Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 659.177 Artikeln · 3,50 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Fotografie
7.
Wirtschaft
8.
Produktivität
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Wetter

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Unterhaltung
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Drama
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Horror
9.
Liebesgeschichten
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
LINKIN PARK
2.
Axwell Λ Ingrosso
3.
Luis Fonsi
4.
Imagine Dragons
5.
Ofenbach
6.
LINKIN PARK
7.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
8.
LINKIN PARK
9.
David Guetta
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Various Artists
4.
Lana Del Rey
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Gestört aber GeiL
7.
Various Artists
8.
LINKIN PARK
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Die drei ???

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Matthew Costello & Neil Richards
3.
Eva Almstädt
4.
Anne Jacobs
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Alexander von Schönburg
8.
Jean-Luc Bannalec
9.
Sebastian Fitzek
10.
Joy Fielding
Stand: 08:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

307 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. Februar 2017

Bloomberg: Apple TV 4K könnte noch 2017 erscheinen

[​IMG]

Wie Bloomberg erfahren hat, testet Apple intern einen Nachfolger des Apple TV 4. Das neue Modell mit dem Codenamen "J105" soll 4K-Inhalte und "lebendigere Farben" wiedergeben können – womöglich ist damit eine HDR-Unterstützung gemeint. Zu einem konkreten Erscheinungstermin des Apple TV der fünften Generation macht Bloomberg keine Angaben, das neue Modell könne aber bereits in diesem Jahr auf den...

Bloomberg: Apple TV 4K könnte noch 2017 erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PlayBase: Das ist der neue TV-Lautsprecher von Sonos

Von Sonos gibt es allerlei Lautsprecher für verschiedene Anwendungen, viele davon mit Netzwerkfunktionen und auf Wunsch kabellos. Mit der PlayBar gibt es bereits eine Ergänzung für die Lautsprecher des Fernsehers, aber besonders unauffällig ist dieser Lautsprecher nicht. Nun wurden erste Informationen geleakt, die zu einer „PlayBase” gehören. Sie ist wesentlich subtiler und soll im Grunde etwas Ähnliches leisten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ForkLift 3 – Das wohl beste FTP-Programm bekommt ein Update.

Wer im Web arbeitet, kommt früher oder später nicht um ein FTP-Programm herum um Daten effizient auf Server zu laden, Backups einzuspielen oder eine Website zu betreuen. Seit vielen Jahren nutze ich bereits ForkLift und gerade eben ist ein Update auf die Version 3.0 erschienen.

ForkLift 3

Neben dem neuen Logo, dem Dark Mode und den Anpassungen an das neue macOS kommen auch sonst viele kleine Verbesserungen mit wie ForkLift Mini was man bequem aus der Menü-Bar aufrufen kann. Auch werden die ganzen Verbindungen und Favoriten über Dropbox mit anderen ForkLift-Installationen geteilt. Selbst ein App Deleter ist im neuen ForkLift enthalten.

Die neue Version verlangt auch nach einer neuen Lizenz. Aktuell gibt es die Lizenzen noch wenige Tage günstiger:

  • Single-User – USD 19.95 anstelle von 29.95
  • Family – (alle Macs im gleichen Haushalt) USD 29.95 anstelle von 49.95
  • Small Business – (bis 5 Macs im Büro) USD 49.95 anstelle von 99.95

Wer bereits im Besitz einer ForkLift oder ForkLift 2 Lizenz war, kann die Gültigkeit auf der Website überprüfen und bezahlt nur USD 14.94 für die Single-User, bzw. USD 19.95 für die Family Lizenz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Status jetzt für alle User in Deutschland freigeschaltet

In WhatsApp ist es ab sofort möglich, Status Updates zu erstellen, die nach 24 Stunden automatisch verschwinden.

Update: Der weltweite Rollout hatte gestern begonnen. Nun ist WhatsApp Status für alle User in Deutschland freigeschaltet. Ihr findet die Option unten in der Leiste links. Ein App-Update ist nicht nötig (danke an alle Tippgeber).

So berichtete iTopnews gestern:

Die Updates, zuletzt in der Beta-Version getestet, können auch Fotos, Videos oder animierte GIFs enthalten und sind wie alle Nachrichten bei WhatsApp auch Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Die neuen Status Updates sind nur von Euren Freunden sichtbar. In den Einstellungen könnt Ihr diktieren, wer Eure Updates sehen soll und wer nicht. Damit werden die alten Status Updates ersetzt, die bereits vor 8 Jahren eingeführt wurden.

Neue Status Updates in Konkurrenz zu Snapchat

Mit den Status Updates, die nach 24 Stunden automatisch verschwinden und von all Euren Freunden gesehen werden können, geht WhatsApp indirekt in Konkurrenz zu Snapchat Stories oder Instagram Stories. Diese Dienste sind ja ebenfalls mit automatisch verschwindenden Nachrichten berühmt geworden.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(178445)
Gratis (iPhone, 130 MB)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: Wenn die Tastatur seltsame Geräusche macht (sind Sie nicht allein)

Nun, da die Software-Probleme mit dem neuen MacBook Pro 2016 (mit und ohne Touch Bar) weitestgehend behoben sind, kommen Schwierigkeiten mit der Hardware ans Tageslicht. Im Internet häufen sich Beschwerden von Nutzern, die in harmloseren Fällen unterschiedliche Tastenklänge beklagen. In schwerwiegenderen Fällen klemmen Tasten oder Eingaben werden gar nicht repariert. Wer betroffen ist, sollte sich an Apple wenden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Doch kein Curved-OLED-Display?

Apple iPhone 8: Doch kein Curved-OLED-Display? auf apfeleimer.de

Rund um das Apple iPhone 8 hat es bereits eine große Menge an Gerüchten und Spekulationen gegeben, nun hat die chinesische Analysefirma TrendForce interessante Details genannt. Diese beziehen sich auf das Curved-OLED-Display, das dem bisherigen Vernehmen nach Teil der Neuerungen des iPhone 8 werden soll.

Apple iPhone 8: Curved-OLED-Display in Gefahr

Laut der Meldung soll Apple möglicherweise Probleme haben, das Curved-OLED-Display in geeigneter Stückzahl für die Produktion zur Verfügung gestellt zu bekommen. Allerdings ist im Bericht von einem 5,15 Zoll großen OLED-Display die Rede, das quasi vom Samsung Galaxy S7 Edge übernommen würde.

Da bisher aber vor allem von einem iPhone 8 mit einem 5,8 Zoll großen Display die Rede gewesen ist, scheint die neue Meldung etwas unsicher. Hier ist also Vorsicht walten zu lassen, denn eine zweite Variante des Apple iPhone 8 scheint den bisherigen Gerüchten zufolge nicht eingeplant zu sein.

OLED-Deal über 4,3 Milliarden USD mit Samsung

Zumindest aber wurde noch einmal bekräftigt, dass Apple und Samsung einen OLED-Deal eingefädelt haben sollen. Dieser hat angeblich ein Volumen von 4,3 Milliarden US-Dollar und sieht vor, dass Samsung seinen großen Rivalen Apple in Zukunft mit OLED-Displays für die iPhone-Produktion beliefert.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Doch kein Curved-OLED-Display? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: Über 1 Millionen Kunden nutzen bereits 100GB GigaBoost

Anfang dieses Monats hat Vodafone seine neue GigaBoost Kampagne gestartet, bei der Neu- und Bestandskunden 100GB Gratis-Volumen erhalten. Der Weg führt über die MeinVodafone-App. Dort erhaltet ihr den Hinweis auf den kostenlosen Speicher.

Über 1 Millionen Vodfone-Kunden nutzen bereits 100GB GigaBoost

Nachdem Vodafone vor exakt 14 Tagen die Kampagne gestartet hat, zieht das Düsseldorfer Unternehmen am heutigen Tag ein erstes Resümee. In der Meldung heißt es

Nur zwei Wochen nach Start der GigaBoost-Aktion kann Vodafone einen Nutzer-Rekord verzeichnen: Bereits über eine Million Kunden haben die kostenlosen 100 Gigabyte Datenvolumen in ihrer MeinVodafone-App aktiviert. Damit spendiert Vodafone bislang bereits ein Datenvolumen von sage und schreibe 100 Petabyte – das sind 100.000 Terabyte.

Nimmt man das verfügbare Datenvolumen aller bisherigen GigaBoost-Aktivierungen zusammen, könnte man damit 5.022 Jahre lang Serien in bester Qualität unterwegs streamen, 63.356 Jahre per Facetime-Video telefonieren oder 38 Millionen Fußballspiele in HD verfolgen – mehr als eine Million Bundesliga-Spieltage. Diese Menge an Datenvolumen entspricht mehr als der 40-fachen Speicherkapazität des menschlichen Gedächtnisses, welche ausreicht um den gesamten Bestand der amerikanischen Library of Congress, der zweitgrößten Bibliothek der Welt, aufzunehmen. Druckt man all diese Daten auf DIN A4-Seiten, würde man dafür 25 Billionen Blätter Papier benötigen, die aufeinandergestapelt einen Turm in Höhe von 2,5 Millionen Kilometern ergeben würden – die 6,5-fache Distanz zwischen Erde und Mond.

Da Kunden das kostenlose Datenvolumen nur über die MeinVodafone-App erhalten, ist der schöne Nebeneffekt für Vodafone, dass sich die App besser denn je verbreitet. Durch die Aktion hat die MeinVodafone-App einen kräftigen Schub erhalten. Nachdem sie zwischenzeitlich auf Platz 1 der Charts lag, befindet sie sich derzeit in den Top 10.D ie Zahl der aktiven App-User hat sich dank GigaBoost um 50 Prozent gesteigert. Auch die Bewertung der App kann sich sehen lassen: Nutzer loben insbesondere die Übersichtlichkeit und die mit dem letzten Update weiter verbesserte Geschwindigkeit. In der App erhalten Kunden nicht nur Informationen zu Verbrauch, Rechnung und Tarif, sie können ihre Service-Anliegen direkt über die App klären. Bis zum 06. April 2017 können sich Kunden noch die Gratis-100GB-Datenvolumen sichern.

Parallel dazu gibt es derzeit bei Vodafone verschiedene Rabatt-Aktion, mit denen ihr sowohl bei den SIM-only Tarifen, als auch in Kombination mit dem iPhone 7 und weiteren Endgeräten deutlich Geld sparen. So gibt es unter anderem 100 Euro geschenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3: Neue Details zur Touchscreen-Massenproduktion

Apple Watch Series 3: Neue Details zur Touchscreen-Massenproduktion auf apfeleimer.de

Vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass es für Apple auf vielen Ebenen sehr gut läuft, unter anderem hat sich die Apple Watch in Q4 2016 deutlich besser präsentiert als noch zuvor. Dementsprechend könnte es Zeit für Optimismus sein, was die Zukunft von Apples Smartwatch-Reihe anbelangt.

Apple Watch Series 3: Touchscreen geht später in Produktion

Passend dazu gibt es nun neue Informationen von Digitimes, die sich auf eine Komponente der Apple Watch Series 3 beziehen. So soll Apple nach aktuellen Informationen auf einen Glas-Film-Touchscreen setzen, wobei hier bisher noch nicht bekannt ist, welche Vorzüge dieser gegenüber der bisher verwendeten Touch-on-Lens-Version hat.

Wie es von Seiten Digitimes‚ nun heißt, soll die Massenproduktion der neuen Touchscreens für später in diesem Jahr eingeplant sein. Zumindest soll die Massenproduktion so liegen, dass die offizielle Präsentation der Apple Watch Series 3 im dritten Quartal dieses Jahres erfolgen kann.

Verkaufsstart für drittes Quartal 2017 eingeplant

Auch der Verkaufsstart der dritten Generation der Apple Watch soll für Q3 2017 vorgesehen sein, eine genauere Einschätzung lässt sich im Moment aber noch nicht geben. Wie viele Neuerungen die Watch Series 3 mit auf den Weg bekommen wird und ob diese dabei helfen werden, die Verkaufszahlen zu steigern, bleibt abzuwarten.

Der Beitrag Apple Watch Series 3: Neue Details zur Touchscreen-Massenproduktion erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Project Isabel“: Apple plant Erweiterung des iCloud-Datenzentrums in Reno

Apple betreibt rund um den Globus verschiedene Datenzentrum. Auch in Europa baut Apple zwei neue Rechenzentren. Da der Bedarf an Online-Speicher und Online-Diensten immer größer wird und Apple die entsprechenden Kapazitäten bereit stellen möchte, plant der Hersteller auch die Erweiterung bestehender Rechenzentren.

Apple arbeitet an „Project Isabel“

Apple betreibt in Reno (Nevada) ein Rechenzentrum und möchtet dieses erweitern. Das bisherige iCloud Rechenzentrum möchte Apple um zusätzliche 35.000qm vergrößern. Das Ganze läuft unter dem Codenamen „Project Isabel“.

Die Erlaubnis für das Vorhaben hat Apple bereits Anfang dieses Monats erhalten. Der Hersteller plant, insgesamt acht neue Gebäude mit Servern zu errichten. Dazu gesellen sich ein Verwaltungsgebäude, Garagen und eine Generator-Anlage. Knapp 51 Millionen Dollar wird das Projekt kosten. Parallel dazu plant Apple übrigens die Eröffnung einer neuen 200 Megawatt Solar-Anlage im Jahr 2019. Diese soll für den notwendigen „grünen“ Strom des Rechenzentrums in Reno sorgen, so Appleinsider.

Das Datenzentrum kümmert sich um verschiedene iCloud-Dienste, darunter Siri, FaceTime und iMessage. Online-Dienste sind in den letzten Jahren immer bedeutsamer geworden und dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen. Von daher versucht Apple die Weichen für die Zukunft zu stellen und neue Online-Kapazitäten zu errichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Storyo 2.0 Diashow aus Bilder, Karten und Musik

Lerne Storyo 2.0 kennen, ein fantastisches visuelles Tool, um unvergessliche Momente mit deinen Liebsten zu dokumentieren. Du musst nur deine Freunde einladen und schon könnt ihr sehen, wie sich die Magie entfaltet.

In wenigen Sekunden sammelt Storyo 2.0 die besten Fotos von all deinen Freunden, entdeckt erstaunliche Details und fügt relevante Facebook Posts, Wetterinfo und Karten zusammen, um eine spannende Gruppen Video Geschichte zu zeigen- bereit für die Zustimmung aller Teilnehmer.

Wenn du deine Video Collagen, Diashows mit Musik, Reisevideos und Tagebucheinträge gerne teilst, wirst du Storyo 2.0 lieben.

Warum:

— GRUPPEN VIDEO ERINNERUNGEN —
Nur bei Storyo 2.0 kannst du Gruppen Video Erinnerungen erstellen. Mit dem Sammeln und Zusammenfügen aller Perspektiven von Allen die dabei waren, hilft dir Storyo 2.0 deine magischsten Momente besser zu erzählen.

— WIE GRUPPEN STORYTELLING FUNKTIONIERT —
Lade deine Freunde ein, Teil deiner Storyo zu sein. Sobald sie akzeptieren, sammelt Storyo 2.0 die besten Fotos von der richtig guten Party und fügt sie in deine Videostory ein. Je mehr Perspektiven du inkludierst, umso einfacher kann deine Erfahrung bestmöglich dargestellt werden.

— ENTDECKE STORIES IN DEINER FOTO SAMMLUNG —
Auf Grundlage deiner persönlichen Foto Chronik analysiert Storyo 2.0 dein Bilderarchiv, um die Geschichte hinter den Fotos herauszufinden. Es erkennt den geilen Trip, unvergessliche Momente in den Ferien, einen fantastischen Abend oder die alten Fotos deines Haustiers. Jedes mal wenn du Storyo 2.0 öffnest, findest du einen Sammlung von Story Vorschlägen. Klicke einfach auf den Punkt “Timeline” und lass dich überraschen.

— GESTALTE DEINE EIGENE STORY —
Du kannst deine eigene Story auch GESTALTEN, mit 3 einfachen Klicks. Wähle die Fotos die dir gefallen von Anfang bis zum Ende aus und drücke PLAY. In wenigen Sekunden ist dein persönliches Video fertig- um es zu editieren oder teilen wie es ist.

— FACEBOOK POSTS UND WETTER INFO —
Log dich in Facebook ein und Storyo 2.0 mischt Posts darunter, die die Emotionen dieses Tages am besten ausdrücken. Und um dich auch zu erinnern wie heiß, kalt oder absolut perfekt es war, kann Storyo 2.0 noch die Wetterinfo inkludieren. 

— EXKLUSIV ZU 2.0-SHUTTERSTOCK VIDEOS —
Füge deinen Stories einen professionellen Touch hinzu mit genialen Videos von Shutterstock. Storyo 2.0 zeigt dir automatisch Vorschläge, die am besten zu deiner Story passen könnten. Wähle eine die dir gefällt und schon wird sie Teil deiner Video Story.

— ES IST NOCH LEICHTER FOTOS IN VIDEO STORIES ZU VERWANDELN —
Storyo 1.0 User aus 170 Ländern haben mehr als 2 Millionen Stories erstellt. Mit dem super einfachen Stoyo 2.0 und seinen einzigartigen Features hoffen wir, dass ihr noch viele mehr erstellt. Für alle die Slideshows auf Facebook, Video Collagen, Reisevideos oder Tagebücher mögen, sind wir sicher ihr werdet Storyo 2.0 lieben. Wir freuen uns dir dabei zu helfen, deine persönliche Fotosammlung in eine Bibliothek der besten Momente deines Lebens zu verwandeln.

WP-Appbox: Storyo 2.0 Diashow aus Bilder, Karten und Musik (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt dürfen alle: iOS 10.3 und macOS 10.12.4 als Public Beta 3

Nachdem Apple gestern seine Beta-Versionen der aktuell getesteten Betriebssysteme für Entwickler veröffentlicht hat, kommen heute die Nutzer der öffentlichen Beta dran. Sowohl macOS Sierra 10.12.4 als auch iOS 10.3 stehen in der dritten öffentlichen Beta-Version zum Test bereit.

Teste, wer wolle

Apple mutet seinen Nutzern allenfalls den Test von macOS und iOS zu, nicht aber den von watchOS oder tvOS. Aber das ist ja erst mal besser als nichts und deshalb freuen wir uns gemeinsam über die Veröffentlichung von macOS Sierra 10.12.4 Beta 3 und iOS 10.3 Beta 3 für Nutzer der öffentlichen Beta.

Die Unterschiede gegenüber der Entwickler-Version dürften allenfalls in homöopathischen Mengen vorhanden sein – insofern gilt dasselbe wie das, was schon über die Entwickler-Versionen gesagt wurde. macOS Sierra 10.12.4 kommt mit Night Shift für Macs ab Erstverkauf 2012. Dazu kommt die Möglichkeit für Entwickler mit den Nutzern im App Store Kontakt aufzunehmen, das Diktat für den Shanghai-Dialekt, verbesserte PDFKit-APIs und ein paar Optionen für die Nutzungsstatistik von iCloud.

iOS 10.3 hingegen kommt mit Find My AirPods, veränderten Animationen, einer aktualisierten iCloud-Ansicht in den Einstellungen, Warnungen für 32-Bit-Apps und APFS als Standard-Dateisystem für alle Geräte.

Wer die Beta-Versionen ausprobieren möchte, ohne dafür angemeldeter (und zahlender) Entwickler zu sein, bekommt sein Beta-Profil nach einem Login mit der Apple-ID auf der Beta-Webseite von Apple. Wer die Betas bereits testet, bekommt das Update über den jeweiligen Update-Mechanismus auf seinem Gerät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: 3 GB RAM und 64/256 GB internen Speicher

Apple iPhone 8: 3 GB RAM und 64/256 GB internen Speicher auf apfeleimer.de

Die Informationen rund um das Apple iPhone 8 haben in den vergangenen Tagen noch einmal ein gutes Stück weit zugenommen, unter anderem gibt es nun neue Details aus China zu hören. Genauer gesagt von der chinesischen Analysefirma TrendForce.

Apple iPhone 8: 3 GB Arbeitsspeicher eingeplant

Diese berichtet davon, was Apple in puncto Speicher in Verbindung mit dem iPhone 8 geplant haben soll. Zunächst einmal kommen wir dazu, was Apple beim Arbeitsspeicher eingeplant haben könnte – hierbei sollen im Vergleich zum Apple iPhone 7 Plus keine Veränderungen vorgenommen werden.

Das würde bedeuten, dass das neue iPhone 8 mit 3 GB Arbeitsspeicher auf den Markt kommen würde. Was den internen Speicher anbelangt hingegen plant Apple laut TrendForce nur mit zwei Versionen für das iPhone 8. Genauer gesagt mit 64 und 256 GB internem Speicher.

64 oder 256 GB interner Speicher als Wahl

Andere Optionen sollen dem Vernehmen nach nicht zur Verfügung gestellt werden, was bedeuten würde, dass das iPhone 8 nicht mit 128 GB Speicher eingeplant ist. Warum Apple auf diesen Zwischenschritt verzichten sollte und wie sich die Speichergestaltung preislich zeigen könnte, ist bisher nicht bekannt.

Der Beitrag Apple iPhone 8: 3 GB RAM und 64/256 GB internen Speicher erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Logic Pro X behebt Fehler und erleichtert Sharing

Apple hat Logic Pro X 10.3.1 veröffentlicht. Das Update der Profi-Musiksoftware behebt einige Fehler der Vorversion und verbessert zwei schon vorhandene Funktionen im Zusammenspiel mit Garage Band für iOS.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Garantie günstiger: Apple Care Protection Plan reduziert

Sie bekommen derzeit die Möglichkeit, günstiger an eine erweiterte iPhone-Garantie von Apple zu gelangen. Um den Sonderpreis für den Apple Care Protection Plan zu erhalten, müssten Sie allerdings eBay-Plus-Mitglied sein. Die Mitgliedschaft ist jedoch jederzeit 30 Tage kostenlos zu testen. Entsprechend sind Sie mit wenigen Mausklicks startbereit.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPort Alternative: AmpliFi von Ubiquiti für schnelles WLAN

Mit AmpliFi hat Ubiquiti ein leistungsstarkes Routersystem für Heimanwender entwickelt.

Ubiquiti, die Firma hinter dem neuen Router, stattet sonst große Firmengebäude und Hotels mit intelligenten Netzwerklösungen aus. Mit dem AmpliFi will das Unternehmen nun auch deutsche Haushalte erobern und bietet, auch dank Apples wahrscheinlichem Ausstieg aus dem Geschäft, eine der besten und stylischsten Lösungen für private WLAN-Netzwerke an.

AmpliFi besteht aus einem Router und zwei Mesh-Points, also Verstärkern. Der Router wird wie gewohnt per Ethernetkabel an das Internet angeschlossen und anschließend per App konfiguriert. Die Mesh-Points müssen einfach in die Steckdose gesteckt werden und verstärken das WLAN-Signal zum Beispiel bis in den Garten oder in den Keller, ähnlich wie WLAN-Repeater.

Optik auf hohem Niveau

Der maximale Datendurchsatz beträgt beachtliche 5,25 GB pro Sekunde und der Router unterstützt die neuste 802.11ac Technologie. Was auf den ersten Blick auffällt, ist die Optik. Die Designer ließen sich gleichermaßen vom Apple G4 Cube und den Nest-Thermostaten inspirieren und schufen einen Router, der sich sehen lassen kann. Im Display wird die aktuelle Geschwindigkeit angezeigt und die Unterseite ist beleuchtet.

Starter-Set ab 420 Euro

Die hübsche Optik und die enorme Geschwindigkeit haben ihren Preis. Auf Amazon kostet das AmpliFi-Set 420 Euro. Habt Ihr ein größeres Haus, könnt Ihr einzelne Module, also Router oder Mesh-Points für je rund 140 Euro dazu kaufen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: 3GB Ram, 64GB und 256GB Speicher-Variante, 5,8 Zoll OLED-Display

Es geht Schlag auf Schlag und die Gerüchte zum iPhone 8 wollen einfach nicht abreißen. Nachdem wir bereits im Laufe des Tages gelernt haben, dass Apple dem kommenden iPhone-Modell eine revolutionäre 3D Frontkamera spendieren wird, gibt es die nächsten Hinweise zum iPhone 8.

iPhone 8: 3GB Kam, 64Gb und 256GB Speicher-Variante

TrendForce bringt nicht nur neue Gerüchte zum iPhone 8 hervor, sondern bestätigt auch noch einmal unabhängig verschiedene Gerüchte, die wir bereits in der Vergangenheit zum iPhone 8 gelesen haben.

TrendForce vermeldet, dass Apple beim iPhone 8 auf ein neues 5,8 OLED Display setzen wird. Anders als bisher, heißt es jedoch, dass kein Curved-Display zum Einsatz kommen, da es während Produktion und bei den Drop-Tests Problemen gekommen sei. Nichtsdestotrotz werde das OLED eine deutliche Steigerung im Vergleich zum bisherigen LCD-Display sein. Weiter heißt es, dass Apple auf einen Homebutton verzichtet und sich das Display über die gesamte Front erstreckt, so 9to5Mac. So könnte das 5,8 Zoll Display in etwa in die Größe des aktuellen 4,7 Zoll iPhone 7 Gehäuse passen.

Darüberhinaus berichten die Kollegen, dass Apple beim iPhone 8 genau wie beim iPhone 7 Plus auf 3GB Arbeitsspeicher setzen wird. Das Gerät soll in den Speichergrößen 64GB und 256GB angeboten werden. Die 3D Frontkamera soll unter anderem für die Gesichtserkennung und Augmented Reality dienen.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple dem iPhone 8 ein OLED-Display, einen schnelleren Prozessor, drahtloses Laden, einen besseren Schutz vor Wasser und ein leistungsstärkeres Kamerasystem verpasst. Bis zur Vorstellung des Gerätes werden allerdings noch viele Monate vergehen. Vor September 2017 rechnen wir nicht mit dem Gerät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos: Öffentliche macOS Sierra 10.12.4 Beta 3 mit Nachtschicht-Modus

Die neue öffentliche Betaversion 3 von macOS Sierra 10.12.4 wurde freigegeben. Jeder Teilnehmer am kostenlosen Apple-Seed-Programm kann sie herunterladen. Lange wird es nicht mehr dauern, bis die finale Version mit dem schlafschonenden Nachtschichtmodus erscheint.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

März-Event mit neuen iPads, iPhone SE 128 GB, (Product)RED-iPhone 7 und neuen Armbändern?

[​IMG]

Mit der WWDC im Juni hat Apple bereits eines der großen Events in diesem Jahr angekündigt. Doch müssen wir bis dahin auf Produktneuheiten warten? Offenbar nicht. Der recht anerkannte Apple-Blog Mac Otakara berichtet, dass Apple analog zu letztem Jahr im März ein Event plane. Bei diesem sollen, ähnlich wie im Vorjahr, Neuigkeiten zu iPad...

März-Event mit neuen iPads, iPhone SE 128 GB, (Product)RED-iPhone 7 und neuen Armbändern?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Overcast 3.0: Großes Update mit neuer Watch-App, Widget, 3D Touch & mehr

Der Podcast Player Overcast wartet mit neuen Funkionen und Änderungen auf. Alle Neuerungen in Version 3.0 haben wir folgend gelistet.

overcast 3

Wenn auch ihr Podcasts hört, habt sicherlich auch ihr eine favorisierte App auf iPhone und iPad im Einsatz. Neben Apples eigener App, die im Funktionsumfang durchaus beschränkt ist, kann Overcast (App Store-Link) punkten. Die App liegt ab sofort in Version 3.0 zur Installation bereit und bringt eine Hand voll neue Funktionen mit.

Das neuste Update von Overcast verbessert das Design, wirft es aber nicht komplett über den Haufen. Ebenfalls angepasst wurde das App-Icon, hier gibt es aber nur marginale Änderungen. Neben vielen Anpassungen für iOS 10 gibt es jetzt auch eine neue Karten-Ansicht, die die anstehenden Episoden aufzeigt. Dieses Karten-Layout gibt es auch für den Playing-Screen, Einstellungen, Downloads und Empfehlungen.

Overcast bietet Widget für Schnellzugriff

Ebenfalls neu ist ein Widget, das einen Schnellzugriff auf die letzten Episoden ermöglicht, ebenso wird 3D Touch auf den neusten iPhones unterstützt. So können Episoden schnell mit Peek&Pop in einer Vorschau geöffnet werden, um so die Beschreibung einsehen zu können. Ebenso wurde der Support für die sogenannten “Rich Notifications” integriert. Flattert eine Benachrichtigung rein, könnt ihr mit 3D Touch weitere Infos aufrufen.

overcast

Neu sind zudem die Interaktionsmöglichkeiten. Wer Tweetbot einsetzt, wird die Art der Bedienung kennen. Mit einem Klick auf eine Episode wird unterhalb dieser ein Menü eingeblendet, über das man die Folgen starten, als Favorit markieren oder zur aktuellen Wiedergabeschlange hinzufügen kann. Des Weiteren unterstützt die Apple Watch-App jetzt watchOS 3 und funktioniert flüssiger und schneller.

Overcast ist neben Castro definitiv die beste Wahl, wenn man auf der Suche nach einer Podcast-App ist. Overcast ist ein kostenloser Download, der sich über Werbung finanziert, die für 10 Euro im Jahr deaktiviert werden kann. Overcast liegt ab sofort in Version 3.0 zur Installation auf iPhone, iPad und Apple Watch zum Download bereit und ist 18,9 MB groß.

WP-Appbox: Overcast: Podcast Player (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Overcast 3.0: Großes Update mit neuer Watch-App, Widget, 3D Touch & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logic Pro X: Update verbessert Stabilität und Leistung, behebt Fehler (Update)

Apple hat die High-End-Musikproduktionssoftware Logic Pro X heute in der Version 10.3.1 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das kostenfreie Update behebt mehrere Absturzursachen und verbessert die Leistung in Bereichen wie Benutzeroberfläche, Dateibrowser und Undo.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobieren: Jetzt gibt es iOS 10.3 Beta 3 für Alle

Apple hat mit einem Tag Verzögerung auch für Teilnehmer des kostenlosen Testprogramms Apple Seed iOS 10.3 Beta 3 für iPhones, iPads und dem iPod touch freigegeben. Die wichtigste Neuerung von iOS 10.3 ist das neue Apple Dateisystem APFS und eine Suchfunktion für AirPods. Vor alten 32-Bit-Apps warnt das Betriebssystem mittlerweile offensiv.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Public Beta 3 von iOS 10.3 und MacOS 10.12.4 ist da

Soeben hat Apple die Public Beta 3 von iOS 10.3 und MacOS 10.12.4 veröffentlicht. Freiwillige Tester können das Update ab sofort herunterladen.

Wie in letzter Zeit üblich hat Apple zeitnah die Public Beta der aktuellen Stufe, in diesem Fall iOS 10.3 Beta 3, an die Teilnehmer des Public Beta-Programm gegeben. Das Update kann ab sofort geladen werden. Entwickler erhielten gestern Abend die aktuellen Betas aller Betriebssystemlinien von Apple.

Endlich AirPods wiederfinden

Ein zentrales Feature von iOS 10.3 ist das Wiederfinden verlorengegangene AirPods.

iOS 10.3 Beta 3 / MacRumors

Das gelingt, so lange die Hörer noch mit dem iPhone verbunden sind. Euch fragen wir an dieser Stelle, was ihr von der Funktionalität des Features haltet!
Weiters bringt iOS 10.3 überarbeitete App-Start-Animationen und das neu entwickelte Dateisystem APFS. MacOS 10.12.4 bringt unter anderem das von iOS bekannte Night Shift auf den Mac.

The post Public Beta 3 von iOS 10.3 und MacOS 10.12.4 ist da appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gunman Taco Truck: Mit einem Van durch ein post-apokalyptisches Amerika fahren

Auch in dieser Woche stellt Apple wieder persönliche Favoriten im App Store vor – dieses Mal zählt dazu auch Gunman Taco Truck.

Gunman Taco Truck

Ich bin ja immer wieder erstaunt, auf welche verrückten Ideen App-Entwickler kommen. Gunman Taco Truck (App Store-Link), das sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen lässt und über verschiedene In-App-Käufe finanziert wird, fällt definitiv auch in diese Kategorie. Das 113 MB große Spiel benötigt iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät und lässt sich in englischer Sprache absolvieren.

Das in einem Retro-PixelArt-Stil gehaltene Action-Game basiert auf einer verrückten Geschichte. Als im Jahr 2030 ein Wissenschaftler aus Versehen sieben Atombomben über die USA abfeuert, befindet sich das Land im Ausnahmezustand und eine Zombie-Apokalypse bricht herein. Als Besitzer eines Taco-Verkaufs-Vans ist man sich seines Lebens nicht mehr sicher und wagt einen gefährlichen Roadtrip quer durch die Staaten, um am Ende im sicheren Winnipeg in Kanada aufzuschlagen. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg, der von jeder Menge tierischer und menschlicher Kreaturen gepflastert ist.

Das Gameplay von Gunman Taco Truck besteht zum einen aus mehreren Etappen auf der Straße, während denen man mit Fingerwisch-Gesten zwischen drei Fahrspuren wechseln und durch Antippen des Displays eine Waffe auf dem Autodach abfeuern kann. Die auf diese Weise erledigten Kreaturen, Straßenschilder und Mülltonnen werfen zudem kleine Boni ab, die man im anderen Teil des Spiels verwenden kann.

Vollversion des Spiels ist für kleine 99 Cent erhältlich

Denn: Die Welt ist verrückt nach den Tacos, auch in einer post-apokalyptischen Umwelt. Bei den Zwischenhalts in den Städten kann man seinen Taco-Van öffnen, leckere Tacos zubereiten und damit Geld verdienen – beispielsweise, um damit Benzin zu kaufen, um eine weitere Etappe zur nächsten Stadt zu fahren. Auch fehlende Taco-Zutaten, die für die Zubereitung benötigt werden, können auf diese Weise in einem kleinen Shop eingekauft werden.

A propos Shop: Die Vollversion von Gunman Taco Truck lässt sich zum kleinen Preis von 99 Cent per In-App-Kauf freischalten. Auch verschiedene Trucks stehen jeweils zum gleichen Kaufpreis bereit, sowie zusätzliche Verbrauchsmaterialien und Upgrades. Dank einer Game Center-Anbindung lassen sich darüber hinaus auch Highscores und Erfolge mit anderen Spielern teilen. Wer verrückte, actionlastige Retro-Games mit einer Prise Taco-Geschmack mag, sollte sich Gunman Taco Truck daher definitiv genauer ansehen.

WP-Appbox: Gunman Taco Truck (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Gunman Taco Truck: Mit einem Van durch ein post-apokalyptisches Amerika fahren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Storyo-App: Besser als Apples „Andenken“

Storyo FeatureApples Andenken-Funktion, die in der Foto-App integrierte Möglichkeit, kleine Filmchen weitgehend automatisch aus den Schnappschüssen der vergangenen Wochen erstellen zu lassen, liefert zwar nette Ergebnisse, bietet den Anwendern jedoch nur wenig Einstellungsmöglichkeiten. Eine brauchbare und deutlich umfangreichere Alternative: Storyo. Die App, die wir uns zuletzt vor zwei Jahren angeschaut und damals mit dem Zusatz „Geheimtipp“ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU & Windows 10: Microsoft muss noch einmal nachlegen

Windows 10 ist stabil, performant und rundum ein Betriebssystem mit viele guten Funktionen. Windows 10 hat aber auch Schwächen. Und eine diese Schwächen ist, dass das Betriebssystem recht viele Daten und das Nutzungsverhalten des Anwenders sammelt und an Microsoft schickt. Vieles davon kann man zwar abschalten. Datenschützer kritisieren aber, dass dies sehr unübersichtlich sei und Nutzer nicht genau darüber informiert würden, welche Daten weitergegeben werden und was Microsoft am Ende mit den Daten mache. Das muss sich ändern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur kurze Zeit: 15 Prozent auf Produkte von Apple

Nur heute bis Donnerstag läuft eine Aktion, bei der Ihr 15 Prozent auf Produkte von Apple erhaltet.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Aktion ist eine eBay-Plus-Mitgliedschaft. Mitglieder erhalten einen 15-Prozent-Rabattgutschein – der Code lautet PLUS2017 – und können dafür eBay-Plus-Produkte kaufen. Der Maximalrabatt liegt bei 100 Euro.

So hat unser Tippgeber, iTopnews-Leser Jens, eben gerade bei der Apple Watch zugeschlagen, die es im Cyberport-Shop von eBay zu kaufen gibt.

Übrigens: eBay Plus bietet kostenlosen Premium-Versand und Rückversand sowie den eBay-Premium-Kundenservice. Das Beste: eBay Plus  lässt sich 30 Tage kostenlos testen. Nach der Testphase kündigt Ihr oder bleibt für 19,90 Euro pro Jahr an Bord.

Wer nur auf ein Apple-Schnäppchen aus ist, macht den kostenlosen eBay-Plus-30-Tage-Test und kündigt rechtzeitig. Bezahlt wird bei der 15-Prozent-Aktion mit PayPal.

PS: Natürlich könnt Ihr Euch den 15-Prozent-Rabatt auch für andere eBay-Plus-Produkte holen, sofern Ihr aktuell gut mit Apple-Geräten und Zubehör versorgt seid.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf "Civilization: Beyond Earth"; WhatsApp verbessert Status-Updates; WLAN im ICE im Test

Rabatt auf "Civilization: Beyond Earth" - das ab OS X Yosemite lauffähige Strategiespiel wird im Mac-App-Store kurzzeitig für 9,99 statt 39,99 Euro angeboten (Partnerlink). Systemanforderungen beachten - ältere Grafikchips werden nicht unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Public Beta 3 ist da: iOS 10.3 + macOS Sierra 10.12.4

Apple hat soeben die Public Beta 3 zu iOS 10.3 sowie macOS Sierra 10.12.4 veröffentlicht. Die neue Version kann ab sofort von den Apple-Servern geladen und installiert werden.

Public Beta 3 ist da: iOS 10.3 + macOS Sierra 10.12.4

Nachdem Apple am gestrigen Abend unter anderem die iOS 10.3 Beta 3 sowie macOS Sierra 10.12.4 Beta 3 für eingetragene Entwickler freigegeben hat, folgt am heutigen Abend die jeweilige Public Beta 3. Ab sofort können auch Teilnehmer am Apple Beta Programm die jüngste Beta herunterladen und auf Herz und Nieren testen.

Nachdem iOS 10.2.1 sowie macOS Sierra 10.12.3 verhältnismäßig kleine Update waren, sind iOS 10.3 und macOS Sierra 10.12.4 wieder deutlich größer. iOS 10.3 bietet unter anderem eine neue Find My AirPods Funktion, ein neues Dateisystem (Apple File System) sowie viele kleine Verbesserungen und Neuerungen.

macOS Sierra 10.12.4 bringt z.B. einen Night-Shift Modus, neue Siri-Möglichkeiten sowie aktualisierte PDFKit APIs zur besseren Anzeige von PDFs in Drittanbieter-Apps, die das Framework nutzen.

Noch befinden wir uns mitten in der Beta-Phase. Mit der Freigabe der jeweiligen finalen Version rechnen wir Ende März. Gleichzeitig könnte Apple neue Macs und iPads vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Beta 3 jetzt auch für Public Beta Tester

Gestern kam wie berichtet die iOS 10.3 Beta 3 für Entwickler, jetzt geht es weiter.

Soeben hat Apple auch die Public Beta für öffentliche Tester freigegeben (danke BesterChef).

Hier noch mal die Neuerungen, die Ihr antesten könnt

In den Einstellungen -> Allgemein -> Info ist ein neuer Reiter hinzugekommen. Hier listet Apple künftig alle Apps auf, die mit zukünftigen iOS-Versionen nicht kompatibel sind. In erster Linie finden sich hier Apps im 32-Bit-Modus bzw. Anwendungen, die Entwickler schon sehr lange nicht mehr aktualisiert haben.

iOS 10.3 Beta 3 bringt ansonsten neben „Meine AirPods finden“, einem neuen Sicherheits-Bereich in den Einstellungen und einem erweiterten HomeKit-Support die Umstellung auf das Apple File System (AFPS). Der Ratschlag von Apple: Vor dem Aufspielen auf jeden Fall ein Backup anlegen. Zur Sicherheit, obwohl alle Daten automatisch übernommen werden sollen.

iOS 10.3 Beta 3 dürfte für alle Nutzer im März erscheinen. Ein guter Zeitpunkt für die Freigabe für natürlich das erwartete März-Event, eventuell wie gestern Nachmittag berichtet mit einem roten iPhone 7, neuen iPads und einem 128 GB iPhone SE samt neuer Apple-Watch-Armbänder.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt auch in der Cloud: Avid Pro Tools 12.6 im Test

Wenig spektakulär war Avids Update auf Pro Tools 12. Jetzt hat der DAW-Pionier nachgelegt und präsentiert Version 12.6. Darin enthalten sind neben spannenden Details vor allem Funktionen für das Echtzeit-Arbeiten in der Cloud. Wir haben die neue Version der Audio-Software für den Mac getestet und sind durchaus angetan von den Neuheiten, die die Zusammenarbeit an Musikprojekten erlauben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

L Sprachkurs: Langenscheidts effektiver Englisch-Kurs mit derzeit reduziertem Abo-Modell

Um englische Sprachkenntnisse zu vertiefen, muss es nicht gleich ein Volkshochschul-Kurs sein. Mit dem neuen L Sprachkurs kann man bequem vom iPhone oder iPad aus lernen.

L Sprachkurs 1 L Sprachkurs 2 L Sprachkurs 3 L Sprachkurs 4

Der L Sprachkurs (App Store-Link) ist eine zunächst kostenlos als Universal-App downloadbare Anwendung, die zur Installation auf dem Gerät neben 61 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.2 oder neuer benötigt. Alle Inhalte lassen sich selbstverständlich in deutscher Sprache nutzen.

Oft steht der Verbesserung der eigenen fremdsprachlichen Kenntnisse ein voller Terminkalender entgegen. Flexibilität beim Sprachen lernen heißt da die Devise. Aus diesem Grund legt Langenscheidt mit dem L Sprachkurs großen Wert auf kurze Lektionen, die teils nur 10 Minuten an Zeit pro Tag in Anspruch nehmen und so ohne weiteres in der Frühstückspause, beim Warten auf den Zug oder in der U-Bahn absolviert werden können.

So heißt es auch auf der Website von Langenscheidt: „Der L Sprachkurs begleitet Sie im Alltag mit kurzen Lektionen. Die Kombination aus Bild, Ton und Schrift macht das Lernen dabei besonders abwechslungsreich. Ihre Chance, mit wenig Zeit und viel Motivation eine Sprache zu lernen.“ Viele kleine Fragen und Sätze aus alltäglichen Situationen, beispielsweise zum Thema Shopping oder Restaurantbesuch, helfen dabei, sich Vokabeln und Begriffe schnell einprägen zu können und sich in entsprechenden Gesprächssituationen sicher zu fühlen.

Monats-Abo für 6,99 Euro statt 9,99 Euro

Damit das Gelernte nicht nur stumpf auswendig gelernt und abgefragt wird, stellt der L Sprachkurs alle Inhalte in einen Zusammenhang. „Sie können die Themen bearbeiten, die für Sie persönlich interessant sind“, lässt das Langenscheidt-Team verlauten. „Gelerntes kann direkt in der App in gängigen Dialogen angewendet werden und Ihr erarbeitetes Wissen bleibt somit im Gedächtnis.“

In der App lassen sich auch ohne Zukäufe einige Lektionen bereits kostenlos ausprobieren, um so unverbindlich testen zu können, ob einem das Lernprinzip liegt. Gegenwärtig bietet Langenscheidt das app-eigene Abo-Modell darüber hinaus mit Rabatten an: Statt 9,99 Euro kostet das Monatsabo derzeit nur 6,99 Euro, drei Monate sind für 14,99 Euro (statt 19,99 Euro), sechs Monate für 25,99 Euro (statt 33,99 Euro) sowie ein Jahresabo zum Preis von 39,99 Euro (statt 59,99 Euro) erhältlich. Die Entwickler planen darüber hinaus, bald auch spanische Kurse nach dem gleichen Prinzip anzubieten.

WP-Appbox: L Sprachkurs – Englisch lernen und verstehen (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel L Sprachkurs: Langenscheidts effektiver Englisch-Kurs mit derzeit reduziertem Abo-Modell erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Seiten für Logic Pro X und GarageBand

Apple hat seine Seiten für Logic Pro X und GarageBand runderneuert.


Dabei geht es um (logischerweise) um Logic Pro X für den Mac, sowie um die iOS-Variante von GarageBand.

Beide Apps hat Apple erst im Januar auf den neuesten Stand gebracht. Und nun sind auch die dazugehörigen Internetseiten wieder up to date. Dort erfahrt Ihr alles, was Ihr über die Programme wissen müsst.

Besonderen Spaß macht dabei die GarageBand-Seite. Sie zeigt mit schicken Animationen und diversen interaktiven Elementen, wie sich Apple im Jahr 2017 eine solche Produktseite vorstellt. Der Unterschied zur bisher unveränderten alten GarageBand-Seite für den Mac ist doch sehr augenfällig. Die neue Gestaltung ist kaum weniger aufwändig als bei den „großen“ Seiten für iPhone, iPad oder Mac. Etwas weniger spektakulär fällt die Logic-Seite aus.

Schrift noch auf dem alten Stand

Kuriose Randnotiz: Ebenfalls im Januar hat Apple ja damit begonnen, seine Website von der alten Schrift „Myriad“ auf den neuen Standardfont „San Francisco“ umzustellen. Allzuweit fortgeschritten ist dieses Projekt aber noch nicht, selbst die beiden neuen Produktseiten sind noch in der alten „Myriad“ gehalten.

Logic Pro X Logic Pro X
(525)
199,99 € (1258 MB)
GarageBand GarageBand
(637)
4,99 € (912 MB)
GarageBand GarageBand
(5576)
4,99 € (universal, 1619 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlaf gut! – Einschlafhilfe für kleinere Kinder gerade kostenlos

Schlaf_gut_iconJeder, der Kinder hat, kennt das Problem: Manchmal wird aus dem Zubettbringen ein größeres Projekt. Da wollen die Kleinen einfach nicht einschlafen und auch die Gute Nacht-Geschichte reicht nicht.

Hier soll die gerade kostenlose App Schlaf gut! Gute Nacht Geschichte für Kinder (für iPhone und iPod Touch) und Schlaf gut! Gute Nacht Geschichte (für das iPad) von Fox and Sheep bei Kindern im Alter von 1 bis 4 Jahren helfen. Wir hatten sie schon mehrfach auf der Seite, in den letzten jahren ist es etwas ruhiger um diese App geworden. Umso überraschter war ich, als ich jetzt gesehen habe, wieviele Apps der Publisher Fox and Sheep in der Zwischenzeit herausgebracht hat.

Die rund 300 MB großen Schlaf-gut-Apps lassen die Kinder verschiedene Tiere ins Bett bringen, indem sie die Tiere besuchen, sie streicheln und schließlich das Licht ausmachen. Hat das Kind alle Tiere ins Bett gebracht, wird es vom Sprecher direkt selbst angesprochen.

Die App bietet 12 Sprachen und die Möglichkeit, für jeweils 1,99 Euro noch zwei Tierpakete dazuzukaufen, die aus jeweils drei Tieren bestehen. Sollte es dem Kind mit der Zeit also langweilig werden, so kann man den kleinen Nutzer zweimal mit neuen Tieren überraschen, die man dann allerdings dazukaufen muss.

Es gibt auch eine Weihnachtsedition, die im Winter zur Verfügung steht. Hier kann man auch noch ein Jingle Bells-Video kaufen, in dem alle Tiere nochmal vorkommen.

Wir haben die Wirkung auf Kinder nicht getestet, aber die App macht einen guten Eindruck und wir würden uns freuen, wenn hier unsere Leser ihre Erfahrungen mit der App berichten würden. Ich selbst finde den gebotenen Inhalt in Relation zum Speichervolumen etwas dürftig, aber das sollen die Eltern entscheiden, an deren Kinder (1 bis 4 Jahre) sich Schlaf gut! richtet.

Schlaf gut! Gute Nacht Geschichte für Kinder läuft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 438 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 2,99 Euro.

Schlaf gut! Gute Nacht Geschichte läuft auf iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 316 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 2,99 Euro.

Schlaf gut HD Screenshots

In Schlaf gut HD für das iPad bringen die Kinder ihre tierischen Freunde ins Bett – um dann hoffentlich selbst friedlich einzuschlafen.

 


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Classic: Bereit für SNES, Gameboy und Genesis-Spiele

RetroarchWie sich Nintendos 70 Euro teure Mini-Konsole (der Straßenpreis liegt noch immer bei 130€), der mit einem HDMI-Anschluss und zwei Controller-Steckplätzen ausgestattete Kasten im NES-Look, auch am Mac aufbohren und um zusätzliche NES-Spiele ergänzen lässt, haben wir unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung vom 5. Februar erklärt. Anwender-Galerie zeigt Multi-Konsolen-Ansicht Die verantwortlichen Hacker haben ihre Windows-Anwendung „Hakchi“, die das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Hack des FBI: Veröffentlichung neuer Details gefordert

FBI knackte kalifornisches iPhone dank Sicherheitslücke

US-Medien versuchen in Erfahrung zu bringen, wie viel die amerikanische Bundespolizei für den Zugriff auf das iPhone des Attentäters von San Bernardino gezahlt hat. Ursprünglich sollte Apple zur Entsperrbeihilfe gezwungen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flamboygen: neues Action-Puzzle-Adventure als Premium-Download

Flamboygen (AppStore) ist ein neues Action-Puzzle-Adventure, das ihr seit wenigen Tagen für 2,99€ aus dem AppStore auf euer iPhone und iPad laden könnt. Die Universal-App ist ein echter Premium-Download ohne In-App-Angebote und Werbung.

Ihr steuert einen kleinen Roboter namens Little Blue Bot durch eine futuristische Fabrik und weitere Umgebungen, die ihr nach und nach erkundet. In diesen warten nicht nur allerhand Feinde und Gefahren wie Lasergeschosse, sondern auch kleine Rätsel auf euch. Denn um den jeweiligen Levelausgang in jedem der gut 25 Level zu erreichen, müsst ihr euch zunächst den Weg dorthin bahnen.
-gki24055-
Dafür müsst ihr unter anderem Schalter betätigen, um Tore zu öffnen, und eben die vielen Feinde überwinden. Hierfür könnt ihr verschiedene Dinge wie Kisten und Schraubenschlüssel in eure beiden Hände aufnehmen und mit diesen dann kämpfen. Hierfür gibt es auf der rechten Seite über dem Springen-Button zwei weitere Buttons. Außerdem könnt ihr mit etwas Geschick auch mit Gegenständen werfen, um weiter entfernte Ziele zu treffen. Wie das geht, erfahrt ihr in der kleinen Anleitung. Bewegt wird der kleine Bot übrigens über einen virtuellen Joystick auf dem Display.

Mehr als 20 Level

So müsst ihr euch also den Weg zu den jeweiligen Levelausgängen bahnen, ohne zuvor eure gesamte Lebensenergie zu verlieren. Der Schwierigkeitsgrad wirkt auf uns recht human. Größte Herausforderung sind unserer Meinung nach die manchmal etwas fummelige Steuerung sowie die in manchen Situationen schwierige Übersicht.

Insgesamt ist Flamboygen (AppStore) ein solides Action-Puzzle-Adventure für iOS, dem man seine Indie-Herkunft durchaus anmerkt. Aber das meinen wir nicht unbedingt negativ, versprüht der Titel doch eine Menge Indie-Charme.

Flamboygen iOS Trailer

Der Beitrag Flamboygen: neues Action-Puzzle-Adventure als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Recycling mal anders: Die Rückkehr des Samsung Galaxy Note 7

Kaum ein Smartphone kann von sich behaupten, ein so bewegtes „Leben“ zu haben wie das Samsung Galaxy Note 7. Erst wollte es das beste Smartphone der Welt werden, dann war es auf einem guten Weg dahin und schließlich verschwand es vom Markt, weil sich der Akku entzündet. Aber nun könnte es wiederkommen, wenn auch nicht unbedingt in unseren Breiten.

Alte Hardware, neuer Akku

Einem Bericht der Hank Yung aus Korea zufolge soll Samsung die Idee verfolgen, das Galaxy Note 7, das Ende 2016 zurückgerufen wurde, wieder unter das Volk zubringen. Nun, da bekannt ist, dass der Akku Schuld an den Bränden war, soll Samsung der Meinung sein, dass das Smartphone selbst davon nicht schlechter wird.

Die Idee soll demnach sein, einfach einen kleineren Akku zu verbauen, um damit die Probleme im Keim zu ersticken. Dieser soll natürlich nicht explodieren. Die Geräte selbst werden dann aber nicht neu sein, sondern „generalüberholt“, da es sich um die ausgelieferten Smartphones handelt, die Samsung wieder einkassiert hat. Auch sollen sie nicht hierzulande auf den Markt kommen, sondern nur in ausgewählten Regionen wie Indien oder Vietnam.

Ansonsten sollen die Geräte technisch identisch sein, was Features und Hardware angeht. Lediglich der Akku soll von 3500 auf 3200 mAh schrumpfen. Nicht bekannt ist, wie viele Galaxy Note 7 Samsung insgesamt verkauft und dann wieder einkassiert hat, denn das könnte der limitierende Faktor werden und womöglich auch der Grund, warum die Smartphones nicht überall angeboten werden sollen (vom buchstäblich verbrannten Namen abgesehen).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schatzsuche „Treasure Seekers: Visions of Gold“ in der Vollversion kurzzeitig gratis

Spare heute 4,99 Euro beim Download der Vollversion von Treasure Seekers: Vision of Gold (Full)  für iPhone und iPod Touch und Treasure Seekers: Vision of Gold HD (Full) für das iPad. Das Spiel ist ein so genanntes Wimmelbild-Spiel mit 40 Leveln, die in einer Rahmenhandlung verbunden sind.

Wichtig: Beim Download bitte darauf achten, dass Ihr auch wirklich die Vollversion runterladet. Ihr erkennt die Vollversion am Zusatz (Full) im App-Namen.

Begib dich mit Nelly und ihrem jüngeren Bruder auf eine Reise, um Familiengeheimnisse aufzudecken und dich atemberaubenden Abenteuern zu stellen! Nelly träumte vom Auffinden des vor langer Zeit versteckten Schatzes ihrer Großmutter, die eine Piratin gewesen sein soll.

Als Nellys Eltern sie und ihren Bruder Tommy für einen Tag alleine zuhause lassen, ist Tommy auf einmal verschwunden. Dieses seltsame Verschwinden aufzudecken, ist der erste Schritt, der Nelly und ihren Bruder letztendlich zu einer alten Schatzkarte führt. Teste deine Geschicklichkeit bei anspruchsvollen Rätseln, die dich von seltsamen Laboratorien zu den gefährlichen Tiefen des Ozeans führen.

Mit diesem Spiel legte G5 im Jahr 2011 die Grundlage für eine erfolgreiche Wimmelbild-Spielreihe. Der neueste Teil, der aber auch bereits seit 2012 im Angebot ist, nennt sich Treasure Seekers 4: Die Zeit ist gekommen, den gibt es in einer Vollversion zu 6,99 Euro und einer freischaltbaren Probierversion für das iPad und ausschließlich in der Probierversion für das iPhone.

Der Vorteil des Alters: Keine Überfrachtung mit In-App-Käufen. Wenn man da die Premium-Version oder Vollversion nimmt, gibt es keine In-App-Käufe mehr. Werbung für den App-Herausgeber und seine zahllosen Veröffentlichungen  muss man sich auf der Einstiegsseite ins Spiel aber immer gefallen lassen.

● Über 40 Levels in 7 Schauplätzen
● Rahmenhandlung
● hochwertige Grafik
● 19 anspruchsvolle Rätsel (Minispiele)
● Selbst bestimmbares Spieltempo!
● Unterstützt Game Center

Vision of Gold ist ein schönes, bereits etwas älteres Spiel, das um neunzehn Minigames angereichert wurde und Dich etwa 2 bis 3 Stunden beschäftigen wird.

Treasure Seekers: Vision of Gold (Full) lä#uft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 6.0 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht 151 MB Speicherplatz und kostet normal 2,99 Euro.

Treasure Seekers: Vision of Gold HD (Full) läuft auf iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht ebenfalls 151 MB Speicherplatz und kostet normal 4,99 Euro.

Treasure Seekers Screenshots

Auf dem iPad kommen die detaillierten Grafiken besonders gut zur Geltung. Die Reise auf der Suche nach dem Schatz führt Dich an sieben Orte mit insgesamt 40 Aufgaben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleiner Tiger: Kinder erleben Abenteuer mit Raumschiff, Feuerwehrauto und U-Boot

Technische Gerätschaften und Fahrzeuge sind für viele Kinder interessant. Mit der neuen App Kleiner Tiger können die Kleinen ihrer Leidenschaft nachgehen.

Kleiner Tiger

Kleiner Tiger – Feuerwehr, U-Boot, Raumschiff (App Store-Link) steht seit kurzem zum Preis von 2,99 Euro im deutschen App Store zum Download bereit und benötigt zur Einrichtung auf iPhone oder iPad neben 132 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer. Alle Inhalte der App lassen sich in deutscher Sprache nutzen.

Die Entwickler von wonderkind geben für Kleiner Tiger eine Zielgruppe im Alter zwischen 3 und 7 Jahren an, zudem wird auf jegliche In-App-Käufe, Werbung, Texte, PopUps und Highscores verzichtet – so können die Kleinen ganz entspannt spielen und sich voll und ganz auf die lustigen Abenteuer des kleinen Tigers konzentrieren.

15 lustige Minispiele mit vier Figuren und drei Fahrzeugen

„In dieser App können Kinder mit einer Feuerwehr, einem Raumschiff und einem U-Boot viele spannende Abenteuer erleben“, heißt es in der App Store-Beschreibung von Kleiner Tiger. „Kinder können jedes Fahrzeug komplett selbst steuern und sich sogar einen eigenen Fahrer und Beifahrer aussuchen.“ Zu diesem Zweck stehen vier witzige Tiere – Panda, Tiger, Einhorn und Elefant – in der App bereit, die in einer Sammlung von 15 spannenden Mini-Spielen und weiteren Herausforderungen genutzt werden können.

Mit den drei Fahrzeugen lassen sich spielerisch und interaktiv die Welten entdecken: So kann das Feuerwehrauto unter anderem Katzen von einem Baum retten und Feuer löschen, mit dem Raumschiff fremde Planeten angesteuert und mit einem Kran Steine, Herzen und Diamanten gesammelt werden, und mit dem U-Boot eine entspannte Angelrunde eingelegt oder unter Wasser getaucht werden. Bedingt durch das freie Spiel ohne Zeitbeschränkungen oder Highscores steht es den Kindern jederzeit frei, Figuren und Fahrzeuge auszuwählen und die entsprechenden Minispiele zu absolvieren.

WP-Appbox: Kleiner Tiger: Feuerwehr, U-Boot, Raumschiff (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Kleiner Tiger: Kinder erleben Abenteuer mit Raumschiff, Feuerwehrauto und U-Boot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sticky Anti-Slip Mat

iGadget-Tipp: Sticky Anti-Slip Mat ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Damit klebt das iPhone richtig auf dem Armaturenbrett. Super Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 8 soll "revolutionäre" 3D-Kamera erhalten

Apple arbeitet angeblich an einer "revolutionären" 3D-Vorderseitenkamera für das nächste iPhone. Das berichtet der Insider Ming-Chi Kuo unter Berufung auf Quellen aus der asiatischen Zuliefererindustrie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gerüchte zum iPhone 8 : Speicheroptionen, OLED-Display, kabelloses Laden

Nun steigen auch die chinesischen Kollegen von TrendForce in den Gerüchtereigen rund um das iPhone 8 ein und berichten, dass das Gerät über 3 GB Arbeitsspeicher verfügen soll, also dieselbe Menge, wie auch das iPhone 7 Plus. Und auch beim Speicherplatz soll sich etwas tun. Hier erwarten die Kollegen zwei Optionen in den Größen 64 GB und 256 GB. Angeblich soll es auch einen kleinen Rückschlag bei Apples Plänen bezüglich des an den Rändern gekrümmten OLED-Displays geben. Statt des geplanten sogenannten 3D-Glases soll nun offenbar das bereits seit dem iPhone 6 and iPhone 6 Plus zum Einsatz kommende weniger gebugene 2,5D-Glas verwendet werden. Grund hierfür sollen Probleme bei der Produktion und Bruchtests sein, die das geplante Glas nicht bestanden habe.

Auch TrendForce erwartet, dass Apple den Homebutton beim iPhone 8 komplett streichen und die damit verbundenen Funktionen in das Display integrieren wird. Dies lässt allerdings auch die Möglichkeit offen, dass Apple die gemunkelte Gesichtserkennung als Ergänzung zum Touch ID Sensor vorsieht und diesen in das gesamte Display integriert. Wie auch schon von Ming-Chi Kuo berichtet, soll das iPhone 8 über eine 3D-Objekterkennung verfügen, die sowohl für eine Gesichtserkennung, als auch für Augmented Reality Ansätze genutzt werden kann.

Unterdessen erwartet der Cowen and Company Analyst Timothy Arcuri in einer Notiz, die er den Kollegen von AppleInsider zugespielt hat, dass Apple beim iPhone 8 in der Tat auf ein kabelloses Laden setzen wird. Allerdings ist die Umsetzung offenbar noch nicht abschließend festgelegt. Das in der Vergangenheit mehrfach als potenzieller Apple-Partner gehandelte Unternehmen Energous soll dabei aber angeblich aus dem Spiel sein. Energous wurde unter anderem vor allem deswegen gehandelt, weil man dort eine Technologie entwickelt hat, die ein kabelloses Laden über eine bestimmte Entfernung hinweg ermöglicht. Allerdings hat die amerikanische Federal Communications Commission bislang lediglich eine Version genehmigt, die nur sehr geringe Spannung überträgt und auch nur über eine sehr begrenzte Entfernung funktioniert. Arcuri geht aktuell davon aus, dass die geplante Technologie von Energous wohl nie die Zustimmung der FCC erhalten wird.

Aus diesem Grund geht der Analyst eher davon aus, dass Apple womöglich doch eher auf eine etablierte Lösung wie die bereits unter anderem von Samsung eingesetzte Qi-Technologie oder auch das konkurrierende Airfues bauen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcat mit CarPlay: Schweizer Podcast-App legt großes Update vor

Abonniert 700In der Podcast-Kategorie des App Store geht es zur Zeit hoch her. Nachdem wir bereits heute früh die große Aktualisierung der Podcast-Applikation Overcast berücksichtigen konnten, verdient sich nun auch die Schweizer iOS-Anwendung Podcat einen Hinweis. Seit Anfang Februar in der von Grund auf neu gestalteten Version 2.0 erhältlich, wurde die zuletzt hier auf ifun.de vorgestellte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Frisches iPhone SE und neue iPad-Modelle im März?

iPhone SE - Verpackung

Nach all den wilden Gerüchten um das nächste iPhone, das ohnehin erst im September kommen wird, gibt es zwischendurch etwas über ein Event zu berichten, das schon nächsten Monat stattfinden könnte. Gerüchte befassen sich mit möglichen Updates für das iPad-Portfolio und das iPhone SE. Das iPhone SE war relativ beliebt bei vielen Kunden, denen die (...). Weiterlesen!

The post Bericht: Frisches iPhone SE und neue iPad-Modelle im März? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Home Safe Home: Sicherheitskameras für zu Hause im Test

Beschützen Sie Haus und Hof mit intelligenten Sicherheitskameras. Wir haben Produkte unterschiedlicher Hersteller wie Withings oder Netatmo getestest. Dabei sieht unser Test verschiedene Kategorien vor, die beispielsweise die Bedienung, die Funktionen, aber auch Sicherheit und Extras der unterschiedlichen Geräte begutachten. So viel vorweg: Am Ende kristallisierte sich doch ein Gewinner heraus, obwohl es nicht einfach war, sich zu entscheiden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Animated Stickers & Mimics neu und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Bundle zum Sonderpreis

App-News

Overcast: Die beliebte Podcast-App von Marco Arment kommt in Version 3 mit einem aktualisierten Design daher. Dies ist in einigen Teilen an Apple Music angelehnt, hat eine neue Schriftart – fokussiert sich aber nach wie vor stark auf Wiedergabelisten statt auf klar getrennte Sammlungen nach Podcasts.

Overcast: Podcast Player
(1059)
Gratis (universal, 18 MB)

Netflix: Die Kannibalismus-Comedy-Serie „Santa Clarita Diet“ sorgt weiter für Schlagzeilen. Jetzt musste Netflix wegen vieler Beschwerden auf Drängen des Werberats ein Werbeplakat für die hauseigene Produktion, die einen Finger als Currywurst zeigt, von deutschen Werbewänden entfernen.

Netflix Netflix
(3462)
Gratis (universal, 75 MB)

Fire Emblem Heroes: Für Zocker des neuen mobilen Nintendo-Spiels gibt es diese Woche wieder die Chance, kostenlose Orbs fürs weitere Spielen zu ergattern. Dort ist nämlich für einige Wochen eine dritte Karte, die „Launch Celebration Map“, für diesen Zweck freigeschaltet worden.

Fire Emblem Heroes Fire Emblem Heroes
(702)
Gratis (universal, 79 MB)

Telegram: In den Einstellungen des Messengers lässt sich nach einem Update jetzt auch der Look frei bearbeiten. Ein Theme-Editor liefert Farbpaletten und mehr. Außerdem gibt es neue Emojis.

Telegram Messenger Telegram Messenger
(3233)
Gratis (universal, 62 MB)
Telegram Telegram
(359)
Gratis (8.4 MB)

HERE WeGo: Zusätzliches Karten-Material lässt Euch ab sofort in weiteren Teilen Deutschlands diesen iPhone-Routenplaner nutzen – online wie auch offline.

Tower Fortress: Auf Fans von Retrospielen wartet im kommenden Monat ein Spiele-Highlight. Am 15. März erscheint dann nämlich Tower Fortress, ein vom iOS-Klassiker Downwell inspiriertes Spiel. Den Trailer gibt es bereits jetzt – für Euch unten zu sehen.

Downwell Downwell
(109)
2,99 € (universal, 78 MB)

Outbank: Die Banking-App erweitert mit einem frischen Update die Tagging-Funktion. Diese können jetzt in einer einheitlichen Liste eingesehen werden, schnell gelöscht werden und vieles mehr. Damit soll vor allem das Transaktions-Management verbessert werden.

Outbank – Banking für alle Konten in einer App Outbank – Banking für alle Konten in einer App
(1399)
Gratis (universal, 237 MB)

App des Tages

ini: Das minimalistische Rollenspiel mit surrealistischen Leveln haben wir heute zur App des Tages gekürt. In dem Game erfahrt Ihr spielerisch, was Zusammenhalt und Familienliebe bedeuten kann:

ini ini
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 82 MB)

Neue Apps

Animated Stickers: Diese neue App mit iMessage-Anbindung ist eine tolle Erfindung für alle kreativen User von Apples Chat-App. Sie verwandelt Video-Clips, die Ihr mit dem iPhone aufnehmt, in iMessage-Sticker. Ihr könnt sie sogar frei zuschneiden.

Mit der Basis-Version lassen sich vier Sticker kostenlos speichern. Zudem gibt es zwei IAPs – für zusätzliche Speicheroptionen.

Animated Stickers by Stickit Animated Stickers by Stickit
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 38 MB)

SystemGuard: Ohne viel Schnörkeleien überprüft diese günstige App, wie sicher Euer iPhone bzw. iPad ist und wie seine Bauteile laufen.

SystemGuard - überprüfe Dein iPhone SystemGuard - überprüfe Dein iPhone
(7)
0,99 € (universal, 6 MB)

CutPaperArt: Mit über 100 Vorlagen erstellt diese Apps kunstvolle Digital-Silhouetten mit bunten Verzierungen.

CutPaperArt - Complex Shapes CutPaperArt - Complex Shapes
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 38 MB)

Criminal Case – Pacific Bay: Ohne viel Aufhebens ist dieses spannende Ermittlungs-Spiel vor wenigen Tagen in den Store gelangt. Die Story mit vielen Verdächtigen und noch mehr Hinweisen ist knifflig, aber Free-to-Play. Wer nicht immer warten will, benötigt leider IAPs.

Criminal Case: Pacific Bay
(63)
Gratis (universal, 121 MB)

Mimics: Ein witziges Spiel für öde Stunden und Partys zugleich. Kleine Figuren ziehen auf dem Display Grimassen – und Ihr versucht, sie so genau (und damit auch so lächerlich) wie möglich nachzuahmen.

Mimics Mimics
(21)
Gratis (universal, 169 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cellebrite iPhone-Hack: FBI soll Kosten offenlegen

Cellebrite iPhone-Hack: FBI soll Kosten offenlegen auf apfeleimer.de

Es ist schon etwas länger her, dass wir vom andauernden Streit zwischen Apple und dem FBI berichtet haben. Kernpunkt der Thematik ist, dass Apple keine iPhone-Hintertürchen in ihr iOS-System einbauen will, mit dem Strafverfolger die iPhone von Verdächtigen auslesen können.

1 Million USD für das Auslesen eines iPhone gerechtfertigt?

Daher muss das FBI hier in regelmäßigen Abstände auf die Hilfe von Drittanbietern wie der israelischen IT-Firma Cellebrite zurückgreifen. Diese können ein paar iOS-Geräte mithilfe eines speziellen Auslesegeräts auslesen.

Dafür lassen sich die Sicherheitsexperten aus Israel aber durchaus üppig bezahlen. Wie viel dafür genau drauf geht, verrät das FBI und Cellebrite nicht. Insider gehen aber von siebstelligen Beträgen pro iPhone aus. (Das FBI dementierte, dass der Betrag größer als eine Million USD sei).

Wurde der Hack mit Steuergeldern bezahlt?

Jetzt haben Associated Press, Vice Media und USA Today eine Klage angestrebt, mit der ein US-Richter das FBI zwingen könnte, die Kosten für das Auslesen offenzulegen. Die drei Verlage wollen wissen, wie viel das Auslesen des iPhone des San Bernardino-Schützen gekostet hat.

Da hier für wohl Steuergelder verwendet wurden, hat die Öffentlichkeit das Recht, den genauen Betrag zu erfahren, so deren Argumentation. Der Terrorist hatte vor seiner grausamen Tat seine PCs und andere Smartphones zerstört, sodass es extrem unwahrscheinlich war, dass er gerade auf dem iPhone, das er mit sich trug, Beweise zu finden wären. Das Auslesen des iPhone führte dann auch genau zu diesem Ergebnis: auf dem iPhone ließen sich keine Beweise finden.

Der Beitrag Cellebrite iPhone-Hack: FBI soll Kosten offenlegen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps in MacAppStore am 21.2.17

Bildung

WP-Appbox: Memory Palace - US History (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: SharedClipboard (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Contacts2Phone (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dr.OS Disk Cleaner - Clean your hard drive (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Json Parser (1,99 €, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: VisualDesigner (Kostenlos+, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: MIDI Loupe (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Ad And Stuff Blocker (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Chess Studio Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: ALLie HOME (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Tracktiq - Easy Time Tracking (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Telavox Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Telavox Operator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Manage It - Project Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhone 7 Plus Werbespots zum Porträt-Modus

Apple ist fleissig, wiederum wurden zwei neue Werbespots zum iPhone 7 Plus Porträt-Modus veröffentlicht. Genialer Effekt von Schärfentiefe bei Porträts.

Porträt-Modus auf dem iPhone 7 Plus hilft Ihnen, grossartige Porträts durch die Schaffung von unscharfem Hintergrund, Gesichter in scharfen Fokus zu setzen. Jetzt sind professionelle Portraits so einfach, wie ein einfaches Foto zu schiessen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: WhatsApp SIM, TaoTronics und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Zubehör von Aukey mit iTopnews-Code günstiger

Die heutigen Blitzangebote

ab 14.30 Uhr

Seagate Festplatte 500 GB (hier)

ab 14.40 Uhr

Kabellose Speaker-Lampe (hier)

ab 14.55 Uhr

GoolRC WiFi-Drohne (hier)

ab 15.05 Uhr

pitaka iPhone 7 Case (hier)

ab 15.40 Uhr

Aukey USB-Hub, 7 Ports (hier)
StilGut Magic Wand Akku 10.000 mAh (hier)

ab 15.55 Uhr

Bandmax Apple Watch Armband, Nike+ Style (hier)
WavLink WLAN-Verstärker (hier)

ab 16 Uhr

Epson Projektor (hier)

ab 16.05 Uhr

meZmory USB Stick 16 GB (hier)
Roguci Fitnesstracker (hier)

ab 16.20 Uhr

TaoTronics Sportkopfhörer (hier)

ab 16.35 Uhr

GrandBeing Bluetooth-Glühbirne (hier)

ab 16.40 Uhr

LG Fernseher 43″ 4K (hier)

ab 16.55 Uhr

Quadocta ultradünnes iPhone SE/6/6s Case (hier)
JJRC Ufo-Drohne (hier)
Pugo Apple-Watch-Armband (hier)

ab 17.10 Uhr

LG 2.1 Soundbar (hier)
LG 3D Bluray-Player (hier)

ab 17.15 Uhr

LG Fernseher 55″ 4K OLED (hier)

ab 17.20 Uhr

OKCS Lederarmband Apple Watch (hier)

ab 17.30 Uhr

Quadocta ultradünnes iPhone 6(s) Plus Case (hier)
Medion Life Audiosystem (hier)

ab 17.50 Uhr

Cleer Kopfhörer (hier)

ab 17.55 Uhr

Shiedon iPhone SE Case (hier)

ab 18 Uhr

WhatsApp SIM (Foto/hier)
Epson Expression Multidrucker (hier)

ab 18.10 Uhr

Poweradd Akku 12.000 mAh (hier)

ab 18.20 Uhr

Luxele MacBook-Rucksack (hier)

ab 18.30 Uhr

LaCie Porsche 5 TB Festplatte (hier)

ab 18.55 Uhr

Jackery 12.000 mAh Powerbank (hier)

ab 19 Uhr

Bandmax Apple Watch Schutzhülle/Band (hier)
Asustor 2Bay-NAS-System (hier)

ab 19.15 Uhr

Pitaka iPhone 6s/6s Plus Aramid-Case (hier)

ab 19.25 Uhr

Asus Black Diamond WLAN-Router (hier)
Foneso iPhone-Selfiestick (hier)

ab 19.30 Uhr

Moleskine Cover fürs iPad (hier)
Denon hochauflösende In-Ears (hier)

ab 19.40 Uhr

Hama Laptoptasche (hier)

ab 19.45 Uhr

Smartphone-Projektor „Luckies of London“ (hier)

wird im Tagesverlauf weiter aktualisiert.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet Speed Test 2.3 - $4.99



Internet Speed Test App allows you to get accurate download and upload speed tested of your network with detail report of all the testes performed. It has a unique algorithm that cannot be tricked by PowerBoost or similar speed enhancement tools, so the results you achieve will be accurate per your system data speed. Internet Speed Test is a single-threaded test, while most others (like speed test dot net) are multi-threaded. It uses a single connection to download the sample files, which is closer to what you actually do in your everyday browsing and downloading.

Features
  • One-click internet speed test right from menu bar
  • Upload and download speed of your network connection
  • Export .txt format report for internet speed tests with date and time
  • Get the public IP address of your computer
  • Just click to copy MAC address of your PC
  • PC network connectivity is shown with dark and grey icon
  • Retina-display-enabled icons
  • Easy-to-use interface


Version 2.3:
  • Added other three platforms to test your internet speed using (Ookla, Netflix, AT&T)
  • Improved performance
  • Minor bug fix.
  • If you enjoy using "Internet Speed Test" App, Please review and rate with 5 stars.
  • Suggestions are most welcome.


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3 soll über neue Touchscreen-Technologie verfügen

Die Apple-Gerüchteküche köchelt derzeit mal wieder auf Hochtouren. Dabei stehen nicht nur die im März erwarteten neuen iPads oder das iPhone 8 im Mittelpunkt, sondern inzwischen auch die für den Herbst erwartete "Apple Watch Series 3". Diese soll den Informationen der DigiTimes zufolge über einen neuen Touchscreen verfügen, der auf der "Glass-Film"-Technologie basiert und verschiedene Vorteile gegenüber der aktuell verwendeten "Touch-on-Lens"-Lösung bieten. Gleichzeitig bedeutet dieses Gerücht die erste Information aus der Zuliefererkette zur bislang nicht wieter in Erscheinung getretenen dritten Generation der Apple Watch. Der Zeitpunkt, zu dem die Gerüchte aufkommen passt zudem zu der erwarteten Veröffentlichung des Produkts im Herbst dieses Jahres.

Allerdings werden auch in diesem Jahr keine sichtbaren Änderungen am Design der Apple Watch erwartet. Stattdessen sollen Akku- und Leistungsverbesserungen im Mittelpunkt stehen. Der bekannte KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo und weitere Beobachter halten es allerdings für möglich, dass Apple seiner Smartwatch einen LTE-Chip verpasst, der sie weiter unabhängig vom iPhone machen würde. Auch weitere Gesundheits- und Fitnesssensoren könnten sich unter der Haube hinzugesellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finder-Alternative und FTP-Client: ForkLift 3.0 fertiggestellt

BinaryNights hat heute die Verfügbarkeit von ForkLift 3.0 bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um eine vollständige Überarbeitung des Dateimanagers, die nach Herstellerangaben mehr als zwei Jahre in Anspruch genommen hat. ForkLift ist eine Finder-Alternative mit eingebautem Client für FTP, SFTP, WebDAV und weitere Dienste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 3: Plant Apple im Herbst neue Touch-Technologie?

Laut neuen Informationen aus den Zulieferkreisen plant Apple die Einführung neuer Touch-Panel in der Watch 3.

Seit über zwei Jahren stellt das taiwanesische Unternehmen TPK nun Touch-Panels für die Apple Watch her. Seit Apple aber bei der Watch 2 von GG (Glas to Glas) auf TOL (Touch on Lens) umgestiegen ist, kämpft das Unternehmen mit hohen Ausschussraten und schreibt kaum schwarze Zahlen, wie die DigiTimes berichtet.

Touch on Lens macht eine zweite Glasplatte im Display unnötig, wodurch ein dünnerer und fast randloser Bildschirm möglich wird. Allerdings ist die Herstellung kompliziert, was im Zusammenspiel mit der gewölbten Glasplatte der Watch zu hohen Ausschussraten führt.

Apple bei der Watch 3 mit neuer Touch-Technologie?

TPK erwägt angeblich nun sogar, die Produktion zu stoppen und sich auf die Herstellung von Display-Panel für Smartphones zu spezialisieren. In der Watch 3 will Apple wohl auf eine neue Technologie setzen, die sich GF (Glas Film) nennt und einfacher zu produzieren ist.

Auch bei GF ist keine zweite Glasscheibe im Display nötig. Die Herstellung soll die taiwanische Firma General Interface Solution oder das in Hong-Kong ansässige Unternehmen Biel Crystal Manufactory übernehmen. Die Auslieferung der Panels soll in der zweiten Jahreshälfte anstehen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 3 soll mit neuer Touch-Technik im Herbst 2017 kommen

Wenn es nach einem Bericht aus Taiwan geht, ist zumindest ein Feature der „Apple Watch Series 3” schon bekannt: Sie wird mit einer neuen Technologie Touch-Eingaben verarbeiten. Grund dafür soll der Zulieferer sein, der nicht in der Lage ist, den bisherigen Touch-Sensor in hinreichend großen Stückzahlen profitabel zu liefern. Die dritte Generation soll im dritten Quartal 2017 auf den Markt kommen – also vermutlich im September.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die komplette Serie auf DVD: „Eine schrecklich nette Familie“ zum Schnäppchenpreis

Bei Amazon bekommen Sie derzeit die komplette Serie „Eine schrecklich nette Familie“ rund um Serienheld „Al Bundy“ (Ed O’Neill) auf DVD zum Vorzugspreis. Sie zahlen für 33 DVDs im Pappschuber nur 29,97 Euro inklusive Versandkosten. Mit Sicherheit gibt es auch unter Mac-Fans und iPhone-Besitzern einige, die die Serie seinerzeit fleißig geguckt haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 3 mit verbessertem Touch-Display

Auch in diesem Jahr wird Apple vermutlich wieder eine neue Apple Watch Generation auf den Markt bringen. Vor Herbst solltet ihr jedoch nicht damit rechnen. Gerüchte zur Apple Watch Series 3 gibt es bislang nur sehr wenige. Nun taucht ein erster zarter Hinweis zu einer Veränderung auf.

Apple Watch 3 mit verbesserter Touch-Technologie

Aus Insiderkreisen ist zu hören, dass Apple bei der Apple Watch Series 3 von der sogenannten touch-on-lens Technologie auf die glass-film Touch Technologie wechseln wird. Aus diesem Grund spricht Apple aktuell mit Zulieferern, um entsprechende Komponenten zu sichern. Bei der Original Apple Watch kam die Glass-on-Glass Technologie zum Einsatz. Bei der Apple Watch 2 wechelte Apple auf touch-on-lens.

Wie Digitimes berichtet, wird Apple für die Apple Watch 3 zu glass-film Touch-Panelen von Biel Crystal oder General Interface Solution beziehen. Biel ist zudem als Zulieferer für die Glas-Front und -Rückseite beim iPhone 8 im Gespräch.

Sollte sich Apple tatsächlich für Biel oder General Interface Solution entscheiden, so wird der Hersteller auf die aktuellen Touch-Panels, die von TPK geliefert werden, verzichten. Es heißt, dass TPK Schwierigkeiten bei der Produktion der Panels hat. Diese Probleme führten unter anderem dazu, dass der Zulieferer im letzten Jahre rote Zahlen präsentieren müsste. Die abgerundeten Kanten sollen bei der Produktion zu den Schwierigkeiten geführt haben.

Wie bereits erwähnt, gibt es bisher nur sehr wenige Gerüchte zur Apple Watch 3. Unter anderem kursierten mal ein LTE-Chip sowie eine Frontkamera umher. Ehrlicherweise rechnen wir nicht damit, dass beides bei der Apple Watch 3 zum Einsatz kommt. Wir wünschen uns den ein oder anderen neuen Sensor und einen weiteren Fokus auf Gesundheit und Fitness. Die neue Touch-Technologie könnte zudem dazu führen, dass das Display minimal dünner wird und Apple im Gehäuseinneren etwas mehr Platz findet, um einen größeren Akku zu integrieren. Der Platz könnte jedoch zu anderen Zwecken genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung gibt das Galaxy Note 7 doch noch nicht auf

Das Galaxy Note 7 kommt eventuell doch zurück. Samsung will das Gerät mit einem kleineren (und ungefährlichen) Akku in einigen asiatischen Ländern auf den Markt bringen. Damit macht das Unternehmen nicht nur doch noch ein bisschen Geld mit dem gescheiterten Phablet, es löst ganz nebenbei auch noch ein anderes Problem: Wohin mit den 2,5 Millionen zurückgerufenen Geräten?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 8": Neue Gerüchte über Ausstattung und 3D-Kamera

iPhone 7

Das 2017er iPhone ist nach Informationen eines gut unterrichteten Analysten mit einer "revolutionären" 3D-Frontkamera ausgerüstet. Ein weiterer Bericht nennt Details zu RAM und Speicherplatz des "iPhone 8".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 soll über neuartiges Kamerasystem zur Erfassung von 3D-Objekten verfügen

Bereits mehrfach wurde in den vergangenen Wochen spekuliert, dass das iPhone 8 über eine neuartige frontseitige Kamera verfügen wird, die eine Gesichtserkennung zur Authentifizierung des Nutzers enthält. Wie der bekannte KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo berichtet, könnte es sogar noch deutlich darüber hinausgehen. So soll die Kamera nicht nur Fotos schießen und Gesichter erkennen, sondern auch exakte 3D-Modellierungen von Objekten vor der Linse erstellen können. Das System, welches aus drei Modulen besteht, soll softwareseitig maßgeblich von der Technologie gestützt werden, die sich Apple mit der Übernahme von PrimeSense im Jahr 2013 einverleibt hatte.

Zur Erstellung der 3D-Modelle soll die Kamera die Tiefeninformationen der Objekte über einen Infrarot-Sensor ermitteln und diese Daten mit dem traditionellen 2D-Bild kombinieren. Diese Technologie kann dabei nicht nur für die Gesichtserkennung genutzt werden, sondern auch in anderen Bereichen, wie beispielsweise in Spielen oder in Augmented Reality Umgebungen. Laut Kuo soll durch die neue Kamera ein vollkommen neues Nutzererlebnis möglich werden, so dass Apple angeblich bereits planen soll, mittelfristig auch die rückwärtige Kamera mit dem neuen System auszustatten. (via MacRumors)

Passend zu der Nutzung des Systems in Spielen wurde Apple heute übrigens auch ein Patent vom United States Patent and Trademark Office zugesprochen, in dem eine App beschrieben wird, die es ermöglicht, einen Avatar basierend auf dem eigenen Aussehen zu erstellen, um diesen dann in verschiedenen Szenarien nutzen zu können (via Patently Apple). Diese App in Kombination mit dem neuen Kamerasystem könnte ein durchaus interessantes Konstrukt ergeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte zur Apple Watch 3: Neue Display-Technologie, größerer Akku

Die Apple Watch der ersten Generation war rund eineinhalb Jahre auf dem Markt, bis das Modell durch die Baureihen Series 1 und Series 2 abgelöst wurde. Zahlreichen Berichten zufolge sollen zukünftige Aktualisierungen aber in etwas rascherer Folge stattfinden. So war schon mehrfach zu hören, Apple wolle diesen Herbst eine Series 3 vorstellen. Nun sind weitere Hinweise über mögliche Neuerungen au...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steuernachzahlung: EU veröffentlicht Apples 14 Klagegründe

Tim Cook 500Ihr erinnert euch an die seit Ende August im Raum stehende Steuernachforderung gegen Apple? Eine Prüfung der EU-Kommission ergab damals, dass Apple in Irland unrechtmäßige Steuervergünstigungen erhalten hat. Folglich sollte Cupertino rund 13 Milliarden Euro in die irische Staatskasse überweisen. EUR-Lex, die Dokumentenstelle der Europäischen Union, hat jetzt die Klagegründe Apples gegen die Forderungen der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit sechs neuen Werbespots für iPhone 7

„Shot on iPhone“ ist eine der Werbekampagnen, die bei Apple zurzeit laufen, um das iPhone 7 gut dastehen zu lassen und vor allem die Kamera hervorzuheben. Nun sind vier neue Werbespots dafür veröffentlicht worden. Außerdem gibt es zwei weitere, die sich um den Portrait-Modus des iPhone 7 Plus kümmern.

Nachtaufnahmen aus aller Welt

Auf dem YouTube-Kanal von Apple gibt es eine Reihe neuer Werbespots. Genauer gesagt sind es sechs Stück, davon vier aus der Kategorie „Shot on iPhone“ und zwei, die sich dem Portrait-Modus des iPhone 7 Plus widmen. Alle Aufnahmen sollen auf einem iPhone entstanden sein. Die vier ersten Videos wurden in Johannesburg, New York, Shanghai und Tokio entstanden. Sie alle haben gemein, dass sich bei Dunkelheit aufgenommen wurden, also bei für Kameras schlechten Lichtbedingungen – und das dürfte durchaus Absicht sein.

Neben den vier Videos hat Apple auch noch zwei weitere veröffentlicht. Sie drehen sich um den Portrait-Modus des iPhone 7 Plus. Die beiden zusätzlichen Videos zeigen, wie der Modus zu verwenden ist und stellen heraus, welche Art von Fotos damit entstehen können. Der Portrait-Modus ist nur auf dem iPhone 7 Plus verfügbar, da dieses über eine zweite Kamera verfügt, die bei der Aufnahme zusammenarbeiten.

Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 21. Februar (5 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 17:04 Uhr – Apple Watch Series 3: Wohl noch dieses Jahr +++ Wohl noch in diesem Jahr soll Apple die Apple Watch Series 3 auf den Markt bringen. Das zumindest legt ein aktueller Bericht von DigiTimes nahe, die über ein neuen Touchscreen berichten, der in einigen Monaten in Produktion gehen soll.
+++ 11:20 Uhr – Reigns: Update am 8. März +++ Am 8. März wird das tolle Kartenspiel Reigns (App Store-Link) ein Update mit neuen Inhalten erhalten. Was es genau neues gibt, will der Entwickler noch nicht verraten. Wir bleiben am Ball.
+++ 6:42 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen verteilt +++ Apple hat gestern Abend die jeweils dritte Beta-Version für die folgenden kommenden Betriebssysteme für registrierte Entwickler freigegeben: iOS 10.3, tvOS 10.2 und watchOS 3.2.
+++ 6:41 Uhr – WhatsApp: Neue Status-Funktion angekündigt +++ Im offiziellen WhatsApp-Blog wurde gestern die neue Status-Funktion offiziell angekündigt. Bislang ist sie noch nicht auf allen Geräten verfügbar, wird nun aber langsam ausgerollt.
+++ 6:38 Uhr – Sonos Playbase: So könnte sie aussehen +++ Angeblich soll noch im Frühjahr ein neuer Lautsprecher von Sonos erscheinen. Wie die Playbase aussehen soll, könnt ihr auf diesen Twitter-Bildern sehen.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 21. Februar (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Hinweise auf Apple Pay Deutschland Start

Neue Hinweise auf Apple Pay Deutschland Start auf apfeleimer.de

Apple Pay in Deutschland? Ein aktualisiertes Supportdokument lässt auf einen baldigen Start von Apple Pay in Deutschland hoffen. Bislang warten wir noch auf den offiziellen Start des mobilen Bezahlens mit iPhone und Apple Watch an deutschen Supermarktkassen, stattdessen versuchen deutsche Banken ihre eigenen, teilweise schon jetzt zum Scheitern verurteilten, Banking Lösungen voranzutreiben.

Apple Pay funktioniert schon jetzt in Deutschland

Die Zahl der Bezahlterminals mit NFC Funktion nimmt auch in Deutschland immer mehr zu. Über kleine Umwege kann auch dort bereits mit Apple Pay bezahlt werden – so kann über boon sowie einen französischen Apple Account die Apple Pay Funktion eingerichtet und auch in Deutschland genutzt werden. Allerdings fallen auch hier noch Gebühren für den Auslandseinsatz an. Offiziell verfügbar ist Apple Pay bislang in Australien, China, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Japan, Kanada, Neuseeland, Russland, Schweiz, Singapur, Spanien und natürlich den USA.

So funktioniert Apple Pay – Supportdokument mit Informationen zu Apple Pay auf deutsch

In dem aktualisierten Apple Pay Supportdokument in deutscher Sprache wurden die neuen Informationen aus dem englischen nun übertragen. Als fundierten Beweis für einen Start von Apple Pay in Deutschland kann man dies also leider noch nicht werten, dennoch verdichten sich die Hinweise, dass dieser Schritt näher rückt. Als möglicher Termin würde sich unserer Meinung nach das kommende Apple iPad Event im März 2017, auf dem neben neuen iPads auch ein rotes iPhone 7 erwartet wird.

Während ein Großteil der apfeleimer Leser wohl sicherlich einen offiziellen Start in unseren Landen begrüßen würde, scheint Deutschland im Bereich Mobile Banking noch immer Entwicklungsland (Neuland) zu sein.

Der Beitrag Neue Hinweise auf Apple Pay Deutschland Start erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 aus 49: Mac-Bundle mit freier Wahlmöglichkeit für knapp 19 Euro

Euch gefallen die Software-Bundles für den Mac nur selten? Bei BundleHunt habt ihr jetzt die freie Auswahl aus sieben verschiedenen Apps.

BundleHunt

Bei Bundle-Angeboten ist es ja meistens immer so, dass man mehrere Apps kauft, davon aber nur eine oder zwei Anwendungen benötigt. In den meisten Fällen ist der Preis dann immer noch gut, allerdings kauft man auch relativ viel “Schrott”. Falls ihr das kategorisch ablehnt, solltet ihr einen Abstecher zu BundleHunt machen, denn dort könnt ihr euch aktuell aus 49 verschiedene Apps eure sieben Lieblings auswählen, zahlt aber trotzdem nur 19,99 US-Dollar.

  • BundleHunt: 7 aus 49 Apps für knapp 19 Euro auswählen (zum Angebot)

Ich habe mich einfach mal ein wenig durch das Angebot geklickt und sieben Apps herausgesucht, die mich persönlich angesprochen haben. Der Original-Preis der Software würde in diesem Fall bei rund 135 Euro liegen, umgerechnet müssen aber nur knapp 19 Euro bezahlt werden.

  • Yummy FTP Pro: FTP-Client mit zahlreichen Funktionen
  • Super Refocus: Bildbearbeitung mit unterschiedlichen Fokus-Effekten
  • Disk Expert: Stellt Speicherbelegung grafisch dar
  • Secret Folder Pro: Geheime Ordner erstellen
  • Mac Journal: Digitales Tagebuch führen
  • Command Tab Plus: App-Switcher mit noch mehr
  • uBar: Individuell anpassbares Dock

Vielleicht entdeckt ihr ja noch den einen oder anderen Schatz, der noch in eurer Software-Sammlung fehlt? Oder vielleicht eine App, die ihr anderen Lesern empfehlen könnt?

Für 19,99 US-Dollar bekommt man jedenfalls eine gute Auswahl geboten. Bezahlt werden kann per PayPal oder Kreditkarte, eine echte Hürde gibt es bei diesem Angebot also nicht. Außer vielleicht, dass man dieses Mal die Qual der Wahl hat…

Der Artikel 7 aus 49: Mac-Bundle mit freier Wahlmöglichkeit für knapp 19 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Note 7: Verkauft Samsung zurückgerufene Geräte erneut?

Angeblich will Samsung die zurückgerufenen Galaxy Note 7 intern modifizieren und anschließend erneut verkaufen.

Ihr erinnert Euch: Im September 2016 fingen vermehrt Note-7-Smartphones weltweit Feuer. Schuld war der Akku, der noch unausgereift war. Alle weltweit verkaufen Geräte mussten umgetauscht werden.

Der Schaden für Samsung ging in die Milliarden und der Rückruf verursachte ein gewaltiges Recycling-Problem. Laut der südkoreanischen Zeitung Hankyung hat Samsung eine Idee zur Verminderung des Schadens: Man könnte die Geräte mit neuem Akku wiederverkaufen.

Samsung will Note 7 aufbereiten und wiederverkaufen

Insgesamt 2,5 Millionen Geräte sollen sich für eine Wiederaufbereitung eignen. Neben einem neuen kleineren Akku (nur noch 3000 statt 3500 mAh) soll sich auch die Optik des Gerätes ändern, um die aufbereiteten Modelle von den bisher nicht eingeschickten Note 7 unterscheiden zu können. Drei neue Prüfverfahren sollen dafür sorgen, dass die Akkus keine Mängel mehr aufweisen und nicht erneut explodieren.

Die aufbereiteten Galaxy Note 7 Smartphones sollen aber nur in Wachstumsmärkten wie Indien oder Vietnam ab Juni diesen Jahres verkauft werden. In Deutschland werden wir das Note 7 wohl nicht mehr im Kaufregal finden.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung will Galaxy Note 7 zurückbringen – aber nur in einigen Märkten

Den Verkauf des Galaxy Note 7 hat Samsung aufgrund des Akku-Debakels eigentlich weltweit eingestellt, die Produktion gestoppt. Doch nun will der Konzern das Handy wieder auf den Markt bringen – mit einem kleineren Akku.

Bild: Shutterstock

Einem koreanischen Bericht zufolge (via 9to5Google) überlegt Samsung offenbar bereits hergestellte Geräte auf asiatischen Märkten zu vertreiben. Im Gespräch sind unter anderem Vietnam und Indien, wo vor allem billige Geräte gefragt sind. Mit den Erlösen will Samsung Teile der Verluste ausgleichen, die der Konzern durch die Rückrufaktionen eingefahren hatte.

Wie viele Geräte genau Samsung verkaufen will, ist nicht klar. Wahrscheinlich ist, dass der Konzern die Restbestände damit loswerden möchte. Der Kaufpreis dürfte zudem deutlich unter dem zuvor angepeilten Preis liegen.

Um die Geräte vor weiteren Akku-Schäden zu schützen, hat sich der Konzern entschlossen, einen kleineren Akku zu verbauen. Statt 3500 mAh soll dieser nur noch 3200 mAh groß sein.

Samsung hatte zuvor drei unabhängig arbeitende Untersuchungsfirmen engagiert, um die Gründe für das Debakel zu finden. Demnach war die Ursache für die brennenden Handys tatsächlich zunächst in einem Planungsfehler zu finden. Akkus des Tochterunternehmens Samsung SDI waren zu groß für die im Handy vorgesehene Lücke. Daher überhitzten sie sich schnell, einige von ihnen explodierten.

Als Samsung den Fehler bemerkte, ließ der Konzern die Akkus nur noch von der aus Hong Hong stammenden Firma Amperex Technology fertigen. Dort erhöhte Samsung zugleich die Stückzahl, um der Nachfrage gerecht zu werden. Laut einem Untersuchungsbericht kam es aufgrund dieser raschen Erhöhung der Produktion aber zu „Herstellungsfehlern“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gartner: Android & iOS haben gemeinsamen Marktanteil von 99,6 Prozent

[​IMG]

Die bereits vorher schwachen Verkaufszahlen von Microsoft- und BlackBerry-Smartphones sind im vergangenen Jahr noch weiter dezimiert worden, wie aus einem neuen Bericht von Gartner zu entnehmen ist. Demnach wurden im vierten Quartal 2016 insgesamt 431,5 Millionen Smartphones verkauft, 99,6 Prozent davon liefen mit Android oder iOS. Beide Betriebssysteme konnten ihre...

Gartner: Android & iOS haben gemeinsamen Marktanteil von 99,6 Prozent
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon bringt neuen Fire TV-Stick mit Alexa nach Deutschland

Amazon Fire TV

Amazon bringt Alexa auf den Fire TV Stick. Die neue Auflage soll überdies um ein Drittel schneller werden. Die Vorbestellung ist bereits möglich. In den USA ist Amazon schon längst mit Alexa, seiner Sprachassistentin, auf der eigenen TV-Plattform Fire TV vertreten. Hier müssen sich Nutzer noch mit der konventionellen Remote nebst der Sprachsuche von Film- (...). Weiterlesen!

The post Amazon bringt neuen Fire TV-Stick mit Alexa nach Deutschland appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Neuer Fire TV Stick mit höherer Performance und Sprachfernbedienung

Amazon hat den Fire TV Stick in einer verbesserten Version angekündigt (Partnerlink). Sie kann zum Preis von 39,99 Euro vorbestellt werden und kommt Mitte April auf den Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit um Steuernachzahlung: Apple erhebt schwere Vorwürfe gegen EU

Tim Cook

Apple hat die von den Brüsseler Wettbewerbshütern geforderte milliardenschwere Steuernachzahlung in einer Klage massiv angegriffen: Der EU-Kommission seien "schwerwiegende Fehler" unterlaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPhone 8“: Front-Kamera soll mit 3D-Sensor alles revolutionieren

Was die Kamera des kommenden iPhone angeht, haben wir bislang noch nicht allzu viel gehört. Aber offenbar nimmt sich Apple in diesem Jahr die Front-Kamera zur Brust, die in den letzten Jahren eher stiefmütterlich behandelt wurde. Lediglich eine kleine Erhöhung der Auflösung gab es in den letzten paar Generationen mal. Aber dieses Jahr wird der Knaller erwartet.

3D für Gesichtserkennung und mehr

Laut Ming-Chi Kuo von KGI Securities soll das „iPhone 8“ eine deutlich verbesserte Front-Kamera bekommen. Er nimmt sogar das von Apple vormals so geliebte Wort „revolutionär“ in den Mund. Die Kamera soll 3D-Aufnahmen machen können – und das könnte einige neue Features zur Folge haben.

Denkbar wäre, dass die Kamera Tiefeninformationen aus 2D-Bildern zusammensetzen kann, um 3D-Selfies zu erstellen. Die schon in Gerüchten erwähnte Gesichts- oder Iris-Erkennung ist damit nicht aus dem Rennen, sondern bekommt neues Futter. Aber von den „offensichtlichen“ Features abgesehen, könnte die 3D-Front-Kamera auch noch weitere Funktionen bereithalten. In Zukunft – und damit nicht zwingend in diesem Jahr – könnte Apple das 3D-System auch auf die Kamera auf der Rückseite ausweiten. Insgesamt könnte das Gebilde auch für Augmented Reality oder Spiele zum Einsatz kommen.

Der Algorithmus, der dafür zum Einsatz kommt, soll von PrimeSense entwickelt worden sein. Es handelt sich dabei um ein Unternehmen, das Apple 2013 gekauft hat. Neben der klassischen Front-Kamera soll auch ein Infrarot-Sensor zum Einsatz kommen, der einerseits bei Nacht ein Bild sieht, andererseits für das Dreidimensionale verantwortlich ist. Kuo geht sogar soweit zu sagen, dass Apple mit den 3D-Techniken „Jahre vor Android“ sei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediathekview: Jetzt mit Web-Angebot zum Mediatheken-Zugriff

Arte Mediathek View Web FeatureDie Macher der für macOS und Windows verfügbaren MediathekView-Anwendung zum Zugriff auf die Inhalte der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender – ifun.de berichtete im Januar über die Freigabe von Version 13 – bieten mit dem Online-Portal mediathekviewweb.de nun auch eine Anlaufstelle im Netz an. Schlank und übersichtlich gestaltet, wertet das neue Online-Portal die Programmlisten aus, die täglich für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anspruchsvoller telefonieren: AVM Fritz!Fon C5 reduziert

Derzeit können Sie bei Rakuten das DECT-Telefon AVM Fritz!Fon C5 reduziert kaufen. Nutzen Sie dazu einen entsprechenden Gutscheincode. Besonders interessant ist das für Besitzer einer AVM Fritz!Box, die darüber viele Zusatzfunktionen nutzen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Top-Modell soll mit 64 oder 256 GB Speicher kommen

Die Gerüchte zum iPhone 8 sind sich relativ einig: OLED-Display, teurer, vielleicht Gesichtserkennung, möglicherweise kabelloses Aufladen. Das ist alles mehr oder weniger schon am Gehäuse zu erkennen – aber über die Innereien wird nicht viel diskutiert, bis jetzt. TrendForce hat einen Bericht veröffentlicht, der unter anderem vom Arbeitsspeicher und vom Flash-Speicher erzählt. Nach Apples eigener Preispolitik wäre das Top-Modell demnach gar nicht so teuer (im Vergleich).

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: ini im Video

Die Story unserer heutigen App des Tages ini erinnert ein wenig an die Geschichte der Urzellen.

„Am Anfang gab es nur Dunkelheit“. Was wie die Schöpfungsgeschichte anmutet, ist bei ini der Start eines außergewöhnlichen Spiele-Abenteuers. Denn schon bald ist es hell genug auf Eurem iPhone, dass ein besonderes Abenteuer beginnen kann.

Ihr steuert in dem Spiel eine Art Zelle durch vielfarbige, geometrisch konstruierte 2D-Level. Dabei sammelt Ihr nicht nur Nahrung für Eure Familie ein, sondern weicht auch gefahrvollen Bereichen aus.

Auf abstrakte und doch sehr eindringliche Art und Weise thematisiert ini dabei Dinge wie Zusammenhalt und Liebe – denn die Gruppe des „Zellverbunds“ muss immer nah beisammen bleiben.

Grafisch genauso beeindruckend wie erzählerisch

Mit Sinn fürs Detail präsentiert sich das Spiel außerdem als grafisches Highlight. Mit vielen Farben und überraschenden Wendungen bleibt es somit ohne In-App Käufe bis zum Schluss interessant. Ein Indie-Highlight des Jahres 2017. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, englisch)

ini ini
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 82 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple widerspricht EU-Urteil und zweifelt Rechtmäßigkeit an

Nachdem Apple die Frist für Steuernachzahlungen verstreichen ließ und im Dezember Einspruch einlegte, folgt nun Apples detaillierte Begründung dafür. Die EU-Kommission hatte geurteilt, dass Apple und Irland durch eine effektiven Körperschaftsteuersatz von deutlich unter einem Prozent den Wettbewerb verzerren. An Apples Standort in Cork sieht man die EU-Forderung einer Steuernachzahlung in Höhe ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Videos: Eine Nacht mit dem iPhone 7

Neue Videos: Eine Nacht mit dem iPhone 7 auf apfeleimer.de

Falls Ihr auch den YouTube-Kanal von Apple abonniert habt, dann habt Ihr sicherlich schon mitbekommen, dass Apple gestern mal wieder eine ganze Reihe neuer Werbeclips veröffentlich hat. Themenschwerpunkt der Videos liegt wieder mal auf der neuen Kameratechnik des iPhone 7 & iPhone 7 Plus.

iPhone 7 & iPhone 7 Plus: Apple setzt Portraitmodus in Szene

Zwei neue Clips zum neuen Portrait-Modus machen hier heuten den Anfang. In den Clips stellt Apple ein weiteres Mal die neue Portrait-Funktion vor, die beim iPhone 7 Einzug hielt.

Die Clips sind recht kurz und stellen einfach nur die Portrait-Funktion anhand von zwei Aufnahmen vor. Auf der anderen Seite hat Apple vollkommen Recht, die Kameratechnik seines iPhone 7 primär zu bewerben, hier setzt Apple einfach Maßstäbe.

YouTube Video

YouTube Video

One Night in…: Shot on iPhone 7 Videos heben Aufnahmequalitäten bei Nacht hervor

Außerdem hat Apple vier Clips seiner „Shot on iPhone 7“-Serie veröffentlicht. Diesmal stehen wieder speziell Aufnahme bei Nacht und Dunkelheit im Vordergrund.

Ob die Namensgebung mit „One Night in…“ so sinnig ist, wird sich spätestens dann zeigen, wenn das Video für Frankreichs Hauptstadt Paris veröffentlicht wird… Die Clips stammen wie immer von iPhone 7 & iPhone 7 Plus Besitzern aus Johannesburg, News York, Shanghai und Tokyo.

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

iPhone 7 & iPhone 7 Plus: Cook lobt Kameratechnik und Kreativität der Fotografen

Übrigens hat sich Tim Cook auch direkt via Twitter gemeldet und die Kreativität der Fotografen und die hervorragende Kameratechnik seines Topsellers gelobt:

Der Beitrag Neue Videos: Eine Nacht mit dem iPhone 7 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: revolutionäre 3D-Frontkamera für Gesichtserkennung und Spiele

Die Gerüchte zum iPhone 8 reißen nicht ab. Am heutigen Tag erreichen uns weitere Informationen, welche Neuerungen Apple dem kommenden iPhone spendieren wird. Die Rede ist von einer revolutionären Frontkamera.

iPhone 8 erhält revolutionäre Frontkamera für 3D-Funktionen

Das iPhone 8, welches Ende dieses Jahr erwartet wird, wird eine revolutionäre 3D-Frontkamera erhalten, die aus insgesamt drei Modulen bestehen wird. Diese Information bringt der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo am heutigen Tag in Umlauf. Kuo hat in der Vergangenheit bereits des öfteren sehr akkurate Informationen zu kommenden Apple Produkten geleakt. Von daher sollte man etas genauer zuhören, wenn sich der Analyst zu Wort meldet.

Die neue Frontkamera des iPhone 8 soll dabei auf die Technologie und die Algorithmen von PrimeSense setzen. Dabei handelt es sich um ein Untenehmen, welches Apple im Jahr 2013 gekauft hat. PrimeSense war unter anderem für die erste Kinect-Generation der Microsoft Xbox verantwortlich.

Zu den drei Modulen, auf die Apple bei der neuen Frontkamera setzt, gehören ein Kameramodul, sowie jeweils ein Infrarot-Modul zum Senden und Empfangen von Signalen. Mit diesen Modulen soll das Frontkamersystem in der Lage sein, Objekte und deren Tiefe zu erkennen. Dabei werden die Informationen der Frontkamera mit den Infos der Infrarotsensoren zusammengeführt. Darüber könnte eine Gesichts- und Iris-Erkennung möglich sein, so der Analyst.

Neben der Gesichts- bzw. Iris-Erkennung, könnte die neue 3D-Kamara auch für Spiele oder Augmented Reality genutzt werden. Anwender könnten ihren Kopf in 3D aufnehmen und in Spielen auf Charakteren verwenden.

Die Gerüchte über Face ID und Iris ID sind nicht neu und wurden bereits in den letzten Wochen immer mal wieder thematisiert. Auch Kuo sprach bereits davon. Ersetzt die Gesichtserkennung den Touch ID Fingerabdrucksensor? Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Apple mit RealFace ein Start-Up mit dem Schwerpunkt auf Gesichtserkennung übernommen hat.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple dem iPhone 8 unter anderem ein Curved-OLED-Display, drahtloses Laden, einen verbesserten Schutz gegen Wasser, ein neues Kamerasystem sowie weitere Verbesserungen verpasst. (Via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disk Diet: Kleines Mac-Tool zum Säubern der Festplatte derzeit mit 60 Prozent Rabatt laden

Im Laufe der Zeit sammelt sich auf dem Mac allerhand Datenmüll an. Mit kleinen Apps wie Disk Diet kann man mit dem Kehrbesen über die Festplatte fegen.

Disk Diet Mac

Disk Diet (App Store-Link), eine nicht einmal 3 MB große Anwendung für den Mac, stand zuletzt zum Preis von 4,99 Euro im deutschen Mac App Store zum Download bereit. Aktuell bieten die Entwickler von Tunabelly Software ihre Anwendung mit 60-prozentigem Rabatt zum kleinen Preis von 1,99 Euro an. Für die Installation auf dem Rechner sollte man zudem über OS X 10.7 oder neuer verfügen, eine deutsche Lokalisierung ist ebenfalls bereits vorhanden.

Wenn euer Mac langsam aber sicher immer träger bei den täglichen Arbeiten wird, bietet sich ein Festplattenprogramm wie Disk Diet an, mit dem sich unbenutzte und unwichtige Dateien, Dokumente und Programme löschen lassen. So werden nicht nur der Cache bereinigt und die temporären Dateien gelöscht, auch der Download- und Mail-Ordner werden beim Aufräumen mit einbezogen.

Im Schnitt 4,5 von 5 Sternen für Disk Diet

Alte Logs, unbenutzte Sprachversionen aus Anwendungen und den Papierkorb knüpft sich Disk Diet ebenfalls vor. Klar, mit wenigen Handgriffen sind diese Aufgaben auch händisch möglich, etwas komfortabler ist es natürlich mit Disk Diet. Das kleine Mac-Programm durchforstet auch alte iOS-Updates, die häufig noch in iTunes herumfliegen, und macht unbenutzte Programme aus. Bei letzterem empfiehlt sich allerdings eine manuelle Auswahl der Apps, um nicht aus Versehen wichtige Anwendungen von der Festplatte zu werfen.

Bei derzeit über 1.000 Bewertungen für Disk Diet gibt es im Schnitt 4,5 von 5 möglichen Sternen im deutschen Mac App Store. Wer sich noch nicht sofort zum Kauf durchringen kann, findet auf der Website  der Entwickler noch eine eingeschränkte Trial-Version, mit der sich allerdings pro Durchgang immer nur maximal 500 MB an Daten bereinigen lässt. Bei einem ersten Scan meiner SSD fand Disk Diet prompt knapp 8 GB an potentiellem Datenmüll, der entfernt werden konnte. 

WP-Appbox: Disk Diet - Säubern Sie Ihre Festplatte (1,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Disk Diet: Kleines Mac-Tool zum Säubern der Festplatte derzeit mit 60 Prozent Rabatt laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forklift: Finder-Alternative in Version 3.0 veröffentlicht

Forklift 3 700Nach über zwei Jahren kontinuierlicher Entwicklung hat das Software-Studio BinaryNights heute Version 3.0 seines Dateimanagers Forklift veröffentlicht und bietet den derzeit noch nicht im Mac App Store verfügbaren Download in der kommenden Woche zum um 50 Prozent reduzierten Einführungspreis von $20 an. Die nun komplett in Swift geschriebene Anwendung versorgt euch mit einer Finder-Alternative, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Gerüchte: iPhone 8 mit 5,8″, 3 GB RAM, bis 256 GB Speicher

Jetzt gibt es erneute Spekulationen rund um die Ausstattung des künftigen iPhone 8.

Erst vor wenigen Minuten – iTopnews.de berichtete – wurde über eine angeblich revolutionäre Frontkamera spekuliert.  Jetzt wirft TrendForce mutmaßliche neue Details in den Ring:

So soll das Gerät einen 5,8″ OLED Bildschirm haben, der zwar kaum Ränder ausweist, sich aber nicht über die Gerätekante wölbt.

Das Gerät soll demnach die gleichen Maße wie das aktuelle iPhone 7 haben, der Bildschirm erstrecke sich aber auch im unteren Bereich bis zum Rand. Der Home Button, so der Bericht, werde im Display verschwinden – bei einem Bildverhältnis von 2:1.

3 GB RAM, 64 und 256 GB Speicher

Auch die angeblichen Neuerungen bei der Frontkamera wurden durch diesen Bericht von TrendForce wiederholt. So sollen damit auch AR-Funktionen möglich werden, schreiben die Autoren. Der Arbeitsspeicher beträgt angeblich 3 GB, das wäre genauso viel wie beim iPhone 7 Plus. Der Flash-Speicher soll 64 bzw. 256 GB Kapazität haben.

Auch zum Preis des neuen Flaggschiffes nennt das Portal Gerüchte. So soll die 64 GB-Variante laut dem Bericht bei 999 Dollar liegen. Das Spitzenmodell werde Apple angeblich knapp über der 1000-Dollar-Marke ansiedeln, heißt es weiter. Ihr seht, die Gerüchte zum iPhone 8 nehmen immer schneller Fahrt auf.

Eure Wünsche fürs iPhone 8? Wieviel werdet Ihr ausgeben für das Topmodell?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology-Speichersysteme: DiskStation Manager 6.1 mit verbesserter Time-Machine-Unterstützung ist fertig

Die Netzwerk-Speichersysteme (NAS) des Herstellers Synology sind auch bei Mac-Usern beliebt, da sie ein breites Einsatzspektrum unterstützen, von Datensicherungen über Medienverwaltung bis hin zu vielfältigen Serverdiensten und privater Cloud.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Fieber: Neue 3d-Frontkamera im iPhone 8?

Das iPhone 8 entwickelt sich mehr und mehr zur Wundertüte. Nun wird dem Device auch noch eine „revolutionäre“ 3d-Kamera zugeschrieben – auf der Front. Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities gilt als gut vertraut mit Apple und ist in der Regel treffsicher, doch auch er scheint momentan ein wenig im iPhone-Fieber gefangen zu sein. (...). Weiterlesen!

The post iPhone-Fieber: Neue 3d-Frontkamera im iPhone 8? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event im März: Randloses 10,5 Zoll iPad und zahlreiche Upgrades

Seit Jahren veranstaltet Apple im März kontinuierlich eine Keynote, wo uns stets frische Hardware erwartet. Auch dieses Jahr ist es laut dem als zuverlässig bekannten Blogs „Macotakara“ wieder soweit. Es gibt wieder ein Apple Event im März und dieses wird sehr iPad-orientiert sein. So erwartet uns hier vom iPad mini, über iPad Air bis hin zu den iPad Pros angeblich ein Upgrade. Darüber hinaus ist sogar ein völlig neues Modell im Gespräch. 

Macotakara berichtet jedoch nicht nur von einer ganzen Reihe iPad-Upgrades, sondern auch von kleinen Neuerungen im Bereich iPhone. Demnach soll das im letzten Jahr vorgestellte iPhone SE mit einer 128 Gigabyte-Speicher-Ausstattung versehen werden. Bisher wurde es lediglich mit 16 und 64 Gigabyte verkauft, was of für Unmut bei den Käufern sorgte. Ob andere Verbesserungen beim iPhone anstehen, ist bisher noch unklar.

Das neue iPad

Beim neuen iPad soll es sich um ein 10,5 Zoll Tablet halten, welches ohne Hardware-Homebutten und gänzlich ohne Rahmen daherkommt, äußerst futuristisch. Trotz größerem Display, wird es laut Macotakara nahezu die gleichen Abmessungen wie das iPad Pro 9,7 besitzen. Das interessante dabei ist, dass dem kommenden iPhone 8 ähnliche Eigenschaften nachgesagt werden. Ist das etwa ein erster Schritt in eine gänzlich neue Design-Richtung?

Älteren Berichten und Gerüchten zufolge soll das 12,9 Zoll iPad eine 12-Megapixel Hauptkamera und ein True-Tone-Display für eine professionellere Anwendungsweise erhalten. Es passt damit mithilfe eines Umgebungslichtsensors das Display mit Farben und Leuchtkraft an. Außerdem soll es mit satten vier Lautsprechern und die Pro Modelle mit vier Mikrofonen ausgerüstet werden.

Der Beitrag Apple Event im März: Randloses 10,5 Zoll iPad und zahlreiche Upgrades erschien zuerst auf iPadBlog.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: „iPhone 8“ mit OLED-Display mit 3 GB RAM und mindestens 64 GB Speicher

In diesem Jahr soll das iPhone zur Abwechslung mal große Neuerungen mit sich bringen, unter anderem einen OLED-Bildschirm. Und der soll 5,8 Zoll groß sein und über beinahe die gesamte Fläche gehen, weshalb auch der Home-Button wegfallen könnte. Ein Bericht erläutert nun mögliche technische Details zu dem Smartphone.

3 GB RAM und 64 GB Flash

Einem Bericht von TrendForce zufolge (via) soll das „iPhone 8“ mit ordentlich neuen Eckdaten versehen werden. Das 5,8-Zoll-Modell mit OLED-Display soll zwar nun doch keinen Bildschirm mit abgerundeten Kanten bekommen – aufgrund von Problemen mit der Ausbeute – aber dafür gibt es ein Speicher-Upgrade in jeglicher Hinsicht.

So soll das Gerät 3 GB RAM bekommen – genauso viel wie das iPhone 7 Plus schon besitzt. Bezüglich des Speicherplatzes für eigene Daten wie Apps oder Musik soll es zwei Ausbauten geben: 64 und 256 GB. Des Weiteren soll das Smartphone die Gesichtserkennung unterstützen und bereit für Augmented Reality sein, von der Apple-Chef Tim Cook immer wieder schwärmt.

Eigentlich lauteten Gerüchte – und dem Bericht zufolge auch die Pläne – darauf, dass Apple wie beim Samsung Galaxy S7 Edge den Bildschirm um die Kanten laufen lässt. Das soll nun aber nicht geschehen, denn Apple habe Bedenken bezüglich der Ausbeute und der Stabilität. Diese Neuerungen sollen aber auch ihren Preis haben. TrendForce geht davon aus, dass das High-End-Modell bei etwa 1000 Dollar „oder sogar noch höher“ liegen soll.

Im Gegensatz dazu sollen die „iPhone 7s“ in 4,7 und 5,5 Zoll einen attraktiveren Preis bekommen. Apple soll dennoch davon ausgehen, dass das „iPhone 8“ mindestens 40% aller Verkäufe ausmachen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples guter Ruf sichert fünften Platz in der Reputations-Top 100 Liste

Bereits seit 1999 veröffentlicht Harris Poll die Reputation Quotient Ratings. Diese Liste soll in den USA agierende Firmen aufgrund ihres Rufes einstufen. Apple belegte dieses Jahr einen guten fünften Platz und lässt somit Größen, wie Disney, Google, Tesla und Netflix hinter sich.

Apple belegt einen starken fünften Platz

So schwer es ist, sich einen guten Ruf zu erarbeiten, so schnell kann dieser auch gefährdet sein. Das jüngste Beispiel ist das Samsungs Galaxy Note 7 Debakel. Der Spott, war nach den explodierenden Akkus groß und viele Kunden haben sich nach einer Alternative umgeschaut. So kann schnell ein Produkt, die Beliebtheit oder den Ruf einer Firma beeinflussen.

Die jährlich erscheinende Liste von Harris Poll, gibt einen Überblick über diese Reputation von 100 Firmen, die in den USA ihre Produkte oder Dienstleistungen anbieten. Der Ruf kann hierbei von exzellent bis kritisch variieren, wobei sich der Großteil der Kandidaten in der guten bis sehr guten Region wiederfindet.

Apple erreichte mit 82,07 Punkten den fünften Platz und erhält das Prädikat “Exzellent“. Damit liegt Apple hinter US-Größen, wie amazon.com, Wegmans oder der Publix Super Markets Kette. Die Abstände sind jedoch in den vorderen Plätzen sehr gering.

Die Reputations-Formel

Doch wie lässt sich der Ruf in einer Top 100 einstufen? Die Liste basiert auf 20 Attributen, die in sechs Kategorien zusammengefasst werden: Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung, Vision und Führung, finanzielle Leistungsfähigkeit, Produkte und Dienste, Arbeitsumfeld und Emotionalität.

Jede Kategorie erhält Punkte aufgrund der Errungenschaften des letzten Jahres. Diese werden von volljährigen Personen, die mit den bewerteten Firmen vertraut sind, vergeben. Pro Person werden hierbei zwei Unternehmen beurteilt. Am Ende wurde jede Firma von ca. 300 Personen in den einzelnen Eigenschaften eingestuft.

Kein gutes Jahr für Samsung

Ein Rückblick auf unser Samsung-Beispiel lässt nichts Gutes für den gebeutelten Hersteller erahnen. Die Note 7 Rückrufaktion und die aktuellen Korruption-Vorwürfe machen sich deutlich bemerkbar.

Es bleibt abzuwarten, wie gut Samsungs Qualitäts-Offensive bei den potentiellen Kunden aufgenommen wird. Spätestens nächstes Jahr wissen wir mehr, wenn der Reputation-Quotient erneut einen Spiegel für Samsung und die Mitbewerber bereithält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konkurrenz für Apple TV? Amazon Fire TV Stick mit Alexa kommt im April

In den USA ist er schon seit Oktober zu haben, nach Europa kommt er im April. Die Rede ist vom neuen Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Spracherkennung. Hierbei hat sich Amazon ein paar Features bei Apple abgeschaut, geht andererseits aber auch eigene Wege. Er wird knapp 40 Euro kosten und kann vorbestellt werden.

Hey… Alexa?

Der Fire TV Stick ist ein HDMI-Dongle, der in den passenden Anschluss des Fernsehers oder Monitor gesteckt wird und dann seine Features offenbart. Unter anderem hat man Zugriff auf Amazon Instant Video. Neu an der aktualisierten Revision ist ein schnellerer Prozessor, Unterstützung für WLAN 802.11ac und Alexa in der Fernbedienung. Dafür wurde ein Mikrofon in selbige verbaut – wie bei der Siri-Fernbedienung des Apple TV 4.

Der Prozessor hat vier Kerne und soll laut Amazon 30 Prozent schneller sein als sein Vorgänger. Wie auch beim Amazon Echo kann Alexa neue Funktionen lernen. Das heißt hoch offiziell „Skills“, womit es etwa möglich ist, das Smart Home fernzusteuern.

Der neue Fire TV Stick mit Alexa kann ab sofort bei Amazon vorbestellt werden. Er wird 39,99 Euro kosten und am 20. April veröffentlicht. Prime-Mitglieder bekommen ihn kostenlos geliefert, wie der Amazon-Beschreibung zu entnehmen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Djinn Caster: neues Action-RPG im fernen Fantasy-Orient

Neu im AppStore erschienen ist in dieser Woche Djinn Caster (AppStore). Die Universal-App ist ein Action-RPG aus dem Hause Kemco.

Zum Release kostet das Spiel aktuell nur 4,99€. Der Preis soll aber in Kürze auf 7,99€ ansteigen. Solltet wir also euer Interesse an Djinn Caster (AppStore) wecken, lohnt es sich schnell zuzuschlagen. Der Download auf iPhone und iPad ist nur rund 50 megabyte groß. Nach dem ersten Start lädt die Universal-App aber noch einiges an Daten nach. Ihr solltet sie also das erste Mal auf jeden Fall mit einer aktiven Wlan-Verbindung starten.
-gki24103-
Djinn Caster (AppStore) entführt euch in eine Fantasy-Stadt im fernen Orient, die unter der Tyrannei des Sultans leidet. Ihr schlüpft in die Rolle des jungen Mannes Elmir, der von einem alten Mann einen mysteriösen Dolch mit magischen „Djinn“-Fähigkeiten erhalten hat. Es kommt, wie es kommen muss und ihr seid dazu bestimmt, dem die Stadt vom Sultan zu befreien.

Prügeleien mit den Wachen

Über einen virtuellen Joystick in der linken, unteren Displayecke bewegt ihr euch durch die vielen verschiedenen Schauplätze und erkundet diese. Durch Gespräche mit anderen Personen erhaltet ihr Aufgaben und Anweisungen, durch die ihr die Geschichte des Spieles stetig weiter vorantreibt. Gelegentliche Kämpfe mit den Wachen des Sultans sorgen für etwas actionreiche Abwechslung. Diese werden vor allem durch den großen Button unten rechts ausgeführt, mit dem ihr eure Waffe schwingt. Außerdem ist er kontextsensitiv belegt, kann also auch für Interaktionen mit Personen und anderen Dingen eingesetzt werden. Um ihn herum warten zudem einige weitere Buttons auf ihren Einsatz, z.B. als Lebensenergietrank.

Djinn Caster (AppStore) hat auf uns einen soliden Eindruck hinterlassen. Leider gibt es keine deutsche Lokalisierung, sodass Englischkenntnisse zwingend erforderlich sind. Zudem gibt es optionale In-App-Angebote, mit denen ihr Vorteile erwerben könnt, um euren Helden schneller zu entwickeln. Diese sind aber rein optional, denn Djinn Caster (AppStore) kann auch komplett ohne weitere Kosten gespielt werden. Euer Interesse ist geweckt? Dann denkt an das Release-Angebot mit aktuell reduziertem Preis!

RPG Djinn Caster iOS Trailer

Der Beitrag Djinn Caster: neues Action-RPG im fernen Fantasy-Orient erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Treasure Seekers – Visions of Gold: Wimmelbild- und Abenteuerspiel derzeit kostenlos

Ihr mögt Point-and-Click- sowie Wimmelbild-Spiele? Dann steht mit Treasure Seekers aktuell ein Titel zum Nulltarif im App Store bereit.

Treasure Seekers 1

Treasure Seekers – Visions of Gold kann momentan gratis in einer HD-Version für das iPad (App Store-Link) sowie in einer Variante für das iPhone (App Store-Link) aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden. Zuletzt wurden für die beiden Titel 2,99 Euro bzw. 4,99 Euro fällig, das Entwicklerteam von G5 bietet das Spiel für einen begrenzten Zeitraum nun kostenlos an. Für die Installation von Treasure Seekers sollte man etwa 150 MB an freiem Speicher sowie iOS 6.0 oder neuer mitbringen. Auch eine deutsche Lokalisierung steht bereit.

In Treasure Seekers dreht sich alles um die Geschichte des Mädchens Nelly und ihrem jüngeren Bruder Tommy. „Begib dich […] auf eine Reise, um Familiengeheimnisse aufzudecken und dich atemberaubenden Abenteuern zu stellen“, heißt es daher auch in der App Store-Beschreibung des Spiels. „Nelly träumte vom Auffinden des vor langer Zeit versteckten Schatzes ihrer Großmutter, die eine Piratin war. Als Nellys Eltern sie und ihren Bruder Tommy für einen Tag alleine zuhause lassen, ist Tommy auf einmal verschwunden. Dieses seltsame Verschwinden aufzudecken ist der erste Schritt, der Nelly und ihren Bruder letztendlich zu einer alten Schatzkarte führt. Teste deine Geschicklichkeit bei anspruchsvollen Rätseln, die dich von seltsamen Laboratorien zu den gefährlichen Tiefen des Ozeans führen.“

40 Level und 15 Minispiele sorgen für Spielspaß

Treasure Seekers 2

In insgesamt 40 verschiedenen Leveln an 7 spezifischen Schauplätzen mit zusätzlichen 19 Minispielen in Rätselform hat man daher Geschick und Aufmerksamkeit zu beweisen. In Wimmelbild-ähnlichen Szenen gibt es sogenannte Schlüsselobjekte zu finden, die mit entsprechenden Gegenständen ausgestattet werden müssen. Letztere sind irgendwo in der Szene versteckt und werden per Drag-and-Drop-Gesten auf die Schlüsselobjekte gezogen werden. Weiß man einmal nicht weiter, weil man partout einen Gegenstand nicht findet, stehen in regelmäßigen Abständen Hilfestellungen bereit.

Auch wenn die Grafik von Treasure Seekers sicherlich nicht mehr ganz zeitgemäß ist und auch die deutsche Übersetzung einige Umlaute in den Textsequenzen vermissen lässt, lohnt sich trotzdem ein kostenloser Blick auf die spannende Mischung zwischen Rätsel-, Point-and-Click- und Wimmelbildspiel. Wie lange das Gratis-Angebot seitens G5 noch gilt, können auch wir leider nicht sagen – bei Interesse heißt es daher wie immer, möglichst schnell den Download-Button zu betätigen.

WP-Appbox: Treasure Seekers: Visions of Gold HD (Full) (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Treasure Seekers: Visions of Gold (Full) (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Treasure Seekers – Visions of Gold: Wimmelbild- und Abenteuerspiel derzeit kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (21.2.2017)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

The Lost Shield The Lost Shield
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 124 MB)
Commander the Great War Commander the Great War
(21)
19,99 € 4,99 € (iPad, 390 MB)
Be Red Cloud-Warriors & Tribes Be Red Cloud-Warriors & Tribes
(12)
0,99 € Gratis (universal, 967 MB)
XCOM®: Enemy Within
(495)
9,99 € 2,99 € (universal, 3346 MB)
Civilization Revolution 2 Civilization Revolution 2
(652)
9,99 € 2,99 € (universal, 963 MB)
Aureus Aureus
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 55 MB)
Alto Alto's Adventure
(1463)
4,99 € 1,99 € (universal, 123 MB)
Désiré Désiré
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 509 MB)

Treasure Seekers: Visions of Gold (Full)
(305)
2,99 € Gratis (iPhone, 144 MB)
Treasure Seekers: Visions of Gold HD (Full)
(400)
4,99 € Gratis (iPad, 136 MB)
The Westport Independent The Westport Independent
(6)
4,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
Atlantean Atlantean
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 970 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(133)
2,99 € 0,99 € (universal, 1135 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(27)
2,99 € 0,99 € (universal, 679 MB)
Walter & Friends Walter & Friends
(309)
0,99 € Gratis (universal, 445 MB)
Adventures of Poco Eco - Lost Sounds: Erlebe Musik und eine ...
(52)
3,99 € 1,99 € (universal, 922 MB)
NBA 2K17 NBA 2K17
(47)
7,99 € 4,99 € (universal, 2812 MB)
Steam™: Auf Schienen Zum Ruhm
(12)
4,99 € 1,99 € (universal, 307 MB)
Grünkäppchen Grünkäppchen
(109)
2,99 € Gratis (universal, 213 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.2.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(232)
1,99 € Gratis (universal, 20 MB)
myTranslator.io: Voice and Text Translator
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 65 MB)
UnFollowers on Instagram Pro -IG Followers Tracker UnFollowers on Instagram Pro -IG Followers Tracker
(14)
4,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Databit - Mobile DatenVolumen und InternetNutzung Databit - Mobile DatenVolumen und InternetNutzung
(84)
1,99 € Gratis (universal, 14 MB)
OPlayer - video player, classic media streaming OPlayer - video player, classic media streaming
(257)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 82 MB)
OPlayer HD - video player, classic media streaming OPlayer HD - video player, classic media streaming
(606)
4,99 € 0,99 € (iPad, 121 MB)
pilightControl pilightControl
(17)
3,99 € 1,99 € (universal, 42 MB)
nvNotes - Note Taking & Writing App nvNotes - Note Taking & Writing App
(8)
4,99 € 2,99 € (universal, 3.8 MB)
Speech Calculator Pro Speech Calculator Pro
(10)
0,99 € Gratis (universal, 13 MB)

Foto/Video

LivePix – Convert Live Photos to gif & video LivePix – Convert Live Photos to gif & video
(16)
1,99 € Gratis (iPhone, 23 MB)

Musik

Little Big Piano Little Big Piano
(32)
1,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Cube Synth Cube Synth
(13)
11,99 € 9,99 € (iPad, 23 MB)

Kinder

Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(49)
2,99 € Gratis (iPhone, 418 MB)
Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp
(74)
3,99 € 2,99 € (universal, 334 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.2.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Wetter Widget+: Wettervorhersage auf Ihrem Desktop
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (215 MB)
To Audio Converter To Audio Converter
Keine Bewertungen
29,99 € 14,99 € (9.6 MB)
Super Eraser - Remove Unwanted Objects & Fix Photos Super Eraser - Remove Unwanted Objects & Fix Photos
Keine Bewertungen
9,99 € 0,99 € (7.3 MB)
Photo Editor Movavi: Remove Objects & Enhance
(36)
12,99 € 8,99 € (51 MB)

Better Rename 10 Better Rename 10
Keine Bewertungen
26,99 € 24,99 € (6.1 MB)
Mail Detective Mail Detective
(10)
2,99 € Gratis (1.2 MB)
UV - Ultraviolett UV - Ultraviolett
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (4 MB)
Notebooks - All Your Documents, Files and Tasks Notebooks - All Your Documents, Files and Tasks
(56)
19,99 € 18,99 € (15 MB)
Screen Recorder Pro - Screen Capture HD Video Screen Recorder Pro - Screen Capture HD Video
(9)
7,99 € 5,99 € (9.1 MB)

Spiele

Civilization: Beyond Earth
(60)
39,99 € 9,99 € (5557 MB)
Conquist 2 Conquist 2
(99)
2,99 € 0,99 € (40 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(13)
19,99 € 9,99 € (821 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3: Dritte Beta listet inkompatible Applikationen

App Kompatibilitaet FeatureKurzer Blick zurück: Wie Ende Januar berichtet hat Apple die Formulierung der mit iOS 10.1 eingeführten Warnmeldung beim Start veralteter Apps verschärft und macht nun deutlich, dass Anwendungen, die schon längere Zeit nicht mehr aktualisiert und für den Einsatz auf 64bit-Geräten optimiert wurden, demnächst ihren Geist aufgeben werden. Eine Neuerung, die nahelegt, dass Apples anstehende […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: iPhone 8 mit »revolutionärer Frontkamera« für 3D-Bilder

Es ist schon auffällig, wie oft in den letzten Tagen von »Iris ID« oder »Face ID« gesprochen wurde, wenn es um die nächste iPhone-Generation geht. Gesichtserkennung und Iris-Identifikation haben viel mit Software, aber natürlich auch mit der Kamera zu tun. Genau diese soll bei der diesjährigen iPhone-Generation erneut einen deutlichen Sprung nach vorne hinlegen. Ming-Chi Kuo, wegen seines Kont...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Selfies: iPhone 8 mit neuer 3D-Frontkamera geplant

3D-Selfies: iPhone 8 mit neuer 3D-Frontkamera geplant auf apfeleimer.de

Und wir läuten eine neue Runde im lustigen iPhone 8-Vorhersage-Marathon ein. Diesmal wieder mit den Analysten von KGI, die bis jetzt mit wirklich vielen Vorhersagen hinsichtlich neuer Apple Produkte richtig lagen. Niemand geringeres als „Chef-Spekulant“ Kuo von KGI äußerte sich nun zu der neuen 3D-Frontkamera.

3D-Frontkamera erkennt Objekte und bildet diese in 3D ab

Diese soll über eine spezielle Frontkamera vonstattengehen, die in der Lage ist, ein 3D-Bild zu erkennen, so Kuo. Diese Technik wäre dann nicht nur in der Lage, eine Gesichtserkennung zu bieten, sondern man könnte so auch eine Art 3D Selfie von sich selbst schießen.

Dieses könnte man dann zum Beispiel in einem iOS-Spiel einfügen und der Charakter läuft dann mit Eurem Gesicht rum. Auch hinsichtlich den Augmented Reality-Plänen könnte diese neue Kameratechnik einen wichtigen Baustein darstellen.

3D-Erkennung via Infrarot-Sensoren & 3D-Algorithmus

Kuo erklärt, dass die Kamera mit einem Infrarot-Sender und einem Infrarot-Empfänger verbunden ist und so die unterschiedlichen Entfernungen zu einzelnen Gesichtspartien erkennen kann. Während der Aufnahme sendet das IR-Modul Infrarotstrahlen, die dann auf Euer Gesicht treffen und von dort wieder zurück an den Infrarot-Empfänger geschickt werden.

Berechnet wird das Ganze von einem speziellen 3D-Algorithmus, der die Daten dann in ein 3D-Bild umwandeln kann.

Kuo: 3D-Algorithmus von Apple ist Konkurrenz um Jahre voraus!

Und jetzt haut Kuo noch eine sehr interessante Info raus: In Sachen 3D Algorithmus ist Apple Konkurrent Android um Jahre voraus, so der Analyst. Das heißt, mit Einführung dieser 3D-Kameratechnik würde Apple mal wieder ein echtes Alleinstellungsmerkmal anbieten, bei dem die Konkurrenz (noch) nicht mithalten kann!

Wobei man hier ganz ehrlich dazu sagen muss, dass eine 3D Kameratechnik auch von Google im Projekt Tango vorangetrieben wird (wobei es hier eher um eine Raumerkennung in 3D als um Gesichtserkennung geht…)

YouTube Video

Der Beitrag 3D-Selfies: iPhone 8 mit neuer 3D-Frontkamera geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay kommt – Bezahldienst wird für Deutschland und Italien vorbereitet

Die Apple Support Seite verrät so manches, was über die Hilfe bei technischen Problemen hinausgeht. Zum Beispiel lässt die Anfertigung und Übersetzung vom Englischen ins Deutsche vermuten, dass ein bislang auf die USA beschränkter Dienst bald seinen Weg nach Deutschland findet. So geschehen mit dem kontaktlosen Bezahldienst Apple Pay. Lange war unklar, ob und wann [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Deutschland offenbar vor dem Start

Apple Pay in Frankfurt

Ein neues Support-Dokument deutet an, dass die Einführung von Apple Pay in Deutschland vorbereitet wird – Apple zeigt dort die Bezahlung in der Bankenstadt Frankfurt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 informiert über App-Kompatibilität: 32-Bit-Software vor dem Aus

Es zeichnet sich immer deutlicher ab, dass Apple mit dem iOS 11 die Unterstützung für 32-Bit-Apps einstellen wird. Nachdem der Hersteller mit der ersten Betaversion von iOS 10.3 einen entsprechenden Warnhinweis implementiert hat, wurde in der aktuellen Vorabfassung des Betriebssystemupdates eine App-Übersicht eingebaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 4.99 € inkl. Versand (aus China)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

„Jahre voraus“: iPhone 8 soll neuartige 3D-Front-Kamera bekommen

Shortnews: Mit dieser „revolutionären Neuheit“ sei Apple allen Android-Smartphones in der Entwicklung „Jahre voraus“. Dies schreibt der anerkannte Analyst Ming-Chi Kuo in einer neuen Notiz an Investoren und dürfte damit womöglich die nächsten Börsen-Höhen für Apple-Aktie einläuten.

Gemeint ist eine neuartige 3D-Front-Kamera, die angeblich schon im iPhone 8 verbaut werden soll. Das Besondere: Die eigentlich von Sony hergestellte Cam wird durch einen Infrarot-Sensor ergänzt, der dem Bild eine dritte Dimension verleiht. Über die Entfernungen, die mithilfe kleiner, unsichtbarer Laserstrahlen gemessen werden, kann so aus der 2D-Ansicht ein dreidimensionales Abbild geschaffen werden.

Das hilft nicht nur der Gesichtserkennung, um möglichen Betrug mit Fotos vorzubeugen, sondern hat auch weitaus andere Vorteile. Beispielsweise eine 3D-Animation des Gesichtes, die in Spielen live eingebaut werden könnte. Dies würde eine ganz neue Art von Games erschaffen. Auch für Augmented Reality legt Apple damit eine gute Grundlage.

Etwas weiter in die Zukunft gedacht, könnten solche Infrarot-Sensoren sogar das Dual-Kamera-System ersetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: EU hat „fundamentale Fehler“ bei angeblichen Steuerschulden in Irland gemacht

Im vergangenen Jahr hat die Europäische Kommission ihre Prüfungen abgeschlossen und beschlossen, dass Apple dem Land Irland 13 Milliarden Euro an Steuern schuldet. Das Problem dabei: Nicht einmal Irland will das Geld haben. Nun meldet sich Apple zu Wort und erklärt, dass die Kommission „fundamentale Fehler“ gemacht habe.

Apple will nicht zahlen, Irland will kein Geld

Die Europäische Kommission hat bei ihren Prüfungen festgestellt, dass Apple zwischen 1991 und 2007 „unfaire Vorteile“ bei der Besteuerung durch den irischen Staat erhalten haben soll. Demzufolge soll das Unternehmen 13 Milliarden Euro nachzahlen – allerdings will nicht einmal Irland das Geld haben.

Apple hat die Entscheidung im Dezember angefochten. Zudem wurde gestern eine Liste mit 14 Punkten veröffentlicht, die die Argumentation für den Einspruch untermauern sollen. Demnach habe die Kommission grobe Fehler begangen und nicht erkannt, dass das, was Apple die Einnahmen bescherte, nämlich die Entwicklung und Vermarktung von Ideen, in den USA stattfand. Deshalb müssen die Umsätze nach internationalem Recht in den USA versteuert werden und nicht in Irland – und genau das sei passiert.

Weiterhin sei die Kommission daran gescheitert, ihre Kompetenzen einzuschätzen. Apple geht sogar soweit, der Kommission vorzuwerfen, in das Steuersystem von Irland eingreifen zu wollen, was ihnen gar nicht zustehe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DSM 6.1: Synology aktualisiert DiskStation Manager

Synology Dsm 500Der Netzwerk-Ausstatter Synology hat die große Aktualisierung seines NAS-Betriebssystems auf Version 6.1 heute zum Download freigegeben. Die zeitgleich zum heutigen Download-Start geschaltete Sonderseite informiert über die neuen Funktionen, der seit Anfang Janaur als Release Candidate verfügbaren System-Software. Mit dem Update auf DSM 6.1 erweitert Synology seine Netzwerkspeicher um das selbstheilende Dateisystem Btrfs und bestätigt, dass […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht um Apple Special Event im März

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MoneyWiz 2.5.12 - $24.99



MoneyWiz can simplify your financial life by keeping all your accounts, budgets and bills in one place, plus powerful reports, worldwide online banking, and instant sync between all your devices! That’s MoneyWiz - powerful and beautiful finance software.

Features
  • Accounts: Have all your accounts in one place. Arrange them in groups, give them icons and decide which accounts count towards your Net Worth. Choose from variety of accounts: credit card, checking, savings, loan, cash, or online banking.
  • Budgets: Set up budgets and MoneyWiz will automatically monitor your transactions and assign them to the proper budgets. Envelope budgeting is also available.
  • Bills: Never forget a bill again! Browse all your bills in list or on calendar, see projections for any period with a single tap.
  • Worldwide Online Banking: Connect your online banking into MoneyWiz, and all transactions will be downloaded and categorized automatically. MoneyWiz will even set the proper payee! (* optional service, requires subscription)
  • Transactions Entry: Entering transactions has never been so powerful! Customize what fields you want to use, configure settings for each field, use the pull-down gesture to save a transaction. It makes transaction entry as fast as it can be!
  • Reports: Tons of reports will give you a perspective on your spendings and earnings, that you never had before! MoneyWiz also allows you to build custom reports based on what you want to know about your money.
  • Dashboard: The dashboard is the one place to get a quick overview of your finances. Fill it with multiple widgets which you can re-arrange and configure. See everything important in one screen.
  • Settings: Configure MoneyWiz to fit your needs. Enable currencies, manage categories, set layout of the transactions list, enable POS style amounts entry, configure bill reminders and so much more.
  • Protection: Protect your data with PIN. Set PIN timeout for maximum comfort and auto-erase on 10 times wrong PIN for maximum security. iOS version also offers TouchID integration for devices that support it.
  • Sync: Connect multiple devices with SYNCbits - the cloud sync that does everything automatically - from sync, to conflicts resolution. SYNCbits has banks level security and it’s completely free!
  • Sync: Coming from another software? MoneyWiz can import it! Be it a CSV, QIF, OFX, QFX or MT940 file, MoneyWiz can handle it all.

Note: This application contains in-app and/or external module purchases.



Version 2.5.12:
  • Bug fixes


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bekannter Analyst: Kamera im iPhone 8 „wird revolutionär“

Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo behauptet, die Kamera im iPhone 8 werde „revolutionär“.

Der in der Regel treffsichere Banker berichtet in einer Notiz an seine Kunden über ein großes Upgrade der vorderen Kamera.

Das OLED iPhone 8 werde eine „revolutionäre Front-Kamera mit Infrarot-Modulen“ erhalten, die „den 3D-Raum vor sich spüren“ könne.

Neue Komponenten sollen es möglich machen, dass Apps Gesichter erkennen, die Netzhaut scannen und 3D-Selfies schießen. Damit seien dann innovative Games zu erwarten, die den Kopf der Spielfigur beispielsweise durch den Kopf des Users ersetzen könnten.

PrimeSense, Sony, Foxconn und Sharp als Zulieferer?

Die Hardware nutze dazu Algorithmen, die die Firma PrimeSense beisteuere, die Apple 2013 übernommen hatte. Die Sensoren könnten nicht nur den Ort, sondern auch die Tiefe eines Objektes bestimmen. Die Frontkamera werde von Sony hergestellt, der entsprechende Receiver von Foxconn und Sharp.

In einer der nächsten Generation könne Apple dann auch die rückwärtige Kamera mit 3D-Sensoren ausstatten.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fazit zum Google Pixel XL mit 128GB: Google hat sich echt Mühe gegeben!

Wie ihr wisst, mache ich ja gerne Reviews über ziemlich viele coole Sachen. Ich neige ja dazu, mich über alles aus zu kotzen, übrigens auch über mich selbst, keine Sorge. Ich motz auch den ganzen über mich. Wir haben ja vor ein paar Tagen Review über das Google Pixel gemacht (HIER gehts zum Review) Ich habe es jetzt ein paar Tage im Einsatz und würde euch da mal so meine Meinung geben:
Erstmal, was mir super gefallen hat, tolle Verpackung. Ich liebe Verpackung. Geil was Google beigelegt hat. Zwei sehr professionelle USB Typ C Kabel, geile Adapter, geiler Stecker. Das passt schon mal echt super. Mit 128 GB mit schneller CPU also einen schnellen Prozessor da drin. Mit genug Arbeitsspeicher. Tolle Hardware. Wirklich, wirklich tolle Hardware. Der Pixel-Launcher toll gemacht. Google hat sich echt Mühe geben mit diesem Handy. Eine iPhone Konkurrenz endlich mal an den Mann zu bringen! Samsung da kackt ihr einfach ab. Ihr habt eine tolle Hardware, beschissene Software, beschissene Updates – ihr Kackladen. Das ist bei Google Pixel wieder super cool, weil ihr kriegt die Updates direkt von Google. Ich haben mittlerweile 7.1.2 als Beta drauf und hatte vor ein paar Tagen schon 7.1.1 bekommen. Bei Samsung kommt in den nächsten Wochen mal Version 7 raus. Forget about it. Anyway… Gefallen hat mir die Hardware, gefallen tut mir der Fingerabdruck-Sensor. Eventuell würde mir die Kamera gefallen, die ist ja groß angepriesen worden. Kann ich euch nicht sagen, weil da habt ihr so richtig verkackt. Der Typ, der euch die Kamera-App programmiert hat, Sergej Brin, geht doch mal direkt hin und gebt dem so eine Backpfeife – dem Kollegen… Wie kann ich ein Handy bewerben für 1.100€, dass die fetteste Kamera ever hat und die stürzt alle 30 Sekunden ab. Habt ihr einen an der Klatsche? Also ganz ehrlich, das hat mich richtig angepisst. Das muss ich sagen, da kotz ich ab. Und der Mann hinter der Kamera, der kam „du musst unbedingt das Google Pixel kaufen, die Kamera ist so wahnsinnig“ und ich kaufe das Ding und die Kamera stürzt ab. Das geht halt gar nicht. Das müsst ihr unbedingt hinbekommen! Ansonsten, abgesehen vom Preis muss ich sagen, ist das ein Handy, was ich eigentlich uneingeschränkt empfehlen kann. Tolles Design, tolle Hardware, geiler Pixel Launcher. Extremst gut durchdacht. Geiler Google Assistant AI. Alles cool. Würde ich mir wahrscheinlich wieder kaufen. (Gibt es übrigens auch auf Amazon HIER* ) Wenn ihr so ein Teil habt und wenn ihr ein bisschen Erfahrung damit gesammelt habt, dann sagt doch Bescheid. Abonniert den Kanal KLICK und mal schauen, was so dabei rauskommt! The post Fazit zum Google Pixel XL mit 128GB: Google hat sich echt Mühe gegeben! appeared first on hoTodi.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entferntes kabelloses Laden: Disney als potentieller Apple-Partner?

Disneys Forschungsabteilung hat eine neue Form von kabellosem Laden vorgestellt, welche für Menschen und Tiere ungefährlich sein soll. Ein Demo-Video zeigt, was bereits möglich ist. Apple könnte diese Technik des drahtlosen Ladens im kommenden iPhone verwenden. Entferntes kabelloses Laden könnte zu einer großen Zukunftstechnologie werden. Zwar ist Laden über Induktionsspulen in vielen modern...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone: Der Homebutton wird verschwinden

samsungtouch

Wie es den Anschein macht, gehen fast alle Smartphone-Hersteller nun einen Weg –
nämlich weg vom Homebutton hin zu einem sehr interaktiven Display oder einen multifunktionellen Oberfläche die mehrere Funktionen ausführen kann. Diese Gerüchte hat man bereits bei Apple gestreut und geht davon aus, dass das nächste iPhone sicherlich nicht mit einem Homebutton auf den Markt kommen wird sondern mit einer Touchbar ähnlichen Leiste die mit einem Display versehen ist.

Doch auch andere Hersteller wollen diesen Weg wählen und zur Überraschung ist nun ein Piktogramm des Samsung Galaxy S8 aufgetaucht welches genau diesen Technologieschritt zeigt. Auch Samsung verzichtet auf die klassischen Buttons an der Unterseite des Geräts und versucht das Display so groß wie nur möglich zu gestalten. In unseren Augen ein weg in die richtige Richtung aber für Viele sicherlich noch nicht vorstellbar wie man solch ein Smartphone bedient.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.2.17

Bildung

WP-Appbox: Pronouns Pro: English (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Alimentacion (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Su Terazisi / Spirit Level (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Numeric Pad & Key Pad Keyboard Extensions for Mac (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: TextVideo - Text on Video (2,99 €, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Nyx Myx (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Easy Location Reminder (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Saver6 Invoicing (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AirDisk Pro - Wireless Flash Drive (Kostenlos+, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: IO Snake (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Tank Rogue - Multiplayer Game with Tank Wars (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: UFO Alien Invaders (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: War Map (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: EvenSet (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: WormBurner — Golf Statistics Analysis and Scorecard (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Range Finder for Hunting Deer & Bow Hunting Deer (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Sang Gubernur-Sticker von Choppic (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Positive Quotes Stickers - Motivational Notes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flags Stickers -New Emoji for Texting in iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: China Stickers -New Emoji for Texting in iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Food Stickers - New Delicious Emoji for Texting (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Music Stickers -Emoticons for Texting in Messenger (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Makeup Stickers - Glamour and Beauty Emoji (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Funny Emoticons Stickers - iMessage New Emoji (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fiery Bob! Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Vegan Six! Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sports Stickers - Fantasy Emojis for iMessage App (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mushroom! Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gull! Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Thanksgiving Stickers Pack for iMessage Text Chat (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Tarot Card Reader (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Translate 2 for Safari - Translate & Speak Web (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Supply Chain Management (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgepackt: Apples BeatsX-Ohrhörer im Video

Beats XDer ifun.de-Leser Benjamin Scholtysik hat sich die seit dem 10. Februar angebotenen Drahtlos-Kopfhörer BeatsX genauer angesehen und macht uns auf sein sieben Minuten langes Youtube-Video aufmerksam, das wir gerne auch euch durchreichen. Unter der Überschrift „Unboxing & Erster Eindruck“ Scholtysik einen Blick in die Lieferumfang der 150 Euro teuren Sport-Kopfhörer, beschreibt seinen Eindruck der gebotenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple legt offiziell Widerspruch gegen EU-Steuerurteil ein

Den Streit zwischen Apple und der Europäischen Union habt ihr sicherlich mitbekommen. Auch wenn ihr vielleicht nicht die letzten Details auf dem Schirm habt, werdet ihr zumindest verschiedenen Medienberichten entnommen haben, dass die EU Irland vorwirft, Apple unzulässige Steuervergünstigungen in Höhe von 13 Milliarden Dollar gewährt zu haben. Apple soll den Betrag laut EU nachbezahlen, allerdings will Irland das Geld überhaupt nicht.

Apple legt offiziell Widerspruch gegen EU-Steuerurteil ein

Zum Wochenstart hat Apple offiziell Widerspruch gegen das EU-Steuerurteil eingelegt. Apple wird von der EU angehalten, 13 Milliarden Dollar an Steuern nachzuzahlen, ist jedoch nicht gewillt dies zu tun. Dies hat Apple nun hochoffiziell zum Ausdruck gebracht.

Genauer gesagt, sind es Apples irische Tochterfirmen Apple Sales International sowie Apple Operations, die gegen das Urteil Widerspruch eingelegt haben. Apple fordert die EU auf, die Entscheidung der EU-Kommission vom 30. August 2016 zu annullieren, diese alternativ in Teilen zu annullieren und die von Apple aufgebrachten Kosten in diesem Rechtsstreit zu begleichen.

Dabei trägt Apple insgesamt 14 Argumente vor, um die eigene Meinung zu untermauern. So spricht Apple unter anderem davon, dass man dein Hauptsitz in Irland rechtmäßig eingerichtet sowie  betreiben würde und alle bestehenden Steuerrechte befolge. Apple betont, dass die Untersuchung unfair verlaufen sei und die EU falsche Daten für die Bewertung heranziehen würde. Auch eine ausreichende Begründung für das Steuerurteil könne Apple nicht erkennen.

Wer die 14 Argumente im englischen Original nachlesen möchte, der kann dies hier tun. In jedem Fall ein spannendes Thema, welches uns noch eine ganze Zeit verfolgen wird. Wir rechnen nicht damit, dass in den kommenden Monaten ein offizielles und endgültiges Urteil gefällt wird. Es geht um 13 Milliarden Dollar (plus Zinsen). Diesen Betrag möchte niemand freiwillig angeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Erneute Hinweise auf Deutschland-Start, weitere Banken in Australien machen mit

Apple Pay, der Bezahldienst von Apple, der auf NFC basiert und auf iPhone, Apple Watch, dem Mac und in Teilen auf dem iPad verfügbar ist, ist in Deutschland nach wie vor nicht nutzbar. Allerdings gibt es einmal mehr Hinweise darauf, dass sich das in der kommenden Zeit ändern könnte. In der Zwischenzeit ist er in Australien bei weiteren Banken verfügbar.

Weitere Support-Dokumente gefunden

Die polnische Webseite iMagazine hat erneut Hinweise darauf gefunden, dass Apple zumindest daran arbeitet, Apple Pay nach Deutschland zu bringen. So wurde ein Support-Dokument gefunden, das in Deutscher Sprache vorliegt, sich laut Lokalisierung auf Deutschland bezieht und auch im Screenshot wird „Frankfurt“ angezeigt. Dasselbe lässt sich auch über Italien sagen. Hier wird stattdessen Verona angezeigt.

Vor einiger Zeit gab es bereits erste Hinweise auf einen möglichen Deutschland-Start in Form von weiteren Support-Dokumenten, unter anderem für Händler. Die Seiten konnten über die Suchfunktion auf der Apple-Webseite gefunden werden, sind aber mittlerweile wieder offline.

Außerdem gibt es Neuigkeiten bezüglich Apple Pay in Australien, wo ein kleiner Krieg zwischen den großen Banken und Apple tobt. Die Banken wünschen sich, dass Apple seine Schnittstelle öffnet, damit die großen australischen Banken weiterhin ihre eigenen Lösungen nutzen können, an Apple vorbei. Das hält aber die ING Direct und die Macquarie nicht davon ab, nun trotzdem an Apple Pay teilzunehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ende der EU-Roaming-Gebühren: Noch ist nicht alles Gold, was glänzt

Ab dem 15. Juni 2017 wird die EU zusätzlich anfallende Kosten für das Surfen, Simsen und Telefonieren im Ausland unterbinden. Die Kunden können ihren Vertrag zu den gleichen Konditionen nutzen wie im Inland. Doch noch ist nicht alles 100 Prozent klar und transparent geregelt.

Bild: Shutterstock

Auf Städtereise in Rom und mal eben nach dem Weg zum Colloseum suchen – noch vor wenigen Monaten war das ein kostspieliges Unterfangen und ist durch Berichte über Monster-Rechnungen sowie überteuerte Preise in Verruf geraten. Doch innerhalb der EU wird sich das im Sommer ändern. Pünktlich zum Urlaubsstart dürfen die Provider keine zusätzlichen Gebühren mehr vom Kunden abknüpfen, wenn er im EU-Ausland die Mobilfunkdienste in Anspruch nimmt. Das heißt: Wer 3 GB im Inlandstarif als High-Speed-Volumen zur Verfügung hat, kann diese auch zwischen Eisdiele und Pizzeria in Rom verbraten.

Doch wie genau wird die Umstellung verlaufen? Dazu habt ihr uns in den vergangenen Wochen seit der Ankündigung eine ganze Menge an Mails zugesendet. Doch so klar, wie die Sache scheint, ist noch nicht alles. Das kritisiert jetzt auch der unabhängige Mobilfunk-Reseller Sparhandy in einer eigenen Pressemitteilung:

„Seit dem Bekanntwerden der Entscheidung stellen wir bei unseren Kunden einen erhöhten Informationsbedarf zum Thema Roaming innerhalb der EU fest“, sagt Kai Festersen, Bereichsleiter Marketing bei Sparhandy. „Gerade die Auswirkung auf bestehende Verträge, bei denen sich die Kosten-Regelungen zwischen Inlandsnutzung und der Nutzung im EU-Ausland stark unterscheiden, beschäftigt die Kunden.“

Deswegen hat sich das Portal dazu entschieden, einen sich ständig aktualisierenden Roaming-Ratgeber aufzusetzen und dort alles zu sammeln, was bisher über die Umstellung bekannt ist. Dort wird unter anderem die Frage gestellt, wie Mobilfunkanbieter damit verfahren, wenn man jetzt schon einen kleinen Roaming-Bestandteil im Tarif inkludiert hat. Laut Sparhandy müssen Mobilfunkanbieter den Vertrag dann zum 15. Juni aktualisieren. Auf Nachfrage gebe es hier aber noch keine einheitliche Regelung. Vermutlich aber werden die Freieinheiten im EU-Ausland an die des Inlands angeglichen. So gibt es die EU mit der Device „Roam` like Home“ schließlich auch vor.

Mögliche Preissteigerung erwartet.

Und es gibt noch eine Seite der Medaille: Sparhandy meint, dass es sein könne, dass Mobilfunkanbieter die Preise im Inland in Zukunft etwas anheben werden. Der Hintergrund: Wenn ihr Dienste im Ausland in Anspruch nehmt, muss euer Provider dennoch etwas zahlen – und zwar an den ausländischen Netzanbieter. Diese Kosten werden aber nicht mehr direkt an den Kunden weitergegeben. Das hat zur Folge, dass eventuelle Mehrkosten für den Provider entstehen, die er beispielsweise über Preissteigerungen der aktuellen Tarife wieder reinholen könnte.

„Wir dürfen gespannt sein, welche Auswirkungen der Wegfall der zusätzlichen Gebühren für das Roaming im EU-Raum haben wird. Die Provider werden sicherlich versuchen Wege zu finden, um die wegfallenden Erlöse auszugleichen“, so Festersen

Eine ähnliche Erwartung haben schon die Verbraucherschützer von BEUC getroffen.

Noch ist außerdem keine Regelung getroffen, wie der Missbrauch verhindert werden könne. Die kolportierte 90-Tage-Deckelung wurde ja zugunsten von längeren Aufenthalten abgeschafft.

Schon jetzt Roaming sehr beliebt.

Das dürfte die Freude über das zusatzgebührenbefreite Surfen im EU-Ausland allerdings kaum mindern. Für den Urlaub ist nämlich alles geklärt. Und schon jetzt lieben die Kunden Roaming-Tarife, wie der Mobilfunkreseller herausfand: So schließen seit dem Jahreswechsel bereits über 60 Prozent der Sparhandy-Kunden einen Vertrag mit Roaming-Bestandteil (berücksichtigt sind hier Verträge mit EU-Roaming-Flat oder zusätzlichem Verbrauchsvolumen im EU-Ausland). Im Vorjahreszeitraum hatte dieser Anteil noch bei knapp 40 Prozent gelegen. Auch das Angebotsportfolio unterstreicht den wachsenden Trend deutlich: Im Vorjahr lag der Roaming-Anteil der vermarkteten Tarife bei 41 Prozent, gegenwärtig sind es bereits 66 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trotz übersetzter Support-Dokumente: Weiter kein Starttermin für Apple Pay in Deutschland

Die Spekulationen über eine baldige Einführung des Bezahldienstes Apple Pay in Deutschland haben neue Nahrung erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skiline 2017: Bei diesem Ski-Tracking muss das iPhone nicht mit auf die Piste

Mit dem iPhone einen ganzen Skitag per GPS aufzeichnen? Das ist nicht jedermanns Sache. Als Alternative bietet sich Skiline 2017 an.

Skiline 2017

Wie viele Kilometer man an einem Skitag zurücklegt und welche Höchstgeschwindigkeit man dabei erzielt, kann man mit praktischen Apps wie beispielsweise Navionics Ski herausfinden. Was aber, wenn ihr diese App beim letzten Skiurlaub noch gar nicht kanntet? Oder euren iPhone-Akku nicht noch mit einer zusätzlichen GPS-App belasten wollt? Dann bietet sich Skiline 2017 (App Store-Link) als sehr interessante Alternative an.

Für die Nutzung von Skiline 2017 wird lediglich euer Skipass benötigt, dessen Nummer ihr direkt in der App eingebt. Zwar müsst ihr so auf genaue Daten verzichten, wie beispielsweise die Geschwindigkeit, dafür funktioniert das ganze auch mit eurem alten Skipass, den ihr vielleicht noch aus dem vergangenen Urlaub in eurer Jackentasche habt.

Diese Daten werden mit Skiline 2017 erfasst

Die Daten aus Skiline 2017 werden anhand der Liftfahrten gemessen: Höhenmeter und Liftfahrten sind dabei sehr genau, bei den gefahrenen Pistenkilometern handelt es sich um Näherungswerte, die von den tatsächlich gefahrenen Kilometern abweichen. Zumindest erhält man allerdings eine grobe Angabe, dank der man einen Eindruck gewinnt, wie viel man an einem Tag gefahren ist.

Skiline 2017 Foto

Zudem bietet Skiline 2017 einige interessante Extras. Mit der Liftkarte können in vielen Skigebieten nämlich auch Action-Videos und Speedfotos sowie Erinnerungsfotos an Automaten geknipst werden, die danach über die App abgerufen und nicht nur in der eigenen Bibliothek gespeichert, sondern natürlich auch in sozialen Netzwerken geteilt werden können.

Interessant ist Skiline 2017 vor allem, weil es fast jedes größere Skigebiet unterstützt, egal ob in Österreich, der Schweiz oder auch in Deutschland. Zudem kann der Service kostenlos genutzt werden, der Skipass kostet ja meist schon genug.

WP-Appbox: Skiline 2017 (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Skiline 2017: Bei diesem Ski-Tracking muss das iPhone nicht mit auf die Piste erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2017: Huawei, LG und Sony auf der Messe – Was wir erwarten können

Der MWC 2017 in Barcelona steht vor der Tür und es wird eine Menge Neuvorstellungen geben. Egal ob Sony, LG oder Huawei, wir können viel neue Technik erwarten!
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rezension Google Pixel XL mit 128GB : Kann das Ding mit dem iPhone mithalten?!

Heute haben wir ein kleines Review über das Google Pixel. Und zwar um es genau zu sagen, über das Google Pixel XL mit 128 GB! Ja krasser Scheiß, ich weiß, ziemlich fett, aber wenn schon, denn schon – oder?
Google Pixel ist jetzt ein paar Monate auf dem Markt und Ziel war ja, das iPhone abzuschießen. Besonderer Augenmerk oder besondere Stärke waren unter anderem:
  • der Google Assistant, d. h. der Sprachassistent
  • der Google Pixel Launcher der da drauf ist
  • und natürlich die Kamera, die unfassbar gut sein soll..
Fangen wir mal an…Was mir super gefällt bei Google: Verpackungen werden immer professioneller, wird immer cooler die ganze Geschichte. Dann war mir sehr wichtig, dass man hier mit USB Typ C laden kann, zusätzlich ist da noch ein Adapter dabei von USB Typ C auf USB sowie 2 sehr stabile und lange USB Typ C Kabel finde ich super cool! Also Zubehör schon mal super geil, fand ich total professionell. Was mir von der Hardware cool gefällt, das Ding liegt super cool in der Hand, hat den großen Akku drin, das große Display. Kann man entscheiden, will man das kleiner haben oder das 5,5 Zoll. Ich habe gesagt, ich nehme das große, das XL weil ich da auch ein besseres Display drin habe und ein bisschen größeren Akku, der allerdings nicht so viel ausmacht, weil natürlich das Display mehr Akku verbraucht. Aber ich komme tatsächlich den ganzen Tag mit dem Akku über die Runden. Was mir auch sehr gut gefällt, ist dieser Fingerabdrucksensor, den sie jetzt nach hinten gemacht haben. Du nimmst das Handy in die Hand, Fingerabdruck drauf, zack, der Pixel-Launcher geht an. Das Ding ist perfekt. Hat eine irre geile Performance, gefällt mir auch super gut. Was ich den blanken Hohn finde, und was mich wirklich richtig ärgert, Google….Ihr habt das Ding angepriesen für eine richtig geile, scheiß, fette, ultimative Kamera. Ja, das mag sie sein. Ich weiß das nicht. Weil die Kamera-App, die dabei ist von Google, crasht alle 30 Sekunden…Die ist praktisch unbrauchbar. Eigentlich ist das Gerät mit dem was Google beworben hat, leider nicht brauchbar im Moment! Schau mal, kann ich eine Alternativ-App installieren, aber das finde ich ein bisschen Schade. Aber ansonsten tolles Display. Reagiert super schnell. Der Pixel-Launcher ist wirklich eine tolle Geschichte. Funktioniert sehr schnell. Der Google Assistant funktioniert gut, auch schnell du kannst Fragen stellen und die werden relativ schnell beantwortet. Für deine 128 GB kriegst du richtig fett Sachen drauf. Und ich will euch mal so ein paar kleine oder so einen kleinen Trick zeigen bei Google Pixel, den ich ziemlich spannend fand. Also wenn ihr z. B. verschiedene Apps habt, wie zB. Twitter, da haben diese Apps Funktionen, die man direkt unter dem Pixel-Launcher aufrufen kann. Wenn man länger auf so ein Icon klickt, dann kriegt man ein super cooles Menü. Und in dem Menü kann man direkt sagen, bzw. anklicken, was man eigentlich machen möchte. So wie bei Twitter zB. oder bei Google Fit z. B. oder z. B. bei Google Maps könnt ihr sagen, ihr wollt navigieren, aber euer Zuhause, hast du direkt untern den Favoriten drin, und ihr könntet auch diesen Favoriten raus ziehen und könnt euch direkt noch ein Icon anlegen dafür. Dann kannst du das anklicken und es wird direkt dahin navigiert. Finde ich wirklich eine ziemlich coole Idee, was sie da gemacht haben. Was auch hammer ist bei dem Google Pixel für mich persönlich, da ist jetzt mittlerweile schon Android 7.1.1 drauf und es gibt schon die Beta für 7.1.2. Also ihr seid wirklich absolut up-to-date für die nächsten mindestens 2 Jahre. Ja, ansonsten, was kann man noch sagen. Tolle Hardware, sehr gute Verarbeitung finde ich. Stylisches Gerät, teuer. Klar. Kostet 1090€ die 128 GB XL Version – Kannst du dir HIER* auf Amazon anschauen und sichern! Also gibt sich nicht viel mit dem iPhone. Ansonsten ein super einsetzbares Gerät. Display gefällt mir sehr gut. Hat auch alle wichtigen Features drin, was mich ein bisschen stört ist gerade, dass ich nicht mehr auf lautlos machen kann. Verstehe ich nicht, warum Google das gemacht hat. Also ihr habt entweder An oder Aus. Aber ihr könnt nicht Lautlos und Vibration aus machen. Das fand ich beim Samsung S7 etwas besser. Aber hey, shit happens. Wenn es nicht ganz so teuer wäre, könnte ich es uneingeschränkt empfehlen. Wenn sie natürlich die Kamera noch fixen, ansonsten bin ich trotzdem froh, dass ich dieses Handy habe. Wenn ihr auch ein Google Pixel habt, und ihr habt ein paar geile Tricks für uns, postet doch einfach in die Kommentare rein, abonniert unseren Kanal KLICK*! Wenn euch das Video gefallen hat, lasst hier einen Daumen oben. Ich bin der Bernd, ihr seid hier bei hotodi. Hey, wenn ihr auch eine Idee für ein Video habt, sagt Bescheid. Kommt nach Mannheim, wir machen einfach eins zusammen oder? In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal, ciao! The post Rezension Google Pixel XL mit 128GB : Kann das Ding mit dem iPhone mithalten?! appeared first on hoTodi.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparkle 2.1.0 - $79.99



Sparkle will change your mind if you thought building websites wasn't for you. Sparkle is the intuitive site builder that lets you create sites for your online portfolio, team or band pages, or business and clients. Skip the tedium and design a gorgeous site that works right out of the box. Sparkle turns your design into a live site on the fly, no coding and no jargon. You don’t need to know about code or other web programming concepts: Sparkle makes sites happen.

With Sparkle you:

  • Create landing pages in a matter of minutes--test your ideas quickly
  • Focus your attention on content and layout
  • Quickly iterate on fully functional site designs
Features
  • Quickly add galleries, video, audio, maps, social buttons, and downloadable files
  • Web fonts, retina graphics and delightful animations for stunning output quality
  • Visual contact form creation
  • Default wireframe look to share your site at any stage of construction
  • You’re never constrained by a rigid page structure or by templates
  • Mobile device support via phone and tablet specific layouts
  • Live preview of your site on computers, tablets and phones, while you edit
  • Built-in incremental FTP to rapidly publish to any web host
  • Privacy and cookie law support
  • Backed by a product-focused company praised for its support and helpfulness


Version 2.1.0:
  • New affordable single site "Sparkle One"
  • Added menu auto-switch to compact mobile style
  • Added support for fixed backgrounds on mobile browsers
  • Added FTP setup auto-detection of web-server settings
  • Added option to export smaller webp images
  • Added single-page import
  • Improved performance and reliability of FTP
  • Hardened anti-spam on contact forms
  • Improved maps inspector on API-key requirements
  • Improved support for working on projects on multiple Macs
  • Improved embed elements for some kinds of embedded code
  • Fixed import of portrait video
  • Improved performance in many areas
  • Fixed many other bugs


  • OS X 10.9 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VR Desktop: App macht macOS VR-kompatibel

Schon gewusst? Die Mac-App VR Desktop macht das System bereit für VR.

Sie ermöglicht es Euch, Euren Desktop inklusive aller Programme in einer optimierten Ansicht anzuzeigen. Dazu könnt Ihr auch bis zu zwei Screens erstellen, deren Größe und Positionierung sich frei anpassen lassen.

Somit könnt Ihr je nach aktuellem Workload die passenden Displays verwenden.

macOS in Virtual Reality nutzen

Aktuell wird jedoch nur das ältere Oculus Rift DK2 unterstützt. Support für die HTC Vive wird noch in diesem Jahr folgen – und für die aktuelle Oculus Rift gibt es noch keine näheren Angaben, wann der Support geplant ist.

Die Software kostet 23,99 Euro und kann über die Website der Macher erworben werden. Eine kostenlose Trial-Version ist ebenfalls erhältlich.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Webdesign-Tool Sparkle: Neuer Preis und neue Optionen

Sparkle MacSparkle ist neben RapidWeaver und Blocs eines der bekanntesten Software-Werkzeuge für das Erstellen von Webseiten auf dem Mac. Mit der neu veröffentlichten Version 2.1 kommen die Entwickler Nutzern entgegen, die das Programm lediglich zur Pflege einer einzelnen Internetseite verwenden wollen. Mit der neuen Option „Sparkle One“ steht alternativ zur 79,99 Euro teuren Vollversion ein Upgrade […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schreibgeschützt: So archivieren Sie iPhone-Backups in iTunes

Mit 5 GB als kostenfreien iCloud-Speicher kommen viele Nutzer locker hin, wenn es um Backups geht. Allerdings haben die Datensicherungen via Cloud auch einen Nachteil. Sie werden jedes Mal überschrieben, sodass nur aktuelle Daten vorhanden sind. Möchte man jedoch auf ein älteres Backup zurückgreifen, dann ist dies nicht möglich. Hier bleibt als Alternative nur die Datensicherung via iTunes. Aber auch da muss man die Daten vor dem Überschreiben schützen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Holo Hop: langweilige Highscore-Jagd am Fließband

Unter den Neuerscheinungen der vergangenen Woche ist auch Holo Hop zu finden. Die Universal-App stammt von Notic Studio.

Der Gratis-Download für iPhone und iPad ist ein kleines Arcade-Game, in dem ihr mit einer Kugel und anderen freischaltbaren Figuren über ein endloses, gebogenes Fließband hüpft. Dieses besteht aus vielen kleinen Plattformen, die es zu treffen gilt.
-gki24062-
Berührt ihr das Display, bewegt ihr das Fließband vorwärts. Der Ball springt optisch gesehen immer auf der Stelle. So gilt es das Fließband so zu bewegen, dass ihr immer eine Plattform unter euch habt, wenn der stetig auf und ab springende Ball wieder aufspringt. Löcher, sich auflösende Plattformen und Dornen machen euch das Leben schwer. Wirklich Spaß hat uns Holo Hop (AppStore) aber nicht gemacht…

Der Beitrag Holo Hop: langweilige Highscore-Jagd am Fließband erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon stellt neuen Fire-TV-Stick mit Alexa vor - auch in Deutschland vorbestellbar

Für Amazon-Prime-Kunden gilt ein Fire TV als eine interessante Set-Top-Box, denn darüber lassen sich die Filme und Serien von Amazon Video ansehen. Da der Streamingdienst für Prime-Kunden kostenlos ist, handelt es sich um ein sehr günstiges Modell. Wem der Fire TV mit 89,99 Euro zu teuer ist, der konnte bisher auf den Fire TV Stick zurückgreifen, welcher für 39,99 Euro erhältlich ist. Dieser is...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im März: Aufgefrischtes iPhone SE und viele neue iPads?

Jede Menge neue iPads und ein aufgestocktes iPhone SE, diese Gerüchte erreichten uns unlängst aus Japan. Was haltet ihr davon?

Das ist ein mal eine interessante Spekulation: Während wir über das iPhone 8 die letzten Wochen notgedrungen fast täglich berichten mussten, ohne dass bekannt wäre, was von den heißen Gerüchten nun der Wahrheit nahekommt, wurde über das iPhone SE zuletzt kaum gesprochen. Nun heißt es in einem japanischen Medienbericht, Apple könnte auf dem März-Event ein iPhone SE mit 128 GB Speicher vorstellen. Unplausibel wäre es nicht, verkaufte sich das kleine iPhone doch ausnehmend gut.
Wir sind neugierig: Seid ihr an einem aufgefrischten iPhone SE interessiert?

Neue iPads in allen Größen

Ein iPhone 7 in rot soll die von ‚Apple bekannte Product Red-Linie ergänzen, da sind wir eher skeptisch. Neue Apple Watch-Armbänder klingen hingegen nicht abwegig, die lassen sich immer gut mit präsentieren.

Quelle: https://www.instagram.com/p/BM6MopmhBKx/?taken-by=appleidesigner

Weiters heißt es, Apple plane neue iPad-Modelle und zwar in allen Größen, von 9,7 über 10,5 bis hin zum 12,9 Modell des iPad Pro, letzteres sogar mit Edge-to-Edge-Display und daher auch erst im Mai erhältlich. Ein komplett neues Lineup also für Apples Sorgenkind, die Tablets, die zwar noch den Markt anführen, deren Verkaufszahlen aber seit Jahren rückläufig sind. Wir sind gespannt, lange ist es nicht mehr hin.

The post Im März: Aufgefrischtes iPhone SE und viele neue iPads? appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Werbekampagnen: Apple veröffentlicht sechs neue Clips

Apple setzt die im Januar gestartete Werbekampagne "One Night on iPhone 7" fort. Das kalifornische Unternehmen lässt seit Wochenbeginn vier neue Clips in Web und TV ausstrahlen, bei denen mit iPhone 7 (Plus) erstellte Nachtaufnahmen im Vordergrund stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProSieben Galileo: Zuschauerbeteiligung per iPhone-App

Prosieben Galileo Interaktive WocheMit ProSieben versucht sich mal wieder ein TV-Sender daran, Smartphone-Besitzer mittels erweiterter App-Funktionen vor den Fernseher zu holen. Bei Galileo läuft gerade die „Interaktive Woche“ mit Zuschauerbeteiligung. Die Redaktion der TV-Sendung versetzt den Zuschauer in die Rolle von Ermittlern, Politikern oder schlichten U-Bahn-Passagieren und stellt in unterschiedlichen Szenen Zivilcourage und Demokratieverständnis auf die Probe. Jeder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire TV Stick (2. Generation) ist da – jetzt bestellen

Der neue Amazon Fire TV Stick (2. Generation) ist ab sofort auch bei uns in Deutschland verfügbar. „Schneller, leistungsfähiger und jetzt auch mit Alexa“, so bewirbt Amazon seinen 39,99 Euro teuren Stick.

Amazon Fire TV Stick (2. Generation) in Deutschland verfügbar

Amazon hat seinen Fire TV Stick überarbeitet und bringt die zweite Generation am heutigen Tag auch nach Deutschland. Er ist um 30 Prozent schneller als sein Vorgänger, leistungsstärker, wird erstmals inklusive einer Alexa Sprachfernbedienung ausgeliefert und kostet dabei 39,99 Euro.

„In Deutschland ist Fire TV Stick unser meistverkauftes Endgerät aller Zeiten. Rund 17.000 Kunden haben ihn mit fünf Sternen bewertet. Ab heute ist er sogar noch besser“, sagt Jorrit Van der Meulen, Vice President bei Amazon Devices EU. „Der neue Amazon Fire TV Stick wurde komplett überarbeitet und zeichnet sich durch eine unglaubliche Performance, leistungsstarke Sprachsuche und die beigelegte Alexa Sprachfernbedienung aus. Damit haben Kunden einen direkten Zugriff auf eine riesige Auswahl an Filmen, Serien, Spielen und Alexa Skills – und all das für lediglich 39,99 Euro.“

Der Online-Händler setzt dabei unter anderem auf eine neue Benutzeroberfläche, die einen noch leichteren und angenehmeren Weg zu Inhalten gewährleisten soll. Filmtrailer und Szenenfotos helfen dabei, die gewünschten Inhalte auszuwählen — ohne dass dafür Apps geöffnet beziehungsweise geschlossen werden müssen. Fire TV Stick zeigt die Optionen Stream, Verleih oder Kauf an. So können Kunden ihre Inhalte individuell auswählen. Apps und Spiele lassen sich mit der anpassbaren App-Liste auf dem Home-Screen ebenso einfach finden.

Der neue Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung
  • Die neue Generation unseres Bestsellers. Der leistungsstärkste Streaming Media Stick mit dem...
  • Über 5.000 Apps, Spiele und Alexa Skills, wie z. B. Amazon Video, die Mediatheken von ARD für...

Amazon setzt auf eine riesige Auswahl an Inhalten, Spracheingabe per Alexa, eine einfache Installation und vieles mehr. Alle Details zum neuen Amazon Fire TV Stick findet ihr hier. Dieser kann ab sofort bestellt werden und wird ab dem 20. April 2017 ausgeliefert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Rankings scheinen jetzt Premium-Apps zu bevorzugen

Die App Store Rankings haben über das Wochenende ihr Verhalten geändert.

Es könnte sein, dass Apple zurzeit neue Algorithmen zur Erstellung der Top-Listen im App Store ausprobiert. Übers Wochenende sind nämlich einige unbekannte und abseitige Apps urplötzlich in den dortigen Charts aufgetaucht.

Wie TechCrunch vermerkt, war kurzzeitig etwa die App zur Vorbereitung der US-Führerscheintests an zweiter Stelle der „umsatzstärksten Apps“, zwischen Pokémon GO und Tinder.

Auch Premium-Fotoapps sowie eine 15 US-Dollar teure Übersetzungs-App profitierten an diesem Wochenende von hohen Rankings. Andere Entwickler, deren Apps enorm profitable Tage hinter sich hatten, wunderten sich hingegen auch, dass ihre Programme nicht in den Top-Listen auftauchten.

Experten: Apple hat den Bewertungs-Algorithmus verändert

Experten, zum Beispiel Entwickler der Software-Firma Equinux, vermuten, dass dieser Wandel eine Veränderung von Apples Bewertungs-Algorithmus für die Top-Listen andeutet.

Dieser scheint ab sofort stärker Premium-Apps ohne Abo-Modell oder In-App Käufe zu bevorzugen. Außerdem glauben einige Entwickler, dass für die den Charts zugrundeliegende „Umsatzstärke“ erneuerte Abos nicht mehr mit einbezogen werden.

Indie-Entwickler könnten von neuen Algorithmen profitieren

Von einer solchen Entscheidung könnten viele Indie-Entwickler gegenüber großen Firmen profitieren. Letztere setzen nämlich, wie etwa bei Pokémon GO oder Ingress, auf Abo- bzw. In-App Modelle wohingegen unabhängige Entwickler eher Apps anbieten, bei denen nur einmal bezahlt werden muss.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Capturer & Floradora: Zwei praktische Apps für den Mac auf jeweils 1,99 Euro reduziert

Zwei kleine, aber durchaus feine Helfer für den Mac gibt es heute im Rahmen des TwoDollarTuesday für nur 1,99 Euro im Mac App Store.

Capturer

Software, mit denen man den Bildschirminhalt als Video aufzeichnen kann, gibt es schon seit Jahren, oftmals ist diese aber relativ teuer und bietet eine Vielzahl an Funktionen. Dabei kann selbst mit Bordmitteln ein Video des Bildschirms aufgezeichnet werden, beispielsweise mit Apples Video-Player QuickTime. Hier sind die Möglichkeiten aber tatsächlich auf ein Minimum beschränkt.

Einen interessanten Mittelweg bietet Capturer (App Store-Link). Die normalerweise 6,99 Euro teure Anwendungen aus dem Mac App Store bekommt ihr derzeit für nur 1,99 Euro. Die Handhabung ist dabei wirklich einfach: Über ein kleines Menü in der Systemleiste oder Shortcuts auf der Tastatur kann entweder der ganze Bildschirm oder nur ein Ausschnitt aufgenommen werden.

Gerade letzteres ist die interessante Funktion von Capturer: Mit der Maus markiert man einfach einen Bereich des Bildschirms und kann direkt danach mit der Aufnahme beginnen. Das fertige Video wird dann im ausgewählten Ordner gespeichert, auf Wunsch auch mit Ton.

WP-Appbox: Capturer (1,99 €, Mac App Store) →

Floradora schickt euch selbst eine E-Mail

Floradora

Ebenfalls auf 1,99 Euro reduziert ist heute die Mac-App Floradora (App Store-Link). Normalerweise kostet der kleine Helfer 4,99 Euro, erhältlich ist Floradora erst seit einigen Wochen. Und ob sich diese Idee wirklich durchsetzt, wissen wir nicht: Auch Floradora nistet sich in der Systemleiste ein und öffnet ein kleines Eingabefeld, das mit Test befüllt werden kann. Mit einem Mausklick wird diese Notiz dann einfach per E-Mail an den eigenen Posteingang geschickt.

“Genau das mache ich ständig, denn ich behandle mein E-Mail-Postfach wie eine Todo-Liste. Wenn es eine E-Mail gibt, die ich noch nicht gelesen habe, dann gibt es etwas, um das ich mich später kümmern muss”, schreibt der Entwickler in der Beschreibung der App.

Falls ihr euch tatsächlich ständig selbst E-Mails mit kleinen Aufgaben und Notizen schickt, die ihr später erledigen wollt, bekommt ihr mit Floradora jedenfalls den passenden Helfer aus dem Mac App Store.

WP-Appbox: Floradora (4,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Capturer & Floradora: Zwei praktische Apps für den Mac auf jeweils 1,99 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Leak proof": Wie Apple seine iPhone-Prototypen transportiert

Entsperrung eines iPhone

Mittels spezieller Hüllen und anderer Maßnahmen versucht Apple, noch unveröffentlichte Mobiltelefone beim Transport zu schützen. Nun sind Details zur Methodik durchgesickert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigon Cruiser: Navi-App für Biker kommt im Mai

Navigon CruiserMit „Navigon Cruiser“ will Garmin im Mai eine Navigations-App speziell für Motorradfahrer an den Start bringen. Die App soll neben dem iPhone auch für Android-Smartphones erhältlich sein und Karten für Gesamt-Europa sowie in weiteren Versionen auch für Nordamerika und Australien beinhalten. Die Navi-App für Motorradfahrer soll Garmin zufolge mehr bieten, als lediglich die Routenführung über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snap lässt Kamera-Sonnenbrille aus dem Automaten

Snap Inc – vielen besser bekannt als Snapchat – präsentierte im September 2016 eine Kamera-Sonnenbrille, die auf Knopfdruck 10 Sekunden kurze Clips aus der Perspektive des Trägers aufzeichnet. Die Spectacles besitzen ein Weitwinkelobjektiv mit einem Blickwinkel von 115 Grad. Das soll dem menschlichen Sehen besonders nahe kommen.

Erwartungsgemäß ist die Brille tief in der hauseigenen Snapchat-App integriert: Schaut man mit der Brille auf den Snapcode in der App, verbinden sich beide miteinander. Fortan genügt ein Druck auf den Auslöser am Bügel, um die 10 Sekunden lange Aufnahme zu starten. Diese wird dann per Bluetooth oder WLAN mit dem Smartphone synchronisiert und kann direkt in die Snapchat Memories aufgenommen werden.

Der Clue: Die Brille nimmt Videos nicht im rechteckigen Format auf, sondern in einem kreisrunden. Auf dem eckigen Smartphone-Bildschirm wird dann entsprechend nur ein eckiger Ausschnitt gezeigt, der sich jedoch verändert, wenn man das Handy dreht. Der interne Speicher soll für etwa 200 Snaps reichen – abhängig von der gewählten Bildqualität. Im HQ-Modus reicht die Bluetooth-Verbindung jedoch nicht mehr aus. Dem Träger wird durch eine LED an der Innenseite signalisiert, wenn die Aufnahme läuft. Zum Ende der 10 Sekunden beginnt diese zu blinken.

An der Außenseite warnen weitere LEDs das Umfeld und umgehen damit einen Punkt, der bei den Google Glasses für Kritik gesorgt hatte. Google veröffentlichte folglich unter dem Motto „Sei kein Glasshole“ einen eigenen Kamera-Knigge, der Nutzer mahnt, einige Grundregeln der Kameranutzung zu beachten.

So außergewöhnlich wie die Spectacles war bisher auch das Vertriebskonzept: Die Brille gab es nicht einfach im Laden, sondern nur an speziellen Automaten, die der Hersteller in verschiedenen Städten aufstellte, bis diese leergekauft waren. Den Standort der sogenannten Snapbots gab der Hersteller erst kurz zuvor online bekannt. Um die Brillen entwickelte sich auf Plattformen wie Ebay daher ein regelrechter Hype: für 300 bis 400 Dollar gingen sie über die virtuelle Ladentheke.

Damit ist nun hoffentlich Schluss: Wer die Lieferzeit von 2 bis 4 Wochen verschmerzen kann, bekommt die Brille zum bisherigen Automaten-Preis von 130 $ nach Hause geliefert. Die Snapbots wird es daneben jedoch weiter geben. Pro Haushalt lassen sich von der Brille, die es in den drei Farben rot, hellblau und schwarz gibt, nur 6 Stück bestellen. Ein zusätzliches Ladecase kann für rund 50 $ hinzubestellt werden – ein weiteres Ladekabel schlägt mit circa 10 $ zu Buche. Alle Infos gibt es dazu auf der Hersteller-Website.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaufland: Kostenloses Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Store-Karten

Bei der Supermarktkette Kaufland läuft in dieser Woche eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten an. Vom 23. Februar bis einschließlich 01. März gibt es in allen Kaufland-Filialen beim Kauf von iTunes-Store-Karten 15 Prozent Bonusguthaben gratis dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Die Welt ist deine Bühne“ - GarageBand und Logic Pro X mit neuen Web-Auftritten

Der Stil, in dem Apple die einzelnen Webseiten des umfangreichen Online-Auftritts hält, verändert sich immer wieder. Da die neuesten Trends nur auf der Hauptseite und den meistbesuchten Unterseiten schnell durchkommen, ist apple.com und die deutschsprachige Präsenz apple.de inzwischen ein Sammelsurium unterschiedlicher Stile. Meistens dann, wenn ein Produkt kurzzeitig in den Fokus gerät, aktual...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wirbt für iPhone 7 mit beeindruckenden Low-Light-Aufnahmen

Nachdem Apple bereits vor einigen Jahren die Werbekampagne „Fotografiert mit dem iPhone" (Original: Shot on iPhone) startete, führt man diese auch mit dem iPhone 7 weiter und stellt einmal mehr die Fähigkeiten der Kamera unter Beweis. Dazu hat eine neue Videoserie namens „One Night" veröffentlicht, die Aufnahmen von rund um den Globus aus einer Nacht zeigt. Daneben präsentiert man in weiteren Videos den neuen Porträtmodus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Verbessertes drahtloses Ladesystem wohl erst später

iPhone 7

Offenbar kommt das "iPhone 8" nur mit einem Qi-kompatiblen Lademodul. Zu einem späteren Zeitpunkt ist aber bessere Technik geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 21. Februar (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:18

    Update für „Reigns“ Anfang März

    Das Anfang des Jahres angekündigte Update für das tolle Karten-Strategiespiel Reigns (AppStore) wird vermutlich am 8. März erscheinen. Wir halten euch auf dem Laufenden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPadPreisreduzierungum 09:52h

    „Commander the Great War“ deutlich reduziert

    Slitherine bietet sein Strategiespiel Commander the Great War (AppStore) aktuell zum Viertel des normalen Preises an. Statt 4,99€ kostet die iPad-App nur 4,99€.
    -gki14393-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:02

    Transformers: Forged to Fight: neuer Trailer

    Kabam und Marvel haben einen neuen Trailer zu Transformers: Forged to Fight veröffentlicht. Der Brawler soll im Frühling erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 21. Februar (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen Steuer-Entscheid: Apple klagt gegen die EU-Kommission

Apple hat eine Klage gegen die EU-Kommission bezüglich deren Steuer-Entscheid eingereicht.

Im August vergangenen Jahres hat die EU ein Urteil gegen Apple erlassen. Wegen (angeblicher) Steuerflucht nach Irland solle die Firma 13 Milliarden Euro Steuern plus Zinsen nachzahlen – iTopnews berichtete. Nun klagt Apple gegen dieses Urteil. Es sei gegen das Recht und müsse zurückgenommen werden.

In 14 Punkten geht Cupertino gegen die EU-Kommission vor. Hauptgrund für die Gegenklage ist laut Apple, dass Apples EU-Hauptsitz in Irland alle existierenden Steuerrechte befolgt habe.

Außerdem habe die EU falsche Daten über die irischen Unternehmens-Stränge gesammelt, die Apple schlechter dastehen lassen, als es in der Wirklichkeit der Fall sei. Andere EU-Sitze Apples habe die EU hingegen weniger betont.

Gericht ziehe nicht vorurteilsfrei Vergleiche mit anderen Firmen 

Zudem sieht Apple ein Vorurteil des Gerichts am Werk. Es könne, anders als geschehen, Apples Situation nicht mit anderen Steuerabkommen von großen internationalen Firmen, die auch in der EU operieren, vergleichen. Dies sei eine fehlerhafte Urteilsgrundlage.

EU soll Urteil annullieren und Kosten übernehmen

Apple hätte sich juristisch weiterhin auch kaum auf das Urteil vorbereiten können. All diese Gründe sprächen laut der Klage gegen das Urteil – weshalb der EU-Sitz der Firma auch die Annullierung des Urteils verlangt und dass die EU die Kosten der Gegenklage tragen soll.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outbank erweitert Banking App um Tagverwaltung

Ein Feature, viele Funktionsmöglichkeiten! Outbank, die sicherste Banking-App der DACH-Region, erweitert das Funktionsportfolio von iOS und macOS um ein vereinfachtes Tag-Management. Das Feature erleichtert dem Nutzer die effektive Verwaltung, Organisation und Analyse von Umsätzen. Die neuen Tagging-Funktionen im Überblick:
  • Alle Tags übersichtlich in einer Liste
  • Per Swipe einzelne Tags umbenennen und löschen
  • Mit einem Klick mehrere Tags löschen
  • Mehrere Tags zu einem Tag zusammenführen
Schon länger hat der Nutzer die Möglichkeit anhand von personalisierbaren Tags, Transaktionen zu kategorisieren und auf seine Bedürfnisse abgestimmt zu organisieren. Die neue, erweiterte Funktionalität erleichtert nun insbesondere die Verwaltung dieser Tags. Langfristig wird Outbank automatisiertes Tagging mit Hilfe von intelligenten Algorithmen lokal auf dem Endgerät des Nutzers zur Verfügung stellen. Downlod IOS: Outbank – Banking für alle Konten in einer App (AppStore Link) Outbank – Banking für alle Konten in einer App
Hersteller: stoeger it GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Download Android: conversione applicazioni iphone android

Outbank - Deine Banking App (Unreleased)
stoeger it GmbH
Gratuito
5.000-10.000
Link Android Market
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DocWallet: Systempflege für den Datentresor der Post

Docwallet Post AppWir nehmen das heute veröffentlichte Update für den Datentresor DocWallet zum Anlass, mal wieder an dieses optisch zwar etwas angestaubte, durchaus aber brauchbare Angebot der Post zu erinnern. DocWallet erlaubt das verschlüsselte Speichern von wichtigen Dokumenten und lässt sich lokal komplett kostenfrei nutzen. Natürlich lässt sich darüber streiten, ob die zusätzliche lokale Verschlüsselung mit Blick […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teamplace: Ein Zuhause für alle deine 360-Grad-Aufnahmen [plus Verlosung]

tl;dr – Zur Verlosung geht es am Ende des Artikels. 360-Grad-Aufnahmen vermitteln die Atmosphäre auf einem Berggipfel, am Palmenstrand oder bei mitten in einem Musik-Festival viel eindrücklicher als herkömmliche Fotos oder Videos. Kugelpanoramen mit anderen übers Internet zu teilen, war bisher umständlich. Neben den geschlossenen Plattformen der einzelnen Kamerahersteller standen nur[...]

Der Beitrag Teamplace: Ein Zuhause für alle deine 360-Grad-Aufnahmen [plus Verlosung] erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Welche Bedeutung haben Desktop-Macs für Sie?

Die Technikwelt wird zunehmend geprägt von mobilen Geräten: nach Smartphones und Tablets rücken seit einiger Zeit verstärkt Wearables wie Smartwatches und Computerbrillen (Augmented/Virtual Reality) in den Fokus von Herstellern und Anwendern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So kalibrieren Sie Ihre Apple Watch für genauere Trainingsdaten

Wenn Sie Ihre Körpergröße und -gewicht in die Health-App eingetragen haben, dann kann die Apple Watch bereits ziemlich genaue Messwerte bei Trainingseinheiten aufnehmen. Jedoch lässt sich die Präzision noch weiter verbessern, indem Sie Ihre Smartwatch kalibrieren. Dadurch merkt sie sich laut Apple Ihren Fitness-Grad und auch Ihre Schrittlänge. Besonders bei einer Watch ohne GPS-Modul kann eine Kalibrierung die Genauigkeit verbessern. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve Thermo: Heizkörperthermostat mit HomeKit im 3er-Set für nur 149 Euro

Bei Cyberport gibt es heute ein gutes Angebot. Wer seine Heizung smart machen möchte, bekommt jetzt die richtigen Produkte.

Eve_Thermo_Solution_01

Bei uns im Büro haben wir aktuell die smarten Heizkörperthermostate von tado im Einsatz. Verzichten muss man noch auf HomeKit, das erst später nachgerüstet wird. Die Konkurrenz von Elgato bietet mit dem Eve Thermo schon jetzt ein HomeKit-kompatibles Thermostat an, das heute bei Cyberport im Angebot ist.

  • Elgato Eve Thermo 3er-Set für 149 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich:  201 Euro

Die erste Einrichtung ist bei Eve-Produkten immer sehr einfach. Batterien einlegen, Code per App scannen und schon geht es los. Das Thermostat muss natürlich am Heizkörper angebracht werden. “Neben vorinstallierten Zeitplänen lassen sich eigene Programme mit tages- und uhrzeitabhängigen Phasen anlegen, in denen Eve Thermo die Wohlfühl- oder Absenktemperatur einstellt. Die Zieltemperatur lässt sich jederzeit manuell in der App, per Siri oder über die Auswahl einer Szene anpassen”, heißt es in einer Pressemitteilung von Elgato. “Die App führt außerdem Protokoll über den Temperaturverlauf im Raum und über die Ventilstellung des Radiators, sodass sich die Zeitpläne und damit Komfort sowie Energieverbrauch leicht optimieren lassen.”

Eve_Thermo_Lifestyle_03

Ein Highlight ist sicherlich die Steuerung via Siri. Der Zuruf “Hey Siri, stelle mein Wohnzimmer auf 21 Grad” genügt, um die entsprechenden Befehle an Eve Thermo zu senden. Das ganze soll nicht nur für einzelne Räume, sondern auch für mehrere Heizkörper in der ganzen Wohnung funktionieren, separat oder gemeinsam. Zudem soll Eve Thermo wieder zum Zeitplan zurückkehren, wenn der nächste geplante Temperaturwechsel ansteht.

Einen kleinen Nachteil haben die Thermostate aber doch. Die Steuerung kann nur noch via iPhone und iPad erfolgen, da es keine Möglichkeit gibt, die Temperatur am Thermostat manuell zu regeln. Das ist etwas schade, denn nicht immer will man alles per iPhone oder iPad steuern.

Der aktuelle Preis ist auf jeden Fall gut. Ein einzelnes Thermostat kostet mindestens 67 Euro, Cyberport verkauft das Set mit 3 Thermostaten für nur 149 Euro – der Versand erfolgt kostenfrei. Aktuell sind noch mehr als 190 Einheiten auf Lager, das Angebot ist aber nur noch heute gültig.

WP-Appbox: Elgato Eve (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Elgato Eve Thermo: Heizkörperthermostat mit HomeKit im 3er-Set für nur 149 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp feiert 8. Geburtstag - großes Update angekündigt

Am 24.02.2009 begann die Entwicklung von WhatsApp . An diesem Tag wurden die ersten Zeilen Code geschrieben - das fertige Programm wurde dann im Laufe des darauffolgenden Sommers veröffentlicht. Zunächst gab es den Messenger nur auf dem iPhone, die Android-Version wurde erst einige Zeit später veröffentlicht. Wer zu den ersten Nutzern des Dienstes zählte, hatte vermutlich kaum Kontakte, die den...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 5TB ext. Festplatte, Elgato Game Capture HD60 S, iPhone 7 Hüllen, Apple watch Armbänder, LED Schreibtischlampen mit USB und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Der Online Händler bedient sich nahezu am gesamten Produktsortiment und reduziert Artikel unter anderem aus den Bereichen Elektronik & Technik, Freizeit, Heimwerken, Kinder, Sport und mehr.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:00 Uhr

RAVPower kabelloser SD Kartenleser, wireless Router, Wifi Repeater, 6000mAh Powerbank (Zusatzakku),...
  • Kabelloses Teilen von Dateien: Fotos, Videos und Musik Streaming zwischen iOS-/Androidgeräten und...
  • Kabelloser Router wandelt LAN in WLAN um (AP/Router/Bridge)

07:10 Uhr

Darkiron Bluetooth drahtloser Kopfhörer: mit eingebautes Mirkrofon, TF Karte, FM Radio und...
  • Durch die fortschrittliche CSR Bluetooth 4.0-Technologie geeignet der Stereo-Kopfhörer über rund...
  • Mit eingebautes Mikrofon und liniensteuere Funktion lässt sich der Kopfhörer effektiv und...

07:30 Uhr

TecTecTec XPRO2+ Actionkamera 4K Ultra HD Wifi
  • NEU: Nach der Sport-Kamera XPRO2 und Ihrem 4K-Mode mit 15 fps, kommt jetzt die neue Tectectec Kam:...
  • Ultra High Definition: Sie wählen die Größe entsprechend Ihre Aktivität, ist 1080p im...

07:35 Uhr

USB Kabel mit Lightning Stecker (Apple zertifiziert) Lade- und Datenkabel für iPhone 5 5C 6S 7 Plus...
  • CABBRIX Lightning Kabel ist von Apple zertifiziert und erfüllt damit alle von Apple geforderten...
  • hochwertige Nylon-Ummantelung - garantiert kein Verwickeln + angenehme Haptik

08:25 Uhr

StilGut Book Type Case mit Clip, Hülle aus Leder für Apple iPhone 6 und iPhone 6s (4.7"), Chester
  • Hochwertig verarbeitete Tasche aus echtem Leder in Handarbeit gefertigt für das Apple iPhone 6 &...
  • Material: Top Qualitäts-Rindsleder mit exquisiter Nahtg verarbeitete Tasche aus echtem Leder in...

09:10 Uhr

Bluetooth Kopfhörer COULAX Bluetooth 4.1 Wireless Headset In Ear Ohrhörer Noise Cancelling...
  • Flexible Über-Ohr-Haken: Unsere kabellose Kopfhörer, läuft mit Ergonomie Design, ermöglicht...
  • Langlebiger Akku: Unsere kabellose in-ear für Laufen und Workouts mit integriertem Polymer 110 mAh...

09:30 Uhr

Transcend StoreJet M3 Anti-Shock 1TB externe Anti-Shock Festplatte (6,4cm (2,5 Zoll), 5400 rpm, 8MB...
  • Langlebiges, stoß- und rutschfestes Silikongehäuse mit Anti-Shock-Technologie (dreilagig)
  • Datensicherung per Knopfdruck (Auto-Backup); Erfüllt die U.S. militärischen Falltest-Standards...

10:00 Uhr

AUKEY 10W Schreibtischlampe Dimmbar LED Schreibtischleuchte, Aluminium Arm, mit Mini Nachtlicht und...
  • Durch Berührung betrieben: Am Lampenfuß sind die sechs Bedienungsknöpfe der Lampe, die man durch...
  • USB Output zum Aufladen: An der Hinterseite ist eine USB Ladebuchse zum Aufladen von Smartphones...

10:50 Uhr

SoundPEATS P3 tragbare Bluetooth Lautsprecher, Wiederaufladbare Outdoor Lautsprecher, Outdoor...
  • Mit Hi-Fi System + A2DP1.2 Technologie kann SoundPEATS P3 Bluetooth Lautsprecher eine drahtlose...
  • Eingebauter Li-Ionen-Akku (2000mAh Kapazität) für bis zu 10 Stunden Spielzeit. Der...

11:20 Uhr

Bluetooth Kopfhörer 4.1 TaoTronics Wireless Kopfhörer mit eingebauten Magneten (ultraleichte,...
  • So leicht wie eine Feder - Genießen Sie die federleichte Bauweise, ohne unnötiges Gewicht und mit...
  • AptX & CVC für besseres Audio - Erleben Sie satte Soundqualität wie bei CDs mit dem aptX Codec;...

12:25 Uhr

12:40 Uhr

BOHMAIN Magic Dimmbare LED Glühlampe E27 Fassung 350 Lumen RGB Birne mit Bluetooth 4.0 Ambiente...
  • Dimmbare LED Glühbirne: Mit der App der LED-Birne können Sie Ihre Beleuchtung au s einer...
  • Kostenlose App: Sie können die LED-Birne durch dieVerwendung der kostenlosen App "LED Magic Blue"...

12:55 Uhr

iPhone 7 Plus Hülle PITAKA Schutzhülle aus Aramid (Kugelsicheres Material) Hochwertige Dünne...
  • Dünn und leicht - nur 0,03 Zoll dick und 0,42 Unzen schwer, klasse Design und passt genau mit...
  • Aus 100% Aramid-Faser (5 mal stärker als Stahl bei gleichem Gewicht)

13:30 Uhr

Elgato Game Capture HD60 S - Gameplay in 1080p60 streamen, aufnehmen und teilen, Low Latency...
  • Die besten Gaming-Momente streamen und aufnehmen
  • Atemberaubende 1080p-Qualität mit 60 fps

14:25 Uhr

Salcar - USB 3.0 DVD Laufwerk Aluminium für Apple Macbook, Macbook Pro, Macbook Air, iMac Externer...
  • USB3.0 (900mAh) Datenübertragung viel stabiler und schneller als mit USB2.0 (400mAh),...
  • Aluminum alloy casing, durable, wear-resistant and corrosion-resistant

15:00 Uhr

Seagate Expansion Portable, 500, externe tragbare Festplatte; USB 3.0 (STEA500400)
  • Externe 6,4 cm (2,5 Zoll) Festplatte mit HighSpeed USB-3.0-Anschluss
  • 500GB Zusatzspeicher für Ihren PC

15:40 Uhr

StilGut Power Bank UltraSpeed, Lithium-Polymer Akku mit Lightning, USB- und Micro-USB Anschluss,...
  • Ultra schmale, super leichte Power Bank in elegantem Design
  • Unterstützt Qualcomm Quick Charge Technologie | Bis zu 75% schnelleres Laden

15:55 Uhr

Apple Watch Band, Bandmax Weiche TPU Silikon Sportarmband Ersatzarmband Wrist Armband für iWatch...
  • Das Sportarmband ist aus leichten TPU Silikon, und mehrere Reihen formgepresster Perforationen...
  • Modische und schöne Farbe, ziemlich komfortabel und mit Stiftschließe aus Edelstahl.

17:50 Uhr

Apple Watch Series 1, Series 2, Edition Echt Leder Armband OKCS Uhrenband + 1 x Connector schwarz...
  • Schönes echtes Leder Armband für Ihre Apple Watch 38 mm in schwarz mit passendem schwarzem...
  • Perfekt für Ihre Apple Watch Series 1, Series 2, Edition!

19:00 Uhr

LaCie Porsche Design 5 TB Desktop Drive - 5 TB Festplatte - dark grey - 3.5" - LAC9000480EK
  • Externe Festplatte im edlen Porsche Design
  • Bietet sehr hohe Geschwindigkeit

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: macOS 10.12.4 dreht weitere Testrunde

Mitglieder des Apple-Entwicklerprogramms können sich ab sofort eine dritte Betaversion von macOS 10.12.4 herunterladen. Es handelt sich dabei um Build 16E163f. Die Fertigstellung des vierten großen Updates für das aktuelle Betriebssystem macOS Sierra wird für den März erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbestellen: Neuer Fire TV-Stick mit Alexa-Fernbedienung erhältlich

Shortnews: Der Versandhändler Amazon hat seinen neuen Fire TV Stick mit Alexa-Fernbedienung seit heute auch in Deutschland im Sortiment. Für 39,99 Euro kann das Gerät vorbestellt werden.

Der Fire TV-Stick, der ähnlich wie der Apple TV arbeitet und den Fernseher um smarte Programme erweitert, erlaubt das Streamen diverser Dienste und ist dank Quadcore-Prozessor jetzt 30 Prozent schneller als sein Vorgänger. Die wohl auffälligste Neuerung ist aber die beiliegende Fernbedienung, die euch einen direkten Draht zur Sprachassistentin Alexa verschafft und auch als Steuerung des Sticks sowie eurer Smart-Home-Geräte herhalten kann.

Mehr als 5000 Apps stehen für den Fire TV-Stick zur Verfügung, darunter auch Prime- und Amazon-Video, die es für den Apple TV nicht gibt. Mit der Sprachsteuerung Alexa könnt ihr nach den Inhalten suchen.

Starten Sie Apps und steuern Sie Inhalte mit der im Lieferumfang enthaltenen Alexa-Sprachfernbedienung. Sagen Sie einfach: „Starte Netflix“ oder „5 Minuten nach vorne springen“ und Alexa antwortet Ihnen. Außerdem können Sie Musik abspielen, Termine der nächsten Kinovorstellungen oder ein Restaurant in der Nähe suchen und vieles mehr – Sie müssen nur danach fragen.

Wer den Fire TV Stick vorbestellen will, erhält das Gerät frühestens am 20. April.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In „Blocky Snowboarding“ geht es im Zickzack den Berg hinab

In „Blocky Snowboarding“ geht es im Zickzack den Berg hinab

Full Fat Games schickt euch in die schneebedeckten Berge. Mit einem Snowboward rast ihr diese in Blocky Snowboarding – Endless Runner (AppStore) hinab.

Der Gratis-Download ist vor wenigen Tagen im AppStore erschienen und als Universal-App für iPhone und iPad erhältlich. Per simpler Taps steuert ihr euren Snowboarder durch den Schnee. Bei jeder Bildschirmberührung ändert er die Richtung, sodass ihr am Ende im Zickzack-Kurs die in einzelne Blöcke unterteilte Hänge herunterfahrt.
-gki24050-
Hierbei gilt es, zum einen den zahllosen Hindernissen wie Eisblöcken, Skifahrern, Bäumen und Co auszuweichen. Und zum anderen solltet ihr Rampen und Co ausnutzen, um noch mehr Punkte zu sammeln. Prallt ihr hingegen gegen ein Hindernis, ist der Lauf beendet – Revival-Möglichkeiten durch Werbevide und Diamanten mal außen. Der Ablauf ist in viele kleine, endlos aneinandergereihte Level unterteilt, zwischen denen ihr mit dem richtigen Timing bei Sprüngen und Tricks noch mehr Punkte für eure Bestmarke in Blocky Snowboarding – Endless Runner (AppStore), einem kurzweilig unterhaltsamen Wintersport-Highscore-Game, sammeln könnt.

Blocky Snowboarding iOS Trailer

Der Beitrag In „Blocky Snowboarding“ geht es im Zickzack den Berg hinab erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Offizielle Webseite gibt neue Hinweise auf baldigen Deutschlandstart

Während Apple Pay in Australien weitere Banken für sich gewinnen konnte, gibt es endlich neue Hinweise zu einem baldigen Deutschlandstart. Auch Italien könnte den mit dem mobilen Bezahldienst bedacht werden. Auf Apples offizieller Website sind nämlich einmal mehr Supportdokumente aufgetaucht, die uns wieder hoffen lassen. Vielleicht gibt Apple auf dem spekulierten März-Event den offiziellen Startschuss.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Soundbase: Neuer TV-Lautsprecher im Anmarsch?

Sonos Soundbase HintenBei dem neuen Sonos-Gerät mit der internen Bezeichnung „S11“ (wir berichteten) handelt es sich wohl tatsächlich um einen Nachfolger bzw. eine Alternative zum TV-Lautsprecher Playbar. Ein Tweet sowie ein verfrühter Produkteintrag in einem Onlineshop legen nahe, dass Sonos ein neues Soundsystem namens „Playbase“ in petto hat, das ähnlich wie der Bose-Lautsprecher Solo 15 unter dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wirbt mit Nachtaufnahmen für iPhone 7 Plus

Bereits in der zurückliegenden Woche hatte Apple mit ingesamt fünf neuen Werbespots für das iPhone 7 Plus (Store: ) und dessen Dual-Kamera beworben. Während bislang der Porträtmodus mit dem weichzeichnenden Bokeh-Modus im Mittelpunkt der Spots stand, legt Apple nun den Fokus wieder auf schwierige Nachtaufnahmen. Erneut wird anhand verschiedener Fallbeispiele die Leistungsfähigkeit der iPhone-Ka...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve Thermo: Neue Features und heute im Sparpaket

Das digitale Thermostat Elgato Eve Thermo wurde aktualisiert und punktet mit größerem Funktionsumfang.

Nachdem die Eve-App in der letzten Woche mit neuer Farbsteuerung und anderen Verbesserungen aktualisiert wurde, versteht sich nun auch das Thermostat der Eve-Serie auf mehr Funktionen – in Kombination mit dem Eve Door & Window.

Dabei sind die drei wichtigsten Neuerungen sehr nützlich, um mit dem automatischen Thermostat noch mehr Heizkosten zu sparen. So erkennt das Eve Thermo mit der neuen Version, wenn Fenster geöffnet sind und fährt die Temperatur entsprechend herunter.

Das Eve Door & Window für die Tür kann bei solchen Situationen auch die Heizung im ganzen Haus regeln.

Feiertage und Urlaub auch einkalkulierbar

Außerdem sind jetzt Feiertage und Urlaubszeiten einstellbar. Für diese besonderen Tage – an denen Ihr vermutlich länger bzw. gar nicht zuhause seid – können dann besondere Heizrhythmen definiert werden.

Elgato Eve Elgato Eve
(253)
Gratis (universal, 66 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drawtopia Premium

Komm mit uns auf eine Reise durch Farbe und Raum! Ein Ball unternimmt eine epische Reise durch einige Linien, um einen Ausgang zu erreichen… oder so.

Zeichne deinen Weg zum Sieg in diesem stylischen Physikpuzzlespiel mit über 60 einzigartigen Levels!

Keine Werbung oder in-App-Käufe, einfach einmal bezahlen und spielen.

SCHLÜSSELFUNKTIONEN:
* Physik- & zeichnungsbasierte Puzzles
* 60+ Levels über 7 Abschnitte
* Vielzahl an Fallen & Puzzlemechaniken
* Eine Reise durch 6 farbige Räume und den Regenbogen

WP-Appbox: Drawtopia Premium (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube ab 2018 ohne unüberspringbare 30-Sekunden-Werbespots

[​IMG]

Wie YouTube gegenüber dem Branchenmagazin Campaign berichtet, werden die derzeitigen 30-sekündigen Werbespots, die nicht übersprungen werden können, abgeschafft. Stattdessen möchte man sich auf Werbeformate konzentrieren, die sowohl für Nutzer als auch für Werbetreibende besser funktionieren. Nicht...

YouTube ab 2018 ohne unüberspringbare 30-Sekunden-Werbespots
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

13 Milliarden Euro: Apple reicht Berufung gegen EU-Steuerurteil ein

Apple

Der iPhone-Hersteller hat offiziell der Entscheidung der EU-Kommission widersprochen, dass er in Irland illegale Staatssubventionen erhalten hat. Auch die irische Regierung will das Steuerurteil anfechten – und gibt dafür viel Geld aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden Folks stürmt die Charts: Eine One-Man-Show mit hunderten Personen

In der vergangenen Woche ist Hidden Folks im App Store erschienen. Nun hat der Entwickler zahlreiche Details rund um seine erfolgreiche App verraten.

Hidden Folks

Unsere Empfehlung und viereinhalb Sterne im App Store können nicht falsch liegen: Hidden Folks (App Store-Link) ist ein echter Download-Tipp. Das 3,99 Euro teure Wimmelbild-Spiel hat als Premium-App mittlerweile sogar die Charts gestürmt: Auf dem iPhone reicht es für die Top-10, auf dem iPad ist Hidden Folks aktuell sogar die am meisten verkaufte App überhaupt. In einem ausführlichen Interview mit der britischen Webseite Pocketgamer hat der Entwickler jetzt zahlreiche Details rund um sein Spiel verraten.

“Am ehesten könnte man Hidden Folks als Evolution eines Wimmelbild-Spiels vergleichen”, erklärt Adriaan de Jongh in dem Interview. Und obwohl sich der niederländische Entwickler keine grundlegend neue Spielidee hat einfallen lassen, gibt es im App Store kein vergleichbares Spiel in dieser Art mit dieser Qualität.

Eine der größten Herausforderungen für Adriaan de Jongh waren die interaktiven Elemente. “Wenn man ein Objekt interaktiv gestaltet, weckt man damit automatisch die Erwartung, dass auch andere Objekte interaktiv sind. Allerdings konnten wir nicht jedes einzelne Element des Spiels interaktiv machen, also mussten wir irgendwie das perfekte Gleichgewicht finden.”

Hidden Folks

Und auch wenn Hidden Folks letztlich in einem kleinen Team entstanden ist, ist es doch irgendwie eine One-Man-Show. Adriaan de Jongh ist für alle wichtigen Elemente rund um die App verantwortlich, wie er in dem Interview verrät: “Es ist mein siebtes kommerzielles Spiel, aber es ist das erste, das ich komplett selbst geschrieben habe. Nebenbei musste ich mich um das Design, Marketing, Business und die meisten Sounds kümmern.” Mit Hilfe der Community wurde Hidden Folks dann noch in 14 verschiedenen Sprachen lokalisiert, eine echte Mammut-Aufgabe.

Das Ende der Fahnenstange ist damit übrigens noch lange nicht erreicht. Hidden Folks soll in Zukunft zahlreiche Updates erhalten. “Wir arbeiten bereits an neuen Orten, die für mehrere Stunden neuen Spielspaß sorgen sollten. Am meisten freue ich mich aber über neue Elemente, über die ich bislang noch nicht sprechen darf. Einen kleinen Tipp möchte ich euch aber geben: ‘hide folks’.”

Wir sind jedenfalls gespannt darauf, was Adriaan de Jongh damit genau meint. Den Entwickler habe ich übrigens im August auf der Gamescom in Köln kennenlernen dürfen. Ein wirklich netter, junger Kerl, der für die Idee seines Spiels brennt. Es ist einfach nur klasse, dass es solche Leute gibt, die sich im App Store austoben können und solche tollen Apps wie Hidden Folks liefern.

WP-Appbox: Hidden Folks (3,99 €, App Store) →

Der Artikel Hidden Folks stürmt die Charts: Eine One-Man-Show mit hunderten Personen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt dritte Beta zu iOS 10.3, watchOS 3.2, tvOS 10.2 und macOS 10.12.4

Seit der Nacht auf heute haben registriere Entwickler bei Apple Zugriff auf neue Beta-Versionen der kommenden System-Updates aller vier Plattformen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So ändern Sie Ihr Startvolumen am Mac beim Hochfahren

Wenn Sie Ihren Mac nicht mehr vom ursprünglichen Startvolumen starten können, dann kann dies schwere Folgen haben. Jedoch kann bereits eine kleine Beschädigung dafür sorgen, dass das Startvolumen am Mac seinen Dienst verweigert und ein Systemstart nicht mehr möglich ist. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie das Startvolumen schnell und einfach ändern können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Adapter 8pin auf micro USB

Gadget-Tipp: Lightning-Adapter 8pin auf micro USB ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Auch die Nachbauten sollen recht gut funktionieren.

Zum Aufladen und Synchronisieren reicht's bestimmt.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Neuer Amazon Fire TV Stick mit Alexa jetzt bestellbar

Im April kommt ein neuer Fire TV Stick von Amazon – mit Alexa an Bord.

Nach dem Start der Echo-Lautsprecher mit dem Sprachassistenten Alexa legt Amazon jetzt nach. Das Versandunternehmen hat einen neue Fire TV Stick zum Digital-Streaming auf Euren Fernseher vorgestellt.

Er ist ab sofort vorbestellbar und erscheint am 20. April. Kostenpunkt: 39,99 Euro.

Technisch ist der Fire TV Stick auf dem neuesten Stand: 8 GB Arbeitsspeicher, 1 GB Speicherplatz für Inhalte, ein Quad-Core-Prozessor und 802.11ac WLAN für Top-Verbindungen sind integriert. Mit diesen Features soll er rund 30 Prozent schneller als sein Vorgänger sein.

Mit im Lieferumfang des Sticks, der wie gehabt einfach an den TV angeschlossen und mit dem Internet verbunden werden muss, ist außerdem eine besondere Fernbedienung. Diese hat zwar noch Knöpfe, vor allem aber auch ein Mikrofon, mit dem der Amazon-Sprachassistent Alexa gestartet werden kann.

Alexa steuert Medien, aber auch Heimautomation

Ein Mikro-Button auf der Fernbedienung aktiviert die Sprachsteuerung. Dann könnt Ihr Alexa alle möglichen Aufgaben geben, etwa Musik bzw. Videos abzuspielen, aber auch Heimautomations-Aufgaben, wie etwa Lampen zu dimmen, die mit dem WLAN verbunden sind.

Parallel wurde auch die Benutzeroberfläche von Fire TV auf dem Fernseher modernisiert. Sie ist jetzt deutlich eleganter und zugleich übersichtlicher – womit Ihr schneller all Eure Lieblings-Apps von Netflix bis zu den diversen integrierten TV-Mediatheken findet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Hinweise auf Apple Pay in Deutschland

Auch wenn Apple Pay bereits seit ein paar Jahren verfügbar ist, warten Kunden in Deutschland nach wie vor auf den Startschuss. In 13 Ländern rund um den Globus kann der mobile Bezahlservice bereits eingesetzt werden, mit Taiwan folgt in Kürze Nummer 14. Nach wie vor fragen nicht nur wir uns, wann Apple Pay in Deutschland startet. Nun gibt es die nächsten (zarten) Hinweise.

Neue Hinweise auf Apple Pay in Deutschland

Apple hat vor wenigen Tagen ein Apple Pay Support Dokuments aktualisiert und diesem eine vollständige Übersetzung (im Vergleich zum englischen Original) spendiert. Erstmals sind dort auch lokalisierte Grafiken zu erkennen. Dies gilt übrigens nicht nur für das deutsche Support Dokument, sondern auch auch für das italienische, wie die Kollegen von iMagazine berichten.

Bei dem betroffenen Support Dokument handelt es sich um eine Informationsübersicht zu Apple Pay, die Themen wie das Einrichten, die Verwendung etc. behandelt. Auch Sicherheits-Infos hält Apple bereit. Neben der vollständigen Übersetzung des Textes verwendet Apple nun auch erstmals lokalisierte Bilder. So zeigt das Dokument unter anderem ein Cafe in Frankfurt, bei dem Apple Pay eingesetzt wurde.

Eine „echte“ Apple Pay Webseite für Deutschland hat Apple noch nicht geschaltet. Von daher sind wir noch ein wenig skeptisch, dass Apple Pay in Deutschland in Kürze starten wird. Wie heißt es so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt. Nach wie vor sind wir guter Hoffnung, dass der mobile Bezahlservice in diesem Jahr in Deutschland starten wird. Die vollständige Übersetzung des Support Dokuments könnte ein erster Vorbote sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bald neue Geräte: Großes iPad Pro schwerer zu bekommen

Nachfolger vom iPad Air 2 heißt auch iPad Pro

Normalerweise sind aktuelle iPads sofort lieferbar, doch derzeit müssen Interessenten im Apple Online Store mehrere Wochen auf bestimmte Modelle warten. Das kann ein Indiz für das baldige Erscheinen neuer Geräte sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechs neue Werbespots: Apple führt iPhone-Kampagnen weiter fort

Shortnews: Apple hat in der Nacht seine zwei laufenden iPhone-Kampagnen weiter ausgebaut. Unter der Überschrift „Eine Nacht mit dem iPhone“ zeigt das Unternehmen Nacht- oder Dunkelaufnahmen aus verschiedenen Städten. Heute an der Reihe: New York, Johannesburg, Shanghai und Tokyo.

Parallel dazu gibt es auch Aufschlag für die andere Kampagne des iPhone 7 Plus. Hier wird der Portrait Modus in Video-Form präsentiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Neue Hinweise auf bevorstehenden Deutschlandstart

Apple Pay TransaktionEin neues Datum unter dem Apple-Artikel „Informationen zu Apple Pay“ heizt die Spekulationen um einen bevorstehenden Start von Apples kontaktlosem Bezahlsystem in Deutschland an. Die deutsche Übersetzung des im englischen Original hier veröffentlichten Artikels wurde offenbar am 14. Februar aktualisiert. Das kann viel heißen, muss aber nicht. Apple überarbeitet bestehende Support-Dokumente regelmäßig und deutsche Übersetzungen der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Zurück in die Zukunft mit Status-Updates

WhatsApp: Zurück in die Zukunft mit Status-Updates

Die neuen Status-Updates des Messengers bestehen aus Bildern, Videos oder GIFs, die mit Emojis, Texten und Zeichnungen aufgehübscht werden – und nach 24 Stunden wieder verfallen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Deutschland: Webseite birgt weitere Hinweise

Wer Apples Produktseiten durchstöbert, findet auch zu solchen Angeboten landessprachliche Beschreibungen, die es in der jeweiligen Region überhaupt nicht gibt. Beispielsweise richtete Apple bereits eine deutschsprachige Seite zu Apple Pay ein, noch bevor es überhaupt in der Schweiz, geschweige denn Deutschland zur Verfügung stand. Im vergangenen Herbst hatte Apple ohnehin an so vielen Stellen a...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nichts wirklich Neues zu Apple Pay für Deutschland

Apple Pay ist weiterhin nicht in Deutschland erhältlich, und das wird auch vorerst so bleiben.

In der Nacht hat das polnische iMagazine entdeckt, dass entsprechende Dokumente des mobilen Bezahldienstes auch hierzulande wieder mal aktualisiert wurden. Das gibt es nicht zum ersten Mal, das war schon vor Monaten so. Und nichts passierte.

Auch diesmal reicht die „Info-Seite“ mit einem Screenshot aus Frankfurt/Main kaum aus, um Hoffnungen auf einen sofortigen Start zu machen. Auf der Seite, in dem Apple-Pay kompatible Banken gelistet werden, fehlt weiterhin jeder Hinweis auf eine deutsche Bank.

Theoretisch könnte Apple Apple Pay für Deutschland auf einem März-Event ankündigen. Trotz zahlreicher Meldungen im Netz gibt es Stand jetzt aber noch keinen echten Hinweis auf einen Start hierzulande. Wir haben das Thema im Blick: Sollte sich bei Apple Pay was Interessantes tun, melden wir uns (danke für Eure Mails).


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt macOS Sierra 10.12.4 Beta 3 zum Download bereit

Gestern Abend hat Apple nicht nur weitere Betas zu tvOS 10.2, watchOS 3.2 sowie natürlich zu iOS 10.3 für Entwickler bereitgestellt, sondern gab später noch macOS Sierra 10.12.4 Beta 3 zum Testen frei. Mit der kommenden Version erwarten uns spannenden neue Funktionen, die man teilweise schon vom iOS kennt. Apple bringt beispielsweise endlich Night Shift auf den Mac, sodass man sich von zusätzlichen Apps wie f.lux verabschieden kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anonymebox in 3. Generation: Mit einer kleinen Box unerkannt durchs Internet surfen!

Es lohnt sich, völlig anonym durch das Internet zu surfen - um die eigene Privatsphäre zu schützen, um Abmahnungen zu verhindern oder um Inhalte zu sehen, die im eigenen Land gesperrt sind. Möglich macht dies die Anonymebox, die direkt vor den eigenen Computer geschaltet wird.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant anscheinend Event im März

Bildschirmfoto 2017-02-21 um 04.39.16

Wie es den Anschein macht, soll Apple jetzt schon mit den Vorbereitungen rund um einen neuen Apple-Event im März begonnen haben. Laut neuesten Informationen soll Apple ein neues iPhone 7 auf den Markt bringen, welches in einer RED-Edition in den Handel kommen soll. Weiters will Apple das iPhone SE aufwerten und mit 128 GB Speicher ausrüsten und auch technisch auf den neuesten Stand bringen. Am Design des iPhones soll sich aber relativ wenig ändern, da viele Kunden genau mit diesem Design eben sehr zufrieden sind.

Der Fokus auf den iPads
Doch der Event soll noch etwas mehr parat haben als nur ein paar kleine Änderungen in der iPhone-Linie. Apple konzentriert sich auf das neue iPad, welches wahrscheinlich in einem komplett neuen Format (10,5-Zoll) auf den Markt kommen soll. Hier wird man auch wahrscheinlich den neuen Apple Pencil 2 vorstellen und ein noch deutlich besseres Touchscreen, welches viel feiner reagieren soll. Alles in allem wohl keine „große“ Keynote, aber man kann sich doch einiges erwarten. Wann die Keynote genau stattfinden soll, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kids Guitar Fun – Guitar Simulator

Kindergitarre ist sehr lustig, die Ihrem Baby erlauben, ein Gitarrenvirtuose zu sein. Ihre kleine wird dieses Gitarrenspiel lieben.

Wenn zuerst gespielt, können Ihre Kleinkinder und Babys möglicherweise nicht in der Lage sein, die Noten mit seiner / ihrer kleinen Hand richtig zu berühren. Spielen Sie die Toddlers Guitar Spiel mit Ihrem Baby kontinuierlich für ein paar Stunden oder Tage, und Sie werden überrascht sein, die mobile Entwicklung der Hände Ihres Babys.

Toddlers Guitar Spiel muss in Anwesenheit einer Mutter oder Vater gespielt werden, und es wird empfohlen, dass Sie Ihr Baby durch das Spiel für ein paar Tage auf den ersten führen.

Wann spielen!
Wenn Ihr Baby hungrig ist oder nicht aufhören zu weinen, dieses Spiel spielen kann Ihr Baby Aufmerksamkeit zu halten. (Die verschiedenen Töne, animierte Formen stimulieren die Neugier des Babys.)

Dieses Spiel ist besonders praktisch für Mütter und Väter, die Zeit mit ihren Babys verbringen, aber nicht herausfinden können, wie diese Zeit sinnvoll verbringen.
Dieses Spiel kann für Kinder unter 6 Monaten alt sein.

WP-Appbox: Kids Guitar Fun - Guitar Simulator (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Englisch diktieren mit dem iPhone

Frage: Ich habe mir angewöhnt, E-Mails am iPhone zu diktieren und komme sehr gut klar damit. Wenn ich aber zwischendurch englischsprachige Nachrichten einsprechen möchte, versteht Siri nur Bahnhof. Anscheinend erkennt sie die Wörter gar nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beyond Black Space Valkyrie: neuer Space-Shooter als Premium-Download

Beyond Black Space Valkyrie (AppStore) ist ein neuer Space-Shooter, der vor wenigen Tagen im AppStore gelandet ist. Die Universal-App stammt von Shout Loud Media aus Florida. Der Download kostet als Premium-Spiel 1,99€ und beinhaltet dafür keinerlei In-App-Käufe oder Werbung. Aber lohnt sich der Download? In Beyond Black Space Valkyrie (AppStore) ist es eigentlich wie immer in einem Bullet-Hell-Shooter. Ihr fliegt mit eurem Raumschiff durch die Galaxie und versucht durch geschickte Flugmanöver alle der euch entgegenkommenden Feinde vom Himmel zu pusten.
-gki24049-
Etwas ungewöhnlich ist hierbei, dass ihr das Gerät nicht hochkant, sondern quer haltet. Das Sorgt dafür, dass ihr nicht allzu weit in die Ferne schauen könnt. Dafür ist das Tempo aber auch nicht allzu hoch. Beyond Black Space Valkyrie (AppStore) bietet zwei Modi: Arcade mit 5 Leveln und Survival. Auch Boss-Gegner gibt es in Beyond Black Space Valkyrie (AppStore) – also Haken dran.

Schwachstelle Steuerung


Leider hapert es bei Beyond Black Space Valkyrie (AppStore) aber an einer entscheidenden Stelle: der Steuerung. Prinzipiell finden wir diese eigentlich nicht schlecht gelöst. Durch Wischer in der linien Bildschirmhälfte könnt ihr euer Raumschiff bewegen. Unten rechts wird gefeuert (also kein Auto-Feuer), oben rechts die Waffe gewechselt. Soweit, so gut. Das Problem ist aber die Lenkung des Flugzeuges. Dieses folgt für unseren Geschmack zu schwerfällig und unpräzise den Bewegungen des Fingers. Und Schnelligkeit und Präzision sind bei einem Bullet-Hell-Shooter nun einmal oberste Prämisse, um den zahllosen Feinden und ihren Geschossen auszuweichen. So wird Beyond Black Space Valkyrie (AppStore) schnell zu einer frustrierenden Sache, weil ihr eigentlich nahezu chancenlos seid – so zumindest unsere Eindrücke dieses in Ansätzen gelungenen Space-Shooter, dem aber unserer Meinung nach noch etwas der Feinschliff fehlt.

Beyond Black Space Valkyrie Trailer

Der Beitrag Beyond Black Space Valkyrie: neuer Space-Shooter als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"One Night" und Porträt-Modus: Apple veröffentlicht sechs neue iPhone-7-Werbespots

[​IMG]

Apple hat gleich sechs neue Werbespots für das iPhone 7 bzw. das iPhone 7 Plus auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht. Vier der Clips fallen dabei unter die derzeitige "One Night"-Kampagne, die den Fokus auf die Bild- und Videoqualität der iPhone-7-Kamera bei schlechteren Lichtverhältnissen legt. Zwei weitere Werbespots bewerben den Porträt-Modus des iPhone 7 Plus.
"One Night Shot...

"One Night" und Porträt-Modus: Apple veröffentlicht sechs neue iPhone-7-Werbespots
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Amazon präsentiert neuen Fire TV Stick mit Alexa Remote

Amazon hat sich längst vom einstigen Buchhändler und später dann Online-Kaufhaus zu einem Technik-Anbieter in nahezu allen Lebenslagen entwickelt. Bereits seit einiger Zeit hat man auch verschiedene Gadgets im Angebot, mit denen man komfortabel vom heimischen Fernseher aus auf auf die digitalen Angebote, bestehend aus Musik, Fernsehserien und Filmen zugreifen und diese direkt streamen kann. Hierzu gehört auch der schlanke Fire TV Stick, der direkt an einen freien HDMI-Anschluss am Fernseher gesteckt werden kann.

Aktuell hat Amazon nun eine neue Generation dieses Fire TV Sticks (€ 39,99 bei Amazon) auf den Markt gebracht und verspricht dabei einen Geschwindigkeitszuwachs von bis zu 30% gegenüber der Vorgänger-Generation. Nach wie vor nicht mit an Bord ist allerdings die Unterstützung der Wiedergabe von 4K-Inhalten. Dafür bindet Amazon den Stick nun auch über die beiliegende Fernbedienung an seinen Alexa-Sprachassistenten an.

Der neue Fire TV Stick kann ab sofort zum Preis von € 39,99 über den folgenden Link bei Amazon vorbestellt werden: Fire TV Stick mit Alexa-Remote

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schneller, leistungsfähiger und mit Alexa: Der neue Fire TV Stick für 39,99 Euro

Amazon hat heute den neuen Fire TV Stick vorgestellt, der ab sofort vorbestellt werden kann.

fire tv stick alexa

Wer den eigenen Fernseher noch smarter machen möchte, und kein teures Apple TV kaufen will, kann zum Fire TV Stick greifen, der ab heute in einer neuen Version vorbestellt werden kann. Der neue Fire TV Stick erscheint am 20. April 2017, kostet 39,99 Euro und bringt viele Verbesserungen mit sich.

  • Der neue Fire TV Stick für 39,99 Euro vorbestellen (Amazon-Link)

Der neue Fire TV Stick ist um 30 Prozent schneller als sein Vorgänger, leistungsstärker und wird jetzt erstmals mit einer Alexa Sprachfernbedienung ausgeliefert. Ebenso neu ist die Benutzeroberfläche, die es einfacher macht richtige Inhalte schneller zu finden.

„In Deutschland ist Fire TV Stick unser meistverkauftes Endgerät aller Zeiten. Rund 17.000 Kunden haben ihn mit fünf Sternen bewertet. Ab heute ist er sogar noch besser“, sagt Jorrit Van der Meulen, Vice President bei Amazon Devices EU. „Der neue Amazon Fire TV Stick wurde komplett überarbeitet und zeichnet sich durch eine unglaubliche Performance, leistungsstarke Sprachsuche und die beigelegte Alexa Sprachfernbedienung aus. Damit haben Kunden einen direkten Zugriff auf eine riesige Auswahl an Filmen, Serien, Spielen und Alexa Skills – und all das für lediglich 39,99 Euro.“

fire tv stick menu

Zu den weiteren Funktionen zählen:

  • Riesige Auswahl an Inhalten: Mehr als 5.000 Apps, Spiele und Alexa Skills sowie der Zugang zu tausenden Filmen und Serien stehen Nutzern bereit. Sie können beispielsweise aus beliebten Diensten wie Netflix, den Mediatheken von ARD und ZDF, 7TV, Clipfish, Zattoo, DAZN sowie Prime Video und Amazon Video wählen und über Zattoo, Magine TV sowie TV Spielfilm live auch Live TV und Videos schauen.
  • Schnelle und genaue Sprachsuche mit Alexa: Die schnell reagierende Alexa Sprachfernbedienung erlaubt eine einfache und rasche Suche über Apps und Kanäle hinweg. Auf Ansagen wie „Thriller” oder „Finde Netflix” antwortet Alexa direkt. Inhalte von Amazon Video können zudem per Sprache angesteuert werden, etwa mit „gehe 30 Sekunden zurück” oder „springe zwei Minuten vor“.
  • Einfach Alexa fragen: Alexa ist der Cloud-basierte Sprachdienst hinter Endgeräten wie Amazon Echo oder Echo Dot und ist nun auch mit dem Fire TV Stick erhältlich. Alexa wird ständig smarter, Entwickler sind in der Lage, immer neue Erlebnisse zu kreieren. Bislang sind hunderte Skills verfügbar und zehntausende Entwickler arbeiten weltweit an weiteren. Über die Alexa Sprachfernbedienung können Kunden beispielsweise nach den Nachrichten oder dem Wetterbericht fragen, den Verkehr auf ihrer Pendelstrecke checken, Sportergebnisse erfragen, Einkaufslisten erstellen, Musik abspielen oder bei MyTaxi ein Auto bestellen.
  • Beeindruckende Videoqualität: Der blitzschnelle Quadcore-Prozessor, 802.11ac MIMO Wi-Fi und die Funktion Advanced Streaming and Prediction (ASAP) bei Amazon Video sorgen für eine schnelle und flüssige Wiedergabe ohne Ladezeiten. Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung unterstützt zudem den High Efficiency Video Codec (HEVC), wodurch Kunden über ihre bestehende Internetverbindung mehr HD-Streams in 1080p empfangen können.
  • Mühelose Installation: Fire TV Stick muss nur in einen HD-TV gesteckt, an eine Stromquelle angeschlossen, mit dem WLAN verbunden werden und ist binnen weniger Minuten startklar. Passende Inhalte lassen sich schnell mit der Alexa Sprachfernbedienung oder über personalisierte Empfehlungen direkt auf dem Home Screen finden. Das Gerät ist portabel, so dass es praktisch überall hin mitgenommen werden kann, um beliebte Inhalte auch außerhalb der eigenen vier Wände anzuschauen.
  • Funktionen für den Zugang: Fire TV Stick bietet verschiedene Funktionen, um blinden oder sehgeschwächten Kunden den Zugriff zu erleichtern. Dazu zählen der „VoiceView” Screenreader, das automatische Vorlesen von Programminformationen oder die Textdarstellung mit besonders hohem Kontrast.

Die wohl für mich beste Verbesserung ist die neugestaltete Benutzeroberfläche. Der erste Eindruck sieht gut aus, mehr als einen Screenshot gibt es aber noch nicht zu sehen. Hier musste der Fire TV Stick im Vergleich zum Apple TV immer Kritik einstecken.

Für welches Gerät habt ihr euch entschieden? Fire TV Stick? Fire TV? Apple TV? Oder verzichtet ihr komplett auf die Sticks und Boxen?

Der Artikel Schneller, leistungsfähiger und mit Alexa: Der neue Fire TV Stick für 39,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 2 und zwei neue iPhone-Ausführungen: Apple plant angeblich März-Event

Ein Blick in Apples Online Store legt nahe, dass sich in Apples Tablet-Bereich aktuell etwas tut. Denn das iPad Pro 12,9’’ hat in sämtlichen Ausführungen eine Lieferzeit von mehreren Wochen; ein deutliches Zeichen für eine bevorstehende Aktualisierung. Genau diese soll es nach jüngsten Informationen der japanischen Seite Macotakara bald geben. Ende März wolle Apple die nächste Tablet-Generatio...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Deutschland: Apple aktualisiert Support-Dokumente

Shortnews: Apple hat seine Support-Dokumente zum Thema Apple Pay umfangreich aktualisiert und in die deutsche Sprache übersetzt. Selbst die Grafiken sind nun eingedeutscht. Spricht das für einen baldigen Start des Zahldienstes in Deutschland?

Auf der Seite „Informationen zu Apple Pay“ gibt der Konzern seit vergangener Woche auch in deutsch einen Überblick zur Nutzung von Apple Pay. Apple erklärt in dem Dokument unter anderem, wie man Apple Pay einrichtet und verwendet. Außerdem werden weitere rechtliche Dinge beschrieben, etwa zur Rückgabe eines mit Apple Pay gekauften Artikels.

Das Dokument hat Apple am 14.02. in Deutschland veröffentlicht. Besonders bemerkenswert: Auch die Grafiken sind nun eingedeutscht. Zwar sind auf ihnen noch keine Kreditkarten deutscher Banken zu sehen, die Sprache und Ortsangabe ist aber landestypisch.

Neben der Seite „Informationen zu Apple Pay“ hat Apple auch die Seite der teilnehmenden Banken sowie das Dokument „Apple Pay auf dem Mac, iPhone, iPad oder der Apple Watch einrichten“ übersetzt. Deutsche Banken sucht man hier allerdings weiter vergeblich.

Schon etwa ein halbes Jahr lang vorhanden ist dagegen das Support-Dokument „Mit Apple Pay in Geschäften, Apps und auf Websites bezahlen“ – ebenfalls ohne Angaben deutscher Geldhäuser.

Ob die überraschende Überarbeitung der Support-Seiten mit einem baldigen Start zusammenhängt, ist allerdings nicht abzusehen. Bislang hat Apple in dieser Richtung noch keine Andeutungen gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Jahre nach Alto’s Adventure: Alto’s Odyssey erscheint im Sommer

Darauf freue ich mich schon jetzt: Alto’s Odyssey soll im Sommer 2017 für iPhone und iPad als Nachfolger von Alto’s Adventure erscheinen.

Altos Odyssey 1

Nach dieser Ankündigung musste ich erst einmal im Archiv kramen: Am 19. Februar 2015 haben wir über die Veröffentlichung von Alto’s Adventure berichtet. “Der bisher beste Zeitvertreib des Jahres” stand damals im Titel – und das nicht ohne Grund: Wochenlang hat mir das Spiel jede Menge Spaß gemacht und auch in der Community kam das Abenteuer rund um den kleinen Alto auf seinem Snowboard sehr gut an.

Nach zahlreichen Updates für Alto’s Adventure haben die Entwickler des erfolgreichen Spiels, das anlässlich des zweiten Geburtstags für 2 Euro im App Store erhältlich ist, nun eine tolle Ankündigung gemacht: Mit Alto’s Odyssey soll im Sommer der offizielle Nachfolger zum Spiel erscheinen.

Passend zur Jahreszeit wird man in Alto’s Odyssey natürlich nicht durch schneebedeckte Berge fahren, sondern mit dem Snowboard auf Sand und Dünen unterwegs sein. Der erste Trailer zeigt bereits, dass man sich erneut auf wunderschön gestaltete Umgebungen und Lichteffekte wird freuen dürfen.

Altos Odyssey 2

Allerdings wird auch ersichtlich, dass Alto’s Odyssey doch schon sehr nah an Alto’s Adventure angelehnt ist. Böse Zungen würden sicherlich behaupten, dass den Entwicklern einfach nichts neues eingefallen ist und sie einfach noch ein bisschen Kohle machen möchten. Als großer Fan des Originals freue ich mich stattdessen darüber, dass es bald wieder neue Missionen und Herausforderungen geben wird und ich noch einmal ganz von vorne anfangen kann.

Zudem darf man davon ausgehen, dass sich die Entwickler durchaus noch einige neue Spielelemente einfallen lassen werden. Ich bin jedenfalls sehr gespannt darauf, was uns in Alto’s Odyssey erwarten wird. Sobald es Neuigkeiten rund um das Spiel und möglicherweise sogar einen offiziellen Release-Termin gibt, lest ihr das natürlich bei uns.

WP-Appbox: Alto's Adventure (4,99 €, App Store) →

Der Artikel Zwei Jahre nach Alto’s Adventure: Alto’s Odyssey erscheint im Sommer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Temporärer WhatsApp-Status geht an den Start

Der Messenger WhatsApp bringt das bereits erwartete Feature der zeitweisen Statustexte. Die Funktion wird nach und nach bei allen Nutzern ausgerollt.

Gerade erst brachte WhatsApp die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die die Accounts bei Umzügen der Telefonnummer sicherer macht, da folgt die nächste neue Funktion.

WhatsApp Verifizierung starten - Screenshot

WhatsApp Verifizierung starten – Screenshot

Dabei handelt es sich um Statuspostings, die nur zeitweise sichtbar sind. Auf Wunsch verschwinden die Einträge nach 24 Stunden wieder. Woran erinnert uns das?

Von Snapchat abgeschaut

WhatsApp und Facebook versuchen derzeit viel, um Snapchat keine Innovationsvorsprünge zu lassen. Was der Videomessenger vorgibt, wird umgehend abgeschaut. So ist wohl auch der temporäre Status bei WhatsApp zu erklären. Falls ihr die Funktion noch nicht nutzen könnt, habt etwas Geduld, sie sollte umgehend erscheinen. Einigen Quellen nach verzögert sich das Rollout noch bis zum 24. Februar.

The post Temporärer WhatsApp-Status geht an den Start appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Ampel für Menschen, die aufs Smartphone starren

In den Niederlanden wird eine neue Ampelanlage getestet, bei der User nicht mehr vom Smartphone hochschauen müssen.

Menschen, die permanent aufs Smartphone starren, gibt es zur Genüge. Die Gemeinde Bodegraven reagiert auf das erhöhte Sicherheitsrisiko von unachtsamen Smartphone-Nutzern, die leichtsinnig am Straßenverkehr teilnehmen, ohne den Blick vom Bildschirm zu lösen.

Leuchtstreifen im Gehweg verbaut

Kurz vor Ende des Fußweges ist an einer Ampel in Bodegraven ein Leuchtstreifen im Gehweg verbaut, der Rot oder Grün leuchtet und somit die Ampelphasen anzeigt. Auf diese Weise ist es möglich, zu sehen ob gerade Rot oder Grün ist, ohne dabei vom Smartphone hochschauen zu müssen.

Niederländischer Verkehrsverband kritisiert neue Ampelanlage

Bisher ist das neue Lichtsystem nur an einer Ampel in der Gemeinde Bodegraven verbaut. Aufgrund des hohen Interesses könnten ähnliche Ampelanlagen auch in weiteren niederländischen Städten verbaut werden.

Der niederländische Verkehrsverband VVN ist von der Idee überhaupt nicht angetan und kritisiert, dass eine solche Hilfe Bürger eher dazu ermutigt, weiterhin auf ihr Smartphone zu starren, wie die BBC berichtet. Stattdessen sollten sich die Bürger lieber umschauen, ob die Autos tatsächlich bei Rot halten.

Ähnliches System bereits seit April 2016 in Augsburg

Wer jetzt denkt: „Die spinnen die Holländer“, der sollte mal einen Blick nach Augsburg werfen. In der bayrischen Stadt gibt es seit April 2016 ebenfalls Bodenampeln, die Smartphone-Usern den Alltag erleichtern sollen, wir berichteten bereits. Auch die Ampeln in Augsburg sind nur testweise installiert und müssen sich erst bewähren.

Eure Meinung: Ist die Ampel sinnvoll oder sollten Smartphone-User einfacher weniger auf ihren Screen starren?

(Bild: Bodegraven City Council)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

6 neue Werbespots kümmern sich um die iPhone 7 (Plus) Kamera

Es wird immer deutlicher, dass Apple den Fokus der aktuellen iPhone 7 (Plus) Werbekampagne auf das Kamerasystem des Gerätes legt. Zwar hat der Hersteller seit dem Verkaufsstart im Herbst 2016 auch schon andere Clips geschaltet, um z.B. den Schutz vor Wasser zu bewerben, allerdings dreht es sich in erster Linie um das Kamerasystem.

iPhone 7 (Plus) Apple schaltet sechs neue Werbespots

Apple hat das Kamerasystem des iPhone 7 (Plus) im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert. So setzt der Hersteller beim iPhone 7 Plus erstmals auf ein Dual-Kamerasystem, welches einen Porträt-Modus bietet.

In der Nacht zu heute hat Apple insgesamt sechs neue Werbespots geschaltet. In vier dieser Clips zeigt Apple die Möglichkeiten der iPhone 7 Fotografie bei schlechten Lichtverhältnissen. Ihr seht Aufnahmen aus Tokyo, Shanghai, New York und Johannesburg.

Mit den Clips „Raconteur“ und „Alley“ geht Apple erneut auf den Porträt-Modus ein und demonstriert, wie gut die Fotos im Vergleich zu normalen Fotos aussehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung erhältlich

Neuer Fire Tv Stick Mit AlexaAmazon bietet den neuen dem neuen Fire TV Stick mit Alexa Sprachfernbedienung jetzt auch in Deutschland an. Das Gerät kann ab sofort zum Preis von 39,99 Euro vorbestellt werden. Die neue Generation des Streaming-Empfängers wurde dem Anbieter zufolge komplett überarbeitet und ist dank integriertem Quadcore-Prozessor bis zu 30 Prozent schneller als der Vorgänger. Die Alexa-Integration erlaubt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acoustic-Tagebuch Voice Diary (Paid)

Speichern Sie wichtige tägliche Aufzeichnung und Textaufzeichnung.

Eigenschaften:
(1) Passwort-Sicherheitsprogramm.
(2) Gleichzeitige Anzeige von Kalender-, Text- und Tonaufzeichnungen.
(3) unbegrenzte Anzahl von Einträgen.
(4) Schriftgrößenanpassung.
(5) zeigt die Datumszählung (Tag Countdown) an.
(6) Suchtaste für Vor- / Rücklauf.
(7) Kalenderwochenanzeige.
(8) Vertikale / horizontale Anzeige.
(9) Nur-Lese-Modus (Gast-Browser).
(10) die Bedeutung von Wörtern: Online-Abfrage.
(11) Speicher: Benutzerdefinierte Alt-Text, angegeben schnelle Umwandlung Begriff.
(12) Artikel-Sharing: Teil- / Gesamt.

Schnellstart:
(1) Wählen Sie das Datum (Standard: Heute).
(2) Drücken Sie die Tasten in der unteren rechten Ecke, um die Datensatznummer zuzuordnen.
(3) klicken Sie auf das Textfenster, geben Sie den Textinhalt (die erste Spalte des Textes für den Verlauf Liste Titel).
(4) Aufnahmewerkzeugleiste: Von links nach rechts ist die Funktion [Aufnahme] [Aufnahme stoppen] [Wiedergabewiederholung] [Wiedergabe abspielen] [Vorübergehend
Stop Play] drücken.
(5) Klicken Sie auf die oberen linken Tasten: passen Sie die Schriftgröße an.
(6) Klicken Sie auf die Schaltflächen oben rechts / unten: Speichern oder löschen Sie den Text.
(7) Klicken Sie auf die Schaltfläche unten links, um den Text freizugeben oder den Kalender auszublenden.
(8) Klicken Sie auf die Registerkarte [Count Days]: um zur Historienliste zurückzukehren.
(9) doppelklicken Sie auf die Historienliste Datum: ein schnelles Springen Browserverlauf.

WP-Appbox: Acoustic-Tagebuch Voice Diary (Paid) (11,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcast-App Overcast umfassend verbessert

Overcast 3 ScreenshotsWenn wir in letzter Zeit einen Podcast-Player für das iPhone empfehlen sollten, war eigentlich stets Castro die App der Wahl. Mit der neu veröffentlichten Version 3.0 meldet sich allerdings der frühere Favorit Overcast lautstark zurück. Overcast 3 präsentiert sich mit grundlegend überarbeitetem Design nun wieder ein ganzes Stück zeitgemäßer, damit einher geht auch eine verbesserte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Entwicklungen schüren erneut Hoffnung auf Deutschland-Start von Apple Pay

Im vergangenen Herbst sorgten Berichte für Aufsehen, dass Apple verschiedene Support-Dokumente zu Apple Pay auch in deutscher Sprache auf seinen Webseiten veröffentlicht hat. Dies führte unweigerlich zu der leisen Hoffnung, dass der mobile Bezahldienst noch Ende 2016 in Deutschland verfügbar gemacht werden könnte. In eine ähnliche Richtung könnte die aktuelle Entwicklung gehen. Die Kollegen von iMagazine haben nun nämlich neue Hinweise gesichtet, die erneut auf einen hoffentlich baldigen Start von Apple Pay in Deutschland und auch in Italien hindeuten könnten. Eine neue "Informationen zu Apple Pay"-Webseite enthält nun sogar Screenshots der Apple Pay Nutzung in einer bestimmten Stadt des Landes, in unserem Fall in Frankfurt. Auch die Webseite, auf der Apple die mit Apple Pay kompatiblen Banken listet, wurde inzwischen auf Deutsch übersetzt, auch wenn nach wie vor keine deutschen Banken dort auftauchen.

Erneut kommen diese Entwicklungen in einem recht engen zeitlichen Zusammenhang mit dem für März erwarteten Event, das grundsätzlich natürlich eine passende Bühne für die Ankündigung des Starts von Apple Pay in weiteren Ländern bieten würde. Dennoch würde ich noch nicht allzu euphorisch sein, bis Apple tatsächlich eine offizielle Ankündigung ausgibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alto’s Odyssey: erster Trailer des Nachfolgers von „Alto’s Adventure“

Im vergangenen Dezember hat Snowman mit Alto’s Odyssey einen Nachfolger des iOS-Hits Alto’s Adventure (AppStore) angekündigt. Am gestrigen Tag hat der Entwickler nun den ersten Trailer veröffentlicht, den wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Alto’s Odyssey Teaser Trailer

Das Video offenbart noch nicht allzu viel vom Gameplay, zeigt aber bereits die neue Umgebung des Spieles. Statt schneebedeckter Berge geht es nun durch die heiße Wüste. Auch Altos Wingsuit und der fast schon legendäre Schal sind im Video kurz zu sehen.

Der Release von Alto’s Odyssey ist für den Sommer 2017 geplant. Sollten wir vorher noch weitere Informationen erfahren, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden. Übrigens, falls ihr es verpasst habt: Alto’s Adventure (AppStore) gibt es aktuell für nur 1,99€ im Angebot.

Der Beitrag Alto’s Odyssey: erster Trailer des Nachfolgers von „Alto’s Adventure“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 12,9″ mit Lieferproblemen: Neue iPads und Macs im März?

Ipad Pro Apple StoreNeue iPads stehen vor der Tür. Wir haben uns ja schon seit ein paar Monaten darauf eingestellt, dass das Frühjahr neue iPads bringt. Die Hinweise auf ein bevorstehendes iPad-Event verdichten sich nun quasi täglich. Ergänzend zu den mal mehr und mal weniger fundierten Gerüchten um Apples für März erwartetes iPad-Event liefert nun auch der Apple-Onlinestore […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

6 neue Videos: Apple bewirbt die Kamera im iPhone 7

Und schon wieder gibt es neue und kurze Werbefilme von Apple. Die kurzen Clips könnt ihr nachfolgend ansehen.

iPhone 7 Lineup

Erst vor wenigen Tagen hat Apple neue Werbevideos für das iPad Pro veröffentlicht, jetzt gibt es sechs weitere, die abermals die Kamera des iPhone 7 in den Fokus rücken. So wird unter anderem die Kampagne “Shot on iPhone 7” fortgesetzt und zeigt in 15 Sekunden kurzen Clips tolle Aufnahmen auch bei schlechten Lichtverhältnissen.

One Night in Tokyo — Shot on iPhone 7

One Night in Shanghai — Shot on iPhone 7

One Night in New York — Shot on iPhone 7

One Night – Johannesburg

Portrait Mode + iPhone 7 Plus – Alley – Apple

Portrait Mode + iPhone 7 Plus – Raconteur – Apple

Der Artikel 6 neue Videos: Apple bewirbt die Kamera im iPhone 7 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Beta 3 eingetroffen, auch WatchOS und TVOS mit neuen Betas

Am gestrigen Abend hat Apple seine Entwickler mit aktualisierten Betaversionen versorgt. iOS, WatchOS und TVOS erhielten ein Update. Registrierte Developer können sich seit gestern Abend Beta 3 von iOS 10.3 herunterladen. Diese bringt als interessante Neuerung eine Liste von 32-Bit-Apps, die in künftigen iOS-Versionen nicht mehr unterstützt werden. Die Liste kann unter Einstellungen > Allgemein (...). Weiterlesen!

The post iOS 10.3 Beta 3 eingetroffen, auch WatchOS und TVOS mit neuen Betas appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Werbung: Neue iPad-Kampagne, neue iPhone-7-Spots, mehr Digital und Regional

Apple scheint derzeit seine Marketing-Anstrengungen im grossen Stil auszubauen. Mittlerweile wöchentlich werden von Apple neue Werbespots veröffentlicht.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Report: Wohl kein Gerät von Apple im Stil von Amazon Echo

Amazon Echo ist ein Verkaufserfolg und viele Beobachter gingen davon aus, dass auch Apple ein ähnliches Gerät plant.

Tim Bajarin vom renommierten Time Magazine hat sich aber bei Apple umgehört und den Eindruck bekommen, dass Apple nicht an einem Siri basierten Echo-Konkurrenten interessiert ist. Lieber wolle man die Zusammenarbeit zwischen mehreren Geräten und Siri weiterentwickeln.

Für Amazon ist der Echo inzwischen ein großer Erfolg geworden. 11 Millionen Verkäufe werden erwartet und die kleine Box ist in aller Munde. Vielen gefällt die Idee, im eigenem Haus ständig mit dem Sprachassistenten Alexa kommunizieren zu können.

Immerhin ist der Echo in vielen Situationen wirklich hilfreich, nämlich vor allem dann, wenn man gerade keine Hände frei hat und einen Timer stellen oder Musik abspielen möchte.

Offenbar kein Echo von Apple

Für Amazon ist der Echo sinnvoll, weil Amazons Smartphones kaum Verbreitung finden. Das iPhone hingegen hat einen viel höheren Marktanteil und ist praktischer Weise ständig in unserer Nähe. Der Sprachbefehl „Hey Siri“ funktioniert also ebenfalls und das nicht nur Zuhause, sondern auch unterwegs. Für Apple ist das iPhone gewissermaßen unser „Echo“. Und ist mal kein iPhone zur Hand, reagieren ja auch das iPad, die Apple Watch, Apple TV und selbst die AirPods auf Siri.

Laut Bajarins Informationen will Apple eben jene Präsenz nutzen, um Siri noch besser zu machen. Das Zusammenspiel der unterschiedlichen Geräte soll weiterentwickelt werden, zusätzlich dazu soll auch verstärkt an der Einbindung weiterer Smart-Home Geräte durch HomeKit gearbeitet werden.

Apples omnipresente Plattform ist der bessere Echo

Bajarin ist der Meinung, dass Apple genau mit diesem Vorteil im „Krieg der virtuellen Assistenten“ punkten kann. Ein eigenes Echo wäre überflüssig, wenn das iPhone oder ein anderes Apple-Gerät sowieso immer in der Nähe liegt. Wir sind da der gleichen Meinung, blicken aber den Markt in Zukunft weiter auf den Markt der smarten Assistenten, um zu sehen, welche Firmen sich einen Wettstreit mit Amazons Echo leisten wollen.

Hättet Ihr Siri lieber als eigenständiges Gerät a la Amazon Echo – oder setzt Ihr darauf, dass Siris Intelligenz von Apple auf bestehenden Geräten verfeinert wird?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Rekordhoch für Foxconn erwartet – Aktie steigt

Dank des großen Erfolgs von Apple können auch zahlreiche Partner profitieren. Wie Bloomberg berichtet, wird sich dieser Effekt besonders gut bei Hon Hai Precision, besser bekannt als Foxconn, zeigen. So wird im Zuge der Vorbereitungen für die nächste iPhone Generation für Apples Hauptfertiger ein starker Anstieg des Aktienkurses erwartet.

Mit dem iPhone 8 auf Erfolgskurs

Apple ist derzeit in einer komfortablen Situation. Das iPhone 7 hat viele Neukunden, möglicherweise aus dem Samsung-Lager, ansprechen können und im Herbst fällt der Startschuss für eine große Design- und Technikänderung.

Das iPhone 8 wird aufgrund der vielen Neuerungen bestehende und neue Kunden überzeugen können. Unter anderem erwarten wir neben einem OLED-Display und einer Glasrückseite auch eine integrierte Gesichtserkennung. Weiterhin wird das iPhone 7S mit einem Aluminium-Gehäuse erwartet, welches weitere Verkäufe generieren wird.

Trotz der starken Konkurrenz glauben die Analysten an einen großen Erfolg des neuen iPhone-Gespanns. Schenkt man den Experten Glauben, führt dies zu einem starken Umsatzplus bei Apple und Foxconn. Apple zählt zu Foxconns größten Auftraggebern, immerhin erwirtschaftet das Unternehmen 50% der Einnahmen durch Apples Großaufträge. Dies stimmt die Investoren enthusiastisch und wird aller Voraussicht den Aktienkurs in die Höhe treiben.

Vorbereitungen für die Zukunft

Foxconn bereitet sich derweil für die Zukunft vor und investiert in den noch relativ jungen Einkauf von Sharp. Ziel ist es ab 2018 ein wichtiger Lieferant von OLED-Displays zu werden.

Noch ist Samsung Apples Hauptlieferant der beliebten Displays. Doch besonders 2018, wenn mit einem kompletten OLED Line-Up des iPhones zu rechnen ist, benötigt Apple ein weitaus umfangreicheres Kontingent an OLED-Panels. Für diesen Zeitpunkt sieht Foxconn die Chance, einen großen Teil der OLED-Nachfrage übernehmen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlaf gut: Tolle Gute-Nacht-App für Kinder wird heute kostenlos angeboten

Euer Nachwuchs will abends einfach nicht ins Bett? Auch dafür gibt es eine App.

Schlaf gut 4

Ein echter Klassiker aus dem App Store wird aktuell wieder verschenkt: Das Berliner Entwicklerstudio Fox & Sheep bietet seine Gute-Nacht-App Schlaf gut (iPhone/iPad) heute kostenlos an. Falls sich bei euch Nachwuchs ankündigt oder ihr bereits Eltern seid, solltet ihr euch diesen Download jedenfalls nicht entgehen lassen.

Bei Schlaf gut handelt es sich um eine interaktive Gute-Nacht-Geschichte, die mit ihrem liebevollen Design und den vielen Animationen punktet. Die Geschichte der App ist schnell erklärt: Auf dem Bauernhof knipst man nämlich nach und nach bei den Tieren das Licht, bis dann das Licht im Kinderzimmer ebenfalls gelöscht wird.

Einfach nur das Licht auszuschalten wäre natürlich zu langweilig. Für Abwechslung und Unterhaltung sorgen viele kleine Animationen – so kann man zum Beispiel die Kuh mit einem Fingertipp ärgern. Fast jeder Klick auf ein Tier oder Element löst eine kleine Animation aus, irgendwann sollte man aber auch das Licht ausschalten und zum nächsten Tier gehen.

Schlaf gut 3

Auch wenn uns dieser Klassiker, der normalerweise 2,99 Euro kostet, seit jeher sehr gut gefällt, bedarf es an einer Stelle ein wenig Kritik: Mit einem vorherigen Updates haben die Entwickler einige In-App-Käufe für weitere Tiere integriert und von In-App-Käufen in Kinder-Apps sind wir einfach keine großen Fans.

Im Schnitt kommt Schlaf gut im App Store aktuell auf vier Sterne, was wir so unterschreiben würden. Vielleicht wäre auch ein halber Stern mehr drin, allerdings gibt es immer mal wieder Bewertungen mit einem Stern, wie etwa diese hier: “Und jetzt habe ich die App für meine Tochter nochmal runtergeladen und musste trotzdem 2,99 Euro bezahlen. Also ich finde da sollte Appel besser drauf achten wer hier sein Produkt(App) an die Menschheit doppelt verkauft. Ich werde auf jedenfall Rechtlich dagegen was unternehmen. Möcht mal gerne wissen wo das ganze Geld wohl hingeht, wenn es eh geklautes Geld ist.”

WP-Appbox: Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Schlaf gut: Tolle Gute-Nacht-App für Kinder wird heute kostenlos angeboten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleine Food Truck (Little Food Truck)

Träumen Sie Ihr eigenes Essen LKW zu starten? Nun können Sie mit dem kleinen Food Truck von Gametects!

Schalten Sie das Gerät in Ihrem eigenen kleinen Food Truck! Wählen Sie eine von vier netten Helfer und beeilen Sie sich alle hungrigen Kunden zu füttern. Donuts, Hot Dogs, Waffeln, Chicken Wings, nennen Sie es!

EIGENSCHAFTEN
– Unzählbare Anzahl von Kunden
– Viel pingelig Aufträge
– Nette kleine Helfer
– Donuts
– Würstchen-
– Belgische Waffeln
– Frittieren
– Grafik für alle Größen der Displays entworfen
– Funktioniert sowohl mit Smartphones und Tablets
– Kinderfreundliche Schnittstelle

WP-Appbox: Kleine Food Truck (Little Food Truck) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

6 neue Werbeclips für die iPhone-Kamera

Iphone 7 New YorkWenn es um TV-Werbung für die eigene Produktpalette geht, gibt Apple gerade Vollgas. Insgesamt 18 neue Videos wurden im Laufe der letzten zehn Tage auf YouTube veröffentlicht, neben der neuen iPad-Kampagne lag der Schwerpunkt dabei klar auf der Kamera von iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Allein letzte Nacht hat Apple sechs neue Videoclips zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht sechs neue Werbeclips zum iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Apples Werbeoffensive in Sachen iPhone 7 und dabei speziell dessen Low-Light-Möglichkeiten und auch die Bokeh-Funktion der Dual Lens Kamera im iPhone 7 Plus geht weiter. Was einst als "Shot on iPhone"-Kampagne begann, wird inzwischen mit der Abwandlung "One Night In..." fortgesetzt. Hierzu hat Apple nun vier neue 15-sekündige Clips veröffentlicht, die dabei jeweils eine bestimmte Stadt in den Fokus rücken, konkret New York, Johannesburg, Shanghai und Tokyo. Wie schon in den ersten Spots zu dem Themenkreis hat Apple dabei Fotografen und Nutzer mit dem iPhone 7 losgeschickt, um das Nachtleben in den vier Städten am 05. November vergangenen Jahres zu dokumentieren.



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink

Dazu gibt es wie erwähnt auch zwei neue Werbespots, die den Portrait Modus des iPhone 7 Plus in den Mittelpunkt stellen und in denen Apple ein kleines Tutorial zur Nutzung der Funktion zeigt.



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple will doch keinen Heimassistenten bauen

Shortnews: Wird Apple einen Konkurrenten zu Amazon Echo und Google Home ins Rennen schicken?

Entgegen bislang anderslautender Berichte schreibt die TIME nun, dass der Konzern kein konkretes Interesse an der Entwicklung eines solchen Heimassistenten zeige. Es passe nicht zur Vision des Unternehmens, so die Begründung.

Apple setze eher darauf, Siri als universelles und ortsunabhängiges System weiter aufzubauen – auf iOS, macOS, dem Apple TV, der Uhr und den AirPods. Da würde ein zentraler Hub im Wohnzimmer nicht in das Konzept passen.

Der Amazon Echo sei hingegen nur eine Notlösung des Unternehmens:

„Keine Technologie ist in unserem Leben presenter als das Smartphone“, so die Zeitung. „Und Amazon ist an dem Versuch, diesen Bereich einzunehmen, gescheitert.“

Apple will in Zukunft Siri deutlich intelligenter machen, hat schon etliche AI-Firmen dazu aufgekauft und sich die Expertise angeeignet. Schon mit iOS 11 auf der diesjährigen WWDC dürfte es losgehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo Dot Testbericht

«The Future of x is y» – Einprägsame Statements dieser Art hören wir immer wieder von unterschiedlichen Technikkonzernen, meistens aus dem Silicon Valley. Der neueste grosse Trend sind Sprachassistenten. Nach Apple mit Siri und Google mit Ok Google betritt jetzt auch Amazon den Markt – mit dem Assistenten Alexa und der passenden Hardwarelineup, dass sich unter der Echo-Reihe versammelt hat.

Amazon Echo

Amazons Echo startete, im Vergleich zur Konkurrenz, relativ spät. Der erste Lautsprecher der Reihe wurde am 23. Juni 2015 veröffentlicht – wie so oft vorerst nur US-only. Der Release in Deutschland und Österreich erfolgte erst wesentlich später – am 26. Oktober 2016 – wobei von «Release» zu sprechen übertrieben wäre. Doch dazu später.

Die Amazon Echo Reihe setzt auf einen Sprachdienst der von Amazon selbst entwickelt wurde – Alexa. Sie ist das Herzstück der Hardware und soll uns ähnlich wie die Konkurrenz von Apple oder Google eine neue Sprachschnittstelle für Informationen oder die Bedienung von Medien bzw. dem Smarthome bieten.

Trotz dem ein Sprachassistent nichts neues ist war Amazon der Wegbereiter für eine neue Kategorie von Geräten. Nicht der Assistent an sich war die Novation, viel mehr dessen «Körper». Während Siri und OK Google nur in Smartphones verfügbar waren veröffentlichte Amazon mit der Echo Serie Geräte die direkt für den lokalen Einsatz zu Hause, in einer Box bzw. in Verbindung mit bestehenden Boxen, gedacht waren. So handelte es sich um die Geburtsstunde der dezitierten Sprachassistenten zu Hause.

Alexa

Die Entwicklungen von Alexa begannen im Jahr 2013, damals übernahm Amazon das Start-Up Ivona im polnischen Danzig. Seitdem hat Amazon, eigenen Angaben nach, über 100 Millionen US-Dollar in die Entwicklung des Diensts investiert. Die deutsche Stimme stammt von einer professionellen Sprecherin, deren Identität aber von Amazon geheim gehalten wird. Der Dienst bildet die Grundlage der Echo Reihe, ist aber mit der entsprechenden Fernbedienung auch mit dem FireTV und den FireTV Sticks einsetzbar. Der Name Alexa leitet sich von der Bibliothek von Alexandria ab.

Amazon hat den Dienst mittlerweile Drittherstellern komplett geöffnet. Nicht nur zur Entwicklung der sog. Skills, Erweiterungen für Alexa, sondern auch zum Einsatz in anderen Geräte. Mittlerweile haben viele Hersteller die Integration von Alexa angekündigt – von Kühlschränken bis hin zu Autos. Zur Verwendung von Alexa ist letztlich nur eine Internetverbindung und ein Mikrofon erforderlich.

Hardware – Echo und Echo Dot

Aktuell werden in Europa zwei verschiedene Modelle angeboten. Das Flagschiff ist der Echo, ein Lautsprecher mit sieben Mikrofonen. Er ist zur direkten Wiedergabe von Medien gedacht, dementsprechend ist ein 63mm Woofer und eine 50mm Hochtonlautsprecher verbaut. Die Bedienelemente sind sehr minimalistisch gehalten. Am oberen Ende befindet sich ein LED Ring der unterschiedliche Stati anzeigt, sowie ein Knopf zum Ein-/Ausschalten des Geräts und ein Knopf um nur das Mikrofon zu deaktivieren. Weitere Anschlüsse, außer dem Stromanschluss via Mikro-USB, gibt es nicht. Mit dem Internet verbindet sich das Gerät über 2,4GHZ Wlan, hierfür sind zwei Antennen (MIMO) verbaut. Das Gerät ist 23,5 cm Hoch und besitzt einen Radius von 8,4 cm. Es wiegt knapp über einen Kilo.

Die handliche Verpackung ... ... inkl. der ersten Beispiele Das Innenleben der Verpackung Voller Lieferumfang Header Die Rückseite - Netzteileingang und Audioausgang

Später wurde der Echo Dot vorgestellt. Mit 3,2 cm ist das Gerät deutlich kleiner, der Radius bleibt mit 8,4cm gleich. Natürlich haben in diesem deutlich kleineren Gehäuse auch nur deutlich schlechtere Lautsprecher Platz – Amazon selbst gibt sich nichtmal die Mühe die Leistungsdaten dieser genauer anzugeben. Letztlich weißt der Konzern nur die Fähigkeit des «Sprachfeedbacks» auf der eigenen Homepage aus. Dennoch gibt es einige Vorteile gegenüber dem großen Bruder. Der Dot verfügt so über die Möglichkeit mittels Klinkenkabel mit bestehenden Boxen verbunden zu werden. Zudem gibt es Bluetooth, so können entsprechende Lautsprecher direkt mit dem Dot gekoppelt werden. Ein weiteres, positives, Update gibt es auch beim Wlan – hier unterstützt der Dot auch das 5GHZ Band.

Die Ausrichtung beider Geräte ist damit sehr klar. Der Echo richtet sich an Nutzer die direkt über das Gerät Musik hören möchten. Der Dot ist als Erweiterung bestehender Anlagen gedacht.

Leider besitzen beide keinen integrierten Akku, so kann das Gerät nur direkt an einem Netzeil, und nur sehr eingeschränkt mobil, verwendet werden. Diese Lücke würde der Tap schließen, dieser wird aktuell aber nur in den USA angeboten. Seit kurzem unterstützt dieser Alexa.

Einladungen?

Die beiden oben genannten Echo Modelle wurden zwar am 26.10.2016 vorgestellt, gingen aber erst Mitte Februar in den freien Handel. Bis dahin musste über Amazon direkt eine Einladung angefordert werden. Erst Wochen später erhielten die ersten Nutzer dann auch ihre Geräte,.

Im konkreten Fall hatten wir eindeutig Glück. Meine Frau erhielt bereits Anfang November ihre Einladung, ich meine dann Mitte Januar. Danach forderten wir jeweils eine zweite Einladung an, diese wurde dann innerhalb von zwei Wochen positiv beantwortet. Demnach gehe ich davon aus, dass der breite Rollout in Kürze erfolgen sollte.

Wir entschieden uns für den Amazon Dot – da ausreichend Boxen in unserem Haushalt vorhanden sind. Einerseits eine gute Dolby-Athmos Anlage an unserem TV, andererseits ein Multiroom System von Sonos in den meisten Räumen der Wohnung.

Einrichtung und grundlegende Funktionen

Die Hardware selbst wird in einer kleinen, unscheinbaren, schwarzen Kartonverpackung ausgeliefert. Das Design ist quasi Amazon-typisch und orientiert sich stark am Design der Kindle oder FireTV Verpackungen.

Eine Schnellstartanleitung für den Benutzer durch die wenigen, sehr einfache, Schritte zur Installation der Box. Sobald das Gerät via Microusb mit einer Stromquelle verbunden wurde (Netzteil und Kabel im Lieferumfang) startet es automatisch und signalisiert über einen orangen Lichtring das es nun konfiguriert werden kann.

Am Ende noch ein kleines Einführungsvideo Updates, Updates, Updates - diese gibt es häufig, sie laufen aber schnell und automatisch Das ging schnell Der Echo öffnet anfangs sein eigenes WLAN Aktuell werden nur zwei Sprachen / drei Regionen unterstützt Start der Einrichtung

Die Einrichtung erfolgt direkt über die Alexa App auf dem Smartphone. Zuvor muss man sich mit dem, von der Box eröffneten, Wlan-Netzwerk verbinden. Nach dem Login mit Amazon Account werden die Zugangsdaten des heimischen Wlans eingegeben – diese können wahlweise bei Amazon gespeichert werden – und das Setup ist bereits abgeschlossen. Updates werden automatisch geladen. Ab diesem Zeitpunkt wartet die Box auf die Nennung des Codeworts «Alexa» und verarbeitet eure Anfragen.

Out-of-the-Box könnt ihr mit dem Lautsprecher Musik abspielen, Wecker einrichten, einen Timer stellen, Websuchen durchführen, bei Amazon einkaufen, Checklisten erstellen und euren Kalender verwalten. In Sachen Quellen für Medien stehen neben Amazon Music auch TuneIn und Spotify zur Verfügung. Zudem kann Alexa euch Zusammenfassungen über tägliche Nachrichten oder sportliche Ereignisse liefern.

Erweiterter Funktionsumfang

Die wahre Stärke von Alexa / des Echo liegt aber klar in der Erweiterbarkeit. Amazon selbst hat die Schnittstelle geöffnet, so könnt ihr über Skills jede Menge weitere Dienste einbinden. Bei den Skills gibt es täglich neue Anbieter, mit mehr oder minder spannenden Ideen. Aktuell gibt es mehrere 1000 Skills, darunter praktische Dienste wie Uber oder Mytaxi, Smarthome Anbieter wie Hue oder Tado oder jüngst auch eine Anbindung an IFTTT oder gar Plex (aktuell nur in englischer Sprache).

Konfiguriert werden die Dienste über die App oder alternativ auch mit Hilfe einer Benutzeroberfläche im Webbrowser. Dort kann auch Wunsch auch das Codewort für den Assistenten geändert werden. Neben dem Standard «Alexa» wird aktuell auch «Amazon», «Echo» oder die Star-Trek Referenz «Computer» angeboten. Eine nicht zufällige Hommage, angeblich diente der Boardcomputer des Raumschiffs Enterprise als Vorbild für Alexa.

Mein Anwendungsfall

Doch wofür das Ganze? Eine Frage die sich sehr schwer beantworten lässt. Hier muss jeder Nutzer selbst entscheiden welchen Zweck ein entsprechender Assistent einem bieten kann. Anfangs wusste ich selbst noch nicht so genau wofür ich die Box nutzen würde – mittlerweile gibt es aber einige Szenarien in der die Box nicht mehr weg zu denken ist.

Musik steht klar im Fokus Wettervorhersage für die aktuelle Region Auswahl des Musikdienstes Die Auswahl der Tageszusammenfassung. Lokale Anbieter werden unterstützt Einrichten von Sportmannschaften - vA aus amerikanischen Sportarten Auch Kalender können verknüpft werden Integration von Skills

Neben der naheliegenden Wiedergabe von Musik höre ich mittlerweile gerne auch Radio (via TuneIn) oder lasse mir die Tageszusammenfassung wieder geben. Ohne Frage – dafür würde ich keinen Echo benötigen – dennoch ist es angenehm diese Anwendungsfälle direkt über die Stimme zu steuern. Zudem steuere ich das komplette Licht mithilfe von Alexa, da in jedem Zimmer Hue Lampen angebracht sind. Dank Harmony Hub und IFTTT bin ich zudem in der Lage auch meine Geräte mit Alexa fernzubedienen. So kann ich beispielsweise TV, Sat-Recevier und Sound-Recevier direkt via Sprache ein und ausschalten. Eine angenehme Verbesserung gegenüber der Steuerung via Harmony Fernbedienung oder der entsprechnenden App. Natürlich ersetzt Alexa zu Hause auch die wenigen Aufgaben die ich sonst mit Siri erledige – was sich in der Regel nur auf das Stellen von Timern und ab und zu Auskünfte über Nachrichten, Verkehr und Wetter beschränkt.

Ich freue mich sehr über die angekündigte Integration des Diensts in Richtung Sonos und auf die deutsche Umsetzung von Plex, damit wird die Box für mich noch einmal deutlich interessanter.

Fazit

Aktuell sind wir noch sehr, sehr weit von Zukunftsvisionen wie dem Sprachassistenten «Jarvis» in Marvels «Iron Man» entfernt, nichts desto trotz sind in diesem Segment, für mich, immerhin große Schritte und eine positive Weiterentwicklung erkennbar. Siri konnte mich nie wirklich überzeugen – weder bei der Vorstellung des $S noch generell bei der Nutzung in den letzten 5 Jahren. Ich habe mich immer wieder dazu gezwungen den Dienst zu nutzen – mit negativen Ergebnis. Nicht so bei dem Amazon Echo. Die Qualität der Erkennung meiner Stimme (und die aller anderen Anwender) ist enorm, viel mehr beeindrucken mich aber die Skills. Der Echo entwickelt sich quasi jeden Tag spürbar weiter, durch die (offene) Integration von Drittanbietern, mit Hilfe der Skills, wird die kleine Box schnell zu einem sehr sehr nützliche Begleiter.

Hockey Time? Das Firmenlogo lässt sich nur schwer übersehen Amazon Echo Dot Dreierpack einmal gestapelt bitte einmal gestapelt bitte Drei Dot - passen auf eine Hand

Wie zufrieden ich bzw. mein Haushalt mit dem Amazon Echo (Dot) ist? Kurzum – Sehr. So sehr das wir mittlerweile drei dieser Geräte besitzen und damit in der ganzen Wohnung einer der Echos per Stimme bedient werden kann.

Kaufen

Kaufen Button Deutschland Kaufen Button Oesterreich

The post Amazon Echo Dot Testbericht appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine Nacht in vier Städten: Neue Werbespots fürs iPhone 7

In der vergangenen Nacht hat Apple vier neue Werbespots für das iPhone 7 veröffentlicht.

One Night in Johannesburg, One Night in New York, One Night in Shanghai und One Night in Tokio zeigen Motive aus der „Shot on iPhone 7“-Kampagne.

Die kurzen Clips legen den Fokus auf die Möglichkeit, auch bei schlechten Lichtverhältnissen hervorragende Aufnahmen mit dem iPhone 7 zu machen. Die Credits der Fotografen finden sich im Abspann.

Ergänzt werden die neuen City-Clips durch zwei weitere Video-Werbespots, die den Portrait-Modus des iPhone 7 Plus nochmals erklären. Wir hängen sie ganz unten der Vollständigkeit halber ebenfalls an.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top Gun Rider ( Race und Schießen Auto Spiele )

C’mon einen tiefen Atemzug nehmen … Sie sind dabei, auf dem spannendsten Rennen deines Lebens auf dieser brutalen Autobahn nehmen, wo Wachsamkeit ist Gebot der Stunde und Sorglosigkeit ist der Tod selber.

Reiten Sie Ihr Motorrad bei wahnsinnigen Geschwindigkeiten und Explosion jemand vor you.Top Gun Rider ist ein hektisch Tempo Bike Racing und Ballerspiel.

Ihre Reflexe wird den Unterschied zwischen Überleben oder Absturz auf spektakuläre Weise. Haben Sie, was es zum Überleben braucht?

Features:

• Verrückte fesselndes Gameplay mit extrem ruckelfreie Neigung Kontrollen.

• Auge knallenden High-Definition-3D-Grafik

• Umgebungen, die alle paar Minuten ändern Sie spielen.

• OpenFeint Ranglisten, Erfolge und Herausforderungen

• Einfache, aber Spaß Spielmechanik.

• Stunden des fesselnden Spielerlebnis!

WP-Appbox: Top Gun Rider ( Race und Schießen Auto Spiele ) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMemStick 3.0 MFi-Certified Lightning Flash Drive for $74

Make Data Transfer & Management Between iOS & PC Devices Easier with 64GB of Portable Space
Expires April 20, 2017 23:59 PST
Buy now and get 42% off



KEY FEATURES

Instantly free up space on your your devices with the outstanding transfer speed of iMemStick 3.0. Packing transfer speeds of up to 100 MB/s this 2-in-1 cable acts as a convenient flash drive and a super portable charging cable for iOS devices. Moving files between PC and iOS devices is a breeze, with a 4GB HD video transferring from the iMemStick in just about a minute. Keeping your important files organized and with you when you need them has never been easier.

    Free up space on your iOS devices & PC w/ a portable 64 GB Transfer files between iOS devices & PC at lightning speeds of up to 100 MB/s Charge your iOS devices on-the-go when connecting to a computer Browse contents on your flash drive from your iOS device w/ the free app to backup what you need fast

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    MFi-Certified Capacity: 64 GB Computer transfer speed: 100 MB/s Computer writing speed: 65 MB/s iOS transfer speed: 30 MB/s iOS writing speed: 25 MB/s Flash drive dimensions: 0.55" x 1.71" x 0.26" Charging cable dimensions: 0.22" x 0.10" x 6" Weight: 0.29 oz

Compatibility

    iPhone 5 or later iPad iPad mini Mac PC

Includes

    iMemStick 3.0 MFi-Certified Lightning Flash Drive (black)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So You've Always Wanted to Become a Commercial Film Director? for $29

Learn How to Make a Commercial From One of the Industry's Brightest
Expires February 19, 2024 23:59 PST
Buy now and get 95% off

KEY FEATURES

While they may be most in the spotlight just during the Super Bowl, commercials are a ubiquitous part of culture and commercial directors are constantly hard at work telling stories that are just 30 seconds to a minute long. This challenging, deeply creative endeavor is not only financially lucrative, but personally rewarding as well. In this course, you'll learn the entire process of developing, casting, and producing a commercial, both through instructional videos and by "going on set" digitally to see first hand how these complex productions are completed, and learn how you can start doing it yourself.

    Discuss what it is a commercial director actually does Understand concepts & storyboards Learn the pre-production process Explore necessary equipment & how to get the right shots Discover budgeting, casting, & editorial processes Go through a table read w/ actors, blocking, lighting, camera angles & coverage, screen direction, & more Cover commonly made mistakes & solutions

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: 1 year Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Mark Kohl is a successful, innovative, cutting-edge Director and Cinematographer in the world of television and feature films. He has shot features for Francis Ford Coppola’s American Zoetrope production company and served as the Director of Photography on Aaron Spelling’s “Safe Harbor”. In addition Mark has directed and shot over 130 episodes of “America’s Most Wanted”, lensed over 15 films such as “Lonely Hearts” with John Travolta and James Gandolfini and HBO’s “Recount” with Kevin Spacey and Dennis Leary. In between, Mark Kohl has managed to deliver more than 2000 commercials to hundreds of agencies and clients such as McDonald’s, Honda, Ford, AT&T, Pizza Hut, Carnival Cruise Lines and Dick’s Sporting Good’s.

Kohl keeps reinventing his craft by bringing unparalleled energy, experience and creativity to every project. In the last 27 years Mark has developed the kind of versatile skills that allow him to take on any project, at any place, anytime. Mark takes the time to customize the style and substance of each project he works on tailoring it to the client’s specification.

Kohl has been recognized nationally including Addys, Tellys and also granted many film festival prizes. He takes the most pride in knowing he is serving his clients, one at a time.

For more information on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PlayOn Cloud Streaming Video Recorder: 50 Credits for $30

The First Mobile App That Lets You Record & Download Streaming Shows or Movies to Watch Offline — Anytime, on Any Device
Expires March 20, 2017 23:59 PST
Buy now and get 39% off

KEY FEATURES

You love your shows, yeah, but you don't love needing a trustworthy, fast internet connection to stream. Well, now you don't. The PlayOn Cloud SVR (streaming video recorder) mobile app lets you record video from Netflix, Hulu, Amazon Video, ABC, NBC, CBS, Fox, HBO Now, PBS, The CW, and YouTube all directly to your phone or tablet with the click of a button. Perfect for long flights or public-transit commutes, PlayOn Cloud SVR lets you redeem credits (each credit equals one recording) for commercial-free, offline watching of your favorite shows. Yes, it really is that easy.

"This is currently the only way to download Netflix, Hulu and HBO Now content for offline viewing," CNET

    Receive 50 credits to redeem on the PlayOn Cloud SVR iOS app (each credit is good for one recording) Browse shows & movies from your favorite streaming sites - then record them to your device via the cloud Sync recordings across iOS devices or download to another device Automatically skip commercials while watching on your iPad or iPhone Download recordings to your PC to watch on your TV via a streaming device

PRODUCT SPECS

Details & Compatibility

    Version 1.0.10.17499 Receive 50 credits for redemption on the PlayOn Cloud SVR app

Compatibility

    iOS 8.0 or later iPhone iPad iPod touch

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Computer Science Programming Languages 2017 Bootcamp for $34

Keep Your Coding Chops Sharp with 10 Courses on the Newest Developments in Computer Science
Expires June 20, 2017 23:59 PST
Buy now and get 96% off

KEY FEATURES

Programmers know it's essential to stay up to date on the newest developments in programming languages and tools, and this course is designed to do just that. With ten complete modules on some of the newest updates in computer science, this course is ideal for veterans trying to refresh their craft, or noobs looking to get off on the right foot. Regardless of skill level, you'll expand your skill sets to be a more accomplished, more employable programmer.

    Access 10 complete units of study 24/7 Learn Ruby programming, C#, & Docker essentials Build modern web layouts w/ the new CSS Flexbox Dive into Pascal programming Explore the new features of Bootstrap 4 Discover brand new programming languages like Erlang, Google Go, & Julia Learn MEAN Stack

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: 12 months Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

e-courses4you's mission is to provide forward thinking training with you in mind. Whether you want to advance up the career ladder, are looking to start a new job, are thinking about a home based business or want to improve your general health and fitness, e-courses 4 you, will deliver you training to improve EVERY aspect of your life.

Their courses are provided by leading experts in their fields. Celebrity partners include Brian Tracy, Tony Robbins, and Stephen Covey and their business packages are partnered by Microsoft to bring you content which is not just average but outstanding!

For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Complete Digital Marketing Course 2017 for $19

Dive Into SEO, Facebook, YouTube, Copywriting, Google Analytics, AdWords, & More - It's 12 Courses In 1!
Expires March 02, 2022 23:59 PST
Buy now and get 90% off

KEY FEATURES

Get down to brass tacks with this proven formula to grow a business (your own, or the one you work at) fast! Digital marketing is one of the most important aspects of companies of all sizes, but especially in smaller and mid-sized ones. This massive course combines twelve courses to give you almost 20 hours of lectures, quizzes, and hands-on practice with the most important digital marketing tools available. From SEO to Google AdWords, you'll get a complete education in building a powerful, profitable campaign that will set either your business or your resume apart.

    Access 169 lectures & 19.5 hours of content 24/7 Explore marketing fundamentals & best practices of market research Create your own WordPress website & get email subscribers fast Write copy that sells & increases search engine traffic Learn social media marketing techniques for YouTube, Facebook, & Twitter Become an authority on Quora marketing Design a data-driven approach to growth w/ Google AdWords & Analytics

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

More than 90,000 students have taken Daragh Walsh's courses, leaving more than 9,000 top-rated reviews. As a Google Certified Marketer, Daragh has worked with Amazon, Hertz, Callaway Golf and grown his own successful business online. He teaches proven marketing strategies that are designed to make an impact and increase your income. He is based in Ireland and loves connecting with people all over the world.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: