Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 680.319 Artikeln · 3,63 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Finanzen
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Unterhaltung

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Sonstiges
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Lifestyle
5.
Sonstiges
6.
Navigation
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Produktivität
3.
Unterhaltung
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Science Fiction & Fantasy
9.
Drama
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
ZAYN
3.
Bausa
4.
Camila Cabello
5.
P!nk
6.
Portugal. The Man
7.
Marshmello
8.
Imagine Dragons
9.
Kontra K
10.
Post Malone

Alben

1.
P!nk
2.
Various Artists
3.
Santiano
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Die drei ???
6.
Ed Sheeran
7.
Kettcar
8.
Savas & Sido
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Alex Christensen & The Berlin Orchestra

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
4.
Dan Brown
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Anne Jacobs
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Andreas Gruber
9.
Jürgen von der Lippe
10.
Anne Jacobs
Stand: 15:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

320 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

28. Februar 2017

LG UltraFine 5K: Probleme mit Routern behoben, Lieferung ab Anfang März

Nachdem sich Apple aus dem Bildschirmgeschäft mit der Einstellung des Thunderbolt Display verabschiedet hat, kündigten sie zusammen mit LG auf der MacBook-Pro-Keynote ein neues Modell an. Es wird von LG hergestellt. Das Modell war in seiner ersten Revision jedoch schlecht abgeschirmt und hatte Probleme mit WLAN-Routern in der Nähe. Ein nachgebessertes Modell soll nun ab 8. März erhältlich sein, sagt der Apple Store.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten - Rabatte bei Lidl und der Post in Österreich

[​IMG]

In dieser Woche gibt es gleich zwei Aktionen für iTunes Guthaben - Einerseits bei Lidl andererseits bei der Post. Ebenfalls läuft, bis zur Mitte der Woche, auch noch die Aktion bei Müller aus der Vorwoche.

Bei Lidl Österreich gibt es noch bis Samstag, 5. November, bis zu 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten. Die 15- und 25-Euro-Karten sind um 10 Prozent (1,50 bzw. 2,50 Euro Rabatt)...

iTunes Karten - Rabatte bei Lidl und der Post in Österreich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur bis 9 Uhr: Powerbank 6 Euro, drei Akkus zusammen 10 Euro

iTopnews-Leser Jochen (danke) macht uns gerade auf den Gönn-Dir-Dienstag bei Media Markt aufmerksam.

Die Aktion läuft jeden Dienstagabend, endet aber schon wieder um 9 Uhr am nächsten Morgen, also Mittwochfrüh. Heute adressiert Media Markt seine Angebote unter anderem an Pokémon-Spieler  („Für die Monsterjagd“).

Doch auch wenn Ihr die Biester nicht jagt, dürften sich viele von Euch für die heutigen Angebote interessieren.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple passt Systemstatus-Webseite endlich an mobile Endgeräte an

Wann immer man das Gefühl hat, dass einer der diversen Apple Online-Dienste aktuell seinen Dienst versagt, ist die zugehörige und von Apple selbst gepflegte Systemstatus-Seite die beste Adresse, um sich über den aktuellen Stand von möglichen Problemen zu informieren. In der vergangenen Nacht hat Apple diese Webseite nun seit langer Zeit mal wieder überarbeitet und sie bei dieser Gelegenheit endlich auch an die Nutzung auf mobilen Endgeräten angepasst. Bislang wurde auch hier stets die Desktop-Seite angezeigt, was für eine schlechte Nutzbarkeit sorgte.

Neben der Mobil-Anpassung hat Apple aber auch ein wenig am Inhalt bearbeitet. So bietet die Seite nun auch weiterführende Detailinformationen in Form von Popups und Bereich für Apples hauseigene Karten-App wurde in weitere Unterbereiche aufgeteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die iCloud laggt: Ursache bei Amazon

Aktuell kämpft die iCloud mit einem kräftigen Schluckauf. Das Problem liegt aber nicht bei _Apple, sondern den Amazon Webservices. Apple ist auf Ressourcen von Amazon, Microsoft und Google angewiesen.

Seit dem frühen Abend kommt es bei vielen iCloud-Nutzern in der Nutzung diverser Dienste zu Aussetzern. Betroffen sind unter anderem der App Store unter iOS und am Mac, Apple Music, iCloud-Notizen, aber auch exotische Dienste wie das Tool zum Kauf von Volumenlizenzen.

iCloud Ausfälle

iCloud Ausfälle

Betroffen sind nach An gaben von Apple bei manchen Diensten etwa 0,04% der Nutzer, bei anderen Diensten „einige Nutzer“. Apple verzichtet hier auf eine genauere Angabe, was gar nicht gut klingt.

Ausfall bei Amazon

Während es bei der iCloud bereits häufiger zu Problemen kam, ist der Ausfall heute auf ein großes Versagen der Amazon Cloud zurückzuführen. Auch Dienste wie Spotify und das Businesstool Slack sind in Teilen betroffen. Apple ist nach wie vor auf Amazon, google und Microsoft angewiesen, um die iCloud zu betreiben. Cupertino arbeitet seit Jahren daran diese Abhängigkeit zu verringern.

The post Die iCloud laggt: Ursache bei Amazon appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Web Services mit Problemen – zieht iCloud gleich mit herunter

iCloud hat derzeit einige Probleme mit verschiedenen Diensten. Das kann sich in langsamen Verbindungen äußern oder in einer kompletten Nichterreichbarkeit. Der Grund dafür heißt Amazon: Apple verwendet bekanntermaßen Amazon Web Services und genau die haben derzeit vor allem in Nordamerika Probleme.

Keine Amazon-Wolke am US-Himmel

Ein Blick in den iCloud Status offenbart, was manche Nutzer womöglich auch schon so mitbekommen haben: Es gibt Probleme mit verschiedenen Diensten, unter anderem dem App Store und Apple Music. Das ist für sich genommen nicht zwingend etwas Neues, aber diesmal dürfte der Grund außerhalb Apples zu suchen sein.

Amazon Web Services mit Problemen am 28. Februar 2017

Amazon Web Services mit Problemen am 28. Februar 2017, Bild: Screenshot

Tatsächlich scheint die Ursache bei Amazon zu liegen. Auf der Status-Webseite der Amazon Web Services steht zu lesen, dass diverse Rechenzentren, die verschiedene Dienste anbieten „verstärkt Probleme“ haben. Amazon arbeitet nach eigenen Angaben an dem Problem.

Neben der iCloud sind noch viele weitere Anbieter betroffen. So ist auch schon zu hören gewesen, dass bestimmte Online-Spiele derzeit nicht funktionieren wie Mario Maker auf der Wii U und eine große Anzahl von Content-Netzwerken, die ihre Informationen bei Amazon hosten.

Da die Probleme also von extern kommen, ist damit zu rechnen, dass sich die Situation bei iCloud und allen anderen, die derzeit nicht oder nur schlecht zu erreichen sind, normalisiert, sobald AWS wieder vollständig und stabil läuft – und wann das soweit ist, liegt in den Händen der Amazon-Techniker.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das iPhone 8 mit USB-C?

Damals, im Mai 2015, als Apple das neue MacBook vorgestellt hat mit dem USB-C Anschluss für Datenverkehr und Stromzufuhr, konnte ich nicht Wiederstehen den Product Manager von Apple zu fragen, ob es nicht Sinn machen würde, alle Apple Geräte auf USB-C umzustellen. Man gab mir lediglich zu verstehen, dass das eine spannende Idee sei und die gerate tatsächlich in der Lage seien über USB-C gerade so viel Strom zu beziehen wie nötig. Egal ob es ein iPad, iPhone oder MacBook ist. Ein Kabel könnte alles abhandeln.

Nun, mehr als zwei Jahre später, könnte es soweit sein, dass das iPhone 8 im Herbst 2017 mit einem USB-C-Anschluss kommt und der Lightning-Anschluss weichen muss. Zumindest wollen es die Gerüchte so.

iPhone 8 USB-C

Bildquelle: Renato Mitra

In meinen Augen würde der Wechsel einiges an Vorteilen bringen. An Ende wäre nur noch ein Ladekabel für alle (neueren) Apple-Geräte von Nöten. USB-C könnte wesentlich mehr Strom, aber vor allem viel, viel mehr Daten über das Kabel schicken. Und sollten die Entwickler so weitsichtig sein, könnte man mit USB-C ganz einfach ein iPhone an einen Bildschirm anschliessen oder weitere Peripherie anschliessen. Kompatibel vom iPhone über iPad bis Apple Computer.

Der Nachteil wäre natürlich, dass die Tage vom Lightning-Zubehör gezählt wären. Nach so kurzer Zeit…

Was denkt ihr? Seht ihr die Vorteile ähnlich wie ich? Oder kommt die Ablösung von Lightning viel zu früh? Ich freue mich über eure Meinung in den Kommentaren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: „Pro-Kunden sind sehr wichtig für uns“

Im Laufe des heutigen Tages fand das jährliche Aktionärstreffen auf dem Apple Campus in Cupertino statt. im Rahmen einer Frage-Antwort-Runde ging Apple Chef Tim Cook auf verschiedene Themen ein. So sprach er unter anderem über die AirPods, die Trennung von iPad und Mac sowie Pro-Kunden.

„Pro-Kunden sind sehr wichtig für uns“

In den letzten Jahren wurde Apple mehrfach dafür kritisiert, dass das Unternehmen seine Pro-Kunden vernachlässigt. Die Kritik ist in verschiedenen Punkten durchaus berechtigt. So wurde das Mac Pro beispielsweise letztmalig im Dezember 2013 aktualisiert. Über 1.100 Tage sind seitdem vergangen. Aber auch andere Macs bzw. deren letztes Update liegen weit zurück. Der iMac wurde zuletzt im Oktober 2015 aktualisiert. Immerhin hat Apple zuletzt mehrere Updates für die Pro-Apps Final Cut Pro X und Logic Pro X veröffentlicht.

There’s still a ton of revenue outside of iPhone,” said Cook. The Mac, Watch, services, iPad are all essential to Apple’s growth. You will see us do more in the pro area. The creative community is very important to us.”

Cook betonte, dass Pro-Kunden sehr wichtig für Apple sind, und dass das Unternehmen diese nicht vernachlässige. Apple werde sich in diesem Segment verstärkt engagieren.

Darüberhinaus wurde Cook erneut auf einen Touchscreen-Mac angesprochen. Diesem erteilte er jedoch abermals eine Absage. Apple werde weiterhin daran arbeiten, das iPad als Notebook- allerdings nicht für einen Mac-Ersatz zu positionieren. Würde man einen Touchscreen-Mac entwickeln, so würde dieses Gerät die Einfachheit des einen und die Leistung des anderen verlieren.

Auf die neuen AirPods angesprochen, gab Cook an, dass Apple versuche, so viele Exemplare wie möglich zu produzieren. Die AirPods seien ein kulturelles Phänomen. Apple Music blickt auf über 20 Millionen Abonnenten. Allerdings würde Apple auch Abos für andere Anbieter (z.B. Netflix) vertreiben. Insgesamt würden 150 Millionen Abonnenten mit Apple interagieren. Damit meint Cook sicherlich die Abrechnung per iTunes.

Zudem wurde bekannt, dass Apple mittlerweile 491 Retail Stores in 18 Ländern betreibt. 93 Prozent des gesamten Energiebedarfs des Unternehmens stammt von erneuerbaren Energien. (via The Loop)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbessert: Parce-Plus-Steckdose jetzt ohne HomeKit

Die Parce One war eine der wenigen Funksteckdosen, die mit Apples Homekit-Technik ferngesteuert geschaltet werden konnten. Durch einen Rückruf mussten alle Exemplare zurückgeschickt werden. Der Nachfolger Parce Plus kommt ohne HomeKit auf den Markt. (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltweit Server down: Apple und andere Seiten mit Problem, Amazon Schuld

Ein großer Serverausfall an der amerikanischen Ostküste legt weltweit zur Stunde Websites und Dienste lahm.

Schuld sind Server-Probleme bei den Amazon Web Services. Dort werden viele bekannte Dienste gehostet, darunter auch Teile der Cloud-Services von Apple. Unter anderem sind der App Store, iCloud und Apple Music betroffen.

Auch andere big names unter den Websites sind lahmgelegt: darunter Spotify, Slack, Trello und Amazon Prime Video. Auf seiner neuen Status-Seite – iTopnews.de berichtete – macht Apple zur Stunde auf Ausfälle und Probleme aufmerksam. Habt Ihr auch Probleme mit den genannten Diensten oder anderen großen Websites, dann seid Ihr nicht allein.

Einen Grund für den Ausfall der Amazon-Serverfarmen gibt es derzeit noch nicht offiziell. Tatsache ist, dass Apple schon länger dabei ist, seine Cloud-Infrastruktur auf eigene Serverfarmen zu verlegen. Teile der iCloud werden aber immer noch auf Amazon Web Services gehostet. Bei Apple kämpfen derzeit 17 Dienste mit Problemen und Ausfällen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 10.2 Beta 4 ist da – Verbessertes Scrolling

Nachdem Apple am gestrigen Abend die Beta 4 zu iOS 10.3, macOS Sierra 10.12.4 sowie watchOS 3.2 veröffentlicht hat, folgt mit einem Tag Verspätung am heutigen Dienstag die tvOS 10.2 Beta 4.

tvOS 10.2 Beta 4 ist da

Im Laufe des heutigen Abends hat Apple die tvOS 10.2 veröffentlicht. Eingetragene Entwickler können sich die jüngste Beta-Version ab sofort herunterladen und installieren. Neben Bugfixes sind ein paar kleinere Verbesserungen am Betriebssystem an Bord.

So nennt Apple in den Release-Notes zu tvOS 10.2 unter anderem ein beschleunigtes Scrollen für Apps, die auf UIKit und TVMLKit setzen. Der Support für gekoppelte mobile Geräte wurde verbessert und zudem wird das VideoToolbox Framework unterstützt.

tvOS 10.2 besitzt sicherlich keine bahnbrechende Neuerungen. Es ist jedoch beruhigend, dass Apple weiter an seiner AppleTV Plattform arbeitet und Verbesserungen vornimmt. Wir rechnen mit der Freigabe von tvOS 10.2 in rund einem Monat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: GrillEye Bluetooth-Grillthermometer

Grilleye LieferumfangMit Blick auf die bevorstehende Grill-Saison und die seit der Übernahme durch Weber deutlich gestiegenen Preise unseres einstigen Favoriten iGrill haben wir uns nach weiteren Grill-Thermometern mit iOS-Anbindung umgesehen. GrillEye bietet hier eine vom Preis-Leistungs-Verhältnis her hochinteressante Alternative. Im Standard-Lieferumfang des für rund 90 Euro erhältlichen Thermometers sind zwei Temperaturfühler enthalten, die sowohl für die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur Adapter: Analyst glaubt nicht an USB-C-Anschluss am iPhone

Ein Analyst glaubt nicht an das baldige Ende der Lightning-Schnittstelle und erwartet für das iPhone eher einen USB-C-Adapter, den Apple in Form eines Steckers dem Karton beilegen könnte. Grund sind Streitigkeiten mit der EU-Kommission.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome Canary mit Touch Bar Unterstützung

[​IMG]

Im Oktober stellte Apple, gemeinsam mit dem MacBook Pro, die neue Touch Bar vor. Die neue Eingabemethode steht und fällt mit der Unterstützung durch Anwendungen von Drittherstellern. Jetzt dürfte auch Google, in Chrome, die Touch Bar integrieren.

Während vergangene Woche noch Microsoft die Touch Bar - Unterstützung in Office via Update nachreichte, führt jetzt auch Google diese in...

Chrome Canary mit Touch Bar Unterstützung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duales WordPad Dual WordPad (Paid)

(1) um eine effiziente Kopierpaste auf der temporären Seite bereitzustellen.
(2) Doppelfensteranpassung oder Artikelübersetzungsartikelanzeige.

Eigenschaften:
1. Passwort-Sicherheitsprogramm. (Wählen Sie Aus oder Ein)
2. Doppelte Fenster.
3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Text.
4. Speichern Sie die Datei-Schaltfläche.
5. Schaltfläche „Dateien freigeben“.
6. Aufzeichnungen unbegrenzte Anzahl von Stift.
7. Ein-Fenster-Erweiterung.
8. Schriftgrößenanpassung.
9. Schaltfläche „Zwischenablage kopieren“.
10.Undo Rückkehr-Taste.

WP-Appbox: Duales WordPad Dual WordPad (Paid) (11,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HazeOver 1.7.6 - $4.99



HazeOver helps you focus by emphasizing an active window by fading out inactive ones.

  • Heavy multi-tasking kills your concentration. All those tweets, emails, chat messages and lolcats staring back at you from the background. They strive for your attention. And you only have that much of it.
  • Don't let yourself drown in scores of open windows. Hiding, switching, looking for the right one, more hiding, more switching. Calm down, breathe in, breathe out, launch HazeOver, and finally focus on what's you've been up to.
  • HazeOver automatically highlights an active window or app when you switch windows. The less important things gently fade away in the background, improving your attention span.
  • Set the hazing intensity and speed to your liking. Be it a soft dimming, an undemanding hint of focus. Or a powerful dark background for outright dedication to your current task.


Version 1.7.6:
  • Fixed: using Mission Control could cause dimming of a full screen app.
  • Fixed: too short animation when using high dimming intensity.


  • OS X 10.9 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Machinarium jetzt auch für Apple TV 4

Düster, entspannend, aufwändig produziert – das ist unsere heutige App des Tages Machinarium.

Das Game gehörte vom Start weg zu unseren Lieblings-Apps im Store. Seit ein paar Tagen ist das faszinierende Point- und Click-Adventure um einen kleinen Roboter auch für Apple TV 4 erhältlich und garantiert Euch einen oder mehrere unterhaltsame Abende.

Machinarium Screen

Eure Aufgabe ist es, Gegenstände einzusammeln und dabei Rätsel zu lösen, bei denen Ihr bisweilen ganz schön tüfteln müsst. Wir packen Machinarium in die gleiche Kategorie wie Sword & Sworcery – kein 08/15-Abenteuer, nehmt Euch Zeit und taucht ein in die düstere Welt.

Worauf Ihr Euch einlasst, verrät der Trailer. Wenn Ihr Machinarium bereits auf iPhone und iPad geladen, spielt Ihr die Apple-TV-4-Version gratis.

Machinarium Machinarium
(2139)
4,99 € (universal, 247 MB)

Mehr empfehlenswerte App des gleichen Entwicklers:

Samorost 3 Samorost 3
(168)
4,99 € (universal, 1267 MB)
Botanicula Botanicula
(201)
4,99 € (iPad, 630 MB)
Kooky Kooky
(13)
4,99 € (iPad, 1435 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CEO Tim Cook beteuert, dass der Pro-Markt Apple nach wie vor am Herzen liege

Erst kürzlich hatte ich hier im Blog über Apples ganz offensichtliche Abkehr vom Markt der professionellen Nutzer und die daraus resultierende Abwanderung ebendieser zur Windows-Plattform berichtet, nun schlägt Apple CEO Tim Cook zurück. Anlässlich einer Fragerunde bei einem Shareholder-Meeting auf dem Apple Campus in Cupertino erklärte Cook, dass Apple nach wie vor sehr stark auf die professionellen Nutzer baue. Und nicht nur das, man werde in Zukunft auch wieder deutlich aktiver in diesem Bereich werden ("You will see us do more in the pro area. The pro area is very important to us. The creative area is very important to us in particular."). Nichts desto trotz bleibt festzuhalten, dass der Mac Pro bereits seit dem Dezember 2013 auf ein Update wartet und die Kritik an den aktuellen MacBook Pros nicht abreissen mag. Ähnliches gilt für den iMac, der inzwischen auch bereits seit dem Oktober 2015 in unveränderter Form auf dem Markt ist.

Während es in Sachen Mac Pro oder Mac mini keinerlei Gerüchte um eine anstehende Aktualisierung gibt, dürfte der iMac zumindest kurzfristig neu vorgestellt werden. Zu erwarten sind dabei neben neuen Prozessoren vor allem auch der Umstieg auf USB-C und AMD Grafik-Chips.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diverse Apple-Dienste aufgrund von Problemen bei Amazon AWS nicht erreichbar

Erst heute hat Apple die Server-Status-Seite neu gestaltet ( ) und muss sofort einen größeren Ausfall diverser Dienste bekanntgeben. Apple setzt für viele Dienste neben eigenen Servern auch auf Cloud-Anbieter, bei denen man Server-Kapazitäten mieten kann. Dazu gehören beispielsweise Amazon AWS und Microsoft Azure. Amazon musste heute bekanntgeben, dass eine aktuelle Störung sehr viele Internet...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1.000 Ingenieure arbeiten bei Apple an Augmented Reality

In der Vergangenheit hat Apple CEO Tim Cook bereits mehrfach betont, dass Augmented Reality ein sehr spannendes Thema sei. Von daher lässt sich erahnen, dass der Hersteller aus Cupertino auf diesem Gebiet forscht und früher oder später erste Produkte oder Funktionen vorstellt. Einem aktuellen Bericht zufolge arbeiten mehr als 1.000 Ingenieure bei Apple an dem Thema.

UBS: Über 1.000 Apple-Ingenieure arbeiten an AR

Welche exakten Pläne verfolgt Apple auf dem Gebiet von Augmented Reality? Eine Antwort darauf können vermutlich nur die wenigsten geben. Ab und zu lässt Tim Cook ein paar Brotkrümel fallen, über Details spricht er dabei natürlich nicht.

Businessinsider vermeldet, und beruft sich dabei auf die Analysten von UBS, dass Apples nächste große Produktinnovation auf dem Gebiet von Augmented Reality zu finden sein wird. Aus Industriekreisen sei zu hören, dass der iPhone-Hersteller mit über 1.000 Ingenieuren in Israel an dem Projekt arbeite.

Als weiteres Indiz für die Arbeiten an AR sieht Steven Milunovich, dass Apple in den letzten Jahren verschiedene Unternehmen in diesem Bereich übernommen hat. Er führt unter anderem PrimeSense, Metaio und RealFace an.

This is why Apple is particularly well positioned to be the winner in AR, according to Milunovich. Rather than starting from scratch, Apple can implement AR technology via its installed base — the number of people who already own an Apple product such as an iPhone or iPad. Apple already has the hardware in place, in other words.

Inwiefern Apple ein eigenes Produkt in Sachen AR plant, oder die Technologie in bestehende Produkte implementiert, ist unbekannt. Immerhin verfüge Apple, so der Analyst, über eine riesige Installationsbasis an iPhones. Schon beim iPhone 8 könnte Apple erste AR-Elemente einfließen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehrere iCloud-Dienste machen Probleme

Icloud ProblemeHeute früh haben noch wir über Apples überarbeitete Systemstatus-Anzeige berichtet, jetzt darf die Webseite gleich zeigen, was sie kann. Etliche Cloud-Angebote von Apple kämpfen gerade mit Problemen, darunter Apple Music, die App Stores und iCloud Drive. Benutzer haben ein Problem mit den oben aufgelisteten Diensten. Wir untersuchen dieses Problem und werden den Status aktualisieren, sobald […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password am Mac stellt für Neukunden auf Abo-Modell um

[​IMG]

Der beliebte Passwort-Manager 1Password ist am Mac in einer neuen Version erschienen. Mit dem Update wurde auch das Verrechnungsmodell für Neukunden umgestellt: Die App selbst ist nun kostenlos und kann für 30 Tage getestet werden, wer 1Password darüber hinaus nutzen will muss ein Abo abschließen. Dieses ist...

1Password am Mac stellt für Neukunden auf Abo-Modell um
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Wir kümmern uns um Pro-Kunden – spielt auf Macs u.ä. an

Heute fand ein Treffen der Aktieninhaber für Apple-Aktien statt. In einer Frage-Antwort-Sitzung ging es um einen Art wunden Punkt bei Apple – professionelle Anwender. Sie fühlten sich in den letzten Jahren zunehmend vernachlässigt und Apple-Chef Tim Cook tat, was er in diesen Situationen immer tut: Beschwichtigen.

Pro-Nutzer sollen auf ihre Kosten kommen

Cook gab an (via), dass Apple das Pro-Segment nach wie vor sehr wichtig findet. Deshalb werde da in Zukunft noch etwas passieren. Man werde Apple aktiver im Pro-Segment sehen. Die Kreativen seien dem Unternehmen sehr wichtig. Dieses Statement steht im Kontext zum Mac, Apple Watch, Diensten und dem iPad.

Gerade beim Mac sieht es für viele so aus, als wenn Apple schon kein Interesse an der Plattform mehr hätte – oder zumindest kein gesteigertes. So lässt der Mac Pro schon seit über 1000 Tagen Staub ansetzen – 2013 bekam er zum letzten Mal ein Upgrade. Nicht einmal ein CPU-Update konnte man in der Zwischenzeit sehen. Der Mac mini ist ähnlich alt (Oktober 2014) und der iMac ist unverändert seit über einem Jahr auf dem Markt.

Cook gab weiterhin zu verstehen, dass nur, dass man etwas nicht sehen könne, noch nicht signalisiert, dass keine Ressourcen darauf verwendet würden. Möglicherweise spielt er damit auf ein Update der genannten Geräte an. Aber wenn man mal ehrlich ist, wäre es so langsam an der Zeit, dass Apple auch mal abliefert – denn derartige Beschwichtigungsversuche haben wir in der Vergangenheit schon oft genug gehört.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Probleme beim Zugriff auf iCloud, Apple Music und App-Stores (Update)

Apple vermeldet zur Stunde Probleme mit verschiedenen Internet-Diensten des Unternehmens. Wie der Mac- und iPhone-Hersteller mitteilte, kann es zu kurzen Verzögerungen bei der Nutzung von iCloud-Drive, iCloud-Backup, iCloud-Notizen, den iCloud-Web-Apps sowie iWork für iCloud kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: „Apple wird mehr im Pro-Bereich machen“

Tim Cook hat bei einem Aktionärstreffen über Apples Zukunft geplaudert.

Das Meeting fand im Cupertino-Firmensitz statt. Mit dabei waren viele bekannte Apple-Journalisten, etwa Jim Dalrymple von The Loop, der auch einiges berichtete. Neben Informationen zu Apples wirtschaftlicher Lage konnten auch Fragen an Tim Cook gestellt werden.

Macrumors hat die wichtigsten Aussagen seiner Antworten zusammengefasst. Am spannendsten für die nächsten Monate dürfte wohl Cooks Aussage sein, Apple würde „mehr im Pro-Bereich agieren“.

Außerdem solle die Öffentlichkeit nicht glauben, dass Produkte, die vernachlässigt zu sein scheinen, auch vernachlässigt sind. Dies gibt Hoffnung für Neuerungen im Mac-Bereich – etwa für den lang nicht mehr aktualisierten iMac oder den stiefmütterlich behandelten Mac mini.

Cook trennt iPad und Mac weiterhin klar

Er trennte aber erneut klar die Mac- und die iPad-Produktlinien. Scheinbar wird es also weiterhin keinen Desktop-Mac mit Touchscreen geben. „Die Leute sehen ihr iPad vielleicht als Laptop-Ersatz, nicht aber als Mac-Ersatz“, sagte Cook klipp und klar.

In einem Nebensatz äußerte er sich auch noch zu den hervorragenden Zahlen des Weihnachtsquartals: „Wir wollten nie das Meiste, sondern das Beste verkaufen. Aber im letzten Quartal haben wir auch das Meiste verkauft.“

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant angeblich Wechsel von Lightning auf USB-C

Lightning KabelDas Wall Street Journal wirft die Frage auf, ob Apple mit der kommenden iPhone-Generation auch den Lightning-Anschluss aufs Abstellgleis schiebt. Unter der Überschrift „Apple’s Next iPhone Will Have a Curved Screen“ dreht sich der Hauptteil des Artikels um die immer wieder durch die Gerüchteküche flatternden angeblichen Pläne, dieses Jahr ein iPhone mit gekrümmtem OLED-Bildschirm zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie: Augmented Reality und iPhone 8 sorgen für hohe Prognose

Apple-Aktie: Augmented Reality und iPhone 8 sorgen für hohe Prognose auf apfeleimer.de

Im Moment liegt die Apple-Aktie bei rund 137,30 US-Dollar pro Wertpapier, was sehr nahe am Allzeithoch ist. Trotz des bereits hohen Standes haben die Experten von UBS – in Person von Analyst Steven Milunovich – nun einen Zielwert ausgegeben, der noch ein gutes Stück darüber liegt.

Apple-Aktie laut UBS mit 151 USD als Ziel

So geht Milunovich davon aus, dass der Stand der Apple-Aktie auf 151 US-Dollar steigen wird – hierbei handelt es sich um ein 12-Monats-Ziel. Das potentielle Wachstum des Wertes wird vor allem mit zwei Produkten bzw. Aspekten in Verbindung gebracht: zum einen mit dem Apple iPhone 8, zum anderen mit Augmented Reality.

Beim Apple iPhone 8 ist der Optimismus angesichts der vielen interessanten Gerüchte wenig überraschend, dass die Augmented Reality aber bereits in den kommenden zwölf Monaten eine solch große Rolle spielen soll, ist hingegen nicht unbedingt zu erwarten gewesen.

iPhone 8 und Augmented Reality als Gründe

Steven Milunovich sieht hierbei sogar die Möglichkeit, dass schon das iPhone 8 mit einem Mehr an Augmented Reality aufwarten wird. Dass AR bei Apple prinzipiell hoch im Kurs steht, lässt sich auch an diversen Aussagen von Apple-CEO Tim Cook erkennen, der AR für wichtiger als VR erachtet.

Der Beitrag Apple-Aktie: Augmented Reality und iPhone 8 sorgen für hohe Prognose erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"UltraFine 5K Display": Lieferzeit für nachgebesserten 27-Zoll-Bildschirm gesunken

Die Markteinführung des "UltraFine 5K Display" stand unter keinem guten Stern. Anfangs war der hochauflösende 27-Zoll-Bildschirm mit Thunderbolt-3-Schnittstelle nur schwer zu bekommen, dann häuften sich die Problemberichte derjenigen Anwender, die ein Gerät ergattern konnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kanbanier

Bei Kanban dreht es um die Sichtbarkeit: deine Arbeit auf eine visuelle und angenehme Weise managen. Mit Kanbanier erstellt man effektive und verständliche Kanban Tafeln. Das einfache und moderne Interface ist ganz für Mac konzipiert, was bedeutet dass deine Kanban Tafeln schön zum Desktop passen. Ob in iCloud oder offline, behalte die Kontrolle über deine Projektdaten; es gibt keine Webkomponenten, online Registrierung oder versteckte Gebühren.

In echter Kanbanart braucht es nicht viel um dran zu bleiben. Füge Karten hinzu und beschreibe die Aufgaben. Schiebe sie danach über die Spalten der Tafel gemäß dem Fortschritt.

• Statte Karten mit Farben und Tags aus für mehr Bedeutung und markiere was wichtig oder unwichtig ist.

• Arbeite an mehreren Tafeln zugleich und schiebe Karten hin und her.

• Setze Work-In-Progress Grenzen um Arbeitslast auszugleichen.

• Speichere deine Tafeln in iCloud um mit anderen Macs oder Kanbanier auf iPhone und iPad zu synchronisieren.

Mit einem In-App Kauf gibt es noch mehr:

• Horizontale Zeilen (Swimlanes) neben vertikalen Spalten: verteile deine Karten über mehrere Abschnitte.

• Hierarchische Zeilen oder Spalten: dank Subspalten wird Fortschritt mit höherer Auflösung aufgeteilt.

• Kartenlisten: scrolle schneller ohne Ablenkung durch eine lineare Kartensammlung.

• Motive: schalte zwischen Helle und Dunkle Modi, passend zur Arbeitsumgebung.

WP-Appbox: Kanbanier (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixel-Strategie The Escapists kommt für iOS und Android

Der Pixel-Verbrecher darf in Kürze auch auf dem Smartphone oder Tablet sein Glück beim Ausbruch versuchen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent beschreibt Integration von Touch ID in das komplette Display

Noch immer ranken sich unterschiedlich lautende Gerüchte um die biometrischen Identifizierungs-Sensoren im iPhone 8. Setzt Apple hier weiter auf Touch ID oder kommt doch eine Gesichts- bzw. Iriserkennung zum Einsatz. Bei einem sind sich die meisten Beobachter allerdings einig: Der Homebutton dürfte mit dem iPhone 8 der Vergangenheit angehören. Soll es also weiterhin Touch ID geben, müsste Apple den Sensor an anderer Stelle im Gerät verbauen. Eine Möglichkeit, wie dies geschehen könnte, liefert nun ein Apple von der US-Patentbehörde zugesprochenes Patent, welches beschreibtm wie Fingerabdrucksensor direkt in das Displays integriert werden könnte. Das darin beschriebene Konzept zeigt, wie eine schnelle Nutzer-Authentifizierung per Touch ID an jeder Stelle des Displays möglich wäre. Unter anderem würde sich hierdurch auch die Möglichkeit eröffnen, den Fingerabdruck beim Öffnen einer App zu scannen. Auf diese Weise wäre neben der bloßen Authentifizierung eines Nutzers auch ein feineres Rechtekonzept bis hin zu einem möglichen Mehrbenutzerbetrieb möglich. Wie immer bei Apple-Patenten gilt aber auch hier zu bedenken, dass nur die wenigsten davon auch wirklich in ein Produkt münden und es sich lediglich um das Sichern von Konzepten und geistigem Eigentum handeln kann.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Share Tunes 2.1.4 - $2.99



Share Tunes helps you to share your taste in music on Twitter, Facebook, Sina Weibo, and Tumblr! Music plays an important part in our lives, so why don't share it with others?

Share Tunes works in the background and lives in your menubar. When you open it, you'll see the song you're currently playing in iTunes, Spotify, Vox, Ecoute, Sonora, Radium, or Radiant.

Features
  • Share your taste in music on Twitter, Facebook, Sina Weibo and Tumblr
  • Works with iTunes, Spotify, Vox, Ecoute, Sonora, Radium or Radiant
  • The last 3 songs you played will be saved so you can share them later
  • Configure Quick Actions to access your favorite networks with one click
  • Use the Network Picker to access all services and third party apps on your Mac
  • Configure shortcuts to share songs on Twitter, Facebook, Sina Weibo and Tumblr
  • Auto Share can automatically share every song you play on Twitter, Sina Weibo, and Tumblr


Version 2.1.4:
  • Share Tunes can now create songlink.io links for you! songlink.io is the best way to share music links because it directly integrates with Apple Music, Spotify, YouTube, Google Music and Deezer.
  • After enabling the 'songlink.io Link' option in the Message preferences, Share Tunes will automatically replace all iTunes and Spotify links with songlink.io links.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tizi Tankstation 5x MEGA: Neues USB-Ladegerät mit Startrabatt

Für bis zu fünf Geräte hält die tizi Tankstation 5x MEGA Strom bereit.

Das kompakte Gadget ist zum Start um 25 Prozent rabattiert. Hersteller tizi bietet den Lade-Hub mit fünf USB-Anschlüsse somit kurzzeitig für 29,99 Euro statt 39,99 Euro an.

In elegantem Schwarz kommt das stromsparende EU-Norm-kompatible Gadget äußerlich daher. Mitgeliefert ist neben der Box ein 1,2 Meter langes Stromkabel, mit dem Ihr die Station an einer Steckdose anschließen könnt.

Bis zu fünf USB-Kabel können angeschlossen werden

Ist es verbunden, leuchtet eine kleine LED-Lampe auf der Oberseite auf. Bis zu fünf USB-Kabel zum Laden Eurer Smartphones, Tablets oder anderer Geräte könnt Ihr dann verbinden.

Das Gadget hat bei unseren ersten Tests außerdem alle Beschreibungen des Herstellers erfüllt: Es arbeitet lautlos und zuverlässig. Die Steck-Anschlüsse sind solide gefertigt, die LED in gedämpftem Blau ermöglicht auch den Einsatz im Schlafzimmer – und wer Probleme hat, kann sich unter Berufung auf einjährige Garantie an das deutsche Hersteller-Team wenden.

Auch tizi Flip noch kurze Zeit günstiger

Ein hochwertiges Produkt für alle, denen eine neue Lösung gegen das ständige Suchen nach passenden Ladekabeln weiterhelfen würde. Preislich nicht in der unteren Liga, aber wer gut verarbeitetes Zubehör kaufen will, macht mit tizi nichts falsch.

Übrigens: Auch tizi Flip gibt es gerade noch günstiger – 14,99 statt 24,99 Euro.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Public Beta 4 ist da: iOS 10.3 und macOS Sierra 10.12.4

Apple veröffentlicht Public Beta 4 zu iOS 10.3 und macOS Sierra 10.12.4. Der Hersteller aus Cupertino hat das Tempo erhöht. Gerade mal eine Woche nachdem Apple die Beta 3 veröffentlicht hatte, gab der iPhone-Hersteller am gestrigen Abend die Beta 4 zu iOS 10.3 sowie macOS 10.12.4 zum Download frei. Mittlerweile steht auch die jeweilige vierte öffentliche Beta zur Verfügung.

iOS 10.3 und macOS Sierra 10.12.4: Öffentliche Beta 4 ist da

Nachdem am gestrigen Abend die Beta 4 zu iOS 10.3 sowie macOS Sierra 10.12.4 für registrierte Entwickler freigegeben wurde, steht nun auch die Public Beta 4 für Teilnehmer am Apple Beta Programm zur Verfügung.

Neben Bugfixes konzentriert sich Apple mit den kommenden Updates auch wieder auf neue Funktionen. So bringt iOS 10.3 unter anderem eine Find My AirPods Funktion mit sich, mit der ihr verlorene AirPods aufspüren könnt. Auch macOS Sierra 10.12.4 ist wieder ein größeres Update. macOS Sierra 10.12.4 bringt z.B. einen Night-Shift Modus, neue Siri-Möglichkeiten sowie aktualisierte PDFKit APIs zur besseren Anzeige von PDFs in Drittanbieter-Apps, die das Framework nutzen.

Bislang hat sich Apple noch nicht dazu geäußert, wann die jeweils finalen Versionen bereit gestellt werden. Wir können uns gut vorstellen, dass dies in rund einem Monat – parallel zu neuen iPads und Macs – der Fall sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Planet Defender: Neuer Action-Survival-Shooter macht richtig viel Spaß

Ein wenig Action auf dem iPhone- oder iPad-Display gefällig? Dann werft einen Blick auf das neue Spiel Super Planet Defender.

Super Planet Defender

Super Planet Defender (App Store-Link) wurde vor kurzem als Universal-App für iPhone und iPad veröffentlicht und kann kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden. Die Anwendung benötigt etwa 21 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0, und lässt sich bisher in englischer Sprache spielen. Über einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 99 Cent lässt sich die eingeblendete Werbung dauerhaft entfernen.

„Super Planet Defender ist ein Survival-Shooter, in dem du einen winzigen Planeten, der von Kometen bombardiert wird, beschützt“, so lautet die kurze Beschreibung zu Super Planet Defender seitens des Entwickler Rui Madeira im App Store. Das Spielprinzip dieses actionlastigen Shooters ist dabei ganz einfach: Durch kreisende Bewegungen steuert man die Hauptfigur entlang eines kleinen runden Planeten und versucht per Dauerfeuer, nahende Kometen abzuschießen, bevor sie den eigenen Heimatplaneten erreicht haben.

Zehn Waffen-Upgrades für mehr Effektivität

Dieses Unterfangen ist in den ersten Leveln noch relativ gut zu bewältigen, aber bereits nach kurzer Zeit tauchen auch riesige Kometen auf, die bei Beschuss in viele kleinere Elemente zerfallen und weiter bombardiert werden müssen. Glücklicherweise stellt Super Planet Defender mit zunehmender Spielpraxis und entsprechend absolvierten Partien auch weitere Waffen-Upgrades in Aussicht, die die Beseitigung der herannahenden Gegner um einiges effektiver gestalten. Insgesamt gibt es ganze zehn verschiedene Waffentypen, die nach und nach gesammelt und verwendet werden können.

Abgerundet wird der einfach zu erlernende, aber schwer zu meisternde Action-Shooter von einem zweiten Spielmodus mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad, der nach dem Erreichen von Level 5 im normalen Modus freigeschaltet wird. Auch zehn Erfolge sowie zwei Highscore-Listen im Game Center finden sich in diesem spaßigen Action-Shooter, der immer wieder gut für eine kurze Kaffeepause oder beim Warten auf den Bus zu gebrauchen ist. Mit 99 Cent für die dauerhafte Entfernung der eh schon sparsam eingeblendeten Werbung ist auch das Upgrade zur Vollversion kein finanzielles Desaster.

Von uns bekommt Super Planet Defender daher definitiv einen Daumen nach oben – solltet ihr noch überzeugt werden müssen, schaut euch abschließend den Trailer zum Spiel bei YouTube genauer an.

WP-Appbox: Super Planet Defender (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Super Planet Defender: Neuer Action-Survival-Shooter macht richtig viel Spaß erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parce Plus: Neue Version der WLAN-Steckdose kommt im März

Parce Plus SteckdoseEigentlich hatten die Macher der WLAN-Steckdose Parce Plus die Auslieferung ja noch für den Februar versprochen, nach aktuellem Informationsstand verschiebt sich die Auslieferung nun auf den Monat März. Als kleines Entgegenkommen erhalten Vorbesteller auf den regulären Preis von 59,95 Euro derzeit 10 Euro Rabatt. Die Steckdose hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Im Frühjahr 2016 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chip-Designer ARM in neuen Händen: Welche Auswirkungen hat die Übernahme auf Apple und das iPhone?

Welchen Einfluss hat die Übernahme des Chip-Designers ARM auf Apples kommende Produkte? Dieser Frage versucht Sebastian Schack in diesem Beitrag nachzugehen. Wird das iPhone deshalb demnächst zur Zentrale für das Internet der Dinge? Und mit welchen Parteien haben wir es in diesem Spiel überhaupt zu tun? Softbank ist auch für Apple kein Unbekannter.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung hat jetzt auch ein iPad Pro: Warum dies Apple-Nutzer kalt lassen sollte

Bei Tablet-PC mit mobilen Betriebssystemen gilt das iPad Pro derzeit als Maß aller Dinge. Das will Apples Rivale Samsung nicht auf sich sitzen lassen. Mit dem Galaxy Tab S3 haben die Koreaner beim Mobile World Congress ein neues Highend-Tablet im 9,7-Zoll-Format mit Digitalstift vorgestellt. Es attackiert ziemlich unverhohlen das kleinere[...]

Der Beitrag Samsung hat jetzt auch ein iPad Pro: Warum dies Apple-Nutzer kalt lassen sollte erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toll: tvOS 10.2 Beta 4 verbessert Scrolling

Apple hat mit tvOS 10.2 Beta 4 eine neue Vorabversion des Betriebssystems für das Apple TV zur Verfügung gestellt. Bahnbrechende Änderungen gibt es nicht, dafür aber Bugfixes sowie Verbesserungen im Betriebssystem und der Programmierumgebung dafür.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Apple T-Shirt

iGadget-Tipp: Apple T-Shirt ab 15.66 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

T-Shirts halt. Mit Apple-Logo.

Viele Farben und Größen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Im Paket günstiger: „Arduino Enthusiast E-Book Bundle“ von Packt

Bei StackSocial erhalten Sie aktuell ein Paket an E-Books zum Thema Arduino stark reduziert. Die einzelnen Titel stammen allesamt von Pack Publishing – ein Verlag, der im Bereich IT-Fachliteratur besonders gefragt ist. Gegenüber dem Normalpreis zahlen Sie nur einen Bruchteil.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mix Up Studio – Jam Session

Das Mix-Up-Studio ist ein tragbares Studio für das Schaffen der Musik aller populären Genres, wo immer die Inspiration zu dir kommt. Komm auf verrückten musikalischen Ideen, und Mix Up Studio wird sein Bestes tun, um deine Ideen in fantastische Tracks zu verwandeln!

FEATURES von Mix Up Studio:

GROßE AUSWAHL VON INSTRUMENTEN
Wähle ein Instrument aus und nimm das mit der Hilfe des Sequenzers auf; füge ein anderes Instrument hinzu, wenn du möchtest.

SOUNDEFFEKTE UND FILTER
Verwende verschiedene Soundeffekte und Filter, um deine Tracks kreativ und original zu machen.

EINFACH ZU BENUTZEN
Mit umfassendem Tutorial und einfacher Benutzeroberfläche wirst du die App in kürzester Zeit meistern.

AUFNAHME UND SPEICHERUNG
Speichere deine Tracks, damit du oder deine Freunde sie immer wieder genießen können.

Hab ein Musikstudio immer in der Tasche mitdabei!

WP-Appbox: Mix Up Studio - Jam Session (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox Game Pass – Netflix für Gamer?

Ein Trend der letzten Jahre geht in die Richtung von Abos. Beim einen oder anderen Dienst finde ich das persönlich gut, bei anderen wird es mir dann zu viel.
Vor allem wenn man dann mal ausrechnet wohin das schöne, sauer verdiente Geld jeweils hin geht.
Heute hat Microsoft den «XBox Game Pass» vorgestellt. Das sind 100 Spiele die ihr euch mieten könnt. Für wen und wie das ganze funktionier erklär ich euch hier im Blog Post.

Xbox Game Pass – Netflix für Gamer?

Ich bin ein gelegenheits-Gamer, für mehr fehlt mir leider die Zeit. Bis vor wenigen Wochen hab ich noch auf meiner XBox 360 gespielt. Mit der hatte mich Microsoft damals angefixt. Seit kurzem bin ich im Besitz einer XBox One S, mehr dazu bald hier im Blog.

Ab sofort können ausgewählte Mitglieder des XBox Insider Programms Zugriff auf den neuen Dienst. Gleich vorneweg, alle anderen XBox Spieler können ab Frühling diesen Jahres auch davon profitieren. Wir werden euch natürlich informieren sobald es so weit ist.

Die Auswahl

Xbox Game Pass
Xbox Game Pass

Hier ein paar der Spiele, welche beim XBox Game Pass enthalten sind:

  • Halo 5: Guardians
  • Saints Row IV Re-Elected
  • NBA 2K16
  • Mad MaxLEGO Batman
  • Mega Man Legacy Collection
  • Terraria
  • Payday 2
  • Gears of War: Ultimate Edition
  • Fable III
  • SoulCalibur II
  • Tekken Tag 2

Einige der Spiele kenn ich nur dem Namen nach, das wird sich aber sicherlich bald schon ändern. Ein Netflix für Gamer ist vielleicht beim Umfang von 100 Titeln etwas hoch gegriffen, aber irgendwo muss ein Start gemacht werden und ich bin mir sicher, da wird microsoft ein paar glückliche Käufer finden werden.

Fazit

Ich werde mir während der Preview Phase als XBox Insider das ganze Angebot natürlich gerne einmal etwas genauer anschauen. Je nachdem wie mir die Titel gefallen kann ich mir auch vorstellen das Angebt später noch zu nutzen.

Der Grund ist einfach, wie einleitend schon erwähnt, ich bin ein Gelegenheits-Spieler. Ich kaufe mir eher selten neue Spiele und wenn dann nur sehr bedacht, nachdem ich mir die Spiele länger auf verschiednen YouTube Videos angeschaut habe. Oder wenn mir der Jan im #GeekTalk in der Spiele Kategorie zu einem rät. Mit dem XBox Game Pass kann ich mir gezielt ein paar Spiele anschauen und sie auch gleich unlimitiert (solange ich meine Pass bezahle) spielen und ausprobieren.
Das ist ähnlich wie bei Musikstreaming Diensten (da sollte ich mir auch mal Gedanken über den für mich passenden machen) angefixt werden, um sich nachher gleich den ganzen Titel zu kaufen.

Mehr zum XBox Game Pass findet ihr bei Microsoft direkt auf der Webseite.

# Xbox Game Pass – Kommentar Jan

Der Vergleich des Xbox Game Pass mit Netflix könnte treffender nicht sein. Aktuell sind noch nicht alle Spiele bekannt, es sollen aber über 100 Spiele bereits zum Start sein – zu einem guten Preis. Selbst wenn manche Spiele etwas betagter sind, die meisten davon werden nach wie vor, selbst bei Angeboten, für mehr als 10 Euro angeboten.

Der Xbox Gamepass ist der Dank für viele harte Arbeit die Microsoft geleistet hat. Aufgrund der Abwärtskompatibilität, die die Xbox von der Konkurrenz abhebt, stehen viele Spiele zur Verfügung die in ein solches Angebot fließen können. Ähnlich wie bei Netflix gilt aber auch hier: Die wirklichen Toptitel sind Eigenproduktionen wie «Halo» oder «Gears of War».

Microsoft ist in diesem Fall nicht die einzige Firma die ein derartiges Abo anbietet. Auch auf der eigenen Gamingplattform gibt es hier bereits einen anderen Anbieter: Eletronic Arts mit EA Access. Zudem ersetzt de Gamer Pass Xbox Live Gold nicht, das Abo ist nach wie vor notwendig für Multiplayer-Spiele. Insofern sehe ich Raum für Interessenskonflikte. Werden gute Titel als Gratis Spiel im Rahmen von Xbox Live Gold angeboten, oder doch lieber bei Game Pass? Und EA Top-Titel – davon gibt es viele – werden wir erst recht nie sehen.

Positiv zu erwähnen: Der Zusatzrabatt sofern der Kunde DLCs zu bestehenden Gamepass-Titeln kaufen möchte zahlt er weniger. Neu? Nicht wirklich, das kennen die geneigten Gamer bereits von Sony oder auch direkt von Xbox Live Gold.

Ob sich das Angebot durchsetzen kann? Schwierig, vor allem bei Mitbewerbern auf der eigenen Plattform. Bisher wurde EA Access oft mit Xbox Live Gold vertrieben – die Zeit der Kooperation dürfte bald vorbei sein. Generell auf jeden Fall eine gute Idee und ein gutes Angebot, letztlich wird der Erfolg, wie immer, an den zur Verfügung stehenden Titel – und den Aktivitäten der Konkurrenz – fest zu machen sein.

The post Xbox Game Pass – Netflix für Gamer? appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Parallax: Interaktive Geschichte im Messenger-Stil ab sofort mit neuer zweiter Episode

Wie uns der Indie-Entwickler Dennis Nicolas Perzl eigens mitteilte, gibt es neue Inhalte für seine interaktive Story The Parallax.

The Parallax

The Parallax (App Store-Link) ist eine iPhone-App, die zunächst kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Für die Einrichtung auf dem Smartphone sollte man neben 88 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer installiert haben. Entgegen der App Store-Beschreibung hält The Parallax bereits eine deutsche Lokalisierung bereit.

„David muss sich in einer postapokalyptischen Welt zurechtfinden“, heißt es in der App Store-Beschreibung zum Setting von The Parallax. „Alle, die er kannte – und überhaupt alle – sind der grauenvollen Seuche zum Opfer gefallen, die sie in blutrünstige Untote verwandelt hat. David hat nichts mehr außer ein paar Packungen Instantnudeln, einigen Gläsern hausgemachter Marmelade von Mrs. Crawley und seinem Smartphone. Beinahe hätte er sich aufgegeben, nun aber hat er eine neue Person gefunden, mit der er seine Nöte teilen kann: Dich. Du bist am anderen Ende der Leitung. Kannst du ihm helfen, einen Neuanfang zu schaffen?“

Als letzter Überlebender der globalen Seuche, ausgelöst durch das SH311-Virus, nimmt der Protagonist David Blythe über einen täuschend echt aussehenden Messenger Kontakt mit dem Nutzer von The Parallax auf. Über Wischgesten kann jeweils aus drei verschiedenen vorgefertigten Antworten ausgewählt werden, die der imaginären Person am anderen Ende der Leitung geschickt werden. Auf diese Weise erteilt man der Hauptfigur in Echtzeit Ratschläge und trifft auch Entscheidungen für sie, zudem gibt es im Spielverlauf weitere Charaktere, die sich in neuen Chats bemerkbar machen.

Episode 1 von The Parallax kann kostenlos gespielt werden

Der Entwickler Dennis Nicolas Perzl berichtet in seiner E-Mail an uns: „Mir ist bewusst, dass es in letzter Zeit einige Versuche mit ähnlichen Konzepten gab […]. The Parallax ist als einziges Game seiner Art konsequent als Serie konzipiert, wobei jede einzelne Episode eine vollwertige Geschichte mit einer Spielzeit von mehreren Tagen mitbringt. Zum Kennenlernen kann Episode 1 komplett gratis gespielt werden.“ Über die Schwierigkeiten, als Indie-Entwickler ein interaktives Abenteuer auf den Markt zu werfen, dessen Thematik und Gameplay bereits von anderen Developern aufgegriffen worden ist, berichtet Perzl außerdem ausführlich und auf spannende Art und Weise in einem eigenen Blog-Eintrag.

Gegenwärtig ist Episode 2, „Urban Gardening“, frisch in der App veröffentlicht worden, Episode 3 „Farmlands“ soll ab Ende März dieses Jahres zum Download bereit stehen. Die weiteren Inhalte von The Parallax finanzieren sich über In-App-Käufe für Währungen, mit denen sich auch die Episoden freischalten lassen. Für Episode 2 beispielsweise sind 100 Tickets veranschlagt, die sich zum Preis von 2,99 Euro im In-Game-Shop erwerben lassen, Episode 3 wird 80 Tickets kosten. Über das Ansehen von Werbevideos können darüber hinaus weitere Tickets gratis erworben werden. Die Rezensenten im App Store vergeben für das postapokalyptische Messenger-Abenteuer bisher im Schnitt volle fünf Sterne.

WP-Appbox: The Parallax (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel The Parallax: Interaktive Geschichte im Messenger-Stil ab sofort mit neuer zweiter Episode erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina iMac 4K kurz als Deal und sparen bei generalüberholten Geräten

Bei Cyberport könnt Ihr aktuell einen Retina iMac 4K mit Fusion Drive kurze Zeit als Deal kaufen.
Im CyberSale gibt es den 4K iMac in 21,5″ für nur noch 1599 Euro. Im Vergleich zum Originalpreis, den Apple in seinem hauseigenen Store verlangt (1819 Euro) spart Ihr 220 Euro. Das sind 12 Prozent Rabatt.

Noch ein paar Details: Statt einer HDD mit 1 TB Kapazität ist in dem iMac zum Angebotspreis 1 TB Fusion Drive verbaut. Weitere Specs des Deals: 3,1 GHz Quad-Core Intel Core i5 und 8 GB Arbeitsspeicher.

Zum Lieferumfang gehören Magic Mouse 2 und Magic Keyboard. Ihr erhaltet 4x USB 3.0, 2x Thunderbolt 2, 1x Gigabit Ethernet und einen SDXC-Kartenslot.

Wichtiger Hinweis beim Kauf

Bitte wundert Euch nicht: Zunächst ist der Deal mit 1649 Euro ausgepreist. Nach dem Klick auf den Kaufen-Button wird ein Gutschein voon 50 Euro abgezogen. So kostet der reduzierte 4K iMac am Ende nur 1599 Euro.

Die Aktion ist limitiert und läuft maximal bis morgen, Mittwochfrüh, 9 Uhr bzw. nur solange der Vorrat reicht.

Alternative: Generalüberholter iMac zum Sparpreis

Sucht Ihr eine andere Ausstattung beim iMac lohnt ein Blick in den Apple Online Store. Dort finden sich generalüberholte Macs, die technisch zertifiziert und mit 1 Jahr Garantie ausgestattet sind, zu Sonderpreisen.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Analyst glaubt nicht an Wechsel von Lightning auf USB-C

Heute Morgen überraschte das Wall Street Journal mit einem Bericht, der nahelegt, dass das iPhone 8 mit einem USB-C-Anschluss ausgerüstet wird und Apple den Lightning-Port für das iPhone aufgibt. Ein Analyst gibt dem Bericht nun Kontra: Seiner Meinung nach sei Lightning dafür noch nicht alt genug – stattdessen werde es einen USB-C-Adapter geben, um die EU-Gesetze einzuhalten.

Wechsel auf USB-C oder nicht?

Gegenüber Mac Rumors erklärte der Managing Director Blayne Curtis von Barclays, dass er nicht davon ausgeht, dass das iPhone 8 ohne Lightning-Anschluss kommt. Er glaubt viel eher, dass Apple einen Lightning-USB-C-Adapter anbieten wird, um die EU zufrieden zu stellen, die auf Universal-Ladegeräde für Handys pocht. Dieser könnte ähnlich aussehen wie der Lightning-Micro-USB-Adapter und wohl auch ähnlich viel kosten.

Der Bericht des WSJ bezüglich des Wechsels und weiterer Features stieß auf ein geteiltes Echo. Einerseits wäre es nur konsequent, alle Geräte mit demselben Anschluss auszustatten, andererseits würde eine solche Entscheidung nicht wirklich passen, wenn man sich andere neue Produkte ansieht, die gerade erst mit Lightning-Anschluss auf den Markt kamen. Für iPhone-Nutzer würde das in den meisten Fällen auch bedeuten, dass sie erneut Kabel und Adapter kaufen müssten, was zuletzt 2012 der Fall war, als Apple den Lightning-Anschluss beim iPhone 5 vorstellte.

Auf der anderen Seite ist Lightning ein Anschluss, den nur Apple verwendet. Um Zubehör herzustellen, muss ein Hersteller beim MFi-Programm teilnehmen und Lizenzkosten an Apple abtreten. Ein Wechsel auf USB-C könnte Apple also als uneigennützigen Schritt ausgelegt werden, da auch Einnahmen davon wegfallen würden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac 21,5" mitn 1 TB Fusion Drive im Cyberport Cybersale aktuell für nur € 1.599,-

Irgendwann demnächst, eventuell sogar schon auf dem erwarteten März-Event dürfte Apple einen neuen iMac präsentieren. Immerhin datiert das aktuelle Modell bereits aus dem Herbst 2015. Damals hatte Apple das Retina-Display auch erstmals im Modell mit der 21,5" Bildschirmdiagonalen angeboten. Dieses nach wie vor aktuelle Modell kann man nun heute beim Apple-Händler Cyberport zum Sonderpreis erstehen. Wer also eher auf den Geldbeutel achtet und nicht unbedingt das Top-Modell daheim stehen haben muss, für den könnte dieses Angebot durchaus interessant sein. Im Cybersale zahlt man heute nämlich lediglich € 1.599,- für das Gerät, während im Apple Online Store derzeit € 1.819,- aufgerufen werden. In dem Gerät verbaut sind ein 1 TB Fusion Drive, ein 3,1 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor und 8 GB Arbeitsspeicher. Im Lieferumfang enthalten sind zudem die Magic Mouse 2 und das Magic Keyboard.

Um den vergünstigten Preis in Anspruch zu nehmen, legt man das Gerät einfach in den Einkaufswagen und begibt sich zur Kasse. Hier wird der Originalpreis schließlich per automatisch aktiviertem Gutschein auf € 1.599,- reduziert. Die Aktion ist limitiert auf 35 Geräte und läuft maximal bis 09:00 Uhr am morgigen Mittwoch. Der folgende Link führt direkt zum Angebot bei Cyberport: iMac 21,5" im Cybersale

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Allnet-Flat + 1GB LTE Internet-Flat nur 5,99 Euro monatlich

Kurz vor dem Monatswechsel hauen die Flatrate-Experten von Sparhandy noch einen attraktiven Tarif zum Sonderpreis raus. Ihr erhaltet eine Allnet-Flat inklusive 1GB LTE Internet-Flat für gerade mal 5,99 Euro pro Monat. Der Preis gilt jedoch nur noch am heutigen Dienstag (28.02.2017).

Allnet-Flat + 1GB LTE Internet-Flat nur 5,99 Euro monatlich

Denkt ihr derzeit über einen neuen Handytarif nach, oder möchtet ihr eurem Partner, Kind etc. einen neuen Tarif spendieren, so guckt euch in jedem Fall das aktuelle Angebot von Sparhandy näher an Unter dem Namen „Comfort Allen SIM-only“ gibt es einen attraktiven Tarif zu einem klasse Preis. Ihr erhaltet eine Allnet-Flat in alle dt. Netze, 1GB LTE Internet und zahlt gerade mal effektiv 5,99 Euro pro Monat. Die Anschlussgebühr von 39,99 Euro könnt ihr euch problemlos per SMS erstatten lassen. Das Ganze wir im Mobilfunknetz von o2 realisiert.

Übersicht

  • 1 GB LTE Internet bis 50 Mbit/s
  • Allnet-Flat in alle dt. Netze
  • € 39,99 Anschlussgebührerstattung nach SMS
  • nur 5,99 Euro pro Monat

Für 5,99 Euro erhaltet ihr nicht nur eine Allnet-Flat, sondern auch noch 1GB LTE Internet. Bei diesem Preis kann man nicht wirklich viel falsch machen. Innerhalb der Mindesvertragslaufzeit fallen gerade mal 143,76 Euro an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox Game Pass: Spiele im Netflix-Modell spielen

Microsoft plant weiterhin zur Nummer eins der Videospielevertriebsplattformen aufzusteigen. Ob das gelingen wird, steht auf einem anderen Blatt Papier. Mit dem „Xbox Game Pass“ macht das Unternehmen aber einen großen Schritt in die richtige Richtung. Damit würden viele Spieler jeden Monat vollen Zugang zu mehr als hundert Spielen erhalten – für rund 10 US-Dollar im Monat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung: de-facto Chef wird jetzt angeklagt

Der Quasi-Chef von Samsung, Konzern-Erbe Lee Jae-Yong, wird jetzt offiziell angeklagt.

Dabei geht es um den Vorwurf der Bestechung, Unterschlagung, Falschaussage und Verschleierung. Außerdem werden vier weitere Samsung-Manager und der Enkel des Firmengründers auf der Anklagebank sitzen.

Am 17. Februar war bereits die Verhaftung des Konzernchefs erfolgt – iTopnews.de berichtete. Bei der Anklage geht es in erster Linie darum, dass der Staat Südkorea Verstrickungen zwischen der Politik und Samsung aufklären will.

Laut Anwälten hatte Samsung keinerlei Vorteile

Im Zentrum der Ermittlungen steht die wegen Korruption entmachtete ehemalige Staatspräsidentin Park Geun-hye. Der de-facto-Chef von Samsung soll für politische Vorteile rund 36 Millionen US-Dollar an ihre Regierung gezahlt haben.

Die Anwälte des Samsung-Chefs haben deartige Zahlungen nicht dementiert. Sie sprechen allerdings davon, dass es gar nicht um Bestechungen oder Zusatzleistungen gegangen sei. Samsung habe keine Vorteile aus den Zahlungen erhalten.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karte bei Melectronics günstiger

Bei der Migros und bei melectronics gibt’s die iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 50.- und Fr. 100.- günstiger. Bis zum 4. März 2017 könnt ihr pro Karte 10% sparen.

Die Aktion gilt in melectronics und grösseren Migros-Filialen, nicht im Online Shop.

Der passende Bon kann dem aktuellen Migros Magazin entnommen werden. Dieses liegt in den Migros Filialen auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr als 1000 Apple-Mitarbeiter forschen an Augmented Reality

Dass Apple spätestens seit der Übernahme von Tim Cook an der Konzernspitze an Augmented Reality (AR) interessiert ist – einer durch digitale Inhalte erweiterten Realität – ist allseits bekannt. Cook hat diesbezüglich schon zahlreiche Aussagen getätigt:

  • …als er anmerkte, dass AR wesentlich interessanter ist als VR: „It gives the capability for both of us to sit and be very present, talking to each other but also have other things, visually, for both of us to see.“
  • …als er AR mit dem iPhone verglich: „I think AR is that big, it’s huge.“
  • …als er aufzeigte, wie groß das Potential bei AR ist: „things to discover before AR is good enough for the mainstream.“
  • …oder als er AR als enorm wichtigen Bestandteil der Zukunft deutete: „It’s a core technology, not a product per se.“

Aber dass Apples Anstrengungen in diesem Bereich derart groß sind, hätten selbst Beobachter nicht erwartet: Der UBS-Analyst Steven Milunovich hat erfahren, dass der Konzern derzeit etwa 1000 Mitarbeiter für die AR-Technik beschäftigt – vor allem in Israel. Dort soll das Gros der Arbeit in den Forschungszentren stattfinden. Zum Vergleich: Auch an der Entwicklung des ersten iPhones waren anfänglich rund 1000 Mitarbeiter beteiligt; eine ähnliche Größenordnung wird dem Projekt „Titan“ nachgesagt, in dem Apple intelligente Autos bzw. die Software dazu entwirft.

„According to some industry sources, the company may have over 1,000 engineers working on a project in Israel that could be related to AR,“ the note also says.

Zukunftsweisende Übernahmen

Auch die Zukäufe, die Apple in letzter Zeit tätigte, deuten in diese Richtung: Mit Prime Sense gehört dem Unternehmen ein Experte für 3D Techniken. Viel wichtiger war aber der Kauf des Münchner Unternehmens Metaio, das Augmented-Reality-Techniken entwickelt. Zu den ehemaligen Kunden des Startups gehörten Weltkonzerne wie IKEA oder LEGO.

Gut vorstellbar, dass wir erste AR-Techniken in iOS zusammen mit dem neuen iPhone sehen werden. Möglicherweise zunächst in der Kartenapp. Augmented Reality könnte hierbei Sehenswürdigkeiten, auf die der Nutzer mit der Kamera zeigt, automatisch beschriften. Auch bei der Navigation könnte AR behilflich werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: iPhone-App soll sich Links schnappen

YouTube mit Universal Links

Verweise auf YouTube-Videos sollen auf iPhone und iPad nun gleich in der App geöffnet werden – statt in Safari. Der Nutzer kann aber zum Browser wechseln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Bis zu 1.000 Entwickler arbeiten an AR-Features für iPhone 8

Tim Cook ist bekanntlich ein Fan von Augmented Reality (AR). Lässt er womöglich ein riesiges Team an einer Umsetzung für das iPhone 8 arbeiten?

Applechef Tim Cook ist von AR, also der sogenannten Augmented Reality, nicht wenig fasziniert. Dabei werden Informationen, Objekte und Darstellungen in die Umgebung eingebettet, statt wie bei VR eine komplette Abschottung zu erzeugen. VR sieht Cook mithin eher skeptisch. Ein aktueller Bericht behauptet, Apple arbeite intensiv an einer Umsetzung verschiedener AR-Anwendungen im iPhone 8.

iPhone 8 Konzept

iPhone 8 Konzept

Bis zu 1.000 Ingenieure soll das Unternehmen drangesetzt haben, heißt es. Sie sollen in Israel arbeiten.

AR-Elemente in Karten

So könnte das iPhone 8 mit 3d-Karten oder in die Karten eingebetteten AR-Elementen kommen. Auch eine SDK für Entwickler ist denkbar, damit sie eigene AR-Anwendungen kreieren können. Der Analyst Ming-Chi Kuo hatte kürzlich von einer unglaublich revolutionären Kamera auf der Front gesprochen, die im iPhone 8 verbaut werden könnte. Sie soll 3d-Aufnahmen des Nutzers erstellen, die etwa im Gamingbereich interessante Perspektiven erlauben sollen. Was davon zu halten ist, ist indes fraglich.
Welche AR-Funktionen fändet ihr interessant? Teilt eure Meinungen!

The post Bericht: Bis zu 1.000 Entwickler arbeiten an AR-Features für iPhone 8 appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über 1.000 Mitarbeiter arbeiten angeblich bereits an einem Augmented-Reality-Projekt

In diversen Berichten wurde über die vergangenen Monate hinweg spekuliert, dass irgendetwas im Bereich Augmented Reality der nächste große Wurf aus Cupertino sein könnte. Nicht zuletzt Apple CEO Tim Cook hatte dies auch selbst immer wieder befeuert, indem er den Bereich wiederholt als extrem spannend für sein Unternehmen bezeichnete. Sollte der aktuelle Bericht von BusinessInsider korrekt sein, werden die Anstrengungen in Cupertino nun erstmals mit Zahlen unterfüttert. Demnach sollen aktuell bereits mehr als 1.000 Apple-Ingenieure in Indien an einem Projekt im Bereich Augmented Reality arbeiten. Dabei wird auch noch einmal betont, dass sich die ersten Ergebnisse dieses Projekts bereits im iPhone 8 wiederfinden könnten. Unter anderem könnten dabei 3D-Karten angeboten oder auch Framework für Entwickler bereitgestellt werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Party-Gadgets: Feste feiern mit iPhone und Mac

Eine Party ohne moderne Technologie ist heutzutage kaum mehr vorstellbar. Wir haben die wichtigsten Gadgets für ein gelungenes Fest getestet und sagen Ihnen, welche Geräte Ihre Party wie verbessern können. Ganz gleich ob es sich dabei um Boxen oder Lautsprecher, Kopfhörer, Projektoren, Zusatzakkus oder diverse Party-Apps handelt, Sie sind nach der Lektüre in jedem Fall über Ihre Möglichkeiten aufgeklärt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Rekorde bei Pokémon GO & YouTube und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Bundle zum Sonderpreis

App-News

YouTube mit Rekord: 2016 schauten die User täglcih mehr als eine Milliarde Stunden Videos. Laut Google ein Meilenstein – denn würde ein einzelner User soviel schauen bräuchte er 100.000 Jahre…

Pokémon GO: Entwickler Niantic hat auf dem Google Developer Day bekanntgegeben, dass die VR-App mittlerweile 650 Millionen mal geladen wurde. Insgesamt seien die Spieler auch eine Entfernung gelaufen, die dem Weg von der Erde bis zum Pluto entspricht.

Pokémon GO Pokémon GO
(25664)
Gratis (universal, 284 MB)

Traps n‘ Gemstones: Ein alter iOS-Hit aus dem Rollenspielbereich wurde mit 64-bit Kompatibilität für neue iPhone-Modelle optimiert. Ein Grund mehr, sich das Spiel noch mal anzusehen.

Traps n Traps n' Gemstones
(32)
4,99 € (universal, 19 MB)

Skype: Der Online-Telefondienst stellt seinen Service Skype WiFi, mit dem User an öffentlichen Orten kostenpflichtigen WLAN-Zugang erwerben können, zum 31. März ein.

Skype für iPhone Skype für iPhone
(50503)
Gratis (iPhone, 127 MB)

Pocket: Falls Ihr es überlesen habt – wie bereits gestern Abend berichtet, übernimmt Mozilla den Später-Lesen-Dienst.

Pocket Pocket
(2597)
Gratis (universal, 82 MB)

Angry Birds: Version 7.2 des beliebten Spiels liefert 15 neue Level des „Piggy Farm“-Abschnitts. Die Liga bietet außerdem ab sofort täglich sechs neue Level.

Angry Birds Angry Birds
(45951)
Gratis (universal, 205 MB)

SoundCloud: Der Musikstreaming-Dienst, bei dem vor allem unabhängige Künstler unterkommen, hat sein Abo-Modell umgestellt. Es gibt nun zwei Optionen: SoundCloud Go und Go+. Sie kosten 5,99 und 9,99 – wobei das teurere Angebot Euch mehr unterschiedliche Songs hören lässt.

SoundCloud - Musik & Audio SoundCloud - Musik & Audio
(15022)
Gratis (universal, 92 MB)

App des Tages

Machinarium: Dank eines Updates ist der technoide RPG-Puzzler jetzt auch für Apple TV 4 verfügbar:

Machinarium Machinarium
(2139)
4,99 € (universal, 247 MB)

Neue Apps

bookRadar: Diese neue App richtet sich an alle Menschen, die etwas mit dem Erstellen von Büchern zu tun haben. Sie überwacht für Autoren, Verleger oder auch Literaturagenten den Erfolg von frisch veröffentlichten Büchern – komplett mit Amazon-Verkaufszahlen und Rezensionen.

bookRadar bookRadar
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 1.4 MB)

Mahjong Towers 3D: In einer kostenlosen Basis- und einer erweiterten Pro-Version können Mahjong-Experten Ihr Denkvermögen austesten.

Mahjong Towers 3D - Kostenlose Puzzle-Spiel Pro Mahjong Towers 3D - Kostenlose Puzzle-Spiel Pro
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 23 MB)
Mahjong Towers 3D - Kostenlose Puzzle-Spiel Mahjong Towers 3D - Kostenlose Puzzle-Spiel
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 23 MB)

Ghost Chase: Collagenartige Levelbilder erzählen von einer mysteriösen Gruppe an Geistern, die Ihr einfangen sollt.

Ghost Chase Ghost Chase
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 95 MB)

Exe Sight: Mit diesem Minispiel, das Reaktionsschnelligkeit und Konzentration verlangt, könnt Ihr Eure Sehkraft auf die Probe stellen.

Eye.Sight Eye.Sight
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 92 MB)

Bibi & Tina Puzzle-Spaß: Mit Motiven aus den Kinder-Filmen ist dieses neue Puzzle ein netter Download für alle Fans zwischen 5 und 11 Jahren. Zu den Rätseln liefert die App außerdem noch 20 Film-Ausschnitte für unterwegs.

Bibi & Tina Puzzle-Spaß Bibi & Tina Puzzle-Spaß
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 1098 MB)
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPad Pro 10.5: 2224×1668 Pixel Auflösung, gleiche PPI wie iPad Pro 9.7

Apple iPad Pro 10.5: 2224×1668 Pixel Auflösung, gleiche PPI wie iPad Pro 9.7 auf apfeleimer.de

Wie wir mittlerweile wissen, soll nur das neue Apple iPad 9.7 im März 2017 auf den Markt kommen, der Verkaufsstart des Apple iPad Pro 10.5 sowie iPad Pro 12.9 soll hingegen erst für Mai oder Juni 2017 eingeplant sein. Zudem hat Rhoda Alexander von IHS Markit neue Details zum iPad Pro 10.5 verraten.

Apple iPad Pro 10.5 mit 2224×1668 Pixel Auflösung geplant

Dort ist Rhoda Alexander als Director of Tablets and PCs tätig und dürfte dementsprechend einen größeren Einblick in den Markt haben. Gegenüber Forbes hat Alexander nun erklärt, dass das iPad Pro 10.5 eine höhere Auflösung mit sich bringen soll als das iPad Pro 9.7.

Genauer gesagt hat sie eine Auflösung von 2224×1668 Pixeln genannt, was bedeuten würde, dass das iPad Pro 10.5 die gleiche Pixeldichte aufweisen würde wie das iPad Pro 9.7 – nämlich 264 PPI. Beim iPad Pro 9.7 liegt die Auflösung bekanntlich bei 2048×1536 Pixeln.

Gleiche Pixeldichte wie beim Apple iPad Pro 9.7

Die offizielle Präsentation der neuen iPad-Modelle soll im März 2017 erfolgen, ein genaues Datum ist noch nicht bekannt. Von den neuen Modellen soll nur das iPad 9.7 im März erscheinen, das iPad Pro 10.5 und iPad Pro 12.9 werden erst für Mai oder Juni erwartet. Genaue Aspekte der Ausstattung sind noch nicht bekannt, es gibt aber bekanntlich diverse Gerüchte.

Der Beitrag Apple iPad Pro 10.5: 2224×1668 Pixel Auflösung, gleiche PPI wie iPad Pro 9.7 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 28.2.17

Bildung

WP-Appbox: ELSB for Older Students Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: English Listening (1,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Little Phrase Book (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Tippen Meister 3 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: PixelScheduler (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: DiskActivity (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: oneClick Accounting Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Magic Hider Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: CM JPEG Date Changer Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Song Bar (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: What's Tuned Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: PressReader (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Paper – delightfully subtle editor (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: EasyTag CloudPrinter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VPN Shield: Internet-Sicherheit und Proxy-Zugriff (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Active Users for Google Analytics (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Reverb for Amazon Alexa (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Lil Todo (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: LINE (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NateOn (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Minesweeper Retro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GreenChess (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Chess Studio Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Temple of the Abyssal Winds (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Video Plus - Powerful Movie Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

File Cabinet Pro 3.9.3 - $29.99



File Cabinet Pro is the file manager for the OS X menu bar. Quickly navigate to files without cluttering your desktop. Open, move, rename, tag, trash, copy, and paste files, all from the menu bar! You can open many file types natively in File Cabinet Pro or open files by launching other applications. Store files locally and in iCloud. It's easy to click into directories in icon view or navigate the file tree in column view. Organize your files your way!

File Cabinet Pro is also a document-based application that ships with a built-in text editor, image viewer, PDF viewer, and media player! Some of the file types File Cabinet Pro can open for editing/viewing include:

    Text documents: Plain text files (.txt), Rich Text Format (.rtf), Rich Text Format Directory (.rtfd), Portable Document Format (.pdf) Image documents: Portable Network Graphics (.png), Joint Photographic Experts Group (.jpeg), Tagged Image File Format (.tiff, .tif), Bitmap image file (.bmp), Photoshop File Format (.psd) Import only., Scalable Vector Graphics (.svg) Import only. Video and audio documents: MOV, MP4, M4A, M4V, AVI, MP3, WAV, CAF, AIF
Features
    Create subdirectories in File Cabinet Pro. Organize your files the way you want! Click into subdirectories and open documents! File Cabinet Pro is the must have mini file browser for your menu bar! Store files locally and in iCloud! Place files in iCloud and access them from all your devices! Innovative Drag n' Drop! You can drag files to and from iCloud by dragging files over the appropriate button to bring up a popover window! Tag files! Select files in File Cabinet, right click, and then simply add or remove file tags from the control in the context menu. Show in Finder! Want to see a file in Finder? Select a file and right click, then choose "Show in Finder" in the context menu. Rename files. Copy and paste files. Trash files. View items as icons or in columns! Launch the application at login! You can have File Cabinet Pro automatically launch when you login to your Mac (optional feature, disabled by default). Built in lightweight text editor! Create and edit .txt, .rtf, and .rtfd files! Built in lightweight image viewer/editor! Rotate images, crop images, and apply filters to images! Built in media player! Watch video and play audio files! PDF viewer! Editable files support document versions! If you made a change to a file you don't like, you can easily revert documents versions.


Version 3.9.3:
    Added a "Keep folders on top when sorting by name" preference; by default this is off but you can enable it from the Preferences window If you have one file selected, you can now start editing its filename by pressing the Return key


    OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPhone 8 mit USB-C statt Lightning?

Häufiger wurde bereits über ein gebogenes Display beim iPhone 8 spekuliert. Womöglich bekommt es zudem auch noch USB-C. In welchen Konfigurationen das iPhone 8 auf den Markt kommt ist eine der am heißesten diskutierten Fragen dieser Tage. Die am häufigsten anzutreffende Spekulation spricht von drei Modellen, von denen eins als neues Flaggschiff positioniert werden könnte. (...). Weiterlesen!

The post Bericht: iPhone 8 mit USB-C statt Lightning? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verspätungsalarm: Deutsche Bahn versammelt Streckenagenten in einer App

Verspätungsalarm: Deutsche Bahn versammelt Streckenagenten in einer App

Seit einigen Monaten sind bei der Deutschen Bahn regional "Streckenagenten" dabei, Verspätungen aufzuspüren und an die Reisenden weiterzugeben. Nun gibt es das Projekt auch als App für das ganze Land.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Don’t Run With a Plasma Sword – Ganz im Stil der 80er Jahre

Das heute kostenlose Spiel hat einen kräftigen Retro-Touch und lehnt sich an diverse alte Science Fiction Filme an. Vielleicht erkennst du ja den einen oder anderen, wenn du dich mit dem Plasmaschwert durch die Levels kämpfst. Von 1,99 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Europa-Report von Flurry Analytics: Deutsche nutzen vor allem Messaging- und Social-Apps

In einem neuen Europa-Report des Yahoo Mobile Analytics-Dienstes Flurry wurde die Nutzung von mobilen Apps auf Smartphones und Tablets in verschiedenen europäischen Ländern genauer unter die Lupe genommen.

Flurry Analytics Europa-Report

Uns sollten dabei vor allem die Statistiken für den deutschen Markt interessieren – und diese geben durchaus Aufschluss über das Nutzungsverhalten des gemeinen deutschen Smartphone- und Tablet-Nutzers. Wie Flurry Analytics berichtet, sind es vor allem Anwendungen aus dem Bereich Social und Messaging, die auf deutschen Geräten landen und regelmäßig verwendet werden.

Im Jahr 2016 “nutzten User Apps dieser Art fast doppelt so häufig (96 Prozent) wie noch 2015”, heißt es in der von Yahoo veröffentlichten Studie. “Dafür greifen die Nutzer immer mehr zu Geräten mit großem Display – die europaweit vor allem in Deutschland gefragt sind.” Phablets, also Mobilgeräte mit einem Display zwischen 5 und 6,9 Zoll, bleiben im Trend. Deutschland verbucht europaweit mit 43 Prozent den größten Marktanteil bei diesen Produkten. “Mittelgroße Smartphones (3,5 bis 4,9 Zoll Displays) liegen mit 44 Prozent nur noch knapp vor den Phablets”, so Yahoos Dienst Flurry Analytics.

Ein Grund für die Beliebtheit von Social- und Messaging-Apps in Deutschland ist das sogenannte „Communitainment“. Das Kunstwort entspringt der Kombination aus Entertainment und Kommunikation und bedeutet, dass User mit ihren Freunden unterhaltsame Inhalte (Videos, Musik, etc.) teilen. Außerdem zeigt sich, dass über die gängigen Chat-Apps zunehmend Sprach- und Videoanrufe getätigt werden. Insgesamt liegt die Wachstumsrate der App-Nutzung in Europa höher als im weltweiten Vergleich: Global gesehen stieg das Wachstum um elf Prozent, in Deutschland um 25 Prozent. Europaweit liegen auch Business- und Finanz-Apps mittlerweile gut im Rennen: Sie positionieren sich nur knapp hinter den oben erwähnten Social- und Messaging-Anwendungen und verzeichneten in Deutschland im Jahr 2016 ein Wachstum von 69 Prozent.

Deutsche öffnen erste Apps bereits morgens um 7 Uhr

Unsere Nachbarn von der Insel zeigen ein vergleichbares App-Nutzerverhalten wie die Deutschen. In Großbritannien stieg die Nutzung von Social- und Messaging-Apps um 46 Prozent und war wie in Deutschland der am stärksten wachsende App-Bereich. Ganz anders Frankreich: Dort boomten Sport-Apps 2016 mit einem Wachstum von 190 Prozent. Ein möglicher Grund dafür ist die Rolle von Frankreich als Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft 2016.

Die Auswertung von Flurry Analytics hat sich auch mit den Nutzergewohnheiten der Europäer im Tagesverlauf beschäftigt. Demnach öffnen die Deutschen bereits um sieben Uhr morgens die ersten Apps. In Großbritannien beginnen die User ebenfalls schon um 7:30 Uhr. Die Franzosen hingegen lassen es gemütlicher angehen und nutzen Apps erst ab der Mittagszeit. Zur Nachtruhe sinkt die Nutzung nach 22 Uhr europaweit wieder ab.

Die in diesem Artikel vorgestellten Zahlen stammen aus dem Jahr 2016: Flurry Analytics wertete Daten von mehr als 940.000 Anwendungen auf über 2,1 Milliarden Geräten mit 10 Milliarden App-Sessions pro Tag aus.

Der Artikel Europa-Report von Flurry Analytics: Deutsche nutzen vor allem Messaging- und Social-Apps erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet Webseite zum System-Status

Mit dem iPhone, iPad, Mac und Co. habt ihr den Zugriff auf zahlreiche Apple Services und Dienste. Wir befinden uns in einer Internetwelt und „fast“ egal was man z.B. mit dem iPhone machen möchte, es spielt sich im Internet ab. Umso ärgerlicher ist es, wenn einer der Services vorübergehend ausfällt oder seinen Dienst nicht ordnungsgemäß verrichtet. Wie sind unsere Eltern und Großeltern früher eigentlich ohne dieses Internet ausgekommen? Nun hat Apple die Webseite, die den System Status für zahlreiche Dienste anzeigt, überarbeitet.

Apple überarbeitet Webseite für System-Status

Seit einigen Jahren informiert Apple über die Systemstatus-Webseite, ob ein bestimmter Dienst einwandfrei funktioniert oder gerade ein Problem besitzt. Aktuell listet Apple dort 51 verschiedene Dienste, vom Apple Store, über Apple Music, FaceTime, Game Center, iCloud Mail, iMessage, Karten, Siri, Spotlight-Vorschläge hin zu Zurück zu meinem Mac.

Unsere erste Anlaufstelle, wenn ein bestimmter Dienst augenscheinlich auf unserem iPhone nicht richtig funktioniert, ist die oben genannte Webseite zum Systemstatus. Liegt ein Problem vor, so listet Apple dieses dort auf. Der Systemstatus hat nun ein leicht angepasstes Design erhalten und zudem wurde es für mobile Endgeräte optimiert, so dass die Übersicht auf Mobilgeräten besser betrachtet werden kann.

Apple informiert, ob der Service einwandfrei funktioniert, ob ein aktuelles Problem vorliegt oder ob ein Problem behoben wurde. So informiert Apple beispielsweise aktuell beim iCloud Backup, dass es am gestrigen Mittag zu einem Problem kam, bei dem neue und kürzlich geänderte Inhalte auf Ihren Geräten und iCloud.com möglicherweise nicht mehr synchronisiert wurden. Das Problem betraf weniger als 1 Prozent der Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Defekte Akkus: Wenn das MacBook „explodiert“

Macbook Akku VerbranntDie von Daniel Dourvaris veröffentlichte Geschichte „My 2015 MacBook Pro Retina exploded“ nehmen wir mal zum Anlass, allgemein auf die mit der Verwendung von Akkus verbundenen Gefahren hinzuweisen. Im geschilderten Fall handelt es sich zweifellos um eine Ausnahme, die jedoch auf drastische Weise klar macht, wie zerstörerisch die Kräfte eines defekten Akku sein können. Dourvaris […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbessert Systemstatus-Webseite

Apple hat seiner Systemstatus-Webseite ein neues Design spendiert. Eine Zeitleiste gibt es nicht mehr, das Unternehmen informiert nun separat für die einzelnen Dienste über etwaige bestehende oder behobene Probleme mitsamt den spezifischen Ausfallzeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5K LG UltraFine Display wird wieder schnell geliefert

Die 5K LG UltraFine Displays werden wieder schnell, ab 8. März, geliefert.

Vor knapp mehr als zwei Wochen wurden die Bildschirme vorerst aus dem Sortiment genommen – iTopnews.de berichtete , da es Probleme mit der Anzeige in der Nähe von starken WLAN-Signalen gab. Alle Details dazu lest Ihr hier bei uns.

Ultrafine-Display bald wieder erhältlich

Dieses Problem wurde von LG nun jedoch behoben und offene Bestellungen werden bald wieder ausgeliefert. Aktuell wird der 8. März als frühestes Liefer-Datum angegeben, wie der Blick in den Apple Online Store zeigt. Wer also bisher gezögert hat, kann nun bestellen und wird zügig beliefert.

Kaufalternative: das günstigere 4K Display von LG.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 28. Februar (4 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 17:10 Uhr – Apple: Systemstatus-Seite überarbeitet +++ Die neue Systemstatus-Seite wurde überarbeitet und wurde zudem für die Darstellung auf dem iPhone optimiert. Mit einem Klick auf ein Problem, wird dieses samt Beschreibung angezeigt.
+++ 6:49 Uhr – GoPro Plus: Start steht bevor +++ Der neue Cloud-Service von GoPro steht unmittelbar vor dem Start. Für 5,99 Euro pro Monat werden Videos von neuen Kamera-Modellen automatisch in die Cloud geladen. Die ersten 30 Tage können kostenlos getestet werden.
+++ 6:47 Uhr – Read-it-later: Mozilla übernimmt Pocket +++ Man hat schon länger kooperiert, jetzt ist man eins: Mozilla, vor allem bekannt für den Firefox-Browser, hat das Read-it-Later-Projekt Pocket übernommen. Mehr Infos gibt es in diesem Blog-Eintrag.
+++ 6:46 Uhr – Apple: Nächste Beta an Entwickler verteilt +++ Apple hat gestern Abend die jeweils vierte Beta der folgenden Betriebssysteme an registrierte Entwickler verteilt: iOS 10.3, watchOS 3.2 sowie macOS 10.12.4. Der offizielle Release dürfte damit immer näher rücken.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 28. Februar (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo soll künftig Nutzer an der Sprache erkennen

Amazon will seinen Echo-Lautsprecher intelligenter machen. Zukünftig sollen mehrere Nutzer unterstützt werden. Diese sollen sich aber nicht separat an- und abmelden, sondern einfach durch ihre Stimme erkannt werden – ein bisschen wie das Sprach-Passwort aus Mac OS 9.

„My voice is my password“

Anonyme Quellen haben mit dem TIME-Magazin gesprochen und wollen in Erfahrung gebracht haben, was Amazon für die Zukunft mit dem Echo plant. Demnach sollen alle potenziellen Nutzer eine Sprachprobe aufnehmen, anhand derer das System durch einfache Sprache erkennt, wer da gerade spricht.

Das könnte Vorteile haben, wenn es auch verschiedene Accounts zu den Diensten gibt, wie das beispielsweise mit Spotify der Fall ist. Vor allem aber sollen damit die Kinder in einem Haushalt davon abgehalten werden, ohne den Segen der Eltern Einkäufe zu tätigen.

Das Feature soll seit mindestens Sommer 2015 in Entwicklung sein und wenigstens intern als „Voice ID“ bekannt sein. Die dafür notwendige Technik soll bereits im Gerät implementiert sein, Amazon müsste es mit einem Software-Update nur noch freischalten. Unklar ist aber noch, ob es für Entwickler eine Möglichkeit geben wird, ihre eigenen Skills mit Multi-User-Support auszustatten. Amazon hat sich zu dem Bericht nicht geäußert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung mit Paukenschlag gegen Apples iPad-Lineup

Samsung war - nach Apple - der zweite große Anbieter mit Tablet-Computern am Markt. Nach zahlreichen erfolgreichen Produkten am Markt schrumpft dieser nun und die Branche hat mit Umsatzrückgängen zu kämpfen. Um dem entgegenzuwirken wird Apple angeblich in den kommenden Wochen stark überarbeitete iPads vorstellen. Jetzt kam Samsung Cupertinos Technikfirma zuvor und hat drei neue Tablets vorgeste...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universal-Anschluss am iPhone 8 soll angeblich von Lightning auf USB-C wechseln

So, nun mal Butter bei die Fische. Während sich inzwischen offenbar immer mehr herauskristallisiert, dass offenbar nur das neue iPhone 8 mit einem gebogenen OLED-Display auf den Markt kommen wird, über das es sich vom iPhone 7s und iPhone 7s Plus differenziert, bringt das Wall Street Journal heute einen Aspekt ins Spiel, der hinter vorgehaltener Hand bereits seit einiger Zeit gemunkelt, nun aber erstmals konkret wird. So soll Apple sich offenbar dazu entschieden haben, sich beim iPhone 8 vom Lightning-Anschluss zu verabschieden und stattdessen fortan auch beim iPhone auf USB-C als universelle Schnittstelle zu setzen. Während eine Vereinheitlichung der Schnittstellen über mehrere Geräte hinweg absolut zu begrüßen wäre, käme dieser Schritt aus meiner Sicht dennoch mit einem faden Beigeschmack. Erst beim iPhone 7 hatte sich Apple bekanntermaßen vom 3,5mm Klinkenanschluss verabschiedet und für die Verbindung von kabelgebundenen Kopfhörern und Headsets auf Lightning umgestellt. Dies nun nur ein weiteres Jahr später wiederum auf eine neue Anschlussform zu ändern, wäre mindestens als unglücklich zu bezeichnen.

Ganz unerwartet käme dieser Schritt allerdings nicht, bedenkt man, dass es durchaus begründete Gerüchte gab, dass Apple eigentlich bereits beim Ladeanschluss des AirPods-Case auf USB-C setzen wollte, sich aber in letzter Sekunde doch noch einmal für Lightning entschieden habe. Zudem brauchen wir uns denke ich nichts vormachen, wird USB-C früher oder später im iPhone landen. Zu gut sind einfach die Möglichkeiten hierüber und zu verlockend ist die Aussicht auf einen universellen Ladeanschluss für alle möglichen Geräte. Sollte es bereits in diesem Jahr soweit sein, ist rückblickend der letztjährige Wechsel von der Klinke auf Lightning allerdings in der Tat mehr als unglücklich gelaufen.

Spannend ist das Gerücht zudem vor dem Hintergrund des ja eigentlich erwarteten kabellosen Ladens beim iPhone 8. Hiervon findet sich in dem WSJ-Artikel keine einzige Silbe. Nichts desto trotz kann allerdings auch davon ausgegangen werden, dass Apple ohnehin als Alternative zum kabellosen Laden auch weiterhin das Laden per Kabel anbieten wird. Insofern könnte sich auch die Geschichte wiederholen. In Sachen Kopfhörer und Headsets hatte Apple damit argumentiert, dass die meisten Nutzer ohnehin auf kabellose Verbindungen per Bluetooth setzen. In diesem Jahr könnte man den Wechsel von Lightning auf USB-C damit argumentieren, dass man ja fortan ohnehin kabellos lernen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Curved-OLED-Display und USB Typ-C Anschluss

Apple iPhone 8: Curved-OLED-Display und USB Typ-C Anschluss auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 8 hat einige interessante Spekulationen mit sich gebracht, unter anderem stand das Display bereits mehrfach im Fokus. Wie das Wall Street Journal nun berichtet, soll sich Apple dazu entschlossen haben, auf ein Curved-OLED-Display zu setzen.

Apple iPhone 8: Mit Curved-OLED-Display geplant

Nachdem zuletzt im Raum stand, dass Apple nicht auf ein Curved-Display setzen würde, da die Produktion dafür nicht ausreiche, scheint dies nun doch kein Problem mehr darzustellen. Vielmehr soll Apple die Massenproduktion vorbereiten wollen, indem wichtige Komponenten für die Produktion in Auftrag gegeben werden.

Die Fertigung der Curved-OLED-Displays für das Apple iPhone 8 soll dabei von Samsung übernommen werden, was nicht überrascht. Weiterhin wird berichtet, dass nur das iPhone 8 mit einem OLED-Display ausgerüstet sein wird, sowohl das Apple iPhone 7s als auch das iPhone 7s Plus sollen über ein LC-Display verfügen.

USB Typ-C Anschluss als weitere Ausstattung

Darüber hinaus hat das Wall Street Journal berichtet, dass beim iPhone 8 kein Homebutton mehr verwendet wird. Vielmehr soll eine „function area“ unterhalb des eigentlichen Displays integriert werden, das diese Funktion übernimmt. Zu guter Letzt soll der bisher verwendete Lightning-Connector durch einen USB Typ-C Anschluss ersetzt werden – aber wohl nur beim iPhone 8.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Curved-OLED-Display und USB Typ-C Anschluss erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

High Speed Trains 3D – Extrem Zug

Fahre durch die wohl bekannten Länder der Welt mit dem Zug mit High Speed Trains!
Steuere den Zug, besuche lebhafte Städte und einsame Landterritorien. Werde ein wahrer Zugfahrer.

REGELN DER REISEZUGKONTROLLE:

Erreiche eine Bahnstation und öffne die Türen;
Warte bis die Passagiere die Wagen eintreten;
Schließe die Türen und fange die Reise an;
Fahre aufmerksam und berücksichtige Verkehrsregeln;
Versuche, die andere Station rechtzeitig zu erreichen.

Um die höchste Punktenzahl zu gewinnen, nehme so viele Passagiere wie möglich. Aber denke daran, dass nicht alle Passagiere pünktlich sind. Nur du entscheidest, ob auf sie zu warten oder rechtzeitig abzureisen.

Steuere den Zug aufmerksam. Du bist doch ein erfahrener Zugfahrer. Ändere die Zuggeschwindigkeit mit der Hilfe der Kontrolltafel. Verletze die Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht, um keine Geldstrafe zu bekommen.

EIGENSCHAFTEN von High Speed Trains:

Erstaunliche Zugsimulation: volle Kontrolle über den Zug;
Wunderbare hochwertige 3D-Grafik;
Gelegenheit, Landschaften zu bewundern;
Verschiedene Geschwindigkeitsbegrenzungen und Geldstrafen für Verletzungen;
Fahrplan eines Zugs mit der Abfahrt und der Ankunft.

WP-Appbox: High Speed Trains 3D - Extrem Zug (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG UltraFine 5K Display wieder kurzfristig lieferbar

Lg Ultrafine 5k DisplayApple und LG haben die Probleme mit dem gemeinsam entwickelten LG UltraFine 5K Display offenbar in den Griff bekommen, der Bildschirm ist nun mit vergleichsweise kurzer Lieferzeit verfügbar. Bei Bestellung heute verspricht Apple eine Lieferung zwischen dem 8. und 15. März. Der Bildschirm wird exklusiv über den Apple Store vertrieben. Der Bildschirm hat in den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Legend of Grimrock: klassischer Dungeon Crawler zum Schnäppchenpreis

Ein spannendes Abenteuer in finsteren Kerkern zum Schnäppchenpreis erlebt ihr aktuell in Legend of Grimrock (AppStore). Denn der Dungeon Crawler ist erst zum zweiten Mal überhaupt reduziert.

Normalerweise kostet die Universal-App 4,99€. Davon könnt ihr aktuell aber einen Großteil sparen. Denn im Moment gibt es den Premium-Download bereits für günstige 1,99€. Das ist zwar nicht ganz so billig wie bei der bisher einzigen Preissenkung, bei der nur 99 Cent fällig waren. Aber auch die aktuell verlangten 1,99€ sind ein wirklich guter Kurs für einen tollen Dungeon Crawler für iOS, der im AppStore übrigens auf volle 5 Sterne kommt.
-gki16406-
Legend of Grimrock (AppStore) ist ein ganz klassischen Dungeon-Crawler mit großem Umfang und coolem Retro-Charme, 3 Schwierigkeitsgraden, Charakterindividualisierung sowie einem Oldschool-Modus. Nachdem das Spiel, die iOS-Version des gleichnamigen und erfolgreichen PC-Spieles, zum Release im Mai 2015 zunächst nur für iPad verfügbar war, ist Legend of Grimrock (AppStore) seit einem kurze Zeit später folgenden Update auch auf dem iPhone spielbar. Mehr Infos zum Spiel gibt es in unserem Review.

Der Beitrag Legend of Grimrock: klassischer Dungeon Crawler zum Schnäppchenpreis erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warren Buffett verdoppelt sein Apple-Investment erneut

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausfälle und Störungen: Apple modernisiert Systemstatus-Seite

Apple hat das Design seiner Systemstatus-Seite angepasst und etwas modernisiert.

Die Systemstatus-Seite von Apple ist ein guter Anlaufpunkt bei Störungen, denn hier kommuniziert Apple ganz offiziell Ausfälle bei seinen Diensten. Aktuell wurde das Design ans iPhone angepasst (danke Heinz und Jens). Das sorgt auf dem Smartphone für optimierte Sichtbarkeit. Auch Detailinfos gibt es jetzt per Popup.

Hier ein Blick auf das neue Layout:

Zum Bereich „Karten“ gibt es nun mehr Detailinformationen: Ansicht, Navigation, Suche und Verkehrsinformation. Neu in der Übersicht ist das Volume Purchase Programm hinzugekommen. Dieses wird in erster Linie von Firmen genutzt.

Auch der Bereich „Radio“ ist neu an Bord. Hier informiert Apple über mögliche Ausfälle der iTunes-Radiostreams. Am interessanten erscheinen uns die Detailinfos, wenn es Ausfälle gab. Ein Beispiel:

iCloud Notizen – Behobenes Problem
Gestern, 11:20 – 12:24
Weniger als 1 % der Benutzer waren betroffen.
Neue und kürzlich geänderte Inhalte wurden auf Ihren Geräten und iCloud.com möglicherweise nicht mehr synchronisiert

Hier noch der Blick aufs alte Layout:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So viele iPhone 2G/3G/3GS sind noch in Gebrauch

Jeder Nutzer verbindet seine eigene Geschichte und seine eigenen Erlebnisse mit dem iPhone. Manch ein Nutzer hat mit dem iPhone 4 begonnen, andere sind schon seit dem iPhone 3GS dabei und wiederum andere User sind seit dem Original iPhone (iPhone 2G) an Bord und haben seitdem alle iPhone-Generationen mitgenommen. Doch wieviele er älteren Geräte sind noch in Gebrauch?

So viele iPhone 2G/3G/3GS sind noch in Gebrauch

Auch wenn das Original iPhone aus dem Jahr 2007 schon fast zehn Jahre alt ist, gibt es noch den ein oder anderen exotischen Nutzer, der sein Gerät noch in Gebrauch hat. In unseren Augen sind dies jedoch Nutzer, die das iPhone 2G „just for fun“ und nicht wirklich produktiv nutzen. Es hat sich einfach zu viel getan in den letzten Jahren und so gut das iPhone 2G damals war, so veraltet ist es heute.

Die Marktbeobachter von DeviceAtlas haben sich den mobilen Web-Traffic für das Jahr 2016 näher angeguckt und diesen unter anderem auf die genutzten iPhone-Modelle runtergebrochen. Je nach untersuchtem Land ist der Datenverkehr, der durch das iPhone zustande gekommen ist, etwas gesunken bzw. etwas gestiegen. Das hielt sich weitestgehend die Waage. Auch ist das Herkunftsland ganz entscheidend dafür, ob Apple Smartphones oder Samsung Smartphones mehr Web-Traffic verursacht haben. In Australien, Kanada, Japan, Russland, Schweden, Großbritannien und den USA hatte beispielsweise Apple die Nase vorne.

Auf einen interessanten Aspekt der Analyse möchten wir euch allerdings noch hinweisen. Es geht um den Einsatz ältere iPhone-Modelle. Bei uns in Deutschland verbuchen das iPhone 2G/3G/3GS rund 0,5 Prozent des mobilen Datenverkehrs. In Schweden sind es rund 1 Prozent. iPhone 4 und iPhone 4S tragen mit knapp 2 Prozent zum mobilen Datenverkehr in Deutschland bei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeichentablett stark reduziert: Wacom One S günstig

Sie bekommen derzeit bei Amazon das Wacom One S Zeichentablett stark reduziert angeboten. Je nachdem, für welche Offerte Sie sich entscheiden, fallen auch Versandkosten an. Die Preise sind jedoch nahezu identisch. Das Gadget ist vor allem für Einsteiger gedacht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-AV-Software ermöglichte Einschleusen von Schadcode

Eset Endpoint Antivirus

Eine unzureichende Absicherung bei der Lizenzprüfung von Eset Endpoint Antivirus für macOS ermöglichte es einem Angreifer, beliebigen Code mit Root-Rechten auszuführen. Die als kritisch eingestufte Sicherheitslücke wurde inzwischen behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote heute: Akku-Case fürs iPhone und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Sparcodes von Aukey

Nur noch kurze Zeit, solange der Vorrat reicht:

Die heutigen Blitzangebote

ab 13.05 Uhr

Akey USB C Akku 5.000 mAh (hier)

ab 13.15 Uhr

Nexgadget Actioncam (hier)

ab 13.35 Uhr

Maxoak Akku 50.000 mAh (hier)

ab 13.55 Uhr

Coo Bluetooth Tastatur (hier)

ab 14 Uhr

Aukey Drohne (hier)

ab 14.05 Uhr

MaxTronic Ladestation (hier)

ab 14.15 Uhr

Sony Fernseher 32″ HD (hier)

ab 14.30 Uhr

Pitaka iPhone 6(s) Case (hier)

ab 14.40 Uhr

Aukey Akku 12.000 mAh (hier)
V7 Akku 11.000 mAh (hier)

ab 15.15 Uhr

Quadocta iPhone 7 Plus Case (hier)

ab 15.25 Uhr

Jackery Akku 20.100 mAh (hier)

ab 15.35 Uhr

EasyAcc Bluetooth Speaker (hier)

ab 15.55 Uhr

Turata iPhone 6(s) Akku Case (Foto/hier)

ab 16.05 Uhr

Otisa 3x Lightning Kabel (hier)

ab 16.45 Uhr

LG Fernseher 55″ 4K (hier)

ab 16.55 Uhr

Polaroid Actioncam (hier)

ab 18 Uhr

Quadocta iPhone SE Case (hier)

ab 18.05 Uhr

AdbTech Projektor (hier)

ab 18.55 Uhr

EC TEchnology Akku 22.400 mAh (hier)

ab 19.05 Uhr

Aukey Solar Akku 20.000 mAh (hier)

ab 19.30 Uhr

Sony Fernseher 49″ 1080p (hier)

ab 19.40 Uhr

Transcend SD Karte 64 GB (hier)
KabelDirekt KFZ Ladekabel (hier)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: Mehr als 1 Milliarde Videostunden pro Tag

Youtube AppMit der aktuellen Version 12.07 der YouTube-App wollen die Google-Entwickler das Verhalten beim Öffnen von YouTube-Links im Webbrowser verbessern. Für ein bestmögliches Nutzererlebnis sollen sich nun alle angetippten YouTube-Links direkt in der App öffnen. Falls der Wechsel zur YouTube-App nicht gewünscht ist, lässt sich dies zwar nicht schon im Vorfeld unterdrücken, immerhin bekommt in der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: 1000 Ingenieure sollen an Augmented Reality arbeiten

Angeblich arbeiten mehr als 1000 Ingenieure bei Apple an einem Augmented-Reality-Projekt.

Bereits im iPhone 8 könnte es einige AR-Features geben, teilen die Bankanalysten von UBS mit. Sie beziehen sich auf „Industrie-Quellen“.

Die Mitarbeiter sollen an einem Standort in Israel an AR forschen. Unter anderem könnten im iPhone 8 erstmals 3D-Karten angeboten werden. Auch der Launch eines AR-Software-Kits für Entwickler sei möglich.

Schon der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo hatte eine „revolutionäre Kamera“ im nächsten iPhone 8 prognostiziert, unter anderem sprach er von der Option, 3D-Selfies zu schießen – iTopnews.de berichtete bereits am 21. Februar.

Der Analyst Steven Milunovich wiederum glaubt, dass Apple mehr an Augmented Reality als an Virtual Reality interessiert sei. Kuo glaubt sogar, dass Apple in drei bis fünf Jahren Marktführer bei Augmented Reality sei, berichtet BusinessInsider.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tizi Tankstation 5x Mega: Neues USB-Ladegerät mit 25 Prozent Rabatt kaufen

Vor etwas mehr als zwei Jahren hat Equinux die Tizi Tankstation vorgestellt. Jetzt ist mit dem Modell 5x Mega eine neue Generation erhältlich.

tizi-tankstation-5x-mega-glastisch

In den letzten Jahren hat sich auf dem Markt der USB-Ladegeräte einiges getan, vor allem der günstigste Anbieter Anker steht bei vielen Nutzern hoch im Kurs. Doch es gibt auch Konkurrenz aus Deutschland: Die Equinux AG aus München punktet immer wieder mit interessanten Idee, zumeist muss man dafür aber den einen oder anderen Euro mehr auf den Tisch legen. Nun versucht es Equinux mit einer neuen Generation der Tizi Tankstation, die mit dem Zusatz 5x Mega im Handel erhältlich ist.

  • Tizi Tankstation 5x Mega für 29,99 Euro (Amazon-Link)

Zum Start gibt es die mit fünf USB-Anschlüssen ausgestattete Ladestation mit einem Rabatt in Höhe von 25 Prozent, womit ihr nur noch 29,99 statt 39,99 Euro bezahlt. Der Versand ist für alle Amazon-Kunden kostenlos und der Preis liegt gar nicht mehr so weit über den Werten von Anker.

Mit 2,4 Ampere pro Anschluss und einer Gesamtleistung von 8 Ampere und 40 Watt kann die Tizi Tankstation 5x Mega zwar nicht an jedem USB-Anschluss gleichzeitig die volle Leistung liefern, das wäre aber ohnehin nur der Fall, wenn man fünf iPads gleichzeitig aufladen würde. Für den Hausgebrauch sollte die Leistung des Ladegeräts also vollkommen ausreichend sein.

Warum aber sollte man sich für das eher hochpreisige Modell eines deutschen Herstellers entscheiden, obwohl es am Markt doch auch günstigere Alternativen gibt? Equinux liefert in einer Pressemitteilung einige Argumente:

  • Die Tizi Tankstation bleibt durch hochwertige Bauteile lautlos – beim Laden und im Standby.
  • Die Tankstation ist nahtlos lasergeschweißt. Die Ports halten tausenden Steckvorgängen stand.
  • Die Tankstation ist Eco-optimiert und beansprucht im Leerlauf weniger als 0,5W.
  • Das in Deutschland ansässige tizi Team hilft Kunden sofort weiter, bietet eine 12-Monats- Garantie und Finanzamt-taugliche Rechnung.
  • Die Tankstelle besitzt nur eine gedämpfte schlafzimmertaugliche, blaue Status-LED.
  • Tizi verbaut nur hochwertige Bauteile und erfüllt jegliche EU-Normen.

Ob und in welcher Form diese Punkte bei anderen Herstellern wie Aukey oder Anker erfüllt oder nicht erfüllt werden, lässt sich für uns natürlich nicht so leicht überprüfen. Wir haben bisher mit allen Herstellern gute und auch weniger gute Erfahrungen gemacht, im speziellen Fall der Tizi Tankstation hat die erste Generation bisher tadellose Dienste verrichtet.

Angebot
equinux tizi Tankstation 5x MEGA - 5fach USB...
  • tizi AKTIONS PREIS für kurze Zeit: jetzt nur €29,99 (statt €39,99). Neueste Generation der prämierten tizi Highspeed USB-Ladestation aus Deutschland. Speed-Optimiertes Power Management, 5...
  • Die High Quality USB-Ladestation für Familie, Teams und deine WG. Kompaktes Desktop-Design, praktisch und schick auf Kommode, Sideboard oder als edler USB-Ladehub am Office-Schreibtisch....

Der Artikel Tizi Tankstation 5x Mega: Neues USB-Ladegerät mit 25 Prozent Rabatt kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SanDisk: 256 GB Zusatzspeicher für iPhone, iPad und iPod touch

Der auf Speicherlösungen spezialisierte Hersteller SanDisk hat den Lightning-Speicherstick iXpand in einer neuen Version mit 256 GB Kapazität vorgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Voice ID: Amazons Echo bald mit Nutzererkennung durch Stimme

Amazons Echo-Produkte sind derzeit in aller Munde und erfreuen sich mittlerweile auch in Deutschland großer Beliebtheit. Die Lautsprecher mit dem intelligenten Sprachassistenten Alexa bekommen Berichten zufolge bald noch ein weiteres Modell im Premium-Umfeld mit eingebautem Touchscreen (MTN berichtete: ) Wenn der Echo-Lautsprecher nun im Wohnzimmer steht, könnten Kinder oder Gäste mutwillig ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SteuerSparErklärung 2017 FREE

Schnell & einfach zur Steuererklärung für das Steuerjahr 2016

Erstellen Sie schnell, leicht verständlich und mit maximaler Steuererstattung Ihre Steuererklärung 2016. Die Software führt Sie im Frage-Antwort-Stil durch die Steuererklärung und Sie haben jederzeit im Blick, wie viel Steuererstattung Sie zu erwarten haben. Für eine maximale Erstattung werden automatisch Optimierungen vorgenommen und Sie werden auf Fehler hingewiesen. 

In dieser FREE-Version können Sie die wesentlichen Funktionen der Software KOSTENLOS nutzen um beispielsweise Ihre Steuererstattung zu berechnen. Möchten Sie Ihre Steuererklärung dann abschließen – also ausdrucken oder per ELSTER ans Finanzamt versenden – wandeln Sie die FREE-Version ganz einfach in die kostenfplichtige Vollversion um. Leichter geht es nicht!

Mit der SteuerSparErklärung werden jährlich mehr als 1 Million Steuererklärungen erstellt. Profitieren Sie von über zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Steuersoftware-Entwicklung.

Mit der FREE-Version können Sie:
• Eigene Steuerfälle anlegen und abspeichern
• Ihren Steuerfall prüfen lassen
• Viele Anlagen und Ergebnisse am Bildschirm ansehen
• Online-Updates durchführen
• Mitgelieferte Musterfälle laden und bearbeiten

Einschränkungen gegenüber der Vollversion:
• Keine Druckmöglichkeit – eine Vorschau der meisten Dokumente am Bildschirm ist möglich
• Keine elektronische Steuererklärung (ELSTER)
• Keine Musterbriefe
• Keine zusätzlichen Rechner und Tools zur Steuerplanung
• Kein elektronischer SteuerKompass mit Tipps zur Steuererklärung
• Keine automatische Datenübernahme

Neben der einfachen Erstellung und Optimierung der Einkommensteuererklärung hilft Ihnen die SteuerSparErklärung auch bei diesen Themen:
• Gewinnermittlung: Erfassung von Einnahmen und Ausgaben mit automatischer Erstellung von Umsatz- und Gewerbesteuererklärung
• Vorläufige Gewinnermittlung mit elektronischer Umsatz- und Lohnsteueranmeldung 2017
• Speichern und organisieren Sie Ihre Belege (Rechnungen, Kassenzettel, Bewirtungsbelege etc.) und verknüpfen Sie die Belege direkt mit den Eingabefeldern.
• Abgeltungsteuer: Ist die Abgabe der Anlage KAP für Kapitalerträge für Sie von Vorteil?
• Abholung des elektronischen Steuerbescheids (über ELSTER) zur Prüfung von evtl. Fehlern seitens des Finanzamts
• Steuerklassenempfehlung für eine höhere Lohnsteuer-Ermäßigung im Folgejahr inkl. Antrag auf Steuerklassenwechsel und Lohnsteuerermäßigung
• Einheitliche und gesonderte Feststellung 2016 für Gemeinschaften
• Prognose und Vorwegerfassung für die Steuererklärung des nächsten Jahres

WP-Appbox: SteuerSparErklärung 2017 FREE (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (28.2.2017)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Legend of Grimrock Legend of Grimrock
(140)
4,99 € 1,99 € (universal, 1159 MB)
Demon Hunter: Chroniken des Übernatürlichen (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 563 MB)
The Amazing Bernard The Amazing Bernard
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (universal, 229 MB)
Gold Rush! Anniversary HD Gold Rush! Anniversary HD
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 2722 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(55)
1,99 € Gratis (universal, 67 MB)
⋆Schach ⋆Schach
(308)
14,99 € 9,99 € (universal, 98 MB)
Tallowmere Tallowmere
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 240 MB)
Nightgate Nightgate
(107)
3,99 € Gratis (universal, 147 MB)

MONSTER HUNTER FREEDOM UNITE for iOS MONSTER HUNTER FREEDOM UNITE for iOS
(526)
14,99 € 6,99 € (universal, 1163 MB)
The Executive The Executive
(109)
4,99 € 0,99 € (universal, 1096 MB)
Assassin Assassin's Creed Identity
(834)
4,99 € 0,99 € (universal, 2421 MB)
The Shadow Sun The Shadow Sun
(30)
2,99 € Gratis (universal, 824 MB)
PixelSlime PixelSlime
(9)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 16 MB)
Her Story Her Story
(22)
3,99 € 2,99 € (universal, 1794 MB)
Sea of Squares Sea of Squares
(7)
0,99 € Gratis (universal, 7.9 MB)
Quell+ Quell+
(2787)
0,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Mini Metro Mini Metro
(1078)
4,99 € 2,99 € (universal, 112 MB)
A Ride into the Mountains A Ride into the Mountains
(13)
1,99 € 0,99 € (universal, 10 MB)
Deus Ex GO - Fesselndes Puzzlespielspiel Deus Ex GO - Fesselndes Puzzlespielspiel
(240)
1,99 € 0,99 € (universal, 280 MB)
XCOM®: Enemy Within
(499)
9,99 € 2,99 € (universal, 3346 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Nächstes iPhone mit USB-Type-C als Anschluss?

Apple Lightning ConnectorLaut eines Berichts aus den USA soll Apple im kommenden iPhone 8 den eigenen Lightning-Anschluss fallen lassen. Dafür soll USB-Type-C ins Gehäuse kommen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (28.2.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Awesome Calendar - Personal Planner Awesome Calendar - Personal Planner
(143)
6,99 € 4,99 € (universal, 34 MB)
Money Pro - Geld, Budget, persönliche Finanzen Money Pro - Geld, Budget, persönliche Finanzen
(113)
4,99 € 0,99 € (universal, 126 MB)
Outline – Notizen mit mehr kreative Freiheit Outline – Notizen mit mehr kreative Freiheit
(394)
7,99 € 1,99 € (universal, 100 MB)
Sol: Sun Clock – Daylight Forecaster & Solar Alarm
(36)
3,99 € 2,99 € (universal, 17 MB)
BuddyPoke Avatar-Ersteller BuddyPoke Avatar-Ersteller
(479)
3,99 € 2,99 € (universal, 77 MB)

Smart Merge Pro - Doppelte Kontakte bereinigen Smart Merge Pro - Doppelte Kontakte bereinigen
(347)
2,99 € Gratis (universal, 47 MB)
nvNotes - Note Taking & Writing App nvNotes - Note Taking & Writing App
(8)
2,99 € 0,99 € (universal, 4.9 MB)
Wi-Fi Widget Wi-Fi Widget
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
The Calendar, schedule planner & time tracker app The Calendar, schedule planner & time tracker app
(8)
4,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
Magic Launcher Pro - Launch anything Instantly Magic Launcher Pro - Launch anything Instantly
(40)
2,99 € 0,99 € (universal, 118 MB)
Screenshots - Find, Share, and Delete Screenshots Screenshots - Find, Share, and Delete Screenshots
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Mein Geld mit Money Mein Geld mit Money
(99)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 29 MB)
Mein Geld mit Money for iPad Mein Geld mit Money for iPad
(233)
4,99 € 2,99 € (iPad, 63 MB)
Hands-free Browser Hands-free Browser
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.8 MB)
InFocus Pro - All-in-One Organizer InFocus Pro - All-in-One Organizer
(89)
19,99 € 9,99 € (universal, 43 MB)
Pennies – Budget-und Expense-Manager Pennies – Budget-und Expense-Manager
(93)
4,99 € 2,99 € (universal, 77 MB)
iTranslate Voice - Echtzeit Sprechen & Übersetzen iTranslate Voice - Echtzeit Sprechen & Übersetzen
(3575)
6,99 € 0,99 € (universal, 54 MB)
GoodNotes 4 - Notizen & PDF GoodNotes 4 - Notizen & PDF
(3525)
7,99 € 0,99 € (universal, 186 MB)
Launch Center Pro - Shortcut launcher & workflows Launch Center Pro - Shortcut launcher & workflows
(169)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 53 MB)
Launch Center Pro for iPad - Shortcut launcher Launch Center Pro for iPad - Shortcut launcher
(31)
2,99 € 0,99 € (iPad, 51 MB)
Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(411)
4,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)

Foto/Video

Exif Viewer von Fluntro für DSLR-Fotografie Exif Viewer von Fluntro für DSLR-Fotografie
(12)
2,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
CamoGraphy CamoGraphy
(6)
1,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Effects Studio Effects Studio
(10)
1,99 € Gratis (universal, 66 MB)
LoryStripes - Add 3D Ribbons and Stripes to Your Photos LoryStripes - Add 3D Ribbons and Stripes to Your Photos
(13)
1,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
ProCamera. ProCamera.
(1221)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 81 MB)
ProCamera HD ProCamera HD
(116)
4,99 € 0,99 € (iPad, 57 MB)

Musik

Klavier* Klavier*
(367)
1,99 € 0,99 € (universal, 42 MB)
Little Big Piano Little Big Piano
(32)
1,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Cube Synth Cube Synth
(13)
11,99 € 9,99 € (iPad, 23 MB)

Kinder

Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp
(74)
3,99 € 2,99 € (universal, 334 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Porsche Design präsentiert 2-in-1 Windows-Notebook

Book One Porsche DesignDas MacBook, hier und da auch als der Porsche unter den Notebooks bezeichnet, bekommt zumindest mit Blick auf diesen Untertitel namhafte Konkurrenz aus der Windows-Ecke. Porsche Design hat mit dem BOOK ONE einen Hybrid aus Notebook und Tablet auf Basis von Windows 10 vorgestellt. In Sachen Ausstattung präsentiert sich das zum Premium-Preis von 2.795 Euro […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (28.2.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

AudioTunes - FLAC, APE, WMA Converter AudioTunes - FLAC, APE, WMA Converter
(9)
1,99 € Gratis (10 MB)

Wireless Signal Wireless Signal
(7)
7,99 € 4,99 € (0.6 MB)
Rename Rename
(11)
6,99 € 3,99 € (4.4 MB)
EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers
Keine Bewertungen
7,99 € 4,99 € (3.5 MB)
Capturer Capturer
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (0.8 MB)
Outline – Notizen, Lokaler Dateispeicher & Cloud Outline – Notizen, Lokaler Dateispeicher & Cloud
(164)
39,99 € 34,99 € (58 MB)
To Audio Converter To Audio Converter
Keine Bewertungen
29,99 € 14,99 € (9.6 MB)
Super Eraser - Remove Unwanted Objects & Fix Photos Super Eraser - Remove Unwanted Objects & Fix Photos
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (7.3 MB)
Photo Editor Movavi: Remove Objects & Enhance
(37)
12,99 € 8,99 € (51 MB)
Better Rename 10 Better Rename 10
Keine Bewertungen
26,99 € 24,99 € (6.1 MB)
UV - Ultraviolett UV - Ultraviolett
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (4 MB)
Notebooks - All Your Documents, Files and Tasks Notebooks - All Your Documents, Files and Tasks
(56)
19,99 € 18,99 € (15 MB)

Spiele

Gold Rush! Anniversary Gold Rush! Anniversary
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (840 MB)
Life Is Strange™ Life Is Strange™
(26)
4,99 € 2,99 € (13085 MB)
Sea of Squares Sea of Squares
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (7.1 MB)
Civilization: Beyond Earth
(60)
39,99 € 9,99 € (5557 MB)
Conquist 2 Conquist 2
(99)
2,99 € 0,99 € (40 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(13)
19,99 € 9,99 € (821 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Status der Apple Online-Dienste in überarbeiteter Form

Wer in dieser Woche bereits einen Blick auf den Systemstatus zu Apples Online-Diensten geworfen hat, dürfte das geänderte Design bemerkt haben. Apple hat die Webseite, welche offizielle Ausfälle bei den Apple-Diensten anzeigt, nämlich für das iPhone angepasst. Dadurch lassen sich die Informationen nun auf allen Geräten unkompliziert abrufen . Wer sich nun fragt, wie die Webseite des Systemst...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beamer Xperia Touch macht jede Oberfläche zum Touchscreen

Sony hat einen neuen Beamer vorgestellt, der seinesgleichen sucht. Denn der Xperia Touch ist mit einer Sensorik ausgestattet, die aus einer Projektionsfläche nicht nur ein Display, sondern einen Touchscreen macht. Auf dem Beamer läuft zudem auch ein angepasstes Android-Betriebssystem mit Zugang zum Google Play Store. Und zu guter Letzt ist das Gerät mit PS4-Remote-Play kompatibel.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multi-Touch-Game „Evergrow“ bereits zwei Wochen nach Release erstmals reduziert

Multi-Touch-Game „Evergrow“ bereits zwei Wochen nach Release erstmals reduziert

Nur knapp zwei Wochen nach dem Release hat Imagility erstmals an der Preisschraube von Evergrow (AppStore) gedreht.

Aktuell kostet das Geschicklichkeitsspiel bzw. Physik-Puzzle nur 1,99€. Bisher lag der Preis seit dem Release des Premium-Downloads am 15. Februar bei durchweg 2,99€. Macht immerhin eine Ersaprnis von einem Euro und ergibt einen guten Preis für ein durchaus ungewöhnliches Casual-Game für iOS.
-gki24054-
In Evergrow (AppStore) ist es mit Multi-Touch-Steuerung eure Aufgabe, einen Chromaroid immer weiter wachsen zu lassen. Hierbei wird euch eine Größe und Form vorgegeben, die es zu erreichen gilt. Dafür könnt ihr an den Block mit Gesicht weitere Blöcke andocken, die aus allen Richtungen auf euch zufliegen. Allerdings dürft ihr nur Blöcke andocken, die die gleiche Farbe wie der Chromaroid haben – mal abgesehen von Spezialblöcken. Alle anderen müsst ihr per Wischer abwehren und zurück in die Weiten des Universums jagen, um keinen Schaden zu nehmen. Sollte das jetzt etwas verwirrend klingen, empfehlen wir euch einen Blick auf unsere Spiele-Vorstellung.

Evergrow iOS Trailer

Der Beitrag Multi-Touch-Game „Evergrow“ bereits zwei Wochen nach Release erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home: Amazon-Echo-Konkurrenz soll im Frühling nach Europa kommen

Amazon hat das Echo, Google hat das Home und Apple bislang noch keinen Siri-Lautsprecher. Auch Google Home ist bislang noch ausschließlich in den USA zu haben, aber es soll bald nach Europa kommen – zumindest nach Großbritannien.

OK Google – öffne die Rollos

Google hat gegenüber der BBC erläutert, dass Google Home, der smarte Lautsprecher, der immer auf Abruf bereitsteht, im zweiten Quartal nach Großbritannien kommen soll. Bislang ist er nur in den USA zu haben. Im Gegensatz zum Amazon Echo, das sogar schon in Deutschland zu haben ist, soll die Google-Variante mit einer besseren KI und einer deutlich größeren Datenbasis Amazon das Leben schwer machen.

Wann genau im zweiten Quartal das Gerät nach Europa kommen soll, hat Google bislang nicht kommuniziert. Ebenfalls ist nicht bekannt, was das Gerät kosten soll. In den USA liegt es bei 129 Dollar. Funktional darf man sich solche Lautsprecher als „Always-On-Siri“ vorstellen – man kann Fragen stellen oder Befehle geben. Beispielsweise kann der Kalender ausgelesen oder aktualisiert oder Smart-Home-Komponenten ferngesteuert werden. Über den Lautsprecher kann dann auch Musik abgespielt werden und noch viel mehr.

Auch Apple soll – Gerüchten zufolge – ebenfalls an einem Siri-Lautsprecher arbeiten. Dieser ist aber wenn überhaupt allenfalls im Prototyp-Stadium, Genaueres dazu ist bislang noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und SAP: erste Business-Apps in Kürze

Im Mai letzten Jahres gaben Apple und SAP eine Partnerschaft bekannt, um das Arbeiten mit dem iPhone und iPad zu revolutionieren. Durch die Kooperation sollen neue iOS Apps & SDK zur Verfügung gestellt werden, um leistungsstarke und native Apps für den Business-Bereich zu entwickeln.

Apple und SAP: erste Business-Apps in Kürze

Zur Umsetzung neuer Business-Apps haben Apple und SAP ein eigenes Cloud-SDK entwickelt. Dieses Software Developer Kit wird offiziell am 30. März veröffentlicht, so dass neue Business-Apps kreiert werden können.

Ab sofort können sich Entwickler für die SAP Academy for iOS registrieren, um die notwendigen Trainingsmittel zur Verfügung gestellt zu bekommen.

“As promised, SAP is delivering real-time enterprise software to iOS devices, transforming core work processes for companies of all sizes with powerful native apps built specifically for iPhone and iPad,” said Bernd Leukert, member of the Executive Board, SAP SE, Products & Innovation. “Customers, partners and SAP can now quickly develop apps that deliver data with the cutting-edge capabilities of SAP Cloud Platform and SAP S/4HANA. The partnership comes at the right time for our customers as more and more companies build their mobile strategies around iOS.”

Auch Susan Prescott, Vice President of Product Marketing, kommt in der Pressemitteilung von SAP zu Wort. Prescott wird dahingehend zitiert, dass man sich zum Start der Kooperation bewusst war, dass dies eine unglaubliche Gelegenheit darstellt, Unternehmenssoftware maßgeblich zu verändern und dabei großen Wert auf Innovation und Sicherheit zu legen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Gebogenes OLED-Display gilt als sicher - USB-C-Connector als Überraschung?

Schon seit einiger Zeit geht das Gerücht um, dass Apple in diesem Jahr gleich drei neue iPhone-Modelle präsentieren könnte. Auch The Wall Street Journal hält dies für glaubwürdig und möchte jetzt Neuigkeiten aus nicht näher genannten Quellen erfahren haben. Apple soll sich nun endgültig dafür entschieden haben, dass ein „iPhone 8"-Modell mit einem gebogenen OLED-Display von Samsung ausgestattet wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming: Apple-Music-Konkurrent SoundCloud mit günstigerem Abo

Am 8. Dezember 2016 stellte die Internet-Audio-Plattform SoundCloud einen eigenen Musik-Streaming-Dienst vor - SoundCloud Go. Bisher hat man allerdings weder positive noch negative Berichte über den Erfolg der jungen Streaming-Plattform gehört. Jetzt macht der Apple-Music-Konkurrent allerdings durch eine aggressive Preispolitik erneut von sich reden. Bisher kostete der Streaming-Dienst wie b...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 10.75 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

März-Event: Was Apple alles zeigen könnte

Apples September-Event und die WWDC im Juni sind seit 2013 quasi zu einer festen Institution geworden. Obwohl das März-Event eine längere Tradition aufweist, steht es jedoch auf wackeligeren Beinen. Können wir uns in diesem Jahr auf ein März-Event freuen und was könnte Apple dort präsentieren?

Nachdem Apple im März 2011 das iPad 2 und im März 2012 die dritte Generation des iPads und des Apple TV vorstellte, fiel das Event in den beiden darauffolgenden Jahren aus. Erst 2015 wurde das Event mit der Vorstellung der Apple Watch und der vierten Überarbeitung des MacBook wiederbelebt. Letztes Jahr nutzte Apple die Veranstaltung zur Präsentation der 9,7-Zoll-Version des iPad Pro, neuer Armbänder für die Apple Watch sowie des iPhone SE – dem Wolf im Schafspelz: mit der Hardware des iPhone 6S im Gehäuse des iPhone 5S.

Das März-Event wird von Apple anscheinend nur dann abgehalten, wenn genug neue Produkte vorhanden sind, um die Veranstaltung zu füllen. Was könnte uns also erwarten?

Apple Watch

Beim Blick auf den Apple Store fällt auf, dass viele Modelle der Apple Watch derzeit nicht mehr lieferbar sind. Normalerweise deutet so etwas auf eine neue Generation hin. Die Apple Watch Series II ist jedoch noch kein halbes Jahr alt, weshalb wir vermuten, dass Apple die Veranstaltung wie bereits im letzten Jahr dazu nutzt, neue Armbänder in weiteren Farben und vielleicht auch aus anderen Materialien vorzustellen. Entsprechend würde es bei der Bestellung der Uhr künftig neue Kombinationen geben, weshalb die bisherigen Konfigurationen abverkauft werden.

Daneben existieren Gerüchte über eine überarbeitete Apple Watch Series 3. Diese soll im bewährten Design der Vorgänger erstrahlen und sich durch Performance-Verbesserungen – insbesondere beim Akku – von den Vorgängern abheben. Aller Voraussicht nach, wird das Update aber erst im Herbst erscheinen.

iPhone

Das vermutlich randlose iPhone 7S – beziehungsweise iPhone 8 oder auch iPhone Pro – dürfte dem gewohnten Zyklus folgen auf dem September-Event vorgestellt werden. Allerdings könnte Apple mit einer roten Farbvariante des iPhones zum ersten Mal ein Update im laufenden Jahr präsentieren. Ein cleverer Schachzug, um die Verkaufszahlen im sonst verhältnismäßig schwachen Quartal zu beflügeln.

Ein neues iPhone SE mit der Hardware eines iPhone 7 ist unwahrscheinlich.

Laut unseren Informationen haben deutsche Apple-Distributoren jedoch bereits die Anweisung erhalten, ihre Lager über Rabattaktionen zu leeren. Dies könnte auf ein Update der derzeit erhältlichen Speichergrößen von 16 und 64 GB auf die nächst größeren Varianten – also 32 und 128 GB – hindeuten.

iPad

Das iPad-Line-up besteht momentan aus 5 Modellen: dem iPad mini 2, welches noch auf den A7-Chip des iPhone 5S aus dem Jahr 2013 setzt; dem iPad mini 4; dem iPad Air 2 sowie aus den beiden iPad Pro mit einer Bildschirmdiagonalen von 9,7 respektive 12,9 Zoll.

Gerüchten zufolge könnten noch im Frühjahr gleich 3 neue Modelle mit Bildschirm-Diagonalen von 9,7; 10,5 und 12,9 Zoll präsentiert werden. Das erste könnte entweder das iPad Air 2 oder aber auch das 9,7-Zoll iPad Pro ablösen. Das 10,5-Zoll-Modell soll sich durch ein rahmenloses Design auszeichnen, wodurch die Abmessungen des Gehäuses in etwa denen des 9,7-Zoll-Modells entsprechen könnten. Dabei soll zudem der Home-Button wegfallen, so die Gerüchte. Das 12,9-Zoll-iPad würde dann das große iPad Pro ersetzen, welches immerhin bereits 1,5 Jahre auf dem Buckel hat.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Apple auch dem iPad mini ein Update spendiert und das antiquierte iPad mini 2 ersetzt. Da die Ansprüche bei den iPad-mini-Käufern vermutlich tiefer liegen, vermuten wir, dass die beiden 7,9-Zoll-Modelle im Frühjahr unangetastet bleiben.

Darüber hinaus vermuten wir, dass Apple das iPad Air 2 durch das genauso große und leichte iPad Pro ersetzt. Da das randlose 10,5-Zoll-iPad vom Gehäuse her vermutlich ebenso groß sein dürfte, könnte es den Platz des iPad Pro als zweites Gerät im 10-Zoll-Bereich einnehmen.

Das neue 12,9-Zoll-Gerät könnte folglich das große iPad Pro ablösen. Wir vermuten, dass das alte iPad Pro im Line-up bleibt, sodass Apple von jedem Formfaktor künftig ein älteres und ein neue(re)s Gerät verkaufen würde.

Der Verkaufsstart könnte sich – wie schon beim iPad Pro – etwas herauszögern. Die Gerüchteküche vermutet die Geräte erst im Mai.

Mac

Macbook-2016

Das MacBook Pro (MBP) wurde erst im Herbst rundum erneuert. Alles am neuen MBP ist ein bisschen besser geworden: der Prozessor ist schneller, die Grafikkarte auch, der Bildschirm ist heller und bunter, der Rand schmaler, die Lautsprecher lauter und die SSD-Festplatte performanter und mit bis zu 2TB Speicherplatz auf Wunsch auch größer. Auch das Trackpad und die Tastatur wurden überarbeitet. Und das alles, obwohl das Gerät noch leichter, dünner und damit mobiler geworden ist. Bei einigen Modelle ersetzt nun außerdem eine Touch Bar samt TouchID-Sensor die antiquierten Funktionstasten. Und noch etwas fällt auf: Wie bereits das 12-Zoll MacBook, setzt das MBP nun neben einem Kopfhöreranschluss ausschließlich auf USB-C-/Thunderbolt-3-Anschlüsse.

Apple impliziert, dass das 13-Zoll MBP künftig das MacBook Air ersetzt. Das 12-Zoll-MacBook wird am 19. April aber bereits ein Jahr alt. Ein Prozessor-Upgrade würde uns daher nicht wundern.

Viel Spannender steht es um die einst so populären Desktop-Computer des Unternehmens. Der Mac Pro wurde seit 2013, der Mac mini seit 2014 nicht mehr erneuert. Gerüchte über Updates blieben bislang aus. Stattdessen wird dem Konzern ein gefährlicher Fokusverlust nachgesagt.

CEO Tim Cook beteuerte, dass man großes Interesse an dem Markt hege und beschwor die Vorteile von Desktops: größere Bildschirme, mehr Speicher sowie mehr Anschlüsse.

„Die aktuelle iMac-Generation ist der beste Desktop-Computer, den wir je hergestellt haben und sein wunderschönes 5K-Retina-Display ist das beste Desktop-Display der Welt.“

Cook versprach, dass sich niemand um die Zukunft sorgen müsse:

„Wir haben großartige Desktops in unserer Pipeline. Niemand muss sich darüber Sorgen machen.“

Den Mac Pro und den Mac mini nannte Cook nicht namentlich, was die Frage aufwirft, ob sich seine Aussage ausschließlich auf den iMac bezieht. Leistungsstärkere iMacs könnten in Zukunft ebenfalls verstärkt auf USB-C-/Thunderbolt-3-Anschlüsse setzen.

In diesem Zusammenhang ist erwähnenswert, dass die einst bis zum 31. Dezember ausgerufene Rabattaktion auf Kabel am 31. März enden soll.

iOS

Zum Frühjahrsevent veröffentlicht Apple außerdem gern neue Unterversionen des Betrebssystemes iOS. Die Veranstaltung könnte also von der finalen Version von iOS 10.3, welche sich derzeit noch in der Testphase befindet, flankiert werden.

Erste Einblicke in iOS 11 erwarten wir erst zur WWDC im Juni.

Fazit

An Material zum Präsentieren dürfte es Apple nicht mangeln: Neue Armbänder für die Apple Watch, neue Speichergrößen beim iPhone SE, neue iPads, ein verbessertes 12-Zoll-MacBook und die finale Version von iOS 10.3 stehen ins Haus.

Im Verlauf der Zeit lässt sich aber eine Verschiebung der Termins zum Monatsende beobachten. Die Tatsache, dass bislang noch keine Einladungen verschickt wurden, sprechen dafür. Apple versendet diese für gewöhnlich eine bis zwei Wochen vor der Veranstaltung. Möglich wäre sogar eine Verschiebung in den April. Dafür spräche neben dem späten Liefertermin der neuen iPads auch der Umzug der ersten Mitarbeiter in den neuen Apple Park. Das „Raumschiff“, wie das neue Hauptquartier scherzhaft genannt wird, ist fast fertig und soll im April die ersten Mitarbeiter aufnehmen. Da das Steve-Jobs-Theater erst im späteren Jahresverlauf fertig gestellt werden soll, ist es aber auch denkbar, dass die erste Produktpräsentation dem iPhone vorbehalten bleibt, welches in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist jetzt 134 Milliarden Dollar wertvoller als Alphabet / Google

Apples Aktie ist weiter auf dem Höhenflug und kletterte letzte Woche auf ein Allzeithoch

Da lag die Aktie nämlich bei über 137 Dollar, was einem Unternehmenswert von knapp 714 Milliarden Dollar entspricht. Die Aktie von Alphabet (Google) entwickelt sich auch positiv, trotzdem ist Google nur 579 Milliarden Dollar wert.

Schaut man sich allerdings die aktuellen Treffer bei Google zu diesem Thema an, stellt man fest, dass Google lieber ältere Artikel finden will. Vor einem knappen Jahr war nämlich Alphabet kurze Zeit wertvoller als Apple. Inzwischen hat sich das aber geändert und Apple ist durch gute Verkaufszahlen, eine positive Entwicklung bei Apple Music und Gerüchten zum iPhone 8 auf Erfolgskurs.

Google verschleiert Unternehmensbewertung

US-Blogger Daniel Dilger hebt hervor, dass Unternehmen wie Google oder Facebook, die den Großteil ihres Gewinns durch Kundenüberwachung und Werbung machen, an der Börse viel zu hoch bewertet werden.

Google hat zum Beispiel im Weihnachtsquartal 2016 einen Umsatz von 26 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 5,5 Milliarden Dollar gemacht. Apple verdiente mit einem Umsatz von 78,35 Milliarden Dollar bei einem Gewinn von 17,89 Milliarden Dollar im gleichen Zeitraum dreimal so viel Geld. Trotzdem ist Alphabet sehr hoch bewertet.

Unternehmensbewertung von Google und Facebook zu hoch

Facebook hat sogar im Weihnachtsquartal nur 8,81 Milliarden Dollar umgesetzt. Davon konnten nur 389 Millionen Dollar als Gewinn verbucht werden. Vergleicht man das mit Apples Gewinn von 17,89 Milliarden Dollar, ist es schwer verständlich, dass Facebooks Börsenwert fast halb so groß ist wie der von Apple.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Nutzung: Facebook und Messaging-Apps legen deutlich zu

App Nutzung DeutschlandDer Internet-Konzern Yahoo hat sich mit dem Nutzungsverhalten europäischer Smartphone-Besitzer befasst. Auf Basis vom Mobile-Analytics-Dienst Flurry bereitgestellter Daten wurde die Entwicklung im Laufe des letzten Jahres untersucht. Apps aus den Bereichen Messaging und Social liegen dabei klar im Trend. Deutsche Smartphone-Besitzer haben Messaging- und Social-Apps im vergangenen Jahr fast doppelt so häufig genutzt als noch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundCloud: Musik-Streaming-Portal jetzt mit mittelpreisiger Premium-Option

Neben Spotify, Juke und weiteren Musik-Streaming-Diensten mischt seit einiger Zeit auch das Musik-Portal SoundCloud mit einem Premium-Service mit. Nun gibt es Neuigkeiten im Preismodell.

SoundCloud Go

SoundCloud lässt sich zum einen als Browser-Variante, aber auch in einer eigenen, kostenlosen iOS-Universal-App (App Store-Link) nutzen. Im letzten Jahr stellte der Musik-Streaming-Dienst erstmals ein kostenpflichtiges Premium-Paket unter dem Titel SoundCloud Go vor, das zum Preis von monatlichen 9,99 Euro einen Musikkatalog von über 150 Millionen Tracks etablierter und aufstrebender Künstler bereit stellt, das Ganze werbefrei, ohne Previews und mit Offline-Möglichkeit.

Um allen Nutzern der Musik-Plattform gerecht zu werden, gibt es nun neben dem Premium-Dienst und der Option, das Portal kostenlos und mit Werbung nutzen zu können, auch noch eine dritte Möglichkeit: Für 5,99 Euro/Monat steht ab sofort ein mittelpreisiges Paket zur Verfügung, das fortan den Titel SoundCloud Go trägt. Das Upgrade zum altbewährten Premium-Paket für 9,99 Euro/Monat wurde indes in SoundCloud Go+ umbenannt und unterscheidet sich vom günstigeren Abo durch einen Musikkatalog mit Millionen zusätzlicher Premium-Tracks und Tracks in voller Länge.

Erhöhte App Store-Abo-Preise über Website umgehen

“SoundCloud bietet die größte und vielfältigste Musikauswahl aus etablierten und aufstrebenden Künstlern – alles an einem Ort“, berichtet Alex Ljung, CEO und Mitgründer. „Jetzt gibt es drei Möglichkeiten SoundCloud zu genießen: Das kostenfreie, durch Werbung unterstützte Modell, SoundCloud Go und SoundCloud Go+. Dadurch haben User die Freiheit selbst zu entscheiden, welche Features und Inhalte sie nutzen möchten – zu einem Preis, der ihrem Budget entspricht.“

Vor dem Abschluss eines kostenpflichtigen Abonnements ist es möglich, eine 30-tägige kostenlose Testphase zu nutzen, um sich dann für oder gegen ein Abo zu entscheiden. iOS-Nutzer zahlen direkt aus der App heraus per In-App-Kauf 7,99 Euro für SoundCloud Go bzw. 12,99 Euro für SoundCloud Go+, können den App Store-Aufpreis jedoch umgehen, indem sie soundcloud.com/go besuchen.

WP-Appbox: SoundCloud - Musik & Audio (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel SoundCloud: Musik-Streaming-Portal jetzt mit mittelpreisiger Premium-Option erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Laufwerke entrümpeln: GrandPerspective erhält Quick-Look-Unterstützung

Der Entwickler Erwin Bonsma hat GrandPerspective in der Version 1.9 zum Download (drei MB, Englisch) bereitgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notizen, wie sie sein sollten? Outline im App Store reduziert

Sie bekommen derzeit im App Store die Notizen-App Outline für iPhone und iPad stark reduziert. Der Entwickler Gorillized wirbt damit, dass man mit ihr Notizen auf eine Weise erstellen kann, wie sie sein sollen. Dazu bietet die App viele Snychronisierungsmöglichkeiten, auch per WebDAV.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password kann weiterhin ohne Abo gekauft werden – AgileBits zeigt, wie Kommunikation nicht funktioniert

Gestern machten die Release-Notes für 1Password die Runde, die ankündigten, dass 1Password künftig das Mietmodell „verpflichtend“ einführt. Wie sich mittlerweile herausstellte, ist das nicht zwingend der Fall – allerdings hat AgileBits damit bewiesen, dass Kommunikation sehr wichtig ist und demonstriert, was passiert, wenn sie nicht funktioniert.

Abo ist optional – aber empfohlen

AgileBits hat keinen wirklich guten Job abgeliefert, als es darum ging, die „Änderungen“ im Vertriebsmodell zu kommunizieren. Tatsächlich ist es so, dass es sich bei der Gratis-Version im App Store um eine Testversion handelt. Wer die Software im Vorfeld zum vollen Preis gekauft hat, wird sie weiter nutzen können wie gehabt. Auch eine neue Major-Version (z.B. Version 7) ist ausdrücklich noch nicht angekündigt und schon gar nicht spruchreif.

Darüber hinaus gibt es durchaus die Möglichkeit, auch noch neue Lizenzen mit einer Einmalzahlung zu beziehen. Dafür steht der AgileBits-Store zur Verfügung und auch in der App gibt es die Möglichkeit, die Vollversion zu kaufen. Das betonten Mitarbeiter auch noch einmal im Forum des Unternehmens, jedoch erst auf energische Nachfrage.

Wie AgileBits zu verstehen gibt, hat man weiterhin die Möglichkeit, auch die Standalone-Version zu kaufen, allerdings werden dann die Vorteile aus dem Abo-Modell nicht enthalten sein wie garantierte Updates auf die neueste Version während der Laufzeit, Zugriff auf die Cloud und alle Betriebssystemversionen. Deshalb empfiehlt der Hersteller die Nutzung des Abo-Modells, möchte aber keine Nutzer dahin zwingen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp bereitet Businessversion vor

WhatsApp

Schon länger ist bekannt, dass WhatsApp künftig verstärkt Geschäftskunden gewinnen möchte. Erste Schritte in diese Richtung könnte die Facebooktochter demnächst in Indien machen. WhatsApp arbeitet an einer Businessversion, das hat der Mitgründer Brian Acton des Messengers einer indischen Zeitung bestätigt. WhatsApp for Business, so der Name des Angebots, soll denn auch zuerst inIndien an den (...). Weiterlesen!

The post WhatsApp bereitet Businessversion vor appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thimbleweed Park kommt am 30. März

Thimbleweed Park kommt am 30. März

Das neue Point&Klick-Adventure "Thimbleweed Park" des Monkey-Island-Schöpfers Ron Gilbert soll am 30. März erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für „Rush Rally 2“: manuelle Schaltung, optisches Schadensmodell und mehr

In den letzten Wochen haben wir bereits mehrmals das tolle Rally-Rennspiel Rush Rally 2 (AppStore) berichtet. Anlass waren immer Preissenkungen. Nun gibt es aber auch ein neues Update zu vermelden.

Ende der vergangenen Woche hat die Universal-App für iPhone, iPad und Apple TV nämlich in der neuen Version 1.11 eine ganze Reihe von Neuerungen erhalten, die das tolle Rennspiel noch besser machen. Allen voran wollen wir die manuelle Schaltung erwähnen, die integriert wurde. Damit habt ihr nun die volle Kontrolle über die Gangschaltung und müsst euch nicht mehr auf das KI-gesteuerte Automatikgetriebe verlassen. Das ist aber sicherlich nur etwas für Rennspiel-Experten, denn der Schwierigkeitsgrad steigt doch noch einmal gehörig an.
-gki21477-
Ebenfalls die Steuerung betreffend ist das neue analoge Steuerrad, über das ihr euren Rally-Rennwagen nun lenken könnt. Sehr interessant finden wir zudem die Tatsache, dass sich Schäden am Auto durch Unfälle nun nicht mehr nur (wie bisher) auf die Fahrphysik auswirken, sondern auch optisch am Blechkleid eurer Rally-Boliden zu sehen sind. Außerdem habt ihr neuerdings die Möglichkeit, eure Wagen vor Multiplayer-Rennen zu tunen. Abgerundet wird das Update von einer Reihe weiterer Optimierungen und Verbesserungen.

Weiterhin im Angebot

Neben dem umfangreichen Update mit seinen zahlreichen Verbesserungen ist Rush Rally 2 (AppStore) auch weiterhin im Angebot. Für nur 0,99€ statt regulär 3,99€ könnt ihr die Universal-App auf euer iPhone, iPad sowie Apple TV der vierten Generation laden. Ein wirklicher Schnäppchenpreis für eines der, wenn nicht sogar das beste Rally-Rennspiel für iOS.

Rush Rally 2 (AppStore) bietet zahlreiche Rallys in sieben verschiedenen Ländern und diverse Rally-Rennwagen, mit denen ihr euer Können auf Schotter, Eis und Asphalt unter Beweis stellen müsst. Die Grafik ist gut, das Gameplay macht Laune und die Steuerung gefällt. Klare Download-Empfehlung für alle Rally- und Rennspiele-Fans – vor allem für nur 99 Cent!

Der Beitrag Update für „Rush Rally 2“: manuelle Schaltung, optisches Schadensmodell und mehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macprime v9.2 Changelog

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Book-Tipps: Kostenlos und Sonderaktionen

Ebook Gratis DownloadsE-Book-Tipps hatten wir hier schon eine ganze Weile keine mehr, das liegt allerdings auch daran, dass Sonderaktionen mit hochwertigen Buchtiteln sehr rar geworden sind. Aktuell weist uns Zoe zwei ihrer Meinung nach lesenswerte Gratis-E-Books hin, die wir um die Links zu aktuellen Sonderaktionen bei Amazon ergänzen wollen. Christine Bernard. Der Fall Siebenschön ist ein Psychokrimi […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 8" ersetzt Lightning-Anschluss angeblich durch USB-C

iPhone mit Lightning-Anschluss

Apples nächste Flaggschiff-iPhone tauscht den bald fünf Jahre alten proprietären Lightning-Port einem Bericht zufolge gegen einen USB-Anschluss nach Typ C ein. Das 1000-Dollar-iPhone setzt auf ein gekrümmtes OLED-Display, heißt es weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 mit USB-C statt Lightning?

Eigentlich sollte es in dem aktuellen iPhone-Artikel des Wall Street Journal nur um die Frage gehen, ob das OLED-Display ähnlich wie beim Samsung Galaxy Edge über gebogene Ränder verfügt. Doch aufhorchen lässt besonders ein kleiner, unscheinbarer Satz in der Mitte des Textes. Dort steht nämlich wie beiläufig, dass die involvierten Quellen bestätigt hätten, dass das 2017er iPhone nicht mehr über...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 28.2.17

Bildung

WP-Appbox: Even Monsters Get Sick (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Images Of Disease (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SnapWordsALite (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: iOverwrite (0,99 €, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: HD Player Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: GIFCon - Convert GIFs to video (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: pd-FIT (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: uLife Organizer (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: E85 France (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: IQ Test - What's my IQ? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Rocket Racer R (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Rainbow Trail - Bubble Shoot (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Alien Apocalypse X (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Z Hero (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Caveman Dino Rush (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Nowhere: Lost Memories (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Don't Run With a Plasma Sword (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Interplanetary Drift (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Amazing Bernard (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: An Indie Game (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: GUNS AND TRANSPORT MODS FOR MINECRAFT PC GUIDE (Kostenlos+, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: SpeakSafari - Speak Extension for Safari (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Capturador de documentación fotográfica de Arco Valoraciones (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SwipeTrack Browser (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wall Street Journal: Lightning-Schnittstelle steht angeblich vor dem Aus

Verabschiedet sich Apple mit dem iPhone 8 vom Lightning-Anschluss? Diese Frage wirft ein heute veröffentlichter Artikel des Wall Street Journal auf. Demnach wird Apple angeblich mit der nächsten iPhone-Generation eine Umstellung von Lightning auf USB-C vornehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox-Entwickler Mozilla kauft beliebten Später-lesen-Dienst Pocket auf

Der überaus beliebte Später-lesen-Dienst á la Apples Leseliste – Pocket – wurde nun von dem Firefox-Entwickler Mozilla aufgekauft. Dies geht aus einem aktuellen Bericht von der amerikanischen Webseite Recode hervor. Pocket ist bereits seit vielen Jahren für iPhone, iPad und auch den Mac verfügbar und ermöglicht es Webseiten zum Späterlesen zu speichern. Mittels Browsererweiterungen funktioniert dies bereits seit geraumer Zeit auch mit Firefox-Browser sehr gut.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Zukunft von Touch ID – Apple arbeitet an diversen Lösungen

Seit mindestens 2015 arbeitet Apple an diversen neuen Ansätzen, wie man Touch ID neu implementieren könnte. Das geht aus verschiedenen Patenten hervor, die nun veröffentlicht wurden. Einerseits will das Unternehmen den Sensor aus dem Home-Button loslösen und am liebsten irgendwo im Bildschirm verstauen.

Neues Touch ID für die Zukunft

Kürzlich wurde ein Patent veröffentlicht, wie der Fingerabdruck (oder andere Körperteile) eindeutig durch akustische Irritationen erkannt werden kann. Aber damit will es Apple nicht gutsein lassen, denn heute wurde ein weiteres Patent veröffentlicht, das im Januar 2015 eingereicht wurde.

Es beschreibt, wie die Erkennung des Fingerabdrucks in den Bildschirm eingelassen werden kann, um dem Nutzer das Entsperren noch weiter zu erleichtern. Ziel soll es sein, dass man sich während einer anderen Aufgabe ausweisen kann, sodass der Nutzer es im Idealfall gar nicht mitbekommt, dass eine Prüfung stattgefunden hat.

Denkbar wäre, dass man dank einer Implementierung dieses Patents im App Store einkaufen könnte, ohne dass separat nach einer Authentifizierung gefragt wird. Das geschieht dann im Hintergrund, während man sich noch Screenshots anschaut oder die Bewertungen liest.

Falls die kursierenden Gerüchte stimmen, könnte das für das iPhone 8 nützlich werden, bei dem der separate Home-Button entfallen soll. Womöglich wird schon das eine oder andere Patent für das kommende Smartphone genutzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: iPhone 8 mit Curved-OLED-Display und USB-C

In den letzten Wochen haben wir bereits zahlreiche mutmaßliche Informationen rund um das kommende iPhone 8 gelesen. Am heutigen Tag legen die Kollegen des Wall Street Journals noch einmal nach.

WSJ: iPhone 8 mit Curved-OLED-Display und USB-C

Die Gerüchte zum iPhone 8 reißen nicht ab. Nun melden sich das WSJ zu Wort und greift verschiedene Gerüchte auf, die auch Analyst Ming Chi Kuo zuletzt in Umlauf gebracht hatte. Demnach wird Apple in diesem Jahr drei neue iPhone-Modelle präsentieren. Neben dem iPhone 7S und iPhone 7S Plus soll sich ein iPhone 8 gesellen.

Apple Inc. has decided to adopt a flexible display for one model of the new iPhone coming out this year and has ordered sufficient components to enable mass production, people familiar with the matter said.

Es heißt, dass Apple sich dazu entschieden hat, bei einem der neuen iPhone-Modelle auf ein Curved-OLED-Display zu setzen. Den Quellen des Wall Street Journals zufolge wird Apple beim iPhone 8 auf einen Homebutton verzichten und stattdessen eine touchfähige Funktionsleiste im unteren Bereich des Displays platzieren. Interessanterweise heißt es zudem, dass Apple den bisherigen Lightning-Anschluss durch einen USB-C Port ersetzen wird. Apple wird, so dass WSJ, bei allen zukünftigen iPhones auf USB-C setzen. Ob dies auch bereits für das iPhone 7S und iPhone 7S Plus gilt, bleibt abzuwarten.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple ein iPhone 8 mit 5,8 Zoll Display (Edge-to-Edge-Design) vorstellen wird. Das Gerät soll in seinem Abmessungen dem bisherigen 4,7 Zoll iPhone 7 entsprechen. Auch eine revolutionäre 3D Frontkamera sowie Face ID bzw. Iris ID sind im Gespräch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: Neues Apple Patent für Sensor im Display akzeptiert

Die US-Patentbehörde hat einen Antrag Apples für einen Fingersensor in Displays durchgewunken.

Apple hat das Patent ursprünglich. 2015 eingereicht. Es ist eines in einer Reihe von Konzepten und Erfindungen rund um einen neuartigen Fingerabdruck-Sensor, die sich Cupertino sichern will.

Seine Spezifikationen deuten erneut auf ein Display mit integriertem Touch ID im iPhone 8 hin. Konkret geht im gerade angenommenen Antrag darum,  schnelle Authentifizierung von Touch ID zu gewährleisten – an allen Stellen des Displays.

Fingerabdruck beim Öffnen von Apps scannen

So könnte es etwa möglich sein, beim Öffnen einer App durch Tap auf das Icon sogleich den Fingerabdruck zu scannen, um zu erkennen, ob der betreffende User diese Aktion überhaupt durchführen darf. Ähnliches wäre auch für Bezahlungen via Apple Pay möglich.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy S8 im Anmarsch: Samsungs nächste Waffe im Wettstreit mit Apple

Der koreanische Technologiekonzern Samsung wird am 29. März in New York das neueste Smartphone des Unternehmens im High-End-Bereich vorstellen. Dies teilte das Unternehmen in den vergangenen Tagen mit. Das Gerät wird die Bezeichnung "Samsung Galaxy S8" tragen. Geplant sind Berichten zufolge zwei unterschiedlich große Versionen. Parallel zu Samsungs Ankündigung wurden auch erste Bilder sowie ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Wrapper 3.7 - $49.99

App Wrapper helps you save time, effort, and money when preparing for deployment: one click to codesign, sandbox, and package apps. Let App Wrapper take the chore out of application deployment. Once configured App Wrapper makes it super easy to prepare applications for App Store submission or web site distribution. App Wrapper takes care of adding the required App Store properties, creating high resolution icons, code signing the application and its components, correcting the permissions, placing the app into a App Sandbox and packaging it in a signed installer or creating a zip file. To see see all of the amazing things App Wrapper can do to help speed your development workflow, visit the developer's Web site.Version 3.7 New code-signing diagnostics to help narrow down some of the more complicated code-signing issues on macOS 10.12 Sierra Improved the handling of the code-sign function failure; it frequently returns false positives now Updated the App Wrapper DMG to use a custom icon Xoxo Script automatically strip ACLs, xattrs, and resource forks DMG signer now identifies when wrong certificate is used to sign a DMG file Can now force-sign already signed DMG files; hold down the Option key while right clicking on a DMG in the list Tries harder to delete folders that in the way of symbolic links when fixing frameworks Better reporting at which framework can't be fixed Better at tracking down which symbolic Link is at fault If the wrapped destination is DropBox, then request the user select a different location Alt-clicking on a language checkbox should auto-highlight the others, even if it's not selected When a icon file isn't found, add a bit more diagnostic info to help figure out where Ability to set CFBundleVersion and CFBundleShortVersionString from the simple script
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Machinarium: Großartiges Puzzle-Abenteuer jetzt auch für das Apple TV verfügbar

Wohl eines der schönsten Abenteuer im App Store, Machinarium, lässt sich ab sofort auch auf dem großen Bildschirm spielen.

Machinarium Apple TV

Machinarium (App Store-Link) wurde nach seiner Veröffentlichung mit Preisen nur so überhäuft und zählt zu den Dauerbrennern im App Store. Das Puzzle-Abenteuer von Amanita Design, den Schöpfern der Spiele Botanicula und Samorost, kann gegenwärtig für 4,99 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden und benötigt zur Installation mindestens 259 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0 oder neuer. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden.

Das Spiel Machinarium ist nur schwer in eine Schublade zu stecken – es handelt sich bei dem Titel um eine Mischung aus Abenteuer, Puzzle und Point-and-Click-Game. In einer düsteren und skurrilen Comicwelt gilt es nämlich, einen kleinen Roboter mit Fingertipps zu steuern und auf diese Art und Weise Rätsel zu lösen. Mit einem Wisch nach oben lässt sich etwa der Roboter in die Länge ziehen, um so höher gelegene Gegenstände erreichen zu können.

Retina-Grafiken und Spielstände in der iCloud

Mit den gesammelten Gegenständen lassen sich dann die kleinen Rätsel im Spiel lösen. Sie können vom namenlosen Roboter aufgenommen und zu einem passenden Zeitpunkt wieder hervorgeholt werden. Hat man sich innerhalb einer Stufe total verzettelt, ist es möglich, das Spiel zu speichern und das Level neu zu laden. Auch gibt es einige Hinweise in Form eines Glühbirnen-Buttons, um zu erkennen, was der Roboter als nächstes tun soll oder benötigt. Das Spiel kommt zudem mit Retina-Grafiken und einer iCloud-Speicherung für Spielstände daher und ist eine echte Empfehlung für alle Abenteuer- und Point-and-Click-Freunde.

Seit kurzem lässt sich Machinarium übrigens auch auf dem großen Bildschirm spielen: Das Team von Amanita Design hat sich entschlossen, eine Apple TV-Anbindung für das beliebte Spiel anzubieten. Wer Machinarium bereits für iOS gekauft hat, kann den Titel nun auch kostenlos auf Apples Set-Top-Box installieren und die großartigen, handgezeichneten Grafiken samt kniffliger Puzzles in voller Auflösung genießen. Besitzer des iOS-Spiels finden Machinarium in den eigenen Käufen im App Store des Apple TV.

WP-Appbox: Machinarium (4,99 €, App Store) →

Der Artikel Machinarium: Großartiges Puzzle-Abenteuer jetzt auch für das Apple TV verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Banco Santander: iOS-Apps für über 11.000 Mitarbeiter

Der spanische Bankenriese Banco Santander setzt auf iOS-Apps für seine Mitarbeiter.


Über 11.000 Banker aus allen Geschäftsbereichen arbeiten künftig mit maßgeschneiderten Apps, die gemeinsam mit IBM entwickelt werden. Dies soll eine „digitale Transformation“ der Geschäfte und eine engere Kundenbindung ermöglichen.

Mit den Apps können die Mitarbeiter unter anderem ihre jüngsten Ergebnisse abrufen, oder die Risiken von Transaktionen einschätzen. „Die Zusammenarbeit mit IBM wird uns helfen, unsere digitale Transformation zu beschleunigen und die Kundenerfahrung zu verbessern, um Kundenbedürfnisse zu antizipieren“, erklärte Javier Cuenca, der Geschäftsführer von T&O Area Banco Santander. IBM wird mit Santander zusammenarbeiten, um auf Basis von Apples Programmiersprache Swift native iOS-Apps zu entwickeln.

Unterstützung für Apple Pay

Santander hat weltweit 125 Millionen Bankkunden, 12.200 Filialen und 188.000 Mitarbeiter. Erst Anfang dieses Monats hatte die Bank die Unterstützung für Apple Pay in den USA angekündigt, nachdem sie Apples Bezahlsystem in Spanien schon seit Ende 2016 akzeptiert. IBM arbeitet in ähnlicher Weise auch schon mit den Fluglinien Japan Air Lines and Finnair bei der Entwicklung von Business-Apps zusammen.

(Via AppleInsider)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Systemstatus-Seite nun endlich für Mobilgeräte optimiert

Egal, ob iPhone, iPad, Apple Watch oder der Mac-Computer – jedes der Geräte vertraut auf die verschiedenen von Apple zur Verfügung gestellten Dienste. Diese sind mittlerweile sehr zahlreich und umso ärgerlicher ist es da, wenn ein Dienst nicht wie gewohnt funktioniert. Um den Status der einzelnen Services zu überprüfen, stellt Apple daher eine Systemstatus-Seite bereit, die nun nochmals überarbeitet wurde.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: iPhone 8 kommt mit gebogenem OLED-Bildschirm und USB-C

Das Wall Street Journal hat einen neuen Bericht veröffentlicht, in dem es um das „iPhone 8“ geht. Da das nicht hauptsächlich deren Metier ist und sie auch in der Vergangenheit schon treffende Berichte zu dem Thema hatten, dürfte dem Bericht eine große Glaubwürdigkeit zufliegen.

Zwei „S“-Modelle und ein neues iPhone 8

Dem Wall Street Journal zufolge (via) soll Apple in diesem Jahr zwei „iPhone 7s“ veröffentlichen und ein „10th Anniversary Edition“ iPhone 8. Während die Geschichte schon gezeigt hat, was von „S“-Modellen zu erwarten ist, dürfte das eigentlich Spannende das iPhone 8 werden. Laut der anonym bleiben wollenden Quellen des WSJ soll es mit einem flexiblem Display kommen und USB-C statt Lightning erhalten.

Die Sache mit dem Display entnehmen die Quellen von den Bestellungen, die Apple abgesetzt haben soll. Demnach habe Apple derart viele flexible OLED-Panels bestellt, dass man damit eine Massenproduktion in die Wege leiten könne. Die Quellen wiederholen auch noch einmal viele Teile des Berichts von Ming-Chi Kuo, unter anderem, dass der Home-Button verschwinden soll. Anstelle des Home-Buttons soll ein Stück vom Bildschirm als „Function Area“ bereitgestellt werden, auf der (unter anderem) ein Software-Home-Button zu finden sein wird.

Zu weiteren möglichen Features äußert sich der Bericht nicht. Im Gespräch ist aber mindestens noch Wireless Charging und das Glas-Gehäuse. Interessant ist auch, dass sich Apple nun schon wieder vom Lightning-Anschluss trennt, nachdem „erst“ neue Produkte mit Lightning-Anschluss angekündigt wurden wie diverse Kopfhörer oder das Magic Trackpad 2, die Magic Mouse 2 und das Magic Keyboard. Natürlich erscheint der Schritt als eine logische Konsequenz, auch in Anbetracht der neuen MacBook (Pro) – aber ein bisschen seltsam ist es dennoch, denn zumindest neu angekündigte und entsprechend entwickelte Produkte hätten ebenfalls schon USB-C bekommen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 mit gebogenem Display, Function Area und USB-C Anschluss?

Der Lightning-Anschluss soll beim iPhone 8 nicht mehr verbaut sein, dafür setzt Apple auf den neusten USB-Standard, den USB-C Anschluss. Dies besagen die neusten Gerüchte.

Zudem ist die Rede von einem gebogenen OLED Display, gefertigt von Samsung. KGI Securities Analyst Ming Chi-Kuo will genaueres wissen:

Two ‚S‘ cycle iPhones with LCD displays to succeed the current iPhone 7 and iPhone 7 Plus, as well as a special „10th Anniversary Edition“ iPhone 8.

Also zwei iPhone 7s mit LCD Display, Upgrade zu den aktuellen iPhone 7 und iPhone 7 Plus Modellen. Und neu ein Spezial „10 Jahre iPhone-Edition“ iPhone 8.

iPhone 8 soll keine Home-Taste mehr haben, sondern eine „Function Area“, wir haben berichtet. Mit einem 5.8″ OLED Display und „Function Area“ wird das iPhone 8 der Formgrösse des iPhone 7 entsprechen. Unterhalb des Displays soll sich diese „Function Area“ befinden. Diese kann wie die Touch Bar des MacBook zu Apps passende Symbole einblenden.

Zudem soll iPhone 8 eine Rückseite aus Glas haben und kontaktloses Laden möglich sein. iPhone 7s und iPhone 7s Plus könnten nach wie vor mit Lightning-Anschluss kommen.

(via macrumors.com)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage-Apps: Zu kompliziert, zu versteckt, von Apple vergessen

Imessage App StoreKann der mit iOS 10 neu eingeführte App Store für iMessage bereits abgehakt werden? Eine Frage, die der Designer und iOS-Entwickler Adam Howell mit einem klaren „Ja“ beantwortet. Wenn Apple sich nicht noch tunlichst ins Zeug legen sollte, dann sind die iMessage-Apps bereits gestorben. Howell kritisiert in seinem jetzt veröffentlichten Essay vor allem die miserable […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: 5G-Ausbau und Augmented-Reality-Brille in Zusammenarbeit mit Zeiss

Der Mobile World Congress ist eine der größten Mobilfunkmessen der Welt. Deshalb lässt es sich die Deutsche Telekom nicht nehmen, mit einem großen Stand vertreten zu sein. In diesem Jahr hat man zudem eine große Veranstaltung abgehalten und informiert Kunden und Pressevertreter über die aktuellen Fortschritte und Planungen beim 5G-Netzausbau. Diesen konnte die Telekom bereits in einigen Länd...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großinvestor Warren Buffett stockt Anteil an Apple massiv auf

Der renommierte Investor Warren Buffett sieht die Zukunftsaussichten von Apple offenbar äußerst positiv: die von Buffett geführte Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway hat ihren Anteil am kalifornischen Computerpionier im Januar mehr als verdoppelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neuer Bericht legt gebogenes OLED Display und USB-C nahe

Drei Modelle des iPhone 8 sollen im Herbst kommen – eins davon mit gebogenem OLED-Display.

Das behauptet zumindest ein neuer Bericht des Wall Street Journal. Apples Rivale Samsung soll das neuartige Display für das iPhone 8 produzieren. Die Version mit dem gebogenen Display soll zwei weitere Modelle mit weniger neuen Features ergänzen, die eher als „S“-Versionen des iPhone 7 anzusehen seien.

Mit diesen Informationen, die die Zeitung aus verlässlichen Quellen haben will, sind Aussagen des treffsicheren Analysten Ming-Chi Kuo aus den letzten Tagen weiter erhärtet worden.

iPhone 8 auch mit USB-C Connector?

Der (OLED-)Screen des nächsten iPhones soll nach seinen Angaben auch schärfer sein als der seiner Vorgänger. Außerdem sagte Kuo kürzlich eine bessere Kamera im iPhone 8 voraus, sowie einen USB-C Connector. Letzteres Gerücht unterstützt auch der neue Bericht des Wall Street Journal.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Style Me: Braun und Gillette zaubern euch einen Bart ins Gesicht

Habt ihr schon die Gratis-App Style Me entdeckt? Wir haben den Download schon getätigt und wollen euch gerne sagen, für wen sich die App eignet.

style me app

P&G Productions ist vielen sicher bekannt, denn zu dem Konzern gehören Braun und Gillette. Schon seit Ende Januar lässt sich die neue Applikation “Style Me” (App Store-Link) installieren, die aber erst jetzt in den Charts nach oben klettert. Wir haben uns die “Realtime 3D Bart-Style-App” genauer angesehen.

Style Me richtet sich hauptsächlich an Männer, die sich nicht sicher sind, ob ihnen ein Bart steht. Und wenn ja, welcher Bart-Typ soll es ein? Schnurrbart, Vollbart? Das Vorstellungsvermögen ist begrenzt, mit Style Me könnt ihr euch in Sekunden einen Bart ins Gesicht zaubern. Dazu aktiviert ihr einfach die Kamera, platziert das iPhone vor eurem Gesicht und könnt aus diversen Styles wählen. In Echtzeit wird der Bart, der in den Einstellungen auch farblich angepasst werden kann, auf euer Gesicht gelegt. Das Prozedere sollte aus FaceSwap oder MSQRD bekannt sein.

Style Me bietet zudem Rasieranleitungen für Bartträger

Zusätzlich können alle Bart-Styles in einem Katalog eingesehen werden, auch eine interaktive Rasieranleitung ist verfügbar. Hier könnt ihr einen Bart auswählen und bekommt dann die richtige Anleitung Schritt für Schritt präsentiert. Style Me hat einen praktischen Nutzen, kann aber auch einfach nur spaßig sein, wenn man sich einen Bart in Sekundenschnelle ins Gesicht tackern möchte – und das können auch die Damen der Schöpfung tun.

style me

Braun und Gillette haben die App sicherlich auch zum Spaß kreiert, allerdings haben die Macher auch ordentlich Werbung versteckt. Denn ihr könnt in Style Me euren Rasierer wählen, der natürlich von Braun oder Gillette stammen muss. Praktisch: Mit dem Barcode-Scanner könnt ihr im Laden vor Ort weiterführende Informationen zum Rasierer erhalten.

Style Me ist kostenfrei und kann Mann dazu verhelfen einen Eindruck zu bekommen, wie ein Bart im eigenen Gesicht aussehen könnte. Zusätzlich gibt es den Spaß-Faktor. Da alles kostenfrei zur Verfügung gestellt wird, könnt ihr selbst entscheiden, was ihr mit der App machen wollt.

WP-Appbox: Style Me (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Style Me: Braun und Gillette zaubern euch einen Bart ins Gesicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Warren Buffett stockt Apple-Aktienpaket auf

Der US-Multimilliardär Warren Buffett hat ein größeres Kontingent Apple-Aktien erworben. Innerhalb von zwei Monaten hat sein Unternehmen die Anzahl an Papieren gut verdoppelt. Warren Buffett, schwerreicher und betagter Unternehmer und Investor in den USA, hat mit seiner Unternehmensgruppe erheblich in Apple investiert. Einem Medienbericht nach erwarb er in den letzten zwei Monaten rund 76 Millionen (...). Weiterlesen!

The post Märkte am Mittag: Warren Buffett stockt Apple-Aktienpaket auf appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Spezial-Handy mit gekrümmtem Display und USB-C

Shortnews: Dieses Jahr sollen mindestens drei neue iPhone-Modelle erscheinen. Zwei, die auf das iPhone 7 direkt folgen werden und designtechnische Anleihen nehmen, und eines – das iPhone 8 oder iPhone X -, das eher aus der Reihe fällt.

Dieses Sondermodell wird beispielsweise ohne Home-Button daher kommen und stattdessen mit einem touchsensiblen Bereich am unteren Rand, der eine ähnliche Funktion einnimmt. Darüber hinaus möchte Apple das Modell auch designtechnisch etwas deutlicher abgrenzen, wie das WSJ nun berichtet. Im Gespräch ist ein gekrümmtes Display.

Apple Inc. has decided to adopt a flexible display for one model of the new iPhone coming out this year and has ordered sufficient components to enable mass production, people familiar with the matter said.

Darüber hinaus schreibt das WSJ, dass auch der Lightning-Port zugunsten eines USB-C Anschlusses wegfallen wird. Anlässlich des 10. Geburtstags des iPhones plant Apple hier also etwas völlig Neues.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp arbeitet an Business-Version

Knapp 20 Milliarden Dollar hat Facebook im Jahr 2014 auf den Tisch gelegt, um den Messenger-Dienst WhatsApp zu kaufen. Nachdem die WhatsApp-Verantwortlichen für ihren Service zwischenzeitlich eine Jahresgebühr von 1 Euro erhoben haben, ist der Messenger mittlerweile wieder komplett kostenlos. Auch auf Werbung verzichtet WhatsApp. Nichtsdestotrotz möchte WhatsApp früher oder später Geld verdienen. Ein Weg führt möglicherweise über „WhatsApp for Business“.

„WhatsApp for Business“ in Arbeit

Wie Hindustan Times berichtet, arbeitet WhatsApp derzeit an einer Business-App, die sich an kleinere Unternehmen richten soll. Indien soll dabei als Testplattform für einen globalen Start dienen. Über WhatsApp for Business möchte der Messenger-Dienst Geld verdienen und in Indien, wo WhatsApp auf 200 Millionen Nutzer blickt, soll der Dienst zunächst getestet werden.

“WhatsApp for Business is all about small and medium businesses, where you have a small employee count and have a large customer count, and the goals are very different,” Brian Acton, co-founder of WhatsApp, said in an interview on the company’s eighth birthday on Friday.

WhatsApp Mitbegründer Brian Acton hat die Pläne bereits bestätigt. Die App soll sich an Unternehmen mit verhältnismäßig wenigen Mitarbeitern richten, die auf eine große Kundenbasis blicken. Über die App sollen Unternehmen mit Kunden in Kontakt treten können, ohne diese zuzuspammen. WhatsApp für Business soll als separate App veröffentlicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Deutsche Senioren entdecken das Smartphone für sich

Der deutsche Smartphonemarkt wächst weiterhin, die Kurve flacht aber ab, die Gruppe deutscher Senioren hat indes anscheinend das Smartphone für sich entdeckt. Zuletzt nutzten über 50 Millionen ein internetfähiges Smartphone.

Smartphones haben den deutschen Markt umfassend durchdrungen, das ist keine Neuigkeit. Der Digitalverband Bitkom gab in einer aktuellen Studie Auskunft über die Nutzungsgewohnheiten und Nutzergruppen. Laut Erhebung nutzten zuletzt 54 Millionen Deutsche ein Smartphone.

iPhone 7 Plus in allen Farben

iPhone 7 Plus in allen Farben

Berücksichtigt wurden Befragte über 14 Jahren. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung um magere 4%. Im Vergleich zu 2012 hat sich die Zahl indes verdoppelt, das zeigt den anfangs hyperdynamischen und zuletzt langsamer wachsenden Trendverlauf.

Senioren werden smart

Interessant wird der Bericht, wenn man den Blick auf die Nutzergruppe lenkt, die zuletzt am kräftigsten wuchs: Es sind Personen über 65. In dieser Gruppe stieg die Verbreitung von Smartphones von 28% auf 39% binnen Jahresfrist. Ältere Menschen haben das Smartphone für sich entdeckt. Die zentrale Kerngruppe der 14- bis 49-Jährigen ist indes nahezu vollständig erschlossen, 93% dieser Menschen haben ein Smartphone. In der Gruppe der 30- bis 49-Jährigen lag die Durchdringung sogar noch einen Prozentpunkt höher. Bei Menschen zwischen 50 und 64 Jahren lag die Verbreitung bei immer noch starken 85%. Übrigens ist die zweibeliebteste Anwendung nach der Telefonie die Kamera. Neun von zehn Befragten verwenden sie regelmäßig für Selfies und Videos. Soziale Netzwerke kommen lediglich auf 68%. Messenger wie WhatsApp wurden separat erhoben und kamen nur auf 62%. Immerhin knapp zwei Drittel nutzen ihr Smartphone als Navigationsgerät.
Befragt wurden 1.011 Deutsche, davon 757 Smartphonenutzer ab 14 Jahren.

The post Märkte am Mittag: Deutsche Senioren entdecken das Smartphone für sich appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Raspberry Pi Zero W: Bluetooth und WLAN zum $10-Kampfpreis

Case Pi ZeroPünktlich zum fünften Geburtstag des Mini-Computers Raspberry Pi hat die Raspberry Pi Foundation heute ein neues Modell des bei Bastler beliebten Moduls vorgestellt und bietet mit dem Raspberry Pi Zero W ab sofort die zweite Generation des „Raspberry Pi Zero“ an. Der neue „Raspberry Pi Zero W“ integriert zum Kampfpreis von unter $10 ein eigenes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Rund 0,5 Prozent surfen noch mit dem iPhone 3G

Eine neue Studie zeigt, welche iPhone-Modelle noch zum Surfen benutzt werden.

Das Analyse-Unternehmen DeviceAtlas hat Daten ausgewertet, die User beim Besuchen von Webseiten hinterlassen. So wollte die Firma herausfinden, wie momentan in den Ländern der Welt die Internetnutzung ausfällt – und mit welchen Geräten sie getätigt wird.

Auch in Bezug auf das iPhone brachte die Studie interessante Ergebnisse. So fand sie etwa heraus, dass noch ein paar ältere Geräte regelmäßig zum Surfen benutzt werden: 0,5 Prozent aller Aufrufe wurden in Deutschland noch mit einem iPhone 3G bzw. 3GS getätigt.

iPhone 4(S) mit bis zu 3,5 Prozent Anteil

In Frankreich und Japan hatte auch das iPhone 4 und iPhone 4S einen Anteil von zwei Prozent, in Russland sogar 3,5 Prozent. Dort sind Smartphones mit 4-Zoll Display auch am beliebtesten.

In 14 Ländern ist iOS außerdem mit einem höheren Marktanteil als Android das beliebteste System zum Browsen – insgesamt hat aber die Konkurrenz leicht die Nase vorn, in 42 von 56 untersuchten Ländern.

iOS: Weniger Anteil am gesamten Webtraffic

In vielen Ländern fiel zudem der Anteil von iOS an der Gesamtzahl der Webseiten-Besuche. Auch in Deutschland wurde diese Zahl im Verlauf des letzten Jahres konstant kleiner, wie die abschließende Grafik unten zeigt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soundcloud GO: Musik-Dienst mit günstiger Tarifvariante

Shortnews: Soundcloud hat für seinen Musik-Streaming Dienst die Tarifstruktur etwas angepasst und staffelt nun in eine Gratis-Variante und ein schmales sowie großes Paket.

Soundcloud Free ist wie gehabt kostenlos nutzbar, beinhaltet allerdings Werbung. Ihr habt hier Zugriff auf 120 Millionen Songs. Wer diese offline hören will und auf die Reklame verzichten möchte, zahlt im neuen Soundcloud Go Tarif jetzt nur 5,99 Euro im Monat.

SoundCloud, antwortet damit auf die Bedürfnisse seiner Nutzer, den riesigen Musikkatalog in SoundClouds kostenloser, werbeunterstützenden Version jederzeit, überall, ohne Unterbrechungen und zu einem fairen Preis offline nutzen zu können. Zur gleichen Zeit bieten wir denjenigen, die noch kein Musikstreaming-Abo besitzen, eine allumfassende On-Demand-Option zu einem erschwinglichen Preis.

Die „Soundcloud GO +„-Variante gibt es dann ab 9,99 Euro im Monat. Hier könnt ihr aus einem Katalog aus 150 Millionen Songs schöpfen und alle Tracks in voller Länge anhören.

Alle Infos dazu hat Soundcloud hier zusammengefasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angriff auf den Apple Pencil: Samsung kooperiert mit Staedtler

Samsung hat auf der Mobile World Congress in Barcelona zwar keinen iPhone-Konkurrenten vorgestellt, jedoch ein neues Tablet mit Eingabestift. Während der zugehörige S Pen wie ein typischer Tablet-Stift daher kommt, entstand außerdem in Zusammenarbeit mit dem Nürnberger Traditionsunternehmen Staedtler der "Noris digital for Samsung". Er präsentiert sich in Form und Größe im klassischen Design ei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS informiert jetzt über schwache Akkus

Apple hat das iOS um einen nützlichen Hinweis bezüglich des Akkus ergänzt. Beginnend mit der Version 10.2.1 informiert das Mobilbetriebssystem den Anwender über eine geringe Kapazität des Energiespeichers. Darauf weist das Unternehmen in einem vor wenigen Tagen veröffentlichten Support-Dokument hin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPad Pro mit 10,5 Zoll: Spekulationen zur Pixeldichte

Cook mit iPad Pro

WIe hoch wird die Auflösung des ersten komplett neuen iPads seit mehreren Jahren? Eine Analystin glaubt an weniger Pixel als bislang vermutet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zufallsbasiertes Roguelike „Tallowmere“ aktuell nur 99 Cent

Zufallsbasiertes Roguelike „Tallowmere“ aktuell nur 99 Cent

Und noch eine interessante Preissenkung gibt es am heutigen Dienstag zu vermelden. Tallowmere (AppStore) von Indie-Entwickler Chris McFarland gibt es aktuell wieder zum Tiefstpreis.

Der leigt bei kleinen 99 Cent, was im Vergleich zum regulären Preis eine Ersparnis von 3€ ausmacht. Denn normalerweise kostet die Universal-App für iPhone und iPad, wie zuletzt auch, 3,99€.
-gki17373-
Tallowmere (AppStore) ist eine Mischung aus 2D-Plattformer und Dungeon Crawler. Als mutiger Ritter stürzt ihr euch in die nur so vor Gefahren strotzenden, zufallsbasierten Dungeons, um Lady Tallowmere zu beeindrucken. Mit Schwer und Schild bewaffnet kämpft ihr euch durch die zahllosen Feinde und Fallen, um euch durch die bei jedem Durchgang anders aussehenden Umgebungen zu schlagen. Tallowmere (AppStore) ist ein solider Genre-Vertreter mit Indie-Charme, den wir zum Release vor knapp zwei Jahren hier vorgestellt haben.

Der Beitrag Zufallsbasiertes Roguelike „Tallowmere“ aktuell nur 99 Cent erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Room Locator: HomeKit-Sender erweitert Funktionsumfang

Room LocatorErinnert ihr euch noch an die kreisrunden Room Locator? Im vergangenen August haben wir uns ausführlich mit den knapp 30 Euro teuren Blutooth-Beacons auseinandergesetzt und unseren Ersteindruck der batteriebetriebenen Bluetooth-Sender zur Identifikation beliebiger Räume in diesem Artikel zu Papier gebracht. Unser Fazit damals fiel eher mittelprächtig aus: Unterm Strich haben die Room Locator durchaus Potential […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online Einkaufen: Ich brauche den Versand-Scheiß nicht! #MSMM

Hallo und Willkommen hier bei hoTodi bei einem neuen MeinStuhlMeineMeinung! Thema heute: Online einkaufen, online Shopping. Welchen Unsinn ergibt das Ganze?
Ich meine, ich arbeite hier in der Innenstadt. Ich kann hier überall hingehen, kann meine Bücher kaufen, kann mir alles anschauen, kann das fühlen etc. und da beginnt es für mich schon… Früher bin ich hier mal zu Thalia rein, habe mir die Bücher angeguckt, bin dann hin zu Amazon und habe sie mir bestellt. Was soll der Scheiß? Heute sage ich, hey Amazon, ich lese die Sachen bei dir in Ruhe, gehe zu Thalia und hole mir dort das Buch. Die Meisten haben sie auch da. Ich brauche den Versand-Scheiß nicht! Was ich aber totales Absurdum finde, wie z. B. Mr. Spex. Tolle Brille. Wenn ich mir eine Brille kaufe, dann will ich beraten werden von einem Menschen. Ich gehe zu einem Optiker, der hat einen Plan, was der mir verkauft Leute. Der sagt zu mir, probiere die an, probiere die an, die an, die an, wie fühlt sich die an, gehe auf die Seite etc. Der passt die Brillengläser an, der guckt was ich brauche. So ein Schwachsinn kaufe ich nicht Online, entschuldigung. Wenn ich mir Schuhe kaufe, dann gehe ich in einen verdammten Schuhladen und dann gucke ich mir die Schuhe an, ich ziehe die an, ich laufe damit rum. Dann probiere ich die da an. Und wenn ich mir Klamotten kaufe, auch wenn ich meine Größe habe, ich will sehen, passt das zu mir, wie fühle ich mich darin? Dieses ganze bescheuerte riesen Kartons hin und her schicken. Dieses dämliche rocket-Internet-Prinzip von diesen Samba-Brüdern und wie sie alle heißen, das ist totaler Rotz und Schwachsinn Leute. Geht in die verdammten Innenstädte und kauft eure Klamotten da, wo es sich gehört. Weil da sind die Läden, die sich drum kümmern. Und nicht bei diesen bescheuerten Online-Händler, entschuldigung. Weil Fakt ist eins, die Sachen, die ihr kauft, dafür gebt ihr Geld aus, die wollen euch passen und ihr wollt das die euch passen und ihr wollt darin gut aussehen. Und das könnt ihr in der Stadt genauso machen wie woanders. Dieser ganze dämliche Hype geht mir so auf den Sack. Ohne Scheiß. Lernt das Leute, geht wieder los. Kauf eure Sachen, wie es sich gehört. Wir haben uns ja auch ausführlich mit den Thema beschäftigt. Z. B. mit Outfittery. Die Klamotten waren wirklich cool, die wir bestellt haben. Also der Bestellvorgang war cool und der Karton war cool. Das war ein super Fun, aber am Ende, war es so, dass wir nur 1 Teil behalten haben und ich weiß nicht, das hätten wir auch im Laden machen können. Da hätte ich eben reingehen können, hätte das einfach anprobiert. Da hätte ich auch meine Ruhe gehabt, hätte mich noch beraten lassen können, verschiedene Größen etc. wie fällt es aus? Würde ich einfach nicht mehr bestellen. Ja. Ansonsten wenn auch ihr so eure eigene Erfahrung damit gemacht habt, oder wenn ihr sagt, ich bin totaler Schwachkopf und eigentlich ist es genau umgekehrt, alles muss geil online sein. Hey cool, dann sagt doch einfach mal eure Meinung und warum das so ist, würde mich interessieren!
Ich bin der Bernd, ich hoffe es war trotzdem spannend für euch. Wenn ja, lasst einen Daumen da und abonniert meinen Kanal *KLICK* Lasst einen Kommentar da. Ich freue mich auf alles. In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal, ciao! The post Online Einkaufen: Ich brauche den Versand-Scheiß nicht! #MSMM appeared first on hoTodi.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

81 Jahre alt: Japanerin veröffentlicht ihre erste iPhone App

Eine 81 Jahre alte Japanerin hat gerade ihre erste eigene iOS-App publiziert.

Die App gibt es leider nur auf japanisch – aber die Geschichte hinter ihr ist es, was zählt. Mit hinadan hat Masako Wakamiya, eine 81-jährige Japanerin, nämlich in hohem Alter komplett eigenständig ein Programm für das iPhone erstellt.

Mit ihrer App können User Aufstellungen von Puppen für den sogenannten Hinamatsuri, oder „Girl’s Day“, ausprobieren. Dabei handelt es sich um einen Feiertag, der mit dem ritualisierten Aufstellen von Dekor-Puppen begangen wird.

Masako Wakamiya hat den Japanern zu diesem Anlass ein passendes Programm spendiert. Die alte Dame nutzt seit ihrem 60. Lebensjahr Computer, wie Mashable berichtet. Sie hat auch einen eigenen Blog auf Englisch, auf dem sie erklärt, wie mit Excel kleine Kunstwerke erstellt werden können.

Beeindruckende Lebensleistung

Außerdem gibt es einen TED Talk von ihr (unten zu sehen), in dem sie davon erzählt, wie sie bis ins hohe Alter – auch mithilfe moderner Technologie – ihre Lebensfreude bewahrt hat. Wir können nur sagen: Hut ab!

hinadan hinadan
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 14 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Solitaire Duel: vordere deine Freunde heraus

Spiele gegen Freunde oder einen zufälligen Spieler Solitaire. Spiele wie bei Ruzzle oder Quiz Duell in 3 Runden gegeneinander. Dabei bekommt jeder der beiden Spieler die gleiche Ausgangssituation und muss dabei das Solitaire möglichst gut lösen. Für diese Aufgabe hat jeder eine Minute Zeit. Im Anschluss werden Punkte verteilt. Wer nach 3 Runden die meisten Punkte hat der gewinnt. Soiltaire Duel (AppStore-Link) des Schweizer Martin Hofmann ist kostenlos ab iPhone 4 und iPad 2 zu haben – GRATIS und voll spielbar – In jeder der drei Runden ein anderes Spielfeld – Spiele gegen alle deine Freunde – Erstelle deinen eigenen Avatar – Statistiken von dir und deinen Freunden – Lade deine Freunde via E-Mail, SMS, Whats-App oder Twitter ein Wie spiele ich? 1) Nimm einen Spielstein und springe damit über einen Nachbarstein. 2) Entferne den übersprungenen Spielstein 3) Wiederhole dies bis keine Sprünge mehr möglich sind. Du solltest versuchen nur noch einen Spielstein, und zwar im Zentrum, zu haben. Solitaire Duel gibt es kostenlos für iPhone und iPad im AppStore Solitaire Duel Hersteller: Martin Hofmann Freigabe: 4+ Preis: Gratis herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG G6: iPhone-Konkurrent mit guter Verarbeitung vorgestellt

2017 könnte das Jahr der - nahezu - randlosen Bildschirme und Glasgehäuse bei Smartphones werden - nachdem von Samsung und Apple erwartet wird, in diesem Jahr solche Geräte vorzustellen, hat LG auf dem Mobile World Congress in Barcelona bereits vorgelegt. Das südkoreanische Technikunternehmen hat mit dem LG G6 sein Flaggschiff-Smartphone für 2017 präsentiert - und zeigt zahlreiche Innovationen....
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikproduktionssoftware Korg Gadget: Mac-Version verspätet sich

Die Veröffentlichung der zur Musikfachmesse NAMM 2017 in Kalifornien angekündigten Mac-Version der iOS-App Korg Gadget wurde verschoben. Aufgrund "andauernder Tests" soll das Programm erst Ende März - und nicht wie ursprünglich geplant am heutigen Tag - erscheinen, teilte der Hersteller mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Newton-Emulator für Retrofans

Neuer Newton-Emulator für Retrofans

Leibniz kann das Original-MessagePad, die MessagePads 110, 120 und 130 sowie weitere RUNT-basierte Geräte auf den Mac holen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XMenu gestattet schnellen Ordner-Aufruf

Xmenu SettingsDer kostenfreie Mac App Store-Download XMenu richtet sich an Mac-Anwender die eher zur Maus als zur Tastatur greifen. Die Menüleisten-App bietet euch den hierarchischen Zugriff auf ausgewählte Verzeichnisse an und klappt deren Unterordner in einer geordneten Liste aus. Nach dem ersten Start müsst ihr XMenu einmal kurz konfigurieren und festlegen, welche Ordner in der Menüleiste […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parce Plus: HomeKit-Steckdose nimmt aktuell Vorbestellungen mit 10 Euro Rabatt entgegen

Spätestens seit dem Start von iOS 10 sind HomeKit-kompatible Steckdosen wirklich zu gebrauchen. Nun will sich ein weiterer Kandidat auf dem Markt beweisen.

parce-plus

Per E-Mail hat uns appgefahren-Leser Axel über ein Angebot aufmerksam gemacht, das wir uns näher angesehen haben: Die HomeKit-kompatible Steckdose Parce Plus kann aktuell mit einem Rabatt von 10 Euro vorbestellt werden. Damit kostet die intelligente Steckdose noch 49,95 Euro (zum Angebot) – aus unserer Sicht gibt es aber gleich zwei Haken: Die Lieferung soll erst Ende März erfolgen, zudem gibt es mit der Elgato Eve Energy einen etablierten Konkurrenten.

Aus technischer Sicht tut sich zwischen den beiden Herstellern nichts: Auch die Parce Plus verfügt über eine HomeKit-Anbindung und fügt sich damit nahtlos in das Apple-Ökosystem ein. Die Anwendungsmöglichkeiten sind damit quasi unbegrenzt, ob man nun morgens die Kaffeemaschine automatisch anschalten möchte oder eine an die Steckdose angeschlossene Lampe mit dem bereits vorhandenen Hue-System zu verbinden, spielt in diesem Fall keine Rolle.

Zudem bietet auch die Parce Plus einige interessante Extras: In der App des Herstellers wird der aktuelle Verbrauch gemessen, zudem wird eine Historie der Verbrauchswerte erstellt. So kann man beispielsweise nachvollziehen, wie viel Strom der Kühlschrank im Monat tatsächlich benötigt. Der größte Unterschied zur Konkurrenz: Die Parce Plus Steckdose kommuniziert über WLAN und bietet damit eine erheblich größere Reichweite.

WP-Appbox: Parce (Kostenlos, App Store) →

Elgato Eve Energy ist der große Konkurrent von Parce Plus

Alle diese Funktionen bietet Elgato mit dem Eve Energy bereits seit einiger Zeit – und das aktuell sogar zu einem besseren Preis bei besserer Lieferzeit, dafür wird für die Kommunikation aber nur Bluetooth verwendet, das eine deutlich geringere Reichweite hat. Im Internet-Preisvergleich hat aktuell Saturn die Nase vorn, dort zahlt ihr nämlich keine Versandkosten und landet so bei einem Preis von “nur” 45,49 Euro (zum Angebot). Laut Saturn ist die HomeKit-Steckdose sofort verfügbar.

Noch günstiger geht es aktuell nur beim Online-Vermittler Tink.de, bei dem die Steckdosen direkt vom Hersteller verschickt werden. Den Preis von 45,95 Euro (zum Angebot) könnt ihr um 5 Euro senken, wenn ihr euch auf der Startseite ganz unten für den Newsletter anmeldet und dafür einen Gutschein bekommt. Allerdings wird die Lieferzeit bei Tink.de mit 5 bis 15 Werktagen angegeben. Bei den Tado-Bestellungen kam es bei diesem Anbieter ja zu größeren Verzögerungen.

Elgato Eve Energy

Der Artikel Parce Plus: HomeKit-Steckdose nimmt aktuell Vorbestellungen mit 10 Euro Rabatt entgegen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rode smartLav+ Review – mit was nehmen wir eigentlich unseren Ton auf?

Hallo und Willkommen hier bei hoTodi TV, ich bin der Bernd und das heutige Thema: Wie nehmen wir eigentlich unseren Ton auf?
Wir haben hier so ein kleines Lavaliermikrofon. Das ist aus dem Hause Rode. Rode ist eine ziemlich gute Marke. Sind – ich würde nicht sagen low-budget – aber auch nicht high-end. So für Youtuber oder online Video Leute ist es eigentlich ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis! Gibt super geile, NTG2, NTG3 Mikrofone. Haben wir auch – Richtmikrofone. Gibt aber auch Klipp-Mikros und solche Geschichten, wie das hier z. B. Was habe ich hier? Das ist das SmartLav+ von Rode. Kostet ca. 45 €…

Was ist da denn so dabei?

Da ist so ein cooles Täschchen dabei. Das finde ich ganz gut. Und da ist dann so ein Klettband dabei. Wenn ihr das Ding zusammen packen wollt. Das finde ich auch ziemlich cool und da ist der Anklipper dabei. Das ist sehr cool und eine Gebrauchsanweisung. Für iOS, seht ihr da hinten drauf, gibt es eine Software von Rode selbst. Eine Aufnahmesoftware. Muss ich sagen finde ich eigentlich eine Frechheit. Kostet nämlich 5,49€. Kann ich ehrlich gesagt, nicht nachvollziehen, warum die das machen. Was mich auch ein bisschen stört ist, ich nehme ja hier mit dem Handy auf. Das ist ziemlich cool, weil so über Funkstrecken etc. – wisst ihr auch – hat man immer so ein Funkteil dabei. Und hier könnt ihr es direkt auf dem Handy aufnehmen, das ist cool. Hier benutze ich mein Samsung S7 dafür. Da habe ich eine Software installiert, die ist kostenlos. Mit der ich das aufnehme. Da kann ein paar Sachen einstellen. Von Rode gibt es dafür keine für das Android. Finde ich ein bisschen mager, aber auf der anderen Seite sage ich, es gibt so viel Record-Software und im Grunde ist es ja so, ihr wollt ja nur die Wellenspur haben. Wenn ihr Software dafür sucht, achtet vielleicht ein bisschen drauf, dass ihr auch eine habt mit der ihr auch Stereo oder höhere Audioqualität aufnehmen könnt, weil eine schlechte Audioqualität bekommt ihr nicht nach oben. Aber eine gute Audioqualität die könnt ihr auch ein bisschen runter reduzieren. Der andere Weg ist echt Scheiße dazu. Dann ist hier ein TRRS Stecker. Also der hat 3 Ringe drin, der ist extra für das Smartphone Mikrofon-Eingänge. Wenn ihr das Ding z. B. an das Zoom anschließen wollt, was wir haben. Das h2n, dann müsst ihr euch einen Adapter kaufen, der ist hier auch nicht dabei. Der kostet von Rode nochmal 11€. Hätte man vielleicht so ein komplett Paket für 49€ machen können. Sagen komm, wir packen da alles rein, dass du alles da hast. So ein Adapter braucht ihr dann auf jeden Fall. Kabel habt ihr 1.1m Länge. Das reicht vollkommen, weil das muss nicht so rum huschen. Ihr könnt das Teil in die Hosentasche hinten stecken, ist eigentlich wirklich perfekt. Solche Mikrofone, die gibt es von 5 – 5.000€. Das hier wie gesagt für 45€ glaube ich ist, eine relativ gute Preis-Leistung. Und für das was wir machen eigentlich ziemlich cool. Das  smartLav+ kannst du dir HIER* auf Amazon kaufen!
Wenn auch ihr so ein Klipp-Mikro habt oder ein besseres oder eine bessere Software für euer Smartphone, hey, dann gebt uns doch ein paar Tipps. Wir nehmen das gerne in das nächste Video auf. Ansonsten würde ich mich natürlich über ein ABO auf dem Kanal sehr freuen *KLICK* – bis zum nächsten Mal, ciao!
The post Rode smartLav+ Review – mit was nehmen wir eigentlich unseren Ton auf? appeared first on hoTodi.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: PowerBanks, iPhone Hüllen, Oral B, 4K Actioncams, LED Schreibtischlampe mit USB-Anschluss, Apple Watch Armbänder und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich zahlreiche Produkte rausgerückt, um diese in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortiment, so dass für jeden Schnäppchenjäger etwas dabei sein sollte.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

Oral-B Pulsonic Slim Schallzahnbürste Powered by Braun Duopack (2 Handstücke)
  • Macht die Zähne natürlich weiβ, indem sie Verfärbungen entfernt
  • Sanfte Vibrationen entfernen Plaque besser als eine herkömmliche Handzahnbürste
Oral-B SmartSeries 5000 Elektrische Zahnbürste, mit Bluetooth, Timer, CrossAction, Sensitiv und...
  • Die elektrische Zahnbürste mit Bluetooth gibt Feedback in Echtzeit und liefert überlegene...
  • Entfernt bis zu 100 % mehr Zahnbelag als herkömmliche Handzahnbürsten

08:20 Uhr

Bluetooth Lautsprecher TaoTronics 14W kabellos tragbar Stereo mit zwei Soundtreibern, starker Bass,...
  • Genießen Sie den FULMINANTEN Sound des TaoTronics Pulse X MOBILEN Bluetooth Lautsprechers, der...
  • SCHÖN und ERGONOMISCH mit benutzerfreundlichem Tastendesign, FREISPRECHFUNKTION und DUALEN...
Anker PowerPort Speed 5, USB Ladegerät Desktop Ladeadapter mit Dual Quick Charge 3.0 Ladeports und...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit Amerikas führender...
  • Schneller Laden: Qualcomm Quick Charge 3.0 in Kombination mit Ankers PowerIQ und VoltageBoost...

08:30 Uhr

Campark® ACT76 Action Kamera Sports Helmkamera Camcorder 16MP 4K 1080P Wifi mit Dual LCD...
  • Sony Sensor. Die Actionkamera nimmt Videos in 4K Ultra HD mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde auf und...
  • Wifi-Konnektivität über 8 Meter können Sie kabellos Videos und Fotos auf Ihrem Handy oder Laptop...

09:15 Uhr

ICONNTECHS IT 4K Ultra HD Wasserfeste Sport-Actionkamera, 170° Weitwinkellinse, Full HD 1080P WiFi...
  • Die ICONNTECHS IT Sport-Action-Kamera ist eine professionelle 4K Kamera/Camcorder fürs Tauchen,...
  • NTK96660 Chipset mit komplett optimierter Leistung, erlaubt bequeme Aufnahmen von ultrascharfen...

09:20 Uhr

Gogyre 21200mAh Power Bank Externer Akku Tragbar Ladegerät hohe Kapazität 2-Ausgang Powerbank mit...
  • 21200mAh hohe kapazität -- ausreichend für 9 volle Ladungen eines iPhone 6s oder 6 volle Ladungen...
  • Super lange Lebensdauer--Gogyre portable Akku mit Boston Swing 5300 Batteriezellen bietet die...

09:30 Uhr

Epson WorkForce WF-2760
  • Druckauflösung: 4.800 x 2.400dpi; Druckgeschwindigkeit: Bis zu 20 Seiten/min Farbe...
  • Schnittstelle: Hi-Speed USB-kompatibel mit dem USB 2.0-Standard, WiFi und WiFi Direct- kabelloses...

10:20 Uhr

BOHMAIN Magic Dimmbare LED Glühlampe E27 Fassung 350 Lumen RGB Birne mit Bluetooth 4.0 Ambiente...
  • Dimmbare LED Glühbirne: Mit der App der LED-Birne können Sie Ihre Beleuchtung au s einer...
  • Kostenlose App: Sie können die LED-Birne durch dieVerwendung der kostenlosen App "LED Magic Blue"...

10:25 Uhr

TecTecTec XPRO2+ Actionkamera 4K Ultra HD Wifi
  • NEU: Nach der Sport-Kamera XPRO2 und Ihrem 4K-Mode mit 15 fps, kommt jetzt die neue Tectectec Kam:...
  • Ultra High Definition: Sie wählen die Größe entsprechend Ihre Aktivität, ist 1080p im...
AUKEY Quick Charge 3.0 USB Ladegerät 60W, 2 Ports mit Quick Charge 3.0 & 4 Ports mit AiPower Tech...
  • AUKEY Vorteil: offiziell lizenziert und zertifiziert, Qualcomm zu verwenden. Alle Ladegeräte werden...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Das USB Ladegerät ist bis zu 4 mal schneller als normale Ladegeräte,...

10:50 Uhr

RAVPower 26800mAh Powerbank Externer Akku Pack 5,5A iSmart 2.0 mit 2,4 A USB Ladegerät für iPhone,...
  • 2.4A iSmart Ladegerät enthalten: Lädt die Powerbank dank seiner integrierten iSmart Technologie in...
  • 5.5 A STARKE AUSFANGSLEISTUNG: Drei USB Ports mit kombinierten 5.5 A Ausgang bedeutet, dass Sie drei...

11:00 Uhr

NexGadget 4K Action Kamera, WiFi Ultra HD 16MP IP68 Wasserdichte Sports Actioncam 30fps mit Sony...
  • Professionelle 4K Action Kamera: 2 Inch-LCD High-Definition-Display, 4K 30fps / 1080P 60fps...
  • Robustes und wasserdichtes Gehäuse: IP68 Zertifiziert, wasserdicht bis 30 Meter, ideal für tiefes...

11:45 Uhr

Apple Watch Armband, mit Einzigartige Magnet-Verschluss, JETech 42mm Apple Watch Milanaise Strap...
  • Einzigartige Magnetverschluss Design, keine Schnalle benötigt wird, nur Stick und sperren Sie Ihr...
  • Apple Watch strap mit Metallschließe, 42mm Apple Watch strap ersetzen einfach und direkt

12:15 Uhr

iVAPO 2 in 1 Charge Ladestation für iWatch Multifunktionelle Aluminium Halterung für Apple Watch...
  • Bleibt stabil: Auf der untere Seite ist diese Anti-Rutsch-Pads. Das ist stabiler. Wenn man eine...
  • Werkstoff: Die Ladestation ist aus Aluminiumlegierung. Es ist recht schwer und daher stabil auf dem...

12:30 Uhr

AUKEY USB C Powerbank 5000mAh, 5V 2A USB C Eingang, 5V 3A USB C Ausgang, 5V 2.4A Max USB A Ausgang,...
  • Typ-C Input und Output: Sie können diesen Port benutzen, um Ihren Externer Akku bei 5V 2A...
  • 5V 2.4A Max Ausgang: Der Port mit AiPower kann den Ausgabestrom auf Anforderung Ihres Geräts...
Anker PowerDrive Speed 2 39W Kompaktes Kfz Ladegerät Dual Ladeport mit Quick Charge 3.0 für...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Schneller Laden: Quick Charge 3.0 lädt kompatible Geräte bis zu 80 % in nur 35 Minuten. PowerIQ...

13:15 Uhr

USB Ladegerät TURATA Quick Charge 3.0 Fünf USB-Anschlüsse 50W QC 3.0 Technik Kompatibel mit...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Der Anschluss von Quick-Charge 3.0-Technologie kann Geräte 4 Mal...
  • 5-Anschlüsse gleichzeitig verfügbar: Mit diesem USB-Ladegerät können Sie gleichzeitig 5 Geräte...

13:45 Uhr

Nexgadget Sport Kamera, 2 Zoll Actionkamera Set mit 12 Megapixel Bild und Full HD 1080p Sport Action...
  • FHD qualitative Aufnahmen. 2 Zoll, 12MP, 1080P Full HD Bildschirm, der faszinierende Videos...
  • WVGA, VGA ist auch zur Verfügung. Sie unterstützt Vorschaubild und Wiedergabe von Videos auf dem...

14:30 Uhr

AUKEY Mohawk Drone, Fernbedienung mit LCD Display, 3D Rollen, One-Key Zurückkehren, Headless-Modus,...
  • Mittelgroße Mohawk Quadcopter Drohne mit 4-Kanal 2,4GHz Fernbedienung
  • Einfach zu manövrieren mit One-Key-Befehle : Abheben, Rückkehr, Salto, Headless-Modus

15:10 Uhr

AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A in beiden Ausgängen, für iPhone iPad Google HTC...
  • 12000mAh Power Bank - Laden völlig Ihr iPhone 7 4.5mal oder ein 9.7-Zoll iPad Pro einmal auf
  • Dual USB Anschlüsse, kombiniert 3.4A Ausgang - Laden gleichzeitig 2 iPads bei maximaler...

15:30 Uhr

Topop 13600mAh Car Jump Auto Anlasser Starthilfe mit Akkumulator, Tragbare Power Bank, Erweiterte...
  • DER LEBENSRETTER: Dieser Auto Anlasser kann 4.0L und unteren Gasmotor & 2.8T und niedrigere...
  • TRAGBARE POWER BANK: Es gibt zwei USB-Ladeanschlüsse. Es ist möglich, um Handy, Tablets, Kamera,...

15:55 Uhr

Apple Watch Band, Bandmax Fashion Gitter Muster Weiches Silikon Sportarmband Ersatzarmband Wrist...
  • Weiche Silikon Ersatzband mit Gitter Muster für 38mm Apple Watch, glatte Oberfläche für einen...
  • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit diesem sportlichen Band im Vergleich zu Apple, aber bei...

16:25 Uhr

Schreibtischlampe Led TaoTronics 15W Schreibtischleuchte led Tageslichtlampe Augenschutz 4...
  • Schreibtischlampe led größer und stärker, als vergleichbare Produkte. Durch die Leuchthöhe von...
  • Tageslichtlampe mit 4 regulierbare Beleuchtungsstärken, passen sich perfekt an die benötigten...

17:55 Uhr

AUKEY Powerline Wlan Netzwerkadapter Wlan Repeater Kit HomePlug AV Powerline Ethernet Adapter (Ohne...
  • Ideale Lösung für Erweiterung von Wlan Ihres Zuhauses.Datenübertragungsrate von bis zu 300...
  • Hohe Datentransferrate und Leistungsbereiche.hohen Datentransferraten von bis zu 500 Mbit/s und...
Ecandy Bluetooth Kopfhörer V4.0 Stereo-Musik Faltbare Über-Ohr-HifiTonanlage Errichtet im Mikrofon...
  • New HIFI drahtloser Bluetooth Kopfhörer-Kopfhörer-Headset für Handy / Laptop / PC / Tablet
  • HiFi - Best Audio Performance - Stereo - Sport - Wireless Bluetooth 33 Fuß erreichbar - über den...

19:05 Uhr

AUKEY Solar Externer Akku 20000mAh mit SunPower Solar Panel 5V 2.1A Output und 5V 1A Output 5V 2A...
  • Aufladung der Power Bank mit der sauberen and natürlichen Energie: Konstruiert mit den...
  • 5V 2A Micro USB Eingang: Mit Ausnahme der Solarenergie, können Sie auch die Micro-USB-Eingang...

19:15 Uhr

Action Kamera WIFI 2,0 Zoll, VTIN Full HD 1080P Sport Action Camera Cam Wasserdicht 170 °...
  • 【Integrierte WIFI-Funktion】(etwa 50 Fuß) Für Wireless-Konnektivität, die Bilder und Videos...
  • 【Integrierter 2-Inch HD LCD-Display】Mit dem 170 Grad Weitwinkel fisheye-Objektiv können Sie...

20:05 Uhr

Bluetooth Kopfhörer - Tevina Kabellose In-Ear Ohrhörer Stereo Wireless Sport Headset Bluetooth 4.1...
  • Kabellose Steuerung für Musik und Anrufe: Genießen Sie die Musik und Anrufe ohne störende Kabel -...
  • Geräusche-Reduktion: Genießen Sie bessere Tonqualität durch die CVC 6.0 Technologie

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Builds von iOS 10.3 und macOS 10.12.4 für Mitglieder des Betatestprogramms freigegeben

Am Montagabend veröffentlichte Apple die Betriebssystemupdates iOS 10.3 und macOS 10.12.4 in jeweils einer vierten Betaversion für Entwickler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Das Dashboard hat ausgedient - so deaktivieren Sie es dauerhaft

Seit macOS Sierra übernimmt Siri einige der ursprünglichen Funktionen des Dashboards. Andere Features werden seit einiger Zeit bereits von der Mitteilungszentrale bereitgestellt. Wieso also noch länger das Dashboard im Dienst lassen? Wir möchten Ihnen kurz und knapp zeigen, wie Sie das Dashboard nicht nur über die normalen Einstellungen deaktivieren, sondern dauerhaft über die Terminal-App auf das Abstellgleis stellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Immer noch einige Alt-iPhones in aktiver Benutzung

Shortnews: Habt ihr auch diesen einen Freund, der immer noch mit seinem iPhone 3G/S vollkommen zufrieden ist und gar nicht daran denkt, sich ein neues zu kaufen?

Diese scheint es tatsächlich noch recht häufig zu geben, wenn man einer neuen Studie glaubt. Ur-iPhone, wie das iPhone 3G und iPhone 3GS kommen beispielsweise noch immer auf ein Prozent Marktanteil in Schweden sowie 0,5 Prozent in Frankreich, Italien, Japan, Brasilien und Deutschland. Gemessen wurde der Web-Traffic – das heißt, die iPhones sind noch in aktiver Benutzung.

Ähnlich ist das beim iPod touch, der auf ähnliche Werte kommt. Auch das iPhone 4, das immerhin schon sechs Jahre auf dem Buckel hat, wird von 3,5 beziehungsweise etwa 2 Prozent der Nutzer verwendet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SAP bringt Cloud Platform SDK für iOS

SAP bringt Cloud Platform SDK für iOS

Das Entwickeln von Enterprise-Apps für iPhone und iPad, die auf SAP-Infrastruktur zugreifen, soll leichter werden. Der Softwarekonzern bietet außerdem Trainings für Developer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mozilla übernimmt Später-lesen-Dienst Pocket

Mozilla übernimmt Pocket

Der Link-Speicher Pocket gehört samt Hersteller künftig zu Mozilla, soll aber unabhängig bleiben. Mit Pocket lassen sich interessante Web-Artikel für die spätere Lektüre speichern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Zusatzspeicher mit 256 GByte

iOS-Zusatzspeicher mit 256 GByte

Sandisks iXpand-Stick mit Lightning-Anschluss für iPhone und iPad wurde in seiner Kapazität verdoppelt. Das hat allerdings seinen Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Refurbished Magic Mouse

iGadget-Tipp: Refurbished Magic Mouse ab 9.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Als B-Ware außerordendlich günstig.

Die Qualität entspricht im Allgemeinen fast neuen Geräten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Nach mehreren Problemen: Apple überarbeitet Systemstatus-Seite

Systemstatus 700iPhone-Anwender, die Probleme mit dem iCloud-Abgleich ihrer Geräte, dem Erstellen von Backups und dem Zugriff auf den Apple Music-Katalog feststellen, sind grundsätzlich gut damit beraten die offizielle Systemstatus-Seite Apples zu besuchen. Hier listet Apple alle 20+ Online-Services, informiert über aktuelle Aussetzer und berichtet über Fehlerbehebungen. Eben jene Seite hat Cupertino jetzt komplett überarbeitet und bietet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warren Buffett kauft 76 Millionen Aktien von Apple dazu

Der US-Investor Warren Buffett hat mit seiner Holding verstärkt Apple-Aktien gekauft.

Warren Buffett bleibt auch 2017 einer der einflussreichsten Männer an der US-amerikanischen Börse. Ein Bericht von CNBC besagt nun, dass der Großinvestor mit seiner Firma seit vergangenen Dezember eine enorme Menge an Apple-Aktien zugekauft hat.

Hatte die Firma noch vor zwei Monaten rund 57 Millionen Papiere im Wert von etwa 7,7 Milliarden US-Dollar, sollen es nun 133 Millionen Aktien sein – 76 Millionen Aktien mehr.

Berkshire Holding: Apple-Aktien für 17 Milliarden US-Dollar

Der Gesamtwert der Apple-Papiere in Besitz von Buffetts Holding Berkshire Hathaway beträgt damit nun knapp 17 Milliarden US-Dollar.

Besonders eindrucksvoll ist die neue Offensive Buffetts vor dem Hintergrund seiner bisherigen Kaufpolitik in Bezug auf Apple. Sagte Buffett im Jahr 2011 doch noch, er würde wegen der unsicheren Zukunft der Firma aus Cupertino keinerlei Interesse an einem Investment haben…

Seit März vergangenen Jahres hat diese Ansicht eine Kehrtwende hingelegt, wie eine auf Twitter publizierte Grafik zeigt. Damals hielt Buffett knapp 9,8 Millionen Aktien. Jetzt sind es deutlich mehr.

Er scheint seine Meinung in Sachen Innovationskraft und Einfluss Apples offenbar grundlegend gerändert zu haben.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2017: Sony und Jolla bringen Sailfish OS auf Xperia Smartphones

Jolla Sony XperiaAnscheinend haben sich Jolla und Sony auf eine Partnerschaft eingelassen und so will man das Betriebssystem Sailfish OS auf die Xperia Smartphones portieren.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preisnachlass: Aktueller iMac 4K mit Fusion Drive im Sonderangebot

Den iMac hat Apple zuletzt im Herbst 2015 aktualisiert: Damals kam das Retina-Display optional auch in das kleinere Modell mit 21,5’’ Bildschirmdiagonale. Seitdem hat sich an Apples Desktop-Front nichts mehr getan, weswegen einige Mac-Fans bereits ungeduldig mit den Hufen scharren. Wer aber nun nicht länger auf einen Neukauf warten möchte, sollte einen Blick in den heutigen »CyberSale« auf Cyb...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 28. Februar (1 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 09:57h

    Strategie-RPG „Star Nomad 2“ reduziert

    Das Weltraum-Strategie-RPG Star Nomad 2 (AppStore) gibt es aktuell günstiger. Statt 7,99€ kostet die im vergangenen Juni erschienene Universal-App im Moment nur 4,99€.
    -gki21577-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 28. Februar (1 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So einfach nutzen Sie Emojis am Mac

Am iPhone und iPad kann man mit wenig Aufwand Emojis in Nachrichten und Texte einfügen. Möchte man dies am Mac tun, sieht die Sache schon ganz anders aus. Die Eingabe ist scheinbar unnötig kompliziert und damit keineswegs intuitiv wie an den Mobilgeräten. Dennoch müssen Sie nicht auf die Emojis am Mac verzichten, denn es gibt einen einfachen Trick, wie Sie sie deutlicher schneller eingeben können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tarif-Tipp für Wenig-Nutzer: Surfen & Telefonieren für nur 3 Euro im Monat (Update)

Ihr nutzt euer Smartphone nicht besonders exzessiv, wollt euch aber keine Gedanken um Kosten in Prepaid-Tarifen machen? Dann hat Mobilcom-Debitel ein passendes Angebot auf Lager.

Businessman pushing 4g

Update: Das Angebot ist ganz gut bei euch angekommen, daher eine kleine Erinnerung – ihr könnt nur noch heute für 3 Euro im Monat zuschlagen.

Ohne schnellen Smartphone-Tarif geht bei mir nichts. Erst letzte Woche habe ich meinen zum Sommer gekündigten Vertrag bei Vodafone verlängert und bekomme für 24,99 Euro im Monat eine Allnet-Flat, EU-Roaming und 3 GB Datenvolumen im LTE-Netz. Falls ihr nicht so viel Geld im Monat für euren Smartphone-Tarif bezahlen wollt, weil ihr beispielsweise gar nicht so viel telefoniert oder im mobilen Netz surft, gibt es bei Mobilcom-Debitel ein interessantes Angebot.

Im Mittelpunkt steht der bereits seit einiger Zeit bekannte o2 Smart Surf Tarif, den Mobilcom-Debitel jetzt noch ein wenig aufgebohrt hat. Statt monatlich 11,99 Euro bezahlt ihr über die Vertragslaufzeit von 24 Monaten hinweg ganz regulär nur 3 Euro pro Monat. Dafür bekommt ihr 1 GB Datenvolumen im LTE-Netz mit bis zu 21,1 Mbit/s sowie 50 Frei-Minuten und 50 Frei-SMS in alle deutschen Netze. Und nicht vergessen: Ab dem 15. Juni 2017 könnt ihr diese Leistungen auch im EU-Ausland nutzen.

Ebenfalls praktisch: Bei diesem Angebot wird keine Anschlussgebühr fällig. Normalerweise werden die 39,99 Euro erst nach einer speziellen SMS gutgeschrieben, in diesem Fall müsst ihr aber überhaupt gar nichts tun. Somit ist der Tarif eine echte Empfehlung für alle, die möglichst günstig mit dem Nötigsten versorgt sein wollen – die eigene Rufnummer kann übrigens problemlos mitgenommen werden.

Ob das o2-Netz nun qualitativ gut oder schlecht ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Im offiziellen Netztest hat das E-Netz bisher immer die schlechtesten Werte geliefert. Es kommt aber wohl immer auf die Region an: Meine Frau ist seit mehreren Jahren im o2-Netz unterwegs und hier bei uns im Ruhrgebiet kommt es zu keinen Problemen.

Der Artikel Tarif-Tipp für Wenig-Nutzer: Surfen & Telefonieren für nur 3 Euro im Monat (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SAP-SDK: Die Früchte der Kooperation zwischen Apple und SAP

Der Walldorfer Softwarehersteller SAP hat ein Software Developer Kit (SDK) für iOS angekündigt. Dies soll App-Entwicklern den Zugriff auf Schnittstellen der SAP-Lösungen erleichtern und ermöglicht damit mobile Lösungen für die bisher Desktop-optimierten Unternehmensanwendungen von SAP. Das SDK wird SAP allerdings erst Ende März veröffentlichen, sodass aktuell nicht alle Details zu dessen Leistu...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: AirPods

Mitte Dezember sind die AirPods bei uns eingetroffen, seither werden sie von uns auf Herz und Nieren getestet. Wie sich die neuen kabellosen Kopfhörer von Apple im Alltag, beim Sport und sonstigen Situationen schlagen, haben wir für euch herausgefunden.

Im folgenden Review haben wir unsere Erfahrungen aus den letzten 11 Wochen mit den neuen Kopfhörern zusammengefasst.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Februar 2017: Das sind die besten Apps des Monats

Nach nur 28 Tagen können wir euch die besten Apps aus dem Monat Februar präsentieren.

forklift 3

ForkLift 3: Das Mac-Programm ForkLift ist in Version 3 erschienen und bietet jetzt Support für macOS Sierra. Die App wurde von Grund auf neu programmiert, unter anderem gibt es jetzt eine Erweiterung für die Mac-Menüzeile, mehrere Dateien lassen sich gleichzeitig umbenennen, Tags lassen sich setzen, Tabs öffnen oder eine Suche starten. ForkLift 3 ist ein guter Datei-Manager mit FTP-Anbindung, der immer noch zum Start etwas günstiger erworben werden kann.

Kleiner Tiger: Mit “Kleiner Tiger: Feuerwehr, U-Boot, Raumschiff” hat wonderkind eine neue App für Kinder veröffentlicht, in der die Kleinen mit verschiedenen Fahrzeugen spannende Abenteuer erleben können. So lassen sich die Fahrzeuge selbst steuern, außerdem trifft man auf einige tolle Freunde und Tiere, unter anderem auf einen Panda, Tiger oder Elefant. 15 weitere Mini-Spiele stehen zusätzlich zum Erkunden bereit. Der Kaufpreis beträgt einmalig 2,99 Euro.

WP-Appbox: Kleiner Tiger: Feuerwehr, U-Boot, Raumschiff (2,99 €, App Store) →

Moment Video App

Moment: Die Nutzung der App ist kinderleicht: Zunächst wählt man aus, ob man ein fünf oder zehn Sekunden langes Video aufnehmen möchte. Wenn man dann den Record-Button drückt, startet Moment die Aufnahme, schreibt die Daten aber zunächst in den Arbeitsspeicher. Erst wenn man ein zweites Mal auf den Button drückt, um die Aufnahme zu beenden, werden die letzten fünf oder zehn Sekunden als Video in der Bibliothek gespeichert. So ist nicht nur sichergestellt, dass die Aufnahme nicht wieder durch eine Speicher-Meldung unterbrochen wird, sondern auch, dass man die besten Momente festhält und nicht minutenlang aufnimmt, ohne dass etwas passiert.

WP-Appbox: Moment : Infinite Video Recording For Your Moments (2,99 €, App Store) →

SoundSource: Die kleine Anwendung nistet sich mit einem kleinen Icon in der Menüzeile des Macs ein und erlaubt es, die am Mac vorhandenen Audio-Geräte für Input, Output und Soundeffekte zu konfigurieren. „Binnen Sekunden lässt sich die Lautstärke für jedes Audiogerät justieren oder zwischen den verbundenen Geräten wechseln“, so berichtet das Entwicklerteam auf der eigenen Website. Das Tool kann kostenlos installiert werden.

Linea 2

Linea: Das Zeichentool für das iPad verfügt über ein minimalistisches Interface, um der Arbeit des Nutzers nicht im Wege zu stehen, sowie einer Möglichkeit, zwischen vor- und benutzerdefinierten Farben auszuwählen. Zum Einsatz kommen drucksensitive Zeichenstifte, Filzstifte, breite Marker und ein Radiergummi, das auf einen simplen Fingertouch reagiert. Linea kostet 9,99 Euro und ist für den Apple Pencil optimiert.

WP-Appbox: Linea - Sketch Simply (9,99 €, App Store) →

DeskApp: Die DeskApp ist wirklich sehr einfach gestrickt. Das Programm öffnet im eigenständigen Fenster die Browser-Version von YouTube und gewährt somit Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Das ist nichts besonderes, allerdings bietet die App noch ein paar Extras. So gibt es zum Beispiel ein dunkles Layout, die Möglichkeit, Musik via YouTube im Hintergrund zu hören sowie Benachrichtigungen am App-Icon, sobald ein neues Video hochgeladen wurde. Der Download ist kostenlos.

WP-Appbox: DeskApp for YouTube (Kostenlos, Mac App Store) →

Der Artikel Februar 2017: Das sind die besten Apps des Monats erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

data:text/html;base64,PHN…: Finder-Popup nervt Mac-Nutzer

PopupUnabhängig vom eingesetzten Browser beobachten zahlreiche Mac-Anwender seit rund einer Woche ein merkwürdiges Verhalten ihres Finders. Dieser meldet sich auf betroffenen Systemen unvermittelt mit einem Popup-Fenster und einer Fehlermeldung, die auf ein fehlendes Programm aufmerksam zu machen scheint. So heißt es im angezeigten Info-Fenster: Es wurde kein Programm zum Öffnen der URL „data:text/html;base64,PHNjcmlwdD4oZn VuY3Rpb24oKXtmdW5 jdGlvbiBnKGEpe3ZhciBjL […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fasten 2017

2015, 2016 und auch dieses Jahr bin ich mit von der Partie wenn es wider heißt: “Hallo Fastenzeit.”

“Welches Schweinderl hätten S’ denn gern”

Wie jedes Jahr: Facebook, Instagram, Twitter. Zugegeben letzteres war großer Stamm über den ich springen musste, aber hey, Fastenzeit ist keine Partyzeit. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-RPG „Sonny“ von Armor Games erstmals reduziert

Action-RPG „Sonny“ von Armor Games erstmals reduziert

Heute morgen dominieren eindeutig die aktuellen Preissenkungen unsere News. Denn auch Armor Games hat an der Preisschraube gedreht und bietet Sonny ( AppStore ) erstmals günstiger an.

Die Universal-App ist erst Anfang diesen Jahres im AppStore erschienen und kostete seitdem durchweg 2,99€. Zwei Euro bzw. 66 Prozent könnt ihr hiervon aber nun eineinhalb Monate nach dem Release sparen. Denn aktuell liegt der Preis für den Premium-Download bei gerade einmal 99 Cent.
-gki23764-
Sonny ( AppStore ) ist ein Revival der bekannten Flash-RPG-Serie für iOS. In diesem kämpft ihr mit dem netten Zombie Sonny in rundenbasierten Kämpfen gegen Horden von anderen Zombies und sonstigen Monstern. Hierfür gilt es geschickt die verschiedenen Fähigkeiten von Sonny einzusetzen und so einen nach dem anderen Gegner zu besiegen. Außerdem seid ihr nicht allzu lange alleine unterwegs, denn es gesellen sich einige Freunde an eure Seite, die die Duelle mit den Feinden zahlenmäßig deutlich ausgeglichener ausfallen lassen. Sonny ( AppStore ) ist, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlest, ein solides und klassisches Action-RPG mit rundenbasiertem Ablauf zum aktuell kleinen Preis.

Sonny iOS Trailer

Der Beitrag Action-RPG „Sonny“ von Armor Games erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie viele Uralt-iPhones noch in aktiver Benutzung sind

Wenn Apple eine große neue iOS-Version vorstellt, so bedeutet dies meist auch das Ende der Software-Unterstützung für eine bestimmte iPhone-Generation. Mit iOS 4 war dies erstmals der Fall, denn das 2010 eingeführte System stand nicht mehr für das Ur-iPhone des Jahres 2007 zur Verfügung. Neue Funktionen wie App-Ordner konnten daher nicht mehr auf dem erste iPhone genutzt werden, stattdessen set...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Niantic hat nachgezählt: Pokémon GO mit 650 Millionen Downloads

Shortnews: Das ist wahrlich eine beeindruckende Zahl: Insgesamt 650 Millionen Downloads hat der im letzten Sommer gehypte Hit Pokémon GO auf Android und iOS zusammen erzielen können. Dies hat der Entwickler auf einer Gaming-Konferenz offiziell bestätigt.

Dabei hat das Wachstum aber deutlich nachgelassen: Zwei Monate nach dem Launch zählte man bereits 500 Millionen Downloads. In den nachfolgenden 6 Monaten sind also nur noch 150 Millionen Stück hinzugekommen.

Bis heute sind die Trainer 8,7 Milliarden Kilometer in Pokémon GO gelaufen. Ihr erinnert euch bestimmt noch an den Sommer, wo an jeder Ecke ein Spieler stand und auf dem Display nach oben wischte, um ein Pokémon zu fangen.

Gleichzeitig beteuert Niantic, dass es auch in Zukunft viele Updates geben wird. Erst kürzlich kamen neue Pokémon hinzu sowie die Möglichkeit zum Tauschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FullContact

Bleiben Sie voll vernetzt, mit allen Kontakten im Griff.

▸ WARUM FULLCONTACT?

FullContact ist ein Adressbuch, mit dem Sie sich auf Ihre sozialen Beziehungen konzentrieren, nicht auf die Verwaltung Ihrer Kontakte. Als wahre Multiplattform synchronisiert sie Ihre sozialen Verbindungen über iOS, Mac, PC und sonstige mobile Geräte sowie Gmail, Exchange, Office365, Twitter und sonstige Konten. 

Hinweis: Die FullContact App ist nur auf Englisch verfügbar. 

KOMBINIEREN UND SYNCHRONISIEREN

*Konsolidierung Ihrer Kontakte aus dem Web*
Kombinieren Sie Ihre Kontakte aus Google, Microsoft Exchange / Office 365, dem Mac Kontaktbuch und Social-Media-Profilen zu einem kompletten Überblick über Ihre Verbindungen.

*Synchronisation Ihrer Kontakte*
Aktualisierungen auf einer Plattform können bei allen Ihren FullContact-Apps und den entsprechenden Geräten synchronisiert werden. Es sind Ihre Informationen, wo und womit auch immer Sie sie nutzen.

*Sicherung Ihres Adressbuchs*
Verlieren Sie nie Ihre sozialen Verbindungen, selbst wenn Sie Ihr Handy wieder einmal verlieren. Ihre Kontakte werden in einer Cloud gespeichert und können überall abgerufen werden.

*Zusammenführung doppelter Kontakte*
Legen Sie automatisch doppelte Kontakte zusammen und ersparen Sie sich die lästige Suche nach dem richtigen Eintrag.

VOLLSTÄNDIGE VERNETZUNG

*Individuelle Organisation Ihrer Kontakte*
Verwenden Sie Tags, um Ihre Kontakte auf die für Sie natürlichste Weise zu sortieren. 

*Hinzufügen persönlicher Gedanken zu Ihrem Adressbuch*
Fügen Sie Notizen zu Ihren Kontakten hinzu, um wichtige Einzelheiten im Kopf zu behalten und um soziale Beziehungen beim nächsten Kontakt weiter zu stärken.

*Versehen Ihrer sozialen Verbindungen mit Kontext*
Fügen Sie automatisch Fotos, Social-Media Profile, Firmeninfos und die neuesten Social-Media-Posts zu Ihren Kontakten hinzu, sodass Sie immer wissen, mit wem Sie es zu tun haben.

MEHR FUNKTIONEN MIT FULLCONTACT PREMIUM:

FullContact kann kostenlos heruntergeladen und genutzt werden. FullContact Premium kann im Abonnement bezogen werden und bietet folgende Zusatzfunktionen:

• Erfassen von E-Mail-Signaturen – aktualisieren Sie Ihre Kontakte aus ihren E-Mail-Signaturen
• Synchronisieren mehrerer Konten – synchronisieren Sie bis zu 5 Adressbücher und halten Sie Ihre Kontakte auf mehreren Plattformen synchron

▸ PLÄNE

Wir bieten Premium-Abonnements auf Monats- und Jahresbasis. 

Die Preise können je nach Standort variieren. Der Beitrag für das Abonnement wird über Ihr iTunes-Konto von Ihrer Kreditkarte abgebucht. Ihr Abonnement verlängert sich automatisch, wenn Sie es nicht spätestens 24 Stunden vor Ablauf der aktuellen Abonnementfrist kündigen. Sie können Ihr Abonnement nach dem Kauf über den Mac AppStore aktualisieren oder beenden.

WP-Appbox: FullContact (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: iOS-Update scheitert an Speichermangel

Frage: Das letzte iOS-Update konnte ich nicht auf mein iPhone aufspielen, da angeblich nicht genug Speicher zur Verfügung steht. Eigentlich ist laut iTunes aber genug frei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifestyle-Tracker und Kalorienzähler “Lifesum” bietet 30 Prozent Rabatt auf das Jahresabo

Gesünder leben und ein paar Kilos abnehmen ist ohne Helferlein nicht immer einfach.

lifesum

Eure guten Vorsätze sind schon wieder dahin? Dann startet doch jetzt einen neuen Anlauf. Mit Lifesum (App Store-Link) gibt es einen praktischen Helfer, Ernährungsberater und Kalorienzähler. Der Download ist kostenfrei, wird mit viereinhalb Sternen bewertet und ist für iPhone, iPad, Apple Watch und iMessage verfügbar.

Vor dem ersten Start müsst ihr euch für eins der drei Modelle entscheiden. “Gesünder leben”, “Abnehmen” oder “Muskelaufbau”. Nach der Eingabe von Alter, Geschlecht, Gewicht und Zielgewicht sollte man zudem die Benachrichtigungen aktivieren, damit die App über Essens- und Wasseraufnahme sowie Trainings informieren kann.

Alle Mahlzeiten und Trainings einfach protokollieren

In einem übersichtlichen Hauptmenü kann der aktuelle Tag eingesehen werden, unter anderem mit der maximalen Kalorienanzahl, der Tagesmenge an Kohlenhydraten, Eiweiss und Fett, einer Aufteilung der Mahlzeiten, sowie der Möglichkeit, absolvierte Trainings einzugeben und mit der Tages-Kalorienzufuhr zu verrechnen. Die Kontrolle der Nahrungsaufnahme sowie auch der Trainingssessions erfolgt manuell – ein gesundes Pflichtbewusstsein und tägliche Arbeit ist also vonnöten, um die App immer auf dem neuesten Stand zu halten. Neben einem Barcode-Scanner können auch Mahlzeiten aus einem Archiv per Suchfunktion eingegeben werden, außerdem merkt sich Lifesum bereits aufgenommene Lebensmittel und Mahlzeiten für eine schnellere Eingabe. Ein sogenannter Lifecycle zeigt auf, wie gesund der aktuelle Tag verlaufen ist.

lifesum app

Der volle Funktionsumfang wird allerdings erst mit der Premium-Version freigeschaltet, die aktuell reduziert ist und im Jahr 44,99 Euro kostet, monatlich also 3,75 Euro. Die Pro-Variante bietet verschiedenen Diäten, eine Synchronisation mit Fitness-Apps (Withings, Runkeeper, Fitbit, Jawbone, Endomondo, Moves), das Einfügen von eigenen Rezepten, detaillierteren Nährwertangabe, eine Tagebuchfunktion und eine Eingabemaske für Körpermaße (Taille, Brust, Arme).

Die Aufmachung ist wirklich gelungen, ob man für die zusätzlichen Funktionen ein Abo abschließen möchte, bleibt letztendlich eure Entscheidung. Mit CaloryGuard Pro gibt es eine ähnliche App, die zwar eher den Fokus auf das Zählen von Kalorien legt, dafür aber ohne Abo auskommt.

WP-Appbox: Lifesum - Pers. Ernährungsberater & Kalorienzähler (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Lifestyle-Tracker und Kalorienzähler “Lifesum” bietet 30 Prozent Rabatt auf das Jahresabo erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10,5 Zoll iPad mit 2.224 x 1668 Pixel? Selbe Pixeldichte wie beim 9,7 Zoll Modell

Das erste Apple Event des Jahres 2017 könnte unter anderem die iPad-Familie thematisieren. Unser Bauchgefühl sagt, dass Apple in den kommenden vier Wochen zur Keynote lädt, um unter anderem neue iPads vorzustellen. Mit von der Partie soll ein neues 10,5 Zoll iPad Pro sein.

10,5 iPad Pro mit 2.224 x 1668 Pixel?

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple ein neues 10,5 Zoll iPad Pro vorstellen wird. Geht es nach der Einschätzung von Analystin Rhoda Alexander, so setzt Apple bei diesem Gerät auf eine Auflösung von 2.224 x 1.668 Pixel. Gleichzeitig, so heißt es, bleibt Apple der Pixeldichte des 9,7 Zoll Modells treu.

Bei einer Displaygröße von 10,5 Zoll und einer Auflösung von 2.224 x 1668 Pixel führt dies zu einer Pixeldichte von 264ppi. Auf die gleiche Pixeldichte setzt das 9,7 Zoll iPad mit seinen 2.048 x 1536 Pixeln.

Erst kürzlich führte eine Berechnung dazu, dass Apple beim 10,5 Zoll iPad Pro auf 2.732 x 2.048 Pixel und eine Pixeldichte von 326ppi setzen wird. Die 326ppi würden der selben Pixeldichte wie beim iPad mini 4 entsprechen.

Weiter geht Analystin Rhoda Alexander davon aus, dass Apple beim neuen 10,5 Zoll Modell auf einen dünneren Rahmen rund um das Display setzen wird, so dass das Gerät den Abmessungen des 9,7 Zoll Modell entspricht.

Unsere japanischen Kollegen von Macotakara sprachen kürzlich davon, dass Apple im Rahmen eines März Events insgesamt vier neue iPads vorstellen wird. Neben einem neuen 7,9 Zoll iPad mini werden ein neues 9,7 Zoll iPad 10,5 Zoll iPad Pro sowie das 12,9 Zoll iPad Pro 2 erwartet. Das neue 9,7 Zoll Modell könnte Apple zum Kampfpreis von 299 Dollar Anbieter, so der Alexander.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Porsche Design Book ONE – Der Surface Book Konkurrent aus Deutschland

Eingeladen war ich zu einem Event von Porsche Design im edlen W-Hotel in Barcelona. Im Bus rätselte ich mit Journalisten-Kollegen was genau vorgestellt würde. Ein edles Aluminium 2in1 Notebook haben wir nicht unbedingt erwartet.

Das Porsche Design Book ONE ist ein Highend-Gerät für die dicke Brieftasche. Es besteht aus gebürstetem Aluminium und ist laut den Machern das erste 2in1-Gerät welche im aufgeklappten wie im geschlossenen Zustand genau gleich schick aussieht.

Das konnte ih vor Ort in der Tat bestätigen. Die beiden Hälften sind absolut eben und egal wie der Bildschirm gedreht wird sieht das Gerät immer super elegant aus.


Die technischen Daten sind Top, auch wenn eine dedizierte Grafikkarte dem Gerät wohl gut getan hätte. Sonst ist alles drin was aktuell machbar ist. Neuester Intel Core i7 Chip, 16GB RAM und eine 512GB SSD.

USB Typ C ist ebenso an Board wie zwei normale USB 3 Anschlüsse.

Natürlich ist Windows 10 installiert und werden aktuelle Funktionen wie Windows Hello zur Anmeldung mit Gesichtserkennung unterstützt.

Faszinierend fand ich das Scharnier. Dieses habe sich Porsche Design vom 911er abgeschaut, und es sieht in der Tat recht beeindrucken aus. Vor allem kann damit der Bildschirm um 360° gedreht werden, was beim Surface Book von Microsoft nicht möglich ist.

Das Porsche Design Book ONE kommt mit einem von Microsoft und Wacom entwickelten Stift. Dieser kann, wie beim Surface Book, magnetisch an der Seite befestigt werden.

Außer dem Stift liegen in der Packung ein HDMI-Adapter für den USB-C-Port und ein 60-Watt-Netzteil, mit dem der Akku in weniger als zwei Stunden geladen sein soll. Zusätzlich kann eine Docking-Station mit verschiedenen Anschlüssen hinzugekauft werden.

Erhältlich sein wird das Porsche Design Book ONE ab April für 2745 Schweizer Franken bei verschiedenen Händlern.

Fazit:

Das Book ONE ist ein spannendes Notebook, welches mit 2745 Schweizer Franken aber auch sehr teuer ist. Bei Microsoft gibt es dafür das aktualisierte Surface Book welche mit der Perfomance Base über eine schnellere, dedizierte Grafikkarte verfügt.

Der Beitrag Porsche Design Book ONE – Der Surface Book Konkurrent aus Deutschland erschien zuerst auf iFrick.ch - Nothing but Tech.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontaktlose Bezahlung: ALDI und LIDL bereiten sich vor

Giro 500Die beiden dominierenden Lebensmittel-Discounter, ALDI und LIDL, wären bereit für den Deutschland-Start von Apple Pay. Wie die Ketten jetzt in zwei zeitgleich ausgegebenen Pressenotizen mitteilen, sind die Kassen nun bundesweit für die das kontaktlose Bezahlen vorbereitet und unterstützen nun auch Transaktionen mit der eigenen Girokarte. Voraussetzung für das kontaktlose Zahlen mit der Girokarte ist ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2.1 warnt, wenn der Akku nachlässt

iOS 10.2.1 sagt bescheid, wenn der Akku schlapp macht. Damit sollen Kunden für einen Termin bei Apple Care sensibilisiert werden.

Viele iPhone-Nutzer haben Probleme mit dem Akku ihres iPhone 6s und iPhone 6. Die Geräte schalteten sich bei einem Ladestand von 20-30% ab. Zwar hatte Apple mit iOs 10.2.1 versucht das Problem zu lösen, allen Nutzern kann so aber nicht geholfen werden. So sollen nun 70% der iPhone 6 und 80% der iPhone 6s-Geräte wieder einwandfrei arbeiten, sagt Apple.

iPhone 6s Plus

iPhone 76s Plus

Indes erlebten einige Apfelliker Unannehmlichkeiten mit Apples Verhalten beim Austausch betroffener Akkus.

iOS 10.2.1 warnt for Akkuproblemen

Die aktuelle Version von iOS 10.2.1 zeigt in den Einstellungen bei Nutzern einen prominenten Hinweis, deren Akku einen hohen Abnutzungsgrad aufweist. Dieser klärt sie darüber auf, dass ein Tausch empfohlen wird, ein Sicherheitsproblem aber nicht besteht. Alle Hersteller fürchten nach dem BatteryGate Image-Schäden bei allen Themen, die auch nur im entferntesten Akkus und deren Verhalten im täglichen Einsatz streifen. So kümmerte sich Apple unlängst umgehend um Berichte einer Nutzerin, deren iPhone 7 unerwartet während des nächtlichen Ladens in Flammen aufgegangen war.

Habt ihr diese Benachrichtigung schon gesehen und werdet ihr euren Akku tauschen? Teilt eure Meinung!

The post iOS 10.2.1 warnt, wenn der Akku nachlässt appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Februar 2017: Das sind die besten neuen Spiele aus dem App Store

In den vergangenen vier Wochen haben es zahlreiche spannende neue Spiele in den App Store gebracht. Wir stellen euch unsere Favoriten vor.

Book of Unwritten Tales 2

Book of Unwritten Tales 2: Diese Neuerscheinung spielt in der skurrilen Fantasywelt Aventásien und erzählt die Geschichte von vier Freunden, deren Schicksal auf kaum zu glaubende Art und Weise miteinander vernetzt ist: Der Gnommagier Wilbur, die Elfenprinzessin Ivo, der Pirat und Abenteurer Nate, sowie das zottelige Vieh. Im Verlauf der skurrilen Erzählung gibt es daher nicht nur humorvolle Dialoge und anspruchsvolle Rätsel, sondern auch tonnenweise Referenzen aus bekannten Fantasy-Welten und zahlreiche Seitenhiebe in Richtung Pop-Kultur zu erleben. Neben einer 3D-Grafik und vier spielbaren Charakteren warten hunderte teils absurde und verrückte Puzzles auf den Nutzer, ebenso wie verschiedene Nebenquests und alternative Outfits für die Spielfiguren. Das Team von Deep Silver Fishlabs gibt zudem eine Spielzeit von über 20 Stunden für The Book of Unwritten Tales 2 an.

WP-Appbox: Book of Unwritten Tales 2 (4,99 €, App Store) →

Link Twin: Zunächst einmal ein paar gute Nachrichten: Link Twin ist ein echtes Premium-Spiel, das komplett auf In-App-Käufe und Werbung verzichtet. Nach der Bezahlung von fairen 1,99 Euro müsst ihr euch also keine weiteren Gedanken mehr machen, sondern könnt das Spiel einfach nur genießen. Und das fällt aufgrund der tollen Gestaltung nicht schwer. Link Twin erzählt die Geschichte von Tom und Lily, zwischen denen eine unzertrennliche Verbindung besteht. Mit einem Fingerwisch über den Bildschirm bewegt man beide Charaktere stets in die gleiche Richtung und muss sie zu den angezeigten Zielfeldern führen. Was im ersten Level noch ganz einfach ist, entwickelt sich spätestens in der zweiten Welt zu einer Herausforderung. Es gibt Schalter, Hindernisse, Teleporter und andere Objekte, die man im besten Fall zum eigenen Vorteil nutzt. Dabei gilt es stets zu verhindern, dass einer der beiden Zwillinge vom Spielfeld fällt.

WP-Appbox: Link Twin (1,99 €, App Store) →

Stagehand 1

Stagehand: Bei einem Blick auf die Screenshots im App Store sieht Stagehand zunächst aus wie ein ganz normaler Platformer. Abgesehen von der Optik hat das Spiel damit aber quasi nichts gemein. Stattdessen handelt es sich um einen Endlos-Runner, in dem die kleine Spielfigur automatisch durch die Welt läuft. In Stagehand kennt ihr jedenfalls nur ein Ziel: Es so weit wie möglich schaffen. Was nicht sehr innovativ klingt, wird durch die Steuerung zu einer besonderen Sache. In Stagehand wird nicht die Spielfigur gesteuert, sondern das Level bewegt. Fast alle Plattformen in Stagehand lassen sich mit dem Finger nach oben oder unten verschieben – und genau auf diese Art und Weise muss man der Spielfigur den Weg ebnen, um möglichst lange zu überleben. Vorbei ist das Spiel, wenn man in einen Abgrund fällt oder von der immer weiter wandernden “Wand” an einem Hindernis zerquetscht wird.

WP-Appbox: Stagehand: A Reverse Platformer (1,99 €, App Store) →

Lit the Torch: In dieser Neuerscheinung spielt man ein junges Mädchen, ein Mitglied einer Nachtwache, deren Aufgabe es ist, mit ihrem flammenden Haar verschiedene Fackeln anzuzünden. In den über 40 Leveln des Spiels klettert man über Plattformen, muss sich vor Feinden hüten – und dabei auch die Zeit verändern. Denn: Eine der besonderen Fähigkeiten der jungen Nachtwächterin ist es, Erinnerungen aufleben zu lassen und die Zeit zu verändern. Mit Hilfe eines Buttons auf dem Bildschirm wird eine alternative Zeit zum Leben erweckt, die sich mittels eines kleinen Bildausschnitts darstellt. Letzterer kann auf dem Screen per Fingerwisch verschoben werden, so dass sich eine Art Parallelwelt im Level ergibt.

WP-Appbox: Lit the Torch (0,99 €, App Store) →

Hidden Folks

Hidden Folks: Auf der Gamescom habe ich den niederländischen Entwickler Adriaan de Jongh mit seinem Wimmelbild-Spiel bereits kennenlernen dürfen, etwa ein halbes Jahr später hat es sein Spiel in den App Store geschafft. Hidden Folks erinnert ein wenig an den Klassiker “Wo ist Walter?”, punktet jedoch mit einem ganz eigenen Stil und vielen kleinen Überraschungen. Der Umfang von Hidden Folks kann sich definitiv sehen lassen. Das Spiel umfasst mehr als 15 handgezeichnete Gebiete mit mehr als 120 zu findenden Zielen, 200 Animationen und fasst 1000 Soundeffekte, die allesamt von Hand beziehungsweise Mund erstellt wurden. Obendrauf gibt es über 100 Sticker, die per iMessage verschickt werden können.

WP-Appbox: Hidden Folks (3,99 €, App Store) →

Turmoil: In Turmoil geht es um ein florierendes Öl-Geschäft. Als Unternehmen müsst ihr möglichst viel Liter der wertvollen Flüssigkeit aus dem Untergrund pumpen und gewinnbringend verkaufen. Dazu stehen in der Kampagne vier Landschaften zum Erkunden bereit, in denen immer wieder neue Aufgaben auf euch warten. Der Ablauf ist in dem Level eigentlich gleich. Ihr müsst mit einem Wünschelrouten-Mann die versteckten Öl-Quellen ausfindig machen, einen Förderturm bauen und die Rohre entsprechend durch den Untergrund ziehen. Pferdewagen können das gefördert Öl dann bei der “Left Inc.” oder “Right Inc.” verkaufen, wobei die Preise schwanken. Je mehr Plattformen ihr habt, desto schneller fließt das Öl. Ihr benötigt mehr Transportwagen und müsst immer die Preise der Firmen im Auge behalten, denn ihr solltet nur dann verkaufen, wenn der Preis stimmt. Das klingt relativ simpel, wird im weiteren Spielverlauf aber immer komplexer.

WP-Appbox: Turmoil (5,99 €, App Store) →

causality_3

Causality: “Causality ist ein Rätselspiel, in dem du die Zeit manipulierst, um vergangene Ereignisse zu ändern und den Ausgang jedes Levels zu beeinflussen”, heißt es in der Beschreibung im App Store. “Hilf einer Gruppe gestrandeter Astronauten in fremden außerirdischen Welten zu überleben. In diesen einzigartig herausfordernden Rätseln reist du durch die Zeit und arbeitest mit deinem vergangen Selbst zusammen, um Paradoxe zu lösen.” Obwohl das Spiel mit einer deutschen Übersetzung ausgestattet ist, wird auf Text quasi komplett verzichtet. Stattdessen erklärt sich Causality von ganz alleine: Im ersten Level startet man mit einem kleinen Astronauten, der automatisch über den Bildschirm läuft, dann allerdings in ein Loch fällt und von einem Tentakel verschlungen wird. Die Lösung: Mit dem Finger dreht man die Zeit zurück, dreht einen Pfeil in die andere Richtung und lässt den Astronauten danach erfolgreich ins Ziel laufen.

WP-Appbox: Causality (1,99 €, App Store) →

MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL: In einer zauberhaft gestalteten Unterwasser-Welt spielt man mit zwei Paddeln gleichzeitig, bedient werden sie mit den beiden Daumen an der linken und rechten Seite des Bildschirms. Mit diesen Paddeln schlägt man kleine Perlen über den Bildschirm, die im besten Fall alle Unterwasserwesen treffen und vernichten, die sich von unten langsam nach oben über den Bildschirm bewegen. Die Regeln sind ganz einfach: Erreicht ein Objekt den oberen Rand, geht Lebensenergie verloren. Wenn keine Energie mehr vorhanden ist, ist die Spielrunde vorbei und der Highscore wird gezählt. Mul Mash ist dabei in einzelne Runden unterteilt, zwischen denen man mit gesammelten Münzen zusätzliche Energie oder andere Extras kaufen kann. Auf In-App-Käufe haben die Entwickler an dieser Stelle glücklicherweise verzichtet.

WP-Appbox: MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Februar 2017: Das sind die besten neuen Spiele aus dem App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Neue TV-App für Samsung-Geräte kommt

Samsung hat eine neue App angekündigt: Das lang erwartete Facebook für TVs.

Vor weniger als zwei Wochen hat Facebook mitgeteilt, bald eine App für Apple TV und andere TV-Modelle zu präsentieren. Jetzt ist die erste Version für Samsung-Modelle da. Ihre Bekanntgabe fand auf dem seit gestern laufenden Mobile World Congress in Barcelona statt.

Über die App sollen User auf dem TV in der Lage sein, von Freunden gepostete Videos zu sehen – auch Live-Streams. Außerdem werden Empfehlungen von aktuellen Video-Trends gegeben. Es ist sehr wahrscheinlich, dass ähnliche Features auch für Apple TV kommen werden.

Facebook kommt auf alle Samsung-TVs seit 2015

Bei Samsung soll das Programm als Download im Smart Hub aller seit 2015 gebauten TVs verfügbar sein, auch für die neuen QLED-TVs, die 2017 auf den Markt kommen werden. Nach einer ersten Anmeldung in der App sind die User dann auf dem Fernseher in ihren Facebook-Account eingeloggt.

Facebook Facebook
(220455)
Gratis (universal, 282 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundCloud Go: Premium-Abo wird umgestellt

SoundcloudDer Streaming-Anbieter SoundCloud überarbeitet sein im vergangenen März eingeführtes Abo-Modell und bietet ab sofort nicht mehr nur das 9,99 Euro teure Premium-Abo sondern auch einen mittelpreisigen Zugang für 5,99 Euro pro Monat an. Der günstigere „SoundCloud Go„-Zugang – das teure Abo soll zukünftig unter dem Namen „SoundCloud Go+“ vermarktet werden – bietet Anwendern die Offline-Nutzung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 99 Cent: Premium-Puzzle „Asymmetric“ zum halben Preis laden

Das im vergangenen November im AppStore erschienene Puzzle Asymmetric (AppStore) vom österreichischen Indie-Entwickler Klemens Strasser gibt es aktuell erstmals zum halben Preis.

Bisher fielen durchweg 1,99€ für den Premium-Download an. Davon spart ihr im Moment aber immerhin 50 Prozent, denn aktuell kostet die Universal-App für iPhone und iPad sowie das Apple TV der 4. Generation nur 0,99€.
-gki23317-
In Asymmetric (AppStore) steuert ihr parallel die beiden runden Figuren Groopert und Groopine, die auf zwei verschiedenen, nebeneinander gelegenen Spielfeldern voneinander getrennt sind. In 66 Leveln in sechs Kapiteln ist es nun an euch, sie wieder zu vereinen, indem ihr jeden der beiden zum jeweiligen Zielpunkt eines Levels lotst. Hierfür müsst ihr sie per Wischer Feld für Feld durch die kleinen Labyrinthe lotsen, wobei sich beide in die entgegengesetzte Richtung bewegen. Das sorgt für einiges an Herausforderung, denn ihr müsst immer beide im Auge behalten und umdenken. Wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, schafft ihr es nur im Zusammenspiel, Groopert und Groopine zu den jeweiligen Endpunkten zu manövrieren.

Asymmetric iOS Trailer

Der Beitrag Nur 99 Cent: Premium-Puzzle „Asymmetric“ zum halben Preis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

intoLive Pro – Erstelle Live photos

Erstelle erstaunliche Live-Hintergrundbilder aus deinen Lieblingsvideos oder GIFs. intoLive erstellt Live Photos sehr einfach und schnell.

Verwandle deine Videos oder GIFs in Live Photos die du dann als Hintergrundbild auf deinem iPhone 6s/6s Plus/7/7 Plus verwenden kannst. Erstelle dein eigenes Live-Hintergrundbild im Sperr-Bildschirm und zeige es deinen Freunden. Du wirst sehen wie begeistert sie sein werden.

Funktionen
– Verwandle deine Fotos in Live Photos
– Verwandle deine Videos in Live Photos
– Verwandle deine GIFs in Live Photos
– Verwandle deine Fotoserien in Live Photos
– Importiere GIFs oder Videos von deinem PC über iTunes-Datenfreigabe
– Verwende deine Kamera
– Ändere die Größe deiner Hintergrundbilder
– Verwende verschieden Farben im Hintergrundbild-Modus
– Ändere das erste Bild deines Live Photos
– Verschiedene Filter
– Einstellbare Position im Hintergrundbild-Modus

WP-Appbox: intoLive Pro - Erstelle Live photos (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password stellt Lizenzierung verpflichtend auf Abo-Modell um

In der Software-Branche ist derzeit ein Trend nicht zu übersehen, der weg von der Einmalzahlung für die Lizensierung von Programmen und hin zu Abo-Modellen führt. Wie auch immer man dazu stehen mag (ich persönlich halte nicht viel davon), sei einmal dahingestellt. Nun hat auch AgileBits, das hinter dem populären Passwort-Manager 1Password stehende Entwicklerteam angekündigt, diesen Weg zu gehen. Die Umsetzung erfolgt bereits mit dem inzwischen im Mac AppStore erschienenen Update auf Version 6.6 des Passwort-Managers. Hierin sucht man inzwischen vergeblich nach einer Möglichkeit, sich eine Lizenz per Einmalzahlung zu sichern. Nachdem man die App 30 Tage lang kostenlos getestet hat, kann man sich nun ausschließlich noch für ein Abo entscheiden, welches die weitere Nutzung der App gewährt.

Eine andere Möglichkeit wird nicht mehr angeboten. Lediglich Bestandskunden, die bereits in der Vergangenheit eine Lizenz käuflich erworben haben, können die App auch weiterhin (bis auf Weiteres) in vollem Anwendung weiterhin in vollem Umfang nutzen. Bislang hatte 1Password das Abo-Modell lediglich als zusätzliche Option zum Einmalkauf angeboten, nun wird sie also verpflichtend. Es gibt allerdings auch Vorteile bei diesem Modell. So können nutzer mit einem aktiven 1Password-Abonnement sowohl die iOS-Version des Passwort-Managers nutzen, als auch die Desktop-App am Mac. Zudem ist in dem Abo auch ein Online-Sync der Passwörter über alle verbundenen Geräte hinweg enthalten.

1Password ist nach Meinung der meisten der wohl beste Passwort-Manager und erfreute sich in den vergangenen Jahren großer Beliebtheit. Ob dies auch unter dem Abo-Zwang so bleibt, muss sich erst noch zeigen. Die App kann über die folgenden Links aus den beiden AppStores geladen werden:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In guten Händen: Mozilla kauft Pocket

Pocket MozillaDie für den Firefox-Browser verantwortliche Mozilla Foundation, eine Non-Profit-Organisation, die die Marschrichtung des vor allem in Deutschland populären Safari-Konkurrenten vorgibt, hat den Später-Lesen-Dienst „Pocket“ übernommen. Pocket, ein Online-Angebot, dass sich mit Hilfe mehrerer Mobilgeräte-Apps auch auf iPhone, iPad und unter Android nutzen lässt, sichert lesenswerte Webinhalte für den späteren Zugriff und bereitet euch die oft […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2.1 weist auf Akku-Probleme hin

iOS Akku

Seit iOS 10.2 wertet Apple Diagnosedaten bezüglich des Akkus aus. Dies dürfte eine direkte Folge der Akku-Probleme mit dem iPhone 6S gewesen sein. Erst jetzt wurde aber bekannt, dass Apple mit iOS 10.2.1 eine neue Warnmeldung eingeführt hat (sieh oben), welche den Nutzer darauf hinweist, dass „die iPhone-Batterie möglicherweise gewartet werden muss“. Diese Meldung erscheint, sobald die Diagnosefunktion von iOS zum Ergebnis kommt, dass der Akku möglicher Weise sein Lebensende erreicht hat.

Kein Sicherheitsproblem
Apple weist explizit darauf hin, dass dies kein Sicherheitsproblem sei, sondern der Nutzer lediglich darauf hingewiesen wird, dass der Akku eventuell ersetzt werden muss. Bis zu einem Check des Akkus kann das iPhone weiterhin verwendet werden. Es heißt weiter, dass  „die Leistung des Akkus durch zahlreiche Faktoren beeinflusst werde, darunter die Zahl der Ladezyklen, das Alter sowie die Auswirkungen durch extreme Hitze oder Kälte.“

Natürlich empfiehlt Apple für die Prüfung und den eventuellen Austausch einen Apple Store oder einen autorisierten Retail Seller anzusteuern, da manche Batterien von Drittherstellern nicht den Qualitätskriterien von Apple entsprechen könnten. Die „Batterieserviceleistung“ seitens Apple schlägt für iPhones mit 91,10 Euro zu Buche. Die 12,10 Euro Versandkosten sind bereits enthalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte zur Auflösung des mutmaßlichen neuen 10,5 Zoll-iPads

Derzeit jagen sich die Gerüchte zum iPhone 8. Die neuen iPads, die irgendwann in den nächsten Monaten erwartet werden, gehen dabei etwas unter. Aktuell wurde über die Auflösung des Modells mit 10,5 Zoll Bildschirmdiagonale spekuliert. Welche Spezifikationen werden die nächsten iPad-Modelle aufweisen? Ein aktueller Bericht mutmaßt für das iPad mit 10,5 Zoll-Bildschirm eine Auflösung von (...). Weiterlesen!

The post Gerüchte zur Auflösung des mutmaßlichen neuen 10,5 Zoll-iPads appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC: Moodnode: Smartes Lichtsystem setzt am Schalter an

Moodnode: Smartes Lichtsystem setzt am Schalter an

In Barcelona steht ein Startup aus Berlin im Blickfeld - mit einem smarten Lichtsystem, gegen das laut Entwickler einfach der vorhandene gewöhnliche Lichtschalter ausgetauscht wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Party-Pikachu und Arena-Balance

Pokémon Go: Party-Pikachu und Arena-Balance

Den 27.2. hatte die Pokémon Company zum "Pokémon Day" ausgerufen. Im Smartphone-Spiel Pokémon Go gibt es jetzt Pikachus mit Party-Hüten zu fangen. Zugleich kristallisiert sich heraus, welche Auswirkungen die Einführung der 2. Monster-Generation hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sunday Lawn: Spaßiges Mini-Spiel von Donut Games bekommt 20 neue Level

Ein durchaus angestaubtes Spiel wurde jetzt aktualisiert und mit neuen Inhalten versorgt.

sunday lawn

Die Spiele aus dem Hause Donut Games sind kurzweilig, spaßig und Retro. Jetzt haben die Entwickler nach rund drei Jahren ein neues Update ausgeliefert, das nicht nur 20 neue Level mit bringt, sondern Sunday Lawn (App Store-Link) auch 64-bit kompatibel macht und somit auf den neusten Geräten flüssiger läuft. Der Download kostet 99 Cent, ist 16,1 MB groß und bietet Spielspaß auf iPhone und iPad.

Sunday Lawn ist der Vorgänger von Sunday Lawn Seasons. Ausgestattet mit einem Rasenmäher müsst ihr das Gras am wachsen hindern. Mit einfachen Wischgesten könnt ihr euch über das Display bewegen, allerdings gibt es auch einige Gefahren, zum Beispiel böse Hunde, Steine oder sonstige Begrenzungen. Diese solltet ihr natürlich meiden, aber dennoch das ganze Areal beschneiden.

Im “Challenge Mode” gibt es jetzt insgesamt 80 Level, in denen ihr zusätzlich Sternen einsammeln solltet, im “Arcade Mode” warten 8 weitere Level drauf gemeistert zu werden. Als Bonus gibt es in “Sweet Dreams” weitere Herausforderungen. Zusätzlich haben die Entwickler an MFi-Support gedacht, um so auch mit zertifizierten Gamecontrollern zocken zu können.

Sunday Lawn ist ein solides Spiel, das wie gewohnt im Retro-Stil daherkommt und per In-App-Kauf die Möglichkeit bietet, ein Spiel fortzusetzen, sollte man auf Steine oder Hunde treffen. Durchschnittlich gibt es bei knapp 10.000 Bewertungen drei Sterne im Schnitt. Werft abschließend einen Blick in den Trailer und entscheidet dann, ob Sunday Lawn euren Geschmack trifft.

WP-Appbox: Sunday Lawn (0,99 €*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Sunday Lawn: Spaßiges Mini-Spiel von Donut Games bekommt 20 neue Level erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix und Amazon erhalten Oscar für Streaming-Dienste – Wann startet Apple?

In der Nacht zu gestern fand die Oscar-Verleihung statt. Das erste, was wir über die Veranstaltung gelesen haben, war der Irrtum bei der Bekanntgabe des besten Films. Ein Faupas, der passieren kann, aber nicht sollte. Erstmals konnten auch Amazon und Netflix einen Oscar gewinnen.

Amazon und Netflix gewinnen Oscar für Streaming-Dienste

Wir hatten es neulich schon einmal geschrieben. Das Fernsehverhalten hat sich im Allgemeinen verändert. Anwender setzen immer mehr auf Streaming-Dienste und Inhalte per Abruf. Das klassische Fernsehen rückt dabei mehr und mehr in den Hintergrund. Insbesondere das jüngere Publikum nutzt Streaming-Dienste wie Amazon, Netflix und Co. Und auch Apple hält mit dem iTunes Store zahlreiche Inhalte parat.

Geht es um Eigenproduktionen und sogenannte „Originals“, so haben Netflix und Amazon die Nase sehr weit vorn. Amazon erhielt gleich zwei Oscars für „Manchester by the Sea“ und wurde in den Kategorien Bester Hauptdarsteller und Original-Drehbuch ausgezeichnet. Einen dritten Oscar hat Amazon mit dem iranischen Drama “The Salesman“ in de Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ erhalten. Mit „The White Helmets“ hat Netflix in der Kategorie „Beste Dokumentation“ gewonnen.

Wann startet Apple mit seinen Originals durch?

Apple hat bereits damit begonnen, eigene Originals zu drehen. Planet of the Apps ist bereits abgedreht, mit Carpool Karaoke startet in den kommenden Wochen eine weitere Serie auf Apple Music und mit „Vital Signs“ arbeitet Apple an einer weiteren Eigenproduktion.

Loop Venturas zitiert Analyst Gene Munster. Dieser geht davon aus, dass Apple in den kommenden fünf Jahren ebenso einen Oscar gewinnen wird. Innerhalb dieser Zeit wird Apple, so Munster, seine Ausgaben Original-Inhalte von weniger als 200 Millionen auf 5 bis 7 Milliarden erhöhen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Apple TV] AppStore Perlen: Machinarium

Ein Klassiker von Mac, iPhone und iPad findet seinen Weg nun auch auf das aktuelle Apple TV. In Machinarium (€ 4,99 im AppStore), einem klassischen Point-and-Click Adventure, schlüpft der Spieler in die Rolle des kleinen Roboters Josef, der durch eine Stadt in Endzeit-Optik stöbert und dabei allerlei Rätsel zu lösen hat. Auf diese Weise gilt es nämlich nicht nur einen Bombenanschlag zu verhindern, sondern auch die Liebe seines Lebens zu retten. Der Schwierigkeitsgrad der dabei zu bewältigenden Aufgaben steigt dabei fortwährend an. Viele Worte werden während des Spiels nicht verloren, die stimmige Atmosphäre zieht einen jedoch schon nach kürzester Zeit in seinen Bann. Absolut empfehlenswert ist zudem die Verwendung von qualitativ guten Kopfhörern, da die passende Sounduntermalung das Tüpfelchen auf das i dieses rundum gelungenen Spiels setzt. Nun auch noch auf dem großen Bildschirm, kommt Machinarium erst recht genial rüber. Absolut empfehlenswert!

Wer das Spiel bereits für iOS besitzt, findet es auf dem Apple TV ab sofort in der Liste der verfügbaren, bereits erworbenen Apps, alle anderen können Machinarium als Universal-App über den folgenden Link für € 4,99 im AppStore erwerben: Machinarium



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Amazing Bernard: ungewöhnlicher Plattformer erstmals kostenlos

Zum ersten Mal seit dem Release im letzten Mai könnt ihr den Action-Plattformer The Amazing Bernard (AppStore) gratis auf euer iPhone und iPad laden.

Es ist nicht nur die erste Gelegenheit zum kostenlosen Download, sondern überhaupt die erste Preissenkung seit der Veröffentlichung des Premium-Downloads im AppStore vor fast einem Jahr. Bisher lag der Preis für die Universal-App bei durchweg 3,99€, die ihr nun komplett einspart. Ist es Apples Gratis-App der Woche, die am Donnerstag enthüllt wird?
-gki21591-
The Amazing Bernard (AppStore) stammt von Kumkwat Entertainment und ist ein ungewöhnlicher Plattformer, in dem ihr in die Rolle des heldenhaften, rothaarigen Bernie O’Tag schlüpft. Mit ihm rennt und springt ihr zum einen durch 30 anspruchsvolle Level und geht zum anderen in drei verschiedenen Endlos-Modi auf die Highscore-Jagd.

Alle Hände voll zu tun

Das Besondere an diesem Auto-Runner ist die Steuerung. Der Held läuft von alleine durch die Gegend. Aber dennoch kommt ihr schnell ins Schwitzen. Zum einen gibt es da die klassischen Buttons am linken Bildschirmrand, über die ihr über Hindernisse und Abgründe hinwegspringen sowie unter Gefahren hindurchrutschen könnt. Und zum anderen müsst ihr über weitere Buttons Plattformen, Trampoline und Co platzieren, um Bernard den Weg durch die Level zu ebnen. Das sorgt für einiges an Anspruch und Hektik in diesem ungewöhnlichen und aktuell kostenlosen Plattformer. Wollt ihr noch mehr erfahren, legen wir euch unsere Spiele-Vorstellung ans Herz.

Der Beitrag The Amazing Bernard: ungewöhnlicher Plattformer erstmals kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tallowmere: Toller Retro-Platformer aktuell für 99 Cent im App Store

Ihr liebt immer wieder neue Herausforderungen im gleichen Spiel? Dann sind die 99 Cent für Tallowmere sehr gut angelegt.

Tallowmere 1

Mit MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL habe ich euch gestern eine wirklich interessante Neuerscheinung vorgestellt, die mir sehr gut gefallen hat. Falls ihr zu denjenigen gehört, die neue Spiele nicht immer direkt kaufen, sondern auf einen Rabatt warten, haben wir eine passende Alternative auf Lager: Tallowmere (App Store-Link). Das Spiel ist bereits im Jahr 2015 im App Store erschienen und ist jetzt für schlanke 99 Cent erhältlich. Zuletzt hat Tallowmere immerhin 3,99 Euro gekostet.

In Tallowmere dreht sich alles um die Gunst einer jungen Damen, genauer gesagt Lady Tallowmere. Sie beauftragt den Spieler, ihre gefährlichen Kerker zu erkunden, um so die Stärke und den Mut des Gamers zu erkennen. Das Besondere an Tallowmere sind dabei die jeweils zufällig generierten Level, die sich bei jedem Versuch neu aufbauen und so für einiges an Abwechslung sorgen.

Tallowmere 2

Besonders leicht wird es dem Spieler in Tallowmere auch nicht gemacht: Gleich in den ersten düsteren Räumen des Kerkers gibt es fiese Kreaturen, die mit einem Schild geblockt oder mit einer einfachen Waffe erledigt werden können. Junge Spieler sollten nicht unbedingt mit dem Titel allein gelassen werden, denn oft geht es ganz schon blutig zu – glücklicherweise verhindern die relativ simpel gehaltenen Grafiken ein detailreiches Blutbad.

Das Überleben in den Kerkerräumen ist kein einfaches Unterfangen. Oft sind die Wegpunkte und das zwischenzeitliche Heilen durch Lady Tallowmere bitter nötig, um nicht schon vorab das Zeitliche zu segnen. Immerhin gibt es zwischendurch immer wieder kleine Boni zu finden, darunter auch Herzen, Münzen, Tränke, Schatzkisten und Seelenpunkte, die für das Wohlbefinden des Helden sorgen. Im Verlauf des Spiels bekommt man außerdem die Chance, sich mit neuen Gegenständen wie Bekleidung, Waffen und Schildern auszurüsten.

Wie genau die immer wieder neu generierten Level aussehen, zeigt euch der folgende Trailer. Etwas anderes gibt es in Tallowmere übrigens nicht: In-App-Käufe. Es handelt sich um ein waschechtes Premium-Spiel – und da kann man für 99 Cent wirklich nicht meckern.

WP-Appbox: Tallowmere (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Tallowmere: Toller Retro-Platformer aktuell für 99 Cent im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mozilla übernimmt Später-Lesen-Dienst "Pocket"

Der eine oder andere wird den Später-Lesen-Dienst Pocket (kostenlos im AppStore) vermutlich noch kennen. Auch ich hatte ihn mal in meine App integriert. In den vergangenen Jahren stagnierte der Markt solcher Angebote aber (auch aufgrund des immer weiter voranschreitenden Ausbaus von mobilem Breitband-Internet) spürbar. Wie nun bekannt wurde, hat sich inzwischen das hinter dem beliebten Firefox-Browser stehende Unternehmen Mozilla den Dienst einverleibt. Nach wie vor sollen ca. 10 Millionen Nutzer Pocket monatlich aktiv genutzt haben. Über die finanziellen Modalitäten der Übernahme ist bislang nichts bekannt geworden. Mozilla wird den Dienst in das eigene Angebot integrieren und dabei entsprechend auch den Code offenlegen. CEO Chris Beard wird dazu mit den Worten zitiert:

"We believe that the discovery and accessibility of high quality web content is key to keeping the internet healthy by fighting against the rising tide of centralization and walled gardens. Pocket provides people with the tools they need to engage with and share content on their own terms, independent of hardware platform or content silo, for a safer, more empowered and independent online experience."
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Merge Pro – Doppelte Kontakte bereinigen

* Füge alle doppelten Kontakte mit einem Tap zusammen! *

HAUPTFEATURES
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Entferne Kontakte ohne Namen oder Nummer
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte

Deine Kontakte sind die wichtigsten Daten in deinem Smartphone, die schnell durcheinander kommen, wenn sie nicht regelmäßig aktualisiert werden.
Smart Merge Pro hilft dir ganz einfach dabei, doppelte Kontakte zu entdecken und zusammenzufügen.

FÜGEN DOPPELTE KONTAKTE EINFACH ZUSAMMEN
○ Füge alle doppelten Kontakte mit einem Tap zusammen!
○ Finde & füge Kontakte mit ähnlichen Namen zusammen.
○ Finde & füge Kontakte mit doppelter Nummer oder Email zusammen.

AUFRÄUMEN
○ Entferne Kontakte ohne Namen
○ Entferne Kontakte ohne Nummer & Email

BACKUP
○ Erstelle mit einem Tap einen Backup deiner Kontakte!
○ Exportiere schnell deine Backups nachDropbox, Google Drive, E-Mail
○ Bewege Kontakte zwischen Konten (Exchange, iCloud, Local Address Book)

INTELLIGENTE FILTER
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte
○ Filtere Kontakte nach Firma & Jobtitel
○ Filtere Kontakte nach Geburtstagen & Erstellungsdatum

VERFÜGBAR IN 15 UNTERSCHIEDLICHEN SPRACHEN
English, Español, Français, Italiano, Deutsch, Português (Br.), 中文 (Simplified), 中文 (Traditional), 日本語, 한국어, Nederlands, Русский, Türkçe, العربية, עברית

WP-Appbox: Smart Merge Pro - Doppelte Kontakte bereinigen (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit 10 Millionen Nutzern: Mozilla schluckt Read-it-later Service Pocket

Shortnews: Es ist die erste Übernahme von Mozilla überhaupt und sie ist absolut richtungsweisend. Mit Pocket kauft der Browser-Spezialist einen Service, der in der mobilen Welt zu Hause ist.

Pocket ist ein Read-it-Later Service, der das Abspeichern und Managen von Artikeln erlaubt. Das 25-köpfige Team der App wird auch nach der Übernahme unabhängig bleiben. Im Monat zählt der Dienst gut 10 Millionen einzigartige Nutzer, bisher wurden drei Milliarden Artikel über den Service gespeichert.

Wieviel sich Mozilla die Übernahme hat kosten lassen, ist unklar. Zwischen den beiden Unternehmen besteht bereits seit 2015 eine Partnerschaft, das Tool ist im Browser Firefox integriert.

In Zukunft will Mozilla vor allem mobil präsenter unterwegs sein. Hier sind die Marktanteile von Firefox nahezu verschwindend gering. In Deutschland kommt man auf etwa 0,24 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt vierte Beta zu iOS 10.3, watchOS 3.2 und macOS 10.12.4

Seit der Nacht auf heute haben registriere Entwickler bei Apple Zugriff auf neue Beta-Versionen der kommenden System-Updates für iPhone, Mac und Apple Watch.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Wien - Lokalaugenschein der Baustelle

[​IMG]

Kommenden Sommer soll in Wien das erste Apple Store in Österreich eröffnen. Die dafür gewählte Immobilie ist nur wenige Meter vom Stephansdom entfernt, unmittelbar in der historischen Wiener Innenstadt. Ich habe ein paar Impressionen der Baustelle sowie der Umgebung für euch gesammelt.

Der Store soll in der Kärntner Straße entstehen, Kärntner Straße 11 wird die exakte Adresse lauten. Die...

Apple Store Wien - Lokalaugenschein der Baustelle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bad Moms

Was tun gelangweilte Hausfrauen, den ganzen Tag, während dem ihre Kinder in der Schule sind. Hier unterscheiden sich sicherlich die Meinungen der nicht betroffenen und der Wirklichkeit.

Bad Moms

Doch heute muss eine eine Frau nicht nur die Mutter sein, welche den Haushalt schmeisst und die Kinder betreut. Heutige Hausfrauen dürfen nebenbei noch Beruflich tätig sein und im besten Fall möchten sie auch noch Karriere machen.
Mit 20 wurde Amy (Mila Kunis) schwanger und bekam ihr erstes Kind, schnell folgte das zweite und ein Hund gehört auch zur Familie. Eines Tages merkt sie, dass ihr Mann eine «Internet»-Freundin hat und sie entschliesst sich das ganze selber in die Hand zu nehmen. Doch der Stress wird immer grösser und dazu kommen auch noch die anderen Mütter der Mitschüler die fleissig Notfall-Elternversammlungen organisieren.
Doch wie so oft, es gibt es nicht, das perfekte Leben, irgendwo/irgendwann läuft auch ein solches aus dem Ruder. Ob Spaghetti oder Kaffee im Gesicht oder ein ab-gefahrener Rückblickspiegel, alles gehört zum Leben von Amy.

Kiki (Bell), Amy (Kunis), Carla (Hahn) Wer ist hier der Boss Anstossen auf Bad Moms Die Leitung Action in der Küche am Morgen

Kurz bevor sie zusammenklappt und ein Burnout erleidet, versucht sie den richtigen Weg ein zu schlagen. Das zusammen mit zwei gleichgesinnten Müttern die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Mehr möchte euch zum Film nicht verraten, ansonsten wären zu viele Spoiler mit drin. Wer von euch «Hangover» gesehen hat, wird sich über die Komödie von den gleichen Autoren (Jon Lucas und Scott Moore) mögen.

Fazit

Nach der Party Anmache an der Bar Stacy (Jada Pinkett Smith), Vicky (Annie Mumolo) Ein wenig Distanz Einmal so richtig die Sau rauslassen

Ich mag mich noch gut erinnern, wie ich in meinen jungen Jahren (Anfang der 20er) die wilden 70er geschaut habe. Darin spielte in 200 Folgen Mila Kunis die anfänglich nicht wirklich beliebte Jackie spielte. Später kamen Filme wie Ted, oder Friends with Benefits dazu. Somit war für mich klar, dass ich den Film anschauen musste.

Kaufen

Kaufen Button Schweiz Kaufen Button Deutschland Kaufen Button Oesterreich

The post Bad Moms appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp arbeitet an neuer Business-Version

WhatsApp wird in Zukunft mit einer speziellen Version in den Business-Sektor einsteigen.

Erst der neue, umstrittene Status und jetzt die nächste große Nachricht: WhatsApp entwickelt derzeit eine App speziell für Business-Kunden. Das bestätigte Co-Gründer Brian Acton gegenüber der Hindustan Times.

Die neue App-Version soll zunächst in Indien starten. Dort gibt es allein 200 Millionen WhatsApp-User. Sie richtet sich, so Acton, vor allem an kleinere und mittlere Unternehmen, die mit einer verbesserten Kommunikation ihre Ziele effizienter erreichen wollen.

Name: „WhatsApp for Business“

Noch befindet sich das Programm, das wohl „WhatsApp for Business“ heißen soll, in der Test- und Design-Phase. WhatsApp will mit der neuen Version aber ziemlich sicher neue Einnahme-Quellen anpeilen, etwa durch Verträge mit den Firmen, die die App nutzen werden.

Welche besonderen Features oder Verschlüsselungsmethoden die App haben wird, ist noch nicht bekannt.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(188649)
Gratis (iPhone, 130 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rival Gears Racing

Fahre Mann gegen Mann in diesem einzigartigen Hochgeschwindigkeitsrennspiel. Fahre allein oder als Teil eines Teams in Ligen mit hohen Einsätzen und Events gegen andere Spieler. Hohe Einsätze bedeuten hohe Gewinne.

Hast du das Zeug dazu, die Besten zu besiegen?

ONLINERENNEN

Fordere echte Spieler zu aufregenden, adrenalingetriebenen Rennen durch die viel befahrenen Straßen der Stadt. Schließe Wetten ab, fahre um Ruhm und Reichtümer und werde zu einem echten Edelzocker.

EINZIGARTIGES FAHRZEUGDESIGN

Erlebe eine riesige Auswahl fantastischer Wagen, jeder mit seinen eigenen klassischen Linien, kombiniert mit futuristischem Design. Diese Wagen sind absolut einzigartig.

GEWINNE IM TEAM
Tritt einem Pro-Team bei oder gründe dein eigenes und spiele mit alten Freunden oder lerne neue kennen. Hol dir exklusive Vorteile, hilf deinen Freunden und arbeite mit ihnen zusammen, um zum besten Team der Welt zu werden.

GEWINNE BEI EVENTS

Nimm an aufregenden Events teil und räum richtig ab! Greif exklusive Wagen und Lackierungen ab, und dazu noch Kisten voller toller Sachen und Reichtümer.

VERBESSERE UND BEARBEITE DEINEN WAGEN
Bring deinen Wagen bis an seine Grenzen, indem du seine zahlreichen Module verbesserst – außerdem kannst du ihm mit tollen Lackierungen und Farben einen unverwechselbaren Look geben.

EROBERE DIE STRASSE
Kämpfe auf der dynamischen Kampagnenkarte um Gebiete und schalte Wagen, Lobbys, Events und Bonusgegenstände frei – aber pass auf, denn dabei wirst du sicher ein paar Leuten auf die Füße treten.

PYRAMIDENLIGEN

Kämpfe dich durch die Ebenen der Ligen, um immer bessere Belohnungen freizuschalten. Schaffst du es bis an die Spitze?

WP-Appbox: Rival Gears Racing (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leawo Tunes Cleaner: Lifetime License for $19

Delete Duplicate Songs & Clean Up Your Music Library
Expires April 27, 2017 23:59 PST
Buy now and get 66% off




KEY FEATURES

You're a music connoisseur, so you know the frustration of cleaning out and organizing your iTunes library after months (or, gulp, years) of accumulating music from a variety of sources. Let Leawo Tunes Cleaner do the busy work for you. Going beyond just iTunes to all music files on your Mac, Tunes Cleaner will identify duplicates, hunt down album artwork, add the identifying tags you may be missing, and more - all with just one click. Get your music library in order. You won't regret it.

"Leawo Tunes Cleaner for Mac is the intelligent iTunes cleanup tool that will allow you to transform your iTunes to perfection with only a couple of clicks," Cult of Mac

    Detect & delete song duplicates on your computer Get album artwork for iTunes & other music files Download & add music tags like artist, album, & title Edit music tags on your own manually

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Version 3.4 Includes all minor updates and major upgrades

Compatibility

    Mac OS X 10.6 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Redemption: must redeem within 30 days of purchase Length of access: lifetime access to all minor updates and major upgrades Restrictions: for use on 1 computer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Build-On Brick Mug for $19

This Fun, Customizable Mug Will Put Some Instant Pep In Your Office Step
Expires February 27, 2025 23:59 PST
Buy now and get 50% off

KEY FEATURES

A mug is a deeply personal thing, as any office superstar can tell you. Your mug tells your coworkers who you are, what you're about, and why you're somebody worth knowing. The Build-On Brick Mug says, "I'm creative, I'm clever, and I like to party." This unique cup is designed with a familiar peg and hole surface that can be built upon using toy construction bricks. Not only will it hold your coffee, but you can alter your mug at your discretion to be as zany or practical as you choose. Please note that not all pictured accessories are included with purchase.

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Volume: 12 oz Material: food grade BPA-free plastic Wash instructions: hand wash only LEGO® compatible

Includes

    Build-On Brick Mug (black)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Urge Basics M1 Over-Ear Bluetooth Headphones for $34

Eliminate Ambient Noise & Put Your Focus On the Music
Expires April 27, 2017 23:59 PST
Buy now and get 41% off

KEY FEATURES

Let Urge Basics drown out the noise. These comfortable, over-ear headphones deliver crisp, dynamic audio, letting you ignore outside distractions and focus on the tunes. With a rugged construction and both wired and wireless listening capabilities, you can take the M1's anywhere you feel like you need your soundtrack.

    Wirelessly stream (or wire in) immersive, over-ear audio straight from any Bluetooth-enabled device Ambient noise reduction dampens ambient noise so you can enjoy a crisp listening experience Built-in microphone lets you answer & talk on calls wirelessly Designed for continuous, comfortable wear

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Bluetooth 4.0 Built-in rechargeable lithium-ion battery

Includes

    Urge Basics M1 Over-Ear Bluetooth Headphones (black)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 mit 5,8 Zoll OLED-Display und virtuellen Tasten?

Das kommende iPhone in diesem Jahr 2017 könnte ein 5,8 Zoll OLED-Display mit 5,15 Zoll real benutzbarem Bereich erhalten, so heißt es vom Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities. Die übrigen 0,65 Zoll könnten demnach für virtuelle Tasten eingesetzt werden. Wie auch bereits spekuliert, glaubt Kuo, dass das Display die gesamte Front des iPhone einnimmt. Es soll keine Seitenränder mehr geben und somit auch keinen Home-Button. Ob Touch ID dadurch auch wegfällt, ist noch unklar. Interessanterweise soll das OLED iPhone

Der Beitrag iPhone 8 mit 5,8 Zoll OLED-Display und virtuellen Tasten? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼