Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 680.319 Artikeln · 3,63 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Finanzen
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Unterhaltung

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Produktivität
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Sonstiges
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Lifestyle
5.
Sonstiges
6.
Navigation
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Produktivität
3.
Unterhaltung
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Spiele
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Spiele
8.
Produktivität
9.
Wirtschaft
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Science Fiction & Fantasy
9.
Drama
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
ZAYN
3.
Bausa
4.
Camila Cabello
5.
P!nk
6.
Portugal. The Man
7.
Marshmello
8.
Imagine Dragons
9.
Kontra K
10.
Post Malone

Alben

1.
P!nk
2.
Various Artists
3.
Santiano
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Die drei ???
6.
Ed Sheeran
7.
Kettcar
8.
Savas & Sido
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Alex Christensen & The Berlin Orchestra

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
4.
Dan Brown
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Anne Jacobs
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Andreas Gruber
9.
Jürgen von der Lippe
10.
Anne Jacobs
Stand: 15:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

275 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. Januar 2017

iTunes-Karten: +20 Prozent Bonus-Guthaben bei Rewe

[​IMG]

Ab Montag den 09.01. hat Rewe ein Angebot rund um iTunes-Karten für Euch. Zusätzlich zum angegebenen Wert der Karte gibt es noch Extra-Guthaben - und zwar bis zu 20%.

Beim Kauf einer 100 Euro Karte erhaltet ihr 20 Euro zusätzliches Guthaben, bei 50 Euro immerhin 7,50 Euro und bei 25 Euro noch 2,50 Euro. Die 15 Euro Karten nehmen leider nicht an der Aktionen teil. Umgerechnet als Rabatt ergibt das...

iTunes-Karten: +20 Prozent Bonus-Guthaben bei Rewe
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chris Lattner geht zu Tesla

[​IMG]

Erst vor wenigen Stunden berichteten wir über das Ausscheiden von Chris Lattner Apple. Kurz danach gab es jetzt die offizielle Mitteilung seines neuen Arbeitgebers - Lattner wird in Zukunft für Tesla tätig sein. Tesla dreht den Spieß jetzt offensichtlich um, nachdem Apple letztes Jahr mehrere bekannte Entwickler wiederum von Tesla für sich gewinnen konnte.

Bei Tesla wird Chris Lattner künftig...

Chris Lattner geht zu Tesla
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Only God Forgives

Only God Forgives
Nicolas Winding Refn

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Thriller

Die ungleichen Brüder Julian (Ryan Gosling) und Billy (Tom Burke) leben in Bangkoks Rotlichtviertel inmitten von Luxus, Sex, Sünde und Verbrechen. Dreh- und Angelpunkt für ihre illegalen Geschäfte ist ihr Kickbox-Club. Der unbarmherzige Kopf des Familienkartells ist jedoch ihre unnahbare, schöne und erbarmungslose Mutter Crystal (Kristin Scott Thomas). Als Billy eine Frau tötet, sorgt ein selbsternannter Racheengel (Vithaya Pansringarm) auf seine ganz eigene Art für Gerechtigkeit und Billy bezahlt seine Tat mit dem Leben. Die trauernde Crystal sinnt auf Rache und schickt Julian auf eine blutige Jagd nach Vergeltung durch Bangkoks Unterwelt ...

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es drei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gear S2, Gear S3 & Gear Fit2: Samsung-Smartwachtes jetzt mit iOS kompatibel

[​IMG]

Vor fast genau einem Jahr hat Samsung auf der CES 2016 eine iOS-Unterstützung für seine Smartwatch Gear S2 (abgebildet) angekündigt. Inzwischen ist bereits der Nachfolger Gear S3 sowie die Gear Fit2 erhältlich. Für alle drei Tizen-Smartwatches wurden nun die...

Gear S2, Gear S3 & Gear Fit2: Samsung-Smartwachtes jetzt mit iOS kompatibel
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone kann Marktanteile gewinnen

Das iPhone 7, iPhone 7 Plus und iPhone 6S waren die drei beliebtesten Smartphones in den Monaten September bis November 2016 in den USA. Dies hat dazu geführt, dass das iPhone in den USA deutliche Marktanteile gewinnen konnte. Doch nicht nur in den USA macht das iPhone einen Schritt nach vorne. In vielen weiteren Ländern konnte das iPhone Marktanteile dazugewinnen.

iPhone kann Marktanteile gewinnen

Die jüngsten Daten zum Smartphone-Markt liegen vor. Die Analysten von Kantar Worldpanel haben den Zeitraum September bis November 2016 näher betrachtet und ihre Ergebnisse vorgelegt. So stieg der Marktanteil des iPhones in vielen Ländern, während Android in den selben Ländern sank. Lediglich Deutschland und China stellen eine Ausnahme dar.

Blicken wir zunächst auf die USA. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte Apple 6,4 Prozent zulegen und sich 43,5 Prozent Marktanteil schnappen. Android verlor 5,1 Prozent und liegt aktuell bei 55,3 Prozent. In Deutschland sieht das Ganze schon etwas anders aus. Hierzulande verliert das iPhone 3,2 Prozent, während Android 6,5 Prozent. Das zweite Land in dem das iPhone einbüßen müsste, war China. Während Android 7,2 Prozent zulegen konnte, ging es für das iPhone um 5,4 Prozent zurück.

In allen anderen aufgeführten Ländern konnte das iPhone zulegen. Den größten Sprung machte das Apple Smartphone übrigens in Großbritannien. Dort gibt es um 9,1 Prozent nach oben. Betrachtet man die EU5 (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien), so konnte das iPhone auch dort um 2,8 Prozent zulegen.

Blicken wir noch kurz auf Windows in der Smartphone-Welt. Bereits letztes Jahr war Windows schon recht unbedeutend, in diesem Jahr hat sich die Situation noch einmal dramatisch verschärft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Reparaturkosten übersteigen Neupreis

AirPods sind zwar tolle aber auch teure Kopfhörer. Apple will dafür rund 180 Euro. Doch was kostet es eigentlich, wenn die Akkus in den Geräten kaputt gehen? Wenn die Geräte außerhalb der Garantie sind, zahlt der Kunde für die Reparatur mehr als für eine Neuanschaffung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medizinische Daten: Apple erhöht erneut Datenschutz für CareKit

Apple hat Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in CareKit eingeführt.

Gemeinsam mit einer Sicherheits-Firma wurde die Datensicherheit der iOS-Frameworks weiter erhöht. Eine Verschlüsselung wurde zwar schon durchgeführt, diese war jedoch nicht Ende-zu-Ende. Das bedeutet, dass die Daten bisher auf dem Transportweg entschlüsselt werden konnten.

CareKit

Apple verbessert CareKit Sicherheit

Dank der Mitarbeit von Tresorit können die privaten gesundheitlichen Daten nun jedoch ausgetauscht werden und sind dabei wirklich nur vom Sender und Empfänger lesbar. AUch eine Nutzer-Authenfizierung ist nun möglich.

Weitere Vorteile: Die Entwickler selbst haben keinen Zugriff auf Passwörter oder verschlüsselte Daten – somit kann selbst bei einem Hacker-Angriff nichts mit den medizinischen privaten Daten passieren, wie Apple in seinem CareKit- und Research-Blog mitteilt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor 12 Jahren: Steve Jobs stellt Mac Mini & iPod Shuffle vor

Nachdem am Montag bereits das iPhone Geburtstag gefeiert hat, werfen wir heute noch einen Blick zurück auf das Jahr 2005.

iPod Shuffle 1

Am 11. Januar 2005 hat Steve Jobs gleich zwei neue Produkte vorgestellt, die sich in den darauf folgenden Jahren zu echten Verkaufsschlagern entwickelt haben: Den Mac Mini und den iPod Shuffle. Zwölf Jahre ist das jetzt schon her – und falls ihr heute Abend noch nichts vor habt, könnt ihr euch die komplette Keynote noch einmal in ganzer Länge ansehen. Das passende YouTube-Video in leider nicht ganze exzellenter Qualität findet ihr am Ende des Artikels.

Mit dem iPod Shuffle der ersten Generation verbindet mich etwas ganz besonderes: Es war mein erstes Apple-Produkt überhaupt. Damals noch mit 512 oder 1024 MB Speicherplatz ausgestattet, war er technisch ziemlich limitiert. Kein Display und neben Button zur Steuerung der Wiedergabe gab es nur einen Schalter mit drei Stellungen: Aus, Wiedergabe und Zufallswiedergabe. Trotzdem mochte ich ich iPod Shuffle damals wirklich, vor allem der für Apple-Verhältnisse günstige Preis war ein starkes Argument.

Ein ebenfalls ganz neues Konzept verfolgte Apple mit dem neuen Mac Mini, der auf der gleiche Keynote vorgestellt wurde. Anders als beim komplett ausgestatteten iMac wollte man es bei dem kleinen Winzling dem Käufer überlassen, für welche Peripherie er sich entschied. Bildschirm, Lautsprecher, Maus und auch Tastatur waren möglicherweise sogar schon vorhanden. Auch das machte den Mac Mini zu einem günstigen Einstieg in die Apple Welt.

Habt ihr in eurer Apple-Geschichte eines dieser beiden Produkte im Einsatz gehabt? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

Der Artikel Heute vor 12 Jahren: Steve Jobs stellt Mac Mini & iPod Shuffle vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kooperiert mit Sicherheitsfirma für besseren Datenschutz bei CareKit

Zu den in der Öffentlichkeit eher weniger wahrgenommenen, aber für die Wissenschaft umso wichtigeren Produkten von Apple gehören die beiden iOS-Frameworks ResearchKit und CareKit, die sich an Universitäten und unter medizinischen Einrichtungen vor allem in den USA großer Beliebtheit erfreuen. Da hierbei naturgemäß verschiedene persönliche und damit datenschutzrelevante Daten verarbeitet und übertragen werden, hat deren Absicherung eine hohe Priorität. Während Apple selbst in der Vergangenheit bereits verschiedene Maßnahmen hierzu getroffen hat, werden diese nun noch einmal verstärkt. So gab man nun auf dem hauseigenen CareKit-Blog bekannt, dass man künftig mit dem Sicherheitsunternehmen Tresorit zusammenarbeiten wird, um dessen Security-Framework ZeroKit in CarKit zu integrieren. Unter anderem gehen damit eine Nutzer.Authentifizierung und eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung der Daten einher.

"Apple designed the iOS platform and CareKit with security at its core. When building apps where data is shared across devices and with other services, developers want to extend this security to the cloud. This is exactly what ZeroKit does."

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix veröffentlicht Online-Arcade-Game

Netflix hat ein kostenloses Online-Arcade-Game veröffentlicht.

Im Mittelpunkt stehen Netflix-Serienhelden. Ihr habt die Wahl, ob Ihr mit Pablo Escobar, Marco Polo, Piper Chapman oder Mike Wheeler spielen wollt. Das Gameplay ist dabei sehr simpel gehalten.

Der gewählte Protagonist läuft in diesem Endless Runner von selbst vorwärts. Über einen Druck auf die Leertaste lasst Ihr ihn über Hindernisse springen.

netflix-spiel

Netflix mit gratis Online-Game

Kollidiert Ihr mit einem Hindernis, ist die Runde vorbei. Sammelt Ihr genug Powerups, wechselt Ihr für kurze Zeit in einen unbesiegbaren Zustand. Das Spiel kann kostenlos und ohne Netflix-Account hier gespielt werden.

Netflix Netflix
(3246)
Gratis (universal, 71 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drohnenüberflug: Apple Campus 2 langsam bereit zur Eröffnung

Der Apple Campus 2, jenes raumschiffförmige, ringförmige Gebilde, an dem seit vielen Monaten gearbeitet wird, ist bald fertig. Das geht aus den Drohnenvideos hervor, die von Enthusiasten wieder einmal durchgeführt wurden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AudioBurner

AudioBurner ist eine professionelle Brennen App. Sie können AudioBurner verwenden, um Musik-CD brennen und wiederbeschreibbare CD. AudioBurner ist in 74 Sprachen lokalisiert, wenn Sie etwas falsch mit Ihrem eigenen Sprache zu finden, lassen Sie es uns wissen. Haben Sie Fragen oder Anregungen und Kooperationen, senden Sie bitte E-Mail an: LiWei4AppStore@gmail.com

AudioBurner wichtigsten Merkmale:

– Auto finden Brenngerät

– Unterstützt CD, DVD, HD-DVD und BD

– Brennen Sie Musik-CDs mit CD-Text: M4A, M4B, M4P, MP3, CAF, AIFF, AU, SD2, wav, snd, amr

– Löschen wiederbeschreibbare Disc

WP-Appbox: AudioBurner (9,99 €+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods schnappen sich 26 Prozent der Umsätze für drahtlose Kopfhörer

Mit der Vorstellung des iPhone 7 ist Apple dazu übergegangen beim iPhone auf den klassischen Kopfhöreranschluss zu verzichten und auf Bluetooth und Lightning-Kopfhörer zu setzen. Lightning-Kopfhörer liegen jedem iPhone 7 bei. Parallel dazu hat Apple die neuen drahtlosen AirPods Kopfhörer präsentiert. Die neue AirPods lassen sich seit kurz vor Weihnachten bestellen. Beats steuerte zudem die neuen Beats Solo3, PowerBeats3 sowie die BeatsX bei.

AirPods mischen Markt für drahtlose Kopfhörer auf

Der Markt für drahtlose Kopfhörer ist im Laufe des letzten Jahres enorm gewachsen, so Slice Intelligence. Blickt man auf den Monat Dezember, so entfallen 75 Prozent der Umsätze aller in den USA online verkaufter Kopfhörer auf drahtlose Modelle. Im Dezember 2015 waren es „nur“ 50 Prozent. Apples AirPods mischen den Markt dabei mächtig auf. Diese lassen sich seit dem 13. Dezember bestellen.

Die neuen AirPods verbuchen 26 Prozent aller Umsätze für drahtlose Kopfhörer. Vor dem Verkaufsstart der AirPods waren die drahtlosen Kopfhörer von Beats am gefragtesten. Mit dem Verkaufsstart der AirPods sind diese auf Platz 3 abgerutscht. Drahtlose Bose-Kopfhörer haben sich Platz 2 geschnappt. Damit entfallen auf Apple (Beats gehört seit einigen Jahren zu Apple) über 40 Prozent.

Laut Slice Intelligence waren die AirPods Umsätze zum Verkaufsstart zehn Mal höher als die durchschnittlichen Umsätze für drahtlose Kopfhörer im Vorweihnachtsgeschäft. Zudem war der 13. Dezember 2016 der Tag im letzten Tag, an dem am meisten Geld für Kopfhörer ausgegeben wurde.

Wer hat die AirPods gekauft? Der Analyse zufolge waren 85 Prozent der Käufer männlich, von denen 35 Prozent zur Generation „Millennials“ gehören. Wir selbst haben die AirPods seit kurz vor Weihnachten im Einsatz und sind voll und ganz zufrieden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildschirm erweitern und Touch Bar simulieren: duet display im Preis reduziert

Entwickler „Duet“ bietet derzeit seine App „duet display“ im App Store stark reduziert an. 50 Prozent Preisnachlass erhalten Sie au ein fast perfektes Produkt, das Ihre Produktivität steigern kann und in der Lage ist, die Touch Bar des neuen MacBook Pro am iPad zu simulieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steadicam Volt: iPhone-Video-Stabilisierung sucht bei Kickstarter nach Unterstützung

Für annähernd professionelle Videoaufnahmen mit dem iPhone sollte man auf weiteres Zubehör setzen – wie das der Steadicam Volt.

Steadicam Volt 1

Gegenwärtig suchen die Produktentwickler von The Tiffen Company mit Hilfe einer Kickstarter-Kampagne nach Unterstützung für ihr Projekt. 53 Tage vor dem Ziel wurden von etwa 1.160 Supportern bereits knapp 184.000 USD eingesammelt, das Finanzierungsziel lag bei 100.000 USD.

Steadicams sorgen unter anderem in Hollywood seit mehr als 40 Jahren für flüssige Kamerafahrten, die sich insbesondere bei aktiven Bewegungen von Menschen und Tieren, bei Sport- und Filmaufnahmen bezahlt machen. Auf der diesjährigen CES in Las Vegas heimste die Steadicam Volt bereits einige Vorschusslorbeeren ein und erhielt den CES Innovation Award 2017.

Die Universal-Halterung mit elektronischer Video-Stabilisierung erlaubt es, Smartphones mit einer Breite zwischen 58-80 mm und einem Gewicht zwischen 100-200 Gramm einzusetzen. Mittels eigener iOS- und Android-App kann eine präzise Ausbalancierung und Feinabstimmung erfolgen, zudem wird die Steadicam Volt per Bluetooth mit dem iPhone verbunden.

Versand nach Deutschland im Zweier-Set

Im Inneren sorgen standardisierte Lithium-Batterien für eine Laufzeit von bis zu acht Stunden – sollten diese sich doch einmal während eines Shootings dem Ende zuneigen, kann auch ein manueller Modus genutzt werden. Je nachdem, welche Aufnahmen erfolgen, lässt sich ein spezieller Sport- oder Film-Modus aktivieren, um entweder schnell bewegliche Elemente professionell festzuhalten oder für Kino-ähnliche Momente zu sorgen.

Steadicam Volt 2

Noch bis zum 6. März 2017 kann die Steadicam Volt bei Kickstarter im Zweier-Set zu Preisen ab 249 USD, was einem Rabatt von 149 USD gegenüber des späteren Handelspreises entspricht, bestellt werden. Für einen Versand nach Deutschland muss man 20 USD hinzurechnen, so dass man auf einen Gesamtpreis von 269 USD (etwa 256,10 Euro) zuzüglich eventuell anfallender Steuern und Gebühren kommt. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Stabilizer selbst auch fünf Magnete und ein Balance-Gewicht, zwei Akkus, ein Akkuladegerät, ein MicroUSB-Kabel, eine Transporttasche und eine Schnellstart-Anleitung. Die voraussichtliche Lieferung soll im Juni 2017 erfolgen. Zwar gibt es aktuell noch ein Einzelpaket für 139 USD, allerdings ist der Versand bei diesem Angebot limitiert auf Kanada, Mexiko, Island, die Schweiz und Norwegen.

Der Artikel Steadicam Volt: iPhone-Video-Stabilisierung sucht bei Kickstarter nach Unterstützung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Luftfahrtanbieter geben Entwarnung bei Samsung Galaxy Note 7

Die US-Luftfahrtanbieter warnen nun nicht mehr vor Galaxy Note 7 Geräten.

Nach dem Bekanntwerden der Akku-Probleme wurde vor jedem Flug darauf hingewiesen, dass das Smartphone an Bord nicht erlaubt sei. Da inzwischen jedoch schon beinahe alle Geräte an Samsung zurückgesendet wurden, sieht man die Gefahr für Flugzeuge so gut wie gebannt.

Samsung Galaxy Note 7

Keine Warnung vor Note 7 in Flugzeugen mehr

Somit ist es nicht mehr Pflicht, vor jedem Flug darauf hinzuweisen. Nur noch vier Prozent der Note 7 Smartphones sind im Umlauf, von denen einige auch durch Updates unbrauchbar gemacht wurden, wie MacRumors berichtet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Mac] AppStore Perlen: WhatsApp Desktop erreicht den Mac AppStore

Bereits im Mai vergangenen Jahres hatte WhatsApp einen offiziellen Desktop-Client für den Mac und Windows-PCs veröffentlicht. Diese musste bislang stets über die WhatsApp-Webseiten heruntergeladen werden, seit heute nun steht sie auch im Mac AppStore zum kostenlosen Download bereit und wird hierüber auch künftig auf dem aktuellen Stand gehalten. Wer jedoch auf eine komplett eigenständige Lösung gehofft hat, wird leider enttäuscht. Der offizielle Client geht auch weiterhin denselben Weg, den bereits verschiedene Drittanbieter gegangen sind und integriert lediglich die Web-Variante in einen App-Rahmen. Hierdurch wird auch nach wie vor ein Smartphone mit einer installierten und aktiven WhatsApp-App (kostenlos im AppStore) benötigt. Der Desktop-Client dient somit lediglich dem komfortableren Lesen und der Tastatur-Eingabe von Chat-Texten, integriert aber immerhin Push Notifications am Mac. Für die Einrichtung folgt man im Anschluss an den Download einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm und scannt zur Verbindung mit dem Smartphone-Client einen angezeigten QR-Code ein. Als Mindestvoraussetzung werden OS X ab Version 10.9 oder neuer und ein 64-Bit Prozessor angegeben.

WhatsApp Desktop kann ab sofort kostenlos über den folgenden Link aus dem Mac AppStore geladen werden: WhatsApp Desktop

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone Red Tarife: Doppeltes Datenvolumen + 3 Monate Grundgebühr geschenkt

Wir möchten euch auf eine aktuelle Aktion von Vodafone aufmerksam machen, die sich wirklich sehen lassen kann. Ihr entscheidet euch für einen Vodafone Red Tarif (ohne Smartphone) und erhaltet das doppelte Datenvolumen und 3 Monate die Grundgebühr geschenkt. Darüberhinaus erhaltet ihr 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr.

Vodafone mit großer Rabatt-Aktion

Vodafone hat derzeit eine große Rabatt-Aktion aufgelegt, die allerhand Vorteile bietet. Das Motto lautet „Das beste Angebot für Dich. Doppeltes Datenvolumen und 3 Monate Grundgebühr geschenkt. Nur für kurze Zeit“. Dies ist jedoch noch nicht alles. Zusätzlich erhaltet ihr 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr.

Entscheidet ihr euch zum Beispiel für den Vodafone Red S, so erhaltet ihr eine Telefon- & SMS-Flat sowie eine Internet-Flat mit 2GB (1GB + 1GB) Highspeed-Volumen mit einer LTE-Geschwindigkeit von bis zu 375MBit/s. EU-Roaming sowie 3 Monate Deezer sind ebenso kostenlos mit an Bord. Die ersten drei Monate sind komplett kostenlos. Anschließen erhaltet ihr 10 Prozent Online-Rabatt auf die Grundgebühr und zahlt nur 26,99 Euro.

Benötigt ihr etwas mehr Highspeed-Volumen? Dann greift doch zum Vodafone Red M. Dieser bietet euch ebenso eine Telefon- & SMS-Flat sowie eine Internet-Flat. Allerdings erhaltet ihr beim Red M insgesamt 6GB Highspeed-Volumen (3GB + 3GB) mit einer Geschwindigkeit von bis zu 375MBit/s. EU-Roaming und 3 Monate Deezer sind ebenso gratis. Es gilt ebenso: Die ersten drei Monate sind komplett kostenlos. Anschließen erhaltet ihr 10 Prozent Online-Rabatt auf die Grundgebühr und zahlt nur 35,99 Euro.

In unseren Augen in jedem Fall eine attraktive Aktion von Vodafone. Ihr bekommt 3 Monate lang die Grundgebühr geschenkt, doppeltes Highspeed-Volumen und zudem 10 Prozent Online-Rabatt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Euclidean Lands: Blek-Entwickler kündigen neues Puzzle mit Monument Valley-Touch an

Das Team von Kunabi Brothers hat mit Euclidean Lands ein neues Puzzle-Spiel im Köcher.

Euclidean Lands 2

Wie uns Denis Mikan, Mitgründer und CEO vom Wiener Entwickler- und Publisherstudio Kunabi Brothers jüngst in einer E-Mail berichtete, steht mit Euclidean Lands ein neuer Titel in der Pipeline. Kunabi Brothers zeichnete sich schon für den App Store-Hit Blek verantwortlich, der 2014 mit einem Apple Design Award ausgezeichnet wurde und sich weltweit über zwei Millionen Mal verkaufte.

Euclidean Lands wurde von Miro Straka, einem Architektur-Absolventen der Wiener Fachhochschule, in den letzten zwei Jahren in seiner Freizeit entwickelt. Das Puzzle ist daher auch in einer beeindruckenden Welt voller architektonischer Feinheiten angelegt und basiert auf quaderförmigen Elementen, die vom Spieler kontrolliert und manipuliert werden müssen.

„Du hilfst einem furchtlosen Helden auf seiner Reise, während der er mysteriöse schwimmende Inseln vor einer dunklen Kraft befreien muss“, so Denis Mikan von Kunabi Brothers. „Gemeinsam löst man spektakuläre Rätsel und kämpft, um den ungeheuerlichen Feind und seine bösen Diener zu besiegen.“ Jedes Level in Euclidean Lands ist dabei sorgfältig erstellt worden, um die spezielle Spielmechanik nahtlos mit faszinierender geometrischer Architektur verbinden zu können.

Spiel wurde von nur einer Person entwickelt

„Es ist ein Spiel, das du sehen und anfassen willst, und sobald du anfängst, es zu spielen, wirst du von seinen anspruchsvollen Rätseln, überraschenden Mechaniken und unglaublichen Boss-Kämpfen gefesselt werden“, so Mikan. „Ich bin immer noch verblüfft, dass dieses Spiel von nur einer Person erstellt wurde.“ Bei unseren ersten Einblicken in Screenshots und Trailer zu Euclidean Lands konnten wir eine gewisse Ähnlichkeit zum Design von Monument Valley nicht leugnen.

Schaut euch am besten einmal selbst den ersten Teaser zum Puzzle an und teilt uns eure Eindrücke mit. Euclidean Lands wird aktuell an TestFlight-User verteilt und wird schon bald den Weg in den deutschen App Store finden – wir werden euch über die Veröffentlichung natürlich entsprechend informieren.

Der Artikel Euclidean Lands: Blek-Entwickler kündigen neues Puzzle mit Monument Valley-Touch an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LinkOptimizer 5.0.14 - $259.95



LinkOptimizer is a workflow automation solution for Adobe InDesign which works with Photoshop to reduce InDesign link size, perform essential image adjustments, and convert image formats. LinkOptimizer is a perfect solution for both print, web design and publishing on mobile devices. The app allows you to dramatically reduce the size of InDesign job, accelerate output, cut down on processing time and reduce production costs.

Features
  • Reduce link size and optimize resolution:
    • LinkOptimizer will automatically reduce the image resolution, scale and crop the images in Photoshop according to their dimensions in the InDesign document and the target resolution specified, and reimport them to InDesign at 100%.
  • Perform essential image adjustments:
    • Convert colors
    • Apply sharpening filters
    • Merge layers and delete hidden ones
    • Convert between JPEG, PSD, TIFF, and other formats automatically
  • Convert image formats
    • Convert between JPEG, PSD, TIFF, and other formats automatically
    • Embed/unembed color profiles
  • Advanced options
    • Batch process InDesign files
    • Run Photoshop actions
    • Process specific InDesign layers
    • Optimize images for external use such as web design without relinking to InDesign


Version 5.0.14:
  • Fixed an issue in which a decimal bleed-value could cause an error during analysis


  • OS X 10.6 or later
  • Adobe InDesign/Photoshop CS3 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BYODKM: Der Mac mini wird heute 12, Feier fällt aus

Heute vor 12 Jahren stellte Apple den ersten Mac mini vor, der heute nur noch stiefmütterlich behandelt wird.

Willkommen zurück bei iTopnews History: Am 11. Januar 2005 sprach Steve Jobs auf der Macworld über Apples damalige Produkt-Pipeline. Er betonte, dass sich viele Kunden einen abgespeckten und wesentlich günstigeren Mac wünschten. Mit dem Mac mini füllte Apple genau diese Nische.

Klein, kompakt, leise

Der Computer war sehr klein und kompakt, arbeitete leise und besaß alle nötigen Anschlüsse. Von der technischen Ausstattung sollte zwar nicht zu viel erwartet werden, das erste Modell besaß mit höchstens 80 GB etwa halb so viel Festplattenspeicher wie ein iMac. Trotzdem reichte die Leistung für Hobby-Anwender allemal aus.

mac-mini-2014-gallery1

BYODKM – ein neues Konzept

Jobs setzte beim Mac mini auf ein neues Konzept: BYODKM (Bring your own Display, Keyboard and Mouse). Im Gegensatz zum All-in-one iMac mit eingebautem Bildschirm wurde der Mac mini also komplett ohne Zubehör verschickt.

Das sparte Kosten und machte den kleinen Mac so günstig. Mit gerade einmal 499 Dollar kostete er nur gut ein Drittel des Preises eines iMacs. Das machte den Mac mini für Mac-Neulinge sehr interessant. Sie konnten das Gerät nämlich an ihre bereits vorhandenen Bildschirme anschließen.

Hat der Mac mini noch Zukunft?

In den Jahren von 2005 bis 2012 erhielt der Mac mini jedes Jahr, manchmal sogar zweimal im Jahr, ein Update. Das Prinzip des Einsteiger-Macs ging auf. Die „aktuelle“ Generation steht mittlerweile seit Oktober 2014 in den Regalen und ist bereits mehr als angestaubt. Die Feier zum 12. Geburtstag fällt damit quasi leider aus…

Vielleicht kommt dieses Jahr endlich ein neuer Mac mini, langfristig wird Apple den kleinen Mac aber wahrscheinlich aus dem Sortiment nehmen. In Zeiten von iPhone und iPad verbringen Hobby-User immer weniger Zeit mit ihren (Desktop)-Macs. Apple sieht den Mac zunehmend nur noch als Werkzeug für Profis.

Während die Zahl der verschiedenen iPhone- und iPad-Modelle wächst, wird Apple an anderer Stelle einsparen. Während wir uns einen neuen Mac mini wünschen würden, hat Apple vielleicht mit dem iPad bereits einen neuen Einsteiger-Computer für die Mac-mini-Zielgruppe geschaffen.

Wünscht Ihr Euch auch einen neuen Mac mini? Oder denkt Ihr, dass Apple den kleinen Mac mangels Nachfrage lieber aus dem Sortiment nehmen sollte?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFelement, noch eine PDF App für Mac und Windows

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter PDFelement, noch eine PDF App für Mac und Windows

Die macOS Vorschau kommt kostenlos mit jedem Mac und kann von Haus aus eine ganze Menge. Was kann PDFelement für 99€ mehr? Seit jeher bringt der Mac ein kostenloses Tool mit Funktionen für PDF Ansicht und Bearbeitung names Vorschau mit. … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

handyLock: Freeware (ent)sperrt euren Mac per Bluetooth

Handylock 700Kostenpflichtige Kandidaten, die euren Mac sperren, sobald die Bluetooth-Verbindung eines zuvor konfigurierten Gerätes abreißt, gibt es wie Sand am Meer: Neben Tether, Near Lock und FingerKey buhlt auch Knock um eure Aufmerksamkeit. Meist setzten die Lösungen auf eine Mac- und eine iOS-Applikation die miteinander kommunizieren und den Rechner sperren, sobald sich das iPhone entfernt. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch der Entwickler des aktuellen MacBook Pro wechselt von Apple zu Tesla

In der vergangenen Nacht wurde bekannt, dass der führende Swift-Entwickler Chris Lattner Apple nach 11 Jahren Zugehörigkeit Ende des Monats in Richtung des US-Autobauers Tesla verlassen wird. Inzwischen berichten die Kollegen von 9to5Mac, dass Lattner allerdings nicht der einzige hochrangige Apple-Mitarbeiter ist, der diesen Weg einschlägt. Neben Lattner wird auch Matt Casebolt von Apple zu Tesla wechseln und dort für das Design der Elektroautos zuständig sein. Casebolt war in den vergangenen zweieinhalb Jahren für die (Weiter-)Entwicklung des MacBook Pro zuständig und hat dabei unter anderem auch an der Entwicklung der Touch Bar mitgewirkt. Davor leitete unter anderem die Entwicklung des aktuellen Mac Pro und des MacBook Air. Somit war Casebolt an der Entwicklung einiger der bemerkenswertesten Mac-Produkte der vergangenen Jahre beteiligt, was auch seinen Stellenwert bei Apple verdeutlicht. Sein Verlust ist ebenso wie der von Lattner (und inzwischen auch diversen weiteren Apple-Mitarbeitern) durchaus schmerzlich für Apple, wo man sich langsam aber sicher Gedanken machen muss, wie man Talente in Cupertino hält.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones gut geschützt – 5 Verbraucher-Tipps

iPhones gut geschützt - 5 Verbraucher-Tipps Mit dem iPhone hat Apple einen Techniktrend losgetreten, der bis heute anhält. Die Rede ist von Smartphones, welche Stück für Stück die Handys abgelöst haben. Laut Branchenverband BITKOM sind die Umsätze für das Jahr 2016 zwar rückläufig. Weniger Geräte werden deswegen nicht verkauft. Im Gegenteil. Mehr als 27 Millionen Smartphones finden 2016 ihren neuen Besitzer. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Consumer Reports testet erneut, Safari-Bug schuld an schlechter Akkuleistung

Im Dezember hatte Consumer Reports die Gelegenheit, das MacBook Pro zu testen. Consumer Reports ist eine Art Stiftung Warentest in den USA. Der Test schloss mit einem vernichtenden Urteil. Über Weihnachten hat Apple mit den Testern zusammengearbeitet und die Überprüfung erneut durchgeführt.

Safari-Bug fraß Akkuleistung

Consumer Reports kam beim neuen MacBook Pro zum ersten Mal überhaupt nicht zu dem Ergebnis, dass man das Gerät empfehlen könne. Vor allem die Akkuleistung sei viel zu schlecht und weit weg von dem, was der Hersteller verspricht, hieß es. Das ließ Apple nicht auf sich sitzen und wollte herausfinden, wie die Tester auf die Ergebnisse kommen.

Letztendlich stellte sich heraus, dass ein Fehler in Safari die Ursache für die schlechten Leistungsdaten sind. In einem Statement, das MacRumors erhalten hat, heißt es, dass Consumer Reports eine versteckte Entwickler-Funktion aktiviert hat, die Safari dazu veranlasste, sämtliche Icons permanent neu zu laden, wodurch die Laufzeit mit Akku massiv in den Keller gegangen ist.

Die Tester haben sich in ihrem Nachtest ebenfalls zu Wort gemeldet und erklärt, wie das überhaupt passiert ist. Es wurde der lokale Cache für Bilder und Scripte abgeschaltet. Das sei eine Standardprozedur, damit der Computer Webseiten jedes Mal so lädt, als wären sie neu im Internet. Damit könne man besser vergleichbare Ergebnisse über verschiedene Geräte hinweg sammeln. Durch besagten Bug wurden die Resultate aber verwässert: Nachdem die Funktion abgestellt wurde, kam auch Consumer Reports auf konsistente Werte, die in der Nähe dessen lagen, was Apple bewirbt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Apple nennt AirPods-Servicepreise; Update für Illustrator CC 2017

Apple nennt AirPods-Servicepreise - der Ersatz eines verlorenen Kopfhörers kostet demnach 75 Euro, gleiches gilt für das Ladecase. Der Tausch schwacher Akkus schlägt mit 55 Euro bzw. 75 Euro außerhalb der Garantie zu Buche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: WhatsApp Desktop neu im Mac App Store und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

WhatsApp Desktop, die offizielle App von WhatsApp für den Mac, hat den Mac App Store heute erreicht. Die native Desktop-App für Windows und macOS gibt es bereits seit Mai 2016. Pluspunkt, wenn Ihr die Mac-App installiert: So seht Ihr sofort, wenn es ein Update gibt.

WhatsApp Desktop WhatsApp Desktop
(6)
Gratis (80 MB)

whatsapp-mac-app-store

Prison Run and Gun: Das herausfordernde Jump’n Run kann aktuell für kurze Zeit erstmals für kleine 99 Cent geladen werden. Normalerweise werden hier 1,99 Euro fällig.

Prison Run and Gun Prison Run and Gun
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 99 MB)

Instagram testet Werbung bei seinem Snapchat-ähnlichen Programm Stories für Slideshows. Unter anderem ist zum Start Zalando als Werbekunde dabei.

Instagram Instagram
(71536)
Gratis (universal, 71 MB)

GIFCon ist eine App, die GIFs in Videos umwandelt. Aktuell ist das nützliche Programm für kurze Zeit kostenlos erhältlich – statt 1,99 Euro.

GIFCon - Convert GIFs to video GIFCon - Convert GIFs to video
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 5.5 MB)

Text Expander, das produktive Programm für den Mac, bringt in der neuen Version den Support für die Touch Bar des neuen MacBook Pro. Zum Download geht es hier. Die iOS-Version findet Ihr hier:

TextExpander 3 + custom keyboard TextExpander 3 + custom keyboard
(49)
4,99 € (universal, 51 MB)

App des Tages

Firewatch haben wir heute zur App des Tages gekürt. Was das Mac-Spiel im Detail bietet, lest Ihr hier bei iTopnews.

Firewatch Firewatch
(5)
19,99 € (2090 MB)

Neue Apps

The Binding of Isaac Rebirth: Das umstrittene Spiel, ein Dual-Stick-Shooter, der unter anderem Abtreibung und Selbstmord thematisiert, wurde jetzt von Apple in den Store gewunken. Vor einem Jahr war das noch anders – mehr Details hier bei iTopnews.

The Binding of Isaac: Rebirth
(12)
14,99 € (universal, 377 MB)

Astropad Studio: Neues Zeichen-Tool aus dem bekannten Hause Astropad, das Euer iPad zum Grafik-Tablet macht. Mit der Studio-App könnt Ihr Euch eine Woche gratis befassen. Nach den Tests wird bei Gefallen ein Abo nötig: Es kostet 7,99 Euro monatlich oder 64,99 Euro im Jahr.

Astropad Studio Astropad Studio
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 36 MB)

Alternativ könnt Ihr weiterhin die Premium-App Astropad für iOS kaufen, hier zahlt Ihr einmal, ein Abo gibt es bei dieser Anwendung nicht.

Astropad Standard Astropad Standard
(133)
29,99 € (iPad, 22 MB)

Bubble Witch Saga 3: Heute ist der Nachfolger des bekannten Spiels von King’s erschienen. Im Gegensatz zum Vorgänger gibt es eine neue Mechanik und ein iMessage-Minigame samt Stickern. Aber leider wie bei King’s gewohnt auch viele In-App-Käufe…

Bubble Witch 3 Saga Bubble Witch 3 Saga
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 137 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Food Forecast: Apples Lieblingsspiel der Woche kann nicht wirklich überzeugen

Zu den aktuellen Lieblingsspielen von Apple zählt auch das Retro-Geschicklichkeitsspiel Food Forecast.

Food Forecast

Food Forecast (App Store-Link) wurde vor etwa einer Woche neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich von dort aus kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung benötigt etwa 41 MB an freiem Speicherplatz und iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät, und lässt sich in englischer Sprache nutzen.

„Die heutige Vorhersage kommt mit einer 100-prozentigen Wahrscheinlichkeit von Essen! Ja, Essen! Und wir sprechen hier von Burgern, Pizza, Sushi, Tacos und noch mehr.“ – So formulieren die Entwickler von Frank & Jordan das Thema ihres Retro-Casual Games Food Forecast. In einer PixelArt-Umgebung heißt es, vom Himmel herabfallende Gerichte mit dem ständig geöffneten Mund der Spielfigur aufzufangen und auf diese Art und Weise Punkte zu sammeln.

Ganz so einfach ist das Gameplay dann aber doch nicht. Eine Anzeige am oberen linken Bildschirmrand deutet an, welche zwei der herabfallenden Lebensmittel man essen darf: Das können neben Pizzastücken, HotDogs und Spiegeleiern auch Schokoriegel, Sushi oder Donuts sein. Mittels Fingertipps auf den linken und rechten Bildschirmrand lässt sich die Figur bewegen und schnappt beim Loslassen des Screens automatisch wieder in die mittlere Position. Versäumt man es, ein Gericht zu essen oder isst versehentlich im immer schnelleren Regen etwas Falsches, ist die Partie sofort beendet.

Hektisches Gameplay frustriert den Spieler

Die auf diese Weise errungenen Highscores können vom Spieler im Game Center mit anderen Spielern verglichen werden. Mittels eines In-App-Kaufes von 99 Cent lässt sich dauerhaft Werbung entfernen, investiert man 1,99 Euro, werden zudem alle Charaktere und Hintergründe freigeschaltet. Letztere können mit etwas Geduld aber auch durch simples Spielen errungen werden.

Großen Spaß macht Food Forecast allerdings dauerhaft nicht: Bereits nach kurzer Zeit wird das Gameplay so rasant gestaltet, dass der Spieler kaum mehr Möglichkeiten hat, die geforderten Gerichte ordnungsgemäß zu verspeisen. Das Resultat: Äußerst kurze Partien und ein frustrierter Spieler. Als „Lieblingsspiel der Woche“, wie Apple Food Forecast derzeit bewirbt, würde ich diesen Titel daher keineswegs bezeichnen.

WP-Appbox: Food Forecast (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Food Forecast: Apples Lieblingsspiel der Woche kann nicht wirklich überzeugen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inklumoji: iMessage-Erweiterung der Aktion Mensch

Aktion MenschUm für „mehr Vielfalt auf dem Smartphone“ zu sorgen hat die Aktion Mensch heute die iOS-Applikation Inklumoji veröffentlicht, die insgesamt 27 inklusive Emojis, Icons und GIFs anbietet, die Menschen mit und ohne Behinderung darstellen. Die Erweiterung lässt sich als barrierefreie Zusatz-Tastatur oder iMessage-Erweiterung auf dem iPhone installieren und wird zum kostenlosen Download angeboten. Langfristig, dieses […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stealth-Strategieshooter „SteamWorld Heist“ wieder für nur 6,99€ laden

Stealth-Strategieshooter „SteamWorld Heist“ wieder für nur 6,99€ laden

Solltet ihr das Release-Angebot sowie die Preissenkung zu Weihnachten verpasst haben, könnt ihr SteamWorld Heist (AppStore) nun wieder für nur 6,99€ laden.

Regulär kostet die Universal-App 9,99€, die ihr nun zumindest zum knappen Drittel sparen könnt. 6,99€ mag für ein iOS-Spiel recht viel klingen, SteamWorld Heist (AppStore) von Image & Form Games ist es aber zweifelsohne wert. Denn der preisgekrönte, IAP-freie Premium-Download bietet mit seinen prozedural aufgebauten Leveln rund 15 bis 20 Stunden Spielspaß und grandioses Gameplay, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt.
SteamWorld Heist für iOS
SteamWorld Heist (AppStore) ist ein Stealth-Strategieshooter, in dem ihr eine Crew Dampfpiraten auf ihrer Erkundungs- und Erbeutungstour durch das Weltall begleitet. Die rundenbasierten Kämpfen, in denen es auf das richtige Zielen sowie schützende Deckung ankommt, sowie das Erkunden der oft riesigen Umgebungen machen richtig Laune. Dazu bietet das Spiel fünf Schwierigkeitsgrade und drei Speicherslots, sodass auch mehrere Spieler an einem Gerät ihre eigenen Spielstände speichern können. Mehr Infos zu diesem vor allem zum Preis von nur 6,99€ mehr als lohnenswerten Premium-Download erfahrt ihr in unserer Spiele-Vorstellung.

SteamWorld Heist Trailer

Der Beitrag Stealth-Strategieshooter „SteamWorld Heist“ wieder für nur 6,99€ laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Greenpeace clean energy: Apple, Facebook und Google vorne

Greenpeace clean energy: Apple, Facebook und Google vorne auf apfeleimer.de

Immer mehr Unternehmen legen verstärkt Wert auf grüne bzw. erneuerbare Energien – die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat sich nun mit seinem jährlichen Bericht zu Wort gemeldet, der die Tech-Unternehmen aufzeigt, die weltweit am meisten auf die Umwelt achten.

Apple in Greenpeace-Report deutlich vorne

Im sogenannten Greenpeace clean energy report 2016 konnte sich Apple zum dritten Mal in Folge den ersten Platz sichern. Im Index sauberer Energie konnte Apple ein Testergebnis von 83 Prozent erreichen, was mit weitem Abstand den ersten Platz bedeutet.

Die 83 Prozent sagen aus, dass Apple zu 83 Prozent der verwendeten Energie auf saubere Mittel der Energiegewinnung setzt – ein immens hoher Wert. Speziell im Vergleich zu zu etwa Facebook und Google, die erst einmal ebenfalls gut bewertet wurden.

Auch Facebook und Google mit gutem Ergebnis

Allerdings lagen Facebook mit 67 Prozent und Google mit 56 Prozent noch deutlich hinter Apple. Im Vergleich zu anderen Unternehmen sind das aber definitiv sehr gute Ergebnisse: Amazon etwa kommt auf 17 Prozent, Samsung auf 11 Prozent und Oracle sogar nur auf 8 Prozent.

Der Beitrag Greenpeace clean energy: Apple, Facebook und Google vorne erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.1.17

Bildung

WP-Appbox: Kweetet SPEELet (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CLAS Admin GDCP (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Scrapbook Mini with Neko (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: eidReader (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: image of subtitles (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Declutter Pro -Keep Your Desktop Clean & Organised (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Afinia Studio (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: graphMe (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Music CD & ISO Burn Pro Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: TransitBar - Transit times in your menu bar (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: UP Studio (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Encode (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GitBot (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Cooking Timer (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Recordam Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Read One (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Zendone for GTD (Kostenlos, Mac App Store) →

Reisen

WP-Appbox: AllergyMe Translate (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: GreenChess (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Fugu Maze (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Fix EV3 Rover (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Video Converter Plus vGuruSoft: Editor, Recorder… (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Video Plus - Powerful Movie Editor (4,99 €, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Qpost (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Flock - Chat for teams and businesses (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AppMetric - Stats informer for Yandex.AppMetrica (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Neue Liste zeigt regionale Unterschiede bei Preis

Das iPhone kostet natürlich nicht überall auf der Welt das Gleiche – eine neue Liste vergleicht die Preise.

Regelmäßig machen sich Institute die Mühe, aktuelle Preise des Smartphones aus verschiedensten Ländern der Welt zu vergleichen.

Aus der neuesten Übersicht, Stand Ende 2016, geht hervor: Am günstigsten kann man sich in Angola mit dem iPhone versorgen. Dort liegen die Preise bei durchschnittlich 401,94 Dollar.

iPhone 7 Wallpaper alle Farben

iPhone-Preise regional mit großen Unterschieden

In Japan ist das Gerät etwa 11,60 Dollar teurer. Platz drei geht an China mit einem Preis von 470,74 Dollar.

In Deutschland waren es (auf Dollar-Basis berechnet) mit 613,74 Dollar etwa 12 Dollar weniger als in den USA. Weiter oben: Österreich (786,52 Dollar), Argentinien (900,34 Dollar) und ganz oben liegt Venezuela (97.054,19 Dollar), wie Linio erhebt.

Beachtet aber bitte auch immer mögliche Zollgebühren bei der Einfuhr eines Geräts, das in einem anderen Land gekauft wurde. Die Aufschläge fallen unterschiedlich aus, je nach Land und können die Preisunterschiede wieder zurechtrücken.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angriff auf die Apple Watch: Fitbit übernimmt Smartwatch-Hersteller Vector

Nach wie vor ist Apple mit seiner Apple Watch das Maß der Dinge auf dem Markt der Smartwatches. Allerdings sollte man sich seiner Sache nicht allzu sicher sein, denn vor allem ein Konkurrent auf dem Markt der sogenannten Wearables bringt sich momentan mächtig in Stellung. Die Rede ist von Fitbit, jenem Hersteller von Fitnesstrackern und Sportarmbändern, der dieses Segment ohnehin bereits dominiert. Nachdem man vor einigen Wochen bereits den Smartwatch-Pionier Pebble übernommen und sich damit auch dessen Technologien einverleibt hat, legt man dort nun mit einer weiteren Übernahme nach. Bei der neuesten Eerwerbung von Fitbit handelt es sich mit Vector erneut um einen Premium-Hersteller von Smartwatches, die sich vor allem durch ihr klassisch-schlichtes Design und eine Akkulaufzeit von 30 Tagen auszeichnen. Per App lassen sich die Smartwatches von Vector auch mit iPhones oder Android-Geräten verbinden.

Anders als bei Pebble, wo Fitbit angekündigt hat, dessen Produkte komplett vom Markt verschwinden zu lassen, sollen sich Vector-Uhren auch weiterhin kaufen lassen. Zudem werden auch Garantieansprüche weiter bedient, allerdings soll es keine Weiterentwicklungen oder neue Funktionen geben. Mit der Übernahme setzt Fitbit allerdings seinen Angriff auf die Apple Watch und die Vormachtstellung bei den Smartwatches in bemerkenswerter Art und Weise fort. Apple wird in den kommenden Monaten liefern müssen, möchte man hier nicht überholt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Matt Casebolt: Designer des MacBook Pro, MacBook Air und Mac Pro verlässt Apple in Richtung Tesla

Manchmal verliert Apple den ein oder anderen hochrangigen Mitarbeiter und manchmal stoßen neue hochrangige Mitarbeiter hinzu. Nachdem wir heute Vormittag vermeldet haben, dass Chris Lattner zu Tesla gewechselt ist, wird bekannt, dass ein weiterer Apple Mitarbeiter zum Autobauer gewechselt ist.

Matt Casebolt wechselt zu Tesla

Chris Lattner ist nicht der einzige Mitarbeiter, der dieser Tage Apple verlasst, um bei Tesla anzuheuern. Wie nun bekannt wird, wechselt auch Matt Casebolt den Arbeitgeber und steht zukünftig bei Tesla auf der Gehaltsliste.

Bei Apple war Casebolt als Senior Director of Design für das Design der Mac-Familie mitverantwortlich. So entwickelte er unter anderem das Design des neuen MacBook Pro 2016 (mit Touch Bar). Davor arbeitete er unter anderem am Design des Mac Pro und zudem wirkte er am Design des MacBook Air mit.

Bei Tesla wiederum wird er als Senior Director Engineering, Closures & Mechanism tätig sein. Wie Elektrek berichtet, steht Casebolts Name mindestens unter 52 Apple Patenten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokemon Go wurde in China verboten

Die chinesischen Behörden haben Pokemon Go für alle Chinesen und Touristen verboten. Das AR-Spiel gefährde die nationale Sicherheit, heißt es. Während bei uns der Pokemon Go-Hype schon wieder abebbt, hat die chinesische Medienaufsichtsbehörde das Spiel nun verboten. Weder Chinesen, noch ausländische Touristen dürfen Pokemon Go noch in China spielen. Das Spiel gefährde nicht nur die (...). Weiterlesen!

The post Pokemon Go wurde in China verboten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 11. Januar (4 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 17:26 Uhr – Apple Reseller: Telcoland und Comspot wollen fusionieren +++ Die beiden deutschen Apple-Händler Telcoland und Comspot wollen ihre Kräfte bündeln und zukünftig gemeinsame Sache machen. Mehr Informationen zur geplanten Fusion gibt es hier.
+++ 6:50 Uhr – Spotify: Job-Angebot für Barack Obama +++ Was macht Barack Obama nach seiner Zeit als US-Präsident? Vielleicht wird er “President of Playlists”. Ein entsprechendes Job-Angebot von Spotify liegt jedenfalls vor.
+++ 6:49 Uhr – Sonos: CEO gibt seinen Posten auf +++ Nach 14 Jahren ist der Sonos-Mitgründer und bisherige CEO John MacFarlane der Meinung, dass es Zeit für eine Auszeit ist. Er gibt seinen Posten an Patrick Spence ab, wie die New York Times berichtet.
+++ 6:48 Uhr – iOS 11: Hätte dieses Konzept eine Chance? +++ In einem wirklich gut gemachten Video präsentiert ein Designer ein extravagantes Design für iOS 11. Hätte so etwas tatsächlich eine Chance verdient?
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 11. Januar (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia 6: Nokias Android-Smartphone kommt am 26. Februar

Rand Nokia 6Nachdem der finnische Nokia-Konzern bereits im vergangenen Monat ankündigte, zukünftig wieder Smartphones unter der eigenen Marke anzubieten, haben die Finnen jetzt ein erstes Teaser-Video und einen Termin in die Runde geworfen: Am 26. Februar will der Konzern sein Nokia 6 vorstellen. Das Gerät, das in Kooperation mit dem asiatischen Hardware-Produzenten HMD Global gebaut wird, soll […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Ameisenfarm

Gadget-Tipp: Ameisenfarm ab 14.90 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Für die Generation Yps und deren Nachkommen sicher sehr interessant...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Dual-Stick-Shooter “The Binding of Isaac: Rebirth” erreicht den App Store

Der App Store hat einen Neuzugang zu vermelden. Ab sofort kann der 15 Euro Titel “The Binding of Isaac: Rebirth” auf iPhone und iPad geladen werden.

The Binding of Isaac Rebirth

Der Titel des Spiels ist euch völlig fremd? Mir auch! Nach kurzer Recherche ist klar, dass das Spiel schon auf dem Computer und der Konsole einige Erfolge gefeiert hat. Die Veröffentlichung des iOS-Spiels wurde jetzt mehrfach verschoben, seit heute kann man die mobile Version für stolze 14,99 Euro (App Store-Link) installieren. Der Download ist 395 MB groß, erfordert mindestens iOS 10 und ist nur in englischer Sprache verfügbar.

Wie bei einem klassischen Dual-Stick-Shooter gilt es auch hier möglichst alle Gegner den Gar auszumachen. Laut Aussagen der Entwickler gibt es über 500 Stunden Spielzeit, 20 Challenges, 450 Items, Controller-Support, einen 2-Spieler Coop-Modus, dynamische Lichteffekte, einen neuen Soundtrack und vieles mehr. Bisher konnten wir “The Binding of Isaac: Rebirth” noch nicht selbst ausprobieren, wollen das aber schnellstmöglich nachholen.

The Binding of Isaac Rebirth 2

Die Handlung? Klingt komisch, liest sich laut Wikipedia aber wie folgt: “Das Spiel handelt wie der Vorgänger von einem nackten, weinenden Jungen namens Isaac, dessen Mutter von Gott den Befehl erhält, ihn als ein Menschenopfer zu töten. Isaac flieht darauf hin in den mit Monstern verseuchten Keller, wo er seine Tränen als Geschosse verwendet um sich zu verteidigen und die Monster zu besiegen.”

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass das Spiel ein wenig verrückt ist. Das beweist auch der anschließende Trailer. Sobald wir den neuen Roguelike Dual-Stick-Shooter selbst ausprobieren konnten, werden wir euch noch einmal mit ausführlichen Informationen versorgen.

WP-Appbox: The Binding of Isaac: Rebirth (14,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Dual-Stick-Shooter “The Binding of Isaac: Rebirth” erreicht den App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Ärger: „The Binding of Isaac: Rebirth“ nun doch im App Store

Apple erlaubt die umstrittene App The Binding of Isaac: Rebirth jetzt doch im App Store.
Vor einem Jahr hatte Apple den Dual-Stick-Shooter, der die Geschichte von Abraham und Isaak aus dem Alten Testament aufgreift, nicht zugelassen. Das Spiel war bereits seit 2014 für Mac und Windowns erhältlich, doch Apple begründete seinerzeit: Gewalt gegen Kinder werde man nicht im App Store tolerieren.

the-binding-of-isaac

Warum Apple die gleiche App nun ein Jahr später erlaubt ist, bleibt unklar. Das Spiel wurde nicht verändert, ist nun allerdings erst ab 17 Jahre erhältlich: „Obszöner oder vulgärer Humor, Horror– oder Gruselszenen, Szenen mit erotischen Anspielungen und Zeichentrick– oder Fantasy-Gewalt“, heißt es in der Beschreibung der App, die auch Selbstmord und Abtreibung als Thema aufgreift.

Die App kann auf iPhone und iPad genutzt werden, in Kürze erscheint eine Apple-TV-Version. Beim Premium-Preis von 14,99 Euro gibt es keinerlei In-App-Käufe. iOS 10 aufwärts ist erforderlich.

The Binding of Isaac: Rebirth
(12)
14,99 € (universal, 377 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll mit Carl Zeiss an Augmented-Reality-Brille arbeiten

[​IMG]

Apple soll mit der deutschen Carl Zeiss AG an der Entwicklung einer Augmented-Reality-Brille arbeiten, berichtet Blogger Robert Scoble in einem Facebook-Post. Ein Mitarbeiter von Carl Zeiss habe ihm das auf der CES verraten. Dies würde auch erklären, warum der Stand von Carl Zeiss auf der CES im...

Apple soll mit Carl Zeiss an Augmented-Reality-Brille arbeiten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Denon HEOS 5 und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Diese Liste wird im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert.

Extra-Angebote von Aukey, solange der Vorrat reicht

Die heutigen Blitzangebote

ab 11.25 Uhr

EasyAcc Bluetooth Speaker (hier)
Campark Actioncam (hier)

ab 12.45 Uhr

Yongse WLAN Steckdose (hier)

ab 13.10 Uhr

Ninetec Bluetooth Speaker (hier)

ab 13.20 Uhr

SolidDock iPhone Dock (hier)

ab 13.45 Uhr

Mohoo Actioncam (hier)

ab 14 Uhr

Ocase iPhone 6(s) Case (hier)
BenQ Projektor (hier)

ab 14.45 Uhr

Ninetec Akku 10.000 mAh (hier)

ab 15.30 Uhr

RAVPower Akku 20.100 mAh (hier)
Anker Ladegerät 5 Ports (hier)

ab 16 Uhr

iMuto Akku 20.000 mAh (hier)
Medion Fernseher 55″ 1080p (hier)

ab 16.50 Uhr

Tipiper Projektor (hier)

ab 17.40 Uhr

TFZ Lightning Kartenleser (hier)

ab 18.05 Uhr

Camkong Actioncam (hier)

ab 18.45 Uhr

OMARS Lightning USB Stick 64 GB (hier)

ab 19.05 Uhr

Creative Bluetooth Kopfhörer (hier)
Acer Monitor 21,5″ (hier)
Sony Bluetooth Speaker (hier)

ab 19.10 Uhr

Denon HEOS 5 (Foto/hier)

ab 19.25 Uhr

Wicked Chili KFZ Ladegerät (hier)

ab 19.30 Uhr

LG Monitor 18,5″ (hier)

ab 19.35 Uhr

Lexar SD Karte 512 GB (hier)

ab 19.45 Uhr

Wicked Chili Ladegerät (hier)

denon-heos-5


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zehn Jahre iPhone, zehn Jahre Teardowns - iFixit gratuliert auf seine Weise

Am Montag feierte das iPhone das zehnjährige Jubiläum seiner Vorstellung. Mit ein wenig Verspätung gratulieren nun auch die Reparaturspezialisten von iFixit, die seit dem ersten iPhone alle Generationen fein säuberlich in ihre Einzelteile zerlegt und dabei immer wieder interessante Details zu Tage gefördert haben. Insgesamt kommt iFixit dabei inzwischen auf die imposante Zahl von 15 sezierten iPhones. Am Schluss erfolgt für jedes auseinandergenommene Gerät eine Bewertung der Reparierbarkeit, die bei keinem der iPhones deit dem Modell 3G jemals unter den Wert von 6 von 10 möglichen Punkten gefallen ist. Lediglich die erste Generation war mit 2 Punkten so gut wie unreparierbar, was vor allem an dem fest verlöteten Akku lag. Wer sich auf die spannende Zeitreise durch die Innereien der verschiedenen iPhone-Generationen machen möchte, findet sämtliche Teardowns nach wie vor im iFixit-Archiv. In ihrem Blog gratulieren die Kollegen von iFixit zudem auf ihre ganz eigene Art und Weise.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Gehäuse aus rostfreiem Stahl statt Aluminium

Apple iPhone 8: Gehäuse aus rostfreiem Stahl statt Aluminium auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 8 wird aller Voraussicht nach in diesem Jahr auf den Markt kommen und dabei wohl mit einem komplett neuen Design aufwarten. Neben den bereits mehrfach spekulierten Glaselementen als Neuerung soll nun auch das bisher verwendete Aluminium weichen.

Apple iPhone 8: Rostfreier Stahl für neues Gehäuse denkbar

Wie Digitimes aktuell berichtet, soll Apple statt auf Aluminium beim iPhone 8 auf rostfreien Stahl setzen wollen, was das Gehäuse anbelangt. Wenngleich wohl nur der Rahmen aus rostfreiem Stahl bestehen soll, während beim restlichen Gehäuse mit einer Glaspartie zu rechnen ist.

Dementsprechend scheint Apple wieder in Richtung iPhone 4 und iPhone 4S gehen zu wollen, was das Design des kommenden iPhone 8 anbelangt. Ob sich Apple damit viele Freunde machen wird, bleibt abzuwarten.

Viele Neuerungen beim iPhone 8 versprochen

Generell ist aber mit vielen Neuerungen beim iPhone 8 zu rechnen, darunter wohl ein Modell mit einem 5,5 Zoll großen OLED-Display. Experten versprechen sich hohe Verkaufszahlen vom iPhone 8, insbesondere bedingt durch die zahlreichen neuen Funktionen und Eigenschaften.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Gehäuse aus rostfreiem Stahl statt Aluminium erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Durchgewunken: „The Binding of Isaac“ landet auf iPhone und iPad

BindingNoch im vergangenen Februar untersagte Apple dem Kultspiel „The Binding of Isaac“ den Einzug in den App Store. Das Ballerspiel, das 2011 auf der Spiele-Plattform Steam erstveröffentlicht wurde, lehnt seinen Titel an die biblische Erzählung von der Opferung Isaaks an und lässt seine Nutzer einen gezeichnet Charakter steuern, der die Volljährigkeit noch nicht überschritten hat. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Bubble Witch 3 Saga“ von King neu im AppStore

„Bubble Witch 3 Saga“ von King neu im AppStore

King hat heute Bubble Witch 3 Saga (AppStore) für iOS veröffentlicht. Die Universal-App ist der dritte Teil der Bubble-Shooter-Puzzle-Reihe und kann gewohnt kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden.

Wie bereits in den zwei Vorgängern trefft ihr auch in Bubble Witch 3 Saga (AppStore) wieder auf die Hexe Stella. Sie braucht eure Hilfe, um den verhexten Kater Wilbur zu besiegen. Dafür müsst ihr euch durch zahlreiche Level des Blasenschießer-Puzzles spielen.
Bubble Witch 3 Saga iOSBubble Witch 3 Saga iPhone iPad
In gewohnter Manier seht ihr am unteren Rand eine Art Blasenkanone, von der ihr aus die verschiedenfarbigen Blasen gen Himmer schießen könnt. Gezielt wird per Wischer, per Tap wird geschossen. Ziel ist es, mit den zahlreichen Blasen über euch Kombinationen von mindestens drei gleichen Blasen zu erreichen, die dann zerplatzen. So kommt ihr Schritt für Schritt dem Levelziel näher, das es mit einer begrenzten Anzahl von Blasen zu erreichen gilt.

Wie gewohnt F2P

Wie man es von King, bekannt für die vielen Puzzle-Saga-Spiele, gewohnt ist, ist auch Bubble Witch 3 Saga (AppStore) ein F2P-Titel. Das bedeutet, dass ihr das Spiel kostenlos auf euer iPhone und iPad laden und auch dort spielen könnt. Verschiedene Vorteile wie Booster gibt es per In-App-Kauf. Zudem begrenzt ein Leben-System die Anzahl der verlorenen Level. Dieses lädt sich aber auch über die Zeit wieder auf. Dies fürht im Fall der Fälle aber zu kurzen Zwangspausen – Gewohnheit für alle Fans der King-Puzzles.

Der Beitrag „Bubble Witch 3 Saga“ von King neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre iPhone: iFixit fasst Erfahrungen zu Reparaturen zusammen

iFixit hatte sie alle. Die Rede ist von iPhones und gemeint sind Teardowns, also das – möglichst fachgerechte – Auseinandernehmen der Geräte. In einem neuen Artikel blicken die Bastler auf die letzten 10 Jahre zurück und stellen fest, dass man das iPhone im Laufe seiner Entwicklung immer besser reparieren konnte – im Gegensatz zu MacBooks.

15 iPhones auseinander genommen

An den Kollegen von iFixit ist das 10-jährige Jubiläum der Ankündigung des ersten iPhone ebenfalls nicht spurlos vorübergezogen. Immerhin sind sie seit Jahren eine sichere Quelle, wenn es darum geht, ein neues Apple-Produkt auseinander zu nehmen, um zu sehen, was darin steckt und wie gut man es im Fall der Fälle reparieren könnte.

In der Zusammenfassung wurden alle 15 Modelle, die in der Zwischenzeit veröffentlicht wurden, noch einmal dargestellt. iFixit fällt dabei auf, dass Apple den umgekehrten Weg ging, der bei anderen Produkten eingeschlagen wurde: Obwohl es an sich nichts gibt, das der Nutzer reparieren können soll, wurden die Geräte immer zugänglicher.

Das Lowlight markiert dabei das erste iPhone. Es konnte nur mit einer 2 von 10 aus dem Teardown aussteigen. Aber schon das iPhone 3G konnte mit einer 7 von 10 punkten. In dem Bereich pendelte sich dann die Reparierbarkeit bei allen weiteren Iterationen ein. Selbst das iPhone 7, bei dem der Schutz vor eindringendem Wasser eines der neuen Features war, konnte sich noch über eine 7 von 10 freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telcoland & Comspot: Fusion der Apple-Retailer angekündigt

In der Welt der Apple-Premium-Reseller deutet sich eine Mega-Fusion an. Mit Comspot und Telcoland wollen sich zwei große Apple-Händler zusammentun, um ihre Kräfte in Deutschland zu bündeln.

Bislang wurde laut einem Bericht des ChannelObserver lediglich eine Absichtserklärung unterzeichnet. Telefonisch bestätigte uns eine Sprecherin der Telcoland GmbH, dass der Wille zur Fusion schon offiziell ist, man näheres allerdings erst Ende des Monats bekannt geben möchte.

bildschirmfoto-2017-01-11-um-16-38-04

Telcoland ist laut eigenen Angaben Deutschlands größter Vermarkter von iPhone und iPad und erwirtschaftet mit 6 Filialen sowie einem ausgebauten Großkunden-Geschäft rund 150 Millionen Euro im Jahr. Comspot konzentriert sich ebenfalls seit 20 Jahren auf den Vertrieb von Apple-Produkten, hat sein Portfolio aber mittlerweile auch auf andere Anbieter erweitert.

bildschirmfoto-2017-01-11-um-16-39-12

Gegenüber ChannelObserver betont Comspot-Geschäftsführer Michael Hencke:

Irgendwann sind wir an dem Punkt angelangt, an dem wir um dieselben Kunden werben mussten. Statt uns mit Margen- und Preiskämpfen gegenseitig zu zerfleischen, hielten wir eine Zusammenarbeit für die bessere Lösung.

Die Fusion soll schrittweise erfolgen. Zusammen zählen beide Unternehmen knapp 300 Mitarbeiter. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar, wie weit die Konsolidierung auch die Angestellten betrifft.

Bereits in den vergangenen Jahren hat sich im Apple-Bereich ein ähnlicher Trend abgezeichnet: Der mStore ist insolvent gegangen und re:store-Filialen wurden von Gravis übernommen. Auch in Österreich musste mit dem Premium Reseller McWorld/McShark ein Apple-Händler Insolvenz anmelden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Designer von MacBook Air, Mac Pro und MacBook Pro wechselt zu Tesla

Gestern wurde bekannt, dass der Leiter von Apples "Developer Tools"-Abteilung zu Tesla wechselt und daher die Weiterentwicklung von Swift in andere Hände gab. Allerdings gibt es noch eine weitere hochrangige Figur bei Apple, die fortan in der Automobilbranche tätig ist und ebenfalls bei Tesla in Lohn und Brot steht. So folgt "Senior Director of Design" Matt Casebolt dem ehemaligen "Vice Preside...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Firewatch im Video

Das neue Mac-Game Firewatch ist ein atmosphärisch-mysteriöses Erkundungs-Spiel.

Ihr startet in unserer heutigen App des Tages als Henry Euren neuen Posten als Brandschutzbeauftragter eines großen Areals in der Wildnis von Wyoming. Von der Spitze eines Aussichtspunkts erblickt Ihr die Umgebung und wartet darauf, dass etwas passiert.

In diesem Fall macht Ihr Euch an den Abstieg, erkundet die Umgebung und sucht nach der Ursache.

firewatch-screenAtmosphärisches First-Person Game

Im Laufe der Story habt Ihr teils sehr schwierige Entscheidungen zu treffen. Über die lebendig gestaltete Welt verteilt befinden sich außerdem viele Geheimnisse, die es zu entdecken gilt.

Die größtenteils stark überzeichneten Farben und die Comic-Grafik verleihen den Umgebungen einen besonderen Charme. Am besten schaut Ihr Euch auch das Video an.

Firewatch Firewatch
(5)
19,99 € (2090 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (11.1.2017)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

FPAH: Foul Play Air Hockey - iPhone Edition
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 62 MB)
Busy Shapes Busy Shapes
(25)
2,99 € Gratis (universal, 38 MB)
Sticklings Sticklings
(34)
1,99 € Gratis (universal, 149 MB)
Moonlight Express - Sky high Christmas adventure Moonlight Express - Sky high Christmas adventure
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 346 MB)

moonlight-express-screen

Mercantile Exchange - Warenhandelsspiel Mercantile Exchange - Warenhandelsspiel
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 27 MB)
Börsenspiel Börsenspiel
(120)
4,99 € 1,99 € (universal, 38 MB)
Modern Labyrinth Modern Labyrinth
(8)
0,99 € Gratis (iPhone, 19 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(1088)
3,99 € 1,99 € (universal, 681 MB)
Pixel Heroes: Byte & Magic
(22)
6,99 € 1,99 € (universal, 90 MB)
Demon Hunter: Chroniken des Übernatürlichen (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 563 MB)
Stickman Basketball 2017 Stickman Basketball 2017
(5)
4,99 € Gratis (universal, 194 MB)
Questerium: Sinister Trinity, Sammlerausgabe (Full)
(7)
4,99 € Gratis (iPhone, 729 MB)
Questerium: Sinister Trinity, Sammlerausgabe HD (Full)
(25)
6,99 € Gratis (iPad, 1122 MB)
Ichi Ichi
(113)
1,99 € 0,99 € (universal, 78 MB)
Cross Court Tennis 2 Cross Court Tennis 2
(13)
2,99 € 1,99 € (universal, 221 MB)
Blowup!! Blowup!!
(83)
0,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Brigands and Barbarians HD Brigands and Barbarians HD
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 82 MB)
Puzzle Retreat Puzzle Retreat
(113)
2,99 € Gratis (universal, 61 MB)
Tower Siege Tower Siege
(11)
0,99 € Gratis (iPhone, 68 MB)
Tower Siege for iPad Tower Siege for iPad
(20)
0,99 € Gratis (iPad, 60 MB)
Tesla Wars - II Tesla Wars - II
(5)
0,99 € Gratis (universal, 351 MB)
Ittle Dew Ittle Dew
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 420 MB)
Card City Nights Card City Nights
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 280 MB)
Eye to Eye - Ultimate Celebrity Quiz Eye to Eye - Ultimate Celebrity Quiz
(32)
0,99 € Gratis (universal, 84 MB)
Walter & Friends Walter & Friends
(307)
1,99 € 0,99 € (universal, 445 MB)
Tasty Tadpoles - Fun puzzle action for the whole family Tasty Tadpoles - Fun puzzle action for the whole family
(55)
1,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
BANG! Italia 150 BANG! Italia 150
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Evacuation Evacuation
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 1 MB)
BANG! 4th of July BANG! 4th of July
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
BANG! [HD] 4th of July BANG! [HD] 4th of July
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (iPad, 19 MB)
Lifeline: Das Experiment
(1140)
1,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Dino Rush Dino Rush
(663)
1,99 € 0,99 € (universal, 173 MB)
Dandelion Dandelion'
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 394 MB)
Record of Agarest War Zero Record of Agarest War Zero
Keine Bewertungen
12,99 € 5,99 € (universal, 1994 MB)
Blazing Souls Accelate Blazing Souls Accelate
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 914 MB)
Spectral Souls Spectral Souls
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 1179 MB)
Ancient Legacy Ancient Legacy
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
ExZeus 2 ExZeus 2
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 248 MB)
US Basketball HD US Basketball HD
(53)
4,99 € Gratis (iPad, 30 MB)
Warp Shift Warp Shift
(291)
2,99 € Gratis (universal, 327 MB)
ShipmatcH ShipmatcH
(6)
3,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Rush Rally 2 Rush Rally 2
(49)
3,99 € 1,99 € (universal, 138 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(149)
4,99 € 3,99 € (universal, 92 MB)
RIBBONS - Puzzle Game RIBBONS - Puzzle Game
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(19)
2,99 € 0,99 € (universal, 382 MB)
Cell VS Virus Cell VS Virus
(11)
1,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Riff Racer: Race Your Music
(9)
1,99 € 0,99 € (universal, 385 MB)
Republique Republique
(699)
2,99 € 1,99 € (universal, 3478 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 36 MB)
Moonlight Express - Sky high Christmas adventure Moonlight Express - Sky high Christmas adventure
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 346 MB)
Splot Splot
(6)
0,99 € Gratis (universl, 311 MB)
SteamWorld Heist SteamWorld Heist
(78)
9,99 € 6,99 € (universal, 231 MB)
BIOSIS BIOSIS
(12)
4,99 € 0,99 € (universal, 76 MB)
Lemegeton Master Edition Lemegeton Master Edition
Keine Bewertungen
12,99 € 9,99 € (universal, 247 MB)
Der verlorene Schatz Der verlorene Schatz
(50)
1,99 € Gratis (universal, 124 MB)
Albert & Otto Albert & Otto
(23)
1,99 € 0,99 € (universal, 248 MB)
Tsuro - Das Spiel des Pfades Tsuro - Das Spiel des Pfades
(61)
4,99 € 2,99 € (universal, 100 MB)
Albert & Otto Albert & Otto
(23)
1,99 € 0,99 € (universal, 248 MB)
Formino Formino
(14)
2,99 € Gratis (universal, 7.3 MB)
Prison Run and Gun Prison Run and Gun
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
Starborn Anarkist Starborn Anarkist
(59)
2,99 € Gratis (universal, 86 MB)
Monster Trouble Anniversary Edition Monster Trouble Anniversary Edition
(16)
4,99 € 3,99 € (universal, 118 MB)
Formino Formino
(14)
2,99 € Gratis (universal, 7.3 MB)
Kingdom Tales (Full) Kingdom Tales (Full)
(8)
6,99 € 3,99 € (universal, 347 MB)
Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium
(24)
6,99 € 4,99 € (universal, 76 MB)
Black Rainbow HD (Full) Black Rainbow HD (Full)
(6)
6,99 € 3,99 € (universal, 611 MB)
Her Story Her Story
(22)
4,99 € 2,99 € (universal, 1794 MB)
Fish Heroes Fish Heroes
(29)
0,99 € Gratis (universal, 49 MB)
BattleLore: Command
(16)
9,99 € 6,99 € (universal, 825 MB)
... and then it rained ... and then it rained
(77)
2,99 € 1,99 € (universal, 167 MB)
Kingdom Builder Kingdom Builder
(60)
4,99 € 2,99 € (universal, 43 MB)
Twisted Lines – Das verdrehte Puzzlespiel Twisted Lines – Das verdrehte Puzzlespiel
(27)
2,99 € 1,99 € (universal, 112 MB)
Logik Spielplatz Logik Spielplatz
(15)
3,99 € 2,99 € (universal, 30 MB)
Out There: Ω Edition
(330)
4,99 € 3,99 € (universal, 158 MB)
Blown Away: Secret of the Wind
(23)
1,99 € 0,99 € (universal, 213 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
(251)
1,99 € 0,99 € (universal, 96 MB)
Symmetrain Symmetrain
(87)
1,99 € 0,99 € (universal, 45 MB)
FINAL FANTASY IV: THE AFTER YEARS
(37)
15,99 € 14,99 € (universal, 577 MB)
FINAL FANTASY V FINAL FANTASY V
(170)
15,99 € 14,99 € (universal, 159 MB)
Atoms IX —— A Puzzle of Chemistry Atoms IX —— A Puzzle of Chemistry
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Sid Meier Sid Meier's Starships
(130)
9,99 € 2,99 € (iPad, 542 MB)
Drop Flip Drop Flip
(1214)
1,99 € Gratis (universal, 109 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(174)
1,99 € Gratis (iPhone, 20 MB)
Lost Socks: Naughty Brothers
(13)
0,99 € Gratis (universal, 783 MB)
BANG! [HD] the Official Video Game BANG! [HD] the Official Video Game
(94)
1,99 € Gratis (iPad, 61 MB)
Lost Socks: Naughty Brothers
(13)
0,99 € Gratis (universal, 783 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(24)
1,99 € Gratis (universal, 55 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
(24)
1,99 € Gratis (universal, 55 MB)
Sproggiwood Sproggiwood
(8)
4,99 € 1,99 € (universal, 418 MB)
Vectrex Vectrex
(33)
2,99 € Gratis (universal, 187 MB)
PAC-MAN PAC-MAN
(1245)
4,99 € 3,99 € (universal, 98 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(1437)
4,99 € 1,99 € (universal, 956 MB)
Hitman GO Hitman GO
(1971)
4,99 € 1,99 € (universal, 1042 MB)
Lost in Harmony Lost in Harmony
(159)
3,99 € Gratis (universal, 198 MB)
Great Little War Game Great Little War Game
(1340)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 37 MB)
Great Little War Game HD Great Little War Game HD
(2250)
4,99 € 3,99 € (universal, 37 MB)
Great Big War Game Great Big War Game
(96)
6,99 € 4,99 € (universal, 123 MB)
Great Little War Game 2 Great Little War Game 2
(17)
5,99 € 3,99 € (universal, 77 MB)
Oceanhorn ™ Oceanhorn ™
(2150)
8,99 € 5,99 € (universal, 409 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(61)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 181 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.1.2017)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Magnifier Flash - A magnifying glass with light Magnifier Flash - A magnifying glass with light
(24)
0,99 € Gratis (universal, 1.7 MB)
InFocus Pro - All-in-One Organizer InFocus Pro - All-in-One Organizer
(88)
19,99 € 9,99 € (universal, 43 MB)
Mac Fernbedienung, Tastatur und Trackpad [ Pro ] Mac Fernbedienung, Tastatur und Trackpad [ Pro ]
(19)
4,99 € 2,99 € (universal, 24 MB)
Stepr - Schrittzähler & Pedometer Stepr - Schrittzähler & Pedometer
(40)
0,99 € Gratis (iPhone, 1.1 MB)
Awesome Calendar - Personal Planner Awesome Calendar - Personal Planner
(139)
6,99 € 2,99 € (universal, 34 MB)

awesome-calendar-screen

Photo Reminders Photo Reminders
(14)
0,99 € Gratis (universal, 54 MB)
Chapters - Notebooks for Writing Chapters - Notebooks for Writing
(15)
1,99 € 0,99 € (universal, 4 MB)
Anchor Pointer: GPS Compass (Find your parked car)
(14)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 20 MB)
justWeek justWeek
(104)
0,99 € Gratis (universal, 1 MB)
Angeln Deluxe - Beste Fangzeit Kalender Angeln Deluxe - Beste Fangzeit Kalender
(303)
2,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung
(6)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 9.1 MB)
Gneo: To Do Task List and Calendar Manager
(90)
9,99 € 8,99 € (universal, 54 MB)
QUICKSTART FITNESS by Virtual Trainer QUICKSTART FITNESS by Virtual Trainer
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 13 MB)
Week Calendar Week Calendar
(6123)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 61 MB)
Photo Guard: protect your private photos from prying eyes!
(14)
1,99 € Gratis (iPhone, 7.2 MB)
Winterberg Webcams Winterberg Webcams
(6)
0,99 € Gratis (universal, 23 MB)
AllPass Pro AllPass Pro
(47)
2,99 € 0,99 € (universal, 5.3 MB)
PhoneBook Pro PhoneBook Pro
(32)
1,99 € 0,99 € (universal, 6.4 MB)
Go Fitness! Go Fitness!
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Intelligenter Übersetzer (Gratis)! Intelligenter Übersetzer (Gratis)!
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
just SPENT - Haushaltsbuch App just SPENT - Haushaltsbuch App
(133)
1,99 € Gratis (iPhone, 6.2 MB)
iKeepDocs iKeepDocs
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 38 MB)
Launch Center Pro for iPad Launch Center Pro for iPad
(31)
4,99 € 2,99 € (iPad, 55 MB)
TotalReader Pro - ePub, DjVu, MOBI, FB2 Reader TotalReader Pro - ePub, DjVu, MOBI, FB2 Reader
(36)
5,99 € 0,99 € (universal, 115 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
(21)
19,99 € 9,99 € (universal, 70 MB)
Just 6 Weeks Just 6 Weeks
(279)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 31 MB)
Outline – Organisierte Notizen, Outline – Organisierte Notizen, "Ausgabe OneNote"
(388)
14,99 € 11,99 € (universal, 94 MB)
iDisplay iDisplay
(300)
19,99 € 9,99 € (universal, 6 MB)
Intervals - A professional interval timer Intervals - A professional interval timer
(5)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 67 MB)
WarnMe - Unwetterwarnungen des deutschen Wetterdienstes vor ... WarnMe - Unwetterwarnungen des deutschen Wetterdienstes vor ...
(105)
1,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Looking4Cache Pro - Geocaching App Looking4Cache Pro - Geocaching App
(416)
8,99 € 6,99 € (universal, 32 MB)
Claire - Getting Things Done Claire - Getting Things Done
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.1 MB)
Fantastical 2 für iPhone - Kalendar + Erinnerungen Fantastical 2 für iPhone - Kalendar + Erinnerungen
(1000)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 36 MB)
Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
(215)
9,99 € 7,99 € (iPad, 34 MB)
djay Pro djay Pro
(110)
19,99 € 9,99 € (iPad, 283 MB)
Erste Hilfe für Kinder bei Vergiftungen - Lite Erste Hilfe für Kinder bei Vergiftungen - Lite
(113)
1,99 € Gratis (universal, 63 MB)
Parkbud Parkbud
(311)
0,99 € Gratis (iPhone, 39 MB)
Primo Do Primo Do
(12)
2,99 € 1,99 € (universal, 16 MB)
Easy Backup Pro - Sicherung der Kontakte Easy Backup Pro - Sicherung der Kontakte
(65)
3,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Duet Display Duet Display
(1204)
19,99 € 9,99 € (universal, 21 MB)
SPEEDOMETER™ SPEEDOMETER™
(42)
2,99 € Gratis (universal, 71 MB)

Foto/Video

MoviePro : Video Recorder with Limitless options
(166)
6,99 € 5,99 € (universal, 13 MB)
Photo Eraser - Remove Unwanted Objects from Pictures Photo Eraser - Remove Unwanted Objects from Pictures
(36)
1,99 € 0,99 € (iPad, 13 MB)
Auto Adjust Auto Adjust
(165)
0,99 € Gratis (universal, 3.1 MB)
Photo Guard: protect your private photos from prying eyes!
(14)
1,99 € Gratis (iPhone, 7.2 MB)
Exif Viewer Gratis von Fluntro für Fotografen Exif Viewer Gratis von Fluntro für Fotografen
(6)
0,99 € Gratis (universal, 24 MB)
Relight - Bessere Fotos Relight - Bessere Fotos
(11)
4,99 € 2,99 € (universal, 12 MB)
Asketch Asketch
(76)
2,99 € 0,99 € (universal, 2 MB)

Musik

Quick Sonos Widget Quick Sonos Widget
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)
Windy Windy
(9)
0,99 € Gratis (universal, 5.2 MB)
midimux midimux
(12)
6,99 € Gratis (universal, 9.1 MB)
Meteor Multitrack Recorder Meteor Multitrack Recorder
(50)
19,99 € 12,99 € (iPad, 121 MB)
nineOnine nineOnine
(12)
1,99 € Gratis (iPad, 3.8 MB)
Intercom for Sonos Intercom for Sonos
(15)
9,99 € 4,99 € (universal, 15 MB)
djay Pro djay Pro
(110)
19,99 € 9,99 € (iPad, 283 MB)
djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(879)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 72 MB)
Navichord - intuitive chord sequencer and MIDI controller Navichord - intuitive chord sequencer and MIDI controller
(19)
7,99 € 3,99 € (iPad, 35 MB)
Master FX - Classic effects Master FX - Classic effects
(5)
11,99 € 6,99 € (iPad, 8.4 MB)
djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(879)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 72 MB)
Navichord - intuitive chord sequencer and MIDI controller Navichord - intuitive chord sequencer and MIDI controller
(19)
7,99 € 3,99 € (iPad, 35 MB)

Kinder

Meine Bauarbeiter: Bagger, Kran und Kipplaster App für Kinder!
(89)
3,99 € 2,99 € (universal, 524 MB)
Logik Spielplatz Logik Spielplatz
(15)
3,99 € 2,99 € (universal, 30 MB)
Traumjob Tierärztin - Meine erste Kleintierpraxis Traumjob Tierärztin - Meine erste Kleintierpraxis
(49)
3,99 € 2,99 € (universal, 134 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.1.2017)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Pro Paint - Handy Photo Editor Tool Pro Paint - Handy Photo Editor Tool
(9)
4,99 € 0,99 € (18 MB)
Super Vectorizer 2 - Vector Trace Tool Super Vectorizer 2 - Vector Trace Tool
(5)
19,99 € 1,99 € (2.6 MB)
4Video MP3 Converter - Video to MP3 Converter 4Video MP3 Converter - Video to MP3 Converter
Keine Bewertungen
14,99 € 11,99 € (28 MB)
Mouse Hider Mouse Hider
(14)
1,99 € 0,99 € (0.5 MB)

Mouse Hider Screen

Desktopr - make wallpaper from any website Desktopr - make wallpaper from any website
(10)
0,99 € Gratis (1.9 MB)
WISO eür + kasse: 2017 - Ideal für Selbständige
Keine Bewertungen
44,99 € 39,99 € (288 MB)
Music Converter Pro - Batch Audio Convert Music Converter Pro - Batch Audio Convert
(8)
4,99 € Gratis (11 MB)
Money by Jumsoft Money by Jumsoft
(57)
39,99 € 19,99 € (18 MB)
Dr. Cleaner Pro: Ultimative System Tuning Tool
(55)
29,99 € 14,99 € (17 MB)
JSON Editor JSON Editor
(11)
3,99 € 2,99 € (2.9 MB)
Super Vectorizer 2 - Vector Trace Tool Super Vectorizer 2 - Vector Trace Tool
(5)
19,99 € 1,99 € (2.6 MB)
Music Healing Music Healing
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (184 MB)
Barometer - Atmosphärendruck Barometer - Atmosphärendruck
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Mail Detective Mail Detective
(10)
2,99 € 0,99 € (1.2 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(161)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
djay Pro djay Pro
(116)
49,99 € 39,99 € (251 MB)
Photo Size Optimizer Photo Size Optimizer
(13)
14,99 € 9,99 € (2.6 MB)
PopClip PopClip
(428)
9,99 € 4,99 € (1.1 MB)
Battery Hero Battery Hero
(14)
0,99 € Gratis (1.9 MB)
Pastebot Pastebot
(11)
19,99 € 9,99 € (8.4 MB)
Intensify Intensify
(107)
9,99 € 4,99 € (58 MB)

Spiele

Der Geheimbund 3: In Alten Zeiten (Full)
(17)
6,99 € 2,99 € (931 MB)
Black Rainbow (Full) Black Rainbow (Full)
(7)
6,99 € 3,99 € (509 MB)
Kaptain Brawe - A Brawe New World (Full) Kaptain Brawe - A Brawe New World (Full)
(21)
6,99 € 3,99 € (248 MB)
From Cheese From Cheese
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (38 MB)
Trainz Simulator 2 Trainz Simulator 2
(49)
39,99 € 25,99 € (8154 MB)
Wasteland 2: Director's Cut
Keine Bewertungen
39,99 € 9,99 € (9449 MB)
Kingdom Tales (Full) Kingdom Tales (Full)
(10)
6,99 € 3,99 € (464 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(99)
29,99 € 19,99 € (9056 MB)
Munin Munin
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (386 MB)
The Minims - A New Beginning The Minims - A New Beginning
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (182 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Best of 2016

Apple zeigt in diesem Video das Beste aus dem Jahr 2016. Die Beste Musik, beste Beats 1, beste Filme, beste TV Shows, beste Podcasts, beste Apps und beste Bücher.

Die beliebtesten Apps und Artikel 2016 aus iTunes findest du auch hier.

Musik: Drake – Hotline, The Chainsmokers – Don’t Let Me Down, David Bowie – Blackstar, Shawn Mendes – Treat You Better, Maren Morris – My Church

Beats 1: Chance The Rapper – No Problem, Lady Gaga – A-Yo, J Balvin – Safari, Christine And The Queens – Tilted

Filme: La La Land, Moonlight, Deadpool, Sausage Party, American Honey, Kubo and the Two Strings, Sing Street

TV Shows: Steven Universe, This is Us, Atlanta

Podcast: Heavyweight

Apps: Severed, Prisma SketchBook Motion

Bücher: Yaa Gyasi – Homegoing, Matthew Desmond – Evicted, Bruce Springsteen – Born to Run, Meredith Russo – If I Was Your Girl, Michael Chabon – Moonglow

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kooperiert mit Sicherheitsfirma Tresorit – verbesserte Verschlüsselung für CareKit-Plattform

Mit Health, HealthKit, ResearchKit und CareKit bewegt sich Apple bereits seit einiger Zeit im Gesundheitssektor. Zudem bewirbt Apple die Apple Watch als idealen Gesundheitsbegleiter. Nun rüstet sich Apple dafür, um eine verbesserte Verschlüsselung seiner CareKit-Plattform zu gewährleisten.

Apple kooperiert mit Sicherheitsfirma Tresorit

Bei CareKit handelt es sich um ein Software-Framework für Health-Apps. Das Framework soll die Entwicklung von Apps erleichtern, die den Gesundheitszustand von Menschen erfassen. Ziel ist es, Menschen in die Nutzung der App mehr einzubinden, um somit eine aktivere Rolle bei der eigenen Gesundheit zu übernehmen.

Genau in diesem Bereich möchte Apple die Sicherheit der Privatsphäre erhöhen. Gesundheitsdaten sind etwas sehr persönliches und Apple möchte sicherstellen, dass diese auch persönlich bleiben. Zu diesem Zweck kooperiert der Hersteller aus Cupertino mit der Sicherheitsfirma Tresorit.

Tresorit’s security technology, called ZeroKit, will offer user authentication for patients and healthcare workers, end-to-end encryption of health data, and „zero knowledge“ sharing of health data, in which data isn’t shared with any service as it transfers.

Tresorit setzt auf eine Sicherheitstechnologie namens ZeroKit. Diese bietet eine Benutzerauthentifizierung für Patienten und Mitarbeiter im Gesundheitswesen, eine End-To-End Verschlüsselung von Gesundheitsdaten sowie der gemeinsamen Nutzung von Gesundheitsdaten an, bei denen Daten bei der Übertragung nicht mit anderen Diensten geteilt werden.

Apple selbst gibt im CareKit Blog zu verstehen, dass man CareKit im Hinblick auf Datenschutz und Privatsphäre entwickelt habe und dies bereits im Kern verankert sei. Allerdings würden Gesundheits-Apps auch Daten zwischen verschiedenen Geräten und unterschiedlichen Diensten austauschen. Entwickler wollen die Datensicherheit auch auf die Cloud erweitern und an genau diese Stelle tritt ZeroKit. Ab sofort können Entwickler ZeroKit in den eigenen Apps implementieren..

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warp Shift: Wunderschönes Puzzle weiterhin gratis laden (Update)

Update vom 11. Januar 2017 um 16:11h:
Solltet ihr das Angebot als „Gratis-App der Woche“ in der vergangenen Woche verpasst haben, könnt ihr trotzdem weiterhin Fishlabs Puzzle Warp Shift (AppStore) gratis aus dem AppStore laden.

Artikel vom 2. Januar 2017 um 16:44h:
Fishlabs Puzzle Warp Shift (AppStore) ist Apples Gratis-App der Woche. Damit habt ihr noch bis Donnerstagnachmittag Zeit, die sonst 2,99€ teure Universal-App für lau zu laden.

Es ist die erste Gelegenheit, die im Mai 2016 im AppStore erschienene App kostenlos auf euer iPhone oder iPad zu laden. Nur eine kurzzeitige Preissenkung auf 0,99€ gab es bisher.
Warp Shift iOSWarp Shift iPhone iPad
Zudem geht mit dem aktuellen Gratis-Angebot auch ein Update einher. Mit diesem spendiert Fishlabs dem Spiel die neue Welt „Das verlorene Fragment“ mit 15 neuen Leveln. Damit hat sich der Umfang des Spieles auf nun 6 Welten mit insgesamt 90 Leveln erhöht.

Knifflig und schön

Warp Shift (AppStore) entführt euch in eine magische Welt voller rätselhafter Kammern, durch die ihr das tapfere kleine Mädchen Pi lotsen müsst. Doch das ist gar nicht so einfach, denn der Weg zum Levelausgang ist versperrt.
Warp Shift iOSWarp Shift iPhone iPad
Per Wischer könnt ihr die einzelnen Kammern aber verschieben, um so Pi den Weg in Richtung Ziel zu bahnen. Dafür könnt ihr sie per simpler Taps von Kammer zu Kammer bewegen, wenn zusammengehörende Öffnungen sich gegenüberliegen. Weitere Informationen über das aktuell kostenlose Warp Shift (AppStore) gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Der Beitrag Warp Shift: Wunderschönes Puzzle weiterhin gratis laden (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone im Wandel der Zeit: Reparatur wurde einfacher

In dieser Woche jährte sich die Vorstellung des iPhone zum zehnten Mal und zahlreiche Publikationen nutzten den Anlass, um zu betonen, wie stark das iPhone die Welt verändert hat. iFixit hat ebenfalls einen Rückblick vorbereitet, allerdings geht es dabei eher darum, wie gut man das Smartphone reparieren kann. Erstaunlicherweise hat sich Apple dabei im Laufe der Zeit sogar gebessert – etwas, das man über das MacBook nicht sagen kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube-App: Videoqualität einstellen reicht nun bis 1080p

YouTube-App

Mit dem jüngsten Update können iPhone- und iPad-Nutzer die Auflösung und Qualität für die Wiedergabe von Videos bis hin zu 1080p manuell festlegen – mit einer bleibenden Einschränkung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elbphilharmonie: Google streamt Eröffnungskonzert in 360°

ElbphilharmonieIhr könnt euer Cardboard wieder aus der Schublade holen. In Kooperation mit dem Norddeutschen Rundfunk wird Google Arts & Culture heute das Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie live ins Netz übertragen und dafür nicht nur einen konventionellen Youtube-Stream ausliefern, sondern euch zudem anbieten, dem Konzert auf Wunsch in 360° beizuwohnen. Somit könnt die Veranstaltung, die ab 18:30 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carpool Karaoke: Stars stehen Schlange

Apple plant für den hauseigenen Musik-Streaming-Dienst Apple Music verschiedene TV-Formate, um das Angebot attraktiver zu gestalten. Dazu setzt man in Cupertino nicht nur auf exklusive Neuproduktionen, sondern auch auf bekannte Formate wie eben "Carpool Karaoke" der Late Late Show mit James Corden. Hierbei holt Corden bekannte US-Stars mit dem Auto ab, um anschließend mit ihnen gemeinsam Lieder...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prison Run and Gun: Ultra schweres Jump’n’Run erstmals für 99 Cent erhältlich

Ihr wollt mit einer Herausforderung in den Feierabend starten? Dann ist Prison Run and Gun genau das richtige Spiel für euch.

Prison Run and Gun 2

League of Evil ist ja so etwas wie der Inbegriff für einen richtig hohen Schwierigkeitsgrad. Ich finde: Prison Run and Gun (App Store-Link) ist noch härter. Und wenn ihr immer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung seid, solltet ihr euch diesen Platformer nicht entgehen lassen. Das Jump’n’Run ist so ziemlich das härteste, was ich in den letzten Jahren auf meinem iPhone und iPad gespielt habe. So hart, dass ich mein iPhone gleichzeitig gegen die Wand werfen und nicht aus der Hand legen wollte.

In den vergangenen Wochen war das Spiel immer wieder für 99 Cent zu haben, normalerweise kostet Prison Run and Gun 1,99 Euro. Auch aktuell könnt ihr wieder zum halben Preis zuschlagen und für 99 Cent wohl auch darüber hinwegsehen, dass mit dem letzten Update im August der Fortschritt gelöscht wurde. Damals war das für die Spieler natürlich mehr als ärgerlich, heute sollte das kein Thema mehr sein. Immerhin hatte das letzte Update auch einen positiven Nebeneffekt, so hat das Spiel nämlich eine Unterstützung für Mfi-Controller bekommen.

In insgesamt 30 Leveln gilt es, aus einem Gefängnis auszubrechen. Das ist allerdings alles andere als einfach und daher kann ich beruhigt behaupten, dass man wohl kaum eines der Level im ersten Anlauf bewältigt. In Prison Run and Gun müssen viele kleine Details beachtet werden, die das Spiel zu einer echten Herausforderung machen.

Prison Run and Gun unterstützt leider noch keine Gamecontroller

Aber fangen wir ganz vorne an: In einem kleinen Tutorial wird in der englischsprachigen App zunächst die Steuerung erklärt: Neben zwei Pfeil-Buttons zur Steuerung gibt es drei Aktionsknöpfe zum Springen, Schießen und Wegwerfen von Waffen. Letzteres ist gar nicht so unwichtig, denn ohne Waffe kann man höher springen und so Abschnitte erreichen, die man mit Waffe gar nicht erreichen kann.

Oftmals ist es wichtig, zuerst bestimmte Schalter umzulegen, bevor man Objekte aufsammelt oder einen bestimmten Weg einschlägt. Nicht selten kommt es vor, dass man in einer Sackgasse landet und das Level erneut starten muss. Noch ärgerlicher ist es eigentlich nur, wenn man kurz vor dem Ausgang in eine Falle tappt, stirbt und das Level von vorne beginnen muss – ein zweites Leben oder Checkpoints gibt es in Prison Run and Gun nämlich nicht. 

WP-Appbox: Prison Run and Gun (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Prison Run and Gun: Ultra schweres Jump’n’Run erstmals für 99 Cent erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: Consumer Reports testet neu

MacBook Pro 2016: Consumer Reports testet neu auf apfeleimer.de

Vor einiger Zeit haben wir darüber berichtet, dass das neue MacBook Pro 2016 in einem Test von Consumer Reports, einem US-amerikanischen Pendant der deutschen Stiftung Warentest, in puncto Akkulaufzeit schlecht abgeschnitten hat und dementsprechend nicht mit einer Empfehlung versehen wurde.

MacBook Pro 2016: Apple entdeckt Fehler

Wie Apple nun mitgeteilt hat, soll dabei ein Bug bei Safari ein Grund dafür sein, warum das interne Testergebnis bei Apple besser ausgefallen ist. Zudem soll Consumer Reports eine versteckte Einstellung innerhalb von Safari nutzen, die den Cache des Browsers deaktiviert.

Laut Website von Consumer Reports wird dieses Verfahren aber bei allen Laptop-Tests angewendet, sollte somit nicht der Auslöser für die Probleme sein. Dennoch hat das Unternehmen bereits angekündigt, das MBP 2016 noch einmal zu testen.

Consumer Reports testet MBP neu

Und zwar nach Installation eines Safari-Updates, aber sehr wahrscheinlich wieder mit deaktiviertem Browser-Cache. Bis Ende der Woche sollen die Ergebnisse vorliegen, die mit Sicherheit sehr interessant sein werden.

Der Beitrag MacBook Pro 2016: Consumer Reports testet neu erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloser Flugsimulator für den Mac: 20 Jahre FlightGear

Der kostenfreie Flugsimulator FlightGear feiert in diesem Jahr ein Jubiläum. Vor 20 Jahren ging das Open-Source-Projekt an den Start, das von einer agilen Freiwilligen-Community beständig gepflegt und weiterentwickelt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Math Shot Rechnen bis 100

Mathe üben muss nicht langweilig sein, es geht auch anders! „Math Shot Rechnen bis 100“ ist ein Mathe-Lernspiel mit hohem Spaßfaktor, und wie jeder weiß: Wer Spaß am Lernen hat, lernt besser. Üben Sie addieren und subtrahieren im Zahlenbereich bis 100 mit Spiel und Spaß. Durch handschriftliche Zahleneingabe und dynamischen Schwierigkeitsgrad, der sich dem Spieler-Niveau ständig anpasst, ist das Spiel für Jung und Alt hervorragend geeignet. Gut geeignet zum neulernen und auffrischen.

• sehr hoher Spaßfaktor
• handschriftliche Zahleneingabe
• Schwierigkeitsgrad passt sich dem Spieler-Niveau an
• gut geeignet zum neulernen und auffrischen

WP-Appbox: Math Shot Rechnen bis 100 (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn und Sharp investieren in Display-Fabrik

[​IMG]

Im März 2016 kaufte Foxconn den Displayhersteller Sharp, jetzt gibt es die ersten Berichte von Nikkei über die ersten Investitionen. So sollen 854 Millionen Dollar in eine neue Fabrik investiert werden die vornehmlich OLED-Displays produzieren soll.

Die Fabrik soll am Standort Zhengzhou entstehen, unweit der Fertigungsstätte des aktuellen iPhones. Damit werden die...

Foxconn und Sharp investieren in Display-Fabrik
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktanteile: iOS legt weltweit deutlich zu, nur nicht in Deutschland

Neue gerade veröffentlichte Zahlen zum Marktanteil von iOS und Android sehen Apple als Gewinner in vielen Kernmärkten.

Die Untersuchung von Kantar WorldPanel für die Monate September bis November 2016 zeigt: Apple gewinnt Marktanteile in sieben von neun Kernmärkten.

Sehr positiv lief das Geschäft für Apple im Heimatland USA: Alle drei iPhone-Modelle (7/7Plus/6s) liegen vor Samsung-Geräten in den USA – mit 31,3 Prozent Marktanteil. Samsung kommt mit dem Galaxy S7 und dem S7 Edge nur auf Platz vier und fünf ein (28,9 Prozent Marktanteil).

iPhone 7 Reihe

Noch besser sieht es in Großbritannien aus: Hier konnte Apple um 9,1 Prozent zulegen. Auch in Australien, Frankreich, Italien, Japan und Spanien ging es deutlich aufwärts mit der iOS-Verbreitung.

Nur in zwei Märkten fiel der Marktanteil: zum einen in China (minus 5,4 Prozent), zum anderen in Deutschland (minus 3,2 Prozent). Hierzulande gewann Android 6,5 Prozent Marktanteil hinzu.

Die gute Nachricht aus China: Trotz eines fallenden Marktanteils ist das iPhone 7 in der Großregion China das bestverkaufte Smartphone – vor dem Oppo R9.

Für Apple sind die Zahlen insgesamt höchst positiv: Es ist das größte Wachstum innerhalb der letzten zwei Jahre. Apple erreichte zwischen September und November 2016 den größten Marktanteil seit Januar 2015.

kantar-zahlen-november-2016


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Astropad Studio startet: iPad als Photoshop-Grafiktablett

Astropad Studio GestenDie Macher der iPad-Applikation Astropad, mit der sich Apples Tablet als Grafiktablett-Anwendung am Mac nutzen lässt – ifun.de berichtete – haben mit dem Astropad Studio nun eine aufgewertete Ausgabe ihres Zeichen-Werkzeuges veröffentlicht, die sich an professionelle Anwender richtet und vornehmlich auf Illustratoren und Comic-Zeichner abzielt. Verglichen mit der vor zwei Jahren vorgestellten Astropad-App soll die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Event am 26. Februar: Nokia ist zurück im Geschäft

Shortnews: Nokia darf wieder – bis jetzt konnten die Finnen laut dem Übernahme-Vertrag mit Microsoft keine Geräte an fremde Hersteller lizenzieren. Da dieses Embargo nun abgelaufen ist, stürzt sich Nokia jetzt wieder zurück ins Geschäft. CEO Suri rechnet sich zumindest gute Chancen aus – auch gegen den früheren Partner Microsoft.

Und es gibt sogar schon ein konkretes Datum. Auf Facebook schreibt das Unternehmen:

Get ready! The Nokia 6 is coming to China! More announcements to follow on February 26th… Save the date!

Nokia 6 bereits geleakt

bildschirmfoto-2017-01-11-um-15-14-33

So ganz geheimniskrämerisch ist die Sache aber nicht mehr. Denn: Das Nokia 6 ist bereits in die Öffentlichkeit durchgedrungen. Ungewollt. Es ist mit einem 5,5-Zoll HD-Bildschirm, dem Snapdragon 430-Prozessor, einer 16 MP (hinten) und 8 Megapixel (vorne) Kamera sowie 4 GB RAM und 64 GB Speicher ausgestattet. Preislich liegt es bei 250 Euro. Allerdings wird das Gerät nur nach China kommen. Unklar, ob ähnliche oder andere Modelle auch in Europa erscheinen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Experte für künstliche Intelligenz verlässt Apple

Rund drei Jahre ist es her, dass Apple mit der Übernahme der iOS-App "Cue" auch dessen Entwickler und Experte für AI (Artificial Intelligence, Künstliche Intelligenz) und Maschinenlernen in das Unternehmen holen konnte. Daniel Gross entwickelte bei Apple unter anderem Mechanismen, mit dem das System neue Informationen zu Personen erkennen und diese dem richtigen Kontakt zuordnen kann. Nachde...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift-Team-Chef verlässt Apple und wechselt zu Tesla

Swift-Team-Chef verlässt Apple und wechselt zu Tesla auf apfeleimer.de

Dass Elon Musk mit seinem Tesla-Projekt Apple & Co schon ein paar wichtige Mitarbeiter abwerben konnte, ist ja kein Geheimnis. Musk hat sich gegen eine ganze Reihe Kritiker durchgesetzt, die ihm von Anfang an bescheinigten, dass er mit dem Tesla-Projekt keinen Erfolg haben werden.

Musk konnte mit Tesla eine Marke etablieren

Diese Kritiker sind mittlerweile verstummt, die Experten widmeten sich im letzten Jahr wieder primär ihrem Sorgenkind Nummer 2: Apple und dessen erneut prophezeiten Untergang… Tesla schrieb letztes Jahr erstmalig schwarze Zahlen (auch wenn hier ein wenig bilanztechnisch „schön-gerechnet“ wurde) und es zeichnet sich deutlich ab, dass Musk eine Marke etabliert hat.

Wenn man heute von Elektrofahrzeugen spricht, fällt unweigerlich das Wort Tesla. Und das gilt nicht mehr nur für die USA, sondern auch Europa. Tesla ist eine junge und begehrte Marke und trifft anscheinend den Nerv der Zielgruppe. Ein Aspekt, der damals auch Apple und dem ersten iPhone zum weltweiten Erfolg verholfen hatte.

Ex-Apple-Mitarbeiter wird Tesla VP of Autopilot Software

Jetzt hat sich Musk einen weiteren Apple-Mitarbeiter gesichert. Chris Lattner, seines Zeichens Director of Developer Tools Group bei Apple wird zu Tesla wechseln. Lattner war in seiner Zeit bei Apple für Xcode und Swift verantwortlich.

Bei Tesla wird Lattner zukünftig die Position des Vice President of Autopilot Software einnehmen und das Team des Tesla-Autopiloten leiten.

Der Beitrag Swift-Team-Chef verlässt Apple und wechselt zu Tesla erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklung von Businesslösungen mit dem Mac: 4D 16.0 ist da

Die französische Firma 4D hat ihre gleichnamige Entwicklungs- und Datenbankumgebung zur Erstellung von Unternehmenssoftware in der Version 16.0 angekündigt. Der Hersteller verspricht für 4D 16.0 eine deutlich höhere Performance durch einen neuen Caching-Server mit 64-Bit-Unterstützung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

liquivid Video Deflickering

liquivid Video Deflickering ist eine einfach zu bedienende Anwendung, die Flimmern / Flackern aus Videos reduziert oder entfernt. 

Flickering bezieht sich auf eine inkonsistente Belichtung von Videobildern und kann bei Zeitraffer-Videos oder bei der Aufnahme unter bestimmten Lichtverhältnissen auftreten (z.B. wenn pulsierende Lichtquellen wie Glühlampen benutzt werden).

Die App importiert alle gängigen Video-Formate und Codecs in beliebiger Auflösung (einschließlich HD, 2K, 4K).
Sie exportiert Videos als MP4-Dateien mit H.264-Codec.

WP-Appbox: liquivid Video Deflickering (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Lattners Abgang: Zwei weitere Verantwortliche verlassen Apple

Nach Chris Lattner (zu Tesla) noch ein Abgang bei Apple: Daniel Gross verlässt das Unternehmen.

Vor drei Jahren wurde Gross‘ AI-Fima „Cue“ von Apple aufgekauft. Das Produkt war ein persönlicher Assistent, der möglichst klug diverse Informationen preisgeben sollte.

Nun sucht Gross jedoch neue Herausforderungen und verlässt das Machine-Learning-Department. Er wechselt zu Y Combinator, einer Firma, die junge Startups finanziell fördert.

Siri

KI-Spezialist Gross träumt vom nächsten Startup

Gleichzeitig geht wie berichtet auch Chris Lattner, der die Teams von Swift und Xcode leitet. Während Tesla sich über den Neuzugang Lattner freut, verriet Daniel Gross, dass er es in Zukunft möglicherweise erneut mit einem Startup versuchen wolle, wie 9to5Mac berichtet.

Ebenfalls nicht mehr in Cupertino an Bord: Matt Casebolt, als Designer mitverantwortlich für die Touch Bar im MacBook Pro, fürs MacBook Air und für den Mac Pro, hat ebenfalls gekündigt. Auch er wechselt – wie Lattner – zu Tesla.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

President of Playlists: Spotify bietet Obama neuen Job an

Barack Obama

Sollte es Barack Obama langweilig werden, könnte er bei Spotify anfangen. Der skandinavische Streaminganbieter hat eine Stelle als „President of Playlists“ ausgeschrieben, wie geschaffen für Präsidenten nach ihrer letzten Amtszeit. Nein, ganz ernst gemeint dürfte diese Job-Offerte nicht gemeint sein, aber sie ist eine nette Geste. Spotify hat eine Stelle als „President of Playlists“ ausgeschrieben, (...). Weiterlesen!

The post President of Playlists: Spotify bietet Obama neuen Job an appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn verzeichnet Umsatzrückgang – iPhone 8 soll Kehrtwende bringen

In den vergangenen 25 Jahre ging es für Foxconn nur bergauf. Jahr für Jahr verzeichnete das Unternehmen neue Rekorde beim Gewinn und Umsatz. Doch irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, das geht es nicht weiter bergauf und ein Rückgang beim Gewinn und Umsatz ist unumgänglich. Für kein Unternehmen der Welt gibt es immer nur Wachstum, Nicht für Apple, nicht für Foxconn oder für sonst ein Unternehmen.

Foxconn verzeichnet Umsatzrückgang

Foxconn hat mitgeteilt, dass das Unternehmen zum ersten Mal seit 25 Jahren im Geschäftsjahr 2016 erstmals einen Umsatzrückgang im zu verzeichnen hatte. Im vergangenen Jahr verzeichnete Foxconn einen Umsatz von 135 Milliarden Dollar. Dies entspricht einem Rückgang von 2,81 Prozent im Vergleich zum Geschäftsjahr 2015, so Nikkei.

Apple und die iPhone Verkaufszahlen haben sicherlich ein kleines Stück zu dieser Bewegung beigetragen. Es heißt, dass Apple für 50 Prozent der Foxconn Umsätze verantwortlich ist. Im letzten Jahr musste Apple einen leichten Rückgang bei den iPhone-Verkaufen verzeichnen und dies wirkt sich unmittelbar auf Foxconn aus.

Das iPhone 7 hat allerdings im vierten Quartal 2016 schon wieder für ein Wachstum bei Foxconn gesorgt. Aufgrund der starken Nachfrage konnte Foxconn im Jahresvergleich ein Wachstum von 9,76 Prozent verzeichnen. Dieses Wachstum konnte jedoch nicht dafür sorgen, dass Foxconn das gesamte Geschäftsjahr 2016 mit einem Wachstum abgeschlossen hat.

Der Blick von Foxconn ist schon wieder nach vorne gerichtet. Das iPhone 7 verkauft sich bisher gut und Ende dieses Jahres wird unter anderem das neue iPhone 8 erwartet. Dieses soll ein komplett neues Design sowie ein Curved-OLED-Display aufweisen und eine hohe Nachfrage generieren. Analysteneinschätzungen zufolge wird Foxconn im Jahr 2017 wieder um 5 bis 10 Prozent wachsen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das erste iPhone – Diese zwei iPhone Prototypen kämpften um den Sieg

Irgendwann im Herbst diesen Jahres werden wir sehen wie Apple sein zehnjähriges iPhone Jubiläum zu feiern gedenkt. Und kaum hat das neue Jahr begonnen, tauchten auch schon überall kleine Geschichtsstunden zur iPhone Entwicklung auf. Kaum zu glauben, dass gerade mal zehn Jahre vergangen sind zwischen dem heutigen iPhone 7 und dem damaligen iPhone 2G. Dass [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filtromatic: Kleine Filter- und Effekt-App für den Mac lässt sich aktuell kostenlos laden

Mal eben schnell ein paar Fotos mit Retrofiltern und Rahmen versehen? Dann werft einen Blick auf das momentan zum Nulltarif erhältliche Filtromatic.

Filtromatic Mac

Filtromatic (App Store-Link) ist eine Mac-App, die zuletzt zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store heruntergeladen werden konnte und aktuell zum Nulltarif bereit steht. Für die Installation der nur knapp 3 MB großen Anwendung sollte man über OS X 10.9 oder neuer und einen 64-Bit-Prozessor verfügen. Eine deutsche Lokalisierung besteht für die App bisher noch nicht, man muss demnach mit einer englischen Sprachversion Vorlieb nehmen.

Eines müssen wir gleich vorweg nehmen: Eine All-in-One-Fotobearbeitung ist Filtromatic nicht. Die App konzentriert sich vornehmlich darauf, eigenen Bildern einen kleinen Retro-Touch zu verpassen, indem in zwei Bereichen 15 verschiedene Effektfilter sowie eine Auswahl an Rahmen zur Verfügung gestellt wird. Über einen weiteren Menüpunkt namens „Levels“ lassen sich zudem Parameter wie Klarheit, Belichtung, Sättigung, Kontrast und Helligkeit vom Nutzer anpassen.

Speichern der Bilder in voller Auflösung möglich

Als weitere kleine Extras bietet Filtromatic einen Schiebregler, um die entsprechenden Filter in ihrer Intensität anpassen zu können, sowie am unteren Bildschirmrand eine Möglichkeit, das verwendete Foto frei zu beschneiden. Weitere Buttons zum rückgängig machen und Weiterleiten komplettieren diese simple, aber schnell zum Erfolg führende Anwendung.

Die fertigen Werke lassen sich abschließend als JPEG, JPEG-2000 oder PNG in drei Qualitäten auf der Festplatte sichern, in den Netzwerken VK und Facebook teilen, per E-Mail oder iMessage verschicken und auch über AirDrop senden. Aufgrund des eher geringeren Funktionsumfangs ist Filtromatic damit sicher kein Pflichtdownload für Mac-Nutzer, bietet aber einige ansehnliche Effekte und schnelle Bearbeitungsmöglichkeiten.

WP-Appbox: Filtromatic (Kostenlos, Mac App Store) →

Der Artikel Filtromatic: Kleine Filter- und Effekt-App für den Mac lässt sich aktuell kostenlos laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acorn OS: So sah der erste Prototyp des späteren iPhone OS aus

Wir haben euch vor kurzem gezeigt, wie sich das iPhone bedient hätte, wenn Apple es um den iPod gebaut hätte. Nun ist ein Prototyp aufgetaucht, der zeigt, wie eine frühe Build von der Software aussah, die schließlich zu iPhone OS wurde, die wir vor 10 Jahren erstmals kennengelernt haben.

„Wow, ist das hässlich“

Der bekannte Leaker Sonny Dickson hat ein weiteres Video gedreht, das iPhone-Prototypen zeigt. Diesmal soll ein Vergleich im Mittelpunkt stehen zwischen den beiden Teams, die seinerzeit um die Gunst von Steve Jobs gebuhlt haben. Sowohl das auf iPod OS basierende System als auch das, aus dem später iPhone OS wurde, hießen „Acorn OS“. Es fällt auf, dass die Version, die unter der Leitung von Scott Forstall entstand, deutlich länger zum Booten benötigt, was daran liegt, dass ein „richtiges“, auf Mac OS X basierendes, Betriebssystem geladen werden musste, während das modifizierte iPod OS wesentlich schlanker war.

Auch das UI des späteren iPhone OS war noch weit weg von einer Vorzeigbarkeit. Riesige Buttons, unfertige Funktionen und zum Teil selbstironische Sprüche prägen das Interface. Aber es hatte gegenüber dem modifizierten iPod OS einen großen Vorteil: Es war von der Pike an auf Touchscreens optimiert.

Interessant sind auch die Prototypen, auf denen die beiden Versionen laufen. Technisch sind sie identisch und haben schon große Ähnlichkeiten mit dem iPhone 2G, auf den ersten Blick ist lediglich der Home-Button noch nicht beschriftet. Dickson schreibt aber, dass es noch im Detail Unterschiede gab. So war das Glas noch aus Plastik

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurze Zeit gratis: Schallpegelmesser

Schallpegel Analyse AppDie seit Juni zu Preisen zwischen 1 Euro und 5 Euro angebotene Universal-Applikation „Spectrum Analyzer und Schallpegelmesser“ lässt sich vorübergehend kostenlos aus dem App Store mitnehmen. Der Download greift auf das Mikrofon des iPhones zu und zeigt Frequenzverteilung und Pegel in einem Echtzeit-Balkendiagramm an. Die 60MB große App, die zuletzt im September aktualisiert wurde, verzichtet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods verloren: Apple führt Euro-Preise für Nachkauf auf

Vorstellung

Der Hersteller hat die für Deutschland gültigen Preise für den Einzelnachkauf von AirPods sowie der Ladebox veröffentlicht. Auch den Euro-Preis für den Akkutausch außerhalb der Garantiezeit nennt Apple nun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surfen im Flugzeug – Flynet der Lufthansa

Flynet Lufthansa Internet im Flugzeug

Und stellen Sie bitte alle Sendefunktionen auf Flugmodus.“ Diesen Satz hasst jeder iPhone-Fan. Bedeutet er doch, die nächsten Minuten oder Stunden im Flieger offline zu sein. Das ist für viele Menschen schwer zu ertragen. Lufthansa, Eurowings und Austrian Airlines ändern das ab sofort – auch wenn der Flugmodus während des Fluges weiterhin aktiv bleiben muss. Mit dem Flynet-Angebot kann man jedoch die WLAN-Verbindung aktivieren und eine Verbindung zum Bord-Router herstellen. Der ist per Satellitenantenne auf dem Flugzeugdach mit einem der drei Inmarsat-Satelliten in 37.800 Kilometer Höhe verbunden.

Lufthansa-CEO Carsten Spohr gab beim Digital Aviation Forum in Frankfurt den Startschuss für Flynet bei Deutschland- und Europa-Flügen. Während die Internetverbindung bei Langstreckenflügen bereits seit längerem Realität ist, kann man nun auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen eine Internetverbindung mit seinem Gerät an Bord aufbauen. Im ersten Quartal 2017 rüstet die Lufthansa rund 20 Maschinen mit Satellitenantenne, Verkabelung und Routern aus. Rund vier Tage muss dazu ein Flieger aus dem Verkehr genommen werden. Bis Mitte 2018 sollen alle Airbus A320 der Lufthansa, die innerhalb Europas verkehren, ausgerüstet sein. Die 69 Flugzeuge von Eurowings sollen bis Sommer 2017 und die 31 Maschinen der Austrian Airlines bis Ende April 2017 „online“ sein.

Drei Preispakete für Flynet

Als Einführungsangebot können Mobilfunk-Vertragskunden der Telekom vom 1. Februar bis 30. Juni 2017 die Flynet-Angebot an Bord der Flugzeuge kostenlos nutzen. „Mit dem Angebot bringen die Telekom, Lufthansa und Inmarsat das Internet im Flugzeug gemeinschaftlich auch nach Europa. Surfen über den Wolken wird auf europäischen Kurz- und Mittelstrecken schon bald selbstverständlich sein“, sagt David Fox, Vice President Inflight Services & Connectivity der Telekom.

Über die WLAN-Verbindung des iPhones, iPads oder Laptops stellt man an Bord (sobald der Flieger seine Reiseflughöhe erreicht hat) eine Verbindung zum Flynet-Portal her. Die Nutzung dieses Portals ist kostenlos. Wer eine Internetverbindung nutzen möchte, hat die Wahl zwischen drei Tarifen: FlyNet Message für 3 Euro, FlyNet Surf für 7 Euro oder FlyNet Stream für 12 Euro je Flug. „Message“ umfasst das Versenden von Mails als auch iMesseges (Nachrichten) und WhatsApp. „Surf“ ermöglicht das Aufrufen von Webseiten im Browser oder die Datennutzung via Apps. „Stream“ gibt Serien-Junkies bei Netflix, Amazon Video, Maxdome und anderen den Stoff, den sie benötigen. Bezahlt wird das gewählte Paket per Kreditkarte oder PayPal.

Flugdaten auf der Apple Watch

Aktuelle Geschwindigkeit auf der Apple Watch ablesen (c) Lufthansa
Aktuelle Geschwindigkeit auf der Apple Watch ablesen (c) Lufthansa

Flugstatus in der Lufthansa AppWer eine Apple-Watch besitzt, kann die aktuellen Flugdaten am Handgelenk ablesen. Das ist praktisch, wenn auf dem Monitor ein Film läuft, man aber dennoch wissen möchte, wie hoch man fliegt, wie kalt es draußen ist oder wann man landet. Diese Daten werden alle fünf Sekunden automatisch aktualisiert. Wer keine Smartwatch hat, kann diese Daten auch in der Lufthansa-App auf dem iPhone unter der Rubrik „Infos an Bord“ abrufen.

Wie gut das funktioniert, zeigte die Lufthansa während eines Rundfluges über Frankfurt. Martin Leutke, Pressesprecher der Lufthansa interviewte den Flugkapitän im Cockpit eines A319 sowie Vertreter von Inmarsat und Lufthansa Technik. Der Experte für Artificial Intelligence, Chris Boos, hielt vor der Kamera einen Vortrag. Alles wurde via Flynet an die mobilen Geräte der Passagiere gestreamt. Selbst eine kleine „Schaltkonferenz“ zum Lufthansa-Marketingleiter Alexander Schlaubitz am Boden klappte einwandfrei. Die Videoqualität war hervorragend, denn Flynet bietet einen Breitband-Zugang zum Internet. Lediglich bei der Kommunikation mit dem Boden sah man im Video die Verzögerung, aber kein Wunder, müssen die Daten doch erst tausende Kilometer zum Satelliten hoch, um dann wieder tausende Kilometer tiefer auf das Flugzeugdach zu treffen.

Streaming-Video während Lufthansa-Fluges
Martin Leutke, Lufthansa-Pressesprecher, interviewt während des Fluges Frederik van Essen, Vice President Aviation Strategy and Communications von Inmarsat, zur Internetverbindung an Bord.

Die Inflight-Videotechnik mit Streams an Bord nutzt die Lufthansa bei ihren FlyingLabs. Diese „Labore“ bieten Fluggästen neben interessanten Rednern auch die Möglichkeit, innovative technische Geräte auszuprobieren. Die Themen der FlyingLab sind thematisch an das Flugziel bzw. einen Event am Zielort gekoppelt. So wird es am 8. Februar 2017 einen Fashion-Flight zur Fashion Week nach New York geben. Neben zwei Modenschauen in 10.000 Metern Höhe, sprechen Experten über Tech-Trends in der Mode und die Fluggäste können am Platz – egal in welcher Buchungsklasse – Wearables ausprobieren. Im März 2017 folgt ein Flug in Kooperation mit dem German Haus zur weltweit größten Digitalkonferenz SXSW in Austin, Texas.

Verbindung zum Satelliten

Satellitenantenne auf einem A319 der Eurowings
Satellitenantenne auf einem Airbus 319 der Eurowings

Die Lufthansa gehörte 2003 zu den weltweit ersten Fluggesellschaften, die auf Langstreckenflügen eine Internetverbindung anbot. Der Dienst musste 2006 eingestellt werden, da die Satelliten-Anbindung „Connexion by Boeing“ nicht fortgeführt wurde. Seit 2010 bietet die Lufthansa mit Flynet auf seinen aktuell 107 Langstrecken-Maschinen einen kostenpflichtigen Online-Zugang an. Der Wunsch während einer Flugreise dauerhaft „online“ zu sein, ist mit der Verbreitung von Smartphones bei den Passagieren nochmals deutlich größer geworden.
Internetverbindung während des Fluges Statistik

Disclaimer
Der Betreiber dieser Seite unterstützt die Lufthansa in ihrer Kommunikationsarbeit.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8 mit Gehäuse aus Glas und Edelstahl?

Zuletzt tauchten auf diversen Medienplattformen Gerüchte über eine neue iPhone-Generation auf. Dem zufolge zieht es Apple quasi back to the roots, denn das angebliche iPhone 8 soll eine Vorder- und Rückseite aus Glas, so wie ein Edelstahlrahmen bekommen. Jetzt denkt ihr sicher: ‚Moment mal, das gab es doch schon‘. Tatsächlich setzte der kalifornische Großkonzern bereits […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Design unter der Oberfläche: iFixit feiert 10 Jahre iPhone-Teardowns

Die Design-Geschichte des iPhones ist von mehreren Neugestaltungen, etwa beim iPhone 4, iPhone 5 und iPhone 6 gekennzeichnet. Was sich aber unter dem Stahl-, Glas- oder Aluminiumgehäuse geändert hat, blieb den meisten verborgen. Doch der Reparaturexperte iFixit hat sich noch bei jeder Generation beeilt, rasch einen Teardown durchzuführen, in dem das jeweilige iPhone fast bis auf die letzte Komp...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPod Vater Tony Fadell verlor iPhone Prototypen

iphone3gs.0

Als das erste iPhone auf den Markt gekommen ist konnte sich keiner vorstellen was hinter den Kulissen von Apple eigentlich vor sich ging. Man hatte das Gefühl als käme das iPhone aus dem Nichts und man habe es nie zuvor in der Gerüchteküche gesehen. Dies stimmt auch und ist der eisernen Führung von Steve Jobs zur verdanken gewesen. Laut einem Interview mit Tony Fadell war es sogar so, dass Steve Jobs jeden persönlich entlässt der Informationen über das neue Projekt nach Außen trägt.

Bei einem Routine-Flug von Tony Fadell kam es dann zu einem großen Problem. Der iPhone-Prototyp der sich eigentlich in seiner Hosentasche befinden sollte war nicht mehr aufzufinden und man musste nach ihm im Flieger suchen. Leider konnte Fadell aber nicht verraten nach was gesucht werden soll. Nach 2 Stunden war das Bangen dann vorbei und das iPhone fand sich zwischen zwei Sitzen wieder. Gott sei Dank erkannte keiner der Beteiligten das iPhone als „iPhone“ und der Vorfall blieb unentdeckt – bis jetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom und Lufthansa führen Internetzugang auf Flügen innerhalb Europas ein

Im Jahr 2010 hat die Lufthansa damit begonnen, auf ihren Interkontinentalflügen einen Internetzugang anzubieten. Seit Juni 2015 ist der FlyNet genannte Dienst, der zusammen mit der Deutschen Telekom und Inmarsat realisiert wird, auf allen derzeit 107 Langstreckenflugzeugen der Lufthansa verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11.1.17

Bildung

WP-Appbox: Interactive Tutorials For Photoshop Script (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Horizon KDS (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Crop Video (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: GIFCon - Convert GIFs to video (Kostenlos, App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Auto News 2K - Automobile Updates & Car Trends (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Rocket Video for Google Cast and Chromecast to TV (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Limbic - Achieve Dreams, Complete Goals (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iOBSERVEDit (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Mount Desert Island Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Palau Island Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Moorea Island Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lofoten Islands Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Madeira Islands Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Naoshima Island Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Chimney Rock National Park Tourism (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2017 01 11 um 12 56 34

Spiele

WP-Appbox: Truck Go (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Jump Bottle (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ParkingUnlock (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cyberline Racing (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stranded. (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: WST Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Devil Boy stickers by Owen Jungio for iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Two Words - Motivate To Do Great Things (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: ???????? ??? (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Translate 2 for Safari - Translate & Speak Web (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Best of Basteln: 10 Jahre iPhone, 10 Jahre iFixit

Beim zehnjährigen Jubiläum des iPhones darf auch iFixit nicht fehlen.


Die Bastel-Spezis haben seit 2007 jedes neue iPhone-Modell seziert, und ziehen jetzt Bilanz.

ifixit-iphone-2007

In einem Überblick seit der ersten iPhone-Analyse vor zehn Jahren (siehe Bild) zeigt iFixit, wie grundlegend sich das Design mit der Zeit verändert hat. 15 Teardowns haben die Technikexperten nochmals ausgegraben – eine spannende Galerie.

Und das Fazit klingt durchaus erfreulich: Während die Macs im Laufe der Zeit immer schwieriger/unmöglicher zu reparieren wurden, ist das iPhone seit 2007 deutlich reparaturfreundlicher geworden. Das erste iPhone wurde noch mit 2 von 10 Punkten abgestraft, weil es praktisch unmöglich war, das Gehäuse zu öffnen, ohne es zu zerstören.

Von wegen „Wegwerf-iPhone“

Das 3G kam dann ein Jahr später bereits auf gute 7/10. Seitdem ist kein iPhone mehr unter die 6-Punkte-Marke gefallen. Zuletzt kam das iPhone 7 (Nomen est omen) wieder auf eine 7/10. Das Image vom „Wegwerf-iPhone“ ist also alles andere als gerechtfertigt.

(Via MacRumors)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phishing per Autofill: Chrome, Safari, Opera und Erweiterungen wie LastPass angreifbar

Phishing per Autofill: Chrome, Safari, Opera und Erweiterungen wie LastPass angreifbar

Chromium-basierte Browser, Safari und beliebte Erweiterungen wie der Passwortmanager LastPass lassen sich austricksen, um mehr über den Nutzer preiszugeben als dieser ahnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Personalien: Sonos-CEO tritt ab, CUE-Gründer verlässt Apple

SonosAls würde der Wechsel Chris Lattners von Apple zu Tesla nich schon für genug Schlagzeilen sorgen, gibt es Mitte Januar zwei weitere Personalien zu vermelden. Zum einen gibt der Sonos-CEO John MacFarlane seine Position auf. Sonos: Patrick Spence und John MacFarlane Als Mitbegründer des Lautsprecher-Herstellers seit 14 Jahren für die Geschicke der Multiroom-Boxen zuständig, wird […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Designed by Apple in California“: neues Apple Buch in weiteren Ländern verfügbar

Mitte November kündigte Apple das Buch „Designed by Apple in California“ an und stellte diese kurze Zeit später im Apple Online Store zum Kauf bereit. Zunächst war das Buch auf wenige Länder begrenzt, nun erweitert Apple die Verfügbarkeit.

Designed by Apple in California in weiteren Ländern verfügbar

Mit „Designed by Apple in California“ hat Apple ein Buch auf den Markt gebracht, welches die Apple Design-Geschichte der letzten 20 Jahre reflektiert. Insgesamt werden 450 Fotografien zahlreicher Produkte gezeigt. Egal ob Original iPhone, iMac, iPad, Apple Pencil und Co., alle bedeutsamen Produkte der letzten Jahre sind dabei.

Nachdem das Buch zunächst nur in einer Handvoll Ländern verfügbar war, stellt Apple dieses nun in weiteren Ländern zur Verfügung. Neu an Bord sind Neuseeland, Irland, Brasilien, Kanada, Italien, die Niederlande, Norwegen, Spanien, Schweden und Singapur.

Die im Buch gedruckten Texte sind auf englisch. Allerdings liegt ein Einleger in der jeweiligen Sprach bei. „Designed by Apple in California“ ist in zwei unterschiedlichen Gößen (260 x 324mm und 330 x 413mm) verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple lässt Indie-Game The Binding of Isaac doch zu

The Binding of Isaac auf dem iPad

Rund ein Jahr nach der Ablehnung durch Apple darf das an die alttestamentliche Erzählung von der Opferung Isaaks angelehnte Spiel nun doch auf iPhone und iPad. Apple hatte bisher die Darstellung von Gewalt gegen Kinder bemängelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prison Run and Gun: Knacki-Plattformer wieder für nur 0,99€ laden

Gerne weisen wir euch wieder einmal darauf hin, dass ihr den hammerharten Plattformer Prison Run and Gun (AppStore) aktuell wieder mal zum Schnäppchenpreis laden könnt.

Statt 1,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 0,99€. Das ergibt also nach Adam Riese und Eva Zwerg eine Ersparnis von rund 50 Prozent bzw. einem Euro. Solltet ihr Prison Run and Gun (AppStore) noch nicht auf eurem iPhone oder iPad installiert haben, wäre dies eine gute Gelegenheit.
Prison Run and Gun iOS
Im Spiel müsst ihr als Knacki in 30 Leveln aus einem Gefängnis ausbrechen. Und das ist wahrlich nicht so einfach. Denn die mit Gefahren gespickten Level dulden keine Fehler. Bereits der kleinste Kontakt mit Wächtern, Minen, Selbstschussanlagen, Sägeblättern und vielen weiteren Hindernissen sorgt für den Neustart eines Levels. Es gibt kein zweites Leben oder eine zweite Chance!
Prison Run and Gun iOS
Das macht Prison Run and Gun (AppStore) zu einem wirklich kniffligen Plattformer im coolen Pixel-Look, der uns in unserer Spiele-Vorstellung herausragend gut gefallen hat. Solltet ihr die Universal-App noch nicht auf eurem iPhone oder iPad installiert haben und Spiele dieser Art mögen, können wir euch den aktuell reduzierten Download für nur 0,99€ wärmstens empfehlen.

Der Beitrag Prison Run and Gun: Knacki-Plattformer wieder für nur 0,99€ laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube zeigt heute Eröffnung der Elbphilharmonie live in 360 Grad

Google ermöglicht Euch heute bei der Eröffnung der Elbphilharmonie Hamburg dabei zu sein.

Der aufwändig gestaltete Bau wird nachher ab 18.30 Uhr mit einem feierlichen Konzert eröffnet. In Partnerschaft mit Google Arts & Culture zeigt die Google-Tochter YouTube das Ereignis live und in 360 Grad.

elbphilharmonie-google-maps

Zur Einstimmung lässt sich die Elbphilharmonie hinter diesem Link bereits jetzt mit 360-Grad-Rundgängen, Virtual-Reality-Touren und Online-Ausstellungen erkunden. Auch die Entstehungsgeschichte der Elbphilharmonie wird auf der Seite dokumentiert.

Elbphilharmonie komplett mit Glasfaser vernetzt

Für die Netzversorgung der Elbphilharmonie ist übrigens Vodafone verantwortlich. In den Konzertsälen wurde Glasfaser mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 140 MBit pro Sekunde verlegt.

Google Arts & Culture Google Arts & Culture
(11)
Gratis (universal, 44 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZeroKit ergänzt CareKit um erweiterten Datenschutz

Einige Zeit nach der Veröffentlichung von iOS 9 hatte Apple im Frühjahr 2016 mit CareKit ein System veröffentlicht, mit dem die in HealthKit erfassten Gesundheitsdaten aufbereitet an EDV-Systeme von Ärzten und Krankenhäusern übertragen werden können. Bislang überlies Apple die Authentifizierung und damit die Zuordnung der Daten zu einem Patienten sowie die Verschlüsselung den App-Entwicklern. G...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre iPhone, 10 Jahre Teardowns

Shortnews: Mit dem zehnten Jahrestag des iPhones am vergangenen Montag feiert auch eine andere Tradition in der Apple-Community ihren zehnten Geburtstag: Das Auseinandernehmen des Handys gehört schon seit dem ersten Modell zum festen Muster nach einem iPhone-Release.

mpididtnvvekokit-medium

Bild: Das erste iPhone auf dem Seziertisch

Besonders engagiert ist dabei natürlich der Reparatur-Anbieter iFixit. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, Apple-Gerät in ihre Einzelteile zu zerlegen und dies zu dokumentieren. Nun hat iFixit eine Chronik aller vergangenen iPhone-Sezierungen aufgestellt, 15 waren es in den zehn Jahren.

Zu sehen ist dabei vor allem, dass das heutige iPhone zwar deutlich komplexer ist, sich aber wesentlicher einfacher reparieren lässt als die erste Version. Während das iPhone 7 einen Reparatur-Wert von 7/10 bekommen hat – je höher desto einfacher -, lag das iPhone Original bei miserablen 2/10.

iFixit schreibt:

iPhones have become taller, wider, and skinnier. But they’ve also become more repairable. The very first iPhone earned a dismal 2/10 on our repairability scale. It had a soldered battery and was almost impossible to open without breaking the case. Repairability improved radically from there — jumping to a 7/10 for the iPhone 3G.

Auf der Seite des Unternehmens sind auch die Fotos der einzelnen Teardowns zu sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstiges Original: Apple Lightning auf USB-3-Kamera-Adapter-Kabel reduziert

Wenn Sie dringend noch den Lightning auf USB-3-Kamera-Adapter Apples für Ihr iPhone oder iPad benötigen, sollten Sie kurz bei Amazon vorbeischauen. Dort wird das Original-Apple-Kabel stark reduziert angeboten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zurück in die 90er: Telekom versucht Freizeichentöne zu verschenken

Telekom MegadealIm Rahmen ihres wöchentlich erneuerten Mega-Deals verschenkt die Telekom derzeit die Jahresmitgliedschaft bei einem ihrer Services, den wir überhaupt nicht (mehr) auf dem Radar hatten: Auch 2017 bietet der Bonner Mobilfunkanbieter noch sogenannte Freizeichentöne an. Audio-Einspieler, mit denen Anrufer der eigenen Nummer begrüßt werden können. Nutzer des Dienstes können ihre Freizeichentöne personalisieren und eingehende Anrufe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn: 2016 zum ersten Mal kein jährliches Wachstum

Foxconn: 2016 zum ersten Mal kein jährliches Wachstum auf apfeleimer.de

Die Verantwortlichen von Foxconn haben in einer Pressemitteilung erklärt, dass sie sich im letzten Jahr zum ersten Mal mit einem Rückgang ihrer Umsätze konfrontiert sahen. Seit seiner Gründung 1991 konnte das Unternehmen seine Verkaufszahlen jährlich verbessern. Foxconn macht Apple für den Rückgang verantwortlich.

2016 Umsatzrückgang von knapp 3 Prozent

Letztes Jahr blickte Foxconn auf einen Umsatz von knapp 137 Milliarden USD. Im Vorjahr lag der Wert noch fast 3 Prozent höher. Apple ist für 50 Prozent dieser Umsätze verantwortlich. Und da auch Apple im letzten Jahr etwas weniger iPhone an den Mann gebracht hat, als gewünscht, reduziert das natürlich auch die Einnahmen bei Foxconn.

iPhone 8 & Roboter-Mitarbeiter werden 2017 für Wachstum sorgen

Für Investoren ist das Ganze aber wohl nicht so schlimm, da Experten davon ausgehen, dass Foxconn enorm vom zehnjährigen Jubiläum und dem damit einhergehenden iPhone 8 profitieren wird. Hier spricht man hinter vorgehaltener Hand von einem Wachstum von knapp zehn Prozent.

Gleichzeitig darf man nicht vergessen, dass bei Foxconn aktuell ein Vier-Stufen-Plan läuft, bei dem Mitarbeiter gegen Roboter ausgetauscht werden. Das heißt, auch in diesem Jahr werden die Personalkosten bei Foxconn noch mal weiter sinken.

Foxconn CEO: „Foxconn stays in China!“

Übrigens hat sich der Foxconn-Chef kürzlich zu dem Thema „Umzug in die USA“ geäußert. Dieser gab an, dass Foxconn in China bleiben werde. Diese Aussage schließt jetzt aber natürlich nicht aus, dass es möglich wäre in den USA eine Fertigungsstätte zu errichten.

Der Beitrag Foxconn: 2016 zum ersten Mal kein jährliches Wachstum erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPod nano Armband

iGadget-Tipp: iPod nano Armband ab 1.10 € inkl. Versand (aus China)

Ein iPod nano 6G braucht ein solches Armband!

Bessere Qualität kostet dann natürlich auch etwas mehr…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

50.000 Fake Likes auf Facebook – Zuckerberg hat uns verarscht!

50.000 Fake Likes auf Facebook auf unserer alugha-Seite! Sind wir einfach nur geil, oder ist Facebook scheiße? Mein Stuhl meine Meinung:

Ok, was war passiert?

Wir hatten ungefähr 1000-1200 Fans auf unserer Facebook Seite und haben dann gesagt, wir möchten gerne eine Social Media Strategie fahren und haben ganz auf einem normalen Wege über Facebook (Werbemanager) an die 1000€ ausgegeben um unsere Zielgruppe zu erweitern.

Wir haben nach Leuten gesucht, die YouTube Videos schauen und YT-Videos produzieren und da wir auch gerne in Indien, Pakistan und anderen Ländern agieren, weil wir sind ein internationales Produkt, haben wir dort auch Werbung geschaltet.

Und Facebook hat das super geil gemacht. Wir hatten bald um die 50.000 Fans bekomme für die Kohle! (Geil, wa?)

Ja, und jetzt? Alles weg!

Alles weg, wir haben alles gelöscht. Warum haben wir das gemacht?

Weil wir festgestellt haben, dass wir ein Engagement auf unsere Post von 0 hatten. Und Leute nochmal, wir sind auf keine Server-Farm oder Klick-Farm, nichts. Wir haben das nur über Facebook gemacht.

Mark Zuckerberg du bist ein Verbrecher! Du Typ bist ein Verbrecher. Du verkaufst hier Klick-Farmen mein Freund, über deine Plattform!

Und das ist Betrug. Das ist eine ganz klare Sache. Kein Wunder, dass du eine Milliarde zuhause hast, wenn du Leute verarscht!

Was wir gemacht haben jetzt, wir haben alles gelöscht. Die Seite ist zu. Wir haben eine neue Seite aufgemacht mit der wir nie mehr solche scheiß Werbung, auf dieser scheiß Plattform von Idioten wie dir einkaufen.

Ich habe echt so einen Kamm, Kollege! Wenn ihr uns unterstützen möchtet, HIER kommt ihr auf unsere neue Facebook-Seite.

Leute, wenn auch ihr die Erfahrung gemacht habt über Facebook, lasst doch einfach eure Meinung hier. Und vielleicht habt ihr auch so die Krätze wie ich. Dann kommentiert das doch. Ich bin der Bernd, ihr seid bei #MSMM und wenn du keine Artikel / Videos mehr von mir verpassen willst, lass doch ein ABO auf meinem Kanal (KLICK) da, würde mich freuen, von dir zu hören!

The post 50.000 Fake Likes auf Facebook – Zuckerberg hat uns verarscht! appeared first on hoTodi.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Safari-Bug beeinträchtigt Akkulaufzeit von Mobilmacs

Apple hat im Web-Browser Safari einen Fehler entdeckt, der unbeabsichtigt zu erhöhtem Stromverbrauch auf Mobilmacs führt. Demnach kann ausgeschaltetes Caching ein ständiges Neuladen von Icons auslösen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom erhöht Grundpreis für reine Telefonanschlüsse

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom nimmt eine kleine Anpassung der Grundgebühren für Kunden älterer Tariflinien vor. Betroffen sind etwa zwei Millionen Verträge. Ab dem 1. Mai erhöht sich der Grundpreis einiger Telekomtarife. Betroffen sind hier reine Telefonietarife ohne Internetzugang, deren Bezeichnungen beginnen zumeist mit „Call“. Begründet wird die Preiserhöhung durch Investitionen in Netzausbau und Qualitätsmanagement, sowie erhöhter (...). Weiterlesen!

The post Telekom erhöht Grundpreis für reine Telefonanschlüsse appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Catalyst Case für das iPhone 6s: Wasserdichter und sturzresistenter Schutz für Outdoor-Fans

Neben den bekannten iPhone-Cases von Lifeproof buhlen auch andere Marktteilnehmer um die Gunst der Smartphone-Besitzer. Das Catalyst Case ist eine der Alternativen.

Catalyst Case 1Wir hatten in den letzten Wochen nach einigen Problemen mit der Lieferung des Testexemplars endlich die Möglichkeit, das Catalyst Case für das iPhone 6s genauer unter die Lupe zu nehmen und im Alltag zu testen. Erhältlich ist das bis 5m Wassertiefe und bis 2m Sturzhöhe schützende Outdoor-Case zu Preisen ab 44,05 Euro bei Amazon. Neben einer schlicht-schwarzen Farbvariante gibt es auch noch ein weiß-graues oder als „Green Pop“ beschriebenes Modell – letzteres kommt mit knalligen neongrünen Akzenten daher.

  • Catalyst Case für das iPhone 6s in verschiedenen Farben ab 44,05 Euro (Amazon-Link)

Wie bereits erwähnt, ist das Catalyst Case bis 5m Wassertiefe und 30-minütigem Eintauchen vollständig wasserdicht, was einer IP68-Zertifizierung entspricht. Zudem ist das aus zwei Bauteilen bestehende robuste Kunststoffcase resistent gegen Stürze aus einer Höhe von 2m – laut Angaben des Herstellers der Militärstandard MIL-STD-810G. Geliefert wird das Catalyst Case in einem schwarzen Karton und verfügt als zusätzliches Zubehör über eine kleine Handschlaufe, die optional an der unteren Ecke des Cases eingefädelt werden kann.

Das Catalyst Case erlaubt es trotz des vollständigen Einschlusses des iPhones, Zugriff auf die Touch ID-Funktionen und den Touchscreen, die Kamera und das Blitzlicht, sowie sämtliche Buttons und Schalter zu haben. Mit einem Gesamtgewicht von nur 48 Gramm und Außenmaßen von 15 x 7,8 x 1,1 cm trägt das wasserdichte Case auch nicht allzu dick auf – das kennt man von alternativen Outdoor-Cases auch ganz anders.

Spezielles Pokémon GO-Tool separat erhältlich

Während Homebutton und Frontlautsprecher für volle Funktionalität mit kleinen Membranen versehen sind, wurde an der Unterseite zum Verschließen von Lightning-Port, Klinke und Lautsprecher ein weiches Silikonband samt entsprechender Stöpsel genutzt, um alle Anschlüsse wasserdicht abzuschließen. Zum Aufladen des iPhones muss dieses Silikonband entfernt werden, so dass dann die Wasserdichtigkeit nicht mehr gegeben ist. Besonders praktisch gelöst ist die in vielen Cases oft unglückliche Ummantelung des Stummschalters: Hier bedient man sich eines kleinen Rädchens, das überraschend gut und präzise funktioniert.

Das Einsetzen des iPhones in das Catalyst Case ist demnach auch kein großes Problem. Das Smartphone wird in die Frontschale eingelegt und der rückseitige Deckel aufgesetzt und an den entsprechenden Stellen festgedrückt. Hier sollte man sich etwas Zeit nehmen und prüfen, ob das Case wirklich festsitzt und auch der sogenannte O-Ring, ein umlaufender dünner Gummiring, der das Eindringen von Wasser verhindert, an allen Stellen richtig sitzt.

Catalyst Case 2Sollte doch einmal eines der Teile beschädigt werden, gibt es im offiziellen Catalyst-Webshop nicht nur den O-Ring, sondern auch das Silikonband für die Unterseite, sowie Front- und Backcover nebst weiterem Zubehör wie Fahrrad- und Cliphalterungen für das Case separat nachzukaufen. Das Gadget aufgrund eines defekten kleinen Gummirings einfach wegzuwerfen, gehört damit der Vergangenheit an. Und auch Pokémon Go-Freunde dürfen sich freuen: Catalyst hat ein sogenanntes „Pokémon GO-Tool“ herausgegeben, das auf das Case geklemmt werden kann und mittels einer mittig angeordneten Schiene helfen soll, Pokémon-Monster besser einzufangen.

Wasserdicht auch bei Sturmflut an der Küste

Nach all den Beschreibungen kommt es allerdings vornehmlich auf eines an: Wie schlägt sich das Catalyst Case im Alltag? Nachdem ich die Instruktionen des Herstellers befolgt habe und das Case erst einmalig ohne eingelegtes iPhone für maximal 30 Minuten im Waschbecken unter Wasser getaucht habe, folgte nach erfolgreicher Durchführung dieses Vorabtests ein ebenso erfolgreicher Test mit eingelegtem iPhone. Auch wenn ich vorab skeptisch war – kein Wassertropfen drang ins Innere des Cases ein.

Bald darauf folgte allerdings ein echter Härtetest: Sturmflut an der Küste! Tolles, sonniges Wetter an der Waterkant, das zum Fotografieren einlädt, aber gleichzeitig auch wilde Wellen, jede Menge Gischt und Salzwasser. Wenn das kein Tag ist, um das Catalyst Case anzulegen. Und auch hier zeigte sich das Outdoor-Case von seiner besten Seite: Selbst ein mutwilliges kurzes Eintauchen der Hülle ins tosende Meerwasser konnte dem iPhone nichts anhaben, und auch die geschossenen Fotos zeigten keinerlei Unschärfen, Schatten oder andere case-bedingte Einschränkungen.

Ich für meinen Teil kann das Catalyst Case daher jedem iPhone-Nutzer nur empfehlen, der Angst hat, sein liebgewonnenes Smartphone ans Wasser oder aufgrund eines Sturzes zu verlieren. Die volle Bedienbarkeit ist gegeben, lediglich die Sprachqualität bei Anrufen leidet naturgemäß ein wenig, aber nicht so extrem, dass man auf das Case verzichten müsste. Wer sich mit dem Design der Lifeproof-Hüllen nicht anfreunden kann oder eine verhältnismäßig schlanke Alternative sucht, sollte definitiv einen genaueren Blick auf das Catalyst Case für das iPhone werfen. Ab März dieses Jahres wird es das gleiche Modell übrigens auch für das iPhone 7 und 7 Plus geben.

Der Artikel Catalyst Case für das iPhone 6s: Wasserdichter und sturzresistenter Schutz für Outdoor-Fans erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

North American International Auto Show: Neue Fahrzeuge mit CarPlay-Support vorgestellt

Die jährlich stattfindende North American International Auto Show in Detroit erfreut sich sowohl bei Autofans als auch bei Herstellern großer Beliebtheit. Auf der Messe werden erfahrungsgemäß viele neue Fahrzeuge und Techniken präsentiert. Viele der vorgestellten Fahrzeuge setzen auf Apples CarPlay und bieten dementsprechende Optionen an. Audi mit neuem SQ5 Der Ingolstädter Automobilherste...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Anatomy für iPhone und iPad ist zum ersten Mal kostenlos – Ihr spart 15 Euro beim Download

Pocket Anatomy IconDie gut bewertete Universal-App Pocket Anatomy ist eine englischsprachige App, die in der medizinischen Ausbildung oder als Anschauungs- und Erklärungs-App in Praxen verwendet wird. Sie enthält anatomische Aufnahmen des gesamten Körpers und umfangreiche Lerntexte.

Die App besteht aus drei Teilen: Interaktive menschliche Anatomie, interaktive Neuroanatomie und interaktive Kardiologie. Der Student kann hier die App auch mit eigenen Anmerkungen ergänzen und nach Anlegen eines Benutzerkontos (über facebook oder Google) diese Inhalte mit verschiedenen Geräten synchronisieren.

Wenn man die App öffnet, zeigt Sie einen weiblichen oder männlichen Körper (mit Unterwäsche – was man in einer Anatomie-App nicht erwarten würde), den man frei drehen kann. Jetzt kann man sich entscheiden, mit welchem Geschlecht man fortfahren möchte. Dazu tippt man oben links auf den Banner.  Rechts ist ein Schieberegler, über den man die verschiedenen Ebenen des 3D-Modells öffnen kann. Man kann hier von der Haut über sechs Zwischenstationen bis zum Skelett gehen. Man kann die Grafik vergrößern und dann nur einen Ausschnitt betrachten. Geht man jetzt eine Stufe weiter, so erscheinen verschiedenfarbige Nadeln, die jeweils für einen Gewebetyp stehen. Berührt man eine Stecknadel, so wird zum Beispiel der Name des Muskels oder Knochens gezeigt. Hinter dem Namen gibt es ein Informations-Icon. Wenn man es berührt, öffnet sich ein beschreibender Text mit weiteren Details. Über die Leiste unten in der Informationsbox kann man weitere Informationen abrufen, zum Beispiel welche Blutgefäße den Muskel versorgen, welche Nerven da liegen, usw. Die Informationstiefe ist also sehr ordentlich.

Diese Screenshots zeigen die Nadeln mit den verschiedenfarbigen Köpfen, eine Informationsbox sowie die Suchfunktion in der App Pocket Anatomy

Diese Screenshots zeigen die Nadeln mit den verschiedenfarbigen Köpfen, eine Informationsbox sowie die Suchfunktion in der App Pocket Anatomy

Eine nützliche Funktion ist die Möglichkeit, auch dem Bild bestimmte Elemente hervorzuheben. Das kann man in der Ausbildung oder im Patientengespräch nutzen. Auch ein Fitness-Trainer könnte so gut zeigen, welcher Muskel mit der nächsten Übung trainiert werden soll. Diese Markierung kann man auch speichern und so später teilen oder leichter erneut aufrufen. Jeden Punkt kann man sich auch als Favoriten abspeichern, das erleichtert die Navigation erheblich – gerade wenn man die App beruflich einsetzen möchte.

Die enthaltenen Videos, aufgeteilt in Anatomie/Physiologie und Behandlungsmethoden und Krankheitsbilder können zur Vertiefung genutzt werden, man kann sie aber auch gut im Patientengespräch einsetzen. Der Wermutstropfen dabei: Für die Nutzung der Videos muss man zahlen. Dafür sind die Videos dann zum Teil erschreckend kurz. Das kürzeste Video, welches ich gefunden habe, dauert nur 12 Sekunden. Dafür wird aber auch nur das behandelt, was in der Beschreibung steht.

Der Hauptnachteil der App liegt in der fehlenden Übersetzung für die deutsche Sprache. Das würde man schon erwarten, wenn die App 15 bis 25 Euro kostet. So muss man mit den lateinischen Namen und englischen Bezeichnungen zurechtkommen.

Schön, dass man direkt beim ersten Start ein Geschenk bekommt. 30 Videos werden kostenlos freigeschaltet, das würde als In-App-Kauf immerhin elf Euro kosten. Wenn man sich dann mit facebook, Google oder Mailadresse anmeldet, gibt es noch mal 10 Credits gratis, die man zum Freischalten weiterer Videos nutzen kann.

Insgesamt eine sehr gute App, die die Möglichkeiten der Geräte gut nutzt, hochwertige Grafiken enthält und mit ihren Interaktionsmöglichkeiten ein sehr nützliches Arbeitsinstrument sein kann. Ich habe die App auf dem iPad Air 2 getestet und bin mit der Benutzerführung sehr zufrieden.

Wie vorher bereits angemerkt, würde ich mir die App in deutscher Sprache wünschen – und auch die Verwendung der Unterwäsche auf der obersten Betrachtungsebene hat in einer Anatomie-App nun garnichts zu suchen.

Pocket Anatomy läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die englischsprachige App braucht 686 MB Speicherplatz und kostet normal zwischen 14,99 und 24,99 Euro.

Pocket Anatomy ist eine hilfreiche App, wenn man sich über die menschliche Anatomie informieren oder etwas zeigen möchte.

Pocket Anatomy ist eine hilfreiche App, wenn man sich über die menschliche Anatomie informieren oder etwas zeigen möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: So sah die Click-Wheel-Version des iPhone aus

Video: So sah die Click-Wheel-Version des iPhone aus auf apfeleimer.de

Gestern haben wir Euch von den Anekdoten des Ex-Apple Mitarbeiters Fadell berichtet, die dieser aus seiner Zeit bei Apple preisgab. Unteranderem erklärte der Erfinder des iPod, dass sie in einem frühen Entwicklungsstadium des iPhone nicht wussten, wie die Touchscreen-Bedienung ausfallen sollte.

Er favorisierte in seinem P1 Team eine Click-Wheel-Version, sein Kollege Forstall, der das P2 Team leitete, setzte auf eine Touchscreen-Bedienung mit Symbolen, die man als Grundstein für heutige Touchscreen-Bedienung ansehen könnte.

Schwere Entscheidung: Altbewährte Wheel-Eingabe vs. Touchscreen-Symbole

In einem kleinen Video sehen wir die zwei iPhone Prototypen. Einmal mit einer Umsetzung der iPod Click-Wheel-Bedienung und einmal mit einer Version, die den heutigen Touchscreen-Eingaben etwas mehr ähnelt. Jobs hat dann die Arbeit des P2 Teams überzeugt, insbesondere die anpassbaren Icons hatten es dem Apple-Gründer angetan.

YouTube Video

Im Grunde, müssen aber für Jobs beide Konzepte gut ausgehsehen haben. Das Click-Wheel-Konzept war schon erfolgreich auf dem iPod im Einsatz und hatte sich somit schon bewährt, die Touchscreen-Icon-Version hingegen wirkte extrem innovativ und neu.

Der Beitrag Video: So sah die Click-Wheel-Version des iPhone aus erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freeware-Empfehlung: Das Strategie-Spiel „Battle for Wesnoth“

Battle For WesnothWenn ihr mal wieder Lust auf ein klassisches Strategie haben solltet, dann schaut euch das Open-Source-Projekt Battle for Wesnoth. Das Community-Projekt existiert seit 2005 und hat sich erst im Dezember um die Bereitstellung der letzten Aktualisierung gekümmert, die mittlerweile auch auf macOS geladen werden kann. Verfügbar in Versionen für Windows, Mac und Linux, katapultiert euch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarte Körperwaage “Withings Body Cardio” bei Saturn für nur 99 statt 150 Euro

Im 18. Türchen des Adventskalenders haben wir eine Withings Body Cardio verlost. Wer kein Glück hatte, kann jetzt bei Saturn reduziert zuschlagen.

Withings-BodyCardio-f2fErstmals hat der Preis der wohl smartesten Körperwaage die magische Grenze von 100 Euro unterschritten. Die “Withings Body Cardio” kostet erstmals nur 99 Euro, der bisher Bestpreis lag bei rund 130 Euro. Saturn bietet die Waage in schwarz und weiß an, der Versand ist kostenfrei, die Abholung im Markt ebenfalls möglich. Der Preisvergleich liegt aktuell bei 150 Euro.

  • Withings Body Cardio in schwarz für 99 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 150 Euro
  • Withings Body Cardio in weiß für 99 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 150 Euro
  • Update um 12:45 Uhr: Amazon hat den Preis angepasst und bietet die Waage in beiden Farben ab sofort auch für 99 Euro (Amazon-Link) an.

Die Body Cardio kann nicht nur das Gewicht ermitteln, die Herzfrequenz messen und die Körperfettmasse bestimmen, sondern kümmert sich auch um die Herzgesundheit. “Von der Medizin als bestmögliches Kriterium zur Beurteilung der Herzgesundheit anerkannt, beschreibt die Pulswellengeschwindigkeit die Geschwindigkeit der vom Herzschlag ausgehenden Vibrationen entlang der Arterienwand. Eine hohe Pulswellengeschwindigkeit indiziert Arterienverhärtung sowie Bluthochdruck, die Herzinfarkte und Schlaganfälle zur Folge haben können. Die Analyse war bisher nur in klinischen Umgebungen möglich und Personen mit Bluthochdruck oder chronischen Erkrankungen vorbehalten.”, schreiben die Hersteller über die sogenannten Pulswellengeschwindigkeit.

Withing Health Mate App

Die kinderleichte Einrichtung erfolgt über die Health Mate-App (App Store-Link), in der ihr auch alle gespeicherten Daten einsehen und analysieren könnt. Ebenso werden die Daten auf Wunsch mit Apple Health abgeglichen. Neben dem Gewicht kann die Withings Body Cardio viele weitere Werte anzeigen: Gewichtsverlauf, Fettmasse, Gesamtkörperwasser, Wetter, Herzfrequenz, Knochenmasse, Muskelmasse sowie die Anzahl der Schritte am Vortag.

Die Waage erkennt bis zu acht Personen, die Daten werden unabhängig in verschiedenen Profilen gespeichert. Die Withings Body Cardio ist nur 1,8 Zentimeter dünn und damit einen halben Zentimeter schmaler als der Vorgänger Smart Body Analyzer. Das dürfte unter anderem damit zusammenhängen, dass statt Batterien nun ein Akku verbaut ist, dieser muss aber wirklich sehr selten aufgeladen werden.

Fabian hat die Withings Body mittlerweile seit mehr als einem halben Jahr im Einsatz und ist sehr zufrieden. Die Daten werden zuverlässig per Bluetooth oder WLAN übertragen und in der App gesammelt. Nur bei der Messgenauigkeit hat er ein paar Zweifel, anscheinend zeigt die Waage immer ein paar Kilo zu viel an.

Falls ihr nicht bei Saturn einkaufen wollt, könnt ihr alternativ auch bei eBay (schwarz/weiß) zuschlagen. Dort hat Saturn die smarte Waage ebenfalls auf 99 Euro reduziert. Wie lange das Angebot gilt, ist leider nicht bekannt.

WP-Appbox: Health Mate - Schrittzähler & Lebens-Coach (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Smarte Körperwaage “Withings Body Cardio” bei Saturn für nur 99 statt 150 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Präsident der Playlisten“: Spotifys lustig-ironisches Jobangebot für Obama

Shortnews: Nachdem der Noch-US-Präsident Barack Obama bei einem White House Dinner scherzte, er könne nach seiner letzten Amtszeit doch bei einem Streaming-Dienst arbeiten, folgt jetzt das mehr oder weniger offizielle Jobangebot von Spotify. 505825362131 Bild: Shutterstock Auf der Webseite ist das Angebot für einen „President of Playlists“ aufgetaucht. Und die Stelle ist genau auf Obama zugeschnitten: Der Bewerber sollte acht Jahre Erfahrung in der Führung eines Staates mitbringen und ein leidenschaftlicher Redner sein. Außerdem ist Routine im Zusammenstellen von Playlisten sowie ein Nobelpreis erforderlich für diesen Job. Immerhin: Erfahrung hat Obama bereits. Für das Weiße Haus erstellte er in den letzten Jahren immer wieder Spotify-Playlisten. Bewerben könnte er sich also direkt auf der Webseite.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ballon-Shooter „Bloons Supermonkey 2“ für nur 99 Cent laden

Ballon-Shooter „Bloons Supermonkey 2“ für nur 99 Cent laden

Den im vergangenen November im AppStore erschienenen Arcade-Shooter Bloons Supermonkey 2 (AppStore) gibt es aktuell für nur 99 Cent im AppStore.

Zum Release lag der Preis für die Universal-App noch bei 2,99€. Somit könnt ihr aktuell 2€ sparen und somit diesen kunterbunten Arcade-Titel zum Schnäppchenpreis auf euer iPhone und iPad laden.
Bloons Supermonkey 2 iOSBloons Supermonkey 2 iPhone iPad
Ob sich der Download für euch und eure Vorlieben lohnt, erfahrt ihr in unserer Spiele-Vorstellung. Bloons Supermonkey 2 (AppStore) ist ein Arcade-Shooter von Kaiparasoft und Ninja Kiwi, der Macher der „Bloons TD“-Reihe. Im Spiel steuert ihr einen fliegenden Affen und müsst in 50 Level zahlreiche Ballons abschießen.

Bloons Supermonkey 2 iOS Trailer

Der Beitrag Ballon-Shooter „Bloons Supermonkey 2“ für nur 99 Cent laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: Gründer und CEO hört nach 14 Jahren auf

Der Chef der HiFi-Schmiede Sonos John MacFarlane zieht sich zurück.

MacFarlane hat seinen Rücktritt selbst im Firmenblog von Sonos bekanntgegeben. Nachfolger wird sein enger Mitarbeiter Patrick Spence. MacFarlane selbst, der Sonos vor 14 Jahren gegründet und im Anschluss weltbekannt gemacht hatte, wird aber weiterhin Mitarbeiter sein.

Apple Music Sonos

Während er also noch bei zukünftigen Projekten an Bord ist, soll an der Spitze der Firma nun eine „neue Generation von Führungskräften“ ans Ruder. Diese habe, so MacFarlane in seiner Mitteilung, seit einigen Jahren wachsende, neue Herausforderungen zu meistern.

Neue Konkurrenz verlangt neue Ideen

Die Konkurrenz im Bereich der digitalen Streaming-Lautsprecher sei nämlich durch Produkte wie Amazon Echo und Google Home härter geworden. Dies müsse nun mit neuen Lösungen gemeistert werden – wie etwa der Partnerschaft von Sonos und Apple im Umfeld von von Apple Music.

Apple hat darüber hinaus bekanntlich Sonos-Produkte sowohl im Online- als auch in den Retail-Stores auf Lager. Die Lautsprecher der Firma aus Santa Barbara sind bei viele HiFi-Kennern sehr beliebt. Auch wir nutzen den Play:5 und sind täglich angetan.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneuerbare Energien bei Cloud-Anbietern: Apple landet im Greenpeace-Ranking auf erstem Platz

Die Datenmengen, die durch das Internet bewegt werden, wachsen seit Jahren rasant. Dementsprechend werden immer mehr und leistungsstärkere Rechenzentren benötigt, die einen hohen Stromverbrauch verursachen. Vor diesem Hintergrund hat die Umweltschutzorganisation Greenpeace untersucht, wie "grün" die Internet-Infrastruktur ist, d. h.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kölsche Sticker – Karneval

Ein Must Have für alle Kölner! iMessage op Kölsch! Echt Kölsche Sticker für alle Kölner Karneval Fans. Als echter Kölner Karnevalsjeck kannst du deinen Freunden kölsche Nachrichten schicken. Setze mit dem Pappnas-Sticker deinen Freunden eine Pappnas auf oder verschicke Blootwosch, Kölsch un en lecker Mädche. Lust auf ein Kölsch mit Freunden? Verschicke einen Kranz Kölsch. Nur mit den originalen Kölschen Stickern! Et kütt wie et kütt – Das komplette kölsche Grundgesetz inklusive! Dreimol Kölle Alaaf för die Kölsche Sticker App!

WP-Appbox: Kölsche Sticker - Karneval (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 11. Januar (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:54h

    „Blek“-Entwickler wird „Euclidean Lands“ veröffentlichen

    Kunabi Brother, bekannt für das herausragende Blek (AppStore), wird das vor einiger Zeit angekündigte Puzzle-Adventure Euclidean Lands von Miro Straka veröffentlichen. Wann das Spiel erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 10:39h

    „Lifeline Library“ neu im AppStore

    3 Minute Games hat Lifeline Library (AppStore) veröffentlicht. Die Gratis-App informiert euch über Neuigkeiten aus der erfolgreichen Text-Adventure-Reihe. Zudem erhaltet ihr über die App Lifeline: Stille Nacht (AppStore) gratis.
    Lifeline Library iOSLifeline Library iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 08:25h

    Power-Pflanzen-Update für „Plants vs. Zombies 2“

    EA und PopCap haben ein weiteres Update (Version 5.7.1) für Plants vs. Zombies™ 2 (AppStore) veröffentlicht. Mit dem Power-Pflanzen-Update könnt ihr euer Arsenal vergrößern und eure Pflanzen stärken. Unter anderem könnt ihr durch Aufträge abschließen und Piñatas sammeln Samenpäckchen verdienen, um mächtigere Pflanzen als je zuvor zu züchten.
    Plants vs. Zombies 2 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 11. Januar (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewährt »The Binding of Isaac: Rebirth« nach einem Jahr Platz im App Store

Ein kleiner Junge namens Isaac soll von seiner religiös verblendeten Mutter als Menschenopfer herhalten, doch das Kind flieht aus dem Todeskeller und kämpft sich mit seinen Tränen als Geschossen den Weg durch allerlei Monster frei. Diese Hintergrundstory, welche deutliche Anleihen aus der Geschichte von Abraham und Isaak aus dem Alten Testament nimmt, war vor einem Jahr nicht tolerierbar in den...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Defense Zone 3 HD für Android

Defense Zone 3 HD ist eine Fortsetzung zum berühmten Tower Defense Strategie Spiel, mit neuen Waffen, Landschaften, und Optionen. Die erste Version des Spiels wurde 2011 veröffentlicht und wird seit dem kontinuierlich verbessert, es wurde also schon vor einigen Jahren ein Meisterwerk, und es wird von Jahr zu Jahr besser. Dieses Game fällt auf grund seines Interfaces, dem Feintuning der Balance und seinen Graphiken im Vergleich zu anderen Spielen dieses Genres besonders auf. Am Prinzip hat sich nichts geändert: Es geht immer noch darum, dass ganze feindliche Armeen versuchen, die Verteidigung um jeden Preis zu durchbrechen. Nur sind sie jetzt noch mehr in Rage und verfügen über größere Stärke. Es stehen sowohl die alten, kampferprobten Geschütztürme zur Verfügung, wie auch vollkommen neue Waffenarten. Du allein entscheidest, wie du das verfügbare Budget einsetzt – zum Kauf neuer Türme oder zur Verbesserung und Verstärkung der bestehenden. Die Geschütztürme unterscheiden sich durch Wirkungsradius, Feuerrate und die Art des zugefügten Schadens. Um zu siegen, ist es wichtig, sie so zu kombinieren, dass sie einander optimal ergänzen und verstärken. Eine flexible Einstellung der Schwierigkeitsstufe sorgt für garantierten Spielspaß für jeden Spieler. Erfahrenen Kommandanten werden die gnadenlosen und nervenzerfetzenden Gefechte gefallen, wo ein Sekundenbruchteil über Sieg oder Niederlage entscheiden kann und die richtige Auswahl und Platzierung der Geschütztürme essentiell ist. Neueinsteiger haben die Gelegenheit, sich durch ein einfaches Training auf ernstere Schlachten vorzubereiten. Die durchdachten Karten und die breite Auswahl an verfügbaren Geschütztürmen eröffnen jedem Spieler eine Vielzahl taktischer Möglichkeiten. Die schönen, detailreich gestalteten Landschaften, die sorgfältig gezeichneten Türme und die tollen Spezialeffekte sorgen dafür, dass man sich kaum vom Bildschirm losreißen kann. Alle Aspekte des Spiels sind perfekt ausbalanciert: die Eigenschaften der Türme, die Stärke der Gegner, die landschaftlichen Besonderheiten und die speziellen Waffen. Eines können wir garantieren: Langeweile kommt beim Spielen sicher keine auf! Jedes neue Level ist eine Herausforderung. Bist du bereit, sie anzunehmen? Besondere Spielfunktionen:
  • 7 Level, neue Level werden mit den nächsten Updates hinzugefügt
  • 3 Schwierigkeitsstufen
  • 8 verschiedene Geschützturmarten
  • 8 Spezialfunktionen, von Luftangriff bis Atombombe
  • Variantenreiche Jahreszeiten und Landschaftstypen
  • Unterstützung für über 20 Sprachen
  • Erhältlich für Android, Steam (macOS, PC, Linux), iOS
  • Android:
    conversione applicazioni iphone android

    Defense Zone 3 HD
    ARTEM KOTOV
    Gratuito
    100.000-500.000
    Link Android Market
    IOS:
    Defense Zone 3 HD (AppStore Link) Defense Zone 3 HD
    Hersteller: Artem Kotov
    Freigabe: 9+
    Preis: Gratis Download (Aff.Link)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Video zeigt iPhone-Prototypen mit Clickwheel- und Touch-Steuerung

    Anfang dieser Woche feierte das iPhone seinen zehnten Geburtstag. Schon vor dem Jubiläum hatten wir gemutmaßt, dass in diesem Jahr noch zahlreiche Anekdoten, Infos, Fotos, Video etc. rund um das Original iPhone auftauchen werden. Vergangenen Woche haben wir euch bereits einen iPhone Prototypen gezeigt, bei dem ein Clickwheel zum Einsatz kam. Nun taucht ein weiteres interessantes Video auf, welches wir euch nicht vorenthalten möchten.

    Original: Zwei Prototypen im Vergleich

    Vergangenen Woche haben wir euch ein Video gezeigt, welches Sonny Dickson in Umlauf gebracht hatte. Dieses basierte auf der Idee von Tony Fadell. Fadell gilt als der „iPod-Vater“. So ist es nicht verwunderlich, dass sich dieser Gedanken dazu gemacht hat, wie man die Bedienung des iPods auf das iPhone transferieren kann. Ein Touch-Clickwheel beim iPhone?

    Nun hat der Australier Sonny Dickson ein weiteres Video online gestellt. Bei der Entwicklung des Original iPhones ist Apple mehrgleisig gefahren. Auch Scott Forstall wurde von Steve Jobs beauftragt, sich Gedanken dazu zu machen, wie die Software des iPhones aussehen kann.

    Fadells Prototyp wurde als P1 deklarierte, Forstalls Prototyp wurde mit P2 bezeichnet. Beide Software-Prototypen wurden mit dem Codenamen „Acorn OS“ bezeichnet. Das P1 Konzept setzt auf das vom iPod bekannte Clickwheel. Das P2 Konzept verwendet eine Icon basierte Lösung. Das Video zeigt allerdings eine sehr frühe Umsetzung des P2 Prototypens.

    Ein interner Konkurrenzkampf, den Jobs damals „angezettelt“ hatte. Schlussendlich entschied sich Apple für Scott Forstalls Lösung für iPhone OS 1. Auch im Nachhinein betrachtet, eine gute Entscheidung. Die Clickwheel-Lösung hätte sicherlich nicht zu dem heutigen iPhone-Erfolg beigetragen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mac kann sich schwächelndem Markt nicht mehr widersetzen

    Apple fällt im Computer-Markt zurück. Nicht nur sind die Verkaufszahlen der Mac-Rechner im dritten Quartal 2016 stärker zurückgegangen als bei anderen Herstellern. Auch in der Online-Nutzung misst ein Analyse-Unternehmen weniger Mac-Nutzer als in den vergangenen fünf Jahren. Damit kann sich Apple dem Trend im Computer-Markt nicht mehr weiter widersetzen. 2017 dürfte für das Unternehmen aus Cupertino aber wieder besser aussehen.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Hallo iPhone, tschüss Gadget: Diese Geräte wurden vom Apple-Smartphone verdrängt

    Das iPhone feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum. Zeit, einmal zurückzublicken, welche Geräte von Apples Smartphone abgelöst wurden. Einige davon liegen auf der Hand, bei anderen hätte man es sich nicht unbedingt vorgestellt und, so viel vorweg: Apple hat mit der Einführung des iPhone selbst den Untergang des iPod heraufbeschworen.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Browser “Ulli” bringt künstliche Intelligenz auf iOS – dürfte aber ruhig schlauer sein

    Selbst lernende digitale Assistenten, die auf die sogenannte künstliche Intelligenz setzen, liegen im Trend. In der idealen Welt muss irgendwann man niemals mehr Software per Hand bedienen, sondenr spricht einfach seine Wünsche aus. Bis es soweit ist, versucht der Entwickler Biggerpan, die vorhandene Kategorie der am häufigsten genutzten Programme etwas[...]

    Der Beitrag Browser “Ulli” bringt künstliche Intelligenz auf iOS – dürfte aber ruhig schlauer sein erschien zuerst auf Applepiloten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Firma aus dem Münsterland rüstet Apple Stores aus

    Firma aus dem Münsterland rüstet Apple Stores aus

    Ein Unternehmen aus Lüdinghausen hat den iPhone-Produzenten lange mit Edelstahlelementen für seine Läden versorgt. Nach einer Designänderung werden nun schneeweiße Kunststoffplatten geliefert – aus nachwachsendem Material.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS Sierra: So holen Sie mehr aus Ihrer iTunes-Mediathek

    iTunes ist schon seit vielen Jahren fest mit dem Mac-Betriebssystem verankert. Auch macOS Sierra ist da keine Ausnahme. Die Software verwaltet Ihre Medien und sorgt für Ordnung – zumindest sollte sie das. Damit sich Ihre iTunes-Mediathek automatisch optimiert und organisiert, sollten einige Einstellungen aktiviert sein. Wir zeigen Ihnen, wo Sie diese finden und was Sie dabei unbedingt beachten sollten.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Externe Mac-Grafikkarte Wolfe: Projekt wird weitergeführt

    Im Sommer letzten Jahres sorgte das Projekt Wolfe für großes Aufsehen im Mac-Markt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Teslas Autopilot-Chef wird von Apple-Mitarbeiter ersetzt

    Sterling Anderson

    Sterling Anderson

    Nach nur zwei Jahren bei Tesla verlässt Autopilot-Chef Sterling Anderson das Unternehmen, wie sein Lebenslauf verrät. Für Anderson ist dies kein ungewöhnlich kurzer Zeitraum. Lediglich bei der MIT Robotic Mobility Group war Anderson bisher länger beschäftigt. Dort arbeitete der ebenfalls an einem System zum autonomen Fahren, welches 78 Prozent der mensch-gemachten Kollisionen vermeiden und die Leistung eines Menschlichen Fahres so um über 30 Prozent steigern konnte. So verwundert es kaum, dass Anderson nach nur elf Monaten vom Produktmanager zum Chef des Autopilot-Programms befördert wurde.

    autonomes Fahren

    Die Gründe für Andersons plötzliches Ausscheiden sind derweil noch unklar. Die Tatsache, das kein neuer Arbeitgeber genannt wird sowie das Jahresende als Zeitpunkt lassen vermuten, dass Anderson nicht selbst am Steuer dieser Entscheidung gesessen hat. Man kann nur vermuten, ob vielleicht der Imageschaden infolge der medienwirksamen Unfallserie zu der Entscheidung geführt hat. Übergangsweise hatte der ehemalige Chef der SpaceX-Software Jinnah Hosein den Fahrersitz eingenommen. Inzwischen wurde dieser jedoch von Chris Lattner abgelöst, wie Electrek gestern unter Berufung auf eine Pressemitteilung von Tesla berichtete. Der langjährige Apple-Mitarbeiter hat in seinen elf Jahren in Cupertino die Xcode- und AppStore-Architektur sowie Apples Programmiersprache Swift mitentwickelt.

    Chris Lattner

    Chris Lattner

    Der Führungswechsel geht mit der Einführung des Autopiloten 2.0 einher. Das Update für alle Fahrzeuge mit erweiterten Autopilot-Funktionalitäten ergänzt die Lenkautomatik (Autosteer), einen verkehrsadaptiven Tempomat (Traffic Aware Cruise Control) sowie eine Auffahrwarnung (Forward Collision Warning), wie Electrek weiter berichtet. Das Update wird seit dem 1. Januar automatisch auf entsprechende Fahrzeuge aufgespielt und soll im Laufe des Monats alle Fahrzeuge mit der nötigen Hardware erreichen. Die neuen Funktionen sollen zunächst nur bei niedriger Geschwindigkeit (bis etwa 50 km/h) und nur auf Straßen mit ausreichender Fahrbahnmarkierung zur Verfügung stehen. Über das „Tesla Vision“-System will der Hersteller noch Fahrdaten von mehreren hundert Millionen Meilen sammeln und maschinell auswerten, bevor die Funktionen auch für höhere Geschwindigkeiten und schlechter markierte Fahrbahnen freigegeben wird.

    Tesla Autopilot

    Apple und Tesla sind inzwischen bekannt dafür, sich gegenseitig Fachkräfte abzuwerben. Erst im April 2016 wechselte beispielsweise Teslas Entwicklungschef Chris Porritt zu Apples Auto-Projekt Titan, von dem nicht ganz klar ist, ob es sich dabei um ein eigenes, möglicherweise autonom fahrendes, Fahrzeug oder lediglich um entsprechende Software für andere Hersteller handeln soll.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    AirPods: Apple informiert über Akku- und Nachkauf-Kosten

    TelekomApple hat die Preisangaben auf seiner deutschen Support-Seite „Preisgestaltung für iPhone-Serviceleistungen“ überarbeitet und den AirPods-Abschnitt um die Kosten für den Batterieservice und Ersatz-Komponenten ergänzt. Während AirPods-Nutzer auf der deutschen Apple Webseite Anfangs nur die Kosten für den Batterieservice einsehen konnten, diese gab Apple initial mit 67,10€ an, informiert das Hilfe-Portal nun auch über die Euro-Pauschalen, […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone-Verkaufsflaute: Foxconn leidet mit

    Foxconn

    Apples wichtigster Auftragsfertiger in Asien musste im vergangenen Jahr den ersten Umsatzrückgang seit 1991 hinnehmen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Iconic: Das günstige Apple-Fotobuch im Video vorgestellt

    Ihr sucht eine Geschenkidee für einen großen Apple-Fan, also vermutlich für euch selbst? Dann haben wir mit dem Fotobuch Iconic eine passende Idee.

    Apple Buch

    Vor einigen Monaten waren wir von Apple einmal mehr beeindruckend. Nicht nur von der tollen Qualität des Fotobuchs “Designed by Apple in California“, sondern auch vom aufgerufenen Preis. 199 Euro für das kleine Format und 299 Euro für das große Fotobuch soll man im Apple Online Store auf den Tisch legen. Uns würde nicht wundern, wenn diese Preise eure Schmerzgrenze überschreiten.

    Durch Zufall sind wir in den Amazon-Blitzangeboten am Sonntag auf ein deutlich günstigeres Fotobuch aufmerksam geworden, das sich ebenfalls rund um das Thema Apple dreht: “Iconic: A Photographic Tribute to Apple Innovation”. Das am Wochenende kurzzeitig etwas günstiger erhältliche Werk spielt in einer ganz anderen Preisklasse und ist aktuell ganz regulär für knapp 50 Euro (Amazon-Link) erhältlich.

    Das 340 Seiten starke Buch ist nur in englischer Sprache erhältlich, was bei einem Fotobuch aber wohl eine untergeordnete Rolle spielt. Und um das Vorwort zu lesen, das unter anderem von Apple-Gründer Steve Wozniak verfasst wurde, kann man sich ja zur Not mit einer Wörterbuch-App helfen.

    Angebot
    Iconic: A Photographic Tribute to Apple Innovation

    Jonathan Zufi - Ridgewood Publishing - Auflage Nr. Revised (07.11.2014) - Gebundene Ausgabe: 340 Seiten

    49,99 EUR - 0,50 EUR 49,49 EUR

    Die Fotografien in “Iconic: A Photographic Tribute to Apple Innovation” sind definitiv als gelungen zu bezeichnen. Vom ersten Apple-Rechner bis zum iPhone ist alles dabei, was Apple bis zum Jahr 2014 veröffentlicht hat. Oder auch nicht: Ein Kapitel des Buches dreht sich um Prototypen und zeigt interessante Einblicke hinter die Kulissen.

    Damit ihr euch einen besseren Eindruck vom Buch verschaffen könnt, haben wir “Iconic: A Photographic Tribute to Apple Innovation” für ein paar Minuten vor die Kamera gehalten und ein wenig in den Seiten geblättert. So wisst ihr bereits vor dem Kauf, was euch genau erwartet.

    Der Artikel Iconic: Das günstige Apple-Fotobuch im Video vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Spotify will Obama anwerben

    Spotify möchte in Zukunft US-Präsident Barack Obama als Präsident für Wiedergabelisten beschäftigen. Das Unternehmen aus Schweden hat eine entsprechende Stelle ausgeschrieben, deren vorausgesetzte Qualifikationen ausschließlich auf den scheidenden Präsidenten der USA passen. Der Musik-Streaming-Dienst reagiert damit auf einen Scherz, den Obama vor einigen Tagen auf einer Veranstaltung im Weißen Haus gemacht hatte.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „Nationale Sicherheit gefährdet“: China verbietet Pokémon GO

    Die staatliche Zensurbehörde Chinas hat Pokémon GO innerhalb der Landesgrenzen verboten.

    Während in westlichen Ländern der Hype um Pokémon GO bereits stark nachgelassen hat, haben sich Behörden in China offenbar in den letzten Wochen viele Gedanken zu dem Game gemacht.

    Aufgrund von Sicherheitsrisiken, die laut chinesischen Behörden durch das Spiel entstehen, wurde es nämlich jetzt dort verboten. Entwickler Niantic habe, so ein Pressesprecher, auch keinerlei Interesse (mehr), das Spiel dort zu veröffentlichen.

    Pokemon Go Logo

    Laut Behörden seien nicht nur die Leben der Bürger und der Schutz des Eigentums durch das Spiel gefährdet, sondern sogar die nationale Sicherheit bedroht, berichtet Reuters. Weder Chinesen noch Ausländer, die im Land zu Gast sind, dürfen Pokémon GO spielen.

    Integration von Google Maps vermutlich Hauptgrund

    Neben Vorfällen von Usern, die etwa Leichen gefunden oder Unfälle gebaut haben, weil sie zu sehr auf das Spiel geachtet haben, dürfte vor allem die Einbindung von Google-Maps-Daten ein Problem sein. Der Kartendienst ist nämlich in China ebenfalls nicht zugelassen.

    Pokémon GO Pokémon GO
    (25003)
    Gratis (universal, 272 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fitbit übernimmt Vector - Apple-Watch-Konkurrent wächst weiter

    Vor knapp sechs Wochen gab das ehemalige Kickstarter-Projekt Pebble bekannt, aufgekauft worden zu sein. Grund dafür war wohl eine starke finanzielle Belastung des Unternehmens. Gekauft wurde der Smartwatch-Entwickler von dem Branchenriesen Fitbit, der vorwiegend Fitnessarmbänder herstellt (MTN berichtete: ). Offenbar möchte der Hersteller sein Sortiment aber wohl weiter in Richtung Smartwatch e...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple: Lieferzeit für "UltraFine 5K Display" deutlich gesunken

    Seit Dezember wird das gemeinsam von Apple und LG entwickelte "UltraFine 5K Display" ausgeliefert. Der 27-Zoll-Bildschirm wird über ein Thunderbolt-3-Kabel mit der neuen MacBook-Pro-Generation verbunden, wobei das Monitornetzteil gleichzeitig den Akku des Mobilmacs auflädt. In dieser Woche ist die Lieferzeit für das Produkt überraschend deutlich gesunken.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    WhatsApp: Zukünftiges Update bekommt GIF-Suche spendiert

    WhatsApp LogoWas bisher noch recht mühsam aus dem Internet herausgesucht werden musste, lässt sich schon bald direkt in WhatsApp auswählen.
    Weiter zum Artikel...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Rockstar-Klassiker "Bully" für iPhone und iPad

    Rockstar-Klassiker "Bully" für iPhone und iPad

    Eine Art "GTA" auf dem Schulhof war "Bully", als der Titel vor zehn Jahren für die Playstation 2 erstmals erschien. Nun hat der Hersteller zum Geburtstag eine iOS-Version fertiggestellt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Foxconn: Schleppende iPhone-Verkäufe schuld an Umsatzrückgang

    In den letzten Jahrzehnten hat sich Foxconn zu einem der weltweitführenden Produzenten von Elektronikartikeln gemausert. Daher ist es kein Wunder, dass man seitdem Start im Jahr 1991 Jahr für Jahr einen Umsatzzuwachs verbuchen konnte. Nun, 25 Jahre später, kam es erstmals zu einem kleineren Umsatzeinbruch, der laut Nikkei vor allem durch die niedrigeren Bestellungen durch Apple zustandegekommen sein soll.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ab Mai: Telekom zieht Preise für Festnetz-Anschlüsse an

    Call BasicDie Deutsche Telekom wird die monatlichen Gebühren ihrer Festnetzanschlüsse ab Anfang Mai leicht anziehen und die Preise der Tarif-Familie „Call“ nach oben korrigieren. Die Anschlüsse, die von der Telekom komplett ohne Online-Verbindung angeboten werden, sollen sich zum 1. Mai um je einen Euro verteuern. Der günstigste Telekom-Tarif, „Call Start“, kostet dann nicht mehr 19,95€ sondern […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    15 Euro sparen: “Pocket Anatomy” für iPhone und iPad erstmals kostenlos

    Aus dem Bereich Medizin wird aktuell die Universal-App Pocket Anatomy kostenfrei zum Download angeboten. Das erwartet euch.

    Pocket Anatomy ios

    Ihr studiert Medizin oder interessiert euch für den menschlichen Körper? Dann könnt ihr euch heute die nur in englischer Sprache verfügbare iOS-App “Pocket Anatomy” (App Store-Link) kostenlos statt für 15 Euro installieren. Der Download ist 686 MB groß und bietet nach dem Download 30 Video-Downloads in HD kostenfrei an, weitere Video-Abrufe können via In-App-Kauf erworben werden.

    “Pocket Anatomy ist unser Premium-Tool zur medizinischen Ausbildung auf Mobilgeräten”, lassen die Entwickler wissen. Auf dem Startbildschirm seht ihr den menschlichen Körper von Mann oder Frau und könnt über einen Schieberegler die verschiedenen Schichten anzeigen – von angezogen bis hin zum Skelett. Farbliche Pins geben dabei an, ob es sich um einen Muskeln, ein Organ, Knochen, Arterien und mehr handelt, mit einem Klick lassen sich weitere Details aufrufen. Wie gesagt: Alle Inhalte sind nur in englischer Sprache verfügbar.

    Pocket Anatomy

    In den Details findet ihr zusätzlich die passendes Videos, die ihr mit einem Klick freischalten könnt. Wer möchte, kann die Videos auch lokal auf dem Gerät speichern, so dass keine Internetverbindung vorausgesetzt wird. Insgesamt gibt es über 100.000 Wörter, zusätzlich bieten die Entwickler auch einen Account für die geräteübergreifende Synchronisation an, eine Notizfunktion sowie Favoriten. Ebenso verfügbar ist ein kleines Lernquiz, bei dem beispielsweise Pins an die richtige Stelle gesteckt werden müssen. Das klassische Karteikarten-Spiel ist ebenfalls verfügbar.

    Die Bedienung erfolgt intuitiv, besonders auf dem iPad sind die Darstellungen wirklich klasse. Sowohl Studenten als auch Ärzte können von der App profitieren. Wie lange der sonst 15 bis 25 Euro teure Download noch kostenfrei angeboten wird, ist unklar. Falls ihr zusätzliche Videos ansehen wollt, könnt ihr euch ein Credit für 99 Cent kaufen oder 60 weitere für 17 Euro. 

    WP-Appbox: Pocket Anatomy (Kostenlos*, App Store) →

    (YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

    Der Artikel 15 Euro sparen: “Pocket Anatomy” für iPhone und iPad erstmals kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Blitzangebote: Bluetooth-Lautsprecher & -Kopfhörer, Multifunktionsdrucker, 4K Actioncam, PowerBanks, USB-Ladegeräte und mehr

    Auch der heutige Mittwoch bringt wieder neue Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich allerhand Produkte rausgepickt, um diese zum Deal-Preis in den Mittelpunkt zu stellen. Für jeden Schnäppchenjäger sollte etwas dabei sein.

    Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

    Amazon Blitzangebote

    08:45 Uhr

    Bluetooth Lautsprecher VTIN 4.0 Tragbar Premium Stereo Speaker Aluminium Boombox mit 20W Treiber,...
    • 20W Leistungsstarke Treiber. VTIN Royaler Bluetooth Lautsprecher bietet Ihnen leistungsstarke Volume...
    • Auswahl der hochfesten Aluminium Legierung und hohe Präzision CNC poliert Tech. Der Sprecher ist...
    HooToo 2er Set Powerline Adapter WLAN Repeater Router + integrierte Steckdose, 2er Set: HT-ND004 +...
    • STANDALONE- ROUTER MIT 600Mbps DATENÜBERTRAGUNGSGESCHWINDIGKEIT: Profitieren Sie von einer...
    • ULTRASCHNELLE 600Mbps DATENÜBERTRAGUNG: Profitieren Sie von einer Datenübertragungsgeschwindigkeit...

    09:10 Uhr

    BOHMAIN Magic Dimmbare LED Glühlampe E27 Fassung RGB Birne mit Bluetooth 4.0 Ambiente Beleuchtung...
    • Dimmbare LED Glühbirne: Mit der App der LED-Birne können Sie Ihre Beleuchtung au s einer...
    • Kostenlose App: Sie können die LED-Birne durch dieVerwendung der kostenlosen App "LED Magic Blue"...

    09:30 Uhr

    Epson Expression Premium XP-830 Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker (Scanner, Kopieren, Fax) schwarz
    • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Scannertyp: Contact image sensor (CIS); LC-Display, Touchscreen,...
    • Schnittstelle: Wi-Fi, USB, Ethernet, WLAN-Sicherheit: WEP 64 Bit, WEP 128 Bit, WPA PSK (TKIP), WPA...

    10:05 Uhr

    TaoTronics Bluetooth Kopfhörer Bluetooth 4.1 Kopfhörer Stereo In Ear Ohrhörer mit Mikrofon,...
    • Bluetooth-Kopfhörer mit eingebauten Magneten: die beiden Ohr-Adapter können aneinander...
    • Gemütliches und sicheres In-Ear-Design lässt den Beat weiterlaufen, wenn Sie in Bewegung sind

    10:10 Uhr

    Bluetooth Lautsprecher VAVA Voom kabellos tragbar Stereo Musikbox mit dualen 8W reibern & 2 passiven...
    • DER KLANG VON POWER: zwei kraftvolle 8W Treiber liefern einen lauten Sound von Bluetooth...
    • BASS WIRD SIE UMHAUEN: der Bassequalizer holt für Sie das Beste aus den dualen passiven Subwoofern...

    11:25 Uhr

    Bluetooth 4.0 Lautsprecher, EasyAcc 20W Kraftvoll Bass Tragbarer Wireless Lautsprecher Premium...
    • Guter Kraftvoller Klang - mit 2 x 10 Watt Treiber liefert der Lautsprecher einen außergewöhnlichen...
    • Ultrakompakt - der kabellose und tragbare Lautsprecher läßt sich in einem passenden Maßstab ganz...

    11:55 Uhr

    Campark® ACT73R UHD 4K Action...
    • Die Action Cam nimmt Fotos mit 12MP/ Videos mit der Auflösung von...
    • Mit 2,0 Zoll HD TFT-Bildschirm,170 ° + HD -Weitwinkelobjektiv. sorgt sie für eine ausgezeichnete...

    12:25 Uhr

    Bluetooth Kopfhörer, Honstek H9 Wireless Headset mit Mikrofon, Bluetooth 4.1 Sport Earbuds mit...
    • 1.ADVANCED TECHNOLOGY, mit Bluetooth 4.1 und APT-X-Audio-Dekodierungstechnologie, die diese...
    • 2.Ergonomischer Entwurf, kommt Earbuds mit weichen und ergonomisch geformte Ohrbügel und bequem aus...

    13:10 Uhr

    Bluetooth Kopfhörer 4.1 AUVI QY19 Wireless Kopfhörer In-Ear-Stereo-Ohrhörer Noise Cancelling...
    • Super Lightweight Perfect for Sports: The weight is only 0.45 ounces, due to it's light weight and...
    • Sweat Resistant Design: Built for your active lifestyle, the earbuds are rated IPX4 sweatproof. Made...

    14:45 Uhr

    Bluetooth 4.1 Kopfhoerer, VTIN Stereo Sport Bluetooth Kopfhörer Headphone in-ear Headset mit...
    • Flexible Ohrhaken. Mit ergonomischen Design sind die Ohrhörer mit einem kleinen Gummi-Stück...
    • Ausgezeichnete Audioqualität. Mit erweiterten APT-X-Tech liefert die VRazr Bluetooth-Kopfhörer...

    15:15 Uhr

    NINETEC NT-610 Powerbank mit Micro-USB Lade-Kabel Akku Ladegerät 10000mAh Soft-Touch Oberfläche...
    • Bei dem handlichen, externen, mobilen Akku-Ladegerät sorgen 10.000 mAh Kapazität für eine lange...
    • Sie sind unterwegs? Der Akku von Ihrem Smartphone oder Handy ist fast leer? - Kein Problem! Mit der...

    15:30 Uhr

    Anker PowerPort Speed 5, USB Ladegerät Desktop Ladeadapter mit Dual Quick Charge 3.0 Ladeports und...
    • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit Amerikas führender...
    • Schneller Laden: Qualcomm Quick Charge 3.0 in Kombination mit Ankers PowerIQ und VoltageBoost...

    16:00 Uhr

    Quick Charge 3,0 RAVPower 20100mAh iSmart Powerbank mit Quick Charge 3.0 Ladegerät Type C Anschluss...
    • Enthält KOSTENLOSES QC3.0 LADEGERÄT: Mit seinem Verkaufswert von bis zu lädt das Netzteil die...
    • ERSTES LADEGERÄT mit QUALCOMM QUICK CHARGE 3.0-TECHNOLOGIE : Charge bis zu 80% der Batterie für QC...
    Hippox Bluetooth Kopfhörer, Moov Wasserdicht V4.1 IPX4 Drahtlos-Sport Kopfhörer Headset mit...
    • 【Klangqualität】 Die Klasse ist mit außergewöhnlicher Geräuschreduzierungstechnologie- die...
    • 【Komplett schweißfest】 Im Gegensatz zu anderen Headsets schützt dies völlig vom Schwitzen, so...

    18:35 Uhr

    CAMKONG Action Kamera Sports wasserdichte Kamera Action Cam 1080P 14MP Wi-Fi 2.0'' LCD Bildschirm...
    • Volles HD Qualitäts-Erfassen - 170 Grad Weitwinkel, Integrierter 2-Inch HD LCD-Display, 1080P FHD...
    • DUAL 1050mAh BATTERIES für 240 Minuten Aufnahmezeit total

    18:40 Uhr

    VicTsing Extern Slim USB 3.0 DVD Brenner DVD-RW VCD CD RW Laufwerk Burner Drive Superdrive Tragbar...
    • Externer DVD/CD Brenner in modernem Slim-Line Design. Leicht, kompakt und transportabel.
    • Dank dem USB 3.o Anschluss ist eine stabile Performance gesichert. Abwärtskompatibel zu USB 2.0 und...

    19:35 Uhr

    Sony SRS-XB2 tragbarer kabelloser Lautsprecher (Extra-Bass, wasserabweisend, NFC, Bluetooth, 12...
    • Duale passive Radiatoren sorgen für die Extraportion BASS
    • Wasserfest gemäß IPX5 Standard

    19:45 Uhr

    Wicked Chili Pro Series Netzteil - Ultra Slim - USB Adapter für Handy, Tablet, eBook Reader,...
    • Das Reiseladegerät unterstützt Spannungen von 100V - 240V. Kompatibel mit EU-Steckdosen. Geeignet...
    • Mit insgesamt 1,0 Ampere Ausgangsstrom laden Sie Ihr Endgerät schnell und sicher auf. Perfekt für...

    Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Nach Nichtempfehlung durch US-Warentester: Apple findet Bug, der MacBook-Pro-Akkulaufzeit dezimiert

    MacBook Pro 2016

    Laut Consumer Reports konnten sich die brandneuen Geräte bereits nach dreieinhalb Stunden verabschieden. Laut Apple liegt das an einem Fehler – und der Testweise.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Austauschgeräte - Generalüberholte Geräte unzulässig

    [​IMG]

    Im Falle eines Austausches im Rahmen der Garantie kann es vorkommen, dass der Kunde von Apple ein generalüberholtes Gerät erhält. Ein Gericht in Dänemark urteilte jetzt aber, dass dies nicht Rechtens sei. Nach einem ähnlichen...

    Austauschgeräte - Generalüberholte Geräte unzulässig
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zensur in China: Nicht nur Apple kompromissbereit

    Zensur in China: Nicht nur Apple kompromissbereit

    Weil es die Zensoren so wollen, hat Apple die App der "New York Times" in China gelöscht. Mit seiner Kompromissbereitschaft gegenüber Peking ist der iPhone-Konzern in bester Gesellschaft.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone: Erste Konzepte mit Clickwheel und Touchscreen im Vergleich (Video)

    Ein neues Video vergleicht zwei iPhone-Prototypen aus dem Jahr 2006.

    Ein Entwurfsfoto von einer frühen Version des iPhone-Betriebssystem tauchte bereits letzten Freitag auf – iTopnews berichtete. Diese erste Version verfügte noch über ein Clickwheel auf dem Display und wurde wohl vom jetzigen Nest-Chef Tony Fadell entwickelt.

    erstes-iphone-video-vergleich

    Ein neues Video zeigt seine Idee jetzt mit einer zweiten, alternativen Möglichkeit. Dieses, ebenfalls auf einem iPhone der ersten Generation installierte System stammt wahrscheinlich von Scott Forstall, Ex-Chef der iOS-Abteilung bei Apple und Steve Jobs Mitarbeiter bei dessen Firma NeXT.

    Forstalls Version ist näher am heutigen iOS

    Anders als Fadells Entwurf bietet sein Konzept bereits eine rudimentäre Statusleiste, wie sie bis heute im iPhone integriert ist, sowie zweidimendionale, anzutippende Buttons – und kein Clickwheel mehr. Aber seht selbst:


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Warum das MacBook Pro bei Consumer Reports unterging - Fehler gefunden, Tests werden wiederholt

    Kurz vor Weihnachten brachte Apple ein Testbericht von Consumer Reports schlechte Schlagzeilen ein. Das neue MacBook Pro erhielt als erstes Apple-Notebook keine Kaufempfehlungen, da Consumer Reports große Mängel bei der Akkulaufzeit ausgemacht hatte. Diese biete derart große Abweichungen und unvorhersehbares Verhalten, dass es sich um einen klaren Kritikpunkt handle. Bei anderen Notebooks sei d...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wunderschönes Highscore-Game „Moonlight Express“ kostenlos laden

    Wunderschönes Highscore-Game „Moonlight Express“ kostenlos laden

    Zum ersten Mal seit dem Release vor knapp einem Monat könnt ihr Moonlight Express (AppStore) für lau aus dem AppStore laden. Ok, zugegeben, so ganz passt das Spiel auch nicht in die aktuelle Zeit…

    Denn in der bisher durchweg 1,99€ teuren Universal-App geht es um Weihnachten. Die Rentiere des Weihnachtsmannes haben Höhenangst – kann ja mal vorkommen… Allerdings ist dies ein großes Problem, denn so können die Geschenke für die Kinder in der Wolkenkratzerstadt Skyscraper City nicht ausgeliefert werden. Der Weihnachtsmann bietet Palti vom Lieferservices „Moonlight Express“ um Hilfe.
    Moonlight Express iOSMoonlight Express iPhone iPad
    Der macht sich gleich daran und erfindet eine Flugmaschine, mit der der Weihnachtsmann seine Geschenke nun doch ausliefern kann – allerdings nicht ohne eure Hilfe. Das Gerät fliegt vertikal an den Wolkenkratzern von Skyscraper City in die Höhe. Ihr bedient die Geschenkekanone, mit der es nun gezielt die Geschenke auf die Balkone zu schießen gilt. Neben jedem Balkon ist eine kleine Zahl zu sehen, die die Anzahl der notwendigen Geschenke angibt. Diese sollte dann auch bitteschön dort landen, damit sich die Kleinen am Morgen freuen können.

    Einfache One-Tap-Steuerung erfordert Übung

    Gefeuert wird per simpler Taps, wobei das genaue Ziele bzw. das richtige Timing wichtig sind, um die einzelnen Balkone zu treffen. Je mehr Balkone ihr abschließt, je weniger Kinder ihr weckt und je weniger Vögel ihr trefft, desto höher fällt am Ende euer Highscore aus. Eine Runde ist zu Ende, wenn die Nacht vorbei ist oder euch die Geschenke ausgehen.
    Moonlight Express iOSMoonlight Express iPhone iPad
    Auch wenn Weihnachten ja nun schon einige Tage her ist, kann Moonlight Express (AppStore) vor allem durch seine hübsche Aufmachung überzeugen. Das Gameplay macht auch ein paar Runden Spaß, wurde uns dann aber doch (wie bei den meisten Highscore-Games) irgendwann zu eintönig. Für lau könnt ihr euch dises weihnachtliche Highscore-Game für iOS aber auch im Januar anschauen.

    Moonlight Express iOS Trailer

    Der Beitrag Wunderschönes Highscore-Game „Moonlight Express“ kostenlos laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    LLVM/Swift: Chris Lattner wechselt von Apple zu Tesla

    LLVM/Swift: Chris Lattner wechselt von Apple zu Tesla

    Der maßgeblich hinter der Entwicklung der Compiler-Infrastruktur LLVM und der Programmiersprache Swift stehende Entwickler wird neuer Vice President von Teslas Autopilot-Software.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 10: So räumen Sie Ihr iPhone auf und machen es wieder schneller

    Eigentlich ist iOS 10 sehr gut darin, Ihren Speicher möglichst freizuhalten und damit das iPhone nicht zu verlangsam. Allerdings kann sich im Laufe der Nutzung so einiges an Daten ansammeln, sodass man selbst eingreifen sollte. Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich das iPhone schneller machen und aufräumen. Wir verraten Ihnen verschiedene Tipps und Tricks, damit Ihr iPhone wieder flüssiger läuft.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gerüchte: AR-Brille von Apple noch in 2017

    Apple und Carl Zeiss arbeiten angeblich an einer VR-Brille. Ein Marktstart noch in 2017 wäre denkbar. Apple und der Kameraspezialist Carl Zeiss arbeiten Gerüchten nach an einer VR- oder AR-Brille. Das berichtet der Tech-Blogger Robert Scoble. Dabei beruft er sich auf einen anonymen Mitarbeiter von Carl Zeiss, den er auf der CES getroffen haben könnte. (...). Weiterlesen!

    The post Gerüchte: AR-Brille von Apple noch in 2017 appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Anatomie-App „Pocket Anatomy“ aktuell kostenlos

    Pocket Anatomie FeatureDie universelle Anatomie-Anwendung „Pocket Anatomy“ lässt sich momentan kostenlos aus dem App Store auf iPhone und iPad laden. Der von Apple ausgezeichnete Download beschreibt sich als „Medizinausbildungs-App“ und ermöglicht es dem Benutzer, den menschlichen Organismus zu entdecken. Die App bietet Kamera-Fahrten von der Haut über die Oberflächenmuskulatur bis zur tiefergelegenen Muskulatur und weiter durch die […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Patent ermöglicht FaceTime-Kamera in randlosem iPhone-Display

    Apple hat ein Patent zugesprochen bekommen, welches die Integration zusätzlicher Komponenten in ein Display beschreibt. Damit wäre Apple technisch in der Lage, ein kompaktes iPhone zu entwerfen, bei dem sich FaceTime-Kamera und Touch-ID-Sensor im Display selbst befinden. Bislang sind diese Elemente im oberen und unteren Rand integriert und verhindern so, dass das Display bis zur Kante reicht. ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ideenwettbewerb fürs erste iPhone: Zwei frühe »iPhone OS«-Prototypen im Video

    Als Steve Jobs vor gut 10 Jahren der Öffentlichkeit das erste iPhone präsentierte, lief darauf bereits eine Version von »iPhone OS«, dessen Konzeption und Grundzüge bis ins aktuelle iOS 10 unverändert blieben. Doch für die Entwicklung der Benutzerführung mit Multitouch, Gestensteuerung und Co. betrieb Cupertino in den Jahren vor 2007 offensichtlich einen internen Wettbewerb. Konkurrenz der ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 1: Steve Jobs entschied sich zwischen diesen Prototypen

    No VoicemailKurz nachdem man sich bei Apple Mitte 2005 dazu entschlossen hatte, die bereits angelaufenen Arbeiten an einem Tablet zu Gunsten des ersten iPhones ruhen zu lassen um die Idee eines hauseigenen Smartphones in Kooperation mit AT&T zu verwirklichen, starteten die Arbeiten an den Grundlagen von iOS 1 – oder iPhone OS, wie das Betriebssystem in […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    TextExpander erweitert Mac-App um Touch Bar-Support

    Eines meiner meistgenutzten Programme reicht per Update neue Funktionen nach. Wir haben uns die Neuerungen schon angesehen.

    TextExpander Touch Bar

    Ohne TextExpander möchte ich nicht mehr arbeiten. Das Tool ist ungemein praktisch und erspart viel Tipparbeit. Solltet auch ihr häufig verwendet Floskeln, Texte, Nummern und mehr nutzen, werft einen Blick auf TextExpander. Die Mac-Version hat jetzt per Update auf Version 6.1.3 eine Touch Bar-Unterstützung erhalten. Warum die Touch Bar nicht in jeder App sinnvoll ist, zeigt TextExpander gut auf.

    TextExpander ist ein Programm, das nach der Einrichtung stets im Hintergrund agiert. Genau aus diesem Grund ist die Touch Bar-Unterstützung nur von kurzer Dauer praktisch. Über die smarte Leiste über der Tastatur könnt ihr schnell neue Snippets hinzufügen, die Einstellungen aufrufen, Ordner anlegen oder ausgewählte Snippets löschen. Eine Suche steht ebenfalls bereit. Und das war aber auch schon alles. Bei der Einrichtung ist das sicherlich ganz hilfreich, beim täglichen Einsatz bringt die Umsetzung keine Erleichterung.

    TextExpander 6

    Laut Statistik, die leider zwischendurch gelöscht wurde, habe ich insgesamt 9591 Textbausteine eingefügt und somit 350.699 Zeichen gespart – in Zeit sind das mehr als 14 Stunden. Einer meiner meistgenutzten Textbausteine ist der Shortcut “apl” für (App Store-Link) oder “yte” zum Einbinden von YouTube-Videos mit HTML-Code. Die Neuerungen in Version 6 sind überschaubar (neuer Cloud-Sync, überarbeitetes Design, Touch Bar-Support), genau aus diesem Grund werde ich auch weiterhin Version 5 nutzen, die auf monatliche Kosten verzichtet und weiterhin uneingeschränkt funktioniert.

    Wer sich für Version 6 entscheidet, muss die Versionen für Mac, Windows und iOS zwar nicht mehr einzeln bezahlen, wird aber monatlich zur Kasse gebeten. Neben einem Umstiegsangebot für Bestandskunden, kostet das Abo im Monat 3,33 US-Dollar. Die Einzelversionen stehen weiterhin zum Kauf bereit. Auf dem Mac verlangt man derzeit 45 US-Dollar, für die iOS-Version 5 US-Dollar. Zudem empfehlen wir noch die Video-Seite von TextExpander, auf der ihr viele Tutorials findet, die zeigen, wie umfangreich das Programm wirklich ist.

    Der Artikel TextExpander erweitert Mac-App um Touch Bar-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Swift-Chef Chris Lattner wechselt zu Tesla – Nachfolger steht bereits fest

    Chris Lattner, Apples Direktor of Developer Tools, hat bekannt gegebenen, dass er das Unternehmen Ende dieses Monats verlassen wird, um eine neue Aufgabe bzw. Chance zu ergreifen. Lattner war bei Apple für Xcode, Swift und weitere Entwickler-Tools verantwortlich.

    Swift-Chef Chris Lattner verlasst Apple

    Wie Lattner in einer Nachricht an die Swift Mailing List bekannt gegeben hat, wird er Apple Ende dieses Monats verlassen. Es heißt, dass er sich die Entscheidung nicht leicht gemacht habe. Lattner versichert, dass er nach wie vor voll und ganz hinter Swift steht. Er wird weiterhin aktives Mitglied des Swift Core Teams bleiben.

    Die Tatsache bei Apple mit verschiedenen phänomenalen Teams zusammengearbeitet zu haben, sei eine einmalige Lebenserfahrung gewesen. Apple sei ein fanatischer Ort. Einen Nachfolger nannte Lattner auch schon. Ted Kremenek werde seine Aufgaben übernehmen und Swift 4 werde ein großartiges Update sein.

    Kaum ausgesprochen, steht auch schon fest, wohin die Reise von Lattner führen wird. Parallel dazu hat Tesla in einer Pressemitteilung erklärt, dass man Chris Lattner als neuen Mitarbeiter bei Tesla begrüßt. Dort wird er als Vice President of Autopilot Software dienen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    So hätte iOS auch aussehen können - iPhone-Prototypen im Video

    Vor rund einer Woche veröffentlichte Sonny Dickson ein Video, das einen frühen Prototypen des ersten iPhone in Aktion zeigte. Dieser basierte auf der Idee des iPod-Erfinders Tony Fadell, der an einem Betriebssystem mit virtuellem Click Wheel zur Steuerung arbeitete. Gestern Abend folgte ein zweites Video, welches einen weiteren Prototypen zeigte, der allerdings mit Scott Forstalls ursprünglicher Software-Vision ausgestattet ist. 

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    #TeamStark

    Bin mir nicht so ganz sicher ob es 2008 oder doch später war, jedenfalls sah ich eines Tages “Iron Man”und gleich hin und weg. Die Dialoge, der Character, es passt alles wunderbar.

    Jahre später, alle Teile gesehen & natürlich auch im Schrank stehen. Dazu gesellen sich seit paar Monaten Comics und dank “Avengers” wächst auch “Stark ist mitendrin” DVD-Sammlung.

    Warum ich das schreibe? Aktuell läuft “Civil War ll” als deutscher Comic an, und wer ist mit von der Partie? #TeamStark

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 8 soll sich an iPhone 4 orientieren

    iPhone7

    Laut Umfragen waren das iPhone 4 und das iPhone 4S die wohl beliebtesten iPhone, wenn es um das Design geht. Die Glasrückseite und der Edelstahlrahmen haben es sichtlich sehr vielen Nutzern angetan. Nun sind erstmals Design-Gerüchte rund um das kommende iPhone aufgetaucht, die ein ähnliches Design für das iPhone 8 bestätigen sollen. Laut Insidern arbeitet Apple an einer Neuauflage des iPhone 4-Designs und wird einen Edelstahlrahmen verbauen.

    Unterscheiden wird sich das Design wahrscheinlich anhand der Rückseite, die in verschiedene Farben gestaltet werden soll. Weiters wird man ein randloses Display erwarten können und vielleicht sogar schon die Entfernung des Homebuttons. Damit wäre dies wohl einer der größten Einschnitte in das Design des iPhones und Apple könnte hier wirklich ein neues  „Jahrzehnt“ für die iPhone-Produktion einläuten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    144p oder 1080p: YouTube erlaubt Bestimmung der Video-Qualität

    Youtube 1080pDie iOS-Applikation des Video-Portals YouTube führt mit ihrem heutigen Update auf Version 11.49 eine Funktion ein, die schon lange auf den Wunschlisten bekennender YouTube-Fans stehen dürfte. Die aktualisierte Universal-Applikation erlaubt euch nun die Videoqualität selbst zu bestimmen und macht die Auflösung nicht mehr grundsätzlich von der anliegenden Internet-Geschwindigkeit abhängig. Das neue Feature hat jedoch einen […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Scherben der Erinnerungen: Entspanntes Puzzle-Spiel mit 91 Leveln & ohne In-App-Käufe

    Ihr lehnt euch gerne zurück und knobelt entspannt auf eurem iPhone oder iPad? Dann ist Scherben der Erinnerungen eine passende Empfehlung für euch.

    Scherben der Erinnerung

    In diesem Jahr sind noch nicht besonders viele Spiele im App Store erschienen, auf den ersten echten Kracher warten wir bislang noch. Daran wird auch Scherben der Erinnerungen (App Store-Link) nichts ändern, die Neuerscheinung für iPhone und iPad dürfte aber trotzdem gut ankommen. Puzzle-Fans kommen bei dem 1,99 Euro günstigen Spiel, das auf In-App-Käufe und Werbung verzichtet, nämlich mit Sicherheit auf ihre Kosten. Zum Start gibt es bereits drei Kapitel mit insgesamt 91 Leveln.

    Das Spielprinzip ist schnell erklärt: Wie in einem klassischen Puzzle muss man auch in Scherben der Erinnerungen mehrere Teile so zusammensetzen, dass ein komplettes Bild entsteht. Dabei haben sich die Macher für eine besonders einfache Steuerung mit einem Finger entschieden: Statt die Teile mit zwei Fingern umständlich zu drehen, tippt man sie einfach an, um sie zu rotieren und zu verschieben.

    Die einzelnen Puzzles in Scherben der Erinnerungen werden natürlich immer komplexer, sind aber darauf ausgelegt, auch auf dem kleinen iPhone-Display noch vernünftig spielbar zu sein. Bereits nach einigen Leveln ist es gar nicht mehr so einfach, den Einstieg in ein Level zu finden. Hat man das aber erst einmal geschafft, sind die restlichen Teile eine kleinere Hürde. Der Schwierigkeitsgrad von Scherben der Erinnerungen eignet sich perfekt für eine kleine gedankliche Auszeit.

    Scherben der Erinnerungen ist in eine kleine Geschichte verpackt

    Verpackt ist das ganze Spiel in eine kleine Geschichte rund um den Tag eines Mannes, der nach dem Aufstehen lieber auf einen Kaffee verzichtet und stattdessen einen anderen Muntermacher wählt. Laut der Beschreibung der Entwickler ist man im Kopf eines Mannes unterweges, der geliebt und verloren hat. Auch wenn die Geschichte nicht im Mittelpunkt steht, ist man doch gespannt, wie sich die kleine Story weiter entwickelt.

    Puzzle-Fans dürften bei Scherben der Erinnerungen auf jeden Fall zuschlagen, auch wenn es eine klitzekleine Einschränkung gibt. Die deutsche Übersetzung ist noch nicht perfekt. Es gibt ein paar kleine abgehackte Übersetzungen, die Entwickler haben das Problem aber bereits erkannt und arbeiten an einer verbesserten Version. Wirkliche Einschränkungen gibt es für deutsche Spieler allerdings nicht, alternativ kann im Hauptmenü aber auch eine von sieben anderen Sprachen gewählt werden.

    WP-Appbox: Scherben der Erinnerungen: Kunst Puzzle-Spiele (1,99 €, App Store) →

    (YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

    Der Artikel Scherben der Erinnerungen: Entspanntes Puzzle-Spiel mit 91 Leveln & ohne In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Voran-Tasten: Hier kommt das perfekte iPad-Keyboard

    Seid Ihr bisher mit keiner iPad-Tastatur so richtig glücklich geworden?


    Dann kommt hier die Lösung: Canopy ist eine Hülle für Apples Magic Keyboard, das Ihr ja normalerweise am Mac verwendet.

    canopy

    Der texanische Zubehör-Spezialist „Studio Neat“ zweckentfremdet das Magic Keyboard allerdings als iPad-Tastatur. Und das geht so: Die Canopy-Hülle dient nicht nur als Schutz fürs Magic Keyboard, sondern vor allem auch als Ständer fürs iPad. So könnt Ihr das Magic Keyboard als iPad-Tastatur immer dabei haben. Und eine bessere Tastatur fürs Apple-Tablet werdet Ihr wahrscheinlich nicht finden.

    Die Größe des Magic Keyboard passt natürlich ideal zum großen iPad Pro mit 12,9 Zoll. Die Hülle ist aber so gestaltet, dass sie als Ständer auch für kleinere iPads oder sogar fürs iPhone funktioniert. Die Verbindung per Bluetooth klappt ja ohnehin mit allen Apple-Geräten.

    Gesamtkosten unter 50 Euro

    Das Canopy (Deutsch: „Verdeck“) kostet auf der Website von „Studio Neat“ 40 Dollar, für den Versand nach Deutschland zahlt Ihr zusätzlich faire 11 Dollar. Insgesamt mit rund 48 Euro also eine exzellente Lösung fürs iPad-Tastaturproblem.


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Nicht verpassen: Refurbished 4K Smart TV von Philips zum Knallerpreis

    Nur heute bekommen Sie den 43PUS6401 von Philips stark reduziert. Der 4K-Fernseher bietet manche Annehmlichkeit. Das Beste ist allerdings sein Preis. Im Rahmen von iBoods Tagesaktionen liegt die Offerte 100 Euro unterhalb des nächsten Vergleichspreises und mehr als 50 Prozent unter der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers. Ein Haken, wenn er denn einer ist: Das Gerät wurde generalüberholt.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    iPhone E-Gitarren-Adapter

    iGadget-Tipp: iPhone E-Gitarren-Adapter ab 2.02 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

    Mit dem iPhone an der E-Gitarre kann man recht viele interessante Sachen machen...

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    Im Video-Vergleich: iPhone Prototyp mit Click Wheel und Icon-Interface

    Shortnews: Vergangene Woche berichteten wir über die Tatsache, dass unter den vielen Prototypen des ersten iPhones vor zehn Jahren auch eines mit einem Click Wheel Interface getestet wurde.

    img_3027

    Die Idee stammte vom iPod-Vater Toni Fadell: Der Bildschirm ist in dieser Software in zwei Hälften unterteilt. Unten ist eine Art Click-Wheel softwareseitig abgebildet und oben ein Menü, das an die iPod-Benutzeroberfläche erinnert.

    Auf der anderen Seite stand die Alternative von Scott Forstall, dem ehemaligen Software-Chef Apples. Dieser sah anklickbare Icons vor. Ein Konzept, dass sich letztlich durchsetzte.

    Der Apple-Blogger Sony Dickson vergleicht in einem neuen Video die zwei Konzepte miteinander und stellt auf seiner Webseite dazu weitere Bilder zur Verfügung. Spannend ist, wie unterschiedlich beide Ideen vom Prinzip tatsächlich waren.

    When the iPhone was undergoing development, both projects ran what is known as Acorn OS and ran on the same hardware. Both teams were extremely competitive because both project teams wanted to impress Steve Jobs

    iPhone OS Konzepte im Vergleich

    [Direktlink]

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Pocket Anatomy

    Pocket Anatomy definiert neu, was es mit fesselnden medizinischen Bildungsinhalten wirklich auf sich hat.

    Unsere preisgekrönte Ganzkörper-App enthält mit seinem eleganten Design und neun Ansichtsebenen des Bewegungsapparates, des neurovaskulären Systems und der inneren Organe über 100 000 Wörter an Lehrmaterial (auf Englisch).

    Bei Pocket Anatomy arbeiten wir mit Heilberuflern, Pädagogen und Patienten zusammen, um sinnvolle und hervorragende Medizinausbildungssoftware für Mobilgeräte zu entwickeln.

    MERKMALE
    + Alle anatomischen Inhalte sind in die App integriert (kein WLAN oder 3G notwendig)
    + 100 000 Wörter an detaillierten Lerninhalten (auf Englisch)
    + Intuitive Navigation (Sie müssen nicht durch eine lange Liste blättern)
    + Mehrere Typen und Optionen zur Lernzielkontrolle und dadurch selbstbestimmtes Lernen
    + Möglichkeit zum Hinzufügen eigener Notizen in die App
    + Interaktive fesselnde Multimedia-Inhalte
    + Gemeinsame Nutzung von Inhalten mit anderen iOS-Geräten

    Pocket Anatomy ist unser Premium-Tool zur medizinischen Ausbildung auf Mobilgeräten. Es unterstützt Ärzte, Krankenpfleger und Medizinfachkräfte beim Erlernen klinisch relevanter Anatomie des menschlichen Körpers für die spätere Untersuchung, Revision und Aufklärung von Patienten.

    INTUITIVE NAVIGATION
    Die intuitive Navigation ermöglicht es dem Benutzer, von der Haut über die Oberflächenmuskulatur bis zur tiefergelegenen Muskulatur und weiter durch die inneren Organe, den Bandapparat und das Skelettsystem zu fahren.

    Anatomische Strukturen in jeder Schicht sind zur Identifizierung markiert; jeder Markierung sind zusätzliche präzise und relevante Informationen einschließlich klinischer Notizen zugeordnet.

    Unser Paket enthält folgende Medizinausbildungs-Apps:

    + Pocket Anatomy – Interaktive menschliche Anatomie
    + Pocket Brain – Interaktive Neuroanatomie
    + Pocket Heart – Interaktive Kardiologie

    Im Gegensatz zu alternativen Programmen zur menschlichen Anatomie wurden unsere Apps zusammen mit Ärzten, Pädagogen und Medizinstudenten (vom Szenebuch bis zu den aktuellen Versionen im Store) entwickelt.

    Wir sehen unsere App-Serie in ständiger Entwicklung und laden Sie als unsere externen Teammitglieder ein, uns Ihre Reaktionen mitzuteilen, wie die Inhalte, die Gebrauchsfreundlichkeit und das Design unserer Apps verbessert werden können.

    WP-Appbox: Pocket Anatomy (Kostenlos+, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „The Binding of Isaac: Rebirth“ ist endlich für iOS erschienen

    Nach einer kleinen Odyssee hat es The Binding of Isaac: Rebirth (AppStore) für iOS endlich in den AppStore geschafft.

    Lange hat es gedauert und war immer wieder von Verzögerungen und dem Verschieben des geplanten Releasezeitraums geplagt. Doch nun hat es der Roguelike-Dual-Stick-Shooter von Nicalis endlich geschafft. Ihr könnt die knapp 400 Megabyte große Universal-App auf euer iPhone oder iPad laden. Allerdings ist der Download mit 14,99€ kein Schnäppchen.

    Für den recht stolzen Preis gibt es aber auch eine ganze Menge Leistung. Das Remake des Computerspiels „The Binding of Isaac“, das bereits 2014 auf Steam veröffentlicht wurde bietet insgesamt über 500 Stunden Spielspaß, sodass sich der Preis schnell wieder relativiert. Ob das Gameplay auf iPhone und iPad auch Spaß macht und der Titel überzeugen kann, wie es bei dem sehr erfolgreichen PC-Spiel der Fall ist, konnten wir uns aktuell noch nicht anschauen.

    Dies werden wir aber schnellstmöglich nachholen und euch The Binding of Isaac: Rebirth (AppStore) dann noch einmal ausführlicher vorstellen. Fans wissen nun aber schon mal Bescheid und können schon vor unserem Test selbst entscheiden, ob sie das Spiel bereits laden wollen.

    Traurig, aber wahr

    Solltet ihr von The Binding of Isaac: Rebirth (AppStore) bisher noch nichts gehört haben, hier noch eine kleine Zusammenfassung des Spieles. Dieses handelt (wie der Vorgänger) von einem nackten, weinenden Jungen namens Isaac. Seine Mutter hat von Gott den Befehl erhalten, ihn als ein Menschenopfer zu töten. Daraufhin flieht Isaac in den mit Monstern verseuchten Keller, wo er zur Verteidigung seine seine Tränen als Geschosse verwendet. Die Steuerung erfolgt wie gesagt per Dual-Stick-Prinzip, sodass ihr euch mit einem Stick durch die dunklen, labyrinthartigen Kellergewölbe bewegt und mit dem anderen Stick eure Tränen abfeuert. Für PC konnte der Titel sehr viel Lob einheimsen und zahllose SPieler begeistern. Und wir sind uns nach unseren ersten Eindrücken auch recht sicher, dass dies für iOS ebenfalls der Fall sein wird!

    Der Beitrag „The Binding of Isaac: Rebirth“ ist endlich für iOS erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple verliert Ausnahme-Mitarbeiter an Tesla

    TeslaDer langjährige Apple-Mitarbeiter Chris Lattner wechselt nach über 10 Jahren Betriebszugehörigkeit seinen Arbeitgeber und wird sich als „Vice President of Autopilot“ zukünftig um die Fahrzeug-Technik des Autobauers Tesla kümmern. Lattner selbst kündigte seinen Rückzug aus Apples Entwicklungs-Abteilung in der Swift-Mailingliste an – Tesla informierte wenige Stunden später auf der hauseigenen Webseite über die Einstellung des […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    [Gewinnspiel] Zendure A2 Powerbank zu gewinnen, plus 20% auf Zendure-Produkte

    Zu Beginn des Jahres hatte ich bereits auf Zendure, einen neuen Hersteller von Powerbanks und weiteren Gadgets aus den USA hingewiesen. Dieser möchte sich mit seinen Produkten nun auch auf dem deutschen Markt positionieren und will dabei vor allem mit seinen hochwertigen und langlebigen Powerbanks punkten. Die hohe Haltbarkeit wird dabei durch die Verwendung von Verbundstoffen, Spritzguss und einem stoßabsorbierenden Zentralriemen erzielt. Vom Design her erinnern die Gadgets an einen klassischen Rimowa-Koffer. Exklusiv für meine Leser verlost Zendure nun eine Powerbank vom Typ Zendure A2 (€ 29,81 bei Amazon) mit einer Kapazität von 6.700 mAh, die die britischen Kollegen von TechAdvisor als beste Powerbank gekürt hat, die man in Großbritannien kaufen kann.

    Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, hinterlässt bis Sonntag, den 15. Januar 2017 um 23:59 Uhr einen entsprechenden Kommentar zu diesem Artikel. Wichtig: Unbedingt eine gültige E-Mail Adresse im dafür vorgesehenen und nicht veröffentlichten Feld angeben! Alternativ kann man auch teilnehmen, indem man diesen Artikel auf Twitter oder Facebook mit dem Hashtag #FloZendure teilt. Eine mir vertraute Glücksfee wird dann aus allen Kommentaren und allen geteilten Artikeln den Gewinner ermitteln! Dieser wird von mir per E-Mail benachrichtigt. Bitte checkt hierzu in den Tagen nach Beendigung des Gewinnspiels auch euren Spam-Ordner. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Viel Glück!

    Darüber hinaus hat mir Zendure exklusiv für meine Leser Rabattcodes auf Amazon bereitgestellt, die den eigentlichen Kaufpreis von verschiedenen Produkten des Anbieters um 20% reduziert. Um den Rabatt in Anspruch nehmen zu können, wird der Rabattcode ZENDURED wie gewohnt kurz vor dem Bezahlvorgang an der Amazon-Kasse eingegeben, woraufhin der Rabatt vom Originalpreis abgezogen wird. Hier die Liste der aktuellen Angebote:

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    CarPlay: neue Modelle von Auto, Honda, GM zur Detroit Auto Show

    Apple bewirbt CarPlay aktuell damit, dass bereits über 200 Fahrzeuge zahlreicher Hersteller kompatibel sind. Die nächsten Modelle stehen bereits in den Startlöchern. Kurz vor der Detroit Auto Show 2017 haben gleich mehrere Fahrzeughersteller neue Modelle mit CarPlay-Support angekündigt.

    Neue „CarPlay“-Autos zur Detroit Auto Show

    Am kommenden Samstag eröffnet die Detroit Auto Show 2017. Bereits im Vorfeld haben verschiedene Hersteller den CarPlay-Support für mehrere Modelle angekündigt. Somit steht CarPlay zukünftig in noch mehr Fahrzeugen zur Auswahl.

    Audi gab an, dass das 2018er Modell des SQ5 Crossover  sowie das Audi A5 und S5 Cabriolet CarPlay unterstützen werden. Volkswagen bestätigte, dass alle 2018er Atlas-Modelle CarPlay über die VW App-Connect unterstützen erden. Auch das 2018er Modell des Tiguan wird genau so wie die 2016er und 2017er Modell CarPlay unterstützen.

    Unter den weiteren CarPlay-Fahrzeugen, die vorgestellt wurden, gehören: Chevrolet Traverse, Honda Odyssey, GMC Terrain Denali, Ford F-150, Volvo V90 (jeweils die 2018er Modell). Aber auch Lexus, und Toyota haben entsprechende neue Fahrzeuge angekündigt. Die BMW 5er Serie wird übrigens die erste Fahrzeugserie sein, die Wireless CarPlay anbieten wird. (via Macrumors)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    P2: Ein Blick auf den nächsten iPhone-Prototypen aus dem vergangenen Jahrzehnt

    Am Montag hat das iPhone seinen zehnten Geburtstag gefeiert. Heute werfen wir einen Blick zurück auf die Zeit vor dem Marktstart.

    iPhone P1 Sonny Dickson

    Was wären wir heute ohne das iPhone? Auf jeden Fall würde es diesen Blog nicht geben, auch alles andere möchte ich mir lieber nicht vorstellen. Dass Apple das iPhone nicht einfach so aus dem Hut gezaubert hat, zeigt ein weiteres Video des Apple-Experten Sonny Dickson. Nachdem der bereits in der vergangenen Woche eine frühe Prototypen-Software gezeigt hat, die auf dem Betriebssystem des iPods basierte, folgt nun ein Blick auf einen zweiten Prototypen, der in der Folge das Rennen gemacht hat.

    Zunächst einmal erklärt Dickson aber, was sich hinter der Bezeichnung versteckt: P-Modelle gebe es bei jedem Gerät, sie sind die ersten Prototypen überhaupt. Sie sind mehr als nur intern, wirklich schwer zu bekommen und werden häufiger verworfen, als es zu einem finalen Produkt reicht. Sie sind quasi ein Proof of Concept, also ein Meilenstein, an dem die Durchführbarkeit des Vorhabens belegt ist.

    P1, das wir letzte Woche näher in diesem Artikel behandelt haben, stammt von Tony Fadell, dem Vater des iPods. Das P2-Projekt dagegen stammt von Scott Forstall, dem späteren Vater von iOS. In seinem Konzept zeigt er eine Bedienoberfläche, die komplett auf Touch-Zonen und verschiedene Apps setzt.

    Im folgenden Video könnt ihr einen Vergleich zwischen P1 und P2 sehen. Das zweite Konzept macht einen noch wirklich sehr rudimentären Eindruck und ist alles andere als schick gestaltet. Glücklicherweise konnte Forstall das iPhone-Team dennoch von seiner Idee überzeugen – und so letztlich die Weichen für den wohl größten Erfolg in der Geschichte von Apple stellen.

    Der Artikel P2: Ein Blick auf den nächsten iPhone-Prototypen aus dem vergangenen Jahrzehnt erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Telekom und Lufthansa planen Einführung von WLAN auf innereuropäischen Flügen

    Per Pressemitteilung teilt die Deutsche Telekom gute Nachrichten für alle Flugreisenden in Europa mit. Während man in Kooperation mit verschiedenen Airlines bereits seit 2010 WLAN auf Interkontinentalstrecken anbietet, soll dieses Angebot nun auch auf europäische Kurz- und Mittelstrecken ausgeweitet werden. Hierzu werden in Kürze erste Pilotprojekte zusammen mit Lufthansa und Austrian Airlines in ausgewählten Flugzeugen gestartet. Sobald diese abgeschlossen sind, sollen weitere Strecken und Flugzeuge, sowie die Lufthansa-Tochter Eurowings mit ins Boot geholt werden. Technisch wird das Ganze dann ähnlich umgesetzt, wie auch schon die WLAN-Zugänge in den ICEs der Deutschen Bahn.

    Bis zum Ende der Testphase steht der WLAN-Zugang ins Internet allen Passagieren auf den Testflügen kostenfrei zur Verfügung. Anschließend stehen je nach genutzten Diensten drei unterschiedliche WLAN-Pässe zur Verfügung: FlyNet Message für 3 Euro, FlyNet Surf für 7 Euro und FlyNet Stream für 12 Euro. Im ersten Halbjahr 2017 können zudem alle Mobilfunk-Vertragskunden der Telekom das WLAN-Angebot kostenlos nutzen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Instagram: Anwältin entlarvt das Kleingedruckte in den AGBs

    Eine Anwältin will die Privatsphäre-Regelungen von Instagram endlich lesbar machen.

    Gante 17 Seiten und 5000 Wörter ist das Original-Dokument des Kleingedruckten bei Instagram lang. Kaum jemand hat es sich jemals durchgelesen oder gar verstanden (gilt übrigens auch für die AGBs anderer Firmen).

    Die Anwältin Jenny Afia hat es sich zur Aufgabe gemacht, Licht ins DUnkel zu bringen. Sie hat die wichtigsten Daten auf einer A4-Seite in leicht verständliche Punkte gefasst.

    Instagram neu 2016

    Zum Beispiel:

    • Instagram darf die von Euch hochgeladenen Bilder verwenden, sie auch zur Verwendung weitergeben und dafür Geld erhalten – Euch steht jedoch kein Geld zu.
    • Instagram darf Euch personalisierte Werbungen zusenden. Diese lassen sich nicht abbestellen und sind nicht immer als solche zu erkennen.
    • Ihr dürft das Instagram-Logo nicht verwenden oder abändern.
    • Instagram darf Informationen über Euch sammeln und weitergeben. Darunter: Namen, Email-Adressen, Schule, Telefonnummer, Chat-Partner und mehr.

    Das komplette Dokument findet Ihr hier. Auf Seite 10 finden sich die umgeschriebenen Privatsphäre-Regelungen.

    Instagram Instagram
    (71505)
    Gratis (iPhone, 71 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke

    Zeichenblock Pro wurde als schöne und innovative Option zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Notizen, Entwürfe, Kritzeleien und weiterer Anwendungsmöglichkeiten entwickelt. Die App nutzt die Vorteile der neuen iOS 6-Technologie, um ein bislang einzigartiges und in anderen Notiz- und Zeichen-Anwendungen fehlendes Erlebnis zu schaffen.

    EINE APP, DIE ALLES VERÄNDERT
    Einfach ausgedrückt, gibt es aktuell keine Schreib-App, die der Anpassungsfähigkeit unserer Zeichenblock-App auch nur im Entferntesten nahe kommt. Verändern Sie einfach alles von der Farbe Ihres Notizbuchs und der darin enthaltenen Seiten über den Hintergrund und das Erscheinungsbild der eigentlichen App. Mit mehr als 20 verschiedenen Papier-Designs, 15 Notizbuchfarben und 5 App-Themen können Sie allem das Aussehen verleihen, das Sie sich wünschen.

    MISCHEN UND ANPASSEN
    JEDE Seite in einem von Ihnen erstellten Notizbuch kann auf einen unterschiedlichen Papierstil eingestellt werden. Damit können Sie beispielsweise Zeichenpapier für Seite 1 und dann liniertes Papier für Seite 2 verwenden. Und mit Entwürfen, To-Do-Listen, Planern, Szenenbüchern und vielem, vielem mehr können Sie Ihre Projekte in einer bislang von anderen Anwendungen nicht erreichten Art und Weise bewältigen.

    NÜTZLICHE WERKZEUGE
    Wählen Sie eine Farbe und Größe für Ihren Stift aus insgesamt 45 leuchtenden Farben und 6 unterschiedlichen Größen aus. Zoomen Sie mit einem Fingerdruck für bessere Kontrolle und mehr Details heran. Fotos können in Ihrer Größe angepasst, gedreht und dann nach Anpassung zur Arbeitsfläche hinzugefügt werden (innerhalb der Anwendung unverschließbar). Sie sind kein begnadeter Künstler? Wir auch nicht! Nutzen Sie unser einzigartiges Zeichentool, um von jedem beliebigen Bild zu kopieren und nachzuzeichnen.

    EINFACHHEIT TRIFFT FUNKTIONALITÄT
    Die Zeichenblock-App ist wunderschön. Die Schnittstellen sind sauber und intuitiv, die Menüs sauber angeordnet und leicht zu navigieren. Durch die integrierte Hilfe lässt sich das Programm leicht erlernen.

    FORTSCHRITTLICHE FUNKTIONEN
    Wir haben die Zeichenblock-App dahingehend entwickelt, dass sie die neueste, heute verfügbare Technologie beinhaltet und verwendet. Twittern, E-Mail-Nachrichten senden und AirPrint – alles direkt aus der Anwendung. Wischen Sie mit Ihren Fingern und blättern Sie die Seiten um, gerade so wie bei einem e-Buch.

    WEITERGABE
    Exportieren Sie ganze Notizbücher oder einzelne Seiten mit nur einem Tastendruck. Die von Ihnen erstellten Notizbücher können direkt von Ihrem Gerät aus gedruckt, als PDF-Datei per E-Mail versendet oder zu einer Fremdanwendung, wie beispielsweise Dropbox oder GoodReader exportiert werden. Nutzen Sie den integrierten Twitter-Client, um Ihre Lieblingsseiten mit Ihren Freunden zu teilen.

    EINE UNIVERSELLE APP
    Zeichenblock Pro ist umfassend und bietet Ihnen 2 Apps für den Preis von einer. Sie haben ein iPhone? iPad? iPod Touch? Das spielt keine Rolle. Die Notizblock-App ist für all diese Geräte ausgelegt.

    Zeichenblock Pro bietet Erfahrungen und Funktionen, die ihresgleichen suchen. Die App ist kinder- und umweltfreundlich, gibt sich nur mit anständigen Menschen ab und wird von 4 von insgesamt 5 verrückten Wissenschaftlern empfohlen. Probieren Sie Zeichenblock Pro doch einfach mal aus!

    WP-Appbox: Zeichenblock Pro : Unbegrenzte Notizblöcke (Kostenlos+, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Abhängigkeit von Apple: Foxconn verzeichnet Umsatzrückgang

    Shortnews: Da der Smartphone-Markt seit diesem Jahr mehr oder weniger gesättigt ist, kämpft auch Apple mit stagnierenden Umsätzen. Das iPhone 6s lief nicht mehr so gut, das iPhone 7 dann zwar robust – jedoch auch nicht rekordverdächtig.

    Diese Entwicklung wirkt sich auch auf Apples Hauptlieferanten Foxconn aus. Rund die Hälfte der Einnahmen bezieht der Hersteller aus Cupertino. Daneben stellt Foxconn ferner noch Playstations und einige Notebooks sowie Wearables her.

    Foxconn

    Laut Nikkei musste das Unternehmen nun den ersten jährliche Umsatzrückgang seit 1991 hinnehmen. Im letzten Jahr erwirtschaftete Foxconn 136,38 Milliarden Dollar. Das sind 2,8 Prozent weniger als noch 2015. Durch eine stärkere Nachfrage des iPhone 7 Plus gegen Ende des Jahres zeigt die Kurve immerhin nach oben.

    Auch im nächsten Jahr wird Foxconn wohl wieder eine ganze Menge an Aufträgen von Apple erhalten. Dadurch rechnen Marktanalysten wieder mit einem Umsatz wachstum von 5-8 Prozent.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Asymmetric

    Moderne AppStores auf Smartphones brachten interessante Möglichkeiten für Entwickler mit sich. Heutzutage braucht es nicht mehr grosse Konzerne hinter der Entwicklung von beispielsweise Videospielen. Oft reicht sogar nur ein Entwickler aus, um neue Spielkonzepte – erfolgreich – anbieten zu können. Genauso verhält es sich auch bei der heute getesteten App.

    Asymmetric

    WP-Appbox: Asymmetric (CHF 2.00, App Store) →

    Hinter der Entwicklung des Puzzlespiels steht Klemens Strasser – ein Österreicher, der bereits mit dem Spiel «Elementary Minute» nennenswerte Erfolge – wie die Auszeichnung mit dem Apple Design Award – verzeichnen konnte. Mit «Asymmetric» bietet er nun seinen zweiten Titel im AppStore an.

    Levelauswahl Einführung in die Geschichte Hallo Groopert und Groppine

    Zu Beginn des Spiels werden euch die beiden Protagonisten Groopert und Groppine vorgestellt. Sie teilen ein dramatisches Schicksal – jeder der Charaktere befindet sich in seiner eigenen Welt und kann den jeweils anderen nicht erreichen. Durch geschickte Züge muss es der Spieler nun schaffen, diese beiden Charaktere zu vereinen.

    Je Zug bewegt ihr einen der beiden Charaktere direkt auf ein Ziel zu. Doch auch der zweite Blop bewegt sich – hier kommt der Name der App ins Spiel – gegengleich, also asymmetrisch, zu eurem getätigten Zug. Anfangs stehen euch nur Wände im Weg, später kommen Löcher, Einbahnen und Portale hinzu. Der Spieler wird mit einem schön gestalteten Tutorial eingeführt, der Schwierigkeitsgrad zieht angenehm langsam, aber spürbar, an. Je Level gibt es eine festgelegte maximale Zuganzahl. Sofern ihr weniger Züge benötigt, bekommt ihr im Gegenzug am Ende des Levels Münzen. Mit diesen könnt ihr euch einerseits Tipps zur Lösung von Levels kaufen, andererseits aber auch neue Charaktersets.

    Erklärung des Spielprinzips Ziel des Spiels