Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 695.356 Artikeln · 3,74 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Dienstprogramme
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Finanzen
10.
Finanzen

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Wirtschaft
6.
Fotografie
7.
Dienstprogramme
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Unterhaltung
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Soziale Netze
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Unterhaltung
2.
Spiele
3.
Unterhaltung
4.
Dienstprogramme
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Unterhaltung
8.
Sonstiges
9.
Unterhaltung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Drama
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Comedy
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Eminem
2.
Justin Bieber & BloodPop®
3.
Ed Sheeran
4.
Ed Sheeran
5.
Bausa
6.
Ofenbach & Nick Waterhouse
7.
Ed Sheeran
8.
Camila Cabello
9.
Nico Santos
10.
P!nk

Alben

1.
Eminem
2.
LINKIN PARK
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Michael Bublé
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Helene Fischer
7.
Ed Sheeran
8.
Verschiedene Interpreten
9.
The Kelly Family
10.
Verschiedene Interpreten

Hörbücher

1.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
2.
E L James
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Sebastian Fitzek
6.
Dan Brown
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Eva Almstädt
9.
Håkan Nesser
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

309 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

7. Februar 2017

Siri mit neuen Kommandos zum Super Bowl

[​IMG]

Heute findet in Houston die 51. Superbowl in Houston. Es handelt sich dabei um eines der meist verfolgten Sportevents überhaupt. Technik Konzerne nehmen nicht nur in Form von eigenen Werbespots an der Veranstaltung teil, Apple präsentierte jetzt auch neue Sprachbefehle für den hauseigenen Sprachassistenten Siri.

Die bereitgestellten Informationen sind sehr vielfältig. Nicht nur aktuelle...

Siri mit neuen Kommandos zum Super Bowl
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Business-Vizepräsident geht, Amazon TV Manager kommt

Der hochrangige Apple-Mitarbeiter John Solomon verlässt die Firma.

Solomon war für den Verkauf von Apple-Produkten an große Unternehmen und Behörden zuständig. Er hat 2015 angefangen, bei Apple zu arbeiten. Vorher war er Abteilungsleiter bei HP, zuständig für das Drucker-Geschäft im Consumer-Bereich.

Seinen Abgang bestätigte Apple gegenüber Reuters. Die zugehörige Meldung besagt, dass Apple momentan rund 25 Milliarden US-Dollar durch Solomons ehemaligen Zuständigkeitsbereich pro Jahr umsetzt.

Aus welchen Gründen Solomon Apple konkret den Rücken kehrt, ist nicht bekannt.

Amazon-Fire-TV-Manager neu für Apple TV verpflichtet

Ein Abgang, aber auch ein interessanter Neuzugang: Laut einem Bericht von Bloomberg hat Apple Timothy D. Twerdahl, einen bekannten Strategen aus der TV-Branche, für Apple TV verpflichtet. Zuletzt war Twerdahl General Manager bei Amazon Fire TV. Zuvor war er als Senior Director of Internet-TV bei Netflix tätig.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AUKEY 30.000 mAh Powerbank mit USB C und Quick Charge für nur 34,99€ statt 49,99€

Wenn es mal etwas mehr Zusatzenergie sein darf haben wir heute einen interessanten Deal für euch. Die große Powerbank von AUKEY mit einer Kapazität von 30.000 mAh gibt es gerade bei Amazon 15€ vergünstigt.

Statt 49,99€ zahlt ihr dank Gutschein nur 34,99€. Um den Rabatt zu erhalten müsst ihr auf Amazon unter „Werbeaktionen“ den Gutschein aktivieren.

  • Gigantische Kapazität: Mit 30000mAh, diese PowerBank kann bei Reisen oder Urlaub, eine für alle Lade Anforderungen Ihrer Familie zu treffen.
  • Schnell Aufladen: Quick Charge 3.0 Ausgang kann kompatible Gerät bis zu vier mal schneller als konventionelle Lade aufladen und 45% effizienter als Quick Charge 2.0 Technologie sein; AiPower Ausgang bietet allen Ihren USB-Powered Geräten genau das, was sie mit bis zu 2.4A benötigen.
  • Universelle Lade: Zwei Ports sind alle mit AiPower, das bedeutet, dass Sie Ihre alle USB-Powered Geräten aufladen können, wie Smartphones, Tablets, Kindle, Lautsprecher usw., außerdem, Quick Charge 3.0 Ausgang kann auch alle Quick Charge Geräten(1.0, 2.0, 3.0) und aufladen und alle USB Standard von A zu C unterstützen.
  • Zwei Typen Ausgang: Sie können die PowerBank mit Strom bis zu 5V/2.4A von Micro USB Eingang und bis zu 5V/3A von Typ-C Eingang aufladen, sparen viel Zeit für Ihre PowerBank zum Wiederaufladen.
  • Packungsinhalt: AUKEY 30000mAh PowerBank, 20cm USB-A zu Typ-C Kabel, Garantie Karte für 24 Monate, Bedienungsanleitung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Architekten geben interessante Einblicke in das Innendesign

Das Außengelände des Apple Campus 2 haben wir in den letzten Jahren regelmäßig zu Gesicht bekommen. Monat für Monat tauchten neue Drohnenvideos auf. Zur Innenarchitektur ist bisher nur sehr wenig bekannt geworden. Letzten Dezember haben wir zumindest einen kleinen Einblick erhalten.

Architekten geben Einblicke in das Innendesign des Apple Campus 2

Die Kollegen von Reuters hatten die Möglichkeit, mit gut zwei Dutzend Mitarbeitern zu sprechen, die am Innendesign des Campus 2 gearbeitet hat. Die Erkenntnisse daraus wurden in einem längeren Artikel festgehalten, den es zumindest lohnt, mal quer zu lesen. Ein paar der interessantesten Aussagen haben wir für euch zusammengefasst,

Genau Zahlen, wieviel der Apple Campus 2 kosten wird, wurden von Apple nicht genannt. Die Kosten werden auf rund 5 Milliarden Dollar geschätzt. 1 Milliarde Dollar sollen allein in den Innenausbau geflossen sein. Den Architekten wurden sehr strikte Regeln mit an die Hand gegeben, wie was in dem Gebäude auszusehen hat. Ein ganzes Handbuch für die Arbeiten hat Apple vorgelegt. Allein die Art und Weise wie Holz innerhalb des Gebäudes zum Einsatz kommen und verarbeitet werden soll, wurde auf 30 Seiten festgelegt.

Im Inneren des Raumschiffes finden sich viele Elemente wieder, die wir von Apple Produkten kennen. Abgerundete Ecken haben ein bestimmtes Bogenmaß und die Fahrstuhl-Knöpfe erinnern an den Homebutton des iPhones.

One of the most vexing features was the doorways, which Apple wanted to be perfectly flat, with no threshold. The construction team pushed back, but Apple held firm.

The rationale? If engineers had to adjust their gait while entering the building, they risked distraction from their work, according to a former construction manager.

„We spent months trying not to do that because that’s time, money and stuff that’s never been done before,“ the former construction manager said.

Die im Gebäude befindlichen Türen müssen alle ohne Türschwelle verbaut werden. Man habe monatelang daran getüftelt, wie man das am Besten umsetzen könne. Der Grund? Sollten Apple Entwickler, die sich im Gebäude bewegen, ihre Gangart und ihre Schrittlänge verändern müssen, um nicht zu stolpern, wären sie von ihrer eigentlichen Arbeit abgelenkt. Dies werde so verhindert.

Interessant sind auch die Aussagen zu den angebrachten Warnhinweisen im Gebäude. Apple wollte ein möglichst minimalistisches Design. Die Behörden wollten, dass die gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden. So benötigte es 15 Treffen, bis man sich mit der Stadtverwaltung einigen konnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Public Beta von iOS 10.3 verfügbar

Apple hat am heutigen Abend die öffentliche Beta von iOS 10.3 nachgeschoben. Freiwillige Tester können das Update nun laden.

Wie üblich einen Tag nach der letzten Beta für Developer hat Apple heute auch die freiwilligen Tester von iOS Betas mit einer neuen Testversion bedient. iOS 10.3 Public Beta 2 kann ab sofort geladen werden. iOS 10.3 bereitet den neuen Kinomodus vor, gestaltet die Podcfasts-App neu und bringt „Find my AirPods“.

Night Shift am Mac

iOS 10.3 wird auch alle kompatiblen Devices auf das neue Dateisystem APFS umstellen.

MacOS 10.12.4 Beta 2 / MacRumors

Die nächste Version von MacOS bringt Night Shift auf den Mac. Es wird sich ähnlich wie am iPhone dem Sonnenstand entsprechend ein- und ausblenden. Beta 2 von MacOS 10.12.4 für Entwickler ist ebenfalls verfügbar.

The post Public Beta von iOS 10.3 verfügbar appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Release im September 2017 trotz anderslautender Meldungen

Apple iPhone 8: Release im September 2017 trotz anderslautender Meldungen auf apfeleimer.de

Aktuell kursieren Meldungen im Internet, nach denen Apple einen früheren Verkaufsstart des kommenden iPhone 8 planen könnte. Auf Nachfrage bei einem Zulieferer Apples soll diese Meldung nun aber widerlegt worden sein.

Apple iPhone 8: Verkaufsstart im September 2017

So gäbe es keinen Hinweis darauf, dass Apple damit planen könnte, das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus früher als bisher gedacht auf den Markt zu bringen. Demnach sei weiterhin damit zu rechnen, das Apple iPhone 8 im September 2017 auf dem Markt zu sehen.

Weiterhin heißt es, dass Apple den Zeitplan beim iPhone 8 wie bei den vorherigen Modellen vorsieht, sprich: die Massenproduktion wird zu Beginn des dritten Quartals loslegen. Damit wäre ein Verkaufsstart im September 2017 möglich, aber auch erst im Oktober 2017.

Gerüchte sehen einen früheren Release

Ein früherer Release im Sommer ist nicht zu erwarten, wenngleich Apple mit einem solchen natürlich den Markt erschüttern würde. Dass Apple aber beim traditionellen Setup bleibt, wäre nicht überraschend, sondern vielmehr zu erwarten.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Release im September 2017 trotz anderslautender Meldungen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Public Beta 2 ist da

Die Community freiwilliger ‚Tester kann jetzt auch loslegen. iOS 10.3 Public Beta 2 ist ab sofort verfügbar. Einen Tag nachdem Apple mit Beta 2 von iOS 10.3, WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 an die Entwicklergemeinde herangetreten ist, können auch Teilnehmer des freiwilligen Testprogramms die zweite Beta laden. AirPods finden und neues Dateisystem iOS 10.3 bringt (...). Weiterlesen!

The post iOS 10.3 Public Beta 2 ist da appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt "Ultra Accessory Connector" in das "Made for iPhone"-Program auf

Mit seinem MFi-Lizenzprogramm ("Made for iPhone") stellt Apple schon seit Jahren sicher, dass die mit diesem Label versehenen Produkte den hohen Ansprüchen genügen, die Apple an offiziell lizensiertes Zubehör für sein Smartphone stellt. Aktuell hat eine Developer Preview aus diesem Lizenzprogramm für einige Verwirrung gesorgt, da Apple dabei einen neuen "Ultra Accessory Connector" (UAC) beschreibt, was dazu führte, dass manch einer schon spekuliert, Apple könnte sich kurzfristig von seinem Lightning-Anschluss am iPhone verabschieden. Hiervon kann allerdings keine Rede sein. Stattdessen ermöglicht es die neue Spezifikation lediglich Drittanbietern, neue Lightning-auf-UAC, USB-A-auf-UAC und Klinke-auf-UAC Kabel kompatibel mit dem MFi-Programm zu machen. Diese Kabel können für Audio-Produkte verwendet werden, oder auch um das iPhone zu laden. Auf Seiten des iPhone bleibt dabei allerdings nach wie vor der Lightning-Anschluss.

Gegenüber den Kollegen von ArsTechnica hat Apple auch noch einmal deutlich gemacht, dass man mit der neuen Developer Preview keinerlei Pläne habe, den Lightning-Anschluss abzulösen. Stattdessen ist die verwendete Bezeichnung "Ultra Accessory Connector" lediglich ein neuer Name für einen bereits seit einiger Zeit bestehenden Anschluss in Digitalkameras und anderen Zubehörprodukten ist. Man habe den Port nun vor allem aus Lizenzgründen in das MFi-Programm aufgenommen und weniger um damit einen neuen Anschlusstyp zu etablieren. Denkbar ist der Einsatz unter anderem in Adapterkabeln für Kopfhörer oder andere Audioprodukte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2017: macOS Sierra 10.12.4 liefert erste Hinweise auf Kaby Lake

Die aktuelle MacBook Pro Familie wurden im Oktober letzten Jahres vorgestellt und auf den Markt gebracht. Nun gibt es bereits die ersten zarten Hinweise auf das MacBook Pro 2017. Diese entstammen der Beta 1 zu macOS Sierra 10.12.4.

MacBook Pro 2017: macOS Sierra 10.12.4 liefert erste Hinweise auf Kaby Lake

Die Kollegen von Pike´s Universum (via Macrumors) haben im Code der ersten Beta zu macOS Sierra 10.12.4 ein paar interessante Entdeckungen gemacht. So wurden drei Motherboard-Kennzeichnungen entdeckt, die nicht mit den aktuellen 13 Zoll und 15 Zoll MacBook Pro Modellen korrespondieren, allerdings exakt die selben Prozessor Power Management Daten benutzen. Diese plist-Dateien tauchen erstmals in der macOS Sierra 10.12.4 Beta 1 auf und waren zuvor nicht zu finden.

Beim MacBook Pro 2017 wird Apple höchst wahrscheinlich auf Intel Kaby Lake Prozessoren setzen. Diese stellen den Nachfolger von Skylake dar, die Apple beim MacBook Pro 2016 verbaut. Dies passt zu einem Bericht von vor wenigen Wochen, bei dem von Kaby Lake und einem kleinen MacBook Pro Update die Rede war. Folgende Motherboard-Kennzeichnungen wurden entdeckt

  • Mac-B4831CEBD52A0C4C (für zwei 13 Zoll MacBook Pro Modelle ohne Touch Bar)
  • Mac-CAD6701F7CEA0921 (für drei 13 Zoll MacBook Pro Modelle mit Touch Bar)
  • Mac-551B86E5744E2388 (für drei 15 Zoll MacBook Pro Modelle mit Touch Bar)

Ein Abgleich mit dem Kaby Lake Lineup lässt Pike´s Universum zu dem Ergebnis kommen, dass Apple folgende Prozessoren bei den jeweiligen MacBook Pro 2017 zum Einsatz bringt

13 Zoll MacBook Pro ohne Touch Bar

Intel Core i5-6360U 2.0 GHz (max Turbo Boost 3.1 GHz) with Intel Iris Graphics 540 (15W)

wird durch folgenden Prozessor ersetzt

Intel Core i5-7260U 2.2GHz (max Turbo Boost 3.4 GHz) with Intel Iris Plus Graphics 640 (15W)

Intel Core i7-6660U 2.4 GHz (max Turbo Boost 3.4 GHz) with Intel Iris Graphics 540 (15W)

wird durch folgenden Prozessor ersetzt

Intel Core i7-7660U 2.5 GHz (max Turbo Boost 4.0 GHz) with Intel Iris Plus Graphics 640 (15W)

13 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar

Intel Core i5-6267U 2.9 GHz (max Turbo Boost 3.3 GHz) with Intel Iris Graphics 550 (28W)

wird durch folgenden Prozessor ersetzt

Intel Core i5-7267U 3.1 GHz (max Turbo Boost 3.5 GHz) with Intel Iris Plus Graphics 650 (28W)

Intel Core i5-6287U 3.1 GHz (max Turbo Boost 3.5 GHz) with Intel Iris Graphics 550 (28W)

wird durch folgenden Prozessor ersetzt

Intel Core i5-7287U 3.3 GHz (max Turbo Boost 3.7 GHz) with Intel Iris Plus Graphics 650 (28W)

Intel Core i7-6567U 3.3 GHz (max Turbo Boost 3.6 GHz) with Intel Iris Graphics 550 (28W)

wird durch folgenden Prozessor ersetzt

Intel Core i7-7567U 3.5 GHz (max Turbo Boost 4.0 GHz) with Intel Iris Plus Graphics 650 (28W)

15 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar

Intel Core i7-6700HQ 2.6 GHz (max Turbo Boost 3.5 GHz) with Intel HD Graphics 530 (45W)

wird durch folgenden Prozessor ersetzt

Intel Core i7-7700HQ 2.8 GHz (max Turbo Boost 3.8 GHz) with Intel HD Graphics 630 (45W)

Intel Core i7-6820HQ 2.7 GHz (max Turbo Boost 3.6 GHz) with Intel HD Graphics 530 (45W)

wird durch folgenden Prozessor ersetzt

Intel Core i7-7820HQ 2.9 GHz (max Turbo Boost 3.9 GHz) with Intel HD Graphics 630 (45W)

Intel Core i7-6920HQ 2.9 GHz (max Turbo Boost 3.8 GHz) with Intel HD Graphics 530 (45W)

wird durch folgenden Prozessor ersetzt

Intel Core i7-7920HQ 3.1 GHz (max Turbo Boost 4.1 GHz) with Intel HD Graphics 630 (45W)

Aktuell gehen wir davon aus, dass die erste vorbereitende Maßnahmen auf das MacBook Pro 2017 sind. Vor Ende dieses Jahres rechnen wir nicht mit der Vorstellung der Geräte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Beta 2 als Public Beta erschienen

[​IMG]

Es ist wieder (Beta-) Update Dienstag. Nachdem gestern die zweite iOS 10.3 Beta für Entwickler erschienen ist, steht sie jetzt auch im Rahmen des Public Beta Programms zum Download bereit.

iOS 10.3 führt neben der Suchfunktion für AirPods auch Dateisystem APFS für iOS ein. Weitere neue Features sind bisher nicht bekannt. Sofern ihr am Beta-Test teilnehmen wollt, könnt ihr euch unter...

iOS 10.3 Beta 2 als Public Beta erschienen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prozessorupgrade: Das werden die neuen MacBook Pro mit Kaby Lake

In macOS 10.12.4 Beta haben findige Entwickler einen Hinweis auf neue MacBook Pro entdeckt, die mit Intels neuestem Prozessor der Generation Kaby Lake ausgerüstet sein werden. Sowohl die Modelle mit Touch Bar als auch die Version ohne Touch Bar werden das Prozessorupgrade erhalten. Die Frage ist nur, wann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Truphone: Neue deutsche Flatrate für das iPad mit Apple SIM

Der US-Provider Truphone bietet eine neue Datenflatrate an, die auch in Deutschland gilt.


Die Flat ist speziell für iPads mit einer Apple SIM konzipiert. Zielgruppe sind Geschäftsreisende oder Urlauber, die vor Ort schnell einen einigermaßen bezahlbaren Datenplan brauchen, der günstiger ist als das übliche Roaming. Diese Anforderung erfüllt Truphone für Apple SIM auf jeden Fall.

truphone

Diese Pakete sind im Angebot:

  • 500 MB/30 Tage für 8 Euro
  • 1 GB/30 Tage für 11 Euro
  • 3 GB/30 Tage für 20 Euro

Die Tarife gelten jeweils 30 Tage lang für 40 Länder, darunter die USA, Australien, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Polen, Spanien und Großbritannien. Ihr müsst gekauftes Guthaben also nicht abschreiben, wenn Ihr von einem Land in ein anderes reist, sondern könnt es dort weiterverwenden.

Der Hauptvorteil ist sicherlich die schnelle Buchung. Wenn Ihr im Ausland am Flughafen ankommt, zeigt das iPad sofort das verfügbare Netz an, ohne dass Ihr Euch eine lokale SIM-Karte besorgen müsst. Denn die Apple SIM, eine Art virtuelle SIM-Karte, die Ihr mit verschiedenen Providern belegen könnt, ist im 9,7 Zoll großen iPad Pro hardwaremäßig eingebaut. Im 12,9er Pro, im iPad Air 2, iPad mini 3 und iPad mini 4 wird die Karte bei den Mobilfunkversionen standardmäßig mitgeliefert. Ihr könnt Euch die Apple SIM aber auch im Apple Store vor Ort besorgen.

Bisher nur aus Spanien buchbar

Einzige aktuelle Einschränkung von „Truphone für Apple SIM“: Ihr könnt den Tarif derzeit nur von Spanien aus buchen, er gilt dann aber für alle 40 Länder einschließlich Deutschland. In den nächsten Wochen soll die Buchung aber auch von Deutschland aus möglich sein. Zum Vergleich die deutlich weniger attraktiven Apple SIM-Tarife der Telekom, die Ihr jetzt schon auf dem iPad in Einstellungen => Mobile Daten buchen könnt:

  • 500 MB/1 Tag für 2,95 Euro
  • 750 MB/7 Tage für 9,95 Euro
  • 1 GB/30 Tage für 14,95 Euro

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Jimmy Iovine will kulturellen Bezugspunkt schaffen

Apple Music: Jimmy Iovine will kulturellen Bezugspunkt schaffen auf apfeleimer.de

Vor kurzem hat sich Apple-CEO Tim Cook zur Zukunft von Apple Music geäußert, speziell zu Original TV-Content. Nun hat sich der Apple-Executive Jimmy Iovine in einem Interview mit Variety dazu geäußert, was Apple in Zukunft mit seinem Musik-Streaming-Dienst vorhaben könnte.

Apple Music: Kultureller Bezugspunkt als Ziel

Im genannten Interview mit Variety hat Jimmy Iovine unter anderem mitgeteilt, dass Apple sich nicht als unbedingten Konkurrenten zu Netflix sieht:

Iovine, asked if he sees Apple Music attempting to become competitive with the likes of Netflix in the original-content sphere, demurs. „I wouldn’t put it that way,“ he says. „When I read that, or I read that we’re taking on whomever, I say no. To me it’s all one thing. It’s Apple Music, and it happens to have video and audio. … It has nothing to do with what Netflix is doing.“

Netflix nicht als unbedingter Konkurrent

Stattdessen hätte Apple gerne, dass sich der Music-Dienst zu einem kulturellen Bezugspunkt im Bereich der Popkultur entwickelt. Damit würde Apple in etwa den aktuellen Status von Netflix einnehmen, das in der Popkultur einen immensen Stellenwert inne hat.

Der Beitrag Apple Music: Jimmy Iovine will kulturellen Bezugspunkt schaffen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diverse beliebte iOS-Apps übertragen Daten weiterhin unverschlüsselt

Verglichen mit beispielsweise Android ist iOS nach wie vor eine unglaublich sichere Plattform, was nicht zuletzt auch an Apples rigorosem Zulassungsprozess zum AppStore liegt. Während Apple hier entsprechend eingreifen kann, ehe die Apps in den AppStore gelangen, ist es aber auch Aufgabe der Entwickler dafür zu sorgen, dass Daten, die zwischen ihren Apps und einer eventuell dahinterliegenden Serverstruktur gesichert übertragen werden. Als aktuell sicherster Weg gilt dabei die Verschlüsselung mit dem TLS-Protokoll. Ursprünglich hatte Apple angekündigt, die Verwendung dieses Protokolls ab Anfang des Jahres für alle Apps, die Daten über das Internet versenden, verpflichtend zu machen. Allerdings hat man die Einführung dieser Pflicht inzwischen aufgeschoben.

Wie der CEO der Sudo Security Group, Will Strafach in einem Medium-Post nun belegt, sollte dies allerdings kurzfristig nachgeholt werden. Durch Verwendung des Codescanning-Dienstes verify.ly haben die Sicherheitsforscher nämlich festgestellt, dass mindestens 76 beliebte iOS-Apps die Verschlüsselung nach wie vor nicht nutzen, so dass es theoretisch möglich ist, die übertragenen Daten abzufangen und auszulesen, solange man sich im selben WLAN befindet, wie der Nutzer dieser Apps.

Unter den betroffenen Anwendungen befinden sich verschiedene Snapchat-Apps von Drittanbietern, die offizielle App von Vice News und verschiedene Banking-Apps für Banken in Puerto Rico und Libyen. Laut Strafach habe man die Apps in Gefahrenstufen eingeteilt und die betroffenen Entwickler kontaktiert um das Problem zu beheben ehe man die Apps aus der höchsten Sicherheitsstufe bekannt gibt. Insgesamt sollen 18 Millionen Kopien der betroffenen Apps im Umlauf sein.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One Night on iPhone 7 - Shot on iPhone Kampagne fortgesetzt

[​IMG]

Mit "One Night on iPhone 7" setzt Apple die erfolgreiche Werbekampagne "Shot on iPhone" fort. Der Fokus wird dabei klar auf schlechte Lichtverhältnisse und die verbesserte Kamera im iPhone 7 und iPhone 7 Plus gelegt.

Alle veröffentlichten Bilder wurden am 05. November 2017 zwischen der Abenddämmerung und dem Morgengrauen aufgenommen. Insgesamt wurden Bilder aus 23 verschiedenen Ländern...

One Night on iPhone 7 - Shot on iPhone Kampagne fortgesetzt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BeatsX: Offizieller Verkaufsstart am 10. Februar 2017

BeatsX: Offizieller Verkaufsstart am 10. Februar 2017 auf apfeleimer.de

Bereits gestern haben wir darüber berichtet, dass die BeatsX in ersten Apple Stores als verfügbar angezeigt werden. Was die Verfügbarkeit über den Apple Online Store anbelangt, so konnte gestern noch keine Verfügbarkeit gemeldet werden.

BeatsX: Offizieller Verkaufsstart am 10. Februar

Nun ist auch klar, warum: Beats by Dre haben offiziell bekannt gegeben, dass die BeatsX ab dem 10. Februar 2017 offiziell verkauft werden sollen. Dementsprechend wird es in drei Tagen möglich sein, die Bluetooth-Kopfhörer auch über das Internet zu ordern.

Bereits im Dezember 2016 hatte Apple einen Verkaufsstart der Kopfhörer im Februar 2017 gemeldet, aber kein konkretes Datum genannt. Mittlerweile wissen wir aber, dass der Launch am kommenden Freitag erfolgen wird.

Erste Apple Stores zeigten schon Verfügbarkeit

Für Apple lohnt sich der Launch der BeatsX mit Sicherheit, da diese dabei helfen sollen, das Segment der Wireless-Kopfhörer weiter unter Kontrolle zu halten. Zum Launch werden die Kopfhörer in schwarz und weiß verfügbar sein, zudem wurden mit grau und blau zwei weitere Farben für einen späteren Launch angekündigt.

Der Beitrag BeatsX: Offizieller Verkaufsstart am 10. Februar 2017 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.4: Beta 2 ist da

Apple hat soeben die macOS Sierra 10.12.4 Beta 2 zum Download bereit gestellt. Nachdem am gestrigen Abend die Beta 2 für iOS 10.3, watchOS 3.2 und tvOS 10.2  freigegeben hatte, geht auch das Mac-Betriebssystem in die nächste Beta-Runde.

macOS Sierra 10.12.4 Beta 2

Ab sofort können sich eingetragene Entwickler die Beta 2 von macOS Sierra 10.12.4 herunterladen. Die Beta steht als Update im Mac App Store bzw. über das Apple Dev Center bereit.

macOS Sierra 10.12.4 stellt ein größeres Updates dar. So bringt macOS Sierra 10.12.4 z.B. einen Night-Shift Modus, neue Siri-Möglichkeiten sowie aktualisierte PDFKit APIs zur besseren Anzeige von PDFs in Drittanabieter-Apps, die das Framwork nutzen.

Bis zur finalen Version von macOS Sierra 10.12.4 werden noch ein paar Wochen ins Land ziehen. Wir rechnen nicht vor Ende März mit der Freigabe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixel Craft: Space-Shooter im Retro-Design zählt zu Apples Lieblingsspielen der Woche

Eine feindselige Pixelwelt erwartet den Spieler im neuen Space-Shooter Pixel Craft.

Pixel Craft

Auch Apple zeigt sich in dieser Woche begeistert von der Neuerscheinung für iOS, die Anfang Februar im deutschen App Store erschienen ist und für die Installation auf dem Gerät etwa 29 MB an freiem Speicher in Anspruch nimmt. Ebenfalls benötigt wird iOS 8.0 oder neuer, auch eine deutsche Lokalisierung steht entgegen der Beschreibung im App Store bereits zur Verfügung.

Erst vor kurzem haben wir euch über das Update von Sky Force Reloaded informiert, das Genre-technisch ebenfalls in die Shooter- bzw- Shoot’Em Up-Kategorie passt. Mit Dauerfeuer, verschiedenen Waffen und jeder Menge fieser Gegner bekommt man es in Pixel Craft (App Store-Link) ebenfalls zu tun, allerdings in einem komplett anderen grafischen Gewand.

Der Spieler steuert in diesem Space Shooter ein Pixel-Raumschiff, das mit einer Schusswaffe ausgestattet ist. Mit einem Finger, der aufs Display gelegt und hin- und herbewegt wird, lässt sich der Raumgleiter durch die Level navigieren. Durch das Abschießen von entgegenkommenden Gegnern sammelt man auf dem Weg eine Vielzahl an Münzen ein, die für Waffen-Upgrades genutzt werden können.

Waffen-Upgrades sorgen für Zerstörung auf dem Screen

Unterwegs finden sich darüber hinaus auch immer wieder kleine Boni, die die Lebensenergie erhöhen oder neue, mächtigere Geschosse freischalten. Zu letzteren gehören Raketen oder auch Laserstrahlen, die eine enorme zerstörerische Wirkung haben.

Im Verlauf des Spiels gibt es so nicht nur mehr als 30 Raumschiffe freizuschalten, sondern auch acht große Endgegner zu besiegen und über zehn mächtige Waffen für den Kampf einzusammeln. Finanziert wird dieser Pixel-Space Shooter übrigens mit Hilfe von eingeblendeten Werbevideos und zusätzlichen In-App-Käufen für Münzen. Auch ein Spezial-Spielmodus, der „Boss Rush Mode“, kann für einen einmaligen Obolus von 99 Cent freigekauft werden. Wer Dauerfeuer, PixelArt-Games und jede Menge Action auf dem Bildschirm mag, sollte sich diesen kostenlos zu spielenden Titel durchaus einmal genauer ansehen.

WP-Appbox: Pixel Craft - Space Shooter (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Pixel Craft: Space-Shooter im Retro-Design zählt zu Apples Lieblingsspielen der Woche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 10.3 Beta 2 für alle

Apple hat mit einem Tag Verzögerung iOS 10.3 Beta 2 nun für öffentliche Tester freigegeben, die am kostenlosen Betaprogramm Apple Seed teilnehmen. Das neue Betriebssystem läuft auf iPhones, iPads und dem iPod touch.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inside Apple Campus 2: Toiletten sehen wie iPhone aus

Drohnenaufnahmen von Apples neuem Campus 2 haben wir schon jede Menge gesehen.


Aber wie sieht es im Inneren des Raumschiffs aus? Dazu liefert Reuters in einem Bericht nun erste Infos, die auf den Aussagen von Mitarbeitern der beteiligten Baufirmen beruhen. Einige der wichtigsten Eindrücke:

  • Die Liebe zum Detail: Scheint typisch Apple zu sein. Eine der Vorgaben ist beispielsweise, dass sich keine Entlüftungen oder Rohre in den Glasflächen spiegeln dürfen.
  • iPhone-Design: Viele Details aus dem Design von Apple-Produkten finden sich in dem Gebäude wieder. Laut Reuters verglich ein ehemaliger Apple-Manager sogar die schnittige Gestaltung der Toilettenschüsseln mit einem iPhone. Die Knöpfe in den Aufzügen sind an den Home-Button von iPhone und iPad angelehnt.
  • Keine Toleranzen: Bei Bauten gilt für die Maße großer Elemente üblicherweise eine Toleranz von 1/8 Zoll (3,1 Millimeter). Apple forderte deutlich geringere Abweichungen als bei dieser Industrienorm – und das selbst für Oberflächen, die gar nicht sichtbar sind. Auch Türschwellen müssen absolut flach sein, ohne jede sichtbare Schwelle.
  • Handschuh-Pflicht: Bauarbeiter, die mit wertvollen Holzmaterialien zu tun hatten, mussten stets Handschuhe tragen, „um das Material nicht zu beeinträchtigen“.
  • Qualitätskontrolle: Die polierten Betonoberflächen mussten nach Apple-Vorgaben auch auf der nicht sichtbaren Seite „makellos“ sein. Eine eigene Apple-Qualitätskontrolle überwachte permanent die Arbeiten – und ließ beispielsweise Türgriffe neu entwickeln, um höheren Qualitätsstandards zu entsprechen. Dabei waren die zurückgewiesenen Griffe laut der Arbeiter „bis auf den Nanometer perfekt“. Demnach dauerte es über eineinhalb Jahre, die Details der Türgriffe endgültig festzulegen.
  • Beschilderung: Apple wollte auch die Hinweis- und Warntafeln in seinem klassisch minimalistischen Design gestalten, was zu einem Konflikt mit den Behörden von Santa Clara County führte. Allein zu diesem Thema soll es 15 Meetings gegeben haben.
  • Zeitplan: Laut Reuters kam Apples Detailbesessenheit dem Bau enorm zugute, brachte aber den Zeitplan komplett durcheinander. Nach den ursprünglichen Planungen von Konzerngründer Steve Jobs sollte Campus 2 2015 fertig sein, nun steht der Bezug der ersten von 13.000 Mitarbeitern im Frühjahr 2017 an. Eine Milliarde Dollar aus dem ursprünglichen Fünf-Milliarden-Budget für den Bau soll nur für die Innenausstattung angefallen sein.

(Via 9to5 Mac)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook hat den münsterländischen Möbelhersteller und Apple-Lieferant Dula besucht

In Vreden produziert Dustmann-Ladenbau (Dula) seit Jahren für die Apple Stores einen Teil der Inneneinrichtung. Auf münsterländischen Dula-Tischen werden weltweit Macintosh, iPhone, iPad und die Apple Watch präsentiert. Jetzt wurde das Dula-Werk in Vreden vom Apple-Chef persönlich besucht und Tim Cook erklärte gegenüber der Presse: „Dula ist einer von 800 Zulieferern in Deutschland. Unsere Kooperation mit Dula reicht schon […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS Sierra 10.12.4 Beta 2

Apple hat die Beta 2 von macOS Sierra 10.12.4 veröffentlicht, in der ein schlafschonender Lichtmodus integriert ist, den iOS-Nutzer schon seit Jahren kennen. Die Testversion ist sowohl für öffentliche Betatester als auch für Entwickler verfügbar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Beta 2 für Entwickler und freiwillige Tester verfügbar

Carplay Dock 700Update vom 7. Februar: Zeitgleich mit der Ausgabe der zweiten Vorabversion von macOS Sierra 10.12.4 hat Apple den Dienstagabend auch zur Freigabe der öffentlichen Testversion von iOS 10.3 genutzt. Während die erste Beta neue CarPlay-Funktionen einführte, die Bewertung von App Store-Rezensionen möglich machte und eine neue Sprachregelung beim Start älterer Apps einführte, kümmert sich die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.4: Zweite Betaversion erschienen, Hinweise auf nächste MacBook-Pro-Generation entdeckt?

Apple hat das Betriebssystemupdate macOS 10.12.4 heute in einer zweiten Betaversion veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Build 16E154a. Unterdessen will ein Entwickler Hinweise auf künftige MacBook-Pro-Modelle in macOS 10.12.4 aufgespürt haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef Tim Cook auf Blitzbesuch in Berlin

Tim Cook hat auf seiner Europatournee jetzt auch Stopp in Berlin gemacht und mit einem interessanten Startup über Diversität, Frauenquoten und Equal Pay gesprochen. Dabei machte er Station im Berliner Bezirk Kreuzberg und besuchte die Macher von Kitchen Stories.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPIN: Aktualisierung für Mac-App bringt Touch ID-Support für Macs mit Touch Bar

In unserem Team kommt bei der Passwort-Verwaltung vornehmlich 1Password zum Einsatz. Mit iPIN gibt es aber eine hervorragende Alternative.

iPIN

iPIN ist in einer 9,99 Euro teuren Mac-Version (Mac App Store-Link), sowie als iOS-Universal-App für 2,99 Euro (App Store-Link) erhältlich. Der Passwort-Manager verwaltet sensible Daten wie Kredit- und EC-Karten-Details, E-Mail-Accounts, Login-Daten für Webdienste und soziale Netzwerke sowie Server-Informationen, und verfügt über eine iCloud-Synchronisation, um die Daten mit allen Geräten abgleichen zu können.

„Alle Daten (auch die Daten in der iCloud) werden mit den Advanced Encryption Standard und einer Schlüssellänge von 256 Bit (kurz AES-256) verschlüsselt“, so heißt es in der Beschreibung der Entwickler von IBILITIES im Mac App Store. „Mit diesem State-Of-The-Art-Verschlüsselungsalgorithmus sind deine privaten Daten sicher vor unbefugtem Zugriff – auch wenn dein iPhone, iPod Touch, iPad oder dein Mac einmal in fremde Hände geraten sollte.“

Bugfix für Auto-Logout-Funktion in iPIN

Mit einem Update auf Version 2.25 für die Mac-Version von iPIN wird es nun Besitzern der neuesten MacBook-Generation noch einfacher gemacht, die App zu nutzen. Wer über ein Modell mit Touch Bar verfügt, kann ab sofort einen Touch ID-Login für iPIN verwenden. Darüber hinaus wurde ein Problem mit der Auto-Logout-Funktion behoben, falls der Mac vor dem eingestellten Auto-Logout in den Schlafmodus wechselt.

Die Entwickler von iPIN empfehlen außerdem, vor der Durchführung des aktuellen Updates auf Version 2.25 sicherheitshalber ein Backup der vorhandenen Daten durchzuführen, um einem eventuellen Datenverlust vorzubeugen. Das Update steht für alle User von iPIN kostenlos im Mac App Store zum Download bereit.

WP-Appbox: iPIN - Secure PIN & Passwort Safe (9,99 €, Mac App Store) →


WP-Appbox: iPIN - Secure PIN & Passwort Safe (2,99 €, App Store) →

Der Artikel iPIN: Aktualisierung für Mac-App bringt Touch ID-Support für Macs mit Touch Bar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise auf das kommende MacBook Pro

Es sind noch keine vier Monate seit der Vorstellung des neuen MacBook Pro mit Touch Bar vergangen, da lassen sich bereits Hinweise auf das nächste Modell finden. In der aktuellen Betaversion von macOS 10.12.4 tauchen nämlich schon Beschreibungsdateien einer kommenden Generation finden. Dies ist nicht so ungewöhnlich, wie es zunächst scheinen mag. In der Vergangenheit waren Belege wie diese scho...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite Beta von macOS Sierra 10.12.4 und Public Beta von iOS 10.3

Mit einem Tag Verspätung verglichen mit den zweiten Betas von iOS 10.3, watchOS 3.2 und tvOS 10.2 hat Apple heute Abend auch noch die zweite Vorabversion von macOS Sierra 10.12.4 veröffentlicht. Auch das nächste Update für Sierra implementiert dabei eine aus iOS bekannte Funktion nun auch auf dem Mac. Die Rede ist von "Night Shift". Hiermit kann man künftig einen Zeitraum festlegen, in dem der Mac sein Display in wärmere Farben taucht, was vor allem für einen besseren Schlaf sorgen soll, wenn man den Mac unmittelbar vor der Schlafenszeit nutzt. Zudem kümmert sich Apple um Verbesserungen im Zusammenhang mit dem PDFKit-Framework, welches seit macOS Sierra für verschiedene Probleme gesorgt hatte.

Teilnehmer am Public Beta Programm können zudem seit heute Abend ebenfalls die zweite Beta von iOS 10.3 laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagentaMobil Start: Telekom erhöht inkludiertes Datenvolumen bei den Prepaid-Tarifen

Die Deutsche Telekom wertet ihre Prepaid-Tarife MagentaMobil Start M und MagentaMobil Start L auf und erhöht das inkludiert Datenvolumen. Damit können Kunden zum selben Preis länger surfen. Darüberhinaus spendiert euch die Telekom bei Rufnummernmitnahme einen Wechselbonus in Höhe von 24,95 Euro.

Telekom MagentaMobil Start: mehr Datenvolumen zum selben Preis

Gute Nachrichten für alle Neu- und Bestandskunden von MagentaMobil Start. Die Telekom wertet ab sofort ihre Prepaid-Tafrfe auf und spendiert diesen zusätzliches Datenvolumen. Beim MagentaMobil Start M habt ihr bisher 750MB Datenvolumen erhalten. Dies erhöht sich ab sofort auf 1GB. Beim MagentaMobil Start L waren es 1GB. Ab sofort stehen Kunden 1,5GB zur Verfügung.

Telekom MagentaMobil Start M

  • 1GB Internet mit bis zu 300MBit/s
  • Telefonie- und SMS-Flat ins Telekom Mobilfunknetz
  • Kostenlose Telefonie zu einer Festnetz-Rufnummer
  • EU-Roaming
  • HotSpot-Flat
  • monatlich 9,95 Euro

Telekom MagentaMobil Start L

  • 1,5GB Internet mit bis zu 300MBit/s
  • Telefonie- und SMS-Flat ins Telekom Mobilfunknetz
  • Kostenlose Telefonie zu einer Festnetz-Rufnummer
  • EU-Roaming
  • HotSpot-Flat
  • monatlich 14,95 Euro

Wechselbonus bei Rufnummermitnahme

Darüberhinaus hat die Telekom eine weitere Aktion für die Prepaid-Tarife gestartet. Kunden, die einen Prepaid-Tarif mit Rufnummernmitnahme bestellen, erhalten 24,95 Euro Wechselbonus. Der Wechselbonus gilt für alle Prepaid-Tarife. Die Einrichtung erfolgt automatisch, wenn die Aktivierung der Prepaid-Karte mit Rufnummernmitnahme durchgeführt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Beta 2 jetzt auch für Public-Beta-Tester

Gerade gab es macOS Sierra 10.12.4 für Entwickler, jetzt gibt es Futter für Public-Beta-Tester.

Apple hat soeben die Public Beta 2 von iOS 10.3 für alle Teilnehmer am Public-Beta-Programm zum Download freigegeben. Wer sich also dort registriert hat, kann jetzt einen Blick auf die zweite Vorabversion werfen.

iOS 10.3 wird „Meine AirPods finden“ bringen, dazu kommt der Wechsel auf das 2016 erstmals vorgestellte Filesystem (APFS). Außerdem findet sich in iOS 10.3 in den Einstellungen ein neues Apple-ID-Profil. Zudem wird Siri optimiert.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-Apps: Ihr solltet „FaceApp“ und „Toolwiz“ ausprobieren

Toolwiz FaceappMit FaceApp und Toolwiz möchten wir euch zwei Fotoapplikation empfehlen, deren Test euch weder Geld noch unverhältnismäßig viel Zeit kosten wird. Beide Applikation werden kostenlos im App Store angeboten, verzichten auf Werbung sowie In-App-Käufe und bringen zusammen nur ~130MB auf die Waage. FaceApp FaceApp dürfte euch einen Schmunzler aufs Gesicht zaubern und setzt ein Konzept […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CEO Tim Cook zu Besuch in Deutschland

Wie bereits heute Morgen berichtet, befindet sich Apple CEO Tim Cook derzeit in Europa, wo er in Kürze auch einen Ehrendoktortitel der University of Glasgow verliehen bekommt. Nachdem er zunächst in Frankreich Halt machte, ist Cook inzwischen in Deutschland angekommen und hat dabei dem Ladengestalter Dula in Vreden nahe der niederländischen Grenze einen Besuch abgestattet. Dula ist spezialisiert auf ganzheitliche Ladengestaltung und exklusiven Innenausbau und hat unter anderem bereits Tische für verschiedene Apple Stores weltweit, unter anderem in der Londonder Regent Street, am Berliner Kurfürstendamm und am Louvre in Paris gebaut. Zudem hoffte man, auch den Zuschlag für die Tische, Stühle und Schränke für die 12.000 Apple-Mitarbeiter am neuen Campus 2 in Cupertino zu erhalten. Ob es hierzu gekommen ist aktuell allerdings nicht bekannt.

Tim Cook zeigte sich auf Twitter jedoch begeistert von dem mittelständischen unternehmen und schrieb auf Deutsch: "Bewundernswerte, außergewöhnliche Handwerkskunst bei unserem Zulieferer Dula heute Morgen in Vreden ????????. Vielen Dank für die Tour!"

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einen Tag verspätet: Beta 2 von macOS Sierra 10.12.4 verfügbar

Shortnews: Gestern Abend hat Apple bereits die zweite Beta von iOS 10.3 und watchOS 3.2 veröffentlicht. Diese sind nun auch in der Public Beta verfügbar. Nun folgt auch die analoge Vorabversion von macOS 10.12.4.

Die zweite Testversion kann von Entwicklern im Mac App store heruntergeladen und folgend installiert werden. Es ist davon auszugehen, dass es sich in dieser Beta nur um Fehlerbehebungen handelt.

macos-sierra-screenshots-5-610x417

Bereits die erste Beta brachte einen Nachtmodus, der genau wie auf iOS die Farben etwas wärmer macht. Dem Vernehmen nach können aber nur Nutzer neuerer Macs den „Night Shift“-Modus aktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genug von Geheimnissen: Ex-Apple-Mitarbeiter gründen Startup

Sie hatten genug von Apples strenger Geheimniskrämerei und dem unfreundlichen Umgang. So gründeten knapp 50 Ex-Mitarbeiter ein Startup, welches sich auf Auto-Zubehör spezialisiert ist. Es trägt den Namen „Pearl Automation“ und hat zum Start sogar schon ein smartes Produkt herausgebracht, welches im Zusammenspiel mit einem i-Device funktioniert.

Das Management von Pearl Automation soll sich dahingehend zu Apple drastisch unterscheiden, dass das Management deutlich freundlicher und offener gestaltet wird. Die Qualitätsstandards vom vorherigen Arbeitgeber sollen allerdings eingehalten werden. Das frische Startup konzentriert sich bei der Produktpalette auf hochwertige Hightech-Accesoires für Autos und funkt Apple nicht auf dem Mobilfunkmarkt dazwischen.

Geheimhaltung bei Apple

Das bekannteste Gesicht von Pearl ist Brian Latimer, er war bei Apple für die Geheimhaltung der Produkte zuständig. Dies nahm Apple stets sehr ernst und ließen Latimer daher ein besonderes System entwickeln, welches Prototypen zerstört, fass diese an die Öffentlichkeit gelangen. Diese drastische Anweisung kam jedoch nicht von irgendwo, 2010 gab es einen Fall, bei welchem ein Mitarbeiter einen Prototypen des revolutionären iPhone 4 in einer Bar vergaß. Dies sorgte damals nicht nur für spöttische Negativschlagzeilen, sondern sorgte auch Apple intern für viel Unmut.

PEARL Automation instructions

So einfach soll es gehen die moderne Rückfahrtkamera anzubringen und in Betrieb zu nehmen.

Grundsätze von Pearl

Einer der Grundpfeiler von Pearl Automation lautet, dass jeder Mitarbeiter des Unternehmens auch über die Vorgänge des Unternehmens genauestens Bescheid wissen sollte. Der Grundsatz findet Anklang, denn das mittlerweile 80 Mann starke Unternehmen warb 50 Mitarbeiter von Apple ab. Brian Sander, der Mitgründer des Unternehmens sieht sich in der eigenen Strategie bestätigt. Das Gehalt sei nicht die Hauptmotivation der Angestellten. Vielen reiche es nicht mehr bei Apple die Produkte Jahr für Jahr geringfügig zu verbessern und als Innovation zu verkaufen, sie wollen wieder richtig revolutionäre Ideen erschaffen.

Apple zeigt sich positiv

Apple beweist Größe und hegt keine Abneigung gegen Pearl. Viel mehr wünscht ein Apple-Sprecher dem Unternehmen sogar „Viel Erfolg“. Doch diese Erfolgswünsche sind nicht unbegründet, denn das erste und derzeit auch einzige Produkt von Pearl ist ein ca. 500 Dollar teurer „smarter“ Rückspiegel für das Auto, welcher mit dem iPhone oder iPad funktioniert. Die Verkaufszahlen halten sich derzeit zwar noch im Rahmen, könnten im kommenden Jahr jedoch in die höhe schnellen, wenn die USA es zur Pflicht macht, dass neuere Autos mit Rückfahrtkameras ausgestattet werden müssen.

Der Beitrag Genug von Geheimnissen: Ex-Apple-Mitarbeiter gründen Startup erschien zuerst auf iPadBlog.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook zu Besuch in Deutschland

[​IMG]

Wie auf dem Twitter-Profil von Tim Cook nachzulesen ist, ist oder zumindest war der Apple-CEO heute zu Besuch in Deutschland. Genauer gesagt hat es ihn am Vormittag nach Vreden an der Grenze zu den Niederlanden verschlagen. Was er dort gemacht hat? Er hat den Apple-Zuleferer Dula besucht, der für die Retail-Stores des...

Tim Cook zu Besuch in Deutschland
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.4 Beta 2 für Entwickler veröffentlicht

Apple hat soeben Beta 2 von macOS Sierra 10.12.4 für Entwickler veröffentlicht.

Nach den ganzen Beta-Updates am gestrigen Abend (iOS, tvOS, watchOS) ist nun also Sierra dran. Ihr könnt die neue Version – einen Entwickler-Account vorausgesetzt – auf den handelsüblichen Wegen laden: im Developer-Center oder über die Software-Aktualisierung im Mac App Store.

10.12.4 bringt unter anderem den Nachtmodus auf den Mac. NightShift wird über die Einstellungen aktiviert. Außerdem kann Siri künftig Cricket-Ergebnisse vorlesen (wer’s braucht) und es gibt Optimierungen beim PDF-Kit.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ACDSee Pro für iPhone und iPad derzeit kostenlos

Aktuell gibt es ACDSee Pro für iPhone und iPad im App Store gratis. Die Software zur Bildverwaltung und Bildbearbeitung kennen vor allem Windows-Nutzer beim Namen, da Sie dort seit Jahren als Desktop-Software verfügbar war.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotty: Bald erscheinende App bringt Spotify-Offline-Listen auf die Apple Watch

Schon oft habe ich mir gewünscht, meine Spotify-Playlists unterwegs auch ohne iPhone auf der Apple Watch nutzen zu können. Mit Spotty könnte dieser Traum wahr werden.

Spotty

Mit der Apple Watch ist es bereits jetzt möglich, von Spotify abgespielte Musik zu verwalten – die Wiedergabe kann pausiert, die Lautstärke geregelt und zum nächsten Track vorgespult werden. Was bisher nicht möglich war, ist die eigenständige Nutzung von Spotify auf der Apple Watch ohne damit einhergehende Unterstützung des iPhones. Mit der noch im Februar erscheinenden iOS- bzw. Apple Watch-Anwendung Spotty soll sich dies ändern.

Der Student Andrew Chang hat das Problem einer fehlenden offiziellen Spotify-App für die Apple Watch erkannt und arbeitet nun in den letzten Zügen an seiner kostenlosen Dritt-Anwendung Spotty, die sich aktuell noch im finalen Beta-Status befindet, aber schon bald veröffentlicht werden soll. Sie wird es Premium-Nutzern des Musik-Streaming-Dienstes erlauben, Playlists und Alben mit der Apple Watch zu synchronisieren, um auch unterwegs ohne iPhone-Verbindung auf offline gesicherte Spotify-Inhalte zurückgreifen zu können.

Nach dem Start von Spotty muss man der App zunächst erlauben, auf den eigenen Spotify-Premium-Account zuzugreifen. Im Anschluss listet die Anwendung alle vorhandenen Playlists und Alben auf, und der Nutzer kann sich entscheiden, ob die Playlists oder Alben – oder eine Kombination von beiden – synchronisiert werden sollen. Hat man den Sync-Prozess gestartet, werden die Spotify-Inhalte gecached und von Spotty per Bluetooth auf die Apple Watch geladen.

Drei wählbare Musikqualitäten für die Apple Watch

Spotty 3

Anders als bei der Synchronisation von Apple Music-Inhalten ist es nicht notwendig, die Apple Watch simultan per Induktion zu laden – dies ermöglicht im Fall von Spotty einen Abgleich von Musiktracks und Alben auch von unterwegs. In den Einstellungen der Dritt-App besteht zudem die Option, zwischen drei Audio-Qualitäten „Normal“, „Hoch“ oder „Extrem“ auszuwählen. Beachten sollte man allerdings die längere Übertragungsdauer im Falle von hochqualitativen Tracks.

Versetzt man die Apple Watch nach dem erfolgreichen Sync dann mittels der Spotty-App in den Offline-Modus, können die vorhandenen Spotify-Inhalte auch ohne verbundenes iPhone abgespielt werden. Letzteres lässt sich entweder über einen verbundenen Bluetooth-Kopfhörer oder auch direkt über den integrierten Apple Watch-Lautsprecher realisieren.

Neben verschiedenen Playback-Modi, darunter einem sogenannten „tethered mode“, bei dem die Apple Watch als Spotty-Fernbedienung für das iPhone funktioniert, gibt es auch die Möglichkeit, die Musikwiedergabe als Komplikation in einem der eigenen favorisierten Zifferblätter zu integrieren. Spotty wird kostenlos im App Store erhältlich sein und in etwa einer Woche veröffentlicht werden. Mehr Infos gibt es unter anderem auf der Website des Entwicklers oder auch in einem abschließenden ersten Hands-On-Video der Kollegen von 9to5Mac.

Der Artikel Spotty: Bald erscheinende App bringt Spotify-Offline-Listen auf die Apple Watch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Beta 2 ist da (Update: Public Beta 2 ebenso)

iOS 10.3 Beta 2 steht als Download bereit. Exakt 13 Tage ist es her, dass Apple die erste Beta zu iOS 10.3 veröffentlicht hat. Nun geht es in die nächste Beta-Runde und Apple hat soeben die zweite Beta bereit gestellt.

iOS 10.3 Beta 2

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die iOS 10.3 Beta 2 veröffentlicht. Nachdem Apple mit iOS 10.2.1 Fehler beseitigt und Sicherheitslücken gestopft hatte, stellt iOS 10.3 wieder ein größeres Update da. Auch bei dieser Version wird Apple wieder Bugs beseitigen, sowie die Leistung, Sicherheit und Kompatibilität verbessern, allerdings auch wieder neue Funktionen implementieren.

Die größte Neuerung von iOS 10.3 ist sicherlich die neue Find My AirPods Funktion. Mit dieser lassen sich verlorene AirPods wieder finden. Als weitere Neuerungen listet Apple das neue Apple File System (APFS), Verbesserungen für Siri, die Wetter-App, CarPlay, Mail-App, HomeKit und mehr. Hier haben wir euch ein paar Video hinterlegt, die die Neuerungen zeigen.

Die Beta 2 von iOS 10.3 steht zunächst nur für bei Apple registrierten Entwicklern zur Verfügung. Die Public Beta 2 dürfte in Kürze folgen. Bis zur finalen Version werden sicherlich noch ein paar Wochen vergehen. Wir rechnen Ende März / Anfang April damit. Parallel dazu könnte Apple neue iPads vorstellen. (Danke Flexx93 und Sven)

Update 07.02.2017: Ab sofort steht auch die iOS 10.3 Public Beta 2 für Teilnehmer am Apple Beta Programm als Download bereit. (Danke Feldbett)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 28.70 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

One Night — Shot on iPhone 7 – Apple

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple streitet sich mit australischen Banken über Apple Pay

Australische Banken streiten sich mit Apple über die Einführung von Apple Pay. Die Banken stören sich an Apples Anspruch den NFC-Chip im iPhone nicht freigeben zu wollen. Apple kommt in Australien mit Apple Pay nicht voran. Die dortige Bankenwirtschaft sträubt sich die Vorgaben von Apple für die Implementierung von Apple Pay umzusetzen. Die Akteure streiten (...). Weiterlesen!

The post Apple streitet sich mit australischen Banken über Apple Pay appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.2.4 Beta deutet auf Upgrade für MacBook Pro 2016 hin

Code in der neuen macOS 10.2.4 Beta könnte auf ein neues MacBook Pro mit Kaby Lake hindeuten.

Dass aktuelle MacBook Pro wurde im Oktober veröffentlicht – nun gibt es wieder Gerüchte zur nächsten Generation. Im Code der neuen macOS 10.2.4 Beta hat das US-Blog Pike’s Universum Identifizierungs-Codes für Mainboards bislang unbekannter Geräte gefunden.

Insgesamt sollen acht zukünftige MacBook-Pro-Modelle hinter den Codes stecken: Zwei neue 13-Zoll Versionen ohne Touch Bar, drei neue 13-Zoll Versionen mit Touch Bar sowie drei neue 15-Zoll Modelle mit Touch Bar und schnelleren Prozessoren.

Weiterer Hinweis auf Intel Kaby Lake für MacBook Pros

Diese schnelleren Prozessoren könnten die neuesten Generation Prozessoren von Intel, Spitzname Kaby Lake, sein. Zuletzt hatte der treffsichere Experte Ming-Chi Kuo das Chip-Update ins Gespräch gebracht.

Mit den neuen Chips würden auch verbesserte Grafik-Chips beim MacBook Pro Einzug halten. Welche Prozessor-Modelle durch welche ersetzt werden könnten, ist hier im Detail aufgeschlüsselt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die größten YouTuber erhalten eine neue Funktion

YouTube wird endlich damit beginnen seine Live-Streaming-Funktion für portable Geräte (beispielsweise Smartphones) im großen Stil auszurollen. Die meisten Nutzer werden sich aber trotzdem weiterhin gedulden müssen: Zunächst werden nur die Anwender YouTube Live via Smartphone verwenden können, die mehr als 10.000 Abonnementen haben. Alle anderen sollen die Funktion aber im Laufe des Jahres erhalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Campus 2: Perfektionismus führte angeblich zu Verzögerungen

Cook besucht Seele-Werk

Apples neue Firmenzentrale soll im Frühjahr bezugsfertig sein. Beim Bau wurden einem Bericht zufolge auch auf kleinste Details geachtet: Apple habe zum Beispiel auf schwellenlose Türen bestanden, um Entwickler nicht abzulenken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BeatsX: neue Kopfhörer ab 10. Februar verfügbar

Nun ist es offiziell. Die neuen BeatsX Kopfhörer gehen am kommenden Freitag, den 10. Februar 2017, in den Verkauf. Die Wartezeit ist vorbei und der offizielle Verkaufsstart steht endlich fest.

Ab 10. Februar: BeatsX

Gemeinsam mit dem iPhone 7 hatte Apple im letzten Jahr auch die neuen AirPods, Beats Solo3, PowerBeats3 sowie BeatsX vorgestellt. Während die drei zuerst genannten Kopfhörer bereits erhältlich sind, können die BeatsX noch nicht bestellt werden.

Dies ändert sich in wenigen Tagen. Bereits in den letzten Tagen wurde intensiv über den Verkaufsstart spekuliert und es zeichnete sich ab, dass es nicht mehr lange dauern wird. Am heutigen Tag hat sich Beats offiziell geäußert und den 10. Februar bestätigt.

Beats beschreibt die BeatsX unter anderem wie folgt

BeatsX setzt hinsichtlich Akkueffizienz mit Fast Fuel eine neue Messlatte, denn mit nur 5 Minuten Ladezeit erhält man 2 Stunden Wiedergabe, und nach nur 45 Minuten Ladezeit über das mitgelieferte Lightning-Kabel bis zu 8 Stunden Wiedergabe. Mit RemoteTalk kann man Anrufe entgegennehmen, Musik abspielen und Siri aktivieren. Das Flex-Form-Kabel und verschiedene Ohrstöpsel-Varianten sorgen für Flexibilität, Sicherheit und Komfort beim Tragen. Wenn man die Ohrhörer nicht benutzt, können sie dank den magnetischen Enden um den Hals getragen werden, ohne dass sie sich verheddern und sie lassen sich auch leicht aufrollen und in einem kompakten Behälter verstauen oder transportieren.

Dabei setzt der Hersteller auf den gleichen W1-Chip, der unter anderem auch bei den AirPods zum Einsatz kommen. Dieser sorgt für eine besonders energieeffiziente Bluetooth-Verbindung. Die neuen BeatsX werden sowohl online, als auch über die Apple Retail Stores verfügbar sein. Neben den bisher bekannt gewordenen Farben Weiß und Schwarz wird es zu einem späteren Zeitpunkt die Kopfhörer auch in zwei weiteren Farben (Blau und Grau) geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interessanter Bericht über Apples Detailverliebtheit beim Bau des Apple Campus 2

Zugegeben, ein kleines bisschen Verzögerung scheint es an Apples neuem Campus 2 in Cupertino zu geben. Ursprünglich war wohl angedacht, dass die ersten Mitarbeiter schon Anfang des Jahres ihre neuen Büroräume beziehen sollten, inzwischen sieht es eher nach dem Frühjahr aus. Ein Grund könnte dabei sein, dass Apple bei seinem, aufgrund seiner Form auch als UFO bezeichneten neuen Campus, offenbar dieselbe Detailverliebtheit an den Tag legt, wie auch bei seinen Produkten. Diesen Schluss legt zumindest ein ausführlicher Bericht von Reuters nahe, in dem das UFO genauer unter die Lupe genommen wurde. Dabei stützen sich die Kollegen auf Interviews, die man mit gut 20 Arbeitern geführt hat, die auf der Baustelle arbeiten oder gearbeitet haben. Viele Proportionen und Designelemente des Gebäudes sollen direkt von Apple-Produkten inspiriert worden sein. Beispiele hierfür sind unter anderem abgerundete Ecken wie bei App-Icons auf dem iPhone oder auch dessen Homebutton, der sich in den Knöpfen in den Fahrstühlen wiederfindet.

Dem Bericht zufolge soll Apples internes Team für den Neubau strikte Regeln festgelegt haben, die so oder in ähnlicher Form auch bei den Produkten angewendet werden. Beispielsweise dürfen sich nirgendwo Rohe oder Lüftungsschächte spiegeln, was ziemlich schwierig umzusetzen ist wenn man bedenkt, dass der Campus 2 die weltweit größte Glasfassade beherbergt. Ein weiteres Beispiel sind die Richtlinien, die Apple für das überall im Gebäude verwendete spezielle Holz aufgestekkt hat. Um die 30 Seiten Handlungsanweisungen mussten dabei von den Arbeitern befolgt werden. Darin festgelegt sind unter anderem auch die Abweichungen, die verschiedene Materialien von dem ursprünglich geforderten Maß aufweisen dürfen. In vielen Fällen beträgt dies maximal ca. 3mm, in den meisten Fällen jedoch deutlich weniger. Dies betrifft zudem nicht nur die sichtbaren, sondern auch die unsichtbaren Elemente.

Oftmals kollidieren Apples Ansprüche dabei mit der machbaren Realität wie ein ehemaliger Architekt zu Protokoll gibt. Als Beispiel nennt er unter anderem Türen, die man eben nicht auf den Millimeter bauen kann, da sie sich nicht mehr öffnen ließen, sobald sich ein Material auch nur minimal verzieht. Zudem wollte Apple keine Türschwellen, sondern perfekt flach gestaltete Eingangsbereiche. Weiteres Konfliktpotenzial barg die Beschilderung des Gebäudes. Während Apple hier gerne extrem minimalistische Schilder verwendet hätte, forderten Sicherheitsbestimmungen leicht erkennbare Beschilderungen, um das Gebäude im Notfall schnell und sicher evakuieren zu können. Allein zu diesem Thema soll es 15 Meetings mit den zuständigen Behörden gegeben haben.

Der Artikel schließt mit einer Anekdote zu den Diskussionen um einen Türgriff zwischen den Apple-Verantwortlichen und den Architekten, die sich über anderthalb Jahre hingezogen haben sollen. Bis heute soll es dabei zu keiner finalen Entscheidung gekommen sein. Der wirklich lesenswerte Bericht kann in seiner kompletten Fassung online bei Reuters, eingesehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Charming Keep: Charming Keep Inc. sucht neuen Turmerbauer

Auch Charming Keep – Collectable Tower Tapper (AppStore) ist eine Neuerscheinung aus der vergangenen Woche. Die Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Aufgabe im Spiel ist es, als CEO von Charming Keep Inc. Türme zu bauen, mit denen ihr in Schwierigkeiten geratene Zauberprinzen befreien und beherbergen könnt. Hierfür baut ihr nun besagte Türme, die Zauberkraft und Einnahmen generieren. Stockwerk für Stockwerk errichtet ihr den ersten Turm. Jede Etage könnt ihr anders einrichten und bringt euch mehr oder weniger schnell mehr oder weniger viel Münzen ein.
Charming Keep - Collectable Tower Tapper iOSCharming Keep - Collectable Tower Tapper iPhone iPad
Diese wiederum könnt ihr dann in Zauberer, die die Etagen für euch verwalten und die Einnahmen einkassieren (erspart Taps), und Upgrades für die einzelnen Etagen kaufen. Das bringt euch wieder neue Einnahmen, die ihr wieder in neue Etagen und später auch in neue Türme reinvestiert. Klingt irgendwie alles nicht wirklich spannend. Wer aber Idle-, Clicker-Games und Co mag, kann durchaus Spaß mit Charming Keep – Collectable Tower Tapper (AppStore) haben.

Charming Keep iOS Trailer

Der Beitrag Charming Keep: Charming Keep Inc. sucht neuen Turmerbauer erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Möbel aus Vreden: Tim Cook auf Visite bei Dula

Tim Cook DulaIm Rahmen seiner Europa-Tour hat es Apples Tim Cook jetzt auch nach Deutschland oder besser gesagt ins münsterländische Vreden verschlagen. Der Konzern-Chef hat dort den Möbel-Hersteller Dula besucht, der für die Fertigung der Holztische in den Store-Filialen Apples verantwortlich zeichnet und zu einem von über 800 Zulieferern in Deutschland zählt. Die Münsterlandzeitung war beim Abstecher […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hue Lights: App für Philips’ Lichtsystem bekommt großes Update mit Lichtleistungs-Berechnung

Auch in unserer Redaktion kommen in den heimischen vier Wänden Philips Hue-Lampen zum Einsatz. Mit der App Hue Lights kann man nun noch mehr aus dem System herausholen.

Hue Lights

Hue Lights (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation auf dem Gerät mindestens iOS 7.0 oder neuer sowie 41 MB an freiem Speicherplatz. Alle Inhalte der Anwendung können in deutscher Sprache genutzt werden. Hue Lights finanziert sich über optionale In-App-Käufe, mit denen sich weitere Funktionen oder Erweiterungen gegen einen kleinen einmaligen Obolus freischalten lassen.

„Bringen Sie Ihren Lichtern neue Tricks mit Hue Lights bei“, so lautet die Aussage der Entwickler von LapApps im deutschen App Store. Die Anwendung versteht sich mit verschiedensten Hue-Produkten und erlaubt es, Lichtszenen und Zeitpläne auf der Bridge einzurichten. Die Anwendung verfügt über einen 3D Touch-Support, ein Widget in der Mitteilungszentrale des Geräts und erlaubt es auch, das System über die Apple Watch zu steuern. Per In-App-Kauf lassen sich darüber hinaus zusätzliche Lichtstimmungen freischalten oder das System von Lichtern erweitern.

Mit dem vor kurzem veröffentlichten Update auf Version 2.7 von Hue Lights haben die Entwickler nun noch mehr aus ihrer App herausgeholt. Zu einem der neuen Features von Hue Lights zählt eine automatische Berechnung der Lichtleistung. „Die App verwendet modellspezifische Formeln, um die exakte Leistung zu berechnen“, so die Aussage im Changelog. „Folgende Leuchtmittel sind Energy Star-konform: LCT014, LTW004, LWB014 und LTW011.“

Neue Shortcuts für überarbeitete Benutzeroberfläche

Auch am bereits bestehenden Widget haben die Macher von Hue Lights gearbeitet: Nun können dort einzelne Gruppen und Szenen ein- und ausgeschaltet werden, zudem lassen sich die Farben für Lichtgruppen ändern und Szenen für die Bridge aus beliebigen Quellen verwenden. Auch die VoiceOver-Unterstützung wurde verbessert.

In einer aktualisierten Benutzeroberfläche wurden darüber hinaus weitere Shortcuts eingerichtet, um Aktionen von der Startseite hinzufügen, bearbeiten und löschen zu können. Schnelle Aktionen lassen sich durch längeres Drücken der entsprechenden Zeilen auswählen, und weitere Bildschirme können durch Wischen nach links oder rechts aufgerufen werden. Zudem gibt es weitere kleine allgemeine Verbesserungen und Bugfixes, darunter eine optimierte Geräte-Synchronisation und neue Löschoptionen. Das Update auf v2.7 steht ab sofort allen Nutzern von Hue Lights kostenlos im App Store bereit.

WP-Appbox: Hue Lights (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Hue Lights: App für Philips’ Lichtsystem bekommt großes Update mit Lichtleistungs-Berechnung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.4: Anspielungen auf MacBook Pro mit Kaby Lake entdeckt

Eine Beta ist immer für Überraschungen gut, gerade bei Apple. Momentan dürfen Entwickler und Tester der öffentlichen Beta die Vorabversion von macOS Sierra 10.12.4 testen. Und die beinhaltet ein paar Anspielungen auf neue MacBook Pro.

MacBook Pro mit Kaby Lake Chips

Die derzeit aktuellen MacBook Pro wurden mit Skylake-Prozessoren ausgestattet, weil Kaby Lake zu dem Zeitpunkt noch nicht von Intel lieferbar geschweige denn angekündigt war. Das ist mittlerweile anders und das scheint auch an Apple nicht vorbei gegangen sein. Pike’s Universe hat eine Reihe von Mainboard-Identifiers gefunden, die sich in der aktuellen Beta verstecken.

„Mac-B4831CEBD52A0C4C“ soll zu einem 13-Zoll-MacBook Pro mit F-Tasten gehören. Dessen Prozessor soll mit maximal 3400 oder 4000 MHz (inkl. Turbo) laufen. Ein „Mac-CAD6701F7CEA0921“ genanntes Mainboard hingegen könnte zu einem Modell mit Touch Bar gehören. Dessen Prozessor soll bis zu 3800/3900 oder 4000 MHz haben. Schließlich wäre da noch „Mac-551B86E5744E2388“, das zu einem 15-Zoll-Modell gehört. Die Taktfrequenzen sollen bei bis zu 4100 MHz liegen.

Da die Referenzen in der Beta sind, ist davon auszugehen, dass Apple nach dem Release von macOS 10.12.4 die neuen Macs veröffentlicht. Die Fertigstellung des Updates wird derzeit gemeinhin für Ende Februar oder März erwartet – insofern könnte uns ein MacBook Pro Early 2017 erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook besucht Kitchen Stories in Berlin

Apple CEO Tim Cook ist am heutigen Tag, nachdem er die letzten Tage in Frankreich unterwegs war, zu Gast in Deutschland. Im Laufe des Vormittags hat der den Möbel-Hersteller Dula in Vreden (NRW) besucht und nachmittags war er in Berlin bei Kitchen Stories zu Gast.

Tim Cook besucht Kitchen Stories in Berlin

Kennt ihr Kitchen Stories? Bei Kitchen Stories handelt es sich um eine App im App Store, die sich, wie der Name vermuten lässt, rund ums Kochen beschäftigt. Ihr findet viele leckere Rezepte mit Fotos und Schritt für Schritt Anleitungen. Auch Rezeptvideos mit cleveren Küchentipps sind an Bord.

Genau dieses Unternehmen hat sich Tim Cook heute angeguckt und unsere Kollegen von Refinery29 waren live dabei. Kitchen Stories wurde von zwei Frauen gegründet und so spricht Cook unter anderem über die Frauenquote bei Unternehmen. Während in Deutschland in traditionellen Unternehmen im Schnitt 25 Prozent Frauen in führenden Positionen beschäftigt sind, sieht es bei Start-Ups mit 13 Prozent. deutlich schlecht aus. Apples Frauenquote liegt aktuell bei 32 Prozent und laut Apple Chef Tim Cook benötigt es keine klassische Frauenquote. Viel wichtiger sei mehr Vielfalt und gleiche Bezahlung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BeatsX-Kopfhörer mit Apples W1-Chip können ab Freitag bestellt werden

Nicht nur die AirPods kamen mit ein wenig Verspätung auf den Markt, auch die neuen BeatsX-Kopfhörer konnte Apple nicht wie geplant schon im vergangenen Jahr in den Verkauf bringen. Stattdessen verschob man die Markteinführung ohne weitere Angabe von Gründen grob auf den Februar 2017. Der Februar ist inzwischen da und passend dazu wurde der Verkaufsstart nun per Twitter für kommenden Freitag, den 10. Februar angekündigt. Doch nicht nur das. Wie CNET berichtet, wird es die neuen BeatsX zu einem späteren Zeitpunkt nicht nur in den bereits angekündigten und zum Start verfügbaren Farben schwarz und weiß geben, sondern auch in grau und blau. Ab Freitag können die BeatsX dann über den folgenden Link direkt in Apples Online Store zum Preis von € 149,95 bestellt werden: BeatsX

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Standort-Freigabe bei WhatsApp sorgt für Ärger

WhatsApp

Es ist nicht lange her als ein neues Feature unter WhatsApp angekündigt worden ist. Seit geraumer Zeit kann man nämlich seinen Standort direkt über die WhatsApp-App freigeben und somit Einblicke erlauben die teilweise sehr heikel werden können. Beispielsweise werden die Geo-Daten auch in Gruppenchats angezeigt – somit können Freunde, Verwandte oder auch der Chef in der Arbeit sehr gut nachverfolgen wo man sich gerade befindet. Natürlich werden die Geo-Daten von Facebook ausgelesen und ausgewertet. Dieser Fakt lässt Datenschützer erneut auf die Barrikaden gehen.

Ohne Einverständnis geht nix
Doch Facebook hat ein sehr gutes Argument gegen die Datenschützer. Der Nutzer muss seinen Standort freiwillig preisgeben da man das Feature nicht automatisch aktiviert. Somit sieht sich Facebook nicht in der Pflicht Nutzer auf die Gefahren des Features hinzuweisen. Generell würden wir euch raten solche Daten nicht öffentlich preis zu geben und lieber darauf zu bauen, dass man einfach sagt wo man sich befindet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Auslieferung der drahtlosen BeatsX-Kopfhörer läuft an

Die Apple-Tochterfirma Beats Electronics hat den Termin für den Verkaufsstart der im September angekündigten Bluetooth-Kopfhörer BeatsX bekannt gegeben. Sie werden demnach ab diesem Freitag (10.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 7.2.17

Bildung

WP-Appbox: Free Graphing Calculator 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: GeoGebra 5 (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Body Mind Spirit Exercise (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Bitdefender Virus Scanner (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: QVR Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Cato Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: The Duplicates Cleaner - for Remove Duplicates (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Quick Camera (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: QuickSleep (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: The Duplicates Cleaner - for Remove Duplicates (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iCollections Lite - Organize your Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ibVPN OneClick (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Jayson (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Reminisce - Journal (Kostenlos+, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Keyboard Keyboard (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Cellar (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pine Player (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VOX: Music Player & SoundCloud Streamer (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Linn Kazoo (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: OS Cleaner Master (Kostenlos+, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Miss Giraffe the Farmers Calf (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: VideoPad Video Editor Free (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: VSee (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutschland-Tour geht weiter: Tim Cook in Berlin

Heute Nachmittag haben wir Tim Cooks Besuch im münsterländischen Vreden bei der Firma Dula berichtet.

Und weiter geht’s auf der Deutschland-Tour: Aktuell wird Tim Cook in Berlin gesichtet. Dabei hat der Apple CEO den Entwicklern der bekannten und empfehlenswerten Rezepte-App Kitchen Stories einen Besuch abgestattet. Die Kolleginnen von Refinery29 hatten das Vergnügen, live dabei zu sein.

Ihr könnt auf Facebook ins Video des Tim-Cook-Besuchs in Berlin reinschauen: zum Clip geht es hier entlang.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 7. Februar (10 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 17:54 Uhr – Tim Cook: Apple-Boss in Berlin zu Gast +++ Ihr seid heute durch Berlin geschlendert und glaubt, Tim Cook getroffen zu haben? Es könnte sehr wohl der Apple-Boss gewesen sein, heute hat er unter anderem die Macher von Kitchen Stories besucht.
+++ 16:37 Uhr – Beats: BeatsX ab dem 10. Februar +++ Ab Freitag sind die neuen Kopfhörer BeatsX bei Apple bestellbar. Wenn der Startschuss fällt, sagen wir Bescheid.
+++ 16:35 Uhr – Apple: Tim Cook besucht Dula +++ Tim Cook ist aktuell auf Europa-Tour und hat auch Halt in Vreden gemacht, wo der Zulieferer Dula ansässig ist. Dula liefert die bekannten Holztische, die in allen Apple Stores zum Einsatz kommen.
+++ 9:57 Uhr – Zubehör: Philips Fidelio Bluetooth-Kopfhörer für nur 114,99 Euro +++ Kurze Info: Amazon verkauft den mit 3,9 von 5 Sternen bewerteten Bluetooth-Kopfhörer Philips Fidelio M2BTBK (Amazon-Link) für nur 114,99 Euro. Infos zum Vorgänger gibt es hier, der Preisvergleich liegt bei 153 Euro. Da nur noch 9 Produkte auf Lager sind, solltet ihr euch schnell entscheiden, bevor der Preis steigt.
+++ 9:43 Uhr – Cyberport: Apple Watch Series 1 im Angebot +++ Bei der Apple Watch Series 2 lässt sich nicht viel sparen, wie wir in diesem Artikel festgehalten haben. Dafür bekommt ihr heute die Apple Watch Series 1 für nur 319 statt 349 Euro
+++ 7:01 Uhr – One Night: Shot on iPhone 7 +++ 16 Fotografen, 15 Städte, sechs Kontinente und nur eine Nacht: Apple hat ein neues Video veröffentlicht. Wie gefällt euch One Night?
+++ 7:00 Uhr – iPhone 8: Produktion soll früher starten +++ Das zehnte iPhone soll früher in die Massenproduktion starten, wie dieser Internet-Bericht behauptet. Bereits im Juni soll es losgehen, trotzdem soll das iPhone 8 nicht vor September vorgestellt werden. Aufgrund der vielen Neuerungen und Änderungen benötige Apple einfach etwas mehr Zeit, heißt es.
+++ 6:57 Uhr – Apple: Neuer Anschluss geplant +++ Im Rahmen des Made for iPhone Programms plant Apple laut Informationen von 9to5Mac mit einem neuen Anschluss: Der Ultra Accessory Adapter soll noch kleiner als der Lightning-Stecker sein und eine schnelle Verbindung zu Zubehör herstellen können.
+++ 6:56 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen veröffentlicht +++ Apple hat gestern Abend die jeweils zweite Beta von iOS 10.3, watchOS 3.2 sowie tvOS 10.2 veröffentlicht. Größere Neuerungen aus der zweiten Beta sind bisher nicht bekannt, was sich zuvor getan hat, lest ihr hier.
+++ 6:54 Uhr – Back to Uni: Promotion in Australien gestartet +++ In Australien und Neuseeland bietet Apple allen Studenten und anderen qualifizierten Kunden ab sofort einen iTunes-Gutschein im Wert von umgerechnet rund 70 Euro beim Kauf von qualifizierten Macs oder iPad Pros.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 7. Februar (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der kleine Photoshop für unterwegs: Adobe Photoshop Fix ist kostenlos und gut bewertet

Adobe Photoshop Fix IconMit Adobe Photoshop Fix (iOS / Android) kannst Du einfache Bildbearbeitung auf Deinem iPad, iPhone oder Android-Gerät machen. Du kannst Bilder reparieren, glätten, verflüssigen, aufhellen oder andere Bearbeitungen an ihnen vornehmen, sodass sie das von Dir gewünschte Aussehen erhalten.

Die App erfordert eine Anmeldung bei der Adobe Creative Cloud. Das ist kostenlos und verpflichtet zu nichts. Der Vorteil dieser Anmeldung: Du kannst auf bearbeitete Fotos in anderen Mobile- und Desktop-Apps von Adobe zugreifen, um die Bilder in anderen kreativen Projekten zu verwenden.

Retuschiere Fotos mit Tools, die für genau den richtigen Look, die richtige Struktur und das perfekte Aussehen sorgen:

  • Gesichtsbezogenes Verflüssigen – damit kannst Du große Veränderungen an Gesichtspunkten vornehmen.  Lächeln vergrößern, die Wangen schmaler machen oder andere Gesichtspunkte bearbeiten.Ein schönes Beispiel dafür zeigt das eingebettete Video.
  • Verflüssigen – Du kannst einen Bereich schieben, ziehen, drehen, vergrößern oder ändern, um kleine oder große Effekte zu erzielen.
  • Reparieren und ausbessern – Behebe Schönheitsfehler mit Inhalt aus benachbarten Bereichen und mische dann die Ergebnisse.
  • Glätten – Male einfach, um Haut, Landschaften oder andere Inhalte glatter oder schärfer zu machen.
  • Aufhellen und verdunkeln – Licht aus bestimmten Teilen eines Fotos hinzufügen oder entfernen.

Bearbeiten und Anpassen von Fotos mit einer Vielzahl an wichtigen Tools:

  • Farbe – Verringere die Sättigung, um alle Farbe zu entfernen oder um eine Mischung von Farbe und Schwarz/Weiß zu erstellen.
  • Malen – Nutze für präzise Effekte die Pipette, mit der Du Farben ausprobieren kannst, einen anpassbaren Pinsel und einen Radiergummi gibt es natürlich auch.
  • Anpassen – Füge Vignetten hinzu und kontrolliere Belichtung, Kontrast und Sättigung
  • Defocus – Zeichne Teile eines Fotos weich, um die Aufmerksamkeit auf das Hauptobjekt zu ziehen.

Du kannst Dein Bild an Photoshop CC auf dem Desktop senden und es dann am PC oder Mac verfeinern. Mit Fix kannst Du alle Bearbeitungen in Ebenen konvertieren und Dein Bild als PSD-Datei speichern.

Die App bietet recht viel Leistung – und das komplett ohne Werbung und In-App-Käufe. Die Anmeldung bei der Creative Cloud hat hier sogar einen positiven Effekt, durch sie kann man Projekte einfacher in anderen Anwendungen nutzen. Also alles gut gemacht, Adobe.

Adobe Photoshop Fix läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 9.0 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht 169 MB Speicherplatz und wird dauerhaft kostenlos angeboten.

Adobe Photoshop Fix für Android läuft auf Android-Geräten mit mindestens Android-Version 5.0 oder neuer. Die App ist ebenfalls deutschsprachig und auch kostenlos.

Für die schnelle und unkomplizierte Bearbeitung von Bildern gemacht: Adobe Photoshop Fix ist ideal für Smartphones und Tablets.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 8": Produktion beginnt angeblich früher

Keine Verwackler

Nach Informationen von Analysten lässt Apple die Massenfertigung der nächsten iPhone-Generation diesmal früher anlaufen als bisher üblich – für eine Änderung des Verkaufsstarts gebe es aber keine Anzeichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MIT: Das ist der Doktor der Zukunft

Das MIT hat die Wearable Technologie gerade um eine ganz neue Geräteklasse erweitert. Denn Forschern der Universität ist es gelungen eine Pille zu entwickeln, die im Körper eines Patienten Daten sammeln und diese direkt an einen Computer senden kann. Der Prototyp hält eine ganze Woche durch. Auch andere Anwendungsmöglichkeiten sind denkbar. Dabei ist es dem MIT gelungen ein großes Problem zu lösen, indem die Energie des Geräts direkt aus dem Körper gewonnen wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook kommt nach Deutschland und spricht über Europa

Applechef Tim Cook macht Station in Deutschland. Im Rahmen seiner kleinen Rundreise erklärte er, wie viel Europa Apple bedeute. Nachdem er gestern Frankreich besuchte, legte Apples Tim Cook heute einen Zwischenstopp in Deutschland ein, Er besuchte daswestfälische Vreden, wo die Firma Dula unter anderem die Holztische fertigt, die in den Apple Stores aufgestellt werden. Auf (...). Weiterlesen!

The post Tim Cook kommt nach Deutschland und spricht über Europa appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 7. Februar (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Universal Preview um 17:35h

    „SpellTower“-Update am Donnerstag

    Zach Gage wird seinem Wortspiel SpellTower (AppStore) am Spiele-Donnerstag dieser Woche ein Update verpassen. Es ist das erste seit 2012 und umfangreich und fügt unter anderem Online-Spiele hinzu.
    SpellTower Relaunch Trailer from zach gage on Vimeo.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Universal Preview um 11:44h

    Breakout Ninja: erstes Update Donnerstag

    Am Donnerstag dieser Woche (9. Februar) wird das erste Update für Breakout Ninja (AppStore) erscheinen. Neu sind unter anderem vier neue Endlos-Level für den hier vorgestellten Plattformer.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Universal Preview um 11:42h

    „pocus.“ angekündigt

    Gamebra.in, bekannt für die tollen iOS-Spiele hocus. (AppStore) und voi (AppStore), hat sein neues Spiel pocus. angekündigt. Dieses soll in Kürze im AppStore erscheinen. Einen ersten Einblick ermöglicht dieser Trailer.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Universal Preview um 07:58h

    „Stickman Skate Park“ angekündigt

    Djinnworks hat sein nächstes Spiel angekpndiugt. Es ist das Skateboard-Spiel Stickman Skate Park, das in Kürze erscheinen wird. Wir halten euch auf dem Laufenden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 7. Februar (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Libratone ONE Click Bluetooth-Lautsprecher billiger + 25 Euro iTunes Karte geschenkt

Libratone Lautsprecher billiger kaufen und zudem erhaltet ihr noch eine 25 Euro iTunes Karte geschenkt. Bei Gravis gibt es derzeit verschiedene Lautsprecher-Aktionen, auf die wir euch kurz hinweisen möchten. Los gehts.

Libratone ONE Click billiger + 25 Euro iTunes Karte geschenkt

Blicken wir zunächst auf den Libratone ONE Click Bluetooth-Lautsprecher. Diesen hat Gravis aktuell im Preis gesenkt und dazu erhaltet ihr noch eine 25 Euro iTunes Karte geschenkt.

Beim Libratone ONE Click handelt es ich um einen Bluetooth-Lautsprecher mit 360 Grad Sound. Der Lautsprecher ist nicht nur für den Indoor-Einsatz geeignet, sondern lässt sich auch ideal Outdoor benutzen. Durch die IPX4 Klassifizierung ist er vollständig spritzwassergeschützt und wetterfest. Die wiederaufladbare Batterie bietet mehr als 12 Stunden tragbare Musik-Power. Sollte ihr zwei Libratone ONE Click euer eigen nennen, so könnt ihr diese zum Stereo-Erlebnis miteinander verbinden.

Gravis hat an der Preisschraube gedreht und bietet diesen zum Preis von nur 159,99 Euro anstatt 223,90 Euro an. Im Preisvergleich mit Amazon liegt Gravis mit diesem Preis zwar nicht auf Platz 1, dafür erhaltet ihr eine 25 Euro iTunes Karten kostenlos hinzu.

2 für 1: Ultimate Ears UE Roll 2

Wenn wir schon beim Thema Lautsprecher sind, dann gestattet und noch einen weiteren Hinweis. Bei Gravis erhaltet ihr derzeit zwei Ultimate Ears UE Roll 2 zum Preis von nur 139,98 Euro. Das Motto lautet „2 Lautsprecher 1 Preis“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy2Print: Alles kostenlos und kabellos übers iPhone ausdrucken

Wir stellen euch heute Happy2Print vor, eine total einfache und nützliche Druckerapp, die es kostenlos im App Store und Google PlayStore gibt.

Wir kennen es alle: Beim Drucken gibt es irgendwie immer Probleme. Das Ausdrucken über Kabel erfordert eine stetige Verbindung zum Drucker und auch das Wireless Printing ist seit jeher eine mühevolle Angelegenheit, da es schlecht oder gar nicht mit einigen Programmen funktioniert. Auf mobilen Geräten bleibt einem jedoch nur diese letzte Möglichkeit. Zum Glück gibt es Hersteller wie Aftograf LLC, die solche Probleme angehen und lösen.

Happy2Print Drucker App im Test

Wir haben für euch die Happy2Print Drucker App getestet, die verspricht eine universale App zu sein, um von eurem Tablet oder Smartphone aus so ziemlich alles auszudrucken. Und das funktioniert tatsächlich! Egal ob ihr ein iPhone, iPad oder Android Gerät habt, Happy2Print ist auch noch komplett kostenlos und bietet tolle Features, um auf Knopfdruck sämtliche Dinge auszudrucken sowie Einstellungen zum Druck vorzunehmen.

Features: Dokumente, Fotos, Cloud-Dienste 

Das Programm bietet die Möglichkeit eine ziemlich umfassende Menge an Dingen direkt in der App ausdrucken. Das fängt bei normalen Internetseiten, Fotos und Kontakten an und geht bis hin zu E-Mails und Dokumenten aus Google Drive, Dropbox, OneDrive, Box Cloud und sogar iCloud Drive. Die Integration ist nahtlos und das Drucken funktioniert tadellos, eine gute WLAN Verbindung vorausgesetzt. Dokumente oder Dateien von iCloud Drive zu drucken, erfordert nicht einmal eine Anmeldung, die App greift direkt auf die Daten auf dem iPhone zu. Um jedoch E-Mails oder Daten aus den anderen Cloud-Diensten ausdrucken zu können, ist eine einmalige Anmeldung innerhalb der App erforderlich. Anschließend ist das Ganze ein Kinderspiel und um Welten einfacher, als jedes Mal eine andere App öffnen zu müssen, um Dinge auszudrucken. In der App kann man zudem ganz einfach Optionen wie die Seitenanzahl, Schwarz-Weiß-Druck, doppelseitig oder den Seitenbereich anpassen.

Zentraler Sammelort aller Dokumente und Daten 

Der große Vorteil von Happy2Print ist, dass man dadurch einen zentralen Ort hat, an dem alle möglichen Daten abrufbar sind. Will man also etwas ausdrucken, so navigiert man einfach zu Happy2Print und wählt aus, was man gerne auf Papier sehen möchte. Ohne eine solche App gilt es immer, zunächst Mail, Fotos, Word oder was auch immer zu öffnen, um anschließend etwas ausdrucken zu können.

Nicht nur die nahtlose Integration aller WLAN-Drucker oder die einfache Bedienung macht Happy2Print zu einer Must-Have App für jeden, der hin und wieder über iOS oder Android drucken möchte. Letztendlich ist auch die Tatsache, dass die App komplett kostenlos ist, ein Grund mehr, das Ganze zumindest einmal auszuprobieren und zu downloaden.

The post Happy2Print: Alles kostenlos und kabellos übers iPhone ausdrucken appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: BeatsX ab Freitag weltweit verfügbar

Beatsx FarbenDie gestrigen Spekulationen lagen richtig: Die drahtlosen BeatsX werden ab Freitag weltweit verfügbar. Dies teilt die Apple-Tochter Beats by Dr. Dre heute mit und bestätigt zudem den hierzulande gültigen Verkaufspreis von 150 Euro. Außerdem kündigt Beats zwei neue Farbvarianten, Grau und Blau, an. Wie schon die AirPods werden auch die BeatsX auf Apples W1-Chip setzen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Truphone mit neuen Apple-SIM-Datentarifen in 40 Ländern

Die Apple-SIM ist inzwischen seit einiger Zeit eine gute und vor allem komfortable Möglichkeit, sein iPad auch im Ausland mit einer Onlineverbindung über ein Mobilfunknetz auszustatten. Nun hat der Anbieter Truphone neue internationale Datentarife für die Apple SIM vorgestellt, bei denen man beispielsweise 500 MB für € 8,-, 1 GB für € 11,- oder 3 GB für € 20,- erwerben kann. Die einmalig abgeschlossenen Tarife können anschließend für 30 Tage genutzt werden und stehen unter anderem in den USA, Australien, Frankreich, Italien, Japan, Polen, Spanie, Großbritannien und auch Deutschland zur Verfügung.

Aktuell lassen sich die Tarife für die Apple-SIM nur erwerben, wenn man sich aktuell in Spanien aufhält. Anschließend lässt sich das aufgebuchte Datenguthaben jedoch in allen der 40 teilnehmenden Ländern nutzen. Truphone hat jedoch bereits angekündigt, die Apple-SIM Tarife in den kommenden Wochen auch in allen anderen europäischen Ländern zum Kauf anzubieten. Neue Kunden erhalten von Truphone 100 MB kostenlos, um das Angebot zu testen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple SIM: Neuer Datentarif für 40 Länder

Apple Sim 700Apples SIM-Karte baut ihre Partnerangebote weiter aus. Die seit 2015 auch in deutschen Apple-Filialen erhältliche Datenkarte für iPad-Nutzer – das iPhone wird von der Apple SIM bislang noch nicht unterstützt – lässt sich zukünftig auch in Kombination mit den Datentarifen des englischen Anbieters Truphone einsetzen. Dieser bietet dafür nun drei Datentarife an, die sich grenzüberschreitend […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Better Rename 10: Datei-Umbenennungs-Tool für den Mac zur Einführung mit Rabatt laden

Kleine nützliche Tools wie Better Rename 10 erleichtern den Arbeitsalltag am Mac enorm.

Better Rename 10 Mac

Die erste Version von Better Rename wurde bereits 1996 veröffentlicht, mittlerweile ist die Software des Entwicklers Frank Reiff bei Version 10 angekommen. Im Zuge dieser Veröffentlichung bietet der Macher der Mac-App sein Produkt mit einem Einführungsrabatt im deutschen Mac App Store an. Better Rename 10 (Mac App Store-Link) kann aktuell noch für 19,99 Euro statt später üblicher 26,99 Euro heruntergeladen werden. Die nur etwa 7 MB große Anwendung erfordert OS X 10.7 oder neuer zur Installation, eine deutsche Lokalisierung besteht bis dato noch nicht.

Better Rename 10 sieht sich selbst als ein komplettes Umbenennungs-Tool für Dateien, mit dem sich Daten organisieren und verwalten lassen. Vor allem für Mac-User, die sich mit dem Terminal nicht besonders gut auskennen oder Shell-Skripte schreiben können, eignet sich diese einfach zu handhabende Anwendung besonders gut.

Dateien, die umbenannt werden sollen, werden in Better Rename 10 einfach per Drag-and-Drop in ein entsprechendes Fenster gezogen und können dann mit Hilfe von 15 vorgefertigten Kategorien hinsichtlich Text, Buchstaben, Zahlen und Position umbenannt werden. Vor allem Fotografen, die mit digitalen Kameras arbeiten, profitieren von zahlreichen Features, darunter einem RAW-Support, der Möglichkeit, EXIF-Daten zu extrahieren und auf alle Bilder anzuwenden, sowie erweiterte, interaktive Vorschau-Optionen.

Testversion nur auf der Website des Entwicklers

Auch Power-User, darunter Administratoren, Webmaster und andere können von den zahlreichen Möglichkeiten von Better Rename 10, darunter die Umbenennung von Dateien für Windows NTFS- oder SMB-kompatiblen Namen, Gebrauch machen. Zudem finden Musik-Liebhaber einige praktische Features für ihre Zwecke: Die App versteht sich mit zahlreichen Audio-Files, liest ID3-Tags und kann spezielle Schemata für die eigene Musiksammlung anwenden.

Auf der Website des Entwicklers können Interessierte eine kostenlose Testversion von Better Rename 10 herunterladen. Dort finden sich auch im Webshop entsprechende Volumenlizenzen sowie Upgrade-Möglichkeiten für Bestandskunden und User älterer App-Versionen.

WP-Appbox: Better Rename 10 (19,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Better Rename 10: Datei-Umbenennungs-Tool für den Mac zur Einführung mit Rabatt laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Hater & SWR aktuell neu und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

App-News

Quik: Ein Update ermöglichst nun das Bearbeiten weiterer Video-Formate, bringt einen neuen Filter und vieles mehr:

Quik - GoPro Video-Editor - Fotos mit Musik Quik - GoPro Video-Editor - Fotos mit Musik
(7039)
Gratis (universal, 196 MB)

Fantastical 2: Die neueste Aktualisierung behebt den lästigen Bug, dass das Icon-Badge ein falsches Datum anzeigte.

Netflix: Die nächste Staffel der Kultserie „Stranger Things“ ist terminiert. Sie wird ab 31. Oktober dieses Jahres ausgestrahlt.

Netflix Netflix
(3395)
Gratis (universal, 75 MB)

Abolarm: Wer seine Web.de-Dienste per Aboalarm kündigen will, wird „aus Sicherheitsgründen“ abgewiesen Dagegen wehrt man sich mit einer Abmahnung und Unterlassungserklärung. Alle Details hier bei Aboalarm.

DiskZilla: Der Mac-Reiniger mit acht verschiedenen Programmen ist noch für kurze Zeit gratis erhältlich. Ihr spart 79,99 Euro (die App gab’s aber auch schon für 19,99 Euro).

App(s) des Tages

Heute haben wir das tolle neue „2017 Superstar Mac-App-Bundle“ als „App(s) des Tages gekürt – hier alle Details.

hier  direkt zum Bundle für 12 statt 380 Euro

Neue Apps

Hater: Die Dating-App hat einen gegensätzlichen Ansatz im Vergleich zu Tinder. Sie sucht Eure Matches nach den Dingen aus, die Ihr beide hasst:

Hater Hater
(23)
Gratis (iPhone, 60 MB)

hater-screen

Linea: Die neue Apple-Pencil-taugliche Produktiv-App erlaubt Euch einfach beeindruckende Zeichnungen anzulegen und diese auf alle wichtigen Plattformen zu exportieren:

Linea - Sketch Simply Linea - Sketch Simply
(5)
9,99 € (iPad, 17 MB)

SWR Aktuell: Die News-App des Südwestrundfunks bietet Euch wichtige Nachrichten aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und der Welt kostenlos – auch per Push:

SWR Aktuell SWR Aktuell
(56)
Gratis (iPhone, 77 MB)

Glitchskier: Das Arcade-Game hat den Look eines alten und verbuggten Arcade-Games und macht mächtig Spaß.

Glitchskier Glitchskier
(9)
1,99 € (universal, 100 MB)

The Wolf: In diesem Online-RPG schlüpft Ihr in ein Wolfsfell, jagt Schafe und mehr:

The Wolf: Online RPG Simulator
(7)
Gratis (universal, 203 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One Night – Shot on iPhone 7: Neuer Shot-on-iPhone-Clip veröffentlicht

One Night – Shot on iPhone 7: Neuer Shot-on-iPhone-Clip veröffentlicht auf apfeleimer.de

Apple hat einen neuen Werbeclip zu seiner Shot on iPhone-Kampagne veröffentlicht. Diesmal geht es speziell um Aufnahmen bei Nacht, die Apple in einem passenden Clip zusammengeschnitten hat. Und dass gerade die Kamera am iPhone 7 Maßstäbe setzt, müssen wir Euch ja nicht erzählen.

iPhone 7-Aufnahmen bei Nacht und schlechten Lichtverhältnissen

Gerade wenn es darum geht, auch bei miesen Lichtverhältnissen oder bei Nacht Bilder zu schießen, kann die iPhone 7-Kamera so richtig zeigen, was technisch in ihr steckt. Die Videos und Fotos aus dem Clip wurden von 15 Fotografen in 15 Städten auf insgesamt 6 Kontinenten aufgenommen. Egal ob Zeitraffer oder Portrait Modus – Apple zeigt in dem Clip eindrucksvoll, was mit ihrer aktuellen Technik und einer großen Portion Kreativität möglich ist.

Shot on iPhone: Was erwartet uns bei der iPhone 8-Kamera?

Wenn man bedenkt, dass Apple speziell bei der Kameratechnik jedes Jahr wieder eine Schippe draufgelegt hat, wird es spannend, womit uns die Ingenieure aus Cupertino bei der iPhone 8-Kamera überraschen werden. Hier jetzt der Clip:

YouTube Video

Der Beitrag One Night – Shot on iPhone 7: Neuer Shot-on-iPhone-Clip veröffentlicht erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roadmap Planner–Strategisches & Produktmanagement

Großartige Produkte benötigen großartige Tools!
Planen Sie Ihre Gewinnstrategie mit Roadmap Planner – der besten Software zur Schaffung von Produktstrategien und visuellen Roadmaps.

Roadmap Planner ist ihr strategisches Kommunikationswerkzeug, das Ihnen hilft, einen Strategieplan für Ihr Marketing, Ihre Geschäftsentwicklung und Produktvision zu entwickeln und es Ihrem Team und Ihren Interessenvertretern vorzustellen. Es wird Sie dahin bringen, wo Sie in einem, fünf oder 10 Jahren sein werden.

In unsere geschäftigen Gesellschaft zählt jede Minute. Sie können überall an Ihrem Strategieplan arbeiten: egal ob im Flugzeug oder am Gate, während Sie auf den Anschlussflug warten, da der Roadmap Planner keine Internetverbindung benötigt. Die App hilft Ihnen, eine Strategie für Ihren Erfolg zusammen zu stellen. Erstellen Sie ein einfaches Bild der Vision und Entwicklung Ihrer Firma und präsentieren Sie Ihrem Team, einfach, schnell und in visuell ansprechender Form.

Schlüsselfeatures:
• Visuelle Zeitleisten, basiert auf Gantt-Diagrammen – nutzen Sie die bekannteste Methode in der Projektplanung
• Abhängigkeiten – bauen Sie Abhängigkeiten zwischen Aufgaben oder verschiedenen Projekten mit ein
• Vordefinierte Vorlagen – nutzen Sie Vorlagen für die wichtigsten Geschäftsprozesse und entwickeln Sie Ihre Roadmap schneller und einfacher
• Präsentationsmodus – präsentieren Sie Ihre Ideen und Pläne auf einfache, visuell ansprechende Weise.
• Auftragsbestand – erstellen Sie eine vorrangige Liste von Aufgaben, um sie in die entsprechenden Produktbereiche zu ziehen, sobald sie abgeschlossen sind.
• Kein WiFi oder Internetverbindung nötig – Sie haben Zugang auf Ihren Strategieplan, egal ob Sie im Flugzeug, Zug oder Taxi oder in einer Konferenz mit schlechter Verbindung sitzen.
• Quicklook – jetzt können Sie schnell eine Vorschau des Dokuments in einem Ordner, Finder oder einer Email ansehen

Der Roadmap Planner kann für 21 Tage kostenlos heruntergeladen und ausprobiert werden. Wir bieten Ihnen 10 verschiedene Abonnements mit automatischer Verlängerung an:
– Privat für 1 Monat: 4,99 $
– Privat für 1 Jahr: 5,99 $
– Geschäftlich (10 Nutzer) für 1 Monat: 39,99 $
– Geschäftlich (10 Nutzer) für 1 Jahr: 399,99 $
– Firmen (25 Nutzer) für 1 Monat: 74,99 $
– Firmen (25 Nutzer) für 1 Jahr: 699,99 $

*Abonnements verlängern sich automatisch, wenn sie nicht gekündigt werden.

– Die Abonnements können von den Nutzern selbst verwaltet werden und die automatische Verlängerung kann nach Kauf des Abonnements in den Kontoeinstellungen ausgeschaltet werden.
– Kündigungen des laufenden Abonnements innerhalb der aktiven Zeitspanne sind nicht erlaubt.
– Das Abonnement verlängert sich automatisch, wenn es nicht 24 Stunden vor Ablauf der aktiven Zeitspanne ausgeschaltet wird.
– Ihr Konto wird für die Verlängerung des Abonnements mit dem Betrag, der für Ihr aktuell aktives Abonnement fällig ist, innerhalb von 24 Stunden vor Ablauf der aktiven Zeitspanne belastet. Alle Preise für Abonnements sind oben aufgelistet.

WP-Appbox: Roadmap Planner–Strategisches & Produktmanagement (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 30.000 mAh Akku mit Sparcode und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Tagesangebote von Bose

iTopnews-Spar-Codes für Askborg-Zubehör (nur kurze Zeit)

Spar-Codes für Aukey-Zubehör (nur heute)

aukey-30000-mah-akku

Die heutigen Blitzangebote

ab 14 Uhr

Lavadia iPad Case (hier)

ab 14.10 Uhr

Digittrade High Security Festplatte 500 GB (hier)

ab 14.45 Uhr

OKCS iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 16.10 Uhr

Nexgadget Actioncam (hier)

ab 16.25 Uhr

Sumgar Apple Watch Armband Holz (hier)
TecTecTec Actioncam (hier)

ab 16.45 Uhr

LG Soundbar (hier)
GGMM AirPlay Speaker (hier)

ab 17.30 Uhr

LG Fernseher 65″ 4K (hier)

ab 18 Uhr

Lexar SD Karte 32 GB (hier)
EasyAcc Bluetooth Speaker (hier)

ab 18.30 Uhr

Epson Projektor (hier)
Auva iPad Pro Case (hier)

ab 18.35 Uhr

Sony Soundbar (hier)

ab 18.55 Uhr

Maxoak Akku 50.000 mAh (hier)

ab 19.05 Uhr

Sony Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 19.10 Uhr

Phlips Monitor 43″ (hier)
Asustor NAS (hier)
F-Secure Internet Security (hier)

ab 19.15 Uhr

Aukey Akku 20.000 mAh (hier)

wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BeatsX kommen am 10. Februar - und in zwei neuen Farben

Apple hat mit dem W1-Chip viel vor und ihn schon in einigen Kopfhörern verbaut. Am 10. Februar kommt ein weiteres Modell dazu, denn ab dem Tag startet die weltweite Verfügbarkeit der BeatsX. Es handelt sich dabei um Kopfhörer, die den AirPods Konkurrenz machen könnten. Da sie per Kabel untereinander verbunden sind, besteht auch nicht die Gefahr, einen Kopfhörer zu verlieren. Die Kollektion kommt zudem in zwei neuen Farben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: BeatsX ab dem 10. Februar zu haben

Shortnews: Noch gestern haben wir die neuen Beats-Kopfhörer „BeatsX“ im Blog thematisiert. Jetzt hat sich Apple offiziell geäußert und die Vermutungen bestätigt.

IMG_1090

Offenbar stimmte die Vermutung, dass die Bluetooth-Kopfhörer bereits in etlichen amerikanischen Apple Stores verfügbar sind, aber noch nicht zum Kauf ausgestellt waren. Apple hat nun bestätigt, dass ab dem 10. Februar der Verkauf losgehen kann.

Dies gilt aber offiziell nur für die USA. Die Meldung passt aber nicht so recht ins Bild. Denn: Ein französischer Shop listet die BeatsX-Kopfhörer bereits und datiert den Lieferstart auf den 10. Februar. Woher der Shop diese Informationen hat, ist jedoch nicht bekannt.

Sicher dürfte damit aber sein, dass Apple nach monatelangem Zögern nun endlich die ersehnten Kopfhörer auf den Markt bringen wird. Am Freitag werden wir auch für den hiesigen Markt mehr wissen.

Die BeatsX besitzen so wie die AirPods einen Apple W1-Chip und bieten eine Akkulaufzeit von 8 Stunden. Sie werden zum Preis von 149,95 Euro in weiß und schwarz verfügbar sein – sowie, jetzt neu, auch in Blau und Grau.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook besucht Deutschland: Lob für münsterländischen Zulieferer

Wenn Tim Cook mal auf einen anderen Kontinent kommt, dann nutzt er die Gelegenheit, um mit den Mitarbeitern, Partnerunternehmen und potenziellen Kunden in der gesamten Großregion in direkten Kontakt zu kommen. Da er morgen in Schottland ein Ehrendiplom von der University of Glasgow in Empfang nimmt, eilt er in diesen Tagen in Europa von Ort zu Ort. Heute führte ihn sein Weg nach Deutschland, ge...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2017 Superstar Mac Bundle: 12 Apps so teuer, wie Sie möchten

Derzeit gibt es bei StackSocial ein neues Softwarepaket im Angebot. Die Offerte wird nach dem Prinzip „Pay what yout want“ angeboten, also zahl, soviel Du willst. Zwei von zwölf Apps bekommen Sie auf diese Weise bereits für 1 Euro. Für die übrigen müssen Sie allerdings auch kein Vermögen ausgeben. Darunter ist mit Commander One sogar eine Finder-Alternative, die wir Ihnen zuletzt vorgestellt haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook in Deutschland – Besuch beim Möbel-Herrsteller Dula

Nachdem wir euch in den letzten Tagen bereits über verschiedene Termine von Tim Cook in Frankreich informiert haben, ist der Apple Chef am heutigen Tag bei uns in Deutschland, genauer gesagt in Nordrhein Westfalen (Vreden), zu Gast.

Tim Cook besucht Möbel-Herrsteller Dula

Nachdem Apple CEO Tim Cook bereits in den letzten Tagen intensiv über seinen Frankreich Aufenthalt getwittert hatte, legt er am heutigen Tag mit einem deutschen Tweet nach. Es heißt „Bewundernswerte, außergewöhnliche Handwerkskunst bei unserem Zulieferer Dula heute Morgen in Vreden. Vielen Dank für die Tour.“ Kurzum: Cook war heute bei uns in NRW zu Gast und hat den Möbel-Herrsteller Dula. Garniert wird das Ganze mit einem Emoji, welches die Deutschland-Fahne zeigt.

Seit über zehn Jahren arbeiten Apple und Dula zusammen. So liefert der deutsche Hersteller Tische und andere Möbelstücke für die Apple Stores. Und auch im Campus 2 in Cupertino dürfte das ein oder andere Möbelstück von Dula landen, unter anderem der neue Schreibtisch von Cook. Dieser ist jedoch noch nicht ganz fertig gestellt. Cook konnte sich allerdings vom Fortschritt ein Bild machen.

30.000mAh: Aukey USB-C-Akku für 35 statt 50 Euro

Doppel AkkuDer Zubehör-Anbieter Aukey bietet seinen externen USB-C-Akku mit 30.000mAh aktuell mit einem 15 Euro Preisnachlass für 35 statt 50 Euro an und verschickt die gut 500 Gramm schwere Box versandkostenfrei. Um den 15-Euro-Rabatt zu beanspruchen müsst ihr unter dem eingeblendeten Amazon-Produktpreis auf den Link „Kaufen Sie 1 und erhalten Sie EUR 15 Rabatt“ klicken. Amazon […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple SIM: Truphone bietet günstige Datentarife für iPad in 40 Ländern

Für das iPad mit Mobilfunkanbindung hat Apple die Apple SIM erfunden, mit der sich Tarife buchen lassen, ohne dafür eine gesonderte SIM-Karte zu benötigen. Truphone will dort nun den Markt durcheinander bringen mit einem interessanten Angebot, das in 40 Ländern zu nutzen ist.

Noch mit Haken

Für einen Datentarif mit einem hinreichend neuen iPad (mit Mobilfunk) braucht man nicht unbedingt eine SIM-Karte. Stattdessen kann man mit der Apple SIM einfach einen Tarif buchen. Truphone hat nun Tarife mit einer Laufzeit von 30 Tagen vorgestellt, die mit 500 MB, 1 GB oder 3 GB zu haben sind. Sie kosten 8, 11 oder 20 Euro.

Diese Tarife sind in 40 Ländern der Erde nutzbar, darunter die USA, Australien, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Polen, Spanien und Großbritannien. Allerdings lassen sich die Tarife von Truphone derzeit nur in Spanien buchen. Das soll sich aber „in den nächsten Wochen“ ändern.

Die Dienste können direkt auf dem iPad gebucht werden. Dafür wurde in den Einstellungen unter „Mobile Daten“ ein Menüpunkt hinzugefügt. Apple kooperiert weltweit mit zahlreichen Anbietern, um diese unkomplizierte Art der Datenbuchung anbieten zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Australien: Cupertino vs. Banken

Nicht nur deutsche Kunden warten noch auf Apple Pay. Auch in Australien läuft der Bezahldienst noch nicht und Banken und Apple geben sich gegenseitig die Schuld daran. Kommt uns das bekannt vor?

Australische Kunden warten aktuell noch darauf, dass Apples Bezahldienst Apple Pay verfügbar wird. Doch dazu müssen sich die dortigen Banken zunächst mit Cupertino über einige Dinge einig werden und das scheint gar nicht so einfach zu sein.

Apple Pay

Konkret geht es unter anderem um die verschiedenen Ansichten zur NFC-Schnittstelle.

Banken: Wollen nur das beste Kundenerlebnis

Apple ist unzufrieden über die schleppende Einführung von Apple Pay in Australien. In einer Mitteilung an die dortige Wettbewerbsaufsicht, die Australian Competition and Consumer Commission, warf es den Banken eine Blockadehaltung vor. Die Geldhäuser weigerten sich Apple Pay so zu implementieren, wie es vorgesehen sei. Viel mehr wollten sie den NFC-Chip der iPhones kontrollieren, um damit womöglich eigene Bezahldienste zu bauen. Womöglich, so mutmaßt Apple, sei dies ein Versuch zusätzliche Gebühren von den Nutzern zu verlangen. Die Banken betonten, mit diesen Vorwürfen konfrontiert, bereits verschiedentlich, man habe nur das Kundenwohl im Sinn. Die Debatte freilich ist nicht ganz neu und wird nicht nur in Australien geführt. Vielen Akteuren ist Apples restriktive Politik bei der Verwaltung des NFC-Chips ein Dorn im Auge. Betrachtet man indes die Qualität der Sicherheit deutscher Banking-Apps, ist ein von Apple kontrollierter, geschlossener NFC-Chip allerdings wohl eher im Sinne des Kunden.

The post Apple Pay in Australien: Cupertino vs. Banken appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ski-WM 2017 in St. Moritz: Das kann die offizielle iPhone-App

St. Moritz 2017 heißt die offizielle iPhone-App rund um die Ski-Weltmeisterschaften in der Schweiz. Wir verraten euch, was die App kann.

St Moritz 2017 Ski-WM

Heute ging es pünktlich um 12:00 Uhr mit dem ersten Rennen los: Die Damen haben mit dem dem Super-G die Ski-WM 2017 in St. Moritz offiziell eröffnet. Selbstverständlich gibt es auch für dieses sportliche Großereignis eine eigene Anwendung im App Store: St. Moritz 2017 (App Store-Link). Die iPhone-App kann kostenlos heruntergeladen werden und liefert Inhalte in deutscher Sprache.

Neben aktuellen Meldungen und einer Social Wall gibt es in der App auch einen ausführlichen Zeitplan, der neben den einzelnen Rennen auch Events abseits der Piste listet. Wer vor Ort ist, darf sich in der St. Moritz 2017 Anwendung auch über weitere Extras freuen, wie etwa eine interaktive Karte mit zahlreichen Stecknadeln für wichtige und interessante Orte.

Besonders interessant scheint der Live-Ticker zu sein, vor allem für Freunde der Statistik. Dort werden für jeden Fahrer alle Zwischenzeiten und Höchstgeschwindigkeiten angezeigt und quasi in Echzeit in die App übertragen. Durch die Überscheidung mit dem Abfahrtstraining gab es heute Mittag rund um den Super-G der Damen noch kleinere technische Probleme, die im Laufe der kommenden zehn Tage aber hoffentlich schnell verschwinden.

WP-Appbox: St. Moritz 2017 (Kostenlos, App Store) →

TV-Übertragung live am iPhone oder iPad verfolgen

Wer sich die Rennen nicht nur im Live-Ticker, sondern auch in Bild und Ton ansehen möchte, kann das mit der Sportschau oder der ZDFmediathek tun, die beiden großen deutschen Sender wechseln sich bei ihrer Berichterstattung ab und zeigen alle wichtigen Entscheidungen live.

Als interessante Alternative bietet sich die App unserer österreichischen Freunde an: ORF Ski Alpin liefert einen Live-Ticker mit Text und Ergebnissen, ausführliche Social-Media-Infos, aktuelle News sowie auch einen Live-Stream mit ausgedehnten Vorberichten, vergleichbar ist das schon fast mit den Formel-1-Übertragungen von RTL. Die Live-Streams sind allerdings nur aus Österreich erreichbar, ich greife dafür auf den VPN-Dienst ZenMate zurück.

WP-Appbox: ORF Ski Alpin Weltcup (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Ski-WM 2017 in St. Moritz: Das kann die offizielle iPhone-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affinity Photo und Affinity Designer erhalten hellen Oberflächenmodus

Der englische Softwarehersteller Serif Labs arbeitet mit Hochdruck an der Weiterentwicklung der im Mac-Markt zunehmend beliebten Programme Affinity Photo und Affinity Designer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mosaic 1.0.3 - $14.99 (48% off)

Mosaic is a powerful window manager that allows easy repositioning and resizing of macOS apps, transforming multi-window chaos into a productive suite of tools.

Features
  • Seamless macOS Integration - Mosaic has been meticulously designed to feel like an integrated component of macOS - and not like a standalone app. The result is a seamless and intuitive experience that feels as good to use as it looks.
  • Fully Customizable Layouts - Rather than limit you to a list of simple preset layouts, Mosaic lets you create any layout you like with a powerful suite of layout creation tools. You can simply paint a layout on a grid or achieve absolute control with numerical constraints.
  • Streamline Your Workflow - As there is no limit to the number of layouts you can create in Mosaic, you can find yourself with dozens of layouts - many of which you only need for specific scenarios. With Layout Groups, you can organise your layouts to suit specific workflows and by switching between them, filter out those you don’t need.
  • Layout Extras:
    • Window Capture - If you need to capture the current window as an image, you can easily copy it to the clipboard or save it to your hard disk.
    • Quick Positions - Take the current window and just move it into any of the screen corners or centrally onto a screen edge.
    • Quick Layout - When you find that you don't have the layout you need, use Quick Layout to define one on the spot.
  • Touch Bar Support - With a Touch Bar enabled MacBook Pro, all your layouts are right at your fingertips. If you are a keyboard junky but have too many layouts to realistically assign keyboard shortcuts to all of them, Touch Bar is exactly what you need.
  • Mosaic Remote Control for iOS - Don’t have a new Touch Bar enabled MacBook Pro? Don’t worry - just download the free Mosaic Remote app and turn your iPhone or iPad into the ultimate workstation accessory.

The published price is that of the Pro edition; a Standard edition and a Business subscription are also available. Full pricing information can be found here.



Version 1.0.3:
  • Support for single purchase licences with Standard Edition or Pro Edition
  • Fix for shortcuts failing to register after restarting the app
  • Fix for shortcuts not being removed correctly when clearing them in the preferences


  • OS X 10.11 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BeatsX: Neue kabellose Kopfhörer ab Freitag bestellbar

Die schon 2016 angekündigten kabellosen Kopfhörer BeatsX sind ab Freitag endlich verfügbar.

Update: Wir hatten vergangenen Freitag schon berichtet, dass die neuen BeatsX in Kürze erhältlich sein werden. Am Freitag, 10. Februar, ist es soweit. Ihr könnt die BeatsX ab dann im Apple Online Store ordern.

Wir tippen, dass die ersten verfügbaren Exemplare sehr schnell vergriffen sein werden. Bei Interesse also schnell sein. Neben den bereits bekannten Farben schwarz und weiß wird es die BeatsX neu auch in blau und grau geben. Zum Start sind aber nur die weiße und die schwarze Variante bestellbar. Blau und grau folgen dann etwas später.

So berichtete iTopnews bereits am letzten Freitag

Apple hat im Herbst nicht nur die AirPods als neues Gadget im Musik-Bereich präsentiert. Auch ein kabelloses Kopfhörer-Modell der Beats-Marke sollte zwischen September und November 2016 erscheinen: die BeatsX, in Schwarz und Weiß, für 149,90 Euro.

beatsx

Wie bei den AirPods wird in den BeatsX-Kopfhörern Apples neuer W1-Chip für kabellose Musik-Übertragung verbaut sein. Bislang sind die BeatsX aber immer noch nicht auf dem Markt. Das könnte sich in den nächsten Tagen aber ändern, berichtet iStockNow.

Offenbar viele Exemplare in US-Stores und Europa im Lager

Den Quellen der Seiten für Lieferbarkeits-Analysen zufolge soll Apple sowohl in US-Technikmärkten als auch in Europa eine größere Menge BeatsX gelagert haben.

Apple selbst nennt als Erstverkaufs-Datum der Kopfhörer zudem mit „kommt im Februar“. Die Anzeichen für einen baldigen Start sind also mehr als deutlich.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (7.2.2017)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

The Lords of Midnight The Lords of Midnight
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 141 MB)
Doomdark Doomdark's Revenge
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 25 MB)
Stickman Base Jumper 2 Stickman Base Jumper 2
(80)
0,99 € Gratis (universal, 309 MB)
The Deadshot The Deadshot
(6)
0,99 € Gratis (universal, 157 MB)
Merge Merge
(79)
0,99 € Gratis (iPhone, 36 MB)
Merge HD Merge HD
(31)
0,99 € Gratis (iPad, 32 MB)
Bertram Fiddle: Episode 1: A Dreadly Business
(14)
2,99 € 0,99 € (universal, 1285 MB)

Bertram Fiddle Screen

Doom and Destiny Doom and Destiny
(147)
2,99 € 0,99 € (universal, 157 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
(23)
2,99 € 0,99 € (universal, 105 MB)
Hidden Wonders of the Depths (Full) Hidden Wonders of the Depths (Full)
(18)
1,99 € Gratis (iPhone, 337 MB)
Hidden Wonders of the Depths HD (Full) Hidden Wonders of the Depths HD (Full)
(115)
2,99 € Gratis (iPad, 338 MB)
Lane Splitter Lane Splitter
(3875)
0,99 € Gratis (universal, 102 MB)
Captain Temporium Captain Temporium
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 181 MB)
Rush Rally 2 Rush Rally 2
(55)
1,99 € 0,99 € (universal, 138 MB)
Braveland Braveland
(68)
2,99 € 0,99 € (universal, 280 MB)
Alice in Wonderland Puzzle Golf Adventures Alice in Wonderland Puzzle Golf Adventures
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 174 MB)
Quell Reflect+ Quell Reflect+
(600)
1,99 € 0,99 € (universal, 72 MB)
Quell+ Quell+
(2780)
1,99 € 0,99 € (universal, 69 MB)
Quell Memento+ Quell Memento+
(145)
2,99 € 0,99 € (universal, 101 MB)
Swapperoo Swapperoo
(46)
2,99 € 0,99 € (universal, 23 MB)
Quell Zen Quell Zen
(6)
3,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Secret of Mana Secret of Mana
(621)
7,99 € 3,99 € (iPhone, 183 MB)
Red Red's Kingdom
(19)
3,99 € 1,99 € (universal, 206 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (7.2.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Regenbogen Wetter Widget - Schöne Wettervorhersage Regenbogen Wetter Widget - Schöne Wettervorhersage
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Easy Backup Pro - Sicherung der Kontakte Easy Backup Pro - Sicherung der Kontakte
(67)
2,99 € Gratis (universal, 47 MB)
FS Calc FS Calc
(8)
6,99 € 4,99 € (universal, 1.6 MB)

Sterne 3D Plus Screen

Password Safe - iPassSafe Password Safe - iPassSafe
(45)
3,99 € Gratis (iPhone, 34 MB)
Draw in 3d Draw in 3d
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPad, 79 MB)
Moji Maker™ Moji Maker™
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 117 MB)
Moodnotes - Thought Journal / Mood Diary Moodnotes - Thought Journal / Mood Diary
(17)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 52 MB)
SmartScan Express: fast PDF scanner
(119)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 3 MB)
JotNot Pro - PDF Dokumenten Scanner mit Fax JotNot Pro - PDF Dokumenten Scanner mit Fax
(732)
4,99 € 2,99 € (universal, 25 MB)

Foto/Video

Fonta Fonta
(20)
0,99 € Gratis (iPhone, 21 MB)
Pixagram Pixagram
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
ACDSee Pro ACDSee Pro
(72)
6,99 € Gratis (universal, 92 MB)
Facetune Facetune
(2193)
5,99 € 3,99 € (iPhone, 59 MB)
Musik Player Pro für YouTube - Unbegrenzt Lieder abspielen Musik Player Pro für YouTube - Unbegrenzt Lieder abspielen
(34)
3,99 € Gratis (universal, 11 MB)
Paper Camera Paper Camera
(85)
2,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)

Musik

Ocarina Ocarina
(2477)
0,99 € Gratis (iPhone, 5.3 MB)
Chordy Chordy
Keine Bewertungen
5,99 € 3,99 € (universal, 303 MB)

Kinder


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3 Beta 2 für Entwickler veröffentlicht

iOS 10.3 Beta 2 für Entwickler veröffentlicht auf apfeleimer.de

Kurze Info für alle Teilnehmer am iOS-Beta-Programm. Apple hat gestern die zweite Beta der iOS 10.3 Beta veröffentlicht. Erst mal nur für Entwickler, aber wenn Apple den bisherigen Zeitplan einhält, sollte diese auch im Laufe des Tages als Public-Version veröffentlicht werden. Zumindest hielt Apple in der letzten Zeit einen solchen Veröffentlichungs-Rhythmus ein.

iOS 10.3 Beta 2 für Public-Tester sollte bald folgen

Zu Erstellung des Artikels gegen 15 Uhr war die Public-Version auf meinem Testgerät noch nicht verfügbar. Neue Funktionen, die mit der ersten Beta eingeführt wurden (wie das Find my AirPods Feature oder das neue File System) sind in der zweiten Beta Version nicht enthalten. Zumindest konnten wir bis jetzt noch keine entsprechenden Einträge im Netz finden. Handelt sich wohl eher um Stabilitätsverbesserungen und Bugfixes, die mit dieser Version Einzug halten.

Solltet Ihr an der Beta als Public-Tester teilnehmen, empfehlen wir Euch, heute Abend noch mal in die Einstellungen zu schauen, ob die neue Version jetzt auch als Public-Version verfügbar ist.

Der Beitrag iOS 10.3 Beta 2 für Entwickler veröffentlicht erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (7.2.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

The Lords of Midnight The Lords of Midnight
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (26 MB)
Doomdark Doomdark's Revenge
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (26 MB)
Star Wars®: Empire At War
(119)
19,99 € 9,99 € (2187 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (22 MB)

Doom and Destiny Screen

Grimmige Legenden: Der Fluch der Braut (Full)
(30)
6,99 € 3,99 € (801 MB)
Rätsel der Zeit 3: Das letzte Rätsel (Full)
(7)
6,99 € 3,99 € (592 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (119 MB)
Captain Temporium Captain Temporium
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (55 MB)
Trine 3: The Artifacts of Power
(13)
21,99 € 5,99 € (3412 MB)
Trine Trine
(352)
9,99 € 1,99 € (548 MB)
Trine 2 Trine 2
(175)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Homeworld Remastered Collection Homeworld Remastered Collection
(31)
34,99 € 11,99 € (7744 MB)
Gold Rush! Anniversary Gold Rush! Anniversary
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (840 MB)
SteamWorld Heist SteamWorld Heist
Keine Bewertungen
19,99 € 14,99 € (252 MB)
Empire: Total War - Gold Edition
(148)
39,99 € 34,99 € (12821 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(28)
12,99 € 1,99 € (6444 MB)

Produktivität

Inpaint 6 Inpaint 6
(93)
19,99 € 0,99 € (9.5 MB)
Adobe Photoshop Elements 15 Adobe Photoshop Elements 15
(14)
99,99 € 69,99 € (1601 MB)
NepTunes for iTunes and Spotify NepTunes for iTunes and Spotify
(7)
2,99 € 1,99 € (3 MB)
ElectricDesign ElectricDesign
Keine Bewertungen
17,99 € 14,99 € (6.3 MB)
Better Rename 10 Better Rename 10
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (6.1 MB)
Folx GO+ Folx GO+
(14)
9,99 € 6,99 € (8.5 MB)
Elmedia Player: Multiformat Video-Player
(152)
9,99 € 7,99 € (29 MB)
Outline – Notizen, Lokaler Dateispeicher & Cloud Outline – Notizen, Lokaler Dateispeicher & Cloud
(160)
39,99 € 35,99 € (58 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HD+: Brauchbare TV-Zeitschrift jetzt mit 3D Touch

3d Touch Tv GuideObgleich sich im App Store unendlich viele iPhone-Applikation zum Zugriff auf das aktuelle TV-Programm anbieten fällt es schwer einen brauchbaren Kandidaten ausfindig zu machen, der auf das verpflichtende Anlegen eines Nutzer-Accounts und auf die monatliche Zahlung von Abo-Gebühren verzichtet. Der für iPhone und iPad optimierte HD+ TV Programm Guide ist eine der wenigen Ausnahmen. Übersichtlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef: Europa "unglaublich wichtig für Apple"

Tim Cook bei Dula

Bei einer Reise durch Frankreich und Deutschland hat sich Apple-CEO Tim Cook zu europäischen Zulieferern bekannt. Man müsse das Problem angehen, dass nicht alle von der Globalisierung profitieren – aber nicht mit Handelsschranken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook in Deutschland eingetroffen

Über den Besuch von Tim Cook in Frankreich haben wir gestern berichtet, nun macht er wieder Station.

Der Apple-CEO ist in Deutschland eingetroffen. Auf Twitter hat Cook gerade eine Botschaft auf Deutsch hinterlassen:

„Bewundernswerte, außergewöhnliche Handwerkskunst bei unserem Zulieferer Dula heute Morgen in Vreden </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2: Einblick in Apples strikte Design-Vorgaben

Wenn es um Design ging, duldete Apple-Gründer Steve Jobs bekanntlich keinen Millimeter Abweichung, wenn er sich einmal einen Idealzustand ausgedacht hatte. In Anlehnung an diesen unnachgiebigen Perfektionismus galten für die Arbeiter beim Bau des neuen Apple-Hauptquartiers in Cupertino, dem Campus 2, sehr detaillierte und sehr anspruchsvolle Vorgaben. Nach Gesprächen mit fast zwei Dutzend Veran...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook in Deutschland: „Europa ist unheimlich wichtig für uns“

Shortnews: Überraschend hat der Apple-Chef gestern eine unangekündigte Europa-Tour in Frankreich gestartet – seit heute Morgen befindet sich Cook in Deutschland. Genauer gesagt in Vreden, westlich von Münster in Nordrhein-Westfalen.

Hier ist der 56-Jährige zu Gast bei Dula – der Firma, die die Tische für die Apple Stores baut und auch gerade an Cooks künftigem Chefsessel für den neuen Campus sitzt. Auf Twitter betont er die „bewundernswerte, außergewöhnliche Handwerkskunst“ in Deutschland und dankt dem Zulieferer für die Führung.

IMG_1089

Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur awp bekennt sich Cook im Rahmen seiner Tour auch generell zu europäischen Handelspartnern.

Sie sind der Schüssel für Apples Erfolg, sie werden der Schlüssel für Apples Erfolg auch in der Zukunft bleiben. Europa ist unheimlich wichtig für uns.

Insgesamt zählt Apple in Europa 45.000 Zulieferer – von den Tischen im Store über Technik in den Produkten bis hin zu den Glasfassaden am Campus 2. Im vergangenen Jahr hat Apple alleine 11 Milliarden Euro auf unserem Kontinent gelassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Series 1 günstiger: Apple Watch in Spacegrau mit Sportarmband reduziert

Aktuell gibt es im Rahmen des Cyber-Sale „Amazing Tuesday“ beim Onlinehändler Cyberport die Apple Watch Series 1 im Angebot. Es handelt sich dabei um ein Modell in Spacegrau mit 42 mm großem Gehäuse und Sportarmband. Falls Sie Interesse haben, sollten Sie sich das Angebot zumindest einmal ansehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safer Internet Day: Vier Messenger für eine sichere Kommunikation unter iOS

Jedes Jahr am zweiten Tag der zweiten Woche des zweiten Monats findet der Safer Internet Day (SID) statt, in diesem Jahr am 7. Februar. Der Safer Internet Day ist ein von der Europäischen Union initiierter jährlich veranstalteter weltweiter Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet. Dieser Artikel befasst sich mit dem[...]

Der Beitrag Safer Internet Day: Vier Messenger für eine sichere Kommunikation unter iOS erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Warum Apple seine besten Jahre noch vor sich hat

Jetzt empfehlen wir Euch die Lektüre eines ehemaligen Apple-Mitarbeiters als Lesestoff. 

Schon häufiger wurde hier in den letzten Wochen Apples wirtschaftliche Lage und angeblich fehlende Innovationskraft kritisiert.

Im Anschluss an die letzte Woche bekanntgegebenen Rekord-Zahlen für das vergangene Weihnachtsquartal hat sich der US-Blogger und ehemalige Apple-Mitarbeiter Jean-Louis Gassée nun auch des Themas angenommen.

Aktie Boerse

Mithilfe einer detaillierten Analyse vieler Geschäftszahlen und natürlich seiner internen Firmen-Kenntnisse: Apples beste Zeiten kommen erst noch…

Zwar ist nicht so bald wieder mit einer bahnbrechenden neuen Erfindung wie dem iPhone zu rechnen, aber dennoch stehe die Innovation bei Apple nicht still.

Apple investierte immer mehr in die Forschung

Die Menge der Investitionen in die Forschungs- und Entwicklungs-Abteilungen von Cupertino etwa seien ein klares Zeichen dafür. Sie lagen 2016 sogar 19 Prozent höher als in 2015. Bei Apple wird also immer noch mehr und mehr Geld in die Suche nach neuen Technologien investiert.

Zwar werden diese Ideen nicht immer direkt umgesetzt, aber Apple zeigt damit, dass weit in die Zukunft geplant wird. Und dass dies eben nicht zu Gewinn-Einbrüchen führen dürfte, ließ die Wall Street bekanntlich aufhorchen: Nach den Rekord-Zahlen steigt die Aktie aktuell rasant.

Nehmt Euch also fünf Minuten Eurer kostbaren Zeit: hier geht es zur spannenden Lektüre.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple möchte gebrauchte iPhones in Indien verkaufen

In den letzten Monaten ist deutlich zu erkennen, dass Apple seinen Fokus immer intensiver auf Indien legt. In dem Land, in dem weit über 1 Milliarde Menschen leben, ist für Apple und viele weitere Smartphone-Hersteller ein enormes Potential zu erkennen. Um weiter in Indien Fuß fassen zu können, bittet Apple abermals um die Genehmigung auch gebrauchte iPhones verkaufen zu dürfen.

Apple möchte gebrauchte iPhones in Indien verkaufen

In der vergangenen Woche konnte sich Apple mit der indischen Regierung darüber einigen, einen Teil der iPhone-Produktion nach Indien zu verlagern. Apples Fertigungspartner Wistron wird in einer Fabrik in Bangalore das iPhone zusammenbauen. Gleichzeitig konnte Apple aushandeln, dass das Unternehmen in den kommenden 15 Jahren Komponenten zollfrei importieren darf. Dies wirkt sich unmittelbar auf den Verkaufspreis des iPhone in Indien aus und dürfte zu höheren Verkaufszahlen führen. Zudem plant Apple eigene Stores in Indien zu eröffnen.

Parallel dazu möchte Apple auch gebrauchte iPhones in Indien verkaufen. Allerdings kassierte der Hersteller hierfür im letzten Jahr bereits eine Abfuhr. Nun erfolgt der zweite Anlauf. Refurbished iPhones sind deutlich preiswerter als Neugeräte und über diesen Weg könnte Apple der indischer Bevölkerung das iPhone ein Stück weit schmackhafter machen.

Wie Bloomberg berichtet, hat Apple erneut die indische Regierung um Erlaubnis gebeten, gebrauchte Geräte verkaufen zu dürfen. Die Genehmigung könnte ein Teil der Vereinbarung sein, dass Apple in Indien produziert. Im letzten Jahr verkaufte Apple 2,5 Millionen iPhones in Indien. Ein neuer Rekord für Apple. Allerdings ist noch reichlich Luft nach oben, da Apple gerade mal auf 2 Prozent Marktanteil blickt. Es heißt, dass bis zum Jahr 2020 rund 750 Millionen iPhones in Indien verkauft werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Updates für Little Snitch und coconutBattery; Neuer iPhone-Werbespot

Update für Little Snitch - die Version 3.7.3 der Firewall-Software beseitigt eine selten auftretende Absturzursache (Kernel-Panic) sowie ein Problem mit Notifikationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehlerhafte 5K-Monitore: LG setzt wohl auf Einzelfall-Entscheidungen

Lg AnschluesseDass der Monitor-Anbieter LG bei den in Kooperation mit Apple entwickelten UltraFine 5K Displays nachbessern muss, steht seit Freitag fest. Gegenüber dem US-Magazin Recode hatte der Hersteller Fertigungsfehler eingestanden und bereist in der vergangenen Woche Abhilfe versprochen. Wie genau die Reparatur-Maßnahmen umgesetzt werden sollen ist allerdings nach wie vor unklar. So berichtet Mike Wuerthele jetzt, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB Hub 3 Port für iPhone

iGadget-Tipp: USB Hub 3 Port für iPhone ab 2.19 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Neben den 3 USB-Ports hat das Ding sogar noch einen Dock-Anschluss!

Ideal für unterwegs.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Sonderangebot: MacTechNews ein halbes Jahr werbefrei nutzen

Seit vergangenem Jahr bieten wir auf MacTechNews die Möglichkeit an, die Webseite gegen den überschaubaren Jahresbeitrag von 14,99 Euro (also 1,25 Euro pro Monat) auch werbefrei nutzen zu können. Sämtliche Werbebanner sind dann für den gebuchten Zeitraum von der Seite verschwunden. Es handelt sich um eine einmalige Buchung und nicht um ein Abo. Nach Ablauf der Zeit kann einfach erneut die Werbe...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Innenarchitekten liefern interessante Einblicke

Apple Campus 2: Innenarchitekten liefern interessante Einblicke auf apfeleimer.de

Wie der Apple Campus 2 von außen aussieht, wissen wir dank monatlichen Drohnenflug-Updates schon längst. Wie es aber mit der Inneneinrichtung bestellt ist, bleibt ein kleines Geheimnis, das Apple wohl erst mit der Eröffnung preisgeben will.

Die Reporter von Reuters haben mit Mitarbeitern des Innenarchitektur-Teams gesprochen und ein paar interessante Anekdoten aus diesen herausgekitzelt.

Vorgaben-Katalog „Innenausstattung“ umfasst ganzes Buch

Die Innenarchitekten mussten bei vielen verbauten Elemente bekannte Designs von Apple-Produkten wie dem iPhone nachbilden. So ähneln zum Beispiel die Aufzugknöpfe dem Home Button-Design. Außerdem lasen sich die Apple-Vorgaben ähnlich denen, die wohl auch Zuliefern der hauseigenen Produkte gestellt werden.

So legte Apple in diesem Vorgaben-Katalog-Buch zum Beispiel ganz genau fest, wie die das Spezialholz für den Innenausbau genutzt werden darf und wie nicht. Allein diese Vorgaben umfassen 30 Seiten des Katalogs.

Apple Campus 2: Türen mussten komplett ohne Türschwelle gebaut werden

Am Türen-Design wurde insgesamt mehr als 1,5 Jahre gearbeitet. Verbaute Paneele rund um die Türen mussten auch auf der Seite, mit er sie an der Wand angebracht wurden (also die Seite, die man niemals zu Gesicht bekommen wird) einwandfrei gefertigt sein. Dafür wurden spezielle QR-Teams eingesetzt.

Außerdem mussten die Türen Schwellen-los sein. Sprich, die Bodeneinheit der Türe muss flach mit dem Boden abschließen. Apple geht davon aus, dass Apple-Entwickler und Ingenieure von ihre Arbeit abgelehnt werden könnten, wenn diese darauf achten mussten, hier nicht über eine Türschwelle zu stolpern.

Minimalistische Warnschilder vs. Gesetzliche Vorgaben

Zu guter Letzt führte Apple einen erbitterten Kampf gegen die Stadtverwaltung, die zur Abnahme des Gebäudes darauf bestand, dass die Notfallschilder so designed und angebracht wurden, dass diese auch als solche zu erkennen waren.

Apple wünschte sich ein minimalistisches Design der Warnschilder, die Vertreter der Stadt wünschten sich die Einhaltung geltender Gesetze. Zur Klärung waren mehr als 15 Treffen mit Verantwortlichen des Fire Departments und der Stadtverwaltung notwendig.

Insgesamt wurde eine Milliarde des 5-Milliarden-Dollar-Projekts komplett in die Innenausstattung gesteckt.

Der Beitrag Apple Campus 2: Innenarchitekten liefern interessante Einblicke erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Polarr Photo Editor Lite

Polarr Photo Editor Lite ist eine kostenlose Version von Polarr Photo Editor, ohne Photos.app Erweiterung, lokale Anpassungen, kundenspezifische Filter Batch-Verarbeitung und hochwertige Filter-Packs.

Nach den Schöpfern des App Store ist das “ Bestes von 2015″ iOS App, Polarr, Fotobearbeitung App für OSX Lite ist ein Leichtes, Professionelles Fotobearbeitung App bei 4MB mit erweiterten Funktionen.

Leistung
– bei 4MB, Polarr ist der kleinste und effizienteste Fotobearbeitung App für Mac.
– Außergewöhnliche Speicher- und CPU-Management und niedrigen Stromverbrauch durch Webkit.
– Unterstützt JPEG, und die meisten RAW-Bilder bis zu 42 MP.
– Unterstützt die transparente PNG und Ausfuhren transparent PNG

Design
– Drop Bilder direkt in der App aus anderen Anwendungen
– Entwickelt für Maus, Tastatur und tippen Sie auf 
– eigene Regler für Geschwindigkeit und Präzision
– Interaktive in App-Leitfaden zur Fotobearbeitung
– Erweiterbare und reduzierbare Arbeitsbereich
– Schnelle Fenster Größe für Ihren Bildschirm anpassen.

Anpassungen
– Farbe: Temperatur, Farbton, Kontrast, Sättigung, Lebendigkeit
– Licht: Exposition, Highlights und Schatten 
– Detail: Klarheit, Schärfe, Entrauschen (Farbe und Leuchtkraft), diffus und Dehaze 
– Optik: Verzerrungen, Vignette, Farbsäume 
– 8-Kanal HSL-Einstellungen
– 3 Kanal Kurve Anpassungen
– Highlights/Schatten Tonung
– Filter mixen und Mischen 
– Highlights/Schatten Tonung-Tools
– Getreide Simulation

Zuschneiden und Neigen
– Präzise neigen mit automatischer Zoom zu füllen Sie den Frame 
– Horizontale und vertikale Spiegelung und Drehungen
– 10 Standard zuschneiden Verhältnisse mit benutzerdefinierten zuschneiden Steuerelementen 

Filter
– Drei handgefertigte Voreinstellungen als Basis Filter für Anpassungen
– Siehe die Parameter in Filtern verwendet, um weitere Verbesserungen

Importieren und Exportieren
– Importieren Sie mehrere JPEG, PNG und die meisten RAW-Bildformate

Geschichte Management
– unbegrenzte Undo und Redo auf Ihre Fotos
– Einfache Navigationen zu springen zu einem beliebigen Punkt in die vorherigen Änderungen
– Fortbestehen bearbeiten Geschichte in verschiedenen Sitzungen bearbeiten

Upgrade zu Polarr Photo Editor für OSX, um weitere tolle Features, wie zu entsperren:

-radial Und Gradienten lokalen Anpassungen
-Erstellen Sie Ihre eigenen Filter
-Gruppe Foto Export und Wasserzeichen-Tool
-9 Zusätzliche Filterpackungen (Infrared Film, Vintage Film, Classic Film, Skin Tone, Abenteuer, Atmosphäre, Decay, Golden Age, Kurven).

WP-Appbox: Polarr Photo Editor Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telloy: mit Pfeil und Bogen auf der Jagd nach Feinden

Eine der Neuerscheinungen aus der vergangenen Woche, die wir euch noch nicht näher vorgestellt haben, ist Telloy (AppStore). Das wollen wir nun nachholen.

Die Universal-App kann dank gelegentlicher Werbeeinblendungen kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Wollt ihr diese deaktivieren, kostet dies 1,99€ per In-App-Kauf. Aber auch ohne Kosten kann das Spiel, dann eben mit kurzen Werbeunterbrechungen, gespielt werden.
Telloy iOSTelloy iPhone iPad
In Telloy (AppStore) wartet eine Vielzahl von vertikal aufgebauten Leveln mit vielen kleinen Plattformen und Gegnern auf euch, die es mit einem Bogenschützen zu bestreiten gilt. Gezielt und geschossen wird per simpler Slingshot-Steuerung. Ihr zieht also den Bogen zurück, zielt anhand einer Hilfslinie und feuert dann durch loslassen. Diese Art dürfte jedem bekannt vorkommen, der schon mal wütende Vögel auf Schweine geschossen hat.

Slingshot-Steuerung für bewegen und schießen

Je Modus stehen euch je zwei Pfeilarten zur Verfügung. Mit der einen könnt ihr den Bogenschützen über die Plattformen bewegen, indem er dorthin teleportiert wird, wo der Pfeil landet. So bewegt ihr euch in Richtung Feind. Die andere Pfeilart ist zum Ausschalten der Gegner, das Umschalten erfolgt über einen Button am rechten Bildschirmrand. Doch einige Feinde wehren sich auch, sodass ihr jederzeit vorsichtig agieren müsst, statt euch nur aufs Zielen zu konzentrieren.
Telloy iOSTelloy iPhone iPad
Telloy (AppStore) bietet 6 Modi (gleich verschiedene Pfeilarten) mit jeweils einigen Leveln sowie einem Endlos-Modus. Es ist als kurzer Zeitvertreib ganz ok. Wirklich von den Socken hauen konnte uns der Gratis-Download aber am Ende auch nicht.

Der Beitrag Telloy: mit Pfeil und Bogen auf der Jagd nach Feinden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abmahnung: Web.de und Aboalarm auf Konfrontationskurs

Aboalarm App FeatureDie Macher der Kündigungs-App Aboalarm gehen rechtlich gegen den E-Mail-Provider Web.de vor und haben dem Unternehmen eine Abmahnung zukommen lassen. Der Grund: Web.de hat mehrere Nutzer der Aboalarm-App darüber informiert, dass aus der Anwendung heraus abgesetzte Kündigungen des Web.de Clubs „aus Sicherheitsgründen“ nicht akzeptiert werden. Simone Groß, Sprecherin von Aboalarm, erklärt: Unser Kundensupport schlug letzte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snailboy Rise of Hermitron: Toller Unterwasser-Plattformer erscheint für iOS

Lust auf ein neues Premium-Spiel? Dann werft einen Blick auf das neue “Snailboy: Rise of Hermitron”.

snailboy

Durchsuche ich unser Archiv, finde ich einen Artikel aus dem Jahre 2013 zur Applikation Snailboy. Das Spiel ist leider nicht mehr verfügbar, eine Version 2 schickt jetzt aber Thoopid ins Rennen: “Snailboy: Rise of Hermitron” (App Store-Link). Nach dem Gratis-Download können die erst fünf der ingesamt 20 Level kostenfrei bestritten werden, danach müssen die restlichen Leveln für 3,99 Euro freigeschaltet werden. Der Download ist 661 MB groß und nur in englischer Sprache verfügbar.

In Snailboy spielt man ein komisches Weichtier, der sowohl keine echten Arme als auch Beine hat. Genau aus diesem Grund ist er in seiner Fortbewegung eingeschränkt und kann nur hüpfen und im Wasser gleiten. In den ersten fünf Leveln gilt es je ein Artefakt zu finden. In der Unterwasserwelt findet ihr Schleim, den ihr einsammeln könnt und euch zudem den Weg weist. Ihr könnt mit Snailboy weitere Sprünge angehen und durchs Wasser gleiten, um auch abgelegene Orte zu erreichen. Durch das einfache Aufziehen mit dem Finger springt man in die entsprechende Richtung.

Snailboy bietet eine etwas andere Fortbewegungsmöglichkeit

Die Steuerung mag anfangs etwas gewöhnungsbedürftig zu sein, nach den ersten Gehversuchen hat man sich damit aber vertraut gemacht und kommt damit gut klar. Zusätzlich gibt es Power-Ups und zusätzliche Boost, mit denen man gefährliche Objekte mit einem Schutz passieren kann. Im späteren Verlauf werden die Level im komplexer, wer wirklich alles einsammeln und alle Geheimnisse aufspüren will, muss die Level mehrfach starten.

Snailboy: Rise of Hermitron ist ein wirklich toller Physik-Plattformer. Wenn euch die ersten fünf Leveln gefallen, könnt ihr optional das ganze Spiel freischalten. Einen Trailer im Anschluss binden wir euch gerne ein.

WP-Appbox: Snailboy: Rise of Hermitron (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Snailboy Rise of Hermitron: Toller Unterwasser-Plattformer erscheint für iOS erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SWR aktuell: Nachrichten-App mit alternativem Ansatz

Der App Store ist seit dem Wochenende um eine Nachrichten-App aus der Feder der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten Deutschlands reicher. Allerdings verfolgt »SWR aktuell« einen etwas anderen Ansatz als die meisten anderen Anwendungen dieser Art (Store: ). Storys Beispielsweise setzt die App eindeutig auf Schnell-Informierer als Zielgruppe. Die Texte sind sehr kurz und haben je genau ein...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple SIM: Neuer Datentarif deckt 40 Länder ab

Truphone für Apple SIM

Truphone bietet iPad-Besitzern neue Apple-SIM-Datenpakete an, die sich für jeweils einen Monat kaufen lassen und das Roaming in vielen Ländern umfassen. Deutschland gehört zwar zu den abgedeckten Regionen, noch ist die Einrichtung aber nicht möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech stellt Mac-kompatible Webcam mit 4K-Auflösung vor

Der Zubehörhersteller Logitech hat eine hochauflösende Videokamera mit Mac-Unterstützung auf den Markt gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Pay What You Want“: Neues Mac-Bundle von Stacksocial

LaunchbarDie Online-Plattform Stacksocial nutzt den Dienstag für eine Neuauflage ihres bekannten Pay What You Want-Bundles. Das Software-Paket für Mac-Nutzer kombiniert 12 macOS-Anwendungen zum Paketpreis und lässt euch selbst bestimmen, wie viel Geld ihr für die App-Sammlung, zu der unter anderem Launchbar (einer unserer Favoriten) der hier vorgestellte Dateimanager „Commander One“ zählen, ausgeben wollt. „Pay What […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Massenproduktion soll „früher als gewöhnlich“ beginnen

Apple hat gewissermaßen ein Luxusproblem: Das iPhone verkauft sich so gut und die Ansprüche sind so hoch, dass der bisherige Zeitplan für die Zulieferer zu eng war. In diesem Jahr soll alles anders werden – es gäbe „einige Hinweise“ darauf, dass Apple die Produktion dieses Jahr früher anlaufen lassen wird.

Zulieferer waren unzufrieden

BlueFin Research Partners hat Informationen erhalten und sie bei Tech Trader Daily veröffentlichen lassen. Sie drehen sich um das kommende iPhone, das „iPhone 8“ oder „iPhone X“ heißen soll. Demnach soll es Hinweise darauf geben, dass die Massenproduktion früher als sonst beginnt – und damit würde Apple einerseits seinen Zulieferern entgegenkommen und andererseits dafür sorgen, dass tatsächlich Geräte zur Markteinführung auch lieferbar sind.

Dem Bericht zufolge sollen im Juni-Quartal 300% mehr Geräte gefertigt werden, als das in den vergangenen Jahren der Fall war. Allerdings gäbe es keine Hinweise darauf, dass Apple einen anderen Termin für die Markteinführung plane – insofern dürfte es wohl wieder der September werden, in dem mit der Vorstellung samt Markteinführung zu rechnen ist.

Das iPhone 8 wird jenes Modell sein, das den 10. Geburtstag des Smartphones zelebriert. Gerüchten zufolge soll es unter anderem mit einem OLED-Bildschirm und mit drahtlosem Aufladen ausgestattet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tri-BACKUP 8.0.8 - $69.99



Tri-BACKUP is a backup utility that automatically saves your data (from a single folder to an entire disk), synchronize folders, and creates and maintains bootable copy of your disk.

  • Multiples modes: copy, backup, synchronize, remove, compress, compare, etc.
  • Different backup modes: Evolutive (saves successive versions of each document), Mirror (identical copy), Incremental partial backup, Disk Copy, etc.
  • Programmed Actions executed in background, with automatic scheduling.
  • Immediate Actions to precisely control what must be copied, deleted,or modified.
  • Automatic mount of remote volumes.
  • And much more.


Version 8.0.8:

Note: Now requires a 64-bit Intel processor

Improved
  • Improved disk speed measurements
  • Added an option to create a Boot OS X partition, in the Create Recovery HD partition tool
  • Various minor enhancements and interface changes
Fixed
  • Fixed an issue (with the FTP Backup action) that can give an erroneous comparison of the files that contain resources (old structure of files)
  • Fixed an issue with OS X 10.9 (or less) preventing the display of the Last Actions panel
  • Various minor corrections


  • OS X 10.6 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: Deal für Studenten (NZL, AUS), Sonderseite zum Valentinstag

In Australien und Neuseeland bekommen Studenten Gutscheine beim Mac- und iPad-Kauf.

Studenten in Down Under können vom 7. Februar bis zum 17. März vom Kauf eines Macs oder iPad Pro profitieren. Denn Apple schenkt beim Kauf jedes neuen iPad Pro, iMac, Mac Pro, MacBook, MacBook Air und MacBook Pro Geschenkkarten für Apple Stores.

uni-australien-rabatt

Beim Mac beträgt ihr Wert 100 australische bzw. 105 neuseeländische Dollar, beim Kauf eines iPad Pro gibt es einen Gutschein über 70 australische bzw. 75 neuseeländische Dollar.

In Deutschland feiert Apple den Valentinstag

Damit können die Studenten dann weiteres Zubehör vergünstigt erwerben. Das Angebot gilt auch für alle modifizierten neuen Modelle – ausgeschlossen sind generalüberholte Rechner und Tablets.

Alle Studenten höherer Bildungseinrichtungen sowie einige Mitarbeiter an bzw. von teilnehmenden Institution können dieses Angebot wahrnehmen.

Ein schöner Deal, auf den wir in Deutschland bislang noch warten müssen. Wir melden uns natürlich, sobald eine ähnliche Aktion hierzulande an den Start geht. Dafür denkt Apple in Deutschland aber immerhin an den bevorstehenden Valentinstag. Und hat ein Special kreiiert:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Theater-Mode der Apple-Watch: So funktioniert es

watchos-3-860x450

Wir wurden schon öfter gefragt, wie der Theater-Modus der neuen Watch OS 3.2 Beta eigentlich aussieht und wir haben nun ein wirklich tolles Videos gefunden, welches sehr gut demonstriert, was man sich von diesem Modus erwarten kann. Generell ist zu sagen, dass man mit diesem Modus sicherlich einiges an Energie sparen kann, da das Display nicht immer aufflackert wenn man seine Hand nur einmal schnell beweget. Genauer gesagt deaktiviert Apple mit diesem Modus den kompletten Bildschirm, bis man die digitale Krone an der Seite oder den Bildschirm selbst berührt.

Dadurch werden sinnlose „Aktivierungen“ vermieden und anscheinend sollen Besitzer mit diesem Modus auch eine Akkulaufzeit von 2-3 Tagen hinbekommen. Natürlich muss man dazu dann aber immer auf den Bildschirm tippen um Informationen zu erhalten. Die Benachrichtigungen selbst werden aber immer noch über den Vibrationsmotor spürbar gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 7.2.17

Bildung

WP-Appbox: Phcoa (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Creative Writer - Fun! Easy! Write! - Ideas for Writing and Texting - Flow of Words, Poetry and Lyrics (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Stage Pro: Interactive Whiteboard/Document Camera (4,99 €, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Simple SSH Remote (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: English Germany Free Dictionary Offline (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: BIN - For Asia (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Epicamera (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: iChing 2.0 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Name Mistique (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Shoulder Pain (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Pop Collector (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Wochen (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Barcode QR (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Atlanta Wifi Locations (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Baalbek Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Rosie&Emma: Attack of Icecreamiliens (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Backgammon Match (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????-????5888??? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ?????2017??????3D? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stickman Base Jumper 2 (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Cheshire Jr. Animated Stickers Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Forgotten Treasure (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Merge HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: IncrediBlox (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Fox Eats Chicks (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gangster Granny 2: Madness HD (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Galaxy Groove (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Stupid Pig & Cat Animated Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mosquito Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Discokat Sticker Pack (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Outland - Space Journey (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lights Out Pro - The Best Puzzle (Kostenlos+, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Barcode & QR Kit: All QR Code, Data Matrix Code & Barcode Scanner & Generator (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Boon startet in der Schweiz

Apple Pay Start HeaderNach ihrem Januar-Start in Frankreich führt der Anbieter von Bezahllösungen, Wirecard, seine Mobile Payment-App Boon nun auch in der Schweiz ein. Damit lässt sich die virtuelle Kreditkarte, die bereits seit einiger Zeit in Großbritannien verfügbar ist, nun in drei Märkten nutzen. Boon basiert auf einer digitalen Prepaid-Mastercard, die von Wirecard herausgegeben wird. Mit dieser virtuellen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

«One Night»: Neuer Werbespot zum iPhone 7

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Produktion könnte früher als normal starten

In den letzten Jahren kam das neue iPhone-Modell im September eines jeden Jahres auf den Markt. Für gewöhnlich veranstaltete Apple Anfang September eine Keynote und kurze zeit später ließ sich das neue iPhone-Flaggschiff kaufen. Ein ähnliches Vorgehen erwarten wir auch in diesem Jahr, wenngleich ein Gerücht auftaucht, dass die iPhone 8 Produktion früher als normal anlaufen könnte.

Startet Apple die iPhone 8 Produktion früher als erwartet?

Apple könnte die iPhone 8 Produktion früher als erwartet starten. Dies berichtet Tech Trader Daily und beruft sich auf BlueFin Research Partners. Es heißt, dass es zarte Hinweise aus der Zulieferkette gibt, dass die iPhone 8 Produktion im Juni hochgefahren wird. Dies bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass das iPhone auch früher auf den Markt kommt.

The most intriguing data points that we have uncovered suggests that AAPL is ramping the next generation iPhones earlier than historical norms, although we have no indication that there has been any change in release plans for the iPhone 8/X. Builds have been pulled in a few months while aggregate next generation forecasts have increased 10% from last month to 122M. Additionally, AAPL has adjusted iPhone 7, 7 Plus, and SE production downward in preparation for the next generation launch.

Allgemein wird damit gerechnet, dass das iPhone 8 ein komplett neues Design erfährt und Apple unter anderem auf ein Curved-OLED-Display, einen ins Display verlagerten Homebutton, drahtloses Laden, ein verbessertes Kamerasystem und weitere Neuerungen setzt. Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple die Produktion der Geräte so früh wie möglich starten möchte, um zum Verkaufsstart gerüstet zu sein. Informationen aus der Zulieferkette sind allerdings generell mit Vorsicht zu genießen. Man sollte diese nicht überbewerten, sie allerdings auch nicht ganz zur Seite wischen. Warten wir es einfach ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akribisch bis zur Türklinke: Einblicke in die Innenarchitektur des Apple Campus 2

Wie der Apple Campus 2 von außen aussehen wird, nähmlich wie ein Raumschiff, haben wir schon mehrfach gesehen. Aus dem Innenraum gibt es jedoch bis heute kein Fotomaterial. Die Nachrichtenagentur Reuters hat jedoch in einem umfangreichen Artikel beleuchtet, wie akribisch Apples Verantwortliche hier vorgehen.

apple-campus-2

So sollen die Designer, die unter anderem auch in der Architektur der Apple Stores involviert sind, auf kleinste Details achten. Die Knöpfe im Fahrstuhl beispielsweise nehmen Anleihen vom iPhone-Homebutton. Selbst auf der Toilette „spiegelt sich das iPhone-Design wider“, erklärt ein Manager, der bereits Einblicke hatte, ohne konkrete Details zu nennen.

Ein ehemaliger Bauleister fügt hinzu:

Auch Dinge, die man nicht sehen kann – alles war Apple wichtig.

So wurden Holzpanele aus besonderem Holz mit der Anforderung „makellos und rein“ vom Apple-Team einzeln kontrolliert, obwohl sie teilweise später versteckt waren.

Eine ganz besondere Story drehte sich auch um Türschwellen. Apple hat die Anforderung gesetzt, dass es nirgendwo – nicht einmal am Haupteingang – leichte Erhebungen, Rampen, Schwellen oder Stufen an den Türen geben soll. Die Begründung: Mitarbeiter müssten ihre Gangart ändern und das lenke sie von der Arbeit ab. Nicht nur das: Auch die Türen an sich sollten besonders sein. Daher ließ der Auftraggeber insgesamt anderthalb Jahre lang alleine die Türklinken für Meetingräume oder Büros designen, bis man sie als perfekt erachtete.

Ebenso wenig nachgebend waren die Verantwortlichen auch bei einer anderen Geschichte: Der Frequenz der Feuermelder. Apple stritt sich mit der örtlichen Feuerwehr um die Anzahl und den Style der Melder in den Fluren, da man diese als recht störend erachtete. Ein Feuerwehrmann erzählt: „Insgesamt 15 Meetings hatten wir alleine wegen dieser Debatte“.

Der Apple Campus 2 eröffnet in diesem Jahr. Apple wird vermutlich eine aufwendige Präsentation für den Campus einrichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Ladenkette expandiert weiter – Eröffnung von Store in Kölner Innenstadt im März oder April

Apple treibt nicht nur den Umbau seiner 490 Filialen umfassenden Ladenkette intensiv voran, sondern plant darüber hinaus weitere Standorte auf der ganzen Welt, darunter möglicherweise die Champs-Élysées in Paris.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Zahl was du möchtest"-Bundle aus 12 Mac-Apps

"Pay what you want"-Bundle

Das "2017 Superstar Mac Bundle" beinhaltet zwölf Programme für macOS zum Paketpreis, den der Käufer selbst bestimmt. Um alle Apps zu erhalten, muss der Preis aber über dem aktuellen Durchschnitt liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt geht’s: dank boon-App deine Kreditkarte mit Apple Pay nutzen

boon ist ein Dienst welcher eine virtuell Kreditkarte zu deinem iPhone-Wallet hinzufügt. Diese erlaubt das bezahlen mit Apple Pay mit deinem iPhone und deiner Apple Watch. Geladen wird die boon-Karte per Kreditkarte – jeder Schweizer Kreditkarte. boon (AppStore-Link) ist ab sofort in der Schweiz verfügbar und ermöglicht somit Apple Pay mit jeder Kreditkarte zu nutzen. Das boon in der Schweiz funktioniert haben wir euch bereits im Mai 2016 gezeigt. Damals noch über einen Umweg. Jetzt offiziell in der Schweiz. Der Dienst ist in den ersten 12 Monaten kostenlos, danach fallen 99 Rappen pro Monat an (Fr. 11.90/ Jahr). Die Gebühr welche beim Aufladen per Kreditkarte anfällt beträgt 1% des Betrages. 1.25% des jeweiligen Umsatzes fallen beim Einsatz im Ausland an. Banken welche immer noch darauf hoffen, dass Herr und Frau Schweizer Twint nutzen haben nun eher Pech gehabt. Kreditkarten der PostFinance, UBS, Kantonalbanken, Credit Suisse, etc. können nun zum Aufladen der boon Karte genutzt werden. Dein Guthaben der boon-Karte kannst du beim Unterschreiten eines Limits selber wieder laden lassen. Auf welches System wirst du setzen. Das nationale Twint oder das internationale Apple Pay?Apple Pay 575 VoteTwint 91 Vote boon gibt es hier kostenlos im AppStore. Weitere Infos auch auf boonpayment.com boon. Hersteller: Wirecard Technologies GmbH Freigabe: 4+ Preis: Gratis herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HDRtist NX 1.0.2 - $19.99 (67% off)

HDRtist NX is the third installment in the HDRtist series of applications that Ohanaware started back in 2009; nX is the absolute latest and most advanced version to date, featuring brand new technology and functionality that Ohanaware have been refining in the last 7 years.

Features
  • Turbo-charged 128-bit image-processing with high precision, utilizing multi-core processors and accelerated graphics hardware
  • Next generation futuristic interface, making the application feel like it's directly from a modern science fiction movie
  • Large live editor with split view, providing near real time performance while the images are being edited
  • 1-Click Styles, allow the customer to pick and choose one of our pre-made styles; alternatively customers can create and share their own
  • Master slider (with 4 settings) and fine grained control, give customers a single slider to help choose their look, while still giving access to the individual elements
  • Multiple exposures, single images and even iPhone HDRs can be used with HDRtist NX
  • Built-in online sharing, so customers can quickly share their images on their favorite social media sites
  • Editable HDR images, when images are saved in the HDRtist NX format, customers can re-edit their HDRs without having to start all over again
  • Ohanaware's Magic effect version 3.0, helps to boost the luminosity, vibrance and reduce minor imperfections of an image
  • Supports drag-and-drop from Apple's "Photos" photo-organizing application
  • Tested with HDR images up to 101 megapixel in size


Version 1.0.2:
  • Improved the purchase interface again, making it cleaner and more functional
  • Fixed a bug where you could copy from the About Box and it would bleed through into the document, causing an error if the document wasn't configured
  • Fixed a bug whereby re-opening a document may not show the correct control values
  • Cropping back-color is now a dark red, making it easier to differentiate between what's being cropped and what is window background
  • Added the option to have opaque Window Titles
  • Fixed a bug which could cause the Magic effect to blowout the wrong colors
  • When editing an HDR and dragging files into the window, it doesn't update until the files are actually dropped
  • Can now open a HDRtist NX style file from the Open menu
  • Can now open a HDRtist Pro document from the Open menu


  • OS X 10.10 or later (OS X 10.11 or later recommended)
  • 4 GB RAM (8 GB or more recommended)
  • Core 2 Duo-based Macs should be running OS X 10.11 El Capitan or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alexa Voice Services: Drittanbieter-Produkte sprechen mit Amazon Alexa

Avs Amazon Alexa DeutschlandAmazons Alexa Voice Service (AVS) erlaubt es , die von den Echo-Produkten bekannte Sprachsteuerung in so gut wie jedes Produkt zu integrieren, das mit einem Mikrofon und Lautsprecher ausgestattet und mit dem Internet verbunden ist. Das zuvor nur in den USA verfügbare Angebot steht jetzt auch in Deutschland und Großbritannien zur Verfügung, den beiden ersten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2017 Superstar Mac Bundle: 12 ausgewählte Mac-Apps zum Wunschpreis kaufen

Mit den richtigen Programmen kann man am Mac produktiv arbeiten. Im neuen Bundle gibt es gleich 12 Mac-Apps günstiger.

pay what you want 2017

Drüben bei Stacksocial gibt es ein neues Mac-Bundle. Unter dem Slogan “Pay What You Want” ist das 2017 Superstar Mac Bundle gestartet. Wie der Name schon sagt dürft ihr den Preis frei bestimmen, möchte man allerdings alle 12 Apps sein Eigen nennen, muss man mindestens den Durchschnittspreis bezahlen, der aktuell bei 12 US-Dollar liegt. Folgende Apps sind im Bundle enthalten.

  • Passender Pro: Accounts, Passwörter und Berechtigungen bearbeiten
  • Wilde: WordPress-Editor für Redakteure
  • LaunchBar 6: App-Launcher mit 1000 Funktionen
  • Super Vectorizer 2: Bilder in Vekrotgrafiken konvertieren
  • Commander One PRO: Finder-Alternative mit FTP-Anbindung
  • Stock + Pro 3: Aktien beobachten und analysieren
  • Archiver 3: Entpackt RAR, ZIP, 7ZIP und mehr
  • Renamer 5: Einfache Software zum Umbenennen von Dateien
  • Look Up: Kennt ihr die 20-20-20 Regel? Die App erinnert daran
  • Unclutter: Intelligente Zwischenablage mit Notizen
  • NotePlan: Markdown-Editor mit Kalender
  • Mac Screen Recorder: Software nimmt Mac-Schreibtisch auf

Der Deal ist noch sieben Tage gültig, der Gesamtwert aller Applikationen liegt bei 380 Euro. Bezahlen könnt ihr mit PayPal oder Kreditkarte. Der Kauf lohnt meistens schon dann, wenn man sich für mindestens eine sonst etwas teurere App interessiert. Unclutter und Commander One sind meine Favoriten in diesem Bundle.

Der Artikel 2017 Superstar Mac Bundle: 12 ausgewählte Mac-Apps zum Wunschpreis kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra auf einem Mac ab 2008: So funktioniert’s

Ihr könnt macOS Sierra auf Macs bis zurück ins Jahr 2008 installieren.


Offiziell sieht Apple das zwar nicht vor. Hier liegt die Grenze derzeit bei Mac minis, iMacs und MacBooks ab Ende 2009, je nach Modell teilweise auch bei Mitte/Ende 2010. Technisch spricht aber oft nichts dagegen, auch auf älteren Rechnern Sierra laufen zu lassen. Gerade gut ausgestattete und stärkere Macs kommen auch mit dem aktuellen macOS gut zurecht.

Findige Tüftler haben nämlich herausgefunden, dass Sierra nahezu alle nötigen Treiber mitbringt und ohne größere Anpassungen auf diesen Macs funktioniert. Im Prinzip muss man Sierra nur daran hindern zu überprüfen, ob der Mac zu den kompatiblen Geräten zählt.

sierra-auf-alten-macsHierfür müsst Ihr allerdings ein wenig tricksen. Das Magazin Mac&i erklärt in seiner neuesten Ausgabe genau, wie das funktioniert. Wichtigstes Werkzeug ist der macOS Sierra Patcher, den Ihr kostenlos im Netz findet. Auf der Downloadseite erfahrt Ihr dann auch, wie Ihr Schritt für Schritt vorgehen müsst. Wichtig: Der Arbeitsspeicher sollte doch deutlich über dem theoretischen Minimum von 2 GB liegen. Und weil Apple früher oft sehr langsame Festplatten verbaut hat, sorgt ein Upgrade auf SSD-Speicher für drastisch mehr Tempo und zeitgemäße Leistungen.

Einige Funktionen fehlen

Aufgrund der nicht mehr ganz taufrischen Hardware müsst Ihr bei alten Macs teilweise auf Sierra-Funktionen wie Universal Clipboard, das Entsperren des Mac per Apple Watch, AirDrop mit iOS-Geräten, die Grafikbeschleunigung Metal sowie Continuity/Handoff verzichten.

Mac&i liefert in seinem Magazin viele Tipps zur Installation, doch die wichtigsten Infos gibt es hier kurz und knapp:

  • Bei vielen Mac-Modellen zwischen 2008 und 2009 muss man nicht auf Sierra verzichten.
  • Dank des Tools „macOS Sierra Patcher“ gestaltet sich die Installation recht einfach.
  • System-Updates funktionieren in der Regel, ohne dass man „nach-patchen“ muss.
  • Auf Entsperren per Watch und die Grafikbeschleunigung Metal muss man verzichten; Continuity/Handoff lässt sich teilweise nachrüsten.
  • Sierra läuft zwar bereits mit 2 GByte RAM, erträglich wird es aber erst mit mehr Speicher. Eine SSD macht den Mac dann so richtig flott.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lange Leitung: Seitenbetreiber kritisieren Googles AMP-Technik

Mit langen Ladezeiten und aufdringlichen Werbeformen verprellen viele Betreiber von Internetseiten ihre Leser: Laut Google brechen 40 Prozent der Nutzer den Besuch einer Website bereits nach einer Wartezeit von drei Sekunden ab.

INSTANT ARTICLES

Mit Instant Articles hatte Facebook Mitte 2015 begonnen, dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Dabei handelt es sich um eine spezielle Version der Artikel, die direkt auf Facebooks Servern gespeichert wird und so die Ladezeiten enorm reduziert. Facebook spricht davon, dass Instant Articles zehn Mal schneller laden, als herkömmliche Seiten. Die Werbeeinnahmen der Seiten werden von Facebook dabei nicht angegriffen, aber durch die schnell geladenen Beiträge springen weniger Nutzer ab und halten sich länger im Facebook-Kosmos auf. Das wiederum spielt dem Konzern in die Karten.

FullSizeRender

Kein Wunder, dass Google nicht einmal ein halbes Jahr später mit Accelerated Mobile Pages (AMP), also beschleunigten mobilen (Internet-)Seiten, eine eigene Initiative zur Beschleunigung der Ladedauer im mobilen Netz ins Leben rief, um die Nutzer im offenen Internet zu halten.

Bei AMP handelt es sich um ein Open-Source-Projekt, dass Websites durch Restriktionen im Code auf das Wesentliche begrenzt. Eine AMP-Seite kann man sich dabei wie ein Formel-1-Auto vorstellen: Zu Gunsten der Geschwindigkeit wird jeder unnötige Luxus eines normalen Autos, wie Klimaanlage, Sitzheitzung und Blinker weggelassen. Webseiten-Betreiber müssen beispielsweise auf einige HTML-Elemente verzichten und sich bei JavaScript und der Größe der CSS-Dateien an strenge Bedingungen halten. Gleichzeitig soll auf nervige Werbeformen wie seitenüberdeckende Banner verzichtet werden. Aller Kritik am wachsenden Google-Monopol zum Trotz funktioniert das auch ziemlich gut.

Zu allem Überfluss speichert Google die abgespeckte AMP jedoch – ähnlich wie Facebook – auf seinen eigenen Servern. Klickt ein Nutzer in den Suchergebnissen auf eine AMP, lädt die Seite also vom Google Server. Bei genauerem Hinsehen erkennt man dies an der URL in der Adressleiste. Diese beginnt mit www.google.com/amp.

AMP URL

Viele Nutzer kopieren und versenden diesen Link, wenn Sie den Inhalt teilen wollen – anstatt die AMP-Version der eigentliche Webseite zu verschicken. Google rechtfertigt das Speichern der AMP auf dem eigenen Server mit einer noch kürzeren Ladedauer. Tatsächlich sieht es jedoch so aus, als ob AMP-Seiten aus dem Google-Cache langsamer laden, als direkt vom Server der Website.

Google will Original-Link anbieten

Federico Viticci von MacStories.net twitterte bereits im Dezember, dass er die AMP-Version seiner Website inzwischen wieder abgeschaltet habe, da die Seite bereits schnell lade und es sich „gut anfühlt,“ wenn es kein Chaos mehr mit den Permalinks gibt. Dafür bekam er einiges an positivem Feedback von seinen Lesern, die mit den AMP nie richtig warm geworden waren und nicht wussten, wie sie an die eigentliche URL gelangen. Er riskiert damit aber auch ein schlechteres Ranking in Googles Suchergebnissen.

AMP KOPFLEISTE

In Googles Entwickler-Blog gab der Suchmaschinen-Riese nun bekannt, künftig eine Kopfleiste einzublenden, in welcher der Ursprung der AMP angezeigt wird und aus der die URL zur AMP auf der Website kopiert werden kann.

Beim Herunterscrollen verschwindet die Leiste dann, um den kompletten Bildschirm zur Anzeige des Inhaltes nutzen zu können. In der Google-App unter iOS wird bereits die Original-URL des Dokuments angezeigt – in der Android-Version der App wird dies in den kommenden Wochen nachgereicht.
Diese Maßnahme soll zugleich Phishing-Betrug vorbeugen. Denn Betrüger könnten die original Google-URL missbrauchen, um den Anschein zu erwecken, dass eine AMP mit einem Login-Formular tatsächlich von Google stammt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verdrängt Samsung bei Premium-Smartphones

Im vergangenen August sah es für Apple nicht gut aus, denn Samsung konnte mit seinem neuen Galaxy Note 7 dem iPhone-Hersteller signifikant Marktanteile im Segment der Premium-Smartphones mit Einstiegspreisen von mehr als 400 US-Dollar abjagen. Als sich aber abzeichnete, dass Samsung durch Akku-Probleme das Galaxy Note 7 zurückrufen und den Vertrieb letztendlich einstellen musste, wirkte sich di...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das iPhone 8 bereits vor September? - Früher Produktionsstart lässt hoffen

Zum zehnten iPhone-Geburtstag im Januar hat Apple ein großes Jahr für das beliebte Smartphone angekündigt. Nach drei Generationen mit einem nahezu identischen Design sind die Erwartungen natürlich besonders hoch. Neben dem Design scheint es eine weitere Änderung zu geben, die die Produktion betrifft. Diese soll Gerüchten zufolge in diesem Jahr früher als erwartet starten, sodass eventuell auch eine frühere Veröffentlichung des iPhone 8 möglich wäre.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPhone 8-Massenfertigung startet schon im Sommer

Apple könnte die Fertigung des iPhone 8 bereits im Sommer anlaufen lassen, wie jüngste Hinweise vermuten lassen. Ein früherer Start der Massenproduktion könnte Lieferengpässen im Herbst vorbeugen.

In diesem Jahr kommt das zehnte iPhone auf den Markt. Natürlich sind mit diesem Jubiläum ganz besonders hohe Erwartungen von Experten und Endkunden verbunden.

iPhone 8 Konzept

Apple scheint indes zu planen deutlich früher in die Massenproduktion einzusteigen, wie Analysten vermuten. Demnach könnte die Serienfertigung bereits im Juni beginnen.

Sicher ist sicher

Dieser Schritt könnte Apple zweierlei Vorteile sichern. Einerseits kann durch einen früheren Start der Massenfertigung spätere Lieferengpässe entschärfen, wie sie etwa beim iPhone 7 zu beobachten waren. Zwar wird Apple immer wieder unterstellt die neuen Modelle absichtlich zu verknappen, zu große Lieferschwierigkeiten tun indes keinem Produkt gut, erst recht nicht, wenn damit so hohe Erwartungen verbunden sind. Zudem können Probleme bei der Produktion bereits früh erkannt werden, sodass noch Zeit zum korrigieren bleibt. Gerade falls Apple wirklich innovative Techniken wie drahtloses Laden im iPhone 8 bringt, könnten erweiterte Testzyklen von Vorteil sein.

The post Bericht: iPhone 8-Massenfertigung startet schon im Sommer appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächtliche Fotografie: Apple Video zeigt Leistungsfähigkeit der iPhone 7 Kamera

Ende letzten Monats erweiterte Apple seine „Shot on iPhone“ Werbekampagne auf die nächtliche Fotografie. Der iPhone-Hersteller veröffentlichte zahlreiche Fotos, die am 05. November zwischen Abenddämmerung und Tagesanbruch aufgenommen wurden. Absolut beeindruckende Fotos waren dabei. Nun verpackt Apple das Ganze in einen Videoclip.

One Night — Shot on iPhone 7

Von Jahr zu Jahr hat Apple die iPhone Kamera stetig verbessert. Der Sprung vom iPhone 6s (Plus) zum iPhone 7 (Plus) war in unseren Augen besonders groß. Erstmals verbaut Apple beim 5,5 Zoll Modell eine Dual-Kamera, die unter anderem einen optischen Zoom und einen Portrait-Modus ermöglicht. Aber auch die nächtliche Fotografie bzw. die Fotografie bei schlechten Lichtverhältnissen hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert.

In der Nacht zu heute hat Apple das Video „One Night — Shot on iPhone 7“ veröffentlicht. Dieses zeigt verschiedene Fotos und Videos, die im vergangenen Jahr von 15 Fotografen in 15 Städten auf 6 Kontinenten geschossen wurden. Die Fotos und Videos stellen eine bunte Mischung dar. Es gibt Portraits, Zeitraffer-Videos, dynamische Szenen, „ruhige“ Fotos und mehr.

Es ist schon beeindruckend, wie sich die Kameraqualität in den letzten Jahren verbessert hat. Mittlerweile dient die iPhone-Kamera nicht mehr nur für Schnappschüsse. Wir sind schon gespannt, welche Verbesserungen sich Apple für das 2017er iPhone einfallen lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roofbot: Unterhaltsamer Puzzler zum Nulltarif

RoofbotMit Roofbot verschenkt Apple gerade einen unterhaltsamen Puzzler als App der Woche. Der reguläre Preis für das Spiel liegt bei 2,99 Euro, an den verfügbaren In-App-Käufen solltet ihr euch nicht stören, hier handelt es sich ausschließlich um Pakete mit Hilfestellungen. Euer Job besteht darin, den Roofbot über eine in Quadrate aufteilte Dachfläche zu bewegen. Den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-SIM: Truphone stellt LTE-Datentarife fürs iPad vor

Apple hat im Jahr 2014 eine eigene SIM-Karte für das iPad eingeführt. Der Vorteil: mit der Apple-SIM kann per Fingertipp ein Tarif eines beliebigen Anbieters gewählt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Apple tut sich schwer in China

Apple hat es schwer in China. Das Unternehmen kommt im potenziell größten Markt der Welt mit seinem iPhone derzeit nur auf Platz vier. Die inländische Konkurrenz ist groß. Apples Tim Cook betont immer wieder, wie wichtig Märkte wie China und Indien für das Unternehmen sind. Verständlich ist es, leben in diesen Ländern doch 1,4 respektive (...). Weiterlesen!

The post Märkte am Mittag: Apple tut sich schwer in China appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Achtung, Tiefe: neues Tiefsee-Puzzle als Gratis-Download

Achtung, Tiefe (AppStore) ist ein neues Puzzle, das ihr seit einigen Tagen kostenlos aus dem AppStore auf eure iPhones und iPads herunterladen könnt.

Der Gratis-Download versetzt euch an Bord eines U-Bootes in die Tiefe der Meere. In 45 Leveln gilt es jeweils eine Schatztruhe zu sammeln. Doch der Weg dahin ist gar nicht so einfach, ist jedes Level doch ein kleines Labyrinth.
Achtung, Tiefe iOSAchtung, Tiefe iPhone iPad
Per simpler Wischer bewegt ihr euer U-Boot in die entsprechende Richtung vorwärts. Dabei schwimmt es soweit, bis es gegen ein Hindernis wie Wände und Quallen prallt. Von dort aus könnt ihr dann die nächste Richtung angehen, um auf diese Weise die drei Goldmünzen zu sammeln, die zum Freischalten der Schatztruhe notwendig sind. Ansonsten könnt ihr ein Level nicht abschließen. Das Spielprinzip ist also nicht neu, es geht um das Finden des richtigen Weges.

In jedem Level habt ihr zudem nur begrenzt Zeit, was für recht viel Hektik sorgt. Jeder Versuch kostet euch eine Sauerstoffflasche, die virtuelle In-Game-Währung. Sie lädt über die Zeit wieder auf, schneller geht es natürlich per In-App-Kauf. Wirklich begeistern konnte uns Achtung, Tiefe (AppStore) nicht. Es ist ein solides Puzzle als Gratis-Download mit den üblichen F2P-Limitierungen.

Der Beitrag Achtung, Tiefe: neues Tiefsee-Puzzle als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps des Tages: Superstar Bundle – 12 Apps 12 Euro statt 380 Euro

Aktuell könnt Ihr beim Kauf eines neuen Mac-App-Bundles stark sparen.

Das „2017 Superstar Mac Bundle“, heute von uns als „App(s) des Tages“ gekürt, ist seit wenigen Minuten erhältlich.

Enthalten sind zwölf nützliche Anwendungen für Mac-User – das alles gibt es für knapp 12 Euro und damit rund 340 Euro günstiger (im Vergleich zu den Einzelpreisen).

Commander One Pro Icon Mac

Diese Programme sind enthalten

So funktioniert es: Bezahlt Ihr mehr als der Durchschnitt (aktuell knapp über 12 Euro), gehören die zwölf Apps Euch. Der Wert beträgt mehr als 360 Euro, einzelne Anwendungen würden bis zu 120 Dollar kosten. Mit an Bord sind:

  1. Passenger Pro
  2. Wilde
  3. LaunchBar 6
  4. Super Vectorizer 2
  5. Commander One PRO
  6. Stock + Pro 3
  7. Archiver 3
  8. Renamer 5
  9. Look Up
  10. Unclutter for Mac
  11. NotePlan
  12. Mac Screen Recorder

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Store

Haben Ihre Kinder zu Hause schon mal Kaufmannsladen gespielt? Jetzt können Sie Ihr iPhone oder iPad in einen Kaufmannsladen verwandeln – ohne danach wieder alles aufräumen zu müssen! Es ist das perfekte Spielzeug für Ihre Kinder, um mit Ihnen, ihren Geschwistern oder Freunden zusammen zu spielen. 

„Es ist eine interaktive App für mehrere Kinder, es kann aber auch von einem Kind alleine gespielt werden, das beide Rollen übernimmt. Kinder lernen Entscheidungen zu treffen, erfahren etwas über Dinge wie Zählen und Geld und haben zudem Spaß daran, ihre Waren an ihre ganz speziellen Kunden““ zu verkaufen! – Jeana Lee Tahnk, Parenting.com 

Toca Store ist eine wunderbare App, die Ihr Kind mit Freunden spielen, einen Laden einrichten und Kaufentscheidungen treffen lässt!““““ – Maggie, Appsforipads“““

WAS IHRE KINDER LERNEN WERDEN: 
– sich abzuwechseln 
– zusammen zu arbeiten 
– zu verhandeln 
– grundlegende mathematische Fähigkeiten 
– Ressourcenverwaltung 

Toca Store ist ein Kaufmannsladen, der die Fantasie Ihres Kindes anregt und zum Rollenspiel animiert. Wir wollten ein Spielzeug erschaffen, das in die natürliche Erkundung des alltäglichen Lebens von Kindern integriert werden kann und ihnen dabei hilft, soziale und mathematische Kompetenzen zu entwickeln. Das ist Toca Store! 

MERKMALE 
– 34 verschiedene Artikel stehen zur Auswahl, die ihr in eurem Laden verkaufen könnt 
– Macht eure eigenen Preise 
– Ladet Freunde in euren Laden ein und lasst sie einkaufen! 
– Süße Animationen führen euch durch das Spiel 
– Schöne, originelle Grafiken! 
– Witziger Multiplayer-Modus! 
– Keine Regeln, kein Stress – Spielen auf die Art und Weise, wie Ihre Kinder Lust dazu haben! 
– Kinderfreundliche Benutzeroberfläche! 
– Keine Werbung von Drittanbietern 
– Keine In-App-Purchases 

Toca Store lässt die Spieler in die Rolle des Ladenbesitzers und des Kunden schlüpfen. Am besten spielt es sich zu zweit, aber auch alleine macht es Spaß.

WP-Appbox: Toca Store (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SWR Aktuell: Neue Nachrichten-App für den Südwesten stürmt die Charts

Ihr seid im Südwesten Deutschlands beheimatet? Dann dürft ihr euch dank SWR Aktuell über einen interessanten Neuzugang im App Store freuen.

SWR Aktuell

Beinahe hätte es die am Sonntag veröffentlichte iPhone-Anwendung SWR Aktuell (App Store-Link) bis auf den ersten Platz der Download-Charts geschafft, doch letztlich hat die groß angelegte GigaBoost-Aktion rund um die MeinVodafone-App den absoluten Spitzenplatz verhindert. Mit einer Bewertung von viereinhalb Sternen und dem zweiten Platz der Download-Charts dürften die Macher der neuen iPhone-App SWR Aktuell aber trotzdem sehr zufrieden sein.

“Mit der SWR Aktuell App behältst Du alle relevanten Nachrichten aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, aus Deutschland und der Welt immer im Blick”, heißt es mehr als aussagekräftig in der Beschreibung im App Store. Der Download der Aue ist natürlich kostenlos, zudem kommt die durch Gebühren finanzierte App ohne In-App-Käufe und Werbung aus.

SWR Aktuell bietet personalisierte Push-Meldungen

Schon beim erstem Start der Anwendung fällt auf, dass die Entwickler sehr viel Wert auf Benutzerfreundlichkeit gelegt haben: SWR Aktuell startet mit einer kleinen Einführung, die in fünf Schritten die wichtigsten Funktionen der App erklärt. Besonders interessant finden wir den Story-Push für alle Themen, die sich über mehrere Stunden oder Tage hinweg entwickeln. Interessante Themen kann man mit einem Fingertipp zu den eigenen Storys hinzufügen und erhält dann sofort eine Push-Meldung, wenn es Neuigkeiten rund um Thema gibt.

Der eigentliche Umfang der App ist leider noch etwas schmächtig. Natürlich gibt es tagesaktuelle Nachrichten, zum Teil auch mit Audio- und Video-Inhalten, die Texte selbst sind aber sehr knapp gehalten. Zudem sind auf der Startseite nur die neuesten zwölf Nachrichten sichtbar, für ältere Meldungen scheint es weder ein Archiv, noch eine Suchfunktion zu geben.

Der Grundstein für eine gute und durchdachte App ist in SWR Aktuell aber auf jeden Fall gelegt: Man bekommt auf einen Blick alle wichtigen Meldungen aus Deutschland und der Region, zudem kann man sogar eigene Nachrichten und Informationen direkt an die Redaktion senden – inklusive Foto, Video und Audio.

WP-Appbox: SWR Aktuell (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel SWR Aktuell: Neue Nachrichten-App für den Südwesten stürmt die Charts erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TLS-Problem: Verschiedene iOS-Apps für Man-in-the-Middle-Angriffe anfällig

iPhone 7

Einem Sicherheitsforscher zufolge implementieren Programme wie die App von Vice News oder der Huawei-HiLink-Client das Verschlüsselungsprotokoll nicht korrekt, sodass Datenverkehr abgegriffen werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nein, Apple hat keinen Lightning-Nachfolger entwickelt

Es wäre nicht ungewöhnlich, dass Apple bei Anschlüssen die Entwicklung selbst in die Hand nimmt. Das war bei Lightning so und auch USB-C gilt der Konzern als Mitentwickler. Beide Anschlüsse sind relativ schmal gestaltet, um auch in dünne Geräte zu passen. Gestern kamen Berichte auf, denen zufolge Apple einen sogenannten "Ultra Accessory Connector" (UAC) für das Made-for-iPhone-Programm entwickl...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Jubiläums-iPhone soll deutlich eher in Produktion gehen

iPhone 7 Plus DesignDas kommende iPhone 8, welches immer wieder mit einem völlig neuen Design in Verbindung gebracht wird, soll deutlich eher in Produkt gehen. Apple bereitet sich auf einen Mega-Launch vor.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Now you see me 2

Ein Jahr nach dem spektakulären Trickbetrug des FBI und dem zugleich unverhofften Geldsegen für ihr Publikum ist die Illusionisten-Gruppe, auch bekannt als die Reiter, wieder zurück mit einer magischen Darbietung. Nachdem schon der erste Film mit Spannung, Witz und Überraschung brillierte, steht ihm der zweite Teil in nichts nach.

Now you see me 2

Mit Now You See Me 2- die Unfassbaren begleiten wir ein weiteres Mal die drei Illusionisten J. Daniel Atlas (Jesse Eisenberg),  Jack Wilder (Dave Franco), Merritt McKinney (Woody Harrelson), sowie den Neuzugang Lula May (Lizzy Caplan).

Nachdem die vier, noch immer auf der Flucht vor dem Gesetz, in Zusammenarbeit mit Dylan Rhodes (Mark Ruffalo), welcher seine Tarnung als FBI-Agent versucht aufrechtzuerhalten, einen neuen Auftritt planen, der am Ende jedoch schief geht, befinden sich die Reiter in einer völlig ungewohnten Situation.

Walter (Daniel Radcliffe) J. Daniel Atlas (Jesse Eisenberg) 2 Scene Picture Scene Picture

Wo sie es bisher waren, die Leute übers Ohr gehauen hatten, sind diesmal sie es, die ausgetrickst wurden und zwar von niemand geringerem als dem Wirtschaftskriminellen Walter Mabry (Daniel Radcliffe).

Von Mabry nach Macau entführt, handeln die Reiter mit ihm einen Deal aus. Sie dürfen am Leben bleiben, wenn  sie für ihn einen Computerchip von Mabrys ehemaligem Geschäftspartner stehlen. Somit beginnt für die vier Reiter wohl der waghalsigste Raubüberfall ihres Lebens.

Kaufen

Persönlich finde ich den zweiten Teil des Films gelungener als den ersten. Now You See Me 2 ist äusserst kurzweilig, wir kennen uns, dank des ersten Teils, in dieser Welt schon etwas aus und was ich immer besonder mag, der Film schafft es bis zum Schluss zu überraschen.

Merritt McKinney (Woody Harrelson)
Merritt McKinney (Woody Harrelson)

Etwas verwundert, im Nachhinein jedoch positiv überrascht hat mich die Besetzung der Rolle von Walter durch Daniel Radcliffe, der ja mit Harry Potter bekannt wurde. Dass er sich bereiterklären würde in einem Film über Zauberkünstler mitzuspielen fand ich amüsant und spannend zu gleich. Überhaupt fand ich die Besetzung gelungen, das Zusammenspiel der Charaktere war stimmig. Für mich ist Now You See Me 2 auf alle Fälle sehenswert.

Kaufen

Kaufen Button Schweiz Kaufen Button Deutschland Kaufen Button Oesterreich

The post Now you see me 2 appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple-Store Köln erstreckt sich über zwei Etagen

Apple Store Koeln SchildergasseEin Blick nach Köln. Dort steht ja wie bereits berichtet ein zweiter Apple Store kurz vor der Eröffnung. Wie es scheint, baut Apple das Ladengeschäft über zwei Etagen aus. Dies war bislang zumindest noch nicht klar. Bilder: Danke Christian Die heute von dem in Augsburg ansäßigen Apple-Store-Ausstatter Seele gelieferten Bauteile lassen nun den Schluss zu, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Bundle mit LaunchBar, Commander One Pro, Passenger Pro und neun weiteren Mac-Apps

StackSocial hat den Startschuss für ein neues Bundle mit Mac-Anwendungen (Partnerlink) gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Interview: "Steuern werden gezahlt, wo Werte geschaffen werden"

Tim Cook

In einem Gespräch mit einer französischen Zeitung hat sich der Apple-Chef unter anderem zum aktuellen Steuerstreit mit der EU-Kommission geäußert – und zu Apples Plänen in Sachen KI und AR.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store - Sonderseite zum Valentinstag

[​IMG]

Vor vielen Feiertagen und weltlichen Anlässen schaltet Apple Sonderseiten im Online Store oder verschickt entsprechende Werbemails. Auch dieses Jahr ist es für den kommenden Valentinstag wieder so weit.

Auf der Sonderseite überwiegen die Farben Rosa und Rot, einerseits bei den dargestellten...

Apple Store - Sonderseite zum Valentinstag
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 1 mit 10 Prozent Rabatt bei Cyberport

Die größere 42-mm-Variante der Apple Watch Series 1 ist am heutigen Tag um 30 Euro reduziert bei Cyberport erhältlich (Store: ). Mit 319 Euro entspricht der Preis damit derjenigen der kleineren 38-mm-Ausführung. Das Angebot gilt für die Menge von 100 Exemplaren und höchstens bis morgen früh um 9 Uhr. Versandkosten fallen nicht an. Nach dem Klick auf den Kaufen-Knopf enthält die Rechnung zunä...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Store: Kinder-App mit Multiplayer aktuell gratis

Für die jüngere Zielgruppe empfehlen wir heute Toca Store, das für kurze Zeit auf eine Entlohnung verzichtet.

toca store

Toca Boca steht für tolle Kinder-Apps. Mit Toca Store (App Store-Link) gibt es jetzt einen weiteren Download, der statt 2,99 Euro kostenlos angeboten wird. Hierbei handelt sich um einen Einkaufsladen, in denen die Kids verschiedene Produkte auswählen und kaufen können. Das Spiel ist für zwei Personen ausgelegt und spielt sich auf dem iPad besser als auf dem iPhone.

Bestenfalls sitzt an jeder Geräteseite eine Person, zum Beispiel Mutter und Kind, und spielt dann Käufer und Verkäufer. Zuerst füllt man das virtuelle Regal mit Lebensmitteln auf, insgesamt stehen 34 Artikel zur Wahl. Die Kids können dann einzelne Produkte auswählen und zur Kasse bringen. Der Verkäufer tippt den Preis zwischen 1 und 5 Münzen ein, der Käufer muss diese abzählen und damit bezahlen. Sind alle Münzen verbraucht ist der Einkauf abgeschlossen und eine kurze Quittung wird gedruckt.

Toca Store ist für kurze Zeit kostenlos

Wirklich komplex ist Toca Store sicherlich und sorgt wohl auch nur für kurzen Spielspaß. Das gemeinsame Spielen an einem Gerät ist positiv hervorzuheben, auch die Tatsache, dass die Entwickler auf Werbung und In-Ap-Käufe verzichten ist zu loben. Der Eltern-Bereich ist durch die Eingabe des Geburtsjahres geschützt und bietet englische Infos zu Toca Boca.

Wir finden: Zum Nulltarif ist Toca Store sicherlich einen Blick und einen Download wert. Wie lange das Preisschild auf 0 Euro steht, wissen wir nicht, bei Interesse tätigt den knapp 70 MB großen Download sofort.

WP-Appbox: Toca Store (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Toca Store: Kinder-App mit Multiplayer aktuell gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inkognitosuche mit der Google-App

Google App Inkognito IphoneGoogle nutzt den Beschreibungstext zum aktuell veröffentlichten Update auf Version 22.1 der hauseigenen App Google Suche zur Erinnerung an den bereits im September veröffentlichten Inkognitomodus. Wir nehmen die Einladung an und greifen das Thema ebenfalls nochmal kurz auf. Die Google-App erweist sich nämlich als durchaus praktischer Helfer auf dem Startbildschirm des iPhone und bietet neben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProzenTutor – ZEIGT DEN LÖSUNGSWEG

Prozentrechner mit sehr einfacher Bedienung.

Mit dieser App kann man sämtliche Prozentaufgaben lösen.

Die App enthält ein TUTORIAL mit Theorie und gelösten Aufgaben.

DIE APP ZEIGT DEN KOMPLETTEN LÖSUNGSWEG, UM EINE AUFGABE ZU LÖSEN!!!

IN DEN SCREENSHOTS HIER OBEN SIEHT MAN IN GRÜN DIE BERECHNETEN WERTE UND IN WEISS DIE BENUTZEREINGABEN.

UM EINE AUFGABE ZU LÖSEN, MUSS MAN EINFACH DAS EINGABEFELD DER GESUCHTEN LÖSUNG LEER LASSEN!!!

Folgende Berechnungen werden unterstütz:

PROZENTANTEIL:
• Berechnung des PROZENTSATZES, wenn Grundwert und Prozentwert gegeben sind.
• Berechnung des PROZENTWERTES, wenn Prozentsatz und Grundwert gegeben sind.
• Berechnung des GRUNDWERTES, wenn Prozentsatz und Prozentwert gegeben sind.

PROZENTUELLE ÄNDERUNG:
• Berechnung des PROZENTSATZES, wenn Anfangswert und Endwert gegeben sind.
• Berechnung des ANFANGSWERTES, wenn Prozentsatz und Endwert gegeben sind.
• Berechnung des ENDWERTES, wenn Prozentsatz und Anfangswert gegeben sind.

WP-Appbox: ProzenTutor - ZEIGT DEN LÖSUNGSWEG (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Angebot: Apple Watch, UE Roll 2, Libratone, iTunes-Karten

Die Apple Watch Series 2 und die Apple Watch 1 sind heute in Spar-Aktionen erhältlich.

Bei Gravis erhaltet Ihr beim Kauf der Apple Watch Series 2 – das ist die neueste Generation – als Bonus ein Sportarmband in einer Farbe Eurer Wahl kostenlos dazu. So ergeben sich folgende Preise (danke Julian):

gravis-watch-angebot-7-2-2017

Der Bonus-Deal bei Gravis im Überblick

Zusätzlich fallen 5,99 Euro Versandkosten an. Gravis erlaubt in diesem Falle leider nicht, dass Ihr Watch und Armband kostenlos in einer Filialie abholt.

Apple Watch Series 1 reduziert

Wer auf den Kauf einer Apple Watch Series 1 spekuliert (überarbeitete Version der allerersten Generation mit dem Prozessor der Apple Watch Series 2, aber mit weniger kontrastreicherem Display, ohne GPS), der sollte einen Blick rüber zu Cyberport werfen. Dort ist die Apple Watch Series 1 nur heute im Cyber-Deal-Tagesangebot erhältlich:

UE Roll 2 im Zweierpack günstiger, Libratone mit Gratis-iTunes-Karten

Zurück zu Gravis. Hier gibt es die mehrfach von uns empfohlenen UE-Roll-2-Speaker im Zweierpack günstiger. Statt 199 Euro zahlt Ihr für zwei Speaker für kurze Zeit nur 139,95 Euro.

Außerdem bekommt Ihr den ebenfalls sehr guten Libratone One-Click-Speaker in zwei Farben günstiger – und jeweils eine 25-Euro-iTunes-Karte on top beim Kauf gratis dazu.

ue-roll-2-zweierpack-gravis

libratone-one-click-plus-itunes-karte


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Interview: künstliche Intelligenz, Apple Paris, EU Steuerstreit, iPhone Produktion und mehr

Über den Tag verteilt haben wir euch am gestrigen Montag bereits über den Frankreich Aufenthalt von Apple CEO Tim Cook informiert. Bevor der Apple Chef am morgigen Mittwoch im schottischen Glasgow erwartet wird, nimmt er verschiedene Termine in Frankreich wahr. Unter anderem hat er der Tageszeitung Le Figaro ein Interview gegeben.

Tim Cook im Interview

Tim Cook hat sich im Interview mit Le Figaro zu verschiedenen Themen geäußert. Teilbereiche des Interviews werden durch Aussagen von Cook abgedeckt, die der Apple Chef bereits in der Vergangenheit getätigt hat. Allerdings sind auch ein paar neue Infos dabei, insbesondere im Hinblick auf Apples Aktivitäten in Frankreich.

Seit längerem halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple auf der Champs-Élysées eröffnen wird. Genau auf diesen wurde Cook von den Kollegen angesprochen. Der Apple Chef bestätigt das Interesse an dem Gebäude, gab allerdings an, dass noch nicht entschieden sei, ob die Räumlichkeiten als Store oder zu sonstigen Zwecken genutzt werden. Grundsätzlich gab Cook zu verstehen, dass Frankreich ein besonderer Ort für Apple sei.

Auch auf die aktuellen Steuerstreitigkeiten mit der EU wurde der Apple CEO angesprochen. Cook untermauerte erneut, dass aus der Sicht von Apple die Rechtslage sehr klar sei. Man bezahle mehr Steuern als jedes andere Unternehmen auf diesem Planeten. Apple betreibe keine Steuervermeidung, sondern entrichte dort Abgaben, wo Werte geschaffen werden.

iPhone-Produktion in Europa? Cook machte klar, dass Apple im übertragenen Sinn bereits in Europa produzieren würde. Derzeit setzt das Unternehmen auf 4.600 Zulieferer in Europa. Den teilweise sinkenden iPhone-Quartalszahlen blickt er entspannt entgegen. Er vergleicht das Ganze mit dem PC-Verkäufen um die Jahrtausendwende. Diese sanken, um kurze Zeit später zu steigen.

Zum Ende des Gesprächs ging der Apple Chef auf das Thema „künstliche Intelligenz“ ein. Diese sei mittlerweile unentbehrlich und würde das iPhone besser machen. (via MacGeneration)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview: Tim Cook über Künstliche Intelligenz, Augmented Reality und EU-Steuern

Apples CEO Tim Cook gibt deutlich mehr Interviews als sein Vorgänger Steve Jobs. Bei den geführten Gesprächen werden oft kleine Andeutungen gemacht, die für sich zwar wenig auf neue Produkte hinweisen. Zusammengenommen kristallisiert sich meist aber eine grobe Ankündigung heraus. Eines dieser Themen ist Augmented Reality. In einem jüngst in Frankreich geführten Interview spricht der Apple-CEO a...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unsichere Apps: Sicherheitslücke bei vielen Anwendungen entdeckt

Einige Apps, die in Apples App Store angeboten werden, weisen offenbar eine problematische Sicherheitslücke auf. Ein Zusammenhang mit Snapchat wirkt wahrscheinlich.

Apples App Store beherbergt derzeit offenbar 76 Apps, die erhebliche Sicherheitsprobleme aufweisen, wie die Spezialisten von verify.ly berichten. Betroffen sind unter anderem ViaVideo und Snap Upload. Die Lücke exponiert anscheinend persönliche Daten der Nutzer, möglicherweise auch Account-Logins.

App Store

Das Problem entsteht, wenn die App eine als sicher deklarierte Verbindung zu anderen Diensten aufnimmt, diese jedoch nicht wie angegeben TLS-geschützt ist.

Zusammenhang mit Snapchat

Eigentlich wollte Apple schon vor geraumer Zeit nur noch Apps in den Store lassen, die die sogenannte Transport Security unterstützen, also ausschließlich Verbindungen via TLS aufbauen. Doch man gewährte den Entwicklern eine noch immer andauernde Schohnfrist. Viele der nun betroffenen Apps integrieren Snapchat, das generell einige Probleme mit der Sicherheit zu haben scheint. Die problematischen Apps bringen es insgesamt auf etwa 18 Millionen Downloads.

The post Unsichere Apps: Sicherheitslücke bei vielen Anwendungen entdeckt appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildschirm-Abschirmungsproblem: Apple lässt UltraFine-5K-Display "von Fall zu Fall" reparieren

LG UltraFine 4K und 5K

Die ersten Stückzahlen des von LG hergestellten Bildschirms für das neue MacBook Pro waren nicht immer störsicher. Nun sind erste Details zum Reparaturprozess durchgesickert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betas für iOS, MacOS, WatchOS und TVOS verfügbar

Am gestrigen Abend hat Apple neue Beta-Versionen für seine diversen Betriebssystemlinien veröffentlicht. iOS 10.3 bringt unter anderem das Feature „Find my AirPods“ und mit MacOS 10.12.4 kommt Night Shift auf den Mac. gestern Abend war wieder Beta-Abend: Apple versorgte Entwickler mit aktualisierten Testversionen. Die Beta 2 von iOS 10.3, MacOS 10.12.4, WatchOS 3.2 und TVOS (...). Weiterlesen!

The post Neue Betas für iOS, MacOS, WatchOS und TVOS verfügbar appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf Inpaint, Duplicate Sweeper und Keynote-Vorlagen

Die Bildbearbeitungssoftware Inpaint 6 wird im Mac-App-Store (Partnerlink) vorübergehend mit einem 95prozentigen Rabatt angeboten – für 0,99 statt 19,99 Euro. Das ab OS X Lion lauffähige Inpaint 6 dient zur Optimierung von Fotos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lutron HomeKit-Produkte kommen nach Deutschland

Lutron App IpadDie mit HomeKit, Amazon Alexa und den Multiroom-Soundsystemen von Sonos kompatiblen Produkte des US-Herstellers Lutron sollen künftig auch in Deutschland genutzt werden können. Basis für die Funktionserweiterung ist die Lutron Connect Bridge, die voraussichtlich ab März in einer aktualisierten Version auch hierzulande erhältlich ist. Lutron bietet für die Hausautomation die beiden Systeme HomeWorks QS und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab heute: Telekom-Prepaid mit mehr Datenvolumen

Shortnews: Telekom-Kunden, die einen MagentaMobil Start M oder MagentaMobil Start L nutzen, erhalten ab heute ein höheres Datenvolumen in ihren Datentarifen. Die Neuerung gilt für Neukunden und – bei der Telekom ist das mittlerweile üblich – auch für Bestandskunden.

Die beiden kleineren Tarife MagentaMobil Start XS und MagentaMobil Start S bleiben unverändert. Der MagentaMobil Start M bekommt zum Kostenpunkt von 9,95 Euro neben einer Telefonie- und SMS-Flat ins deutsche Telekomnetz ab heute ein zusätzliches Datenvolumen von 1 GB statt der bislang gültigen 750 MB. Beim MagentaMobil Start L, der im Monat 14,95 Euro kostet, steigt das enthaltene Datenvolumen von 1 GB auf 1,5 GB an.

deutschetelekom_2017-Feb.-02

Außerdem gilt aktuell: Kunden, die ab 31. Januar 2017 einen Prepaid-Tarif mit Rufnummernmitnahme bestellen, erhalten 24,95 Euro Wechselbonus. Der Wechselbonus gilt für alle Prepaid-Tarife und wird automatisiert gutgeschrieben. Weitere Infos dazu gibt es hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neuer Werbespot „One Night on Earth“ (Video)

16 Fotografen, 15 Städte, sechs Kontinente. Apple würdigt die fotografischen Fähigkeiten des iPhone 7.

Ein neuer Werbespot, betitelt „One Night on Earth“, kann jetzt angesehen werden. Alle Bilder sind in der Dunkelheit entstanden, um zu demonstrieren, dass die Kamera des iPhone 7 auch bei schlechten Lichtverhältnissen beeindruckende Aufnahmen schießt.

one-night-shot-on-iphone-7-2

Über „One Night on iPhone“ haben wir bereits am 30. Januar berichtet. Nun ist ein 60-sekündiger zusammenfassender Clip der Aktion verfügbar. Musikalisch untermalt wird der Werbespot von dem Song „Snowfall“ des Ahmad Jamal Trios, enthalten auf dem Album Jazz Piano Masters (4,99 Euro).

Sämtliche Fotos und Videosequenzen sind mit iPhone 7 oder iPhone 7 Plus entstanden. Die Motive – alle aus der Nacht des 5. November 2016 – sind weltweit auch in verschiedenen Städten im Rahmen von Fotoausstellungen zu bewundern.

Various Artists: Piano Jazz Masters
Musik (Album mit 200 Tracks)
4,99 €

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 4.99 € inkl. Versand (aus China)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

BT unterstützt Google im EU-Wettbewerbsverfahren – aus Furcht vor Apples Macht

Bericht: BT unterstützt Google im EU-Wettbewerbsverfahren – aus Furcht vor Apples Macht

Der britische Telekommunikationsriese, dem der größte europäische 4G-Anbieter gehört, hat sich in einem Brief dafür eingesetzt, dass Google nicht weiter durch die EU-Kommission verfolgt wird – offenbar, um Apples Macht nicht zu stärken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So loggen Sie sich am Mac mit Ihrem iCloud-Passwort ein

Apple, Amazon, Google, Facebook, Twitter – jeder Dienst benötigt eigene Anmeldedaten und Passwörter. Bereits bei Apple kann es vorkommen, dass man mehrere nutzt. Ein Anmeldepasswort für den Mac. Einen Sicherheitscode für das iPhone. Ein weiteres Passwort für die Apple-ID. Zumindest am Mac gibt es die Möglichkeit die Anmeldung via iCloud- beziehungsweise Apple-ID-Passwort durchzuführen. Wir zeigen Ihnen wie das funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lässt neuen Steckertyp für Kopfhörer zu

Apple lässt neuen Steckertyp für Kopfhörer zu

Der UAC, den man bereits von anderen Herstellern wie Mitsumi oder Canon kennt, kann künftig bei "Made für i"-Geräten verwendet werden – wohl zunächst nur als Zwischenstück. An iPhone und Co. wird man ihn aber nicht sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch Search Browser – Der effizienteste Weg zur Suche

* Vor dem „Touch Search“ – Langwierige & ineffizient
– Open Web Browser .
– Geben Sie Schlüsselwörter
– Öffnen Sie ein anderes Register für eine andere Suchmaschine
– Art der Schlüsselwörter

* Mit „Touch Search“ – Typ einmal & Just -Touch
– Keine erneute Eingabe gleicher Keywords auf jeder Suchmaschine

* Spezielle Funktionen
– Anpassbare Suchmaschinen ( Suchmaschinen , Wörterbücher , Einkaufs Seiten und mehr)
– Nachbestellung Suchmaschinen und ehemalige Suchmaschinen zuerst angezeigt.
– Widget & 3D- Touch- Unterstützung
– IPad & iPad Pro kompatibel

* Wenn Sie Bücher oder Zeitung lesen , Sie Lexikon nutzen
* Text kopieren , öffnen Widget , Touch „Zwischenablage“ und nur Touch Touch -Note.
* Lange drücken AppIcon , geben Sie Schlüsselwörter einmal, und nur Touch -Touch , Touch

WP-Appbox: Touch Search Browser - Der effizienteste Weg zur Suche (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: “Tappy Cat” ist ein neues Musik-Rhythmus-Spiel mit dicken Katzen

Videos mit Katzen sind immer beliebt und niedlich. Ob das auch im neuen Spiel Tappy Cat der Fall ist, möchten wir gerne klären.

tappy cat

“Tappy Cat – Musical Kitty Arcade” (App Store-Link) ist kürzlich im App Store erschienen und lässt sich kostenlos auf dem iPhone installieren. Der Download ist 182 MB groß und verzichtet auf eine deutsche Lokalisierung, wobei diese bei einem Musik-Rhythmus-Spiel sowieso uninteressant ist, da es kaum Text gibt. Solltet ihr zur Fraktion “Cat-Lover” zählen und zudem Musik- und Rhythmus-basierte Spiele mögen, dann ist Tappy Cat das perfekte Spiel für euch.

Ich erinnere mich gerne zurück: Auf meinem ersten iPhone habe ich die Tap Tap-Spiele, die eben das gleiche Konzept verfolgen, sehr ausgiebig gespielt. In Tappy Cat gilt es ebenfalls zum richtigen Zeitpunkt auf das Display zu klicken, um einen schönen Song zu spielen. Mit den etwas gut gefütterten Katzen müsst ihr den Song bestmöglich abschließen, um an die Leckerei “Fisch” zu kommen, mit denen sich weitere Katzen freischalten lassen.

Tappy Cat bietet vier Klick-Zonen auf dem Display

Auf dem Display gibt es zwei Linien. Am Ende jeder diese Linie ist ein orangener Bereich – die Zone für einen perfekten Klick. Bestmöglich klickt ihr immer in dieser Zone, was jedoch leichter gesagt ist als getan. Nur wenn ihr mehrere perfekte Klicks am Stück produziert, gibt es am Ende leckeren Fisch. Die insgesamt 46 Songs sind individuell produziert worden und erinnern an klassische Stücke.

tappy cat game

Mir persönlich gefällt das Gameplay gut, da ich eben solche Musik-Spiele generell mag. Neben dem Fisch gibt es auch Herzen, die das Spielen begrenzen. Beides könnt ihr durch Ansehen von Videos auffüllen, wer jedoch ohne große Unterbrechungen spielen möchte, sollte sich für 1,99 Euro unbegrenzte Leben kaufen. Finanziert wird Tappy Cat eben durch diese In-App-Käufe sowie durch Werbevideos.

Tappy Cat bietet 46 Level und freischaltbare Katzen

Das Freischalten weiterer Katzen erfolgt durch das Füttern. Mit dem gesammelten Fisch lässt sich die Katze beeinflussen und kann eurem Team beitreten – was sie nicht immer macht. Ihr könnt dann mehr Fisch verfüttern, nach dem dritten Mal hat die Katze aber keine Lust mehr. Jede Katze spielt dabei in einer anderen Welt und beeinflusst so die Grafiken, weitere Vorteile gibt es aber nicht.

Insgesamt ist Tappy Cat wirklich gelungen. Das Freemium-Modell ist moderat umgesetzt, sollte man allerdings ohne Störungen und Wartezeiten durch Werbevideos spielen wollen, sollte man einen In-App-Kauf tätigen. Mit Tappy Cat können natürlich nicht nur Cat-Lover Spaß haben, sondern auch Hunde-Fans, wenn man eben gut gemachte Musik-Rhythmus-Spiele mag.


WP-Appbox: Tappy Cat - Musical Kitty Arcade (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Im Test: “Tappy Cat” ist ein neues Musik-Rhythmus-Spiel mit dicken Katzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Mögliche Gründe für vorgezogene Massenproduktion

Üblicherweise läuft die Produktion einer neuen iPhone-Generation erst zwei bis drei Monate vor dem Release auf Hochtouren. Doch Informationen von BlueFin Research Partners dürfte sich der Zeitplan beim 2017er iPhone deutlich nach vorne verschoben haben. Ihren Untersuchungen bei den Zulieferern zufolge stehe bereits im zweiten Kalenderquartal, also im Zeitraum April bis Juni, die Herstellung von...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselungs-Schwachstelle trifft mehr als 70 bekannte Apps

Schloss SicherheitWill Strafach hat sich als iPhone-Hacker einen Namen gemacht und arbeitet mittlerweile als anerkannter Sicherheitsexperte. In einer aktuellen Veröffentlichung beschreibt Strafach eine kritische Schwachstelle, die das Ausspähen persönlicher Daten erlaubt und bereits in mehr als 70 bekannten iOS-Apps gefunden wurde. Bild: Twitter Strafach hat mit verify.ly kommerzielles Angebot zur Analyse von iOS-Anwendungen am Start. Mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 3TB ext. Festplatte, Apple Watch & iPhone Dock, PowerBanks, 4K Actioncam, Bluetooth-Kopfhörer und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Der Online Händler bedient sich nahezu am gesamten Produktsortiment und reduziert unter anderem Produkte aus dem Bereich Elektronik & Technik, Heimwerken, Garten, Freizeit, Sport, Kinder etc.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:25 Uhr

AUKEY Kopfhörer Bluetooth 4.1 Wireless Sport Headset Flexibler Bügel und Eigenem Ohreinsatz mit...
  • Durchkonstruierte Ohreinsatz: mit eigen teilweisem In-Ear Design und richtiger Flexibilität sitzt...
  • Toller Halt: zusätzliche flexible Bügel sitzen angenehm(erwürgen nie) aber fest am Ohr und bieten...

08:25 Uhr

LED Schreibtischlampe - Ascher Schreibtischlampe LED Modern Tischleuchte 8W Augenschutz Dimmbar und...
  • Berührungsempfindliche LED Schreibtischlampe: ein Gutes Design aus Aluminiumlegierung, einen...
  • Dimmbar und mit Speicherfunktion: Die Farbtemperatur stufenlos zwischen 2700 K und 6500 K...

09:10 Uhr

OTISA 5Pack 1.5m Nylon iPhone Datenkabel Verbindungskabel USB Kabel mit Lightning Stecker Ladekabel...
  • Otisa, Amerikas führender USB-Lademarke ,Der Vorteil Otisa: Werden Sie einer von mehr als 10...
  • Otisa Iphone Laden Kable,fashion design,Um100% Kompatibilität mit allen Lightning Geräten zu...

09:30 Uhr

Epson Expression Premium XP-900 3-in-1 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät (DIN A3 Drucker, Scanner,...
  • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Druckgeschwindigkeit: bis zu 28 Seiten/min Monochrom...
  • Schnittstelle: WiFi und WiFi Direct - kabelloses Drucken von überall, USB, Speicherkartenleser
Schutzhülle für Apple iPhone 6 6s - "Angusta" in der Trendfarbe Rose Quartz - Ultra Slim Case -...
  • Ultradünne, nur 0,35 mm starke und 5g leichte Hülle für Ihr Apple iPhone 6/6s (4,7")
  • Zuverlässiger Schutz für Rücken, Kanten und vor allem der Kamera in QUADOCTA-Qualität

09:45 Uhr

NexGadget 2 in 1 Premium Aluminium Ladestation,Stand für Iwatch und Iphone,Halterung für Apple...
  • Praktische 2-in-1-Ladestation: 2in1-Standplatz für Apple-Uhr-38mm / 42mm Apple-Uhr-Sport / Edition,...
  • ROBUST UND KOMPAKT: aus Flugzeug-Aluminium-Legierung Materialien, sorgt für Langlebigkeit...

10:00 Uhr

Seagate Expansion Portable, 3TB, externe tragbare Festplatte; USB 3.0 (STEA3000400)
  • Externe 6,4 cm (2,5 Zoll) Festplatte mit HighSpeed USB-3.0-Anschluss
  • 3TB Zusatzspeicher für Ihren PC

12:10 Uhr

Action Kamera Action Camera Sports wasserdichte Kamera Action Cam Full HD 1080P 170°...
  • 【Integrierter 1.5-Inch HD LCD-Display】Mit dem 170 Grad Weitwinkel Objektiv können Sie...
  • 【Wasserdicht und Leistungsstark.】Ausgestattet mit einem wasserdichten Behälter können sie...

12:25 Uhr

Wasserdicht Bluetooth Lautsprecher, iAmer 10W IPX6 Wireless Tragbare Lautspreche hifi für Outdoor...
  • [Wasserdicht fino al livello IPX6] wasserdicht, staubdicht, Anti-Kratzer, Stoßfest, Absturzsicher,...
  • [Bluetooth 4.0 Technologie] stabile Sendequalität und hohe Kompatibilität, kompatibel mit allen...

12:35 Uhr

AUKEY Powerbank 20000mAh, 2 Ausgangports (2.4A Max jeder) + 1 Lightning Eingang+ 1 Micro USB...
  • Mobiles Ladegerät mit 20.000 mAh - laden Sie ein iPhone 7 Plus 4,5-mal oder ein 9,7-Zoll iPad Pro...
  • Zwei USB-Anschlüsse, kombinierte Leistung 3,4 A - Laden gleichzeitig 2 iPads mit maximaler...

13:10 Uhr

Apple Watch Band, Bandmax Cool Schädel Muster Weiches Silikon Sportarmband Ersatzarmband Wrist...
  • Weiche Silikon Ersatzband mit Cool Schädel Muster für 42mm Apple Watch, glatte Oberfläche für...
  • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit diesem sportlichen Band im Vergleich zu Apple, aber bei...

14:35 Uhr

Liqoo® Dimmbar 10W Tischleuchte Schreibtischleuchte Schreibtischlampe Tischlampe schwenkbar...
  • Dimmbar 10W 800Lumen LED Schreibtischlampe, 60 Stück 2835 SMD
  • Helligkeit dimmbar, Gehäuse Farbe: Rot

15:25 Uhr

ICONNTECHS IT Kabelloser Bluetooth Sportkopfhörer V4.1-Stereo in-Ohr Geräuschunterdrückendes...
  • Ergonomisches Design. Flexible Haken für das Ohr. Perfekt zum Laufen, Joggen, Wandern, Radfahren,...
  • Neueste CSR-Bluetooth-Technologie. Geräuschunterdrückung mit CVC 6.0, für einen klaren, sauberen...

16:05 Uhr

VTIN 20W Waterproof Bluetooth Lautsprecher, 25 Stunden Spielzeit Portable Outdoor Bluetooth 4.0...
  • 【HIGH-STEREO-SOUND】Dual-Zehn-Watten-Treiber bietet beeindruckenden und klaren Sound. Zu laut, um...
  • 【BEEFY BASS】Ein passiver Kühler und zwei Subwoofer-Treiber für reichen Bass. Klare Mediante,...

16:40 Uhr

NexGadget 4K Action Kamera, WiFi Ultra HD 16MP IP68 Wasserdichte Sports Actioncam 30fps mit Sony...
  • Professionelle 4K Action Kamera: 2 Inch-LCD High-Definition-Display, 4K 30fps / 1080P 60fps...
  • Robustes und wasserdichtes Gehäuse: IP68 Zertifiziert, wasserdicht bis 30 Meter, ideal für tiefes...

17:30 Uhr

Epson WorkForce WF-2630WF 4-in-1 Multifunktionsdrucker (Drucker, scannen, kopieren, faxen, WiFi,...
  • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Scannertyp: Contact image sensor (CIS); LC-Display, Monochrom,...
  • Schnittstelle: Wi-Fi Direct, Wireless LAN IEEE 802.11b/g/n, Hi-Speed USB - kompatibel mit dem USB...

18:05 Uhr

Bluetooth-Kopfhörer Roman Bluetooth V4.1 Wireless Headset In-Ear-Kopfhörer Sweatproof...
  • Comfortable Design: The Bluetooth Headphones use environmentally friendly materials, lightweight, no...
  • Sweat Resistant Design: Built for your active lifestyle, the earbuds are rated IPX4 sweatproof. Made...

18:15 Uhr

Externe Akku,15000mAh Dual USB Außen Tragbare Solar Ladegerät mit LED , schön Power Bank für...
  • Es hat 15000mAh Hochleistungs-Batterie und Tragbares und stylisches Design. Es hat vier Farben,...
  • hängen Sie es einfach auf Ihrem Rucksack mit dem mitgelieferten Haken. Und es ist leicht zu tragen.

19:15 Uhr

AUKEY Powerbank 20000mAh, Eingang 5V 2,1A und Ausgang 5V 3,1A Max mit 2 Ports, für iPhone iPad LG...
  • Hohe Kapazität: Mit 20000mAh können Sie ein iPhone neunmal aufladen und ein iPad 4 einmal aufladen
  • Super schnell: Mit den Dual-Ports (5V / 2,1A + 5V / 1A) ermöglicht es eine gleichzeitige und...

19:35 Uhr

Sony MDR-XB650BT kabelloser Extra-Bass Kopfhörer (Bluetooth, NFC, weiche On-Ear Ohrpolster, hohe...
  • Bass-Booster-Technologie liefert tiefe Bässe mit präziser Basswiedergabe
  • Bluetooth + kompaktes Design mit schneller NFC Kopplung

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Kamera: „One Night"-Spot rückt Low-Light-Performance ins Rampenlicht

Auch in dieser Hardware-Generation setzt Apple seine Marketingkampagne „Shot on iPhone" (deutsch: „Fotografiert mit dem iPhone") fort. Das kalifornische Unternehmen hat dazu dieses Mal ein neues Video auf seinen YouTube-Kanal hochgeladen, der etwas Licht ins Dunkel bringt. Mit dem Spot „One Night" zeigt man diverse Videos und Fotos, die während einer Nacht auf der ganzen Welt mit dem iPhone 7 aufgenommen wurden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook zum EU-Steuerstreit, iPhone-Verkaufszahlen und Apple Paris

Apple Steuerstreit Mit EuropaApple-Chef Tim Cook bereist gerade Frankreich und hat bei einem Zwischenstopp in Paris der Tageszeitung Le Figaro ein Interview gegeben. Zur Sprache kam unter anderem Apples Steuerkonflikt mit der EU und die Gerüchte um einen Apple Store an der Prachtstraße Champs-Élysées. Mit Blick auf die von der EU geforderte Steuernachzahlung in Höhe von 13 Milliarden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Gravis schenkt euch ein zusätzliches Sportarmband

Die Apple Watch Series 2 günstiger zu kaufen, ist in der Netzwelt quasi ausgeschlossen. Immerhin gibt es bei Gravis jetzt eine kleine Zugabe.

Gravis Apple Watch

Auch fast ein halbes Jahr nach der Vorstellung im September ist die Apple Watch Series 2 ein knappes Gut. Während sich die Liefersituation zumindest bei Apple mittlerweile entspannt hat, gibt es im freien Handel noch immer nicht alle Modelle als Lagerware. Dementsprechend hat sich auch bei den Preisen nicht viel getan: Die Apple Watch Series 2 kostet quasi überall 449 Euro, gespart werden können höchstens ein paar Euro.

Zumindest Gravis hat jetzt eine nette Aktion gestartet: Beim Kauf einer ausgewählten Apple Watch Series 2 gibt es aktuell ein Sportarmband in einer Farbe nach Wahl kostenlos dazu. Ob man für das Sportarmband tatsächlich den vollen Preis von 59 Euro heranzieht, ist sicherlich so eine Sache. Einen Unterschied zu den unter 10 Euro günstigen Billig-Modellen gibt es aber auf jeden Fall, zumal hier immer mal wieder Nutzer von Hautausschlägen berichten.

  • Apple Watch Series 2, 42 mm, Aluminium & zweites Armband für 449 Euro (zum Angebot)
  • Apple Watch Series 2, 38 mm, Aluminium & zweites Armband für 419 Euro (zum Angebot)
  • Apple Watch Series 2, 38 mm, Edelstahl & zweites Armband für 749 Euro (zum Angebot)

Aber wie dem auch sei: Bei Gravis stehen drei Modelle der Apple Watch Series 2 zur Auswahl, das Sportarmband könnt ihr auf der Bestellseite ganz unten aussuchen. Leider kann die Bestellung nicht in einer Filiale abgeholt werden, daher kommen noch einmal 5,99 Euro Versandkosten dazu. Dank des zweiten Armbands kommt man aber immer noch auf einen recht guten Kurs.

Apple Watch Series 1 als günstige Alternative

Wir gehen nicht davon aus, dass die Apple Watch Series 2 in den nächsten Wochen signifikant günstiger wird. Falls euch das zu viel Geld ist, lohnt sich ein Blick auf die Apple Watch Series 1. Dabei handelt es sich nicht um das ausgediente Modell der ersten Generation, sondern um die überarbeitete Fassung mit dem gleichen Prozessor, der auch in der teuren Series 2 für gute Leistung sorgt.

Die einzige Unterschiede: Die Apple Watch Series 1 hat ein nicht ganz so kontrastreiches und helles Display, ist nicht komplett wasserfest und hat keinen integrierten GPS-Sensor. Dafür zahlt man für das 42 mm große Model aber auch keine 449 Euro, sondern eben nur 319, beispielsweise aktuell bei Cyberport im Angebot.

apple-watch2-3up

Der Artikel Apple Watch Series 2: Gravis schenkt euch ein zusätzliches Sportarmband erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So lassen Sie sich den E-Mail-Header unter macOS Sierra anzeigen

Jeden Tag werden mehrere Millionen Phishing-E-Mails ans nichtsahnende Nutzer verschickt. In vielen Fällen ist es zwar ziemlich offensichtlich, dass es sich um Betrug handelt, aber es gibt auch sehr clevere Absender, deren Identifizierung erst durch einen Blick in den vollständigen E-Mail-Header möglich wird. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie sich diesen in Mail unter macOS Sierra anzeigen lassen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doppel-Browser Dual Browser (Paid)

Dual-Browser in einem Display!

Browsen im Web wird einfacher und effizienter!

Eigenschaften:
1. Gleichzeitiges Anzeigen des Dual-Webbrowsers.
2. Schaltfläche „Vorherige / Nächste Seite“.
3. Schaltfläche „Bildschirm teilen“.
4. Dual-Fenster erweitern Modus.
5. Schaltfläche „Vorherige / Nächste URL“.
6. Schaltfläche URL speichern.
7. Leichtes UI-Design zu reduzieren Speicherverbrauch kann die Leistung zu erhöhen.
8. Verwenden Sie iPad, die eine unabhängige Fähigkeit, Video auf einem der beiden Web-Browser anzuzeigen hat.

WP-Appbox: Doppel-Browser Dual Browser (Paid) (3,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: Doppelte Bilder mit PhotoSweeper aufspüren

PhotoSweeper tilgt überflüssige Fotos und Filme aus der eigenen Fotosammlung. Käufer des c't special Mac erhalten die Vollversion im Wert von 11 Euro gratis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

I Love Hue: entspanntes Puzzle um das Sortieren von Farbverläufen

Ihr seid auf der Suche nach einem entspannten, aber wunderschönen Puzzlespiel für iPhone oder iPad? Dann schaut euch mal I Love Hue (AppStore) von Zut Games an, das wir euch bisher noch nicht vorgestellt haben.

Aber genau das wollen wir nun ändern und euch den Gratis-Download näherbingen. Die Universal-App ist eines der entspanntesten Puzzlespiele für iOS, die wir jemals gespielt haben. Es ist aber aber dennoch durchaus knifflig. Ziel des Spieles ist es, bunte Farbverläufe aus vielen Kacheln wieder in eine harmonische Reihenfolge zu bringen.
I Love Hue iOSI Love Hue iPhone iPad
Denn einige der Kacheln sind in jedem Level durcheinandergeraten und müssen nun von euch wieder sortiert werden. Hierfür könnt ihr sie einfach per Wischer verschieben, wodurch ihr einzelne Kacheln austauscht. Gemeistert ist ein Level, wenn alle Kacheln wieder auf ihrem richtigen Platz sind und dadurch die Harmonie der bunten Farbverläufe wieder hergestellt ist.

Kein Stress

Die Besonderheit ist, dass ihr hierbei nicht limitiert seid. Weder ein Timer, noch eine begrenzte Anzahl an Zügen oder andere Limitationen sorgen für Hektik. Nur ihr und der Farbverlauf. Das sorgt für ein entspanntes Gameplay, das aber dennoch spannend ist. Wenn ihr wollt, könnt ihr eure Anzahl an Zügen aber mit dem Durchschnitt aller anderen Spieler vergleichen.
I Love Hue iOSI Love Hue iPhone iPad
Insgesamt bietet I Love Hue (AppStore) 250 Level sowie verschiedene Modi, die ihr nach und nach durch gesammelte Herzen freischaltet. Zudem gibt es noch eine Prismen-Währung, von der ihr bei jedem Levelversuch einige verbraucht. Diese laden über die Zeit wieder auf, können aber auch per Werbevideos und In-App-Käufe schneller wieder aufgeladen werden. Wenn ihr es entspannt angeht – das ist ja der Zweck des Spieles – könnt ihr auf IAP-Kosten aber auch gut verzichten.

I Love Hue iOS Trailer

Der Beitrag I Love Hue: entspanntes Puzzle um das Sortieren von Farbverläufen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder der Nacht: Apple-Video zeigt Möglichkeiten der iPhone-7-Kamera

Der 5. November 2016 war ein besonderer Tag für das Apple-Marketing. Denn in der darauffolgenden Nacht fand Apples Aktion »One Night on iPhone 7« statt, für die der Konzern 16 Fotografen aus allter Welt bat, besondere Bilder bei Dunkelheit zu schießen. Ziel war die Dokumentation der verbesserten Kamera des jüngsten iPhone-Modells auf künstlerische Art und Weise. 60 Sekunden voller Restlicht...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotty für Apple Watch: App erlaubt Offline-Wiedergabe von Spotify

Shortnews: Gut zwei Jahre ist die Apple Watch nun schon auf dem Markt. Noch immer gibt es für Spotify-Nutzer jedoch keine offizielle App, um Musik des Dienstes offline auf der Uhr wiederzugeben. Das Programm „Spotty“ will diesen Missstand ausbessern.

apple-watch-spotify-playback-spotty

Spotty für Apple Watch ist noch nicht verfügbar, soll aber innerhalb der nächsten Tage in den App Store trudeln. Die schick gestaltete App erlaubt es Premium-Nutzern des Streaming-Dienstes, Lieder auf der Uhr zu speichern und damit unabhängig vom iPhone wiederzugeben. Bei Apple Music ist dies schon von Beginn an möglich.

Spotty is a free app allowing Spotify Premium users to sync playlists with their Apple Watch for offline or tethered playback. Similar Apple Music, the iPhone can be left at home once a playlist is synced. In addition to offline music syncing, Spotty offers a number of features such as real time complications, Siri support, and hands-free gesture control.

Vor allem für Workouts ist die Offline-Wiedergabe sehr praktisch. Warum Spotify selbst noch keine Apple Watch-App lanciert hat, bleibt daher fraglich.

Das Programm des Studenten Andrew Chang wird es gratis im App Store geben. Playlisten oder Alben werden dabei zunächst in die App importiert und dann auf der Apple Watch offline gespeichert. Wer die Lieder zum Workout abspielt, ohne dabei das iPhone zu nutzen, kommt auf eine Akkulaufzeit von gut drei Stunden mit der Apple Watch.

Spotty im Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zertifiziert „Ultra Accessory Connector" - Ersetzt man den Lightning-Port?

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Apple derzeit einen neuen Connector-Typen für Zubehör für das iPhone, iPad und weitere Apple-Produkte über das Made-for-iPhone-Programm (MFi) zu zertifizieren. Der neue Typ hört auf den Namen „Ultra Accessory Connector" (UAC) und wurde bereits kürzlich im Rahmen einer Entwicklervorschau vorgestellt. Laut einer unternehmensnahen Quelle könnte der UAC Lighting und USB-C ablösen. Doch kann das stimmen?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Devolo GigaGate im Test: Das wohl schnellste WLAN-Kabel der Welt

Ein Netzwerkkabel quer durch die Wohnung oder das Haus zu verlegen kommt für euch nicht in Frage? Dann könnte das Devolo GigaGate die Lösung sein.

Devolo Gigagate Lifestyle

Im September auf der IFA vorgestellt und nun seit einigen Wochen ganz offiziell im Handel erhältlich: Das ist das Devolo GigaGate, das wohl schnellste WLAN-Kabel in seinem Preissegment. Ich habe mir das vom Hersteller als “WLAN Bridge” vorgestellte Produkte in den vergangenen Tagen genauer angesehen und möchte euch von meinen Erfahrungen berichten. Denn wenn man die Idee des Produktes erst einmal verstanden hat, weiß die Leistung tatsächlich zu überzeugen.

Anders als das etwa doppelt so teure Netgear Orbi baut das Devolo GigaGate kein offenes Mesh-Netzwerk im ganzen Haus auf und versorgt alle Geräte raumübergreifend mit einer schnellen WiFi-Verbindung. Stattdessen soll das mit bis zu acht Satelliten funktionierende System punktuell eingesetzt werden, um per Kabel angeschlossene Geräte über eine schnelle drahtlose Verbindung mit einem bereits vorhandenen Router verbinden zu können.

Devolo GigaGate sorgt für schnelle Anbindung der Multimedia-Ecke

Als Beispiel nennt der Hersteller selbst die Multimedia-Ecke mit einem NAS, dem Fernseher, Smart TV und der PlayStation, die möglicherweise soweit vom hauseigenen Router entfernt sind, dass sie keine optimale Verbindung mehr haben. Nachdem man die Basis mit dem Router und die Multimedia-Geräte mit dem Satelliten verbunden hat, wird innerhalb weniger Sekunden ganz automatisch eine drahtlose Verbindung mit bis zu 2 Gbit/s aufgebaut. Im Prinzip bekommt man für sein Geld also ein extrem einfach zu verlegendes und sehr schnelles WLAN-Kabel.

Die Einrichtung könnte wirklich nicht einfacher sein: Im Prinzip muss man die beiden schwarzen Boxen nur mit dem Strom und mit den entsprechenden Netzwerkkabeln verbinden, alles andere wird von selbst erledigt. Zwar gibt es mit dem Devolo Cockpit (App Store-Link) und einer Web-Oberfläche noch weitere Konfigurationsmöglichkeiten, der Otto-Normal-Nutzer wird das aber nicht benötigen.

Devolo GigaGate Grafik

Interessant war es für mich einen Blick in das Devolo Cockpit zu werfen, denn immerhin kann man darüber relativ einfach feststellen, wie schnell die Verbindung zwischen der Devolo GigaGate Base und dem Devolo GigaGate Satellit ist. Bereits kurz nach der Einrichtung wurden mir hier bei einer Entfernung von rund 15 Metern durch mehrere Wände hindurch 780 Mbit/s angezeigt. Devolo selbst gibt an, dass die Geschwindigkeit nach einer Kanal-Optimierung weiter steigen kann.

Für mich war das aber bereits mehr als genug. Mein iMac, angeschlossen mit einem Kabel am leider einzigen Gigabit-Port des Satelliten, erzielte auf diese Weise problemlos die maximal zur Verfügung stehende Internet-Geschwindigkeit von 200 Mbit/s – und das nach nicht einmal drei Minuten langer Installation.

WP-Appbox: devolo Cockpit (Kostenlos, App Store) →

Was man vor dem Kauf unbedingt wissen sollte: Das Devolo GigaGate ist kein komplettes WLAN-System, das das ganze Haus mit Internet versorgt. Es ist weiterhin ein Router notwendig, auch deshalb ist an der Base nur ein einziger LAN-Anschluss zur Verbindung mit eben diesem Router verbaut. Außerdem ist der Satellit ein relativ langsamer drahtloser Access-Point mit n-WLAN, da das ac-WLAN ausschließlich für die Kommunikation zwischen der Base und den Devolo GigaGate Satelliten verwendet wird.

Devolo GigaGate Packung

Das Ziel, das schnelle Internet-Signal ohne große technische Kenntnisse bis in die Multimedia-Ecke zu bringen, ist dem Aachener Hersteller mit dem neuen Devolo GigaGate jedenfalls gelungen. Egal ob es quer durch die Wohnung, bis in die nächste Etage oder möglicherweise auch in den Anbau oder die Gartenlaube in den Hof gehen soll, ist das Devolo GigaGate eine Empfehlung. Immer im Hinterkopf sollte man aber behalten, dass es sich eben nicht um ein Router-System für ein flächendeckendes WLAN handelt.

Erhältlich ist das Devolo GigaGate Starter Kit bestehend aus einer Basis und einem Satelliten für einen Preis von 229 Euro. Solltet ihr das System später erweitern wollen, können bis zu sieben weitere Satelliten für einen Preis von jeweils rund 139 Euro erworben werden.


Angebot
devolo GigaGate WLAN Bridge (2 Gbit/s Verbindung,...
  • Zwei Gbit/s Highspeed WLAN Bridge für schnellste Übertragung im Heimnetzwerk bei höchster Sicherheit durch AES-Verschlüsselung
  • 1x Highspeed Gigabit Port zum Anschluss von High-Performance-Geräten, 4x Fast Ethernet Ports für einen leistungsstarken LAN-Anschluss von weiteren Mediageräten

Der Artikel Devolo GigaGate im Test: Das wohl schnellste WLAN-Kabel der Welt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll in diesem Jahr noch AR-Brille auf den Markt bringen

Apple-VR-Brille-Patent-Cover1Im Momentan ist es sehr ruhig um Apple geworden und bislang dringen nur sehr wenig Gerüchte über neue Produkte auf den Markt. Dennoch können wir uns sein sicher sein, dass Apple an einigen großartigen Sachen arbeitet, die noch in diesem Jahr präsentiert werden könnten. Eine dieser „Neuerungen“ soll unter anderem eine AR-Brille sein, die sich angeblich an die Vorgängerbrillen von Google anlehnen soll. Anscheinend arbeitet man schon mit deutschen Optikern zusammen, um eine gute Umsetzung zu gewährleisten und man geht intern davon aus, dass Apple schon in diesem Jahr die erste Generation auf den Markt bringen könnte.

Apple-Campus, iPhone und VR-Brille
Anscheinend will Apple die Eröffnung des Apple-Campus dazu nutzen, um das neue iPhone, eine VR-Brille, neue Hardware und gleich auch noch den Apple-Campus vorzustellen. Damit wäre dies wohl der größte und mächtigste Apple-Event in der Geschichte des Unternehmens und man kann sich sicher sein, dass alle Augen der Medien auf Cupertino gerichtet sind. Wahrscheinlich wird der Konzern auch Steve Jobs ehren und ein Denkmal für den Gründer der Firma errichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entwickelt keinen neuen Anschluss für das iPhone – UAC als Option für Zubehörhersteller

Nachdem sich Apple vom 30 Pin Dock verabschiedet hatte, setzt das Unternehmen beim iPhone, iPad und iPod touch sowie dem zugehörigen Zubehör auf einen Lightning-Anschluss. Nun keimte am gestrigen Tage kurz das Gerücht auf, dass das Unternehmen die Einführung eines neuen, kleineren Anschlusses im Rahmen des Made-for-iPhone Programms plant. Dies ist allerdings nicht der Fall, wie Apple bereits bestätigt hat. Wir bringen Licht ins Dunkel.

Apple plant keinen neuen Anschluss für iPhone-Zubehör

Gestern hieß es, dass Apple aktuell die Einführung eines neuen Anschluss für Zubehör plant, welcher nach dem Mfi-Programm zertifiziert werden soll. Für den sogenannten Ultra Accessory Connector (UAC) habe Apple bereits eine Developer Preview gestartet, um Zubehörhersteller auf den neuen Anschluss vorzubereiten.  So vermeldeten es die Kollegen von 9t5oMac, die die Info von einer mit der Materie vertrauten Personen in Erfahrung gebracht haben.

Dieser neue Anschluss soll 2,05mm x 4,85mm messen und über 8 einzelne Anschlüsse (PINs) verfügen. Damit wäre er etwas dünner als ein USB-C Stecker und nahezu halb so breit wie Lightning und USB-C. Das Ganze soll ein Stück weit an einen Ultra-Mini-USB-Anschluss erinnern, hieß es. Dieser neue Anschluss soll es Herstellern ermöglichen, den Platz im Geräteinneren besser nutzen zu können. Apple wird unter anderem Lightning auf UAC, USB-C auf UAC und 3,5mm Kopfhöreranschluss auf UAC ermöglichen.

Bei uns kamen bei dem Bericht direkt Zweifel auf. Zum einen setzt Apple verstärkt auf Lightning (u.a zum Aufladen der AirPods und der BeatsX), sowie auf USB-C (bei den neueren Macs). Genau dies bestätigt sich nun auch. Gegenüber Arstechnica bestätigte Apple, dass Ultra Accessory Connector (UAC) ein neuer Name für einen bereits existierenden Anschluss sei. Dieser werde schlicht und einfach zukünftig vom Mfi-Programm umfasst, nachdem Hersteller Apple darum gebeten haben.

When contacted for comment, Apple told us that it was adding the port to the MFi program at the request of licensees, not because it’s trying to push licensees to support a new kind of connector.

Ultra Accessory Connector ist der Name, den Apple dem Anschluss gegeben hat. Bei Mitsumi heißt er Mini Ultra Connector und bei Nikon UC-E6. Diesen Port können demnächst Zubehör-Hersteller nutzen, um Kopfhörer etc. aufzuladen. Gleichzeitig können diese Produkte weiterhin nach den Mai-Richtlinien zertifiziert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brother MFC-9332CDW: Erste Schritte

Seit in paar Wochen teste ich den Brother MFC-9332CDW. Dabei handelt es sich um ein 4-in-1 Farblaser-Multifunktionsgerät, das neben den üblichen Funktionen wie drucken, kopieren und scannen auch Faxe versenden kann.

Ich werde in nächster Zeit immer mal wieder Artikel einstreuen, die sich mit diesem Gerät genauer auseinander setzen; gerne auch thematisch auf Zuruf hier durch die Kommentare.

mfc9332cdw_left

In diesem ersten Artikel soll es um die grundsätzliche Ersteinrichtung gehen. Exemplarisch werde ich das Ganze unter macOS demonstrieren; die Einrichtung unter iOS ist nahezu identisch; für Windows oder Android sind u.U. zusätzliche Treiber bzw. Apps notwendig.

Zunächst einmal zu den wichtigsten Eckdaten des Gerätes:

Elektrofotografischer LED Farbdrucker333 MHz Prozessor
192 MB Speicher
DruckgeschwindigkeitSimplex: Bis zu 22 Seiten/Minute in Farbe und S/W
Duplex: Bis zu 7 Seiten/Minute in Farbe und S/W
AuflösungBis zu 2.400 x 600 dpi
FunktionenDrucken, kopieren, scannen und faxen
Automatischer Duplexdruck
Flachbett mit automatischem Originaleinzug
PCL 6 und PostScript 3 Emulation
SchnittstellenUSB 2.0 Hi-Speed, LAN (10/100 BaseTX) und WLAN (802.11 b/g/n)
Maße410 x 410 x 483 mm (B x H x T)
23,4 kg

Verbindung mit dem Heimnetzwerk herstellen

Möchte man auf das Drucken per USB-Kabel verzichten, muss man das Gerät in einem ersten Schritt mit dem Heimnetzwerk verbinden.

Im Gegensatz zu dem vor ca. einem halben Jahr vorgestellten HL-L8250CDN verfügt der MFC-9332CDW über ein integriertes WLAN-Modul, was zusätzliche Peripherie wie AirPort (Express), Powerline Adapter oder auch schnöde LAN-Kabel quer durchs Haus verzichtbar macht.

Die Verbindung zum WLAN erfolgt über den Touchscreen des 3,7 Zoll großen Farbdisplays entweder (ganz oldschool) mit Eingabe des Passwortes oder (stressfrei) per WPS.

AirPrint aktivieren

Anschließend meldet man sich über Bonjour oder der IP-Adresse im Web-Interface des Druckers an und vergewissert sich, dass unter Netzwerk > Protokoll > AirPrint ein Haken gesetzt ist. Das ist insofern wichtig, als dass keine weitere Software zur Inbetriebnahme des Druckers installiert werden muss.

Drucker im System konfigurieren

Ist der Haken gesetzt, öffnet man die macOS Systemeinstellungen und navigiert in den Punkt Drucker & Scanner.

Dort kann man dem System über das Plus-Zeichen einen neuen Drucker hinzufügen bzw. diesen konfigurieren.

Bildschirmfoto 2016-12-26 um 10.07.30-minishadow

Direkt nachdem man das Plus-Zeichen angeklickt hat, fängt der Mac damit an den Drucker im Heimnetzwerk zu suchen.

Als Technik kommt dabei erneut Apples Bonjour zum Einsatz, das über die automatische Erkennung von (Netzwerk-)Diensten den Drucker findet und darüber hinaus zusätzliche Druckerinformationen sammelt.

Bildschirmfoto 2016-12-26 um 10.07.43-minishadow

Hat alles wie gewünscht geklappt, sollte sich das Bild wie im nachfolgenden Screenshot zu sehen darstellen.

Dort sieht man dann auch einen eventuell im Web-Interface des Druckers hinterlegten Aufstellungsort, Füllstände aller Toner sowie die Verwendung des AirPrint-Protokolls.

Bildschirmfoto 2016-12-26 um 10.08.25-minishadow

Das war es quasi schon in Sachen Konfiguration.

Drucken unter macOS

Über das Tastaturkürzel Cmd+P kann man nun aus vielen Anwendungen heraus drahtlos drucken.

Leider sieht der Druckdialog hin und wieder etwas anders aus. Das Beispiel Safari zeigt mit einer Druckvorschau und vielerlei Optionen wie Farbeinstellungen, Papierformat, Druckqualität oder Layout den macOS-Standard.

Bildschirmfoto 2017-01-23 um 22.40.36-minishadow

Preise und Verfügbarkeit

Die Preise für den Brother MFC-9332CDW beginnen derzeit bei knapp 315 Euro.

Dazu gibt es 3 Jahre Vor-Ort-Hersteller-Garantie.

-> http://www.brother.de/drucker/lasergeraete/mfc-9332cdw
-> http://www.idealo.de/mfc-9332cdw-brother


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute ist „Safer Internet Day“

Sid 2017Am heutigen zweiten Tag der zweiten Woche des zweiten Monats findet wieder der jährlich veranstaltete „Safer Internet Day“ statt. Dieser weltweite Aktionstag wurde von der Europäischen Union initiiert und soll dazu beitragen, dass sich Internetnutzer die damit verbundenen Gefahren bewusst machen. In Deutschland ist die Initiative Klicksafe mit der Durchführung der Aktionen betraut. Auf deren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Sicherheits-Probleme bei populären Apps entdeckt

Bei 76 beliebten Apps im App Store gibt es Sicherheits-Probleme.

Das hat eine Studie des Web-Dienstes verify.ly herausgefunden. Unter die betroffenen Apps fallen etwa ooVoo, ViaVideo, Snap Upload for Snapchat und der Cheetah Browser.App Store Ansicht iPhone iOS 9

Für die Untersuchung hat verify.ly die Sicherheits-Features von beliebten Apps gescannt. Bei den genannten 76 unter ihnen, welche zusammen 18 Millionen mal heruntergeladen wurden, wurden Lücken entdeckt, dank derer eigentlich sensible Daten gehackt werden könnten.

Viele betroffene Apps mit Snapchat-Anbindung

Es ist dabei wohl kein Zufall, dass sich unter ihnen viele Apps mit Snapchat-Anbindung finden. Der Dienst scheint häufig Probleme beim Datentransport zu machen.

Konkret sind die gesammelten 76 Apps problematisch, weil sie manchmal eigentliche unsichere Datenverbindungen zu externen Diensten als sicher (d.h. mit sogenannter TLS-Sicherung) einstufen.

„App Transport Security“ noch nicht überall Standard

Apple hat zur Überprüfung eigentlich das sogenannte „App Transport Security“ Feature verpflichtend für Entwickler gemacht, lässt aber immer noch Apps im Store zu, die es nicht integriert haben. Auch deshalb können immer noch fehlerhafte Netzwerkverbindungen, die anfällig für Hacks sind, in iOS-Apps entstehen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Listen – Helle und bunte Aufgabenlisten und Checklisten erstellen

Listen ist eine lustige und einfache Möglichkeit, um praktische und bunte Listen zu erstellen. Die App is leicht zu verwenden und steckt voller Funktionen. Deine Listen werden umgehend auf all deinen Geräten gespeichert. Und stehen sogar offline zur Verfügung. Wir haben Listen für eine optimale Produktivität perfektioniert. Die App unterstützt die neuen Funktionen von iOS 9 und ist für all deine Geräte erhältlich. Halte deine Inspirationen und Ideen fest, erreiche Ziele, erstelle Notizen und mehr!

WP-Appbox: Listen - Bunte Aufgabenlisten und Checklisten (2,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook im Interview mit Le Figaro über Augmented Reality und Apples Retail-Geschäft

Apple CEO Tim Cook tourt aktuell, wahrscheinlich auf der Durchreise zu seiner Ernennung zum Ehrendoktor an der University of Glasgow, durch Europa und taucht dabei immer wieder ein wenig überraschend in verschiedenen Apple Retail Stores auf. So auch gestern in Frankreich, wo er bei dieser Gelegenheit der französischen Zeitung Le Figaro für ein Interview zur Verfügung stand. Dabei schnitt Cook verschiedene Themen, wie die Zukunft des Retail-Geschäfts in Frankreich, aber auch Augmented Reality an.

Vieles von dem was der Apple CEO dabei zu Protokoll gab, hatte er auch bereits bei anderen Interviews und Anlässen kundgetan. Allerdings gab es auch hier und da interessante Neuigkeiten. So bestätigte Cook zwischen den Zeilen, dass Apple, wie schon länger gemunkelt, daran interessiert sei, einen Flagship-Store auf dem Champs-Élysées, der berühmten Nobel-Einkaufsmeile in Paris zu eröffnen. Eine entsprechende Location habe man bereits Anfang 2016 erworben, sich aber noch nicht entschieden, wie genau man sie nutzen möchte. Grundsätzlich hat Cook aber nur lobende Worte für unsere Nachbarn übrig:

France has always had a special place for Apple. This is the best place to discover and chat with all musicians, graphic designers, designers or photographers who use our products. There is such creative energy.

Doch auch die USA, konkret die Pläne von US-Präsident Donald Trump, Unternehmen zu zwingen, in den USA zu produzieren oder Strafzölle zu erheben waren Thema in dem Interview. Tim Cook gab dabei zu bedenken, dass nahezu die gesamte Welt in Apples Zulieferer repräsentiert sei. Die meisten Diskussionen zu dem Thema sehen nur die Endmontage, nicht jedoch an die Produktion der Einzelteile. Allein in Europa hat Apple laut Cook 4.600 Zulieferer mit denen man 11 Milliarden US-Dollar Umsatz erzielt. Man befinde sich derzeit in Diskussionen mit der US-Regierung, um den eigenen Standpunkt zu verdeutlichen und eine gemeinsame Lösung der Meinungsverschiedenen zu erarbeiten.

Last but not least ging es in dem Interview auch noch einmal um das aktuelle Thema Augmented Reality, einen Bereich also, in dem Apple größere Bestrebungen nachgesagt werden. Cook bestätigte erneut Apples Interesse an dem Thema, betonte aber auch, dass der Bereich der künstlichen Intelligenz ebenfalls spannend und wichtig sei, um die Funktionalitäten, beispielsweise des iPhone, weiter auszubauen.

Das gesamte Interview kann auf der Webseite von Le Figaro nachgelsen werden, verbirgt sich dort allerdings hinter einer Paywall.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

I'm a Mac Werbestar arbeitet für Huawei

[​IMG]

Vor einiger Zeit wurde der Schauspieler Justin Long durch die beliebten "I'm a Mac" Werbespots bekannt, aktuell arbeitet er aber für den Smartphonehersteller Huawei.

Seit 2009 war Justin Long nicht mehr für Apple tätig. Damals endete die Werbelinie, bei der Long als Mac, neben John Hodgman als PC, drei Jahre in verschiedenen Spots zu sehen war. Huawei wollte in den neuen Werbungen auch auf die...

I'm a Mac Werbestar arbeitet für Huawei
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quik: Video-Editor von GoPro mit neuer Musikerfahrung

Der Video-Editor Quik von GoPro wartet mit neuen Funktionen auf. Alle Neurungen haben wir uns genauer angeguckt.

quik

Im letzten Jahr hat GoPro gleich zwei Apps übernommen und sie für den Einsatz mit der GoPro optimiert. Neben Splice war das Quik (App Store-Link), das jetzt in neuer Version zum Download bereitliegt und einige neue Features im Gepäck hat. Version 3.6 steht weiterhin kostenfrei zur Installation bereit, ist 206 MB groß und benötigt iOS 9.0 oder neuer.

Im Mittelpunkt dieses Updates steht die neue Musikerfahrung. Beim Bearbeiten eines Videos könnt ihr jetzt durch die Kategorien klicken und das perfekte Lied finden, das ihr unter das Video legen könnt. Außerdem erinnert sich Quik an importierte Songs um einen schnelle Zugriff gewähren zu können, ebenso neu ist die Funktion “Ton an bei allen Videos”, wenn der Soundtrack entfernt wird. Unterstützt werden die Audioformate M4A, MP4, MOV, AAC und WAV. Das Update integriert weitere Verbesserungen rund um Live Photos, auch gibt es verbesserten Support für die neuen Emojis unter iOS 10.2.

Mit Quik GoPro-Videos schnell bearbeiten

Falls auch ihr mit der GoPro unterwegs seid und Videos aufzeichnet und bearbeiten wollt, ist Quik eine gute Wahl, wobei der Import der Videos nur mit 1080p klappt. Danach stehen euch bis zu 29 Videostile mit sorgfältig gestalteten Übergängen und Grafiken zur Verfügung, die klassischen Funktionen wie Videos schneiden oder verschieben sind natürlich auch mit an Bord.

Ebenso gibt es Zugriff auf über 80 kostenlose Lieder und auf die iTunes-Mediathek, über die ihr ab sofort auch eigene Songs importieren könnt. Musik lässt sich auch schnell aus der iCloud, Dropbox, Google Drive oder Box laden. Fertige Videos können nicht nur lokal abgespeichert werden, sondern auch direkt auf Instagram, Facebook, WhatsApp und Co. geteilt werden. 

WP-Appbox: Quik - GoPro Video-Editor - Fotos mit Musik (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Quik: Video-Editor von GoPro mit neuer Musikerfahrung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Massenproduktion des iPhone 8 soll offenbar früher starten als erwartet

Das aktuelle Jahr dürfte in Sachen Apple ziemlich stark vom iPhone 8 geprägt werden. Viele beobachter und vermutlich auch Apple selbst legen eine Menge Hoffnung in das Gerät zum zehnjährigen Jubiläum von Apples Smartphone.  Die Analysten von BlueFin Research Partners glauben nun, dass Apple in diesem Jahr deutlich früher als ursprünglich gedacht mit der Produktion des iPhone 8 beginnen wird (via Tech Trader Daily). Aus der Zuliefererkette will man dabei erfahren haben, dass die Massenproduktion bereits im Juni starten werde, was aber nicht notwendigerweise bedeutet, dass das Gerät vor dem gewohnten September auf den Markt kommen wird. Stattdessen könnte es auch sein, dass Apple vor allem der erwartet hohen Nachfrage nach dem Gerät mit ausreichend bestückten Lagerbeständen begegnen möchte. Zudem würde Apple hierdurch eine Möglichkeit bekommen, Produktionsprobleme und Ausschussraten frühzeitig zu erkennen, um hierauf entsprechend reagieren zu können. Die Analysten glauben daher, dass die iPhone-Produktion im Juni-Quartal von bislang erwarteten 45 Millionen Einheiten auf bis zu 48 Millionen ansteigen wird, wobei das neue iPhone 8 dabei einen deutlich höheren Anteil haben dürfte als die älteren Modelle.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preissturz: „Stickman Base Jumper 2“ schon kostenlos laden

Fast genauso schnell wie die Strichmännchen ist auch der Preis gefallen. Denn Djinnworks bietet sein Mitte Dezember 2016 im AppStore erschienenes Stickman Base Jumper 2 (AppStore) aktuell bereits kostenlos an.

Es ist die erste Preissenkung der zum Release 0,99€ und zuletzt sogar 2,99€ teuren Universal-App. Solltet ihr die immer witzigen und gelungenen Stickman-Spiele von Djinnworks mögen, vielleicht sogar den millionenfach geladenen Vorgänger kennen und Stickman Base Jumper 2 (AppStore) nich nicht installiert haben, ist jetzt der richtige Zeitpunkt.
-gki23604-
Stickman Base Jumper 2 (AppStore) ist ein Action-Puzzle, das ihr im realen Leben auf jeden Fall nicht nachmachen solltet. Denn im Spiel stürzt ihr euch mit den kleinen Strichmännchen von Hochhäusern, Baukränen und allerhand anderen hoch gelegenen Plattformen. Eure Aufgabe ist es, auf einer markierten Zielfläche möglichst punkgenau zu landen. Hierfür gilt es Anlauf und Flug per simpler Taps zu steuern, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung des gelungenen Action-Puzzles Stickman Base Jumper 2 (AppStore) erfahrt.

Stickman Base Jumper 2 iOS Trailer

Der Beitrag Preissturz: „Stickman Base Jumper 2“ schon kostenlos laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Apple zertifiziert: UAC als Ersatz für Miniklinke?

Uc E6Apple will einen neuen Anschlusstyp namens „Ultra Accessory Connector“ (UAC) in sein Lizenzprogramm „Made for iPhone“ (MFi) aufnehmen und hat diesbezüglich für Zubehörhersteller erste Informationen veröffentlicht. Dies führte teils zu Missverständnissen und falschen Spekulationen dahingehend, dass dadurch der Lightning-Anschluss in Frage gestellt würde. Apple erweitert hier allerdings die Kompatibilität von Lightning und anderen Anschlüssen. Bild: […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wolffilms TubeFlex… und Gartengeräte werden zum Selfie Stick

Wolffilms Zubehör erleichtert ambitionierten Filmemachern auf dem Smartphone die Arbeit. Egal ob praktische Sliderschinen, iPhone TimeLapse Ständer oder aber jetzt diese neue, völlig flexible Smartphone Halterung. TubeFlex ist eine der wahrscheinlich flexibelsten iPhone/Smartphone-Halterungen überhaupt. Die robuste TubeFlex Kralle mit der universellen und hoch flexiblen Wolffilms Smartphone Gelenkhalterung lässt sich ganz einfach überall fest anschrauben und beliebig […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„One Night“: Neuer Foto-Spot mit Dunkel-Aufnahmen

Shortnews: Apple hat gerade einen neuen Werbespot für sein iPhone 7 und iPhone 7 Plus veröffentlicht. Unter dem Titel „One Night“ will der Konzern dabei die optimierten Nachtaufnahmen seiner Flaggschiffmodelle in den Fokus rücken.

Die Kampagne ist ein Teil der sehr erfolgreichen Reklame-Strecke „Shot on iPhone“. Dabei kauft Apple weltweit verschiedene Werbetafeln, lässt Spots ausstrahlen und bucht Plätze in Magazinen, um Bilder von echten Fotografen zu zeigen, die mit dem Smartphone geschossen wurden.

So ist auch der neuste Spot aufgebaut. In naher Zukunft wird Apple häufiger derartige Clips präsentieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ubeam demonstriert „echtes“ drahtloses Laden

Bislang verzichtet Apple auf eine drahtlose Lademöglichkeit beim iPhone. Laut Marketing-Chef Phil Schiller bringen die aktuellen Technologien keinen wirklichen Vorteil. Man muss das Smartphone auf eine Ladematte legen und diese muss wiederum mit der Steckdose verbunden sein. Da kann man das Smartphone auch direkt mit der Steckdose verbinden. Viel spannender wäre es doch, wenn man das iPhone drahtlos über längere Distanzen aufladen könnte.

Ubeam demonstriert „echtes“ drahtloses Laden

Seit längerem wird darüber spekuliert, dass Apple beim iPhone 8 auf drahtloses Laden setzt. Ob dies schlussendlich der Fall sein wird, wird die Zukunft zeigen. Immer mal wieder wurde Energous beim drahtlosen Laden mit Apple in Verbindung gebracht. Nun zeigt Ubeam, was es die letzten Jahren so getrieben hat.

Bei Ubeam handelt es sich um ein Unternehmen aus dem Silicon Valley. Das Unternehmen behauptet seit längerer Zeit, dass es eine echte drahtlose Ladetechnik entwickelt. Allerdings gab es bislang keine Beweise dafür und es hagelte bereits Kritik, dass Ubeam zu viel versprochen habe.

Apple Pay: Apple kritisiert australische Banken wegen Verzögerungen

In einem Statement hat sich Apple im Kampf um Apple Pay in Australien Luft gemacht.

Apple versucht schon seit einiger Zeit, seinen Bezahl-Dienst Apple Pay auch in Australien auf den Markt zu bringen. Doch die Banken stellen sich quer.

Darum ist Cupertino nun in die Offensive gegangen: In einem Statement an die Australian Competition and Consumer Commission (ACCC), das dortige Kartell- und Verbraucherschutzamt, wirft Apple den Banken absichtliches Behindern der Verhandlungen vor.

Apple Pay Ansicht

Australische Banken, so Apple, seien nicht bereit, Apples Technologie wie von der Firma vorgeschlagen zu verwenden. Stattdessen wollen sie Zugriff auf den für die Zahlungen zugehörigen NFC-Chips der iPhones, um ein eigenes System damit zu bauen, berichtet Bloomberg.

Das würden sie nur tun, so das Statement weiter, um für die Nutzung von Apple Pay Gebühren zu verlangen, die sie selbst einkassieren können. Apple hatte diese Taktik auch als „trojanisches Pferd“ bezeichnet, mit der die Banken in Apples Programmierungen eingreifen wollen.

Banken: „Apples Aussagen sind falsch und unhaltbar“

Die von dieser Kritik betroffenen Kreditinstitute reagierten prompt. In einer Mitteilung ließen sie verlautbaren, Apples Aussagen seien falsch und unhaltbar. Der ACCC gehe es nur um das Wohl australischer Kunden.

Das würde die Institution auch in einem bald erscheinenden Bericht über den aktuellen Stand der Verhandlungen darlegen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outland: Videoreise durch den Weltraum ist heute gratis

Wir starten heute mit einem Gratis-Tipp in den Tag. Outland ist für iOS und tvOS kostenlos erhältlich.

Outland - Space Journey

“Outland – Space Journey” (App Store-Link) ist eine Applikation für iPhone, iPad und Apple TV, die heute kostenlos zum Download angeboten wird. Der sonst 99 Cent teure Download bietet eine Video-Sammlung zum Thema Weltraum, die besonders auf dem Apple TV beeindruckend sind. Outland benötigt 212 MB freien Speicherplatz und funktioniert ab iOS 9.

Outland – Space Journey richtet sich an alle Nutzer, die entspannende Videos aus dem Weltraum schätzen und diese auf iOS-Geräten oder dem Apple TV zur Unterhaltung anzeigen lassen wollen. Insgesamt gibt es in der Anwendung 20 Timelapse-Videos zu begutachten, die sich sowohl aus Aufnahmen der ISS, als auch aus computer-generierten Weltraumszenen zusammensetzen.

Ambient-Soundtrack untermalt die Videos

So gibt es unter anderem Material eines Zeitraffers der Erde, einen Flug von den Kanarischen Inseln nach Italien oder von Nordafrika in Richtung Türkei, ein Video von Bord der ISS, die Winde des Jupiters, eine Ansicht aus dem Weltall während starker Gewitter auf der Erde, und noch vieles mehr. Auf dem iPad Air 2 gibt es zwar keine gestochen scharfen FullHD-Aufnahmen, dafür sind die Videos jedoch von einem sphärischen Soundtrack mit entspannender Ambient-Musik untermalt.

Anders sieht es auf dem Apple TV der vierten Generation aus, hier wirken die insgesamt 20 Videos, von denen ein Großteil nach dem Download der App noch manuell heruntergeladen werden muss, weitaus imposanter und von besserer Qualität. Zwar sind einige Aufnahmen auch relativ kurz, eindrucksvoll sind die Videos nichts desto trotz. Aufgrund der Tatsache, dass die Clips auch mitsamt aktuellem Datum und Uhrzeit eingeblendet werden, eignen sie sich hervorragend als Bildschirmschoner auf dem Apple TV in einem öffentlichen Bereich.

WP-Appbox: Outland - Space Journey (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Outland: Videoreise durch den Weltraum ist heute gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods erhalten Update auf Version 3.5.1

[​IMG]

Aktuell gibt es vereinzelte Meldungen über Probleme mit den AirPods. Einerseits beklagen manche Käufer die Akkulaufzeit bzw. die automatische Entladung der Kopfhörer und des Cases, auf der anderen Seite mehren sich Berichte über Verbindungsabbrüche bei Telefonaten. Jetzt hat Apple unbemerkt ein Firmware-Update veröffentlicht.

Die neue Firmware trägt die Versionsnummer 3.5.1 und die...

AirPods erhalten Update auf Version 3.5.1
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Easy Backup Pro – Sicherung der Kontakte

* Erstelle mit einem Tap einen Backup deiner Kontakte! *

HAUPTFEATURES
○ Erstelle mit einem Tap einen Backup deiner Kontakte!
○ Versende den Backup an deine Email-Adresse!
○ Exportiere dein Adressbuch in Excel!
○ Stelle Kontakte ganz einfach wieder her, auf jedem iOS Gerät!

Deine Kontakte sind die wichtigsten Daten in deinem Smartphone, die in wenigen Sekunden verloren gehen können.
Easy Backup Pro bewahrt deine Kontakte an einem sicheren Ort auf.

BACKUP
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Exportiere schnell deine Backups nachDropbox, Google Drive, Excel, E-Mail
○ Verwahre deine Kontakte sicher in der Cloud!
○ Stelle deine Kontakte von jedem mobilen Gerät ganz einfach wieder her!
○ Bewege Kontakte zwischen Konten (Exchange, iCloud, Local Address Book)

AUFRÄUMEN
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Entferne Kontakte ohne Namen
○ Entferne Kontakte ohne Nummer & Email

Easy Backup Pro bietet unbegrenzte Backups für dein Adressbuch
Mit Easy Backup Pro kannst du für 64 pro Jahr durch ein automatisch erneuerndes Abo deine Kontakte von jedem mobilen Gerät aus wiederherstellen.
Mit Easy Backup Pro kannst du für 9,99€ pro Jahr durch ein automatisch erneuerndes Abo deine Kontakte von jedem mobilen Gerät aus wiederherstellen.
Abos werden durch deine Kreditkarte über dein iTunes-Konto verrechnet.
Dein Abo wird automatisch verlängert, wenn du nicht mindestens 24 Stunden vor Ablauf des aktuellen Abo-Zeitraums kündigst.
Ein Abo kann während des aktiven Abo-Zeitraums nicht gekündigt werden. Du kannst deine Abos nach dem Kauf in den Kontoeinstellungen verwalten.

WP-Appbox: Easy Backup Pro - Sicherung der Kontakte (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Spring Festival bei Aukey: Die Angebote vom heutigen Dienstag

In China stand am 28. Januar das Spring Festival, besser bekannt als das chinesische Neujahrsfest auf dem Programm. Grund genug für den Gadget-Hersteller Aukey eine Rabattaktion zu diesem Anlass ins Leben zu rufen. Bis zum heutigen 07. Februar gibt es dabei täglich mindestens drei ausgewählte Produkte aus dem Sortiment des beliebten Herstellers per Rabattcode zum Sonderpreis bei Amazon. Ich werde diese Aktion dahingehend begleiten, dass ich jeden Morgen die reduzierten Produkte samt ihren Rabattcodes an dieser Stelle veröffentliche. Vielleicht ist ja für den einen oder anderen etwas dabei. Und das hier sind die Angebote vom heutigen abschließenden Dienstag:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Produktion soll deutlich früher starten

Shortnews: Die Analysten der Gruppe Barrons sind sich einig: Apple wird die Produktion des kommenden iPhones in diesem Jahr deutlich früher starten als bei den vergangenen Generationen. Laut der Prognose gebe es „mehrere Hinweise“ darauf, dass Apple die Fließbänder seiner Zulieferer bereits im Juni anschmeißen lassen möchte. Vorher finde lediglich die Testfertigung statt.

Das heißt allerdings nicht zwingend, dass das iPhone 8, wie es vermutlich heißen wird, auch gleichzeitig eher erscheint.

iPhone-8-concept-2

Vielmehr könnte das Unternehmen durch diese sicherlich kostspielige Maßnahme Produktionsfehler früher erkennen und ausbessern. Durch größere Designveränderungen oder heikle Technik sind diese in der Massenfertigung nie gänzlich auszuschließen. Insbesondere der Sprung auf neue Materialien oder Funktionen, wie Wireless Charging sind potenzielle Fehlerquellen.

Gleichzeitig hat Apple darüber die Möglichkeit, eine bessere Verfügbarkeit für das Weihnachtsgeschäft zu gewähren. Ein Release im September, wie in den letzten Jahren, ist nach wie vor sehr wahrscheinlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt zweite Betas zu iOS 10.3, tvOS 10.2 und watchOS 3.2

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hue Lights: Großes Update für die gute Philips Hue App

Die praktische App Hue Lights für die Philips-Hue-Reihe wurde mit einem großen Update versehen.

Ab sofort kann die App berechnen, wie viel Leistung Eure Lampen verbrauchen. Dazu wurden mehrere Energy Star-Profile angelegt und zur Berechnung verwendet. Außerdem haben die Entwicklerdas Widget an iOS 10 angepasst und stark verbessert.

hue-lights-screen

Hue Lights mit großem Update

Das Widget erlaubt Euch, Gruppen und Szenen ein-/auszuschalten, die Farbe zu ändern und mehr. Zusätzlich dazu haben die Entwickler, die als Drittanbieter Anwendungen für Hue zuliefern, die Oberfläche der App und einige bestehende Features verbessert. Version 2.7 kann ab sofort aus dem Store geladen werden.

Hue Lights Hue Lights
(29)
Gratis (universal, 39 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parcel – Sendungsverfolgung

Diese App bietet Ihnen die beste Möglichkeit, Ihre Paket-Sendungen mit Mac, iPhone oder iPad zu verfolgen. Und die App ist kostenlos.

Mit dieser Anwendung können Sie schnell auf die Tracking-Informationen von zur Zeit 300 Paketdienste zugreifen:

-Deutsche Post, DPD, GLS, Hermes, iloxx, Swiss Post, Österreichische Post
-DHL Express, FedEx, TNT, UPS, USPS, OnTrac
-Royal Mail, Parcelforce, La poste
-Aramex, Chronopost, City Link, DHL Global Mail, HDNL, UK Mail, FedEx UK, Interlink Express
-Australian Air Express, Australia Post, China Post, CourierPost, Canada Post, Hongkong Post, Purolator, New Zealand Post, Singapore Post, Japan Post, vPOST, Correos, SEUR, Sweden Post, Swiss Post, MRW
-Russian Post, EMS Russian Post, Belpost, Kazpost, Ukraine Post, Pony Express
-und viele andere…

Die Trackingdaten werden auf unserem Server gesammelt und an Ihr Mac weitergegeben. Automatische Erkennung des Kuriersn können Sie neue Sendung innerhalb von wenigen Sekunden hinzufügen.

Sie können auch Ihre Sendung auf der Karte – einfach und unkompliziert orten.

Parcel benutzt die Kraft von OS X, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu bieten. Sie können Spotlight zur Suche nach Ihren Lieferungen benutzen und das Widget, um neue Lieferungen hinzuzufügen oder erwartete Lieferungen für morgen oder übermorgen zu sehen (falls ein voraussichtliches Lieferdatum verfügbar ist).

Wenn Sie Push-Benachrichtigungen wünschen oder mehr als 3 Sendungen gleichzeitig beobachten wollen, können Sie Parcel durch einen In-App-Kauf für 2,99 € / Jahr erweitern.

Download Parcel für iOS:

WP-Appbox: Parcel - Sendungsverfolgung (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Parcel - Sendungsverfolgung (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pay What You Want: 2017 Superstar Mac Bundle for $1

Turn Your Mac Into Your Personal Superhero with 12 Top Apps From Unclutter to LaunchBar
Expires March 06, 2017 23:59 PST
Buy now and get 99% off
Passenger Pro






KEY FEATURES

If you run a server with a lot of users, you know creating accounts, setting permissions, and generating passwords can be a nightmare. That's where Passenger Pro comes in, helping you import users to your Mac OS X Server with complete ease.

Import database text from a user directory into a server or other user file management function Generate passwords w/ an algorithm that combines master password & username using a word list you supply Check duplicates on a list w/ ease Set up parameters for several servers or create your own parameters using the custom text setup Export for Mac OS X Server & user-defined customized export Create folders to organize groups of users Mode documents & preferences from one set of account folder to another, even if their names have changed Set file-level permissions in a batch for Mac OS X home directories as any user, locally or remotely Use Distributor to distribute a file or folder to many home folders Archive home directories you wish to remove

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 4.5.2 Updates included No user limit

Compatibility

Mac OS X 10.7 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Wilde




KEY FEATURES

Give your WordPress workflow a boost with Wilde, the app that Oscar Wilde himself would go giddy over. Supporting full HTML editing, WYSIWYG editing, and even Markdown, Wilde makes generating beautiful WordPress content a breeze. Don't you think it's time to start getting serious about that WordPress of yours?

Manage images in your blog by simply dragging & dropping from your Mac on to Wilde Edit posts without knowing any HTML or CSS, or choose to incorporate HTML or Markdown if you're feeling fancy Publish, schedule, & draft (both locally & remote) posts w/ the Posts Manager Share links to posts directly w/ friends

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 1.0.11 Minor updates included

Compatibility

Mac OS X 10.11 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Mac Screen Recorder






KEY FEATURES

When you're collaborating on a project, or just performing a more complicated task on your Mac, it can be extremely valuable to record your screen for future reference. This powerful screen recorder gives you an advanced recording function, a powerful video converter, and a task scheduler all in one. Stop struggling to explain a process, and just show it instead!

Record any screen activities on Mac w/ audio, including webcam videos Provide real-time editing during recording Upload HD videos to YouTube Schedule tasks for recording later Make webcam video & create picture-in-picture video Capture & edit screenshots seamlessly Convert videos in batches to preferred formats

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 2.8.4 Updates included Supported formats: MOV, MP4, AVI, SWF, FLV, MKV, MPEG, 3GP

Compatibility

Mac OS X 10.9 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
LaunchBar 6




KEY FEATURES

Your Mac will operate like magic when you've got LaunchBar 6 and don't ever have to lift your hands off the keyboard to do any task. App launchers looked to be threatened when Apple released Spotlight, but LaunchBar responded with its most incredibly powerful, creative release yet. Easy to use and optimized to be the most productive utility you've ever used, LaunchBar provides lightning fast access to apps, documents, contacts, search engines, & more with just a couple of clicks. But really, to sum up: It's over 1,000 features in a single interface.

Access applications, documents, bookmarks & more by typing short abbreviations Manage events & reminders & access your contacts in a click Browse the file system, query file metadata, & copy, move or rename files & folders Perform desktop or web searches & get instant feedback Keep your workflow streamlined w/ a clipboard history, a snippet manager, a jukebox, a calculator, a script runner, info browser, & more Download workflows from third-party developers

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 6.8

Compatibility

Mac OS X 10.9 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Super Vectorizer 2





KEY FEATURES

Web designers know the value of flexible vectors, and Super Vectorizer 2 has streamlined the vector-tracing process to automatically convert bitmap images like JPEG, GIF, and PNG to clean, scalable vector graphics like AI, SVG, DXF, and PDF. Using a brand new image-quantization algorithm and enhanced tracing, this clever tool traces color and grayscale, black-and-white, skeletonization, and line vectors, making it easy to adapt imagery into design with more nuance.

Supports up to 64 colors Automatic tracing for images in more than 70 formats Skeletonization function enables conversions from pencil drawings into vector graphics Vectorizes images by edge, color, skeletonization, or line Simplifies complex image using enhanced, pre-processing smoothing

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 2 Updates included Import formats supported: JPG, BMP, PNG, GIF, PDF, PSD, PNT, RGB, ARW, BMPF, CUR, CRW, CR2, DCR, DNG, EPSF, EPSI, EPI, EPS, EXR, EFX, ERF, FPX, FPIX, FAX, FFF, GIFF, G3, HDR, ICNS, ICO, JP2, JFX, JFAX, JPE, JFIF, JPF, MPO, MAC, MRW, MOS, NRW, NEF, ORF, PICT, PIC, PCT, PS, NTG, PNG, PEF, QTIF, QTI, RAW, RAF, RW2, RWL, SR2, SRF, SRW, SGI, TRIC, TIFF, TGA, TARGA, TIF, XBM, 3FR, 8BPS Output formats supported: AI, SVG, DXF, PDF

Compatibility

Mac OS X 10.7 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase Restrictions: for use on 1 computer
Commander One PRO Pack






KEY FEATURES

For Mac users, Finder is a given. That is, until Commander One revamped the traditional Finder system and allowed you to operate in two panels at once. This efficient alternative allows you to set your own hotkeys, manage multiple files and folders at once, easily access your favorite folders, and much, much more. With the PRO Pack, you'll have greater control over your files than ever before!

5 Stars in Mac App Store

Use advanced search w/ RegExp support to find files & folders on even compressed disks Manage FTP, WebDAV, Amazon S3, Dropbox, Google Drive, & OneDrive clients all from a central hub Mount cameras, iOS, or Android devices & access their files easily Archive multiple file types into ZIP, RAR, TBZ, TGZ, or 7z files Examine every process running on your Mac easily

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 1.6.2157 Languages: English, Chinese, Czech, German, French, Japanese, Korean, Russian, Spanish, Dutch

Compatibility

Mac OS X 10.10 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Stock + Pro 3





KEY FEATURES

Watching the stock market and your various investments can be a daunting and challenging affair. Stock + Pro 3, however, is designed to be as easy for beginners as it is packed with advanced features for veterans. This intuitive app helps you know exactly what is going on with your portfolio with interactive charts, clutter free news articles, realtime StockTwit feeds, and powerful alerts. There's no easier way to take the hassle out of investing than with Stock + Pro 3.

Monitor stocks intuitively in the interface designed exclusively for OS X Form collections of stocks, indices, funds, & currency pairs to your liking Select multiple watchlists from the sidebar to create a super watchlist to quickly compare a group of stocks Analyze charts & heat maps in comparison charts or add technical overlays to identify trends Create custom alerts for specific stocks or more generic alerts for several stocks Add RSS & Atom news feeds to build a tailored news list & read in-app without banner ads & sidebars Use the Stock + Today Widget to access the latest stock prices

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 3.6.4

Compatibility

Mac OS X 10.9 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Archiver 3






KEY FEATURES

Compressing, organizing, opening, and managing mass amounts of files are all a breeze with the most complete archiving tool for Mac, Archiver 3. Drag a set of files to Archiver and you'll be able to compress them normally, shrink images and audio files, use Quick Look to extract just individual files, or convert the entire archive into a different format and split it. What we mean to say is, you can do a whole lot with your files from one streamlined app.

"A fresh new take on compressing and extracting files," App Storm

Unarchive a wide variety of files, including RAR, StuffIT, Zip, 7zip & many more Reduce file size w/ a full palette of high-yielding compression formats Preview archives & unzip only the files you really need Set compression levels, choose a default output folder, automatically remove archives after unzipping them, & much more Encrypt & password-protect archives to keep your data private Split & combine files w/ just a few clicks Perform all functions w/ as much ease as drag & drop

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 3 To view all supported archive file formats, click here

Compatibility

Mac OS X 10.11 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
NotePlan





KEY FEATURES

If you're the type of person who keeps many lists and notes, then you're going to appreciate the facility of NotePlan. This bird's eye view tool is based on Markdown, giving you greater formatting control over task lists and notes to stay more organized. With its intuitive design and calendar integration, NotePlan lets you see more of your day at once to better plan your life.

115 Upvotes on Product Hunt

Enjoy a full writing area w/ Markdown & injected flavor for productivity View a summary of your notes & color coded lists in a monthly calendar view Use keyboard shortcuts to navigate & jump into specific days Get notified if you miss tasks & re-schedule them efficiently Save away your backlogs & general notes behind the daily planning & calendar views to give you another level of organization

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 1.6.1 Updates included

Compatibility

Mac OS X 10.10 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days
Renamer 5




KEY FEATURES

Ever taken a ton of photos and they all come out with camera-generated file names that make it impossible to tell where they were taken? Resolve that problem and any other mass file renaming job with Renamer 5, the batch file renaming app that makes it easy.

Organize file renaming tasks conveniently into Renamerlets Get started quickly w/ the many built-in Renamerlets Handle complex file renaming tasks by assembling chains Preview how files will be renamed to fine-tune how they look Avoid data loss thanks to smart undo & file backup

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 5.0.3

Compatibility

Mac OS X 10.10 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Look Up



KEY FEATURES

You spend a lot of time in front of a computer for huge amounts of time every day, straining your eyes and wearing down your brain. One solution to that brain drain, however, is endorsed by the National Eye Institute and the Mayo Clinic: The 20-20-20 rule. Every 20 minutes look up away from your computer about 20 feet for about 20 seconds. It's a simple but hugely effective way to ensure your eyes and body stay healthy in the world of computer work.

Reminds you to look up every 20 minutes & rest your eyes Blurs your screen during short breaks to help you relax Allows you to set small 20 minute goals to give yourself a change of pace Use Dark Mode to darken your screen while still being able to work seamlessly

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 1.21

Compatibility

Mac OS X 10.10

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: must redeem within 30 days of purchase
Unclutter for Mac






KEY FEATURES

Think of Unclutter as a digital bulletin board for your desktop--a single place you can drop and easily access notes, files, and pasteboard clips. On top of that, this premium app offers rich array of features ranging from the Clipboard feature's copy-and-pasting tracker to auto-syncing of your files in shared folders across all Macs. Accessible in just one gesture and intuitive to use, Unclutter will become such an indispensable part of your computing routine that you'll wonder how ever you lived without it.

Easily drag & drop files into the app Store notes, files & pasteboard clips in an easily accessible place Auto-sync your files across all Macs using shared folders (Dropbox, etc.) Use the Clipboard feature to track what you copy & paste Star a clip to permanently save it for later use Jot down a quick note without having to open a text editor Use the quick search function to find any note using keywords

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 2.1.1

Compatibility

Mac OS X 10.10 or later 64-bit processor

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Redemption: redeem within 30 days of purchase Internet required to retrieve your license and to activate your software
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

File Juicer 4.55 - $18.00



File Juicer is a drag-and-drop can opener and data archaeologist. Its specialty is to find and extract images, video, audio, or text from files which are hard to open in other ways. In computer forensics this is called carving.

It finds and extracts: JPEG, JP2, PNG, GIF, PDF, BMP, WMF, EMF, PICT, TIFF, Flash, ZIP, HTML, WAV, AVI, MOV, MP4, MPG, MP3, AIFF, AU, WMV, or text from files which contain data in those formats.

Lossless extraction... File Juicer does't convert the images/sounds/videos it finds, but saves them unchanged in their original format if possible. (See the manual for details.) This is useful:

  • if you want to extract the images/sounds/videos from a PDF or Word document;
  • if you have old files you can no longer open with current applications;
  • if you receive emails with attachments you can not open;
  • if you have corrupt files or databases;
  • if you have damaged or accidentally erased flash cards for your digital camera;
  • if you receive "self extracting" EXE files designed for Windows;
  • or if this is just faster than copying and pasting from the file.


Version 4.55:
  • [Fixed] Crash when starting File Juicer (I believe this was rare)
  • [Changed] Ignoring namespace URL's like Adobe's and w3c's in the URL extraction function, as they don't carry information


  • OS X 10.9 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Cut, Logic & Co: Apple schnürt 200-Dollar-Bundle für Bildungskunden

[​IMG]

Apple bietet vorerst nur in den USA über seinen Bildungs-Store ein neues Bundle bestehend aus fünf Mac-Apps an – das "Pro Apps Bundle for Education". Enthalten sind Final Cut Pro X, Logic Pro X, Motion 5, Compressor 4 und MainStage 3. Im Einzelkauf würden die Apps knapp 630 US-Dollar kosten,...

Final Cut, Logic & Co: Apple schnürt 200-Dollar-Bundle für Bildungskunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
Teilen: