Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 681.064 Artikeln · 3,64 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Finanzen
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Sonstiges
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Finanzen

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Bildung
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Bildung
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Bausa
3.
ZAYN
4.
Camila Cabello
5.
Portugal. The Man
6.
P!nk
7.
Frei.Wild
8.
Post Malone
9.
Imagine Dragons
10.
Rudimental

Alben

1.
Helene Fischer
2.
Trailerpark
3.
Niall Horan
4.
P!nk
5.
Paul van Dyk
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Roland Kaiser
8.
Trivium
9.
Santiano
10.
Die drei ???

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Dan Brown
4.
Bastian Bielendorfer
5.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Anne Jacobs
10.
Karin Slaughter
Stand: 08:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

247 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

16. Januar 2017

Apple Watch Werbespot: Stehen, Trainieren, Bewegen

Apple hat nebst den neuen iPhone-Spots iPhone 7 + AirPods, klickauch einen neuen Werbespot zur Apple Watch Series 2 veröffentlicht.

Dieser ist der Aktivität gewidmet. Schliesse alle drei Ringe zu Stehen, Trainieren und Bewegen um jeden Tag fit zu bleiben.

Move. Exercise. Stand. Three ways to track your activity with Apple Watch and Close Your Rings.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Karten - ÖPNV in Großbritannien verfügbar

[​IMG]

Apples hauseigene Kartenapp bietet bereits seit langem die Möglichkeit ÖPNV Daten anzuzeigen und zu verarbeiten. Die App stand auch bei der letzten WWDC klar im Vordergrund und soll künftig mit immer mehr Erweiterungen und Integrationen punkten. Leider müssen die Updates von Apple selbst vorgenommen werden, ein solches Update gab es jetzt aber zumindest für Großbritannien.

Demnach ist es seit...

Apple Karten - ÖPNV in Großbritannien verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung will Galaxy Note 7 Untersuchungsbericht am 23. Januar vorlegen – Ursache bleibt der Akku

Das Galaxy Note 7-Debakel hat schwer an Samsungs Image genagt. Der koreanische Hersteller hatte jedoch nicht nur mit dem Imageverlust zu kämpfen, es stand auch noch die Ursache für die spontanen Entzündungen offen. Wie Reuters berichtet, wird Samsung am 23. Januar in einem Untersuchungsbericht die Frage nach dem fehlerhaften Bauteil beantworten. Nun hat ein Branchen-Insider die Veröffentlichung nicht abwarten können und stellt, in einem Ausblick auf dem Bericht, den verwendeten Akku an den Pranger.

Der Akku war schuld

Samsung sah bereits im Vorfeld den Akku als Verursacher der explodierenden Eigenschaft des neuen Smartphones an. Da auch der Wechsel des Akku-Lieferanten keine Besserung brachte, vermuteten Experten die mögliche Fehlerursache in einem Konstruktionsfehler des Galaxy Note 7. Möglicherweise war der Platz für die Akkus zu knapp bemessen worden.

In der Untersuchung konnte Samsung die Entzündung der Akkus reproduzieren. Hierbei soll laut den Testergebnissen, kein Fehler im Hardware-Design oder der Software verantwortlich sein. Hauptursache bleibt der Akku.

Reiner Tisch für das Galaxy Note S8

Mehr Details wird der vollständige Bericht am 23. Januar preisgeben. Dieser erscheint genau einen Tag vor der Bekanntgabe des Geschäftsberichts zum vierten Quartal 2016. Da der Nachfolger bereits in den Startlöschern steht, ist Samsung bestrebt das unrühmliche Kapitel hinter sich zu lassen und die Aktionäre, Fachpresse und Kunden auf ein hoffentlich sicheres Produkt einzustimmen.

Ein erneuter Wechsel des Akku-Lieferanten steht währenddessen auch schon in Aussicht. So wird das Galaxy Note S8 möglicherweise Akkus vom Konkurrenten LG verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Switch Präsentation

Am 13. Januar war es nun soweit – Nintendo präsentierte die Nintendo Switch. Diesmal nicht nur via eines Nintendo Direct Events, sondern mit einer echten Keynote und vielen Trailern. Hierzulande gab es um fünf Uhr morgens den Startschuss für die ersten bewegen Bilder zur Switch.

Nintendo Switch Präsentation

Nintendo gab sich wirklich Mühe und begeisterte mit einer Menge an Informationen rund um die Konsole, das Zubehör, die Spiele, die Services und weitere Details. Das wichtigste vorab: Die Konsole wird bereits am 03.03. weltweit in den Verkauf gehen. Die Vorbestellungen starteten bereits am ersten Tag, die Kontingente waren in der Regeln innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Am selben Tag wird auch «Zelda – Breath of the Wild» veröffentlicht.

Die Switch an sich wurde Ende letzten Jahres per Trailer angekündigt, seitdem gibt es viele offene Fragen. Auch wir im Geektalk, und auf der GeekCouch, haben einige dieser Fragen gesammelt – die meisten wurden jetzt aber beantwortet.

In diesem Artikel möchten wir all das Wissen, das wir nun über die Konsole haben, zusammenfassen. Ganz objektiv, ohne eine Wertung – es ist eine gesammelte Newsmeldung, die wir bis zum Release ggf. auch noch erweitern werden. Daher möchten wir klar auf ein Fazit verzichten – dafür ist es zu früh. In der nächsten GeekTalk (Spiele) Newsfolge findet ihr dann unsere erste Einschätzung.

Die Konsole

Das Kernstück der Switch ist ein 6,2 Zoll grosses Tablet. Es besitzt eine 720p Auflösung und ein Multitouch Display. Der interne Speicher beträgt 32 GB und kann via MicroSD Karte (nicht im Lieferumfang enthalten) erweitert werden. Neben dem nicht näher spezifizierten Nvidia Tegra Prozessor, kommt auch Wlan AC zum Einsatz – einerseits zum Zugriff auf das Internet und andererseits für lokalen Multiplayer. So können auch mehrere Konsolen direkt zum Spielen verbunden werden.

Die Konsole kann in ein Dock eingesetzt und so am grossen Fernseher betrieben werden. Dann liefert sie eine Auflösung von 1080p. Das Dock selbst enthält keine nennenswerte Technik, abgesehen von dem HDMI Anschluss gibt es noch einen Ethernet- und einen Netzteil-Anschluss.

Stichwort Netzteil – Nintendo verzichtet, zum Glück, auf seine eigenen Kabel oder Anschlusstechniken und setzt auf das universelle USB – C. Hoffentlich wird damit auch Fast-Charging ermöglicht, denn der Akku der Konsole reicht – je nach Technik des gespielten Titels – für nur drei bis sechs Stunden Gaming abseits des Netzteils.

Eine unserer offenen Fragen klärt sich damit: Die Konsole wird auch Touch Features erhalten, wenngleich diese im TV Dock keinen Einsatz finden können.

Verkaufsbundle Grau Verkaufsbundle Grau Verkaufsbundle Grau Verkaufsbundle Grau Verkaufsbundle Blau / Rot Verkaufsbundle Blau / Rot Verkaufsbundle Blau / Rot Verkaufsbundle Blau / Rot

Controller

Das wohl wichtigste Element der Konsole ist der neue Controller, der auf den Namen Joy-Con hören wird. Er ist vielseitig einsetzbar. Zum einen links und rechts angedockt an die Konsole, um so mobil «in einer Einheit» – wie mit einem Handheld – spielen zu können, zum anderen an einer eigenen Mitteleinheit, um so von der Konsole getrennt am Fernseher spielen zu können. Zusätzlich können der linke und rechte Teil im Multiplayer auch getrennt genutzt werden, insofern hätte der Spieler immer den zweiten Controller für eine schnelle Runde Multiplayer dabei.

Die Controller verfügen über viele Elemente und Buttons. Manche sind sogar nur abgedockt als Einzelcontroller nutzbar – beispielsweise zwei kleine Schultertasten auf der langen, im angedockten Zustand versteckten, Seite. Jede der beiden Controllerseiten besitzt einen eigenen Beschleunigungs- und Gyroscope Sensor für Bewegungssteuerung.

Im linken Joy-Con sitzt ein Sensor zur Erkennung der Amiibos, im rechten eine IR Camera zur Erkennung von Mustern und Objekten im Raum. Beide Controller enthalten eine eigene Engine für haptisches Feedback mit dem Namen «HD Rumble». Dieses Feature war eine kleine Überraschung. Mit dem neuen Rumble soll es möglich sein, die Richtung von Einschlägen etc. genau verorten zu können. Die ersten Tester reagieren sehr positiv auf «HD Rumble».

Die Controller stehen, zum Start, in den Farben Grau sowie Neon-Rot und Neon-Blau zur Verfügung. Zusätzlich wird es ab dem Release wieder einen Pro-Controller geben. Diesen kennen wir bereits von der Wii U, er ist im Stile eines klassischen Gamepads gehalten.

Joy-Con Vorderseite Joy-Con Rückseite Joy-Con Seitenansicht Das Zubehör im Überblick

Spiele

Während der Präsentation zeige Nintendo unzählige Titel im Trailer. Vorneweg natürlich «The Legend of Zelda – Breath of the Wild», welches auch der grosse Launchtrailer zum Start sein dürfte. Ansonsten wird es zum Start noch «1, 2 Switch» von Nintendo geben, eine kleine Sammung von Partyspielen.

Nintendo selbst kündigte dann auch noch «Mario Kart 8» in einer neuen Version für die Switch an. Es handelt sich dabei im weitesten Sinne um die leicht aufpolierte Wii U Version mit allen DLCs und neuen Spielmodi. Die Switch Version wird für April erwartet.

Ähnlich verhält es sich mit dem ersten Mario Titel. In «Super Mario Odyssey’s» wird Mario in die reale Welt versetzt, der Titel wird frühstens im Sommer veröffentlicht.

Ebenso wurde eine neue Version von «Splatoon» gezeigt, sowie ein neues Box-Spiel mit dem Titel «Arms». Auch diese beiden Titel gibt es erst im Laufe des Jahres.

Leider ist es auch bei Drittherstellern ähnlich dünn, zumindest was die aktuelle Lage der Ankündigungen – vor allem für den Start – betrifft. Immerhin wurde das Rätsel rund um Skyrim gelöst, Bethesda verlautbarte offiziell, dass das Rollenspiel auch auf der Switch verfügbar sein wird – im Herbst.

Die aktuelle Liste der Launchtitel gestaltet sich damit wie folgt:

  • 1,2 Switch
  • The Legend of Zelda – Breath of the Wild
  • Just Dance 2017
  • Has Been Heroes
  • Snipperclips
  • Super Bomberman R
  • Disgaea 5 Complete
  • Puyo Puyo Tetris
  • Rayman Legends
  • Steep
  • Skylanders – Imaginators
  • I am Setsuna
Legend of Zelda - Breath of the Wild 1-2-Switch Arms Mario Kart 8 Deluxe

In Sachen Preis liegt man hier auf dem Niveau der Konkurrenz. Nintendo ruft für die neuen Titel aktuell zwischen 50 und 70 Euro aus – ob es auch bei der Switch die sonst von Nintendo gewohnte Preisstabilität gibt, bleibt abzuwarten.

Eine positive Meldung zum Ende: Nintendo verzichtet künftig auf den Region-Lock. Damit es es endlich möglich, auch aus dem Ausland importierte Spiele zu nutzen.

Online Service

Auch Nintendos Online Service wird künftig monatliche Kosten verursachen. Konsolenspieler kennen die Mechanik bereits – sowohl Microsoft mit Xbox Live Gold als auch Sony mit Playstation Plus sind kostenpflichtig – nur so lässt sich in den meisten Spielen dann die Online-Komponente erst nutzen.

Ebenso wird es – ab dem Herbst – kostenfreie Spieledownloads geben. Einigen Aussagen des Herstellers nach dürfen wir davon ausgehen, dass es sich um «alte» virtual Console Titel handeln wird, die dann aber auch eine Multiplayer Komponente erhalten. Leider nahm sich Nintendo hier aber nicht die Angebote der Konkurrenz zum Vorbild. Während man bei Microsoft und Sony jedes Spiel so lange behält, solange man Mitglied des Dienstes ist, werden die Spiele bei Nintendo immer nur für einen Monat verfügbar sein. Danach bittet der Konzern für das vermeintliche Gratisspiel zur Kasse, wie es aktuell aussieht.

Switch am TV Lokales Multiplayer Multiyplayer via WLan Switch Mobil Gaming unterwegs

Preise

Die Konsole an sich – inklusive Dock für den TV, zwei Joy-Cons (links und rechts) und einem Joy-Con Mittelteil – kostet aktuell in der Vorbestellung 329 Euro.

Joy-Cons können einzeln nachgekauft werden (dann für links oder rechts) und kosten laut Hersteller 40 Dollar, ein Paar 80. Das Mittelteil, das die beiden Controller ohne Konsole verbindet, kostet dann noch einmal 30 Dollar. Ein kompletter Joy-Con kommt somit auf 110 Dollar. Das TV Dock kommt auf 90 Dollar.
Wer damit das komplett beiliegende Zubehör noch einmal kaufen würde, kommt hier bereits auf 200 Dollar.

Die Lenkräder, die für Rennspiele zum Einsatz kommen, sind vergleichsweise günstig und kosten 15 Dollar je Lenkrad. Der Pro Controller wird 70 Dollar kosten, hier bleibt Nintendo ungefähr auf dem Niveau des Vorgängers für die Wii U.

Bundles in irgendeiner Form gibt es, dem jetzigen Kenntnisstand nach, nicht. Weder mit Spielen noch mit weiterem Zubehör. Dennoch gibt es für Vorbesteller zwei Varianten – entweder die Konsole mit zwei grauen Joy-Cons oder die Konsole mit je einem roten und einem blauen Joy-Con.

Zusammenfassung

Ab dem 03. März kann es also losgehen – Nintendo startet mit der interessanten konvertible Konsole Switch. Im Vordergrund steht das technisch interessante Tablet sowie die neuen Joy-Con Controller. Jedes Zubehör kann auch separat erworben werden. Anfangs gibt es wenige Spiele, sei es von Nintendo selbst oder von Drittherstellern – hier bleibt abzuwarten, wie sich das Angebot künftig entwickelt.

The post Nintendo Switch Präsentation appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom iPhone oder iPad aus steuern: Mac Fernbedienung, Tastatur und Trackpad Pro reduziert

Die Lautstärke regeln, Ihr iPhone oder iPad als Trackpad zweckentfremden, Apps starten und einiges mehr kann die App „Mac Fernbedienung, Tastatur und Trackpad Pro“ für iOS. Sie ist aktuell im App Store reduziert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.3: Apple warnt vor zu hohem Stromverbrauch durch das Display

Apple bewirbt das neue MacBook Pro mit einer Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Diesen Wert nennt der Hersteller für das drahtlose Surfen sowie die Wiedergabe von iTunes Filmen. Dabei wurde eine Displayhelligkeit von Stufe 12 bzw. 75 Prozent genutzt. Mit der jüngsten Beta zu macOS Sierra 10.12.3 informiert Apple, wenn ihr die Displayhelligkeit sehr hoch eingestellt habt und dadurch besonders viel Energie verbraucht wird.

Apple warnt vor zu hohem Stromverbrauch durch das Display

Die Akkulaufzeit eines Gerätes variiert stark dadurch, wie das Gerät eingesetzt wird. Spielt man grafikintensive Spiele oder bearbeitet und schneidet man Filme, so sinkt die Akkulaufzeit schneller, als wenn man im Internet surft.

Seit einigen Jahren warnt Apple vor „Apps mit erheblichem Energieverbrauch“. Klickt man in der Menüleiste auf das Akku-Symbol, so werden euch diese Akku-hungrigen Apps angezeigt.

Mit der jüngsten macOS Sierra Beta (Beta 4 wurde Ende letzter Woche freigegeben) gibt es hierbei eine kleine Änderung, so Macrumors. Apple informiert nicht mehr nur über Apps, die erheblich Strom verbrauchen, sondern macht grundsätzlich auf erhöhten Stromverbrauch aufmerksam. Das Wörtchen „Apps“ ist entfallen.

Solltet ihr die Stufe 13 oder höher (von insgesamt 16 Stufen) bei der Displayhelligkeit nutzen, so macht euch die jüngste Beta von macOS Sierra 10.12.3 auf diesen Umstand aufmerksam, wenn ihr auf das Akku-Symbol in der Menüleiste klickt. So erhaltet ihr einen dezenten Hinweis und könnt reagieren, um die Displayhelligkeit im Akkubetrieb etwas runterzusetzen und so für eine längere Akkulaufzeit zu sorgen. Sobald die finale Version von macOS Sierra 10.12.3 bereit steht – wir rechnen diese oder nächste Woche damit – steht die Neuerung allen Nutzern zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pegatron: Apple-Zulieferer könnte US-Produktion deutlich steigern

Pegatron: Apple-Zulieferer könnte US-Produktion deutlich steigern auf apfeleimer.de

Der zukünftige US-Präsident Donald Trump hat mit seinen Äußerungen zur Wirtschaft für viele Diskussionen gesorgt. Unter anderem wurde Apple angehalten, in Zukunft mehr in den USA zu produzieren, um die einheimische Wirtschaft zu stärken.

Pegatron: Große Steigerung der US-Produktion möglich

Wie derzeit berichtet wird, soll Apple-Zulieferer Pegatron in der Lage sein, die US-Produktion in den beiden Fertigungsanlagen in Kalifornien und Indiana um das Drei- bis Fünffache zu steigern, sollte es unbedingt notwendig sein.

Allerdings soll dies kaum Auswirkungen auf die Angestellten in den USA haben, da in den US-Fabriken zu einem Großteil auf Automation gesetzt wird. Sollte Pegatron also die Produktion in den USA ankurbeln, würde dies wohl keine neuen Arbeitsplätze schaffen.

Kaum Auswirkungen auf Angestellte in den USA

Darüber hinaus gibt es das Problem, dass der Apple-Zulieferer in den USA vor allem für HP und Dell produziert. Somit würde eine Steigerung der Produktion nicht einmal im Ansatz reichen, um etwa die Mac-Produktion für Apple abzudecken, vom iPhone gar nicht erst zu sprechen.

Der Beitrag Pegatron: Apple-Zulieferer könnte US-Produktion deutlich steigern erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heimautomatierung: Googles Nest kommt nach Deutschland

Googles Nest-Produkte zur Heimsteuerung kommen nach Deutschland. Die Überwachungskameras sowie Rauch- und Kohlenmonoxidmelder gibt es bald zu kaufen. Der intelligente Heizungsthermostat fehlt hierzulande aber noch im Sortiment.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnTuTu veröffentlicht Liste der schnellsten Smartphones 2016

AnTuTu hat sein jährliches Performance Ranking veröffentlicht und präsentiert die schnellsten Smartphones des Jahres 2016. Das iPhone 7 gewinnt mit enormen Abstand. Das Galaxy S7 kommt nicht vor.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Note 7: Der Akku war schuld

Samsung Galaxy Note 7: Der Akku war schuld auf apfeleimer.de

Auch wenn Samsung die offiziellen Ergebnisse zur internen Untersuchung des Samsung Galaxy Note 7 erst am 23. Januar 2017 veröffentlichen will, hat Reuters schon jetzt diverse Details vorab nennen können, die sich interessant lesen.

Samsung Galaxy Note 7: Akku als Problem

So hat Samsung den Fehler, der die Galaxy Note 7 hat in Flammen aufgehen lassen, endlich reproduzieren können. Das Problem sei hier der Akku gewesen, der für die Explosionen bzw. das in Brand geraten der Samsung-Modelle gesorgt hat.

Die genaue Ursache wurde bisher aber nicht mitgeteilt, sodass die Theorie, dass der Akku zu wenig Platz hatte, bisher weder bestätigt noch dementiert werden konnte. Womöglich wird der offizielle Bericht hierüber Aufschluss geben.

Samsung Galaxy S8 wird interessiert beobachtet

Generell wird Samsung in den kommenden Wochen noch mehr im Fokus stehen, denn immerhin steht der Release des Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Edge bevor. Aufgrund der Probleme des Galaxy Note 7 dürften die beiden Modelle noch einmal kritischer beäugt werden als ohnehin schon.

Der Beitrag Samsung Galaxy Note 7: Der Akku war schuld erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra weist auf zu hellen Bildschirm als Akku-Fresser hin

Macos Siearra Akku Anzeige Bildschirm HelligkeitMit der seit letzter Woche auch für Teilnehmer an Apples öffentlichem Beta-Programm verfügbaren Vorabversion von macOS Sierra 10.12.3 hat Apple die Hinweise auf Prozesse mit erheblichem Energieverbrauch überarbeitet. Statt wie zuvor ausschließlich auf stromhungrige Apps aufmerksam zumachen, werden Mac-Nutzer hier nun auch darauf hingewiesen, wenn ihr Bildschirm außergewöhnlich viel Akku-Leistung frisst. Bild: MacRumors Die Anzeige […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.3: Warnung bei zu hoher Display-Helligkeit

macOS Sierra hilft Euch bald, hohen Stromverbrauch durch das Display zu vermeiden.

Seit vergangenen Donnerstag ist die neueste Beta von macOS Sierra (10.12.3 Beta 4) für Entwickler zu laden. In ihr ist, wie jetzt entdeckt wurde, eine Änderung an der Batterie-Anzeige in der Menü-Leiste vorgenommen worden.

macos-sierra-1-watch

Nachdem beim offiziellen Release von Sierra 10.12.2 die Prozent-Anzeige der verbleibenden Laufzeit verschwand, wurde dem Menü jetzt ein neues Feature zum Stromsparen hinzugefügt: Eine Überprüfung der Bildschirmhelligkeit.

Automatische Reduzierung der Display-Helligkeit

Überschreitet die Helligkeit des Mac-Displays die 75-Prozent-Marke, wird dies als Grund für starken Akku-Verbrauch vermerkt. Durch einen Klick auf den Hinweis im Menü-Icon der Batterie kann die Leuchtkraft auch direkt auf 75 Prozent heruntergefahren werden.

Schwankende Tests womöglich Grund für das Feature

Grund für das Feature könnten die in den vergangenen Wochen intensiv diskutierten Akku-Tests der neuen MacBook Pros durch Consumer Report sein. Diese wurden nach ersten, extrem schlechten Ergebnisse in Kooperation mit Apple wiederholt.

Die neuen Tests, die sehr viel besser ausfielen, liefen durchweg bei ebenjenen 75 Prozent Bildschirmhelligkeit. Womöglich will Apple also auch für zukünftige Probleme eine Vergleichsbasis haben, um Kundenanfragen bezüglich Akku-Laufzeiten angemessen regeln zu können.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.3 Beta warnt vor zu hellem Display

Die neue Beta 4 von macOS 10.12.3, die Apple an Entwickler und Experimentierfreudige verteilt, warnt vor zu hoher Akkubelastung und kann auch das Display beziehungsweise dessen Helligkeit analysieren und auf Wunsch reduzieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: MacBook Pro 2016 (mit Touch Bar)

MacBook Pro mit Touch Bar im Test. Genauer gesagt, handelt es sich um das 15 Zoll Modell, welches wir in den vergangenen Wochen näher unter die Lupe genommen haben. Ende Oktober hat Apple das neue MacBook Pro 2016 vorgestellt. Dieses liegt als 13 Zoll Modell ohne Touch sowie als 13 Zoll und 15 Zoll Modell mit Touch Bar vor.

Unsere Wahl fiel – wie eingangs erwähnt – auf das 15 Zoll Modell mit 2,7Ghz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,6GHz), 16GB Arbeitsspeicher, 1TB SSD und Radeon Pro 445 mit 2GB Speicher. Dieses, sowie alle anderen Modelle lassen sich über den Apple Online Store bestellen.

Test: MacBook Pro 2016 (mit Touch Bar)

Allgemeines

Seit Ende November haben wir das neue 15 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar mittlerweile im täglichen Gebrauch. Apple hat sich etwas mehr als vier Jahre Zeit gelassen, um ein komplett neues MacBook Pro auf den Markt zu bringen. Im Jahr 2012 löste das Retina MacBook Pro das damalige non-Retina MacBook Pro ab. Damals entschied sich Apple dazu, unter anderem auf das DVD-Laufwerk zu verzichten. Zudem verzichtete Apple darauf eine Festplatte zu verbauen, die Anwender schnell und problemlos tauschen können. Dies war beim non-Retina MacBook Pro noch möglich.

Seit 2012 spendierte Apple dem Retina MacBook Pro verschiedene Leistungs-Updates, blieb dem Grunddesign dabei jedoch treu. Mit dem MacBook Pro 2016 gibt es nun den nächsten radikalen Schnitt. Dieser liegt in erster Linie in den Schnittstellen des Gerätes. Apple setzt auf 4x USB-C und einen Klinkenanschluss. Nicht mehr und nicht weniger. Dazu später mehr.

Unabhängig davon, ist das MacBook Pro 2016 das beste MacBook, welches wir jemals genutzt haben. Wir sagen euch auch im Laufe dieses MacBook Pro Tests warum dies der Fall ist. Vorab sei noch gesagt, dass wir in den letzten Jahren nahezu alle MacBook Pro Modelle getestet haben. Allerdings ersetzt das neue MacBook Pro 2016 bei uns ein non-Retina Modell aus dem Jahr 2011. Entsprechend groß war der Sprung.

Design

Das MacBook Pro 2016 ist rein optisch nach wie vor ein MacBook Pro. Das sieht man nicht nur am Schriftzug unterhalb des Displays, auch so bemerkt man recht schnell, dass es sich um ein Apple Produkt handelt. Nach dem Auspacken des Gerätes spürt man direkt die nahezu perfekte Verarbeitung des Gerätes. Gradlinig, zeitlos und hochwertig steht das neue MacBook Pro 2016 auf unserem Schreibtisch.

Erfreulicherweise bietet Apple zwei Gehäusefarben zur Auswahl an. Nachdem unsere Geräte bis dato immer „Silber“ waren, fiel dieses Mal die Wahl auf „Spacegrau“. Kennen wir vom iPhone und wir wollten einfach mal eine andere Farbe auf dem Schreibtisch stehen haben. Bereut haben wir die Farbauswahl bis dato nicht.

Was fällt auf? Apple setzt nur noch auf USB-C, einen Klinkenanschluss und ein sehr großes Force Touch Trackpad. Die Tastatur ist extrem flach, gleichzeitig jedoch nach kurzer Eingewöhnungsphase gut zu bedienen und der Rahmen um das Display ist dünner gehalten. Darüberhinaus verzichtet Apple, genau wie beim 12 Zoll Retina MacBook, auf einen beleuchteten Apfel im Gehäusedeckel.

Zudem springt dem Anwender natürlich direkt die neue Touch Bar Leiste mit integriertem Touch ID Fingerabdrucksensor ins Gesicht. Darauf, wie sich diese OLED-Leiste schlägt, waren wir am meisten gespannt.

Display

Auch wenn Apple die Displaygröße von 15,4 Zoll sowie die Auflösung von 2880 x 1800 Pixel unverändert gelassen hat, hat Apple sichtbare Veränderungen am Bildschirm vorgenommen. Zum einen ist das Display deutlich heller geworden. Apple setzt auf 500Nits Helligkeit und verbaut somit das bisher hellste MacBook-Display aller Zeiten. Dies sorgt für ein höheres Kontrastverhältnis, für ein tieferes Schwarz sowie ein helleres Weiß. Apple spricht von einem 67 Prozent höheren Kontrastverhältnis.

In Kombination dazu setzt Apple auf ein Display mit großem Farbumfang (P3), so dass dieses 25 Prozent mehr Farben als sRGB bietet. Da wir an unserem Mac regelmäßig Fotos betrachten, sieht man den Unterschied beim ersten Anblick bereits deutlich. Ob das Display nun eine 64, 67 oder 69 Prozent höheres Kontrastverhältnis liefert oder 20, 25 oder 30 Prozent mehr Farben als sRGB darstellen kann, kann man mit dem bloßen Auge natürlich nicht feststellen, allerdings fallen die Verbesserungen direkt auf.

Darüberhinaus spricht Apple davon, dass dass Unternehmen auf eine größere Pixelblende und eine variable Bildwiederholungsrate setzt, um das Display stromsparender zu machen.

Leistung

Da wir das neue MacBook Pro 2016 mit Touch Bar für mehrere Jahre nutzen möchten, haben wir uns für das leistungsstärkere 15 Zoll Modell entschieden und dieses mit einer 1TB anstatt 512GB SSD ausgestattet. Wir gehen fest davon aus, dass uns 2,7GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor in Kombination mit 16GB Kam und der AMD Radeon Pro 455 mit 2GB Videospeicher in den kommenden Jahren ausreichen werden.

Ist ja auch immer eine Frage danach, wie man das Gerät einsetzt. Bei uns sind dies in erster Linie Im Internet surfen, Filme gucken, Textverarbeitung, Foto- und Videobearbeitung sowie ab und zu mal ein Spiel. Natürlich hätte man das Gerät mit einem 2,9GHz Prozessor sowie einer AMD Radeon Pro 460 mit 4GB Videospeicher aufrüsten können. Dies haben wir jedoch nicht für notwendig erachtet, zumal diese Komponenten auch weitere Zusatzkosten mit sich gebracht hätten.

Apple setzt beim neuen MacBook Pro auf Intel Skylake Prozessoren und nicht auf den Nachfolger Kaby Lake. Dies hat in unseren Augen mehrere Gründe. Zum einen bietet Kaby Lake nur wenige Vorteile und zum anderen sind die Kaby Lake Prozessoren, die zum MacBook Pro gehören noch nicht auf dem Markt. Apple hätte auf diese noch warten müssen, Jedoch wollte man das Gerät noch vor Weihnachten auf den Markt bringen.

In den letzten Tagen wurde bereits viel über die maximalen 16GB Arbeitsspeicher gesprochen, die beim neuen MacBook Pro 2016 möglich sind. Phil Schiller hat bereits hier erklärt, warum Apple sich dazu entschieden hat, auf maximal 16GB zu setzen. Klar, der ein oder andere Anwender benötigt mehr als 16GB. Die breite Masse wird mit 16GB absolut zurecht kommen. Der Hersteller verbaut übrigens 16 GB 2133 MHz LPDDR3 Arbeitsspeicher.

Noch ein kurzer Abstecher zur SSD. Bereits rund um den Verkaufsstart der Geräte deutet sich bereits an, dass Apple eine ultra-schnelle SSD verbaut hat. Auf dem Papier bietet diese eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 3,1GB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 2,2GB/s. Sämtliche Anwendungen, die wir bisher genutzt haben, gingen schneller denn je von der Hand. Das Gerät bootet in Rekordzeit und auch die Apps öffnen und arbeiten schnelle denn je.

In den Wochen Tagen, in denen wir nun mit dem neuen MacBook Pro 2016 arbeiten, hatten wir nicht einmal das Gefühl, dass der Prozessor an seine Grenzen gestoßen ist. Alles lief bislang absolut flüssig, schnell und problemlos.

Touch Bar & Touch ID

Die größte Neuerung des MacBook Pro 2016 stellt sicherlich die Touch Bar dar. Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass es ein 13 Zoll MacBook Pro 2016 ohne Touch Bar sowie das 13 Zoll und 15 Zoll Modell mit Touch Bar gibt. Wir haben uns für das 15 Zoll Modell mit Touch Bar entschieden.

Wir möchten euch unsere ersten Eindrücke zur Touch Bar vermitteln und euch aufzeigen, wie sich unser Umgang mit dieser in den ersten Tagen verändert hat. Apple setzt auf ein ähnliches Konzept wie beim iPhone. Auch dort lässt sich die Tastatur je nach Bedarf und je nach App anpassen. Ähnlich ist es nun auch beim MacBook Pro. Ein Teilbereich der Tastatur, nämlich die klassische Funktionsleiste, wurde durch ein OLED-Display ersetzt. Diese Display zeigt euch je nach Bedarf unterschiedliche Tasten an.

Am Anfang haben wir die Touch Bar wahrgenommen und auch die unterschiedlichen Tasten, die je nach App angezeigt wurden, gesehen. Die Interaktion mit der Touch Bar war jedoch sehr beschränkt. Je mehr wir uns jedoch mit dem neuen Gerät beschäftigt haben, haben wir gemerkt, dass wir unser Verhalten umgestellt haben. Schnell wurde klar, dass einige Eingaben über die Touch Bar deutlich schneller von der Hand gehen, als per Tastenkombination oder per Touch Bar. Zum Speichern von Text wird beispielsweise ein „Speichern“ auf der Touch Bar angezeigt, welches angeklickt werden kann. Dies ist sicherlich nur ein sehr banales Beispiel von vielen.

Alles was die klassische Funktionsleiste bietet (lauter, leiser, Displayhelligkeit einstellen etc. pp.) bietet euch auch die neue Touch Bar. Darüberhinaus bietet diese bei vielen Apps einen Schnellzugriff auf Funktionen. Natürlich sind auch App-Entwickler aufgefordert, ihre Apps an die neue Touch Bar anzupassen. Im Mac App Store tummeln bereits zahlreiche Apps, wie z.B. Pixelmator, DJ Pro oder Final Cut Pro X, die bereits ein Update spendiert bekommen haben.

Touch ID ist in jedem Fall eine Bereicherung für das MacBook Pro. Der Fingerabdrucksensor dient z.B. zum Entsperren des Gerätes. Dies kann zwar auch die Apple Watch (seit watchOS 3 in Kooperation mit macOS Sierra), allerdings hat nicht jeder eine Apple Watch. Mal eben seinen Finger auf Touch ID legen und schon wird euer MacBook Pro entsperrt. Auch für Apple Pay Bezahlvorgänge wird der Fingerabdrucksensor herangezogen.

Tastatur + Touchpad

Im letzten Jahr hatten wir uns bereits mit dem neuen 12 Zoll Retina MacBook beschäftigt. Dieses war das erste Gerät, bei dem Apple auf eine neue Tastatur mit Butterfly-Mechanismus gesetzt hat. Auch beim neuen MacBook Pro 2016 kommt diese Tastatur zum Einsatz, allerdings in einer überarbeiteten zweiten Generation. Die einzelnen Tasten sind sehr flach, blicken nur minimal aus dem Gehäuse des Gerätes heraus und bieten gleichzeitig einen guten Druckpunkt. Man muss schon zugeben, dass man sich ein wenig an die neue Tastatur gewöhnen muss. Dies klappt allerdings recht schnell. Die Tastatur fühlt sich einfach anders an, als die Tastatur des bisherigen Retina MacBook Pro oder einen non-Retina MacBook Pro.

Beim ersten Anblick des Force Touch Trackpad dachten wird „man ist das groß“. Und in der Tat ist das Trackpad beim 15 Zoll Modell doppelt so groß wie beim Vorgänger. In unseren Augen hätte es nicht so groß sein muss und Apple hätte dieses auch ein Stück kleiner gestalten können. Man hat eine sehr große Fläche, die man für die Eingabe nutzen kann. Ob man diese braucht, ist eine andere Sache. Stören tut die Größe nicht, zwingend erforderlich ist sie jedoch auch nicht wirklich. Etwas kleiner hätte es auch getan.

Anschlüsse

An den Anschlüssen des neuen MacBook Pro 2016 scheiden sich die Geister und in unserer Brust schlagen zwei Herzen. Auf der einen Seite empfinden wir es als gut, dass Apple vier USB-C / Thunderbolt 3 Ports verbaut hat. Auf der anderen Seite haben wir jedoch auch schon den ein oder anderen weiteren Anschluss vermisst. USB-C gehört sicherlich die Zukunft und in ein paar Jahren werden wir auch darüber lachen. Der radikale Schnitt von Apple ist sicherlich gewöhnungsbedürftig und wird bei den meisten Anwender über USB-C Adapter gemeistert. Apple selbst hat USB-C Adapter und Zubehör im Preis gesenkt, um den Umstieg zu meistern.

Darüberhinaus gibt es viele Zubehörhersteller, die ebenso Adapter anbieten. In unseren Augen werden die meisten Nutzer aktuell noch den ein oder anderen Adapter benötigen. Man kann durchaus Aussagen wie „Ich kaufe mir doch kein MacBook Pro für 3.000 Euro, um anschließend noch ein paar Adapter oder einen USB-C zu kaufen“ nachvollziehen. Nützt jedoch alles nichts. Zumindest einen USB-C auf USB 3.1 Adapter für 9 Euro sollte man sich gönnen.

Ja, der Schnitt den Apple beim neuen MacBook Pro ist radikal. Aber Apple wäre nicht Apple, wenn das Unternehmen nicht genau so vorgegangen wäre. Ähnlich war es beim Wechsel vom 30-PIN Connector auf Lightning beim iPhone. Zunächst war das Geschrei groß und mittlerweile überwiegen nur noch die Vorteile. So wird es vermutlich beim USB-C Anschluss in den kommenden Jahren auch sein.

Wir sind schon auf das neue LG UltraFine 5K Display gespannt. Das neue 15 Zoll MacBook Pro ermöglicht den Anschluss von zwei solcher Displays über USB-C. Dies bietet professionellen Anwendern sicherlich erhebliche Möglichkeiten.

Erlaubt uns noch zwei weitere Hinweise / Kommentare zu den Anschlüssen. Apple setzt auf USB-C und verzichtet auf den MagSafe-Anschluss. Diese magnetische Verbindung sorgte bei den bisherigen Modellen dafür, dass sich der Stromanschluss vom MacBook Pro löste, wenn man z.B. über diesen stolperte. Somit könnte das Herunterfallen des Gerätes verhindert werden. Wir empfinden es als schade, dass Apple auf den MagSafe-Anschluss verzichtet. Eine alternative Lösung gibt es z.B. von Griffin. Unser MacBook Pro steht allerdings sehr stationär und das Kabel verläuft so, dass ein Stolpern ausgeschlossen werden kann. Als positiv empfinden wird, dass man jeden USB-C Anschluss zum Laden des MacBook Pro 2016 nutzen kann. Je nachdem, wie man das MacBook Pro positioniert, kann man das Netzkabel links oder rechts ins Gerät hineinstecken.

Externes Display

Gemeinsam mit dem neuen MacBook Pro 2016 hat LG zwei neue Display vorgestellt, die in Kooperation mit Apple entwickelt wurden. Die beiden neuen Displays hören auf die Namen LG UltraFine 4K und LG UltraFine 5K. Während das kleinere 21,5 Zoll Display bereits bei den ersten Kunden eingetrudelt ist, lässt sich das größere 27 Zoll Modell nach wie vor noch nicht bestellen. Der Bestellstart soll noch im Laufe des Dezembers erfolgen.

21,5 Zoll sind uns auf dem Schreibtisch zu klein. Wenn schon, denn schon. Um die Wartezeit auf das LG UltraFine 5K Display ein wenig zu verkürzen, haben wir uns mit dem LG Curved UltraWide Monitor 38UC99 in 38 Zoll beschäftigt. Ein paar erste Eindrücke möchten wir euch mit auf den Weg geben,

38 Zoll auf dem Schreibtisch sind schon immens. Man sollte auf jeden Fall ausreichend Platz haben und nicht zu dicht vor dem Display sitzen. Die Installation war kinderleicht. USB-C Kabel mit dem Display und dem neuen MacBook Pro verbinden, fertig. Das Display bietet eine Auflösung von 3840 x 1600 Pixel (Curved 21:9 UltraWide + IPS Technologie). Auf der Rückseite findet ihr 2x HDMI, DisplayPort, USB-C, USB 3.0. Integriert sind 2x 10 Watt Lautsprecher.

Das LG Curved UltraWide 38UC99 Display ist ein klasse externer Bildschirm für das MacBook Pro. In unserer Augen richtet sich dieses in erster Linie an professionelle Anwender, die ihren Mac zur Video-, Fotobearbeitung, Entwicklung etc. benutzen. Das MacBook Pro kommt dabei regelmäßig unterwegs zum Einsatz und im Büro möchte man auf ein größeres Display einfach nicht verzichten.

Ganz nebenbei wird das MacBook Pro 2016 über das USB-C Kabel, welches vom Display kommt auch aufgeladen, so dass ihr dieses nicht noch extra mit einem separaten Netzteil verbinden müsst.

Fazit

Das MacBook Pro 2016 ist ein klasse Gerät. Dieses Gefühl wird sicherlich dadurch untermauert, dass wir von einem 2011er non-Retina Modell auf das neue 15 Zoll MacBook Pro umgestiegen sind. Je älter das bisherige Modell, desto größer ist natürlich der Unterschied.

Das Display kann überzeugen und die Farben wirken sehr natürlich. Die Leistung des Gerätes haben wir bisher noch nicht einmal an seine Grenzen gebracht. Dies gilt sowohl für die CPU als auch für die GPU. Die SSD ist rasant schnell und der Programmstart, Fotobearbeitung, Videobearbeitung etc. gehen schnell von der Hand.

Die Touch Bar ist gewöhnungsbedürftig und in den ersten Tagen muss man sich erst einmal orientieren und diese kennenlernen. Welche Möglichkeiten habe ich überhaupt damit? Welchen Vorteil bringt mir diese? Je länger man sich mit dem MacBook Pro 2016 beschäftigt, desto nützlicher wird die Touch Bar. Mittlerweile nutzen wir sie regelmäßig und greifen auf die angezeigten Optionen zu.

Die Tastatur besitzt einen guten Druckpunkt und fühlt sich absolut natürlich an. Touch ID ist ein Genuss. Genau wie beim iPhone könnt ihr mit eurem Fingerabdruck rasant schnell das Gerät entsperren etc.

An den Anschlüssen des Gerätes scheiden sich die Geister. Apple setzt ausschließlich auf USB-C und wir sind mit unserem Gerät schon recht „drahtlos“ unterwegs. Wir können die Entscheidung seitens Apple durchaus nachvollziehen, sich von alten Zöpfen zu trennen und die Zukunft einzuläuten. Dies ist bei uns und mit den verwendeten Geräten derzeit jedoch noch nicht zu 100 Prozent möglich, so dass wir jedem MacBook Pro Käufer nur dringend empfehlen können, einen USB-C auf USB Adapter mitzukaufen. Alternativ kauft ihr einen USB-C Hub, der nahezu alle Bedürfnisse abdecken dürfte.

Die Akkulaufzeit haben wir nicht explizit nachgemessen. Unser Bauchgefühl sagt, dass diese in etwas auf dem Niveau der Vorgängergenerationen liegt. Dies liegt natürlich entscheidend daran, welche Aufgaben ihr mobil über den Akku erledigt. Die Akkulaufzeit ist uns weder besonders negativ noch besonders positiv aufgefallen. Sie lag im Rahmen des erwarteten.

Für wen lohnt der Kauf? Für Anwender, die in den letzten zwei Jahren ein Retina MacBook Pro gekauft haben, lohnt der Umstieg sicherlich nicht. Klar, dass 2016er MacBook Pro macht richtig Spaß, aber dafür ein Gerät in Rente schicken, welches gerade mal zwei Jahre alt ist. Einziges Gegenargument: Ihr wollt unbedingt die Touch Bar und nochmal etwas mehr Leistung haben. Auch das Thema USB-C solltet ihr in eure Überlegungen mit einbeziehen.

Je älter das MacBook, desto lohnenswerter ist der Umsteig. Insbesondere Anwender, die noch über kein Retina MacBook Pro verfügen, sollten sich intensiv mit dem Gedanken beschäftigen, sich ein neues MacBook Pro anzuschaffen. Allein das Retina Display ist „Goldwert“. Schlussendlich entscheidet der persönliche Geschmack und der Geldbeutel.

Preis & Verfügbarkeit

Apple bietet das 13 Zoll MacBook Pro ohne Touch Bar an. Dieses startet bei 1699 Euro und ist sofort verfügbar. Darüberhinaus offeriert Apple das 13 Zoll und 15 Zoll Modell mit Touch Bar in zwei verschiedene Konfigurationen. Los geht es bei 1999 Euro bzw. 2699 Euro. Die Lieferzeit beträgt im Apple Online Store aktuell „1 bis 2 Wochen“. Ohne wenn und aber ist dies nicht wenig Geld. Berücksichtigt man jedoch, dass man eine MacBook Pro vier bis fünf Jahre nutzt, so relativiert sich der Anschaffungspreis. Zudem bekommt man immer noch ein wenig Geld raus, wenn man sein gebrauchtes Gerät anschließend wieder verkauft.

In diesem Zusammenhang lohnt immer ein Blick auf die MacTrade Gutscheine. Dort spart ihr bis zu 150 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Akkulaufzeit: Apple gibt mit macOS 10.12.3 weitere Hilfestellung

Als Apple im Jahr 1989 den ersten mobilen Macintosh vorstellte, kam eine wegweisende neue Produktgattung ins Sortiment. Zwar konnte man den klassischen Macintosh auch einfach herumtragen, allerdings war immer ein Netzstecker erforderlich. Beim Macintosh Portable, dem Vorfahren der PowerBooks, sah es hingegen anders aus. Man kann sich verblüfft die Augen reiben, welche Akkulaufzeiten damals mögl...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipps von Apple: „Spiele, die uns vom Hocker hauen“ (Liste)

Apple empfiehlt im Store aktuell die App-Sammlung „Spiele, die uns vom Hocker hauen“.

Regelmäßig legt Apple den Fokus auf interessante Apps im Store. Diese Woche gibt es Empfehlungen für Top-Games, die das Team beeindruckt haben.

Downwell Screen

Wir haben etliche dieser Apps ebenfalls zum Download empfohlen. Hier Apples gute Auswahl in der Übersicht. Sicher findet Ihr hier das eine oder andere Game, gerade fürs nasskalte Wochenende, zum Runterladen. Viel Spaß beim Stöbern:

Transistor Transistor
(133)
9,99 € (universal, 2303 MB)
FRAMED FRAMED
(207)
3,99 € (universal, 362 MB)
Shadowmatic Shadowmatic
(1258)
2,99 € (universal, 300 MB)
Oceanhorn ™ Oceanhorn ™
(2154)
5,99 € (universal, 409 MB)
Prune Prune
(84)
3,99 € (universal, 101 MB)
Downwell Downwell
(108)
2,99 € (universal, 78 MB)
Monument Valley Monument Valley
(3782)
3,99 € (universal, 642 MB)
Oz: Broken Kingdom™
(504)
Gratis (universal, 993 MB)
Severed Severed
(122)
6,99 € (universal, 225 MB)
Assassin Assassin's Creed Identity
(805)
4,99 € (universal, 2421 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Actio 1.2.6 - $29.99

Actio is an app for Action Management. Actio is fast and as simple to use as the Finder in OSX. Easily build, add detail, restructure, track progress and add updates to your projects.

Features
  • Manage suppliers and customer contracts. Manage meeting actions. Manage Transaction and Project exceptions. Manage your customer prospects, record and track progress.
  • Track all your regular payments, be prepared for bills. Manage your health care information, future appointment reminders, record children's ailments and treatments. Manage home projects, parties, weddings, construction projects etc.
  • Use Actio every day to guide and record what you do.

Note: This application contains in-app and/or external module purchases.



Version 1.2.6:
New
  • Adds drag and drop capabilities to Comments - drag then to other actions, or create new actions from the Comment
Fixed
  • Fixes a range of small bugs in the use of Notes and Comments
  • Fixes Undo/Redo of comment text


  • OS X 10.7.4 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zehn Jahre mobile Apps: Soziale Netzwerke verzeichnen größere Erfolge als News-Apps

Yahoo Deutschland hat in Zusammenarbeit mit Flurry Analytics Auswertungen zur App-Nutzung im Jahr 2016 veröffentlicht.

Yahoo Flurry Analytics 1

So viel lässt sich schon vorweg nehmen: Die App-Nutzung und Nutzungsdauer nehmen zu. Im Jahr 2016 stieg weltweit nicht nur die Nutzung von mobilen Apps im allgemeinen deutlich an, sondern auch die Zeit, die User mit Apps verbringen. „In diesem Jahr konnten im Gegensatz zu den Jahren davor besonders Messaging- und Social-Apps einen erkennbaren Nutzungszuwachs verzeichnen“, so berichtet das Team von Yahoo Deutschland in einer Mitteilung an uns.

In Zusammenarbeit mit Flurry Analytics hat Yahoo Deutschland das Nutzungsverhalten von mobilen Apps ausgewertet und ist zu dieser Erkenntnis gekommen. Flurry Analytics wird von Entwicklern in den Programmiercode von Apps integriert und erlaubt es, das Verhalten der User zu analysieren. „Im letzten Jahr beobachtete Flurry Analytics mehr als 940.000 Anwendungen in über 2,1 Milliarden Geräten mit 3,2 Billionen App-Sessions“, heißt es in der Yahoo-E-Mail.

Diese Analyse zeigte unter anderem einen satten Anstieg der Nutzungszeiten in sozialen Apps: Sie stieg 2016 um erstaunliche 394 Prozent an. „Gründe dafür sind unter anderem, dass Nutzer ihre Social- und Messaging-Apps vermehrt für Sprach- und Videoanrufe nutzen“, so Yahoo. „Im Gegensatz dazu nahmen Sessions in den Kategorien News und Zeitschriften um 5 Prozent ab, Medien und Entertainment legten lediglich um 1 Prozent zu. Dies ist ein klarer Beleg dafür, dass Social die Medienindustrie absorbiert hat.“

Phablets weltweit mittlerweile mit 41 Prozent Marktanteil

Auch die Bereiche Business und Finance sowie Sport konnten signifikante Anstiege um 43 bzw. 25 Prozent verbuchen, „da sie sich ausschließlich auf mobile Aktivitäten beziehen und auf Echtzeit-Daten beruhen.“ Überraschenderweise nahm auch die Nutzungszeit in der Kategorie Gaming um 4 Prozent ab. „User tendieren immer mehr dazu, sich ihren Weg durch ein Spiel zu kaufen, anstatt lange Zeit an den Bildschirm gebunden zu sein“, erklärt Yahoo diese Tatsache. „Nichts desto trotz bleibt Gaming eine Branche, die von Verkaufshits getrieben wird.“ Ein Beispiel dafür sind die Spiele-Hits Pokémon GO und Super Mario Run, die laut Informationen von Apple die meistgeladenen Games des vergangenen Jahres waren.

Yahoo Flurry Analytics 2

Die Nutzung von mobilen Apps wird zudem immer häufiger von sogenannten Phablets, einer Mischung aus Tablet und Smartphone, unternommen. Yahoo berichtet, dass sich ihr Marktanteil mittlerweile auf 41 Prozent „zum weltweit dominierenden Format“ hochgeschraubt hat. Immer öfter wird von diesen Geräten, Tablets und Smartphones auch eingekauft: Shopping-Apps verzeichneten 2016 eine erhöhte Nutzungszeit von 31 Prozent. „Dabei können 38 Prozent der feiertäglichen Verkaufstransaktionen Amazon zugeschrieben werden“, berichtet Yahoo. „Diesem Zuwachs kamen vor allem Handys und deren Apps zugute, die im Gegensatz zum Desktop schnell auf Spontankäufe reagieren können.“

Den ganzen Bericht (in englischer Sprache) findet ihr hier.

Grafiken: flurrymobile.tumblr.com

Der Artikel Zehn Jahre mobile Apps: Soziale Netzwerke verzeichnen größere Erfolge als News-Apps erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dB meter – Geräuschmessung

dBA Meter App gut mit professionellen Lärmmessgerät Werkzeug OKTAVA 110A-PRO kalibriert.

Messen Sie Schallpegel / Rausch:
-Aktuelle Durchschnitt
-Peak Ebene
-Average Maximalpegel
-Absolute Maximalpegel

Graph Histogramm für (Änderung der Einstellungen):
-Aktuelle Durchschnitt
-Peak Ebene

Zusatzfunktionen:
-Speichern Messungen
-Upside Unten Ausrichtung auf die einfache Nutzung.

So setzen Sie maximal Maximum oder Durchschnitt – tippen Sie einfach auf sie.
Sie können sich selbst in den Einstellungen (Bereich von -20.0dB bis + 20.0dB) kalibrieren

WP-Appbox: dB meter - Geräuschmessung (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf USB-Ladegerät; Update für ZDFmediathek

Rabatt auf USB-Ladegerät - das Produkt des Herstellers Ugreen verfügt über zwei USB-Ports zum Aufladen von iOS-Hardware und anderen Geräten und wird bei Amazon derzeit für 8,99 statt 17,99 Euro angeboten (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert Chinesisches Neujahrsfest und gedenkt Martin Luther King

Imessage Chinese New YearMit Blick auf das anstehende Chinesische Neujahrsfest hat Apple ein nettes „Easter Egg“ in die iMessage-App gepackt. Wenn ihr den Text „Happy Chinese New Year!“ verschickt, bekommt der Empfänger eine nette Feuerwerksanimation zu sehen (und ihr nach dem Absenden ebenso), zudem wird die Schrift in der Sprechblase farblich passend Gold auf Rot dargestellt. Den Effekt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Konkurrenz befürchtet OLED-Knappheit

Apple iPhone 8: Konkurrenz befürchtet OLED-Knappheit auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 8 wirft seinen immensen Schatten weiter voraus, insbesondere durch die vielen Neuerungen, die kolportiert werden. Damit aber nicht genug, denn auch die Konkurrenz Apples scheint gespannt auf das iPhone 8 zu blicken.

Apple iPhone 8: OLED-Knappheit befürchtet

Unter anderem deshalb, weil laut Digitimes von einigen Apple-Konkurrenten befürchtet wird, dass das iPhone 8 für eine Knappheit bei OLED-Displays führen wird. Immerhin soll mindestens eine Variante des iPhone 8 mit OLED-Panel aufwarten.

Sollte es tatsächlich dazu kommen, würde Apple wohl mindestens 100 Millionen Panels alleine in diesem Jahr benötigen. Die Konkurrenz befürchtet nun, dass dies Auswirkungen auf die eigene Produktion haben wird – deshalb scheinen sich erste Hersteller bereits jetzt mit genügend Panels eindecken zu wollen.

Auch andere Komponenten könnten knapp werden

Damit aber nicht genug, denn auch in Bezug auf andere Komponenten könnte es zu Knappheit kommen, darunter Arbeitsspeicher und optische Sensoren. Hier ist allerdings weniger Apple als Grund anzuführen, denn vielmehr chinesische Hersteller, die die eigene Produktion ankurbeln.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Konkurrenz befürchtet OLED-Knappheit erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilfunk: Verbraucherschützer gehen gegen Datenautomatik bei Vodafone vor

SIM-Karte von Vodafone

Nach O2 hat sich der Verbraucherzentrale Bundesverband auch die Datenautomatik in den Mobilfunkverträgen von Vodafone vorgenommen. Auch das Landgericht Düsseldorf findet: So geht das nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 (Plus): leistungsstärkstes Smartphone 2016

Die Prozessor-Leistung eines Smartphones oder Tablets ist sicherlich nicht alles. Allerdings ist die CPU-Leistung durchaus ein Anhalt dafür, wie gut sich ein Gerät schlägt. Apps und 3D-Spiele werden immer aufwendiger und leistungsintensiver und diesen Ansprüchen muss auch die CPU eines Gerätes gerecht werden.

AnTuTu: iPhone 7 (Plus) das leistungsstärkstes Smartphone 2016

Die Benchmark-Spezialisten von AnTuTu haben sich auch im abgelaufenen Jahr allerhand mobile Geräte vorgeknöpft und diese auf ihre CPU-Leistung getestet. Nun wurde das Ranking zu den Tests veröffentlicht.

Um für 2016 noch bessere Ergebnisse zu erzielen, hat AnTuTu die Daten optimiert. So wurden beispielsweise gefälscht Ergebnisse, die besonders hohe Werte auswiesen, und unvollständige Testergebnisse entfernt. Zudem wurden das Testverfahren als solches optimiert.

Alle aufgeführten Testergebnisse sind Durchschnittswerte. Zwischen dem 01. Januar und dem 31. Dezember 2016 sind von allen aufgelisteten Geräten mindestens 2.000 Exemplare getestet worden. Blickt man auf die Smartphones in ihrer Gesamtheit, so hat das iPhone 7 Plus mit 181.316 Punkten leicht die Nase vor dem iPhone 7 (172.001). Dahinter folgt das OnePlus 3T mit 163.013 Punkten.

Wertet man die Testergebnisse nur für iOS-Geräte aus, so liegt das 12,9 Zoll iPad Pro mit 194.838 Punkten vor dem iPhone 7 Plus sowie vor dem 9,7 Zoll iPad Pro. Während das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus auf den A10 Fusion Chip setzen, verbaut Apple beim iPad Pro den A9X-Chip.

Der Vollständigkeit halber, haben wir euch auch noch die Statistik für die Android-Smartphones 2016 eingebunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WatchPlayer bringt Podcasts auf die Apple Watch

WatchPlayer

Die kostenlose App übernimmt eine Funktion, die Apple bislang nicht anbietet: Sie überträgt Podcast-Episoden an die Uhr, um diese dort auch ohne iPhone hören zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gedenkt Martin Luther King

MLK auf apple.com

Auf apple.com hat ein Foto des Bürgerrechtlers die üblichen Produktaufnahmen verdrängt – mitsamt dem Aufruf zum Kampf für gleiche Rechte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der 5K-Monitor von LG und Apple: 10 Dinge, die uns aufgefallen sind

Der Umstieg im Münchner Büro von iTopnews ist geschafft!


Zum neuen 13-Zoll-MacBook Pro kommt jetzt auch das LG UltraFine 5K Display, das Apple und LG gemeinsam anbieten. Der Wechsel vom 2012er-MacBook Pro und vom 24-Zoll-Cinema Display auf die neue Konfiguration hat grundsätzlich gut funktioniert, mit ein paar Macken allerdings. Wir verraten Euch zehn Dinge, die uns am neuen Bildschirm aufgefallen sind.

lg-ultrafine-5k-display

  1. Die Verpackung ist nicht Apple-like: Wer das Auspack-Erlebnis mit neuen Apple-Produkten liebt, wird mit dem LG nicht auf Anhieb glücklich. Der Bildschirm steckt nach dem Herausholen aus dem Karton in einer seltsamen metallischen Hülle, die sich nur mit viel Gefummel und vorsichtigem Einsatz einer Schere entfernen lässt. Danach ist der Schreibtisch mit Styroporbröseln übersät. Wenigstens wirken die matt ummantelten Kabel hochwertig. Dafür ist die gedruckte Anleitung hässlich und steckt voller Fehler. Hier erlebt Ihr 100 Prozent LG und 0 Prozent Apple.
  2. Das Design ist okay: Unser Cinema Display mit glänzendem Apfel unter der Anzeige war schon viel schicker, schluchz. Das LG ist sehr schlicht und zweckmäßig gestaltet, mattes schwarzes Plastik, relativ breiter Rahmen, auch hier keine Spur von Jonathan Ive. Aber: Hässlich ist es auch nicht, und das Design wird Euch schon nach ein, zwei Tagen gar nicht mehr auffallen. Die stufenlose Höhenverstellung ist sehr praktisch und funktioniert prima. Und die Oberfläche des Schirms ist zwar glänzend, spiegelt aber deutlich weniger als das Cinema Display. Angenehm!
  3. Der Bildschirm ist überragend: Wir können mit freiem Auge keinen Unterschied zu Apples aktuellem 5K-iMac erkennen. Das Display ist unglaublich hell (wir arbeiten nur mit 60 Prozent der möglichen Helligkeit), unglaublich scharf, mit fantastischen Farben, einfach nur begeisternd. Und Ihr werdet kaum glauben, wie schnell Ihr Euch an die riesigen 27 Zoll und an die Schärfe gewöhnt. Am ersten Tag denkt Ihr: Wow, was soll ich nur mit dem vielen Platz anfangen? Am zweiten, dritten Tag kommen Euch die 27 Zoll schon ganz normal vor, und Ihr genießt den vielen Platz. Wir finden 27 Zoll mittlerweile keinesfalls zu groß, und sind froh, uns nicht den 21,5-Zöller ausgesucht zu haben.
  4. Die Installation ist wunderbar einfach: Ihr steckt den LG an den Strom an, und verbindet das MacBook Pro per USB-C-Kabel mit dem Display. Das MacBook wird dann vom Bildschirm mit Strom versorgt und braucht kein eigenes Netzteil mehr. Praktisch! Nach dem Anschließen erkennt macOS Sierra den Bildschirm sofort. In den Systemeinstellungen könnt Ihr Lautsprecher (irre laut!) und Mikrofon des Displays aktivieren oder die Auflösung ändern. Wirklich superscharf und genau passend ist aber nur die Standardauflösung mit irren 5120 x 2880 Pixeln.
  5. Es gibt zusätzliche Treiber: LG bietet zusätzliche Treiber für genauere Einstellungen zum Download an, die zum Beispiel das Verhalten von Fenstern genau festlegen. Die Software ist aber dermaßen hässlich, dass wir bisher die Finger davon gelassen haben.
  6. Das 13-Zoll-MacBook Pro ist fit genug fürs 5K-Display – aber nur knapp: Die unfassbar vielen Pixel zu schubsen, ist auch bei geschlossenem Deckel ein anspruchsvoller Job für die integrierte Intel-Grafik des 13-Zöllers. Die alltägliche Arbeit geht prima. Aber wenn sich Fenster nicht ganz so geschmeidig öffnen wie gewohnt, und wenn die Instagram-Bilder beim Scrollen etwas ruckeln, dann merkt Ihr schon, dass der Mac richtig ackern muss. Vielleicht bessert sich das durch Updates noch. Aber unser Gefühl sagt: Der 15-Zöller mit AMD-Grafik ist der bessere Partner fürs 5K-Display.
  7. Die Anschlüsse sind schnell ausgelastet: Auf der Rückseite findet Ihr vier USB-C-Buchsen, die bei uns blitzschnell belegt waren – mit dem Anschluss zum Mac, mit USB-C-Festplatte für Time Machine, mit USB-Hub für ältere Geräte und einem USB-C-auf-Lightning-Kabel fürs Aufladen von iPhone und iPad. Dafür steckt im MacBook Pro derzeit nur der Monitor, drei Buchsen sind frei.
  8. Die Display-Buchsen transportieren auch Daten: Wenn Ihr dort das iPhone anstöpselt, wird es nicht nur mit Strom versorgt. iTunes will es dann auch gleich synchronisieren.
  9. Die Adapter bleiben ein Problem: An unserem kleinen stromlosen USB-Hub hängt Peripherie wie eine Apple-Tastatur oder der Drucker. Das klappt manchmal gut, und manchmal nicht. Drucker und Keyboard machen keine Probleme. Aber beispielsweise Apples Superdrive-Laufwerk funktioniert nicht, hierfür müssten wir den Hub (was geht) zusätzlich mit Strom versorgen. Das Hantieren mit diversen Adaptern ist derzeit noch relativ nervig. Aber das sollte sich in den nächsten ein, zwei Jahren ja bessern.
  10. Der Kauf hat sich gelohnt: Das Arbeiten an dem Bildschirm macht enorm Spaß, die Technik ist großartig und perfekt aufs neue MacBook Pro abgestimmt (am 12-Zoll-MacBook läuft der 5K übrigens nicht, weil er genau genommen Thunderbolt 3 verwendet, und nicht USB-C, verwirrend…). Jedenfalls scheint sich Apple so stark bei der Entwicklung engagiert zu haben, dass wir uns fragen: Warum gibt es das 5K-Display nicht direkt von Apple, in großartigem Ive-Design? Wobei: Für 1049 Euro wäre es dann wahrscheinlich nicht zu haben…

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Masse statt Klasse?

Apple Music Jimmy IovineApples Musik-Manager Jimmy Iovine hat sich zur aktuellen Situation von Apple Music und den Bemühungen, Konkurrenten wie Spotify und dem nur in den USA verfügbaren Pandora Marktanteile abzuluchsen geäußert. Iovines Ausführungen lassen interessante Schlussfolgerungen zu: Streicht Apple den eigenen Anspruch, um den Dienst erfolgreicher zu machen? „Wir nehmen alles, was gerade im Trend ist“ lässt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stagg EKG bei Kickstarter: Wasserkocher mit Temperatur-Kontrolle, Bluetooth und eigener App

Wer seine Heißgetränke bei perfekter Temperatur zubereiten will, und dabei Wert auf minimalistisches Design und maximale Konnektivität legt, kann aktuell bei Kickstarter zuschlagen.

Stagg EKG 1

Das Produktentwickler-Team von Fellow aus San Francisco stellt noch 27 Tage lang ihr aktuelles Projekt Stagg EKG bzw. Stagg EKG+ beim Crowdfunding-Portal Kickstarter vor. Bereits jetzt ist die Kampagne erfolgreich finanziert worden: Dafür sorgen derzeit über 2.000 Unterstützer, die für mehr als 300.000 USD eines 100.000 USD-Finanzierungsziels gesorgt haben.

Der Stagg EKG ist ein minimalistisch designter und an eine elegante Gießkanne erinnernder Wasserkocher, der sich insbesondere an Kaffee- und Heißgetränke-Freunde richtet, die eine ganz bestimmte Wassertemperatur für die Zubereitung ihres Getränks haben wollen. Mit einer Kapazität von einem Liter, einer Option zur Anzeige der Temperatur in Celsius oder Fahrenheit, einem speziell gewichteten Griff für ein bequemes Ausgießen des Wassers sowie einer Warmhaltefunktion für bis zu 30 Minuten bei gewünschter Temperatur bietet der Kessel einige tolle Funktionen für Liebhaber warmer Getränke.

Konnektivität mit Zubehör von Acaia und Baratza

Möchte man darüber hinaus noch eine Bluetooth-Anbindung in Anspruch nehmen, um beispielsweise den Wasserkocher über eine App an- und auszuschalten, sollte man das erweiterte Modell, den Stagg EKG+, in Augenschein nehmen. In der App kann nicht nur der Heizvorgang in Gang gesetzt, sondern auch die Zieltemperatur definiert und eine Echtzeit-Temperaturabfrage gestartet werden. In der Anwendung lassen sich darüber hinaus auch Zubereitungen für favorisierte Getränke sichern. Besitzt man darüber hinaus eine Acaia Waage und/oder einen Baratza Grinder, kann der Stagg EKG+ mit diesem Kaffee-Zubehör verbunden werden, um den perfekten Kaffee zu brühen.

Stagg EKG 2

Einen kleinen Haken hat dieses smarte Wasserkocher-Gadget allerdings aktuell noch: Die Produktdesigner von Fellow liefern ihren Stagg EKG/EKG+ nach Ende der Kampagne ab September 2017 bisher nur in die USA und nach Kanada aus, und das zu Preisen ab 109 USD für den Stagg EKG bzw. 149 USD für den Stagg EKG+. Wenn das Produkt später im Handel erhältlich sein wird, werden für die beiden Modellvarianten 149 USD bzw. 199 USD fällig werden. Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten, sofern sich an den Versandoptionen etwas ändert oder der smarte Wasserkocher im regulären Handel erhältlich ist.

Der Artikel Stagg EKG bei Kickstarter: Wasserkocher mit Temperatur-Kontrolle, Bluetooth und eigener App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Woche Cal Widget für iOS-Kalender

KEIN Bedarf mehr Ihr Gerät zu entsperren, um alle Ihre Kalendereinträge sehen zu können!!!
Ansicht als Tages- oder Wochen-Timeline, um ALLE Ihre Kalenderereignisse direkt aus der Mitteilungszentrale betrachten zu können.

Die App zeigt existierende Ereignisse aus den iOS Kalendern an – inklusive der folgenden Features:
– Tages-Timeline
– Wochen-Timeline
– 24 Stunden Scrollen
– Scrollen durch Tage und Wochen
– Antippen eines Eintrags öffnet das Ereignis oder den iOS Kalender
– Darstellung komplexer, überlappender Ereignisse
– Farbzuweisung für Ereignisse

Scrollen Sie durch die vollen 24 Stunden eines Tages bzw. durch ganze Tage und Wochen. Die App merkt sich die jeweils letzte, vom Benutzer betrachtete Darstellung.

WP-Appbox: Woche Cal Widget für iOS-Kalender (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Käpt’n Säbelzahn sticht wieder in See – und Du kannst kostenfrei anheuern

KäptHeute ist das Spiel Käpt’n Säbelzahn – neue Abenteuer und sein englischsprachiges Original Captain Sabertooth and the Treasure of Lama Rama kostenlos für iPhone und iPad. Das sonst vier Euro kostende Premium-Spiel (ohne Werbung und In-App-Käufe) ist eigentlich für Kinder gedacht, aber auch erwachsene Spieler können damit ihren Spaß haben.

Der König der Meere riecht Gold! Begleite Käpt’n Säbelzahn und seine Getreuen in Seeschlachten und Schatzjagden, in Stürmen und Orkanen, bei Spiel und Spaß. Skalken serviert Rattensuppe! Bist Du bereit für eine gefährliche Reise auf der Dark Lady?

Egal ob Grünschnabel oder echter Pirat, beim Erkunden, Segeln und bei den Seeschlachten wirst Du Spaß am Spiel haben. Du kannst auf Fischzug gehen, „Drei gewinnt“ spielen und dabei helfen, auf Skalkens Galeere hungrige Piraten zu füttern. Das Hauptziel ist es, Käpt’n Säbelzahns Schatzkammer voller Gold und Schätzen zu finden.

Das Piratenleben umfasst:

• Finde alle Ringe aus Käpt’n Säbelzahns Ringsammlung!
• Versenke andere Piratenschiffe und hol dir ihre Schätze!
• Je mehr du spielst – desto mehr erhältst du zum Spielen!
• Der Fang aus den Fischzügen landet auf der Speisekarte für Skalkens Galeere.
• Kaufe zusätzliche Kanonen, einen stärkeren Rumpf und schnellere Segel für die Dark Lady.
• Du kannst deine Goldmünzen auch dazu verwenden, Karten für neue Seegebiete zu kaufen.
• Achte auf Flaschenpost, Goldschätze und neue Orte für Minispiele.
• Trophäen, Ringe und besondere Schätze landen in der Schatzkammer.
• Zwei Schwierigkeitsstufen: Grünschnabel oder Echter Pirat! (Echter Pirat für ältere Spieler, Grünschnabel für kleine Piraten)
• Echte Piratenabenteuer in der ersten App aus Käpt’n Säbelzahns Welt!

Der Erfinder von Käpt’n Säbelzahn, Terje Formoe, ist ein norwegischer Musiker, Liedermacher und Autor. In Fredrikstad geboren, zog er später nach Kristiansand, wo er Käpt’n Säbelzahn erschuf. Käpt’n Säbelzahns Welt ist einer der größten kommerziellen Erfolge Norwegens im Bereich Kinderunterhaltung. Bis heute wurden in Norwegen über eine Million Käpt’n Säbelzahn CDs und DVDs verkauft, und seit der ersten Show im Zoo und Freizeitpark von Kristiansand wurden mehr als 1,5 Millionen Tickets verkauft.

Das Spiel bringt Spaß, es ist vielfältig, schön gezeichnet und sogar in deutscher Sprache gesprochen. Weniger gut ist das Minispiel Puzzle, denn hier passen die zusammenzusetzenden Teile nicht zur Vorlage. Das Minispiel Galeere, in dem von einem Fließband Essen an die Piraten ausgegeben werden soll, passen die Wünsche der Piraten auch nur annähernd zu den Leckereien, die im Angebot sind. Auf eine Pizza mit Tomatensoße wartet man vergeblich, der Pirat ist aber auch mit der Pizza mit undefinierbar-grünem Belag zufrieden.

Insgesamt eine Downloadempfehlung – witzige Unterhaltung ist garantiert.

Käpt’n Säbelzahn – neue Abenteuer läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Das Spiel belegt 302 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normalerweise 3,99 Euro.

Piratenabenteuer mit Minispielen bietet Käpt

Piratenabenteuer mit Minispielen bietet Käpt’n Säbelzahn. Ganz ohne Werbung und In-App-Käufe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen Bericht an

Nachdem Scheitern des Galaxy Note 7 gab es verschiedenste mehr oder weniger fundierte Spekulationen über die Hintergründe der Brandserie. Ein offizieller Untersuchungsbericht Samsungs steht noch aus, soll aber kommende Woche vorgelegt werden. Das Galaxy Note 7 sollte Samsungs neues Flaggschiff-Modell der Note-Reihe werden, doch eine verheerende Brandserie brachte Samsung dazu das Smartphone recht bald nach (...). Weiterlesen!

The post Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen Bericht an appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gedenkt Dr. Martin Luther King Jr.

[​IMG]

Jeden dritten Montag im Januar wird in den USA der Martin Luther King Day gefeiert. Ein Anlass dem Apple dieses Jahr auf besondere Weise Geltung trägt.

Wer heute www.apple.com ansurft wird auf der Startseite des Konzerns nicht mit den üblichen Bildern von Produkten konfrontiert, viel mehr mit einem Foto und einem Zitat des friedlichen Aktivisten für...

Apple gedenkt Dr. Martin Luther King Jr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine bestätigt: TV-Inhalte sollen Apple Music aufwerten

In der vergangenen Woche haben wir über die Spekulationen berichtet, dass Apple ein Mini-Netflix werden könnte.

Gerüchteweise plant Apple auch TV-Inhalte für Apple Music. Und jetzt hat Apple-Music-Manager Jimmy Iovine die Spekulationen auch bestätigt. Apple, so Iovine, wolle noch mehr Nutzer von Apple Music überzeugen, um sich gegen die Free-Streaming-Versionen von Spotify & Co. abzugrenzen.

Potsdamer Platz Apple Music 2

Apple, sagt Iovine, kämpfe gegen diese Gratis-Services und werde als Mehrwert „ein komplettes Pop-kulturelles Erlebnis“ aufbauen:

„At Apple Music, what we’re trying to create is an entire cultural, pop cultural experience, and that happens to include audio and video. If South Park walks into my office, I am not going to say you’re not musicians, you know? We’re going to do whatever hits popular culture smack on the nose. We’re going to try.“

In Planung sollen neben der Dr.-Dre-Doku Vital Signs und der Reality-Show Planet of the Apps bzw. der neuen Version von Carpool Karaoke auch komplette Serienstaffeln sein. Noch Ende 2017 könnte deren Ausstrahlung beginnen.

Wird ein Apple-Music-Abo interessanter, wenn es zusätzliche TV-Serien im Programm gibt? 


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine: Apple will auch mit TV-Shows die Pop-Kultur für sich gewinnen

Jimmy Iovine, der seit Apples Beats-Übernahme im Apple-Vorstand tätig ist, hat TV-Kritikern mitgeteilt, dass Apple auch TV-Shows anbieten möchte. Musik sei demnach noch nicht das Ende der Fahnenstange. Die Shows sollen im Rahmen von Apple Music angeboten werden, heißt es.

Fernsehen ist die neue Musik – oder so

Laut The Hollywood Reporter hat Jimmy Iovine verlauten lassen, dass Musik erst der Anfang ist, was Apple Music angeht. Demnach sollen ab Ende des Jahres auch gescriptete TV-Shows bei Apple Music angeboten werden. Damit soll sich der Dienst besser von der Konkurrenz abheben. Vor allem deshalb, weil Spotify überwiegend durch kostenlose Angebote glänzt.

Apple Music soll demzufolge eine ganz eigene Pop-Kultur etablieren. Falls South Park anklopfe, werde sich Iovine nicht hinstellen und sie nach Hause schicken, weil sie keine Musik machen.

Apple Music bietet derzeit viele Lieder aus dem Katalog des iTunes Music Store und dazugehörige Musikvideos. Dienste wie Spotify haben sich in jüngerer Vergangenheit Alleinstellungsmerkmale in Form von exklusiven Podcasts gesichert. Insofern ist die Idee von Iovine durchaus nachvollziehbar – auch wenn der Name „Apple Music“ dann immer weiter verwässert wird. Andererseits kann man bei „iTunes“ auch Filme kaufen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Multi-Ladestation, Drohne und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Diese Liste wird im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert.

Spezial-Angebote

Die heutigen Blitzangebote

ab 14.50 Uhr

Campark Actioncam (hier)

ab 15.20 Uhr

Bluedio Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 15.50 Uhr

GooIRC Drohne (hier)

ab 16 Uhr

Anker SATA USB Adapter (hier)

ab 16.05 Uhr

Salcar Festplatten Dock (hier)

ab 16.45 Uhr

Campark Actioncam (hier)

ab 16.50 Uhr

Hikeman Lightning Kartenlesegerät (hier)

ab 18 Uhr

AOC Monitor 24″ (hier)

ab 18.25 Uhr

Sony Kopfhörer (hier)

ab 18.30 Uhr

Adata Festplatte 1 TB (hier)

ab 18.45 Uhr

Wicked Chili KFZ Ladegerät (hier)
Polaris Bluetooth Speaker (hier)

ab 18.50 Uhr

Hiluckey Akku 10.000 mAh (hier)
LaCie Festplatte 5 TB (hier)

ab 19 Uhr

Belkin KFZ Ladegerät (hier)

ab 19.10 Uhr

Acer Monitor 21,5″ (hier)
ViewSonic Monitor 23,6″ (hier)

ab 19.15 Uhr

Wahoo Bluetooth Herzfrequenzmesser (hier)
Speck iPhone 7 Case (hier)

ab 19.25 Uhr

Transcend SD Karte 64 GB (hier)

ab 19.30 Uhr

Transcend SSD 256 GB (hier)
Bluesim Akku 10.000 mAh (hier)
Acer Monitor 27″ (hier)

ab 19.35 Uhr

WD My Cloud (hier)

Liste wird im Tagesverlauf weiter aktualisiert

merit-ladestation


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarthome-Firma Nest kommt nach Deutschland

Nest

Vernetzte Rauchmelder und Sicherheitskameras machen den Anfang: Smart-Home-Pionier Nest will den deutschen Markt erobern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Wetter Live” mit mehr Wetter-Infos & neuer Apple Watch-Komplikation

In den nächsten Tagen soll es laut Vorhersage eisig kalt werden. In Teilen von Deutschland soll die Temperatur bei bis zu -15 Grad liegen. Wie kalt es bei euch wird, könnt ihr mit der aktualisierten App “Wetter Live” prüfen.

Wetter Live Apple TV

Ich habe weiterhin WeatherPro als favorisierte Wetter-App auf iPhone, iPad und Mac installiert. Doch die Konkurrenz schläft nicht und liefert immer wieder praktische Neuerungen aus. So geschehen bei “Wetter Live” (App Store-Link), das für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV einmalig 3,99 Euro kostet und 79,6 MB groß ist.

Mit dem neusten Update auf Version 5.3 gibt es weiterführenden Informationen zu Wind und Niederschlag, damit man seinen Tag noch besser planen kann. Ebenso wurde der Bereich “Einstellungen” überarbeitet. Neu hinzugekommen ist eine Apple Watch-Komplikation, damit Wetter Live direkt auf dem Zifferblatt das Wetter anzeigen kann. Die Komplikation muss über die Watch-App auf dem iPhone aktiviert werden, damit “Wetter Live” auf dem Zifferblatt hinzugefügt werden kann. Wie ihr eine Komplikation auf der Watch einrichtet, zeige ich im unten eingebetteten Video.

Wetter Live

Was “Wetter Live” sonst so zu bieten hat? Neben der Temperatur könnt ihr folgende Daten ablesen: Feuchtigkeit, Luftdruck, Sonnenauf- und untergang, Niederschlag, Sichtweite und Taupunkt. Die Vorschau ist sowohl für den einzelnen Tag in 24 Stunden möglich, auch gibt es eine Vorschau der nächsten sieben Tage.

“Wetter Live” bietet nicht nur umfangreiche Wetter-Infos, sondern kann auf dem Apple TV auch als Bildschirmschoner verwendet werden. Die schönen Bilder machen auch so eine gute Figur, wenn das Apple TV gerade nicht verwendet wird. Wer den Download einmal tätigt, kann Wetter Live auf iPhone, iPad und Apple TV installieren und profitiert auch von der genannten Apple Watch-App. Zusätzliche Kosten gibt es hier nicht, auf ein Abo und kostenpflichtige Premium-Funktionen verzichten die Entwickler und machen alle Funktionen nach dem Kauf zugänglich.

WP-Appbox: Wetter Live - Wettervorhersage und Unwetterwarnung (3,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel “Wetter Live” mit mehr Wetter-Infos & neuer Apple Watch-Komplikation erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch im Refurbished Store

[​IMG]

Seit kurzer Zeit wird auch die Apple Watch in Apples eigenem Refurbished Store angeboten. Vorerst nur in den USA, noch dazu zu eher weniger lukrativen Preisen.

Angeboten werden sowohl Series 1 als auch Series 2 Modelle, die Series 1 startet bei 229 Dollar, das Feature-reichere Series 2 Modell bei 309 Dollar. Selbst wenn es sich um die erst vor kurzem veröffentlichten Modelle handelt,...

Apple Watch im Refurbished Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Fußmatte

iGadget-Tipp: Fußmatte "Slide To Unlock" ab 9.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Tür wird damit allerdings wohl nicht aufzuschließen sein...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Sonny: Armor Games bringt Flash-RPGs in den AppStore

Armor Games hat in der vergangenen Woche Sonny (AppStore) für iOS im AppStore veröffentlicht. Die 2,99€ teure Universal-App bringt die bekannte Flash-RPG-Serie auf iPhone und iPad.

Leider habe ich die „Sonny“-Spiele zuvor noch nie gespielt, muss mich daher ohne großes Vorwissen auf das fokussieren, was das iOS-Spiel bietet. Nach einem kurzen Intro trefft ihr auch schon direkt auf Sonny, den Helden des Spieles. Allerdings ist er kein klassischer Held, denn Sonny ist ein Zombie. Anscheinend ist er aber dennoch ein netter Kerl.
Sonny für iOS
In rundenbasierten Kämpfen gilt es nun, andere Zombies und monströse Gegner zu besiegen. Hierfür könnt ihr seine verschiedenen Fähigkeiten, von denen aber zunächst nur ein freigeschaltet ist, nutzen. Tappt einfach einen Gegner und dann eines der aufpoppenden, leuchtenden Icons für die Angriffe an, um diese Attacke zu starten und so dem Gegenüber Schaden zuzufügen. Natürlich greifen euch aber auch die Feinde an, sodass Sonny von Zeit zu Zeit Schaden nimmt. Wird dieser so groß, nutzt ihr eine der Heilungsfähigkeiten, indem ihr Sonny antippt. Die meisten Aktionen haben aber eine Abklingzeit, bevor sie wieder verwendet werden können.

Kämpfen und verbessern

Durch Erfolge könnt ihr mit Sonny neue Fähigkeiten erlernen und mit erspielten Dollarn neue Gegenstände kaufen und verwenden, die Sonny verbessern. Zudem muss er auch nicht allzu lange alleine Kämpfen, denn schon bals stehen ihm ein paar Freunde zur Seite. Das ist auch deutlich fairer, schließelich sind auch die in Wellen angreifenden Gegner meist nicht alleine unterwegs.
Sonny für iOS
Wie gesagt kenne ich die Original-Sonny-Spiele nicht und kann daher auch nicht wirklich beurteilen, ob das Gameplay 1 zu 1 übernommen wurde. Letztendlich ist Sonny (AppStore) für iOS ein klassisches Action-RPG mit rundenbasierten Kämpfen, wie man sie schon viele im AppStore gesehen hat. Allerdings ist dieser Titel ein Premium-Download, denn In-App-Angebote habe ich keine vorgefunden – leider aber auch keine deutsche Lokalisierung.

Sonny iOS Trailer

Der Beitrag Sonny: Armor Games bringt Flash-RPGs in den AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine bestätigt Apples Interesse an TV-Inhalten zur Aufwertung von Apple Music

In der vergangenen Woche berichtete das Wall Street Journal, dass Apple noch bis Ende dieses Jahres mit der Ausstrahlung von selbstproduzierten TV-Inhalten nach dem Vorbild von Amazon, Netflix, Hulu und Co. beginnen möchte. Diese Gerüchte erhalten durch ein Interview des Apple Music Managers Jimmy Iovine mit The Hollywood Reporter nun neue Nahrung. Dabei geht Iovine auch auf Apples Bestreben ein, Nutzer vom hauseigenen, kostenpflichtigen Musik-Streamingdienst Apple Music zu überzeugen und sich dabei gegen die teils kostenlosen Angebote der Konkurrenten Spotify und Pandora zu entscheiden. Wichtig sei dabei, den Nutzern einen Mehrwert für die monatlich oder jährlich zu entrichtende Abogebühr zu bieten. Durch die Erweiterung der Inhalte auf TV-Serien wolle man in Apple Music ein "komplettes Pop-kulturelles Erlebnis" erschaffen.

"At Apple Music, what we're trying to create is an entire cultural, pop cultural experience, and that happens to include audio and video. If South Park walks into my office, I am not going to say you're not musicians, you know? We're going to do whatever hits popular culture smack on the nose. We're going to try."

Angeblich soll dabei die lose auf der Lebensgeschichte von Dr. Dre basierende Serie "Vital Signs" einer der ersten Inhalte sein, die in diesem Zusammenhang auf Apple Music verfügbar gemacht werden sollen. Weitere Inhalte, die danach folgen sollen umfassen die AppStore Reality-Serie "Planet of the Apps" und die jüngst lizensierten Folgen vom auf dem Original mit James Corden basierenden "Carpool Karaoke". Angeblich hat Apple aber auch bereits Pläne für komplette Serien-Staffeln in der Schublade, die dann ab Ende 2017 auf Sendung gehen sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 16. Januar (5 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 18:01 Uhr – iPhone 7: Kratzer im Jet Black Modell +++ Apple hat bereits selbst angegeben, dass das iPhone 7 in Jet Black besser geschützt werden sollte, da die Oberfläche zerkratzen kann. In dieser Galerie seht ihr Fotos, die nach einigen Wochen Nutzung aufgenommen wurden. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gesammelt?
+++ 17:20 Uhr – Nest: Start in Deutschland steht bevor +++ Die bisher in den USA aktive Google-Tochter Nest soll im Februar in Deutschland durchstarten. Darauf weisen unter anderem erste Produkte wie zum Beispiel ein Rauchmelder-Set im Online-Shop von Cyberport hin.
+++ 6:58 Uhr – App Store: Weiterhin mehr Umsatz als Google Play +++ Im App Store können Entwickler weiterhin mehr Geld verdienen als im Google Play Store, wie auch diese neue Studie beweist. Im vierten Quartal 2016 sollen im Play Store 3,3 Milliarden US-Dollar umgesetzt worden sein, im App Store dagegen 5,4 Milliarden. Allerdings hat Google im Vergleich zu 2015 leicht aufgeholt.
+++ 6:56 Uhr – iPhone: Nächste Generation noch wasserfester? +++ Das kommende iPhone soll noch besser gegen Wasser geschützt sein, das jedenfalls wird in Korea berichtet. Statt der IP67-Zertifzierung soll es eine IP68-Zertifizierung geben, damit würde das iPhone 30 Minuten in bis zu 1,5 Meter Wassertiefe überstehen können.
+++ 6:54 Uhr – WhatApp: Angebliche Sicherheitslücke entdeckt +++ In einem Bericht des Guardian heißt es, WhatsApp würde über eine Hintertür verfügen, dank der es trotz der Verschlüsselung möglich sei, Nachrichten mitzulesen.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 16. Januar (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikproduktionssoftware Bitwig Studio: Version 2.0 in den Startlöchern

Das Berliner Unternehmen Bitwig hat die professionelle Musikproduktionssoftware Bitwig Studio in der Version 2.0 angekündigt. Sie soll am 28. Februar zum Preis von 379 Euro erscheinen. Das Upgrade von der Version 1.x schlägt mit 159 Euro zu Buche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 16.1.17

Bildung

WP-Appbox: GERMAN - so simple! | PrologDigital (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Okumura-Hata (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: sweetmail (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Cetus3D (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AutoMute - Preventing Awkward Situations (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Wallpapers from Unsplash - Irvue (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: DiscBurner (Kostenlos+, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: App Icon Tool (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Barcode App by LEADTOOLS (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Super Denoising - Photo Noise Reduction (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: ColorCompass (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iFoto Stitcher Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Gapplin (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: VOX: Music Player & SoundCloud Streamer (Kostenlos+, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Movie Explorer (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Map Designer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Zendone for GTD (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AppDirect Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: YoMail (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Simplenote (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SSPX (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Munch Art Jigsaw Puzzle (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Coollector Movie Database Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: VPN Shield - WiFi Sicherheit & Entblocken Seiten (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nest Rauchmelder und Sicherheitskameras kommen nach Deutschland

Nest Protect RauchmelderDie Google-Tochter Nest vertreibt ihre Produkte künftig auch in Deutschland, Österreich, Italien und Spanien. Neben einem „intelligenten“ Heizungsthermostat zählen dazu auch die Rauchmelder Nest Protect sowie Sicherheitskameras für den Innen- und Außenbereich. Zu Beginn werden in Deutschland sowohl der Rauch- und Kohlenmonoxidmelder „Protect“ als auch die Innen- und Außenkameras von Nest erhältlich sein. Die Vorbestellung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Funkmaus kurz gratis, WISO Steuer als Deal und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten günstiger

App-News

Busy Shapes: Die App für Kids und Eltern ist „Apples Gratis-App der Woche“.

Busy Shapes Busy Shapes
(31)
Gratis (universal, 38 MB)

WISO steuer:Mac 2017 erlaubt das Erstellen Eurer Steuererklärung für 2016. Auf eBay findet Ihr das Programm zum aktuell günstigsten Sparpreis – 19,99 Euro statt 26,99 Euro im Mac App Store.

Funkmaus (Remote Mouse): Die App, die iPhone/iPad und Apple Watch zur Mac-Fernbedienung macht, ist kurze Zeit gratis statt 1,99 bzw. 2,99 Euro.

Funkmaus (Remote Mouse for iPad) Funkmaus (Remote Mouse for iPad)
(128)
2,99 € Gratis (iPad, 24 MB)

funkmaus

BVG: Unter dem Motto „Netz für alle“ informiert die BVG heute per Pressemitteilung ausführlich über den WiFi-Ausbau im Berliner U-Bahn-Netz. Aktuell sind 76 U-Bahnhöfe mit WiFi ausgerüstet:

„Bis Ende 2018 sollen alle 173 Berliner U- Bahnhöfe vollständig ausgestattet sein. Ca. 5 Millionen Euro stehen dafür zur Verfügung.“

BVG FahrInfo Plus Berlin BVG FahrInfo Plus Berlin
(10312)
Gratis (universal, 98 MB)

Nightgate: Das minimalistische Geometrie-Puzzle lässt sich erstmals für 99 Cent laden. Regulärer Preis: 2,99 Euro.

Nightgate Nightgate
(32)
2,99 € 0,99 € (universal, 146 MB)

App des Tages

Make More!: Zum Wochenstart haben wir das witzige One-Click-Game der RGB-Express-Macher zur App des Tages gekürt – mehr Infos zur App findet Ihr hier bei iTopnews.

Make More! Make More!
(482)
Gratis (universal, 32 MB)

Neue Apps

Yuri: Der neue Plattformer von Fingerlab schickt einen kleinen Forscher mitten in der Nacht in die gefahrenvolle Natur.

Yuri Yuri
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 213 MB)

Printed: Diese App schwimmt auf der Prisma-Welle und verwandet Eure Bilder in Vintage-Motive.

Printed - Vintage Design Photo Filters Printed - Vintage Design Photo Filters
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 37 MB)

LogoMetric ist eine neue App, mit der Ihr auf iPhone und iPad Logos kreiieren könnt. In Kürze wird der Startpreis erhöht.

LogoMetric - Logo Maker LogoMetric - Logo Maker
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 92 MB)

Alle guten neuen Spiele der letzten Woche:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Homeland: 6. Staffel im deutschen iTunes Store erhältlich

Homeland: Die 6. Staffel ist ab sofort im deutschen iTunes Store erhältlich. Die mehrfach prämierte TV-Serie Homeland ist zurück. Fans werden schon auf die Fortsetzung gewartet haben und auch deutsche iTunes Nutzer sind von Anfang an direkt mit dabei.

Homeland: 6. Staffel im deutschen iTunes Store erhältlich

Am gestrigen Tag feierte die 6. Staffel (Season 6) von Homeland bei Showtime in den USA ihre Premiere. Die erste Folge „Fair Game“ steht auch bereits im deutschen iTunes Store zur Verfügung (2,99 Euro in HD / 2,49 Euro in SD). Ihr erhaltet die 6. Staffel von Homeland in der englischen Original-Fassung, einmal ohne deutschen Untertitel und einmal mit deutschem Untertitel.

Die Geschehnisse der Serie sind in die Rahmenhandlung des sogenannten „Kriegs gegen den Terror“ eingebettet. Seit Staffel 1 wird die Hauptrolle der CIA Analystin Carrie Mathison von Claire Danes besetzt.

Sämtliche kommenden Folgen werden ebenfalls kurz nach US-Ausstrahlung auf iTunes zu sehen sein. Mit dem Staffelpass (31,99 Euro in HD / 26,99 Euro in SD) werden die neue Folgen automatisch geladen sobald sie verfügbar sind und man erhält eine Benachrichtigung via E-Mail.

Nach Staffel 6 ist übrigens noch kein Ende in Sicht. Im vergangenen Jahr wurden bereits die Verträge für die siebte und achte Staffel unter Dach und Fach gebracht.

Solltet ihr grundsätzliches Interesse an Homeland haben, dann sei euch gesagt, dass die bisherigen Staffeln 1 bis 5 derzeit bei iTunes zum Sonderpreis erhältlich sind. Für die Staffeln 1 bis 4 braucht ihr aktuell nur je 9,99 Euro zu bezahlen (HD), für Staffel 5 werden 19,99 Euro (HD) fällig .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Killer: Andy Rubin will Konkurrenz-Smartphone auf den Markt bringen

Nachdem das Google Pixel dem iPhone in den vergangenen Wochen und Monaten schon mächtig auf die Pelle gerückt ist, könnte es demnächst noch eine neue Konkurrenz gegen. Der Android-Erfinder Andy Rubin hat angekündigt, ein eigenes Smartphone auf den Markt zu bringen, das schon Mitte des Jahres erscheinen soll. Lernfähige KI inmitten eines Keramik-Gehäuses Das neue […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4Video PDF to Word Converter

4Video PDF to Word Converter ist ein professionelles PDF to Word Programm, das PDF Dokument in Word Datei mit dem ganzen Layout der Originaldatei umwandeln kann. Sie können auch einige bestimmte Seiten oder alle Seiten auf Wunsch zur Umwandlung auswählen.

Haupteigenschaften:
1. PDF Dateien in Word umwandeln
Mit dem 4Video PDF to Word Converter können Sie PDF Dateien in Microsoft Word 97-2003(.doc), Microsoft Word 2007(.docx) und Rich Text Format (.rtf) konvertieren. Es unterstützt Batch-Modus, was Ihnen viel Zeit ersparen kann.

2. Mit OCT-Technologie kompatibel
4Video PDF to Word Converter ist mit OCR Technology kompatibel und bietet Ihnen 3 Modi inkl. Genauigkeit, Balance und Geschwindigkeit. Verschiedene Modi erzielt verschiedene Wirkungen, danach können Sie anpassende Modi auswählen. Die OCR Texterkennung unterstützt mehrsprachige Dateien, und vor dem Umwandeln können Sie die gleiche Sprache mit der Quelle wählen, um bessere Effekte zu erzielen.

3. Benutzerdefinierte Einstellungen und einfach zu bedienen
Sie sind in der Lage, die Ausgabedatei einzustellen, wie z.B. einige bestimmte Seiten oder alle Seiten zum Umwandeln auswählen. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen. Nur durch einige Klicks können Sie PDF in Word konvertieren.

WP-Appbox: 4Video PDF to Word Converter (19,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blink: Kleine Überwachungskamera jetzt auch für außen

Blink Home MonitorDas Heimüberwachungssystem Blink zeichnet sich besonders durch seine kompakten, batteriebetriebenen Kameras aus. Zusätzlich zu den hierzulande bereits verfügbaren Innenmodulen hat der Hersteller mit der Blink XT nun auch eine wetterfeste Kamera für den Außeneinsatz angekündigt. Blink XT Outdoor Kamera Dank ihrer geringen Größe und der Tatsache, dass sie nicht auf eine Steckdose angewiesen sind, lassen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screenshots kompletter Web-Seiten erstellen: Update für kostenloses Tool Paparazzi

Der Entwickler Nate Weaver hat dem Programm Paparazzi das erste Update seit fast vier Jahren spendiert. Paparazzi erstellt Screenshots kompletter Web-Seiten. Dabei werden auch diejenigen Inhalte mit erfasst, die erst nach dem Scrollen zu sehen sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (16.1.2017)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

The Quest HD The Quest HD
(5)
7,99 € 5,99 € (universal, 243 MB)
Tainted Keep Tainted Keep
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 193 MB)
Tabuh — Tabu für iOS Tabuh — Tabu für iOS
(30)
5,99 € 0,99 € (universal, 3.3 MB)
The Descent The Descent
(15)
1,99 € 0,99 € (universal, 807 MB)
Mental Hospital IV Mental Hospital IV
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 691 MB)
Mental Hospital: Eastern Bloc II
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 459 MB)
Mushroom Age HD (Full) Mushroom Age HD (Full)
(238)
4,99 € 1,99 € (iPad, 106 MB)
Mushroom Age (Full) Mushroom Age (Full)
(232)
2,69 € 0,99 € (iPhone, 107 MB)
Skill Game Skill Game
(1281)
2,99 € Gratis (universal, 30 MB)
Gyrotate Gyrotate
(681)
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Hoopa City 2 Hoopa City 2
(8)
3,99 € 1,99 € (universal, 162 MB)
Salt & Pepper 3: A Physics Game
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Mechanische Schachtel Mechanische Schachtel
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
Lemegeton Master Edition Lemegeton Master Edition
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (universal, 247 MB)
Stickman Volleyball Stickman Volleyball
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 171 MB)
Future Ludo Future Ludo
(6)
0,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Padel Tennis Pro - World Tour Edition Padel Tennis Pro - World Tour Edition
(8)
1,99 € Gratis (universal, 218 MB)
Table Top Racing Premium Edition Table Top Racing Premium Edition
(100)
3,99 € 0,99 € (universal, 294 MB)

Table Top Racing Screen

Nightgate Nightgate
(32)
2,99 € 0,99 € (universal, 146 MB)
Devil Shard Devil Shard
(34)
1,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Wer war Wer war's? - Kinderspiel des Jahres 2008
(131)
3,99 € 2,99 € (universal, 469 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(269)
0,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Merge HD Merge HD
(31)
0,99 € Gratis (iPad, 32 MB)
Lifeline... Lifeline...
(4149)
1,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(285)
1,99 € 0,99 € (universal, 71 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(215)
1,99 € 0,99 € (universal, 78 MB)
Lifeline: Crisis Line
(23)
2,99 € 0,99 € (universal, 66 MB)
Lifeline: Flatline
(28)
2,99 € 0,99 € (universal, 141 MB)
Lifeline: 8 wie unendlich
(18)
2,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
Lifeline: Das Experiment
(1586)
1,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
MadOut Fire MadOut Fire
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (universal, 137 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(1088)
1,99 € 0,99 € (universal, 681 MB)
Pinball Adventure Pinball Adventure
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPad, 3.5 MB)
Busy Shapes Busy Shapes
(31)
2,99 € Gratis (universal, 38 MB)
Sticklings Sticklings
(35)
1,99 € Gratis (universal, 149 MB)
Warp Shift Warp Shift
(307)
2,99 € Gratis (universal, 327 MB)
Rush Rally 2 Rush Rally 2
(51)
3,99 € 1,99 € (universal, 138 MB)
Republique Republique
(699)
2,99 € 1,99 € (universal, 3478 MB)
Moonlight Express - Sky high Christmas adventure Moonlight Express - Sky high Christmas adventure
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 346 MB)
SteamWorld Heist SteamWorld Heist
(80)
9,99 € 6,99 € (universal, 231 MB)
Prison Run and Gun Prison Run and Gun
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.1.2017)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor
(116)
9,99 € 4,99 € (universal, 135 MB)
dB meter - Geräuschmessung dB meter - Geräuschmessung
(91)
0,99 € Gratis (universal, 1.7 MB)
Sygic Europe: GPS Navigation, TomTom Karten
(1080)
16,99 € 15,99 € (niversal, 115 MB)
Data Widget Data Widget
(188)
1,99 € Gratis (universal, 25 MB)
Foto Übersetzen - Kamera-Scanner, PDF, OCR Dokumentengreifer & ... Foto Übersetzen - Kamera-Scanner, PDF, OCR Dokumentengreifer & ...
(229)
4,99 € 3,99 € (universal, 83 MB)
Easy Spending - Expense tracker, Money Management Easy Spending - Expense tracker, Money Management
(16)
2,99 € Gratis (universal, 15 MB)
InstaPlace InstaPlace
(478)
1,99 € Gratis (iPhone, 41 MB)
Diktiergerät Pro Diktiergerät Pro
(12)
2,99 € 1,99 € (universal, 2.7 MB)
Alti - Minimalistischen Reisehöhenmesser & Kompass Alti - Minimalistischen Reisehöhenmesser & Kompass
(10)
1,99 € Gratis (universal, 6.1 MB)
Zen Habits - Simplicity, Happiness, Minimalism Zen Habits - Simplicity, Happiness, Minimalism
(6)
1,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Funkmaus (Remote Mouse for iPad) Funkmaus (Remote Mouse for iPad)
(128)
2,99 € Gratis (iPad, 24 MB)
CloudPlayer Pro – Musikwiedergabe von Audiodateien CloudPlayer Pro – Musikwiedergabe von Audiodateien
(9)
3,99 € Gratis (universal, 24 MB)
Adrian James Sixpack-Bauchmuskel-Training Lite Adrian James Sixpack-Bauchmuskel-Training Lite
(120)
2,99 € Gratis (iPhone, 57 MB)
Angle Meter PRO Angle Meter PRO
(5)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 3 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation Achtsamkeit
(2445)
1,99 € 0,99 € (universal, 91 MB)

Windy Screen

Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(115)
1,99 € 0,99 € (universal, 95 MB)
Mac Fernbedienung, Tastatur und Trackpad [ Pro ] Mac Fernbedienung, Tastatur und Trackpad [ Pro ]
(20)
4,99 € 2,99 € (universal, 24 MB)
QUICKSTART FITNESS by Virtual Trainer QUICKSTART FITNESS by Virtual Trainer
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 13 MB)
Week Calendar Week Calendar
(6124)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 61 MB)
Fantastical 2 für iPhone - Kalendar + Erinnerungen Fantastical 2 für iPhone - Kalendar + Erinnerungen
(1000)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 36 MB)
Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
(216)
9,99 € 7,99 € (iPad, 34 MB)
djay Pro djay Pro
(111)
19,99 € 9,99 € (iPad, 283 MB)
djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(879)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 72 MB)
Duet Display Duet Display
(1216)
19,99 € 9,99 € (universal, 21 MB)

Foto/Video

Air-Photos Air-Photos
(21)
2,99 € Gratis (universal, 4.6 MB)
MoviePro : Video Recorder with Limitless options
(166)
6,99 € 5,99 € (universal, 13 MB)
Auto Adjust Auto Adjust
(165)
0,99 € Gratis (universal, 3.1 MB)
Exif Viewer Gratis von Fluntro für Fotografen Exif Viewer Gratis von Fluntro für Fotografen
(6)
0,99 € Gratis (universal, 24 MB)

Musik

Silvertune: Guitar Tuner
(17)
2,99 € 1,99 € (universal, 4.8 MB)
Intercom for Sonos Intercom for Sonos
(15)
9,99 € 4,99 € (universal, 15 MB)

Kinder

Hoopa City 2 Hoopa City 2
(8)
3,99 € 1,99 € (universal, 162 MB)
Meine Bauarbeiter: Bagger, Kran und Kipplaster App für Kinder!
(90)
3,99 € 2,99 € (universal, 524 MB)
Logik Spielplatz Logik Spielplatz
(15)
3,99 € 2,99 € (universal, 30 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.1.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

MacJournal MacJournal
(15)
39,99 € 29,99 € (19 MB)
StoryMill StoryMill
(8)
29,99 € 19,99 € (8.6 MB)
Paperless Paperless
(21)
49,99 € 39,99 € (33 MB)
Contour Contour
Keine Bewertungen
39,99 € 29,99 € (2.5 MB)
MacGourmet Deluxe 4 MacGourmet Deluxe 4
Keine Bewertungen
49,99 € 34,99 € (75 MB)
Super Denoising - Photo Noise Reduction Super Denoising - Photo Noise Reduction
(18)
4,99 € Gratis (10 MB)
Calendar 366 Plus - Der Menüleisten Kalender! Calendar 366 Plus - Der Menüleisten Kalender!
(40)
9,99 € 1,99 € (2.8 MB)
iWriter Pro iWriter Pro
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (5.6 MB)

iwriter-screen

WeatherPlus WeatherPlus
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (2.1 MB)
Filtromatic Filtromatic
(5)
2,99 € Gratis (2.2 MB)
MathStudio MathStudio
Keine Bewertungen
39,99 € 19,99 € (1.4 MB)
Mouse Hider Mouse Hider
(14)
1,99 € 0,99 € (0.5 MB)
WISO eür + kasse: 2017 - Ideal für Selbständige
Keine Bewertungen
44,99 € 39,99 € (288 MB)
Music Converter Pro - Batch Audio Convert Music Converter Pro - Batch Audio Convert
(8)
4,99 € Gratis (11 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(167)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
djay Pro djay Pro
(116)
49,99 € 39,99 € (251 MB)
Pastebot Pastebot
(11)
19,99 € 9,99 € (8.4 MB)
Intensify Intensify
(108)
9,99 € 4,99 € (58 MB)

Spiele

har•mo•ny 3 har•mo•ny 3
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (145 MB)
Rätsel der Zeit: Das Erbe (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (521 MB)
Dunkles Erbe: Hüter der Hoffnung (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (616 MB)
Prinzessin Isabella: Ankunft einer Erbin (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (583 MB)
SimCity™ 4 Deluxe Edition SimCity™ 4 Deluxe Edition
(118)
19,99 € 9,99 € (1092 MB)
Black Rainbow (Full) Black Rainbow (Full)
(7)
6,99 € 3,99 € (509 MB)
Kaptain Brawe - A Brawe New World (Full) Kaptain Brawe - A Brawe New World (Full)
(21)
6,99 € 3,99 € (248 MB)
Trainz Simulator 2 Trainz Simulator 2
(49)
39,99 € 25,99 € (8154 MB)
Wasteland 2: Director's Cut
Keine Bewertungen
39,99 € 9,99 € (9449 MB)
Kingdom Tales (Full) Kingdom Tales (Full)
(10)
6,99 € 3,99 € (464 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(99)
29,99 € 19,99 € (9056 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Murus Pro 1.4.8 - $35.00

Murus Pro unleashes the great power of PF, offering a very wide set of features. It is the most complete front-end for PF. and is bundled with the companion app, Murus Logs Visualizer. Access all advanced options to build and maintain a fully customized network infrastructure with your Mac.

Features
  • Inbound filtering
  • Inbound logging
  • Outbound filtering
  • Outbound logging
  • Expanded PF config.
  • 7 predefined presets
  • Wizard
  • Ports management
  • Bandwidth management
  • Interfaces management
  • Custom presets
  • Apps interactions
  • Country groups
  • Port knocking
  • Adaptive firewall
  • Advanced filtering
  • Custom rules
  • Proactivity
  • Realtime PF browser
  • Fully customized rulesets
  • Manual custom rules
  • Accounting
  • NAT and forwarding
  • Hosts inspector
  • PF states inspector
  • Murus logs visualizer app included


Version 1.4.8:
  • Bug fixes


  • OS X 10.9.4 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoFast SD Adapter: Was taugt die Alternative zu Apples SD-Karten-Adapter?

Wer Fotos von einer Digitalkamera auf iPhone oder iPad übertragen will, landet häufig bei Apples eigenem SD-Karten-Adapter. Mit dem PhotoFast SD Adapter gibt es eine Alternative.

PhotoFast SD Adapter

Auch in meinem Haushalt kommt bei vielen Anlässen eine DSLR mitsamt schneller SD-Speicherkarte zum Einsatz: Bei Familienfeiern, im Urlaub oder bei Proben und Aufführungen im Theater. Bisher habe ich zu diesem Zweck immer den originalen Apple Adapter genutzt, der sich gegenwärtig für 35,00 Euro im Apple Online Store bestellen lässt. Für den Hausgebrauch reicht dieser Adapter völlig aus, um JPEG- und RAW-Dateien schnell und einfach von der SD-Karte auf das iPhone oder iPad übertragen zu können.

Möchte man hingegen noch weitere Funktionen nutzen und darüber hinaus zusätzliche Bildformate unterstützt wissen, lohnt ein Blick auf die Alternativen am Markt. Zu diesen zählt der PhotoFast SD Adapter, der zwar mit gegenwärtigen 49,95 Euro etwas teurer als das Original von Apple ist, aber auch weitaus vielseitiger ist und statt zwei Bildformaten (Apple: JPEG, RAW) ganze elf Formate (PhotoFast: JPG, JPEG, RAW, PNG, BMP, GIF, TIF, TIFF, ICO, XBM und CUR) unterstützt.

  • PhotoFast SD Adapter für iOS für 49,95 Euro (Amazon-Link)

Der nur 6 Gramm schwere PhotoFast SD Adapter kann ab iOS 7.0 mit Geräte-Generationen ab dem iPhone 5, dem iPad Air, dem iPad mini und dem iPod Touch 6 genutzt werden, und unterstützt SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten, letztere im Low Power Mode mit Größen bis zu 512 GB. Anders als bei Apples SD-Kartenlesegerät, das beim Anstecken des Adapters über den Lightning-Port automatisch einen Import-Bildschirm innerhalb der Fotos-App öffnet, ist man beim PhotoFast SD Adapter auf ein Drittmittel in Form einer eigenen App angewiesen, die sich CameraRoll+ nennt und sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen lässt (https://itunes.apple.com/de/app/cameraroll+/id1052664576?mt=8&at=11ltMW&ct=camerarollplus).

Im Vergleich zum Apple-Adapter versteht sich der PhotoFast SD Adapter auch mit weiteren Videoformaten: MP4, MOV, M4V, MKV, AVI, FLV, RM, RMVB, WMV, VOB und 3GP, und kann auch Dokumente (Pages, Numbers, Keynote, DOC, DOCX, XLS, XLSX, PPT, PPTX, RTF, TXT, HTML, PDF), die auf der eingesetzten SD-Karte gespeichert sind, übertragen. Zu den Dateiverwaltungsmöglichkeiten zählt neben dem Standard von Apple zum Lesen und Löschen auch das Beschreiben der SD-Karte sowie das Erstellen und Umbenennen von Dateien. Ein weiterer Vorteil des PhotoFast-Produktes: Daten aus cloudbasierten Diensten wie der Dropbox, Google Drive, One Drive und der iCloud können von dort aus auf die SD-Karte verschoben werden. Mit Apples Adapter sind diese Optionen nicht gegeben.

PhotoFast-App lässt stark zu wünschen übrig

Man könnte den PhotoFast SD Adapter daher fast schon als ein externes Laufwerk mit SD-Kartenlese-Funktionen beschreiben. Die Nutzbarkeit eines solchen Adapters steht und fällt allerdings wie so häufig auch bei entsprechenden USB-Sticks mit Lightning-Port mit der integrierten Software – in diesem Fall der CameraRoll+ Anwendung für iOS. Selbige unterstützt eine dreigliedrige Kommunikation zwischen SD-Speicherkarte, Inhalten aus der Anwendung und auf dem iOS-Gerät gesicherten Daten und bietet eine Unterstützung für 360 Grad-Ansichten inklusive Vorschau und Scrolling.

PhotoFast CameraRollPlus

Bei meinen Versuchen mit der CameraRoll+-Anwendung auf dem iPad Air 2 nebst einiger Videodateien auf einer eingesteckten SD-Karte bemerkte ich insbesondere bei der Anzeige großer Fotoalben (500+ Bilder) auf dem iOS-Gerät lange Ladezeiten der entsprechenden Vorschaubilder, einige doppelte Alben, und auch der Datentransfer einer größeren Videodatei von der SD-Karte auf das iOS-Gerät verlief nicht ohne Probleme. Letzterer Vorgang führte zu einer enormen Trägheit der gesamten Anwendung, bei einem Versuch fror die App sogar ein und musste komplett neu gestartet werden. Beim Transfer von ausgewählten Fotos eines iOS-Ordners auf die SD-Karte wurden statt vorher markierter 13 Bilder lediglich 7 übertragen – hier liegt demnach noch einiges an Arbeit vor den Entwicklern.

Auch wenn das im Vergleich zu Apples Original SD-Adapter alternative Produkt von PhotoFast mit einigen Zusatzfeatures und vielen weiteren unterstützten Dateiformaten aufwarten kann, können wir aufgrund der schlechten Performance und Unzuverlässigkeit der CameraRoll+-App keine wirkliche Empfehlung für das Produkt aussprechen. So wird es zumindest in meinem Fall wohl auch weiterhin bei der zweigliedrigen Lösung mittels Apples SD-Adapter samt Backup-USB-Stick, dem ADAM Elements iKlips (Amazon-Link), bleiben müssen.

PhotoFast CR8710 iOS SD Kartenlesegerät für iPad...
  • Mit nur 6,3 gram ist der CR8710 leicht, dünn & einfach zu transportieren um Ihr tägliches Apple Erlebnis zu verbessern.
  • Mit der PhotoFast CameraRoll+ App können Sie einfach durch 360 Grad aufnahmen wischen oder RAW Dateien importieren und exportieren.

Der Artikel PhotoFast SD Adapter: Was taugt die Alternative zu Apples SD-Karten-Adapter? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Murus Basic 1.4.8 - $10.00

Murus Basic opens a new world offering a lot of advanced features. It includes all you need to build a strong and reliable firewall configuration with a high customization level for both inbound and outbound connections. Access advanced features like port knocking, adaptive firewall and custom rules.

Features
  • Inbound filtering
  • Inbound logging
  • Outbound filtering
  • Outbound logging
  • Expanded PF config.
  • 7 predefined presets
  • Wizard
  • Ports management
  • Bandwidth management
  • Interfaces management
  • Custom presets
  • Apps interactions
  • Country groups
  • Port knocking
  • Adaptive firewall
  • Advanced filtering
  • Custom rules
  • Proactivity
  • Realtime PF browser


Version 1.4.8:
  • Bug fixes


  • OS X 10.9.4 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit spezieller Webseite zum "Martin Luther King Day"

In den USA findet (wie an jedem dritten Montag im Januar) heute der "Martin Luther King Day" statt. Anlässlich dieses Umstandes hat Apple die Startseite seiner Internetpräsenz in den USA dem 1968 erschossenen Bürgerrechtler und Freiheitskämpfer gewidmet. Vor einem großen Bild von Luther King sind dazu die Worte "Commit yourself to the noble struggle for equal rights. You will make a greater person of yourself, a greater nation of your country, and a finer world to live in." zu lesen. Apple hat eine lange Vergangenheit, nicht nur im Kampf gegen die ungleiche Behandlung von Minderheiten, sondern auch in der Verbindung zu Martin Luther King. So war dieser unter anderem Teil der 1997 ins Leben gerufenen, legendären "Think Different"-Kampagne, die neben dem Bürgerrechtler auch Persönlichkeiten wie Albert Einstein, Bob Dylan, den Dalai Lama und John Lennon zeigte.

Wie viele andere US-Unternehmen bietet auch Apple seinen Mitarbeitern in den USA am Martin Luther King Day an, statt zur Arbeit zu erscheinen, freiwillige Stunden für ein soziales Projekt zu leisten. Für jeden Mitarbeiter, der trotzdem ins Büro kommt, spendet Apple pro geleisteter Arbeitsstunde 50,- US-Dollar für wohltätige Zwecke im Rahmen des sogenannten "Gift Matching"-Programms. Ebenfalls Teil dieses Programms ist eine Verdoppelung sämtlicher Mitarbeiter-Spenden an wohltätige Einrichtungen durch Apple. Und auch Tim Cook wies via Twitter heute noch einmal auf die Bedeutung Martin Luther Kings und dessen Erbe hin:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aiseesoft DVD Ripper Lite – DVD in HD Video

Aiseesoft DVD Ripper Lite ist ein leistungsstarker DVD Converter und hilft Ihnen, ungeschützte DVD‘s in populäre 4K/HD/SD Formate wie AVI, MP4, MKV, MOV, FLV, 3GP usw. zu konvertieren. Damit können Sie Video Dateien auf dem Mac oder iPhone, iPad, Samsung Galaxy, HTC und anderen tragbaren Geräten genießen. Der DVD to Video Converter bietet Ihnen die schnellste Geschwindigkeit und die beste Qualität beim Rippen der DVD.
Aiseesoft DVD Ripper Lite kann auch Ihnen helfen, Video Effekt zu bearbeiten, wie z.B. Video Helligkeit/ Sättigung/Kontrast/Farbe ändern, Wasserzeichen hinzufügen, Video Frame ausschneiden, mehrere DVD Clips zusammenführen, und mehr.
Haupteigenschaften:
*Ungeschützte DVDs in 4K/HD/SD Videoformate wie MP4/AVI/MKV/MOV umwandeln
Aiseesoft DVD Ripper Lite besitzt eine professionelle DVD-Umwandlungsfunktion und kann ungeschützte DVDs in MP4, AVI, MKV, MOV, 3GP, WMV und andere populäre 4K/HD/SD Video Formate für eine bequeme Wiedergabe konvertieren. Nach der Umwandlung können Sie Ihre DVD Filme auf dem Mac/iPhone/iPad/iPod/Android Gerät überall und jeder Zeit genießen.
*Video Effekt bearbeiten
Neben der DVD-Konvertierungsfunktion ist der DVD Ripper Lite in der Lage, Video Effekt zu bearbeiten. Es kann Video Helligkeit/Sättigung/Farbton/Kontrast ändern, Wasserzeichen hinzufügen, Video Clips ausschneiden und so weiter.
*DVD Clips zusammenführen
Aiseesoft DVD Ripper Lite ermöglicht Nutzern, verschiedene DVD Clips in eine ganze Datei zusammenzuführen.
* Die Ausgabeeinstellungen anpassen
Um Ausgabedatei zu personalisieren können Sie Video-Auflösung, Video-Bitrate, Framerate, Video Encoder, Seitenverhältnis, Audio-Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate, etc. justieren.
* DVD vorschauen
Mit dem eingebauten Player können Sie die Quell DVD vor dem Umwandeln vorschauen. Dabei können Sie auch Screenshot machen und sie als Bilder speichern.

WP-Appbox: Aiseesoft DVD Ripper Lite - DVD in HD Video (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: ex libris: 15 Prozent Bonus auf iTunes-Karten

Bis zum 28. Januar erhalten Sie in allen ex libris Filialen 15 Prozent mehr Guthaben beim Kauf einer CHF 50.– oder 100.– iTunes Karte.

Aktion gültig vom 16. bis zum 28. Januar 2017 auf die iTunes-Karten im Wert von CHF 50 oder CHF 100.

Angebot gilt nur in den Filialen. Pro Person max. 3 Stück. Solange Vorrat.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG und Samsung: Faltbare Smartphones schon Ende des Jahres

Shortnews: Letztes Jahr hat ein Samsung-Manager offiziell verlauten lassen, dass faltbare Smartphones auf jeden Fall vor der Tür stehen, die Technik aber noch ausgereifter sein müsse. Aber nicht nur Samsung, sondern auch LG will schon dieses ein Handy mit einem faltbaren Display an den Start bringen, berichtet der Korean Herald. Beide Hersteller wollen bis zum dritten Quartal jeweils 100.000 Stück produzieren und – sofern marketingtechnische und kostentechnische Herausforderungen gemeistert sind – auch in den Verkauf bringen. 506274564277 Bild: Shutterstock Samsung hatte ursprünglich an einem „Fold-in“-Konzept gearbeitet, bei dem das Display im zugeklappten Zustand innen liegt. Diese Idee wurde aber verworfen zugunsten eines „Fold-out“-Gedankens. LG hatte an diesen Mockup schon länger festgehalten. Bereits vor zwei bis drei Jahren soll die Entwicklung begonnen haben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nest: Smart Home Produkte jetzt in Deutschland vorbestellbar

In den USA ist Nest im Bereich Smart Home schon eine bekannte Marke – aus dem Hause Google.

Ab Februar wird es die Nest-Produkte nun auch offiziell in Deutschland und Österreich geben. Das hat Nest jetzt bekanntgegeben und gleich eine Sonderseite gestartet.

nest-deutschland

Nest wollen wir auch deshalb erwähnen, da die Firma ursprünglich von iPod-Miterfinder Tony Fadell gegründet wurde. Fadell ist inzwischen ausgestiegen und Google hat Nest übernommen.

Eines der bekanntesten Smart-Home-Produkte von Nest ist der Rauchmelder, der Euch per App warnt. Auch im Security-Bereich ist Nest sehr aktiv, genauso wie beim Thema smartes Heizen.

Ab 15. Februar werden Nest-Produkte in Deutschland und Österreich ausgeliefert. Vorbestellen und stöbern könnt Ihr jetzt schon bei vielen bekannten Ketten.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Make More! im Video

Die Macher von RGB Express haben mit Make More! eine weitere unterhaltsame App am Start.

Das Spiel, heute unsere App des Tages, bekommt von Nutzern im Schnitt viereinhalb Sterne. Make More! ist One-Click-Game:

Ihr tippt einfach so schnell wie möglich, um die Produktion verschiedener Waren voranzutreiben. Ist Euer Stapel voll, klickt Ihr einmal auf den Boss, um alles zu verkaufen.

Habt Ihr genügend Geld zusammen, investiert Ihr dieses in neue Arbeiter oder Upgrades. Mehr Arbeiter heißt mehr Produktion, was Euch wieder mehr Geld bringt.

make-more

One-Click-Game von RGP-Express-Machern

Mit Upgrades arbeitet Ihr schneller, neue Fabriken ändern das Theme und sorgen ebenfalls für mehr Einkommen. Manche Verbesserungen werden jedoch nicht mit Münzen, sondern mit Scheinen bezahlt. Letztere können per In-App-Kauf aufgestockt werden.

Bis zu einem bestimmten Punkt produzieren Eure Arbeiter auch dann, wenn Ihr die App nicht geöffnet habt. Um die Einkünfte abzuholen, müsst Ihr das Spiel jedoch starten.

Make More! Make More!
(482)
Gratis (universal, 32 MB)
RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle
(1918)
1,99 € (universal, 35 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und Xcode

Swift - Screenshot

Nachdem Apples Programmiersprache Swift und die Arbeitsumgebung Xcode ihren Chef an Tesla verloren, bringt sich der Nachfolger erstmals ins Gespräch. Ted Kremenek arbeitet schon an Swift 4, das später im Jahr veröffentlicht werden soll. Nachdem Chris Lattner, der bislang die Entwicklung von Apples Programmierumgebung Xcode und Swift verantwortet hat, zu Tesla wechselt, hat er zuletzt (...). Weiterlesen!

The post Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und Xcode appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musiksoftware "Korg Gadget" wird auf den Mac portiert

Die japanische Firma Korg, bekannt für ihre Instrumente sowie Hard- und Software für die Musikproduktion, hat eine Mac-Version der iOS-App "Korg Gadget" angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von mehr als 30 Synthesizern und Drum-Machines zur Erzeugung elektronischer Musik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 soll IP68-Zertifizierung bekommen

Eines der nennenswerten neuen Features des iPhone 7 ist der ausdrückliche Schutz vor Eindringen von Wasser. Apple hat es nach IP67 spezifizieren lassen, womit das Gerät „mindestens“ einen Meter tief für 30 Minuten eingetaucht werden darf. Das iPhone 8 soll dem noch einen draufsetzen.

Und Wasser ist kein Problem mehr

Wie der Korea Herald berichtet, soll das iPhone 8, das in diesem Jahr erwartet wird, mit einem besseren Schutz vor Wasser überzeugen. Statt der bisherigen IP67-Zertifizierung soll das kommende Smartphone sogar IP68 entsprechen. Damit würde Apple auf dem Papier mit Samsung gleichziehen – das Galaxy S7 wurde ebenfalls schon als IP68-kompatibel beworben.

Allerdings ist fraglich, ob Apple dafür etwas an der Bauweise verändern muss. Denn das iPhone 7 kommt zwar „nur“ mit IP67, aber Tests im Internet haben gezeigt, dass es die Forderungen bei Weitem übertrifft. Was genau unter IP68 zu verstehen ist, bleibt weitestgehend dem Hersteller überlassen. Es handelt sich nur um eine Schutzklasse über IP67, d.h. es muss länger als 30 Minuten in Tiefen über einem Meter überleben, ohne, dass Wasser eindringt.

Obwohl Apple das iPhone 7 als vor Wasser geschützt bewirbt, wurde Apple Care nicht erweitert: Apple gibt weiterhin trotz dem Schutz vor Spritzwasser an, dass Wasserschäden nicht von der Garantie abgedeckt sind. Insofern ist IP67 oder vermutlich auch IP68 allenfalls für das „gute Gefühl“, dass eine Wasserung noch keinen Totalschaden bedeutet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Anrufer unbekannt

Anrufer unbekannt
Dani de la Torre

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Thriller

Auf dem Weg zu einem wichtigen Geschäftstermin bringt der gewissenlose Finanzjongleur Carlos noch schnell seine Kinder Sara und Marcos zur Schule. Doch bereits kurz nachdem er das Auto startet, erhält er einen unbekannten Anruf. Der Mann am anderen Ende der Leitung droht damit eine Bombe, die unter dem Sitz versteckt, ist in die Luft zu sprengen, sollte Carlos nicht in kürzester Zeit eine große Summe Geld beschaffen. Es beginnt ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit: Einem Psychopathen ausgeliefert und von der Polizei verfolgt, versucht Carlos verzweifelt, sich und seine Kinder zu retten.

© 2016 Prokino

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es drei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erinnert an Dr. Martin Luther King Jr.

Apple CEO Tim Cook hat in den letzten Jahren bereits mehrfach seine Bewunderung für Dr. Martin Luther King Jr. zum Ausdruck gebracht. Unter anderem verriet Cook, dass in seinem Büro das Foto des us-amerikanischen Bürgerrechtler steht, welches ihn Tag für Tag inspiriert.

Apple ehrt Dr. Martin Luther King Jr.

Am heutigen Tag gedenkt Apple Dr. Martin Luther King Jr. und hat auf der Webseite Apple.com die eigenen Produkte in den Hintergrund. Stattdessen ist das Foto des Bürgerrechtlers sowie das Zitat “Commit yourself to the noble struggle for equal rights. You will make a greater person of yourself, a greater nation of your country, and a finer world to live in.” zu sehen. Mit diesem Worten wird noch einmal sein Engagement für soziale Gerechtigkeit und Gleichbehandlung verdeutlicht.

Dr. Martin Luther King Jr. wurde am 15. Januar 1929 geboren und wäre somit am gestrigen Sonntag 88 Jahre alt geworden. Allerdings wurde er im April 1968 bei einem Attentat ermordet. Der heutige Dr. Martin Luther King Day  ist ein US-amerikanischer nationaler Gedenk- und Feiertag und wird seit 1986 jeden dritten Montag im Januar begangen. Auch Tim Cook nutzt den heutigen Tag, um einen Tweet abzusetzen und ebenso an Dr. Martin Luther King Jr. Zu erinnern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe zeigt Bildbearbeitung per Spracheingabe

Adobe Sensei SprachsteuerungAdobe hat in der Vergangenheit schon öfter gezeigt, dass die hauseigene Entwicklungsabteilung ganz gerne auch mal neue Wege erkundet. Ein sehenswertes Beispiel war der Stimmenimitator VoCo, jetzt hat das Unternehmen eine Sprachsteuerung für die „intelligente“ Cloud-Technologie Adobe Sensei vorgestellt. Am Beispiel einer iPad-App zeigt Adobe die Möglichkeit, Bildbearbeitung per Spracheingabe durchzuführen. Die Demo-Anwendung der Entwickler […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Receipts: Automatisierte Belegerfassung hilft bei Steuererklärung und Rechnungsverwaltung

Das Jahr 2016 ist beendet, und damit beginnt für Privatpersonen, Freiberufler und Unternehmen die Zeit der steuerlichen Aufarbeitung. Mit Receipts für den Mac gibt es eine praktische Hilfe.

Receipts 1Receipts kann in einer kostenlosen Trial-Version, die das Bearbeiten von insgesamt 50 Dokumenten beinhaltet, von der Website der Entwickler heruntergeladen werden. Entscheidet man sich danach für den Kauf der Vollversion, wird ein Preis von 46,41 Euro inkl. Mehrwertsteuer fällig, der per PayPal oder Kreditkarte beglichen werden kann. Für die Installation des etwa 62 MB großen Programms sollte man auf dem Mac mindestens über macOS 10.10 verfügen. Alle Inhalte von Receipts lassen sich bereits in deutscher Sprache nutzen.

Wie in der Titelzeile bereits erwähnt, ist Receipts ein praktisches Helferlein, wenn es darum geht, Rechnungen und Belege zu organisieren und verwalten. Die Anwendung verfügt über eine automatisierte Erkennung des Belegdatums, dem Bruttorechnungsbetrages, der ausgewiesenen Umsatzsteuer, Währung sowie der Bankverbindung. Dazu muss lediglich ein Scan eines Belegs, ein pdf oder anderes Rechnungsdokument per Drag-and-Drop in die App gezogen werden – der Rest wird von Receipts erledigt. Durch die smarte Belegerkennung können auch wiederkehrende Belege korrekt eingeordnet und in Kategorien sortiert werden.

Neue E-Mail-Regeln zum Verwalten von Belegen

Auch hinsichtlich der Auswertung und des Exports bietet Receipts einige praktische Lösungen. „Neben Balken- und Tortendiagrammen im Dashboard, die einen schnellen Blick auf die Ausgaben nach Zeiträumen, Kategorien und Anbietern geben, ermöglicht die Exportfunktion eine individuelle Auswertung von Daten und vereinfacht somit z.B. die Steuererklärung“, so heißt es auf der Website der Entwickler.

Receipts 2Da heutzutage auch viele Rechnungen und Belege per E-Mail verschickt werden, haben sich die Entwickler von Receipts auch zu diesem Thema Gedanken gemacht. So können nun nicht nur E-Mails per Drag-and-Drop in Receipts eingebunden werden, sondern auch in Apple Mail entsprechende Regeln („Mail“ -> „Einstellungen“ – > “Regeln“ -> „Regel hinzufügen“) aufgestellt werden, um alle nachfolgenden E-Mails zu definierender Absender automatisch an Receipts weiterleiten zu lassen. Wird kein PDF an die E-Mail angehangen, wandelt die App den Mailtext direkt in ein PDF um. Dieses Feature ist besonders bei Rechnungen von iTunes, dem Google Play Store oder anderen Rechnungen, die nur in Textform versendet werden, praktisch.

Die mit Receipts gesammelten Belege und Rechnungen können zur Weiterverarbeitung an Programme wie Microsoft Excel, Numbers, zur Überweisung an MoneyMoney, für Spesenabrechnungen in GrandTotal oder für Buchungen in die Buchhaltungs-Software Keep exportiert werden. Wer demnach häufig mit Belegen und Rechnungen hantieren muss, sollte sich Receipts definitiv genauer ansehen – simpler kann eine Belegverwaltung kaum sein.

Der Artikel Receipts: Automatisierte Belegerfassung hilft bei Steuererklärung und Rechnungsverwaltung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 Konzeptvideo: Sieht so das Jubiläums-iPhone aus?

iPhone 8 Konzeptvideo: Sieht so das Jubiläums-iPhone aus? auf apfeleimer.de

Auch in diesem Jahr beglücken uns besonders talentierte Designer wieder mit eigenen Kreationen ihrer iPhone 8-Konzepte. Und da das neue iPhone 8 voraussichtlich in neuem Design und mit neuen Funktionen aufwarten wird, haben sich die Blogger von ConceptsiPhone mal so richtig ausgetobt.

Praktisches Wireless-Charging & Edles Curved-OLED-Display

Das iPhone 8 in dem Video besitzt ein Curved-OLED-Display, was dem Teil einen besonders edlen Look verleiht. Außerdem sind eine drahtlose Ladefunktion sowie der ins Display integrierte Homebutton zu erkennen. Das Design sieht nach einem Mix aus Keramik und Glas aus. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass Apples Entwicklungsabteilung ähnlich kreative Ideen und Konzepte in der Schublade hat.

YouTube Video

Der Beitrag iPhone 8 Konzeptvideo: Sieht so das Jubiläums-iPhone aus? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Any DVD Ripper-DVD in MP4 umwandeln

Der beste DVD Ripper, DVD to Video/Audio Extractor

Any DVD Ripper ist eine einfach zu bedienende DVD Ripper Software, und hilft Ihnen, DVD Filme in 4K/1080p HD Videos für verschiedene Geräte wie iPhone, iPod, iPad, Samsung und Geräte schnell zu konvertieren. Als die beste DVD Rip-Software und DVD Audio Extractor kann die Software DVD in alle gängigen Video- und Audioformate wie MP4, MOV, FLV, AVI, MKV, WMV, MP3, AAC, WAV mit hoher Qualität rippen und umwandeln. Laden Sie die DVD Converter App herunter, und genießen Sie DVD Filme jederzeit und überall.

Schlüsselfunktionen

1. DVD in MP4, MOV und andere Videoformate (einschließlich 4K Videos) rippen

Mit dieser leistungsstarken Software können Sie DVD in MP4, MOV, FLV, AVI, WMV, M4V, H.265, H.264, MPEG, M2TS, MKV, TS, ASF, 3GP, VOB, AMV, DivX, Xvid, ProRes, usw. umwandeln.

Any DVD Ripper kann auch DVD in 4K und HD Videos wie 4K H.265 MP4, 4K H.264 MP4, 4K MKV, 4K AVI, HD MPG, HD TS, HD WMV, HD MP4, HD MOV, HD FLV rippen.

2. Audiospur aus DVD extrahieren und umwandeln

Der DVD Audio Extractor kann Audiospur aus dem DVD Film extrahieren und dann sie in MP3, FLAC, WAV, WMA, AAC, ALAC, AC3, AIFF, AMR, AU, MP3, MP2, M4A, OGG konvertieren.

3. DVD für Multimedia-Geräte wie iPhone, iPod, iPad rippen

Der DVD Ripper unterstützt das Konvertieren von Video-DVDs, DVD Ordner, ISO-Dateien in beliebiges Video- & Audio-Format für iPad Pro, iPad Air 2, iPad 4, iPad mini 4, iPad 2, iPad, Apple TV, iPhone 7/7 plus, iPhone SE/6s/6s Plus, iPhone 6/6 Plus, iPhone 5s/5/4S/4, iPod touch, iPod Nano, iPod Shuffle, iPod Classic, iPod, Samsung, HTC, LG, PSP, ZUNE, NDS, Xbox 360, PS3, Kindle Fire und viele Geräte , Media/Musik Player.

4. DVD für Videoschnittsoftware konvertieren

Any DVD Ripper hilft Ihnen, DVD für die weitere Bearbeitung in Videoschnittsoftware umzuwandeln, wie z.B. Final Cut Pro, Final Cut Express, iMovie, Adobe Premiere, Avid Media Composer, After Effects, Kdenlive.

5. Professionelle Bearbeitungsfunktionen und Parameter-Einstellungen

Vor dem Umwandeln der DVD können Sie die DVD Filme individuell bearbeiten: 

* Videoqualität der DVD vor dem Rippen verbessern.

* Videolänge schneiden und irgendeinen Teil des Videos ausschneiden. 

* Bildschirmgröße des Videos zuschneiden, um schwarze Ränder zu entfernen

* Text oder Bilder als Wasserzeichen hinzufügen

* Helligkeit, Sättigung, Kontrakt, etc. für das DVD Video einstellen

* Mehrere Videos zusammenfügen

* Vorschau und einfach zu bedienen

Achtung: Any DVD Ripper ist nicht ein DVD Decrypter und kann Kopierschutz nicht umgehen. Die Software kann nur ungeschützte DVDs rippen.

WP-Appbox: Any DVD Ripper-DVD in MP4 umwandeln (23,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gedenktag: Apple würdigt Martin Luther King

Jeden dritten Montag im Januar feiern die USA den Martin Luther King Day.

Damit wird der schwarze Bürgerrechtler, der am heutigen 15. Januar 1929 geboren wurde, gewürdigt. Auch Apple setzt erneut ein Zeichen: Auf der US-Startsite apple.com ist ein Bild von Dr. Martin Luther King Jr. statt der üblichen Apple-Produkte zu sehen.

Apple stellt ein legendäres Zitat von King hinzu:

“Commit yourself to the noble struggle for equal rights. You will make a greater person of yourself, a greater nation of your country, and a finer world to live in.”

apple-com-king

King sprach sich stets gegen die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung und Rassentrenung in den Südstaaten aus. Er predigte Gewaltlosigkeit und erhielt 1964 den Friedensnobelpreis. Am 4. April 1968 wurde King in Memphis ermordet.

In heutigen Tagen umso wichtiger für Apple, an den bedeutenden Bürgerrechtler zu erinnern. Auch Apple setzt sich für Gleichberechtigung und Rechte von Minderheiten ein.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Spin“ ist das Highscore-Game der Woche von Ketchapp Games

„Spin“ ist das Highscore-Game der Woche von Ketchapp Games

Ketchapp Games hat in der vergangenen Woche sein neues Highscore-Game Spin (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Wie bei diesem Publisher gewohnt handelt es sich bei der Universal-App um einen werbefinanzierten Gratis-Download.

Aufgabe in Spin (AppStore) ist es, mit einem roten Ball so weit wie möglich auf einer endlosen Röhre entlangzurollen. Die Röhre dreht sich permanent nach rechts. Um dem entgegenzusteuern, rollt der Ball schräg nach links, wenn ihr das Display berührt.
Spin iOSSpin iPhone iPad
So geht es mehr oder weniger im Zick-Zack-Kurs über die Röhre. Aber natürlich nicht irgendwie, sondern möglichst so, dass ihr den zahlreichen Hindernissen in Form von Mauern, die euch auf der Röhre entgegenkommen, umkurvt. Das ist wahrlich nicht so einfach. Vor allem dann nicht, wenn ihr nebenbei noch möglichst viele Münzen sammeln wollt, um weitere Bälle in Spin (AppStore) freizuschalten.

Der Beitrag „Spin“ ist das Highscore-Game der Woche von Ketchapp Games erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses WLAN für alle Berliner U-Bahnhöfe und Stuttgarter S-Bahnen

bvg-500Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) wollen bis Ende 2018 alle 173 U-Bahnhöfe der Hauptstadt mit kostenlosem WLAN ausstatten. Dies hat das Unternehmen im Zusammenhang mit der Fertigstellung der ersten Ausbau-Etappe diesbezüglich angekündigt. Das im Sommer angekündigte Ziel, bis zum Jahreswechsel auf 76 Berliner U-Bahnhöfen einen kostenlosen Internet-Zugang über ein öffentliches WLAN-Netz anzubieten, hat das Unternehmen eigenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gedenktag: Apples Tribut an Martin Luther King

Wer die Domain apple.com im Augenblick ansteuert, wird nicht wie üblich vom neuen MacBook Pro, dem iPhone 7 und Apple Music begrüßt, sondern von einem großen Bild des 1968 ermordeten Bürgerrechtlers Martin Luther King Jr. Daneben ist ein Ausspruch Kings abgedruckt, den sich auch Apple somit auf die Fahnen schreibt: „Setzt euch ein in dem ehrenhaft Kampf um gleiche Rechte. Dadurch macht ihr euch...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air 13 Zoll mit 256 GB SSD stark reduziert

Sie bekommen derzeit ein MacBook Air mit 13 Zoll Display, 8 GB RAM und 256 GB SSD stark reduziert im Gravis-Shop auf eBay. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Nächstes iPhone mit verbessertem Schutz gegen eindringendes Wasser?

Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus sind bekanntlich die ersten Apple-Smartphones, die über ein (begrenzt) wasserdichtes Gehäuse verfügen. Sie sind nach dem IP67-Standard gegen Spritzwasser und Regen geschützt und überstehen auch kurzes Eintauchen in Wasser (bis zu 30 Minuten bei einer Tiefe von maximal einem Meter) unbeschadet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SafariTabList 2.0.1 - $2.99

SafariTabList takes the URL and the page names of all the tabs in the current Safari window and stores them as text file.



Version 2.0.1:
  • TabListOpener is now a droplet function of SafariTabList


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine: Apple Music soll um TV-Shows erweitert werden

Apple Music hat derzeit eine Reihe von Komponenten: Musik, Musikvideos, mehr oder weniger Connect und den Radiosender Beats 1. Um das Angebot noch attraktiver zu gestalten und sich vor allem von Spotify und Pandoa abzuheben, soll Apple in Zukunft auch TV-Shows anbieten. Das ließ Jimmy Iovine in einem Interview anklingen. Man würde South Park jedenfalls nicht abweisen, nur weil die Show nichts mit Musik zu tun hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SafariQuickOpen 1.1.5 - $1.99

SafariQuickOpen lets you enter a list of URL's. When you start the app Safari will open all the URL's in tabs.



Version 1.1.5:
  • Minor bug fix


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FinderWindowReset 4.3.3 - $2.99

FinderWindowReset lets you first choose two default folders. When starting this app, all other Finder windows will close and two windows with the chosen default folders will open. Place this app in the Finder symbol list and click it whenever you get lost in a clutter of Finder and Info windows.



Version 4.3.3:
  • User can choose default folders
  • Finder window-size is calculated on the basis of screen window-size


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

defaults 2.2.1 - $3.99



defaults helps restore sanity when deleting preference files does not reset an application's settings. It helps by resetting the application's defaults entry. The program shows the index of defaults, and provides for importing, deleting, or reading them. Alternatively, it allows you to choose a preference file for importing, deleting, or reading to "defaults".



Version 2.2.1:
  • Minor bug fix


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift 4: Neuer Teamleiter Kremenek arbeitet an „Meilenstein“

Apple hat Ted Kremenek zum neuen Projektleiter bei der Entwicklung der Programmiersprache Swift ernannt.

Chris Lattner, der vorherige Leiter der Abteilung, wird Apple wie berichtet verlassen und zu Tesla wechseln.

Sein Nachfolger Ted Kremenek soll hinter den Kulissen schon seit längerem die Fäden in der Hand haben und das Projekt lenken.

swift-playgrounds-3

Swift 4 in der Entwicklung

Kremenek soll ein sehr kluger Kopf sein, der durch seine zurückhaltende Art jedoch erst jetzt in diese Position rücken konnte. Sein Vorgänger Lattner spricht bereits davon, dass Swift 4 ein großer Meilenstein sein werde, da es schon unter Kremeneks Leitung entwickelt werde, wie AppleInsider berichtet.

Swift Playgrounds Swift Playgrounds
(84)
Gratis (iPad, 262 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology Router RT2600ac und VPN-Plus-App verfügbar

Synology Rt2600acDer Synology-Router RT2600ac ist jetzt auch in Deutschland erhältlich. Das Gerät ist parallel zum Einstiegsmodell RT1900ac mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249,90 Euro im Handel erhältlich. Wir haben den laut Hersteller auf „ambitionierte Heimanwender und kleine Unternehmen“ zugeschnittenen WLAN-Router ja bereits vorgestellt. Der RT2600ac kommt mit einer 1,7 GHz Dual Core CPU, 512 MB RAM […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Käpt’n Säbelzahn – neue Abenteuer

Ein Piratenspiel, das Kindern mit großen und kleinen Herausforderungen in einer bezaubernden und vielseitigen Welt stundenlange Unterhaltung bietet.

Es gibt in diesem Spiel keine In-App-Zahlungen oder Werbung von Drittanbietern.

Ahoi! Der König der Meere riecht Gold! Begleite Käpt’n Säbelzahn und seine Getreuen in Seeschlachten und Schatzjagden, in Stürmen und Orkanen, bei Spiel und Spaß. Skalken serviert Rattensuppe! Bist DU bereit für eine gefährliche Reise auf der Dark Lady?

Egal ob Grünschnabel oder echter Pirat, beim Erkunden, Segeln und bei den Seeschlachten wirst Du Spaß am Spiel haben. Du kannst auf Fischzug gehen, „Drei gewinnt“ spielen und dabei helfen, auf Skalkens Galeere hungrige Piraten zu füttern. Das Hauptziel ist es, Käpt’n Säbelzahns Schatzkammer voller Gold und Schätzen zu finden.

Geeignet für Käpt’n Säbelzahn-Fans aller Altersklassen – Schiff ahoi Piraten, jung und alt!

• Finde alle Ringe aus Käpt’n Säbelzahns Ringsammlung!
• Versenke andere Piratenschiffe und hol dir ihre Schätze!
• Je mehr du spielst – desto mehr erhältst du zum Spielen!
• Der Fang aus den Fischzügen landet auf der Speisekarte für Skalkens Galeere.
• Kaufe zusätzliche Kanonen, einen stärkeren Rumpf und schnellere Segel für die Dark Lady.
• Du kannst deine Goldmünzen auch dazu verwenden, Karten für neue Seegebiete zu kaufen.
• Achte auf Flaschenpost, Goldschätze und neue Orte für Minispiele.
• Trophäen, Ringe und besondere Schätze landen in der Schatzkammer.
• Zwei Schwierigkeitsstufen: Grünschnabel oder Echter Pirat!
• Echte Piratenabenteuer in der ersten App aus Käpt’n Säbelzahns Welt!

WP-Appbox: Käpt'n Säbelzahn - neue Abenteuer (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Note 7: Samsung hat Ursache für Brände im Akku gefunden

Eigentlich sollte das Samsung Galaxy Note 7 vor allem dem iPhone 7 das Leben schwer machen, von dem im Vorfeld spekuliert wurde, es käme mit wenigen Neuerungen und vor allem ohne Kopfhöreranschluss, was nicht unbedingt wohlwollend aufgenommen wurde. Die Testgeräte konnten die Presse durchaus überzeugen, doch als erste Smartphones an Kunden geliefert wurden, fingen Akkus Feuer. Samsung reagierte mit einem Rückruf, der nichts brachte. Die Untersuchungen dazu sollen nun abgeschlossen sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buchtipp: Fritz!Box

Der Autor Christoph Troche zeigt Ihnen in diesem praktischen Handbuch, wie Sie die FRITZ!Box ganz einfach Ihren Wünschen entsprechend konfigurieren können. Am Beispiel von Peter, Paul und Marie, die in einer Wohngemeinschaft zusammenleben und ganz unterschiedliche Ansprüche an die FRITZ!Box haben, erklärt er leicht nachvollziehbar und praxisnah alle Möglichkeiten der Heimzentrale und die dafür notwendigen Einrichtungsschritte. (Beschreibung Verlag)

Ja, viele Jahre nutzten wir andere Router als eine Fritz!Box. Aus dem ganz lapidaren Grund: der Preis schreckte ab. Gerade in Zeiten in denen Router für paar Euro monatlich gemietet werden könnten, neigten wir eher zu: „mieten statt kaufen“.

Dann zogen wir in ein neues Haus und standen vor dem Problem: auf 3 Etagen Internet verfügbar machen mit 1 Router ohne groß handwerliche Leistungen zu erbringen. Wir entschieden uns spontan für “Internet via Stromkreis”, kauften mehrere FRITZ!Powerline Adapter und Einstieg in die Fritz!Box Welt war erfolgt. Überrascht wie einfach die Konfiguration doch war, rüsteten wir mit der Zeit jede Etage mit eigener Fritz!Box aus, schloßen weitere Endgeräte an und genießen seitdem ein stabiles Internet. Eigentlich müsste dieser Eintrag jetzt hier enden, denn Internet läuft seitdem stabil & sicher, alle Bewohner sind glücklich, aber es geht noch weiter.

Eine Fritz!Box kann viel mehr als mur Geräte mit dem Internet verbinden. Und was genau das alles ist, beschriebt: “Fritz!Box Von der optimalen Einrichtung bis zum Heimnetzwerk

Klar, als erster Schritt geht es um einrichten eines klassischen Anschluss:

  • DSL und analoger Anschlus
  • Anschluss mit bestehendem ISDN
  • Anschluss per Kabel-Internet
  • Anschluss via Funk/LTE

Dann geht es einen Schritt weiter:

  • Netzwerkdrucker einrichten
  • die Fritz!Box hinter einem fremden Moden betreiben (übrigens, sehr galant gelöst)

Aber eine Fritz!Box hat da noch lange nicht ihr ganzes Potenzial ausgeschöpft. Wer will kann:

  • Fritz!Box als Telefonzentrale nutzen
  • oder als eigene Cloud
  • als virtuelles privates Netzwerk (VPN)
  • mehrere Netzwerke miteinander verbinden
  • Zusatzsoftware für die Fritz!Box installieren oder
  • auf ihr Freetz installieren (neues offenes Betriebssystem)

Ja, eine Fritz!Box bietet so einiges, das wiederum den Preis mehr als rechtfertigt.

Wobei natürlich erwähnt werden muss, dank des Buches kann der Leser sehr einfach, viele Funktione der eigenen Fritz!Box nutzen. Autor Christoph Troche versteht ganz gut die zahlreichen Nutzungsmöglichkeiten gut verständlich zu beschreiben, und mit paar Klicks an den passenden Stellen hat man schnell Erfolgerlebnisse.

Das Fazit?

Eigentlich zwei: in Zukunft lieber zur Fritz!Box greifen und mit Hilfe von “Fritz!Box Von der optimalen Einrichtung bis zum Heimnetzwerk“ das Beste aus ihr heraus holen.  Kauftipp. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook sagt Fake-News den Kampf an

Nicht alles, was im Internet steht, darf man glauben. Wir werden Tag für Tag mit einer Fülle an Informationen konfrontiert, doch nicht alle Infos basieren auf wahren Gegebenheiten. Egal ob man sich auf Webseiten tummelt oder soziale Netzwerke besucht, man sollte Nachrichten mit einer gesunden Skepsis gegenübertreten und vielleicht noch ein paar seriöse Webseiten zu Rate ziehen, um die Meldungen zu überprüfen. Ist zwar keine Garantie, aber immerhin eine Möglichkeit, um sich zu vergewissern.

Facebook informiert über den Umgang mit Falschmeldungen

Oftmals fällt es Lesern nicht auf, dass sie mit Falschmeldungen konfrontiert werden. Um zum Beispiel politische Meinungen zu bilden, setzen Webarten auf Fake-News. Rund um die US-Wahlen sollen viele Falschmeldungen in Umlauf gebracht worden sein, um die Wähler zu beeinflussen.

Viele Falschmeldungen werden auch über soziale Netzwerke, wie z.B. Facebook, verbreitet. Facebook kündigt diesen Fake-News jetzt allerdings den Kampf an. Im letzten Monat kündigte Facebook diesbezüglich bereits Tests an. In den kommenden Wochen wird das Unternehmen serverseitige Updates in Deutschland durchführen, um Falschmeldungen aufzuspüren.

Facebook beschreibt unter anderem

Wir arbeiten sehr sorgfältig an einer Lösung für dieses Problem. Unsere Bemühungen konzentrieren sich dabei auf die Verbreitung von eindeutigen Falschmeldungen, die durch Spammer erstellt wurden. Wir haben zudem Drittanbieter hinzugezogen, um objektive, unvoreingenommene Bewertungen von Nachrichten bereitzustellen.

Auf drei Bereich will man sich dabei konzentrieren. Zum einen testet Facebook verschiedene Möglichkeiten, um das Melden von tacke-news zu vereinfachen. Wenn ihr Falschmeldungen auf Facebook seht, könnt ihr auf die obere rechte Ecke des Beitrags klicken, um diese zu melden. Indem Nutzer Fake News melden, helfen sie dem sozialen Netzwerk dabei, mehr Fake News zu identifizieren.

Darüberhinaus hat Facebook ein ein Programm ins Leben gerufen, bei dem wir mit externen Faktenprüfern zusammenarbeiten. Diese Organisationen sind Unterzeichner des Poynter’s International Fact Checking Code of Principles.

Poynter erläutert:

„Das internationale Netzwerk von Faktenprüfern bei Poynter engagiert sich für herausragende Ergebnisse im Bereich Faktenprüfung. Wir glauben, dass eine unabhängige und transparente Faktenprüfung ein mächtiges Instrument für verantwortungsbewussten Journalismus sein kann. Der Verhaltenskodex gilt für Unternehmen, die regelmäßig unabhängige Berichte über die Genauigkeit von Aussagen von Personen des öffentlichen Lebens, großen Unternehmen und anderen gesellschaftlich relevanten Stellen mit großer Reichweite veröffentlichen.“

Zum guten Schluss will Facebook die finanziellen Anreize für Spammer bekämpfen. Spammer geben vor, bekannte Nachrichtenagenturen zu sein und veröffentlichen Falschmeldungen, damit mehr Menschen ihre Webseiten besuchen. Facebook hat es Spammern unmöglich gemacht, Webseiten zu fälschen. Zudem wirf das soziale Netzwerk die bestehenden Richtlinien proaktiver durchsetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UniNow: Nützliche iPhone-App organisiert das Studium mit Mensa-, Noten- und Stundenplänen

Als Student hat man eine Menge zu erledigen und sich um viele Dinge selbst zu kümmern. Einen besseren Überblick über studentische Belange bietet die App UniNow.

UniNow

UniNow (App Store-Link) kann als reine iPhone-App kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation auf dem Gerät mindestens iOS 8.2 oder neuer sowie 112 MB an freiem Speicherplatz. Alle Inhalte lassen sich in deutscher Sprache nutzen.

Laut Angaben des Magdeburger StartUps von UniNow ist die eigene App „der bequemste Weg für Studierende, ihren Studienalltag zu organisieren: Stundenplan und Prüfungsergebnisse einsehen, Bücher verlängern oder einen Blick auf den aktuellen Speiseplan der Mensa werfen.“ UniNow bündelt diese Inhalte in einer App und ist bereits an über 100 Hochschulden in Deutschland und Österreich verfügbar. Mehr als 100.000 Studenten nutzen UniNow nach Informationen der Entwickler regelmäßig, um über ihr Studium auf dem Laufenden zu bleiben.

Hat man in der App die passende Universität ausgewählt, kann man in einem Dashboard nicht nur aktuelle Mensa-Speisepläne einsehen, sondern sich auf mit den eigenen Uni-Account einloggen und damit E-Mails und Noten einsehen. Für letzteres stehen sogar Push-Mitteilungen bereit, um jederzeit aktuelle Bewertungen von Klausuren, Modulen oder Seminararbeiten geliefert zu bekommen. Darüber hinaus steht die Möglichkeit bereit, über einen Login mit dem jeweiligen Unibibliotheks-Konto einen Überblick über aktuell ausgeliehene Bücher zu erhalten und diese verlängern zu können. Abgerundet wird UniNow von einem Stundenplan, der allerdings manuell auf stundenplan.uninow.de erstellt und verwaltet werden muss.

Integration eines mobilen Stellenmarkts in UniNow

Wie uns die Entwickler von UniNow mitteilen, wird als neuestes Feature ein mobiler Stellenmarkt veröffentlicht werden, der den Studierenden die Suche nach einem geeigneten Job vereinfacht. „Junge Leute bewegen sich heute viel stärker als früher im Umfeld Smartphone und wollen da auch ihren Job finden“, sagt Stefan Wegener, Geschäftsführer von UniNow. Die neue Funktion soll sich dabei nicht nur an Studierende, sondern auch an Unternehmen richten, die mittels mobiler Endgeräte qualifizierte Nachwuchskräfte erreichen wollen. Über dieses „Mobile Recruiting“ können Unternehmen zielgerichtet Studierende und Absolventen über die App erreichen.

Wie sich UniNow in Zukunft finanzieren möchte, bleibt bisher noch unklar. In der App selbst findet sich weder Werbung noch eingebundene In-App-Käufe für Zusatzfeatures oder Abonnements, zudem ist die Datenschutzerklärung, die sich in den Einstellungen der iPhone-App einsehen lässt, unauffällig und deutet nicht auf eine Weitergabe der persönlichen Informationen und Account-Daten an Dritte hin.

WP-Appbox: UniNow - Bequem durch's Studium (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel UniNow: Nützliche iPhone-App organisiert das Studium mit Mensa-, Noten- und Stundenplänen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fluor · Verhalten der Funktionstasten aufgrund der aktiven App anpassen // UPDATE

Was bei der Touch Bar beim neuen MacBook Pro mehr oder weniger automatisiert funktioniert, ist bei herkömmlichen Tastaturen eher schwierig: das Anpassen der Funktionstasten auf Grundlage der gerade aktiven App.

fluor

Die Funktionstasten normaler Tastaturen haben in der Regel eine Doppelbelegung, die unter Zuhilfenahme der Fn-Taste erreicht wird. In den Systemeinstellungen von macOS kann man lediglich festlegen, welches Standardverhalten die Tasten haben sollen: normale Funktionstasten wie F1, F2, F3… oder Media Keys zum Verändern der Lautstärke, Helligkeit etc.pp.

Fluor ändert dieses Standardverhalten on-the-fly und lässt dieses nach der jeweiligen aktiven App anpassen.

Bildschirmfoto 2017-01-16 um 14.39.20

Fluor ist Open Source Software und lebt in der macOS Menüleiste.

Dort kann man auf App-Basis das Standardverhalten der Funktionstasten über eine einfache Regel anpassen; Default (Mode), Apple (Media) Keys, Funktionstasten.

Fluor erkennt die aktuell aktive App und ändert ggf. dieses Verhalten mitsamt dem Icon in der Menüleiste. So sieht man immer direkt, in welchem Modus man sich gerade befindet.

Bildschirmfoto 2017-01-16 um 14.28.48-minishadow

Weitere Hinweise, Downloadlinks, Quellcode & Co. sind bei GitHub zu finden. Zur Installation wird OS X 10.11 El Capitan vorausgesetzt.

-> https://github.com/Pyroh/Fluor

UPDATE

Beim neuen MacBook Pro mit Touch Bar gibt es in den macOS Systemeinstellungen > Tastatur > Kurzbefehle > Funktionstasten ein quasi identisches (macOS-)Feature. Dort kann man Apps hinzufügen, bei denen in der Touch Bar die Funktionstasten anstelle der App-Steuerungen angezeigt werden sollen.

Dieses Feature scheint allerdings tatsächlich Touch-Bar-exklusiv und damit nicht auf allen Macs verfügbar zu sein.

(via)


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Videos zur Abgrenzung gegen Gratisangebote

Apple Music

Apples Musik-Streaming-Dienst muss gegen die Kostenlosangebote der Konkurrenz kämpfen, betonte der zuständige Manager, Musik alleine reiche nicht aus. Apple will offenbar verstärkt auf Video-Inhalte setzen, darunter TV-Serien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer WLAN-Router vom NAS-Hersteller Synology

Ende 2015 brachte der auf Netzwerk-Speichersysteme (NAS) spezialisierte Hersteller Synology seinen ersten WLAN-Router auf den Markt, den RT1900ac. Nun gab das Unternehmen die Verfügbarkeit eines weiteren Routermodells bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht: Ein Monat mit Apples AirPods im täglichen Gebrauch

Nach mehreren Verzögerungen liefert Apple seit dem 20. Dezember die ersten AirPods -Exemplare aus. Auch unsere Test-AirPods kamen an diesem Tag an und sind seither im täglichen Gebrauch. Welche Besonderheiten aufgefallen sind und wie sich die kabellosen Kopfhörer im Alltag schlagen, kann ich mittlerweile ausführlich beantworten. Verpackung und Einrichtung Die Verpackung von Apple-Produkten...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine zu Apple Music: Ganzheitliche Pop-Erfahrung bieten

Letzte Woche berichteten wir über kolportierte Pläne von Apple, noch in diesem Jahr den Dienst Apple Music deutlich auszubauen. Dem WSJ zufolge sollen eigen-produzierte Serien ähnlich wie das bei Netflix viel gefeierte Stranger Things kommen. Gegen Ende des Jahres dürfte Apple dem Vernehmen nach die ersten Shows veröffentlichen. Auch Filme seien geplant, allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt.

apple-music1

Nun hat sich dazu auch ein Apple-Angestellter geäußert. Kein Geringerer als Jimmy Iovine, in dessen Bereich die Expansion liegen dürfte, spielt klar auf ein solches Vorhaben an.

„At Apple Music, what we’re trying to create is an entire cultural, pop cultural experience, and that happens to include audio and video,“ he told reporters Saturday at the Television Critics Association’s winter press tour.

Weiter: Wenn South Park bei ihm vorbeikommen würde, würde er sie auch nicht wegschicken, nur weil es keine Musiker sind. Klingt eindeutig.

TV-Content auf Apple Music wird in Zukunft eine große Rolle spielen. Die ersten Sendungen haben bereits ihren Weg zum Streaming-Dienst gefunden. Seit Dezember bietet Apples Streaming-Dienst mit „808 – The Movie“ eine Musik-Dokumentation exklusiv an. Darüber hinaus kaufte Apple zuletzt die aus der Late-Night-Show mit James Corden bekannte Serie „Carpool Karaoke“ auf. Sie wird bald mit wechselnden Moderatoren auf Apple Music bereitstehen. In diesem Jahr sollen auch die Dreharbeiten für „Planet of Apps“ starten, eine von Apple entwickelte, ungescriptete Reality-Show, die das Leben der aktiven App-Entwickler zeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Note 7: Akku für Brandschäden verantwortlich

Samsung Galaxy Note 7 1Offiziell will Samsung den Untersuchungsbericht zum Debakel um das Galaxy Note 7 erst nächste Woche veröffentlichen, die Nachrichtenagentur Reuters nimmt die zentrale Aussage allerdings schon vorweg: Ursache für die brennenden Mobiltelefone war tatsächlich der in den Geräten verbaute Akku. Dieses auf den ersten Blick naheliegende Ergebnis galt bislang keineswegs als sicher. Parallel dazu gab es […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und AirPods: Apple mit neuen Werbespots

Es ist wieder Zeit für ein paar Werbespots aus dem Hause Apple. Diesmal wird aus der Not eine Tugend gemacht: Die AirPods werden zusammen mit dem iPhone 7 beworben. In stylishen Schwarz-Weiß-Spots zeigt Apple, warum die Kombination so „magisch“ ist.

Lil Buck in der Hauptrolle

Apple hat auf seinem YouTube-Kanal neue Videos veröffentlicht. Es handelt sich dabei um kurze Werbespots, die meisten von ihnen sind nur 15 Sekunden lang – bis auf einen, der im Grunde genommen die anderen zusammenfasst und eine Minute lang ist. Die Spots sind allesamt in Schwarz-Weiß gehalten und zeigen die Vorzüge der neuen AirPods in Verbindung mit dem iPhone 7. Der Slogan lautet „practically magic“ – „praktisch Zauberei“.

Die Hauptrolle in den Videos spielt der Tänzer Li l Buck. Er zeigt, wie einfach sich die Kopfhörer mit dem Smartphone koppeln lassen und wie Siri mit ihnen zurechtkommt. Zu der Musik tanzt er und zwar entgegen der Schwerkraft. Ein Video hingegen schlägt etwas aus der Art. Es zeigt eine interessante Interpretation der Kopfhörer – nämlich als Viertel-Musiknoten.

Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Homeland“: Staffel 6 neu bei iTunes, Staffel 1 – 5 zum Tiefstpreis

„Homeland“ gehört für mich zu den besten Serien aller Zeiten. Staffel 6 hat jetzt begonnen.

Seit dem gestrigen Sonntag zeigt der US-Sender Showtime die neue Season um CIA-Agentin Carrie Mathison, gespielt von Claire Danes.

Deutsche TV-Zuschauer dürfen sich freuen: Ab sofort gibt es die 6. Staffel neu bei iTunes – in der Originalversion oder mit deutschen Untertiteln.

homeland-6

Jede Woche gibt es eine neue Folge. Ihr könnt natürlich auch den Staffelpass kaufen. Er ist unterm Strich etwas günstiger als der Kauf aller Einzelfolgen.

„Homeland“ hat in fünf Staffeln bisher auch deshalb begeistert, weil der spannende Plot sich sehr zeitnah am politischen Weltgeschehen bewegt. In der neuen Season werden die USA von einem neuen Präsidenten gelenkt. Und zufällig wird Donald Trump am Freitag sein Amt antreten.

Staffeln 1 bis 5 zum Start von Staffel 6 günstiger

Vielleicht ist die Nähe zum aktuellen Zeitgeschehen auch gar kein Zufall: Zuletzt wurde kolportiert, dass sich die „Homeland“-Macher immer wieder mit Vertretern der CIA und der Regierung treffen, damit ihre Serie so realistisch wie bisher bleibt.

Für mich ist jedenfalls der Fernsehabend schon gerettet. Da ich alle fünf Staffeln gesehen habe, kann ich die Folge 1 der 6. Staffel kaum erwarten. PS: Die Vorgängerstaffeln sind zum Start von Season 6 günstiger bei iTunes erhältlich. Sie kosten nur noch je 9,99 Euro und sind – aus meiner Sicht – ein Must-Have.

Homeland: Homeland, Season 6
Keine Bewertungen
26,99 €

Die reduzierten Staffeln 1 bis 5 im Überblick

Homeland: Homeland, Staffel 5
Keine Bewertungen
19,99 €
Homeland: Homeland, Staffel 4
Keine Bewertungen
9,99 €
Homeland: Homeland, Staffel 3
Keine Bewertungen
9,99 €
Homeland: Homeland, Staffel 2
Keine Bewertungen
9,99 €
Homeland: Homeland, Staffel 1
Keine Bewertungen
9,99 €

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 16.1.17

Dienstprogramme

WP-Appbox: Ease - Simple Energy Pacing Helper for ME/CFS (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: WebDisk (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Easy Spending - Expense tracker, Money Management (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Goods Business Budget (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Video Saver Pro - Video Player for Cloud Platform (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Portrait Series No.1 by Carina Hesper (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: WeightList (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Mr. Picky's Temecula Wine Tasting (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: FotoMed (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: MX Player. (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Speed Tracker With Compass (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Note & Do Premium - creating and editing two notes with to-do lists at the same time on one screen (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Notizen markieren - Hervorhebungen für Massen (3,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Annota (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: ALT Altimeter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: WikiPal Canada - Offline Wikipedia Places (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Ninjawsome Leaping ~ Shippuden (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Megaboy: Endless Running (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kepler-452b (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kiddy Sweety Cupid's Journey (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Walking Champ's Path (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tiny Duck's Heavenly Path (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gnumz: Masters of Defense TD (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: LightEaters! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Exakt 2 Explosion der Edelsteine und Ziegel (0,99 €+, App Store) →

WP-Appbox: Quote Blast (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Tungoo - Bubble bursting vertical platformer (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Go In (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sock Cat Stickers (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Slanguage - Lingo for iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Int - Kawaii Cyborgs (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sock Cat Stickers (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: QuotesApp (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Coloring Book Animals Edition (Kostenlos, App Store) →

Wetter

WP-Appbox: RwyXwind (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: China Air Quality Index PRO - Track AQI data (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: TranslateSafari - Translate & Speak Extension for Safari (4,99 €+, App Store) →

WP-Appbox: SpeakText Air (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: QQ music - high quality audio (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tax Ledger (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iGadget-Tipp: "Gorilla Pod" ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Ob es sich bei dem Preis um ein Original handelt wage ich zu bezweifeln...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

NVIDIA SHIELD TV: Android 7.0 Nougat Update rollt aus

Wie NVIDIA nun bekannt gab, wird weltweit am Rollout für Android 7.0 Nougat seiner SHIELD TV Geräte gearbeitet. Damit kommen viele Funktionen der kommenden Generationen auf die älteren Geräte.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Weiter lange Lieferzeiten, Apple startet Werbekampagne

Kurz vor Weihnachten hat Apple mit der Auslieferung der im September angekündigten AirPods begonnen. Die anfangs verfügbaren Stückzahlen waren damals in kürzester Zeit vergriffen, die Lieferzeit kletterte auf sechs Wochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Bis zu 15 Prozent Rabatt beim Discounter

iTunes-Karte

In den Penny-Märkten lässt sich das iTunes-Guthaben in dieser Woche günstiger auffüllen. Den größten Rabatt gibt es aber nur für die 100-Euro-iTunes-Karte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reflection: Experimentelle Musik-App von Brian Eno

Brian Eno Reflection AppDer Musiker und Produzent Brian Eno stellt mit seinem zu Jahresbeginn veröffentlichten 26. Studioalbum erneut seine Experimentierfreudigkeit unter Beweis. Das Album mit dem Titel „Reflection“ wird von einer für iOS-Geräte und Apple TV erhältlichen App begleitet. Mit Reflection hat Eno ein neues Ambient-Album im Portfolio, das allerdings mehr Anspruch hat, als ausschließlich als Hintergrundmusik im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MoneyWiz 2.5.7 - $24.99



MoneyWiz can simplify your financial life by keeping all your accounts, budgets and bills in one place, plus powerful reports, worldwide online banking, and instant sync between all your devices! That’s MoneyWiz - powerful and beautiful finance software.

Features
  • Accounts: Have all your accounts in one place. Arrange them in groups, give them icons and decide which accounts count towards your Net Worth. Choose from variety of accounts: Credit Card, Checking, Savings, Loan, Cash or Online Banking.
  • Budgets: Set up budgets and MoneyWiz will automatically monitor your transactions and assign them to the proper budgets. Envelope budgeting is also available.
  • Bills: Never forget a bill again! Browse all your bills in list or on calendar, see projections for any period with a single tap.
  • Worldwide Online Banking: Connect your online banking into MoneyWiz, and all transactions will be downloaded and categorized automatically. MoneyWiz will even set the proper payee! (* optional service, requires subscription)
  • Transactions Entry: Entering transactions has never been so powerful! Customize what fields you want to use, configure settings for each field, use the pull-down gesture to save a transaction. It makes transaction entry as fast as it can be!
  • Reports: Tons of reports will give you a perspective on your spendings and earnings, that you never had before! MoneyWiz also allows you to build custom reports based on what you want to know about your money.
  • Dashboard: The dashboard is the one place to get a quick overview of your finances. Fill it with multiple widgets which you can re-arrange and configure. See everything important in one screen.
  • Settings: Configure MoneyWiz to fit your needs. Enable currencies, manage categories, set layout of the transactions list, enable POS style amounts entry, configure bill reminders and so much more.
  • Protection: Protect your data with PIN. Set PIN timeout for maximum comfort and auto-erase on 10 times wrong PIN for maximum security. iOS version also offers TouchID integration for devices that support it.
  • Sync: Connect multiple devices with SYNCbits - the cloud sync that does everything automatically - from sync, to conflicts resolution. SYNCbits has banks level security and it’s completely free!
  • Sync: Coming from another software? MoneyWiz can import it! Be it a CSV, QIF, OFX, QFX or MT940 file, MoneyWiz can handle it all.

Note: This application contains in-app and/or external module purchases.



Version 2.5.7:
  • Bug fixes


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AutoStitch Panorama: Es gibt leider keine Alternative für unseren Favoriten

Einer unserer Favoriten aus dem App Store ist nicht mehr im App Store zu finden – und auch Alternativen sind nicht in Sicht.

splash

AutoStitch Panorama war eine wirklich tolle App für iPhone und iPad. Sie hatte deutlich mehr drauf als Apples hauseigene Panorama-Funktion und konnte nicht nur mehreren nebeneinander aufgenommenen Fotos tolle Panoramen in hoher Auflösung erstellen. Die vorhandenen Bilder konnten nicht nur horizontal, sondern auch vertikal zusammengefügt werden. So war es mit AutoStitch Panorama möglich, aus vielen Bildern ein großes Bild in einer riesigen Auflösung zu erstellen, wie euch auch das Beispiel-Bild in diesem Artikel zeigt.

appgefahren-Leser Timo sucht genau eine solche App und hat sich am Wochenende per E-Mail an uns gewandt, leider können wir in diesem Fall nicht helfen: Eine mit AutoStitch Panorama vergleichbare App, die in den letzten Jahren zumindest halbwegs von den Entwicklern gepflegt wurde, konnten wir im App Store nicht ausfindig machen.

Habt ihr noch einen Geheimtipp auf Lager?

Die meisten Panorama-Apps bieten lediglich eine Funktion, mit der nebeneinander liegende Fotos zu einem großen Bild zusammengefügt werden können, oder beschränken sich gleich auf eine direkte Aufnahme eines Panoramas. Für letztgenannte Funktion benötigt man aber eigentlich keine zusätzliche App, schließlich ist eine entsprechende Option schon von Apple in die Kamera-Anwendung integriert worden.

Falls ihr doch noch eine Alternative auf Lager hat, mit der man unkompliziert und direkt auf dem iPhone oder iPad mehrere Fotos zu einem großen, hochauflösenden Bild zusammenfügen kann, lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen. Möglicherweise haben wir ja einen Geheimtipp im App Store übersehen…

Der Artikel AutoStitch Panorama: Es gibt leider keine Alternative für unseren Favoriten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Was haltet ihr von diesem Konzept? [Video]

In den letzten Wochen sind bereits verschiedene Gerüchte zum 2017er iPhone aufgetaucht. Aktuell gehen wir davon aus, dass Apple in diesem Jahr insgesamt drei neue Modelle auf den Markt bringen wird. Neben einem iPhone 7S und iPhone 7S Plus könnte Apple ein komplett überarbeitetes iPhone 8 präsentieren.

Video zeigt iPhone 8 Konzept

Insbesondere das iPhone 8 dürfte besonders interessant sein. Neben neuen Funktionen wird Apple dieses Modell auch optisch überarbeiten. Die Rede ist unter anderem von einem Curved-OLED-Display, drahtlosem Laden sowie einen ins Display integrierten Homebutton. Aber auch am Schutz vor Wasser könnte Apple weiter arbeiten.

Nun taucht ein Video auf, welches zeigt, wie Apple das kommende iPhone 8 umsetzen könnte. Dabei setzen die Designer unter anderem auf ein 5,8 Zoll Curved OLED Display, eine touch-sensitive Leiste  unterhalb des Displays für verschiedene Gesten und mit integriertem Homebutton (Touch ID), Smart Connector, drahtloses Laden und ein Gehäuse aus Keramik. Dieses soll übrigens nur 6,9mm dick sein.

Was haltet ihr von dem Konzept? Wie nah kommt es an das tatsächliche iPhone 8 heran?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Pixel Heroes: endloses Prügelspiel mit Pixel-Helden

Reliance Games hat es mit seinem neuen Endlos-Prügelspiel Super Pixel Heroes : Casual Arcade Action (AppStore) bis in Apples aktuelle Lieblingsspiele geschafft. Wir sagen euch, was euch in dem Gratis-Download erwartet.

Mit verschiedenen Pixel-Helden wie King Kong, Atom, Zeus aus Real Steel oder die Helden des Dschungelbuchs zieht ihr in die Area in den Kampf Held gegen Held. Gesteuert wird über einen Buton zum Blocken der Angriffe sowie Taps und Wischgesten zum Attackieren..
Super Pixel Heroes für iOS
Geht ihr als Sieger aus dem Duell hervor, stellt sich gleich der nächste Gegner in den Weg – bis eure Pixel-Figur irgendwann durch Verluste keine Arme und Beine mehr hat und ihr somit das Duell verliert. Je länger eure Siegesserie bis dahin angehalten hat, desto mehr Punkte und Credits verdient ihr. Mit diesen könnt ihr dann weitere Helden freischalten und verbessern. Super Pixel Heroes : Casual Arcade Action (AppStore) ist kurzweilig unterhaltsam, unter anderem auch wegen der coolen Finishing-Moves. Nach kurzer Zeit wird es dann aber doch recht eintönig.

Der Beitrag Super Pixel Heroes: endloses Prügelspiel mit Pixel-Helden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2017: Das Jahr der faltbaren Smartphones?

2017 soll bei ersten Anbietern das Jahr der faltbaren Smartphones werden.

Sowohl Samsung als auch LG bringen gerüchteweise noch dieses Jahr ihre ersten Produkte in dieser Kategorie auf den Markt. Im dritten Quartal soll Samsung ein Phablet mit komplett neuen Technologien an Bord vorstellen.

Bereits im August des letzten Jahres soll die Entwicklung abgeschlossen worden sein, auch wenn es danach noch Design-Änderungen geben könnte.

Samsung faltbarer Display

Die ersten faltbaren Smartphone noch dieses Jahr

Ob der Release tatsächlich noch dieses Jahr erfolgt, ist noch nicht bekannt, da man mit einer schwierigen Vermarktung und wenig Gewinn aufgrund hoher Produktionskosten rechnet.

LG möchte im vierten Quartal mit seinem faltbaren Smartphone an den Start gehen. Angeblich ist man Samsung technologisch sogar überlegen. Die Technik dahinter soll dann auch an andere Firmen verkauft werden, wie AppleInsider berichtet.

Wünscht Ihr Euch ein faltbares iPhone?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Opera veröffentlicht Konzept-Browser "Opera Neon"

[​IMG]

Die norwegischen Entwickler von Opera Software haben heute einen neuen Browser veröffentlicht. Der Konzept-Browser "Opera Neon" zeige eine Vision eines Desktop-Webbrowsers der Zukunft, so die Entwickler. Hineingepackt wurden viele neue (und bereits bekannte) Designelemente und Funktionen, die in einem Video vorgestellt werden.

Der Browser besteht...

Opera veröffentlicht Konzept-Browser "Opera Neon"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 10x Bildbearbeitung GraphicConverter zu gewinnen

Der GraphicConverter ist aus dem Mac-Markt nicht wegzudenken. Bereits seit den frühen 90er Jahren wird das leistungsstarke Programm, das häufig als "Schweizer Taschenmesser der Bildbearbeitung" bezeichnet wird, angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Air-Photos

Air-Photos ist ein Wi-Fi-basierten Netzwerk-Foto-Browser.

Möchten Sie direkt durch das iPad/iPhone die Fotos auf dem Computer sehen?
Sind die Fotos der Synchronisierung durch iTune echt belastend, insbesondere oft aktualisiert wird.
Spiegelreflexkamera hat Tausende von Fotos geschossen. Ihr iPad / iPhone wird nicht sie speichern.
Air-Photos kann Ihnen helfen.

Air-Fotos ist auch eine Foto-Sharing-Anwendung, mit denen Sie Fotos über das Netzwerk mit der Anderen teilenhaben können.

Funktionen von Air-Photos:
1.durch das iPad/iPhone die Fotos auf dem Computer sehen
2.Vorschaubild schnell sehen
3.Automatische Wiedergabe (Diashow), die Fotos mit zwei Fingern vergrößern und verkleinern, sehen Sie das nächste Bild durch Ziehung, hervorragend wie Foto-Viewer
4.verfügbaren AirPhotoServer im Netzwerk automatisch finden
5.Unterstützt Download uns das Sehen von Fotos offline
6.Sehen Sie die Fotos auf Ihrem iPad / iPhone direkt per PC-Browser.
7.Die Fotos auf Ihrem iPad / iPhone können als AirPhotoServer gelten. Die Anderen können die Fotos auf Ihrem iPad / iPhone mit Air-Fotos direkt sehen.
8.Ein Kennwort für jeden Ordner der Bilddatei kann festgelegt werden.
9.Unterstützt Air-Print,Twitter,Speichern von Fotos auf Handy Alben
10.Unterstützt Hochladen der Fotos durch den Browser auf iPad/ iPod
11.Unterstützt übergroße Fotos(10MB)
12.unterstützt Fotos der Raw-Format(.NEF .RC2)
13.unterstützt The new iPad/IPhone5
14.Unterstützt Löschen von Fotos auf dem Computer durch das iPad / iPhone
15.Unterstützt AirPlay Spiegelbild,External Display

Anweisungen zur Verwendung:
Die Installation vom AirPhotoServer auf Ihren Computer
1.Herunterladen und installieren AirPhotoServer auf Ihren Computer von Http://www.airphotohd.com(oder Http://download.airphotohd.com)
2.AirPhotoServer starten
3.Klicken Sie Image Folders auf AirPhotoServer und wählen das Bilder-Verzeichnis

Installieren Sie Air-Fotos auf Ihrem Gerät:
1.Herunterladen Sie Air-Fotos auf Ihrem Gerät
2.Feststellen Sie bitte, dass Ihr mobiles Gerät und der Computer im selben WiFi-Netzwerk
3.Starten Sie Air-Fotos und klicken Sie den Druckknopf der Aktualisierung oben rechts,um die Online-Liste zu aktualisieren.
4.blättern

WP-Appbox: Air-Photos (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtual-Reality-Tour durch das Weiße Haus mit Präsident Obama

Kurz vor Ende seiner Amtszeit als US-Präsident hat das Weiße Haus ein Video veröffentlicht, in dem Barack Obama den Betrachter durch einige Teile des Weißen Hauses führt. Da es sich dabei um ein 360-Grad-Video handelt, können Nutzer ihren eigenen Blickwinkel immer frei wählen. Obama selbst erzählt dem Besucher in der VR-Tour einige interessante Details zum vielleicht berühmtesten Gebäude der Welt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: PC-Markt schrumpft weiter, starkes Weihnachtsgeschäft für den Mac

Am 31. Januar legt Apple seinen Quartalsbericht vor. Bis dahin spekulieren Analysten und Marktforscher über den Erfolg von iPhone und MacBook. Gartner und IDC sehen ein potenziell gutes Weihnachtsgeschäft für den Mac. Bevor Apple die Zahlen für Q1 2017 vorlegt, das auch das besonders wichtige Weihnachtsgeschäft beinhaltet, bleiben nur Spekulationen über den Absatz von Appleprodukten. (...). Weiterlesen!

The post Märkte am Mittag: PC-Markt schrumpft weiter, starkes Weihnachtsgeschäft für den Mac appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moikit Gene: Smarte Trinkflasche mit App-Anbindung

Moikit Gene 500Der deutsche Mac-Distriburtor MacLand wird sich zukünftig um den Vertrieb der smarten Trinkflasche Moikit Gene kümmern und das Sportler-Accessoire in Kürze im hiesigen Fachhandel verfügbar machen. Die 80 Euro teure Trinkflasche, die uns auf den ersten Blick direkt an die smarte Haarbürste von Withings erinnert hat, misst das Trinkverhalten ihrer Nutzer und soll gleichzeitig motivieren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WatchPlayer erlaubt die Wiedergabe von Podcasts direkt über die „Apple Watch"-Lautsprecher

Eigentlich ist der Lautsprecher der Apple Watch nicht dafür konzipiert, Musik oder ähnliches wiederzugeben. Apple verzichtet daher auch auf eine entsprechende Funktion in der Musik-App. Mit der kostenlosen WatchPlayer-App ist dies jedoch für Podcasts möglich. Daneben erlaubt die App auch das vollständige Übertragen von Podcasts, sodass diese jederzeit auch ohne iPhone-Verbindung angehört werden können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Package Central 1.9.12 - $149.95



Package Central automatically packages Adobe InDesign documents from watched hot folders. Package Central offloads packaging from InDesign to a central system, leaving operator stations free from the packaging process. It performs all its tasks automatically and can run absolutely unattended.

Features
  • Collect InDesign documents automatically from hot folders
  • Free up operators from the packaging process
  • Create PDF and IDML automatically
  • Automatic email notifications during processing
  • Variable package folder names
  • Detailed process log


Version 1.9.12:
  • Support for InDesign CC 2017
  • Fixed an issue in which serial number could not be entered on macOS Sierra in the Registration window on launch
  • Removed some obsolete operations related to font activation
  • The Quit button in the user plug-in installer now works as expected


  • OS X 10.6 or later
  • Adobe InDesign CS4 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Korg: Gadget-App kommt auf den Mac

Korg Gadget 500Korg, der amerikanische Hersteller elektronischer Musikinstrumenten, wird seine Anfang 2014 vorgestellte iPad-Anwendung Gadget demnächst auch in einer Mac-Ausgabe anbieten. Dies kündige Korg jetzt im Hausblog an und will zur Eröffnung der Musik-Messe NAMM am 19. Januar über weitere Details informieren. Die Mac-Anwendung wird, wie die iPad App, über gut 30 verschiedene Synthesizer und Drumcomputer verfügen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Penny: Bis zu 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Bei der Supermarktkette Penny ist heute eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten angelaufen. Bis zum Samstag, den 21. Januar, gibt es bis zu 15 Prozent Rabatt auf Guthabenkarten für den iTunes-Store. Die 25-Euro-iTunes-Karte wird für 23,75 Euro verkauft, die 50-Euro-Karte für 45 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Fake-News werden in Zukunft härter bekämpft

Die meisten Nutzer eines sozialen Netzwerk kennen es sicher mittlerweile: Ein Anwender verlinkt einen Artikel auf einer externen Seite zu einem beliebigen Thema. Beim Lesen des Artikels bemerkt man dann bei genauerem Nachdenken, dass der Inhalt frei erfunden ist und nicht der Realität entspricht. Satireseiten verwenden dieses Mittel zur kritischen Überzeichnung. Doch andere Nachrichtenportale g...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Essential: Neuer Konkurrent fürs iPhone vom Android-Erfinder

Android-Erfinder Andy Rubin arbeitet aktuell an einem neuen High-End-Smartphone.

Vor zwei Jahren verließ der Rubin Google, jetzt möchte er mit einem eigens entworfenen Smartphone wieder beeindrucken. Dabei legt er den Fokus auf Künstliche Intelligenz.

Mit einem Team aus 40 Mitarbeitern bereitet er aktuell die offizielle Ankündigung seiner neuen Firma „Essential“ vor.

Andy Rubin Bild

Android-Erfinder plant neues Smartphone

Neben einem hochwertigen Smartphone, das iPhone und Samsung Galaxy in den Schatten stellen soll, plant Rubins Team auch diverse Smart-Home Geräte, die mit dem „Telefon“ zusammenspielen.

Das erste Produkt soll mit einem randlosen Display und High-End-Hardware ausgestattet sein. Bis zur Veröffentlichung wird jedoch noch etwas Zeit vergehen – noch handelt es sich nur um Prototypen. Rubin glaubt jedoch fest daran, dass KI der nächste große Schritt in der Computer-Technologie ist, wie Bloomberg berichtet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Bis zu 15% Rabatt bei Penny

[​IMG]

Ab heute könnt ihr bis zu 15% Rabatt beim Kauf von iTunes-Karten bei Penny in Deutschland erhalten. Die Rabatte gibt es auf iTunes-Guthaben von 25 bis 100 Euro.

Der Rabatt ist wie immer gestaffelt und stellt sich wie folgt dar:
  • 5 Prozent auf die 25 Euro Karte - damit zum Preis von 23,75 Euro
  • 10 Prozent auf die 50 Euro Karte - damit zum Preis von 45 Euro
  • 15 Prozent auf...

iTunes-Karten: Bis zu 15% Rabatt bei Penny
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skill Game

Starte in eine bunte Welt voller einzigartiger Herausforderungen. Deine Gegner warten nur auf deine Fehler. Zeig ihnen, dass du es besser und schneller kannst!

BESSER ALS JE ZUVOR
• erkunde hunderte Level mit vielen Überraschungen
• sammle witzige, versteckte Geschenke ein
• beweise Geschick, Strategie und Schnelligkeit
• überliste deine Gegner mit einem Sprung durch den Teleporter
• spiele dich mit deinem eigenen Avatar bis an die Spitze

WP-Appbox: Skill Game (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XLS2csv 4.20 - $20.00



XLS2csv is a simple-but-powerful kernel tool for Excel (. xls) CSV export

Features
  • Export Excel (.xls) to CSV very quickly
  • Supports batch conversion
  • Supports custom conversion options
  • Preview Excel data and selection of all sheets (or one sheet) is supported
  • Multi-language support


Version 4.20:
  • Conversion module update


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bastler macht aus Xbox One einen Gaming-Laptop

Sowohl die Xbox One als auch die PlayStation 4 gibt es mittlerweile in einer jeweils etwas kompakteren Version als das Original zu kaufen. Der Bastler Ben Heck hat sich eine bereits vor einiger Zeit zerlegte Xbox One S genommen und sie neu zusammengebaut. Herausgekommen ist eine Spielekonsole im Laptop-Format. Wer möchte, kann sich den PlayStation-4- oder den Xbox-One-Laptop übrigens auch kaufen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Streaming: Amazons Schweighöfer-Serie startet am 17. März

Schweig You Are WantedDas erste deutsche Amazon Original „You Are Wanted“ wird am 17. März bei Prime Video starten. Dies bestätigte der Online-Händer am Montag in einer Medienmitteilung und kündigte an, alle sechs Folgen der Thriller-Serie zeitgleich in die Bibliothek des Video-Streaming-Services einzupflegen. Amazon hat seinen „deutschen Jason Bourne“ in enger Zusammenarbeit mit Matthias Schweighöfer produziert, der nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Astropad Studio: Besser per iPad am Mac zeichnen

Astropad Studio: Besser per iPad am Mac zeichnen

Die Second-Screen-App wurde für Apple-Pencil-Benutzer aufgewertet – unter anderem mit besserer Performance. Das Geschäftsmodell ist neu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Propaganda oder Wahrheit? Correctiv hilft Facebook bei Fake News

Postfaktisch ist das Wort des vergangenen Jahres. Denn mit der Verbreitung der sozialen Medien sei das postfaktische Zeitalter angebrochen, in welchem die Wahrheit von Aussagen in der politischen Diskussion nicht mehr die Hauptrolle spielt, kritisieren viele Medien. Beweise, Widerspruchsfreiheit und Wissenschaft würden eine zunehmende Anzahl von Menschen im öffentlichen Diskurs nicht mehr interessieren. Stattdessen würden gefühlte Fakten übertrumpfen.

shutterstock_441724267

Bild: Shutterstock

Richtiger ist wohl eher, dass Wissen in den sozialen Netzwerken nicht länger primär durch etablierte Medien vermittelt wird, die sich durch gute Recherche einen Namen gemacht haben. Die Wahrheit erreicht einen Großteil der Menschen nicht mehr. Stattdessen kann jeder Nutzer frei alles behaupten. Dabei wird auch vor offensichtlichen Lügen nicht zurückgeschrecht.

Unser Autor Matthias hat es in seiner Kolumne „Die Facebook Generation“ gestern auf den Punkt gebracht:

Großes Thema sind sogenannte Fake-News. Dies sind Inhalte die an den Haaren herbeigezogen sind, Leser und Zuschauer beirren sollen und schon Beirrte weiter in ihren Bann ziehen.

Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch in Fake News wird bewusst gelogen, abgelenkt oder Fakten verwässert. In den politischen Diskursen des vergangenen Jahres – wie der Brexit oder der US-Wahlkampf – ließ sich anschaulich beobachten, wie die Wahrheit hinter dem Effekt auf die Leser und Wähler zurücktritt.

Spiegel-Kolumnist Sasha Lobo hat 2012 bereits gewarnt:Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber niemand hat das Recht auf eigene Fakten.“ Der Wahrheitsgehalt einer Aussage ist für die Verbreitung einer Nachricht in sozialen Netzwerken aber nicht relevant. Wichtiger ist, ob die Nachricht der gefühlten Wirklichkeit der Leser entspricht. Diese kann jedoch stark von der Realität abweichen, da wir uns in sozialen Netzwerken nur mit Gleichgesinnten umgeben und unsere eigene Wahrnehmung von der Welt damit bestärken. Was uns nicht interessiert oder unseren Ansichten widerspricht, wird herausgefiltert. Dieser Effekt wird als Filter Bubble bezeichnet und mit jedem Like, jedem Kommentar, jeder Nachricht und selbst beim Ausblenden von Inhalten verstärkt.

Facebook News Feed Update

Mit der Einführung einer Schnittstelle zur Zensur hat Facebook in China eigentlich bereits bewiesen, dass Meinungsfreiheit und Wahrheit auf der Plattform nur eine untergeordnete Rolle spielen. In der westlichen Hemisphäre lastet jedoch ein zunehmender Druck auf dem Netzwerk. So schrieb Matthias gestern auch:

Facebook interessiert es aber nicht, dass News ohne inhaltliche Wahrheit auf der Plattform publiziert und verbreitet werden. Zwar kann man solche Inhalte als Nutzer melden, doch gelöscht werden sie in Regel nicht – das gilt auch für menschenfeindliche Kommentare.

Dem will Facebook im Jahr der Bundestagswahl nun mit einer neuen Kooperation begegnen: Das gemeinnützige Recherche-Zentrum CORRECTIV soll von Nutzern als Falschmeldung markierte Inhalte überprüfen. Fake News sollen dann jedoch nicht gelöscht, sondern mit einem Warnhinweis versehen und gegebenenfalls um einem Link zu einem Artikel mit den tatsächlichen Fakten ergänzt werden, erklärte Facebook Manager Gudio Bülow. „Das Posting an sich verschwindet nicht auf der Plattform, wir verstecken es nicht, Leute können es weiterhin teilen“, so Bülow. Der Warnhinweis bleibe aber bei der weiteren Verbreitung angeheftet. „Es kann auch sein, dass wir bei unglaubwürdigen Artikeln die Sichtbarkeit reduzieren“.

Partner im Kampf gegen Fake News

CORRECTIV wurde 2014 als gemeinnützige GmbH gegründet seine Arbeit bereits mehrfach ausgezeichnet. Die Non-Profit-Organisation finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge, private Spenden und Zuwendungen von Stiftungen wie der Bundeszentrale für politische Bildung aber auch Goolge. Von der Essener Brost-Stiftung erhielt CORRECTIV beispielsweise eine Anschubfinanzierung in Höhe von drei Millionen Euro für einen Zeitraum von drei Jahren. Von Facebook erhalte das Recherche-Zentrum zwar keine finanzielle Zuwendung, dürfte sich dafür jedoch sehr über die hinzugewonnene Aufmerksamkeit freuen.

„Wir sind überzeugt, dass alles getan werden muss, um der Verbreitung von gefälschten Nachrichten in sozialen Netzwerken entgegenzutreten“, erklärte der Leiter des Recherche-Zentrums, David Schraven.

Daneben will Facebook weitere Partner im Kampf gegen Fake News gewinnen. Außerdem wolle man die Möglichkeiten eindämmen, mit Falschmeldungen Geld zu verdienen. Mit aufsehen-erregenden Nachrichten war es einigen Seitenbetreibern im US-Wahlkampf gelungen, von den Nutzern millionenfach geteilt zu werden und folglich besonders viele Nutzer zu erreichen. Ihr Ziel war es, durch Werbeeinblendungen auf der Zielseite enorme Gewinne einzufahren.

„Wenn es sich um Klickschleudern handelt, die in der Vergangenheit schon häufiger mit Fälschungen aufgefallen sind, könnte es für das System ein Signal sein, sie eher herauszufiltern“, erklärte Bülow.

Interessierten sei in diesem Zusammenhang dieser zeitlose Longread zur politischen Beeinflussung auf Facebook empfohlen: Das Magazin: Ich habe nur gezeigt, dass es die Bombe gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: bis zu 15 Prozent Rabatt bei Penny

Eine neue Woche bringt eine neue iTunes Karten Rabatt-Aktion. Nahezu wöchentlich gibt es irgendwo immer Rabatt auf iTunes Karten, da stellt auch die aktuelle 3. Kalenderwoche des Jahres 2017 keine Ausnahme dar. Dieses Mal gibt es einen Preisnachlass bei Penny.

Bis zu 15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten bei Penny

Ab dem heutigen Montag (16. Januar 2017) und noch bis kommenden Samstag (21. Januar 2017) erhaltet ihr bei Penny bis zu 15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten. Allerdings lohnt es sich in unseren Augen nur, wenn ihr mindestens zur 50 Euro oder 100 Euro iTunes Karte greift.

Entscheidet ihr euch für die 25 Euro iTunes Karten, so zahlt ihr 23,75 Euro und erhaltet somit nur 5 Prozent Rabatt. Klar, 1,25 Euro haben oder nicht haben. Allerdings würden wir bei 5 Prozent nicht zugreifen und warten bis die nächste Aktion kommt, bei der es einen höheren Rabatt auf die 25 Euro iTunes Karte gibt.

Für die 50 Euro iTunes Guthabenkarte zahlt ihr 45 Euro (10 Prozent Rabatt) und für die 100 Euro iTunes Karte legt ihr 85 Euro auf den Tisch (15 Prozent Rabatt).

Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Musik, Filmen, TV-Serien etc. im App Store, iTunes Store, iBookstore und Mac App Store einsetzen. Auch In-App-Käufe, iCloud Speicherpläne und Apple Music können so beispielsweise bezahlt werden. (Danke Michelle)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten diese Woche mit bis zu 15 Prozent Rabatt (UPDATE)

Am Samstag haben wir bereits vorab berichtet, zum Wochenstart erinnern wir Euch gern noch mal.

Ab heute bekommt Ihr wieder iTunes-Karten mit Rabatt – diesmal bei PENNY (Filialfinder): Es gibt bis zu 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro (danke, Bernd und Marcel).

Die Staffelung im Überblick:

  • 25 Euro -> 23,75 Euro (minus 5 %)
  • 50 Euro -> 45 Euro (minus 10 %)
  • 100 Euro -> 85 Euro (minus 15 %)

Die Aktion gilt bis Samstag, 21. Januar. Das Guthaben könnt Ihr wie immer im App Store, iTunes Store und Mac App Store ausgeben.

Auch Kaufland am Start

Update: Auch Kaufland hat heute eine neue Aktion angestoßen. Raphi (danke) meldet 15 Prozent Extra-Bonus beim Kauf von Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro. Das ergibt einen Bonus von 3,75 Euro/7,50 Euro/15 Euro. Bitte fragt vor dem Kauf immer an der Kasse, ob Eure Filiale teilnimmt.

itunes-karten-rabatt-penny-14-1-2017


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoopa City 2: Bau-Simulation für Kinder aktualisiert und reduziert

Wir möchten gerne mit einem weiteren App-Rabatt weiter machen. Jetzt dreht sich alles um Hoopa City 2.

Hoopa City 2

Hoopa City 2 (App Store-Link) stammt aus dem Hause Dr. Panda und richtet sich an Kinder im Alter zwischen 6 und 8 Jahren. Mit dem neusten Update wurde die Applikation zum “Jahr des Hahns” neu dekoriert. Zusätzlich gibt es einen neuen Fotomodus, mit dem man einfach Fotos der ganzen Stadt knipsen kann, auch wurde der Marktplatz für das Fest geschmückt und verfügt nun über Löwentänzer. Weitere Überraschungen, neue Bekleidungen, versteckte Tiere und mehr können von den Kids erkundet werden. Der Vorteil heute: Der Download ist so günstig wie nie zuvor und kostet erstmals nur 1,99 Euro statt 3,99 Euro.

“Diese App bietet Kindern (und evtl. auch Erwachsenen ) viel Spaß. Man kann unendlich viele Kombinationen von Gebäuden und Straßen erstellen, sodass ein kunterbuntes und vielfältiges Stadtbild entsteht. Im Unterschied zur 1. Version können die Männchen nun in den Gebäuden interagieren, was den Bauspaß nochmals erhöht. Mein 7-jähriger Sohn liebt diese App!”, heißt es in einer Rezension im App Store, die wir eigentlich so unterschreiben könnten.

Hoopa City 2

Wie genau Hoopa City 2 funktioniert, ist schnell erklärt: Man zieht einfach einen der acht Rohstoffe auf die Landschaft und schaut, was dann passiert. Baut man beispielsweise eine Straße und zieht auf das gleiche Feld noch den Baustoff Elektrizität, entsteht eine Eisenbahnstrecke. Kombiniert man eine Wiese mit Wasser, entstehen Bäume. Interessant wird es, wenn man mit der Bärentatze auf ein Gebäude tippt: Dann wechselt man in die Innenansicht und kann dort Interaktionen mit den kleinen Spielfiguren erleben.

Sobald man neue Elemente oder Gebäude freigeschaltet hat, werden diese in der App festgehalten. So kann man später schauen, wie genau man die Elemente kombinieren muss, um die gewünschten Gebäude zu bauen. Der Kreativität sind hier eigentlich kaum Grenzen gesetzt. Und eure Kinder kommen euch beim Bauen übrigens auch nicht in die Quere, denn in Hoopa City 2 können insgesamt 20 verschiedene Städte gespeichert werden. Wünschenswert wäre es hier höchstens noch, den gespeicherten Städten auch Namen geben zu können. Abgesehen vom geschützten Elternbereich bleibt sich Hoopa City 2 aber sonst treu: In der App gibt es keinen Text.

WP-Appbox: Hoopa City 2 (1,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Hoopa City 2: Bau-Simulation für Kinder aktualisiert und reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 16. Januar (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 11:20h

    Neue Jungle-Arena für „Clash Royale“

    Supercell hat ein weiteres Update für Clash Royale (AppStore) angekündigt. Es gibt eine neue Jungle-Arena mit neuen Einheiten zu entdecken.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 10:54h

    „Highway Runners“ rast aufs iPad

    Der Ende 2016 in den AppStore geraste Retro-Racer Highway Runners (AppStore) ist dank Update nun nicht mehr nur auf dem iPhone, sondern auch auf dem iPad spielbar. -gki23563-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 16. Januar (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umgang mit Falschmeldungen: Facebook äußert sich

UnglaubwuerdigDie Deutschland-Abteilung des sozialen Netzwerkes Facebook hat sich am Sonntag mit einem Newsroom-Beitrag in die anhaltende Debatte um Falschmeldungen in hiesigen sozialen Netzen eingeklinkt und angekündigt, dass man in den kommenden Wochen mehrere Updates einführen werde, um die „Herausforderung von Fake News auf Facebook anzugehen“. Das Zuckerberg-Netz will es seinen Nutzern ermöglichen erkannte Falschmeldungen einfacher […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Signal-Entwickler: WhatsApp nicht absichtlich kompromittiert

WhatsApp

WhatsApp bestreitet eine Hintertür in seine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingebaut zu haben und bekommt dabei glaubwürdige Unterstützung. Auch deren Entdecker und die Entwickler folgen WhatsApps Argumentation. Der Bericht im englischen Guardian, WhatsApp habe absichtlich eine Hintertür in seine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingebaut, führte umgehend zu einer Reaktion des Kurznachrichtendienstes. Dieser bestreitet die Verschlüsselung absichtlich geschwächt zu haben. Interessanterweise stimmt (...). Weiterlesen!

The post Signal-Entwickler: WhatsApp nicht absichtlich kompromittiert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: App-Store-Umsatz soll auf 5,4 Milliarden US-Dollar gestiegen sein

App Store

Laut einer Untersuchung von SensorTower wuchs Apples Geschäft mit seinem Software- und Inhalteladen im vierten Quartal 2016 deutlich. Der Konzern hat unter anderem vom Aufstieg der Streamingdienste profitiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Signal-Entwickler: Es gibt keine Hintertür in der WhatsApp-Verschlüsselung

[​IMG]

The Guardian übte kürzlich heftige Kritik an der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von WhatsApp. Sicherheitsforscher hätten eine Hintertür entdeckt, über die ein Mitlesen der Nachrichten möglich wäre. Nun äußern sich die Entwickler von Open Whisper Systems, die hinter dem anerkannten Signal-Protokoll...

Signal-Entwickler: Es gibt keine Hintertür in der WhatsApp-Verschlüsselung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startschuss für Apples AirPods-Kampagne

Tänzerisch und magisch geht Apple die anlaufende Werbekampagne für die AirPods an. Die beiden einzelnen Ohrhörer und das Ladecase stellen sich in vier Videos als ideale Begleiter für das neue iPhone 7 dar, welches ohne Klinkenanschluss ausgeliefert wird und dementsprechend besonders auf kabellose Kopfhörer angewiesen ist. Für die Spots konnte Apple den in den USA bekannten „Streetdancer“ und...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spielen und lernen mit OHM – A virtual science centre

Die neue App OHM – A virtual science centre lehrt spielerisch über Elektrizität und Energie.

Das Universal-Game aus Norwegen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wissen über Strom zu vermitteln. In acht Sets aus Minispielen, die je einem Thema gewidmet sind, werden Euch die wichtigsten Aspekte von Energie, Windmühlen, Elektrizität und mehr näher gebracht.

ohm-a-virtual-science-centre-screen

Strom, Energie und mehr entdecken

Zu jedem interaktiven „Spielchen“ erhaltet Ihr Zusatz-Informationen. Diese ist zwar sehr oberflächlich, aber dennoch interessant. Wir hätten uns hier mehr Details gewünschgt. Sämtliche Animationen sind aber nett und liebevoll gestaltet. Werbung oder In-App-Käufe gibt es nicht.

OHM - A virtual science centre OHM - A virtual science centre
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 240 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: So nutzen Sie Tabs in der Karten-App am Mac

Nicht nur in Safari sind Tabs äußerst praktisch, sondern auch in anderen Anwendungen. Sie erlauben es weniger Fenster öffnen zu müssen und sorgen damit für deutlich mehr Übersicht – vor allem auf den kleinen Notebook-Displays ist dies wichtig. Apple hat daher reagiert und mit macOS Sierra Tabs in (fast) alle Apps eingeführt. Beispielsweise kann man so in Apple Maps mittels Tabs mehrere Karten gleichzeitig öffnen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBay-Deals: Apple TV 32GB für 139,90 Euro & WISO steuer:Mac für 19,99 Euro

In den heutigen Tagesangeboten gibt es zwei interessante Deals, die wir euch gerne kurz vorstellen möchten.

apple tv 4

Das Apple TV der vierten Generation habe ich jetzt seit dem Start im Einsatz und bin damit sehr zufrieden. Die moderne, einfache und sauberer Oberfläche lässt sich mit der Siri Remote sehr gut steuern, Texteingaben direkt über die Remote sind nicht so bequem, können aber auch per App erfolgen. Netflix, ARD, ZDF, YouTube und Co. sind die Applikation, die ich am häufigsten verwende. Jetzt gibt es das Apple TV mit 32 GB Speicher bei eBay für 139,90 Euro, der Preisvergleich liegt bei 155 Euro. Beachtet aber, dass es sich hier um generalüberholte Waren handelt.

  • Apple TV 32 GB für 139,90 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 155 Euro

Wenn auch ihr euren Fernseher noch smarter machen wollt, greift zum Apple TV. Die Kapazität von 32 GB sollte ausreichend sein, zumindest dann, wenn man nicht unzählig viele und große Spiele installiert. Zwar konnte man das Apple TV schonmal etwas günstiger erwerben, 140 Euro sind aber auch fair. Apple verlangt für das Apple TV 179 Euro.

WISO Steuer 2017 Mac

Das neue Jahr hat begonnen, für viele steht damit auch die Steuererklärung an. Mit WISO steuer:Mac 2017 könnt ihr die Steuererklärung für das Jahr nicht nur am Mac anfertigen, sondern mit einem Code auch die Tablet-Version für das iPad oder auch Android-Geräte freischalten. Im App Store kostet der In-App-Kauf für die Vollversion 26,99 Euro, bei eBay verkauft Thalia die Mac-Version für nur 19,99 Euro.

  • WISO steuer:Mac 2017 bei eBay für 19,99 Euro (zum Angebot)

Mit WISO Steuer 2017 lässt sich die Steuererklärung für das Jahr 2016 schnell und einfach erstellen und direkt an das zuständige Finanzamt weiterleiten. Laut Angaben der Entwickler von Buhl Data Service ist die Anwendung geeignet für „Angestellte, Arbeiter, Beamte, Rentner, Pensionäre, Anleger, Vermieter und Selbständige“. Das praktische an der Software: Auch komplette Neulinge werden dank Schritt-für-Schritt-Anleitungen, kleinen, legalen Steuer-Tipps und der Einbindung von Videoclips auf die problemlose Erstellung ihrer Steuererklärung vorbereitet.

Der Artikel eBay-Deals: Apple TV 32GB für 139,90 Euro & WISO steuer:Mac für 19,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aukey: Alter Tower-Mac Pro wird USB-C-fähig

Aukey: Alter Tower-Mac Pro wird USB-C-fähig

Mit einer kostengünstigen PCIe-Karte lassen sich bei Apples 2013 eingestellter Profi-Mac-Baureihe moderne Ports nachrüsten. Treiber sind offenbar nicht notwendig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geek-Week Podcast spricht mit Entdecker der WhatsApp Sicherheitslücke

Am Samstag Abend haben Marcus, Frédéric und ich zusammen den Geek-Week Podcast aufgezeichnet.

Dabei hatten wir mit Tobias Boelter einen spannenden Gast in der Sendung. Tobias hat die WhatsApp Sicherheitslücke entdeckt über welche seit ein paar Tagen überall gesprochen wird. Er erklärt was es damit auf sich hat, und warum wir besser der Signal-Messenger nutzen sollten als WhatsApp


Darüberhinaus sprechen wir über die neue Nintendo Switch Konsole, den neuen Browser von Opera und das kommende Smartphone von Android-Erfinder Andy Rubin.

WP-Appbox: Signal - Private Messenger (Kostenlos, App Store) →

Der Beitrag Geek-Week Podcast spricht mit Entdecker der WhatsApp Sicherheitslücke erschien zuerst auf iFrick.ch - Nothing but Tech.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bewirbt AirPods mit TV-Spots – obwohl sie nicht zu kriegen sind

Apple bewirbt AirPods im TV – obwohl sie nicht zu kriegen sind

Mit vier neuen Werbeclips wird die US-Bevölkerung auf die neuen, komplett kabellosen Ohrstöpsel aufmerksam gemacht. An der schlechten Lieferbarkeit ändert das nichts.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SD-Karten am MacBook Pro: Erste USB-C-Adapter für unter 5 Euro

Sd Karte MacbookMacBook Pro-Nutzer, die sich über den Wegfall des SD-Karten-Slots in Apples aktuellen Maschinen geärgert haben, bislang jedoch vor einer 50€-Investition in eines der kombinierten Erweiterungs-Docks abgesehen haben, können sich die 3-in-1 Kartenleser des Zubehör-Anbieters HXINH anschauen. Jetzt als Plus-Produkt bei Amazon verfügbar – sogenannten Plus-Produkte lassen sich nur ordern, wenn die Bestellung mindestens einen Gesamtwert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Werbespots zu AirPods

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Interessantes Fankonzept zeigt eine mögliche Version des Smartphones

iPhone 8 ConceptViele Konzepte sind derzeit im Netz zu finden, die mögliche Varianten des iPhone 8 zeigen. Eine wirklich gelungene Version eines solchen Konzepts kommt allerdings aus der Schweiz.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fototour: Aus Apples Startup-Tagen

Knapp 41 Jahre ist es her, dass Apple als Garagenfirma gegründet wurde - wenngleich Steve Wozniak im vergangenen Jahr erklärte, die legendäre Garage in Jobs' Elternhaus zu Palo Alto sei eher ein Mythos. Zwar repräsentiere besagte Garage durchaus Apples Frühgeschichte - weder habe es sich aber um den Gründungsort, noch die Hauptwerkstatt der Firma gehandelt (siehe diese Meldung ). Dennoch heißt ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, China und die New York Times: Geld über Prinzipien

Apple hat die App der Zeitung New York Times aus dem chinesischen App Store entfernt, da sie angeblich dortigen Vorschriften widerspricht. Voran gegangen war eine Kontroverse um einen Artikel über Ex-Staatschef Wen Jiaobao. Der Spagat zwischen den Werten der Führungsspitze und den Gesetzen und Normen der bedienten Länder ist für[...]

Der Beitrag Apple, China und die New York Times: Geld über Prinzipien erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Werbespots für AirPods und Apple Watch

[​IMG]

Apple hat mehrere neue Werbespots veröffentlicht – einen Werbespot für die Apple Watch und erstmals auch drei 15-sekündige Clips für die AirPods. Ein vierter AirPods-Werbespot ist, mit ein paar zusätzlichen Szenen, eine Langfassung der Kurz-Clips. Die Apple-Watch-Werbung trägt den Titel "Close Your Rings" und soll dazu ermutigen, die täglichen Aktivitätsziele zu erreichen. Bei den...

Apple veröffentlicht neue Werbespots für AirPods und Apple Watch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WatchPlayer spielt Podcasts auf Apple Watch ab

Die App WatchPlayer ist ein Pflicht-Download für Uhrenbesitzer mit einem Faible für Podcasts.

Watch Player von dem Berliner Entwickler Peter Knapp spielt Podcasts auf der Apple Watch ab. Dabei können ganze Episoden auf der Uhr gespeichert werden. Somit sind sie auch offline und ohne iPhone-Anbindung abspielbar. Die Podcasts importiert Ihr über Eure iTunes-Bibliothek.

Wer keine Bluetooth-Lautsprecher oder Kopfhörer parat hat, kann sich die Podcasts auch auf dem Speaker der Apple Watch ausgeben lassen.

Auf dem iPhone könnt Ihr mit der App selbst nicht mehr machen, als Podcasts aus dem Internet zu ziehen und auf die Uhr zu laden. Letzteres ist leider auch etwas langsam und bricht derzeit noch besonders bei großen Files zwischendurch mal ab.

Die Apple Watch zeigt dann eine Liste der geladenen Titel an, die per Klick abgespielt werden. Wenn Euch die Watch-Funktionalität gefällt, könnt Ihr in der ansonsten kostenlosen App eine 99-Cent-Spende für den Entwickler hinterlassen.

WatchPlayer WatchPlayer
(7)
Gratis (iPhone, 21 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2017: Widerstandsfähiger unter Wasser

WasserApples iPhone 7-Nachfolger, das im Herbst 2017 erwartete Jubiläumsgerät, soll seine Wasserbeständigkeit weiter verbessern und in diesem Jahr erstmals über die Schutzklassen-Spezifikation IP68 verfügen. Dies berichtet das Finanz-Ressort „The Investor“ des Korean Herald. Apples Smartphone-Flaggschiff würde mit der neuen Auszeichnung das Niveau des Galaxy S7 erreichen und könnte so einen 30-minütigen Tauchgang in 1,5 Meter […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweizer Uhrenindustrie: Keine Angst vor Apple

Apple Watch

Auch wenn es Apple gelungen ist, sofort zum größten Smartwatch-Hersteller aufzusteigen, glaubt die Industrie in der Schweiz weiterhin an Luxusprodukte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Switch: Tägliche Nutzung lässt sich mit iPhone-App beschränken

Am Freitag war es endlich soweit. Das japanische Unternehmen hat die Nintendo Switch in einer umfangreichen Präsentation vorgestellt und viele Fragen geklärt. Auch wenn natürlich die Spiele und der Spaß im Vordergrund stehen, nahm man sich auch einem wichtigem Thema an – die tägliche Nutzung durch Kinder. Diese lässt sich bei der Switch ganz einfach über eine App festlegen, sodass nicht zu lange gespielt wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 240GB SSD, iPhone 7 Cases, 5TB + 10TB text. Festplatte, PowerBanks, Bluetooth-Kopfhörer, Powerline-Kit und mehr

Eine neue Woche bringt neue Amazon Blitzangebote. Der Online Händler hat sich wieder zahlreiche Produkte geschnappt, um diese im Preis zu senken. Wir jeden Schnäppchenjäger ist etwas dabei.

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:50 Uhr

iPhone 6 / iPhone 6s Hülle PITAKA Schutzhülle aus Aramid (Kugelsicheres Material) Hochwertige...
  • Dünn und leicht - nur 0,03 Zoll dick und 0,36 Unzen schwer, klasse Design und pass genau mit...
  • Aus 100% Aramid-Faser (5 mal stärker als Stahl bei gleichem Gewicht)

08:40 Uhr

Bluetooth Lautsprecher TaoTronics 14W kabellos tragbar Stereo mit zwei Soundtreibern, starker Bass,...
  • Genießen Sie den FULMINANTEN Sound des TaoTronics Pulse X MOBILEN Bluetooth Lautsprechers, der...
  • SCHÖN und ERGONOMISCH mit benutzerfreundlichem Tastendesign, FREISPRECHFUNKTION und DUALEN...

09:20 Uhr

Apple Watch Armband Series 1 Series 2 42mm Gold, PUGO TOP Magnetic Milanaise Armband Edelstahl...
  • Apple Watch Strap 42mm Replacement Wrist Band Uhrenarmband für Apple Watch 42mm Alle Modelle Keine...
  • Einzigartige Magnetverschluss Design, keine Schnalle benötigt wird, nur Stick und sperren Sie Ihr...

09:30 Uhr

devolo dLAN 500 duo Starter Kit Powerline (500 Mbit/s Internet über die Steckdose, 2x LAN Ports, 2x...
  • Der ideale Einstiegsadapter für das eigene Heimnetzwerk über die Stromleitung, mit einer...
  • Ausgestattet mit zwei Fast-Ethernet LAN Anschlüssen können Sie gleich zwei Netzwerkgeräte per...
BenQ TH530 Full HD 3D DLP-Projektor (1920x1080 Pixel, Kontrast 10.000:1, 3200 ANSI Lumen, HDMI, 1,1x...
  • Der Lichtstarke Allrounder DLP-Projektor mit 3D für Daten- und Videoprojektion mit 1,1x Zoom
  • Auflösung Full-HD 1920 x 1080 / 3.200 Ansi Lumen / Kontrast 10.000:1
Epson WorkForce WF-2630WF 4-in-1 Multifunktionsdrucker (Drucker, scannen, kopieren, faxen, WiFi,...
  • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Scannertyp: Contact image sensor (CIS); LC-Display, Monochrom,...
  • Schnittstelle: Wi-Fi Direct, Wireless LAN IEEE 802.11b/g/n, Hi-Speed USB - kompatibel mit dem USB...

10:05 Uhr

ICONNTECHS IT Bluetooth Kopfhörer, Kabellose In-Ear-Kopfhörer (Bluetooth 4.1) mit Mikrofon,...
  • Tragbares Leichtgewicht mit schweißfestem Design und Wasserdicht auf dem neusten IPX4-Stand....
  • ICONNTECHS IT Wireless Bluetooth Sportkopfhörer wurden für den Aktiven Musikliebhaber entwickelt....

10:55 Uhr

LaCie Rugged Thunderbolt 250 GB SSD Externe tragbare Festplatte- für MAC)
  • Mobile Festplatte. Stabil vor Ort. Überall schnell.
  • USB 3.0 für universelle Konnektivität

12:00 Uhr

EOTW IPX8 Wasserdichte Tasche, Wasser- und staubdichte Tasche für Geld, Datenträger und...
  • Unser bewährtes Modell wurde weiterentwickelt: mit den beiden neu inkludierten Armbändern können...
  • Material in Premium-Qualität: 60 cm Lanyard aus 2 Meter Paracord-Seil geflochten mit einer...

12:45 Uhr

COWIN Ark - Mobiler Bluetooth 4.0 Lautsprecher Dual-Treiber Wireless Speaker mit reinem Bass und...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 10 Millionen Kunden, die mit unserer führenden...
  • Tolle Sound-Qualität: Erleben Sie Ihre Musik mit vollem Stereo Sound ermöglicht durch...

13:25 Uhr

Campark® ACT73R UHD 4K Action...
  • Die Action Cam nimmt Fotos mit 12MP/ Videos mit der Auflösung von...
  • Mit 2,0 Zoll HD TFT-Bildschirm,170 ° + HD -Weitwinkelobjektiv. sorgt sie für eine ausgezeichnete...

13:55 Uhr

Willnorn SoundPlus X Kabelloser Multifunktions Portable Bluetooth Lautsprecher system mit WiFi, NFC,...
  • Ein intelligenter beweglicher Lautsprecher für drahtloses multi-room und ein Raum, der Hi-Fi...
  • 15W + Leistungsstarke Klarheit Sound und Enhanced Bass. 2x 7.5W Hochleistungsdoppelfahrer. Build-in...

14:10 Uhr

AUKEY Bluetooth Kopfhörer 4.1 Sport Kopfhörer In Ear Stereo Ohrhörer mit Mikrofon für iOS und...
  • Schweissfest leichtgewichtig kabellos Bluetooth Ohrhörer in bequemer und gutsitzender Ausführung.
  • Bis zu 4.5 Stunden stets telefonieren oder Musik hören und 175 Stunden Standby mit nur einer...

16:25 Uhr

AUKEY LED Schreibtischlampe Dimmbar, Flexible Tischleuchte Leselampe mit wiederaufladbaren...
  • Dimmbar: die Lampe kann über Touch-Control Multifunktionstaste ein/ausschalten wird; Für die...
  • RGB Nachtlicht: Wenn Sie das RGB Nachtlicht einschalten, wird das farbige Licht automatisch...

16:45 Uhr

Hippox Bluetooth Kopfhörer, Moov Wasserdicht V4.1 IPX4 Drahtlos-Sport Kopfhörer Headset mit...
  • 【Klangqualität】 Die Klasse ist mit außergewöhnlicher Geräuschreduzierungstechnologie- die...
  • 【Komplett schweißfest】 Im Gegensatz zu anderen Headsets schützt dies völlig vom Schwitzen, so...

17:30 Uhr

Epson Expression Premium XP-640 3-in-1 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner,...
  • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Druckgeschwindigkeit: bis zu 32 Seiten/min Monochrom...
  • Schnittstelle: WiFi und WiFi Direct - kabelloses Drucken von überall, USB, Speicherkartenleser
VicTsing Extern Slim USB 3.0 DVD Brenner DVD-RW VCD CD RW Laufwerk Burner Drive Superdrive Tragbar...
  • Externer DVD/CD Brenner in modernem Slim-Line Design. Leicht, kompakt und transportabel.
  • Dank dem USB 3.o Anschluss ist eine stabile Performance gesichert. Abwärtskompatibel zu USB 2.0 und...

18:45 Uhr

Polaris V8 - 9W (4.5W X 2) Tragbare Bluetooth-Lautsprecher mit FM-Radio, MP3-Micro-SD-Player, NFC,...
  • Der Polaris V8 spielt Dank seiner 60mm Doppelmagnet Breitbandlautsprecher mit 2x 4,5W RMS...
  • Das Gehäuse des Polaris V8 ist umlaufend komplett gummiert und liegt griffig in der Hand. Durch die...

19:05 Uhr

19:15 Uhr

Speck 79986-1050 Hardcase Presidio für Apple iPhone 7 schwarz
  • Super-schlanke, matte Snap-On-Schutzhülle für iPhone 7 Plus
  • Dual-Layer-Design, schlag- und kratzfeste Außen-Schale mit gummierten Innenkern

19:20 Uhr

LaCie Porsche Design 5 TB Desktop Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll) für MAC) light grey
  • Externe Festplatte im edlen Porsche Design
  • Bietet sehr hohe Geschwindigkeit

19:40 Uhr

NETGEAR Arlo VMS3430-100EUS Smart Home 4 HD-Kamera-Sicherheitssystem Überwachung (100% kabellos,...
  • HD-Qualität - Erleben Sie erstaunlich scharfe 720p-Livevideos; Patentiertes Design - für 100%...
  • Nachtsicht - Sehen Sie auch nachts, was vor sich geht; Jederzeit per App auf die Kameras von...

19:50 Uhr

TaoTronics Bluetooth Kopfhörer 4.1 Wireless Sport Headset mit aptX, Ohrhörer mit Magneten/Mic für...
  • STABILERE VERBINDUNG & SIGNAL: Verbinden Sie Ihre Geräte mit der Bluetooth 4.1 Funktion; genießen...
  • aptX & CVC 6.0 lärmdämmende Technologie für HIGH FIDELITY AUDIO: Holen Sie das Optimum aus Ihrer...

20:00 Uhr

Transcend SSD370 interne SSD 256GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III, MLC)
  • 6,4 cm (2,5 Zoll) SATA III SSD 370, 6 GB/s, mit Transcend TS6500 Controller
  • Geschwindigkeit (Max.): 570 MB/s Lesen, 320 MB/s Schreiben
Externer Akku, Bluesim 10000 mAh Powerbank Externer Akku Ladegerät mit 2 Ausgänge für iPhone,...
  • √ Bemerkenswert kompakt: Der kleinere und leichtere externe Akku mit 10.000mAh lädt iPhone, iPad,...
  • √ Eingebauter blitz licht. Hochwertiges aluminium gehäuse: feste aluminiumlegierung mit...

20:05 Uhr

Western Digital 10TB My Cloud Mirror persönliche Cloud NAS Festplatte - LAN - WDBZVM0100JWT-EESN
  • Zentraler Speicher mit Doppellaufwerk für die Mediensammlung Ihrer Familie
  • Gehäuse mit zwei Laufwerkschächten

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Physik-Puzzle „Perchang“ für 99 Cent laden

Physik-Puzzle „Perchang“ für 99 Cent laden

Solltet ihr das Gratis-Angebot vor einigen Wochen verpasst, habt ihr nun die Möglichkeit, das normalerweise 1,99€ teure Physik-Puzzle Perchang (AppStore) für nur 99 Cent zu laden.

Das ist zwar nicht ganz kostenlos, aber immerhin sehr günstig. Dafür erhaltet ihr ein gelungenes Physik-Puzzle als Universal-App für iPhone und iPad. Im Spiel ist es eure Aufgabe, Bälle in einen Zieltrichter zu bugsieren. Hierfür könnt ihr verschiedene Gameplay-Elemente wie Ventilatoren, Flipper, Magnete und mehr über zwei Buttons betätigen, um so die aus einer Art Wasserhahn ins Spiel fallenden Bälle mit Geschick umzulenken.
Perchang für iOS
Mehr Infos zum Spiel, dessen 40 Level ihr über „Perchang: Black“ für 1,99€ per IAP erweitern könnt, erfahrt ihr in unserer Spiele-Vorstellung. Und ein paar weitere Eindrücke in animierter Form vermittelt der unten eingebundene Trailer.

Der Beitrag Physik-Puzzle „Perchang“ für 99 Cent laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Refurbished Store: Lohnt sich unter anderem beim iPad-Kauf

Im Apple Refurbished Store lassen sich so manche Schnäppchen machen. Wir verraten euch, worauf ihr achten müsst.

ipad pro

Wenn es nicht immer das neueste Apple-Produkt sein soll, lohnt sich oft ein Blick in den Apple Refurbished Store. Dort werden generalüberholte Geräte zu günstigen Preisen verkauft, teilweise kann man über 30 Prozent im Vergleich zum ursprünglichen Preis sparen. Besonders lohnenswert ist der Blick in den Refurbished Store, wenn es um Macs oder iPads geht, wie sich auch bei einem aktuellen Blick in den Internet-Preisvergleich zeigt.

Solltet ihr euch beispielsweise für ein iPad Pro mit 9,7 Zoll Display interessieren, bekommt ihr die besten Preise aktuell direkt bei Apple. Das Modell mit 32 GB Speicherplatz kostet 579 Euro und liegt damit rund 30 Euro unter dem Preisvergleich, beim Modell mit 128 GB Speicherplatz lassen sich sogar rund 50 Euro im Vergleich zu anderen Händlern einsparen, denn im Apple Refurbished Store werden nur 669 Euro verlangt. Auch beim großen iPad Pro mit 12,9 Zoll Display lässt sich einiges sparen, hier fordert Apple für das Einsteiger-Modell mit 32 GB Speicher nur 759 Euro, während es im Internet-Preisvergleich erst ab 820 Euro los geht. Alle Vergleichspreise beziehen sich jedoch auf Neuware.

Darauf müsst ihr beim Kauf im Apple Refurbished Store achten

Auswahl der Geräte: Über die Seitenleiste gelangt man im Refurbished Store schnell zu seinem gewünschten Produkt. Auf der folgenden Seite werden alle verfügbaren Geräte mit aufsteigendem Preis gelistet, neben der Ersparnis werden auch die wichtigsten technischen Daten sowie das ursprüngliche Veröffentlichungsdatum angezeigt, so dass man sich einen guten Überblick verschaffen kann. Die Auswahl im Apple Refurbished Store ist nicht dauerhaft festgelegt, es kommen und verschwinden immer wieder Modelle aus dem Angebot.

Die Qualität: Bei den generalüberholten Produkten von Apple haben wir bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Egal ob MacBook, iPad oder iPod, die Produkte sind von Neugeräten nicht zu unterscheiden, sie sind lediglich in einem neutralen Karton verpackt, um den Weiterverkauf zu erschweren. Die meisten Geräte stammen aus Rücksendungen innerhalb der Rückgabefrist von 14 Tage. Von selbiger könnt ihr natürlich ebenfalls Gebrauch machen, sollte etwas nicht stimmen. Zudem gibt es im Refurbished Store die gewohnte Apple-Garantie über ein Jahr und die gesetzlich vorgeschriebene zweijährige Gewährleistung.

refurbished store

Die Preise: Im Vergleich zum eigentlichen Apple-Preis spart man immer Geld, das ist kein Wunder. Ob es sich tatsächlich um ein Schnäppchen handelt, sollte man zur Sicherheit mit einem manuellen Preisvergleich überprüfen. Dafür gibt es einen kleinen Trick, nämlich die Teile-Nummer des Apple-Produkts. Die findet man im Refurbished Store in der URL der Produktseite, zum Beispiel:

  • http://store.apple.com/de/product/GD761D/B/…

Einfach den fett markierten Abschnitt kopieren und in eine Preissuchmaschine einfügen. Die Besonderheit: Apple markiert generalüberholte Geräte mit einem anderem Anfangsbuchstaben – normalerweise haben Macs ein M an erster Stelle. Falls das nicht manuell geändert wird, wird im Preisvergleich oftmals eine automatische Korrektur angeboten. Generell gilt: Bei neueren Geräten ist die Ersparnis im Preisvergleich oft höher.

Unser Fazit: Wenn das Wunschmodell im Apple Refurbished Store verfügbar ist und der Preis stimmt, spricht nichts gegen eine Bestellung eines generalüberholten Produkts. Mittlerweile ist zur Bestellung keine Kreditkarte mehr nötig, es kann auch per PayPal gezahlt werden. Vorkasse/Überweisung bietet Apple im Refurbished Store nicht an.

Der Artikel Apple Refurbished Store: Lohnt sich unter anderem beim iPad-Kauf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Ein Schritt weiter bei Wasserdichtigkeit

Wer sich die jüngsten Werbespots für das iPhone 7 anschaut, stellt fest, dass Apple in der Wasserfestigkeit eines der wertvollsten Features des Smartphones sieht. Die Widerstandskraft gegen Feuchtigkeit war schon bei früheren Modellen stärker, als man bei Elektronikgeräten gemeinhin annimmt. Doch erst mit den Fortschritten des 2016er Modells wird sie von Apple auch aggressiv beworben. IP68 ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp widerspricht Hintertür – Sicherheits-Nachrichten aktivieren

Eine angebliche Hintertür zum Mitlesen von Nachrichten soll es bei WhatsApp nicht geben, teilte das Unternehmen mit. Auch der Entwickler des Sicherheitsprotokolls Signals dementiert Berichte darüber: „Verschlüsselung funktioniert so“.

shutterstock_361732685

Bild: Shutterstock

Sowohl WhatsApp als auch Whisper Systems, Entwickler des von WhatsApp verwendeten Verschlüsselungsprotokolls Signal, bezeichnen den entsprechenden Bericht von „The Guardian“ als falsch. Dieser hatte in der vergangenen Woche für Aufsehen gesorgt (apfelpage berichtete). Der Vorwurf: Eine Sicherheitslücke könne es WhatsApp ermöglichen, Nachrichten mitzulesen, ohne, dass der Nutzer davon erfährt.

Die angebliche Hintertür hat der Sicherheitsexperte Tobias Boelter entdeckt, der an der Universität von Kalifornien lehrt. WhatsApp sei in der Lage Crypto-Keys nach Belieben neu zu generieren, sofern der Empfänger einer Nachricht offline ist. Ohne das Wissen von Absender und Empfänger können noch nicht gelesene Nachrichten so erneut verschlüsselt und verschickt werden, als seien sie neue. Dies ermögliche WhatsApp das Abhören der Nachrichten.

Völlig normale Methode

WhatsApp entgegnet, dass dieses Vorgehen bei einer Verschlüsselung völlig normal sei. Die im Bericht beschriebene Funktion für den Umgang mit Offline-Nachrichten verhindere, dass Nutzer beim Wechsel ihres Geräts zu einem anderen Nachrichten verlieren würden. „Jedes Verschlüsselungssystem funktioniert so“, ergänzt auch der Entwickler des Signal-Protokolls Whisper Systems.

The fact that WhatsApp handles key changes is not a „backdoor,“ it is how cryptography works. Any attempt to intercept messages in transmit by the server is detectable by the sender, just like with Signal, PGP, or any other end-to-end encrypted communication system.

WhatsApp hätte den Nutzer zwar jedes Mal bestätigen lassen können, dass die Schlüsselnummer geändert wird, wenn der Empfänger offline ist. Dies sei aber wenig intuitiv, erklärt Whisper Systems. Stattdessen können sich Nutzer informieren lassen, sobald dies geschieht.

Sicherheits-Nachrichten aktivieren

Um die Benachrichtigung zu aktivieren, klickt in WhatsApp in die Einstellungen, dort auf Account, Sicherheit und anschließend „Sicherheits-Benachrichtigungen anzeigen“.

IMG_3049

Sobald eure Sicherheitsnummer geändert wird, zeigt euch WhatsApp dies im Chat an:

Bildschirmfoto 2017-01-16 um 08.58.26

Theoretisch wäre es WhatsApp also möglich, einen Angriff durchzuführen – das sei aber bei jedem Kommunikationssystem der Fall. WhatsApp würde damit jedoch riskieren, dass der User davon erfährt. Denn laut Whisper Systems wisse das Unternehmen nicht einmal, ob ein Nutzer die Sicherheits-Benachrichtigung aktiviert hat oder nicht.

While it is likely that not every WhatsApp user verifies safety numbers or safety number changes, the WhatsApp clients have been carefully designed so that the WhatsApp server has no knowledge of whether users have enabled the change notifications, or whether users have verified safety numbers.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten: Diese Woche bei Penny

Penny MarktWer auf der Suche nach reduzierten iTunes-Karten zur Aufstockung seines Guthaben ist, kann in der 3. Kalenderwoche den Abstecher zum Lebensmitte-Discounter Penny einplanen. Die Handelskette bietet (immerhin) bis zu 15% Rabatt auf die iTunes-Karten des eigenen Sortimentes. Penny fährt die Aktion von heute an bis einschließlich Samstag und gibt die iTunes-Karten im Wert 50€ mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So finden und löschen Sie große Apps & Dateien von Ihrem Mac

Der Umstieg von Windows auf macOS Sierra ist zunächst gewöhnungsbedürftig. Fenster beziehungsweise Apps werden auf einer andere Art geschlossen und das Löschen von Apps funktioniert ebenfalls anders. Besonders letzteres kann Neueinsteiger anfängerlich verzweifeln lassen. Wir möchten Ihnen daher erklären, wie und wo Sie Apps finden und löschen können, denn die entsprechende Systemapp ist gut versteckt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lampe mit Bewegungsmelder

Gadget-Tipp: Lampe mit Bewegungsmelder ab 1.51 € inkl. Versand (aus China)

Die Dinger sind echt klasse, um sich zunächst in dunklen Räumen zu orientieren.

Durch Batteriebetrieb sehr einfach zu platzieren.

Die LEDs sind recht hell und die Helligkeit sowie Dauer sogar meist regelbar.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Hardware im Sonderangebot: 14 Zubehörartikel für Mac, iPhone und iPad

Ob Drucker, Monitor oder Notebook-Rucksack, auch im neuen Jahr finden sich auf Amazon zahlreiche Zubehörartikel für Apple-Produkte in zeitlich befristeten Rabatten. Neben Hardware-verschlüsselten Festplatten, Tastaturen, Mäusen und DVD-Brennern ist im Laufe des Vormittages etwa auch ein portabler Dokumentenscanner im Angebot. Alle 15 Minuten starten neue Aktionen, die für eine beschränkte Zeit ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Robix

Tauchen Sie ein in die magische Knetwelt des Robix-Spiels! Der Zauberer Robix lehrt Ihnen die Grundlagen der Programmierung, damit Sie ihm helfen können, aus dem Labyrinth des Spiels einen Weg zu finden und alle Elemente seines fehlenden Gemäldes zu sammeln.
Sie steuern den Zauberer Robix, der durch verschiedene Knetlevel reist und Rätsel löst, um die Teile seines fehlenden Gemäldes einzusammeln. Der Spieler kann Robix zwischen den Truhen bewegen, und jede von ihnen hat verschiedene Befehlssätze. Um die Aufgaben zu lösen, sollten Sie einfache Befehlsprogramme erstellen und sie in Robix‘ Speicher legen, danach beginnt er die Befehle auf dem Spielfeld abzuarbeiten. Im weiteren Verlauf des Spiels wird es mehr und mehr Truhen mit unterschiedlichen Befehlen geben, und Robix wird in der Lage sein, komplexere Aufgaben zu erfüllen, wenn er die notwendigen Befehle findet. Mit ihm lernt der Spieler neue interessante Programmiermethoden kennen. Die Komplexität der Puzzles erhöht sich allmählich, die Einführung jedes neuen Elements wird von Tipps begleitet. Auf diese Weise kann jeder die Grundlagen der Programmierung erlernen!

Sie erwartet:
– Spielumgebung komplett aus Knetmasse hergestellt.
– 3 Kapitel mit je 42 Level.
– Das Erlernen der Befehle für Versetzungen, Umfärbungen, Bedingungen und Zyklen. 
– Wunderschöne Hintergrundmusik.
– Erstellen eines Programms in einem separaten Feld durch Ziehen und Loslassen in Robix‘ Speicher.
– Tipps, die Ihnen helfen, mit Herausforderungen zurechtzukommen und die Grundlagen der Spielkontrolle eröffnen.
– Sie werden lernen, einfache Programme zu erstellen und sich selbst in die Lage zu versetzen, die Programmierung zu erlernen!
– Lokalisierung in die russische, englische, spanische, deutsche und französische Sprache.

WP-Appbox: Robix (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Switch: iPhone-App beschränkt Nutzungszeiten

Nintendo Switch Eltern AppDie am vergangenen Freitag vorgestellte Nintendo-Konsole Switch, wird über einen iPhone-Kompagnon verfügen, mit dessen Hilfe Eltern die zulässigen Bildschirmzeiten ihrer Kinder kontrollieren und beschränken können. Dies kündigte der japanische Hersteller im Anschluss an die Vorstellung der ~300 Euro teuren Konsole an. Erziehungsberechtigten, die einen Blick auf das Mediennutzungsverhalten ihrer Kinder haben, wird Nintendo dafür eine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste AirPod-Werbevideos

AirPods WerbungLaut Slice Intelligence verkaufen sich die AirPods derzeit wie warme Semmeln. Apple wird sich darüber natürlich freuen und will offensichtlich den Absatz mit den ersten Werbespots zu den kabellosen Kopfhörern zusätzlich befeuern.

Die 15 Sekunden langen Videos sind komplett in Schwarz-Weiß gehalten und zeigen beispielsweise das automatische Verbinden der AirPods mit dem iPhone beim Öffnen der Transportbox oder auch das Anwenden von Siri.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Turbo League: Rocket League-Klon vollgestopft mit Werbung & In-App-Käufen

Seit Anfang des Jahres liegt der Rocket League-Klon “Turbo League” zum Download bereit. Ich habe mir das Spiel jetzt genauer angesehen.

Turbo League 1

Im Juli 2015 wurde Rocket League als Computer- und Konsolenspiel veröffentlicht, dessen Spielprinzip am ehesten dem Autoballspiel ähnelt. Auf iPhone und iPad muss man bisher auf Rocket League verzichten, allerdings gibt es mit dem kostenlosen Turbo League (App Store-Link) einen Klon, der 371 MB groß und für iPhone und iPad zum Download bereit liegt.

Schon beim ersten Start hat Turbo League gezeigt, was es will. Geld verdienen. Mit meinem ersten Klick nach der Installation wurde direkt ein Werbevideo abgespielt – so bekommt man richtig viel Lust auf das Spiel. Leider wird es nicht besser, denn Turbo League basiert auf dem Freemium-Modell und lässt sich fast alles mit In-App-Käufen bezahlen. Dazu später mehr.

Turbo League 2

Turbo League bietet vier Spielmodi. In “Practice” könnt ihr alleine in der Arena üben und euch mit der Steuerung vertraut machen, im “Turbo Match” kämpft ihr im 2er-Team gegen den Computer und in “Shootout” müsst ihr alleine möglichst viele Tore erzielen. Spannender ist natürlich der Multiplayer in Echtzeit, in dem bis zu sechs Spieler gleichzeitig antreten können. Dieser funktioniert erstaunlich gut und läuft in Echtzeit ab. Das eigentliche Gameplay ist gut gemacht, allerdings ist das Gesamtkonzept einfach nicht schön.

Die Steuerung erfolgt über Buttons auf dem Display, was auf dem iPhone nicht immer gut ist, da man sich selbst die Sicht nimmt – Controller-Support gibt es nicht. Zudem ist diese sehr empfindlich, wobei ihr in den Einstellungen ein paar Änderungen vornehmen könnt. Davon ab könnt ihr in jedem Spiel einen kurzzeitigen Boost einsetzen. 100 Boosts gibt es zum Start kostenlos, danach müsst ihr zahlen. 500 Boosts kosten 9,99 Euro. Ebenso könnt ihr neue Boliden für je 4,49 Euro freischalten. Wer diese noch mit neuen Mustern oder weiteres verzieren will, zahlt für die einzelnen Pakete 99 Cent – immerhin könnt ihr die Farbe kostenlos ändern. Und wenn ihr jetzt der absolute Hardcore-Fan seid, dann kauft ihr bestimmt das “All Access”-Paket für 14,99 Euro – begrenzt auf drei Monate. Damit schaltet ihr drei Boliden frei und habt unendlich viel Boost. “Pay to win” lässt grüßen.

Turbo League 3

Hab ich schon die Werbung erwähnt? Leider gibt es in Turbo League keinen Hinweis darauf, ob diese deaktiviert wird, sobald man einen In-App-Kauf tätigt. Da ich in diesem Spiel keinen Cent ausgeben werde, kann ich euch leider keine genauen Infos liefern. Am Ende bleibt ein sehr gemischtes Gefühl übrig. Turbo League liefert zwar ein Rocket League-ähnliches Spiel ab, allerdings ist das Freemium-Konzept hier so ausgereift und komplett ausgereizt, dass ich keine Lust habe viel Zeit mit dem Spiel zu verbringen. Die Grafiken sind toll, die Physik und Kamera nicht immer. Eigentlich würde ich an dieser Stelle sagen: “Da der Download kostenlos ist, wagt selbst einen Blick.”, allerdings könnt ihr euch den Download meiner Meinung nach sparen, solltet ihr keine Hardcore-Fans sein.

WP-Appbox: Turbo League (Kostenlos, App Store) →

Turbo League im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Turbo League: Rocket League-Klon vollgestopft mit Werbung & In-App-Käufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: Penny reduziert um bis zu 15 Prozent

Shortnews: In dieser Woche könnt ihr beim Kauf von iTunes Karten erneut sparen. Dieses Mal reduziert die Supermarkt-Kette Penny die Gutscheine. Bis zu 15 Prozent Rabatt sind drin, allerdings sind die Angebote gestaffelt.

itunes_karten

So gewährt Penny die vollen 15 Prozent Rabatt nur beim Kauf der 100 Euro Karte. Für diese zahlt ihr also nur noch 85 Euro. Die 50 Euro iTunes Karte ist dagegen nur um 10 Prozent und die 25 Euro iTunes Karte um 5 Prozent reduziert.

Zusammengefasst sehen die Preise also so aus:

  • 25 Euro -> 23,75 Euro
  • 50 Euro -> 45 Euro
  • 100 Euro -> 85 Euro

Penny reduziert die iTunes Karten bis Samstag, 21. Januar. Im Filialfinder könnt ihr die nächstgelegene Filiale ausfindig machen. Fragt dort am besten nochmal nach, ob das Angebot auch bei euch gültig ist.

Danke an die Tippgeber

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Store-Monopol: US-Berufungsgericht lässt Klage gegen Apple zu

[​IMG]

Vor inzwischen fast fünf Jahren wurde in den USA eine Klage gegen Apple eingereicht. Grund ist der App Store. Dieser stellt die einzige Möglichkeit unter iOS dar, Programme zu erwerben. Diese Monopolstellung würde den Wettbewerb verzerren und zu höheren Preisen für Kunden führen, so die Kläger. Ein Berufungsgericht hat nun den Weg für die Klage frei gemacht.

Denn Apple argumentierte...

App-Store-Monopol: US-Berufungsgericht lässt Klage gegen Apple zu
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Nightgate“ für 99 Cent: stylisches Action-Puzzle so günstig wie nie

Das ungewöhnliche Action-Puzzle Nightgate (AppStore) von Semidome gibt es im Moment so günstig wie nie zuvor im AppStore. Die Universal-App kostet nur 99 Cent.

Der bisherige Tiefstpreis lag bei 1,99€ und damit doppelt so hoch. Reguläre ist die Universal-App für iPhone und iPad sowie dem Apple TV der 4. Generation mit 2,99€ bis 3,99€ sogar drei- bis viermal so teuer. Das Angebot gilt aber bereits seit Sonntagnacht, sodass ihr euch mit dem Download beeilen solltet. Denn leider wissen wir nicht, wann der Preis wieder auf das reguläre Niveau angehoben wird.
Nightgate für iOS
Nightgate (AppStore) ist ein Action-Puzzle, das euch in das Jahr 2398 entführt. Die Welt wird von intelligenten Computern regiert, durch deren Netzwerk ihr euch bewegt. In 50 Leveln müsst ihr mit einem virtuellen Joystick eine kleine Kugel durch gefährliche Welten voller roter Gefahren bewegen und dabei eine Reihe von Punkten durch Berührung einsammeln.

Ungewöhnlich und gut

Auch wenn Nightgate (AppStore) auf den ersten Blick etwas unscheinbar wirken mag, macht der Titel Spaß und ist verdammt anspruchsvoll. Tolles Gameplay toll präsentiert – dies belegen auch die durchschnittlich 4,5 Sterne, die das Spiel bei den Nutzerwertungen im AppStore erhält.
Nightgate für iOS
Solltet ihr Nightgate (AppStore) noch nicht eurem iPhone, iPad oder Apple TV der 4. Generation installiert haben, könnt ihr dies aktuell so günstig wie nie nachholen und die Unviersal-App als Premium-Download ohne In-App-Käufe oder Werbung nur 99 Cent erwerben. Mehr Infos gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Nightgate Trailer

Der Beitrag „Nightgate“ für 99 Cent: stylisches Action-Puzzle so günstig wie nie erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Mac Vorschau die Bildgrösse ändern

Vorschau - Mit macOS Vorschau die Bildgrösse ändernMit der in macOS und Mac OS X enthaltenen Vorschau lässt sich eine Vielzahl von Grafikdokumenten sowie PDFs betrachten. Darüber hinaus liefert die Anwendung auch einige Funktionen, um ein Dokument zu bearbeiten - wie beispielsweise die Bildgrösse eines Fotos zu ändern.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Receipts: Intelligente Belegverwaltung mit Apple Mail-Integration

Rechnung 500Seit unserer initialen Vorstellung der Mac-App Receipts zur intelligente Belegverwaltung haben die Mülheim an der Ruhr ansässigen Entwickler ihren Download kontinuierlich aktualisiert. Jetzt liegt Version 1.3.2 des Dokumenten-Managers vor. Das Update ergänzt die Mac-Anwendung um eine bessere Kompatibilität mit Apples E-Mail-Applikation Mail.app. Anwender können ausgewählte Mails nun direkt in das Tool zur Rechnungsverwaltung ziehen: Enthält […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roboter bauen und mit iPhone kontrollieren: Jimu Explorer Bausatz stark reduziert

Sie wollten immer schon mal einen Roboter selbst bauen und mit Ihrem iPhone oder iPad steuern? Vielleicht kennen Sie aber auch einen Jugendlichen, den Sie beschenken könnten. Denn nur heute gibt es den Jimu Explorer Roboter-Bausatz stark reduziert. Das Kit bietet viele Annehmlichkeiten und ist natürlich in erster Linie Spielzeug zum Entdecken von Möglichkeiten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beach-Volleyball mit Strichmännchen: „Stickman Volleyball“ für lau

Den Start in die neue Woche nehmen wir mit einem aktuellen Gratis-Angebot. Denn Djinnworks bietet zum dritten Mal seit dem Release Ende 2015 sein Beach-Volleyball-Spiel Stickman Volleyball (AppStore) für lau an.

Zuletzt lag der Preis für die Univeral-App bei 1,99€, die ihr nun für kurze Zeit komplett sparen könnt. Da wir nicht wissen, wie lange das Grats-Angebot noch anhält, solltet ihr euch sputen, wenn ihr euch für Stickman Volleyball (AppStore) interessiert und das Spiel noch nicht auf eurem iPhone und iPad installiert habt.
Stickman Volleyball iOS
In Stickman Volleyball (AppStore) spielen die bereits aus vielen anderen Spielen des ästerreichischen Entwicklerstudios Djinnworks bekannten Strichmännchen Beach-Volleyball. An schönen Sandstränden dürft ihr ein Team aus zwei Strichmännchen lenken und für spektakuläre Schmetterbälle und Punktgewinne sorgen. Das Spiel bietet verschiedene Modi und Turniere an 24 verschiedenen Orten, an denen ihr mit 36 unterschiedlichen Stichmännchen-Teams antreten könnt. Zudem gibt es eine Schnelle Runde für ein kleines Match zwischendurch. Weitere Informationen zum Gameplay und der prinzipiell einfach gehaltenen Steuerung gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Der Beitrag Beach-Volleyball mit Strichmännchen: „Stickman Volleyball“ für lau erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

No1HitFinder

Mit dem No1HitFinder haben Sie Musikgeschichte auf ihrem iPhone. Sie können nach allen Nummer 1 Hits in den Singlecharts der Länder 
– Deutschland
– USA
– Großbritannien
suchen.

Ideal für jede Party: 
Suchen Sie im Geburtstags-Modus nach allen Nummer 1 Hits an ihren Geburtstagen!
Einfach ein Datum eingeben (Tag, Monat) und schon bekommen Sie Ihre persönliche Nummer 1 Geburtstagsliste.

WP-Appbox: Nummer Eins Songs: Charts Hits (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ermittler entscheiden: Haftbefehl gegen Samsung-Chef

Shortnews: Nachtrag zu unserer Meldung vom 13. Januar: Zur Stunde haben sich südkoreanische Ermittler im Korruptionsverfahren um Samsungs-Chef Lee Jae Yong für einen Haftbefehl gegen ihn ausgesprochen. Ein Gericht muss diesem nur noch zustimmen.

shutterstock_265603574

Bild: Shutterstock

Der Vorwurf gegen den De-facto-Chef: Lee soll spezielle Stiftungen einer Freundin der Präsidentin finanziert haben, um sich Vorteile bei einer umstrittenen Fusion zu beschaffen.

Wir berichteten:

Konkret geht es um die Übernahme des Bauunternehmens Samsung C&T durch Cheil Industries im Jahr 2015. Beides sind Tochterfirmen von Samsung. Die Fusion galt als wichtiger Schritt, um die Führungsnachfolge bei Samsung zu sichern. (…) Die Übernahme war daher umstritten. Um dennoch eine Zustimmung der Pensionskasse zu erhalten, habe Lee Jae Yong Stiftungen einer Freundin der Präsidentin Park finanziell unterstützt. Die Präsidentin habe den Ermittlern zufolge daher positiv auf die Pensionskasse eingewirkt, damit die Übernahme bewilligt wird.

Samsungs Aktie fiel nach der Verkündung um drei Prozent, wie Bloomberg feststellt. Das Unternehmen selbst hat noch kein Statement zu den Neuigkeiten abgegeben.

Lee Jae Yong ist zwar noch Vizechef des Konzerns, gilt aber als gesetzter Nachfolger von Lee Kun-hee. Dieser hatte im Mai 2014 einen Herzinfarkt erlitten und ist seither bettlägerig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Apples Werbeoffensive läuft an

NotenVier Monate nach der initialen Ankündigung der drahtlosen AirPods-Kopfhörer zur iPhone-Vorstellung im September fährt Apples Marketing-Abteilung jetzt mit den ersten Fensehspots auf, die sich ausschließlich den 180€ teuren, erst wieder in sechs Wochen verfügbaren Kopfhörern widmen. Die zum Wochenende ausgegebenen 16-Sekünder „Notes“, „Siri“ und „Pairing“ werden von dem einminütigen Werbevideo „Stroll“ flankiert und setzt auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Aktion im Verkehrsverbund Rhein-Neckar & günstige Tickets bei der Bahn

Zwar ist dieses Angebot regional beschränkt, dürfte für unsere Leser aus dem Rhein-Neckar-Raum aber ein echter Kracher sein.

VRN eTarif

Leider wissen wir nicht genau, wie lange diese Aktion noch gilt und wie es genau in der Praxis aussieht, laut Internet-Berichten hat es am Wochenende aber problemlos geklappt: Für den VRN, das ist der Verkehrsverbund Rhein-Neckar, gibt es eine neue App, mit der man unkompliziert Bahntickets kaufen kann. VPN eTarif (App Store-Link) nennt sich die für das iPhone verfügbare App, in der es zum Start eine sehr interessante Aktion gibt.

Dazu heißt es direkt nach dem Start innerhalb der App: “Sie befinden sich in der Testversion der VRN-eTarif App. Derzeit können Sie hier testweise den eTarif kostenfrei in allen Bahnen und Bussen im VRN-Gebiet nutzen.” Falls ihr also in oder in der Nähe von Kaiserslautern, Mannheim, Heidelberg oder Worms wohnt, solltet ihr euch diese neue App mal genauer ansehen, bevor die Testphase endet. Wann genau das sein wird, können wir euch leider nicht sagen.

WP-Appbox: VRN eTarif (Kostenlos, App Store) →

Ab Dienstag günstige Tickets für die Deutsche  Bahn

Für alle anderen, die gerne mit der Bahn unterwegs sind, gibt es außerhalb des App Stores ab Dienstag ein anderes interessantes Angebot: Vom 17. bis zum 22. Januar wird die Deutsche Bahn zusammen mit der Bild unter db.bild.de günstige Bahntickets verkaufen. Für 44,90 Euro erhält man eine zuggebundene Hin- und Rückfahrt in der 2. Klasse samt Sitzplatzreservierung in ganz Deutschland. Dank der Reservierung ist das sogar günstiger als der beste Sparpreis für 19 Euro, den man allerdings längst nicht immer bekommt. Mehr Informationen zu dieser Aktion findet ihr auf dieser Schnäppchen-Seite.

Der Artikel Gratis-Aktion im Verkehrsverbund Rhein-Neckar & günstige Tickets bei der Bahn erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Iovine äußert sich zur Apple Music Expansion

Seit Juni 2015 können Anwender auf Apple Music setzen. Seitdem hat Apple seinen Musik-Streaming-Dienst durch verschiedene Maßnahmen aufgewertet. So wurde zum Beispiel das Design komplett überarbeitet, die Bedienung vereinfach und regelmäßig gab es exklusive Angebote. Hinter den Kulissen macht sich Apple permanent Gedanken dazu, wie Apple Music weiter verbessert werden kann. In Kürze gibt es zum Beispiel exklusive Carpool Karaoke Episoden.

Apple Music: Jimmy Iovine äußert sich zur Expansion

Vor wenigen Tagen meldete sich das Wall Street Journal zu Wort und berichtete, dass Apple weiterhin eigene Serien und Filme produzieren möchten. Diese sogenannten Originals sollen dazu dienen, Apple Music weiter aufzuwerten. Nun hat sich Apple Music Chef Jimmy Iovine zur möglichen Expansion geäußert.

Im interview mit Billboard gab Iovine zu verstehen, dass Apple daran arbeitet, eine ganzheitliche, kulturelle bzw. pop-kulturelle Erfahren für Apple Music anzubieten. Dies beinhaltet sowohl Audio- als auch Video-Inhalte.

„At Apple Music, what we’re trying to create is an entire cultural, pop cultural experience and that happens to include audio and video,“ he told reporters Saturday (Jan. 14) at the Television Critics Association winter press tour.

„If South Park walks into my office, I am not going to say you’re not musicians, you know?“ Iovine continued when pressed about the report. „We’re going to do whatever hits popular culture smack on the nose. We’re going to try.“

Sollten zum Beispiel die South Park Verantwortlichen in sein Büro kommen, so werde er diese sicherlich nicht wegschicken. Man werde alles versuchen, um dieses ganzheitliche Erlebnis zu bieten. Mit anderen Worten: Apple wird seine Fühler in verschiedene Richtungen ausstrecken und grundsätzlich ist alles möglich. Sollte sich für Apple die Chance bieten, Apple Music zu verbessern, so werde das Unternehmen zuschlagen. Auch wenn es auch den ersten Blick etwas ungewöhnlich aussieht. Zunächst einmal freuen wir uns auf Carpool Karaoke. Parallel dazu arbeitet Apple an Vital Signs und Planet of the Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bank verbannt WhatsApp und Co. von Smartphones

Die Deutsche Bank verbannt WhatsApp und andere Textnachrichten von Smartphones der Angestellten.

Geräte, die von der Bank selbst ausgegeben wurden, können ab Ende des Quartals nicht mehr auf den beliebten Messenger zugreifen.

Der Grund liegt auf der Hand: SMS und WhatsApp-Nachrichten können nicht protokolliert werden. Somit können Verantwortliche nicht feststellen, ob ein Mitarbeiter zum Beispiel vertrauliche Informationen an Unbefugte weiterreicht.

VPN Sicherheit

Deutsche Bank verbannt WhatsApp und Co.

Der Schritt wird aber nicht ganz freiwillig ausgeführt – dabei handelt es sich um gesetzliche Richtlinien, an die sich Unternehmen aus Compliance-Gründen halten müssen.

Auf privaten Smartphones, die für Arbeits-Zwecke verwendet werden, dürfen WhatsApp und Co. ebenfalls nicht mehr verwendet werden, wie Bloomberg berichtet.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(173500)
Gratis (iPhone, 122 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schade: RadioApp für iPhone und iPad wird abgeschaltet

Wir starten mit einer negativen Meldung in die neue Woche. Die RadioApp wird demnächst nicht mehr funktionieren.

RadioApp

Im Büro läuft Radio Bochum ununterbrochen. So gibt es wichtige Nachrichten aus aller Welt, aber eben auch lokale News. Seitdem wir hier einen neuen Zipp Mini im Einsatz haben, der Radiosender direkt auf dem Gerät speichert, benötigen wir keine zusätzliche Radio-App mehr. Jetzt haben wir schlechte Nachrichten für Nutzer, die die App “RadioApp – läuft bei dir” verwenden. Am Wochenende haben die Entwickler aus Münster ein letztes Update veröffentlicht, dass das Aus des Dienstes besiegelt.

Leider ist die Applikation schon jetzt komplett aus dem App Store verschwunden. Wer das Update voreilig installiert hat, muss zudem auf die Funktionen Sleep Timer und Hintergrundbilder verzichten. Ebenso wurde dort mitgeteilt, dass man sich auf das Abschalten der Server vorbereitet. Genaue Daten hat man nicht genannt, eine Anfrage an die Entwickler haben wir schon am Samstag verschickt. Sollten wir noch weitere Informationen erhalten, werden wir sie hier ergänzen. Aktuell kann man noch problemlos Radio hören.

RadioApp hat sich auf das Wesentliche konzentriert

Die RadioApp hat mir immer gut gefallen. Auf zusätzliche Extras wurde verzichtet, hier hat man sich nur auf das Abspielen des Radiostreams konzentriert. Mit einem Kaufpreis von 1,99 Euro war RadioApp aber sicherlich kein Schnäppchen, da es im App Store genügend Alternativen gibt, die auch kostenlos genutzt werden können.

Wer jetzt eine Alternative sucht, die auf Werbung verzichtet und ebenfalls sehr schlank aufgebaut ist, sollte einen Blick auf RadioApp (App Store-Link) werfen. Nein, wir haben uns nicht vertippt. Die namentlich gleiche Applikation stammt von einem anderen Entwickler und trägt noch den Zusatz “Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch”. Der Kaufpreis beträgt hier aktuell 1,99 Euro. Ein Sleep Timer, Wecker und Favoriten sind mit an Board.

WP-Appbox: RadioApp - Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Schade: RadioApp für iPhone und iPad wird abgeschaltet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: Die ersten AirPod-Werbungen & neuer Apple Watch-Spot

Shortnews: Am Wochenende hat Apple eine ganze Reihe neuer Werbespots herausgegeben, die sich erstmals auch auf die seit Anfang Dezember verfügbaren AirPods fokussieren. Apple stellt dabei insbesondere die automatische Verbindung zum iPhone beim Öffnen der Transportbox in den Vordergrund. Auch Siri bekommt einen Platz in der Werbung. Unter dem Motto „Practically magic“ laufen die drei 15-Sekünder sowie die lange Version der AirPod-Werbung bald im TV.

Begleitet werden die komplett in Schwarz-Weiß-gehaltenen Spots im Übrigen von dem Lied „Down“ von Marian Hill (Apple Music Link).

Nebenher schickt Apple noch einen 15-Sekunden langen Apple Watch Spot heraus, der sich abermals auf die Fitnessringe bezieht. Ihr könnt ihn anschließend anschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Penny

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette Penny, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dabei erhält man in dieser Woche einen Rabatt in Höhe von bis zu 15% auf die Geschenkkarten mit einem aufgedruckten Wert von € 25,-, € 50,- und € 100,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 21. Januar 2017, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten und das Zusatz-Guthaben können sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Jörg!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lehre One on One teaching machine (Paid)

1 auf 1 Lehrtonbandgerät.

Charakteristik:

Dual-Logger hilft mit Geschick Lernen
(1) für die Aufnahme: Standard und Lern Ton.
(2) Anwendungsbeispiele: Sprache / Gesang / Fremdsprache Aussprache / Musikinstrument Leistung / Bildung der Kinder.

Features:
(1) links und rechts Recorder: Save 3 Stimme.
(2) Die Aufnahmedauer ist unbegrenzt.
(3) hohe Komprimierungstechnologie (1 Stunde: 8 MB).
(4) Auto-Repeat-Wiedergabe-Schalter.
(5) der Aufnahme Anti-Schreibschalter.
(6) automatisch zu starten, überschreiben die alte Aufzeichnung der Aufnahme.
(7) untere Bedienleiste: Aufnahme / Stopp Aufnahme / Repeat Play / Wiedergabe Aufnahme / Wiedergabe anhalten.

WP-Appbox: Lehre One on One teaching machine (Paid) (3,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-Entwickler Andy Rubin plant neue High-End-Smartphones

Noch in diesem Jahr will Android-Erfinder Andy Rubin mit einem neuen High-End-Gerät den Smartphone-Markt umkrempeln. Das erweiterbare Gerät zielt laut einem Bericht auf den Markt des iPhone von Apple und der Pixel-Geräte von Google ab.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dongle Dangler Testbericht

Wie alle Gadget-Fans haben auch wir hier bei Pokipsie ja ein Herz für neue Ideen und somit für Crowdfunding Plattformen wie Kickstarter oder Indiegogo. Auf diesen Plattformen werden mittlerweile auch teure, technisch hochwertige, Produkte finanziert und anschliessend – hoffentlich – an die Unterstützer verteilt. Doch gute Ideen müssen nicht immer höchst technisch und teuer sein – eine dieser kleinen aber praktischen Ideen haben wir unterstützt und angetestet.

Dongle Dangler

Zugegeben ein Luxusproblem, das alle Nutzer des iPhone 7 oder iPhone 7 Plus kennen: Wohin mit meinem Lightning-zu-Klinke Adapter? Das aktuelle iPhone bietet ja bekanntlich keinen eigenen 3,5 mm Klinke Ausgang mehr. Sofern man diesen Anschluss benötigt, muss der Nutzer auf einen Adapter zurückgreifen. Apple legt diesen Adapter dem iPhone direkt bei oder bietet diesen für 9 € auch im eigenen Store an. Nun gibt es mehrere Möglichkeiten.

Es wäre möglich, alle möglichen 3,5 mm Klinke Kopfhörer permanent mit diesen Adaptern auszurüsten, oder aber Adapter an allen möglichen Aufenthaltsorten strategisch zu verteilen. Zugegeben, die einfachste Lösung wäre es, den Adapter immer bei sich zu haben. In Realität verliert sich so ein kleines Stück Technik aber gerne in den Weiten der (Gadget-)Tasche. Dieses Problem löst die Firma Plexity Labs mit dem «Dongle Dangler» via Kickstarter.

Unscheinbare Verpackung, unscheinbares Produkt In Kombination mit dem Adapter von Apple Dongle Dangler am Schlüsselbund

Das Projekt wurde nur 7 Tage zur Finanzierung angeboten und sammelte dort 4022 Dollar bei 361 Unterstützern. Die Idee hinter dem Produkt ist einfach erklärt: Ein Adapter für den Adapter. Der Dongle Dangler ist ein Stück Metall, das einen Kopfhöreranschluss imitiert und so an der Buchse des Adapters angeschlossen werden kann. Auf der anderen Seite befindet sich ein Schlüsselring, so könnt ihr den Adapter jederzeit an eurem Schlüsselbund bei euch führen.

Der Artikel kostete für Unterstützer 5 Dollar inkl. Versand, alles lief reibungslos. Das Produkt ist hochwertig verarbeitet, der Adapter von Apple sitzt sehr stramm an dem Dangler und wirkt extrem wertig. Nach der erfolgreichen Finanzierun und Auslieferung an die Unterstützer, wird der «Dongle Dangler» direkt auf der Webseite des Herstellers angeboten.

Zugegeben, wie das obige Beweisbild zeigt, bin ich ein grosser Fan von «Adaptern an meinem Schlüsselbund» – so oder so handelt es sich hier meiner Meinung nach um eine wirklich einfache aber intelligente Idee.

The post Dongle Dangler Testbericht appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Funkmaus (Remote Mouse for iPad)

Jetzt können Sie Ihren iPad in Funk-Touchpad und Tastatur verwandeln!

Steuern Sie Ihre Präsentationen aus dem ganzen Zimmer.

Features:
Mit zwei Fingern tippen für Doppelklick
Mit zwei Fingern ziehen für scrollen. Funktionskeyboard mit Pfeiltasten
Touchpad mit vertikaler und horizontaler Ausrichtung.
Accelerometer-basierte Maus.
Funktioniert über WiFi-Netzwerk oder 3G.
Einfach zu verwendende Benutzeroberfläche.
Funktioniert mit Mac OSX Tiger/Leopard/Snow LeopardFunktioniert mit Windows XP/Windows Vista/Windows 7.

So funktioniert es:
1) Stellen Sie sicher, dass PC und iPad sich im SELBEN WiFi-Netzwerk befinden, schalten Sie das WiFi des iPad ein.
2) Laden Sie mit dem Computer den Remote Mouse Server herunter: http://www.remotemouse.net
3) Installieren Sie den Remote Mouse Server auf dem Computer und führen Sie das Programm aus.
4) Wenn Ihre Firewall fragt, ob das Programm blockiert werden soll, lassen Sie die Verbindung bitte zu.
5) Führen Sie Remote Mouse auf dem iPad aus, dann klicken Sie auf „AutoConnect“, oder geben Sie die IP-Adresse des Computers ein und klicken Sie auf „Connect“.
6) Nun können Sie Ihren Computer steuern. Tippen Sie auf den Bildschirm des iPad um zu klicken, ziehen Sie zwei Finger über den Bildschirm um zu Scrollen, tippen Sie mit zwei Fingern für Rechtsklick drehen Sie das iPad nach rechts für einen vollen Maus-Bildschirm und nach links für die volle Tastatur-Anzeige.
7) Um die Verbindung wiederherzustellen, halten Sie das Gerät kopfüber.

WP-Appbox: Funkmaus (Remote Mouse for iPad) (2,99 €+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benutzer entdecken mysteriöse Münzen im MacBook Pro

Einige Besitzer eines älteren MacBook Pro staunten beim Öffnen des Gehäusedeckels nicht schlecht. 

Im Inneren des MacBook Pro befinden sich echte Münzen. Die Münzen sitzen an der Festplatte – und niemand weiß so wirklich, wieso sie dort hingekommen sind.

Klar ist: Betroffen sind wohl nur Nutzer eines älteren MacBook Pro mit Superdrive. Hier sind die Münzen zwischen der Plastik-Abdeckung und dem Metall-Gehäuse des Speichers eingeklemmt.

muenze-macbook

Münzen tauchen in MacBooks auf

Bereits vor sechs Jahren wurde ein solcher Fall bekannt. Der Finder ging damit zu Apple, dort konnte man sich das jedoch selbst nicht erklären.

Offenbar wird fährt eine Motorik innerhalb des Superdrive-Laufwerks immer dann herunter, wenn eine CD oder DVD eingeworfen wird. So bleibt ein Spalt zurück.

Im Internet wird aktuell vermutet, dass das Kleingeld gemeinsam mit dem Laptop in einer Tasche war und dann irgendwie durch das Gehäuse ins Innere gedrückt wurde, wie Gizmodo berichtet. Auch Büroklammern oder SD-Karten sollen schon derart ins Innere eines MacBook Pro mit Superdrive gelangt sein.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das ultimative Shopware-Handbuch für Entwickler und Webdesigner

Seit über zwei Jahrzehnten sind wir mit arktis.de im Online-Handel tätig und wurden von t3n schon als ein „Urgestein der deutschen E-Commerce-Landschaft“ bezeichnet. Daher bekommen wir auch immer wieder Anfragen von Gründern, ob wir Tipps für die Entwicklung und Realisierung eines Online-Shops haben. Nun – jetzt haben wir einen richtig guten Buchtipp: Wer einen Online-Shop […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: