Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 659.147 Artikeln · 3,50 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Wetter
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Unterhaltung
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Drama
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Horror
9.
Liebesgeschichten
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
LINKIN PARK
2.
Luis Fonsi
3.
Axwell Λ Ingrosso
4.
Imagine Dragons
5.
Ofenbach
6.
LINKIN PARK
7.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
8.
LINKIN PARK
9.
David Guetta
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Various Artists
4.
Lana Del Rey
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Gestört aber GeiL
7.
Various Artists
8.
LINKIN PARK
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Die drei ???

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Matthew Costello & Neil Richards
3.
Eva Almstädt
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Anne Jacobs
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Alexander von Schönburg
8.
Jean-Luc Bannalec
9.
Sebastian Fitzek
10.
Joy Fielding
Stand: 04:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

305 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

14. Februar 2017

Apple veröffentlicht ersten Trailer zu "Planet of the Apps"

[​IMG]

Nachdem Apple kürzlich einen ersten Trailer für "Carpool Karaoke: The Series" veröffentlicht hat, folgt gleich darauf eine Vorschau auf die nächste Apple-Serie. "Planet of the Apps" wird ebenfalls auf Apple Music erscheinen und begleitet App-Entwickler durch ein Casting. Für die Sieger...

Apple veröffentlicht ersten Trailer zu "Planet of the Apps"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garageband 10.1.6 für Mac: Update stopft Sicherheitslücke

GarageBand für Mac hat ein Update erfahren. Ab sofort könnt ihr Version 10.1.6 aus dem Mac App Store herunterladen. Neue Funktionen solltet ihr nicht erwarten. Apple stopft eine Sicherheitslücke.

Garageband 10.1.6 kümmert sich um eine Sicherheitslücke

Mit dem Update auf Version 10.1.6 kümmert sich Apple um eine Sicherheitslücke, die sich ins System eingeschlichen hat. Bis zu Version 10.1.6 war es möglich, dass das Öffnen eines manipulierten GarageBand Projekts dazu führen konnte, dass Schadende ausgeführt werden konnte. So formuliert es Apple im zugehörigen Support Dokument.

Opening a maliciously crafted GarageBand project file may lead to arbitrary code execution. Description: A memory corruption issue was addressed through improved memory handling.

Solltet ihr GarageBand im Einsatz haben, so können wir euch nur dringend raten, den Mac App Store aufzurufen und das Update herunterzuladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Watch-Armbänder werden knapp - bald neue Modelle?

Im Apple Store sind zahlreiche Uhr-Armbandkombinationen und auch einige Einzelarmbänder nicht mehr erhältlich. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass sie nicht mehr produziert werden und stattdessen neue Modelle anstehen. Sie könnten noch im Frühjahr erscheinen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ergreift aktive Maßnahmen zur Eindämmung von Fake News

Bereits heute Morgen war iTunes-Chef Eddy Cue zum Thema Apple Music und den geplanten Videoformaten "Planet of the Apps" und "Carpool Karaoke" in den News. Sein Auftritt auf der CodeMedia-Konferenz hatte jedoch auch noch mehr interessante Details zu bieten. So nahm Cue auch Stellung zu dem bereits kürzlich von Tim Cook aufgegriffenen Thema Fake News. Vor allem hierzulande dürfte bei Vielen inzwischen in Vergessenheit geraten sein, dass Apple unter anderem in den USA auch eine News-App in iOS integriert anbietet, die aus verschiedenen Quellen gespeist wird. Cue wiederholte dabei, dass vor allem die Technologieunternehmen eine große Verantwortung tragen, um das Phänomen der Fake News einzudämmen. Während dies keine einfache Aufgabe werden wird, betonte Cue, dass Apple aktiv an verschiedenen Maßnahmen arbeite, um Fake News in der iOS News-App zu unterbinden.

"We want Apple News to be available to everyone, but we want to vet and make sure that the news providers are legitimate. We're very concerned about all of the news items and the clickbait from that standpoint, and that's driving a lot of the news coverage. We're trying to do some things in Apple News, we're learning from that and we need to share that together as an industry and improve it."
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook kommt auf den Fernseher

Es hat lange gedauert doch nun ist es soweit: Facebook soll auf das Apple TV kommen. Natürlich will niemand auf dem Fernseher ellenlange Texte lesen, weshalb die Facebook-App für die Settopbox den Hauptaugenmerk auf Videos setzt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: 10 Prozent Online-Rabatt bei Saturn

Anfang dieser Woche haben wir euch bereits auf eine aktuelle iTunes Karten Rabatt-Aktion bei Rewe aufmerksam gemacht. Beim Lebensmittelhändler erhaltet ihr je nach gewählter Karte bis zu 15 Prozent Rabatt. Parallel dazu hat Saturn eine Online-Aktion mit 10 Prozent Nachlass gestartet.

10 Prozent Online-Rabatt auf iTunes Karten bei Saturn

Solltet ihr aus welchen Gründen auch immer das Angebot bei Rewe in diese Woche nicht in Anspruch nehmen können, so bietet euch Saturn eine Alternative. Das Angebot ist zwar nicht so lukrativ, allerdings gibt es die Rabatt-Aktion auch im Saturn Online-Store, so dass ihr keinen Fuß vor die Haustür setzen müsst. Der Nachteil? Es gibt „nur“ 10 Prozent Rabatt.

Ab sofort und noch bis kommenden Sonntag erhaltet ihr 10 Prozent Rabatt auf die 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro iTunes Karte bei Saturn, so dass ihr nur 22,50 Euro, 45 Euro bzw. 90 Euro bezahlen müsst. Das iTunes Guthaben könnt ihr im App Store, iTunes Store, Mac App Store und iBookstore zum Kauf von Apps, Musik, Filmen etc. einsetzen. Aber auch iCloud Speicherpläne, Apple Music und In-App-Käufe könnt ihr so bezahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt Kampf gegen Fake News auf

Die News-App von Apple präsentiert einen bunten Mix von Artikeln aus aller Welt zu beliebigen Gebieten, doch gleichzeitig läuft sie auch Gefahr, Falschmeldungen zu verbreiten. Apple will nun gegensteuern und den Kampf gegen Fake-News aufnehmen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant neue Features für Podcasts

Apple arbeitet aktuell an neuen Features für Podcasts.

Auf der Recode-Konferenz hat Eddy Cue interessante Pläne verraten. Bereits letztes Jahr wurde bekannt, dass Apple mit bekannten Podcast-Persönlichkeiten zusammenarbeitet, um Feedback zu sammeln. In Zukunft sollen Audio-Aufnahmen dann in verbesserter Form angeboten werden.

Was genau geplant ist, wurde nicht verraten. Cue verriet nur, dass man im Bereich Podcasts große Pläne habe und die Kunden sich schon darauf freuen können.

Zu vermuten ist, dass Apple selbst mehr mit den Podcasts machen möchte, als sie nur in iTunes zu listen, wie es aktuell der Fall ist. Wir sind gespannt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple Watch Series 2 Werbespot - Close your Rings

[​IMG]

Apple hat auf dem hauseigenen YouTube Kanal einen neuen Werbespot veröffentlicht. Diesmal steht wieder das Thema Fitness, im Zusammenhang mit der Apple Watch Series 2, im Vordergrund. "Close your Rings" lautet das Motto, das euch zu mehr Bewegung animieren soll.

Damit folgt der 15 Sekunden lange Clip der Werbung "Close your Rings - Dance, Rock, Run", der neue Spot steht unter dem...

Neuer Apple Watch Series 2 Werbespot - Close your Rings
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundSource: Rogue Amoeba stellt neues Audio-Tool für den Mac vor

Soundsource Rogue AmoebaDie Software-Schmiede Rogue Amoeba hatten wir erst gestern zum Thema, heute melden sich die in der Mac-Gemeinde altbekannten Entwickler mit einer neuen Audio-App zu Wort. SoundSource soll Mac-Besitzern schnellen Zugriff auf die wichtigsten Audio-Einstellungen bieten. Über das App-Symbol in der Menüleiste erreicht ihr direkt erweiterte Optionen zur Kontrolle von Audio-Ein- und Ausgängen oder den Lautstärke-Einstellungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone 7 Plus Werbespot feiert brasilianischen Karneval

Wenn man an Brasilien denkt, denkt man sicherlich an verschiedene Dinge. Wir denken an die letzte Fußball-Weltmeisterschaft, an die Copacabana, an Samba-Tänzerinnen, an den Karneval und an viele weitere Dinge. In einem aktuellen Werbespot greift Apple den brasilianischen Karneval auf.

Apple feiert brasilianischen Karneval

Erst gestern Abend haben wir euch auf zwei neue iPhone 7 Plus Werbespots aufmerksam gemacht hat, mit denen Apple den Porträt-Modus des Gerätes bewirbt. Am heutige Tag schiebt Apple in Brasilien einen weiteren Clip nach, der sich ebenso um das größere 5,5 Zoll Modell kümmert.

Thema ist der brasilianische Karneval und Apple zeigt verschiedene Fotos, die mit dem iPhone 7 Plus aufgenommen wurden. Alles sehr farbenfroh und mit entsprechender Musik untermalt. Es ist immer wieder beeindruckend, was mittlerweile aus einer iPhone-Kamera herausgeholt werden kann. Insgesamt zeigt der Clip 500 Fotos, die mit dem iPhone 7 Plus und dem iPhone 7 Plus und dem Porträt-Modus geschossen wurden.

In dem Clip ist der Song Eu Quero É Botar Meu Bloco na Rua von BaianaSystem feat. Yzalú zu hören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Tausch- und PvP-Kämpfe kommen bald

Pokémon Go: Tausch- und PvP-Kämpfe kommen bald auf apfeleimer.de

Mit Pokémon Go hat Niantic einen riesigen Erfolg aufgestellt, der sich nach Wunsch des Entwicklers natürlich auch in Zukunft noch fortführen lassen soll. Insbesondere sind hierfür Updates eingeplant, die die Spieler bei Laune halten sollen.

Pokémon Go: Tausch- und PvP-Kämpfe eingeplant

Niantic-CEO John Hanke hat sich diesbezüglich nun zu Wort gemeldet und ein Update in Kürze versprochen. Bei diesem Update handelt es sich um eines, das sowohl eine Tausch-Funktion als auch PvP-Kämpfe mit sich bringen wird.

Dementsprechend reagiert Niantic mit dem Update auf die Kritik der Spieler, nach der es mehr Möglichkeiten geben sollte, gegen andere echte Spieler anzutreten. Allerdings sollen diese Funktionen in gekürzter Fassung verfügbar sein – was damit genau gemeint ist, wurde nicht genannt.

Auch weitere Pokémon als Update vorgesehen

Abseits der beiden Neuerungen werden in Kürze auch die Pokémon aus der zweiten Generation bei Pokémon Go verfügbar sein. Nach und nach ist damit zu rechnen, dass Niantic immer mehr der aktuell 801 verfügbaren Pokémon in das mobile Spiel integrieren wird.

Der Beitrag Pokémon Go: Tausch- und PvP-Kämpfe kommen bald erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook bestätigt App für Apple TV

Facebook hat gerade bestätigt, dass eine eigene App für Apple TV erscheinen wird.

Diese App soll den Fokus auf das Abspielen von Videos legen. Bereits vorher betonte der Konzern, dass das Streamen auf  Apple TV die beste Art für das Anschauen von Facebook Videos ist. Jetzt kommt eine eigenständige App.

Erste Apple TV App von Facebook

In einem Blog Post bestätigte Facebook die App für Videos und personalisiertem Content. Auch auf Amazon Fire TV und Samsung Smart TVs sollen entsprechende Apps erscheinen.

Neben der App für Apple TV kündigt Facebook auch weitere Verbesserungen beim Anschauen von Videos an. Vertikale Videos sollen besser aussehen. Außerdem können bald Videos verkleinert am Bildschirmrand angezeigt werden, während man weiter durch den News Feed scrollt.

Facebook Facebook
(219743)
Gratis (universal, 296 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Pay-Chefin: „Deutschland ist wichtig für uns“

Jennifer Bailey AppleJennifer Bailey ist als „Vice President of Internet Services“ bei Apple auch für den Ausbau von Apple Pay verantwortlich. In der Vergangenheit hat die Apple-Managerin stets betont, dass ein rascher Ausbau der Plattform besonders auch in Europa ganz oben auf Apples To-Do-Liste stehe. Konkret wird Apple mit Blick auf einen bevorstehenden Start in Deutschland aber […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Valentinstag für 99 Cent: Mit diesen Spielen brecht ihr das Eis

Ihr habt heute das Date eures Lebens, aber es läuft noch nicht so richtig rund? Passend zum Valentinstag haben wir zwei Spiele für euch, mit denen ihr das Eis ganz sicher brechen könnt. Es gibt halt einfach für alles eine App.

Bounden

Bounden (App Store-Link) ist ein merkwürdiges Spiel, das nur mit zwei Personen gespielt werden kann. Bestenfalls habt ihr nicht zwei linke Füße, denn in Bounden ist kompletter Körpereinsatz gefordert. Auf dem iPhone muss jeder Spieler seinen Daumen platzieren und durch Drehungen und Neigungen auf dem Bildschirm kleine Ringe einfangen. Das funktioniert allerdings nur dann, wenn ihr das iPhone um 360 Grad in jegliche Richtungen dreht, eure Arme verknotet und irgendwie wieder auseinander wurschtelt. Klingt komisch? Ist es auch.

Auf dem iPhone seht ihr eine virtuelle Kugel, auf der die verschiedenen weißen Kreise zu sehen sind. Einige müssen nur kurz berührt werden, bei anderen ist die Ausrichtung wichtig, damit ihr weiter spielen dürft. Insgesamt bietet Bounden sieben Tänze an, wobei natürlich passende Musik abgespielt wird. Einige Tänze müssen zudem in einer vorgegebenen Zeit absolviert werden, anderen können wiederum so schnell oder langsam gespielt werden, wie ihr mögt. Eine Optimierung für das iPhone 6 steht noch aus.

Fingle: Twister für die Finger

Fingle

Die nur für das iPad verfügbare Applikation Fingle (App Store-Link) kann man als Twister für die Finger beschreiben. In mehr als 130 Leveln müsst ihr bis zu fünf Buttons auf dem Bildschirm mit dem Finger berühren und immer innerhalb einer bestimmten Markierung bleiben. Die Punkte auf dem Bildschirm bewegen sich natürlich so, dass sich die Wege der beiden Spieler früher oder später kreuzen werden.

Fingle ist eine nette Idee und kann beim nächsten Date oder auf der nächsten Party sicher für Eindruck sorgen. Im App Store gibt es für die 43,8 MB große iPad-App im Schnitt gute viereinhalb von fünf Sterne.  Im Anschluss könnt ihr noch einmal ein Video zu den beiden heute für 99 Cent erhältlichen Spielen sehen. Und wenn es damit am Valentinstag nicht klappt, können wir auch nicht mehr helfen.

WP-Appbox: Bounden (0,99 €, App Store) →


WP-Appbox: Fingle (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Zum Valentinstag für 99 Cent: Mit diesen Spielen brecht ihr das Eis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Update für Flash Player behebt Schwachstellen

Flash-Player-Nutzer aufgepasst: Adobe hat heute ein kritisches Sicherheitsupdate für das Browser-Plugin veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie: Neues Allzeithoch erreicht

Apple-Aktie: Neues Allzeithoch erreicht auf apfeleimer.de

Bereits vor ein paar Tagen haben wir darüber berichtet, dass die Apple-Aktie in naher Zukunft ein gutes Stück an Wert gewinnen könnte. Ein Teil dieser Prognose hat sich bereits bestätigt, und zwar durch ein neues Allzeithoch der Aktie.

Apple-Aktie auf dem höchsten Stand der Geschichte

Am heutigen Valentinstag konnte sich Apple über einen neuen Höchststand der eigenen Aktie freuen. Der bisherige Rekordwert lag bei 134,54 US-Dollar pro Wertpapier, heute lag der Wert teilweise bei 134,69 US-Dollar.

Ein kleiner Unterschied, der für Apple aber definitiv eine hohe Bedeutung hat. Immerhin stammt der bisherige Rekord aus dem April 2015, seitdem ging es für Apple in puncto Aktienkurs ein Stück weit nach unten – nun gibt es also den Trend in die gegengesetzte Richtung.

Apple iPhone 8 als möglicher Kurstreiber

Dass das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist, hängt vor allem mit dem Apple iPhone 8 zusammen. Wenn dieses im Verlaufe dieses Jahres auf den Markt kommt, könnte die Apple-Aktie noch einmal deutlich zulegen und neue Rekorde bescheren.

Der Beitrag Apple-Aktie: Neues Allzeithoch erreicht erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dubai will im Sommer Drohnen-Taxis einführen

Wir leben in der Zukunft. Das vergisst man gerne, es wird einem aber hin und wieder in Erinnerung gerufen. Dieses Mal ist es Dubai. In dem Kleinstaat soll es schon im Sommer 2017 fliegende Drohnen-Taxis geben. Diese Information kommt von offizieller Stelle. Die Pläne sind also bestätigt. Und an Geld zur Umsetzung dieses futuristischen Beförderungssystems mangelt es Dubai sicher auch nicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: BeatsX vs. AirPods

Nachdem die BeatsX Kopfhörer vor wenigen Tagen in den Verkauf gegangen sind, sind nun alle vier neue Kopfhörer im Handel, die Apple im September letzten Jahres auf den Markt gebracht hat. In den letzten Wochen und Monaten haben wir bereits intensiv über die neuen Kopfhörer berichtet. Am heutigen Tag möchten wir euch noch ein paar Videos als mögliche Entscheidungshilfe mit an die Hand geben.

Videos zu den neuen Apple / Beats Kopfhörern

Durch den Verkaufsstart der neuen BeatsX Kopfhörer sind die neuen Apple / Beats Kopfhörer dieser Tage verstärkt im Gespräch. Der ein oder andere hat vielleicht schon zugegriffen und wiederum andere Anwender grübeln noch, ob sie einen neuen Kopfhörer kaufen sollen. Bei allen vier Kopfhörern setzt Apple auf den gleichen W1-Chip, der auf eine besonders akkuschonende Bluetooth-Verbindung und auf ein einfaches Verbinden setzt. Ihr habt die Qual der Wahl. BeatsX oder die neuen AirPods? Oder doch die Beats Solo3 bzw. PowerBeats3?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

D-Link Omna 180: Erste HomeKit-Kamera im Handel

D Link Omna Homekit KameraMit der D-Link Omna 180 ist nun die erste mit HomeKit kompatible Überwachungskamera in Deutschland erhältlich. Die Kamera ist momentan zum Preis von 229,95 Euro exklusiv über den Apple Store erhältlich. Die D-Link Omna 180 Cam ist mit einem 180°-Weitwinkelobjektiv sowie einem Bewegungssensor ausgestattet und nimmt Video in 1080p Full-HD-Auflösung auf. Die integrierten Infrarot-LEDs sollen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Glasdesign mit Stahlrahmen, iPhone 7s aus Aluminium

Apple iPhone 8: Glasdesign mit Stahlrahmen, iPhone 7s aus Aluminium auf apfeleimer.de

Wenn es um das Apple iPhone 8 geht, dann konnten wir bereits zahlreiche Gerüchte und Informationen zusammentragen, die sich durchaus interessant lesen. Nun hat Digitimes abermals über neue Details berichtet, die sich auf das iPhone 8 bzw. das iPhone 7s beziehen.

Apple iPhone 8: Design aus Glas eingeplant

Das iPhone 7s wird deshalb genannt, weil bei Digitimes davon ausgegangen wird, dass Apple das iPhone 8 nur in einer Form auf den Markt bringen wird, die beiden anderen Versionen als iPhone 7s auf den Markt gebracht werden.

Sprich: das kolportierte 5,8 Zoll große OLED-Modell soll das iPhone 8 sein, die Modelle mit 4,7 und 5,5 Zoll großem LC-Display werden als iPhone 7s und iPhone 7s Plus verkauft. Darüber hinaus hat Digitimes eine interessante Informationen zum Design veröffentlicht.

iPhone 7s soll aus Aluminium bestehen

So soll das Apple iPhone 8 mit einem Gehäuse aus Glas aufwarten, das durch einen Rahmen aus rostfreiem Stahl stabilisiert wird. Beim iPhone 7s und iPhone 7s Plus hingegen will Apple dem Vernehmen nach weiter auf ein Aluminiumgehäuse setzen.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Glasdesign mit Stahlrahmen, iPhone 7s aus Aluminium erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die Kleinen: Kindgerechte Apps für iPad reduziert

Der Verlag Mildenberger bietet im App Store einige kindgerechte Titel an. Darunter finden sich die beiden ausgezeichneten Titel „Frosty, der Schneemann“ und „Der kleine Drache“. Sie bekommen die Software derzeit etwas günstiger, die Ihre Kleinsten an das Lesen heranführen hilft.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lit the Torch: Empfehlenswerter neuer Puzzle-Platformer mit wunderschöner Grafik

Zu einer der aktuellsten Neuerscheinungen im deutschen App Store zählt wohl das neue Spiel Lit the Torch.

Lit the Torch 1

Das Premium-Game Lit the Torch (App Store-Link) kommt erfreulicherweise ohne In-App-Käufe aus, kostet aber aktuell lediglich kleine 99 Cent im deutschen App Store. Die Universal-App für iPhone und iPad fordert auf dem Gerät neben iOS 8.0 oder neuer auch mindestens 323 MB an freiem Speicherplatz ein, und lässt sich entgegen der App Store-Beschreibung auch in deutscher Sprache absolvieren.

In Lit the Torch spielt man ein junges Mädchen, ein Mitglied einer Nachtwache, deren Aufgabe es ist, mit ihrem flammenden Haar verschiedene Fackeln anzuzünden. In den über 40 Leveln des Spiels klettert man über Plattformen, muss sich vor Feinden hüten – und dabei auch die Zeit verändern.

Denn: Eine der besonderen Fähigkeiten der jungen Nachtwächterin ist es, Erinnerungen aufleben zu lassen und die Zeit zu verändern. Mit Hilfe eines Buttons auf dem Bildschirm wird eine alternative Zeit zum Leben erweckt, die sich mittels eines kleinen Bildausschnitts darstellt. Letzterer kann auf dem Screen per Fingerwisch verschoben werden, so dass sich eine Art Parallelwelt im Level ergibt.

Kniffliges Gameplay und detailreiche Gestaltung

Lit the Torch 2

Das Ziel jedes Levels ist es, alle Fackeln in der jeweiligen Welt anzuzünden. Um dies zu erreichen, muss stetig zwischen den verschiedenen Zeitachsen hin- und her gewechselt werden. Einige Fackeln lassen sich nur durch die kluge Kombination aus beiden Zeitebenen erreichen, und bereits nach wenigen Leveln wird es richtig herausfordernd, alle Feuer der Säulen im Vorbeigehen zu entzünden.

Dank einer interessanten Hintergrundstory, vielen kleinen Details wie umherfliegenden Raben, jeder Menge herausfordernder Puzzle-Level sowie einem atmosphärischen Soundtrack ist Lit the Torch ein toller neuer Leckerbissen für alle Freunde dieses Genres. Für eine kleine Investition von 99 Cent gibt es einiges an Spielspaß geboten – und das sogar ohne lästige Werbung und zusätzliche In-App-Käufe.

WP-Appbox: Lit the Torch (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Lit the Torch: Empfehlenswerter neuer Puzzle-Platformer mit wunderschöner Grafik erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgepackt und angetestet: Unsere BeatsX sind da

Die neuen BeatsX Kopfhörer sind da. Wir haben sie ausgepackt und angetestet.

Jetzt ist es auch bei uns soweit: Die neuen BeatsX sind da. Neben den AirPods sind dies die zweiten kabellosen Kopfhörer, die Apple im vergangenen Herbst beim Launch des iPhone 7 vorgestellt hat.

Heute früh sind sie also auch bei iTopnews eingetroffen. Natürlich haben wir sie sofort für Euch getestet – und das sind unsere ersten Eindrücke:

Setup

Beim ersten Start verbinden sich die BeatsX wie die AirPods mit einem iPhone mit aktiven Bluetooth, indem das Smartphone die Kopfhörer sofort erkennt und anzeigt. Einfach, schnell, problemlos. Zwei Screens informieren dabei über das Verbinden:

Design

Die In-Ear Kopfhörer sind elegant und schnörkellos. In einer einheitlichen Farbe gehalten, fallen sie nicht übermäßig auf, sind aber dennoch stilecht – vor allem beim Sport. Ich habe die schwarze Variante gewählt.

Die Verarbeitung ist tadellos. Ein mitgelieferte Transport-Box schützt sie bei Nichtgebrauch unterwegs.

Akkulaufzeit und Laden via Lightning

Zunächt aber die wichtigste Frage bei Bluetooth-Kopfhörern: Wie lang hält der Akku und wie lädt er auf?

Hier geht unser Eindruck mit Apples Angaben konform: Acht Stunden halten die BeatsX durch. Auf jeden Fall genug für mehrere Fitness-Runden.

Aufgeladen werden sie via Lightning – direkt am Tragekabel, was sich flexibel biegen lässt. Eine nützliche Lösung, vor allem weil ja bei vielen Usern einige Lightning-Kabel im Haushalt rumliegen.

Tragekomfort

Auf dem Laufband halten die BeatsX hervorragend. Nicht nur das Kabel – an das wir uns schnell gewöhnt haben und das daher nicht ständig juckt oder kratzt –, sondern auch die verschiedenen Größen der Kopfhörer-Stecker, die mitgeliefert werden, tragen dazu bei. Die Auswahl ist groß, für jedes Ohr sollte ein passender Stecker dabei sein.

Im Vergleich zu den AirPods sind die BeatsX unauffälliger. Wer sowohl viel unterwegs ist als auch regelmäßig Sport macht, kann sich überlegen, beide Modelle zu kaufen.

Sound

Sowohl beim schnellen Laufen als auf der Hauptstraße schirmen die Kopfhörer Umgebungsgeräusche optimal ab. Das bedeutet: ungestörter Musikgenuss. Störende Windgeräusche waren heute bei knapp null Grad und Wind nicht zu vernehmen.

Und wie von Beats-Produkten zu erwarten, ist der Klang sehr voluminös. Tiefe Mitten und auch Bässe werden klar und deutlich betont und machen die BeatsX nicht nur für Hip-Hop/RnB und Electro-Fans zu einer guten Kauf-Option.

Vor Jahren galten die Beats generell nicht als HiFi-Kopfhörer, sondern Modeaccessoire. Letzteres sind sie heute natürlich auch noch, aber am Klang hat Beats/Apple deutlich geschraubt. Überzeugend!

Natürlich sollen die BeatsX, so wünscht sich das Apple, auch mit Apple Music verwendet werden. Dafür wird auch gleich ein 30-Euro-Gutschein – also drei kostenlose Monate Nutzung von Apple Music – mitgeliefert. Diesen musste ich nicht einlösen, ich werde ihn verschenken. Schließlich bin ich schon von Anfang bei Apple Music dabei und habe Spotify abgeschafft…

Fazit

Das lange Warten auf die BeatsX, die schon für den Herbst angekündigt waren, hat sich gelohnt. Das Setup ist dank des Apple WiFi-Chips ein Kinderspiel. Das Paket aus Klang, Tragekomfort und Verarbeitung lässt keine Wünsche offen. Den Preis finde ich in Ordnung fürs Gebotene, auch wenn ich verstehe, dass manch einer lieber weniger als 149,95 Euro zahlen würde.

Somit stehe ich jetzt vor der täglichen Frage: AirPods oder BeatsX mitnehmen? Antwort: ab sofort immer beide dabei…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp speichert Fotos endlich in Ordner

WhatsApp

Mit dem jüngsten Update der Messaging-App landen die in WhatsApp gesicherten Bilder und Videos nun in einem eigenen Album auf dem iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Platinen-Reparatur beim iPhone 5s

Leiterbahn Loeten Iphone 5sDer iPhone-Reparatur-Dienstleister iDoc informiert im Rahmen einer neuen Videoserie über die Tücken von Reparaturen an der iPhone-Platine. Konkret zeigen die Videos, wie sich regelmäßig beim iPhone 5s auftretende Defekte mit dem Lötkolben beheben lassen. Mit Standardwerkzeug kommt ihr hier allerdings nicht weit, um Schäden an den kleinen Leiterbahnen zu beheben, bedarf es zumindest einer gut […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 mit Glas-Rückseite – iPhone 7S mit Aluminium-Gehäuse

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple Ende dieses Jahres drei neue iPhone Modelle auf den Markt bringen wird. Zu einem komplett neu entworfenen iPhone 8 sollen sich das iPhone 7S und iPhone 7S Plus gesellen.

iPhone 8 mit Glas-Rückseite – iPhone 7S mit Aluminium-Gehäuse

In den letzten Tagen taucht das iPhone 8 verstärkt in der Gerüchteküche auf. Auch der heutige Tag stellt keine Ausnahme dar und es gibt frische Informationen, die sich mit den Erkenntnissen der letzten Wochen decken.

Zum 4,7 Zoll iPhone 7S und 5,5 Zoll iPhone 7S Plus soll sich ein komplett neu entwickeltes 5,8 Zoll iPhone 8 gesellen. Während sich das iPhone 7S und iPhone 7S Plus am Design ihres Vorgängers orientieren, soll das iPhone 8 komplett neu entworfen sein. Genau da setzt Digitimes an.

Apple is expected to release three next-generation iPhones for 2017, a 4.7-inch, 5.5-inch and 5.8-inch model. The 5.8-inch model is expected to be a high-end product adopting a chassis made of reinforced glass with a stainless steel metal frame, while the 4.7-inch one will continue using an aluminum-alloy chassis, according to sources from the upstream supply chain. The design for the 5.5-inch model’s chassis has yet to be confirmed.

Der Branchendienst berichtet, dass Apple beim neuen iPhone 8 auf einen Stahlrahmen und eine Glas-Rückseite setzt. Ein ähnliches Design verfolgte Apple damals beim iPhone 4 und iPhone 4S. Der Edelstahlrahmen soll von den Zulieferern Foxconn und Labil Circuit stammen, während das Aluminium-Gehäuse von Catcher Technologie geliefert wird. Darüberhinaus bestätigt der Bericht, dass Apple beim iPhone 8 auf ein OLED-Display setzen wird. Dieses wird vermutlich an den Kanten gebogen sein und ein sogenanntes Edge-to-Edge-Design besitzen. Die effektive Displaygröße könnte somit bei rund 5,2 Zoll liegen.

Das eingebundene Foto zeigt ein Konzept, welches vor wenigen Tagen aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue spricht über Apple Music und Planet of the Apps

Apple Music hat inzwischen die 20 Millionen-Marke geknackt, das erklärte Eddy Cue, Apple SVP für Onlinedienste gestern auf der Recode Media-Conference. Weiters sprach er über die TV-Ambitionen von Apple Music. Apple Music wächst weiter. Hatte der Dienst Ende letzten Jahres rund 19 Millionen Nutzer, sind es jetzt deutlich mehr als 20 Millionen, so Eddy Cue. (...). Weiterlesen!

The post Eddy Cue spricht über Apple Music und Planet of the Apps appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple auf YouTube: 20 länderspezifische Kanäle

Apple Brasilien Video Portrait ModusSeit Ende 2015 veröffentlicht Apple deutschsprachige Produkt- und Werbevideos auf einem separaten YouTube-Kanal. Apple Deutschland war damals eines der ersten länderspezifischen Angebote Apples. Mittlerweile veröffentlicht Apple ergänzend zum internationalen Angebot auf YouTube lokalisierte Videos für 20 verschiedene Länder. Die jeweils bereitgestellten Inhalte sind keineswegs identisch. Dies hat nicht nur mit Verzögerungen aufgrund der Sprachanpassung zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für das neue iPhone? Apple patentiert microLED-Display mit Fingerabdruckerkennung

Und wir bleiben noch einmal kurz beim diesjährigen iPhone. Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, wird Apple beim komplett neuen und sowohl auf der Vorder-, als auch auf der Rückseite aus Glas bestehenden iPhone auf den charakteristischen Homebutton verzichten und diese stattdessen als Spftwarelösung in das Display integrieren wird. Wie die Faust aufs Auge passt da das aktuell vom U.S. Patent and Trademark Office Apple zugesprochene Patent, welches ein Display beschreibt, welches in der Lage ist, auch ohne einen dedizierten Touch ID Sensor den Fingerabdruck eines Nutzers zu identifizieren (via AppleInsider). Spannenderweise ist das Patent nicht komplett neu. Stattdessen erfolgte eine Verlängerung inkl. Umschreibung eines bestehenden Patents von LuxVue. Genau dieses Unternehmen hat Apple im Jahr 2014 übernommen, vermutlich um sich die Technologie von microLED-Displays einzuverleiben, für die LuxVue bekannt war.

Das Patent mit dem Titel "Interactive display panel with IR diodes" beschreibt ein Touch-Display mit microLED-Seonsoren, welches sich deutlich von der Active-Matrix Hardware, die heutzutage von den meisten Smartphones und Tablets genutzt wird. Bei der microLED-Technologie werden die verhältnismäßig großen kapazitiven Sensoren durch kleinere Infrarot-Sensoren ersetzt, die direkt in das LED-Display integriert sind. Mit dieser Technologie lassen sich verschiedene Funktionen umsetzen, wie beispielsweise Umgebungslicht oder Annäherungserkennung, aber auch das Erkennen von Multitouchgesten. Bei letzteren wird infrarotes Licht auf den Finger des Nutzers geschossen und von dort auf die Erkennungsschicht im Display reflektiert. Genau hierbei könnte auch der Fingerabdruck des Nutzers gescannt oder auch ein virtueller Homebutton realisiert werden.

Gemunkelt wird beim iPhone 8 ebenfalls über einen möglichen Iris-Scanner zur Entsperrung und Nutzeridentifizierung. Allerdings ist es nicht unwahrscheinlich, dass Apple sich nicht von vorn herein voll und ganz auf diese Form der Identifizierung verlassen möchte. Insofern könnte das angesprochene Patent eine mögliche Alternative sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor Start der Apple Stores: Steve Jobs plante Cyber-Cafés

Schon gewusst? Apple wollte 1997 ein futuristisches Cyber-Café errichten: The Apple Café.

Gemeinsam mit der Firma MegaBytes sollte eine neue Kette errichtet werden – im Stil eines Retro-Diners. In der Art wie Ihr heute vielleicht aus den Disney-Parks die Themen-Restaurants kennt. Dort wollte Apple hauseigene Geräte aufstellen und Getränke und Snacks servieren.

Die Cafés sollten ein Treffpunkt für alle Zielgruppen werden und Apple die Möglichkeit geben, mit Kunden in Kontakt zu treten.

Steve Jobs selbst war maßgeblich an der Planung beteiligt. Ähnlich wie aktuelle Apple Stores plante er zunächst, dort auch Geräte zu verkaufen. Nach einer Flaggschiff-Filiale in Los Angeles sollten weltweit diverse Cafés folgen.

Schlussendlich siegte jedoch das Konzept der Apple Stores und dieser Café-Plan wurde auf Eis gelegt, wie FastCo Design berichtet und in einer kleinen Foto-Galerie Entwürfe dokumentiert.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf iOS-Spielebundle; Update für Cyberduck; Entwickler-Manifest von fournova

Rabatt auf iOS-Spielebundle - "The Go Trilogy" von Square Enix bestehend aus den drei rundenbasierten Strategie-/Rätselspielen Lara Croft Go, Hitman Go und Deus Ex Go wird kurzzeitig für 1,99 statt 4,99 Euro angeboten (iOS-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kannst Du Dein Rennteam zum Erfolg führen? Motorsport Manager ist gerade kostenlos

Motorsport Manager IconDie Winterpause im Motorsport ist bald vorbei,  in 36 Tagen startet die Formel 1 Saison 2017 mit dem Australien GP. Wer sich darauf bereits einstimmen möchte, darf jetzt schon in die Rolle eines Team-Managers schlüpfen:

Das Spiel Motorsport Manager von Christian West ist eine umfangreiche und ausgeklügelte Motorsport-Managementsimulation, in der Du Dein eigenes Team übernimmst und mit Hilfe zahlreicher Einstellungsmöglichkeiten zum Erfolg führst. Die sehr gut bewertete Simulation ist kurzzeitig kostenlos zu haben. Ich könnte ja wetten, dass das die neue App der Woche werden wird…

Deine Aufgaben im Spiel sind vielfältig: Du kümmerst Dich eigentlich um alles, was bei einem Team im Motorsport anfällt. Da sind zunächst mal die Finanzen: Sponsoren müssen geworben und verpflichtet werden, Fahrer sind einzustellen und zu trainieren und natürlich musst Du auch in die Weiterentwicklung investieren. Dazu kommt dann noch die richtige Strategie für Qualifikation und Rennen. Die richtige Abstimmung, die für das Wetter geeigneten Reifen und nicht zuletzt auch die Rennstrategie entscheiden über Sieg oder Plätze.

Man muss sich schon etwas mit dem Spiel beschäftigen, wenn man erfolgreicher Team-Manager sein möchte. Da bleibt auch „try and error“ nicht aus. Und bei den Rennen kann auch auch einiges schiefgehen. Safety-Car-Phasen, Unfälle und Änderungen beim Wetter können Deine Strategie zur Makulatur werden lassen. So ist jedes Rennen spannend – und manchmal sitzen Dir auch die Sponsoren mit ihren Forderungen im Nacken. Denn Geld brauchst Du – und wenn Du die erwarteten Ziele nicht schaffst, wird es bald finanziell eng.

Ich finde, dass der Kompromiss zwischen realer Komplexität und Spielbarkeit hier gut geschafft wurde. Man hat alle Hände voll zu tun, verliert sich aber nicht in den Aufgaben. Aber wenn man sich für das Spiel entscheidet, dann muss man auch Zeit investieren können. Es gibt nach den Berichten der Nutzer ein paar logische Fehler im Spiel, die erst bei längerem Spiel auffallen. So ist die Qualifikation zu kurz (man kann hier nicht die Optionen durchtesten), ein Training fehlt ganz und bei Witterungswechseln haben die falschen Reifen dann doch nicht so einen großen Einfluss auf die gefahrene Rundenzeit.

Grundsätzlich als mobiles Spiel empfehlenswert, aber:

Als das Spiel im August 2014 erschien, war es ein echtes Premium-Spiel. Nun gibt es In-App-Käufe, die man tätigen kann, wenn das Geld knapp wird – und das wird passieren.  So berichten manche Spieler, dass das Spiel nun daraufhin programmiert wurde, dass das Geld knapp wird. Man könne es daran sehen, dass man in einer niedrigeren Rennklasse als der erreichten, nun plötzlich nicht mehr vorne weg fahre, obwohl man diese Klasse ja bereits gewonnen hatte. Das ist natürlich unlogisch. So etwas merkt man aber erst, wenn man monatelang gespielt hat…

Motorsport Manager läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Das Spiel ist komplett in deutscher Sprache und braucht 714 MB Speicherplatz. Normalpreis: 1,99 Euro.

Als Motorsport Manager hast Du reichlich zu tun, wenn Du Dein Team erfolgreich machen möchtest. Die App punktet mit guter Grafik, einem ausgewogenen Spielprinzip und Überraschungsmomenten.

Als Motorsport Manager hast Du reichlich zu tun, wenn Du Dein Team erfolgreich machen möchtest. Die App punktet mit guter Grafik, einem relativ ausgewogenen Spielprinzip und Überraschungsmomenten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARTE: iOS-App des beliebten TV-Senders nach Update mit verbessertem Player

Auch auf meinen iOS-Geräten zählt die Anwendung von ARTE zum Standard-Repertoire. Nun gibt es ein Update.

Arte

ARTE (App Store-Link), die App des gleichnamigen deutsch-französischen Fernsehsenders, lässt sich gratis auf iPhones und iPads herunterladen und benötigt aktuell zur Installation neben 98 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 9.0 oder neuer. Alle Inhalte der App lassen sich in deutscher Sprache nutzen.

Mit der ARTE-App lassen sich „kostenlos alle Programme von ARTE im Livestream oder in der Mediathek“ anschauen, zudem ist die Anwendung mit Airplay und Googles Chromecast kompatibel, um das Bild im Notfall auch auf einen größeren Bildschirm übertragen zu können. Dank ARTE+7, einer Art Mediathek, können verpasste Sendungen 7 bis 90 Tage nach ihrer Ausstrahlung erneut angesehen werden, zudem gibt es eine Suche sowie interaktive Playlists, um für jeden Nutzer die interessantesten Inhalte zur Verfügung stellen zu können.

Programm-Empfehlungen im ARTE-Player

Mit der frisch veröffentlichten Version 4.5 vom heutigen 14. Februar 2017 hat das ARTE-Team nun insbesondere beim Ansehen von Inhalten aus der App einige Optimierungen auf den Weg gebracht. So gibt es nun einen verbesserten Video-Player, der laut eigener Aussage „für mehr Sehvergnügen“ sorgen soll.

Im Vollbild-Modus verfügt der neue ARTE-Player nun über Programm-Empfehlungen und eine Liste aller Videos der gerade genutzten Playlist, zudem werden mehr Informationen zum abgespielten Programm dargestellt. Ebenfalls neu ist ein Zugriff auf das Programm in voller Länge, sofern das abgespielte Video ein Ausschnitt, ein Bonus oder ein Trailer ist, sowie eine Möglichkeit, zwischen dem Live-Programm und den bereits verfügbaren Programmen des Tages zu wechseln.

Das Update auf Version 4.5 von ARTE steht allen Nutzern der Anwendung ab sofort kostenlos im deutschen App Store zum Download bereit.

WP-Appbox: ARTE (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel ARTE: iOS-App des beliebten TV-Senders nach Update mit verbessertem Player erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 14.2.17

Bildung

WP-Appbox: Free Graphing Calculator 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: GeoGebra 5 (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Body Mind Spirit Exercise (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Bitdefender Virus Scanner (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: QVR Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Cato Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dr. Duplicate Finder - Remove Duplicate Files (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Quick Camera (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: QuickSleep (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dr. Duplicate Finder - Remove Duplicate Files (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iCollections Lite - Organize your Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ibVPN OneClick (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Jayson (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Reminisce - Journal (Kostenlos+, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Cellar (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pine Player (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VOX: Music Player & SoundCloud Streamer (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: OS Cleaner Master (Kostenlos+, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Miss Giraffe the Farmers Calf (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Live TV (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: VideoPad Video Editor Free (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: FLV Splitter (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: VSee (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Nur ein Flaggschiff-iPhone in 2017?

Das iPhone 8 soll Apples Next Big Thing werden und die Gerüchte überschlagen sich schon im Februar. Wir reichen sie an euch weiter. Die letzte Spekulation spricht von lediglich einem iPhone-Modell in 2017. Gibt es womöglich nur einen iPhone 7-Aufguss zum Flaggschiffmodell? Eine aktuelle Spekulation spricht von einem einzigen iPhone 8. Dieses soll eine Paneldiagonale (...). Weiterlesen!

The post Bericht: Nur ein Flaggschiff-iPhone in 2017? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Planet of the Apps": Apples erste TV-Show kommt im Frühjahr

Planet of the Apps

Apple erweitert den hauseigenen Musik-Streaming-Dienst Apple Music um TV-Inhalte: Eine Castingshow für App-Entwickler soll neue Nutzer für den Abodienst locken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei REWE [UPDATE: Saturn ebenfalls mit 10% Rabatt]

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette REWE, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man in dieser Woche einen Staffel-Rabatt von bis zu 15% auf die Karten im Wert von € 25,-, € 50,- und € 100,-. Dabei gilt, dass es 5% Rabatt auf die Karten im Wert von € 25,- gibt, 10% Rabatt auf die Karten im Wert von € 50,- und 15% auf die Karten im Wert von € 100,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 18. Februar 2017, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an alle Tippgeber!)

UPDATE: Auch der Elektronikmarkt Saturn hat nun eine Aktion mit vergünstigten iTunes-Karten gestartet, die allerdings nicht in den Ladengeschäften erworben, sondern aussließlich online bestellt werden können. Dabei gibt es 10% Rabatt auf die Karten im Wert von € 25,-, € 50,- und € 100,-. Ein Link auf das folgende Banner führt direkt zur Aktion bei Saturn.

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Guthaben mit 10 Prozent Online-Rabatt

Saturn ItunesBei Saturn könnt ihr im Rahmen einer iTunes-Aktion momentan auch online iTunes-Guthaben mit Rabatt erwerben. Allerdings müsst ihr euch hier mit einem Preisnachlass von 10 Prozent begnügen. Konkret hat Saturn Saturn digitale iTunes-Codes im Wert von 25, 50 und 100 Euro im Angebot. Ihr bekommt also keine Karte zugeschickt, sondern erhaltet den Gutschein-Code per E-Mail. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Bluetooth-Adapter mit 30pin-Dock-Connector

iGadget-Tipp: Bluetooth-Adapter mit 30pin-Dock-Connector ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Ideal, um Dockingstations mit Dock-Connector per Bluetooth anzusteuern.

So dient z.B. das iPhone direkt als Fernbedienung für die Lautsprecher.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

appgefahren News-Ticker am 14. Februar (8 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 17:34 Uhr – Kickstarter: Twitterrific for macOS +++ Seit 2013 wurde Twitterrific für den Mac nicht mehr mit Updates versorgt, stattdessen wurde ausschließlich die iOS-Version weiterentwickelt. Mit dem Project Phoenix soll die Mac-App wiederbelebt werden, die Entwickler suchen dafür auf Kickstarter nach Unterstützern. Für umgerechnet gut 14 Euro könnt ihr euch die spätere Vollversion sichern.
+++ 17:20 Uhr – iPhone 7 Plus: Noch ein neuer Werbespot +++ Apple hat noch einen neuen Werbespot veröffentlicht und feiert den brasilianischen Karneval. Natürlich mit dem iPhone 7 Plus, mit dem der Clip kreiert wurde: 
+++ 16:43 Uhr – Rakuten.de: 14 Prozent auf alles +++ Im Online-Shop Rakuten.de bekommt ihr heute 14 Prozent Rabatt auf (fast) alles. Unter anderem gibt es das iPhone SE mit 64 GB für nur 412 Euro oder das iPhone 7 mit 32 GB für 649 Euro. Alle Infos zur Aktion findet ihr auf dieser Webseite.
+++ 7:03 Uhr – Apple: Apple Music mit mehr als 20 Millionen Abonnenten +++ Auf der Recode Media Conference hat Eddy Cut verkündet, dass Apple Music nun mehr als 20 Millionen Abonnenten zählt, im September waren es noch 19 Millionen zahlende Kunden.
+++ 7:01 Uhr – Video: Trailer zu “Planet of the Apps” +++ Im neuen Video gibt es einen ersten ausführlichen Eindruck wie “Planet of the Apps” funktioniert.
+++ 6:58 Uhr – Apple: LG UltraFine 5K Display aus dem Store entfernt +++ Wie 9to5Mac berichtet, wurde das LG-Display aufgrund von anhaltender Probleme vorerst aus den Stores entfernt. Grund sind die Probleme mit WLAN-Routern.
+++ 6:57 Uhr – Video: So sieht CarPlay in iOS 10.3 Beta aus +++ Folgend findet ihr einen Video-Eindruck von CarPlay unter iOS 10.3.
+++ 6:55 Uhr – Amazon: Support für einige Kindle eingestellt +++ Für den Kindle, Kindle 2 und Kindle DX stellt Amazon den Support ein. Bedeutet, ihr werdet keine Software-Updates mehr erhalten und zudem lässt sich das Gerät nicht mehr mit einem neuen Amazon-Konto registrieren.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 14. Februar (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glasgehäuse angeblich nur für "iPhone 8" – 4,7-Zoll-Modell weiter aus Alu

iPhone 4 und iPhone 5

Apple könnte nur beim teuren Spitzenmodell der neuen iPhone-Generation auf ein frisches Gehäuse-Design mit Glasrückseite setzen: Das “iPhone 7s” steckt einem Bericht zufolge weiter in einem Alu-Gehäuse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple SVP Eddy Cue: „Wir tun einige Dinge gegen Fake News“

Fake News sind dieser Tage ein echtes Problem. Nicht erst seit der US-Präsidentenwahl ist das Thema in aller Munde. Kann ich alles glauben, was ich im Intenet lese? Sicherlich nicht. Nachdem sich Apple CEO Tim Cook bereits zu dem Thema geäußert hat, nimmt sich nun Apple Senior Vice President Eddy Tue der Angelegenheit an und verspricht Maßnahmen.

Eddy Cue: „Wir tun einige Dinge gegen Fake News“

Eddy Cue hat sich im Rahmen der Code Conference nicht nur zu Planet of the Apps und Apple Music geäußert, er ist auch auf das Problem der Fake News eingegangen. Diese tauchen im Internet in letzter Zeit verstärkt auf.

Bestimmte Gruppen setzen bewusst falsche Infos in die Welt, um die Meinung von Menschen zu beeinflussen. Laut Cue arbeitet Apple aktiv daran, sicherzustellen, dass Fake News nicht über die eigene News-App verbreitet werden.

„We want Apple News to be available to everyone, but we want to vet and make sure that the news providers are legitimate. We’re very concerned about all of the news items and the clickbait from that standpoint, and that’s driving a lot of the news coverage. We’re trying to do some things in Apple News, we’re learning from that and we need to share that together as an industry and improve it.“

In der Tat hat Apple in unseren Augen eine Mitverantwortung bei dieser Thematik, zumindest was die Verbreitung von Nachrichten über die Apple News App angeht. Man habe schon verschiedene Dinge ausprobiert und werde sich weiterhin mit der Materie beschäftigen, um echte und ehrliche Inhalte bereit zu stellen, so der Apple Manager.

Auch Facebook hatte sich kürzlich zu Wort gemeldet und ebenso angekündigt, dass man mit verschiedenen Maßnahmen gegen Fake-News vorgeht. Jedem Internetnutzer kann man nur raten, Nachrichten auf ihre Informationsquelle zu prüfen. Dies muss sicherlich nicht bei jedem Artikel der Fall sein, aber eine gesundene Portion Skepsis sollte man bei Informationen an den Tag legen, wenn man das Gefühl hat, dass mit diesen irgendwas nicht stimmt. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Share- und Emoji-Taste: Apple arbeitet an Smart Keyboard 2

Shortnews: Apples Smart Keyboard für das iPad Pro, das es nach einer langen Wartezeit seit Ende August auch in Deutsch gibt, könnte schon bald in der zweiten Version erscheinen. Dies legt ein Patent des Konzerns nahe. Darin schlägt Apple auch neue Tasten zum Teilen, für Emojis und für Siri vor.

Das Patent, das PatentlyApple ausgegraben hat, zeigt eine noch unbekannte Version des Smart Keyboards für das iPad. Eine dedizierte „Share“-Taste könnte das Teilen von Inhalten auf dem iPad erleichtern. Drückt man auf sie, werden auf dem Display verschiedene Möglichkeiten zur Verbreitung des gerade offenen Contents angezeigt.

Darüber hinaus ist auf dem Bild eine „Emojis“-Taste in der linken Mitte zu sehen, damit man mit dem Keyboard ähnlich wie bei der virtuellen Tastatur auch Smileys verschicken kann.

Schließlich plant aller Voraussicht nach eine Siri-Taste, die oben rechts auf der Tastatur platziert sein soll. Ein Klick auf diese aktiviert zunächst die Spotlight-Suche. Hält man den Knopf länger gedrückt, öffnet sich Siri.

Wann und ob das Smart Keyboard 2 in dieser Version erscheint, ist wie immer nicht klar. Mit einer Aktualisierung noch im Frühjahr darf aber zu rechnen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Rakuten mit Liebe: 14 Prozent auf iPhone, iPad, Sonos und andere

Es hat natürlich wieder mit dem Tag der Liebe zu tun. Auf Rakuten bekommen Sie derzeit dank eines Gutscheins 14 Prozent Nachlass auf viele Produkte, darunter auch iPhone oder iPad. Einzige Voraussetzung ist der Mindestbestellwert von 50 Euro. Wir haben Ihnen einige Produkte rausgesucht, die es auf diese Weise mit toller Ersparnis gibt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Causality: dieses Premium-Rätselspiel solltet ihr nicht verpassen!

Wenn ihr gerne grandiose Rätselspiele auf eurem iPhone oder iPad spielt, solltet ihr euch Causality (AppStore) nicht entgehen lassen!

Die Universal-App gibt es seit gestern im AppStore und kostet als Premium-Download 1,99€. Das ist wirklich geschenkt für ein so tolles Puzzle, wie es Causality (AppStore) ist.
-gki24037-
Aber was erwartet euch denn nun überhaut in diesem Rätselspiel? In jedem der 60 Level müsst ihr eine Gruppe Astraonauten durch außerirdische Welten manövrieren. Diese bestehen aus vielen verschlungenen Pfaden, die ein kleines Labyrinth ergeben. Irgndwo seht ihr für jeden der Astraonaut eine gleichfarbige Zielplattform, die es zu erreichen gilt.

Spiel mit der Zeit

Doch der Weg dorthin ist knifflig. Einfluss nehmen könnt ihr auf zwei Arten. Zum einen könnt ihr per simpler Taps Bodenplatten mit Pfeilen drehen, sodass ihr die Richtung der Astronauten, die sich von alleine vorwärts bewegen, beeinflussen könnt. Und zum anderen könnt ihr per Wischer über den Bildschirm die Zeit steuern bzw. diese manipulieren. Wischt ihr nach unten, läuft sie vorwärts und die Astronauten hoffentlich in Richtung Levelziel. Wischt ihr hingegen nach oben, dreht ihr die Zeit zurück und könnt Fehler ausmerzen.

Die passieren leicht. Auf dem Zeitstrahl am unteren Bildschirmrand seht ihr zum einen, wie viel Zeit ihr generell für ein Level habt, um alle Astronauten zu ihrem jeweiligen Ziel zu bringen. Und zum anderen könnt ihr sehen, wann Gefahren wie die Arme eines Kraken aus dem Boden schießen und alle Astronauten in der Nähe an sich reißen. Später könnt ihr die einzelnen Astronauten durch Zeitreisen sogar klonen, was die Sache noch kniffliger macht. Außerdem warten Hindernisse, Schalter und vieles mehr in diesem grandiosen Rätselspiel für iOS. Das Jahr ist noch jung, aber wir sagen jetzt schon, dass Causality (AppStore) eines der besten iOS-Spiele dieses Jahres sein wird.

Causality iOS Trailer

Der Beitrag Causality: dieses Premium-Rätselspiel solltet ihr nicht verpassen! erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: „Videoinhalte als Bereicherung für Apple Music“

Eddy Cue CodemediaDen Trailer zu Apples kommender Episoden-Show „Planet of Apps“ haben wir heute schon durchgekaut. Wer herausfinden möchte, warum Apple auf dieses Format setzt und was sich das Unternehmen vom Einstieg ins Videogeschäft verspricht, hat im Video unten die Möglichkeit, den „iTunes-Chef“ zu diesem Thema zu hören. Eddy Cue war gute 60 Minuten lang zu Interviewgast […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Chime will Skype for Business angreifen

Amazon will mit seinem Dienst Chime so ziemlich allen anderen Business-Konferenz-Anwendungen Konkurrenz machen. Ob aber Amazon Chime wirklich an Skype for Business vorbei kommt ist fraglich. Denn Chime ist teurer als Skype. Letzteres kommt aber mit Office.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Facebook plant Alternative zu YouTube und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Bundle zum Sonderpreis

App-News

Yahoo Mail: Die App versteht sich ab sofort auf automatische Anrufer-Erkennung – diese funktioniert auch, wenn die Nummer nicht in Eurem iPhone eingespeichert ist. Auch neu: eine Upload-Funktion für Fotos. Damit werden alle Bilder vom Smartphone oder Tablet automatisch in der Desktopversion der App angezeigt.

Yahoo Mail – Behalten Sie den Überblick Yahoo Mail – Behalten Sie den Überblick
(4791)
Gratis (universal, 208 MB)

ARTE: Version 4.5 der TV-App bringt einen optimierten Videoplayer. Im Vollbildmodus gibt es Programm-Tipps, die Liste aller Videos der abgespielten Playlist und mehr Infos zu Sendungen.

ARTE ARTE
(6361)
Gratis (universal, 93 MB)

GarageBand für Mac: Apples Musiksoftware hat ein Sicherheits- und Bugfix-Update erhalten.

GarageBand GarageBand
(635)
4,99 € (912 MB)

Facebook denkt über eine YouTube-Alternative nach. Mit Plattenlabels wird angeblich schon länger verhandelt, berichtet Bloomberg. Ziel: User sollen auch lizensierte Musik verwenden, ein eigenständiges Tool von Facebook soll Hilfe leisten, ob ein Clip lizensiert ist.

Facebook Facebook
(219743)
Gratis (universal, 296 MB)

Evernote kann nach dem heutigen Update eine Vorschau von Notizen in Notizlisten über 3D Touch aufrufen.

Evernote – immer gut organisiert Evernote – immer gut organisiert
(14125)
Gratis (universal, 145 MB)

Deezer: Der Musikstreamingdienst kommt jetzt optisch frischer rüber. Das Grau ist einem Weiß gewichen. Und auch die Menüführung auf der Apple Watch wurde modernisiert.

Deezer Music Deezer Music
(7856)
Gratis (universal, 110 MB)

App des Tages

Causality: Heute haben wir den neuen innovativen Puzzler zur App des Tages gekürt – mehr Details hier bei uns.

Causality Causality
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 157 MB)

Neue Apps

Long Ago – Tap, Mine and Conquer: Der neue Casual-Platformer ist nicht nur fürs iPhone erhältlich, sondern lässt sich auch auf iMessage und der Apple Watch nutzen, um ein Königreich zu bauen.

Long Ago - Tap, Mine and Conquer! Long Ago - Tap, Mine and Conquer!
(28)
Gratis (universal, 108 MB)

Taptiles: In dem neuen 3D-Puzzle müsst Ihr immer die passenden Paare finden. Eine unaufregte Beschäftigung für zwischendurch.

Taptiles Taptiles
(6)
Gratis (universal, 170 MB)

Heart Star: Passend zum Valentinstag hat es der Retro-Platformer gerade noch in den Store geschafft.

Heart Star Heart Star
(25)
Gratis (universal, 35 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zynga Poker – Texas Holdem: Casino-Kartenspiele

Für eine kleine Runde Poker ist immer Zeit. Nach Gegnern muss hier auch nicht lange gesucht werden. Millionen Spieler weltweit warten schon und ein Tisch mit 5 oder 9 Spielern ist schnell besetzt. Setz dein Pokerface auf und leg los.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die zwei möglichen Szenarien für das diesjährige iPhone-Lineup

Auch wenn (hoffentlich) im März ein iPad-Event auf dem Programm steht, dreht sich die Gerüchteküche momentan mehr oder weniger allein um das diesjährige iPhone-Lineup. Breits seit einiger Zeit zeichnen sich dabei zwei Szenarien ab. Entweder bringt Apple in diesem Jahr drei neue Modelle auf den Markt, die allesamt über ein neues Design, bestehend aus Glas und Edelstahl, sowie kabelloses Laden verfügen. Oder es gibt das gewohnte Update für die aktuellen iPhones auf die Versionen iPhone 7s und iPhone 7s Plus, sowie ein komplett neues Modell unter dem Namen "iPhone 8" (oder doch "iPhone X"?), welches über die genannten Neuerungen verfügt. Letzteres erwartet aktuell die DigiTimes und beruft sich dabei auf Apples Zuliefererkette.

Demnach würde Apple das aktuelle Design, welches mehr oder weniger seit dem iPhone 6 unverändert ist, auch beim iPhone 7s und iPhone 7s Plus beibehalten und somit weiter auf Aluminium als Hauptwerkstoff setzen. Das iPhone 8 (nennen wir es mal so) würde dann auf der Vorder- und der Rückseite aus Glas bestehen und von einem Edelstahl-Rahmen zusammengehalten werden. Zudem soll es dann auch das bereits länger gemunkelte 5,8"-OLED-Display erhalten und offenbar tatsächlich mehr als 1.000 US-Dollar kosten.

Woraus es hinauslaufen wird, ist aktuell absolut unklar. MacOtakara und nun die DigiTimes erwarten die Variante mit inkrementellen Updates auf das iPhone 7s und iPhone 7s Plus, sowie ein komplett neues iPhone 8. Auf der anderen Seite gehen der bekannte KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo und Nikkei von einem neuen Glas-Design bei allen drei neuen Modellen aus, unter anderem, um damit auch das erwartete kabellose Laden realisieren zu können. Es bleibt spannend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Natürliche Verhütung per iOS-App: Besser als die Pille?

Eine Firma behauptet, dass ihre App besser funktioniert als die Pille. Die Zyklusbestimmung per Themometer ist eine althergebrachte Verhütungsmethode, die von vielen Frauen angewandt wird. Diese Methode gilt jedoch als unzuverlässig, denn man kann nicht immer auf diese Beobachtungen bauen und die Sicherheit gewähren. Könnte also Apps wie Natural Cycles[...]

Der Beitrag Natürliche Verhütung per iOS-App: Besser als die Pille? erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue: Details zu Apple-Serien und Apple Music-Abozahlen

Auf der Recode Media Conference hat dieses Jahr Eddy Cue, Apples SVP für Online Dienste, über einige Themen, unter anderem Apple Music, gesprochen. Wir fassen zusammen.

Der Executive gab an, dass der Musik Streaming Dienst mittlerweile „well past 20 Millionen“ Abonnenten zählt. Das ist beachtlich zumal der Dienst erst eineinhalb Jahre erhältlich ist. Allerdings sei man noch nicht damit zufrieden, wo man heute steht, so Cue. Man werde weiterhin Aufwand betreiben, die Zahlen zu verbessern. Cue meinte, dass aktuell gut 100 Millionen Leute Musik-Streaming Dienste abonniert hätten, jedoch nochmals viel mehr Leute Musik hören würden. Es gebe noch Potenzial nach oben.

News zu Planet of Apps und Carpool Karaoke

Außerdem gab es Neuigkeiten zu Apples geplanten Serien, die zur Promotion von Apple Music beitragen sollen: Planet of Apps und Carpool Karaoke. Planet of Apps soll noch im Frühling komplett werbefrei starten. In der nicht gescripteten Serie haben Entwickler 60 Sekunden Zeit, ihre App-Idee einer Reihe an berühmten Leuten, zum Biespiel Gary Vaynerchuk, Gwyneth Paltrow, Will.i.am, und Jessica Alba vorzustellen. Falls diese interessiert sind, bekommen die Entwickler mehr Zeit, die App vorzustellen und die Möglichkeit, mit einem der Celebrities zusammenzuarbeiten, um die App zu entwickeln.

Wenn einige Apps dann fertig sind, werden sie vor Lightspeed Venture Partners präsentiert. Der Gewinner bekommt 10 Millionen Dollar Kapital und eine tolle Platzierung im AppStore. Wir haben ganz oben den Trailer von Apple gepostet. Was Carpool Karaoke betrifft, gab es kürzlich ebenfalls einen Trailer von Apple. Darin werden Celebrities zum Beispiel ihre Lieblingslieder singen, während sie in einem Auto herum fahren. Details werden uns noch erwarten, die Serie soll im April starten. Beide Serien kommen wohl exklusiv auf Apple Music und werden recht wahrscheinlich dazu produziert, die Abonnentenzahl sowie den Bekanntheitsgrad zu steigern.

Bild: Screenshot aus Interview

The post Eddy Cue: Details zu Apple-Serien und Apple Music-Abozahlen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediaplayer IINA erhält YouTube- und Bild-in-Bild-Unterstützung

Die Weiterentwicklung der neuen Mediaplayer-Software IINA schreitet zügig voran.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neues Patent deutet wieder auf Fingerprintscanner im Display hin

Apple Display ScannerIn den USA ist nun ein Patent von Apple öffentlich geworden, welches einen Fingerprintscanner im Display selbst erlaubt, statt ihn darunter zu legen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 soll über größeren Akku verfügen

gsmarena_001

Wiederum versorgt uns der für gewöhnlich gut informierte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo mit neuen Informationen zum nächsten iPhone, welches derzeit allgemein als „iPhone 8“ bezeichnet wird.

Er will in Erfahrung gebracht haben, dass Apple beim neuen iPhone einen größeren Akku verbauen will. Dies soll aber nicht durch eine neue Akku-Technoligie erreicht werden, sondern dadurch, dass Apple eine kompaktere Hauptplatine verbaut und dadurch Platz frei für einen größeren Akku wird. Das Schrumpfen der Hauptplatine wird durch eine geschichtete Bauweise erreicht. Das sogenannte Stacked Logic Board (SLP), soll über 20 Schichten enthalten. Der Nachteil der Angelegenheit ist aber, dass die Herstellungskosten dadurch erheblich steigen sollen.

Das Ergebnis würde sich aber laut Ming-Chi Kuo sehen lassen: In ein iPhone 8 mit OLED-Display, welches die Größe eines 4,7-Zoll-iPhone aufweist, passt demnach ein Akku mit einer Kapazität von 2700 mAh. Zum Vergleich: Das iPhone 7 verfügt über einen Akku mit einer Kapazität von 1960 mAh.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Orbit’s Way: Von Apple empfohlenes Arcade-Puzzle fordert gute Reaktionen vom Spieler

Auch in dieser Woche hält der App Store wieder einige spezielle Empfehlungen seitens Apple bereit. Dazu zählt derzeit auch Orbit’s Way.

Orbits Way

Orbit’s Way (App Store-Link) lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen und finanziert sich über einen einzigen In-App-Kauf in Höhe von 1,99 Euro, mit dem sich die Werbung am unteren Bildschirmrand sowie gelegentlich eingeblendete Werbevideos dauerhaft entfernen lässt. Das Puzzle ist etwa 96 MB groß, erfordert iOS 9.0 oder neuer, und lässt sich in englischer Sprache absolvieren. Bedingt durch das symbollastige Interface sollte diese Tatsache aber kein Problem darstellen.

Die Beschreibung des Spiels seitens der Entwickler von Appsolute Games liest sich kurz und knapp im App Store. „Orbit’s Way ist ein neues und einzigartiges Arcade-Puzzle-Erlebnis“, heißt es dort. „Tippe im richtigen Moment, um dich von Teil zu Teil zu bewegen und eine Illustration zu erstellen. Vervollständige über 90 handgefertigte Level, jedes ein eigenes künstlerisches Werk.“

Das Gameplay von Orbit’s Way ist dementsprechend simpel gestaltet: Der Spieler bekommt einen Ausgangspunkt vorgesetzt, um den ein kreisrundes Element rotiert. Auf seiner Umlaufbahn trifft der Kreis auf den nächsten markierten Punkt – und genau in diesem Moment ist es am Nutzer, den Bildschirm anzutippen. Hat man punktgenau getippt, entfaltet sich der Kreis und bietet dann den neuen Ausgangspunkt.

Entspannter Soundtrack und Game Center-Bestenlisten

Dieses Unterfangen ist zunächst noch relativ einfach und gut zu bewältigen, aber bereits nach kurzer Zeit ändert sich beispielsweise die Rotationsrichtung des Kreises, oder auch die Geschwindigkeit des umlaufenden Kreises. Da man nur eine Chance hat, binnen einer Umdrehung das entsprechende Element zu treffen, ist das jeweilige Level häufig erst mit mehreren Versuchen zu bewältigen.

Für einen gepflegten Wettbewerb sorgt zudem auch eine Game Center-Anbindung, über die man sich in zwei Bestenlisten eintragen kann. Ein entspannender Soundtrack und eine Vielzahl an hübsch gestalteten Illustrationen sorgen zudem für weitere Pluspunkte. Wer unkomplizierte, aber schnelle und herausfordernde Puzzles mag, sollte sich Orbit’s Way daher unbedingt genauer ansehen.

WP-Appbox: Orbit's Way (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Orbit’s Way: Von Apple empfohlenes Arcade-Puzzle fordert gute Reaktionen vom Spieler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Neues Feature für den beliebtesten Nachrichtendienst

Unbestritten ist WhatsApp lange schon der Marktführer der Nachrichtendienste. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Features dazu, die die Kommunikation wesentlich erleichterten und abwechslungsreicher gestalteten. Mit dem letzten Update kamen die Ortungsfunktion und die Benachrichtigung bei Statusänderungen besonders gut bei den Nutzern an. Unübersichtliche Sortierung von Fotos im Chatverlauf Wenn Ihr bislang ein Foto […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple belegt Platz 4 der innovativsten Firmen der Welt

Die Branche diskutiert gerne und viel. Zum Beispiel ob Apple noch so innovativ ist, wie es zu Zeiten der ersten Macs oder bei der Einführung des iPhones der Fall war. Das US-Wirtschaftsmagazin Fast Company veröffentlicht jedes Jahr eine Liste der innovativsten Firmen der Welt und bietet der Industrie eine Gelegenheit sich mit der Konkurrenz zu vergleichen.

Ein Blick in die Top 50 wird Tim Cook erfreuen, immerhin konnte Apple dieses Jahr einen kleinen Sprung machen und platzierst sich auf Platz Nummer vier.

Der innovative Gedanke

Das Geschäft um die Innovation ist nicht einfach. Zu dem richtigen Zeitpunkt kann man der geniale Erfinder eines Konzepts sein, welches die Massen begeistert – in einem anderen Moment, hat man Millionen für die Entwicklung einer Idee ausgegeben und erntet nur ein ungläubiges Kopfschütteln.

Viele Unternehmen scheuen sich, ein Risiko einzugehen und setzen auf Bewährtes. Mit der “The World’s Most Innovative Companies“ Liste würdigt Fast Company den Mut einfallsreicher Unternehmen und gibt uns gleichzeitig eine gute Gelegenheit, Apples Position im hart umkämpften Geschäft mit den Mitbewerbern zu vergleichen.

Positionsverbesserung durch Eigenentwicklungen und KI-Forschung

Im Vergleich zum letzten Jahr hat Apple einen Sprung vom siebten auf den vierten Platz gemacht. Die Verbesserung ist laut dem Magazin auf Apples Bestreben nach einem guten Gesamtprodukt zurückzuführen.

In diesem Fall werden weniger neue Bedienelemente oder ein besonders ausgeklügeltes Design gewürdigt, sondern der Einsatz von eigener entwickelter Hardware, wie beispielsweise den A10 Fusion Chip. Diese Entwicklungen schaffen, in Kombination mit der eigenen Software, eine gute Grundlage für eine komfortable Nutzung der angebotenen Produkte.

Weiterhin würdigt die Liste Apples Fortschritte in dem Bereich der künstlichen Intelligenz. Dieses Gebiet wird in Zukunft ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg von neuen Geräten sein. Besonders den Bedacht auf die Privatsphäre, rechnet Fast Company in dem Zusammenhang Apple hoch an.

Auch wenn sich Apple dieses Jahr von Amazon (Platz 1), Google (Platz 2) und Uber (Platz 3) geschlagen geben muss, scheint der eingeschlagener Kurs, den Innovationsgedanken des Magazins zu entsprechen.

Dieser technologische Fortschritt, ermöglicht Apple ebenfalls eine gute Position auf der “Consumer Electronics” und “Health” Top 50 Liste. In der Unterhaltungselektronik belegt Apple Platz 3 und im Gesundheits-Segment Platz 2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verwirrende Modellvielfalt: Gerüchteküche sagt iPhone 7s im altbekannten Design voraus

Falls an den Berichten der letzten Zeit etwas dran ist, könnte man auf die Idee kommen, Apple würde für das kommende iPhone mit einigen Prototypen experimentieren. Nun gibt es einen neuen Bericht aus Taiwan, der von einem „iPhone 7s” im bekannten Design spricht und einem OLED-iPhone in 5,8 Zoll. Das widerspricht etwas vorangegangenen Gerüchten, passt aber dazu, dass das Top-Modell einen Preis von über 1000 Dollar haben soll.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Das beste aus zwei Welten? Größerer Akku bei kleinerer Bauweise erwartet

Im Herbst wird das iPhone 8 erwartet und daneben zwei andere Geräte. Nun hat Ming-Chi Kuo einen Bericht veröffentlicht, in dem er niederschreibt, was er vom iPhone 8 erwartet. Seine Annahmen gelten als ziemlich präzise, pflegt er doch gute Kontakte zu den Zulieferern.

Mehr Akku, mehr Bildschirm

Dem Bericht zufolge, der Mac Rumors vorliegt, soll Apple eine Reihe von technischen Raffinessen in das iPhone 8 einfließen lassen. Damit soll es möglich werden, dass der Akku eine höhere Kapazität bekommt und das obwohl das Gehäuse die Größe des iPhone 7 in 4,7 Zoll bekommen soll. Die Platinen, auf denen die Logik stattfindet, sollen „gestapelt“ werden, was Platz für den Akku schafft.

Da mit dem neuen technischen Aufbau Platz für einen größeren Akku wird, soll dessen Kapazität ansteigen. Obwohl das Smartphone von den Außenmaßen her nur so groß wie das iPhone in 4,7 Zoll werden soll, werde der Akku die Kapazität des iPhone in 5,5 Zoll bekommen, heißt es in dem Bericht.

Zudem wird mit einem größeren Bildschirm gerechnet. Er soll 5,0 Zoll groß werden und mit einem OLED-Panel betrieben werden. Dass das Gehäuse davon nicht größer werden muss, liegt am weitestgehend randlosen Design, so der Bericht.

Hingegen soll bei den „iPhone 7s“-Modellen alles beim Alten bleiben – sowohl, was den Rand um den Bildschirm, als auch die Gehäusegröße und den Akku angeht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Werbespot für iPhone 7 feiert brasilianischen Karneval

Apple feiert in einem neuen Werbespot den brasilianischen Karneval.

Gestern Abend konnten wir Euch schon zwei neue Werbespots zum iPhone 7 Plus zeigen. Weiter geht’s weiter mit einer Hommage an die Sambatänzer/innen, inspiriert von „Shot on iPhone“.

Das Video zeigt 500 Fotos, die mit dem iPhone 7 Plus und dem Portrait-Modus geschossen wurden. Bisher ist es nur im brasilianischen YouTube-Kanal von Apple zu bewundern. Gefeiert wird in Südamerika bis in den März.

Unterlegt ist der Clip mit einem Song von BaianaSystem & Yzalu.

via BlogDoiPhone


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quizdom – Wer weiß mehr? Über 100.000 Fragen aus 16 Kategorien

Gehörst du zu den schlauesten Köpfen in Deutschland? Da Quizdom nun auch hierzulande verfügbar ist, kannst du es schnell im Vergleich mit Freunden herausfinden. Starte einfach ein Quiz und beantworte Fragen auf den unterschiedlichsten Bereichen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Valentinstag: equinux mit reduziertem Zubehör für iPhone und iPad

Am heutigen Valentinstag, der gemeinhin den Verliebten gewidmet ist, sollen diese Ihrem Gegenüber mit Kleinigkeiten bedenken. Wenn Sie noch keine Idee haben und daheim aber jemanden mit Technikaffinität, werfen Sie einen Blick auf das Angebot von equinux. Extra zum Valentinstag hat dieser sein Zubehör für iPhone und iPad reduziert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Innovationsranking: Apple auf Platz 4 wegen eigener Chipentwicklung

Jedes Jahr veröffentlicht das Technologiemagazin Fast Company eine Liste der innovativsten Unternehmen der Branche. Im Vergleich zum Vorjahr kann Apple hier drei Plätze gut machen und kommt im Endeffekt auf Platz 4. Eigene Chips als Innovationsmotor Als Gründe nennt das Magazin insbesondere drei Punkte. Erstens die Eigenentwicklungen bei den Chips, allen voran des A10 Fusion, welcher perfekt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächster Bericht: Nur ein ganz neues iPhone 8 in 2017?

Wird Apple dieses Jahr zwei neue iPhone 7s-Modelle und ein iPhone 8 vorstellen?

Das Gerücht kennen iTopnews-Leser bereits: vom 11. Februar. Nach dem japanischen Blog MacOTakara befeuert DigiTimes nun ebenfalls die gleichen Spekulationen:

Das iPhone 7s werde demnach in 4,7 und 5,5 Zoll erscheinen und sich vom Formfaktor her nicht vom iPhone 7 unterscheiden. Neu könnte neben dem zu erwartenden Upgrade für den Prozessor auch die Unterstützung von induktivem Laden sein.

iPhone 8 mit Glasrückseite?

Das iPhone 8 soll Apples neues (einziges) Spitzenmodell werden, glaubt DigiTimes. Es soll demnach mit einem Curved Screen ausgestattet werden und so auf eine theoretische Displaygröße von 5,8 Zoll kommen. Die OLED-Technologie soll tieferes Schwarz und brillantere Farben erzeugen und dabei noch weniger Strom verbrauchen.

Das iPhone 8 soll, wie bereits oft berichtet, eine Rückseite aus Glas und einen Rahmen aus Edelstahl bekommen. Somit würde es optisch einer Mischung aus iPhone 6 und iPhone 4 ähneln. Auch beim iPhone 8 soll ein induktives Ladesystem zum Einsatz kommen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motorsport Manager

Dies ist dein Rennteam. Stelle Fahrer ein, entwickle dein Auto und investiere in Technologie.
Arbeite mit deinen Fahrern, um die perfekte Qualifikationsrunde zu erreichen.
Entwickle die ideale Boxenstopp-Strategie, um Rennen zu gewinnen.
Sieh das Rennen in Echtzeit an oder wechsle zur Strategieansicht, um die Handlung zu steuern.
Reagiere auf Witterungswechsel, Unfälle und Safety-Car-Phasen.
Gewinne Meisterschaften weltweit und erklimm die Spitze des Motorsports.

WP-Appbox: Motorsport Manager (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone: Kleinere Hauptplatine soll größeren Akku ermöglichen

Die Spekulationen über die nächste iPhone-Generation gehen in die nächste Runde. Nach Informationen des in der asiatischen Zuliefererindustrie bestens vernetzten Insiders Ming-Chi Kuo arbeitet Apple angeblich an einer deutlichen Verkleinerung der Smartphone-Hauptplatine. Dies soll den Weg für einen vergrößerten Energiespeicher und damit eine längere Akkulaufzeit ebnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Iconiq 2.0 - $5.99

Iconiq could be the only icon generator you'll ever need. Do you simply want to take your icon design and automatically generate all the needed icons, depending on the platform, without the fuss of going through them one by one? Do you want to be able to do it with a single click? Look no further!

Features
  • Easy to Use - just drag-and-drop a large icon file (preferably at least 512x512), choose your target platform, and click Export. Iconiq will take care of the rest!
  • Ultra-Fast - No reason to waste any more time. This will literally take... a couple of seconds.
  • Versatile - MacOS apps? iOS, iPhone, and iPad? Perhaps, Apple Watch? Oh wait, was it Windows Phone/Android? Don't worry: Everything's supported.


Version 2.0:
  • Initial release


  • OS X 10.7 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Automatisierung: US-Stadt stellt Umweltdaten über IFTTT bereit

Ifttt HeaderDie Stadtverwaltung von Louisville, Kentucky beschreitet neue Wege und animiert hoffentlich auch ein paar Verantwortliche in deutschen Städten, über einen konstruktiven Umgang mit neuen Technologien nachzudenken. Louisville ist die erste Stadt mit einem eigenen Kanal auf der Automatisierungsplattform IFTTT. Auch wenn das bislang vorhandene Angebot eher bescheiden ist, die verfügbaren Applets basieren alle auf aktuellen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Motorsport Manager“ zum zweiten Mal kostenlos im Angebot

„Motorsport Manager“ zum zweiten Mal kostenlos im Angebot

Zum zweiten Mal seit dem Release im Sommer 2014 gibt es den Motorsport Manager (AppStore) von Christian West kostenlos im AppStore.

Normalerweise fallen für die deutsch lokalisierte Universal-App 2,99€ an, die ihr aktuel komplett spart und somit diesen tolle iOS-Manager komplett für lau auf euer iPhone und iPad laden könnt – wenn ihr dies nicht ohnehin bereits getan habt.
-gki14805-
In Motorsport Manager (AppStore) übernehmt ihr, wie der Name bereits verrät, die Rolle des Managers und Inhabers eines virtuellen Rennstalles. Zu euren Aufgaben gehört nicht nur die Strategie für jedes Rennen zu überlegen, sondern auch viele andere Aufgaben. So seid ihr unter anderem zuständig für die Jobvergabe und den Ausbau der Teams zur Entwicklung und Fertigung der Wagen, das Verhandeln mit Sponsoren, Vertragsverlängerungen mit den Fahrern und vieles mehr.

Allen Motorsport-Fans und Gamern, die gerne Simulationen und Manager auf ihrem iPhone oder iPad spielen, können wir den aktuell kostenlosen Download des Motorsport Manager (AppStore) zweifelsohne empfehlen. Im AppStore kommt die Universal-App auf sehr gute 4,5 Stern. Mehr Infos gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Der Beitrag „Motorsport Manager“ zum zweiten Mal kostenlos im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stoppt vorübergehend Verkauf des LG UltraFine 5K Displays

Zur Vorstellung des MacBook Pro 2016 im Herbst letzten Jahres präsentierte LG in Zusammenarbeit mit Apple auch die beiden neuen Bildschirme LG UltraFine 4K und LG UltraFine 5K. Während beim LG UltraFine 4K Display alles glatt lief, steht der Verkaufsstart des LG UltraFine 5K unter keinem guten Stern.

Apple stoppt vorübergehend Verkauf des LG UltraFine 5K Displays

Im Oktober vorgestellt, lässt sich der LG UltraFine 5K seit kurz vor Weihnachten bestellen. Kunden der ersten Stunde bemerkten Probleme bei den Geräte, wenn diese zu nah einem einem WiFi-Router standen. LG startete eine Untersuchung und stellte fest, dass man im Inneren der Displays einen zusätzlichen Schutz gegen elektromagnetische Wellen verbauen muss, um diese besser vor WLAN-Strahlen zu schützen.

Modelle, die ab Februar gebaut werden, haben diese Schutz bereits. Bei Displays, die bereits verkauft wurden, wird ein Schutz nachgerüstet. Vor wenigen Tagen haben wir darauf aufmerksam gemacht, dass die Lieferzeiten im Apple Online Store bereits auf 5 bis 6 Wochen angestiegen sind.

Nun berichtet Businessinsider, dass Apple den Verkauf des LG UltraFine 5K über die eigenen Retail Stores vorübergehend gestoppt hat. Es heißt, dass Mitarbeiter entsprechend angewiesen wurden, auch wenn die Geräte weiterhin ausgestellt und auf Lager sind. Augenscheinlich wollen Apple und LG sicherstellen, dass nur noch Geräte in den Umlauf geraten, bei denen auszuschließen ist, dass diese von dem Problem betroffen sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rush Rally 2: Toller Rally-Racer jetzt auch fürs Apple TV & immer noch für 99 Cent

Wer sich für ansehnliche Rennsport-Simulationen interessiert, die auch auf dem großen Screen gespielt werden können, sollte aktuell einen Blick auf Rush Rally 2 werfen – ab sofort ist das Spiel auch auf dem Apple TV zuhause.

Rush Rally 2 1

Rush Rally 2 (App Store-Link) hat den Rennsport-begeisterten Kollegen Fabian bereits in seinen Bann gezogen – er berichtete in seinem letzten Artikel zum Spiel, „Ich hatte mit der Universal-App bereits jede Menge Spaß“. Die Rally-Simulation steht seit einigen Tagen zum aktuellen Bestpreis von kleinen 99 Cent im App Store zum Download bereit, zur Veröffentlichung im Mai 2016 musste man für den Titel noch 3,99 Euro auf den Tisch legen.

Wer bei diesem hervorragenden Rally-Racer noch nicht zugeschlagen hat, sollte dies schleunigst tun, denn Rush Rally 2 lässt sich ohne einen zusätzlichen Kauf tätigen zu müssen, auch problemlos auf dem Apple TV der 4. Generation spielen – insbesondere im Zusammenspiel mit einem MFi-Controller kommt bei dieser neuen Möglichkeit schon fast Konsolen-Feeling auf. Das unter iOS ab Version 7.0 mit 145 MB an Speicherplatzbedarf zu installierende Spiel kann entgegen der App Store-Beschreibung auch in deutscher Sprache genutzt werden. Dazu ist es notwendig, die Einstellungen am oberen rechten Bildschirmrand zu öffnen, etwas nach unten zu scrollen und mittels eines Sliders dann Deutsch als Spielsprache auszuwählen.

Realistischer Fahrspaß samt Schadensmodell

Kollege Fabian attestiert Rush Rally 2 ein durchweg positives Nutzererlebnis. „Auch wenn Rush Rally 2 in Sachen Grafik sicherlich nicht mit aktuellen Konsolen-Titeln verglichen werden kann, besticht das Rennspiel durch viele kleine Details, die das Spiel zu einer Empfehlung machen, wenn man das Genre mag. Ein Co-Pilot sagt die Kurven an, zudem gibt es ein Schadensmodell mit Reparaturen, Anpassung des Fahrverhaltens und mehr, um die schnellstmögliche Zeit rauszufahren. Ebenfalls toll: Es wird nicht nur auf Asphalt gefahren, sondern auch im Schnee, auf Schotter, im Sand oder im Regen.“

Sein Fazit fällt daher entsprechend positiv aus: „Rush Rally 2 hat mich vor allem aufgrund der guten Fahrphysik gefesselt. Das Spiel lässt sich sehr gut mit den virtuellen Buttons auf dem Bildschirm steuern, trotzdem wird noch ein realistischer Fahrspaß geboten. Und neben den einzelnen Wertungsprüfungen kann man sich auch noch im Zeitrennen, kleinen Mini-Spielen sowie im Rallye-Cross versuchen, selbst einen Multiplayer-Modus gibt es in Rush Rally 2.“

Wie lange das empfehlenswerte Rally-Spiel noch zu diesem kleinen Preis im App Store erhältlich sein wird, können auch wir leider nicht voraussagen. Wie immer heißt es daher, bei Interesse bald den Download-Button zu betätigen.

WP-Appbox: Rush Rally 2 (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Rush Rally 2: Toller Rally-Racer jetzt auch fürs Apple TV & immer noch für 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: bis zu 15 Prozent Rabatt bei Rewe

[​IMG]

Wie so oft, zum Start der Woche, möchten wir euch auf aktuelle Rabattaktionen rund um iTunes Guthaben hinweisen. Aktuell hat Rewe wieder ein neues Angebot für euch parat.

So bekommt ihr aktuell bis zu minus 15 Prozent Rabatt. Der Rabatt stellt sich gestaffelt dar, so gibt es auf die 25 Euro Karte nur 5 Prozent, auf die 50 Euro Karte 10 Prozent und auf die 100 Euro Karte eben die vollen...

iTunes-Karten: bis zu 15 Prozent Rabatt bei Rewe
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampf um iPhone-NFC: Banken beharren auf Freigabe der Nahfunktechnik durch Apple

Apple Pay

Bislang dürfen nur Apples hauseigener Bezahldienst Apple Pay und die vorinstallierte Wallet-App den NFC-Chip des iPhones nutzen, Dritt-Apps bleiben ausgesperrt. Australische Banken pochen – unter Verweis auf Android – auf eine Öffnung von iOS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Chime: Das kann der neue Konkurrent von Skype und FaceTime

Mit Chime stellt Amazon einen neuen Dienst für Geschäftskunden vor.

Der Service soll die Kommunikation in der Firma vereinfachen und Skype (plattformübergreifend) bzw. FaceTime (nur iOS) Konkurrenz machen. Reichlich spät…

In Zeiten der Globalisierung finden Meetings oft nicht mehr im Konferenzraum statt, die Gesprächspartner halten sich heute im Hotel, in unterschiedlichen Büros und Ländern oder sogar im Taxi aif.

Anbieter von Videokonferenzsystemen gibt es viele, denken wir nur an Skype, WebEx und natürlich FaceTime. Amazon will es aber mit seinem neuen Dienst Chime besser machen.

Video-, Audio- und Text-Nachrichtenzwischen allen Geräten

Punkten will Amazon dabei vor allem bei der Video- und Audioqualität und der einfachen Bedienung. Kollegen können einem Online-Meeting von fast allen Geräten aus beitreten, egal, ob diese mit iOS, Android, Windows oder macOS betrieben werden. Zwischen den Geräten kann auch während des Meetings gewechselt werden.

Neben Videochats mit bis zu 16 Nutzern werden auch Audio-Konferenzen und Text-Chats in mehreren Chat-Rooms unterstützt. Dateien können ganz einfach geteilt und Bildschirme während eines Chats übertragen werden. Natürlich steht dabei die Sicherheit im Vordergrund und alle Verbindungen werden Verschlüsselt.

Basisplan kostenlos, Pro-Version für 15 Dollar im Monat

Wollt Ihr Chime ausprobieren, könnt Ihr die kostenlose Basisversion nutzen. Damit könnt Ihr Video-Konferenzen, Audio-Calls und Text-Chats zwischen zwei Personen betreiben. Sollen mehr Nutzer ins Boot kommen, kostet Euch das bis zu 15 Dollar pro User und Monat in der Provision. Somit können bis zu 100 Kollegen teilnehmen.

Amazon Chime Amazon Chime
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 44 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einkaufsliste Bring! mit Alexa-Erweiterung

Bring EinkaufslisteDie Einkaufslisten-App Bring! zählt klar zu den Favoriten unter den ifun-Lesern. Besonders wenn es darum geht, einen gemeinsamen Einkaufszettel mit Freund, Freundin oder Mitbewohnern zu führen oder mal eben die Besorgungen für eine Party zu organisieren, zeigt die App ihre Stärken. Passend zum freien Verkaufsstart der Echo-Geräte von Amazon haben die Bring!-Entwickler nun auch eine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Fingerscan im Display mittels Infrarot

Das US-amerikanische Patent- und Markenamt hat dem iPhone-Hersteller ein Patent auf ein Display mit integriertem Fingerscan zugesprochen. In dem Patent wird beschrieben, wie auf Basis von Infrarotlicht die Oberfläche eines Fingers abgetastet und analysiert werden kann. Das besondere ist hierbei, dass sich die Technik nahtlos in ein Display-Panel integrieren lässt. Dazu befinden sich zwischen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Momotaro interaktives kinderbuch – Gute Nacht Kinder Geschichte, pädagogisch interaktive zeichentrickbuch fur kinder

Phantastisch, nett, bildend japanischen Volksmärchen für Kinder “ Momotaro“ in neue Multimedia- Form: interaktive Animation, spannende Geschichte , logische Aufgaben zur nächsten Seite zugreifen!

Registrieren Sie sich für Momotaro & seine Tiere – Freunde auf ihre Abenteuer Reise durch Sakura Wald, Berge, Magie koi poind , Gewitter. Das ist eine erste Geschichte in unserer Reihe von Weltnationale Volksmärchen.

▷ Eine wunderbare Gutenachtgeschichte. Eine tolle Selbstunterhaltung des Kinde auf Reisen. Vorlesen Sie mit Genuss für Kindern!
▷ Sprache und Erzählung Auswahl: de , en, fr, es , Kinn, ru , jap
▷ Interessante Originalvorlage, Animationen, die Ihres Kindes Interesse aufwachen.
▷ Es gibt Zwei Möglichkeiten das Buch zu lesen. Erste Möglichkeit – Lesen Sie zu mir – man soll den Erzähler hören und den Fortschritte der Geschichte selbst kontrollieren. Zweite Möglichkeit – Lesen das Buch Selbst- lesen Sie das Buch in Ihre traditionellen Form

Mit unseren tollen Spielinstrumente können Sie über Kulturen, Traditionen, Wortschatz und das logische Gedanke lernen.

WP-Appbox: Momotaro interaktives kinderbuch - Gute Nacht Kinder Geschichte, pädagogisch interaktive zeichentrickbuch fur kinder (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arenen & Stops: Pokemon GO kommt in deutsche Einkaufszentren

Shortnews: Wer von euch spielt noch Pokémon GO?

Niantic hat nun, etwas verzögert, sein Winterupdate rausgespielt und kooperiert mit Unibail-Rodamco. Das ist Europas größter börsennotierte Spezialist für Gewerbeimmobilien. Die Essenz: Das Unternehmen besitzt mehrere Einkaufszentren in Europa – auch viele in Deutschland, wie etwa das CentrO Oberhausen.

pokemon go

In der Partnerschaft will Niantic gut 1000 PokéStops in 53 ausgewählte Einkaufszentren verteilen. So entstehen neue Gebiete, in denen sich die Trainer aufhalten und in Arenen gegeneinander kämpfen können:

Die Kooperation mit Unibail-Rodamco eröffnet dabei einen Weg für Trainer in Europa, während des Spielens im Winter im Warmen zu bleiben. Jedes auserwählte europäische Shopping Center in Europa wird eine große Sammlung von PokéStops und Arenen für Trainer und ihre Freunde bieten, um zusammen eine unterhaltsame und angenehme Atmosphäre zu ermöglichen.

Gute Idee mit einer klassischen Win-Win-Situation. Doch treibt das wieder neue Trainer an Bord?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kündigung 2.0: Online-Dienst macht Kündigungen aller Art zum Kinderspiel

Wir alle haben irgendwelche Verträge, der eine mehr, der andere weniger. Strom, Miete, Gas, Handy oder sonstige Angebote. Irgendwann möchte man sich vielleicht von einem Vertrag trennen und dafür wird eine Kündigung benötigt. Diese schieben viele unnötigerweise vor sich her. Aber damit ist jetzt Schluss, denn ein neuer Online-Dienst macht das Verfahren sehr einfach und (...). Weiterlesen!

The post Kündigung 2.0: Online-Dienst macht Kündigungen aller Art zum Kinderspiel appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Sender Arte: Update für Mediathek-App

Nachdem Ende Januar die Mediathek-App von 3sat in einer stark verbesserten Version erschienen ist, hat nun der deutsch-französische Gemeinschaftssender Arte ein App-Update vorgelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparen am Valentinstag bei UE Speaker, Gravis, Anker und tizi

Wir wollen Euch gern noch mal an die Valentinstag-Aktionen der bekannten Zubehör-Anbieter erinnern.

Heute ist Valentinstag. Wer seine Liebste/seinen Liebsten beschenken will, sollte einen Blick auf die Angebote von Anker, UE und Gravis werfen, über die wir schon in den letzten Tagen berichten konnten

UE-Angebot – zwei Speaker kaufen und sparen

Gerade die UE-Aktion kann sich sehen lassen: In den aktuellen UE-Angeboten gilt „Aller guten Dinge sind zwei“ – einen UE Boom 2 oder UE Megaboom kaufen und einen zweiten zum halben Preis erhalten. Alle Details zur Aktion findet Ihr hier.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wireless Charging: Apple tritt Qi-Schöpfern bei – Bestätigung für kabelloses Laden im iPhone 8?

An Gerüchten diesbezüglich mangelt es ja nun wirklich nicht und jetzt hat Apple indirekt selbst einen Hinweis darauf gegeben, dass das kommende iPhone womöglich mit Wireless Charging ausgestattet wird. Denn das Unternehmen ist dem Wireless Power Consortium beigetreten, das den Qi-Standard definiert.

Alle anderen sind schon dabei

Das Wireless Power Consortium kümmert sich um die Spezifizierung des Qi-Standards. Dieser ist in der Industrie weit verbreitet. Er definiert, wie Geräte ohne direkten Anschluss eines Stromkabels aufgeladen werden können via Induktion. Selbst Apple hat davon bereits Gebrauch gemacht, denn das Ladekabel der Apple Watch soll mit dem Qi-Standard konform laufen.

Nun tauchte Apple auf der Webseite des Konsortiums als Mitglied auf. Sie reihen sich damit in eine Liste von über 200 anderen Unternehmen ein, die ebenfalls bei den Spezifikationen mitreden wollen, unter anderem Samsung, LG, HTC, Qualcomm, Canon, Sony, Toshiba, Nokia und Huawei.

Der Umkehrschluss könnte nun diverse Schlussfolgerungen zulassen. Einerseits könnte man das als Bestätigung ansehen, dass Apple an einer kabellosen Auflademöglichkeit für das kommende iPhone arbeitet. Andererseits dürfte das aber ebenfalls bedeuten, dass diese, um dem Standard zu entsprechen, vorerst keine wirklichen Neuerungen mit sich bringt, die man nicht schon bei anderen Herstellern gesehen hätte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus Werbespots zu Porträt-Modus

Apple hat zwei neue Werbespots zum iPhone 7 Plus veröffentlicht. Diese zeigen die Vorzüge des Porträt-Modus.

Porträt-Modus auf dem iPhone 7 Plus hilft Ihnen, grossartige Porträts durch die Schaffung von unscharfem Hintergrund, Gesichter in scharfen Fokus zu setzen. Jetzt sind professionelle Portraits so einfach, wie ein einfaches Foto zu schiessen.

Hast du ein iPhone 7 Plus, dann musst du in der Kamera-App die Auswahl Porträt treffen und kannst dann einmalige Porträts aufnehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Auto auch vor dem Aus?

Vor mehreren Jahren wurde bekannt, dass Google an der Entwicklung eines eigenen Autos arbeitet. Diese Entwicklung besteht aus zwei Teilen. Während die Entwicklung der Software zum autonomen Fahren große Fortschritte macht und schnell voranschreitet, soll es bei der Planung des eigenen Elektro-Autos zu erheblichen Problemen gekommen sein. Einem aktuellen Bericht zufolge hat Google den Ingenie...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Problem mit fehlender iTunes-Bibliothek beheben

In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr fehlende iTunes-Bibliotheken beheben könnt.

Wer seine Daten auf einer externen Festplatte gesichert hat, wird des öfteren mit einer Fehlermeldung konfrontiert. Diese stammt daher, dass die Festplatte noch nicht eingehängt ist, wenn iTunes nach der Bibliothek sucht. Um das zu beheben, geht Ihr so vor:

macos_sierra_iTunes

  • Klickt auf „Neu starten“
  • Entfernt den Haken, so dass sich die Fenster beim Wiedereinloggen nicht wieder öffnen
  • Öffnet die Einstellungen
  • Navigiert zu „Nutzer und Gruppen“
  • Entfernt iTunes aus der Liste
  • Öffnet den Script-Editor
  • Kopiert diesen Text in das AppleScript-Fenster:

Delay 10
Tell application iTunes to launch

  • Klickt auf Export
  • Ändert das „Datenformat“ auf „Application“
  • Speichert die Datei
  • Öffnet die Einstellungen
  • Navigiert zu „Nutzer und Gruppen“
  • Fügt die Datei zu den Autostart-Programmen hinzu

(via AppleInsider)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 14.2.17

Bildung

WP-Appbox: MyClassTable for Student (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ASVAB Practice For Dummies (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Klassische Tastatur (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hajj Guide Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tock - A Modern Clock (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Builders Apprentice - For The Successful Tradesman (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iBenchmark (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Rent Receipt (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Instaflash Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Wonderoom HD — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: PhotoFlow - Create amazing photo slide show to Vine , Facebook (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Your Love List (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: PelvicTrack (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Muzix Cloud Pro - Listen to Music And Download from your Dropbox, Google Drive (Cloud Platforms) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MusiqueBox (0,99 €, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: m-ICE (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Übersetzer HD !! (11,99 €, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Cortona Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Day cool - to do list (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: orange time -work efficiently,tomato style (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Messages ++ (5,99 €, App Store) →

WP-Appbox: AllPass Pro (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Menton Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Bynd Lite S - The best experience for Instagram (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Upload for Vine - Edit and upload your video to Vine (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Email ++ HD (5,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Spracherkenner HD : Wandeln Sie mit dieser Diktier-App Ihr Sprechen in Text um. (11,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Aktive Stimme HD : Sprache in Text (11,99 €, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Moto Race (Kostenlos+, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Fun Color life (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???-?2 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fitness Man (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: DU Recorder - Recorder for MP3 &Audio Recording! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone-7-Werbespot von Apple

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Get Backup Pro 3.3.3 - $19.99



Get Backup Pro is a powerful backup and disk cloning utility with folder synchronization capability.

What Get Backup Pro can do for you:

  • Full and incremental backups.
  • Produce compressed, encrypted backup archives of your data.
  • Create bootable backups for instantaneous restore.
  • Keep files in sync on two computers in one network.
  • Automate backup, cloning, and sync processes with flexible scheduling.
Features
  • Bootable Backups via Cloner When a hard disk crashes, one of the most frustrating things is that in order to copy over backed up files you must wait for a replacement hard drive and then go through the tedious restore process. The Cloner in Get Backup takes an external hard disk and turns it into a bootable copy of the disk in your Mac. So no need to wait for the replacement. You can place the clone right into your Mac and even work using the external disk until your replacement arrives.
  • Automate Backup and Sync Processes The customizable schedule tool allows to fully automate the backup and synchronization processes, so that backups are built and sync takes place on a regular basis (daily, weekly, biweekly or monthly). Specify the backup and sync start time down to a minute. You can even create separate schedules for several backup and file sync projects.
  • Back Up to CD/DVD and Any Mounted Device/Drive The program allows you to save backups to any locally mounted device/drive, including FireWire, USB, ATA, SCSI, CD and DVD devices, or network volumes.
  • Integration Integration with Apple iPhoto, Mail, iTunes and Address Book makes it very easy to access and backup your music, photos, e-mail and address records. Also, you can easily backup any other file or folder stored on your computer.
  • Data Sync Synchronize files and folders on your laptop and desktop computers, or any mounted drive. Two-way synchronization (Pro only) ensures that you have the most recent version of files you worked with, no matter which computer you are using. Schedule sync processes for more convenience and flexibility.
  • EncryptionSecure your backups using one of four encryption standards (AES-128, AES-256, Blowfish or Triple DES) to prevent unauthorized archive restore. The ability to encrypt backups provides a high level of comfort and peace of mind when storing backup archives on external hard drives, third-party servers, and other locations where others might have access to your archives.
  • Diverse Backup Methods:
    • Full - all selected files are saved, and the resulting archive replaces the previously created one.
    • Versioned - all selected files are saved in a new backup archive, and the previous archives remain intact.
    • Incremental - each time a backup is built, only the files that were changed are saved in the new backup archive. (Pro only)
  • Get Backup vs. Apple Time Machine You may wonder why you need an additional backup software if you already have Apple Time Machine on your Mac. Get Backup has multiple advantages when you need to control what to backup. It offers advanced compression and encryption methods and much more. Compare Get Backup with Time Machine.


Version 3.3.3:
  • Get Backup Pro menu-bar icon is now available
  • Introduced the ability to suspend schedule for a specified period
  • Other minor fixes and improvements


  • OS X 10.9 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie im iPhone-Rausch: So gut wie noch nie

Shortnews: Die Apple-Aktie AAPL erlebt gerade ihr zweites Aufbäumen. Schaut man sich die vergangenen 10 Jahre an, stellt man fest: So gut, wie jetzt, ging AAPL noch nie aus dem Handel.

Mit 133,29 Dollar zum Tagesabschluss an der NASDAQ übertraf das Papier ihren bisherigen Höchsstand vom Februar 2015. Damit festigt Apple seine Position als wertvollstes Unternehmen der Welt mit einem Börsenwert von 700 Milliarden Dollar (rund 657,6 Mrd Euro). Zeitweise hatte Google in den vergangenen Monaten diesen Platz eingenommen, doch nun folgt der Internet-Gigant mit 573 Milliarden Dollar deutlich.

Der Grund für das neue Hoch: Die letzten Quartalszahlen hatten die Erwartungen der Anleger deutlich übertroffen. Und auch die Gerüchte rund um das iPhone 8 beflügeln die Geschäfte auf dem Parkett. Analysten gehen hier von einem neuen Design, dem Einsatz von Glas sowie einer Wireless-Charging Option aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Devolo GigaGate im Test: Highspeed-Internet in der Multimedia-Ecke

Devolo GigaGate im Test. Das Internet ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Haushalts geworden. Dank WLAN-Repeater oder Powerline-Systemen mit WLAN Funktionen wird jeder Raum von den Funkwellen erobert. Wer jedoch vor seinem Multimedia-Setup sitzt und einen 4K-Film streamen möchte oder gerne Online-Spiele auf der Konsole spielt, kann schnell enttäuscht werden.

Nicht jedes WLAN ist so schnell und stabil in der Datenübertragung, wie es die datenhungrigen Medien verlangen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte verlegt notgedrungen fleißig Kabel. Doch bevor ihr die Schlagbohrmaschine an die Wohnzimmerwand ansetzt, lohnt sich ein Blick auf eine praktische Alternative. Highspeed WLAN-Bridges bieten mit hohen Übertragungsraten eine punktgenaue WLAN-Verbindung, die perfekte Lösung für moderne Anwendungsgebiete.

Devolo GigaGate WLAN-Bridge

Eine solche Lösung bietet Devolo mit der GigaGate WLAN Bridge an. Das System besteht aus einer Basis und bis zu acht Satelliten. Die Basis wird über ein LAN-Kabel mit dem Router verbunden. Ein Satellit wird an dem Ort platziert, an dem das schnelle Internet benötigt wird, in den meisten Fällen ist dies das Wohnzimmer oder Arbeitszimmer. Die Installation erfolgt mehr oder weniger automatisch. GigaGate Base wird per Kabel mit dem Router sowie mit dem Stromnetz verbunden. Der GigaGate Satellite wird Am Zielort (am TV, Multimedia-Ecke etc.) platziert. Sobald der Satellite mit dem Stromnetz verbunden ist, verbindet er sich mit GigaBase Base.

Die kabellose Verbindung zwischen den zwei GigaGate Geräten erfolgt über vier parallele Funk-Verbindungen über das wenig störanfällige 5-Gigahertz-Frequenzband. An dem Satelliten kann über einen 1-Gigabit-Port und vier 100-Mbit-Ports die Netzwerkendgeräte angeschlossen werden.

Dank der vier parallelen Funk-Verbindungen können diese über die WLAN-Brücke bessere Übertragungsraten erzielen, als es bei den alternativen WLAN-Setups der Fall wäre. Die Verbindung zwischen der Basis und einem Satelliten ist per WPA2 beziehungsweise AES 128 Bit verschlüsselt. Zusätzlich stellt der Satellit für Mobilgeräte ein 2,4 GHz WLAN mit bis zu 300 Mbit/s zur Verfügung.

Eine leistungsstarke Funkverbindung

Laut Devolo erzielt das GigaGate System Datendurchsatzraten von bis zu 2 Gigabit pro Sekunde (GBit/s). Dies ist natürlich ein Wert, der unter optimalen Bedingungen erreicht werden kann. Doch selbst unter ungünstigen Bedingungen hat das System in der Regel noch genügend Reserven für eine erstklassige Verbindung.

Bei uns konnte die GigaGate Bridge unter guten Bedingungen einen Datendurchsatz von 240 MBit/s erzielen. Die automatische Frequenzsuche hat in unseren Tests stets einen guten Job gemacht. Wer möchte kann bei Bedarf jedoch auch manuell Anpassungen an den 5 GHz Kanälen vornehmen, um Störfrequenzen zu umgehen und somit noch ein wenig mehr aus der Verbindung herauszuholen.

Auf einer Entfernung von ca. 25 Meter und einigen Wänden, erreichte das System noch gute 100 MBit/s. Zum Vergleich, gibt Netflix eine benötigte Verbindungsgeschwindigkeit für 4K Inhalte von mindestens 20 Mbit/s an. Auf der Konsole oder dem PC können sich Spieler, dank der flotten Verbindung und den kurzen Antwortzeiten, auf lagfreie Multiplayer-Sessions freuen.

Fazit und Preis

Devolos GigaGate hat uns überzeugt. Wer sich bisher über einen schwankenden oder schlechten WLAN-Empfang geärgert hat, findet mit der leistungsstarken Punkt-zu-Punkt Verbindung von Devolo eine sehr gute Grundlage für Multimedia-Anwendungen.

devolo GigaGate WLAN Bridge (2 Gbit/s Verbindung, 1x Highspeed Gigabit Port, 4x Fast Ethernet Ports,...
  • Zwei Gbit/s Highspeed WLAN Bridge für schnellste Übertragung im Heimnetzwerk bei höchster...
  • 1x Highspeed Gigabit Port zum Anschluss von High-Performance-Geräten, 4x Fast Ethernet Ports für...

Das Starter Kit ist unter anderem bei Amazon für 229 Euro erhältlich. Für die gebotene Leistung ist dies ein guter Preis. Ein zusätzlicher Satellit kostet 139 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt in neuer Online-Aktion

Es gibt ja Menschen, die bei dieser Kälte das Haus gerade nicht verlassen wollen.

REWE bietet wie berichtet diese Woche zwar bis zu 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten an. Aber dazu müsst Ihr ein REWE-Geschäft aufsuchen. Einfacher geht es online: Seit heute hat Saturn ein neues Angebot für iTunes-Karten parat (danke Alfa, Sascha und Mark).

Die Elektronikkette bietet bis 19. Februar 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro. Ihr zahlt nur 22,50 bzw. 45 und 90 Euro für die Karten. Vorteil: Ihr bucht das Guthaben direkt am Rechner, iPhone oder iPad – und müsst das Haus eben nicht verlassen. Und spart damit auch Geld für Bus, U-Bahn oder Parkhaus.

Wie immer gilt auch bei Saturn: Das Guthaben könnt Ihr im App Store, Mac App Store und iTunes Store ausgeben.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster Trailer zu „Planet of the Apps" feiert sein Debüt

Gestern Morgen haben wir einen weiteren Informationsbrocken eines Insiders zu Apples neuer Show „Planet of the Apps" erhalten. Nur wenige Stunden später war Apples SVP of Internet and Software Services Eddie Cue gemeinsam mit dem Produzenten Ben Silverman auf der Code Conference im Interview mit Recodes Peter Kafka. Unter anderen präsentierte man dort einen ersten Trailer zu der neuen Show auf Apple Music.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Langes Lightning-Kabel und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

tizi mit Valentinstag-Spar-Aktion

Anker mit 16 Produkten zum Spar-Preis

Tagesangebote von Bose, Logitech und Amazon

iTopnews-Spar-Codes für Askborg-Zubehör

Die heutigen Blitzangebote

ab 9.35 Uhr

Medion Fernseher 50″ 1080p (hier)

ab 9.40 Uhr

pitaka iPhone 7 Plus Case (hier)

ab 10.25 Uhr

AbdTech Projektor (hier)

ab 10.35 Uhr

RAVPower Akku 10.050 mAh (hier)

ab 10.45 Uhr

RAVPower Akku 26.800 mAh (hier)

ab 11 Uhr

Camkong Actioncam (hier)

ab 11.10 Uhr

Syma Drohne (hier)

ab 11.30 Uhr

Ragu Projektor (hier)

ab 11.35 Uhr

Aukey Drohne (hier)

ab 12.30 Uhr

TaoTronics Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 13.10 Uhr

Poweradd Akku 12.000 mAh (hier)

ab 13.20 Uhr

Anker Ladegerät 5 Ports (hier)

ab 13.25 Uhr

RAVPower Akku 20.100 mAh (hier)

ab 13.35 Uhr

Medion Fernseher 49″ 1080p (hier)

ab 14.15 Uhr

Vaultskin iPhone 7 Case (hier)

ab 14.30 Uhr

LaCie Thunderbolt SSD 250 GB (hier)

ab 14.45 Uhr

Willnorn Bluetooth Speaker (hier)
Lumsing Akku 13.400 mAh (hier)

ab 15.10 Uhr

Aukey Akku 30.000 mAh (hier)
StilGut iPad Pro Case (hier)

ab 15.15 Uhr

XDragon Solar Akku 15.000 mAh (hier)

ab 15.25 Uhr

Apeman Actioncam (hier)

ab 15.45 Uhr

RAVPower Akku 26.800 mAh (hier)

ab 15.50 Uhr

Ranvoo iPhone 7 Case (hier)

ab 16.05 Uhr

Apeman Projektor (hier)

ab 16.10 Uhr

Medion Monitor 23,6″ (hier)

ab 17 Uhr

Crenova Projektor (hier)

ab 17.15 Uhr

Medion Display 18,5″ (hier)

ab 17.25 Uhr

Magigo Akku 15.000 mAh (hier)

ab 17.30 Uhr

Tronsmart Lightning Kabel (Foto/hier)

ab 18.20 Uhr

Digittrade High Security SSD 500 GB (hier)

ab 18.30 Uhr

eCozy smarte Heizungssteuerung (hier)

ab 18.45 Uhr

easyPower24 Ladestation (hier)

ab 19.05 Uhr

WD Festplatte 8 TB (hier)

ab 19.10 Uhr

Asustor NAS (hier)

ab 19.30 Uhr

Elgato Game Capture (hier)
WD My Cloud (hier)

ab 19.40 Uhr

AOC Monitor 23,8″ (hier)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorwürfe gegen Firefox Klar: Webseitenverlauf wird nicht weitergegeben

Die Macher der kostenfreien iPhone-Applikation Firefox Klar haben vom Deutschlandfunk erhobene Vorwürfe gegen den Datenschutz-Browser zurückgewiesen. Die Safari-Alternative, dies unterstreichen die verantwortlichen Mozilla-Mitarbeitern gegenüber dem Online-Portal heise.de, würde zwar anonyme Nutzungsdaten erheben, diese Funktion könne jedoch in den Einstellungen der App deaktiviert werden. Unter der Überschrift „Mozilla Klar saugt Daten ab“ hatte der Deutschlandfunk am […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bewirbt iPhone 7 Plus mit zwei neuen Werbespots

Apple verstärkt die Werbemaßnahmen für seine aktuellen Smartphones.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Readiris

Dank Readiris™ for iPad®, der derzeit im App Store leistungsstärksten verfügbaren OCR-Lösung, können Sie Ihre gescannten Dokumente und PDFs in bearbeitbare und durchsuchbare Texte umwandeln.

Mit der speziellen Version von Readiris™ for iPad® für das Multitouch-Display des iPad können Sie die Inhalte auswählen, die Sie konvertieren möchten, Ihre gescannten Bilder neu ordnen, zwischen vielen Ausgabeformaten auswählen und die neuen Dateien in die Cloud exportieren – und sie immer und überall verwenden! 

► Wie funktioniert das?

1. Importieren Sie Bilder aus Ihrer Fotobibliothek und der Zwischenablage, oder importieren Sie PDF-Dateien, die Sie von anderen Apps erhalten haben. 
2. Readiris™ for iPad® erkennt automatisch alle Texte, Grafiken, Bilder und Tabellen in Ihren Dokumenten. 
3. Wählen Sie die gewünschten Inhalte und Seiten aus, die im endgültigen Dokument enthalten sein sollen.

Die gesamte Verarbeitung wird auf Ihrem iPad® ausgeführt! Es ist weder eine WLAN- noch eine 3G-Verbindung erforderlich (außer Sie wollen Ihre Dokumente in ein Cloud-Speichersystem hochladen).

Tipp: Dokumente, die mit der Digitalkamera des iPad 2 fotografiert wurden, liefern keine befriedigenden Erkennungsergebnisse. Scannen Sie stattdessen Ihre Dokumente mit einem mobilen Scanner. Informationen zu praktischen mobilen Scannern finden Sie auf unserer Website: www.irislink.com

► Merkmale

• Preisgekröntes OCR-Modul für die beste Erkennungsgenauigkeit
• Über 120 erkannte Sprachen
• Importieren von Bildern aus Ihrer Fotobibliothek und der Zwischenablage oder von PDF-Dateien anderer Apps
• Mehrseitenansicht für eine einfache Neuanordnung von Seiten 
• Einzelseitenansicht für Inhaltsauswahl: Inhaltstypen (Texte, Grafiken, Bilder, Tabellen) werden durch Farben markiert; Ändern der Größe und Zusammenführung der einzelnen Bereiche möglich
• Korrektur der perspektivischen Verzerrung für Kamerabilder
• Echtzeit-OCR beim Kopieren von Textbereichen in die Zwischenablage
• Ausgabeformate:
– Mehrseitige PDF: Bild über Text durchsuchbare PDF oder PDF mit Text und Grafiken 
– DOCX mit vollständigem Layout für eine interaktive Ausgabe auf Ihrem iPad® 
– DOCX mit vereinfachtem Layout oder Nur-Text-Dokumente
• Dateiexport:
– in E-Mail- oder andere Anwendungen
– in die Cloud (Google Drive™, Dropbox™ oder box™)
– Alle erstellten Dokumente sind bei Anschluss Ihres iPad® an einen Computer auch über die iTunes®-Anwendung verfügbar

► Erweiterte mobile Lösung zum Scannen und Verarbeiten von Dokumenten

Readiris™ for iPad® ist vollständig mit den kabellosen mobilen Scannern von I.R.I.S. kompatibel: IRIScan™ Anywhere 2 & IRIScan™ Book 2 (weitere Informationen finden Sie unterhttp://www.irislink.com). Kein Stromanschluss und keine Netzwerkverbindung erforderlich: scannen Sie Bilder mit dem Apple Camera Connection Kit™ einfach in Ihren iPad® und verarbeiten und verwenden Sie sie mit Readiris™ for iPad®.

WP-Appbox: Readiris („14,99€“ 9,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBooster 4.1.1 - $59.95



MacBooster provides a full arsenal of system-maintenance tools to make your Mac run faster.

  • System Status: Explore the status of your Mac by running a full scan.
  • Realtime Protection : Thoroughly prevent the leaking of your privacy.
  • Privacy Clean: Explore the status of your Mac by running a full scan.
  • Extensions Manager: Manage all your extensions to speed up your browsers.
  • Crafted New Mini : One-click to clean junk, memory, and Trash.
  • Security Center: Quickly and deeply analyze the security status of your Mac. Safely remove the threats to make your Mac stay safe.
  • System Cleanup: Scan every corner of your system, find out junk files to keep your hard disk from being wasted.
  • Performance Boost: Speed up your Mac to make it run like new.
  • Clean Memory: Clean to regain more available RAM and make application start faster.
  • Startup Optimization: Manage your startup items to optimize the OS X boot speed.
  • Uninstaller: Help get rid of unwanted apps or leftover files.
  • Duplicates Finder: Locate and remove the duplicated files on your Mac quickly.
  • Large Files Cleaner: Find and remove the large files you no longer need to free up more space.
  • File Eraser: Securely delete unwanted files without having them being recoverable.
  • Photo Sweeper: Effectively and quickly find similar or duplicated photos. Keep the most beautiful ones.


Version 4.1.1:
  • Fixed a rare issue of disable function in Startup
  • Fixed the issue of login item in System Junk
  • Improved Japanese localization


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Apple-Aktie auf Allzeithoch

Apples -Aktie geht es gut wie lange nicht. Nicht nur honorierten die Anleger die letzten Quartalszahlen ausnehmend positiv, auch die Erwartungen an das iPhone 8 treiben das Papier. Doch man soll bekanntlich das neue iPhone nicht vor September loben.

Die Apple-Aktie hat ein neues Allzeithoch erreicht. Das Papier schloss gestern Abend mit einem Schlussstand von 133,29 Dollar. Seit zwei Jahren hat der Titel keinen Rekord mehr gebrochen. Nun aber steigerte die Kursentwicklung die Marktkapitalisierung von Apple binnen neun Tagen auf 700 Mrd. Dollar. Apple hat damit wieder an Alphabet vorbeigezogen, mit dem sich Cupertino laufend als wertvollste Marke der Welt abwechselt.

Apple Aktie 2017-02-01 18-25 (1 Woche) (128,75$;+7,40$;+6,10%) - Screenshot / Wakeup Media

Apple Aktie 2017-02-01 18-25 (1 Woche) (128,75$;+7,40$;+6,10%) – Screenshot / Wakeup Media

Nach der letzten Quartalskonferenz war die Aktie nicht, wie sonst fast schon üblich, in die Verlustzone abgetaucht, sondern konnte weiter zulegen.

Kursziele erhöht

Die Analsten hier wie dort sehen Apples Aktie inzwischen auch wieder positiver. Die Großbank Goldman Sachs erhöhte das Kursziel für 2017 auf stattliche 150 Dollar, Analystin Simona Jankowski setzt auf das iPhone 8 und rechnet mit 230 Millionen verkauften Einheiten in 2017. Nächstes Jahr sollen es sogar noch sechs Millionen mehr verkaufte iPhones sein. Man merkt, die Erwartungen an Apple sind dieses Jahr besonders hoch. Die Bank UBS setzt immerhin ein Kursziel von 138 Dollar und sieht vor allem das stark wachsende Servicesegment positiv, in welchem unter anderem Apple Music, iTunes, Apple Pay und der App Store angesiedelt sind. Diesen Bereich möchte Apple bis 2020 um das Vierfache vergrößern..

The post Märkte am Mittag: Apple-Aktie auf Allzeithoch appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPad

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPad ab 35.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 60 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Großbestellung: Apple deckt sich mit OLED-Displays ein

Samsung ist nicht nur Apples Konkurrent auf dem Smartphone-Markt, sondern auch bedeutender Zulieferer für Komponenten des iPhone. Mit der diesjährigen Generation könnte sich diese Beziehung noch einmal deutlich vertiefen, denn anscheinend setzt Apple für die nächsten Displays auf die Südkoreaner. 60 Millionen OLED-Panels fürs iPhone 8 Denn Apple plant den Umstieg auf die OLED-Displaytech...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Beliebte Karten- und Navi-App bekommt bald Listen für Lieblingsorte

Die Entwickler von Google sind stets bemüht, ihre hauseigene Karten-App Google Maps auch für Apple-User so nutzerfreundlich wie nur möglich zu gestalten.

Google Maps fahrrad navi

Google Maps (App Store-Link) zählt zu den beliebtesten Karten- und Navigations-Anwendungen im deutschen App Store und lässt sich seit mehreren Jahren völlig kostenlos herunterladen und nutzen. Die Universal-App benötigt 103 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0 oder neuer zur Installation, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Die Features von Google Maps sind hinlänglich bekannt: aktuelle Verkehrsinfos, Sehenswürdigkeiten entdecken, Echtzeit-Updates zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Restaurants und andere Points of Interest, Kartenmaterial für 220 Länder auf der ganzen Welt sowie Fahrpläne und Karten für über 15.000 Städte, GPS-basierte Navigation mit Sprachansagen und auch die Möglichkeit, Offline-Karten für die Nutzung ohne Internetverbindung herunterzuladen.

Listen können auch mit anderen Nutzern geteilt werden

Eine weitere Funktion, die bisher nur Local Guides ab Stufe 2 vorbehalten war, soll nun bald auch für alle Nutzer von Google Maps zur Verfügung stehen: Das Einsortieren von Lieblingsorten in nutzerdefinierte Listen. Das Speichern von Orten war bereits vorher ein Bestandteil der Karten-App, nun allerdings wird es möglich sein, Listen wie „Lieblings-Bars in London“ oder „Familienadressen“ anzulegen, um dort entsprechende Einträge zu sammeln. Die erstellten Listen können darüber hinaus auch mit anderen Nutzern geteilt werden – beispielsweise, wenn ein Freund nach Sehenswürdigkeiten in eurer Stadt fragt.

Bisher ist das Listen-Feature in Google Maps, das sowohl für Apple- als auch Android-Geräte zur Verfügung stehen soll, noch nicht ausgerollt worden. In der aktuellsten Version im App Store findet sich die Funktion noch nicht, es kann aber bereits sein, dass einige schon Nutzer Zugriff auf das neue Feature haben. Die Listen finden sich übrigens im Seitenmenü unter dem Eintrag „Meine Orte“ und können vom User jederzeit bearbeitet und gelöscht werden. Ein abschließendes kleines YouTube-Video verdeutlicht die Listen-Funktion noch einmal in aller Kürze.

WP-Appbox: Google Maps – Navigation, Bus & Bahn (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Google Maps: Beliebte Karten- und Navi-App bekommt bald Listen für Lieblingsorte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aldi Talk: Mehr Datenvolumen für Neu- und Bestandskunden

Shortnews: Der Discounter Aldi Talk stockt sein „Paket 300“ etwas auf. Die Tarifoption, die monatlich zu einem Preis von 7,99 Euro dazugebucht werden kann, verfügt fortan über 1 GB inkludiertes Datenvolumen statt der vorherigen 750 MB.

Am Preis ändert sich nichts. Auch Kunden, die auf automatische Verlängerung setzen, profitieren von den neuen Konditionen. Bei der mobilen Internetnutzung kann das LTE-Mobilfunknetz mit einer Maximalgeschwindigkeit von 21,6 MBit/s im o2-Netz verwendet werden. Nach Verbrauch des Datenvolumens kann entweder der Zähler kostenpflichtig für nur 5 Euro wieder auf Null gesetzt werden oder man surft mit 64 KBit/s weiter.

Unverändert umfasst der Tarif 300 Freieinheiten, die für Telefonate und SMS gleichermaßen angerechnet werden. Danach werden 11 Cent pro Einheit in andere Netze außer zu Alsi Talk fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carpool-Karaoke: Apple veröffentlicht zweiten Trailer

Carpool-Karaoke: Apple veröffentlicht zweiten Trailer auf apfeleimer.de

Gestern haben wir Euch den ersten Trailer zu Apple neuer Carpool Karaoke Serie vorgestellt und heute folgt gleich mal der zweite Teil. Diesmal ist der Clip deutlich länger als der Gestrige (knapp 2,5 Minuten) und so kommt das typische Carpool-Karaoke-Feeling schon wesentlich besser rüber als im gestrigen Trailer.

„And I’d like to take a minute, just sit right here, I’ll tell you how i became….“

Im Clip seht Ihr diesmal bekannte Musiker und Bands, die gemeinsam im Auto ein Liedchen trällern. Und jetzt mal Hand aufs Herz: Wenn Will Smith zur Titel-Melodie von Fresh Prince (Der Prinz von Bel-Air) loslegt oder Metallica gefühlvolle Rihanna-Songs interpretieren, lässt sich erahnen, wo die Reise hingeht. Dieses Show-Konzept wird auf jeden Fall unterhalten. Hier der Clip:

YouTube Video

Der Beitrag Carpool-Karaoke: Apple veröffentlicht zweiten Trailer erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Amazon Chime“: Amazon startet Konferenz- und Video-Chat

Amazon Chime FeatureAmazon AWS, die Cloud-Computing-Abteilung des Online-Händlers Amazon erschließt mit dem jetzt angekündigten Konferenz-Dienst Chime neue Märke. Die Kombination aus Web-Anwendung und Smartphone-Applikation richtet sich vornehmlich an Businesskunden und versteht sich als plattformübergreifende Kommunikationslösung. Chime-Nutzer können Videokonferenzen mit bis zu acht Teilnehmern aufsetzen, Bildschirm-Inhalte teilen sowie Chats und Gruppen-Gespräche initiieren. Der Dienst setzt dabei auf monatliche […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mozilla widerspricht Vorwürfen gegen Firefox Klar wegen angeblicher Datenweitergabe

Mozilla widerspricht Vorwürfen gegen Firefox Klar

Gibt ausgerechnet Mozillas Anti-Tracking-Browser die Surf-Historie an einen Werbevermarkter weiter? Definitiv nein, sagt das Unternehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5,9 Millionen Deutsche teilen sich einen Apple Store

In Kürze ist wie mehrfach berichtet mit der Eröffnung des neuen Kölner Apple Stores zu rechnen.

14 Stores gibt es hierzulande bereits – hier geht es zur Übersicht. Eine neue Grafik zeigt nun die Abdeckung von Apple Stores weltweit, basierend auf der Einwohnerzahl des jeweiligen Landes.

Das Ergebnis für Deutschland: 5,9 Millionen Einwohner teilen sich theoretisch einen Apple Store.

In Australien gibt es derzeit die beste Abdeckung. Auf 24,1 Millionen Einwohner kommen 22 Apple Stores. Die meisten Apple Stores gibt es im Heimatland von Apple: 270 Läden sind über die Staaten verteilt. Platz 2 geht an China (40 Stores), Platz 3 an Großbritannien (38 Stores).

Wie weit habt Ihr es zu einem Apple Store? Wie oft schaut Ihr dort vorbei? Wo wünscht Ihr Euch noch einen Apple Store in Deutschland?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lit the Torch: neuer Puzzle-Plattformer mit einer Besonderheit

Lit the Torch (AppStore) ist ein neuer Puzzle-Plattformer, der heute neu im AppStore erschienen ist. Die Universal-App stammt vom Entwicklerstudio Corn Entertainment, das vor wenigen Tagen das Roguelike Downgeon Quest (AppStore) veröffentlicht hat.

Die neue Universal-App kostet kleine 99 Cent und bietet rund 40 Level Puzzle-Plattformer-Gameplay mit einer Besonderheit. Ihr steuert ein kleines Mädchen durch ihre Träume, in denen es in jedem Level eine vorgegebene Anzahl an Fackeln mit ihren feuerroten, brennenden Haaren anzuzünden gilt.
-gki24036-
Um die Fackeln zu erreichen, müsst ihr eine besondere Gabe des Mädchens ausspielen. Auf der rechten Seite gibt es einen Button, mit dem ihr Erinnerungsbruchstücke aktivieren könnt. Diese erscheinen dann als rechteckige Fläche und zeigen das gleiche Level in einer vergangenen Zeit. Damals waren diese noch anders aufgebaut, sodass ihr andere Plattformen, Hindernisse und Gefahren seht.

Gegenwart und Vergangenheit

So gilt es nun, sich durch die Level zu knobeln, indem ihr zwischen dem Hier und Jetzt und der Vergangenheit hin- und herwechselt. Das Erinnerungsbruchstück-Rechteck könnt ihr zudem auch per Wischer verschieben, um euch so den Weg zu bahnen. Die restliche Steuerung erfolgt ganz Plattformer-typisch über zwei Pfeiltasten auf der linken Displayseite zum Laufen nach links und rechts sowie einen Button unten rechts zum springen.

Wenn ihr gerne Puzzle-Plattformer mit einer Besonderheit auf eurem iPhone oder iPad spielt, dann sind die 99 Cent Kaufpreis für Lit the Torch (AppStore) auf jeden Fall gut angelegt. In den gut 40 Leveln warten immer neue Herausforderung, die es mit Geschick und der richtigen Idee zu meistern gilt. In-App-Käufe haben wir keine vorgefunden, dafür aber eine deutsche Lokalisierung.

Lit the Torch iOS Trailer

Der Beitrag Lit the Torch: neuer Puzzle-Plattformer mit einer Besonderheit erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue: „Apple Music mit deutlich mehr als 20 Millionen Abonnenten“

Im Lauf des Tages sind wir bereits auf das Interview eingegangen, welches Apple Senior Vice President Eddy Cue im Rahmen der Code Conference gegeben hat. Er sprach jedoch nicht nur über Planet of the Apps, sondern äußerte sich auch grundsätzlich über Apple Music und deutete die Anzahl der Abonnenten an.

Apple Music mit deutlich mehr als 20 Millionen Abonnenten“

Im Gespräch gab Cue an, dass Apple Music mittlerweile auf deutlich mehr als 20 Millionen zahlende Abonnenten blickt. Allerdings sei Apple mit Apple Music noch nicht so richtig zufrieden. Dies sei der Grund dafür, dass man hart daran arbeitete, den Service weiter zu verbessern.

Die letzten offiziellen Zahlen stammen aus Dezember. Zum damaligen Zeitpunkt sprach Apple von über 20 Millionen Abonnement. Im September waren es 17 Millionen. Rund zwei Monate sind seit der letzten offiziellen Wasserstandsmeldung vergangenen und nun spricht Cue von deutlich mehr als 20 Millionen Abonnenten. Was dies bedeutet, kann nur gemutmaßt werden. Wir persönlich rechnen aktuell mit 22 Millionen zahlender Abonnenten.

Darüberhinaus machte Cue deutlich, dass Apple noch nicht mit seinem Musik.Streaming-Dienst zufrieden sei und weiterhin intensiv daran arbeite, diesen zu verbessern. Unter anderem sprach er dabei über exklusive Rechte. Allerdings ginge es Apple nicht ausschließlich um die Sicherung der Rechte, vielmehr wolle Apple von Anfang bis zum Ende mit einem Künstler zusammenarbeiten. Bei Drake oder Chance the Rapper ist bzw. war dies z.B. der Fall.

Passenderweise hat Apple einen zweiten Trailer zu Carpool Karaoke online gestellt. Wir freuen uns bereits auf die 16 exklusiven Episoden, die auch Apple Music zu sehen sein werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (14.2.2017)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Pre-Civilization Bronze Age Pre-Civilization Bronze Age
(10)
2,99 € 1,99 € (universal, 61 MB)
Fingle Fingle
(97)
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Out There: Ω Edition
(330)
3,99 € 1,99 € (universal, 156 MB)
Majesty: The Northern Expansion
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 179 MB)
Majesty: The Fantasy Kingdom Sim
(125)
1,99 € 0,99 € (universal, 101 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(1091)
0,99 € Gratis (universal, 681 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's High Society
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
Moto Race Moto Race
(8)
1,99 € Gratis (universal, 78 MB)
Out There: Ω Edition
(330)
3,99 € 1,99 € (universal, 156 MB)
Colt Express Colt Express
(15)
4,99 € 2,99 € (universal, 469 MB)
Pandemic: The Board Game
(61)
6,99 € 2,99 € (universal, 70 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(131)
4,99 € 1,99 € (universal, 491 MB)

Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(48)
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
NORTH & SOUTH - The Game (Pocket Edition) NORTH & SOUTH - The Game (Pocket Edition)
(13)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 319 MB)
NORTH & SOUTH - The Game NORTH & SOUTH - The Game
(610)
3,99 € 1,99 € (iPad, 66 MB)
Sine Mora Sine Mora
(35)
5,99 € 1,99 € (universal, 338 MB)
Blockadillo Blockadillo
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
Royal Trouble: Hidden Adventures (Full)
(52)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 229 MB)
Royal Trouble: Hidden Adventures HD (Full)
(260)
6,99 € 1,99 € (iPad, 273 MB)
Heroes of Loot 2 Heroes of Loot 2
(6)
3,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
Battle Worlds: Kronos
(27)
16,99 € 4,99 € (iPad, 709 MB)
Heroes of Loot Heroes of Loot
(86)
3,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
De Blob Revolution De Blob Revolution
(36)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 15 MB)
De Blob Revolution HD De Blob Revolution HD
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (iPad, 18 MB)
Gunslugs Gunslugs
(9)
1,99 € 0,99 € (universal, 55 MB)
Groundskeeper2 Groundskeeper2
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
Gunslugs 2 Gunslugs 2
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 55 MB)
Space Grunts Space Grunts
(8)
3,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Station Manager Station Manager
(6)
5,99 € 2,99 € (universal, 204 MB)
Anime Studio Story Anime Studio Story
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 177 MB)
Bulb Boy Bulb Boy
(9)
2,99 € 1,99 € (universal, 560 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(61)
0,99 € Gratis (universal, 101 MB)
Infinity Blade II Infinity Blade II
(19712)
6,99 € Gratis (universal, 1282 MB)
Space Marshals Space Marshals
(975)
4,99 € 3,99 € (universal, 423 MB)
Space Marshals 2 Space Marshals 2
(161)
5,99 € 4,99 € (universal, 520 MB)
Iesabel Iesabel
(166)
5,99 € 0,99 € (universal, 1611 MB)
Frederic: Resurrection of Music
(68)
1,99 € 0,99 € (universal, 680 MB)
Frederic - Evil Strikes Back Frederic - Evil Strikes Back
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 636 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn: Zehn Prozent Rabatt beim Kauf von iTunes-Store-Guthaben

Bei der Elektronikkette Saturn läuft derzeit eine Rabattaktion für iTunes-Store-Guthaben. Dabei setzt das Unternehmen statt auf Karten auf digitale Codes, die über die Saturn-Webseite erworben werden können. Als Zahlungsoptionen stehen PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung und Paydirect zur Auswahl.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (14.2.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(117)
2,99 € 1,99 € (universal, 95 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation Achtsamkeit
(2466)
1,99 € 0,99 € (universal, 91 MB)
PhoneBook Pro PhoneBook Pro
(33)
1,99 € Gratis (universal, 6.4 MB)
PhotoScan PDF Pro: scan, save photos and documents
(9)
7,99 € 6,99 € (iPhone, 4.8 MB)
Email ++ HD Email ++ HD
(5)
2,99 € Gratis (iPad, 72 MB)
Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke
(415)
2,99 € Gratis (universal, 102 MB)
Intelligenter Übersetzer! Intelligenter Übersetzer!
(55)
7,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
Aktive Stimme : Sprache in Text
(992)
5,99 € Gratis (iPhone, 26 MB)
AllPass Pro AllPass Pro
(46)
2,99 € Gratis (universal, 5.3 MB)
Sterne 3D+: Leitfaden für den Nachthimmel
(411)
2,99 € 1,99 € (universal, 96 MB)
Readiris Readiris
(18)
14,99 € Gratis (iPad, 94 MB)

RadioApp - Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch RadioApp - Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch
(147)
1,99 € Gratis (iPhone, 13 MB)
System Activity Monitor - Battery, Free Memory System Activity Monitor - Battery, Free Memory
(88)
0,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Smart Merge Pro - Doppelte Kontakte bereinigen Smart Merge Pro - Doppelte Kontakte bereinigen
(344)
3,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Data Master - Monitor Cellular & Wifi Data Usage Data Master - Monitor Cellular & Wifi Data Usage
(12)
1,99 € Gratis (iPhone, 1.2 MB)
Magnifier Flash - A magnifying glass with light Magnifier Flash - A magnifying glass with light
(24)
0,99 € Gratis (universal, 1.7 MB)
Notebooks 8 Notebooks 8
(177)
6,99 € 4,99 € (universal, 58 MB)

Foto/Video

Slidebox - Photo Manager & Album Organizer Slidebox - Photo Manager & Album Organizer
(63)
0,99 € Gratis (universal, 8.2 MB)
Instaflash Pro Instaflash Pro
(81)
4,99 € Gratis (universal, 16 MB)
Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 12 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(7)
6,99 € 2,99 € (iPhone, 44 MB)

Musik

Rehearsal Player-Music Player for musicians ... Rehearsal Player-Music Player for musicians ...
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPhone, 5.3 MB)
Filtatron Filtatron
(121)
5,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Model 15 Model 15
(43)
29,99 € 14,99 € (universal, 193 MB)

Kinder

Der kleine Drache Der kleine Drache
(9)
3,99 € 2,99 € (iPad, 387 MB)
Frosty, der Schneemann Frosty, der Schneemann
(33)
3,99 € 2,99 € (iPad, 251 MB)
Sago Mini Superheld Sago Mini Superheld
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 171 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (14.2.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Grimmige Legenden 3: Die dunkle Stadt (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (1317 MB)
MiniGolf in Venice MiniGolf in Venice
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (660 MB)
Royal Trouble: Hidden Adventures (Full)
(12)
6,99 € 1,99 € (173 MB)

Frederic - Resurrection of Music Frederic - Resurrection of Music
Keine Bewertungen
5,99 € 0,99 € (1398 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(13)
19,99 € 9,99 € (821 MB)
Violett Violett
(5)
9,99 € 0,99 € (515 MB)
Sinless: Remastered
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (1596 MB)
Hogworld: Gnarts Abenteuer
(7)
6,99 € 0,99 € (211 MB)
Luftrausers Luftrausers
Keine Bewertungen
9,99 € 2,99 € (101 MB)
OlliOlli OlliOlli
Keine Bewertungen
12,99 € 3,99 € (68 MB)
Star Wars®: Empire At War
(119)
19,99 € 9,99 € (2187 MB)

Produktivität

Note-Ify Notes Note-Ify Notes
Keine Bewertungen
9,99 € 2,99 € (4.4 MB)
iStudiez Pro – Homework, Schedule, Grades iStudiez Pro – Homework, Schedule, Grades
(320)
9,99 € 6,99 € (16 MB)
Vicinity Vicinity
(8)
3,99 € Gratis (227 MB)
AV Recorder & Screen Capture AV Recorder & Screen Capture
Keine Bewertungen
9,99 € 5,99 € (8.4 MB)
Adobe Photoshop Elements 15 Adobe Photoshop Elements 15
(14)
99,99 € 69,99 € (1601 MB)
Notebooks - All Your Documents, Files and Tasks Notebooks - All Your Documents, Files and Tasks
(56)
19,99 € 13,99 € (15 MB)
System Cleaner Movavi System Cleaner Movavi
(22)
12,99 € 1,99 € (30 MB)
Luminous Luminous
Keine Bewertungen
9,99 € 8,99 € (1.9 MB)
World Clock World Clock
(18)
4,99 € Gratis (53 MB)
Better Rename 10 Better Rename 10
Keine Bewertungen
26,99 € 24,99 € (6.1 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Falschmeldungen in News-App bekämpfen

Apple will Falschmeldungen in News-App bekämpfen

Laut Inhaltechef Eddy Cue arbeitet der Konzern am Backend gegen die Verbreitung von Fake News in der hauseigenen Nachrichtenanwendung für iOS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Neue iPhone 7 Werbespots über Portrait Mode

Apple hat unlängst zwei neue Spots zum iPhone 7 Plus veröffentlicht, welche die Dual-Kamera und den damit möglichen Portrait-Modus hervorheben.

Der Portrait Modus würde ein Foto von fein zu feiner Kunst verwandeln, so Apple in einem Spot. Die erste Werbung zeigt dabei ein Kind, dessen Kopf aus dem Wasser eines Sees hervorlugt. Der zweite Clip zeigt ein Fotos eines Hundes. Der Portrait Modus könne den Hund auf einmal als Freund darstellen, während er ohne den verschwommenen Hintergrund wie ein normaler Mitbewohner aussehe.

Wir haben beide Clips unten verlinkt. Oben könnt ihr den Spot mit dem Kind sehen. Wie findet ihr Apples neuen Werbestyle, die 15-sekündigen Clips?

The post Video: Neue iPhone 7 Werbespots über Portrait Mode appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhoneBook Pro

PhoneBook Pro -es ist eine Anwendung, um Ihre Kontakte verwalten, das wird Ihr Adressbuch sauber und einfach zu bedienen.

HAUPTEIGENSCHAFTEN
• Entfernen von Duplikaten und Zusammenführen von Kontakten
• Sichern und Wiederherstellen Kontakte
• Gruppennachrichten und E-Mails
• Filter Kontakte mit irgendwelchen Bedingungen
• Lieblings Kontakte in der App und im Notification Center

REINIGUNG DER KONTAKT
Die App wird alle doppelte Kontakte, Kontakte mit den gleichen Telefonnummern oder E-Mail und ähnlichen Namen zu finden. Vor dem reinigen der Kontakte, die Sie sehen können ist eine Vorschau auf das Ergebnis der Vereinigung und manuell wählen Sie Kontakte.

BACKUP
Backups können per E-Mail gesendet oder übertragen auf Ihrem computer über iTunes.
Sie können wieder alle Kontakte auf einmal, oder manuell ausgewählte Kontakte.
Verbinden Sie Ihr Dropbox-Konto und automatisch speichern von Kontakten auf einem Zeitplan.

LIEBLINGS-KONTAKTE
Sie können Lesezeichen für die Telefonnummern oder E-Mails. Zur Verfügung die entsprechende Aktion: Anruf, eine Nachricht senden oder E-Mail, rufen Sie per Facetime oder senden Sie eine Nachricht in WhatsApp. 
+ Widget mit Ihrem Lieblings-Kontakte in Notification Center.

KONTAKT-MANAGEMENT
• Sofort senden Gruppe text & E-Mail
• Filterung Kontakt mit allen Bedingungen 
• Exportieren Sie Kontakte per E-Mail oder eine Nachricht
• Erstellen, Bearbeiten, löschen und batch löschen von Kontakten, Gruppen und filtern 
• Praktische Organisation der Kontakte
• Schnelle Suche 
• Schneller Zugang zu Ihren eigenen Kontakt 
• Anzeigen der links und Adressen auf der Karte anzeigen

WP-Appbox: PhoneBook Pro (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Spots für Apple Watch 2 & iPhone 7 Plus

Insgesamt drei neue Spots hat Apple in dieser Woche veröffentlicht, um die Apple Watch und das iPhone 7 Plus zu bewerben. Unter dem Titel "Close Your Rings" bewirbt einer der Clips in gerade einmal 15 Sekunden die Apple Watch Series 2. Mit Slow-Motion-Effekten steht hierbei die ringförmige Aktivitätsanzeige der Apple Watch im Fokus, die sich durch Sport und Freizeitaktivitäten füllt. Die z...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Carpool Karaoke: The Series": Erster Trailer zur Apple-Serie

[​IMG]

Am Sonntag Abend wurden in den USA die Grammys verliehen. Apple nutzte das Musikevent, das von Comedian und Late-Night-Host James Corden moderiert wurde, um den ersten Trailer für "Carpool Karaoke: The Series" zu veröffentlichen. Das aus der Late-Night-Show von James Corden bekannt Format landet als 16-teilige Serie "bald" bei Apple Music – genaues Datum ist noch nicht bekannt.

Anders...

"Carpool Karaoke: The Series": Erster Trailer zur Apple-Serie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Planet of the Apps": Erste Apple-Serie angeblich im Kasten

[​IMG]

Wie MacRumors erfahren hat, soll Apple kürzlich seine erste Serie abgedreht haben. Es handelt sich dabei um die Reality-Serie "Planet of the Apps", offenbar einer Art Casting-Show für Entwickler. MacRumors hat die Informationen von einer Person erhalten, die in der Produktion involviert war. Demnach habe Apple...

"Planet of the Apps": Erste Apple-Serie angeblich im Kasten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie im Höhenflug, Analysten setzen Kursziele herauf

Gute Quartalszahlen, anhaltende Spekulationen über künftige Produkte und positive Aussagen von Analysten haben zuletzt für eine Kursrallye der Apple-Aktie gesorgt, die gestern einen vorläufigen Höhepunkt erreichte: AAPL ging an der US-Börse mit 133,29 US-Dollar (plus 1,17 US-Dollar oder 0,89 Prozent) aus dem Handel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster Trailer zu Apples TV-Show «Planet of the Apps»

Apple Internet- und Dienste-Chef Eddy Cue hat anlässlich der «Code Media»-Konferenz weitere Details über Apples Fernsehserien-Produktionen verraten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Planet of the Apps: Apple setzt auf Nummer sicher

Planet Of The Apps NoAua! Der jetzt freigegeben Trailer zur neuen Apple Serie „Planet of the Apps“ dürfte nicht nur die kreativen Köpfe unter euch laut aufstöhnen lassen. Cupertino scheint es wirklich geschafft zu haben, die Idee einer auf App-Entwickler fokussierten TV-Serie auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zusammenzustreichen und orientiert sich schablonenhaft an Reality-Formaten wie „Deutschland sucht den Superstar“, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AccountEdge Pro 21.0.5 - $399.00



AccountEdge Pro is a complete small business desktop accounting and management solution for your Mac or Windows office, with everything you need to create and track sales and purchases, run payroll, track and build inventory, bill for time, and manage contacts. AccountEdge is all you need to run your business easily and efficiently.

  • Invoicing and Quotes - Create quotes, orders, and invoices for services, time, or items sold. Process payments on orders and invoices.
  • Banking - Spend and receive money, prepare bank deposits and electronic payments, print checks, and reconcile accounts.
  • Purchase Orders - Create and track your purchase orders and bills. Receive items, pay bills, and send payment notifications.
  • Time Billing - Bill for your activities based on customer, employee, or activity billing rates. Track employee hours with timesheets.
  • Pay Your Employees - Pay your employees directly, or sign up for Full Service Payroll. Keep track of vacation and sick time, 401K, and health care deductions.
  • Inventory - Track item locations, variations, and sell online. Build kits from individual items. Keep track of item details.
  • Sell Online - Sell items online with Shopify. Sync existing inventory items for sale online and download online orders directly to AccountEdge. No re-entry of data required.
  • AccountEdge Pro is available as a 30-day free trial.

    This version of AccountEdge Pro 2016 is developed for businesses based in the United States only. If you are outside of the United States and would like to see a compatible version of AccountEdge for your country, go to accountedge.com.



    Version 21.0.5:
    Payroll Tax Changes
  • Indiana - State tax rate has been reduced to 3.23%
  • Ohio Local - a new local tax rate of 1.12% has been added
  • Product Enhancements and Fixes
  • Addressed an issue with the Job Activity Detail report which would sometime display purchase amounts including tax and other times excluding tax
  • Fixed a problem where you were not able to copy and paste fields on custom forms
  • When using Auto-build sometimes the Qty To Build amounts could not be changed or showed incorrect amounts to build
  • The Vendor Tax ID# was not being merged in an email template using that field
  • When emailing from the Shipping Manager if more than one email address was used some users reported not being able to send the invoice or sending out incorrect invoice numbers
  • We addressed an issue where an email sent regarding a UPS shipment may send an incorrect invoice number
  • Addressed an issue where you could create a UPS shipment without the Ship Via field being populated
  • The UPS Shipping Manager will now remember some details of your last shipment to make it easier to complete your next shipment (e.g., method, package type, etc.); this will be remembered until you close your company file
  • We fixed a problem on TimeSheets with Departments enabled where certain fields would move off screen as you tab through a timesheet
  • AccountEdge would sometimes quit due when attempting to send an email from the Shipping Manager
  • When printing or emailing a sale or purchase that has not yet been recorded the message asking about Outstanding Credits/Debits was not displayed
  • If applying a credit to an invoice and at the same time using Paid Today to pay the balance with a credit card, the amount being charged to the credit card is the full amount, not the amount less the credit
  • If you applied a credit to an invoice and using Paid Today, the paid today portion was recorded as a voided receipt transaction


  • OS X 10.9 to macOS 10.12


  • Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Planet of the Apps: Trailer veröffentlicht – Start im Frühling!

    Planet of the Apps: Trailer veröffentlicht – Start im Frühling! auf apfeleimer.de

    Apple hat die gestrige Code Media Conference dazu genutzt, den Trailer seiner neuen Apple Music TV-Serie Planet of the Apps vorzustellen. Die Idee für die Serie hatte Us Künstler Will.i.am und Ben Silverman, die die Serie dann auch so für Apple produzierten.

    Höhle der Löwen-Klon: „Ich seh den USP einfach nicht!“

    Der Teaser-Clip erinnert stark an die Höhle der Löwen. Vier Prominenten werden von erfolgshungrigen Entwicklern neue App-Konzepte vorgeführt (ge-pitched!), um so einen Paten vom eigenen Produkt (App) zu überzeugen. In der Paten-Jury sitzen neben Will.i.am auch Gwyneth Paltrow und Jessica Alba.

    Die Serie soll dann aber nach dem erfolgreichen Pitch weitergehen und die gemeinsame Arbeit der Paten mit ihren Gründern dokumentieren. Zum Schluss stellen dann die betreuten Start-ups ihre App-Lösung der Lightspeed Venture Partners-Jury vor und der Gewinner bekommt 10 Millionen USD sowie einen der Top Werbeplätze im Apple App Store.

    Die Serie soll dieses Frühjahr über Apple Music starten und hier folgt jetzt der Trailer-Pitch ;-):

    Der Beitrag Planet of the Apps: Trailer veröffentlicht – Start im Frühling! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple auf Platz vier der weltweit innovativsten Firmen

    Die Innovationskraft von Apple ist auch in diesem Jahr ungebrochen.

    Jedes Jahr gibt FastCompany eine aktualisierte Liste mit innovativen Firmen heraus: Die Liste der „Most innovative companies of 2017“ ist jetzt erschienen.

    Apple hat es auf den respektablen vierten Platz geschafft. Amazon führt die Liste an, gefolgt von Google auf Platz 2 und Uber auf dem dritten Rang.

    Apple Platz 4 der innovativsten Firmen

    Apple gewann im Vergleich zum Vorjahr drei Plätze und liegt vor Facebook, Netflix und Spotify. Im Bereich Consumer Electronics kommt Apple sogar auf Platz 3, nach Amazon und Google. Im Bereich Health liegt Cupertino sogar auf Platz 2.

    Begründet wird Apples vierter Platz von FastCompany unter anderem damit, dass Apple 2016 gleich vier eigene Chips präsentierte: den A10 fürs iPhone, den W1 für die AirPods und die BeatsX, den T1 für die Touch Bar des MacBook Pro 2016 und den S2 für die neue Apple Watch Series 2. Apple setzte damit Trends und gilt als Vorreiter für innovative Funktionen.

    Die gesamte Liste könnt Ihr hier nachlesen.


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple stopft Sicherheitslücke in Garage Band

    Apple hat eine Sicherheitslücke in seiner Musiksoftware Garage Band gestopft. Sie erlaubte das Einschleusen und Ausführen von bösartigem Code. Mit dem Update auf Version 10.1.6 hat Apple eine unangenehme Sichereheitslücke in seiner Musiksoftware Garage Band aus der Welt geschafft. Sie erlaubte es bösartigen Code zur Ausführung zu bringen, wie Apple in einem Supportdokument erklärt. Hierzu (...). Weiterlesen!

    The post Apple stopft Sicherheitslücke in Garage Band appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mac-Desktop auf der VR-Brille

    Mac-Desktop auf der VR-Brille

    Mit einer neuen App lässt sich ein Mac mit Oculus Rift im virtuellen Raum nutzen – wenn einige Voraussetzungen erfüllt sind.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Potion Explosion: Digitale Brettspiel-Umsetzung erstmals im Preis gesenkt

    Falls ihr das Brettspiel Potion Explosion mögt, haben wir gute Nachrichten für euch: Die digitale Umsetzung ist erstmals reduziert erhältlich.

    Potion Explosion

    Die Macher von Ticket to Ride haben unlängst ein weiteres Brettspiel in den App Store gebracht: Potion Explosion (App Store-Link) heißt die erst im Januar veröffentlichte digitale Umsetzung des bekannten Brettspiels, das auf Amazon immerhin mit viereinhalb von fünf möglichen Sternen bewertet ist. Die bislang 4,99 Euro teure Universal-App gibt es anlässlich des Valentinstag für nur 2,99 Euro. Wir verraten euch, was ihr von dem Download erwarten dürft.

    „Bei Potion Explosion wirst du Zutaten explodieren lassen, Kettenreaktionen auslösen und alles in deinem Kessel sammeln“, so heißt es bezüglich des Gameplays in der App Store-Beschreibung. „Anschließend wirst du deine hart erarbeiteten Einhorntränen, Feenhaarschuppen und Ähnliches verwenden, um mächtige Tränke mit verrückten Wirkungen zu brauen. Möge der beste Zauberer gewinnen!“

    Gespielt werden kann Potion Explosion entweder in einem Offline-Einzelspieler-Modus gegen bis zu drei verschiedene KI oder reale Gegner, aber auch in einem Online-Multiplayer-Modus mit weltweiter Bestenliste. Dem Spieler stehen zu Beginn zwei Kolben zur Verfügung, in dem er aus vier verschiedenen Zutaten die vorgegebene Anzahl sammeln muss, um den entsprechenden Trank zu brauen. Fertige Tränke werden in einer Reihe am unteren Bildschirmrand gesammelt und können beim nächsten Zug hinsichtlich ihrer speziellen Eigenschaften verwendet werden.

    Angebot
    Heidelberger HE859 - Potion Explosion - Aus dem...

    Spielzeug - Heidelberger Spieleverlag

    34,95 EUR - 3,06 EUR 31,89 EUR

    Durch kluges Auswählen der Zutaten entstehen Kettenreaktionen, die die Vorräte des Zauberlehrlings auffüllen und so schnell dazu beitragen können, neue Tränke fertigzustellen. Jeder Trank bringt Punkte ein, die sich je nach Aufwand unterscheiden. Im Verlauf der Partie sammelt man durch das Anfertigen drei gleicher bzw. fünf unterschiedlicher Zaubertränke Zauberer-Orden – sind alle vergeben, ist die Partie beendet und es entscheidet sich, wer am Ende die meisten Punkte erzielt hat und damit als Sieger hervorgeht.

    Drei weitere Spiele von Asmodee Digital reduziert

    Bei den Nutzern kommt Potion Explosion bislang noch durchwachsen an, zeigt aber durchaus gute Ansätze. “Das Spiel an sich ist eine wirklich gelungene Adaption des Brettspiels – da passen graphische Umsetzung, die sinnvolle Ausnutzung und Gestaltung des plattformtypisch begrenzten Spielfeldes und des Spielfluss als solcher”, schreibt ein Käufer in seiner Rezension, fügt aber auch an: “Leider scheint selbst die schwache Stufe der KI über hellseherische Fähigkeiten zu verfügen und oft schon im Voraus zu erahnen, welche noch nicht sichtbaren Kugeln als nächstes in den Spielbereich fallen werden. Nur so kann man sich die überdurchschnittliche Häufung von KI-Kombos mit Off-Screen-Kugeln erklären.”

    Asmodee Digital hat in der Vergangenheit aber bewiesen, dass es seine Spiele mit regelmäßigen Updates weiter verbessert, das bekannteste Beispiel ist ohne Zweifel Ticket to Ride. Aktuell bekommt ihr neben Potion Explosion übrigens noch drei weitere Spiele zum Sonderpreis.

    WP-Appbox: Potion Explosion (2,99 €, App Store) →


    WP-Appbox: Mysterium: The Board Game (4,99 €*, App Store) →


    WP-Appbox: Colt Express (2,99 €, App Store) →


    WP-Appbox: Mr Jack Pocket (2,99 €, App Store) →

    Der Artikel Potion Explosion: Digitale Brettspiel-Umsetzung erstmals im Preis gesenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Cue: »Keine Fake News in unserer News-App«

    "Fake News" sind nach der US-Präsidentenwahl in aller Munde. Aber nicht nur die USA hat dieses Problem, auf der ganzen Welt verbreiten sich aktuell Nachrichten, deren Wahrheitsgehalt nur sehr gering ist. Vor allem im Internet häufen sich derartige Meldungen sehr schnell. Dieser Entwicklung will Apple etwas entgegensetzen und werde laut Eddy Cue dafür sorgen, dass es in Zukunft keine "Fake-News"...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    RadioApp – Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch

    Schalte ganz leicht lokale Radiostationen und Radiostationen aus allen Teilen der Welt ein, mit einem einzigartigen, analogähnlichen Kanalwähler.

    • Internetverbindung ist nötig

    Funktionen:
    • Einzigartiger, analogähnlicher FM-/AM-Kanalwähler
    • Nutze eine Fernbedienung zum Suchen von Stationen
    • Unterstützt mehrere Länder gleichzeitig
    • Name des gerade spielenden Liedes, wenn verfügbar
    • Lieblingsstationen
    • Wecker
    • Schlaf-Timer

    WP-Appbox: RadioApp - Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Online-Banking-Software Pecunia: Entwicklung wird stark zurückgefahren

    Hinter der Zukunft der kostenfreien Online-Banking-Software Pecunia steht ein dickes Fragezeichen. Die beiden Hauptentwickler Frank Emminghaus und Mike Lischke fahren ihr Engagement für das Open-Source-Programm deutlich zurück.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    So einfach nutzen Sie WhatsApp am Mac

    WhatsApp ist einer der, wenn nicht sogar der am meisten genutzte Messenger unserer Zeit. Täglich hält man darüber Kontakt zu Freunden, Arbeitskollegen und seinen Liebsten. Jedoch kann die Ablenkung bei der Arbeit ganz schön groß sein, wenn man stets das Smartphone zu Hand nimmt. Daher gibt es seit geraumer Zeit eine offizielle App, mit der man WhatsApp am Mac nutzen kann. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Sag es mit einem Sticker: Wir brauchen nur zwei Apps

    Sticker Suchen GiphyDie mit iOS 10 eingeführte iMessage-Erweiterung, die Apple Kurznachrichtendienst dazu befähigte nicht nur Nachrichten, Bilder und Effekte sondern auch sogenannte Sticker versenden zu können, hat uns bislang nicht sonderlich mitgerissen. Zwar kann die Funktion trockene Kurznachrichten-Konversationen auflockern, die stellenweise zu Preisen von 2-5 Euro angebotenen Sticker-Pakete, die eine Handvoll Bilder aus Filmen wir Shrek oder […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Eddy Cue: „Werden einige Dinge gegen Fake News probieren“

    Shortnews: Erst vor kurzem hat Tim Cook betont, dass sogenannte „Fake News“ eines der bedeutensten Probleme der heutigen Zeit sind. Mit derartigen Falschmeldungen bauen bestimmte Gruppe bewusst eine parallele Wirklichkeit auf und negieren tatsächliche Wahrheiten.

    Nun hat im Interview auch Eddy Cue das Thema aufgegriffen und betont, dass es nunmehr für Unternehmen in dieser Perspektive eine besondere Verantwortung gebe. Man könne so etwas zwar nicht verhindern, aber deren Verbreitung immerhin eindämmen. Mit der App „Apple News“ besitzt schließlich auch Apple einen in den USA schon anerkannten Nachrichten-Verteiler.

    Cue will „einige Dinge probieren“, um Fake News und auch Clickbait einzudämmen, heißt es auf der Code Media Conference am Montagabend.

    We want Apple News to be available to everyone, but we want to vet and make sure that the news providers are legitimate. We’re very concerned about all of the news items and the clickbait from that standpoint, and that’s driving a lot of the news coverage. We’re trying to do some things in Apple News, we’re learning from that and we need to share that together as an industry and improve it.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 14. Februar (1 News)

    Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    • UniversalPreviewum 10:40h

      Neue Preview-Screenshots von „The Inner World – Der Letzte Windmönch“

      Headup Games hat noch einmal einen Schwung neuer Preview-Screenshots zum im letzten August für dieses Jahr angekündigten Point-and-Click-Adventure The Inner World – Der Letzte Windmönch veröffentlicht.
      The Inner World - Der Letzte Windmönch iOSThe Inner World - Der Letzte Windmönch iOS
      +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 14. Februar (1 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Blitzangebote: iPhone Hüllen, 8TB ext. Festplatte, Apple Watch Armbänder, PowerBanks, USB-Ladegeräte, Elgato Game Capture HD60S und mehr

    Wir starten in einen neuen Tag und blicken auf neue Amazon Blitzangebote. Auch der heutige Dienstag hält wieder zahlreiche Deals parat. Amazon bedient sich nahezu am gesamten Produktportfolio und beschert und viele Angebote.

    Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

    Amazon Blitzangebote

    07:55 Uhr

    Blutooth Kopfhörer Wireless Kopfhörer Wireless Ohrhörer mit APTX für iphone7,7plus,6,6 plus 6;...
    • Einzigartige magnetische Adsorption Design und Mini-Stil, perfekt für Ihren Sport und...
    • Umweltfreundliches Material, Zubehör mit L / M / S Größe Ohr caps.Rubber Adapter, einzigartige...

    08:15 Uhr

    StilGut Book Type Case, Hülle Leder-Tasche für iPhone 7 Plus. Seitlich klappbares Flip-Case aus...
    • ACHTUNG: Diese Hülle passt nicht zum iPhone 7 (4.7"). Die passende Hülle für das iPhone 7 finden...
    • Hochwertig verarbeitete und handgefertigte Klapphülle aus echtem Leder in Handarbeit gefertigt für...

    08:35 Uhr

    AUKEY USB C Hub Ethernet auf 3 Port USB 3.0 + Ethernet Anschluss Netzwerkadapter Type C Hub für New...
    • USB 3.0 Port hat eine Datengeschwindigkeit von bis zu 5 Gbps. Rückwarts mit USB 2.0 und 1.0. 1...
    • Kompaktes Design sieht es klassisch aus und ist es leicht mit zu nehmen. Ultra dünn, wiegt weniger...

    08:40 Uhr

    Bluetooth Lautsprecher COMISO [Nature Audio] Handgefertigt Bambus Holz Zuhause Lautsprecher mit...
    • ✅ Kraftvoller Spitzenklang - 30W Treiber und passive Radiatoren bei jeder Lautstärke ein...
    • ✅ Design - Nicht nur der Klang reißt alle mit, auch die elegante Optik begeistert. Der exklusive...

    09:30 Uhr

    Epson Expression Home XP-442 3-in-1 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer,...
    • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Druckgeschwindigkeit: bis zu 15 Seiten/min Farbe (Normalpapier),...
    • Schnittstelle: Hi-Speed USB-kompatibel mit dem USB 2.0-Standard, WiFi und WiFi Direct - kabelloses...
    Anker Astro E7 Ultra Hohe Kapazität 26800mAh Powerbank Externer Akku 3-Port USB Ladegerät mit...
    • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
    • Die exklusive PowerIQ Technologie maximiert Kompatibilität mit Android, Apple und anderen Geräten,...

    09:35 Uhr

    Sport Kamera,Topop 2 Zoll Actionkamera mit 12 Megapixel Bild und Full HD (1080p bei 30 Bildern pro...
    • FHD qualitative Aufnahmen. 2 Zoll, 12MP, 1080P Full HD Bildschirm, der faszinierende Videos...
    • Novatek 96650 + AR0330 Auflösung. Mit stabile Auflösung bietet die Kamera High-Definition Fotos...

    09:40 Uhr

    iPhone 7 Plus Hülle PITAKA Schutzhülle aus Aramid (Kugelsicheres Material) Dünne 0.65mm...
    • Dünn und leicht - nur 0,03 Zoll dick und 0,42 Unzen schwer, klasse Design und passt genau mit...
    • Aus 100% Aramid-Faser (5 mal stärker als Stahl bei gleichem Gewicht)

    10:30 Uhr

    Jackery Spark Tragbare Auto-Starthilfe Anlasser 800A Spitzenstrom 18000mAh Autobatterie Externer...
    • Höchste Spitzenstrom-Auto-Jump-Starter in seiner Klasse, die bis zu 800A max Strom vs andere in der...
    • Kapable des Sprungs, der alle 12V Motoren an bis 30mal gegen andere an nur 15mal beginnt, in der...

    11:15 Uhr

    RAVPower 26800mAh 5,5A Ausgang iSmart Powerbank Externer Akku Pack USB Ladegerät für iPhone, iPad,...
    • Umwerfende Kapazität: 26.800 mAh purer Energie - lädt ein iPhone 6 Plus oder Galaxy S6 über 6 mal...
    • 5.5 A starke Ausgangsleistung: Drei USB Ports mit kombinierten 5.5 A Ausgang bedeutet, dass Sie drei...
    ICONNTECHS IT 4K Ultra HD Wasserfeste Sport-Actionkamera, 170° Weitwinkellinse, Full HD 1080P Sony...
    • Die ICONNTECHS IT Sport-Action-Kamera ist eine professionelle 4K Kamera/Camcorder fürs Tauchen,...
    • NTK96660 Chipset mit komplett optimierter Leistung, erlaubt bequeme Aufnahmen von ultrascharfen...

    12:05 Uhr

    AUKEY Mohawk Drone, Fernbedienung mit LCD Display, 3D Rollen, One-Key Zurückkehren, Headless-Modus,...
    • Mittelgroße Mohawk Quadcopter Drohne mit 4-Kanal 2,4GHz Fernbedienung
    • Einfach zu manövrieren mit One-Key-Befehle : Abheben, Rückkehr, Salto, Headless-Modus

    13:20 Uhr

    Anker PowerPort Speed 5, USB Ladegerät Desktop Ladeadapter mit Dual Quick Charge 3.0 Ladeports und...
    • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit Amerikas führender...
    • Schneller Laden: Qualcomm Quick Charge 3.0 in Kombination mit Ankers PowerIQ und VoltageBoost...

    14:25 Uhr

    Apple Watch Band, Bandmax Cool Armee Tarnfarbe Design Lederarmband mit Magnetverschluss...
    • Lederarmband mit Cool Armee Tarnfarbe Design, Ersatzband für 42 MM Apple Watch.
    • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit diesem Leder Armband im Vergleich zu Apple, aber bei einem...

    15:10 Uhr

    AUKEY Quick Charge 3.0 Externer Akku 30000mAh mit 5V 2.4A Output und Quick Charge 3.0 Output, 5V 2A...
    • 30000mAh: Endlose Leistung macht Ihre Geräte immer aktiv und erfüllt die Anforderungen der...
    • Schnelle Aufladung: Quick Charge 3.0 Output kann die kompatiblen Geräte bis zu viermal schneller...

    15:15 Uhr

    Willnorn SoundPlus X Kabelloser Multifunktions Portable Bluetooth Lautsprecher system mit WiFi, NFC,...
    • Ein intelligenter beweglicher Lautsprecher für drahtloses multi-room und ein Raum, der Hi-Fi...
    • 15W + Leistungsstarke Klarheit Sound und Enhanced Bass. 2x 7.5W Hochleistungsdoppelfahrer. Build-in...

    15:50 Uhr

    iPhone 7 Hülle, RANVOO Hell, Stilvoll, Gemacht aus mit Extrem Hochwertigem Silikon, Stoßfest,...
    • Eingebaute Stahlplatte: Hochwertige iPhone Hülle mit eingebauter Stahlplatte absorbiert direkt auf...
    • Extremer Schutz: Die Hülle bietet einen hervorragenden Schutz vor Stöße, Kratzern,...

    16:15 Uhr

    RAVPower 26800mAh Powerbank Type-C Anschluss Externer Akku mit 30W Type C Ladegerät (3 Anschlüsse,...
    • DAS SCHNELLSTE LADEGERÄT: Laden Sie das 26800mAh durch den Typ-C Port in nur 4- 5 Stunden (im...
    • RIESIGER 30W TYPE-C AUSGANG: Der Type- C Output erreicht bis zu 30W und ist somit vergleichbar mit...

    16:45 Uhr

    Mpow Magneto Bluetooth v4.1 Kopfhörer Wireless Stereo In Ear Freisprech-Headset Ohrhörer mit...
    • 【Geniales Design】Durch das Verbinden oder Trennen der Ohrhörer lässt sich das Gerät ein- oder...
    • 【Neueste Bluetooth 4.1-Technologie】Diese Technologie bietet Ihnen eine einfaches und schnelles...

    18:30 Uhr

    Epson EcoTank ET-4550 All-In-One nachfüllbares 4-in-1 Tintentstrahl Multifunktionsgerät (Kopierer,...
    • Drucker mit großem, auffüllbaren Tintentank- keine Tintenpatronen
    • Inklusive Tinte für den Druck von bis zu 11.000 Seiten in Schwarzweiß und 11.000 Seiten in Farbe...

    19:35 Uhr

    Western Digital 8TB My Book Duo Desktop RAID externe Festplatte - USB 3.0 - WDBLWE0080JCH-EESN
    • Doppellaufwerk-Gehäuse mit bis zu 12 TB Kapazität; Schnelle Leistung mit bis zu 290 MB/s...
    • Einfache Wartung, einfache Einrichtung; Hardwareverschlüsseltes RAID (256-Bit-AES); Zahlreiche...

    20:00 Uhr

    Elgato Game Capture HD60 S - Gameplay in 1080p60 streamen, aufnehmen und teilen, Low Latency...
    • Die besten Gaming-Momente streamen und aufnehmen
    • Atemberaubende 1080p-Qualität mit 60 fps

    20:05 Uhr

    NETGEAR Arlo VMS3430-100EUS Smart Home 4 HD-Kamera-Sicherheitssystem Überwachung (100% kabellos,...
    • HD-Qualität - Erleben Sie erstaunlich scharfe 720p-Livevideos; Patentiertes Design - für 100%...
    • Nachtsicht - Sehen Sie auch nachts, was vor sich geht; Jederzeit per App auf die Kameras von...

    Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    "iPhone 8" angeblich mit größerem Akku

    "iPhone 8" angeblich mit größerem Akku

    Apples nächste Smartphone-Generation kommt einem üblicherweise gut informierten Analysten zufolge mit einer umgestalteten Hauptplatine. So soll im kleinen "iPhone 8" so viel Platz für einen Akku sein wie im iPhone 7 Plus.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Längerer Trailer zu Apples Carpool Karaoke: The Series veröffentlicht

    Während der 59. Verleihung der Grammy Awards zeigte uns Apple einen ersten kurzen Trailer zur eigenen Vision von Carpool Karaoke. In dem ersten Trailer durfte man sich bereits über allerlei bekannte Gesichter wie den Erfinder des Formats James Corden oder den Sänger und Schauspieler Will Smith freuen. Gestern wurde Apples Chef der Internetservices Eddie Cue auf Code Conference interviewt und brachte dafür einen ausführlicheren Trailer mit. 

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf iWork-Vorlagen und Tool für das Rechnungs-Management

    Im Mac-App-Store wird ein Vorlagenpaket für die Apple-Bürosoftware iWork vorübergehend mit einem hohen Rabatt angeboten. "Set for iWork" (Mac-App-Store-Partnerlink) kostet 1,99 statt 19,99 Euro und besteht aus knapp 1500 Vorlagen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Eddy Cue über Apple Music, Planet of the Apps und mehr

    Eddy Cue, Apples Online-Chef, hat über aktuelle Projekte geplaudert.

    Der zuständige Leiter hinter Online-Diensten wie Apple Music hat gestern Abend auf der Recode Media-Konferenz in Kalifornien gesprochen. Dort gab er einige Details über laufende Aktionen seiner Abteilung preis.

    So offenbarte er etwa, dass Apple Music mittlerweile „weit über 20 Millionen Nutzer“ hat. Im September 2016 waren es 19 Millionen, wie sich 9to5Mac erinnert.

    Neue Details zu „Planet of the Apps“

    Er stellte dann die neue Apple-Serie „Planet of the Apps“ genauer vor. Zusammen mit dem verantwortlichen Produzenten Ben Silverman wurde daber auch ein erster Trailer gezeigt, den Ihr unten sehen könnt.

    Dieser zeigt das Konzept der Serie in noch mehr Details, als bisher bekannt waren.

    Sie funktioniert so: Entwickler mit einer App-Idee präsentieren dieser berühmten Persönlichkeiten, die als „Schutzpatron“ – finanziell und ideell – fungieren. Darunter sind etwas Gary Vaynerchuk, Gwyneth Paltrow, Will.i.am, und Jessica Alba. Sind mehrere von ihnen interessiert, kann sich der Entwickler wie in einer Casting-Show einen aussuchen.

    Mischung aus Reality TV und Spielshow

    Cue sagt, es sei eine Mischung aus Reality TV und Spielshow. Letzteres vor allem dadurch, dass Zuschauer im Studio mitmachen, also Features ausprobieren und diskutieren können.

    Das neue Format soll als Serie Apples Online-Angebot einen Mehrwert hinzufügen, ähnlich wie der geplante Ableger von Carpool Karaoke.

    Cue bestätigt: Apple wird kein Netflix

    Ein Interesse daran, große Video-Firmen, etwa Netflix zu übernehmen, habe Apple aber trotz der Serien-Offensive nicht. Cue bestätigte mit dieser Aussage etwas, das schon Jimmy Iovine in seinem letzten Interview formulierte: Apple Music wird kein Netflix. Es soll mit eigenen Experimenten ein einzigartiges Angebot werden.

    Das Interview in voller Länge könnt Ihr hier sehen:

    Und hier der Trailer zu „Planet of the Apps“:


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Jetzt wieder kostenlos: Simple “RadioApp” für das iPhone

    Bei der RadioApp könnt ihr heute 2 Euro sparen. Wer per iPhone Radio hören möchte, sollte hier zuschlagen.

    RadioApp

    Der Name RadioApp kann für etwas Verwirrung sorgen, denn im App Store gibt es quasi zwei sehr ähnliche Apps. Die “RadioApp – läuft bei dir” wird leider in Kürze eingestellt, “RadioApp – Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch” (App Store-Link) kann hingegen weiterhin genutzt werden und bietet sich jetzt kostenlos zum Download an – sparen könnt ihr 2 Euro.

    In der Mitte des Bildschirms findet man einen Kanalwähler, so wie man ihn von analogen Radios kennt. Dort wählt man einfach die gewünschte Frequenz aus und die Wiedergabe wird sofort gestartet. Sollten mehrere Sender auf der gleichen Frequenz senden (was in ganz Deutschland ja durchaus vorkommt), kann man per Fingerklick einfach den gewünschten Sender auswählen. Klasse: RadioApp merkt sich, welchen Sender man für eine Frequenz ausgewählt hat.

    RadioApp funktioniert einfach und ist aktuell kostenlos

    Während der Wiedergabe kann man eigentlich nicht viel machen, aber warum auch? Neben einem Wecker (funktioniert nur richtig, wenn die App im Vordergrund läuft) und einem Schlummer-Timer (bis zu 120 Minuten) kann man lediglich zwischen FM und AM wechseln oder ein anderes Land auswählen.

    Praktisch ist ohne Zweifel, dass man einzelne Sender als Favorit markieren kann. Genau so klasse finden wir aber die Idee, die sich der Entwickler der App für die Steuerung per Kopfhörer ausgedacht hat. Wenn man die RadioApp nutzt, kann man zwei- oder dreimal auf die mittlere Taste der Kopfhörer-Fernbedienung tippen und damit eine Radio-Station vor oder zurück springen. Das ist natürlich gerade dann sinnvoll, wenn man sein iPhone nicht aus der Tasche holen möchte oder kann.

    WP-Appbox: RadioApp - Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch (Kostenlos, App Store) →

    Der Artikel Jetzt wieder kostenlos: Simple “RadioApp” für das iPhone erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes-Chef Eddy Cue mit Details zu "Planet of the Apps" - Carpool Karaoke startet im April

    Apples iTunes-Chef Eddy Cue hatte am gestrigen Abend einen größeren Auftritt auf der Code Conference der Kollegen con re/code, bei dem ihn auch der Planet of the Apps Produzent Ben Silverman begleitete. Natürlich ging es in dem öffentlichen Bühnen-Interview dann auch um Apples selbstproduzierte Entwickler-Casting-Doku. Dabei gaben Cue und Silverman auch verschiedene bislang unbekannte Details bekannt, unter anderem, dass es auch eine eigenständige App geben wird, über die man die Show auch On-Demand wird schauen können. Von der Struktur her erinnert die Sendung offenbar an Talent-Castings á la "The Voice" oder "Shark Tank" (hierzulande "Die Höhle der Löwen"). Die teilnehmenden Entwickler stellen dabei ihre Apps vor und versuchen die Juroren und Mentoren von ihren Ideen zu überzeugen. Ganz nach Tinder-Vorbild wischen die Juroren dann rechts oder links, um ihre Interesse zu bestätigen oder eben nicht. Gibt es Interesse von mehreren Juroren, kann sich der Entwickler entscheiden, in wessen Team er möchte. Anschließend folgt die Weiterentwicklung der Idee, während der die Entwickler Tipps und Ratschläge von bereits erfolgreichen Kollegen, wie beispielsweise von Uber erhalten. Den Abschluss bildet dann die Präsentation der Idee vor Apples Funding-Partner Lightspeed Venture Partners.



    YouTube Direktlink

    Laut Silverman und Cue wird "Planet of the Apps" im Frühjahr starten und es jede Woche eine neue Folge geben. Innerhalb der angesprochenen zugehörigen App können Nutzer die reguläre Abfolge der einzelnen Serienfolgen unterbrechen und Zusatzinformationen oder nicht gezeigte Szenen zu verschiedenen Entwicklern abrufen.

    Interessant ist auch, dass Apple laut Silverman offenbar gar nicht mal die erste Wahl für die Sendung war. Stattdessen wurde sie verschiedenen Studios in Hollywood angeboten ehe Will.I.Am davon Wind bekam und darufhin Jimmy Iovine mit ins Boot holte, der sich wiederum bei Apple dafür stark machte, die Sendung für Apple Music zu ergattern. Darauf angesprochen, warum man Apple Music mit einer TV-Show anheizen wolle, erklärte Cue, dass Videos künftig ein Alleinstellungsmerkmal für den Streamingdienst sein könnten. Er zog dabei auch einen Vergleich zum Musiksender MTV, wo es auch nicht immer nur ausschließlich um Musik gehe. Zudem wiederholte Cue dabei die in den vergangenen Wochen des Öfteren getätigte Aussage, wonach Apple mit Apple Music nicht einen bloßen Streamingdienst erschaffen habe, sondern hiermit eine ganze Kultur prägen möchte.



    YouTube Direktlink

    Eine gute Nachricht gibt es auch in Sachen Finanzierung. Diese soll bei "Planet of the Apps" komplett über die Abogebühren von Apple Music erfolgen, es wird also keinerlei Werbeeinblendungen während der Sendung geben. Allerdings schloss Eddy Cue nicht aus, dass sich dies in Zukunft auch ändern könne. Er ist allerdings skeptisch, ob sich Menschen heutzutage überhaupt noch mit Werbung abgeben. Statt das klassische TV zu nutzen würden immer mehr Nutzer auf Dienste wie iTunes, Hulu oder Netflix nutzen und somit auch die werbung umgehen. Hierfür seien sie sogar bereit, zu zahlen.

    Last but not least hat Apple auch noch einen weiteren, längeren Trailer für Carpool Karaoke veröffentlicht. Passend dazu gab man bekannt, dass die erste Folge im April auf den Äther gehen soll.



    YouTube Direktlink

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mojibar für den Mac: Emoji-Schnellzugriff in der Menüleiste

    Nase Mojibar MacCMD+CTRL+Leertaste ruft unter macOS bekanntlich die schnelle Emoji-Suche auf. Die Tastenkombination lässt sich allerdings nur dann nutzen, wenn ihr euch in einer aktiven Texteingabe befindet. Um auch aus anderen Applikationen heraus auf das Emoji-Repertoire des Mac-Betriebssystems zuzugreifen bietet sich die kostenfreie Menüleisten-Applikation Mojibar an. Der kürzlich auf Version 2.3.3 aktualisierte Download legt das Emoji-Verzeichnis in […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue Trailer für Apple-Serien auf Apple Music

    Apple gibt einen ersten Vorgeschmack auf das, was auf Abonnenten von Apple Music zukommen wird: Zwei selbst produzierte TV-Serien landen bald bei dem Musikstreamingdienst. Nachdem gestern bereits ein erster Trailer für »Carpool Karaoke - The Series« freigegeben wurde und es Berichte gab, denen zufolge die Dreharbeiten für »Planet of the Apps« abgeschlossen seien, versorgte Apple die interessier...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Länder in Europa

    Alles über die Länder in Europa wissen – das geht ganz einfach mit Wikipedia. 
    Entdecken Sie Europa spielerisch mit der sprechenden Karte – einfach auf ein Land tippen, und Sie hören und sehen den Namen des Landes und die Lage der Hauptstadt. Oder wählen Sie ein Land aus der alphabetischen Liste – schnell und übersichtlich. Und mit einem weiteren tap haben Sie das gesamte Wissen von Wikipedia auf dem Schirm.

    Im Spielmodus geht es dann umgekehrt – Sie hören den Namen des Landes, und finden es dann auf der Karte. 
    Im Game Center sehen Sie die Zeit, in der Sie die Länder gefunden haben. Fordern Sie Familie und Freunde heraus – wer kann es am schnellsten?

    Auf der Apple watch ist eine vollständige Datenbank von Ländern und Hauptstädten verfügbar – auch ohne iPhone in der Nähe.

    Die App basiert vollständig auf dem Apple Kartenmaterial – mit allen verfügbaren Details zum heranzoomen. So lernen Sie schnell die Navigation der Europa Karte, und der umfangreichen Wikipedia Information für jedes Land. 

    Laden Sie die App jetzt und entdecken Sie Europa mit dem Finger!

    WP-Appbox: Länder in Europa (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iCloud Browserverlauf: Löschung jetzt nach zwei Wochen

    [​IMG]

    Erst kürzlich berichteten wir darüber, dass der Safari Verlauf innerhalb der iCloud bis zu ein Jahr lang gespeichert wird - selbst wenn dieser durch den Benutzer gelöscht wurde. Bekannt wurde dies durch die Firma Elcomsoft, die jetzt neue Informationen dazu veröffentlicht hat.

    Apple hat...

    iCloud Browserverlauf: Löschung jetzt nach zwei Wochen
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Echo: Sprechen ist das neue Wischen

    Echo Dot Alexa Amazon

    Mit Fingern Gesten auf einer Glasoberfläche zu wischen, ist schon ein revolutionäres Bedienkonzept, doch 2017 bricht endgültig das Zeitalter der Sprachsteuerung an. Klar haben wir es schon mit Siri, Cortana und „Ok, Google“ versucht, doch es läuft bislang leidlich das alles so mittelmäßig. Amazon schlägt nun ein neues Kapitel auf. Nach vier Monaten Deutsch lernen hat der Lautsprecher Echo ausreichend Sprachkenntnisse, um auf die breite Masse losgelassen zu werden. Abergläubisch ist man bei Amazon auch nicht und so gibt es seit dem 13. Februar die „Röhre“ und den „Puck“ auch ohne Einladung zu kaufen.

    Alexa Echo und Echo Dot

    Amazon Echo und Echo Dot

    Fangen wir vorn an: Amazon Echo (179,99 €) ist eine 23,5 cm hohe Röhre mit Lautsprecher und sieben Mikrofonen (in Weiß oder Schwarz). Der Echo Dot (59,99 €) ist eine Puck-große Scheibe, auch mit kleinem Lautsprecher und Mikrofonen auf der Oberseite. Beide Geräte sind die Schnittstelle zu Amazons Rechenzentren. Sie lauschen auf Befehle, senden die Aufnahme an einen Server, wo sie „übersetzt“ werden. Handelsriese Amazon sieht die Echo-Reihe als verlängerten Einkaufszettel. Man sagt dem Gerät, was Amazon einem schicken soll. Doch die meisten Besitzer nutzen es bislang beim Kochen („Stell den Timer auf zehn Minuten“) sowie zur Musikwiedergabe. Mit Schnittstellen zu TuneIn, Spotify als auch Audible (gehört auch zu Amazon) sind die Echos komfortable Abspielgeräte. Wobei: Musik auf dem kleinen Puck zu hören, ist kein Vergnügen. Bei mir verbindet ein Audiokabel die Echo Dot und eine Sonos Play 5. Damit wird meine Musik auch auf den Sonos-Lautsprechern abgespielt. Das ist zwar noch eine „Krücke“, doch laut Sonos kommt die Echo-Unterstützung Anfang 2017. Also quasi jetzt …

    Alexa nutzung

    Dauerhafte „Wanze“ daheim installiert?

    Fernfeld-SpracherkennungMan muss Amazon vertrauen, dass die sieben Mikrofon nicht ständig „zuhören“ und erst nach dem Aktivierungswort die Aufnahmefunktion anspricht. Wobei: Um das Aktivierungswort zu erkennen, muss das Gerät ja ständig in Bereitschaft sein und zuhören. Ist Alexa aktiviert, wird jeder Satz zur Auswertung geschickt. Was man so im Laufe der Zeit gefragt hat, kann man in der App nachlesen. Hier kann man auch angeben, ob Alexa einen richtig oder falsch verstanden hat. So wird das System verbessert. Das Aktivierungswort kann man leider nicht frei wählen. Zur Auswahl stehen derzeit: Echo, Dot, Computer und Alexa. Was aber beeindruckt ist die Fernfeld-Spracherkennung: Trotz diverser Hintergrundgeräusche erkennt Echo, woher der Sprachbefehl kommt und versteht ihn. Wie erwähnt, bei mir steht der Puck halb verdeckt hinter einem Lautsprecher. Selbst wenn Musik wiedergegeben wird, versteht mich der kleine Teufelskerl.

    Skills schaffen neue Verbindungen

    Echo DotIn meinem Haushalt steuert Tado die Heizung. Wenn ich die automatische Steuerung mal aufheben und es wärmer haben möchte, sage ich es dem Dot. In Sachen Smart Home kann das System Geräte von WeMo, Philips Hue, Netatmo, Home Connect, Innogy und eben Tado steuern.

    Mit Skills kann man die Funktionen des Echo-Systems erweitern. Da gibt es bereits Erweiterungen für die Deutsche Bahn, MyTaxi, innogy Smarthome, Chefkoch und die Berliner Verkehrsbetriebe. Entwickler können eigene Erweiterungen für die Sprachplattform entwickeln. Wer programmieren kann, findet den Echo-Code Github und kann sich mit einem Raspberry Pi seine eigene Sprachsteuerung für zuhause basteln.

    Alexa App Amazon

    Noch ein wenig Übung notwendig

    Meine Frage nach einem Pizza-Rezept bei Chefkoch liefert mir fünf Rezepte für Rindfleisch-Gerichte. Die Rezepte kann ich mir vorlesen lassen, in der Alexa-App anschauen oder an die Mailadresse senden. Ich wähle Letzteres, doch das Rezept taucht in meiner Inbox nie auf. Bei den Befehlen in den Skills als auch den Grundfunktionen bedarf es ein wenig Übung. Außerdem muss man erst mal alle möglichen (Standard-)Befehle „erlernen“ bzw. in einer der diversen Sammlungen nachschauen.

    Wenn Echo die Büroadresse kennt, kann sie einem die aktuelle Verkehrslage ansagen. Man kann Kalender-Einträge erstellen oder vorlesen lassen (nur mit einem Google Kalender). Sie kann die Nachrichten (Tagesschau) und den Wetterbericht vorlesen. Als Ergänzung für Echo und Dot gibt es eine Sprachfernbedienung (24,99 €) von Amazon, falls man auf dem Sofa zu weit weg ist für die Röhre oder den Puck. Mit der Fernbedienung kann man auch die Medienwiedergabe am Amazon Fire TV steuern.

    Der Kampf um die Sprachhoheit

    Wettbewerber Google will seinen Google Home-Lautsprecher auch noch im Frühjahr 2017 auf den deutschen Markt bringen. In den USA kostet die Smart Home-Steuerung 130 Dollar. Die Spracherkennung heißt hier schlicht Google Assistent und reagiert auf „Ok, Google“, wie man es von den Smartphones bereits kennt. Doch der Assistent ist eigentlich erst im Smartphone Pixel und in der App Allo verbaut. Somit spricht Googles Assistent also bereits Deutsch. Google dürfte im Vergleich zu Amazon noch einen Vorteil haben: mehr Daten der Nutzer. Browser-Suchverlauf, YouTube, Gmail und die diversen anderen Dienste liefern Google bereits ein präzises Bild, was die Nutzer so machen und wollen.

    Da Google Home via Gmail die Flugbestätigung erhalten hat, kann der Lautsprecher auf die Frage antworten, von welchem Gate der Flug abgeht. Während Echo auf einen vorab festgelegten Katalog an Sprachbefehlen reagiert, analysiert Google Home den kompletten Satz und versucht Sinn und Kontext in maschinenlesbaren Code zu übersetzten. Langfristig dürfte Google damit die Nase bei der sprachbasierten Suche vorn haben. Doch mit einem muss man seinen Frieden schließen: Sämtliche gesprochenen Sätze landen auf den Servern der beiden großen US-Anbieter und wer da so alles noch Zugriff hat wissen bzw. ahnen wir.

    Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple: Aktie auf Rekordhoch - Große Erwartungen an das neue iPhone

    Die Apple-Aktie ist gestern auf ein Allzeit-Rekordhoch gestiegen und überbot damit nochmals den vor zwei Jahren aufgestellten Rekord. Das Technik-Unternehmen festigt dadurch ein weiteres Mal seine Position als wertvollstes Unternehmen der Welt. Dies liegt zum einen an der Erhöhung des Kursziels durch Goldman Sachs und natürlich auch an den großen Erwartungen der Anleger an das neue iPhone – doch was ist eigentlich passiert?

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iLike

    Mehr? Gerne.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    ARTE-App integriert neuen Videoplayer

    Arte App VollbildDie offizielle iOS-Anwendung des Deutsch-Französischen Kulturkanals ARTE kann seit heute früh in Version 4.5 aus dem App Store geladen werden und integriert eine willkommene Neuerung: Die ARTE-App verzichtet fortan auf den Einsatz des Standard-Videoplayers und integriert ein eigenes Modul zur Video-Wiedergabe. So bietet der Videoplayer der ARTE-App nun zusätzliche Vollbild-Funktionen an, zu denen unter anderem […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App des Tages: Causality – neuer Premium-Puzzler im Video

    In unserer heutigen App des Tages Causality werden Puzzle durch Zeitmanipulation gelöst.

    Um im überladenen Markt für iPhone-Puzzlespiele zu überleben, braucht es eine zündende Idee. Die Macher von Causality haben sich deshalb etwas Besonderes überlegt: Die Puzzle-Level ihres letzte Nacht erschienenen Games haben eine veränderbare Spielzeit.

    Ihr lauft in ihnen zunächst ohne viel Drumherum als Anführer einer Gruppe Astronauten über Wege, die mit Richtungspfeilen, Portalen und anderen Elementen übersät sind. Am Schluss solltet Ihr dabei auf einem Zielpunkt ankommen.

    Zeit zurückdrehen, neue Möglichkeiten eröffnen

    Doch häufig ist dieser nicht direkt zu erreichen, sondern nur, indem Ihr Abschnitte der Spielzeit zurückdreht. Dies wird mit einem Zeitstrahl am unteren Levelrand angezeigt. Dann sind etwa neue Richtungen möglich, in die Ihr gehen könnt und Ihr könnt die Herausforderung abschließen.

    Zusammen mit der sehr hochwertigen 3D-Grafik ist Causality durch diese kleine Konzept-Wendung ein originelles Spiel für Logik-Fans, das immer wieder neue Denkrichtungen fordert. Zudem ist es auch ein reines Premium-Spiel, das also ohne In-App Käufe auskommt und somit ganz entspannt zu spielen ist. (ab iOS 9.0, ab iPhone 5, deutsch)

    Causality Causality
    Keine Bewertungen
    1,99 € (universal, 157 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Music: Mehr als 20 Millionen Abonnenten, Apple nicht zufrieden

    In unregelmäßigem Abstand äußert sich Apple zur Entwicklung der Abonnentenzahlen von Apple Music. Meistens ist es Dienste-Chef Eddy Cue, der weitere Informationen verlauten lässt. Auf der Recode Media Conference ging selbiger auf den aktuellen Stand ein und sprach von "deutlich mehr als 20 Millionen Abonnenten". Gleichzeitig fügte er aber hinzu, dass Apple damit nicht zufrieden sei - eine ungew...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Causality für nur 1,99 Euro: Das bisher beste Spiel des Jahres debütiert im App Store

    Puzzle-Fans aufgepasst: Mit Causality könnt ihr seit heute das meiner Meinung nach bisher beste Spiel des Jahres aus dem App Store laden.

    Causality 1

    Manchmal, aber nur manchmal passiert es: Schon beim ersten Level stellt man fest, dass man sich gerade einen richtigen Kracher auf iPhone oder iPad installiert hat. Das kommt wirklich nicht oft vor, heute ist es mir aber passiert. Causality (App Store-Link) ist der Name der Neuerscheinung, die mich so fasziniert hat. Die 165 MB große Universal-App kostet 1,99 Euro und ist ein echtes Premium-Spiel – nicht nur aufgrund der fehlenden In-App-Käufe, sondern vor allem dank der grandiosen Spielidee. Ich lege mich bereits nach der ersten Welt fest: Wer Causality nicht ausprobiert, hat definitiv etwas verpasst.

    “Causality ist ein Rätselspiel, in dem du die Zeit manipulierst, um vergangene Ereignisse zu ändern und den Ausgang jedes Levels zu beeinflussen”, heißt es in der Beschreibung im App Store. “Hilf einer Gruppe gestrandeter Astronauten in fremden außerirdischen Welten zu überleben. In diesen einzigartig herausfordernden Rätseln reist du durch die Zeit und arbeitest mit deinem vergangen Selbst zusammen, um Paradoxe zu lösen.”

    In Causality steuert ihr die Zeit

    Obwohl das Spiel mit einer deutschen Übersetzung ausgestattet ist, wird auf Text quasi komplett verzichtet. Stattdessen erklärt sich Causality von ganz alleine: Im ersten Level startet man mit einem kleinen Astronauten, der automatisch über den Bildschirm läuft, dann allerdings in ein Loch fällt und von einem Tentakel verschlungen wird. Die Lösung: Mit dem Finger dreht man die Zeit zurück, dreht einen Pfeil in die andere Richtung und lässt den Astronauten danach erfolgreich ins Ziel laufen.

    Causality 2

    Das große Highlight von Causality ist ohne Zweifel die Steuerung der Zeit: Am unteren Bildschirmrand läuft eine Zeitleiste, die quasi die maximale Anzahl der Züge vorgibt. Da die Spielfiguren sich automatisch durch die Level bewegen, muss man lediglich mit dem Finger über das Display wischen, um die Zeit zu steuern. So kann man auch einfach ein paar Schritte rückgängig machen und vielleicht doch noch den richtigen Weg einschlagen.

    Im Laufe des Spiels werden die insgesamt 60 Level in Causality natürlich immer schwieriger. Neben den bereits aus dem ersten Level bekannten Pfeilen kommen später unter anderem Schalter hinzu, außerdem laufen mehrere Astronauten gleichzeitig durch die Welt. Das macht die Geschichte natürlich nicht einfacher, denn zum Teil muss man mit einem der Astronauten zum richtigen Zeitpunkt einen Schalter betätigen, um dem anderen Astronauten den richtigen Weg zu ebnen.

    Richtig spannend wird es aber mit den Zeitreisen, die in der zweiten Welt eingeführt werden. Plötzlich taucht in einem Level der gleiche Astronaut ein zweites Mal auf, weil man zu einem späteren Zeitpunkt eine Zeitreise durchführt und wieder in der Vergangenheit landet. Hier ist in Causality wirklich Köpfchen gefragt, aber gerade das macht das Spiel aus.

    Verpackt ist das ganze in eine minimalistisch gestaltete Umgebung, die trotzdem viele Details aufweist und einfach nur schön aussieht. Abgerundet wird dieses grandiose Puzzle-Spiel durch die Tatsache, dass es keine Unterbrechungen gibt. Level können nahtlos neu gestartet werden, auch beim Übergang zur nächsten Herausforderung gibt es keine Menüs und keine Pop-Ups, die das Spielerlebnis schmälern könnten.

    Wenn man überhaupt Kritik äußern mag, dann vielleicht an der Tatsache, dass es in Causality keine Hilfestellung gibt, wenn man mal nicht weiter kommt. Mir persönlich macht es aber viel mehr Spaß, ausgiebig zu knobeln, statt mich vom Spiel darauf aufmerksam machen zu lassen, dass ich mir auch die nötigen Tipps mit In-App-Käufen oder Werbung verdienen könnte. Alles in allem ist Causality für mich daher eine glasklare Empfehlung, die ihr nicht verpassen dürft.

    WP-Appbox: Causality (1,99 €, App Store) →

    Der Artikel Causality für nur 1,99 Euro: Das bisher beste Spiel des Jahres debütiert im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „Orbit’s Way“ von Appsolute Games: das kommt uns doch irgendwie bekannt vor…

    Appsolute Games hat in der vergangenen Woche Orbit’s Way (AppStore) neu im AppStore veröffentlicht. Wobei so ganz neu ist der Gratis-Download nicht, wie wir recht schnell gemerkt haben…

    Nachdem wir einen Blick ins Spiel geworfen hatten, bewahrheitete sich unser erster Verdacht, dass uns die Screenshots doch irgendwie bekannt vorkamen. Orbit’s Way (AppStore) ist identisch mit dem vor einem halben Jahr erschienenen Halo Orbit. Die damals 1,99€ teure Universal-App gibt es heute nicht mehr im AppStore.
    -gki22407-
    Stattdessen hat es das Spiel nun als Gratis-Download unter dem Namen Orbit’s Way (AppStore) „neu“ in den AppStore geschafft, veröffentlicht von Appsolute Games statt von Cappuccino. Die Aufmachung und das Gameplay sind hierbei aber komplett gleich geblieben. Wieder gilt es, mit guten Reaktionen Bilder mit Farbe zu füllen, indem ihr im richtigen Moment auf das Display tappt. Und zwar immer genau dann, wenn ein rotierender Kreis direkt über dem nächsten auszufüllenden Punkt schwebt. So füllt ihr nach und nach die einzelnen Bilder aus, bis ihr einen Fehler macht oder das Level komplett mit Farbe ausgefüllt habt.

    Der Beitrag „Orbit’s Way“ von Appsolute Games: das kommt uns doch irgendwie bekannt vor… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Eddy Cue spricht über „Planet of the Apps“ – erster Trailer online, wöchentliche Shows und mehr

    Am gestrigen Abend hat sich Apple Senior Vice President Eddy Cue im Rahmen der Code Conference zu verschiedenen Themen geäußert. Unter anderem sprach er gemeinsam mit Produzent Ben Silverman über die neue TV-Show „Planet of the Apps“. Auch ein erster Trailer steht zur neuen Apple TV-Serie bereit.

    Eddy Cue spricht über „Planet of the Apps“

    Apple hat sich in Form von Eddy Cue erstmals intensiver über Planet of the Apps geäußert. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Dreharbeiten abgeschlossen wurden. Nun gibt es ein paar intensivere Einblicke, um was es bei der Show geht. Das Format ähnelt ein Stück weit Konzepten wie sie z.B. bei The Voice oder die Höhle des Löwen zum Einsatz kommen.

    Junge, aufstrebende App-Entwickler zeigen ihre Apps einer Jury und hoffen, diese für sich gewinnen zu können. Die Jury entscheidet, ob ein spannendes Konzept und eine spannende App-Idee dabei ist. Sollte dies der Fall sein, kann sich der Kandidat für einen Coach entschieden. Anschließend erhält er auch Unterstützung von großen namhaften App-Entwicklern. So steht z.B. Aber mit seinem Know How zur Verfügung. Am Ende der Show und sollte der Kandidat zu den Gewinnern gehören, winken Starkapital zur Umsetzung und eine prominente Bewerbung durch Apple.

    Cue und Silverman gaben an, dass die Show im Frühjahr starten wird und wöchentlich eine neue Episode erscheint. Die Show erhält auch eine zugehörige App, mit der Anwender die Show verfolgen können. Über die App können Anwender die Show pausieren, um sich intensiver mit den Konzepten der Kandidaten auseinandersetzen zu können.

    Cue wurde auch gefragt, warum Apple auf TV-Shows für Apple Music setzt. Es sei eine Möglichkeit, um sich von Mitbewerbern abzusetzen. Grundsätzlich greifen alle Musik-Streaming-Anbieter auf einen Musik-Katalog von rund 40 Millionen Titeln zurück. Allerdings benötige es Alleinstellungsmerkmal, um sich abheben zu können. Diese liegen unter anderem in TV-Show. Diese müssen sich, laut Cue, nicht zwangsläufig um Musik drehen, um bei Apple Music gezeigt zu werden. Dies sei damals bei MTV auch nicht der Fall gewesen. Der Apple Senior Vice President betont zum Schluss noch einmal, dass Planet of the Apps nicht durch Werbung unterbrochen wird.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Karten bei offerz günstiger

    Bei offerz.ch gibt es ab heute bis zum 26. Februar 2017 iTunes Karten 10% vergünstigt, zum Beispiel für Super Mario Run.

    • iTunes Karte mit dem Wert Fr. 50.- für 45-
    • iTunes Karte mit dem Wert Fr. 100.- für 90.-
    • iTunes Karte mit dem Wert Fr. 200.- für 180.-

    Es gibt Bonuspunkte (CHF 1.- = 1 Punkt / 100 Punkte = CHF 1.- Wert) die man auf dem gesamten Sortiment einlösen kann. Jeder Einkauf gibt Punkte. Diese Punkte kannst du dann als Gutschrift von der nächsten Bestellung abziehen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    S11 und A1845: Sonos und Apple melden neue Drahtlos-Geräte an

    Apple Tv SonosA1845: Drittes Drahtlos-Gerät aus Cupertino Sowohl Apple als auch der Lautsprecher-Hersteller Sonos haben in den vergangenen Tagen neue Drahtlos-Produkte bei der amerikanischen Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte, der Federal Communications Commission (FCC), zur Anmeldung eingereicht. Bei dem unbekannten Apple-Gerät mit der Typen-Bezeichnung A1845 handelt es sich um das dritte Drahtlos-Gerät seit September 2016, das Cupertino der Behörde […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Erste Ausschnitte: Neue Apple-Show „Planet of Apps“ kommt im Frühjahr

    Mit „Planet of Apps“ wird Apple sein wohl größtes TV-Projekt im Frühjahr starten. Nun sind erste Details vom Konzept bekannt. Was ihr erwarten könnt, haben wir zusammengefasst.

    Die exklusiv für Apple Music verfügbare Serie wird nach Angaben von Apple-Manager Eddy Cue noch im Frühjahr an den Start gehen. Das Prinzip der Show erinnert dabei an die in Deutschland beliebte Vox-Sendung „Höhle der Löwen“. Entwickler, die eine App-Idee haben, können diese innerhalb von 60 Sekunden vor einer Jury pitchen. Ist mindestens einer aus der Jury interessiert, kann er mehr Details erfahren.

    Die Jury besteht dabei aus den Prominenten Gary Vaynerchuk, Gwyneth Paltrow, Will.i.am und Jessica Alba. Die Show wird moderiert von Zane Lowe, einer der Gründer von Beats 1.

    Umsetzung und App-Store-Platzierung

    Wird eine App-Idee angenommen, so setzt sich ein Team von Beratern und der interessierte Prominente selbst an die Umsetzung. Zusammen mit den Gründern entwickeln sie die App, entwerfen ein Marketing-Konzept und stellen das Programm in den App Store. Dort werden die Apps prominent platziert. Auch ein eigenes „Planet of Apps“-Programm soll es geben, wo sich der Nutzer die Sendung ebenfalls werbefrei anschauen kann.

    Die entwickelten Apps werden schließlich dem Investment-Unternehmen Lightspeed Venture Partners vorgestellt. Der Gewinner der Show erhält 10 Millionen Dollar.

    Die Idee für die Sendung, die sukzessive auf Apple Music bereitgestellt wird, stammt vom Produzenten Ben Silverman und Will.am selbst. Beide haben die Idee zunächst großen TV-Sendern vorgestellt, sind dann aber mit Apple auf den wohl geeignetsten Partner gestoßen.

    Silverman erklärt:

    My partners and I were working on the show and taking the show out to pitch it. We took it out to pitch it to the traditional players and platforms and were really focused on broadcast. During the process, we had one day of meetings and all of the people we pitched to wanted the show. Will said, ‘I have to go have a meeting with Jimmy Iovine and Eddy Cue, are you guys cool if i bring up the idea?’ Will laid out the concept and they immediately connected on it.

    Planet of Apps im Video

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Sicherheitslücke in GarageBand für den Mac

    Sicherheitslücke in GarageBand für den Mac

    Apple hat einen potenziell problematischen Fehler in seiner populären Audioanwendung geschlossen. Angreifer hätten wohl Code ausführen können.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gestapelte Chips: iPhone 8 mit größerem Akku

    Das iPhone 8 könnte mit einem größeren Akku kommen. Erreicht werden könnte das durch gestapelte Platinen.

    Akkulaufzeiten sind schon lange der Flaschenhals der Smartphoneentwicklung. Immer hellere Displays und stärkere Prozessoren brauchen immer mehr Strom, doch die Akkuentwicklung hält mit diesen Bedürfnissen nicht mit. Experten glauben, dass es auch in den nächsten drei bis fünf Jahren keinen signifikanten Durchbruch auf diesem Bereich geben wird und das Galaxy Note 7-Debakel zeigte zuletzt eindrucksvoll, was passiert, wenn man hier Fehler macht.

    iPhone 8 Konzept

    Apple könnte sich für das iPhone 8 etwas Besonderes ausgedacht haben: Einen größeren Akku und gestapelte Platinen.

    Mehr Raum für den Akku

    Der Analyst Ming-Chi Kuo ist bekannt für seine intimen Kenntnisse des Apple-Kosmos. Daher sind seine Ausblicke stets von besonderem Interesse. Nun wirft er eine spannende Behauptung in den Raum: Die 4,7 Zoll-Version des iPhone 8 könnte mit der selben Akkugröße kommen wie das jetzige iPhone 7 Plus. Möglich machen soll dies ein in Stapelbauweise ausgeführtes Logicboard. Das sei derzeit noch recht kostspielig in der Fertigung, dazu haben wir bereits kürzlich etwas gehört. So käme Apple beim kleineren iPhone 8 auf einen Kapazität von rund 2,900 mAh. Ein ebenfalls bereits häufig spekuliertes OLED-Display würde den Verbrauch zusätzlich reduzieren. Ob ein solches Panel im iPhone 8 Verwendung findet und falls ja, in welchen Modellen, ist indes noch völlig offen.

    The post Gestapelte Chips: iPhone 8 mit größerem Akku appeared first on Apfellike.com.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Aufrollbare InEar-Kopfhörer

    Gadget-Tipp: Aufrollbare InEar-Kopfhörer ab 2.09 € inkl. Versand (aus Malaysia)

    Endlich kein Kabelsalat mehr.

    Bestimmt keine Hifi-Qualität, für Hörbücher aber sicher ausreichend.

    Dieses Gadget gibt's bei eBay.

    Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke

    Zeichenblock Pro wurde als schöne und innovative Option zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Notizen, Entwürfe, Kritzeleien und weiterer Anwendungsmöglichkeiten entwickelt. Die App nutzt die Vorteile der neuen iOS 6-Technologie, um ein bislang einzigartiges und in anderen Notiz- und Zeichen-Anwendungen fehlendes Erlebnis zu schaffen.

    EINE APP, DIE ALLES VERÄNDERT
    Einfach ausgedrückt, gibt es aktuell keine Schreib-App, die der Anpassungsfähigkeit unserer Zeichenblock-App auch nur im Entferntesten nahe kommt. Verändern Sie einfach alles von der Farbe Ihres Notizbuchs und der darin enthaltenen Seiten über den Hintergrund und das Erscheinungsbild der eigentlichen App. Mit mehr als 20 verschiedenen Papier-Designs, 15 Notizbuchfarben und 5 App-Themen können Sie allem das Aussehen verleihen, das Sie sich wünschen.

    MISCHEN UND ANPASSEN
    JEDE Seite in einem von Ihnen erstellten Notizbuch kann auf einen unterschiedlichen Papierstil eingestellt werden. Damit können Sie beispielsweise Zeichenpapier für Seite 1 und dann liniertes Papier für Seite 2 verwenden. Und mit Entwürfen, To-Do-Listen, Planern, Szenenbüchern und vielem, vielem mehr können Sie Ihre Projekte in einer bislang von anderen Anwendungen nicht erreichten Art und Weise bewältigen.

    NÜTZLICHE WERKZEUGE
    Wählen Sie eine Farbe und Größe für Ihren Stift aus insgesamt 45 leuchtenden Farben und 6 unterschiedlichen Größen aus. Zoomen Sie mit einem Fingerdruck für bessere Kontrolle und mehr Details heran. Fotos können in Ihrer Größe angepasst, gedreht und dann nach Anpassung zur Arbeitsfläche hinzugefügt werden (innerhalb der Anwendung unverschließbar). Sie sind kein begnadeter Künstler? Wir auch nicht! Nutzen Sie unser einzigartiges Zeichentool, um von jedem beliebigen Bild zu kopieren und nachzuzeichnen.

    EINFACHHEIT TRIFFT FUNKTIONALITÄT
    Die Zeichenblock-App ist wunderschön. Die Schnittstellen sind sauber und intuitiv, die Menüs sauber angeordnet und leicht zu navigieren. Durch die integrierte Hilfe lässt sich das Programm leicht erlernen.

    FORTSCHRITTLICHE FUNKTIONEN
    Wir haben die Zeichenblock-App dahingehend entwickelt, dass sie die neueste, heute verfügbare Technologie beinhaltet und verwendet. Twittern, E-Mail-Nachrichten senden und AirPrint – alles direkt aus der Anwendung. Wischen Sie mit Ihren Fingern und blättern Sie die Seiten um, gerade so wie bei einem e-Buch.

    WEITERGABE
    Exportieren Sie ganze Notizbücher oder einzelne Seiten mit nur einem Tastendruck. Die von Ihnen erstellten Notizbücher können direkt von Ihrem Gerät aus gedruckt, als PDF-Datei per E-Mail versendet oder zu einer Fremdanwendung, wie beispielsweise Dropbox oder GoodReader exportiert werden. Nutzen Sie den integrierten Twitter-Client, um Ihre Lieblingsseiten mit Ihren Freunden zu teilen.

    EINE UNIVERSELLE APP
    Zeichenblock Pro ist umfassend und bietet Ihnen 2 Apps für den Preis von einer. Sie haben ein iPhone? iPad? iPod Touch? Das spielt keine Rolle. Die Notizblock-App ist für all diese Geräte ausgelegt.

    Zeichenblock Pro bietet Erfahrungen und Funktionen, die ihresgleichen suchen. Die App ist kinder- und umweltfreundlich, gibt sich nur mit anständigen Menschen ab und wird von 4 von insgesamt 5 verrückten Wissenschaftlern empfohlen. Probieren Sie Zeichenblock Pro doch einfach mal aus!

    WP-Appbox: Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke (Kostenlos+, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tipp: Synchronisierung von WLAN-Kennwörtern unter iOS stoppen

    Frage: Da mein iPad von meinen Kindern mitgenutzt wird, möchte ich es nur in einem geschützten WLAN betreiben. Sobald ich aber auf meinem iPhone den Schlüssel eines zweiten, ungefilterten WLAN-Netzes eintrage, ist dieser automatisch auch auf dem iPad verfügbar. Wie kann ich das verhindern, ohne iCloud ganz ausschalten zu müssen?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 8: Mehr Platz für größeren Akku

    Seitdem die klassischen Handys vor zehn Jahren schrittweise durch die modernen Smartphones ersetzt wurden, gibt es nur einen Punkt, in dem die alten Geräte den neuen weiterhin überlegen geblieben sind: die Akkulaufzeit. Doch möglicherweise hat Apple einen Weg gefunden, in der kommenden Generation einen großen Sprung in diesem Bereich zu machen. Das vermutet jedenfalls der Analyst Ming-Chi Ku...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Aktie geht durch die Decke

    Die Apple-Aktie durchlebt derzeit eine Wohlfühlphase. Die vielfältigen Spekulationen um das iPhone 8, das erst im September erwartet wird, sowie die zuletzt positiv ausgefallenen Quartalsergebnisse treiben das Papier zu neuen Rekorden. Die letzten Jahre waren nicht immer rosig für Apple-Aktionäre und vielfach mussten sich die Anleger skeptische Fragen nach der Zukunft ihrer Investments gefallen lassen. (...). Weiterlesen!

    The post Apple-Aktie geht durch die Decke appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Aktie auf Rekordwert dank Goldman Sachs

    Der gestrige Börsentag an der Wall Street schloss mit einem Rekordhöchststand für den Handelswert der Apple-Aktien. Zu verdanken ist dies nicht nur dem guten Unternehmensergebnis von Apple in den zurückliegenden Quartalen, sondern auch der Neubewertung durch Goldman Sachs. Die hatten ihre Einschätzung zum Kursziel der Apple-Aktie für die kommenden zwölf Monate mit 150 US-Dollar nach oben korrig...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macprime sucht Verstärkung

    Die 2002 gegründete unabhängige Plattform «macprime.ch» vermittelt als grösste Schweizer Apple-Publikation einen fundierten Einblick in alle relevanten Themen des Apple-Universums und zählt zu den führenden deutschsprachigen Online-Publikationen rund um Mac, iPhone und Co. Betrieben wird das Portal vom Trägerverein melamedia.

    Wir suchen (am besten per Sofort) eine(n) Redaktor/-in als Verstärkung für unser kleines Team.

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Saturn: 10 Prozent Online-Rabatt auf iTunes-Guthaben

    Bei Saturn gibt es aktuell Rabatt auf iTunes-Guthaben. Ihr könnt 10 Prozent sparen.

    saturn itunes aktion

    In dieser Woche gibt es bis zu 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten bei REWE. Solltet ihr keine Filiale in der Nähe haben oder habt keine Lust das Haus zu verlassen, könnt ihr auch bequem online zuschlagen. Dann gibt es allerdings etwas weniger Rabatt, denn Saturn bietet online 10 Prozent Ersparnis auf iTunes-Codes.

    • 25 Euro iTunes-Karte für 22,50 Euro
    • 50 Euro iTunes-Karte für 45 Euro
    • 100 Euro iTunes-Karte für 90 Euro
    • zu den Angeboten

    Bitte beachtet, dass ihr immer nur eine Karte pro Vorgang bestellen könnt. Bezahlen könnt ihr mit VISA, Mastercard oder Sofortüberweisung. Der iTunes-Code wird dann per E-Mail verschickt und kann wie gewohnt eingelöst werden. Das Guthaben wir dann dem eigenen Konto gutgeschrieben.

    Leider gibt es keine Angabe darüber, wie lange die Aktion noch gültig ist. Bei Interesse solltet ihr also lieber zu früh als zu spät zuschlagen. Gerne weisen wir noch auf unseren kostenlosen Newsletter hin, der euch bei iTunes-Angeboten die Infos direkt ins Postfach liefert.

    Der Artikel Saturn: 10 Prozent Online-Rabatt auf iTunes-Guthaben erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Aktie toppt ihren bisher höchsten Schlusskurs

    Apple

    Nach guten Analystenvorhersagen stiegen die Anteilsscheine des iPhone-Produzenten am Montag. Teurer ging die Apple-Aktie noch nie aus dem Handel.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    [Gadget-Watch] Valentins-Aktion von Ultimate Ears: Aller guten Dinge sind zwei!

    Die Bluetooth-Lautsprecher von Ultimate Ears, besser bekannt unter dem Kürzel UE, gehören ohne Zweifel zu den beliebtesten Audio-Gadgets auf dem Markt. Auch ich habe nicht zuletzt immer wieder hier auf meinem Blog auf die durch und durch empfehlenswerten Speaker hingewiesen, die nicht nur über einen hervorragenden Surround-Sound verfügen und stylisch aussehen, sondern auch noch wasser-, stoß- und staubfest sind und sich damit auch für den Outdoor-Einsatz eignen. Passend zum heutigen Valentinstag gibt es nun bei Amazon die Aktion "Aller guten Dinge sind zwei!" bei der man noch bis einschließlich dem 15. Februar beim Kauf von zwei UE Boom Lautsprechern sparen kann: Erwirbt man im Aktionszeitraum zwei UE Boom 2 oder UE Megaboom, erhält man das günstigere Produkt um 50% reduziert. Um den Rabatt in Anspruch zu nehmen, legt man einfach beide Artikel in den Einkaufswagen. An der Amazon-Kasse wird dann der Rabatt vom Endpreis abgezogen. Der folgende Link führt direkt zur Angebotsseite bei Amazon: Aller guten Dinge sind zwei!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Asmodee Digital bietet seine iOS-Brettspiele günstiger an

    Asmodee Digital bietet seine iOS-Brettspiele günstiger an

    Wollt ihr gerne mal wieder ein Brettspiel zu zweit an einem iPad spielen – ideal für den heutigen Valentinstag – dann bietet euch Asmodee Digital einige gelungene Brettspiele für iOS zum kleinen Preis an.

    Alle aktuell reduzierten Universal-Apps, die wir euch unten aufgelistet haben, sind Adaptionen der meist recht bekannten Brettspiele von Asmodee. Damit könnt ihr euch die zum Teil preisgekrönten Brettspiele als digitale Version auf euer iPhone oder iPad holen. Wobei sich ein iPad natürlich aufgrund des größeren Displays eher eignet – vor allem, wenn ihr mit mehreren Spielern zusammen spielen wollt. In der Regel bieten die Brettspiele aber auch einen Einzelspieler-Modus, sodass ihr euch auch alleine mit der KI messen könnt. Solltet ihr einen der Titel im Original kennen, habt ihr nun also die Gelgenheit, die dazugehörige iOS-App günstiger zu laden.

    Potion Explosion schon reduziert

    Kommen wir nun aber zu den einzelnen Spielen aus dem aktuellen Sale. Fangen wir mit dem jüngsten Titel an, dem erst vor wenigen Wochen erschienenen Puzzle-Brettspiel Potion Explosion (AppStore) Hier fallen aktuell nur 2,99€ statt 4,99€ an.
    -gki23913-
    Den gleichen Preis zahlt ihr aktuell auch für das ebenfalls recht neue Wild-West-Eisenbahn-Brettspiel Colt Express (AppStore) sowie das bereits etwas ältere Katze-und-Maus-Spiel für 2-Spieler Mr Jack Pocket (AppStore). Die beiden letztgenannten Universal-Apps kosten regulär 4,99€ bzw. 3,99€. Auf 4,99€ (ausgehend von 6,99€) ist das ebenfalls erst Anfang des Jahres erschienene Mysterium: The Board Game (AppStore) reduziert.
    -gki23416-
    -gki22693-
    -gki23773-

    Alle aktuell reduzierten iOS-Brettspiele

    Noch einmal zur Übersicht: Diese iOS-Brettspiele von Asmodee Digital sind aktuell im Angebot:

    -i23913-
    -i23773-
    -i23416-
    -i22693-

    Der Beitrag Asmodee Digital bietet seine iOS-Brettspiele günstiger an erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Milliarden-Deal: Samsung liefert OLED-Displays für das „iPhone 8“

    Oled DisplayBereits im Dezember berichtete die Digitimes unter Berufung auf Zulieferer-Kreise über eine Vertiefung der Partnerschaft zwischen Apple und Samsung. Die Prognose damals: Die auf Monitor-Komponenten spezialisierte Tochter des koreanischen Elektronik-Konglomerates, Samsung Display, werde Apple im kommenden Jahr exklusiv mit den OLED-Bildschirmen für die nächste iPhone-Generation beliefern. Header-Bild: Martin Hajek Eine Vorhersage, die der Korea Herald […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Watch mit 2,6 Milliarden Dollar Umsatz, Apple Pay wächst beachtlich

    Mit der Apple Watch und Apple Pay wachsen zwei junge Bereiche bei Apple weiter.

    Apple hat bekanntlich ein Rekord-Quartal hinter sich. Doch wie auch schon bei den Quartalsergebnissen zuvor wurden keine Zahlen für die Apple Watch genannt. Das ruft viele Marktanalysten auf den Plan, die selbst diese Zahlen ermitteln wollen.

    So hat etwa Strategic Watch vor fünf Tagen Zahlen vorgelegt. Demnach sollen im letzten Weihnachtsquartal 5,2 Millionen Uhren über den Ladentisch gegangen sein – ein Marktanteil von 63,4 Prozent.

    Neue Studie: 2,6 Milliarden US-Dollar Umsatz

    Eine weitere Studie von Canalys präsentiert nun erweiterte Zahlen. Nach dieser Studie sollen sogar knapp sechs Millionen Exemplare der Apple Watch im Dezember-Quartal verkauft worden sein. Das wären etwa 2,6 Milliarden US-Dollar Umsatz.

    Außerdem habe Apple im Vergleich mit den Verkaufszahlen anderer Hersteller sogar 80 Prozent Marktanteil inne. Ein Erfolg sondergleichen für die immer noch recht junge Apple Watch.

    Apple Pay in den USA größer als PayPal

    Und auch zu Apple Pay gibt es Erfreuliches zu vermelden. Eine Untersuchung von Bosten Retail Partners nennt den Dienst das erfolgreichste digitale Bezahl-System der USA. Das berichtet NFC World.

    Um 16 Prozent sei der Marktanteil im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Mit 36 Prozent Marktanteil liegt Apple Pay in den Staaten damit jetzt sogar vor PayPal.


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 8: Apple bestellt 160 Millionen OLED-Displays bei Samsung

    Im Hinblick auf das kommende iPhone 8 haben wir bereits mehrfach in der Gerüchteküche gelesen, dass Apple auf ein OLED-Display setzen wird. Schenken wir dem Finanzportal The Investor glauben, hat Apple nun eine bereits bestehende OLED-Bestellung bei Samsung um weitere 60 Millionen Einheiten erweitert. Insgesamt würde Apples Lieferschein somit die stolze Summe von 160 Millionen OLED-Displays auszeichnen.

    Plant Apple zwei OLED-Modelle?

    Bereits Ende 2016 wurde bekannt, dass Samsung mit Apple einen großen Deal für OLED-Displays abgeschlossen hat. Aktuell wird davon ausgegangen, dass Apple rund 200 Millionen iPhones pro Jahr verkaufen wird. Die im letzten Jahr georderten 100 Millionen Einheiten, würden somit nicht für die Produktionsmenge des neuen iPhones ausreichen.

    Die Annahme, dass nur das Top-Modell mit dem OLED-Display ausgestattet wird, liegt nahe. Da die neue Bestellung 60 Millionen Einheiten umfasst, würde die Gesamtorder von rund 160 Millionen OLEDs jedoch bereits fast 80 Prozent der Verkäufe abdecken. Aufgrund dieser Zahlen, sieht der Bericht die Möglichkeit, dass Apple mindestens ein weiteres Modell, der vermuteten drei, mit OLED-Technik ausstatten wird.

    Neben Samsung wird für die OLED-iPhones auch eine Zusammenarbeit mit LG Display und Sharp erwartet. So plant Sharp fest mit einer großen Auftragsmenge von Apple. Erst im Januar wurde bekannt, dass Foxconn eine weitere Investition in Sharp von rund 800 Millionen Euro investierte, um die Produktion in einer neuen OLED-Fabrikanlage aufzubauen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Endlich: WhatsApp speichert Bilder im eigenen Foto-Album

    Das neuste Update bringt Neurungen mit, die auf den ersten Blick nicht ersichtlich waren. Wir informieren euch über die wichtigsten Änderungen.

    WhatsApp Website

    WhatsApp (App Store-Link) ist und bleibt der beliebteste Messenger – und daran wird sich so schnell auch nichts ändern. Erst vor wenigen Tagen hat man “die Verifizierung in zwei Schritten” für mehr Sicherheit eingeführt, still und heimlich gibt es nun eine Neuheit, die viele von euch begrüßen werden. Der WhatsApp Messenger legt endlich ein eigenes Foto-Album für alle empfangene Bilder an.

    Das ganze passiert automatisch und Bedarf keiner zusätzlichen Einstellungen. In der Fotos-App findet ihr das Album “WahtsApp”, in dem ihr nun alle Bilder aufrufen könnt. Leider werden weiterhin alle automatisch geladenen Fotos zusätzlich im Hauptordner gespeichert und nur ein Verweis im WhatsApp-Ordner angelegt.

    Automatischer Bilder-Download kann manuell deaktiviert werden

    In den Einstellungen unter “Daten- und Speichernutzung” könnt ihr bestimmen, ob Medien automatisch heruntergeladen werden sollen. Ihr habt die Wahl, ob ihr Fotos, Videos, Audio und Dokumente nur im WLAN oder auch im mobilen Netz laden wollt. Natürlich könnt ihr den automatischen Download deaktivieren, dann müssen alle Bilder mit einem Klick manuell aus den Chats geladen werden. Diese Einstellung ist sicherlich dann hilfreich, wenn man in vielen Gruppen unterwegs ist, in denen öfters mal belangloses Zeug geschrieben und lustige oder komische Bilder verschickt werden.

    whatsapp fotos ordner

    Warum der zu Facebook gehörende Dienst die Neuerungen nicht in die Update-Beschreibung packt, bleibt rätselhaft. Weiterhin spricht man nur von “Bugfixes”, aber das Prozedere ist ja von Facebook und Co. hinlänglich bekannt.

    WP-Appbox: WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

    Der Artikel Endlich: WhatsApp speichert Bilder im eigenen Foto-Album erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlos Musik Player für YouTube & Lieder Stream

    Millionen YouTube-Musikvideos warten auf dich! 

    Entdecke neue Hits und suche nach jedem Lied, Künstler oder Album in YouTube-Kanälen, -Genres und –Playlists! 

    HD-Videos in überlegener HD-Qualität stehen jetzt gratis zur Verfügung! 

    „Kostenlos Musik Player für YouTube“ bringt dir die ultimative Musikerfahrung: 
    – Durchsuche Millionen kostenlose Lieder
    – Genießen Sie Videos in Full HD
    – Höre mit Kopfhörern oder Lautsprechern Musik 
    – Finden Sie jeden Song mit einer schnellen Suche
    – Erstelle Playlists für verschiedene Gelegenheiten 
    – Finden Sie brandneue Titel in einer Trending-Songs-Liste
    – Top-Charts für internationale Hits und regionale Musik 
    – Unterstützt AirPlay
    – Durchstöbere verschiedene Genres und füge mit einem Antippen Lieder zu den Favoriten hinzu
    – 3D-Touch-Unterstützung für einfache Navigation 
    – Volle Playback-Kontrolle und Track-Info während des Abspielens im Hintergrund 
    – Sieh dir den Verlauf der letzten Stücke an

    Genieße erstklassige Online-Musikvideos gratis – Millionen von Liedern mit Texten, coole Remixe und brandneue Musikvideos warten bereits! 

    Speichere deine Lieblingsmusik in den Favoriten oder füge sie zu Playlists hinzu. Höre erstklassige Online-Musikvideos an oder streame sie auf dein Fernsehgerät. 

    Entdecke jetzt die Welt der kostenlosen Musik!

    WP-Appbox: Kostenlos Musik Player für YouTube & Lieder Stream (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    GarageBand: Version 10.1.6 behebt Sicherheitslücke

    Apple hat Version 10.1.6 seines Musik-Studios GarageBand zum Download im Mac App Store freigegeben. Die Aktualisierung verzichtet auf die Einführung neuer Funktionen, behebt dafür jedoch eine ernste Sicherheitslücke (CVE-2017-2374), die Apple in diesem Hilfe-Eintrag beschreibt. Demnach war es bislang möglich, die Anwendungen mit Hilfe einer manipulierten Projekt-Datei zur Ausführung von Schadcode zu überreden. Opening a […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kommt ein 30 Jahre alter Mac in die Genius Bar…

    Was hier im Titel wie ein flacher Witz beginnt, haben Ewen Rankin und die Jungs von British Tech Network tatsächlich durchgezogen. Sie hatten einen 30 Jahre alten Mac SE Prototypen im Gepäck und sind damit an die Genius Bar spaziert um den Oldtimer wieder zum laufen zu bringen. Am Ende standen nicht weniger als 5 Apple Mitarbeiter am Mac, einige davon waren sogar jünger als der Mac selber. Die Maus haben sie zwar nicht nutzen können, aber sonst lief der alte Mac einigermassen. So muss Kundensupport!

    Gesehen bei Michael Spehr.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Weltraum-Strategiespiel „Out There: Ω Edition“ mal wieder reduziert

    Solltet ihr die letzten Preissenkungen verpasst haben und gerne Strategiespiele auf eurem iPhone oder iPad spielen, könnt ihr Out There: Ω Edition (AppStore) von Mi-Clos Studio mal wieder zum kleinen Preis laden.

    Der aktuelle Preis von 1,99€ ist zwar nicht der Bestpreis für die Universal-App, der bei 99 Cent liegt. Im Vergleich zu den zuletzt anfallenden 3,99€ ist es aber eine Ersparnis von immerhin 50 Prozent. Und es ist ein guter Preis für ein tolles iOS-Spiel.
    -gki13568-
    Dieses haben wir euch zum Release Anfang 2014 in unserem Testbericht vorgestellt und waren begeistert. Seitdem hat der Entwickler Mi-Clos Studio Out There: Ω Edition (AppStore) auch noch durch diverse Updates verbessert und weiterentwickelt. Auch im AppStore kommt das Weltraum-Strategiespiel richtig gut an und im Schnitt auf 4,5 Sterne. Eure Aufgabe im farbenfrohen Spiel ist es, als Kommandant taktisch klug euer eigenes Raumschiff aufzubauen und zu befehligen.

    Der Beitrag Weltraum-Strategiespiel „Out There: Ω Edition“ mal wieder reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    LogoMetric: Apples Empfehlung der Woche bietet nur wenige Optionen bei Logo-Erstellung

    Wer schnell und einfach ein Logo für eine Firma, einen Verein oder eine Marke erstellen will, kann ab sofort zu LogoMetric greifen.

    LogoMetric

    LogoMetric (App Store-Link) wurde vor kurzem im deutschen App Store veröffentlicht und erlangt aktuell Berühmtheit durch eine Erwähnung von Apple in der Kategorie „Unsere neuen Lieblingsapps“ im deutschen App Store. Gegenwärtig kann die Universal-App für iPhone und iPad noch mit einem Rabatt zur Einführung für 2,99 Euro heruntergeladen werden. Die Anwendung erfordert iOS 8.0 oder neuer sowie 96 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät, und steht in englischer Sprache bereit.

    „LogoMetric ist ein mächtiges Logo-Designstudio, das von geometrischen Designs inspiriert wurde und dir helfen wird, den Wert und die Richtung deiner Marke ohne vorherige Design-Erfahrung zu visualisieren und kommunizieren“, so heißt es in der App Store-Beschreibung von LogoMetric seitens der Entwickler von RoadRocks.

    Nach dem Start der Anwendung kann man aus drei verschiedenen großen Logo-Kategorien, „Geo“, „Abstract“ und „Type“, auswählen und dort mehrere Untermenüs öffnen. In einer Slideshow gibt es dann eine Vorschau der jeweiligen Logos, die durch Antippen für die Bearbeitung freigegeben werden.

    Speichern der fertigen Logos nur als PNG möglich

    Mit Hilfe von 120 Schriftarten, die jeweils in Größe, Farbe, Position, Ausrichtung (links-, rechts- und mittelbündig) und Transparenz auf dem Bildschirm angeordnet werden können, lässt sich das ausgewählte Logo weiter personalisieren. Letzteres ist dank Pinch-to-Zoom-Gesten ebenfalls in Größe und Position veränderbar, zudem besteht die Möglichkeit, die RGB-Farbtöne des Designs zu verändern.

    Leider waren das dann auch bereits alle Optionen, die sich dem Nutzer von LogoMetric bieten. Eigene Elemente einbinden oder eine komplette Neucolorierung der vorgefertigten Templates vornehmen ist nicht möglich, auch ein Verschieben der Achsen, um 3D-Effekte beim Logo hervorzurufen, Schatten und Farbverläufe für die Textelemente gibt es in der App leider überhaupt nicht. Die Speicherung der fertigen Werke erfolgt darüber hinaus nur als 2.000 x 2.000 Pixel großes PNG und kann nicht in anderen Programmen mit mehreren Ebenen nachbearbeitet werden. Und auch die Frage nach dem Urheberrecht stellt sich: Zwar ist laut Information in der App alles hinsichtlich der Nutzung der Logos erlaubt, die eigenen Werke, die mit der App erstellt worden sind, dürfen aber nicht verkauft werden.

    Das Fazit für LogoMetric fällt daher durchwachsen aus: Wer nur schnell ein buntes Logo mit Symbol und etwas Text kreieren will, findet in der App genügend Möglichkeiten. Als „mächtiges Logo-Designstudio“, wie es die Entwickler angeben, würde ich die Anwendung aufgrund ihrer eingeschränkten Funktionalität allerdings nicht beschreiben – eher als kleine Spielerei für Design-Interessierte.

    WP-Appbox: LogoMetric - Logo Maker (2,99 €, App Store) →

    Der Artikel LogoMetric: Apples Empfehlung der Woche bietet nur wenige Optionen bei Logo-Erstellung erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    [iOS] AppStore Perlen: Apple präsentiert Sticker-Apps zum Valentinstag

    Passend zum heutigen Valentinstag hat Apple im AppStore eine Auswahl von Sticker-Apps für iMessage zusammengestellt, mit denen man seine Gefühle der oder dem Liebsten gegenüber nicht nur mit Worten ausdrücken kann, sondern auch mit Bildchen. Oder wie Apple dazu schreibt: "Manchmal sind Worte einfach nicht genug. Zeig deine Gefühle mit originellen Stickern und plane das perfekte Date - direkt in iMessage!" Nun denn, auch wenn ich einen eher altmodischen Brief oder vielleicht noch mehr die direkte Ansprache bevorzuge, ist es in einer Welt voller Tinder und Co. vermutlich inzwischen normal, dass man seine Gefühle auf diese Weise zum Ausdruck bringt. Hier die Übersicht über Apples Vorschläge. Fröhlichen Valentinstag!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple stoppt vorerst Verkauf des 5K-Monitors von LG

    Apple hat vorerst den Verkauf von LGs 5K-UltraFine-Monitor gestoppt.


    Hintergrund sind die mittlerweile bekannten Probleme mit der Abschirmung des Displays, die in der Nähe von drahtlosen Geräten wie einem Router bis hin zu einem Bildausfall führen können. LG hatte bereits angekündigt, die Abschirmung künftig zu verstärken. Doch nun hat Apple offenbar die Notbremse gezogen.

    Laut AppleInsider wurden die Mitarbeiter der Apple Stores am Wochenende angewiesen, das 5K-Display auch auf ausdrücklichen Kundenwunsch hin nicht mehr zu verkaufen. Es darf zwar offenbar weiterhin in den Stores ausgestellt werden, wird aber nicht mehr an Kunden abgegeben.

    Im deutschen Online Store steht der Monitor derzeit auf fünf bis sechs Wochen Lieferzeit, kann aber weiterhin bestellt werden. Bis dahin stehen wohl schon überarbeitete Displays bereit. Das 4K-Pendant ist offenbar nicht betroffen und steht derzeit bei zwei bis drei Wochen Lieferzeit.

    Wir sind bisher zufrieden – aber…

    Wir bei iTopnews verwenden ja das 5K-Display bereits seit Januar – und sind hochzufrieden. Störungen sind bisher keine aufgetreten, selbst wenn eine AirPort-Extreme-Basisstation direkt danebensteht und per WLAN funkt. Was uns allerdings durchaus nervt: Wenn wir das Display je verkaufen wollen, wird unweigerlich die Frage kommen: „Ist das eines der nachgerüsteten Modelle?“ Nee, isses nicht. Unsere 1.049 Euro waren also – zumindest finanziell – nicht wirklich gut angelegt. Hier könnte sich Apple durchaus eine Kompensation für die Käufer der bisherigen Displays überlegen.


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Aktie AAPL schließt mit Allzeit-Hoch

    Die Apple Aktie hat ein neues Rekord-Hoch erreicht. Niemals zuvor schloss die Aktie AAPL bei einem höheren Preis. Am gestrigen Tag schloss AAPL bei 133,29 Dollar.

    Apple Aktie AAPL schließt mit Allzeit-Hoch

    Solltet ihr den Verlauf der Apple Aktie in den letzten Jahren mitverfolgt haben, so werdet ihr festgestellt haben, dass diese immer mal wieder wellenförmig verlief. Mal ging der Kurs nach oben, mal ging er nach unten. Die Tendenz zeigt nach oben.

    Am gestrigen Tag schloss die Apple Aktie bei 133,29 Dollar. Niemals zuvor lag der Wert zum Ende eines Handelstages höher. Der Vollständigkeit halber muss erwähnt werden, dass AAPL im April 2015 während eines Handelstages schon einmal bei 134,54 Dollar lag. Allerdings schloss der Kurz niedriger. Der letzte Rekord stammt vom 23. Februar 2015. Damals schloss die Aktie bei 133 Dollar.

    AAPL ist insbesondere in den letzten Wochen und Monaten stark gestiegen. Das starke Weihnachtsgeschäft und die Geschäftszahlen, die Ende Januar 2017 bekannt gegeben wurden, trieben die Aktie nach oben. Allein am 31. Januar – nach Bekanntgaben der Quartalszahlen – stieg die Aktie nachbörslich um 7 Dollar. Aktuell liegt die Marktkapitalisierung bei 700 Milliarden Dollar.

    Genau wie wir Aktientiefstände nicht überbewerten, sollten wir jetzt nicht zu euphorisch werden. Ein Aktienkurs ist von so vielen Faktoren abhängig und in unseren Augen ist es wichtig, dass Apple in „ruhigen“ Fahrwassern ist, der eigenen Philosophie treu bleibt und weiterhin an neuen Produkten arbeitet.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Aktie mit neuem Rekord & zwei neue Werbespots für das iPhone 7 Plus

    Es gibt mal wieder positive Meldungen aus dem Hause Apple. Die hauseigenen Aktie hat am Montag einen neuen Rekord erzielt.

    Apple Aktie

    So viel Wert die gestern hatte die Apple-Aktie noch nie. Kurz vor Börsenschluss wurden 133,76 US Dollar markiert, damit wurde der bisherige Rekord vom 17. Mai 2015 um immerhin 22 Cent überboten. Zum Börsenschluss wurden immerhin 133,29 US-Dollar markiert, womit Apple seinen seit den letzten Monaten andauernden Aufwärtstrend weiter fortsetzt. Vor ziemlich genau einem Jahr stürzte Apple in ein kleines Loch, damals war die Aktie nur noch 90 US-Dollar wert.

    Obwohl es in den Jahren 2013 und 2016 immer ein ganzes Stückchen bergab ging, hat sich die Apple-Aktie zum echten Kassenschlager entwickelt. Wenn man nach der Vorstellung des ersten iPhone in Apple-Aktien investiert, hätte man zum heutigen Zeitpunkt rund 120 US-Dollar pro Aktie Gewinn erzielt. Nun natürlich die Frage an euch: Hat tatsächlich jemand in Apple-Aktien investiert und wie viel habt ihr damals für die Wertpapiere bezahlt?

    Zwei neue Werbespots für das iPhone 7 Plus

    Zur Erfolgsgeschichte von Apple hat sicherlich auch das iPhone 7 Plus beigetragen. Den deutlich höheren Stellenwert dürfte aber das Marketing aus Cupertino haben. Und auch hier gibt es heute Neuigkeiten: Es wurden gleich zwei neue Werbespots veröffentlicht, die den neuen Portrait-Modus des iPhone 7 Plus im Detail zeigen. Wie gefallen euch die beiden Clips?

    Der Artikel Apple-Aktie mit neuem Rekord & zwei neue Werbespots für das iPhone 7 Plus erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Hello Skipper Marina Guide for New Zealand

    Die praktischste Hafenführer- App für Neuseeland. Die App beinhaltet Fotos, Beschreibungen, Hafenpläne, Wettervorhersagen und Windinformationen. „Diese App ist ideal für Skipper“ (World Radio). Verfolgen sie Geschwindigkeit, Distanz und Dauer Ihrer Segel- und Bootsausflüge.

    Schließen Sie sich 20.000 Hello Skipper-Nutzern an und genießen Sie hochqualitative Marina-Informationen statt gedruckten Hafenführer. Es ist eine großartige Ergänzung zu Kartenplotter Apps.

    „Klasse App! Gibt mir alle Informationen, die ich brauche, wenn ich segeln gehe.“ (Romain Robert, treuer Nutzer) 

    HELLO SKIPPER IST BEKANNT AUS
    Skippers.tv, Nautic-Land, Nautisme Info, Marinach, 24 heures, World Radio, Tribune de Genève & L’Hebdo.

    MARINA INFO
    • Fotos
    • Beschreibungen
    • Liegeplätze & Gastliegeplätze
    • Dienstleistung (Tankstelle, Toilette, Strom)
    • Einfache Hafenpläne
    • Kontaktdaten

    ROUTEN-TRACKER
    Sie können Geschwindigkeit, Distanz und Dauer Ihrer Bootsfahrt verfolgen und speichern, sodass Sie später all die schönen Erinnerungen wiedererleben können!

    WETTERINFORMATIONEN
    • Wetter
    • Windinformationen

    WEBCAMS
    Schauen Sie sich die Häfen und das Wetter mit Hilfe von Live-Bildern selbst an!

    SICHERHEITSTIPPS
    Notrufnummern, VHF Kanäle

    APPLE WATCH
    Hello Skipper ist auch auf Ihrer Apple Watch verfügbar! Sie können jetzt Ihre Ausflüge im Auge behalten und nach naheliegende Häfen suchen – all dies auf Ihrem Handgelenk.

    Andere Regionen sind als In-App-Käufe verfügbar.

    WP-Appbox: Hello Skipper Marina Guide for New Zealand (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tim Cook trifft Theresa May

    [​IMG]

    Tim Cook ist auf Europa-Tour. Aktuell besuchte er unter anderem Marseille, Berlin und Glasgow. Nun gab es ein Treffen mit der britischen Premierministerin Theresa May. Im Vordergrund des Gesprächs dürfte vor allem das Thema Wirtschaft und Brexit gestanden sein.

    Demnach plane Apple weitere Investitionen in England, um welche es sich dabei genau handeln soll, wurde nicht bekannt. Genauere...

    Tim Cook trifft Theresa May
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple bewirbt mit zwei Videos die Bokeh-Funktion des iPhone 7 Plus

    Eine der bermerkenswertesten und leider viel zu wenig beachteten neuen Funktionen des iPhone 7 Plus ist der neue Porträt-Modus mit seiner Bokeh-Funktion, bei der die Person im Vordergrund scharf und der Hintergrund leicht verwaschen dargestellt wird. Wohl auch um diese Funktion noch einmal in das Gedächtnis zu rufen, hat Apple zwei neue 15-sekündige Werbevideos auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht, die die Kamera des iPhone 7 Plus mit der angespruchenen Funktion in den Mittelpunkt stellen. Um den Unterschied zu verdeutlichen, werden dabei Bilder mit und ohne der aktivierten Bokeh-Funktion gezeigt und verglichen.



    YouTube Direktlink



    YouTube Direktlink

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Portrait Modus: Neue Werbespots für das iPhone 7 Plus

    Shortnews: Dass der sogenannte Portrait Modus im iPhone 7 Plus schon einen Unterschied machen kann, will Apple in aller Klarheit in seiner neuen Werbereihe vermitteln.

    Die in der Nacht frisch veröffentlichten Spots beschäftigen sich mit dem direkten Vergleich zwischen einem normalen Foto und einem Portrait. Letzteres stellt das Objekt oder Lebewesen im Vordergrund gesondert heraus, indem es einen leichten Blur-Effekt auf den Hintergrund legt. Das kennt man schon länger von Profi-Kameras, hat mit den neusten Huawei-Handys, aber eben auch dem iPhone 7 Plus nun auch auf dem Smartphone-Markt Einzug erhalten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Aktie schliesst so hoch wie noch nie

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zerotech Dobby – die Selfie Drohne

    Drohnen haben wir hier immer wieder mal. Vielfach leider nur kurz, dafür umso intensiver. Die letzte, über die ich einen Testbericht geschrieben habe, ist nun aber doch schon etwas länger her. Damals war es die DJI Phantom, eine der ersten aus der Reihe.

    Zerotech Dobby

    Die Drohne von oben
    Die Drohne von oben

    Heute möchte ich euch die «Dobby» von Zerotech vorstellen. «Dobby» ist deutlich kleiner, hat aber einige der Features, welche die grosse mit sich bringt, auch integriert. Einen direkten Vergleich der beiden kann und will ich nicht machen. Zum einen, weil die DJI, die ich hatte, schon einige Jahre auf dem Buckel hat, aber auch, weil ich keine aktuelle DJI zur Hand habe.
    Dazu kommt natürlich noch der Preis-Unterschied. Somit wäre ein direkter Vergleich auch nicht angebracht.

    Ein grosses Dankeschön geht an Brack.ch, die mir die Selfie Drohne während meiner Testzeit zur Verfügung gestellt haben.

    Der Dobby in der Verpackung Der Dobby in der Verpackung

    Wie bei Smartphones und anderen Gadgets muss man auch nicht immer alles vergleichen. Schliesslich hat jedes Gadget seinen eigenen Kunden-/ Interessenten-Kreis. Die kleine von Zerotech hat sich auf Selfies spezialisiert und will euch und eure Freunde/Kollegen aus luftiger Höhe aufnehmen.

    Aber alles zu seiner Zeit, gehen wir doch mal über zum Lieferumfang.

    Gleich vorneweg, ein Beispiel-Video und ein paar Beispiel-Bilder werde ich euch noch nach liefern hier im Testbericht und auf dem YouTube Kanal. Jetzt, wo das Wetter langsam wieder wärmer wird kommt der Geek auch langsam wieder aus seinem Keller gekrochen.

    Lieferumfang

    • Zerotech Dobby Drohne
    • USB auf USB-C Kabel
    • USB-C- auf microUSB-Adapter
    • Ladestation
    • Akku
    • Stromadapter
    • Bedienungsanleitung
    Kompakt verpackt Der Papierkram Die Zubehör-Teile

    Verarbeitung

    Die Drohne ist unglaublich klein. So findet sie sowohl auf einer Männer- als auch auf einer Frauenhand gut Platz. Bei einem Grössenvergleich mit aktuellen Smartphones ist sie doch etwas kleiner als mein iPhone 6S Plus aber in etwa baugleich dem Huawei Nova Smartphone. Für den schnellen Transport lässt sie sich auch einfach in der Hosentasche eurer Jeans verstauen. Damit solltet ihr in etwa eine Grössenvorstellung haben.

    das USB auf USB-C-Kabel und der microUSB Adapter
    das USB auf USB-C-Kabel und der microUSB Adapter

    Wenn ihr die Verpackung öffnet, kommt euch gleich die Drohne entgegen. In deren «Bauch» ist das USB auf USB-C Kabel verstaut – an dem Platz, wo normalerweise der Akku verbaut ist. Was mich gleich überrascht hat, war, dass der Akku über einen USB-C-Port geladen wird. Das Ganze im positiven Sinne, denn endlich findet der neue Standard auch ausserhalb der Smartphone- und Tablet- (sowie MacBook/Ultrabook) Welt einen Platz. Weniger gefällt mir, dass ich ein zweites Kabel – welches über einen microUSB-Port verfügt – mitnehmen muss, wenn ich den integrierten Speicher der Kamera auslesen möchte – oder ich muss den beigelegten Adapter nutzen. Da ich eh meist ein microUSB Kabel im Rucksack habe, blieb mein Adapter gleich in der Schachtel. Ich hätte zu viel Angst, diesen zu verlieren.

    Nachdem ihr die Bedienungsanleitungen entfernt habt, kommen im unteren Bereich dann noch die kompakte Ladestation, der Akku, der oben schon erwähnte microUSB- auf USB-C- und der Strom-Adapter zum Vorschein. Das wäre es dann aber auch schon mit dem ganzen Zubehör. Die einzelnen Teile sind schön untergebracht und aufgebaut, so mag ich es.

    Doch jetzt widmen wir uns doch einmal der Dobby selber.

    Akku

    Der kleine, verbaute Akku ist mit seinen 970 mAh nicht wirklich gross. Bei den knappen Ausmassen der Drohne und dem leichten Gewicht wäre es aber sicherlich auch schwierig gewesen, mehr einzubauen.
    Dennoch könnt ihr im Idealfall (laut Hersteller auf 0 Meter über Meer) bis zu 9 Minuten lang fliegen. Sobald ihr Bilder oder Videos damit macht oder sogar die Tracking-Funktion nutzt, verringert sich die Flugzeit selbstredend um einige Minuten.

    Der Akku und Adapter Die Ladestation Initial erst mal den Akku laden Der Strom Adapter

    Dank der USB-C-Schnittstelle und dem passenden Adapter könnt ihr den Akku aber schneller aufladen als bei anderen Modellen.

    Kamera

    Die verbaute Kamera in der Dobby löst mit 13 mp auf. Mit dem Modul könnt ihr bis zu 1080p Full-HD-Videos machen. Je nachdem, wie ihr euer Video machen möchtet, müsst ihr die Kamera vor dem Flug ausrichten. In der App wird zuerst definiert, ob die Drohnen-Kamera auf euch zeigen soll oder von euch weg.

    Zerotech Dobby - die Selfie Drohne

    An der Dobby selber könnt ihr vier verschiedene Stufen für den Winkel des Objektives wählen. Von geradeaus ab der Drohne bis im 90° Winkel ganz nach unten. Für Filme, bei denen die Drohne von euch weg in die Höhe schnellt.

    Das Kamera Objektiv leicht geknickt Das Kamera Objektiv leicht geknickt Das Kamera Objektiv im 90 Grad Modus

    Natürlich darf man das Resultat nicht mit einer mindestens doppelt so teuren DJI und ähnlichen Produkten vergleichen. Das Sony-Kameramodul IMX135 Exmor R bringt gute Ergebnisse sofern die Drohne stabil steht. Hier fehlt halt das Gimbal. Nach meiner Erfahrung würde ich auf das automatische stabilisieren was euch der Dobby anbietet verzichten.

    Erstkonfiguration

    Die App, welche ihr euch für die Dobby aus eurem App Store laden müsst, nennt sich «Do.Fun».

    WP-Appbox: Do.Fun (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Do.Fun (Kostenlos, Google Play) →

    Als erstes legt ihr euch einen Account bei Zerotech an und loggt euch damit in der App ein. Die App selber scheint noch nicht ganz fertig zu sein. Es gibt einen Stream, in dem andere Nutzer ihre Bilder/Videos der Dobby hochladen können. An dem ändert sich aber leider auch nach einigen Tagen nichts. Ein Bereich «Mine», wo mein Account abgebildet wird. Findet ihr zwei Punkte vor, «College» und «Forum» diese beiden sind mit «Coming soon» betitelt. Für mich stellt das kein Problem dar, denn ich möchte in der App vor allem eines: Die Drohne damit fliegen.

    Dazu muss man einfach in der Mitte unten auf den runden Button drücken. Von da aus geht es durch den Assistenten, den muss ich euch nicht erklären. Denn er ist recht einfach gehalten.
    Sobald ihr euch durch den kompletten Konfigurationsmodus gearbeitet habt, geht es dann auch schon an den ersten Flug. Kleiner Tipp: Macht die Konfiguration am besten gleich draussen. Dann könnt ihr auch gleich das GPS Kalibrieren und somit sofort starten.

    Steuerung via der App

    Ist die App erst mal konfiguriert, geht es an die Steuerung.
    Als erstes solltet ihr nach der Konfiguration den Namen der Drohne und das vergebene Passwort ändern. Ihr möchtet ja nicht, dass ein fremder Dobby Besitzer (oder sonst ein Idiot) eure Drohne mit dem Standard-Zugang übernimmt.

    Die Steuerung in der Do.Fun App
    Die Steuerung in der Do.Fun App

    Das Steuern der Drohne funktioniert auf drei verschiedene Arten: «Motion Sense», «Sticks» oder mit «Safe Sticks». Die drei Modi schaut ihr euch am besten in Ruhe an und entscheidet euch dann für euren Favorit.
    Ich habe die Navigation mit dem Gyroskop ausprobiert. Das funktioniert zum Glück nur dann, wenn ihr den Finger auf dem Display habt – sobald ihr den entfernt, steuert ihr die Drohne nicht mehr. Das hat den Vorteil, dass ihr die Kontrolle nicht verliert, wenn ihr mal abgelenkt seid und das Smartphone in die falsche Richtung bewegt. Schlussendlich habe ich mich aber für die Sticks entschieden, so wie ich es von Computerspielen her kenne.
    Des Weiteren könnt ihr noch das GPS-Signal kalibrieren und das WLAN Frequenz-Band ändern.

    Der Wechsel von Foto auf Video funktioniert genauso einfach wie in eurer priorisierten Foto-App. Auch die Aktivierung der verschiedenen Tracking Funktionen sind selbst erklärend.

    Technische Details

    • Grösse ausgeklappt: 145 x 135 x 36.8 mm
    • Grösse zusammengefaltet: 135 x 67 x 36.8 mm
    • Gewicht: 199 g
    • Sensoren: GPS und Sonar
    • WLAN: Dualband 2.4 GHz- und 5 GHz-Frequenz
    • Speicher: 16 GB
    • Akku: 970 mAh
    • Flugdauer: maximal 9 Minuten (auf 0 M.ü.M.)
    • Flugradius: 100 m

    Fazit

    Am meisten gefällt mir das Starten der Drohne von der Handfläche aus. Auf genau dieser kann die Drohne dann auch wieder landen, wenn ihr sie wieder zurückholen müsst. Das Ganze funktioniert ganz einfach über einen Button direkt in der App.

    Was nicht ganz so einfach ist, ist das Filmen der fliegenden Drohne mit einer Kamera in der Hand und das gleichzeitige Navigieren der Dobby mit der App. Aber das ist auch logisch und nicht unbedingt das, was man macht, wenn man mit der Drohne hantiert. Schliesslich will man damit ein Foto/Video machen und nicht sich beim Foto/Video machen filmen.

    In der App habt ihr auch immer einen Blick auf die aktuell Ladung des verbauten Akkus sowie dem GPS- wie auch WLAN-Signal. Beides Punkte, die ihr im Auge behalten solltet.

    Die Drohne von unten Die Drohne von oben Dei Propeller Dei Propeller Die Lüftungssschlitze Die Oberfläche der Drohne Die Kamera flach anliegend Das Kamera Objektiv leicht geknickt Der Sonar und Annäherungssensor

    Die kleine Dobby von Zerotech ist eine coole, kleine Drohne. Wenn man bedenkt, was sie alles kann und welche Funktionen sie mit sich bringt, dann ist sie auch noch recht günstig, vor allem im Vergleich zu den grösseren Modellen wie der DJI Mavic und ähnlichen Modellen. Natürlich darf man das so nicht vergleichen, denn die Modelle haben meist ein Gimbal an der Kamera verbaut und bringen somit ein viel ruhigeres und meist auch klareres Bild hervor.
    Wer eine kleine und einfache Drohne sucht, sollte sich die Dobby einmal etwas genauer anschauen. Mir gefällt dieses extrem kompakte Design, mit dem ich sie einfach in der Hosentasche mitnehmen kann, wenn ich mit meinen Mädels spazieren oder wandern gehe.

    Drohne für die Hosentasche
    Drohne für die Hosentasche

    Ich würde mir aber noch einen dazu passenden zweiten oder gar dritten Akku kaufen, damit macht die Drohne gleich noch länger Spass.

    Kaufen

    Kaufen Button Schweiz Kaufen Button Deutschland Kaufen Button Oesterreich

    The post Zerotech Dobby – die Selfie Drohne appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Aktie von Apple hat auf neuem Rekordhoch geschlossen

    Die Aktie von Apple geht aktuell aufgrund positiver Bewertungen durch die Decke.


    Gestern Abend schloss die Apple-Aktie auf einem neuen Rekordhoch. Der Kurs lag um 22 Uhr bei 133,29 Dollar – und damit 29 Cent über dem bisherigen höchsten Schlusskurs von 133 Dollar aus dem Februar 2015.

    Damit liegt der Börsenwert nun bei annähernd 700 Milliarden Dollar, das entspricht etwa 657 Millionen Euro. Apple ist damit das wertvollste Unternehmen der Welt. Alphabet liegt mit 573 Milliarden Dollar auf Platz 2.

    Kursziel auf 150 Dollar angehoben

    Der neuerliche Hype um die Aktie kommt durch eine positive Bewertung von Goldman Sachs zustande.  Die Banker hoben das Kursziel von 133 Dollar auf 150 Dollar pro Aktie an. Begründet wird dies mit der Erwartung des iPhone 8 und dessen größeren Neuerungen. Auch Spekulationen um Augmented Reality verleihen dem Papier Flügel.

    Apples Service-Sparte mit mehr Gewinn

    Doch nicht nur die Fantasie über das iPhone 8 treibt die Anleger zum Kauf der Aktie, auch Apples Einnahmen durch die Service-Sparte beeindruckten. Im letzten Quartal wurden 13 Prozent aller Einnahmen durch den App Store, iCloud, iTunes und Apple Music erwirtschaftet. Das ist nach dem iPhone die zweitgrößte Einnahmequelle.

    Der Analyst Steven Milunovich findet deshalb, dass die Apple-Aktie deutlich unterbewertet ist. Die meisten Anleger würden sich nur auf Apples Hardware konzentrieren und dabei die Service-Sparte, die immerhin laut Tim Cooks Einschätzung am Ende des Jahres eine eigenständige „Fortune-100“-Firma sein könnte, außer Acht lassen.


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Quandoo – Restaurants finden und reservieren

    Es war nie einfacher, einen Tisch zu reservieren!
    Mit Quandoos innovativer Reservierungs-App ist das Finden von erstklassigen Restaurant und das Entdecken von neuen und aufregenden Küchen ein Kinderspiel.

    Benutzen Sie die App weltweit – Quandoo ist in Europa, Asien und Australien vertreten – und verdienen Sie sich Treuepunkte durch Tischreservierungen und Restaurantbewertungen.

    Die besten Restaurants sind in der Quandoo App nur wenige Klicks entfernt – dazu gehören auch international renommierte Hot Spots wie zum Beispiel die unglaublichen Okinii-Restaurants in Köln, Wiesbaden und Düsseldorf oder das Theresa Grill in München. 

    Hier sind nur einige der neuen Features, die Ihnen mit der Quandoo-App zur Verfügung stehen: 

    – Tausende von Restaurants, eine bunte Vielfalt verschiedener Küchen anbieten, attraktive Sonderangebote und Deals.
    – Eine interaktive Karte mit Restaurants in Ihrer Nachbarschaft – Sie müssen nie wieder für einen Tisch in Ihrem Lieblingsrestaurant anstehen! 
    – Restaurant-Reservierungen in Echtzeit. 
    – Erstklassige Fotos, Wegbeschreibungen, Bewertungen und andere nützliche Informationen – so finden Sie ganz leicht das perfekte Restaurant.
    – Filterfunktionen! Veganer? Kein Problem!
    – Bewertungen von Quandoo-Usern für Quandoo-User. Lesen Sie die Bewertungen anderer Gäste und teilen Sie Ihre eigenen Erfahrungen mit.
    – Treuepunkte – Jedes Mal, wenn Sie reservieren oder eine Bewertung schreiben, erhalten Sie Punkte, die Sie für einen Quandoo-Gutschein einlösen können!
    – Bedienung in mehreren Sprachen in Städten rund um die Welt. Sie können die Reservierungen auch in anderen Ländern stets in Ihrer Muttersprache tätigen.

    All das und noch mehr wartet auf Sie, wenn Sie die Quandoo-App herunterladen. 
    Finden Sie heraus, wo Sie heute essen – und reservieren Sie noch heute ein Restaurant in Ihrer Stadt!

    WP-Appbox: Quandoo - Restaurants finden und reservieren (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Keezel Online Security & Privacy Solution: 2-Yr Premium Subscription (Pre-Order) for $209

    Encrypt Any Public WiFi and Secure All Your Devices at the Same Time with This Portable Online Security Solution
    Expires March 13, 2017 23:59 PST
    Buy now and get 16% off



    KEY FEATURES

    Using public WiFi in hotels, coffee shops, airports etc. can be very dangerous as it leaves all your confidential and sensitive information open to hacking. Keezel is the portable internet encryption device that protects all your photos, documents, passwords, financial data etc. against identity, credit card, and account theft with just the push of a button. No matter where you are, at home or away, the Keezel will secure your internet connection and keep you safe from prying eyes and ill-intentioned people. With no installation and per-device configuration needed, the Keezel is the perfect no-hassle solution that uses VPN technology to secure any WiFi connection and because it’s hardware and thus harder to be tampered with, it’s also safer.

    Raised over $1M on Indiegogo

      Prevent others from snooping on what you do online & protect yourself from hacking Secure all of your devices (including IoT devices) w/ just one Keezel, no installation needed Use the built-in powerbank to charge your devices on the go Unblock Facebook & other websites anywhere in the world Browse w/ HD streaming speed Access over 1,250 VPN servers in over 160 countries
    Note: Expected to ship in April but due to the nature of pre-order products, further shipping delays may occur.

    PRODUCT SPECS

    Details

      Includes a 2 year Premium VPN subscription Can secure up to 6 devices at the same time Over 1250 VPN servers in over 160 countries Battery/powerbank: 8,000mAh Battery life: 10+ hours of continuous use, can be used while charging Charge time: up to 7 hours 1 USB port, 1 micro-USB port

    Compatibility

      Any WiFi-enabled device (including IoT devices)

    Includes

      Keezel device Activation code for 2 year VPN subscription Quick start guide Manual Travel pouch USB cable
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    IDrive Unlimited Mobile Backup: Lifetime Subscription for $19

    Protect Your Digital Life with Unlimited Data Backup for up to 5 Mobile Devices
    Expires February 13, 2025 23:59 PST
    Buy now and get 60% off


    KEY FEATURES

    Your phone holds a ton of valuable personal information and digital assets, and IDrive is here to make sure your digital life is safe, backed up, and secured with 256-bit AES encryption. This unlimited lifetime mobile backup plan allows you to back up your contacts, photos, videos, calendar events, and more on up to 5 devices.

    4/5 Stars on Cloudwards

    256-bit AES encryption with an optional user defined key Back up your iOS device and restore it to your Android and vice versa Access backed up files from any mobile device, or through the web Share your files with your friends on Facebook, Twitter, and email IDrive features Facebook & Instagram backup

    PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

    Updates included

    Compatibility

    iOS: Compatible with iPhone, iPod Touch, and iPad Requires iOS 7.0 or later Optimized for iPhone 5 and higher Android Version 2.2 and later Windows Phone Requires Windows Phone 8, Windows Phone 8.1

    SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Length of access: lifetime Redemption: must redeem within 30 days of purchase Restrictions: purchase includes a lifetime of unlimited mobile backup that can activate on up to 5 different mobile devices, once you add a device you will lose one of your 5 slots. Devices cannot be taken on and off the account.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Microsoft Programming Certification Training Bundle for $49

    Get Familiar with Microsoft .NET, Azure, & More to Become Qualified for High-Paid Administrator Positions
    Expires February 13, 2023 23:59 PST
    Buy now and get 98% off

    KEY FEATURES

    Microsoft services go well beyond just Windows, into enterprise where their tools and services are used to build applications efficiently, manage cloud computing environments, and much more. Programming with Microsoft is a consistently in-demand skill, and this 4-course bundle will introduce you to some of the most important programs in the Microsoft arsenal. You'll discuss programming on the Microsoft .NET Framework and developing for Microsoft Azure, the elite cloud computing system used by major companies around the world.

      Access 4 full courses 24/7 Explore Microsoft ASP. NET MVC Learn how to program w/ HTML 5 in Microsoft .NET 4.5 Study for the Microsoft 70-486 & 70-487 certification exams in ASP.NET MVC web development & Microsoft Azure development Use visual demonstrations & multimedia presentations to learn Test your progress w/ quizzes & exam simulators Interact & collaborate w/ other students & Vision Training Systems employees to form study groups & discussions

    PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

      Length of time users can access this course: 12 months Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

    Compatibility

      Internet required

    THE EXPERT

    Vision Training Systems believes in quality above all else. Our courses are meticulously created by the industries top team of course developers and certified instructors. Vision only hires the highest level subject matter experts to instruct our courses and the result is a pass rate of 98.4%.

    Vision focuses on providing corporations a high quality, customizable solution that gives their employees valuable training that can be done on the go, 24/7. Courses are built with a myriad of features, providing any type of learner with the style of training they need to excel. The Vision learning system includes instructor led lectures, visual demonstrations, multimedia presentations, test simulations, flash cards, educational games, one-on-one support and guaranteed certification.

    Vision has become one of the fast growing companies in the IT training space by delivering the highest quality training in the marketplace at a price point far below the competition. Request a free demo and experience the Vision Difference. For more details on this course & instruction, click here.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Professional Photo Editing Bundle for $19

    These 5 Quick Courses Will Introduce You to Adobe Lightroom & Vastly Improve Your Photography Technique
    Expires February 13, 2022 23:59 PST
    Buy now and get 88% off
    Edit Like a Pro 1: Navvy on the Liffey


    KEY FEATURES

    Focusing on an individual night shot of Dublin's Quays, this course will teach you specific photo editing techniques in Adobe Lightroom that will help you dramatically improve night shots. The best way to learn photo editing is by doing, and this course will give you hands-on experience.

      Access 13 lectures & .5 hours of content 24/7 Learn how to use Adobe Lightroom to edit night shots Use global & local adjustments, alter white balance, apply radial filters, & more

    PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

      Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

    Compatibility

      Internet required

    THE EXPERT

    Joe Houghton is an experienced photographer and trainer who has handled Nikon's training in Ireland for the past 10 years, and trained thousands of people in camera skills and techniques all over the world. He is also an Adobe Certified Expert in Lightroom. as well as video training, Joe offers personal, corporate, small group and online photography and post-processing training to clients in Ireland and all over the world.

    He and his wife Penny run Houghton Photography in Dublin, Ireland, and sell their images through Getty Images as well as their own website.

    Outside photography, Joe holds an International Executive MBA, and a Postgraduate Diploma in University Teaching and Learning. He has taught at Ireland's leading business school since 2003, co-creating the Master's in Project Management Program and directing the program from 2005 up until 2016. Before his IEMBA, Joe had a successful career in international business leading IT and development teams to global level.
    Edit Like a Pro 2: Beckett Bridge at Sunset


    KEY FEATURES

    Everybody has attempted a sunset picture at some point, but the lighting always seems to be off. In this course, you'll learn how to take perfect sunset shots and balance out the contrast in editing to achieve the brilliant color you're looking for.

      Access 15 lectures & 1 hour of content 24/7 Bring out the color, tones, & contrast of an image Create an HDR merge Learn how to use sharpening, radial filters, adjustment brush, & more

    PRODUCT SPECS

    Details & Requirements

      Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

    Compatibility

      Internet required

    THE EXPERT

    Joe Houghton is an experienced photographer and trainer who has handled Nikon's training in Ireland for the past 10 years, and trained thousands of people in camera skills and techniques all over the world. He is also an Adobe Certified Expert in Lightroom. as well as video training, Joe offers personal, corporate, small group and online photography and post-processing training to clients in Ireland and all over the world.

    He and his wife Penny run Houghton Photography in Dublin, Ireland, and sell their images through Getty Images as well as their own website.

    Outside photography, Joe holds an International Executive MBA, and a Postgraduate Diploma in University Teaching and Learning. He has taught at Ireland's leading business school since 2003, co-creating the Master's in Project Management Program and directing the program from 2005 up until 2016. Before his IEMBA, Joe had a successful career in international business leading IT and development teams to global level.
    Edit Like a Pro 3: Light Trails on O'Connell Street Bridge


    KEY FEATURES

    Learn how to create amazing time lapse effects with Adobe Lightroom in this crash course editing a photo from Dublin's iconic O'Connell Street Bridge. Combine photos and manipulate light to add a distinct "wow" factor to your imaging! You'll be editing like a pro before you know it.