Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 645.997 Artikeln · 3,41 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Finanzen
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Fotografie
6.
Spiele
7.
Soziale Netze
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Wetter
6.
Lifestyle
7.
Sonstiges
8.
Wetter
9.
Spiele
10.
Wetter

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Sonstiges
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Drama
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Sonstiges
5.
Thriller
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Helene Fischer
2.
Luis Fonsi
3.
Robin Schulz
4.
Alice Merton
5.
Alma
6.
Enrique Iglesias
7.
Alle Farben & Janieck
8.
Kamaliya
9.
Adel Tawil
10.
Burak Yeter

Alben

1.
Helene Fischer
2.
Marteria
3.
Die drei ???
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Mark Forster
6.
Shakira
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Various Artists
9.
Böhse Onkelz
10.
Ed Sheeran

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

288 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

27. Februar 2017

iOS 10.3 Beta 4 jetzt auch als Public Beta

Schnell noch der Hinweis auf Arbeit für die Public Beta Tester unter allen Mitlesenden.

Apple hat gerade die Public Beta 4 von iOS 10.3 für alle Teilnehmer am Public-Beta-Testprogramm veröffentlicht. Kurz nach 19 Uhr hatte es die Beta zunächst nur für Entwickler gegeben.

Jetzt aber werden die Tests ausgeweitet und Ihr könnt die anbrechende Nacht noch nutzen, um Euch mit der vierten Beta anzufreunden (danke BesterChef). Während wir uns noch eine Folge Sneaky Pete gönnen…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berkshire Hathaway: Warren Buffet hat Apple Aktienbesitz im Januar mehr als verdoppelt

Besitzer von Apple Aktien dürften sich dieser Tage nicht beschweren. Seit mehreren Monaten kennt AAPL nur eine Richtung und hat in den letzten Tagen gleich mehrere Rekordstände verzeichnet. Auch Investor Warren Buffet ist mit von der Partie und hat im Laufe des Januars seinen Besitz an Apple Aktien mehr als verdoppelt.

Warren Buffet hat Apple Aktienbesitz im Januar mehr als verdoppelt

Vor ein paar Tagen haben wir euch bereits auf den Groß-Investor Warren Buffet und dessen Unternehmen aufmerksam gemacht. Aus einer Meldung an die Börsenaufsicht ging hervor, dass Berkshire Hathaway seine Apple Aktienanteile zum Ende letzten Jahres vervierfacht hatte.

Wie nun bekannt wird, hat Buffet diesen Anteil im Januar noch einmal mehr als verdoppelt. In einem Interview mit CNBC hat der Milliardär bestätigt, dass er rund 133 Millionen Apple Aktien Ende Januar besessen hat. Am 31. Dezember 2016 waren es „nur“ 57,3 Millionen Aktien. Somit hat Buffet den Anteil innerhalb eines Monats nochmal verdoppelt. Diese 133 Millionen AAPL Aktien haben einen Wert von rund 17 Milliarden Dollar. Gleichzeitig entspricht dies einem Anteil von 2,5 Prozent der gehandelten Aktien.

Buffet begründet die Investition damit, dass er an Apple glaubt und damit rechnet, dass das Unternehmen neuen, beeindruckende Produkte in der Pipeline hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SAP präsentiert erste Ergebnisse aus der Partnerschaft mit Apple

Zwar ist Apple selbst auch in diesem Jahr wieder nicht auf dem Mobile World Congress in Barcelona anwesend, dennoch schwebt Cupertino irgendwie wie eine kleine Wolke über den dort getätigten Ankündigungen. So hat sich heute der deutsche Software-Riese SAP mit Details zur bereits vor einiger Zeit gestarteten Partnerschaft mit Apple geäußert. Dabei kündigte man unter anderem an, dass man gemeinsam ein Toolset entwickeln werde, mit dessen Hilfe Entwickler in die Lage versetzt werden, "enterprise-grade" Apps für iOS zu entwickeln. Das Ganze wird dann auf den Namen "SAP Cloud Platform SDK for iOS" hören und auf die von Apple initiierte Programmiersprache Swift aufbauen. Enthalten sein werden vorgefertigte UI-Komponenten, sowie Standard-Bibliotheken für den Einsatz von iPhone-Features wie Touch ID, Location Services, Benachrichtigungen, etc.

Darüber hinaus wird es auch ein exklusives Schulungsprogramm, die "SAP Academy for iOS" geben, über das man Weiterbildungskurse und Workshops anbieten wird, in denen den Entwicklern die nötigen Grundlagen zur Entwicklung von hochwertigen Apps an die Hand gegeben werden. Im Zentrum steht dabei natürlich das neue SDK.

Und auch ein erstes Ergebnis hat die Partnerschaft bereits hervorgebracht. Die erste auf diese Weise entstandene App, der "SAP Project Companion" soll die Kommunikation und Kollaboration innerhalb von Projektteams mithilfe von iPhone und iPad verbessert. Die Zielgruppe sind dabei Berater und Manager, die gewöhnlich viel von unterwegs arbeiten. Vorgestellt werden soll die App am 30. März anlässlich des Roll-outs des "SAP Cloud Platform SDK for iOS".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Später-Lesen-Dienst Pocket von Mozilla übernommen

Den Später-Lesen-Dienst Pocket nutzen sehr viele Leute zum Abspeichern interessanter Meldungen.

Was nicht sofort gelesen werden muss, kann in Pocket versammelt werden. Die praktische App firmiert ab sofort nun aber unter neuem Dach: Mozilla, bekannt für den Firefox-Browser, hat den Dienst, der früher „Read it later“ hieß, gekauft.

Ganz so überraschend kommt der Zukauf nicht: Eine strategische Partnerschaft pflegen beide Unternehmen schließlich schon länger, Pocket wurde auch in Firefox  implementiert. Jetzt ist Pocket eine hundertprozentige Tochter von Mozilla und wird somit Open Source.

Neue Features in Planung

In Aussicht gestellt werden im Pocket-Blog neue Features und Verbesserungen. Von einer Schließung ist nicht die Rede. Auch Konkurrent Instapaper hat schließlich von einer Übernahme durch Betworks/Digg profitiert – iTopnews.de berichtet im April 2013. Gut für die Instapaper-Kunden: Danach wurde alles kostenlos. Bei Pocket existieren die In-App-Premium-Käufe vorerst weiter – noch.

Pocket Pocket
(2597)
Gratis (universal, 82 MB)
Instapaper Instapaper
(917)
Gratis (universal, 53 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password für Mac: In-App-Abo anstatt Einmalkauf

Passwort-Manager sind was feines. Man kann seine Passwörter, Kreditkarteninformationen, PINs etc. zentral speichern und hat diese auf allen seinen Endgeräten zur Verfügung. 1Password ist so ein Manager, der bei uns seit Jahren zum Einsatz kommen. Mit dem der Freigabe der Version 6.6 von 1Password für Mac setzen die Entwickler auf ein In-App-Abo anstatt auf den Einmalkauf.

1Password für Mac: In-App-Abo anstatt Einmalkauf

1Password gehört sicherlich zu den bekanntesten und beliebtesten Passwort-Managern. Die App steht unter anderem für iOS, Mac und viele weitere Plattformen bereit. In der Nacht zu heute hat AgileBits ihr Version für den Mac auf Version 6.6 aktualisiert. Mit diesem Update stellen die Entwickler auf das In-App-Abo-Modell um.

1Password für Mac kann ab sofort kostenlos geladen werden. Der Kauf per Einmalzahlung ist nicht mehr möglich. Neukunden können die App 30 Tage kostenlos nutzen, anschließend werden monatlich 3 Dollar fällig. Mit dem In-App-Abo könnt ihr auch die iOS-App, Windows-App etc. von 1Password nutzen, um auf den Passwort-Manager zuzugreifen.

Neben der Anpassung des Bezahlmodells bringt 1Password für Mac noch ein paar weitere Verbesserungen mit dem jüngsten Update mit. So unterstützt 1Password nun den Passwort-Generator auf der Touch Bar des neuen MacBook Pro und das Erstellen von 1Password-Konten wurde vereinfacht. Dazu gesellen sich viele weitere Verbesserungen und Fehlerbeseitigungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von iOS 10.3, macOS Sierra 10.12.4 und watchOS 3.2

Eine Woche nach den letzten Vorabversionen hat Apple am heutigen Abend die jeweils vierten Betas von iOS 10.3, watchOS 3.2 und macOS Sierra 10.12.4 veröffentlicht. Als Neuerung in iOS 10.3 findet man in der "Mein iPhone finden" App nun eine neue Funktion "Meine AirPods finden", die genau das tut, was der Name schon vermuten lässt. Zudem kann man die AirPods über die Funktion dazu bewegen, zum leichteren Auffinden einen Ton von sich zu geben, sollten sie sich in der Reichweite des iPhone befinden. Weitere bereits entdeckte Neuerungen in iOS 10.3 umfassen einen neue Nutzersicherheit-Bereich in den Einstellungen und eine erweiterte Unterstützung für HomeKit-Produkte. Zudem stellt Apple mit dem Update das Dateisystem auf das Apple File System (APFS) um. Apple warnt in diesem Zusammenhang, dass die Daten zwar automatisch konvertiert und übernommen werden, man aber vor dem Update unbedingt ein Backup anfertigen sollte. Die finale Version von iOS 10.3 darf wohl für März und dem dann erwarteten iPad-Event erwartet werden.

Neu in der dritten Beta ist zudem ein neuer Bereich in den Einstellungen (im Bereich Allgmein > Info) hinzugekommen, in der alle Apps gelistet werden, die mit künftigen iOS-Versionen nicht kompatibel sein werden. Hierbei dürfte es sich um Apps handeln, die noch im 32-Bit Modus entwickelt und seit einiger Zeit nicht mehr aktualisiert wurden.

watchOS 3.2 bringt den in den vergangenen Wochen immer mal wieder gehandelten "Theater Mode" mit, mit dem sich das Display der Apple quasi stumm schalten lässt. Ebenfalls zum Download bereit stehen neue Betaversionen von tvOS 10.2 und Xcode 8.3. Sämtliche Updates können aktuell bereits von registrierten Entwicklern geladen werden. Die Teilnehmer am Public Beta Programm werden sich vermutlich noch ein paar Tage gedulden müssen, ehe die Updates auch ihnen angeboten werden.

Das nächste Update für macOS Sierra implementiert eine aus iOS bekannte Funktion nun auch auf dem Mac. Die Rede ist von "Night Shift". Hiermit kann man künftig einen Zeitraum festlegen, in dem der Mac sein Display in wärmere Farben taucht, was vor allem für einen besseren Schlaf sorgen soll, wenn man den Mac unmittelbar vor der Schlafenszeit nutzt. Zudem kümmert sich Apple um Verbesserungen im Zusammenhang mit dem PDFKit-Framework, welches seit macOS Sierra für verschiedene Probleme gesorgt hatte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: neues Drohnen-Video gibt weiteren Einblick

Bis vor wenigen Tagen kannte wir Apples Neubauprojekt in Cupertino unter dem Namen „Apple Campus 2“. In der letzten Woche hat Apple dann die Katze aus dem Sack gelassen und den offiziellen Namen „Apple Park“ verraten. Ab April werden die Mitarbeiter in das Raumschiff ziehen. Auch Tim Cook wird dort sein Büro beziehen. Nun gibt es ein neues Drohnen-Video zum Apple Park.

Neues Drohnen-Video gibt weiteren Einblick zum Apple Park

In den letzten Jahre haben wir euch passend zum Monatswechsel neue Drohnen-Videos zum Apple Campus 2 bzw. Apple Park präsentiert, um euch auf Ballhöhe zu bringen. Man konnte gut erkennen, wie das Projekt gewachsen ist und ein Puzzlestück zum anderen passte.

Noch ist der Apple Park nicht komplett fertig gestellt. An verschiedenen Ecken und Kanten sind noch Restarbeiten notwendig. Matthew Roberts hat den aktuellen Stand der Dinge in einem neuen Video festgehalten.

In den Video ist zu sehen, dass die Installation der Solar-Panele auf den Parkhäusern komplett geschlossen ist, auf dem Dach des Raumschiffes fehlen noch ein paar Solar-Panele, das Steve Jobs Theater ist weit fortgeschritten, in den letzten Wochen wurde intensiv am Fitness-Studio gearbeitet und auch im Außenbereich sind die Landschaftsgärtner intensiver denn jedamit  beschäftigt, die Restarbeiten zu erledigen. Zu sehen ist zudem das Besucherzentrum, welches über einen Apple Store sowie ein Apple Cafe verfügt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini Metro mit Endlos-Modus, RollerCoaster Tycoon Touch neu

Mini MetroAuf den Abend noch zwei oder (besser ein) App-Tipp(s). Die U-Bahn-Simulation Mini Metro macht in der neu veröffentlichten Version 1.4 noch mehr Spaß, denn die iOS-Version des Spiels bietet hält auch einen Endlos-Modus parat. Bei Mini Metro müsst ihr hier Städte mit einem U-Bahn-Netz ausstatten, das dazu taugt, möglichst viele Passagiere schnell und zuverlässig an […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betas von iOS, macOS und watchOS veröffentlicht

iOS 10 Home-Screen

Wie häufig am Montag Abend hat Apple auch heute neue Betas für die diversen Betriebssystemlinien freigegeben. Developer können Beta 4 von iOS 10.3, macOS 10.12.4 und  watchOS 3.2 10.2 ab sofort laden. Apple hat am heutigen Abend die vierte Beta der nächsten Versionen von iOS, macOS und watchOS für Entwickler freigegeben. iOS 10.3 wird unter (...). Weiterlesen!

The post Neue Betas von iOS, macOS und watchOS veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeschaut: F-Secure SAFE soll alle Geräte vor Viren schützen

Das Thema Sicherheit und Virenschutz wird in Zeiten von immer mehr Hacks wichtiger denn je.

Wir haben für Euch F-Secure SAFE angetestet. Die Sicherheitssoftware erlaubt es, gleich mehrere Geräte über ein Abonnement zu schützen. Egal ob Mac, PC, iPad oder iPhone – F-Secure SAFE ist kompatibel mit allen Geräteklassen.

Jugendfreie Websites sperren, Geräte auf Viren scannen

Das Programm ist dabei sehr simpel aufgebaut. Einmal auf der Internetseite des Herstellers, bei Amazon oder im App Store heruntergeladen und installiert, könnt Ihr Euren Computer auf Viren scannen. Werden solche Viren entdeckt, liefert das Programm eine Anleitung, wie Ihr die Viren entfernt.

Auf dem Mac, iPhone und iPad sperrt Ihr bei Bedarf zudem gefährliche und nicht jugendfreie Websites. Das ist besonders praktisch, wenn Eure Kinder auf das Gerät zugreifen.

Einzelne Websiten überprüfen, verlorenes Gerät orten

Neben einem umfassenden Trojaner- und Virenschutz wird auch das Surfen sicherer. Ein entsprechendes Plugin schützt vor fremden Eingriffen. So lassen sich einzelne Dateien oder Webseiten vor dem Öffnen überprüfen, falls Ihr einen Verdacht hegt. Geht ein Smartphone verloren, könnt Ihr es auch über F-Secure orten lassen, was allerdings in der Praxis ja auch mit Apple-Bordmitteln geht.

Der Network Checker läuft dabei im Hintergrund, benötigte im Test wenig Ressourcen – und kann sowohl daheim als auch an WLAN-Hotspots seine Arbeit verrichten.

F-Secure SAFE ist allerdings nicht kostenlos. Im günstigsten Tarif könnt Ihr für 59,90 Euro im Jahr drei Geräte mit F-Secure SAFE schützen. Bis zu 25 Geräten lassen sich je nach Lizenz absichern.

Familienlizenzen möglich, Testversion für 30 Tage gratis

Das müssen nicht Eure eigenen Geräte sein, Ihr könnt die Lizenz auch mit Familienangehörigen teilen. Ob Euch Eure Sicherheit im Netz diesen Betrag (5 Euro im Monat) wert ist, muss jeder selbst entscheiden. Eine Gratis-Testversion steht zum Ausprobieren bereit. Nach 30 Tagen läuft sie allerdings ab, dann würde ein Abo benötigt.

Uns hat vor allem die einfache Bedienung der geräteübergreifenden Software überzeugt. iOS- und Mac-Besitzer halten wir auch ohne das Programm für safe. Wer einen PC oder Android benutzt, ist schon deutlich gefährdeter…

F-Secure SAFE F-Secure SAFE
(181)
Gratis (universal, 17 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Durchgespielt: MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL oder einfach nur durchgeknallt und wunderschön zugleich

In der Serie “Durchgespielt” stelle ich regelmäßig Spiele vor, die ich von vorne bis hinten durchgespielt habe. Bei MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL passt das nicht ganz, trotzdem hat die App eine Neuerscheinung verdient.

Mush Mal 2

Das in der vergangenen Woche für einen Preis von 2,99 Euro veröffentlichte MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL (App Store-Link) zählt nicht nur zu Apples Lieblingsspielen, sondern auch zu meinen neuen Favoriten. Ich bin mir noch gar nicht so sicher, ob man dieses Endlos-Spiel nicht doch irgendwie durchspielen kann, gefesselt hat mich die Mischung aus Pong und Brick Breaker aber dennoch. Und genau aus diesem Grund möchte ich euch den Download erneut ans Herz legen.

Wie intensiv ich MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL spiele, hat mir heute ein Blick in die iOS-Einstellungen und die Batterie-Statistik gezeigt: In den letzten 24 Stunden belegt das Spiel mit 28 Prozent Batterienutzung den ersten Platz, in den letzten Tagen mit 15 Prozent hinter Safari den zweiten Rang – und das, obwohl MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL erst am Donnerstag erschienen ist.

Auch die ersten Stimmen im App Store und in den Kommentaren bei uns fallen positiv auf: “Eigentlich ist das Spiel ein Pong-Spiel, aber die Aufmachung ist so grandios. Ich komme über Level 2-2 nicht hinaus. Da ich aber mehr von diesem grandiosen Spiel sehen will, komme ich gerne wieder zurück – mit einer anderen Taktik”, heißt es beispielsweise im App Store. “Gekauft. Macht Spaß. Wird echt stressig ab drei Bällen”, schreibt Torret in einem Kommentar in unserem Blog.

Mush Mal 1

Ich habe mittlerweile den ersten Boss-Gegner in MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL bezwungen, 288 Kills in einer Runde erzielt und es dabei auf 1946 Münzen geschafft. Während man andere Spiele schon mal nach wenigen Minuten wieder zur Seite legt, habe ich es bei dieser App mit einem Anlauf schon auf eine durchgängige Spieldauer von 20 Minuten geschafft.

Beeindruckend ist die Aufmachung von MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL. In den Unterwasserwelten gibt es in jedem Level neue Gegner, die nicht nur anders aussehen, sondern auch anders durch die Gegend schwimmen und anders bekämpft werden wollen. Taktik spielt in MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL wirklich eine wichtige Rolle, insbesondere die Reihenfolge, in der man die Gegner erledigt, ist sehr wichtig.

Schild ist mein Lieblings-Paddel in MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL

Zudem habe ich immer mehr Paddel freischalten können, die über verschiedene Spezialfähigkeiten verfügen. Als besonders hilfreich hat sich der Schild-Paddel erwiesen, der nach 20 Treffern einen Schild aufbaut. Damit verliert man nicht sofort wertvolle Lebensenergie, wenn mal ein Gegner erwischt.

Die Regeln sind ganz einfach: Erreicht ein Objekt den oberen Rand, geht Lebensenergie verloren. Wenn keine Energie mehr vorhanden ist, ist die Spielrunde vorbei und der Highscore wird gezählt. Gespielt wird mit zwei Paddeln gleichzeitig, bedient werden sie mit den beiden Daumen an der linken und rechten Seite des Bildschirms. Mit diesen Paddeln schlägt man kleine Perlen über den Bildschirm, die im besten Fall alle Unterwasserwesen treffen und vernichten, die sich von unten langsam nach oben über den Bildschirm bewegen.

WP-Appbox: MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Durchgespielt: MUL.MASH.TAB.BA.GAL.GAL oder einfach nur durchgeknallt und wunderschön zugleich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oscars 2017: Samsung mit Werbespot – cooler als Apple?

Oscars 2017: Samsung mit Werbespot – cooler als Apple? auf apfeleimer.de

In der Nacht zu heute wurden die Oscars 2017 verliehen, was natürlich wieder ein immenses Event dargestellt hat. Immerhin hat die gesamte Filmwelt gebannt nach Kalifornien geblickt, um zu sehen, welche Filme prämiert werden und welche Werke leer ausgehen.

Oscars 2017: Samsung versucht Apple in Coolness zu übertreffen

Abseits der eigentlichen Filme hat auch die Werbung eine Rolle gespielt, denn unter anderem hat Samsung einen Werbespot für die Oscars 2017 parat gehabt. Dieser wurde in Verbindung mit dem bekannten Vlogger Casey Neistat gedreht, der unter anderem für seine Kritik an Apple bekannt ist.

Bereits in der Vergangenheit hat Neistat diverse Male gegen Apple ausgeteilt und sich kritisch geäußert. Bei dem neuen Werbespot Samsungs wird von Medienvertretern vermutet, dass das südkoreanische Unternehmen Apple in puncto Coolness hinter sich lassen wollte – im Folgenden ist der Spot zu sehen:

YouTube Video

Werbung als wichtiger Faktor für erfolgreiche Produkte

Gerade junge Menschen, die kreativ sein wollen, sollen mit dem Werbespot angesprochen werden. Ob der Spot für Samsung eine Auswirkung auf das eigene Image haben wird und ob durch diesen die Verkaufszahlen steigen werden, lässt sich natürlich nicht sagen. Dass die Werbung allgemein aber immer wichtiger für Apple und Samsung wird, scheint klar.

Der Beitrag Oscars 2017: Samsung mit Werbespot – cooler als Apple? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speed-Up für iTunes

Podcasts, Musik und Hörbücher schneller hören. Speed-Up kann Audioinhalte direkt in iTunes beschleunigen oder verlangsamen.

Bitte beachten Sie, dass diese App DRM-geschützte Inhalte, wie z.B. Audible Hörbücher oder Apple Music NICHT UNTERSTÜTZT. AirPlay über mehre Lautsprecher und Videos werden ebenfalls nicht unterstützt.

Hauptmerkmale:
– Audio-Geschwindigkeiten zwischen 0,05x und 5x möglich.
– Wiedergabesteuerung direkt in iTunes möglich
– Anpassbare Geschwindigkeitsstufen
– Globale Shortcuts für Geschwindigkeit und Springen
– Menüleisten-Icon und ausblendbares Dock-Icon
– Unterstützt Touch Bar

Speed-Up setzt iTunes 12.4 oder neuer voraus.

WP-Appbox: Speed-Up für iTunes (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.4, iOS 10.3 und watchOS 3.2 - die vierte Beta (aktualisiert)

Vermutlich noch im März wird Apple den nächsten großen Update-Reigen freigeben und alle vier Betriebssysteme aktualisieren - also macOS Sierra, iOS 10, tvOS 10 und watchOS 3. Dass Apple nun bei neuen Betaversionen auf einen Wochentakt umgeschaltet hat, spricht für eine nahende Veröffentlichung. Beta 1 und 2 blieben jeweils zwei Wochen lang aktuell, Beta 3 hingegen nur sieben Tage. Ab sofort lie...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 und macOS 10.12.4: Frische Betas erschienen

Die Arbeiten an den nächsten großen Updates für die Betriebssysteme iOS 10.3 und macOS Sierra schreiten voran. Apple hat den Mitgliedern des Entwicklerprogramms heute neue Betaversionen von iOS 10.3 (Build 14E5260b) und macOS 10.12.4 (Build 16E175b) zur Verfügung gestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enlight: Update für Bildbearbeitungs-App bringt neue Schriftarten und Grafikdesign-Elemente

Auch auf meinem iPhone und iPad ist die Foto-App Enlight nicht mehr wegzudenken. Nun gab es eine Aktualisierung für die Bildbearbeitungs-Anwendung.

Enlight

Enlight (App Store-Link) wurde im Jahr 2015 nicht umsonst in den App Stores mehrerer Kernländer zur „iPhone App des Jahres“ gewählt und als erfolgreichste Foto- und Video-App in 128 Ländern auf der ganzen Welt gekürt. Die 128 MB große und in deutscher Sprache nutzbare Universal-App für iPhone und iPad kostet gegenwärtig 3,99 Euro im deutschen App Store und benötigt zur Installation zudem iOS 8.1 oder neuer auf dem Gerät.

Die Redakteurin Karissa Bell von Mashable trifft die Besonderheit der immer noch sehr populären Foto-App auf den Punkt: „Die App trifft genau die Nahtstelle zwischen traditionellen, aus Photoshop bekannten Steuerungen und kunstvollen Filtern und Effekten.“ Die Entwickler von Enlight sind darüber hinaus stets fleißig und statten ihre App regelmäßig mit Aktualisierungen aus.

Angenehmeres Nutzererlebnis mit v1.3.3

Mit dem heutigen 27. März 2017 war es wieder einmal soweit: Das Team von Lightricks hat ein weiteres Update für ihre Bildbearbeitungs-App herausgegeben. Ab sofort liegt Enlight in Version 1.3.3 vor und hält einige nützliche Neuigkeiten für iPhoneografen bereit. So gibt es unter anderem ein neues „Elemente“-Feature, mit denen sich interessante Grafikdesigns erstellen lasen.

Darüber hinaus haben die Macher von Lightricks auch die Voreinstellungen und Optionen für die meisten Features überarbeitet, um den Nutzern ein noch besseres, angenehmeres Arbeiten mit der App zu ermöglichen. Im Schriftbereich stehen darüber hinaus in v1.3.3 nun auch zusätzliche Schriftarten bereit, die sich auf die zu erstellenden Werke anwenden lassen. Für allgemeine Performance und Stabilität sorgen außerdem die üblichen Fehlerbehebungen und weitere Verbesserungen unter der Haube. Das Update auf Version 1.3.3 steht allen Usern von Enlight ab sofort gratis im App Store zum Download zur Verfügung.

WP-Appbox: Enlight (3,99 €, App Store) →

Der Artikel Enlight: Update für Bildbearbeitungs-App bringt neue Schriftarten und Grafikdesign-Elemente erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fürs Arbeiten und Lesen: LED-Standleuchte stark reduziert

Sie bekommen derzeit bei Voelkner die LED-Standleuchte EASYmaxx 6470 in Silber stark reduziert angeboten. Die LED-Lampe simuliert das natürlich Tageslicht und ist zudem höhenverstellbar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betas von iOS 10.3, macOS 10.12.4 und watchOS 3.2 für Entwickler veröffentlicht

Wer bei Apple ein zahlender Entwickler ist und die Beta-Versionen von iOS, macOS oder watchOS ausprobiert, kommt heute auf seine Kosten. Apple hat vor wenigen Minuten die vierte Beta-Version veröffentlicht. Von der öffentlichen Beta für macOS und iOS ist bislang noch nichts zu sehen. Vor allem iOS 10.3 kann mit einigen neuen Funktionen und Eigenschaften glänzen, aber auch die anderen Updates werden sich lohnen, wenn sie fertiggestellt sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Beta 4 zu macOS Sierra 10.12.4 und watchOS 3.2

Beta 4 zu macOS Sierra 10.12.4 und watchOS 3.2 ist da. Im Laufe des heutigen Abends hat Apple nicht nur die iOS 10.3 Beta 4 freigegeben, sondern auch noch zwei weitere Betas auf den eigenen Servern platziert.

macOS Sierra 10.12.4 Beta 4 und watchOS 3.2 Beta 4

Apple hat soeben die Beta 4 zu macOS Sierra 10.12.4 und watchOS 3.2 freigegeben. Damit stellt der Hersteller am heutigen Abend nicht nur eine neue Beta für seine iOS-Geräte, sondern auch für die Macs und die Apple Watch veröffentlicht.

Nachdem macOS Sierra 10.12.3 ein verhältnismäßig kleines Update war, stellt Apple mit macOS Sierra 10.12.4 wieder ein größeres Updates zur Verfügung. So bringt macOS Sierra 10.12.4 z.B. einen Night-Shift Modus, neue Siri-Möglichkeiten sowie aktualisierte PDFKit APIs zur besseren Anzeige von PDFs in Drittanbieter-Apps, die das Framework nutzen.

Mit der watchOS 3.2 bringt Apple einen neuen Theater-Modus auf die Apple Watch und zudem implementiert der Hersteller Siri-Kit. Zukünftig könnt ihr auch über die Apple Watch per Sprachbefehl Drittanbieter-Apps steuern und z.B. eine WhatsApp schreiben oder ein Taxi bestellen.

Wann die jeweils finale Version von macOS Sierra 10.12.4 und watchOS 3.2 veröffentlicht wird, ist nicht bekannt. Wir rechnen in rund einem Monat damit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Abend: Apple versorgt die Entwickler

Gerade hat Apple die vierte Beta von watchOS 3.2, macOS Sierra 10.12.4 und iOS 10.3 veröffentlicht. Natürlich stehen sie bislang nur den Entwicklern zum Download bereit.

iOS 10.3 kommt mit dem neuen Find My AirPods in der Find My iPhone App, Wi-Fi Calling für iCloud-connected devices einiger Provider und soll prominenter auf Apps hinweisen, die auf 32-Bit laufen und das iPhone möglicherweise verlangsamen. Neben einigen Apps hat auch Siri beim Sport dazugelernt und CarPlay hat ein etwas anderes Interface bekommen. WatchOS 3.2 kommt vor allem mit dem neuen TheaterMode sowie neu angeordneten Toggles im Control Center. MacOS Sierra hingegen konzentriert sich vorwiegend auf den neuen NightShift-Modus, der schon von iOS bekannt ist.

Die vierten Betas bringen soweit tatsächlich einige Neuerungen, jedoch nur in Form von Bug-Fixes und kleineren Verbesserungen.

Bild via

The post Beta-Abend: Apple versorgt die Entwickler appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt neue Testversionen von iOS, macOS und watchOS frei

Ios 10 3 BetaDie letzte Beta-Version von iOS 10.3 hat nur eine Woche gehalten, genau sieben Tage später verteilt Apple nun iOS 10.3 Beta 4 an registrierte Entwickler. Die Freigabe der Version für Teilnehmer an Apples öffentlichem Beta-Programm dürfte wie immer mit kurzer Verzögerung folgen. iOS 10.3 darf durchaus als umfangreiches Update bezeichnet werden. Neben etlichen Fehlerbehebungen und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

März-Event mit neuen iPads, iPhone SE 128 GB, (Product)RED-iPhone 7 und neuen Armbändern?

[​IMG]

Mit der WWDC im Juni hat Apple bereits eines der großen Events in diesem Jahr angekündigt. Doch müssen wir bis dahin auf Produktneuheiten warten? Offenbar nicht. Der recht anerkannte Apple-Blog Mac Otakara berichtet, dass Apple analog zu letztem Jahr im März ein Event plane. Bei diesem sollen, ähnlich wie im Vorjahr, Neuigkeiten zu iPad...

März-Event mit neuen iPads, iPhone SE 128 GB, (Product)RED-iPhone 7 und neuen Armbändern?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Caveman Dino Rush – Hilfe, alle Frauen sind weg

Was wäre ein ganzes Dorf ohne Frauen? So ziemlich genau das, was es in diesem Spiel für die Steinzeitmenschen ist. Also mach dich am besten gleich in diesem 3D Abenteuer auf und hilf mit bei der Suche. Die Schläger der anderen Steinzeitler lassen sich aber nicht so einfach überrumpeln. Von 4,99 EUR auf 0,00 EUR reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2.1 gibt Hinweise bei sich anbahnenden Akkuproblemen

Ende vergangener Woche konnte Apple bekanntgeben, dass man die Akku-Probleme beim iPhone 6 und iPhone 6s inzwischen weitestgehend in den Griff bekommen hat. Während das Problem bei Geräten einer bestimmten Charge mit einem Hardware-Defekt über ein Austauschprogramm inzwischen behoben wurde, konnte iOS 10.2.1 eine softwareseitige Lösung für Geräte bereitstellen, die sich ohne Vorwarnung im laufenden Betrieb ausschalteten, obwohl der Akku noch genügend Restlaufzeit hatte. Sollte der Fehler dennoch weiterhin auftreten, enthält das Update zudem eine Routine, die dafür sorgt, dass sich das Gerät nun auch neu starten lässt, ohne dass es dabei mit einer Stromquelle verbunden sein muss. Darüber hinaus erkennt das iPhone seit dem Update auch einen sich anbahnenden Akku-Defekt und weist mit der Meldung "Die iPhone-Batterie muss möglicherweise gewartet werden" in den Einstellungen hierauf hin. Apple beschreibt dies inzwischen in einem entsprechenden Support-Dokument:

Wenn sich die Lebensdauer einer Batterie dem Ende zuneigt, verringert sich die Kapazität der Ladung, und eine vollständige Energieversorgung ist unter Umständen nicht mehr möglich. Demzufolge muss eine Batterie möglicherweise immer häufiger aufgeladen werden, und Ihr iPhone schaltet sich ggf. unerwartet aus.

Wohl auch aufgrund des Image-Debakels in Sachen Akku beim Konkurrenten Samsung weist Apple darauf hin, dass ein solcher Defekt des Akkus kein Sicherheitsproblem darstelle. Auch wenn die Meldung angezeigt wird, kann das iPhone bis zu einer Überprüfung des Akkus in einem Apple Store oder bei einem Service-Partner bedenkenlos weiter genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 27. Februar (6 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 19:14 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen freigegeben +++ Apple hat soeben neue Test-Versionen zum Download für Entwickler freigegeben. Somit gibt es ab sofort die vierte Beta von iOS 10.3 und macOS Sierra 10.12.4, sowie Beta Nummer vier für watchOS 3.2.
+++ 15:49 Uhr – Video: Baufortschritt des Apple Park +++ Das neuste Drohnen-Video zeigt den aktuellen Baufortschritt des Apple Park.
+++ 6:57 Uhr – Apple: Apple Store in Pentagon City eröffnet am 4. März +++ Der Apple Store im Fashion Centre in Pentagon City wird am 4. März nach Umbau wieder seine Pforten öffnen. 
+++ 6:55 Uhr – Download: Wallpapers für das iPhone +++ Der iDownloadBlog stellt abermals tolle Wallpaper zum Download bereit. Klickt euch in die Galerie.
+++ 6:53 Uhr – Apple: Originaler iPod aus 2002 bei eBay zum Verkauf +++ Ihr habt etwas Kleingeld übrig? Dann werft auf einen Blick auf die eBay-Aktion, bei der ein Prototyp des originalen iPods aus dem Jahre 2002 für 100.000 US-Dollar angeboten wird.
+++ 6:51 Uhr – Apple: AirPods als 3D-Scan +++ iFixIt hat mit Creative Electron die Apple AirPods geröngt und 3D-Aufnahmen erstellt. Die Ergebnisse könnt ihr euch im Video ansehen. (YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 27. Februar (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Betas zu iOS, watchOS und macOS

Apple hat soeben die vierte Beta zu iOS 10.3, watchOS 3.2 und macOS 10.12.4 freigegeben.

Sowohl das Desktop- als auch Mobile-Betriebssystem wurden mit neuen Vorab-Versionen versorgt. Entwickler können nun einen frischen iOS 10.3 Build laden.

Besitzt Ihr eine Apple-Watch, so könnt Ihr nun die neueste Version von watchOS 3.2 auf Eure Uhr holen. Dieses ermöglicht es unter anderem, den Theater-Mode zu aktivieren.

Auch Mac-Besitzer dürfen ein Update installieren. macOS 10.12.4 wurde ebenfalls für Entwickler und registrierte Vorab-Tester aktualisiert. Neu sind Night Shift, Siri-Verbesserungen und ein verbessertes PDFKit.

Korrektur: In der ursprünglichen Version hieß es, dass auch die Public Beta vorliegt. Richtig ist, dass die Version zunächst nur für Entwickler bereitsteht.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 10.3, macOS 10.12.4 & watchOS 3.2 Beta 4 für Entwickler

Wer in den Genuss gekommen ist, iOS 10.3 oder macOS 10.12.4 auszuprobieren, kann seine Softwareaktualisierung starten, denn Apple hat eine neue Vorabversion der beiden Betriebssysteme veröffentlicht. Derzeit stehen sie nur Entwicklern zum Test zur Verfügung – es ist aber damit zu rechnen, dass demnächst auch die öffentliche Beta aktualisiert wird. Außerdem gibt es watchOS 3.2 Beta 4.

Updates für Mutige

Entwickler können heute ihre Betriebssysteme im großen Stil aktualisieren, insofern sie die Beta-Versionen von iOS 10.3, macOS 10.12.4 oder watchOS 3.2 ausprobieren. Für alle genannten Systeme hat Apple heute die vierte Entwickler-Beta veröffentlicht. Sie dient dazu, die Änderungen auszuprobieren. Dazu kommen mehr oder weniger große Änderungen. Die öffentlichen Betas von macOS und iOS wurden hingegen noch nicht aktualisiert.

macOS 10.12.4 ist dabei ein eher unauffälliges Update. Es bringt Fehlerbehebungen mit sich, die Möglichkeit für Entwickler, sich mit Nutzern im App Store in Verbindung zu setzen und Night Shift. Letzteres ist nur auf neueren Macs nutzbar und funktioniert in etwa so wie auf dem iPhone und iPad: Die Farbtemperatur des Bildschirms kann in wärmere Gefilde verschoben werden.

Etwas spannender ist da schon iOS 10.3. Hier gibt es ein neues Dateisystem, Find My AirPods und auch die Möglichkeit, für Entwickler, auf Kommentare im App Store einzugehen. Darüber hinaus wurde die iCloud-Ansicht in den Einstellungen überarbeitet und prominenter aufgestellt.

watchOS 3.2 ist für die Apple Watch zu haben und bringt einen Theater-Modus mit. Dieser deaktiviert Töne und das Aufwecken durch Anheben des Arms. Damit kann man die Apple Watch im Kino unauffälliger tragen. Es handelt sich dabei im Grunde genommen um einen Nicht-stören-Modus, der zusätzlich die Erkennung des angehobenen Arms deaktiviert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Entwickler: Vierte Beta von iOS 10.3 geht an den Start

Shortnews: Apple schickt auf den Abend erneut eine Reihe neuer Beta raus. Registrierte Entwickler können sich fortan die vierte Beta von iOS 10.3 laden. Auch macOS 10.12.4 und watchOS 3.2 starten in die vierte Vorschauversion.

Laden können registrierte Entwickler die neuen Betas ab sofort in der Einstellungsapp unter iOS, im Mac App Store bzw. der Apple Watch Anwendung.

Neu in iOS 10.3 ist unter anderem die Funktion „Find my AirPods“, die in „Mein iPhone suchen“ integriert ist. Wir haben sie euch bereits hier genauer vorgestellt. watchOS 3.2 bringt außerdem einen Kino-Modus für die Uhr. Ist dieser aktiviert, so schaltet sich das Display bei der Armbewegung nicht mehr an. Wie das aussieht, könnt ihr euch in diesem Video anschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pennies: Finanzmanager für iPhone, iPad und Apple Watch

Pennies App HeaderWenn ihr euch schon zur Monatsmitte regelmäßig fragt, was ihr schon wieder mit eurem Geld angestellt habt, ist die aktuell von Apple empfohlene Finanzverwaltungs-App Pennies einen Blick wert. Pennies will iPhone-Nutzern auf einfache Weise dabei unterstützen, den Überblick über ihre Finanzen zu haben. Ihr könnt eure Ausgaben unterschiedlichen Bereichen zuweisen und diese Budgets beispielsweise wöchentlich, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Personal Computer und Media Player: Acht Patente von Steve Jobs, die die Welt veränderten

Vor wenigen Tagen wäre Apple-Gründer Steve Jobs 62 Jahre alt geworden. Wir listen einige seiner bedeutendsten Patente auf.Apple Patente 1

Zeit seines Lebens fand sich der Name Steve Jobs auf über 450 verschiedenen Patenten. Nicht alle davon sind direkt mit Apple-Produkten verbunden, zeigen aber die große Kreativität des früheren Apple-CEOs. Eine Auflistung der acht bedeutendsten Patente, die nicht nur das Alltagsleben von Apple-Usern um einiges erleichterten, zeigte kürzlich das Magazin AppleMust.com auf. Auch wir wollen euch diese Design-Ikonen und nützlichen Ideen nicht vorenthalten.

Personal Computer
Das erste Patent, eingereicht im Jahr 1980, und gleichzeitig wohl auch das wichtigste. Das Designkonzept war Vorlage für einen der ersten Apple-Computer, der das Unternehmen erstmals auf dem Markt bekannt machte. Sammler zahlen heute mehrere tausend US-Dollar für ein solches Exemplar.

Computerabdeckung
Aus diesem Patent aus dem Jahr 1999 ging das ikonische Design des ersten iMacs hervor, der hierzulande auch liebevoll als „Tupper-Mac“ bekannt geworden ist. Dieses Exemplar mit seiner semi-transparenten Kunststoff-Hülle markierte den Wendepunkt des damals finanziell angeschlagenen Apple-Konzerns und bereitete den Weg für weitere bedeutende Designs.

ClickWheel
Im Patent als „Verfahren und Vorrichtung für Nutzereingaben per Rotation“ bezeichnet und im Jahr 2002 eingetragen, bezeichnet diese Idee das heute von den ersten iPods bekannte Interface des ClickWheels. Durch kreisrunde Bewegungen per Finger ließ sich auf den iPods bequem durch Menüs, Alben und Musiktitel scrollen und über entsprechende Tasten die jeweiligen Optionen auswählen. Das Patent war der erste Vorbote für das erste Touchscreen-basierte Design Apples.

Touchscreen-Gerät
Eingetragen im Jahr 2006, ein Jahr vor der Veröffentlichung des ersten iPhone-Modells, beschrieb dieses Patent auf unglaublichen 364 Seiten erstmals ein MultiTouch-Interface. Die Idee beinhaltete auch die Verwendung von mobilen Apps, die von heutigen Smartphones und Tablets nicht mehr wegzudenken sind. Steve Jobs lag mit seiner Aussage, MultiTouch erfunden zu haben, daher gar nicht so falsch.

Apple Patente 2

Bildschirmvorrichtung
Eine weitere Design-Ikone von Apple beschrieb dieses Patent aus dem Jahr 2001. Noch immer gilt der sogenannte „Sunflower“-iMac als der schönste seiner Reihe – und auch in unserem appgefahren-Hauptquartier befindet sich ein solches Modell auf dem Schreibtisch. Das Patent erklärt in allen Einzelheiten die Verbindung des Flatscreen-Displays mit der Computer-Einheit im halbrunden Standfuß.

Computer Interface
Auch Software-seitig machten Steve Jobs, Jonathan Ive und Co. keine Kompromisse und berichteten in diesem im Januar 2000 eingereichten Patent ausführlich über die Nutzung von Fenstern in OS X: Nur das jeweils aktive Fenster wird auf dem Monitor angezeigt, alle weiteren inaktiven Aufgaben oder Fenster werden minimiert oder durch ein entsprechendes Symbol ersetzt.

Media Player
Dieses Patent wurde einen Tag vor der Präsentation des ersten iPods im Oktober 2001 veröffentlicht und erklärt das Design der ersten iPod-Generation samt ClickWheel. Mittlerweile ist bekannt, dass Apple zeitweise plante, das ClickWheel-Interface auch für das iPhone zu nutzen. Glücklicherweise hat man sich dann doch dagegen und für das oben bereits erwähnte MultiTouch-Feature entschieden.

Glastreppe
Dass Steve Jobs nicht nur zündende Ideen für technische Geräte hatte, beweist das Patent für eine Design-Treppe aus Glas aus dem Jahr 2002. Wer den Apple Store in Londons Regent Street besucht, kann auf dieser 6 Meter hohen Treppe in den ersten Stock des Stores wandern. Dass Apple seit jeher eine Vorliebe für Glas-Elemente hat, beweist unter anderem auch das Eingangsportal des Apple Stores in der 5th Avenue in New York.

Der Artikel Personal Computer und Media Player: Acht Patente von Steve Jobs, die die Welt veränderten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Effektiv: So geht maximaler Schutz für Ihre Daten am Mac mit Filevault

Um den unerlaubten Zugriff auf den Mac und Ihre persönlichen Daten zu verhindern, bietet macOS Sierra viele Möglichkeiten. Wir erklären Ihnen in diesem Workshop, wie Sie alle Funktionen aktivieren und die Sicherheit Ihres Mac verbessern. Dabei führen wir Sie Schritt für Schritt von der Sicherung der Anmeldung über das Verschlüsseln der Daten zum eigentlichen Einschränken des Zugriffs auf selbige.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Beta 4 steht als Download bereit

iOS 10.3 Beta 4 ist da. Gerade mal sieben Tage ist es her, dass Apple in der vergangenen Woche die iOS 10.3 Beta 3 veröffentlicht hat. Am heutigen Tag geht es bereits mit der Beta 4 weiter.

iOS 10.3 Beta 4

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die iOS 10.3 Beta 4 auf den eigenen Servern bereit gestellt. Eingetragene Entwickler können die jüngste Beta ab sofort herunterladen und installieren. Am einfachsten funktioniert dies direkt am iOS-Gerät per „over-the-air“-Update.

Nachdem das Update auf iOS 10.2.1 etwas kleiner ausfiel, wird iOS 10.3 wieder etwas größer. Das dritte iOS 10 Update bringt nicht nur Bugfixes und Leistungsverbesserungen, sondern auch neue Funktion mit. Die größte Neuerung von iOS 10.3 liegt sicherlich in der neuen Find My AirPods Funktion. Mit dieser könnt ihr verlorene AirPods wiederfinden. Zudem setzt Apple bei iOS 10.3 auf ein komplett neues Dateisystem (Apple File System) sowie Verbesserungen bei Siri, der Wetter-App, CarPlay, HomeKit und mehr.

Noch befinden wir uns mitten in der Beta-Phase zu iOS 10.3. Ein paar Wochen werden noch vergehen, bis die finale Version veröffentlicht wird. Wir rechnen mit Ende März. Die letzten Betas haben gezeigt, dass die meisten Funktion nun implementiert sein dürften, und dass Apple nun am letzten Schliff arbeitet. Parallel zur Freigabe von iOS 10.3 könnte Apple neue iPad-Modelle vorstellen.

Welche Änderungen die iOS 10.3 Beta 4 im Detail mit sich bringt, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt. Sobald uns diese vorliegen, werden wir nachberichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und SAP: Erste Business-App kommt im März

Die erste gemeinsame Business-App von Apple und SAP wird im März erscheinen.

Die beiden Firmen haben sich zusammengeschlossen, um Enterprise-Apps für iOS herauszubringen. Dazu wurde ein eigenes Cloud-SDK entwickelt. Mit diesem und der Programmiersprache Swift werden Entwicklern diverse UI-Bausteine zur Verfügung gestellt, die die App-Entwicklung vorantreiben sollen.

Apple und SAP mit eigenem Trainingsprogramm

Ein eigenes Trainings-Programm soll Interessierten die Features erklären und demonstrieren. Der SAP Project Companion wird die erste App mit den neuen Tools sein. Am 30. März, parallel zur Freigabe der SDK, wird das Programm live gehen, wie SAP im eigenen Blog verkündete.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S8 und S8+: Leaks zeigen Device vor Release Ende März 2017

Samsung Galaxy S8 und S8+: Leaks zeigen Device vor Release Ende März 2017 auf apfeleimer.de

Seit heute findet der Mobile World Congress 2017 in Barcelona statt, zu dem einige Hersteller wieder diverse Neuerungen mitgebracht haben. Samsung ist zumindest bei den Smartphone-Flaggschiffen nicht am Start, sondern wird das Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8+ separat vorstellen.

Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8+ in Videos zu sehen

Bereits vor der offiziellen Präsentation der neuen Galaxy-S8-Modelle hat es aber Leaks gegeben, die das Design der neuen Samsung-Flaggschiffe vorab aufzeigen sollen. Sowohl Bilder als auch Videos wurden geleakt, gerade die Videos sind natürlich interessant – immer vorausgesetzt, dass diese auch tatsächlich das echte Device zeigen.

Im ersten Video gibt es ein paar kurze Eindrücke der beiden Devices nebeneinander zu finden, quasi ein kurzes Hands-on Video des Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8+. Im Folgenden ist das erste Video zu sehen:

YouTube Video

Was das zweite Video anbelangt, so steht bei diesem nur das Galaxy S8 im Fokus. Aber auch hier ist ein kurzes Hands-on Video vorliegend, das ein echtes Galaxy S8 zeigen soll – im Folgenden ist das Video zu sehen:

YouTube Video

Offizielle Vorstellung findet am 29. März 2017 statt

Was die offizielle Vorstellung der neuen Galaxy-S-Modelle anbelangt, plant Samsung mit einem Release am 29. März 2017. Für diesen Tag hat Samsung bereits ein Unpacked-Event in New York City angekündigt, genauer gesagt im Lincoln Center.

Der Beitrag Samsung Galaxy S8 und S8+: Leaks zeigen Device vor Release Ende März 2017 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instant Translate – Übersetzer, Wörterbuch, Stimme

Mit Instant Translate Übersetzer können Sie Wörter und Phrasen zwischen mehr als 100 Sprachen übersetzen, Text-to-speech und Verlauf der früheren Übersetzungen verwenden.

EIGENSCHAFTEN:
* Unterstützung von 100+ Sprachen
* Text-to-speech mit kontrollierbarer Aussprachegeschwindigkeit 
* Übersetzungenverlauf 
* Transliteration für nicht lateinische Sprachen
* 3D Touch Unterstützung
* Spracherkennung
* Autokorrektur
* iMessage App
* Lock Screen Widget
* Apple Watch App

OFFLINE-VERLAUF DER ÜBERSETZUNGEN:
Sie sollen bequem süchtig machend den Weg finden, wie der Verlauf implementiert ist: Der ist direkt über derzeitige Übersetzung. Dadurch um an die Daten, die Sie früher übersetzt haben, zuzugreifen, sollen Sie einfach ein bisschen hinauf scrollen. Um die ältere Einträge zu finden, Sie können natürlich auch den Such-Feld verwenden.

Wenn Sie brauchen nicht, Übersetzungen zu speichern, können Sie es ja in den Einstellungen ausschalten. In dem Fall werden Sie über derzeitige Übersetzung ja nichts sehen.

TEXT-TO-SPEECH:
Fast jede Übersetzung kann mit der korrekten Aussprache abgespielt werden. Die Geschwindigkeit der Diktation kann von Ihnen in den Einstellungen eingesetzt werden.

TRANSLITERATION:
Es gibt viele Sprachen, die ein bisschen knifflig für eine deutschsprachige Person zu lesen sein können. Deswegen bieten wir für solche Sprachen zusammen mit Übersetzung auch eine Transliteration an. Z.B. wird für „你好“ auch „Nǐ hǎo“ ausgeliefert, um das Verständnis wie man es lesen soll zu vereinfachen.

Sie können auch Transliteration in den Einstellungen ausschalten, falls Sie es nicht brauchen.

WÖRTERBUCH, D.H. VIELE SYNONYME:
Für meisten Übersetzungen wird Instant Translate auch viele Möglichkeiten (durch Redetiele) anzeigen, wie man das Wort ersetzen kann.

ÜBERSETZUNGSFELD:
Übersetzungsfeld ist immer zu unterem Teil des Bildschirms geklebt, somit können Sie jederzeit eine Übersetzung machen, solange Sie die App offen halten.

3D TOUCH UNTERSTÜTZUNG:
Für die Benutzer, die 3D Touch in Ihren Geräte haben: Sie können die Verlaufseinträge schnell mittels 3D Touch sich ansehen. 

WIE MAN EINE ÜBERSETZUNG KOPIERT:
Halten Sie den Finger auf der Übersetzung bzw. auf dem Originaltext, um es zu kopieren.

WIE MAN EINEN EINTRAG AUS DEM VERLAUF LÖSCHT:
Sie können entweder nach links swipen oder in den Einstellungen „Verlauf löschen“ wählen.

APPLE WATCH:
Übersetzen Sie auf 103 Sprachen direkt auf Ihrem Arm! Sie sollen nur den Bildschirm mal berühren, etwas sagen und eine Übersetzung erscheint gleich an der Apple Watch. Reisen, arbeiten, kommunizieren mit Instant Translate! 

CROSS-PLATFORM:
Instant Translate ist eine cross-platform App, die fast für alle wichtige Plattforme zur Verfügung steht. Check Sie mehr Informationen auf unserer Web-Seite aus: http://insttranslate.com

INTERNET-VERBINDUNG:
Bitte beachten Sie, dass Instant Translate benötigt Verbindung mit dem Internet, um etwas neues (was nicht im Verlauf drin ist) zu übersetzen.

WP-Appbox: Instant Translate – Übersetzer, Wörterbuch, Stimme (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Guthaben: Discounter gibt Rabatt auf iTunes-Karten

iTunes-Karte

In Netto-Filialen gibt es in dieser Woche iTunes-Karten zu einem niedrigeren Preis. Eine Aktion mit Bonusguthaben läuft noch für kurze Zeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Zukunftsrennspiel Rival Gears Racing fährt in die App Store-Charts

Rival Gears IconEin guter Start: Das erst am 22. Februar veröffentlichte Rennspiel Rival Gears Racing hat in Deutschland den Spring in die Charts geschafft.

Das Rennspiel spielt in der nahen Zukunft. Die Regierung hat den Besitz eigener Autos verboten. Wer irgendwo hin möchte, muss die staatlichen, fahrerlosen „Taxis“ nehmen. Ein kleine Gruppe möchte sich das Fahren nicht verbieten lassen und baut aus Schrottplatzteilen eigene Rennfahrzeuge zusammen – nur um dann im normalen Straßenverkehr Rennen zu fahren. Was hier ein rasantes Spiel ist, kann in der Realität übel enden und wie wir seit heute wissen, auch eine Mordanklage zur Folge haben. Also dann doch lieber gefahrlos auf dem iPad rasen…

Das Spiel startet mit einer gut gemachten Einführung, mit der man die Bedienung und die Besonderheiten erlernt. Da merkt man schon, dass der Geschwindigkeitsunterschied zwischen dem normalen Verkehr und den Rennwagen hoch ist und zugleich ein Spurwechsel lieber immer etwas früher vorgenommen werden sollte. Deine Aufgabe im Rennen ist es ohnehin nur, die Spur rechtzeitig durch Tippen auf die Pfeil-Tasten rechts und links zu wechseln und von Zeit zu Zeit den Boost zu aktivieren.

Zwischen Antippen und Durchführung vergeht ein wenig Zeit, das muss man einkalkulieren. Dann kaufst Du Dein erstes Auto und fängst mit den ersten Rennen an. Hier fällt auf, dass man sich einen Vorteil durch Boosts verschaffen kann, die Diamanten kosten. Damit ist gleich klar, worauf das hinauslaufen wird. Rival Gears Racing ist wieder ein klassisches Pay to Win Spiel. Nur wer bezahlt, kann dauerhaft erfolgreich sein.

Nach drei gewonnenen Rennen startet man in der Neuling-Liga, zwischendurch gibt es kleine Geschenke, denn die erhalten ja die Freundschaft… Es hilft, bei den Rennen den Windschatten auszunutzen, den der andere Fahrer verursacht. Beim Ausscheren gibt es einen kurzen Boost, der zum Sieg reichen kann. Das verwendete Deutsch ist etwas abenteuerlich „Du Sieg“ oder „Niemand erinnert sich zweiter Platz“… Mit dem Windschatten-Trick gewinne ich fast jedes Rennen…

Ich habe dann mal ein Team gegründet „Deutsche Fahrer“. Der Vorteil im Team besteht aus Team-Events, einem Laden mit Verbesserungen und der Möglichkeit, für Verbesserungen Hilfe anzufordern. Natürlich gibt es auch einen Team-Chat. Innerhalb von fünf Minuten hatte das Team schon zehn Mitglieder, daran merkt man auch, wieviele das Spiel gerade ausprobieren.

Das Spiel bietet alles, was man von Pay-to-win erwarten kann. Geschenke, Teams, Belohnungen, Tankanzeige, Level, etc. Die Grafik ist sehr gut und läuft auch auf älteren Geräten flüssig. Aber ich bin doch enttäuscht, weil es immer dasselbe ist. Gut, die Grafik ist anders, sozusagen die Hintergrundgeschichte, aber alles andere hat man schon hundertmal gesehen und sich auch schon hundertmal darüber geärgert, wie diese Spiele geschickt versuchen, den Spielern möglichst viel Geld abzunehmen.

Also schieben wir jeglichen Ehrgeiz zur Seite und betrachten das Spiel allein als kurzweilige Ablenkung.

Rival Gears Racing läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Das deutschsprachige Spiel braucht 850 MB Speicherplatz und wird kostenlos zum Download angeboten.

Versucht auf jeden Fall den Windschatten-Trick. Bei mir hat das jedes Mal den Sieg gebracht.

Versucht auf jeden Fall den Windschatten-Trick. Bei mir hat das jedes Mal den Sieg gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Withings erhält Nokia-Label; Update für coconutBattery; Offene WLANs werden gestärkt

Withings erhält Nokia-Label - der ehemalige Handygigant hatte Withings 2016 für 191 Mio. Dollar übernommen, ab Sommer sollen die mit iOS-Anbindung ausgestatteten Gesundheitsgeräte des Unternehmens unter der Marke Nokia vertrieben werden, darunter Blutdruckmessgerät, Thermometer und Körperwaagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 10,5 Zoll: Auflösung soll bei 2224×1668 liegen

In diesem Jahr soll das iPad einen Zuwachs bekommen. Glaubt man Gerüchten, soll es neben dem iPad mini in 7,9 Zoll, dem iPad Pro in 9,7 Zoll und dem iPad Pro in 12,9 Zoll auch ein neues „iPad Pro“ in 10,5 Zoll geben. Nun hat eine Bildschirmspezialistin ihre Einschätzung abgegeben, welche Auflösung das Gerät bekommen könnte.

Gleiche Pixeldichte wie beim 9,7-Zoll-Modell

Rhoda Alexander, IHS Markit Direktorin für Tablets und PCs, hat gegenüber Forbes mitgeteilt, welche Bildschirmauflösung für ein „iPad Pro“ in 10,5 Zoll in Frage kommen würde. Sie erwartet demnach 2224×1668 Pixel. Diese Zahl kommt dabei nicht von ungefähr, denn sie soll dabei herauskommen, wenn das iPad dieselbe Pixeldichte erhält wie das 9,7-Zoll-Modell, gleichzeitig aber der Bildschirm zu einer Diagonalen von 10,5 Zoll wächst. Die Dichte würde dann bei 264 ppi liegen.

Derzeit machen einige Gerüchte die Runde, die ein iPad Pro in 10,5 Zoll nahelegen. Es soll demnach mit einem schmaleren Rand um den Bildschirm auskommen, womit die sichtbare Diagonale vergrößert wird, denn die Außenmaße sollen so bleiben wie sie beim momentanen iPad Pro in 9,7 Zoll schon sind. Den Gerüchten zufolge könnte das neue iPad das Highlight auf der Keynote sein, die im März anstehen soll.

Jene Gerüchte kommen vor allem von Ming-Chi Kuo von KGI Securities, der üblicherweise sehr gut informiert ist und von Mac Otakara aus Japan, die ebenfalls zuweilen auf zuverlässige Quellen zurückgreifen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iHUB mit Apple Logo

iGadget-Tipp: iHUB mit Apple Logo ab 5.25 € inkl. Versand (aus China)

Schicker kleiner passiver 4 Port USB HUB mit Apple Logo.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPod, iPad und Ohrhörer: Apple-Prototypen auf eBay

Ipod PrototypEin kalifornischer eBay-Händler namens „TheAppleGuru“ bietet gerade drei seltene Apple-Prototypen zum Verkauf an. Prunkstück der Sammlung ist ein iPod-Prototyp aus dem Jahr 2002. Der iPod-Prototyp mit der Bezeichnung iPod Classic P95 DVT steht für stolze 99.995 Dollar zur Disposition. Konkret handelt es sich dabei offenbar um ein im Jahr 2002 ausgegebenes Testgerät der ein Jahr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 10,5″ soll 2224 x 1668 Display erhalten

Das iPad Pro mit 10,5″ soll eine Auflösung von 2224×1668 Pixel erhalten.

In der Gerüchteküche wird seit längerem eine neue iPad-Größe gehandelt – 10,5 Zoll. Zwar klingt die gemunkelte neue Auflösung von 2224 x 1668 Pixel etwas seltsam, das wäre jedoch praktischen Gründen geschuldet, glaubt die Analystin Rhoda Alexander.

Somit könnte nämlich die Pixeldichte des 9,7″ Modells erhalten bleiben, welches mit 2048×1536 Pixel auflöst, was 264 PPI ergibt.

Neues iPad, alte Pixeldichte

Zusätzlich soll beim neuen Tablet der Rand weiter geschrumpft werden – so weit, dass die Größe des iPad Pro mit 9,7″ beibehalten werden kann. Es wird mit einer Ankündigung im Frühjahr gerechnet. Dann könnte es unter Umständen laut Alexander auch ein Low-End-iPad geben, mit 9,7″ – es soll gerüchteweise bereits bei 299 Dollar starten.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur heute günstiger: Kopfhörer von Sony stark reduziert

Nur heute gibt es gleich vier unterschiedliche Kopfhörer von Sony bei Amazon stark reduziert. Neben Over-Ear-Modellen mit Kabel gibt es auch ein kabelloses Walkman-Kopfhörer-Modell für den Sport, das staub- und wasserdicht ist: der NW-WS413 mit 4 GB Speicher und interessantem Design.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Displayreparatur von Drittanbietern führt nicht mehr zum Garantieausschluss

Apple hat in einem internen Schreiben den Mitarbeitern vermittelt, dass ausgeführte Displayreparaturen von Drittanbietern nicht mehr zwingend zum Ausschluss von Garantiefällen führt.
Bis anhin führte eine Displayreparatur von Drittanbietern dazu, dass Apple keine Reparaturen am Gerät auf Garantie mehr ausführte. Wurde das Gerät einmal geöffnet, so lehnte Apple der Garantieanspruch ab. Sehr ärgerlich, wenn das Display einen Sprung hatte und das Gerät beim Anbieter in der Nähe repariert wurde.

Apple repariert defekte iPhone 7 Display gegen Servicekosten von Fr. 155.60. Die komplette Preisübersicht gibt es hier. Dein defektes iPhone kannst du entweder einsenden oder vorbeibringen. Informiere dich vorher über den Ablauf der Reparatur.
Es ist zu empfehlen allfällige Reparaturen bei Apple vorzunehmen, auch wenn das iPhone über einen Provider (Swisscom, Salt, Sunrise) gekauft wurde.

Apple schreibt in oben erwähntem internen Schreiben, dass Garantieleistungen auch überprüft und ausgeführt werden, wenn zuvor der Bildschirm von einem Drittanbieter ausgetauscht wurde. Ist die gesetzliche Garantie abgelaufen oder das zu reparierende Display wurde von einem Fremdanbieter eingebaut, so ist die Reparatur kostenpflichtig.
Die Reparatur wird verweigert, wenn das Gerät ein Problem mit nicht originalen Akkus, Logic Boards, Buttons, Lightning-Anschluss oder anderen Teilen aufweist.

Diese Meldung ist für die USA bestätigt.

(via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10,5" iPad Pro soll über eine Auflösung von 2.224 x 1.668 Pixeln verfügen

Wenn Apple im kommenden Monat auf dem erwarteten Event neue iPads vorstellt, könnte sich darunter auch ein komplett neues Gerät befinden, welches einen kleinen Ausblick auf das kommende iPhone gewähren könnte. Das gemunkelte neue iPad mit einer Bildschirmdiagonalen von 10,5" soll nämlich ebenso wie das iPhone 8 auf einen Rahmen um das Display herum, sowie auf einen klassischen Homebutton verzichten. Die HS Markit Analystin Rhoda Alexander will nun neue Informationen zum Display selbst in Erfahrung gebracht haben. Demnach wird das Gerät auf dieselbe Pixeldichte wie das aktuelle 9,7" iPad Pro (264 ppi) kommen und dabei eine Auflösung von 2.224 x 1.668 Pixeln aufweisen.

Entgegen der letzten Gerüchte, wonach das Gerät erst Mitte des Jahres in den Verkauf gehen könnte, erwartet Alexander das neue 10.5" iPad Pro "in the March-April timeframe". Ebenfalls interessant sind Alexanders Erwartungen an das neue 9,7"-Modell, welches gerüchtehalber den Low-End Markt besetzen soll. Dieses könnte der Analystin zufolge preislich bereits bei 299,- US-Dollar und damit 100,- US-Dollar günstiger beginnen als das iPad Air 2. Damit könnte es das iPad mini 4 ablösen, von dem Alexander glaubt, dass Apple es nicht fortführen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos, Vinyl, Dias & Fotos mit iPhone und Mac digitalisieren

Audio- und VHS-Kassetten, Schallplatten, Dias und Fotoabzüge: Jeder beherbergt Schätze aus der Vergangenheit. Bevor diese verblassen, sich auflösen oder kaputtgehen, kann man sie retten. Wir zeigen Ihnen, wie das geht und wie Sie die Daten entsprechend digitalisieren können. Es gibt eine ganze Reihe von Herstellern, die zu diesem Zweck passendes Zubehör bereithalten. Neben konventionellen Anbieter wie Sony oder Canon findet man auch „Neulinge“ wie ION Audio.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp nimmt Kampf gegen Spam-Nachrichten auf

WhatsApp schafft es erfolgreich, selbst verschlüsselte Spam-Nachrichten zu bekämpfen.

Täglich werden viele Millionen Nachrichten über WhatsApp versendet. Das Problem: Auch viele Betrüger versuchen, ihre Nachrichten so zu verbreiten.

Ein Sicherheits-Entwickler des Messengers hat nun verraten, wie WhatsApp dagegen vorgeht. Das Problem bei verschlüsselten Nachrichten ist, dass man den Inhalt nicht lesen und einstufen kann.

WhatsApp-Verschlüsselung

WhatsApp geht erfolgreich gegen Spammer vor

Stattdessen analysiert WhatsApp, wie sich Absender und Empfänger der Nachrichten verhalten. Auch Informationen wie das „Alter“ des Nutzerkontos, wie viele Nachrichten in kurzer Zeit verschickt werden oder ob die Original-App verwendet wird, werden miteinbezogen. Die Daten werden auch mit Sprach- und Orts-Informationen abgeglichen. Sobald sich ein Spam-Verdacht erhärtet hat, wird das betreffende Konto gesperrt, erklärte WhatsApp-Entwickler Matt Jones auf der Konferenz Usenix Enigma.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(188649)
Gratis (iPhone, 130 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park im März 2017: Neues Video zeigt R&D Center und Solarpanels

Apple Park im März 2017: Neues Video zeigt R&D Center und Solarpanels auf apfeleimer.de

Wie wir mittlerweile wissen, wird der Apple Park ab April 2017 von den ersten Mitarbeitern bezogen – insgesamt über 12.000 Mitarbeiter sollen sich am Ende in der neuen Firmenzentrale in Cupertino einfinden. Darunter auch Apple-CEO Tim Cook, der sein eigenes Büro auf dem Spaceship Campus beziehen wird.

Apple Park: Neues Drohnenvideo ist online

Dass die Fertigstellung des Apple Park dementsprechend nur noch wenige Wochen in Anspruch nehmen kann, liegt auf der Hand. Ab sofort gibt es ein neues Drohnenvideo zu sehen, das den Stand der Bauarbeiten im März 2017 aufzeigen soll – im Folgenden habt Ihr die Chance, Euch das Video anzuschauen:

YouTube Video

Wie sich im Video erkennen lässt, ist das neue Research and Development Center bereits komplett fertiggestellt worden. Darüber hinaus lassen sich viele Solarpanels erkennen, die zum grünen Betrieb des neuen Apple Campus 2 beitragen sollen.

R&D Center zu sehen, Solarpanels fast komplett installiert

Zwar sind noch nicht alle Solarpanels installiert worden, dies sollte aber in den kommenden Wochen geschehen. Zudem ist damit zu rechnen, dass sich das Umland des eigentlichen Hauptgebäudes noch ein Stück weit verändern wird, insbesondere dürften mehr Grünflächen eingeplant sein.

Der Beitrag Apple Park im März 2017: Neues Video zeigt R&D Center und Solarpanels erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. Februar (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 18:00

    „Highway Getaway“ rast in Kürze in den AppStore

    Vivid Games wird in Kürze Highway Getaway für iOS veröffentlichen. Ab dem 9. März könnt ihr in dem neuen Endless-Racer durch den dichten Verkehr vor der Polizei fliehen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:18

    „The Escapists“ erscheint Donnerstag für iOS

    Team17 und Indie- Entwickler Mouldy Toof werden am 2. März 2017 den 1,8 Millionen Mal verkaufte Indie-Hit The Escapists fü+r iOS und Android veröffentlichen. Natürlich stellen wir euch das Sandbox-Ausbruchspiel zum Release an diesem Spiele-Donnerstag genauer vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:11

    „Immortal Conquest: Europe“ angekündigt

    Funcell123 hat vor wenigen Tagen sein neues F2P-Strategie- und Aufbauspiel Immortal Conquest: Europe angekündigt, das im Frühling für iOS und Android erscheinen soll.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 08:25h

    Party-Pokémon in „Pokémon GO“

    Wenn ihr Pokémon GO (AppStore) spielt, seid ihr vermutlich noch damit beschäftigt, die 80 neuen Pokémons aus dem letzten Update zu fangen. Heute wartet sogar noch ein weiteres Monsterchen auf euch. Denn heute ist „Pokémon Day“, der mit einem festlichen Pikachu mit Party-Hut auf der ganzen Welt zu finden.
    Pokémon GO iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. Februar (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 27.2.17

Bildung

WP-Appbox: Body Mind Spirit Exercise (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Sleep Expert (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iSee Lite - Image Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: xPad Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: JSON2Swift (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: BTC Monitor (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: DicomReview - the best personal PACS (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: SmileAllDay (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Rezeptverwaltung (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Heartbeat (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Foxit Reader - Leading PDF reader by Foxit (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: 1Password (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: DragToDo (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pixiu - an Inbox and Notification App for Gmail (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: SocialPanel (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: The Dragon Code (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Color Lines - Classic Puzzle Game (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Impressionistic Art Jigsaw Puzzle (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Cardinal Land - Jigsaw & Tangram Puzzle Blend (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: QTAKE Monitor (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei, LG und Sony präsentieren neue iPhone-Herausforderer

Huawei Watch 2Mit den neuen Nokia-Telefonen haben wir uns ja bereits beschäftigt, aber auch die klassischen iPhone-Konkurrenten präsentieren im Rahmen des aktuell in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress in neuen Varianten. Hier ein kleiner Überblick. Huawei hat in Barcelona sein neues Smartphone-Flaggschiff P10 vorgestellt. Das Gerät kommt mit den Bildschirmgrößen 5,1 und 5,5 Zoll und ist mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Gericht: Fingerabdruck von iPhone-Besitzern darf erzwungen werden

Von einem Verdächtigen den Fingerabdruck zur Entsperrung seines iPhones zu erzwingen ist nicht ganz unproblematisch, oder doch? Ein US-Gericht sieht da jedenfalls keine grundsätzlichen Probleme.

Mal wieder geht es um Apples Touch ID, mal wieder ist das FBI im Spiel und mal wieder wird mit der moralischen Keule zugeschlagen. In einem mutmaßlichen Fall von Kinderpornografie hatte das FBI einen Durchsuchungsbeschluss für ein Anwesen im Staate Illinois beantragt und auch bekommen.

Touch ID

Touch ID

Die Durchsuchung sollte indes auch auf alle via Touch ID geschützten iPhones ausgeweitet werden, ausdrücklich also nicht nur das Telefon des Verdächtigen. Das Gericht lehnte diese Forderung als zu unspezifisch und unverhältnismäßig ab. Das Erzwingen von Fingerabdrücken ist jedoch nicht vom Tisch.

Eine Frage des Verdachtsmoments

Ein Verdacht für das Auffinden belastenden Materials im Haus des Verdächtigen reichte dem Gericht nicht aus. Das bedeutet aber nicht, dass das Erzwingen von Fingerabdrücken keine Option sei. Reichten die Verdachtsmomente aus, spricht laut Gerichtsauffassung nichts dagegen den Verdächtigen zur Entsperrung zu zwingen. Die Frage wird aktuell mit Blick auf den vierten und fünften Zusatzartikel zur US-Verfassung kontrovers diskutiert. Sie regeln das Zeugnisverweigerungsrecht und schützen Bürger für staatlichen Übergriffen.

The post US-Gericht: Fingerabdruck von iPhone-Besitzern darf erzwungen werden appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC Round-Up: Die neusten Handys der Apple Konkurrenz

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona haben so gut wie alle Smartphone Hersteller, außer Apple und dieses Jahr sogar Samsung, unter anderem ihre neusten Handys präsentiert. Unter ihnen befindet sich LG, Huawei, Lenovo, BlackBerry und sogar Nokia. Wir fassen für euch kompakt zusammen.

Apple soll dieses Jahr den größten iPhone Release aller Zeiten planen. Doch vor dem iPhone kommen in der Regel übers Jahr verstreut viele andere spannenden Smartphones auf den Markt. Der MWC ist neben der IFA im Herbst fast immer am spannendsten, was das anbelangt. Wir wollen euch in den nächsten Absätzen vor allem vorstellen, was die neuen Flaggschiffe von Huawei und LG drauf haben. Auch die anderen vorgestellten Geräte wollen wir kurz anschneiden.

Das Huawei P10

Huawei P10

Das P10 wird von einigen als das iPhone 7 mit Android bezeichnet. Wenn man sich das abgerundete Alu-Design einmal genauer ansieht, weiß man auch, dass diese bösen Zungen nicht unrecht haben. Mit dem bekannten Glasstreifen oben sieht das P10 den Vorgängern aber sehr ähnlich. Die darin verbauten Kameras wurden wieder mit Leica zusammen entwickelt. Die im Huawei P10 Plus hat eine offenere f1.8 Blende, wobei beide mit 20 Megapixeln glänzen. Verbessert wurde der Portraitmodus, der den Hintergrund dank der zweiten Kamera verschwimmen lassen kann. Die sonstigen Spezifikationen:

  • Kirin 960 processor
  • 4 GB Arbeitsspeicher (im P10 Plus 6 GB)
  • 64 GB Speicher (im P10 Plus 128 GB), Micro SD-Karten kompatibel
  • 3,200mAh Batterie im P10 und 3,750mAh im P10 Plus
  • Emotion UI 5.1 basierend auf Android

Das Gerät soll für 650 bzw. 700 Euro auf den Markt kommen. Das ist happig und könnte etwas zu hoch angesetzt sein.

Das LG G6

LG G6

Nach dem ziemlich verhunzen LG G5 im letzten Jahr, das nicht nur Experten mit seinen sinnlosen Modular-Features und der schlechten Verarbeitung enttäuscht hat, kann das G6 definitiv als ein wirklich edles und gelungenes Smartphones bezeichnet werden. Der Metallrahmen in Kombination mit der Glas-Rückseite sieht extrem hochwertig aus. Das komplette Gerät ist überdies noch wasserdicht. Anstatt euch jedoch nun eine Reihe unnötiger Fakten aufzulisten, konzentrieren wir uns aufs wirklich interessante: Das fängt schon beim Display an, welches in einem ziemlich ungewohnten 18:9 Format (also 2:1) daher kommt. Damit ist es 5,7 Zoll groß, soll aber trotzdem gut in eine Hand passen. Das Panel an sich ist laut den ersten Reviews aber extrem hochwertig. Die beiden Kameras auf der Rückseite nutzt LG dazu, um anders als Apple, einen Weitwinkel anstatt einem Zoom zu erzeugen. Doch gibt es arge Kritikpunkte: LG setzt auf den älteren Snapdragon 821, obwohl der 835er bald erscheinen soll. Außerdem kommt die europäische Version des G6 ohne Wireless-Charging, einen hochwertigen Klinkenanschluss und bessere Antennen. Warum? Das weiß wahrscheinlich nicht einmal LG. Genauso weiß LG noch nicht, wann das Gerät auf den Markt kommt und wieviel es kostet. Na, dann warten wir eben ab.

Und sonst so? NOKIA 3310 is back!

Neben LG und Huawei hat auch Lenovo zwei neue G-Modelle im edlen Metall-Design für 200 Dollar vorgestellt. Die Vorgänger waren bereits sehr beliebt und die neuen Gs sind würdige Nachfolger. Auch Sony konnte mit neuen Xperias aufwarten. Die Xperia-Reihe befindet sich aber bekanntlich auf dem absteigenden Ast. Ob die Sony-Updates Aufwind bringen können, wird sich zeigen. Zudem haben Blackberry und Nokia neue Android-Handys vorgestellt. Beide Hersteller sind bekannt dafür, lange auf eigene Software gesetzt zu haben, vergebens. Apropos Nokia: Die Finnen haben tatsächlich den altbekannten Klassiker, das 3310, wieder zum Leben erweckt. In knackigen Farben, mit einem modernen Design und einer 30-Tage-Akkulaufzeit könnte dieses nicht nur Fans, sondern auch Nostalgiker interessieren.

Fazit

Der diesjährige MWC ist tatsächlich etwas langweilig, was die neuen Smartphones anbelangt. Es gibt keine wirklichen Innovationen oder Dinge, die man noch nie gesehen hat. Das liegt auch daran, dass wir das Samsung Galaxy S8 erst Ende März auf einer extrigen PK sehen werden. Die Erwartungen vom Galaxy S8 und auch dem kommenden iPhone 8 sind ziemlich hoch. Das beste von 2017 kommt also erst noch!

The post MWC Round-Up: Die neusten Handys der Apple Konkurrenz appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Chariot“: Seiko legt Steve Jobs Uhr neu auf

Der Uhrengeschmack ist ganz individuell. Die Uhr, die man am Handgelenkt trägt ist ein persönliches „Statement“ und so hat jeder seinen ganz persönlichen Geschmack. Nicht ohne Grund bietet Apple die Apple Watch in zahlreichen Konstellation (Größen, Armbänder, individualisiertere Zifferblätter etc.) an. Auch Steve Jobs war Uhrenträger. Auf einem seiner berühmtesten Fotos, bei dem er mit dem Macintosh auf dem Schoß abgelichtet wurde, trägt er ebenso eine Uhr, genauer gesagt eine „Chariot“ von Seiko. Genau diese Uhr wird nun neu aufgelegt.

Seiko legt „Chariot“ neu auf

Auf dem Foto, bei dem Steve Jobs den Macintosh auf dem Schoß hat und er die Arme auf diesem verschränkt, sieht man an Steves linkem Handgelenkt eine Uhr. Dort trägt er eine klassische Chariot von Seiko.

Seiko hat nun bekannt gegeben, dass man die ikonische Uhr neu auflegen wird. Die Uhr der Charcot-Serie wurde schon damals sehr minimalistisch gehalten und genau diese soll sich natürlich auch bei der Neuauflage fortsetzen. Seiko wird die neuen Modelle in den Größen 33mm und 37,5mm anbieten. Das Armband wird aus schwarzen Kalbsleder sein.

Der damalige Fotograf Norman Seeff beschreibt das Foto-Shooting wie folgt

“We were just sitting, talking about creativity and everyday stuff in his living room. I was beginning to build a level of intimacy with him, and then he rushed off, and came back in and plopped down in that pose. He spontaneously sat down with a Macintosh in his lap. I got the shot the first time. We did do a few more shots later on, and he even did a few yoga poses – he lifted his leg and put it over his shoulder – and I just thought we were two guys hanging out, chatting away, and enjoying the relationship. It wasn’t like there was a conceptualization here – this was completely off the cuff, spontaneity that we never thought would become a magazine image.”

Interessant ist, dass so eine Seiko Chariot, wie sie Jobs am Handgelenk trägt im letzten Jahr bei einer Auktion für 42.500 Dollar versteigert wurde. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instant Translate: iOS- und Mac-Übersetzer mit Text-to-Speech-Funktion und iMessage-Support

In Zeiten von Smartphones scheinen Fremdsprachenkenntnisse nicht mehr so wichtig zu sein. Schließlich gibt es für solche Zwecke Anwendungen wie Instant Translate.

Instant Translate iOS

Instant Translate steht bereits seit einiger Zeit in einer kostenlosen iOS-Version (App Store-Link) sowie in einer 8,99 Euro teuren macOS-Variante (Mac App Store-Link) in den jeweiligen Stores zum Download bereit. Für die Freischaltung des iOS-Pro-Pakets mit unlimitiertem Wörterbuch und Spracherkennung wird darüber hinaus noch einmal 2,99 Euro per In-App-Kauf fällig. Eine deutsche Lokalisierung ist für beide Apps bereits vorhanden, allerdings ist diese paradoxerweise teils etwas holprig geraten. Für die iOS-Version wird darüber hinaus mindestens iOS 8.2, in der Mac-Variante OS X 10.10 oder neuer benötigt.

Instant Translate versteht sich laut Angaben der Entwickler von Twopeople Software mit insgesamt 104 unterstützten Sprachen aus der ganzen Welt, die vom Nutzer entweder per Text oder auch über eine integrierte Spracherkennung für mehr als 40 Sprachen eingegeben werden können, um Wörter oder auch ganze Sätze von der App übersetzen zu lassen. Ist man der Zielsprache nicht mächtig, besteht darüber hinaus die Option, über eine Text-to-speech-Funktion das Ergebnis mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten laut aussprechen zu lassen.

3D Touch-Feature für schnelle Homescreen-Übersetzungen

Instant Translate macOS

Darüber hinaus verfügt Instant Translate über ein integriertes Wörterbuch mit vielen Synonymen und Transliterationen, eine Auto-Korrektur-Funktion mit Vorschlägen zu richtiger Schreibweise und einen Offline-Übersetzungsverlauf. Die iOS-Version der Anwendung erlaubt es dem Nutzer zusätzlich auf Geräten mit 3D Touch, Übersetzungen direkt vom Homescreen zu starten, und auch ein integriertes Widget für den Sperrbildschirm ist vorhanden. Mit letzterem ist es möglich, kopierte Inhalte aus der Zwischenablage durch Antippen eines Flaggen-Symbols direkt in die ausgewählte Zielsprache übersetzen zu lassen. Besitzer einer Apple Watch können sich außerdem über eine eigene App am Handgelenk freuen, um schnell per Fingertipp Übersetzungen einsprechen und anfordern zu können.

Unter iOS gibt es darüber hinaus ein besonders praktisches Feature: Eine iMessage-Unterstützung. Damit lässt es sich auch mit Menschen chatten, deren Sprache man nicht spricht. „Schreibe einfach in deiner Sprache, und Instant Translate wird sofort eine Übersetzung ausgeben, die du dann in deiner Antwort verschicken kannst“, heißt es hinsichtlich dieser Option auf der Website der Entwickler. Auch für andere Plattformen ist Instant Translate verfügbar: Neben Browser-Erweiterungen, beispielsweise für Google Chrome und Mozilla Firefox, steht auch ein Bot für den Messenger Telegram zur Verfügung. Wer oft mit verschiedenen Sprachen hantiert und eine vielfältige Übersetzungs-Möglichkeit sucht, sollte sich Instant Translate daher durchaus genauer ansehen.

WP-Appbox: Instant Translate – Übersetzer, Wörterbuch, Stimme (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Instant Translate – Übersetzer, Wörterbuch, Stimme (8,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Instant Translate: iOS- und Mac-Übersetzer mit Text-to-Speech-Funktion und iMessage-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Weiterer Hinweis auf Deutschland-Start

[​IMG]

Gefühlt die halbe Welt kann bereits per Apple Pay bezahlen, in Deutschland ist der Dienst aber noch immer nicht gestartet. Ein neues Support-Dokument von Apple deutet nun an, dass ein Start des Bezahldienstes in Deutschland vorbereitet wird, wie Mac & i berichtet.

In...

Apple Pay: Weiterer Hinweis auf Deutschland-Start
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großinvestor Buffett baut Apple-Anteil massiv aus

Warren Buffett

Das iPhone sei ein "fesselndes" und "enorm nützliches" Produkt, so der Multi-Milliardär, der sich lange von IT-Aktien ferngehalten hat. Buffetts Berkshire Hathaway hält nun rund 2,5 Prozent an Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Arbeiten am „Raumschiff“ fast fertiggestellt

Shortnews: Im April soll Apple sein neues Hauptquartier eröffnen – es heißt Apple Park.

Der 260.000 Quadratmeter große Campus war eines der letzten Projekte von Steve Jobs und wurde mehr als drei Jahre lang gebaut. Noch immer stehen nicht alle Gebäude. Ein neues Video zeigt nun den aktuellen Fortschritt. Die Arbeiten am „Raumschiff“, dem Hauptgebäude, sind aber so gut wie fertig. Nur die Landschaft ist noch nicht wirklich sehenswert. Dies soll im Laufe des Jahres jedoch geschehen.

Insgesamt hat Apple fünf Milliarden Dollar in den Campus investiert. Es wird sechs Monate dauern, bis alle 12000 Mitarbeiter in das Hauptgebäude einziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch in Österreich: Sonderaktionen für iTunes-Store-Guthabenkarten

Regelmäßig berichtet MacGadget über Rabattaktionen für iTunes-Guthabenkarten, durch die sich digitale Inhalte bei Apple vergünstigt erwerben lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Karten-App fällt bei Stiftung Warentest als Navi gegenüber der Konkurrenz ab

Die Stiftung Warentest stellt sich in seiner aktuellen Ausgabe die Frage "Navi: App oder Gerät – wer kanns besser?" und untersucht vor diesem Hintergrund verschiedene verbreitete Apps und dedizierte Navi-Geräte. An iOS-Apps kamen dabei TomTom Go Mobile (kostenlos im AppStore), Google Maps (kostenlos im AppStore), Here WeGo (kostenlos im AppStore), Navigon Europe (€ 79,99 im AppStore) und Apples Karten-App auf den Prüfstand und mussten sich gegen die Navi-Geräte TomTom Go 5200 () und GarminDriveSmart 50LMT-D () behaupten. Bei den Apps konnten sich sämtliche Kandidaten die Note "Gut" abholen, mit Ausnahme von Apples vorinstallierter Karten-App, die lediglich die Note "Befriedigend" erhielt. Begründet wird dies vor allem mit einer geringen Vielseitigkeit der Funktionen und damit, dass der Daten­verbrauch der App verhältnismäßig hoch sei und sie als einzige getestete Apps nicht ohne Internet­verbindung arbeiten kann. Bei einer inner­städtischen Strecke haben die Tester auf knapp 12 Kilo­metern einen Datenverbrauch von rund 11 MB gemessen, während die anderen Apps dank ihrer Offlinekarten mit unter 1 MB ans Ziel kamen. Diese Daten wurden dabei selbstverständlich nicht für Karten, sondern für Verkehrsmeldungen und sonstige Zusatzinformationen verbraucht.

Die Bestnote unter iOS konnte Here WeGo (2,1) für sich verbuchen, dicht gefolgt von Google Maps und Navigon Europe (je 2,2). Bei den beiden getesteten Navi-Geräten konnte insbesondere das Tomtom Go 5200 überzeugen, schlägt aber auch mit einem Preis von € 330,- ordentlich zu Buche.

Der komplette Testbericht kann auf test.de für € 2,50 eingesehen werden. Der WDR widmet dem Test die nachfolgende kurze Videobetrachtung:



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia-Comeback mit Android Phones und neuem 3310 #mwc17

Dieser Beitrag ist Teil 2 von 2 der Serie MWC2017

Am Mobile World Congress in Barcelona hat Nokia sein Comeback gefeiert.

Dazu wurden 4 neue Telefone vorgestellt, 3 Smartphones und das Nokia 3310. Richtig gehört, der Knochen kommt zurück. Mit dem kultigen Snake Spiel und einer Akkulaufzeit von 30 Tagen.


Die drei Smartphones Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 sind Mittelklasse Geräte welche mit Android 7.1.1 ausgeliefert werden. Sehen schick aus und haben ein nacktes Android drauf welches laut Nokia jeden Monat ein Update bekommen soll.

Das Android sieht genau gleich aus wie bei meinem Google Pixel und fühlt sich dank aktueller Prozessoren auch super schnell an.

Das Nokia 6 ist dabei das Spitzenmodell und wird von einem Qualcomm Snapdragon 430 angetrieben, verfügt pber FullHD Display und 3GB RAM. Der Speicher hat 32GB und kann mit MicroSD Karten erweitert werden.

Wie bekannt die Marke Nokia immer noch ist zeigte sich vor den Demo Tischen. Diese waren völlig überfüllt.

Vor allem das Nokia 3310 wollten alle sehen. Ein Telefon welches 49 Dollar kosten wird und praktisch nichts kann. Man kann damit telefonieren, SMS schreiben und natürlich Snake spielen.

Das Schlangenspiel ist neu in Farbe, funktioniert aber wie früher. Auch sonst ist am Nokia 3310 alles wie früher. Der Farbbildschirm ist zwar viel schärfer als früher, aber ich habe mich dabei ertappt ständig darauf herum zu drücken. Ist aber natürlich kein Touchscreen.

Das Telefon hat eine beeindruckende Standby-Zeit von einem Monat. Nutzen kann man es über eine Woche lang bevor es mittels Micro-USB Anschluss aufgeladen werden muss.

Fazit:

Das Nokia 3310 braucht bei uns eigentlich niemand, aber der Hype darum herum tut Nokia bezw. der Firma HMD Global gut. Es hilft die normalen Android Smartphones bekannt zu machen welche es jetzt bei Nokia auch gibt.

Dies sind günstige, robuste Smartphones welche schnelle Android-Updates bekommen sollen und sauber verarbeitet sind.

Der Beitrag Nokia-Comeback mit Android Phones und neuem 3310 #mwc17 erschien zuerst auf iFrick.ch - Nothing but Tech.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Das „Raumschiff“ steht vor der Vollendung

Apple Park BesucherzentrumEin Monatswechsel steht an, und damit auch neue Videos mit Blick auf den Baufortschritt der neuen Apple-Firmenzentrale in Cupertino. „Baufortschritt“ ist demnächst dann die falsche Wortwahl, denn die eigentlichen Bauarbeiten sind zu weiten Teilen abgeschlossen. Im Fokus stehen jetzt das „Finishing“ sowie die umfangreichen Landschaftsarbeiten. Nicht umsonst nennt Apple den neuen Firmensitz „Apple Park“. Von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: 1Password startet Abo-Pflicht und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Bundles zum Sonderpreis

App-News

The Shadow Sun: Dieses Rollenspiel rund um eine alte, orientalische Kultur und deren Krieger ist mehrfach ausgezeichnet worden – und nun zum ersten Mal kostenlos zu laden.

The Shadow Sun The Shadow Sun
(30)
1,99 € Gratis (universal, 824 MB)

1Password: Neukunden des beliebten Passwort-Managers können seine Sync-Features ab sofort nur noch mit einem zugehörigen Abo für 3 US-Dollar im Monat benutzen. Lokal kann er mit Einschränkungen gratis genutzt werden. Für Bestandskunden ändert sich dabei nichts.

1Password 1Password
(1774)
Gratis (44 MB)

Enhance: Version 2.1 des mobilen Foto-Tools lässt Euch jetzt Filter frei bearbeiten, inklusive Wasserzeichen und anderer Sonder-Features. Außerdem können endlich Fotos bearbeitet werden, die in der Cloud liegen.

Mobiata: Die Entwickler der Apps FlightTrack 5 und FlightBoard haben mit Bedauern bekanntgegeben, dass ihre beiden Apps eingestellt wurden und die zugehörigen Server mit Fluginformationen zum 1. März für immer heruntergefahren werden.

Deezer: Die Fußballklubs Manchester United, FC Barcelona sowie FC St. Pauli starten In-App-Inhalte für User des Musikstreaming-Dienstes. So können in Deezer etwa Vereinssongs aus einer speziellen Nutzeroberfläche heraus angehört werden.

Deezer Music Deezer Music
(7900)
Gratis (universal, 110 MB)

Pokémon GO: Allen Fans des Nintendo bietet ThinkGeek nun eine unterhaltsame Möglichkeit, ihren iPhone-Akku bei Fangen von Monstern bis zu drei Stunden zu verlängern – einen externen Akku in Form eines flachen Pokéballs.

Pokémon GO Pokémon GO
(25635)
Gratis (universal, 284 MB)

Amazon Prime Video und Netflix: Die beiden großen Streaming-Dienste haben erstmals Rechte an Filmen, die einen Oscar gewonnen haben. Gestern räumten Amazon Studios‘ „Manchester by the Sea“ für das beste Original-Drehbuch und „The White Helmets“ von Netflix für die beste Dokumentation in Los Angeles ab.

Amazon Prime Video / Deutschland Amazon Prime Video / Deutschland
(11657)
Gratis (universal, 66 MB)
Netflix Netflix
(3496)
Gratis (universal, 75 MB)

Nightgate: Der beliebte SciFi-Puzzler ist noch bis Mittwoch Apples Gratis-App der Woche. Ihr könnt ihn bis dahin noch kostenlos statt für 3,99 Euro laden.

Nightgate Nightgate
(98)
3,99 € Gratis (universal, 147 MB)

App des Tages

Prime Division haben wir heute zur App des Tages gekürt: Ein originelles Denkspiel, bei dem Zahlen in Primzahlen zerlegt werden sollen. Alle Details zur App und ein Video hier.

Prime Division - Zahlenspiel Prime Division - Zahlenspiel
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 137 MB)

Neue Apps

Eartheos: Mit Live-Streams von der ISS, NASA-Infos und vielen spannenden Grafiken klärt diese Gratis-App über das Weltall auf.

Eartheos Eartheos
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 223 MB)

Boulder Rush: Als sich durch das Erdreich wühlender Gnom rettet Ihr in diesem Minispiel hilflose Tiere, die unter Massen von Edelsteinen feststecken.

Boulder Rush - Retter der Tiere Boulder Rush - Retter der Tiere
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 284 MB)

Mystery Tales – Im Auge des Feuers: Eine junge Frau wird in ihren Träumen scheinbar von einer Hexe heimgesucht. Ihr habt nun die Aufgabe, ihr zu helfen und das Geheimnis zu lösen.

Mystery Tales: Im Auge des Feuers
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 1116 MB)

Mystical Stones: In 200 Stufen verschiebt Ihr magische Steine, um die Level zu lösen – und vier Ur-Göttinnen von einem Bann zu befreien.

Mystical Stones Mystical Stones
(5)
Gratis (universal, 235 MB)

Yesterday Origins: Ein grafisches Highlight für Mac-Gamer, das Euch ins Jahr 1481 entführt. Aus heutiger Sicht erzählt, entfaltet sich langsam eine mysteriöse Geschichte rund um die spanische Inquisition und alchimistische Rituale.

Yesterday Origins Yesterday Origins
Keine Bewertungen
19,99 € (3122 MB)

Expanse RTS: Auf einem fernen Planeten im 25. Jahrhundert werden in diesem Strategie-Game große Schlachten ausgetragen.

Expanse RTS Expanse RTS
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 44 MB)

Grim Legends – Die Stadt der dunklen Mächte: Ein weiteres Mystery-Spiel von Big Fish, bei dem ein entfesselter Dämon besiegt werden soll.

Grim Legends: Die Stadt der dunklen Mächte (Full)
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 1436 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mutti: Unser Nahverkehrs-Favorit bietet ab sofort unkomplizierten Ticket-Kauf

Seit Dezember setzen wir in Sachen Bus und Bahn auf die neue App der Bogestra. Ab sofort ist dort auch ein Ticket-Kauf möglich.

Mutti Ticket Kaufen

Für mich ist Mutti (App Store-Link) eine der besten Neuerscheinungen des vergangenen Jahres. Falls ihr im Ruhrgebiet beheimatet und ab und zu mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs seid, solltet ihr euch die iPhone-Applikation auf jeden Fall aus dem App Store laden. Dank vieler praktischer Funktionen und der übersichtlichen Gestaltung findet man schnellstens von A nach B. Mutti ist im gesamten VRR nutzbar, das das ist der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, also grob gesagt das Gebiet von Viersen bis Dortmund und Düsseldorf bis Haltern.

Heute wurde das erste richtig große Update für Mutti veröffentlicht: Die Ticket-Funktion. Im Dezember war die Anwendung noch ohne dieses Feature gestartet, ab sofort können unkompliziert und einfach Tickets gebucht werden.

Bezahlung in Mutti per Lastschrift, PayPal oder Handyrechnung

Danach gestaltet sich der Ticketkauf aber unproblematisch: Entweder sucht man eine Route und bekommt das passende Ticket direkt angezeigt, oder man wählt manuell ein Ticket aus. Danach kann man den offenen Betrag per PayPal oder Lastschrift bezahlen, das Ticket wird dann innerhalb der App gespeichert und kann bei einer Kontrolle vorgezeigt werden.

Alternativ zur Bezahlung via PayPal oder Lastschrift gibt es noch eine dritte Möglichkeit: Per Handyrechnung. Diese Methode steht allerdings nur zur Verfügung, wenn ihr euch zuvor nicht registriert. Im VRR ist die Bogestra laut eigener Aussage erst das zweite Unternehmen, das diese Bezahlmethode anbietet. 

Bisher war genau das zumindest im VRR mehr als kompliziert. Bislang musste man sich über eine mobile Webseite registrieren und alle paar Monate seine Mobilfunknummer bestätigen, um den Dienst weiter nutzen zu können. Da ist die Lösung in Mutti definitiv komfortabler. Was die App sonst noch alles kann, haben wir euch in diesem Artikel bereits verraten.

WP-Appbox: Mutti (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Mutti: Unser Nahverkehrs-Favorit bietet ab sofort unkomplizierten Ticket-Kauf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dieses Gadget macht Schluss mit Apples überteuerter Speicherplatz-Politik

Schon in der Vergangenheit äußerten wir uns negativ zu Apples maßlos überteuerter Speicherplatz-Politik. Denn es müssen auch im fortschrittlichen Jahr 2017 noch horrende Aufpreise für einen größeren Speicherplatz im i-Device gezahlt werden. Teilweise hat man sogar nur die erpresserische Wahl zwischen 32 und 64 GB wie beispielsweise beim iPhone SE. Wo sind da die größeren Speichergrößen? Natürlich im aktuellen iPhone 7, welches in der größten Speicher-Ausführung sage und schreibe 200 Euro teurer ist, als das Basismodell. Die Apple Anhänger haben genug von Apples fragwürdiger Preispolitik in Sachen Speichergrößen und das für seine intelligenten Speicherlösungen bekannte Unternehmen San Disk schafft mit dem iXpand für iPhone und iPad nun Abhilfe!

Ganz gleich wie unterschiedlich die Ansichten der verschiedenen Nutzer sind, in einer Sache sind sich alle einig: Es gibt nichts nervigeres, als zu wenig Speicherplatz auf den Mobilgeräten zu haben. Die Push-Benachrichtigung „Kein Speicherplatz mehr verfügbar“ ist wie ein Schlag ins Gesicht. Gerade Fotos und Videos sind absolute Datenfresser und hat man mal einige Full-HD oder sogar 4K Shots gemacht, ist das Gerät auch schneller voll als man gucken kann. Deswegen hat der amerikanische Flash-Speicher-Spezialist nun einer smarte Lösung entwickelt. Die Rede ist von dem Mini-Flash-Laufwerk mit dem Apple-orientierten Namen „iXpand„. Das kleine Gerät bietet eine nützliche Speichererweiterung von 16 bis 256 GB und orientiert sich preislich ab 39 bis 199 Euro.

 


 

Blitzschnell Speicherplatz freigeben und Backups erstellen

Ist der Speicherplatz mal voll, kein Problem, das iXpand Flash-Laufwerk verspricht binnen weniger Augenblicke viel Platz zu schaffen. Dafür schließt man das Gerät aus dem Hause San Disk wie ein USB-Stick am Lightning Anschluss des iPhones oder iPad am und schon kann man große Datenmengen wie Fotos und Videos auf das externe Laufwerk transferieren und anschließend einfach auf Mac oder PC übertragen. Hinzu kommt außerdem eine Funktion zum einfachen erstellen von Foto und Video-Backups. Dieses Backup wird dann automatisch erstellt, wenn das Laufwerk angeschlossen wird. Also quasi wie von allein.

Unterstützung aller gängigen Videoformate und Cases

Es werden zudem alle gängigen Videoformate (.WMV, .AVI, .MKV, .MP4, .MOV) vom Laufwerk und der dazugehören App unterstützt, sodass auch normalerweise Apple-Inkompatible Formate abgespielt werden können. Die dynamische Form des iXpand soll außerdem dafür sorgen, dass das kleine Gerät mit allen Hüllen kompatibel ist und man nicht umständlich das Case vom Gerät entfernen muss, um das Laufwerk zu benutzen.

Alles in allem kann man sagen, dass das San Disk iXpand eine super Möglichkeit ist Platz auf zu kleinen iPhones oder iPads zu schaffen oder eben einfach um seine Dateien einfacher zu übertragen und zu organisieren. Dank der USB 3.0 Unterstützung geht das nämlich auch mehr als schnell! Das San Disk iXpand ist in fünf Speichergrößen verfügbar. 16 Gigabyte kosten beispielsweise gerade einmal 39 Euro, für die größte Größe von stolzen 256 Gigabyte muss man dann schon 199 Euro hinlegen. Wir empfehlen jedoch den Kauf der 64 Gigabyte Variante für 67 Euro, welche für ein Speicherplatz-Upgrade und einen normalen Gebraucht mehr als ausreichend sein sollte.

Das San Disk iXpand hier auf Amazon kaufen.

Jetzt unserer News Site auf XING folgen

Der Beitrag Dieses Gadget macht Schluss mit Apples überteuerter Speicherplatz-Politik erschien zuerst auf iPadBlog.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moderne Sammler: 100.000 Dollar für iPod-Prototyp

Vorserienmodelle von Apple sind unter Sammlern und Fanboys immer äußerst beliebte, aber auch kostspielige Erwerbungen. Derzeit schießt ein eBay-Verkäufer mit einem iPod Classic-Prototyp den Vogel ab.

Knapp 100.000 Dollar möchte ein eBay-Verkäufer derzeit mit einem Prototyp von Apples iPod Classic erlösen.

iPod Classic Prototyp

iPod Classic Prototyp

Das Gerät mit der Typenbezeichnung M8541 stammt aus dem Jahr 2001, ging so jedenfalls aber nie in den Verkauf, obwohl die Bezeichnung mit dem späteren Serienmodell übereinstimmt.

100.000 Dollar für die Vitrine

Der Verkäufer, der den unglaublichen Preis von knapp 100.000 Dollar aufruft, warnt vor einer Nutzung im Alltag. So könne etwa ein Zurücksetzen der Firmware das Gerät unbrauchbar machen, eine nachvollziehbare Warnung. Wer aber möchte solche Preise für ein Gerät ausgeben, das nur zum Schaustück taugt? Es gibt fraglos eine neue Generation von Sammlern, die nicht mehr Unsummen für Vangochs ausgeben, sondern für Tech-Erlkönige aus den Laboren von Apple und co. Als der iPod Classic seinerzeit aus dem Programm genommen wurde, waren die Preise für originalverpackte iPods schlagartig dramatisch gestiegen. Erst kürzlich wurden originalverpackte iPhone Classics ebenfalls für horrende Summen bei eBay versteigert.
Übrigens: Falls ihr interessiert seid: Der Händler lässt auch mit sich handeln.. Nur zu!

The post Moderne Sammler: 100.000 Dollar für iPod-Prototyp appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Im Internet of Things braucht auch der Kühlschrank Patches

Cyber Security (Wörter)

Das Internet der Dinge bringt nicht nur die vermeintliche schöne vernetzte Welt, sondern auch einen Haufen unbekannter Risiken und Nebenwirkungen. Wie sicher sind wir bei der Sicherheit? Es ist klar, dass Sicherheitsspezialisten vor allem Sicherheitslösungen verkaufen wollen, trotzdem ist das Gespräch mit ihnen oft interessant, weil sie einen ungefilterten Blick auf die Entwicklungen von Malware (...). Weiterlesen!

The post Lesetipp: Im Internet of Things braucht auch der Kühlschrank Patches appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rally Run: von Apple empfohlen, bei uns durchgefallen

Unter den in dieser Woche von Apple empfohlenen Neuerscheinungen ist auch Rally Run (AppStore) zu finden. Wir haben uns das kleine Rally-Rennspiel anschaut…

…und sind enttäuscht. Mal abgesehen von den üblichen F2P-Restriktionen wie Wartezeiten und In-App-Käufe ist auch das Gameplay doch recht langweilig. Mit einem Rally-Rennwagen rast ihr im Duell gegen KI-Gegner über dreispurige Pisten, bei denen ihr die Spuren per simpler Wischer wechselt.
-gki24161-
So gilt es für einen Boost zum einen die Kurven im Idealfall auf der eingeblendeten Driftlinie zu nehmen und zum anderen Sterne zu sammeln und zu kombinieren. Dies bringt ein bisschen Puzzle-Gameplay in dieses Rennspiel hinein, das sich für uns irgendwie vollkommen deplatziert angefühlt hat. Wie ihr seht, konnte uns Rally Run (AppStore) nicht wirklich begeistern, da kaum Action aufkommt. Statt Gegner zu überholen fahrt ihr einfach wie durch einen Geist durch sie hindurch. Mehr gibt es zu einem Rennspiel eigentlich nicht zu sagen…

Rally Run iOS Trailer

Der Beitrag Rally Run: von Apple empfohlen, bei uns durchgefallen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Produkte laufen ab Sommer 2017 unter dem Markennamen von Nokia

Vor knapp einem Jahr wurde bekannt, dass Nokia Withings für rund 170 Millionen Euro kaufen wird. In Kürze erleben wir die nächsten Auswirkungen, die sich durch diese Übernahme ergeben. Ab Frühsommer 2017 laufen alle Withings Produkte unter dem Markennamen von Nokia.

Aus Withings wird Nokia

Nokia hat bekannt gegeben, dass ab dem Frühsommer 2017 alle Produkte, darunter intelligente Waagen, Fitnesstracker, kabellose Blutdruckmessgeräte und Home-Kameras, unter dem Markennamen von Nokia laufen. Aus Withings wird Nokia. Mit dem Rebranding des Withings Ökosystems meldet sich das bekannte  Nokia-Logo auf dem Endverbrauchermarkt zurück. Zudem präsentiert Nokia eine optisch überarbeitete Version der Health Mate App sowie eine neue Patient Care Plattform, die die Arzt-Patienten-Beziehung verbessern soll.

Health Mate App in neuer Optik

Health Mate ist das Herz des Withings.Ökosystems. Die App bündelt die erhobenen Daten von Waagen, Fitnesstracker und anderen vernetzten Geräten an einem Ort, um Nutzern einen vollständigen Überblick über ihre Gesundheit zu ermöglichen. Zeitgleich zum Rebranding erfährt die Health Mate App nun ein Redesign. Vor allem eine verbesserte User Experience steht dabei im Vordergrund: So wird es in Zukunft leichter sein, neue Geräte hinzuzufügen und Fortschritte mit Familienmitgliedern und Freunden zu teilen. Außerdem bietet die Anwendung erstmals umfassende Coaching-Programme, mit denen Nutzer innerhalb von acht Wochen selbstgesteckte Gesundheitsziele erreichen können.

Die Patient Care Plattform schafft Nähe zwischen Patienten und Ärzten

Um das Verhältnis zwischen Arzt und Patient grundsätzlich zu verändern, gibt Nokia zudem den Start einer neuen Patient Care Plattform bekannt. Die neue Plattform ermöglicht es Ärzten und Pflegepersonal in Zukunft, ihre Patienten mit ihren smarten Geräten auch aus der Ferne zu beobachten. Ziel ist es, chronische Leiden besser zu behandeln sowie frühzeitige und gezielte Krankenversorgung zu fördern, um unnötige Praxisbesuche und Krankenhausaufenthalte zu vermeiden. Die Patient Care Plattform ist aktuell in einer klinischen Studie des britischen National Health Service mit 69.000 Personen im Einsatz. Im Vordergrund stehen dabei ein besseres Verständnis für Bluthochdruck und die Rolle, die eine Fernbeobachtung beim Senken der Hypertonie-Werte spielen kann.

Wir haben in den letzten Jahren bereits verschiedene Withings Produkte getestet. So haben wir aktuell Withings Body Cardio und Withings Thermo in Gebrauch. Die Withings Produkte konnte dabei überwiegend überzeugen. Wir hoffen, dass sich durch den Nokia. Einfluss das Ganze weiter in die richtige Richtung entwickelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magenta SmartHome integriert Sengled-Lampen, CloudMatic-Skill für Alexa verfügbar

Telekom Smarthome SengledQivicon, die technische Basis für die Smarthome-Plattform der Telekom Magenta SmartHome, unterstützt mit Sengled Element nun ein weiteres per App gesteuertes Beleuchtungssystem. Bei der Sengled Element handelt es sich um eine dimmbare E27-Weißlicht-Lampe mit 2700 – 6500 Kelvin Farbtemperatur. Die auf dem Zigbee-Standard basierenden Lampen sind einzeln für rund 25 Euro erhältlich, das Zweierpack inklusive […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Akkuprobleme: iOS rät nun zum Akkuaustausch

iOS 10.2.1 iPhone-Akkuwarnung

Läuft das iPhone schnell leer oder schaltet sich das Gerät unerwartet ab, muss möglicherweise die alte Batterie getauscht werden – darauf weist iOS ab Version 10.2.1 erstmals hin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abenteuerspiel Machinarium für Apple TV erschienen: Gratis-Download für Käufer der iOS-Version

Das mehrfach ausgezeichnete und von Nutzern überwiegend sehr positiv bewertete Abenteuerspiel Machinarium (Partnerlink) ist seit wenigen Tagen auch im tvOS-App-Store verfügbar. Der Clou dabei: Machinarium liegt als sogenannte Universal-App vor, d. h.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password für Mac ist jetzt „gratis“ – aber nicht wirklich

Wer den Passwort-Manager 1Password über den Mac App Store gekauft hat, dem ist heute vermutlich ein Update zugeflogen. Hier lohnt es sich, die Liste der Änderungen zu lesen, denn die haben es in sich. 1Password wird „gratis“, zumindest technisch gesehen. Praktisch stellt AgileBit alle Neukunden auf das Abo-Modell um, das im letzten Jahr eingeführt wurde.

Abos für alle

Leasing ist bei Autos eine normale Sache, bei Software mittlerweile auch irgendwie. Nun trifft es 1Password. Wie der Hersteller in den Änderungen zu Version 6.6 mitteilt, ist das Programm nun kostenlos. Gemeint ist damit aber nur die 30-tägige Testphase. Danach kann man die Software mieten – ein Monat kostet 2,99 oder 4,99 Dollar (Einzelaccount oder Familienaccount), wenn man für ein ganzes Jahr im Voraus zahlt.

Immerhin versucht AgileBits die Nutzer, die anhand der Bewertungen gemessen schon deutlich aufgebracht sind, ein bisschen zu trösten. Demnach ändert sich für Bestandskunden nichts, sie werden das Programm weiterhin mit allen Funktionen nutzen können. Ob das eine dauerhafte Lösung ist wie bei der iOS-Version, die ebenfalls zunächst kostenpflichtig war und dann auf das Freemium-Modell umgestellt wurde, geht aus dem Text nicht hervor.

Die Kollegen von Mac Gadget malen allerdings den Teufel an die Wand und erwähnen zumindest die theoretische Möglichkeit, dass das nächste Major-Update (auf Version 7) auch für Bestandskunden den Stecker ziehen könnte. Als Alternative bliebe dann allenfalls übrig, die alte Version weiter zu verwenden, bis das Browser-Plugin nicht mehr funktioniert oder die App aufgrund von API-Änderungen in macOS den Dienst versagt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drohnenflug über den Apple Park - die letzten Arbeiten

Über Jahre haben Drohnenvideos einen regelmäßigen Überblick über den Baufortschritt beim zweiten Apple-Hauptquartier geliefert. Diese Serie neigt sich dem Ende zu, denn für April 2017 ist der offizielle Umzug von 12.000 Mitarbeitern vom bisherigen Standort am Infinite Loop in das neue Apple-Viertel von Cupertino angekündigt, welches seitdem die offizielle Bezeichnung »Apple Park« trägt. Arb...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Post mobil: App der Deutschen Post wird übersichtlicher

Die Gratis-App Post mobil wurde soeben aktualisiert. Alle Neuerungen haben wir aufgegriffen.

post mobil

Die kostenlose App Post mobil (App Store-Link) habe ich schon ziemlich lange auf meinem iPhone installiert. Die Applikation wird zwar relativ selten benutzt, wenn ich sie im Einsatz habe, ist sie aber gold wert. Mit dem neusten Update auf Version 4.4.0 wurde die Übersicht optimiert und einige praktische Funktionen hinzugefügt.

So kann man ab sofort besser einsehen, ob eine Filiale noch geöffnet oder der Briefkasten noch geleert wird. Ebenso gibt es zusätzliche Informationen zu Parkmöglichkeiten und Barrierefreiheit, außerdem lassen sich über die Feedback-Funkion fehlerhafte Daten korrigieren. Des Weiteren wurde die Filtermöglichkeit besser platziert, da diese ab sofort unterhalb der Sucheingabebox zu finden ist. Der Fehler, dass die Karte keine Daten beim Verschieben nachgeladen hat, wurde jetzt auch behoben.

Post mobil kann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden

Ich nutze Post mobil, um die nächstgelegene Filiale zu finden, Öffnungszeiten nachzuschlagen oder Geldautomaten aufzuspüren. Des Weiteren kann man aber auch Briefkästen, Packstation oder Paketboxen suchen und aufrufen, ebenso ist die Sendungsverfolgung in Post mobil möglich, wobei sich hier eher die App DHL Paket anbietet. Zu den weiteren Features zählen die mobile Frankierung per PDF-Ausdruck sowie das Handyporto für einen Standardbrief und Postkarte.

Der Download ist kostenfrei, für iPhone und iPad optimiert, 21,6 MB groß und kompatibel mit iOS 8.0 oder neuer. Auch wenn ihr für Post mobil auf Anhieb keine Verwendung findet, seid ihr froh über die Installation, wenn ihr eine Filiale in einer fremden Stadt sucht.

WP-Appbox: Post mobil (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: DHL Paket (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Post mobil: App der Deutschen Post wird übersichtlicher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Park: Neues Drohnen-Video zeigt Parkgarage und mehr

Das erste Drohnen-Video nach der offiziellen Benennung des Apple Park ist online.

Vor weniger als einer Woche gab Apple bekannt, dass der neue Campus der Firma „Apple Park“ heißen soll. Nun zeigt ein neues Video aktuelle Aufnahmen der Bauarbeiten.

Rund dreieinhalb Minuten Videoclips, die auch in diesen Monat mit einer Drohne über der Baustelle aufgenommen wurden, zeigen viele Fortschritte.

Garage fertig, Park wird mit Wegen ausgestattet

So wurde das aus Solar-Panels bestehende Dach der Parkgarage fertiggestellt. Es sind verstärkt Maschinen im Einsatz, die im umgebenden Park die Fußwege ebnen sollen. Zudem wurden neue Bäume gepflanzt und das Fitness-Center weitergebaut.

Alle Änderungen könnt Ihr dem kompletten Video entnehmen:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote heute: Philips Hue Go, Anker, Sparcodes und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Spezielles Tagesangebot bei Philips Hue

Sparcodes von Aukey

Nur noch kurze Zeit, solange der Vorrat reicht:

Die heutigen Blitzangebote

ab 13.10 Uhr

Wconn WLAN Steckdose (hier)
Ocase iPhone 6(s) Case (hier)

ab 13.15 Uhr

Ninetec Bluetooth Speaker (hier)

ab 13.25 Uhr

Ninetec Akku 16.200 mAh (hier)

ab 14.30 Uhr

LG Fernseher 60″ 4K (hier)

ab 14.45 Uhr

iEGrow iPad Pro Case (hier)

ab 14.55 Uhr

pitaka iPhone 7 Case (hier)

ab 15.20 Uhr

Aukey Akku 16.000 mAh (hier)

ab 15.45 Uhr

Music Angel Bluetooth-Speaker (hier)

ab 16.10 Uhr

Digittrade High Security Festplatte 2 TB (hier)

ab 16.15 Uhr

Easy Life wasserdichte iPhone 6(s) Case (hier)

ab 16.30 Uhr

Sony Fernseher 32″ 1080p (hier)

ab 16.50 Uhr

StilGut iPhone 6(s) Case (hier)

ab 17.05 Uhr

Wimius Actioncam (hier)

ab 17.10 Uhr

Nexgadget Ladestation (hier)

ab 17.15 Uhr

Juboury Fitnesstracker (hier)

ab 17.30 Uhr

Polaris Bluetooth-Speaker (hier)

ab 18.10 Uhr

Apeman Projektor (hier)
Digittrade verschlüsselte SSD 500 GB (hier)

ab 18.15 Uhr

Netgear NAS (hier)

ab 18.45 Uhr

Aukey Solar-Ladegerät (hier)

ab 19 Uhr

Yarrashop iPhone Zoom Linse (hier)
Sony Fernseher 43″ 1080p (hier)

ab 19.15 Uhr

BigBlue Lighting-Kabel (hier)

ab 19.20 Uhr

KabelDirekt KFZ-Ladegerät (hier)

ab 19.30 Uhr

Anker 5x MicroUSB Kabel (hier)

ab 19.35 Uhr

Aukey Akku 20.000 mAh (hier)
Aukey Ladegerät 5 Ports (hier)

wird im Tagesverlauf weiter aktualisiert

(Foto: 123rf.com/maxborovkov)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3: Apple wirbt für Zwei-Faktor-Authentifizierung

Shortnews: Mit iOS 10.3 will Apple mehr Nutzer dazu bringen ihren iCloud Account über die Zwei-Faktor Authentifizierung ab zu sichern. Dazu wird eine Push-Nachricht an alle User, aktuell in der Beta, verschickt. Beim Klick auf diese wird man in die Einstellungen an die entsprechende Stelle weitergeleitet.

Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung muss der Nutzer erst auf einem anderen mit demselben iCloud-Account verknüpftem Gerät bestätigen, dass es sich um ein verifiziertes Gerät handelt. Dabei wird auch der Ort des Logins mit angezeigt.

Dies verhindert, dass sich dritte unbemerkt zu eurem iCloud-Konto Zugang verschaffen können.

Apple hat alle Infos zu den Verfahren auf dieser Seite zusammengefasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wartungshinweis: iOS 10.2.1 weist auf defekten Akku hin

Die IPhone Batterie Muss Moeglicherweise Gewartet WerdenWährend Apple für Kunden mit Akku-Problemen beim iPhone 6s ein Austauschprogramm bereit hält, standen Besitzer älterer iPhone-Modelle mit gleichen Problemen – das Gerät schaltet sich aus, obwohl der Akku noch ausreichen geladen ist – bislang im Regen. Mit der aktuellen iOS-Version 10.2.1 hat Apple das Auftreten des Fehlers eigenen Worten zufolge um 80 Prozent reduziert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Zweite Patentschlacht wohl auf dem Weg zum Supreme Court

Apple und Samsung

Samsung will offenbar auch den zweiten großen Patentstreit mit Apple vor das höchste US-Gericht bringen. Das 120-Millionen-Dollar-Urteil wegen Samsungs Verletzung von Patenten wie Slide to Unlock wurde erst gekippt und schließlich wiederhergestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teurer Spaß: 1Password ab sofort nur noch im Abo erhältlich

1Password dürfte derzeit noch der beliebteste Passwort-Manager für den Mac (und iOS-Geräte) sein, aber das könnte sich alsbald ändern. AgileBits hat in der Nacht ein Update veröffentlicht und damit einhergehend große Änderungen angekündigt: Zukünftig wird das Programm an sich kostenlos sein – allerdings nur als Testversion. Wer es über die ersten 30 Tage hinaus nutzen will, wird dann monatlich zur Kasse gebeten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tragbares, kabelloses Licht im Angebot: Philips Hue Go reduziert

Sie sind auf der Suche nach einer tragbaren, kabellosen Lichtquelle, mit der Sie auch stimmungsvolle Beleuchtung per App einrichten können? Bei Notebooksbilliger gibt es aktuell die Philips Hue Go reduziert im Angebot. Das gilt allerdings nur, solange der Vorrat reicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Have a Mint ;-)

Das erste Mal las ich bei Björn über ein Magazin mit Schwerpunkt Vinyl. Als dann noch @barbnerdy über das Interview berichtet das sie mit Mint geführt hatte, war klar. Kaufen. Du musst.

Unser kleiner Zeitungsladen hat sie nicht im Angebot, daher via Internet bestellt, mit Paypal bezahlt und 1 Tag später lag sie auch brav im Postfach. Schneller geht wirklich nicht. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2017: LG G6, Huawei P10, Nokia 3, 5 und 6, Nokia 3310, Samsung Galaxy Tab S3

Der diesjährige Mobile World Congress 2017 ist im vollen Gange und die meisten Hersteller, die bei der Messe vor Ort sind, haben ihre Highlights bereits über das Wochenende präsentiert. So zeigten unter anderem LG, Huawei, Nokia und Samsung neue Geräte. Wir blicken über den Tellerrand und sagen euch, was Apples Konkurrenz Neues im Köcher hat.

LG G6

LG hat am gestrigen Tag das LG G6 vorgestellt. LG hat das G6 mit einem 14,5 cm (5,7“) QHD+ FullVision Display mit einer Auflösung von 2880 x 1440 Pixeln ausgestattet. Erstmals in einem Smartphone kommt ein Bildschirm mit einem 18:9 Seitenverhältnis zum Einsatz. Das G6 wurde komplett aus Aluminium und Glas gestaltet und ist in Schwarz, Platinum und Weiß erhältlich. Dieses sind die Hauptmerkmale

  • CPU: Qualcomm Snapdragon 821 Processor
  • Bildschirm: 14,5 cm (5,7“) 18:9 QHD+ FullVision Display mit einer Auflösung von 2880 x 1440 Pixeln
  • Speicher: 4 GB LPDDR4 RAM, 32 GB oder 64 GB UFS 2.0 ROM, MicroSD (bis zu 2 TB)
  • Kameras:
  • 5 Megapixel Selfie-Kamera mit Weitwinkel (f/2,2 / 100°)
  • Duale Hauptkamera: 13 Megapixel Weitwinkel (f/2,4 / 125°), 13 Megapixel Standardwinkel OIS 2.0 (f/1,8 / 71°)
  • Akku: 3300 mAh (fest verbaut)
  • Betriebssystem: Android 7.0 Nougat
  • Abmessungen: 148,9 x 71,9 x 7,9 mm
  • Gewicht: 163 g
  • Netzwerkunterstützung: LTE-A 3 Band CA
  • Verbindungstechnologien: WLAN 802.11 a, b, g, n, ac, Bluetooth 4.2 BLE, NFC, USB Type-C 2.0 (kompatibel mit 3.1)
  • Farben: Astro Black, Ice Platinum, Mystic White
  • Weitere Merkmale: Wasser- und staubgeschützt gemäß IP68, Fingerabdrucksensor, UX 6.0, Dolby Vision, HDR10, Qualcomm Quick Charge 3.0.

Huawei P10 und P10 Plus

Auch Huawei ist mit von der Partie und das neue Huawei P10 sowie P10 Plus präsentiert. Beide Geräte unterscheiden sich nicht nur in der Größe, sondern auch noch in weiteren Spezifikationen.

Hauptmerkmale P10

  • 5,1“ FullHD Display
  • HiSilicon Kirin 960, Octa-Core (4x 2,4 GHz A73 + 4x 1,8 GHz A53), Mali G-71 GPU
  • 4GB Ram
  • Dualkamera (20MP monochrom und 12MP RGB
  • 4K Videoaufnahmen
  • 3.200mAh Akku
  • WLAN, NFC, Bluetooth 4.2
  • Android 7

Beim P10 Plus kommen z.B. ein 5,5″ WQHD und 6GB anstatt 4GB Ram und ein leistungsstärkerer Akku zum Einsatz,

Nokia 3310

Nokia bzw. das finnische Unternehmen HMD Global, welche die Nokia Lizenzrechte gekauft hat, hat das gute alte Nokia 3310 wieder aufgelegt. Das Nokia 3310 wurde erstmal im Jahr 2000 verkauft und gehört zu den Mobiletelefonen, welches sich am meisten verkauft hat. Das auf dem Gerät installierte Spiel „Snake“ ist legendär.

Das neue Nokia 3310 besitzt ein 2,4 Zoll Display, eine 2MP Kamera und Snake ist natürlich auch wieder mit an Bord. Auf dem Gerät läuft übrigens das Betriebssystem Nokia Series 3.0. Die Akkulaufzeit im Standby wird mit einem Monat angegeben.

Smartphones haben die klassischen Mobiltelefone längst überflügelt. Nichtsdestotrotz gibt es noch einen Markt für „Featured-Handys“ und genau dort möchte das Nokia 3310 Kunden ansprechen.

Nokia 3, 5, und 6

Neben dem Nokia 3310 als klassisches Mobiltelefone wurden auch die Smartphones Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 vorgestellt. Auf diesen läuft das Android-Betriebssystem.

Die Smartphone unterscheidet sich in der Ausstattung und beim Design. So setzt das Nokia 6 unter anderem auf ein 5,5“ Full HD Display, eine 16MP Kamera, eine 8MP Frontkamera, Fingerabdrucksensor, Snapdragon 430 Prozessor, 3GB Ram und mehr.

Samsung Galaxy Tab S3

In Sachen Smartphones hat sich Samsung zur MWC 2017 zurückgehalten. Vielmehr haben die Südkoreaner mit dem 29. März ein Datum bekannt gegeben, an dem das Samsung Galaxy S8 und S8+ vorgestellt werden. Nichtsdestotrotz gab es neue Hardware, so unter anderem das Galaxy Tab S3.

Beim Samsung Galaxy Tab S3 setzt Samsung auf ein 9,7 Zoll Super AMOLED Display. Angefeuert wird das Gerät von einem Snapdragon 820 Quad Core 2,15GHz + 1,6GHz Prozessor, 13MP Kamera, 4G Sam, WiFi 802.11ac, Bluetooth 4.2 und mehr Samsung setzt beim Galaxy Tab S3 auf Android 7.0.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri bekommt Konkurrenz: Google Assistant kommt auf alle neueren Android-Smartphones

Was für Apple Siri ist, ist für Google der Google Assistant. Es gibt nur einen kleinen Unterschied, der eigentlich aber sogar eine Gemeinsamkeit ist. Google Assistant war bislang nur auf Googles eigenen Geräten verfügbar, genauer gesagt auf den Pixel-Modellen, bei Google Home, in der Allo-App und auf Android-Wear-Geräten. Das wird sich nun ändern.

Der Assi für alle ab Marshmallow

Google hat angekündigt, seine KI, „Google Assistant“, weiter verbreiten zu wollen. Die Helferlein sollen künftig auf allen Smartphones zur Verfügung stehen, die mit Android 7.0 Nougat oder Android 6.0 Marshmallow betrieben werden. Und das ist (vor allem wegen Marshmallow) immerhin ein Drittel aller derzeit aktiven Geräte.

In dieser Woche soll Google Assistant auf Englisch in den USA starten, später in anderen englischsprachigen Gebieten Auch Deutsch soll zeitnah unterstützt werden. Die Arbeiten an weiteren Sprachen sollen noch im laufenden Jahr soweit fortgeschritten sein, dass auch sie offiziell unterstützt werden. Google Assistant wird auf unterstützten Geräten automatisch via Google Play Services installiert.

Google Assistant ist noch mehr als Siri ein persönlicher Assistent und Ansprechpartner. Laut Entwickler soll der Assistent immer dann zur Stelle sein, wenn man ihn benötigt. Durch den konsequenten Verlass auf die Cloud lassen sich die Funktionen serverseitig beliebig ohne Software-Update erweitern. Angekündigt wurde Google Assistant erstmals im Oktober.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Prime Division im Video

In der neuen App Prime Division müsst Ihr Euren Kopf anstrengen und große Zahlen so schnell wie möglich teilen.

Das Prinzip erinnert etwas an die bekannte App 2048, es dreht sich aber hier nicht um das Multiplizieren, sondern um das Teilen von Zahlen. Ihr bekommt eine relativ große Zahl vorgesetzt und müsst sie innerhalb von 10 Sekunden solange durch Primzahlen teilen, bis nur noch eine 1 übrig bleibt.

Was sich in der Theorie etwas staubig anhört, macht tatsächlich Spaß und entwickelt sich schnell zu einer Sucht. Am Anfang drückt Ihr fast intuitiv auf die richtigen Zahlen (25 lässt sich natürlich am schnellsten mit der 5 teilen), doch im Laufe des Spiels ist Euer Hirn immer stärker gefordert.

Ideal für Schnelldenker

Ihr bekommt nämlich mehr Punkte, wenn Ihr eine Zahl erst durch die größtmögliche Primzahl teilt. Die 275 ist natürlich durch 5 teilbar, in diesem Falle wäre aber die 11 die bessere Wahl. Das zu erkennen, ist innerhalb der zehn Sekunden nicht gerade einfach. Besonders bitter: Wählt Ihr eine Primzahl aus, durch die sich die angezeigte Zahl überhaupt nicht teilen lässt, ist die Runde beendet. Euch wird in einem solchen Fall aber die richtige Lösung angezeigt.

Abwechslungsreiche Level

Da das Spiel so schnell ist, eignet es sich perfekt für die kleinen Denkpausen zwischendurch. In jeder Runde sammelt Ihr Punkte, mit denen Ihr neue Level freischalten könnt. Jedes der Level hat etwas andere Regeln. Mal sollt Ihr so viele Zahlen wie möglich innerhalb einer Minute teilen, mal spielt Ihr mit römischen Ziffern.

Fazit: Prime Division ist schnell erlernt, macht süchtig und Ihr tut Euren grauen Zellen damit etwas Gutes.

Prime Division - Zahlenspiel Prime Division - Zahlenspiel
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 137 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia legt Kult-Handy Nokia 3310 neu auf

Das Nokia 3310 ist wieder da. Das finnische Unternehmen HMD Global hat sich die Markenrechte an Nokia gesichert und das erfolgreichste Handy der Welt neu aufgelegt. Erstmals zu sehen gibt es das Gerät auf der aktuell stattfindenden Elektronikmesse Mobile World Congress in Barcelona. Allerdings ist das größte Argument für den Kauf des Nokia 3310 im Smartphone-Zeitalter lediglich der Nostalgiefaktor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (27.2.2017)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

⋆Schach ⋆Schach
(308)
14,99 € 9,99 € (universal, 98 MB)
Tallowmere Tallowmere
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 240 MB)
Nightgate Nightgate
(98)
3,99 € Gratis (universal, 147 MB)
MONSTER HUNTER FREEDOM UNITE for iOS MONSTER HUNTER FREEDOM UNITE for iOS
(526)
14,99 € 6,99 € (universal, 1163 MB)
The Executive The Executive
(108)
4,99 € 0,99 € (universal, 1096 MB)
Assassin Assassin's Creed Identity
(833)
4,99 € 0,99 € (universal, 2421 MB)
The Shadow Sun The Shadow Sun
(30)
2,99 € Gratis (universal, 824 MB)

PixelSlime PixelSlime
(9)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 16 MB)
Her Story Her Story
(22)
3,99 € 2,99 € (universal, 1794 MB)
Sea of Squares Sea of Squares
(7)
0,99 € Gratis (universal, 7.9 MB)
Quell+ Quell+
(2787)
0,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Mini Metro Mini Metro
(1063)
4,99 € 2,99 € (universal, 112 MB)
A Ride into the Mountains A Ride into the Mountains
(13)
1,99 € 0,99 € (universal, 10 MB)
Deus Ex GO - Fesselndes Puzzlespielspiel Deus Ex GO - Fesselndes Puzzlespielspiel
(240)
1,99 € 0,99 € (universal, 280 MB)
XCOM®: Enemy Within
(499)
9,99 € 2,99 € (universal, 3346 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.2.2017)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

BuddyPoke Avatar-Ersteller BuddyPoke Avatar-Ersteller
(479)
3,99 € 2,99 € (universal, 77 MB)
Smart Merge Pro - Doppelte Kontakte bereinigen Smart Merge Pro - Doppelte Kontakte bereinigen
(345)
2,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Cursive Writing App - abCursive 4 Cursive Writing App - abCursive 4
(7)
0,99 € Gratis (iPhone, 15 MB)
nvNotes - Note Taking & Writing App nvNotes - Note Taking & Writing App
(8)
2,99 € 0,99 € (universal, 4.9 MB)
Wi-Fi Widget Wi-Fi Widget
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)

CircleTime - New era world rotating round calendar CircleTime - New era world rotating round calendar
(8)
4,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Magic Launcher Pro - Launch anything Instantly Magic Launcher Pro - Launch anything Instantly
(40)
2,99 € 0,99 € (universal, 118 MB)
Screenshots - Find, Share, and Delete Screenshots Screenshots - Find, Share, and Delete Screenshots
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Mein Geld mit Money Mein Geld mit Money
(99)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 29 MB)
Mein Geld mit Money for iPad Mein Geld mit Money for iPad
(233)
4,99 € 2,99 € (iPad, 63 MB)

Hands-free Browser Hands-free Browser
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.8 MB)

InFocus Pro - All-in-One Organizer InFocus Pro - All-in-One Organizer
(89)
19,99 € 9,99 € (universal, 43 MB)
Pennies – Budget-und Expense-Manager Pennies – Budget-und Expense-Manager
(89)
4,99 € 2,99 € (universal, 77 MB)
iTranslate Voice - Echtzeit Sprechen & Übersetzen iTranslate Voice - Echtzeit Sprechen & Übersetzen
(3575)
6,99 € 0,99 € (universal, 54 MB)
GoodNotes 4 - Notizen & PDF GoodNotes 4 - Notizen & PDF
(3523)
7,99 € 0,99 € (universal, 186 MB)
Launch Center Pro - Shortcut launcher & workflows Launch Center Pro - Shortcut launcher & workflows
(169)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 53 MB)
Launch Center Pro for iPad - Shortcut launcher Launch Center Pro for iPad - Shortcut launcher
(31)
2,99 € 0,99 € (iPad, 51 MB)
Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(411)
4,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)

Foto/Video

CamoGraphy CamoGraphy
(6)
1,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Effects Studio Effects Studio
(10)
1,99 € Gratis (universal, 66 MB)
LoryStripes - Add 3D Ribbons and Stripes to Your Photos LoryStripes - Add 3D Ribbons and Stripes to Your Photos
(13)
1,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
ProCamera. ProCamera.
(1217)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 81 MB)
ProCamera HD ProCamera HD
(116)
4,99 € 0,99 € (iPad, 57 MB)

Musik

Klavier* Klavier*
(367)
1,99 € 0,99 € (universal, 42 MB)
Little Big Piano Little Big Piano
(32)
1,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Cube Synth Cube Synth
(13)
11,99 € 9,99 € (iPad, 23 MB)

Kinder

Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp
(74)
3,99 € 2,99 € (universal, 334 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.2.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Wireless Signal Wireless Signal
(7)
7,99 € 4,99 € (0.6 MB)
Colored Colored
(5)
0,99 € Gratis (3.3 MB)
Rename Rename
(11)
6,99 € 3,99 € (4.4 MB)
EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers
Keine Bewertungen
7,99 € 4,99 € (3.5 MB)
Capturer Capturer
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (0.8 MB)
Outline – Notizen, Lokaler Dateispeicher & Cloud Outline – Notizen, Lokaler Dateispeicher & Cloud
(163)
39,99 € 34,99 € (58 MB)
To Audio Converter To Audio Converter
Keine Bewertungen
29,99 € 14,99 € (9.6 MB)
Super Eraser - Remove Unwanted Objects & Fix Photos Super Eraser - Remove Unwanted Objects & Fix Photos
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (7.3 MB)
Photo Editor Movavi: Remove Objects & Enhance
(37)
12,99 € 8,99 € (51 MB)
Better Rename 10 Better Rename 10
Keine Bewertungen
26,99 € 24,99 € (6.1 MB)
UV - Ultraviolett UV - Ultraviolett
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (4 MB)
Notebooks - All Your Documents, Files and Tasks Notebooks - All Your Documents, Files and Tasks
(56)
19,99 € 18,99 € (15 MB)

Spiele

Life Is Strange™ Life Is Strange™
(26)
4,99 € 2,99 € (13085 MB)

Sea of Squares Sea of Squares
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (7.1 MB)
Civilization: Beyond Earth
(60)
39,99 € 9,99 € (5557 MB)
Conquist 2 Conquist 2
(99)
2,99 € 0,99 € (40 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(13)
19,99 € 9,99 € (821 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Oscars für Streamingdienste: Amazon und Netflix feiern, Apple in den Startlöchern

Die Oscar-Verleihung heute Nacht wird nicht nur wegen des peinlichen Irrtums bei dem Preis für den besten Film in Erinnerung bleiben. Auch in die Geschichte des Filmstreamings als Fernsehersatz dürfte die Veranstaltung eingehen, denn erstmals wurden auch Exklusiv-Inhalte von Amazon und Netflix ausgezeichnet. Amazon und Netflix Das Filmdrama »Manchester by the Sea« von Kenneth Lonergan mit ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC+ 2.1.1 - $3.99

VLC+ opens every media file in a new VLC window.



Version 2.1.1:
  • Increased performance
  • Minor bug fix


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Humble Bundle: Civilization IV, V und "Beyond Earth" mit Erweiterungen zum Schnäppchenpreis

Strategiespielfans aufgepasst: Humble Bundle hat ein Paket mit der äußerst beliebten Civilization-Serie geschnürt. Das Bundle ist dreistufig aufgebaut. Wer einen US-Dollar zahlt, erhält Civilization III und Civilization IV (wobei nur Civilization IV auch als Mac-Version dabei ist).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Display-Reparatur durch Drittanbieter keine Verletzung der iPhone-Garantie

[​IMG]

Apple hat an seine Mitarbeiter küzrlich ein internes Memo geschickt, dessen Echtheit von MacRumors über verschiedene Quellen verifiziert werden konnte. Es geht darin um die Behandlung von Garantie-Fällen beim iPhone, wenn das Display durch einen Drittanbieter repariert wurde. Bislang hat Apple bei...

Display-Reparatur durch Drittanbieter keine Verletzung der iPhone-Garantie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FinderWindowReset 4.5.2 - $3.99

FinderWindowReset lets you first choose two default folders. When starting this app, all other Finder windows will close and two windows with the chosen default folders will open. Place this app in the Finder symbol list and click it whenever you get lost in a clutter of Finder and Info windows.



Version 4.5.2:
  • Performance improvements
  • Invisible folders can be set as default folder
  • Optional DoubleTab: opens new windows with two tabs


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Skiptrace

Skiptrace
Renny Harlin

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Bennie Chan, Polizist aus Hong Kong, steckt seine ganze Energie in die Suche nach dem Kriminellen Victor Wang. Als Bennies Patentochter Bai mit dem Verbrechersyndikat in Schwierigkeiten gerät, muss er den Mann jagen, der Bai in diese Situation gebracht hat: Der gerissene amerikanische Glücksspieler Connor Watts. Bennie stellt schnell fest, dass er nicht nur seine Patentochter retten kann, wenn er Connor nach Hong Kong zurückbringt, sondern dass dieser auch wichtige Informationen über Victor Wong hat, die Bennie helfen Wong hinter Gittern zu bringen. Während Bennie gegen die Zeit kämpft, um mit Connor rechtzeitig nach Hong Kong zurückzukehren, begibt sich das ungleiche Paar auf eine unterhaltsame und gefährliche Reise durch die Wüste Gobi sowie den Bergen der Mongolei.

© 2016 Universum Film GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es drei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabbids Crazy Rush: die verrückten Hasen rennen in den AppStore

Ubisoft hat in der vergangenen Woche die verrückten Hasen wieder losgelassen und sie mit Rabbids Crazy Rush (AppStore) erneut in den AppStore rennen lassen.

Die Universal-App ist ein Gratis-Download, den ihr also kostenlos auf euer iPhone und iPad laden könnt. Der Titel spielt sich prinzipiell wie ein Endless-Runner, ist aber eigentlich „nur“ ein Runner. In zahlreichen Leveln ist es eure Aufgabe, mit den verrückten Rabbids durch die verschiedenen Umgebungen zu laufen und dabei vorgegebene Missionsziele wie das Einsammeln einer bestimmten Anzahl an Dosen zu erreichen. Erzielt ihr mindestens einen Stern, schaltet ihr bereits das nächste Level frei. Noch besser ist es aber natürlich, in jedem Level drei Sterne zu erzielen.
-gki21558-
Hierfür lasst ihr jeweils ein Rabbid möglichst weit durch die dreispurigen Locations laufen. Per simpler Wischer nach links und rechts wechselt ihr zwischen den Spuren hin und her. Per Wischer nach oben wird gesprungen – klassische Runner-Steuerung also.

PowerUps, Fahrzeuge und mehr

Durch genannte Erfolge schaltet ihr nach und nach neue Anzüge und PowerUps für die Rabbids frei, mit denen ihr zum Beispiel durch die Lüfte segeln oder mit Fahrzeugen unterwegs sein könnt. Spielt ihr gerne Runner auf eurem iPhone oder iPad und seid Fans der Rabbids, lohnt sich der kostenlosen Download von Rabbids Crazy Rush (AppStore) unserer Meinung nach schon, auch wenn er prinzipiell nur klassisches Runner-Gameplay bietet.

Der Beitrag Rabbids Crazy Rush: die verrückten Hasen rennen in den AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Status kommt nicht an: WhatsApp bringt die Tagline

WhatsApp

Der neue WhatsApp-Status kommt nicht so gut an wie erhofft. Der Messengerdienst könnte daher bald die alte, textbasierte Version zurückbringen. WhatsApp hatte unlängst die Status-Funktion grundlegend überarbeitet. Die aktuelle Umsetzung erinnert etwas an Snapchat: Es können Bilder, GIFs und Videos mit den Kontakten geteilt werden, die die aktuellen Posts der Freunde im neuen Status-Tab sehen, (...). Weiterlesen!

The post Neuer Status kommt nicht an: WhatsApp bringt die Tagline appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Machinarium für Apple TV verfügbar

machinariumMachinarium ist ein preisgekröntes Indie-Adventure aus der Feder der Macher von Botanica und Samorost. In der aktuellen Version ist das Spiel nun auch für Apple TV optimiert. Der zum Preis von 4,99 Euro erhältliche Titel begleitet den dem Steampunk-Roboter Josef beim Erkunden einer skurrilen Stadt. Neben allerlei Rätselaufgaben zu lösen muss dieser einen Bombenanschlag verhindern […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie auf neuem Allzeithoch

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Empfehlung Blin.gy: Werdet der Star in euren Lieblings-Musikvideos

Zusammen mit Beyoncé tanzen, oder albern neben Drake herumhüpfen? Mit der Effekte-App Blin.gy ist das möglich.

BlinGy

Wer träumt nicht davon, einmal ein Star in einem Musikvideo zu sein? Die gegenwärtig von Apple als „unsere Lieblings-App“ empfohlene Anwendung Blin.gy (App Store-Link) soll diesen Traum wahr werden lassen. Die kostenlose Universal-App für iPhone und iPad benötigt auf dem Gerät neben 77 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 9.0 oder neuer, und verfügt bisher über eine englische Lokalisierung.

Eines muss gleich vorweg genommen werden: Blin.gy kann komplett kostenlos genutzt werden, es gibt weder In-App-Käufe noch Werbung in der Anwendung. Darüber hinaus lässt sich die App nur verwenden, wenn ein Nutzerkonto mit Hilfe eines Facebook-Logins oder Angabe einer E-Mail-Adresse, Name und Passwort erstellt wird. Man kann aufgrund dieser Voraussetzungen davon ausgehen, dass die Entwickler von Chosen Daten der User sammeln, um ihren Dienst zu finanzieren. Wer sich an dieser Tatsache stört, braucht die restlichen Absätze dieses Artikels nicht erst weiterzulesen und sieht wohl von vorne herein von einer Installation ab.

Mit Blin.gy ist es möglich, das eigene Konterfei in bekannte Musikvideos einzubinden, um so mit den Lieblings-Stars tanzen zu können, sie zu imitieren oder auch einfach alberne Dinge zu tun. Laut Angaben der Macher stehen insgesamt mehr als 40.000 Musikvideos unterschiedlichster Künstler in der App bereit. Hat man seinen Account erstellt, ist es zum einen möglich, in einer Art Newsfeed Blin.gy-Videos anderer User einzusehen, oder auch selbst kreativ zu werden.

Gesichtserkennung funktioniert nur bei perfekten Verhältnissen

Über eine Suchleiste ist es möglich, nach speziellen Musikvideos Ausschau zu halten. Ich fand so unter anderem eine lange Liste von Coldplay-Tracks, darunter das bekannte Strand-Video zum Klassiker „Yellow“. Möchte man demnach mit Chris Martin am Strand entlanglaufen, ist vorab das richtige Setting von größter Bedeutung. Die App fordert einen hellen weißen Hintergrund – bitte keine bunt gemusterten Tapeten, Bäume, oder gar Bilderrahmen, damit kommt die Gesichtserkennung von Blin.gy überhaupt nicht zurecht. In einem solchen Fall weigert sie sich trotzig, das eigene Gesicht als solches zu erkennen.

Hat man es dann irgendwie geschafft, die App von der Echtheit des eigenen Gesichts zu überzeugen, wird dieses mehr oder weniger vollständig in das Musikvideo eingebunden, und man kann sich zum Horst machen. Vergessen sollte man vorher aber nicht, sich für den normalen oder Special-Effect-Modus zu entscheiden, und dann die Aufnahme zu starten. Die fertigen Videos können dann abschließend privat in der Camera Roll gesichert werden (vorausgesetzt, man erlaubt der App den Zugriff auf selbige), oder auch in verschiedenen Netzwerken, per E-Mail und in Messengern teilen.

Ein wirkliches Muss ist Blin.gy allerdings keinesfalls: Die Gesichtserkennung, die zur Einbindung des eigenen Porträts in die Musikvideos notwendig ist, funktioniert nur bei perfekten Licht- und Hintergrundverhältnissen, zudem stößt die Anmeldepflicht und der Verzicht auf jegliche Werbung bzw. In-App-Käufe sauer auf. Wem seine eigenen Daten lieb sind, sollte daher von einem Download absehen.

WP-Appbox: Blin.gy - Videos+You = Magic! (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Apple-Empfehlung Blin.gy: Werdet der Star in euren Lieblings-Musikvideos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Videos und Foto: Samsung Galaxy S8 und S8+ am 29. März

Der bekannte Leaker Evan Blass hat wieder zugeschlagen und vorab die Specs des Samsung Galaxy S8+ veröffentlicht.

Die Informationen postete er auf Twitter. Beide Geräte, S8 und S8+, werden am 29. März in New York vorgestellt. Große Überraschungen dürfte es nicht geben. Die Highlights: 8 MP Frontkamera, 6,2 Zoll Display mit abgerundeten Ecken und ein Iris-Scanner.

Iris-Scanner soll das Galaxy entsperren

Letzteres wurde bereits beim Note 7 eingeführt, konnte aber von den Kunden aus bekannten Gründen nicht genossen werden. Der Iris-Scanner ermöglicht das Entsperren des Smartphones durch einen Blick in die Kamera. Apropos Kamera: Diese wird sich im Vergleich zum S7 kaum ändern. Lediglich die Frontkamera wird 8 Megapixel besitzen.

6,2 Zoll Quad HD+ Super AMOLED Display mit abgerundeten Ecken

Das Display des Galaxy S8+ wird mit 6,2 Zoll extrem groß. Sogar größer als das des Note 7. Allerdings wird der eigentliche Bildschirm aufgrund der abgerundeten Ecken nur 6,1 Zoll einnehmen. Interessant wird die Quad HD+ Super AMOLED Technologie. Wahrscheinlich wird die Auflösung bei 514 ppi und 2560 × 1440 Pixeln liegen.

Die restlichen gelenkten Specs sind weniger überraschend: 4G LTE, IP68 wasser- und staubresistent, 4 GB RAM, 64 GB Speicher, Samsung Pay, kabelloses Laden, Android-System, Kopfhörer von AKG, Schutz durch Samsung Knox. Kommt das S8+ tatsächlich genau so, wird es ein eher moderates Update ohne große Neuerungen. Vielleicht will Samsung vor allem Fans des Note 7 mit diesem Gerät erreichen.

Auch die ersten Videos geleakt

Ein erstes Foto der Modelle hat TechCrunch in Asien ausgegraben. Parallel sind im Netz zwei Videos zu den neuen Modellen aufgetaucht. Viel verraten sie nicht, immerhin zeigen sie die Geräte ein wenig in Aktion.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3: Apple wirbt für 2FA mit Push-Nachricht

iOS 10.3 wird derzeit von Apple getestet. Entwickler und freiwillige Tester können sich der Vorabversion anschließen und alle Funktionen ausprobieren. Wie immer erläutert Apple nur die Highlights, die kleineren Features soll man selbst erleben. Ein solches ist die Werbung für die Zwei-Faktor-Authentifizierung – sie kommt per Push-Nachricht.

Mehr Sicherheit für alle

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) hat Apple nach „The Fappening“ implementiert, bei dem eine Vielzahl von iCloud-Accounts von Prominenten per Bruteforce-Angriff gehackt wurden. Neben der E-Mail-Adresse und dem Passwort wird dann auch noch ein Code zum Login benötigt, der an ein „vertrauenswürdiges Gerät“ gesendet wird. Üblicherweise kommt die SMS dabei zum Einsatz, jedoch hat Apple auch eine eigene Lösung, die im Gegensatz zur SMS auch mit iPads und Macs kompatibel ist.

Apple scheint nun sichergehen zu wollen, dass jeder von dem Sicherheitsgewinn profitieren kann, denn in iOS 10.3 wird es eine Push-Nachricht geben, wenn die 2FA nicht eingestellt ist. Das System wirbt damit, dass es sich um den besten Weg handle, den Account sicher zu halten. Das sei selbst dann der Fall, wenn ein Dritter das Passwort kennt. Wer sich dafür entscheidet, müsse eines seiner Geräte mit der Handy-Nummer abgleichen.

Wer besagte Push-Nachricht erhalten möchte, muss nichts tun. Andernfalls kann man auch schon jetzt vom Sicherheitsgewinn durch 2FA profitieren. Dafür muss das Feature lediglich aktiviert werden. Das geht in den Einstellungen, iCloud, (Name), Passwort & Sicherheit. Ab iOS 10.3 wird das Auffinden einfacher, denn direkt auf der Startseite der Einstellungen wird man zum iCloud-Account kommen – und wenn die 2FA deaktiviert ist, kann man sie dort ganz einfach aktivieren.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Whitelist für Apple-Dienste in der Fritzbox und anderen DSL-Routern einstellen

In vielen DSL-Routern wie der Fritzbox ( ) besteht schon seit langer Zeit die Möglichkeit, mittels Blacklist und Whitelist den Internet-Zugang für ausgewählte Netzwerkgeräte zu reglementieren. Während eine Blacklist nur die Web-Adressen enhält, die blockiert werden sollen, muss bei einer Whitelist festgelegt werden, welche Web-Adressen erlaubt sind. In Bezug auf die Apple-Dienste gestaltet sich...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 27.2.17

Bildung

WP-Appbox: Math Genius— Addition and Subtraction (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AGPCNP Nurse Practitioner (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Hands Shadow Puppet (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sheep Counter for Farmers (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Croatian Cuisine (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Smoothie. ??????? ? ?????????? ? ?????????. (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Colorful Wallpapers -Support 7 & 7 Plus Resolution (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Crop Video Pro - Square Sized Videos Editor (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: White Noise - Relaxing Sounds, Sleep Melodies & Nature Sounds (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Infographic Explorer Pro (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: ??? ????? ????? - X3 Iran Radio (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2017 02 27 um 13 19 57

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Avukat (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Schreiber Pro - Markierungen für Schreiber Autoren (2,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Prince Edward Island Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Perigueux Tourism (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Arkansas Boat Ramps & Fishing Ramps (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Conguillio National Park Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ischigualasto Provincial Park Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Canaima National Park Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: 13 Monsters (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: IQ Test Pro Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Zero Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Chinese Painting Jigsaw (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: IQ Test & IQ challenge: What's my IQ? (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Tesla Wars HD (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Magnetik (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flying with Icarus (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Atlantean (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Money Loves New (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Many Cute Slang Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Your Cute Boston Terrier Dog Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mayhem! Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Love Words Text Sticker Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lucy The Cat Stickers Pack 2 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Egor The Cat Stickers Pack 2 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tom The Cat Stickers Pack 2 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Nika The Cat Stickers Pack 2 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: So Much Love Sticker Pack 2 for iMessage (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: George! Stickers (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Navnelaboratoriet - The Name Lab (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: SG Project 5 (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: SpeakText Air (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: com.bizdin (Kostenlos, App Store) →

https://itunes.apple.com/de/app/love-words-text-sticker-pack/id1206017668?mt=8

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iPhone-Displayreparatur durch Drittanbieter führt nicht mehr zum Garantieverlust

Apple hat die Reparaturbedingungen für das iPhone gelockert. Wird das Display des Smartphones durch einen vom Hersteller nicht autorisierten Drittanbieter repariert, führt dies ab sofort nicht mehr automatisch zum Garantieverlust.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Recht auf Reparatur": IT-Industrie appelliert gegen Gesetzespläne

"Recht auf Reparatur": IT-Industrie appelliert gegen Gesetzentwurf

In mehreren US-Bundesstaaten werden gerade Gesetze debattiert, die Verbrauchern ein Recht auf Reparatur zugestehen. Die IT-Industrie des Landes ist dagegen, weil sie mögliche Reparaturen selbst durchführen möchten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Edeka + Netto: 10 Prozent Rabatt auf iTunes Karten

Es stellt sich die Frage, warum man den vollen Betrag für iTunes Guthabenkarten bezahlen soll, wenn es nahezu wöchentlich irgendwo immer Rabatt auf diese gibt. Nachdem wir euch in der letzten Woche auf eine iTunes Karten Rabatt-Aktion bei Müller und Kaufland (noch bis Mittwoch gültig) aufmerksam gemacht haben, geht es in dieser Woche bei Edeka und Netto munter weiter.

10 Prozent Rabatt auf iTunes Karten bei Edeka und Netto

Sollte euer iTunes Guthabenkonto derzeit Ebbe anzeigen, möchtet ihr das Konto wieder fluten oder sucht ihr noch das passende Geschenk für einen Freund oder Bekannten? Dann könnte sich ein Besuch bei Edeka und / oder Netto lohnen.

Ab dem heutigen Montag (27. Februar 2017) und noch bis kommenden Samstag (04. März 2017) erhaltet ihr 10 Prozent Rabatt auf iTunes Karten bei Netto und Edeka. Sowohl die 25 Euro iTunes Karte als auch die 50 Euro iTunes Karte sind mit von der Partie, so dass ihr nur 22,50 Euro bzw. 45 Euro bezahlen müsst. Bei Netto gibt es sogar noch Bonus-Punkte für die Deutschland Card.

Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Musik, Filmen etc. im App Store, iTunes Store, Mac App Store und iBookstore einsetzen. Aber auch Apple Music, In-App-Käufe und iCloud Speicherpläne könnt ihr so bezahlen.

Soweit uns bekannt, handelt sich bei Netto um eine deutschlandweite Aktionen. Bei Edeka scheint diese örtlich begrenzt zu sein. Solltet ihr nicht unsicher sein, ob euer lokaler Händler mit macht, so werft einen Blick in das Prospekt oder ruft bei diesem an. (Danke Matthias, Chris und Sven)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia kehrt zurück auf den Mobiltelefonmarkt

Neue Nokia Telefone Einer der Mobilfunkpioniere der finnische Konzern Nokia kehrt auf die Bühne zurück. Hatte man von einigen Jahren den Smartphonetrend verpennt und schließlich die Sparte an Microsoft verkauft, sind jetzt vier neue Telefone vorgestellt worden. Darunter das legendäre Nokia 3310 welches eine Standby-Zeit von sage und schreibe einen Monat schaffen soll. Nokia 6 229€ – 299€ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Display-Tausch: Apple lockert Garantie-Bestimmungen für iPhones

Shortnews: Wer bisher das Display bei einem Reparaturladen um die Ecke repariert oder tauschen lassen hat, hat damit sämtliche Garantieansprüche abgegeben. Diese Regelung hat Apple nun gelockert – zur Freude viele iPhone-Nutzer, immerhin ist ein Display-Bruch die häufigste Reparaturursache bei den Apple Smartphones.

Bild: Shutterstock

Bislang mussten alle Reparaturen vom Kunden bezahlt werden, sofern vorher ein Display-Austausch stattgefunden hat, auch wenn die Reparatur dann gar nichts mehr mit dem Display zu tun hat. Das ist nun nicht mehr so. Innerhalb der Gewährleistung führt Apple nachstehende Reparaturen auch kostenlos durch.

Über die Änderung der Garantie-Bestimmungen wurden die Reparaturwerkstätten per Brief von Apple unterrichtet. Dennoch gibt es einige Bedingungen: sollte beispielsweise das ausgetauschte Display die Reparatur behindern oder für weitere Probleme sorgen, so muss der Kunde trotzdem alle dafür nötigen Komponenten zahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VidConvert 1.7.2 - $7.99



VidConvert is a video converter designed to make converting your videos simple and easy. VidConvert will convert just about any type of video into one of the many popular formats of today. Creating videos for your iPhone or iPad, for your Mac or TV, or formats such as DivX and MPEG are just a click away with VidConvert.

Highlights
  • Optimized for operation on macOS Sierra (backwards compatible with Lion/Mountain Lion/Mavericks/Yosemite/El Capitan)
  • Supported input - Most any type of video or audio format
  • Supported output - iPhone, iPad, iPod, Retina, Apple TV, QuickTime, .mp4, .avi, DivX, Xvid, MPEG-1, MPEG-2, DVD (.vob), Windows Media, Flash, Matroska (.mkv), Theora (.ogg), WebM, .m4a, .mp3, .aiff, .wav, .wma, .ac3, ALAC
  • Full 64-bit support for the fastest possible conversion
  • Uses notifications and badges
  • Fully compatible with Retina displays
  • Nine languages: English, Chinese, Dutch, French, German, Korean, Portuguese (Brazilian), Russian, and Spanish (with more to come)
  • Expected features such as Preview, Joining or "stitching" files, ability to save settings, and more...
  • Normal- and high-quality presets to make video conversion automatic for most users
  • Ability to author a DVD for burning
  • Info panel to obtain Container, Video, and Audio details for each video
  • All Apple Devices format to play on all iDevices or Apple TV
  • Crop, trim, and more in the Advanced panel to customize your conversion if needed
  • Drag-and-drop simplicity, even with folders of videos, and list reordering once videos have been added
  • Easily change Save To folder for each batch
  • Progress indicator with time remaining for each file
  • Sparkle updater to always have the latest version


Version 1.7.2:
  • Added notifications
  • Added badges
  • Minor fixes


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTechNews sucht Ihre Hardware-Schätze - Themenwoche 135

Ein Schatz aus der Hardware-Kammer kann ein langjähriger Gefährte auf dem heimischen Schreibtisch, ein elektronisches Erinnerungsstück mit besonderer Geschichte oder einfach das aktuell nützlichste Gerät in der Sammlung sein. Egal ob alt oder neu, ob persönlich oder monetär wertvoll, ob von Apple oder selbstgebastelt - wir suchen ein Bild davon. Sieben Tage können Fotos zum Thema »Hardware-Schä...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prototyp eines iPod classic von 2002 kann bei eBay ersteigert werden – für 100.000 Dollar

Beim Online-Auktionshaus eBay gibt es momentan ein seltenes Stück Apple-Geschichte. Es handelt sich um einen Prototyp des iPod classic. Das ist zwar nicht das erste Vorserienmodell, aber dennoch ein spannendes Stück Hardware. Der Verkäufer will sich das aber auch gut bezahlen lassen und ruft knapp 100.000 Dollar auf.

Prototyp des iPod classic, Bild: eBay-User theappleguru

Irgendwann um 2002

Der bei eBay zum Verkauf angebotene iPod classic, besser gesagt ein Prototyp dessen, ist ein Vorserienmodell, von dem nicht genau bekannt ist, wann es erstellt wurde. Was die Typenbezeichnung angeht, ist es ein „M8541“, was derselbe Typ wie die reguläre erste Generation ist. Nicht zu übersehen ist aber die Gravur „P95 DVT“ auf der Rückseite. Als Jahreszahl steht dort auch noch 2001. Das Mainboard wird mit 2002 beschriftet.

Prototyp des iPod classic, Bild: eBay-User theappleguru

Daraus lässt sich nun ableiten, dass der iPod irgendwann „zwischen den Generationen“ entstanden sein muss. Am Design erkennt man es jedenfalls nicht, weil die erste und die zweite Generation gleich aussehen. Dafür spricht das rote Mainboard eine ziemlich eindeutige Sprache.

Der Verkäufer, der bei eBay ausschließlich gute Bewertungen hat, möchte für das Gerät knapp 100.000 Dollar sehen. Jedoch gibt es auch die Möglichkeit, ein Angebot zu unterbreiten („make offer“). Er selbst gibt sich bescheiden und warnt vor einer tatsächlichen Benutzung, denn alleine das Zurücksetzen der Software könne das Gerät in einem Zustand hinterlassen, in dem es nicht mehr vernünftig funktioniert. Selbst dann wäre es aber als „Ersatzteilspender“ interessant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Do Your Data Recovery for iPhone 4.5 - $59.00



Do Your Data Recovery for iPhone allows you to recover lost contacts, SMS, notes, photos, videos, call history and more from iPhone 7/7plus, 6s/6Splus/6/6PLUS, iPhone 5s/5/5C, iPhone 4/4s or iPad. It provides three data recovery modes to ensure better data recovery result. At first, it enables you to directly recover deleted or lost files from iPhone, iPad or iPod touch, the premise is that your device can normally connect to your Mac. But sometimes, your device can't properly connect to Mac, for example, the device is lost or damaged. At this time, the program gives a Plan B and a Plan C. You can retrieve lost iPhone data by extracting iTunes backup, or recover lost files from your iCloud account. The other two recovery modes increase chances of finding lost iPhone data. The Mac iPhone data recovery program is very easy-to-use with wizard-based interface. It lets you preview the files before you decide to recover them. In a word, it is a good solution for Mac users to recover lost iPhone data.



Version 4.5:
  • Improved photo recovery
  • Fixed minor bugs


  • OS X 10.6 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So leicht scannen Sie QR-Codes mit dem iPhone

QR-Codes findet man überall und aus unterschiedlichsten Gründen. Sie sind auf Plakatwänden, Tickets, Visitenkarten, in Magazinen, Handbüchern und teilweise sogar auf Dienstwagen zu finden. Viele Leute fragen sich jedoch, welchen Nutzen sie haben und wie der Prozess funktioniert. Wir möchten Ihnen daher kurz verschiedene Anwendungsszenarien vorstellen und erklären, wie man ganz einfach QR-Codes scannen kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bitkom-Studie: Kennzahlen zum Smartphone-Einsatz in Deutschland

Bitkom ZahlenMit seiner Februar-Studie zum Smartphone-Markt (PDF-Download) legt der Digitalverband Bitkom aktuell etliche Kennzahlen zum Handy-Einsatz der Deutschen vor und berichtet über die anhaltend starke Verbreitung internetfähiger Mobiltelefone in Deutschland: Heute nutzen 54 Millionen Deutsche ab 14 Jahren ein Smartphone. Demnach stieg der Anteil im Vergleich zum Vorjahr um vier Punkte von 74 auf 78 Prozent. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten - Rabatte bei Lidl und der Post in Österreich

[​IMG]

In dieser Woche gibt es gleich zwei Aktionen für iTunes Guthaben - Einerseits bei Lidl andererseits bei der Post. Ebenfalls läuft, bis zur Mitte der Woche, auch noch die Aktion bei Müller aus der Vorwoche.

Bei Lidl Österreich gibt es noch bis Samstag, 5. November, bis zu 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten. Die 15- und 25-Euro-Karten sind um 10 Prozent (1,50 bzw. 2,50 Euro Rabatt)...

iTunes Karten - Rabatte bei Lidl und der Post in Österreich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acht Patente von Steve Jobs, die die Welt verändert haben

Steve Jobs war nicht nur ein herausragender Geschäftsmann.


Der Apple-Gründer war auch ein großartiger Tüftler, ein kreativer Erfinder – der mit vielen seiner Ideen Geschichte geschrieben hat. Zum 62. Geburtstag von Steve Jobs, der gerade anstand, hat AppleMust deshalb acht Jobs-Patente zusammengestellt, „die die Welt veränderten“. Die Geschichte ist überaus lesenswert, und sie hätte noch viel länger sein können. Denn insgesamt ließ sich Steve Jobs sage und schreibe 458 Ideen patentieren. Hier die Top 8:

  • PC: Vielleicht sein wichtigstes Patent, eingereicht 1980.
  • Computer und Bildschirm in einem Gehäuse: Die Blaupause für den iMac, der Apple rettete.
  • Click Wheel: Die Geburtsstunde des iPod.
  • Touch Screen Interface: Die Benutzeroberfläche für die Mutter aller Smartphones.
  • Flexible Monitoraufhängung: Kennen wir vom schönsten iMac aller Zeiten, der „Nachttischlampe“ von 2002.
  • PC-Oberfläche mit Fenstern: Auch heute von keinem Computer wegzudenken.
  • Media Player: Schon im Patentantrag eindeutig als iPod zu erkennen.
  • Glastreppe: Vielleicht das ungewöhnlichste Patent, zu finden in fast jedem Apple Store.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kennwort-Datenbank 1Password kann künftig nur noch gemietet werden

Diese Änderung dürfte vielen 1Password-Nutzern nicht schmecken: der Hersteller AgileBits hat eine Änderung des Geschäftsmodells für die beliebte Kennwort-Datenbank angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frisch aktualisiert: Handbrake, CoconutBattery und Itsycal

Itsycyl Handbrake CoconubatteryGleich drei Applikationen der 75 Mac-Anwendungen, die wir euch Ende Dezember als Grundausstattung ans Herz gelegt haben, stehen zu Beginn der 9. Kalenderwoche in aktualisierten Versionen zum Download bereit. Handbrake in Version 1.0.3 Der DVD-Ripper und Video-Encoder Handbrake liefert das dritte Wartungsupdate nach Ausgabe der Version 1.0 aus. Die seit über 13 Jahren am Markt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Huawei und Oppo setzen Apple in China unter Druck

Apple sieht sich in China einem zunehmenden Druck durch lokale Wettbewerber wie Huawei und Oppo gegenüber. Esrutschte im letzten Jahr auf Platz fünf der Verkaufscharts. Das Chinageschäft ist für Apple von strategischer Bedeutung. Apple tut sich schwer in China. Das iPhone muss sich dort gegen zahlreiche Modelle der mehr und mehr erstarkenden lokalen Wettbewerber durchsetzen. (...). Weiterlesen!

The post Märkte am Mittag: Huawei und Oppo setzen Apple in China unter Druck appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs Armbanduhr: Seiko stellt Neuauflage vor

Steve Jobs Armbanduhr: Seiko stellt Neuauflage vor auf apfeleimer.de

Letzte Woche wäre Apple Gründer Steve Jobs 62 Jahre alt geworden. Auch nach seinem verfrühten Ableben erfreut sich der Urvater des iPhone einer extrem großen Fangemeinde. Somit ist es auch verständlich, dass der Uhrenhersteller Seiko die Original Seiko Armbanduhr, die Jobs bevorzugt trug, in einer Neuauflage auf den Markt bringen will.

Original-Modell von Steve Jobs für 42.500 USD versteigert

Die Uhr bestach damals besonders durch ihr einfaches und puristisches Design. Ein Aspekt, der Jobs wohl besonders angesprochen hatte. Das Original-Modell, das Jobs gehörte, wurde letztes Jahr für knapp 43.000 USD versteigert.

Seiko Neuauflage vorerst nur in Japan zu haben

Die Neuauflage der Seiko wird dann wesentlich günstiger zu haben sein. Umgerechnet wird die Uhr, die vorerst leider nur für den japanischen Markt erscheint, ca. 180 USD kosten. Als Releasetermin wird der 10.März 2017 angegeben.

Quelle:9to5mac

Solltet Ihr einen Japan-Besuch planen, solltet Ihr das Teil auf Euren Wunschzettel packen. Alternativ findet sich hoffentlich aber auch ein Reseller, der vereinzelte Modelle auch aus Japan in den Rest der Welt versendet.

Der Beitrag Steve Jobs Armbanduhr: Seiko stellt Neuauflage vor erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Staingate: Apple erweitert MacBook-Reparaturprogramm

[​IMG]

Im Oktober 2015 wurde bekannt, dass Apple ein Reparaturprogramm für MacBook-Bildschirme gestartet hat. Grund war das sogenannte "Staingate". Es handelt sich um Probleme mit dem Retina-Bildschirm von MacBook und MacBook Pro – bzw. genauer gesagt mit der Beschichtung,...

Staingate: Apple erweitert MacBook-Reparaturprogramm
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay bald für neue Porsche- & Jeep-Modelle verfügbar

Während Apple bereits vor Jahren den Startschuss für sein iOS-basiertes CarPlay-Overlay in Fahrzeugen gegeben hat, kommt erst im letzten halben Jahr wieder richtig Schwung in die Thematik. Nun gesellen sich weitere Modelle von Jeep und Porsche zu dem ausgewählten Kreis an unterstützenden Fahrzeugen hinzu. Bei letzterem Hersteller wird das neue Modell gleichzeitig ein großer 12,3-Zoll-Touchscreen eingeführt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eye.Sight: Kleines Puzzle-Spiel testet Sehkraft und Augen-Hand-Koordination

Wie gut ist es um eure Sehkraft und Koordination bestellt? Mit der kleinen App Eye.Sight könnt ihr es herausfinden.

EyeSight

Eye.Sight (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung ist 96 MB groß, erfordert zur Installation iOS 8.0 oder neuer, und kann bisher in englischer Sprache genutzt werden.

„Eye.Sight ist ein Spiel, das deine Augen-Hand-Koordination herausfordert, um herauszufinden, ob du über gute Reflexe und Präzision verfügst“, so beschreiben die Entwickler von Beuniq ihre kürzlich veröffentlichtes Puzzle-Game. In mehreren Spielmodi und vier verschiedenen Zeitfenstern mit 20, 40, 60 oder 80 Sekunden Zeitspanne kann der Nutzer von Eye.Sight sein ganzes Können beweisen.

Das Spielprinzip ist dabei sehr simpel gehalten: Nach Auswahl der bevorzugten Zeitspanne bekommt man ein 4×4 Felder großes Spielfeld mit verschiedenen Symbolen sowie eine entsprechende Prämisse vorgesetzt. So heißt es unter anderem, Zahlen in der richtigen Reihenfolge von groß nach klein zu sortieren, oder auch andere Symbole von hellem zu dunklem Farbton auszuwählen.

Werbevideos dienen zur Finanzierung von Eye.Sight

Für besondere Motivation sorgen darüber hinaus auch kleine Multiplikatoren, die den Punktestand bei schnellen Eingaben fix in die Höhe schnellen lassen. Aber aufgepasst: Macht man einmal eine falsche Eingabe, ist die Partie sofort beendet und es muss von neuem begonnen werden.

Um Eye.Sight zu finanzieren, haben sich die Entwickler zwar gegen In-App-Käufe, aber dafür für gelegentliche Einblendungen von Werbevideos entschieden. Eine Möglichkeit, sich gegen einen kleinen Obolus dauerhaft von selbigen zu befreien, findet sich bisher im Spiel nicht. Wir sind gespannt: Wie lautet euer Highscore bei diesem simplen, aber herausfordernden Puzzle-Game?

WP-Appbox: Eye.Sight (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Eye.Sight: Kleines Puzzle-Spiel testet Sehkraft und Augen-Hand-Koordination erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Aukey Gutscheine: Rabatt auf 20.000mAh PowerBank, KFZ USB-Ladgerät und mehr

Vor ein paar Tagen haben wir euch bereits auf verschiedene Aukey Gutscheine aufmerksam gemacht, mit denen ihr kräftig sparen konntet. Da ist Aktion stark gefragt war, besonders beliebt war das Aukey Lightning-Kabel, legt der Zubehörhersteller jetzt noch einmal nach und stellt uns weitere Gutscheine zur Verfügung, mit denen ihr erneut bares Geld sparen könnt.

Neue Aukey Gutscheine warten auf euch

Weiter geht es mit den Aukey Gutscheinen. Mit neue Rabattcodes hat uns der Hersteller mit an die Hand gegeben, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Die Gutscheine sind ab sofort und bis zum 04. März bzw. 08. März (AUKEY Quick Charge 2.0 Auto Ladegerät) gültig. Somit bleiben euch ein paar Tage, um euch den Rabatt zu sichern. Den jeweiligen Gutscheincode gebt ihr bei Amazon während des Bestellvorgangs ein. Der Rabatt wird dann sofort abgezogen. Alle Artikel sind auf Lager und können sofort versandt werden.

AUKEY Auto-Handyhalterung nur 4,99 Euro anstatt 7,99 Euro (3 Euro Rabatt)

Gutscheincode: 3XNFIZD3

AUKEY Handyhalterung Auto Kfz Armaturenbrett Windschutzscheibe 360°drehbar Handyhalter für iPhone...
  • Schnelle Montage und stabiler Halt an Windschutzscheibe, Armaturenbrett und anderen Oberflächen...
  • Das Kugelgelenk ermöglicht eine 360-Grad-Verstellung, sodass Sie Ihr Smartphone problemlos an den...

20.000mAh Aukey PowerBank nur 18,99 Euro anstatt 25,99 Euro (7 Euro Rabatt)

Gutscheincode: 2K6XSUKG

AUKEY Power Bank 20000mAh 2 USB Ports mit AiPower Technologie für iPhone, iPad, iTouch, Andriod...
  • Hohe Kapazität: Mit 20000mAh können Sie ein iPhone neunmal aufladen und ein iPad 4 einmal aufladen
  • Super schnell: Mit den Dual-Ports (5V / 2,1A + 5V / 1A) ermöglicht es eine gleichzeitige und...

AUKEY Laptop Kühler nur 11,99 Euro anstatt 19,99 Euro (8 Euro Rabatt)

Gutscheincode: QZEQMJ8O

AUKEY Laptop Kühler 17 Zoll Notebook Cooler Ständer Cooling Pad mit USB Port und 3 LED Lüftern...
  • Metallische Platte besitzt bessere Wärmeableitung. Strahlt Hitze schneller und allseitig aus.
  • Drei Ventilatoren mit blauem LED-Licht, ihre Rotationsgeschwindigkeit reicht 1100 RPM. Bietet...

AUKEY Kondensator Mikrofon Set nur 22,99 Euro anstatt 30,99 Euro (8 Euro Rabatt)

Gutscheincode: ZGGEDFIZ

AUKEY Kondensator Mikrofon Set Studio Mikrofon mit Popschutz und Ständer, Kugel-Typ Anti-wind...
  • Kondensatormikrofon mit großer Membran, besonders zur einwandfreien Sprachaufnahme oder zur...
  • Dank der Nieren-Richtcharakteristik werden bei Aufnahmen direkt vor dem Mikrofon Störgeräusche von...

Kfz USB-Ladegerät nur 4,99 Euro anstatt 8,99 Euro (4 Euro Rabatt)

Gutscheincode: H3Z8PGJU

AUKEY Quick Charge 2.0 Auto Ladegerät Dual Port 30W für iPhone und andere, mit 1M Micro USB Kabel...
  • Amazons No.1 Quick Charging Marke - Qualcomm zertifiziert,Premium-Qualität
  • Die Ladegeschwindigkeit für Geräte, die mit Quick Charge kompatibel sind, ist 75% schneller als...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf Navi-Apps im Test: Letzter Platz für Apples Karten-App

Google Apple KartenIn ihrem März-Heft hat sich die Stiftung Warentest den im App Store erhältlichen Navi-Applikationen gewidmet und vier aktuelle iOS-Anwendungen untereinander, mit zwei traditionellen Navi-Geräten und mit Apples hauseigener Karten-Applikation verglichen. Unter den vier geprüften iPhone-Kandidaten belegt Apples Kartenanwendung dabei den letzten Platz und muss sich mit der Gesamtnote BEFRIEDIGEND (2,7) arrangieren. Die Werks-Applikation ist damit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rival Gears Racing: neues Hochgeschwindigkeitsrennspiel als Gratis-Download

Rival Gears Racing (AppStore) von Shortround Games ist ein neues, futuristisches Rennspiel, das vor wenigen in den AppStore gerast ist und dort von Apple prominent beworben wird.

Die Universal-App ist ein F2P-Titel, also ein Gratis-Download, und bietet euch Hochgeschwindigkeitsrennen auf eurem iPhone oder iPad. Es handelt sich nicht um ein freies Rennspiel, bei dem ihr mit eurem Rennwagen euer Können auf kurvenreichen Rennstrecken unter Beweis stellen könnt. Es ist aber auch keines dieser typischen Beschleunigungsrennspiele, bei denen ihr im richtigen Moment schalten müsst.
-gki24148-
Stattdessen rast ihr mit futuristischen Rennwagen, die uns an eine Mischung aus Sportwagen, Katamaran und Hovercraft erinnern, durch den dichten Stadtverkehr und müsst euer Auto sicher an den anderen Verkehrsteilnehmern vorbei lenken. Hierfür wechselt ihr per simpler Taps links und rechts auf das Display die Spuren auf den mehrspurigen Straßen, um so ohne Crash und möglichst vor dem direkten Gegner ins Ziel zu kommen.

Online-Rennen und Tuning

Für die Rennen fordert ihr andere Spieler heraus, denen ihr dann in Online-Rennen im Idealfall eure Rückleuchten präsentiert. Mit den für Erfolge erhaltenen Belohnungen könnt ihr dann nach und nach neue Tuningteile und -maßnahmen freischalten, um euren Wagen noch schneller zu machen oder gleich einen neuen zu kaufen. Natürlich gibt es die hierfür nötigen Währungen auch per In-App-Kauf – für alle, die nicht warten wollen.

Warten ist auch ein gutes Stichwort, denn auch ein Energiesytem, das die Anzahl der Rennen am Stück limitiert, ist bei Rival Gears Racing (AppStore) mit an Bord. Der Gratis-Download ist unserer Meinung nach ein typisches, grafisch imposantes F2P-Rennspiel mit rasantem, aber nicht wirklich begeisterndem Gameplay.

Der Beitrag Rival Gears Racing: neues Hochgeschwindigkeitsrennspiel als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Mordfall: Amazon verweigert Daten-Herausgabe von Amazon Echo

Amazon sollte aufgrund eines Gerichtsbeschlusses Alexa-Daten herausrücken, weigert sich aber.

Aktuell versuchen die Behörden im US-Bundesstaat Arkansas einen Mordfall aufzuklären. Dazu fordern sie von Amazon die Herausgabe von Sprach-Aufnahmen eines Amazon Echo.

Amazon verweigert jedoch die Herausgabe und argumentiert, dass sowohl die Befehle des Nutzers als auch die Antworten von Alexa zu sensiblen Daten gehören, die von US-Gesetzen geschützt werden. Rechtswissenschaftler bezweifeln das allerdings.

Gericht verlangt Freigabe von Alexa-Daten

Die Behörden sollen nun in einem ersten Schritt beweisen, dass sie bei den Ermittlungen in dem Mordfall ohne die Informationen vom Amazon Echo nicht weiterkommen.

Für den Fall, dass das Begehren der Behörde Erfolg hat, will Amazon erst von einem Gericht klären lassen, ob die Daten tatsächlich relevant sind, wie Engadget berichtet.

In dem Fall geht es um einen Verdächtigen, der möglicherweise seinen Freund ermordet hat. Ein Echo hatte Musik in der Nähe des Tatorts gestreamt. Anhand der Echo-Aktivierung könnte sich unter Umständen nachweisen lassen, ob der Verdächtige der Täter ist.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Konkurrenz: Neues von Alcatel, BlackBerry, Huawei, Lenovo & Nokia

Auch wenn Apple mit dem iPhone den Großteil der Gewinne im Smartphone-Markt einheimst, hält dies andere Hersteller nicht davon ab, sich auf den weniger lukrativen Rest zu stürzen. Dabei ist mit Nokia auch die finnische Marke nach einem Intermezzo bei Microsoft zurück in der Eigenständigkeit. Wie auch Alcatel, BlackBerry, Huawei und Lenovo setzt Nokia auf Android als Smartphone-System. Doch werf...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verlängert Austauschprogramm für fleckige Retina-Displays

Apple hat das im Herbst 2015 gestartete Austauschprogramm für fleckige Retina-Bildschirme von Mobilmacs verlängert. Die Ursache für das Problem ist die Antireflexionsbeschichtung, die sich vom Monitor lösen und dadurch zur Fleckenbildung führen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokias Comeback: Vom alten Knochen zu drei Android-Smartphones

Nokia ist wieder da! Mit dem Start des Mobile World Congress 2017 haben sich die Finnen auf dem Markt zurückgemeldet. Dabei lässt man alt wieder aufleben und will im Jetzt voll durchstarten. Ein Überblick.

Android-Smartphones von Nokia.

Regelmäßige Updates und ein pures – unverändertes – Android. Damit will Nokia mit seinen neuen Mittelklasse-Smartphones punkten. Das Nokia 6 war schon länger in China erhältlich – wird aber demnächst auch hierzulande die Regale füllen. Für 229 Euro bekommt man ein schlichtes Handy mit einem 5,5 Zoll Full-HD-Display (Gorilla Glass), dem Snapdragon 430-SOC mit 3 GB RAM und einer 16 MP-Kamera. Das Nokia 5 kostet nur noch 189 Euro und misst 5,2 Zoll, während das Nokia 3 bei 5 Zoll und nur noch 139 Euro liegt. Alle Daten könnt ihr auf der Webseite nachlesen.

Snake ist zurück – auf dem Nokia 3310.

Eines der absoluten Highlights war zweifelsohne dieser Genie-Streich: Nokia hat seinen größten Verkaufserfolg neu aufgelegt. Das Nokia 3310 kommt mit überarbeitetem, aber erkennbar an das Original angelegtem Design und einem Farbdisplay daher. Bei einem Kaufpreis von 50 Euro ist das Handy wohl nicht nur etwas für Suchende nach einem unkomplizierten Telefon, sondern auch für hingebungsvolle Nostalgiker.

Das 3310 kann mit zwei SIM-Karten verwendet werden, verfügt über ein 2,4 Zoll Display und eine 2 MP Kamera auf der Rückseite. Selbstverständlich ist Snake auch vorinstalliert. Im Standby soll das Gerät einen Monat halten, die Gesprächszeit gibt Nokia mit 22 Stunden an.

Ab dem 2. Quartal kann das Modell gekauft werden. Auch das 3310 hat bei Nokia eine eigene Seite bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Wien - Lokalaugenschein der Baustelle

[​IMG]

Kommenden Sommer soll in Wien das erste Apple Store in Österreich eröffnen. Die dafür gewählte Immobilie ist nur wenige Meter vom Stephansdom entfernt, unmittelbar in der historischen Wiener Innenstadt. Ich habe ein paar Impressionen der Baustelle sowie der Umgebung für euch gesammelt.

Der Store soll in der Kärntner Straße entstehen, Kärntner Straße 11 wird die exakte Adresse lauten. Die...

Apple Store Wien - Lokalaugenschein der Baustelle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad vs. PC: Apple startet neue iPad-Pro-Werbekampagne

[​IMG]

Apple hat auf seinem YouTube-Kanal vier kurze Werbespots für das iPad Pro veröffentlicht. Diese erinnern ein wenig an die damaligen "Mac vs. PC"-Werbespots – nur dass diesmal eben das iPad Pro gegenübergestellt wird. Die Themen der vier 16-sekündigen Spots umfassen die Bereiche Leistung, LTE-Verbindung, Microsoft Word, PC-Viren, Apple Pencil und mehr. Die Tweets in den Spot sind übrigens...

iPad vs. PC: Apple startet neue iPad-Pro-Werbekampagne
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weitet MacBook-Display Austauschprogramm aus

Apple weitet MacBook-Display Austauschprogramm aus auf apfeleimer.de

Apple hat gegenüber Macrumors bestätigt, dass diese das Programm, bei dem sie die Retina Display älterer MacBooks über das AppleCare Programm austauschen, erweitern werden. Um genau zu sein geht es um den Defekt, bei dem sich die Spezialoberfläche der Retina-Displays löste.

MacBook & MacBook Pro: Auch Modelle von 2012 werden ausgetauscht

Kunden, die ihr MacBook im Juni 2012 oder später erstanden haben, können sich bei dem Displaydefekt an den nächstgelegenen Apple Store oder den Online Support wenden und dort um eine Reparatur bitten. Ob man für den Austausch in Frage kommt, kann man über eine Seriennummernabfrage auf apple.com in Erfahrung bringen.

Reparaturkosten können nachträglich erstattet werden

Sollte man den Defekt bereits bei einem zertifizierten Apple Service Provider oder im Apple Store selbst beseitigt haben lassen und diese Reparatur selbst bezahlt haben, kann man sich ebenfalls an den Support wenden. In Einzelfällen ist hier eine Rückerstattung der Kosten möglich.

In jedem Fall solltet Ihr, wenn Ihr betroffen seid, zeitnah Kontakt mit Apple aufnehmen. Aktuell bestehen gute Chancen, ein nagelneues MacBook-Display zu bekommen, wenn sich am alten die Oberfläche löst.

Der Beitrag Apple weitet MacBook-Display Austauschprogramm aus erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3: Apple bittet Nutzer, Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren

iOS 10.3: Apple bittet Nutzer um Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung

Per Push-Nachricht werden Nutzer künftig darauf aufmerksam gemacht, ihren iCloud-Account besser abzusichern – allerdings zunächst nur in der aktuellen iOS-Betaversion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Beta drängt zur Zwei-Faktor-Authentifizierung

iOS 10 Home-Screen

Seit einiger Zeit bietet Apple die Zwei-Faktor-_Authentifizierung zum Schutz der Apple ID an. Unter iOS 10.3 könnten Nutzer nachdrücklich aufgefordert werden sie auch zu verwenden. Apple könnte künftig Nutzer verstärkt dazu auffordern ihre Apple ID mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung zu schützen, darauf deutet ein entsprechendes Verhalten der aktuellen Beta von iOS 10.3 hin. Diese wirbt via (...). Weiterlesen!

The post iOS 10.3 Beta drängt zur Zwei-Faktor-Authentifizierung appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Displayflecken beim MacBook Pro Retina: Reparaturprogramm verlängert

Bei vielen Besitzern eines MacBook Pro mit Retina-Display zeigten sich sehr bald recht unschöne Veränderungen auf dem Display. Das mit der Bezeichnung "Staingate" titulierte Phänomen beschreibt die Tatsache, dass sich rund um das Display herum deutlich sichtbare Flecken bilden. Erste Beschwerden tauchten bereits kurz nach Verkaufsstart des MacBook Pro Retina im Jahr 2012 auf, richtig an Fahrt g...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Raider heißt jetzt Twix: Withings firmiert auf Nokia um

Auf dem diesjährigen Mobile World Congress, kurz MWC, in Barcelona kündigte Withings eine große Änderung an. Nachdem das Unternehmen im letzten Jahr von Nokia übernommen wurden, werden ab Frühsommer 2017 sämtliche Withings-Produkte unter dem Markennamen Nokia laufen. Damit kündigen das finnische Unternehmen sein Comeback auf dem Endverbrauchmarkt an, nachdem es in den letzten Jahren eher ruhig wurde.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abo wird Pflicht: 1Password entfernt den Einmalkauf

1password 63 GrossschriftAgileBits, das Entwickler-Studio des unter Mac-Anwendern populären Passwort-Manager 1Password, verabschiedet sich vom Einmalkauf. Die in der Nacht zum Montag im Mac App Store freigegebene Version 6.6 des Passwort-Managers hat die Möglichkeit zum Lizenzkauf nun komplett entfernt. Interessierte Anwender, die die Desktop-Anwendung laden, können diese jetzt nur noch 30 Tage kostenfrei ausprobieren und müssen bei Gefallen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videokonverter HandBrake: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

Der beliebte Open-Source-Videokonverter HandBrake liegt seit dem Wochenende in der Version 1.0.3 (14 MB, Englisch) vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tagline : Alter WhatsApp-Status kommt zurück

Der neue, an Snapchat gemahnende WhatsApp-Status kam bei den Nutzern nicht gut an. Daher scheint WhatsApp nun zurückzurudern: Die nächste Version könnte dem Nutzer den alten Status zurückbringen.

WhatsApp stieß mit seinem neuen Status-Feature in Teilen der Nutzergruppe auf wenig Gegenliebe. Daher arbeitet man aktuell an einer Version, die eine teilweise Rückkehr zum alten Status erlaubt, ohne dass WhatsApp den neuen Status einstampfen muss. Die aktuelle Beta enthält eine Funktion, die Tagline genannt wird. Das ist eine Textzeile, die auch Emojis enthalten kann, die beim Eintrag eines Nutzers zu sehen ist und dauerhaft erhalten bleibt, bis der Nutzer sie ändert. Sie entspricht somit dem alten Status.

WhatsApp wird wie Snapchat

Der neue Status besteht nur mehr aus Fotos, GIFs und kurzen Videos, die jeweils nach 24 Stunden verschwinden.

WhatsApp Status (Übersicht) - Screenshot

WhatsApp Status (Übersicht) – Screenshot

Sie werden links unten im Status-Tab angezeigt und der Nutzer kann bestimmen, welche Kontakte sie zu sehen bekommen. Die Eigenschaft der zeitlichen Befristung ist offenkundig von Snapchat entlehnt.
Wie findet ihr den neuen WhatsApp-Status und wünscht ihr euch auch die Tagline? Teilt eure Meinung!

The post Tagline : Alter WhatsApp-Status kommt zurück appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltraum-Strategiespiel „Star Chindy“ erstmals reduziert

Weltraum-Strategiespiel „Star Chindy“ erstmals reduziert

Das Weltraum-Strategiespiel Star Chindy (AppStore) könnt ihr erstmals günstiger aus dem AppStore laden. Während die Universal-App seit dem Release Anfang 2016 bei durchweg 2,99€ lag, kostet sie im Moment nur 1,99€.

Das Strategiespiel Star Chindy (AppStore) entführt euch in die Weiten des Alls. Wir schreiben das Jahr 2315, der Menschheit wurde von einer Alienspezies namens Mechrons ziemlich zugesetzt. Kurz vor der kompletten Ausrottung sind die übermächtigen Angreifer aber aus unerklärlichen Gründen zurück ins All geflohen.
-gki20161-
Die verbliebene Menschen haben zur Verteidigung und zum Schutz eine Organisation namens Star League gegründet, die Soldaten und Raumschiffe ins All schickt, um die Mechrons zu besiegen. Per Warp-Antrieb rast ihr durch die 5 Kapitel des Story-Modus. An verschiedenen Wegpunkten warten immer neue Missionen und Aufgaben auf euch. Trefft ihr auf feindliche Raumschiffe, beginnen Weltraum-Kämpfe in Echtzeit, in denen ihr die Raumschiffe eurer Flotte per simpler Wischer durchs All manövriert, um möglichst kein einfaches Ziel abzugeben. Gefeuert wird automatisch, wenn ihr die verschiedenen Waffensysteme an Bord über Taps auf die entsprechenden Menü-Buttons am rechten Bildschirmrand aktiviert. Weitere Infos zum Weltraum-Strategiespiel Star Chindy (AppStore) erhaltet ihr in unserer Spiele-Vorstellung.

Der Beitrag Weltraum-Strategiespiel „Star Chindy“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Legendäres Nokia 3110 wieder da – ohne Touchscreen, mit Snake

Nokia hat vier neue Handys auf dem MWC 2017 in Barcelona vorgestellt.

Das finnische Unternehmen HMD Global hat die Marke Nokia lizensiert. Im Fokus steht vor allem die Neuauflage des vermutlich bekanntesten Phones – des Nokia 3310. Beim Comeback des legendären Knochens, der im September 2000 erstmals veröffentlicht wurde, hat Nokia die Hardware natürlich neu aufgesetzt.

Kein Touchscreen, aber Snake ist mit dabei

Das Gerät ist aber nicht smart. Es kommt ohne Touchscreen, läuft mit Nokia Series 3.0 OS, 2,4″ Display, besitzt eine 2-MP-Kamera und erlaubt das Spielen des Kultspiels Snake. Im Stand-by hält der Akku einen Monat, bei einer Sprechzeit von 22 Stunden. Preis: 49 Euro.

Außerdem wurden drei Smartphones, das Nokia 3, 5 und 6. Voraussichtlich wird jedoch nur das Nokia 6 auf dem internationalen Markt erscheinen. Alle drei Geräte sind in der unteren Mittelklasse angesiedelt.

Snapdragon 430 und MediaTek-Chips werden je nach Modell von 2 oder 3 GB RAM unterstützt. Auf zwei der drei Phones ist außerdem die neueste Android-Version 7.1.1 verfügbar. Das Nokia 3 wird mit der älteren Version 7.0 ausgeliefert. Alle Details findet Ihr auf der Website des Unternehmens.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pine Player

Pine-Spieler ist ein exklusiver hören digitale Musik-Player für Musikliebhaber, die das OSX-Betriebssystem verwenden. Es kann fast alle existierenden digitalen Audioformen wie MP3, FLAC, APE, AAC, M4A, WAV, AIFF, OGG, WMA, DSD usw. spielen, und es hat auch eine starke Abspielmöglichkeiten für das Hören von Dateien in der bequemste Weg, um CUE .

1. Maximale 32Bit 768kHz Upsampling-Funktion
Pine Player unterstützt verschiedene Arten von PCM-Formate, so dass es Schallquellen von 16 auf 32 Bit spielen können; es kann auch klar und reichlich Klangqualität reproduzieren, indem ein Maximum von 768kHz unterstützen.
Pine Spieler einzigartige Over Sampling-Filter ist eine Technik, die eine gewöhnliche MP3-Datei in eine 32Bit, maximal 768kHz und hoher Tonqualität Schallquelle und sendet sie an den DAC upconverts es in beste Leistung gespielt werden. Gewöhnliche MP3-Dateien ‚Klangqualität kann tatsächlich mehr klar und reichlich zu hören. Offensichtlich, HD-Audio-Dateien wie MQS und DSD kann auch bis zu einem Maximum von 768kHz hochkonvertiert werden.

2. Bequem und Strong Playlist & Prävention von Text Cracking
Pine-Player hat eine sehr günstige Playlist, weil die Benutzer speichern und verwalten können, die Musik, die sie hören möchten, ändern Sie die Reihenfolge der Musiktitel durch einfaches Ziehen gespielt wird, und zum Ausdruck bringen jede Art von Sprache oder Text-Codierung perfekt wegen seiner einwandfreie Decodierungsfunktion. Es gibt keine koreanischen Code zu knacken.

3. Cross Fade und Gapless Set-up
Cross Fade-Funktion, die eine Technik ist, die die Lücke zwischen den Songs ab, wenn auf Dateien auf der Playlist hören oder überlappt die Songs für lückenlos überhaupt, kann in Sekunden eingestellt werden.

4. Massenspeicherung von Audio-Warteschlange für Echtzeit konvertieren
Pine Spieler verhindert eine Beschädigung der Klangqualität durch eine High-Power-Audio-Warteschlange mit für die Verarbeitung übermäßige Menge an digitalen Daten. Daher dauert es eine beträchtliche Menge an Speicher im Vergleich zu anderen Musikabspielgeräte.

5. Automatische Isolierung beschädigt und Schallquellen
Pine-Player verfügt über eine automatische Trennfunktion für beschädigte Schallquellen genannt Vault. Wenn eine beschädigte Schallquelle erkannt wird, während die Musik spielt, wird die Musik angehalten und auf die Vault-Datei für sich genommen. Durch diese komfortable Funktion können die Benutzer herausfinden, welche leicht Schallquelle beschädigt ist und es wieder herzustellen.
Selbst mit all diesen Funktionen ist Pine Spieler eine kostenlose App. Darüber hinaus gibt es keine Marketing- oder Werbematerial. Insbesondere werden keine Informationen einschließlich persönlicher diejenigen nach außen oder das Internet gesendet werden.

WP-Appbox: Pine Player (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strava für Apple Watch 2: Fitness-App zeichnet Aktivitäten jetzt auch ohne iPhone auf

Mit der Apple Watch 2 und Strava ist das Tracking von sportlichen Aktivitäten jetzt noch einfacher geworden.

strava

Mit welcher App zeichnet ihr eure sportlichen Aktivitäten auf? Die wohl beliebteste App ist Runtastic, doch im App Store gibt es auch andere Alternativen. Da wäre zum Beispiel Strava (App Store-Link) zu nennen, das erst vor wenigen Tagen ein tolles Update erhalten hat.

Mit Version 5.13.0 gibt es zwar nur eine kleine Aktualisierung, die aber sehr zu begrüßen ist. Ist die Applikation auf der Apple Watch Series 2 installiert, könnt ihr eure Aktivitäten auch ganz ohne iPhone aufzeichnen. Durch die GPS-Sensoren in der Apple Watch wird die Aktivität von Anfang bis Ende aufgezeichnet – das iPhone kann dafür Zuhause bleiben.

strava apple watch

Ausprobiert haben wir Strava bisher noch nicht, aber auch Strava zeichnet Distanz, Tempo, Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch und zurückgelegte Steigung auf. Detaillierte Statistiken können eingesehen werden, auch unterstützt Strava den Einsatz von ANT+- und Bluetooth-LE-Sensoren, um so die Herzfrequenz-, Leistungs- und Trittfrequenzdaten abzugreifen. Strava lässt sich kostenfrei verwenden, bietet aber auch ein Premium-Abo an, das folgende Vorteile bietet:

  • Nach Alter und Gewicht gefilterte Bestenlisten, damit Du siehst, wie Du abschneidest.
  • Setze dir wöchentliche meilen- oder zeitbasierte Ziele und verfolge deinen täglichen Fortschritt.
  • Trainiere effektiver mit genauer Herzfrequenzanalyse und schau Dir Deinen Suffer Score an.
  • Erhalte sofort nach Abschluss eines Segments Deine Leistungsresultate.
  • Schaue nach, welche Deiner Freunde gerade radfahren oder laufen.
  • Bleib durchs Jahr immer bestens in Form mithilfe von Trainingsvideos.
  • Visualisiere Dein Training mit Leistungsfeld- und Tempobereichsanalysen.
  • Ganzjährig Zugriff auf exklusive Premium-Ausrüstung, Preisnachlässe im Shop und zusätzliche Belohnungen.

Strava Premium kostet im Monat 5,99 Euro, wer direkt zum Jahres-Abo greift, zahlt 59,99 Euro. Die Frage an euch: Mit welcher App zeichnet ihr eure Sportaktivitäten auf?

WP-Appbox: Strava GPS Laufen & Radfahren (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Strava für Apple Watch 2: Fitness-App zeichnet Aktivitäten jetzt auch ohne iPhone auf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8+ werden am 29. März präsentiert (Update: erste Videos tauchen auf)

Derzeit läuft der World Mobile Congress 2017, kurz MWC 2017, in Barcelona. Verschiedene Hersteller haben bereits neue Produkte vorgestellt. Ein Flaggschiff schafft es in diesem Jahr nicht zur MWC. Die Rede ist vom Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8+.

Samsung Präsentation am 29. März

Am gestrigen Tag hat Samsung neue Produkte in Barcelona vorgestellt. Erwartungsgemäß blieben das Galaxy S8 und Galaxy S8+ außen vor. Dafür haben die Südkoreaner jedoch den Termin für die nächste Präsentation bekannt gegeben. Diese wird Ende März in New York stattfinden.

Das Galaxy S8 und Galaxy S8+ haben es nicht zum MWC 2017 geschafft, stattdessen wird Samsung die Geräte Ende März, genauer gesagt am 29. März, vorstellen. Traditionell heißt es auf der Einladung zum Event „Unbox your phone“.

Nachdem Samsung mit dem Galaxy Note 7 und dem Akku-Debakel ordentlich verwachst hatte, konzentriert sich das Unternehmen nun auf das Galaxy S8 und Galaxy S8+. In den letzten Wochen gab es bereits verschiedene Gerüchte rund um das Gerät bzw. die Geräte. Nun bleibt abzuwarten, wie nah die Gerüchte an der Wahrheit liege. In rund einem Monat wissen wir mehr.

Update: Mittlerweile sind auch die ersten Videos aufgetaucht, die dass neue Galaxy S8 bzw. S8+ in Aktion zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia 3, 5 und 6: Die neuen Nokia Smartphones starten preiswert

Nokia LineupNachdem der finnische Nokia-Konzern bereits im vergangenen Dezember ankündigte, zukünftig wieder Smartphones unter der eigenen Marke anzubieten und im Januar ein erstes Teaser-Videofür den Start seines Nokia 6 veröffentlichte, meldet sich das Branchen-Urgestein jetzt mit einem neuen Portfolio zurück. In Kooperation mit dem asiatischen Hardware-Produzenten HMD Global gebaut, hat Nokia heute das Nokia 3, das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Staingate": Apple verlängert Austauschprogramm bei MacBook-Bildschirmflecken

"Staingate": Apple verlängert Austauschprogramm bei MacBook-Bildschirmflecken

Kunden dürfen sich länger Zeit lassen, ihr Mac-Display austauschen zu lassen. Betroffen sind verschiedene Modellreihen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Notizen aus dem Jahr 1979 liefern interessante Einblicke

Apple Notizen aus dem Jahr 1979 liefern interessante Einblicke auf apfeleimer.de

Seit letzter Woche geistern ein paar Screenshots von handschriftlichen Notizen von Apple Mitarbeitern durchs Netz, die für Aufsehen sorgen. Dabei handelt es sich aber nicht um aktuelle Firmengeheimnisse, die so ans Licht der Öffentlichkeit gelangten, sondern um uralte Notizen der Mitarbeiter bei Apple Computers in den Jahren 1979 bis 1980.

Notizen eines System Software Managers von Apple Computers

Die Notizen scheinen von einem ehemaligen Apple Computers Mitarbeiter Jack MacDonald zu stammen. Dieser war Manager of System Software bei Apple Computers und so für den Apple II und Apple III verantwortlich.

quelle: http://applememos.blogspot.de/

Großes Thema: Kopierschutz des eigenen Betriebssystems

So finden sich einige Notiz zum Thema SSAFE. SSAFE stand für Software Security for Apples Friends and Enemies. Apple versuchte damals, einen Kopierschutz zu entwickeln, den sie dann an Kunden und Entwickler verkaufen könnten. In einem der Memos wird Steve Wozniak erwähnt. Sollte man es schaffen, ein System zu entwickeln, das Woz nicht kopieren kann, sei man auf einem guten Weg, den perfekten Schutz entwickelt zu haben.

http://applememos.blogspot.de/

An der Stelle muss man sich auch mal zurückerinnern, dass 1979 das Thema Kopierschutz jetzt noch kein Mainstream-Thema im Bereich Softwareentwicklung war und Apple wohl auch speziell in dem Bereich ein Vorreiter seiner Zunft war.

Der Großteil der veröffentlichten Notizen dreht sich um System-Sicherheit und Kopierschutz-Möglichkeiten des eigenen OS. Im Blog von Apple Memos findet ihr die komplette Sammlung zum Stöbern.

Der Beitrag Apple Notizen aus dem Jahr 1979 liefern interessante Einblicke erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netto, Marktkauf und Edeka: Zehn Prozent Rabatt auf iTunes-Guthabenkarten

Bei den Supermarktketten Netto Marken-Discount, Marktkauf und Edeka ist heute eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten angelaufen. Bis zum Samstag, den 04.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Kaufland und Edeka mit verbesserten Konditionen

Shortnews: In dieser Woche können Schnäppchenjäger bei Kaufland die iTunes-Karten mal wieder mit Bonus-Guthaben erwerben. Es gibt 15 Prozent obendrauf, was einem effektiven Rabatt von 13 Prozent entspricht.

+ 28,75 Euro Guthaben für 25 Euro
+ 57,50 Euro Guthaben für 50 Euro
+ 115 Euro Guthaben für 100 Euro

Dies gilt aber nur noch bis 1. März.

Auch die Edeka-Gruppe vergünstigt die Karten. Sowohl viele Edeka-Läden als auch der dazu gehörende Netto rabattiert die 25- oder 50-Euro-Karte um 10 Prozent. Hier kann es sein, dass die Angebote nur regional gelten – fragt also vorher nochmal nach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Kein automatischer Garantieverlust bei unautorisiertem iPhone-Bildschirmtausch mehr

Bericht: Unautorisierter iPhone-Bildschirmtausch sorgt nicht mehr sofort für Garantieverlust

Wer das Display seines Apple-Smartphones durch nicht vom Hersteller zertifizierte Werkstätten ersetzen ließ, bekam bislang keine Garantieleistungen von Apple mehr. Das scheint sich nun zu ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro-Sounds in macOS Sierra: Hier finden Sie alte Ruf- & Wahltöne

macOS Sierra ist ein modernes Betriebssystem, das einen sehr langen Weg hinter sich hat. Seit mehr als 15 Jahren ist OS X beziehungsweise macOS bereits auf dem Markt und unterliegt einer ständigen Weiterentwicklung. Während sich viele Dinge im Laufe der Zeit geändert haben, findet man trotzdem immer wieder Relikte aus einer vergangenen Zeit. Dazu gehören unter anderem Sounddateien aus dem Tonwahlverfahren, die tief in den Ordnern schlummern und die wir Ihnen gerne zeigen möchten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Verkäufe in China gefallen, Huawei und Oppo dominieren

Andere Hersteller üben in China größeren Druck auf Apple im Smartphone-Bereich aus.

Neue Zahlen zeigen, dass Apple es gerade gegen die lokale günstigere Konkurrenz schwerer hat. Während Huawei, Oppo und Vivo seit 2015 stark zugelegt haben, sinken die Verkäufe von Apple. 2016 sollen 476,5 Millionen Smartphones in China verkauft worden sein, 11,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

Apple in China nur Platz 5

Huawei liegt mit 76,2 Millionen verkauften Geräten auf dem ersten Rang, gefolgt von Oppo mit 73,2 Millionen. Apple kommt auf 45 Millionen Verkäufe und erreicht somit auf Platz 5. Das bedeutet ein Minus an Verkäufen von fast 20 Prozent im Vorjahresvergleich.

Für dieses Jahr wird weiterhin ein heftiger Konkurrenzkampf zwischen den drei Top-Herstellern in China erwartet, wie Canalys erhebt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steward – Persönliche Datenbank Kostenloses

Steward ist eine persönliche Datenbank zum organisieren aller möglichen Dinge.
Sie ist für EINFACHE BENUTZUNG entwickelt.

• Mehr als 10 fertig einsetzbare Vorlagen (Passwort, Persönliche Sammlung, Notizen, Wohnungsinventar usw.)
• 9 verschiedene Feldtypen (Text, Nummer, Bild, Datum, Dateianhang, Bewertung, Checkbox, Auswahlliste, Webseite)
• Erweiterte Suche
• Intelligente Ansammlung
• Import und Export von CSV und TAB Dateien
• Rückgängig und Wiederholen Funktionen
• Druckfunktion
• Veränderbare Tabellen Icons mit integrierter Icon Bibliothek
• Schnellansicht von Bild und Dateianhängen

WP-Appbox: Steward - Persönliche Datenbank Kostenloses (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Helau und Alaaf!

Der Karnevalswahnsinn ist offenbar auch bei uns im Arktis Versandlager angekommen. Einige der Kollegen kamen scheinbar direkt vom Karnevalsumzug zur Arbeit. In diesem Sinne wünschen wir allen Jecken da draussen am heutigen Rosenmontag ein dreifach donnerndes Helau und Alaaf!!! … und gut ist. Und um besorgten Kundennachfragen gleich vorzubeugen, alles ist gut und natürlich gehen Eure […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten bei Netto und Kaufland

Itunes GuthabenWenn ihr diese Woche euer iTunes-Konto aufladen wollt, könnt ihr zwischen preisreduzierten Karten und Extra-Guthaben wählen. Während der Discounter Netto einen 10-Prozent-Nachlass auf die iTunes-Karten im Wert von 25 Euro und 50 Euro gewährt, bietet Kaufland noch bis zum 1. März 15 Prozent Extra-Guthaben beim Kauf einer iTunes-Karte an. Wie bei Aktionen mit Bonus-Guthaben gewohnt, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password auf dem Weg zur Abo-App

1Password auf dem Weg zur Abo-App

Agile Bits verkauft seinen populären Passwortmanager im Mac App Store künftig nur noch im Software-Abonnement. Auf der Website bekommt man die Anwendung noch gegen Einmalzahlung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware im Sonderangebot: Sony-Kopfhörer und 18 Zubehörartikel für Mac, iPhone, iPad und Apple Watch

Eine kräftige Preisreduktion gibt es auf Amazon heute bei Kopfhörern von Sony . Vier Produkte der Firma finden sich den ganzen Tag mit 40 bis 70 Prozent Nachlass im Angebot ( ): Der kabellose Sport-Walkman mit 4 GB Kapazität (66 statt 109 Euro), der faltbare High-Res-Kopfhörer MDR-10RC (44 statt 135 Euro) sowie die schwarze und die silberne Version des MDR-1A mit 40 mm High Definition Treiberei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Tassen-Cover

iGadget-Tipp: iPhone Tassen-Cover ab 3.48 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Das erste Cover mit Henkel.

Aber nicht aus Versehen Kaffee rein gießen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Erste technische Spezifikation für nächste Mobilfunkgeneration 5G

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Guthaben bei Swisscom 15% günstiger

Swisscom kannst du iTunes Guthaben kaufen und dies mit der NATEL-Rechnung begleichen. Aktuell kannst du bei einer Aufladung von Fr. 50.- und Fr. 100.- ganze 15% sparen. Die Aktion läuft ab heute 27. Februar bis und mit Sonntag 5. März 2017

Das ganze funktioniert ganz einfach. Auf www.swisscom.ch/itunes kannst du den gewünschten Betrag auswählen, deine NATEL-Nummer und eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Danach erhältst du einen SMS Code um den Kauf zu bestätigen. Den Code mit dem iTunes-Guthaben bekommst du im Browser angezeigt und per E-Mail zugeschickt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone 7 Hüllen, Elgato Eve Room, PowerBanks, 5-Port USB-Ladegerät, Kfz Starthilfe, Netgear Arlo Kamerasystem und mehr

Zum Start in die neue Woche werfen wir einen Blick auf die aktuellen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat allerhand Produkte rausgepickt, um diese mit satten Rabatten in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortiment.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

06:50 Uhr

Elgato Eve Room - Kabelloser Raumklimasensor mit Apple HomeKit-Unterstützung, Bluetooth Low Energy
  • Kenne dein Zuhause: Eve Room misst Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in deinem Raum.
  • Mehr Wissen bringt mehr Komfort: Der moderne Sensor analysiert flüchtige organische Verbindungen in...

07:30 Uhr

Oral-B SmartSeries 6000 Elektrische Zahnbürste, mit Bluetooth, Timer, SmartGuide, CrossAction,...
  • Weltweit die erste elektrische Zahnbürste ihrer Art mit Bluetooth-Kommunikation zwischen...
  • Die klinisch erprobte, überlegene 3D-Reinigung hilft mit oszillierenden, rotierenden und...
Oral-B SmartSeries Elektrische Zahnbürste Pro 7000, mit Bluetooth, Timer, SmartGuide, CrossAction,...
  • Für ein personalisiertes Mundpflegeprogramm zusammen mit der Oral-B App Bluetooth Verbindung zum...
  • 6 Reinigungsmodi: Reinigen, Sensitiv, Aufhellen, Massage, Tiefenreinigung, Zungenreinigung

08:05 Uhr

Campark ACT74 Action Cam Helmkamera Ultra HD 4K 12MP Wifi Wasserdicht Action Kamera Zeitraffer...
  • 2-Zoll-HD-Bildschirm für die einfache Vorschau-Videos und Bilder.170°Weitwinkel-Fisch bietet...
  • Ultra HD Sport Action Kamera nimmt Fotos mit 16MP und Videos mit der Auflösung von 4K.

08:45 Uhr

Bluetooth Kopfhörer COULAX Bluetooth 4.1 Wireless Kopfhörer In Ear schweißabweisend...
  • Tragkomfort und leicht Design: Diese Ohrhörer ist extrem leicht und nur 12,5 g. Es schadet nicht...
  • Die bessere Klangqualität : Der Kopfhörer hat klare und helle Klangqualität , mehr besser als die...

09:10 Uhr

TecTecTec Actionkamera XPRO3 Ultra HD Sport Action Kamera Action Camera WIFI 4K Full HD 1080P Sport...
  • AKTUELLE TECTECTEC INNOVATION: Action-Kamera 4K XPRO3 kombiniert die neuesten Technologien der...
  • ULTRA HIGH RESOLUTION: 4K (4:3) 24 FPS, 2K 30 FPS, Full HD 60 FPS, HD 120 FPS. Fotos bis zu 16 Mp....

09:30 Uhr

Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, WiFi)...
  • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Scannertyp: Contact image sensor (CIS); LC-Display, Monochrom,...
  • Schnittstelle: Wi-Fi Direct, Wireless LAN IEEE 802.11b/g/n, Hi-Speed USB - kompatibel mit dem USB...
Epson Expression Photo XP-760 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucken, Scannen und Kopieren)...
  • Besonderheiten: Druckauflösung: 5.760 x 1.400dpi; Tintentechnologie: Claria Photo HD Ink
  • Schnittstelle: Ethernet, Wi-Fi, USB; WLAN-Sicherheit: WEP 64 Bit, WEP 128 Bit, WPA PSK (TKIP), WPA...
Bluetooth Kopfhörer TaoTronics Bluetooth 4.1 kabelloser Ohrhörer - Siri / S Voice kompatibel...
  • Kabellose Musik über Bluetooth in hoher Qualität mit aptX - ein Hörgenuss
  • IPX5 wasserresistent,Schutz gegen Körperschweiß und nasses Wetter

09:55 Uhr

Powerbank RAVPower 22000mAh 5,8A Ausgang 3-Port Externer Akku Pack USB Ladegerät (2,4A Eingang,...
  • DREI USB Anschlüsse: gleichzeitig zwei iPads und ein iPhone 6s aufladen. Drei USB-Anschlüsse mit...
  • EINE WOCHE MIT 22000mAh: ein iPhone 6s bis zu 9 Mal, ein Galaxy S7 bis 5 Mal oder ein iPad Mini mehr...

10:15 Uhr

ICONNTECHS IT FULL HD 1080P Wasserfeste Sport-Actionkamera, 170° Weitwinkellinse, WiFi HDMI...
  • Die ICONNTECHS IT Sport-Action-Kamera ist eine professionelle Full HD 1080P-Kamera/Camcorder fürs...
  • Der 170 Grad Weitwinkel ermöglicht exzellente Aufnahmequalität und behält den Realismus der...

10:25 Uhr

Etekcity 11W Dimmbare Schreibtischlampe LED Tischlampe, 4 Modi & 5 Helligkeitsstufen, Augenschutz,...
  • Diese Tischlampe hat 4 Modi and 5 Helligkeitsstufen, damit können Sie die perfekte Helligkeit für...
  • Umweltfreundliche LED-Technologie: Die Tischleuchte verbraucht 75% weniger Energie als eine...

11:15 Uhr

AUKEY 12W LED Schreibtischlampe Tischleuchte mit LED Nachtlicht für Kinderzimmer, Auto Timer und...
  • Intelligenter Lichtmodus: Berührungsempfindliche Steuerung und 5 vorprogrammierte Lichtmodi. 7...
  • Rücksichtsvolle Idee: Wenn die Kurzzeitmesser-Funktion aktiviert ist, wird die Lampe nach 60...

11:20 Uhr

Anker PowerCore+ 26800mAh Premium Aluminium Powerbank Externer Akku mit PowerPort+ 1 Quick Charge...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Mit Qualcomms Quick Charge 3.0 Technologie laden Sie kompatible Geräte...

11:25 Uhr

MYTK USB 3.0 DVD CD Brenner Drive Writer CD-RW DVD-RW writer für Macbook,Macbook Pro, Macbook Air ,...
  • Unterstützung Plug and Play,kein externes Netzteil erforderlich.
  • USB3.0-Schnittstelle, die 10-fache Geschwindigkeit von USB 2.0. Die DVD-RW-Laufwerk und das...

12:45 Uhr

Anker SoundBuds Sport NB10, Bluetooth Kopfhörer Sport Ohrhörer Headset 12 mm Audio Treiber, IPX-5,...
  • Perfekter Halt: Flexible Ohrstücke und Haken sichern einen festen und bequemen Sitz auch bei...
  • Wasserfest: Egal ob Sie im Regen laufen oder während des Trainings schwitzen die IPX-5 wasserfesten...

13:00 Uhr

13:40 Uhr

Weconn S171 Smart Steckdose / intelligente WLAN Steckdose mit Stromverbrauchszähler und...
  • Fernsteuerung Haushaltsgerät ein/aus an jedem Ort zu jeder Zeit von Ihrem Handy oder Tablet....
  • Verbrauchsanzeige: Analysieren Sie Ihren Energieverbrauch in Echtzeit oder über monatliche Reports

14:55 Uhr

iPhone 7 Hülle PITAKA Schutzhülle aus Aramid (Kugelsicheres Material) Hochwertige Dünne 0.65mm...
  • Dünn und leicht - nur 0,03 Zoll dick und 0,36 Unzen schwer, klasse Design und pass genau mit...
  • Aus 100% Aramid-Faser (5 mal stärker als Stahl bei gleichem Gewicht)

15:20 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 Power Bank 16000mAh mit Quick Charge 3.0 Ausgang+ 5V/2.4A Ausgang, für...
  • Hohe Effizienz: Mit Quick Charge 3.0 Ausgang kann es kompatible Geräte bis zu 4 mal schneller als...
  • Universaler Gebrauch: Dieses tragbare Ladegerät konnte alle USB-Geräte wie iPhone, iPad,...

17:10 Uhr

Auto Starthilfe, Yokkao 600A Spitzenstrom 16800mAh Akku Ladegerät Tragbare Externer Akku mit...
  • KOMPAKTE GRÖßE - Größe von 170 x 80 x 30 mm. Sehr klein und leicht mitzubringen.
  • MULTIFUNKTION - 15/16/19V Output für Laptop. 5V/2.1A USB Output für Handy, Tablette usw. Das...

17:40 Uhr

TecTecTec XPRO2 4K Ultra HD Sport-Kamera Wifi - Wasserdichte Kamera 16 Mp - Schwarz
  • NEU: Hat Ihnen die XPRO1 gefallen ? Dann werden Sie die XPRO2 lieben. Veröffentlicht Ende November...
  • Ultra High Definition: Sie wählen die Größe entsprechend Ihre Aktivität, ist 720p im Sport-Modus...

17:45 Uhr

AUKEY Kopfhörer Bluetooth 4.1 Wireless Sport Headset Flexibler Bügel und Eigenem Ohreinsatz mit...
  • Durchkonstruierte Ohreinsatz: mit eigen teilweisem In-Ear Design und richtiger Flexibilität sitzt...
  • Toller Halt: zusätzliche flexible Bügel sitzen angenehm(erwürgen nie) aber fest am Ohr und bieten...

18:45 Uhr

AUKEY USB C Solar Power Bank 16000mAh, 1 Quick Charge 3.0 Output, 1 Typ C Input/Output, 1 Micro USB...
  • Typ-C Input und Output: Sie können diesen Port verwenden, um Ihre Power Bank bei 5V 2.4A oder Ihr...
  • Quick Charge 3.0 Ausgang: Bieten die ultra-schnell Ladegeschwindigkeit für alle Quick...

18:55 Uhr

Apple Watch Band, Bandmax Milanaise Uhrenarmband Ersatzarmband mit Magnetverschluss Cool Armee...
  • Tarnfarbe Milanaise Edelstahl Ersatzband für 42 MM Apple Watch, mit einem kostlosen Geschenk --...
  • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit diesem Edelstahl Armband im Vergleich zu Apple, aber bei...

19:35 Uhr

AUKEY Quick Charge 2.0 USB Ladegerät 54W 5 Ports, 4 Ports mit AiPower & 1 Port mit Quick Charge 2.0...
  • Qualcomm Quick Charge 2.0: kompatible Geräte mit der QC 2.0 Technologie kann bis zu 75% schneller...
  • AiPower Technologie: Identifizieren Ihre Geräte automatisch, und bieten den meisten Geräte...

19:40 Uhr

ICONNTECHS IT 4K Ultra HD Wasserfeste Sport-Actionkamera, 170° Weitwinkellinse, Full HD 1080P WiFi...
  • Die ICONNTECHS IT Sport-Action-Kamera ist eine professionelle 4K Kamera/Camcorder fürs Tauchen,...
  • NTK96660 Chipset mit komplett optimierter Leistung, erlaubt bequeme Aufnahmen von ultrascharfen...

19:55 Uhr

Netgear Arlo VMS3130-100EUS Smart Home 1 HD-Überwachung Kamera-Sicherheitssystem (100% kabellos,...
  • HD-Qualität - Erleben Sie erstaunlich scharfe 720p-Livevideos; Patentiertes Design - für 100%...
  • Nachtsicht - Sehen Sie auch nachts, was vor sich geht; Jederzeit per App auf die Kameras von...

20:05 Uhr

AUTO-VOX 600A Spitzenstrom 18000mAh Tragbare Auto Starthilfe Autobatterie Anlasser Externer Akku...
  • Mobile Auto-Starthilfe mit 600 Amp Spitzenstrom und einer großen Kapazität von 18000mAh. Kann...
  • Auto Starthilfe mit integrierter 18000mAh Powerbank/Akku, 2 x 2A Schnelllade-Ports ideal um Laptops,...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passwort-Manager “1Password für Mac” wird kostenlos mit In-App-Abo

Alle Passwörter, PINs und mehr zentral speichern? Das ist mit 1Password kein Problem. Die Mac-Version wechselt jetzt ihr Bezahlmodell.

1password mac

1Password ist der wohl beste Passwort-Manager für iOS und Mac. Die Version für iPhone und iPad ist schon lange als Gratis-Download verfügbar, wobei die Pro-Funktionen per In-App-Kauf angeboten werden. Jetzt hat die Mac-App von 1Password ein großes Update erhalten und stellt das Bezahlmodell um. Statt auf einen Einmalkauf zu setzen, führt man auch hier das Abo-Modell ein. Wer die App einmal gekauft hat, kann 1Password weiterhin im vollen Umfang nutzen und muss kein Abo abschließen.

1Password für den Mac liegt jetzt in Version 6.6 zum Download bereit und bringt zudem neue Möglichkeiten mit. So unterstützt die Mac-App jetzt den Passwort-Generator direkt auf der Touch Bar im neuen MacBook, außerdem wurde der Anmeldeprozess für ein 1Password.com-Account vereinfacht, auch kann das Abo direkt in der App abgeschlossen werden. Die Vorteile eines 1Password.com-Accounts sind folgende:

  • Einfache und automatische Synchronisierung zwischen allen Geräten
  • Einfache Einrichtung neuer Geräte
  • 1Password-Zugriff auf allen Plattformen
  • Kostenlose Updates und Upgrades für zahlende Kunden
  • Automatische Online-Backups

Für Bestandskunden ändert sich nichts, neue Kunden müssen zum Abo greifen, das monatlich 3 US-Dollar als Einzellizenz kostet. Ihr könnt 1Password 30 Tage kostenfrei ausprobieren und danach entscheiden, ob ihr die zusätzlichen Features nutzen wollt.

Wenn ihr kein Geld für einen Geräte-übergreifenden Passwort-Manager ausgeben wollt, nutzt den Safari-Schlüsselbund. Hier ist der Zugriff aber deutlich eingeschränkter, denn ein direkt Zugriff auf die Daten via iOS ist nicht möglich. Ansonsten ist 1Password einfach die erste Wahl, wenn ihr all eure Daten verschiedener Online-Dienste und Shops sowie PayPal, EC-Karte oder Kreditkarte zentral speichern wollt. 

WP-Appbox: 1Password (Kostenlos*, Mac App Store) →


WP-Appbox: 1Password (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Passwort-Manager “1Password für Mac” wird kostenlos mit In-App-Abo erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3: Apple informiert Nutzer über Zwei-Faktor-Authentifizierung

iOS 10.3 befindet sich zwar derzeit noch in der Beta-Phase, aber scheinbar testet Apple derzeit damit auch neue Push-Benachrichtigungen. Diese fordern zu mehr Sicherheit auf und informieren über die Möglichkeit der Zwei-Faktor-Authentifizierung. Der Hinweis erscheint jedoch erst seit etwa zwei Tagen nach und nach auf den Geräten der Nutzer – meist mitten in der Nacht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überdenkt AGB: Garantierhalt trotz Drittanbieter-Reparatur

Iphone 5s Reparatur BluescreenNach derzeit noch unbestätigten Angaben des Apple-Bloggers Joe Rossignol soll Cupertino seine strikten Richtlinien in Sachen Drittanbieter-Reparatur lockern und den Austausch defekter Displays durch Handywerkstätten zukünftig nicht mehr mit einem pauschalen Garantieverlust bestrafen. Apple soll die bevorstehende Änderung in einem internen Mitarbeiter-Memo angekündigt haben und unterstreicht: Garantieschäden, die nicht in Zusammenhang mit einem zuvor getauschten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurswechsel beim iPhone: Apple erlaubt günstigen Display-Tausch von Drittanbietern

Wer ein neues iPhone-Display benötigt, fährt bei einem Drittanbieter erheblich günstiger, als wenn der Austausch direkt von Apple vorgenommen wird. Mit den günstigeren Preisen geht aber auch der unangenehme Nebeneffekt einher, dass die Garantie erlischt. Bislang konnte man daher innerhalb der Garantiezeit nur dazu raten, lieber Apple oder einen autorisierten Service Provider aufzusuchen, auch w...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt bald das Selfie-Verbot in der Wahlkabine?

Selfies mit dem ausgefüllten Stimmzettel in der Hand haben sich bei der letzen Wahl in den USA zu einem regelrechten Trend entwickelt. Auch zahlreiche Prominente wie der Sänger Justin Timberlake oder der Sohn des amtierenden US-Präsidenten Eric Trump schlossen sich dem illegalen Trend an. Bis zur Bundestagswahl im September könnte ein entsprechendes Verbot auch in Deutschland folgen.

Superwahljahr

Das Jahr 2017 wird oft als Superwahljahr bezeichnet: Auf die Wahl von Frank-Walter Steinmeier (SPD) zum neuen Bundespräsidenten folgen in diesem Jahr drei Landtagswahlen und die Bundestagswahl.

Die Landtagswahlen im Saarland im März sowie in Schleswig-Holstein und vor allem im bevölkerungsreichen Nordrhein-Westfalen werden als Vorboten für die Bundestagswahl gesehen. Kann die AfD ihre Erfolgsserie fortsetzen? Kehrt die FDP wieder in die Landtage zurück? Verliert die Piratenpartei auch noch ihre letzten Mandate? Und kann sich die Kanzlerin gegen den neuen Kanzler-Kandidaten Martin Schulz von der SPD behaupten?

Bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 werden Schätzungen zufolge rund 51,5 Millionen Bürger wahlberechtigt sein. Damit ist sie gegenüber der letzten Wahl im Jahr 2013 um etwa 400.000 Wähler gesunken. Unter den Wahlberechtigten befinden sich etwa 3 Millionen Erstwähler, die seit der letzten Wahl volljährig geworden sind.

Selfie-Verbot

Bis es jedoch so weit ist, will das Bundesinnenministerium den Paragrafen 56 der Bundeswahlordnung um einen Punkt erweitern, der es verbietet, in der Wahlkabine Selfies aufzunehmen, berichtet der Spiegel.

Mit der steigenden Beliebtheit von Fotohandys und Plattformen wie Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter haben sich Wahl-Selfies zuletzt in den USA zum neuen Trend entwickelt. Dort ist die Frage eine Sache der einzelnen Bundesstaaten: In einigen ist das Fotografieren in der Wahlkabine erlaubt, in anderen drohen Geldstrafen von bis zu 1.000 Dollar. Die New York Times druckte vor der Wahl eigens eine Liste mit den Regelungen der einzelnen Staaten.

Doch der Artikel erreichte anscheinend nicht jeden: Pop-Sänger Justin Timberlake, der für die Wahl extra in die Heimat nach Tennessee geflogen war, wollte mit seinem Posting vermutlich nur seine Fans motivieren, ebenfalls an der Wahl teilzunehmen. In Tennessee verstoßen solche Bilder jedoch gegen das Gesetz. Auch Eric Trump, Sohn des mittlerweile amtierenden US-Präsidenten, twitterte – ganz der Vater – seine Entscheidung direkt aus der New Yorker Wahlkabine, ohne lange darüber nachzudenken. Doch solche Aufnahmen sind auch in New York nicht erlaubt. Beide hatten ihre Beiträge wieder gelöscht, kurz nachdem diese öffentlich thematisiert wurden. Konsequenzen gab es bislang noch nicht.

Auch in Deutschland gab es bereits Kritik an Aufnahmen aus der Wahlkabine: Im Jahr 2011 dokumentierte ein Abgeordneter der Grünen, dass er vereinbarungsgemäß einem CDU-Mann seine Stimme in der Wahl um den Präsidenten des Stuttgarter Landtages gegeben hatte.

Zum Schutz des Wahlgeheimnisses“ will das Bundesinnenministerium nun noch vor der Bundestagswahl einen entsprechenden Punkt in die Wahlordnung aufnehmen, dass in der Wahlkabine „nicht fotografiert oder gefilmt werden darf.“ Wer dem zuwider handelt, könnte vom Wahlvorstand von der Stimmabgabe ausgeschlossen werden.

Das Wahlgeheimnis ist in Artikel 38 des Grundgesetzes festgeschrieben und wird im Bundeswahlgesetz (Paragraf 33) näher geregelt:

„Es sind Vorkehrungen dafür zu treffen, dass der Wähler den Stimmzettel unbeobachtet kennzeichnen und falten kann. Für die Aufnahme der Stimmzettel sind Wahlurnen zu verwenden, die die Wahrung des Wahlgeheimnisses sicherstellen.“

In den USA regte sich bereits Widerstand gegen solche Verbote. Beispielsweise unterstützte das soziale Netzwerk Snapchat in New Hampshire eine Klage gegen das „Wahl-Selfie“-Verbot. Es sei eine moderne Variante, wie insbesondere junge Wähler am politischen Prozess teilhaben könnten. Nachdem ein US-Gericht der Klage im September stattgab, sprachen Snapchat-Vertreter von einem „Sieg für die freie Meinungsäußerung im digitalen Zeitalter.“

Fraglich ist auch, wie ein entsprechendes Verbot kontrolliert werden kann, da die Wahlkabinen eben zum Schutz der Wahlfreiheit vor neugierigen Blicken abgeschirmt sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RoundRoundRound: kostenloses Highscore-Game im Kreisverkehr

RoundRoundRound (AppStore) ist ein neues Highscore-Spiel für iOS, das ihr seit wenigen Tagen kostenlos aus dem AppStore laden könnt.

In der Universal-App, die sich über gelegentliche Werbeeinblendungen finanziert und vom Entwickler des kürzlich erschienenen Papery Planes (AppStore) stammt, geht es mit einem kleinen Wesen immer auf der Innenbahn eines Kreises herum. Ohne euer Dazutun wird eine Runde aber nicht lange dauern. Denn es erscheinen zufallsbasiert Hindernisse in weißer und schwarzer Farbe.
-gki24135-
Auf diese gilt es die Farbe des „Helden“ anzupassen. Berührt ihr das Display nicht, ist er weiß und kann so weiße Hinderisse überwinden. Berührt ihr das Dispay, färbt er sich schwarz, um nun in diesem Zustand die gleichfarbigen Gefahren zu überwinden. Das schnelle Aufeinanderfolgen der Hindernisse erfordert schnelle Reaktionen und perfektes Timing in diesem kurzzeitig fordernden, dann aber doch recht schnell eintönigen Highscore-Game für iOS namens RoundRoundRound (AppStore).

Der Beitrag RoundRoundRound: kostenloses Highscore-Game im Kreisverkehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony MDR-1A: Sehr gut bewerteter Over-Ear-Kopfhörer zum Internet-Bestpreis

Der Sony MDR-1A hat zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, ist heute aber zum besten Preis aller Zeiten erhältlich.

Sony MDR-1A 2

Im Angebot des Tages verkauft Amazon heute einige Kopfhörer von Sony zum kleinen Preis, darunter vor allem ein interessanter Kandidat: Der Sony MDR-1A ist ein sehr gut bewerteter Over-Ear-Kopfhörer, der auch im Zusammenspiel mit dem iPhone eine richtig gute Figur macht. Die einzige Voraussetzung: Ihr dürft noch nicht mit dem neuen iPhone 7 unterwegs sein, denn der Sony MDR-1A setzt noch auf eine herkömmliche Kabelverbindung und nicht auf die drahtlose Bluetooth-Technologie. Vielleicht wünscht ihr es ja aber auch ganz klassisch?

  • Sony MDR-1A als Angebot des Tages für 129 Euro (Amazon-Link)

Der mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 219,99 Euro ausgestattete Kopfhörer kostet im Internet-Preisvergleich rund 160 Euro. Amazon bietet ihn heute in den beiden verfügbaren Farben Schwarz und Silber zum Internet-Bestpreis von 129 Euro an. Mit 4,5 von 5 Sternen fällt die Kundenbewertung sehr positiv aus, aber was sagen unabhängige Tester?

Sony MDR-1A 1

Wir haben den Sony MDR-1A bisher nicht ausprobieren können, verlassen uns beim Urteil aber einfach mal auf die erfahrenen Kollegen der Connect: “Etwas enger in der Abbildung und zurückhaltender in den Mitten, dafür sogar noch ein bisschen wuchtiger im Bass als der Focal Spirit One S lieferte der Sony ein durchaus überzeugendes Klangerlebnis”, heißt es im Hörtest. “Gediegen-elegant wie sein Äußeres ließ er Damon Albarn in ‘Go Back’ ganz entspannt mit warmem Groove jazzen. Auch bei ‘Willow’ von Elizabeth Shepherd gefielen vor allem der saftig-volle Beat und die volle, körperhafte Gitarre. Auch bei leiseren Pegeln übrigens vermisst man bei Sony weder Bassgroove noch Dynamik.”

Für euch ebenfalls interessant: Beim Sony MDR-1A handelt es sich um einen geschlossenen Over-Ear-Kopfhörer, bei dem nicht die ganze Bahn oder der ganze Bus mithören kann, wenn ihr mal etwas mehr aufdreht. Außerdem ist im Lieferumfang neben einer Transporttasche auch ein Kabel mit integrierter Fernbedienung und Mikrofon enthalten.

Wer auf Extras wie Bluetooth oder eine aktive Geräuschunterdrückung verzichten kann, bekommt mit dem Sony MDR-1A einen wirklich schicken und anscheinend auch sehr guten Kopfhörer, der ganz klassisch funktioniert: Kabel ans iPhone oder iPad stecken und Musik genießen.

Angebot
Sony MDR-1A High Resolution Kopfhörer (40 mm High...

Sony Europe Limited Zweigniederlassung Deutschland - Elektronik

219,99 EUR - 90,99 EUR 129 EUR
Angebot
Sony MDR-1AS High Resolution Kopfhörer (40mm High...

Sony - Elektronik

219,99 EUR - 90,99 EUR 129 EUR

Der Artikel Sony MDR-1A: Sehr gut bewerteter Over-Ear-Kopfhörer zum Internet-Bestpreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cerebro: Ein freier Spotlight-Konkurrent mit Erweiterungen

EinstellungenMac-Anwender, denen der Funktionsumfang der in macOS integrierten Spotlight-Suche nicht ausreicht, können schon seit geraumer Zeit auf zahlreiche Alternativen ausweichen. Neben Launchbar (unser Favorit) bietet sich unter anderem die Mac-App Alfred an um etliche Alltagsaufgaben direkt mit der Tastatur lösen zu können – auch die noch relativ junge Anwendung Lacona, die sich auf die Auswertung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: BetterZip 3 · Datei-Archivierung unter macOS (Gewinnspiel inside)

Bei Archivierungsprogrammen habe ich unter macOS lange Zeit auf Entropy gesetzt. Leider wurde die App das letzte Mal vor über drei Jahren aktualisiert, was an sich erst mal nicht schlimm ist, da sie weiterhin funktioniert… dennoch arbeite ich lieber mit Apps, die einer aktiven Entwicklung unterliegen. Auf Nachfragen per E-Mail sowie über das Kontraktformular wurde vom Entwickler leider nicht reagiert, so dass ich mich auf die Suche nach Alternativen mit ähnlicher Funktionalität begab.

Mein Weg führte mich recht schnell zu BetterZip, das ich nachfolgend sehr ausführlich vorstellen werde.

01-Bildschirmfoto 2016-12-07 um 21.54.02

Ersteindruck

Startet man BetterZip das erste Mal, findet man ein vergleichsweise leeres Fenster, das über die Symbolleiste und den darunter angeordneten Tabs schon erste Features erahnen lässt.

Auf der linken Seite des dreigeteilten Hauptfensters befindet sich der Dateibrowser. Hier lassen sich favorisierte Ordner für den Schnellzugriff auf bestehende Archive ablegen und durchsuchen. Auf der rechten Seite sieht man eine Vorschau der gerade ausgewählten Datei sowie Kommentare. In der Mitte sind die im Archiv abgelegten Verzeichnisse und Dateien angesiedelt.

Bildschirmfoto 2017-02-22 um 16.33.16-minishadow_1300px

Unterstützte Formate

Insgesamt unterstützt BetterZip über 30 unterschiedliche Dateiarchiv-Formate.

Neben den üblichen Verdächtigen wie ZIP, 7-ZIP, TAR oder geteilte Archive kann die App auch Apples Disk Images sowie TNEF-Anhänge (winmail.dat Dateien → E-Mail Anhänge von MS Outlook oder Exchange) öffnen und entpacken; auch Modifikationen bei ePub-Dateien sind möglich.

Bildschirmfoto 2017-02-22 um 16.33.18_1300px

Darüber hinaus kann man in den Einstellungen bei den User-Defined Archive(s), durch Komma getrennt, eigene Datei-Formate bzw. -Endungen eintragen. Hier wird BetterZip quasi eine Wildcard mitgegeben, damit die App auch eigentlich nicht unterstützte Formate, die i.d.R. ein Derivat des ZIP-Formats sind, verarbeiten kann.

Eine Besonderheit kommt RAR-Archiven zu: ist man auf dieses Format angewiesen, muss man zunächst über die Einstellungen > Programme das Kommandozeilen-Tool RAR installieren. Erst jetzt kann man mit BetterZip nahtlos RAR-Archive erzeugen oder modifizieren. Leider beinhaltet BetterZip keine Lizenz für RAR, so dass man nach einem Testzeitraum von 30 Tagen eine Lizenz von der win.rar GmbH kaufen muss.

15-Bildschirmfoto 2017-02-11 um 21.25.03-minishadow

Archive erstellen/entpacken

Für die Erstellung eines Archives genügt es entsprechende Daten per drag-and-drop ins Hauptfenster zu ziehen.

Wählt man jetzt eine Datei aus, werden rechts in der Dateivorschau einige Informationen zur Datei angezeigt; bei Bildern, PDF-, HTML- und Textdateien wird außerdem ein kleines Vorschaubild generiert.

04-Bildschirmfoto 2017-02-10 um 16.49.55-minishadow

Klickt man jetzt in der Symbolleiste auf die Schaltfläche Sichern, muss man dem zu erstellenden Archiv einen Namen geben, den Speicherort und das Archivformat wählen.

Darüber hinaus kann man in weiteren Optionen den Level der Kompression angeben oder einen Passwortschutz (u.a. per AES-256-Bit-Verschlüsselung) aktivieren. Dazu lassen sich Archive in kleinere Teilstücke zerlegen, man kann ein Skript am Ende laufen lassen, man kann Suchmuster ausschließen oder macOS spezifische Dateien vor dem Erstellen aus dem Archiv entfernen.

05-Bildschirmfoto 2017-02-10 um 16.51.10-minishadow

Sofern der Passwortschutz aktiviert ist, muss man daraufhin natürlich ein Passwort vergeben. Man kann aber auch sichere Passwörter durch BetterZip selbst erzeugen lassen.

Für Passwörter gilt generell: man muss sie sich nicht unbedingt merken, da BetterZip über einen integrierten Passwortmanager verfügt. Dieser Passwortmanager muss zunächst in den Einstellungen unter Passwörter mit einem Hauptpasswort aktiviert werden. Daraufhin merkt er sich alle Passwörter, die im Laufe der Zeit eingegeben werden und sichert sie im Schlüsselbund von macOS.

06-Bildschirmfoto 2017-02-10 um 16.52.08_1300px

Des Weiteren lassen sich Presets für das Entpacken und Speichern von Archiven anlegen.

Dahinter verstecken sich vorgefertigte (oft verwendete) Einstellungen, auf die man entweder über das Menü > Ablage oder per langem Klick auf die Sichern- bzw. Entpacken-Schaltfläche in der Symbolleiste zugreifen kann.

Bildschirmfoto 2017-02-23 um 12.36.21-minishadow

Jedes Preset hat zusätzlich in den Einstellungen zwei Schaltflächen.

Die D-Spalte wählt das Preset, das bei den BetterZip-Diensten (später mehr dazu) und allen anderen Warteschlagenoperationen verwendet werden soll. Die S-Spalte wählt dahingegen das Preset, das beim einfachen Klicken auf die jeweiligen Schaltflächen in der Symbolleiste verwendet werden soll.

Und wo ich gerade bei den Einstellungen bin: über die Registerkarte Filter lassen sich Suchmuster von Dateien hinterlegen, die beim Entpacken oder Speichern von Archiven unerwünscht sind und somit automatisch entfernt werden.

07-Bildschirmfoto 2017-02-10 um 17.05.14_1300px

Archive modifizieren

Man kann jedem Archiv neue Daten hinzufügen oder nicht mehr benötigte Daten löschen; auch das Verschieben von Daten innerhalb von Archiven funktioniert problemlos.

Zur besseren Unterscheidung von neuen und alten Daten lohnt sich ein Blick auf den Status. Dazu, und das ist vielleicht schon beim Erstellen von Archiven aufgefallen, haben neue Daten vorne beim Namen ein kleines Zahnrad.

08-Bildschirmfoto 2017-02-10 um 17.02.21-minishadow

Sobald man ein Archiv geändert hat, kann man es entweder (über Presets) neu speichern oder von vornherein den Direktmodus aktivieren.

Über den Direktmodus kann man Archive ohne zusätzliche Schritte wie Speichern modifizieren, was besonders bei großen Archiven sehr praktisch ist.

Leider hat der Direktmodus einige Einschränkungen: er ist beispielsweise auf einteilige ZIP-, 7-ZIP- und RAR-Archive beschränkt. Mehrteilige sowie TAR-basierte Archive werden nicht unterstützt. Hier schaltet BetterZip automatisch auf den Klassikmodus zurück. Dazu gibt es zu bedenken, dass im Direktmodus, im Gegensatz zum Klassikmodus, keine Möglichkeit besteht Operationen rückgängig zu machen.

09-Bildschirmfoto 2017-02-10 um 17.03.08-minishadow

Sonstiges

Mit BetterZip kann man seinen Archiven Kommentare hinzufügen oder vorhandene Kommentare aktualisieren.

Außerdem kann man über eine einblendbare Tab-Leiste mehrere Archive gleichzeitig in einem Fenster anzeigen und bearbeiten.

Bildschirmfoto 2017-02-23 um 14.37.06-minishadow_1300px

Über die Schaltfläche Testen kann man Archive hinsichtlich ihrer Datenintegrität prüfen.

12-Bildschirmfoto 2017-02-10 um 16.59.26-minishadow

Weiterhin wird innerhalb von Archiven Quick Look unterstützt, das, wie auch schon im Finder, bei einer selektierten Datei über die Leertaste aktiviert wird.

Möchte man die Datei direkt im Standardprogramm öffnen, führt ein Klick auf die Schaltfläche Ansehen zum Ziel. Drückt man hier länger drauf, entspricht die Anzeige dem Öffnen-mit-Dialog des (Finder-)Kontextmenüs und man kann zum Dateiformat kompatible Programme zum Ansehen der Datei wählen.

13-Bildschirmfoto 2017-02-11 um 21.11.45-minishadow

BetterZip Quick Look Generator

Der BetterZip QL Generator erweitert für Archive die im Finder integrierte Quick Look Funktionalität von macOS.

Über die Leertaste wird nun ein von BetterZip generiertes Quick Look angezeigt, in dem man zunächst einmal den Inhalt von Archiven genauer ansehen kann. Klickt man innerhalb dieser Ansicht auf eine Datei, wird sie an BetterZip übergeben, entpackt und angezeigt. Außerdem kann man über ein Drop-Down-Menü mit Hilfe der Presets Archive direkt komplett entpacken.

14-Bildschirmfoto 2017-02-12 um 22.29.13-minishadow

BetterZip-Dienste

Über die Presets hatte ich die BetterZip-Dienste schon angesprochen.

Hier wird ganz simpel zwischen Extract with BetterZip und Compress with BetterZip unterschieden. Die Dienste werden entweder über das Dienste- oder Kontextmenü des Finders aufgerufen; können aber auch Dank hervorragender Integration über Schnellstarter wie LaunchBar (siehe unten links im Screenshot → ist in Verbindung mit dem Instand-Send-Feature von LB nach wie vor ein Killerfeature) aktiviert werden.

11-Bildschirmfoto 2017-02-12 um 23.21.30

Einstellungen für Poweruser

Diese Einstellungen sind zurecht etwas versteckt. Man findet sie über das BetterZip Menü > Hilfe > BetterZip Hilfe > Noch mehr Anpassungsmöglichkeiten für Poweruser.

Hier sind die Hidden-Features der App untergebracht, die nicht von allgemeinem Interesse sind aber dem Poweruser die Arbeit mir Archiven weiter vereinfachen sollen. Ich glaube der nachfolgende Screenshot spricht für sich und bedarf keiner weiteren Erklärung </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unternehmenssoftware Jamf Pro entfernen

Du weißt was du tust, hast das Admin-Passwort von deinem Mac und würdest gerne Jamf Pro entfernen? Auch bekannt unter dem passenden Namen »Casper Suite«. Nie wieder Wartezeiten beim Systemstart und Einspielen von Systemupdates? Keine veralteten Viren-Scanner-Engines mehr, bei denen du nur an »Schlangenöl« denken musst?

Statt mit dem umständlichen Self-Service-Portal kannst du Server auch per Terminal auf den Desktop holen? Du weißt sogar wo und wie du einen Druckertreiber installierst, obwohl du nie etwas druckst? Ausgegraute Systemeinstellungen sind generell nicht sonderlich hilfreich?

Das Active Directory-Passwort kannst du auch über Outlook Webmail ändern? Links zu den 42 verschiedenen Unternehmensportalen kannst du auch selbst im Browser verwalten? Generell wärst du gerne wieder Herr über deinen eigenen Rechner? Hier ist das passende Terminal-Script.

Jamf Pro entfernen:

sudo /usr/local/bin/jamf removeFramework

Nach dem Script dürfte es noch hilfreich sein die Bindung ins Active Directory zu lösen, sofern vorhanden. Das geht unter Systemeinstellungen > Benutzer & Gruppen > Anmeldeoptionen. Hier dürfte unter »Netzwerkaccount-Server« der passende Verzeichnisdienst-Server eingetragen sein, den man einfach entfernt.

Der Beitrag Unternehmenssoftware Jamf Pro entfernen erschien zuerst auf MacVillage.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

200 Euro Rabatt auf alle MacBook Pro & Air sowie iMac mit MacTrade Gutschein + JBL Lautsprecher gratis

In wenigen Tagen läuft die aktuelle MacTrade Rabatt-Aktion aus, und so möchten wir euch noch einmal auf diese aufmerksam machen. Ihr spart 200 Euro beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, MacBook und iMac. Der Rabatt ist de facto sogar noch höher, da die Preise im MacTrade Online Store zum Teil deutlich niedriger sind, als im Apple Online Store. Zusätzlich erhaltet ihr gratis einen JBL Lautsprecher zu eurer Bestellung und qualifizierte Personen können zudem noch den Apple Bildungsrabatt in Anspruch nehmen.

200 Euro Rabatt auf alle MacBook Pro und Co.

Viel einfacher könnt ihr derzeit kein Geld beim Kauf eines Macs sparen. Beim MacBook Pro sind beispielsweise je nach Modell bis zu 370 Euro drin. Dies liegt daran, dass die Preis bei MacTrade niedriger als im Apple Online Store sind und zusätzlich die 200 Euro Rabatt (MacTrade Gutschein) abgezogen werden.

Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines Macs nach, dann werft in jedem Fall einen Blick bei MacTrade vorbei. Es lohnt sich. Zusätzlich zum Rabatt erhaltet ihr noch die JBL Flip 3 Lautsprecher im Wert von 99 Euro (UVP) geschenkt.

Preisbeispiele

Natürlich haben wir euch zwei Preisbeispiele für euch, um euch ein Gefühl dafür zu geben, wieviel Geld ihr sparen könnt. Für das 13 Zoll MacBook Pro mit 2,0GHz Dual-Core Intel Core i5, 8GB Kam, 256GB SSD, Intel Iris Graphics 540 und 2x USB-C/Thunderbolt 3 zahlt ihr mit MacTrade Gutschein nur 1469 Euro (Apple Online Store: 1699 Euro). Ihr spart somit 230 Euro. Das 15 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar, 2,/GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor, 16GB Ram, 512GB SSD, Radeon Pro 455 mit 2GB Speicher und 4x USB-C/Thunderbolt 3 kostet mit MacTrade Gutschein nur 2829 Euro (Apple Online Store: 3199 Euro). Ihr spart satte 370 Euro.

So funktioniert es

Ihr besucht den MacTrade Store und legt den Mac eurer Wahl in den Warenkorb

Ihr spart 150 Euro beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, MacBook und iMac und erhaltet zusätzlich einen JBL Flip 3 im Wert von 99 Euro, bei den folgenden Zahlungsarten: Vorkasse, Nachnahme oder 0 % Finanzierung über 20 Monate oder mehr. Die Finanzierung ist für euch zinsfrei. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren.

  • Gutscheincode: MTSPECIAL-150

Ihr spart 200 Euro beim Kauf eines MacBook Pro, MacBook Air, MacBook und iMac und erhalten zusätzlich einen JBL Flip 3 im Wert von 99 Euro, bei den folgenden Zahlungsarten: 0 % Finanzierung über 10 Monate. Bitte beachtet, dass dieser Rabatt nur bei der angegebenen Zahlungsart gilt. Die Finanzierung ist für euch zinsfrei. Es entstehen keine weiteren Kosten oder Gebühren.

  • Gutscheincode: MTSPECIAL-FZG10-200

Apple Education-Rabatt: 5 Prozent zusätzlich sparen

„Einen“ hatten wir noch für euch. Studenten, Lehrer, Schüler und Co. sparen sogar zusätzlich. Ihr erhaltet beim Kauf eines Macs zusätzlich 5 Prozent Education-Rabatt, so dass sich der Anschaffungspreis noch einmal reduziert.

Die Rabatt-Aktion ist nur wenige Tage gültig. Schlagt zu, wenn ihr Interesse am Angebot und am wirklich attraktiven Rabatt habt. Wir haben in der Vergangenheit bereits des öfteren bei MacTrade bestellt und waren bisher immer zufrieden. Der Versand kann mal nen tag länger dauern, aber dafür erhaltet ihr einen Mac zum Top-Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airpods testen in Hannover

[​IMG]

Der mittlerweile sechste Stopp unserer Apfeltalk-Apple-Store-Tour führte uns in die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover. Mit einiger Verspätung kamen Jesper und ich dann am Hauptbahnhof an, aber zum Glück immer noch rechtzeitig zum verabredeten Termin vor dem Apple Store. Dort wusste man auch, dass wir kommen.

Ca. 20 Apfeltalker trafen sich also bei leichtem Regenwetter in der Hannoveraner...

Airpods testen in Hannover
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

After3D Prism – Craft 3D Art, Create 3D Models Pro

Dies ist die beste und komplexeste, aber dennoch so einfach zu bedienende 3D-Modellierung App, hier sind einige von vielen Features

Eigenschaften:

– Wählen Sie in den verschiedenen Erweiterungen, um Ihre Kreation mit
Freunden, Familie und der Welt zu teilen
– Erstellen Sie einfach Ihre 3D-Objekte wie ein professioneller 3D-Künstler
– Speichern Sie alle Ihre 3D-Kreationen in Ihrer Bibliothek

WP-Appbox: After3D Prism - Craft 3D Art, Create 3D Models Pro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steam Spiele für Mac herunterladen

Steam Spiele auf dem MacSteam ist einer der grössten und populärsten online Vertriebsplattformen für Computerspiele. Auf der Plattform sind unter anderem Spiele zu finden, welche erst später oder teilweise gar nicht im Mac App Store veröffentlicht werden. Die nachfolgende Anleitung beschreibt, wie ihr die Steam-Applikation auf dem Mac installieren und anschliessend Spiele herunterladen könnt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Uhr von Steve Jobs: Seiko legt „Chariot“ neu auf

Diese Uhr hat jeder Apple-Kenner schon mal gesehen, wenn auch nur unbewusst.

Die „Chariot“ von Seiko hat Steve Jobs mit ihrem schlichten Design zugesagt. An dem Tag, an dem das weltbekannte Foto von Jobs mit seinem Macintosh auf dem Schoß entstand, hatte er diese Uhr getragen. Sie ist auch auf dem Foto zu sehen, achtet mal auf Steves linken Arm.

Die originale Uhr wurde letztes Jahr für 42.500 Dollar verkauft, wie 9to5 Mac berichtet. Das Modell wird jetzt aber von Seiko wieder aufgelegt. Die Uhr wird den gleichen Minimalismus bieten und sowohl in Schwarz, als auch in Weiß in den Größen 33 mm und 37,5 mm erscheinen.

Das Band besteht aus schwarzem Leder. Wer die limitierte Edition kaufen will, muss sie sich allerdings im Internet oder in Japan besorgen. Die Uhr wird nämlich nur dort ab 10. März für umgerechnet 170 Euro erhältlich sein.

Damaliger Fotograf erinnert sich an die Entstehung des Fotos

Norman Seeff, der Fotograf des Fotos, blickt zurück auf den damaligen Moment. Er musste Jobs erst näher kommen, um die nötige Intimität herzustellen:

“We were just sitting, talking about creativity and everyday stuff in his living room. I was beginning to build a level of intimacy with him, and then he rushed off, and came back in and plopped down in that pose. He spontaneously sat down with a Macintosh in his lap. I got the shot the first time.

We did do a few more shots later on, and he even did a few yoga poses – he lifted his leg and put it over his shoulder – and I just thought we were two guys hanging out, chatting away, and enjoying the relationship.

It wasn’t like there was a conceptualization here – this was completely off the cuff, spontaneity that we never thought would become a magazine image.”


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2-Faktor-Authentifizierung: iOS 10.3 drängt Nutzer zum Handeln

Zwei Faktor FeatureDie von Apple verteilte Betriebssystem-Aktualisierung auf iOS 10.3 – die dritte Beta befindet sich seit vergangener Woche in den Händen freiwilliger Tester und Entwickler – scheint ihre Nutzer zum Aktivieren der 2-Faktor-Authentifizierung überreden zu wollen. Wie Chance Miller berichtet, meldet sich Apples Mobil-Betriebssystem in der Beta nun proaktiv bei Anwendern, die noch auf den zusätzlichen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft OneDrive: Cloud-Dienst unterstützt jetzt GIFs

Das Microsoft OneDrive wartet mit neuen Funktionen auf. Welche Neuerungen Einzug gehalten haben, möchten wir folgend aufgreifen.

OneDrive

Cloud-Dienste sind praktisch: Hat man seine Daten einmal dort abgelegt, kann man von überall aus darauf zugreifen – vorausgesetzt ist natürlich eine Internetverbindung. Die Apple iCloud gefällt mir gut, hier genießt man als Apple-Nutzer zudem die Möglichkeit Backups seiner Geräte zu speichern, auch viele Apps haben eine direkte Anbindung an die Apple-Wolke. Der Speicherplatz ist jedoch begrenzt, auch ich lege meine privaten Daten nicht in der iCloud ab, sondern im Google Drive. Jetzt möchten wir uns aber um das Microsoft OneDrive (App Store-Link) kümmern, das per Update neue Funktionen erhalten hat.

Die iOS-App unterstützt jetzt animierte GIF-Dateien. So lassen sich die Wackelbilder nicht nur speichern, sondern auch direkt im OneDrive ansehen. Ebenso gibt es jetzt eine schnelle Möglichkeit zum sofortigen Wechsel von Konten durch Tippen und Halten der Registerkarte “Ich”. Grundlegende Problembehebungen wurden ebenfalls getätigt, um Abstürze zu minimieren.

Microsoft OneDrive bietet kostenlos 5 GB Speicherplatz

Als Gratis-Nutzer bekommt man bei Microsoft 5 GB Speicherplatz, wer Office 365-Kunde ist, bekommt gleich 1 TB Speicherplatz für die Ablage der eigenen Dateien spendiert. Die App für iPhone und iPad wird in der neusten Version mit drei Sternen bewertet, alle Bewertungen mitteln sich bei viereinhalb von fünf Sternen. Der Download ist 191 MB groß und funktioniert mit iOS 9.0 oder neuer.

Wie gesagt: Ich selbst lege meine Daten im Google Drive ab, da ich sowieso ein Konto bei Google habe und kostenlos 15 GB Speicherplatz bekomme. In der iCloud lege ich meine Backups, meine iPhone-Fotos, Spielstände und mehr ab. Welchem Dienst vertraut ihr eure Daten an? Oder speichert ihr grundsätzlich nichts in der Cloud?

WP-Appbox: Microsoft OneDrive (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Microsoft OneDrive: Cloud-Dienst unterstützt jetzt GIFs erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Premium-RPG „The Shadow Sun“ erstmals gratis auf iPhone und iPad laden

Premium-RPG „The Shadow Sun“ erstmals gratis auf iPhone und iPad laden

Erstmals seit dem Release im Winter 2013 könnt ihr das umfangreiche Rollenspiel The Shadow Sun (AppStore) für lau aus dem AppStore laden.

Die Universal-App von Ossian Studios wurde bisher noch nie komplett kostenlos angeboten. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 99 Cent. Zuletzt fielen 2,99€ an, regulär sogar bis zu 7,99€. Die könnt ihr nun allesamt komplett sparen und das gut 500 Megabyte große RPG für lau auf euer iPhone oder iPad laden.
-gki5969-
Im AppStore kommt The Shadow Sun (AppStore) auf gute 4,5 Sterne. Auch in unserem Testbericht gab es viel Lob und eine Download-Empfehlung, denn der Titel hat einiges zu bieten. Der Umfang des Spieles liegt bei rund 10 bis 15 Stunden. Während dieser Zeit erlebt ihr ein gut gemachtes Rollenspiel im Orient mit liebevoll designten Umgebungen, einer guten Steuerung und einem umfangreichen Levelsystem bei nur wenigen Schwächen wie einer fehlenden deutschen Lokalisierung.

Der Beitrag Premium-RPG „The Shadow Sun“ erstmals gratis auf iPhone und iPad laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei EDEKA und Netto

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktketten EDEKA und Netto, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man in dieser Woche einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Geschenkkarten mit einem aufgedruckten Wert von € 25,- und € 50,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 04. März 2017, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden.

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod Prototyp für 100.000 Dollar bei eBay

In den letzten Jahren haben wir immer mal wieder über eBay Auktionen berichtet, bei denen Apple Produkte im Mittelpunkt standen. Besonders alte und besonders seltene Apple Produkte haben dabei recht hohe Erlöse erzielt, da sie ein besonderes Sammlerstück darstellen. Nun hat es ein weiterer Apple Prototyp auf die Handelsplattform geschafft. Der Preis liegt bei 99.995 Dollar.

Seltener iPod Prototyp bei eBay

Über das Wochenende ist ein neuer iPod Prototyp bei eBay aufgetaucht. Dabei handelt es sich um einen Prototyp der zweiten iPod Classic Generation, der über ein rotes Motherboard verfügt, auf dem das Datum 2002 zu lesen ist. Der Prototyp wird für 99.995 Dollar angeboten.

Wie man auf den Fotos erkennen kann, ist unter dem Apple Logo die Modellbezeichnung P95 DVT zu lesen. Dabei handelt es sich um eine interne Bezeichnung für das Gerät. Darunter ist auch eine Seriennummer zu erkennen, die allerdings nicht über die normale Seriennummernsuche bei Apple zu finden ist.

“Up for sale is an extremely rare iPod. I have never seen another iPod prototype 1st gen like this before. Not only is it in fantastic shape, given it’s age and it being a prototype, but it has a red board inside. As you can see from the photos, the iPod still holds a charge and is fully functional. This is your change to own a piece of history, not just Apple history, but actual history.”

Interessanterweise trägt dieser Prototyp die Modellbezeichnung der ersten iPod Classic Generation „M8541“, allerdings ist das Motherboard auf 2002 datiert, das Jahr in dem die zweite iPod Classic Generation erschien. Zusätzlich ist auf der Gehäuserückseite 2001 zu lesen. Es ist zu vermuten, dass es sich um einen Prototyp zwischen der ersten und zweiten Generation handelt und Apple diesen für verschiedene Testzwecke genutzt hat. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus Withings wird Nokia

Withings NokiaDer auf Gesundheitsprodukte für iOS-Anwender (und intelligente Haarbürsten) spezialisierte Zubehör-Hersteller Withings wird ab Frühsommer 2017 vom Markt verschwinden und seine Produkte dann unter der Marke des finnischen Urgesteins Nokia anbieten. Darüber informierte das Unternehmen zum Auftakt des Mobile World Congress im Barcelona. Nokia hatte Withings im Mai 2016 für 191 Millionen US-Dollar übernommen. Mit dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Primary Instruction: Apples Karten-App aktuell mit einem generellen Fehler

Ihr verwendet Apples Karten-App zur Navigation und wundert euch seit einigen Tagen über die Ansage “Primary Instruction”? Mit diesem Fehler seid ihr nicht allein.

Apple Karten Navigation

Vor einigen Tagen bin ich in unserem Forum auf den Fehler aufmerksam geworden, mittlerweile habe ich die “Primary Instruction” auf meinem eigenen iPhone festgestellt. Das Problem tritt nicht nur bei mir, sondern anscheinend bei zahlreichen iPhones und iPads mit deutscher Spracheinstellung auf. Statt korrekter Sprachansagen gibt es in Apples Karten-Applikation immer wieder den Befehl “Primary Instruction”.

Aktuell scheint sich der Fehler nicht umgehen zu lassen: Sobald in der Karten-App eine Navigation gestartet wird und vor einer Abbiegung ein erster Sprachhinweis ertönt, heißt es beispielsweise: “In einem Kilometer Primary Instruction”, statt “In einem Kilometer rechts abbiegen.”

“Primary Instruction” ist anscheinend ein Serverfehler in Apples Karten-App

Ab dem zweiten Routenhinweis zu einer bevorstehenden Abbiegung ist von der “Primary Instruction” dann nichts mehr zu hören: Apples Karten-App liefert dann wieder eine korrekte Ansage und benennt Straße und Richtung vollkommen korrekt.

Eine Lösung für das Problem ist bislang nicht bekannt. Einige betroffene Nutzer haben sogar schon ihr iPhone zurückgesetzt, selbst danach taucht der Fehler noch in der Karten-App auf. Wir gehen davon aus, dass es sich um einen Serverfehler handelt, der in den kommenden Tagen hoffentlich genau so schnell wieder verschwindet, wie er auch aufgetaucht ist.

Möglicherweise nutzt ihr Apples Karten-App aber gar nicht? Immerhin hat die Stiftung Warentest erst in der vergangenen Woche festhalten können, dass die Anwendung von Apple keine Chance gegen die Konkurrenz hat.

Der Artikel Primary Instruction: Apples Karten-App aktuell mit einem generellen Fehler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung: Neuer iPhone-Konkurrent kommt am 29. März

Shortnews: Apple-Konkurrent Samsung wird am 29. März wohl das Galaxy S8 vorstellen. Dies kündigte der Konzern am Sonntagabend an. Nach dem Debakel um das Galaxy Note 7 steht Samsung nun mächtig unter Druck.

Die Einladung ist schlicht: Samsung wird am Abend des 29. März in New York das Galaxy S8 präsentieren. „Unbox your Phone“ steht auf der Presseeinladung zum Event. Viele Gerüchte gibt es bislang noch nicht: Das S8 soll ein weitgehend rahmenloses Display erhalten und wohl auch ohne Hometaste auskommen. Zudem munkelt man über den neuen Sprachassistenten „Viv“, der aus Händen der Siri-Erfinder stammt.

Das Event im Lincoln Center in New York steht dabei unter besonderer Beobachtung. Schließlich ist es die erste große Neuankündigung nach dem gescheiterten Galaxy Note 7, das Samsung aufgrund von Akku-Problemen vom Markt nehmen musste. Samsung versprach daraufhin, sich besonders intensiv mit der Batterie-Technik auseinander zu setzen. Jeder Akku in den neuen Geräten soll noch stärker untersucht werden, als ohnehin schon.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Übernahme durch Nokia: Marke Withings wird vom Markt verschwinden

Im vergangenen Jahr wurden die Fitness-Experten Withings von Nokia übernommen. Im Sommer 2017 wird es die erste spürbaren Auswirkungen dieses Geschäfts geben.

Withings Steel HR

Der Name Withings dürfte in der appgefahren-Leserschaft definitiv ein Begriff sein. Laut unseren Statistiken liegt der französische Hersteller bei euch hoch im Kurs, im inoffiziellen Zubehör-Ranking belegt Withings hinter Philips und Netatmo den dritten Platz. In der jetzigen Form wird der Name Withings aber nur noch wenige Monate bestehen, denn im anstehenden Sommer soll ein Rebranding erfolgen.

“Nokia stellt auf dem Mobile World Congress 2017 seine Pläne für ein Rebranding des Withings-Portfolios an vernetzten Gesundheitsgadgets vor. Ab dem Frühsommer 2017 laufen alle Produkte, darunter intelligente Waagen, Fitnesstracker, kabellose Blutdruckmessgeräte und Home-Kameras, unter dem Markennamen von Nokia”, heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung.

Auch die genaueren Pläne sind bereits bekannt: Mit der Marke Nokia Digital Health soll das bekannte Nokia-Logo nach einer längeren Zeit wieder auf den Markt für Endverbraucher zurückkehren. Auch Kunden, die Produkte noch unter dem Namen Withings gekauft haben, werden das Rebranding spüren: Mit der Health Mate App wird die Schnittstelle für die bestehenden und neuen Produkte des Unternehmens ebenfalls einer Generalüberholung unterzogen.

Withings Thermo

“Zeitgleich zum Rebranding erfährt die Health Mate App nun ein Redesign. Vor allem eine verbesserte User Experience steht dabei im Vordergrund: So wird es in Zukunft leichter sein, neue Geräte hinzuzufügen und Fortschritte mit Familienmitgliedern und Freunden zu teilen. Außerdem bietet die Anwendung erstmals umfassende Coaching-Programme, mit denen Nutzer innerhalb von acht Wochen selbstgesteckte Gesundheitsziele erreichen können”, lässt uns Nokia wissen.

Aufhorchen mussten wir bei den Coaching-Programmen. Hier ist es schon fast zu erwarten, dass es sich um bezahlpflichtige Abonnements handeln wird, wie man sie schon aus anderen Fitness-Apps wie Runtastic oder Freeletics kennt. Genauere Informationen hierzu liegen uns aktuell leider noch nicht vor, wir bleiben aber wie immer am Ball.

Der Artikel Nach Übernahme durch Nokia: Marke Withings wird vom Markt verschwinden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2017: Google Assistant springt auf weitere Smartphones

In Barcelona findet aktuell der Mobile World Congress statt. Während Apple dort traditionell nicht anwesend ist, nutzen andere große Hersteller diese Bühne oftmals, um ihre neuen Produkte vorzustellen, unter anderem in den vergangenen Jahren auch Samsung. Nach dem Akku-Debakel um das Galaxy Note 7 hat man sich in diesem Jahr aber ein wenig mehr Zeit gegönnt und wird nur einige kleinere Ankündigungen machen. Google hingegen setzt seine Offensive im Bereich der persönlichen sigitalen Assistenden weiter fort und hat angekündigt, dass der Google Assistant, bislang exklusiv dem hauseigenen Pixel-Smartphone vorbehalten, künftig auch auf anderen Smartphones mit Android 7.0 Nougat oder Android 6.0 Marshmallow verfügbar sein wird.

Noch in dieser Woche wird Google Assistant in englischer Sprache in den USA, kurz darauf dann auch in Australien, Kanada und Großbritannien verfügbar sein. Auch Deutsch wurde bereits angekündigt, andere Sprachen sollen später folgen. Künftig werden verschiedene neu erscheinende Smartphones auch direkt mit dem Google Assistant ausgeliefert, unter anderem neue Geräte von LG, Sony, Huawei, Samsung und HTC.

Erneut macht Google hiermit deutlich, wie weit Apple inzwischen mit seinem Assistenten Siri ins Hintertreffen geraten ist und wie sehr es Zeit wird, dass hier die nächste Stufe gezündet wird, möchte man nicht noch mehr den Anschluss verlieren. Zwar kursieren bereits Gerüchte, wonach vor allem das iPhone 8 über erweiterte Funkionalitäten in Sachen Siri verfügen wird, wie diese jedoch aussehen sollen, ist aktuell unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt und Bonus: Die drei aktuellen Angebote

Traditionell haben wir Euch schon wieder Samstag über neue iTunes-Karten-Angebote informiert.

Zum Wochenstart erinnern wir Euch aber gern noch einmal an die Rabatte und Boni dieser Woche. Ab heute, 27. Februar, spendieren Edeka und Netto jeweils 10 Prozent Preisnachlass.

Beide Angebote gelten bis Sonnabend, 4. März. Bei Netto bekommt Ihr zusätzlich noch Bonus-Punkte für die Deutschland-Card (danke, Ute und Bernd).

Noch bis Mittwoch 15 Prozent Bonus

Zudem läuft die Bonus-Aktion bei Kaufland noch bis Mittwoch, 1. März. 28,75 Euro Guthaben gibt es für 25 Euro, 57,50 Euro Guthaben für 50 Euro und 115 Euro Guthaben für 100 Euro.

Wie immer gilt: Fragt bitte vor dem Kauf an der Kasse nach, ob Eure Filiale teilnimmt. Das Guthaben kann wie immer im App Store, iTunes Store und Mac App Store ausgegeben werden.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowers & Wilkins P3 Serie 2

Gegen ende des letzten Monats habe ich euch die Bowers & Wilkins P7 Wireless hier im Blog vorgestellt. Vom Vorgänger zum aktuellen Modell gab es einen grossen Schritt, bei dem Bowers & Wilkins beim bewährten Design auf Bluetooth-Kopfhörer umstellte. Auch bei den P3 gab es ein Update, mit der Serie 2, welche ich euch heute hier vorstellen möchte.
Gleich vorneweg, dieses Update brachte keine Bluetooth-Fähigkeit mit sich.

Bowers & Wilkins P3 Serie 2

Beim P7 Wireless Modell  bekommt ihr ein Over-Ear Kopfhörer, hier beim kleineren Modell der P3 Linie ists ein On-Ear Kopfhörer. Das sieht man auch schon an der Grösse der Schachtel in der der Kopfhörer ausgeliefert wird.

Lieferumfang

  • P3 Serie 2 Kopfhörer
  • Transportbox
  • 3.5 mm Klinkenstecker
  • Bedienungsanleitung
In der Box
In der Box

Verpackung

In der schlichten, weissen Schachtel findet ihr einen weichen Schaumstoff in schwarzer Farbe der die Transportbox umschliesst. Gleich darunter findet ihr die Bedienungsanleitungen und das 3.5 mm Klinkenkabel ohne Fernbedienung.

Im Gegensatz zum grossen Modell, dem P7 Wireless Kopfhörer ist die mit ausgelieferte Transportbox aus einem harten Kunststoff gefertigt. Unten ist sie leicht abgeflacht, damit die sonst abgerundete Box einen guten Stand hat. Am Deckel findet ihr den Brand «Bowers & Wilkins» eingelassen in die Hartschale.
Wenn ihr die Box öffnet, kommt er auch schon zum Vorschein, der eher filigrane Kopfhörer der P3. Das wird wohl auch einer der gründe sein, warum der Hersteller auf die Harte-Schale bei der Box gesetzt hat. Das Innenleben von der Transportbox des P3 ist einfaches Kunstoff mit einem Stoff-artigen Überzug. Das ganze wirkt nicht ganz so harmonisch wie beim grossen Bruder und etwas ungewohnt für B&W.

Die Verpackung Die Rückseite der Verpackung Geöffnete Box Die Bedienungsanleitung und das zusätzliche Kabel Die Transportbox In der Box

Unter der Box befindet sich noch die Bedienungsanleitung sowie ein zusätzliches 3.5 mm Klinkenkabel. Der Unterschied zwischen dem Kabel, welches sich am Kopfhörer befindet und dem zusätzlichen ist die fehlende Kopfhörer-Fernbedienung. Wenn ihr kein iPhone, iPad oder iPod touch besitzt könnt ihr das Kabel gleich zu Beginn schon tauschen. Denn die Fernbedienung bedingt eine MFI Zertifizierung.
Etwas ungewohnt, für mich, ist die Positionierung der Fernbedienung. Diese ist auf der Linken Kabel-Seite angebracht, wie überall ist das aber auch nur eine Umgewöhnung, die nach ein bis zwei Wochen durch sein dürfte.

Verarbeitung

Nun kommen wir doch mal in Richtung des Hauptdarstellers des heutigen Testberichts. Da ich zuerst die P7 Ausgepackt und über zwei Monate ausgetestet hatte, erschien mir der P3 als richtig süss und klein.

Der Bowers & Wilkins Brand Der filigrane Verbindungs-Draht Die entfernte Ohrmuschel Ohrmuschel entfernt Die Kopfhörermuscheln Der Kopfhörer

Der Kopfhörer-Bügel ist an der Oberseite mit einem gummierten Silikon überzogen. Auf der Unterseite findet ihr Leder wieder. Der Leder-Part ist weich ausgestopft, so, dass es dem Tragekomfort dienlich ist. Nicht zu weich, dennoch gibt es leicht nach bei einem direkten Druck-Kontakt. Wenn wir dann ein wenig weiter nach unten gehen, findet ihr Die beiden Ohrmuscheln im typischen B&W Design. Das ganze auch hier wieder mit dem beiden, geschwungenen Verbindungsstücken von der Muschel hoch in den Bügel.
Auch die Ovale Erhöhung auf dem Kopfhörer mit dem Firmen-Brand ist gleich gehalten wie beim grossen Modell.

Wenn ihr den Kopfhörer für einen grösseren Kopf anpassen müsst – und das werdet ihr schleich tun dürfen – findet ihr unter dem Bügel die beiden dünnen Drahte wieder. Trotz diesen filigranen Drähten, sind diese sehr stabil, anders als von mir erwartet.

Zusammengeklappt für den Transport
Zusammengeklappt für den Transport

Eine weitere Gemeinsamkeit ist, dass ihr die «Leder-Kissen» auf den Hörmuscheln leicht entfernen könnt. Dieser Möglichkeit seid ihr evtl. beim wechseln vom Klinkenkabel vorher schon begegnet. Damit das Polster am Kopfhörer hält, verbaut der B & W zwei feine Magnetstifte ein.
Einmal auf dem Kopf in Position gebracht, könnt ihr euch schon dem Musikstück, Podcast oder Telefonat widmen.

Audio

Mit dem P3 möchte Bowers & Wilkins eine ähnliche Qualität wie bei den grossen Modellen für das kleinere Portemonnaie liefern. Die Sound-Qualität zu bewerten ist ohne ein Labor immer recht schwierig, ehrlich gesagt bringen die Labor Ergebnisse aber in den wenigsten Fällen ein «relevantes» Resultat mit sich. Sicherlich sind die genau – und wenn richtig gemacht auch einen Vergleichswert mit anderen Kopfhörern. Doch im realen Leben hängt das Resultat von verschiedenen Faktoren ab.
Begonnen beim Wiedergabe-Gadget was der Kunde einsetzt über das Format welches er zur Verfügung hat. Das sind nur mal zwei der Faktoren aber ich denke mal die mitunter wichtigsten.
Wenn ihr eure Musik in MP3 geniesst und das noch in einer niedrigen Taktrate von einem günstigen Smartphone aus klingt das ganze natürlich deutlich anders als wenn ihr dazu einen hochwertigeren Musikplayer nutzt (zum Beispiel einen Plenue D von Cowon) in Kombination mit einem unkomprimiertem Format. Dazu kommt noch erschwerend, dass die Gehörgänge von uns Menschen doch teilweise sehr unterschiedlich Funktionieren. Bei einigen von Natur aus, bei den meisten aber durch zu übermässige Nutzung der lauten Töne.

In der Box In der Box

Wie immer nutze ich für meine Tests klassische Musik. Mit dem P3 hört ihr, detailliert die höhen und tiefen in einem satten Umfang. Den Bass hat B & W auf jeden Fall auch nicht vergessen, denn dieser ist stark implementiert. Einen direkten Vergleich zu seinem Vorgänger habe ich euch leider nicht. Doch wenn man sich in diversen Foren ein wenig durch liesst, bekommt man mit, dass doch einiges an der Klangqualität geschraubt wurde.

Technische Details

  • Grösse: 187 x 146 x 49 mm
  • Gewicht: 130 g
  • Farbe: schwarz
  • Chassis: 2 x 30 mm
  • Frequenzumfang: 10 Hz bis 20 kHz
  • Impendaz: 34 Ohm
  • Klinken-Kabellänge: 1.2m

Fazit

Ein Kopfhörer kauf ist meist ein Kompromiss vom haben-möchte und dem Widerstand der das Gadget-Konto generiert. Nachdem man sich ein paar potentielle Kandidaten ausgesucht hat, geht meist noch das eine oder andere Modell im persönlichen Test (auf den Kopf setzten) verloren, da einfach nicht ein jeder Kopfhörer auf einem jeden Kopf seinen Platz findet.
Der P3 der Serie 2 sitzt auf meinem Kopf sehr streng, das Gefühl lässt aber nach einiger Zeit tragen nach.

Wie immer meine Empfehlung beim Kopfhörer kauft, setzt euch nach Möglichkeit diesen erst mal auf und hört am besten die Musik welche ihr auf eurem Gerät habt an. Dann bekommt ihr einen guten Eindruck wie der Kopfhörer ist.

Der Bowers & Wilkins Brand
Der Bowers & Wilkins Brand

Rein von meinen Tests kann ich euch den P3 von Bowers & Wilkins mit einem guten Gewissen Empfehlen. Ihr bekommt einen Kopfhörer mit der typischen Bowers & Wilkins Optik für ein schmales Geld und einer praktischen und vor allem stabilen Transportbox in einem Paket geliefert.
Solltet ihr mit den Monaten/Jahren intensiven Nutzens einmal ein Problem mit dem Kopfhörerkabeln bekommen ist das auch kein Ding. Denn diese könnt ihr einfach austauschen.

The post Bowers & Wilkins P3 Serie 2 appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OneVPN: Lifetime Subscription for $49

Enjoy an Ad-Free, Completely Secure Internet Experience with OneVPN
Expires August 26, 2017 23:59 PST
Buy now and get 89% off



KEY FEATURES

VPNs offer an invaluable service, cleaning up your internet experience, while keeping you anonymous from hackers and government snoops who may be monitoring your activity. OneVPN provides this secure browsing service on a budget, while maintaining high speeds and offering a variety of features. You'll be able to use the internet safely, through over 60 servers based in 21 countries.

    Adblocker makes ads disappear as if they had never even existed Up to 256-bit encryption ensures your personal information is always safe from prying eyes Anti-malware protects your data & operating system from harmful malware NAT firewall stops third parties from connecting to your device One-Stream lets you access the streaming content you want from anywhere you want w/ ultra-fast streaming speed

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    60+ servers in 21 countries Unlimited bandwidth and sessions

Compatibility

    Internet required

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Length of access: lifetime (users can renew for free after 5 years by contacting OneVPN) Number of devices connectable: 1
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aiptek i70 Pico Projector for $289

Enjoy Cinema Quality Picture Anywhere Wirelessly with This Portable Projector
Expires March 26, 2017 23:59 PST
Buy now and get 3% off




KEY FEATURES

Simplify any business presentation and upgrade your home entertainment center with the ultra-portable Aiptek i70 Pico Projector. Its compact, durable design, with built-in WiFi and battery make the i70 a super convenient option to either stream content from your mobile device or hook up to your computer with the included HDMI cable. With cinema quality picture projected up to 80", you'll have the perfect presentation solution anywhere you go.

    Project images & video wirelessly from your smartphone via AirPlay, Android Miracast, WiFi, or through an HDMI cable Enjoy cinema quality projection thanks to DLP technology Use as a power bank while projecting when you need to charge your devices in a pinch

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Projects to 80" Built-in WiFi Weight: 132 g Brightness: 70 lumens Resolution: 854 x 480 Battery life: 80-90 minutes

Compatibility

    iOS AirPlay iPad AirPlay Mac AirPlay Android Miracast Any HDMI-compatible device

Includes

    Projector HDMI cable Micro USB cable Quick start guide
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FRESHeBUDS Air Bluetooth 4.1 Earbuds for $24

Infuse Your Workouts or Work Days with Wireless HD Audio
Expires April 26, 2017 23:59 PST
Buy now and get 72% off




KEY FEATURES

Music is better without the wires, and it's best through a crystal clear, Bluetooth 4.1 wireless connection. The FRESHeBUDS Air headphones build upon the power and convenience of the best-selling FRESHeBUDS to deliver incredible sound in a lightweight, weather- and sweat-proof package that is ideal for listening on a jog, on the bus, waiting for an appointment - anything. You can even answer calls and change songs without ever touching your phone.

    Bluetooth 4.1 capability delivers clear, HD audio wirelessly 6 hours of battery life lets you listen almost all day 30-foot range lets you answer your phone or change songs w/ your phone well out of reach Magnetic attraction makes it easy to keep track of your headphones whenever you're not using them

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Bluetooth 4.1 Battery life: 6 hours Range: 30' Weather- and sweat-proof

Includes

    FRESHeBUDS Air Bluetooth 4.1 Earbuds Micro USB charging cable
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LGs «UltraFine»-Displays, Apple und die Schweiz

Die für das neue MacBook Pro entwickelten hochauflösenden «UltraFine»-Bildschirme von LG wurden vor mittlerweile einem Vierteljahr vorgestellt. Weltweit im Handel, ausser in der Schweiz. Warum weiss niemand — anscheinend nicht einmal LG.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Ultimate A/V Converter Kit for Mac for $24

Enjoying Your Media Offline Is a Breeze with WALTR & This YouTube Converter
Expires April 26, 2017 23:59 PST
Buy now and get 50% off
WALTR





KEY FEATURES

WALTR makes it as easy as ‘drag & drop’ to allow any music, video or ringtone file to play on your iPhone or iPad without using iTunes or additional converters. After you've transferred files via WALTR, you can take music or video files with you anywhere and enjoy them without internet. Also, WALTR is the only app that makes MKV, AVI & FLAC files play natively on iOS devices (iPad, iPhone or iPod touch) without the need for 3rd party iOS apps.

3.5/5 Stars - Download.com/CNET

    Transfer any video file for native Videos.app playback Transfer any audio file to iOS – MP3, FLAC, APE, ALAC, M4R, AAC, AIFF, WAV, WMA, CUE, OGG, WV & TTA Execute transfers fast: the average transfer speed is 2GB in under 1 minute Automatically transfer files to iPhone, iPad & iPod Touch without iTunes Transfer file types that are not normally compatible with iOS, including MKV, AVI, FLAC, and CUE Transfer M4R ringtones w/o trimming them

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Version 1.7.3 Updates included

Compatibility

    Mac OS X 10.9 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Redemption: must redeem within 30 days of purchase Number of users per license: 1
Softorino YouTube Converter (Mac)






KEY FEATURES

YouTube is a massive video and music library, but its only significant flaw is that you need internet access to use it. Well, not anymore. With Softorino YouTube Converter, you can download and import YouTube videos directly into your iTunes, Mac or iPhone. No Wi-Fi? No problem. It's as easy as copy and download, and all your favorite content will be readily available on your computer or mobile device in no time.

    Import files to iTunes as MP3, MP4, or M4A w/o losing quality Get automatic clipboard monitoring so you don't have to paste a link--just copy it Download from Facebook, Vimeo, Instagram, YouTube & more Skip the ads when you watch offline Transfer videos & music to your iPhone, iPad or iPod Touch w/ ease Watch or listen in high quality 4k, 1080p HD video & 192kb/s music

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Version 1.1.7 for Mac Supports 60fps, 2160p 4K

Compatibility

    Mac OS X 10.9 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Redemption: Must redeem purchase within 30 days Updates included Number of users per license: 1
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: