Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 681.064 Artikeln · 3,64 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Finanzen
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Sonstiges
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Finanzen

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Bildung
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Bildung
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Bausa
3.
ZAYN
4.
Camila Cabello
5.
Portugal. The Man
6.
P!nk
7.
Frei.Wild
8.
Post Malone
9.
Imagine Dragons
10.
Rudimental

Alben

1.
Helene Fischer
2.
Trailerpark
3.
Niall Horan
4.
P!nk
5.
Paul van Dyk
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Roland Kaiser
8.
Trivium
9.
Santiano
10.
Die drei ???

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Dan Brown
4.
Bastian Bielendorfer
5.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Anne Jacobs
10.
Karin Slaughter
Stand: 08:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

282 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

20. Februar 2017

Geld verdienen mit WhatsApp

Was vor Jahren als SMS begann hat mit dem Smartphone mittlerweile eine ganze Fülle an Apps hervorgebracht. Nachrichten von einem Telefon zum anderen zu versenden ist heute, dank moderner Smartphones, gut ausgebauter Mobilfunknetze und nicht zuletzt, toller kostenloser Apps, wie WhatsApp, kein Problem.

Willkommen im 21. Jahrhundert

Heute ist die Verwendung von WhatsApp durchaus üblich. Man kann es für jegliche Kommunikation nutzen. Geschäftlich, oder privat spielt dabei keine Rolle und auch die Tatsache, dass WhatsApp im Laufe seiner Geschichte mehrfach in die Kritik geraten ist, kann nicht verhindern, dass WhatsApp unverändert stark verbreitet ist.

Geld verdienen mit WhatsApp

Man kann mittlerweile sogar Geld mit WhatsApp verdienen. Whatsappcash bietet die Möglichkeit für Werbeempfehlungen, die man per WhatsApp an die eigenen Freunde verschickt, Geld zu verdienen. Ein System das durch ein einfaches Konzept besticht. Wahrscheinlich ist es nicht jedermanns Sache seinen Freundeskreis mit Werbebotschaften zu versorgen, aber man hat schließlich die Möglichkeit aus den angebotenen Kampagnen gezielt auszuwählen und nur geeignete Kampagnen zu bewerben. Auf jeden Fall eine interessante Variante, um Geld zu verdienen.

Die Qual der Wahl

Aber sehen wir uns einmal die Entstehungsgeschichte der Nachrichtendienste, wie WhatsApp an. 160 Zeichen von einem winzigen monochromen LCD-Display an ein anderes zu senden, war am Beginn der Mobiltelefone schon eine tolle Sache. Wo sich sonst die legendäre Snake durch Pixel gefressen hat, ohne den eigenen, immer länger werdenden Schwanz zu berühren, erschienen plötzlich Nachrichten von anderen Handynutzern.

mühsames Tippen

Dabei hatte man Anfangs nur den Ziffernblock zur Verfügung. Wer das Wort „Hallo“ tippen wollte, musste 4, 2, 5 tippen, dann etwas warten und schließlich 5 und die 6. Statt kompletten Tastaturen wurden die Nummernblöcke der frühen Mobiltelefone eifrig verwendet. Das bline Tippen unter der Schulbank war relativ einfach, konnte man die Tasten doch erfühlen. Lediglich das Daumengelenk litt unter der intensiven Nutzung.

Telfonieren 2.0

Kurznachrichten kannte man zu dieser Zeit nur als Telegramm, oder als Postkarte. Für eine schnelle Kommunikation griff man zum Hörer und wählte an der Wählscheibe die Nummer des gewünschten Gesprächspartners. Das SMS war plötzlich eine Möglichkeit, eine kurze Nachricht an jemanden zu senden. So konnte man kurze Fragen und nicht zeitkritische Informationen austauschen und sogar per SMS eine Beziehung beenden. Das Zeitalter der Kurznachrichten war eröffnet.

Nachrichtendienste

Nicht die Geheimdienste sind mit der Überschrift gemeint, sondern die Dienste, die als Alternative zum SMS die Übertragung von Nachrichten anbieten. Über das Internet wird die Nachricht zum Server übertragen und von dort wieder an das Empfangsgerät übermittelt. Der Facebook-Messenger und WhatsApp teilen sich hier den Markt. Wobei von Teilen kaum die Rede sein kann, hat doch Facebook WhatsApp kurzerhand gekauft und jetzt die beiden Nachrichtendienst beide in der Verantwortung.

WhatsApp

WhatsApp ist eine sehr weitentwickelte und ausgereifte Applikation. Mit seiner Telefonnummer meldet man sich am System an und kann danach ohne Telefonkosten Nachrichten übermitteln. Dabei ist man nicht nur auf Text beschränkt, sondern kann Bilder und sogar Videos verteilen. WhatsApp nutzt sprichwörtlich jeder. Wer ein Smartphone hat, nutzt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit WhatsApp. Durch die hohe Marktdurchdringung und die Vorteile, die sich ergeben, wenn alle Bekannten und Verwandten WhatsApp nutzen, sorgen für eine Verbreitung der App, ohne Werbemaßnahmen.

Der Beitrag Geld verdienen mit WhatsApp erschien zuerst auf iMeister.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.4 Beta 3 ist da

macOS Sierra 10.12.4 Beta 3 ist da. Zu später Stunde hat Apple eine weitere Beta auf den eigenen Servern bereit gestellt. Auf die Beta 3 zu iOS 10.3 sowie tvOS 10.2 und watchOS 3.2 folgt noch die dritte Beta zu macOS Sierra 10.12.4.

Beta 3 zu macOS Sierra 10.12.4 als Download

Wir hatten nicht mehr damit gerechnet, dass Apple am heutigen Abend noch die Beta 3 zu macOS Sierra 10.12.4 veröffentlicht. Allerdings hat uns der Hersteller aus Cupertino eines Besseren belehrt. 13 Tage nach der Beta 2 folgt die Beta 3

Nachdem macOS Sierra 10.12.3 ein verhältnismäßig kleines Update war, stellt Apple mit macOS Sierra 10.12.4 wieder ein größeres Updates zur Verfügung. So bringt macOS Sierra 10.12.4 z.B. einen Night-Shift Modus, neue Siri-Möglichkeiten sowie aktualisierte PDFKit APIs zur besseren Anzeige von PDFs in Drittanbieter-Apps, die das Framework nutzen.

Auch beim Update zum Mac Betriebssystem gilt, dass wir damit rechnen, dass die finale Version Ende März veröffentlicht wird. Gut möglich, dass parallel neue Macs das Licht der Welt erblicken. Wir denken in erster Linie an neue MacBooks und neue iMacs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Be Red Cloud-Warriors & Tribes

Sei Jäger und Krieger deines Indianer Stammes und stelle dich Gefahren und zahlreichen Quests in “Be Red Cloud-Warriors & Tribes”, dem neuen 3D MMO RPG von den Entwicklern von “Evolution: Indian Hunter”.
Im Rollenspiel “Warriors & Tribes” wirst du zum Jäger, beweist dich als Krieger in diversen Quests und tauchst in die Welt der Indianer ein.

Fordere Spieler weltweit in spannenden Multiplayer PVP Duellen heraus und werde der beste Jäger.

JAGE BÄREN, WÖLFE UND BISONS
Gehe auf die Jagd nach über 20 verschiedenen Tieren und kämpfe gegen gefährliche Bären, Wölfe und Pumas in großen 3D Open World Levels.

MÄCHTIGE WAFFEN UND UPGRADES
Verbessere Pfeil und Bogen, Speer und Tomahawk und erhalte noch gefährlichere Waffen für noch tödlichere Jagd Aktionen.

FORDERE DEINE FREUNDE IN PVP DUELLEN HERAUS!
Fordere im neuen PVP Multiplayer Modus Spieler weltweit in verschiedenen Disziplinen und Minispielen heraus und werde der beste Indianer Krieger deines Stammes.

EINZIGARTIGE 3D GRAFIK!
Erkunde riesige detaillierte 3D Levels mit Echtzeit Schatten, dynamischem Wetter und Tageszeiten sowie hochauflösende Texturen.

GESTALTE DEINEN AVATAR
Stelle dir deinen Character individuell aus über 100 verschiedenen Items und Kleidungsstücken zusammen und schalte laufend neue Setgegenstände frei.

WP-Appbox: Be Red Cloud-Warriors & Tribes (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple empfiehlt „Geniale Geheimtipps“ aus dem App Store (Liste)

Apple hat wieder einmal eine gute App-Sammlung zusammengestellt: „Geniale Geheimtipps“.

Wie jede Woche gibt es eine neue Kollektion mit ausgewählten Apps.

Diesmal ist diese Empfehlungsliste von Apple auf eher unbekannte, aber trotzdem sehr gute Anwendungen ausgerichtet. Viel Spaß beim Download der Entdeckungen.

Die App-Tipps in der Übersicht:

Human Resource Machine Human Resource Machine
(167)
4,99 € (universal, 66 MB)
The Sailor’s Dream The Sailor’s Dream
(20)
3,99 € (universal, 574 MB)
Road Not Taken Road Not Taken
(36)
4,99 € (universal, 284 MB)
Nightgate Nightgate
(34)
3,99 € (universal, 147 MB)
voi voi
(43)
0,99 € (universal, 20 MB)
Sally Sally's Law
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 375 MB)
Super Cat Tales Super Cat Tales
(601)
Gratis (universal, 61 MB)
Samorost 3 Samorost 3
(166)
4,99 € (universal, 1267 MB)
FOTONICA FOTONICA
(31)
2,99 € (universal, 251 MB)
Agatha Christie - The ABC Murders (FULL) Agatha Christie - The ABC Murders (FULL)
(13)
6,99 € (universal, 1053 MB)
Crypt of the NecroDancer Pocket Edition Crypt of the NecroDancer Pocket Edition
(13)
4,99 € (universal, 1126 MB)
Snakebird Snakebird
(28)
Gratis (universal, 119 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Irland gibt halbe Million USD für Steuerbericht aus

Apple: Irland gibt halbe Million USD für Steuerbericht aus auf apfeleimer.de

Apple und die Steuern in Irland haben mittlerweile eine jahrelange Diskussion hinter sich gezogen, insbesondere durch die Entscheidung der Europäischen Kommission, Apple zu einer Steuernachzahlung in Höhe von rund 13 Milliarden Euro zu verdonnern, die für eine zu gering ausgefallene Körperschaftssteuer in mehreren Jahren verhängt wurde.

Irland zahlt 467.000 US-Dollar für Steuerbericht

Wie nun herausgekommen ist, hat die irische Regierung allem Anschein nach rund 467.000 US-Dollar, bzw. 440.000 Euro, für einen externen Steuerbericht ausgegeben. Ebenjener Bericht wurde von PricewaterhouseCoopers, einer Consulting-Firma, erstellt und bereits im Februar 2016 an die Europäische Kommission überreicht.

Und das obwohl diese gar keinen Bericht angefordert hatte – dennoch soll dieser angenommen bzw. als Beweismittel akzeptiert worden sein. Wenig überraschend soll der Steuerbericht dafür sorgen, dass sowohl Apples Handeln als auch das Handeln der irischen Regierung nicht falsch war und Apples gezahlte Körperschaftssteuer rechtmäßig sei.

Bericht soll Vorgehen von Apple in Irland verteidigen

Noch immer versuchen sowohl Apple als auch Irland dafür zu sorgen, dass die Strafe seitens der Europäischen Kommission aufgehoben wird. Für Irland ist der weitere Verlauf der Verhandlungen sehr wichtig, denn sollte Apple tatsächlich zur entsprechenden Strafe (in letzter Instanz) verurteilt werden, könnte dies enormen Schaden an Irlands Status als Steuerparadies für Unternehmen innerhalb der Europäischen Union nach sich ziehen.

Der Beitrag Apple: Irland gibt halbe Million USD für Steuerbericht aus erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve Thermo erhält Firmware-Update

Mittlerweile haben wir verschiedene Elgato Eve Produkte bei uns im Einsatz. Neben Eve Energy, Eve Room, und Eve Weather setzen wir unter anderem auf Eve Thermo. Für das intelligente Heizkörper-Thermostat liegt nun ein Firmware-Update vor.

Neues Firmware-Update für Eve Thermo

Nachdem Elgato vor ein paar Tagen ein App-Update für Elgato Eve veröffentlicht und die App-Version auf 2.6 gehoben hat, liegt nun ein Firmware-Update für Eve Thermo vor, welches euer Heizkörper-Thermostat wieder ein Stück weit intelligenter macht.

Mit dem neuen Firmware-Update für Eve Thermo stehen euch drei neuen Funktionen sowie verschiedene Verbesserungen zur Verfügung. Die erste Verbesserung hört auf den Namen „Fenster-Erkennung“ und unterteilt sich in zwei Funktionen. Eve Thermo erkennt automatisch einen rapiden Temperaturabfall, etwa wenn ihr ein Fenster zum Lüften öffnet. Das Heizen wird in diesem Fall für 10 Minuten unterbrochen. Das Einrichten von Eve Door & Fenster in Kombination mit Eve Thermo ist nun einfacher, und das manuelle Einrichten von Regeln und Szenen entfällt.

Mit der zweiten Verbesserung „Freie Tage Kalender“ steht euch nach dem Firmware-Update zusätzliche Option zur Verfügung. Im von euch auf dem iOS-Gerät gewählten Kalender als “Ganztägiges Ereignis” markierte Tage werden wie Freie Tage (Wochenende) mit eurem eigenen Heizplan behandelt. Also etwa gesetzliche Feiertage, Urlaubastage und so weiter. In Eve müsst ihr dazu lediglich in der Einstellung den Kalender auswählen, in dem du freie Tage als ganztägiges Ereignis eingetragen hast – den Rest erledigt Eve.

Elgato Eve Thermo - Heizkörperthermostat mit Apple HomeKit-Unterstützung, Bluetooth Low Energy
  • Mehr Komfort: Immer die perfekte Wohlfühltemperatur durch wirklich smartes Heizen.
  • Praktische Steuerung: Stelle deine Wunschtemperatur über Siri oder per Fingertipp ein.

Zum guten Schluss gibt es noch einen neuen „Urlaubsmodus„. Mit dem neuen Urlaubsmodus legt ihr für eure Abwesenheit eine feste Heiz-Temperatur fest. Aktive Zeitpläne werden dadurch vorübergehen deaktiviert. Die App Eve erstellt und aktiviert die dafür benötigten Szene automatisch. Vor deiner Rückkehr deaktivierst du einfach den Urlaubsmodus und Eve kehrt automatisch zum von dir gewählten Zeitplan mit seinen Heizperioden oder der manuell gewählten Wohlfühl-Temperatur zurück.

Als weitere Verbesserungen nennt Elgato zudem eine optimierte Zeitplan-Verwaltung sowie allgemeine Anpassungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.4 Beta 3 für Entwickler veröffentlicht

Die ganze Palette für Apple-Entwickler. Apple hat heute für alle seine Betriebssysteme Updates der Entwickler-Beta veröffentlicht. Mit gut zwei Stunden „Verspätung“ kommt nun nämlich auch macOS Sierra 10.12.4 für alle, die am Entwickler-Programm teilnehmen.

Nur echt mit Night Shift

Zwei Wochen ist die letzte Vorabversion von macOS Sierra her, heute kommt die vierte ihrer Art. Wer bereits eine Entwickler-Beta verwendet, bekommt die neue Built einfach per Update über den Mac App Store. In dem Fall ist das Update etwa 1,56 GB groß. Andernfalls muss man via Apple-Developer-Bereich die Suche von Vorabversionen aktivieren.

Apple verrät wie üblich nicht unbedingt im Detail, was sich geändert hat. Immerhin gibt es für macOS Sierra 10.12.4 wieder die sog. „Focus Areas“, die darauf hindeuten, wo Apple Veränderungen vorgenommen hat. In der aktuellen Version ist das Night Shift samt automatischer Umschaltung, Siri, die nun Cricket-Ergebnisse, Termine und mehr von der indischen Premier League sowie demInternational Cricket Council abfragen kann, das Diktat für den Shanghai-Dialekt und das Anzeigen, Verändern und Erstellen von PDFs mit System-APIs.

Eine öffentliche Beta läuft nebenher auch, aber die wurde bislang noch nicht aktualisiert. Apple empfiehlt allen, die die Vorabversion nutzen, diese zu aktualisieren – andernfalls empfiehlt das Unternehmen dringend, die Beta allenfalls auf nicht produktiv genutzten Macs einzusetzen und ein Backup anzufertigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disney Research baut Wohnzimmer mit umfassender kabelloser Ladetechnologie

Über das kabellose Laden von Geräten kann man sicherlich äußerst kontrovers diskutieren. Im Endeffekt ist die Verwendung einer Lösung, die einen physischen Kontakt zwischen dem zu ladenden Gerät und einer Stromquelle benötigt, aus meiner Sicht eher ein Rück- als ein Fortschritt. Schließlich kann man ein Gerät immerhin noch einigermaßen bedienen, wenn es nur an einem Kabel hängt. Muss es aber zwingend beispielsweise in einer Ladeschale oder auf einem Dock liegen, ist dies schon deutlich weniger komfortabel. Auch aus diesem Grunde gibt es jede Menge Hoffnung, dass Apple nicht auf eine solche Lösung beim iPhone 8 setzen wird, sondern auf eine, die dahingehend funktioniert, dass sich das Gerät lediglich in der Nähe einer Stromquelle befinden muss, um geladen zu werden.

Passend zu diesem Ansatz hat Disney Research nun ein Wohnzimmer designt, welches über eine allgemeine Stromquelle verfügt, die sämtliche kompatiblen Geräte in dem Raum kabellos laden kann (via Ars Technica). Der Boden, die Decke und die Wände des Raums wurden mit Aluminium-Platten versehen und in der Mitte befindet sich ein Kupferrohr, welches das unsichtbare Spannungsfeld aussendet. Selbstverständlich handelt es sich noch um einen Prototypen in einem recht frühen Stadium. Unter anderem muss eine Person in dem Raum einen Mindestabstand von einem halben Meter um das Kupferrohr herum einhalten, um keinen Schaden durch die ausgestrahlten Wellen zu nehmen. Außerhalb dieses Sicherheitsabstands soll es allerdings nach Aussage der Weissenschaftler absolut sicher sein, sich in dem Raum aufzuhalten. Die zu ladenden Geräte wurden von Disney mit einem Dongle versehen, der sie über ihren normalen Ladeport auflädt. Hier läge es an den Herstellern, entsprechende Empfänger direkt in den Geräten zu verbauen.

Auch wenn es sich derzeit vornehmlich um ein "Proof of Conept" handelt, zeigt der Ansatz von Disney doch bereits sehr anschaulich, was jetzt schon möglich ist und wo die Reise künftig wohl hingehen wird. Die kompletten Forschungsergebnisse können hier eingesehen werden. Spannend ist in diesem Zusammenhang auch das nachfolgend eingebettete Video.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.4 Beta 3 jetzt für Entwickler verfügbar

Apple hat soeben Beta 3 von macOS Sierra 10.12.4 für Entwickler veröffentlicht.

Nach iOS 10.3 Beta 3 ist nun also Sierra dran. Ihr könnt die neue Version – einen Entwickler-Account vorausgesetzt – auf den bekannten Wegen laden: im Developer-Center oder über die Software-Aktualisierung im Mac App Store.

10.12.4 bringt unter anderem den Nachtmodus auf den Mac. NightShift wird über die Einstellungen aktiviert. Außerdem kann Siri künftig Cricket-Ergebnisse vorlesen – und es gibt Optimierungen beim PDF-Kit.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unglaublich: WhatsApp guckt Verfall-Funktion bei Snapchat ab

WhatsApp hat eine neue Funktion in seiner iOS-App aktiviert. „Status” heißt sie und funktioniert ähnlich wie Snapchat Stories. Wie auch die Kommunikation der restlichen WhatsApp-App ist das Feature verschlüsselt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlaf gut! HD – Gute Nacht Geschichte für Kinder

„Schlaf gut!“ ist die perfekte App für das tägliche Ins-Bett-Gehen-Ritual mit netten Tieren, süßen Schlafliedern und toller Erzählung. Im ganzen Haus gehen die Lichter aus und auch die Tiere auf dem Bauernhof sind müde. Aber wer bringt sie zu Bett? Wer löscht das Licht in ihren Ställen? Das ist die Aufgabe für kleine Kinder im Alter von 1-4. Zusehen, wie die Tiere schlafen gehen, ist ein schöner Weg, die Kinder auf die Schlafenszeit einzustimmen.

Ausgezeichnet von Apple als „App des Jahres“!

Die beliebteste Gutenachtgeschichte im Appstore! Über 3 Millionen Downloads.

„Sie fühlen sich wie die Figur in einem schön animierten Film.“ // USA TODAY / 4 von 4 Sternen 

„Schlaf gut!“ ist von der Oscar-Kandidatin Heidi Wittlinger (2002, bester animierter Kurzfilm) designed worden, die jede Menge Leidenschaft und Zeit in die Konstruktion von kleinen Szenen aus Papier und ihrer Kombination mit 2D Illustrationen und Animationen gesteckt hat.

HIGHLIGHTS:

1. Atemberaubendes Design der Oscar-nominierten Künstlerin Heidi Wittlinger 
2. Illustrationen und Animationen in 2D
3. Dreizehn interaktive Tiere (Hund, Schwein, Schaf, Ente, Kuh, Fisch, Huhn, Pony, Spinne, Ziege, Katzen, Kaninchen, etc.) 
6. Wechsel zwischen Winter- und Sommerversion
7. Autoplay-Funktion 
8. Sprachen: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Niederländisch, Schwedisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Türkisch, Chinesisch und Japanisch.

Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte (AppStore Link) Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte
Hersteller: Fox and Sheep GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Siri: Echo-ähnliches Device nicht zu erwarten

Apple Siri: Echo-ähnliches Device nicht zu erwarten auf apfeleimer.de

Mit Amazon Echo hat Amazon nicht nur ein sehr interessantes Device auf den Markt gebracht, sondern auch ein durchaus erfolgreiches. Ein relativ günstiger Preis und eine nette Hilfe beim Medienkonsum im Alltag haben dafür gesorgt, dass sich gleich viele Interessenten gefunden haben.

Apple Siri: Kein Device à la Amazon Echo zu erwarten

Für geraume Zeit wurde spekuliert, dass Apple selbst damit planen könnte, einen Konkurrenten für Amazon Echo auf den Markt zu bringen. Natürlich in Verbindung mit Apple Siri, dem beliebten Sprachassistenten, der für diese Aufgabe wie geschaffen scheint.

Nach neuen Informationen, die auf Tim Bajarin von Time zurückgehen und sich auf Tippgeber aus dem Apple-Umfeld beziehen, soll Apples Plan mit Siri anders aussehen. Statt aus Siri einen zentralisierten Hub à la Amazon Echo zu machen, soll der Dienst eher als omnipräsenter KI-Assistent über alle Segmente hinweg Verwendung finden.

Apple sucht weitere Möglichkeiten für Investments

Passend dazu soll Apple laut des gleichen Berichts in Kürze mit einem Update für Siri aufwarten. Worauf dieses Update Bezug nimmt bzw. welche Neuerungen mit der Aktualisierung in Verbindung stehen, wird leider nicht erwähnt. Zumindest scheint aber klar zu sein, dass Apple Siri nicht zu einem klassischen Konkurrenten von Amazon Echo aufgebaut werden soll.

Der Beitrag Apple Siri: Echo-ähnliches Device nicht zu erwarten erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abgelaufenes Entwickler-Zertifikat: Verschiedene Mac-Apps verweigern ihren Dienst

Aktuell dürften sich einige Mac-User beim Starten verschiedener Apps, die nicht aus dem Mac AppStore stammen, einigermaßen verwundert die Augen reiben. Die Apps verweigern bereits beim Start ihren Dienst. Eines der prominentesten Beispiele hierfür ist der Passwort-Manager 1Passwort. Hat man diesen von der Webseite der Entwickler und eben nicht aus dem Mac AppStore geladen, bricht die Ausführung der der App bereits direkt beim Start mit einer Fehlermeldung ab. Der Grund hierfür war schnell gefunden. So bietet Apple neben dem Vertrieb über den Mac AppStore Entwicklern auch die Möglichkeit an, ihre selbstvertriebenen Apps mit einem offiziellen Apple-Entwicklerzertifikat zu signieren, um hierüber gegenüber dem System sicherzustellen, dass es sich nicht um Schadsoftware handelt. Diese Zertifikate müssen jedes Jahr erneuert werden, ansonsten laufen sie aus. Offensichtlich hat Apple nun mit macOS Sierra die Überprüfung der Zertifikate verändert. Wurde dieses früher nur beim erstmaligen App-Start überprüft, geschieht dies nun offensichtlich jedes Mal.

Bei den Kollegen von 1Passwort hat das abgelaufene Zertifikat nun also dazu geführt, dass sich die App nicht mehr starten lässt, wie sie in einem Blog-Eintrag erläutern. Ein Update auf die Version 6.5.5 behebt das Problem jedoch, da diese bereits mit einem neuen Zertifikat signiert wurde. Neben 1Password sind auch weitere beliebte Mac-Apps betroffen, unter anderem PDFPen und Soulver. Auch hier ist ein Update auf eine neu zertifizierte Version notwendig, um die Software wieder zum Laufen zu bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp kündigt „WhatsApp Status“ an

WhatsApp kündigt die neue Funktion „WhatsApp Status“ an. Damit tritt der Messenger in die Fußstapfen von Snapchat, Instagram und Co. Anwender erhalten eine Möglichkeit, Statusmeldungen inkl. Fotos, Videos, GIFs etc. zu teilen, die nach 24 Stunden automatisch gelöscht werden.

WhatsApp Status

In den letzten Wochen tauchte der sogenannte WhatsApp Status bereits das ein oder andere Mal in einer Beta-Version auf,. Nun wurde das Features offiziell angekündigt. WhatsApp bietet euch die Möglichkeit, einen WhatsApp Status zu erstellen, der automatisch nach 24 Stunden verschwindet. Ihr entscheidet, wer euren Status sehen kann. Erinnert in der Tat z.B. an Snapchat Stories.

Wie dem auch sei. Die WhatsApp Entwickler umschreiben das Features untrer anderem wie folgt

Daher freuen wir uns jetzt, euch am 24. Februar, dem 8. Geburtstag von WhatsApp, unsere neue und verbesserte Statusfunktion anzukündigen. Ab heute beginnen wir die Veröffentlichung der aktualisierten Version von Status, mit der du einfach und sicher Bilder und Videos mit Freunden und Kontakten in WhatsApp teilen kannst. Und ja – selbst deine Statusmeldungen sind Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Dabei holen die Verantwortlichen ein wenig weiter aus und berichten von den WhatsApp Anfängen. Ursprünglich war die App geplant, um Freunden und Bekannten per Status mitteilen zu können, was man gerade macht. Das war im Februar 2009. Erst im Sommer 2009 wurde die Nachrichtenfunktion implementiert. Allerdings habe man sich in den letzten Jahren und wieder darüber unterhalten, wie man die ursprüngliche, textbasierte Statusfunktion verbessern und ausbauen könne. Das Ergebnis ist der neue WhatsApp Status.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bloomberg: Apple TV 4K könnte noch 2017 erscheinen

[​IMG]

Wie Bloomberg erfahren hat, testet Apple intern einen Nachfolger des Apple TV 4. Das neue Modell mit dem Codenamen "J105" soll 4K-Inhalte und "lebendigere Farben" wiedergeben können – womöglich ist damit eine HDR-Unterstützung gemeint. Zu einem konkreten Erscheinungstermin des Apple TV der fünften Generation macht Bloomberg keine Angaben, das neue Modell könne aber bereits in diesem Jahr auf den...

Bloomberg: Apple TV 4K könnte noch 2017 erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Switch wieder bestellbar: Diese 36 Spiele sind bisher bestätigt

Am 3. März erscheint auch bei uns in Deutschland die neue Switch-Konsole von Nintendo.


Während Amazon die Switch für „nicht verfügbar“ erklärt, sind hier auf eBay Bestellungen jetzt möglich (Auslieferung ab 5. März).

Wir bei iTopnews stehen dem Hybrid-Konzept aus Wohnzimmer- und Mobilkonsole durchaus skeptisch gegenüber. Denn wir glauben nicht, dass außer Hardcore-Fans von Nintendo tatsächlich viele Millionen Menschen Lust darauf haben, neben ihrem Smartphone ein weiteres Gerät dabei zu haben, nur um dann Mario oder Zelda zu zocken. Zumal das Gerät aus mehreren Teilen zusammengepuzzelt werden muss, was keinen sehr nutzerfreundlichen Eindruck macht.

Auch die schwache Grafikleistung gegenüber PlayStation 4 und Xbox One lässt uns am Erfolg zweifeln. Und wie gut sich das Mobilteil der Switch heute – und erst recht in drei, vier Jahren – im Vergleich zu einem aktuellen iPhone schlägt, sei dahingestellt. Von den enorm hohen Spielepreisen – das neue Zelda „Breath of the Wild“ kostet 65 Euro – ganz zu schweigen. Aber wir lassen uns gern überraschen. Und vielleicht sind die Spiele ja tatsächlich so überragend, dass sich ein Kauf lohnt. PocketGamer hat jetzt jedenfalls die 36 Switch-Spiele zusammengetragen, die bisher bestätigt sind.

3. März 2017

  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  • 1-2-Switch
  • Super Bomberman R
  • Just Dance 2017
  • Skylanders Imaginators
  • I Am Setsuna

März 2017

  • Has Been Heroes
  • Snipperclips – Cut it out Together!
  • Shovel Knight: Specter of Torment

28. April 2017

  • Mario Kart 8 Deluxe

Frühjahr 2017

  • LEGO City Undercover
  • Sonic Mania
  • Arms
  • Rime

Sommer 2017

  • Splatoon 2

September 2017

  • NBA 2K18

Herbst 2017

  • The Elder Scrolls V: Skyrim

Ende 2017 (Weihnachtsgeschäft)

  • Super Mario Odyssey

2017 (Termin noch unklar)

  • Project Sonic
  • Shovel Knight: Treasure Trove

Termin noch offen

  • Antipole DX
  • Steep
  • FIFA
  • Ultra Street Fighter II: The Final Challengers
  • Arcade Archives
  • Disgaea 5
  • Dragon Ball Xenoverse 2
  • Farming Simulator
  • Fast RMX
  • Fire Emblem Warriors
  • Minecraft
  • Minecraft: Story Mode
  • Puyo Puyo Tetris
  • Rayman Legends Definitive Edition
  • Shin Megami Tensei: Brand New Title
  • Syberia 3

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Testversionen: watchOS 3.2 und tvOS 10.2 Beta 3 bereitgestellt

Entwickler, die für das Apple TV und die Apple Watch Apps erstellen, können jetzt wieder eine neue Betaversion der nächsten Betriebssystemgeneration herunterladen und installieren. Apple hat watchOS 3.2 und tvOS 10.2 Beta 3 bereitgestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stiftung Warentest zu Gratis-WLAN im ICE

Bahn Ice Portal IpadSeit Jahresbeginn bietet die Deutsche Bahn auch in der zweiten ICE-Klasse kostenloses WLAN an. Habt ihr diesbezüglich bereits Erfahrungen gesammelt? Die Stiftung Warentest hat das Angebot ihrerseits unter die Lupe genommen, sonderlich überraschend fällt das Testergebnis nicht aus. Viele hundert Kilo­meter sind unsere Tester mit ihren Mess­geräten im ICE durch Deutsch­land gefahren, um zu ermitteln, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 10.3, tvOS 10.2 und watchOS 3.2 als neue Betaversionen - die Neuerungen

Apple hat einen weiteren Reigen an Beta-Updates veröffentlicht. Sowohl iOS 10.3 als auch tvOS 10.2 und watchOS 3.2 liegen ab sofort in der Beta 3 vor. Zwischen diesem und dem letzten Build liegen exakt zwei Wochen. macOS Sierra in Version 10.12.4 liegt noch nicht in einer aktualisierten Entwicklerversion vor, dies ist vermutlich erst morgen der Fall. Wir fassen im Folgenden die bislang bekannte...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Neuer Status kommt am 24. Februar 2017

WhatsApp: Neuer Status kommt am 24. Februar 2017 auf apfeleimer.de

WhatsApp ist noch immer der beliebteste Instant Messenger der Welt, wie die Macher heute in einem Blogbeitrag resümiert haben, wurde 2009 der textbasierte Status eingeführt. Nun haben die Entwickler eine Neuerung parat, die in Form eines Updates eingeplant ist.

WhatsApp: Alter Status wird mit Update abgelöst

Und zwar eine neue Form des Status – dieser wird nicht mehr nur textbasiert sein, sondern die Möglichkeiten deutlich erweitern. So lassen sich über den Status nach dem Update auch Bilder und Videos mit Freunden und Bekannten teilen. Die Entwickler selbst beschreiben das Ganze wie folgt (via WhatsApp-Blog):

Daher freuen wir uns jetzt, euch am 24. Februar, dem 8. Geburtstag von WhatsApp, unsere neue und verbesserte Statusfunktion anzukündigen. Ab heute beginnen wir die Veröffentlichung der aktualisierten Version von Status, mit der du einfach und sicher Bilder und Videos mit Freunden und Kontakten in WhatsApp teilen kannst. Und ja – selbst deine Statusmeldungen sind Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Neuer Status ab dem 24. Februar 2017 verfügbar

Interessant ist mit Sicherheit auch, dass die Statusmeldungen mit der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung versehen sind, was gerade beim Teilen von Fotos und Videos sehr wichtig für viele Anwender sein dürfte. Ab dem 24. Februar 2017 wird die Funktion zur Verfügung stehen, WhatsApp damit (auch) für Apple iOS um eine Option reicher sein.

Der Beitrag WhatsApp: Neuer Status kommt am 24. Februar 2017 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: Mein Fazit zur App-Anbindung im Auto nach einem halben Jahr

Seit rund einem halben Jahr fahre ich ein Auto mit CarPlay. Grund genug, ein wenig über meine Erfahrungen zu berichten.

Apple CarPlay

Nach einer etwas holprigen Anlaufphase ist es mittlerweile seit rund zwei Jahren absolut kein Problem mehr, ein Auto mit CarPlay auszustatten. Entweder entscheidet man sich direkt beim Neuwagenkauf für diese Option, alternativ können Autoradios mit CarPlay-Funktion auch einfach nachgerüstet werden. Mittlerweile fahre ich seit rund einem halben Jahr mit einem Seat Leon aus dem Baujahr 2016, der in der von mir gewählten Ausstattung CarPlay bietet.

Aber was ist dieses CarPlay überhaupt? Apple schreibt dazu auf seiner Webseite: “CarPlay ist eine intelligentere, sicherere Möglichkeit, dein iPhone im Auto zu nutzen. (…) Alles, was du während der Fahrt mit dem iPhone machen willst, machst du mit CarPlay übers Display deines Autos. Du kannst ganz leicht Wegbeschreibungen abrufen, telefonieren, Nachrichten senden und empfangen oder Musik hören – und dich trotzdem auf die Straße konzentrieren. Verbinde einfach dein iPhone und los geht’s.”

Im Prinzip werden die Inhalte des iPhones auf einen Monitor mit Touchscreen gespiegelt, für die Darstellung im Autoradio wird allerdings eine optimierte Ansicht mit großen Schriften und großen Schaltflächen gewählt. Neben den Standard-Apps aus dem Hause Apple haben einige Entwickler ihre Apps optimiert, der Fokus liegt hierbei auf Audio-Anwendungen, wie beispielsweise Spotify, Audible oder diversen Podcast-Apps.

castro carplay

Ich persönlich nutze neben der Möglichkeit, mir von Siri iMessage-Nachrichten vorlesen zu lassen und per Spracheingabe zu beantworten, vor allem zwei Apps: Spotify zum Zugriff auf meine Lieblingsmusik sowie Apples Karten-Anwendung zur Navigation. Zwar habe ich auch ein eingebautes Navi, wenn das iPhone aber ohnehin schon angeschlossen ist, klappt es dort mit der Suche nach Adressen oder mit der direkten Adresseingabe viel einfacher und schneller.

“Wenn das iPhone angeschlossen ist”, ist übrigens das passende Stichwort. Zwar hat Apple “Wireless CarPlay” schon im Rahmen von iOS 9 vorgestellt, bislang ist aber quasi kein Auto mit der entsprechenden Technik ausgerüstet. In der Praxis hat sich gezeigt: Insbesondere auf kurzen Strecken hole ich das iPhone nicht extra aus der Tasche, um es per Kabel anzuschließen.

CarPlay ist eine interessante Alternative zum Navi-System des Herstellers

Zudem stört mich ein weiteres Detail: Obwohl es am Autoradio des Seat Leon eine Taste “Phone” gibt, muss man zum Aufrufen von CarPlay mindestens zwei Tasten drücken. Das ist etwas umständlich gelöst, aber natürlich kein generelles Problem von CarPlay. Trotzdem ein Detail, auf das man beim Kauf möglicherweise kurz achten sollte.

Abgesehen von der fehlenden WhatsApp-Unterstützung kann ich CarPlay absolut empfehlen. Insbesondere dann, wenn man das iPhone regelmäßig zur Navigation nutzt und sich so vielleicht die horrenden Kosten für ein Navi-System vom Hersteller spart, ist CarPlay eine lukrative Alternative. Und mit dem Wegfall der Roaming-Gebühren im Sommer ist die Navigation selbst im Ausland absolut kein Problem mehr.

Pioneer SPH-DA120 Smartphone Radio mit großem...
33 Bewertungen
Pioneer SPH-DA120 Smartphone Radio mit großem...
  • Siri Eyes Free. Nutzen Sie die Funktion des iPhones mit dem externen Mikrofon und den Lautsprechern Ihres Autos
  • Bluetooth. Frei sprechen um zu telefonieren und Audio Streaming.

Der Artikel CarPlay: Mein Fazit zur App-Anbindung im Auto nach einem halben Jahr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Beta 3 beleuchtet: Das ändert sich, das ist neu an Bord

Wie kurz nach 19 Uhr berichtet, hat Apple am Abend iOS 10.3 Beta 3 veröffentlicht.

Inzwischen sind auch watchOS 3.2 und tvOS 10.2 für Entwickler eingetroffen. Wir kümmern uns aber noch mal kurz um die iOS 10.3 Beta 3. Sie weist eine interessante Neuerung auf:

In den Einstellungen -> Allgemein -> Info ist ein neuer Reiter hinzugekommen. Hier listet Apple künftig alle Apps auf, die mit zukünftigen iOS-Versionen nicht kompatibel sind. In erster Linie finden sich hier Apps im 32-Bit-Modus bzw. Anwendungen, die Entwickler schon sehr lange nicht mehr aktualisiert haben.

iOS 10.3 Beta 3 bringt ansonsten neben „Meine AirPods finden“, einem neuen Sicherheits-Bereich in den Einstellungen und einem erweiterten HomeKit-Support die Umstellung auf das Apple File System (AFPS). Der Ratschlag von Apple: Vor dem Aufspielen auf jeden Fall ein Backup anlegen. Zur Sicherheit, obwohl alle Daten automatisch übernommen werden sollen.

iOS 10.3 Beta 3 dürfte für alle Nutzer im März erscheinen. Ein guter Zeitpunkt für die Freigabe für natürlich das erwartete März-Event, eventuell wie heute Nachmittag berichtet mit einem roten iPhone 7, neuen iPads und einem 128 GB iPhone SE samt neuer Apple-Watch-Armbänder.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Treasure Seekers: Visions of Gold (Full)

Für eine begrenzte Zeit kostenlos! Lass dir das nicht entgehen!

HINWEIS: Wenn das Spiel nach einem Update auf iOS 10 auf dem Bildschirm „Spiel fortsetzen“ einfriert, befolgen Sie bitte diese Schritte: 1) Starten Sie das Spiel. 2) Lassen Sie den Bildschirm „Spiel fortsetzen“ etwa zehn Minuten lang aufgerufen, damit unsere Online-Fehlerbehebung ablaufen kann. 3) Schließen Sie das Spiel, indem Sie den Home-Button zweimal drücken und anschließend nach oben wischen. 4) Starten Sie das Spiel erneut.

Treasure Seekers 4: Die Zeit ist gekommen  ist jetzt im App Store erhältlich! Verpasse nicht! 

Begib dich mit Nelly und ihrem jüngeren Bruder auf eine Reise, um Familiengeheimnisse aufzudecken und dich atemberaubenden Abenteuern zu stellen! Nelly träumte vom Auffinden des vor langer Zeit versteckten Schatzes ihrer Großmutter, die eine Piratin war. Als Nellys Eltern sie und ihren Bruder Tommy für einen Tag alleine zuhause lassen, ist Tommy auf einmal verschwunden. Dieses seltsame Verschwinden aufzudecken, ist der erste Schritt, der Nelly und ihren Bruder letztendlich zu einer alten Schatzkarte führt! Teste deine Geschicklichkeit bei anspruchsvollen Rätseln, die dich von seltsamen Laboratorien zu den gefährlichen Tiefen des Ozeans führen. Mit seinen liebenswerten Figuren, einer einnehmenden Handlung und einer Fülle von Rätseln ist dieses Spiel ein Wimmelbild-/Abenteuerhit, dem man einfach nicht widerstehen kann!

● Über 40 Levels in 7 spezifische Schauplätze
● Aufregende Story
● Wunderbare fesselnde Grafik
● 19 anspruchsvolle Rätsel (Minispiele)
● Selbst bestimmbares Spieltempo!
● Unterstützt Game Center 
● Unterstützt iPhone 6+ Retina Display

WP-Appbox: Treasure Seekers: Visions of Gold (Full) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: watchOS 3.2, tvOS 10.2 und Xcode 8.3 in neuen Vorabfassungen erschienen

Apple hat die Betriebssystemupdates tvOS 10.2 und watchOS 3.2 in jeweils einer dritten Betaversion für Entwickler veröffentlicht, gleiches gilt für die Entwicklungsumgebung Xcode 8.3.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von iOS 10.3, watchOS 3.2 und tvOS 10.2 [UPDATE]

Zwei Wochen nach den letzten Vorabversionen hat Apple am heutigen Abend die jeweils dritten Betas von iOS 10.3, watchOS 3.2 und tvOS 10.2 veröffentlicht. Als Neuerung in iOS 10.3 findet man in der "Mein iPhone finden" App nun eine neue Funktion "Meine AirPods finden", die genau das tut, was der Name schon vermuten lässt. Zudem kann man die AirPods über die Funktion dazu bewegen, zum leichteren Auffinden einen Ton von sich zu geben, sollten sie sich in der Reichweite des iPhone befinden. Weitere bereits entdeckte Neuerungen in iOS 10.3 umfassen einen neue Nutzersicherheit-Bereich in den Einstellungen und eine erweiterte Unterstützung für HomeKit-Produkte. Zudem stellt Apple mit dem Update das Dateisystem auf das Apple File System (APFS) um. Apple warnt in diesem Zusammenhang, dass die Daten zwar automatisch konvertiert und übernommen werden, man aber vor dem Update unbedingt ein Backup anfertigen sollte. Die finale Version von iOS 10.3 darf wohl für März und dem dann erwarteten iPad-Event erwartet werden.

Neu in der dritten Beta ist zudem ein neuer Bereich in den Einstellungen (im Bereich Allgmein > Info) hinzugekommen, in der alle Apps gelistet werden, die mit künftigen iOS-Versionen nicht kompatibel sein werden. Hierbei dürfte es sich um Apps handeln, die noch im 32-Bit Modus entwickelt und seit einiger Zeit nicht mehr aktualisiert wurden.

watchOS 3.2 bringt den in den vergangenen Wochen immer mal wieder gehandelten "Theater Mode" mit, mit dem sich das Display der Apple quasi stumm schalten lässt. Ebenfalls zum Download bereit stehen neue Betaversionen von tvOS 10.2 und Xcode 8.3. Sämtliche Updates können aktuell bereits von registrierten Entwicklern geladen werden. Die Teilnehmer am Public Beta Programm werden sich vermutlich noch ein paar Tage gedulden müssen, ehe die Updates auch ihnen angeboten werden.

UPDATE: Inzwischen hat Apple noch einmal nachgelegt und nun auch die dritte Beta von macOS Sierra 10.12.4 veröffentlicht. Das nächste Update für Sierra implementiert dabei eine aus iOS bekannte Funktion nun auch auf dem Mac. Die Rede ist von "Night Shift". Hiermit kann man künftig einen Zeitraum festlegen, in dem der Mac sein Display in wärmere Farben taucht, was vor allem für einen besseren Schlaf sorgen soll, wenn man den Mac unmittelbar vor der Schlafenszeit nutzt. Zudem kümmert sich Apple um Verbesserungen im Zusammenhang mit dem PDFKit-Framework, welches seit macOS Sierra für verschiedene Probleme gesorgt hatte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IP Camera Viewer 5.13 - $99.99



IP Camera Viewer 5 is the next generation of our multi-camera video surveillance app. IP Camera Viewer 5 allows to monitor and record video from any number of IP cameras on your Mac. It allows to record video always, on schedule, or motion events only. Intuitive video search allows quick review of recorded video and export incidents as movies or just images. The app allows to email motion events, upload video to your FTP server, setup maps of your building, put the cameras on the maps and more.

  • The app supports thousands of popular IP camera models
  • In addition, the generic camera drivers allow to support many other models: ONVIF-compatible cameras, RTSP, and MJPEG streams.
  • Recording of video and motion detection is available for any camera model.

Download 7-day trial to see how the app simplifies your video surveillance tasks.
We appreciate your purchases. It allows us to continue improving the app. Let us know if you have a camera that is not supported yet, or if you need any other additions to the app. Please send requests and feedback to support@dcomplex.com



Version 5.13:

Note: Now requires macOS 10.12 or later

  • Improved motion detection
  • Bug fixes


  • macOS 10.12 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waterfield Designs Maverick: Edler Messenger aus Leder für den urbanen Großstadt-Cowboy

Die Produkte des kalifornischen Herstellers Waterfield Designs sind alles andere als günstig – wurden aber für eine lebenslange Nutzung erdacht. Dieses Prinzip gilt auch für das neueste Modell, dem Waterfield Designs Maverick.

Waterfield Designs Maverick 1

Wir haben in der Vergangenheit schon so einige Exemplare der Manufaktur aus dem kalifornischen San Francisco genauer vorgestellt und waren ausnahmslos von Qualität, Design und Verarbeitung überzeugt. Wer sein MacBook sowie iPad und iPhone sicher transportieren will und dabei Wert auf ein schnörkelloses, gradliniges Taschendesign samt hochwertiger Ledermaterialien legt, findet seit neuestem den Messenger Bag Maverick im Portfolio des Herstellers.

Erhältlich ist der Waterfield Designs Maverick sowohl in zwei verschiedenen Taschengrößen für 13“- und 15“-MacBooks („Compact“: 34,3 x 26,7 x 8,9 cm, 1.043 Gramm; „Full“: 45,7 x 29,2 x 10,8 cm, 1.134 Gramm), und lässt sich in drei natürlichen Lederfarben bestellen: Ein helles Braun („Grizzly“), ein Dunkelbraun („Chocolate“) und Schwarz („Black“). Im Lieferumfang enthalten ist darüber hinaus ein rutschfestes, abnehmbares Schulterpad aus Leder in der Farbe des Messengers. Für die kleinere Variante des Maverick wird 289 USD (ca. 272 Euro) fällig, das größere Modell ist für 319 USD (ca. 300 Euro) im Webshop des Unternehmens zu haben.

Waterfield Designs Maverick 2

Bei allen Modellen des Waterfield Designs Maverick kommt vollnarbiges Premium-Leder zum Einsatz, das im Laufe der Nutzungszeit eine individuelle Patina entwickelt und in der Verschlussklappe für mehr Stabilität und Sicherheit sogar doppellagig vernäht wurde. Designtechnisch haben sich die Produktentwickler von Waterfield Designs beim Maverick-Messenger an einem klassischen Vintage-Look orientiert, der ein wenig an Post- oder Satteltaschen erinnert.

Gepolsterte Innenfächer für MacBook und iPad Pro

Trotz des unaufdringlichen Äußeren mitsamt knapp 4 cm breitem, ergonomisch angebrachten Umhängegurt, einem unauffälligen Trageriemen aus Leder und einer einzelnen, mit einer Hand zu öffnenden Verschlusslasche an der Front, sorgt vor allem das Interieur des Maverick-Messengers für leuchtende Augen beim techbegeisterten Besitzer.

Waterfield Designs Maverick 3

Neben einem mit weichen Stoff ausgekleideten MacBook-Fach gibt es einen vorgelagerten und ebenfalls gepolsterten Tablet-Einschub, in dem nach Taschengröße entweder ein 12,9“-iPad Pro oder ein 9,7“-iPad Pro Platz finden. An der vorderen Innenseite des Maverick sorgt darüber hinaus noch ein mit einem Reißverschluss zu schließendes sowie ein offenes Fach für zusätzlichen Stauraum. Hier finden vor allem Kleinigkeiten wie Geldbörse, Kabel, iPhone oder Stifte eine sichere Heimat.

Das Team von Waterfield Designs um Firmenchef Gary Waterfield empfiehlt dem neuen Nutzer, keine Hand an das Leder zu legen und mit Pflegeprodukten aufzuwarten. „Der erste Kratzer oder Makel wird dich noch schockieren, aber dies ist der richtige Weg, um eine schöne Patina zu entwickeln“, heißt es in den FAQ zum Maverick. Die bisherigen Besitzer des Messengers scheinen jedenfalls begeistert zu sein: Auf der Website des Herstellers gibt es bei mittlerweile 80 Rezensionen im Schnitt 4,9 von 5 Sternen für die stilvoll-robuste Ledertasche. Solltet ihr noch weitere Eindrücke in audio-visueller Form benötigen, schaut euch abschließend das YouTube-Video an, in dem Gary Waterfield den neuen Maverick-Messenger genauer vorstellt.

Der Artikel Waterfield Designs Maverick: Edler Messenger aus Leder für den urbanen Großstadt-Cowboy erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte Betaversion von iOS 10.3

Apple hat das seit einem Monat im Betatest befindliche Betriebssystemupdate iOS 10.3 heute in einer dritten Vorabfassung vorgelegt (Build 14E5249d). Sie kann von Entwicklern heruntergeladen werden und wird in Kürze auch den Mitgliedern des Betatestprogramms zur Verfügung stehen. Die wichtigsten Neuerungen des iOS 10.3 sind das moderne Dateisystem APFS und eine AirPods-Suchfunktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Beta 3 zu watchOS 3.2 und tvOS 10.2

Apple hat soeben die Beta 3 zu watchOS 3.2 und tvOS 10.2 veröffentlicht. Somit steht nicht nur eine neue Beta von iOS 10.3 als Download bereit, es können auch zwei weitere Betriebssysteme getestet werden.

Beta 3: watchOS 3.2 und tvOS 10.2

Apple startet in die nächste Beta-Runde. Nachdem der iPhone-Hersteller vor exakt zwei Wochen die zweite Beta zu watchOS 3.2 und tvOS 10.2 veröffentlicht hatte, geht es am heutigen Tag mit der Beta 3 weiter.

watchOS 3.2 und tvOS 10.2 stellen größere Updates dar. Die größten Veränderungen von watchOS 3.2 liegen im neuen Kino-Modus sowie SiriKit (Siri für Drittanbieter-Apps). Insbesondere auf die erweiterte Siri-Sprachsteuerung freuen wir uns. Damit könnt ihr per Apple Watch und Siri auch Dritt-Anbieter Apps per Sprache bedienen und WhatsApp Nachrichten versenden oder euch ein Taxi bestellen.

Bis zur finalen Version von watchOS 3.2 und tvOS 10.2 werden sicherlich noch ein paar Wochen vergehen. Wir befinden uns mitten in der Beta-Phase und bis zur finalen Version wird Apple sicherlich noch die ein oder andere Beta zur Verfügung stellen. Vor Ende März rechnen wir nicht mit der Freigabe. Dann vielleicht parallel zu neuen iPads und Macs. Die Beta 3 zu macOS Sierra 10.12.4 liegt übrigens noch nicht vor. Im Rahmen der Freigabe der Beta 2 wurde die macOS Sierra 10.12.4 Beta 2 auch mit einem Tag Verzögerung bereit gestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Store-Guthaben: iTunes-Karten wieder mit Bonusguthaben

iTunes-Karte

Bei zwei Händlern erhalten Nutzer in dieser Woche zusätzliches Guthaben beim Kauf von iTunes-Karten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 10.3 Beta 3 für Developer

Apple hat soeben die dritte Beta von iOS 10.3 herausgegeben. Die Aktualisierung kann von allen Nutzern mit einem Developer-Account geladen werden.

Zwei Wochen, nach dem Apple die letzte Beta an Entwickler gab, folgt heute Beta 3 von iOS 10.3. Die erste Beta des Updates war vor über zwei Monaten freigegeben worden.

iOS 10.3 Beta 3 / MacRumors

iOS 10.3 Beta 3 / MacRumors

Eine Version für Public Beta-Tester könnte morgen folgen.

Find my AirPods und neues Filesystem

iOS 10.3 implementiert als interessantes neues Feature die Funktion „Find my AirPods“, die eine ungefähre Ortung verlorengegangene Ohrhörer ermöglicht, so lange sie noch mit dem iPhone verbunden sind. Weiters erlaubt es Apple den Nutzern Apps daran zu hindern sie ständig nach Reviews im App Store zu fragen und bringt eine neue App-Öffnen-Animation. Für Entwickler interessant: Apple stellt in iOS 10.3 auf das neue Dateisystem APFS um.

The post Apple veröffentlicht iOS 10.3 Beta 3 für Developer appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: watchOS 3.2 Beta 3, tvOS 10.2 für Apple TV 4 veröffentlicht

Neben iOS 10.3 Beta 3 hat Apple heute auch an die Entwickler für die Apple Watch und das Apple TV 4 gedacht. watchOS 3.2 Beta 3 und tvOS 10.2 Beta 3 sind nun ebenfalls verfügbar.

Neues Futter für Apple Watch und Apple TV 4

iOS 10.3 Beta 3 bekommt Besuch: Apple hat auch watchOS 3.2 und tvOS 10.2 jeweils in Beta 3 für Entwickler veröffentlicht. Im Gegensatz zu iOS und macOS gibt es von den beiden Systemen keine öffentliche Beta, weshalb es sich hier auch nicht wirklich lohnt, auf selbige zu warten. Auch hier hält sich Apple zugeknöpft mit Änderungen.

watchOS 3.2 ist für die Apple Watch zu haben und bringt einen Theater-Modus mit sich. Dieser ist im Grunde genommen genau das, was der Name bereits impliziert: Abgeschaltet wird dabei der Sound und das Aufwecken durch Anheben des Arms. Das kann bei dunklen Orten, etwa im Kino nützlich sein, wo Lichtverschmutzung außerhalb der Leinwand als störend empfunden werden kann.

tvOS 10.2 Beta 3 hingegen ist für das Apple TV 4 zu haben, auch nur für Entwickler. Verbessert worden sein soll das Scrollen durch lange Listen mithilfe der Siri-Fernbedienung. Vermutlich gibt es auch noch andere Neuerungen, aber von denen redet Apple nicht. Wer die Beta einsetzt, solle jedoch alsbald die neue Vorabversion aufspielen – wobei das ein Standardtext ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich: Apple gibt iOS 10.3 Beta 3 frei

Apple hat die dritte Betaversion von iOS 10.3 für zahlende Entwickler veröffentlicht. Das Betriebssystem-Update bringt eine Suchfunktion für AirPods mit sich, einige Verbesserungen bei CarPlay und führt das neue Dateisystem von Apple ein. Ganz neu ist eine Kompatibiliätsliste für ältere Apps.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 10.3 Beta 3 für Entwickler frei

Ios 10 3Knapp zwei Wochen nach Veröffentlichung der letzten Testversion von iOS 10.3 hat Apple heute die dritte Beta-Version des nächsten großen iOS-Updates für Entwickler freigegeben. Eine Ausweitung der Tests auf Teilnehmer an Apples öffentlichem Beta-Programm dürfte in Kürze folgen. Mit iOS 10.3 dürft ihr euch auf umfangreiche Neuerungen und Verbesserungen freuen, so setzt das System auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 10.3 Beta 3

Apple hat soeben die dritte Beta-Version von iOS 10.3 veröffentlicht. Wie immer hält sich das Unternehmen vornehm damit zurück, was sich geändert haben könnte. Aber dafür haben sich ja schon die einen oder anderen Änderungen in vorangegangenen Betas eingefunden.

Neue Beta für Entwickler

Entwickler, die iOS 10.3 ausprobieren, dürfen sich über ein Update freuen. Es ist nicht ganz 300 MB groß, wenn die Vorgängerversion installiert war. Was ansonsten neu ist, verschweigt Apple. Lediglich von „kleineren Fehlerbehebungen und Verbesserungen“ ist die Rede sowie dass alle Nutzer der Beta das Update aufspielen sollen.

Experimentell wissen wir immerhin, dass Apple zum Beispiel die iCloud-Einstellungen optimiert hat und diverse Detailverbesserungen, etwa in der Karten-App, vorgenommen hat. Darüber hinaus gibt es ein Feature zum Wiederfinden von AirPods – und Apple hat angekündigt, dass Entwickler ab iOS 10.3 mit den Nutzern ihrer Apps in Kontakt treten können werden.

Schließlich noch eine Änderung, die unsichtbar ist: iOS 10.3 nutzt erstmals das neue Dateisystem APFS. Es handelt sich dabei um eine Apple-Entwicklung, die vor einem Jahr angekündigt wurde und in macOS Sierra als Beta verfügbar ist. Das Dateisystem ist für Flash-Speicher optimiert und soll mittelfristig auf sämtlichen Produkten Einsatz finden. Es wirkt, als seien iOS-Geräte als geschlossene Systeme zunächst der Testlauf, bevor das Dateisystem in iOS 11/macOS 10.13 dann flächendeckend zum Einsatz kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(UPDATE: Auch macOS 10.12.4) Zum Download: Dritte Beta von iOS 10.3 für Entwickler verfügbar

UPDATE: Auch macOS 10.12.4 hat nun die dritte Beta erreicht.

Shortnews: Apple hat am Abend die dritte Beta von iOS 10.3 an registrierte Entwickler ausgegeben. Die Vorabversion können wie üblich auf den Geräten over-the-air bezogen werden.

Neu in iOS 10.3 ist unter anderem die Funktion „Find my AirPods“, die in „Mein iPhone suchen“ integriert ist. Wir haben sie euch bereits hier genauer vorgestellt. Große andere Neuerungen werden nicht erwartet, bevor iOS 10.3 voraussichtlich im März an den Start geht.

Welche Änderungen konkret in Beta 3 auf uns warten, müssen wir noch entdecken. Wir informieren euch, sobald es bemerkenswerte Aspekte gibt.

Auch die dritte Beta von watchOS 3.2 und tvOS 10.2 ist verfügbar. WatchOS 3.2 bringt unter anderem einen Kino-Modus für die Uhr. Ist dieser aktiviert, so schaltet sich das Display bei der Armbewegung nicht mehr an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Autofahrer: Mit diesen Apps wird das iPhone zum vollwertigen Navi

Navigation für Autofahrer ist längst kein teurer Luxus mehr, vielmehr bekommt man gute Navigationsapps mit viel Komfort heutzutage für wenig bis gar kein Geld. Wir sagen Ihnen, wie viel Sie ausgeben müssen, um mit dem iPhone navigieren zu können. Wir präsentieren Ihnen dazu diverse Apps von Navigon, Google, Apple und anderen Herstellern und beschreiben Ihnen deren Funktionsumfang und Vor- und Nachteile.  

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Aufladen der Zukunft?: Disney-Forscher denken über drahtlosen Magnetfeld-Raum nach

iOS-Nutzer wären ja schon froh, wenn es möglich wäre, die eigenen Geräte per Induktion laden zu können. Ein Forscherteam von Disney geht nun sogar noch einen Schritt weiter.

Disney Research Magnetfeld

Dass Disney nicht nur Filme produzieren kann, beweist ein Team von Forschern des Konzerns, genauer gesagt der Disney Research-Abteilung aus dem amerikanischen Pittsburgh. Sie haben mit einem Beitrag in PLOS One, einem Wissenschaftsmagazin, mit einer Idee zum drahtlosen Laden von Geräten auf sich aufmerksam gemacht.

Wie das Tech- und Business-Magazin t3n.de berichtet, haben „Disney-Forscher die Idee eines Magnetfeld-Raums entwickelt, in dem sich einige hundert Geräte gleichzeitig drahtlos aufladen lassen können sollen. Für Menschen soll das nicht schädlich sein.“ Bisher setzte man beim drahtlosen Aufladen, insbesondere im Bereich von Smartphones und Tablets, bestenfalls auf eine kabellose Möglichkeit per Induktion. Aber auch diese Technik erfordert ein Ladepad, das an eine Stromquelle angeschlossen werden muss.

Auch die neue von Disney Research vorgestellte Technologie eines Magnetfelds im Raum wird nicht gänzlich ohne Stromkabel auskommen. In einem Raum aufgestellte Ladestationen, mit denen sich beispielsweise Smartphones, Lampen oder Ventilatoren drahtlos aufladen lassen, werden an die Steckdose verbunden werden müssen.

Magnetfeld-Technologie für öffentliche Räume interessant

Auch eine spezielle Ausstattung der jeweiligen Magnetfeld-Räume ist notwendig, um diese Technologie umsetzen zu können: Wände, Decke und Böden müssen aus Aluminium bestehen, zudem bedarf es mittig im Raum einer Säule aus Kupfer. „Um diese spannt sich ein Magnetfeld auf, wenn Strom über die Wände durch die Säule zirkuliert“, berichtet t3n. „Bis zu 1,9 Kilowatt lassen sich so an bis zu 320 Geräte gleichzeitig übertragen. Die Forscher gehen von einer Effizienz zwischen 40 und 95 Prozent aus. Menschen sollen in dem Magnetfeldraum nicht geschädigt werden.“

Eine derartige Ladetechnik dürfte vor allem im öffentlichen Raum, beispielsweise in Bahnhöfen oder an Flughäfen, zum Einsatz kommen – genau dort, wo gleichzeitig viele Menschen ihre Geräte aufladen wollen. Aber auch in Privathaushalten könnten kleine Ladeschränke mit entsprechender Ausstattung aufgestellt werden, in die sich die Geräte hineinlegen lassen. Anstelle von Wänden aus Metall sieht eine Weiterentwicklung der Magnetfeld-Technologie auch Wandfarbe mit leitenden Eigenschaften vor. Man darf demnach gespannt sein, in welche Richtung sich die Technik des kabellosen Ladens weiter entwickelt. Weitere Infos sowie den kompletten englischsprachigen Beitrag im PLOS One-Magazin finden sich auf der Website von Disney Research.

Der Artikel Das Aufladen der Zukunft?: Disney-Forscher denken über drahtlosen Magnetfeld-Raum nach erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Beta 3 von Apple veröffentlicht

Es wartet Arbeit: Apple hat soeben eine neue Beta für Entwickler veröffentlicht.

Beta 3 von iOS 10.3 steht für alle Developer bereit. Die Beta 1 war am 26. Januar verteilt worden. Die Beta 2 kam am 6. Februar. Nun also die dritte Testversion:

Generell bringt iOS 10.3 bringt in erster Linie die neue Funktion „Find my AirPods“. Das Feature seht Ihr unten im Video in Aktion.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Case

iGadget-Tipp: iPhone 5 Case ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die Chinesen sind wieder mal extrem schnell und günstig.

Und bunt können sie auch...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

volders – Vertragsassistent

„Ihre Kündigungsfrist ist leider abgelaufen.“ – Das haben wir doch alle schon mal gehört. Mit volders bringst du volle Kontrolle und Gewissheit in deine persönlichen Verträge und sparst enorm Zeit, um Kosten und Tarife zu optimieren. Mit wenigen Klicks kannst du Verträge kündigen, verlängern oder wechseln.

Dein Vertragsordner mit dem Papierberg wird überflüssig. Finde sofort deine laufenden Verträge, wann sich diese verlängern und was die besten Tarif-Alternativen sind. Ab sofort hast du alle wichtigen Informationen „digital in der Hosentasche“.

Das Setup dauert maximal 5 Minuten. Denn wenn du die Details nicht kennst, kannst du die automatische Vervollständigung aktivieren und zuschauen, wie alle Fristen und Konditionen deiner Verträge ergänzt werden. Verlängert sich vielleicht morgen schon dein DSL-Vertrag?

==== Deine Vorteile ====

* Ständiger Überblick über alle Verträge
* Keine Kündigungsfrist mehr verpassen
* Automatische Vervollständigung der Vertragsinformationen
* Kosten mit anderen Nutzern vergleichen
* Ersparnis erkennen und Tarife vergleichen
* Direkt Tarife wechseln oder Verträge kündigen

Dein Account synchronisiert sich automatisch zwischen deinem Smartphone und Computer. Somit kannst du jederzeit und von überall Laufzeiten, Konditionen und Angebote zu deinen Verträgen einsehen.

Das Setup ist kinderleicht:

1. Kategorien anklicken (z.B. Mobilfunk, Internet, Strom, Fitnessstudio)
2. Anbieter auswählen (Datenbank mit +18.000 Anbietern)
3. Details automatisch vervollständigen lassen oder manuell eingeben

==== Kosten ====

Dein Account ist und bleibt KOSTENLOS. Auch die Kündigungen per Fax sind mit der App KOSTENLOS. Die Kündigung per Brief oder Einschreiben ist kostenpflichtig. Der Preis wird dir jeweils direkt in der App angezeigt.

Wie verdienen wir Geld? Zunächst wollen wir ein großartiges Produkt bauen! Dafür haben wir starke Investoren gewonnen. Unser Ziel ist es, euch immer eine kostenlose Version anzubieten. Den Betrieb wollen wir über kostenpflichtige Zusatzdienste finanzieren. Diesbezüglich haben wir viele Ideen und noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Also nutze die Chance </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Beta 3 steht als Download bereit

iOS 10.3 Beta 3 ist da. Zwei Wochen ist es schon wieder her, dass Apple die Beta 2 zu iOS 10.3 veröffentlicht hat. Am heutigen Tag geht es weiter und die Beta 3 steht als Download bereit.

iOS 10.3 Beta 3

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die iOS 10.3 Beta 3 zum Download bereit gestellt. Eingetragene Entwickler können diese ab sofort von den Apple Servern laden. Die einfachste Methode ist sicherlich „over-the-air“ direkt am Gerät.

Nachdem die iOS 10.2.1 ein verhältnismäßig kleines Update mit Bugfixes darstellte, ist iOS 10.3 wieder ein größerer Schritt mit neuen Funktionen. Die größte Neuerung von iOS 10.3 liegt sicherlich in der neuen Find My AirPods Funktion. Mit dieser könnt ihr verlorene AirPods wiederfinden. Zudem setzt Apple bei iOS 10.3 auf ein komplett neues Dateisystem (Apple File System) sowie Verbesserungen bei Siri, der Wetter-App, CarPlay, HomeKit und mehr.

Los geht es also in die dritte Beta-Runde. Bis zur finalen Version werden sicherlich noch ein paar Wochen vergehen, in denen Apple weitere Betas veröffentlichen wird. Wir persönlich rechnen nicht vor Ende März mit der Freigabe der finalen Version. Parallel dazu könnte Apple neue iPads auf den Markt bringen. Gerne lassen wir uns aber auch eines Besseren belehren.

Inwiefern die Beta 3 im Vergleich zur Beta 2 Neuerungen an Bord hat, ist noch nicht bekannt. Sobald uns diese Informationen vorliegen, werden wir nachberichten. (Danke Flexx93)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Angriff auf Snapchat: WhatsApp führt 24-Stunden Bild/Video-Status ein

Shortnews: Facebook startet den nächsten Angriff auf Snapchat. Der beliebte Messenger WhatsApp führt demnächst einen neuen Status-Tab ein. Darin ist es möglich, über die In-App Kamera ein kleines Video oder Bild mit all seinen Kontakten zu teilen. Die Medien werden 24 Stunden lang angezeigt und verfallen danach.

Wer will, kann den Status mit Text, kleinen Zeichnungen oder Emojis ausbauen. Das Ganze erinnert sehr stark an Snapchats Storys.

Ab heute beginnen wir die Veröffentlichung der aktualisierten Version von Status, mit der du einfach und sicher Bilder und Videos mit Freunden und Kontakten in WhatsApp teilen kannst. Und ja – selbst deine Statusmeldungen sind Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Es wird auch möglich sein, nur bestimmten Kontakten seinen Status zu teilen, schreibt WhatsApp in dem Blogpost.

Die Funktion wird in den kommenden Tagen ausgerollt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Statusanzeige erlaubt künftig Fotos und Videos

Whatsapp StatusWhatsApp feiert diese Woche seinen 8. Geburtstag. Die erste Version der App landete am 24. Februar 2009 auf einem iPhone. Damals beinhaltete die App allerdings noch keine Messenger-Funktionen, sondern diente lediglich dazu, Freunde und Familienmitglieder darüber zu informieren, was man gerade treibt. Eine schlichte Status-Anzeige also, erste Messenger-Funktionen wurden erst Monate später implementiert. Mit Blick […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: iPhone 8 mit "Funktionsbereich" statt Home Button

[​IMG]

Es gibt wieder neue Berichte rund um das kommende iPhone, wieder ranken sie sich um den möglichen Wegfall des Home Buttons. Jetzt hat sich Ming-Chi Kuo zu den Plänen geäußert und führt eine interessante, neue, mögliche Umsetzung ins Rennen.

Demnach soll die Display Größe des iPhones, mit Hilfe eines nahezu randlosen Designs, auf 5,8 Zoll anwachsen. Hier ist aber nicht etwa die Rede von dem...

KGI: iPhone 8 mit "Funktionsbereich" statt Home Button
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Ballz“ von Ketchapp ist ein Highscore-Brick-Breaker mit Zahlen

„Ballz“ von Ketchapp ist ein Highscore-Brick-Breaker mit Zahlen

Ketchapp Games hat am vergangenen Samstag sein neues Spiel Ballz (AppStore) für iOS veröffentlicht. Der Gratis-Download ist eine besonderes Brick-Breaker-Spiel.

Per Slingshot-Steuerung, also zurückziehen, zielen und loslassen, schießt ihr einen Ball vom unteren Bildschirmrand nach oben. Dort warten immer neue, von oben nach unten wandernde Blöcke mit Zahlen aufgedruckt. Mit jedem Kontakt mit einem Ball reduziert sich die Zahl eines Blockes um 1. Ist die Zahl durch ausreichend Treffer bei 0 angekommen, löst sich der Block auf.
-gki24106-
Nach jedem Schuss wandern alle Blöcke einen Schritt weiter nach unten. Erreichen sie den unteren Rand des Spielfeldes, ist eure Runde zuende. Die Anzahl der Schüsse, die ihr bis dahin abgegeben habt, ergibt dann euren Highscore. Damit das Rundenende nicht allzu schnell passiert, solltet ihr die runden PowerUps einsammeln. Sie erhöhen die Anzahl eurer Bälle um jeweils einen. Dann feuert ihr nicht nur einen, sondern gleich zwei, drei oder noch mehr Bälle mit einem Schuss ab, was den Grad der Zerstörung und damit auch eure Überlebenschancen in Ballz (AppStore), einem ungewöhnlichen Brick Breaker für iOS, natürlich bedeutend steigert.

Der Beitrag „Ballz“ von Ketchapp ist ein Highscore-Brick-Breaker mit Zahlen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schutz vor neugierigen Blicken: So sie die iPhone-Prototyp-Hülle aus

Apple ist dafür bekannt, die Entwicklung seiner Produkte möglichst geheim zu halten, auch wenn das in den vergangenen Jahren immer schlechter zu funktionieren scheint. Der bekannte Leaker Sonny Dickson hat nun ein paar Informationen gestreut, wie Apple iPhone-Prototypen vor neugierigen Blicken schützt.

So sieht der Prototyp in seiner Hülle aus, Bild: Mac Rumors

Blickdichte Hülle

Sonny Dickson, der schon das eine oder andere Geheimnis mit der Öffentlichkeit geteilt hat, hat Mac Rumors einen Einblick darüber gegeben, wie Apple seine Prototypen schützt. Teil des Konzepts ist die „Prototyp-Hülle“, in der das Vorserienmodell verreisen darf. Damit soll verhindert werden, dass Außenstehende einen ersten Blick erhaschen können. Um sicherzustellen, dass das Gerät nicht ausgepackt wurde, gibt es ein gelbes „Sicherheitsband“, das zerstört werden müsste, um das iPhone ohne Hülle zu sehen.

iPhone-Prototyp-Checkliste, Bild: Mac Rumors

Daneben gibt es eine Checkliste, ein „Passport“, die zu dem Gerät gehört. Jede Komponente, die getestet wird, wird darauf mit dem Testergebnis vermerkt. Der Tester schreibt seine Initialen auf die Checkliste und probiert dann alles der Reihe nach aus. Wenn alles sauber funktioniert, kann der Prototyp seine Reise von China in Richtung Apple antreten.

iPhone-Prototyp mit QR-Code, Bild: Mac Rumors

Schließlich werden die Geräte selbst mit einem QR-Code versehen, der auch ins Gehäuse eingraviert ist, um sicherzugehen, dass er nicht (mit vergleichsweise einfachen Mitteln) entfernbar ist. Offenbar hat Apple seine Konsequenzen aus dem in der Kneipe liegen gelassenen iPhone 4-Prototyp gelernt, der 2010 in der Redaktion von Gizmodo gelandet ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Status jetzt offiziell verfügbar

In WhatsApp ist es ab sofort möglich, Status Updates zu erstellen, die nach 24 Stunden automatisch verschwinden.

Die Updates, zuletzt in der Beta-Version getestet, können auch Fotos, Videos oder animierte GIFs enthalten und sind wie alle Nachrichten bei WhatsApp auch Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Die neuen Status Updates sind nur von Euren Freunden sichtbar. In den Einstellungen könnt Ihr diktieren, wer Eure Updates sehen soll und wer nicht. Damit werden die alten Status Updates ersetzt, die bereits vor 8 Jahren eingeführt wurden.

Neue Status Updates in Konkurrenz zu Snapchat

Mit den Status Updates, die nach 24 Stunden automatisch verschwinden und von all Euren Freunden gesehen werden können, geht WhatsApp indirekt in Konkurrenz zu Snapchat Stories oder Instagram Stories. Diese Dienste sind ja ebenfalls mit automatisch verschwindenden Nachrichten berühmt geworden.

Die Status-Option wird ab sofort weltweit ausgerollt. Solltet Ihr die Option noch nicht finden, so habt bitte etwas Geduld.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(174971)
Gratis (iPhone, 130 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mekka für Hacker: Apple argumentiert gegen "Recht auf Reparatur"

Apple

Ein "Right to Repair" würde Nebraska zu einem Mekka für Hacker machen führte ein Apple-Lobbyist gegenüber einer Parlamentarierin des US-Bundesstaats ins Feld. Der iPhone-Konzern will ein derartiges Gesetz verhindern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mesh-WiFi-System AmpliFi HD in Deutschland erhältlich

Amplifi RouterZum Monatsbeginn hatten wir das Thema Mesh-Netzwerke ja schon angeschnitten und auf den anstehenden Marktstart des Ubiquiti-Produkts AmpliFi hingewiesen. Schneller als erwartet hat der Hersteller die offizielle Markteinführung hierzulande abgeschlossen. Allerdings wird zumindest vorerst nur das Top-Modell AmpliFi HD mit einem maximalen Datendurchsatz von 5,25 Gbps in Deutschland angeboten. AmpliFi HD richtet sich als Plug-and-Play-System […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Sponsor bei Sicherheits-Konferenz BSides

Apple war einer der Sponsoren der BSides Sicherheits-Konferenz.

Diese News ergänzt unseren Hinweis auf die neue Malware Xagent, die auch den Mac ins Visier nimmt. Denn Apple nimmt die Sicherheitsproblematik generell sehr ernst.

Die Security-Tagung fand aktuell in San Francisco statt. Unter den Sponsoren, die das ermöglicht haben, wurde neben Fitbit, Google, Dropbox und diversen weiteren auch Apple gelistet.

Apple sponsert Sicherheits-Veranstaltung

BSides dauerte zwei Tage und bestand aus einer Reihe von Präsentationen und Diskussionen aus dem Sicherheits-Bereich. Ziel der Konferenz war es, Fortschritte zu teilen, sich weiterzubilden und auszutauschen. Somit soll schlussendlich auch die Sicherheit für Endnutzer verbessert werden.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Langweilige Fotos optimieren: So funktioniert's mit Affinity Photo

Bestimmt haben Sie in Ihrer Fotosammlung Bilder, die technisch zwar gelungen sind, bei denen aber der Funke einfach nicht überspringen will. Wir zeigen Ihnen in unserem Workshop, wie Sie sie am Mac mit Affinity Photo trotzdem interessant gestalten. Dabei führt Sie Joachim Korff schon zum insgesamt elften Mal in die Bildbearbeitung mit der Software ein, die Sie als preisgünstige Alternative zu Adobe Photoshop für viele Zwecke nutzen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Euro Palace Real Money – Die App für alle Echtgeld-Zocker

In vielen Fällen ist die Browservariante nicht unbedingt die erste Wahl. Eine native App auf dem iPhone oder iPad kann nicht nur besser zu bedienen sein, sondern auch das Datenpaket bzw. das Highspeed Volumen schonen. Meist ist sie auch deutlich schneller als die Webseite.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 20.2.17

Bildung

WP-Appbox: Backstrip (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Margin of Error (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Syllabus2go (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Presenter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Disk Cleaner - Clean Your Drive and Free Up Space (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kalkulators (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Nepenthes (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: System Designer (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Denarius - Personal Finance Made Simple (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: MIDI Loupe (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität 

WP-Appbox: WeDo: Shared To-Do Lists & Personal Task Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SmartSafe Vault (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Projenica Plan (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Living Legends: Ice Rose Collectors Edition (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Up and Down the River (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Aiseesoft DVD Ripper Lite - DVD in HD Video (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Atlas Insights (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Go Docs - Templates for Microsoft Office (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dispatch (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: LeadMail (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 20. Februar (6 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 17:48 Uhr – Alto’s Odyssey: Erster Trailer veröffentlicht +++ Alto’s Adventure ist vor zwei Jahren im App Store gestartet und hat nicht nur uns begeistert. Im Sommer soll es neues Futter geben: Alto’s Odyssey wurde heute offiziell angekündigt. Einen ersten Trailer gibt es hier auf YouTube, ausführliche Infos morgen bei uns.
+++ 15:22 Uhr – Apple: Angebliches Event im März +++ Über eine japanische Webseite hat MacRumors erfahren, dass Apple im März neue Geräte vorstellen soll. Darunter einige neue iPad-Modelle, ein iPhone SE mit 128 GB Speicher sowie rote Modelle des iPhone 7 und iPhone 7 Plus. 
+++ 11:18 Uhr – Groupon: Kino-Tickets mit doppeltem Rabatt +++ Update: Mittlerweile funktioniert der Code nicht mehr. Bei Groupon bekommt ihr aktuell 5 Kinogutscheine für teilnehmender UCI-Kinos für nur 32 Euro. Praktischerweise funktioniert der Gutschein BEAUTY25 – so bekommt ihr 25 Prozent Rabatt und zahlt nur 24 Euro. Da haben wir doch direkt zugeschlagen.
+++ 6:51 Uhr – Stealth-Case: So versteckt Apple neue iPhones +++ Damit das Design nicht direkt an die Öffentlichkeit gelangt, verpackt Apple seine Prototypen und zukünftige iPhones in einer speziellen Schutzhülle. Wie die aussieht, könnt ihr in diesem Bericht auf MacRumors sehen.
+++ 6:50 Uhr – Drahtloses Laden: Apple und Broadcom sollen zusammen arbeiten +++ Laut Informationen von CNBC sollen Apple und Broadcom zusammen arbeiten, um drahtloses Laden mit dem iPhone zu ermöglichen. Ob die Funktion aber bereits in diesem Jahr umgesetzt wird, ist ungewiss.
+++ 6:48 Uhr – WWDC: Passende Wallpaper für alle Geräte +++ Ihr freut euch schon jetzt auf die WWDC im Juni? Passende Wallpaper zur weltweiten Entwickler-Konferenz könnt ihr euch auf dieser Webseite anschauen und herunterladen.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 20. Februar (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgelaufene Zertifikate: Verschiedene Mac-Apps müssen derzeit manuell aktualisiert werden

Sollte euch in den letzten Tagen aufgefallen sein, dass die ein oder andere Mac-App nicht richtig funktioniert, so haben wir die passende Erklärung sowie einen Lösungsansatz für euch parat. Das Problem dürfte in ausgelaufenen Zertifikaten liegen.

Verschiedene Mac-Apps müssen derzeit manuell aktualisiert werden

Betroffen sind augenscheinlich nur Apps, die nicht über den Mac App Store geladen wurden. Apple hat die Art und Weise geändert, wie Apps, die nicht über den Mac App Store heruntergeladen werden, zertifiziert werden.

Dies fürft dazu, dass beim Programmstart ausgelaufene Zertifikate erkannt werden und die Apps ihren Dienst verweigern. Betroffen sind z.B. 1Password, PDFPen, Soulver und weitere Apps. Nochmal der Hinweis: Es gibt nur Probleme, wenn diese auf der Entwicklerseite (oder sonst wo) und nicht über den Mac App Store geladen wurden.

Die betroffenen Entwickler haben die Probleme bereits eingeräumt und teilweise Updates bereit gestellt. Sollte ihr also von diesen betroffen sein, so können wir euch nur dringend raten, nachzugucken, ob der Entwickler bereits ein Update für seine App bereit gestellt und die Zertifizierungs-Probleme beseitigt hat.

Apple fordert seit letztem Jahr seine App Entwickler auf, auf das sogenannte „Provisioning Profile“ zu setzen. Diese Funktion meldet macOS, dass die App von Apple geprüft und mit einer Online-Datenbank verglichen wurde. Erst kann kann sie ausgeführt werden und bestimmte Rechte für sich in Anspruch nehmen. Schlussendlich möchte Apple so die Sicherheit bei Apps, die nicht über den Mac App Store geladen werden, erhöhen und Anwender schützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Drahtloses Laden im iPhone doch erst 2018?

Wie wird das iPhone 8 drahtlos geladen? Oder kommt diese Technik im nächsten iPhone noch gar nicht zum Einsatz? Neue, diffuse Gerüchte köcheln empor. Das iPhone 8 soll drahtloses Laden bekommen, so wird es bereits geraume Zeit gemunkelt. Wie drahtlos ein Laden via Induktion tatsächlich ist, ist eine andere Frage. Jüngst machte unter anderem Apples (...). Weiterlesen!

The post Bericht: Drahtloses Laden im iPhone doch erst 2018? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reverso: Übersetzer und Wörterbuch für 10 Sprachen mit Kontext-Übungen und Abo-Modell

Auf meinen iOS-Geräten setze ich bei der Übersetzung von fremdsprachlichen Inhalten primär auf Langenscheidt-Apps oder Linguee. Mit Reverso bietet sich Konkurrenz an.

Reverso Kontext

Auch Apple scheint gegenwärtig von der Universal-App für iPhone und iPad sehr begeistert zu sein: Immerhin wird Reverso (App Store-Link), das sich kostenlos herunterladen lässt, sogar höchst prominent in der Bannerrotation mit dem Zusatz „Erweitere deinen Wortschatz mit neuen Übungen“ beworben. Die Anwendung fordert für die Installation etwa 58 MB an freiem Speicher sowie iOS 8.0 oder neuer ein, und lässt sich komplett in deutscher Sprache aufrufen.

„Reverso Kontext vereint die Einfachheit und die Macht einer Suchmaschine, und übersteigt die Vollständigkeit eines Wörterbuchs, um ein umfassendes Übersetzungswerkzeug anzubieten“, heißt es mit einigen Grammatik-Fehlern in der App Store-Beschreibung. „Reverso Kontext bietet Ihnen eine riesige Auswahl an übersetzten Wörtern oder Ausdrücken und erzeugt eine umfangreiche Liste von Beispielen im Kontext.“

Mit Reverso Kontext können Übersetzungen in 10 Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Spanisch, Russisch, Polnisch, Hebräisch und Arabisch) vorgenommen werden, zudem steht für Nutzer der Premium-Version der App eine Datenbank mit mehreren 100 Millionen kontextgebundenen Anwendungsbeispielen bereit. Gratis-Nutzer ohne kostenpflichtiges Abonnement müssen mit Werbeeinblendungen und einem beschränkten Nutzungsumfang leben. Das Abo von Reverso lässt sich zum Preis von 1,99 Euro/Monat oder für 9,99 Euro/Jahr erwerben.

Ungenaue Übersetzungen wirken wenig professionell

Gibt man einen entsprechenden Begriff in die Suchleiste von Reverso ein, spuckt die App sogleich kontextbezogene Anwendungsbeispiele und Übersetzungsvariationen aus. Eine Sprachausgabe liest sogar die Ergebnis-Beispielsätze vor, allerdings in typisch abgehackter Form einer computergenerierten Stimme. Ausgegebene Suchergebnisse können mittels eines Sternbuttons auch in eine Favoritenliste übernommen werden, zudem gibt es einen Offline-Suchverlauf und eine Option, Übersetzungen per E-Mail und in sozialen Netzwerken zu teilen.

Auffällig ist trotz der beweihräuchernden Aussage der Entwickler, dass Reverso ein „wegen seiner Bedienungsfreundlichkeit sowohl für Anfänger als auch aufgrund seiner Präzision für Profis geeignete leistungsfähige Tool“ gleich bei meinen ersten Versuchen einige schlecht übersetzte Beispielsätze ausgab.

Bei meiner Suche nach dem englischen Wort „remind“ gab die App für den Satz „And I will remind the candidates to please refrain vom interrupting“ die deutsche Übersetzung „Alles klar, das ist Zeit, und ich möchte die Kandidaten daran erinnern, es bitte zu unterlassen, sich zu unterbrechen.“ Auch der simple Satz „There’s no need to remind them“ wurde mit unnötigen Zusätzen übersetzt: „Natürlich wissen sie das, aber du musst sie ja nicht noch daran erinnern.“ Wirklich professionell wirken solche Ergebnisse nicht, sondern erinnern eher an das, was der gute alte Google Translator ausspuckt. Meine Empfehlung für kontextbezogene Übersetzungen lautet daher weiterhin Linguee (App Store-Link), das zudem kostenfrei genutzt werden kann und über Offline-Wörterbucher verfügt.

WP-Appbox: Reverso Übersetzer & Wörterbuch (Kostenlos*, App Store) →


WP-Appbox: Wörterbuch Linguee – Englisch und weitere Sprachen (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Reverso: Übersetzer und Wörterbuch für 10 Sprachen mit Kontext-Übungen und Abo-Modell erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat Spectacles jetzt online erhältlich, Start in USA

Die Kamera-Brille Snapchat Spectacles kennen iTopnews-Leser aus unseren News.

Bisher gab es die Google-Glass ähnliche Brille nicht direkt bei Snapchat, sondern nur an speziellen Verkaufsautomaten. Der erste Automat wurde nahe der Snapchat-Zentrale aufgestellt.

120 Euro, drei Farben

Ab sofort ist die Spectacles auch online erhältlich. Der Preis liegt bei umgerechnet rund 120 Euro (129,99 Dollar). Geliefert wird zum Start leider nur innerhalb der USA.

snapchat-spectacles

Snapchat Spectacles online verfügbar

Per Bluetooth wird die Spectacles dann mit dem Smartphone verbunden. So lassen sich aufgenommene Videos übertragen. Ein Button auf der Brille startet die Aufnahme. Das geht schneller, als jedes Mal extra das iPhone hervorzuholen.

Die Lieferzeit gibt Snapchat mit „zwei bis vier Wochen“ an. Solltet Ihr in Kürze in den USA Urlaub machen, könnt Ihr Euch die Brille natürlich direkt ins Hotel liefern lassen. Alternativ lässt sich natürlich ein Freund oder eine Freundin in den USA beauftragen: Er/Sie bestellt und sendet Euch das Paket aus den USA nach Deutschland.

Snapchat Snapchat
(13234)
Gratis (iPhone, 166 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Apple veröffentlicht neue Werbespots mit Twitter-Stimmen

Apple hat auf seinem YouTube-Kanal eine Reihe von neuen Werbespots veröffentlicht. Sie befassen sich mit dem iPad Pro und dessen Zubehör. Neu an den Spots ist jedoch die Aufmachung, denn die Aufhänger sind Kommentare vom Social Network Twitter.

Viele kurze Spots

Es gibt insgesamt vier neue Werbespots. Sie sind allesamt nur 16 Sekunden lang. Es dreht sich dabei alles um das iPad Pro samt Zubehör mit Kommentaren von Twitter. Grundsätzlich wurden Tweets aufgenommen, die beschreiben, wo ein iPad Pro seine Stärken hat oder wo ein iPad Pro nützlich wäre.

Darunter wird unter anderem erläutert, dass ein iPad Pro optional auch mit LTE zu haben wäre. Insofern muss man nicht mehr nach einem WLAN-Netzwerk Ausschau halten und kann sich selbst helfen. Interessant: Selbst Apples Lieblings-Thema aus den 90ern und frühen 2000ern kommt wieder zum Einsatz. Es wird betont, dass iPads von Viren verschont bleiben.

Die Tweets sind übrigens echt von Nutzern des Kurznachrichtendiensts Twitter. Lediglich die Aufbereitung für den Werbespot wurde mit Schauspielern realisiert. Gerüchten zufolge soll Apple in Kürze eine neue Generation der Tablets vorstellen. Tim Cook hatte bei den Quartalszahlen angekündigt, dass man noch viel mit dem iPad vorhabe. Insofern dürfen wir gespannt sein…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zertifikatschluckauf: 1Password und co. starten bei einigen Nutzern nicht mehr

Aktuell erfahren einige Nutzer von MacApps, die nicht im App Store erworben wurden, Probleme bei deren Nutzung. Grund dafür ist ein abgelaufenes Zertifikat von Apple.

Wer etwa den Passwortmanager 1Password verwendet, erlebt aktuell womöglich Probleme beim Starten der App. Einige Apps verweigern den Dienst.

1Password

1Password

Betroffen sind Nutzer, die die Anwendung über die Vertriebswege des Entwicklers und nicht aus dem Mac App Store bezogen haben.
Der Grund: Ein an die Entwickler ausgestelltes Zertifikat wurde nicht fristgerecht verlängert. Früher wurden solche Zertifikate nur beim ersten Start einer App abgefragt, seit Sierra geschieht dies regelmäßig.

Neuinstallation nötig

Um die Apps wieder ans Laufen zu bringen, müssen die jeweils aktuellen Versionen erneut von der Website der Entwickler heruntergeladen und neu installiert werden. Das Problem tritt auch nur bei Apps auf, die nicht aus dem Mac App Store stammen und doch auf die iCloud zugreifen wollen, etwa zum Synchronisieren von Passwörtern. Die aktuelle Version von 1Password gibt es beispielsweise hier.

The post Zertifikatschluckauf: 1Password und co. starten bei einigen Nutzern nicht mehr appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brain Breaker: kostenloses Geschicklichkeitsspiel neu im AppStore

Nanovation hat in der vergangenen Woche sein neues Spiel Brain Breaker (AppStore) für iOS veröffentlicht. Wie immer bei diesem Publisher handelt es sich um ein Highscore-Game als Gratis-Download.

Aufgabe im Spiel ist es, mit einem Ball durch eine endlose, zufallsbasierte Welt voller Hindernisse und Gefahren in die Höhe zu springen. Tappt ihr aufs Display, macht euer stetig von links nach rechts und zurück von rechts nach links über das Display wandernde Ball einen Satz nach oben. Ohne euer dazutun stürzt er in die Tiefe – das Ende eines Durchgangs.
-gki24105-
Das gleiche passiert euch auch, wenn ihr eine der vielen Gefahren berührt, was es also tunlichst zu meiden gilt. Ihr solltet also mit viel Geschick vorgehen, um möglichst weit durch die Welten zu springen. Nicht ausweichen solltet ihr hingegen den Toren, die ihr für einen Punkt für euren Score durchbrechen solltet – allerdings nur die Tore, die die gleiche Farbe wie der Bildschirmhintergrund haben. Sonst ist auch dies euer Ende.

Durch gesammelte Diamanten könnt ihr in Brain Breaker (AppStore) weitere Charaktere freischalten. Außerdem bietet das Spiel neben dem zufallsbasierten Endlos-Modus noch drei weitere Modi, unter anderem einen mit 60 verschiedenen Leveln. Auch PowerUps gibt es auf dem Weg nach oben in Brain Breaker (AppStore), einem schweren und kurzweilig unterhaltsamen Highscore-Game für iOS.

Der Beitrag Brain Breaker: kostenloses Geschicklichkeitsspiel neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tipp: Eingebauten Schlaf-Timer von iPhone und iPad verwenden

Es gibt ihn bereits seit iOS 7. Doch der Schlaf-Timer versteckt sich so gut in den Tiefen der Einstellungen von iPhone und iPad, dass zahlreiche Besitzer von iOS-Geräten bis heute nichts von ihm wissen. Dabei ist er ein nützlicher Helfer, wenn es darum geht, zum Einschlafen noch Musik oder Podcasts hören, bzw. Hörbücher laufen zu lassen. Um ihn zu aktivieren, gehen Sie folgendermaßen vor: Ö...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 4K-TV von LG, Spargutscheine und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Zubehör von Aukey mit iTopnews-Code günstiger

Die heutigen Blitzangebote

ab 14.15 Uhr

GooIRC Drohne (hier)

ab 15.15 Uhr

OMorc Fitnesstracker (hier)

ab 15.55 Uhr

RAVPower Akku 16.750 mAh (hier)

ab 16.15 Uhr

LG Fernseher 55″ 4K (Foto/hier)

ab 16.45 Uhr

Mpow Projektor (hier)

ab 17.25 Uhr

wolaElements iPhone 7 Holz Case (hier)

ab 17.35 Uhr

iMuto Akku 20.000 mAh (hier)

ab 17.45 Uhr

Anker Bluetooth Speaker (hier)

ab 18 Uhr

Zendure Lightning Kabel (hier)

ab 18.15 Uhr

Asustor NAS (hier)

ab 18.25 Uhr

Digittrade verschlüsselte Festplatte 1 TB (hier)

ab 18.35 Uhr

Sony Soundbar (hier)

ab 19.05 Uhr

RAVPower Akku 26.800 mAh (hier)
TP-Link Powerline Range Extender (hier)

ab 19.10 Uhr

Manna iPhone 7 Plus Backcover (hier)

ab 19.15 Uhr

Netgear WLAN-Repeater (hier)

ab 19.20 Uhr

SolidDock iPhone Dock (hier)

ab 19.25 Uhr

Netgear WLAN-USB-Adapter (hier)

ab 19.30 Uhr

Philips MyLiving Deckenleuchte (hier)

ab 19.35 Uhr

Sony In-Ear-Messingkopfhörer (hier)

ab 19.40 Uhr

Digittrade High Security Festplatte 2 TB (hier)
Sony 5.1 Bluray-Heimkinosystem (hier)

ab 19.45 Uhr

Transcend SD Karte 64 GB (hier)

wird im Tagesverlauf weiter aktualisiert.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples März-Event: Neue iPads, neue Apple Watch Armbänder und rotes iPhone 7?

Na also! Fast musste man sich schon Sorgen machen, dass die Gerüchte um ein erneutes Apple-Event im März im Sande verlaufen. Nun nehmen sie aber doch wieder Fahrt auf, den japanische Kollegen von MacOtakara sei Dank. Dort berichtet man heute nämlich über eben jenes Event und zugleich auch noch über die dabei erwartete neue Hardware. Demnach soll Apple wie erwartet sein neues iPad-Lineup, bestehend aus einem neuen 7,9"-, einem neuen 9,7"-, einem komplett neuen 10,5"- und einem neuen 12,9"-Modell vorstellen. Vor allem die neue 7,9"-Variante kommt dabei doch einigermaßen überraschend, war doch allgemein davon ausgegangen worden, dass Apple das Format des iPad mini in diesem Jahr einstellen wird. Das komplett neue 10,5" iPad Pro ergänzt die bisherigen Größen und soll, ähnlich wie auch das iPhone 8, über ein rahmenloses Display ohne Homebutton verfügen. Die Gerätegröße soll durch den Wegfall des Rahmens um das Display dennoch lediglich so groß sein, wie das aktuelle 9,7" iPad. Allerdings soll das neue Gerät angeblich erst ab Mai erhältlich sein. Zu erwarten ist, dass die neuen iPads allesamt über das mit dem 9,7" iPad Pro eingeführte True Tone Display verfügen werden.

Doch auch in Sachen iPhone soll sich auf dem Event etwas tun. Angeblich führt Apple dabei nicht nur eine neue Speichergröße von 128 GB für das iPhone SE ein, sondern auch gleich noch die bereits Anfang Dezember gehandelte rote Variante des iPhone 7 und iPhone 7 Plus.

In Sachen Apple Watch soll Cupertino eine neue Frühjahrskollektion in Sachen Armbänder in der Schublade haben. Dies kommt mit Blick auf die Vergangenheit wenig überraschend und passt auch zu den aktuellen Lieferengpässen bei der Apple Watch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universal Kit Mill 1.0 - $14.99

Universal Kit Mill is the perfect tool for the Adobe Photoshop users for creating high-quality banners, headers, infographics, or social media networks’ (such as Facebook and Twitter) covers quickly and easily. This set includes hundreds of templates and textures. Focus on your content - we’ll take care of the design. Create beautiful and professional works in mere minutes!

Features
  • Professional - Universal Kit Mill templates are top-quality designs, created and kept up-to-date by a team of passionate designers, so you will always have access to the most modern, stylish, trendiest designs available on the market.
  • Wide choice - You can choose between 6 comprehensive categories of templates for Photoshop: banners, Facebook covers, Twitter covers, headers, infographics and textures. Pick anything that you like and unleash your creativity!
  • Variety of styles - Universal Kit Mill contains a wide selection of designs, ranging from the rich and elegant to clean minimalistic styles. With this broad selection, the hardest thing will be making a choice!
  • Easy-to-use - The templates are well-structured, layered, and can be quickly edited - it is easy to change the text, images and colors to match your personal taste or the corporate image of your business. All images and illustrations can be effortlessly replaced via Smart object layers.
  • Size matters - Social media covers are perfectly crafted to mach Facebook and Twitter size requirements; the Banners category includes 10 sub-categories with different banners size ranging from 120x240 to 720x300; headers are offered in 1024x768 resolution.


Version 1.0:
  • Initial release


  • OS X 10.10 or later
  • Adobe Photoshop


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten bei Müller und Kaufland

Itunes Karten Bei MuellerWenn ihr diese Woche euer iTunes-Konto aufladen wollt, könnt ihr ab heute zu Müller gehen. Die Drogeriekette bietet beim Kauf von iTunes-Karten in Höhe von 25 und 50 Euro jeweils 15 Prozent Bonus-Guthaben. Wie bei Aktionen mit Bonus-Guthaben gewohnt, müsst ihr beim Kauf der iTunes-Karten auf den Kassenbeleg achten. Darauf findet ihr den Zusatz-Code mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Workflow mit großem Update und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Bundle zum Sonderpreis

App-News

Workflow: Mit sogenannten „magischen Variablen“, die die Ausgaben von Apps sowie Aktionen vielfältig verarbeiten können, ist die Automations-App in Version 1.7 auf ein neues Level gelangt.

Workflow: Powerful Automation Made Simple
(423)
2,99 € (universal, 110 MB)

WhatsApp für Mac: Die seit Anfang des Jahres erhätliche Mac-Version des Messengers ermöglicht es jetzt auch, direkt über Mitteilungen Antworten an Chat-Partner zu schreiben.

WhatsApp Desktop WhatsApp Desktop
(88)
Gratis (68 MB)

Kindle: Ein kostenloses eBook mit dem Titel „100 Books You Must Read Before You Die“ versammelt für Kindle-User 100 kostenlose verfügbare Werke der Weltliteratur, die jeder mal gelesen haben sollte.

Darunter sind Klassiker wie der Sherlock Holmes-Roman „Der Hund der Baskervilles“ oder Dostojewskis „Die Brüder Karamasow“. Alle auf Englisch, aber als Inspiration für die nächste Lektüre dennoch wervoll.

OutBank DE: Die App fürs Online-Banking, die mehrfach ein Redesign und neue Funktionsbereiche erhalten hatte, wurde samt aller Abo-Optionen mit sofortiger Wirkung eingestellt.

100 Balls: Geschickt fallende Bälle mit Behältern fangen – das könnt Ihr dank eines Updates jetzt auch im Multiplayer zocken.

100 Balls - Catch The Balls 100 Balls - Catch The Balls
(248)
Gratis (universal, 69 MB)

App des Tages

Reverb: Eine Gratis-App mit der Ihr ohne Lautsprecher-Kauf Alexa, den Sprachassistenten von Amazon Echo, ausprobieren könnt, haben wir heute zu unserer App des Tages gekürt – mehr Details zur App hier bei uns:

Reverb for Amazon Alexa Reverb for Amazon Alexa
(11)
Gratis (universal, 26 MB)
Reverb for Amazon Alexa Reverb for Amazon Alexa
Keine Bewertungen
Gratis (4.1 MB)

Neue Apps

Concentric Rhythm: Auf interaktive Weise könnt Ihr in dieser App einzigartige Musik-Konstrukte mit verschiedenen Sounds erstellen.

Concentric Rhythm Concentric Rhythm
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 33 MB)

Rainbow Slide: Modernes Farb- und Schriftdesign trifft in diesem Geschicklichkeitsspiel mit Retro-Charme auf Vintage-Steuerung, die an Spielhallen erinnert.

Rainbow Slide Rainbow Slide
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 49 MB)

Quatros Origins: Auch bei diesem Game, in dem Blöcke taktisch gestapelt werden, dürftet Ihr an alte Arcade-Klassiker erinnert werden.

Quatros Origins Quatros Origins
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 68 MB)

Lucid Walk: Ein minimalistischer Runner, bei dem eine Kugel durch horizontal verlaufende Level geleitet wird, die ein Wurmloch symbolisieren sollen.

Lucid Walk - A Broken Timeline Lucid Walk - A Broken Timeline
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 68 MB)

Holo Hop: Wer danach immer noch nicht genug von springenden Kugeln und Spezial-Effekten hat, dem dürfte dieses rasante Minispiel ebenfalls zusagen.

Holo Hop Holo Hop
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 114 MB)

Cubica: Außerdem bietet der App Store heute noch dieses einfach zu lernende, doch mit steigender Levelzahl durchaus komplex werdende Puzzle-Spiel, bei dem passende Linien verschiedener Farben gezogen werden.

Cubica Cubica
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 83 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple kauft Spezialisten für Gesichtserkennung

In der Gerüchteküche hat es sich zuletzt immer stärker abgezeichnet, dass Apple beim nächsten iPhone wahrscheinlich eine Gesichtserkennung zum Entsperren des Geräts integrieren wird. Diese Spekulationen haben nun neue Nahrung erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Templates Mill 1.0 - $14.99

Templates Mill is a broad collection of high-quality Pages templates. This set offers fresh-looking and eye-catching creative designs for your personal and business needs. Design is our passion, and Templates Mill will boost the value of your content, make it stylish and memorable - all with minimal effort.

Features
  • Professional - Template Mill for Pages offers top-quality designs, created and kept up-to-date by a team of passionate designers, so you will always have access to the most modern, stylish, trendiest, highly-functional designs available on the market.
  • Wide choice - You can choose between 13 categories of Pages templates: - Business Cards, Cards & Invitations, Catalogs, Certificates, Faxes, Flyers, Invoices, Labels, Letters, Memos, Menus, Newsletters, and Posters.
  • Styles variety - Template Mill for Pages contains a wide selection of designs, ranging from the rich and elegant to clean minimalistic styles. With this broad selection, the hardest thing will be making a choice!
  • Easy-to-use - The templates are well-structured, layered, and can be quickly edited - it is easy to change the text, images, and colors to match your personal taste or the corporate image of your business.
  • Format - All templates are available in the popular A4 and US Letter sizes, with the exception of non-standard-size documents. Download Template Mill for Pages and create eye-catching work in an instant!


Version 1.0:

Note: Currently available for $1.99

  • Initial release


  • macOS 10.12 or later
  • Latest version of Apple Pages


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte zu Apples März-2017-Event: Neuigkeiten bei iPad, iPhone und Apple Watch

Tim Cook mit iPad Pro

Einem Bericht zufolge wird Apple den März nicht nur zu Einführung neuer iPad-Pro-Modelle nutzen, sondern auch Neuerungen bei iPhone, iPhone SE und Apple Watch vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (20.2.2017)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Commander the Great War Commander the Great War
(21)
19,99 € 4,99 € (iPad, 390 MB)
Be Red Cloud-Warriors & Tribes Be Red Cloud-Warriors & Tribes
(12)
0,99 € Gratis (universal, 967 MB)
Aureus Aureus
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 55 MB)
Désiré Désiré
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 509 MB)
Treasure Seekers: Visions of Gold (Full)
(305)
2,99 € Gratis (iPhone, 144 MB)
Treasure Seekers: Visions of Gold HD (Full)
(400)
4,99 € Gratis (iPad, 136 MB)
The Westport Independent The Westport Independent
(6)
4,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
Atlantean Atlantean
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 970 MB)
Sudoku Riddle Sudoku Riddle
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPhone, 82 MB)
Alto Alto's Adventure
(1463)
4,99 € 1,99 € (universal, 123 MB)

War of Eclipse War of Eclipse
(57)
0,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Lemegeton Master Edition Lemegeton Master Edition
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (universal, 247 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(133)
2,99 € 0,99 € (universal, 1135 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(27)
2,99 € 0,99 € (universal, 679 MB)
Mind The Cubes: The challenging match puzzle game
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 100 MB)
XCOM®: Enemy Within
(494)
9,99 € 2,99 € (universal, 3346 MB)
Civilization Revolution 2 Civilization Revolution 2
(652)
9,99 € 2,99 € (universal, 963 MB)
Walter & Friends Walter & Friends
(309)
0,99 € Gratis (universal, 445 MB)
Adventures of Poco Eco - Lost Sounds: Erlebe Musik und eine ...
(52)
3,99 € 1,99 € (universal, 922 MB)
NBA 2K17 NBA 2K17
(47)
7,99 € 4,99 € (universal, 2812 MB)
Steam™: Auf Schienen Zum Ruhm
(12)
4,99 € 1,99 € (universal, 307 MB)
Little Luca Little Luca
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 26 MB)
Grünkäppchen Grünkäppchen
(103)
2,99 € Gratis (universal, 213 MB)
Out There: Ω Edition
(331)
3,99 € 1,99 € (universal, 157 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(1097)
0,99 € Gratis (universal, 681 MB)
Out There: Ω Edition
(331)
3,99 € 1,99 € (universal, 157 MB)
Colt Express Colt Express
(15)
4,99 € 2,99 € (universal, 469 MB)
Space Marshals Space Marshals
(975)
4,99 € 3,99 € (universal, 423 MB)
Space Marshals 2 Space Marshals 2
(162)
5,99 € 4,99 € (universal, 520 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Command-Tab Plus 1.0.11 - $10.00



Command-Tab Plus is designed to let you switch between apps and windows in a faster and more convenient way. It is a great alternative for the Mac built-in Command-Tab application switcher.

Features
  • Quick Switch Between Applications - Using Command + Number key you can easily switch to an app without tapping a bunch of keys
  • Switching between Windows - You can also switch between windows of the selected application. Just highlight the app and press E or W (Command-E or Command-W)
  • Isolated Workspaces - When using Command-Tab Plus, by default it displays only the icons of the apps running on the current display or space. Thus, it isolates the apps in one space and the apps in other spaces. Of course, you can disable this function in the app settings.
  • Hide Unused Applications - Command-tab Plus hides the icons of inactive (hidden) apps. This function allows you to quickly switch between the apps you are using at the moment, which is handy if you have a lot of apps in the background, but you don’t want them to show up in the switcher.
  • Customizable Appearance - You can customize the appearance if you want, changing the border color, background color, icon sizes and more.
  • Command-Tab Replacement - Command-Tab allows you to configure hot keys so that Command-Tab Plus is called instead of the built-in Mac Command-Tab Application Switcher


Version 1.0.11:
  • Command-Tab Plus now allows windows-switching; this possibility enables you to quickly switch between windows of the selected application
  • This update offers many features including a redesigned interface and improvements to keyboard shortcuts for fast switching between apps


  • OS X 10.6 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (20.2.2017)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

myTranslator.io: Voice and Text Translator
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 65 MB)
UnFollowers on Instagram Pro -IG Followers Tracker UnFollowers on Instagram Pro -IG Followers Tracker
(14)
4,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Databit - Mobile DatenVolumen und InternetNutzung Databit - Mobile DatenVolumen und InternetNutzung
(83)
1,99 € Gratis (universal, 14 MB)
OPlayer - video player, classic media streaming OPlayer - video player, classic media streaming
(257)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 82 MB)
OPlayer HD - video player, classic media streaming OPlayer HD - video player, classic media streaming
(605)
4,99 € 0,99 € (iPad, 121 MB)
pilightControl pilightControl
(17)
3,99 € 1,99 € (universal, 42 MB)
nvNotes - Note Taking & Writing App nvNotes - Note Taking & Writing App
(8)
4,99 € 2,99 € (universal, 3.8 MB)
Speech Calculator Pro Speech Calculator Pro
(10)
0,99 € Gratis (universal, 13 MB)
HomeBudget with Sync HomeBudget with Sync
(215)
4,99 € 2,99 € (universal, 17 MB)

VigTask - Intelligente Aufgabenverwaltung VigTask - Intelligente Aufgabenverwaltung
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 40 MB)
Backup Contacts + Share Backup Contacts + Share
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 1.7 MB)

Foto/Video

Epica 2 Pro - voll ausgestattete, tolle Kamera Epica 2 Pro - voll ausgestattete, tolle Kamera
(137)
1,99 € Gratis (iPhone, 27 MB)

Musik

Little Big Piano Little Big Piano
(32)
1,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Cube Synth Cube Synth
(13)
11,99 € 9,99 € (iPad, 23 MB)

Kinder

Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(49)
2,99 € Gratis (iPhone, 418 MB)
Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte
(64)
2,99 € Gratis (iPad, 301 MB)
Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp
(74)
3,99 € 2,99 € (universal, 334 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 20. Februar (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:43

    „Art of Descruction“ angekündigt

    Indie-Entwickler Hamster On Code Games, bekannt für Zenge (AppStore), hat sein neues Spiel Art of Descruction angekündigt. Die 0,99€ teure Universal-App soll im April oder Mai erscheinen. Wir halten euch auf dem Laufenden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 16:22

    Neues Action-Rollenspiel „RPG Djinn Caster“

    Kemco hat heute sein neues Action-Rollenspiel RPG Djinn Caster (AppStore) für iOS veröffentlicht. Zur Einführung kostet die Universal-App nur 4,99€ statt später 7,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:13

    Stronghold Kingdoms Mobile: neues Preview-Video

    Firefly Studios hat ein neues Preview-Video von Stronghold Kingdoms Mobile veröffentlicht. Dieses zeigt die UI/UX Unterschiede zwischen der PC- und der mobilen Version.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 10:46h

    „Cosmic Express“ erscheint in einem Monat

    Draknek, der Entwickler des tollen Puzzles A Good Snowman Is Hard To Build (AppStore), hat den Releasetermin für sein neues Puzzle Cosmic Express bekanntgegeben. Das Spiel wird am 16. März im AppStore erscheinen. Natürlich stellen wir euch das Spiel dann ausführlich vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
6 Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 20. Februar (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (20.2.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Super Eraser - Remove Unwanted Objects & Fix Photos Super Eraser - Remove Unwanted Objects & Fix Photos
Keine Bewertungen
9,99 € 0,99 € (7.3 MB)
Photo Editor Movavi: Remove Objects & Enhance
(36)
12,99 € 9,99 € (51 MB)
After Focus - Photo Background Blur Bokeh Effects After Focus - Photo Background Blur Bokeh Effects
(21)
9,99 € 0,99 € (14 MB)
Better Rename 10 Better Rename 10
Keine Bewertungen
26,99 € 24,99 € (6.1 MB)

Mail Detective Mail Detective
(10)
2,99 € Gratis (1.2 MB)
Adobe Photoshop Elements 15 Adobe Photoshop Elements 15
(15)
99,99 € 69,99 € (1601 MB)
UV - Ultraviolett UV - Ultraviolett
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (4 MB)
Notebooks - All Your Documents, Files and Tasks Notebooks - All Your Documents, Files and Tasks
(56)
19,99 € 18,99 € (15 MB)
Screen Recorder Pro - Screen Capture HD Video Screen Recorder Pro - Screen Capture HD Video
(8)
7,99 € 5,99 € (9.1 MB)

Spiele

Conquist 2 Conquist 2
(99)
2,99 € 0,99 € (40 MB)
Grimmige Legenden 3: Die dunkle Stadt (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (1317 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(13)
19,99 € 9,99 € (821 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Criminal Case – Pacific Bay: Ein weiteres Freemium-Detektivspiel zählt zu Apples Favoriten

Wer meint, gut kombinieren und Mordfälle lösen kann, findet mit Criminal Case – Pacific Bay ein passendes neues Spiel im App Store.

Criminal Case 1 Criminal Case 2 Criminal Case 3 Criminal Case 4

Gegenwärtig zeigt sich auch Apple begeistert von Criminal Case – Pacific Bay (App Store-Link), das sich als Freemium-App gratis aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Das Krimi- und Detektivspiel wird aktuell in der Apple-eigenen Kategorie „Unsere neuen Lieblingsspiele“ beworben und benötigt zur Installation auf dem Gerät neben 126 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer. Auch bereits vorhanden ist eine deutsche Lokalisierung.

„Schließe dich der Polizei von Pacific Bay an und löse in diesem fesselnden Abenteuerspiel eine Reihe von Mordfällen, indem du versteckte Objekte findest“, so lassen die Entwickler von Pretty Simple in der App Store-Beschreibung des Spiels verlauten. „Untersuche Tatorte nach Hinweisen, verhöre Verdächtige und untersuche Beweise, um die Täter zu fangen. Bist du bereit, deine Fähigkeiten als Ermittler zu beweisen?“

Das Gameplay von Criminal Case – Pacific Bay sieht demnach vor, in Wimmelbildern möglichst schnell vorgegebene Gegenstände ausfindig zu machen, damit Hinweise zu finden, die im Anschluss untersucht werden müssen, und auch Zeugen und Verdächtige zu verhören. Autopsien werden durchgeführt, und Hinweise im Labor analysiert. Sind alle notwendigen Vorkehrungen getroffen worden, lassen sich anhand vorliegender Beweise die entsprechenden Mörder überführen und verhaften.

Gleich im ersten Fall 30 Minuten Wartezeit für eine Autopsie

Leider setzt das Freemium-Game, wie auch bei anderen Detektivspiel-Vorgängern, auf jede Menge Einschränkungen beim Absolvieren der einzelnen Aufgaben. Neben einer Energieleiste, deren Währung zum Spielen von Wimmelbild-Tatortszenen verwendet werden muss, sind auch Sterne notwendig, um beispielsweise Zeugen befragen zu können oder Untersuchungen vorzunehmen. Gleich zum Start des ersten Falles wird man zudem mit Wartezeiten von 30 Minuten für eine Autopsie konfrontiert, und auch die Energiewährung wird nur spärlich wieder aufgefüllt, so dass kein kontinuierliches Spielen möglich ist.

Zahlreiche In-App-Käufe sollen dafür sorgen, dass ungeduldige Spieler den „Kaufen“-Button betätigen, um so schneller voranzukommen. Wer mit langen Wartzeiten leben kann, darf sich gerne an Criminal Case – Pacific Bay versuchen, alle anderen Gamer werden aufgrund dieser Tatsache aber wohl schnell genervt das Handtuch werfen.

WP-Appbox: Criminal Case: Pacific Bay (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Criminal Case – Pacific Bay: Ein weiteres Freemium-Detektivspiel zählt zu Apples Favoriten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant März-Keynote: rotes iPhone 7, iPad Pro 2, iPhone SE 128GB und mehr

Apple Keynote im März? Bereits seit längerem spekulieren wir darüber, dass Apple im März zur ersten Keynote des Jahres einladen wird. Ob diese bereits im neuen Auditorium des Apple Campus 2 stattfinden wird, bleibt abzuwarten. Nun tauchen die ersten konkreteren Gerüchte in dieser Angelegenheit auf und auch zu den möglichen Hardware-Vorstellung gibt es ein paar weitere Informationen. Parallel dazu könnte Apple im März iOS 10.3, macOS 10.12.4, tvOS 10.2 sowie watchOS 3.2 freigeben.

Apple plant März-Keynote

Die Tatsache, dass Apple für März eine Keynote plant, überrascht uns nicht wirklich. In den letzten Wochen gab es immer mal wieder zarte Hinweise darauf und nun melden sich unsere japanischen Kollegen von Macotakara zu Wort und bestätigen die Gerüchte erneut. Zudem nennen die Kollegen verschiedene Hardwareprodukte, die im Rahmen der Keynote vorgestellt werden sollen.

Neue iPads

Sprechen wir zunächst über die iPad-Familie. Gleich vier neue Modelle werden genannt. Neben einem neuen 7,9 Zoll iPad mini, soll es ein neues 9,7 Zoll iPad, ein 10,5 Zoll iPad und ein 12,9 Zoll iPad geben. Wie Apple diese im einzelnen nennen wird, bleibt abzuwarten. Gut denkbar ist, dass diese auf 7,9 Zoll iPad mini 5, 9,7 Zoll iPad Air 3, 10,5 Zoll iPad Pro sowie 12,9 Zoll iPad Pro 2 hören werden. Dies ist jedoch reine Spekulation unsererseits.

So soll das 10,5 Zoll iPad unter anderem über ein Edge-to-Edge Design verfügen, bei dem der Rahmen um das Display deutlich dünner gestaltet wurde. Beim 12,9 Zoll iPad Pro soll eine 12MP und ein verbessertes True Tone Display zum Einsatz kommen und das 7,9 Zoll iPad soll über einen Smart Connector, ein True Tone Display, vier Lautsprecher und eine 12 Kamera verfügen. Bei allen Modellen wird es vermutlich leistungsstärkere Prozessoren sowie die ein oder andere weitere Verbesserung geben.

rotes iPhone 7 – iPhone SE 128GB

Auch bei den iPhones soll es kleinere Neuerungen geben. Dem Bericht zufolge wird Apple für das iPhone SE eine 128GB Option (neben der bisherigen 16GB und 64GB Option) einführen. Für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus könnte Apple mit „rot“ eine neue Farbe einführen. Diese Farbe geisterte bereits neulich durch die Gerüchteküche, wurden allerdings mit dem iPhone 7S und iPhone 7S Plus in Verbindung gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2017: Hintergrundbilder für iPhone und Mac

Wwdc WallpapersWie im Vorfeld zu großen Apple-Veranstaltungen gewohnt, haben die Kollegen vom iDownloadblog eine Sammlung mit Hintergrundbildern zur für Anfang Juni angekündigten Entwicklerkonferenz WWDC zusammengetragen. Die Grafiken für iPhone, iPad und den Mac stehen unter diesem Link zum kostenlosen Download bereit. Die „Männchen-Grafik“ für die diesjährige WWDC hat vergangene Woche für Irritationen gesorgt. Der verantwortliche Grafiker […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommende iPhones könnten Wireless Charging von Broadcom bekommen

Es gibt bereits das eine oder andere Gerücht über mögliche Vorstöße, kommende iPhones drahtlos aufladen zu können. Dazu zählt der „Test“ mit der Apple Watch sowie der Beitritt zum Wireless Power Consortium und natürlich alle anderen Gerüchte. Ein neuer Bericht erläutert nun die Möglichkeit, dass Apple ein eigenes System nutzen könnte in Kooperation mit Broadcom.

Kabellos aufladen

Harlan Sur von JPMorgan berichtet darüber, dass Apple und Broadcom gemeinsame Sache bei der Entwicklung einer Wireless-Charging-Lösung machen könnten. „Schätzungsweise in zwei Jahren“ soll die Technik zum Einsatz kommen. Da der ganzen Industrie noch das Samsung Galaxy Note 7 in den Knochen steckt, wolle man sie vorher ausgiebig testen, um nicht dieselben Fehler zu machen.

Interessant an der Anmerkung ist, dass sie zwischen den Zeilen vermuten lässt, dass Apple womöglich 2017 doch noch kein Wireless Charging anbietet, womit JPMorgan der erste Bericht in die Richtung wäre. Andere Quellen haben bereits von zahlreichen möglichen Partnerschaften gesprochen und vermuten lassen, dass das kabellose Aufladen schon für das iPhone 8 ein gesetztes Feature ist.

Immerhin geht auch Sur davon aus, dass das kommende iPhone ein komplett neues Design bekommt und ein Glas-Gehäuse. Auch der OLED-Bildschirm soll gesetzt sein. Erwartet wird das iPhone 8 im September, sowohl die Vorstellung als auch die Markteinführung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro, iPhone SE, iPhone 7: Das erwartet uns auf der März-Keynote

Wer Apple über die Jahre beobachtet hat, wird feststellen, dass eine Keynote im Frühjahr schon eine gewisse Tradition hat. Im letzten Jahr wurde das iPad Pro in 9,7 Zoll angekündigt, im Jahr davor die Apple Watch. Glaubt man einem Bericht, soll auch dieses Jahr wieder eine Keynote im März stattfinden. Mit dabei: Ein neues iPad-Line-Up, ein iPhone SE mit 128 GB Speicher und ein rotes iPhone SE.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorratsdatenspeicherung vorerst nicht für Messenger wie WhatsApp

Vorratsdatenspeicherung vorerst nicht für Messenger wie WhatsApp

Das Bundeswirtschaftsministerium stellt sich quer zu Plänen des Innenministers Thomas de Maizière, wonach auch Anbieter von Messenger-Diensten verpflichtet werden sollten, Nutzerspuren zu protokollieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hier gibt es diese Woche Bonusguthaben auf iTunes-Karten

Rabattaktionen bei iTunes-Guthabenkarten sind ein einfacher Weg, sich ein wenig Geld zu sparen. Für diese Woche haben wir zwar keine Rabattaktion entdeckt. Bei der Drogeriemarktkette Müller gibt es aber bis zum kommenden Samstag eine Bonusguthabenaktion: Auf iTunes-Guthabenkarten gibt es bei Müller zusätzlich 15 Prozent iTunes-Guthaben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dramatic Black & White 2.6.0 - $17.99



Dramatic Black & White gives you the look of classic black-and-white. And it's deeper than nostalgia, simpler times, and less color -- it's the artistic soul of photography. Referencing one of our favorite (Ansel Adams) quotes, great black-and-white photos aren't taken -- they're made. Made where light and contrast, grit and form tell the story; where stone and sky, water and light transcend the material world.

JixiPix's Dramatic Black & White takes you there -- and beyond. Easy-to-use, fully customizable presets serve up the classic black-and-white looks of the past and the cutting-edge styles of the present. This app starts by leaving color in the rearview mirror, then enables you to make your photos through expert adjustments to contrast, light, texture and shape. Before your eyes, watch your photos transform into dramatic and timeless works of art.

Features
  • Professional-quality classic and modern black-and-white from an easy-to-use application
  • One-of-a-kind ellipse spotlight tool to put the focus where you want it
  • Loads of presets, to get you started fast
  • The ability to create personal-favorite custom presets using the "Save Preset" menu
  • The addictive JixiPix Randomizer -- so much fun!
  • Easy-to-use slider controls to adjust light, contrast and texture just how you want it
  • Superfast preview mode to immediately see edit results, with large image rendered at save
  • Share your masterpieces!
  • Works with Hi-Res images for top-quality results
  • Superior customer support and updates -- we're committed to your long-term satisfaction


Version 2.6.0:
  • Higher-quality rendering
  • Rollover preview
  • Faster rendering
  • Better high-resolution output support (40MP+)


  • OS X 10.6 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeder Dritte nutzt Smartphone als Hauptzugang fürs Internet

Eine neue Studie des Branchenverbands Bitkom zeigt, nicht nur die Tage des Internet-Cafés sind in Deutschland längst gezählt, auch der heimische Computer als Hauptzugang für das Internet verliert an Bedeutung. Bereits 30 Prozent der befragten Internet-Nutzer in Deutschland setzen stattdessen auf das Smartphone, um sich im Internet zu informieren oder Dienste zu nutzen. Während vor einem Jahr...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Apps ohne gültiges Zertifikat kurzzeitig nicht verfügbar

Einige Mac-Apps starten zurzeit wegen ungültiger Zertifikate nicht.

Es gibt bekanntlich zwei Wege, sich mit Mac-Software zu versorgen: den offiziellen App Store oder Downloads von Entwickler-Seiten. Um zu garantieren, dass letztere Apps nicht schädlich für das System sind, müssen sie ein sogenanntes Zertifikat im Code haben, das der Mac erkennt.

Bislang war es so, dass dieses Zertifikat nur beim allerersten Start der Apps kontrolliert wurde. Mit macOS Sierra scheint sich das nun geändert zu haben.

Einige Entwickler bekommen nämlich in diesen Tagen Nachrichten von Usern, dass ihre Apps sich auf einmal nicht mehr öffnen lassen. So auch 1Password, der bei vielen Mac-Besitzern beliebte Passwort-Manager.

Sierra überprüft ab sofort alle App-Versionen auf Zertifikate

Dies liegt daran, dass seit dem neuesten macOS Sierra die Zertifikate aller Apps, auch bereits installierter, überprüft werden, wenn der Entwickler sein offizielles Zertifikat bei Apple nicht zeitgenau verlängert.

Wie die Programmierer hinter 1Password in einem Blog-Artikel erklären, lief auch ihres am letzten Samstag aus. Sie hatten sich nicht beeilt, es zu verlängern, da die nächste Version mit diesem Zertifikat übereinstimmen würde und alte bislang nie überprüft wurden.

Fehlermeldung statt App-Start

Die Folge war, dass alle User, die die App von der Webseite und nicht aus dem Mac App Store geladen haben, nicht mehr an ihre Passwörter kamen. Sie erhielten stattdessen eine Fehlermeldung:

Ein manuelles Update auf die neue zertifizierte Version 6.5.5 beseitigt dieses Problem.

Auch PDFPen und Soulver sind von diesem Problem betroffen. Solltet Ihr also in den nächsten Tagen und Wochen Fehlermeldungen beim Starten von Apps erhalten, die nicht aus dem Mac App Store stammen, schaut nach, ob der Entwickler online Updates mit neuen Zertifikaten anbietet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Township

Township ist eine einzigartige Mischung aus Städtebau und Bauernhof-Simulation für deinen Mac!

Teile deine Vision eines perfekten Lebensraums! Hol die Ernte ein, betreibe Fabriken und verkaufe Waren, um deine Stadt zu entwickeln. Eröffne Cafés, Kinos und andere Gemeinschaftsgebäude für ein reges Zusammenleben. Bist du bereit, deinen Traum wahr zu machen?

Das erwartet dich:
* SPIELE KOSTENLOS!
* Verwende eine Vielzahl an Gemeinschaftsgebäuden und Dekorationen, um die Stadt deiner Träume zu erbauen
* Baue Bioprodukte an und verarbeite sie in Fabriken
* Charismatische und lustige Charaktere mit interessanten Persönlichkeiten beleben deine Stadt
* Flüssige Steuerung mit einfachen Gesten
* Erbaue berühmte Wahrzeichen wie die Freiheitsstatue, Big Ben und viele andere!
* Passe die Landschaft am deine architektonischen Bedürfnisse an
* Fantastische Animationen und Geräusche, die deine Stadt zum Leben erwecken!
* Spiele zusammen mit Freunden und teile nützliche Waren über Facebook und das Game Center

WP-Appbox: Township (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Bundle: 7 aus 49 Mac-Programmen wählen, 20 Dollar zahlen

BundleHunt hat den Startschuss für ein neues Softwarebundle (Partnerlink) gegeben. Die Besonderheit: statt einer vorgegebenen Programmauswahl kann sich der Anwender das Bundle selbst zusammenstellen. Aus 49 Softwaretiteln können sieben ausgewählt werden, der Gesamtpreis beträgt 19,99 Dollar (umgerechnet knapp 19 Euro).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rotes iPhone 7 beim iPad Event mit Apple Keynote im März 2017

Rotes iPhone 7 beim iPad Event mit Apple Keynote im März 2017 auf apfeleimer.de

Rotes iPhone 7 und iPhone 7 Plus auf dem Apple Event mit neuen iPads im März 2017? Ein neuer Bericht lässt auf ein neues, rotes iPhone hoffen, allerdings ist unklar, ob das rote iPhone 7 als Product RED vermarktet werden soll.

iPhone 7 in rot: Product RED?

Zu den bisherigen Farboptionen jetblack bzw. diamantschwarz, mattschwarz, silber, rosegold und gold soll sich laut Berichten des japanischen Apple Blogs Macotakara noch in diesem Frühjahr eine neue Farbe gesellen. Erstmalig soll Apple für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus die Farbe rot einführen – bislang wurde diese neue Farbe frühestens für das neue iPhone im Herbst diesen Jahres erwartet. Die Verfügbarkeit dürfte wohl schon jetzt eher kritisch einzustufen sein. Es bleibt zu hoffen, dass das rote iPhone 7 keine Farbprobleme einholt (Kratzer beim diamantschwarzen iPhone, abplatzender Lack beim mattschwarzen iPhone).

iPhone SE mit 128 GB Speicher

Auch das iPhone SE soll demnach ein kleines Update spendiert bekommen, allerdings lediglich als neue Speichergröße: das iPhone SE soll ab dem iPad Apple Event im März 2017 mit 128 GB Flashspeicher bestückt werden. Der kleine Formfaktor des iPhone SE hat – wohl auch für Apple überraschend – sehr viele Fans, denen die 4,7 Zoll bzw. 5,5 Zoll Varianten des iPhone 7 (Plus) zu groß sind. Aktuell ist das iPhone SE in den beiden Speichergrößen 16GB und 64GB erhältlich.

Apple Keynote im März mit neuen iPads

Trotz der Gerüchte zum roten iPhone 7 bzw. 128 GB iPhone SE erwarten wir auf der ersten Apple Keynote 2017, die voraussichtlich Ende März stattfinden dürfte, vor allem eines: neue iPads. Wird Apple die iPad Air Produktlinie einstellen und ausschließlich auf iPad Pro in 9,7 Zoll und 12,1 Zoll setzen? Außerdem ist ein neues iPad mit 10,5 Zoll Display im Gespräch.

Und natürlich warten WIR ALLE noch immer auf die versprochenen Desktop-Macs! Wo sind die neuen iMac 2017? Wie geht es mit dem Mac Pro weiter und ist der Mac mini nun endgültig abgeschrieben? Wir sind gespannt!

Der Beitrag Rotes iPhone 7 beim iPad Event mit Apple Keynote im März 2017 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant angeblich rotes iPhone 7 und iPhone SE mit 128 GB

Iphone 7Eine erweiterte Farbpalette gehört zu den Gerüchte-Standards im Vorfeld der Vorstellung neuer iPhone-Modelle. So sollte man die neu hochgekochten Spekulationen um ein rotes iPhone 7 vielleicht nicht allzu hoch bewerten, grundsätzlich gehen wir allerdings davon aus, dass auch Apple früher oder später wieder kräftigere Farbtöne ins Smartphone-Portfolio aufnehmen wird. Letzte Woche machte ja die auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China: Xiaomi schnappt sich Platz 4, verdrängt Apple

Apple-Chef Tim Cook hatte große Hoffnungen für den chinesischen Markt, um weiter mit iPhones zu wachsen – aber das will so recht nicht gelingen. Die Nachfrage in Fernost schwächelt. Nun ist sogar Xiaomi wieder an Apple vorbeigezogen.

Zahlen lügen nicht

In China kann man noch Smartphones verkaufen – allerdings nicht, wenn man Apple heißt. Das geht aus neuen Zahlen von Canalys hervor. Demnach wurden im vierten Quartal 2016 131,6 Millionen Smartphones in China verkauft, im ganzen Jahr waren es 476,5 Millionen und damit 11,4 Prozent mehr als 2015. Die meisten davon von Huawei mit 76,2 Millionen. Oppo ist dem Platzhirsch dicht auf den Fersen und auch Vivo macht sich gut. Platz vier war traditionell ein bisschen abgeschlagen – im Vorjahr hielt Apple den Platz inne.

Nicht aber so 2016. 2016 hat sich Xiaomi auf den vierten Platz vorgemogelt, die selbst zuvor mit einigen Problemen zu kämpfen hatten. Apple ist hingegen noch auf einem fünften Platz mit 43,8 Millionen iPhones. Der Erfolg, insbesondere von Huawei, wird den großen Anstrengungen im Premium-Segment zugeschrieben. Huawei hat schon mehrmals angekündigt, dass das Ziel kein geringeres sei, als Marktführer zu werden.

Apple kann immerhin noch auf das iPhone 8 hoffen. Marktbeobachter schätzen, dass das OLED-Smartphone dann wieder Boden gutmachen könnte und zumindest an die Erfolge aus 2015 anknüpfen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strom unterwegs: Verico Pure 16 PowerBank mit 16.000 mAh stark reduziert

Wenn Sie unterwegs Ihr Tablet, Smartphone oder Ihre Bluetooth-Lautsprecher aufladen wollen, greifen Sie vermutlich zu einer PowerBank. Diese Form des mobilen Akkus ist in den letzten Jahren immer populärer geworden. Gerade 2016 erlebte Sie auch durch Pokémon Go einen enormen Anstieg. Aktuell erhalten Sie die Verico Pure 16 mit 16.000 mAh bei Notebooksbilliger recht günstig.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

März-Event: Neues iPhone SE in 128 GB, rotes iPhone 7 und 10,5″ iPad?

Aus Asien gibt es neue Gerüchte dazu, was Apple auf einem März-Event vorstellen könnte.

Behält das japanische Blog MacOTakara, das die Spekulationen vor wenigen Minuten verbreitet hat, recht, dürft Ihr Euch auf einige Überraschungen gefasst machen.

Neben aktualisierten Versionen des 9,7″ iPad Pro und des 12,9″ iPad Pro gibt es laut dem Report auch ein neues Modell mit 10,5″.

Ob die Kollegen mit einer weiteren Info richtig liegen, muss sich erst noch beweisen: Demnach erwartet Euch im März überraschend ein neues iPhone SE mit 128 GB – ebenfalls soll es das SE dann in 16 GB und 64 GB geben. Das sind die aktuell bekannten Konfigurationen, die derzeit verkauft werden.

Rotes iPhone 7 als Product RED?

Fürs iPhone 7 und iPhone 7 Plus hat Apple angeblich eine rote Version in der Pipeline, auch neue Armbänder für die Apple Watch sollen laut den Kollegen vorgestellt werden. Zum angeblichen 10,5″ iPad Pro heißt es noch, es werde ein randloses Edge-to-Edge-Display haben und erst ab Mai ausgeliefert.

Wir sind gespannt. Noch hat Apple keinen offiziellen Termin für ein März-Event bekanntgegeben. Ein iPhone SE mit 128 GB würde sicher viele Käufer finden. Genauso wie ein randloses iPad und ein rotes iPhone 7.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant offenbar März-Event – iPad im Fokus, neue Farbe für das iPhone 7

Shortnews: Apple will Gerüchten zufolge noch im März zu einer Frühjahrs-Keynote einladen. Auf der Agenda stehen vor allem die iPads: So plant Apple wohl eine zweite Version des iPad Pro (12,9 Zoll), ein überarbeitetes 9,7 Zoll-iPad sowie ein gänzlich neues 10,5 Zoll-Modell. Dies berichtet die japanische Seite MacOtakara.

Dem Vernehmen nach handelt es sich bei den Updates nur um kleine Verbesserungen. Was es genau mit dem 10,5 Zoll-iPad auf sich hat, ist ebenfalls unklar. Angeblich soll es ein rahmenloses Display erhalten und nicht vor Mai in die Läden kommen.

Neben den iPads soll Apple dem Bericht zufolge auch ein 128 Gigabyte iPhone SE anbieten. Bislang sind dafür nur 16 bzw. 64 Gigabyte erhältlich. Auch ein neues Rot für das iPhone 7 steht angeblich auf der Agenda, ebenso wie neue Apple-Watch-Armbänder.

According to the information source, at the iPad Pro announcement event held in March, 2017, it seems that 128GB model would be possibly added to the models with the storage capacity variations, which are 16 GB, 64 GB, of iPhone SE.

Zum Zeitpunkt des Events gibt es bislang noch keine Angaben. Passen würde es aber: Insbesondere das iPad Pro hat schon anderthalb Jahre auf den Buckel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPad Pro, größeres iPhone SE und rotes iPhone 7 erwartet

Bald ist März und das bedeutet, dass Apple eine Keynote planen könnte. Zumindest behauptet das eine japanische Quelle. Auf der Keynote soll ein neues iPad Pro, ein iPhone SE mit 128 GB Speicher und ein rotes iPhone 7 vorgestellt werden.

iPhone SE, das Stiefkind

Die japanische Webseite Mac Otakara berichtet, dass Apple im März eine Keynote plant. Das ist insofern keine wirkliche Überraschung, da Apple in den vergangenen Jahren auch schon im Frühjahr neue Produkte vorgestellt hat, vor allem das iPad Pro in 9,7 Zoll. Um das iPad Pro soll es auch in diesem Jahr gehen und zwar in allen drei Größen: 9,7 Zoll, 12,9 Zoll und 10,5 Zoll.

Neben dem iPad soll auch das iPhone SE ein Upgrade erhalten. Allerdings soll das eher subtil ausfallen. Neben den schon vorhandenen Ausgaben in 16 und 64 GB soll künftig auch ein Modell in 128 GB zu haben sein. Das iPhone SE war das einzige, das bei der Vorstellung des iPhone 7 nicht vom Speicher-Upgrade profitiert hat und weiterhin in der ungeliebten Größe von 16 GB zu haben ist.

Apropos iPhone 7: Auch dafür soll es etwas Neues geben. Apple soll laut Mac Otakara ein rotes Modell vorstellen, sowohl für das „reguläre“ als auch für das iPhone 7 Plus. Die Markteinführung könnte demnach relativ zeitnah zur Keynote stattfinden – außer beim iPad Pro in 10,5 Zoll. Das könnte noch bis Mai auf sich warten lassen.

Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stichwort Heimautomatisierung: Z-Wave RaZberry2-Modul reduziert

Bei CyberPort bekommen Sie aktuell die Version 2 des RaZberry-Moduls für den Raspberry Pi im Angebot. Sie können das Modul mit verbesserter Antenne auf einen Pi aufstecken und darüber Ihre Heimautomatisierung kontrollieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HoloLens: Microsofts Pläne verraten Veröffentlichungszeitraum

Microsofts HoloLens ist kein Geheimnis. Die erste Version des Augmented-Reality-Headsets ist zwar für Entwickler gedacht, kann aber von jedermann mit genug Geld gekauft werden. Und nun wurde auch bekannt, wann die Version für Konsumenten auf den Markt kommen wird. Diese Konsumentenversion der HoloLens wird wahrscheinlich etwas anders designt sein als die aktuelle Version.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kuriose Playlisten: So lustig wirbt Spotify mit seinen Nutzerlisten

Shortnews: Der Streaming-Anbieter Spotify wirbt mit ungewöhnlichen Playlisten seiner Nutzer und landet damit einen viralen Hit. Sowohl in Video- als auch in Bildform läuft die Kampagne. Hunderttausend Male wurden die Clips bereits geklickt.

Bei Spotify kann jeder Playlisten erstellen und verbreiten. Hier und da führt das aber zu recht ungewöhnlichen Kreationen, wie Spotify in einer neuen Werbekampagne zeigt: „Spiele das auf meiner Beerdigung“ oder „Sorry, ich habe deine Katze verloren“ sind nur zwei der kuriosen Playlist-Titel beim Streaming-Dienst.

Spotify hat dies zum Anlass genommen, um für den eigenen Dienst zu werben. In drei Videos bebildert der Konzern die ungewöhnlichen Playlist-Titel und spielt dazu die Lieder ein, die sich in der Liste befinden – was zum Teil ziemlich befremdlich werden kann. Stars der Videos sind Alessia Cara, DNCE und D.R.A.M.

Darüber hinaus hat Spotify eine Plakat-Kampagne gestartet, die sich ebenfalls ironisch mit den Playlist-Namen auseinandersetzt:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Goldmaschine Aureus ist bis Ende der Woche in der Vollversion gratis

Aureus IconUnsere heutige App-Vollversion des Tages nennt sich Aureus und ist eine Kombination aus Memory und Match-3 Spiel. Du bist in den Besitz des Aureus gelangt, einer altertümlichen Maschine, die die Umwandlung von Elementen in Gold erlaubt. Diese Umwandlung passiert allerdings nur, wenn Elemente mit gleicher Farbe und Form gemeinsam aktiviert werden. Die Aktivierung kann aber nur im Dunkeln stattfinden…

Das Spielfeld mit den verschiedenfarbigen Kacheln wird nur kurze Zeit angezeigt. Nach drei Sekunden wird das Spielfeld abgedunkelt und Deine Aufgabe ist es nun, möglichst viele Farbpaare, Dreier, Vierer und Fünfer zu bilden, indem Du mit dem Finger über deren Platzierung auf dem Spielfeld streichst. Wenn Du erfolgreich kombinierst, erleuchten die Elemente kurzzeitig ihre Umgebung, so dass Du neue Kombinationsmöglichkeiten entdecken kannst. Leider tendiert der Aureus dazu, zu überhitzen. Es baut sich Druck auf, das wird im Instrument links angezeigt. Es geschieht, wenn Du versuchst, unterschiedliche Elemente zu kombinieren. Um den Druck wieder abzubauen, brauchst Du erfolgreiche Kombinationen.

Im angeschlossenen Shop kannst Du mit dem erschaffenen Gold auch Sicherheitsventile kaufen, die kurz vor der Explosion des Aureus den Überdruck ablassen. Es kann jeweils nur ein Sicherheitsventil genutzt werden, bevor Du ein weiteres aktivieren kannst, muss die Anzeige im grünen Bereich sein. Mit dem gesammelten Gold kannst Du auch die Maschine verbessern und effizienter machen.

Es gibt drei Spielmodi: Endurance, Time Trial und Online. Der Endurance (Ausdauer)-Modus ist der Normalmodus, im Time Trial hast Du nur 90 Sekunden Zeit und wenn Du online spielst, dann steigern Deine erfolgreichen Kombinationen den Druck des Aureus bei Deinen Gegenspielern. Das Online-Spiel endet nach 90 Sekunden. Wer das meiste Gold gesammelt hat, gewinnt.

Wenn man verstanden hat, dass schon die Kombination von zwei Kacheln geht, befindet man sich ganz schnell auf der Jagd nach neuen Rekorden. Gutes „Dampfmaschinen“-Design, angenehme Musik und eine gute Spielidee machen Aureus zu einer Empfehlung.

Aureus läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Das Spiel braucht 57,9 MB und ist in englischer Sprache. Normalpreis: 1,99 Euro. Kostenlos bis Ende dieser Woche.

Eine Goldmaschine mit ganz besonderen Eigenschaften, das ist der Aureus, den Du in diesem Spiel bedienst.

Eine Goldmaschine mit ganz besonderen Eigenschaften, das ist der Aureus, den Du in diesem Spiel bedienst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle-Adventure “Red’s Kingdom” kann auch auf dem Mac gespielt werden

Früher war Zocken auf dem Mac fast undenkbar. Das hat sich glücklicherweise geändert. Eine Spiele-Empfehlung für den Mac ist Red’s Kingdom.

Reds Kingdom 3

Vor gut fünf Wochen ist Red’s Kingdom im App Store aufgeschlagen. Fabian hat das Spiel auf iPhone und iPad ausprobiert und hat den Titel “Spiele-Tipp der Woche” vergeben. Das Premium-Abenteuer ist kurz danach auch für den Mac (Mac Store-Link) erschienen und wird aktuell im Mac App Store beworben. Wer auch auf dem Mac zocken will, muss für das 177 MB große Spiel 5,99 Euro bezahlen.

Das Spielprinzip sowie der Umfang bleiben natürlich gleich. Red’s Kingdom handelt vom Eichhörnchen Red, das während des Schlafs vom bösen König Mac überfallen wird. Neben den zahlreichen Nuss-Vorräten für den Winter stiehlt der Bösewicht auf Reds goldene Nuss und entführt den Vater. Was ihr nun zu tun habt, dürfte klar sein: Dem kleinen Eichhörnchen dabei helfen, den Vater zu retten und alle Nüsse zu sammeln, um dann König Mac das Handwerk zu legen.

Reds Kingdom 2

Auf iPhone, iPad und Apple TV arbeitet man mit Wischgesten, auf dem Mac erfolgt die Steuerung via Maus und Tastatur. Dabei läuft das kleine Tier so weit, bis es auf ein Hindernis tritt. Auf diese Weise bewegt man sich elegant durch die Level, sammelt alle Nüsse ein und geht gefährlichen Hindernissen und Abgründen aus dem Weg.

Nach dem ersten Abschnitt des Spiels erhält man zudem ein Medaillon, mit dem man nicht nur einige Objekte zerstören und so noch mehr Nüsse finden, sondern auch die dann auftauchenden Gegner attackieren kann. Im Laufe der Zeit kommen in Red’s Kingdom immer mehr Dinge dazu, die es zu entdecken und im besten Fall zum eigenen Vorteil zu nutzen gilt.

Red’s Kingdom ist in deutscher Sprache verfügbar und ist definitiv eine Empfehlung. Wer keine Lust auf Werbung und In-App-Käufe hat, ist hier an der richtigen Adresse.

WP-Appbox: Red's Kingdom (5,99 €, Mac App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Puzzle-Adventure “Red’s Kingdom” kann auch auf dem Mac gespielt werden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 31.71 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Netzteile fürs MacBook Pro: Apple spart sich das Kabel

Gar nicht netz, pardon, gar nicht nett von Apple, wie bei MacBook-Netzteilen gespart wird.


Wenn Ihr Euch ein neues MacBook Pro kauft, werdet Ihr beim Auspacken wahrscheinlich staunen: Da fehlt doch was! Genauer gesagt liegt die so genannte „Wandwarze“ nicht mehr bei – also das Verlängerungskabel, mit dessen Hilfe Ihr das Netzteil nicht mehr direkt in die Wanddose stecken müsst.

Bisher war diese Verlängerung Standardzubehör bei neuen MacBooks. Nun, nach der Umstellung auf USB-C, fehlt sie. Kaufen könnt Ihr sie separat, für satte 25 Euro.

Und Apple spart noch mehr, wie „Mac&i“ aufgefallen ist. Wenn Ihr als Zweitausstattung ein Ersatz-Netzteil für die neuen MacBook Pro kauft, zahlt Ihr 79 Euro (61 Watt für den 13-Zöller) bzw. 89 Euro (87 Watt für den 15-Zöller) – bekommt aber allen Ernstes nur den Powerblock, aber kein USB-C-Kabel (Foto oben) dazu. Offenbar muss Apple sehr dringend an seinen Kunden sparen.

Sprich: Ihr könnt Euer MacBook mit dem Ersatz-Netzteil gar nicht laden, weil das Kabel fehlt. Für ein zwei Meter langes Original-Kabel von Apple zahlt Ihr weitere 25 Euro. Sprich: Für USB-C-Kabel (das einem neuen MacBook nach wie vor beiliegt) und Verlängerung nimmt Apple satte 50 Euro.

Alternative für 6,99 Euro statt 25 Euro

Es geht aber auch deutlich günstiger: Wir bei iTopnews sind superzufrieden mit dem weißen USB-C-Kabel von Aukey, dessen matte Gummierung uns absolut ans Apple-Original erinnert. Es ist ebenfalls zwei Meter lang, und kostet bei Amazon nur 6,99 Euro. Generell gilt: Ihr könnt Apples Netzteil mit jedem USB-C-Ladekabel verbinden, hier gibt es keinen speziellen Apple-Standard.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welche Bedeutung haben Desktop-Macs für Sie?

* 1 (Desktop-Macs haben eine sehr hohe Bedeutung für mich) * 2 * 3 * 4 * 5 * 6 (Desktop-Macs sind mir nicht wichtig)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Welche Bedeutung haben Desktop-Macs für Sie?

Die Technikwelt wird zunehmend geprägt von mobilen Geräten: nach Smartphones und Tablets rücken seit einiger Zeit verstärkt Wearables wie Smartwatches und Computerbrillen (Augmented/Virtual Reality) in den Fokus von Herstellern und Anwendern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Passwort: Manuelles Update notwendig wegen abgelaufener Zertifikate

Wer den beliebten Passwort-Manager 1Password auf den Mac einsetzt und ihn nicht aus dem Mac App Store hat, muss ihn manuell aktualisieren. Grund dafür sind abgelaufene Zertifikate – und dann kam eins zum anderen.

Alles neu – und das ist das Problem

AgileBits, der Entwickler von 1Password, informiert im offiziellen Blog darüber, dass zwei Updates veröffentlicht wurden. Zumindest letzteres muss manuell installiert werden, wenn nicht die Version aus dem Mac App Store gekauft wurde. Der Grund dafür ist ein abgelaufenes Zertifikat, das zur Signatur von Software verwendet wird. Deshalb wurde Version 6.5.4 veröffentlicht – aber damit war es nicht getan.

Das Zertifikat lief am Samstag ab und das ursprüngliche Update sollte einfach nur ein neues Zertifikat bereitstellen. Allerdings beanspruchte das neue Zertifikat auch einen neuen Common Name. Da der Installer pingelig ist und nur eine vom Entwickler abgesegnete Version installiert, gleichzeitig aber das neue Zertifikat aufgrund der Änderung als ungültig angesehen wurde und das alte abgelaufen war, wurde ein weiteres Update notwendig. Das lässt sich aber nicht automatisch installieren, sondern nur manuell.

Die Entwickler versprechen, dass das in Zukunft nicht wieder passieren wird. Das neue Zertifikat ist zunächst bis 2022 gültig, aber erneuert werden soll es nicht wieder „fünf Minuten vor der Angst“, sondern schon „wesentlich früher“. Ihr findet die neue Version und eine kurze Erklärung, warum das überhaupt notwendig ist, beim Hersteller. Wer 1Password aus dem App Store verwendet, ist nicht betroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Prototypen: Mit Security-Cases gegen Leaks

Apple schützt seine iPhone-Prototypen bekanntlich mit allen Mitteln. Dazu gehören anscheinend auch spezielle Cases, in denen die Geräte bis zum Marktstart verbleiben sollen. Damit die veränderten Designelemente neuer iPhone-Prototypen möglichst nicht vorzeitig bekannt werden und auch sonst keine Details an die Öffentlichkeit dringen, verwendet Apple anscheinend spezielle Schutz-Cases, in die alle iPhone-Prototypen verpackt werden, die (...). Weiterlesen!

The post iPhone-Prototypen: Mit Security-Cases gegen Leaks appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neue Werbestrategie: Fokus auf digitale und regionale Kampagnen

Apple überdenkt die Art und Weise seiner Werbekampagnen und möchte zukünftig etwas anders auftreten. Anstatt auf globale Marketing-Kamapgnen zu setzen, sollen digitale und regionale Kampagnen im Fokus stehen.

Apples neue Werbestrategie

Apple hat die Geschäftsbeziehung mit seiner Werbeagentur TBWA\Media Arts Lab neu organisiert. Zukünftig wird der iPhone-Hersteller verstärkt auf digitale und regionale Kampagnen und weniger auf weltweite Kampagnen setzen, so AdWeek.

“TBWA\Media Arts Lab is reorganizing and introducing a new operating model to keep pace with the way people consume media and content,” an agency spokesperson told Adweek. “This will result in a reduction in areas such as localization and further investment in areas such as digital, social, data analytics, content creation and a more diverse set of strategic skills. We will also have greater integration with media partners at OMD.”

Um dies umzusetzen wird es bei TBWA\Media Arts Lab Umstrukturierungsmaßnahmen geben. Die Abteilung, die bislang dafür verantwortlich war, Apples englisch-sprachige Werbung für die einzelnen internationalen Märkte zu übersetzen und zu lokalisieren, wird verkleinert. Gleichzeitig wird die Abteilung für digitale Kampagnen, soziale Medien, Analyse und das Erstellen von Inhalten erweitert.

Zukünftig möchte Apple verstärkt Werbespots veröffentlichen, die fokussierter auf spezielle Märkte ausgelegt bzw. digitaler gestaltet sind. In den letzten Tagen haben wir hierfür bereits zwei Werbespots / Kampagnen erlebt. Zum einen hat Apple eine neue iPad Pro Kampagne gestartet, bei der Tweets im Fokus stehen und zum anderen hat Apple erst vor wenigen Tagen einen Karneval-Werbespot im YouTube-Kanal von Brasilien veröffentlicht. Insgesamt betreibt Apple übrigens mittlerweile 20 YouTube-Kanäle für verschiedene internationale Märkte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarthome-Sicherheit: Unsachliche ARD-Reportage

Plusminus Smarthome SicherheitDie ARD-Sendung Plusminus hat sich in ihrer letzten Folge unter dem Titel „Smart Home: So leicht haben es Einbrecher“ mit dem Thema Smarthome-Sicherheit auseinander gesetzt. Unterton: Die Systeme öffnen Eindringlingen Tür und Tor. Ein wenig differenzierter hätten wir uns die Analyse allerdings schon gewünscht. Mit Honorar-Hackern und dramatischem Soundtrack ausgeschmückt vermittelt der Beitrag den Eindruck, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hunderte Smartphones drahtlos laden: Neue Technologie macht es möglich

Eine revolutionäre Technologie von Disney Research ermöglicht künftig das kabellose Laden von mobilen Devices. Das System ähnelt in seiner Funktion einem WLAN-Netzwerk. Die Ladung erfolgt mittels elektrischer Ströme, die durch Metallwände geleitet werden. Dadurch kommt es zur Entstehung eines magnetischen Feldes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abgelaufene Apple-Entwickler-Zertifikate bringen Mac-Apps zum Absturz

1Password Problem

Bestimmte von Entwicklern mit einem Apple-Zertifikat signierte Apps stürzen beim Öffnen unmittelbar ab, betroffen sind auch populäre Programme wie 1Password. Nutzer müssen Updates manuell einspielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: 15 Prozent Bonusguthaben bei Müller in dieser Woche

Shortnews: Wer in dieser Woche iTunes Karten kaufen will, sollte sich das Angebot der Drogeriemarkt-Kette Müller anschauen. Die vorallem im Nordosten des Landes vertretenen Ladenhäuser schenken euch ein Bonusguthaben von 15 Prozent. Gültig ist das Angebot beim Kauf der 25 oder 50 Euro Karte noch die ganze Woche.

Der effektive Rabatt dieser Aktion beträgt also 13 Prozent. Wer sich für die 25 Euro Karte entscheidet, zahlt also zwar weiterhin 25 Euro dafür, bekommt auf dem Kassenzettel aber einen weiteren Gutscheincode im Wert von 3,75 Euro. Bei der 50 Euro Karte beträgt das Bonusguthaben 7,50 Euro.

Informatiert euch im Markt vor Ort am besten noch einmal, ob das Angebot bei euch auch gilt.

Vielen Dank an alle Tippgeber!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Gesichtserkennungs-Startup «RealFace»

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Start-up für Gesichtserkennung

Heute ist bekannt geworden, dass Apple offenbar das israelische Unternehmen „RealFace“ gekauft hat, das sich auf die automatische Gesichtserkennung spezialisiert hat. Ob und wann diese Technik eingesetzt wird, ist allerdings noch nicht bekannt. So funktioniert die neue Technik Die Gesichtserkennung macht es möglich, sehr einfach Zugang zu den Funktionen des eigenen Smartphones zu bekommen. Über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2017 – diesmal aus San Jose – warum?

Bildschirmfoto-2017-02-16-um-15.26.43

Die WWDC 2017 wird am 5. Juni über die Bühne gehen und man kann damit rechnen, dass auch am 5. Juni eine Keynote stattfinden wird wo Apple die neuen Betriebssysteme für Mac, iPhone und Apple-Watch vorstellen wird. Wahrscheinlich wird man iOS 11 schon zu einem großen Teil fertiggestellt haben und auch Mac OS wird sich schon in einer sehr guten Beta-Phase befinden. Das Watch OS wird sich wie gehabt etwas im Hintergrund halten und eher eine „Nebenrolle“ spielen – sowie auch tvOS.

Die größte Veränderung rund um die kommende WWDC ist, dass die Keynote nicht mehr in San Francisco stattfinden wird sondern in San Jose. Hier hat man schon vor einigen Jahren die WWDC abgehalten ging aber dann aufgrund von Platzproblemen nach San Francisco über. Nun hat man es geschafft genügend Platz für 5000 Besucher zu schaffen und wechselt wieder zum deutlich näheren Standort. Ob dies auch etwas mit dem neuen Apple-Campus zutun hat ist leider unklar. Man kann aber jetzt schon sagen, dass Apple immer mehr versucht seine Kompetenzen nach Cupertino zu verlagern um hier seine Keynotes abzuhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 20.2.17

Bildung

WP-Appbox: Einbürgerungstrainer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Quran Memorization Program - Tricky Questions - Juzu 29 ?????? ??? ?????? ?????? ? ??????? ????????? ? ??? ????? (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Atom Fast Web Browser (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Current WiFi (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Wi-Fi Check Widget (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Site Surveyor (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Baby's Beat - Baby Heart Monitor Heartbeat (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Stipple (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Bluegrass Chords (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke 

WP-Appbox: Survivalpedia -Military Outdoor Survival Manuals (Kostenlos+, App Store) →

Produktivität 

WP-Appbox: Week Calendar Pro (1,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Tourism Yemen (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tourism Vietnam (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Zimbabwe Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hashima Island Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hamilton Travel Guide - Canada (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Guam Island Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Aureus (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gangster Granny 3 (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: [Steps] (0,99 €, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Marquee lights & art stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lucy The Number One Cat - Vol. 2-Sticker (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Samu The Siamese Cat. Vol.2-Sticker von GET Media (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Samu And Sima Vol.3 stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Nika The Cool White Cat. Vol.2 stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sima The Cute Siamese Cat. Vol.2 stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tom The Cool And Funny Cat. Vol.2 stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cats in Love Stickers Pack 3 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Egor The Cat Stickers Pack 1 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Nika The Cat Stickers Pack 1 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tom The Cat Stickers Pack 1 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lucy The Cat Stickers Pack 1 (Kostenlos, App Store) →

Wetter

WP-Appbox: SHRN° (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: ReadToMe (Text/Web/Doc-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS: Einige Dritthersteller-Apps durch abgelaufene Zertifikate lahmgelegt

Einige Besitzer des beliebten Passwortmanagers 1Password für den Mac mussten am Sonntag erleben, dass sich die App nicht mehr starten ließ. Die automatische Fehlermeldung sprach von einem Netzwerkfehler. Auch zahlreiche andere Anwendungen litten plötzlich an dem gleichen Problem. Dritthersteller-Apps von außerhalb des Mac App Store Auffälligerweise betraf der Fehler nur solche macOS-Progra...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash Out: neuer Gratis-Download erinnert an Dosenwerfen

Wie jede Woche ist Appsolute Games am vergangenenen Spiele-Donnerstag mit einer Neuerscheinung vertreten gewesen. Diese trägt den Namen Smash Out (AppStore).

Der Gratis-Download ist ein Physik-Puzzle und erinnert nicht nur vom Namen her an Mediocres Smash Hit (AppStore). Auch hier geht es darum, Kugeln möglichst geschickt zu werfen. Allerdings müsst ihr hiermit nicht primär Glas zerstören, sondern geometrische Formen von einem Podest werfen – so ähnlich wie beim Dosenwerfen.
-gki24102-
Wobei Glas auch eine Rolle spielt, denn bereits nach wenigen der 50 Level versperren euch Hindernisse aus Glas den Weg zu den Zielobjekten. Dieses könnt ihr per gezielter Würfe ebenfalls zerstören, um euch so den Weg zu ebnen. Weitere Gemeinheiten und Herausforderungen sind eine limitierte Anzahl an Hindernissen und Kettenreaktionen, die ihr im Idealfall mit gezielten Würfen auslöst. Denn je weniger Würfe, die ihr per simpler Taps setzt, ihr benötigt, desto mehr der maximal drei Sterne verdient ihr euch in jedem Level von Smash Out (AppStore). Die Idee finden wir gut, bei der Umsetzung ist noch etwas Luft nach oben…

Der Beitrag Smash Out: neuer Gratis-Download erinnert an Dosenwerfen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch bis 16.30 Uhr: Mail Butler lebenslang mit 97 Prozent Rabatt

Nur noch bis heute (16.30 Uhr) könnt Ihr Mail Butler für den Mac als lebenslange Version stark reduziert kaufen.

Update: Laut Anbieter Stacksocial endet das Angebot in drei Stunden. Danach wird wieder ein – deutlich teureres – Abo nötig, um Mail Butler zu nutzen. Bis 16.30 Uhr wird die lebenslange Professional-Lizenz 97 Prozent günstiger angeboten.

Wir haben Mail Butler getestet. Hier noch einmal unsere Review

MailButler ist eine Erweiterung für Apple Mail, die nützliche Funktionen zu Eurem bestehenden Apple-Mail-Programm addiert. Gerade in Zeiten, in denen Apple eher auf schlanke und einfache Programme setzt, kann Apple Mail ein paar Zusatzfunktionen ganz gut gebrauchen.

E-Mails planen, verfolgen oder zurückholen

Mit Mail Butler könnt Ihr E-Mail, die Ihr gerade nicht bearbeiten könnt, als Aufgaben bzw. Erinnerungen markieren und Euch später darum kümmern. Mail Butler spielt mit Apples Erinnerungen zusammen.

Auch Notizen oder Schnellnotizen sind so mit nur einem Klick erstellbar. Die Notizen lassen sich mit Evernote und OneNote verknüpfen. Hier hätten wir uns auch noch die Anbindung an Things gewünscht.

Schlummerfunktion und Terminplanung fürs Versenden

Per Schlummerfunktion könnt Ihr in Mail Butler Mails auch gleich temporär verschwinden lassen – sie werden dann wieder zum Wunschtermin hochgezogen bzw. angezeigt.

Mittels E-Mail Planung könnt Ihr eine Mail schreiben und zu einem bestimmten Zeitpunkt abschicken. Dank Mail Butler lässt sich die E-Mail auch verfolgen – so geht Ihr sicher, dass sie gelesen wurde. Habt Ihr ausversehen eine falsche Mail verschickt, könnt Ihr sie auch zurückholen.

Jetzt noch vergünstigt laden

Aktuell könnt Ihr MailButler für nur rund 33 Euro erwerben. Dabei handelt es sich um ein Angebot, das am Montag, 20. Februar (16.30 Uhr) auslaufen wird. Danach werden für das praktische Programm, das wir nicht mehr missen möchten, im Professional Tarif 7,95 Euro im Monat oder 78 Euro im Jahr fällig. Dann lieber jetzt noch zum Einmalpreis zuschlagen…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ballz: Neuer Brick Breaker von Ketchapp mit ganz besonderer Gameplay-Komponente

Sucht ihr zum Wochenstart noch etwas Zerstreuung auf iPhone oder iPad? Brick Breaker-Fans können sich das neue Spiel Ballz genauer ansehen.

Ballz

Ballz (App Store-Link) wurde von Ketchapp in den deutschen App Store gebracht und lässt sich dort kostenlos als Universal-App herunterladen. Die Anwendung erfordert mindestens 141 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät, und lässt sich in englischer Sprache nutzen.

Prinzipiell handelt es sich gameplay-technisch bei Ballz um einen Brick Breaker, bei dem eine Kugel vom unteren Bildschirmrand katapultartig auf eine Reihe von Blöcken am oberen Rand des Screens gefeuert werden muss. Das Besondere dabei: Jeder Block ist mit einer Zahl versehen, der die Anzahl der notwendigen Berührungen durch die Kugel markiert. Mit jedem Abschuss der Kugel sackt das Gebilde der Zahlenblöcke um eine Reihe nach unten – wird der untere Bildschirmrand erreicht, ist die Partie beendet.

1,99 Euro-In-App-Kauf entfernt Werbung dauerhaft

Für zusätzliche Hilfe sorgen allerdings auch kleine Boni, die es auf dem Screen einzusammeln gilt. Sie bieten unter anderem die Möglichkeit, weitere Kugeln zu ergattern, um noch effektiver Blöcke zerstören zu können. Nichts desto trotz bleibt das Gameplay sehr herausfordernd – und um wirkliche Highscores zu erreichen, ist einiges an Glück, Können und der richtige Abschusswinkel notwendig.

Ballz lässt sich übrigens komplett und ohne Einschränkungen kostenlos spielen. Möchte man sich allerdings dauerhaft von den am unteren Bildschirmrand eingeblendeten Werbebannern befreien, wird ein einmaliger In-App-Kauf in Höhe von 1,99 Euro fällig, der im Hauptmenü des Spiels getätigt werden kann.

WP-Appbox: Ballz (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Ballz: Neuer Brick Breaker von Ketchapp mit ganz besonderer Gameplay-Komponente erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Durchaus brauchbar“: Stiftung Warentest über WLAN in der 2. Klasse des ICE

Shortnews: Die Stiftung Warentest hält das in diesem Jahr neu eingeführte WLAN in der zweiten Klasse des ICE der Deutschen Bahn für gut. „Viele hundert Kilometer“ sind die Tester nach eigenen Angaben mit ihren Messgeräten quer durchs Land gefahren. Das Resultat: Die Surfgeschwindigkeit sei überwiegend positiv zu bewerten. Im Schnitt melden die Warentester eine Geschwindigkeit von etwa 1.000 Kbit/s. Wobei diese Zahl auch deutlich schwanken könne. An einigen Stellen wurden bis zu 2,5 Mbit/s gemessen – damit könnte man sogar Filme in mittlerer Qualität streamen.

Die Bahn arbeitet mit allen drei großen Netzanbietern in Deutschland zusammen, um ein möglichst flächendeckendes Netz zu bekommen. Dennoch gibt es noch einige Lücken, in denen gar kein Surfen möglich sei, so der Bericht.

Schwankungen könne es außerdem geben, wenn der Zug voll besetzt ist und viele Reisende das WLAN nutzen.

Jedem Kunden stehen 200 Megabyte zur freien Verfügung. Danach wird gedrosselt auf eine Geschwindigkeit von 600 Kbit/s. Noch 2017 soll die Option zur kostenpflichtigen Nachbuchung kommen. Grundsätzlich, das verspricht die Bahn, soll das Grundverlumen aber gratis bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: 15 Prozent Bonus-Guthaben bei Müller

Fast schon wöchentlich kann man das ganze Jahr über iTunes Karten mit Rabatt kaufen. Irgendwo lässt sich immer eine Rabatt-Aktion finden. Nachdem ihr in der letzten Woche bei REWE und Saturn sparen konntet, gibt es diese Woche Bonus-Guthaben bei der Drogeriekette Müller.

15 Prozent Bonus-Guthaben auf iTunes Karten bei Müller

Ab dem heutigen Montag (19. Februar 2017) und noch bis kommenden Samstag (25. Februar 2017) erhaltet ihr bei der Drogeriekette Müller 15 Prozent Bonus-Guthaben beim Kauf von iTunes Karten. Die Aktion umfasst die 25 Euro und 50 Euro iTunes Karte. Ihr erhaltet 3,75 Euro bzw. 7,50 Euro Bonus-Guthaben. Beim Kauf der Karten, solltet ihr gut auf eurem Kassenbon aufpassen. Auf diesem findet ihr einen Code, den ihr bei iTunes einlösen könnt.

Soweit uns bekannt, handelt es sich bei dieser Aktion um eine deutschlandweite Aktion von Müller. Die Höchstabgabemenge liegt bei 4 Stück pro Person. Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Musik, Filmen, TV-Serien etc. im App Store, iTunes Store, iBookstore und Mac App Store einsetzen. Aber auch In-App-Käufe, iCloud-Speicherpläne und Apple Music könnt ihr so bezahlen. (Danke für eure Hinweise)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clipy: Kostenloser Zwischenablage-Manager für den Mac

Zum Wochenstart ein Softwaretipp: Anwender, die sich eine Historie für die Zwischenablage wünschen, sollten sich Clipy einmal näher ansehen. Das in Apples moderner Programmiersprache Swift geschriebene Tool merkt sich die in die Zwischenablage kopierten Inhalte und stellt sie zur späteren Verwendung zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

O2 schaltet WLAN-Call für Multicard-Kunden frei

WLAN-Anrufe bei O2 stehen künftig auch Kunden mit Multicard zur Verfügung. Ehemalige E-Plus- und Base-Kunden gucken aber noch in die Röhre.

Gute Nachrichten für alle Vertragskunden von O2 mit mehreren SIM-Karten. In einer SMS informierte der O2-Support unlängst darüber, dass WLAN-Anrufe in Kürze auch für Multicard-Vertragskunden zur Verfügung steht.

O2 Free

O2 Free

Online erklärt das Unternehmen, das Feature soll bis Ende Februar ausgerollt werden. Doch einige Nutzergruppen bleiben weiter außenvor.

Kein WLAN-Call für Kunden von E-Plus und Base

Kunden von E-Plus, die langsam ins gemeinsame neue Netz migriert werden, erhalten den WLAN-Call-Support noch immer nicht. Gleiches gilt für Kunden der ehemaligen E-Plus-Tochter Base. Bei WLAN-Anrufen wird das Gespräch über ein verbundenes WLAN-Netz vermittelt. Die Umsetzung ist netzbetreiberabhängig verschieden und variiert auch von Zeit zu Zeit. Die Telekom hatte etwa zeitweise WLAN-Call so eingestellt, dass es nur bei Verlust des Mobilfunkempfangs genutzt werden konnte. Dafür zahlt der Telekomkunde im Ausland keinen Aufpreis und telefoniert zu seinem heimischen Tarif.

The post O2 schaltet WLAN-Call für Multicard-Kunden frei appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute zum Tiefstpreis: Microsoft Mobile Tastatur für iOS mit Ständer

Ihr sucht für unterwegs eine portable mobile Tastatur mit Ständer für Eure iOS-Geräte?

Dann solltet Ihr heute bei comtech vorbeschauen. Dort bekommt Ihr die Microsoft Mobile Bluetooth-Tastatur für kurze Zeit zum Tiefstpreis. Wir haben gerade schon ein Keyboard mit QWERTZ geordert, denn der Preis ist wirklich konkurrzenlos:

Normalerweise verlangt Microsoft regulär 79,99 Euro, im Netz findet sich die Tastatur für 39,99 Euro. Aber comtech liefert innerhalb Deutschlands versandkostenfrei für gerade mal 25,25 Euro – solange der Vorrat reicht.

Die  Microsoft Universal Mobile Keyboard Bluetooth Tastatur (nur 24,2 cm x 10,9 cm x 1,2 cm) ist kompatibel mit iOS, Windows, Chrome OS, Android und Smart TVs. Es wurde speziell für den Einsatz mit iPads, iPhones, Android-Geräten und Windows-Tablets entwickelt. Bis zu drei Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen lassen sich koppeln. Auch der Wechsel untereinander läuft ohne Probleme.

Cover aufklappen, schon ist die Tastatur eingeschaltet

Die Tastatur bietet Euch dabei eine Schutzhülle und einen integrierten Standfuß, der iPad oder iPhone festhält. Sobald das Cover aufgeklappt ist, ist die Tastatur eingeschaltet. Zum Ausschalten schließt Ihr das Cover einfach wieder.

Sechs Monate Akku

Der Akku hält sechs Monate. Die Wiederaufladung für weitere sechs Monate erfolgt über Nacht. Ein zehnminütiges Aufladen erlaubt die 24-stündige Nutzung der Tastatur. Das Cover selbst ist auch abnehmbar. Das Schöne: Dank Bluetooth werden Kabel oder Dongle überflüssig.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password und Co.: Auslaufende Zertifikate sorgen für Probleme bei Mac-Apps

Der ein oder andere Nutzer wird am Wochenende festgestellt haben, dass manche Mac-Apps nicht mehr starten. Dies liegt allem Anschein daran, dass Apple Apps, die nicht aus dem Mac App Store geladen wurden seit kurzer Zeit anders zertifiziert. Daher verhindert ein Sicherheitsmechanismus Ihres Mac-Computers, dass diese Apps gestartet werden können. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will zukünftig mit regionaler Werbung punkten

Apple will zukünftig mit regionaler Werbung punkten auf apfeleimer.de

Einem Bericht von Adweek zufolge will Apple zukünftig vermehrt auf regionale Werbeclips setzen. Bisher nutzt Apple primär global funktionierende Werbeclips für ihre Marke und ihr Produkte. Sprich, bis auf die Übersetzung ist der Inhalt der Werbeclips weltweit gleich. Das regionale Werbung-Projekt wird von der Werbeagentur TBWA\Media Arts Lab betreut.

Fokus liegt auf digitaler und regionaler Werbung

Ein Sprecher der Werbeagentur gab auf Nachfrage an, dass sie aktuell an einem neuen Konzept arbeiten würden, dass zuerst mal darauf abziele, „neue Wege“ der Werbebotschaften-Übermittlung einzuschlagen. „Die Art und Weise, wie Kunden Medien konsumieren, hat sich verändert und diese Entwicklung wolle man mitgehen“, so der Sprecher.

Übersetzt könnte man das so deuten, dass zukünftig ein wesentlich höherer Fokus auf digitaler Werbung (YouTube, facebook, Twitter, usw.) statt auf TV-Werbung liegen könnte, da Nutzer Medien mittlerweile primär auch digital im Netz konsumieren.

Globale TV-Werbekampagnen macht Apple zukünftig wieder selbst

Die globalen Werbekampagnen, die dann weiterhin weltweit im TV und auf Plakatwände zu sehen seien werden, wird zukünftig vom hauseigene Werbeteam von Apple übernommen. Lange Zeit hat auch hier die Werbeagentur mitgeholfen, das Projekt wurde aber Stück für Stück an Apple übertragen. Da heißt aber nicht, dass die Agentur Apple hier gar nicht mehr unterstützt, so der Sprecher.

Regionale Werbung: iPhone 7 Plus Werbung für Brasilien

Ein gutes Beispiel für ein solches lokales Werbekonzept ist die Apple iPhone 7 Plus Werbung für Brasilien. Themenschwerpunkt des Clips sind der brasilianische Karneval und die farbenfrohen Kostüme, die man mit der iPhone 7 Plus Kamera-Technik besonders gut in Szene setzen kann. Bleibt abzuwarten, mit welchen Themenschwerpunkten wir Deutschen dann besonders „gut angesprochen werden können“…

YouTube Video

Der Beitrag Apple will zukünftig mit regionaler Werbung punkten erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-Killer überwinden Lightning- und USB-C-Schnittstelle

Usb KillerDie Webseite usbkill.com, Anbieter des 65 Dollar teuren „USB Kill Pro Kit„, hat ein Video veröffentlicht, das die Verwundbarkeit aktueller iPhone-Modelle demonstriert und bietet ihren „Dongle des Todes“ nun auch mit entsprechenden Adaptern für den USB-C- und den Lightning-Port an, die in Apples aktuellem Geräte-Portfolio zum Einsatz kommen an. Bei den kleinen USB-Sticks handelt es […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Apple antwortet auf kritische Tweets in neuen Werbespots

»Echte Probleme… beantwortet.« Unter diesem Motto stehen vier neue Werbeclips aus dem Hause Apple für das aktuelle iOS-Tablet iPad Pro. In jedem der 15-sekündigen Spots trägt ein Beispielnutzer eine überlebensgroße Karte mit einem Support- oder Beschwerde-Tweet vor sich her und erhält daraufhin von einem Sprecher eine sachliche - und natürlich für das iPad sehr vorteilhafte - Antwort. Am Ende s...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Müller: 15 Prozent Gratis-Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Karten

Die Drogeriemarktkette Müller hat heute eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum Samstag, den 25. Februar, gibt es in deutschen Müller-Filialen beim Kauf von iTunes-Store-Karten 15 Prozent Bonusguthaben gratis dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Apple übernimmt Gesichtserkennungsspezialisten

Bringt Apple tatsächlich eine Gesichtserkennung ins iPhone? Zumindest hat man sich in Cupertino nun schon ein mal mit dem nötigen Knowhow versorgt. Apple kaufte unlängst ein kleines israelisches Startup, das sich auf Gesichtserkennung spezialisiert hatte. Das 2014 gegründete Unternehmen RealFace setzt auf künstliche Intelligenz und soll beim Erkennen menschlicher Gesichter selbstlernend sein. Apple erwart das (...). Weiterlesen!

The post Märkte am Mittag: Apple übernimmt Gesichtserkennungsspezialisten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Akku friert ein oder Gerät geht aus – wegen kosmischer Strahlungen?

Könnten Strahlungen aus dem All iPhone-Akkus beeinflussen? Eine neue Studie meint: Ja.

Dass das Weltall Einfluss auf Vorgänge hier auf der Erde hat, ist eine Binsenweisheit. Aber dass kosmische Strahlung auch den Akku eines Smartphones beeinflussen kann, klingt dann doch etwas seltsam.

Eine neue Studie der Vanderbilt University aus Nashville – aus deren Sprachabteilung mir auch einige Studenten persönlich bekannt sind – legt dies dennoch nahe.

Kosmische Strahlung ist Teilchenstrahlung, der die Erde konstant ausgesetzt ist. Sie stammt von unterschiedlichen Energiequellen im All, vorrangig Supernoven oder anderen intensiv strahlenden Sternen.

Tritt sie in die Erdatmosphäre ein, wird sie gespalten und zu sogenannter sekundärer Strahlung, die aus Neutronen und anderen Partikeln besteht. Das Forscher-Team aus Nashville hat nun das Augenmerk darauf gelegt, dass diese Teilchen elektronische Systeme stören können.

Kosmische Strahlung könnte „bit flips“verursachen

Einige dieser Teilchen können nämlich wahrscheinlich „bit flips“, das sind binäre Wechsel (von 1 zu 0 und umgekehrt) bei Bauteilen wie Akkus, auslösen. Geschieht dies an ungünstigen Stellen oder ist das System dagegen nicht gewappnet, können Batterie-Fehler und Systemabstürze vorkommen.

Obwohl die Studie nicht definitiv besagt, dass kosmische Strahlung die Ursache für die iPhone-Probleme wie einfrierende Akkus (bei 30 Prozent Anzeige) sind, bestätigt sie aber doch, dass Elektro-Hersteller von Halbleiter-Geräten sich mit diesem Problem beschäftigen.

Drastische Folgen: Wahlfehler und sogar Flugzeug-Pannen

Denn „bit flips“ können verheerende Folgen haben: So wurden durch solche Fehler bei einer Wahl in Belgien 2003 rund 4000 Stimmen falsch ausgezählt – und 2008 gab es bei einem Qantas-Flug sogar einen Autopilot-Absturz mit passenden „Symptomen“ des Elektronik-Systems und 119 Menschen wurden verletzt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mascot Dunks: mit dem Maskottchen per Dunkings endlos punkten

Sie stehen am Spielfeldrand und feuern Fans und Spieler an: die Maskottchen von Sportvereinen. In Crimson Pine Games neuem Spiel Mascot Dunks (AppStore) dürfen sie aber endlich mal im Mittelpunkt stehen.

In der Universal-App, die ihr kostenlos auf euer iPhone und iPad laden könnt, geht es in endloser Manier darum, mit einem Maskottchen so viele Körbe nacheinander zu „dunken“ wie möglich. Mit einem unglaublichen Geschick, dies traut man den dicken Maskottchen mit ihren putzigen Kostümen kaum zu, rennen und springen sie hierfür über eine unendlich lange Reihe von Basketballplätzen.
-gki24067-
Mit einem Trampolin springen sie in die Höhe. Nun seid ihr am Zug und müsst ihnen per perfekt gezeiteter Taps den Weg in Richtung Korb ebnen, indem ihr sie auf weitere Trampoline schnellen lasst. Seid ihr im Anflug auf den Korb gilt es erneut im richtigen Moment zu tappen, um den Ball per spektakulärem Dunking zu versenken. Dies bringt euch einen Punkt. Durch mittige Landungen auf den Trampolinen sammelt ihr Münzen, die ihr in 20 neue Maskottchen und 25 neue Sprünge und Dunks reinvestieren könnt. Das bringt etwas Abwechslung in dieses kurzweilig unterhaltsame Highscore-Game für alle Basketball-Fans.

Der Beitrag Mascot Dunks: mit dem Maskottchen per Dunkings endlos punkten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So tauschen Sie Dateien zwischen zwei Benutzerkonten am Mac aus

Um Dateien zwischen zwei Mac-Computern auszutauschen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann AirDrop nutzen, Dateien in die Cloud laden und via Link zur Verfügung stellen oder Sie auf ein externes Speichermedium laden. Doch was ist, wenn Sie Dateien mit einem anderen Nutzer direkt auf Ihrem Mac teilen möchten? Auch dafür hat macOS Sierra die passende Lösung parat, die wir Ihnen gerne zeigen möchten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 informiert: WLAN-Telefonie wird weiter ausgerollt

Wlan AnrufeSeit Oktober letzten Jahres steht die iPhone-Funktion WLAN-Anrufe, die Mobilfunk-Anrufe bei schlechter Netzabdeckung über anliegende WLAN-Verbindungen umleiten kann, auch für iPhone-Besitzer mit Verträgen bei Vodafone und O2 zur Verfügung. Letztere mussten zunächst allerdings auf das Feature verzichten, wenn sie eine Multicard in Verwendung hatten. Eine Hürde, die o2 seit Ende des vergangenen Monats beseitigt und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mimics: In diesem Partyspiel dürft ihr komische Grimassen schneiden

Ihr könnt so richtig doof aus der Wäsche gucken? Dann ist Mimics genau das richtige Spiel für die nächste Party.

MimicsFoto: Julian Dasgupta

Es ist schon erstaunlich, was sich Entwickler alles einfallen lassen. Mimics (App Store-Link) gehört definitiv zu den ausgefallenen Spielen im App Store, denn immerhin dürfte man bei keiner anderen App solche Grimassen schneiden. In Mimics kommt es aber genau darauf an – und gespielt wird am besten mit mehreren Personen im gleichen Raum.

In Mimics müssen ziemlich verrückte Gesichter nachgeahmt werden. Zähle fletschen, Segelohren imitieren oder Augen verdrehen – das sind nur einige der Möglichkeiten, die es in Mimics gibt. Insgesamt bietet die kostenlos verfügbare Universal-App über 200 verschiedene Bilder, darunter unter anderem Comics und Tierfotos.

Die witzigen Fotos aus Mimics werden automatisch gespeichert

Aber wie genau funktioniert das Spiel nun? Im Party-Modus bekommt Spieler 1 ein Gesicht gezeigt, dass er nachahmen muss. Über die Frontkamera wird die Grimasse festgehalten, danach muss Spieler 2 aus drei Fotos das gesuchte Gesicht aussuchen und liegt hoffentlich richtig. Besonders praktisch: Die “Gesichtsausrutscher” werden automatisch innerhalb der App gespeichert und können einfach in die Foto-Bibliothek oder auch in die bekannten sozialen Netze übertragen werden.

Etwas schade ist die Tatsache, dass der Online-Modus nur nach einer vorherigen Registrierung via Facebook funktioniert, das schließt doch einige Personen aus. Fair finden wir dagegen, dass die Vollversion per In-App-Kauf für einmalige 2,99 Euro freigeschaltet werden kann. So befreit man sich vor unregelmäßig eingeblendeter Werbung, darf unendlich viele Spiele gleichzeitig starten und bekomme mit späteren Updates weitere Spielmodi kostenlos dazu.

Unsere Empfehlung: Auch für Kinder dürfte dieser Download eine überaus witzige Angelegenheit sein, dank der deutschen Lokalisierung ist auch der Umgang mit der Anwendung kein Problem. Erwachsene versuchen es bei der nächsten Party am besten nach dem zweiten oder dritten Drink.

WP-Appbox: Mimics (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Mimics: In diesem Partyspiel dürft ihr komische Grimassen schneiden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Marketing-Struktur: Apple will lokaler und digitaler werden

Zusammen mit seiner eng vertrauten Marketing Agentur TBWA\Media Arts Lab will Apple das Werbekonzept des Unternehmens neu aufstellen. Das Ziel davon: Lokaler und digitaler zu werden.

Ein Beispiel, wie künftig die Reklame aussehen könnte, hat der iPhone-Hersteller gerade erst vorgelegt. Für den brasilianischen Karneval ließ Apple eine gesonderte Video-Reklame produzieren, die letztlich auch nur auf dem brasilianischen Youtube-Kanal ausgestrahlt wurde. Inzwischen hat Apple mit der Zeit ja für 20 verschiedene Märkte einen eigenen Channel auf der Video-Plattform aufgebaut, die das globale Angebot ergänzen. Dabei unterscheiden sich die Inhalte immer häufiger nicht nur in der Sprache.

Künftig möchte Apple noch mehr auf solche regionalen Darstellungen setzen, berichtet der Branchenexperte AdWeek. Die Media Arts Labs hat dazu neben dem Hauptquartier in Los Angeles auch Teams in Tokio und London aufgebaut, die sich um diese Anliegen kümmern.

Digitale Reklame: Der Schritt nach vorne.

Neben den berühmten Werbespots will Apple seine Kampagnen künftig häufiger auch digital ausspielen. Mit dem iPhone 7 hat das Unternehmen ja erstmals schon Werbung auf Facebook geschaltet. Auch auf Twitter startete Cupertino Mitte letzten Jahres offiziell, was sich aber zu einem absoluten PR-Desaster entwickelte.

Doch nicht nur das: Überdien machte sich Tim Cook selbst mit seinem Wackelbild-Fail vom letztjährigen Superbowl auf Twitter eher lächerlich.

Um künftig so etwas zu vermeiden, will Apple jetzt enger mit der Agentur zusammenarbeiten und viel Zeit in die Social Media-Analyse stecken. Die Kunden sollen da angesprochen werden, wo sie sich am häufigsten aufhalten, heißt die interne Zielsetzung. Und genau das ist in dieser Zeit Facebook, Twitter, Snapchat und Co.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Databit – Mobile DatenVolumen und InternetNutzung

Databit ist die einfachste Anwendung, um Ihre Datennutzung zu verfolgen. Öffnen Sie einfach die App oder einen Blick auf die Notification Center nehmen genau Ihre Daten Verbrauch zu kennen.

Eigenschaften:
• Echtzeit -Metriken. Keine Notwendigkeit, Ihre Träger mehr zu nennen.
• Widget. Holen Sie sich Ihre Datennutzung direkt auf Ihrem Notification Center.
• Reset automatisch die Daten auf dem Abrechnungstag.
• die App manuell kalibrieren, wenn nötig.
• minimalistisches Design. Keine nutzlosen Informationen auf dem Bildschirm.
• Funktioniert für alle Träger.
• keine Daten verbrauchen Ihre Nutzung zu messen.
• Track LTE, 4G & 3G
• Ideal für die Personal Hotspot Mess

WP-Appbox: Databit - Mobile DatenVolumen und InternetNutzung (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apptipp: Drafts

Eine der Apps auf die ich nicht mehr verzichten möchte ist Drafts. Ich nutze sie als virtuelles Notizbuch, wenn man da so sagen kann. Unterwegs und eine Idee im Kopf die nicht verloren gehen soll? Einfach dort abspeichern bevor sie verfliegt. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon plant Echo Premium mit integriertem Touchscreen

Amazons intelligenter Lautsprecher Echo wurde zu einem Überraschungserfolg für die gesamte Industrie. Gemeinsam mit Amazons Sprachassistenten Alexa konnte der Online-Versandhändler ein neues Produkt etablieren, welches am Markt sehr gut angenommen wird und zahlreiche Kunden begeistert. Obwohl Amazon Echo in Deutschland erst seit der vergangenen Woche frei und ohne Einladungssystem verfügbar ist...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knapp 50 Millionen verkaufte iPhone im Q1/2017 prognostiziert

Nach einem leichten Rückgang der Verkaufszahlen, war das iPhone im vierten Kalenderquartal des letzten Jahres wieder auf einem Höhenflug. Bis zur Veröffentlichung des iPhone 8 erwartet der Analyst Timothy Arcuri von Cowen and Company jedoch erneut einen leichten Rückgang der Verkaufszahlen. Dank des starken iPhone 7 Plus ändert sich die Gewinnmarge jedoch nicht, da der durchschnittliche Verkaufspreis des iPhone höher liegt als zuvor.

iPhone Verkäufe sind leicht rückläufig, der Gewinn bleibt

Im zweiten Fiskalquartal 2016 (erstes Kalenderquartal 2016) konnte Apple 51,2 Millionen iPhone verkaufen. Für 2017 erwartet Arcuri 49,5 Millionen iPhone-Verkäufe für das zweite Fiskalquartal. Allerdings ist dieses auch eine Woche kürzer als im letzten Jahr. Dieser Trend soll sich durch das Jahr ziehen, bis im Herbst das iPhone 8 veröffentlicht wird.

Apples Profite sieht der Analyst jedoch nicht gefährdet, da das iPhone 7 ca. 85 Prozent aller iPhone-Verkäufe ausmacht, wobei die Plus Variante im Vergleich zum Vorjahr beliebter geworden ist. Der erhöhte Kaufpreis sichert Apple somit eine bessere Gewinnmarge, was den Rückgang in den Verkäufen ausgleicht.

Mit den neuen Generationen auf neue Höhenflüge

Mit dem diesjährigen iPhone Line-Up wird Apple aller Voraussicht wieder neue Rekordzahlen schreiben können. Schenkt man den aktuellen Gerüchten Glauben, wird das iPhone 8 mit einem Curved-OLED-Display ausgestattet sein und eine Gesichtserkennung einführen. Die neue Technik wird natürlich seinen Preis haben, welcher nach aktuellen Kenntnissen die 1000 US-Dollar Marke sprengen wird.

Als Alternative werden die S-Varianten des iPhone 7 erwartet, die weiterhin auf LCD-Technik setzten und somit auch preislich erschwinglicher sein werden. (via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS: Aktive Ecken und Sondertasten kombinieren

Aktive Ecken Macos FeatureLangjährige Mac-Nutzer kennen und schätzen die Systemfunktion „Aktive Ecken“. Verfügbar im Bereich „Mission Control“ der macOS Systemeinstellungen, bietet euch das Mac-Betriebssystem hier die Möglichkeit an, bis zu vier aktive Ecken auf eurem Display zu konfigurieren. Habt ihr eine oder mehrere aktive Ecken definiert, löst euer Mac die zuvor festgelegte Aktion aus, sobald ihr den Mauszeiger […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple setzt bei neuer Werbestrategie nicht mehr auf globale Kampagnen

In der letzten Woche startete Apple eine neue Werbekampagne, die vor allem Windows-Nutzer von den Qualitäten des iPad Pro überzeugen soll. Wie nun bekannt wurde, soll Apple daran arbeiten seine Werbestrategie neu zu sortieren. Dazu möchte man von den bisherigen globalen Kampagnen absehen und stattdessen auf regionale und digitale Werbung setzen. Dies geht zumindest aus einem Bericht der Adweek hervor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube schafft unüberspringbare Werbespots ab, ein bisschen

YouTube

YouTube dreht an der Werbeschraube, zugunsten der User. 30 Sekunden lange Spots, die nicht übersprungen werden können, fallen weg. YouTube ist einerseits sehr daran gelegen Werbetreibende nicht zu verprellen, Nutzer sollen aber möglichst auch nicht abwandern. Nun hat das Google-Unternehmen einen Kompromiss versucht: Ab 2018 sollen 30 Sekunden lange Spots, die nicht übersprungen werden können, (...). Weiterlesen!

The post YouTube schafft unüberspringbare Werbespots ab, ein bisschen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Neue Reklame im Stil von "Get a Mac"

iPad Pro: Neue Reklame im Stil von "Get a Mac"

Apple belebt seinen alten Ansatz spaßiger Werbung wieder: Vier neue Clips sollen PC-Nutzern den Umstieg auf das große iPad schmackhaft machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor 20 Jahren: Motorola lizenziert BeOS

Vor 20 Jahren: Motorola lizenziert BeOS

Während Apple noch mit dem klassischen MacOS kämpfte, wagte der damalige Mac-Cloner den Einstieg in den großen Umstieg. BeOS wurde Rechnern als Alternative beigelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet angeblich 4K-fähiges Apple TV

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPhone 8 mit Touch Bar-ähnlichem Eingabebereich

Bringt Apple die touch Bar auf das iPhone? Eine weitere Runde im Gerüchtekarusell rund um das iPhone 8.

Wir nutzen den Montag Morgen, um nochmals über die Spekulation von Ming-Chi Kuo von KGI Securities zu sprechen. Der Analyst sprach von einer Art Touch Bar, die das iPhone 8 erhalten könnte. Demnach könnte der untere Bereich eines der Modelle den heutigen Home-Button ersetzen und noch weitere Funktionen erhalten.

iPhone 8 Konzept

Er würde dann als eine Art Multifunktionseingabestreifen fungieren und damit in etwa das sein, was am MacBook 2016 die Touch Bar ist. Touch ID soll dem Analysten zur Folge auf ein neues Level gehoben werden, Patente für eine Erkennung via Infrarotlicht besitzt Apple bereits, wie wir unlängst berichteten.

Konfusion über Modelle

Weiterhin spricht er von einem randlosen OLED-Display, aber einiges bleibt völlig unklar. Es soll drei Modelle geben und Apple will ein 5,5 Zoll Panel in ein 4,7 Zoll Gehäuse einpassen, durch eine randlose Ausführung wäre das möglich. Aber welches Modell welche Spezifikationen erhält, ob es ein iPhone 8 mit OLED-Panel geben wird oder alle die neue Technik erhalten, ob ein iPhone 8 Modell drahtlos aufgeladen werden kann oder womöglich alle oder vielleicht auch gar keines, darüber jagen sich derzeit noch einander widersprechende Angaben. Es wird spannend wie nie, im September.

The post Bericht: iPhone 8 mit Touch Bar-ähnlichem Eingabebereich appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RealFace: Apple schnappt sich Start-up für Gesichtserkennung

RealFace: Apple schnappt sich Start-up für Gesichtserkennung

Die junge israelische Firma gehört nun Apple. Dort plant man offenbar den Einbau neuer biometrischer Verfahren ins iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Früher als versprochen: OutBank DE wird eingestellt

Abo EingestelltDie Macher der Online-Banking-Applikation „OutBank“ haben ihre Banking-Anwendung „OutBank DE“ aus dem App Store entfernt und damit angefangen, zahlende Kunden über die Einstellung laufender „Online Access“-Abos zu informieren. „OutBank DE“ startete im Mai 2014 in den App Store und löste als kostenpflichtige Abo-Anwendung damals ihren Vorgänger OutBank 2 ab, der bis dato zum Einmalkauf angeboten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Reverb lässt Euch Amazon Alexa ausprobieren

Auch ohne Echo-Lautsprecher verbindet sich die App des Tages Reverb mit Amazon Alexa.

Seit September sind sie vorbestellbar, seit Januar werden sie großflächig ausgeliefert: Amazons neue Lautsprecher Echo und und Echo Dot. Ihr Hauptmerkmal ist Alexa, der digitale Sprachassistent von Amazon – der einzige Weg, die Geräte zu steuern.

Viele Interessenten wissen aber trotz vieler Demo-Videos im Internet nicht genau, wie Alexa wirklich funktioniert. Wer das ändern und die Echo-Katze nicht im Sack kaufen will, der sollte sich unsere heutige App des Tages Reverb ansehen.

Das Tool gibt es kostenlos für iOS und für Mac. Ihr benötigt zum Setup zusätzlich noch Amazons hauseigene Alexa-App. Habt Ihr Reverb wie angegeben eingerichtet, stellt Euch die App Alexa zum Testen bereit.

Viele Fragen an Alexa möglich

Ihr könnt die digitale Assistentin dann nach Dingen wie dem aktuellen Wetter, Sportergebnissen, dem Sänger einer bestimmten Band fragen. Auch Timer kann die Assistentin einrichten – oder Mathe-Aufgaben erledigen.

Probiert es bei Interesse einfach selbst aus. Und wer weiß, vielleicht überzeugt Euch die App – und verleitet Euch zum Kauf eines Echo-Lautsprechers.

Reverb for Amazon Alexa Reverb for Amazon Alexa
(11)
Gratis (universal, 26 MB)
Reverb for Amazon Alexa Reverb for Amazon Alexa
Keine Bewertungen
Gratis (4.1 MB)
Amazon Alexa Amazon Alexa
(80)
Gratis (universal, 14 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So hält Apple das Design von iPhone-Prototypen geheim

Seit ein Apple-Mitarbeiter ein Prototyp des iPhone 4 in einer Bar vergessen hatte und das Design des iPhones deswegen deutlich vor der Produktpräsentation an die Öffentlichkeit gelang, erhöhte Apple den Aufwand für die Geheimhaltung der Vorseriengeräte deutlich. In einem neuen Bericht von MacRumors zeigt Sonny Dickson, welche Methoden Cupertinos Technikgigant anwendet, um das Design zu schützen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evoland 2: Retro-Mix lädt ein zum Zeitreise-Trip durch die Geschichte der Videospiele!

Ach, was waren sie schön - die alten Zeiten an den allerersten Computern und Konsolen dieser Welt, als die Videospielfiguren noch als klumpige Pixel über den Bildschirm geschoben wurden. Evoland 2 von Shiro Games lädt den Gamer zu einer nostalgischen Retro-Reise ein - und verarbeitet klassische Spielideen zu einem abwechslungsreichen Retro-Mix. Der Publisher S.A.D. hat nun das Spiel auf DVD veröffentlicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: So kommt ihr an Nachtara, Psiana, Seedraking und Co.

Pokemon GOIn Pokémon GO ist die zweite Generation von neuen Pokémon eingetroffen. Einige Monster der ersten Generation lassen sich daher unter bestimmten Voraussetzungen in ganz neue Monster verwandeln.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesichtserkennung: Apple übernimmt Spezialisten aus Israel

Shortnews: Das ist ein Timing: Gerade als die Gerüchte rund um eine verbesserte Gesichtserkennung im kommenden iPhone 8 ihren Siedepunkt erreichen, wird eine strategische Übernahme von Apple in diesem Bereich bekannt.

Für „mehrere Millionen Dollar“ soll das Unternehmen den israelischen Spezialisten RealFace übernommen haben. Das Startup beschäftigt nach eigenen Angaben 10 Mitarbeiter und könnte Apple gleich in zweierlei Hinsicht behilflich sein.

Durch ein eigenes Foto-Projekt haben die Experten schon allerlei Erfahrung mit der Gesichtserkennung auf – auch weniger unscharfen – Bildern. Dies ist für Apples hauseigene Foto-App von wichtiger Bedeutung, schleichen sich hier doch noch viele Fehler ein.

Das andere Einsatzgebiet ist die Sicherheit: Parallel zum oder sogar statt des Touch ID könnte im iPhone 8 eine Gesichtserkennung zum Entsperren des Geräts verbaut werden. Auch auf dem Mac macht das langfristig Sinn. RealFace könnte hier seine Technologien mit zur Verfügung stellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gmail Sender Icons: Chrome-Erweiterung zeigt Favicons an

Sender IconsDie Funktionalität, die die Chrome-Erweiterung „Gmail Sender Icons“ bereitstellt, sollte Google am besten selbst implementieren – so brauchbar ist der kleine Helfer. Dabei macht das Browser-Plugin gar nicht so viel. Der 19Kb kleine Download richtet sich ausschließlich an Nutzer des von Google bereitgestellten E-Mail-Dienstes Gmail und sorgt dafür, dass die im Posteingang angezeigten Absenderadressen zusätzlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2K reduziert XCOM Enemy Within, Civilization Revolution 2 & Sid Meier’s Starships

Der Spielehersteller 2K Games hat aktuell drei Spiele im Angebot. Wir haben die wichtigsten Informationen zu den Games gesammelt.

xcom enemy within

XCOM Enemy Within: Statt 10 Euro verlangt der Entwickler aktuell nur 2,99 Euro für das im November 2014 veröffentlichte iOS-Spiel. XCOM Enemy Within (App Store-Link) ist kein klassischer Ego-Shooter, sondern vielmehr ein Taktik- und Strategie-Titel, bei dem in einer von Alien bedrohten Welt ein furchtloser Trupp Soldaten in verschiedenen Missionen für Recht und Ordnung herrschen soll. In insgesamt vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen finden sowohl Anfänger als auch Meister dieses Strategie-Genres ihr passendes Gameplay, zudem vorhanden ist ein Multiplayer-Modus, mit dem sich mit zusammengestellten Trupps in rundenbasierten Gefechten gegen Gegner auf der ganzen Welt spielen lässt.

WP-Appbox: XCOM®: Enemy Within (2,99 €, App Store) →

Civilization Revolution 2

Civilization Revolution 2: Neben einem umfangreichen Tutorial, in dem Anfänger von Sid Meier’s Civilization Revolution 2 (App Store-Link) in die wichtigsten Tätigkeiten eingewiesen werden, hält das Spiel verschiedene Modi bereit, in denen man sein taktisches Können unter Beweis stellen kann. Neben einem Live-Modus, in dem immer neue Szenarien – aktuell zu Zeiten der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung – bereitgestellt werden, gibt es die Möglichkeit, eine Zufallskarte in fünf Schwierigkeitsstufen auswählen zu lassen, ein bestimmtes Szenario zu spielen oder auch ein eigenes über einen Generator zu erschaffen. Viele berühmte Herrscher und Persönlichkeiten lassen sich für die jeweils angepassten Missionen auswählen, so unter anderem Katharina die Große, Otto von Bismarck, Cleopatra, Cäsar, John F. Kennedy, Abraham Lincoln, Montezuma, Napoléon Bonaparte, Mahatma Ghandi, Elizabeth I. von England oder Winston Churchill. Statt 9,99 Euro zahlt man auch hier für kurze Zeit nur 2,99 Euro.

WP-Appbox: Civilization Revolution 2 (2,99 €, App Store) →

Sid Meier's Starships 4

Sid Meier’s Starships: Noch günstiger ist Sid Meier’s Starships (App Store-Link), das für 99 Cent statt 2,99 Euro installiert werden kann – jedoch nur auf dem iPad. Sid Meier’s Starships richtet sich primär an Freunde von taktisch geprägten Strategie- und Abenteuer-Spielen, die in diesem Science Fiction-Titel fremde Galaxien erkunden, erobern, Feinde ausschalten und neue Bündnispartner für sich gewinnen müssen. Durch Erfolge werden finanzielle Mittel freigegeben, mit denen sich die eigene Raumschiff-Flotte je nach gewählter Strategie und taktischer Ausrichtung erweitern und aufrüsten lässt.

WP-Appbox: Sid Meier's Starships (0,99 €, App Store) →

Der Artikel 2K reduziert XCOM Enemy Within, Civilization Revolution 2 & Sid Meier’s Starships erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Angebote: PowerBanks, 4TB + 6TB ext. Festplatte, iPhone 7 Hüllen, Apple Watch Armbänder, Kfz-Starthilfe und mehr

Eine neue Woche bringt wieder neue Amazon Blitzangebote. Der Online Händler hat sich allerhand Produkte rausgepickt, um diese zum Deal-Preis in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu an allen Produktkategorien.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

08:10 Uhr

Apple Watch Band, Bandmax 18K Vergoldet Edelstahl Ersatzarmband mit Schmetterling Faltschließe...
  • 18K Vergoldetes Edelstahl Ersatzband für 42 mm Apple Watch. Eine gleichfarbige Schutzhülle, wie...
  • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit diesem Edelstahl Armband im Vergleich zu Apple, aber bei...

08:30 Uhr

NexGadget 2 in 1 Premium Aluminium Ladestation,Stand für Iwatch und Iphone,Halterung für Apple...
  • Praktische 2-in-1-Ladestation: 2in1-Standplatz für Apple-Uhr-38mm / 42mm Apple-Uhr-Sport / Edition,...
  • ROBUST UND KOMPAKT: aus Flugzeug-Aluminium-Legierung Materialien, sorgt für Langlebigkeit...

08:40 Uhr

Anker PowerDrive+2 42W 2-Port Quick Charge 3.0 USB Kfz Ladegerät, 1-Port mit Quick Charge 3.0, Der...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Schnellladetechnologie: PowerDrive+ 2 garantiert die schnellstmögliche Ladung für jedes Smartphone...

08:50 Uhr

iPhone 7 Hülle, MANNA iPhone 7 Schutzhülle Lederhülle Tasche Handyhülle | Case aus Echtleder...
  • Hülle für Apple iPhone7 (4,7 Zoll - Displaydiagonale)
  • Schutzhülle mit exklusivem Design für mehr Kantenschutz und sicheren Transport

09:10 Uhr

TecTecTec 4K Actionkamera XPRO4+ Ultra HD Sport Action Kamera Action Camera WIFI 4K Full HD 1080P...
  • XPRO4+ (with microphone + new firmware): Die leistungsstärkste TecTecTec-Kamera XPRO4+ verfügt...
  • SuperView-Modus gibt Ihnen eine Weitwinkel-Perspektive, und hält die Mitte des Videos unverzerrt....

09:15 Uhr

Bluetooth Lautsprecher 30W COMISO [Nature Audio] Handgefertigt Bambus Holz Zuhause Lautsprecher mit...
  • ✅ Kraftvoller Spitzenklang - 30W Treiber und passive Radiatoren bei jeder Lautstärke ein...
  • ✅ Design - Nicht nur der Klang reißt alle mit, auch die elegante Optik begeistert. Der exklusive...

09:30 Uhr

10:00 Uhr

AUKEY Lautsprecher Bluetooth 4.1 10W Treiber mit reinem Bass, Wasserdicht Outdoor Speaker, 30...
  • Zwei Treiber mit je 5 W sorgen für satte Bässe, detailreiche Mitten und glasklare Höhen - das...
  • Verbinden Sie Ihr Smartphone oder Tablet dank modernem Bluetooth 4.1 bequem und drahtlos,...

10:05 Uhr

Externer Akku, Bluesim 10000 mAh Powerbank Externer Akku Ladegerät mit 2 Ausgänge für iPhone,...
  • √ Bemerkenswert kompakt: Der kleinere und leichtere externe Akku mit 10.000mAh lädt iPhone, iPad,...
  • √ Eingebauter blitz licht. Hochwertiges aluminium gehäuse: feste aluminiumlegierung mit...

10:55 Uhr

Bluetooth Lautsprecher TaoTronics Wireless Speaker 24 Stunden Spielzeit, 16W Lautsprechern,...
  • 24 STUNDEN WIEDERGABE: Musik Tag und Nacht laufen lassen, bis 24 Stunden Wiedergabe möglich, bevor...
  • ZWEI ANSCHLUSSARTEN: Musikwiedergabe über das neuste Bluetooth 4.2 oder eine Verbindung über den...

11:00 Uhr

LaCie 2big Quadra 6 TB Festplatte (2 Hot-Swap-fähige, mit 7.200 rpm, Raid 0 und Raid 1 - usb 3.0,...
  • Universell. Flexibel. Zuverlässig.
  • Aluminiumgehäuse und leiser Betrieb; USB 3.0-Geschwindigkeit: bis zu 210 MB/s*

11:05 Uhr

Western Digital Diskless My Cloud EX2 Ultra NAS Festplatte - LAN - WDBVBZ0000NCH-EESN
  • Zentraler Netzwerkspeicher und Zugriff von überall über Computer oder Mobilgeräte. Einfache...
  • Mehrere RAID-Konfigurationen und Optionen zur automatischen Sicherung für den Schutz wichtiger...
TecTecTec Actionkamera XPRO3 Ultra HD Sport Action Kamera Action Camera WIFI 4K Full HD 1080P Sport...
  • AKTUELLE TECTECTEC INNOVATION: Action-Kamera 4K XPRO3 kombiniert die neuesten Technologien der...
  • ULTRA HIGH RESOLUTION: 4K (4:3) 24 FPS, 2K 30 FPS, Full HD 60 FPS, HD 120 FPS. Fotos bis zu 16 Mp....

11:30 Uhr

Seagate Backup Plus 4TB, schwarz, externe tragbare Festplatte inkl. Backup-Software, USB 3.0, PC &...
  • Elegantes, widerstandsfähiges Metalldesign
  • Mit der Mobile Backup-App von Seagate Daten direkt von den Mobilgeräten sichern.

12:05 Uhr

Powerbank RAVPower 22000mAh 5,8A Ausgang 3-Port Externer Akku Pack USB Ladegerät (2,4A Eingang,...
  • DREI USB Anschlüsse: gleichzeitig zwei iPads und ein iPhone 6s aufladen. Drei USB-Anschlüsse mit...
  • EINE WOCHE MIT 22000mAh: ein iPhone 6s bis zu 9 Mal, ein Galaxy S7 bis 5 Mal oder ein iPad Mini mehr...

13:20 Uhr

Hippox Bluetooth Kopfhörer, Moov Wasserdicht V4.1 IPX7 Drahtlos-Sport Kopfhörer Headset mit...
  • 【Klangqualität】 Die Klasse ist mit außergewöhnlicher Geräuschreduzierungstechnologie- die...
  • 【Komplett schweißfest】 Im Gegensatz zu anderen Headsets schützt dies völlig vom Schwitzen, so...

13:45 Uhr

RAVPower Auto Starthilfe Motorräder Motorbooten 550A Spitzenstrom 14000mAh Batterieladegerät...
  • 550A für Maschinen mit einer 12V Batterie: Bietet 550 A Spitzenleistung und arbeitet mit den...
  • 14000 mAh FÜR BIS ZU 20 STARTHILFEN: 500A Spitzenstrom für die meisten Benzinmotoren mit 12V...

14:35 Uhr

Schreibtischlampe Led TaoTronics Metall Tageslichtlampe 9W Touch-Control 3 Lichtmodi und 3...
  • Schreibtischlampe, schlank, leicht und schön für ein modernes Lebensgefühl
  • Schreibtischlampen led, energieeffizient - LED verbrauchen 75 % weniger Energie als Glühlampen und...

17:05 Uhr

Jackery Spark Tragbare Auto-Starthilfe Anlasser 800A Spitzenstrom 18000mAh Autobatterie Externer...
  • Höchste Spitzenstrom-Auto-Jump-Starter in seiner Klasse, die bis zu 800A max Strom vs andere in der...
  • Kapable des Sprungs, der alle 12V Motoren an bis 30mal gegen andere an nur 15mal beginnt, in der...

18:05 Uhr

imuto Powerbank 20000mAh Kompakter 2-Port Externer Akku mit Intelligente LED-Digitalanzeige, Extrem...
  • 20000mAh Kapazität und kompakte Größe: Taurus X4 ist kleiner als iPhone 6 Plus, und lädet iPhone...
  • Intelligente Digitalanzeige zeigt die Restkapazität im Digitalformat, die bis zur Aktivierung...

18:15 Uhr

Anker SoundCore Sport XL Bluetooth Lautsprecher mit 16W Audio Ausgang und 2 Subwoofern, IP67...
  • Dynamischer Stereo Sound: Genießen Sie glasklaren, energiegeladenen Klang mit eindrucksvollen...
  • Extrem robust: Ein sehr robuster Bluetooth Lautsprecher. IP67 Wasserdicht klassifiziert (ein Meter...

19:30 Uhr

Juning 3W LED Schreibtischlampe Umweltschützer, Tragbare Tischlampe, Buchlampe, 3-Stufe Helligkeit,...
  • 【 Geringer Stromverbrauch 】Mit 3W Low-Power, 5V Spannung, desto geringer ist die Leistung in...
  • 【 Perfektes Design 】 180 ° / 90 ° Drehung des Lampenkopfes und vertikal verstellbar, 180 ° /...

19:35 Uhr

TP-Link TL-WPA8630P AV1200-AC1200-WLAN-Powerline-Extender KIT mit Frontsteckdose
  • Bis zu 1,2 Gbit/s nach dem neuen Standard Homeplug AV2 über bestehende Stromleitungen; Einfache...
  • Simultanes Dualband nach 802.11ac: Bis zu 300 Mbit/s auf 2,4 GHz und 867 Mbit/s auf 5 GHz, ideal...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ToyAlarm für Android & iPhone passt auf Kinder auf – und warnt vor der Puppe „My Friend Cayla“!

Nicht alle Produkte kommen fehlerfrei beim Kunden an. Ist etwas nicht in Ordnung, sprechen die Unternehmen einen Rückruf aus. Der kommt nur leider sehr selten beim Kunden an. Die App ToyAlarm spricht eine Warnung aus - und zwar speziell bei Meldungen, die Kinder betreffen. Auch vor der Puppe "My Friend Cayla" warnt die App.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2017: Wallpaper zur Einstimmung auf die Entwicklerkonferenz

Shortnews: Letzte Woche hat Apple die WWDC 2017 offiziell angekündigt. Mit der Bekanntmachung ist auch das diesjährige Rahmendesign wieder publik gemacht worden: hunderte kleine Menschen in verschiedenen Positionen.

Wer sich schon jetzt auf die ab dem 5. Juni stattfindende Entwicklerkonferenz einstimmen will, kann sein iPhone oder iPad entsprechend mit einem der von unabhängigen Designern gestalteten Hintergrundbildern ausstatten.

Drüben bei iDownloadBlog findet ihr eine ganze Auswahl davon. Die meisten der Wallpaper gibt es in verschiedenen Größen, sodass ihr sie neben dem iPhone auch auf dem iPad einsetzen könnt. Teilweise sind die Bilder auch für Desktop-Hintergründe geeignet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac: Das könnte in 2017 kommen

Es gibt mittlerweile einige substantielle Gerüchte zu einem neuen iMac in 2017.

Nicht nur am Mac mini, sondern auch an einem anderen eigentlich sehr beliebten Mac ist 2016 ohne Update vorübergegangen. Der iMac wurde zuletzt 2015 aktualisiert. Ein Grund mehr, in diesem Jahr auf einen Refresh zu hoffen.

Bereits Ende 2016 wurde die Gerüchteküche mit Informationen angeheizt, laut denen USB-C und AMD-Grafikkarten im nächsten All-in-One von Apple verbaut sein werden. Nun hat iMore mit einer großen Übersicht über mögliche Features einen draufgelegt.

Die Wunschliste ist groß, basierend vor allem auf neuen Features der MacBooks in 2016 und möglichen kommenden Neuerungen.

Die Spekulationen kompakt:

  • Touchscreen: Wird Apple im kommenden iMac den bislang größten Touchscreen der Firmengeschichte verbauen? Dazu wäre aber vermutlich auch eine Neustrukturierung von macOS notwendig. True Tone könnte es auch haben.
  • Apple Pencil Support: Bei einem interaktiven Touchscreen wäre auch eine Integration des bislang dem iPad Pro vorbehaltenen Apple Pencil möglich.
  • Touch Bar und Touch ID: Die vom MacBook Pro 2016 bekannten Features könnten auch in der mitgelieferten Apple-Tastatur verbaut werden – oder direkt am iMac selbst.
  • Thunderbolt 3: Apples neuer Anschluss-Standard dürfte ziemlich sicher im nächsten Modell, wann immer es erscheint, verbaut sein. Bei USB-C sind wir uns nicht sicher.
  • Bessere Lautsprecher: Alle iPads und auch die neuen MacBook Pros haben sehr gute Lautsprecher. Apple könnte solche auch dem neuen iMac spendieren.

Übrigens: Seit 2009 ist jeder iMac im Oktober erschienen. Falls in diesem Jahr also ein neues Modell kommt, dann vermutlich in diesem Monat. Auch wenn wir hoffen, dass es in diesem Jahr ausnahmsweise einen früheren Launch gibt…

Über welches Feature in einem neuen iMac würdet Ihr Euch am meisten freuen?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: So richten Sie die zweistufige Authentifizierung für Ihre Apple-ID ein

Für so manchen Nutzer ist das eigene Smartphone wichtiges als das Portmonee. Man möchte das iPhone daher nicht nur mit einer Hülle geschützt wissen, sondern auch mit einem Passwort. Damit sich niemand anderes in Ihren Account einloggen kann, sollten Sie auch Ihre Apple-ID schützen. Dazu stellt Apple seit einiger Zeit die zweistufige Authentifizierung bereit. Um sich nach der Aktivierung in Ihren Account einloggen zu können, muss Ihre Identität erst über ein zweites Gerät bestätigt werden. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Silikon-Armband iPod nano

iGadget-Tipp: Silikon-Armband iPod nano ab 3.94 € inkl. Versand (aus Malaysia)

Praktisch, einfach, günstig und in vielen Farben erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Gesichtserkennung: Apple kauft Biometrie-Startup „RealFace“

Realface Gesichtserkennung AppleEine Übernahme, die passt, wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Nur knapp einen Monat nach den Spekulationen über Apples Pläne, die Biometrie-Funktionen kommender iPhone-Generationen deutlich auszubauen und mit einer Funktion zu Gesichtserkennung auszustatten, hat Apple nun das israelische Biometrie-Startup RealFace übernommen. Dies schreibt die „Times of Israel“ und beruft sich auf einen Bericht des Finanzmagazins […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: USB-C-Netzteile dank Weglassungen bis zu 50 Euro teurer

Apple: USB-C-Netzteile dank Weglassungen bis zu 50 Euro teurer

Wer seinem neuen MacBook Pro ein zweites Netzteil gönnen will, zahlt potenziell kräftig drauf: Zwei wichtige Bestandteile hat Apple nämlich aus der Verpackung genommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesichtserkennung: Apple übernimmt israelisches Startup

Wie aus einem aktuellen Eintrag des israelischen Firmenregister hervorgeht, hat Apple das Startup-Unternehmen RealFace übernommen. Sowohl die zugehörige App Pickeez als auch die Unternehmensseite sind offline. Die App konnte auf Grundlage der entwickelten Gesichtserkennung die schönsten Fotos einer Person aus verschiedenen Internet-Diensten zusammenstellen. RealFace wurde im Juni 2014 in Tel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Oddworld: Munch’s Oddysee“ wieder für nur 99 Cent laden

Oddworld Inhabitants hat mal wieder den Preis für Oddworld: Munch’s Oddysee gesenkt. Statt zuletzt 2,99€ und früher bis zu 4,99€ kostet die Universal-App für iOS aktuell nur kleine 0,99€.

So günstig konntet ihr Oddworld: Munch’s Oddysee (AppStore) seit dem Release im November 2015 bisher nur einmal aus dem AppStore auf euer iPhone oder iPad laden. Der Titel ist eine Portierung für iOS des bereits 2001 für die Xbox erschienenen, sehr beliebten 3D-Platformers.
-gki17654-
Wie in den anderen Oddworld-Spielen auch, trefft ihr im Spiel wieder auf zahllose verrückte Figuren. Zwei davon steuert ihr selbst: Abe und Munch. Beide Wesen haben ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten, die ihr durch das Hin- und Herwechseln im passenden Moment ausnutzen müsst, während ihr euch den Weg durch dieses umfangreiche und durchgedrehte Action-Abenteuer voller Puzzle und Kämpfe bahnt. Im AppStore kommt Oddworld: Munch’s Oddysee (AppStore) auf sehr gute 4,5 Sterne udn auch uns gefällt der Titel seht gut, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlest.

Der Beitrag „Oddworld: Munch’s Oddysee“ wieder für nur 99 Cent laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Face ID: Apple kauft israelischen Spezialisten für Gesichtserkennung

Wie nun bekannt wurde, hat Apple das israelische Unternehmen RealFace gekauft. Dabei handelt es sich um einen Spezialisten für Cybersecurity und Maschinenlernen im Bereich Gesichtserkennung. Die jüngste Übernahme passt perfekt ins Bild zu den aktuellen Gerüchte, dass Apple für das kommende iPhone den Weggang von Touch ID plant. Das Feature soll angeblich durch eine Gesichsterkennung ersetzt werden, die Face ID heißen könnte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Onlineprint24.com setzt ab sofort auf das Fotopapier Premium-Matt!

Der Fotodienstleister Onlineprint24.com nimmt digitale Fotos und bringt sie auf Handy-Hüllen, auf Tassen, auf Kissen, auf Puzzle oder auf große Leinwände. Ab sofort setzt Onlineprint24.com bei seinen Fotobüchern auch auf das neue Fotopapier Premium-Matt, das eine besonders edelmatte Optik und Haptik vermittelt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware im Sonderangebot: 22 Zubehörartikel für Mac, iPhone, iPad und Apple Watch

Apple Watch und iPhone gleichzeitig auf derselben, im Apple-Aluminium gehaltenen Ladestation mit Energie versorgen. Dies ist aktuell bei Amazon zum reduzierten Kaufpreis möglich. Daneben finden Preisaktionen auch für eine 4K Action-Cam, externe Festplatten, Tastaturen, Mäuse, Apple-Watch-Armbänder, Hüllen und vieles mehr statt. Alle 15 Minuten beginnen neue Rabatte mit Nachlässen von um die 20 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Foto-App braucht keiner – ACDSee Pro für iOS im Test

ACDSee ist auf Mac und PC schon seit vielen Jahren eines der beliebtesten Programme für die Bearbeitung und Verwaltung von Fotos. In meinen Fall ist sie sogar der Favorit! Bei Windows- und Mac-Nutzern ist der Bekanntheitsgrad hoch. Hingegen die mobilen Ableger von ACDSee für iPhone und iPad kennen nur wenige.[...]

Der Beitrag Mehr Foto-App braucht keiner – ACDSee Pro für iOS im Test erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cubica: Neues Gratis-Puzzle bietet Tetris-artiges Gameplay

Mit Cubica kann man relativ entspannt in den Tag starten oder seine Mittagspause verbringen. Was das kostenlose Puzzle-Spiel zu bieten habt, klären wir folgend.

cubica

Gut gemachte Puzzle-Spiele sind im App Store oft erfolgreich und kommen gut bei den Spielern an. Auch das neue Cubica (App Store-Link) zählt zu dieser Kategorie und lässt sich kostenfrei aus dem App Store laden. Der Download ist 85,2 MB groß und macht auf iPhone und iPad eine gute Figur.

In Cubica gilt es mit farbigen Blöcken vorgegebene Figuren zu legen. Am oberen Displayrand werden die Muster angezeigt, am unteren Displayrand könnt ihr die Tetris-artigen Blöcke auf das Spielfeld ziehen. Die Muster müssen stets aus einer Farbe gelegt werden. Das ist anfangs relativ simpel, wenn das Spielfeld doch schnell voller wird, muss man genau nachdenken, wie und wo man weitere Spielsteine platziert. Hat man eines der Muster in einer Farbe gelegt, wird es vom Brett gelöscht – und zwar genau so, wie es angegeben ist, die restlichen Steine verbleiben auf dem Spielfeld und können so auch weitere Felder blockieren.

Cubica bietet unendlich langes Gameplay

Die Tetris-ähnlichen Steine könnt ihr mit einem Klick drehen und dann einfach via Drag&Drop auf das Feld schieben. Wer Farben nicht gut unterscheiden kann, kann in den Einstellungen auch Muster auf den Blöcken anzeigen lassen. Sollten keine passenden Steine am unteren Displayrand angezeigt werden, könnt ihr einen Stein überspringen. Diese Möglichkeit ist pro Level 40 Mal möglich.

Habt ihr die vorgegebenen Muster alle richtig gelegt, dürft ihr das nächste Level bestreiten – ein Ende gibt es hier nicht. Die Finanzierung erfolgt per Werbebanner am unteren Displayrand, auch Vollbildvideos gibt es, sollte die Möglichkeit des Überspringens ausgeschöpft sein. Wer gar keine Werbung sehen will, kann diese für einmalig 1,99 Euro deaktivieren.

Cubica ist einfach zu erlernen und macht Spaß. Wenn euch einfach gestrickte Puzzle-Spiele gefallen, solltet ihr euch auch das neue Cubica ansehen. Einen ersten Eindruck gibt es im folgenden Video.

WP-Appbox: Cubica (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Cubica: Neues Gratis-Puzzle bietet Tetris-artiges Gameplay erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reverb: iOS-App bringt Amazons Alexa auf das iPhone

Reverb App MacWer sich, trotz der inzwischen deutschlandweiten Verfügbarkeit von „Echo“ und Echo Dot bislang noch nicht dazu überreden konnte, einen der intelligenten Alexa-Lautsprecher des Online-Händlers Amazon zu ordern, aber dennoch gerne mit den Fähigkeiten der Siri-Konkurrentin experimentieren möchte, kann jetzt zur kostenlosen iPhone-Applikation Reverb greifen. Ähnlich aufgebaut wie die bereits im vergangenen Mai besprochene Lexi-Applikation – […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Tipp: Aktive Ecken mit Sondertasten modifizieren

Heute mal wieder ein Tipp aus der Reihe macOS Hidden Features, die einem das Leben im Alltag etwas erleichtern.

Dass man in den macOS Systemeinstellungen > Schreibtisch & Bildschirmschoner mit Hilfe der Aktiven Ecken (oder Hot Corners) einen Schnellzugriff auf den Bildschirmschoner, Mission Control, den Schreibtisch o.ä. hat, ist sicherlich nichts Neues…

Bildschirmfoto 2017-02-15 um 22.50.50-minishadow

…dass man dieses Feature mit den Sondertasten Shift, Control, Alt und Command modifizieren kann, eventuell schon </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt Face ID? Apple kauft israelisches Startup Realface

apple iphone 6sTouch ID könnte irgendwann der Vergangenheit angehören oder zumindest eine weitere Authentifizierung zur Seite gestellt bekommen. Apple kaufte sich dafür neue Kompetenz ein: Realface.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurswechsel: Apples neue Werbestrategie

Apple kann auf zahlreiche erfolgreiche und international wahrgenommene Werbekampagnen zurückblicken. Eine der einprägsamsten ist wahrscheinlich jene Kampagne, bei der namhafte Persönlichkeit abgebildet wurden, versehen mit dem grammatikalisch nicht ganz korrekten Slogan "Think Different". Nicht nur auf Plakaten, auch per TV-Spot warb Apple damals. Anfang der 2000er Jahre sorgte die Switch-Kampa...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt neue iPad Pro-Werbung auf Basis von Tweets

Bildschirmfoto 2017-02-20 um 05.24.05

Apple hat sich wieder eine neue Werbelinie ausgedacht, die sich an alle iPad Pro-Interessierten und Windows-Umsteiger richten soll. Man hat sich verschiedene Tweets ausgesucht, die über Twitter veröffentlicht worden sind und hat dazu ein Argument für das iPad Pro gesucht. Natürlich hat man auch den Standard-Grund gegen Windows aufgenommen – den Virus – und gibt an, dass man mit dem iPad Pro keine Probleme damit bekommt.

Eine Werbung sticht besonders ins Auge, nämlich die Werbung für „Microsoft Word“. Hier geht man gezielt darauf ein, dass man auch mit dem iPad Pro ohne Probleme seine Office-Tätigkeiten durchführen kann und dass man auch mit dem iPad Pro auf die komplette Windows-Suite zurückgreifen kann. Alles in allem eine sehr witzige Werbereihe, die etwas an die alten „PC vs. Mac“-Spots erinnert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das können Sie tun, wenn das Partitionieren mit dem Festplattendienstprogramm nicht möglich ist

Eigentlich verfügt Apples macOS Sierra über die meisten wichtigen Anwendungen, die für einen reibungslosen Betrieb notwendig sind. Dennoch kann es vorkommen, dass es mal nicht so läuft, wie man es gerne hätte. Beispielsweise wenn das Festplattendienstprogramm die Festplatte partout nicht partitionieren möchte. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie das Problem schnell und einfach mit Bordmitteln lösen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft RealFace – Spezialisten für Gesichtserkennung

Wie israelische Medien berichten, hat Apple mit RealFace ein Unternehmen gekauft, welches sich auf die Gesichtserkennung spezialisiert hat. Damit wird erneut das Gerücht befeuert, dass Apple beim iPhone 8 auf eine entsprechende Technologie setzen wird.

Apple kauft RealFace

Mehrfach tauchte in den letzten Wochen das Gerücht auf, dass Apple beim 2017er iPhone auf eine Gesichtserkennung setzt. Ob diese Touch ID ergänzt oder ersetzt, bleibt abzuwarten. Ins Gesamtbild passt die Information, die mehrere israelische Medien übers Wochenende vermelden. Es heißt, dass sich Apple das Start-Up RealFace einverleibt hat, welches sich auf Gesichtserkennung spezialisiert hat.

Bei RealFace handelt es sich um ein verhältnismäßig junges Unternehmen, welches im Jahr 2014 von Adi Eckhouse Barzilai und Aviv Mader gegründet wurde. RealFace hat eine Software zur Gesichtserkennung entwickelt, um als Alternative zum Passwort oder zum Fingerabdrucksensor zu dienen, so The Times of Israel.

Es heißt, dass Apple „mehrere“ Millionen Dollar für den Deal hingeblättert hat. Weitere Informationen zur Summe sind nicht bekannt. 10 Mitarbeiter haben bei RealFace vor der Übernahme gearbeitet. Details, ob Apple alle Mitarbeiter oder nur die Technologie übernommen hat, ist unbekannt.

Unter anderem hat RealFace eine iPhone-App namens Pikees entwickelt, die Gesichtserkennung nutzt, um automatisch das beste Foto eines Anwender in den sozialen Netzwerken auszuwählen. Aktuell ist die RealFace-Webseite offline. Dies ist durchaus normal, nachdem Apple ein Unternehmen übernommen hat. Promo-Material von RealFace ist allerdings noch nach wie vor verfügbar. In diesem heißt es unter anderem, dass das Unternehmen auf maschinelles Lernen bei seiner Technologie setzt.

In den letzten Jahren hat Apple bereits verschiedene israelische Unternehmen übernommen. So kaufte Apple im Jahr 2011 die Flash-Speicher-Spezialisten von Anbot für 400 bis 500 Millionen Dollar. Für PrimeSense hat man im Jahr 2013 rund 345 Millionen Dollar hingeblättert und 2015 gab Apple 20 Millionen für LinX aus.

Erst diese Woche war zu lesen, dass Apple beim iPhone 8 auf den Touch ID Fingerabdrucksensor verzichtet und stattdessen auf eine Gesichtserkennung setzt. Touch ID wurde Apple wirklich perfekt implementiert und wir hoffen, dass dies im Fall von Face ID ähnlich komfortabel geschehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ungewöhnliches und ernstes „The Westport Independent“ erstmals reduziert

Ungewöhnliches und ernstes „The Westport Independent“ erstmals reduziert

Ihr liebt etwas andere, sprich ungewöhnliche iOS-Spiele? Dann solltet ihr einen Blick auf The Westport Independent (AppStore) werfen. Warum? Weil die Universal-App zum ersten Mal seit dem Release vor einem Jahr reduziert angeboten wird.

Die Universal-App von Coffee Stain Studios – ja, das ist der Entwickler der ebenfalls verrückten „Goat Simulator“-Spiele – kostete bisher durchweg 4,99€. Seit gestern ist dies nun zum ersten Mal anders. Aktuell zahlt ihr für den Download nur kleine 99 Cent – ein wirklich günstiger Preis für dieses ungwöhnliche iOS-Spiel.
-gki20223-
Dieses versetzt euch in die Rolle eines Chefredakteurs einer Zeitung in einem totalitären Staat, in dem die Pressefreiheit mit Füßen getreten wird. Jeden Tag steht ihr immer wieder vor der Entscheidung, ob ihr dem Regime treu seid oder das Volk über die wahren Geschehnisse im Land informiert. Insgesamt ein gut gemachtes Spiel mit einem ernsten Hintergrund, das im AppStore auf durchschnittlich 3,5 Sterne kommt. Leider, das ist aus unserer Sicht der größte Kritikpunkt, gibt es keine deutsche Lokalisierung. Ihr müsst also über gute Englischkenntnisse verfügen, da der Titel sehr textlastig ist, wie ihr auch in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt.

Der Beitrag Ungewöhnliches und ernstes „The Westport Independent“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password macht Probleme: Version 6.5.5 muss manuell installiert werden

1password FeatureWichtige Infos für Nutzer des populären Passwort-Managers 1Password: Solltet ihr eure Version des Passwort-Managers nicht im Mac App Store geladen haben, sondern eine Ausgabe nutzen, die ihr euch direkt von der Webseite der Macher gezogen habt, dann müsst ihr selbst Hand anlegen, um das Update auf Version 6.5.5 zu installieren. Ein Fehler in den von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch bei Müller: Diese Woche mit 15 Prozent Bonus-Guthaben

Nicht nur bei Kaufland bekommt ihr in dieser Woche günstige iTunes-Karten, auch im Drogeriemarkt Müller kann wieder gespart werden.

Mueller iTunes Karte

Bereits gestern haben wir darüber berichtet, dass es bei Kaufland ab Donnerstag einen Bonus in Höhe von 15 Prozent auf iTunes-Karten im Wert von 25, 50 oder 100 Euro gibt. Falls ihr nicht bis Donnerstag warten wollt oder einfach keinen Kaufland in eurer Nähe habt, könnt ihr auch biet Drogeriemarkt Müller zuschlagen. Wo der nächste Markt in eurer Nähe ist, könnt ihr hier herausfinden.

Dort gibt es vom 20. bis zum 25. Februar ebenfalls einen Bonus in Höhe von 15 Prozent, allerdings nur auf die iTunes-Karten im Wert von 25 und 50 Euro. Ihr bekommt demnach einen Bonus in Höhe von 3,75 oder 7,50 Euro.

Nachdem es in der Vergangenheit ja immer öfter 20 Prozent Bonus-Guthaben gab, versucht Apple es bei seinen Aktionen jetzt mit nur noch 15 Prozent. Umgerechnet macht das einen Rabatt von etwa 13 Prozent. Das ist sicherlich kein grandioser Wert, aber immer noch besser als gar nichts.

Der Artikel Auch bei Müller: Diese Woche mit 15 Prozent Bonus-Guthaben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lektor: Freeware generiert statische Webseiten auf dem Mac

Lektor App FeatureWer für seine persönliche Webseite oder die Web-Visitenkarte des Sportvereins nicht unbedingt eine interaktive Online-Applikation sondern einfach nur eine stinknormale Homepage basteln möchte, ist mit Sparkle, Blocs und RapidWeaver bereits gut bedient. Die Mac-Anwendungen helfen euch beim Bau eigener Webseiten und bieten dafür grafische Benutzeroberflächen an, in denen sich die Elemente mühelos zusammen klicken lassen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

14 Jahre macprime

macprime feiert heute seinen 14. Geburtstag. Eine Ewigkeit in der ICT-Branche. Eine Ewigkeit für Online-Medien. Stossen wir also virtuell auf die Vergangenheit und auf die Zukunft an.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten im Angebot: Ab heute wieder Extra-Bonus

Ab heute bekommt Ihr beim Kauf von iTunes-Karten wieder Extra-Guthaben geschenkt.

Am Samstag haben wir Euch bereits vorab informiert, zum Wochenstart gern noch mal die Erinnerung: Ab heute spendiert Euch Müller (Filialfinder) auf die Karten im Wert von 25 und 50 Euro jeweils 15 Prozent Bonus: So ergeben sich 3,75 Euro bzw. 7,50 Euro Bonus.

Wie immer könnt Ihr das Guthaben im App Store, iTunes Store und Mac App Store ausgeben. Der Bonus wird auf dem Kassenzettel verbucht und dann eingelöst.

Fragt bitte immer vor dem Kauf einer iTunes-Karte an der Kasse, ob Eure Filiale teilnimmt. Danke an Bernd und Jens für den Tipp und Screenshots.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Desktop: Jetzt auch mit Direktantworten per Benachrichtigung

Der offizielle WhatsApp Messenger für den Mac hat ein kleines Update erhalten. Das ist neu.

whatsapp mac windows

Ob im Büro, bei der Arbeit oder Zuhause. Sitzt man am Rechner und möchte per WhatsApp kommunizieren, ist der Einsatz der Desktop-Software (Mac Store-Link) für Mac und Windows mehr als komfortabel, da man die Nachrichten auch mit Maus und Tastatur tätigen kann. Jetzt hat die offizielle Version, die auch seit Anfang Januar im Mac App Store verfügbar ist, ein Update mit neuen Funktionen erhalten.

Die Neuerungen sind nicht wirklich bahnbrechend. In der Version 0.2.3571 erlaubt WhatsApp Desktop jetzt auch das Antworten über die Mitteilungszentrale und Benachrichtigungen. So müsst ihr das Programm gar nicht starten, sondern könnt direkt über die Benachrichtigung die Antwort tippen und absenden. Das Update ist für alle Versionen verfügbar.

“App for WhatsApp” ist eine empfehlenswerte Desktop-Software mit netten Extras

In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf “App for WhatsApp” aufmerksam machen. Der 2 Euro teure Download bietet ebenfalls Zugriff auf WhatsApp am Mac, bietet aber deutlich mehr Komfort – und unterstützt schon lange die Direktantworten über Benachrichtigungen. Zudem gibt es verschiedene Layouts, die Möglichkeit das Programm mit einem Passwort zu versehen und einiges mehr.

Am Ende bleibt die Frage: Gebe ich für den zusätzlichen Komfort 2 Euro aus oder begnüge ich mich mit der kostenlosen Variante. Wer den Desktop Messenger oft nutzt, sollte sich die hier aufgezeigte Alternative durchaus genauer ansehen.

WP-Appbox: WhatsApp Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →


WP-Appbox: App for WhatsApp (1,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel WhatsApp Desktop: Jetzt auch mit Direktantworten per Benachrichtigung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Hit „Alto’s Adventure“ mal wieder günstiger laden

iOS-Hit „Alto’s Adventure“ mal wieder günstiger laden

Den Start in die neue Woche beginnen wir mit einem iOS-Klassiker. Alto’s Adventure (AppStore) könnt ihr aktuell mal wieder zum Schnäppchenpreis von nur 1,99€ aus dem AppStore laden.

Zuletzt kostete die Universal_App von Snowman 4,99€, was also eine Ersparnis von 3 Euro ergibt. Das ist ein wirklich guter Preis, um dieses herausragend schöne iOS-Spiel auf euer iPhone oder iPad zu laden. Allerdings gilt der reduzierte Preis bereits seit Samstag. Und wir wissen nicht, wie lange der noch gültig bleibt. Ihr solltet euch also beeilen, wenn ihr Interesse an einem Download habt.
-gki16431-
Solltet ihr Alto’s Adventure (AppStore) noch nicht installiert haben, lohnt sich dies auf jeden Fall. Nicht umsonst ist Alto’s Adventure (AppStore) von Apple unter die besten Spiele 2015 für iPhone, iPad und Apple TV gewählt worden. Das Spiel, das im AppStore auf durchschnittlich 4,5 Sterne kommt, bietet absolut spaßiges Gameplay und eine wundervolle Optik. In winterlicher Atmosphäre müsst ihr mit dem Schäferjungen Alto auf einem Snowboard einen schneebedeckten Berg hinabrasen, um eine entflohene Herde Lamas einzufangen. Doch der Berg wartet mit allerhand Gefahren und Hindernissen auf auch, die es mit gekonnten Fahrmanövern und möglichst ohne Stürze gekonnt zu meistern gilt.

Der Beitrag iOS-Hit „Alto’s Adventure“ mal wieder günstiger laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Bildersuche: Kostenlose App installiert iOS-Erweiterung

Bildersuche Google AppDie kostenfreie iPhone-Applikation Search by Image Extension adressiert den Umstand, dass sich Googles rückläufige Bildersuche – hier sucht ihr nicht mit einer Texteingabe nach Bildern, sondern mit einem Bild nach dessen Herkunft – bislang noch nicht problemlos auch von Apples Mobilgeräten aus nutzen lässt, mit einer eigenen Lösung. Der 15MB große Download installiert eine System-Erweiterung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt auf Gesichtserkennung spezialisiertes Startup RealFace

So langsam fügen sich die Puzzlestücke zusammen. Nachdem bereits mehrfach spekuliert wurde, dass Apple beim iPhone 8 auf eine lasergestützte Technologie zur Gesichtserkennung setzen könnte und in den vergangenen Jahren bereits verschiedene Unternehmen aus diesem Feld übernommen wurden, hat sich Apple nun auch noch das israelische Startup RealFace einverleibt. Wie es der Zufall so will, ist dieses Unternehmen auf Cybersecurity und künstliche Intelligenz spezialisiert, in deren Zentrum die, genau, Gesichtserkennung steht. Wie die Times of Israel berichtet, wurde das 2014 gegründete und in Tel Aviv ansässige Unternehmen von Apple für ca. 2 Millionen übernommen worden. Vergleichsweise also ein echtes Schnäppchen.

Derzeit ist die Webseite von RealFace nicht zu erreichen, aber das verfügbare Promo-Material zeigt relativ anschaulich, wozu die Technologie des Unternehmens im Stande ist. Der dahinterstehende Lernalgorithmus sorgt zudem dafür, dass die Software extrem schnell dazu lernt und sich so auch auf verschiedene Ansichten ein und desselben Gesichts reagieren kann. Unter anderem werden dazu auch Fotos des Nutzers aus verschiedenen Quellen analysiert. Klingt im ersten Moment gruselig, dürfte in den Händen von Apple allerdings durchaus in die richtige Richtung eingesetzt werden.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gartner: Android & iOS haben gemeinsamen Marktanteil von 99,6 Prozent

[​IMG]

Die bereits vorher schwachen Verkaufszahlen von Microsoft- und BlackBerry-Smartphones sind im vergangenen Jahr noch weiter dezimiert worden, wie aus einem neuen Bericht von Gartner zu entnehmen ist. Demnach wurden im vierten Quartal 2016 insgesamt 431,5 Millionen Smartphones verkauft, 99,6 Prozent davon liefen mit Android oder iOS. Beide Betriebssysteme konnten ihre...

Gartner: Android & iOS haben gemeinsamen Marktanteil von 99,6 Prozent
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: nicht-überspringbare 30-Sekunden Werbung wird 2018 eingestellt

Wir haben absolut Verständnis dafür, dass YouTube Geld verdienen möchte und entsprechend Werbung schaltet. Ein Werbeformat wird allerdings 2018 eingestellt. Die Rede ist von den 30-Sekunden Werbeclips, die nicht übersprungen werden können. Ein Schritt in die richtige Richtung.

YouTube: 30-Sekunden Werbespots werden eingestellt

Mit unterschiedlichen Werbemaßnahmen verdient YouTube Geld. Unter anderem erhalten Anwender bei Videos Werbeclips eingeblendet. Während einige dieser Werbespots nach wenigen Sekunden übersprungen werden können, gibt es auch Clips, die 30 Sekunden lang sind und nicht übergangen werden können. Ein Werbeformat, welches kontrovers diskutiert werden kann.

Anscheinend hat auch YouTube erkannt, dass 30 Sekunden ein wenig zu viel des Guten sind. In einem offiziellen Statement gegenüber Campaign hat YouTube bestätigt, dass das Unternehmen ab 2018 die nicht überspringbaren 30-Sekunden Werbeclips abschafft. Dadurch soll das Benutzererlebnis auf der YouTube Plattform verbessert werden.

„As part of that, we’ve decided to stop supporting 30-second unskippable ads as of 2018 and focus instead on formats that work well for both users and advertisers,“ said a Google spokesman.

Zukünftig will YouTube auf Werbeformate setze, die sowohl für Anwender, als auch für Werbetreibende einen Mehrwert bieten. Werbeclips, die kürzer als 30 Sekunden sind, so z.B. der 20 Sekunden Clip, können als nicht-überspringbar markiert werden. Immerhin ein Drittel kürzer als die bisherigen Clips. Zudem soll der Fokus auf die kurzen 6-Sekunden Clips (ebenso nicht überspringbar) gelegt werden. Diese 6 Sekunden Clips, werden sicherlich nur die wenigsten Anwender als nervend empfinden. Ein paar Mal geblinzelt und schon sind die 6 Sekunden vorbei. Wir finden es gut, dass sich YouTube zu den Werbeformaten Gedanken macht und die oben umschriebenen 30-Sekunden Clips abschafft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Müller

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Drogeriemarktkette Müller, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man in dieser Woche ein Bonusguthaben in Höhe von 15% auf die Geschenkkarten mit einem aufgedruckten Wert von € 25,- und € 50,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 25. Februar 2017, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden.

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reverb: Kleine App ermöglicht kostenlosen Test von Amazon Alexa

Ihr interessiert euch für den Kauf eines Amazon Echo? Den Service rund um die Sprachassistentin Alexa könnt ihr jetzt einfach ausprobieren.

Reverb Amazon Alexa

Normalerweise ist es ja kein großes Problem, ein Produkt bei Amazon auszuprobieren: Einfach bestellen, sorgsam behandeln und nach spätestens 30 Tagen wieder zurücksenden. Falls ihr euch für einen Amazon Echo oder Echo Dot interessiert, um die Sprachassistentin Alexa zu testen, gibt es jetzt aber noch eine einfachere Möglichkeit: Reverb (App Store-Link).

Es handelt sich um eine kostenlose App für iPhone und iPad, die quasi einen Echo imitiert und so einen einfachen Zugriff auf Alexa bietet, ganz ohne zusätzliche Hardware. Seit diesem Monat kann die Anwendung auch mit deutschen Amazon-Accounts genutzt werden, zudem arbeitet die Universal-App mit der offiziellen Alexa-App zusammen, um sämtliche “Skills” ausprobieren und nutzen zu können.

Die Einrichtung ist denkbar einfach: Nach der Installation von Reverb loggt man sich mit seinem Account ein. Danach erlaubt man den Zugriff auf das Mikrofon und drückt mit dem Finger auf den leuchtenden Ring, um die Sprachsteuerung zu aktivieren. Befehle wie “wie wird das Wetter morgen in Bochum” oder “erzähle mir einen Witz” funktionieren sofort und ohne Umwege.

Reverb taugt auch als mobile Echo-Alternative

Im Zusammenspiel mit der Alexa-App sind dann viele weitere Dinge möglich. Egal ob man die Musik auf den Sonos-Lautsprecher steuern oder die Hue-Lampen einschalten möchte. Mittlerweile arbeitet Alexa mit hunderten Apps und Diensten zusammen.

Natürlich eignet sich Reverb nicht nur zum Ausprobieren von Echo und Alexa. Auch wenn ihr vielleicht schon einen Amazon Echo in einem Zimmer im Einsatz habt und euch für einen weiteren Raum nicht direkt neue Hardware kaufen möchtet, ist die App eine passende Alternative. Natürlich ist das nicht ganz so komfortabel, aber dafür komplett kostenlos. 

WP-Appbox: Reverb for Amazon Alexa (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Reverb: Kleine App ermöglicht kostenlosen Test von Amazon Alexa erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Stiftung Warentest geprüft: So gut ist WLAN bei der Bahn

Die Deutsche Bahn bietet seit Jahresanfang auch WLAN in der 2. Klasse an. 

Doch wie gut funktioniert das? Die Stiftung Warentest hat sich dieser Frage angenommen und ist mit mobilen Messgeräten hunderte Kilometer durch Deutschland gefahren. Dabei stellten die Tester starke Schwankungen der Internetqualität fest.

Die gemessenen Spitzenwerte auf der Strecke von Berlin nach Frankfurt am Main betrugen 2,5 Megabit pro Sekunde. Teilweise gab es aber überhaupt kein Netz. Im Durchschnitt stand jedem Gast WLAN mit der Übertragungsrate von etwa 1000 Kilobit pro Sekunde zur Verfügung. Dies war für die Stiftung Warentest in Ordnung, uns wären diese Werte zu niedrig. Da ist LTE schneller.

Stark schwankende Übertragungsraten bei der Deutschen Bahn

Hinzu kommt, dass nur Fahrtgäste der 1. Klasse unbegrenzt surfen können. Kunden der 2. Klasse müssen sich mit 200 Megabyte pro Tag und Gerät zufrieden geben, danach wird die Übertragungsgeschwindigkeit auf 600 KB gedrosselt. Das ist immerhin deutlich mehr als bei den meisten Mobilfunkanbietern.

Das WLAN wird übrigens nicht von der Deutschen Bahn selbst zur Verfügung gestellt, sondern vom Schweizer Unternehmen Icomera. Dieses hat bereits Erfahrung mit der Ausstattung von WLAN in Zügen und gestaltete auch die laut Stiftung Warentest „undurchsichtigen und widersprüchlichen AGB“.

Alle Fahrtgäste teilen sich das WLAN

Eine weitere interessante und zugleich ernüchternde Erkenntnis: Alle Gäste teilen sich das WLAN. Das bedeutet, dass Ihr umso langsamer surfen könnt, je mehr Gäste im Zug sitzen. Das macht die Fahrt zu Stoßzeiten deutlich unangenehmer.

Fazit: Das WLAN der Deutschen Bahn schwankt stark und ist von der Anzahl der surfenden Fahrtgäste abhängig. Schneller als Euer eigenes Mobilfunknetz ist die Lösung aber allemal – vor allem in ländlichen Gebieten.

DB Navigator DB Navigator
(24826)
Gratis (iPhone, 78 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music bei «gut über» 20 Millionen Abonennten

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oddworld Munch’s Oddysee: Spiele-Klassiker jetzt auf 99 Cent reduziert

Heute gibt es 40 Prozent Rabatt auf den Standardpreis von “Oddworld: Munch’s Oddysee”.

Oddworld Munchs Oddysee 3

Im November 2015 hat es “Oddworld: Munch’s Oddysee” (App Store-Link) in den Store geschafft und wird nun nach zwei Updates deutlich günstiger angeboten. Zuvor haben die Entwickler potentielle Kunden mit bis zu 4,99 Euro zur Kasse gebeten, für kurze Zeit werden nur noch 99 Cent fällig. Das Spiel ist im Download 712 MB groß, funktioniert auf iPhone und iPad und ist leider nur in englischer Sprache verfügbar.

Ihr begleitet den Mudokaner Abe und das Amphibienwesen Munch aus dem Volk der Gabbits, die den Auftrag erhalten haben, die Eier von Abes ungeborenen Brüdern aus den Händen der Glukkons zu befreien. Die Situation verschärft sich, als Munch in die Gefangenschaft der Vykkers, einem Wissenschaftler-Volk, gerät, und in die Vykkers Labs gebracht wird.

Oddworld Munchs Oddysee 2

In einer dreidimensionalen Welt, in der sich die Charaktere über einfache Wischgesten am rechten Bildschirmrand in ihrer Umgebung umsehen können, macht man von zusätzlichen virtuellen Buttons Gebrauch, um die Protagonisten durch die Fantasiewelten zu navigieren. Springen, sprechen und die speziellen Fähigkeiten der jeweiligen Figur zu nutzen stehen dabei im Vordergrund. Während Munch beispielsweise Maschinen bedienen kann und über eine enorme Sprungkraft im Wasser verfügt, ist Abe an Land sicherer und kann zudem magische Fähigkeiten samt Kontrolle von Gegnern aufweisen.

Abgesehen von der fehlenden deutschen Übersetzung und der Tatsche, dass die Steuerung einen Hauch einfacher sein könnte, ist Oddworld – Munch’s Oddysee vor allem dann eine Empfehlung, wenn ihr das Spiel bereits von früher kennt. Und sollte euch die Spielereihe gefallen, könnt ihr das aus 2014 stammende “Oddworld: Stranger’s Wrath” (App Store-Link) ebenfalls für nur 99 Cent erwerben.

WP-Appbox: Oddworld: Munch's Oddysee (0,99 €, App Store) →


WP-Appbox: Oddworld: Stranger's Wrath (0,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Oddworld Munch’s Oddysee: Spiele-Klassiker jetzt auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF to Excel Master

PDF to Excel Master ist eine beste PDF to Excel Converter Software, die Nutzern hilft, PDF in editbare Microsoft Excel Spreadsheet (.xlsx) umzuwandeln. Wenn Sie viel Zeit mit dem Abtippen oder Extrahieren von Informationen aus PDF-Dateien verschwendet haben, ist Ihnen der PDF to Excel Master die beste Lösung, es zu beenden. Nach der Konvertierung PDF in Excel, werden alle Daten einschließlich Zahlen, Text und Layout im konvertierten Excel Form perfekt beibehalten, wie in der ursprünglichen PDF-Tabellen.

********Gescannte und verschlüsselte PDF in Excel umwandeln*********

PDF to Excel Master kann gescannte PDF Datei in Excel konvertieren, um PDF weiter ohne irgendeinen Streit zu bearbeiten. Die meisten PDF-Dateien sind vm PDF-Passwort geschützt, damit sie nicht geöffnet, bearbeitet, kopiert, gedruckt, usw. werden können. Solche verschlüsselten PDF-Dateien kann diese Software auch umwandeln, solange Sie das Passwort kennen.

******** Stapelkonvertierung von PDF in Excel unterstützt ********

Dieser PDF in Excel Converter unterstützt bequeme Drag-and-Drop-Operation, mit der Sie mehrere PDF-Dateien hinzufügen können. Außerdem kann es auch diese pdf-Datei in Mircrosoft Excel-Arbeitsblatt umwandeln.

******** Flexible PDF in Excel Konvertierung ********

Mit dem PDF in Excel Converter kann man alle Seiten oder einen bestimmten Seitenbereich für Umwandeln auswählen, egal nacheinander oder diskontinuit. 

******** Hervorragender Leistung mit OCR-Technologie ********

Unter der Annahme eines OCR (Optical Character Recognition) wird PDF-Datei in Excel genauiger konvertiert. Außerdem unterstützt es fast 190 + Sprachen und die Hauptsprachfamilien eingeschlossen. 

******** Behalten Sie das Original-Layout in der Ausgabe Excel-Tabelle ********

Nach der Konvertierung werden die Zahlen, Text und Layout im konvertiert Excel Form perfekt gehalten, wie in der ursprünglichen PDF-Tabellen.

*****Einfach zu bedienen******

PDF to Excel Master ermöglicht Nutzern, PDF-Tabellen in Excel einfach und effizient unter Mac OS X umzuwandeln, was nur 3 Schritten und ein paar Mausklicks erfordert.

WP-Appbox: PDF to XLSX Master (17,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbung: YouTube will 30-Sekunden-Spots vor Videos abschaffen

Shortnews: Werbung vor Videos finden YouTube-Nutzer in der Regel nervig. Besonders nervig ist sie aber, wenn sie sich nicht überspringen lässt. Zum Teil laufen die Spots bis zu 30 Sekunden, bevor das eigentliche Video beginnt. YouTube will die Werbeform daher einschränken – allerdings nicht vor 2018.

Bild: Shutterstock

Demnach plant die Alphabet-Tochter 30 Sekunden-Spots vor Videos abzuschaffen, wie aus einem Bericht des Magazins Campaign hervorgeht. Clips mit einer Länge von 20 Sekunden können aber auch weiterhin nicht vom Nutzer unterbrochen werden.

Google möchte damit das Nutzererlebnis auf der Plattform verbessern. Der Konzern habe erkennt, dass die Werbeform sowohl dem Nutzer als auch den Werbenden kaum etwas bringt. 30 Sekunden lange, nicht überspringbare Werbeanzeigen sollen daher bald der Vergangenheit angehören. Jedoch bestätigt ein Google-Sprecher, dass das Format wohl nicht vor 2018 abgeschafft wird. Der Grund dafür ist nicht bekannt.

Alternativ möchte YouTube auf Werbeformen setzen, „die sowohl für unsere Nutzer als auch für die Werbetreibenden funktionieren“. Dazu könnte etwa die Haiku-Werbung gehören. Gemeint sind damit sechs Sekunden lange, nicht überspringbare Spots vor den Videos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

John Wick Kapitel 2

Im Jahr 2014 legte Keanu Reeves, nach dem Erfolg von Matrix und viele darauf folgenden Flops, ein fulminantes Comeback hin. Damals schlüpfte er in die Rolle von John Wick – drei Jahre später steht nur eine Fortsetzung an. Der wortkarge Kopfgeldjäger darf erneut für eine, fragwürdige, Verbrecherjagd los ziehen.

John Wick Kapitel 2

John Wick ist zweifelslos der beste Kopfgeldjäger. In Vergangenheit hat er sich um viele, delikate, Aufträge gekümmert. Heldenhafte Taten für Regierungen? Die Sicherung des Weltfriedens? I-Wo! Vielmehr erledigt er die heiklen Aufträge für die verschiedensten Verbrechersyndicate – von der russischen über die italienischen bis hin zur chinesischen Mafia. Doch es kam wie es kommen musste – der Protagonist verliebte sich und beschloss auszusteigen. Doch ob ein Ausstieg oder der Ruhestand bei einem derartigen Beruf wirklich möglich ist?

Unser Kopfgeldjäger - bei der Arbeit immer top gestyled ...
Unser Kopfgeldjäger – bei der Arbeit immer top gestyled …
... privat dann etwas legerer
… privat dann etwas legerer

Soviel vorweg – es handelt sich hierbei um keinen Spoiler. Vielmehr ist dies die Vorgeschichte vor beiden Kinofilmen, die wir Häppchenweise immer wieder präsentiert bekommen. Im ersten Teil legte sich ein Mitglied der russischen Mafia mit John Wick an, dementsprechend begab er sich auf Rache Tour. Der zweite Teil schliesst direkt an den ersten Teil an. Wir erleben das Ende seines Feldzugs, ehe die italienische Mafia ihn mit einer sogenannten Schuldmünze wieder in einen Einsatz schickt. John Wick begibt sich wiederwillig nach Rom, um dort die Vorsteherin der Kurie nach Aufforderung ihres Bruders zu ermorden. Der Kampf gegen die Mafia, im einem Netz von Intrigen, beginnt.

Nach wie vor mimt Keanu Reeves den, mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen, John Wick. Hinzu kommen einige bekannte Schauspieler wie Claudia Gerini oder sein alter Matrix-Kollege Laurence Fishbourne. Als Regisseur kommt wieder Chad Stahelski, ein Stuntman der abgesehen vom Vorgänger noch keine nennenswerte Erfolge im Bereich der Regie verzeichnen konnte.

Alte Freunde aus Matrix Zeiten
Alte Freunde aus Matrix Zeiten
Beim Chef der Mafia-Hotelkette
Beim Chef der Mafia-Hotelkette

Angezogen durch den Trailer lies ich mich letztlich zum Kauf der Kinotickets hinreissen. Erst danach, entschied ich mich dazu den ersten Teil noch an zu sehen – und ich war nicht sonderlich begeistert. «John Wick» setzt auf die Stärken von Keanu Reeves – brachiale Action mit Martial Arts-Einlagen. Der Held wird massiv überhöht dargestellt, Realismus lässt der Film an jeder Stelle missen. Diese Tradition setzt auch der zweite Teil fort, schafft es aber damit besser umzugehen. Während der erste Teil oft unfreiwillig komisch war, setzt der zweite Teil absichtlich auf Humor – der Film nimmt sich zu keiner Zeit wirklich ernst und funktioniert daher deutlich besser. Auch die Ausweitung der Handlungsorte und generell der mitwirkenden Fraktionen war eine gute Entscheidung. Mafia-Partys in der antiken Unterwelt von Rom – ein wirklich schöner Anblick. Generell, aber nicht nur wegen der Kulissen, ist der Schauwert des Films deutlich höher. In Sachen Handlung darf man sich weiterhin keine grossen Sprünge erwarten. Die Einblicke in die Mafia-Strukturen, und deren teilweise kruden Regeln, sind dennoch interessant und schaffen es die Actionsequenzen halbwegs glaubhaft zu verbinden. So oder so – der Fokus liegt auf den Kämpfen und der Action, hier kann Keanu Reeves überzeugen. «Schauspielerische Leistung? Wie? Davon stand aber nichts im Vertrag!». Mit Ausnahme der älteren Charaktere und Claudia Gerini ist die darstellerische Leistung bestenfalls maximal Mittelmass – aber sind wir uns ehrlich: Das erwartet man in einem derartigen Film auch nicht. Keanu Reeves schaffte in Matrix einen grossen Welthit – mit wenigen Dialogen und eigentlich nur einem Gesichtsausdruck. Die Rolle verlangt ihm ab was er wirklich kann – brachiale Kämpfe und Martial Arts. Selbst wenn unser Held wirklich, auch sichtbar/optisch, in die Jahre gekommen ist, hier kann er klar punkten.

Die Mafia
Die Mafia
Die Hauptinhalte - Knarren, Autos und ein Hund
Die Hauptinhalte – Knarren, Autos und ein Hund

Im zweiten Kapitel von «John Wick» haben alle beteiligten Personen deutlich dazu gelernt – vor allem der sonst unerfahrene Regisseur. Eine Wohltat für die Reihe – in Kombination mit neuen interessanten Strukturen und Schauplätzen bekommt der Zuseher zwei Stunden optisch ansprechendes Action-Kino ohne jedwillen Anspruch, aber immerhin mit einigen Lachern, geboten. Der Film startet in der selben Woche wie «Fifty Shades of Grey 2» – ein gut gewählter Zeitpunkt. Im Endeffekt gibt es «Fifty Shades of Gewalt» mit nur einem Gesichtsausdruck der klar auf das männliche Zielpublikum ausgelegt ist.

The post John Wick Kapitel 2 appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2017: Neue Wallpaper für iPhone, iPad und Mac

Ihr könnt Euch schon jetzt auf die WWDC im Sommer einstimmen: mit passenden Wallpapers.

Diverse Motive mit dem WWDC-Logo 2017 wurden von Designern gestaltet. Sie alle spielen auf die offizielle Einladung zur WWDC 2017 an. Zu sehen sind im Logo Emoji-ähnliche Figuren.

WWDC Einladung als Hintergrundbild

Die Hintergrundbilder könnt Ihr in den passenden Größen für Euer iPhone, iPad oder den Desktop-Rechner (Mac oder Windows) herunterladen. Die entsprechenden Links für alle Geräte findet Ihr hier.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Treasure Seekers: Visions of Gold HD (Full)

HINWEIS: Wenn das Spiel nach einem Update auf iOS 10 auf dem Bildschirm „Spiel fortsetzen“ einfriert, befolgen Sie bitte diese Schritte: 1) Starten Sie das Spiel. 2) Lassen Sie den Bildschirm „Spiel fortsetzen“ etwa zehn Minuten lang aufgerufen, damit unsere Online-Fehlerbehebung ablaufen kann. 3) Schließen Sie das Spiel, indem Sie den Home-Button zweimal drücken und anschließend nach oben wischen. 4) Starten Sie das Spiel erneut.

Treasure Seekers 4: Die Zeit ist gekommen  ist jetzt im App Store erhältlich! Verpasse nicht!

Begib dich mit Nelly und ihrem jüngeren Bruder auf eine Reise, um Familiengeheimnisse aufzudecken und dich atemberaubenden Abenteuern zu stellen! Nelly träumte vom Auffinden des vor langer Zeit versteckten Schatzes ihrer Großmutter, die eine Piratin war. Als Nellys Eltern sie und ihren Bruder Tommy für einen Tag alleine zuhause lassen, ist Tommy auf einmal verschwunden. Dieses seltsame Verschwinden aufzudecken, ist der erste Schritt, der Nelly und ihren Bruder letztendlich zu einer alten Schatzkarte führt! Teste deine Geschicklichkeit bei anspruchsvollen Rätseln, die dich von seltsamen Laboratorien zu den gefährlichen Tiefen des Ozeans führen. Mit seinen liebenswerten Figuren, einer einnehmenden Handlung und einer Fülle von Rätseln ist dieses Spiel ein Wimmelbild-/Abenteuerhit, dem man einfach nicht widerstehen kann!

● Über 40 Levels in 7 spezifische Schauplätze
● Aufregende Story
● Wunderbare fesselnde Grafik
● 19 anspruchsvolle Rätsel (Minispiele)
● Selbst bestimmbares Spieltempo!
● Unterstützt Game Center 
____________________________ 

Spiel verfügbar in: Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Russisch

WP-Appbox: Treasure Seekers: Visions of Gold HD (Full) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFConverterOCR 4: Lifetime License for $19

Convert Native & Scanned PDFs into a Range of Editable Documents
Expires April 19, 2017 23:59 PST
Buy now and get 60% off



KEY FEATURES

Don't let PDF restrictions get in the way of your productivity. Cisdem PDFConverterOCR converts native and scanned PDF files to almost any file format, and even retains their original layouts. With advanced character accuracy and 49 languages recognized, this tool won't miss a beat (or a letter).

    Convert native & scanned PDFs to Word, PowerPoint, Excel, editable PDFs, and more Retain original fonts, images & formatting when converting Convert images w/ text into text docs Scan text in any of the 49 recognized languages Save converted documents that look just like the original Get up to 99.8% character recognition accuracy w/ advanced OCR technology Even convert encrypted PDFs

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Version 4 All minor updates and major upgrades included
    Input files supported:
      Adobe PDF files (.pdf), including scanned PDF files Image file (.bmp, .png, .tiff, .jpg, .gif)
    Output files supported:
      Microsoft Office Word (.docx) Microsoft Office Word (.doc) Microsoft Office PowerPoint (.pptx) Microsoft Office Excel (.xlsx) Plain Text file (.text) Rich Text Format Directory (.rtfd) EPUB Format (.epub) HyperText Markup Language (.html) Pages (.pages) Keynote (.key) Image file (.bmp, .png, .tiff, .jpg, .gif)
    Recognized languages:
      Armenian (Eastern), Armenian (Grabar), Armenian (Western), Bashkir, Bulgarian, Catalan, Croatian, Czech, Chinese PRC+English, Danish, Dutch, Dutch Belgian, English, Estonian, Finnish, French, German, German (new spelling), German (Luxembourg), Greek, Hungarian, Indonesian, Italian, Latvian, Lithuanian, Norwegian (Bokmal), Norwegian (Nynorsk), Old English, Old French, Old German, Old Italian, Old Spanish, Pidgin English, Polish, Portuguese (Brazilian), Portuguese (Standard), Romanian, Romanian (Moldavia), Romany, Russian Old Spelling, Russian, Slovak, Slovenian, Spanish, Swedish, Tatar, Turkish, Ukrainian, Norwegian

Compatibility

    1G Hz or above Intel processor 512 MB physical RAM (memory) or more 1024 x 768 or higher resolution display OS X 10.8 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Length of access: lifetime to all minor updates and major upgrades Restrictions: for use on 1 computer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hide My IP: Lifetime Subscription for $29

Encrypt Your Connection On All of Your Devices with a Single Click for Safer Browsing
Expires April 19, 2017 23:59 PST
Buy now and get 91% off


KEY FEATURES

The easiest way to ensure you're safe online is with Hide My IP. At just the click of a button you can encrypt your internet connection on any of your devices and safely browse without worrying about hackers or government officials snooping on you. Plus, with the ability to choose between over 110 locations, you can bypass blocked content around the world and keep your IP address hidden.

If you are in need for securing your internet connection or just want to bypass any regional restrictions then choosing Hide My IP would be a good choice," The Tech Hacker

    Surf the internet anonymously & unblock any website Encrypt your internet connection so nobody can access it without your permission Prevent hackers from acquiring your IP address Send anonymous emails Protect your online privacy by changing your IP Mask your location by choosing between over 110 different server locations for your device

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Full access to IPs in over 110 cities Includes Smart DNS Proxy service

Compatibility

    Windows 10, 8, 7, Vista, XP, 200, NT Mac OS X 10.6 - 10.11 Android Linux iOS

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Redemption: must redeem within 30 days of purchase Restrictions: for use on up to 5 devices simultaneously
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nifty C PowerPod Battery Pack for USB-C/A Devices for $49

This Portable Qualcomm 2.0 Fast Charging Battery Pack Is the Only Charger You'll Need All Day
Expires March 19, 2017 23:59 PST
Buy now and get 0% off




KEY FEATURES

Chargers are included with just about every new tech device these days, but what works for one, won't necessarily work for another, and nobody wants to carry snakes and snakes of wires around all the time. With the PowerPod from Nifty, you'll get a high-powered charger with USB Type A and Type C compatibility, allowing you to power most smart phones up to six times faster, and other USB devices like GoPros and vaporizers up to nine times faster. Charge your devices on the commute with the PowerPod, and it's the only charger you'll need all day.

    Qualcomm Fast Charge 2.0 charges iPhone 7 up to 4.5 times faster, Google Pixel up to 3.3 times faster & adds hours of power to laptops Compatible w/ the brand new, USB Type C MacBook Pro Packs up for travel easily

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Battery capacity: 10,000 mAh Qualcomm Fast Charge 2.0 USB Type C output: 15.5W USB Type A output: 10.5W

Compatibility

    All USB Type C and USB Type A devices

Includes

    Nifty C PowerPod Battery Pack
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DaisyDisk 4.4 - $9.99



DaisyDisk allows you to visualize your disk usage and free up disk space by quickly finding and deleting big unused files.

The program scans your disk and displays its content as a sector diagram where the biggest files and folders at once become obvious. To drill down to a folder, just click on a segment. To bubble up, click in the center. Move the mouse over the diagram and see the name and path of each file, and enclosed files (if any). Hit Space to quickly preview file content, without launching another application. In this way, walk around your disk and drag-and-drop all unneeded files into the "collector". Expand the collector to check its contents. When done, clean it up with a single click.



Version 4.4:
  • Added Japanese language.
  • Improved display of hidden disk space.
  • Improved disk sorting order: first by physical device, then by alphabet.
  • Optimized context menus and tweaked UI.
  • Fixed a lot of bugs.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Blood Father

Blood Father
Jean-François Richet

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Action & Abenteuer

John Link (Mel Gibson) versucht, seine zerstörerische kriminelle Vergangenheit hinter sich zu lassen und Ärger aus dem Weg zu gehen. Seine Familie hat ihm schon vor langer Zeit den Rücken gekehrt, bis eines Tages seine 16-jährige Tochter Lydia (Erin Moriarty) hilfesuchend vor seinem kümmerlichen Wohnwagen steht. Durch ihre Beziehung zu Drogendealer Jonah (Diego Luna) ist sie mit falschen Leuten aneinandergeraten und ist nun auf der Flucht vor einem mexikanischen Drogenkartell, das sie tot sehen will. John kann dies natürlich nicht zulassen und setzt alles daran, seine entfremdete Tochter zu beschützen, koste es was es wolle …

© 2015 BLOOD FATHER, LLC. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es zwei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
Teilen: