Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 681.064 Artikeln · 3,64 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Finanzen
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Sonstiges
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Finanzen

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Bildung
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Bildung
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Bausa
3.
ZAYN
4.
Camila Cabello
5.
Portugal. The Man
6.
P!nk
7.
Frei.Wild
8.
Post Malone
9.
Imagine Dragons
10.
Rudimental

Alben

1.
Helene Fischer
2.
Trailerpark
3.
Niall Horan
4.
P!nk
5.
Paul van Dyk
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Roland Kaiser
8.
Trivium
9.
Santiano
10.
Die drei ???

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Dan Brown
4.
Bastian Bielendorfer
5.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Anne Jacobs
10.
Karin Slaughter
Stand: 08:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

312 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

31. Januar 2017

Apple Geschäftszahlen: Analysen und Grafiken zum Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen seit 2000

Wie entwickelte sich der Umsatz, der Gewinn und die Verkaufszahlen von Apple seit dem Jahr 2000? macprime.ch hat Apples Geschäftszahlen der vergangenen 16 Jahre zusammengetragen und stellt sie auf dieser Seite interaktiv dar. Dazu jeweils eine Analyse der Zahlen.

Aktueller Stand der Apple-Zahlen: Q1 2017 / FY 2016
Letztes Update: 31.01.2017

Bekanntgabe nächste Geschäftszahlen (Q2 2017): ~ 25. April 2017

Inhaltsverzeichnis

Über diesen Wissensartikel

Die Grafiken und Erläuterungen in diesem Artikel werden laufend durch neue Geschäftszahlen von Apple aktualisiert.

Bemerkungen zu den Angaben

    Bei den Quartalen und Jahren handelt es sich um Fiskalquartale und -jahre. Apples Zeiträume dauern jeweils bei «Q1» von ca. Oktober bis Dezember, bei «Q2» von ca. Januar bis März, bei «Q3» von ca. April bis Juni und bei «Q4» von Juli bis September. Apples Fiskaljahr dauert jeweils vom 1. Oktober bis zum 31. September des nächsten Jahres. Apple gibt die Geschäftszahlen jeweils ca. 3 Wochen nach Quartalsende bekannt Die Region «Restliches Asien/Pazifik» beinhaltet bis Q4 2008 auch das Tochterunternehmen FileMaker und bis Q1 2012 auch die danach separat aufgelistete Region «Grosschina». Die Geschäftszahlen der Retail-Stores («Retail») und die Zahlen des iPod («iPod») werden von Apple seit Q1 2015 nicht mehr einzeln ausgewiesen. Zur Region «Amerika» gehören alle drei Amerikas: Nord-, Mittel- und Südamerika. Zur Region «Grosschina» gehört die Volksrepublik China, die beiden chinesischen Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macau, sowie die Republik China (Taiwan) und Singapur. Zur Region «Restliches Asien/Pazifik» umfasst alle asiatischen Gebiete inkl. Pazifik ohne Grosschina und Japan. Die Produkte-Art «Dienste» beinhaltet alle iTunes Stores, die verschiedenen App Stores, iCloud und Apple Music, aber auch die Garantieverlängerung AppleCare, der Bezahldienst Apple Pay und Lizenz-Einnahmen. Die Produkte-Art «Andere Produkte» beinhaltet z.B. die «Apple TV»-Settop-Box, Displays, Beats-Produkte, von Apple herausgebrachtes Zubehör und bis Q3 2002 und ab Q1 2015 auch den Musikplayere iPod sowie ab Q3 2015 auch die Apple Watch.

Interaktive Grafiken

Die in diesem Artikel eingebetteten Grafiken sind interaktiv. Die angezeigten Daten können von Hand ausgewählt werden.

    Wird mit dem Cursor (Maus/Trackpad) oder Finger (Touch) über die Grafik gefahren, erscheinen die Werte zu den jeweiligen Anzeigen. Bei den Flächen-Grafiken kann der in der Zeitleiste angezeigte Bereich angepasst werden — dies entweder durch die Bereichs-Auswahl oberhalb der Grafik, oder durch Auswählen des gewünschten Bereiches direkt auf der Grafik mit dem Cursor/Finger. Bei den Kreis-Grafiken können die einzelnen Teilwerte durch Anklicken/Antippen aus dem Kreis hervorgehoben werden. Die in der Legende aufgelisteten Kategorien (z.B. «iPod» oder «Europa») können nach belieben de- oder aktiviert und somit aus- oder eingeblendet werden. Statt alle Angaben auf einer Grafik gesammelt, können so die einzelnen Kategorien wie Produkte und Regionen auch separat angezeigt werden. In einigen Grafiken werden vertikale Linien (rot) dazu benutzt, spezielle Ereignisse in den chronologischen Kontext zu bringen. Dargestellt wird der Verkaufsstart des iPod am 10. November 2001, die Markteinführung des iPhone am 29. Juni 2007 und der erste Verkaufstag des iPad am 03. April 2010 sowie der Verkaufsstart der Apple Watch am 24. April 2015 (alles USA).

Versionsgeschichte dieses Artikels

    22.01.2014 Erste Publizierung 21.04.2014 Aktualisierung mit Zahlen von Q2 2014 18.07.2014 Aktualisierung mit Zahlen von Q3 2014 17.10.2014 Aktualisierung mit Zahlen von Q4 2014 & Fiskaljahr 2014 23.01.2015 Aktualisierung mit Zahlen von Q1 2015 26.04.2015 Aufgliederung in Artikel-Serie 27.04.2015 Aktualisierung mit Zahlen von Q2 2015 21.07.2015 Aktualisierung mit Zahlen von Q3 2015 27.10.2015 Aktualisierung mit Zahlen von Q4 2015 & Fiskaljahr 2015 26.10.2016 Aktualisierung mit Zahlen von Q1 2016 26.04.2016 Aktualisierung mit Zahlen von Q2 2016 26.07.2016 Aktualisierung mit Zahlen von Q3 2016 25.10.2016 Neugestaltung Grafiken, Zusammenfügen der Artikel-Serie und Erweiterung der Analysen und Facts 25.10.2016 Aktualisierung mit Zahlen von Q4 2016 & Fiskaljahr 2016 13.01.2016 Neue Funktion: Alle Q1, Q2, Q3 oder Q4 von Apple seit 2000 können in den Quartals-Grafiken mittels einem neuen Filter direkt miteinander verglichen werden 31.01.2017 Aktualisierung mit Zahlen von Q1 2017

Apples Umsatz und Gewinn seit 2000

Hat man es damals nicht selbst miterlebt, kann man es sich heute kaum mehr vorstellen: Vor 13 Jahren hatte Apple noch Quartalsverluste geschrieben. Bis und mit 2004 betrug der durchschnittliche Quartals-Umsatz gute 1.6 Milliarden US-Dollar — der durchschnittliche Quartals-Gewinn ‘tümpelte’ zwischen 2001 und 2004 auf nur durchschnittlichen 24 Millionen US-Dollar herum. Soviel Gewinn macht Apple heute in weniger als 4 Stunden, Tag-für-Tag.

Facts zu den Umsatz-Quartalszahlen

    Letzter Quartals-Verlust: 8 Millionen US-Dollar im Q1 2003 Seit dem Aufkommen des iPod (und damit dem grösseren Fokus auf die Unterhaltungsindustrie) um 2004/2005, ist das Weihnachtsquartal (Q1) jeweils das mit grossem Abstand wichtigste und profitableste Quartal von Apple. Jedoch mit einigen Ausnahmen: Die von den iPhone- und iPad-Verkäufen getriebenen Quartale Q3 und Q4 2009, 2010 und 2011 bzw. Q2 2012 und 2013 übertrafen die vorangehenden ersten Fiskalquartale dieser Jahre. Vor dem iPad war Q2, in den letzten Jahren Q3 das jeweils schwächste Quartal für Apple. Erstmals mehr als 1 Milliarde US-Dollar Gewinn in einem Quartal: Q1 2008 Erstmals mehr als 10 Milliarden US-Dollar Umsatz in einem Quartal: Q1 2009 Erstmals mehr als 10 Milliarden US-Dollar Gewinn in einem Quartal: Q1 2012 Im Q2, Q3 und Q4 2013 konnte beim Gewinn (erstmals seit 2003) das Vorjahresergebnis nicht übertroffen werden Im Q2 2016 musste Apple erstmals seit 13 Jahren wieder einen Umsatz-Rückgang gegenüber dem Vorjahresquartal bekanntgeben. Dies wiederholte sich auch im darauffolgenden Q3 2016. Rekord Quartals-Umsatz: Q1 2017 (78.4 Milliarden US-Dollar) Rekord Quartals-Gewinn: Q1 2016 (18.4 Milliarden US-Dollar)
 
Grafik 1.0   Umsatz und Gewinn seit 2000 pro Fiskalquartal
Quartals-Auswahl:

2016 erwirtschaftete Apple pro Fiskalquartal etwa 54 Milliarden US-Dollar und nahm durchschnittlich gut 11.4 Milliarden US-Dollar ein. In anderen Worten: Apple verdiente alleine im Fiskaljahr 2016 mehr Geld, als in den acht Jahren 2000 bis 2008 kombiniert.

Facts zu den Umsatz-Jahreszahlen

    2013 ist der Jahresgewinn erstmals seit 2001 gegenüber dem Vorjahr wieder gesunken 2013 wuchs der Umsatz erstmals seit 2004 nicht mehr in ähnlich-rasantem Tempo an (zuvor durchschnittlich um 44 Prozent) 2016 musste Apple erstmals seit 2001 wieder ein Rückgang beim Umsatz gegenüber dem Vorjahr verzeichnen, auch beim Gewinn gab es einen Wachstumsminus Rekord Jahres-Umsatz: 2015 (233.715 Milliarden US-Dollar) Rekord Jahres-Gewinn: 2015 (53.4 Milliarden US-Dollar)
 
Grafik 1.1   Umsatz und Gewinn seit 2000 pro Fiskaljahr

Apples Umsatz nach Art seit 2000

Bevor Ende 2001 das digitale Musik-Abspielgerät iPod auf den Markt kam, war Apple durch und durch die «Mac-Company». 85 Prozent aller Umsätze wurden mit dem Mac generiert. Das änderte sich schnell als der iPod ab etwa 2004 weltweit zum Kassenschlager wurde. Zwar konnte auch der Mac-Absatz (leicht) gesteigert werden, doch der Anteil des Umsatzes, welcher der Mac fortan in Apples Kasse spülte, wurde immer unbedeutender.

2006 übernahm erstmals der iPod die Spitze, bevor der Mac die Rangliste 2007 und 2008 wieder zurückeroberte — wohlbemerkt zu einem Zeitpunkt als das iPhone bereits auf dem Markt war.

Bereits 2010 aber setzte Apple mit dem iPhone mehr um, als mit Mac oder iPod und 2012 überholten auch die Zahlen des iPad jene des Mac — die iPod sind in den vergangenen vier Jahren zum kleinsten Standbein von Apple geworden und werden seit 2015 gar von Apple nicht mehr einzeln in den Geschäftszahlen aufgeführt.

 
Grafik 2.0   Umsatz nach Produkte-Art seit 2000 pro Fiskalquartal
Quartals-Auswahl:
 
Grafik 2.1   Umsatz nach Produkte-Art seit 2000 pro Fiskaljahr

Facts zu den Produkte-Umsatzzahlen

    Der mit dem Mac erzielte Umsatz ist mit Ausnahme vom Jahr 2009 und 2013 seit 2001 stetig gestiegen. Erstmals über 10 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Jahr mit dem Mac wurden 2007 erzielt. Der mit iPad generierte Umsatz und dessen Absatz ist seit 2014 jedes Quartal im Sinken begriffen.
 
Grafik 2.2   Umsatz-Prozentsatz nach Produkte-Art seit 2000 pro Fiskalquartal
Quartals-Auswahl:

Rekord-Zahlen Produkte-Quartalsumsatz

    Rekord-Quartal Mac-Umsatz: Q1 2015 (6.944 Milliarden US-Dollar) Rekord-Quartal iPod-Umsatz: Q1 2008 (3.997 Milliarden US-Dollar) Rekord-Quartal iPhone-Umsatz: Q1 2017 (54.378 Milliarden US-Dollar) Rekord-Quartal iPad-Umsatz: Q1 2014 (11.468 Milliarden US-Dollar)
 
Grafik 2.3   Umsatz-Prozentsatz nach Produkte-Art seit 2000 pro Fiskaljahr

Rekord-Zahlen Produkte-Jahresumsatz

    Rekord-Jahr Mac-Umsatz: 2015 (25.471 Milliarden US-Dollar) Rekord-Jahr iPod-Umsatz: 2009 (9.153 Milliarden US-Dollar) Rekord-Jahr iPhone-Umsatz: 2015 (155.041 Milliarden US-Dollar) Rekord-Jahr iPad-Umsatz: 2013 (31.980 Milliarden US-Dollar)
 
Grafik 2.4   Umsatz-Anteil nach Produkte-Art im Q1 2017

Das mit Abstand grösste Standbein von Apple ist das iPhone. Das Smartphone zeigt sich für fast zwei Drittel von Apples Umsatz verantwortlich. Viele Marktbeobachter sehen darin ein grosses Klumpenrisiko und hoffen auf neue Blockbuster-Produkte nachdem das iPad zuletzt Schwächen zeigte und die Apple Watch sich noch nicht durchsetzen konnte.

 
Grafik 2.5   Umsatz-Anteil nach Produkte-Art im Fiskaljahr 2016

Mit jeweils etwa 10 bis 15 Prozent Umsatz-Anteil scheint der Mac auch für Apple nur noch ein Nischenprodukt. Trotzdem beteuert das Unternehmen fortwährend die Wichtigkeit der Computer-Plattform.

Apples Umsatz nach Region seit 2000

Apple rechnet den global generierten Umsatz fünf Regionen zu: dem Heimatmarkt «Amerika», dem Gebiet «Europa», dem Land «Japan», sowie dem Gebiet «Restliches Asien/Pazifik». Letzterem gehörte bis Anfang 2012 auch China an. Seit dem zweiten Fiskalquartal 2012 wird «Grosschina» als eigene Region gelistet. Ebenfalls als selbstständige Region gelistet wurden bis Q4 2014 die Apple-eigenen Verkaufsläden unter «Retail».

Facts zu den Regionen Umsatzzahlen

    Über Apples Retail Stores wurde zwischenzeitlich über 20 Prozent des gesammten Umsatzes generiert (bevor die Kategorie nicht mehr einzeln geliestet wurde zuletzt noch 11 Prozent) Grosschina wurde innerhalb von vier Jahren zum (umsatztechnisch) zweitwichtigsten Markt für Apple — neu vor Europa
 
Grafik 3.0   Umsatz nach Regionen seit 2000 pro Fiskalquartal
Quartals-Auswahl:

Rekord-Zahlen Regionen-Quartalsumsatz

    Rekord Quartals-Umsatz Retail (nur bis 2014): 6.998 Milliarden US-Dollar (Q1 2014) Rekord Quartals-Umsatz Amerika: 30.566 Milliarden US-Dollar (Q1 2015) Rekord Quartals-Umsatz Europa: 18.521 Milliarden US-Dollar (Q1 2017) Rekord Quartals-Umsatz Japan: 5.448 Milliarden US-Dollar (Q1 2015) Rekord Quartals-Umsatz Restliches Asien/Pazifik (bis Q1 2012 inkl. China): 7.697 Milliarden US-Dollar (Q1 2012) Rekord Quartals-Umsatz China (ab Q1 2012): 18.373 Milliarden US-Dollar (Q1 2016)
 
Grafik 3.1   Umsatz nach Regionen seit 2000 pro Fiskaljahr

Rekord-Zahlen Regionen-Jahresumsatz

    Rekord Jahres-Umsatz Retail (nur bis 2014): 20.228 Milliarden US-Dollar (2013) Rekord Jahres-Umsatz Amerika: 93.864 Milliarden US-Dollar (2015) Rekord Jahres-Umsatz Europa: 50.337 Milliarden US-Dollar (2015) Rekord Jahres-Umsatz Japan: 15.706 Milliarden US-Dollar (2015) Rekord Jahres-Umsatz Restliches Asien/Pazifik (bis Q1 2012 inkl. China): 22.592 Milliarden US-Dollar (2011) Rekord Jahres-Umsatz China (ab 2012): 58.724 Milliarden US-Dollar (2015)
 
Grafik 3.2   Umsatz-Prozentsatz nach Regionen seit 2000 pro Fiskalquartal
Quartals-Auswahl:
 
Grafik 3.3   Umsatz-Prozentsatz nach Regionen seit 2000 pro Fiskaljahr

Das Gebiet «Europa» behauptet sich mit jeweils gut 20 Prozent als ein stabiler Markt. Grosschina hat derweil Europa in nur vier Jahren «von hinten» überholt und ist nun Umsatztechnisch der zweitwichtigste Markt für Apple. Die verschiedenen Amerikas mit dem dominierenden Heimmarkt USA hat anteilsmässig nachgelassen, bleibt aber für Apple mit Abstand die Nummer eins.

 
Grafik 3.4   Umsatz-Anteil nach Region im Q1 2017
 
Grafik 3.5   Umsatz-Anteil nach Region im Fiskaljahr 2016

Apples Verkaufszahlen seit 2000

Ein interessanter Vergleich ergibt sich, wenn man die obigen «Umsätze nach Art» mit der eigentlichen Anzahl verkaufter Geräte vergleicht.

Sehr gut zu erkennen ist beispielsweise, wie der iPod die besten Jahre um 2009 hatte — also zu einem Zeitpunkt, an dem Apples «iPod-Killer» — das iPhone — bereits auf dem Markt erhältlich war.

Eindrücklich zudem wie schnell sich das iPad etablierte und wie stark das stetige iPhone-Wachstum war.

 
Grafik 4.0   Produkte-Absatz nach Art seit 2000 pro Fiskalquartal (Mac, iPod, iPhone und iPad)
Quartals-Auswahl:
 
Grafik 4.1   Produkte-Absatz nach Art seit 2000 pro Fiskaljahr (Mac, iPod, iPhone und iPad)

Facts zu den Apple-Verkaufszahlen

    Erstmals mehr als 10 Millionen iPod in einem Quartal verkauft: Q1 2006 Erstmals mehr als 5 Millionen Mac in einem Quartal verkauft: Q1 2012 Erstmals mehr als 10 Millionen iPhone in einem Quartal verkauft: Q4 2010 Erstmals mehr als 10 Millionen iPad in einem Quartal verkauft: Q4 2011 Besonders beim iPod war Apple stark vom Weihnachtsquartal abhängig — neue iPod-Generationen wurden entsprechend auch jeweils zum Weihnachsmarkt vorgestellt. Selbiges gilt für die jeweils im September erscheinende neue iPhone-Generation. Rekord-Quartal iPod-Verkaufszahlen: Q1 2009 (22.727 Millionen iPod) Rekord-Quartal Mac-Verkaufszahlen: Q4 2015 (5.709 Millionen Mac) Rekord-Quartal iPhone-Verkaufszahlen: Q1 2017 (78.351 Millionen iPhone) Rekord-Quartal iPad-Verkaufszahlen: Q1 2014 (26.035 Millionen iPad)
 
Grafik 4.2   Produkte-Absatz Total seit 2000 pro Fiskalquartal (Mac, iPod, iPhone und iPad)
Quartals-Auswahl:

Apple verkauft mittlerweile pro Quartal durchschnittlich gut 67 Millionen Geräte (Mac, iPhone, iPod und iPad; Rekord: Q1 2015 mit 101.4 Millionen Geräten). 2016 waren es gar über 300 Millionen Mac, iPhone, iPod und iPad. Nicht mitgezählt sind Apple TV und Apple Watch.

 
Grafik 4.3   Produkte-Absatz Total seit 2000 pro Fiskaljahr (Mac, iPod, iPhone und iPad)

Quelle: Apple Investor Relations; Zusammengetragen und visuell aufbereitet durch macprime.ch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3.2: beta für Entwickler zeigt Theatermodus

Apple hat die erste Beta-Version von watchOS 3.2 für registrierte Entwickler freigegeben. Eine grosse Neuerung ist der Theatermodus. Ist dieser, auch Stummmodus genannte Modus aktiviert, so bleibt das Display dunkel bis du darauf tippst bzw. die Digital Crown oder die Seitentaste drückst.

Dieser Theatermodus eignet sich für Theatervorstellungen, Opern und auch Kinobesuchen. Nutzt du die Apple Watch in der Nacht, so ist dieser Modus künftig ideal für dich.

Der Theatermodus wird über das Kontrollcenter der Apple Watch aktiviert. Nachrichten treffen trotzdem auf der Apple Watch ein, haptisches Feedback wird ebenfalls gegeben.

Wann watchOS 3.2 freigegeben wird ist noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat im Weihnachtsquartal 78 Millionen iPhones verkauft

Apple Quartalszahlen Q1 2017Apple hat die Wirtschaftszahlen für das erste Quartal im Geschäftsjahr 2017 (Q1) veröffentlicht. Das Unternehmen verzeichnet mit 78,3 Millionen verkaufter iPhones und 78,4 Milliarden Dollar Umsatz erneut Rekordzahlen. Nie zuvor wurden in einem Weihnachtsquartal derart viele iPhones verkauft. Im korrespondierenden Vorjahresquartal lag die Zahl der verkauften iPhones bei 75 Millionen, im Jahr davor gingen mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Quartalskonferenz - Fakten und Daten

Die Zahlen für das vierte Jahresquartal 2016, Apples erstes Finanzquartal 2017, sind nun bekannt. Apple konnte ein sehr gutes Ergebnis verzeichnen und erzielte einen Gewinn in Höhe von 17,9 Milliarden Dollar. Wie immer zur Bekanntgabe der Quartalszahlen gibt es auch eine telefonische Pressekonferenz. Wir fassen im Folgenden zusammen, was Cook und Maestri zu sagen haben und welche Fragen der zug...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Rekord ist zurück: Apple legt Quartalszahlen vor

Apple hat erneut ein Rekordquartal abgeschlossen. Die Weihnachtswochen brachten dem Unternehmen die besten Ergebnisse der Konzerngeschichte, wie Cupertino heute mitteilte. Abermals kann Apple einen Rekord vermelden: Balsam auf die Seele von Tim Cook und der Analysten. Apple muss nicht erneut sinkende Umsätze vermelden, einen kleinen Wermutstropfen gibt es jedoch. Umsatz gesteigert, Gewinne rückläufig Das iPhone (...). Weiterlesen!

The post Der Rekord ist zurück: Apple legt Quartalszahlen vor appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie sich Apples Umsatz und Verkaufszahlen in den letzten Jahren entwickelten

Apples aktuelle Quartalszahlen liegen vor. Bei einem Umsatz von 78,4 Milliarden Dollar erzielte Apple 17,9 Milliarden Dollar Gewinn. Dazu trugen 5,4 Millionen Macs, 78,3 Millionen iPhones sowie 13,1 Millionen iPads bei. Wie immer bieten wir Ihnen einen Überblick zur Entwicklung der Zahlen und stellen diese im Verlauf der letzten 14 Jahre vor. Aus den Diagrammen lässt sich schnell ablesen, wie d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Höchster Quartalsumsatz aller Zeiten: Apple Q1 2017 Zahlen

Am Dienstag Abend nach Börsenschluss hat Apple Inc. die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2017 veröffentlicht. Das Unternehmen hat im abgelaufenen Quartal den höchsten Quartalsumsatz aller Zeiten erwirtschaftet. Wir fassen für euch zusammen und vergleichen mit dem Vorjahr.

Apples fiskalische erste Quartal 2017 entspricht wie immer dem Q4, wenn man nach dem Kalender geht. Folglich geht es um die letzten drei Monate, also Oktober, November und Dezember 2016. Es ist mit Abstand das spannendste Quartal für Apple, da hier stets das starke Weihnachtsquartal sowie die iPhone-Verkäufe der neuen Generation, die meist im September auf den Markt kommt, berücksichtigt wird.

Rekordumsatz und Rekord-iPhone Verkäufe

Apples Quartalszahlen für Q1 2017 sehen wie folgt aus:

  • 78,4 Milliarden US-Dollar Umsatz (Q1 2016 75,9 Mrd. Umsatz und 18,4 Mrd. Gewinn)
  • 78,3 Millionen verkaufte iPhones (Q1 2016 74,8 Mio.)
  • 13 Millionen verkaufte iPads (Q1 2016 16,1 Mio.)
  • 5,3 Millionen verkaufte Macs (Q1 2016 5,5 Mio.)

Tim Cook sprach von „mehreren Rekorden“ und „dem höchsten Quartalsumsatz“ für Apple aller Zeiten. Man verkaufte mehr iPhones als je zuvor und sowohl Services, Mac und Apple-Watch Verkäufe schlugen sich prächtig:

“We’re thrilled to report that our holiday quarter results generated Apple’s highest quarterly revenue ever, and broke multiple records along the way. We sold more iPhones than ever before and set all-time revenue records for iPhone, Services, Mac and Apple Watch“

Der Anteil am ausländischen (nicht USA) Umsatz betrug 64%. Wie erwartet wurden keine konkreten Zahlen zur Apple Watch genannt. Einzig die Kategorie „Sonstige“ lässt Spekulationen über die Verkäufe der Uhr zu, da die Apple Watch hier mit einbezogen wird. Gegen 23:00 Uhr deutscher Zeit werden sich Apple CEO Tim Cook und Finanzchef Luca Maestri wie gewohnt den Fragen der Investoren stellen sowie weitere Zahlen, Fakten und Details zum abgelaufenen Quartal verkünden. Wir werden für euch berichten, was die beiden Chefs spannendes zu sagen hatten.

Den sogenannten Conference Call könnt ihr auf der Investoren Homepage von Apple und in wenigen Stunden meist auch auf Youtube nach hören. Wie sich AAPL entwickeln wird, werden wir morgen nach Handelsbeginn sehen. Meist reagiert die Börse zunächst stark auf die Zahlen von Apple, pendelt sich danach jedoch wieder ein und korrigiert sich.

via, Bild via,

The post Höchster Quartalsumsatz aller Zeiten: Apple Q1 2017 Zahlen appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Quartalszahlen Q1 2017: Endlich mal wieder ein Rekord

Es ist wieder soweit, Apple hat seine Quartalszahlen für das Weihnachtsquartal 2016 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um das 1. Quartal 2017 nach dem Fiskaljahr. Wie dem auch sei: Es gibt einen neuen Umsatzrekord. Er liegt bei 78,3 Milliarden Dollar und damit in dem Rahmen, den Apple selbst angedeutet hat.

17,9 Mrd. Gewinn

Gegenüber seinen Aktionären hat Apple die Quartalszahlen bekanntgegeben. Sie belaufen sich auf einen Umsatz von 78,4 Milliarden Dollar bei einem Gewinn von 17,9 Milliarden Dollar. Der Umsatz von außerhalb der USA macht einen Anteil von 64 Prozent aus. Tim Cook zeigt sich in einem Statement sehr zufrieden und schiebt den Erfolg auf die vielen verkauften iPhones (mehr als jemals zuvor) sowie auf Rekorde bei Diensten, Macs und der Apple Watch. Vor allem die Dienstleistungen seien stärker gewachsen als erwartet – und man habe noch sehr aufregende Geräte in der Pipeline.

Konkret hat Apple 78,3 Millionen iPhone unter die Anwender bringen können. Der Mac ist ebenfalls gewachsen, aber nicht sehr. Lediglich 100.000 mehr wurden abgesetzt, insgesamt 5,4 Millionen Stück. Die iPads setzen ihren Sinkflug weiter fort, von 16,1 Millionen Stück im Vorjahr blieben dieses Jahr nur noch 13,1 Millionen übrig. Weitere Geräte wie Apple TV oder Apple Watch fasst Apple in den „Sonstigen“ Produkten zusammen, hier gibt es also keine Verkaufszahlen.

Was die Umsatzverteilung angeht, so entfallen 69% auf das iPhone, je 9 Prozent auf den Mac und Dienstleistungen, 7 Prozent auf das iPad und 5 Prozent auf alles andere.

Apple hat beschlossen, eine Dividende von 0,57 Cent pro Aktie auszuzahlen. Diese wird am 16. Februar ausgeschüttet und zwar an alle, die am 13. Februar Aktien hatten. Für das zweite Fiskalquartal erwartet Apple einen Umsatz zwischen 51,5 und 53,3 Milliarden Dollar bei einer Gewinnmarge von 38 bis 39 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verkauft wieder mehr iPhones: Rekord-Quartalsergebnisse kein Grund zur Müdigkeit

Apple hat seine neuen Quartalszahlen für das Fiskalquartal Q1 2017 vorgestellt und dabei seine eigenen Vorgaben eingehalten. Entsprechend meldet der Konzern seit einiger Zeit wieder ein Rekordergebnis. Dabei waren im Vorfeld viele Fragen aufgeworfen worden. Welchen Einfluss hat das iPhone 7 im Weihnachtsgeschäft gehabt? Konnte das MacBook Pro mit Touch Bar die Mac-Verkäufe wieder ankurbeln? Welchen Einfluss haben Pokémon Go und Super Mario Run auf Apples Bilanz? Der iPhone-Hersteller aus Cupertino konnte den Abwärtstrend aufhalten und hat wieder ordentlich gewirtschaftet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartalsergebnis: 17,9 Milliarden Dollar Gewinn

Marktbeobachter hatten schon im Vorfeld sein sehr gutes Quartalsergebnis erwartet, nun liegen die offiziellen Zahlen vor. Im Dreimonatszeitraum Oktober bis Dezember 2016 erzielte Apple einen Umsatz von 78,4 Milliarden Dollar, woraus ein Gewinn von 17,9 Milliarden Dollar resultierte. Noch nie konnte Apple einen so hohen Umsatz in der Firmengeschichte erzielen - der Gewinn sank allerdings leicht ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Q1/2017 Quartalszahlen: 78,3 Millionen verkaufte iPhones – 78,4 Milliarden Dollar Umsatz

Apple Q1/2017 Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Vor wenigen Minuten hat Apple seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Weihnachtsquartal bekannt gegeben. Per Pressemitteilung hat Apple über die Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen informiert. Das erste fiskalische Apple Quartal 2017 ist gleichzeitig das vierte Kalenderquartal 2016. Dies ist dadurch bedingt, dass das Apple Geschäftsjahr im Oktober eines jeden Jahres anfängt.

Apple Q1/2017 Quartalszahlen

Vor wenigen Augenblicken hat Apple – wie angekündigt – seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Weihnachtsquartal veröffentlicht. Traditionell ist das vierte Kalenderquartal und somit die Zeit vor Weihnachten für Apple besonders stark und dies belegen auch die jüngsten zahlen. iPhone 7, iPhone 7 Plus, die Apple Watch 2 sowie das neue MacBook Pro sind frisch auf dem Markt und dies spiegelt sich wieder.

Apple konnte im abgelaufenen Quartal einen Gewinn von 17,9 Milliarden Dollar bei einem Umsatz von 78,4 Milliarden Dollar verzeichnen (3,36 Dollar pro Aktie). Im Q1/2016 waren es 18,4 Milliarden Dollar Gewinn (3,28 Dollar pro Aktie) und 75,9 Milliarden Dollar Umsatz. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug im abgelaufenen Quartal 64 Prozent (Q1/2016: 66 Prozent). Niemals zuvor konnte Apple mehr iPhones verkaufen und einen höheren Umsatz innerhalb eines Quartals erwirtschaften.

Verkaufszahlen: iPhone, Mac und Co.

  • 78,3 Millionen iPhones (Q1/2016: 74,8 Millionen iPhones)
  • 13,1 Millionen iPads (Q1/2016: 16,1 Millionen iPads)
  • 5,4 Millionen Macs (Q1/2016: 5,4 Millionen Macs)

„Wir sind sehr erfreut bekanntzugeben, dass unsere Ergebnisse im Weihnachtsquartal die höchsten jemals von Apple erzielten Umsätze in einem Quartal generiert haben – und dabei wurden diverse Rekorde gebrochen. Wir haben mehr iPhones als jemals zuvor verkauft und haben Allzeitrekordumsätze bei iPhone, Services, Mac und Apple Watch erzielt“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Die Umsätze bei Services sind im Vergleich zum Vorjahr stark gewachsen, angeführt von einer Rekordzahl an Transaktionen unserer Kunden im App Store – darüber hinaus sind wir begeistert von den Produkten in unserer Pipeline.“

„Unser herausragendes Geschäftsergebnis hat zu einem neuen Allzeitrekord beim Gewinn pro Aktie und über 27 Milliarden US-Dollar an operativem Cash-Flow geführt“, sagt Luca Maestri, CFO von Apple. „Wir haben im zurückliegenden Quartal nahezu 15 Milliarden US-Dollar durch Aktienrückkäufe und Dividenden an unsere Aktionäre zurückgezahlt und haben mittlerweile mehr als 200 Milliarden US-Dollar unseres Kapitalrückzahlungsprogramms erreicht.“

Ausblick

Wie wir es von Apple gewohnt sind, gibt es auch einen Ausblick auf das laufende zweite Geschäftsquartal 2017. Für dieses erwartet der Hersteller einen Umsatz zwischen 51,5 und 53,5Milliarden Dollar. Die erwartete Marge liegt zwischen 38 und 39 Prozent.

Conference Call

Ab 23:00 Uhr wird Apple weitere Zahlen und die wichtigsten Fakten im Rahmen des Conference Calls bekannt geben. Neben Apple CEO Tim Cook wird sich Apples Finanzchef Luca Maestri den Fragen der Analystenstellen. Die wichtigsten Aussagen des Conference Calls findet ihr morgen früh hier auf Macerkopf.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

78,3 Millionen verkaufte iPhone! Apple legt Rekordzahlen vor

Fürs Weihnachtsquartal (Oktober bis Dezember 2016) hat Apple neue Rekordzahlen veröffentlicht.

Hier die Finanz-Ergebnisse, die Apple soeben offiziell gemacht hat. Das Unternehmen liefert wie erwartet das beste Quartal der Firmengeschichte ab.

Analysten hatten im Vorfeld mit 76 Mio. verkauften iPhones bzw. 15,5 Mio. verkauften iPads und 5,6 Mio. verkauften Macs gerechnet.

Umsatz deutlich gesteigert 

78,4 Milliarden $
Vergleich Vorjahresquartal: 75,9 Milliarden $

Gewinn leicht rückläufig  

17,9 Milliarden $
Vergleich Vorjahresquartal: 18.4 Milliarden $

Verkäufe vom iPhone exzellent

78,3 Millionen Geräte
Vergleich Vorjahresquartal: 74,8 Millionen

Verkäufe beim iPad rückläufig

13,1 Millionen Geräte
Vergleich Vorjahresquartal: 16,1 Millionen

Verkäufe beim Mac leicht höher

5,4 Millionen Geräte
Vergleich Vorjahresquartal: 5,3 Millionen

Tim Cooks Stellungnahme

„Wir sind sehr erfreut bekanntzugeben, dass unsere Ergebnisse im Weihnachtsquartal die höchsten jemals von Apple erzielten Umsätze in einem Quartal generiert haben – und dabei wurden diverse Rekorde gebrochen. Wir haben mehr iPhones als jemals zuvor verkauft und haben Allzeitrekordumsätze bei iPhone, Services, Mac und Apple Watch erzielt.

Die Umsätze bei Services sind im Vergleich zum Vorjahr stark gewachsen, angeführt von einer Rekordzahl an Transaktionen unserer Kunden im App Store – darüber hinaus sind wir begeistert von den Produkten in unserer Pipeline.“

Gegen 23 Uhr gibt es dann im Confernce Call den Ausblick auf Januar bis März 2017. Interessante Aussagen von Tim Cook und Apple-Finanzchef Luca Maestri werden wir auf iTopnews.de zusammenfassen.

Aktie Boerse


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q1 2017: Apple veröffentlicht neue Quartalszahlen

Die Monate Oktober, November und Dezember waren im vergangenen Jahr die wichtigsten Jahreszwölftel für Apple. Nicht nur, weil das kalifornische Unternehmen kurz zuvor sein alljährliches iPhone-Update auf den Markt geworfen hat, sondern auch weil sich das in der Regel fundamentale Weihnachtsgeschäft in dieser Zeit bündelt. shutterstock_541916794 Bild: Shutterstock Jetzt hat Apple die Umsatz- und Verkaufszahlen dieser drei Monate bekannt gegeben. Hier die Übersicht des Q1 2017. Etwa 23 Uhr findet dann die Quartalskonferenz mit weiteren Details statt. Wir werden euch darüber informieren, sofern es wichtige Aussagen gibt.

Umsatzzahlen: Neuer Rekord in den Kassen.

Das vergangene Quartal hat insgesamt 78,4 Milliarden Dollar in die Kassen von Apple gespült. Abzüglich aller Ausgaben kommt dabei ein Rohgewinn von 17,8 Milliarden Dollar heraus. Der Vergleich zeigt: Rekord. Im Vorjahr zählte Apple 75,9 Milliarden Dollar Umsatz in diesem Quartal. Wieder mal ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft für Cupertino.

iPhone-Verkaufszahlen.

Was hat das iPhone 7 in Zahlen wirklich gebracht? Jetzt steht fest: Die Absätze des Erfolgsgaranten können sich zwar wirklich sehen lassen, dennoch ist es das langsamste iPhone-Wachstum in der Geschichte: 78,3 Millionen Stück gingen insgesamt über die Ladentheke. Im Vorjahr waren es außergewöhnlich hohe 74,8 Millionen.

Mac-Verkaufszahlen.

Den PC-Markt hat Apple mit seiner neuen Generation der MacBook Pro angereichert. Im Weihnachtsviertel machte das Unternehmen dennoch keine großen Sprünge und setzte 5,3 Millionen Stück ab. Das Jahr davor brachte um Weihnachten 5,21 Millionen Verkäufe.

Verhaltene iPad-Verkaufszahlen.

Genau aufgesplittet hat Apple die Verkaufszahlen der iPad-Sparte wie üblich nicht. In letzter Zeit ist es ja auch ohnehin ruhig geworden um das iPad – wobei der Tablet-Markt ohnehin leidet. Insgesamt zählte Apple im letzten Jahresviertel 13,1 Millionen iPads. Ein Rückgang im Vergleich zum Vorjahr mit 16,1 Millionen Stück.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vermeldet neue Rekorde bei Umsatz und iPhone-Verkaufszahlen

Apple hat mit den heute bekannt gegebenen Zahlen des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2017 die Erwartungen der Finanzwelt übertroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Quartalsbericht Q1/2017: historische 78.4 Milliarden US-Dollar Umsatz

In diesen Minuten, kurz nach Börsenschluss in New York, veröffentlichte Apple den Geschäftsbericht (englische Medienmitteilung) für das erste Fiskalquartal 2017. In der Zeitspanne zwischen Oktober und Dezember 2016 verbuchte Apple Einnahmen in der Höhe von 78.351 Milliarden Dollar (plus 3.27 Prozent). Der Umsatz ist damit erneut auf einem neuen Rekord-Hoch — seit 2012 schreibt Apple Q1 für Q1 neue Rekord-Zahlen. Der Gewinn betrug 17.891 Milliarden US-Dollar (minus 2.77 Prozent).

Apple weisst im besonderen darauf hin, dass nicht nur beim Umsatz ein neuer Unternehmens-Rekord erzielt wurde, sondern dass auch neue Rekordumsätze bei iPhone, Dienste, Mac und Apple Watch erzielt wurden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neueröffnung naht: Apple Store Schildergasse in Köln putzt sich heraus

Ein erleuchtetes Apfel-Logo verrät die nahende Eröffnung des Apple Store Schildergasse in Köln. Das Ladengeschäft putzt sich heraus. Gerüchte um einen neuen Store gab es seit einiger Zeit, da an der Stelle in der Kölner Innenstadt eine in typischer Apple-Manier verhüllte Baustelle darauf hinwies.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: Zweiter Store in Köln vor Fertigstellung

Apple Store: Zweiter Store in Köln vor Fertigstellung auf apfeleimer.de

In Deutschland gibt es bereits diverse Apple Stores zu finden und wenig überraschend versucht Apple, die Menge weiter zu erhöhen. Auch in Köln könnte in Kürze ein weiterer Apple Store die Eröffnung feiern.

Zweiter Apple Store in Köln vor Fertigstellung

Neue Bilder aus der Schildergasse zeigen ein teils verdecktes Apple-Logo, sodass damit zu rechnen ist, dass der entsprechende Retail Store tatsächlich eröffnen wird. Vermutlich wird dies im Laufe des Februar 2017 der Fall sein, ein genaues Datum für die Eröffnung ist bisher nicht bekannt.

Damit würde Apple seinen zweiten Retail Store in Köln eröffnen, denn seit geraumer Zeit gibt es bereits einen Store im Rhein Center zu finden. Die Eröffnung dürfte Apples insgesamt 15. Retail Store in Deutschland mit sich bringen.

Auch 2017 wieder einige Neueröffnungen geplant

Auch abseits Deutschlands versucht Apple in diesem Jahr, mit weiteren Stores zu punkten und weitere Märkte für sich zu erschließen. Speziell der asiatische Raum wird hierbei eine große Rolle spielen, um dort die Milliarden potentiellen Kunden anzusprechen.

Der Beitrag Apple Store: Zweiter Store in Köln vor Fertigstellung erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Philips startet Austauschprogramm für bestimmte Hue-Deckenleuchten

Die Philps Hue Produkte sind sicherlich ein im wahrsten Sinne des Wortes leuchtendes Beispiel dafür, wie eine gute Umsetzung von appgesteuerten Smart Home Produkten mit HomeKit-Integration aussehen sollte. Aktuell sind allerdings offenbar Probleme mit einigen Deckenleuchten der Produktreihen "Fair", "Being" und "Still" aus dem Hue-Programm bekannt geworden, die nun zu einem Austauschprogramm der betroffenen Lampen geführt haben. So kann es offenbar in Einzelfällen passieren, dass sich Teile der Lampen lösen oder abbrechen und entsprechend von der Decke herabfallen können. Laut Philips sind von dem Problem ebenso keine Lampen aus anderen Hue-Reihen betroffen, wie nach dem 07. November 2016 hergestellte Deckenleuchten aus den genannten Reihen.

Philips hat eine Anleitung bereitgestellt, in der veschrieben wird, wie man die Artikelnummer einer Lampe überprüfen und somit erfahren kann, ob sie von dem Austauschprogramm betroffen ist. Sollte man eine betroffene Lampe besitzen, wird man gebeten, sich unter der Telefonnummer 00800-74454775 mit dem Philips-Kundendienst in Verbindung zu treten. Die Kollegen von m iPhone-Ticker berichten, dass man neben einer neuen Deckenleuchte auch noch ein Philips Hue E27 Starterset als Entschädigung erhält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro mit fremdsprachiger Tastatur? Kein Problem mit den Tastenmatten von EZQuest

Wer schon einmal an einem MacBook gearbeitet hat, das eine fremdsprachige Tastatur besitzt, wird sich dieses Zubehör sicher gewünscht haben: Die Cover von EZQuest sind aus Silikon und werden auf das normale Keyboard gelegt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slow Shutter Cam: Langzeitbelichtung mit dem iPhone

Slow Shutter Cam App IphoneAuf die Kamera-App Slow Shutter Cam wurden wir durch einen Bericht über den österreichischen Fotografen Christian Feichtner aufmerksam. Dazu später mehr, zunächst ein paar Worte zur App. Slow Shutter Cam ermöglicht Langzeitbelichtungen mit dem iPhone. Ein Feature, das andere Kamera-Apps in einfachen Varianten auch bieten, diese App perfektioniert diese Aufnahmevariante allerdings. Ihr könnt die Aufnahmevarianten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twelve South MagicBridge - eine große Tastatur mit Trackpad für Mac-Nutzer

Das Gehäuse MagicBridge von Twelve South erlaubt es, die kleine Tastatur Apple Wireless Keyboard und das Magic Trackpad 2 zu verbinden. Gemeinsam bilden die beiden Eingabegeräte dann eine Einheit, die wie aus einem Guss aussieht. Das sorgt dafür, dass sich die Geräte nicht mehr gegenseitig verschieben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Kommission sieht Apple-Strafe in Irland auf gutem Weg

EU-Kommission sieht Apple-Strafe in Irland auf gutem Weg auf apfeleimer.de

Die EU-Kommission hat vor geraumer Zeit eine Steuernachzahlung Apples in Irland verhängt, und zwar in Höhe von rund 14 Milliarden US-Dollar. Eigentlich sollte die Zahlung bis zum 03. Januar 2017 abgeschlossen sein, ist es bisher aber noch nicht.

EU-Kommission: Strafe gegen Apple auf gutem Weg

Trotzdem hat sich Margarethe Vestager, EU-Kommissarin für Wettbewerb, positiv über den Verlauf geäußert. Sie sei zufrieden damit, dass die Umsetzung der Strafzahlung voranschreitet, wenngleich nicht näher genannt wurde, was damit gemeint ist.

Zumindest hat Vestager Verständnis für die bisherige Verzögerung, da es sich um eine sehr große Summe handelt – normalerweise liegen Strafzahlungen im unteren Millionenbereich. Auch das irische Finanzministerium scheint den Fortschritt als gut anzusehen und hat mitgeteilt, dass der EU-Entscheidung entsprochen werden soll.

Apple will gegen Strafe vorgehen, Irland sieht sie negativ

Das ist durchaus interessant zu hören, denn bislang hat Irland die Strafe sehr negativ angesehen und scheint weiter gegen diese vorgehen zu wollen. Zumindest Apple scheint dies auch noch immer zu wünschen, um der Strafe zu entgehen.

Der Beitrag EU-Kommission sieht Apple-Strafe in Irland auf gutem Weg erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Rückrufaktion + App-Update

Philips Hue haben wir seit einiger Zeit bei uns in Gebrauch. Insbesondere seit der Kompatibilität mit Apples HomeKit machen die Lampen und Leuchten noch mehr Spaß. Am heutigen Tag möchten wir euch über eine Philips Hue Rückrufaktion sowie ein App-Update informieren.

Philips Hue startet Rückrufaktion

Philips Hue hat eine Rückrufaktion für seine Decken- und Pendelleuchte mit der Bezeichnung Philips Hue Fair, Philips Hue Being und Philips Hue Still ins Leben gerufen. Der Hersteller hat festgestellt, dass eine geringe Anzahl der genannten Leuchten die Qualitäts- und Sicherheitsstandards nicht erfüllen. Die Abdeckungen dieser Leuchten könnten sich lockern und schließlich herunterfallen. Alle nach dem 7. November 2016 hergestellten Produkte oder andere Produkte aus der Reihe Philips Hue sind nicht von diesem Problem betroffen.

Philips Hue LED Lampe E27 Starter Set inklusive Bridge, 3. Generation, 3-er Set, dimmbar, 16 Mio...
  • Wählen Sie eine aus 16 Millionen Farben in der Hue App und synchronisieren Sie Licht mit Musik und...
  • Optimierte und sattere Farben (3. Generation der Hue Lampen)

Solltet ihr eins der genannten Produkte besitzen, können wir euch nur raten, dieses PDF Dokument aufzurufen und zu prüfen, ob eure Artikelnummer in Frage kommt. Solltet ihr betroffen sein, so wendet euch an das Philips Hue Kundencenter unter der gebührenfreien Rufnummer 00800 – 744 547 75 (erreichbar montags bis freitags von 08.00 bis 18.00 Uhr)

Philips Hue App: Update auf Version 2.80

Seit gestern steht die Philips Hue App in Version 2.80 im App Store als Download bereit und bringt verschiedene Neuerungen mit sich. So könnt ihr die Farbauswahl für einen gesamten Raum bestimmen, indem ihr auf das Raumsymbol klickt. Das Zusammenspiel mit HomeKit & Siri wurde verbessert. Siri & HomeKit erkennen ab sofort automatisch neue Räume, Lampen und Szenen und aktualisieren diese automatisch. Weitere Verbesserungen liegen im Erstellen von Szenen und zudem ist das Einstellungsmenü direkt über die Fußleiste erreichbar. (Danke Lars)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kooperation zwischen Apple und dem FC Bayern für Exklusivinhalte auf Apple Music

Jérôme Boateng, einen der populärsten Spieler des FC Bayern, sieht man eigentlich außerhalb des Trainingsplatzes kaum mal ohne seine Beats-Kopfhörer. Gleiches trifft auch auf eine ganze Reihe anderer Sport-Stars zu. Bereits seit einiger Zeit gehört die Marke inzwischen nun schon zu Apple und mit Mats Hummels wirbt auch ein weiterer Star des deutschen Rekordmeisters bereits für Apple Music. Nun hat der FC Bayern auch offiziell eine Kooperation mit dem iPhone-Macher aus Cupertino bekanntgegeben, über die nun auch die Fans dieselbe Musik hören können, die auch die Stars des FCB in der Kabine hören, um sich vor einer wichtigen Partie in die richtige Stimmung zu bringen.

Hierzu steht ab sofort über Apple Music eine Team-Playlist zur Verfügung, die genau diese Songs enthält und die exklusiv vom FC Bayern kuratiert wird. Der Pressemitteilung des FC Bayern zufolge sind die Fans damit noch näher dran an ihrem Lieblingsteam und den Spielern des deutschen Rekordmeisters: "Von motivierenden Songs für das Training bis zu den Hits für die Kabinenparty nach dem entscheidenden Sieg - es ist für jeden etwas dabei, um die Saison in vollen Zügen zu genießen." Allerdings soll dies nur der Anfang sein und weitere exklusive Inhalte und Videos folgen. Damit setzt Apple seinen Ansatz fort, über exklusive Inhalte und Kooperationen Alleinstellungsmerkmale für seinen Musik-Streamingdienst zu schaffen und sich hiermit einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz von Spotify und Co. zu verschaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp arbeitet an Status-Push und Location-Sharing

WhatsApp

Bevor Apple gleich seine Zahlen vorlegt, noch eine kurze Notiz zu WhatsApp. Der Dienst bringt demnächst womöglich ein iMessage-ähnliches Feature. Den Standort mit anderen Nutzern für eine vordefinierte Zeit zu teilen, das wird von iMessage bereits seit einiger Zeit unterstützt. WhatsApp fügt diese Funktion demnächst wohl ebenfalls hinzu, wie jüngste Hinweise aus dem Beta-Programm des (...). Weiterlesen!

The post WhatsApp arbeitet an Status-Push und Location-Sharing appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neuer Rekord-Umsatz für Q4 2016 erwartet

Apple: Neuer Rekord-Umsatz für Q4 2016 erwartet auf apfeleimer.de

Noch am heutigen Abend wird Apple seinen Umsatz für das vierte Quartal 2016 veröffentlichen, was als erstes Fiskalquartal 2017 geführt wird. Wie die Analysten quasi einstimmig mitteilen, ist ein neuer Rekord-Umsatz von Apple zu erwarten.

Neuer Rekord-Umsatz Apples in Q4 2016 zu erwarten

Die meisten Prognosen gehen von einem Umsatz zwischen 76 und 78 Milliarden US-Dollar aus, was den Rekord aus dem Vorjahresquartal (75,9 Milliarden US-Dollar) übertreffen würde. Damit würde Apple wieder ein Wachstum im Vorjahresvergleich ausweisen können.

Das ist definitiv eine Erwähnung wert, denn in den vergangenen drei Quartalen hat Apple jeweils einen Rückgang des Umsatzes vermelden müssen. In Q4 2016 hat Apple aber auch unter anderem von einer Besonderheit profitiert.

Extra Woche als wichtiger Faktor für Ergebnis

Alle fünf Jahre fallen nämlich 14 statt 13 Wochen in das Weihnachtsquartal, was auch 2016 der Fall gewesen ist. Dementsprechend hatte Apple quasi eine Woche mehr Zeit, um den prognostizierten Rekord-Umsatz zu erreichen.

Der Beitrag Apple: Neuer Rekord-Umsatz für Q4 2016 erwartet erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG UltraFine 5K Display: WLAN-Router verursachen Bildstörungen

Lg 5k Bildschirm AppleDie Problemberichte im Zusammenhang mit dem exklusiv für Apple produzierten LG UltraFine 5K Display reißen nicht ab. Neueste Hiobsbotschaft: Einige der Bildschirme lassen sich nicht in unmittelbarer Nähe zu einem WLAN-Router betreiben. Die amerikanische Webseite 9to5Mac hat eine Reihe von Anwenderberichten zusammengetragen, die alle das gleiche Problem beschreiben und konnte dies anhand eines eigenen Geräts […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tizi Tankstelle und Knubbi für kurze Zeit reduziert

Tizi hat aktuell diverse Lade-Gadgets im Angebot.

Drei Ladegeräte unterschiedlicher Größe und einen Kabel-Halter könnt Ihr aktuell reduziert erwerben:

tizi-tankstelle-eco

In der Tankstellen-Reihe sind einige gute Ladegeräte vorhanden. Das Modell Eco wurde erst vor kurzem veröffentlicht. Alle Details dazu lest Ihr hier bei uns. Die Tankstelle mit einem USB-Port eignet sich perfekt für Reisen. Sie nimmt kaum Platz weg, ist leicht und einfach zu transportieren – und 10 Euro reduziert.

Vier tizi-Lade-Gadgets aktuell reduziert

Der Knubbi ist eine praktische Halterung für Eure Kabel – hier gibt es Details. Sechs der Pads sind in dem Paket vorhanden. Sie kleben mit Klebeband auf so gut wie jeder Oberfläche und sind so gestaltet, dass die Kabel nicht von selbst herausrutschen können.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verstehen Sie Deutsch: Kostenloses Quiz mit über 1.000 deutschen Redewendungen

Besonders Menschen, die Deutsch als Fremdsprache erlernen, sind angesichts der vielen merkwürdigen Redewendungen und Begriffe unserer Sprache verwundert. Verstehen Sie Deutsch will auf unterhaltsame Weise aufklären.

Verstehen Sie Deutsch 1

Verstehen Sie Deutsch (App Store-Link) wurde vom Alumniportal Deutschland, einem Kooperationsprojekt des Goethe-Instituts, des DAAD und der Alexander von Humboldt-Stiftung entwickelt und sorgt für unterhaltsame Aufklärungen in den Wirren der deutschen Sprache. Die iPhone-App lässt sich gratis herunterladen und verzichtet zudem auf eingebundene Werbung. Für die Installation sollte man neben 70 MB an freiem Speicher auch iOS 8.0 oder neuer bereit halten. Selbstverständlich stehen alle Inhalte in deutscher Sprache zur Verfügung.

“Einen Frosch im Hals haben” – “Das ist eine Affenschande”. Was haben sich die Deutschen nur bei solchen Redewendungen gedacht? Wie sollen Menschen, die derartige Sätze nicht schon mit der Muttermilch aufgesogen haben, ein Verständnis für diese kuriosen Wortkonstruktionen erlangen? Verstehen Sie Deutsch nimmt sich dieser Problematik spielerisch an und stellt über 1.000 deutsche Redewendungen und kuriose Wörter im Rahmen eines Quiz vor.

Suchfunktion macht App zum Nachschlagewerk

Verstehen Sie Deutsch 2

Nach dem Start einer neuen Runde bekommt der wissensdurstige Spieler eine Redewendung und passend dazu drei mögliche Bedeutungen präsentiert. Ziel ist es, die exakte Interpretation anzutippen und dafür Punkte zu kassieren. Besonders interessante Redewendungen lassen sich als Favoriten markieren und auf diese Weise zu einem späteren Zeitpunkt schnell wieder auf den Bildschirm holen. Es steht auch eine Suche zur Verfügung, so dass Verstehen Sie Deutsch sogar als Nachschlagewerk Verwendung finden kann. In Zukunft sollen monatlich neue Quizfragen in der App ergänzt werden.

Mirjam Habel, Projektreferentin vom Goethe-Institut erklärt, „Zielgruppe unserer App sind Deutschlerner ab dem Niveau B2/C1. Ziel ist es natürlich, dass Menschen, die die deutsche Sprache lernen, ihr Wissen zur deutschen Sprachkultur verbessern und spielerisch neue Redewendungen lernen. In der App erklären wir auch die Bedeutung und Herkunft aller Redewendungen und liefern didaktisch wertvolle Anwendungsbeispiele.”

WP-Appbox: Verstehen Sie Deutsch – Das Quiz mit Redewendungen (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Verstehen Sie Deutsch: Kostenloses Quiz mit über 1.000 deutschen Redewendungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CotEditor

CotEditor ist ein handlicher und eleganter, aber leistungsstarker Texteditor zur Bearbeitung von Klartextdateien wie Webseiten (HTML, CSS), Programmquellcode (Python, Ruby, Perl usw.), strukturierten Texten (Markdown, Textile, TeX usw.) oder jeder anderen Art von Klartext.

Speziell für den Mac

Die Anwendung ist haargenau für macOS gemacht. Aussehen und Verhalten von CotEditor sind genauso, wie es bei einer macOS-Anwendung sein sollte. Das bedeutet, dass Sie selbst beim ersten Start bereits wissen, wie Sie ihn verwenden. Es gibt keine komplexen Einstellungsdateien, für die das Wissen eines Computerfreaks erforderlich wäre, sodass Sie auf all Ihre Einstellungen einschließlich Syntaxdefinitionen und Themes über ein standardmäßiges Einstellungsfenster zugreifen können.

Schnell, einfach und leistungsstark

CotEditor startet so schnell, dass Sie Ihren Text sofort schreiben können, wenn Sie es wollen. Er eignet sich perfekt, um eine Entwurfsfassung für Ihr Dokument oder schnell einen Code zu schreiben. Die einfach strukturierte Benutzeroberfläche stört Sie nicht bei Ihrer Aufgabe. Gleichzeitig ist CotEditor allerdings weder eine Software nur für Einsteiger noch ein typischer minimaler Editor im „Zen-Stil”. Er ist vollständig anpassbar. Natürlich gibt es Funktionen zur Syntaxhervorhebung für diverse Sprachen, zum Suchen und Ersetzen mit regulären Ausdrücken und für automatisches Einrücken sowie ein Kommandozeilenwerkzeug und viele weitere tiefgreifende Funktionen. Sie können außerdem mühelos in Ihren bevorzugten Sprachen eigene Makros schreiben.

Hauptfunktionen

• Syntaxhervorhebung mit über 50 voreingestellten Sprachen
• Leistungsstarkes Suchen und Ersetzen mit regulären Ausdrücken
• Automatische Sicherung mit/ohne Überschreiben tatsächlicher Dokumentdateien
• Anzeige der Zeilennummern
• Live-Zählung für Zeichen/Wörter/Zeilen
• Sorgfältige Handhabung von Dateicodierung und Zeilenenden
• Automatisch erzeugtes Übersichtsmenü zur schnellen Navigation
• Zeicheninspektor, der das vergrößerte Symbol und Unicode-Informationen zeigt
• Modus für vertikale Textanordnung
• Diverse Unicode-Normalisierungen
• Halbtransparentes Fenster
• Kommandozeilenwerkzeug
• Per Skript in Ihrer bevorzugten Sprache steuerbar
• Freundlich gegenüber JCK-Sprachen

WP-Appbox: CotEditor (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Fotos-App: Gesichter aus dem Album „Personen“ löschen

Ios10 Iphone6 Photos Album Personen AusblendenDie auf dem Mac und iOS-Geräten vorinstallierte App „Fotos“ sortiert auf Bildern erkannte Gesichter nach Personen unterteilt in Alben. Diese automatische Erkennung funktioniert auch ganz gut, nur hier und da muss noch von Hand nachgeholfen werden. Was aber, wenn die Fotos-App ein Album für ein Gesicht anlegt, das in eurer Personen-Übersicht nichts verloren hat? „Ausblenden“ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute bei Media Markt: WahnsinnsSchnellVerkauf

Die aktuelle Spar-Aktion bei Media Markt endet heute exakt um 23.59 Uhr. 

Mit der Aktion Wahnsinns Schnell Verkauf spart Ihr bei Gadgets, Wearables und mehr, aber nur noch heute. Daher wollten wir Euch auf der Zielgeraden noch mal kurz an die Angebote erinnern.

UE Boom 2

Sucht Ihr nach einem neuen Elektronik-Gerät? Die Chancen, dass Ihr es bei dieser Aktion findet, stehen gut.

Unter den Deals befindet sich auch die Lautsprecher-Box UE Boom 2, von 199 auf 79 Euro reduziert wurde. Dazu gibt es einen portablen JBL-Speaker für nur 19 statt 29,99 Euro.

Diesen und weitere gute Deals findet Ihr auf der Sonderseite der Aktion.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run: Neuer Anfängermodus und bisher über 78 Millionen Downloads

Das im Dezember veröffentlichte Super Mario Run hat heute einen weiteren Spielmodus erhalten, echte neue Inhalte gibt es aber leider nicht.

Super Mario Run

Wie bereits von Nintendo vor einiger Zeit angekündigt, gibt es auch mit dem heute veröffentlichten Update keine echten neuen Inhalte für Super Mario Run (App Store-Link). Das heißt: Es gibt zwar einen neuen Spielmodus und weitere kleinere Neuerungen, aber beispielsweise keine neuen Level. Ein anderes Detail hat sich ebenfalls nicht verändert: Super Mario Run ist weiterhin ein kostenloser Download für iPhone und iPad, bei dem die Vollversion mit einem einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 9,99 Euro freigeschaltet werden kann.

Der neu hinzugekommene Anfängermodus dürfte vor allem Einsteiger freuen, denen das Spiel zu schnell ist. Damit nämlich kann man ohne Zeit- und Luftblasenlimit spielen. Der Modus eignet sich auch perfekt dafür, sich die positiveren der besonderen Münzen einzuprägen, oder wenn man das Spiel mal seinem Nachwuchs in die Hand drücken möchte.

Super Mario Run macht mehr als 50 Millionen US-Dollar Umsatz

“Die Zahl Toads, die du im Falle einer Niederlage bei der Toad-Rallye verlierst, wurde reduziert. Es ist nun leichter, die Anzahl an gesammelten Toads zu erhöhen”, schreibt Nintendo über eine weitere Neuerung, außerdem gibt es in Super Mario Run ab sofort eine neue Aktion. Welche genau, konnten wir bislang noch nicht herausfinden, freuen uns aber über eure Kommentare zum Thema.

Im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen hat Nintendo zudem neue offizielle Zahlen rund um das Spiel bekannt gegeben. Super Mario Run wurde bislang 78 Millionen Mal aus dem App Store geladen, mehr als fünf Prozent der Nutzer haben die Vollversion freigeschaltet. Insgesamt soll der Umsatz bei bislang mehr als 50 Millionen US-Dollar liegen. Laut einigen Experten ist die Marke von fünf Prozent in Anbetracht des hohen einmaligen Preises sogar ein extrem guter Wert.

WP-Appbox: Super Mario Run (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Super Mario Run: Neuer Anfängermodus und bisher über 78 Millionen Downloads erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run: Update bringt Anfängermodus – 53 Millionen Dollar Umsatz und 78 Millionen Downloads bisher

Mit Pauken und Trompeten wurde Super Mario Run Mitte Dezember im App Store als Download bereit gestellt. Das Spiel wurde bereits Monate zuvor gemeinsam mit dem iPhone 7 präsentiert und anschließend intensiv von Apple und Nintendo beworben. Nun gibt es offizielle Zahlen rund um das Spiel und ein neues Update steht auch bereit.

Neues Update bringt Anfängermodus

Ab sofort lässt sich Super Mario Run in Version 1.1.0 aus dem App Store herunterladen. In den Release-Notes fassen die Entwickler die Neuerungen zusammen

  • Im neu hinzugefügten Anfängermodus kannst du ohne Zeit- und Luftblasenlimit spielen.
  • Es gibt eine neue Aktion.
  • Das Spiel unterstützt nun auch Koreanisch.
  • Die Zahl Toads, die du im Falle einer Niederlage bei der Toad-Rallye verlierst, wurde reduziert. Es ist nun leichter, die Anzahl an gesammelten Toads zu erhöhen.
  • Es ist jetzt möglich, die My Nintendo-Belohnung „Toad“ mehrfach zu erhalten. Spieler, die Toad bereits als Belohnung erhalten hatten, konnten ihn bisher nach dem Löschen ihrer Speicherdaten nicht erneut erhalten. Dieses Problem ist nun behoben.
  • Es wurden diverse Korrekturen vorgenommen.

53 Millionen Dollar Umsatz und 78 Millionen Downloads bisher

Darüberhinaus hat sich Nintendo zu offiziellen zahlen rund um das Spiel geäußert, so das WSJ. Demnach wurde das Spiel seit dem 15. Dezember 2016 über 78 Millionen Mal aus dem App Store heruntergeladen. Knapp über 5 Prozent der Downloader haben sich dazu entschieden, das Spiel für 9,99 Dollar komplett freizuschalten. Dies hat bisher zu einem Gesamtumsatz von 53 Millionen Dollar geführt.

Super Mario Run kann kostenlos heruntergeladen werden. Die ersten drei Level können gratis gespielt werden. Möchtet ihr weiterspielen? So werden einmalig 9,99 Euro fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run spült Millionen in Apples und Nintendos Kassen

Super Mario Run war zwar nicht das umsatzstärkste Spiel im App Store – diese Rolle hat Pokémon Go übernommen. Doch wie Nintendos Präsident jetzt verriet, wurde das Spiel mehr als 78 Millionen mal heruntergeladen und hat auch nicht wenig Geld in die Kassen Apples und Nintendos gespült.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravity Badgers

Schlüpfe in den Raumanzug des tapferen Gravity Badgers Captain T Bayback, der sich in die tödlichen Tiefen des Alls wagt um seine Freunde, seine Familie und das Universum selbst vor der Gefahr der tödlichen Teuflischen Honigdachse, den Hellsett, zu retten. Zum ersten mal ÜBERHAUPT verbindet ein Spiel die spannenden Elemente von Dachsen und Schwerkraft um ein atemberaubend präsentiertes phyiskbasiertes Puzzlespiel auf die Beine zu stellen, das dich über das Reich der Möglichkeiten, der Vorstellung und der Logik hinaus zu einem Reich voller Sternenstaub mitnimmt, dem Reich der GRAVITY BADGERS!

Wirf dich in die Schwerkraft der Planeten, umgehe Asteroiden und unnachgiebigen Bossen in über einhundert Levels mit Vakuum-gefüllten Abenteuern und Gefahren, alles vereint in einem atemberaubenden Kunststil, der an all deine geliebten 80’s Cartoons erinnert, komplett mit einem pochenden Mullet Rock Soundtrack!

Das Spiel beinhaltet hoch süchtig machende, physikbasierte Action mit 140 herausfordernden Levels, die dich immer wieder für mehr zurückkommen lässt. Und als ob das noch nicht genug gewesen wäre, gibt es auch fünf große Bosslevels inklusive dem gigantischen Weltraumwurm, der tödlichen Schreckensphäre und fünf Gravity Badgers Charakteren zum Freischalten. Kombiniere das mit einem großartigen Soundtrack und genialer Grafik; das macht Gravity Badgers zu einem qualitativ hochwertigen Spiel, zu dem du immer wieder zurückkehren wirst.

WP-Appbox: Gravity Badgers (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quizdom – eine Onlinequiz-App, die richtig Spaß bringt

Seit gestern bin ich mal wieder im Quiz-Fieber. Ich habe mir die 2016 erschienene Quiz-App Quizdom – Wer weiß mehr?  (iOS / Android) runtergeladen und bereits einige Quizrunden gegen andere Spieler durchgeführt. Ähnlich wie bei der 2013 eingeführten App Quizduell geht es auch bei Quizdom darum, gegen andere Spieler Dein Wissen zu beweisen. Dafür gibt es mehr als 100.000 Fragen mit jeweils vier vorgegebenen Antwortmöglichkeiten.

Dafür gibt es bei Quizdom vier Runden aus vier Wissensgebieten. Zwei legst Du fest, zwei wählt Dein Gegner. So ist kein Spiel wie das andere.

Wer von den insgesamt 16 Fragen die meisten richtig beantwortet, gewinnt. Bei Gleichstand entscheidet die Zeit, die man für die Beantwortung gebraucht hat. Die Fragen sind zum Teil schön knifflig, manchmal sind auch die vorgegebenen Antworten sehr ähnlich, so dass man genau hinsehen muss.

Die App bietet ein Level-System und Ranglisten. So wird eine zusätzliche Motivation erreicht. Dazu gibt es drei Ligen: Die Bronzeliga ist für die Einsteiger, ab Level 40 steigt man in die Silberliga auch und mit Level 80 erreicht man die Goldliga. So spielt man dann auch gegen die anderen Nutzer, die ein ähnliches Wissensprofil haben.

Das Spiel bietet auch In-App-Käufe. Hier kann man so genannte PRO-Coins kaufen. Diese sind die Spielwährung. Pro Spiel wird Dir ein Coin abgezogen, wenn Du keine Coins mehr hast, musst Du Werbung erdulden und kannst nicht mehr nach bestimmten Spielern suchen.

Eine weitere Einschränkung gibt es: Pro Tag darfst Du nicht mehr als 200 Spiele machen, allerdings frage ich mich, wer an die Grenze stoßen wird.

Offenbar bekommt man mit dem Herunterladen einige dieser PRO-Coins, so dass der erste Eindruck natürlich positiv ausfallen muss. Mitspieler sind schnell gefunden, allerdings fällt auch auf, dass diese sich viel Zeit lassen und man so jede Menge offener Spiele sammelt, wo der Gegner eigentlich mit der nächsten Antwortenrunde dran wäre.

Die wahre Qualität der App wird sich erst zeigen, wenn die PRO Coins aufgebraucht sind. Ich habe das Coins-System noch nicht ganz verstanden. Eben hatte ich noch neun Coins, jetzt habe ich wieder achtzehn. Leider wird das auch nicht erklärt… Sobald ich es geschafft habe, ohne Coins zu sein, wird der Artikel noch einmal ergänzt. Bislang ist der Gesamteindruck sehr positiv.

Quizdom – Wer weiß mehr? läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 9.0 oder neuer. Die App braucht 37,1 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und wird kostenlos zum Download angeboten.

Quizdom – Wer weiß mehr? läuft auf Android-Geräten mit Android-Version 4.1 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache und wird ebenfalls kostenlos zum Download angeboten.

Quizdom ist schnell und hat genügend Gegner. Beantworte mehr Fragen richtig - und Du hast gewonnen und steigst im Ranking auf.

Quizdom ist schnell und hat genügend Gegner. Beantworte mehr Fragen richtig – und Du hast gewonnen und steigst im Ranking auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twelve South: Relaxed Leather iPhone Case erhältlich, MagicBridge neu

Es gibt mehrere Neuigkeiten zu dem bekannten Zubehör-Anbieter Twelve South.

Beginnen wir mit der guten Nachricht, dass die von uns bereits am 13. Januar vorgetellten iPhone 7/7 Plus Relaxed Leder-Hüllen ab sofort auch in Deutschland erhältlich sind – alle Details zum Case könnt Ihr hier noch einmal nachlesen.

phone-huelle-twelvesouth

Weiter geht es mit einer Twelve-South-Neuvorstellung: Die neue MagicBridge von Twelve South kombiniert Magic Keyboard und Trackpad.

Mittlerweile nutzen viele Mac-User nur noch kabellose Eingabe-Geräte. Vermutlich bevorzugen auch viele von Euch die Kombination aus Apples Magic Keyboard und Magic Trackpad.

Für eine optimale Kombination der beiden Geräte gibt es von Twelve South nun die sogenannte MagicBridge.

magicbridge-1

Dieses Gadget ist eine passgenaue Halterung für die beiden Bluetooth-Geräte. Ihr schiebt sie einfach nebeneinander ein und habt schon eine kompaktes, rutschfeste Verbindung.

Aussparungen für Anschlüsse und Schalter

Mit ihr tippt Ihr immer in derselben Position und bewegt den Cursor auf dem Mac. Auf der Rückseite hat die MagicBridge auch passende Aussparungen für alle Anschlüsse und An-/Aus-Schalter.

Ihr könnt die MagicBridge für rund 35 Euro plus Versand im Online-Store von Twelve South bestellen. Dort findet Ihr außerdem ab sofort auch das SurfacePad, die elegante neue Lederhülle des Herstellers für iPhone 7 (Plus).

Produkte von Twelve South sind bei uns regelmäßig im Einsatz. Neben diesen beiden Gadget können wir momentan auch empfehlen:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Winter-Gadgets für Apple-Fans: Schutz und Wärme an kalten Tagen

Beim Stichwort Winter denkt man an Fausthandschuhe und dicke Schals – aber weniger an filigrane Technik. Doch die digitale Entwicklung macht auch vor der kalten Jahreszeit nicht Halt. Wir zeigen Ihnen, welches Zubehör Ihnen durch die dunklen Tage hilft und geben Ihnen einen Überblick über die besten Winter-Gadgets. Handschuhe, Mützen, Socken und Schuheinlagen sind heutzutage nicht mehr nur einfache Gebrauchsgegenstände.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Ticker: Update für Fritz!Box; Austauschprogramm für Philips-Hue-Leuchten; Video-Tutorials zu QuarkXPress

Update für Fritz!Box - für die Modelle 7560 und 7580 ist das Fritz!OS 6.81 erschienen, das die Unterstützung für Smart-Home-Geräte und neue Telekom-Tarife verbessert und im Online-Monitor nun die Internetnutzung durch Gäste darstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run: Kassenerfolg mit neuem Anfängermodus

Super Mario RunNintendo zeigt sich zufrieden mit dem Erfolg von Super Mario Run. Das seit Dezember erhältliche Spiel habe 6 Milliarden Yen (knapp 50 Millionen Euro) in die Kassen des Unternehmens gespült. Dies Iieß Konzernchef Tatsumi Kimishima in einem Interview mit dem Wall Street Journal verlauten. Damit wurden die Erwartungen von Analysten deutlich übertroffen. Das Spiel wurde […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Relaxed-Leather-Hüllen von Twelve South für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Die iPhone- und iPad-Schutzhüllen von Twelve South sind so ziemlich mit das beste, was man seinem iOS-Gerät tun kann. Auch wenn sie einen Preis haben, den sehr wahrscheinlich nicht jeder bereit sein wird zu zahlen, sorgt die Qualität in jedem Fall für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Inzwischen sind verschiedene Modelle aus dem Hause Twelve South auch für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus verfügbar, auf die ich an dieser Stelle kurz hinweisen möchte. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei den Cases aus der "Relaxed Leather"-Reihe um (Echt-)Lederhüllen, die im Inneren mit einem Mikrofaserstoff ausgekleidet sind und somit das iPhone-Gehäuse schonen. Dank des Überstands von 1mm kann man das iPhone mit der Hülle auch auf seine Vorderseite legen, ohne dass das Display dabei den Untergrund berührt.

Ähnlich wie bei Apples Lederhüllen für das iPhone verändern naturgemäß auch die Relaxed-Leather-Hüllen ihre Optik im Laufe der Zeit, was letzten Endes daran liegt, dass es sich bei Leder um ein Naturprodukt handelt. Twelve South nutzt diesen Umstand dann direkt auch zu Werbezwecken: "Relaxed Leather looks good new, but looks even better after months of use. Constant use and handling continues to soften the leather and darken its original tone. Now you can have an iPhone case that has as much character as you do, but looks even better with age."

Die Twelve South RelaxedLeather-Hüllen gibt es in Varianten mit und ohne Fächern für beispielsweise Visiten-, Kredit- oder EC-Karten in den Farben dried herb, marsala, warm taupe, cognac und black und können ab sofort über den folgenden Link zu Preisen ab € 47,98 bei Amazon bestellt werden: Twelve South Relaxed Leather

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das bessere MacBook Pro? Hackintosh-Projekt für Dell XPS 13 verfügbar

Als Apple im vergangenen Jahr das neue MacBook Pro vorstellte, war das einerseits für viele so etwas wie eine Erlösung – andererseits gab es auch genügend enttäuschte Nutzer. Nur noch USB-C, kein MagSafe mehr, zu große Ränder am Display. Da hilft nur noch Selbermachen und dabei unterstützt ein Projekt auf GitHub.

Nicht ganz wie das MacBook Pro

Wem das neue MacBook Pro nicht zusagt, der muss sich wohl damit arrangieren oder nach Alternativen Ausschau halten. In gewisser Weise hilft ein GitHub-Projekt dabei, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, macOS auf einem Dell XPS13 lauffähig zu machen – und das möglichst komplett und möglichst einfach.

Der Laptop lässt sich mit allerlei Hardware konfigurieren und glänzt vor allem durch seine Bezeichnung, das kleinste 13-Zoll-Notebook auf der Welt zu sein. Auf USB-C (bzw. Thunderbolt 3) muss man dennoch nicht verzichten. Um an die Güte eines MacBook Pro heranzukommen, muss das Gerät jedoch konfiguriert werden, weil Standard sind ein Core i3 und ein 1080p-Display. Allerdings kann man es mit einem i7 und einem 3200×1800-Pixel-Display konfigurieren – bei der Farbwiedergabe hat aber dennoch der Apple-Laptop die Nase vorn.

Wie immer bei solchen Bauvorhaben muss man sich aber dennoch auf das eine oder andere Problem einstellen. So berichten die Kommentare davon, dass FaceTime und iMessage nicht laufen und ob zukünftige Updates problemlos über die Bühne laufen, garantiert auch niemand.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu von der Telekom: Amateur-Fußball live per App

Bayern gegen Arsenal in der Champions League – das kommt natürlich live.


Den großen Fußball könnt Ihr im Free TV oder bei Sky jederzeit live verfolgen. Aber wie schaut’s zum Beispiel mit der Bayernliga aus, mit Pullach gegen Ismaning, mit Unterföhring gegen Heimstetten? Von solchen Spielen seht Ihr derzeit allenfalls Schnipsel im Internet oder im Regionalfernsehen. Doch das ändert sich jetzt:

Die Telekom und der Internetanbieter sporttotal.tv übertragen künftig den „kleinen“ Fußball, den Sport von der Basis, live im Internet und im Fernsehen. Das Pilotprojekt startet Anfang März mit dem Rückrundenbeginn der Bayernliga Süd und Nord, der Oberliga Niedersachsen und ausgewählten Vereinen der Regionalliga Nord.

sporttotal-tv

Möglich macht das moderne Internettechnik. Denn eine Sportübertragung lässt sich mittlerweile ohne großen Aufwand auf die Beine stellen. Fürs neue Amateursport-TV installieren Telekom und sporttotal.tv beim Fußball eine einzige 180-Grad-Kamera in Höhe der Mittellinie. Diese Kamera deckt das komplette Feld ab und ist in der Lage, automatisch dem Spielgeschehen und dem Ball zu folgen.

Ihr könnt die HD-Bilder aber auch selbst steuern. Per App ändert Ihr den Blickwinkel. Wer mag, kann als sein eigener Regisseur zoomen oder einem bestimmten Spieler folgen. Dass so eine Übertragung durchaus sehenswert ist, konnten Fans des FC Bayern bereits testen. Das Freundschaftsspiel im letzten Sommer in Lippstadt wurde mit so einer 180-Grad-Kamera übertragen. Innerhalb von nur 24 Stunden schauten über 140.000 YouTube-Nutzer zu. Das Video steht nach wie vor online.

Kostenlose Übertragungen

Nur einen Kommentator gibt es beim neuen Amateur-TV nicht. Aber das dürfte die wenigsten Fans stören. Die Übertragungen sind kostenlos und werbefinanziert, die Highlights dürft Ihr sogar in sozialen Netzwerken teilen. Zuschauen könnt Ihr nicht nur mit der App, sondern auch auf sporttotal.tv, bfv.de und fussball.de, der Plattform des DFB für Amateurfußball.

Die Videos laufen mit praktisch jeder internetfähigen Hardware, vom iPhone übers MacBook bis zum Smart-TV. Besonders interessante Übertragungen zeigt die Telekom künftig live oder als Zusammenfassung in ihrem Internetfernsehen Entertain.

Künftig auch andere Sportarten

Das Projekt startet zwar mit Amateurfußball, soll aber auf weitere Ligen und Sportarten ausgedehnt werden. Übertragungen vom Nachwuchsfußball sind ebenso denkbar wie Eishockey, Handball oder andere Sportereignisse, die im „richtigen“ Fernsehen bisher zu kurz kommen.

Sporttotal Sporttotal
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 43 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweiter Apple Store in Köln scheint durch

Apple-Logo

Der Laden in der Schildergasse wird wohl das 15. Apple-Geschäft in Deutschland, die Eröffnung könnte einem Bericht zufolge noch im Februar stattfinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyDesk: Remote Desktop-Anwendung jetzt auch für iOS verfügbar

Möchte man mit anderen Personen gemeinsam arbeiten oder auch unterwegs auf bestimmte Anwendungen zurückgreifen, empfiehlt sich eine Software wie AnyDesk.

anydesk

AnyDesk ist eine Remote Desktop-Anwendung, die in einer Testversion kostenlos von der Website der Entwickler auf den Mac heruntergeladen werden kann. Mit einem sehr eingeschränkten Funktionsumfang kann die Anwendung dauerhaft gratis genutzt werden, die günstigste kostenpflichtige Variante für einen Arbeitsplatz lässt sich für 60 Euro im Jahresabo oder für 290 Euro als „Pay & Forget“-Version für sechs Jahre erwerben.

Die Entwickler von AnyDesk beschreiben ihre Software als „die schnellste Remote Desktop-Software am Markt“. Mit einer Veröffentlichung für iOS ist man nun seit kurzem auch im deutschen App Store vertreten und erlaubt es dem Nutzer, vom iPhone oder iPad auf den eingerichteten Desktop-Rechner zuzugreifen, inklusive aller Anwendungen, Fotos, Dokumente und sonstigen Dateien.

AnyDesk für iOS (App Store-Link) ist eine kostenlos downloadbare Universal-App, die auf dem Gerät gerade einmal 9 MB an freiem Speicherplatz beansprucht und für die Installation mindestens iOS 10.1 oder neuer einfordert. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bisher allerdings noch verzichtet werden, so dass man auf ein englischsprachiges Interface angewiesen ist.

AnyDesk

Übertragung mit bis zu 60 fps

Die Verbindung mit dem Desktop-Rechner ist laut Aussage der Entwickler von Philandro Software schnell und ohne große Komplikationen eingerichtet. „Deine personalisierte AnyDesk-ID ist der Schlüssel zu deinem Desktop mit all seinen Inhalten“, heißt es in der App Store-Beschreibung. „Und deine Daten bleiben, wo sie hingehören. Auf deiner Festplatte, und nirgendwo sonst.“

Zu den Features von AnyDesk gehört eine Option, mit mehreren Personen gleichzeitig zu arbeiten, inklusive verschiedener Mauszeiger für jeden Beteiligten, sowie eine maximale Bildrate von bis zu 60 Frames pro Sekunde für eine flüssige Wiedergabe der Inhalte auf dem Rechner. Eine Latenzzeit von unter 16 Millisekunden soll zudem für schnelle Zugriffe und ein störungsfreies Arbeiten garantieren. Und ist die Internetverbindung einmal nicht optimal, verspricht AnyDesk eine flüssige Verbindung bei Office-Aufgaben auch bei 100 kB/sec oder weniger.

Wer demnach gelegentlich privat von unterwegs auf den eigenen Desktop-Mac oder Windows-Rechner zugreifen will, sollte sich die kostenlose Variante von AnyDesk durchaus einmal genauer ansehen. Für professionelle Nutzer und Unternehmen gibt es spezielle Software-Pakete, die sich auf der Website von AnyDesk finden lassen.

WP-Appbox: AnyDesk (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel AnyDesk: Remote Desktop-Anwendung jetzt auch für iOS verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 31.1.17

Dienstprogramme

WP-Appbox: sweetmail (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iPray (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Realm Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Vector Icon Box Free - Well designed icons for you (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Debit & Credit - Persönliche Finanzen (Kostenlos+, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Grafio Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: HuePaint (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Daydream Doodler (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Lux Draw (Kostenlos+, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: VOX: Music Player & SoundCloud Streamer (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Ad And Stuff Blocker (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Portal (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Square Jump (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GreenChess (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: wallpaperGUARD (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Einladung] Apfeltalk-Apple-Store-Tour in Hannover, 25. Februar ab 16:30 Uhr

[​IMG]

Freudige Nachrichten für das Jahr 2017. Auch in diesem Jahr geht unsere Apfeltalk-Apple-Store-Tour weiter. Der erste Stopp wird in Hannover sein. Dort werden wir den jüngsten der 14 deutschen Apple-Läden besuchen.

Wie bei den anderen Stopps vorher auch, wollen wir euch kennenlernen, mit euch reden und insgesamt einen tollen Nachmittag und Abend verbringen. Jesper und ich freuen uns schon darauf. Es...

[Einladung] Apfeltalk-Apple-Store-Tour in Hannover, 25. Februar ab 16:30 Uhr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11 möglicherweise ohne Unterstützung für 32-Bit Apps

Bereits seit Februar 2015, also ziemlich genau seit zwei Jahren müssen neu in den AppStore eingereichte Apps für die im iPhone und iPad verwendeten 64-Bit Chips optimiert sein. Für eingereichte Updates gilt dieser Zwang seit Juni 2015. Seither nicht weiter angefasste Apps konnten aber auch weiterhin als 32-Bit Version aus dem AppStore geladen und auf den iOS-Geräten genutzt werden. Seit iOS 9 blendet das Betriebssystem in diesem Fall jedoch eine Meldung ein, über die der Nutzer darauf hingewiesen wird, dass die App das Gerät verlangsamen kann und der Entwickler aufgefordert werden sollte, ein entsprechendes Update einzureichen. Wie es nun aussieht, könnte Apple mit iOS 11 die nächste Stufe zünden und 32-Bit Apps überhaupt nicht mehr unterstützen.

So enthält die erste Beta von iOS 10.3 inzwischen einen anderen Wortlaut bei dem eingeblendeten Hinweis, der nahelegt, dass ab dem Herbst dieses Jahres nur noch 64-Bit Apps unterstützt werden. So heißt es in der Warnmeldung ab iOS 10.3: "[App]" Needs to Be Updated - This app will not work with future versions of iOS. The developer of this app needs to update it to improve its compatibility."

Auch dieser Schritt dürfte zu einer weiteren Bereinigung des AppStore führen. Apple hatte bereits im vergangenen Jahr angekündigt, Apps aus dem AppStore zu entfernen, die bereits einige Zeit nicht mehr aktualisiert wurden. Bereits im Monat darauf wurde berichtet, dass bereits knapp 50.000 Apps dieser Bereinigung zum Opfer gefallen sind. Die Pflicht zur 64-Bit Unterstützung dürfte ab dem Herbst dann für die nächste Welle sorgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagicBridge „schweißt“ Apples drahtlose Tastatur und Trackpad zusammen

MagicbridgeMagicBridge nennt sich das neueste Mac-Zubehör von Twelve South. Die Halterung soll Apples Magic Keyboard und Magic Trackpad 2 vereinen und für aufgeräumte Schreibtische sorgen. Twelve South will mit MagicBridge Apples drahtlose Tastatur und Trackpad nun wie aus einem Guss erscheinen lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Trackpad links oder rechts von der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten HomeKit-Produkte im Überblick + Workshop zum Einrichten neuer Geräte

Vor nicht allzu langer Zeit wäre es noch ein teueres Unterfangen gewesen, Ihr Eigenheim in ein intelligentes Zuhause zu verwandeln. Dank Apples HomeKit-Technologie hat sich dies zum Glück geändert. Wir klären Sie darüber auf, dass es bei der Heim-Automation um viel mehr geht, als nur Licht ein- und auszuschalten. Außerdem stellen wir Ihnen die besten HomeKit-Produkte vor und erklären in einem separaten Workshop ganz nebenbei wie Sie Ihr neues HomeKit-Gerät einrichten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Wettbewerbskommissarin: Irland soll Steuermilliarden von Apple einziehen

Gebäude der EU Kommission in Brüssel

Die viermonatige Frist ist bereits verstrichen, betonte die Wettbewerbskommissarin am Dienstag und forderte das Land dazu auf, 13 Milliarden Dollar von dem iPhone-Konzern einzusammeln – auch wenn die hohe Summe es komplizierter mache.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lego eröffnet soziales Netzwerk für Kinder

Lego startet soziales Netzwerk für Kinder

Lego hat Lego Life gestartet, ein Netzwerk, in dem auch unter 13 Jahre alte Kinder ihre Kreationen mit den bunten Bausteinen präsentieren können. Restriktive Richtlinien sollen den Schutz der Kinder gewährleisten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG UltraFine 5K Display: Interferenzen durch starkes WLAN-Signal möglich

Gemeinsam mit dem MacBook Pro 2016 haben Apple und LG auch das LG UltraFine 4K sowie LG UltraFine 5K Display vorgestellt. Während das LG UltraFine 4K sofort bestellbar war und mittlerweile sofort lieferbar ist, fiel der Starschuss für das LG UltraFine 5K deutlich später. Aktuell beträgt die Lieferzeit für das größere Modell 6 bis 8 Wochen.

Starkes WLAN-Signal macht UltraFine 5K Displays zu schaffen

Die ersten LG UltraFine 5K Displays sind längst ausgeliefert und es gibt vereinzelte Hinweise, dass ein zu starkes WLAN-Signal den Geräten zu schaffen macht. Alle Displays scheinen nicht betroffen, sondern nur ein Teil der ausgelieferten Modelle.

So berichtet Mac Hall von 9to5Mac, dass es zu Problemen kommen kann, wenn die Geräte zu nah an einem Router betreiben werden. Die Rede ist von 2 Metern. Über die möglichen Ursachen kann nur spekuliert werden und hinter den Kulissen beschäftigt sich LG bereits mit der Problematik. Es ist denkbar, dass Kabel oder verbaute Komponenten nicht ausreichend gegen die Strahlung abgeschirmt sind.

Solltet ihr ein solches Problem bei eurem LG UltraFine 5K feststellen, so können wir euch nur empfehlen, den LG Support zu kontaktieren. Als Zwischenlösung bleibt euch nur übrig, das Gerät so weit wie möglich vom WLAN-Router zu betreiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: WiFi Calling für Business-Kunden kostenlos

In Sachen WLAN-Calling verfolgt Vodafone seit jeher eine eigenwillige Strategie. Im Rahmen einer „WiFi Calling-Aktion“ bietet der Provider die Zusatzfunktion nun für „ausgewählte Teilnehmer in den Tarifen Red Business, Red und Red GB“ kostenlos an. Vodafone und WiFi-Calling: Nachdem der Anbieter die Einführung dieser Funktion aufgrund einer „nahezu flächendeckenden Versorgung mit Mobilfunk“ zunächst für überflüssig […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Ninja Village“, „Pocket League Story“ & „Pocket Academy“: drei Kairosoft-Simulationen im Angebot

Der japanische Kairosoft ist für seine vielen und kultigen Simulationen im AppStore bekannt. Drei etwas ältere Spiele gibt es aktuell günstiger. Sollten euch also noch Spiele in eurer Sammlung fehlen, könnt ihr eventuell ein Schnäppchen machen.

-i13424-Ninja Village (AppStore) ist das jüngste der reduzierten iOS-Spiele von Kairosoft und kostet normalerweise 4,99€. Aktuell könnt ihr die Universal-App aber bereits für 1,99€ auf euer iPhone und iPad laden. Aufgabe im Spiel ist es, ein Dorf voller Ninjas aufzubauen und euch mit euren Kämpfern in Duellen zu duellieren. Im AppStore kommt der Titel auf sehr gute 4,5 Sterne.-gki13424-

-i10410-Pocket League Story (AppStore) ist ebenfalls ebenfalls für 1,99€ im Angebot (statt 4,99€). In diesem Manager geht es darum, euren eigenen Fußballverein zu führen und zu trainieren. Erschienen ist die Universal-App bereits 2012, hat aber erst vor wenigen Wochen ein Update erhalten.-gki10410-

-i9035-Der dritte Titel im Bunde ist Pocket Academy (AppStore). Auch diese bereits 2011 erschienene Universal-App gibt es für 1,99€ statt 4,99€. 4,5 Sterne im AppStore für die Schul-Simulation sprechen aber auch hier eine eindeutige Sprache.-gki9035-

Der Beitrag „Ninja Village“, „Pocket League Story“ & „Pocket Academy“: drei Kairosoft-Simulationen im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 31. Januar (6 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 17:17 Uhr – Zubehör: Twelve South stellt MagicBridge vor +++ Wer eine Apple Tastatur und ein Trackpad einsetzt, bekommt mit dem neuen MagicBridge eine Möglichkeit beide Produkte in einem Case zu lagern, damit sie immer nebeneinander verfügbar sind. Kostenpunkt: 34,99 US-Dollar.
+++ 13:20 Uhr – Nintendo: Animal Crossing kommt später +++ Eigentlich sollte Animal Crossing Ende 2016 erscheinen, jetzt wurde jedoch bekanntgegeben, dass das Spiel erst im nächsten Finanzjahr startet, also zwischen April 2017 und März 2018.
+++ 6:57 Uhr – Apple: Neue Siri-Kommandos zum Super Bowl +++ Siri kann jetzt Fragen zum Super Bowl beantworten. Leider versteht Siri nicht alle Kommandos in deutscher Sprache. Was ihr Siri alles fragen könnt, lässt sich hier nachlesen.
+++ 6:54 Uhr – Apple: iOS 10.2 wird nicht mehr signiert +++ Am 23. Januar wurde iOS 10.2.1 veröffentlicht. Ab sofort wird iOS 10.2 nicht mehr von Apple signiert, so dass ein Downgrade nicht mehr möglich ist.
+++ 6:52 Uhr – Apple: Aktivierungssperre wegen Hack deaktiviert? +++ Apple hat am Wochenende die Webseite zur Prüfung der Aktivierungssperre vom Netz genommen. MacRumors berichtet nun, dass es eventuell zum Missbrauch gekommen ist und Apple sich so vor weiteren Hacker-Angriffen schützen will.
+++ 6:49 Uhr – Video: Apple Campus 2 von oben +++ Zwei neue Videos zeigen den aktuellen Baufortschritt des Apple Campus 2.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 31. Januar (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox für Business-Anwender: Smart Sync und Dropbox Paper eingeführt & neue Abos

Auch bei uns in der Redaktion ist Dropbox ein gern genutzter Dienst. Im Geschäftsbereich des Cloud-Services gibt es nun einige Neuigkeiten zu vermelden.

Dropbox Smart Sync

Wie man uns in einer E-Mail mitteilte, wurden im Business-Bereich von Dropbox einige Änderungen vorgenommen und neben zusätzlichen Funktionen für Geschäftskunden auch neue Abo-Modelle vorgestellt. Für Privatanwender ist der Dropbox-Dienst weiter kostenlos und kann über monatliche bzw. jährliche Abo-Zahlungen speichertechnisch erweitert werden.

Für Business-Anwender gibt es ab sofort das Smart Sync-Feature, eine laut E-Mail-Wortlaut „branchenweit erste plattformübergreifende On-Demand-Lösung für Cloud-Speicher“. Smart Sync erlaubt es den Nutzern, den gesamten Inhalt ihres Dropbox-Kontos nahtlos im Desktop-Dateisystem bereitzustellen. Dabei nimmt der Inhalt praktisch keinen lokalen Speicherplatz ein, solange er nicht benötigt wird. „Smart Sync funktioniert auf Windows- und Mac-Computern und ist mit Windows 7 und Mac OS X 10.9 vollständig abwärtskompatibel“, so heißt es seitens Dropbox.

Dropbox Paper

Darüber hinaus hat Dropbox nun auch Dropbox Paper, eine flexible Arbeitsfläche für Teams, offiziell in 21 Sprachen weltweit eingeführt. In einer Betaphase haben Nutzer in über 200 Ländern und Regionen Millionen von Paper-Dokumenten erstellt – nun wird die Funktion öffentlich bereitgestellt. „Einzelnen Paper-Nutzern können direkt Aufgaben zugewiesen und diese mit Terminen versehen werden“, lautet die Aussage in der E-Mail an uns. „Zudem gibt Dropbox heute vorab einen Einblick in das Feature ‚Projekte‘, das ab sofort ausgewählten Teams zur Verfügung steht. Dabei handelt es sich um einen Freigabebereich von Paper, in dem Teams Inhalte organisieren können.“

Schon vorher gab es unter anderem einen Präsentations-Modus, intelligente Besprechungsnotizen und Ordnerfunktionen. In den kommenden Monaten werden Dropbox Paper-Aktualisierungen mit Offline-Funktionen für iOS- und Android-Mobilgeräte in 21 Sprachen veröffentlicht. Paper ist für alle Dropbox-Nutzer auf der Website des Dienstes kostenlos erhältlich.

Neben diesen neuen Optionen, die sich primär an professionelle User richten, führt Dropbox auch drei neue Business-Abos ein. „Die neuen Abos und Preise sind so gestaltet, dass Kunden nur für tatsächlich benötigte Funktionen und Speicherplatz zahlen“, heißt es in der Nachricht. Die neuen Abo-Modelle schlüsseln sich wie folgt auf:

  • Standard (10 Euro monatlich/Nutzer, ab fünf Nutzern) für Teams, die leistungsfähige Speicher-, Freigabe- und Kollaborationstools brauchen
  • Advanced (15 Euro monatlich/Nutzer, ab fünf Nutzern) für Teams und Unternehmen, die anspruchsvollere Administrator-, Audit- und Integrationsfunktionen wünschen
  • Enterprise (Preise auf Anfrage) für größere Unternehmen, die maßgeschneiderte und skalierbare Lösungen mit individuellem Support benötigen

Weitere Informationen zu Preisen und Konditionen von Dropbox Business finden sich auf einer entsprechenden Website.

WP-Appbox: Dropbox (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Dropbox für Business-Anwender: Smart Sync und Dropbox Paper eingeführt & neue Abos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3: App Store erhält Bewertungssystem für Rezensionen

App Store in iOS 10.3

Apple bringt die aus iTunes bekannten Optionen zur Reaktion auf App-Kritiken auf iPhone und iPad. iOS 10.3 beinhaltet weitere Neuerungen rund um die wichtigen App-Bewertungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Betrug bei der Prüfung: Einige US-Studenten müssen Touch Bar deaktivieren

Apples Touch Bar könnte zum Betrügen taugen. Einige US-Studenten müssen sie vor Prüfungen deaktivieren. Einige Studenten in North Carolina müssen künftig mit deaktivierter touch Bar in die Juraklausur gehen. Der Grund: Die Schulbehörde befürchtet, dass die Studenten die Multifunktionsleiste zum Schummeln nutzen. Anleitung zum Abschalten In den Prüfungen im Februar müssen alle Absolventen der Prüfungen, (...). Weiterlesen!

The post Betrug bei der Prüfung: Einige US-Studenten müssen Touch Bar deaktivieren appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Installiertes Apple-Logo bestätigt neuen Retail Store in der Kölner Innenstadt

Dass Apple der neue Mieter im Pohlandhaus in der Schildergasse in Köln werden würde, ist eigentlich bereits seit einiger Zeit ein offenes Geheimnis. So finden dort bereits seit einigen Monaten Bauarbeiten hinter dem Apple-typischen schwarzen Bauzaun statt. Zudem handelt es sich bei der Location um eine absolute Premiumlage in der Innenstadt, die perfekt in Apples Beuteschema passen würde. Bereits Ende vergangenen Jahres wurden offenbar die Vorbereitung für die Installation des charakteristischen Apple-Logos getroffen. Jedenfalls ließen die Bohrungen in einer der Glasscheiben kaum einen anderen Schluss zu. Heute nun wurden auch die letzten Zweifel beseitigt und die angesprochenen Bohrungen erfüllen ihren angedachten Dienst. Die Kollegen von iFun haben ein Foto von einem ihrer Leser erhalten, auf dem hinter einem halbherzigen Vorhang eindeutig das bereits installierte leuchtende Apple-Logo zu erkennen ist. Die Kollegen rechnen bereits seit Längerem mit einer Eröffnung des dann 15. Apple Stores in Deutschland Anfang Februar. Eine offizielle Mitteilung von Apple dürfte demnach in den kommenden Tagen folgen. Bislang ist Apple in Köln lediglich im Rhein Center vertreten. Ein Geschäft in Premiumlage in der Innenstadt würde sicherlich jede Menge Publikum anlocken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Dropbox Paper, Neues von Scanbot und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App zum Sonderpreis

App-News

Dropbox: Teamarbeit mit Dropbox-Dokumenten wird nun viel einfacher. Mit den Feature Paper können Usern spezifische Aufgaben zugewiesen werden und Smart Sync zeigt online gesicherte Dokumente virtuell auf dem Desktop an. Paper ist ab sofort global über diese Seite verfügbar, Smart Sync automatisch in den Apps freigeschaltet.

Dropbox Dropbox
(10106)
Gratis (universal, 131 MB)

dropbox-paper-1

Animal Crossing: Der von vielen Fans ersehnte Start der iOS-Version des Nintendo-Klassikers verzögert sich. Statt wie bisher angekündigt im März kommt es frühestens im April, wie aus einer Notiz in den neuesten Finanzzahlen des Unternehmens hervorgeht.

YoWindow Weather: Die mit vielen Themes ausgestattete Wetter-App ist kurzzeitig gratis statt für 99 Cent zu haben.

YoWindow Wetter YoWindow Wetter
(1456)
Gratis (universal, 56 MB)

Scanbot: Mit einer Anbindung an die Todo-App Todoist ist die vielseitige Scanner-App jetzt noch flexibler. Ein gescanntes Dokument kann mit dem neuen Update direkt als eine zu erledigende Aufgabe gesichert werden.

Scanbot 6 - PDF Dokumenten & QR-Code Scanner Scanbot 6 - PDF Dokumenten & QR-Code Scanner
(6536)
Gratis (universal, 121 MB)
Todoist: Aufgabenliste | To-Do List
(1005)
Gratis (universal, 75 MB)

MyScript Nebo: User eines iPad Pro können momentan bei dieser speziell für den Apple Pencil entwickelten Notiz-App kostenlos zuschlagen.

Apples Rabatt-Aktion „Endlose Kreativität“ endet in Kürze: Neun Foto-/Video- und Design-Apps für iOS werden momentan für 99 Cent angeboten – unter anderem Pixelmator und Procreate Pocket.

Pixelmator Pixelmator
(432)
0,99 € (universal, 127 MB)
Procreate Pocket Procreate Pocket
(22)
0,99 € (iPhone, 71 MB)
Waterlogue Waterlogue
(139)
0,99 € (universal, 53 MB)
BeCasso – Erstelle Kunstwerke aus Fotos BeCasso – Erstelle Kunstwerke aus Fotos
(19)
0,99 € (universal, 72 MB)
Tayasui Color Tayasui Color
(194)
0,99 € (universal, 105 MB)
Animation Desk Ultimate - Animate Your World Animation Desk Ultimate - Animate Your World
(5)
0,99 € (universal, 99 MB)
Brushstroke Brushstroke
(149)
0,99 € (universal, 59 MB)
Sketch Club Sketch Club
(130)
0,99 € (universal, 57 MB)

App des Tages

Spooks: Die Hörbuch-Suche durchforstet für Euch jetzt auch die Datenbank von Apple Music, Deezer und Napster nach Hörbüchern – mehr Details hier bei uns:

Spooks - Deine Hörbücher und Hörspiele Spooks - Deine Hörbücher und Hörspiele
(131)
Gratis (universal, 29 MB)

Neue Apps

KISSmoji Keyboard: Ein Emoji-Keyboard für iMessage mit den gruselig-lustigen Fratzen der Band KISS. Für alle Fans ein Muss.

KISSmoji Keyboard KISSmoji Keyboard
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhon, 38 MB)

Solitaire – Piratenlegenden: Jeder echte Pirat hat auch ein Faible für Spiele um Geld. Kein Wunder also, dass dieses Game Abenteuer auf hoher See mit Solitär verbindet.

Solitaire – Piratenlegenden Solitaire – Piratenlegenden
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 106 MB)

Secret Photo Vault: Mit dieser App ist es ein leichtes, private Fotos in der Foto-App vor unerwünschten Augen Fremder zu verstecken.

Secret Photo Vault - Hide Photo, Video, GIF Secret Photo Vault - Hide Photo, Video, GIF
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 38 MB)

Funky Fab Lab: Dank 16 unterschiedlicher Filter verwandelt diese Mac-App Eure Fotos in farbige Kunstwerke.

Funky Fab Lab Funky Fab Lab
Keine Bewertungen
2,99 € (11 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fenster-Manager Magnet in Version 2.0 erschienen und für macOS Sierra optimiert

Der Entwickler CrowdCafé hat vor kurzem den Fenster-Manager Magnet in der Version 2.0 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zen Pinball 2

KOSTENLOSER Tisch!
Zen Pinball 2 kommt mit dem kostenlosen Sorcerer’s Lair-Tisch! Du erhältst GRATIS einen Tisch.

Marvel Pinball-Tische
Die hochgelobten Tische Marvel’s The Avengers, World War Hulk, Fear Itself und The Infinity Gauntlet stehen einzeln zum Kauf bereit!

ZEN PINBALL 2 WURDE FÜR MEHRERE E3-AWARDS NOMINIERT INKLUSIVE BEST OF SHOW

WAS DIE PRESSE SAGT:

Marvel Pinball ist eine tolle Erweiterung für eine bereits großartige Spielerfahrung. Wenn du mit Flippermaschinen aufgewachsen bist, wird dies bestimmt eine durch den Untergang der Arcade-Spiele lang vergessene Liebe wieder zum Leben erwecken. Wenn du nie die Gelegenheit hattest, Flipper zu spielen, ist jetzt die Gelegenheit – IGN

Wir werden wahrscheinlich noch lange nach diesem Test spielen und haben keine Hemmung, für Extratische zu bezahlen. Flipperspieler, versammelt euch – besser geht es nicht ohne einen echten Tisch im Haus – GAMES RADAR

ÜBER DAS SPIEL
Zen Pinball 2 setzt einen neuen Standard für realistische Ball-Physiken und grafische Details in Flipper-Videospielen, mit modernen Grafiken, lebensnahen Ball- und Tischphysiken, die mit innovativen Funktionen kombiniert sind, wie man sie in keinem anderen Flipperspiel findet.

DAS FORTSCHRITTLICHSTE FLIPPERSPIEL BEINHALTET:
– Hotseat-Multiplayer
– Neue Tische, regelmäßig durch In-App-Käufe veröffentlicht.
– Instruktionen, die dabei helfen, höhere Punktzahlen zu erreichen
– Erfolge für jeden Tisch

WP-Appbox: Zen Pinball 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Linea: Aufgeräumte iPad-Zeichen-App von den Twitterrific-Machern

Linea HeaderDie für Anwendungen wie Twitterrific oder xScope bekannten Entwickler von Iconfactory haben mit Linea eine neue Zeichen-App am Start, die besonders für die Arbeit mit dem Apple Pencil optimiert ist. Linea präsentiert sich mit minimalistischem Design und legt den Fokus auf die Arbeitsfläche. Werkzeugleisten lassen sich seitlich einblenden, wenn sie benötigt werden. Für komplexere Arbeiten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple warnt: Alte iOS-Apps funktionieren bald nicht mehr

Die nächste große Aufräumaktion im App Store deutet sich schon an: Anwendungen, die noch nicht für die 64-Bit-CPUs neuerer iPhones und iPads optimiert sind, stehen vor ihrem Ende. Darauf deutet ein Warnhinweis hin, der in der Betaversion von iOS 10.3 beim Start solcher 32-Bit-Apps erscheint. Apple warnt den Nutzer darin, dass solche Apps in »zukünftigen iOS-Versionen« nicht mehr funktionieren. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Lightning-Kabel 3,99 Euro und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Nur noch heute

  • Amazon-Prime-Abo: 49 statt 69 Euro (hier)

Tagesangebote

  • bis 25 % Rabatt auf RAVPower-Akkus (hier)
  • Sony Kopfhörer + Plattenspieler (hier)

Neue Spar-Codes für Aukey-Zubehör (nur heute)

Aukey Lightning-Kabel

Die heutigen Blitzangebote

ab 14.15 Uhr

pitaka iPhone 6(s) Case (hier)

ab 15.35 Uhr

Cosimo Bluetooth Speaker (hier)

ab 15.40 Uhr

Medion Fernseher 65″ 4K (hier)

ab 16.35 Uhr

Goolsky Drohne (hier)

ab 17.05 Uhr

Apeman Actioncam (hier)
Manna iPhone 7 Plus Case (hier)

ab 17.10 Uhr

Sony Sound System (hier)

ab 17.30 Uhr

Aukey Ladegerät 6 Ports (hier)
Tronsmart Lightning Kabel (hier)

ab 17.40 Uhr

Epson Projektor (hier)

ab 18 Uhr

Sony Fernseher 50″ 4K HDR (hier)

ab 18.05 Uhr

Ubergood Tablet Halterung (hier)

ab 18.25 Uhr

Aukey Ladegerät 10 Ports (hier)

ab 18.30 Uhr

Aukey Akku 30.000 mAh (hier)

ab 18.35 Uhr

Supcase iPhone 7 Case (Foto/hier)
Asustor NAS (hier)
Digittrade High Security SSD 500 GB (hier)

ab 19.10 Uhr

Aukey Akku 30.000 mAh (hier)

ab 19.15 Uhr

Woodcessories Holz Laptop Ständer (hier)

ab 19.25 Uhr

Intenso Akku 4.000 mAh (hier)
Microsoft Akku 12.000 mAh (hier)

ab 19.35 Uhr

Intenso Akku 5.200 mAh (hier)

ab 19.45 Uhr

Technaxx Akku 2.600 mAh (hier)

supcase-iphone-7-case


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Kampagne für die iPhone 7 Kamera

Apple ist nicht mehr Alleinherrscher auf dem Markt der immer leistungsfähiger werdenden Smartphones. Während Google mittlerweile mit dem neusten Pixel in vielerlei Hinsicht an das iPhone heranreicht, startet Apple nun eine Kampagne, um die besonderen Vorzüge zu betonen. Gute Aufnahmen im schummrigen Licht Für viele Kunden ist die Qualität der Kamera mittlerweile zu einem der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Word Cats: neues Wortsuchspiel mit süßen Kätzchen

Word Cats (AppStore) ist ein neues Wort-Puzzle, das ihr seit einigen Tagen kostenlos aus dem AppStore auf euer iPhone und iPad laden könnt.

Die Universal-App stammt von Mana Cube und kann ohne Kosten und übermäßige Werbung (nur für Revival) gespielt werden kann. Per In-App-Käufe sowie im Spiel gesammelte Münzen könnt ihr kleine Katzen freischalten, die euch durch das Spiel begleiten und die ihr sammeln könnt, aber nicht wirklich etwas mit dem Gameplay zu tun haben.
Word Cats iOSWord Cats iPhone iPad
Eure Aufgabe im Spiel ist es, aus einer Schar vorgegebener Buchstaben innerhalb von 30 Sekunden so viele Wörter wie möglich zu bilden. Für jedes akzeptierte Wort erhaltet ihr zum einen Punkte entsprechen der Buchstabenwerte und zum anderen 5 Sekunden Zeitgutschrift. Dennoch ist dass Gameplay hektisch, da die Uhr umbarmherzig heruntertickt.

Leider ist der Wortschatz (angeblich 20.000 Wörter groß) doch ausbaufähig, da bei unserer Zeit viele existierende Worte, die jetzt auch nicht wirklich ungewöhnlich, sondern gebräuchlich sind, nicht gutgeschrieben wurden. Das ist ärgerlich, da es Zeit kostet. Und die ist in Word Cats (AppStore) nun mal knapp. Von daher hätten wir es besser gefunden, wenn der Entwickler etwas mehr Augenmerk auf das eigentliche Spiel gelegt hätte, statt nur auf den Faktor putzige Katzenfotos zu setzen…

Der Beitrag Word Cats: neues Wortsuchspiel mit süßen Kätzchen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestes Quartalsergebnis für Apple kündigt sich an: Konzern wächst wieder

Heute Abend zu später Stunde wird Apple seine Quartalszahlen für das erste Fiskalquartal 2017 vorlegen und kurz darauf den „Conference Call” abhalten, in dem Fragen dazu geklärt werden. Die Zahlen sollen heuer wieder positiver ausfallen als in jüngerer Vergangenheit, was nicht nur Apple selbst, sondern auch Analysten erwarten. Wir werden Sie heute Abend zeitnah mit allen Details versorgen, die Sie wissen müssen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Darum musste der Status der Aktivierungssperre weichen

Apple hat kürzlich die Status-Webseite offline genommen, auf der überprüft werden konnte, ob ein iPhone, iPad oder iPod touch mit der Aktivierungssperre versehen ist. Der Grund dafür war bislang nicht bekannt, aber nun gibt es eine mögliche und sehr gute Erklärung dafür.

Webseite ermöglichte Hacking

Apple selbst hat nicht begründet, warum der Status für die Aktivierungssperre nicht mehr online überprüft werden kann. Allerdings gibt es ein Video, das einen möglichen Grund beschreibt. In ihm wird gezeigt, wie man ein mit Aktivierungssperre versehenes iPhone, iPad oder iPod touch wieder freigeschaltet bekommt. Dafür spielt die Status-Webseite eine wichtige Rolle.

Die Vorgehensweise ist dabei die folgende: Der Hacker ändert einige wenige Stellen der Seriennummer des Geräts und überprüft diese dann mithilfe der Webseite. Wenn diese grünes Licht gibt, also das Gerät legitim und vor allem nicht gesperrt erkennt, hat der Angriff funktioniert und das Device kann mit einer einfachen Wiederherstellung der Firmware reaktiviert werden.

In der Vergangenheit ist einigen Nutzern aufgefallen, dass ihr Gerät auf wundersame Weise mit einer ihnen fremden Apple-ID gesperrt wurde. Dabei könnte es sich um eine Nebenwirkung des gezeigten Effekts handeln. Apple war jedoch bislang noch kein Statement zu entlocken, weder was den Angriff angeht noch was die gesperrten fremden Geräte betrifft.

Die Aktivierungssperre wurde in iOS 7 eingeführt, um Diebstähle unattraktiv zu machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Q1 2017: Das müsst ihr vor den Quartalszahlen wissen

Heute Abend präsentiert Apple die neusten Quartalszahlen des abgeschlossenen Weihnachtsgeschäfts. Es geht also um das vierte Kalenderviertel 2016, das in der Zahlenwelt das erste Finanzquartal 2017 ist. Wir bringen euch bereits jetzt auf den aktuellen Stand und sagen, was ihr vor der Konferenz wissen müsst.
shutterstock_380042644 Bild: Shutterstock Gegen 22:30 Uhr wird Apple heute Abend die Pressemitteilung mitsamt aktueller Ziffern veröffentlichen. Gerechnet wird mit einem neuem Plus, Marktbeobachter empfehlen nicht umsonst, jetzt AAPL-Papiere an der Börse zu kaufen. Der Umsatz soll im Vergleich zum letzten Jahr von 75,9 Milliarden Dollar auf 76,6 Milliarden Dollar zwar nur leicht wachsen, damit aber Apples selbst gesteckte Ziele abdecken. Einige Analysten legen eine noch etwas größere Steigerung an den Tag. iPhone: 76 Millionen (74,8 Millionen)
iPad: 15,5 Millionen (16,1 Millionen)
Mac: 5,6 Millionen (5,21 Millionen) Gleichzeitig soll die Sparte „Sonstiges“ sowie „Services“ weiter deutlich wachsen. Hier schließt man hardwareseitig die Apple Watch, den TV und Zubehör mit ein sowie softwareseitig die Dienste App Store, Apple Pay und Co.. Apfelpage berichtet gewohnt aktuell von den Quartalszahlen. Im Anschluss startet um 23 Uhr der Conference Call mit Luca Maestri und Tim Cook. Ihr könnt diese hier live im Audio-Stream anhören, bei uns bleibt ihr aber auch auf dem Laufenden. Während des Telefonats gibt es für gewöhnlich spannende Randinformationen (vielleicht zur Apple Watch) und eventuell Hinweise auf neue Produkte, eine Fragerunde schließt sich an.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run für iOS: Nur gut 5 Prozent der Nutzer haben gekauft

Nintendo

78 Millionen Mal wurde Super Mario Run bislang heruntergeladen, teilte Nintendo inzwischen mit und zeigte sich unzufrieden mit der niedrigen Konversionsrate.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Spooks – Hörbuchsuche nun auch für Apple Music

Spooks macht es nun möglich, Hörbücher bei mehreren Anbietern zu finden.

Seit dem Launch im letzten Jahr haben bereits mehr als 100.000 Nutzer unsere heutige App des Tages, die das Auffinden von Hörbüchern deutlich erleichtert, für sich entdeckt. In der Zeit wurden auch viele Verbesserungen integriert. Die Informationen zu den Hörbüchern werden immer detaillierter.

spooks-update

Hörbuch-App Spooks mit Update

Inhaltsangabe, Sprecher, Länge und mehr können jetzt angesehen werden. Das neueste Update listet 18 Kategorien, in die die Titel fallen. Jede Woche wird die Liste mit Neuerscheinungen erweitert.

Die Quellen haben die Entwickler auch erweitert. Lange Zeit fand Spooks nur Hörbücher auf Spotify. Jetzt sind Apple Music, Napster und Deezer auch an Bord. Zum Abspielen werden jeweils die Premium-Varianten der Dienste benötigt. Die Spooks-Version 2.2.2 kann kostenlos aus dem App Store installiert werden:

Spooks - Deine Hörbücher und Hörspiele Spooks - Deine Hörbücher und Hörspiele
(131)
Gratis (universal, 29 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Aktivierungssperre: Hack setzte auf Apples Web-Prüf-Tool

Flash-Chip des iPads

Offenbar ist es möglich, die Aktivierungssperre von iPhone und iPad durch die Modifizierung der Seriennummer zu umgehen – zur Prüfung kam dabei Apples inzwischen entferntes Online-Tool zum Einsatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Robot Fighting 3 – Liga Der Ehre

Stellen Sie sich eine neue Realität vor. Die Welt der fernen Zukunft. 
Nach ihrer Geburt erhalten Menschen ihre eigenen Roboter, die ihnen dienen und sie schützen müssen. In der von reichen regierten Welt wird ein neues Projekt entwickelt, das die reichen für ihren Spaß erfinden – Roboterkämpfe. Eine völlig isolierte Stadt dient als eine riesige Arena für die Teilnehmer. Jeder, wer genug Geld hat, kann an dem Projekt teilnehmen und seinen Roboter als Kämpfer anmelden. Mit jedem Kampf kommen diejenigen, die überleben, auf eine andere Ebene. Die anderen werden zerstört. Der preisgekrönte Roboter bringt Ruhm und enormes Preisgeld zu seinem Besitzer. 

Robot Fighting 3 – League Of Glory: beteiligen Sie sich an grausamen, unbarmherzigen Roboterschlachten und werden Sie der Meister, um Ruhm zu erwerben. 

SPIELREGELN:
Zuerst, durchgehen Sie Training und lernen, wie zu überleben. Verwenden Sie Angriff-, Verteidigung-, Handlung und Rollentasten, um Ihren Roboter zu bewegen. Erfüllen Sie alle Aufgaben und Missionen, um #1 auf der Liste zu sein.

Eigenschaften:

– unglaublicher Plot;
– anpassbare Roboter;
– Waffen- und Rüstungs-Upgrades;
– komplizierte Kampfarenen;
– 2 x 2, 1 VS Alle, Überlebensschlachten; 
– „Reality-Projekt“: Karriere mit Drehungen und Wendungen;
– unvorhersehbares Ende.

WP-Appbox: Robot Fighting 3 - Liga Der Ehre (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (31.1.2017)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.


Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

DisMonster - Catch the shadow! DisMonster - Catch the shadow!
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 145 MB)
Ninja Village Ninja Village
(18)
4,99 € 1,99 € (universal, 178 MB)
Little Luca Little Luca
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 26 MB)
Gold Rush! Anniversary HD Gold Rush! Anniversary HD
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 2722 MB)
Pocket Academy Pocket Academy
(106)
4,99 € 1,99 € (universal, 184 MB)
Vincents Dream Vincents Dream
(8)
0,99 € Gratis (universal, 93 MB)
Pocket League Story Pocket League Story
(120)
4,99 € 1,99 € (universal, 178 MB)
SuperTrains SuperTrains
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 286 MB)
Brigands and Barbarians HD Brigands and Barbarians HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPad, 82 MB)
Das Imaginatorium des Dr. Magnus 2 (Full) Das Imaginatorium des Dr. Magnus 2 (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 824 MB)

Morph Screen

Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde (Full)
(73)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 632 MB)
Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde HD (Full)
(233)
4,99 € 1,99 € (iPad, 758 MB)
Office Story Office Story
(67)
3,99 € Gratis (universal, 131 MB)
35 Hard Puzzles Plus 35 Hard Puzzles Plus
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 1.6 MB)
EnbornX EnbornX
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Moon Mamba Moon Mamba
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 15 MB)
Wide Sky Wide Sky
(107)
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Brigands and Barbarians HD Brigands and Barbarians HD
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPad, 82 MB)
Schwipster Schwipster
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 72 MB)
Cyber Security Soccer VR Cyber Security Soccer VR
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 126 MB)
Albert & Otto Albert & Otto
(23)
1,99 € 0,99 € (universal, 251 MB)
Mini Jump Mini Jump
(7)
1,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Game Dev Story Game Dev Story
(2419)
4,99 € 1,99 € (universal, 178 MB)
March to a Million March to a Million
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (universal, 189 MB)
Don Don't Starve: Pocket Edition
(336)
4,99 € 2,99 € (universal, 385 MB)
Crash the Comet Crash the Comet
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 50 MB)
A Day In The Woods A Day In The Woods
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 236 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(1141)
0,99 € Gratis (iPhone, 77 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(441)
1,99 € Gratis (universal, 75 MB)
Gods Will Be Watching Gods Will Be Watching
(6)
0,99 € Gratis (iPad, 237 MB)
RollerCoaster Tycoon® 3 RollerCoaster Tycoon® 3
(391)
4,99 € 1,99 € (universal, 669 MB)
Talisman: Horus Heresy
(7)
6,99 € 1,99 € (universal, 113 MB)
Talisman Talisman
(96)
3,99 € 0,99 € (universal, 66 MB)
Stickman Downhill - Motocross Stickman Downhill - Motocross
(215)
1,99 € Gratis (universal, 55 MB)
Stellar Wars Stellar Wars
(55)
0,99 € Gratis (universal, 243 MB)
Stellar Wars Stellar Wars
(55)
0,99 € Gratis (universal, 243 MB)
Legendary Wars Legendary Wars
(2747)
0,99 € Gratis (universal, 236 MB)
Monster Wars Monster Wars
(839)
0,99 € Gratis (universal, 213 MB)
Ancient Legacy Ancient Legacy
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Airline Director Airline Director
(9)
4,99 € 2,99 € (universal, 24 MB)
Red Red's Kingdom
(17)
3,99 € 1,99 € (universal, 206 MB)
Grüffelo: Spiele
(8)
3,99 € 2,99 € (universall, 96 MB)
Super Barista Super Barista
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 78 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(19)
2,99 € 0,99 € (universal, 382 MB)
Paul Pixel - The Awakening Paul Pixel - The Awakening
(35)
2,99 € 1,99 € (universal, 102 MB)
Incredible Box - Mission Impossible Incredible Box - Mission Impossible
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 70 MB)
Mehr Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima HD Mehr Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima HD
(80)
7,99 € 5,99 € (iPad, 151 MB)
Angry Birds Space Angry Birds Space
(5287)
0,99 € Gratis (iPhone, 146 MB)
Angry Birds Space HD Angry Birds Space HD
(2227)
2,99 € Gratis (iPad, 155 MB)
Hugo Retro Mania Hugo Retro Mania
(1517)
0,99 € Gratis (universal, 243 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(59)
0,99 € Gratis (universal, 101 MB)
Monzter Monzter
(24)
1,99 € Gratis (iPad, 244 MB)
Commander Pixman Commander Pixman
(18)
3,99 € 2,99 € (universal, 13 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(55)
1,99 € Gratis (universal, 67 MB)
Republique Republique
(699)
2,99 € 1,99 € (universal, 3478 MB)
Tainted Keep Tainted Keep
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 193 MB)
Tabuh — Tabu für iOS Tabuh — Tabu für iOS
(31)
5,99 € 0,99 € (universal, 3.3 MB)
The Descent The Descent
(15)
1,99 € 0,99 € (universal, 807 MB)
Mental Hospital: Eastern Bloc II
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 459 MB)
Gyrotate Gyrotate
(681)
0,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Hoopa City 2 Hoopa City 2
(8)
3,99 € 1,99 € (universal, 162 MB)
Salt & Pepper 3: A Physics Game
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Mechanische Schachtel Mechanische Schachtel
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
Zippy Math Pro Zippy Math Pro
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 11 MB)
Stickman Volleyball Stickman Volleyball
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 171 MB)
Table Top Racing Premium Edition Table Top Racing Premium Edition
(100)
3,99 € 0,99 € (universal, 294 MB)
Wer war Wer war's? - Kinderspiel des Jahres 2008
(131)
3,99 € 2,99 € (universal, 469 MB)
Lifeline: Crisis Line
(26)
2,99 € 1,99 € (universal, 66 MB)
Lifeline: Flatline
(29)
2,99 € 1,99 € (universal, 141 MB)
MadOut Fire MadOut Fire
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (universal, 137 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(1090)
1,99 € 0,99 € (universal, 681 MB)
Pinball Adventure Pinball Adventure
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 3.5 MB)
Sticklings Sticklings
(35)
1,99 € Gratis (universal, 149 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macprime v9.1 Changelog

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (31.1.2017)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Path on - Swipe to Type Path on - Swipe to Type
(333)
1,99 € Gratis (universal, 58 MB)
SatFinder Pro HD SatFinder Pro HD
(20)
3,99 € Gratis (iPad, 6.5 MB)
myTranslator.io: Voice and Text Translator
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 65 MB)
PDF it All: Scanner, PDF Printer and Converter
(72)
3,99 € Gratis (universal, 54 MB)
CircleTime - new era round spinning sun calendar CircleTime - new era round spinning sun calendar
(8)
9,99 € 2,99 € (universal, 16 MB)
Sol: Sun Clock – Daylight Forecaster & Solar Alarm
(36)
3,99 € 2,99 € (universal, 17 MB)
PDF Connoisseur – Annotate, Sign & Scan with OCR PDF Connoisseur – Annotate, Sign & Scan with OCR
(102)
13,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Simple Zazen Timer - Zen Meditation Simple Zazen Timer - Zen Meditation
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 1.7 MB)
TrackYourDose TrackYourDose
(7)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 7.6 MB)
inShort inShort
(91)
6,99 € 2,99 € (universal, 28 MB)
TextGrabber: QR, OCR text erkennen und übersetzen
(687)
4,99 € 0,99 € (universal, 121 MB)
Countdown+ Professional event tracking & counting Countdown+ Professional event tracking & counting
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 38 MB)
Cleaner Pro - Doppelte Kontakte entfernen Cleaner Pro - Doppelte Kontakte entfernen
(1509)
3,99 € Gratis (universal, 47 MB)
YoWindow Wetter YoWindow Wetter
(1456)
0,99 € Gratis (universal, 56 MB)

YoWindow Screen

ToDo Kalender: Aufgabenliste | To-Do List
(9)
0,99 € Gratis (universal, 51 MB)
Money Pro - Rechnungen, Budgets, Konten Money Pro - Rechnungen, Budgets, Konten
(108)
4,99 € 0,99 € (universal, 127 MB)
Todokit - Aufgabenliste | To-Do List Todokit - Aufgabenliste | To-Do List
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 8.5 MB)
NoteLedge Ultimate-All-In-One Multimedia Notebook NoteLedge Ultimate-All-In-One Multimedia Notebook
(19)
5,99 € 0,99 € (universal, 118 MB)
Anchor Pointer: GPS Compass (Find your parked car)
(15)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 20 MB)
Der Menschliche Körper Der Menschliche Körper
(317)
3,99 € 2,99 € (universal, 638 MB)
Pocket Scanner Ultimate - Scan Documents to PDFs Pocket Scanner Ultimate - Scan Documents to PDFs
(141)
6,99 € 0,99 € (universal, 91 MB)
PDF Markup Ultimate - Annotate PDFs and Web Pages PDF Markup Ultimate - Annotate PDFs and Web Pages
(96)
9,99 € 0,99 € (universal, 95 MB)
TextGrabber: QR, OCR text erkennen und übersetzen
(687)
4,99 € 0,99 € (universal, 121 MB)
TotalReader Pro - ePub, DjVu, MOBI, FB2 Reader TotalReader Pro - ePub, DjVu, MOBI, FB2 Reader
(38)
5,99 € 0,99 € (universal, 115 MB)
Zen Habits - Simplicity, Happiness, Minimalism Zen Habits - Simplicity, Happiness, Minimalism
(6)
1,99 € Gratis (universal, 11 MB)
WaterMinder - Wasser Erinnerung WaterMinder - Wasser Erinnerung
(328)
2,99 € Gratis (universal, 86 MB)
Matcha Word Processor: Create Document & Take Note
(11)
9,99 € 1,99 € (universal, 43 MB)
iCarConnect - the best on-board computer for your car iCarConnect - the best on-board computer for your car
(30)
1,99 € Gratis (iPhone, 52 MB)
Calculator Expert Calculator Expert
(29)
2,99 € Gratis (iPad, 2 MB)
Dream-X Dream-X
(7)
2,99 € Gratis (iPad, 32 MB)
Procreate Pocket Procreate Pocket
(22)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 71 MB)
Brushstroke Brushstroke
(149)
2,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Pixelmator Pixelmator
(432)
4,99 € 0,99 € (universal, 127 MB)
Sketch Club Sketch Club
(130)
2,99 € 0,99 € (universal, 57 MB)
Sleep Pillow Sounds: white noise, rain, ocean, fan
(105)
5,99 € 2,99 € (universal, 118 MB)
Breathe Pro: Professionelles Atmungstraining
(20)
0,99 € Gratis (iPhone, 31 MB)
CircleTime - new era round spinning sun calendar CircleTime - new era round spinning sun calendar
(8)
5,99 € 2,99 € (universal, 16 MB)
HandyEtat HandyEtat
(1273)
1,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Tayasui Color Tayasui Color
(194)
2,99 € 0,99 € (universal, 105 MB)
Gym Hero Pro - Trainingsplan & Fitness Log tracker Gym Hero Pro - Trainingsplan & Fitness Log tracker
(91)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 49 MB)
Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner
(180)
4,99 € 2,99 € (universal, 77 MB)
Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner
(180)
4,99 € 2,99 € (universal, 77 MB)
CoPilot Westeuropa – Offline GPS Navigation CoPilot Westeuropa – Offline GPS Navigation
(39)
34,99 € 29,99 € (universal, 79 MB)
iKredit+Anlage Pro iKredit+Anlage Pro
(5)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 19 MB)
Outline – Organisierte Notizen, Outline – Organisierte Notizen, "Ausgabe OneNote"
(389)
11,99 € 7,99 € (universal, 94 MB)
SpeakDo SpeakDo
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Sidefari - Web browsing companion for Safari Sidefari - Web browsing companion for Safari
(21)
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Music Healing Music Healing
(10)
4,99 € Gratis (universal, 231 MB)
Timering - Countdown & Stopwatch Timer, Reminder Timering - Countdown & Stopwatch Timer, Reminder
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Editorial Editorial
(132)
9,99 € 4,99 € (universal, 237 MB)
NoteFace - Watch Face Notes NoteFace - Watch Face Notes
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 21 MB)
Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor
(116)
9,99 € 7,99 € (universal, 135 MB)
Sygic Europe: GPS Navigation, TomTom Karten
(1082)
16,99 € 15,99 € (niversal, 115 MB)
Easy Spending - Expense tracker, Money Management Easy Spending - Expense tracker, Money Management
(16)
2,99 € 1,99 € (universal, 15 MB)
Simple Zazen Timer - Zen Meditation Simple Zazen Timer - Zen Meditation
(10)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.7 MB)
Diktiergerät Pro Diktiergerät Pro
(12)
2,99 € 1,99 € (universal, 2.7 MB)
Alti - Minimalistischen Reisehöhenmesser & Kompass Alti - Minimalistischen Reisehöhenmesser & Kompass
(10)
1,99 € Gratis (universal, 6.1 MB)
Zen Habits - Simplicity, Happiness, Minimalism Zen Habits - Simplicity, Happiness, Minimalism
(6)
1,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)

Foto/Video

OrasisHD OrasisHD
(34)
1,99 € Gratis (universal, 24 MB)
ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 1.5 MB)
Photomyne Pro - Album Scanner Photomyne Pro - Album Scanner
(93)
5,99 € 4,99 € (universal, 82 MB)
Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 12 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(7)
6,99 € 3,99 € (iPhone, 44 MB)
ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 1.5 MB)
Vizzywig - Video Editor Movie Maker and Multi Camera Film Edit ... Vizzywig - Video Editor Movie Maker and Multi Camera Film Edit ...
(186)
29,99 € 19,99 € (universal, 57 MB)
Feelca Tungsten Feelca Tungsten
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 53 MB)
Photo Guard: protect your private photos from prying eyes!
(14)
1,99 € Gratis (iPhone, 7.2 MB)
BeCasso – Erstelle Kunstwerke aus Fotos BeCasso – Erstelle Kunstwerke aus Fotos
(19)
1,99 € 0,99 € (universal, 72 MB)
Pixelmator Pixelmator
(432)
4,99 € 0,99 € (universal, 127 MB)
Procreate Pocket Procreate Pocket
(22)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 71 MB)
3D Photo Ring Pro - Moderner Bilder-Browser mit Farbsortierung 3D Photo Ring Pro - Moderner Bilder-Browser mit Farbsortierung
(22)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 2.9 MB)
CamoGraphy CamoGraphy
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
MetaGear - metadata viewer/editor, Exif, IPTC MetaGear - metadata viewer/editor, Exif, IPTC
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 23 MB)
Waterlogue Waterlogue
(139)
3,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
Photostein Photostein
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 12 MB)

Musik

Meteor Multitrack Recorder Meteor Multitrack Recorder
(50)
19,99 € 9,99 € (iPad, 121 MB)
DriveBox - Vehicle Infotainment & Navigation DriveBox - Vehicle Infotainment & Navigation
(39)
1,99 € Gratis (universal, 50 MB)
Spectrum Analyzer - Real Time Sound Frequency Analyzer Spectrum Analyzer - Real Time Sound Frequency Analyzer
(6)
14,99 € 9,99 € (universal, 11 MB)
Cadenza: Tuner + Metronom
(172)
2,99 € 1,99 € (universal, 27 MB)
ChordUp ChordUp
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 39 MB)
Apollo MIDI over Bluetooth Apollo MIDI over Bluetooth
(5)
9,99 € 2,99 € (universal, 2.4 MB)
AmpliTube AmpliTube
(121)
19,99 € 9,99 € (iPhone, 675 MB)
VocaLive VocaLive
(15)
19,99 € 9,99 € (iPhone, 150 MB)

Kinder

Vincents Dream Vincents Dream
(8)
0,99 € Gratis (universal, 93 MB)
Hoopa City 2 Hoopa City 2
(8)
3,99 € 1,99 € (universal, 162 MB)
Logik Spielplatz Logik Spielplatz
(15)
3,99 € 2,99 € (universal, 30 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Rückrufaktion und neue App-Funktionen

Philips Hue Fair LeuchtePhilips hat ein Austauschprogramm für verschiedene Philips-Hue-Deckenleuchten gestartet. Offenbar können sich bei den betroffenen Produkten aus den Modellreihen Philips Hue Fair, Being und Still Teile lösen oder abbrechen, bei einer Deckenleuchte ist dies natürlich nicht gerade ideal. Besitzer einer solchen Leuchte sollten der Anleitung in diesem PDF folgend deren Artikelnummer überprüfen. Wer ein betroffenes Produkt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (31.1.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Gold Rush! Anniversary Gold Rush! Anniversary
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (840 MB)
Empire: Total War - Gold Edition
(148)
39,99 € 34,99 € (12821 MB)
Enigmatis 2: Die Nebel von Ravenwood (Full)
(9)
6,99 € 3,99 € (748 MB)
Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde (Full)
(39)
6,99 € 1,99 € (484 MB)

Lost Souls Screen

FantasyGolf FantasyGolf
Keine Bewertungen
9,99 € 8,99 € (274 MB)
MoMoMonster Memo MoMoMonster Memo
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (22 MB)
SteamWorld Heist SteamWorld Heist
Keine Bewertungen
19,99 € 14,99 € (252 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(28)
12,99 € 1,99 € (6444 MB)

Produktivität

PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket
(10)
36,99 € 17,99 € (94 MB)
Elmedia Player: Multiformat Video-Player
(150)
9,99 € 4,99 € (27 MB)
HDRtist Pro HDRtist Pro
(13)
29,99 € 19,99 € (17 MB)
Set for iWork Set for iWork
(5)
39,99 € 24,99 € (4611 MB)
Outline – Notizen, Lokaler Dateispeicher & Cloud Outline – Notizen, Lokaler Dateispeicher & Cloud
(160)
39,99 € 35,99 € (58 MB)
Super Vectorizer Super Vectorizer
(127)
9,99 € 0,99 € (1.4 MB)
Music Player Music Player
(5)
2,99 € 0,99 € (1.8 MB)
EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (3.5 MB)
Colored Colored
(5)
3,99 € 1,99 € (3.3 MB)
UV - Ultraviolett UV - Ultraviolett
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (4 MB)
iTeacher 2 iTeacher 2
(33)
25,99 € 19,99 € (3.5 MB)
Page Booth Page Booth
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (0.4 MB)
Dreisatz Dreisatz
(7)
1,99 € 0,99 € (3.8 MB)
PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket
(10)
36,99 € 17,99 € (94 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(665)
49,99 € 39,99 € (246 MB)
Affinity Photo Affinity Photo
(823)
49,99 € 39,99 € (328 MB)
Purple Notes Purple Notes
Keine Bewertungen
5,99 € 3,99 € (4.6 MB)
PDFGenius 4 PDFGenius 4
(7)
14,99 € 4,99 € (9 MB)
Life Life
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (23 MB)
TimeTable TimeTable
(7)
19,99 € Gratis (1.7 MB)
Together 3 Together 3
(39)
59,99 € 49,99 € (14 MB)
MacJournal MacJournal
(15)
39,99 € 29,99 € (19 MB)
StoryMill StoryMill
(8)
29,99 € 19,99 € (8.6 MB)
Paperless Paperless
(21)
49,99 € 39,99 € (33 MB)
Contour Contour
Keine Bewertungen
39,99 € 29,99 € (2.5 MB)
MacGourmet Deluxe 4 MacGourmet Deluxe 4
Keine Bewertungen
49,99 € 34,99 € (75 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 31. Januar (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 15:52h

    Neue Zahlen zu „Super Mario Run“

    Super Mario Run (AppStore) wurde bisher 78 Millionen Mal aus dem AppStore geladen. Gut 5 Prozent der Spieler haben die Vollversion für 9,99€ per In-App-Kauf freigeschaltet.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:35h

    Neuer Trailer von „Golf Zero“

    Vor wenigen Wochen haben wir über das neue Spiel von Colin Lane und Brad Erkkila namens Golf Zero berichtet. Nun gibt es einen neuen Trailer zu der Mischung aus Golf und Plattformer. Der Release soll in Kürze erfolgen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 31. Januar (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spooks: Hörbuch-Suche unterstützt nach Update nun auch Napster, Deezer und Apple Music

Auch wenn es vielen Nutzern von Musik-Streaming-Diensten nicht bekannt ist: Die Portale bieten oft auch viele Hörbücher und Hörspiele im Sortiment an. Mit Spooks kommt man ihnen auf die Schliche.

Spooks

Spooks (App Store-Link) steht als kostenlose Universal-App für iPhone und iPad im deutschen App Store zum Download zur Verfügung und finanziert sich über eingeblendete Werbebanner. Die Anwendung benötigt zur Installation auf dem Gerät neben iOS 8.0 oder neuer auch mindestens 31 MB an freiem Speicherplatz, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Dass Musik-Streaming-Plattformen wie Spotify auch eine Auswahl an Hörbüchern und Hörspielen bereit, die man sich kostenlos im Rahmen eines Premium-Abos oder auch als Gratis-Nutzer des Dienstes anhören kann, wissen viele Nutzer nicht. Ganz einfach zu finden sind diese Audio-Inhalte in der Anwendung selbst aber nicht, da man gezielt danach suchen muss.

Spooks diente bisher gewissermaßen als externe Suche für Spotify-Inhalte, allerdings konzentriert sich die App dabei nur auf das eben erwähnte Genre der Hörbücher und Hörspiele. Mit zwei Updates im Januar dieses Jahres auf Version 2.2.1 und 2.2.2 haben nun auch Nutzer der Streaming-Dienste Napster, Deezer und Apple Music die Möglichkeit, auf Hörbuch- und Hörspiel-Suche zu gehen.

Bewertungen und Kommentare von Spooks-Nutzern

Außerdem bietet die Aktualisierung eine neue Startseite, welche die wichtigsten Neuerscheinungen aller Genres auf einen Blick präsentiert, sowie eine Möglichkeit, gespeicherte Lieblings-Hörbücher zwischen mobilen Geräten zu synchronisieren. Neu sind auch Bewertungen und Kommentare der Hörer und Hörerinnen. Hat man sich als Nutzer kostenfrei in der App registriert, lassen sich auch eigene Rezensionen verfassen und mit anderen Usern teilen.

Zum Start von Spooks heißt es daher nun, sich für einen der insgesamt vier unterstützten Streaming-Dienste zu entscheiden: Spotify, Napster, Deezer oder Apple Music. Eine Mehrfachauswahl ist bis dato leider noch nicht möglich, der ausgewählte Dienst lässt sich aber in den Einstellungen der App jederzeit ändern. Bei meinem favorisierten Streaming-Portal Spotify fanden sich im Sortiment sogar so prominente Titel wie Simon Becketts „Totenfang“, James Bowens „Bob, der Streuner“, Antoine de Saint-Exupérys „Der kleine Prinz“ oder Ken Folletts „Winter der Welt“.

WP-Appbox: Spooks - Deine Hörbücher und Hörspiele (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Spooks: Hörbuch-Suche unterstützt nach Update nun auch Napster, Deezer und Apple Music erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Vielfalt macht uns stärker": Tim Cook spricht sich gegen US-Einreiseverbote aus

[​IMG]

In einer internen E-Mail, die von The Verge veröffentlicht wurde, spricht sich Apple-CEO Tim Cook gegen die Einreiseverbote aus, die am Wochenende vom neuen US-Präsidenten Donald Trump verfügt wurden. Dieses sieht vor, dass Staatsbürgern aus sieben mehrheitlich muslimischen Ländern die Einreise in...

"Vielfalt macht uns stärker": Tim Cook spricht sich gegen US-Einreiseverbote aus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.3: Apple warnt vehementer vor alten Apps

Mit iOS 10.3 bzw. seit der Freigabe der iOS 10.3 Beta 1 wählt Apple noch einmal einen raueren Ton, um vor veralteten Apps zu warnen, die die Leistungsfähigkeit eures iOS-Gerätes negativ beeinflussen können.

Apple warnt vor alten Apps

Im Herbst letzten Jahres und im Rahmen der Betaphase zu iOS 10.1 haben wir euch bereits auf eine Warnung aufmerksam gemacht, die euer iOS-Gerät ausspuckt, wenn veraltete 32-Bit Apps aufgerufen werden. Es hieß „App XYZ verlangsamt Dein iPhone möglicherweise. Der Entwickler muss diese App aktualisieren, um die Kompatibilität zu verbessern.“ In der Tat haben wir seitdem festgestellt, dass viele Apps zumindest ein Mini-Update erhalten haben, um die Kompatibilität zu verbessern.

Mit der iOS 10.3 Beta 1 wählt Apple noch einmal einen raueren Ton und formuliert wie folgt

„App XYZ muss aktualisiert werden. Diese App wird mit zukünftigen iOS-Versionen nicht mehr funktionieren. Der Entwickler der App muss diese aktualisieren, um die Kompatibilität zu verbessern.“

Seit 2015 verlangt Apple von Entwicklern, dass neue und aktualisierte Apps in 64-Bit zum App Store eingereicht werden. Allerding gibt es auch noch Apps, die seit längerer Zeit nicht aktualisiert wurden und nur als 32-Bit-Version vorliegen. Nun forciert Apple das Ganze noch einmal. Vielleicht auch schon im Hinblick auf iOS 11. Wir gehen davon aus, dass iOS 11 nur noch auf iOS-Geräten läuft, die auf einen 64-Bit Prozessor setzen. Somit dürfte iOS 11 z.B. nicht mehr auf dem iPhone 5 laufen. (Danke Igor)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Docs-Konkurrent Dropbox Paper verlässt Betaphase und erhält zusätzliche Funktionen

Im Sommer kündigte der Online-Speicherdienst Dropbox den Google-Docs-Konkurrenten Paper an. Wie Dropbox heute mitteilte, hat das neue Angebot nun die Betaphase verlassen und steht weltweit in 21 Sprachen kostenlos zur Nutzung bereit. Mit Paper können mehrere Personen gleichzeitig an einem Dokument arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augmented Reality: Detailliertes Apple-Patent beschreibt Gerät

Tim Cook betonte bereits mehrfach, dass er Augmented Reality (AR, Erweiterte Realität) und Virtual Reality (VR, Virtuelle Realität) für wichtige Märkte hält. Wenn Apples CEO dies so offensichtlich erwähnt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sein Unternehmen an entsprechenden Produkten arbeitet, sehr hoch. Darauf deuten auch zahlreiche Patente sowie die jüngst bekannt gewordene Partnerschaft mit Z...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HDRtist NX 1.0.1 - $19.99 (67% off)

HDRtist NX is the third installment in the HDRtist series of applications that Ohanaware started back in 2009; nX is the absolute latest and most advanced version to date, featuring brand new technology and functionality that Ohanaware have been refining in the last 7 years.

Features
  • Turbo-charged 128-bit image-processing with high precision, utilizing multi-core processors and accelerated graphics hardware
  • Next generation futuristic interface, making the application feel like it's directly from a modern science fiction movie
  • Large live editor with split view, providing near real time performance while the images are being edited
  • 1-click styles, allow the customer to pick and choose one of our pre-made styles; alternatively customers can create and share their own
  • Master slider (with 4 settings) and fine grained control, give customers a single slider to help choose their look, while still giving access to the individual elements
  • Multiple exposures, single images and even iPhone HDRs can be used with HDRtist NX
  • Built-in online sharing, so customers can quickly share their images on their favorite social media sites
  • Editable HDR images, when images are saved in the HDRtist NX format, customers can re-edit their HDRs without having to start all over again
  • Ohanaware's Magic effect version 3.0, helps to boost the luminosity, vibrance and reduce minor imperfections of an image
  • Supports drag-and-drop from Apple's "Photos" photo-organizing application
  • Tested with HDR images up to 101 megapixel in size


Version 1.0.1:
  • Fixed some issues in the registration interface
  • Added a review link for MacUpdate.com and Download.com
  • Automatically offers a discount to previous registered HDRtist Pro owners if HDRtist Pro is installed and activated on their machine


  • OS X 10.10 or later (OS X 10.11 or later recommended)
  • 4 GB RAM (8 GB or more recommended)
  • Core 2 Duo-based Macs should be running OS X 10.11 El Capitan or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit zum Erfolg verdammt: Darum muss die Smartwatch ein Erfolg werden

Fitbit will in den Smartwatch-Markt. Das ist die einzige Erklärung für die Übernahme gleich zweier Smartwatch-Hersteller durch den weltweiten Marktführer im Bereich der Fitness-Tracker. Das Unternehmen scheint aber keine Vision einer tollen Smartwatch zu haben, die den Markt der Wearables umkrempeln könnte. Vielmehr ist es wohl von den Zwängen des Marktes dazu verdammt, eine Smartwatch bauen zu müssen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rebelle 1.5.5 - $59.99



Rebelle is a one-of-a-kind paint program that lets you create realistic watercolor, acrylic, and dry-media artwork, using real-world color blending, wet diffusion, and drying. With its unparalleled organic feel it’s truly a must-have for every artist’s digital toolbox.

  • The breakthrough in digital art - Designed from the ground up, inspired by the real-world painting, Rebelle is the closest a digital tool has ever come to the flow, spontaneity, and feel of traditional materials. Its various wet tools - watercolors, acrylics or ink pen can be combined with pastels, pencils or any other dry media tools, in wonderfully intuitive ways.
  • Unique watercolor algorithm - Rebelle convincingly mimics the way natural media interacts with the canvas and itself. You can paint, smear, re-wet dried colors, blow wet washes across the paper, tilt the paper to create water drops and runs and create countless fantastic watercolor effects.
  • Discover powerful tools - The newest 1.5 update introduces more than 40 advanced features including support for touch gestures, custom color sets, language selection (English, German, French, Korean, ...) or physically impossible but creatively valuable option to freeze the diffusion of wet paint across the canvas.
Features
  • Realistic Brushes
    • Real world simulation of paint diffusion
    • Wet tools: Watercolor, Acrylic & Ink Pen
    • Dry tools: Pencil, Pastel, Marker, Eraser
    • Blend and Smudge tools
    • Wet, dry and blow the wet painting
    • Tilt the canvas to get flow effects
    • Pen pressure support
  • Layers and Colors
    • Unique color mixing
    • Multitouch gestures
    • 10 paper and canvas presets
    • 23 Photoshop blending modes
    • Sets of user predefined colors
    • Image color tracing
  • Intuitive Interface
    • Intuitive customizable interface
    • English, German, French, Spanish, Finnish, Chinese, Japanese, Korean and other translations
    • Custom keyboard shortcuts
    • Support for Retina displays
    • Fullscreen mode
  • Files
    • Drag-and-drop image from folder or web
    • Import and export with alpha channel
    • PNG, JPG, TIF, BMP and REB files
    • Iterative Save
    • Image file thumbnails
    • Publish and share artworks in Gallery


Version 1.5.5:

Note: Dev now supports only OS X 10.8 or later

  • Fixed touch gestures for Wacom and Ink devices on Windows
  • Fixed compatibility with Wacom touch devices on Mac
  • Added ‘Enable multitouch’ option to Preferences
  • Pause-Diffusion bug fixed
  • Minor bug fixes


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Downgrade mehr auf iOS 10.2 möglich

Wer unter iOS 10.2.1 unterwegs ist: iOS 10.2 wird ab sofort nicht mehr von Apple signiert.

Somit ist kein Downgrade mehr auf iOS 10.2 möglich. Kurz nach dem Release von iOS 10.2.1 und der Beta 1 von iOS 10.3 geht Apple den üblichen Weg, unter anderem um mögliche Jailbreaks zu unterbinden.

Auch Bugs und Sicherheitsrisiken werden auf diese Weise gemindert.

iOS 10.2 hatte unter anderem ein Pushsystem für HomeKit, neue Emoji, neue Live-Photos-Einstellungen und eine neue iMessage-Animation gebracht. iOS 10.3 führt die Suche nach AirPods ein und optimiert CarPlay.

iOS 10


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bewirbt Trade-Up-Angebot beim iPhone-Kauf

Iphone In Zahlung GebenApple macht momentan wieder verstärkt Werbung für das hauseigene „Trade-Up-Programm“. Mit Einblendungen auf den iPhone-Produktseiten in Apples Onlineshop werden Kaufinteressenten auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht, ein älteres Smartphone beim Kauf eines neuen iPhone in Zahlung zu geben. Apple hat die Möglichkeit der Inzahlungnahme bereits seit einiger Zeit im Programm, passt naturbedingt aber regelmäßig die Preise […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kunden lassen sich exklusive Features beim iPhone 7 Plus was kosten

Apple könnte mit dem iPhone 7 Plus den richtigen Riecher gehabt haben. Im Gegensatz zu den Vorgänger-Plus-Modellen hat Apple dem Riesen-iPhone ein besser sichtbares Exklusiv-Feature spendiert, das sich nun bezahlt machen könnte. Laut den Analysten von „Cowen & Co.“ scheinen solche einzigartigen Ausstattungsmerkmale Kunden eher dazu bewegen etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Jailbreak-Veröffentlichung: iOS 10.2 wird nicht mehr signiert

Apple hat die Signatur von iOS 10.2 eingestellt. Das bedeutet, dass man diese Version nicht mehr ohne Weiteres installieren kann. Für die meisten Nutzer dürfte das ohne weitere Konsequenzen bleiben, lediglich für Jailbreaker ist das relativ interessant.

Nur noch iOS 10.2.1 wird signiert

Vor einer guten Woche hat Apple iOS 10.2.1 veröffentlicht und darin einige Sicherheitslücken behoben und weitere Fehler ausgemerzt. Nun zieht das Unternehmen den Schlussstrich unter iOS 10.2: Die alte Version wird nicht mehr signiert und kann entsprechend nicht mehr installiert werden.

Das hat für die meisten zunächst keine Konsequenzen. Wer – warum auch immer – noch iOS 10.2 einsetzt, kann das weiterhin tun, wer bereits iOS 10.2.1 installierte, kann es ebenfalls behalten und sogar wiederherstellen, falls es ein Problem gibt. Lediglich Nutzer, die aufgrund des jüngst veröffentlichten Jailbreaks mit einem Downgrade geliebäugelt haben, können das nun nicht mehr ohne Weiteres tun.

Neben iOS 10.2.1 hat Apple auch die Signierung von tvOS 10.1 gestoppt. In Ermangelung eines Jailbreaks für das Apple TV 4 ergibt sich hier aber für so ziemlich niemanden eine Änderung. Apple ist dafür bekannt, ältere Versionen noch über einen bestimmten Zeitraum weiterhin zu signieren, für den Fall, dass beim Update Probleme auftreten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG UltraFine 5K Display teilweise durch starkes WLAN-Signal gestört

Mittlerweile sind LGs erste 5K-Displays mit Thunderbolt 3 im regulären Betrieb und offenbaren teilweise Probleme mit dem WLAN-Signal. Aus bislang noch unbekannten Gründen, reagieren einige der UltraFine 5K Displays empfindlich auf ein starkes WLAN-Signal, wie dieses von WLAN-Routern ausgesendet wird. Jedoch ist dies nur bei einigen Displays ein Problem. Andere baugleiche Displays lassen sich vo...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Romanysoft SpeedTest 6.7.3 - $6.99



With Romanysoft SpeedTest, all you have to do is click "Start" and in few seconds, you'll get accurate Internet-speed results.

  • Best server location, sampling testing and feedback the ping response time
  • Sampling inspection network download bandwidth speed
  • Sampling inspection network upload bandwidth speed
  • Complete network detection results

FAQ: https://github.com/Romanysoft/SpeedTest



Version 6.7.3:
  • [Improvement] Kernel upgrade
  • [Fix] Fixed some bugs


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hello Kitty trifft Beats Solo 2: Kopfhörer stark reduziert

Sie sind Fan von Hello Kitty oder kennen jemanden, der begeistert von der Comic-Figur ist? Dann gibt es derzeit ein prima Angebot für Sie. Eine Sonderausgabe der Beats Solo 2 Kopfhörer mit Hello-Kitty-Design gibt es derzeit stark reduziert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet neue Werbekampagne: "One Night on iPhone 7"

Das iPhone ist bekannt für qualitativ hochwertige Kameras, die zum Besten gehören, was der Smartphone-Markt zu bieten hat. Daher ist es wenig überraschend, dass Apple die iPhone-Kameras in der Werbung relativ häufig in den Mittelpunkt stellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Unis verbieten MacBook Pro mit Touch Bar in Examens-Prüfungen

Im Herbst letzten Jahres hat Apple das neue MacBook Pro 2016 (mit und ohne Touch Bar) auf den Markt gebracht. Mittlerweile dürfte Apple schon über 1 Million Geräte ausgeliefert haben. Offiziell sprach Phil Schiller davon, dass das neue MacBook Pro 2016 einen neuen Online-Verkaufsrekord aufgestellt hat. Nun wird bekannt, dass verschiedene US-Unis das MacBook Pro mit Touch Bar während der 2017er Examens-Prüfungen verbieten.

Verschiedene US-Unis verbieten MacBook Pro mit Touch Bar in Examens-Prüfungen

Laut einer Mitteilung des „Board of Law Examiniers“ des Bundesstaates von North Carolina dürfen Studenten in den 2017er Examens-Prüfungen das neue MacBook Pro mit Touch Bar nicht verwenden bzw. müssen ein Großteil der Touch Bar Funktionen ausschalten.

Hierzu müssen Anwendern in den Systemeinstellungen unter Tastatur die Funktion „Touch Bar zeigt“ auf „Erweiterte Control Strip“ stellen, so dass nur noch die klassischen Funktionen (wie z.B. lauter, leise, Display heller und dunkler etc.) angezeigt werden. Die Erweiterung der Touch Bar auf App-Funktionen muss unterbunden werden.

This is a notice for all applicants who will be using their laptop at the February 2017 North Carolina Bar Examination. If you are planning to use the newest version of the Mac Book Pro with Touch Bar, you will be required to disable the Touch Bar feature prior to entry into the Bar Examination Site.

To disable the Touch Bar:

From the Dock, open System Preferences, then double-click Keyboard, then open the drop-down menu for „Touch Bar Shows,“ and select Expanded Control Strip.

Please be advised that the Announcing Proctor will make an announcement at the start of the exam session asking anyone who is using a Mac Book Pro with Touch Bar to raise their hand so that a proctor or ExamSoft technician can come to their seat and ensure that the Touch Bar has been disabled.

Die info an die Studenten enthält leider keinerlei Informationen darüber warum die Touch Bar Funktionen eingeschränkt werden müssen. Vermutlich wollen die Verantwortlichen sicherstellen, dass Studenten die Touch Bar nicht zum Schummeln ausnutzen. Eine anonyme Quelle hat den Kollegen von Macrumors verraten, dass diese Maßname von ExamSoft initiiert wurde. Dieses Unternehmen stellt während einer Prüfung sicher, dass Studenten nur beschränkten Zugriff auf das Internet, Apps und Daten haben. Anscheinend hat man in der Tat Sorge, dass Studenten die Beschränkungen umgehen können.

In Kalifornien ist die Maßnahme sogar noch etwas strikter. Dort sind generell keine MacBook Pro mit Touch Bar für die Examens-Prüfungen im Februar 2017 erlaubt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Charger Sync Dock Cradle für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Charger Sync Dock Cradle für iPhone 4(S) ab 15.57 € inkl. Versand (aus USA)

Sehr günstiges Dock für das iPhone 4/4S.

Mit Audio-Anschluss.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 10.2: Kein Downgrade mehr möglich

iPhone

Gut eine Woche nach der Freigabe von iOS 10.2.1 hat Apple das Signieren der vorausgehenden Version eingestellt. Für iOS 10.2 ist seit wenigen Tagen ein erster Jailbreak verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute Quartalszahlen: Apple vor neuem Rekord?

Gegen 22.30 Uhr liefert Apple heute neue Quartalszahlen für Oktober bis Dezember 2016.

Analysten glauben an sehr gute Ergebnisse, einige Banker halten sogar einen neuen Rekord in Form des „besten Quartals aller Zeiten“ für möglich.

Interessant sind die Zahlen auch deshalb, weil sie einen Überblick geben, wie das Weihnachtsgeschäft für Apple gelaufen ist. Bei den iPhone-Verkäufen wird mit einem Rekordabsatz gerechnet.

Aktie Boerse

Spannend wird auch der Blick auf die Mac-Sparte, schließlich hatte Apple im Herbst das neue MacBook Pro vorgestellt. Laut Phil Schiller findet es reißenden Absatz.

Die Watch-Verkäufe wird Apple traditionell nicht exakt ausweisen, sie laufen unter „Andere Services“. Hier sollte aber ein positiver Effekt zu spüren sein, schließlich gab es im September 2016 eine neue Apple-Watch-Generation (Series 2 bzw. eine überarbeitete Series 1).

iPhone 8 soll Apple in 2017 weiter beflügeln

Im Vorfeld der Quartalszahlen sind die Apple-Aktien, auch in Erwartung des iPhone 8, wieder deutlich gestiegen, auf derzeit rund 121 US-Dollar. Der positive Effekt auf die Geschäftsentwicklung von Apple in 2017 gilt als sicher.

Ab 23 Uhr Conference Call mit Tim Cook

Offiziell gibt es noch keine Angaben zum neuen iPhone, potentielle Käufer und Analysten setzen jedoch große Hoffnungen in neue Features und ein Redesign (mit randlosem Screen) und eine mögliche Schnelllade-Funktion.

iTopnews berichtet heute Abend nach Bekanntgabe der Zahlen gewohnt aktuell.

Gegen 23 Uhr stehen Tim Cook und Apple-Finanzchef Luca Maestri den Analysten im Conference Call Rede und Antwort. Ein Ausblick von Cook und nähere Erläuterungen zu den Geschäftsfeldern sind obligatorisch. Über neue Produkte wird wie immer kein Wort verloren, auch das hat Tradition bei Apple. Und würde, nebenbei, der Börsenaufsicht auch nicht schmecken.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Köln Schildergasse vor der Eröffnung

Apple Store Koeln Schildergasse LogoWir nehmen das mal als Bestätigung für den Apple Store Schildergasse in Köln. Am sogenannten Pohland-Haus prangt wie auf dem von ifun-Leser Karl eingeschickten Bild deutlich zu sehen nun auch das Apple-Logo. Der beleuchtete Apfel ist nur halbherzig durch herunterhängende Planen verdeckt. Somit sollte dem von uns im Dezember prognostizierten Eröffnungstermin im Februar nichts mehr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cortana App für iPhone bekommt ein Betaprogramm spendiert

Microsoft CortanaCortana gibt es auf iOS ja auch schon etwas länger, aber nun fügt Microsoft der App auch ein eigenes Betaprogramm hinzu. Allerdings (noch?) nicht für alle.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri Update: Apple möchte Eure iCloud-Daten auswerten

Siri Update: Apple möchte Eure iCloud-Daten auswerten auf apfeleimer.de

Wir haben uns ja schon öfter darüber beklagt, dass Siri im Vergleich zu Alexa oder Ok-Google manchmal etwas schwerfällig reagiert. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Apple bis jetzt zum größtenteils darauf verzichtete, Eure persönlichen Daten auszuwerten und so den Sprachassi die Möglichkeit zu geben, „Euch besser kennenzulernen“. Das soll sich jetzt bald ändern.

Apple verspricht Einhaltung hoher Privatsphäre-Vorgaben

Die iCloud Analytics-Funktion sammelt Daten aus Euren iCloud Diensten wie Drive, Mail, Bilder, Kontakte, Kalender, Notizen und iTunes. Diese Daten werden dann unter den strengen Apple Privatsphärevorgaben ausgewertet und genutzt. Zusätzlich können auch noch GPS-Daten abgefragt werden.

Apple verspricht, dass bei den Auswertungen keine persönliche Zuordnung möglich sei. Sprich, wenn die Daten in fremde Hände gelangen, sollen diese Euch nicht zuordnen können.

iOS 10.3: Option kann bei Bedarf ausgeschaltet werden

In der aktuellen iOS 10.3 Beta kann man die Option, ob Apple diese Daten sammeln und auswerten darf, bei Bedarf ausstellen. Ob dies so bleibt, lässt sich schwer sagen.

Denn wenn die Mehrzahl der Nutzer die Option ausschaltet, dann wird das nichts mit einer intelligenteren Siri bzw. einem eigenständigen Siri-Speaker im Stile des Amazon Echo.

Der Beitrag Siri Update: Apple möchte Eure iCloud-Daten auswerten erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 31.1.17

Bildung

WP-Appbox: VMWare VCP 5 Exam 510 Prep (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Little Who Who - Good night (0,99 €, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: The Cup of Galfar: Fantasy story and hero's novel (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: V-Graph Save (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: WR Ultimate (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Notile - Minimalistic Note App (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: HiFont Cool Font Text Free (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Pocket Ledger (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Day Ledger (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Photos in Maps (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Easy Voice Recorder (PRO) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: OrasisHD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Wonderoom HD — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames (Kostenlos+, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: White Noise Box Clock HD (Kostenlos, App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Newsby (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Eval (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PDF it All: Scanner, PDF Printer and Converter (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Florence Essential Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Mesmeracer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DOME TRIVIA (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dale Salsa (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Times Table Adventure (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Belts (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Angularis2 - Endless Circle Reflex & Reaction Test (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: A Big Spartan War of Myth - The Lucky Ancient Greece and Greek Gods Casino Slot HD Game Free - Full Version (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Crazy Jelly-Jam Pop Heroes! Sweet Bubble Matching Game - Full Version (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: A Sweet Fair Food Fever - Match the Candies, Chocolates, Jelly Desserts! - Full Version (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ancient Egyptian Pharaoh's Slots - Big Desert Treasure Hunt Casino Slot Free - Full Version (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: CalcuNerd (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: ReadToMe (Text/Web/Doc-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: OCCAgent (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Business Ledger Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Purchase Order (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Animal Crossing: iOS-App verspätet sich

Auf dem Nintendo DS haben es viele Anwender stundenlang gespielt - Animal Crossing. Das Spiel überzeugte mit dem überzeugenden System, der Mehrspielerfunktion und der niedlich wirkenden Grafik. Mittlerweile haben Smartphones Handheld-Konsolen allerdings in Bedrängnis gebracht. Aus diesem Grund hat sich Nintendo in den vergangenen Monaten umorientiert und mit Pokémon Go und Super Mario Run zw...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum du fast alle Start Up Messen meiden solltest!

Warum sollte man Start Up Messen meiden? Wir haben es ja selbst gemacht…
Wir waren auf der Collision in Las Vegas, wir auf der Rise Conf. in Hong Kong, wir waren auf der WebSummit in Dublin, wir waren auf der Wolf Summit in Polen, wir waren glaub ich auf der Next Web 2 oder 3 Mal.

Wir haben es volles Brett durchgezogen…

Ja, wir waren blöd. Ich sage euch auch warum, ganz einfach. Solche Start Up Messen, die kosten ein Schweinegeld, es ist ein riesen Aufwand. Ihr braucht Hotel, ihr müsst da hinkommen, ihr müsst da euren Laptop vorbereiten, Stand etc. und und und und und… und was bringt es dir am Ende? Nichts. Und auch das erkläre ich euch. Nehmen wir als Beispiel die Rise Conf: Das ist immer dasselbe Prinzip mit diesen Conferences, die gehen eigentlich darum, dass das ein Speaker irgendwo ist und erzählt ganz vielen Leuten, ganz viele Sachen, die er ganz toll findet, die er ganz gut gemacht hat. Und da hören die Leute auch zu, deswegen gehen die da in der Regel auch hin. Bezahlen ein Schweinegeld. Und dann gibt es diese Start-ups wie uns. Das sind zwei Tage Ausstellung, ein Tag stellen die anderen aus und ihr guckt zu. Und den anderen Tag stellt ihr aus und die anderen gucken zu. Da seid ihr wie in so einem Hühnerstall an so einem komischen Brettstand mit Presspappe, würde ich fast mal sagen. Da dürft ihr kein Roll-Up aufstellen, ihr dürft keine Plakate hin machen. Gar nichts. Und ihr steht da einfach nur und die Leute kommen und schauen sich an was ihr macht. Da bekommt man immer einen Sonderpreis, weil ihr ein geiles Start-up seid für nur 2000€ den Stand oder 3000€ für diesen einen Tag, was schweineteuer ist, weil dafür bekommt ihr einen 9qm Stand auf der CeBit bekommen! Das ist einfach so. Und am Ende ist es tatsächlich so, die meisten Visitenkarten, die ihr bekommt oder verteilt, die gehen einfach an andere Start-ups und wenn ihr nach Hause kommt und die Nachbearbeitung macht, werdet ihr feststellen, in der Regel hättet ihr euch das sparen können. Weil wenn ihr da zu zweit oder zu dritt hingeht, wie wir damals zum WebSummit nach Dublin. Ihr habt den Stand, den Flug, Hotel etc. da seid ihr mal schnell bei 4000-5000€. Dafür hättet ihr eine fette Werbung für euer Produkt irgendwo fahren können. Die hätte viel mehr gebracht. Das ist meine persönliche Erfahrung, meine persönliche Meinung. Wir haben es 8 Mal gemacht. Die einzige gute Start Up Messe, die damals dabei war, war wirklich das Pioneers Festival in Wien. Da breche ich eine kleine Lanze für, weil da war auch ein Pitch auf der Bühne für Leute, die daran interessiert waren und nicht wie auf den bescheuerten anderen Messen, wo ihr mitten in der Halle irgend so eine Bühne mit Java-Kisten habt und da sitzen 15 Leute und 25 000 andere Menschen laufen da rum und stören euren Pitch. Also spart euch die Kohle. Macht lieber etwas Vernünftiges damit! Wenn auch ihr Erfahrungen damit gesammelt habt, vielleicht sogar positive, dass kann sein. Postet doch einfach einen Kommentar hier rein. Ansonsten lasst einen Daumen da. Abonniert meinen Kanal (KLICK) . Und wir hören uns beim nächsten Mal! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Downgrade möglich: iOS 10.2 wird nicht mehr signiert

Apple hat in der letzten Woche nach kurzen Betaphase iOS 10.2.1 für aktuelle iOS-Geräte veröffentlicht und schob nur kurze Zeit später eine erste Beta-Version von iOS 10.3 für Entwickler nach. Mit der Veröffentlichung der Aktualisierung und der neuen Version in den Startlöchern hat Apple nun aufgehört iOS 10.2 zu signieren. Damit möchte man ein Downgrade auf die alte Version verhindern, um beispielsweise potentiellen Jailbreaks einen Riegel vorzuschieben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles für 1,99 Euro: Kairosoft reduziert drei Simulationen im Preis

Die japanischen Entwickler Kairosoft sind für ihre hervorragenden Simulationen bekannt. Aktuell könnt ihr bei drei Titeln sparen.

Pocket League Story

Pocket Academy, Pocket League Story und Ninja Village heißen die drei Spiele von Kairosoft, die ihr heute für nur 1,99 Euro aus dem App Store laden könnt. Zuletzt haben alle drei Titel jeweils 4,99 Euro gekostet, ihr könnt also mehr als 50 Prozent sparen. Was euch bei dein einzelne Spielen erwartet, verraten wir euch in diesem Artikel – eines haben alle drei Apps aber gemeinsam: Sie sind leider nur in englischer Sprache spielbar.

Ihr wart schon immer der Meinung, dass eure Lehrer und der Direktor es nicht wirklich drauf gehabt haben? Dann könnt ihr es in Pocket Academy (App Store-Link) besser machen. Nur mit den besten Klassenräumen, den spannendsten Veranstaltungen und einer umweltfreundlichen Anlage lockt man besonders gute Schüler an, die es im Laufe ihrer Karriere zu etwas bringen – und so den Ruf der Schule weiter verbessern.

WP-Appbox: Pocket Academy (1,99 €, App Store) →

Bei Pocket League Story (App Store-Link) kommen Fußball-Fans auf ihre Kosten. Lob gibt es für die wieder einmal gelungene Management-Umsetzung, die gerade für ein kleines Gerät wie das iPhone nicht überladen ist. Man spielt Match für Match, verbessert in der Zwischenzeit sein Trainingsgelände und die Mannschaft. Die Zeit vergeht dabei wie im Flug, man kann das iPhone kaum aus der Hand legen und hat nach einigen Tagen das große Ziel, die Weltmeisterschaft, erreicht.

WP-Appbox: Pocket League Story (1,99 €, App Store) →

Wer keine Lust auf Freemium-Spiele hat, kann sich stattdessen in Ninja Village (App Store-Link) austoben. In dieser Simulation baut ihr ein kleines Dorf voller Ninjas auf und tretet mit euren besten Kämpfern auf dem Schlachtfeld gegen computergesteuerte Gegner an. Dabei hat man nur ein Ziel: Das gespaltene Land wieder vereinen und für Frieden sorgen.

WP-Appbox: Ninja Village (1,99 €, App Store) →

Zwar sind alle drei Titel schon ein wenig angestaubt und sicher nicht die neusten Spiele aus dem App Store, Fans von Kairosoft-Spielen dürfen sich aber über klassische Qualität freuen.

Der Artikel Alles für 1,99 Euro: Kairosoft reduziert drei Simulationen im Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es ist wieder da: Raspberry Pi 3 Multimedia-Bundle günstig

Ganz aktuell bekommen Sie das Multimedia-Bundle des Raspberry Pi 3 wieder günstiger bei Notebooksbilliger. Der Anbieter verkauft es zum selben Preis wie seinerzeit im Oktober 2016. Wer damals noch nicht zugegriffen hat, oder nun erneut Bedarf hat, sollte zugreifen. Das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht oder läuft spätestens zum 5. Februar aus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Luftaufnahmen von Apples «Campus 2»

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Hoher Rabatt auf Malsoftware MyBrushes

Das Malprogramm MyBrushes wird im Mac-App-Store (Partnerlink) kurzzeitig mit einem hohen Rabatt angeboten – für 0,99 statt 19,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bearbushkas: Lustiges Multiplayer-Game für iPad nun kostenlos spielbar

Rund ein halbes Jahr ist es her, dass wir euch das witzige Multiplayer-Game Bearbushkas (AppStore) vorgestellt haben. Nun gibt es Neuigkeiten zum iPad-Spiel.

Denn statt (wie bisher) 1,99€ für den Download der iPad-App aus Schweizer Indie-Entwicklung auszugeben, könnt ihr das Spiel nun für lau laden. Dies ist allerdings keine klassische, temporäre Preissenkung, sondern eine dauerhafte Lösung. Denn der Entwickler hat gestern ein Update im AppStore eingereicht, dass das Spiel mit In-App-Käufen ausstattet.
Bearbushkas iOSBearbushkas iPhone iPad
Diese sind aber nicht für Verbrauchsmaterialien, sondern für die vorher beinhalteten Level bzw. Arenen (3 Stück) und Raumschiffe samt Kapitäne (4 Stück). Diese könnt ihr nun einzeln per In-App-Kauf freischalten und so mehr Abwechslung in das grundlegend kostenlose Multiplayer-Game bringen. Solltet ihr die Vollversion aber bereits vorher gekauft haben, könnt ihr nach dem Update über den „Restore Purchases“-Button auch wieder den kompletten Umfang für lau erhalten. Sonst hätten wir jetzt aber auch gewaltig protestiert…

Gaudi für 1 bis 4 Spieler

Prinzipiell sind wir eigentlich keine Fans dieses Schrittes weg von einem Premium- hin zu einem Freemium-Game. Es zeigt aber wieder einmal, wohin der Trend geht und das gerade kleine Entwickler mit kostenpfflichtigen Sielen kaum eine Chance im AppStore haben. Das ist eigentlich schade, denn das Gameplay von Bearbushkas (AppStore) ist durchaus unterhaltsam.
Bearbushkas iOSBearbushkas iPhone iPad
Im Spiel steuern ein bis vier Spieler an einem iPad eine Rakete über den Bildschirm des iPads und müssen versuchen, die Gegner abzuschießen. Die Steuerung ist dabei durchaus etwas ungewöhnlich und erfordert etwas Übung. Weitere Informationen zu Bearbushkas (AppStore) könnt ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen.

Bearbushkas Trailer

Der Beitrag Bearbushkas: Lustiges Multiplayer-Game für iPad nun kostenlos spielbar erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rezension Gerald Hörhan „Warum ihr schuftet und wir reich werden“!

Heute mal wieder ein Random-Format, wie wir das so gerne nennen hier. Thema ist eine kleine Buchrezension vom Gerald Hörhan – Investment Punk.

Rezension Gerald Hörhan

Der Gerald, habe ich überall gelesen, oder viel gelesen, ist ein riesen Arschloch.

Ich meine, er beleidigt uns im Grund alle. Also alle, die ein Haus irgendwo auf dem Dorf gekauft haben, die das finanzieren, ein Auto nach dem anderen Leasen und ihr Leben lang glauben, dass ein Fernseher finanzieren – einen fetten Fernseher, der jahrelang hält – und ein Auto leasen und ein Haus finanzieren ein Investment ist.

Der Gerald ist vielleicht gar nicht so ein Arschloch…

denn wenn man das Buch mal gelesen hat – das steht auch hier hinten drauf – der Gerald ist eigentlich jemand, der die Schnauze voll hatte, dass ihm alle die Schuld gegeben haben, weil er im Investment-Geschäft ist und er gesagt hat: Leute, ihr seid einfach nur selber Schuld an dem Scheiß, den ihr macht. Keiner Zwingt euch zu einer Bank zu gehen, ein Haus zu finanzieren, das ihr 30 Jahre lang bezahlt. Auf dem Dorf, was euch in 30 Jahren eh keiner abkaufen wird. Keiner zwingt euch alle 3 Jahre, wenn die Rate endlich soweit ist, dass der Verlust vom Auto aufgefangen ist, ein scheiß neues Auto zu kaufen. Ihr selbst zwingt euch in dieses Hamsterrad rein und ihr selbst müsst darin rennen, weil ihr permanent neues Futter da rein schießt, um weiter in diesem Hamsterrad sein zu müssen!
Geil an der Geschichte ist wirklich, ihr könnt echt was lernen mit dem Buch. Ihr könnt Anfangen zu verstehen, warum man wie Wohnungen kauft, warum kein Haus draußen kaufen, warum nicht einfach ein Auto leasen? Und viele andere Sachen. Gerald ich habe das Buch verschlungen!

Ich bin dir echt – ich würde nicht sagen dankbar – aber es war eine coole Lektüre. Es hat riesen Spaß gemacht und es ist extremst kurzweilig.

Jeder der wirklich mal wissen will, wie die Finanzwelt funktioniert, auf einen sehr offene Art und Weise, lest dieses Buch „Investment Punk“*. (Um das Buch auf Amazon anzuschauen, klicke einfach auf den Link)

Macht riesen Spaß!

Wenn ihr es schon gelesen habt, wenn ihr den Gerald hasst oder was auch immer. Postet doch einen Kommentar hier rein. Ich diskutiere gerne mit euch mit.

Ansonsten abonniert den Kanal (HIER), lasst einen Daumen hier. Ich freue mich. Bis zum nächsten Mal!

The post Rezension Gerald Hörhan „Warum ihr schuftet und wir reich werden“! appeared first on hoTodi.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Größeres Update für Super Mario Run – das ist neu

Nintendo hat Super Mario Run heute Mittag ein größeres Update auf Version 1.1.0 spendiert.

Gerade für Neueinsteiger ist die frische Version interessant: Der neue Anfängermodus hilft: Hier wird ohne Zeit- und Luftblasen-Limit gespielt. Ein sanfter Einstieg in die Super-Mario-Run-Spielewelt ist damit garantiert.

super-mario-run

Auch erfreulich: Neben einer neuen Aktion hat Nintendo die Anzahl an Toads verringert, die Spieler im Falle einer Pleite bei der Toad-Rallye verlieren. Somit kann die Anzahl an gesammelten Toads nun leichter erhöht werden, verkündet Nintendo. Weiterhin erwähnenswert:

„Es ist jetzt möglich, die My Nintendo-Belohnung „Toad“ mehrfach zu erhalten. Spieler, die Toad bereits als Belohnung erhalten hatten, konnten ihn bisher nach dem Löschen ihrer Speicherdaten nicht erneut erhalten. Dieses Problem ist nun behoben.“

Spielt Ihr Super Mario Run noch? Habt Ihr Euch den 9,99-Euro-In-App-Kauf (Vollversion mit sechs Welten) gegönnt?

Super Mario Run Super Mario Run
(19736)
Gratis (universal, 199 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen der Touch Bar: MacBook Pro in den USA in einigen Fällen verboten

Mehrere US-Bundesstaaten haben die Nutzung des MacBook Pro 2016 in der sogenannten Bar Exam, das ist die US-amerikanische Anwaltsprüfung, verboten oder zumindest eingeschränkt. Das Problem sind die Fähigkeiten der Touch Bar. Denn diese ließe sich ähnlich wie ein Spickzettel verwenden, da sie kontextabhängige Wortvorschläge machen kann. In North Carolina muss die Touch Bar deshalb deaktiviert sein. In New York wird den angehenden Juristen das Notebook sogar weggenommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG 5K UltraFine: Router verursachen Bildfehler & Display-Aussetzer

LG 5K UltraFine: Router verursachen Bildfehler & Display-Aussetzer auf apfeleimer.de

Aktuell berichten Besitzer eines neuen LG UltraFine 5K Monitors von massiven Problemen, wenn sich der Monitor in der Nähe bestimmter Router befindet. 9to5mac haben einen Versuchsaufbau gestartet, und einen 5K-Screen von LG direkt neben einer Apple AirPort-Extreme Basisstation aufgestellt und benutzt. Es traten Fehlerbilder auf, teilweise fiel das Display komplett aus. Die Blogger gehen davon aus, dass es sich um sogenannte Kabel-Shilding-Probleme handeln könnte.

Je mehr W-Lan-Daten im Test über den Router flossen , umso schlimmer wurden die Probleme. Der LG-Support gibt an, dass der Monitor nicht in der Nähe eines Routers betrieben werden sollte (mindestens 2 Meter Abstand).

Nicht jeder Router kann das Problem hervorrufen

Auch Apple scheint sich des Problems angenommen zu haben und untersucht, ob es eventuell an falsch abgeschirmten Kabeln liegt, die das Problem verursachen. AppleInsider hat versucht, den Bug ebenfalls zu reproduzieren. Probleme traten hier mit keinem der handelsübliche Router auf. Lediglich mit der Apple AirPort Extreme Basis-Station konnte der Fehler im 9to5mac- Test reproduziert werden.

LG 5k UltraFine: Problem beschränkt sich aktuell auf USA

Bis jetzt konnten wir noch keine Meldungen von europäischen Nutzern finden, die ein ähnliches Problem in den Support-Foren eingetragen haben. Wir bleiben aber dran. Apple wird froh sein, aus dem Monitor-Geschäft ausgestiegen zu sein und jetzt auf einen Partnerschaft mit LG zu setzen.

Nach den Konnektivität-Problemen mit den neuen MacBook Pro ist dies der nächste große Bug, den die 5K Monitore besitzen. Bei einem Preis von über 1.000 Euro darf man eigentlich eine fehlerfreie Funktionalität und vor allem, hochwertige Kabel-Technik mit passender Abschirmung erwarten. Diejenigen, die ihren Router im Arbeitszimmer irgendwo fest verbaut haben (Wandschrank, Decke, usw.) und in mühevoller Kleinarbeit ihre Netzwerkkabeltechnik „unsichtbar“ verlegt haben, werden hier jetzt wohl Luftsprünge vor Begeisterung machen, wenn dieser umgezogen werden muss….

Der Beitrag LG 5K UltraFine: Router verursachen Bildfehler & Display-Aussetzer erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fernbedienung, Tastatur und Trackpad für Mac [PRO]

Fernbedienung App verwandelt Ihr iPhone und iPad sofort in eine Universal-Fernbedienung für Ihren Mac.

Verwenden Sie die Fernbedienungs-App, um die Lautstärke Ihres Macs zu steuern und was in verschiedenen Mediaen-Spieler-Apps abgespielt wird. Genießen Sie drahtlose Tastatur u. Trackpad, die von jedem möglichem Abstand in Ihrem Haus oder Büro funktionieren. Starten und beenden Sie auf Ihrem Mac installierte Apps mit einem Tippen. Planen Sie Aktionen für später ein, z. B. legen Sie Ihren Mac nach dem Abspielen des Films schlafen.

FUNKTIONEN:
– Master Lautstärkeregler unter Verwendung von schönen Lautstärkereglern oder Lautstärketasten auf Ihrem iPhone oder iPad
– Media Player steuert die Arbeit mit Ihren Lieblings-Media-Spielern wie iTunes, Spotify, Pandora und andere
– Tastatur und Trackpad für Web-Surfen auf Ihrem großen Fernseher von der Couch oder wenn Ihre Batterien zu Ende gehen
– Starten oder beenden Sie Apps von jedem Ort in Ihrem Hause oder im Büro
– Stellen Sie Ihren Mac auf Schlafen, Neustart oder sofort Abschalten oder terminieren Sie diese und andere Aktionen für später

REZENSIONEN:
Stellen Sie sicher, sich Bewertungen für alle Versionen anzuschauen, die Leute lieben die App und ihre Rückmeldungen machen uns bescheiden und erstaunt.

VERSUCHEN SIE ES, BEVOR SIE KAUFEN:
Kostenfreie Version ist verfügbar, mit der Sie es versuchen können, bevor Sie es kaufen.
http://tiny.cc/free-control

ANFORDERUNGEN:
– Mac Computer mit MacOS 10.7 oder neuer (iMac, Mac Mini, Macbook Air, MacBook, MacBook Pro oder Mac Pro)
– iOS-Gerät mit iOS 8.0 oder neuer (iPhone, iPad oder iPod touch)
– WLAN Verbindung mit Ihrem Computer geteilt (WLAN oder persönlicher Hotspot Ihres iOS-Geräts)
– Helfer App auf Ihrem Mac installiert (Anleitung in der App und hier: https://bit.ly/mac_helper)

WP-Appbox: Fernbedienung, Tastatur und Trackpad für Mac [PRO] (2,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloser Dateitransfermanager Cyberduck erhält Verschlüsselungsfunktion

Der in der Schweiz beheimatete Softwarehersteller iterate hat eine bedeutende Neuerung für den beliebten Dateitransfermanager Cyberduck angekündigt. Mit der ab sofort im Betatest befindlichen Version 6.0 erhält das Programm eine Verschlüsselungsfunktion, um beliebige Dateien vor dem Upload auf Server zu verschlüsseln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BioShock für iOS endgültig vor dem Aus?

Der Konsolen-Klassiker BioShock aus dem Jahr 2007 breitete sich auf immer neue Plattformen aus. Nach Windows und macOS (Store: ) folgte im Jahr 2014 gar eine Portierung auf iOS. Für 13,99 Euro konnten Spieler die Mischung aus Ego-Shooter, Survival Horror und Rollenspiel in der Unterwasserstadt Rapture noch einmal durchleben und gegen die genetischen Manipulationen mit der gefährlichen Substanz ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One Night Shot on iPhone: iPhone 7 und iPhone 7 Plus beweisen sich in der Nacht

Die iPhone-Foto Kampagne ‚Shot on iPhone‘ wird dieses Jahr fortgesetzt:  „One Night Shot on iPhone“. Am 5. November 2016 zwischen Abenddämmerung und Tagesanbruch haben Fotografen aus der ganzen Welt mit iPhone 7 und iPhone 7 Plus spektakuläre Fotos aufgenommen.

Die schwierigen Lichtverhältnisse machen es nicht einfach so überzeugende Fotos zu machen. Von arktischen Eishöhlen und indonesischen Vulkane über die Clubs von Johannesburg bis hin zu den Dächern über Shanghai ist alles dabei. Die Bilder, sicher Highlights nächtlicher Fotografie, zeigen eindrucksvoll, welche Möglichkeiten die neue Kamera von iPhone 7 und iPhone 7 Plus speziell bei wenig Licht bietet.

Jeden Tag werden mehr Fotos mit dem iPhone aufgenommen als mit jeder anderen Kamera.
Die neue iPhone Modelle iPhone 7 und iPhone 7 Plus bieten eine nochmals verbesserte Kamera mit optischer Bildstabilisierung, einer ƒ/1.8 Blende und einem Objektiv mit sechs Elementen

  • Die optische Bildstabilisierung sorgt dafür, dass durch Bewegung und unruhige Hände verursachte Unschärfe, ausgeglichen werden. Ein Sensor hilft dem Objektiv, selbst kleinste Bewegungen auszugleichen, und ermöglicht so eine bis zu 3x längere Belichtungszeit als beim iPhone 6s.
  • Die grössere ƒ/1.8 Blende ermöglicht einen bis zu 50 % höheren Lichteinfall auf den Kamerasensor als beim iPhone 6s. Dadurch kann die Kamera noch bessere Fotos bei schlechtem Licht machen.
  • Zusammen mit dem neuen Objektiv mit sechs Elementen liefert die Kamera hellere und detailreichere Aufnahmen.
  • Vier intelligente LEDs sorgen für einen 50 % helleren Blitz als beim iPhone 6s. Der Blitz passt sich an die Farbtemperatur der Umgebung an. So bekommst du bessere und heller ausgeleuchtete Aufnahmen.
  • iPhone 7 und iPhone 7 Plus haben eine 12 Megapixel Kamera mit Weitwinkelobjektiv, iPhone 7 Plus bietet zusätzlich eine 12 Megapixel Kamera mit Teleobjektiv und ƒ/2.8 Blende, die zusammen 2x optischer Zoom, bis zu 10x digitaler Zoom ermöglichen
  • Das iPhone 7 Plus bietet zusätzlich den neuen Porträtmodus. Bei diesem wird automatisch ein Effekt für die Tiefenschärfe angewendet, der die Objekt scharf lässt, während der Hintergrund unscharf wird. Dieser Effekt wird „Bokeh“ genannt und entsteht normalerweise bei Spiegelreflexkameras. Das iPhone 7 Plus nutzt das Dual-Kamerasystem und fortschrittliches maschinelles Lernen für diesen Effekt. Damit gelingen tolle und professionell aussehende Porträtaufnahmen einfacher als je zuvor.

Die besten 10 Tipps & Tricks für perfekte Fotos mit dem iPhone

  • Für schnellen Zugriff auf die Kamera bei iOS 10 einfach im Lockscreen nach links streichen
  • Der Lautstärkeregler der Kopfhörer dient in der Kamera App als praktischer Remote-Auslöser
  • Einfach per Sprachbefehl den Selfie-Modus in der Kamera App aktivieren: „Nimm ein Selfie auf“
  • Durch Tippen und gedrückt Halten des Bildschirms legt man die Belichtung und den Fokus fest – dadurch wird es einfacher, bestimmte Bereiche eines sich bewegenden Motivs scharf zu stellen
  • Bilder gerade ausrichten: Wähle „Einstellungen“ > „Fotos & Kamera“ und aktiviere die Option „Raster“, um ein Raster anzuzeigen, dass beim Ausrichten von Fotos hilft
  • Um einfach Serienbilder aufzunehmen, den Finger auf den Auslöser legen: Burst Mode nimmt 10 Bilder pro Sekunde in der Reihe auf
  • iPhone 7 Plus-Nutzer erhalten durch einfaches oder doppeltes Tippen in Bildern und Videos den zweifachen optischen Zoom und durch Drücken und Halten eine bis zu zehnfache Vergrösserung
  • Der Porträtmodus zeigt eine Live-Vorschau des Tiefeneffekts in Echtzeit und gibt die optimale Distanz vom Motiv zur Kamera an
  • Je weiter das Motiv vom Hintergrund entfernt ist, desto ausgeprägter ist der Tiefenschärfe-Effekt
  • Die besten Ergebnisse mit Tiefenschärfe-Effekt erhält man bei Aufnahmen mit unklarem Hintergrund
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: So nehmen Sie Screenshots ohne Hardware-Tasten auf

Egal, ob eine der Hardware-Tasten Ihres iPhone defekt ist oder Sie das Gerät mit nur einer Hand bedienen können oder wollen – es gibt eine Möglichkeit, wie Sie ohne das gleichzeitige Drücken des Home-Buttons und der Power-Taste einen Screenshot auf Ihrem „iOS 10"-Gerät aufnehmen können. Wir zeigen Ihnen, wie das genau funktioniert, was Sie dabei zu beachten haben und welche Vorteile ein iPhone mit 3D Touch dabei hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Kein Interesse an europäischem Streitschlichtungsverfahren

Eu ParlamentUm Verbrauchern bei Problemen mit Online-Käufen unter die Arme zu greifen, bietet die Europäische Kommission ein Online-Portal zu Streitbeilegung an. Die auch in Deutscher Sprache erreichbare Schlichtungsstelle soll euch im Konfliktfall dabei helfen, zu einer außergerichtlichen Einigung zu gelangen. Bilder: European Union 2016 – Source : EP Im Rahmen der europäischen Verordnung über Online-Streitbeilegung sind […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue mit Rückrufaktion: Leuchten fallen von der Decke

Schlechte Nachrichten gibt es für Besitzer der beliebten Philips-Hue-Reihe.

Philips hat aufgrund von großen Problem eine Rückruf-Aktion gestartet. Betroffen sind die Deckenlampen bzw. Pendelleuchten „Fair Hue“, „Being Hue“ und „Still Hue“. Solltet Ihr diese nutzen, müsst Ihr Eure Leuchten einer Prüfung über die Seriennummer unterziehen.

still-hue-deckenleuchte

Die Leuchten erfüllen unter Umständen nicht die Sicherheitsstandards, die Abdeckungen können von der Decke fallen, heißt es. Ist Euer Hue-Produkt betroffen, liefert Philips Ersatz.

Der Kundenservice von Philips sollte dann von Euch informiert werden. Er ist unter 00800 – 744 547 75 (montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr) erreichbar. Die genaue Vorgehensweise ist hier erläutert. Philips sagt, andere Hue-Produkte seien nicht betroffen, bedauert aber die Probleme mit den genannten Produkten (via myce, danke an alle Tippgeber):

„Philips Lighting legt sehr großen Wert auf Qualität und Sicherheit. Wir entschuldigen uns aufrichtig für die entstandenen Unannehmlichkeiten.“


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue Rückrufaktion: Leuchten “Fair”, “Being” und “Still” können von der Decke fallen

Diesmal haben wir keine gute Nachrichten rund um Philips Hue. Einige Leuchten kämpfen mit Qualitätsproblemen.

fair hue

Philips Hue ist bei uns im Blog allgegenwärtig. Das smarte Lichtkonzept mit App-Steuerung gefällt nicht nur uns gut, sondern auch euch. Jetzt gibt es allerdings eine nicht so erfreuliche Nachricht. Wer die Deckenlampen oder Pendelleuchten “Fair“, “Being” oder “Still” im Einsatz hat, sollte jetzt die Seriennummer prüfen, denn einige Produkte können die Philips Qualitäts- und Sicherheitsstandards nicht erfüllen.

Wie uns der Online-Shop click-licht.de informiert hat, können sich Abdeckungen der Leuchten lockern und die Lampen schließlich herunterfallen. Um ein Sicherheitsrisiko zu vermeiden, startet Philips ein Ersatzprogramm für betroffene Artikel. Sollte eure Lampe eine der unten stehenden Seriennummern aufweisen, setzt euch bitte mit dem Kundenservice von Philips unter 00800 744 547 75 in Verbindung. Die genaue Vorgehensweise könnt ihr diesem Dokument entnehmen.

hue rueckruf

Wichtig ebenfalls: Andere Philips Hue Produkte sind nicht von diesem Qualitätsproblem betroffen. Außerdem entschuldigt sich Philips für den Mehraufwand bei euch: Ihr bekommt zur Entschädigung ein Philips Hue E27-Starterset im Wert von 199,95 Euro geschenkt, wenn eure Lampe in die oben genannten Serie fällt. Wenn eure Decken- oder Pendelleuchte betroffen ist, schraubt sie doch bitte schnellstmöglich von der Decke.

Der Artikel Philips Hue Rückrufaktion: Leuchten “Fair”, “Being” und “Still” können von der Decke fallen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Downgrade nicht mehr möglich: Apple stoppt Signatur von iOS 10.2

Die finale Version von iOS 10.2.1 steht seit etwas mehr als einer Woche als Download auf den Apple Servern bereit. Darüberhinaus hat Apple mit iOS 10.3 bereits die nächste Beta eröffnet. Nun wird bekannt, dass Apple die Signatur von iOS 10.2 einstellt und ein Downgrade auf diese Version somit nicht mehr möglich ist.

Apple stoppt Signatur von iOS 10.2

In der vergangenen Woche hat Apple iOS 10.2.1 veröffentlich. Das Update konzentriert sich auf Bugfixes und schließt verschiedene Sicherheitslücken. Neue Funktionen findet ihr nach der Aktualisierung nicht vor. Habt ihr bereits iOS 10.2.1 installiert und solltet ihr – aus welche Gründen auch immer – mit dem Gedanken gespielt haben, auf iOS 10.2 downzugraden, so ist dies ab sofort nicht mehr möglich.

Dies ist ein normales Prozedere seitens Apple. Kurz nach der Freigabe einer neuen iOS-Version wird die Signatur der älteren Version eingestellt. iOS 10.2.1 ist da und die Signatur von iOS 10.2 wurde gestoppt. Nach der Freigabe einer neuen iOS-Version gewährt Apple ein bestimmtes Zeitfenster, so dass ein Upgrade auf eine ältere Version grds. möglich ist. Sollte es zu Problemen mit der neuen iOS-Version, so können User zumindest dorngraden.

Wie eingangs erwähnt, arbeitet Apple bereits an iOS 10.3. Eine erste Beta wurde in der letzten Woche freigegeben. Bis die finale Version von iOS 10.3 erscheinen wird, vergehen sicherlich noch knapp 2 Monate.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WebRTC: Unterstützt Safari bald die Echtzeitkommunikation?

Shortnews: WebRTC sagt wohl nicht allzu vielen etwas. Es handelt sich dabei um ein Open Source-Projekt, das hauptsächlich von Google und Mozilla gefördert wird. Dieser Standard ermöglicht die Echtzeitkommunikation mittels Javascript APIs ohne Zusatzsoftware – eine wirkliche Erleichterung für den Nutzer.
„WebRTC ist die Möglichkeit, in Echtzeit mit jemandem oder etwas zu kommunizieren, als wäre man Vorort. WebRTC füllt eine kritische Lücke im Internet, da Echtzeitkommunikation durch nur einen einfachen Webseitenbesuch ermöglicht wird“, sagte Justin Uberti, technischer Leiter von WebRTC, Google.
„WebRTC ist eine neue Front im langen Krieg für ein offenes und unbelastetes Web“, sagte Brendan Eich, Mozilla CTO.
Nützlich ist das vor allem für Sprachanrufe, Video Chat und Filesharing im Browser. shutterstock_375196414 Bild: Shutterstock Aktuell ist es aber so, dass noch nicht viele Browser diesen Standard unterstützen, was für die Ausbreitung von WebRTC nicht gerade förderlich ist. Laut Sixcolors könnte mit Apple allerdings bald ein großer Vertreter mit aufspringen. Zumindest scheint das Unternehmen zur Zeit zu überprüfen, ob man das Projekt mitfinanzieren solle. Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen, heißt es. Wer mehr über WebRTC wissen will, kann sich auf der offiziellen Seite zum Projekt belesen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitales Zeichnen jetzt günstig: Wacom-Tabletts mit teilweise über 60 Prozent Rabatt

Bei iBood bekommen Sie derzeit eine ganze Reihe von Zeichentabletts vom Anbieter Wacom, sowie einige unterschiedliche Stylus als Zubehör. Letzteres ist sogar noch stärker reduziert als die Geräte selbst. Sie sollten sich jedoch beeilen. Denn einige Angebote sind bereits vergriffen und die Preisaktion endet so oder so am morgigen 1. Februar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spickgefahr: US-Anwaltskammer verbietet MacBook Pro mit Touch Bar

MacBook Pro mit Touch Bar

Die OLED-Funktionstastenleiste könnte zum Prüfungsbetrug missbraucht werden, glauben die Organisatoren des Bar Exam in Kalifornien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM veröffentlicht bereits Fritz!OS 6.81 für erste Geräte

In den vergangenen Wochen erhielten das aktuelle Flaggschiff, die Fritz!Box 7580, 7560 und auch die Fritz!Box 7490 ein großes Update auf Version 6.80. Nun gab man für die 7560 und die 7580 eine neue Aktualisierung frei, die die Router auf Fritz!OS 6.81 hebt und weitere neue Funktionen mit sich bringt, wodurch die Bedienung noch einfacher und besser werden soll.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die heutigen Quartalszahlen - Apple vor neuem Allzeit-Hoch

Apple lädt heute Abend zur all-dreimonatlichen Finanzkonferenz, auf der sich das Unternehmen zu den Geschäftsergebnissen des abgelaufenen Quartals äußert. Im Anschluss an die Bekanntgabe der Zahlen gibt es auch wieder Gelegenheit, auf der telefonischen Pressekonferenz Fragen an Tim Cook sowie Finanzchef Luca Maestri zu stellen. Nachdem es mehrere Quartalskonferenzen in Folge "nur" gute, nicht j...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert: Siri ist fit für den Super Bowl

Siri Super BowlIn der kommenden Woche trägt die US-amerikanische Football-Profiliga NFL ihr 51. Saison-Finale aus und lässt die New England Patriots gegen die Atlanta Falcons antreten. Aus Anlass des Großereignisses hat Apple seine Sprach-Assistentin dazu nun mit dem entsprechendem Insel-Wissen versorgt und informiert interessierte iPhone-Anwender im offiziellen Newsroom nun darüber, dass sich Siri um die Beantwortung eurer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: 32-Bit-Apps bald vor dem Aus, Support-Ende für iPhone 5 und iPhone 5c im Herbst?

Apple plant offenbar, die Unterstützung für 32-Bit-Apps unter iOS mittelfristig zu beenden. Dies geht aus einem neu implementierten Warnhinweis hervor, der unter iOS 10.3 eingeblendet wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ULTIMEYES

Verbessern Sie Ihre Vision Score mit ULTIMEYES®

Genießen Sie flexible interaktive Sitzungen und Ihre Fortschritte verfolgen und Vision-Score, wie Sie Ihre Leistung zu verbessern.

Ihre Vision ist wichtig. Für die meisten von uns Vision ist die am höchsten auf der 5 Sinne verlassen. Sehen Sie, wie einfach es in ULTIMEYES® ist, um Ihren Fortschritt auf Übungen, die Vision Fähigkeiten, um die Sehschärfe bezogenen, Lesegeschwindigkeit sind zu verfolgen, Kontrastempfindlichkeit, die Vision in schlechten Lichtverhältnissen und mehr.

Das Regimen Hinter ULTIMEYES®:

ULTIMEYES ist das erste Programm, das entworfen, um Ihre Vision in Frage stellen und den Fortschritt, wie die Leistung verbessert. Basierend auf den Prinzipien der Vision Science ULTIMEYES Schneider jede Sitzung auf individueller Basis mit proprietären Algorithmen und Verfahren. Die Bereitstellung einer einzigartigen Therapie, um Ihre Fähigkeiten, ULTIMEYES adaptiert kontinuierlich auf Ihre Vision Performance basiert, um die Erfahrung zu optimieren.

Einfach und flexibel in der Anwendung:

ULTIMEYES® ist einfach zu bedienen. Folgen Sie einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm und vollständige vier 25-minütige Sitzungen pro Woche für insgesamt acht Wochen. Obwohl die Ergebnisse variieren von Person zu Person viele ULTIMEYES® Nutzer finden ihre Vision Punktzahl in ULTIMEYES® Verbesserung in ein paar Wochen.

Dr. Aaron Seitz ist Professor an der Universität von Kalifornien, einer der führenden Forscher auf dem Gebiet der Vision Science, ein Eigentümer von Carrot Neurotechnologie, Inc. und Entwickler von ULTIMEYE®.

WP-Appbox: ULTIMEYES (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FC Bayern & Apple: Apple Music mit eigenen FC Bayern Playlists

FC Bayern & Apple: Apple Music mit eigenen FC Bayern Playlists auf apfeleimer.de

Dass Apple mit den Sportlern des FC Bayerns bevorzugt Werbeverträge eingeht, ist ja nichts neues. Zuletzt durfte der frischgebackene Neu-Münchner Mats Hummels, ausgestattet mit Beats-Kopfhörern, ein Lauftraining absolvieren, bei dem er uns die Vorzüge seines Apple Music Abos erklärte.

Um aber hier fair zu bleiben: Die Telekom war bei dem Clip in Sachen Sponsoring ebenfalls noch mit an Bord, also damals kein „Apple-Only-Deal“.

FCB Playlists mit Songs für die Kabinenparty & Training

Jetzt gab der FCB bekannt, dass sie ihre Werbepartnerschaft mit Apple (speziell Apple Music) weiter ausbauen werden und ab sofort auch eigene FC Bayern Playlists in Apple Music anbieten werden.

Von der „motivierenden Trainings-Playlist“ bis hin zu Songs für die Kabinenparty soll hier alles mit an Bord sein, was das Fußball- und Sportlerherz höher schlagen lässt.

Beats bleibt weiterhin Sound-Partner des FC Bayern München

Die Beats-Tochter von Apple bleibt weiterhin der offizielle „Sound-Partner“ des FC Bayern und wird das Team und den Club auch 2017 mit Lautsprechertechnik und Kopfhörern ausrüsten. Geschäftstüchtig sind sie auf alle Fälle, diese Bayern… Übrigens hat der Club auch eine eigene iOS-App:

WP-Appbox: FC Bayern München (Kostenlos, App Store) →

Der Beitrag FC Bayern & Apple: Apple Music mit eigenen FC Bayern Playlists erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri mit neuen Sprachkommandos zum Super Bowl

Der Super Bowl ist für Football-Fans das Großevents des Jahres. Zahlreiche Zuschauer werden für das Spiel erwartet und einige Millionen Menschen werden das Spiel an den TV-Geräten verfolgen. Wer detailliertere Informationen zu dem Event bekommen möchte, findet diese bei Google. Anwender können die Informationen jetzt aber auch noch einfacher bekommen - Siri hat passend zum Super Bowl neue Sprac...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goodbye, Big Daddy: Bioshock für iOS wurde eingestellt

Etwa ein Jahr nach der Veröffentlichung des Konsolen- und Computerspiels „Bioshock Infinite" erschien ein weiterer Bioshock-Teil auch für iPhone und iPad. Während die Veröffentlichung 2014 noch mit Lob über die Bühne ging, wurde das Spiel für iOS relativ schnell wieder aus dem App Store entfernt, da es zu Kompatibilitätsproblemen kam. Nun gab der Entwickler 2K bekannt, dass Sie mit einer Rückkehr eher nicht rechnen sollten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG UltraFine 5K Display besser nicht nahe Router aufstellen

Ein Fehler kann dafür sorgen, dass das neue LG UltaFine 5K Display nahe WLAN-Routern unbrauchbar wird.

Ein starkes WiFi-Signal kann mit den per Kabel übertragenen Daten offenbar in Konflikt geraten. Die Auswirkungen: Das Bild friert ein und der Monitor bricht die Verbindung zum MacBook Pro ab.

lg-ultrafine-5k-display

UltraFine-Display durch WLAN-Signal gestört

Erste Tests zeigen, dass die Probleme ab einer Nähe von ca. zwei Metern zum Router auftreten. LG empfiehlt vorerst, dasn Display einfach weiter weg zu stellen.

Man arbeite aber bereits daran, herauszufinden, woran das Problem liegt, erklärt LG:

„At first analysis, it may be an issue with insufficient RFI shielding on a very limited quantity of the cabling bundled with the monitor. We’re continuing to look into the rare trouble reports with the monitor.“

Wichtig zu wissen: Es sind weder alle WLAN-Signale noch alle LG-5K-Displays betroffen, wie AppleInsider berichtet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kooperiert mit FC Bayern

Bayern-Fans

Spieler des Münchner Rekordmeisters sollen Abspiellisten für Apple Music erstellen. Eine Zusammenarbeit mit der Apple-Kopfhörertochter Beats wurde zudem verlängert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos zeigen Kino-Modus in watchOS 3.2

Am gestrigen Abend hat Apple die erste Beta zu watchOS 3.2 als Download freigegeben. Bereits letzte Woche wurde bekannt, dass Apple dem kommenden Apple Watch Update unter anderem einen Theater Mode verpassen wird. Am gestrigen Abend gab es die Bestätigung.

Kino-Modus in watchOS 3.2

Eingetragene Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit, sich watchOS 3.2 Beta 1 auf ihrer Apple Watch zu installieren. Es hat nicht lange gedauert, bis die ersten Videos ins Netz gelangt sind. Neben dem Support von SiriKit (Siri für Drittanbieter-Apps) implementiert Apple den sogenannten Theater Mode bzw. Kino Modus.

Die beiden eingebundenen Videos demonstrieren euch, was sich dahinter verbirgt. Der Kino Modus wird über das Kontrollzentrum aktiviert. Hierfür klickt ihr auf das Icon mit den beiden Masken. Dies hat zur Folge, dass der Ton eurer Apple Watch ausgeschaltet wird und sich das Display nicht mehr einschaltet, wenn ihr den Arm hebt. Eingehende Benachrichtigungen lassen eure Apple Watch nur noch vibrieren. Um die Meldungen abzurufen, tippt ihr auf das Display der Watch oder klickt auf die Digitale Krone. Anschließend werden euch die Meldungen angezeigt, die ihr verpasst habt.

Wie der Name schon andeutet, ist der Kino-Modus vermutlich für einen Kino-Besuch angedacht. Hebt man die Hand im Kino, so bleibt das Display dunkel und das Umfeld wird nicht gestört. Wir können uns allerdings auch gut vorstellen, dass der Kino-Modus zukünftig nachts zum Einsatz kommen. Anwender können die Watch nutzen, um ihren Schlaf zu verfolgen und auch nachts den Puls zu messen, ohne dass bei jeder Bewegung die Helligkeit des Displays den Schlaf stört. Um dies jedoch regelmäßig nutzen zu können, müsste die Akkulaufzeit de Uhr jedoch noch etwas gesteigert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Potion Explosion: beliebtes Puzzle-Brettspiel neu für iOS

Asmodee Digital hat das Puzzle-Brettspiel Potion Explosion (AppStore) für iOS veröffentlicht. Ihr könnt die Universal-App seit wenigen Tagen für 4,99€ als Premium-Download auf euer iPhone und iPad laden.

In Potion Explosion (AppStore) geht es um das clevere Kombinieren und Auslösen von Kettenreaktionen. Eure Aufgabe in diesem magischen Puzzle-Brettspiel ist es, runde Symbole als Zutaten aus dem Spender zu nehmen und aus diesen Tränke zu bauen. Diese bringen euch Punkte ein, die ihr für den Sieg gegen euren Gegner benötigt.
Potion Explosion iOSPotion Explosion iPhone iPad
In dem Spender findet ihr insgesamt vier farblich unterschiedliche Arten von Zutaten. In dem rundenbasierten Gameplay könnt ihr je Runde eine per Tap aus dem Spender nehmen. Die oberen fallen dann nach. Wenn hierbei zwei gleichfarbige Zutaten aufeinandertreffen, explodieren sie, was zu richtigen Kettenreaktionen führen kann – und bestenfalls auch sollte. Dann erhaltet ihr alle nun zusammenhängenden Zutaten dieser Farbe. Die gesammelten Zutaten kommen dann nach Farben sortiert in die an rechten Bildschirmrand zu findenden Glaskolben. Von hieraus könnt ihr sie auf die Tränke am unteren Displayrand ziehen, um diese so zu brauen. Die Menge der erforderlichen Zutaten wird je Trank angezeigt.

Kombinationsgabe ist gefragt

Fertig gebraute Tränke bringen euch Punkte ein. Zudem erscheinen sie am unteren Bildschirmrand und können von euch mit ihrer magischen Wirkung eingesetzt werden. Diese bringen euch verschiedene Vorteile und Möglichkeiten. Zum Beispiel könnt ihr mit einem Trank die Zutaten des Gegners stehlen oder zusätzliche Zutaten vom Spielfeld nehmen. Am Ende eines Zuges könnt ihr noch bis zu drei Zutaten retten, indem ihr sie in den kleinen Glaskolben unten links sichert. Der Rest ist verloren. Anschließend wählt ihr nach dem Brauen eines Trankes noch ein neues Rezept aus, wobei ihr auf deren Punktwerte und Wirkungen achten solltet. Dann ist der Gegner am Zug und versucht selbst, durch die geschickte Auswahl der Zutaten Tränke und damit Punkte zu generieren.
Potion Explosion iOSPotion Explosion iPhone iPad
Potion Explosion (AppStore) kann sowohl alleine gegen einen oder mehrere KI-Gegner, mit Freunden an einem Gerät sowie auch online gegen andere Spieler gespielt werden. Für letztgenannte Variante müsst ihr euch aber erst einmal kostenlos und unverbindlich registrieren, bevor es hier mit den Duellen gegen Spieler aus aller Welt losgehen kann.

Wir würden euch empfehlen, nach dem einleitenden Tutorial noch die eine oder andere Runde gegen die verschieden starken KI-Gegner zu spielen, um das Gameplay zu verinnerlichen und ein paar Kniffe herauszufinden. Denn Potion Explosion (AppStore) ist ein Puzzle-Brettspiel, das durchaus etwas Kombinationsgabe erfordert. Alle Fans der physischen Variante werden sich sicherlich freuen, Potion Explosion (AppStore) nun auch digital auf iOS spielen zu können. Aber auch alle, die das Spiel noch nicht kennen, aber gerne Brettspiele auf iPhone oder iPad spielen, sollten die deutschsprachige Universal-App auf jeden Fall ausprobieren.

Potion Explosion iOS Trailer

Der Beitrag Potion Explosion: beliebtes Puzzle-Brettspiel neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WebRTC: Apple bereitet den Safari-Browser vor

Safari Webrtc WebkitWeb Real-Time Communication (oder kurz: WebRTC) ist ein offener Standard der Browsern die Echtzeitkommunikation ohne Plugins und Zusatz-Applikationen ermöglicht und den Anwendern so etwa die Nutzung von Online-Angeboten wie appr.tc oder talky.io gestattet. Skype-ähnliche Web-Chats, die sich ohne Accounts und Anmeldungen nutzen lassen und einen umfangreichen Videochat direkt zwischen zwei Browser-Fenstern aufbauen kann. Fast alle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Lederhosen-Partys und mehr: Bayern-Kicker mit Team-Playlist bei Apple Music  

„Zieht den Bayern die Lederhosen aus“ ist natürlich nicht drauf. Stattdessen ziert eine neue Playlist bei Apple Music jede Menge Pop, Rap und Rock, der angeblich irgendetwas mit den Profi-Kickern des FC Bayern zu tun haben soll. Sie ist die erste von „exklusiven Playlisten und Inhalten“, die der Bundesliga-Verein beim[...]

Der Beitrag Für Lederhosen-Partys und mehr: Bayern-Kicker mit Team-Playlist bei Apple Music   erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Downgrade von iOS 10.2.1 auf iOS 10.2 nicht mehr möglich

Apple hat zu Wochenbeginn die Signierung von iOS 10.2 gestoppt. Bei iPhones und iPads, die mit dem iOS 10.2.1 betrieben werden, ist daher kein Downgrade mehr auf die Vorgängerversion möglich. Bei der Wiederherstellung eines iOS-Geräts wird nun ebenfalls standardmäßig das iOS 10.2.1 aufgespielt. Der Hersteller setzt damit eine seit Jahren praktizierte Vorgehensweise fort.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Kooperation mit FC Bayern München

Sponsoring ist bei großen Unternehmen eine häufig genutzte Möglichkeit, um Werbung zu schalten und auf eine bestimmte Zielgruppe auszurichten. Bisher hielt sich Apple in Deutschland mit Sponsoring zurück. Mit Apple Music fährt Cupertino nun aber einen anderen Kurs und verkündet eine exklusive Partnerschaft mit dem FC Bayern München. Die exklusive Partnerschaft mit Apple Music umfasst mehrere...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Abschirmungsprobleme bei von Apple vertriebenem 5K-Bildschirm

LG UltraFine 4K und 5K

Der LG UltraFine 5K macht offenbar manchmal Ärger, wenn ein Router in der Nähe ist. Möglicherweise gibt es ein Kabel-Shielding-Problem bei "einigen" Geräten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt gewinnen: 20x Tasks4Life Premium ToDo-Manager

Wir haben uns mit Tasks4Life zusammengetan, um ganze 20 Stück ihres Premium-Aufgaben-Managers an euch zu verlosen. Teilnehmen ist zudem total einfach, ohne dass ihr 100 Dinge teilen und liken müsst.

Wir hatten letzte Woche ausführlich über Tasks4Life berichtet, ein Aufgaben-Manager, der es mit den Großen aufnehmen möchte, nicht jedoch mit deren Preispolitik. Lest euch unser Review sehr gerne nochmals durch, wenn ihr euch für ToDo- und Aufgaben-Manager interessiert. Die App eignet sich nicht nur für private Leute, auch in vielen Unternehmen kommt sie schon heute erfolgreich zum Einsatz.

Wie kann ich gewinnen?

Alles was ihr tun müsst, um an eine Premium-Edition von Tasks4Life ran zu kommen, ist eine E-Mail mit dem Betreff „Gewinnspiel“ an apfellike@Tasks4Life.de zu senden. Außerdem müsst ihr euren Namen in die E-Mail schreiben. Das ist alles. Schon seid ihr im Los Topf, aus welchem am Samstag 20 Gewinner gezogen werden. Einsendeschluss ist diesen Freitag, um 23:59 Uhr.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

The post Jetzt gewinnen: 20x Tasks4Life Premium ToDo-Manager appeared first on Apfellike.com.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit AirDrop Daten teilen: Eines der am meisten unterschätzen iOS-Funktionen im Fokus

AirDrop? Was ist das eigentlich und wie funktioniert es? Wir klären auf.

airdrop mac ios

Mit Mac OS X Lion und iOS 7 hat Apple AirDrop eingeführt, seit OS X 10.10 und iOS 8 funktioniert das Teilen auch zwischen Macs und iOS-Geräten. Kompatibel ist AirDrop mit einem iPhone 5, iPad 4, iPad mini, iPad Pro, iPod touch 5 oder neuer sowie mit den meisten Macs ab Ende 2008, zudem muss WLAN und Bluetooth aktiviert sein. Ich nutze den Service täglich, allerdings ist AirDrop wohl eines der Funktionen, die die wenigsten Apple-Nutzer im Einsatz haben. Wie genau AirDrop funktioniert und warum ihr den Dienst häufiger einsetzten solltet, lest ihr folgend.

Mit AirDrop kann man fast alle Daten und Dokumente mit in der Nähe befindlichen Geräten teilen – und zwar schnell und unkompliziert. Per Bluetooth werden unmittelbare Nachbargeräte gesucht, via Peer-to-Peer können dann Daten übertragen werden. Sind die Geräte nicht weiter als ein Meter entfernt, erreicht man Übertragungsgeschwindigkeiten von 12 bis 15 MB/s. In der Praxis wird man diese Werte zwar nicht erreichen, aber eine durchschnittliche Rate von knapp 4 MB/s, ermittelt von Golem, ist immer noch klasse.

Der Einsatz von AirDrop wird unterschätzt. Viele Dinge, die man beispielsweise per Nachricht, WhatsApp oder E-Mail teilt, kann man viel schneller mit AirDrop verfügbar machen. Besonders bei der Übertragung von großen Daten spielt der Dienst seine Stärken aus. Habt ihr schonmal ein großes Video per Mail oder per Nachricht verschickt? Dauert ewig, falls es überhaupt funktioniert. Mit AirDrop ist das alles kein Problem. Folgend haben wir für euch ein paar praktische Beispiele gelistet, bei denen AirDrop ziemlich praktisch ist.

So aktiviert ihr AirDrop

airdrop aktivieren

AirDrop muss manuell aktiviert werden. Im Kontrollzentrum von iOS und im Finder am Mac, könnt ihr AirDrop aktivieren oder deaktivieren. Ihr habt die Wahl zwischen “sichtbar nur für Kontakte” oder “sichtbar für alle”. Damit keine fremde Daten den Weg auf eure Geräten finden, muss dem Empfang der Daten stets zugestimmt werden.

Fotos und Videos teilen
Beim letzten Kurztrip habe ich mit AirDrop geknipste Fotos und Videos schnell auf ein anderes iOS-Gerät übertragen. Ich habe keine Daten in die Cloud geladen oder musste einen Computer bedienen. Ihr wählt einfach in der Fotos-App die Bilder und Videos aus, öffnet das Teilen-Menü und wählt dort den AirDrop-Empfänger aus. Fertig.

Links teilen
Hat man einen interessanten Artikel oder ähnliches im Internet gefunden und möchte diesen mit Freunden teilen, kann man diesen ohne viel Mühe mit AirDrop weiterleiten. Statt den Link zu kopieren, WhatsApp zu öffnen, den Link einzufügen und abzusenden, genügt das Versenden via AirDrop mit zwei Klicks. Das Teilen von Links ist deutlich schneller und einfacher mit den Bordmitteln von iOS und macOS.

AirDrop iphone

Kontakte schnell weiterleiten
Wenn ihr Kontakte teilen wollt, könnt ihr dies direkt aus dem Adressbuch heraus tun. Ihr wählt den Kontakt aus, klickt “Kontakt teilen” und könnt so alle hinterlegten Daten per AirDrop an ein in der Nähe verfügbares Gerät senden. Auch hier Entfällt das Switchen zwischen verschiedenen Apps.

Was man sonst noch mit AirDrop teilen kann? Mit einem 3D Touch lassen sich Apps weiterleiten, ihr könnt Podcasts verschicken oder ein Album aus Apple Music mit Freunden teilen. Überall dort, wo das Teilen-Menü verfügbar ist, könnt ihr Daten mit benachbarten Geräten teilen.

Einschränkung und Probleme mit AirDrop

Eine Einschränkung gibt es bei AirDrop: Die Distanz. Das Teilen von Bildern, Medien und Dokumenten funktioniert nur dann, wenn beide Geräte bestenfalls nebeneinander liegen. Dann ist AirDrop aber einfach nur großartig. Wollt ihr Links, Kontakte oder kleine Dokumente mit Personen teilen, die nicht direkt neben euch stehen, müsst ihr auf die herkömmliche Vorgehensweise zurückgreifen.

Außerdem kommt es immer wieder zu kleineren Wartezeiten und Problemen, wenn sich die Geräte nicht finden. Achtet bitte auf die richtigen Sichtbarkeitseinstellungen, zudem muss Bluetooth und WLAN aktiv sein (ihr müsst nicht mit dem gleichen WLAN verbunden sein). Abgesehen davon ist AirDrop eine Funktion, die von vielen unterschätzt und nicht genutzt wird.

Die Frage an euch: Nutzt ihr AirDrop? Kennt ihr die Funktion überhaupt? Oder teilt ihr eure Daten via Cloud, WhatsApp und Co.?

Der Artikel Mit AirDrop Daten teilen: Eines der am meisten unterschätzen iOS-Funktionen im Fokus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Make a List!

Schnelle und einfache Möglichkeit, KOSTENLOSE unbegrenzte Listen zu erstellen, die alle synchronisiert mit Ihren iOS-Geräten (inklusive Apple Watch) von „Make a List!“ Für iOS (kostenlose App).

Die Datensynchronisierung erfordert, dass iCloud Drive aktiviert ist.

WP-Appbox: Make a List! (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für schlanke PDF-Software Skim behebt Probleme unter macOS Sierra

Die kostenlose PDF-Software Skim ist zu Wochenbeginn in der Version 1.4.26 (fünf MB, mehrsprachig) erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt New Super Mario Bros für NVIDIA SHIELD Hardware?

Super Mario Run iOSSuper Mario Bros auf NVIDIAS SHIELD Hardware? Achtung: Hierbei handelt es sich erst einmal nur um ein Gerücht, und wenn dann nur für China!
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Push bei Status-Änderungen & Live-Location

Shortnews: Der beliebte Messenger WhatsApp testet in seiner Beta derzeit zwei neue Funktionen: Nutzer können sich informieren lassen, wenn Freunde ihren Status ändern. Zudem soll es die Möglichkeit geben, den Aufenthaltsort über eine bestimmte Zeit hinweg zu teilen. Dies geht aus Leaks des Twitter-Account WABetaInfo hervor.

Neue Status-Funktionen

Demnach soll der Status in den nächsten Versionen einen deutlich höheren Stellenwert erreichen. Ein dedizierter Tap in der App informiert über die letzten Änderungen der Status der Freunde. Darüber hinaus können sich Nutzer über diese Änderungen per Push benachrichtigen lassen. Standardmäßig ist die Funktion allerdings deaktiviert. Weiterhin soll es möglich sein, einen Status nach 24 Stunden automatisch löschen zu lassen.

Users might receive a push notification as and when their contacts — or maybe most used contacts — change their status and will also have an option to delete their status after 24 hours.

whatsapp_beta1_1485754758107

Live-Location teilen

Darüber hinaus plant WhatsApp offenbar die Funktion, den Aufenthaltsort für eine bestimmte Zeit zu teilen. Mit der Option „Show My Friends“ können Nutzer in Gruppenchats ihren Ort für ein bis fünf Minuten oder für unbestimmte Zeit anzeigen lassen – je nach Bedarf. Apple-Nutzer dürften dies bereits aus iMessage kennen.

It’s always an easier thing to have everything at a single place, and with WhatsApp now, in addition to being able to text chat with your contacts in personal chat rooms or groups, and enjoy a voice or video call too, you might be granted added benefits to track a friend’s location

Bildschirmfoto 2017-01-31 um 10.37.04

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Touch Bar bei Klausuren verboten

Die Touch Bar der neuen MacBook Pro muss bei Jura-Klausuren in den USA deaktiviert werden.

In North Carolina hat die Schulbehörde jetzt ein Hinweis an alle Prüflinge herausgegeben. Dort mahnen die Beamten, dass die Touch Bar vor dem Eintritt in den Prüfungsraum deaktiviert werden muss.

ulysses-touch-bar-macbook-pro

Touch Bar könnte zum Schummeln verwendet werden

Die Behörde liefert sogar Anweisungen mit, wie die Abschaltung erledigt wird. Der Grund für das geforderte Deaktivieren: Befürchtet wird, dass die aktive Touch Bar ein „Sicherheitsproblem“ darstellen könne. Studenten würden sie womöglich zum Schummeln verwenden.

Eine spezielle Software prüft vor der Klausur sogar, ob die Leiste wirklich ausgeschaltet ist, wie aus dem Schreiben der Schulbehörde hervorgeht.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3.2 Beta 1 bringt Kinomodus und mehr

watchOS 3.2 Beta 1 bringt Kinomodus und mehr

Wie erwartet hat Apple eine erste Beta seines nächsten Smartwatch-Betriebssystems publiziert. Die Uhr wird höflicher und gesprächiger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So einfach deaktivieren Sie die Bild-in-Bild-Funktion bei Ihrem iPad

Mit Split View und der Bild-in-Bild-Funktion ist das iPad zum Multitasking-Talent geworden und erlaubt ein deutlich besseres Arbeiten. Jedoch kann die Bild-in-Bild-Funktion das ein um das andere Mal störend sein, denn das Feature aktiviert man schnell aus Versehen. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie die Funktion ganz einfach und dauerhaft deaktivieren können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo: Fire Emblem diese Woche, Animal Crossing nicht vor April

Der japanische Spiele-Hersteller Nintendo wird nach dem erfolgreichen Release von Super Mario Run für die Smartphones weitere Spiele veröffentlichen. Am 02. Februar kommt zunächst die mobile Adaption des Rollenspiels „Fire Emblem“. Das deutlich bekanntere „Animal Crossing“ hat der Konzern zunächst verschoben.

Mit „Fire Emblem Heroes“ wird am Donnerstag der nächste große Titel des Spieleherstellers die App Stores erobern. Das taktische Rollenspiel soll laut Nintendo eine komplett neue Story erhalten, indem sich zwei Königreiche bekämpfen. Zudem wird das Design für Smartphones angepasst.

Weniger erfreulich ist allerdings das Bezahlmodell des Spiels. Statt wie bei Super Mario auf eine Einmalzahlung zu setzen, plant Nintendo ein Freemium-Modell. Der Titel ist also kostenlos, finanziert sich aber durch In-App-Käufe. Inwieweit diese für das Spiel notwendig sind, wird sich am Donnerstag zeigen.

Animal Crossing verschoben

Den Start des deutlich bekannteren Spiels „Animal Crossing“ hat Nintendo derweil auf unbestimmte Zeit verlagert. Wie der Konzern im Rahmen seiner Quartalskonferenz mitteilt, werde Animal Crossing erst im nächsten Finanzjahr starten. Dieses geht von April 2017 bis März 2018.

Einen Grund für die Verspätung nannte Nintendo nicht. Ursprünglich sollte der Titel bereits im vergangenen Jahr für die Smartphones erscheinen.

While the presently untitled mobile version of Animal Crossing was pegged for a release sometime this financial year, Nintendo now says it won’t arrive until the next, meaning between April 2017 and the end of March 2018.

share_icon-800x420

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TwelveSouth SurfacePad: Jetzt für iPhone 7 und 7 Plus

Surfacepad Iphone 7 700Als wir zum Verkaufsstart der iPhone 7 bei den Zubehör-Anbietern von TwelveSouth nachgefragt haben, wie es um die Kompatibilität des Lederumschlages SurfacePad mit Apples neuen Geräten bestellt ist, wurden wir noch vertröstet. Man müsse die neuen Modelle erst in Augenschein nehmen, ehe man sich zur Passform äußern könne. Bislang eher suboptimal: Unser iPhone 7 mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTheorie Fahrschule: Beliebte Lern-App bekommt neue Inhalte spendiert

Heutzutage haben es Fahrschüler wirklich gut. Während wir noch mit Stift und Papier lernen mussten, gibt es mittlerweile auch dafür eine App.

iTheorie Fahrschule

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, wie viele Fehlerpunkte ich heute, zwölf Jahre nach meiner absolvierten Führerscheinprüfung, erzielen würde. Vermutlich wäre ich schon im zweistelligen Bereich unterwegs, aber eigentlich möchte ich das gar nicht wissen. Falls ihr das anders seht oder euch ohnehin gerade auf die Führerscheinprüfung vorbereitet, könnt ihr einen Blick auf iTheorie Fahrschule (App Store-Link) werfen.

Die bereits über 2.000 Mal und mit einem Schnitt von viereinhalb Sternen bewertete Universal-App für iPhone und iPad kostet 4,99 Euro und hat genau wie die kostenlose Light-Version ein Update mit dem neuen Fragenkatalog und einigen technischen Verbesserungen erhalten.

iTheorie Fahrschule auch optisch wieder auf dem Stand der Zeit

iTheorie Fahrschule enthält die offiziellen Fragen aller Klassen von TÜV und Dekra samt Video, seit dem letzten Update ist der ab dem 1. April 2017 gültige Fragenkatalog enthalten. Für den besten Lerneffekt gibt es in iTheorie Fahrschule nicht nur die richtigen Antworten auf die Fragen, sondern auch ausführliche Erklärungen.

Auch technisch hat sich in iTheorie Fahrschule in den letzten Monaten einiges getan. Die praktische App wurde nicht nur für iOS 10 und die neuen iPhone-Generation optimiert, sondern in einem neuen, helleren und übersichtlicheren Design an den Stand der Zeit angepasst.

Falls ihr nicht direkt 4,99 Euro ausgeben möchtet, was angesichts der sonst hohen Kosten für Lernmaterialien direkt von der Fahrschule schon fast ein Schnäppchen ist, könnt ihr zunächst auch zur kostenlosen Light-Version greifen. Sie lässt sich beinahe ohne Einschränkungen nutzen, finanziert sich aber über Werbeeinblendungen.

WP-Appbox: iTheorie Fahrschule Gratis 2017 Alle Klassen (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: iTheorie Fahrschule Premium 2017 Alle Klassen (4,99 €, App Store) →

Der Artikel iTheorie Fahrschule: Beliebte Lern-App bekommt neue Inhalte spendiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia: CUDA-Software an macOS 10.12.3 angepasst

Vor wenigen Tagen hat Nvidia einen mit macOS 10.12.3 kompatiblen Grafikkartentreiber veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Aluminum Rotatable Desktop Holder Stand for iPad

iGadget-Tipp: Aluminum Rotatable Desktop Holder Stand for iPad ab 13.49 € inkl. Versand (aus China)

Macht das iPad zum “iMac mini”.

Das Apple-Design hat allerdings seinen Preis.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

„One Night on iPhone 7“: Bilder der Nacht als Apple-Ausstellung

Die Kamera gehört zu denjenigen Hardware-Komponenten eines jeden iPhones, die Apple ganz besonders bewirbt. Extra für sie fährt der Konzern seit Jahren die »Shot on iPhone«-Kampagne, in der besonders beeindruckende, von Kunden geschossene Fotos ausgestellt werden. Seit heute Nacht läuft eine neue, weltweite Ausstellung mit dem Titel »One Night on iPhone 7«. Thema: Am 5. November 2016 sollten Ku...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 4-Port USB-Ladegerät, PowerBanks, Apple Watch Armbänder, iPhone-Hüllen, Lightning-Kabel und mehr

Weiter geht es kurz vor Monatsende mit neuen Amazon Blitzangeboten. Wieder einmal warten zahlreiche Deals auf euch. Der online Händler bedient sich dabei nahezu am gesamten Produktportfolio, so dass für jeden Schnäppchenjäger etwas dabei sein sollte.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Angebote des Tages

Amazon Blitzangebote

07:50 Uhr

NexGadget 4K Action Kamera, WiFi Ultra HD 16MP IP68 Wasserdichte Sports Actioncam 30fps mit Sony...
  • Professionelle 4K Action Kamera: 2 Inch-LCD High-Definition-Display, 4K 30fps / 1080P 60fps...
  • Robustes und wasserdichtes Gehäuse: IP68 Zertifiziert, wasserdicht bis 30 Meter, ideal für tiefes...

09:05 Uhr

AUKEY USB Ladegerät 4 USB Ports mit einem extra EU AC Steckdose für Lampe, iPhone 7/ 7 Plus/ 6s,...
  • 1 AC Output & 4 USB Ports ermöglichen die Haushaltgeräte und alle USB Geräte zur gleichen Zeit...
  • AUKEY AiPower Tech: Automatisch erkennt Ihre Geräte und bietet die schnellste Ladegeschwindigkeit...

09:20 Uhr

Schreibtischlampe Led TaoTronics Metall Tageslichtlampe 9W Touch-Control 3 Lichtmodi und 3...
  • Schreibtischlampe, schlank, leicht und schön für ein modernes Lebensgefühl
  • Schreibtischlampen led, energieeffizient - LED verbrauchen 75 % weniger Energie als Glühlampen und...

09:40 Uhr

TaoTronics 100% Metall Schreibtischlampe LED Tageslichtlampe 12W Touch-Control 5 Farbetemperaturen...
  • Metall-Schreibtischlampe LED: Neu und Verlässlich für Jahre. Robustes Vollmetallgestell und...
  • Tageslichtlampe mit mehreren Farben und mehreren Licht: 5 Farbmodi und 6 Helligkeitsstufen bis zu...

09:50 Uhr

Apple Watch Band, Bandmax Cool Armee Tarnfarbe Design Lederarmband mit Magnetverschluss...
  • Lederarmband mit Cool Armee Tarnfarbe Design, Ersatzband für 38 MM Apple Watch.
  • Individualisieren Sie Ihr Apple Watch mit diesem Leder Armband im Vergleich zu Apple, aber bei einem...

10:20 Uhr

Bluetooth Kopfhörer 4.1 TaoTronics Wireless Kopfhörer mit eingebauten Magneten (ultraleichte,...
  • So leicht wie eine Feder - Genießen Sie die federleichte Bauweise, ohne unnötiges Gewicht und mit...
  • AptX & CVC für besseres Audio - Erleben Sie satte Soundqualität wie bei CDs mit dem aptX Codec;...

10:50 Uhr

TaoTronics LED Metall Schreibtischlampe 8W Tischlampe aus Aluminiumlegierung, blendfreie...
  • Berührungsempfindliche LED Schreibtischlampe: ein gleichmäßiges Design aus Aluminiumlegierung...
  • Tischlampe mit verstellbarer Farbtemperatur: die Farbtemperatur stufenlos zwischen 2700 K und 6500 K...

12:30 Uhr

Oral-B PRO 7000 Black Elektrische Zahnbürste (wiederaufladbare Zahnbürste schwarz, SmartSeries,...
  • Für ein personalisiertes Mundpflegeprogramm zusammen mit der Oral-B App Bluetooth Verbindung zum...
  • 6 Reinigungsmodi: Reinigen, Sensitiv, Aufhellen, Massage, Tiefenreinigung, Zungenreinigung
DETUMA® Apple iPhone 6s Hülle Leder naturbelassenes Nappaleder, iPhone 6 Case Echtleder Tasche...
  • Explizit und 100% passgenau hergestelltes Case für das Apple iPhone 6S / 6 4.7 Zoll
  • Rückseite: Handverlesenes, geschmeidiges Kalbsleder höchster Güte - Nappaleder naturbelassen

12:35 Uhr

TaoTronics Bluetooth Kopfhörer Kabellos Sport Kopfhörer Bluetooth wireless Headset -...
  • Schwitzen mit Stil, Topprodukt: dieser kabellose Bluetooth Kopfhörer unter den Sportaudiogeräten...
  • TOP Audioqualität: Sound, der noch voller und noch natürlicher klingt von Ihren Smartphones,...
TaoTronics Bluetooth Kopfhörer Kabellose Sport Kopfhörer Bluetooth 4.1 Wireless Stereo In Ear...
  • Schweißabweisender Bluetooth Kopfhörer: Schweiß, Wetter und Wasser haben keine Chance, Dank dem...
  • Bluetooth 4.1 Technik: Das neuste Bluetooth 4.1 bietet eine bessere Energieeffizienz und weniger...

13:20 Uhr

Anker Steckdosen Ladegerät mit PowerIQ Technologie, 36W 5V / 7.2A, 4x USB
  • Die PowerIQ Technologie maximiert Kompatibilität mit Android, Apple und anderen Geräten, indem sie...
  • 36W bieten genügend Energie um bis zu 4 Geräte gleichzeitig aufzuladen.

14:15 Uhr

iPhone 6 / iPhone 6s Hülle PITAKA Schutzhülle aus Aramid (Kugelsicheres Material) Dünne...
  • Dünn und leicht - nur 0,03 Zoll dick und 0,36 Unzen schwer, klasse Design und pass genau mit...
  • Aus 100% Aramid-Faser (5 mal stärker als Stahl bei gleichem Gewicht)

15:10 Uhr

iPhone 6 / iPhone 6s Hülle PITAKA Schutzhülle aus Aramid (Kugelsicheres Material) Dünne...
  • Dünn und leicht - nur 0,03 Zoll dick und 0,36 Unzen schwer, klasse Design und pass genau mit...
  • Aus 100% Aramid-Faser (5 mal stärker als Stahl bei gleichem Gewicht)

17:05 Uhr

Goolsky Mix X906T mit 2.0MP HD Kamera FPV Live Übertragung RC Quadrocopter RTF 4CH 6-Achsen-Gyro...
  • Völlig 3,7 V 380 mAh Batterie kann eine 5-Minuten stabil FPV Flug unterstützen.
  • Abnehmbare Schutzrahmen zu reduzieren Schäden durch Absturz bringen.
APEMAN Action Kamera WIFI sports cam 4K camera 20MP Ultra Full HD Helmkamera wasserdicht mit 2...
  • 【sehr scharfe Bilder und Video】 APEMAN Ultra HD Sport Action Kamera nimmt Fotos mit 20MP und...
  • 【2-Inch HD LCD-Display】Unterstützt TF-Karte bis zu 128 GB, verbesserte 2,0 Zoll High Definition...

17:30 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 USB Ladegerät 60W, 2 Ports mit Quick Charge 3.0 & 4 Ports mit AiPower Tech...
  • AUKEY Vorteil: offiziell lizenziert und zertifiziert, Qualcomm zu verwenden. Alle Ladegeräte werden...
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: Das USB Ladegerät ist bis zu 4 mal schneller als normale Ladegeräte,...