Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 659.147 Artikeln · 3,50 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Wetter
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Unterhaltung
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Drama
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Horror
9.
Liebesgeschichten
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
LINKIN PARK
2.
Luis Fonsi
3.
Axwell Λ Ingrosso
4.
Imagine Dragons
5.
Ofenbach
6.
LINKIN PARK
7.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
8.
LINKIN PARK
9.
David Guetta
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Various Artists
4.
Lana Del Rey
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Gestört aber GeiL
7.
Various Artists
8.
LINKIN PARK
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Die drei ???

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Matthew Costello & Neil Richards
3.
Eva Almstädt
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Anne Jacobs
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Alexander von Schönburg
8.
Jean-Luc Bannalec
9.
Sebastian Fitzek
10.
Joy Fielding
Stand: 04:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

291 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

23. Januar 2017

iTunes 12.5.5 ist da

iTunes 12.5.5 ist da. Nachdem Apple am heutigen Abend bereits iOS 10.2.1, macOS Sierra 10.12.3, watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1 veröffentlicht hat, legt der Hersteller noch einen kleines Update nach.

iTunes 12.5.5

Zu fortgeschrittener Stunde und bevor wir euch in die Nacht entlassen, haben wir noch einen kleinen Hinweis für euch. Am heutigen Abend hat Apple nicht nur seine vier Betriebssysteme aktualisiert, sondern auch ein Update für seine iTunes-App veröffentlicht.

Ab sofort könnt ihr iTunes 12.5.5 herunterladen. Die Release-Notes sind allerdings recht nüchtern gehalten. Es heißt

Dieses Update enthält kleinere App- und Leistungsverbesserungen.

Großartige Neuerungen solltet ihr somit nicht erwarten. In unserem Fall war der Download via Mac App Store 116MB groß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die Vielfraße

Die Vielfraße
Léa Fehner

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Comedy

Sie ziehen von Stadt zu Stadt, tragen ein Zirkuszelt auf dem Rücken und haben ihr Spektakel umgehängt. Sie tragen Traum und Unordnung in unser Leben. Es sind die Vielfraße, die Riesen, sie haben das Theater und viele Kilometer gefressen. Aber die kurz bevorstehende Geburt eines Babys und die Rückkehr einer ehemaligen Geliebten beleben alte Wunden, die man schon vergessen glaubte. Lasst die Show beginnen!

© 2015 Bus Films

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es acht weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
NachteilMustergültigKeanuNew KidDieses SommergefühlVor Nichts AngstMarguerite & JulienEin perfekter Platz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Poker online spielen

Poker ist mehr als nur ein Glücksspiel. Mit der richtigen Strategie und fundiertem Wissen über die Grundlagen dieses Kartenspiels ist es möglich ein solides Einkommen aufzubauen. Der Grundstock dafür ist es, die Zusammenhänge zu kenne. Poker online zu spielen ist die beliebteste Variante und sicherlich eine einfache und schnelle Möglichkeit zwischendurch eine Runde zu spielen.

Poker online auf imeister.de

Poker online – einfach und bequem

Das große Geld wartet beim Poker in großen Turnieren. Es ist zwar ein einzigartiges Erlebnis in einem Turnier persönlich mitzuspielen und eine Runde nach der anderen weiterzukommen, allerdings ist das sehr zeitintensiv. Wer tagsüber arbeitet, der hat wohl selten die Zeit, eine ganze Nacht mit Pokern zu verbringen. Eine gute und sehr bequeme Variante ist es, Poker online zu spielen.

Virtuelle Welt

Eine virtuelle Poket-Lounge steht einem echten Karten Casino in nichts nach. Zwar sieht man die Mitspieler nicht persönlich und wer gerne versucht die Gesten der anderen zu deuten, der wird online wenig Möglichkeiten dazu haben. Allerdings hat es auch einen Vorteil, weil auch die eigenen Gesten von den anderen nicht gesehen werden. Man kann sich also gehen lassen, was man auf jeden Fall vermeiden sollte, wenn man vor Ort spielt.

Softwareunterstützung

Neben dem Vorteil, dass man beim Poker online kein Pokerface aufzusetzen braucht, gibt es auch andere Vorzüge dieser Spielvariante. Dazu gehört, dass man an mehreren Tischen gleichzeitig spielen kann. Anbieter von Poker online ünterstützen diese Praxis meist auch. Man kann also die verschiedenen Tische bequem nebeneinander anordnen und den Überblick behalten. Neben der Software, die der Betreiber des Poker Online Portals bereitstellt, kann man aber auch andere Softwarepakete einsetzen.

digitales Kartenzählen

Beim Poker geht es eigentlich nur um Wahrscheinlichkeiten. Es gilt das eigene Blatt zu beurteilen und möglichst genau die Gewinnchancen zu berechnen. Hat man das höchste Blatt, also den Royal Flush (10, Bube, Dame, König und Ass einer Farbe), dann hat man eine Chance von 100%. Alle anderen Blätter haben eine geringere Chance. Mit einem Straight Flush, also fünf aufeinander folgende Karten einer Farbe, dann sind diese Chancen relativ hoch. Hat mein ein Paar, oder nicht einmal das, dann sind die Chancen zu gewinnen, sehr gering. Es gibt spezielle Softwareprodukte, die direkt mit dem Poker Online Portal kommunizieren und die Chancen auf den Gewinn berechnen.

virtuelle Muster

Auch das Verhalten der Spieler kann man mit entsprechender Software analysieren. Auch hier gibt es Programme, die Daten sammeln und auswerten. Wenn Poker online gespielt wird, dann kann so eine Software das Wettverhalten der Spieler lernen. Es loggt mit, wie lange man beispielsweise überlegt, bevor man setzt, oder wie hoch man setzt. Später, wenn die Karten offengelegt werden, kann das Programm Verhalten und Kartenwert kombinieren. Spielt man länger, oder immer wieder einmal gegen den selben Spieler, dann kann eine solche elektronische Beurteilung seines Verhaltens sehr interessant sein.

Austricksen

Auch wenn man selbst eher auf Bauchgefühl und Erfahrung setzt, ist es gut, über derartige Programme und die Algorithmen dahinter Bescheid zu wissen. Schließlich könnte jeder Mitspieler ein solches Analyseprogramm einsetzen. Dann verraten wir unbewusst, wenn wir ein gutes Blatt haben, oder wenn wir bluffen. Es ist also keine schlechte Idee beim Poker online, sein Verhalten ein wenig zu variieren. Ziel ist es, nicht berechenbar zu sein. Ab und zu mal einen Einsatz, der völlig klar ist, ein wenig zurückhalten. Schlechte Hände einmal spielen, einmal nicht spielen. So kann man versuchen die künstliche Intelligenz auszutricksen.

Harte Fakten

Die Chancen, die eine Hand bietet sind aber eindeutig zu berechnen. Wer die eigene Hand und den Flop kennt, kann schon in dieser Phase die Wahrscheinlichkeit berechnen. Wird Turn aufgedeckt, dann wird die Berechnung genauer und man hat eine fundierte Grundlage, die Hand zu spielen, oder zu folden. Erfahrene Spieler sind in der Lage diese Wahrscheinlichkeiten sehr gut zu schätzen. Eine gute Übung ist es, bei Poker Turnieren im Fernsehen die eingeblendeten Wahrscheinlichkeiten zu beachten. So bekommt man ein Gefühl und kann viel dazu lernen.

Vorsicht

Poker online ist einfach und komfortabel. Mit Kreditkarte und Internetanschluss kann man sehr schnell ins Spiel einsteigen. Allerdings kann man auch sehr schnell Geld verlieren. Auch versierte Spieler haben an manchen Tagen Kartenpech. Das Können beim Pokern besteht darin, zu entscheiden welche Hand man spielt. Erhält man immer nur unspielbare Karten, dann kann auch der beste Spieler nichts dagegen tun. Wie bei jeder Glücksspielvariante gilt also, niemals mehr Geld einzuzahlen, als man bei einem Verlust verschmerzen kann. Ansonsten ist Poker online eine interessante und spannende Freizeitbeschäftigung, die eben dadurck punktet, dass Poker nur zu einem kleinen Teil vom Glück abhängt.

Der Beitrag Poker online spielen erschien zuerst auf iMeister.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.5.5 von Apple ausgegeben

Zu später Stunde schiebt Apple auch noch eine neue iTunes-Version auf die Rampe.

Nach den heutigen iOS-, tvOS-, watchOS- und macOS-Sierra-Updates: Für Mac und PC steht seit wenigen Minuten auch noch iTunes 12.5.5 zum Download bereit.

Die frische Version bringt keine neuen Funktionen, sondern Optimierungen bei der App und der Leistung. iTunes 12.5.5 kann wie gewohnt über die Software-Update-Funktion im Mac App Store geladen werden.

itunes_aktuell_groß


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes 12.5.5

Nach der Freigabe der Updates auf macOS Sierra 10.12.3, iOS 10.2.1, watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1 hat Apple am späten Abend auch noch ein kleineres Update seiner eierlegenden Wollmilchsau iTunes für den Mac und für Windows veröffentlicht. Wirklich redselig präsentiert sich Cupertino dabei allerdings in den Releasenotes nicht. Denen zufolge bringt iTunes 12.5.5 lediglich "kleinere App- und Leistungsverbesserungen" mit. Die Aktualisierung kann wie gewohnt über den Update-Bereich des Mac AppStore oder die Update-Funktion in iTunes selbst geladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 angeblich doch mit selbstentwickeltem, induktiven Laden statt per Radiowelle

Bislang war man davon ausgegangen, dass die für das iPhone 8 erwartete kabellose Ladetechnologie von dem US-Unternehmen Energous stammen würde. Dies wurde nicht zuletzt auch von Energous CEO Steve Rizzone befeuert, der wiederholt zu Protokoll gab, dass sein Unternehmen mit einem der größten Technologie-Konzerne der Welt zusammenarbeiten würde. Apple war da die logische Verknüpfung. Nun legt jedoch eine Investoreniformation der Analysten von Copperfield Research (via MacRumors) den Schluss nahe, dass Apple eher auf eine Eigenentwicklung, als auf das WattUp-System von Energous setzen würde.

Die Analysten basieren ihre Meinung auf der Sichtung von verschiedenen Patenten, die Apple in diesem Bereich seit 2013 zugesprochen wurden. Insgesamt beläuft sich die Anzahl dieser Patente inzwischen auf über ein Dutzend Stück, was den Schluss nahe legt, dass Apple mit Nachdruck an einer eigenen Lösung für das kabellose Laden arbeitet. Allerdings ist all diesen Patenten gemein, dass sie auf induktives Laden setzen und nicht wie bei Energous auf das Laden per Radiowellenübertragung. Laut Apple sei diese Übertragung allerdings eher ineffizient, nicht praktikabel und potenziell gefährlich.

Ein weiteres Indiz, welches eher auf induktives, denn auf Radiowellen-Laden hindeutet, ist die Tatsache, dass Apple offenbar ein Glasgehäuse beim iPhone 8 zum Einsatz bringen will. Dieses wird zwar für Induktivladen benötigt, nicht jedoch für das über Radiowellen. Über die vergangenen Jahre konnten die Analysten deutliche Fortschritte in Apples Patentanmeldungen ausmachen. So geht man bei Copperfield Research davon aus, dass Apple darauf setzen wird, verschiedene Objekte als kabellose Stromquelle für das iPhone zu nutzen, etwas einen Tisch mit entsorechenden Fähigkeiten, eine Ladeschale oder sogar einen Computer. Verschiedene Geräte sollen sogar in der Lage sein, Strom untereinander zu teilen und auszutauschen. So könnte beispielsweise ein voll geladenes iPad ein iPhone aufladen oder umgekehrt.

Copperfield Research geht davon aus, dass Apple in der Tat eine Partnerschaft mit Energous eingegangen ist, um die Möglichkeit des Radiowellen-Ladens zu untersuchen, sich letzten Endes aufgrund verschiedener Unwägbarkeiten jedoch für das selbstentwickelte Induktivladen entschieden habe. Während die anonyme Gruppe von Analysten bislang nicht weiter in Sachen Apple in Erscheinung getreten ist, sind die Argumente schlüssig, wenngleich sich viele Nutzer über das Radiowellen-Laden gefreut hätten. Noch ist dieses Thema nicht komplett vom Tisch, also warten wir es erstmal ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple Forschungs- und Entwicklungszentrum in Japan eröffnet im März 2017

Bereits Ende 2014 wurde bekannt, dass Apple ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Japan eröffnen wird. Rund ein Jahr später bestätigte der Bürgermeister von Yokohama, dass Apple in „seiner“ Stadt ein R&D Zentrum errichten wird. Nun nähert sich das Projekt der finalen Bauphase.

Forschungs- und Entwicklungszentrum in Yokohama eröffnet im März 2017

Ursprünglich sollte das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum in Japan bereits im vergangenen Jahr eröffnen. Es kam jedoch zu leichten Verzögerungen, so dass die Eröffnung bis ins Jahr 2017 verschoben werden musste.

Nun gibt es nähere Informationen. Unsere japanischen Kollegen von Macotakara berichten, dass Apple das R&D Zentrum im März dieses Jahr eröffnen wird. Weiter heißt es in dem Bericht, dass es das erste technische Entwicklungszentrum in der Region darstellt. Apple wird rund 25.000 Quadratmeter in der ehemaligen Panasonic-Fabrik beziehen.

Suga says „From now on, this will be the site where new products will be released not only within Japan but also to the world. Things like this bring us such a huge dream.“ and expressed his expectation „for the establishment of the Apple site to trigger a big chance“.

Der Chef-Sekretär des japanischen Kabinetts Saga lobte Apple in einem Interview in höchsten Tönen freute sich darauf, dass das neue Apple Entwicklungszentrum eine große Gelegenheit für Japan darstelle und eine Chance biete, dass sich andere Unternehmen ebenso in der Region ansiedeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Sprint übernimmt Teil von Tidal

Apple Music: Sprint übernimmt Teil von Tidal auf apfeleimer.de

Lange Zeit wurde darüber spekuliert, ob Apple Tidal übernehmen würde, einen Musik-Streaming-Dienst, der von Rapper Jay-Z gegründet worden ist. Nach einer Bekanntgabe des US-Mobilfunkanbieters Sprint sind die Gerüchte nun endgültig aus der Welt zu schaffen.

Apple Music: Sprint übernimmt Teile von Tidal

Denn wie Sprint mitgeteilt hat, hat das Unternehmen 33 Prozent der Anteile von Tidal übernommen. Dafür wurde dem Mobilfunkanbieter exklusiver Content versprochen, der nicht abseits von Tidal bzw. Sprint verfügbar sein wird.

Insbesondere dürfte dies Werke von Jay-Z sowie Kanye West betreffen – nähere Informationen sind bisher aber nicht bekannt. Wie viel Sprint für die anteilige Übernahme von Tidal bezahlt hat, wurde bisher leider nicht mitgeteilt.

Apple verzichtet auf Übernahme des Konkurrenten

Ein Interesse Apples wurde insbesondere wegen Apple Music aufgezeigt, da Apple mit den rund fünf Millionen Abonnenten von Tidal näher zu Marktführer Spotify hätte aufschließen können. Nun plant Tidal, in Kooperation mit Sprint, selbst einen Angriff auf die Marktführer Spotify und Apple Music.

Der Beitrag Apple Music: Sprint übernimmt Teil von Tidal erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapheal CK 1.6 - $49.99



Snapheal CK (was Snapheal Pro) is the world's fastest and easiest tool for the removal of unwanted objects and people from your photos.

For a great price you get amazing tools and features:

  • 3 modes for object removal: Get rid of wires, signs, scratches, trash and any other objects in minutes.
  • Proprietary technology for skin healing: Remove skin blemishes, disturbing spots, wrinkles and other imperfections.
  • Essential editing tools: Easily adjust exposure, tone, saturation, clarity, color temperature, sharpness and more to finish your photo to perfection.
  • Selective enhancement: Use smart brush to retouch selected areas of the image and selectively adjust highlights, shadows; reduce noise or make sharper image.
  • Snapheal fits your work style: Run Snapheal CK as a standalone app or as a plug-in to Adobe Photoshop, Elements, and Lightroom, as well as Apple Aperture.


Version 1.6:
  • This update fixes a number of bugs reported by our users.


  • OS X 10.9 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehlerbehebungen: Apple bringt iOS 10.2.1, macOS 10.12.3, watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1

iOS 10

Apple hat am Montagabend alle vier seiner Betriebssysteme aktualisiert. Besonders Mac-Nutzer dürften von Bugfixes profitieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacOS 10.12.3, iOS 10.2.1, TVOS 10.1.1 und WatchOS 3.1.3 für alle Nutzer erschienen

Apple hat Updates für Nutzer von MacOS,, iOS, TVOS und WatchOS bereitgestellt. In allen Fällen handelt es sich um Bugfix-Releases. Apple hat am heutigen Abend Updates für iOS- und Mac-Nutzer bereitgestellt. iOS 10.2.1 kann ab sofort von allen Nutzern kompatibler Geräte geladen werden. Es adressiert in erster Linie Performanceaspekte und bringt keine relevanten Neuerungen, in (...). Weiterlesen!

The post MacOS 10.12.3, iOS 10.2.1, TVOS 10.1.1 und WatchOS 3.1.3 für alle Nutzer erschienen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Vergriffen] Silikon-Case fürs iPhone 7 für nur 95 Cent

Tpu CaseUPDATE: Die Hülle war leider schon kurz nach Veröffentlichung unseres Artikels vergriffen. Kann eine iPhone-Hülle für 95 Cent was taugen? Schwer zu sagen, aber viel macht man bei einem Selbstversuch ja auch nicht kaputt. temperG nennt sich ein kristallklares Silikon-Case für das iPhone 7, dass im Rahmen einer Gutscheinaktion gerade für 0,95 Euro zu haben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Note 7: Testergebnisse wurden konkretisiert

Samsung Galaxy Note 7: Testergebnisse wurden konkretisiert auf apfeleimer.de

Vor exakt einer Woche haben wir darüber berichtet, dass der Akku des Samsung Galaxy Note 7 als Grund für die Probleme angesehen wird. Dies habe sich im Zuge einer internen Ermittlung von Samsung auch bestätigt – wenig überraschend.

Samsung Galaxy Note 7: Über  200.000 Geräte wurden getestet

Nun hat sich Samsung mit den Ergebnisse an die Presse gewandt und den Umfang der Ermittlung aufgezeigt. So wurden mehr als 200.000 Modelle des Galaxy Note 7 getestet, zudem etwa 30.000 Akkus des Phablets.

An der Untersuchung waren über 700 Ingenieure beteiligt, die in zwei unabhängigen Testlaboren sowie einem weiteren, extra errichteten Labor, untersucht haben, warum das Galaxy Note 7 teilweise Feuer gefangen hat bzw. explodiert ist.

Samsung Galaxy S8 als wichtiger Faktor für die Zukunft

Dass das Design der Akkus der Grund für die Probleme war, dürfte kaum jemanden überraschen, nachdem Experten dies bereits kurz nach Auftauchen der Probleme vermutet hatten. Durch die Einstellung des Galaxy Note 7 wird das bald erscheinende Samsung Galaxy S8 eine umso wichtigere Position für die Zukunft Samsungs einnehmen.

Der Beitrag Samsung Galaxy Note 7: Testergebnisse wurden konkretisiert erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprint übernimmt 33 Prozent des Musik-Streaming-Anbieters Tidal

Tidal? Schonmal gehört? Hierzulande ist der Musik-Streaming-Dienst nicht ganz so bekannt, in den USA allerdings schon etwas stärker verbreitet. Wie Sprint am heutigen Tag bekannt gegeben hat, hat der Mobilfunkanbieter 33 Prozent des Musik-Streaming-Anbieters übernommen.

Tidal: Sprint übernimmt 33 Prozent

Sprint hat heute verkündet, dass das Unternehmen 33 Prozent des von Jay Z gegründeten Musik-Streaming-Dienstes Tidal übernommen hat. Durch diese Investition möchte der Mobilfunkanbieter seinen Kunden einen Mehrwert geben.

Wie Sprint in der zugehörigen Pressemitteilung bekannt gegeben hat, möchte der Mobilfunkanbieter seinen 45 Millionen Kunden den Zugang zu exklusiven Inhalten ermöglichen, die nirgends anders verfügbar sind. Jay Z wird mit weiteren Künstlern auch weiterhin bei Tidal die Zügel in den Händen halten und die Geschäfte führen. Beide Unternehmen sollen natürlich von dem Deal profitieren.

Weiter wurde bekannt, dass Sprint CEO Marcelo Claire einen Sitz im Aufsichtsrat von Tidal erhält. Aktuell verfügt der Tidal Musik-Katalog über 42,5 Millionen Songs sowie 140.000 Videos. Diese sind in 52 Ländern verfügbar. Wie die Zusammenarbeit im Detail aussieht und welche Inhalte exklusiv für Sprint-Kunden zur Verfügung stehen werden, soll in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte aus Fernost: Apple Pencil 2 soll im März erscheinen

[​IMG]

Zwar gibt es inzwischen auch anderslautende Gerüchte, gemeinhin wird jedoch angenommen, dass Apple im März 2017 neue iPads präsentieren wird. Gemeinsam mit den neuen Modellen soll dann auch ein neuer Apple Pencil erscheinen, so heißt es zumindest in Berichten aus Asien. Welche Funktionen dieser Apple Pencil 2...

Gerüchte aus Fernost: Apple Pencil 2 soll im März erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Mobilfunkanbieter Sprint übernimmt 33% des Musikstreaming-Dienstes Tidal

Die Konkurrenz auf dem Musikstreaming-Markt ist bereits jetzt außerordentlich groß. Eine Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzuheben, sind exklusive Angebote, wie sie auch Apple Music bereits von Beginn an anbietet. Nun steigt auch noch der US-amerikanische Mobilfunkanbieter Sprint mit in das Rennen ein und hat heute bekanntgegeben, dass er einen 33%-igen Anteil an Jay Zs HD Streaming-Dienst Tidal erworben hat. Diesen Anteil wird man künfitg nutzen, um den eigenen Kunden nicht nur Zugriff auf den Dienst zu gewähren, sondern ihnen dabei auch noch exklusive Inhalte anzubieten. Bedeutet im Klartext: Künstler, die mit Tidal zusammenarbeiten, stellen künftig bestimmte Inhalte über den Dienst exklusiv für Sprint-Kunden zur Verfügung. Darüber hinaus bleibt die normale Funktionalität für Tidal-Nutzer allerdings unberührt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus in White Matte.

Das weisse iPhone 7 und iPhone 7 Plus, es sind bisher nur Gerüchte. Aber dennoch ist die Nachfrage da. Wer nicht warten kann bis Apple (vielleicht) eine Lösung bringt, der kann sich ein seltenes iPhone 7 Plus in mattem weiss bauen lassen. Besonders neckisch sind die kleinen goldenen Details wie beispielsweise die Buttons und das Apple Logo. Geliefert werden die seltenen Stück in einer schönen Holz-Box.

iPhone 7 Plus White Matte iPhone 7 Plus White Matte iPhone 7 Plus White Matte

Natürlich muss man für so exklusive iPhones auch tief in die Tasche greifen. Während das Standard iPhone 7 Plus in Gold mit 256 GB Speicher 1’139 Franken kostet, muss man für das handgefertigte iPhone 7 Plus in White Matte CHF 3’692 hinblättern. Am Ende muss man selber wissen, was einem die Exklusivität wert ist, je nach dem ist es ein sehr günstiger bis total überteuerter Preis. Wer noch nicht abgeschreckt ist, bei Fancy drüben kann man sich das weisse iPhone 7 Plus bestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Foxconn überlegt 7 Milliarden USD in USA zu investieren

Apple iPhone: Foxconn überlegt 7 Milliarden USD in USA zu investieren auf apfeleimer.de

Der chinesische Apple-Zulieferer Foxconn soll Berichten zufolge darüber nachdenken, eine neue Fabrik in den USA zu errichten, die sich auf die Displayproduktion spezialisieren soll. Insgesamt sollen rund sieben Milliarden US-Dollar als Investment eingeplant sein.

Apple iPhone: Foxconn plant Displayfabrik in den USA

Dieses Investment will Foxconn dem Vernehmen nach mit Apple zusammen schultern, um zwischen 30.000 und 50.000 Jobs in den USA zu schaffen. Die Displayproduktion wäre hier wohl insbesondere in Verbindung mit dem Apple iPhone geplant.

Die neue Fabrik könnte im US-Bundesstaat Pennsylvania errichtet werden, festgelegt scheinen sich die beiden potentiellen Partner aber noch nicht zu haben. Damit aber noch nicht genug, denn zusätzlich könnte Smart Technologies, ein Foxconn-eigenes Startup für Displays, von Kanada in die USA umziehen.

Investment soll zusammen mit Apple gestemmt werden

Als Grund gibt Foxconn-CEO an, dass der US-Präsident Donald Trump das nordamerikanische Freihandelsabkommen neu verhandeln möchte. Bei Foxconn verspricht man sich hier wohl Vorteile, wenn das Unternehmen in die USA übersiedelt wird.

Der Beitrag Apple iPhone: Foxconn überlegt 7 Milliarden USD in USA zu investieren erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neuer Touch ID Sensor und Face ID für das Apple Smartphone?

iPhone 8 ConceptAnscheinend soll Apple prüfen, ob sich Face ID für das neue iPhone lohnen könne. Der Touch ID Sensor muss für das Redesign komplett umgestellt werden.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Anwender berichten von Bluetooth-Problemen mit iPhone 6s

Apple AirpodsHat jemand von euch Probleme beim Telefonieren mit Apples AirPods und einem iPhone 6s? Einem Bericht der amerikanischen Webseite MacRumors zufolge untersucht Apple dergleichen, nach dem sich die Meldungen diesbezüglich in verschiedenen Onlineforen häufen. Nach aktuellem Stand der Dinge treten die Probleme ausschließlich bei den iPhone-Modellen 6s und 6s Plus auf. So berichten einzelne Nutzer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS Sierra 10.12.3, iOS 10.2.1, watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1

Apple hat heute die Update-Keule geschwungen und eine Reihe von Updates veröffentlicht. Betroffen sind alle Betriebssysteme, die derzeit gepflegt werden, also macOS Sierra, iOS, watchOS und tvOS. Die behobenen Fehler sind eher kleiner Natur – außer bei macOS. Hier dürfen sich vor allem Nutzer des 2016er MacBook Pro freuen.

Alles neu macht der Januar

Nachdem Entwickler die Vorabversionen von macOS Sierra 10.12.3, iOS 10.2.1, watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1 schon seit einer Weile testen durften, sind genannte Versionen nun für alle Nutzer verfügbar. Sie befinden sich zum kostenlosen Download auf allen unterstützten Geräten im Mac App Store bzw. im Update-Mechanismus des Gerätes.

Mit 1,05 GB ist macOS Sierra 10.12.3 am größten. Hier gibt es auch ein paar nennenswerte Änderungen, die Apple dokumentiert. So wurde der automatische Grafikwechsel beim MacBook Pro von Ende 2016 (15 Zoll) verbessert. Darüber hinaus wurde ein Grafikproblem beim Codieren von Projekten mit Premiere Pro behoben, betroffen sind hierbei Modelle mit der Touch Bar. Für alle wurde ein Bugfix eingespielt, bei dem eingescannte PDF-Dokumente nicht durchsucht werden konnten.

iOS 10.2.1 ist nicht so groß und behebt laut Apple nur kleine Fehler und verbessert die Performance. Außerdem soll die Sicherheit verbessert worden sein. Änderungen, die man tatsächlich sehen kann, gibt es wohl keine. Allerdings war das auch schon bei den Beta-Versionen so. Ungefähr dasselbe lässt sich über watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1 sagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: iOS 10.2.1 und watchOS 3.1.3 verfügbar

Apple hat einige Aktualisierungen freigegeben. So sind iOS 10.2.1 für iPhone 6 und neuer / iPad mini 2 und neuer verfügbar. Auch für die Apple Watch gibt es eine Aktualisierung, watchOS 3.1.3 steht für alle Apple Watch Modelle zum Download bereit.

watchOS 3.1.3 und iOS 10.2.1 beheben Fehler und verbessern die Sicherheit deiner Geräte. Mehr gibt Apple zum Update nicht bekannt.

iOS: das Update steht allen iPhone, iPad und iPod touch Geräten zur Verfügung welche iOS 10 kompatibel sind. Gehe auf deinem Gerät in den Einstellungen zu Allgemein -> Softwareupdate um die Aktualisierung zu laden.

watchOS: gehe auf deinem iPhone in die Watch-App und zu Allgemein -> Softwareupdate. Dort steht das Update auf watchOS 3.1.3 bereit.

iOS 10.2.1

iOS 10.2.1 enthält Fehlerbehebungen und verbessert die Sicherheit deines iPhone oder iPad.

Informationen zu den Sicherheitsaspekten von Apple-Softwareupdates sind erhältlich unter: https://support.apple.com/HT201222

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Hospital: Apple bewirbt Krankenhaus-Management als „unser neues Lieblingsspiel“

Im Laufe des eigenen Lebens hat wohl schon so mancher als Traumjob „Arzt“ angegeben. Mit My Hospital kann man nun gleich ein ganzes Krankenhaus unterhalten.

My Hospital 1

Apple zeigt sich aktuell begeistert von der Krankenhaus-Simulation und stellt My Hospital (App Store-Link) gegenwärtig in der hauseigenen Rubrik „Unsere neuen Lieblingsspiele“ vor. Das von Cherry Pick Games in den App Store gebrachte Freemium-Spiel benötigt 109 MB an freiem Speicher sowie iOS 10.0 oder neuer zur Installation, und lässt sich auch in deutscher Sprache spielen.

„Heile die verrücktesten und lustigsten Krankheiten in My Hospital – das ultimative Simulationsspiel, in dem du dein eigenes Gesundheitszentrum designst, organisierst und leitest“, so heißt es in der App Store-Beschreibung zu My Hospital. „Bau dein Krankenhaus, stell einzigartige Heilmittel her, dekoriere dein Krankenhaus und spiele mit Freunden.“

Bevor allerdings die ersten Patienten eintreffen, heißt es, das Krankenhaus entsprechend auszustatten. So baut man auf einer leeren Fläche ein erstes Oberarztzimmer, in dem gleich der erste Kranke mit Kopfschmerzen eintrudelt. Über eine Notaufnahme kommen zusätzlich Patienten ins Haus, die schwerere Symptome aufweisen und mit speziellen Medikamenten geheilt werden müssen.

Wartezeiten bereits nach kurzer Zeit

My Hospital 2

A propos Medikamente: Im eigenen Hospital geht nichts ohne die Herstellung von Elixieren, die als Wundermittel für Krankheiten gereicht werden. In einem ausgelagerten Labor müssen diese herangezüchtet und zu Säften vermischt werden, um sie dann den Patienten zu verabreichen. Erfolgreich behandelte Patienten revanchieren sich mit kleinen Belohnungen, die der Spieler für zusätzliche Erweiterungen wie Ärztezimmer oder Dekorationen ausgeben kann.

Leider schlägt wie bei vielen Aufbauspielen dieser Art bereits nach kurzer Zeit das altbekannte Freemium-Prinzip zu. Für jede Kleinigkeit muss schon nach wenigen Minuten Spielzeit Wartezeit eingeplant werden, sei es beim Verabreichen von Heiltränken an die Patienten, der Herstellung von Zutaten für diese besagten Elixiere oder beim Einrichten von neuen Ärztezimmern. Ich persönlich hatte bereits nach kurzer Zeit genug von diesem Gameplay und habe My Hospital daher schnell wieder gelöscht. Den Nutzern im App Store hingegen scheint dieser Umstand nicht zu stören – sie vergeben im Schnitt 4,5 von 5 Sternen in ihren Rezensionen.

WP-Appbox: My Hospital (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel My Hospital: Apple bewirbt Krankenhaus-Management als „unser neues Lieblingsspiel“ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Solitaire Collection hat eine zweite Chance verdient

Microsoft Solitaire CollectionÜber die iOS-App Microsoft Solitaire Collection ist viel gemeckert worden. Zumindest teilweise sicher auch zurecht, denn auch wir hätten uns statt einem Abo-Modell über eine werbefreie Version als Einmalkauf gefreut. Aber einen Blick lohnt die App unabhängig von dieser Tatsache allemal, vielleicht nehmt ihr das aktuelle Update auf Version 1.4 ja zum Anlass. Neu ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1 veröffentlicht

Apple schließt die aktuelle Beta-Runde seiner Betriebssysteme ab und bringt mit watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1 Updates für die Apple Watch und das Apple TV. Große Neuerungen gibt es nicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NEU: iOS 10.2.1, watchOS 3.1.3, macOS 10.12.3 und tvOS 10.1.1

NEU: iOS 10.2.1, watchOS 3.1.3, macOS 10.12.3 und tvOS 10.1.1 auf apfeleimer.de

iOS 10.2.1 für iPhone und iPad, watchOS 3.1.3 für Apple Watch 1&2, tvOS 10.1.1 für das Apple TV 4 und ein neues macOS 10.12.3 Sierra lassen aktuell die Download Leitungen glühen. Die Updates auf iOS 10.2.1, watchOS 3.1.3, tvOS 10.1.1 und macOS 10.12.3 kümmern sich vorrangig um Performance und Bugfixes – bahnbrechende, neue Features sind leider kaum zu erwarten. Dennoch sind die Updates auf die jeweils aktuelle Version angeraten.

iOS 10.2.1 Update für iPhone und iPad

Die finale iOS 10.2.1 Version ist endlich für iPhone und iPad zum Download verfügbar. Das Update auf iOS 10.2.1 kann im einfachsten Fall direkt am iPhone oder iPad per OTA Software-Aktualisierung (Einstellungen – Allgemein – Software-Update) angestoßen werden. Alternativ kann auch das iOS 10.2.1 Update per iTunes an PC und Mac durchgeführt werden.

watchOS 3.1.3 Update für Apple Watch

watchOS 3.1.3 Update verfügbar! Auch an die Apple Watch hat Apple gedacht und stellt mit watchOS 3.1.3 ein Update für die Apple Watch und Series 2 zum Download bereit. Denkt daran, dass für das Apple Watch Update die Uhr geladen werden muss und das iPhone sich in der Nähe der Apple Watch befindet.

tvOS 10.1.1 für AppleTV 4

Das AppleTV 4 bringt mit tvOS 10.1.1 wieder einmal hauptsächlich kleinere Bugfixes für die Apple TV Software. Die TV App ist weiterhin ausschließlich in USA erhältlich.

macOS Sierra 10.12.3 ist da

Apple kümmert sich mit macOS Sierra 10.12.3 auch um Grafik-Problemchen am neuen MacBook Pro 2016 und scheint wohl auch das PDF Problem in macOS anzugehen. Das Update auf macOS Sierra 10.12.3 kann direkt über die Software-Aktualisierung im Mac App Store angestoßen werden.

Der Beitrag NEU: iOS 10.2.1, watchOS 3.1.3, macOS 10.12.3 und tvOS 10.1.1 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.3 ist da, beseitigt Grafik-Problem beim MacBook Pro

Apple hat gerade ein weiteres Update nachgelegt: macOS Sierra 10.12.3 steht für alle User bereit.

Dabei ist die neue Version besonders für Nutzer des MacBook Pro 2016 gedacht: Das Update fixt die Grafik-Probleme, die besonders 15″ MacBook Pro 2016 aufgetreten sind.

Adobe-Premiere-Pro-User können auf dem MacBook Pro 2016 nun auch fehlerfrei speichern und PDFs erstellen. PDF-Dokumente fnden sich nun in der Vorschau ordnungsgemäß wieder.

macOS Sierra


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV Update: tvOS 10.1.1 steht als Download bereit

tvOS 10.1.1 ist da. Nachdem Apple vor wenigen Augenblicken die finale Version von iOS 10.2.1, macOS Sierra 10.12.3 und watchOS 3.1.3 zum Download bereit gestellt hat, folgt nun tvOS 10.1.1. Ein neues Update steht somit für AppleTV (4. Generation) zur Verfügung. Die Build lautet 14U712a.

tvOS 10.1.1 steht als Download bereit

Mitte Dezember veröffentlichte Apple tvOS 10.1. Kurz darauf eröffnete der Hersteller aus Cupertino die Beta-Phase zu tvOS 10.1.1. Diese wurde nun beendet und tvOS 10.1.1 kann ab sofort nicht nur von Entwicklern, sondern von allen Besitzern eines AppleTV 4 heruntergeladen werden.

Die Informationen rund um tvOS 10.1.1 sind recht dürftig. Im Rahmen der Beta-Phase sind keine offensichtlichen Veränderungen aufgetaucht, so dass wir davon ausgehen, dass Apple ausschließlich unter der Haube gearbeitet und die Stabilität, Leistung, Kompatibilität und Sicherheit des Systems verbessert hat. Sollten sich noch Neuerungen zeigen, so werden wir natürlich nachberichten.

Das Update erfolgt direkt über AppleTV -> Einstellungen -> System -> Softwareupdates.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Safari-Update für OS X Yosemite und OS X El Capitan

Nutzer der älteren Betriebssysteme OS X Yosemite und OS X El Capitan können sich ab sofort ein Safari-Update herunterladen. Die Version 10.0.3 des Web-Browsers verbessert die Sicherheit und behebt Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.3 soll Grafikprobleme beim MacBook Pro beheben

Apple hat macOS Sierra 10.12.3 nach einer längeren Betaphase freigegeben. Das Update des Mac-Betriebssystems soll die Probleme beim neuen MacBook Pro beheben, die teilweise zu Grafikfehlern führten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3.1.3: Update für die Apple Watch

watchOS 3.1.3 ist da. Vor wenigen Augenblicken hat Apple nicht nur die finale Version von iOS 10.2.1 und macOS Sierra 10.12.3 veröffentlicht, sondern auch ein Update für die Apple Watch nachgelegt. Ab sofort könnt ihr watchOS 3.1.3 von den Apple Servern herunterladen. Die Build lautet 14S960.

watchOS 3.1.3: Download ist da

Nachdem Apple watchOS 3.1.1 Mitte Dezember veröffentlicht hatte, wurde dieses Update aufgrund von Problemen kurze Zeit später zurückgezogen und Apple eröffnete die Beta-Phase zu watchOS 3.1.3.

Details, welche exakten Veränderungen Apple mit watchOS 3.1.3 vorgenommen hat, sind nicht bekannt. Wir gehen ausschließlich von Fehlerbeseitigungen und Leistungsverbesserungen aus. In erster Linie wird Apple das Update-Problem beseitigt habe, welches watchOS 3.1.1 mit sich brachte. Sollten noch weitere Verbesserungen bekannt werden, werden wir nachberichten.

So installiert ihr das Update

  • Die Apple Watch muss in der Reichweite des mit einem WLAN verbundenen iPhone sein
  • Die Apple Watch muss mit dem Ladegerät verbunden sein
  • Die Apple Watch muss mindestens zu 50 Prozent geladen sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 10.2.1 mit kleinen Bugfixes

Apple hat mit iOS 10.2.1 die neueste Version seines Betriebssystems für das iPhone, das iPad und den iPod touch veröffentlicht. Die neue Version beinhaltet lediglich kleinere Fehlerbehebungen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update verfügbar: macOS Sierra 10.12.3 adressiert Grafikprobleme beim MacBook Pro

Macos Sierra 10 12 3Apple nutzt den heutigen Montagabend für einen Rundumschlag in Sachen Updates. Neben Aktualisierungen für iOS-Geräte und die Apple Watch hat der Hersteller auch neue Softwareversionen für macOS Sierra und Apple TV ausgeliefert. macOS Sierra 10.12.3 ist besonders für Besitzer eines neuen MacBook Pro interessant. Apple zufolge werden durch das Update die von vielen Nutzern bemängelten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Updates für iOS, macOS, watchOS und tvOS erschienen

Heute Abend hat Apple für die gesamten Apple-Plattformen Aktualisierungen veröffentlicht: über den Mac App Store kann macOS 10.12.3 heruntergeladen werden, iOS steht nun in der Version 10.2.1 zum Download bereit. Auch watchOS sowie tvOS erhielten Aktualisierungen auf Version 3.1.3 bzw. 10.1.1. Neben einigen Fehlerbehebungen in Bereichen wie Grafiktreibern und der Unterstützung von PDF-Scans wur...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht drittes Update für macOS Sierra (2. Update)

Apple hat heute das dritte große Update für das neue Betriebssystem macOS Sierra zum Download bereitgestellt. Die Finalversion von macOS 10.12.3 (Build 16D32) kann über den Mac-App-Store bezogen werden und verbessert nach Herstellerangaben die Stabilität und Sicherheit des Macs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 10.2.1 für iPhone und iPad steht zum Download bereit

Besitzer von iPhone, iPad und iPod touch können sich ab sofort die Finalversion von iOS 10.2.1 herunterladen. Das Betriebssystemupdate bietet nach Angaben von Apple verschiedene Fehlerkorrekturen und Sicherheitsverbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Set-top-Box Apple TV verbessert Leistung, Stabilität und Sicherheit

Für die aktuelle vierte Generation von Apples Set-top-Box ist ein Update erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Apple Watch: watchOS 3.1.3 veröffentlicht

Für Apples Smartwatch steht ab sofort ein neues Update zum Download bereit. Das watchOS 3.1.3 bietet nicht näher beschriebene Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.3: Download steht bereit

macOS Sierra 10.12.3 ist da. Apple hat soeben und parallel zu iOS 10.2.1 auch die finale Version von macOS Sierra 10.12.3 zum Download bereit gestellt. Somit könnt ihr eurem Mac ein neues Software-Update verpassen.

macOS Sierra 10.12.3

Vor wenigen Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und ein Update für euren Mac veröffentlicht. macOS Sierra 10.12.3 steht ab sofort als Download bereit. In unserem Fall war das Update 1,05GB groß. Die Build lautet 16D32.

Ganz ehrlich? Mit dem Update solltet ihr keine zu großen Sprünge erwarten. Mitte Dezember hatte Apple macOS Sierra 10.12.2 veröffentlicht und verschiedene Neuerungen und Verbesserungen implementiert. Das Update auf macOS Sierra 10.12.3 fällt deutlich kleiner aus. Neue Funktionen sind uns während der Beta-Phase nicht über den Weg gelaufen. Vielmehr hat Apple unter der Haube gearbeitet, Fehler beseitigt sowie die Sicherheit. Leistung und Stabilität des Systems verbessert. In den Release-Notes heißt es

Das macOS Sierra 10.12.3 Update verbessert Stabilität und Sicherheit deines Mac.

Dieses Update:

• Verbessert den automatischen Grafikwechsel auf MacBook Pro (15 Zoll, Oktober 2016)
• Behebt ein Grafikproblem beim Codieren von Adobe Premiere Pro-Projekten auf MacBook Pro mit Touch Bar (13 und 15 Zoll, Oktober 2016)
• Behebt ein Problem, durch das eingescannte PDF-Dokumente in der Vorschau nicht durchsucht werden konnten

Der Download von macOS Sierra 10.12.3 erfolgt in gewohnter Manier über den Mac App Store. Dort könnt ihr die Installation des Updates anstoßen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S) ab 1.24 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Irgendwie schick. Irgendwie auch nicht...

Auf jeden Fall irgendwie günstig!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple veröffentlicht iOS 10.2.1 und watchOS 3.1.3

Ios 10 2 1Noch vor der für die nächsten Wochen erwarteten Veröffentlichung von iOS 10.3 überrascht uns Apple mit der Veröffentlichung von iOS 10.2.1. Ergänzend dazu wurde auch watchOS 3.1.3 freigegeben. iOS 10.2.1 bringt keine ersichtlichen Neuerungen, sondern kümmert sich ausschließlich um die Verbesserung der Sicherheit, Stabilität und Leistungsfähigkeit der Geräte. Mit watchOS 3.1.3 bringt Apple einen Nachfolger […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht kleines Update: iOS 10.2.1 und weitere Aktualisierungen erschienen

Zu später Stunde hat Apple ein Update für iPhone und iPad veröffentlicht. Was hat sich in iOS 10.2.1 getan?

iOS 10 overview

Nach dem durchaus etwas größeren Update auf iOS 10.2 hat Apple heute eine kleinere Aktualisierung für alle iPhones und iPads veröffentlicht. Das Apple TV mit tvOS 10.1.1, der Mac mit macOS Sierra 10.12.3 und die Apple Watch mit watchOS 3.1.3 haben ebenfalls eine neue Version erhalten, auch hier halten sich die Neuerungen in Grenzen.

Über die Software-Aktualisierung in den iOS-Einstellungen könnt ihr euer iPhone oder iPad ab sofort auf den neuesten Stand bringen. Über iTunes wird die neue Version vermutlich in den kommenden Stunden zum Download bereit stehen.

Was sich alles getan hat, verrät die offizielle Update-Beschreibung, und das ist nicht viel: “iOS 10.2.1 enthält Fehlerbehebungen und verbessert die Sicherheit deines iPhone oder iPad.” Auch auf den anderen Systemen beschränkt sich Apple auf nicht näher bekannte Bugfixes.

Der Artikel Apple veröffentlicht kleines Update: iOS 10.2.1 und weitere Aktualisierungen erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht macOS Sierra 10.12.3, iOS 10.2.1, watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1

Apple hat am heutigen Abend neue finale Versionen für sämtliche Betriebssysteme veröffentlicht. Somit stehen seit wenigen Minuten die Updates auf macOS Sierra 10.12.3, iOS 10.2.1, watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1 für alle Nutzer mit entsprechenden Geräten zum Download bereit. In der Betaphase der neuen Versionen wurden keine neuen Funktionen in den Updates entdeckt und es kann davon ausgegangen werden, dass es sich bei den Aktualisierungen um reine Wartungs-Updates handelt, die sich vor allem um Verbesserungen und Fehlerkorrekturen unter der Haube kümmern. In macOS 10.12.3 wird unter anderem wird dabei auch ein Bug korrigiert, der zu den schwankenden Akkulaufzeiten beim neuen MacBook Pro in den Tests des Consumer Reports geführt hat. Sollten wider Erwarten noch weitere nennenswerte Neuerungen bekannt werden, wird dieser Artikel entsprechend aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes - Audible Exklusivvertrag beendet

[​IMG]

Bisher hat Apple in iTunes nur Hörbücher der Amazon-Tochter Audible angeboten. Nach über einem Jahrzehnt endet dieser Vertrag jetzt, auch Hörbücher anderer Anbieter können damit im iTunes Store angeboten werden.

Ganz freiwillig war diese Entscheidung freilich nicht. Das Bundeskartellamt eröffnete im November 2015 ein Verfahren gegen beide Anbieter, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hatte...

iTunes - Audible Exklusivvertrag beendet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Download: Apple verteilt iOS 10.2.1 an alle Nutzer

Shortnews: iOS-Nutzer können auf den Abend noch einmal einen Blick in die Einstellungen werfen. Dort steht ab sofort ein neues Update für sie bereit: Apple hat soeben iOS 10.2.1 an alle iPhones und iPads verteilt.

DSC_7515

Große Neuerungen können deutsche Nutzer aber nicht erwarten. Die Aktualisierung kümmert sich vornehmlich um die Performance der Software und darum, etwaige Fehler von iOS 10.2 zu beheben. Letzt genanntes brachte mit Unicode 9.0 über 70 Emojis auf die Geräte, drei neue Wallpaper, frische Kamera-Funktionen sowie zwei iMessage-Effekte.

Größere Erwartungen gibt es an die noch nicht in die Beta-Phase gestartete iOS 10.3-Version. Sie soll unter anderem einen Dunkelmodus für iOS bringen.

Weitere Updates

Neben iOS 10.2.1 steht auch watchOS 3.1.3 sowie tvOS 10.1.1 zum Download bereit. Mac-Nutzer können außerdem die Aktualisierung auf macOS 10.12.3 im Mac App Store anstoßen. Alle Updates kümmern sich lediglich um Fehlerbehebungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Secret Society® – Die Geheime Gemeinschaft

Trete dem mysteriösen und uralten Orden der Sucher bei und erkunde eine Vielzahl bezaubernder Welten! 
Der Orden der Sucher ist eine geheime Gemeinschaft von Menschen mit der einzigartigen Fähigkeit, sich in magischen Welten zu bewegen. Dein Onkel Richard, der zu den obersten Mitgliedern dieses Ordens gehört, verschwindet eines Tages plötzlich. Nachdem du den Schmerz und die Verzweiflung überwunden hast, erfährst du, dass auch du über diese magischen Kräfte verfügst und daher nur du ihn finden kannst. Es liegt nun an dir, deinen verschwundenen Onkel zu finden, das heilige Artefakt des Ordens zu bewahren und die Gefahr zu bannen, in der die geheime Gemeinschaft schwebt! 
Die fantastische Mischung aus Wimmelbildaufgaben und Rätseln garantieren höchsten Spielgenuss über viele Stunden hinweg. Triff interessante Charaktere, erfülle ihre spannenden Aufgaben, entdecke neue magische Welten und erfahre mehr über die Geheimnisse des Ordens der Sucher. 

DU KANNST ÜBER IN-APP-KAUF IM SPIEL ZUSÄTZLICHE BONUSSE FREISCHALTEN! 

● Beinahe 2303 Aufgaben
● 32 atemberaubende Orte
● 350+ sammlungen 
● Edelstein-Zuordnung – ein Minispiel – tausche bunte Edelsteine, um drei gleiche in einer Reihe zu haben! 
● Geniale, geheimnisumwitterte Minispiel-Rätsel
● Bleib am Ball, erhalte regelmäßige Updates mit weiteren Aufgaben, Szenen und viel, viel mehr
● Unterstützt Game Center

WP-Appbox: The Secret Society® - Die Geheime Gemeinschaft (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WarFriends – das neue 3D-Actionspiel von Chillingo erobert die AppStore-Charts

WarFriends IconApp-Herausgeber Chillingo hat mit dem erst am letzten Dienstag veröffentlichten Spiel WarFriends einen Treffer gelandet. Findet sich das Spiel doch bereits auf Platz zwei der Top 10 App Store Gesamtcharts und auf Platz eins der Spiele-Charts.

Wir haben es hier mit einem Online-Kampfspiel zu tun, in dem Du mit einer Gruppe anderer Spieler ein Kommando bildest und dann an Online-Deathmatches teilnimmst. Du kannst auch 1 zu 1 gegen andere Spieler antreten.

Das Spiel beginnt mit einem Bootcamp, in dem der neue Spieler die Bedienung beigebracht bekommt. Das sind drei Übungen, in denen Du gegen andere Truppen kämpfst. Dazu stehen Dir immer mehr Einheiten und Waffentypen zur Verfügung. Diese Gegner stellen sich ziemlich blöd an und sind deshalb sehr leicht auszuschalten.

Danach beginnt das Spiel erst richtig. Nun kann man gegen andere Spieler antreten. Eines ist klar: Wir haben es hier mit einem Spiel zu tun, dass auf In-App-Käufe aus ist. Das bedeutet, dass es ein Lebenssystem gibt (oben die Erkennungsmarken oder hier Dogtags genannt), dass Dich immer dann ausbremsen wird, wenn Du gerade besonders aktiv bist. Zudem gibt es zahllose Upgrades für Wafen, die natürlich anfangs nicht viel kosten, aber bald Dein Startguthaben aufgebraucht haben werden. Jede Verbesserung kostet Geld, zunächst nur Spielgeld. Dabei muss man zwischen dem wertvolleren Gold und dem Geld unterscheiden. Geld kann man verdienen, das Gold wird man wohl kaufen müssen. Die Verbesserungen kosten auch Zeit. Will man diese Wartezeiten überspringen, muss man schon Gold einsetzen. Und die Wartezeiten nehmen schnell zu. Zuerst sind es nur drei Minuten, dann schon sieben und in der dritten Stufe schon 12 Minuten. Da ist die Verführung groß, mit etwas Gold diese unnötige Warterei zu beenden…

Wenn Du nun die ersten Upgrades bei den Waffen durchführst, bekommst Du dadurch keinen Vorteil, denn Deine Gegner werden auf die gleiche, neu erlangte Stärke angepasst. Das erscheint erst einmal gerecht – ob das so bleibt, oder man – wie in den Bewertungen berichtet – dann später immer gegen Gegner kämpfen muss, die stärker sind, als man selbst, müssen wir noch herausfinden.

Das Spiel baut sich über Level auf. In Level 5 wird der Warpfad-Modus freigeschaltet. Dahinter verbirgt sich der Co-op-Modus, ab hier kann man mit anderen zusammen kämpfen. Im Level sechs kommen dann noch die WarKarten dazu, mit denen man Boni im Kampf einsetzen kann. Zum Beispiel die Köpfe der Spielerfiguren des Gegners aufblähen, deren Schritte verlangsamen und ähnlichen Unsinn.

Mit steigendem Level werden auch weitere Einheiten freigeschaltet, die natürlich bessere Eigenschaften haben – mehr Schaden verursachen und mehr Gesundheitspunkte. Es ist also wie in anderen Aufbauspielen auch. Freischalten, verbessern, wieder freischalten, wieder verbessern. In Level vier gibt es das erste Paket neuer Soldaten und Waffen. Da gibt es dann auch 5 Gold, natürlich viel zu wenig… Denn die neu zugewiesenen Einheiten und Waffen gibt es nicht etwa kostenlos – man muss sie kaufen, entweder mit Geld oder mit Gold. Bei mir reichte das Gold schon nicht mehr aus, um die in Level vier freigeschaltete Panzerfaust zu kaufen… Auch das Geld wird schon knapp, weil ich ein paar Verbesserungen durchgeführt habe.

Wichtig: Unter Aktive Einheiten wählst Du die Einheiten aus, die mit Dir in den Kampf ziehen sollen und gibst denen unterschiedliche Rollen. Verteidigung, Sturm, usw.

Alle 15 Minuten kann man sich freiwillig Werbung ansehen, es erscheint dann links ein „goldener Koffer“. Für das Abspielen der bis zu 30 Sekunden langen Spots gibt es eine kleine Belohnung.

Die ersten Gegner sind natürlich leichte Beute. Du trittst nach dem ersten Erfolg bereits einer Liga bei, durch die Du einen Gewinnbonus bekommst. Also ganz klassisch: Viele Belohnungen am Anfang, damit Du nicht so schnell aufgibst. Man muss etwas aufpassen, denn der Gegner schickt Soldaten, die auf Deine Deckung zulaufen. Wenn man die nicht früh genug erledigt, können sie ordentlich Schaden anrichten.

Die Grafiken sind ziemlich verniedlicht, was für ein Spiel diesen Inhalts etwas grenzwertig erscheint. Insgesamt macht das Spiel, rein technisch gesehen, einen sehr guten Eindruck. Gegner finden sich schnell und erste Erfolge motivieren zum Weitermachen.

Wer hier schon länger mitliest, weiß aber auch, dass ich Spiele bevorzuge, bei denen man einmal zahlt und nicht immer wieder. Bei Kampfspielen ist der Kaufzwang natürlich besonders ausgeprägt, weil man bereits nach kurzer Zeit gegen die gekauften Verbesserungen nicht mehr ankommen kann. So wird es hier leider auch sein. Das sollte man wissen, bevor man mit Ehrgeiz dieses Spiel startet.

WarFriends läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Das Spiel braucht 612 MB und ist in deutscher Sprache. WarFriends finanziert sich durch In-App-Käufe und kann kostenlos runtergeladen werden.

Technisch gut gemacht ist das neue Kriegsspiel WarFriends. Leider klassisch pay-to-win, was den Spielspaß auf Dauer trüben wird.

Technisch gut gemacht ist das neue Kriegsspiel WarFriends. Leider klassisch pay-to-win, was den Spielspaß auf Dauer trüben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2.1, watchOS 3.1.3 und tvOS 10.1.1 für alle User veröffentlicht

Apple hat soeben iOS 10.2.1 für alle Nutzer als Download verteilt.

Die neue Version, die in vier Betas zuvor auf Herz und Nieren geprüft worden war, kommt einen Monat nach dem Release von iOS 10.2.

iOS 10.12.1 enthält keine neuen Features, sondern nur Bugfixes und Optimierungen unter der Haube.

iOS 10.3 soll Dark-Modus bringen

Entwickler warten gespannt auf die Test-Beta zu iOS 10.3, die gerüchteweise wie berichtet einen Dark-Modus bringt.

Apple-TV-Besitzer freuen sich zudem über tvOS 10.1.1, auch hier geht es nicht um Neuerungen, sondern nur um Bugfixes.

Update: Auch watchOS 3.1.3 kann nun von allen Nutzern geladen werden (danke Alexander)

iOS Entwickler MacBook iPhone


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine Internetverbindung: iTunes nervt Nutzer mit Warndialogen

Keine Internetverbindung: iTunes nervt Nutzer mit Warndialogen

Beim Offline-Einsatz blendet die jüngste iTunes-Version für jedes abgespielte Lied einen Warndialog ein, der auf die fehlende Netzverbindung hinweist – und erst bestätigt werden will, bevor sich das Programm wieder bedienen lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2.1 ist da

iOS 10.2.1 steht als Download bereit. Apple hat soeben die finale Version von iOS 10.2.1 auf den eigenen Servern bereit gestellt. Diese kann ab sofort von Jedermann heruntergeladen werden. Die Build lautet 14D27.

iOS 10.2.1

Eine kurze und knappe Beta-Phase geht zu Ende. Mitte Dezember hatte Apple die erste Beta zu iOS 10.2.1 als Download bereit gestellt. Seitdem können Entwickler und Teilnehmer des Apple Beta Programms die Version auf Herz und Nieren testen.

Ab sofort steht die finale Version von iOS 10.2.1 bereit. Anwender können das Update somit auf dem iPhone, iPad und iPod touch installieren. Am einfachsten funktioniert das Ganze direkt am iOS-Geräte über Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate. Hier könnt ihr die Installation auslösen. In den Release Notes heißt es

iOS 10.2.1 enthält Fehlerbehebungen und verbessert die Sicherheit deines iPhone oder iPad.

Großartige Neuerungen solltet ihr mit der iOS 10.2.1 nicht erwarten, zumindest haben wir während der Beta-Phase keine neuen Funktionen entdeckt. Apple hat ausschließlich unter der Haube gearbeitet, Fehler beseitigt sowie die Leistung und Stabilität des Systems verbessert. Mitte Dezember und kurz vor dem Start der Beta-Phase zu iOS 10.2.1 hatte Apple iOS 10.2 mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen veröffentlicht. Nun bessert der Hersteller an verschiedenen Ecken und Kanten nach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: WhatsApp SIM und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch. 

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die Liste wird im Tagesverlauf immer weiter aktualisiert.

Die heutigen Tagesangebote

  • Philips WakeUp-Light minus 54 % (hier)
  • Telefunken 65″ UHD-TV minus 32 % (hier)

Die heutigen Blitzangebote

ab 16.45 Uhr

Iconntechs Actioncam (hier)

ab 17 Uhr

Epson Projektor (hier)

ab 17.10 Uhr

Aukey USB-C- auf USB-Hub (hier)

ab 17.50 Uhr

Avantree 3-in-1 Radio mit Speaker (hier)

ab 18 Uhr

WhatsApp SIM (Foto/hier)
LTE 3 GB Internet-Flat (hier)
Oral-B-Genius smarte Zahnbürste (hier)

ab 18.10 Uhr

Jackery Thunder Powerbank 10.500 mAh (hier)
NexGadget 3D-Stift (hier)

ab 18.20 Uhr

Sony Multiroom-Speaker (hier)

ab 18.25 Uhr

Smarte Birne mit Speaker (hier)
Sony 7.2 AV-Receiver (hier)

ab 19.10 Uhr

RAVPower Akku 6700 mAh (hier)

ab 19.15 Uhr

Honstek Bluetooth-OverEar (hier)
Transcend JetDrive 32 GB Lightning-USB-Stick (hier)

ab 19.20 Uhr

Transcend SD Karte 256 GB (hier)

ab 19.25 Uhr

Wacom Stylus für iPad (hier)

ab 19.30 Uhr

Music Angel Bluetooth Speaker (hier)

ab 19.35 Uhr

Belkin KFZ-Halterung fürs iPhone (hier)

ab 19.40 Uhr

Zendure Akku 6.700 mAh (hier)
AOC 23,6″ Monitor (hier)

ab 19.45 Uhr

Adidas „Monster“ In-Ear-Kopfhörer (hier)

WhatsApp SIM mit Bonus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Gridland: gelungenes Survival-Puzzle-RPG als Premium-Download

Eine der Premium-Neuerscheinungen vom vergangenen Spiele-Donnerstag ist Super Gridland (AppStore). Die Universal-App von Doublespeak Games kostet 1,99€ und beinhaltet keinerlei In-App-Kaufe.

Dafür erwartet euch eine hektische Mischung aus verschiedenen Genres, um genau zu sein einem Match-3-Puzzle sowie einem Survival-/Crafting-RPG. Auf einem klassischen Match-3-Puzzle-Spielfeld gilt es in gewohnter Manier durch das Vertauschen zweier benachbarter Felder Ressourcen zu sammeln. Denn die Puzzleteile stehen für verschiedene Rohstoffe wie Getreide, Stein und Erde.
Super Gridland iOSSuper Gridland iPhone iPad
Kombiniert ihr drei von ihnen in einer Reihe, sammelt ihr diese Ressource. So kann ein kleines Männchen ein Haus nach dem anderen bauen und so nach und nach ein kleines Dorf errichten. Das ist eure Beschäftigung am Tag.

In der Nacht kommen die Monster

Sobald es dunkel wird, wird es gefährlich. Denn dann greifen euren Helden Wölfe und andere Monster an. Nun gilt es auf die gleiche Art und Weise, sich und das Dorf zu verteidigen. Die Puzzleteile werden zu Schild, Schwert und Co. Nur wenn ihr mit eurer begrenzten Anzahl an Leben die Nacht überlebt, könnt ihr am nächsten Tag euer Dorf weiterbauen. So kommt ihr immer weiter voran und schaltet immer neue Ressourcen frei. Sterbt ihr hingegen in der Nacht, ist das Spiel nicht komplett vorbei, aber ihr müsst auch den vorherigen Tag neu puzzeln.
Super Gridland iOSSuper Gridland iPhone iPad
Somit gilt es unentwegt schnell Kombinationen zu erzielen, im Idealfall natürlich möglichst große oder gleich ganze Kettenreaktionen. Denn nur so könnt ihr zum einen euer Dorf schnell errichten und zum anderen die Nächte überleben. Eine einleitende Anleitung gibt es leider nicht, dafür aber zwei Schwierigkeitsgrade. Uns hat das hektische Gameplay von Super Gridland (AppStore) gut gefallen, auch wenn es irgendwann doch etwas eintönig wird.

Super Gridland iOS Trailer

Der Beitrag Super Gridland: gelungenes Survival-Puzzle-RPG als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming: US-Carrier Sprint steigt bei Tidal ein

Jay-Z - Tidal

Der Streaming-Dienst des US-Musikproduzenten Jay-Z bekommt einen neuen Großaktionär: Der Netzbetreiber Sprint sichert sich ein Drittel der Anteile und verspricht seinen 45 Millionen exklusive Inhalte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Colt Express: Digitales Brettspiel um einen Zugüberfall im Wilden Westen

Damals im Wilden Westen ging es heiß her. Ein wenig Atmosphäre schnuppern lässt sich im neuen Brettspiel Colt Express.

Colt Express 1 Colt Express 2 Colt Express 3 Colt Express 4

Colt Express (App Store-Link) wurde als Universal-App für iPhone und iPad Ende November des letzten Jahres im deutschen App Store veröffentlicht und kann dort aktuell zum Preis von 4,99 Euro heruntergeladen werden. Für die Einrichtung auf dem iOS-Gerät sollte man neben 491 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens über iOS 9.1 oder neuer verfügen. Auch eine deutsche Lokalisierung steht seitens der Entwickler von Asmodee Digital bereits zur Verfügung.

In Colt Express begibt man sich direkt in den Wilden Westen, genauer gesagt in einen Zug, der durch die Prärie tuckert. Als gefürchteter Bandit hat man es natürlich auf die zahlreich vorhandene Beute in den Waggons abgesehen – aber leider ist man nicht der einzige Passagier mit bösen Absichten. Bis zu sechs verschiedene Räuber, die ein wenig an alte Spaghetti-Westernfilme à la „Spiel mir das Lied vom Tod“ erinnern, wollen Geldkassetten, Edelsteine und Geldsäcke für sich beanspruchen. Und zu allem Überfluss ist auch noch der Marshall an Bord.

Gespielt werden kann Colt Express, dessen Brettspiel-Variante bereits einige Preise abgeräumt hat, in mehreren Modi. Zum einen gibt es einen Einzelspieler-Storymodus, in dem man die Abenteuer der sechs Banditen in 30 Kapiteln mit eigenen Regeln, Handlungen und Erfolgen erkunden kann, andererseits besteht auch die Möglichkeit, einen Klassik-Modus zu spielen. Verfügt man über ein Asmodee-Konto, das kostenlos eingerichtet werden kann, lässt es sich auch in einem Online-Multiplayer-Modus gegen Spieler aus der ganzen Welt antreten.

Freischaltbare Spielvarianten im Storymodus

Das Gameplay von Colt Express basiert auf rundenbasierten Aktionen, die mittels ausgelegter Karten erfolgen. Zu den Aktionen zählen unter anderem das Bewegen der eigenen Figur in und auf den Waggons, das Anlocken des Marshalls, das Ausrauben der Passagiere oder das Schießen auf und Schlagen der Banditen-Gegner. Nach der ersten Planungsphase tritt das Spiel in die Aktionsphase ein, während der die gewählten Karten nacheinander ausgespielt werden. Gewonnen hat die jeweilige Partie am Ende der Spieler, der nach den vorgeschriebenen Aktionsrunden am meisten Beute gemacht hat.

Neben weltweiten Bestenlisten sowie sammelbaren Skins für die Banditen und zusätzliche Landschaften gibt es auch im Storymodus freischaltbare Spielvarianten, die für weitere Abwechslung sorgen. Erfreulicherweise verzichtet das Team von Asmodee Digital auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung, so dass es sich ganz entspannt in den Wilden Westen ziehen lässt. Einziger Nachteil von Colt Express: Bisher kann noch nicht in einem lokalen Modus gegen einen Freund als Pass&Play-Partie gespielt werden – hier sollte definitiv noch nachgebessert werden.

WP-Appbox: Colt Express (4,99 €, App Store) →

Der Artikel Colt Express: Digitales Brettspiel um einen Zugüberfall im Wilden Westen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn soll über Bau eines Display-Werks in den USA nachdenken

Foxconn, Apples Haus- und Hof-Fertiger, soll darüber nachdenken, eine Investition zu tätigen. Sie soll um die 7 Milliarden Dollar schwer sein und ein Werk in den USA zur Folge haben, in dem Bildschirme hergestellt werden würden.

Appeasement-Politik für Trump?

Wie Nikkei Asian Review berichtet, soll Foxconn darüber nachdenken, ein Werk in den USA zu bauen. Die Investitionssumme dafür soll 7 Milliarden Dollar betragen, Apple soll bei der Investition helfen. Das Werk würde langfristig zwischen 30.000 und 50.000 Arbeitsplätze schaffen. Das neue Werk soll dann Bildschirm-Panels herstellen.

Die Idee dahinter soll sein, dass der Großteil der Panels in den USA benötigt wird, weshalb es sinnvoller sei, sie gleich vor Ort herstellen zu lassen. Möglicherweise soll das Werk in Pennsylvania entstehen.

Der jüngst vereidigte US-Präsident Donald Trump hat bereits im Wahlkampf – und auch danach – mehrfach betont, dass Apple seine Produktion in die USA holen solle, um Arbeitsplätze zu schaffen. Er drohte auch schon mit Strafzöllen für Importe. Gleichzeitig könnte der Schritt aber auch zur Folge haben, dass die Geräte aufgrund höherer Lohnkosten teurer werden müssten.

Um Investoren zu beruhigen, gab Foxconn an, auch weiterhin in China aktiv sein zu wollen und die Investitionen dort nicht einzustellen. Immerhin sei China der größte Absatzmarkt für den Auftragsfertiger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzer berichten, dass AirPods ihre Bluetooth-Verbindung bei Telefongesprächen verlieren

Sowohl im MacRumors-Forum, als auch in Apples Support-Communitiy hat sich eine wachsende Anzahl von Nutzern eingefunden, die berichten, dass ihre neuen AirPods hin und wieder die Bluetooth-Verbindung zum iPhone während eines Telefongesprächs verlieren. Bei der Musiwiedergabe hingegen kommen die Verbindungsabbrüche hingegen den Berichten zufolge nie vor. Zudem beschränkt sich das Problem offenbar nur auf das iPhone 6s und iPhone 6s Plus, nicht jedoch auf die aktuelle iPhone-Generation. Zwar brechen die Telefongespräche selber nicht ab, die Audioausgabe schaltet allerdings bei den betroffenen Nutzern mitten im Gespräch plötzlich auf das iPhone um. Zumeist ertönt kurz darauf das Verbindungsgeräusch und das Signal kehrt auf die AirPods zurück. Da sich dies auch gerne mehrere Male hintereinander wiederholt, ist dies doch arg hinderlich bei einem Telefongespräch.

Inzwischen hat sich zudem herauskristallisiert, dass das Problem offenbar nur dann auftritt, wenn zeitgleich zu den AirPods auch noch eine Apple Watch oder ein anderes Bluetooth-Gerät mit dem iPhone verbunden ist. Apple hat gegenüber den Kollegen von MacRumors inzwischen angegeben, sich der Angelegenheit anzunehmen. Ein Workaround bis zur Lösung des Problems ist aktuell nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbindungsabbrüche bei AirPods, Tasten im 12″ MacBook klemmen

Zwei Probleme beschäftigen die Apple-Community in der neuen Woche.

So klagen einige User über Verbindungsabbrüche bei ihren neuen AirPods. Bei laufenden Telefonaten geht die Verbindung verloren, in erster Linie beim iPhone 6 und iPhone 6s.

Apple untersucht die Auffälligkeiten. Vorläufiger Workaround: Verbindet man iPhone und AirPods danach wieder manuell, klappt das ohne Probleme.

airpods

Zum anderen gibt es Beobachtungen bei Besitzern des 12″ MacBook mit besonders flachem Tastaturanschlag, die im Apple-Support-Forum diskutiert werden: Bei den Nutzern klemmen Tasten, so dass Apple angeblich schon einige MacBooks im Rahmen der Garantie ausgetauscht hat.

Andere Nutzer wiederum lösten das Problem, indem sie die Tasten ordentlich reinigten. Hier wie auch beim AirPods-Problem bleibt erst einmal abzuwarten, wieviele User wirklich betroffen sind.

Kennt Ihr die beschriebenen AirPods- und Tasten-Probleme oder läuft bei Euch (wie bei uns) alles rund?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5th Avenue: So sieht der provisorische Apple Store aus (Fotos)

Seit Sommer 2015 ist bekannt, dass Apple seinen Flagship-Store an der 5th Avenue in New York renovieren wird. Zu diesem Zweck sollte ein benachbartes Gebäude vorübergehend bezogen werden. Anfang dieses Jahres wurden die Pläne konkreter und Apple gab an, dass man ab dem 20. Januar den temporären Store direkt hinter dem eigentlichen Store im Nachbargebäude besuchen könne.

So sieht der provisorische Apple Store an der 5th Avenue aus (Fotos)

Apple zieht von seinem Store an der 5th Avenue vorübergehend in ein benachbartes Gebäude, um den Flagship-Store zu renovieren und an das aktuelle Retail Design anzupassen.

Dieser vorübergehende Store wurde vor wenigen Tagen eröffnet und wir möchten euch ein paar Einblicke zu diesen geben. Der temporäre Store ist in der Nachbarschaft gelegen und befindet sich direkt hinter dem eigentlichen Store. Das Gebäude, in dem bis vor einiger Zeit der Spielwarenhändler FAO Schwarz ansässig war, wurde umgebaut, um Apple eine adäquate Zwischenlösung zu bieten.

Zuletzt wurde der Store an der 5th Avenue im Jahr 2011 renoviert. Rund sechs Jahre später steht die nächste Renovierung an. Der Store ist sicherlich der berühmteste Apple Store weltweit und zieht jährlich mehrere Millionen Besucher an. Aktuell ist nicht bekannt, wie lange die Renovierung dauert. Beim Design dürfte sich Apple am Store in Brüssel orientieren. (via Pingie)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfahrungsbericht: Neato Staubsauger-Roboter mit iPhone-App

Neato ConnectedNeato hat mittlerweile drei seiner Saugroboter mit dem Zusatz „Connected“ im Produktname an. Dank integriertem WLAN-Modul bieten diese auch verschieden Konfigurations- und Steuerungsoptionen per iPhone-App an. Ich habe das Modell Botvac D5 mal probesaugen lassen. Zunächst nochmal grundsätzlich zum Thema „Saugroboter, braucht man das?“. Braucht man nicht, aber die kleinen Dinger können im Alltag durchaus […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (23.1.2017)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Neon Chrome Neon Chrome
(18)
9,99 € 4,99 € (universal, 197 MB)
Stellar Wars Stellar Wars
(55)
0,99 € Gratis (universal, 243 MB)
Sudoku Riddle Sudoku Riddle
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPhone, 82 MB)
Stellar Wars Stellar Wars
(55)
0,99 € Gratis (universal, 243 MB)
Legendary Wars Legendary Wars
(2746)
0,99 € Gratis (universal, 236 MB)
Monster Wars Monster Wars
(839)
0,99 € Gratis (universal, 213 MB)
Ancient Legacy Ancient Legacy
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Airline Director Airline Director
(9)
4,99 € 2,99 € (universal, 24 MB)
Red Red's Kingdom
(12)
3,99 € 1,99 € (universal, 206 MB)

reds-kingdom-bild

Grüffelo: Spiele
(8)
3,99 € 2,99 € (universall, 96 MB)
Super Barista Super Barista
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 78 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(19)
2,99 € 0,99 € (universal, 382 MB)
Paul Pixel - The Awakening Paul Pixel - The Awakening
(35)
2,99 € 1,99 € (universal, 102 MB)
Incredible Box - Mission Impossible Incredible Box - Mission Impossible
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Mehr Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima Mehr Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima
(54)
7,99 € 3,99 € (iPhone, 83 MB)
Mehr Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima HD Mehr Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima HD
(80)
7,99 € 2,99 € (iPad, 151 MB)
GehirnJoggen mit Dr. Kawashima GehirnJoggen mit Dr. Kawashima
(617)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 66 MB)
Angry Birds Space Angry Birds Space
(5285)
0,99 € Gratis (iPhone, 146 MB)
Angry Birds Space HD Angry Birds Space HD
(2225)
2,99 € Gratis (iPad, 155 MB)
Hugo Retro Mania Hugo Retro Mania
(1517)
0,99 € Gratis (universal, 243 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(150)
3,99 € 1,99 € (universal, 92 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(59)
0,99 € Gratis (universal, 101 MB)
BADLAND 2 BADLAND 2
(144)
3,99 € 1,99 € (universal, 119 MB)
Monzter Monzter
(24)
1,99 € Gratis (iPad, 244 MB)
Commander Pixman Commander Pixman
(18)
3,99 € 2,99 € (universal, 13 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(55)
1,99 € Gratis (universal, 67 MB)
Republique Republique
(699)
2,99 € 1,99 € (universal, 3478 MB)
Tainted Keep Tainted Keep
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 193 MB)
Tabuh — Tabu für iOS Tabuh — Tabu für iOS
(30)
5,99 € 0,99 € (universal, 3.3 MB)
The Descent The Descent
(15)
1,99 € 0,99 € (universal, 807 MB)
Mental Hospital: Eastern Bloc II
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 459 MB)
Skill Game Skill Game
(1281)
2,99 € Gratis (universal, 30 MB)
Gyrotate Gyrotate
(681)
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Hoopa City 2 Hoopa City 2
(8)
3,99 € 1,99 € (universal, 162 MB)
Salt & Pepper 3: A Physics Game
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Mechanische Schachtel Mechanische Schachtel
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
Lemegeton Master Edition Lemegeton Master Edition
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (universal, 247 MB)
Zippy Math Pro Zippy Math Pro
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 11 MB)
Stickman Volleyball Stickman Volleyball
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 171 MB)
Table Top Racing Premium Edition Table Top Racing Premium Edition
(100)
3,99 € 0,99 € (universal, 294 MB)
Wer war Wer war's? - Kinderspiel des Jahres 2008
(131)
3,99 € 2,99 € (universal, 469 MB)
Lifeline... Lifeline...
(4154)
1,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(287)
1,99 € 0,99 € (universal, 71 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(215)
1,99 € 0,99 € (universal, 78 MB)
Lifeline: Crisis Line
(25)
2,99 € 0,99 € (universal, 66 MB)
Lifeline: Flatline
(29)
2,99 € 0,99 € (universal, 141 MB)
Lifeline: 8 wie unendlich
(19)
2,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
Lifeline: Das Experiment
(1745)
1,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
MadOut Fire MadOut Fire
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (universal, 137 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(1088)
1,99 € 0,99 € (universal, 681 MB)
Pinball Adventure Pinball Adventure
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 3.5 MB)
Sticklings Sticklings
(35)
1,99 € Gratis (universal, 149 MB)
Warp Shift Warp Shift
(316)
2,99 € Gratis (universal, 327 MB)
Rush Rally 2 Rush Rally 2
(53)
3,99 € 1,99 € (universal, 138 MB)
Moonlight Express - Sky high Christmas adventure Moonlight Express - Sky high Christmas adventure
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 346 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 18 Uhr im Blitzangebot: Smarte Zahnbürste “Oral-B Genius 8000”

Wer auf der Suche nach einer elektrischen Zahnbrüste ist, sollte heute Halt bei Amazon machen. Ab 18 Uhr gewährt das Online-Kaufhaus Rabatt auf die Oral-B Genius 8000.

oral b genius 8000

Update um 18:02 Uhr: Der Angebotspreis liegt bei 98,99 Euro. nach Abzug des Cashback macht das ein Preis von 83,99 Euro.

In fast allen Lebenslagen erweitern smarte Produkte unser Leben. Auch im Badezimmer haben Bluetooth und Apps Einzug gehalten. Die elektrische Zahnbürste Oral-B Genius 8000 gibt es ab 18 Uhr im Blitzangebot bei Amazon. Zusätzlich gibt es noch Cashback in Höhe von 15 Euro. Letztendlich wird man so auf einen sehr guten Preis kommen. Wir erwarten einen Preis zwischen 95 und 99 Euro, abzüglich Cashback würde man zwischen 80 und 84 Euro landen. Im Preisvergleich zahlt man mindestens 107 Euro. Die genauen Preise ergänzen wir pünktlich um 18 Uhr.

In dem Paket enthalten ist die “beste elektrische Zahnbürste”, ein Timer sowie ein Reiseetui. Erst im Februar letzten Jahres haben die Entwickler eine Positionserkennung integriert. Dank Sensoren im Handstück der Zahnbürste, die sämtliche Putzbewegung erkennen, und einer Bildanalyse-Funktion des Smartphones kann verfolgt werden, wo bereits geputzt wurde, um keine Bereiche des Kiefers mehr zu vergessen.

Über die entsprechende Zahnpflege-App von Oral-B (App Store-Link) wird dem Nutzer dabei direkt übermittelt, ob gleichmäßig und gründlich geputzt wurde, oder ob einzelne Bereiche ausgelassen wurden. Per App könnt ihr euch die Daten anzeigen lassen.

Ob man im Badezimmer eine intelligent Zahnbürste benötigt, bleibt fraglich. Wer neue Technologien nicht scheut und zusätzliche Informationen beim Zähneputzen erhalten möchte, ist hier an der richtigen Adresse.

WP-Appbox: Oral-B App (Kostenlos, App Store) →

Angebot
Oral-B Genius 8000 Elektrische Zahnbürste, mit...
  • Die Positionserkennungstechnologie hilft Ihnen dabei, zu erkennen, wo Sie schon geputzt haben, so dass Sie nie wieder eine Stelle auslassen; Die klinisch erprobte, überlegene 3D-Reinigung gelangt mit...
  • Dreifache Andruckkontrolle hilft beim Schutz Ihres Zahnfleischs; LED SmartRing mit 12 Farben für ein angepasstes Erlebnis

Der Artikel Ab 18 Uhr im Blitzangebot: Smarte Zahnbürste “Oral-B Genius 8000” erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 23.1.17

Bildung

WP-Appbox: Tippen Meister 3 (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Monkey Junior: kids learn to read English, French (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Mobile Web Page Templates (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Footlight (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Sleipnir Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Realm Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Outbank – Banking für alle Konten in einer App (Kostenlos+, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Memento Smart Frame (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Pattern Doodles (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Good Sizer 3D (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Audio Converter Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: QChat (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: HOBLaunch (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: InstaCast - TV for Instagram (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Terni Lapilli (2,99 €, Mac App Store) →

Sport

WP-Appbox: Tactical Soccer (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: TV for YouTube (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Moxtra - Team Collaboration and Communication (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: TeamsID (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Filemail (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (23.1.2017)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Breathe Pro: Professionelles Atmungstraining
(20)
0,99 € Gratis (iPhone, 31 MB)
Sleep Pillow Sounds: white noise, rain, ocean, fan
(104)
5,99 € 2,99 € (universal, 118 MB)
NOTE NOTE'd
(164)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 15 MB)
Übersetzer Pro! Übersetzer Pro!
(10)
3,99 € Gratis (iPhone, 26 MB)
CircleTime - beautiful spinning circular calendar CircleTime - beautiful spinning circular calendar
(8)
5,99 € 4,99 € (universal, 15 MB)
HandyEtat HandyEtat
(1274)
1,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
HTML Egg - Web Page Creator HTML Egg - Web Page Creator
(111)
6,99 € 2,99 € (universal, 37 MB)
Tayasui Color Tayasui Color
(186)
2,99 € 0,99 € (universal, 105 MB)
Simpler Pro - Smarter Kontaktmanager Simpler Pro - Smarter Kontaktmanager
(1188)
3,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Gym Hero Pro - Trainingsplan & Fitness Log tracker Gym Hero Pro - Trainingsplan & Fitness Log tracker
(90)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 49 MB)
Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner
(180)
4,99 € 1,99 € (universal, 77 MB)
Vantage Calendar Vantage Calendar
(91)
3,99 € Gratis (universal, 73 MB)
iFontMaker iFontMaker
(41)
7,99 € 5,99 € (iPad, 2.4 MB)
Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner
(180)
4,99 € 1,99 € (universal, 77 MB)
CoPilot Westeuropa – Offline GPS Navigation CoPilot Westeuropa – Offline GPS Navigation
(39)
34,99 € 29,99 € (universal, 79 MB)
aTimeLogger 2 - Personal Time Tracker & Time Sheet aTimeLogger 2 - Personal Time Tracker & Time Sheet
(75)
4,99 € 0,99 € (universal, 54 MB)
iKredit+Anlage Pro iKredit+Anlage Pro
(5)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 19 MB)
MaxiCalc Pro: druckender Taschenrechner LCD
(461)
1,99 € Gratis (iPad, 28 MB)
Scrivener Scrivener
(77)
19,99 € 11,99 € (universal, 13 MB)
Outline – Organisierte Notizen, Outline – Organisierte Notizen, "Ausgabe OneNote"
(388)
11,99 € 4,99 € (universal, 94 MB)
mycl – mein aktueller Standort mycl – mein aktueller Standort
(16)
0,99 € Gratis (universal, 1.9 MB)
SpeakDo SpeakDo
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Sidefari - Web browsing companion for Safari Sidefari - Web browsing companion for Safari
(20)
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Music Healing Music Healing
(10)
4,99 € Gratis (universal, 231 MB)
Timering - Countdown & Stopwatch Timer, Reminder Timering - Countdown & Stopwatch Timer, Reminder
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 21 MB)
TaskOnPaper - Manage Your Personal & Professional Tasks with Ease TaskOnPaper - Manage Your Personal & Professional Tasks with Ease
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 11 MB)
Editorial Editorial
(131)
9,99 € 4,99 € (universal, 237 MB)
NoteFace - Watch Face Notes NoteFace - Watch Face Notes
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 21 MB)
Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor
(116)
9,99 € 7,99 € (universal, 135 MB)
Sygic Europe: GPS Navigation, TomTom Karten
(1081)
16,99 € 15,99 € (niversal, 115 MB)
Easy Spending - Expense tracker, Money Management Easy Spending - Expense tracker, Money Management
(16)
2,99 € 1,99 € (universal, 15 MB)
Diktiergerät Pro Diktiergerät Pro
(12)
2,99 € 1,99 € (universal, 2.7 MB)
Fantastical 2 für iPhone - Kalendar + Erinnerungen Fantastical 2 für iPhone - Kalendar + Erinnerungen
(1001)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 36 MB)
Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
(216)
9,99 € 7,99 € (iPad, 34 MB)

Foto/Video

3D Photo Ring Pro - Moderner Bilder-Browser mit Farbsortierung 3D Photo Ring Pro - Moderner Bilder-Browser mit Farbsortierung
(22)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 2.9 MB)
CamoGraphy CamoGraphy
(6)
2,99 € 1,99 € (universal, 15 MB)
MyBrushes Pro - Sketch, Paint and Draw MyBrushes Pro - Sketch, Paint and Draw
(9)
2,99 € Gratis (iPhone, 38 MB)

mybrushes-pro-screen

Pixomatic - layer based photo editor Pixomatic - layer based photo editor
(114)
4,99 € 2,99 € (universal, 61 MB)
Lumiè Lumiè
(30)
1,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Wonderoom HD Pro — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames Wonderoom HD Pro — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (iPad, 31 MB)
Waterlogue Waterlogue
(138)
3,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)

Musik

Cadenza: Tuner + Metronom
(172)
2,99 € 1,99 € (universal, 27 MB)
ChordUp ChordUp
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 39 MB)
Apollo MIDI over Bluetooth Apollo MIDI over Bluetooth
(5)
9,99 € 2,99 € (universal, 2.4 MB)
VocaLive for iPad VocaLive for iPad
(30)
19,99 € 9,99 € (iPad, 200 MB)
AmpliTube AmpliTube
(120)
19,99 € 9,99 € (iPhone, 675 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
(15)
19,99 € 9,99 € (iPad, 574 MB)
VocaLive VocaLive
(15)
19,99 € 9,99 € (iPhone, 150 MB)

Kinder

Hoopa City 2 Hoopa City 2
(8)
3,99 € 1,99 € (universal, 162 MB)
Logik Spielplatz Logik Spielplatz
(15)
3,99 € 2,99 € (universal, 30 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (23.1.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Page Booth Page Booth
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (0.4 MB)
Dreisatz Dreisatz
(6)
1,99 € Gratis (3.8 MB)
PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket
(10)
36,99 € 21,99 € (94 MB)
HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (40 MB)
WISO steuer: 2017 - Erklärung 2016 einfach genial
(51)
27,99 € 23,99 € (382 MB)

Steuererklaerung

Affinity Designer Affinity Designer
(661)
49,99 € 39,99 € (246 MB)
Affinity Photo Affinity Photo
(816)
49,99 € 39,99 € (328 MB)
Purple Notes Purple Notes
Keine Bewertungen
5,99 € 3,99 € (4.6 MB)
PDFGenius 4 PDFGenius 4
(7)
14,99 € 4,99 € (9 MB)
Scrivener Scrivener
(172)
44,99 € 26,99 € (74 MB)
Scrivener Scrivener
(172)
44,99 € 26,99 € (74 MB)
SkySafari 5 Plus SkySafari 5 Plus
(10)
14,99 € 9,99 € (547 MB)
Life Life
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (23 MB)
TimeTable TimeTable
(6)
19,99 € Gratis (1.7 MB)
Together 3 Together 3
(39)
59,99 € 49,99 € (14 MB)
MacJournal MacJournal
(15)
39,99 € 29,99 € (19 MB)
StoryMill StoryMill
(8)
29,99 € 19,99 € (8.6 MB)
Paperless Paperless
(21)
49,99 € 39,99 € (33 MB)
Contour Contour
Keine Bewertungen
39,99 € 29,99 € (2.5 MB)
MacGourmet Deluxe 4 MacGourmet Deluxe 4
Keine Bewertungen
49,99 € 34,99 € (75 MB)
Super Denoising - Photo Noise Reduction Super Denoising - Photo Noise Reduction
(18)
4,99 € 0,99 € (10 MB)
iWriter Pro iWriter Pro
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (5.6 MB)
WISO eür + kasse: 2017 - Ideal für Selbständige
Keine Bewertungen
44,99 € 39,99 € (288 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(170)
49,99 € 39,99 € (12 MB)

Spiele

The Sims™ 2: Super Collection
(115)
29,99 € 14,99 € (7183 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(28)
12,99 € 1,99 € (6444 MB)
Rätsel der Zeit: Das Erbe (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (521 MB)
Prinzessin Isabella: Ankunft einer Erbin (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (583 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reduzierte iTunes-Karten: Auch HIT bietet 15 Prozent Bonus-Guthaben

Gerne fassen wir noch einmal zusammen, wo ihr in dieser Woche reduziertes iTunes-Guthaben erwerben könnt.

hit itunes

In dieser Woche gibt es gleich mehrere Angebote. Auch HIT bietet Bonus-Guthaben auf iTunes-Karten. Der Supermarkt lockt mit 15 Prozent Extra-Guthaben, das per Gutscheincode auf dem Kassenzettel eingelöst werden kann. Folgende Preise ergeben sich.

  • 25 Euro iTunes-Karte kaufen + 3,75 Euro Bonus-Guthaben
  • 50 Euro iTunes-Karte kaufen + 7,50 Euro Bonus-Guthaben
  • 100 Euro iTunes-Karte kaufen + 15 Euro Bonus-Guthaben

Alle Filialen von HIT könnt ihr hier ausfindig machen. Und falls ihr keinen HIT in der Nähe habt, könnt ihr auch die folgenden zwei Angebote wahrnehmen.

Media Markt bietet nur noch heute 15 Prozent Bonus-Guthaben an. Wer jedoch mit den Geschenkkarten aus der Weihnachtsaktion bezahlt, kann rund 27 Prozent sparen. Noch bis zum 25. Januar lockt auch Kaufland mit Extra-Guthaben. Die oben genannte Preisstaffel ist auch bei Kaufland gültig.

Der Artikel Reduzierte iTunes-Karten: Auch HIT bietet 15 Prozent Bonus-Guthaben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Kritische Sicherheitslücke in vielen Netgear-Routern; Rabatt auf iTunes-Guthaben bei der DKB

Kritische Sicherheitslücke in vielen Netgear-Routern - sie ermöglicht Angreifern das Auslesen des Admin-Passworts. Der Hersteller hat inzwischen Updates bereitgestellt, die die Schwachstelle schließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple untersucht Verbindungsabbrüche bei AirPods

Besitzer der neuen AirPods klagen zuletzt vermehrt über verlorene Verbindungen bei Telefonaten. Betroffen sind anscheinend vorwiegend Nutzer eines iPhone 6 und iPhone 6s. Apple geht den Berichten nach. In den Apple-Supportforen häufen sich derzeit Berichte von AirPods-Besitzern, die wiederholte Verbindungsabbrüche ihrer Ohrhörer beobachten. Diese treten offenbar nur bei laufenden Telefonaten auf. Ein manuelles Wiederverbinden ist (...). Weiterlesen!

The post Apple untersucht Verbindungsabbrüche bei AirPods appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eigene Schriftart erzeugen: iFontMaker für iPad im App Store reduziert

Sie wollten schon immer eine eigene Schriftart erstellen, wussten aber nicht so genau, wie? Dann sollten Sie sich die App iFontMaker für iPad ansehen. Damit können Sie in wenigen Minuten die erste Schriftart erstellen und dann exportieren, um Sie am Mac für Briefe, oder auch als Webfont in Ihren Webseiten einbringen. Die App ist derzeit zudem reduziert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung veröffentlicht Untersuchungsbericht zu Akkuproblemen beim Galaxy Note 7

Wenn man davon ausgeht, dass Apple ein nicht ganz so tolles Jahr 2016 hinter sich hat, muss man konstatieren, dass es für den großen Rivalen Samsung noch deutlich schlimmer gekommen ist. Hauptgrund ist hierfür das in sämtlichen Medien breitgetretene Problem mit explodierenden und feuerfangenden Akkus im Galaxy Note 7. Nach zunächst vereinzelten Berichten über Hitzeentwicklungen folgten schnell die ersten meodungen zu sich selbst entzündenden Geräten, wobei es unerheblich war, ob diese am Ladekabel hingen oder nicht. Ein Verbot an Bord verschiedener Airlines folgte und schließlich wurde das Gerät auf sämtlichen Flügen verboten. Auch Samsungs schnell ins Leben gerufenes Austauschprogramm für das Geräten brachte nicht den gewünschten Erfolg - auch die Austauschgeräte entzündeten sich mehrfach, weswegen man sich entschloss, das Gerät endgültig vom Markt und die bereits ausgegebenen Geräte zurück zu nehmen. Der finanzielle Schaden für die Koreaner war immens, der Imageschaden noch viel größer.

Nun hat Samsung seinen Untersuchungsbericht zu den Akkuproblemen veröffentlicht und macht darin den Akku selbst für die Probleme verantwortlich. Ursprünglich war auch darüber spekuliert worden, ob Designfehler am Gehäuse des Galaxy Note 7 zuviel Druck auf den Akku ausgeübt haben könnte. Dem war aber nicht so. Stattdessen lag das Problem bei der ersten Charge des Geräts darin, dass eine zu lange Elektroden-Schicht dafür sorgte, dass sich die positiv und die negativ geladenen Zellen des Akkus berühren und so einen Kurszschluss auslösen konnten. Die Austauschgeräte des Rückrufprogramms hingegen hatten mit einem anderen Problem zu kämpfen, bei dem Unebenheiten in der Schicht der positiven Elektrode und eine fehlende Isolationsschicht ebenfalls dazu führten, dass sich die Akkus entzünden konnten.

Um derartige Probleme in Zukunft verhindern zu können und wohl auch um ein Stück weit das Vertrauen der verunsicherten Nutzer zurückzugewinnen, hat Samsung ein 8-stufiges Akku-Testverfahren vorgestellt. Dieses soll künftig in den Werken von Samsung SDI, einem der größten Akku-Produzenten der Welt angewandt werden, von dem auch Apple zum Teil seine Akkus bezieht. Samsung betont das man hoffe, dass künftig auch andere Akku-Hersteller das Testverfahren bei sich zum Einsatz bringen. Den unmittelbaren finanzellen Schaden durch das Galaxy Note 7 Debakel beziffert Samsung auf 5,3 Milliarden US-Dollar. Durch die sorgfältige Überprüfung der Akkus wird das Galaxy Note 8 übrigens auch den sonst schon traditionellen Vorstellungstermin auf dem Mobile World Congress Ende Februar in Barcelona verpassen. Samsung gibt sich hier in diesem Jahr ein wenig mehr Zeit, um ein erneutes Debakel zu verhindern. Und das ist auch gut so!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Problem mit AirPods: Verbindungsfehler während Telefonaten

Für die Bluetooth-Verbindung zwischen den beiden Ohrhörern der AirPods und einem iPhone setzt Apple auf den selbst entwickelten W1-Chip. Verbindungsqualität und -stabilität waren bei den ersten Reviews stets positiv hervorgehoben, doch scheint es gerade bei der Stabilität eine seltsame Ausnahme zu geben. Abbrüche bei Telefonaten auf dem iPhone 6s Denn laut mehreren Nutzerberichten in Apple...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lavabit: Snowdens E-Mail-Provider kommt zurück

Lavabit kommt wieder zurück. Bei Lavabit handelt es sich um einen E-Mail-Provider, der seinen Anwendern absolute Privatsphäre garantiert. Inhalte von E-Mails können vom Betreiber weder eingesehen noch an Dritte herausgegeben werden. Lavabit erlangte vor rund dreieinhalb Jahren eine plötzliche Berühmtheit, da Edward Snowden auf diesen E-Mail-Provider zurückgriff und US-Sicherheitsbehörden (erfolglos) versuchten, Lavabit zur Herausgabe von Informationen zu zwingen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Orchester spielt iPhone-Klingeltöne-Symphonie

Video: Orchester spielt iPhone-Klingeltöne-Symphonie auf apfeleimer.de

Sollte der heutige Tag für Dich ein typischer „Sch… Montag“ gewesen sein, dann haben wir hier ein extrem witziges Video zur Aufmunterung für Dich. Der britische Comedian Rainer Hersch hat aus allen Apple iPhone-Klingeltönen ein wirklich cooles Musikstück kombiniert.

Hersch & Orchester verwandeln Apple-Klingeltöne in Song

Im Clip seht ihr Hersch, der auf einem Xylophon spielt. Begleitet wird er von einem kleinen Mini-Orchester. Die Aufnahmen wurden wohl in London gemacht. Als Film-Locations halten bekannte Wahrzeichen der Stadt und eine Original Londoner U-Bahn her. Und ein paar Seitenhiebe auf Siri und die Konkurrenz gibt es auch. Viel Spaß mit dem Clip:

YouTube Video

Der Beitrag Video: Orchester spielt iPhone-Klingeltöne-Symphonie erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Neues von DB Navigator & Outbank und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Outbank ist heute ebenfalls aktualisiert worden und bringt die Option, Kontoauszüge zu erstellen und zu drucken bzw. als PDF zu archivieren. Outbank für den Mac bringt Touch-Bar-Support.

Outbank – Banking für alle Konten in einer App Outbank – Banking für alle Konten in einer App
(1227)
Gratis (universal, 253 MB)

DB Navigtor: Das heutige Update bringt die Reiseauskunft alternativer Verbindungen – auf Basis von Echtzeit-Daten. Zudem lassen sich in der App jetzt auch Tickets für den Verkehrsverbund des Großraums Nürnberg buchen.

DB Navigator DB Navigator
(24644)
Gratis (iPhone, 78 MB)

DB Navigator Neu Screen

Tidal: Der US-Telefonprovider Sprint kauft 33 Prozent Anteile am Apple-Music- und Spotify-Konkurrenten, der von Jay-Z gegründet wurde. Sprint-Kunden sollen exklusive Musik- und Konzert-Inhalte bekommen.

TIDAL TIDAL
(300)
Gratis (universal, 58 MB)

Waterlogue: Die App für Wassermalerei-Foto-Effekte ist für kurze Zeit von 2,99 Euro auf 99 Cent reduziert.

Waterlogue Waterlogue
(138)
2,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)

Hill Climb Racing 2: Das Game vermeldet mit aktuell 40 Millionen Downloads einen neuen Rekord.

Hill Climb Racing 2 Hill Climb Racing 2
(5377)
Gratis (universal, 120 MB)

App des Tages

Super Gridland, die Mischung aus Match-3 und RPG, haben wir heute zur App des Tages gekürt – mehr Details zur App hier bei uns:

Super Gridland Super Gridland
(6)
1,99 € (universal, 78 MB)

Neue Apps

Roly Holes Pro: In diesem neuen Spiel manövriert Ihr eine Kugel durch ein Labyrinth. Erinnert an die Brio-Holzlabyrinth-Kästen, die in den 70er und 80er Jahren in Mode waren.

Roly Holes Pro Roly Holes Pro
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 58 MB)

Linq ist ein exklusiv für iOS entwickeltes Linien-Puzzle im minimalistischen Design, das Eure Gehirnzellen fordert:

linq - Minimal and Aesthetic Puzzle linq - Minimal and Aesthetic Puzzle
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 70 MB)

Escape Game „Mr.3939 Fellowship“ setzt Euch in einem Raum aus, dem Ihr entkommen müsst – durch cleveres Klicken.

Escape Game Escape Game "Mr.3939 Fellowship"
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 31 MB)

Dr. Panda Cafe: Die beliebte Reihe für Kids wurde um eine neue Folge erweitert.

Dr. Panda Cafe Dr. Panda Cafe
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 123 MB)

Red’s Kingdom: Der neue Puzzler ist noch zum günstigen Startpreis erhältlich – 1,99 Euro statt 3,99 Euro. Das witzige Game für Erwachsene und Kinder schickt Euch auf die Mission, gestohlene goldenen Nüsse zurückzuholen.

Red Red's Kingdom
(12)
1,99 € (universal, 206 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schreibtisch Uhr: Hintergrundbilder & Dock Symbol

Mit der Schreibtisch Uhr App erhalten Sie eine schöne und praktische Uhr für Ihren Mac-Desktop und Dock. Die App bietet Ihnen 17 schöne Designs zur Auswahl. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Uhr-Designs:
+ Analoge Uhren
+ Flip-Clock-Design
+ Animierte Quartz-Bewegung für analoge Uhren

App-Funktionen:
+ Die Position und Größe der Uhr lässt sich anpassen
+ Die Transparenz der Uhr lässt sich anpassen
+ Option „Zuoberst anzeigen“
+ „Heiße Ecken“, um die Uhr über allen anderen Fenstern anzuzeigen
+ Die Uhren werden auf ALLEN Desktops angezeigt
+ Die App verbraucht sehr wenige Systemressourcen

WP-Appbox: Schreibtisch Uhr: Hintergrundbilder & Dock Symbol (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple untersucht vereinzelte AirPods-Verbindungsabbrüche während Telefongesprächen

Seit kurz vor Weihnachten haben wir die neuen AirPods mittlerweile in Gebrauch. Seitdem nutzen wir diese nahezu täglich, um Musik zu hören, zu telefonieren, Filme zu betrachten etc. pp. Unser Fazit fällt durchweg positiv aus und kann hier in unserem AirPods Test nachgelesen werden. Nichtsdestotrotz berichte Anwender von vereinzelten Verbindungsabbrüche während Telefongesprächen.

Apple untersucht AirPods Verbindungsabbrüche

Anwender berichten sowohl im Macrumors Forum als auch im offiziellen Apple Support Forum, dass es während Telefongesprächen vereinzelt zu AirPods-Verbindungsabbrüchen kommt. Verschiedene Anwender sprechen davon, dass die Verbindung zwischen den AirPods und dem genutzten iPhone ab und zu verloren geht, wenn Telefonate geführt werden.

Gleichzeitig heißt es, dass diese Verbindungsabbrüche nicht vorkommen, wenn Musik gehört oder ein Film geguckt wird. Nur während der Telefonate geht die Verbindung kurz verloren und wird anschließend wieder hergestellt. Dabei hört der Anwender den typischen Verbindungston.

I’ve had this happen on two phone calls today. I am talking and suddenly the audio switches to the phone, I hear the Airpod connect tones and the audio switches back. This will repeat itself a few times, which is quite distracting during a phone call.

Wie es scheint, liegt dieses Problem derzeit nur in Verbindung mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus vor. Anwender, die das Problem bei ihrem iPhone 6S (Plus) verspürt haben und anschließend zum iPhone 7 gewechselt sind, berichten, dass sich das Problem mit dem Wechsel auf das neue iPhone erledigt habe.

Macrumors berichtet, dass Apple sich der Angelegenheit bereits angenommen hat und die Verbindungsabbrüche untersucht. Für können uns gut vorstellen, dass es sich um ein Software-Problem handelt und Apple dieses mit einem zukünftigen iOS-Update oder Firmware-Update für die AirPods angeht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM veröffentlicht FRITZ!OS 6.80 für FRITZ!Box 7490 u.a.

Avm Fritzdect KlatschenMit der neuen Systemsoftware FRITZ!OS 6.80 stattet AVM das populäre Router-Modell FRITZ!Box 7490 sowie die Geräteversionen 7580 und 7560 mit neuen Funktionen aus. Insbesondere bringt das Update Funktionserweiterungen in den Bereichen WLAN und Smarthome-Steuerung. Das neu verfügbare „Band Steering“ erlaubt es, dass die FRITZ!Box kompatiblen Endgeräten abhängig von der Netzauslastung eine Funkfrequenz zuweist. So können […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Hit mit Extra-Guthaben in dieser Woche

Shortnews: Es vergeht kaum einer Woche ohne vergünstigte Konditionen beim Kauf von iTunes-Karten. Wenn euer iTunes-Konto wieder Ebbe schlägt, lohnt sich in dieser Woche der Gang zu Hit, sofern ihr einen in der Nähe haben solltet. Dort gibt es nämlich je nach Höhe der gewählten iTunes-Karte bis zu 15 Prozent Bonus auf den eigentlichen Wert der Karte.

Bildschirmfoto 2017-01-23 um 16.46.19

Gestaffelt ist das Bonus-Guthaben wie folgt:

+ 25 € iTunes Karte mit 3,75 € Extra
+ 50 € iTunes Karte mit 7,50 € Extra
+ 100 € iTunes Karte mit 15 € Extra

Ihr findet den Zusatz-Code auf dem Kassenzettel. Wie immer könnt ihr das Guthaben dann zum Kauf von Apps, Büchern oder Musik oder zur Bezahlung der Abos verwenden.

Die Aktion gilt bis einschließlich Samstag.

Danke an alle Tippgeber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarter “BackBeat Boy”: Bluetooth-Kopfhörer Plantronics BackBeat Pro 2 SE im Test

In meinem Artikel über das aktuelle MacBook Pro habe ich mich über die Adapterschlacht beim iPhone 7 lustig gemacht. Wer gleichzeitig das Handy laden und mit alten Klinken-Kopfhörern Musik hören will, braucht dafür zwei Adapter im Wert von insgesamt knapp 50 Euro. Die Lösung für den Alltag ist natürlich, auf[...]

Der Beitrag Smarter “BackBeat Boy”: Bluetooth-Kopfhörer Plantronics BackBeat Pro 2 SE im Test erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM: Softwareupdate für WLAN-Router Fritz!Box 7490

Die Fritz!Box 7490 zählt zu den beliebtesten Produkten des Routerherstellers AVM. Heute hat das Berliner Unternehmen ein umfangreiches Softwareupdate für die Fritz!Box 7490 veröffentlicht. Für das Fritz!OS 6.8 verspricht AVM rund 80 Neuerungen und Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Keanu

Keanu
Peter Atencio

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Comedy

Keegan-Michael Key und Jordan Peele, auch bekannt als das extrem beliebte Comedy-Duo Key & Peele, treten als Clarence und Rell auf, zwei Cousins, die in der Stadt leben, aber alles andere clever sind. Als Rells geliebtes Kätzchen Keanu gekidnappt wird, muss sich das hoffnungslos prüde Paar als skrupellose Killer ausgeben, um eine Straßengang zu infiltrieren und die entwendete Katze wiederzubekommen. Aber das unglaublich süße Kätzchen ist so begehrt, dass der Kampf darüber, wer es behält, einen Bandenkrieg verursacht und unsere beiden ahnungslosen Helden dazu zwingt, Selbstjustiz zu üben.

© 2016 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es sieben weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
MustergültigDie VielfraßeNew KidDieses SommergefühlVor Nichts AngstMarguerite & JulienEin perfekter Platz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

linq: minimalistisches Puzzle mit 60 Leveln für 99 Cent

Wenn ihr gerne kleine und minimalistisch gestaltete, aber dennoch durchaus knifflige Puzzle auf eurem iPhone oder iPad spielt, dann könnte die Neuerscheinung linq – Minimal and Aesthetic Puzzle (AppStore) etwas nach eurem Geschmack sein.

Die Universal-App von Gri Games aus der Türkei kostet kleine 99 Cent und bietet dafür aktuell 60 handgemachte Level. In diesen gilt es unterschiedlich geformte Muster aus Punkten und Verbindungslinien im Stil von „Das Haus vom Nikolaus“ mit dem Finger nachzumalen. Dies aber natürlich nicht irgendwie, sondern nach strengen Regeln.
linq iOSlinq iPhone iPad
Ihr müsst alle Punkte der Muster mit einer durchgängigen Linie verbinden. Dabei dürft ihr nur auf einem gefüllten und keinem leeren Punkt starten und enden. Und ihr dürft keinen Punkt zweimal berühren. So gilt es, in jedem Level die passende Lösung zu finden. Und das wird im Laufe der 60 Level durchaus immer kniffliger, da die Labyrinthe größer und verzwickter werden.

linq iOS Trailer

Der Beitrag linq: minimalistisches Puzzle mit 60 Leveln für 99 Cent erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese Woche: iTunes-Karten mit 15% Zusatzguthaben

Itunes Karten Bei HitDie Filialen der Supermarktkette Hit sind eher dünn gestreut (ich wusste bis heute gar nicht, dass es die gibt), aber vielleicht habt ihr ja eine in eurer Nähe – dann könnt ihr dort nämlich iTunes-Karten mit 15 Prozent Extra-Guthaben abgreifen. Im Angebot sind die Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro. Beim Kauf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Cache: Clipboard-Manager-Projekt wird nicht weitergeführt

Eine traurige Nachricht erreichte uns am Wochenende: Microsoft Cache wird eingestampft.

Microsoft CacheClipboard-Manager wie Clippo sind unter iOS und macOS sehr beliebt – auch auf meinen Geräten kommt die gerade erwähnte Anwendung häufig zum Einsatz. Auch Apple hat seit macOS Sierra mit dem „Universal Clipboard“ eine ähnliche Funktion integriert, die den Austausch von Dateien zwischen verschiedenen Macs und iOS-Geräten vereinfachen soll. Innerhalb von Anwendungen, die die Copy-and-Paste-Funktion unterstützen, lassen sich dann beispielsweise Texte oder Bilder kopieren und auf per iCloud verbundenen Apple-Geräten einfügen.

Leider steht dieses Feature nur für neuere Produkte (z.B. MacBook Pro ab 2012) zur Verfügung. Wer auf den Einkauf der Clippo-Apps für iOS und macOS verzichten wollte, konnte sich auf einer eigenen Website von Microsoft für das Projekt Microsoft Cache anmelden. Mit letzterer App sollte es möglich sein, gleich mehrere Clips, also Inhalte aus der Zwischenablage, zu sichern und sie zu einem späteren Zeitpunkt zu verwenden.

Dienst wird am 28. Februar 2017 eingestellt

Diese vielversprechende Alternative, die auch eine geräteübergreifende Verfügbarkeit der Clips zwischen Windows und iOS garantieren sowie sich mit Bilder, Textauszügen, Websites und Notizen verstehen sollte, wurde nun von Microsoft frühzeitig eingestampft. Wie das Unternehmen aus Redmond in einer E-Mail an uns berichtet, „werden wir Cache nicht als Standalone-Produkt entwickeln und den Service am 28. Februar 2017 einstellen.“

Wie Microsoft berichtet, gab es zwar Interesse an einem Dienst wie Cache, aber „noch wichtiger zeigte uns das Feedback auf, in welchem Umfang Menschen mit Herausforderungen konfrontiert werden, die das Management und die Organisation ihrer Arbeit betreffen.“ Zu den Gründen dieser Entscheidung äußert sich Microsoft wie folgt: „Alle Garage-Projekte sind per Definition Experimente. Dank leidenschaftlicher Nutzer wie ihr es seid, können wir unsere eigentliche Mission, nämlich Menschen dabei zu helfen, ihre Dinge besser zu organisieren, besser fortführen.“

Als Apple-User ist man damit wohl auch weiterhin auf den Apple-eigenen Service des Universal Clipboards oder Drittlösungen wie Clippo für iOS (App Store-Link) und macOS (Mac App Store-Link) angewiesen.

WP-Appbox: Clippo - Clipboard manager with a taste (1,99 €, App Store) →


WP-Appbox: Clippo - Clipboard manager with a taste (1,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Microsoft Cache: Clipboard-Manager-Projekt wird nicht weitergeführt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Gruppentelefonie für FaceTime soll kommen

Aus Israel kommt ein Gerücht, das behauptet, in iOS 11 erwarte uns ein Update für FaceTime. Es soll damit möglich sein, Video- und Telefonkonferenzen zu tätigen. Bis zu fünf Teilnehmer sollen vorgesehen sein, wobei noch nicht einmal klar sein soll, ob das Feature in iOS 11 selbst Einzug hält.

iOS 11 als „soziales Update“

Das Gerücht entstammt der Webseite The Verifier aus Israel. Personen, „die mit der iOS-11-Entwicklung vertraut“ sein sollen, wollen geleakt haben, dass Apple daran arbeitet, Konferenzen in FaceTime zu implementieren. Bei iOS 11 soll es sich demnach um ein „soziales“ Update handeln, bei dem iMessage und FaceTime eine größere Aufmerksamkeit erhalten.

Allerdings gibt der Bericht gleichzeitig zu bedenken, dass es möglich ist, dass die Konferenz-Funktion noch nicht in iOS 11.0 Einzug hält. Stattdessen könnte sich Apple auch entscheiden, das Feature erst mit einem späteren Update, z.B. iOS 11.1, freizugeben. Es würde sich hierbei um so ziemlich das erste Feature handeln, das von iOS 11 im Vorfeld durchsickert.

Die Ankündigung von iOS 11 wird im Juni auf der WWDC erwartet, die bislang ebenfalls noch nicht angekündigt wurde. Die Veröffentlichung dürfte in der Nähe des neuen iPhone stattfinden, vermutlich also im September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatt und Bonusguthaben auf iTunes-Karten und iTunes-Codes

iTunes-Karte

Auch in dieser Woche lässt sich iTunes-Guthaben wieder günstiger aufladen: Die Supermarktkette Hit gibt Bonusguthaben auf iTunes-Karten, eine Bank schreibt beim Online-Kauf der Codes den Rabatt gut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Super Gridland im Video

Super Gridland, unsere App des Tages, kombiniert Match-3 Puzzle-Level mit Rollenspiel-Storys.

Die Idee hinter klassischen Match-3 Puzzlern ist vielen von Euch natürlich ein Begriff: Auf einem Feld werden (mindestens) drei gleiche Teile zusammengeführt, die sich dann auflösen und mit Punktgewinn Platz für neue machen.

super-gridland-1

Die iOS-Neuerscheinung Super Gridland kombiniert dies mit einer kleinen Story, die in einem unbesiedelten Land spielt. Mithilfe der zusammengeführten Objekte – etwa Werkzeug oder Holz – wird auf diesem Land von Euch ein Dorf aufgebaut.

Tagsüber bauen, nachts überleben

Doch natürlich ist es nicht einfach, dieses dann auch aufrecht zu erhalten. Denn nicht nur können Materialien knapp werden. Nachts greifen auch noch Zombies an, die Ihr bekämpfen müsst, auch wieder mithilfe der Puzzle-Felder.

Aufgrund der Tatsache, dass es Super Gridland bereits zuvor als Desktop-Spiel gab, sind Grafik und Sound trotz allererster Version enorm flüssig. Ein weiterer Grund, das Spiel auszuprobieren – genauso wie ähnliche Games, etwa Triple Town oder You Must Build A Boat. (ab iOS 9.3, ab iPhone 4S, englisch)

Super Gridland Super Gridland
(6)
1,99 € (universal, 78 MB)

Weiteres Spiel von doublespeak games:

Radum Radum
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 30 MB)

Tipps für Fans von Match-3 Spielen:

Triple Town Triple Town
(1222)
Gratis (universal, 129 MB)
You Must Build A Boat You Must Build A Boat
(75)
2,99 € (universal, 94 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video Editor Enhancer:Video-Qualität bearbeiten

Video Editor Enhancer ist die beste Anwendung zum Bearbeiten der Videos und zum Verbessern der Videoqualität, damit Sie den besten Filmgenuss erhalten können. Diese Mac App kann die Auflösung erhöhen, Helligkeit und Kontrast automatisch anpassen, Bildrauschen entfernen, Verwackelung reduzieren.

* Videoauflösung hochskalieren
Video Editor Enhancer erlaubt Ihnen, die Auflösung eines Videos zu erhöhen. Er kann ein normales Video, sogar ein Video mit relativ niedriger Auflösung, zu 1080p HD oder 4K umwandeln. Mit dieser Anwendung können Sie alle körnigen Videos zu einem Video mit höherer Auflösung konvertieren.

* Video-Helligkeit und -Kontrast automatisch anpassen
Video Editor Enhancer ist intelligent genug, um die Helligkeit und Kontrast Ihres Videos automatisch zu optimieren. Die richtige Rate für Helligkeit und Kontrast sind nicht nur gut für die Anzeige des Videos, aber auch vorteilhaft für Ihre Augen.

* Bildrauschen entfernen
Mit Video Editor Enhancer können Sie Bildrauschen aus Video reduzieren. Das Programm hat die Fähigkeit, das genervte Bildrauschen im Video zu entfernen, dann können Sie ein schönes Video genießen.

* Videos zusammenfügen und beschneiden
Video Editor Enhancer kann zwei oder mehr Video-Segmente zu einem zusammenführen, und auch eine lange Video in mehrere Clips aufteilen. Es ermöglicht Ihnen, Ihr eigenes Video zu erstellen, indem Sie Ihre aufgezeichneten Videos schneiden und zusammenfügen.

*Verwackelte Videos stabilisieren
Haben Sie einige wichtige Momente mit dem iPhone aufgezeichnet? Machen die wackeligen Videos Sie schwindlig? Video Editor Enhancer ist in der Lage, die Verwackelung der Videos, die von tragbaren Geräten wie iPad, iPhone, Camcorder, oder digitale Kamera aufgezeichnet sind, zu reduzieren.

WP-Appbox: Video Editor Enhancer:Video-Qualität bearbeiten (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung ermittelt Brandursache – und verschiebt das S8

Samsung hat das Note-7-Desaster untersucht, und weitere Konsequenzen gezogen.


Auch wenn die explodierten Akkus des Note 7 von Zulieferbetrieben stammten, nimmt Samsung die Schuld komplett auf sich. „Samsung hat die Akkus exakt definiert, daher übernehmen wir auch die Verantwortung“, so Samsung-Mobile-Chef DJ Koh.

brian-green-note-7-samsung

Grund für die Brände waren laut einer weltweit von zahlreichen Spezialisten durchgeführten Untersuchung Qualitätsmängel bei den Akkus, aber auch in der Produktion. Die Akkus entsprachen demnach nicht ganz genau den vorgegebenen Maßen, passten nicht exakt ins Note 7, und konnten sich so entzünden. Es gab zwei verschiedene Fehler, erst bei den ursprünglichen Geräten, und dann auch an den Austausch-Handys.

700 Ingenieure an Untersuchung beteiligt

Zunächst konnte sich durch einen kleinen Fehler in den Akkus ein Kurzschluss bilden, später gab es ein Problem an der Naht der Akkus. Zudem fehlte teilweise Isolierband. Samsung hat eine Grafik veröffentlicht, die alles ganz genau erklärt, und die Ihr hier sehen könnt.

Über 700 Ingenieure waren an der Untersuchung beteiligt, darunter auch Spezialisten des TÜV Rheinland. Sie untersuchten 200.000 Smartphones und 30.000 Akkus. Experten rechnen damit, dass die Gesamtkosten durch das Note-7-Desaster für Samsung bei knapp fünf Milliarden Dollar liegen dürften.

Entsprechend vorsichtig wollen die Koreaner künftig vorgehen. Akkus müssen nunmehr einen achtteiligen Sicherheitstest durchlaufen, bevor sie verbaut werden. Zudem lässt sich Samsung nun von unabhängigen Akku-Spezialisten beraten.

Galaxy S8 nicht in Barcelona

Erste konkrete Auswirkung der neuen Sorgfalt: Das Galaxy S8 wird laut Samsung nicht Ende Februar auf dem Mobilfunkkongress MWC in Barcelona vorgestellt. Zuletzt hatte Samsung diesen Termin stets genutzt, um sein neues Flaggschiff zu präsentieren. Für Konkurrenten wie LG, HTC, Sony oder Lenovo ist das eine Möglichkeit, mit ihren neuen Spitzenmodellen vorzupreschen. Und wie viel zeitlichen Vorsprung Samsung aufs iPhone 8 dann noch hat, bleibt abzuwarten.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Apple zahlt höhere Lizenzgebühren als Spotify

Welcher Streaming Dienst, zahlt wieviel für die angebotene Musik? Diese Frage stellte sich auch The Trichordist und erlaubt uns einen Einblick in das hart umkämpfte Geschäft. Hierbei zeigt sich ein großer Unterschied zwischen Apple Music und Spotify. Laut dem Community-Blog soll Apple, im Vergleich zu Spotify, fast doppelt so viel für das Streaming-Angebot zahlen.

Der Preis für das Streaming

Das Musikgeschäft hat in den letzten Jahren einen großen Wandel vollzogen. Die Rechteinhaber erwirtschaften mittlerweile einen großen Teil Ihres Umsatzes mit der Vergabe von Lizenzen für Musik-Streams. The Trichordist hat nun die eigene Streaming-Preis-Bibel aktualisiert und gibt uns somit erneut einen interessanten Vergleich der Anbieter.

Apple zahl mehr

Für uns ist das Angebot von Apple besonders interessant. Im Jahr 2016 wurde für Apple Music im Durchschnitt für einen Song-Stream, ein Preis in Höhe von 0,00735 US-Dollar berechnet. Ein Blick auf Spotify zeigt, dass der Konkurrent im Durchschnitt nur 0,00437 US-Dollar zahlen musste. 2014 lag der Pro-Stream Preis bei 0,00521 US-Dollar für Spotify.

Apple Music sorgt für 7,18 Prozent aller gestreamten Songs und erreicht hiermit 13,35 Prozent des Streaming-Umsatzes. Dies positioniert Apple auf die zweite Position der erfolgreichsten Streaming-Dienste im Jahr 2016.

Der Spitzenreiter Spotify hingegen ist für 62,97 Prozent der gestreamten Songs verantwortlich und deckt 69,57 Prozent der gesamten Umsätze ab.

Ein Independent-Label gibt einen Einblick

Die ermittelten Werte sind keine offiziellen Daten. Sie wurden anhand der vorliegenden Gesamteinnahmen und der Anzahl der Streams errechnet. Hierbei basiert die Analyse auf den Musik-Katalog eines nicht näher genannten Indie Labels, welches mit 150 Alben bei den Anbietern vertreten ist. Diese Portfolio hat es immerhin auf 115 Millionen Streams geschafft und kann zumindest eine gute Tendenz der veranschlagten Preise vermitteln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Künftige iPhones: Entsperren per Gesichtserkennung?

Finger auf den Home-Button legen, das iPhone wird entsperrt: die im Jahr 2013 mit dem iPhone 5s eingeführte Technik – der Touch-ID-Fingerabdruckscanner – hat Apple in den letzten Jahren kontinuierlich verfeinert und auch ins iPad verpflanzt. Doch mittelfristig könnte Apple auf ein anderes Verfahren zum Entsperren der Hardware setzen: die Gesichtserkennung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Stores: New York 5th Avenue im Umbau, Paris Lafayette macht dicht

Apple Paris LafayetteDer legendäre Apple Store an der New Yorker 5th Avenue ist wegen Umbau- und Renovierungsarbeiten auf unbestimmte Zeit geschlossen. Wer dem markanten Glaskubus derzeit einen Besuch abstatten will, muss mit einer Ersatzlösung vorlieb nehmen. Bilder: j_chaaa und sashk, via StoreTeller Apple hat für die Umbauphase großzügige Räumlichkeiten im weniger Meter entfernten General Motors Building angemietet, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Recordify 2017: Windows-Tool nimmt auf, was Sie am PC hören – jetzt auch für Amazon Music!

Recordify ist wie ein Kassettenrekorder für den PC: Der Anwender drückt auf einen Knopf und schon nimmt das Tool alles auf, was gerade zu hören ist. Die Möglichkeiten sind endlos. Ab sofort unterstützt Recordify auch Amazon Music und kann die gespielten Songs einzeln erkennen und beim Speichern separieren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gegen Qualcomm: Der Konflikt eskaliert

Die Bande zwischen den beiden US-amerikanischen Konzernen Apple und Qualcomm schien eng, denn immerhin bezog Apple 5 Jahre lang die Mobilfunkchips für das iPhone exklusiv von Qualcomm. Neben diesen Chips bestehen die Geschäftsbeziehungen vor allem aus Lizenzzahlungen, die Apple für diverse Mobilfunkpatente Qualcomms aufwendet. Vorwurf der Erpressung und Anstiftung zur Lüge Der Exklusivvert...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 11: Spekulationen um FaceTime-Gruppentelefonate

FaceTime auf iPhone und iPad

Bis zu fünf Teilnehmer können einem Bericht zufolge mit iOS 11 per FaceTime ein gemeinsames Videotelefonat führen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dreisatz

»Dreisatz« ermöglicht dir das Berechnen des Dreisatzes schnell, einfach und komfortabel.

Der Dreisatz ist eine mathematische Formel um einen unbekannten vierten Wert aus drei bekannten Werten zu ermitteln. Wenn 1 Apfel (a) 4 Euro (b) kostet, wie viel kosten dann 2 Äpfel (c)? Die Antwort lautet 8 (x) und das war lächerlich einfach. Für alle schwierigeren Aufgaben haben wir »Dreisatz« gemacht. Wenn bloß alles in Bezug auf Mathe so viel Spaß machen könnte.

WP-Appbox: Dreisatz (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Waterlogue: Foto-App liefert Wassermalerei-Effekt für nur 99 Cent

Foto-Effekte sind spätestens seit Prisma sehr beliebt. Doch auch vor Prisma gab es schon interessante Apps für diesen Zweck.

Painted in Waterlogue

Man mag es kaum glauben, aber Waterlogue (App Store-Link) ist bereits im Dezember 2013 im App Store erschienen. Für einen durchschlagenden Erfolg hat es für die normalerweise 2,99 Euro teure Universal-App nicht gereicht, die meisten Downloads wurden während einer Gratis-Aktion Anfang 2015 erzielt. Seitdem wurde Waterlogue noch mit zahlreichen Updates versehen und kann jetzt zum ersten Mal seit langer Zeit wieder für 99 Cent auf iPhone und iPad geladen werden.

Auch wenn sich mit Waterlogue kreative Fotos zaubern lassen, kann man selbst kaum kreativ werden. Die aktuell mit vollen fünf Sternen bewertete App bietet zwölf Vorlagen zwischen denen man wählen kann. Abgesehen davon kann man nur auswählen, welche Stärke die Pinsel haben sollen, wie hell das Bild sein soll und ob ein Rahmen hinzugefügt werden soll. Die Ergebnisse sind allerdings sehr beeindruckend und es macht tatsächlich den Anschein, als würde es sich um echte Wassermalerei handeln. Die beiden Bilder in diesem Artikel habe ich jedenfalls im Handumdrehen erstellen können.

Leider beschränkt sich Waterlogue auf ein paar Effekte

Sehr gelungen finde ich die Aufmachung der App. Das zu bearbeitende Bild ist jederzeit im Bild. Wählt man einen neuen Effekt aus, wird dieser erst als kleine Vorschau gezeigt und kann auf Wunsch erstellt werden, was einige Sekunden beansprucht. Wenn er nicht gefällt, kann man per Fingerwisch über das Bild jederzeit zur vorherigen Version zurückkehren.

Waterlogue unterstützt den Export von fertigen Bildern in andere Apps, zu Web-Diensten und auch das lokale Speichern. Exportiert werden die Bilder in einer maximalen Auflösung von 2.048 x 2.048 Pixel – das ist viel, aber vielleicht etwas wenig, wenn man das Bild großformatig drucken möchte. Rein optisch wäre das jedenfalls eine schicke Sache. Ein kleines Fazit: Waterlogue bietet einen tollen Foto-Effekt – mehr allerdings nicht. Am Ende ist es wohl eine Investition für alle Liebhaber der Wassermalerei.

WP-Appbox: Waterlogue (0,99 €, App Store) →

Waterlogue 4

Der Artikel Waterlogue: Foto-App liefert Wassermalerei-Effekt für nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Pause: Klingelton-Orchester und iPhone 8-Konzept

Shortnews: Hat euch heute Morgen auch euer iPhone-Wecker geweckt? Dann dürfte euch – spätestens aber von Klingelton beim Anruf – sicher einer dieser Töne bekannt vorkommen.

Der britische Musiker und Komedien Rainer Hersch hat, begleitet von einem Orchester, in der Londoner Innenstadt einige Ringtöne auf seinem Xylophon nachgespielt. Das Video ist zwar schon älter, wird jetzt aber durch einen Beitrag im Telegraph erst wirklich bekannt.

iPhone 8-Konzept

Nicht ganz so musikalisch wartet Conceptphones mit einem neuen iPhone-Konzept auf. Man nennt die Glas-Edelstahl-Kombination iPhone X und orientiert sich vornehmlich an aktuellen Gerüchten.

Sicherlich ein gewöhnungsbedürftiges Design mit den farblichen Kanten und der vertikalen Dual-Kamera. Auch auf Funktionen wird in dem Konzept eingegangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Face ID statt Touch ID?

Schon seit einiger Zeit kursieren Gerüchte bezüglich einer geplanten Ablösung von Touch ID durch ein Kamerasystem mit Iris-Erkennung. Nun gibt es seitens des gut unterrichteten Marktforschers Ming-Chi Kuo neue Gerüchte, die von einem ganz anderen Konzept ausgehen: So könnte Apple auf eine Kombination aus klassischer Gesichtserkennung mit zusätzlichem Wärmebild setzen. Diese "Face ID" würde stat...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zoho stellt Mac-Version von iOS- und Android-Notizverwaltung vor

Der Softwarehersteller Zoho hat seine Notizverwaltung in einer Mac-Version veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Neue 3D-Touch-Technik, 2-Stufen-Touch-ID und OLED erwartet

Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat abermals seine zahlreichen gut informierten Quellen spielen lassen. Dabei kam ein Bericht heraus, in dem er umreißt, was das iPhone 8 ausmachen könnte. Das ist durchaus einiges, unter anderem wird mit verbessertem 3D Touch und Touch ID gerechnet.

Ohne Rand, dafür mit OLED

Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat einen Forschungsbericht veröffentlicht, der Mac Rumors vorliegt. Darin heißt es, dass seine Firma einiges von Apple erwartet. Die meisten Änderungen sollen aber dabei dem Wechsel auf das OLED-Panel Tribut zollen. Um 3D Touch zu verbessern, soll Apple auf einen neuen Sensor setzen. Für 3D Touch müsse auch das flexible OLED-Display mit einem Metall-Hintergrund verstärkt werden, um Deformierungen zu vermeiden.

Darüber hinaus soll Touch ID verbessert werden. Es soll natürlich weiterhin, auch trotz des randlosen Designs, vorhanden sein und die Sicherheit von Transaktionen (etwa Apple Pay) gewährleisten. Allerdings soll das angepasste Touch ID anders funktionieren als das gegenwärtige. Der Sensor könne nicht mehr unter dem Glas sein, sondern müsse unter dem Panel liegen.

Kuo glaubt jedoch, dass Touch ID ein Auslaufmodell ist. Stattdessen soll eine Gesichtserkennung in Zukunft dafür sorgen, dass das Smartphone zwischen Besitzer und Fremden unterscheiden kann. Falls sich das als schwieriger herausstellt, könnte auch eine Kombination aus Touch ID und Gesichtserkennung als Übergangslösung in Frage kommen, so Kuo.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
2 Meter (!) Ladekabel für iDevices

iGadget-Tipp: 2 Meter (!) Ladekabel für iDevices ab 1.02 € inkl. Versand (aus China)

Ladekabel kann man nie genug haben…

Und 2 Meter sind oft auch recht komfortabel.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iTunes Karten: 15 Prozent Bonus-Guthaben bei HIT

Am heutigen Tag starten wir bereits in die 4. Kalenderwoche des Jahres 2017. Eine erfreuliche Nachricht haben wir für euch. Auch diese Woche stellt keine Ausnahme dar. Es gibt wieder eine neue iTunes Karten Rabatt-Aktion. Nachdem sich in der letzten Woche der Besuch bei Penny und Media Markt lohnte, geht es nun bei der Supermarkt-Kette HIT weiter.

HIT: 15 Prozent Bonus Guthaben auf iTunes Karten

Zeigt euer iTunes Guthabenkonto gerade Ebbe und habt ihr einen HIT Supermarkt in der Nähe? Dann sichert euch die 15 Prozent Bonus-Guthaben. Ab dem heutigen Montag (23. Januar 2017) und bis kommenden Samstag (28. Januar 2017) erhaltet ihr 15 Prozent Bonus-Guthaben. Mit von der Partie sind die 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro iTunes Karte.

Ihr zahlt den aufgedruckten Preis und erhaltet je nach Karte 3,75 Euro, 7,50 Euro bzw. 15 Euro Bonus-Guthaben. Die Einlösung erfolgt über den Code auf eurem HIT Aktivierungsbeleg. Also werft den Kassenbon nicht direkt weg, sondern steckt diesen gut ein. Diejenigen, die nachgerecht haben, werde feststellen, dass dies einen effektiver Rabatt von 13 Prozent entspricht. Wir haben zwar schon bessere iTunes Karten Rabatt-Aktionen erlebt, aber diese sind in letzter Zeit seltener geworden.

Das iTunes Guthaben könnte ihr zum Kauf von Apps, Musik, Filmen, TV-Serien, Bücher etc. im App Store, iTunes Store, Mac App Store und iBookstore einsetzen. Aber auch In-App-Käufe, Apple Music und iCloud Speicherpläne könnte ihr so bezahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzerberichte: AirPods verlieren die Verbindung beim Telefonieren

Apples AirPods

Bei Telefonaten reißt die Bluetooth-Verbindung der Ohrstöpsel regelmäßig ab, wie Nutzer berichten – offenbar ist eine iPhone-Modellreihe besonders betroffen. Apple untersucht das Problem angeblich bereits.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 als iPhone X (Konzept-Video)

Bereits Monate vor dem möglichen Start im Herbst fordert das neue iPhone 8 Designer heraus.

ConceptsiPhone präsentiert jetzt sein Konzept auf Basis der Spekulationen der letzten Woche zum Jubiläums-iPhone (10. Geburtstag). Neben einem randlosen Display ist auch Curved Glass zu sehen. Das Wunsch-iPhone hat ein 5,8″ Display und eine 3D-Kamera.

iphone-8-x-conceptsiphone

„Stainless Steel“ in Form eines Bandes rund um den Body weckt Erinnerungen an die 4er-Serie. Der Designer hinter dem Konzept, „iPhone X“ genannt, heißt Imran Taylor. Weitere Details hält Taylor hier bereit.

Eure Wünsche ans iPhone 8/X? Kommt das Konzept Eurem Wunsch nahe?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offener Brief: Guardian-Bericht über WhatsApp-Hintertür war vorschnell und fahrlässig

WhatsApp

Der britische Guardian soll unsauber gearbeitet haben, als er über die angebliche WhatsApp-Sicherheitslücke berichtete. Das sagen Sicherheitsspezialisten verschiedener Unternehmen in einem offenen Brief. Die Zeitung habe vorschnell gehandelt und sich nur auf eine Quelle verlassen. Inzwischen ist bekannt, was es mit der angeblichen Sicherheitslücke bei WhatsApp auf sich hat. Als der Guardian indes zuerst berichtete, (...). Weiterlesen!

The post Offener Brief: Guardian-Bericht über WhatsApp-Hintertür war vorschnell und fahrlässig appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator zeigt Verbindungen auf Basis von Echtzeitdaten

Db Navigator Alternativen AnzeigenDie Zugauskunft im DB Navigator soll in absehbarer Zeit ausschließlich Echtzeitdaten anstelle der statischen Fahrplaninformationen berücksichtigen. Mit einem neu in die Reiseauskunft hinzugefügten Schalter lassen sich diese Live-Infos bereits jetzt berücksichtigen. Die Funktion wurde letzte Woche freigeschaltet und wird von der Bahn im Zusammenhang mit dem heute veröffentlichten Update für die App auch offiziell kommuniziert. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPad-Modelle erst in der zweiten Hälfte 2017?

18980-18670-ipad-top-lDie Gerüchte rund um die kommenden iPads gehen immer weiter auseinander. Wie nun berichtet wird, soll Apple mit der Produktion der neuen Modelle sehr weiter hinterher hinken und es nicht schaffen noch im Frühjahr eine neue Produktreihe auf den Markt zu bringen. Das würde bedeuten, dass Apple mit dem iPad noch bis in den September warten könnte, um die neuen Geräte wirklich vorzustellen. Apple will offenbar sein komplettes Sortiment umstellen, um mit den anderen Hersteller wieder konkurrenzfähig sein.

Sehr günstiges 9,7-Zoll iPad
Angeblich soll Apple ein sehr günstiges und komplett überarbeitetes iPad mit 9,7-Zoll präsentieren, welches aber nicht in der „Pro-Liga“ spielen und daher auch den Apple Pencil nicht unterstützen soll. Anstelle dessen soll ein 10,5-Zoll iPad auf den Markt kommen, welches in die Fußstapfen des 9,7-Zoll iPads treten soll. Am Rande wird auch ein neuer Apple Pencil vorgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 23.1.17

Bildung

WP-Appbox: Stage Pro: Interactive Whiteboard/Document Camera (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: QR Scanner Pro - Scan, Decode & Create Qr Code (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Kryptochat - Secure Messaging (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iOverwrite (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Contacts backup - easily backup & restore contacts (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Trip Budget Management (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: SoftyShoot (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Type - text on image with custom fonts & blending (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: TextVideo - Text on Video (2,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: MagicBird - PopStar Hot App Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pregnancy Stages (Kostenlos, App Store) →

Kataloge

WP-Appbox: HD Car Pictures (4,99 €, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Crochet & Knitting Trends 2015 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kasia (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TheFeelingWheel (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Baby’s Beat - Listen to Baby Heartbeat (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Quran Audio And Text Pro (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: BeWhere BLE Asset Tracking Solution (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Colorado Springs Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Conguillio National Park Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Spy for Instagram: find out who unsubscribed from your account, get new followers and likes (Kostenlos+, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Alle Wörter: Deutsch und Französisch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dirt Bike Highway Stunt Racer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fun Parking of Monster Truck (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Call Of Highway Battle Commando (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AirPlanes WarFare Games (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mountain Gunship Battle Commando (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Monster Stunts (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Gnumz: Masters of Defense HD TD (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Cat 'n' Mouse (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tanks War HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ran Out (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Alle Wörter: Portugiesisch und Katalanisch (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Golf GPS Rangefinder Audio Edition - FreeCaddie (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Nationwide "Kuma-chan" dedizierte Aufkleber! (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Zaney Game (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Business Estimate (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: PlasmaLINK (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Retail Invoice (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roly Holes Pro: Kugellabyrinth-Geschicklichkeitsspiel mit unendlich vielen Leveln

Wer meint, eine ruhige Hand zu besitzen, sollte sich unbedingt Roly Holes Pro genauer ansehen.

Roly Holes Pro

Roly Holes Pro (App Store-Link) ist eine 1,99 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad, die vor wenigen Tagen neu im deutschen App Store aufgeschlagen ist. Die Anwendung steht in englischer Sprache bereit und erfordert zur Installation neben 62 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät.

Wie in der Titelzeile bereits beschrieben, handelt es sich bei Roly Holes Pro um ein klassisches Kugellabyrinth-Spiel, in dem der Spieler einiges an Geschick beweisen muss, um neue Highscores zu erreichen. Das Spielprinzip ist dabei so einfach wie herausfordernd: Mit Hilfe des im Gerät eingebauten Gyrosensors bewegt man eine Kugel durch Neigen des Bildschirms durch eine Art Hindernisparcours – und versucht dabei, den zahlreichen Löchern geschickt auszuweichen.

Drei Spielmodi und zufällig ausgewählte Level

Die Partie ist beendet, wenn man es nicht mehr vermeiden kann, in eines der nummerierten Löcher hinein zu fallen. Die bis dahin erfolgreich passierten Löcher werden gezählt und dienen als Highscore, der in einer Liste festgehalten wird. Gespielt werden kann Roly Holes Pro übrigens in drei verschiedenen Modi: Mit einem Zufalls-Labyrinth, dem Labyrinth der Woche oder über die Eingabe eines spezifischen Labyrinth-Codes.

Bedingt durch die Tatsache, dass die Level immer wieder neu generiert und auch farblich bunt durchgemischt werden, dürfte mit diesem Geschicklichkeitsspiel so schnell keine Langeweile aufkommen. Die Highscores werden allerdings bisher nur in einer lokalen Liste gespeichert und können nicht im Game Center mit anderen Spielern geteilt werden. Vielleicht wird diese Funktion ja mit einem Update noch nachgereicht. Verzichtet wird seitens des Entwicklers Jeremy Cupit übrigens erfreulicherweise auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung – es lässt sich also ganz entspannt spielen.

WP-Appbox: Roly Holes Pro (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Roly Holes Pro: Kugellabyrinth-Geschicklichkeitsspiel mit unendlich vielen Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Letzter Pop-Up-Store Europas geschlossen

Vor dem offiziellen Marktstart der Apple Watch im Jahr 2015 hoffte Apple noch, die neue Smartwatch als Modeaccessoire platzieren zu können. Dafür etablierte der Konzern unter anderem sogenannte Pop-Up-Stores extra für das neue Produkt innerhalb von Modekaufhäusern in verschiedenen Metropolen. Jetzt, nach dem Fokuswechsel Apples, sind die Tage dieser Geschäfte gezählt. Nachdem bereits Anfang ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alien Wall: Brick Breaker trifft Space-Shooter als Premium-Download

Der Flensburger Indie-Entwickler Stfan Preuss hat in der vergangenen Woche sein neues iOS-Spiel Alien Wall – Brick Breaker meets Invader (AppStore) im AppStore veröffentlicht.

Eigentlich sagt der Name ja bereits, was euch in dem 0,99€ teuren Arcade-Game für iPhone und iPad erwartet, nämlich eine Mischung als dem Spiele-Klassiker „Brick Breaker“ und einem klassischen Space-Shooter wie „Galaxy Invader“. Dennoch wollen wir euch die Universal-App natürlich gerne genauer vorstellen.
Alien Wall iOSAlien Wall iPhone iPad
In zahlreichen aneinandergehängten Leveln steuert ihr ein Raumschiff per Wischer innerhalb eines bestimmten Korridors am unteren Bildschirmrand. Mit diesem gilt es einen Plasma-Ball im Spiel zu halten. Ziel ist es, mit dem Ball die feindlichen Alien-Raumschiffe im oberen Bildschirmbereich zu treffen und so eines nach dem anderen zu zerstören – typisch Brick-Breaker-Gameplay eben.

Waffen sorgen für das Boom-Erlebnis

Habt ihr alle Raumschiffe zerstört, findet ihr den Weg ins nächste Level, das umgehend startet. Neben dem Ball solltet ihr dabei stets auch die Energie mit dem Raumschuff aufsammeln, die explodierende Raumschiffe fallen lassen. Denn mit ihnen ladet ihr nach und nach eure Extra-Waffen auf. Diese stehen euch am linken Bildschirmrand über kleine Icons zur Verfügung und helfen euch dabei, die Gegner zu eliminieren. Je schlagkräftiger die Waffe ist, desto mehr Energie ist hierfür erforderlich. So kommt der Space-Shooter ins Spiel.
Alien Wall iOSAlien Wall iPhone iPad
Alien Wall – Brick Breaker meets Invader (AppStore) bringt durchaus ein paar erfrischende Elemente aus der Welt der Space-Shooter in das klassische Genre der Brick Breaker. Das Gameplay ist solide, uns aber etwas zu langsam. Für Anspruch und Herausforderung sorgt aber, dass sich die Gegner in immer komplexeren Labyrinthen verstecken, die erst einmal mit dem Ball überwunden werden müssen.

Der Beitrag Alien Wall: Brick Breaker trifft Space-Shooter als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: iOS 11 soll Gruppen-Videochats unterstützen

Videotelefonate mit mehreren Personen gehören bei Kommunikationsdiensten wie Skype, Facebook Messenger oder Google Hangouts längst zum guten Ton. Apple hinkt in diesem Punkt allerdings hinterher – die hauseigene VoIP-Lösung FaceTime unterstützt lediglich Gespräche zwischen zwei Nutzern, Gruppen-Videochats sind nicht möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbindungsverlust beim Anruf: Apple untersucht AirPods-Problem

Shortnews: In einem Support-Thread in der Apple-Community häufen die Nutzer-Reklamationen darüber, dass AirPods hin und wieder ihre Verbindung während eines Telefon-Anrufes verlieren.

Ein Nutzer schreibt:

AirPods pair correctly with iPhone 6s Plus (iOS 10.2) and randomly during the call they get disconnected. The BT connection gets lost and I have to connect them again manually.

airpods-1-800x450

Offenbar scheint das Problem nur während des Telefonats aufzutauchen und nicht in sonstigen Situationen. Außerdem zeigen sich unter den Betroffenen aktuell nur Nutzer des iPhone 6s und iPhone 6 unter iOS 10, die dazu noch eine Apple Watch verbunden haben.

Wir konnten das Problem nicht reproduzieren. Doch die hohe Anzahl der Beschwerden hat Apple nun offenbar dazu veranlasst, die Schwierigkeiten genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie MacRumors berichtet, laufen die Untersuchungen gerade erst an. Ergebnis ausstehend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles im Griff: Logitech Harmony Companion Fernbedienung und Hub stark reduziert

Wenn Sie nach einer Universal-Fernbedienung Ausschau halten, sollten Sie sich derzeit ein Angebot von Amazon oder Media Markt anschauen. Dort gibt es aktuell die Logitech Harmony Companion deutlich unter der Preisempfehlung des Herstellers.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: iPhone 8 mit verbessertem 3D Touch Sensor

Die Erwartungen an das neue iPhone 8 sind riesig. In diesem Jahr feiert das iPhone seinen zehnten Geburtstag und so hoffen viele Apple Nutzer auf zahlreiche Neuerungen, die Apple dem Gerät verpasst. Auch wir haben eine gesunde Erwartungshaltung, machen jedoch nicht den Fehler zu glauben, dass Apple hunderte an Innovationen verbauen wird. Mit ein paar interessanten Neuerungen rechnen wir jedoch.

KGI: iPhone 8 mit neuem 3D Touch Sensor

Unter anderem ist die Rede davon, dass Apple dem iPhone 8 ein Curved-OLED-Display spendieren wird. Das Display soll an den Kanten gebogen sein und nahezu keinen Displayrahmen mit sich bringen. Der Fingerabdrucksensor könnte direkt ins Display integriert werden.

Gestern haben wir euch auf eine aktuelle Einschätzung von Analyst Ming Chi Kuo aufmerksam gemacht. Dieser rechnet damit, dass Apple beim iPhone 8 den Fingerabdrucksensor durch eine Gesichtserkennung ersetzen bzw. ergänzen wird. Gesellt sich Face ID zu Touch ID?

Dies war jedoch nicht der einzige interessante Punkt, den Ming Chi Kuo genannt hat. Kuo spricht davon, dass Apple ein neues, verbessertes 3D Touch System für eine erweiterte Druckerkennung verbauen wird. Das neue OLED Display setzt auf ein flexibles Display-Panel, welches es ermöglicht, dass das Display an den Gehäusekanten leicht abgerundet ist. Das aktuelle 3D Touch System wäre dadurch nicht mit dem Display des iPhone 8 kompatibel.

Apple may switch to a film sensor from the current FPCB sensor in order to provide better 3D Touch user experience, as a film sensor offers higher sensitivity. Also, we expect the new OLED iPhone will come with a flexible OLED panel. To avoid deforming the form factor of the flexible OLED panel from touch operation pressure, a metal structural part will be placed under the film sensor to provide more robust structural support.

Aus diesem Grund werde Apple beim kommenden Smartphone-Flaggschiff von einem FBCB-Sensor auf einen Film-Sensor wechseln. Dieser bietet eine höhere Sensitivität und ein breiteres Spektrum an 3D Touch Druckstufen. Da OLED-Displays empfindlicher als LCD-Display sind, werde Apple zusätzlich auf eine Stabilisierungs-Schicht unterhalb des Film-Sensors setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In die Runde gefragt: Eure VoIP-Empfehlungen für das iPhone?

Telefon App VoipVersehen mit der Betreff-Zeile „VOIP Telefonie“ ist ifun.de-Leser Fritz mit einer Frage zum Thema Voice-over-IP auf uns zugetreten, die wir gerne an euch durchreichen möchten: Welche VoIP-Lösungen für das iPhone könnt ihr, abgesehen von Skype und FaceTime, noch empfehlen? Außer der Kombination aus Zoiper und den in der Basisversion kostenfreien Sipgate-Anschüssen fällt uns ehrlich gesagt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos will Siri, Alexa und OK Google in Speaker integrieren

Patrick Spence, neuer CEO bei Sonos, hat große Pläne für die beliebte Speaker-Reihe.

Nach dem Rückzug von CEO John MacFarlane – iTopnews.de berichtete – meldet sich mit Patrick Spence nun sein Nachfolger zu Wort. Der neue CEO plant, Sprachassistenten wie Alexa, OK Google oder Siri in das hauseigene Speaker-Portfolio zu integrieren.

sonos-player

Um die Konkurrenz von Amazon Echo und Google Home zu bekämpfen, will er die Dienste über die von Amazon und Google bereitgestellten Schnittstellen in seinen Produkten verbauen. Im ersten Schritt ist eine Integration von Alexa auf dem Weg.

Internes Schreiben an die Mitarbeiter

Auch Partnerschaften mit anderen großen Firmen wie Google und möglicherweise Apple sind in Arbeit. Durch den Schritt sollen die Zukunft und die Unabhängigkeit gesichert werden, zitiert TheVerge aus einem internen Schreiben von Patrick Spence an seine Mitarbeiter.

Sonos Controller Sonos Controller
(13462)
Gratis (universal, 115 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenlosen Videokonverter Handbrake

Der Open-Source-Videokonverter HandBrake liegt seit dem Wochenende in der Version 1.0.2 (14 MB, Englisch) vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Golf Clash

Die Sonne scheint, es wird Zeit, das Echtzeit-Multiplayers-Spiel zu spielen, über das alle sprechen!

Spiele auf wunderschönen Plätzen in Echtzeit gegen Spieler aus aller Welt, während du an Turnieren teilnimmst, dich bei 1-gegen-1-Spielen misst und deine Facebook-Freunde herausforderst!

Verbessere deine Schläger und entsperre Turniere, während du deine Golffähigkeiten auf dem Weg meisters, der „Golf Clash“-König zu werden.

– Superschnelles 1-gegen-1-Echtzeitspiel.
– Revolutionäres Abschlagsystem, das einfach zu lernen, aber schwer zu meistern ist.
– Tausende von Spielern warten online darauf, von dir herausgefordert zu werden.
– Entwickle dich durch schwierigere Turniere fort, während du „den Einsatz erhöhst“.
– Verdiene dir bei den wöchentlichen Ligen Aufstiege, um Schläger-Karten-Bonusse zu gewinnen.
– Kämpfe über Facebook gegen deine Freunde, um zu sehen, wer der Beste ist.
– Entsperre Truhen und entdecke Premium-Schläger und -Bälle für ein Upgrade.
– Speichere Aufzeichnungen deiner umwerfenden Schläge und zeige sie anderen.
– Chatte mit Gegnern und sende mitten im Spiel und sogar mitten im Schlag Emojis!
– Entwickle dich durch herausfordernde Plätze und Wetterbedingungen weiter.

WP-Appbox: Golf Clash (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Serviio: Videos vom Mac an Samsung Smart TVs streamen

Freigegebener Ordner ServiioDie Problemstellung: Wir sind mit unserem MacBook bei Freunden zu Gast, die – wie so viele deutsche Haushalte – zwar über einen smarten Fernseher von Samsung aber über keine zusätzlichen Set-Top-Boxen wie den Apple TV, den Fire TV oder Googles Chromecast verfügen. Wie bekommen wir eines der Videos, die auf unserer Rechner-Festplatte liegen, jetzt ohne […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bringt iOS 11 endlich Gruppen-Videochats für FaceTime?

Wenn Apple im Juni zur WWDC 2017 einlädt, dürfte es wieder an prominenter Stelle um die kommenden großen Updates der Apple-Betriebssysteme gehen. Für iOS 11 prognostiziert der israelische Verifier mit Hinweis auf Entwicklerquellen einen strengen Fokus auf die »social apps«, also vor allem Nachrichten und FaceTime. Ein Teil des Entwicklerteams für iOS sitzt in einem Forschungszentrum in Israel. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es wird konkret: Kommt das „Make America great again“-iPhone?

Während seiner Amtseinführungsrede versprach der neue US-Präsident Donald Trump erneut, die einheimische Produktion ankurbeln zu wollen. Dazu will er nicht zuletzt hohe Strafzölle auf chinesische und mexikanische Importe erheben. 506864493391 Bild: Shutterstock „Wir werden unsere Leute aus der Sozialhilfe und zurück in Arbeit bringen und unser Land mit amerikanischen Händen und amerikanischer Arbeit neu aufbauen,“ so Trump, der ergänzte: „Wir folgen zwei Regeln: Amerikanische Waren kaufen und Amerikaner einstellen.“ Laut Trump halte Apple-Chef Tim Cook die „Augen [für ein in den USA produzierten iPhone] offen“. Ein Gerücht, welches sich hartnäckig hält und nun durch einen Bericht von Nikkei erneut befeuert wird. Demnach plane Apples Hauptproduzent Hon Hai Precision Industry – besser bekannt als Foxconn Technology Group – zusammen mit Cupertino sieben Milliarden US-Dollar in eine hochautomatisierte Displayfabrik in den USA zu investieren. Zwar könne ein solches Werk laut Foxconn-Chef Gou zwischen 30.000 und 50.000 neue Arbeitsplätze schaffen, doch Apple handele nicht aus protektionistischen Gründen, sondern brauche schlicht die Panels. Gou gab zu, dass Trumps Protektionismus unausweichlich scheint, stellte jedoch infrage, ob Amerikaner tatsächlich bereit wären, signifikant mehr für amerikanische Produkte zu zahlen: „In Zukunft zahlen einige vielleicht 500 Dollar mehr für [US-]Produkte, doch diese sind nicht unbedingt besser als ein 300-Dollar-Telefon,“ sagte Foxconn-Chef Gou, nachdem er US-Behörden gedrängt hatte, Foxconns US-Produktion mit Zugeständnissen über Land und Elektrizität zu erleichtern. Dabei zeigen frühere Berichte um ein iPhone, made in USA, dass der finanzielle Aspekt kaum ins Gewicht fällt. Bei Produktion in den USA würden sich die Lohnkosten zwar verdoppeln, allerdings lägen Sie dann immer noch bei nur rund zehn Dollar pro iPhone. In einem Fernsehinterview sagte Tim Cook 2015, dass die Amerikaner jedoch nicht mehr die notwendigen Fähigkeiten hätten, um Apple-Produkte herzustellen.

Kommt nun doch ein iPhone, „Made in America“?

TRUMP / Question Mark Dem Bericht zufolge könnte ebenfalls ein Presswerk in Pennsylvania folgen und auch ein von Foxcon kontrolliertes Display-Start-up mit Sitz in Kanada könne nun die südliche Grenze überqueren, da US-Präsident Trump seine Absichten signalisiert habe, das Nordamerikanische Freihandelsabkommen neu auszuhandeln.

„Foxconn bleibt in China“

Foxconn ist der weltgrößter Elektronikhersteller und produziert für Apple jährlich über 100 Millionen Geräte. „Wir investieren auch künftig weiter in China,“ sagte Foxconn-Chef Gou und ergänzte: „China ist der größte Markt der Welt – warum sollten wir diesen ausschlagen?“ Ein Vergleich zeigt, dass der Produktionsschwerpunkt der Firma in Asien bleibt: Erst am 30. Dezember hatte Gou angekündigt, die Tochterfirma Sakai Display Products und die südchinesische Stadt Guangzhou würden zusammen fast neun Milliarden US-Dollar in eine fortschrittliche Displayfabrik investieren. Zusammen mit Sharp wolle man in der Stadt außerdem eine Fabrik für OLED-Displays errichten. Von neuen Investitionen erhoffe man sich Sharps Marktanteil und die Markenbekanntheit in Japan und Südostasien zu erhöhen. Erst im April hatte man Zweidrittel des stark angeschlagenen japanischen Elektronikkonzerns Sharp für umgerechnet über drei Milliarden Euro erworben.

Apple auf Lange Sicht zuversichtlich

Mitte 2016 soll Apple bei seinen beiden größten Lieferanten, Foxconn und Pegatron angefragt haben, ob diese iPhone-Komponenten auch in Amerika fertigen könnten. Doch so einfach ist das nicht. Das iPhone ist ein zwar ein Symbol amerikanischer Ingenieurskunst, aber eben auch ein Symbol globaler Zusammenarbeit. Das iPhone, „made in USA“, wird wohl Trumps Traum bleiben müssen. Obwohl die Verkäufe in China Jahr für Jahr um 30 Prozent zurückgehen, zeigt sich Tim Cook optimistisch für die Zukunft: „Auf langer Sicht – über die Quartalzeiträume hinaus – sind wir sehr zuversichtluch in Bezug auf China,“ sagte Cook bei einer Investorenkonferenz. „Die Mittelklasse floriert. Die Wirtschaft normalisiert sich zwar, doch bringt immernoch gute Wachstumsraten.“ In China, Taiwan und Hong Kong erzielte Apple im vergangenen Quartal 19 Prozent seiner Umsätze. China bleibt daher ein Kernmarkt für Apple. Foxconn könnte versuchen, von den Spannungen zwischen China und den USA zu profitieren: „Foxconn ist bekannt dafür, verschiedene Regionen und Länder im Kampf um bessere Bedingungen gegeneinander auszuspielen,“ berichten industrienahe Quellen, die mit dem Stil des Foxconn-Chefs Gou vertraut sind.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 12: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

Der Softwarehersteller Parallels hat seiner Virtualisierungslösung Parallels Desktop 12 ein Update spendiert. Die Version 12.1.3 (Build 41532) wartet mit Stabilitätsverbesserungen und Fehlerkorrekturen auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Apple zieht gegen Qualcomm vor Gericht

Qualcomm Logo

Apple und Qualcomm streiten sich vor Gericht: Apple wirft Qualcomm überhöhte Lizenzforderungen vor. Qualcomm spricht seinerseits von substanzlosen Anschuldigungen. Aber auch die Wettbewerbsaufsicht hat ein Auge auf den Chipdesigner geworfen. Der Prozessorentwickler Qualcomm sieht sich derzeit Klagen aus verschiedenen Richtungen ausgesetzt. Apple hat das Unternehmen wegen überhöhter Lizenzgebühren verklagt. Außerdem fordere Qualcomm Lizenzen für Technologien, (...). Weiterlesen!

The post Märkte am Mittag: Apple zieht gegen Qualcomm vor Gericht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Golf Clash: Kostenlose Casual-Golf-Duelle im Echtzeit-Multiplayer

Habt ihr schon das neue Golf Clash entdeckt? Heute möchten wir euch unsere Erfahrungen mit dem Spiel schildern.

golf clash

Kleine und spaßige Golf-Spiele machen auf iPhone und iPad meist eine gute Figur. Flappy Golf 2, Super Stickman Golf 3 oder Golf Island sind nur einige Vertreter, die wir in der Vergangenheit als gut eingestuft haben. Seit wenigen Tagen lässt sich auch Golf Clash (App Store-Link) kostenlos installieren, Apple hat das Game schon als “Lieblingsspiel” ausgezeichnet. Ich habe den 142 MB starken Download ausprobiert, der in deutscher Sprache verfügbar ist.

Ein echtes Golf-Spiel gibt es hier nicht. Es handelt sich um ein Casual-Spiel, in dem man in 1-gegen-1 Duellen in Echtzeit gegen Freunde oder Spieler aus aller Welt antritt. Gespielt wird immer nur ein Loch, wer weniger Schläge benötigt, gewinnt das Duell und sammelt Münzen und Geschenketruhen. Bei Gleichstand gibt es einen Entscheidungsschlag: Wer mit einem Schlag näher am Loch ist, gewinnt.

Abschlagsystem für Touch-Geräte optimiert

Die Entwickler haben Golf Clash perfekt für iPhone und iPad optimiert. Das Abschlagsystem funktioniert gut, hat jedoch nicht viel mit echtem Golf zu tun. Zuerst markiert ihr die Stelle, an der der Ball aufsetzen soll, danach könnt ihr den Ball mit dem Finger nach hinten ziehen und die Geschwindigkeit festlegen. Jetzt müsst ihr nur noch im richtigen Moment den Finger vom Display lösen und der Ball bahnt sich seinen Weg durch die Luft. Beachten solltet ihr den Wind, außerdem könnt ihr Schläge überreißen um noch ein Stück weiter zu kommen.

golf clash 2

Wer das Duell gewinnt, darf auch die Münzen mitnehmen. Pro Spiel müsst ihr nämlich einen Einsatz leisten, immer die Hälfte des Gewinns. Optional könnt ihr auch Freunde via Facebook oder WhatsApp auffordern. Ebenso schaltet ihr neue Schläger und Bälle frei. Unter anderem gibt es Driver, ein Holz, ein kurzes und langes Eisen und einige mehr. Die Schläger können mit dem Einsatz von Münzen verbessert werden, um die Genauigkeit, Topspin oder Kraft zu erhöhen.

In den gesammelten Truhen befinden sich immer wieder Überraschungen, allerdings werden diese erst nach eine bestimmten Wartezeit geöffnet. Optional kann der Vorgang mit Diamanten beschleunigt werden, die auch per In-App-Kauf bereitstehen. Mir haben die kleinen Mini-Runden Spaß gemacht, das Freemium-Konzept ist okay, wer jedoch keine Lust auf Wartezeiten und In-App-Käufe hat, sollte sich lieber andere Alternativen ansehen.

WP-Appbox: Golf Clash (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Golf Clash: Kostenlose Casual-Golf-Duelle im Echtzeit-Multiplayer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTechNews: Themenwoche 134 ist aus der Zeit gefallen

Die erste Themenwoche des Jahres 2017 beschäftigt sich mit Überbleibseln der Vergangenheit und Vorboten auf die Zukunft. » Aus der Zeit gefallen « ist das gewählte Thema, zu dem nun sieben Tage lang selbstgemachte Fotos in unsere Galeriesektion » Themenwoche « hochgeladen, diskutiert und bewertet werden können. Die Themenwoche wurde ursprünglich von MacTechNews-Lesern ins Leben gerufen. Mittle...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music zahlt mehr Abgaben an Künstler als Spotify

Ein neuer Report listet Abgaben auf, die Dienste wie Apple Music und Spotify Künstlern zahlen.

Die Daten wurden im Kalenderjahr 2016 gesammelt. Die Künstler als Rechteinhalber erhalten pro Stream Tantiemen. Zugrunde liegt den neuen Berechnungen ein Indie-Label mit 150 Alben und etwa 115 Millionen Streams.

Spotify hat demnach durchschnittlich 0,00437 US-Dollar pro Stream an die Künstler bezahlt. Da der Marktanteil von Spotify bei fast 63 Prozent liegt, ist auch der Umsatz entsprechend hoch – 69,75 Prozent.

chance-the-rapper-foto-apple-music-festival

Apple Music zahlt mehr an Künstler als Spotify

Apple Music hingegen ist für 7,18 Prozent der Streams, aber 13,35 Prozent der Abgaben verantwortlich. Das sind 0,00735 US-Dollar pro Stream.

Google Play Music liegt auf Platz 3 mit 2,36 Prozent Anteil, 4,03 Prozent Umsatz und 0,00676 US-Dollar pro Stream. Noch besser bezahlen aber Rhapsody (1,9 Cent/Stream) oder Xbox Music (3,06 Cent/Stream) die Künstler, wie das Blog TheTrichordist erhebt.

Warum es die Unterschiede gibt, erschließt sich aus dem Report nicht. Auch das Verhandlungsgeschick dürfte jeweils eine bedeutende Rolle gespielt haben (Foto: Apple Music Festival/Apple).

Spotify Music Spotify Music
(157401)
Gratis (universal, 120 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zoho Notebook: Notiz-Geheimtipp fürs iPhone erreicht den Mac

Soho Notebook Mac FeatureAls wir die iPhone-Neuvorstellung Zoho Notebook im Juli 2016 zum ersten Mal berücksichtigt und damals über ihre Verfügbarkeit im App Store berichtet haben, kennzeichneten wir die App-Empfehlung mit dem nur selten genutzten aber durchaus aussagekräftigen Zusatz „Geheimtipp“. Der Neuzugang in der Notizbuch-Kategorie verzichtete auf Werbung und In-App-Käufe, startete direkt mit einer deutschen Benutzeroberfläche in den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia veröffentlicht neuen Grafikkartentreiber für OS X El Capitan

Der Grafikprozessorhersteller Nvidia hat einen frischen Treiber für OS X El Capitan zum Download (75 MB) bereitgestellt. Die Version 346.03.15f06 sorgt für die Kompatibilität mit dem aktuellen Build (15G1217) des im Jahr 2015 veröffentlichten Betriebssystems.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Legendary Wars

Willkommen bei Legendary Wars. Befehlige deine Helden. Bau eine gigantische Armee und zerstöre die Untoten der Unterwelt! Es ist Zeit zurückzuschlagen!

Die Legendary Arena ist hier! Brandneuer Spielmodus der eine neue Herausforderung zu Legendary Wars bringt!

Legendary Wars Features:

– Riesige Welt zu Erforschen
Kampagne mit 5 Ländern und mehr als 50 Levels, jedes mit einzigartigem Gameplay und geheime entsperrbare Modi.

– Einzigartiges Gameplay: Action-RTS-RPG
Steuere jeden Helden einzeln und verwende ihre Spezialattacken! Kommandiere riesige Armeen und zerstöre die Monsterhorde. Inkludiert verschiedene Spielstile wie zB castle defense, castle siege, ambush, side scrolling, free build und hero control.

– Wunderbare Retina Graphik und Animationen
6 wunderschön detaillierte Umgebungen mit augenverwöhnendem Parallaxscrolling. Ein Team von charmanten Charakteren mit unglaublichen visuellen Details.

– ZOMG Monster!
Bekämpfe Skullys, Zombies, Wolfys, Vamps, Trolls, Gargoyles und Drachen mit einer AI die dich jagen wird. Jedes Monster hat seine eigenen Spezialangriff um den Kampf spannend zu halten bis zur letzten epischen Schlacht.

– Neue Ausrüstung und Attacken
Rüste deine Helden durchs spielen auf und entsperre mächtige neue Attacken und 4 Level an Legendary Rüstung per Charakter.

– Epische Musik
Ein wunderschöner Soundtrack exclusiv für Legendary Wars. So sollten Spiele klingen.

Und der Spass ist noch nicht vorbei!
Entsperre mehr als 13 Unendlichspielmodi und verschiedene Schwierigkeitsstufen um deine aufgerüsteten Helden (und deine eigenen Fähigkeiten) zu testen.

Minimalgerät: Geräte der 2ten Generation laufen unflüssig mit vielen Einheiten auf dem Bildschirm.

WP-Appbox: Legendary Wars (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cisdem PDFCreator 4.0.0 - $39.99



Cisdem PDFCreator is a tool for easily creating a PDF from Word (.docx), PowerPoint (.pptx), EPUB, Text, RTFD, HTML, CHM, JPG, PNG, etc., file formats. Conversion quality is high and most elements, such as added images, tables, and formatting, are preserved from the original document. Not only can you create a PDF with one single file, you are able to create merged PDF with a batch of files of different formats. Partial conversion of one single file and batch conversion are both available.



Version 4.0.0:

Note: Now requires OS X 10.8 or later running on a 64-bit Intel processor

  • Brand-new UI
  • Added option to specify certain pages of a single or multiple documents for conversion or merge
  • Added option to convert five files at a time
  • Added option to locate the folders of output files
  • Fixed some minor bugs
  • Fully compatible with macOS 10.12 Sierra


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Vorschau: Kamera-App „Filmic Pro“ bald mit 4K Log-Funktion

Filmic VergleichDer italienische Filmemacher Matteo Bertoli konnte sich ausführlich mit der anstehenden Aktualisierung der Kamera-Applikation Filmic Pro beschäftigen und stellt eine neue Video-Funktion der 10 Euro teuren Anwendung vor, die die Aufnahme von 4K-Videos im Log- bzw. Flat-Look ermöglicht. Eine Initiative, dies betont der Filmemacher in einem gesonderten Video auf seinem Youtube-Kanal, die Apple nicht mitfinanziert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG UltraFine 5K: Von Apple vertriebener 5K-Monitor macht Probleme

LG: Von Apple vertriebener 5K-Monitor macht Probleme

Nutzer im Apple-Forum berichten über Aufwach- und Verbindungsprobleme beim LG UltraFine 5K. Zudem gibt es offenbar eine Inkompatibilität mit der macOS-Verschlüsselung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stickman Surfer: endloses Wellenreiten plus zwei Mini-Spiele

Wer trotz winterlichem Wetter und Eiseskälte Lust auf eine Runde Wellenreiten hat, der sollte sich Stickman Surfer (AppStore) anschauen. Die Universal-App stammt von Turbo Chilli und ist seit wenigen Tagen im AppStore erhältlich.

Nach dem kostenlosen Download auf iPhone und iPad stürzt ihr euch mit einem Strichmännchen auf einem Surfbrett in die Wellen – oder genau gesagt eine endlose Welle. Durch geschickte Manöver gilt es, diese so lange wie möglich zu reiten, ohne mit den Hindernissen zu kollidieren. Und von denen gibt es zahlreiche, z.B. Steine und euch entgegenkommende Vögel. Auch Haie, der Alptraum aller Surfer, machen Jagd auf euch.
Stickman Surfer für iOS
Je geschickter ihr euch anstellt und je weiter ihr auf der Welle entlangsurft, desto höher fällt euer Highscore aus. Außerdem könnt ihr während eures Surftrips verschiedene Umgebungen wie Piers, Höhlen und Schriffswracks erkunden. Nebenbei solltet ihr zudem noch fleißig Münzen sammeln, mit denen ihr euch neue Bretter und Co kaufen könnt.
Stickman Surfer für iOS
Abgerundet wird das Surf-Erlebnis von zwei Mini-Spielen. In „Sand Driving“ fahrt ihr mit begrenztem Tankinhalt mit eurem Jeep über den hügeligen Strand, in „Skateboard Ramp“ gilt es auf vier Rollen und einem Brett in der Halfpipe fließig Münzen zusammeln. Die beiden Mini-Spiele sorgen für etwas Abwechslung in Stickman Surfer (AppStore), das uns aber nicht wirklich begeistern konnte. Zudem müssen wir gelegentliche Abstürze der App kritiseren.

Stickman Surfer iOS Trailer

Der Beitrag Stickman Surfer: endloses Wellenreiten plus zwei Mini-Spiele erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung legt Untersuchungsbericht vor: Darum ist das Galaxy Note 7 explodiert

Die Ereignisse rund um das Samsung Galaxy Note 7 im letzten Jahr werdet ihr sicherlich mitbekommen haben. Die Geräte explodierten bzw. fingen Feuer und Samsung sah sich veranlasst, das Gerät komplett einzustampfen und aus dem Verkehr zu ziehen. Eine Untersuchung sollte Aufschluss darüber geben, was zu der Explosion geführt hat. Der Untersuchungsbericht liegt nun vor.

Darum ist das Galaxy Note 7 explodiert

In den letzten Tagen waren bereits Details zum Untersuchungsbericht der explodierenden Galaxy Note 7 bekannt geworden. In der Nacht zu heute hat der südkoreanische Hersteller im Rahmen einer Pressekonferenz den offiziellen Abschlussbericht verkündet.

Samsung gab an, dass man nach mehreren Monaten intensiver Untersuchungen und in Kooperation mit renommierten Prüforganisationen (u.a. TÜBV Rheinland) ermitteln konnte, warum es zu den Zwischenfällen mit dem Galaxy Note 7 gekommen ist. Es heißt

Zusätzlich zu unseren eigenen Untersuchungen haben wir Experten von renommierten Prüfinstituten beauftragt (UL, Exponent, TÜV Rheinland), um eine unabhängige Überprüfung der vergangenen Ereignisse zu gewährleisten. Sowohl unsere eigenen Untersuchungen, als auch die der drei unabhängigen Organisationen, kamen zu dem Ergebnis, dass die Akkus die Ursache der Galaxy Note7 Zwischenfälle waren. Samsung hat die Zielspezifikationen für die im Note7 eingesetzten Akkus vorgegeben. Entsprechend übernehmen wir die Verantwortung für die Fehler, die bei der Entwicklung und Herstellung der Akkus geschehen sind und die wir erst nach Markteinführung des Galaxy Note7 entdeckt haben.

Insgesamt waren zwei unabhängige Fehler für die brennenden bzw. explorierenden Geräte verantwortlich, so dass die Erstauslieferung als auch die Austauschgeräte betroffen waren. Bei den zunächst verwendeten Akkus war die Elektrode im oberen rechten Bereich des Akkus verbogen. Zusätzlich waren diese für den vorhanden Platz zu lang, was die Problematik intensiviert hat.

Bei den Austauschgeräten bzw. bei den dort verwendeten Akkus lag die Brandursache darin, dass die positive Elektrode verbogen und an die negative Elektrode heranragte. Bei einigen Akkus fehlte zudem die Isolationsschicht. Um zukünftige Akku-Vorfälle zu vermeiden, hat der Hersteller einen neuen 8-Punkte-Akku-Sicherheitscheck eingeführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 8": Hinweise auf Kombination aus Gesichts- und Fingerabdruckserkennung verdichten sich

iPhone 6 Plus

Um sein nächstes Smartphone besser abzusichern, arbeitet Apple angeblich an einem neuen biometrischen Identifikationssystem. Das erwartet nun auch der üblicherweise gut informierte Apple-Experte Ming-Chi Kuo.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie: Tim Cook nutzt 52-Wochen-Hoch für umfangreiche Verkäufe

In oberen Managerebenen ist es üblich, dass Gehälter nur zu einem kleinen Teil als sofort verfügbares Geld ausbezahlt werden. Den Großteil des Gehaltes bekommt man oft als Aktienpaket, welches meist mit der Auflage ausgegeben wird, es erst nach einer bestimmten Zeit verkaufen zu dürfen. Dies bringt Unternehmen den Vorteil, dass die Manager motivierter sind, da die Höhe der Aktien bei guten Quar...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Supermarktkette HIT: 15 Prozent Gratis-Bonusguthaben beim Kauf von iTunes-Karten

Die Supermarktkette HIT hat heute eine Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum Samstag, den 28. Januar, gibt es in HIT-Märkten beim Kauf von iTunes-Store-Karten 15 Prozent Bonusguthaben gratis dazu. Bei der 25-Euro-Karte sind es 3,75 Euro kostenloses iTunes-Guthaben, bei der 50-Euro-Karte 7,50 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Note 7: Samsung gibt Batterie die Schuld am Desaster

Samsung hat an einer Medienkonferenz die Gründe für die brennenden Galaxy Note 7 bekannt gegeben.

Die zweite Hälfte 2016 war für Samsung ein Desaster. Das Flaggschiff Galaxy Note 7 kam durch brennende Akkus weltweit in die Schlagzeilen. Die Produktion musste eingestellt, ausgelieferte Smartphones zurück gerufen werden.

Seit Oktober war man bei Samsung auf der Suche nach den Gründen für die Probleme. Nun gab Samsung Mobile Chef DJ Koh man bekannt, dass die Akkus des Note 7 für die Probleme verantwortlich waren:

«Wir haben in den letzten Monaten intensive und besonders sorgfältige Untersuchungen mit unabhängigen Experten unterschiedlicher Prüfungsorganisationen durchgeführt, um den genauen Ursachen der Galaxy-Note7-Zwischenfälle auf den Grund zu gehen», berichtet DJ Koh. «Wir setzen heute – mehr denn je – alles daran, das Vertrauen unserer Kunden durch Innovationen zu verdienen, die Sicherheit neu zu definieren und als Zugang zu unbegrenzten Möglichkeiten und unglaublichen neuen Erfahrungen zu nutzen.»

Das mag auf den ersten Blick logisch erscheinen, Samsung hat sich aber viel Mühe gegeben den Problemen auf den Grund zu gehen:


So wurden, neben Samsung selber, 3 externe Firmen mit der Untersuchung der Vorfälle betreut. Diese konnten nun nachweisen, dass bei den ersten ausgelieferten Geräten wie auch bei den Austauschgeräten fehlerhafte Akkus verbaut waren.

Fehlerhafte Elektroden waren in Batterie A und Batterie B für die Brände verantwortlich. Sowohl die Struktur wie auch die inneren Trennschichten der betroffenen Akkus waren beschädigt.

Damit ist zwar der Übeltäter benannt, Samsung macht es sich dabei aber ein wenig einfach. Die Akkus seien in zu engen Gehäusen verbaut gewesen heisst es. Genau das schmale und extrem dünne Gehäuse des Note 7 führte also hier zu Problemen.

Samsung hat das Design des Galaxy Note 7 zu weit getrieben, zu wenig Platz für den Akku gelassen. Damit so etwas in Zukunft nicht mehr passiert präsentiert Samsung einen 8 Punkte Akku-Check:

Man will in Zukunft jedes Smartphone auf diese Art und Weise überprüfen. Tönt super, aber ich stelle mir die Frage warum das in der Vergangenheit nicht schon gemacht wurde. Mit so einem Akku-Check hätte das Note 7 Debakel verhindert werden können.

Man kann daher davon ausgehen, dass das Galaxy S8 genauer überprüft wurde und auch in Sachen Batterie sicherer ist als die bisherigen Smartphones von Samsung. Ich hoffe damit kann Samsung seinen Ruf wieder herstellen.

Der Beitrag Galaxy Note 7: Samsung gibt Batterie die Schuld am Desaster erschien zuerst auf iFrick.ch - Nothing but Tech.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KFC: Gesichtserkennung zur individuellen Menü-Beratung

Shortnews: KFC setzt in China in Kooperation mit dem dortigen Giganten Baidu Gesichtsscanner ein. Diese sollen Kunden ein individuelles Menü vorschlagen, das sie direkt am Display bestellen können. Um ein „Hähnchen“-Lächeln oder „Chicken Burger“-Kiefer geht es allerdings nicht. Vielmehr setzt der Algorithmus auf demographische Merkmale, wie Alter und Geschlecht und schlägt dann das typische Menü vor. Auch die Stimmung, also der Gesichtsausdruck, kann dazu beitragen. 506855792425 Bild: Shutterstock Es ist im Endeffekt also mehr eine Spielerei, um den Kunden mit neuen Menüs vertraut zu machen. Gleichzeitig erhöht das die Effizienz und Schnelligkeit im Laden, da weniger Leute vor der Karte stehen und lange grübeln. Wer einen Schritt weiter denkt, sieht darin allerdings auch gute und teils angsteinflößende Werbemaßnahmen. Über die Datenbank an KFC-Gesichtern könnte der Fast Food Gigant künftig auch individuelle Werbung online und offline abspielen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 23. Januar (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 11:14h

    Mit Links: Update für „Microsoft Solitaire Collection“

    Die Microsoft Solitaire Collection (AppStore) hat ein Update erhalten. Dank diesem unterstützt die Kartenspiel-Sammlung von Microsoft nun Links- und Rechtshänder.
    Kiwanuka iOSKiwanuka iOSKiwanuka iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 07:53h

    Digby Forever: neues Spiel vom „Pac-Man 256“-Entwickler

    3 Sprockets, der Entwickler von Pac-Man 256 (AppStore), hat mit Digby Forever ein neues Spiel angekündigt. Dieses soll in Kürze im AppStore erscheinen.
    Digby Forever iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 23. Januar (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2: So nutzen Sie das versteckte Trackpad am iPhone und iPad

Wer lange Nachrichten oder Texte auf einem iOS-Gerät schreibt, der kennt das Problem: Man stellt beim Kontrolllesen fest, dass man sich verschrieben hat und muss nun an die Stelle springen. Leider gestaltet sich dies schwieriger als man annehmen mag. Mit dem Trackpad-Modus geht das aber leicht, sodass man mit dem Finger nicht mehr Textteile verdeckt, wenn man zu einer anderen Position wechseln möchte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Kurzentschlossene: iPhone SE und Philips Hue zum Sonderpreis

Am Wochenende haben wir über zwei gute Spar-Aktionen beim iPhone und Philips Hue berichtet.

Die gute Nachricht für Kurzentschlossene: Wer die Angebote am Sonntag verpasst hat, bekommt jetzt noch einmal die Möglichkeit zu sparen. Beide Aktionen biegen auf die Zielgerade. Daher noch mal die Erinnerung:

iPhone SE zum Tiefstpreis

Das 64-GB-Modell des 4″-iPhone SE ist bei mobilcom-debitel für 449,99 Euro erhältlich. Der reguläre Apple-Preis liegt bei 539 Euro. Mobilcom schreibt: „Nur noch wenige Stück verfügbar.“

iPhone SE

Philips Hue günstiger

Auch die Media-Markt-Sparaktion zur Philips-Hue-Reihe wird in Kürze beendet. Sieben Produkte gab es gestern zum Sparpreis. Vier Produkte sind für Kurzentschlossene noch immer erhältlich.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preise bei Withings purzeln weiter: Körperwaage und Tracker im Bundle für 89 Euro

Ihr wollt euch für mehr Sport motivieren und gleichzeitig die Ergebnisse festhalten? Dann ist das Withings-Bundle aus Body und Go genau richtig für euch.

Withings Bundle

Bereits seit einigen Wochen verkaufen die Fitness-Experten von Withings ein Bundle bestehend aus der smarten Körperwaage Withings Body und dem Fitness-Tracker Withings Go an. Bei Gravis gibt es dieses Bundle bereits seit vergangenem Wochenende für 99 Euro, dieser Preis hat mich aber noch nicht ganz überzeugen können. Das hat sich beim Angebot von Tink.de geändert, dort gibt es nämlich noch einmal eine Ersparnis in Höhe von 10 Euro.

Tink.de hat mir bisher nichts gesagt. Das noch junge Unternehmen stammt aus Berlin und hat sich auf smarte Accessoires rund um iPhone und iPad spezialisiert. Die Firma wird unter anderem von Investoren wie ProSiebenSat.1 unterstützt. Als Zahlungsmittel werden Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung, Lastschrift oder auch Rechnung akzeptiert.

Withings Body weiss

Die Körperwaage hatten wir in den vergangenen Wochen ja mehrfach in den News und sie ist bei euch sehr gut angekommen. Die wichtigsten Funktionen wollen wir allen, die sich bisher noch nicht so sehr mit dem Thema beschäftigt haben, aber kurz mitteilen: Die Waage misst euer Körpergewicht! Okay, ein bisschen mehr kann sie noch: Sie zeigt euch auch Körperfettanteil, Knochen- und Muskelmasse sowie den Körperwasseranteil an. Außerdem könnt ihr morgens oder abends auf der Anzeige sehen, wie das Wetter wird und wie viele Schritte ihr am (vorherigen) Tag zurückgelegt habt.

Genau hier kommt dann der Withings Go ins Spiel: Der kleine Fitness-Tracker bietet längst nicht so viele Funktionen wie beispielsweise der deutlich teurere Fitbit Charge 2, zählt aber eben auch die Schritte. Die Besonderheit, insbesondere im Vergleich zur Konkurrenz, ist ein stets aktives eInk-Display, das immer aktuelle Daten anzeigt. Die Informationen sind immer verfügbar – selbst im hellsten Sonnenschein oder unter Wasser. Das an ein Zifferblatt erinnernde Display zeigt den Fortschritt des vorher in der Health Mate App festgelegten Aktivitätsziels an. Der Withings Go kann darüber hinaus sein Display in das einer analogen Uhr wechseln. Das Armband könnt ihr euch in fünf verschiedenen Farben bestellen.

Am Ende ist der Preis entscheidend, das Bundle kostet ja im Angebot 89 Euro. Der Fitness-Tracker ist einzeln nicht unter 48,99 Euro zu haben, die Withings Body kostet einzeln rund 97,90 Euro – wobei sie ja in letzter Zeit häufiger Mal für etwas mehr als 70 Euro zu haben war.

withings go

Der Artikel Preise bei Withings purzeln weiter: Körperwaage und Tracker im Bundle für 89 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackRock: "Heuschrecke" hält 6,1 Prozent an Apple

BlackRock-Zentrale in New York

Der Private-Equtiy-Konzern BlackRock hat seinen Anteil an Apple nochmals erhöht. Er ist nun rund 38 Milliarden US-Dollar wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Foxconn und Apple sollen Fertigung in den USA planen

Foxconn Fabrik-Gelände in Brasilien

Weil Donald Trump unbedingt Firmen dazu bringen möchte vermehrt in den USA zu produzieren, sollen Foxconn und Apple an entsprechenden Plänen arbeiten. Eine Verlagerung der Fertigung könnte die iPhone-Preise in schwindelnde Höhen treiben. Der neue US-Präsident Donald Trump ist bekanntlich versessen darauf Firmen dazu zu bringen derzeit großteils nach Asien ausgelagerte Fertigungsschritte prominenter (Tech)-Firmen in (...). Weiterlesen!

The post Bericht: Foxconn und Apple sollen Fertigung in den USA planen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KnockKnock: Mac-App zeigt per­sis­tente System-Erweiterungen an

Scan CompleteWer neue Mac-Anwendungen nicht nur aus dem Mac App Store, sondern auch von Entwickler-Webseiten aus dem Netz bezieht, sollte nicht davon ausgehen, dass die gerade installierten Applikationen ausschließlich einen Platz im Programm-Ordner für sich beanspruchen. Je nach Anwendungstyp legen sich frisch installierte Mac-Helfer auch als Browser-Erweiterungen oder Kernel-Extensions auf der eigenen Maschine ab, schreiben sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: So überprüfen Sie den Ladestand Ihrer Siri Remote

Im Gegensatz zur Apple Remote der vergangenen „Apple TV"-Generationen setzt man beim neuesten Modell und der Siri Remote nicht mehr auf Knopfbatterien. Die neue Fernbedienung kann nun ganz einfach per Lightning-Anschluss aufgeladen werden. Da der Stromverbrauch durch das integrierte Mikrofon, Bluetooth und Infrarot etwas erhöht ist, ist das Aufladen öfter erforderlich als beim Vorgänger. Den aktuellen Ladestand können Sie jedoch schnell überprüfen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Note 7: Samsung veröffentlicht Untersuchungsbericht

Anfang September 2016: Samsung hatte das Galaxy Note 7 erst einige Tage zuvor vorgestellt und lieferte die ersten Einheiten zu frühen Vorbestellern aus. Schnell kamen Berichte auf, dass das Gerät während des Ladevorgangs unverhältnismäßig warm oder gar heiß wurde. Was zunächst wenig dramatisch klingt, wurde dann aber zur Katastrophe. Einige Note 7 entzündeten sich, sowohl während der Benutzung ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 4: Zurückhaltende Verbesserungswünsche

Aktivitaet Safari IcloudDer Annahme folgend, dass es Apples watchOS-Team nach den beiden großen Software-Umstellungen der vergangenen zwei Jahre, wieder etwas ruhiger angehen lassen würde, hat Matt Birchler mehrere zurückhaltende Vorschläge formuliert, wie sich das Betriebssystem der Computeruhr zukünftig aufwerten lassen könnte, ohne dafür erneut vorhandene Funktionen über Bord zu werfen. Vorschläge und Wünsche, die durch die Bank […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auswertung: Apple Music zahlt Plattenfirmen deutlich mehr als Spotify

Taylor Swift

Die durchschnittliche Summe, die Apple pro Stream an Musiker zahlt, soll 68 Prozent höher liegen als beim schwedischen Hauptkonkurrenten – zumindest bei einem Sample.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Anker Powerbanks, iPhone 7 Plus Case, 4K Actioncams, ext. DVD-Brenner, HD-Übnerwachtungsksmeras, Lightning-Kabel und mehr

Wir starten in eine neue Woche und blicken auf die heutigen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler bedient sich an der gesamten Produktpalette und reduziert Artikel unter anderem aus den Bereichen Elektronik & Technik, Heimwerken, Sport, Freizeit, Haushalt, Kinder etc.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Angebote des Tages

Amazon Blitzangebote

07:20 Uhr

Quick Charge 3.0 RAVPower 20100mAh iSmart Powerbank Type-C (5V/3A) Anschluss Ausgang für Galaxy S7...
  • Erstes Ladegerät mit Qualcomm Quick Charge 3.0-Technologie: Charge bis zu 80% der Batterie für QC...
  • Riesige Kapazität und Schnellladegerät: 20100mAh lädt ein iPhone 6S und 6 fast 8-mal, ein Galaxy...

07:45 Uhr

Anker PowerCore Speed 20000mAh Powerbank Externer Akku mit Qualcomm Quick Charge 3.0 und Power IQ...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20+ Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Lade Schneller: Qualcomm Quick Charge 3.0 (24 W), PowerIQ und VoltageBoost den Technologien von...

08:00 Uhr

iPhone 7 Plus Hülle PITAKA Schutzhülle aus Aramid (Kugelsicheres Material) Dünne 0.65mm...
  • Dünn und leicht - nur 0,03 Zoll dick und 0,42 Unzen schwer, klasse Design und passt genau mit...
  • Aus 100% Aramid-Faser (5 mal stärker als Stahl bei gleichem Gewicht)

08:20 Uhr

TecTecTec XPRO4 Sport Camera 4K Ultra HD
  • TecTecTec Actionkamera XPRO4: Ein riesiges Upgrade! Die leistungsstärkste TecTecTec-Kamera XPRO4...
  • SuperView-Modus gibt Ihnen eine Weitwinkel-Perspektive, und hält die Mitte des Videos unverzerrt....

09:25 Uhr

Salcar - USB 3.0 DVD Laufwerk Aluminium für Apple Macbook, Macbook Pro, Macbook Air, iMac Externer...
  • USB3.0 (900mAh) Datenübertragung viel stabiler und schneller als mit USB2.0 (400mAh),...
  • Aluminum alloy casing, durable, wear-resistant and corrosion-resistant

10:00 Uhr

Mpow Cheetah Bluetooth 4.1 Wireless Sport Stereo Kopfhörer mit AptX Technologie für iPhone7 6/6S 6...
  • Für die aktive Nutzung beim Sport entwickelt und optimiert.
  • Das "Hinter dem Ohr" Design ermöglicht Ihnen ein angenehmes Training.

10:45 Uhr

Quick Charger 3.0 OKCS Wall Charger [neue Version] EU-Stecker Schnellladegerät für iPhone,...
  • DESIGN - Stylisches Black&White Design, das Gehäuse schützt außerdem vor Kurzschlüssen und...
  • KOMPATIBILITÄT - Für Smartphones und auch Tablets, MP3-Player/MP4-Player, iPods, eBook-Reader,...

11:00 Uhr

ICONNTECHS IT 4K Ultra HD Wasserfeste Sport-Actionkamera, 170° Weitwinkellinse, Full HD 1080P Sony...
  • Die ICONNTECHS IT Sport-Action-Kamera ist eine professionelle 4K Kamera/Camcorder fürs Tauchen,...
  • NTK96660 Chipset mit komplett optimierter Leistung, erlaubt bequeme Aufnahmen von ultrascharfen...

12:25 Uhr

Merit 3 in 1 Multischnittstelle USB Bambus Ladestation Universell Ladegerät plus Kabel Organizer...
  • Innovatives Design: Die erste Ladestation der Welt, die mit intelligenten IC und 5 USB Schnittstelle...
  • 1 Station für alle Geräte: stabil innerbetriebt mit 4 Steckdosen und 1 eingebautem Apple Watch...

12:50 Uhr

IdeaNext 960P HD Security Kamera Schwenk-Neige IP Kamera WLAN Home Security Überwachungskamera mit...
  • BEST FÜR Zuhause Sicherheit, Unternehmenssicherheit, Haustier-Überwachung, betagten Eltern....
  • Live-Streaming Tag und Nacht - Genießen Sie ein verblüffend scharfes 960P Video auf Ihrem Telefon....

13:15 Uhr

Albrillo LED Schreibtischleuchte 8W mit USB-Anschluss zum Aufladen von Smartphones und Tablets
  • Leselampe mit 10 verschiedenen Beleuchtungsstärken, optimal für sämtliche Lichtverhältnisse.
  • Die Schreibtischleuchte mit dem angenehmen, flimmerfreien und schattenstreifenfreien Licht eignet...

14:30 Uhr

HP OfficeJet Pro 6960 Multifunktionsdrucker (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, HP Instant Ink, WLAN,...
  • Besonderheiten: leistungsstarker All-in-One Drucker für Büroumgebungen, vielseitiges und schnelles...
  • Druckgeschwindigkeit: bis zu 18 S./Min (schwarz/weiß) und 10 S./Min (Farbe); Druckqualität: bis zu...
BenQ TH530 Full HD 3D DLP-Projektor (1920x1080 Pixel, Kontrast 10.000:1, 3200 ANSI Lumen, HDMI, 1,1x...
  • Der Lichtstarke Allrounder DLP-Projektor mit 3D für Daten- und Videoprojektion mit 1,1x Zoom
  • Auflösung Full-HD 1920 x 1080 / 3.200 Ansi Lumen / Kontrast 10.000:1
PUGO TOP Royal Apple Uhr Nylon Armband Series 1 Series 2 42 mm für Sport iWatch verfügbar...
  • Hochwertiges Nato Apple Watch Armband aus Nylon
  • Kompatibel für Apple Watch 42 mm Verwendbar für Apple Watch/ Apple Watch Sport/ Apple Watch...

14:55 Uhr

ThiEYE i60e Actioncam 4k HD Action Cam Wasserdichte Helmkamera Actionkamera WIFI Sport Action Kamera...
  • [4K FHD Videos und 16MP Fotos & 4x Zoom] Die ThiEYE i60e Actioncam nimmt Fotos mit 16MP/ Videos mit...
  • [App zum Steuern, Einstellen und Teilen] Die integrierte WLAN Funktion kann mit allen kompatiblen...

16:10 Uhr

QUADOCTA Angusta Ultra Slim Case für das iPhone SE 5 in spacegrau
  • Ultradünne, nur 0,35 mm starke und 5g leichte Hülle für Ihr Apple iPhone SE und iPhone 5/5s
  • Zuverlässiger Schutz für Rücken, Kanten und vor allem der Kamera in QUADOCTA-Qualität

17:00 Uhr

Bluetooth Kopfhörer - Tevina Kabellose In-Ear Ohrhörer Stereo Wireless Sport Headset Bluetooth 4.1...
  • Kabellose Steuerung für Musik und Anrufe: Genießen Sie die Musik und Anrufe ohne störende Kabel -...
  • Geräusche-Reduktion: Genießen Sie bessere Tonqualität durch die CVC 6.0 Technologie

19:40 Uhr

RAVPower 6700mAh Powerbank 2.4A Ausgang iSmart 2,0 Externer Akku klein und leicht USB Ladegerät...
  • Hanflächengroße Power Bar: Schlank und handlich, nur 116 Gramm jedoch mit genug Energie...
  • Schneller 2A Eingang: Lädt das Ladegerät ultraschnell in weniger als 3 Stunden wieder komplett auf...

19:50 Uhr

TP-Link TL-WPA8630P KIT AV1200 WiFi AC1200 Powerline-Netzwerkadapter (AC1200 WLAN Repeater, AV1200,...
  • Bis zu 1,2 Gbit/s nach dem neuen Standard Homeplug AV2 über bestehende Stromleitungen; Einfache...
  • Simultanes Dualband nach 802.11ac: Bis zu 300 Mbit/s auf 2,4 GHz und 867 Mbit/s auf 5 GHz, ideal...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple und Foxconn prüfen Milliarden-Investition in USA

Der neue US-Präsident Donald Trump hat zahlreiche wirtschaftspolitische Maßnahmen auf seiner Agenda.

Unter anderem hatte Trump bereits im Wahlkampf Strafzölle für Produkte angekündigt, die nicht in den USA produziert, aber dort verkauft werden. Insofern könnte eine Umsetzung dieses Plan auch Apple betreffen.

iphone-lightning-gross

Gerüchteweise bereiten sich viele Unternehmen, darunter auch Apple und Foxconn darauf vor, dass Trump solche Maßnahmen umsetzt. Nikkei Asian Review will in diesem Zusammenhang erfahren haben, dass Apple und Foxconn über eine 7 Milliarden US-Dollar schwere Investition in eine Display-Fabrik in den USA nachdenken.

Angeblich könnten dort bis zu 50.000 neue Jobs geschaffen werden. Eine weitere Fabrik plane Foxconn angeblich in Pennsylvania. Zum jetztigen Zeitpunt also Spekulation, denn eine Bestätigung dieser Pläne steht von offizieller Seite aus.

Würden Kunden Preisaufschläge zahlen?

Foxconn sieht die USA-Pläne laut dem Report eher skeptisch. Es müsse sich zeigen, ob Kunden in aller Welt auch bereit sein, höhere Preise zu zahlen, wenn die Produktion in die USA verlagert würde. Für einige Geräte könnten dann angeblich bis zu 500 Dollar Preisaufschlag anfallen, auch wenn sie nicht besser als ein 300-Dollar-Smartphone arbeiten würden…

Wärt Ihr bereit, mehr für ein iPhone zu zahlen, wenn es „made in the USA“ ist?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Note 7-Debakel: Samsung stellt neues Prüfverfahren vor (Video)

Samsung hat heute den Prüfbericht zum Debakel um das Galaxy Note 7 veröffentlicht. Das Smartphone war im vergangenen Jahr in der alltäglichen Nutzung bei vielen Nutzern in Brand geraten. Neue Testverfahren sollen das in Zukunft verhindern.

Bildschirmfoto 2017-01-23 um 10.02.20

Laut Unternehmensangaben prüften 700 Experten mehr als 200.000 Smartphones und rund 30.000 Batterien. Der Bericht bestätigt die Informationen, die das Wall Street Journal schon im Voraus bekannt gegeben hatte: Demnach ist die Ursache für die brennenden Handys tatsächlich zunächst in einem Planungsfehler zu finden. Die Akkus des Tochterunternehmens Samsung SDI waren zu groß für die im Handy vorgesehene Lücke. Daher überhitzten sie sich schnell, einige von ihnen explodierten.

Als Samsung den Fehler bemerkte, ließ der Konzern die Akkus nur noch von der aus Hong Hong stammenden Firma Amperex Technology fertigen. Dort erhöhte Samsung zugleich die Stückzahl, um der Nachfrage gerecht zu werden. Laut dem Untersuchungsbericht kam es aufgrund dieser raschen Erhöhung der Produktion aber zu Herstellungsfehlern.

Neues Prüfverfahren soll Akkus in Zukunft sichern

Um solche Vorfälle künftig zu vermeiden, hat Samsung marketingwirksam ein 8-Punkte-Testverfahren vorgestellt, das über die Industrie-Standards hinaus gehen soll. Dabei sollen die Geräte in Zukunft auch gescannt werden, um Fehler innerhalb der Akkus zu erkennen.

Samsung’s enhanced 8-Point Battery Safety Check addresses safety from the component level to the assembly and shipment of devices. Included in the check are enhanced tests (Durability Test, Visual Inspection, X-Ray Test, Disassembling Test and △OCT Test), as well as newly applied measures (Charge and Discharge Test, TVOC Test and Accelerated Usage Test).

Samsung hofft, dass das Verfahren der ganzen Industrie weiterhelfen kann.

Das Galaxy Note 7 wurde aufgrund der Brandschäden zunächst teilweise zurückgerufen, später dann komplett. Mitte Oktober gab Samsung zudem bekannt, die Produktion des Gerätes einzustellen und alle noch am Markt befindlichen Geräte zu kassieren. 96 Prozent der Geräte sind inzwischen an Samsung zurückgegangen. 5 Milliarden Dollar kostete dem Konzern der Vorfall. Es war der größte Imageschaden für den Konzern seit seiner Geschichte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wi-Fi-Reichweite verbessern: Fritz! Wlan Repeater 450E jetzt noch günstiger

Sie bekommen aktuell den Fritz! Wlan Repeater 450E aus dem Hause AVM reduziert angeboten. Die Offerte ist sogar noch günstiger, als wir Sie Ihnen beim letzten Mal im November 2016 präsentieren konnten. Wer also seinerzeit nicht zugeschlagen hat, kann jetzt vielleicht zugreifen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So kündigen Sie App-Abos via iTunes am Mac

Egal, ob am iPhone, Apple TV oder am Mac - einige Apps besitzen In-App-Abonnements, die wiederkehrende Zahlungen veranlassen. Diese können monatlich oder auch jährlich ausfallen. Um ein solches Abo zu kündigen, gibt es verschiedene Methoden. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie ein App-Abo auch ohne iPhone oder Apple TV über Ihren Mac kündigen können. Sie benötigen lediglich iTunes für den Vorgang.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Foxconn planen Großfabrik in den USA – mit vielen Robotern

Foxconn

Angeblich wollen der iPhone-Hersteller und sein wichtigster Auftragsfertiger bis zu sieben Milliarden US-Dollar in eine neue Bildschirmherstellung in Amerika stecken. Insgesamt könnten Jobs im fünfstelligen Bereich entstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellar Wars

Der galaktische Nachfolger der preisgekrönten Legendary Wars Spiele!

Der tapfere Livbot reist durch ein mysteriöses Sonnensystem, um seine verlorene Roboter-Zivilisation neu aufzubauen. Die Ereignisse überschlagen sich, als die Bots plötzlich zwischen die Fronten eines Alien-Krieges geraten. Dabei steht nicht weniger auf dem Spiel, als die Zukunft der gesamten Galaxie.

Schwinge dich mit deinem Stellar-Jäger in die Lüfte, baue jede Menge unterschiedliche Roboter und mache die bösen Aliens fertig! Kniffliges Strategiespiel & abenteuerlicher Side-Scroller Shooter: Unterschiedliche Spielmodi bringen dir den perfekten Mix an Spaß und Herausforderung, verpackt in eine Geschichte mit mitreißender Handlung.

Das Schicksal der Galaxie liegt in deinen Händen!

Stellar Wars ist optimiert für iPhone sowie iPad und unterstützt iCloud.

Stellar Wars Features:

VIELFÄLTIGE SPIELMODI
• Weltraum Shooter, Planetare Verteidigung, Hoverboarding, Arcade-Spiele, Runner, Hack & Slay und vieles mehr!

FLIEGE DEIN RAUMSCHIFF
• Rüste deinen Stellar-Jäger, statte ihn mit verschiedenen Waffenarten aus und zeige den Aliens, wer hier der Boss ist!

BAUE DEINE BOTS
• Jeder Roboter entwickelt Spezialfähigkeiten!
Wähle aus 12 individuell anpassbaren Bots und erlange mächtige neue Fähigkeiten mit über 20 flexiblen Upgrades während des gesamten Spielverlaufs.

RIESIGES SONNENSYSTEM
• 10 Planeten mit über 50 Levels, alle mit einzigartigen Spielemodi!

GIGANTISCHE BOSSE
• Bezwinge mehr als 30 Feinde, darunter 10 gigantische Bosse. Vom Riesenweltraumwurm bis zum wahnsinnigem Echsen-Surfer!

BRILLANTE RETINA-GRAFIK
• Liebevoll gestaltete Umgebungen treffen auf brandneue 3D-Navigation! Ein flüssiges Animationssystem sorgt dafür, dass du jeden Charakter bis ins kleinste Detail kennenlernst.

RASENDER SOUNDTRACK
• 7 neue, exklusive elektronische Tracks vom talentierten Komponisten von Legendary Wars und Monster Wars sorgen für actiongeladene Musik.

100 HERAUSFORDERUNGEN & 50 ERFOLGE
• Nach jedem Level schaltest du neue Herausforderungen frei. Sammle alle 156 Abzeichen und 50 Game Center Erfolge und steige in stellare Höhen auf!

• Geräte-Voraussetzungen: ab iPhone 4, iPod 5 und iPad 2

WP-Appbox: Stellar Wars (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware im Sonderangebot: 16 Zubehörartikel für Mac, iPhone und iPad

Ein Holzblock mit USB-Anschlüssen, an dem sich iPhone, iPad und Apple Watch gleichzeitig laden lassen; neben diesem extravaganten Ladegeräte finden sich auch heute wieder zahlreiche Zubehörartikel für Apple-Produkte in den zeit- und mengenmäßig begrenzten Blitzangeboten auf Amazon. So finden sich dort etwa Mäuse, Tastaturen, Hubs, Kopfhörer, Notebooktaschen und USB-Sticks. Alle 30 Minuten start...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twelve South RelaxedLeather: Neue Lederhülle für das iPhone kann nicht überzeugen

Der US-Hersteller Twelve South gibt ordentlich Gas. Mit der neuen iPhone-Schutzhülle RelaxedLeather können wir euch heute das nächste Produkt vorstellen.

Twelve South RelaxedLeather Familie

Vor rund zwei Wochen hat Twelve South eine neue Schutzhüllen-Kollektion vorgestellt: RelaxedLeather. Die für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus erhältlichen Schutzhüllen sollten in Kürze auch in Deutschland verfügbar sein und werden in verschiedenen Variationen angeboten: Ohne oder mit kleinen Fächern auf der Rückseite, in denen man zum Beispiel Visitenkarten oder EC-Karten unterbringen kann. Zur Auswahl stehen insgesamt fünf verschiedene Farben, die Preise beginnen bei rund 40 Euro – eine komplette Übersicht gibt es direkt bei Twelve South.

Als Träger des Apple Ledercase haben ich mich für die quasi baugleiche Variante von Twelve South in der Farbe Marsala in der Variante ohne zusätzliche Fächer auf der Rückseite entschieden. Ähnlich wie Apples rote Lederhülle soll sich auch das RelaxedLeather in Marsala mit der Zeit verfärben, anders als das Modell aus Cupertino aber nicht hässlicher, sondern noch hübscher werden. Das ist natürlich Geschmacksache, auf einem Vergleichsbild zeigt Twelve South aber sehr gut, wie das RelaxedLeather in Marsala nach rund acht Wochen Nutzung aussehen soll.

Twelve South RelaxedLeather acht Wochen

Die Installation der Schutzhülle fällt denkbar einfach aus: Das iPhone wird quasi von unten in das RelaxedLeather geschoben und sitzt dann bombensicher. Es gibt Aussparungen für Lightning-Anschluss, Mikrofon, Lautsprecher, Kamera und Stumm-Schalter, die anderen drei Buttons werden durch die Hülle hindurch bedient. Insbesondere beim Stumm-Schalter ist uns hier bereits der erste Kritikpunkt aufgefallen.

Twelve South RelaxedLeather ist etwas dicker als das Original von Apple

Im Vergleich zum originalen Ledercase von Apple ist das RelaxedLeather rund 1,5 Millimeter breiter. Das klingt zunächst nicht viel, sorgt aber dafür, dass der Stumm-Schalter sogar bei einem etwas größeren und längst nicht so filigranen Ausschnitt sehr schlecht bedienbar ist. Mit dem Daumen war das (mit kurzen Fingernägeln) quasi nicht möglich, hier musste der Zeigefinger zur Hilfe genommen werden.

Und obwohl das iPhone sehr fest im RelaxedLeather sitzt, scheint es bei der Schutzhülle von Twelve South etwas Spiel zu geben, wenn man das iPhone seitlich mit einer Hand umfasst und an beiden Seiten drückt: Es knarzt. Und selbst wenn man einen halben Zentimeter unter dem Leiser-Button drückt, wird die Lautstärke verstellt.

Twelve South RelaxedLeather Lifestyle

Zudem ist das Twelve South RelaxedLeather nicht nur einen Hauch breiter, sondern auch etwas dicker als vergleichbare Schutzhüllen. Es mag sich hier zwar nur im Millimeter handeln, trotzdem fühlt sich das iPhone samt RelaxedLeather-Schutzhülle deutlich dicker an.

Das alles ist schade, denn die reine Lederqualität macht einen sehr guten Eindruck. Das RelaxedLeather fühlt sich tatsächlich sehr “relaxed” an, es gibt keine chemischen oder beißende Gerüche. Am Ende ziehe ich aber weiterhin das originale Ledercase von Apple vor. Wer auf einen Apfel auf der Rückseite verzichten kann, ist mit dem Artwizz Leather Clip sehr gut bedient, das mein Kollege Frederick an seinem iPhone 7 im Einsatz hat.

Der Artikel Twelve South RelaxedLeather: Neue Lederhülle für das iPhone kann nicht überzeugen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LKA Niedersachsen: „BKA“-Sperrbildschirm blockiert iPhone und iPad

Lka Seite PolizeiDie Präventionsstelle des Landeskriminalamtes Niedersachsen warnt vor neuen Ransomware-Angriffen, die Apples Safari-Browser auf iPhone und iPad übernehmen können. So seien in den vergangenen Tagen vermehrt telefonische und schriftliche Anfragen zu vermeintlichen Polizei-Sperrbildschirmen im Safari-Browser eingegangen. Die Sperrbildschirme fordern betroffene Anwender dazu auf, Zahlungen in Höhe von bis zu 200€ mit Hilfe von iTunes-Gutscheinkarten zu tätigen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
6 CableDrop Clips

Gadget-Tipp: 6 CableDrop Clips ab 1.94 € inkl. Versand (aus China)

Sorgt für Ordnung auf dem Schreibtisch…

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

iOS 11: FaceTime könnte Gruppen-Unterhaltung bekommen

Shortnews: Gerüchte, die schon länger herumkreisen, nun aber noch einmal erwärmt werden: Apples Skype-Konkurrent FaceTime soll schon bald in der Lage sein, Gruppen-Gespräche zu koordinieren. Dies zumindest will die israelische Webseite The Verifier erfahren haben.

shutterstock_339553955

Bild: Shutterstock

Demnach soll es über die iMessage-App ab iOS 11 möglich sein, die Gruppen-Unterhaltung zu starten. Gruppen-Chats in der Nachrichten-App werden somit durch einen entsprechenden Button ergänzt. Bis zu sechs Personen könnten an einem Gespräch teilnehmen, heißt es weiter.

FaceTime Gruppen-Unterhaltungen standen schon länger zur Debatte. Bislang hat sich Apple aber kaum um die Video-Chat-Applikation gekümmert. Eine solche Funktion könnte nun zumindest die Forderungen vieler Nutzer erfüllen. Zurückhaltung ist aber angesagt: The Verifier ist bislang noch nie mit exklusiven Apple-Informationen aufgefallen. Es könnte sich daher auch um wilde Spekulationen handeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn deutet Großinvestitionen in den USA an

In einer Stellungnahme am gestrigen Sonntag hat Foxconn-CEO Terry Gou gegenüber Nikkei Asian Review die Errichtung einer US-Fabrik für Display-Panels angedeutet. Die dafür notwendige Investitionssumme von 7 Milliarden US-Dollar werde gleichermaßen von Apple und Foxconn gestemmt, womit sehr wahrscheinlich eine exklusive Fertigung für Apple einher geht. Trotz der Automatisierung sollen durch die ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FaceTime in iOS 11: Gruppen-Video-Chats sollen kommen

Facetim FeatureDie nächste große iOS-Aktualisierung soll einen besonderen Fokus auf die sozialen Komponenten des iPhone-Betriebssystems legen und sich vornehmlich um den Ausbau von Chats, iMessage-Nachrichten und FaceTime-Funktionen kümmern. Eine Prognose, die die israelische Webseite „The Verifier“ veröffentlicht hat und sich auf das Insiderwissen „mit den Entwicklungsprozessen vertrauter Personen“ beruft. Diese sollen sogar halbwegs spezifischen Statements abgegeben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Tipp: Touch Bar oder Control Strip neu starten

Normalerweise wechselt die Touch Bar mit jeder App die Anzeige und bietet neue Bedienelemente an.

In seltenen Fällen kann es jedoch vorkommen, dass sich die Touch Bar aufhängt bzw. sie nicht mehr reagiert. In der Regel hilft es dann die hängende App zu beenden oder auch einfach nur die App zu wechseln.

Falls diese beiden Methoden nicht funktionieren, kann man die Touch Bar oder auch nur den Control Strip per Terminal oder Aktivitätsanzeige (zu finden in /Programme/Dienstprogramme) neu starten.

Touch Bar Refresh

In der Aktivitätsanzeige sucht man zunächst nach dem Touch Bar agent. Beendet man diesen Prozess, wird die Touch Bar automatisch neu gestartet.

Bildschirmfoto 2017-01-22 um 20.24.03-minishadow

Control Strip Refresh

Beim Control Strip handelt es sich nur um den ganz rechten Teil der Touch Bar, der normalerweise zusammengeklappt ist und hinter dem sich konfigurierbare Objekte für Siri, Launchpad, Mission Control, der Helligkeit, der Lautstärke u.ä. befinden.

Touch Bar Bild 2017-01-22 um 20.57.10Touch Bar Bild 2017-01-22 um 20.57.16

Auf jeden Fall sucht man in der Aktivitätsanzeige nach Control Strip und beendet diesen Prozess, der anschließend automatisch neu gestartet wird.

Bildschirmfoto 2017-01-22 um 20.28.37-minishadow

Sollte auch das nicht helfen, führt leider kein Weg mehr am Reboot vorbei.


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple & Foxconn: Hohes Investment in US-Produktionsstätte geplant

Vor gut einem Jahr wollte Apple-CEO Tim Cook mit seinem Unternehmen die USA verlassen, wenn Donald Trump als Präsident der Vereinigten Staaten gewählt wird. Letzteres ist eingetreten und Trump ist seit wenigen Tagen im Amt. Ein Gespräch zwischen den beiden könnte Cooks Meinung geändert haben, sodass laut Nikkei tatsächlich ein großes Investment getätigt werden könnte, um einen Teil der Produktion zurück in die USA zu holen – mit der Hilfe von Foxconn.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Aktionen in Deutschland und Österreich

[​IMG]

In Deutschland und Österreich gibt es in den kommenden Tagen gleich mehrere Aktionen auf iTunes-Karten. Kunden aus Deutschland steigen am besten bei Media Markt, Kaufland und HIT aus. Dort gibt es 15 Prozent Bonusguthaben auf iTunes-Karten, dies entspräche einem Rabatt von rund 13 Prozent.

Die Aktion bei Media Markt gilt, wie bereits vergangene Woche...

iTunes-Karten: Aktionen in Deutschland und Österreich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku-Debakel von Samsung: Produktionsfehler ist verantwortlich!

galaxy_note_7

Wie nun bekannt geworden ist, hat Samsung seine Untersuchungen rund um das Debakel um das Galaxy Note 7 abgeschlossen und kommt zu einem sehr überraschenden Ergebnis. Nicht etwa ein grober Mangel bei der Herstellung der Akkus, sondern lediglich ein Konstruktionsfehler soll dafür verantwortlich gemacht werden das Debakel ausgelöst zu haben. Laut Bericht soll der erste Akku der gefertigt worden ist, zu groß für die Lücke im Galaxy Note 7 gewesen sein und daher kam es zu Überhitzungen. Als man dies bemerkte versuchte man über einen anderen Hersteller kleinere Akkus zu beziehen, die wieder ins Gerät passen.

Durch die erhöhte Stückzahl und den wirtschaftlichen Druck den Samsung auf den zweiten Fertiger ausgeübt hat, gingen teilweise Akkus über den Ladentisch die beschädigt oder defekt waren. Aus diesem Grund gab es dann auch gleich ein zweites Versagen, welches eigentlich nicht hätte sein müssen. Samsung gibt an, dass man bei den nächsten Geräten deutlich besser auf diesen Fakt aufpassen wird.

Samsung hat dieser Fehler einiges gekostet. Im operativen Geschäft beziffern die Südkoreaner den Schaden auf sagenhafte 5,3 Milliarden Dollar (derzeit ca. 4,9 Milliarden Euro).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indie-Spieletipps zum Wochenstart: Sethian, 12 Orbits, Solitune

Indie-Spieletipps vor Weihnachten

Diesmal bei den etwas anderen Indie- und Freeware-Spieletipps aus der c't-Redaktion: Enträtseln Sie Alien-Schriften, beweisen Mutliplayer-Geschick im Kreisverker und werden Sie zur Hirtin menschlicher Schafe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Foxconn erwägen 7 Milliarden Dollar Investition in US Display-Fabrik

Apple und sein taiwanischer iPhone-Fertiger Foxconn erwägen derzeit eine gemeinsame Investition  in eine Display-Fabrik in den USA. Eine Summe von 7 Milliarden Dollar ist im Gespräch.

7 Milliarden Dollar. Apple und Foxconn planen Investition in US Display-Fabrik

Wie Nikkei Asian Review berichtet, planen Apple und Foxconn eine Investition von 7 Milliarden Dollar in eine Fertigungsstätte in den USA. Genauer gesagt, geht es um eine Display-Fabrik. Es heißt, dass durch diese Investition zwischen 30.000 und 50.000 Arbeitsplätze geschaffen werden können.

Gegenüber Journalisten gab Foxconn Chef Terry Gou an, dass es beim steigenden Bardarf an Display durchaus Sinn machen könnte, Displays vor Ort in den USA zu produzieren, anstatt sie von China in die USA zu verschicken. Die Fabrik soll dabei auf eine fast komplett automatisierte Display-Herstellung setzen.

Aktuell produziert Foxconn in seiner Fertigungsstätte in Shengzou über 100 Millionen iPhones pro Jahr. Bezieht man die Produktion in Taiwan und Hong Kong mit ein, so war China für rund 19 Prozent des globalen Apple Umsatzes im vierten Quartal 2016 verantwortlich.

Der neue US-Präsident Donald Trump übt einen gewissen Druck auf US Firmen aus, dass diese in den USA und weniger in China produzieren. Von diesem Streit könnte Foxconn sogar profitieren und Subventionen in beiden Ländern erhalten. Fraglich ist allerdings, was unterm Strich dabei herauskommt, und ob Anwender gewillt sind mehr Geld für das gleiche Produkt auszugeben, nur weil es in den USA und nicht in China gefertigt wurde.

Wir können uns nicht vorstellen, dass Apple seine gesamte iPhone-Produktion in die USA verlagert. Was wir jedoch für durchaus wahrscheinlich halten, ist, dass sich Apple Gedanken dazu macht, wie man Teilbereiche in den USA verlagern könnte, um dort weitere Arbeitsplätze zu schaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In „Perfect Fit – Totemland“ kommt es auf die Reihenfolge und das Timing an

In „Perfect Fit – Totemland“ kommt es auf die Reihenfolge und das Timing an

Unter den von Apple als neue Lieblingsspiele empfohlenen Neuerscheinungen ist auch das Puzzle Perfect Fit – Totemland (AppStore) von Appsolute Games zu finden.

Die Universal-App ist (wie bei diesem Publisher gewohnt) ein werbefinanzierter Gratis-Download und Nachfolger des im Sommer 2016 erschienenen Puzzles Perfect Fit (AppStore). Das Spielprinzip hat sich hierbei natürlich nicht verändert, wurde aber vor allem optisch deutlich aufgewertet.
Perfect Fit - Totemland für iOS
Zentral auf dem Bildschirm findet ihr ein Spielfeld in der Form eines Pluszeichens. An einigen der vier Enden seht ihr kleine, farbige Kacheln in unterschiedlichen Anordnungen auf dem Boden. Ziel ist es, diese in der Mitte des Spielfeldes zu vereinen, sodass diese komplett mit Kacheln bedeckt ist. Hierfür müsst ihr in der richtigen Reihenfolge vorgehen, indem ihr entsprechend der Form und Anordnung der Kacheln diese nacheinander per Taps in die Mitte verschiebt.
Perfect Fit - Totemland für iOS
Dies ist in den ersten Leveln noch recht einfach. Irgendwann fangen sich Teile oder sogar alle Kacheln aber an zu bewegen. Dann wird es schon etwas kniffliger. Denn nun kommt es nicht mehr nur auf die richtige Reihenfolge, sondern auch noch auf noch auf das richtige Timing an. Solltet ihr ein Level mal nicht schaffen, könnt ihr dieses aber per Skip-Option mit dem Anschauen eines Werbevideos überspringen. Über 300 Level warten in Perfect Fit – Totemland (AppStore) auf euch.

Der Beitrag In „Perfect Fit – Totemland“ kommt es auf die Reihenfolge und das Timing an erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS - 200 MB Größenlimit für Apps aufgehoben

[​IMG]

"The Future of TV is Apps" - so wurde bei der Vorstellung des AppleTV der vierten Generation der Einzug des AppStores auf dem Gerät eingeleitet. Details kamen erst später zutage - so konnten Apps maximal 200 MB direkt aus dem Store laden, sofern mehr Daten benötigt wurden, mussten diese bei Bedarf nachgeladen werden.

Etwas überraschend hat Apple, ohne Vorankündigung, dieses Limit jetzt mehr oder...

tvOS - 200 MB Größenlimit für Apps aufgehoben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Scanner für mich”: Dokumenten-Scanner rangiert aktuell auf Platz 1 der iPhone-Charts

Belege, Dokumente, Rechnungen, Buchseiten und Co. können mit iPhone und iPad und der entsprechenden App schnell digitalisiert werden. Heute haben wir uns “Scanner für mich” genauer angesehen.

Scanner fuer mich

Hier im Büro haben wir den Drucker “Brother DCP-9017CDWG1” im Einsatz, der auch einen Scanner integriert. Dennoch ist der Scanner so gut wie nie im Einsatz, da das Scannen mit dem iPhone viel einfacher und schneller ist. Seit gut einem Jahr ist auch die App “Scanner für mich” (App Store-Link) im App Store verfügbar, allerdings haben wir uns die App bisher nicht angesehen. Aktuell rangiert die Scanner-App, die 4,99 Euro teuer ist, auf Platz 1 der meistverkauften iPhone-Apps. Jetzt wird es wirklich Zeit die Applikation genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wie bei jeder anderen Scanner-App könnt ihr auch mit “Scanner für mich” mit der Kamera von iPhone und iPad ein Dokument abfotografieren und dieses digitalisieren. Zur Bearbeitung der Dokumente könnt ihr Filter (Farbe, S/W und mehr) anwenden, die Helligkeit manuell regulieren, das Bild drehen oder die Rändern manuell verschieben. Über das Drucker-Icon lässt sich das Dokument schnell ausdrucken, ebenfalls an Board ist eine Safari-Erweiterung, mit der sich auch Mail-Anhänge oder Text aus der Zwischenablage schnell mit “Scanner für mich” drucken lässt.

Scanner für mich bietet Text-Markierungen und Unterschriften

Des Weiteren könnt ihr Scans direkt unterschreiben oder Texte mit einem Marker markieren. Alle Daten werden in der iCloud gespeichert und stehen auf verbundenen Geräten bereit. Natürlich könnt ihr die Dokumente auch schnell per Nachricht oder E-Mail verschicken, auch das Speichern als Foto ist möglich. Der Upload zu Dropbox, Evernote, Google Drive und Co. kann über das Teilen-Menü erfolgen. Alle Daten lassen sich per Passcode und Touch ID schützen, ebenso kann in den Einstellungen der Standardfilter gesetzt werden.

Scanner fuer mich 2

In der Übersicht könnt ihr Ordner anlegen und so eure Scans bequem sortieren. Außerdem könnt ihr zu schon abgelegten Scans weitere Seiten hinzufügen, Mehrfach-Scans werden natürlich auch unterstützt. Die Handhabung ist wirklich einfach, das Layout gelungen. Eine Funktion zur Texterkennung (OCR) gibt es bei “Scanner für mich” nicht.

Und wie schneidet der 5 Euro teure Download im Vergleich mit der Konkurrenz ab? Insgesamt ist “Scanner für mich” eine ordentliche App, die sehr gut funktioniert. Dennoch würde ich eher zu Scanbot (oder ScannerPro) greifen. Bei Scanbot gibt es eine Texterkennung und praktische Extras wie das intelligente Umbenennen sowie Schnellaktionen, um so beispielsweise ein Dokument mit nur einem Klick bei seinem favorisierten Cloud-Dienst hochzuladen. Mit 4,99 Euro kosten die Premium-Funktionen bei Scanbot genau so viel, ScannerPro ist mit 3,99 Euro aktuell etwas günstiger.

Eines gilt für alle Apps: Die Qualität der Scans hängt von den geknipsten Fotos ab. Wenn genügend Licht vorhanden ist, erzielen alle Apps sehr gute Ergebnisse, die mit den angebotenen Filtern bearbeitet werden können. Welche Scanner-App habt ihr im Einsatz?

WP-Appbox: Scanner für mich - PDF-Scanner für Dokumente (4,99 €, App Store) →

Der Artikel “Scanner für mich”: Dokumenten-Scanner rangiert aktuell auf Platz 1 der iPhone-Charts erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming: Apple zahlt doppelt so viel wie Spotify

Streamrevenuemkrtshr2016Spannend: Die Webseite The Trichordist – ein Portal mit Fokus auf die Nachhaltigkeit des Internets – hat sich die Musik-Streaming-Zahlen eines nicht genannten Indie Labels vorlegen lassen und vergleicht die Einkünfte und Zugriffe des mit 150 Alben am Markt vertretenen Anbieters quer über alle Streaming-Dienstleister hinweg. Was zuerst auffällt, sind die Änderungen am Preis pro […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten auch in dieser Woche mit Bonus-Guthaben

Auch in der neuen Woche bekommt Ihr wieder iTunes-Karten mit Extra-Guthaben.

Am Wochenende haben wir Euch vorab informiert, zum Wochenstart erinnern wir Euch gern noch einmal: Ab heute gibt es bei HIT (Filialfinder) 15 Prozent Bonus-Guthaben (danke Marcel).

Das Angebot gilt für Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro. Die Staffelung der Boni: 3,75 Euro/7,50 Euro/15 Euro. Die Aktion läuft bis Sonnabend, 28. Januar. Bitte fragt vorher immer an der Kasse nach, ob Eure Filiale teilnimmt.

Wie immer gilt: Das Guthaben könnt Ihr im App Store, iTunes Store und Mac App Store ausgeben.

Maxdome mit Rabatt nutzen

Noch ein Extratipp: Wer einen Streaming-Dienst vergünstigt ausprobieren möchte, sollte bei PENNY vorbeischauen. Dort werden ab heute Maxdome-Guthabenkarten mit 20 Prozent Rabatt verkauft. Statt 15 Euro zahlt Ihr nur 12 Euro (danke Hans).

itunes-karten-ab-23-1-2017-hit


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn und Apple prüfen Investition in US-Werk

chinaCupertino und der in Taiwan ansässige iPhone-Fertiger Foxconn sollen nach Angaben der Nikkei Asian Review laut über eine milliardenschwere Investition in die USA nachdenken. Cupertino und Foxconn, so die aktuelle Arbeitstheorie, könnten bis zu 7 Milliarden US-Dollar in eine Produktionsstätte für Displays investieren, die letztlich für bis zu 50.000 neue Billiglohn-Arbeitsplätze in Amerika sorgen könnte. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SkyBell und Ring: Habt ihr schon Erfahrungen mit smarten Türklingeln gesammelt?

Eine smarte Waage und einen smarten Staubsauger habe ich schon. Aber wie sieht es eigentlich mit einer smarten Türklingel aus?

SkyBell HD

Für mich brechen bald spannende Zeiten an – und die Möglichkeit, noch mehr Zubehör zu testen. Nach den Empfehlungen von Frederick habe ich mir für mein neues Heim schon ein Nuki Smart Lock gesichert. Im eigenen kleinen Garten darf natürlich auch ein smarter Rasenmähroboter nicht fehlen. Nach einer Sache habe ich mich am Wochenende aber ganz speziell umgesehen, auf der Suche nach einer smarten Türklingel bin ich bei zwei Kandidaten hängen geblieben: SkyBell und Ring. Habt ihr möglicherweise schon mit einem der beiden Hersteller Erfahrungen sammeln können? Oder habt ihr einen Geheimtipp auf Lager?

Was eine smarte Türklingel kann, ist schnell erklärt: Sie ersetzt den eigentlichen Knopf außen an der Tür und lässt die eigentliche Schelle im Haus oder in der Wohnung weiterhin klingeln. Zusätzlich bekommt man auch auch auf dem iPhone oder iPad eine Benachrichtigung und kann dank integrierter Kamera und Mikrofon nicht nur sehen, wer vor der Tür steht, sondern das System auch als Gegensprechanlage verwenden – egal ob man zuhause ist oder nicht.

Die Skybell HD hat zu diesem Zweck, wie es der Name schon verrät, eine HD-Kamera mit Nachtsichtfunktion. Zudem ist ein Bewegungssensor verbaut, der auf Wunsch schon dann anschlägt, wenn jemand vor der Tür steht, aber noch gar nicht geklingelt hat. Ebenfalls klasse: Über die App kann die Türklingel im gesamten Haus stumm geschaltet werden, falls man mal nicht gestört werden möchte. Der Hersteller bietet sogar eine Diebstahl-Garantie und im Fall der Fälle einen kostenlosen Ersatz. Das alles gibt es zu einem Kaufpreis von rund 240 Euro.

Ring Video Doorbell Pro

Mit einem Straßenpreis von rund 270 Euro ist die Video Doorbell Pro von Ring ein kleines bisschen teurer. Während auch hier eine 1080p HD Kamera verbaut ist, gibt es funktional einige Unterschiede. So funkt die Pro-Version von Ring beispielsweise auch im 5 GHz Netz, außerdem bietet der Bewegungsmelder noch mehr Möglichkeiten. Ring erlaubt es, einen Bereich des Kamerabilds zu markieren, bei dem der Sensor anschlagen soll. So wird vermieden, dass der Alarm ausgelöst wird, wenn beispielsweise ein Auto vor dem Haus entlang fährt.

Zwei Kandidaten, zwischen denen ich mich noch nicht ganz entscheiden kann. Ich habe bereits beide Hersteller angeschrieben und hoffe, dass ich beide Kandidaten testen kann, um euch eine entsprechende Empfehlung liefern zu können. Und möglicherweise habt ihr ja sogar schon Erfahrungen gesammelt und kennt einen Geheimtipp? Ich bin auf eure Kommentare unter diesem Artikel gespannt.

Der Artikel SkyBell und Ring: Habt ihr schon Erfahrungen mit smarten Türklingeln gesammelt? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Store in der Galeries Lafayette wurde geschlossen

Erinnert ihr euch noch an den 10. April 2015? Der ein oder andere wird vielleicht wissen, dass Apple an diesem Tag die sogenannten Apple Watch Pop-Up-Stores in London, Paris und Tokio eröffnet hat. Apple hatte sich Luxuskaufhäuser für die Shop-in-Shop Stores für die Apple Watch ausgesucht, um diese zu bewerben und in erster Linie die Apple Watch aus 18 Karat Gold zur Schau zu stellen. Mittlerweile für die Apple Watch Edition aus Gold eingestellt und so benötigt Apple auch die Stores in den Luxuskaufhäusern nicht mehr.

Galeries Lafayette: Apple Watch Store wurde geschlossen

Im Oktober letzten Jahres wurde bekannt, dass Apple den Apple Watch Pop-Up-Store in der Galeries Lafayette im Januar 2017 schließen wird.

Nachdem vor wenigen Tagen bereits den Apple Watch Store bei Selfridge in London geschlossen wurde, folgt nun der Store in der Galeries Lafayette. Apple hat die zugehörige Webseite bereits offline genommen. Somit gibt es aktuell nur noch den Apple Watch Pop-Up-Store in Tokio. Allerdings rechnen wir damit, dass dieser auch nicht mehr lange existieren wird.

Mit dem Verkaufsstart der Apple Watch Series 2 bietet Apple seine Smartwatch – wie eingangs erwähnt – nicht mehr in der Edition 18Karat Gold an. Stattdessen verkauft Apple die Apple Watch Edition in einem Keramik-Gehäuse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Foxconn prüfen 7 Milliarden US-Dollar schwere Investition in den USA

Donald Trump ist nun offiziell der 45. Präsident der USA. Mit seiner Präsidentschaft einhergehen werden auch verschiedene wirtschaftspolitische Maßnahmen, die unter anderem wohl auch Apple betreffen werden. So hatte Trump bereits im Wahlkampf Strafzölle für Produkte angekündigt, die nicht in den USA produziert, dort jedoch verkauft werden, was auch auf die meisten Produkte aus Cupertino zutrifft. Während zunächst niemand so recht daran geglaubt hatte, dass dies auch tatsächlich umgesetzt wird, bereiten sich die meisten Unternehmen inzwischen auf eben diesen Fall vor. Laut Nikkei Asian Review soll so inzwischen Apples Haus- und Hof-Lieferant Foxconn gemeinsam mit dem Mac-Hersteller über eine 7 Milliarden US-Dollar schwere Investition in eine Display-Fabrik in den USA nachdenken, durch die dort 30.000 bis 50.000 neue Jobs geschaffen werden könnten. Darüber hinaus soll Foxconn auch eine neue Gußfabrik in den USA, vermutlich in Pennsylvania planen.

Wenig erfreut dürften auch die Nachbarn in Kanada sein. Von dort könnte nämlich das Unternehmen Smart Technologies, welches ebenfalls zum Foxconn-Konzern gehört über die Grenze nach Süden in die USA abwandern, um die Anforderungen der Trump-Regierung zu erfüllen. Die Auswirkungen auf den US-Markt und die Preise sind derweil noch nicht absehbar. So gibt sich Foxconn skeptisch, ob denn die Konsumenten in den USA (und vermutlich auch in Europa) auch wirklich bereit sind, die durch die verlagerte Produktion höheren Preise zu bezahlen:

"In the future they may be paying some $500 more for U.S. products, but those do not necessarily work better than a $300 phone."
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herausragende Neuerscheinung „Red’s Kingdom“ schon mit großem Rabatt

Herausragende Neuerscheinung „Red’s Kingdom“ schon mit großem Rabatt

Wirklich verstehen können wir es nicht: Die unserer Meinung nach beste Neuerscheinung vom letzten Spiele-Donnerstag, das Puzzle-Adventure Red’s Kingdom (AppStore) von Cobra Mobile, wird aktuell bereits mit großem Rabatt im AppStore angeboten.

Seit Donnerstag könnt ihr die Universal-App aus dem AppStore laden, damals noch zum Preis von 4,99€. Am vergangenen Wochenende hat der Entwickler dann aber den Preis drastisch gesenkt, nämlich auf 1,99€. Das ist weniger als die Hälfte des ursprünglichen Preises. Wollt ihr Red’s Kingdom (AppStore) spielen, aber keine 5 Euro für das Spiel ausgeben, ist jetzt eure Gelegenheit. Allerdings wissen wir nicht, wie lange der aktuell reduzierte Preis noch gültig bleibt – Beeilung ist also ratsam.
Red
Verstehen können wir diese Aktion aber offen gestanden nicht. Klar haben es Premium-Spiele recht schwer im AppStore, gerade mit einem recht hohen Preis wie es für iOS-Verhältnisse 4,99€ eben sind. Aber diese Form ist auch ein kleiner Tritt in den Allerwertesten für die Gamer, die ein Spiel direkt nach dem Release kaufen. Hätten sie nur ein paar Tage gewartet, hätten sie das Spiel 3 Euro günstiger laden können. Solche Aktionen können dazu führen, dass Nutzer bei kostenpflichtigen Neuerscheinungen nicht gleich nach dem Release zuschlagen, sondern auf die erste (meist recht zügig folgende) Preissenkung warten – und das kann ja eigentlich auch nicht unbedingt im Sinne des Entwicklers sein…

Dennoch ein tolles Spiel

Aber genug der „Kritik“ an dieser sehr schnellen Preissenkung, die alle diejenigen, die Red’s Kingdom (AppStore) noch nicht geladen haben, sicherlich nicht stören wird. Klar ist auf jeden Fall, dass ihr nun ein wirklich tolles Puzzle-Abenteuer zum kleinen Preis erhaltet.
Red
Im Spiel müsst ihr ein kleines Eichhörnchen durch ein riesiges Königreich rollen, um euren entführten Vater zu retten. Doch das ist wahrlich nicht so einfach, denn in den vielen kleinen aneinanderhängenden Räumen der zahlreichen Umgebungen warten zahlreiche kleine Rätsel auf euch. Mehr Infos gibt es in unserer Spiele-Vorstellung. Eine klare Download-Empfehlung – erst recht für 1,99€!

Red’s Kingdom iOS Trailer

Der Beitrag Herausragende Neuerscheinung „Red’s Kingdom“ schon mit großem Rabatt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp und Co.: Neue Bundesbehörde soll Chats knacken

Eine neue Behörde in München soll sich ums Knacken der Verschlüsselung von WhatsApp und Co. kümmern.

Die Zitis (Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich) soll dem Bundesinnenministerium bei der Strafverfolgung helfen. Ziel ist es, verschlüsselte Online-Kommunikations-Kanäle zu knacken und dort mitlesen zu können.

WhatsApp-Verschlüsselung

Zitis soll Sitz in München aufschlagen

In den nächsten fünf Jahren sollen bis zu 400 Arbeitsplätze dadurch geschaffen werden, Anfangs sind etwa 60 Mitarbeiter bei der Behörde vorgesehen. In München und ganz Bayern befinden sich bereits mehrere Firmen, die mit ähnlichen Sicherheitsaufgaben vertraut sind, wie Golem berichtet.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(173703)
Gratis (iPhone, 122 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Microsoft Solitaire Collection” jetzt mit Linkshänder-Modus

Microsoft hat eine neue Version von “Microsoft Solitaire Collection” veröffentlicht. Folgende Neuerungen sind ab sofort verfügbar.

Microsoft Solitaire Collection

Kartenspiele machen mir persönlich viel Spaß. Fast täglich starte ich Shuffle Cats, das ich zudem als “Bestes Spiel des Jahres 2016” eingestuft habe. Doch kümmern wir uns jetzt um “Microsoft Solitaire Collection” (App Store-Link), das gleich mehrere Kartenspiele integriert. Mit dem neusten Update auf Version 1.4 haben die Entwickler jetzt einen Linkshänder-Modus eingebaut, der sich in den Einstellungen aktivieren lässt. Das Spielbrett ist quasi gespiegelt, um am iPhone einfacher die Karten verschieben zu können. Weitere Neuerungen sind nicht in Sicht, Fehlerbehebungen und Verbesserungen sind obligatorisch.

Der Download von “Microsoft Solitaire Collection” ist zwar kostenlos, beinhaltet aber Werbung und einen In-App-Kauf zur Freischaltung der Premium-Version. Für 1,99 Euro könnt ihr die Premium-Funktionen für einen Monat freischalten, ein Jahr kostet 9,99 Euro. Neben der Deaktivierung der Werbung gibt es zusätzlich doppelt so viele Münzen in den täglichen Herausforderungen sowie Boosts direkt im Spiel.

Die folgenden Spiel-Modi hat “Microsoft Solitaire Collection” zu bieten.

  • Klondike: Diese Version ist ein zeitloser Klassiker und firmiert oft einfach unter dem Namen “Solitaire“. Versuche alle Karten vom Spielfeld abzuräumen, indem du entweder eine Karte oder drei Karten ziehst und dabei die traditionelle oder die Vegas-Bewertung nutzt.
  • Spider: Acht Kartenspalten sollen von dir mit möglichst wenigen Zügen abgeräumt werden. Beginne mit einer einzigen Farbe, bis du dich der Herausforderung stellen möchtest, es mit zwei oder sogar allen vier Farben zu probieren.
  • FreeCell: Nutze die vier Extra-Zellen, um darauf Karten zeitweise abzulegen und schließlich sämtliche Karten abzuräumen. FreeCell ist strategischer als die Klondike-Version, genau das Richtige für Spieler, die gern mehrere Züge vorausdenken.
  • TriPeaks: Wähle hintereinander Karten, die um einen Wert höher oder niedriger sind, verdiene dir Punkte und räume das Spielfeld ab. Wie viele Spielfelder schaffst du, bevor du keine Züge mehr hast?
  • Pyramid: Bilde mit Karten Zweierpaare, die zusammen 13 ergeben, um das Spielfeld abzuräumen. Versuche, die Spitze der Pyramide zu erreichen. Schau, wie viele Spielfelder du abräumen und welchen Highscore du schaffen kannst in diesem absolut fesselnden Kartenspiel!

Und falls ihr mit den Regeln nicht mehr vertraut seid, gibt es im Spiel deutsche Anleitungen. Die Grafiken sind einfach gemacht, die Handhabung ist ebenfalls simpel. Wenn auch ihr Kartenspiele mögt, könnt ihr “Microsoft Solitaire Collection” jetzt kostenlos auf iPhone oder iPad installieren.

WP-Appbox: Microsoft Solitaire Collection (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel “Microsoft Solitaire Collection” jetzt mit Linkshänder-Modus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei HIT, Media Markt und Kaufland

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette HIT, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dabei erhält man in dieser Woche ein Zusatzguthaben auf dem Kassenbon in Höhe von 15% auf die Geschenkkarten mit einem aufgedruckten Wert von € 25,-, € 50,- und € 100,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 28. Januar 2017, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an alle Tippgeber!)

Bereits seit der vergangenen Woche und noch bis zum Mittwoch läuft dieselbe Aktion auch beim Media Markt und bei den Supermarktfilialen von Kaufland.

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flume für Instagram

Flume bringt Instagram Fotos und Videos auf deinem Desktop  in voller Größe.

** Bitte beachte, dass Drittanbieter Instagram Apps nicht in der Lage sind Photos oder Videos hochzuladen. Flume benötigt einen existierenden Instagram Account. Accounts können nicht mit Flume, sondern nur mit der Instagram Mobile App, erstellt werden. **

Features:

• Ein stimmiges Design mit besonderen Fokus auf Fotos und Videos.
• Nutze alle Instagram Funktionen wie liken, kommentieren, folgen, teilen, etc.
• Wechsle zwischen deinen Instagram Accounts mühelos hin und her.
• Betrachte Fotos und Videos in ihrem originalen Seitenverhältnis.
• Mit der Schnell-Ansicht kannst du Fotos und Videos in voller Größe erleben.
• Entdecken beliebte Inhalte basierend auf den Leuten denen du folgst und deinem aktuellen Standort.
• Behalte deine Aktivitäten im Blick (Likes, Kommentare, Abonnement Anfragen, Freunde die Instagram beitreten, …).
• Suche nach Usern, Schlagworten, Orten und speichere sie für schnellen Zugriff.
• Sehe Fotos und Videos von bestimmten Orten, mit einem Schlagwort oder mit anderen Nutzern.
• Lese Kommentare und Beschriftungen in fremden Sprachen dank Übersetzen-Funktion.
• Flume funktioniert mit Flume New Tab, eine Erweiterung für Safari https://flumeapp.com/new-tab/
• 100% bedienbar per Tastatur und Unterstützung für Barrierefreiheit mittels VoiceOver.

WP-Appbox: Flume für Instagram (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 23. Januar (2 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 6:55 Uhr – Apple Watch: Auf dem Rückzug +++ Zum Start der Apple Watch hat Apple in zahlreichen bekannten Geschäften kleine “Verkaufsecken” für die Apple Watch errichten lassen. Nachdem dieser Bereich bereits aus dem Selfridges in London verschwunden ist, soll laut MacRumors als nächstes die Galeries Lafayette in Paris an der Reihe sein.
+++ 6:53 Uhr – Gerüchte: Arbeitet Apple an neuem Touch ID Sensor? +++ Laut Internet-Berichten soll Apple an einem neuen Touch ID Sensor arbeiten, der sich auch unter dem Display befinden kann. Die Spekulationen gehen sogar noch weiter: Setzt Apple bei einem der nächsten iPhones auf eine fortgeschrittene Gesichtserkennung, die sich nicht von Fotos oder Dunkelheit aus der Fassung bringen lässt?
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 23. Januar (2 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods – Heute und in Zukunft.

Nach anfänglichen Lieferschwierigkeiten bin ich dann doch noch zu meinen AirPods gekommen. Allerdings nicht über Apple, denn da bestand der Lieferengpass noch länger. Selbst heute ist die Lieferfrist auf langen sechs Wochen! Wer allerdings Glück hatte und die AirPods nutzen konnte war, soweit ich es hören konnte, begeistert. Bin ich ebenfalls…

Wie schon oft erwähnt ist das Verbinden mit dem iPhone, im Gegensatz zu anderen Bluetooth-Kopfhörer, wirklich kinderleicht. Sobald man das Case der AirPods öffnet, erscheint ein Dialog, welcher zum Verbinden aufruft.

AirPods verbinden mit dem iPhone Ladezustand AirPods und Case

Sobald die Verbindung steht, können die AirPods mit allen Geräten wie iPhone, iPod, iPad oder Mac genutzt werden, welche der gleichen Apple-ID zugehörig sind.

Satte Sounds

Ich bin definitiv nicht audiophil, liebe aber Musik und hab meinen persönlichen Anspruch an saubere Klänge, satte Tiefen und kräftigen Bässen. Bereits damals, am 22. September 2016, als ich die AirPods bei Apple Schweiz ausprobieren durfte, war ich positiv überrascht von den satten Klängen der AirPods. Ohne einen direkten Vergleich zu machen war ich der Meinung, dass die AirPods für meinen Geschmack besser geklungen haben als die normalen kabelgebundenen Apple Kopfhörer.

Das mag sicherlich an dem W1 Chip liegen, welcher die Ohrhörer smarter machen. Der Chip sorgt beispielsweise dafür, dass der Stromverbrauch optimiert ist und bis zu 5 Stunden Musikvergnügen sorgt. Überhaupt ist die Batterieleistung der kleinen AirPods und dem kleinen Ladecase erstaunlich und ich hatte bisher nie Angst, dass mir die Power ausgeht… Ein Stimmbeschleunigungs­messer erkennt darüberhinaus, wenn du sprichst und filtert Hintergrund­­geräusche heraus, damit deine Stimme verständlicher wird. Auch wird erkannt, ob du die AirPods im Ohr hast, nimmst du einen heraus, so wird die Wiedergabe gestoppt. Es ist aber durchaus auch möglich, mit nur einem Ohrhörer Musik zu hören.

Hey Siri…

Wenn man die AirPods zweimal antippt, so meldet sich Siri und wartet auf deine Spracheingabe. Über die AirPods kann man Siri nach dem Weg fragen, Telefonanrufe entgegennehmen oder starten, Musikabspielen oder die Lautstärke kontrollieren. Allerdings, das iPhone muss online sein damit Siri die Spracheingaben verarbeiten kann.

Verliert man die AirPods?

Eine der grössten Vorab-Sorgen in verschiedenen Internet-Communities war, dass die AirPods schnell herausfallen und man so die teuren Ohrhörer verliert. Allerdings, man merkt ja unverzüglich, wenn einem einer der AirPods aus dem Ohr fällt, denn dann fehlt ja die Musik. Zudem, wem die bisherigen Apple Ohrhörer gute gepasst haben, der hat auch mit den AirPods keine Probleme. Für mich passt die Form perfekt und ich kann auch in der Gegend herum hüpfen ohne einen der AirPods zu verlieren. Benutzt man die neuen AirPods nicht, so lagert man diese automatisch im Ladecase und da geht nichts verloren. Lange Rede kurzer Sinn, ich hab noch keinen der AirPods verloren, noch nicht mal ansatzweise…

Drittentwickler haben eine App gebaut um verlorene AirPods wiederzufinden. Die App blieb aber nicht lange im App Store, Apple hat sie entfernen lassen. Zum einen weil Apple wohl gegen das Thema „AirPods verlieren“ vorgehen will, vielleicht aber auch weil man demnächst eine entsprechende Lösung bringen möchte.

AirPods

Bildquelle: Renato Mitra

Was ich mir für die nächste Generation wünsche…

So toll die AirPods auch sind, es gibt Dinge welche ich aktuell vermisse und für die zweite Generation wünsche:

  1. Medienkontrolle – Von anderen berührungsempfindlichen Bluetooth-Kopfhörer bin ich es mir gewohnt, dass ich mit einfachen Berührungen Songs abspielen, stoppen oder kippen konnte. Bei den aktuellen AirPods kann man nur mit einem Double-Tap Siri starten und fertig. Um einen Song zu überspringen muss man per Sprachbefehl Siri darum bemühen oder das iPhone benutzen. Etwas umständlich.
  2. Mehr Farben – Apple ist bekannt dafür die Kopfhörer nur in weiss anzubieten. Aber vielleicht bringt ja die Allianz mit Beats auch hier etwas mehr Abwechslung hervor?
  3. Siri auch ohne Internet – Wenn man die Sprachbefehle nun auch ohne Internetverbindung benutzen könnte, wäre das nett. Zwar ist man in unserer Welt fast immer mit dem WWW verbunden, dennoch wär verständlicher wenn man Siri jederzeit unbeschränkt verwenden kann.

Eine Umfrage drüben bei 9to5mac hat ergeben, dass die Nicht-Käufer sich, teilweise auch wegen den von mir erwähnten Features, gegen einen Kauf der AirPods entschieden haben. Was aber ebenfalls stark einschränkt ist der Preis. Weitere Verbesserungen wie Passformen grössere und kleinere Ohren halte ich persönlich für unnötig und nach meinen Erfahrungen bringt das auch nicht besonders viel, es sei denn, man lässt sich individuelle Ohrhörer fertigen, die genau für das eigene Ohr gefertigt wurden.

Und? Hast du dir die neuen AirPods gekauft? Wie sind deine Erfahrungen? Wartest du die nächste Generation ab oder hast dich für ein andere Bluetooth-Modell einer andere Marke entschieden? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit um 1,1 Milliarden Dollar: Apple und Qualcomm vor Gericht

Shortnews: Apple fordert von Qualcomm in einer Klage satte 1,1 Milliarden Dollar zuzüglich Schadensersatz. Der Grund: Der Zulieferer soll seine Marktmacht ausgenutzt haben und zu hohe Preise für die Lizenzen der Patente verlangen. Außerdem sei eine Zahlung in dieser Höhe von Qualcomm an Apple absichtlich zurückgehalten worden.

Cupertino vermutet, dass dies daran liegt, dass Apple in einem anderen Verfahren gegen Qualcomm ausgesagt hat. Das führte später zu einer saftigen Strafzahlung für den Hersteller. Daher sei dieser nicht mehr so gut auf den iPhone-Konzern zu sprechen.

Qualcomm widerspricht.

IMG_0986

Dies will Qualcomm selbst aber so nicht stehen lassen und ordnet Apples Ausführungen in die Schublade der „alternativen Fakten“ ein.

Die Rechtsabteilung sieht die Anschuldigung als haltlos an und wirft im Gegenzug Apple schädliches und vertragsuntreues Verhalten vor. Der Konzern habe sich nicht an Abmachungen gehalten und sogar absichtlich mehrere Verfahren gegen Qualcomm initiiert, heißt es.

Nun dürfte vor Gericht der Streit fortgesetzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duet Display mit Touch Bar Unterstützung

Mit der App «Duet Display» könnt ihr den Monitor eures Macs oder PCs praktisch und einfach erweitern. Ihr benötigt dafür nur ein iPhone oder iPad und müsst dieses via Lightning Kabel mit dem Rechner verbinden. Die App gibt es bereits seit einiger Zeit, erst seit kurzem aber gibt es ein praktisches, neues Feature.

Duet Display mit Touch Bar Unterstützung

WP-Appbox: Duet Display (CHF 10.00+, App Store) →

Mit «Duet Display» verwandelt ihr euer iOS Gerät zum praktischen Zweitscreen für euren PC oder Mac. Die App wurde von ehemaligen Apple-Entwicklern hervorgebracht. Derartige Programme gibt es mehrere, «Duet Display» punktet aber durch die einfache Einrichtung und die stabile, schnelle Verbindung – leider über Kabel.

Der Zweitbildschirm / das iOS Gerät kann auch als Eingabegerät verwendet werden – so könnt ihr euer Betriebssystem auch via Touch bedienen. Seit Kurzem gibt es nun für macOS Sierra ein spannendes Update. Sofern ihr euer iOS Gerät mit einem Rechner mit macOS Sierra verbindet, wird dort ab sofort auch die Touch Bar eingeblendet – selbst wenn ihr nicht über ein neues MacBook Pro verfügt. Auch die Bedienung der Touch Bar ist so, ohne Probleme, direkt via Touch möglich.

Duet Display - Jetzt mit Touch Bar Unterstützung
Duet Display – Jetzt mit Touch Bar Unterstützung

Die «Duet Display» App kann ab OS X 10.9 oder Windows 7 auf eurem Rechner eingesetzt werden. Auf euerem iOS Gerät benötigt ihr mindestens die iOS Version 7.

Hier findet ihr die Downloads für Windows oder Mac.

Hier der Link zur App im AppStore.

WP-Appbox: Duet Display (CHF 10.00+, App Store) →

The post Duet Display mit Touch Bar Unterstützung appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Neue Wallpaper machen Dock unsichtbar

Eine neue Wallpaper-Sammlung fürs iPhone macht Euer Dock unsichtbar.

Heyeased hat eine neue Wallpaper-Sammlung herausgegeben. Diese Hintergrundbilder sehen nicht nur stylisch aus, sondern sie haben auch eine Besonderheit: Habt Ihr eines der Wallpaper hinterlegt, wirkt das Dock auf dem Screen unsichtbar.

iphone-wallpaper-dock

Wallpaper machen Dock unsichtbar

Der Künstler hat bereits einige Wallpaper mit interessanten Effekten veröffentlicht, die Ihr ebenfalls in seinem Blog finden könnt. Den gleichen Workaround, das Dock verschwinden zu lassen, aber bei schwarzem Hintergrund (iTopnews.de berichtete) – das hatte Apple aber mit einem Update unterbunden.

Damit der Trick diesmal funktioniert, müsst Ihr in den Einstellugen -> Bedienungshilfen -> „Bewegung reduzieren“ deaktivieren.

Noch mehr Wallpaper für Eure Geräte


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simpler Pro – Smarter Kontaktmanager

Dein Adressbuch ist durcheinander?
Simpler Pro wird es in wenigen Sekunden lösen!

HAUPTFEATURES
○ Füge alle doppelten Kontakte mit einem Tap zusammen!
○ Mächtige Suche
○ Speichern eigener Kontaktgruppen
○ Versenden Sie sofort Gruppen-SMS & E-Mails
○ Teile deine Gruppen mit Kollegen, Freunden und Familie
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte

Simpler Pro ist eine komplett neu designte Kontakte-App, die dein Adressbuch leichter, smarter und nutzerfreundlicher macht.

FÜGEN DOPPELTE KONTAKTE EINFACH ZUSAMMEN
○ Füge alle doppelten Kontakte mit einem Tap zusammen!
○ Finde & füge Kontakte mit ähnlichen Namen zusammen.
○ Finde & füge Kontakte mit doppelter Nummer oder Email zusammen.

AUFRÄUMEN
○ Entferne Kontakte ohne Namen
○ Entferne Kontakte ohne Nummer & Email

BACKUP
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Exportiere schnell deine Backups nachDropbox, Google Drive, E-Mail
○ Verwahre deine Kontakte sicher in der Cloud!
○ Stelle deine Kontakte von jedem mobilen Gerät ganz einfach wieder her!
○ Bewege Kontakte zwischen Konten (Exchange, iCloud, Local Address Book)

GRUPPEN
○ Speichern eigener Kontaktgruppen
○ Versenden Sie sofort Gruppen-SMS & E-Mails
○ Teile deine Gruppen mit Kollegen, Freunden und Familie

SMART DIALER
○ Wunderschöner Dialer, um neue Kontakte anzurufen und hinzuzufügen
○ T9 Dialer – schnell nach Namen & Nummern suchen
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte

FAVORITEN
○ Wähle ganz einfach deine Lieblingskontakte
○ Ein Tap, um: Sprachanruf / SMS / FaceTime / E-Mail

INTELLIGENTE FILTER
○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte
○ Filtere Kontakte nach Firma & Jobtitel
○ Filtere Kontakte nach Geburtstagen & Erstellungsdatum

VERFÜGBAR IN 15 UNTERSCHIEDLICHEN SPRACHEN
English, Español, Français, Italiano, Deutsch, Português (Br.), 中文 (Simplified), 中文 (Traditional), 日本語, 한국어, Nederlands, Русский, Türkçe, العربية, עברית

Simpler Pro bietet unbegrenzte Backups für dein Adressbuch
Mit Simpler Pro kannst du für 64 pro Jahr durch ein automatisch erneuerndes Abo deine Kontakte von jedem mobilen Gerät aus wiederherstellen.
Mit Simpler Pro kannst du für 9,99€ pro Jahr durch ein automatisch erneuerndes Abo deine Kontakte von jedem mobilen Gerät aus wiederherstellen.
Abos werden durch deine Kreditkarte über dein iTunes-Konto verrechnet.
Dein Abo wird automatisch verlängert, wenn du nicht mindestens 24 Stunden vor Ablauf des aktuellen Abo-Zeitraums kündigst.
Ein Abo kann während des aktiven Abo-Zeitraums nicht gekündigt werden. Du kannst deine Abos nach dem Kauf in den Kontoeinstellungen verwalten.

WP-Appbox: Simpler Pro - Smarter Kontaktmanager (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: