Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 674.777 Artikeln · 3,60 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Fotografie
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Wirtschaft
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Fotografie
8.
Dienstprogramme
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Medizin
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sport
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Medizin
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Soziale Netze
7.
Spiele
8.
Dienstprogramme
9.
Spiele
10.
Produktivität

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Thriller
5.
Thriller
6.
Thriller
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Drama
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Songs

1.
P!nk
2.
Kay One
3.
Axwell Λ Ingrosso
4.
Alan Walker
5.
J Balvin & Willy William
6.
Macklemore
7.
ZAYN
8.
Imagine Dragons
9.
Ed Sheeran
10.
Michael Patrick Kelly

Alben

1.
Macklemore
2.
Foo Fighters
3.
London Philharmonic Orchestra & David Parry
4.
The Killers
5.
Helene Fischer
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Kygo
8.
Mert
9.
Die drei ???
10.
Andrea Berg

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Andreas Gruber
4.
Lucinda Riley
5.
Nina Ohlandt
6.
Jo Nesbø
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Jo Nesbø
9.
Sven Regener
10.
Andreas Gruber
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

291 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

9. März 2017

Kommentar: Nintendo und eigene Hardware

[​IMG]

Nintendo hat seit geraumer Zeit einige Probleme mit der eigenen Hardware. Am oberen Ende schafft es der Konzern nicht mehr, mit den ausgewachsenen Spielekonsolen wirklich mitzuhalten, am anderen Ende punkten mittlerweile Smartphones, respektive diverse TV-Boxen, viel preisgünstiger als Casual Konsolen. Die Frage bleibt: Soll und wird Nintendo weiterhin eigene Hardware bauen?

So sehr ich...

Kommentar: Nintendo und eigene Hardware
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Extravagant und teuer: Neues Louis Vuitton-Case für das iPhone

Louis Vuitton hat drei neue iPhone-Hüllen vorgestellt. Die Teuerste kostet mehr als ein iPhone und sogar mehr als ein MacBook Pro. Dafür ist sie aus Krokodilleder und mit Metallbeschlägen versehen. Und nicht vergessen: Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EncImageMaker 1.2.6 - $3.99

EncImageMaker builds encrypted or non-encrypted disk images from folders. Supports writable disk images (dmg) and sparseimage.



Version 1.2.6:
  • Initial release


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RamDiskCreator 1.0.2 - $9.90

RamDiskCreator lets you create a RAM disk or virtual disk of a given size. This is useful if you want to temporarily store data without writing them to a storage media, or if you need a high-speed data source.



Version 1.0.2:
  • Performance improvements


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Messenger Day: Facebook baut neuen 24 Stunden Status ein – genau wie WhatsApp Status und Snapchat Stories

Snapchat setzt schon seit längerem darauf, seit kurzem auch WhatsApp und nun ist auch der Facebook Messenger mit von der Partie. Die Rede ist von einem Status, den Anwender hinterlegen können und der sich nach 24 Stunden automatisch löscht. So sollen Anwender Tag für Tag angehalten werden, einen kurzen Status-Bericht aus ihrem Leben zu hinterlegen, der von Freunden und Bekannten mitverfolgt werden kann.

Facebook präsentiert Messenger Day

Nein, Messenger Day ist kein neuer Messenger aus dem Hause Facebook, sondern eine neue Funktion im bisherigen Messenger. Erst wenige Tage ist es her, dass WhatsApp (gehört zu Facebook) mit WhatsApp Status einen neuen Status eingeführt hat, der nach 24 Stunden automatisch wieder verschwindet. Diese neue Funktion wird von Anwendern nicht wirklich angenommen und es hagelte bereits ordentlich Kritik. Mittlerweile arbeitet WhatsApp daran, den alten Status optional wieder einzuführen.

Nun ist der Facebook Messenger an der Reihe und Facebook setzt abermals auf das Konzept von Snapchat Stories. Wie Facebook heute bekannt gegeben hat, startet Facebook Day nun global, nachdem es zunächst in ausgewählten Regionen getestet wurde. Wir machen es kurz: Im Facebook Messenger Day habt ihr ab sofort die Möglichkeit, ein Foto oder Video mit einem Text, Emoji etc. zu versehen und dieses an eure „My Day“ Pinnwand zu hängen. Ihr entscheidet, wer eure My Day Pinnwand sehen darf. Nach 24 Stunden verschwindet das Foto bzw. das Video wieder.

Wahlweise nehmt ihr ein neues Foto oder Video auf und teilt es, oder ihr bedient euch an eurer Foto-/Video-Mediathek. Eure Freunde und Bekannte können natürlich auf eure neue „Messenger Day“ Nachricht antworten und euch über den Messenger eine Nachricht zukommen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Renault startet CarPlay-Offensive

Der französische Autobauer Renault will ab April 2017 in seinen neuen Fahrzeugen Apple CarPlay unterstützen. Auch Android Auto wird über die Zusatzoption R-Link 2 in den Modellen Megane, Scenic und Talisman unterstützt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple macht den App Store ungemütlicher - für Entwickler

Ein Nachteil des (Mac) App Store ist, wie lange es dauert, auf einen Fehler reagieren zu können. Schnelle Bugfix-Updates, die man früher innerhalb von Minuten an die Kunden bringen konnte, benötigen via App Store mindestens einen Tag - nämlich so lange, bis die neue Version von Apples Review-Team überprüft wurde. Für Notfall-Updates sieht Apple zwar einen "Expedited Review" vor, der die Zeit im...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone ab 2018 wohl mit noch mehr Grafik-Power

Es ist schon ausgesprochen beeindruckend, was Smartphones heutzutage für eine Rechenpower besitzen und dadurch auch in der Lage sind, brilliante Grafiken auf das hochauflösende Display zu zaubern. Apple marschiert dabei gerne mit dem iPhone vorweg und so könnte es durchaus sein, dass das Smartphone aus Cupertino dann auch eines der ersten Geräte sein wird, welches die neue "Furian"-Plattform des Grafikchip-Herstellers Imagination Technologies enthält. Ab kommendem Jahr sollen die Nachfolger-Chips der "Rogue"-Plattform, die Apple aktuell auch im iPhone verwendet, für Mobil-Geräte bereitstehen und fortan noch einmal spürbar besser Grafiken bieten.

Die allgemeine Leistung soll mit der neuen Plattform um bis zu 35% verbessert werden, bezogen auf Spiele soll die Leistungssteigerung sogar bei 70% bis 90% liegen. Passend zu Apples aktuellem Interessensgebiet eignen sich die neuen Chips übrigens auch hervorragend für Virtual und Augmented Reality. Man darf schon gespannt sein, was Apple und die (Spiele-)Entwickler dann aus den neuen Möglichkeiten machen werden. (via MacWorld)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wikileaks meldet iPhone Schwachstellen, Apple hat meiste behoben

Schwachstellen gibt es überall. Apple setzt aber viel daran, solche aus Software zu eliminieren und die bestmögliche Sicherheit für Kundinnen und Kunden zu gewährleisten.

Wikileaks hat diese Woche etliche Dokumente veröffentlicht in denen zu lesen ist, wie iOS (und auch andere) Geräte zu knacken sind. Die Anschuldigung wurde erbracht, dass Firmen dafür bezahlt wurden Sicherheitslücken absichtlich offen zu lassen.
US Sicherheitsfirmen können so Smartphones einfacher ausspionieren.

Apple hat sich dazu in einer Stellungnahme über TechCrunch gemeldet und sagt, dass die meisten der genannten Lücken bereits geschlossen sind.

“Apple is deeply committed to safeguarding our customers’ privacy and security. The technology built into today’s iPhone represents the best data security available to consumers, and we’re constantly working to keep it that way. Our products and software are designed to quickly get security updates into the hands of our customers, with nearly 80 percent of users running the latest version of our operating system. While our initial analysis indicates that many of the issues leaked today were already patched in the latest iOS, we will continue work to rapidly address any identified vulnerabilities. We always urge customers to download the latest iOS to make sure they have the most recent security updates.“

Und zu deutsch

„Apple ist zutiefst verpflichtet, die Privatsphäre und Sicherheit unserer Kunden zu schützen. Die Technologie, die in das heutige iPhone eingebaut ist, stellt die beste Datensicherheit für die Verbraucher zur Verfügung, und wir arbeiten ständig daran, es so zu halten. Unsere Produkte und Software sind so konzipiert, dass sie schnell Sicherheitsupdates in die Hände unserer Kunden bekommen. 80 Prozent der Nutzer, haben aktuell die neueste Version unseres Betriebssystems installiert. Während unsere anfängliche Analyse anzeigt, dass viele der heute ausgetretenen Probleme bereits in der neuesten iOS gepatcht wurden, werden wir die Arbeit fortsetzen, um schnell erkannte Schwachstellen zu lösen. Wir fordern die Kunden immer auf, das neueste iOS herunterzuladen, um sicherzustellen, dass sie die neuesten Sicherheitsupdates haben. „

Es ist daher emens wichtig, stets die neuste Version von iOS auf dem iPhone zu installieren. Updates bringen nicht nur sichtbare Veränderungen, sondern beheben auch Probleme und Sicherheitslücken welche sonst offen bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siris Sprachfähigkeiten: Was steckt hinter dem Sprachtalent?

Es geht nicht mehr ohne. Persönliche Sprachassistenten sind fest in die Betriebssysteme integriert. In dem Bereich der Lokalisierung ist Apple unangefochten an der Spitze der digitalen Helfer. Siri unterstützt 24 Sprachen mit über 36 Länderdialekten. Im Gegensatz dazu, kann der Google Assistent nur fünf Sprachen und Amazons Alexa nur zwei.

Reuters hat sich nun genauer angeschaut, was hinter dem Sprachtalent von Siri steckt und lässt sich von Apples Leiter der Sprachabteilung einen Einblick in die harte Arbeit der Sprachschule geben.

Siri wird Erwachsen

Alex Acero, Leiter des Sprach-Teams bei Apple, erklärt in dem Interview, wie die Evolution von Siri vonstatten ging. Zunächst basierte der Dienst noch auf ein Spracherkennungssystem von Nuance. Wir erinnern uns, damals war der Sprachassistent Nina von Nuance bereits ein kleines Highlight.

Mit der Weiterentwicklung von Siri, entwickelte Apple eine eigene Plattform, die besonders das Verständnis und die Lernfähigkeit der Software verbesserte.

Im Bezug auf die unterstützten Sprachen, zeigt sich wie viel Aufwand hinter der Technik steckt. Zunächst werden Menschen, welche die neue Sprache sprechen in ein Studio eingeladen um verschiedene Absätze und Wortlisten zu lesen. Hier ist es wichtig auch verschiedene Dialekte und Akzente einzubeziehen.

Die menschliche Sprache wird aufgezeichnet und transkribiert. Somit wird gesprochener Text in eine für das System verständliche fixierte Form umgewandelt. Diese Roh-Trainingsdaten werden dann in ein algorithmisches Maschinen-Trainingsmodell eingegeben. Hierbei kann sich der Algorithmus im Laufe der Zeit automatisch verbessern, da er mit mehr Daten trainiert wird.

Die Interpretation erfolgt jedoch nicht komplett über das Trainingsprogramm. Je nach Situation, müssen die Techniker die Sprachaufnahmen anpassen, um die Fehlerquote so gering wie möglich zu halten.

Die Beförderung von der Schreibkraft zum persönlichen Assistenten

Die erfassten Daten werden nicht sofort für Siri umgesetzt, zunächst wird eine neue Sprache in der Regel für die Diktat-Funktion eingeführt. Hier ist es Apple möglich weitere anonyme Sprachbeispiele von den Nutzern zu erfassen und zu analysieren.

Die neuen Rohdaten enthalten jedoch oft Störgeräusche und müssen für die Weiterverarbeitung angepasst werden. Apple produziert und sammelt solange Sprachbeispiele und verarbeitet diese, bis das System akkurat reagiert. Erst dann wird die Funktion für Siri in der entsprechenden Sprache freigeschaltet.

Anschließend ist Siris künstliche Intelligenz in der Lage die neue Sprache zu erkennen und entsprechend zu antworten. So entwickelt Apple Siris Sprachfähigkeiten immer weiter. Den letzten Sprachkurs hat Siri gerade erfolgreich absolviert. Ab iOS 10.3 und macOS 10.12.4 erzählen Apple Geräte ebenfalls im Shanghai-Dialekt, auch Shanghaiisch oder Shanghainesisch genannt, den neuesten Witz oder wie das Wetter wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Künstliche Intelligenz: Apple rüstet Teams weiter auf

Apples Teams für künstliche Intelligenz und Machine Learning sitzen in Seattle.

In den letzten Wochen wurden die Abteilungen ausgeweitet. Laut Informationen von GeekWire hat Apple zusätzliche Etagen ausgebaut, um weitere Mitarbeiter anstellen zu können.

Carlos Guestrin, Apples Leiter für Machine Learning, sucht demnach ausgewiesene Experten, die an künstlicher Intelligenz interessiert sind und ihre Ideen in Produkten umsetzen können.

Die Latte für neue Angestellte liegt sehr hoch, doch für Guestrin ist die Suche nach ihnen spannend. Für ihn stellt künstliche Intelligenz eine emotionale Bindung zum Gerät her. Es komme darauf an, wie gut das ein Gerät seinen Besitzer verstehe und auf seine Wünsche eingehe.

Ehemaliges Turi -eam arbeitet an Technologien der nächsten 3-10 Jahre

Carlos Guestrin ist ein Universitätsprofessor und der Gründer der Firma Turi, die sich auf künstliche Intelligenz spezialisierte und von Apple letztes Jahr aufgekauft wurde.

In Seattle arbeitet das Team abgeschirmt von Apples Hauptsitz an Zukunftstechnologien, die angeblich erst in drei bis zehn Jahren marktreif werden und dann in Apple Produkten eingesetzt werden könnten.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Notizen App

Zugegeben, Notizen.app ist nicht gerade Apples großer Wurf, dennoch ganz nützlich. Hier dazu ein aktueller Workflow den ich zur Zeit nutze:

  • Erstelle Notiz mit # Kunst
  • Erstelle Ordner “Kunst”
  • Notiz #Kunst in Ordner “Kunst” verschieben

Entdecke ich einen interessanten Künstler, wird Link via “Teilen” Funktion aus Safari Browser heraus zu Notizen.app verschoben. Dabei darauf achten das er in Notiz #Kunst landet.

Nächster spannender Künstler: ebenso Link via “Teilen” Funktion aus Safari Browser heraus zu Notizen.app verschoben. Wieder in bereits bestehende Notiz #Kunst. Dadurch entsteht so ein Dokument voller Links.

Wähle ich nun Ordner “Kunst” aus, lande ich sofort zu meinen Links. Dadurch das auch viele Dokumenten via Kontext-Menü zu Notizen.app gesendet werden können, schiebe ich lässig PDFs oder das eine oder andere Bild dorthin. Am Ende des Tages, sieht es so aus:

Dank iCloud kann ich von jedem Mac, iPhone, iPad auf meine Sammlung zugreifen, erweitern, löschen. Optisch kein Augenschmaus, aber effektiv.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airselfie - diese Drohne ist so groß wie Ihr iPhone

Eine Drohne, deren einziger Zweck das Anfertigen von Selbstporträts ist - die gibt es wirklich. AirSelfie heißt die fliegende Kamera, die so groß ist wie ein Smartphone und in ihren Gehäuse vier Propeller unterbringt. Gesteuert wird die Airselfie über das iPhone.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das macOS Dock kann mehr als man denkt.

Das Dock in macOS hilft beim schnellen Zugriff auf Programme, Fenster und Dateien. Aber das Dock kann weit mehr als das. Diese teilweise unbekannten Möglichkeiten hat Josh Centers bei TidBITS festgehalten in einem ausführlichen Artikel. Selbst alte Hasen wie ich konnten hier und da noch was dazu lernen.

Gesehen drüben bei aptgetupdate: macOS Hidden Treasures: The Dock

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Stores: Genius-Training nicht mehr in Cupertino – neue In-Store Web-Seminare

In den Apple Stores arbeiten zahlreiche Mitarbeiter in unterschiedlichen Funktionen. Einige der Mitarbeiter werden im Apple Hauptquartier in Cupertino auf ihre Aufgabe geschult. Unter anderem schickte Apple bisher die Chefs der Apple Stores sowie die sogenannten Genius nach Cupertino. So wurden Genius drei Wochen lang in Cupertino ausgebildet. In Ausnahmefällen fand das Training auch auf dem Apple Campus in Austin oder Atlanta statt. Wie nun bekannt wird, hat Apple die Trainings-Methode umgestellt.

Genius-Training nicht mehr in Cupertino – neue In-Store Web-Seminare

Wie es scheint, hat Apple das Genius-Training in Cupertino durch In Store Web-Seminare ersetzt. Die Kollegen von Macrumors konnten dies von verschiedenen Insidern in Erfahrung bringen. Genius absolvieren nun im Selbststudium verschiedene Seminare, um der Aufgabe gerecht zu werden. Dafür stellt Apple verschiedene Referenz-Materialien zur Verfügung. Das neue Trainingsprogramm beinhaltet das Anschauen verschiedene Seminare, die über das Apple Technical Learning Administration System oder ATLAS bereit gestellt werden.

In Cupertino setzte Apple auf ein kleines Trainingszentrum mit einer nachgebauten Genius Bar mit Macs. Dort konnten die Schützlinge geschult werden und Reparaturen durchführen. Der Wechsel zu dem neuen Trainingsprogramm beinhaltet ein reines Selbststudium ohne physikalische Hardware.

Aus welchem Grund Apple die Umstellung vorgenommen hat, ist nicht ganz klar. In den letzten Wochen wurden Apple Store Manager darüber informiert. Es ist unklar, ob die Veränderung dauerhaft vorgenommen wird, oder ob sich Apple eine Hintertür aufhält. Möglich ist auch, dass das Training zukünftig im Apple Park stattfindet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skoove: Eigenständig Klavier lernen mit über 250 Lektionen für Einsteiger und Fortgeschrittene

Ihr wolltet immer schon einmal richtig in die Tasten hauen und Klavier spielen lernen? Dann besteht ab sofort mit Skoove die Möglichkeit, dieses Vorhaben umzusetzen.

Skoove 1

Skoove (App Store-Link) wurde frisch im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich zunächst kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Während die Nutzung der ersten Lektionen einer beliebigen Lernstufe gratis nutzbar sind, wird für das Freischalten aller Inhalte ein kostenpflichtiges Abonnement fällig. Letzteres schlägt mit 13,99 Euro/Monat, 27,99 Euro/3 Monate bzw. 83,99 Euro/Jahr zu Buche. Die Installation von Skoove ist ab iOS 9.3 oder neuer sowie bei etwa 59 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät möglich – auch eine deutsche Lokalisierung wird bereits angeboten.

„Beginne deine Reise in die Welt der Musik jetzt“, lautet das Credo der Skoove-Entwickler von Learnfield. „Skoove beinhaltet 250 Lektionen mit umfassenden Kursen für Einsteiger bis Fortgeschrittene. […] Unsere App hört dir beim Spielen zu, verfolgt deine Lernfortschritte und gibt Tipps, wie du dich verbessern kannst. Lerne Songs, die Musiktheorie dahinter und die richtige Spieltechnik dazu.“

Bevor man allerdings virtuos in die Tasten hauen kann, ist es vorab vonnöten, einen eigenen Account in der App zu erstellen. Direkt im Anschluss stehen verschiedene Lektionen bereit, darunter Chart Hits, klassische Stücke, Improvisation oder auch Übungen zur richtigen Technik. Ohne ein eigenes Klavier oder Keyboard geht allerdings in dieser App nichts: Skoove ist nicht darauf ausgelegt, auch am iPhone oder iPad über eine virtuell eingeblendete Klaviatur erste Stücke spielen zu lernen. Nichts desto trotz lassen sich auch ohne eigenes Instrument alle Lektionen vom Nutzer anschauen.

Auswertung erfolgt über Mikrofonzugriff des iOS-Geräts

Skoove 2

Damit Skoove erkennen kann, ob man die richtigen Töne auf Klavier oder Keyboard trifft, ist es notwendig, der App den Zugriff auf das Mikrofon des Geräts zu gestatten. Das iOS-Device sollte dann über der Klaviatur platziert werden und kann während der Lektionen dort verbleiben. Letztere lassen sich pausieren, verfügen über einführende Erklärungen zu Tönen, Technik und Musikkonzepten und werden allein über das Mikrofon ausgewertet. Neben Rock, Pop und Jazz finden sich auch viele klassische Stücke. Zu den integrierten Interpreten und Komponisten zählen The Beatles, Amy Winehouse, Ludwig van Beethoven, John Legend und Coldplay.

Hat man sich für ein kostenpflichtiges Premium-Abo in Skoove entschieden, steht dem musikliebenden Nutzer zudem ein persönlicher Support zur Verfügung, der sich um Fragen rund um den Klavierkurs kümmert. Das Team von Learnfield verspricht zudem, jeden Monat neue Lektionen zum eigenen Katalog hinzuzufügen, um die „Reise in die Musik so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten“. Günstiger als wöchentlicher Klavierunterricht ist Skoove allemal – käme eine solche App in Frage, um Klavier spielen zu lernen?

WP-Appbox: Skoove - Klavier lernen (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Skoove: Eigenständig Klavier lernen mit über 250 Lektionen für Einsteiger und Fortgeschrittene erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit iTopnews Code: Akku und Lightning-Kabel bis 35 Prozent günstiger

Jetzt können wir Euch exklusive Gutschein-Codes des Zubehör-Anbieters Askborg weiterreichen.

Für iTopnews-Leser hat Askborg gleich drei spezielle Codes bereitgestellt. Ihr erhaltet jeweils 4 Euro Rabatt. Solltet Ihr also gerade auf der Sache nach Powerbank, Lightning-Kabel oder KFZ-Ladegerät mit Lightning sein, lohnt sich der Blick.

Die Übersicht zu allen drei Gutscheinen – so spart Ihr

  • Lightning-Kabel, 1 Meter
    MFi-zertifiziert, Nylon grau
    mit Code I4OPNEWS
    5,99 statt 9,99 Euro
  • ChargeDrive 2
    Lightning KFZ-Ladegerät
    mit Code I4OPNEWS
    9,99 statt 13,99 Euro
  • ChargeCube
    5200 mAh Powerbank
    mit Code I4OPNEWS
    6,99 statt 10,99 Euro

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aquapolis – Stadt Bauen & Bauernhof Spiel

Baue eine blühende Unterwasser Stadt und rette den Planet während eines erstaunlichen KOSTENLOSEN Spiels!
Was passierte mit der Erde in der fernen Zukunft? Warum der ganze Planet mit dem Wasser bedeckt und von den unbekannten klugen Wesen bevölkert ist?
Finde die Antworten auf diese Fragen gemeinsam mit einer genialen Professorin, bezaubernden Lana und einem charismatischen Kapitän.

*NOCH*

Helfe den lokalen Bewohnern ein verlassenes Dorf in eine gediehene Metropole zu verwandeln.
Baue eine moderne Unterwasser Stadt mit einer entwickelten Infrastruktur. Bringe den Unterwasser Stadtbewohnern alle Feinheiten der modernen Technologien bei.
Finde die Reste der Zivilisation und entziffere die Botschaften des unglücklichen Wissenschaftlers.

*BESONDERHEITEN DES SPIELS*

– BAUE mehr als 80 einmalige Gebäuden und Dekorationen für Ihre Stadt
– MACHE hundert von den interessanten Aufgaben und Dialogen mit
– LERNE unterschiedliche Technologien
– SAMMLE die Kollektionen des nützlichen Inventars
– SPIELE gemeinsam mit den Freunden
– VERTIEFE DICH in die Atmosphäre der Unterwasser Stadt dank der beeindruckenden 3D-Graphik und Animation

WP-Appbox: Aquapolis - Stadt Bauen & Bauernhof Spiel (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin Audio+Charge RockStar

Mit dem iPhone 7 ist der bewährte Kopfhöreranschluss verschwunden. Wir alle haben in unzähligen Podcasts davon gehört und in noch mehr Blogs darüber gelesen. Die Welt geht unter und Apple ist dem Untergang geweiht. Aber ganz ehrlich – vermisst habe ich den Kopfhöreranschluss noch nicht. Der Lighning auf 3,5mm-Kopfhöreranschluss-Adapter liegt noch quasi unbenutzt in meiner Adapter-Tasche.

Letzte Woche war ich jeodch geschäftlich in Miami und der Flug nach Florida zieht sich, wie Kaugummi. So ganz ohne Zusatzakku würde mein Telefon die Strecke nicht überleben, aber das ist kein Problem, denn seit mitte 2015 leistet ein AmazonBasic Zusatzakku mit 10000mAh bei mir seinen Dienst.  Leider musste der Flug günstig sein und so flog ich mit TAP (nette Airline, blöde Flieger) über Lissabon und das Board-Entertainment war beim besten Willen nicht überzeugend :(

So da sitzt man nun und ärgert sich – außer man war „schlau“ und hat sich für €39.99 einen Lightning Audio+Charge RockStar von belkin gekauft. 40 Euro, das ist eine Hausnummer bei der man schlucken muss und so richtig „schlau“ habe ich mich bei dem Kauf nicht gefühlt.

Der erste Gedanke – eindeutig zu teuer und der Eindruck ist auch nicht ganz unbegründet. Die gute Nachricht das Ding taugt und funktioniert gut und hat mich sowohl auf dem Hin- als auch dem Rückflug gut unterhalten und dafür gesorgt, dass ich am Zielort mit 100% Akkuleistung „an den Start“ gehen konnte.

Viel zu berichten gibt es da also nicht: Das Ding sieht genau so aus, wie auf den Bildern und verrichtet seinen Zweck hervorragend. Das Kabel ist ein wenig sehr steif, was im Flieger kein Problem war, aber beim mal schnell in der Manteltasche das Telefon aufladen, während man z.B. Under the Radar hört, ist das dann doch was blöd. Auch darf man nicht vergessen, dass das Gerät zwei Lighning-Ports hat, so dass die Noise-Cancelling-Headphones nur über den „jungfräulichen“ Apple Adapter zum Einsatz hätten kommen können.

Zur gleichen Zeit hatte ich von einer netten Firma auch einen alternativen Adapter mit dabei, ohne MFI Zertifizierung, dafür mit einem 3.5mm Kopfhöreranschluss. Mein Plan war es die beiden zu vergleichen. Während ich das Belkin Produkt selbst gekauft habe, war der andere Adapter für eine Produktbesprechung überlassen worden. Leider hat das gute Stück dann keine Stunde durchgehalten – der Kaufpreis der Alternative wäre mit €14,99 eine echte Kampfansage geworden. In der Stunde, in der der Adapter ging, konnte ich keine Vor- oder Nachteile zum deutlich teureren Belkin-Produkt wahrnehmen, fand sogar das flexiblere Kabel als sehr angehem. Leider war mir die Lebensdauer von einer Stunde dann doch ein wenig kurz;) Von welcher Firma das andere Gerät nun war, mag ich noch nicht sagen, erst mal schauen, ob es vielleicht nur Pech war.

Also zurück zum Belin-Adapter: für den Nicheneinsatz, den ich hier sehe (lange Zugfahrten, lange Flugreisen) ist es eine gute Investition, zu allen anderen Zeiten würde ich das Ding als überteuet bewerten.

Warum veröffentliche ich das?

Für diesen Beitrag wurde ich nicht bezahlt, das Produkt wurde mir zur Besprechung auch nicht überlassen, sondern von mir bei Amazon gekauft. Ich veröffentliche den Beriht also als reinen Erfahrungsbericht und hoffe Dir damit geholfen zu haben

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger mit neuer Snapchat Stories ähnlicher Funktion

Irgendwie drängt sich ein wenig der Verdacht auf, als gingen den Facebook-Entwicklern ein wenig die neuen Ideen aus. Erst kopiert WhatsApp (kostenlos im AppStore) mit seinem neuen, nach einer Zeit wieder verschwindenden Status Snapchat (kostenlos im AppStore), nun zieht auch der Messenger der Konzern-Mutter nach. Im Facebook Messenger (kostenlos im AppStore) rollt das soziale Netzwerk aktuell nämlich eine neue Funktion aus, die der Snapchat-Funktion Stories ähnelt. Mit "Messenger Day" lassen sich Bild-Nachrichten verschicken, die sich nach 24 Stunden von selbst zerstören und entsprechend nicht mehr abgerufen oder betrachtet werden können. In der aktuellsten Version der Messenger-App wird die neue Funktion von Facebook in den kommenden Tagen automatisch aktiviert. Sie kann anschließend über die Kamera-Funktion genutzt werden, wo die Schnappschüsse dann auch direkt mit verschiedenen Buttons und Stickern verziert werden kann. Alle Details zu "Messenger Day" beschreibt Facebook in einem zugehörigen Blog-Post.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: Seit Wochen mit Datennetz-Problemen im Ruhrgebiet

Vodafone Giga SpeedDer Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone kämpft seit über drei Wochen mit massiven Performance-Einbußen seiner Datennetzwerke in den Postleitzahlbereichen 40xxx-55xxx und kennt das Problem. Passiert ist bislang jedoch noch nichts. Während sich der Osten der Republik aktuell über massive Performance-Probleme des Kabelanbieters Telecolumbus echauffiert, melden sich Vodafone-Nutzer aus dem Westen bereits seit Anfang Februar zu Wort. In […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyse: Mac-Marktanteil legt weiter zu

StatCounter hat neue Marktanteilszahlen zu Computer-Betriebssystemen vorgelegt. Demnach hat sich der Aufwärtstrend beim Mac fortgesetzt. Im Februar ist der weltweite Mac-Marktanteil auf 11,6 Prozent geklettert – nach 9,3 Prozent im Februar 2016 und 9,1 Prozent im Februar 2015.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Premium-In-Ears und iPhone-Mikro von SHURE

SHURE, die Firma aus den USA, die sonst professionelle Musiker ausstattet, erobert den Consumer-Markt. 

Wir haben uns das Zubehör in den letzten Tagen genauer angeschaut und stellen Euch zwei hochwertige Kopfhörer und ein Mikrofon für das iPhone vor.

Da das iPhone 7 keinen Kopfhörer-Anschluss mehr besitzt und der mitgelieferte Adapter eine etwas schlechtere Soundqualität liefert, solltet Ihr diese hochwertigen Kopfhörer vielleicht eher mit den Vorgängermodellen des iPhone 7 nutzen.

Das Mikrofon spielt aber super mit dem iPhone zusammen und ist für Aufnahmen unterwegs äußerst praktisch. Dazu aber später mehr, zunächst ein Blick auf die Shure In-Ear-Kopfhörer.

SHURE SE215, das Modell für Einsteiger

Das Einsteigermodell im Profibereich der In-Ear Kopfhörer von SHURE bietet – das Wichtigste vorweg – einen hervorragenden und sehr warmen Sound mit dynamischem Bass. Störende Außengeräusche werden um bis zu 90 Prozent abgeschirmt, was einerseits auf der Bühne hilft, andererseits auch in der Bahn dazu führt, dass die Musik nicht so laut sein muss. So wird Euer Gehör geschont.

Der Klinkenstecker, den Ihr nur über einen Adapter an Euer iPhone 7 anschließen könnt, soll für einen optimalen Datenfluss sorgen. Ein austauschbares und robustes Kabel ermöglicht es, dass Ihr bei einem Defekt nicht die kompletten Kopfhörer wegwerfen müsst.

Die SE215-K-E Kopfhörer könnt Ihr für 109 Euro in Schwarz, Weiß oder Transparent kaufen. Der Frequenzbereich liegt bei 22 Hz – 17,5 kHz, die Geräuschabschirmung bei bis zu 37 Dezibel.

Die Kabellänge misst stattliche 162 cm Im Lieferumfang enthalten ist eine schicke Transporttasche samt einer guten Auswahl an sechs unterschiedlichen Ohrpassstücken.

Die SE215 überzeugen bei Klang und Verarbeitung, der Preis ist aus unserer Sicht fair.

SHURE SE535, die nächste Stufe

Seid Ihr auf der Suche nach einem noch besseren Klang, könnt Ihr die SE535 von SHURE ausprobieren. Hier liefern gleich drei verschiedene integrierte Lautsprecher einen nahezu optimalen räumlichen Sound.

Ein Hochtonlautsprecher ist für eine saubere Trennung von Höhen und Mitten zuständig, während zwei Tieftöner ausgewogene, aber deutlich akzentuierte Bässe liefern.

Der SE535-CL-E ist ebenfalls mit austauschbaren Kabeln und einem vergoldeten Klinkenstecker ausgestattet. Die Geräuschabschirmung liegt bei bis zu 37 Dezibel und der Frequenzbereich bei 18 Hz – 19 kHz.

Im Lieferumfang enthalten sind gleich acht verschiedene Ohrpassstücke, ein Transport-Case, ein 6,3 mm Klinken-Adapter, ein Flugzeugadapter und ein Lautstärkeregler. Dieses Premium-Paket hat seinen Preis: Ab 436 Euro bekommt Ihr also einen sehr professionellen In-Ear-Kopfhörer in den Farben Transparent, Rot oder Bronze.

SHURE MV88: Das Mikro für YouTuber und fürs iPhone 7

Während die Kopfhörer von SHURE nur über einen Klinkenstecker funktionieren, ist das mobile Mikrofon MV88 von SHURE eher etwas für Euer iPhone 7. Aber generell eignet es sich natürlich für alle iPhones und iPads der neueren Generationen.

Es wird per Lightning-Anschluss mit Smartphone oder Tablet verbunden und liefert im Zusammenspiel mit der kostenlosen App ein erstaunlich klares Klangbild.

Der eingebaute Windschutz und die Schwenk- und Drehbarkeit in alle Richtungen machen das robuste Mikrofon zu einem guten Begleiter, um unterwegs gute Stereo-Sounds aufzunehmen.

Natürlich wird wohl kaum einer von Euch ein komplettes Album im Bus einsingen, aber gerade für Podcast und Videoaufnahmen, also für YouTuber, ist das MV88 sehr praktisch. Immerhin liefert es zur sehr guten iPhone-Kamera dann den angemessenen Sound. Das MV88 von SHURE ist mit 159 Euro ausgepreist.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 Bildwörterbuch-Apps von PONS für nur je 99 Cent statt 7,99 Euro

PONS hat uns über eine Rabattaktion informiert, die wir gerne an euch weitergeben möchten.

pons bildwoerterbuch

Fahrt ihr über Ostern in den Urlaub? Könnt ihr die dort gesprochene Sprache? Wer grundlegende Vokabeln lernen möchte, sollte sich jetzt die reduzierten Bildwörterbuch-Apps von PONS ansehen, denn die Vollversion kostet für kurze Zeit nur 99 Cent statt 7,99 Euro – das ist der bisher beste Preis.

Jede Applikation bietet mehr als 15.000 Wörter in verschiedenen Kategorien wie Bildung, Freizeit, Unterwegs, Notfälle und mehr. Nach dem kostenlosen Download könnt ihr eine Kategorie gratis ausprobieren, die Vollversion kann dann per In-App-Kauf reduziert freigeschaltet werden. Auf den einzelnen Karteikarten findet man eines oder mehrere Wörter, die auch bezüglich der Aussprache vorgelesen werden.

Einzelne Objekte und Karten können einer Merkliste hinzugefügt werden, um diese später einfacher wiederholen zu können. Alternativ kann man sämtliche Begriffe und Übersetzungen kapitelübergreifend über eine integrierte Suche ausfindig machen. Neben dem Modus “Lernen” ist auch der Modus “Spielen” verfügbar. Hier muss man Begriffe den richtigen Bildern oder Markierungen zuordnen und so das zuvor gelernte Wissen richtig anwenden.

Vollversion mit allen Inhalten kostet nur 99 Cent

Die einzelnen Kapitel müssen seperat auf iPhone oder iPad geladen werden und sind danach auch offline verfügbar. So ist der Download der Applikation nur etwas mehr als 20 MB groß, die Kapitel selbst sind im Schnitt 35 MB groß. So könnt ihr selbst entscheiden, welche Daten und Vokabeln ihr mitnehmen wollt.

Wenn auch ihr das öde Pauken von Vokabeln leid seid, könnt ihr hier die Vokabeln direkt mit Bildern in Verbindung bringen. Falls ihr euren Vokabelschatz aufbessern wollt, greift jetzt zum reduzierten Schnäppchenpreis zu. Einen ersten Eindruck der Applikation findet ihr unten im Video.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel 7 Bildwörterbuch-Apps von PONS für nur je 99 Cent statt 7,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerVR Furian: Neue GPU könnte 4k-iPhone ermöglichen

Der Mobil-GPU-Spezialist Imagination Technologies hat eine neue Grafikeinheit für Smartphones vorgestellt, die die Performance in Mobilgeräten dramatisch steigern soll. Käme sie im iPhone zum Einsatz, könnte Apple womöglich bald 4k-iPhones bringen. Der Grafikspezialist Imagination Technologies hat ein neues Mitglied seiner PowerVR-GPU-Familie vorgestellt. In einer länglichen Ankündigung führt das Unternehmen aus, wie leistungsfähig der neue PowerVR (...). Weiterlesen!

The post PowerVR Furian: Neue GPU könnte 4k-iPhone ermöglichen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CIA-Exploits: Apple bekämpft Sicherheitslücken – Wikileaks gibt Dokumente an Technologie-Unternehmen weiter

Anfang der Woche veröffentlichte WikiLeaks Dokumente, die zeigen, mit welchen Methoden die CIA Smartphones knackt und welche Sicherheitslücken dabei ausgenutzt werden. Laut Apple wurden bereits zahlreiche der dokumentieren Exploits geschlossen, an den restlichen Sicherheitslücken arbeitet man fieberhaft. Nun gibt es Unterstützung von Wikileaks. So gab die Veröffentlichungsplattform zu verstehen, dass man sämtliche Informationen, die man erlangen konnte, an die betroffenen Tech-Firmen weiter geben werden.

Apple bekämpft „CIA-Sicherheitslücken“

Das WSJ meldet sich am heutigen Tag noch einmal zu diesem Thema zu Wort und bestätigt abermals, dass Apple intensiv daran arbeitet, die noch nicht geschlossenen Sicherheitslücken in iOS zu stopfen. Allerdings gebe es zwei Hürden. Zum einen habe man keinen Zugriff auf den Code selbst und man wisse nicht genau, welche Tools genutzt werden.

Die zweite Hürde könnte es sein, dass die jetzt veröffentlichten 8.761 Dokumente nur die Spitze des Eisbergs sein könnten. Laut Wikileaks wurde nur 1 Prozent des Materials, über welches man in dieser Angelegenheit verfügt, veröffentlicht.

Apple selbst betont bereits am gestrigen Tag, dass man einen Großteil der bekannt gewordenen Sicherheitslücken bereits beseitigt habe, und dass man an den anderen Exploits bereits arbeitet. Gleichzeitig empfiehlt Apple seinen Nutzern auf die jüngste iOS-Version zu aktualisieren.

Interessanterweise hat sich im Laufe des Tages auch noch einmal Wikileaks zu Wort gemeldet. Die Veröffentlichungsplattform bestätigt in Form von Julian Assange, dass man sich dazu entschlossen habe, sämtliche Details, die man über die CIA Hacking-Methoden besitzt, an die Technologie-Unternehmen weiter geben werde. Dies ermöglich es diesen, deutlich schneller zu reagieren und die Lücken zu schließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clouds für Apple-Anwender im Vergleich: iCloud und die anderen

Es muss nicht immer die iCloud sein, denn Cloud-Anbieter gibt es etliche – und viele davon sind günstiger oder bieten Features, bei denen Apple passen muss. Wir zeigen die besten Alternativen zu Apples iCloud, darunter natürlich Google Drive, Dropbox, aber auch Amazon Drive und One Drive von Microsoft. Welche davon am besten abschneidet, soll der nachfolgende Vergleich zeigen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Änderung der Beschreibung erfordert neue App-Version

Für Entwickler hat es im App Store eine Änderung gegeben, die interessant ist.

Quasi über Nacht ist es nicht mehr möglich, App-Store-Beschreibungen zu ändern, wenn eine App den Review-Prozess bereits durchlaufen hat, fand das US-Blog 9to5Mac heraus. Ein kleiner Rechtschreibfehler in der Beschreibung ließ sich zuletzt immer korrigieren, ohne eine neue App-Version erneut im Store einzureichen.

Ob es sich hier um einen technischen Fehler oder eine neue Regelung handelt, ist noch unklar. Aber aktuell ist es nicht mehr möglich, als Entwickler eine positive Review in einem Blog als Zitat hinzuzufügen und somit die App-Beschreibung im positiven Sinn zu updaten. Auch hier wäre das Einreichen einer neuen Version fällig.

Positiv: In der Regel benötigt Apple nur noch ein bis zwei Tage, um neue App-Versionen in den Store zu winken. Andererseits: Sollte die neue Regel künftig immer gelten, könnte es ein paar mehr Entwickler geben, die wegen eines Rechtschreibfehlers eine neue Version hochladen.

Bildschirmfotos bilden da eine Ausnahme, sie ließen sich auch bisher schon nicht ohne Update der App-Version austauschen, Meta-Daten hingegen schon.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn-CEO äußert sich skeptisch zu Displayproduktion in den USA

Foxconn-CEO äußert sich skeptisch zu Displayproduktion in den USA auf apfeleimer.de

Zum Programm des US-Präsidenten Donald Trump gehört es vor allem, neue Jobs in den USA zu schaffen. Dies soll unter anderem dadurch geschafft werden, dass Firmen angelockt werden, die normalerweise in China & Co. produzieren lassen. Auch Apple und Foxconn sollen eine entsprechende Aktion planen.

Foxconn-CEO mit Skepsis bei US-Displayproduktion

Genauer gesagt soll die Displayproduktion für das Apple iPhone zum Teil in den USA erfolgen. Dazu ist eine Fabrik geplant, die rund sieben Milliarden US-Dollar kosten und über Investoren finanziert werden soll. Diesbezüglich hat sich Foxconn-CEO Terry Gou nun zu Wort gemeldet.

Laut Gou wird es schwierig sein, das Projekt in wenigen Monaten umzusetzen. Gerade der Umstand, dass noch diverse Vorgänge von der Politik legitimiert werden müssen, könnte dafür sorgen, dass sich das Vorhaben deutlich verzögert. Zudem sieht der Foxconn-CEO einen Mangel an Fachkräften in den USA sowie eine schlechte Infrastruktur für diese Art von Produktion.

Bis zu 50.000 neue Jobs in den USA möglich

Sollte das Projekt doch realisiert werden, dann sollen 30.000 bis 50.000 neue Jobs in den USA geschaffen werden. Ob das Ganze aber auch tatsächlich wie geplant umgesetzt werden kann, steht nach den neuen Aussagen von Terry Gou in den Sternen.

Der Beitrag Foxconn-CEO äußert sich skeptisch zu Displayproduktion in den USA erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Bioshock Infinite; Update für PDF Expert; Neue Software für Fritz!Box 7490

Rabatt auf Bioshock Infinite - der ab OS X Mountain Lion lauffähige Egoshooter wird im Mac-App-Store kurzzeitig für 9,99 statt 29,99 Euro angeboten (Partnerlink). Systemanforderungen beachten - bestimmte ältere Grafikchips werden nicht unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PepeLine

PepeLine ist eine einfache und sehr süchtig 3D Schiebe-Puzzle-Spiel. Fordern Sie Ihr Gehirn und tauschen Sie die Fliesen mit den Fingern den Weg, um neu zu erstellen jedes Puzzle zu lösen.

Pepe & Linie wurden in einer magischen Welt verloren. Helfen Sie ihnen, ihren Weg finden, zusammen zu bekommen und die Vielfalt von erstaunlichen Naturen in diesem einzigartigen Spiel erkunden!

EIGENSCHAFTEN:
* EASY GAMEPLAY
– Für Kinder und Erwachsene

* STAPEL DER EPIC STUFEN
– Stunden und Tage Spaß

* UNIQUE BOARDS
– 4×4, 5×5, ZigZag, 3 in 1 und vieles mehr

* Weitere Variationen
– Challenge-Modus, Sternmodus und gegen Uhr

* 7 VERSCHIEDENE MAGIC WELTEN
– Garten, Dschungel, Gebirge, Lava, Wüste, Wald, Boot

* EXTRA-BOX FÜR GROSSE HERAUSFORDERUNG
– Drehbare, Magie, 1 Schritt, usw.

* IN-GAME FUNKTIONEN:
– NEUSTART: Starten Sie eine Ebene schnell.
– UNDO: Haben Sie einen Fehler? Setzen Sie ihn einfach zurück.
– TIPPS: kann eine Ebene lösen? Fragen Sie Ihren treuen Freund.

* LISTEN & ERFOLGE
Schlagen Sie Ihre Freunde Highscore

WP-Appbox: PepeLine (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Aukey, Logitech Harmony und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Sparen bei Zubehör mit Codes von iTopnews

Die heutigen Blitzangebote

ab 15.25 Uhr

Tevina Reise Ladegerät (hier)
Mpow Sport-Kopfhörer (hier)

ab 15.45 Uhr

Aukey Powerbank 20.000 mAh (hier)
Upow 8-Port-Multi-Ladestation iPhone/iPad (hier)

ab 16.15 Uhr

Dylan Noise-Cancelling-Over-Ear-Kopfhörer (hier)
ECandy Noise-Cancelling In-Ears (hier)

ab 16.30 Uhr

Sharp Full-HD-TV 40″ 1080p (hier)

ab 16.40 Uhr
TaoTronics USB-Schreibtischlampe (hier)
Juboury Fitness-Tracker/Armband (hier)

ab 16.45 Uhr

Jackery Akku 20.100 mAh (hier)
6x MicroUSB-Kabel im Paket (hier)
LESHP Mini-Beamer (hier)
Auvi Noise-Cancelling-In-Ears (hier)

ab 16.55 Uhr
Syma Quadcopter-Drohne (hier)

ab 17 Uhr
Blaupunkt BT6-Bluetooth-Speaker (hier)
Epson Eco-Tank-Multidrucker (hier)
MedionLife portabler Plattenspieler (hier)

ab 17.05 Uhr
SoundPeats magnetische In-Ear-Kopfhörer (hier)
Multiport-USB-C-Hub für MacBook/Pro 2016 (hier)

ab 17.15 Uhr

Aukey 7-Port-USB-Hub (hier)

ab 17.25 Uhr

Aukey Ladegerät 5 Ports (Foto/hier)
MedionLife WiFi-Internetradio (hier)

ab 17.30 Uhr

pitaka Aramid iPhone 6 Plus Case (hier)

ab 18 Uhr

Logitech Harmony Touchscreen-Fernbedienung (hier)

ab 18.10 Uhr
Eurom Heizstrahler mit Bluetooth-Speaker (hier)

ab 18.15 Uhr

V7 Monitor 18,5″ (hier)
HipDisk externe Festplatte 500 GB (hier)

ab 18.20 Uhr
Hubsan Quadrocopter Drohne (hier)

ab 18.30 Uhr
Lexar USB-Flashlaufwerk Stick (hier)

ab 18.35 Uhr
Aukey faltbarer On-Ear-Kopfhörer (hier)

ab 18.55 Uhr
uRage 7.1 Gaming-Headset (hier)

ab 19 Uhr
ProNomic 5-Kanal-DJ-Mischpult (hier)

ab 19.15 Uhr

Ecandy Bluetooth Kopfhörer (hier)
Netgear Arlo Smart-Home-Cam (hier)

ab 19.20 Uhr

Sony Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 19.30 Uhr
Digitrade Designer-Notebooktasche (hier)
Jackery 18.000 mAh Akku+Starthilfe (hier)

ab 19.35 Uhr
CaseLogic iPad-Hülle (hier)

ab 19.40 Uhr
oMorc Wireless Mini-In-Ears (hier)

ab 19.45 Uhr

KabelDirekt Dual-KFZ-Ladegerät (hier)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store restriktiv: Text-Korrektur nur noch bei Aktualisierungen

Itunes ConnectiOS-Entwickler, die die Beschreibungstexte ihrer Applikationen von Tippfehlern bereinigen oder um zusätzliche Hinweistexte – etwas mit dem Zitat einer positiven Besprechung – ergänzen wollen, müssen dafür zukünftig eine neue Version ihrer Anwendung in den Store einreichen. Apple, dies ist dem Blogger Bejamin Mayo aufgefallen, hat das nachträgliche Editieren von Beschreibungstexten und Update-Mitteilungen jetzt unterbunden und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-kassiert: Apple verbucht in 2016 rund 80 Prozent aller Smartphone-Gewinne

Wenn es ums Geld verdienen geht, ist Apple im Smartphone-Markt weiterhin King. Die koreanische Zeitung The Korea Herald berichtet, das die diversen iPhone-Modelle laut einem Bericht der Beratungsfirma Strategy Analytics im Jahr 2016 rund 79 Prozent des Gewinns im globalen Smartphone-Markt erwirtschaftet haben. Sämtliche anderen Hersteller dieser Welt zusammen können[...]

Der Beitrag App-kassiert: Apple verbucht in 2016 rund 80 Prozent aller Smartphone-Gewinne erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mission X: Zwei neue interaktive Textabenteuer für Jugendliche vom Carlsen Verlag

Nach einer JIM-Studie aus dem Jahr 2016 besitzen 95 Prozent aller Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren ein Smartphone. Mission X will diese Zielgruppe zum interaktiven Lesen animieren.

Mission X

Sogenannte Textadventures sind eine spezielle Art des Erzählens an der Grenze zwischen Literatur und Game. Anstatt einer vorgegebenen Geschichte nur zu folgen, greift der Leser aktiv in das Geschehen ein. Er trifft permanent Entscheidungen, die ihn auf verschiedenen Pfaden durch die Story und zu unterschiedlichen Auflösungen führen. Dramatischer formuliert: Ausgehend von den Entscheidungen des Lesers geht alles gut aus oder es kommt zur völligen Katastrophe.

Bekannt wurde dieses Genre unter iOS vor allem durch die Lifeline-Reihe von 3 Minute Games, aber auch andere Entwickler kreierten in den letzten Monaten ähnlich aufgebaute textbasierte Abenteuer. Während sich die meisten dieser Anwendungen an ein erwachsenes Publikum richten, geht der Carlsen Verlag einen anderen Weg und veröffentlicht mit Mission X gleich zwei interaktive Games, die jeweils zum Preis von 1,99 Euro im App Store zu kaufen sind. Sowohl „Dark Ride“ (App Store-Link) als auch „Last Society“ (App Store-Link) lassen sich 10 Minuten lang kostenlos anspielen und stehen komplett in deutscher Sprache zum Download bereit.

Zwei düstere Geschichten für jugendliche Abenteurer

In Dark Ride wird der Leser auf eine Mission der besonderen Art geschickt. Was als harmloser Ausflug in den Freizeitpark beginnt, entwickelt sich schnell zum Albtraum: Lars, der kleine Bruder des Lesers, verschwindet spurlos. Offenbar steckt Corvo dahinter, der seltsame alte Mann, den niemand kennt, aber jeder fürchtet. Die Suche nach Lars führt den Leser auf die andere Seite des Parks und erweckt nicht nur die Geisterbahn zum Leben. Wird es dem Leser gelingen, Lars zu retten und Corvos Macht zu brechen?

Anders sieht es in Last Society aus: Dort lebt eine geheimnisvolle Gemeinschaft tief unter der Erde – und der Leser ist ein Teil von ihr. In dieser Gemeinschaft ist alles geregelt, alles wird überwacht. Doch die Frage keimt im Leser auf: Gibt es ein Leben über der Erde? Und welche Entscheidungen müssen getroffen werden, damit die Flucht gelingt?

Das Team vom Carlsen Verlag strebt an, das Genre der Textadventures zeitgemäß zu gestalten, um den User komplett zu involvieren. Mareike Hermes, Leitung Business Development bei Carlsen, berichtet: “Durch die Zusammenarbeit eines erfahrenen Jugendbuchverlags und einem Game-Studio haben wir Textadventures auf eine qualitativ neue Ebene gehoben. Dabei stehen wir in kontinuierlichem Austausch mit unserer Zielgruppe. Beste Voraussetzungen, um Lesen und Smartphone-Nutzung für Jugendliche zusammenzubringen.“

WP-Appbox: Dark Ride (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Mission X: Zwei neue interaktive Textabenteuer für Jugendliche vom Carlsen Verlag erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beleuchtungssystem Nanoleaf Aurora und Netgear Arlo-Sicherheitssystem derzeit im Angebot

Werfen wir schnell einen Blick in die Gadget-Ecke. Dort lässt sich bereits seit einiger Zeit das mit Apples HomeKit-Plattform kompatible Beleuchtungssystem Nanoleaf Aurora (€ 209,90 bei Amazon) beispielsweise bei Amazon bestellen. Grund der neuerlichen Erwähnung ist heute, dass auch Apple das System nun in Form des Nanoleaf Aurora Starter Kit ab sofort über seinen Onlinestore und auch die Retail Stores vertreibt. Zur Erinnerung: Beim Nanoleaf Aurora System handelt es sich um dreieckigen LED-Panels, die beliebig aneinandergesetzt und somit erweitert werden können. Per Klebestreifen kann man sie dann an beliebigen Objekten befestigen. Bis zu 30 Elemente können auf diese Weise miteinander kombiniert werden. Dank HomeKit-Kompatibilität lassen sich die Lichteffekte des Systems sowohl per zugehöriger App (kostenlos im AppStore), aber auch über Siri per Sprachbefehl steuern. Das Nanoleaf Aurora Starter Kit besteht aus neun Elementen und einer zentralen Steuereinheit über die das System gesteuert wird. Das Nanoleaf Aurora Starter Kit kann ab sofort im Apple Store oder über den folgenden Link zum Preis von € 209,90 bei Amazon bestellt werden: Nanoleaf Aurora Starter Kit



YouTube Direktlink

Ebenfalls günstiger bekommt man aktuell bei Cyberport das erst kürzlich bei Amazon reduzierte Kamerasystem Netgear Arlo. Im Gegensatz zum Amazon-Angebot bekommt man im Cyperdeal allerdings ein Set bestehend aus drei statt vier Kameras und der zugehörigen Bridge. Daher ist der Preis auch deutlich günstiger. Statt der von Amazon geforderten € 459,99 bekommt man das Set im Cybersale über den folgenden Link für nur € 349,- bei Cyberport: Netgear Arlo-Sicherheitssystem

Bei dem System handelt es sich nach Amazon-Angaben um den Beststeller in diesem Segment. Die durchschnittliche Bewertung von vier Sternen bei knapp 1.000 abgegebenen Bewertungen kann sich ebenfalls durchaus sehen lassen. Die wasserfesten Kameras des Arlo-Systems können sowohl innen als auch außen eingesetzt werden, verbinden sich mit der zugehörigen Bridge per WLAN und verfügen über einen Bewegungssensor, der die Aufnahme bei entsprechenden Aktivitäten startet. Diese wird auf den Onlineservern von Netgear kostenlos gespeichert, wobei man Zugriff auf die jeweils letzten sieben Tage hat. Aufgezeichnet wird in einer Qualität von 720p. Selbstverständlich kann über einen Browser oder die zugehörige App (kostenlos im AppStore) auch jederzeit auf den Livestream der Kameras zugegriffen werden.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal: Zehn Prozent Rabatt beim Kauf von iTunes-Store-Guthaben

Der Online-Bezahldienst PayPal hat seine Rabattaktion für iTunes-Store-Guthaben neu aufgelegt. PayPal gibt zehn Prozent Nachlass beim Kauf von 25-Euro-, 50-Euro- und 100-Euro-iTunes-Guthaben. Die Aktion ist auf wenige Tage befristet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Siri: Verfügbare Sprachen als Pluspunkt gegenüber Konkurrenz

Apple Siri: Verfügbare Sprachen als Pluspunkt gegenüber Konkurrenz auf apfeleimer.de

Für viele Anwender sind die Sprachassistenten der Smartphones eine nützliche Möglichkeit, um Funktionen schnell und einfach zu erreichen. Wie Reuters nun berichtet, haben die Konkurrenten auf Apple Siri durchaus aufgeholt, sind in einem wichtigen Punkt aber noch immer zurück.

Apple Siri: Viele Sprachen als Aushängeschild

Und zwar bei den verfügbaren Sprachen, bei denen Apple Siri noch immer deutlich vor der Konkurrenz liegt. So ist Siri in der Lage, insgesamt 36 verschiedene Sprachen zu verstehen, der nächste Konkurrent, Microsoft Cortana, bietet acht Sprachen an. Google Assistant bringt es auf vier verfügbare Sprachen, Amazon Alexa gerade einmal zwei Sprachen.

Damit kann sich Apple in Märkten, in denen Englisch nicht die hauptsächlich gesprochene Sprache ist, profilieren. Aus diesem Grund versuchen die Konkurrenten natürlich, ebenfalls mehr und mehr verfügbare Sprachen für ihre Sprachassistenten zu implementieren.

Microsoft, Google und Amazon wollen aufholen

Wie erfolgreich dies sein wird, bleibt abzuwarten, laut Experten ist es zumindest ein großer Aufwand, entsprechend viele Informationen einzufügen, die dann als Antworten verfügbar sind. Somit könnte es gut sein, dass sich Apple durch den Vorsprung von Siri in eine sehr gute Position für absehbare Zeit gebracht hat.

Der Beitrag Apple Siri: Verfügbare Sprachen als Pluspunkt gegenüber Konkurrenz erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Codes auch online mit Rabatt

iTunes-Karten

Unter PayPals digitalen Gutscheinen findet sich derzeit auch eine Rabattaktion für iTunes-Guthaben. Händler räumen zudem Bonusguthaben für iTunes-Karten ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Beleuchteter Farbwechsel-Duschkopf

Gadget-Tipp: Beleuchteter Farbwechsel-Duschkopf ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Schicker Effekt für kleines Geld.

Die Dinger wandeln den Wasserstrom in Licht um und brauchen keine Batterie.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Messenger Day: Facebook klont Snapchat Stories

Der Facebook Messenger  hat heute eine Funktion erhalten, die Snapchats Stories sehr ähnelt.

Das Feature, persönliche Nachrichten für 24 Stunden zu teilen, wird bereits seit längerem mit einem beschränkten Nutzer-Kreis getestet. Nun ist es jedoch ausgereift, um für alle Nutzer freigeschaltet zu werden. Ab sofort erhalten weltweit mehr und mehr User Zugriff auf „Messenger Day“. Das gesamte Rollout kann ein paar Tage dauern.

Messenger Day wird nun ausgerollt

Ist die Messenger-App auf dem aktuellsten Stand, kann die Funktion über das Kamera-Symbol genutzt werden. Einfach ein Fotos aufnehmen, dekorieren und teilen. Das Werk bleibt dann für 24 Stunden sichtbar. Alle Details dazu findet Ihr in Facebooks Blog-Post dazu.

Messenger Messenger
(65632)
Gratis (universal, 249 MB)
Snapchat Snapchat
(13636)
Gratis (iPhone, 184 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 09. März (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 18:05

    Update für „Reigns“ verschoben

    Das eigentlich für gestern angekündigte Update für das tolle Karten-Strategiespiel Reigns (AppStore) verschiebt sich aufgrund von ein paar Bugs um ein paar Wochen. Wir halten euch auf dem Laufenden…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:15h

    „Bit City“ erscheint kommende Woche

    Das vor wenigen Wochen angekündigte Spiel Bit City von NimbleBit wird am 13. März im AppStore erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 12:24

    Action-Plattformer „Mushroom 11“ neu für iOS

    Mit Mushroom 11 (AppStore) ist eine weitere Neuerscheinung am heutigen Spiele-Donnerstag im AppStore erschienen. Die Universal-App kostet 4,99€, ist ein Action-Plattformer in einer post-apokalyptischen Welt und wird in Kürze von uns genauer vorgestellt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 08:35h

    „SteamWorld Heist“ erneut reduziert

    Der tolle Strategie-Shooter SteamWorld Heist (AppStore) ist aktuell etwas günstiger zu haben. Statt 9,99€ kostet die hier vorgestellte Universal-App aktuell „nur“ 6,99€. Kein Schnäppchen, aber ein fairer Preis für ein wirklich tolles iOS-Spiel!
    -gki22331-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 09. März (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Messenger Day: Facebook will mit Snapchat-Nachbau punkten

Messenger Day FeatureNachdem das soziale Netzwerk Facebook seinen Messenger erst im Dezember um eine neue Kamera-Funktion ergänzte, die Rahmen, Sticker und Effekte einführte, präsentiert das Zuckerberg-Netz jetzt die neue Day-Funktion. Ein Snapchat-Nachbau, der Fotos, Videos und Nachrichten für eine Laufzeit von 24 Stunden veröffentlichen kann. Day ist die neueste Evolutionsstufe des Facebook Messenger und macht die Kommunikation […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri, lass den Quatsch!

Apples Sprachassistent Siri ist mittlerweile fester Bestandteil von iPhone, iPad und Mac. Doch in der Verwendung des Computergehirns ergeben sich im Alltag viele komische Begebenheiten, über die Mac-Life-Chefredakteur Sebastian Schack gerne ein paar Worte verlieren möchte. Nicht zuletzt möchte er den Service nicht mehr missen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Love you to bits ist die neue App der Woche – gratis bis nächsten Donnerstag

Love you to bits IconDiese Woche hat iTunes wieder eine besonders gute App zur App der Woche gekürt: In dem vor einem Jahr veröffentlichten Spiel Love You To Bits geht es um die Liebe des kleinen Kosmo zu der Roboterdame Nova, deren Einzelteile durch einen Unfall im Weltraum verteilt wurden. D

iese Einzelteile muss Kosmo nun finden und wieder zusammensetzen. So rätselt man sich in diesem Point-and-Click Abenteuer durch liebevolle Level mit fantastischen Spielwelten und freut sich über die witzigen Details aus der Pop- und Nerdkultur.

Entdecke fremde Welten und Planeten, bewohnt von fantastischen Aliens, Raum und Zeit – Du wirst Rãtsel lösen und versteckte Objekte sammeln. Mit jedem vollendeten Level, wirst du mehr über die herzzerreißende Liebesgeschichte von Kosmo und Nova erfahren. Reise zu geheimnisvollen Planeten gefüllt mit Puzzeln. Treffe und überliste eine Vielzahl von bizarren Kreaturen und Aliens aus dem gesamten Weltall.

Setze eine mitreißende Liebesgeschichte zusammen: Reines visuelles Storytelling mit stilisierten Bildern und einem atemberaubenden Soundtrack. Rekonstruiere Kosmo und Nova’s berührende Vergangenheit, indem du verschiedene, versteckte Liebesbeweise sammelst.

Ein wirklich gutes Spiel, liebevoll gestaltet und gut animiert. Dazu viel Abwechslung und auch noch kostenfreie Erweiterungen. So macht das Spielen von Apps Spaß.

Love You To Bits läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (ab iPad 2) mit iOS 8.0 oder neuer. Das Spiel in deutscher Sprache benötigt 309 MB Speicherplatz und kostet normal 3,99 Euro.

Es gibt viel zu erledigen, bis Nova wieder komplett ist. Love you to bits erreicht berechtigt fünf Sterne in der Nutzerwertung.

Es gibt viel zu erledigen, bis Nova wieder komplett ist. Love you to bits erreicht berechtigt fünf Sterne in der Nutzerwertung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free Rider HD: erfolreiches Browser-Game neu für iPhone und iPad

Das sehr beileibte und millionenfach gespielte Browser-Game Free Rider HD (AppStore) hat es heute neu in den AppStore geschafft. Damit könnt ihr das unterhaltsame Trial-Rennspiel nun auch auf eurem iPhone und iPad spielen.

Wer das Browser-Game kennt, weiß bereits, was in Free Rider HD (AppStore) auf euch wartet. Mit einem Strichmännchen auf einem Bike gilt es in typischer Trial-Manier gefährliche Strecken voller Hindernisse, Gefahren und Sprüngen zu meistern.
-gki24271-
Das Besondere an Free Rider HD (AppStore) ist definitiv die Tatsache, dass die zur Verfügung stehenden Strecken allesamt von Nutzern erstellt wurde. Sie präsentieren sich im gezeichneten Schwarz-Weiß-Look und sind in fünf verschiedene Schwierigkeitsgrade unterteilt. Eigene Strecken könnt ihr in der iOS-App leider nicht erstellen. Dies ist nur im Browser des PCs möglich.

Ungalublich viele Level

Aber auch ohne sich bei der Streckengestaltung selbst kreativ auszutoben bietet Free Rider HD (AppStore) mehr als genug zu tun. Aktuell warten mehr als 300.000 Strecken auf euch, die es eine nach der anderen zu meistern gilt, indem ihr alle verteilten Sterne einsammelt.

Hierfür lenkt ihr euren Biker über zwei Buttons links zum Gasgeben und Bremsen sowie rechts zum nach vorne neigen, nach hinten neigen und Umdrehen. Prinzipiell ist die Steuerung einfach gelöst. Der Schwierigkeitsgrad ist bei den meisten Strecken aber dennoch enorm hoch. Denn prallt euer Biker mit dem Kopf gegen ein Hindernis oder auf den Boden, geht es zurück zum Start.

Wenn ihr gerne Trial-Racer auf eurem iPhone oder iPad spielt, erhaltet ihr mit Free Rider HD (AppStore) einen durch die User-generierten Level ganz besonderen Ableger, den ihr kostenlos laden und spielen könnt. Per Werbevideos könnt ihr Münzen verdienen, die ihr dann wiederum an einer Slot-Machine einsetzt, um witzige Hüte für euren Bikder zu gewinnen.

Der Beitrag Free Rider HD: erfolreiches Browser-Game neu für iPhone und iPad erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 9.3.17

Dienstprogramme

WP-Appbox: SSOX Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Trend Micro Antivirus: Adware und Viren-Scanner (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Combo Cleaner: Antivirus and System Optimizer (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Shots (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GoldenKey-the Stablest VPN Client,Unlimited speed. (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NetTop (1,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Sleepless (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Photo Size Optimizer (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: CD DVD Cover Pro - Disc Label Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Reverb for Amazon Alexa (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Manuscript++ (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: OneDrive (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ThunderBird VPN: A fast & stable VPN (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Wahoo VPN (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Air Writer - Word Processor for Document (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Grids - Ein schöner Weg, Instagram zu erleben (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Empire Z: Endless War (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: GIF Brewery by Gfycat - Capture & Make Video GIFs (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dividia Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: nuTXT (0,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Newton Mail - Email for Gmail, Outlook & Exchange (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Easy Books: Accounting, Bookkeeping & Invoicing (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: LINE WORKS (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Boekhoudprogramma voor ZZP'ers (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Manage It - Project Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple Store Mitarbeiter werden künftig nicht mehr in Cupertino geschult

Für jeden Genius-Mitarbeiter in einem der weltweiten Apple Retail Store gehörte es bislang zum Trainingsprogramm dazu, ein paar Wochen nach Cupertino zu reisen und sich dort von den Apple-Experten auf ihre neue Aufgabe vorbereiten und schulen zu lassen. Diese liebgewonnene Tradition wird nun offenbar abgeschafft. Wie die Kollegen von MacRumors berichten, hat Apple offenbar ein selbstlerngesteuertes In-Store Trainingsprogramm implementiert, über das die neuen Mitarbeiter künftig direkt an ihrem neuen Arbeitsplatz mit Trainingsmaterialien und web-basierten Videos durch das Apple Technical Learning Administration System (ATLAS) versorgt werden.

In Cupertino wurden die neuen Genius-Mitarbeiter bis zuletzt in einer kleinen Trainingsanlage inkl. nachgebauter Genius Bar an echten Macs geschult. Diese Trainings umfassten sowohl den Umgang mit Kunden, als auch die Bedienung der Apple-Support-Systeme und das Testen und Reparieren von defekten Macs. In den neuen web-basierten Trainings wird hierauf nun verzichtet. Stattdessen lernen die Teilnehmer die benötigten Fertigkeiten anhand von virtuellen Reparaturen in interaktiven Lerneinheiten. Inwieweit sich dies auf die Qualität der Vor-Ort-Reparaturen auswirkt, muss abgewartet werden. Eine namentlich nicht weiter genannte Quelle gab zu bedenken, dass die Geräte unter Umständen von Personen auseinandergenommen werden, die dies zuvor noch nie an einem echten Gerät getan haben.

Die Trainings in Cupertino hatten in der Vergangenheit aber auch noch andere Effekte, wie beispielsweise eine Vertiefung der Identifikation mit dem Unternehmen. Manche Teilnehmer beschrieben die Zeit am Firmensitz Apples gar als "life-changing experience" oder "a milestone in the career of an Apple retail employee". Für die neuen Mitarbeiter fällt die Dienstreise nach Cupertino damit also offenbar (vorerst) aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute günstiger: Apple Watch, MacBook Pro 2016, WISO Steuer

Die Apple Watch Series 1 ist eine preiswertere Alternative zur Series 2, heute erst recht.

Bei Cyberport gibt es heute ein Angebot für diejenigen, die eine neuere Generation der Apple Watch zum Tiefstpreis kaufen möchten. Wer nicht 449 Euro aufwärts für die Series 2 ausgeben möchte, zahlt heute nur 299 Euro.

Unter 300 Euro gab es die Watch Series 1 bisher noch nicht. Das Angebot gilt nur kurze Zeit und solange der Vorrat reicht.

Kurz noch mal zum Verständnis: Die Apple Watch Series 1 ist im Herbst 2016 erschienen und der kleinere Bruder der Series 2. Im Vergleich zur allerersten Generation punktet die Series 1 mit einem deutlich schnelleren Prozessor.

Wir nutzen bei iTopnews zwar alle die Series 2 – aber wer nicht unbedingt eine wasserdichte Apple Watch benötigt (die Series 1 ist nur wassergeschützt), auch kein GPS benötigt und damit leben kann, dass die Series 2 einen helleren Bildschirm als die Series 1 hat, kann heute bedenkenlos zugreifen.

Außerdem in den Cyberdeals bei Cyberport:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Telekom Mega-Deal: Runtastic Premium für Kunden kostenlos

Der Telekom Mega Deal hat sich bereits seit einiger Zeit etabliert. Woche für Woche hält das Bonner Unternehmen eine kleine Überraschung bzw. ein kleines Geschenk parat. Telekom Kunden können so wöchentlich eine Kleinigkeit abstauben. Von Zeit zu Zeit und immer wenn ein interessanter Deal dabei ist, lassen wir es euch natürlich wissen. In dieser Wochen gibt es Runtastic Premium und Bodyweight-Trainingsplan inklusive Ernährungsguide drei Monate lang als Gratis-Bundle.

Runtastic Premium 3 Monate lang für Telekom Kunden kostenlos

Die Fastenzeit hat vor wenigen Tagen begonnen. Dies nehmen viele Menschen zum Anlass auch die eigenen sportlichen Aktivitäten wieder ein Stück weit anzukurbeln. Das ist die Jahreszeit, in der sich die meisten Neukunden in Sportstudios anmelden.

Die Telekom wirbt wie folgt

Mit dem Frühlingsanfang beginnt für viele Sportler – und solche die es werden wollen – die Outdoor-Laufsaison. Mit dem Telekom Mega-Deal und Runtastic, einer der beliebtesten Running-Apps, gelingt der Einstieg jetzt besonders motivierend: Im Rahmen des magentafarbenen Kundenprogramms gibt es ab sofort ein dreimonatiges kostenloses Upgrade sowie die Pro-Features von Runtastic. On top erhalten User die Runtastic Results-App ebenfalls gratis. Die Aktion läuft vom 08. bis 14. März exklusiv unter telekom.de/megadeal.

Egal ob Running-Profi oder Anfänger, mit Runtastic hat man seinen persönlichen Coach immer griffbereit auf dem Smartphone dabei. Runtastic zeichnet dabei unter anderem Distanz, Dauer, Geschwindigkeit, Höhenmeter und verbrannte Kalorien auf. Hinzu kommen mit dem Telekom Mega-Deal die Pro-Funktionen wie ein realer Sprachcoach mit individuellem Audio-Feedback, Auto-Pause bei Laufunterbrechung, Routenerstellung, Intervalltraining sowie die Powersong-Funktion für die extra Portion Motivation. Die Pro-Version ist natürlich frei von Werbeeinblendungen.

Darüberhinaus profitieren Telekom Kunden zusätzlich durch die ebenfalls dreimonatige Gratisnutzung der Runtastic Results App, die mit einem professionellen Trainingsplan aufwartet. Schafft ihr es, euch in drei Monaten die Strandfigur 2017 zuzulegen?

Die drei Gratismonate enden automatisch. Eine kostenpflichtige Verlängerung oder Neuaktivierung ist anschließend jederzeit möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Business-Apps: Wie ich mein Startup mit dem iPhone führe

Eine gute Idee, die richtigen Leute und eine Portion Mut. Viel mehr braucht es nicht, um das eigene kleine Unternehmen zu gründen. Bei aller kreativer Energie und Tatendrang schadet es dennoch nicht, eine solide Struktur für die tägliche Arbeit zu schaffen. Ich stelle euch fünf kostenlose Business-Apps vor, mit denen[...]

Der Beitrag Business-Apps: Wie ich mein Startup mit dem iPhone führe erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich erklärt: So lernt Siri neue Sprachen

Wie lernt eigentlich Apples Sprachassistentin Siri neue Sprachen?


Wer sie selbst fragt, wie das funktioniert (siehe Screenshot unten), erhält eine nicht wirklich befriedigende Antwort. Mehr erfahrt Ihr in einem überaus lesenswerten Artikel, den die Agentur Reuters jetzt veröffentlicht hat.

Darin geht es um die enormen Anstrengungen, die Apple unternimmt, damit Siri neue Sprachen lernt. Einige der wichtigsten Infos:

  • Siri beherrscht 21 Sprachen, die für 36 Länder lokalisiert wurden – ein klares Plus gegenüber Microsofts Cortana (8 Sprachen), Googles Assistant (4) und Amazons Alexa (2).
  • Wenn Apple eine neue Sprache hinzufügt, lesen zunächst mehrere Muttersprachler mit verschiedenen Dialekten Textpassagen ein. Dies bildet zusammen mit den schriftlichen Aufzeichnungen die Basis für Siris Sprachmodell.
  • Für die neue Siri-Sprache werden anonym Sprachbeispiele von Apple-Nutzern ausgewertet, die diese im Diktiermodus von iOS und Mac verwendet haben. Die Auswertung dieser Beispiele reduziert Siris Fehlerquote um die Hälfte.
  • Danach spricht ein professioneller Sprecher die Siri-Antworten in der neuen Sprache ein – zunächst nur die wichtigsten Inhalte, die dann nach User-Feedback alle zwei Wochen nach und nach erweitert werden.
  • Siris größtes Handicap: Alle Antworten müssen nach wie vor eingesprochen werden. Es gibt bisher keine synthetische Spracherzeugung, die für Apple gut genug klingen würde. „Davon sind wir noch Jahre entfernt“, so der Sprachexperte Charles Jolley. Das macht das Erstellen neuer Siri-Sprachen und auch die Pflege der bestehenden Sprachen enorm aufwändig.
  • Endziel ist aber definitiv eine künstliche Sprachausgabe. Die Firma Viv – die ursprünglich Siri entwickelt hatte – arbeitet bereits daran. Erste Ergebnisse soll es in Samsungs neuem Sprachassistenten Bixby zu hören geben, der wohl im Galaxy S8 debütiert.

(via MacRumors)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: So lernt Siri neue Sprachen

SirigifDie Nachrichtenagentur Reuters hat mit Apples Alex Acero gesprochen und sich erklären lassen, wie Apple seiner Sprachassistentin Siri neue Sprachen beibringt. Anlass ist der Ausbau des Siri-Repertoires, der aktuell um „Shanghainese“ erweitert wird. Ein chinesischer Dialekt, der rund um die 15 Millionen Einwohner starke Industriestadt Shanghai gesprochen wird. Wertet man diesen als eigenständige Sprache – […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Deep Paths: Neuer First-Person Dungeon Crawler von Crescent Moon Games

Wer sich gerne in düsteren Kerkern umhertreibt, sollte sich ab sofort das Spiel The Deep Paths genauer ansehen.

The Deep Paths 1

The Deep Paths (App Store-Link) wurde von Crescent Moon Games in den deutschen App Store gebracht und lässt sich dort aktuell mit einem 20-prozentigen Einführungsrabatt zum Preis von 3,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung benötigt zur Installation auf dem Gerät mindestens iOS 8.0 oder neuer sowie 1,04 GB an freiem Speicherplatz. Auf eine deutsche Sprachversion muss bisher noch verzichtet werden – das Spiel lässt sich aktuell nur in englischer Sprache nutzen.

Mit vollem Titel als The Deep Paths: Labyrinth of Andokost im deutschen App Store veröffentlicht, ist dieses Spiel für alle Liebhaber von klassischen Dungeon Crawlern und RPGs geeignet. „Mit umfangreichen 3D-Umgebungen und einem Old-School-Retro-Gefühl ist dieses Abenteuer eine moderne Hommage an klassische 80er- und 90er-Dungeon-Crawler wie Dungeon Master und Lands Of Lore“, berichten daher auch die Macher von Crescent Moon Games.

Und obwohl mit The Deep Paths ein klassischer Ansatz gewählt worden ist, nimmt man sich in diesem Titel selbst nicht allzu ernst: Kleine Bissen an Humor, eine gut verständliche Geschichte und ein simples Modell zum Aufrüsten und Erweitern der Charakter sorgen dafür, dass sich auch Anfänger dieses Genres gleich zuhause fühlen.

Rundenbasierte Kämpfe mit einer Gruppe von vier Figuren

The Deep Paths 2

Das Gameplay aus der First-Person-Perspektive wird mit einer Gruppe von insgesamt vier frei wählbaren und vom Spieler individuell zusammenzustellenden Figuren unternommen. Es gilt, ein umfassendes Labyrinth voller Gefahren, hinterhältigen Kreaturen, aber auch Schatzkisten und Beute, zu erkunden, um damit ein altes Geheimnis zu lüften und die eigene Stadt vor dem Untergang zu retten.

Neben der Erkundung, die ganz Old-School mit entsprechenden Pfeiltasten zur Fortbewegung geschieht, stehen auch rundenbasierte Kämpfe gegen Feinde, denen man immer wieder im Kerker begegnet, auf dem Plan. Hier heißt es, sich vorab mit genügend Waffen, Munition, Rüstung und Heiltränken auszustatten, um diese Battles für die eigene Gruppe entscheiden zu können. Schon vor Beginn des Spiels kann durch eine entsprechende Auswahl der einzelnen Charaktere und ihrer Eigenschaften (Kämpfer, Magier oder Gauner) der Grundstein für den Erfolg gelegt werden. Für weitere Eindrücke des Dungeon Crawlers sorgt abschließend der offizielle Trailer zu The Deep Paths.

WP-Appbox: The Deep Paths (3,99 €, App Store) →

Der Artikel The Deep Paths: Neuer First-Person Dungeon Crawler von Crescent Moon Games erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Messenger Day": Facebook kopiert Snapchat

Facebook Messenger Day

Facebook lässt sich weiter von Snapchat inspirieren und rüstet auch seinen Messenger mit einer "Stories"-Funktion aus. Mit "Messenger Day" versenden Nutzer Inhalte, die nach 24 Stunden wieder verschwinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Dank PowerVR Furian in Zukunft 4K-fähig

Apple iPhone: Dank PowerVR Furian in Zukunft 4K-fähig auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 8 wird aller Voraussicht nach mit einigen interessanten Änderungen aufwarten, darunter einem Curved-OLED-Display und einem komplett neuen Design. Auch in puncto Leistung ist eine Verbesserung zu erwarten, mit entsprechend neuer CPU und GPU im Schlepptau.

Apple iPhone: PowerVR Furian mit 4K-Power

Eine interessante neue CPU wurde nun von Imagination Technologies vorgestellt, nämlich die PowerVR Furian. Diese ist in der Lage, 4K-Darstellungen problemlos abzuwickeln sowie deutlich mehr Leistung in puncto Gaming zu erreichen. Gegenüber Macrumors hat sich Imagination Technologies wie folgt zur neuen GPU zu Wort gemeldet:

“We created Furian to address a new class of emerging applications, with a focus on efficient scalability that will extend to multiple generations of PowerVR IP cores. We’re excited to start rolling out the first 8XT IP cores based on Furian. These cores will further cement the leadership of PowerVR at the high end of mobile performance.”

Einsatz im iPhone 8 nicht realistisch

Dass die neue PowerVR Furian im Apple iPhone 8 verwendet wird, ist hingegen nicht zu erwarten. Immerhin wird die Produktion der neuen GPU erst für 2018 erwartet, was nicht für das iPhone 8 ausreicht. Im 2018er-iPhone hingegen könnte die Furian-GPU dann durchaus zum Einsatz kommen.

Der Beitrag Apple iPhone: Dank PowerVR Furian in Zukunft 4K-fähig erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Tochterfirma FileMaker: Cloud-Dienst für App-Hosting jetzt auch in Europa verfügbar

Im Herbst 2016 hat FileMaker einen Cloud-Dienst zur Bereitstellung von FileMaker-basierten Anwendungen eingeführt. Bislang ließ sich das Angebot nur in den USA nutzen, jetzt hat die Apple-Tochterfirma mit der internationalen Einführung begonnen. FileMaker Cloud kann ab sofort auch in Europa, Kanada und weiteren Regionen eingesetzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wikileaks: Entwickler sollen Zugriff auf CIA-Malware-Details erhalten

Die CIA hat einen Giftschrank voller Exploits für alle möglichen Geräte aus der Unterhaltungselektronik und Wikileaks hat Zugriff darauf und zumindest einen Teil der Dokumente veröffentlicht. Mindestens Apple und Cisco wollen die Sicherheitslücken schließen, tappen aber aus Mangel an Code im Dunklen. Julian Assange von Wikileaks hat nun angekündigt, den Herstellern helfen zu wollen.

Hilfe für die Gute Sache

Sowohl Apple als auch Cisco sind daran interessiert, die Sicherheitslücken zu schließen, die in ihren Programmen vorhanden und von der CIA aufgespürt wurden. Beide gaben aber zu verstehen, dass es unnötig kompliziert sei, wenn weder die CIA noch Wikileaks zumindest die verwendeten Programme veröffentlichen, da man aus den Dokumenten nur bedingt schlau werde – vor allem, wenn der größte Teil noch nicht einmal veröffentlicht sei.

Julian Assange, der Sprecher von Wikileaks, hat nun angekündigt, dass die Plattform den Unternehmen dabei helfen will, die Lücken zu schließen. Das berichtet die Associated Press via Twitter.

Demnach würden die Hersteller der verwundbaren Plattformen Zugriff auf Details der „Hacker-Tools“ erhalten. Das dürfte das Stopfen der Lücken erheblich erleichtern. Apple hatte in einem Bericht mit dem WSJ schon anklingen lassen, dass „die meisten“ Lücken gestopft sind und man derzeit an der Arbeit ist, den Rest auch noch zu beheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Personalausweis mit eID: AusweisApp2 für iPhone muss ohne NFC auskommen

Personalausweis mit eID: AusweisApp2 für iPhone muss ohne NFC auskommen

Die mobile Version der AusweisApp2 kann die elektronische Identität des Personalausweises per NFC nutzen – aber nicht auf dem iPhone. Apple hat den Funk-Chip bislang nicht für Dritt-Apps freigegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie Apple Siri weiterentwickelt und dennoch an der Sprachbarriere scheitert

Vor allem von den Kollegen in den USA wird aktuell ein Reuters-Bericht gehypt, in dem es um die sprachlichen Vorzüge von Siri gegenüber der Konkurrenz auf dem Markt der intelligenten Sprachassistenten geht. Keine Frage, eines der größten Probleme dieser Assistenten ist die riesige Zahl an Sprachen und die noch größere Zahl an Dialekten, die es auf der Welt gibt. Diese zu verstehen, auszuwerten und entsprechend zu antworten ist sicherlich eine der größten Herausforderungen der Anbieter wie Google, Amazon, Microsoft und Apple. Während Siri der Assistent ist, der bereits die längste Zeit auf dem Markt ist, ist Apples Lösung auch diejenige mit den meisten unterstützten Sprachen. Insgesamt spricht Siri inzwischen 21 Sprachen, die für 36 Länder lokalisiert wurden. Dies wird von vielen als ausgesprochen wichtig angesehen, bedenkt man, dass der Smartphone-Markt natürlich nicht nur englischsprachige Länder umfasst.

Vergleicht man Siris Sprachtalent mit dem der anderen Anbieter, wird der Abstand besonders deutlich. Microsoft Cortana beherrscht inzwischen acht Sprachen für 13 Länder, Google Assistant spricht aktuell vier Sprachen, Amazons Alexa lediglich Englisch und Deutsch. Die Sprachvielfalt ist also ohne Zweifel ein absolutes Pro-Argument für Siri. Demnächst wird sich sogar nich Shanghainese, ein spezieller Dialekt des "Wu Chinese", der in der Gegend um Shanghai gesprochen wird. Was die US-Kollegen allerdings bei aller Begeisterung um die Sprachenvielfalt von Siri nicht beachten ist, dass die Quantität hier nicht alles ist. Die Qualität außerhalb des Englischen sorgt nämlich alles andere als für Begeisterungsstürme.

Ich persönlich nutze Siri nach wie vor nicht auf meinem iPhone, geschweige denn am Mac. Während die Spracherkennung seit dem Start sicherlich deutliche Fortschritte gemacht hat und man Siri inzwischen durchaus brauchbar einen Text diktieren kann, ist das Frage-Antwort-Spiel auf Deutsch aus meiner Sicht nach wie vor nicht auf einem Level, auf dem es mir in irgendeiner Weise weterhilft. Im Gegenteil, einen Kalendereintrag erledige ich nach wie vor schneller per Hand, als dass Siri dies für mich erledigen würde.

Die Sprachbarriere ist nach wie vor die größte Herausforderung, der sich die Anbieter stellen müssen. Dabei ist es beinahe schon natürlich, dass die native Sprache der Entwickler, in diesem Fall in der Regel Englisch, deutlich bessere Ergebnisse zu Tage fördert, als andere Sprachen. Eines kann man den Anbietern aber nicht absprechen, nämlich dass sie nicht stetig an der Verbesserung und Weiterentwicklung in anderen Sprachen arbeiten würden. Bei Microsoft arbeitet beispielsweise ein 29-köpfiges Team an der Weiterentwicklung von Cortana für weitere Märkte. Dabei ist Spanisch in Spanien beispielsweise ein anderes Spanisch als das, was in Mexiko gesprochen wird. Auch Google und Amazon planen die Unterstützung für weitere Sprachen, wollten den Kollegen von Reuters aber keine Deztails verraten.

Apple zeigte sich hier überraschenderweise deutlich offenherziger und beschrieb den Ablauf der Weiterentwicklung von Siri sogar recht detailliert. So lässt man in Cupertino echte Menschen Text-Passagen in verschiedenen Akzenten und Dialekten einsprechen, die dann von Hand transkribiert werden, damit auch der zugrundeliegende Computer diese Passagen in Textform vorliegen hat. Aus diesen Informationen und einer Reihe von Klangbildern und -farben baut Apple dann ein Sprachmodell, welches möglichst nah an der jeweiligen Sprachregion des Nutzers liegen soll. Weiterentwickelt wird dieses dann durch die Diktierfunktion in iOS-Geräten und dem Mac. Hier sammelt Apple anonymisiert kleine Sprachschnipsel, Hintergrundgeräusche und vernuschelte Worte, um die Spracherkennung weiter zu verbessern. Erst danach wird Siri in der entsprechenden Sprachversion auf die Nutzer losgelassen. Doch auch anschließend geht der Lernprozess des Sprachassistenten weiter, so dass eine kontinuierliche Verbesserung gewährleistet sein soll. Wirklich beeindruckend ist, dass Siri in jeder Sprache anschließend alle zwei Wochen mit neuen Antworten und einer verbesserten Spracherkennung aktualisiert wird.

Nichts desto totz ist die Skalierbarkeit dieses Verbesserungsprozesses stark limitiert, was vor allem an den benötigten Schreibern liegt, die die gesprochenen Wörter transkribieren müssen, damit der Computer sie versteht. Genau an diesem Problem arbeiten aktuell die ehemaligen Köpfe hinter Siri, die Apple inzwischen verlassen und sich dem neuen Projekt namens "Viv" zugewandt haben. Der Ansatz hier liegt darin, das System zu öffnen und die ganze Welt daran zu beteiligen, sie weiter zu entwickeln und zu verbessern. Ob sich dies realisieren lässt, muss freilich abgewartet werden. Bis dahin werden wir uns allerdings vermutlich auch weiterhin mit verschiedenen Unzulänglichkeiten abfinden müssen. Vor allem im nicht-englischsprachigen Raum.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI-Direktor im Interview: Absolute Privatsphäre gibt es nicht

Der Chef der amerikanischen Bundespolizei hat ein denkwürdiges Interview im US-Fernsehsender CNN gegeben. Dabei erklärte er, völlige Privatsphäre gebe es in den USA nicht.

Es könnte eines dieser Statements werden, an die sich die Menschen noch nach Jahren erinnern. So wie die Kanzlerin vor Jahren mit dem „Neuland“ quasi Internetgeschichte schrieb, hat nun FBI-Direktor James Comey in einem Interview bei CNN erklärt, „absolute Privatsphäre gibt es in den USA nicht.“ Kommunikation, ganz gleich welcher Art, finde nie außerhalb der Reichweite der Justiz statt. Seine Position zu wirksamer Verschlüsselung muss wohl mit keinem weiteren Wort erklärt werden.

Nichts ist heilig

Die Vorstellungen, die sich James Comey von einer Sicherheit nach FBI-Art macht, sind umfassend. Er schreckt vor nichts zurück: Weder die anwaltliche Schweigepflicht, noch das Beichtgeheimnis von Geistlichen oder die elektronischen Konversationen zwischen Ehepartnern sind tabu.

FBI Hauptquartier

FBI Hauptquartier

Ein Richter könne anordnen jeden Nachrichtenaustausch abzuhören und das sollte auch für Cybermedien gelten. Das FBI hatte sich im vergangenen Jahr einen veritablen Kryptokrieg mit Apple geliefert und schließlich das iPhone 5c des San Bernadino-Attentäters geknackt, mit einem zugekauften Angriff, ohne etwas von Wert zu finden. Aktuell sitzt die Behörde dem Vernehmen nach auf einem Haufen verschlüsselter iPhones, kommt aber an die Inhalte von über der Hälfte der Geräte nicht heran, was den Direktor der Sicherheitsbehörde offensichtlich nicht wenig frustriert.

The post FBI-Direktor im Interview: Absolute Privatsphäre gibt es nicht appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Darum ist Siri besser als Cortana, Alexa und Google Assistant

Siri

Momentan gibt es so etwas Ähnliches wie einen Kampf der künstlichen Intelligenzen. Es treten an: Siri für Apple, Alexa für Amazon, Cortana für Microsoft und Google Assistant für Google. Einen besonders guten Ruf genießt Siri dabei nicht unbedingt, jedoch kann sie zumindest in einer Sache punkten: Sie beherrscht die meisten Sprachen. Nun liegt es an Apple, etwas aus dem Vorsprung zu machen.

Siri mit viel Liebe zum Detail

Die Nachrichtenagentur Reuters hat einen Bericht geschrieben, der sich mit künstlichen Intelligenzen auf Smartphone-Plattformen auseinandersetzt. Darin heißt es, dass Siri zumindest an einer Stelle punkten kann und das ist bei ihren Sprachkenntnissen. Der Bericht schaut dabei hinter die Kulissen und beschreibt, wie die Bots programmiert werden.

Siris großer Vorteil ist, dass sie in 36 Ländern vertreten ist und 21 Sprachen versteht und spricht. Cortana ist momentan bei acht Sprachen, Google Assistant bei vier und Alexa kann zumindest zwei Sprachen. Laut Reuters läuft die Entwicklung bei Apple so ab, dass Menschen verschiedene Text-Passagen in verschiedenen Dialekten und Akzenten einsprechen. Das wird dann von Hand übersetzt. Anhand der Daten soll die Cloud lernen, wie verschiedene Menschen verschiedene Sachen aussprechen. Laut Alex Aceri, der das Sprach-Team bei Apple anführt und sich mit Reuters unterhalten hat, ist der erste Schritt aber die Diktatfunktion, die eine reine Text-to-Speech-Funktion darstellt. Aber auch davon lernt die Cloud.

Problematisch an der Vorgehensweise ist jedoch, dass man dafür Menschen benötigt, die die Cloud füttert – so viele könne man nicht engagieren, weiß Charles Jolley zu berichten, der an einem Sprachassistent namens Oslo arbeitet. Da seien andere schon weiter – beispielsweise Viv, der Nachfolger von Siri von denselben ursprünglichen Entwicklern, soll automatisch lernen und damit weit besser skalieren als das bei der Konkurrenz der Fall ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Neue “Messenger Day”-Funktion gleicht dem WhatsApp Status

Mit Messenger Day gibt es im Facebook Messenger neue Möglichkeiten Freunden mitzuteilen, was man gerade macht.

messenger day

Als WhatsApp, das ja bekanntlich zum Facebook-Konzern gehört, den neuen WhatsApp Status eingeführt hat, war der Aufschrei groß – verständlich. Jetzt wurde die Funktion adaptiert und in den Facebook Messenger (App Store-Link) eingebaut. “Messenger Day” erlaubt das Veröffentlichen von Fotos, Videos und GIFs, die nach 24 Stunden automatisch gelöscht werden. Dabei hat man stets die Kontrolle, mit wem man Day-Inhalte teilen möchte.

“Day ist die neueste Evolutionsstufe des Facebook Messenger und macht die Kommunikation noch witziger, ausdrucksstärker und visueller.”, schreibt Facebook über die neue Funkion. Aktuell wird Messenger Day weltweit ausgerollt und steht demnach noch nicht für alle Nutzer zur Verfügung. Ihr könnt wie gewohnt Bilder oder Videos aufnehmen, diese mit Sticker, Kritzeleien, Text und mehr verzieren und diese dann zu eurem Day hinzufügen. fb messenger dayEbenso könnt ihr Messenger Day in Unterhaltungen nutzen. Sobald ein Foto oder Video in der Unterhaltung gesendet wird, kann man es dem eigenen Day hinzufügen. Zudem wird angezeigt, wenn der Gesprächspartner in einer Unterhaltung etwas zu Day hinzufügt.

Ich persönliche nutze den Facebook Messenger so gut wie gar nicht und bin über das Layout echt überrascht. Im Gegensatz zu früher, wo man einfach nur mit seinen Freunden chatten konnte, hat man den Messenger jetzt mit Snapchat-Funktionen vollgestopft. Auf den ersten Blick kommt mir der Messenger sehr unübersichtlich vor. Aber wie so immer gilt: Einige freuen sich über die neuen Möglichkeiten, andere werden sie hassen.

WP-Appbox: Messenger (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Facebook: Neue “Messenger Day”-Funktion gleicht dem WhatsApp Status erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Neuer WhatsApp Kettenbrief und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Hinweis: Bitte fragt vor dem Kauf immer an der Kasse, ob Eure Filiale teilnimmt.

App-News

Pocket: Den Später-Lesen-Dienst, der vor kurzem von Mozilla übernommen wurde, könnt Ihr jetzt alternativ als App in iMessage verwenden.

Pocket Pocket
(2597)
Gratis (universal, 89 MB)

SnipNotes: Ein neu gestalteter Posteingang, die Option, mehrere Notizen auf einmal auszuwählen, überall verfügbare Kategorien sowie eine neue Apple Watch-App verbessern das Notiz-Tool in allen Bereichen.

SnipNotes - Notizen überall erstellen und nutzen SnipNotes - Notizen überall erstellen und nutzen
(29)
2,99 € (universal, 60 MB)

WhatsApp: Ein alter Kettenbrief taucht laut einem ComputerBild-Bericht zurzeit häufiger wieder auf. Er warnt vor einem angeblichen Trojaner – ist aber reine Fake News. Schickt ihn also nicht weiter. Hier der Inhalt:

ACHTUNG im Radio und im Internet laufen schon die Warnungen!!!
Wenn Update kommt für Whats App Gold, nicht installieren.
Ist ein Trojaner der Whatsapp versucht zu hacken!
Bitte schickt das weiter !!! Ist auch gefährlich für Kontakte!!! lg
Steht auch bei ZDF!!!

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(191190)
Gratis (iPhone, 130 MB)

Twitter: Die iOS-App des sozialen Netzwerks cacht unterwegs Fotos und andere Daten. Nun gibt es in den Einstellungen unter „Speicher und iCloud-Nutzung“ die Möglichkeit, diese Dateien zu löschen und so Platz auf Eurem iPhone oder iPad zu schaffen.

Twitter Twitter
(15467)
Gratis (universal, 180 MB)

ROME Total War: Bald soll ein neuer Ableger des antiken Strategiespiels mit dem Titel „Barbarian Invasion“ für das iPad erscheinen. Ab heute gibt es dafür auch einen ersten Trailer. Bis zum Launch könnt Ihr Euch natürlich auch noch mit dem Ausgangs-Spiel beschäftigen:

ROME: Total War
(88)
9,99 € (iPad, 3818 MB)

Infltr: Dank eines großen Updates kann infltr nun Fotos, Videos, Live Fotos und GIFs mit über 7 Millionen verschiedenen Filtern bearbeiten. Eigene Filter können jetzt auch in einem dafür anzulegenden Online-Account gesichert werden.

infltr - Infinite Filters infltr - Infinite Filters
(14)
2,99 € (universal, 121 MB)

Vimeo: Der Video-Dienst kann jetzt auch 360-Grad Videos. Außerdem erlaubt Vimeo ab sofort Offline-Wiedergabe gesicherter Videos und 8K-Qualität.

Vimeo Vimeo
(902)
Gratis (universal, 66 MB)

Spotify: Heute gaben die Schweden bekannt, das für Audio-Erkennung bekannte Unternehmen Sonalytic gekauft zu haben. Sonalytic kann ähnlich wie Shazam Songs auch mit darüber gelegten, anderen Audiospuren identifizieren. Details der Übernahme wurden nicht öffentlich gemacht.

Spotify Music Spotify Music
(161393)
Gratis (universal, 117 MB)

App des Tages

Free Rider HD haben wir heute zur App des Tages gekürt: Aus dem Browser bekannt, gibt es den Rad-Racer mit eigens erstellten Leveln jetzt auch für iOS. Über 300.000 Kurse haben User schon gezeichnet – und alle könnt Ihr jetzt auch unterwegs durchfahren. Mehr Infos hier bei uns.

Free Rider HD Free Rider HD
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 75 MB)

Neue Apps

Faeria: Das neue Strategiekartenspiel wurde 2013 über Kickstarter finanziert und 2016 als „Early Access“ auf dem PC gelauncht. Heute hat Faeria  Steam (vorerst nur PC) und iPad erreicht. Schon die Beta wurde von 500.000 Gamern geladen.

Faeria Faeria
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 1057 MB)

Shardlight: Ein düsteres, apokalyptisches Rollenspiel-Drama, bei der entweder die weibliche Hauptfigur oder der Bösewicht gespielt werden kann.

Shardlight Shardlight
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 1070 MB)

Flatdog: Vintage-Ästhetik mit unendlich vielen Leveln warten im verrückten Arcade-Spiel Flatdog auf Euch – komplett mit zu erarbeitender Ausrüstung für den von Euch gesteuerten Hunde-Protagonisten.

Flatdog Flatdog
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 220 MB)

The Deep Paths: Nichts für schwache Nerven! Ihr erkundet hier endlose lange Dungeon-Gänge voller Gefahren und möglichem Inventar. Das Spiel ist zum Start 20 Prozent reduziert.

The Deep Paths The Deep Paths
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 994 MB)

Active Soccer 2 DX: Von der Konsole portiert, bietet dieses Fußball-Game ein Spielerlebnis im Top-Down-Modus, irgendwo zwischen Arcade und echter Simulation.

Active Soccer 2 DX Active Soccer 2 DX
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 54 MB)

Loopless: Mit 20 kleinen Autos und drei Schwierigkeitsgraden kommt das Minispiel daher. Es fordert Eure Reflexe mit einer einzigartigen Spielmechanik heraus.

Loopless Loopless
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 17 MB)

Wrecked (1st Class): So geht Trash wirklich – als krude entworfenes Spiel über einen gestrandeten Charakter, den ihr nach Euren Vorstellungen (und seien sie noch so skurril) gestalten könnt.

Wrecked (1st Class) Wrecked (1st Class)
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 57 MB)

AcroSplat: Ähnlich verrückt und tatsächlich noch etwas bunter ist dieser neuer Puzzler mit über 100 Leveln.

AcroSplat AcroSplat
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 432 MB)

Don‘t Get Spiked: Allein via Tap auf der linken oder rechten Spielfeldseite verhindert Ihr, dass Euer Charakter – von denen es 20 zu sammeln gibt – auf Stacheln fällt.

Don Don't Get Spiked!
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 70 MB)

Deimos: Dank simpler Steuerung mit nur einem Finger sind die Spielregeln dieses Puzzlers mit surrealistischen Weltraum-Leveln fix zu erlernen – und es kann sich auch die vielen Verzweigungen der möglichen Lösungswege konzentriert werden.

Deimos Deimos
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 28 MB)

Float: Wer nach einem ruhigen Spiel mit meditativer Grafik sucht, um ein wenig abzuschalten, ist hiermit gut beraten.

Float Float
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 93 MB)

9squared: Ein klassisches Legepuzzle, bei dem Farben in passenden Formen und Linien angeordnet werden sollen – auch in einer zeitlich begrenzten Runde gegen Eure Freunde.

9squared 9squared
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 73 MB)

Puppo!: Ebenfalls ein Puzzle-Spiel, bei dem es aber nicht nur um Farben, sondern auch um Zahlen geht. Mit immer mehr Steinen werden Zahlenreihen mit der richtigen Farbe im Hintergrund gebildet.

Puppo! Puppo!
(6)
Gratis (universal, 68 MB)

c.o.x.: Dieses Legespiel fordert lange Denkwege. Mit farbigen Formen, die sich übereinander wiederum zu weiß ausgleichen, sollen komplexe Muster erstellt werden.

c.o.x c.o.x
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 25 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OutlineEdit – Einfacher Outliner

Jede gute Idee beginnt mit einer leeren Seite. Dann sammelst du Gedanken, sortierst sie, strukturierst. Um etwas Großartiges zu schaffen.

Alles Notwendige

・ Intuitiv: Neue Punkte anlegen, einrücken und mit Drag & Drop ordnen
・ Nutze Touchbar für schnelles Editieren
・ Fetter, kursiver und unterstrichener Text um wichtiges hervorzuheben
・ Randnotizen für weitere Informationen
・ Checkboxen
・ Anpassbare Textgröße
・ Falte Punkte, um den Überblick zu behalten: Manuell, bis zu einer Ebene oder vollständig
・ Schnelle Volltextsuche

Was es noch besser macht

・ Farbkodierte Kategorien ermöglichen eine zweite Ebene von Struktur
・ Filtere nach einer oder mehreren Kategorien
・ Entwürfe schnell sichern, ohne Namen und Ordner festzulegen
・ Schneller Zugriff von überall: Entwürfe und kürzlich geöffnete Gliederungen, immer in der Menüleiste
・ Statistiken immer im Blick: Punkte, Ebenen, Worte, Zeichen, abgehakt und sogar deine Arbeitszeit
・ Sammle Informationen im Web mit Marker für Safari
・ Pinboard für Today View: Wichtige To-do-Listen und Notizen immer nur einen Swipe entfernt
・ Orientierungslinien für Ebenen und Gruppen
・ Eingebautes Fenstermanagement
・ Gliederungen oben schweben lassen für ständigen Zugriff

Weltoffen: Export & Teilen

・ PDF- und RTF-Export
・ OPML-Import und Export
・ Automatisches Exportieren: OutlineEdit aktualisiert deine PDF- und OPML-Dateien lückenlos
・ An Evernote® senden
・ Sende Gliederungen an deinen Amazon Kindle®, optimal skaliert für sein 6″ Display
・ Als Text Kopieren
・ Direkt Drucken

WP-Appbox: OutlineEdit - Einfacher Outliner (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste generalüberholte MacBook Pro 2016 ohne Touch Bar im Apple Online Store

Apple bietet das MacBook Pro 2016 ohne Touch bar nun auch im Refurbished Store für generalüberholte Geräte an. Das Angebot ist indes noch nicht nach Deutschland gekommen. Das MacBook Pro ohne Touch Bar ist im Apple Refurbished Store aufgetaucht. Apple gewährt ein Jahr Apple Care auf die Geräte, diese kann innerhalb des Zeitraums noch ein (...). Weiterlesen!

The post Erste generalüberholte MacBook Pro 2016 ohne Touch Bar im Apple Online Store appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert den internationalen Tag der Frau

[​IMG]

Apple nahm ja bereits öfter Stellung zu internationalen Aktionstagen oder gedachte Persönlichkeiten rund um das Thema Gleichberechtigung. Gestern war der internationale Tag der Frau, ein Umstand den Apple auch wieder Rechnung trug.

So wartete das iTunes Store und Apple Music mit einem neuen Special rund um das Thema Frauen auf. Dabei standen Filme und Serien im Vordergrund die...

Apple feiert den internationalen Tag der Frau
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lizenz günstiger: TextExpander für Einzelnutzer für ein Jahr im Preis gesenkt

TextExpander ist auch bei uns in der Redaktion eine hilfreiche Ergänzung. Deshalb wollen wir Sie auf ein Angebot hinweisen, über das wir gestolpert sind: Sie bekommen derzeit eine Einjahreslizenz zur Nutzung von TextExpander am Mac stark reduziert. Auf der Plattform StackSocial wird diese 60 Prozent unter Normalpreis angeboten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS: FSMonitor zeigt alle Änderungen im Dateisystem

FsmonitorDer Mac-Freeware fseventer trauern wir noch immer nach. Über Jahre hinweg ein fester Begleiter in unserem App-Repertoire zeigte die nur 500kb kleine Anwendung alle Änderungen im Dateisystem des eigene Macs an. FSMonitor: Vorgänge lassen sich nach Typ sortieren Der Download half bei der Fehlersuche, zeigte an welche Verzeichnisse von neu Installierten Anwendungen beschrieben und gelesen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Speech-Team: Wie Siri neue Sprachen lernt

Shortnews: Siri beherrscht mit 21 Sprachen, die in 36 Ländern gesprochen werden, deutlich mehr als andere digitale Assistenten. Demnächst soll laut einem Bericht von Reuters noch Shanghainese folgen. Das ist ein spezieller Dialekt, der in und rund um Shanghai gesprochen wird.

Anlässlich dieser Erweiterung hat Reuters beim „Speech Team“ von Apple, die dafür den Hut aufhaben, mal nachgefragt, wie so etwas vonstatten geht.

Zunächst werden demnach festgelegte Textpassagen von Personen mit verschiedenen Akzenten und Dialekten vorgelesen und gleichzeitig auch als Text in das System eingespeist. Auch unterschiedliche Stimmen werden dadurch erfasst. Das System baut daraus ein Sprachmodell und erkennt beispielsweise typische Stimmmuster und Wörterabfolgen der Sprache.

Dann geht es ins Live-System: Zunächst werden für alle Nutzer erst einmal die Diktierfunktionen freigeschaltet. Diese speichert Apple, wenn das der Kunde bei der Einrichtung des iOS-Gerätes erlaubt hat, anonymisiert ab und wertet sie dann aus. Die Diktate werden von Hand ebenso transkribiert, um die Fehlerrate des Systems zu minimieren. Erst wenn dann genug Daten vorhanden sind, wird Siri in der Sprache freigegeben und dann weiter verbessert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung der @MTNRedaktion: PDF Expert 2.2 verbessert Editor, Lesemodus & Suche

Gut ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung der runderneuerten Mac-Version von PDF Expert 2 hat Software-Entwickler Readdle den vollwertigen PDF-Editor mit einem Update weiter verbessert. Die Erkennung von Formatierung, Schrift und Transparenz arbeitet zuverlässiger und erlaubt die sofortige Änderung von Texten in PDF-Dokumenten sowie deren Neupositionierung. Dadurch verhält sich PDF Expert m...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 9. März (4 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 16:38 Uhr – Google Maps: Jetzt mit Flixbus-Verbindungen +++ Google Maps (App Store-Link) zeigt ab sofort wieder in der Routenplanungen Strecken von Flixbus an. Preise gibt es allerdings nicht.
+++ 6:50 Uhr – Apple Health: Neuer Werbespot veröffentlicht +++ Apple hat einen neuen Werbespot rund um Apple Health veröffentlicht. Aber seht selbst: 
+++ 6:48 Uhr – Apple Pay: Ab Mai auch in Belgien? +++ Im Mai soll Apple Pay in Belgien starten, dass zumindest hat die belgische Bank CBC Banque & Assurance über Twitter mitgeteilt. Mit Bank Belfius hat eine weitere Bank bestätigt, dass man ab dem 2. Mai kontaktlose Zahlungen akzeptieren werde.
+++ 6:46 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen veröffentlicht +++ Apple hat gestern Abend neue Beta-Versionen seiner Betriebssysteme veröffentlicht. Nachdem am Mittwoch macOS bereits die fünfte Beta das nächsten Updates erhalten hat, waren nun watchOS 3.2, iOS 10.3 sowie tvOS 10.2 an der Reihe.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 9. März (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will bis 2019 bei iPhones auf OLED setzen

OLED ist gross bei den Gerüchten rund um das iPhone 8 dabei. Das „10-Jahre-Jubiläums-iPhone“ soll diese Art von Display erhalten. OLED-Displays sind bei den Smartphone-Herstellern beliebt und daher knapp verfügbar. Dies sicher auch ein Grund weswegen bei den iPhone 7s und iPhone 7s Plus mit LCD Displays gerechnet wird.

Gemäss patentlyapple.com will Apple im Jahr 2019 allen neuen iPhone OLED-Displays verbauen.

Was sind LCD-Displays?

Beim LCD-Bildschirm werden Flüssigkristalle eingesetzt. Jeder dieser Kristalle stellt einen Bildpunkt, also ein Pixel, dar. Hinter den Flüssigkristallen befindet sich die Hintergrundbeleuchtung. Die Kristalle können einzeln ausgerichtet werden, so dass sie weniger oder mehr Licht durchlassen und die jeweilige Farbe wiedergeben.

Was sind LCD-Displays?

Der OLED-Bildschirm benötigt keine Hintergrundbeleuchtung. Stattdessen leuchtet jedes OLED für sich, jeder Bildpunkt ist also eine Lichtquelle. Das funktioniert mit zwei Elektroden, von denen eine transpartent ist. Zwischen den beiden Elektroden befinden sich verschiedene organische Halbleiterschichten.

OLED-Displays sind dünner und benötigen weniger Strom. Die Herstellung solcher Displays ist aufwendiger und daher auch teurer. Dafür können OLED-Displays einen höheren Kontrast darstellen.

(OLED-LCD: chip.de)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Kunden: Apple ist der beliebteste Hersteller in den USA

Fragt man in den USA bei Mobilfunkkunden nach, dann ist Apple der beliebteste Hersteller von Smartphones. Kein Wunder eigentlich, denn Apple ist mittlerweile auch der größte Hersteller (nach verkauften Geräten). Interessant ist aber, dass trotz der großen Diskrepanz in den Marktanteilen zwischen iOS und Android beide Plattformen beinahe gleichauf liegen.

Wir haben 100 Leute Mobilfunkkunden gefragt…

comScore MobiLens hat sich Meinungen von US-Mobilfunkkunden eingeholt und dabei festgestellt, dass Apple einen ziemlich guten Ruf genießt. Die Daten werden ständig erhoben, die Veröffentlichung basiert auf einem Durchschnitt über drei Monate. Die Erhebung der aktuellen Zahlen endete Ende Januar 2017. Demnach hat Apple einen Marktanteil von 45 Prozent in den USA und ist damit ziemlich weit vor Samsung mit 28 Prozent. Dabei konnte Apple gegenüber Oktober 2016 um 2 Prozent gewinnen, während Samsung 2,3 Prozent verlor.

Ebenfalls beliebt sind LG, Motorola und HTC, wobei die drei Hersteller weit abgeschlagen sind – und nur LG konnte seinen Marktanteil (leicht) ausbauen.

Was die beliebtesten Plattformen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten(tm) angeht, liegt Android vorne mit 53,2 Prozent, allerdings folgt Apple mit 44,6 Prozent nicht weit dahinter. Einen einigermaßen nennenswerten Marktanteil hält ansonsten allenfalls noch Windows Mobile mit 1,6 Prozent – BlackBerry mit 0,6 Prozent (und künftig Android) ist kaum noch der Rede wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Neue Cache-Verwaltungen sorgen für Spekulationen

Cache DropboxInnerhalb weniger Tage haben mehrere populäre iOS-Anwendungen eigene Funktionen zur Verwaltung ihrer Zwischenspeicher eingeführt und sorgen in der Entwickler-Community damit für nachdenkliche Gesichter: Haben Apples iOS-Evangelisten hier ihre Finger im Spiel oder handelt es sich nur um einen großen Zufall? iOS: Die Aufräum-Routine in Safari Fakt ist: Die Ausgabe der neuen Cache-Verwaltungen erfolgte bei WhatsApp, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-GPUs Furian: Superscharfe 120-Hz-Wiedergabe für iPhone & Co.

Smartphone-GPUs Furian: Superscharfe 120-Hz-Wiedergabe für iPhone und Co

Die kommenden Furian-Grafikeinheiten könnten künftig Smartphones und Tablets mit 120-Hz-Displays ermöglichen. Dadurch bleibt die Bildschärfe sogar beim schnellen Scrollen und Wischen erhalten. Denkbar ist, dass Apple Furian-GPUs beim iPhone 8 einsetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenfreie Bürosoftware LibreOffice veröffentlicht

Die kostenlose Bürosoftware LibreOffice ist heute in der Version 5.2.6 erschienen. Das Update wartet mit Stabilitätsverbesserungen auf und behebt verschiedene Probleme, die unter anderem die Benutzeroberfläche sowie den Im- und Export von Microsoft-Office- und PDF-Dokumenten betreffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Konzept zeigt Touch Bar

Die Gerüchte rund um das iPhone 8 reißen nicht ab. So langsam aber sicher erhält man ein Gefühl dafür, in welche Richtung sich das Ganze bewegt. Unter anderem heißt es, dass Apple auf ein 5,8 Zoll OLED Display, drahtloses Laden und einen in das Display integrierten Homebutton setzt. Zuletzt wurde vom für gewöhnlich gut informierten Analysten Ming Chi Kuo eine Touch Bar ins Gespräch gebracht.

Konzept: iPhone 8 mit Touch Bar

Apple könnte sich beim iPhone 8 dazu entscheiden, das 5,8 Zoll Display beim iPhone 8 über die gesamte Front zu erstrecken. Im unteren Bereich könnte eine Touch Bar inklusive Fingerabdrucksensor platziert sein. Dies könnte zu einer „netto“ Displaygröße von 5,15 Zoll führen.

Das eingebundene Konzept zeigt die Ideen von AlHasan Husni. Der Designer demonstriert, wie die Touch Bar im unteren Bereich platziert werden kann. In der Touch Bar könnte Apple verschiedene Features unterbringen. Neben einem Fingerabdrucksensor könnte die Fläche auch zur Darstellung verschiedener Elemente genutzt werden. Auch ein horizontales Scrollen (z.B. bei der Multitasking-Ansicht) oder ein Spulen in Videos könnte so ermöglicht werden.

Vor ein paar Tagen haben wir euch bereits ein gelungenes iOS 11 Konzept gezeigt, nun folgt ein weiteres iPhone 8 Konzept. So langsam aber sicher bekommen wir immer mehr Lust auf den Herbst dieses Jahres.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Energie-Monster: Externer Akku mit 30.000 mAh und USB-C reduziert

Sie sind auf der Suche nach einem externen Akku? Derzeit ist eine Powerbank vom Anbieter Aukey mit einer umfangreichen Kapazität von 30.000 mAh dank einer Rabatt-Aktion auf Amazon reduziert. Sie können dank eines USB-C-Anschluss sogar das neue MacBook prima damit aufladen. QuickCharge 3 bietet das Zubehör außerdem.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Exploits: Apple arbeitet an Schließung verbleibender Sicherheitslücken des CIA

Kürzlich wurde von Wikileaks veröffentlicht, dass die CIA einen prall gefüllten Giftschrank voll mit Malware und Exploits für alle möglichen Geräte und Smartphones besitzt. Apple hat sich schon dazu geäußert und mitgeteilt, dass die „meisten“ Sicherheitslücken aus den Dokumenten bereits geschlossen seien – und nun wollen sie den Rest angehen.

Löcher stopfen

Wie das Wall Street Journal berichtet (via), ist Apple momentan dabei, die Sicherheitslücken zu stopfen, die durch den CIA-Leak bekannt wurden. Zwar seien „die meisten“ schon lange gestopft, aber die verbleibenden müssen auch noch weg. Allerdings gibt es dem WSJ zufolge ein paar kleine Probleme dabei. So habe man keinen Zugriff auf den Code der Malware, den die CIA einsetzt. Denn weder Wikileaks noch die CIA rücken den Code der Programme heraus – falls Wikileaks überhaupt Code hat.

Auch Cisco, die selbst betroffen sind, hat schon verlauten lassen, dass die Beschreibung der Methoden aus den Dokumenten das Einzige ist, womit man arbeiten könne. Das jedoch schränkt das Nachvollziehen stark ein.

Zumindest gibt es noch die Hoffnung, dass durch die Leaks die Sicherheitslücken an die Hersteller gemeldet werden müssen. Ein Gesetz besagt, dass Regierungsbehörden dazu veranlasst werden können, wenn die nationale Sicherheit auf dem Spiel stünde, etwa weil die Lücken publik werden und damit auch von anderen ausgenutzt werden können. Das würde andererseits aber wieder etwas Zeit in Anspruch nehmen, denn die Mühlen der Bürokratie mahlen langsam.

Nur die Spitze des Eisbergs

Des Weiteren dürfte sich als schwierig herausstellen, mit der schieren Menge an Informationen fertig zu werden. Bislang wurden 8761 Dokumente vom CIA veröffentlicht – wie Wikileaks selbst sagt, sei das gerade mal 1 Prozent dessen, was an Informationen vorliegt. Es ist also nicht auszuschließen, dass alleine der Rest dieses Leaks zu einem Fass ohne Boden für die Entwickler wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Expert: Großes Update, in dieser News 5 Codes (Wert 299 Euro)

PDF Expert für Mac wurde heute groß aktualisiert. Das nehmen wir zum Anlass für ein Gewinnspiel.

Jeder, der am Computer viel mit Dokumenten arbeitet, braucht auch ein gutes PDF-Programm. PDFExpert von Readdle kostet 59,99 Euro, ist mächtig und in diesem Bereich schon lange die beste Wahl. Nun hat die App mit Version 2.2. auch noch ein großes Update spendiert bekommen.

In fast allen Bereichen der App wurden Verbesserungen durchgeführt. Am meisten profieren aber das Such-Feature und das allgemeine App-Layout – und somit die Übersichtlichkeit des Programms.

Suche ist jetzt schneller, genauer und vielseitiger

Die Suche wurde sowohl in Genauigkeit als auch Schnelligkeit optimiert. So findet Ihr auch bei großen Datenbanken und Festplatten effizient genau die Dokumente, die Ihr mit PDF Expert annotieren, anders gestalten oder auch mit einer digitalen Signatur versehen wollt.

Das Feature wurde außerdem auch bei mehrere geöffneten Dokumenten auf deren Inhalt ausgeweitet. Das heißt, Ihr könnt etwa in mehreren Fassungen eines Textes Passagen suchen und diese miteinander vergleichen.

Neue Funktionsleiste mit flexibler Anzeige

Um vor solcher genauen Textarbeit auch das betreffende Dokument gut lesen zu können, wurde ein neues Toolbar-Layout entworfen. Je nach Aufgabe kann die Funktionsleiste nun verschiedene Werkzeug-Sets anzeigen.

Dabei ist das 2015 von Apple als „App des Jahres“ ausgezeichnete Programm auch nach wie vor komplett eingedeutscht. Das Update läuft auf allen Macs mit macOS 10.10 oder höher.

Gewinnspiel für iTopnews-Leser

Zur Feier des Updates haben wir für Euch fünf Promocodes im Wert von insgesamt über 299,95 Euro für iTopnews-Leser. Jeder Promocode hat einen Wert von 59,99 Euro und ist gültig für eine Vollversion.

Schnappt Euch einfach einen der fünf Codes. Sie werden auf der Website von Readdle eingelöst. Wählt dort „Buy Now“, folgt den Anweisungen und gebt den Code ein. Sind alle fünf Codes weg, ist das Gewinnspiel auch schon wieder beendet.

id909718207037uks

id126651875069uks

id568042901530uks

id491979812877uks

id978369351802uks

PS: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels.

Wer kein Glück hatte, kann die App hier im Mac App Store laden:

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Market Junkie

Market Junkie – Ihr Aktien-Portfolio immer im Blick

*** JETZT NEU MIT KOSTENLOSEM CLOUD SYNCHRONISATIONS-SERVICE – AUTOMATISCHER DATENABGLEICH ZWISCHEN MEHREREN MACS ODER MIT IHREM IPAD ***

Mit Market Junkie haben Sie Ihr Aktien-Portfolio immer im Blick, schnell und bequem. Einfaches Verwalten Ihrer Aktien, eingebaute Suche und interaktive Charts (Intraday genauso wie lange Zeiträume) machen Ihr Leben als Investor leichter.
Und mit dem Pro Upgrade können Sie nicht nur mehrere Portfolios verwalten sondern auch Ihre eigenen Kurs-Alarme anlegen. Sobald sich bei einer Ihrer Aktien etwas tut, informiert Sie Market Junkie!

Funktionen:
– Verwalten Sie Ihr Aktien Portfolio, schnell und einfach
– Eingebaute Aktien Suche, Sie brauchen keine Ticker Symbole oder WKNs
– grafische Portfolio Übersicht
– Visuell aufgeräumt und farblich codiert für effektives Arbeiten
– Interaktive Charts und Kurs-Historie

Pro Upgrade:
– Mehrere Portfolios verwalten
– Kurs Alarme einstellen (z.B. der Kurs einer Aktie steigt über X)
– Vergleichen Sie mehrere Aktiencharts direkt in einem Bild
– Handelsvolumen wird in den Aktiencharts eingeblendet.
– Zusätzliche Firmendaten werden neben dem Chart angezeigt
– Fügen Sie Notizen zu ihren Aktien hinzu
– Übersicht über globale Aktienmärkte und Währungen

WP-Appbox: Market Junkie (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waves Nx 1.0.18.0 - $9.99

Waves Nx has taken on the mission to recreate the real world. Just as VR makes us feel like we are walking in a 3D environment, 3D audio recreates real-world sound in a way that surrounds you with the music, the movie, or the game. Waves Nx finally delivers a lifelike experience on your headphones, turning them into a high-end 360° surround-sound system, and letting you experience your favorite movies, music, and games with real-world 3D sound.



Version 1.0.18.0:
  • Initial release


  • OS X 10.9.5-10.11.3
  • Intel processor i3 or higher


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In die Tasche stecken: Faltbare Bluetooth-Tastatur mit Touchpad reduziert

Sie mögen Gadgets? Wir haben da eines, auf das wir Sie hinweisen wollen. Bei Amazon ist derzeit eine „faltbare“ Bluetooth-Tastatur von Jelly Comb im Angebot. Das Zubehör lässt sich leicht zusammenklappen, bietet ein vollständiges Quertz-Keyboard „und“ ein integriertes Touchpad.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI-Chef: „Sowas wie ‚absolute Privatsphäre gibt es in den USA nicht“, spielt auf iOS-Exploits des CIA an

Logo des FBI

James Comey, Direktor des FBI, hat sich in einem Interview zu dem Exploit-Arsenal des CIA geäußert. Sein Standpunkt ist dabei klar: So etwas wie Privatsphäre gebe es in den USA nicht, keine Kommunikation finde jemals außerhalb der Reichweite der Justiz statt, so Comey gegenüber CNN.

Big Brother?

CNN hat ein Video-Interview mit James Comey gepostet. Darin äußert sich der FBI-Direktor der USA über die Möglichkeiten, die die CIA hat, um Smartphones jedweder Art abzuhören. Die Aussagen tätigte er im Boston College bei einer Konferenz, in der es um Cyber-Sicherheit ging. Er sagte, dass nicht einmal die Kommunikation mit Ehepartnern, Geistlichen oder Anwälten komplett private sei in den USA. So etwas wie eine „absolute Privatsphäre“ gebe es nicht, alles sei innerhalb der Reichweite der Justiz.

Er verteidigte seinen Standpunkt damit, dass ein Richter von der Gesetzgebung her die Macht hätte, jede Kommunikation abhören zu lassen, die ein US-Bürger durchführen will – und das sollte auch für elektronische Geräte zutreffen.

Comey fiel vor allem im letzten Jahr des Öfteren medial auf, als es darum ging, das iPhone 5c aus der Schießerei in San Bernardino zu hacken. Apple solle eine spezielle Firmware entwickeln, die es erlaube, an die Daten zu kommen, selbst wenn die Daten verschlüsselt sind. Apple weigerte sich jedoch.

Comey hat außerdem zugegeben, dass das FBI in den letzten vier Monaten des Jahres 2016 an 2800 Geräte gekommen sei – allerdings war es seiner Behörde in 43 Prozent der Fälle nicht möglich, Daten auszulesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Expert: Mac-App zum Bearbeiten von PDF-Dateien bekommt Update spendiert

Power-User, die privat oder im Beruf oft mit PDF-Dateien zu tun haben, bekommen mit PDF Expert von Readdle nun eine noch umfangreichere und verbesserte Anwendung auf dem Mac geboten.

PDF Expert Mac

PDF Expert (App Store-Link) lässt sich gegenwärtig zum Preis von 59,99 Euro im deutschen Mac App Store herunterladen und fordert vom neuen Besitzer mindestens 35 MB an freiem Speicherplatz auf dem Rechner sowie OS X 10.10 oder neuer.

Das Tool richtet sich weiterhin an Nutzer, die regelmäßig und viel mit großen PDF-Dokumenten arbeiten. Für Gelegenheitsnutzer, die nur ab und zu eine PDF-Datei öffnen und vielleicht ein paar Anmerkungen hinzufügen wollen oder Seiten neu sortieren möchten, tut es die in macOS integrierte App Vorschau auch. Nichts desto trotz erhält PDF Expert im Schnitt 4,5 von 5 Sternen bei bisherigen knapp 400 Bewertungen im Mac App Store und zählt damit wohl zu den beliebtesten PDF-Apps für macOS.

Ob man nun einfach nur zahlreiche Dokumente verwalten möchte oder sie gleich bearbeiten will, all das ist mit den zahlreichen Werkzeugen der Software kein Problem. Zu den Basis-Funktionen zählen beispielsweise auch Werkzeuge zum Bearbeiten oder Einfügen von Notizen sowie dem Sortieren und Anordnen von Seiten oder Ausfüllen von Feldern.

Wie bereits Ende des vergangenen Jahres angekündigt, wollten die Entwickler von Readdle PDF Expert nach und nach mit weiteren Updates ausstatten, um die eigene Anwendung auch für neue Macs attraktiv zu machen. Frisch veröffentlicht wurde daher nun PDF Expert 2.2, das mit einigen Neuerungen und Verbesserungen aufwartet, um noch schneller und bequemer mit PDF-Dateien hantieren zu können.

Neues Toolbar-Layout für alle Anwendungszwecke

Laut eigener Aussage der Entwickler ist PDF Expert weiter „der beste Weg, um Text, Bilder und Links zu bearbeiten. Es erkennt automatisch die Schriftart, die Größe und die Deckkraft des ursprünglichen Textes, so dass Sie PDFs wie normale Textdokumente bearbeiten können.“ Darüber hinaus wurde ein neues Toolbar-Layout integriert, um die Leseerfahrung zu verbessern.
Dabei spielt es keine Rolle, ob man Verträge vergleichen oder einen Artikel lesen möchte – man wählt einfach das relevanteste Layout, um die Aufgabe schnell zu erledigen.

In Version 2.2 von PDF Expert gibt es zudem auch eine schnelle und leistungsstarke Suche. Damit lassen sich sofort alle geöffneten Dokumente gleichzeitig durchsuchen und die Ergebnisse vergleichen. Ein integrierter Suchverlauf bietet darüber hinaus weiteren Komfort. Das Update auf v2.2 ist für alle User der App kostenfrei. Eine kostenlose Mac-Testversion lässt sich auf der Website von PDF Expert herunterladen.

WP-Appbox: PDF Expert - PDFs bearbeiten, Anmerkungen machen (59,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel PDF Expert: Mac-App zum Bearbeiten von PDF-Dateien bekommt Update spendiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple unterstützt chinesischen Uber-Konkurrenten: Neues Labor in Kalifornien

Mit Apple hat der chinesische Uber-Konkurrent Didi einen starken Unterstützer in den USA. Wie aktuell berichtet wird, hat das Unternehmen gestern in Mountain View, Kalifornien ein Labor für die Forschung an künstlicher Intelligenz eingerichtet. In der neuen Einrichtung möchte man intelligente Fahrsysteme und KI-basierte Transportsicherheit entwickeln. Die Nähe zu Apple könnte bei der Standortwahl ein entscheidender Faktor gewesen sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerVR Furian: Imagination stellt neuen Grafikchip vor – iPhones mit 4K-Bildschirm möglich?

Imagination Technologies ist für seine PowerVR-Grafikchips bekannt, die unter anderem im iPhone zum Einsatz kommen. Das Unternehmen hat nun eine neue Generation vorgestellt, PowerVR Furian. Sie soll große Verbesserungen bei der Grafikperformance mitbringen und würde einige interessante Optionen bieten – auch für das iPhone.

4K für das iPhone?

In einer ausschweifenden Pressemitteilung erklärt Imagination Technologies, was am neuen PowerVR Furian so toll ist. Demnach habe man die Architektur ordentlich optimieren können. Für die Grafikperformance heißt das eine Leistungssteigerung von 70 bis 90%, bei Shadern sind es 35 Prozent mehr und bei der Fill-Rate 80%. Das bezieht sich auf den Series7XT Plus Chip, der von seiner Taktrate und Größe vergleichbar ist.

Da gleichzeitig die Leistungsaufnahme gesenkt wurde, wäre der PowerVR Furian ein guter Kandidat für kommende iPhones und könnte dabei helfen, die Akkulaufzeit zu erhöhen, wenn gespielt wird. Auch wäre es denkbar, dass ein kommendes iPhone mit einem 4K-Bildschirm ausgestattet wird, denn die doppelte Full-HD-Auflösung ist etwas, was Imagination sich als Ziel bei der Entwicklung gesteckt hat.

Das derzeit aktuelle iPhone 7 kommt mit einer Abwandlung des Series7XT Plus-Chips, der als Vergleich in der Pressemitteilung herhielt. Allerdings dürfte die breite Verfügbarkeit des Nachfolgers zu spät für das „iPhone 8“ (oder das „iPhone Edition„) kommen, denn die ersten Chips, die Series8XT heißen sollen, kommen erst im Sommer 2017 auf den Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie Siri eine neue Sprache lernt

Siri-Spracherkennung

Kein digitales Assistenzsystem beherrscht derzeit mehr Sprachen als Apples Siri. Das "Speech Team" des iPhone-Konzerns hat nun erklärt, wie das Training für eine neue Sprache abläuft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoher Rabatt auf "WISO steuer:Mac 2017": Steuererklärung für das Jahr 2016 am Mac erstellen

Mit "WISO steuer:Mac 2017" können Arbeitnehmer, Freiberufler und Gewerbetreibende ihre Einkommensteuererklärung für das Jahr 2016 erstellen und per Elster an das Finanzamt übermitteln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Faeria: neues Sammelkarten-Brettspiel für iPad

Ihr spielt gerne Sammelkartenspiele wie das legendäre Hearthstone (AppStore)? Und ihr seid auch strategieschen Brettspielen wie dem Klassiker Catan (AppStore) nicht abgeneigt? Dann solltet ihr euch Faeria (AppStore) anschauen.

Die in dieser Woche neu im AppStore erschienene iPad-App bringt das bzuvor bereits für PC erhältliche Spiel auf die großen iOS-Geräte und mischt die Genres Sammelkartenspiele und Brettspiele zu einem neuen einzigartigen Mix. In klassischem rundenbasiertem Ablauf wird mit Sammelkarten (aktuell 297 verschiedene) auf einem lebendigen Spielbrett gespielt, das ihr selbst Runde für Runde mitgestaltet.
-gki24268-
Aber der Reihe nach. Nachdem ihr das einleitende Tutorial mit mehreren Missionen sowie Login bzw. Registrierung hinter euch gebracht habt, könnt ihr zum einen in der Solo-Kampagne mit über 20 Stunden Spielzeit eure Fähigkeiten trainieren sowie im Level aufsteigen und immer neue Karten freispielen. Natürlich könnt ihr aber auch online gegen andere Spieler antreten – und zwar plattformübergreifend zwischen iPad und PC. Eine iPhone-Version soll genauso wie eine Android-Version folgen.

Ohne Faeria geht in Faeria nichts

Wie bereits erwähnt sind die beiden sich duellierenden Spieler immer abwechselnd am Zug. Am Anfang einer Runde erhaltet ihr eine gewisse Menge Faeria, die virtuelle Währung des Spieles. Die Anzahl des gutgeschriebenen Faeria könnt ihr durch das Einnehmen der vier Brunnen am Spielfeldrand steigern. Dieses setzt ihr dann ein, um eure auf der Hand befindlichen Sammelkarten, die euch aus eurem Set zufallsbasiert ausgegeben werden, auf dem Spielfeld zu platzieren. Mit ihnen könnt ihr dann in Reichweite befindliche Gegner attackieren sowie die Karte einnehmen.

Allerdings könnt ihr eure Einheiten nur auf Feldern platzieren, die ihr zuvor selbst auf dem Spielfeld platziert habt. Bis zu zwei sechseckige Plättchen könnt ihr hierfür je Runde auf das Spielfeld ziehen. Besondere Platten wie Wald bringen mehr Tiefe, aber auch Restriktionen ins Spiel. Oberstes Ziel ist es, die Sphäre des Gegners zu zerstören, um ein Duell zu gewinnen.

Wenn ihr gerne Sammelkartenspiele spielt, solltet ihr Faeria (AppStore) auf jeden Fall mal anschauen. Durch die Mischung mit Brettspielen bringt der Titel frischen Wind und noch mehr strategischen Tiefgang ins Genre der Sammelkarten. Natürlich gibt es die üblichen In-Game-Angebote, mit denen ihr Juwelen für Karten-Packs und Co kaufen könnt. Aber auch ohne Ausgaben hatten wir bereits eine unterhaltsame Zeit mit Faeria (AppStore).

Faeria Trailer

Der Beitrag Faeria: neues Sammelkarten-Brettspiel für iPad erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps integriert Flixbus-Verbindungen

Google Maps integriert Flixbus-Verbindungen

Google Maps informiert in seiner Routenplanung nun auch wieder über Flixbus-Verbindungen. Zu sehen bekommt man sie jedoch nicht unbedingt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Olloclip für iPhone 6/6s: 4-in-1 Kameraobjektiv für 20 statt 79 Euro

Olloclip FeatureDer Online-Händler Amazon bietet das 4-in-1 Kameraobjektiv Olloclip in der Ausführung für das iPhone 6/6s und das iPhone 6/6s Plus gerade für 20 Euro an und liegt damit deutlich unter den sonst veranschlagten Preisen, die sich üblicherweise zwischen 50 und 70 Euro bewegen. Apple selbst bietet das Objektiv für 79 Euro in den eigenen Stores […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Expert: Version 2.2 verbessert Lese- und Editier-Modus

Pdf Expert EditierenNachdem die das Software-Studio Readdle seinen PDF-Editor PDF Expert erst Anfang Dezember um die Kompatibilität mit Apples Touch Bar und der neuen Funktion „Dateigröße verringern“ aufwertete, liefert das jetzt veröffentlichte Update auf Version 2.2 weitere Feature-Ergänzungen nach. So erkennt PDF Expert jetzt Schriftart und Schriftgröße in geöffneten Dokumenten und kann diese direkt editieren. Ein neuer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt Verantwortung bei Gewinnung von Kobalt

Wegen Kinderarbeit stoppt Apple jetzt den Bezug von Kobalt aus bestimmten Regionen im Kongo.

Einige Firmen in dem Land beschäftigen Kinder, die eingesetzt werden, um den begehrten Rohstoff in den Minen zu sammeln. Die Arbeiter sind meist auch extrem gefährlichen Bedingungen ausgesetzt. Ein Bericht der Washington Post hatte dies gezeigt.

Der Report legte seinerzeit dar, dass auch Apple das für im Grunde jede moderne Technologie, darunter Smartphones und Tablets, benötigte Kobalt aus dem Kongo bezieht. Apple hat dies nicht abgestritten – die Firma erklärte umgehend, sie wolle den Bezug eingrenzen und die Käufe aus den problematischen Zonen mit der Zeit komplett beenden.

Suche nach neuen Händlern beginnt

Jetzt wurde dieser Schritt verantwortungsvoll umgesetzt. Aktuell wird nach Minen gesucht, die deutlich höheren Standards entsprechen. Von dort will man sich in Zukunft beliefern lassen. Das berichtet die Washington Post in einem neuen Report.

Probleme bereitet in diesem Zusammenhang vor allem der direkte Händer, die chinesische Zhejiang Huayou Cobalt Company. Die Firma ist Apples bisheriger Zulieferer und größter Händler in der Region.

Apples offizielles Statement bezieht sich explizit auf den Abbruch der Zusammenarbeit mit Huayou. Erst wenn Apples eigene Unternehmensstandard umgesetzt sieht, könnten die Verbindungen wieder aufgenommen werden:

“We have been working with Huayou on a program that will verify individual artisanal mines, according to our standards, and these mines will re-enter our supply chain when we are confident that the appropriate protections are in place.”

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (9.3.2017)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Brave Guardians TD Brave Guardians TD
(122)
1,99 € Gratis (universal, 652 MB)
SteamWorld Heist SteamWorld Heist
(89)
9,99 € 6,99 € (universal, 231 MB)
Love You To Bits Love You To Bits
(111)
3,99 € Gratis (universal, 302 MB)
Tiny Grave Tiny Grave
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 76 MB)
Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup
(12)
4,99 € 0,99 € (universal, 102 MB)
Little Luca Little Luca
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 26 MB)
Captain Temporium Captain Temporium
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 181 MB)
Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(635)
2,99 € 0,99 € (universal, 304 MB)

Backgammon Masters Backgammon Masters
(216)
1,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
Backgammon Masters HD Backgammon Masters HD
(17)
1,99 € 0,99 € (iPad, 16 MB)
Mental Hospital IV Mental Hospital IV
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 691 MB)
The Great Fusion The Great Fusion
(139)
1,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Pocket Harvest Pocket Harvest
(15)
4,99 € 1,99 € (universal, 178 MB)
Biz Builder Delux Biz Builder Delux
(14)
4,99 € 0,99 € (universal, 185 MB)
Oh! Edo Towns Oh! Edo Towns
(48)
4,99 € 1,99 € (universal, 178 MB)
Mos Speedrun 2 Mos Speedrun 2
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 286 MB)
Talisman Talisman
(97)
3,99 € 0,99 € (universal, 70 MB)
Talisman: Horus Heresy
(7)
4,99 € 0,99 € (universal, 113 MB)
The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(202)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 118 MB)
The Treasures of Montezuma 3 HD The Treasures of Montezuma 3 HD
(262)
2,99 € 0,99 € (iPad, 287 MB)
Farm Frenzy 3 Farm Frenzy 3
(108)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 92 MB)
Farm Frenzy 3 – American Pie Farm Frenzy 3 – American Pie
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 48 MB)
The Treasures of Montezuma 4 HD The Treasures of Montezuma 4 HD
(22)
2,99 € 0,99 € (iPad, 1392 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD
(8)
1,99 € 0,99 € (iPad, 43 MB)
Farm Frenzy 3: Russischen Dorf
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 82 MB)
Farm Frenzy 3: Russischen Dorf HD
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (iPad, 186 MB)
Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(662)
4,99 € 0,99 € (universal, 168 MB)
The Treasures of Montezuma 4 The Treasures of Montezuma 4
(10)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 516 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet Farm Frenzy 3 – Eisgebiet
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 59 MB)
Farm Frenzy 3 HD Farm Frenzy 3 HD
(483)
1,99 € 0,99 € (iPad, 60 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.3.2017)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Note-Ify Pro Cloud Note-Ify Pro Cloud
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 13 MB)
inShort inShort
(91)
6,99 € 3,99 € (universal, 28 MB)
Sygic Europe: GPS Navigation, TomTom Karten
(1083)
16,99 € 15,99 € (universal, 115 MB)
Quick Fit - 7 Minute Workout, Yoga, and Abs Quick Fit - 7 Minute Workout, Yoga, and Abs
(76)
1,99 € Gratis (universal, 179 MB)
Simpler Pro - Smarter Kontaktmanager Simpler Pro - Smarter Kontaktmanager
(1198)
3,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Quick Fav Dial 2 - The Simple Dialer for Favorite Contacts with ... Quick Fav Dial 2 - The Simple Dialer for Favorite Contacts with ...
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 40 MB)
Textkraft Deutsch - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Deutsch - Text schreiben, Korrektur & Recherche
(2236)
6,99 € 0,99 € (iPad, 32 MB)

Cinch - for Chromecast Cinch - for Chromecast
(20)
4,99 € 1,99 € (universal, 12 MB)
Schlaf wissenschaft HQ: 750 Weckklänge, Erfassung des Schlaf ...
(19)
2,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Easy Spending - Expense tracker, Money Management Easy Spending - Expense tracker, Money Management
(16)
1,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
Manageable - Your Goals Task by Task with Hierarchical Lists Manageable - Your Goals Task by Task with Hierarchical Lists
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 13 MB)
Wake N Shake Wecker Wake N Shake Wecker
(127)
0,99 € Gratis (iPhone, 38 MB)
Vantage Kalender Vantage Kalender
(171)
3,99 € Gratis (universal, 81 MB)

Foto/Video

3D Photo Ring Pro - Moderner Bilder-Browser mit Farbsortierung 3D Photo Ring Pro - Moderner Bilder-Browser mit Farbsortierung
(22)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 2.9 MB)
AVG Photo Cleaner – Verwaltung und Bereinigung AVG Photo Cleaner – Verwaltung und Bereinigung
(85)
8,99 € 2,99 € (iPhone, 12 MB)
Air Video HD - Now with multitasking and PiP support! Air Video HD - Now with multitasking and PiP support!
(569)
5,99 € 4,99 € (universal, 14 MB)
EQLZR PRO – Volumenverstärker und Equalizer EQLZR PRO – Volumenverstärker und Equalizer
(116)
3,99 € 2,99 € (universal, 42 MB)
SnapsHunt for snapchat - Resend and more,safe and quick SnapsHunt for snapchat - Resend and more,safe and quick
(10)
5,99 € 4,99 € (iPhone, 6.5 MB)
LumaFX LumaFX
(8)
4,99 € 2,99 € (universal, 13 MB)

Musik

FieldScaper - Sound warp field recorder FieldScaper - Sound warp field recorder
(8)
9,99 € 4,99 € (universal, 12 MB)
SoundScaper - An experimental sound mini lab SoundScaper - An experimental sound mini lab
(8)
9,99 € 4,99 € (iPad, 30 MB)
Musik Noten Spiel Musik Noten Spiel
(6)
6,99 € 1,99 € (universal, 16 MB)
Audio Mastering Audio Mastering
(13)
12,99 € 6,99 € (iPad, 10 MB)
AltiSpace - Convolution Reverb AltiSpace - Convolution Reverb
(14)
6,99 € 3,99 € (universal, 38 MB)
EQLZR PRO – Volumenverstärker und Equalizer EQLZR PRO – Volumenverstärker und Equalizer
(116)
3,99 € 2,99 € (universal, 42 MB)
Metronom. Metronom.
(40)
5,99 € 4,99 € (universal, 26 MB)
GeoShred GeoShred
(7)
24,99 € 14,99 € (universal, 59 MB)
TunesFlow - Music Player with Equalizer TunesFlow - Music Player with Equalizer
(12)
4,99 € Gratis (universal, 10 MB)

Kinder

Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp
(74)
3,99 € 2,99 € (universal, 334 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent erklärt Porträtmodus des iPhone 7 Plus im Detail

Ein kürzlich veröffentlichter Patentantrag von Apple, der bereits im September 2015 eingereicht wurde, beschreibt ausführlich die technischen Hintergründe des Porträtmodus der Kamera des iPhone 7 Plus. Durch die Dual-Kamera ist das Gerät in der Lage, mithilfe von Tiefeninformationen einen Bokeh-Effekt zu simulieren. Hierbei wird das Motiv selbst hervorgehoben, indem über die restlichen Bereiche...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.3.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Photo Size Optimizer Photo Size Optimizer
(15)
9,99 € Gratis (2.6 MB)
Exporter for Contacts Exporter for Contacts
(66)
6,99 € 5,99 € (2.9 MB)

LogTen Pro X: The Pilot Logbook
(18)
99,99 € Gratis (38 MB)
My PaintBrush Pro My PaintBrush Pro
(10)
5,99 € 0,99 € (4 MB)
CloudMounter - verbinden Sie Cloudspeicher CloudMounter - verbinden Sie Cloudspeicher
(41)
29,99 € 14,99 € (16 MB)
Total Video Converter Pro Total Video Converter Pro
(89)
14,99 € 0,99 € (34 MB)
iRamDisk iRamDisk
(19)
14,99 € 9,99 € (1.8 MB)
popCalendar popCalendar
(16)
2,99 € 1,99 € (1 MB)
Beautiful Earth - 1,500+ Earth Desktop Pictures Beautiful Earth - 1,500+ Earth Desktop Pictures
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (10 MB)
Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (47 MB)
Adobe Photoshop Elements 15 Adobe Photoshop Elements 15
(15)
99,99 € 69,99 € (1601 MB)
Theine Theine
(33)
3,99 € 0,99 € (3.5 MB)

Spiele

Romopolis Romopolis
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (43 MB)
The Book of Unwritten Tales 2 The Book of Unwritten Tales 2
(9)
29,99 € 5,99 € (4574 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(132)
29,99 € 9,99 € (39287 MB)
Get Fiquette Get Fiquette
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (28 MB)
The Great Fusion The Great Fusion
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (195 MB)
Backgammon Masters Backgammon Masters
(25)
1,99 € 0,99 € (7.8 MB)
Der Geheimbund 3: In Alten Zeiten (Full)
(17)
6,99 € 3,99 € (931 MB)
Empire: Total War - Gold Edition
(148)
39,99 € 34,99 € (12821 MB)
Conquist 2 Conquist 2
(100)
2,99 € 0,99 € (40 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(13)
19,99 € 9,99 € (821 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CloudBerry Backup 2.0.0.118 - $29.99



CloudBerry Backup is automated data backup to Amazon S3 and Windows Azure.

  • Scheduling and real-time cloud backup
  • Comes as a free version, and as a pro version with a one-time fee and no recurring charges.
  • No proprietary data format and you can access your data using other Amazon S3 tools.
  • Supports all Amazon S3 regions and reduced-redundancy storage.
  • Encryption and compression
  • Local backup
  • Incremental and block-level backup
  • Network locations backup

15-day free trial is available. Price quoted is per-computer.



Version 2.0.0.118:
  • Microsoft Azure support
  • OpenStack support
  • Amazon Glacier support
  • Multi-threaded upload
  • More flexible configuration


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lampe mit Bewegungsmelder

Gadget-Tipp: Lampe mit Bewegungsmelder ab 1.51 € inkl. Versand (aus China)

Die Dinger sind echt klasse, um sich zunächst in dunklen Räumen zu orientieren.

Durch Batteriebetrieb sehr einfach zu platzieren.

Die LEDs sind recht hell und die Helligkeit sowie Dauer sogar meist regelbar.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Sparkle, Visual Web Design

Wenn Sie dachten, das Erstellen von Websites wäre nichts für Sie, wird Sparkle Ihre Meinung ändern. Sparkle ist der intuitive Site-Builder für Ihr Portfolio, Team oder Ihre Band, oder für Geschäfts- und Klientenseiten. Überspringen Sie den Überdruss und designen Sie eine tolle Site, die sofort funktioniert.

MIT SPARKLE…

• Erstellen Sie Einstiegsseiten in Minutenschnelle. Testen Sie Ihre Ideen schnell.
• Fokussieren Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Inhalte und Layout.
• Iterieren Sie schnell auf vollkommen funktionstüchtigen Sitedesigns.

Sparkle verwandelt Ihr Design in eine Live-Site, ohne Coden und ohne Fachjargon. Sie müssen nicht über Code oder andere Webprogrammierungskonzepte Bescheid wissen: Sparkle verwirklicht Websites.

ERSTELLEN SIE SITES, DIE REICH AN MEDIEN SIND

• Fügen Sie schnell Galerien, Videos, Audio, Karten, soziale Buttons und herunterladbare Dateien hinzu.
• Webschriftarten, Retina-Grafik und wunderschöne Animationen für atemberaubende Ausgabequalität.
• Visuelles Erstellen von Kontaktformularen.
• Standardmäßige Drahtgitterdarstellung, damit Sie Ihre Site in jeder Phase der Entwicklung teilen können.

Sparkles Freiformlayout bedeutet, dass Sie nie von einer starren Seitenstruktur oder von Vorlagen eingeschränkt werden.

VOM GESAMTBILD BIS HIN ZU DEN DETAILS

• Unterstützung für mobile Geräte via speziell für Handys und Tablets geschaffene Layouts.
• Live-Vorschau Ihrer Site auf Computern, Tablets und Handys, während Sie sie bearbeiten.
• Integriertes, inkrementelles FTP für schnelles Veröffentlichen auf jedem beliebigen Webhost.
• Unterstützung für Datenschutz- und Cookierecht.

Sparkle bietet innovativen Code und Ressourcengenerierung und stellt somit sicher, dass Ihre Site hohe Leistungen erzielt und mit einem breiten Spektrum von Webbrowsern kompatibel ist.

PLATTFORM-NATIV

• Vertraute Benutzeroberfläche, fügt sich perfekt in Ihren Mac ein.
• Ausgezeichnete Integration mit anderen Apps – alle Inhalte an Ihren Fingerspitzen.
• Geschaffen auf Mac OS X, optimiert für El Capitan.
• Gestützt durch ein produktorientiertes Unternehmen, welches für seinen Support und seine Hilfsbereitschaft gelobt wird.

SPARKLE PRO

Der In-App-Kauf für Sparkle Pro entfesselt das volle Potenzial von Sparkle:

• Veröffentlichen auf einer unbegrenzten Anzahl von Websites
• Veröffentlichen einer unbegrenzten Anzahl von Seiten pro Website
• Exportieren auf die Festplatte
• entfernt das Wasserzeichen auf Seiten

WP-Appbox: Sparkle, Visual Web Design (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet deutschsprachiges Support-Forum

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Parodie: „Apple Healthcare“

Seit mehreren Jahren engagiert sich Apple verstärkt für das Gesundheitssystem. So bewirbt der Hersteller aus Cupertino seine Apple Watch als idealen Gesundheitsbegleiter. Diese misst beispielsweise regelmäßig den Puls ihres Trägers. Zudem hat Apple Health, HealthKit, CareKit und ResearchKit auf den Weg gebracht.

Comedian Conan O’Brien zeigt Werbung für Apple Healthcare

Am gestrigen Tag hat der republikanische Kongressabgeordnete Jason Chaffetz die Behauptung aufgestellt, dass sich Amerikaner mit niedrigem Einkommen aufgrund des iPhones keine ordentliche Gesundheitsversorgung leisten können.

“You know what, Americans have choices. And they’ve got to make a choice,” the House Oversight Committee chairman told CNN’s ‘New Day,’ one day after the House GOP unveiled its plan to replace ObamaCare.

“And so maybe, rather than getting that new iPhone that they just love and they want to spend hundreds of dollars on, maybe they should invest in their own healthcare.”

Diese Aussage hat der US-Talkmaster und Comedian Conan O’Brien aufgegriffen, um einen lohnenswerten Werbespot für Apple Healthcare online zu stellen. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp testet Werbung

WhatsApp LogoFacebook testet derzeit, wie sich mit dem Messengerdienst WhatsApp Geld verdienen lässt. Der Weg hierzu soll über Werbung gehen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming wächst in Deutschland seit fünf Jahren: Spotify weiter klar vor Apple

44 Prozent der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren nutzen Musik-Streaming-Dienste wie Spotify, Deezer, Soundcloud und Co. Rund ein Viertel (27 Prozent) der Streamer bezahlt für diese Musik-Angebote, um alle Funktionen ohne Werbung zu nutzen. Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverband Bitkom ergeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

No-Name aus China: Erste Carplay-Systeme für unter 200 Euro

China CarplayWer sich für ein Entertainmentsystem mit CarPlay-Integration zum optimalen iPhone-Einsatz im Auto interessiert, hat momentan zwei Möglichkeiten dieses sein Eigen zu nennen. Zum Einen verfügen fast alle Neufahrzeuge ab Baujahr 2016 über eine entsprechende Option, die iPhone-Kompatibilität direkt auf Werk verbauen zu lassen. Apple listet hier die Hersteller und Modelle die CarPlay bereits integrieren. Zum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finanzen: Private und geschäftliche Buchhaltung samt doppelter Buchführung

Einnahmen und Ausgaben des täglichen Lebens unter Kontrolle zu behalten, kann aufwändig sein. Mit der neuen App Finanzen gibt es neue Möglichkeiten für private und geschäftliche Bereiche.

Finanzen

Finanzen (App Store-Link) wird als Universal-App vom Entwickler Matthias Hochgatterer im deutschen App Store zur Verfügung gestellt und kann dort zur Einführung zum vergünstigten Preis von 9,99 Euro erworben werden. Mit diesem Preis erhält man eine Vollversion der App, die ohne In-App-Käufe oder Werbung auskommt. Für die Installation von Finanzen wird neben iOS 10.0 oder neuer auch etwa 26 MB an freiem Speicherplatz benötigt. Ebenfalls vorhanden ist eine deutsche Lokalisierung für die Anwendung.

„Mit Finanzen kannst du deine private und betriebliche Buchhaltung abwickeln“, so die Aussage des Entwicklers in der App Store-Beschreibung. „Transaktionen werden mit einer vereinfachten Form der doppelten Buchführung geführt. Dieses System verwendet kein Soll und Haben und macht die Buchführung einfacher denn je.“

Das Prinzip der doppelten Buchführung sieht vor, dass an jeder Transaktion immer zwei Konten beteiligt sind: Eines, von dem der Betrag entnommen wird, und eines, auf das der Betrag fließt. Tätigt man beispielsweise einen 23,89 Euro-Einkauf im Supermarkt, wird vom Girokonto 23,89 Euro abgezogen, allerdings auch das Konto für Lebensmittelausgaben um 23,89 Euro aufgestockt.

iCloud-Sync und CSV-Import

Finanzen

Die Anwendung von Matthias Hochgatterer versteht sich mit verschiedenen anzulegenden Journalen, die entweder für private oder geschäftliche Zwecke genutzt werden können. Neben Konten für das eigene Vermögen, Verbindlichkeiten (z.B. in Form einer Kreditkarte), Einnahmen, Ausgaben und Kapital besteht die Option, zu jeder erfassten Transaktion auch Dokumente hinzuzufügen. Letztere können gescannte Rechnungen oder Kassenzettel sein, um so noch einen besseren Überblick über den eigenen Finanzstatus zu haben.

Darüber hinaus bietet Finanzen nützliche Statistiken, um aufzuzeigen, auf welche Konten das Geld primär geflossen ist, und kommt zudem mit einer iCloud-Synchronisation daher, um die Daten auf allen Geräten auf dem gleichen Stand zu halten. Transaktionen können zudem aus CSV-Dateien importiert und als HTML-Datei exportiert werden, zudem steht eine Datensicherung als JSON-Datei bereit.

Nutzer eines neueren iPads profitieren zudem von einer Split View-Ansicht, und Besitzer eines aktuellen iPhones können auf 3D Touch-Funktionen direkt vom Homescreen aus zugreifen. Der Entwickler gibt in der App Store-Beschreibung an, dass auch schon bald eine Version von Finanzen für den Mac erscheinen soll, eine Public Beta kann schon ausprobiert werden. Wir werden euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden halten.

WP-Appbox: Finanzen – Private & Betriebliche Buchhaltung (9,99 €, App Store) →

Der Artikel Finanzen: Private und geschäftliche Buchhaltung samt doppelter Buchführung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Apple intern – Drei Jahre in der Europa-Zentrale des Technologie-Multis“

Shortnews: Diese Ankündigung eines österreichischen Verlages liest sich wie ein Krimi:

Drei Jahre arbeitete die Wienerin Daniela Kickl in der Apple-Europa-Zentrale im irischen Cork. Bald stellte sie fest, dass bei Apple nichts ist, wie sie es erwartet hatte: Menschen werden auf Zahlen reduziert, nicht erreichte Ziele bedeuten Konsequenzen wie Entgelt-Ausfall bei Krankheit, und selbst die Klo-Zeit ist festgelegt, auf acht Minuten pro Tag

Am 18. März wird Daniela Kickl ihr Buch „Apple intern – Drei Jahre in der Europa-Zentrale des Technologiemultis“ veröffentlichen. Diese Woche hat sie dort ihren letzten Arbeitstag. Auf 288 Seiten will sie „gegen diese Unmenschlichkeit“ vorgehen.

Demotivation, Burnouts und Selbstmorde seien nach ihren Angaben die Folgen von dieser Behandlung. Sie habe bereits versucht, Kontakt mit Tim Cook aufzunehmen – vergeblich. Wir sind gespannt auf das Buch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Rollout.io wehrt sich gegen „neue“ Apple-Politik

Wir haben gestern darüber berichtet, dass Apple Entwickler anschrieb, die das Rollout-SDK verwenden, mit der Aufforderung, dieses aus der App zu entfernen. Nun hat sich der Entwickler zu Wort gemeldet und fühlt sich keiner Schuld bewusst. Da auch Apple den Wortlaut der Entwickler-Richtlinien nicht geändert hat, müsse die Ursache bei einer strengeren Interpretation liegen, so die Entwickler.

Ausgerollt?

Apple mag es nicht, wenn andere die Sicherheitsvorkehrungen umgehen – aus gutem Grund auch, wenigstens teilweise. Gestern war es wieder soweit und erste Entwickler haben eine E-Mail von Apple bekommen, sie mögen die Verwendung des Rollout-SDK stoppen, da andererseits künftige App-Updates nicht mehr zugelassen würden.

Zu dem Thema hat sich nun Rollout.io gemeldet und ein Statement veröffentlicht. Einer der Gründer, Erez Rusovsky, erklärt darin, dass man die Entscheidung von Apple nicht nachvollziehen könne. Apple habe die Richtlinien nicht extra geändert. Außerdem habe man Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit zu gewährleisten und Man-in-the-Middle-Angriffen vorzubeugen. Der Sinn des SDK sei nicht, eine App grundlegend umzubauen, ohne dass Apple etwas davon merkt, sondern um Fehler zu beheben und Sicherheitslücken zu schließen, ohne dafür den Review-Prozess bemühen zu müssen.

Rusovsky kann sich den plötzlichen Sinneswandel nur damit erklären, dass Apple auf einmal seine eigenen Richtlinien strenger interpretiert und damit Rollout.io schaden will. Man habe sich bereits mit Apple in Verbindung gesetzt, um die Sache zu klären und zu erörtern, was geändert werden muss, damit das SDK wieder den Richtlinien entspricht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ridge Stand neu für iPhone, iPad und MacBook

Aktuell gibt es einen neuen praktischen Ständer für Euer MacBook, iPad oder iPhone auf Kickstarter.

Der Ridge Stand Plus ist bereits finanziert und wird in drei verschiedenen Größen angeboten. Der Ridge Stand Mini hält Euer iPhone, der Ridge Stand+ Euer iPad und auf dem Ridge Stand Pro+ thront Euer MacBook.

Alle Halterungen bestehen aus Aluminium und lassen sich so zusammenklappen, dass sie fast in jede Tasche passen. Im Büro sind sie schnell ausgeklappt und einsatzbereit.

Der Ridge Stand Mini

Der kleinste Ständer ist für Euer iPhone gedacht. Es wiegt gerade einmal 70 Gramm und ist zusammengeklappt nur 3,5 cm hoch. Mit dem Ridge Stand Mini steht Euer iPhone immer aufrecht auf dem Schreibtisch, mit einem speziellen Stecker lässt er sich auch am Lüftungsschlitz im Auto befestigen. Für 25 Dollar seid Ihr hier dabei.

Der Ridge Stand+

Der Ridge Stand+ ist für Euer iPad gedacht. Er trägt ein Gesicht von bis zu 1,5 kg, wiegt selbst aber gerade einmal 260 Gramm. Er lässt sich auf schmale 2,8 cm Dicke zusammenklappen und sorgt für einen sicheren Stand Eures iPads. Kostenpunkt: 49 Dollar.

Der Ridge Stand Pro+

Der größte Ridge Stand trägt Euer MacBook. Er sorgt für eine angenehme Arbeitsweise, weil sich Euer MacBook damit auf Augenhohe befindet und zum besseren Tippen leicht geneigt ist. Eine spezielle Antirutsch-Oberfläche garantiert sicheren Halt. Praktisch: Eure Kabel könnt Ihr direkt am Ständer sicher einklemmen.

Wir finden die neuen Halterungen interessant. Ihr habt noch 37 Tage Zeit eine Kaufentscheidung zu treffen, dann endet die Kampagne. Ausgeliefert werden die Ständer schon im Mai.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones künftig mit 4K-Support und VR-Funktionen?

In die im September kommenden iPhones könnte Apple - Gerüchten zufolge - Virtual-Reality-Funktionen implementieren. Was bisher allerdings völlig außer Acht gelassen wurde, ist die dafür benötigte Grafik-Power, welche die jetzigen iPhones möglicherweise gar nicht liefern könnten. Für den VR-Bereich sind unter anderem erhebliche Ressourcen, um viele kleinere Berechnungen durchführen zu können. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Aktivierungssperre online prüfen: Über Umweg noch möglich

Activation Lock Status

Nachdem Apple das Tool zur Prüfung der Aktivierungssperre offenbar wegen Missbrauchs entfernt hat, können Käufer eines gebrauchten iPhones oder iPads nicht mehr leicht online prüfen, ob es sich dabei um Hehlerware handelt. Ein Workaround hilft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 9.3.17

Bildung

WP-Appbox: Labo Papier Fisch (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Who Was? Adventure (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ae Pronunciation (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Algebra-1 - Polynomials And Factoring (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ARE by Brightwood : Architecture Reg Exam (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: First Contact (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: El viaje de Darwin (3,99 €, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Magnify Mirror (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: The Tea App (1,99 €, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Caltax - Taxes, IVA and Percents Calculator (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Canada Travel Insurance Toolbox (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Photo Studio - Camera & Photo Editor + (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Video Recorder For Camera- Touch To Record&Filter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Color Accent (0,99 €, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: ReligiON (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Birthdate - beautiful birthday reminder + Ecards (1,99 €, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Chords4Ukes (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: DJ2 (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: iPasión (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: l8r — post ideas to trello (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: RF Haversine Lite - Radio Link Budget (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: BagSizer : Measuring your luggage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Quimper Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Pole Party (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: 8bitWar: Apokalyps (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Neon Gliders (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tile Tale (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Happy Train by Horse Reader (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Labo Kiesel Kunst (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Ane Rouge (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mephisto Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???-???? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Get 'Em (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Brave Guardians TD (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: FreeCell - Solitaire Card game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Freecell : Solitaire Card Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Klondike Solitaire Updated (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Klondike Solitaire by Motion Inc.. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Space Story (Kostenlos+, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Funny Stickers for Whatsapp (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPad Modelle erst im April?

Erst sickerte durch, dass uns die neuen iPad Modelle vielleicht schon im März erwarten. Nun deuten jedoch neue Indizien eher auf eine Präsentation der neuen Geräte im April hin. Außerdem erwartet werden neue Apple Watch Modelle. Das englische Online Magazin Apple World today trug die Hinweise über eine längere Wartezeit zusammen, welche wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.

Apple Watch nicht mehr verfügbar

Von hier rührt die Vermutung, dass in wenigen Wochen nicht nur neue iPads, sondern auch neue Apple Watch Modelle erscheinen. Hierbei wird sehr wahrscheinlich jedoch lediglich an der Auswahl der Armbänder gedreht. Im Online Apple Store sind einige Modelle der Smartwatch gänzlich ausverkauft. Dies könnte ein Indiz für eine Flut neuer Modelle bzw. neue Design sein.

Einladung in das „Steve Jobs Theater“?

Apples Gigantischer Baukomplex mit dem Namen Apple Park in Cupertino ist zwar eigentlich noch im Bau, jedoch ist laut Apple World today nicht auszuschließen, dass dort im „Steve Jobs Theater“ die Präsentation der drei neuen iPad Modelle stattfinden wird. Die Rede ist dabei von einem neuen iPad Pro mit 12,9 Zoll, einem Einsteiger-iPad mit 9,7 Zoll und ein gänzlich neues 10,5 Zoll Gerät, dessen Name bisher noch unbekannt ist.

Lange Wartezeiten auf das iPad Pro

Hierzulande wird die Verfügbarkeit des iPad Pro auf zwei bis drei Wochen datiert. In den USA wird der Abholtermin in den Stores sogar auf den 4. April angegeben. Die schlechte Verfügbarkeit des Geräts, lässt erfahrungsgemäß darauf schließen, dass Apple neue Modelle in der Hinterhand hat. Also ist es durchaus nicht abwegig, dass das kommende Apple Event um diesen Zeitraum stattfindet. Auch unterstützend für die Spekulationen über die neue iPad-Palette, sind die Berichte des zuverlässigen chinesischen Blogs Macotakara.

Der Beitrag Neue iPad Modelle erst im April? erschien zuerst auf iPadBlog.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM: Neue Powerline-Software für Mac-Anwender

Powerline 700Der Berliner Netzwerkausstatter AVM hat seine Mac-Anwendung FRITZ!Powerline aktualisiert und bietet nun Version 01.02.00 zum Download für alle Nutzer der Netzwerk-Steckdosen an. Zwar ist auch die aktualisierte Versione noch nicht für den Einsatz auf Retina-Bildschirmen optimiert, dafür wurde jedoch die grafische Anzeige der Geräte-Icons überarbeitet. Die neue Ausgabe des Powerline-Managers unterstützt nun das Ausschalten von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statt Obamacare: Conan O`Brien stellt Apple Healthcare vor

Statt Obamacare: Conan O`Brien stellt Apple Healthcare vor auf apfeleimer.de

Vorgestern hat ein US-amerikanischer Kongressabgeordneter der Republikaner die gewagte These aufgestellt, dass US-Amerikaner oftmals die falschen Entscheidungen träfen, wenn es um ihre Gesundheitsversorgung und die Ausgaben für diese gehen würde.

Diese sehen das neue iPhone und denken sich, „dass sie das Gerät unbedingt haben wollen. Hunderte Dollar werden dafür ausgegeben, die man besser in seine Gesundheitsvorsorge gesteckt hätte“, so der Politiker.

Healthcare: iOS-App, Apple-Hardware & los geht die lustige Prostatauntersuchung

Conan O`Brien hat sich nun dieser Aussage angenommen und in seiner Late Night Show einen witzigen Werbeclip vorgestellt, in dem erklärt wird, warum man sich zukünftig nicht zwischen Apple-Produkten und der Gesundheitsvorsorge entscheiden muss.

In dem witzigen Fake-Werbeclip stellen Apple-Mitarbeiter die Funktionalität der Health-App in Verbindung mit medizinischen Behandlungen und operativen Eingriffen vor.

CONAN-Show veräppelt Apple regelmäßig

Die kreativen Köpfe der CONAN-Show haben in der Vergangenheit bereits ähnliche Clips zu den AirPods, Siri und dem iPhone 6s Bendgate gebastelt und liefern auch mit dem neuen Healthcare-Clip ab. Viel Spaß:

YouTube Video

Der Beitrag Statt Obamacare: Conan O`Brien stellt Apple Healthcare vor erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ökologischer Fußabdruck: Apple-Zulieferer Ibiden will grün produzieren

Apples Zulieferer Ibiden möchte künftig nur noch mit grüner Energie produzieren. Es ist der erste japanische Zulieferbetrieb, der sich zu diesem Schritt bekennt. Der Apple-Zulieferer Ibiden aus Japan hat erklärt seine Fertigung so umzustellen, dass hauptsächlich erneuerbare Energien eingesetzt werden. Es ist der erste japanische Betrieb in Apples Lieferkette, der sich zu grünem Strom bekennt. (...). Weiterlesen!

The post Ökologischer Fußabdruck: Apple-Zulieferer Ibiden will grün produzieren appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endspurt für Bundle: 7 aus 49 Mac-Programmen wählen, 20 Dollar zahlen

Nur noch kurze Zeit wird das aktuelle Softwarebundle von BundleHunt angeboten. Die Besonderheit: statt einer vorgegebenen Programmauswahl kann sich der Anwender das Bundle selbst zusammenstellen. Aus 49 Softwaretiteln können sieben ausgewählt werden, der Gesamtpreis beträgt 19,99 Dollar (umgerechnet knapp 19 Euro).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intelligenter Blutdruckmonitor: QardioArm nun auch bei Apple erhältlich

Der Gesundheitszubehörhersteller Qardio hat bekanntgeben, dass der smarte Blutdruckmonitor QardioArm ab sofort im Apple Online Store und in den Apple Stores rund um den Globus erworben werden kann. Das Gerät kann – dank HealthKit-Anbindung – Daten automatisch in die Health-App übertragen und hält Sie somit stets medizinisch präzise auf dem Laufenden über Ihren Blutdruck. Doch was kann das Blutdruckmessgerät sonst noch?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fractal Design Define Mini C im Test – M4gic.net Review

Fractal Design hat zur Define Serie weitere Gehäuse hinzugefügt und die Messlatte für gute Gehäuse nach oben verlagert. Mit dem Fractal Design Mini C Gehäuse bietet Fractal Design ein ideales ITX bzw. mATX-Gehäuse für kleinere Mainboards.

DSC00105


Aussehen und Verarbeitung

Fractal Design orientiert sich hier klassisch dem sauberen und minimalistischen Design. Saubere Kanten und eine matte, schwarze Oberfläche zieren das Gehäuse und werten es sehr auf. Das Gehäuse wirkt somit sehr wertig und bietet alles in kompakten Maßen an. Trotz seines sauberen und stabilen Aussehens bietet es viel Freiraum für Modding und kann sowohl für Office/Büro Umgebungen, als auch für direkte hochwertige Moddingprojekte eingesetzt werden.

DSC00107

Die vibrationsdämpfenden Beine bieten eine stabile Unterlage für das Gehäuse. Durch die spezielle Beschichtung neigt das Gehäuse allerdings zu fiesen Fingerflecken. Vorsicht ist auch geboten, das Gehäuse richtig anzufassen, denn durch den wechselbaren Staubfilter für das Netzteil kann man es nur an den Seiten anheben.

DSC00110

DSC00111

Die Front lässt sich auch entfernen und dahinter kommt ein weiterer Staubfilter zum Vorschein. In Sachen präventive Schutzmaßnahmen für ein staubfreies und schallgedämmtes Gehäuse hat sich Fractal Design um alles gekümmert. Zusätzlich ist die abnehmbare Front selbst im Gegensatz zu älteren Gehäusen gedämmt. Das hat uns sehr gefreut.

DSC00120

DSC00119

Durch das ModuVent™-Design bietet Fractal Design entfernbare Panels an. Am Define Mini C ist das obere Panel entfernbar. Dadurch hat man ultimative Flexiblität in Sachen ordentlichen Airflow. Zusätzlich liefert Fractal Design einen Staubfilter mit Magnetclips an, um das obere freie Panel vor Staub zu schützen.

DSC00121

Selbstverständlich sind die Seitenteile auch schallgedämmt und bieten durch diese Features ein angenehmes Gehäuse. Die integrierten zwei 120mm Lüfter im stilvollen weiß können für den Anfang fast alle Möglichkeiten eines gewünschten Airflows berücksichtigen.

DSC00112

DSC00117 DSC00116

Kommen wir zum Inneren:

Fractal Design hat viele kleine Öffnungen und eine konvexe Einbauwand integriert. Dadurch liegt das Motherboard etwas tiefer. Durch die zwei größeren Öffnungen auf der Rechten Seite bietet es ausreichend Platz für ein komplexeres Kabelmanagement. Installationen werden um ein vielfaches einfacher. An der Rückseite bieten weitere Öffnungen und die großzügig gehaltenen Spalten genug Platz, um Kabel ordentlich und schön zu verlegen. Kabelbinder liegen außerdem bei.

DSC00114 DSC00118

Es bietet Platz für bis zu fünf 2,5″ bzw. 3,5″ Laufwerke im hinteren Part sowie direkt auf der Rückseite zusammen. Es können zusätzlich zu den zwei mitgelieferten Lüftern drei weitere Lüfter installiert werden.

Die Installation des Netzteils gestaltet sich einfach und bietet auch ausreichend Raum für länglichere Netzteile. Erdenkbar ist auch eine Wasserkühlung, da der Bereich des Netzteiles teilweise räumlich gut getrennt ist. Hier bietet das Gehäuse viel Flexiblität.

DSC00108

Fractal Design bietet zwei USB-3.0-Ports, zwei Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon, eine Reset- und die ON/OFF-Taste. Die USB-Ports sind wie bereits erwähnt 3.0 und werden öfters mit 2.0 verwechselt da die Ports bei Fractal Design ausnahmsweise nicht blau sind.

DSC00109

Pro 

  • Schalldämmung und integrierter Staubschutz
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Innovatives Design für Kabelmanagement und Airflow dank ModuVent
  • Gutes Kabelmanagement

Contra

  • Keine

Fazit

Fractal Design bietet mit dem Define Mini C ein optimiertes Gehäuse und lässt kaum Wünsche offen: Modulares Design und flexible Möglichkeiten wie Airflow, Kabelmanagement, guter Schallschutz und Staubschutz runden es ab. Wir können das Gehäuse nur empfehlen und vergeben deswegen den M4gic Protip und M4gic Performance Award!

M4gic Award Great Performance M4gic ProTip Award

DSC00097 DSC00121 DSC00120 DSC00119 DSC00118 DSC00117 DSC00116 DSC00115 DSC00114 DSC00113 DSC00112 DSC00111 DSC00110 DSC00109 DSC00108 DSC00107 DSC00106 DSC00105 DSC00101
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Apple Watch Armband, USB-C Hub, PowerBanks, Kopfhörer, USB-Ladgeräte, Lautsprecher, Kfz-Starthilfe und mehr

Wir blicken am heutigen Donnerstag auf die neuen Amazon Blitzangebote. Der Online Händler hat sich zahlreiche Produkte rausgepickt, um diese über den Tag verteilt zum Deal-Preis in den Mittelpunkt zu stellen. Darüberhinaus gibt es exklusive Primedeals für Prime-Mitglieder.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

10:05 Uhr

AUKEY Wifi Repeater Dual Band 5GHz 867Mbps + 2.4GHz 300Mbps AP / Router AC1200 Range Extender...
  • 4 externe Antennen sorgen für ein stärkeres und stabileres WLAN-Signal, wodurch die...
  • Unterstützt den brandneuen Standard 802.11ac sowie Router mit den bestehenden Standards a/b/g/n und...

10:35 Uhr

Apple Watch Armband, Tevina Schwarz Premium Edelstahl iWatch Armband Ersatzarmband Uhrband für 42mm...
  • Perfekter Ersatz Metall Uhrenarmband mit Metallschließe für alle iWatch 42mm-Version, das einfach...
  • Hoch-Qualität Edelstahl 304, höchst stilvollen Handwerkskunst und Haltbarkeit

13:25 Uhr

AUKEY Lautsprecher Bluetooth 4.1 10W Treiber mit reinem Bass, Wasserdicht Outdoor Speaker, 30...
  • Zwei Treiber mit je 5 W sorgen für satte Bässe, detailreiche Mitten und glasklare Höhen - das...
  • Verbinden Sie Ihr Smartphone oder Tablet dank modernem Bluetooth 4.1 bequem und drahtlos,...

15:10 Uhr

TecTecTec 4K Actionkamera XPRO4+ Ultra HD Sport Action Kamera Action Camera WIFI 4K Full HD 1080P...
  • XPRO4+ (with microphone and new firmware): Die leistungsstärkste TecTecTec-Kamera XPRO4+ verfügt...
  • SuperView-Modus gibt Ihnen eine Weitwinkel-Perspektive, und hält die Mitte des Videos unverzerrt....

15:45 Uhr

AUKEY Powerbank 20000mAh, 2 Ausgangports (2.4A Max jeder) + 1 Lightning Eingang+ 1 Micro USB...
  • Mobiles Ladegerät mit 20.000 mAh - laden Sie ein iPhone 7 Plus 4,5-mal oder ein 9,7-Zoll iPad Pro...
  • Zwei USB-Anschlüsse, kombinierte Leistung 3,4 A - Laden gleichzeitig 2 iPads mit maximaler...

15:55 Uhr

Bluetooth Sport Kopfhörer Mpow Dunmer 4.1 Wireless Headset In-Ear Stereo Kopfhörer mit APTX,...
  • 【APTX TECHNOLOGIE KOMPATIBEL】Die AptX-Technologie liefert kabellos über Bluetooth Verbindungen...
  • 【BLUETOOTH 4.1 VERBINDUNG】Streams klaren und kontinuierlichen Musik und verspricht stabilere...

16:10 Uhr

RAVPower 600A Spitzenstrom 18000mAh Tragbare Auto Starthilfe Autobatterie Anlasser,...
  • TRAGBARER AUTO ZIGARETTENANZÜNDER: Eine kompakte Energiequelle für Ihr Auto mit bis zu 120W, lädt...
  • ÜBER 20 STARTHILFEVORGÄNGE MIT NUR EINER LADUNG: Mit 600A Spitzenstrom starten Sie Dieselmotoren...

16:45 Uhr

Jackery Quick Charge 2.0 20100 mAh Type-C Powerbank 3 - PortUSB Ladegerät 5.5A Smartfit Externe...
  • Schnellstes Ladegerät mit Qualcomm Quick Charge 2.0 Technologie: Qualcomm lädt passende Geräte...
  • Typ-C Eingang und Ausgang: Die allererste externe Powerbank mit USB-C/Typ-C. Lädt den 20100 mAh...

17:05 Uhr

SoundPEATS Q12 Bluetooth Kopfhörer Sport Magnetischer Ohrhörer in Ear Ohrhörer mit Mikrofon, APTX...
  • 【Ergonomisch für in-Ohr sichere Fixierung und extrem leicht】mit ergonomischem Ohrstöpsel...
  • 【Magnetische Eigenheit】Sie können die beide Hörer zusammen befestigen und diesen Kopfhörer...

17:25 Uhr

Bluetooth Kopfhörer 4.1 AUVI QY19 Wireless Kopfhörer In-Ear-Stereo-Ohrhörer Noise Cancelling...
  • Leichtigkeit und Perfekt für Sport: Das Gewicht ist nur 0,45 Unzen. Weil es leicht und kompakt ist,...
  • Schweißresistent Design: Die spritzwasserfeste IPX4 Technik widersteht effektiv tropfendem Schweiß...
AUKEY Quick Charge 2.0 USB Ladegerät 54W 5 Ports, 4 Ports mit AiPower & 1 Port mit Quick Charge 2.0...
  • Qualcomm Quick Charge 2.0: kompatible Geräte mit der QC 2.0 Technologie kann bis zu 75% schneller...
  • AiPower Technologie: Identifizieren Ihre Geräte automatisch, und bieten den meisten Geräte...

17:35 Uhr

Bqeel Aluminum Premium Typ-C-Multi-Port Hub mit 1 Typ-C Ladeanschluss, 1 4K HDMI(30Hz) Videoausgang...
  • Mit dem GN22B Hub können Sie aus einer Typ-C Buchse zwei High-Speed-USB 3.0 Anschlüsse und einen...
  • Das elegante Aluminiumgehäuse des GN22B Hub entspricht der Art und Farbe von iMac, MacBook Air,...

18:00 Uhr

iPhone 6 Plus Hülle PITAKA Schutzhülle Limitierte Auflage aus Luxuriösem Hochglanz-Kohlenstoff...
  • Dünn und leicht - nur 0,03 Zoll dick und 0,42 Unzen schwer, sitzt wie angegossen
  • Die Hülle ist aus Premium-Kohlefasern(Material), welches auch oft für Rennfahrzeuge ist

18:50 Uhr

Hubsan H109S X4 Pro FPV GPS Brushless Quadrocopter 5.8 Ghz FPV Touchscreen Drone mit HD Kamera 1080P...
  • Einstellbare visuelle bannen: einstellbar Taste mit einzigartigem Design. Den Aufnahmewinkel einfach...
  • FPV: Man kann bei First Person View (Ich-Perspektive) Funktion erfahren, wie aus der Sicht eines...

19:45 Uhr

Netgear Arlo VMS3130-100EUS Smart Home 1 HD-Überwachung Kamera-Sicherheitssystem (100% kabellos,...
  • HD-Qualität - Erleben Sie erstaunlich scharfe 720p-Livevideos; Patentiertes Design - für 100%...
  • Nachtsicht - Sehen Sie auch nachts, was vor sich geht; Jederzeit per App auf die Kameras von...

20:00 Uhr

800A Spitzenstrom 18000mAh Jackery Spark Tragbare Auto-Starthilfe Autobatterie Externer Akku mit LCD...
  • Höchste Spitzenstrom-Auto-Jump-Starter in seiner Klasse, die bis zu 800A max Strom vs andere in der...
  • Kapable des Sprungs, der alle 12V Motoren an bis 30mal gegen andere an nur 15mal beginnt, in der...

20:15 Uhr

KabelDirekt 4-Port USB Kfz Ladegerät Auto Ladeadapter 18V/9,6A (4x 2.4A) für Apple und Android -...
  • Intelligente Geräteerkennung: Lädt Apple, Samsung und Co. je nach Fabrikatsanforderung. Ob...
  • Jeder der 4 Ports liefert bis zu 2.4 Ampere. Durch eine eingebaute Schutzschaltung ist der Adapter...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Apple-Zulieferer erhöhen Investition in OLED Produktion

Nach Sharp investieren augenscheinlich weitere Apple-Zulieferer in die OLED-Produktion fürs iPhone 8.

TPK soll 152 Millionen Dollar und GIS sogar 163 Millionen Dollar in eine verbesserte Fertigung stecken. Sollte Apple in Zukunft auf OLED setzen, werden neue komplexere Fertigungsprozesse benötigt.

Ein LCD-3D Touch-Sensor soll aktuell etwa 9 Dollar kosten. Mit dem für OLED benötigten Verfahren könnte der Preis auf 15 Dollar steigen.

Apple-Zulieferer investieren in Produktion

Andere Reports verraten, dass aktuell die Produktion von 3D-Sensoren stark erhöht wird. Diese sollen im iPhone 8 verbaut werden. Da es jedoch relativ lange dauert, bis die Produktion auf Hochtouren läuft, könnte es sein, dass bis zum September nicht genügend Lagerbestand hergestellt werden kann, wie iGen berichtet.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Invest forscht zum autonomen Fahren

Der von Apple unterstützte chinesische Mitfahr-Service Didi Chuxing will ein Labor für autonom fahrende Fahrzeuge in direkter Nachbarschaft zu Cupertino eröffnen.

Didi Chuxing ist so etwas wie Chinas Uber. Der Marktführer vereint 83 % der online vermittelten Fahrten in China auf sich. Uber China kommt immerhin auf 16 Prozent. Neben der eigenen Fahrern und professionellen Chauffeuren vermittelt Didi Chuxing auch Taxis und Mitfahrgelegenheiten und bietet einen Fahrzeug-Bring-Service an. In bis zu 400 chinesischen Städten lassen sich die Services bereits über die App buchen. Mit Erfolg: über 11 Millionen Fahrten vermittelt das Unternhemen jährlich. Denn Chinesen nutzen Taxis auch für kurze Strecken.

Symbolpolitik für Peking?

Auf einer China-Reise im vergangenen Jahr investierte Apple eine Milliarde US-Dollar in das Unternehmen. Wollte Tim Cook mit diesem Schritt nur die Beziehungen zu Peking verbessern? Mit Reserven in Höhe von 233 Milliarden in der Hinterhand kann sich Tim Cook solche Entscheidungen erlauben. China ist der zweitwichtigste Markt für Apple – direkt hinter den USA und mit etwa 525 Millionen Nutzern auch der größte Mobilfunkmarkt der Welt.

Doch zuletzt lief es im Reich der Mitte nicht gut für Apple: Das chinesische Unternehmen Xinting Tiandi darf den Begriff IPHONE (in Großbuchstaben) weiter auf seinen Produkten platzieren, wie ein Pekinger Gericht letztes Jahr beschloss; Streaming-Dienste wie der iTunes Movie Store oder der iBook Store wurden nur ein halbes Jahr nach ihrem Start in China von der Medienbehörde verboten und 2016 waren die Verkaufszahlen des iPhones in China zum ersten Mal gesunken. Sie fielen gegenüber dem Vorjahr um satte 26 Prozent. Zudem stellen Super-Apps wie das chinesische WeChat Apples Prinzip der Apps infrage.

Die abkühlende chinesische Wirtschaft und die kaum kalkulierbare Politik im Reich der Mitte veranlassten Börsenlegende Carl Icahn im vergangenen Jahr dazu, sämtliche Apple-Aktien zu verkaufen. Den Rückschlag nutzte sein Konkurrent Warren Buffet widerum, um selbst eine Milliarde Dollar in Apple zu investieren. Genau den Betrag, der in Didi Chuxing floss.

Reise ins Mekka der autonomen Fahrzeuge

Die Entscheidung, in den chinesischen Konzern zu investieren könnte aber auch sehr berechnend gewesen sein: Neben der Vermittlung von Fahrten interessiert sich das Unternehmen auch für die Möglichkeiten des autonomes Fahrens. Denn Chinas Regierung in Peking unterstützt massiv die Entwicklung selbstfahrender Autos. Bis 2020 sollen sie bereits auf Chinas Straßen fahren.

Wie nun bekannt wurde, will Didi Chuxing ein eigenes Labor für augmented-reality-basierte Sicherheitssysteme und Technik für autonomes Fahren eröffnen. Zum ersten Mal verlässt der Konzern Asien. Man entschied sich vermutlich aufgrund der hohen Fachkräftekonzentration für das Silicon Valley. Viele talentierte Ingenieure wie Charlie Miller von Uber, der einen Jeep gehackt und ferngesteuert hat, oder Jio Zhaoyin von Googles Projekt Waymo zum autonomen Fahren wurden bereits von der ebenfalls im Silicon Valley ansässigen Konkurrenz abgeworben.

Interessant ist, dass der geplante Standort in Mountain View direkt an Apples Heimat Cupertino grenzt. Die einzelnen Städte gehen – ähnlich wie im deutschen Ruhrgebiet – fließend in einander über. Den letzten Gerüchte zufolge, hat Apple die Entwicklung eines eigenen Autos auf Eis gelegt und stattdessen auf die Entwicklung einer Plattform für selbstfahrende Autos gesetzt. Auf diese Weise könnte der Konzern mit vielen erfahreneren Automobilherstellern zusammenarbeiten. Ob Apple und Didi Chuxing auf diesem Gebiet künftig zusammenarbeiten, ist nicht bekannt.

[via recode & Wirtschaftswoche]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro ohne Touch Bar jetzt auch generalüberholt – bislang nur in den USA

Apple hat damit begonnen, generalüberholte MacBook Pro 2016 ohne Touch Bar in den USA im Apple Online Store anzubieten. Normalerweise liegt zwischen Markteinführung und Aufkommen der „refurbished“ Geräte eine bestimmte Zeit. Ob die Geräte auch nach Deutschland kommen, ist bislang unbekannt, aber relativ wahrscheinlich.

Generalüberholt – günstiger und meist besser

Im US-Amerikanischen Apple Online Store sind erste Vertreter des MacBook Pro 2016 ohne Touch Bar als generalüberholte Geräte aufgetaucht. Diese sind je nach Konfiguration zwischen 12 und 16 Prozent günstiger als die Neuware und haben einen entscheidenden Vorteil: Es handelt sich um Rückläufer, die von einem Apple-Techniker noch einmal auf Herz und Nieren getestet wurden. Damit dürften typische Probleme, etwa falsche Farben beim Display, nicht mehr auftreten. Was die Garantie angeht, fährt man mit einem generalüberholten MacBook Pro nicht schlechter als mit einem neuen – Apple Care greift ein Jahr und kann innerhalb des Zeitraums verlängert werden.

Zum Zeitpunkt es Verfassens gibt es zwei Modelle im Apple Store. Das günstigere ist im Grunde genommen die Basis-Ausstattung (2,0 GHz Core i5, 8 GB RAM), bei der die SSD auf 512 GB erweitert wurde. Apple will dafür 1439 Dollar haben. Das gleich konfigurierte Neuprodukt würde 1699 Dollar kosten. Das größere Modell kommt mit einem 2,4 GHz schnellen Core i7, 16 GB RAM und ebenfalls 512 GB SSD. Der Refurbished-Preis liegt bei 1869 Dollar, neu würde die Konfiguration 2199 Dollar kosten.

Im deutschen Apple Store sind bislang noch keine 2016er MacBook Pro zu haben. Es ist aber davon auszugehen, dass sich das in nächster Zeit ändern könnte, denn die Rücklaufquote dürfte in etwa gleich sein, entsprechend könnten die Lager bald hinreichend gut bestückt sein, um die Geräte vergünstigt mit kurzzeitigem Vorbesitzer anzubieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Love You To Bits

Du wirst Kosmo, einem tollpatschigen, Neuling im Weltall, auf seiner Suche nach seiner Roboterfreundin Nova folgen. Durch einem schlimmen Unfall werden Nova’s Einzelteile im Weltall verstreut! Kosmo möchte natürlich jedes einzelne Nova-Teil wiederfinden, sie wiederherstellen und dann wieder mit ihr zusammen sein.

Entdecke fremde Welten und Planeten, bewohnt von fantastischen Aliens, Raum und Zeit – Du wirst Rãtsel lösen und versteckte Objekte sammeln. Mit jedem vollendeten Level, wirst du mehr über die herzzerreißende Liebesgeschichte von Kosmo und Nova erfahren!

Universell
Entdecke geheimnisvolle Planeten gefüllt mit irrguten Puzzeln. Treffe und überliste eine Vielzahl von bizarren Kreaturen und Aliens aus dem gesamten Weltall!

Atemraubend
Erlebe und setze eine mitreißende Liebesgeschichte zusammen: Reines visuelles Storytelling mit stilisierten Bildern und einem atemberaubenden Soundtrack!

Süß
Rekonstruiere Kosmo und Nova’s berührende Vergangenheit, indem du verschiedene, versteckte Liebesbeweise sammelst.

Langfristig
Demnächst gibt es weitere einzigartige Levels für „Love You to Bits”! Das Abenteuer geht weiter ohne in-App-Gebühren.

WP-Appbox: Love You To Bits (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparkle 2.1.3 - $79.99



Sparkle will change your mind if you thought building websites wasn't for you. Sparkle is the intuitive site builder that lets you create sites for your online portfolio, team or band pages, or business and clients. Skip the tedium and design a gorgeous site that works right out of the box. Sparkle turns your design into a live site on the fly, no coding and no jargon. You don’t need to know about code or other web programming concepts: Sparkle makes sites happen. And if you need to create only a single site, please consider Sparkle One.

With Sparkle you:

  • Create landing pages in a matter of minutes--test your ideas quickly
  • Focus your attention on content and layout
  • Quickly iterate on fully functional site designs
Features
  • Quickly add galleries, video, audio, maps, social buttons, and downloadable files
  • Web fonts, retina graphics and delightful animations for stunning output quality
  • Visual contact form creation
  • Default wireframe look to share your site at any stage of construction
  • You’re never constrained by a rigid page structure or by templates
  • Mobile device support via phone and tablet specific layouts
  • Live preview of your site on computers, tablets and phones, while you edit
  • Built-in incremental FTP to rapidly publish to any web host
  • Privacy and cookie law support
  • Backed by a product-focused company praised for its support and helpfulness


Version 2.1.3:
  • Fixed crash due to menu synchronization of empty sections
  • Fixed slow file loading for projects with many images
  • Fixed incorrect drawing when editing long text blocks


  • OS X 10.9 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Highscore-Game „Super Pet Hero“: Tiere von einer Kreuzung retten

Eine der vielen Neuerscheinungen vom heutigen Spiele-Donnerstag trägt den Namen Super Pet Hero (AppStore) und stammt von Indie-Entwickler Amused Sloth, bereits für das musikalische Arcade-Game Disco Dave (AppStore) bekannt.

Auch das neue Spiel Super Pet Hero (AppStore) ist ein Gratis-Download und erfordert von euch schnelle Reaktionen. Mitten auf einer viel befahrenen Straßenkreuzung seht ihr ein fünf mal fünf Felder großes Spielfeld. Mitten auf diesem steht ein kleiner Ninja.
-gki24284-
Ihn kontrolliert ihr per simpler Wischer und könnt euch so über das Spielfeld bewegen. Ziel ist es, dort möglichst viele Tiere zu retten, die zufallsbasiert auf den 25 Feldern erscheinen. Aus allen Richtungen nahen Autos, denen ihr geschickt ausweichen solltet. Entweder geht ihr ihnen aus dem Weg oder ihr überspringt sie gekonnt per Tap auf den Springen-Button unten links.

So sammelt ihr fleißig Puntke durch gerettete Tiere und Münzen, die es ebenfalls auf dem Spielfeld gibt und mit denen ihr weitere Figuren freischaltet. Werdet ihr hingegen von einem Auto überfahren, ist eine runde in diesem kurzweilig fordernden Highscore-Game auch schon wieder vorbei – von der Revival-Möglichkeit per Werbevideo mal abgesehen…

Super Pet Hero iOS Trailer

Der Beitrag Neues Highscore-Game „Super Pet Hero“: Tiere von einer Kreuzung retten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snowy: Entwickler verspricht Spotify-App für die Apple Watch

Snowy Spotty AppVon Snowy ist momentan zwar immer noch nur das Konzept sehen, wenn es gut läuft, soll die Spotify-App für die Apple Watch aber in den nächsten Wochen endlich erscheinen. Ursprünglich war „Anfang Februar“ als Veröffentlichungsdatum angekündigt. Das Konzept zur App ist unabhängig davon jedoch auf jeden Fall einen Blick wert, beinhaltet es doch, was sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free Rider HD: Browser-Hit feiert Debüt auf iPhone und iPad

Simple Spiele können so fesselnd sein. Ab sofort lässt sich Free Rider HD auch als App installieren.

free rider hd

An Browser-Spielen konnte ich bisher keinen Gefallen finden. Die meisten Phänomene gehen an mir sowieso vorbei. Wenn euch Free Rider HD ein Begriff ist, könnt ihr jetzt auch auf iPhone und iPad (App Store-Link) spielen. Der Download ist kostenlos, 79 MB groß und bietet mehr als 300.000 Level.

Das Gameplay ist natürlich gleich geblieben. Ausgestattet mit einem Fahrrad müsst ihr die gezeichneten Tracks absolvieren. Ihr könnt in die Pedale treten oder bremsen sowie den Körper nach vorne oder hinten lehnen. Zusätzlich könnt ihr die Ausrichtung ändern. Generell ist die Steuerung in Ordnung, allerdings sollten die Knöpfe meiner Meinung nach getauscht werden. Aktuell befindet sich Gas/Bremse auf der linken Displayhälfte, das fühlt sich als Rechtshänder einfach falsch an.

Die über 300.000 Tracks wurden alle von Nutzern erstellt und werden zufällig abgespult. Einige sind sehr einfach, bei anderen muss man schon etwas mehr Geschick beweisen. Alles ist in einer Art Bleistiftzeichnung gehalten, in den Leveln gibt es außerdem kleine Power-Ups, die zum Beispiel die Schwerkraft umkehren oder einen Boost ausführen. Ziel jeden Levels ist das Einsammeln aller Sterne und das Erreichen des Ziels.

free rider hd iphone

Als Spieler sammelt man Erfahrungspunkte und kann im Level aufsteigen und neue Kopfbedeckungen freischalten. Ebenso könnt ihr mit gewonnenen Münzen eine Slot-Maschine bedienen, in der ihr diverse Preise abstauben könnt. Die Finanzierung erfolgt durch Werbung, ihr könnt unter anderem ein Video ansehen, um so die Münzen eines Laufs zu verdoppeln, auch zwischen den Versuchen wird Werbung eingeblendet.

Free Rider HD funktioniert nur mit aktiver Internetverbindung und ist meiner Meinung nach nicht ganz so gut wie die Browser-Version, da die Steuerung mit den Pfeiltasten deutlich einfacher funktioniert. Solltet ihr an dem BMX-Racer Spaß finden, könnt ihr jetzt auch in der offiziellen App an den Start gehen – wobei ihr weiterhin auch mobil im Safari-Browser spielen könnt. Das Erstellen neuer Level via iOS-App ist hingegen nicht möglich.

WP-Appbox: Free Rider HD (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Free Rider HD: Browser-Hit feiert Debüt auf iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US Online Store: Generalüberholte MacBook Pro 2016 ohne Touch-Bar im Angebot

US Online Store: Generalüberholte MacBook Pro 2016 ohne Touch-Bar im Angebot auf apfeleimer.de

Apple hat sein US-Store-Segment mit generalüberholter Hardware neu aufgestockt. Ab sofort findet man dort auch zwei Modelle des MacBook Pro 2016 ohne Touch-Bar. Um genau zu sein, finden sich im US-Store aktuell genau zwei dieser Modelle in der Sektion generalüberholte MacBook.

2.4 GHz/16GB mit 512 GB Speicher oder in der 1 TB Speichervariante aktuell verfügbar

Ein silbernes Modell mit 16 GB RAM, 512 GB SSD & Intel Core i7 2.4 GHz kostet dort aktuell 1.869 USD. Ein graues Modell mit gleicher Spezifikation, dafür aber einem Terrabyte Speicher schlägt mit 2.209 USD zu Buche.

Noch keine generalüberholten MacBook Pro 2016 im deutschen Store

Die beiden Modelle besitzen eine 1-Jahres-Garantie von Apple und können innerhalb eins 14-tägigen Zeitfenster nach Kauf auch wieder zurückgegeben werden. Gelegentlich findet man in den USA Angebote mit neuen Modellen bei Drittanbietern, die in etwas genau so viel wie die generalüberholten Modelle kosten.

Quelle: apple.de

Ob und wann entsprechende Modelle im deutschen Store aufschlagen, können wir Euch nicht sagen, wir halten aber die Augen offen und berichten, falls es was Neues geben sollte.

Der Beitrag US Online Store: Generalüberholte MacBook Pro 2016 ohne Touch-Bar im Angebot erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple geht gegen Hot-Patching in iOS-Apps vor

Medienberichten zufolge weist Apple eine kleine Gruppe von App-Entwicklern daraufhin, dass deren eingereichte Apps Gefahr laufen, aus dem App Store verbannt zu werden. Apple stört sich in diesen Fällen offenbar an deren integrierten Hot-Patch-Mechanismen. Durch Erweiterungen wie Rollout.io und JSPatch lassen sich so abseits der offiziellen App-Store-Prüfung über Server jederzeit Updates einspie...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FlashBeing

FlashBeing bringt einen Nachrichten-Aggregator, einen Kalender und was du brauchst um zu kommunizieren zusammen, damit du alles schneller und produktiver machen kannst.

Sei ständig informiert, sei organisiert und kommuniziere mit deinem Network von Kontakten, alles in einem einzigen Fenster.
Bringe deine Lieblingsseiten zusammen, organisiere deinen persönlichen Kalender und teile Inhalte mit anderen Usern, dank dem Chat und den Workspaces.

Benutze FlashBeing um:
– Inhalte von mehreren Quellen wie Webseiten oder Social Networks zusammenzubringen und sie in spezifischen Gruppen zu organisieren .
– Beiträge zu markieren und Benachrichtigungen zu bekommen, falls andere Mitglieder deines Networks auch daran interessiert sind.
– Alles sofort mit deinem Network oder auf deinen Socials zu teilen.
– Inhalte für später zu speichern, um sie zu sammeln und sie zu kommentieren .
– Alle Beiträge die du magst ohne nichts zu berühren zu lesen, dank dem Presentations-Modus.
– Organisiert zu bleiben und um Erinnerungen und Events zu erstellen an welche du einfach Dateien, Notizen, Bilder und weiteres anhängen kannst.
– Mit den Mitgliedern deines Networks zu kommunizieren, dank dem integrierten Chat, wo du sogar Datein bis zu 50 mb/Datei versenden kannst .
– Zusammen mit anderen Usern zu arbeiten und um mit ihnen Bilder, Dateien und Texte zu teilen, dank den Workspaces und den geteilten Time Events sowie Erinnerungen.
– Funktionen zu nutzen wie Musik hören, Wetterberichte einsehen usw, dank der semantischen Suchmaschine, ohne andere Apps zu öffnen.
– zu entscheiden, wer genau deine Beiträge und deine Informationen sehen darf, dank der innovativen Privacy-Einstellungen .
– deine Augen am Abend zu entspannen, dank des adaptiven Bildschirmes.
– Alles auch offline zu nutzen, dank spezieller Algorithmen, die deine Inhalte für dich vorladen und deine Aktionen vorhersehen.

Wenn du FlashBeing für Nachrichten verwendest, um besser organisiert zu sein bzw. um zu kommunizieren, dauert dein Telefonakku durchschnittlich eine Stunde länger am Tag, dank des Zusammenschlusses der Anforderungen der Synchronisierungen in einem.
Dank der integrierten Datenkompression, hast du auch die Möglichkeit bis zu 1GB an Internet Datenverkehr im Monat einzusparen.

WP-Appbox: FlashBeing (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows und Linux auf dem Mac nutzen: Update für VirtualBox verbessert Stabilität, behebt Fehler

Oracle hat die kostenfreie Virtualisierungssoftware VirtualBox, mit der sich Windows, Linux und andere Betriebssysteme parallel zu OS X/macOS nutzen lassen, in der Version 5.1.16 (95 MB, mehrsprachig) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Browser-Spiel Free Rider HD erreicht iOS

Free Rider HD, im Browser bereits ein großer Erfolg, ist nun im App Store verfügbar.

Das minimalistisch im Comic-Stil gehaltene Spiel, heute unsere App des Tages, wurde bisher mehr als 1 Milliarde Mal online gespielt. Nun ist auch die Offline-Nutzung möglich.

Spielbar sind bei dem Racer, in dem Ihr ein Bike oder BMX-Rad steuert, mehr als 300.000 Level, die großteils von Nutzern selbst geschaffen wurden – und es kommen ständig neue hinzu.

Beliebtes Online-Game nun am iPhone spielbar

Um das handgemalte Gameplay noch interessanter zu gestalten, sind auch diverse Powerups und eine Game-Center-Anbindung mit dabei. Die Herausforderungen sind groß: Ihr müsst nicht nur bremsen und Gas geben, sondern auch die richtige Balance halten.

Für längeren Spielspaß ist gesorgt: Nach und nach schaltet Ihr außerdem diverse neue Inhalte frei.

Free Rider HD Free Rider HD
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 75 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WetterOnline jetzt mit 14-Tage-Vorschau

Wetteronline HeaderMit dem Update auf Version 4.0 hat sich die Wetter-App WetterOnline eine Erwähnung verdient. Die Entwickler der Anwendung sind regelmäßig mit Produktpflege und Verbesserungen zur Stelle. Mit der neuen Version wird eine 14-Tage-Vorschau integriert, zudem ist das integrierte Wetter-Radar nun weltweit und in Echtzeit verfügbar. Über die klassische Anzeige von Wetterdaten und -vorhersagen hinaus bietet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: So viel verdiente Apple zuletzt mit dem iPhone

Apple holt bekanntlich am meisten aus dem Smartphonemarkt heraus. Zuletzt erwirtschaftete Cupertino mit dem iPhone rund 79,2% aller weltweiten Gewinne.

Apple ist der erfolgreichste Smartphonebauer der Welt. Zwar liegt der Marktanteil des Unternehmens bei „nur“ 18,3%, doch diese knapp 20% verwandelt Apple in knapp 80% aller Gewinne: rund 79,2% aller mit Smartphones erwirtschafteten Gewinne fließen nach Cupertino, wie eine südkoreanische Wirtschaftszeitung unlängst berichtete. Samsung auf dem zweiten Platz kommt noch auf 18,1%, das Desaster mit dem Galaxy Note 7 setzte den Südkoreanern hart zu. In 2016 wurden rund 53,7 Milliarden Dollar mit Smartphones umgesetzt, an Apple fielen hier 44,9 Milliarden Dollar, Apples Gewinnmarge lag damit bei 32,1%.

70% von Apples Gewinne durch das iPhone

Apples größte Stärke, das iPhone, ist zugleich sein wundester Punkt. Rund 70% aller Einnahmen generiert das Unternehmen aus dem iPhone-Geschäft, obwohl andere Bereiche wie etwa der Servicessektor stark aufholen, ist es eine beispiellose Abhängigkeit. Ein Debakel mit dem iPhone wie beim Galaxy Note 7 und der Schaden für die Marke Apple wäre unvorstellbar. Konkurrent Samsung erlöste zuletzt mit Smartphones rund 8,3 Milliarden Dollar, was einem Marktanteil von 14,6% entspricht. Die Gewinnmarge ist mit gut 11% auch deutlich geringer als bei Apple, das sie mit dem Premium-Jubiläums-iPhone, das besonders teuer werden könnte, wohl noch steigern dürfte.

The post Märkte am Mittag: So viel verdiente Apple zuletzt mit dem iPhone appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Partner Didi Chuxing eröffnet Forschungszentrum für autonomes Fahren in der Nähe von Cupertino

Noch kein Jahr ist es her, dass Apple eine Investition von 1 Milliarde Dollar in den chinesischen Fahrdienstleister Didi Chuxing getätigt hat. Genau dieses Unternehmen eröffnet nun in der Nähe von Cupertino ein Forschungszentrum für autonomes Fahren. Zufall?

Didi Chuxing eröffnet Forschungszentrum für autonomes Fahren in der Nähe von Cupertino

Als Apple im letzten die Investition von 1 Milliarde Dollar in Didi Chuxing bekannt gab, hieß es von offizieller Seite, dass man die Investition tätige, um unter anderem den chinesischen Markt besser kennen zu lernen. China ist wichtig für Apple und so ist es durchaus nachvollziehbar, dass Apple das eigene Engagement in dem Land deutlich verstärkt.

Wie Recode berichtet, wird Didi Chuxing in Mountain View und somit in der Nähe von Cupertino ein Forschungszentrum für autonomes Fahren betreiben. Mit diesem will sich das Unternehmen auf intelligente Fahrsysteme sowie auf künstliche Intelligenz zum sicheren Tranport konzentrieren.

Das Forschungszentrum befindet sich gerade mal 10 Meilen von Apples Campus in Cupertino entfernt. Es ist eine der ersten Zentren, die Didi außerhalb von China errichtet. Der Grund dafür, dass sich Didi Chuxing augerechnet Mountain View ausgesucht hat, liegt darin, dass man sich erhofft, so mehr und besseres Personal akquirieren zu können. Schließlich sind in der Nähe zahlreiche namhafte Unternehmen sowie etliche Startups angesiedelt.

In diesem Zuge konnte Didi Chuxing bereits zwei namhafte neue Mitarbeiter für sich gewinnen. Charlie Miller wechselt von Über zu Didi und dient dort als Vice President of Information Security. Jia Zhaoyin, wechselt von Google zum chinesischen Fahrdienstleiter. Didi Chuxing ist das größte Unternehmen seiner Art in China. Interessant bleibt abzuwarten, was sich Apple von der Milliarden Investition in das Unternehmen alles verspricht. Apple wird ebenso nachgesagt, dass man in diesem Bereich forscht. Vielleicht zieht Apple ein Teil seines Know-How aus der Partnerschaft mit Didi.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simpler Pro – Smarter Kontaktmanager

Dein Adressbuch ist durcheinander?
Simpler Pro wird es in wenigen Sekunden lösen!

HAUPTFEATURES
○ Füge alle doppelten Kontakte mit einem Tap zusammen!
○ Mächtige Suche
○ Speichern eigener Kontaktgruppen
○ Versenden Sie sofort Gruppen-SMS & E-Mails
○ Teile deine Gruppen mit Kollegen, Freunden und Familie
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte

Simpler Pro ist eine komplett neu designte Kontakte-App, die dein Adressbuch leichter, smarter und nutzerfreundlicher macht.

FÜGEN DOPPELTE KONTAKTE EINFACH ZUSAMMEN
○ Füge alle doppelten Kontakte mit einem Tap zusammen!
○ Finde & füge Kontakte mit ähnlichen Namen zusammen.
○ Finde & füge Kontakte mit doppelter Nummer oder Email zusammen.

AUFRÄUMEN
○ Entferne Kontakte ohne Namen
○ Entferne Kontakte ohne Nummer & Email

BACKUP
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Exportiere schnell deine Backups nachDropbox, Google Drive, E-Mail
○ Verwahre deine Kontakte sicher in der Cloud!
○ Stelle deine Kontakte von jedem mobilen Gerät ganz einfach wieder her!
○ Bewege Kontakte zwischen Konten (Exchange, iCloud, Local Address Book)

GRUPPEN
○ Speichern eigener Kontaktgruppen
○ Versenden Sie sofort Gruppen-SMS & E-Mails
○ Teile deine Gruppen mit Kollegen, Freunden und Familie

SMART DIALER
○ Wunderschöner Dialer, um neue Kontakte anzurufen und hinzuzufügen
○ T9 Dialer – schnell nach Namen & Nummern suchen
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte

FAVORITEN
○ Wähle ganz einfach deine Lieblingskontakte
○ Ein Tap, um: Sprachanruf / SMS / FaceTime / E-Mail

INTELLIGENTE FILTER
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte
○ Filtere Kontakte nach Firma & Jobtitel
○ Filtere Kontakte nach Geburtstagen & Erstellungsdatum

VERFÜGBAR IN 15 UNTERSCHIEDLICHEN SPRACHEN
English, Español, Français, Italiano, Deutsch, Português (Br.), 中文 (Simplified), 中文 (Traditional), 日本語, 한국어, Nederlands, Русский, Türkçe, العربية, עברית

Simpler Pro bietet unbegrenzte Backups für dein Adressbuch
Mit Simpler Pro kannst du für 64 pro Jahr durch ein automatisch erneuerndes Abo deine Kontakte von jedem mobilen Gerät aus wiederherstellen.
Mit Simpler Pro kannst du für 9,99€ pro Jahr durch ein automatisch erneuerndes Abo deine Kontakte von jedem mobilen Gerät aus wiederherstellen.
Abos werden durch deine Kreditkarte über dein iTunes-Konto verrechnet.
Dein Abo wird automatisch verlängert, wenn du nicht mindestens 24 Stunden vor Ablauf des aktuellen Abo-Zeitraums kündigst.
Ein Abo kann während des aktiven Abo-Zeitraums nicht gekündigt werden. Du kannst deine Abos nach dem Kauf in den Kontoeinstellungen verwalten.

WP-Appbox: Simpler Pro - Smarter Kontaktmanager (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram: Stories mit neuen Geo-Stickern

Instagrams Stories-Funktion werden vor allem von der jüngeren Zielgruppe intensiv genutzt. Damit ist Facebook ein erster Schachzug gegen den Konkurrenten Snapchat gelungen. Natürlich gibt man sich damit nicht zufrieden und arbeitet mit Hochdruck an weiteren Funktionen. In dem jüngsten Update des Foto-Dienstes wurden jetzt neue Sticker implementiert. So integrierte die Facebook-Tochter jetzt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker Charlie Miller geht zu Apple-Investment Didi

Hacker Charlie Miller geht zu Apple-Investment Didi

Statt bei Uber will der bekannte Sicherheitsforscher, der unter anderem iPhone-Lücken aufdeckte, nun bei dem chinesischen Konkurrenten an selbstfahrenden Autos basteln. Im Silicon Valley wird extra ein Labor eingerichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamescom 2017 – dieses Jahr einen Tag früher

Gamescom 2017Die Gamescom erfreut sich wie eh und je größter Beliebtheit und jährlich strömen hunderttausende Spielefans im August in die Kölner Messehallen. Jedoch sind selbst die Kapazitäten des Deutzer Messegeländes begrenzt, sodass kein unendliches Kontingent an Tickets verfügbar ist. Gerade der Samstag ist traditionell so gut besucht, dass die Eintrittskarten bereits Monate vor Beginn der Messe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deshalb könnte das iPhone 8 später erscheinen

Glaubt man den Gerüchten, dann könnte Apple bei dem iPhone 8 auf einen Gesichts- und/oder Iris-Erkennung setzen. Ein entsprechender Sensor könnte von STMicroelectronics aus Frankreich stammen. Jedoch könnte dieser 3D-Bildsensor für ein großes Problem sorgen. Laut einem aktuellen Bericht kann das Unternehmen noch nicht in ausreichender Stückzahl produzieren, sodass das Smartphone nicht wie üblich im September erscheinen könnte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8-Abstimmung: Wie soll das neue iPhone heißen?

iPhone 8-Abstimmung: Wie soll das neue iPhone heißen? auf apfeleimer.de

Wie soll das jubiläums-iPhone heißen? Nachdem die Blogger von Macotakara gestern den Namen iPhone Edition ins Rennen geschmissen haben, nutzten die Blogger von 9to5mac die Gunst der Stunde und haben eine kleine Umfrage gestartet, wie denn das neue iPhone heißen soll.

iPhone X, iPhone Pro oder „nur“ iPhone? – das ist hier die Frage!

Bei den Lesern von 9to5mac steht aktuell die Bezeichnung iPhone X ganz hoch im Kurs (32%). Der Name iPhone 8 schafft es auf den zweiten Platz und sammelt 24% der Stimmen. Der gestern genannte Name iPhone Edition schafft es auf Platz 3 des Ranking und erhielt bis jetzt 17 % der Stimmen. iPhone Pro und „nur“ iPhone erhielten jeweils knapp 10 Prozent der Stimmen.

Der Name iPhone 10 schafft es auf den vorletzten Platz mit 3 Prozent. Weitere 3 Prozent der Stimmen entschieden sich dafür, dass für sie keiner der genannten Namen in Frage kommt.

Duale Namensbezeichnungen auf dem Vormarsch

Ein einfaches „iPhone“ ohne weitere Bezeichnung klingt eigentlich typisch nach Apple in seiner Anfangszeit. Mittlerweile setzt der Konzern aber ja vermehrt auf zwei-teilige Produktnamen (iPad Pro, Watch Series,…).

Und ähnlich wie beim iPad könnte man sich hier auch die Bezeichnung iPhone Pro vorstellen. (Quellen-Link leitet Euch zur Abstimmung bei 9to5mac weiter)

Was denkt Ihr? Wie soll das neue iPhone heißen? Ab damit in die Kommentare.

Der Beitrag iPhone 8-Abstimmung: Wie soll das neue iPhone heißen? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 10.3, watchOS 3.2, tvOS 10.2 und Xcode 8.3 drehen weitere Testrunde

Apple hat das Betriebssystemupdate iOS 10.3 in einer fünften Vorabfassung herausgebracht (Build 14E5269a). Sie kann von Entwicklern und Mitgliedern des Betatestprogramms heruntergeladen werden. Die wichtigsten Neuerungen des iOS 10.3 sind das moderne Dateisystem APFS und eine AirPods-Suchfunktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachträgliche Aktualisierung von Apps: Entwickler reagiert auf Apples Verbot

Shortnews: Gestern haben wir euch über Apples politische Änderung informiert: Das Unternehmen will nachträgliche Aktualisierungen von Apps ohne den offiziellen Prüfungsprozess im Store fortan verbieten. Entwickler wurden aufgefordert, jeglichen Code zu entfernen, mit dem Apps nach der Zulassungsprüfung verändert werden können.

Als Hauptgrund dafür gibt Apple Sicherheitsprobleme an: Bislang war es Entwicklern möglich, mithilfe eines Codes die App zu verändern, ohne dass Apple dies bemerkt hat.

Diese neue Interpretation der App-Guidelines fällt der Plattform Rollout.io ganz schön auf die Füße. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, Entwicklern die Möglichkeit zur nachträglichen Änderung des Codes zu geben. In einem Statement auf der Webseite äußert sich der CEO besorgt darüber, dass Apple diese Bekanntgabe gemacht hat – ohne vorher mit Rollout.io darüber zu diskutieren. Die vorgeschobenen Sicherheitsprobleme sieht man nämlich nicht so wie Apple:

Our platform has been used by hundreds of developers to improve the quality of their apps by fixing thousands of bugs after release. This benefits developers and end-users alike and has prevented – by a conservative estimate – millions of crashes.

Also, Rollout is safe, secured from any Man-in-the-Middle attacks, and allows developers to immediately patch vulnerabilities as they are discovered, without requiring users to download a new version.

Entwicklern würde die Möglichkeit genommen, schnell auf Bugs zu reagieren, argumentiert Rollout.io. Das sei auch nicht im Sinne der App-Guidelines.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs' Witwe trifft sich mit Donald Trump

Steve-Jobs-Witwe trifft sich mit Donald Trump

Laurene Powell Jobs, die bislang als Hillary-Clinton-Unterstützerin bekannt war, sprach mit dem neuen US-Präsidenten unter anderem über bessere Bildungsprogramme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Textify wandelt WhatsApp Sprachnachrichten in Text um

textify iOS App Neues Plugin um WhatsApp Sprachnachrichten in Textnachrichten umwandeln zu lassen. Eingeschränkt kostenlos nutzbar und leider nur für neuere Geräte mit iOS 10. Die App ist dafür gedacht, wenn du mal in einem Meeting oder einer Vorlesung nicht den ganzen Betrieb mit einer lauten Sprachnachricht stören möchtest. Textify wandelt die Sprache in Text um, den du […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nanoleaf Aurora: Dekoratives HomeKit-Beleuchtungssystem

Nanoleaf AuroraMit dem Nanoleaf Aurora Lighting Starter Kit bietet Apple nun ein weiteres mit HomeKit kompatibles Beleuchtungssystem im Apple Store an. Grundsätzlich in Deutschland verfügbar ist das Produkt bereits seit Ende letzten Jahres über Amazon. Das Nanoleaf Starter Kit besteht aus neun dreieckigen LED-Panels mit jeweils 25 cm Kantenlänge, die mithilfe von Klebestreifen frei kombiniert an […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla-App für iPhone streikt

Tesla Model S

Seit einem Update berichten Nutzer davon, dass ihr Apple-Handy keine Verbindung mehr mit dem teuren Elektrowagen mehr erhält. Mit der App kann man unter anderem die Türen öffnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 10/17)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Faeria: Das neue Strategiekartenspiel wurde 2013 über Kickstarter finanziert und 2016 als „Early Access“ auf dem PC gelauncht. Heute hat Faeria  Steam (vorerst nur PC) und iPad erreicht. Schon die Beta wurde von 500.000 Gamern geladen.

Faeria Faeria
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 1057 MB)

Shardlight: Ein düsteres, apokalyptisches Rollenspiel-Drama, bei der entweder die weibliche Hauptfigur oder der Bösewicht gespielt werden kann.

Shardlight Shardlight
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 1070 MB)

Flatdog: Vintage-Ästhetik mit unendlich vielen Leveln warten im verrückten Arcade-Spiel Flatdog auf Euch – komplett mit zu erarbeitender Ausrüstung für den von Euch gesteuerten Hunde-Protagonisten.

Flatdog Flatdog
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 220 MB)

The Deep Paths: Nichts für schwache Nerven! Ihr erkundet hier endlose lange Dungeon-Gänge voller Gefahren und möglichem Inventar. Das Spiel ist zum Start 20 Prozent reduziert.

The Deep Paths The Deep Paths
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 994 MB)

Active Soccer 2 DX: Von der Konsole portiert, bietet dieses Fußball-Game ein Spielerlebnis im Top-Down-Modus, irgendwo zwischen Arcade und echter Simulation.

Active Soccer 2 DX Active Soccer 2 DX
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 54 MB)

Loopless: Mit 20 kleinen Autos und drei Schwierigkeitsgraden kommt das Minispiel daher. Es fordert Eure Reflexe mit einer einzigartigen Spielmechanik heraus.

Loopless Loopless
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 17 MB)

Wrecked (1st Class): So geht Trash wirklich – als krude entworfenes Spiel über einen gestrandeten Charakter, den ihr nach Euren Vorstellungen (und seien sie noch so skurril) gestalten könnt.

Wrecked (1st Class) Wrecked (1st Class)
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 57 MB)

AcroSplat: Ähnlich verrückt und tatsächlich noch etwas bunter ist dieser neuer Puzzler mit über 100 Leveln.

AcroSplat AcroSplat
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 432 MB)

Don‘t Get Spiked: Allein via Tap auf der linken oder rechten Spielfeldseite verhindert Ihr, dass Euer Charakter – von denen es 20 zu sammeln gibt – auf Stacheln fällt.

Don Don't Get Spiked!
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 70 MB)

Free Rider HD: Aus dem Browser bekannt, gibt es das Radrennspiel mit eigens erstellten Leveln jetzt auch für iOS. Über 300.000 Fährten haben User schon gezeichnet – und alle könnt Ihr jetzt auch unterwegs durchfahren.

Free Rider HD Free Rider HD
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 75 MB)

Deimos: Dank simpler Steuerung mit nur einem Finger sind die Spielregeln dieses Puzzlers mit surrealistischen Weltraum-Leveln fix zu erlernen – und es kann sich auch die vielen Verzweigungen der möglichen Lösungswege konzentriert werden.

Deimos Deimos
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 28 MB)

Float: Wer nach einem ruhigen Spiel mit meditativer Grafik sucht, um ein wenig abzuschalten, ist hiermit gut beraten.

Float Float
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 93 MB)

9squared: Ein klassisches Legepuzzle, bei dem Farben in passenden Formen und Linien angeordnet werden sollen – auch in einer zeitlich begrenzten Runde gegen Eure Freunde.

9squared 9squared
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 73 MB)

Puppo!: Ebenfalls ein Puzzle-Spiel, bei dem es aber nicht nur um Farben, sondern auch um Zahlen geht. Mit immer mehr Steinen werden Zahlenreihen mit der richtigen Farbe im Hintergrund gebildet.

Puppo! Puppo!
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 68 MB)

c.o.x.: Dieses Legespiel fordert lange Denkwege. Mit farbigen Formen, die sich übereinander wiederum zu weiß ausgleichen, sollen komplexe Muster erstellt werden.

c.o.x c.o.x
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 25 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macprime sucht Verstärkung

Die 2002 gegründete unabhängige Plattform «macprime.ch» vermittelt als grösste Schweizer Apple-Publikation einen fundierten Einblick in alle relevanten Themen des Apple-Universums und zählt zu den führenden deutschsprachigen Online-Publikationen rund um Mac, iPhone und Co. Betrieben wird das Portal vom Trägerverein melamedia.

Wir suchen (am besten per Sofort) eine(n) Redaktor/-in als Verstärkung für unser kleines Team.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Textify: WhatsApp-Sprachnachrichten in Textform konvertieren

Sprachnachrichten gehören zu den Dingen, die vor allem durch WhatsApp bekannt geworden sind. Was einerseits eine praktische Alternative zu sehr langen Textnachrichten darstellt, kann Anwender auch vor Probleme stellen. So sind im Alltag oft Situationen gegeben, in denen man keine Sprachnachrichten anhören kann. Als Beispiele wären hier Büro-Meetings, Schule, Uni oder Bibliotheken zu nennen. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malkalender – Erinnerungen des Tages malen

Malkalender ist eine lustige und einfache Möglichkeit, um Kalender zu erstellen. Die App is leicht zu verwenden und steckt voller Funktionen. Deine Einträge werden umgehend auf all deinen Geräten gespeichert. Und stehen sogar offline zur Verfügung. Wir haben Malkalender für eine optimale Produktivität perfektioniert. Die App unterstützt die neuen Funktionen von iOS 9 und ist für all deine Geräte erhältlich. Halte deine Inspirationen und Ideen fest, erreiche Ziele, erstelle Notizen und mehr!

WP-Appbox: Malkalender - Erinnerungen des Tages malen (3,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Danmaku Unlimited 2: Bullet-Hell-Shooter erstmals kostenlos

Wenn euch das das aktuell kostenlose Love You To Bits (AppStore) doch etwas zu niedlich ist und ihr es lieber actionreich angeht, dann haben wir noch ein interessantes Gratis-Angebot für euch.

Auch den Space-Shooter Danmaku Unlimited 2 – Bullet Hell Shmup (AppStore) könnt ihr aktuell erstmals seit dem Release – und der ist bereits vier Jahre her – kostenlos aus dem AppStore laden. Der reguläre Preis der Universal-App liegt bei 4,99€, der bisherige Tiefstpreis lag bei 99 Cent.
-gki12281-
Das von den japanischen Arcade-Shootern der 80er inspirierte Danmaku Unlimited 2 – Bullet Hell Shmup (AppStore) bietet eigentlich alles, was man sich von einem Bullet Hell Shooter wünscht: actionreiches Gameplay, in dem ihr euer Raumschiff mit allen Waffen auf Autofeuer geschaltet durch die Galaxie steuert und dabei allerhand entgegenkommende Feinde inklusive riesiger Endbosse eliminieren müsst. Neben der bunten Optik, die ein wahres Pixelfeuerwerk auf eurem iPhone und iPad abbrennt, bietet das aktuell kostenlose Danmaku Unlimited 2 – Bullet Hell Shmup (AppStore) auch zwei Spielmodi und vier Schwierigkeitsgrade. Im AppStore gibt es volle 5 Sterne.

Der Beitrag Danmaku Unlimited 2: Bullet-Hell-Shooter erstmals kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerVR Furian: iPhone zukünftig mit 4K Grafik und Virtual Reality

Imagination Technologies hat PowerVR Furian angekündigt. Dabei handelt es sich um die nächste Generation der GPU-Architektur. Diese soll die Grafikleistung signifikant verbessern und gleichzeitig leistungseffizienter sein. Davon dürften zukünftige iPhone-Modelle profitieren.

Imagination Technologies präsentiert PowerVR Furian

Apple verbaut seit Jahren für die Grafikleistung von iPhone, iPad und iPod touch die PowerVR Grafik-Technologie. Seit 2010 setzt das Unternehmen auf die sogenannte Rogue Architektur. Diese steckt auch zum Beispiel im aktuellen iPhone 7. Apple vereint die PowerVR Technologie in den eigenen A-Prozessoren. Jahr für Jahr hat sich die Leistung der PowerVR GPU-Chips verbessert. Nun gibt es einen weiteren großen Schritt.

Sieben Jahre nach der Einführung von Rogue hat Imagination Technologies nun PowerVR Furian vorgestellt. Mit PowerVR Furian wäre das iPhone in der Lage 4K-Grafik und Virtual Reality darzustellen. Doch nicht nur das. Furian ist in der Lage, mehr Grafikkerne als Rogue zu verarbeiten, diese mit höherer Geschwindigkeit zu betreiben und über einen längeren Zeitraum bei höheren Taktraten laufen zu lassen. Zudem sind die Chips im Vergleich kleiner und bieten in allen Benchmark-Kategorien eine deutliche Leistungssteigerung.

Wir haben keinen Zweifel daran, sollte sich Apple nicht dazu entscheiden, komplett eigene Grafikchips zu entwickeln, dass der iPhone-Hersteller die PowerVR Furian Architektur auch im iPhone zum Einsatz bringt. Imagination Technologies hat bestätigt, dass man mit der Lizenzierung von PowerVR Furian bereits begonnen habe und die Technologie ab 2018 in mobilen Geräten zu finden sein wird. (via AnandTech)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Float: Entspanntes, meditatives und herausforderndes Schwebe-Puzzle neu im App Store

Mit Float gibt es einen Neuzugang. Wir haben das Spiel schon ausprobiert.

float banner

Jeden Donnerstag strömen viele neue Spiele in den App Store, eines davon ist Float (App Store-Link). Der 1,99 Euro teure Download ist Premium, verzichtet auf Werbung und In-App-Käufe und bietet meiner Meinung nach zum angesetzten Preis zu wenig Inhalte. Weitere Inhalte sind aber schon jetzt angekündigt. Widmen wir uns dem Spielprinzip.

Float ist ein entspannendes Spiel für iPhone und iPad, das viel Wert auf die Gestaltung legt. Eine kleine Blume muss durch insgesamt acht Welten geschubst werden. Mit einem Klick auf das Wasser könnt ihr die Kreisringe dazu nutzen, um die Blume in die entsprechende Richtung zu navigieren. Die Steuerung mag anfangs etwas konfus wirken, nach der ersten Welt hat man den Dreh aber raus.

Eine Welt verfügt über fünf oder mehr Abschnitte, an denen auch Speicherpunkte verfügbar sind, damit ihr nicht immer von vorne starten müsst. Steine, bewegliche Objekte und mehr möchten euch das Durchqueren der Welten erschweren, auch fließendes Wasser beeinflusst eure Bewegung. Zudem dürft ihr euch nicht zu viel Zeit lassen, denn der untere Bildschirm bewegt sich mit und könnte euch einholen.

float

Das Gameplay ist beruhigend und einfach gestaltet, wird in den späteren Welten aber immer kniffliger. Die Aufmachung ist wirklich sehr gut. Die Grafiken sind liebevoll gestaltet und farbenfroh. Die passende Musik im Hintergrund rundet Float ab. Die Tatsache, dass Float ein Premium-Spiel ist, kommt uns natürlich entgegen, allerdings ist der Spielumfang mit acht Welten doch etwas gering. Mit etwas Können kann man Float innerhalb von einer Stunde abschließen.

Wir wünschen uns für die Zukunft mehr Level, außerdem wäre es eine Überlegung wert, weitere Anforderungen zu stellen. So wäre das Einsammeln von Sternen möglich, zudem könnte man kleine Rätsel einbauen, um so zum Beispiel Wegsperren öffnen zu können. Die Basis ist jedenfalls sehr gut, dennoch erwarten wir vom Entwickler weiteres Engagement, damit der Preis von 1,99 Euro gerechtfertigt ist.

WP-Appbox: Float (1,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Float: Entspanntes, meditatives und herausforderndes Schwebe-Puzzle neu im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flickr findet ab sofort ähnliche Bildmotive

Flickr findet ab sofort ähnliche Bildmotive

Die neue Similarity-Search-Funktion im Fotonetzwerk Flickr ermöglicht es Nutzern, die Plattform ab sofort auch nach ähnlichen Motiven zu durchsuchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Updates für iOS-Apps: Rollout.io hält sich für unschuldig

App Store

Mit dem Rollout.io-SDK ist es möglich, Anwendungen, die von Apple bereits zugelassen wurden, nachträglich zu verändern – mit JavaScript und anderen Tricks. Apple hatte hier jüngst die Daumenschrauben angezogen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heim-Assistenten: Amazon Echo und Google Home teilen sich den Markt

Echo Vs Google HomeDie Marktforscher von Strategy Analytics bestätigen den Trend zu „Freisprech-Assistenten“ wie Amazon Echo oder Google Home. Mehr als vier Millionen solcher Geräte seien im Weihnachtsquartal 2016 weltweit verkauft worden. Dass Amazons Alexa-Geräte dabei mit 88 Prozent klar die führende Rolle einnehmen dürfte nicht überraschen. Die Produkte sind deutlich länger als der Google-Konkurrent am Markt und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Produkte in Unternehmen weit verbreitet

Es klingt paradox: Vor zehn Jahren bot Apple mit Power Mac und Xserve flexible Systeme für den professionellen Einsatz in Unternehmen an, doch weit verbreitet war der Mac dadurch nicht. Lediglich in Nischen der Kreativbranche waren Apple-Produkte anzutreffen. Eine aktuelle Studie will nun ermittelt haben, dass sich heutzutage Apple-Produkte trotz veraltetem Mac Pro und eingestelltem Xserve wied...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wasserdichter (!) MP3-Player 4GB inkl. In-Ear Kopfhörer

Gadget-Tipp: Wasserdichter (!) MP3-Player 4GB inkl. In-Ear Kopfhörer ab 14.38 € inkl. Versand (aus China)

Endlich mal ein MP3-Player, den man ungestraft mit an den Pool oder Strand (vielleicht auch in die Sauna?) nehmen kann.

Mein iPhone ist mir dafür immer zu schade...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Watch out Zombies!

Gehen Sie so weit wie möglich über die Straßen, U-Bahnen, Gras und verrückten Zombie-Fahrer. Aber das ist nicht alles, es gibt auch Zombies, die Sie zu fangen wollen. Watch out Zombies! Spielen Sie als Junge oder Mädchen und machen die Autos über Zombies laufen oder sie zur U-Bahn-Tunnel fällt.

Eigenschaften:

* Spiel als Junge oder Mädchen
* Zerkrachen mehr als 7 verschiedene Zombies
* Vollenden mehr als 25 Herausforderungen
* Schließen mehr als 20 Ergebnisse Auf
* Geschlagen zählen Ihre Freunde hoch im Online-leaderboards!
* Stunden und Tage des Aufregens gameplay und leichten Stils der Kontrolle

WP-Appbox: Watch out Zombies! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App gesucht: Aus 4K-Videos unkompliziert einen 1080p-Bereich ausschneiden

Normalerweise stellen wir euch praktische und nützliche Apps vor. Heute möchte ich den Spieß einfach mal umdrehen, ich bin nämlich auf der Suche nach einer ganz bestimmten Anwendung.

Konzert E-Werk

Gestern Abend war ich auf einem Konzert in Köln. Tolle Stimmung, tolle Musik und eine tolle Sängerin. Und natürlich total viele Leute, die einige der schönen Momente in Form von Videos oder Fotos festhalten, anstatt der Musik zu lauschen. Dabei wundere ich mich immer wieder, wie viele Leute den digitalen Zoom benutzen, obwohl darunter die Bildqualität nur leidet und man den gewünschten Ausschnitt auch später ganz einfach anfertigen kann. Zumindest mit Fotos, aber wie sieht es eigentlich mit Videos aus?

Natürlich habe auch ich zwei, drei Videos des Konzerts aufgenommen. Mit dem iPhone 7 klappt das sogar in hochauflösendem 4K. Und das führt ganz schnell zum nächsten Gedanken: Warum nicht einfach aus dem 4K-Video den immer noch hochauflösenden 1080p-Bereich ausschneiden, um das ganze Bild zu zoomen und so noch mehr vom Geschehen zu sehen? Was mit einem Foto kein Problem ist, entwickelt sich mit einem Video zu einer echten Herausforderung.

Bisher keine passende App gefunden

Am Computer wäre die ganze Sache natürlich kein Problem: Das Video mal eben in iMovie oder Final Cut importieren, den Bildausschnitt vergrößern und als 1080p exportieren. Aber nur, um ein Video auf Facebook zu teilen oder per WhatsApp an Freunde zu schicken, ist das doch ein bisschen viel Aufwand. Irgendwie muss man das doch auch direkt am iPhone hinbekommen.

Ich habe nicht nur Apples hauseigene iMovie-Applikation für iPhone und iPad ausprobiert, sondern auch zahlreiche Apps von Drittanbietern. Das Problem: In allen von mir ausprobierten Apps kann man manuell zoomen oder einen Ausschnitt aus dem Video ausschneiden, aber nirgends einen genau passenden Bereich mit der Auflösung 1920 x 1080 Pixel auswählen. In den meisten Fällen war die Handhabung zudem unnötig kompliziert. 

Dabei stelle ich mir die Handhabung ganz einfach vor: Man öffnet mit einer App das gewünschte 4K-Video, wählt 1080p als Format aus und kann dann ein entsprechendes Kästchen mit dem Finger auf dem Bildschirm platzieren. Ein weiterer Fingertipp, und das Video wird im neuen Format gespeichert, mehr muss es gar nicht sein. Habt ihr eine Idee?

Der Artikel App gesucht: Aus 4K-Videos unkompliziert einen 1080p-Bereich ausschneiden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach CIA-Leak: Apple hat „viele" Sicherheitslücken bereits geschlossen

Vor wenigen Tagen gelangte durch WikiLeaks eine Sammlung an CIA-Daten an die Öffentlichkeit. Die CIA-Leaks erregten vor allem durch diverse iOS- und Android-Erwähnungen das Interesse. Offenbar hat die amerikanische Behörde Sonderteam, die sich ausschließlich mit dem Suchen von Sicherheitslücken in den mobilen Betriebssystem beschäftigen, um so an Daten zu gelangen. Wie Apple nun bekanntgab, hat man bereits viele der benannten Lücken mit der aktuellen iOS-Version geschlossen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Endless-Racer „Highway Getaway: Chase TV“: Rasante Flucht vor der Polizei

Eine der rasantesten Neuerscheinungen des heutigen Spiele-Donnerstags ist Highway Getaway: Chase TV (AppStore) von Vivid Games.

In dem Endless-Racer, den ihr kostenlos auf iPhone und iPad laden könnt, flieht ihr vor der Polizei über endlose Highways mit dichten Verkehr. Die Cops sitzt euch permanent im Nacken und versuchen euch mit Straßensperren und Co zu stoppen. Damit ihnen dies möglichst lange nicht gelingt, müsst ihr mit guten Reaktionen den anderen Verkehrsteilnehmern und der Polizei ausweichen, indem ihr Spurwechsel per Wischer oder Taps durchführt und euch so durch den Verkehr schlängelt.
-gki24164-
Gas geben braucht ihr in diesem rasanten Endless-Racer nicht, könnt euch also vollends auf die Ausweichmanöver sowie die Jagd nach dem Highscore und dem Erfüllen von Missionszielen konzentrieren. Für diese erhaltet ihr dann Belohnungen wie Booster, neue Fahrzeuge und Umgebungen. Ein Lauf in diesem Endless-Racer, der wie eine TV-Übertragung präsentiert wird, ist zu Ende, wenn ihr zu viele Unfälle oder einen schweren Crash baut.

Nicht erwischen lassen…

Einzusammelnde PowerUps (z.B. Nitro) auf der Strecke, zu überfallende Geldtransporter für zusätzliche Dollar zum Freischalten von neuen Wagen und Upgrades, und gelegentliche Tankstopps, um den sich kontinuierlich leerenden Benzintank wieder zu füllen, warten ebenfalls in Highway Getaway: Chase TV (AppStore) auf euch. Rasanter, allerdings unserer Meinung doch recht schnell eintönig werdender Endless-Racer für iOS als Gratis-Download. Dennoch auf jeden Fall einer der besseren Genre-Vertreter!

Highway Getaway: Chase TV iOS Trailer

Der Beitrag Neuer Endless-Racer „Highway Getaway: Chase TV“: Rasante Flucht vor der Polizei erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Browser-Spiel „Free Rider“ als iOS-App erhältlich

Free Rider Hd IphoneDer Fahrrad-Racer Free Rider hat als Browser-Spiel bereits eine beeindruckende Geschichte hinter sich. Den Entwicklern zufolge wurde der in schlichtem Schwarz-Weiß-Comic-Stil gehaltene Titel online bereits mehr als eine Milliarde mal gespielt. Jetzt ist mit Free Rider HD auch eine offizielle iOS-Version des Spiels erhältlich. In Free Rider HD müsst ihr wahlweise auf einem Mountain-Bike oder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Switch: Streaming-Apps für Amazon, Netflix sollen bald kommen

Nintendo SwitchZum Launch der Nintendo war an Videostreaming nicht zu denken, das soll sich aber schon bald ändern.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trick: iPhone-Aktivierung online prüfen

Lange Zeit war es via iCloud.com möglich, den Aktivierungsstatus eines iPhones zu prüfen. Eine spezielle Sektion auf der Seite bot die Eingabe von IMEI oder Seriennummer an. Der Online-Check richtete sich explizit an Nutzer, die vor dem Kauf eines Gebrauchtgerätes standen. Um dem massiven Anstieg von iPhone-Diebstählen Einhalt zu gebieten, hatte Apple mit iOS 7 eine Funktion namens Activation L...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EaseUS: Einfache und sichere Datenrettung für Mac und andere Geräte

Die EaseUS Datenrettung Software für Mac rettet verlorene Daten schnell und sicher.

Der Data Recovery Wizard für Mac von EaseUS ermöglicht die Datenrettung von Mac Notebooks, Desktops sowie mehreren Geräten wie externen Festplatten, USB-Sticks, SD-Karten, Speicherkarten, Digitalkameras, MP3/MP4-Playern und einigen mehr.

Dabei bietet das Programm zwei übersichtliche Modi: Einen Scan und einen noch intensiveren Tiefenscan, mit denen alle verlorenen Dateien gefunden und wiederhergestellt werden können.

Für Datenrettung: Datenvorschau zum Überblick

Nach dem Scan werden dafür erst Vorschauen der Dateien angezeigt. In dieser Ansicht kann vor dem eigentlichen Wiederherstellen die Qualität der Dateien überprüft werden. Dabei werden die Scanergebnisse in drei Katalogen gespeichert: Pfad, Typ und Zeit – um verlorene Dateien direkt zu finden.

Mit nur drei Schritten findet EaseUS so gelöschte und verloren gegangenen Dateien wie Videos, Fotos, Musik, Dokumente, E-Mails usw. Darunter fallen auch solche, die bereits aus dem Papierkorb gelöscht wurden.

Die EaseUS Datenrettung unterstützt alle Systeme ab Mac OS X 10.6 Snow Leopard und läuft auch auf dem neuen macOS Sierra.

Neben einer kostenlosen Version gibt es drei Preis-Kategorien für die lizensierte Vollversion, alle drei mit Testversion: Den Data Recovery Wizard Pro für 84,95 Euro, den Data Recovery Wizard With Rebootable Media für zurzeit nur 103,95 Euro und den Data Recovery Wizard für Mac Technician als Firmenlizenz für 459 Euro.

Alle Versionen mit kostenlosem 24/7 Support

Die ersten beiden Versionen sind Einzellizenzen, beide mit kostenlosem Lifetime Upgrade und kostenlosem Support. Die Firmenlizenz Technician für mehrere Rechner in einer Firma bietet auch allen Firmenmitgliedern kostenlosen technischen Support.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Änderung im App Store: iOS-Apps werden sicherer

Apple macht den App Store etwas sicherer. Das nachträgliche Laden von Code soll künftig entfallen.

Apple informiert aktuell seine Entwickler darüber, dass es künftig keine Apps mehr akzeptieren wird, die nachträglich Programmbibliotheken, Frameworks oder andere ausführbare Elemente nachladen können.

Apple App Store

Apple App Store

Solche Anwendungen sind ein Sicherheitsrisiko, da sie ihre Funktion nachträglich in einer von Apple nicht erlaubten und für den Anwender potenziell schädlichen Weise verändern können.

Bei Versäumen droht Ablehnung

Die fraglichen Codezeilen müssen entfernt sein, bevor ein Entwickler eine App für ein Update erneut im App Store einreicht. Hält sich ein Entwickler nicht daran, droht die Ablehnung mit entsprechend negativen Konsequenzen für den Entwickler. Neben der Verbesserung der Sicherheit wird so aber auch die Möglichkeit entfernt Funktionen zu offerieren, die zwar von Apple nicht erlaubt, von den Nutzern aber gewünscht werden.

The post Änderung im App Store: iOS-Apps werden sicherer appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So bringen Sie Abwechslung in WhatsApp - Wörter fett, kursiv oder durchgestrichen schreiben

Bereits im letzten Jahr veröffentlichten die WhatsApp-Entwickler ein Update mit dem auch iOS-Nutzer endlich in den Genuss von Textformatierungen gekommen sind. Zwar sind die Formatierungen mit „fett", „kursiv" und „durchgestrichen" recht überschaubar, aber auch hier muss man erst wissen, wie es funktioniert. Wir möchten Ihnen daher die drei Formatierungen genauer vorstellen und verraten, wie Sie sie verwenden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit Touch Bar: Konzept-Nachtrag erhitzt Gerüchte

Shortnews: Wir haben mit euch vor ein paar Tagen schon diskutiert, wie ein potenzielles iPhone mit einer Touch Bar aussehen und funktionieren könnte. Den Bericht lest ihr hier.

Nun möchten wir noch ein Konzept nachlegen, das AlHassan Husni auf Dribbble veröffentlicht hat.

Es zeigt eindrucksvoll, dass so eine Touch Bar sinnvoll auch von Apps zur Navigation genutzt werden kann. Dabei sind die Möglichkeiten nicht auf drei Buttons nebeneinander begrenzt, sondern auch horizontales Scrollen wird erlaubt.

Beim Video könnte damit beispielsweise das Scrollelement auf dem Bildschirm wegfallen.

Die Touch Bar dient so als eine Verlängerung des Displays. Mal sehen, was Apple damit wirklich anstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker Cloud startet in Europa mit Servern in Frankfurt

Mit den verschiedenen Programmen von FileMaker lassen sich sehr einfach maßgeschneiderte Anwendungen für Mac, Windows-PC oder iOS erstellen oder Web-Apps konstruieren. Seit einiger Zeit bietet die Apple-Tochter eigene Server an, um Anwendungen aus FileMaker Pro, FileMaker Go und FileMaker WebDirect auch online verfügbar zu machen. Dies war bisher allerdings nur in den USA und Kanada möglich; nu...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 1: Alternative zum Top-Modell für 299 Euro im Angebot

Ihr wollt euch endlich eine Apple Watch zulegen? Dann ist die Series 1 eine sehr interessante Alternative zu Apples Top-Modell.

Apple Watch Schwarz

Die im vergangenen Herbst vorgestellte Apple Watch Series 2 trage ich jeden Tag an meinem Handgelenk. Ich kann aber durchaus nachvollziehen, dass dafür nicht jeder 450 Euro oder sogar noch mehr Geld ausgeben möchte. Als günstige Alternative bietet sich die Apple Watch Series 1 an, die technisch fast auf dem gleichen Stand ist. Heute gibt es das 42 Millimeter große Einsteiger-Modell für nur 299 Euro bei Cyberport – das ist mit Abstand der beste Preis im Internet.

In den letzten Wochen und Monaten gab es die Apple Watch oftmals sogar noch günstiger, dabei handelte es sich aber stets im die Apple Watch der ersten Generation, also das Modell aus dem Frühjahr 2015. Die Apple Watch Series 1 ist dagegen das aktuelle Modell der zweiten Generation aus dem Herbst 2016, quasi eine abgespeckte Version der Apple Watch Series 2.

Das sind die wichtigsten Details der Apple Watch Series 1

Im Gegensatz zur ersten Apple Watch hat die Series 1 einen deutlich schnelleren Prozessor, damit seid ihr für die Zukunft auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Meine bessere Hälfte ist seit Weihnachten mit einer Series 1 unterwegs und ich gehe davon aus, dass die Uhr für ihre Zwecke in den kommenden paar Jahren absolut ausreichend sein wird. Die großen Unterschiede zur Series 2: Die günstiger Apple Watch ist nicht wasserdicht, sondern nur wassergeschützt, hat keinen eigenen GPS-Sensor und das Display ist nicht ganz so hell.

Der Otto-Normal-Verbrauch sollte mit der Apple Watch Series 1 auf jeden Fall sehr gut auskommen, und aktuell ist der Preis mit 299 Euro für Neuware wirklich in Ordnung. Was man mit der Apple Watch überhaupt anstellen kann? Sie ist ein toller Fitness-Tracker, zeigt sämtliche Benachrichtigungen des iPhones auf dem dem Handgelenk an und erleichtert das Leben im Zusammenspiel mit Timer, Kalender-Einträgen oder Zubehör wie Philips Hue wirklich sehr. Ich möchte sie jedenfalls nicht mehr missen – und zuvor habe ich nie eine Armbanduhr tragen wollen.

Der Artikel Apple Watch Series 1: Alternative zum Top-Modell für 299 Euro im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Partner Didi Chuxing eröffnet AI-Labor nahe Cupertino

Die chinesische Firma Didi Chuxing wird eine Forschungseinrichtung in der Nachbarschaft von Apple errichten.

Bei den Projekten des Unternehmens geht es um künstliche Intelligenz, die selbstfahrende Autos ermöglichen soll. In Zukunft will die Firma auch im kalifornischen Mountain View, um die Ecke von Apple, in neuen Labors an einer solchen Technologie forschen.

Chinesische Firma lässt sich in Mountain View nieder

Letztes Jahr konnte sich Didi Chuxing eine Finanz-Spritze in Höhe von 1 Milliarde Dollar von Apple sichern. Auch zwei Auto-Experten von Uber und Google haben inzwischen bei Didi Chuxing angeheuert.

Der neue Standort soll es viel einfacher machen, weitere Talente zu rekrutieren, da sich auch viele große Firmen und erfolgreiche Startups in der Umgebung befinden, wie recode berichtet. Vor allem mit Apple ist eine Kooperation denkbar. Schließlich legt Apple den Fokus inzwischen eher auf selbstfahrende Autos und den Zugriff auf Automobil-Daten auf ein eigenes Apple-Auto.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Bozoma Saint John & Denise Young Smith gehören zu den mächtigsten Business-Frauen

Diejenigen, die sich etwas intensiver mit Apple beschäftigen, werden Bozoma Saint John vermutlich kennen. Ihr offizieller Titel bei Apple lautet Apple Music Head of Global Marketing. Saint John hatte bereits einen Auftritt im Rahmen einer Apple Keynote und hat sich in den letzten Monaten in dem ein oder anderem Interview zu Apple Music geäußert. Nun wurde Apple Managerin vom Black Enterprise Magazin zu einer der mächtigsten Business-Frauen geführt. Doch nicht nur Saint John wurde gewählt, auch Apples Vizepräsidentin für Personalangelegenheiten Denise Young Smith für auserkoren.

Apples Bozoma Saint John & Denise Young Smith gehören zu den mächtigsten Business-Frauen

Apple Music Head of Global Marketing Bozoma Saint John sowie Apples Personalchefin Denise Young Smith wurden vom Black Enterprise Magazin zu den mächtigsten Business-Frauen gewählt. Damit werden sie in einem Atemzug mit weiteren aus Afrika stammenden Amerikanerinnen, wie z.B. der Musikerin Beyonce, ABC Präsidentin Channing Dungey und WNBA Präsidentin Lisa Borders genannt. Darüberhinaus ziert Saint John das Januar/Febraur Cover des Magazins.

Saint John, Young Smith sowie die weiteren „Most Powerful Women in Business“ wurden unter tausenden Kandidaten aus verschiedenen Business-Zweigen ausgewählt. Die gewählten Frauen verfügen als Führungskräfte über milliardenschwere Budgets, haben die Aufsicht über Tochtergesellschaften und Unternehmensabteilungen und beeinflussen massiv die Entwicklung ihrer Unternehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 weiterhin mit Lightning-Anschluss und USB-C Adapter?

Laut einem Bericht des Wall Street Journal soll zumindest eines der kommenden iPhone-Modelle im September einen USB-C Anschluss statt Lightning-Anschluss besitzen. Durch diese Anschlussart könnten Benutzer ihr Smartphone ohne jegliche Adapter an ihr 2016er MacBook anschließen. People familiar with Apple’s plans said the iPhone releases this year would include two models with the traditional LCDs and a third one with the OLED screen. They said Apple would introduce other updates including a USB-C port for the power cord and other peripheral

Der Beitrag iPhone 8 weiterhin mit Lightning-Anschluss und USB-C Adapter? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackCam – Black&White Camera

Mit BlackCam können Sie eindrucksvolle Schwarzweiß-Bilder mit Live-Vorschau aufnehmen

Funktionen und Eigenschaften:
– Lässt sich sehr leicht bedienen
– Verschiedenfarbige Linsenfilter
– Verschiedene professionelle Konversionsfilter
– Live-Anzeige der Filter auf dem Kamerabildschirm
– Kontrast-, Helligkeits- & Belichtungsanpassung in Echtzeit
– Fügen Sie eine simulierte Filmkörnung hinzu
– Fügen Sie eine Schwarz-Vignettierung hinzu
– Tragen Sie sich individuell für EXIF Artist Credits ein
– Exportieren Sie Ihre Fotos per Instagram, Twitter, Facebook und E-Mail
– Erhalten Sie Ausgabebilder in voller Auflösung
– Nutzen Sie Schwarzweiß-Filter für vorhandene Fotos

WP-Appbox: BlackCam - Black&White Camera (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Veraltet: BusyCal 2 verliert Google-Kalender-Anbindung

Busycal MacDie Entwickler der Kalender-App BusyCal für Mac machen darauf aufmerksam, dass vom 20. April an nur noch die aktuelle Version 3 der Anwendung mit dem Google-Kalender kompatibel ist. Die Vorgängerversion 2 kann sich von diesem Stichtag an nicht mehr mit dem Kalenderdienst von Google synchronisieren. Hintergrund für die Funktionseinschränkung ist eine Änderung bei Google. Aus […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheit: Apple unterbindet nachträgliche App-Updates am App Store vorbei

Apple hat eine potenzielle Schwachstelle in Angriff genommen, die unter iOS das Einschleusen von unerwünschtem Code erlaubt. Das nachträgliche Ergänzen von Apps soll künftig unterbunden werden. Apple informiert aktuell seine Entwickler darüber, dass es ihnen künftig nicht mehr erlaubt ist ihre Apps so anzulegen, dass sie nachträglich Elemente wie Frameworks oder Bibliotheken am App Store (...). Weiterlesen!

The post Sicherheit: Apple unterbindet nachträgliche App-Updates am App Store vorbei appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CIA spioniert Android und iOS gezielt aus

CIA LogoGestern ging es durch alle Nachrichtensendungen. Wikileaks hat unter dem Codenamen "Vault 7" mehr als 8500 interne Dokumente und Dateien der amerikanischen Behörde CIA veröffentlicht.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zum Frühstück: Apples Geräte als Allheilmittel

Shortnews: Nein, ernst gemeint ist dieses Video des Komikers Conan O’Brien natürlich nicht. Wenn Apple-Geräte plötzlich als Arztmittel im Einsatz sind, kann das nur Spaß sein.

Doch der Hintergrund des Videos ist tatsächlich eine Aussage des republikanischen Politikers Jason Chaffetz. Gestern sagte er gegenüber dem US-Sender CNN, dass iPhones hauptsächlich daran schuld, dass sich die Menschen Obama Care nicht leisten können:

“You know what, Americans have choices. And they’ve got to make a choice,” the House Oversight Committee chairman told CNN’s ‘New Day,’ one day after the House GOP unveiled its plan to replace ObamaCare.

“And so maybe, rather than getting that new iPhone that they just love and they want to spend hundreds of dollars on, maybe they should invest in their own healthcare.”

Wie man beides aber doch verbinden kann zeigt der Komiker auf eine süffisante Art, indem Apple Geräte halt als Doktor-Mittel herhalten. Ein Spaß, den wir euch nicht vorenthalten wollten.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MXF Converter – MXF in MOV/MP4 umwandeln(4K)

Der schnellste MXF Converter im Mac APP Store
Aiseesoft MXF Converter kann MXF Dateien in MOV, MP4, WMV, AVI, MKV, FLV und andere Videoformate schnell und verlustfrei konvertieren. Dabei sind 4K Videoformate unterstützt.
Dieser leistungsstarke und schnelle MXF/P2 MXF Converter ist darauf spezialisiert, MXF und P2 MXF-Dateien von Videokameras in DVCPRO, HDV, Avid DNxHD, XDCAM, Apple Intermediate Codec konvertieren. Dann können Sie die konvertierten MXF Videos in iMovie, FCP, FCE und vielen anderen populären Videoschnittsoftware bearbeiten. Der MFX Converter kann auch MXF und P2 MXF Dateien in 4K/HD/SD Videoformate wie MOV, MP4, WMV, AVI, MKV, FLV usw. umwandeln. Nach der Konvertierung können Sie die MXF Videos auf iPad, iPod, iPhone, PSP, Apple TV und anderen tragbaren Geräten ansehen.

Haupteigenschaften:
1. MXF/P2 MXF in Videobearbeitungsprogramme konvertieren
Mit dem MXF Converter können Sie MXF und P2 MXF für iMovie, Final Cut Express (FCE), Adobe Premiere und Avid Media Composer, usw. konvertieren.
2. MXF/P2 MXF in 4K/HD/SD Videoformate und gängige Audioformate umwandeln
Die MXF Converter App konvertiert MXF in 4K/HD Videoformate und alle gängigen Formate wie MP4, MOV, AVI, WMV, FLV, MKV, MPEG, 3GP, M4V, 3G2, MTV, SWF, ASF, DPG, TS, DV, AMV, WebM sowie in populäre Audioformate wie AAC, AC3, AIFF, AMR, AU, FLAC, M4A, MKA, MP2, MP3, OGG, WAV, WMA.
3. Videos in den gewünschten Winkel drehen
Mit der Drehfunktion können Sie Ihre Videos leicht drehen: um 90 Grad im Uhrzeigersinn drehen, um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn drehen, horizontal drehen, vertikal drehen.
3. MXF/P2 MXF in 3D konvertieren
Diese MXF Converter kann auch als MXF-in-3D Converter verwendet werden. Sie können MXF-Dateien mit 3D-Effekt leicht umwandeln, einschließlich MP4 Nebeneinander 3D, MP4 Oben und Unten 3D, MP4 Anaglyph 3D, MKV Nebeneinander 3D, MKV Oben und Unten 3D, MKV Anaglyph 3D, TS Nebeneinander 3D, TS Oben und Unten 3D, TS Anaglyph 3D, AVI Nebeneinander 3D, AVI Oben und Unten 3D, AVI Anaglyph 3D, FLV Nebeneinander 3D, FLV Oben und Unten 3D, FLV Anaglyph 3D.
4. MXF-Dateien auf Geräte anschauen
Sie können MXF-Dateien für Ihre tragbaren Geräte wie iPad, iPhone, iPod, PSP, Galaxy Tab, Galaxy Note 2, Galaxy S, Apple TV und viele andere Handys und Tablets leicht umwandeln.

Unterstütze Eingabe-Videoformate:
MXF, P2 MXF, MTS, M2TS, TS, TP, TRP

Unterstütze Ausgabe-Videoformate:
MP4, Quicktime MOV, AVI, WMV, FLV, MKV, 3GP, 3G2, ASF, WebM, M4V, WTV, AMV, SWF, DV
MP3, AAC, AC3, AIFF, WAV, WMA, OGG, MP2, MKA, AU, FLAC, AMR, WAV
Unterstützte Camcorder:
Panasonic P2 Camcorder, PanasonicAG-HPX250, Panasonic AG-HPX170, Panasonic AG-HPX370, Panasonic AG-HPX300, Panasonic AG-HPX500,Panasonic AG-HVX200;
Canon XF Serie wie Canon XF 100, Canon XF 305, Canon XF 105, Canon XF 300;
SONY PDW-510P, Sony PDW-F350, Sony PDW-700 usw.

WP-Appbox: MXF Converter - MXF in MOV/MP4 umwandeln(4K) (24,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Keine schnellen Updates per „Hot Code Push“

Rollout UpdateApples Kontrollprozess bei der Veröffentlichung von Apps oder Updates kann nervig sein. Das letzte Nacht freigegebene Update der Media-Center-App MrMC beispielsweise musste drei Wochen warten, bis die Entwickler grünes Licht bekamen. Somit ist es nicht verwunderlich, wenn Entwickler nach alternativen Methoden für die schnelle Aktualisierung ihrer Anwendungen suchen. Ein solches Angebot ist Rollout. Durch das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker Cloud nun auch in Europa verfügbar

Die FileMaker Cloud kann nun außerhalb der USA verwendet werden.

Bisher war der Dienst geographisch noch stark eingeschränkt. Nun sind jedoch Europa, Afrika und weitere Regionen hinzugekommen. Das Extra-Paket ermöglicht einen reibungslosen Daten-Austausch zwischen verschiedenen Geräten, auf denen FileMaker Pro, FileMaker Go und FileMaker WebDirect installiert ist.

FileMaker gehört zu Apple. Wer die Software noch nicht kennt:

„FileMaker Pro ist die leistungsstarke, einfach zu bedienende Software für die Erstellung eigener Apps, die auf iPad, iPhone, Windows, Mac und im Internet laufen. Bauen Sie ganz einfach Ihre eigene App auf, um den speziellen – und sich verändernden – Anforderungen Ihres Unternehmens gerecht zu werden. Oder lassen Sie sich durch die integrierten Starter-Lösungen für die Verwaltung von Kontakten, Inventar, Content u. v. m. inspirieren.“

FileMaker Cloud nun auch in Europa

Die Kommunikation findet selbstverständlich verschlüsselt statt. Der Dienst läuft über Amazon Web Services, ist einfach einzusetzen und gut skalierbar. Alle Details findet Ihr auf der Website der FileMaker Cloud.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Love You To Bits: Großartiges Indie-Spiel kündigt neue Inhalte an & kann erstmals kostenlos installiert werden

Diesen Download solltet ihr euch nicht entgehen lassen: Love You To Bits wird verschenkt.

Love You To Bits Teaser

Love You To Bits (App Store-Link) ist im Februar letzten Jahres erschienen und hat bei uns im Test eine unglaublich tolle Test-Bewertung bekommen. Mit 9,6 von 10 Punkten ist Love You To Bits eines der besten Spiele. Der sonst 3,99 Euro teure Download ist jetzt erstmals kostenlos erhältlich und müsste ab heute Abend die Gratis-App der Woche sein.

Love You To Bits überzeugt mit seiner liebevollen Aufmachung und der gesamten Art und Weise, in der das Spiel präsentiert wird. Das in vielen verschiedenen Sprachen verfügbare Spiel verzichtet beinahe komplett auf Text, stattdessen gibt es nur ein kleines interaktives Tutorial. Eigentlich müsst ihr euch an dieser Stelle nur eines merken: Irgendwie kann alles angefasst, bewegt oder aufgehoben werden, auch wenn es manchmal einfach nur unnützes Zeugs ist, das für das Spiel gar keinen Belang hat.

Love You To Bits 4

Falls ihr ein iPad besitzt, solltet ihr Love You To Bits unbedingt dort spielen, denn auf dem großen Bildschirm macht es noch einen Ticken mehr Spaß. Aber keine Sorge: Auch auf dem iPhone macht es eine gute Figur, dort habe ich es auch ausprobiert. Ebenso praktisch: Der Spielstand wird per iCloud abgeglichen, damit ihr nahtlos auf anderen verbundenen Geräten weiter spielen könnt.

Und wir haben noch eine gute Nachricht: Wie die Entwickler im Toucharcade-Forum angekündigt haben, wird es noch in diesem Monat neue Level geben. So möchten die Entwickler die Geschichte zu Ende bringen, erste Screenshots können im Forum eingesehen werden. Wir finden: Wer sich den Gratis-Download entgehen lässt, macht etwas verkehrt.

WP-Appbox: Love You To Bits (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Love You To Bits: Großartiges Indie-Spiel kündigt neue Inhalte an & kann erstmals kostenlos installiert werden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Applegeräte stylisch laden: Dockingstation im Test

Heute für euch im Test: Das iPhone und Apple Watch Dock von iVAPO.

Mit jedem Kauf eines Smartphones, Tablets oder auch einer Smartwatch erhält man auch ein weiteres Ladekabel. Eine sowohl praktische als auch optisch ansprechende Möglichkeit, den langsam entstehenden Kabelsalat zu organisieren, bieten Dockingstationen. Das Angebot ist groß, die Preisunterschiede auch. Das von uns getestete Dock von iVAPO kostet aktuell 30 Euro und ist ziemlich solide aus Aluminium gefertigt.

Mit dem Dock wird auch ein Set aus einem Schraubenzieher und mehreren Ersatzschrauben geliefert. Der Schraubenzieher dient dazu, die Unterseite des Docks zu entfernen, um ein (original!) Lightningkabel sowie ein Apple Watch Ladekabel am Dock zu montieren. Der magnetische Induktionsteil des Ladekabels der Apple Watch wird einfach in der dafür vorgesehenen Vorrichtung eingelegt. Das Kabel verschwindet hinter einer Aluminiumverkleidung und verläuft bis in den Fuß des Docks. Dort trifft es auf das Lightningkabel, welches in einem Lightningstecker-förmigen Loch befestigt wird.

Hier war jedoch eine kleine Schwachstelle des Docks zu finden: Einerseits ist das Loch so dimensioniert, dass nur das originale Lightningkabel hindurch passt, da Drittanbieterkabel meistens etwas dicker sind. Das wäre grundsätzlich nicht so tragisch. Doch wird der Stecker mit einer kleinen Schraube fixiert, die das Lightningkabel an die Aluminiumhalterung presst. Und diese Schraube hinterlässt, abhängig davon wie stark sie angezogen wird, einen mehr oder weniger gut sichtbaren Abdruck im Kunststoff des Steckers. Möchte man aus diesem Grund kein originales Kabel um 30 Euro verwenden, so wird man mit Problem 1 konfrontiert.

Hat man nun beide Ladekabel befestigt, so werden diese durch eine kleine Öffnung in der Rückseite des Docks nach außen geleitet, wo sie angesteckt werden können. Nun kann die Bodenplatte wieder befestigt werden und das Dock ist einsatzbereit. Dabei macht es optisch einiges her und wirkt sehr elegant auf einem Schreibtisch oder Nachttisch. Ganz nebenbei erfüllt es auch seinen Zweck als Ladestation.

Doch es gibt leider noch eine kleine Sache, die erwähnt werden muss: Um das iPhone auf dem Dock zu stabilisieren, befindet sich dahinter eine Aluminiumplatte, die relativ scharfkantig ist. Ist man nicht vorsichtig und verwendet ein Gerät ohne Case oder mit einem hinten offenen Bumper, so könnte es schnell passieren, dass die Rückseite des Gerätes beim an- oder abstecken mit einem unschönen Geräusch an dieser Platte entlang kratzt. Im schlimmsten Fall resultiert daraus ein unschöner Kratzer im Gehäuse.

Insgesamt kann das Dock von iVAPO leider nicht zu 100% überzeugen, doch wenn ihr auf der Suche nach einem Dock für eure Apple Watch und euer iPhone seid, dann solltet ihr dieses Produkt dennoch im Blick behalten. Es erfüllt seinen Zweck gut und die kleinen Macken können mit etwas Kreativität einfach beseitigt werden.

The post Applegeräte stylisch laden: Dockingstation im Test appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei-Wege-Übersetzung Two Way Translate (Paid)

Kommunikation mit Ausländern.
Artikelübersetzung: Kreuzvergleich.

Eigenschaften:
1. Im linken und rechten Display erscheint ein Google-Übersetzungsfenster.
2. Windows-Aktualisierungstaste.

Schnellstart:
1. Wählen Sie auf der linken Seite des linken Übersetzungsfensters: Eingabesprache A.
2. Wählen Sie auf der rechten Seite des linken Übersetzungsfensters: Sprache B anzeigen.
3. Wählen Sie auf der linken Seite des rechten Übersetzungsfensters: Eingabesprache B.
4. Wählen Sie auf der rechten Seite des rechten Übersetzungsfensters: Sprache A anzeigen.

WP-Appbox: Zwei-Wege-Übersetzung Two Way Translate (Paid) (11,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chinesischer Apple-Partner Didi Chuxing zieht mit AI-Labor nach Kalifornien

In den vergangenen Wochen ist es merklich ruhig geworden um das "Project Titan", also Apples Suche nach einer Möglichkeit, in den Automobilmarkt einzusteigen. Während verschiedene Gerüchte davon berichteten, dass man intern den Fokus weg von einem eigenen selbstfahrenden Elektroauto und hin zu Software für selbstfahrende Gefährte gelegt hat, investierte man in China im großen Stil in den Uber-Konkurrenten Didi Chuxing. Über eine Milliarde US-Dollar sollen dabei mit dem Ziel geflossen sein, zum einen einen besseren Einblick in den chinesischen Markt zu erhalten und zum anderen auch Zugriff auf reale Automobil-Daten von der Straße zu bekommen.

Spannenderweise wurde nun bekannt, dass Didi Chuxing demnächst ein Forschungslabor zum Thema künstliche Intelligenz ausgerechnet in Apples direkter Nachbarschaft, nämlich im kalifornischen Mountain View eröffnen wird, wie die Kollegen von re/code berichten. Der Fokus soll dabei auf intelligenten Fahrsystemen und künstlicher Intelligenz für Transportsysteme liegen. Ein klarer Hinweis darauf, dass auch Didi, ähnlich wie Uber, an solchen selbstfahrenden Systemen interessiert ist. Die Entfernung von gerade einmal 10 Meilen zum Apple-Firmensitz in Cupertino deutet zudem darauf hin, dass hierbei durchaus eine Kooperation zwischen den beiden Unternehmen stattfinden könnte.

Allerdings dürfte auch das in der Region verfügbare Sitzenpersonal einen Ausschlag bei der Standortwahl gegeben haben. So soll Didi bereits zwei hochrangige Mitarbeiter von Uber und Google für sich gewonnen haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MrMC: Kodi-Client für Apple TV in Version 3.0 erhältlich

Mrmc Apple TvDie auf der Media-Center-Software Kodi basierende Apple-TV-App MrMC ist jetzt in Version 3.0 verfügbar. Wichtigste Neuerung des Updates dürfte die vollständige Kompatibilität zur Datenbankstruktur der aktuellen Kodi-Version 17 sein. Natürlich bringt das Update noch eine ganze Reihe weiterer Neuerungen und Verbesserungen. So wird nun auch die „VIDEO-TS“-Ordnerstruktur von DVDs unterstützt. Kodi war ursprünglich als XBMC […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbietet nachträgliche nicht genehmigte Updates von Apps

Das Standard-Prozedere für Entwickler sieht vor, dass diese neue Apps und App-Updates bei Apple einreichen, der iPhone-Hersteller diese prüft und im Idealfall Apps und Updates zum App Store zulässt. Allerdings gibt es auch Apps, die per Software Developer Kit selbst Code nachladen und sich damit am Kontrollprozess des App Stores vorbei schleichen. Genau dies ist Apple ein Dorn im Auge und so macht der Hersteller verschiedene Entwickler noch einmal explizit auf die App Store Review Richtlininen aufmerksam.

Nachträgliche nicht genehmigte Updates sind im App Store nicht erlaubt

Apple hat damit begonnen, Entwickler darüber zu informierten, dass der Gebrauch sogenannter „Hot Code Push“-SDKs nicht erlaubt sind und Apple in Kürze damit beginnen wird, entsprechende Apps zurückzuweisen. Die Info stammt aus dem Apple Developer Forum und mehrere Entwickler haben den Erhalt dieser Mails bereits bestätigt. Der Code muss zwingend entfernt werden, bevor Apple zukünftige Updates der betroffenen Apps zulässt.

Ein Entwickler schreibt zum Beispiel, dass es in seiner Mail von Apple wie folgt heißt

“Your app, extension, and/or linked framework appears to contain code designed explicitly with the capability to change your app’s behavior or functionality after App Review approval, which is not in compliance with section 3.3.2 of the Apple Developer Program License Agreement and App Store Review Guideline 2.5.2.

This code, combined with a remote resource, can facilitate significant changes to your app’s behavior compared to when it was initially reviewed for the App Store.”

Apple macht mit der Mail darauf aufmerksam, dass Apps die per „Hot Code Push“-SDK im Nachhinein das Verhalten der App oder dessen Funktion verändern gegen die Apple Developer Program Lizenzvereinbarungen and die App Store Review Richtlinien verstoßen. Durch diesen Prozess können Entwickler ihre Apps – ohne Beteiligung von Apple – aktualisieren und maßgeblich verändern.

In unseren Augen schafft Apple mit dieser Maßnahme ein Sicherheitsproblem aus der Welt. Apple prüft Apps und gibt sie erst dann für den App Store frei. Wenn ein Entwickler nun, an Apple vorbei, Veränderungen an der App vornimmt, könnte dies zum Nachteil der Anwender ausgenutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zuschlagen! Grandioses „Love You To Bits“ erstmals kostenlos laden

Zuschlagen! Grandioses „Love You To Bits“ erstmals kostenlos laden

Dieses Angebot dürft ihr auf keinen Fall verpassen! Das grandiose Puzzle-Abenteuer Love You To Bits (AppStore) wird aktuell zum allerersten Mal günstiger angeboten – und zwar komplett kostenlos.

Bisher lag der Preis für die vor einem Jahr im Appstore erschienene Universal-App für iPhone und iPad bei durchweg 3,99€. Die könnt ihr nun komplett sparen und dieses liebevoll gestaltete Puzzle-Adventure für lau aus dem AppStore laden.
-gki15749-
Solltet ihr Love You To Bits (AppStore) noch nicht auf euren iPhones und iPads installiert haben und auch nur ein Fünkchen für wundervolle Casual-Games übrig haben, dürft ihr diese Gelegenheit unserer Meinung nach nicht verpassen. Wir tippen darauf, dass Apple Love You To Bits (AppStore) im Laufe des Tages als Gratis-App der Woche im AppStore präsentieren wird.

Einfach toll

Solltet ihr Love You To Bits (AppStore) noch nicht kennen, hier noch eine kleine Inhaltasangabe: Das liebevoll gestaltete und absolut grandiose Puzzle-Abenteuer bzw. Point-and-Click-Adventure stammt vom gleichen Entwickler wie Tiny Thief (AppStore) und erzählt die Geschichte von Kosmo, einem tollpatschigen Weltall-Neuling, der auf der Suche nach seiner Roboterfreundin Nova ist. Die Holde wurde durch einen Unfall in ihre Einzelteile zerlegt und diese sind nun in den Weiten des Weltalls verstreut.

Die gilt es nun in über 20 spannenden und spaßigen Leveln (weitere sollen noch diesen Monat folgen) voller kleiner Puzzle und Rätsel wieder zusammenzutragen, um Nova und die junge Liebe zu retten. Weitere Infos zu Love You To Bits (AppStore) erfahrt ihr in unserem Test, in dem uns der Titel mehr als begeistern konnte. Auch im AppStore gibt es quasi durchweg Lob und volle 5 Sterne bei den Bewertungen. Und das Ganze bekommt ihr aktuell komplett kostenlos geboten…

Der Beitrag Zuschlagen! Grandioses „Love You To Bits“ erstmals kostenlos laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Introducing: Apple Healthcare – CONAN on TBS

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten im Internet kaufen: 10 Prozent Rabatt bei PayPal erhalten

Für kurze Zeit könnt ihr euch direkt bei PayPal iTunes-Guthaben mit 10 Prozent Rabatt sichern. Wir haben alle Infos für euch.

iTunes-Karten

Es ist sicherlich nicht das beste Angebote aller Zeiten, alleine in dieser Woche könnt ihr euch bei Rossmann und Hit ja sogar 15 Prozent Bonus auf iTunes-Karten sichern. Umgerechnet macht das rund 13 Prozent Rabatt, während es bei PayPal lediglich eine Ersparnis von 10 Prozent gibt.

Dafür gibt es beim digitalen Bezahldienst natürlich einen großen Vorteil: Ihr müsst nicht das Haus verlassen, sondern könnt ganz bequem auf dieser Webseite eine digitale iTunes-Karte im Wert von 25, 50 oder 100 Euro auswählen und über euer PayPal-Konto bezahlen. So spart ihr euch den sonst möglicherweise anfallenden Weg zur entsprechenden Filiale.

Wir hoffen, dass es in den kommenden Wochen mal wieder eine richtig gute Aktion geben wird, bei denen man mehr als die üblichen 10 oder 15 Prozent Rabatt erhält. 20 Prozent oder mehr gab es in der Vergangenheit äußerst selten, eine solche Aktion würden wir mittlerweile sogar nutzen, um uns für die nächste Zeit mit Guthaben einzudecken. Wie sieht es bei euch aus?

Der Artikel iTunes-Karten im Internet kaufen: 10 Prozent Rabatt bei PayPal erhalten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mitarbeiter-Wechsel: Wifi-Experte Huang verlässt Apple

Joseph Huang, Ex-Chef der von Apple gekauften Firma WiFiSlam, verlässt Cupertino.

2013 hatte Apple WiFiSlam für 20 Millionen US-Dollar gekauft. Die Firma entwickelt Technologien, um mithilfe von WLAN-Routern Karten vom Inneren von Gebäuden zu entwerfen. Mit den bisherigen Ergebnissen war damals auch Huang zu Apple gekommen.

Nun wechselt er, wie Techcrunch berichtet, aber wieder den Arbeitgebe. Er geht zu StartX – als neuer CEO.

StartX ist eine kalifornische Non-Profit-Organisation aus Stanford, die Startups aus der Umgebung hilft, ihre Ideen zu verwirklichen. Auch WiFiSlam – und somit Huangs eigene erste Firma – wurde 2009 von StartX unterstützt.

Warum Huang Apple zurück in die Startup-Branche und seinen Ausbildungsort Stanford verlässt, ist nicht bekannt.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Active Soccer 2 DX“, „Shardlight“, „Faeria“, „Highway Getaway“ uvm.

Der heutige Spiele-Donnerstag hält wieder eine große Anzahl neuer iOS-Spiele für euch parat. Welche neuen Games für iPhone und iPad genau erschienen sind, zeigt euch unser gewohnter Überblick am Donnerstagmorgen.

-i24258-Wer nach den beiden berauschenden Champions-League-Abenden Lust auf Fußball hat, wird bei Active Soccer 2 DX (AppStore) fündig. Wir stellen euch das 2,99€ teure Arcade-Fußballspiel für iPhone und iPad später vor.-gki24258-

-i24109-Wadjet Eye Games hat heute wie angekündigt sein neues Puzzle-Adventure Shardlight (AppStore) veröffentlicht. Wir stellen euch die 4,99€ teure Universal-App in Kürze genauer vor.-gki24109-

-i24268-Faeria (AppStore) ist ein Sammelkarten-Brettspiel für iPad. Der Download des bereits für PC erhältlichen Spieles ist kostenlos. Mehr Infos folgen in Kürze.-gki24268-

-i24254-Bereits gestern haben wir euch Float (AppStore) von GalacticThumb vorgestellt. Die 1,99€ teure Universal-App für iPhone und iPad ist ein wunderschönes und entspanntes, aber auch fordendes Casual-Game mit einer auf dem Wasser treibenden Blume.-gki24254-

-i24164-Vivid Games gibt Gas und schickt Highway Getaway: Chase TV (AppStore) in den AppStore. Der Gratis-Download ist ein Endless-Racer auf der Flucht vor der Polizei.-gki24164-

-i24274-Hardway – Endless Road Builder (AppStore) ist ein Endless-Racer, bei dem ihr euch zuvor auch noch eure eigene Strecke bauen müsst. Gratis-Download.-gki24274-

-i24282-Euer Können im Kartenspiel Poker könnt ihr in Poker World – von Governor of Poker – Offline (AppStore) beweisen. Die Universal-App kann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden und erfordert keine Internetverbindung.-gki24282-

-i24261-Buccaneers, Bounty & Boom! (AppStore) ist ein strategisches Brettspiel spielend in der Welt der Kobold-Piraten. Kostenloser Download.-gki24261-

-i24283-RPS Knights (AppStore) von Magic Cube ist ein ungewöhnliches RPG mit „Stein, Schere, Papier“-Prinzip. Gratis-Download.-gki24283-

-i24273-Arcade-Action erwartet euch in Guns of Mercy (AppStore) von storybird. Auch diese Universal-App findet kostenlos den Weg aus dem AppStore auf eure iPhones und iPads.-gki24273-

-i24271-Mit Free Rider HD (AppStore) hat es das erfolgreiche Online-Game nun auch aufs iPhone und iPad geschafft. Gratis-Download.-gki24271-

-i24284-Das ihr das Zeug zum Held der Tiere habt, könnt ihr in Super Pet Hero (AppStore) beweisen. In dem Gratis-Download steuert ihr einen Ninja, der Tieren helfen muss, eine gefährliche Straße zu überqueren.-gki24284-

-i24289-Wrecked (1st Class) (AppStore) ist ein Survival-Adventure auf einer einsamen Insel. Neben der 4,99€ teuren Universal-App gibt es auch eine kostenlose Version namens Wrecked (Island Survival Sim) (AppStore).-gki24289-

-i24266-Bloß nicht aufpiksen lassen – das ist das Motto in Don’t Get Spiked! (AppStore). Gratis-Download für iPhone und iPad.-gki24266-

-i24281-Eine Reihe Arcade-Games für die Hosentasche liefert Pocket Arcade – Coins, Claw, Basketball & more (AppStore). Die Spielesammlung könnt ihr kostenlos auf iPhone und iPad laden.-gki24281-

-i24264-Optisch sehr ansprechend sieht auch Deimos (AppStore) aus. Was ihr in der kostenlosen Universal-App genau machen müsst, schauen wir uns in den nächsten Tagen an.-gki24264-

-i24276-Einen Hulareifen elegant um die Hüften eines Bären kreisen lassen müsst ihr in Hulabear (AppStore). Der Arcade-Tapper ist ein Gratis-Download.-gki24276-

-i24260-Das klassische Brick-Breaker-Prinzip gemischt mit Flipper erwartet euch in Blasty Bubs – Brick Breaker (