Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 659.177 Artikeln · 3,50 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Fotografie
7.
Wirtschaft
8.
Produktivität
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Wetter

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Unterhaltung
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Drama
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Horror
9.
Liebesgeschichten
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
LINKIN PARK
2.
Axwell Λ Ingrosso
3.
Luis Fonsi
4.
Imagine Dragons
5.
Ofenbach
6.
LINKIN PARK
7.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
8.
LINKIN PARK
9.
David Guetta
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Various Artists
4.
Lana Del Rey
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Gestört aber GeiL
7.
Various Artists
8.
LINKIN PARK
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Die drei ???

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Matthew Costello & Neil Richards
3.
Eva Almstädt
4.
Anne Jacobs
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Alexander von Schönburg
8.
Jean-Luc Bannalec
9.
Sebastian Fitzek
10.
Joy Fielding
Stand: 08:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

292 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

5. Dezember 2016

Sicherheitstest: 99 Prozent gefälschter Apple-Ladegeräte sind gefährlich

[​IMG]

Das britische Chartered Trading Standards Institute (CTSI) hat insgesamt 400 gefälschte Apple-Ladegeräte, die online gekauft wurden, einem Sicherheitstest unterzogen. Das katastrophale Ergebnis: 99 Prozent der untersuchten Geräte fallen bereits bei den grundlegendsten Tests...

Sicherheitstest: 99 Prozent gefälschter Apple-Ladegeräte sind gefährlich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgepasst: Ab Mitternacht fünf GB Extra-Datenvolumen für Telekomkunden

Telekom Thumb

Wer noch wach ist und einen Vertrag bei der Telekom hat, kann jetzt fünf Gigabyte Extradatenvolumen abgreifen. Die Telekom ist zu Nikolaus in Spendirlaune.
Man hat mal wieder das beste Netz und morgen ist Nikolaus, das ist Grund genug für die Deutsche Telekom ein mal spendabel zu sein.

Kunden des Unternehmens erhalten ab Mitternacht fünf Gigabyte zusätzliches Datenvolumen, das 31 Tage gültig ist. Aber sie müssen schnell sein und sich registrieren.

So gehts

Wer die Extra-Gigabytes bekommen möchte, muss sich ab Mitternacht (oder kurz darauf) auf dieser Sonderseite registrieren. Die Aktion ist aber auf die ersten 500.000 Kunden beschränkt. Diese erhalten per SMS einen Freischalt-Code, mit dem sie das Zusatzvolumen online freischalten können. Viel Erfolg!

The post Aufgepasst: Ab Mitternacht fünf GB Extra-Datenvolumen für Telekomkunden appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMac Reparaturen - Apple erstattet nachträglich Kosten

[​IMG]

Besitzer von 27 Zoll iMacs zwischen Dezember 2012 und Juli 2014 klagen seit langer Zeit vermehrt über ein technisches Gebrechen im Standfuß ihres iMacs. Defekte Scharniere führten dazu, dass der Monitor selbst nicht einrastete und immer nach unten kippte. In Sachen Reparatur wurden die Nutzer zur Kasse gebeten - mehr als 100 Euro wurden fällig.

Einem Bericht von MacRumors zu Folge erstatt Apple...

iMac Reparaturen - Apple erstattet nachträglich Kosten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple muss NFC in Australien vorraussichtlich nicht öffnen

[​IMG]

In Australien versucht ein Bündnis mehrerer Großbanken aktuell Apple zur Freigabe von NFC für Dritthersteller Apps am iPhone zu bewegen. Dafür wurde ein Antrag bei den lokalen, staatlichen, Wettbewerbshütern eingebracht. Einem vorläufigen Beschluss zu Folge sind die Erfolgschancen aber eher gering.

Die Wettbewerbshüter sehen aufgrund möglicher Alternativen keine Monopolstellung von Apple....

Apple muss NFC in Australien vorraussichtlich nicht öffnen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Ausfall: Apple informiert über anhaltende Fehler

Icloud AusfallApple informiert zur Stunde über einen Ausfall der für die iCloud-Dienste verantwortlichen Serverinfrastruktur. Nach Angaben Cupertinos ist der Fehler seit eta 20:00 Uhr bekannt und betrifft „einige Nutzer“. Betroffen sind sowohl die iCloud‑Web‑Apps auf iCloud.com als auch der Zugriff auf persönliche iCloud‑Accounts und die Anmeldung bei iCloud. Die Services, so das Unternehmen, stehen möglicherweise für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Größere Störung verschiedener iCloud-Dienste

Momentan scheint es zu einer größeren Störung des Apple iCloud-Dienstes und weiterer angeschlossenen Internet-Dienste gekommen zu sein. Apple hat bereits die eigenen System-Status-Seite aktualisiert, auf der Nutzer Störungen von Apple-Services einsehen können. Momentan ist dort allerdings nur zu lesen, dass es Probleme bei der Anmeldung am iCloud-Dienst und bei den iCloud-Web-Apps gibt. Glaube...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reparaturprogramm für iPhone 6s: Seriennummer jetzt überprüfen

[​IMG]

Vor etwa zwei Wochen hat Apple ein Reparaturprogramm für das iPhone 6s gestartet. Hintergrund sind defekte Akkus bei einigen Geräten, die im Zeitraum September bis Oktober 2015 hergestellt wurden. Der Fehler führt zum unerwarteten Abschalten der Geräte. Nun hat Apple...

Reparaturprogramm für iPhone 6s: Seriennummer jetzt überprüfen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet einen neuen Store in Shanghai

Apple hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen in Kürze einen weiteren Apple Store eröffnen wird. Damit nähern wir uns langsam aber sicher der Marke von 500 Apple Retail Stores.

vanke_mall_qibao

10. Dezember: Neuer Apple Store in Shanghai

Am kommenden Samstag wird Apple einen weiteren Apple Retail Store eröffnen. Dieser wird seine Pforten in einer Touristen-Hochburg in einem Vorort von Shanghai (Qibao) eröffnen. Los geht es am 10. Dezember pünktlich um 10:00 Uhr Ortszeit.

Der neue Apple Store in der Vanke Mall in Qibao ist der siebte Apple Retail Store in Shanghai und der weltweit 489. Apple Retail Store. In den letzten Jahren hatte Apple mehrfach betont, dass man das eigene Engagement in China, unter anderem durch die Eröffnung neuer Stores, erhöht. In diesem Jahr hat Apple übrigens bereits 20 neue Stores eröffnet und mindestens einer wird noch folgen.

Auch hierzulande werkelt Apple fleißig. Die Arbeiten am zweiten Apple Store in Köln laufen nach wie vor und soweit uns bekannt, wird dieser im kommenden Jahr eröffnen. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud down: Apple-Server von Ausfall betroffen

Derzeit sind die iCloud-Server von Apple von einem Ausfall betroffen. Wenn Sie Schwierigkeiten beim Log-in haben, wundern Sie sich nicht. Es geht auch anderen so.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fiete Choice

Du suchst ein schönes Spiel für dein Kind, bei dem es sogar noch etwas lernen kann? Das Logik-Spiel Fiete Choice hilft deinem Kind, aufmerksamer und konzentrierter zu werden. Die mehrfach prämierte App ist ein Riesen-Spaß für die ganze Familie. Gemeinsam könnt ihr rätseln, welche Abbildungen nicht in die Reihe passen. So schulst du die Wahrnehmung deines Kindes und schaffst damit eine gute Voraussetzung zum Lesen- und Schreibenlernen.

Rucksack auf und los geht’s! Die Mission lautet: „Welche Abbildung passt nicht in die Reihe?“ In diesem handgemalten Logikspiel begleitest du den Seemann Fiete auf seiner Reise durch 99 Level. Ein lustiges und spannendes Logikspiel für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie.

Du siehst zwei Schafe und ein Schwein. „Was passt nicht?“ – Ganz genau! Das Schwein hat sich in die Reihe verirrt und du musst es antippen. Die Level in diesem Logikspiel bauen behutsam aufeinander auf und werden dich sicher zum Lachen bringen, denn ein Schaf mit Gummistiefeln siehst du ja auch nicht alle Tage:)

Mit jeder Menge Spielspaß trainieren Kinder mit Fiete in diesem Logikspiel ihre Konzentrationsfähigkeit, das logische Denken und besonders ihre visuelle Wahrnehmung. Sie ist grundlegend für die Aufnahme, Verarbeitung und Speicherung von Informationen und darüber hinaus eng verknüpft mit dem Schreiben- und Lesenlernen. Entwickelt wurde die im App in Zusammenarbeit mit Pädagogen und Eltern. 

Wir wünschen dir in diesem Logikspiel viel Spaß beim Knobeln, Rätseln und Denken!

INHALT

– Tiere 
– Autos
– Obst 
– geometrische Formen 
– Nautische Fahnen 
– Meerestiere 
– Seemänner
– Und vieles mehr

HIGHLIGHTS

– 99 lustige & abwechslungsreiche Level 
– Kostenlose Updates
– Knifflige Logikaufgaben zum Rätseln und Knobeln
– Zwei Spielmodi 
– Möglichkeit zum Zeitspiel  
– Liebevoll illustrierte Abbildungen 
– Einfache Bedienung 
– Spielspaß mit Lerneffekt 
– Schöne Animationen 
– Tolle Soundeffekte 
– Eindeutiges, direktes Feedbacksystem

GEFÖRDERT WIRD

– Visuelle Wahrnehmung 
– Logisches Denken 
– Aufmerksamkeit 
– Konzentrationsfähigkeit 
– Medienkompetenz

AWARDS

*** Deutscher Computerspielpreis 2016 – Bestes Kinderspiel ***

*** Red Dot Award: Communication Design: Best of the Best 2015 ***
(Red Dot)

*** GIGA-Maus 2015 ***
(Bestes Lernspiel)

*** Deutscher Kindersoftwarepreis Tommi 2015 ***
(Sonderpreis Kindergarten & Vorschule)

*** Parents Choice Award Gold 2015 ***
(Children’s Media & Toy Reviews)

u.v.m.

SUPPORT HINWEISE

Wir geben unser Bestes, unsere Apps auf allen Geräten zu testen. Sollte es dennoch mal Schwierigkeiten geben, bitten wir euch, uns eine E-Mail an support@ahoiii.com zu senden. Auf Kommentare im App Store können wir leider keinen Support leisten. Danke euch!

AN DIE ELTERN

Liebe Mamas und Papas, wir sind selbst Eltern und machen nur Apps, die wir bedenkenlos mit unseren eigenen Kindern spielen würden. Mit einer Bewertung im App Store würdet ihr uns super unterstützen. Bei Problemen sendet uns doch eine E-Mail – Wir kümmern uns darum. 

WP-Appbox: Fiete Choice (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuelle Zahlen malen schwarzes Bild für Augmented und Virtual Reality

Bereits seit einiger Zeit wird Apple nachgesagt, größeres Interesse an den Technologien Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) zu haben und nach eigenen Betätigungsmöglichkeiten in diesen Feldern zu forschen. Vor allem CEO Tim Cook wurde in der Vergangenheit immer wieder in diese Richtung zitiert, da er hier einen großen und interessanten Markt für die Zukunft sieht, ohne dabei ins Detail zu gehen. Die Erwartungshaltung dämpfen nun jedoch Zahlen, die verschiedene Marktbeobachter zusammengetragen und die die Kollegen der DigiTimes veröffentlicht haben.

Demnach stünden einer größeren Verbreitung der beiden Technologien vor allem fehlende Inhalte und teure Geräte, wie beispielsweise VR-Headsets im Wege, was dazu geführt habe, dass die Nachfrage hiernach im Jahr 2016 äußerst schwach war. Nach Ansicht der Analysten dürfte dies einen negativen Einfluss auf die Investitionen haben, die Unternehmen in diesem Bereich tätigen könnten. Die Beobachter von SuperData kommen daher zu dem Schluss, dass VR-Headsets, unter anderem die Produkte von Google, Samsung und Sony, die größten Verlierer im diesjährigen Weihnachtsgeschäft seien.

Ob Apple sich hiervon allerdings tatsächlich beeinflussen lässt, muss abgewartet werden. Letzte Gerüchte sprachen davon, dass man in Cupertino vor allem in Richtung AR-Technologien schielt, die man in die iOS Kamera-App integrieren könnte. Sollte dem so sein, wäre dies mit deutlich weniger Risiken verbunden, als beispielsweise die Entwicklung eines eigenen VR-Headsets. Einen Hinweis, dass AR-Apps durchaus erfolgreich sein können, hatte erst das Spiel Pokèmon Go (kostenlos im AppStore) in diesem Sommer bewiesen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S nur 1 Euro: Telekom und Vodafone mit Rabatt-Aktion

iPhone 6S nur 1 Euro. Wenn ihr der Meinung seid, dass euch das iPhone 6S völlig ausreicht und ihr nicht zwingend das neue iPhone 7 benötigt, so werft einen Blick bei der Deutschen Telekom und bei Vodafone vorbei. Beide Mobilfunkanbieter haben derzeit eine Aktion ins Leben gerufen, bei der ihr das iPhone 6S zum Preis von nur 1 Euro erhaltet.

telekom061216

Telekom: iPhone 6S nur 1 Euro

Das Motto der Telekom lautet „Großartiges iPhone 6S zum Spitzenpreis erleben. Nur online bis 11.12.2016.“. Kurzum: Ihr erhaltet das iPhone 6s bei der Telekom zum Preis von 1 Euro in Kombination mit dem MagentaMobils S. Ihr müsst also keinen hochpreisigen Tarifen abschließend, sondern erhaltet das iPhone 6S für 1 Euro bereits im MagentaMobil S.

Der MagentaMobil S bietet euch eine Telefonie-Flat, eine SMS-Flat, eine Internet-Flat (1GB Highspeed-Volumen mit bis zu 300MBit/s, LTE), EU-Roaming sowie HotSpot-Flat. Zudem erhaltet ihr Apple Music sechs Monate lang kostenlos.

Aktuell gibt es bei der Telekom eine weitere Aktion, bei der ihr 24x 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr erhaltet, wenn ihr den Vertrag online abschließt.

Nur 1 Euro: iPhone 6S bei Vodafone

vodafone051216

Auch Vodafone bietet derzeit das iPhone 6S im Rahmen der 1 Euro Wochen zum Preis von 1 Euro an. So erhaltet ihr bei Vodafone das iPhone 6S im Tarif Red M zum Preis von 1 Euro. Der Vodafone Red M bietet euch eine Telefon-Flat, eine SMS.Flat, eine Internet-Flat (3GB Highspeed-Volumen mit bis zu 375MBIt/s, LTE) und EU-Roaming an.

Aktuell gibt es bei Vodafone eine weitere Rabatt-Aktion, bei der ihr 3 Monate lang die Grundgebühr komplett geschenkt bekommt und zudem 21x 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr erhaltet. 3 Monate Deezer sind ebenso noch kostenlos an Bord. Die Aktion ist ebenso zeitlich begrenzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prynt: So machen Sie aus Ihrem iPhone eine Polaroid-Kamera

Das ehemalige Kickstarter-Projekt Prynt ist nun in ausgewählten Regionen in den Handel gegangen. Es macht aus Ihrem iPhone eine Polaroid-Kamera. Zusätzlich kann man über eine QR-Code-Funktion der gedruckten Bilder noch ein kurzes Video online abrufen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einfaches Übersetzen HD ~ Übersetzen Sie ganz einfach Texte oder Sprachaufnahmen aus dem / ins Englisch, Arabisch, Türkisch, Deutsch, Chinesisch und viele andere Sprachen.

Wie schon der Name sagt, Einfaches Übersetzen HD, ist ein leicht zu benutzendes leistungsstarkes Werkzeug für iPad Benutzer. Mit 32 Sprachen bietet dieses Flagschiff-Produkt die bestmögliche Übersetzung für Ihren Text. 

Müssen Sie Ihren Text übersetzen? Kein Problem. Wählen Sie Ihre Ausgang- und die Zielsprachen aus, tippen Sie Ihren Text ein und klicken Sie auf die Taste. Fertig!

:: :: FUNKTIONEN :: ::

– Übersetzen Sie Ihren Text in 32 Fremdsprachen.
– Geben Sie Ihren Text schriftlich oder mündlich ein.
– Teilen Sie Ihren Text auf Twitter und Facebook mit.
– Kopieren Sie Ihren Text mit einem Fingertipp.
– Die App kann sowohl den Ausgangs- als auch den Zieltext laut lesen.

Ein Internetanschluss ist erforderlich.

:: :: UNTERSTÜTZTE SPRACHEN :: ::

● Arabisch
● Baskisch
● Katalanisch
● Chinesisch
● Chinesisch (traditionell)
● Tschechisch
● Dänisch
● Niederländisch
● Englisch
● Filipino
● Finnisch
● Französisch
● Deutsch
● Griechisch
● Hindi
● Ungarisch
● Indonesisch
● Irisch
● Italienisch
● Japanisch
● Koreanisch
● Malaiisch
● Norwegisch
● Polnisch
● Portugiesisch
● Rumänisch
● Russisch
● Spanisch
● Schwedisch
● Thailändisch
● Türkisch
● Vietnamesisch

WP-Appbox: Einfaches Übersetzen HD ~ Übersetzen Sie ganz einfach Texte oder Sprachaufnahmen aus dem / ins Englisch, Arabisch, Türkisch, Deutsch, Chinesisch und viele andere Sprachen. (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorwurf: User betrügen im App Store bei Rückerstattung

Etliche User lassen sich offenbar Apps zurückerstatten, nutzen die Programme aber weiterhin.

Koreanische Entwickler beklagen sich aktuell über einen Missbrauch bzw. Trickserei bei den Regeln zur Rückerstattung. Die Entwickler selbst behaupten, in Korea gebe es inzwischen ein regelrechtes Business, sich Apps zurückerstatten zu lassen und dennoch diese dennoch weiterhin vollumfänglich in Gebrauch zu haben.

App Store Ansicht iPhone iOS 9

Die Entwickler selbst können nur anhand indirekter Daten nachforschen, ob User die App wirklich nicht mehr nutzen. Dies liegt darin begründet, dass Apple die Daten der Apps aus Datenschutzgründen anonymisiert. Bei einer solchen Prüfung sollen angeblich 300 Nutzer aufgeflogen sein, die Geld zurückbekamen, aber weiter in den Programmen aktiv sind und sogar deren In-App-Käufe nutzen.

Apple selbst nimmt offenbar den Datenschutz seiner Kunden zurecht weiter ernst. Und setzt auf das Kulanz-Prinzip, da viele Rückerstattungen ja durchaus berechtigt erscheinen. Die Entwickler selbst wollen ihre Erkenntnisse nun den Polizeibehörden übergeben.

Lasst Ihr Euch häufig Geld für App-Käufe zurückerstatten? Oder habt Ihr diese Kulanz von Apple noch gar nicht in Anspruch genommen?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant dickeres 10,9 Zoll iPad Pro ohne Displayränder und Home-Button?

Laut den japanischen Kollegen von Mac Otakara soll Apple an einem iPad Pro mit 10,9 Zoll Bildschirm ohne Home-Button und ohne Seitenränder um das Display herum arbeiten. In dem Bericht heißt es, dass durch die fehlenden Seitenränder das Display auf 10,9 Zoll vergrößert werden kann, ohne dabei die Größe des Gerätes zu verändern. An der Oberseite soll das Gerät weiter einen Rand besitzen, der Platz für die FaceTime Frontkamera bietet aber die Unterseite soll auf jeden Fall reduziert werden, wenn

Der Beitrag Apple plant dickeres 10,9 Zoll iPad Pro ohne Displayränder und Home-Button? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Fotos-Web-App erhält Seitenleiste und weitere Verbesserungen

Apple spendiert seiner iCloud Fotos-Web-App ein Update, so dass sich diese immer mehr der Fotos-App von macOS Sierra annähert und ein einheitliches Erlebnis bietet.

icloud_fotos_seitenleiste

iCloud.com: Fotos-App erhält verschiedene Verbesserungen

Die Fotos auf euren iOS-Geräten sowie den Macs könnt ihr optional auch in der iCloud speichern. In den iOS- sowie macOS Einstellungen findet ihr eine entsprechende Option, mit der ihr das synchronisieren mit iCloud.com aktivieren könnt. So lagern eure Fotos nicht nur in der iCloud, ihr habt auch auf allen Geräten den gleichen Foto-Bestand. Zumindest, wenn ihr auf allen euren Geräten die Funktion aktiviert habt.

Nun hat Apple ein paar Neuerung für die iCloud.com Fotos-App eingeführt. Diese lassen sich zunächst allerdings nur in der Testumgebung beta.iCloud.com nutzen. Solltet ihr die Fotos-Web-App regelmäßig nutzen, so werden euch die Neuerungen, die die Kollegen von Macmagazine.com.br entdeckt haben, sicherlich direkt ins Auge fallen.

icloud_fotos_seitenleist2

Die Fotos-Web-App nähert sich ihrem Pendant auf dem Mac deutlich an. Apple bietet ab sofort eine Seitenleiste an, die euch fein säuberlich die unterschiedlichen Alben, intelligenten Alben und verschiedene weitere Kategorien anzeigt. Darüberhinaus findet ihr im oberen rechten Bereich neue Buttons zum Hochladen, Herunterladen, Teilen und Löschen von Fotos. Sollte euch die Seitenleiste stören, so könnt ihr diese auch optional ausblenden.

Klickt ihr ein Foto oder ein Video doppelt an, um es euch größer anzugucken, so werdet ihr feststellen, dass ihr unterhalb des Fotos eine neue Schnellzugriffleiste findet, um zwischen euren Fotos hin- und her zu wechseln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Montag: Neue Vorabversionen von iOS 10.2, MacOS 10.11.2 und WatchOS 3.1.1 verfügbar

ios-10-thumb-2

Apple hat soeben neue Betas für Entwickler und freiwillige Tester herausgegeben. Es gibt neue Vorabversionen von iOS 10.2, MacOS 10.12.2 und WatchOS 3.1.1.

Heute Abend hat Apple die sechste Beta von iOS 10.2 freigegeben. Beta 5 war erst vor wenigen Tagen außer der Reihe erschienen. Registrierte Entwickler und freiwillige Tester können das Update ab sofort laden. iOS 10.2 bringt neue Emojis, die unter anderem die Geschlechtergleichheit stärker betonen und drei neue Wallpapers für das iPhone 7. Ferner hält die TV App in iOS Einzug, für deutsche Nutzer ist dieser Umstand allerdings noch nicht relevant.

Auch Betas für MacOS und WatchOS

Beta 5 von MacOS 10.11.2 kann ebenfalls ab heute Abend geladen werden. Das Update steht ebenfalls sowohl für registrierte Entwickler als auch für Public Beta-Tester bereit.

MacOS 10.12.2 Beta / MacRumors

MacOS 10.12.2 Beta / MacRumors

Es ergänzt die neuen Emojis und fügt neue Wallpapers für den Mac hinzu. Daneben werden zahlreiche Sicherheits- und Stabilitätsverbesserungen adressiert. Die neuen Emojis werden schließlich auch in WatchOS 3.1.1 ergänzt, dessen Beta 4 ist heute für registrierte Entwickler erschienen.

The post Beta-Montag: Neue Vorabversionen von iOS 10.2, MacOS 10.11.2 und WatchOS 3.1.1 verfügbar appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Adventswochen bei Gravis: MacBook, Time Capsule und mehr

Der Black Friday und der Cyber Monday liegen inzwischen hinter uns. Dies heißt aber nicht, dass damit auch die Zeit der großen Rabatte vorbei ist. Schließlich befinden wir uns in der Vorweihnachtszeit und damit in einer der verkaufsstärksten Phasen des ganzen Jahres. Und so kann man auch weiter kräftig sparen. Unter anderem veranstaltet dabei der Apple-Händler Gravis seine Adventswochen-Aktion, bei der man dabei vier Wochen lang jeden Montag sechs neue, interessante Produkte mit zu vergünstigten Preisen angeboten bekommt. In dieser Woche handelt es sich dabei um die folgenden Angebote:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten bei Migros günstiger

Bei der Migros und bei melectronics gibt’s die iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 50.- und Fr. 100.- günstiger. Bis zum 11. Dezember 2016 könnt ihr pro Karte 10% sparen. Die Aktion gilt in melectronics und grösseren Migros-Filialen, nicht im Online Shop. Der passende Bon kann dem aktuellen Migros Magazin entnommen werden. Dieses liegt in den Migros Filialen auf. fullsizerender Original article: iTunes Karten bei Migros günstiger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betas von iOS 10.2 und macOS 10.12.2

Apple hat heute die mittlerweile fünfte Beta-Version des kommenden macOS-Updates 10.12.2 sowie die sechste Beta-Version des kommenden iOS-Updates 10.2 an Entwickler und registrierte Tester verteilt. Auch für das Apple TV 4 ist eine neue Beta von tvOS 10.1 verfügbar. Im Wochentakt korrigiert Apple Fehler, die für die geplanten Veröffentlichungen noch ausgemerzt werden sollen. Darüber hinaus werd...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adonit Snap: Neuer Eingabestift mit Selfie-Auslösetaste vorgestellt

Der Hersteller Adonit hat sich etwas neues einfallen lassen und kombiniert den Fernauslöser mit einem Stylus.

adonit snap

Der Hersteller Adonit hat mit dem Adonit Snap (Amazon-Link) einen superflachen Eingabestift vorgestellt, der über eine zusätzliche Auslösetaste für Selfies verfügt. Der Stift wurde speziell dafür konzipiert um Selfies aufzunehmen, Fotos zu bearbeiten und auf dem Smartphone kreativ zu werden. Der Stift ist zudem ein herkömmlicher Stylus, der sich per Bluetooth mit dem Gerät verbindet und für Eingaben benutzt werden kann.

Der Adonit Snap legt das Augenmerk auf das Aufnehmen und Bearbeiten von Fotos. Selfie-Süchtige sollten hiermit den perfekten Stift bekommen, allerdings stellt sich die Frage, ob man solch eine neuartige Eingabemöglichkeit überhaupt benötigt. Selfies aufnehmen erfolgt dann zwar etwas einfacher, aber Bearbeitungen auf dem iPhone können mit dem Finger sehr gut vorgenommen werden – dafür sind die Geräte ja konzipiert.

adonit snap iphone

Die Spitze des Stifts ist 1,9 Millimeter dünn, der Stift an sich 4,3 Millimeter. Über kleine Magneten kann man den Stift zum Beispiel auch am iPad befestigen. Der integrierte Akku wird über Micro-USB aufgeladen. In Zeiten von Instagram, Facebook, WhatsApp, Snapchat und Co. kann sich der Stift als nützliche Hilfe erweisen, ob er für euch einen Mehrwert darstellt, dürft ihr zum Glück selbst entscheiden.

Der Adonit Snap ist ab sofort im Handel verfügbar und kann bei Amazon für 34 Euro bestellt werden – verüfgbar sind die Farben schwarz, weiß und rosegold. Falls ihr schon etwas länger mit einem Eingabestift geliebäugelt habt, dann bekommt ihr beim Snap zusätzliche Extras.

Adonit Snap Stylus mit feiner Spitze und...
2 Bewertungen
Adonit Snap Stylus mit feiner Spitze und...
  • Made for Mobile - Sie können Snap via Magnet an Ihrem Smartphone befestigen und haben ihn so jederzeit griffbereit.
  • Pixelpoint Spitze - Die 1.9mm dünne Spitze bietet Ihnen eine einmalige Präzision für ein natürliches Gefühl beim Schreiben und Zeichnen.

Der Artikel Adonit Snap: Neuer Eingabestift mit Selfie-Auslösetaste vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schon wieder: Apple veröffentlicht neue Beta von iOS 10.2 + macOS 10.12.2 und watchOS 3.1.1

Apple hat am Abend unserer Zeit erneut eine Beta von iOS 10.2 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Beta 6 erscheint nur drei Tage nach Beta 5 vom Freitag und nur eine Woche nach Beta 4 von vergangenem Montag. Darüber hinaus gibt es auch neue Betaversionen von macOS 10.12.2 und watchOS 3.1.1.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook, Beats und mehr: Gravis startet neue Rabatte zum Advent

Gravis hat heute eine neue Runde seiner „Adventswochen“ mit Rabatt eingeläutet.

Sechs Produkte könnt Ihr in dieser Woche günstiger kaufen, und alle sechs passen gut in den Apple-Kosmos. Hier also die kompakte Übersicht über die Top-6-Rabatte.

gravis-adventswochen-2-runde

12″ MacBook Pro – Ersparnis 170 Euro: Das Gerät mit 8 GB RAM, 256 GB SSD und 1,1 GHz Prozessor kostet bei Apple 1449 Euro. Gravis verkauft es in der Aktion für 1279 Euro.

Minix Neo C USB-C-Multiport-Adapter – Ersparnis 15 Euro: Der Adapter ist mit HDMI ausgestattet, fürs 12″ MacBook geeignet und in Gold erhältlich.

Microsoft Home & Office Student – Ersparnis 34 Euro: Für die Produktivitäts-Software zahlt Ihr regulär 149,90 Euro. Gravis gibt das Programm für 115,90 Euro ab.

Beats Pill+ Speaker – 99 Euro Ersparnis: Der Lautsprecher aus dem Hause Apple wird in schwarz oder weiß ausgeliefert, bietet eine Schnelllade-Funktion und einen 12-Stunden-Akku.

Apple AirPort TimeCapsule 2 TB oder 3 TB – Die 2 TB Version ist 24 Euro günstiger. Zwar gibt Apple seine Routerabteilung wie berichtet offenbar auf, aber in Kundenumfragen erreichte die TimeCapsule gerade erst wieder den ersten Rang.

iPhone 7 Schutzhülle – Ersparnis 5 Euro: Das knallbunte Case ist eher was für iPhone-7-Besitzer, die optisch einen recht schrillen Rundumschutz bevorzugen. Als Bonus gibt es noch eine Schutzfolie gratis dazu.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Go: Supermärkte ohne Kassierer starten 2017

Amazon Go FeatureWährend Amazon hierzulande noch dabei ist seine Prime Now-Lieferungen auszubauen (derzeit nehmen nur München und Berlin an der Pilotphase teil) hat der Online-Händler in den USA jetzt den Start einer neuen Supermarkt-Kette bekanntgegeben. Amazon Go tritt vorerst mit nur einer Dependance in Seattle an und will ein Lebensmittelangebot ohne Warteschlangen, Kassen und Verkäufer anbieten. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Beta 5 zu macOS Sierra 10.12.2 und watchOS 3.1.1

Apple hat soeben nicht nur die Beta 6 zu iOS 10.2 veröffentlicht, sondern auch die Beta 5 zu macOS Sierra 10.12.2 sowie watchOS 3.1.1 freigegeben. Da Apple am vergangenen Freitag die iOS 10 Beta 5 „dazwischen geschoben“ hat, hinken macOS Sierra 10.12.2 sowie watchOS 3.1.1 eine Beta hinterher. Das soll uns jedoch nicht weiter stören.

macOS Sierra Fotos

Beta 5 zu macOS Sierra 10.12.2 und watchOS 3.1.1

Exakt eine Woche ist es her, das Apple die Beta 4 zu macOS Sierra 10.12.2 sowie watchOS 3.1.1 veröffentlicht hat. Nun geht es in die nächste Beta-Runde. Vor wenigen Augenblicken hat Apple die macOS Sierra 10.12.2 Beta 5 sowie watchOS 3.1.1 Beta 5 zum Download bereit gestellt.

Sowohl eingetragene Entwickler als auch Teilnehmer am Apple Beta Programm können ab sofort die macOS Sierra 10.12.2 Beta 5 bzw. Public Beta 5 herunterladen und installieren. macOS Sierra 10.12.2 bringt keine größere Neuerungen mit sich. Apple implementiert unter anderem über 70 neue Emojis, die auch in iOS 10.2 landen und arbeitet zudem an der Stabilität, Sicherheit und Leistung des Systems. Darüberhinaus gibt es neue Hintergrundbilder für das MacBook Pro 2016. Diese kennt ihr vermutlich vom Marketingmaterial des Gerätes.

Bei watchOS 3.1.1 sieht es ähnlich aus. Apple implementiert die neue Emojis und nimmt verschiedene Bugfixes vor.

Wir sind definitiv auf der Zielgeraden. Wir gehen aktuell davon aus, dass Apple die finalen Versionen von macOS Sierra 10.12.2 und watchOS 3.1.1 (gemeinsam mit iOS 10.2 und tvOS 10.1) in der kommenden Woche als Download bereit stellen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flyers Templates for Pages 1.3 - $4.99



Flyers Templates for Pages is an excellent collection of original templates, designed to give a unique look to your promo material. Whether you’re promoting a cool event, launching a new product, or announcing a mind-blowing sale, these flyers will help you do that with efficiency and style.

Every object in Flyers Templates for Pages can be easily recolored, reshaped, moved, or removed. Type or paste your own text, add or remove text boxes, and change the font if you want to. Add your photos and pictures to replace the stock images. Every design, from minimalistic black-and-white layouts to vibrant, colorful ads, features great creativity and usability. The templates are available in the US and international page sizes.



Version 1.3:
  • New flyers templates.


  • macOS 10.12 or later
  • Latest version of Pages


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audials Radio: Kostenloses werbefreies Webradio erhält großes Update mit neuen Features

Auch wenn ich unter iOS bisher auf die eher minimalistische Webradio-App Radium gesetzt habe, ist Audials Radio definitiv auch einen Blick wert.

Audials Radio

Audials Radio (App Store-Link) steht bereits seit längerem im deutschen App Store zum Download auf iPhones und iPads bereit und vereint neben mehr als 90.000 Radiosendern aus der ganzen Welt auch eine Möglichkeit, auf über 120.000 Podcasts zuzugreifen und Radio-Inhalte über eine Recording-Funktion mit integrierter Liedtrennung aufzunehmen. Zudem hält die Universal-App einen Sleep Timer, einen Car-Mode für die Nutzung im Auto sowie eine AirPlay-Funktion bereit.

Um Audials Radio nutzen zu können, sollte man auf dem iOS-Gerät mindestens über 53 MB an freiem Speicherplatz verfügen, und auch iOS 8.0 oder neuer installiert haben. Alle Inhalte der Radio-App können in deutscher Sprache genutzt werden, zudem gibt es in den Einstellungen der Anwendung eine Möglichkeit, zwischen einen hellen und dunklen Design auszuwählen.

Anzeige von aktuell gespieltem Song möglich

Seit kurzem steht Audials Radio nun in Version 4.0 im deutschen App Store bereit. Die Aktualisierung hält dabei einige nennenswerte Verbesserungen und neue Features bereit, die Radio-Fans begeistern können. So ist nun unter anderem eine Anzeige des gerade von einer Radiostation gespielten Songs möglich, um so schnell herausfinden zu können, wie dieses tolle Lied heißt, das man gerade hört. Ebenfalls neu ist ein verbessertes Timeshifting, bei dem Songs nun automatisch getrennt werden, und eine optimierte Anzeige des aktuell abgespielten Tracks eines Radiosenders.

Hat man Playlists mit Audials Radio angelegt, lassen sich diese in Version 4.0 noch besser verwalten, und auch der Car-Modus wurde seitens der Entwickler von Audials weiter optimiert. Mit der Aktualisierung hält darüber hinaus auch eine komplette Kompatibilität mit dem aktuellen Betriebssystem iOS 10 Einzug. Wer sich mit Konkurrenz-Apps wie TuneIn Radio, Radium oder radio.de nicht anfreunden kann, sollte sich das nicht immer besonders übersichtliche, aber funktional umfangreiche Audials Radio spätestens nach dem erfolgten Update genauer ansehen.

WP-Appbox: Audials Radio (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Audials Radio: Kostenloses werbefreies Webradio erhält großes Update mit neuen Features erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon führt Zwei-Faktor-Authentifizierung beim Login ein

Immer mehr Onlinedienste haben in den vergangenen Monaten ihre Logins auf die sogenannte "Zwei-Faktor-Authentifizierung" umgestellt, bei der neben dem Benutzernamen und dem Passwort auch noch ein weiteres Merkmal, in der Regel ein an ein als sicher eingestuftes Gerät gesendeter Code, eingeben muss. Spürbar abwesend war dabei bislang (zumindest auf den internationalen Märkten) der Internet-Versandhändler Amazon. Dies ändert sich nun. Nachdem man bereits vor einiger Zeit damit begonnen hat, die sichere Anmeldung in den USA anzubieten, steht diese nun also auch in Deutschland zur Verfügung. Aktiviert wird die Zwei-Faktor-Authentifizierung in den Kontoeinstellungen unter dem Punkt "Mein Konto > Anmelde- und Sicherheitseinstellungen > Erweiterte Sicherheitseinstellungen".

Von dort an hat man die Wahl, ob man sich einen Code per SMS auf eine hinterlegte Handynummer schicken lässt oder eine Authentifizierungs-App wie beispielsweise den Google Authenticator oder den Microsoft Authenticator (beide kostenlos im AppStore) verwendet, die dann mit einem abzufotografierenden QR-Code arbeitet. Wie auch auf anderen Plattformen ist die Nutzung der Zwei-Faktor-Authentifizierung dringend angeraten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von macOS Sierra 10.12.2, iOS 10.2 und watchOS 3.1.1

Eine Woche nach der Veröffentlichung der letzten Vorabversionen hat Apple soeben die fünfte Beta von macOS Sierra 10.12.2, und watchOS 3.1.1 sowie die inzwischen sechste Beta von iOS 10.2 an alle registrierten Entwickler und die Teilnehmer am Public Beta Programm verteilt. In den ersten Betas von iOS 10.2 waren bereits verschiedene neue Funktionen enthalten, darunter die Rückkehr der Sternebewertung von Musik, neue Hintergrundbilder, ein neues 3D Touch Widget für die Videos-App, eine Einstellung um den letzten Kamera-Modus zu speichern, die angekündigte TV-App (nur in den USA), neue Emojis, eine SOS-Funktion oder auch ein neuer Effekt für iMessage.

Die bereits in der vergangenen Version enthaltene TV-App ersetzt nun unter iOS die bisherige Videos-App und vereint somit sämtliche TV- und Video-Inhalte an einem zentralen Ort. Dies gilt allerdings vorerst ausschließlich für die USA und über den AppStore lässt sich die "alte" Videos-App auch nach wie vor wieder zurückholen. Die mit der zweiten Beta eingeführte SOS-Funktion, wie man sie auch bereits von der Apple Watch unter watchOS 3 kennt, wurde in der neuen Version nun wieder entfernt und steht ausschließlich in Indien noch zur Verfügung. In iMessage hat sich dafür ein weiterer neuer Effekt namens "Love" hinzugefügt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2: Beta 6 + Public Beta 6 sind da

iOS 10.2 Beta 6 + Public Beta 6 sind da. Man kommt mit den Updates ja kaum noch hinterher. Gerade einmal drei Tage ist es her, dass Apple die Beta 5 zu iOS 10.2 am vergangenen Freitag zum Download bereit gestellt hat. Am heutigen Montag Abend geht es in die nächste Beta-Runde.

ios10_apps

iOS 10.2 Beta 6 steht als Download bereit

Vor wenigen Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und die Beta 6 zu iOS 10.2 zum Download bereit gestellt. Die iOS 10.2 Beta 6 kann von eingetragenen Entwickler heruntergeladen werden. Darüberhinaus steht die Public Beta 6 für alle Teilnehmer am Apple Beta Programm bereit.

iOS 10.2 stellt das zweite große Update zu iOS 10 dar, welches im September dieses Jahres veröffentlicht wurde. Unter anderem implementiert Apple über 70 neue Emojis, neue Wallpaper, ein Video-Gadget und die neue TV-App. Ihr erhaltet auch Sternebewertungen innerhalb der Musik-App zurück und zudem eine SOS-Funktion sowie eine stärkere Verschlüsselung für iTunes Backups. Auch zwei neue iMessage Hintergrund-Effekte sind an Bord.

Bereits bei der Beta 5 waren keine sichtbaren Neuerungen mehr an Bord. Vielmehr arbeitet Apple unter der Haube, um die letzten Bugs zu beseitigen. Lange dürfte es nicht mehr dauern, bis Apple die finale Version von iOS 10.2 veröffentlicht. Wir vermuten, dass dies bereits in der kommenden Woche der Fall sein wird. Falls sich noch erkennbare Neuerungen bei der iOS 10.2 Beta 6 zeigen, werden wir selbstverständlich nachberichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 im Adventskalender von Rakuten stark reduziert

Derzeit gibt es im Adventskalender des Onlineshops Rakuten ein tolles Angebot für das iPad Air 2 von Apple. Ein Wi-Fi-Modell mit 32 GB Speicher bekommen Sie deutlich günstiger angeboten und können obendrein noch Superpunkte sammeln.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2: Apple veröffentlicht 6. Beta

BetasDie Abstände zwischen den neuen Beta-Versionen des iPhone-Betriebssystems werden immer kürzer. Nur drei Tage nach der letzten Vorabversion am Freitag, hat Apple jetzt die sechste Beta von iOS 10.2 freigegeben und scheint sich auf die offizielle Freigabe des neuen Mobil-Betriebssystems vorzubereiten. Seit dem 1. November in der Testphase, kümmert sich das Update unter anderem um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple legt Beta 6 von iOS 10.2 nach – Beta 5 für macOS 10.12.1

Shortnews: Apple hat wenige Tage nach der fünften Beta von iOS 10.2 nun die Nummer 6 an alle Entwickler und öffentlichen Tester ausgegeben. Wie immer gilt: Unklar ist zu diesem Zeitpunkt noch, welche Neuerungen uns in dem Build erwarten.

img_0520

Die Betas davor haben jedenfalls schon einige Funktionen mit sich gebracht. Mit dabei waren unter anderem neue Wallpaper im Explosion-Style sowie 72 zusätzliche Emojis auf die iPhones und iPads. Darunter befinden sich 22 neue Smileys und Personen, 18 neue Bilder aus „Essen und Trinken“ sowie verschiedene Smileys, die sich in der Kategorie Aktivitäten, Tiere und Objekte niederlassen.

Mit Blick auf die Kamera-Funktionen hat sich auch etwas getan: So hat man nun die Möglichkeit in den Einstellungen Aktivierungen vorzunehmen, um die aktuell genutzte Kameraeinstellung beizubehalten. iMessage darf sich zudem über einen neuen Hintergrundeffekt freuen.

Als weitere größere Neuerung ist mit den letzten Betas die „TV“-App auf das iPhone und iPad gekommen. Sie ist vorerst nur in den USA erhältlich.

Außerdem ist Beta 5 von macOS 10.12.1 sowie watchOS 3.1.1 verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2 Beta 6 und macOS 10.12.2 Beta 5 freigegeben

Apple hat soeben die Beta 6 von iOS 10.2 für Entwickler und Public-Beta-Tester freigegeben.

Damit ist die Arbeit aber noch nicht getan. Auch die Beta 5 von watchOS 3.1.1 liegt für Developer und Public-Beta-Tester seit wenigen Minuten vor.

Dazu kommt die Beta 5 von macOS Sierra 10.12.2, ebenfalls für Entwickler und Public-Beta-Tester.

Nun aber erst mal frisch ans Werk. Sollte es spannendere Neuerungen geben, ergänzen wir diesen Artikel natürlich.

iOS Entwickler MacBook iPhone


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Homematic IP Rauchwarnmelder Gruppe Alarm Stromausfall ohne Internet

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Homematic IP Rauchwarnmelder Gruppe Alarm Stromausfall ohne Internet

homematic_rauchgruppeDie Homematic Rauchwarnmelder im Test, was passiert wenn Strom und Internet ausfällt? Der primäre Grund für mich das Homematic IP Sicherheits Set zu kaufen ist der Punkt Sicherheit. Bei mir kommt die Synology Surveillance Station schon seit Jahren zum Einsatz. … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HyperDrive Compact: Neues MacBook Pro-Hub kommt im Frühjahr

Hyper DockDer Zubehör-Anbieter HYPER – schon jetzt mit zahlreichen USB-C-Hubs im Markt vertreten – hat heute die Kickstarter-Kampagne für sein HyperDrive Compact gestartet. Zum initialen Preis von $69 lässt sich das MacBook Pro-Accessoire jetzt vorbestellen und soll, vorausgesetzt die Kickstarter-Kampagne sammelt die Startfinanzierung von $100.000 ein, noch im Februar 2017 ausgeliefert werden. Nach Angaben des Herstellers […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Video zum Minecraft Update und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

EasilyDo: Der interessante Mail-Client hat den Support für Micrsoft Exchange neu hinzugefügt.

komoot: Die beste Outdoor-App fürs Wandern, Biken und Sportlern punktet mit frischem Profil-Design, zeigt verdiente Abzeichen jetzt für unterschiedliche Sportarten und Regionen und zeigt jetzt aktive Community-Expderten für Sportarten und Regionen.

Komoot - Fahrrad & Wander Guide Komoot - Fahrrad & Wander Guide
(8031)
Gratis (iPhone, 108 MB)

Minecraft Pocket Edition: Das Update auf Version 1.0 steht in Kürze an. „Ender Update“ genannt, bringt neben Drachen und weiteren Goodies auch ein Endgame – mehr im Mojang-Blog. Das Video zum V1.0 hängen wir unten an.

Minecraft: Pocket Edition
(30958)
6,99 € (universal, 149 MB)

Minecraft Story Mode

aa: Das Kultspiel hat in Version 1.4.9 für Levelnachschub gesorgt. Ihr müsst jetzt insgesamt 1010 Aufgaben lösen.

aa aa
(12155)
Gratis (universal, 12 MB)

App des Tages

Le Parker: Im Mittelpunkt des neuen Platformers, den wir heute zur App des Tages gekürt haben, steht ein französischer Meisterkoch. Ein Video hängen wir unten an.

Le Parker: Sous Chef Extraordinaire
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 617 MB)

Neue Apps

Demon Hunter 3: Das neue Wimmelbild-Abenteuer lässt sich kostenlos antesten. Die Vollversion gibt es als In-App-Kauf kurze Zeit mit 40 Prozent Einführungs-Rabatt.

Demon Hunter 3: Die Offenbarung
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 1402 MB)

SnapHue: Diese neue Foto-App macht mit einem Klick aus Schwarz-Weiß-Fotos Farbaufnahmen.

SnapHue SnapHue
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 32 MB)

Christmas Stories – Das Geschenk der Weisen: Auch der neue Wimmelbild-Spaß von Big Fish Games lässt sich gratis ausprobieren. In-App kostet die Vollversion bei Gefallen 3,99 Euro.

Christmas Stories: Das Geschenk der Weisen
(12)
Gratis (universal, 672 MB)

Live-Ticker und Ergebnisse: Sportfreunde probieren die neue Statistik-App diese Woche gleich mal aus, wenn die Champions League und die Europa League spielen. Die kleinen Werbebanner könnt Ihr für einmalige 99 Cent In-App für immer entfernen.

Live Ticker und Ergebnisse Live Ticker und Ergebnisse
(6)
Gratis (universal, 47 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Polizei-Maßnahme gegen gesperrte iPhones? Es im laufenden Betrieb stehlen!

Die Anfang des Jahres zwischen Apple und dem FBI ausgebrochene Auseinandersetzung zur Entsperrung eines von Terroristen genutzten iPhone hat eine große Misere für die Strafverfolgungsbehörden verdeutlicht. Die Maßnahmen zur Geräteverschlüsselung sind inzwischen so gut, dass es quasi unmöglich ist, an die auf einem gesperrten iPhone lagernden Daten zu gelangen. Und so hat man sich bei Scotland Yard offenbar gedacht "außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen" und hat zu einer "kreativen" Möglichkeit gegriffen, an das entsperrte iPhone eines Verdächtigen zu gelangen: Man hat es kurzerhand im laufenden Betrieb gestohlen.

Was auf den ersten Blick nach einer Räuberpistole klingt, hat sich so tatsächlich zugetragen, wie BBC Online (via 9to5Mac) berichtet. Demnach haben die Ermittler einen Betrügerring observiert und kamen zu dem Schluss, dass man an die auf dem iPhone eines der Tatverdächtigen lagernden Informationen kommen müsse. Nachdem man andere Methoden, etwa das erzwungene Entsperren mit dem Fingerabdruck des Besitzers verworfen hatte, entriss man ihm das Gerät kurzerhand während er damit telefonierte und es somit entsperrt war. Die Mission war letztlich ein voller Erfolg und man habe umfassende Informationen auf dem Gerät finden können, die den Verdächtigen letzten Endes fünfeinhalb Jahre hinter Gitter gebracht haben. Inwieweit sich die Aktion mit dem Gesetz vereinbaren lässt, ist aktuell allerdings durchaus umstritten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sound-Verstärker ohne Strom

iGadget-Tipp: Sound-Verstärker ohne Strom ab 9.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Durch Reflektion in der Parabol-Antenne wird der Sound auch ohne Strom verstärkt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Le Parker – Sous Chef Extraordinaire: Neuer Retro-Platformer um eine kulinarische Challenge

Ihr mögt verrückte Spielideen und könnt euch für Retro-Games begeistern? Dann werft einen Blick auf den neuen Platformer Le Parker – Sous Chef Extraordinaire.

Le Parker

Le Parker – Sous Chef Extraordinaire (App Store-Link) wurde vor kurzem neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 2,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Ebenfalls vorhanden ist eine Anbindung an das Apple TV der 4. Generation, so dass sich das Spiel auch auf dem großen Screen kostenlos nutzen lässt. Für die Installation unter iOS wird neben 646 MB an freiem Speicher auch mindestens iOS 10.0 oder neuer fällig. Ebenfalls vorhanden ist bereits eine deutsche Lokalisierung.

„Le Parker Sous Chef Extraordinaire ist ein knallhartes Plattformspiel mit Touchsteuerung, das im Geiste den Klassikern folgt, die wir als Kinder geliebt haben“, so lautet die Beschreibung der Entwickler von Play Pretend im App Store. „Du spielst als Le Parker [Sous Chef Extraordinaire], der so ein vollkommenes Baiser macht, das so unglaublich leicht ist, dass es schwebt. Doch leider ist die leichteste Nachspeise die größte Last. Nur Parkers wahre Liebe besitzt das Geheimrezept – die Prinzessin. Aber der König hat seine Männer ausgesandt, um ihre Gemächer zu durchsuchen. Sie stehlen Parkers Geheimis, um die unglaubliche Macht des Baisers fürs Böse einzusetzen und verbannen Parker aus dem Königreich.“

MFI-Controller werden auch unterstützt

Soweit die fantasievolle Vorgeschichte des Spiels. Der Spieler schlüpft daher in die Rolle des Chefkochs Parker und begibt sich auf eine schwierige kulinarische Reise, um die Prinzessin zu retten, ein großes Restaurant zu errichten und dem König einen Geschmack davon zu geben, was er verdient. In insgesamt 32 herausfordernden Leveln in vier verschiedenen Umgebungen bedient man lediglich drei touchbasierte Buttons auf dem Bildschirm, um vor- und zurück zu laufen sowie zu springen. Mit einem Doppeltipp auf den als „A“-Button bezeichneten Sprungknopf lässt sich ein noch höherer Satz machen, der auch oft zum Einsatz kommt.

Unterwegs heißt es dann nicht nur, köstliche Makronen einzusammeln, um weitere Leben zu generieren, sondern auch Checkpoints zu erreichen, Spezialfähigkeiten auszulösen und nach Möglichkeit in der vorgegebenen Zeit zu bleiben. In den Endlevel warten auf den Spieler riesige Donuts, wütende Eiswagen und auch der König höchstpersönlich. Wer Le Parker lieber mit physischen Buttons erleben möchte, kann dank MFI-Unterstützung auch mit kompatiblen Controllern spielen. Eine iCloud-Synchronisation sorgt zudem dafür, dass die Spielstände auf allen Geräten angepasst werden. Platformer-Fans sollten daher definitiv einen genaueren Blick auf dieses sehr ansehnliche, witzige Retro-Game werfen.

WP-Appbox: Le Parker: Sous Chef Extraordinaire (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Le Parker – Sous Chef Extraordinaire: Neuer Retro-Platformer um eine kulinarische Challenge erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple investiert massiv in autonome Fahrsysteme

[​IMG]

Die Entwicklung des Apple Car ist angeblich auf Eis gelegt, wie wir kürzlich berichteten. Trotzdem scheint sich der Konzern sehr stark für das Gebiet autonomes Fahren zu interessieren. Wie nun bekannt wurde, hat sich Apple Ende November in einem Brief an...

Apple investiert massiv in autonome Fahrsysteme
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay jetzt auch in Spanien

[​IMG]

Während Deutschland und Österreich noch auf den Start von Apple Pay warten muss, ist der Bezahldienst jetzt auch in Spanien verfügbar. Damit verfügen mit Großbritannien, Schweiz und Frankreich nun vier Länder in Europa über Apples Bezahllösung.

Partner in Spanien sind American Express, MasterCard, die Santander-Bank und die Kartenanbieter Pass und Ticket-Restaurant. Die Liste der Geschäfte mit...

Apple Pay jetzt auch in Spanien
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps - Verbesserung dank Drohnen

[​IMG]

Apple Maps hatte bei seiner Einführung, im September 2012 mit iOS 6, einen schweren Start. Trotz, oder gerade aufgrund, dessen entwickelte Apple den Dienst konsequent weiter - und möchte künftig auch auf die Unterstützung von Drohnen zur Verbesserung der Karten setzen.

Mit Hilfe der Dronen sollen Updates der Karten und damit verbundenen Daten schneller möglich sein. Der Einsatz wurde...

Apple Maps - Verbesserung dank Drohnen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 5.12.16

Bildung

WP-Appbox: PORTUGUESE - so simple! | PrologDigital (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Scratch Device Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: File Viewer and Investigator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: WebFont (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NumberHelper (4,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: NetSpot: WiFi survey & wireless scanner (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: AnyMP4 AVCHD Converter (19,99 €, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: BudgetTail (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: MP3-Converter-Pro- (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Blogo - Simple, powerful blog editor app (Kostenlos+, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Babelnet (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Fantastic Monsters: Magical Creatures (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Newton Mail -Email Tracking, Send Later, Undo Send (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet neue Funktionen für die Fotos-App auf iCloud.com

Bereits in den vergangenen Monaten hat sich Apple bemüht das Look-and-Feel der Webanwendungen auf iCloud.com, möglichst nah an das der nativen Anwendungen auf dem Mac anzugleichen. Wie die Kollegen von MacMagazine (via 9to5Mac) entdeckt haben, ist dabei offenbar als nächstes die Web-Version der Fotos-App an der Reihe. Aktuell noch in relativ rudimentärem Zustand verfügt diese auf beta.icloud.com inzwischen bereits über eine Seitenleiste und eine Thumbnail-Vorschau durch die man sich mit Wisch- und Scrollbewegungen arbeiten kann, ebenso wie man es aus der Fotos-App am Mac kennt. Ebenfalls neu hat sich hier eine neue Leiste am oberen Bildschirmrand hinzugesellt, die über Buttons zum Up- und Download von Bildern verfügt. In der ein- und ausblendbaren Seitenleiste hingegen findet man wie gewohnt die verschiedenen Alben der Foto-Mediathek.

Apple nutzt die Betaversion von iCloud regelmäßig zum Ausprobieren von neuen Funktionen, die dann zu einem späteren Zeitpunkt an alle Nutzer ausgeliefert werden. Dies dürfte dann also auf kurz oder lang auch auf die beschriebenen neuen Funktionen der Fotos-App zutreffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Unendlich surfen mit o2 Free im Test

Jederzeit die E-Mails checken können, per WhatsApp chatten, via Navi den schnellsten Weg nach Hause finden oder über Apple Music die Charts streamen: Dies und vieles mehr macht ein iPhone im alltäglichen Gebrauch aus. Dumm nur, wenn das im Mobilfunkvertrag inkludierte Highspeed-Datenvolumen wieder einmal vor dem Monatsende aufgebraucht ist und mit einer Drosselung auf vorsintflutliche 64 KBit/s oder noch weniger eine Vollbremsung hingelegt wird: Vom „Information-Highway“ bleibt dann nur ein Feldweg.

Mit einem neuen Tarifmodell hat o2 nun ein potenzielles Gegenmittel parat, das das Zeug zu einem der bisher interessantesten Vertragsangebote für iPhone-Anwender hat. Wir haben o2 Free ausprobiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 5. Dezember (6 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 17:50 Uhr – HyperDrive: Kickstarter-Kampagne gestartet +++ Besitzer des neuen MacBook Pro können ab sofort auf Kickstarter das vielversprechende Projekt HyperDrive unterstützen – ein USB-C-Hub mit sieben unterschiedenen Anschlüssen. Los geht es bereits ab 49 US-Dollar mit den Early Bird angeboten, die sicherlich schnell vergriffen sein werden.
+++ 16:59 Uhr – Kindle: eBook-Reader im Angebot +++ Wer es zunächst einmal mit einem einfachen und günstigen eBook-Reader versuchen will, ist heute bei Amazon an der richtigen Adresse. Dort gibt es den “neuen” Kindle 20 Euro günstiger als gewöhnlich für nur noch 49 Euro (Amazon-Link).
+++ 9:49 Uhr – appgefahren News-App: Update zurückgezogen +++ Eigentlich wollten wir heute ein Update unserer App veröffentlicht, nachdem die Testphase erfolgreich verlief. Die Version aus dem App Store, eigentlich identisch mit der Testversion, stürzt auf dem kleinen iPad Pro allerdings sofort ab. Wir werden das ungewöhnliche Problem untersuchen und haben die App zunächst einmal aus dem App Store genommen.
+++ 6:54 Uhr – Apple: Brief soll selbstfahrendes Auto bestätigen +++ VentureBeat hat einen öffentlichen Brief ausfindig gemacht, der aussagt, dass Apple sich bei der “National Highway Traffic Safety Administration” um einen fairen Wettbewerb im Bereich “autonome Systeme” einsetzt.
+++ 6:51 Uhr – Download: Demo-Wallpaper als Gratis-Download +++ Auf Vorführgeräten im Apple Store findet man diverse Hintergrundbilder. Einige davon stellt der iDownloadblog als Gratis-Download zur Verfügung.
+++ 6:50 Uhr – Apple: Aktivierungssperre kann umgangen werden +++ Unter iOS 10.1 lässt sich offenbar die Aktivierungssperre umgehen. Folgendes Video soll den Beweis zeigen.
(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 5. Dezember (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie behauptet: Apple Watch mit 5 % Marktanteil bei Wearables

Die Statistiker von IDC legen ihre neuen Berechnungen zum Markt der Wearables vor.

Demnach bleibt die Apple Watch die bestverkaufte Smartwatch weltweit. Allerdings sehen die Marktforscher einen Trend hin zu „einfachen, unkomplizierten und günstigeren“ Smartwatches. Die Apple Watch erreicht daher – laut IDC – nur einen Marktanteil von 4,9 Prozent.

Apple Watch

Fitbit ist laut IDC mit 23 Prozent Marktführer, ein Plus von rund 21 Prozent gegenüber dem Vorjahres-Vergleichsquartal. Der Fitbit-Tracker Charge 2 verkauft sich offenbar sehr gut. Fitbit alleine werde in diesem Quartal 5,3 Millionen Wearables ausliefern.

Billig-Band von Xiaomi kostet nur 15 Dollar

Xiaomi kommt auf einen Marktanteil von 16,5 Prozent und liegt damit laut IDC auf dem zweiten Rang. Das Unternehmen Xiaomi will den Markt bekanntlich mit 15-Dollar-Billig-Tracker Mi Band aufrollen. 3,8 Millionen Mi Bänder werde Xiaomi absetzen, hat IDC errechnet. Im Vergleich zum Vorjahresquartal wäre das aber nur ein Zuwachs von 0,1 Prozent.

1,1 Millionen Watches im 3. Quartal verkauft?

Die Apple Watch wird mit 4,9 Prozent Marktanteil bzw. 1,1 Millionen Auslieferungen verortet. Fürs Vorjahresquartal hatte IDC noch 3,9 Millionen Watches bei einem Marktanteil von 17,5 Prozent angegeben. Jitesh Ubrani, Senior Analyst bei IDC, wird mit den Worten zitiert, er halte das User Interface der Watch für „nicht intuitiv“.

Die Tücken der Studie

Zu bedenken wäre: Aufgrund des späteren Starts der Watch-Series-2 wurden in diesem dritten Quartal (Juli bis September) nicht alle Neukäufe der Watch verrechnet, viele Käufe fallen erst in das Quartal Oktober bis Dezember. Außerdem bleibt unklar, wie genau IDC die Verkäufe wirklich tracken kann. Apple gibt nämlich keine offiziellen Verkaufszahlen für die Watch bekannt.

Wer besitzt bereits die Series 2 oder die Nike+ Watch? Und wer kauft oder wünscht sich zu Weihnachten eine neue Watch?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro mit Touch Bar nach zwei Wochen: Licht und Schatten

Seit zwei Wochen tippe ich meine Artikel auf dem 13 Zoll großen MacBook Pro mit Touch Bar. Heute möchte ich euch von meinen Erfahrungen berichten.

MacBook Pro line up1

Als das MacBook Pro mit Touch Bar im Oktober auf Apples letzter Keynote vorgestellt wurde, war ich hin und weg. Ein schlankes Notebook mit einem ganz besonderen Extra. Nur wenige Minuten nach der Präsentation fiel mir dann aber die Kinnlade nach unten: 1.999 Euro forderte Apple für das kleinste Modell mit Touch Bar. 2.699 Euro sollen es für das MacBook Pro mit 15 Zoll sein.

Ein Blick in meine Rechnungen zeigte: Vor ziemlich genau drei Jahren hat mein MacBook Pro mit dem 15 Zoll großen Display genau 1.999 Euro gekostet. Und auch im Jahr 2016 hat es seine Dienste noch mehr als zuverlässig berichtet. Der Akku hält lange durch, die Geschwindigkeit stimmt und das Display bietet viel Platz. Eigentlich gab es keinen Grund zum überteuerten Wechsel. Eigentlich.

Aus Neugier und sicherlich auch ein wenig Begeisterung der ersten Stunde habe ich dann doch das 13 Zoll große MacBook bestellt. Glücklicherweise erlaubte die Lieferzeit von rund einem Monat, die Zwischenzeit für die Suche nach einem passenden Adapter zu nutzen, aktuell hängt ein Hub von Satechi am MacBook, an das am Schreibtisch im Büro auch gleich ein HDMI-Monitor sowie zwei Festplatten verbunden sind.

MacBook Pro USB-C

Adapter. Darum werde ich in Zukunft nicht herumkommen. Licht und Schatten zugleich. Auf der einen Seite gibt es einen modernen USB-C-Anschluss, der nicht nur Daten, sondern auch Strom in beide Richtungen übertragen kann. Ladekabel und Netzteil bekommt man so auch von anderen Herstellern, nicht nur von Apple. Sehr praktisch, wenn man an verschiedenen Orten mit dem MacBook arbeiten möchte, ohne ständig das Netzteil mitzuschleppen (und mal wieder zu vergessen).

Ein weiterer Vorteil: Das neue MacBook Pro kann an allen vier Anschlüssen geladen werden, also nicht mehr nur auf der linken, sondern auch auf der rechten Seite. Im Büro muss ich nicht mehr zwei Kabel anschließen, sondern nur noch eines. Dafür gibt es aber auch keinen sicheren und praktischen MagSafe-Anschluss mehr, der sicherlich schon viele MacBooks auf dieser Welt vor einem Sturz gerettet hat.

Und nicht nur in Sachen Stromanschluss gibt es Licht und Schatten. Dass das MacBook absolut hochwertig verarbeitet und noch mal eine Ecke leichter geworden ist, brauche ich euch wohl nicht zu erzählen. Mit der neuen Tastatur kann ich mich aber einfach nicht komplett anfreunden. An das deutlich andere Tippgefühl gewöhnt man sich nach ein paar Tagen, aber warum ist der Tastenanschlag so verdammt laut? Das weiß wohl nur Apple…

MacBook Pro Touch Bar

Unter dem wirklich brillanten Display gibt es dann ja noch eine ganz besondere Änderung: Die Touch Bar. Und wer hätte es gedacht: Licht und Schatten auch hier. In vielen Anwendungen bringt die neue Leiste gar nichts, an anderen Stellen ist sie eine wunderbare Erweiterung. Endlich lassen sich Emojis in Skype, iMessage oder WhatsApp ganz einfach einfügen. Endlich finde ich in Apps wie Pixelmator oder Final Cut meine Werkzeuge schneller wieder. Aber: Was sollen die auf iPhone und iPad durchaus nützlichen Textvorschläge über einer vollständig ausgewachsenen Tastatur, während die Augen beim Tippen ganz woanders sind?

Ein weiteres Problem: Wie soll man sich an die durchaus tolle Touch Bar gewöhnen, wenn man das MacBook den halben Tag lang zugeklappt am großen Monitor hängt? Apple, wie wäre es mit einer externen Tastatur samt Touch Bar und am besten auch gleich Touch ID? Letzteres möchte ich nach knapp zwei Wochen nämlich auch am Mac nicht mehr vermissen.

MacBook Pro Touch ID

Das neue MacBook Pro hat viele Stärken, aber auch einige Schwächen. Und bei einigen Details weiß man gar nicht so genau, ob man es jetzt wirklich gut oder eigentlich total schlecht finden soll. Ich finde es mittlerweile sogar ganz angenehm, wieder ein etwas kleineres und leichteres MacBook als den dicken 15 Zoll Brocken im Einsatz zu haben.

Ob man für ein solches Gerät mit viel Licht und Schatten aber tatsächlich 1.999 oder noch mehr Euro auf den Tisch legt, sollte man sich in Ruhe überlegen. Wer aktuell noch kein akutes technisches Verlangen nach neuer Hardware hat, sollte möglicherweise auf die nächste Generation warten. Möglicherweise hat sich bis dahin in Sachen Geräuschkulisse der Tastatur und Verbreitung von USB-C etwas getan.

Eine generelle Empfehlung gibt es für das neue MacBook Pro aktuell wohl nicht, komplett vom Kauf abraten kann man aber ebenfalls nicht. Am besten zu vergleichen ist das wohl mit einem Autokauf, dort unternimmt man ja auch erst eine oder mehrere Probefahrten, bis man sich letztlich für ein bestimmtes Modell entscheidet.

Falls ihr euch für das neue MacBook Pro interessiert und spezielle Fragen rund um das Gerät habt, beantworten wir diese natürlich gerne in den Kommentaren.

Der Artikel MacBook Pro mit Touch Bar nach zwei Wochen: Licht und Schatten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bürgermeister möchte Straße in Paris nach Steve Jobs benennen

Jerome Coumet ist Mitglied der Sozialisten und Bürgermeister des 13. Bezirks von Paris. Dort möchte er eine Straße nach dem Apple-Gründer Steve Jobs benennen.

steve-jobs

Die Straße läuft um die Halle Freyssinet. Die Gegend ist Anziehungspunkt für viele Start-Ups, die sich in der letzten Zeit dort angesiedelt haben.

Widerspruch findet Bürgermeister Coumet auf Seiten der Kommunistischen Partei. Die lehnen den Vorschlag mit Verweis auf die schlechten Arbeitsbedingungen bei den Apple-Zulieferern in China ab. Genannt werden eine „unzureichende Bezahlung“ und „erzwungene Überstunden“.

Außerdem erinnern die Kritiker an Apples Steuertricks. Deshalb sei Steve Jobs nicht gerade als Vorbild zu betrachten und man solle keine Straße in Paris nach ihm benennen. Als Alternative wird die britische Mathematikerin Ada Lovelace vorgeschlagen. Lovelace hat sich als Pionierin in der Informationstechnologie einen Namen gemacht.

Die kommunistischen Abgeordneten sind überzeugte Apple-Gegner. Nach der Entscheidung der Europäischen Komission gegen Apple in Sachen Irland hatten sie vor einem Apple Store in Paris demonstriert. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit iOS 10: Das Wetter-Widget kennt keine Minusgrade

Minusgrade WidgetAuch wenn die letzten Tage noch vergleichsweise mild waren: Der Winter steht in den Startlöchern. Im besten Fall seid ihr, ohnehin dick eingepackt, schon auf zwei Skiern bzw. einem Snowboard unterwegs und nutzt nur noch eure Wintersport-Apps. Falls ihr jedoch noch im Arbeitsalltag feststecken solltet, dann genießt die Vorhersagen der offiziellen Wetter-App Cupertinos mit Vorsicht. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: LG, McAfee, Aukey und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Diese Liste wird im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert.

Tagesangebote

ab 13.55 Uhr

Aukey Autostarthilfe-Akku (hier)

ab 14 Uhr

X-Cam iPhone Stabilisator (hier)

ab 14.15 Uhr

BigBlue Lightning Kabel (hier)

ab 14.45 Uhr

Actioncam Zubehör Set (hier)
Aukey 3xZoom-Objektiv iPhone (hier)
Aukey dimmbare Schreibtischleuchte (hier)

ab 15 Uhr

Transcend Festplatte 1 TB (hier)

ab 15.10 Uhr

Huawei Watch Classic (hier)

ab 15.25 Uhr

USB-C Adapter mit 4K/HDMI/USB (hier)

ab 16 Uhr

Wicked Chili Ladegerät (hier)
UltraSlim iPhone-USB-Netzteil (hier)

ab 16.30 Uhr

Puridea Akku 10.000 mAh (hier)

ab 16.40 Uhr

pitaka iPhone 6(S) Plus Case (hier)

ab 16.45 Uhr

Aukey wasserfester Bluetooth-Speaker (hier)

ab 17 Uhr

Solo Pelle iPhone 7 Case (hier)
BenneStellar 2x reversibles USB-C-Kabel (hier)
Netgear NAS-System (hier)
Wicked Chili iPhone-Radhalterung (hier)

ab 17.20 Uhr

Aukey 2xUSB-Solar-Ladegerät (hier)

ab 17.30 Uhr

Aukey USB Hub (hier)
Sony Fernseher 50″ 4K HDR Curved (hier)

ab 17.50 Uhr

VicTsing Actioncam (hier)

ab 18 Uhr

Elobeth Apple Watch Leder-Armband (hier)
Sony Fernseher 32″ 1080p (hier)
Wiiuka iPhone 6/7 Sleeve (hier)
LG Fernseher 65″ 4K OLED Curved (Foto/hier)

ab 18.10 Uhr

Withings Body smarte Waage (hier)

ab 18.20 Uhr

Jetech Milanaise-Watch-Armband (hier)
DeLonghi Nespresso-Vollautomat (hier)

ab 18.30 Uhr

Sony Soundbar (hier)

ab 19 Uhr

bestbeans Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 19.20 Uhr

Aukey portabler 6W-BT-Speaker (hier)

ab 19.30 Uhr

KKmoon portabler WiFi-Hotspot (hier)

lg-fernseher


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyper News: Kostenlose News-App verfügt über ein großes Archiv mit Offline-Videos

Um sich Nachrichten-Videos unterwegs anzusehen, wird normalerweise das Datenvolumen belastet. Mit Hyper News gehört dies der Vergangenheit an.

Hyper News

Hyper News (App Store-Link) ist eine kostenlose iPhone-App, die seit Anfang Dezember dieses Jahres im App Store zum Download bereit steht. Für die Installation der etwa 52 MB großen Anwendung sollte man außerdem über iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät verfügen. Eine deutsche Lokalisierung ist bisher noch nicht vorhanden.

„Hyper News revolutioniert das Pendler-Erlebnis“, so heißt es in der App Store-Beschreibung seitens der Entwickler von AntiHero, die sich auch schon für die Video-App Hyper verantwortlich zeigten. „Hyper News lässt dich die aktuellsten Nachrichten-Videos ansehen, egal, wo du gerade bist – sogar ohne Internetverbindung!“

Dieses Versprechen wird in die Tat umgesetzt, indem die Anwendung erkennt, wenn sich der Nutzer in einem WLAN-Netzwerk befindet und dann automatisch neue Videos herunterlädt, ohne das mobile Datenvolumen zu belasten. Vor dem ersten Start kann der User von Hyper News zudem festlegen, wie viel Speicherplatz die App auf dem Gerät belegen darf: Zwischen 100 und 500 MB sind möglich, das für 10-50 gespeicherte Videos ausreicht.

Bisher keine Filtermöglichkeiten vorhanden

Die Inhalte von Hyper News lassen sich allerdings leider nicht vom Nutzer filtern oder klarer definieren, so dass man mit den angebotenen Videos leben und gegebenenfalls viel aussortieren muss. Neben Inhalten von Mashable und National Geographic gibt es auch US-basierte Nachrichten von Now This, Vocativ oder Fusion, sowie Spezialthemen von Refinery29 oder News für junge Leute von Mic.

Beachten sollte man, dass die in der App präsentierten Nachrichten-Videos allesamt in englischer Sprache vorliegen. Oftmals sind diese auch nicht moderiert, sondern mit Untertiteln und Bildtexten versehen, so dass sie sich im Notfall auch stumm abspielen lassen – praktisch, wenn man in Bus oder Bahn Videos schauen, aber die eigenen Kopfhörer vergessen hat. Die präsentierten Clips können darüber hinaus geliked oder auch weitergeleitet werden.

Das Fazit für Hyper News fällt aufgrund des nur wenig filterbaren und in englischer Sprache bereit stehenden News-Materials eher durchwachsen aus: Die Idee, Offline-Videos für unterwegs anzubieten, hat durchaus Potential – aber bis man für sich interessante Nachrichten gefunden hat, sind einige Scroll-Aktionen und unnütze Video-Downloads erforderlich. Vielleicht realisieren die Entwickler in Zukunft ja noch spezielle Möglichkeiten der Individualisierung.

WP-Appbox: Hyper News. 100% Offline Videos For Your Commute. (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Hyper News: Kostenlose News-App verfügt über ein großes Archiv mit Offline-Videos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachten 2016: Multifunktionsdrucker, LED-Kamera-Licht & eine neue Business-Tasche

Wer gerade Weihnachtsgeschenke sucht, aber bis jetzt noch nichts gefunden hat, der sollte sich unseren diesjährigen Shopping-Guide einmal genauer ansehen. Denn dieser enthält mit der LUMIX GX8 eine kompakte Systemkamera, mit dem BOOQ Saddle Pro eine schicke Business-Tasche und mit dem Xerox WorkCentre 6515 einen soliden Multifunktionsdrucker. Dazu kommen noch viel mehr Produkte für technikaffine Menschen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 5. Dezember (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:21h

    „Hovercrash“ rast heran

    Das Arcade-Game Hovercrash rast am Spiele-Donnerstag (8. Dezember) in den AppStore.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 14:42h

    Neues „Transformers“-Mobile-Game angekündigt

    Kabam und Hasbo haben ihr neues Spiel Transformers: Geschmiedet für den Kampf angekündigt. Das Action-RPG soll im Frühjahr 2017 erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:11h

    „Retro Winter Sports 1986“ erscheint Donnerstag

    Headup Games wird sein neues Retro-Sportspiel Retro Winter Sports 1986 am Spiele-Donnerstag dieser Woche (8. Dezember) veröffentlichen. Wir stellen euch den Titel dann genauer vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 09:31h

    „Die drei !!! – Tatort Modenschau“ nur 0,99€

    Mädels aufgepasst! Das Detektiv-Spiel Die drei !!! – Tatort Modenschau (AppStore) von USM wird aktuell wieder zum Tiefstpreis von 99 Cent statt 2,99€ angeboten. Mehr Infos über das Spiel gibt es hier.
    Die drei !!! – Tatort Modenschau iOS Game
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 5. Dezember (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wired Creative Director nimmt Stelle bei Apple an

[​IMG]

Billy Sorrentino gibt seinen Job bei Wired als Creative Director auf und wird Teil des Apple Design Teams. Die Aussage zu diesem Wechsel stammt von Wired selbst, während weder Sorrentino, noch Apple, sich bisher offiziell dazu geäußert haben.

Nähere Details über seine neue Tätigkeit bei Apple gibt es dementsprechend noch nicht. Neben seiner Tätigkeit bei dem bekannten amerikanischen...

Wired Creative Director nimmt Stelle bei Apple an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Niedersachsens Datenschutzbehörde: Wearables besorgniserregend

withings-waage-500Barbara Thiel, Landesbeauftragte für den Datenschutz in Niedersachsen, meldet sich nach einer groß angelegten Wearables-Prüfung ihrer Behörde mit einer klar formulierte Pressemitteilung zu Wort: „Kein Gerät erfüllt die datenschutzrechtlichen Anforderungen“. Im Rahmen einer deutschlandweiten Prüfaktion hatte sich die Landesbeauftragte für den Datenschutz in Niedersachsen mit sechs weiteren Datenschutz-Aufsichtsbehörden kooperiert und 16 Wearables und Smart Watches […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple macht Vorschläge zu Verbesserungen bei der Entwicklung von selbstfahrenden Autos

Bereits gestern war ich in meinem Kommentar zur Frage "Quo vadis, Apple?" auch auf das Thema Innovation eingegangen. Gleich mehrere Technologie-Unternehmen mit Apple und Google an der Spitze interessieren sich aktuell verstärkt für den Automobilmarkt, auf dem in den kommenden Jahren durch Elektro- und selbstfahrende Autos eine Menge Veränderung erwartet wird. Wie genau sich Apple hier mit seinem "Project Titan" positionieren wird, muss abgewartet werden. Während zunächst von einem kompletten Auto mit Apple-Logo ausgegangen wurde, deutete die Richtung in den vergangenen Wochen eher in Richtung Software für selbstfahrende Systeme. Wie gewohnt gab es bislang keine offiziellen Aussagen hierzu aus Cupertino zu vernehmen. Dies hat sich nun erstmals geändert.

In einem öffentlichen Schreiben an die US-amerikanische National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) bezieht man deutlich Stellung zu Fragen der Regulierungen bei Entwicklung und Tests von selbstfahrenden Fahrzeugen und liefert auch gleich noch den einen oder anderen Verbesserungsvorschlag mit. Unter anderem schlägt Apple in dem Schreiben Verbesserungen bei den Voraussetzungen für Testfahrten auf öffentlichen Straßen vor und fordert dabei, dass neue Unternehmen in diesem Markt die gleichen Chancen erhalten sollten, wie die etablierten Autobauer. Ein aus dem Hause Apple auf den ersten Blick etwas ungewöhnlicher Vorschlag ist hingegen die Forderung nach mehr Zusammenarbeit unter den an selbstfahrenden Autos forschenden Unternehmen. Diese sollten ihre vor allem aus Unfällen und Problemen gewonnenen Erkenntnisse und Forschungsergebnisse untereinander einsehen können, um hierdurch auch die Sicherheit der Entwicklungen zu gewährleisten.

Während man sich selbst in dem Schreiben natürlich nicht als einen der Nutznießer nennt, gibt man damit dennoch einen kleinen Einblick in die Intentionen, die man derzeit verfolgt. In welche Richtung sich diese irgendwann in der wohl nicht mehr ganz so fernen Zukunft auswirken werden, muss allerdings nach wie vor abgewartet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[5. Dezember] Livescribe 3 Smartpen für iOS Tablet und Smartphone

Livescribe 3 Smartpen: für iOS Tablets und Smartphones

Ein iPad Pro bietet bereits von Haus aus einige Funktionen an, die es in sich haben. Doch wem das nicht reicht, kann auch gerne seinen iPad Pro mit tollem Zubehör upgraden. So bieten einige Hersteller iPad Gadgets an, die das Pad um einige Funktionen erweitern. Besonders für die Arbeit können einige Gadgets beachtliche Hilfestellungen geben.

ipb_livescribe3_161205_

Um auch die Studenten ansprechen zu können, möchten wir heute ein Multifunktions-Gadget präsentieren, welches in allen Punkten einfach nur genial ist. Der Livescribe 3 Smartpen des führenden Herstellers Livescribe Inc. ist ein Multifunktions-Stift mit weitreichenden Digitalisierungsmöglichkeiten von handschriftlichen Notizen zu Hause bis hin zu Mitschriften bei Vorlesungen an der Uni. Ihr iPadBlog hat den Livescribe 3 im Praxistest unter die Lupe genommen.

Der Livescribe 3 Smartpen kompakt und handlich

Livescribe 3 Smartpen auch im Beruf und in der Uni nutzen
Zugeschnitten auf Tablets gehört der Livescribe 3 Smartpen nicht nur in die Arbeitswelt, sondern kann auch im Uni Alltag ordentlich Punkten. Gerade da, wo der Vorlesungssaal zur Semestermitte hin prall gefüllt ist, findet man nur schwer Platz für einen sperrigen Ordner oder gar Notebook, um die Mitschriften einigermaßen mit schreiben zu können. Die Lösung des Problems, möge man meinen, ist ein Kollegeblock. Mitschreiben, zu Hause einheften und das Problem ist gegessen. Die Erfahrung hat jedoch ergeben, dass die Realität anders aussieht. Entweder man verliert ein paar Blätter oder man hat den Block bereits vollgeschrieben, ohne daran zu denken, diesen zu Hause in Ordner zu sortieren.

Anders ist es hingegen mit dem Livescribe 3 Smartpen. Durch den integrierten Flash Speicher schreibt man mit dem speziell dazu erhältlichen Rasterpapier. Die fertige Notiz kann nachträglich per Bluetooth mit Ihrem iPad Pro synchronisiert werden. Eine Speicherkapazität von bis zu 20.000 geschriebene Notizblätter ist möglich, bis der Speicher voll sein sollte. Dann heisst es: den Smartpen leeren und weiter schreiben. Zu unterscheiden ist der Livescribe 3 kaum von einem normalen Kugelschreiber. Lediglich ein Gewicht von 34g und seine futuristische Form sind zu verzeichnen. So passt der Livescribe 3 in jede Tasche und ist allzeit bereit.

Livescribe+ App zum Verbinden mit iPad Pro und Co.

Livescribe 3 Smartpen im Livetest

Um den Livescribe 3 mit dem iPad zu verbinden genügt die Livescribe+ App aus dem App Store. Einfach installieren, mit dem Livescribe 3 verbinden und loslegen. Auch ist die Pencast Funktion im Livescribe 3 enthalten. Durch diese Funktion kann man Audioaufnahmen synchron zum geschriebenen Text aufnehmen, die man anschließend durch einen Cast öffentlich stellen kann. Das Verbinden mit dem iPad geht denkbar einfach. Hierzu genügt es, die App herunter zu laden und zu installieren. Nach dem Öffnen der App muss man nur noch die Mine des Livescribe 3 durch Drehen herausfahren. Der Smartpen wird dadurch auch eingeschaltet und ist anschließend mit dem iPad automatisch verbunden.

Livescribe 3 mit integrierter Kamera

Einen kleinen Zusatz bietet die integrierte Livescribe 3 Kamera. So kann man kleine Bilder einem Text hinzufügen und gegebenfalls verschönern.

Digitalisierungsfunktion von handschriftlichen Notizen

Die Frage aller Fragen ist doch, ob man mit dem Livescribe 3 Handgeschriebenes in digitale Buchstaben umwandeln kann. Diese Texterkennung ist ohne Weiteres möglich und funktioniert sogar sehr gut. Hierzu genügt es einfach, auf dem iPad in der gewünschten Zeile nach links zu wischen und schon ist meine Schrift in leserliche Druckbuchstaben umgewandelt, die man auch in MS Office Word und ähnlich kopieren und bearbeiten kann.

Bei Amazon erhältlich: Livesribe 3 Smartpen von Livescribe Inc. jetzt online kaufen

Livescribe 3 Smartpen jetzt bei Amazon kaufen und bis Weihnachten sparen

Livescribe 3 Preview Video

Funktionen des Livescribe 3 Smartpen


  • integr. Kamera


  • 14 Std. Akkulaufzeit


  • integr. Speicher für max. 20.000 Seiten


  • Bluetooth Smart


  • Appfähig: Livescribe+ App


  • Synchronisierung mit dem Pad


  • Audio Aufzeichnung

Kompatiblität und Anforderungen

  • iOS 8 oder höher


  • iPhone 4s oder höher


  • iPad 3 oder höher


  • mind. Bluetooth 4.0

  • Weitere Einträge zum Adventskalender2016 findet ihr auch hier direkt.

    Jetzt unserer News Site auf XING folgen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue Taktik: Englische Polizei klaut Verdächtigem entsperrtes iPhone

    Neue Taktik: Englische Polizei klaut Verdächtigem entsperrtes iPhone auf apfeleimer.de

    Wenn wir ein Thema im letzten Jahr mehr als ausführlich bearbeitet haben, dann den Apple vs. FBI Case. Die Umschreibung steht mittlerweile nicht mehr nur für einen bestimmten Fall, sondern für den andauernden Kampf zwischen Apple und Strafverfolgungsbehörden, was die Verschlüsselung der iOS-Geräte angeht.

    FBI & Co hätten gerne ein GovtOS bzw. eine Backdoor im iOS, Apple weigert sich vehement dagegen. Jetzt hat die englische Polizei eine ganz neue und sehr kreative Taktik gefunden, um an die Daten eines Verdächtigen ranzukommen.

    Kreditkartenbetrüger verlies sich auf iOS-Verschlüsselung

    Diese haben in einem ganz speziellen Fall einen Kreditkartenbetrüger beschattet. Dieser kaufte in fremden Namen teure Luxuswaren ein und sorgte so für erhebliche Schäden bei den Karteninhabern und Händlern.

    Gleichzeitig war sich der Mann wohl bewusst, dass er sich keine Sorgen vor einer Verurteilung machen müsste, da er für seine Kommunikation ein iPhone nutzte, und dieses nicht oder nur schwer ausgelesen werden würde können.

    Polizisten entreißen Verdächtigem entsperrtes iPhone vor Festnahme

    Daher haben die Polizisten eine Art fingierten Raub vor dessen Festnahme arrangiert. Zwei Polizisten „überfielen“ den Mann während dieser spazieren ging und entrissen dabei das entsperrte iPhone, das dieser gerade zum Telefonieren verwendete.

    Danach nahmen die Polizisten den Mann fest. Ein Beamter hatte die Aufgabe, ständig auf dem Display zu wischen, um so ein Sperren des Geräts zu verhindern. Angekommen in der Forensik-Abteilung, wurde das iPhone dann einfach ausgelesen.

    Der Beitrag Neue Taktik: Englische Polizei klaut Verdächtigem entsperrtes iPhone erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Market Junkie

    Market Junkie – Ihr Aktien-Portfolio immer im Blick

    *** JETZT NEU MIT KOSTENLOSEM CLOUD SYNCHRONISATIONS-SERVICE – AUTOMATISCHER DATENABGLEICH ZWISCHEN MEHREREN MACS ODER MIT IHREM IPAD ***

    Mit Market Junkie haben Sie Ihr Aktien-Portfolio immer im Blick, schnell und bequem. Einfaches Verwalten Ihrer Aktien, eingebaute Suche und interaktive Charts (Intraday genauso wie lange Zeiträume) machen Ihr Leben als Investor leichter.
    Und mit dem Pro Upgrade können Sie nicht nur mehrere Portfolios verwalten sondern auch Ihre eigenen Kurs-Alarme anlegen. Sobald sich bei einer Ihrer Aktien etwas tut, informiert Sie Market Junkie!

    Funktionen:
    – Verwalten Sie Ihr Aktien Portfolio, schnell und einfach
    – Eingebaute Aktien Suche, Sie brauchen keine Ticker Symbole oder WKNs
    – grafische Portfolio Übersicht
    – Visuell aufgeräumt und farblich codiert für effektives Arbeiten
    – Interaktive Charts und Kurs-Historie

    Pro Upgrade:
    – Mehrere Portfolios verwalten
    – Kurs Alarme einstellen (z.B. der Kurs einer Aktie steigt über X)
    – Vergleichen Sie mehrere Aktiencharts direkt in einem Bild
    – Handelsvolumen wird in den Aktiencharts eingeblendet.
    – Zusätzliche Firmendaten werden neben dem Chart angezeigt
    – Fügen Sie Notizen zu ihren Aktien hinzu
    – Übersicht über globale Aktienmärkte und Währungen

    WP-Appbox: Market Junkie (Kostenlos+, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Arctic Smash: winterliche Abfahrten haben es in sich

    Lust auf Schnee und Wintersport? Dann haben wir was für euch. Denn Benfont hat am vergangenen Wochenende sein neues Spiel Arctic Smash (AppStore) für iPhone veröffentlicht.

    Der Download der iPhone-App ist kostenlos und finanziert sich über gelegentliche kurze Werbeunterbrechungen. Der Preis ist klein, die Herausforderung ist aber groß. Denn einfach sind die Abfahrten auf einem Brett in Arctic Smash (AppStore) wahrlich nicht.
    Kiwanuka iOSKiwanuka iPhone iPad
    Per Taps lenkt ihr einen Snowboarder im Zickzackkurs verschiedene Etappen einen Berg hinab. Das ist aber aufgrund zahlreicher im Weg stehender Bäume, Häuser und vieler anderer Hindernisse gar nicht so einfach. Aber nicht nur auf Skiern geht es die Abhänge hinab, sondern auch mit einem Schneemobil und auf einem Schlitten.

    So ist durchaus für etwas Abwechslung gesorgt – allerdings erst, wenn ihr die knackigen Ski-Missionen meistert. Abgerundet wird die winterliche Herausforderung in Arctic Smash (AppStore) von einem chilligen, aber nicht weniger schwierigem Endlos-Lauf mit Wischersteuerung sowie Tag- und Nacht-Option.

    Arctic Smash iOS Trailer

    Der Beitrag Arctic Smash: winterliche Abfahrten haben es in sich erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App des Tages: Window Tidy heute gratis statt 7,99 Euro

    Mit Window Tidy küren wir heute ein praktisches Mac-Helferlein zur App des Tages.

    Window Tidy ist gerade mal 13,9 MB „schwer“ und leistet bei uns seit langer Zeit gute Dienste am Mac. Die App rückt umso mehr in den Fokus, da sie sich aktuell gratis statt 7,99 Euro laden lässt.

    window-tidy

    Was macht Window Tidy? Die App kümmert sich um den Umgang mit Programmfenstern und sorgt dabei für Ordnung auf Eurem Bildschirm. Die zahlreichen geöffneten Fenster könnt Ihr in vorgegebenen oder selbst erstellten Layouts anordnen. Dazu legt Ihr die entsprechenden Fenstergrößen vorab fest.

    „Macht das Leben einfacher“

    Was beim 13″ MacBook noch einfacher ist, wird beim 27″ iMac hier in der Redaktion mit vielen Fenster schon deutlich chaotischer. Daher hilft uns Window Tidy täglich – oder wie ein Rezensent im Mac App Store treffend schreibt: „Macht das Leben einfacher“.

    Kurzum: fünf Sterne im Schnitt bei rund 500 Bewertungen, heute gratis statt 7,99 Euro – wer da nicht zugreift…

    Window Tidy Window Tidy
    (511)
    7,99 € Gratis (13 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Entwickler stören sich an Apples Geld-Zurück-Politik

    Nicht nur bei Hardware aus dem Apple Store, sondern auch bei Apps aus dem App Store hat Apple eine relativ benutzerfreundliche Geld-Zurück-Politik. Doch was gut für den Nutzer ist, ist es nicht zwangsläufig für den betroffenen Anbieter. So kritisieren koreanische Entwickler das Vorgehen Apples. Sie können nicht nachkommen, welcher Nutzer sich sein Geld hat erstatten lassen, was das Sperren von Accounts erschwert.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (5.12.2016)

    Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

    Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

    The River Test™ The River Test™
    Keine Bewertungen
    2,99 € Gratis (universal, 83 MB)
    The Abandoned The Abandoned
    (11)
    1,99 € Gratis (universal, 243 MB)
    Ankora Ankora
    Keine Bewertungen
    2,99 € Gratis (universal, 178 MB)
    Isla Dorada - Episode 1: Die Dünen von Ephranis (Full)
    Keine Bewertungen
    4,99 € 0,99 € (iPhone, 221 MB)
    Isla Dorada - Episode 1: Die Dünen von Ephranis HD (Full)
    Keine Bewertungen
    6,99 € 1,99 € (iPad, 226 MB)
    Dokuro Dokuro
    (10)
    1,99 € 0,99 € (universal, 139 MB)
    Die drei !!! – Tatort Modenschau Die drei !!! – Tatort Modenschau
    (124)
    2,99 € 0,99 € (universal, 241 MB)
    Merge Merge
    (79)
    0,99 € Gratis (iPhone, 36 MB)
    Merge HD Merge HD
    (31)
    0,99 € Gratis (iPad, 32 MB)
    Great Battles Medieval Great Battles Medieval
    (31)
    9,99 € 4,99 € (iPad, 436 MB)

    Great Battles Medieval Screen

    Slitherine Slitherine's Legion
    (11)
    9,99 € 4,99 € (iPad, 36 MB)
    Warhammer 40,000: Armageddon - Da Orks
    Keine Bewertungen
    14,99 € 4,99 € (iPad, 1254 MB)
    Buzz Aldrin Buzz Aldrin's Space Program Manager
    (11)
    9,99 € 4,99 € (iPad, 1182 MB)
    Warhammer 40,000: Armageddon
    (15)
    19,99 € 9,99 € (iPad, 1209 MB)
    Tower of Fortune Tower of Fortune
    (269)
    0,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
    Ancient Legacy Ancient Legacy
    (9)
    1,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
    Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
    (102)
    0,99 € Gratis (universal, 171 MB)
    Gleich 10 Gleich 10
    Keine Bewertungen
    1,99 € Gratis (iPhone, 16 MB)
    Junk Jack Retro Junk Jack Retro
    (819)
    2,99 € Gratis (universal, 32 MB)
    Monster Pinball Monster Pinball
    (269)
    0,99 € Gratis (iPhone, 10 MB)
    Shaun das Schaf - Puzzle Putt Shaun das Schaf - Puzzle Putt
    Keine Bewertungen
    1,99 € 0,99 € (universal, 185 MB)
    Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
    (642)
    4,99 € 0,99 € (universal, 168 MB)
    Cavernaut Cavernaut
    (32)
    1,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
    Adventures of Poco Eco - Lost Sounds: Erlebe Musik und eine ...
    (50)
    2,99 € 0,99 € (universal, 922 MB)
    Blockadillo Blockadillo
    (6)
    2,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
    CLARC CLARC
    (90)
    1,99 € 0,99 € (universal, 762 MB)
    Supermarket Management 2 HD Supermarket Management 2 HD
    (338)
    4,99 € Gratis (iPad, 214 MB)
    The River Test™ The River Test™
    Keine Bewertungen
    2,99 € Gratis (universal, 83 MB)
    Zirkel – Magie der Ringe Zirkel – Magie der Ringe
    (44)
    1,99 € 0,99 € (universal, 79 MB)
    Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook
    (11)
    3,99 € 2,99 € (universal, 172 MB)
    Carnivores: Dinosaur Hunter Pro
    (1679)
    2,99 € 1,99 € (universal, 291 MB)
    Tower of Fortune 3 Tower of Fortune 3
    (5)
    3,99 € 2,99 € (universal, 48 MB)
    Blacksmith Story HD Blacksmith Story HD
    Keine Bewertungen
    0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
    Lemegeton Master Edition Lemegeton Master Edition
    Keine Bewertungen
    12,99 € 2,99 € (universal, 247 MB)
    Block vs Block Block vs Block
    (278)
    4,99 € 2,99 € (universal, 24 MB)
    Ludo 3D : Aeroplane Chess
    Keine Bewertungen
    5,99 € 4,99 € (universal, 62 MB)
    Doom and Destiny Doom and Destiny
    (142)
    2,99 € 0,99 € (universal, 157 MB)
    Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
    (22)
    2,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
    Skill Game Skill Game
    (1280)
    2,99 € Gratis (universal, 30 MB)
    ExZeus 2 ExZeus 2
    Keine Bewertungen
    4,99 € 1,99 € (universal, 248 MB)
    Adventures of Pip Adventures of Pip
    (8)
    14,99 € 5,99 € (universal, 522 MB)
    Super Tank Battle Super Tank Battle
    (14)
    4,99 € 1,99 € (iPhone, 27 MB)
    Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
    Keine Bewertungen
    1,99 € Gratis (universal, 36 MB)
    Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
    (9)
    4,99 € 1,99 € (iPad, 29 MB)
    Ninjas Infinity Ninjas Infinity
    (5)
    0,99 € Gratis (universal, 196 MB)
    Infinity Blade Infinity Blade
    (37951)
    6,99 € 5,99 € (universal, 595 MB)
    Cosmonautica Cosmonautica
    (25)
    3,99 € 1,99 € (universal, 275 MB)
    Neon Chrome Neon Chrome
    (14)
    9,99 € 4,99 € (universal, 197 MB)
    Alice in Wonderland Puzzle Golf Adventures Alice in Wonderland Puzzle Golf Adventures
    (5)
    2,99 € 1,99 € (universal, 174 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iCloud.com: Apple verbessert Foto-Webapp deutlich

    Shortnews: Apple hat den Webauftritt seiner Fotos-App stark verbessert. Wer die Beta-Version von iCloud.com aufruft (beta.icloud.com) wird ein neu gestaltetes Fotos-Programm sehen. Künftig können auch Web-Nutzer die von der Mac-App bekannte Sidebar nutzen.

    img_2753

    (Bild: iDB)

    Über die Sidebar lassen sich Alben, Favoriten und der Fotostream schnell aufrufen. Dadurch wird die Steuerung der Webapp wesentlich vereinfacht.

    Außerdem neu ist der Foto-Picker am unteren Displayrand, wenn man ein Bild geöffnet hat. Durch diesen können Nutzer durch horizontales Scrollen schnell vergangene Bilder auswählen.

    Wann die beiden Funktionen und das insgesamt etwas moderne Interface alle Nutzer erreicht, ist noch nicht klar. Die Änderungen sind jedenfalls seit langem mal wieder ein Lebenszeichen des Webauftritts der iCloud. Apple hat Veränderungen hier Monate lang vor sich hin geschoben.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.12.16)

    Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

    Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

    Produktivität

    PDF Converter – Dokumente & Fotos konvertieren PDF Converter – Dokumente & Fotos konvertieren
    (273)
    6,99 € 4,99 € (universal, 53 MB)
    Yoga für alle – Patrick Broome Yoga für alle – Patrick Broome
    (106)
    3,99 € 1,99 € (universal, 479 MB)
    Nutrients - Nutrition facts for foods and recipes Nutrients - Nutrition facts for foods and recipes
    (10)
    4,99 € 1,99 € (universal, 22 MB)
    Priorities Priorities
    (142)
    2,99 € 1,99 € (universal, 8 MB)

    runtastic Situps Pro

    EarthObserver EarthObserver
    (21)
    0,99 € Gratis (universal, 6.6 MB)
    Französisch talk&travel – Langenscheidt Sprachf... Französisch talk&travel – Langenscheidt Sprachf...
    (115)
    4,99 € 1,99 € (universal, 71 MB)
    Musik Player Pro für YouTube - Unbegrenzt Lieder abspielen Musik Player Pro für YouTube - Unbegrenzt Lieder abspielen
    (28)
    3,99 € Gratis (universal, 11 MB)
    GIFit Tastatur GIFit Tastatur
    (6)
    2,99 € 1,99 € (universal, 30 MB)
    Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache
    (26)
    19,99 € 9,99 € (universal, 130 MB)
    DayGram - One line a day Diary DayGram - One line a day Diary
    (9)
    2,99 € 0,99 € (iPhone, 34 MB)
    Textkraft Lite - einfach & schnell schreiben Textkraft Lite - einfach & schnell schreiben
    (1769)
    1,99 € 0,99 € (universal, 62 MB)
    Dropshare - Powerful File Sharing Dropshare - Powerful File Sharing
    (12)
    6,99 € Gratis (universal, 37 MB)
    Kompass++ PRO - Holen Sie sich einen Kompass mit edlem Look! Kompass++ PRO - Holen Sie sich einen Kompass mit edlem Look!
    (45)
    6,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
    Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
    (2417)
    1,99 € 0,99 € (universal, 91 MB)
    Maps 3D PRO - GPS für Fahrrad, Wandern, Ski Maps 3D PRO - GPS für Fahrrad, Wandern, Ski
    (2470)
    4,99 € 2,99 € (iPhone, 26 MB)
    Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
    (212)
    9,99 € 4,99 € (iPad, 34 MB)

    Foto/Video

    Photo & Video Collage Maker (Pro) for Instagram, Vine & YouTube Photo & Video Collage Maker (Pro) for Instagram, Vine & YouTube
    Keine Bewertungen
    1,99 € Gratis (universal, 10 MB)
    Pic Collage Jointer Grid - picture collage, camera effects and text ... Pic Collage Jointer Grid - picture collage, camera effects and text ...
    Keine Bewertungen
    3,99 € Gratis (universal, 25 MB)
    Vintage Scene Vintage Scene
    (9)
    1,99 € Gratis (universal, 78 MB)
    Vintage Scene HD Vintage Scene HD
    (40)
    1,99 € Gratis (iPad, 78 MB)
    My Sketch Paper - Write, Paint on Notebook My Sketch Paper - Write, Paint on Notebook
    (54)
    0,99 € Gratis (iPad, 34 MB)
    CamoGraphy CamoGraphy
    (6)
    1,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
    Filterloop Infinite - Instant Analog Photo Effect Filterloop Infinite - Instant Analog Photo Effect
    Keine Bewertungen
    1,99 € 0,99 € (iPhone, 42 MB)
    Alien Sky - Space Camera Alien Sky - Space Camera
    (93)
    2,99 € 0,99 € (universal, 100 MB)
    Brushstroke Brushstroke
    (147)
    4,99 € 2,99 € (universal, 59 MB)

    Musik

    goodEar Melodies - Ear Training goodEar Melodies - Ear Training
    (12)
    0,99 € Gratis (universal, 25 MB)
    BeatPad BeatPad
    (123)
    9,99 € 6,99 € (iPad, 313 MB)
    FL Studio Mobile HD FL Studio Mobile HD
    (128)
    19,99 € 14,99 € (universal, 750 MB)
    musicIO: Audio and MIDI over USB
    (21)
    9,99 € 8,99 € (universal, 4.9 MB)
    Genome MIDI Sequencer Genome MIDI Sequencer
    (27)
    12,99 € 9,99 € (iPad, 20 MB)
    Dub Siren DX -DJ Mixer Synth + Reggae Dub Radio Dub Siren DX -DJ Mixer Synth + Reggae Dub Radio
    (51)
    3,99 € 1,99 € (universal, 55 MB)
    KORG Module KORG Module
    (50)
    39,99 € 19,99 € (universal, 1321 MB)
    KORG iDS-10 KORG iDS-10
    (19)
    19,99 € 9,99 € (universal, 84 MB)
    KORG iMS-20 KORG iMS-20
    (390)
    29,99 € 14,99 € (iPad, 45 MB)
    KORG iPolysix for iPad KORG iPolysix for iPad
    (80)
    29,99 € 14,99 € (iPad, 47 MB)
    KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition
    (30)
    19,99 € 9,99 € (iPad, 33 MB)
    KORG iELECTRIBE for iPad KORG iELECTRIBE for iPad
    (281)
    19,99 € 9,99 € (iPad, 46 MB)
    KORG iELECTRIBE for iPhone KORG iELECTRIBE for iPhone
    Keine Bewertungen
    19,99 € 9,99 € (iPhone, 95 MB)
    KORG iM1 KORG iM1
    (48)
    29,99 € 14,99 € (iPad, 91 MB)
    iSEM Synthesizer iSEM Synthesizer
    (58)
    9,99 € 4,99 € (iPad, 96 MB)

    Kinder

    Meine Bauarbeiter: Bagger, Kran und Kipplaster App für Kinder!
    (85)
    3,99 € 2,99 € (universal, 524 MB)
    JungleJam! Musik-App für Kinder JungleJam! Musik-App für Kinder
    (50)
    2,99 € 0,99 € (universal, 252 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.12.16)

    Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.
    In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

    Produktivität

    HTML Egg Classic Edition HTML Egg Classic Edition
    Keine Bewertungen
    19,99 € 0,99 € (40 MB)
    Window Tidy Window Tidy
    (511)
    7,99 € Gratis (13 MB)
    NetSpot Wi-Fi Reporter NetSpot Wi-Fi Reporter
    Keine Bewertungen
    19,99 € 1,99 € (5.2 MB)
    NetSpot: WiFi survey & wireless scanner
    (89)
    8,99 € Gratis (3.8 MB)
    AntiVirus BitSweeper - Malware and Virus Scanner AntiVirus BitSweeper - Malware and Virus Scanner
    (7)
    14,99 € 9,99 € (13 MB)
    Light Leaks Studio Pro - camera effects plus photo editor Light Leaks Studio Pro - camera effects plus photo editor
    Keine Bewertungen
    44,99 € 33,99 € (55 MB)
    AutoMounter AutoMounter
    (11)
    9,99 € 6,99 € (4.6 MB)
    Daylight Daylight
    Keine Bewertungen
    4,99 € 0,99 € (96 MB)
    2Do 2Do
    (312)
    49,99 € 29,99 € (20 MB)
    Dreisatz Dreisatz
    (5)
    0,99 € Gratis (3.7 MB)
    Colored Colored
    (5)
    0,99 € Gratis (3.3 MB)
    SnapNDrag Pro - organize and edit screenshot SnapNDrag Pro - organize and edit screenshot
    (95)
    9,99 € 7,99 € (2 MB)
    Elmedia Player: Multiformat Video-Player
    (135)
    12,99 € 9,99 € (27 MB)
    ChronoSync Express ChronoSync Express
    (13)
    29,99 € 24,99 € (30 MB)
    myNotes myNotes
    (5)
    19,99 € 14,99 € (4.2 MB)
    Disk Analyzer Pro Disk Analyzer Pro
    Keine Bewertungen
    9,99 € 4,99 € (2.4 MB)
    Folder Tidy - Clean up the mess Folder Tidy - Clean up the mess
    (79)
    9,99 € 4,99 € (1.6 MB)
    CloudMounter - verbinden Sie Cloudspeicher CloudMounter - verbinden Sie Cloudspeicher
    (37)
    29,99 € 9,99 € (16 MB)
    Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
    (156)
    49,99 € 39,99 € (12 MB)
    Commander One PRO - FTP Client, RAR/7zip Extraktor Commander One PRO - FTP Client, RAR/7zip Extraktor
    (144)
    25,99 € 19,99 € (16 MB)
    Snapheal Snapheal
    (98)
    9,99 € 4,99 € (84 MB)
    Tonality Tonality
    (119)
    24,99 € 14,99 € (196 MB)
    Intensify Intensify
    (103)
    9,99 € 7,99 € (58 MB)
    Typeeto: Remote-Bluetooth-Tastatur in voller Größe
    (38)
    12,99 € 9,99 € (3.2 MB)
    Noiseless Noiseless
    (55)
    17,99 € 14,99 € (131 MB)
    Boom 2: The Best Audio Enhancement App
    (208)
    14,99 € 10,99 € (8.5 MB)
    BusyContacts BusyContacts
    (22)
    49,99 € 29,99 € (5.3 MB)

    Spiele

    About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
    Keine Bewertungen
    6,99 € 2,99 € (119 MB)

    About Love Hate and the other ones Screen

    Knights And Tiles Solitaire 3D Knights And Tiles Solitaire 3D
    Keine Bewertungen
    1,99 € Gratis (56 MB)
    Warhammer® 40,000®: Dawn of War® II
    (5)
    19,99 € 9,99 € (15726 MB)
    LEGO Harry Potter: Years 5-7
    (40)
    19,99 € 4,99 € (7495 MB)
    RAGE®: Campaign Edition
    (123)
    19,99 € 9,99 € (12774 MB)
    Eventide: Slawische Fabel (Full)
    Keine Bewertungen
    6,99 € 3,99 € (601 MB)
    Great Monster Trouble Great Monster Trouble
    (5)
    29,99 € 4,99 € (210 MB)
    Virtual City 2: Paradise Resort (Full)
    (33)
    6,99 € 4,99 € (314 MB)
    Doom & Destiny Doom & Destiny
    Keine Bewertungen
    4,99 € 2,99 € (103 MB)
    Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
    Keine Bewertungen
    4,99 € 2,99 € (22 MB)
    LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
    (53)
    19,99 € 4,99 € (6257 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iCloud‑Fotomediathek jetzt mit Seitenleiste und Kategorien

    MediathekApple hat sein Online-Portal zum Zugriff auf die hauseigenen Cloud-Dienste, iCloud.com, leicht überarbeitet und bietet Nutzern der iCloud‑Fotomediathek nun eine vereinfachte Navigation innerhalb ihrer synchronisierten Gallerien an. macmagazine.com.br zeigt: Die alte Ansicht und die neue Seitenleiste Die Neuerungen beschränken sich derzeit auf das Test-Portal beta.iCloud.com und den hier verfügbaren Foto-Bereich. Anstatt sich bei der Anzeige […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 11: Konzept-Video zeigt 30 neue Funktionen

    iOS 10: Was erwartet uns? Im September 2016 hat Apple die finale Version von iOS 10 zum Download bereit gestellt. Sowohl für Anwender, als auch Entwickler beinhaltet iOS 10 zahlreiche Neuerungen. Hinter den Kulissen arbeitet Apple bereits an iOS 11. Die Grundausrichtung wird sicherlich bereits festgelegt worden sein, bis die neuen Funktionen jedoch finalisiert werden, wird es noch ein wenig dauern. Vermutlich werden wir im Juni 2017 erstmals iOS 11 zu Gesicht bekommen.

    ios11_konzept

    30 neue Funktionen: iOS 11 Konzept

    Nach iOS 10 ist vor iOS 11. Auch wenn uns noch über neun Monate von der finalen Version von iOS 11 trennen, machen sich schon jetzt Entwickler und Designer Gedanken dazu, welche Verbesserungen in iOS 11 einfließen könnte.

    Das eingebundene Video gibt euch einen kleinen Ausblick darauf, mit welchen neuen Funktionen Apple iOS 11 aufwerten könnte. Nehmt euch knapp 11 Minuten zeit und lasst die verschiedenen Vorschläge Revue passieren. In der Tat sind ein paar spannende Vorschläge dabei.

    So empfinden wir den Dark Modus, die Überarbeitung des Kontrollzentrums, mehr 3D Touch-Funktionen, neue Multitasking-Möglickheiten etc. als nützlich. Andere Vorschläge, wie z.B. die animierten Icons auf dem Homescreen sowie das Einstellen einer systemweiten Schriftart gefallen uns weniger.

    Was meint ihr? Welche Neuerungen für iOS 11 würden euch gefallen?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 7: Nutzer berichten über GPS-Probleme

    iPhone 7

    Beim Tracking mit Sport-Apps erweisen sich iPhone 7 und iPhone 7 Plus unter Umständen als ungenau bei der Erfassung von Distanz und Streckenverlauf im Vergleich mit Vorgängermodellen. Auch in Karten-Apps kann es zu Abweichungen kommen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple MacBook Pro Late 2016 ist da

    Das MacBook Pro mit Retina-Display. Kommt beim neuen die OLED-Funktionsleiste? Während man immer noch spekuliert, ob die neuen AirPods noch vor Weihnachten auf den Markt kommen, hat es das neue Apple MacBook geschafft. Es kann ab dem 5. Dezember bestellt werden und wird noch vor Weihnachten ausgeliefert. 1700 Euro für das kleinste Modell Die ‚Low-Budget-Variante‘ des MacBooks mit 13 Zoll, Core-i5-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher (RAM) […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Klartext: Apple klärt Nutzer über die Ursache des iPhone 6s Akkuproblems auf

    akku_iphone6_nur_gering_groesser Nach vielen Spekulationen über die Ursachen des Akku-Fehlers beim iPhone 6s bezieht der Hersteller nun offiziell Stellung. Da das Unternehmen zuletzt angeboten hat, die betroffenen Akkus kostenlos zu tauschen, vermutete man dahinter ein Sicherheitsproblem. Nach Aussage von Apple ist dies aber nicht der Fall. Fehlerhafte Produktionsbedingungen sind schuld am Akku-Versagen Betroffen waren Geräte, die im […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iCloud.com Fotos in neuer Beta nähert sich der Fotos-App in macOS an

    Apple hat eine neue Beta von Fotos 2.0 für iCloud.com veröffentlicht, die sich damit zumindest optisch der Mac-Variante von macOS Sierra annähert. Funktionell ist allerdings noch reichlich Nachholbedarf vorhanden. So ist insbesondere das Editieren nach wie vor nicht im Web-Browser möglich. Hier müssen Kunden weiterhin auf die reguläre Fotos-App in iOS und macOS ausweichen. Immerhin bietet Fo...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Im Adventskalender: Sennheiser HD 558 Kopfhörer stark reduziert

    Notebooksbilliger hat heute ein besonders interessantes Angebot in seinem Adventskalender versteckt: den Over-Ear-Kopfhörer Sennheiser HD 558. Nutzen Sie das Angebot bei Interesse, solange es noch geht, denn morgen ist es schon nicht mehr verfügbar.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Phone Doctor Plus: Analyse-Tool liegt in neuer Version vor und unterstützt nun das iPhone 7

    Wollt ihr wissen, ob euer iPhone nach wie vor perfekt funktioniert? Dann werft einen Blick auf Phone Doctor Plus.

    Phone Doctor Plus

    Phone Doctor Plus (App Store-Link) ist eine iPhone-App, die sich aktuell zum Preis von kleinen 99 Cent aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Für die Einrichtung sollte man neben 12 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer bereit stellen. Eine deutsche Lokalisierung steht für die Anwendung bereits seit längerem zur Verfügung.

    Wer ein neues iPhone gekauft hat, sein eigenes iPhone verkaufen oder kurz vor Ablauf der Garantiezeit checken möchte, ob die Hardware noch perfekt funktioniert, ist bei der iPhone-App Phone Doctor Plus an der richtigen Adresse. Das Hardware-Analyse-Tool „überprüft 24 Hardware-Teile Ihres Handys schnell und genau in 3 Minuten“, so heißt es seitens der Entwickler von iDea Mobile Tech in der App Store-Beschreibung.

    Neben einer Hardware-Inspektion, bei der nacheinander wichtige Funktionen wie der Bildschirm, Audio-Features, Sensoren, Funk- und WLAN-Chips sowie Buttons getestet werden, gibt es in der App Möglichkeiten zur System-Überwachung und Optimierung: In einer eigenen Ansicht wird der aktuelle Status des Arbeitsspeichers und des Prozessors angezeigt, ebenso wie wichtige Geräte-Spezifikationen und optionalen drahtlosen Up- und Download-Mengen, die vom Nutzer je nach verfügbarem Datenvolumen individuell eingerichtet werden können.

    Spezieller Kamera-Test für das iPhone 7 Plus

    Besonders interessant ist neben dem Hardware-Check, der am Ende der Prüfung sogar ein kleines Zertifikat ausgibt, vor allem auch der Bereich der Akkupflege. Im Hauptmenü der App im Reiter „Zustand“ können durch ein Antippen der Anzeige der verbleibenden Akkulaufzeit weiterführende Informationen zum Ladestatus, Tipps zur Verlängerung der Batterielaufzeit sowie eine Art Lade-Tagebuch in einem Kalender eingesehen werden. In letzterem lassen sich die vorgenommenen Ladezyklen und ihre Gesamtzahl erkennen.

    Mit dem kürzlich erfolgten Update auf Version 4.0.6 von Phone Doctor Plus haben die Entwickler nun auch eine Unterstützung für die neue iPhone-Generation des iPhone 7 und 7 Plus auf den Weg gebracht. Für letzteres Modell steht im Hardware-Check sogar eine spezielle Kamera-Prüfung bereit, die auf die zwei Linsen der Optik abzielen. Seit der Aktualisierung auf v4.0.6 gibt es auch einen Support für das aktuelle Betriebssystem iOS 10. Ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Damit Phone Doctor Plus alle Hardware-Komponenten testen kann, ist es notwendig, die Ortungsdienste, sowie WLAN, Bluetooth und die mobile Datenverbindung zu aktivieren.

    WP-Appbox: Phone Doctor Plus (0,99 €, App Store) →

    Der Artikel Phone Doctor Plus: Analyse-Tool liegt in neuer Version vor und unterstützt nun das iPhone 7 erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Externer Aukey-Akku mit 10.000mAh und zwei USB-Ports

    Akku AukeyNachdem wir mit dem Verweis auf diesen Lightning-Akku mit einer Kapazität von satten 30.000mAh erst kürzlich eine gründliche Diskussion über Sinn und Unsinn der massiven Stromspender auslösten, die sich unter Umständen nicht mal im Handgepäck ausgewählter Airlines mitführen lassen, hier der schnelle Hinweis auf eine etwas schwachbrüstigere Variante. Der Zubehör-Anbieter Aukey liefert seinen externer 10.000mAh-Akku […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fehlerhafte iPhone 6s-Akkus waren zu lange an der frischen Luft

    iPhone 6S 3D Touch Thumb

    Nachdem Apple unlängst ein Austauschprogramm für nicht normgerecht arbeitende Akkus im iPhone 6s gestartet hat, schiebt Cupertino nun eine Erklärung nach: Demnach kam es bei einigen iPhone 6s-Akkus zu produktionsbedingten Schäden.

    Wenn ein iPhone-Akku sich überdurchschnittlich schnell entlädt, schaltet das iPhone sich ab, das ist ein Sicherheitsfeature, um den Akku zu schützen. Betroffene Geräte wurden zwischen September und Oktober letzten Jahres gefertigt und deren Akkus können nun ausgetauscht werden. Der Grund für die Anomalie ist offenbar ein Produktionsdefekt.

    Kein Sicherheitsproblem

    Apple erklärt, Komponenten betroffener Akkus wurden im Produktionsprozess zu lange der Umgebungsluft ausgesetzt. Dadurch altern sie schneller, was in der Folge zu den schnellen Entladungen und somit dem unvermittelten Abschalten führt. Apple betont, der Fehler ist nicht sicherheitskritisch. Spätestens nach dem BatteryGate ist das wohl die Frage, die die meisten iPhone-Nutzer in erster Linie interessiert.

    The post Fehlerhafte iPhone 6s-Akkus waren zu lange an der frischen Luft appeared first on Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Überfall: Täter rasen mit Auto in Apple Store in Palo Alto

    Eine Gruppe von Kriminellen hat einen Apple Store in Kalifornien ausgeraubt.

    Die Bande von acht bis zehn Tätern – so ganz ist das noch nicht klar – ging bei Sonnenaufgang am Sonntag in Palo Alto nach einem bekannten Muster vor: Die jugendlichen Täter, von denen zwei unter 18 Jahren sein sollen, rammten einen Kleinwagen, einen Kia Soul, in die Schaufensterscheibe des Stores.

    Danach griffen sie bei Macs und iPhones zu. Die hochwertigen Scheiben in den Apple Stores gelten als schick, aber leicht zerbrechlich.

    apple-store-palo-alto

    Vier der Täter wurden von der Polizei inzwischen ermittelt. Einer der Kriminellen war wegen eines Waffenvergehens bereits polizeilich bekannt.

    Ein weiteres Fahrzeug der Täter konnte laut einem Bericht der Mercury News einen halben Block entfernt sichergestellt werden. In dem Hyundai befanden sich auch Mac und iPhones.

    Ermittlungen laufen weiter, Store soll heute wieder öffnen

    Der Apple Store Palo Alto, schon öfters das Ziel von Kriminellen, will am heutigen späten Montagnachmittag (Ortszeit) wieder öffnen, auch wenn derzeit noch Ermittlungen laufen, auf welche Summe sich der Schaden generell beläuft.


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Taiwanesische App-Entwickler gehen gegen Betrüger vor

    Taiwanesische App-Entwickler gehen gegen Betrüger vor auf apfeleimer.de

    Spiele- und App-Entwickler schlagen Alarm, weil eine Reihe Nutzer Apples Rückgabeoption für gekaufte Apps und Spiele missbrauchen würde. Diese kaufen sich Games oder In-game-Content, melden sich dann bei Apple und bitten um einen Refund.

    Apple teilt Entwicklern nicht mit, welche Nutzer regelmäßige Rückgaben anstoßen

    Die Rückgabe wird von Apple meist ohne weitere Fragen durchgeführt. Da Apple sich aber weigert, die Identitäten der Anwender preiszugeben, die ständig neue Rückgaben anstoßen, können die App-Entwickler diese nicht oder nur schwer zuordnen.

    In der Regel bleibt diesen die zu unrecht erworbenen Items trotz Rückgabe erhalten. Ein paar findige Geschäftemacher haben daraus anscheinend schon eine Art Business-Modell entwickelt, so die Korean Times.

    Entwickler tracken Betrüger und zeigen diese an

    Vier Entwickler haben sich deswegen an Apple gewendet, Apple verweigert aber jede Hilfe. Also haben die Entwickler das Problem jetzt selbst in die Hand genommen. Diese waren in der Lage, knapp 300 Accounts zu lokalisieren, welche die Refund-Politik ausnutzen.. Gegen diese wurden Strafanzeigen gestellt, in der Hoffnung, so an die Identitäten der Nutzer zu kommen.

    Apple wird Nutzungsbedingungen & Rückgabepolitik nicht anpassen

    Es ist nicht davon auszugehen, dass Apple seine Nutzungsbedingungen hier nach Wünschen der Entwickler anpassen wird. Für Apple ist es wichtig, dass der Kunde eine möglichst positive Erfahrung mit dem Kauf von Apps macht.

    Dazu gehört auch zu wissen, dass man einen Fehlkauf ohne großen Aufwand zurückgeben kann. Trotzdem wäre es wünschenswert, wenn Apple hier den Entwicklern zumindest ein wenig entgegenkommt.

    Der Beitrag Taiwanesische App-Entwickler gehen gegen Betrüger vor erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    RailModeller Express

    Mit dieser kostenlosen App erstellen Sie Ihre Modelleisenbahn-Gleispläne einfach per Drag und Drop: Mit Gleismaterial und Zubehör praktisch aller bekannten Hersteller am Markt können Sie mit der Planung Ihrer Anlage sofort loslegen.

    Kleine Anlagen können mit dieser kostenlosen Edition von RailModeller schnell erstellt werden. Weitere Features in dieser App:

    • Eine automatische Berechnung von Stücklisten, 
    • Zahlreiche Funktionen zum zügigen Arrangieren von Gleisen, 
    • Intuitive Bedienung
    • Erstellen von Steigungen oder Gleiswendeln 
    • Darstellung der Anlage in zwei- oder dreidimensionaler Ansicht
    • Ausdruck in beliebiger Größe – bis zur Bauvorlage im Maßstab 1:1

    WP-Appbox: RailModeller Express (Kostenlos, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue Luftaufnahmen vom Campus 2

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon aktiviert Zwei-Faktor-Authentifizierung in Deutschland

    Shortnews: Die Zwei-Faktor-Authentifizierung schützt eier Gerät auch dann, wenn Passwort und Nutzername von Dritten ergaunert worden. Dies kann entweder eine beständige Größe, wie etwa biometrische Merkmale, oder ein bereits authentifiziertes Gerät sein. Amazon löst die zusätzliche Sicherung mit der Verifizierung per SMS. Alternativ kann auch der von Google oder Microsoft bereitgestellte Authentificator genutzt werden.

    Schützen Sie Ihr Amazon-Konto vor unbefugtem Zugriff – selbst dann, wenn Ihr Passwort gestohlen wurde. Dies kann passieren, wenn Sie dasselbe Passwort für mehrere Websites verwenden. Durch die Zwei-Schritt-Verifizierung bleibt Ihr Amazon-Konto sicher. Während des Anmeldevorganges halten Sie bitte ein Telefon bereit, das Sprach- oder Textnachrichten empfangen kann. Wenn Sie eine App verwenden möchten, werden wir Ihnen zeigen, wie Sie diese App einrichten, um Codes zu erzeugen.

    img_0571

    Bislang war die Sicherung nur auf der US-Webseite möglich. Jetzt könnt ihr das unter „Mein Konto“ > „Kontoeinstellungen ändern“ > „Erweiterte Sicherheitseinstellungen“ selbst aktivieren. Auf den schnellen Einkauf in der App oder auf der Webseite hat dies keinen Einfluss.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iCloud.com: Redesign für Fotos-App mit Touch-Bar-Support

    Apple hat im Web im Beta-Status Veränderungen für seine Fotos-App auf iCloud.com vorgenommen.

    Die Web-App hat eine Handvoll kleinerer neuer Features erhalten, die Ihr schon von der Desktop-Fotos-App auf dem Mac kennt.

    So gibt es neben optischen Anpassungen jetzt eine Sidebar und Durchsicht-Option für Thumbnails. Ein Blick auf die Umgestaltungen lässt sich auf beta.icloud.com/#photos werfen.

    icloud.com

    Der Vorteil der neuen Sidebar: Mit einem Klick habt Ihr Zugriff auf Eure Alben. Bei der Thumbnail-Option genügt ein Klick auf ein Bild, dann erscheint am Boden der Seite die Durchsicht-Option, mit der Ihr schnell von Foto zu Foto springen könnt.

    Auch Touch-Bar-Support fürs neue MacBook Pro wurde in die Beta implementiert.

    Dies klappt auch horizontal durch Swipen nach links und rechts auf dem Trackpad. Wir melden uns noch mal dazu, wenn diese Features dann die Beta verlassen und für alle User auf icloud.com live gehen.

    Nutzt Ihr die Fotos-App? Wenn ja, wie gefällt sie Euch?


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Safari-Webinhalt wurde unerwartet beendet: Fehlermeldungen nehmen zu

    Cache SafariApples Safari-Browser hat ein Problem. Ein Problem, das seit über einem Jahr bekannt ist, vorwiegend auf dem Desktop (und eher selten auf iPhone und iPad) auftritt und in den vergangenen Tagen an Intensität zugenommen hat. Dies geht aus mehreren Leser-Zuschriften hervor, die ifun.de vorliegen. So liefert Safari auf vielen Webseiten die Fehlermeldung „Safari-Webinhalt wurde unerwartet […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Weihnachts-Empfehlungen: iPhone 7, Apple Watch Series 2, MacBook Pro, Apple Music Geschenkkarte und mehr

    Wir bewegen uns mit großen Schritten auf das Weihnachtsfest 2016 zu. Nur noch wenige Wochen trennen uns von Heiligabend. Wie in jedem Jahr blicken wir zum Start in den Dezember in den Apple Online Store und sprechen ein paar Kauf-Empfehlungen aus.

    apple_weihnachten2017

    Kandidaten für den Weihnachtsbaum: iPhone 7, Apple Watch Series 2, Apple Music Geschenkkarte und mehr

    Bereits vor ein paar Tagen hat Apple damit begonnen, seinen Online Store für Weihnachten zu schmücken. In diesem tummeln sich zahlreiche Geschenkideen für den kleinen und für den großen Geldbeutel.

    iPhone 7

    Apple umschreibt das neue iPhone 7 wie folgt

    Das iPhone 7 macht vieles von dem, was das iPhone zum iPhone macht, noch einmal viel besser. Es hat fortschrittliche neue Kamerasysteme. Die beste Leistung und Batterielaufzeit, die ein iPhone je hatte. Beeindruckende Stereo-Lautsprecher. Das hellste iPhone Display. Mit noch mehr Farben. Und es sieht so großartig aus, wie es ist. Das ist das iPhone 7.

    Beim iPhone 7 geht es bei 759 Euro los, für das iPhone 7 Plus verlangt Apple ab 899 Euro. Die Geräte sind in den Farben Silber, Gold, Roségold und dem neuen Finish in Schwarz erhältlich. Das iPhone 7 (Plus) in Diamantschwarz erhaltet ihr in der 128Gb und 256B Variante.

    MacBook Pro 2016

    Das neue MacBook Pro 2016 ist erst seit wenigen Wochen auf dem Markt. Während ihr das 13 Zoll Modell ohne Touch Bar ohne Lieferzeit erhaltet, ist der Weihnachts-Zug für das 13 Zoll und 15 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar bereits abgefahren. Diese Modelle werden mit einer Lieferzeit von 3 bis 4 Wochen beworben. Tipp: Hier erhaltet ihr 150 Euro Rabatt aufs neue MacBook Pro.

    Apple Watch Series 2

    Die Apple Watch Series 2 kommt mit integriertem GPS. So könnt ihr euer iPhone beim Laufen oder Fahrradfahren zu Hause lassen – und euer Workout wird trotzdem ganz genau gemessen. Ihr könnt auch in offenen Gewässern schwimmen und trainieren, Bahnen im Pool aufzeichnen oder mit den Kindern im Wasser spielen, da das Gerät bis 50 Meter wasserdicht ist. Zudem ist das Display deutlich heller geworden, so dass dieses bei direkter Sonneneinstrahlung besser abgelesen werden kann.

    Neben der klassischen Apple Watch Series 2 findet ihr unter anderem die Apple Watch Hermès sowie die Apple Watch Nike+ im Apple Online Store. Bei der Apple Watch Nike+ handelt es sich um eine Apple Watch Series 2, die für Laufsportler angepasst wurde und unter anderem ein spezielles Armband sowie spezielle Zifferblätter enthält.

    Apple Music Geschenkkarte

    In unseren Augen eignet sich auch eine Apple Music Geschenkkarte idealerweise zu Weihnachten. Die 3-Monats-Geschenkkarte kostet 29,97 Euro. Attraktiver ist jedoch die 12-Monatskarte für 99 Euro. Auf diesem Weg verschenkt man über 40 Millionen Songs, individuelle Empfehlungen, kuratierte Radiosender, Playlists und mehr.

    Gerne hätte wir euch an dieser Stelle auch auf die neuen AirPods aufmerksam gemacht. Aus welchen Gründen auch immer, Apple hat den Verkaufsstart bisher noch nicht eingeläutet und so langsam aber sicher bezweifeln wir, dass dies noch 2016 der Fall sein wird.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Netflix schraubt an der Qualität für mobile Downloads

    Netflix schraubt an der Qualität

    Um Bandbreite und Kosten zu sparen, optimiert der Videoflatrate-Anbieter seine Videostreams – nicht zuletzt, um die Downloads für die kürzlich gestarteten mobilen Downloads zu minimieren.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    2011er MacBook Pro mit 13"-Display gilt nun als obsolet

    Apple-Logo

    Auf Apples Liste der "abgekündigten und Vintage-Produkte" taucht jetzt das Anfang 2011 eingeführte MacBook Pro mit 13-Zoll-Bildschirm mit auf. Im Reparaturfall können Nutzer vom Hersteller keine Hilfe mehr erwarten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App-Entwickler klagen über Missbrauch der Rückerstattungsregeln

    Apple kontrolliert zusammen mit dem Betrieb des App Store auch die vollständige Zahlungsabwicklung der angebotenen Software und Inhalte. Gegenüber App-Entwicklern sind Nutzer aus Datenschutzgründen anonyme Käufer. Einige Käufer nutzen diesen Umstand allerdings aus, um eine Rückerstattung einzufordern, selbst wenn sie danach die Apps oder In-App-Käufe weiterverwenden. Die Rückerstattung bei u...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue MacBook-Pro-Generation: Anwender berichten von Problemen mit Bilddarstellung und Akkulaufzeit

    Die neue MacBook-Pro-Produktreihe hat offenbar vereinzelt Probleme mit der Bilddarstellung. Betroffen sind Anwenderberichten zufolge sowohl die 13,3-Zoll-Konfigurationen mit Intel-Iris-Grafikchip als auch die 15,4-Zoll-Modelle mit Radeon-Pro-GPU.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fishdom

    Neu bei Fishdom? Hole tief Luft und tauche mit Fishdom in die Unterwasserwelt von 3-Gewinnt ein.

    Anspruchsvolle und spaßige 3-Gewinnt-Level mal anders: Gewinne Level, um Aquarien als neues Zuhause für liebenswerte Fische einzurichten. Füttere die Fische, spiel mit ihnen und sieh ihnen einfach nur bei ihrem bunten Treiben zu. Jetzt eintauchen!

    Features:
    ● Einzigartiges Spielprinzip: Tausche und kombiniere, designe und verziere, pflege deine Fische und spiele mit ihnen – alles in einem!
    ● Meistere hunderte anspruchsvoller und spaßiger 3-Gewinnt-Level
    ● Entdecke eine aufregende Unterwasserwelt voller liebenswerter und eigenwilliger 3D-Fische
    ● Verwandle deine Aquarien mit atemberaubenden Unterwasserverzierungen in ein gemütliches Zuhause für deine Fische
    ● Schnapp dir deine Tauchermaske und genieße die fantastische Grafik
    ● Lust auf einen Tauchgang mit deinen Freunden? Spiele mit deinen Facebook-Kontakten!

    Hinweis: Fishdom ist ein kostenloses Spiel, aber manche Gegenstände im Spiel können mit echtem Geld gekauft werden.

    WP-Appbox: Fishdom (Kostenlos+, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Spotify Drive: Einfache Auto-Oberfläche im Betatest

    Spotify DriveUnter dem Arbeitstitel „Spotify Drive“ testet der Musik-Streaming-Anbieter Spotify eine überarbeitete Oberfläche seiner Anwendung, die für den Einsatz im Auto optimiert wurde. Das Android-Blog Go2Android zeigt jetzt die ersten Bildschirmfotos des gestenbasierten Fahrzeug-Interfaces. Im direkten Vergleich mit der aktuellen iPhone-Applikation fallen die Unterschiede überschaubar aus. Die angezeigten Knöpfe sind etwas großer, zur Navigation zwischen den […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wird die Pebble Time 2 überhaupt noch ausgeliefert?

    Der Smartwatch-Hersteller Pebble wird verschiedenen Berichten zufolge von Fitbit übernommen. Der Fitness-Tracker-Hersteller hat aber kein Interesse an den Pebble-Smartwatches, sondern nur am Betriebssystem Pebble OS. Allerdings befindet sich Pebble aktuell im Prozess zwei neue Smartwatches und ein drittes Gerät zu bauen und auszuliefern. Ob aber zwei der drei Geräte überhaupt noch produziert werden, ist unklar.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gesundheits-Wearables mit Datenschutzmängeln

    Gesundheits-Wearables mit Datenschutzmängeln

    Fitness-Armbänder und Smart Watches mit Gesundheitsfunktionen erfüllen die datenschutzrechtlichen Anforderungen nicht vollständig. Das haben sieben Datenschutz-Aufsichtsbehörden herausgefunden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Procreate: Großartige Mal- und Zeichen-App jetzt mit PSD-Support, Live Broadcast & Ebenengruppen

    Die für das iPad verfügbare Applikation Procreate liegt in neuer Version vor und bringt folgende Neuerungen mit sich.

    Procreate

    Ihr seid künstlerisch begabt und erstellt selbst kleine Kunstwerke? Dann solltet ihr, wenn ihr es noch nicht getan habt, einen Blick auf die aktualisierte iPad-App Procreate (App Store-Link) werfen, die mit Version 3.2 ein großes Update ausliefert. Der Download ist 133 MB schwer, setzt iOS 10 oder neuer voraus und wird aktuell zum Preis von 5,99 Euro zum Kauf angeboten.

    Ab sofort sind Ebenengruppen verfügbar, so dass sich Ebenen gruppieren lassen, um diese einfacher zu verwalten. Ebenso neu ist der PSD-Import, um Dateien direkt aus Adobe Photoshop nutzen zu können. Des Weiteren bietet Procreate 3.2 die Möglichkeit eine Blidschirmaufnahme zu starten oder einen Live-Broadcast anzubieten.

    Procreate layers

    Mit einem Wisch über Ebenen könnt ihr diese markieren und Aktionen für alle Ebenen gleichzeitig ausführen, auch das Transformieren mehrerer Ebenen wird jetzt unterstützt. Des Weiteren können Pinsel nun um bis zu 1600 Prozent vergrößert werden, auch könnt ihr Arbeitsschritte durch einen langen Klick auf die Leinwand widerrufen oder wiederholen.

    Wer etwas künstlerisches Talent mitbringt, kann mit Procreate wirklich tolle Kunstwerke erschaffen. Zur Verfügung stehen unter anderem 128 Pinsel, 35 individuell definierbare Einstellungen für jeden Pinsel, Einstellungen für Kontrast, Stärke, Farbton, Sättigung, Helligkeit, Farbbalance und vieles mehr. Die Handhabung ist wirklich kinderleicht. Natürlich unterstützt Procreate den Apple Pencil. Was für tolle Bilder mit Procreate entstehen können, seht ihr im folgenden Video.

    WP-Appbox: Procreate (5,99 €*, App Store) →

    (YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

    Der Artikel Procreate: Großartige Mal- und Zeichen-App jetzt mit PSD-Support, Live Broadcast & Ebenengruppen erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Howto: Zwei-Schritt-Verifizierung von Amazon in 1Password speichern

    Zum Thema Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) im Zusammenhang mit 1Password hatte ich mich vor knapp 1½ Jahren schon mal ausführlicher geäußert.

    Da Amazon dieses Feature nun endlich auch allen Kunden in Deutschland zur Verbesserung der Sicherheit zur Verfügung stellt, ist dieses Thema gerade wieder mehr als aktuell.

    Zur Aktivierung der 2FA muss man sich in sein Amazon-Konto einloggen und unter Mein Konto > Einstellungen > Kontoeinstellungen > Anmelde- und Sicherheitseinstellungen > Erweiterte Sicherheitseinstellungen die Zwei-Schritt-Verifizierung auswählen.

    Bildschirmfoto 2016-12-05 um 13.37.27

    Zur Generierung der Codes bietet Amazon eine SMS aufs Telefon oder die altbekannte Methode per Authentifizierungs-App an (um die es nachfolgend gehen soll).

    Da ich nach wie vor kein großer Fan des Google Authenticators bin, nutze ich zum Generieren dieser sechsstelligen Einmal-Codes den Passwort-Manager 1Password.

    Schritt 1:
    Bei einem leeren Feld wählt man rechts über das Auswahlmenü Einmal-Passwort aus.

    Bildschirmfoto 2016-12-05 um 13.05.61-minishadow

    Schritt 2:
    Anschließend erscheint ein kleines QR-Code-Symbol, das auf Klick den 1Password-Codescanner zum Vorschein bringt.

    Dieses transparente Fenster verschiebt man nun über den QR-Code, der von Amazon bei Auswahl der Methode Authentifizierungs-App angezeigt wird.

    Danach das Ganze mit der Enter-Taste bestätigen und fertig.

    Bildschirmfoto 2016-12-05 um 13.05.62-minishadow

    Hinweis:
    Auch wenn ich hier in den Screenshots die Vorgehensweise für die macOS-Version von 1Password vorgestellt habe, funktioniert diese mit den mobilen Version für iOS und Android quasi identisch.

    WP-Appbox: 1Password (64,99 €, Mac App Store) →

    WP-Appbox: 1Password (Kostenlos+, App Store) →

    WP-Appbox: 1Password - Passwort-Manager (Kostenlos+, Google Play) →

    (inspired by)


    agu-spaceinvader
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Sanfte Neuheiten bei Impressly

    Die Mädels von Impressly bringen sanfte Neuheiten für zarte Frauenhände auf den Markt. Darauf haben ganz viele Mädels unter Euch schon sehnsüchtig gewartet. Ab sofort gibt es die handgefertigten und mit echten Swarovski Kristallen besetzten Handyhüllen von Impressly® nämlich nicht nur als robustes Hardcase, sondern ab sofort auch als flexibles Soft TPU-Silikoncase. Das handschmeichelnde Material […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Devolo Home Control-App: ab sofort schneller, komfortabler und endlich nativ

    Devolo Home Control ist wirklich eine feine Sache. Mittlerweile stehen zahlreiche Hardware-Komponenten zur Verfügung, die euer tägliches Leben vereinfachen und komfortabler machen. Man muss allerdings ganz ehrlich sein und zugeben, dass die bisherige devolo Home Control App alles andere als „optimal“ war. Vielmehr war diese ein Abbild der Webseite. Nun spendieren die devolo Entwickler ihrer Devolo Home Control App ein großes Update, welches sich wirklich sehen lassen kann.

    devolo_home_control_neu

    Devolo Home Control-App: Update ist da

    Nutzer von devolo Home Control dürfen sich ab sofort über eine komplett neue App freuen, die viele Kundenwünsche umsetzt und zahlreiche neue Funktionen bietet. Die native App mit dem neuen Namen „Home Control“ ist für iOS- und Android-User ab sofort verfügbar. Download und Nutzung sind und bleiben kostenfrei.

    Die Entwickler umschreiben die neue App wie folgt

    Die komplette Ersteinrichtung inklusive Registrierung und Geräteinstallation kann jetzt per Home Control-App umgesetzt werden. Zusätzlich ist es mit der neuen Home Control-App möglich, die Home Control-Komponenten vollständig zu konfigurieren. Weitere Neuerungen sind die komfortable Darstellung von Statistiken mit Zoomfunktion sowie die Darstellung von Push-Nachrichten mit direktem Sprung in die Funktion. Ein weiteres Highlight: Die Reaktionsgeschwindigkeit der neuen App wurde erheblich gesteigert und ist jetzt rasend schnell.

    Smart-Home und Smartphone wachsen mit der neuen devolo Home Control-App zusammen: Die neue App kommt mit runderneuertem Design und orientiert sich in Aufbau und Bedienung am jeweiligen Betriebssystem. So haben sowohl Nutzer von iOS als auch von Android ein intuitives Bediengefühl. Die Nutzerfreundlichkeit stand bei der Entwicklung der neuen Home Control-App an erster Stelle.

    In der zugehörigen Mitteilung macht Devolo darauf aufmerksam, dass sowohl bei der Hard- als auch bei der Software die Aachener devolo AG ihrem Versprechen treu bleibt: Home Control wird intensiv gepflegt und der Funktionsumfang wird stetig erweitert. In Kürze werden insgesamt 15 verschiedene Home Control-Bausteine für das Smart Home aus deutscher Entwicklung verfügbar sein. Das devolo Home Control Starter Paket gibt es beispielsweise bei Amazon. Für die Nutzung der Hard- und Software fallen keine monatlichen Nutzungsgebühren an.

    Bestseller Nr. 1
    devolo Home Control Starter Paket (Z-Wave Hausautomation, Haussteuerung per iOS/Android App,...
    • Drei zentrale Bausteine in einem Paket bilden die optimale Basis für Ihr persönliches Smart Home
    • Die Home Control Zentrale sorgt unauffällig im Hintergrund dafür, dass alle Bausteine Ihres...
    Bestseller Nr. 2
    devolo Home Control Alarmsirene (Smarthome Alarm System, integrierter Akku, 110 Dezibel, Z-Wave...
    • Warnt lautstark (110 dB) z.B. bei Einbruch, Feuer, Wasserschäden und vielen anderen Gefahren im...
    • Sechs unterschiedliche Alarmtöne wählbar sowie zusätzlich rein optischer Alarm über rote LED
    Bestseller Nr. 3
    devolo Home Control Schaltsteckdose/Messsteckdose (schaltbare Steckdose mit Smart Meter Funktion,...
    • Schluss mit unnötigem Stand-by-Verbrauch: Zeitgesteuertes An- und Ausschalten angeschlossener...
    • Im Handumdrehen einsatzbereit: ganz einfach zwischen Steckdose und gewünschtem Gerät stecken

    Alle Vorteile von Developer Home Control in der Übersicht

    • Kostenlos: App für iPhone und iPad
    • Komfortabel: Komplette Steuerung von Registrierung über Inbetriebnahme der Zentrale bis zum Hinzufügen von Home Control-Bausteinen.
    • Individuell: Persönliches Dashboard einrichten.
    • Abgekürzt: In nur wenigen Schritten am Ziel.
    • Zeitsparend: Wenn-Dann-Regeln und manuelle oder zeitgesteuerte Szenen für reibungslose Abläufe.
    • Effektiv: Intelligente Features wie Szenen oder Gruppierungen fassen Arbeitsschritte zusammen.
    • Kontrolliert: Statistik und Haus-Tagebuch für eine perfekte Übersicht über alle Vorgänge im Haus.
    • Informiert: SMS, E-Mail, Push-Nachrichten und System-Nachrichten für den vollen Überblick.
    • Wahlweise: Steuerung aller devolo Geräte auch über das mydevolo Online-Portal im Browser
    • Offen: Die Home Control-Zentrale unterstützt die Einbindung von PHILIPS Hue, Amazon Echo sowie netzwerkfähige Geräte, die über das Übertragungsprotokoll http angesprochen werden können, z. B. Stereoanlage ein- und ausschalten.

    Wir haben verschiedne Devolo Home Control Komponenten bei uns im Einsatz und diese funktionieren einwandfrei. Mit der neuen, endlich nativen App, lassen sich diese nun deutlich besser steuern und einrichten. Wenngleich auch noch weiterhin Luft nach oben ist. Devolo hat uns auf Nachfrage mitgeteilt, dass die nächsten Updates der App bereits Arbeit sind und diese in den kommenden Wochen ausgerollt werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Car: Cupertino will mehr Freiheit für autonome Autos

    Apple Car Thumb

    Zuletzt sah es verstärkt danach aus, dass Apple sich von seinen Plänen ein eigenes Auto zu entwickeln abwenden würde. Stattdessen, so hörte man, läge der Fokus in Cupertino mehr auf einer Automobil-softwareplattform. Ein jüngst aufgetauchtes Dokument nährt nun wieder Gerüchte um ein selbstfahrendes Auto.

    Es gibt neue Spekulationen über Apples Autopläne. Einem US-Medienbericht nach habe Apple sich an die amerikanische Verkehrsbehörde MHTSA gewandt, um die Bedingungen für Testfahrten autonomer Autos zu verbessern. In den USA sind viele Fragen der Autozulassung Sache der Bundesstaaten. In einigen Staaten sind autonome Autos nach wie vor ohne Ausnahme verboten, in anderen Staaten, wie etwa Nevada, gibt es bereits gesetzliche Regelungsversuche. Steve Kenner von Apple kritisiert in dem nun aufgetauchten Brief die restriktiven Einschränkungen für Testfahrten autonomer Autos, die den Wettbewerb behindern und Neulinge am Markteintritt hindern. Damit sind aber nicht oder nicht nur Startups gemeint, sondern auch Firmen wie Apple, die im Autogeschäft noch nicht Fuß gefasst haben.

    Mehr Möglichkeiten gefordert

    Etablierte Autobauer können auf Basis des Fixing America’s Surface Transportation-Gesetzes Tests auf öffentlichen Straßen vornehmen, Neueinsteiger nicht. Hier wünscht sich Apple eine unbürokratischere Lösung. Auch schlägt Cupertino vor eine Datenbank mit anonymisierten Unfallberichten. Gerade mit Blick auf das Zusammenspiel von autonomen und menschengesteuerten Autos könnte das interessant sein. Wie es tats#chlich um das Projekt Titan bestellt ist, steht dahin. Zuletzt sah es danach aus, als stecke Apples Autoentwicklung in einer Krise.

    The post Apple Car: Cupertino will mehr Freiheit für autonome Autos appeared first on Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Steve Jobs Figur

    iGadget-Tipp: Steve Jobs Figur ab 8.89 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

    Gerade posthum sind Steve-Jobs-Figuren eine nette Erinnerung.

    Verfügbar in allen möglichen Ausführungen und Preisen.

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    Für die junge Dame: iPops verzieren Apple Watch Armband

    Extraschmuck für die schmucke Watch: Mit iPops verschönert Ihr Euer Apple-Watch-Armband.

    Dabei handelt es sich um kleine Stecker, die Ihr in die Löcher der Bänder stecken könnt. Dabei müsst Ihr zwar fest drücken, dafür bleiben sie auch gut stecken und fallen nicht unbeabsichtigt wieder wieder raus.

    ipop-bild

    Im Dreierpaket wird es günstiger

    iPops bietet für jeden Geschmack entsprechende Motive. Flaggen, Bälle, Tiere, Sterne und viele weitere Farben und Formen gehören beispielsweise zu den Kategorien. Die Preise liegen im Schnitt bei fünf bis sieben Dollar pro iPop.

    Kauft Ihr ein 3er-Paket, wird es günstiger. Vorausschauend auf Weihnachten sind die iPops sicher ein nettes Geschenk. Zum Beispiel für junge Mädchen, die sicherlich eine der Zielgruppen von iPops sind. Bestellt Ihr für mehr als 25 Dollar, entfallen auch die Versandkosten.


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Karten: 10 Prozent Rabatt in dieser Woche

    Shortnews: Auch in dieser Woche gibt es nicht mehr als 10 Prozent Rabatt im deutschen Einzelhandel auf iTunes Karten. Die Supermarkt-Kette Edeka reduziert bis Samstag die Gutscheine in ausgewählten Läden.

    itunes_karten

    Konkret gibt es die iTunes Karten im Wert von 15, 25 und 50 Euro zum reduzierten Preis. Die 15 Euro iTunes-Karte kostet so nur 13,50 Euro, die 25 Euro iTunes-Karte nur 22,50 Euro und die 50 Euro iTunes-Karte nur 45 Euro.

    Schaut allerdings zuvor noch einmal im Prospekt eures nächsten Ladens nach oder fragt das Personal vor Ort, ob das Angebot auch tatsächlich bei euch gilt. Der Wert der iTunes Karten kann für Musik, Filme oder Apps für iOS und den Mac ausgegeben werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Update für kostenfreie Mac-Videobearbeitungssoftware Shotcut

    Das kostenlose Videobearbeitungsprogramm Shotcut liegt seit kurzem in der Version 16.12 (64 MB, mehrsprachig) vor. Das Update führt einen neuen Modus für das Audiomixing ein, der die Audiolevels unberührt lässt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Apps im AppStore am 5.12.16

    Bildung

    WP-Appbox: Surgical Tech (Kostenlos, App Store) →

    Bücher

    WP-Appbox: STEM Storiez - Wootzy Colors (Kostenlos, App Store) →

    Dienstprogramme

    WP-Appbox: Country Flags Stickers Squared (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Easy Notes Locker Pro - Password Protected Notepad (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Countdown (Kostenlos, App Store) →

    Finanzen

    WP-Appbox: Monthly Budget Planner BUDG2Go-Spending Expense OK (Kostenlos, App Store) →

    Foto & Video

    WP-Appbox: Photo Tinter - Bespoke Photo Filter. (0,99 €, App Store) →

    WP-Appbox: Cool Word Stickers (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: GALLERY by Trinket & Mona (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: PShoot Selfie Candy Pro: Autocamera (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Vintage Scene HD (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Vintage Scene (Kostenlos, App Store) →

    Gesundheit & Fitness

    WP-Appbox: Track Simple Pro for iPhone (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: White Noise : Calm, stress reduction, relaxing. (Kostenlos, App Store) →

    Lifestyle

    WP-Appbox: Get Ready - Search Nearby (Kostenlos, App Store) →

    Musik

    WP-Appbox: nRadio - Not just another Internet Radio app (Kostenlos, App Store) →

    Nachschlagewerke

    WP-Appbox: Secret Calculator:Keep Pic&Videos Safe for Youtube (Kostenlos, App Store) →

    Reisen

    WP-Appbox: Catedral de Palencia (Kostenlos, App Store) →

    Spiele

    WP-Appbox: TouchRunRun (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Verrückte Alien Speed-Rennen Wahnsinn Pro - auto spiele jetzt spielen spielen kostenlos spielen kostenlose (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: ????-3D??MMO??????? (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Kongy World (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Spin Runner (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Phone Record and call (2,99 €, App Store) →

    WP-Appbox: Jungle Fruits Match (Kostenlos, App Store) →

    Sport

    WP-Appbox: Share Hockey Goal Horn (Kostenlos, App Store) →

    Sticker

    WP-Appbox: Animal Chibi Face Stickers (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Animal Stickers Mega Pack (0,99 €, App Store) →

    WP-Appbox: 80's Gadget Stickers Pack (0,99 €, App Store) →

    WP-Appbox: Alphabet RU (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: gloomies: goth emojis (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: XMAS ART (0,99 €, App Store) →

    WP-Appbox: TicTacPenguin (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Thanksgiving 2016 Stickers (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Blinking Christmas Wreaths Animated Stickers (0,99 €, App Store) →

    Unterhaltung

    WP-Appbox: 2048- kostenlose puzzle - FREIZEIT - tour (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: AR Now - Augmented Reality - Virtual Reality (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: PopMusic - Unlimited Ad Free Music For SoundCloud (Kostenlos, App Store) →

    Wallpaper

    WP-Appbox: Free Wallpaper Themes - Cool Background and Image (Kostenlos, App Store) →

    Wirtschaft

    WP-Appbox: Translate 2 for Safari - Translate & Speak Web (Kostenlos+, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Line Dock: Kampf dem Adapter-Wahnsinn

    Notebooks werden in der heutigen Zeit immer dünner und leichter. Dadurch sind die Geräte zwar noch angenehmer für den Transport geeignet, allerdings führt dies auch zu einer sinkenden Anschlussvielfalt. So werden Anschlüsse gerne weggelassen, wie es zuletzt bei dem neuen MacBook Pro der Fall war. Zudem werden die Akkus kleiner[...]

    Der Beitrag Line Dock: Kampf dem Adapter-Wahnsinn erschien zuerst auf Applepiloten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Produktdatenbank: MacTracker-Updates für iOS und macOS

    MacbookSowohl die iOS- als auch die macOS-Version der inoffiziellen Apple-Produktdatenbank Mactracker sind wieder auf aktuellem Stand. Mit dem Update auf Version 7.6.2 bzw. 4.1.1 wurden nicht nur die aktuellen Betriebssystemversionen aufgenommen, auch neuen MacBook Pro Modelle sind wurden eingepflegt und ergänzen die zuletzt integrierten Produktdatenblätter der Apple Watch Series 2. Zudem hat Mactracker seine Informationen […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zwei-Faktor-Authentifizierung: Amazon Deutschland wird sicherer

    Amazon Zwei SchrittNach Einführung der Zwei-Faktor-Authentifizierung in den USA – diese startete Amazon im vergangenen Herbst – bietet das Online-Kaufhaus die doppelte Account-Absicherung nun auch in Deutschland bzw. auf Amazon.de an. Die neue Sicherheitsmaßnahme für Kundenkonten soll eine Account-Übernahme auch dann verhindern, wenn Dritte euer Passwort ergaunert oder geraten haben sollten und setzt auf die Verknüpfung eures […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Darum ist das Galaxy Note 7 explodiert

    Samsung hat offenbar endlich herausgefunden, was die Ursache der explodierenden Galaxy-Note-7-Smartphones ist. Das Unternehmen aus Südkorea war offenbar einfach zu ambitioniert bei der Gestaltung seines Phablets. Der Akku sollte eine große Kapazität haben aber trotzdem wahnsinnig dünn sein. Die Konsequenz war, dass Beschädigungen beim Akku bereits im Alltagsgebrauch auftreten konnten, was zu Bränden und Explosionen führen konnte.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Templates for Pages 4.1 - $19.99



    Templates for Pages (was Inspiration Set for Pages) includes a large range of templates, providing a wide selection of documents, from business cards and jewel case covers to brochures and books.

    Some templates contain up to 28 different sections, so the package provides an ample array of over 700 layouts to meet your most exclusive requirements. Each and every layout -- from the basic graciousness of text-only pages to the vivid mix of pictures and slogans in the poster and photo album template collections -- features top design quality, set apart by attention to detail, high usability, and abundant creativity.

    Note: Stock photos used in the templates are for illustration purposes only.



    Version 4.1:
    • Inspiration Set for Pages becomes Templates for Pages
    • Added new localizations:
      • Chinese (Simplified)
      • French
      • German
      • Italian
      • Japanese
      • Korean
      • Russian
      • Spanish
    • General bug fixes and performance improvements


    • OS X 10.11 or later
    • Pages 5.6 or later


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Polizei zeigt sich trickreich beim „Knacken” von iPhones

    Apple hat sich dafür entschieden, die Daten auf einem iPhone zu schützen. Sie werden verschlüsselt und können nur mit einem Code oder Touch ID entsperrt werden, es sei denn, der Nutzer hat den Schritt umständlich übersprungen. In Großbritannien hat die Polizei eine außergewöhnliche Lösung für dieses Problem gefunden: Das iPhone wird einfach während der Benutzung konfisziert. Dann muss es nur noch aktiv gehalten werden, bis die Daten ausgelesen sind.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Untersuchung: Gefälschte iPhone-Netzteile stellen Gefahr dar

    iPhone-Netzteil

    Von 400 im Online-Handel bezogenen gefälschten Apple-Netzteilen fielen 99 Prozent in einem Sicherheitstest durch, warnt ein Handelsverband. Der iPhone-Hersteller geht seit längerem gegen Amazon-Händler vor.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Manager für Spezialprojekt Apple Watch nicht mehr im Top-Management

    Apple listet auf der Sonderseite "Executive Profiles" alle Angehörigen des Top-Managements, wozu bis vor kurzem auch Apple-Manager Paul Deneve zählte. Er ist für Spezialprojekte verantwortlich, wozu vor allem die Apple Watch zählt. Mit Veröffentlichung der zweiten Generation im September ist seine Rollen aber offenbar kleiner geworden, denn auf der Sonderseite wird er nicht mehr aufgeführt. ...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Graphics for iWork 3.1 - $19.99



    The Graphics for iWork (was Graphic Styles) set contains a generous selection of high-quality designs to help you create unique Pages content or Keynote presentations. It is an excellent collection for adding some exclusivity to your slides with original bullets, characters, patterns, and image frames.

    All images include transparent backgrounds that allow placing them on various colors and patterned backgrounds. You can apply the elements to your presentation by simply copying and pasting them or, if you are applying a pattern, copying and pasting the selected graphic style. You can also adjust the tint, brightness, and other parameters of the frames and characters, as well as change the fill and opacity of the patterns.

    Graphics for iWork is designed to be used with Apple's Keynote but you can also paste the images to Pages, Numbers, or iBooks Author.



    Version 3.1:
    • Graphic Styles becomes Graphics for iWork
    • Added new localizations:
      • Chinese (Simplified)
      • French
      • German
      • Italian
      • Japanese
      • Korean
      • Russian
      • Spanish
    • General bug fixes and performance improvements


    • OS X 10.11 or later
    • Keynote 6.0 or later
    • Pages 5.0 or later


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ketchapp lässt in „Bottle Flip!“ die Flaschen springen

    Ketchapp lässt in „Bottle Flip!“ die Flaschen springen

    Ketchapp Games ist in der vergangenen Woche mit seinem neuen Highscore-Game Bottle Flip! (AppStore) unter den Neuerscheinungen vertreten gewesen. Auch diesen Gratis-Download haben wir uns für euch angeschaut.

    Ziel des Spieles ist es, mit einer Flasche so weit wie möglich über Tische, Schränke und andere Möbelstücke zu springen. Das erfolgt per simpler One-Touch-Steuerung. Je länger ihr vor dem Absprung das Display gedrückt haltet, umso weiter geht der Sprung.
    Bottle Flip! iOSBottle Flip! iPhone iPad
    Die Distanzen von Möbelplattform zu Möbelplattform unterscheiden sich von Sprung zu Sprung. So gilt es immer aufs Neue die Distanz richtig abzuschätzen, um nicht danebenzuspringen – das Ende einer Runde in Bottle Flip! (AppStore), einem wahrlich nicht neuartigen und eher mittelprächtigen Highscore-Game von Ketchapp.

    Der Beitrag Ketchapp lässt in „Bottle Flip!“ die Flaschen springen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Logic Pro X - Touch Bar Support Anfang 2017

    [​IMG]

    Die neue Touch Bar war das Kernelement der Präsentation des neuen MacBook Pro im Oktober. Während der Keynote wurden etliche Anwendungsfälle des neuen Eingabegeräts gezeigt, so zum Beispiel Apple eigene Lösungen wie Garange Band, Maps, iTunes, Kalender oder Final Cut Pro. Für Logic Pro X gab es hingegen keine Demo.

    Neuen Aussagen nach soll der Touch Bar Support aber nicht all zu lange auf sich...

    Logic Pro X - Touch Bar Support Anfang 2017
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zwei-Faktor-Authentifizierung: Amazon wird sicherer

    Bisher ist Amazon mit der Sicherheit seiner Konten recht entspannt umgegangen.


    Die sicherere Zwei-Faktor-Authentifizierung bei der Anmeldung war zwar in den USA verfügbar – aber bei uns in Deutschland allenfalls über Umwege möglich.

    amazon-sicherheit

    Das ändert sich jetzt: Nun könnt Ihr auch als deutscher Amazon-Kunde ein zusätzliches Merkmal eingeben, um Euer Konto besser abzusichern. Das erledigt Ihr in Euren Kontoeinstellungen unter dem Punkt „Anmelde- und Sicherheitseinstellungen“, und dann weiter unter „Erweiterte Sicherheitseinstellungen“.

    Ihr startet den Prozess damit, dass Ihr Euch zum Beispiel eine SMS mit einem Sicherheitscode aufs Smartphone schicken lasst, und diesen dann auf der Amazon-Seite bestätigt. Danach habt Ihr verschiedene Möglichkeiten, Euch bei einem Login zu identifizieren – weiterhin per SMS (gilt als weniger sicher), oder beispielsweise auch mit einer Authentifizierungs-App wie dem Google Authenticator oder dem Microsoft Authenticator, den Ihr Euch aufs Handy laden könnt.

    Identifizierung per QR-Code

    Dann läuft die Login-Abfrage beispielsweise über einen QR-Code, den Ihr scannen müsst. Es liegt also künftig an Euch, wie gut Ihr Euer Amazon-Konto absichern wollt, die Tools stehen Euch jedenfalls ab sofort zur Verfügung.

    Google Authenticator Google Authenticator
    (232)
    Gratis (Uni, 16 MB)
    Microsoft Authenticator Microsoft Authenticator
    (7)
    Gratis (Uni, 24 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Das Sonnensystem von Tinybop: Kinder entdecken spielerisch das Weltall

    Kinder sind neugierig, wie die Welt um sie herum funktioniert. Mit Das Sonnensystem von Tinybop können sie ihren Wissensdurst stillen.

    Das Sonnensystem von Tinybop

    Das Sonnensystem von Tinybop (App Store-Link) wurde kürzlich im deutschen App Store als 2,99 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad veröffentlicht und nimmt dort 320 MB des Speicherplatzes ein. Für die Installation der in deutscher Sprache nutzbaren Anwendung sollte man zusätzlich über iOS 8.0 oder neuer verfügen.

    Die Entwickler von Tinybop geben für ihre neue Kinder-Lern-App ein Zielpublikum im Alter zwischen 6 und 8 Jahren an. „Das Sonnensystem ist die Nr. 8 in Tinybops preisgekrönter Entdecker-Bibliothek“, heißt es im App Store. „Reise ins Weltall und besuche den winzigen Merkur, die leidenschaftliche Venus, die freundliche Erde, den staubigen Mars, den stürmischen Jupiter, den eleganten Saturn, den dunstigen Uranus und den geheimnisvollen Neptun. Schleudere Meteoriten durch die Atmosphäre. Dreh dich um die Sonne und zoome dich an ihre Oberfläche heran. Springe in einen wirbelnden Sturm im Weltraum. Gehe mutig dorthin, wo bisher noch kein Kind hingegangen ist […].“

    Eine offene Welt zum Entdecken

    In Das Sonnensystem von Tinybop lassen sich insgesamt acht Planeten und die Sonne besuchen, ihre Eigenschaften entdecken und die Oberfläche genauer betrachten. Auch die Umlaufbahnen, ihre Atmosphäre und Schwerkraft sowie ein direkter Größenvergleich der Planeten werden in der App zum Thema. Für jeden der Himmelskörper steht zudem eine eigene Aufgabe bereit: Auf der Venus kann das unvorhersehbare Wetter erkundet, die unzähligen Krater des Merkurs betrachtet und herausgefunden werden, woraus die Ringe des Saturns bestehen.

    Damit nicht nur ein Kind Freude an der App hat, lassen sich beim Start der App gleich mehrere Profile mit eigenem Namen und Avatar anlegen, so dass individuelle Fortschritte gespeichert werden. Besonders schön: Die Entwickler haben nicht nur auf In-App-Käufe und Werbung verzichtet, sondern bieten gleichzeitig auch eine offene Welt ohne Zwänge und Highscores zum Entdecken und Lernen an. In einer eigenen Anleitung erfahren Eltern und Lehrer zudem Grundlegendes über die App und erhalten Technologie-Tipps.

    WP-Appbox: Das Sonnensystem von Tinybop (2,99 €, App Store) →

    Der Artikel Das Sonnensystem von Tinybop: Kinder entdecken spielerisch das Weltall erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS-Umsetzung von Brettspiel "Wer war's?" kurzzeitig kostenlos

    Ravensburger bietet das Spiel "Wer war's" (iOS-App-Store-Partnerlink) für iPhone, iPad und iPod touch vorübergehend kostenlos zum Download an. Es handelt sich dabei um eine Umsetzung des gleichnamigen Brettspiels, das sich an Familien mit Kindern richtet.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Scotland-Yard-Beamte klauen entsperrtes iPhone

    touch-id-failWas tun, wenn das iPhone eines Verdächtigten verschlüsselt ist, man aber auf die Daten zugreifen will? Ein Ermittler-Team von Scotland Yard nahm sich der Sache praktisch an, und hat einem Verdächtigen sein iPhone entrissen, während er gerade ein Telefonat geführt hat. Einem Bericht von BBC Online zufolge waren die Ermittler einem Betrugsring auf der Spur […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Christmas Countdown – 6. Tag

    Christmas Countdown - 6. Tag Heute verlosen wir ein hochwertiges mCover aus Polycarbonat in schwarz für das MacBook Pro 13″ Retina. Das Cover kommt ergonomisch mit einziehbaren Füße hervor wodurch das Schreiben leichter fällt. Sämtliche Ports bleiben auch mit dem mCover natürlich weiterhin zugänglich. Gleichzeitig bietet die Farbe einen klasse Look. Dieses Zubehör wird vom Team bereitgestellt. Wir wünschen Euch […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Facebook-Zukäufe im Überblick: Das gute Näschen von Mark Zuckerberg

    Shortnews: Facebook hat seit August 2005 ganze 65 Zukäufe getätigt. Die zwei teuersten Übernahmen dürfte wohl jedem von euch bekannt sein: WhatsApp in 2014 und Instagram schon zwei Jahre zuvor. Dass Snapchat sich nicht dem Zuckerberg-Imperium beugen wollte, dürfte dem kleinen Startup den Hass von Facebook gesichert haben. Seither versucht der blaue Riese auf allen Plattformen die Hype-App nachzueifern.

    img_0562

    Bei anderen Übernahmen hatte Zuckerberg mehr Erfolg. Oculus ist wohl eine der wegweisendsten Zukäufe, die Facebook neue Wege im VR-Bereich eröffnet.

    Insgesamt 24 Milliarden Dollar hat man seit 2005 in Transaktionen dieser Art gesteckt. Dazu zählten auch der Social-Network-Aggregator FriendFied im August 2009 für 47,5 Millionen Dollar oder die Gesichtserkennungssoftware Face.com.

    Diese Infografik zeigt jetzt alle Übernahmen von Facebook in einer Timeline. Klick zum Vergrößern.

    img_0561

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Blitzeinbruch im Apple Store Palo Alto – Täter fahren mit SUV in die Glasfront

    Am vergangenen Wochenende gab es einen Blitzeinbruch in den Apple Store Palo Alto. Genauer gesagt, fand die Tat in den frühen Morgenstunden des gestrigen Sonntags statt. Täter nutzen ein Fahrzeug, um in die Glasfront des Stores zu fahren und sich so Zugriff zu verschaffen.

    palo_alto_blitzeinbruch

    Blitzeinbruch im Apple Store Palo Alto

    Wie The Mercury News berichtet, sind vier Täter mit einen Kia Soul in die Glasfront des Stores gefahren, um diese zu beschädigen und so Zugang zu dem Store zu erhalten.

    Responding officers found a gray 2016 Kia Soul on the sidewalk with major damage. A 40-foot tall shattered glass window was still hanging in place, although the vehicle had broken a hole toward the bottom of the panel.

    Der Store ist „eigentlich“ geschützt, so dass niemand frontal in die Glasfront des Stores fahren kann. Allerdings haben die Täter einen Umweg über den Bürgersteig genommen, haben sich dem Store genähert und sind dann im letztem Monat in diesen gefahren.

    In welchem exaktenUmfang die Täter Beute gemacht haben, ist unbekannt. Insgesamt waren 8 bis 10 Personen an diesem Einbruch beteiligt. Die Polizei konnte vier Tatverdächtige festnehmen. Zudem fand man in der Nähe einen geparkten Pkw, in dem sich augenscheinlich Diebesgut (Computer, Smartphones) befand. Wir fragen uns jedes Mal, ob sich so ein Einbruch in einem Apple Store überhaupt lohnt, da Apple seine Geräte entsprechend schützt und diese extern nicht zu gebrauchen sind. Erst kürzlich sind wir auf die Schutzmechanismen beim iPhone 7 eingegangen. (via 9to5Mac)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App Store - Der Weihnachtsputz beginnt

    [​IMG]

    Anfang September kündigte Apple eine Aufräumaktion im App Store für iOS an. betroffen davon sollten vor allem alte und doppelte Anwendungen sein. Entwickler erhielten 30 Tage Zeit um ihre Applikationen anzupassen. Zusätzlich begann iOS 10.1 damit den Nutzer über technische veraltete Apps direkt bei der Ausführung zu warnen.

    Mittlerweile macht Apple offenbar ernst. Laut Analysten wurden im...

    App Store - Der Weihnachtsputz beginnt
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s: Apple erklärt die Akkuproblematik ungewohnt ausführlich

    iPhone 6sDas iPhone 6s hatte teils abstruse Akkausfälle zu verzeichnen und so bot man später den kostenlosen Austausch an. Mittlerweile scheint Apple in China das Problem ausführlich zu erklären.
    Weiter zum Artikel...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mac: NetSpot visualisiert WLAN-Abdeckung

    Netspot Mac Software Wlan ScanMit NetSpot haben wir eine Download-Empfehlung für Mac-Besitzer, die ihr WLAN-Netzwerk optimieren oder einfach mal nur mal einen Blick auf eine visuelle Darstellung ihrer Netzabdeckung werfen wollen. Die Mac-App-Store-Version der App ist momentan kostenlos erhältlich. Der Funktionsumfang der Mac-App-Store-Variante kann sich allerdings nicht mit der Leistung der bereits von uns vorgestellten Pro-Version der App messen, […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Corporate Templates 3.1 - $39.99



    Corporate Templates (was Corporate Packs for Pages, was Corporate Style Packs) gives your Pages documents a new look! It features packs with different designs. Each of them contains more than 80 layouts for virtually any type of documents you may need in your office. Give your clients and partners a "wow" moment!

    Each pack contains up to 41 different templates, from a basic one-page invoice, resume, or fax to a complex brochure with up to 12 options for covers and inner pages. The layouts range from full-page text to a three-panel brochure with photos to a set of business cards to a schedule table. Build an entire suite of documents to represent your business with Corporate Templates!

    All of the templates are available in the popular A4 (210 x 297 mm) and U.S. Letter (8½ x 11 in.) sizes, except Envelope (DL Envelope format - 110 x 220 mm / 4¼ x 8¾ in.). A few templates are also available in the larger A3 (297 x 420 mm) and Tabloid (11 x 17 in.) sizes. You can conveniently view the dimensions of a selected template by clicking File > Page Setup and checking Paper Size.



    Version 3.1:
    • Corporate Packs for Pages becomes Corporate Templates
    • Added new localizations:
      • Chinese (Simplified)
      • French
      • German
      • Italian
      • Japanese
      • Korean
      • Russian
      • Spanish
    • General bug fixes and performance improvements


    • OS X 10.11 or later
    • Pages 5.0 or later


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Store-App steht in Version 4.1 zum Download bereit

    Apple hat die Apple-Store-App am Wochenende in der Version 4.1 vorgelegt. Das Update wartet nach Herstellerangaben mit verschiedenen Optimierungen und Leistungsverbesserungen auf. Die Software unterstützt unter iOS 10 nun erweiterte Mitteilungen für viele Aktivitäten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple versteckt Chef für Spezialprojekte

    Apple Watch

    Der vormalige CEO der Modefirma Yves Saint Laurent wird plötzlich nicht mehr im Top-Management des iPhone-Herstellers geführt, er war bislang für "Special Projects" zuständig.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Stock Icons 3.1 - $19.99



    The Stock Icons (was Clipart Prime) collection contains clipart images of the highest quality available on the market. Each image speaks volumes about the immense skill and attention to detail that went into it. Now you can use Stock Icons images to create icons or illustrate a variety of text content. Image themes range from business and science to symbols and metaphors, and the collection is bound to grow.

    Stock Icons includes transparent backgrounds that allow placing images on sundry colors and patterns. PNG format enables adjusting brightness, tint, and other image parameters. In addition, images are available in two resolutions, 72 ppi for the Web and 300 dpi for printing. Besides, Stock Icons is compatible with Apple's Pages, Keynote, MS Word, PowerPoint, and various graphics editors.

    Using Stock Icons is very easy. All you need to do is download the app, drag the Stock Icons folder to your selected location, and use the images whenever you like. Use copy and paste or simply drag an image onto your document and drop it.



    Version 3.1:
    • Clipart Prime becomes Stock Icons
    • Added new localizations:
      • Chinese (Simplified)
      • French
      • German
      • Italian
      • Japanese
      • Korean
      • Russian
      • Spanish
    • General bug fixes and performance improvements


    • OS X 10.11 or later


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 6s: Apple erklärt, warum es zu den Akkuproblemen gekommen ist

    Während Samsung sich auch noch Monate nach Bekanntwerden von massiven Problemen mit dem Akku des Note 7 in Schweigen hüllt, kann zumindest Apple eine Begründung für die auftretenden Akkuprobleme des iPhone 6s nennen. Dabei soll es sich weniger um ein Softwareproblem handeln, sondern durch einen Fehler in der Produktion verursacht wurden sein. Daher konnte man auch kein Update nachliefern, sondern startete vor Kurzem ein entsprechendes Austauschprogramm.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Diskussion: Apple hat keine Strategie für soziale Netzwerke

    Vor über fünf Jahren hat Apple einen offiziellen Twitter-Account eröffnet. Seit einigen Monaten besitzt Apple ebenfalls eine offizielle Facebook-Seite. Doch fällt schnell auf, dass Cupertino die Profile so gut wie gar nicht nutzt. Welche Gründe der Technikkonzern dafür hat, ist unbekannt - zu posten gäbe es sicher genug. So stellt sich die Frage, ob Apple eine zentrale Strategie für die Nutzung...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mactracker: Update für das mobile Apple Lexikon

    Die Gratis-App Mactracker hat über Nacht ein Update auf Version 4.1.1 erhalten.

    Die inoffizielle Apple-Produktdatenbank versteht sich als mobiles Apple-Nachschlagewerk. Regelmäßig werden in dem Lexikon-artigen Programm für iOS und Mac die neuesten Produkte von Apple eingepflegt: Aktuell sind nun auch das neue MacBook Pro 2016 und die neueste iOS-10-Version hinzugekommen.

    mactracker

    Für Apple-User ist der Mactracker ein Pflichtdownload: Die App kennt von allen Produkten von gestern bis heute nicht nur die technischen Spezifikationen, sondern listet auch die Preise und den jeweiligen Marktstart auf.

    Praktisch beim Kauf von gebrauchten oder älteren Geräten

    Ihr könnt natürlich auch eine Suche in der Datenbank anstoßen, Favoriten anlegen und Eure Listen über die iCloud geräteunabhängig syncen.

    Praktisch ist der Mactracker auch, wenn Ihr ein gebrauchtes oder älteres Gerät kaufen wollt, denn dann findet Ihr im Mactracker alle wichtigen Infos zur Hardware. Der Mactracker wird von den Entwickler bereits über die Jahre sehr gut gepflegt.

    Mactracker Mactracker
    (1149)
    Gratis (universal, 109 MB)

    Hier geht es zur ebenfalls aktualisierten Mac-App-Version von Mactracker:

    Mactracker Mactracker
    (399)
    Gratis (79 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Aktivierungssperre von iPhone sehr einfach zu umgehen

    iOS 10

    Apple hat offensichtlich einen großen „Bug“ in seinem System, der es ermöglicht, die Aktivierungssperre relativ einfach zu umgehen. In einem Video (unten eingebunden) kann man sehr gut erkennen, wie der neue Trick funktioniert. Erschreckend ist, dass dieser Trick auch bei der neuesten Version von iOS funktioniert. Apple weiß seit Oktober über diesen Hack Bescheid, hat aber bis jetzt noch keine vernünftige Lösung parat. Wahrscheinlich wird man mit iOS 10.2. hier eine Lösung anbieten können. Bis dahin ist das System aber weiterhin angreifbar.

    Konkret besteht die Sicherheitslücke darin, weil es kein Zeichenlimit für die Eingabe von Netzwerknamen, Passwort oder Usernamen gibt. Wird ein überlanges Passwort etc. eingegeben, gerät das iPad ins Stocken. Wenn nun noch zusätzlich ein Smart Cover verwendet wird, stürzt das iPad ab. Danach startet das iPad neu und es kann darauf zugegriffen werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Elements for iWork 3.1 - $19.99



    Elements for iWork is a collection of high-quality images for illustrating your slideshows, invitations, posters, newsletters, ebooks, or practically any kind of content. The images range from funky icons and stylish badges to myriad variations on such universal symbols as arrows and question marks.

    The collection contains hundreds of doodles, icons, badges, ribbons, and clipart pieces. All images include transparent backgrounds that allow placing them on various colors and patterns. The PNG format lets you to adjust brightness, tint, and other image parameters. In addition, the high image resolution is suitable for printing. The set was designed for Apple’s Pages and Keynote, but you can also use the images in Numbers or iBooks Author.

    Using Elements for iWork is really trouble-free. All you need to do is download the app, drag the images to your selected location, and copy-paste them onto your documents.



    Version 3.1:
    New Localizations
    • Chinese (Simplified)
    • French
    • German
    • Italian
    • Japanese
    • Korean
    • Russian
    • Spanish
    New Content
    • 20 sets of Badges and Ribbons
    • 20 sets of Icons
    • 40 new Logos


    • OS X 10.11 or later
    • Pages 5.0 and Keynote 6.0 or later


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Glitch Fixers – Powerpuff Girls Coding Puzzle Game: neuer Puzzle-Plattformer von Cartoon Network

    Cartoon Network hat in der vergangenen Woche Glitch Fixers – Powerpuff Girls Coding Puzzle Game (AppStore) für iOS veröffentlicht. Der werbefinanzierte Gratis-Download ist ein Puzzle-Plattformer.

    Das Internet ist in Gefahr. Deshalb hat Bubbles Blossom und Buttercup ins Internet hochgeladen, um das Internet zu retten. Leider haben sie dort ihre Kräfte nicht mehr. Deshalb müsst ihr zusammen mit Bubbles den beiden helfen und ihnen die Befehle geben, mit denen sie sich durch die 40 Level schlagen.
    Glitch Fixers - Powerpuff Girls Coding Puzzle Game für iOS
    Dafür müsst ihr die Schritte wie beim Programmieren planen und dann über kleine Buttons eingeben. Zählt dafür die Entfernung zu den einzelnen Gegnern und gebt dann entsprechend die Anzahl der Schritte ein. Auch Sprünge und das Umdrehen ermöglichen euch einzelne Buttons, genauso wie natürlich Angriffe mit euren Fäusten oder Spezialwaffen.

    So gilt es, sich den Weg durch die Level zu planen. Je länger die Befehlsketten sind, die ihr auf einmal eingebt, desto mehr Punkte sammelt ihr. Ebenfalls ein Einfluss auf die abschließenden Sterne hat die Anzahl der Befehle, die ihr im durchaus ungewöhnlichen Puzzle-Plattformer Glitch Fixers – Powerpuff Girls Coding Puzzle Game (AppStore) zum Lösen eines Levels benötigt.

    Der Beitrag Glitch Fixers – Powerpuff Girls Coding Puzzle Game: neuer Puzzle-Plattformer von Cartoon Network erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wer war’s? Ravensburger verschenkt „Kinderspiel des Jahres“

    Ravensburger Wer WarsMit „Wer war’s?“ verschenkt Ravensburger derzeit die schon etwas ältere, aber weiterhin ausgesprochen unterhaltsame iOS-Umsetzung des mehrfach ausgezeichneten gleichnamigen Brettspiels von Reiner Knizia. „Wer war’s?“ ist ausgesprochen liebevoll umgesetzt und lädt mit hochauflösenden Grafiken vor allem zum Spiel auf dem iPad ein. Dabei könnt ihr alleine gegen die künstliche Intelligenz ebenso wie mit Familienmitgliedern oder […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Karten: Hier gibt es in dieser Woche Rabatt-Aktionen

    Wir nähern uns mit immer größeren Schritten dem Weihnachtsfest und natürlich gibt es auch in dieser Woche wieder iTunes Karten Rabatt-Aktionen. Nachdem ihr in der letzten Wochen unter anderem bei Penny, Saturn und Real sparen konntet, haben wir in dieser Woche zwei Tipps für euch parat.

    edeka051216

    iTunes Karten bei Edeka und MediMax billiger

    In dieser Woche lohnt sich der Besuch bei Edeka und MediMax, zumindest wenn euer iTunes Guthabenkonto Ebbe anzeigt und ihr dieses wieder auffüllen möchtet. Blicken wir zunächst auf Edeka. Ab dem heutigen Montag (05. Dezember 2016) und noch bis kommenden Samstag (10. Dezember 2016) erhaltet ihr bei Edeka 10 Prozent Rabatt auf die 15 Euro, 25 Euro und 50 Euro iTunes Karte, so dass ihr nur 13,50 Euro, 22,50 Euro bzw. 45 Euro bezahlen müsst.

    Weiter geht es mit MediMax. Das Filialnetz von MediMax ist sicherlich nicht ganz so gut, wie das Filialnetz von Edeka, dafür lohnt sich der Rabatt umso mehr. Wie uns Richard schreibt, liegen in den MediMac-Filialen Prospekte aus. In diesem Prospekt müsst ihr Ausschau nach dem 20 Prozent Rabatt-Gutschein halten. Seit langem mal wieder eine 20 Prozent iTunes Karten Rabatt-Aktion. Solltet ihr einen MediMax in der Näher haben, so könnt sich ein kleiner Abstecher lohnen. Über die Dauer des Angebots liegen uns keine Infos vor.

    Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Musik, Filme etc. im App Store, iTunes Store, iBookstore und Mac App Store einlösen. Aber auch In-App-Käufe, iCloud Speicherpläne und Apple Music könnt ihr so bezahlen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mac & i Heft 6/2016 jetzt im Heise-Shop bestellbar

    Mac & i Heft 6/2016 jetzt im Heise-Shop bestellbar

    Themen u. a.: Die neuen MacBook Pro • Kaufberatung • Zaubern mit macOS • 360-Grad-Kameras • iOS 10.2 • RAW-Fotos mit dem iPhone • Multi-Cam-Schnitt in Final Cut • Navi-Apps • Teamwork-Dienste • Online-Banking • Geschenkideen für Apple-Fans

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Affinity Photo 1.5 verspätet sich leicht, neue Vorabfassung verfügbar (Update)

    Ein kurzer Hinweis für alle Nutzer der Bildbearbeitungssoftware Affinity Photo, die auf das umfangreiche Update auf Version 1.5 warten: wie der Hersteller mitteilte, verspätet sich die Fertigstellung von Affinity Photo 1.5 geringfügig, da die Lokalisierungsarbeiten noch nicht vollständig abgeschlossen sind.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Chinesische Verbraucherschützer: Auch andere iPhone-Modelle haben Akku-Problem

    Iphone 6s AkkuVor zwei Wochen hat Apple ein Reparaturprogramm für das iPhone 6s angekündigt. Grund sind massive Probleme im Zusammenhang mit der Akku-Leistung, in deren Folge sich die Geräte bei gewöhnlicher Nutzung unvermittelt abschalten. Apple hatte auf die lang anhaltenden weltweiten Nutzerbeschwerden diesbezüglich erst reagiert, nachdem eine chinesische Verbraucherschutzorganisation eine Stellungnahme eingefordert hat. Jetzt machen die Verbraucherschützer […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Handschrift mit Bamboo Spark digitalisieren

    Bambop Spark

    Unter dem Namen Bamboo Spark kann man sich erst mal wenig vorstellen. Das Produkt ist eine ordinäre Schreibmappe, also eine aufklappbare Hülle in der ein Papierblock und ein Kugelschreiber stecken. Das Geheimnis steckt in der Rückseite der Hülle. Aber dazu gleich mehr …

    Beim Mitschreiben bin ich altmodisch, auch wenn ich meine Handschrift zwei, drei Tage später nicht mehr lesen kann. Dennoch: In Meetings mache ich lieber handschriftliche Notizen und Skribbles mit dem Kuli. Nun wäre es praktisch, wenn ich diese Aufzeichnungen in digitaler Form hätte. Klar, kann ich mit dem iPhone ein Foto schießen, aber das ist irgendwie nur die halbe Miete. Jetzt spielt das Bamboo Spark von Wacom seine Vorteile aus.

    Bamboo Spark erfasst jeden Strich

    Der japanische Hersteller ist auf digitale Zeichenwerkzeuge und Grafiktabletts spezialisiert. Vereinfacht gesagt ist das Bamboo Spark eine Schreibmappe mit Kugelschreiber und Block. Schlägt man die Mappe auf, liegt rechts ein DIN A5-Block mit 30 Blättern. Der Kuli ist ein ganz gewöhnlicher. Einzige Besonderheit am Bamboo Spark: Ein Knopf links vom Block mit jeweils einer LED-Leuchte drüber und drunter. Die leuchten, sobald man am unteren Ende der Mappe den Schiebeschalter auf EIN stellt. Grün bedeutet, der Spark ist bereit zur Datenaufnahme, werden Daten ans Smartphone oder Tablet übertragen, blinkt es blau. Orange signalisiert einen schwachen Akku.

    Bamboo Spark von Wacom

    Nun kann ich wie gewohnt auf dem Block mitschreiben oder zeichnen. Wenn ich fertigt bin, klappe ich die Mappe zu. Der Speicher im Gerät erfasst bis zu 100 Seiten. Wenn der mitgelieferte Block leer ist, kann ich ihn durch einen beliebigen Papierblock ersetzen. Vielleicht schreibe ich demnächst lieber auf Linien oder Karos …

    Meine Handschrift direkt digitalisieren

    Bamboo Spark von WacomDas Geheimnis steckt unter dem Block, in der Rückseite der Mappe. Sie registriert und speichert jede Bewegung des Stifts auf dem Papier. Will ich Mindmaps oder meine Handschrift digitalisieren, muss ich die Wacom Inkspace-App auf meinem Smartphone oder Tablet installieren (iOS oder Android). Mit aktiver Bluetooth-Verbindung werden die Daten vom Bamboo Spark zur App übertragen.

    Ich kann die digitalisierten Daten als Bild (.jpg oder .png), als PDF oder im Wacom-eigenen Will-Format (Wacom Ink Layer Language) exportieren. Wer sich in der Wacom-Cloud anmeldet, erhält noch die sehr reizvolle Möglichkeit, Handschrift in maschinenlesbaren Text umzuwandeln. Praktisch, wenn man an dem Text noch weiter arbeiten möchte. Bei der „Ink to Text“-Umwandlung muss man zuvor die Sprache festlegen, dann beginnt das Bangen. Bei meiner Sauklaue kommt leider mehrfach die Meldung: „Vorgang fehlgeschlagen„. Die Handschrift meiner Frau wurde dagegen sofort und ohne Beanstandung erkannt.

    Bamboo Spark

    Der Bamboo Spark ist 206 x 253 x 30 mm groß. Die aktive Fläche für die Datenerfassung ist ca. 148 x 210 mm. Der Stift funktioniert für Links- wie Rechtshänder. Die Mine lässt sich durch eine gewöhnliche Kugelschreibermine ersetzen. Der Bamboo Spark wird über ein mitgeliefertes Micro-USB-Kabel aufgeladen. Den Akkustand liest man in der App ab.

    Wer seine Handschrift nun auch mal digitalisieren möchte, muss ca. 73 Euro bei Amazon für das Bamboo Spark (CDS-600G) anlegen. Neben dem Spark bietet Wacom ein Bamboo Folio mit Halterung für das iPad 2 an sowie das Bamboo Slate, eine Art Klemmbrett.

    WP-Appbox: Wacom Inkspace App (Kostenlos, App Store) →

    Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Runtastic Sit-Ups Pro jetzt kostenlos: Motiviationshilfe für das Bauchmuskeltraining

    Eine weitere App lässt sich heute ohne Entlohnung aus dem App Store laden. Runtastic Sit-Ups Pro gibt es für iPhone und iPad.

    runtastic sit ups pro

    Ihr wollt ein Sixpack oder einfach nur eure Bauchmuskeln stärken? Mit der jetzt kostenlosen Universal-App “Runtastic Sit-Ups Pro” (App Store-Link) gibt es eine Motivationshilfe. Der sonst 2 Euro teure Download ist für kurze Zeit kostenlos, in deutscher Sprache verfügbar und 42,9 MB groß.

    Die App Store Beschreibung ist leider fehlerhaft, da diese sich auf die App für Liegestütz konzentriert. Gerne geben wir euch die wichtigsten Informationen mit auf den Weg. Zum Start könnt ihr euer Level wählen und bekommt anhand dieser Angabe einen eigenen Trainingsplan. Ihr beginnt mit wenigen Wiederholungen und längeren Pausen, fortgeschrittene Sportler können auch direkt etwas härter einsteigen.

    Mit Runtastic Sit-Ups Pro die Bauchmuskeln trainieren

    Das iPhone oder iPad nimmt man dabei in beide Hände und hält es sich vor die Brust. Aufgrund der Bewegung und der Sensoren im Gerät, wird die Anzahl der Sit-Ups erkannt. Per Sprachansagen wird auf Pausen und auf den Start aufmerksam gemacht. Alle Aktivitäten werden ausführlich protokolliert, der Fortschritt kann so leicht eingesehen werden. Die Pro-Version  kommt ohne Werbung aus, bietet Erinnerungen und deutlich mehr Statistiken.

    Natürlich kann man auch ohne App seine Bauchmuskeln trainieren. Wer sich täglich aufrafft und ein Training durchführt, kann auf eine App verzichten. Wer jedoch Erinnerungen benötigt und seine Fortschritte einsehen will, kann die jetzt kostenlose App als Motivationshilfe einsetzen. Zum Abschluss sei noch gesagt: Wer die trainierten Bauchmuskeln auch sehen will, muss den darüber liegenden Speck loswerden – und das ist in der Weihnachtszeit sicherlich nicht gerade leicht.

    WP-Appbox: Runtastic Sit-Ups PRO Bauchmuskeltraining, Workout (1,99 €, App Store) →

    Der Artikel Runtastic Sit-Ups Pro jetzt kostenlos: Motiviationshilfe für das Bauchmuskeltraining erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MacBook Pro: Batterielaufzeit sorgt für Unmut bei einigen Nutzern

    Die frühen Käufer des MacBook Pro mit Touch Bar halten bereits seit einigen Tage ihre schicken neuen Geräte in den Händen. Nach einem kuriosen Bug, der eine falsche Grafikeinheit anzeigt, und auch nach diversen Grafikproblemen beklagen sich nun einige Nutzer über schwache Batterielaufzeiten, die teils deutlich unter den versprochen „bis zu 10 Stunden" zurückbleiben. Liegt es an den Nutzern oder an Apple?

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MacBook Pro 2016: Manche Nutzer besorgt über kurze Akkulaufzeiten

    Apples neues MacBook Pro soll bei normaler Nutzung eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden besitzen. Dies werde trotz eines, im Vergleich zum Vorgängermodell, kleineren Akkus durch energiesparsamere Technik erreicht. Jetzt tauchen immer mehr Berichte auf, nach denen einige Nutzer eine stark verkürzte Akkulaufzeit erfahren würden. Laut den Berichten sinkt die Akkulaufzeit auf drei bis sechs S...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple entfernt Leiter der „Special Projects“ online

    Aus der Online-Liste der Führungskräfte von Apple wurde Paul Deneve entfernt.

    Er war zuletzt als Vizepräsident im Ressort „Special Projects“ tätig. Seit 2013 arbeitete Deneve unter anderem an der Apple Watch und einigen internen Projekten, berichte dabei direkt an Tim Cook.

    Deneve ist in der Branche sehr bekannt. Vor seinem Eintritt bei Apple arbeitete er als CEO für das französische Luxusgüter-Unternehmen Yves Saint Laurent.

    paul-deneve

    Apple entfernt Paul Deneve von Führungskräfte-Liste

    Gemeinsam mit Angela Ahrendts, bei Apple Head of Retail, sorgte er dafür, dass die Apple Watch in immer mehr Geschäften exponiert in Schaufenstern und Auslagen zu sehen war, unter anderem in Spezial-Aktionen – sicher erinnert Ihr auch an diese spektakuläre Blumen-Installation aus dem August 2015.

    Inzwischen heißt es, dass Deneve zwar online nicht mehr aufgelistet werde, aber weiterhin im Unternehmen tätig sei, wie Tim Bradshaw twittert. Deneve, so sagt es zumindest der Tweet, berichte nicht mehr direkt an Tim Cook, sondern an Chief Operating Officer Jeff Williams.


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mactracker um technische Daten der neuen MacBook-Pro-Generation erweitert

    Das beliebte Programm Mactracker steht ab sofort in der Version 7.6.2 zum Download (87 MB, Englisch) bereit. Wichtigste Neuerung: der Mactracker enthält nun die vollständigen Spezifikationen der aktuellen, im Oktober vorgestellten MacBook-Pro-Generation.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Hermès bringt neues, exklusives, Apple Watch Armband

    [​IMG]

    Seit über einem Jahr kooperieren Apple und Hermès und bieten eine Sonderedition der Apple Watch an. Es handelte sich damals um die erste Kooperation mit einem Fremdhersteller, mit der Apple Watch Series 2 kam im September diesen Jahres Nike als zweiter Partner hinzu. Den Sondereditionen sind besondere Watch Faces aber auch Armbänder vorbehalten.

    Seit kurzem bietet Hermès jetzt ein...

    Hermès bringt neues, exklusives, Apple Watch Armband
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    China setzt Apple wegen Akku-Problemen beim iPhone unter Druck

    Nicht nur einige Kunden auch die chinesischen Behörden zeigen sich unzufrieden, dass Apples neues Akku-Austauschprogramm beim plötzlichen Ausschalten des Gerätes nur für das 4,7-Zoll-große iPhone 6s gilt. Die chinesischen Behörden haben Apple darauf aufmerksam gemacht, dass nach wie vor auch zahlreiche Verbraucherbeschwerden von Besitzern eines iPhone 6s Plus sowie des iPhone 6 und iPhone 6 Plu...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    WhatsApp: Support für iOS 6 und iPhone 3GS enden in Kürze

    WhatsApp stellt in Kürze den Support für iOS 6 ein. Etwas mehr als vier Jahre ist es mittlerweile her, dass WhatsApp ein Update veröffentlicht hat, welches dem größeren Displays des iPhone 5 gerecht wird und gleichzeitig den Support für iOS 6 bietet. In Kürze gehört iOS 6 aus Sicht der WhatsApp Entwickler zum alten Eisen.

    whatsapp_612px

    WhatsApp: Support für iOS 6 endet in Kürze

    Bereits Anfang dieses Jahres kündige WhatsApp an, dass man Ende 2016 den Support für verschiedene Betriebssysteme und Geräte einstellen wird. WhatApp begründet den Schritt damit, dass verschiedene ältere Geräte und Systeme nicht mehr die Möglichkeit bieten die Funktionalität von WhatsApp zu erweitern. Es sei eine sehr schwierige Entscheidung gewesen. Um den Blick nach vorne richten zu können und das Messenger-Erlebnis zu verbessern, muss man sich von älteren Systemen trennen.

    Unter anderem stellt WhatsApp den Support für das iPhone 3GS / iOS 6 ein. Das iPhone 3GS ist das „jüngste“ Geräte, auf dem noch iOS 6 läuft. Darüberhinaus wird Ende 2016 der Support für Android 2.1 und Android 2.2 sowie Windows Phone 7 eingestellt. WhatsApp bestätigt zudem, dass der Support für BlackBerry OS, BlackBerry 10, Nokia S40 und Nokia Symbian S60 bis zum 30. Juni 2017 verlängert wird.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iBooks StoryTime in Deutschland verfügbar

    iBooks StoryTime

    Apple bietet die neue iBooks-Vorlese-App nun auch hierzulande auf dem Apple TV der vierten Generation an.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Boot Camp beschädigt MacBook-Pro-Lautsprecher: Apple mahnt zu Audiotreiber-Update

    MacBook Pro Lautsprecher

    Um Probleme mit den Lautsprechern des MacBook Pro 2016 zu verhindern, sollte Windows 10 in Boot Camp nur mit aktualisierten Audiotreibern verwendet werden, betont der Hersteller. Nutzer berichten von Hardware-Defekten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple: iOS 10.2 dreht weitere Testrunde – Finalversion wahrscheinlich noch im Dezember

    Apple hat das iOS 10.2 am Wochenende in einer fünften Betaversion veröffentlicht. Der neue Build kann von Entwicklern und Mitgliedern des Betatestprogramms heruntergeladen werden. Das iOS 10.2 befindet sich bereits seit über einem Monat im Betatest, mit der Fertigstellung des Betriebssystemupdates wird noch für diesen Monat gerechnet.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amateur Surgeon 4 – Doktor-Simulator

    Operiere über 100 Patienten mit Haushaltsgeräten bei Amateurchirurg: Regeneration!
    Schnapp dir deinen treuen Pizzaschneider und beginne mit der nächsten OP!

    Doktor von Blutung, Pionier der Amateurchirurgie, ist von den Toten zurückgekehrt. Hilf ihm dabei, das Rätsel um seine plötzliche Wiederauferstehung zu lösen, während er überall auf der Welt nach Antworten sucht und nebenbei den einen oder anderen Patienten rettet.  

    * Doktor spielen mit mehr als 100 Patienten, die aufgeschnitten und operiert werden müssen!
    * Operiere Augen, Gehirne, Herzen, Lungen, Roboter, Bären, Riesenkraken … und vieles mehr!
    * Rekrutiere mehr als 30 Partner mit einzigartigen und seltsamen Spezialfähigkeiten!
    * Probiere den Feldklinik-Überlebensmodus aus und operiere unter Hochdruck!
    * Tritt gegen deine Freunde an und erreiche Höchstpunktzahlen und Achievements!

    Erlebe die klassischen Level aus „Amateur Surgeon 1-3“, remastered und mit neuen Geräten sowie brandneue OPs und eine neue Story.

    Entdecke mehr über die Geschichte von Alan Sonde & Doktor von Blutung und deren „Vollblutkliniken“ und verbünde dich mit alten und neuen Freunden, zum Beispiel einem sehr talentierten und sehr dachsigen Herzchirurgen sowie einem Hund, der das eine oder andere über Schnittwunden weiß.

    Der originelle OP-Simulator ist wieder da! Mit noch mehr seltsamen und wundervollen Patienten, OPs und einer Menge Blut!

    WP-Appbox: Amateur Surgeon 4 - Doktor-Simulator (Kostenlos+, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Pay in Deutschland - So richten Sie den Bezahldienst schon jetzt ein

    Etwas über zwei Jahre ist Apple Pay nun schon in den USA verfügbar. In der Zwischenzeit hat es der mobile Bezahldienst auch nach Kanada, Australien, Frankreich, Spanien, in die Schweiz sowie in weitere Länder geschafft. Nur in Deutschland fehlt noch jede Spur. Um Apples Dienst auch hierzulande nutzen zu können, kann man sich eines einfacheren Tricks bedienen. Dadurch lässt sich Apple Pay schon vor der offiziellen Einführung ausprobieren.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    reMarkable: E-Ink-Tablet will das bessere Papier sein

    Shortnews: reMarkable – so nennt sich eine clevere Konstruktion aus den USA, die sich langfristig als einfaches Mitschreibe-Notizbuch etablieren will. Das Tablet misst eine Bildschirmdiagonale von 10,3 Zoll und besteht aus einem stromsparenden und täuschend echt wirkenden Schwarz-Weiß-Display nach der E-Ink Technologie. Dazu gibt es einen Stift, der ohne Batterie auskommt.

    img_0560

    reMarkable zeichnet sich durch eine Latenz von nur 53ms aus. Der Nutzer kann flott Notizen anfertigen, aber auch bestehende Dokumente (PDFs) oder E-Books mit Anmerkungen versehen. Alles wird per Cloud auf die iOS- und Android-App übertragen. Auch Web-Applikationen wird es geben.

    Zur Zeit lässt sich das Komplettpaket in den USA für 379 US-Dollar vorbestellen: Tablet, Stylus und Schutzhülle bekommt ihr dafür. Mit einer Auslieferung ist aber erst ab August 2017 zu rechnen. Danach wird das Ganze noch deutlich teurer. Für das Tablet allein müssen dann 529 Dollar auf den Tisch gelegt werden, Stift und Hülle kosten jeweils 79 Dollar.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Film-Adventskalender: „Everest“ heute nur 3,99 Euro

    Seit 1. Dezember läuft im iTunes Store die neue Apple-Aktion „Film-Adventskalender“.

    Jeden Tag gibt es bis zum 24. Dezember einen „spannenden Blockbuster, tollen Familienfilm oder Weihnachtsklassiker“ zum günstigen Preis. Das Angebot steht exakt 24 Stunden zur Verfügung.

    Am heutigen Montag erhaltet Ihr das Berg-Abenteuer Everest für nur 3,99 Euro als HD-Kauffilm.

    film-adventskalender-5-12-everest

    In den Hauptrollen: Jake Gyllenhaal, Emily Watson, Keira Knightley und Josh Brolin. Der Streifen wurde von 177 iTunes-Kunden im Schnitt mit vier Sternen bewertet.

    Da es sich um einen Kauffilm handelt, gibt es keinerlei Limits. Ihr könnt den Streifen sofort oder später anschauen bzw. ihn jederzeit aus der Cloud wieder gratis laden.

    Everest (2015) Everest (2015)
    Keine Bewertungen
    9,99 €

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Pay nun auch in Spanien

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes-Adventskalender: Alle Angebote im Überblick (4. Dezember)

    Auch Apple hat in diesem Jahr wieder einen kleinen Adventskalender gestartet und bietet jeden Tag einen Film für 3,99 Euro an.

    iTunes Advent Everest

    5. Dezember: Heute gibt es im iTunes-Adventskalender etwas für alle Abenteurer unter uns. “Everest” erzählt von einer Expedition auf den höchsten Berg der Welt, bei der natürlich nicht alles nach Plan verläuft. Lawinen, Schneestürme und andere bedrohliche Gefahren sollen in dem rund zwei Stunden langen Drama für Spannung sorgen. Das gelingt durchaus, aktuell ist der für 3,99 Euro erhältliche Film mit vier Sternen bewertet. (iTunes-Link)

    4. Dezember: Auch heute gibt es im iTunes-Adventskalender keinen alten Schinken, sondern mit “Money Monster” einen weiteren Film aus dem Jahr 2016. Mitgewirkt haben bei diesem Drama unglaublich große Namen: Die Hauptrollen besetzen George Clooney und Julia Roberts, Regie hat Jodie Foster geführt. Der Film dreht sich um einen Finanzguru aus dem Fernsehen, der mit seinem Insider-Tipp einen Familienvater fast in den Ruin getrieben hat. Aus einer Geiselnahme im TV-Studio entwickelt sich ein fiktives Medienspektakel, das von den iTunes-Nutzern mit vier Sternen bewertet wird. (iTunes-Link)

    3. Dezember: Ihr habt heute Abend noch nichts vor und wollt euch bei den frischen Temperaturen vor dem Fernseher unter die Decke verkriechen? Mit dem passenden Film sollte das kein Problem sein. Heute gibt es im iTunes-Adventskalender “Der geilste Tag” von und mit Matthias Schweighöfer für nur 3,99 Euro. Die Komödie erzählt ein eigentlich ernstes Thema auf ziemlich lustige Art und Weise: Zwei todkranke Jungs hauen aus dem Hospiz ab und wollen ihre letzten Tage in Südafrika noch einmal richtig auskosten. Im Kaufpreis enthalten ist ein 52-minütiges Making-of mit jeder Menge Bonusmaterial. (iTunes-Link)

    2. Dezember: Im zweiten Türchen der iTunes-Aktion hat sich das Drama “Bridge of Spies” versteckt. Der Film mit Tom Hanks in der Hauptrolle steht tatsächlich auf meiner Wunschliste und wurde soeben für 3,99 Euro gekauft, der Samstagabend ist somit schon jetzt verplant. Der mit viereinhalb Sternen bewertete Film erzählt die spannende Geschichte des ersten amerikanisch-russischen Agentenaustausch auf einer Brücke in Berlin. Regie führte übriges kein geringerer als Steven Spielberg. (iTunes-Link)

    1. Dezember: Auch wenn “Alles steht Kopf” im iTunes Store nur vier Sterne bekommt, möchte ich euch den Film definitiv ans Herz legen. Ich habe ihn damals im Kino gesehen und hatte zusammen mit Freunden jede Menge Spaß, auf dem Sitz neben mir wurde zeitweise sogar ein Tränchen verdrückt. “Alles steht Kopf” ist aber vor allem eines: Ein ziemlich lustiger Animationsfilm aus der Schmiede von Pixar, den ihr euch heute für 3,99 Euro als Kauf-Film auf eure Geräte laden könnt. (iTunes-Link)

    Dieser Artikel wird bis zum 24. Dezember laufend mit den täglichen Film-Angeboten von Apple aktualisiert.

    Der Artikel iTunes-Adventskalender: Alle Angebote im Überblick (4. Dezember) erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone geht plötzlich aus: Apple nennt Ursache des Akkuproblems

    iPhone Akku leer

    Apple hat sich erstmals dazu geäußert, warum der Akku des iPhone 6s kostenlos getauscht wird. Es handele sich dabei um kein Sicherheitsproblem, merkt der Konzern an.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Test MacBook Pro 13″ ohne Touchbar: Bye bye MacBook Air

    macbookpro-2016-base-coffeeshop

    In den letzten 3 Wochen war ich mit Apple’s neuem MacBook Pro unterwegs. Ich hatte das 13 Zoll Modell ohne Touch Bar dabei.

    Das Modell mit Touch Bar habe ich ebenfalls bekommen und werde dieses und vor allem die neue Touch Bar in einem separaten Beitrag beschreiben. In diesem Test geht es jetzt um das neue Entry Level Modell. Ich bin vom „kleinen“ MacBook Pro absolut angetan und habe in den zurückliegenden Wochen keinen der viel diskutierten Adapter benötigt. Aber der Reihe nach:


    Ich habe das kleine 13 Zoll Modell in der Standard Ausführung. Das heisst es ist mit einem Intel Core i5 Dual Core Prozessor mit 2GHz ausgestattet. Dazu kommen 8 GB RAM sowie eine 256 GB SSD. Der Retina Bildschirm löst mit 2560×1600 Pixeln auf und strahlt mit einer Helligkeit von 500 Nits.

    Spezifikationen MacBook Pro

    Den grösseren Farbraum nach dem P3 Standard merkt man im direkten Vergleich zum Vorgängermodell. Farben wirken kräftiger und dank der grösseren Helligkeit lässt sich der Screen jederzeit bestens ablesen.

    mbp2016-vergleich-mpb2013

    Das neue Design ist um einiges flacher als beim Vorgängermodell. Das MacBook Pro hat ähnliche Masse wie das MacBook Air und wiegt auch gleich wenig. Damit macht Apple das MacBook Pro ohne Touch Bar zum Quasi-Nachfolger des MacBook Air. Dieses kann zwar weiterhin gekauft werden, hat aber keinerlei aktualisierte Komponenten und kein Retina-Display.

    Die Tastatur des MacBook Pro ist ähnlich wie beim MacBook. Ganz flach und mit sehr wenig Hub. Trotzdem verspricht Apple mit dem Butterfly 2 Mechanismus ein besseres Schreibgefühl. Und es ist in der Tat viel besser geworden.

    Während meinem Test des MacBooks’s war ich mässig zufrieden mit der flachen Tastatur. habe mich immer nach den normalen Tasten der anderen Apple Notebooks gesehnt.

    macbookpro2016-base-keyboard

    Über das Keyboard des MacBook Pro bin ich nun aber absolut begeistert. Hatte noch nie eine so gute Tastatur, auf welcher ich so schnell und fehlerfrei tippen konnte. Der Unterschied zum MacBook ist gewaltig. Einzig das lautere Tippgeräusch könnte den einen oder anderen stören.

    Das Touchpad der neuen MacBook’s ist riesig. Die Glas-Touchpads der Apple Notebooks waren schon immer die besten überhaupt, mit de aktuellen Geräten schafft es Apple noch eine Schippe drauf zu legen. Dank den verschiedenen Gesten, welche sich in macOS Sierra konfigurieren lassen, fühlt sich das Touchpad schon wie ein kleiner Touchscreen an.

    Das MacBook Pro verfügt über zwei Thunderbolt 3 Anschlüsse an der linken Seite. Diese verfügen über einen USB Typ C Stecker, welcher bekanntlicht nicht mehr verkehrt herum eingesteckt werden kann.

    Diese Anschlüsse sind für mich eines der Highlights der neuen MacBook Pro Modelle. Sie repräsentieren quasi die Zukunft. Bald wird dieser Anschluss überall zu finden sein. Monitore, RAID Systeme, Speichersticks, Kameras, Smartphones und andere Peripheriegeräte werden über USB Typ C bezw. Thunderbolt 3 verfügen.

    mbp2016-usb-c-adapter

    Da wir aktuell noch nicht ganz soweit sind, braucht es Adapter. Apple hat eine ganze Reihe davon im Angebot und lässt sich diese auch gut bezahlen. Für mich kein Problem. Habe bisher noch keinen  Adapter benötigt.

    Ein Notebook kauft man für mehrere Jahre. Womit sich das Adapter Problem in naher Zukunft von selbst lösen wird, da Apple mit Thunderbolt 3 auf einen offenen Standard setzt.

    Man kann das MacBook Pro auch über den Anschluss laden, dafür musste der MagSafe Adapter weichen, womit die Gefahr wieder aktuell wird, das Gerät am Kabel vom Tisch zu reissen.

    Fazit:

    macbookpro-2016-base

    Das MacBook Pro ist ein hervorragendes, schnelles und vor allem sehr leichtes Notebook. Mir fehlt nichts an diesem Notebook. Es ist elegant, robust und hat eine Akkulaufzeit von gut 10 Stunden, womit man problemlos durch den Tag kommt.

    Am wichtigsten für mich ist das geringe Gewicht und die flachen Abmessungen. Als Pendler und Vielreisender war das bisher ein starkes Argument das MacBook den Pro Modellen vorzuziehen. Mit den neuen MacBook Pro bekomme ich aber die Power die ich möchte in einem stylischen Design ohne Kompromisse machen zu müssen.

    Ausser dem tieferen Preis gibt es keinen Grund mehr noch ein MacBook Air zu kaufen. Lieber etwas länger sparen und dafür mit dem „kleinen“ MacBook Pro die neueste Technik kaufen.

    Der Beitrag Test MacBook Pro 13″ ohne Touchbar: Bye bye MacBook Air erschien zuerst auf iFrick.ch - Nothing but Tech.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Belt-Clip iPhone 4(S)

    iGadget-Tipp: Belt-Clip iPhone 4(S) ab 2.15 € inkl. Versand (aus Malaysia)

    Günstiger bekommt man sein iPhone 4(S) nicht an den Gürtel!

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    Provider müssen über tatsächliche Bandbreite und Kündigungsfristen informieren

    Netzwerk KabelNachdem dem Bundestag nun das Bundeskabinett beschlossenen Transparenzverordnung zugestimmt hat, steht der Umsetzung der neuen Richtlinien nichts mehr im Weg. Endkunden dürfen mit Blick auf ihre Internetanschlüsse künftig mehr Transparenz seitens der Provider erwarten, unter anderem müssen diese dann auch konkret Auskunft über die tatsächlich realisierbare Datenübertragungsrate erteilen. Ein großes Ärgernis für viele Internetkunden sind […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Store in Palo Alto: Einbruch mit Auto durch die Fensterscheibe

    Apple Store in Palo Alto: Einbruch mit Auto durch die Fensterscheibe auf apfeleimer.de

    Dass Apple-Produkte bei Dieben durchaus beliebt sind, lässt sich alleine anhand des hohen Wertes dieser erklären. Besonders dreist haben sich hierbei Einbrecher verhalten, die mit einem gemieteten SUV durch die Glasfassade des Apple Store in Palo Alto gebrettert sind.

    Apple Store in Palo Alto wurde mit PKW aufgebrochen

    Nach dem Einbruch wurde der Retail Store durchsucht und es wurden etwaige Apple-Produkte gestohlen, darunter vor allem MacBooks und iPhones. Wie hoch genau der Schaden am Store selbst ist sowie durch den Diebstahl gewesen wäre (sollten alle gestohlenen Güter wiedergefunden worden sein), wurde bisher nicht genannt.

    Die Polizei vor Ort geht von acht bis zehn Tätern aus, eine genaue Anzahl konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Allerdings wurden kurze Zeit später vier Verdächtige in Gewahrsam genommen, von denen einer derzeit wegen Verstößen gegen das Waffengesetz auf Bewährung ist.

    Verdächtige wurden kurze Zeit später verhaftet

    Insgesamt handelt es sich bei den vier Verdächtigen um sehr junge Täter, der älteste Täter ist 19 Jahre alt, die anderen drei 16, 17 und 18. Wie es um die übrigen Verdächtigen steht und wie alt diese sind, bleibt vorerst unbekannt.

    Der Beitrag Apple Store in Palo Alto: Einbruch mit Auto durch die Fensterscheibe erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Marktkauf und Edeka: Zehn Prozent Rabatt auf iTunes-Guthabenkarten

    Bei den Supermarktketten Marktkauf und Edeka ist eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum Samstag, den 10.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    JEX: Mischung aus Match-3-Puzzle und Blackjack

    Das in der vergangenen Woche erschienene JEX (AppStore) ist eine Mischung aus Match-3-Puzzle und dem beliebten Kartenspiel Blackjack. Die Universal-App kann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden.

    Auf Jex-Spielfeldern warten eine Reihe von secheckigen Felder auf euch, auf denen verschiedene Kartenwerte aufgedruckt sind. Eure Aufgabe ist es nun, wie beim Blackjack Kombinationen zu kreieren, die den Wert 21 ergeben. Diese verschwinden dann nicht vom Spielfeld, bringen euch aber neue Kartenwerte. Alternativ könnt ihr aber auch drei oder mehr gleiche Kartenwerte kombinieren. In jedem der zahlreichen Level gilt es so ein vorgegebenes Ziel zu erreichen. Kommt ihr mal nicht weiter, helfen euch PowerUps aus der Patsche.
    JEX iOSJEX iPhone iPad
    Die Idee, ein Match-3-Puzzle mit Blackjack zu mischen, finden wir gut. Allerdings ist uns JEX (AppStore) mit PowerUps, Shop und Co irgendwie etwas zu überladen. Hier wäre unserer Meinung nach weniger mehr gewesen. Da der Download aber kostenlos ist, könnt ihr euch im Zweifel selbst ein Bild von JEX (AppStore) machen.

    Der Beitrag JEX: Mischung aus Match-3-Puzzle und Blackjack erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Algorithms by complexity

    Algorithms by complexity

    snipaste20161205_095746


    agu-spaceinvader
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple bestätigt indirekt Arbeit an Fahrzeugsystem

    Wie jetzt bekannt wurde, hat Apple im November ein Schreiben an die US-amerikanische National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) gesandt. In dem Brief macht das Unternehmen aus Cupertino einige Vorschläge zu bislang geltenden Regularien, welche für neue Teilnehmer des Automobilmarktes gelten. Indirekt bestätigt Apple damit die Arbeit an einem Fahrzeugsystem. In dem Brief von Steve...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Angeschaut: Hochwertige Sena Cases für das iPhone 7 & 7 Plus

    Gerne möchten wir euch heute drei Hüllen für das iPhone 7 von Sena Cases vorstellen.

    sena cases ultra slim heritage

    Ich bin großer Fan der Marke Sena Cases. Allerdings habe ich seit dem iPhone 7 auf meine geliebte UltraSlim-Hülle verzichtet, da dass iPhone nur dann bedient werden kann, wenn man das Gerät aus der Hülle schiebt. Das hat sich aktuell mit Pokémon GO und einer Halterung im Auto nicht vereinbaren können. Hätte ich eine Hülle eingesetzt, hätte ich mir sicher einiges an Ärger sparen können, da mein Display und meine Kamera Probleme hat. Doch widmen wir uns jetzt den Sena Cases für das iPhone 7 und 7 Plus.

    Sena Cases Ultra-Slim Heritage: Das Ultra-Slim Heritage ist eine abgewandelte Variante der Hülle, die ich seit Jahren im Einsatz gehabt habe. Auch hier setzt man abermals auf ein ultraschlankes Design mit natürlicher Optik. Die Hülle ist wie eine zweite Haut für das iPhone und trägt kaum auf. Gefertigt wird das Case aus feinstem italienischen Vollnarbenleder, von innen ist die Hülle mit einem weichem Samtfutter im Fischgrätenmuster ausgestattet.

    Das iPhone wird einfach in die Hülle geschoben und muss für die Benutzung stets aus der Hülle genommen werden. Mit einem gekonnten Griff funktioniert das sehr gut, anfangs ist die Hülle aber doch etwas eng – mit der Zeit wird das Herzuschieben aber einfacher, dennoch fällt das iPhone nicht sofort aus der Hülle heraus, sollte man dieses um 180 Grad drehen.

    Wer auf der Suche nach einer schlanken und qualitativ hochwertigen Hülle für das iPhone 7 ist, sollte sich das Case Ultra-Slim Heritage ansehen, das in den Farben schwarz und cognac verfügbar ist. Die Preise schwanken je nach Version und Farbe zwischen 35 und 40 Euro.

    Angebot
    Sena Cases Heritage Ultraslim für iPhone 7 schwarz

    SENA - Zubehör

    39,95 EUR - 11 39,84 EUR

    Angebot
    Sena Cases Heritage Ultraslim für iPhone 7 Plus schwarz

    SENA - Zubehör

    39,95 EUR - 1,35 EUR 38,60 EUR


    sena cases wallet book

    Sena Cases Wallet Book: Das Wallet Book trägt deutlich mehr auf, bietet aber auch einen einfacheren Zugriff. Die Hülle ist deutlich robuster und bietet zusätzlich Platz für Karten und Geldscheine. Ebenso kann das iPhone samt Hülle im Querformat aufgestellt werden, auch ein Sichtfenster in der Klapphülle ist verfügbar. Durch die Polycarbonathülle mit thermoplastischer Gummierung können Stürze aus Höhe von bis zu 1,2 Meter Höhe bestmöglich abgefangen werden.

    Beim Wallet Book kommt die Drop-Safe-Technologie zum Einsatz. Verstärkte Ecken der Hülle schützen das iPhone bei einem Aufprall. Natürlich bleiben weiterhin alle Knöpfe und Eingänge frei zugänglich. Das Wallet Book ist dabei aus Kalbsleder gefertigt und in den Farben schwarz und cognac verfügbar. Die Preise der Klapphülle liegen bei rund 74 Euro.




    sena snap on wallet

    Sena Cases Snap on Wallet: Die Hülle “Snap on Wallet” ist ähnlich zum originalen Apple Case. Das hochwertige Case, das ebenfalls aus Kalbsleder und in Handarbeit gefertigt ist, wird an der Rückseite des iPhone angebracht und schützt alle Kanten. Auf der Rückseite gibt es zwei Einschübe um Karten und Geldscheine zu transportiern, zudem bleiben alle Anschlüsse bedienbar und zugänglich.

    Die iPhone-Hülle “Snap on Wallet” schützt das Display des iPhone nicht. Hier sollte man, wenn gewünscht, mit einer Schutzfolie oder ähnlichem nachhelfen. Das Snap on Wallet ist etwas größer und trägt etwas mehr auf als die Ultra-Slim Hülle. Das Snap on Wallet kann in den Farben schwarz und cognac für 47,18 Euro erworben werden.

    Sena Cases Snap on Wallet für iPhone 7 schwarz

    SENA - Wireless Phone Accessory

    47,18 EUR

    Sena Cases Snap on Wallet für iPhone 7 cognac

    SENA - Wireless Phone Accessory

    47,18 EUR

    Der Artikel Angeschaut: Hochwertige Sena Cases für das iPhone 7 & 7 Plus erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Conduct This - Eisenbahn-Puzzle für die kalte Jahreszeit

    Mit " Conduct THIS! " ist ein unterhaltsames Eisenbahn-Puzzle-Spiel erschienen, bei dem durch geschicktes Mikro-Management der automatisch fahrenden Züge jegliche Kollision mit dem Straßenverkehr und anderen Zügen vermieden werden muss. Der Spieler übernimmt damit sozusagen die Rolle des Fahrdienstleiters im Stellwerk und muss Weichen korrekt setzen sowie Züge zum geeigneten Zeitpunkt starten b...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    WiFi4EU: Konkrete Pläne für WLAN in EU-Großstädten

    Bis 2020 sollen die Großstädte Europas WLAN-Hotspots in ihren Zentren anbieten, plant die EU. Auf die Grundzüge der Finanzierung hat sich der Europäische Rat am vergangenen Freitag geeinigt.

    Demnach stellt die EU 120 Millionen Euro im Finanztopf „Connecting Europe“ zur Verfügung. Europäische Städte können ab Mai 2017 einen WiFi4EU getauften WLAN-Hotspot beantragen. Wird der Antrag genehmigt, erhalten sie einen Bon. Dieser soll an ein Mobilfunkunternehmen weiter gegeben werden, der für den Aufbau und die Wartung des Netzwerkes in der Innenstadt verantwortlich ist. Der Mobilfunker kann sich mit dem Bon das Geld direkt von der EU holen.

    img_0465

    Bei der Verteilung der Bons auf die Großstädte will die EU auf eine geografische Gerechtigkeit achtet. Grundsätzlich gilt: Wer zuerst kommt, der mahlt zuerst. Aber: Die Städte müssen darauf achten, keine bereits bestehenden WLAN-Angebote mit WiFi4EU zu verdrängen.

    Auch für die Netzbetreiber gelten Regeln: Sie müssen garantieren, dass sie mindestens eine Geschwindigkeit von 30Mb/s anbieten können.

    Der Ausbau des WLAN-Netzes in den Großstädten soll zwischen 2017 und 2019 geschehen. Bis 2020, so verspricht Kommissionspräsident Jean-Claude Juncke, wird es in den meisten europäischen Großstädten das Angebot geben.

    The European Commission proposes an investment of €120 million to promote access to wireless connectivity in public places. Free Wi-Fi would then be available in parks, squares, libraries, public buildings to benefit citizens and institutions with a public mission.

    Mindestens 6000 Städte

    Das Ziel ist dabei aber mehr als ambitioniert. Die EU plant, mit dem einheitlichen Netz zwischen 6000 und 8000 Städte europaweit zu erreichen. 40 bis 50 Millionen Menschen sollen die kostenfreien Hotspots am Tag verwenden.

    Finanzierungsplan im Video

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad Pro 9,7″ im Apple Refurb Store erhältlich

    Apple Refurb Store Ipad ProDer Apple Refurb Store bietet gerade die Möglichkeit, das iPad Pro ein ganzes Stück günstiger als regulär zu erwerben. Das im März diesen Jahres vorgestellte Modell mit 9,7 Zoll Bildschirmgröße wird dort abhängig von der Ausstattung zwischen 100 und 160 Euro unter dem regulären Preis angeboten, das nunmehr ein Jahr alte 12,9-Zoll-Modell gibt es bis […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 7: Das Geheimnis um die GPU wurde gelöst

    Das iPhone 7 hat mit dem A10 Fusion einen so leistungsstarken Chip, dass er die Chips anderer Hersteller schlägt. Allerdings ist in Apples SoC nicht alles neu, wie jetzt herauskam. Es soll tatsächlich die gleiche Architektur für die GPU  benutzen, wie sie bereits im A9 zum Einsatz kam. Jedoch ist der Chip mit einigen Tweaks versehen, sodass man nochmals einen Geschwindigkeitsboost herauskitzeln konnte.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Car: Neuer Brief deutet auf Interesse an Auto hin

    Apple und die Auto-Spekulationen: Gibt es neue Hinweise auf ein Apple Car?

    Zuletzt hieß es noch, Apple entlasse beim „Projekt Titan“ eher Mitarbeiter als neue einzustellen. Jetzt berichtet das US-Blog VentureBeat, Apple habe an die US-Bundesbehörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit (NHTSA) gewandt. Das Ziel: Das Amt solle bessere Bedingungen für Testfahrten von autonomen Fahrzeugen schaffen.

    ios9-carplay

    Verfasst hat das Schreiben demnach Apple-Direktor Steve Kenner.  In dem Brief an die NHTSA bemängelt er, dass gerade junge Firmen beim Eintritt ins Autogeschäft Nachteile hätten. Die Testmöglichkeiten für autonome Fahrzeuge seien zu eingeschränkt.

    Faire Lösung für mehr Wettbewerb gefordert

    Während etablierte Firmen, basierend auf dem sogenannte FAST Act (Fixing America’s Surface Transportation), Tests auf öffentlichen Straßen durchführen können, hätten Neueinsteiger wie Apple dieses Privileg nicht. Kenner fordert daher eine “faire“ Lösung für mehr Wettbewerbsfähigkeit.

    Apples Zusatz-Vorschlag: Man wünscht sich eine Datenbank mit einer Auflistung aller (anonymisierten) Verkehrsunfälle.

    Unklar ist weiterhin, ob Apple wirklich Autopläne hat, und wenn ja, in welcher Richtung: Cupertino könnte tatsächlich an einem autonomen Fahrzeug arbeiten, aber auch „nur“ an einem Betriebssystem werkeln. Kenners Schreiben an die Behörden deutet Apples Interesse an Fahrzeugen aber zumindest wieder einmal an (danke Georgios V.).


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Weihnachts-Angebote-Woche Tag 7: 240GB SSD, Sonos Play:1, iPhone 7 Hüllen, ext. Festplatten, Bluetooth-Kopfhörer und mehr

    Wir starten in eine neue Woche und blicken auf Tag 7 der Amazon Weihnachts-Angebote-Woche. Der heutige Montag stellt den vorletzten Tag der Aktionswoche dar. Solltet ihr noch das ein oder andere Schnäppchen benötigen, so können wir euch nur dringend raten zuzugreifen. Neben den klassischen Amazon Blitzangeboten gibt es auch wieder Angebote der Woche.

    amazon051216

    Das Motto lautet „Vom 29. November bis 6. Dezember 2016 findet hier die Weihnachts-Angebote-Woche statt – täglich ab 6 Uhr neue Angebote im 5-Minuten-Takt. Greifen Sie schnell zu, denn Angebote gelten höchstens solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht – und der kann blitzschnell vergriffen sein. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

    Angebote des Tages

    Amazon Blitzangebote

    08:30 Uhr

    Oral-B PRO 7000 Black Elektrische Zahnbürste (wiederaufladbare Zahnbürste schwarz, SmartSeries,...
    • Für ein personalisiertes Mundpflegeprogramm zusammen mit der Oral-B App Bluetooth Verbindung zum...
    • 6 Reinigungsmodi: Reinigen, Sensitiv, Aufhellen, Massage, Tiefenreinigung, Zungenreinigung

    09:45 Uhr

    iPhone 7 Plus Hülle PITAKA Schutzhülle aus Aramid (Kugelsicheres Material) Dünne 0.65mm...
    • Dünn und leicht - nur 0,03 Zoll dick und 0,42 Unzen schwer, klasse Design und pass genau mit...
    • Aus 100% Aramid-Faser (5 mal stärker als Stahl bei gleichem Gewicht)

    10:15 Uhr

    staymobile Power Bank 9.000 mAh (SUPER DÜNN) mit 2 USB Ausgänge Externer Akku
    • SMART TECHNOLOGY: Der Power Bank erkennt Ihr zu ladendes Gerät und nimmt den größtmöglichen...
    • Mobiler Akku mit 2-USB Ports - Laden Sie Ihre 2 Geräte gleichzeitig - Handy, Tablets oder andere...

    10:30 Uhr

    Epson Expression Premium XP-630 Tintenstrahl Multifunktionsdrucker (Drucken, Scannen, Kopieren,...
    • Druckauflösung: 5.760 x 1.440 dpi; Scannertyp: Contact image sensor (CIS); LC-Display, Touchpad,...
    • Schnittstelle: Wi-Fi, USB, WLAN Sicherheit: WEP 64 Bit, WEP 128 Bit, WPA PSK (TKIP), WPA PSK (AES);...

    10:45 Uhr

    Seagate Backup Plus Slim 1 TB Externe Portable Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll) USB 3.0, inkl. 200 GB...
    • Mit Backup Optionen für spontane und geplante Datensicherung - auch für die Sicherung von Daten...
    • Kostenloser Zugriff auf  200GB OneDriveCloud Storage für 2 Jahre

    10:55 Uhr

    EasyAcc SoundX 10W Tragbarer Bluetooth CSR 4.0 Lautsprecher mit kristallklarem Klang und 20 Stunden...
    • Kristallklarer Sound----mit 2 x 5 Watt Leistung liefert der Lautsprecher einen kristallklaren und...
    • Unglaubliche Spielzeit-----------durch den eingebauten 4000mAh Li-Ion Akku wird eine Spielzeit von...

    11:25 Uhr

    AUKEY 3D VR Brille Einstellbar Virtual Reality Headset für 3D Filme und Video Game mit 3.7"-5.5"...
    • Die Brennweite und Abstand zwischen den Augen kann auch eingestellt werden, um die beste 3D...
    • Bequem zu tragen: Sehr weiche Gesichtspolsterung. Die Riemen zur Kopfbefestigung sind aus einem...

    12:40 Uhr

    Bluetooth-Kopfhörer Roman Bluetooth V4.1 Wireless Headset In-Ear-Kopfhörer Sweatproof...
    • Comfortable Design: The Bluetooth Headphones use environmentally friendly materials, lightweight, no...
    • Sweat Resistant Design: Built for your active lifestyle, the earbuds are rated IPX4 sweatproof. Made...

    13:00 Uhr

    Duomishu Sport Action Kamera Full HD 16MP 1080P mit wasserdichtem und stoßfestem 170°Wide Angle...
    • ♣ Klare und Lebendige Bilder: 2-Zoll-TFT-LCD,170 Grad Ultraweitwinkel-Objektiv, 4K Ultra HD und...
    • ♣ Eingebautes WLAN: Einfach das App ELE-CAM auf APP Store oder Google Play herunterladen und...

    15:15 Uhr

    AUKEY 10W dimmbar Schreibtischlampe LED Schreibtischleuchte, Aluminium Arm, mit Mini Nachtlicht und...
    • Durch Berührung betrieben: Am Lampenfuß sind die sechs Bedienungsknöpfe der Lampe, die man durch...
    • USB Output zum Aufladen: An der Hinterseite ist eine USB Ladebuchse zum Aufladen von Smartphones...

    15:30 Uhr

    Transcend StoreJet 25H3B 1 TB Externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), 5400 rpm, 8 MB Cache, USB 3.0)...
    • Langlebiges, stoß- und rutschfestes Silikongehäuse mit Anti-Shock-Technologie (dreilagig)
    • Datensicherung per Knopfdruck (Auto-Backup); Erfüllt die U.S. militärischen Falltest-Standards...

    16:45 Uhr

    AUKEY Bluetooth 4.0 Lautsprecher Speaker Wasserfest Staubdicht Handsfree für Aussenbereich, Hoher...
    • Mehrfachschutz: Schutzklasse IP64. Der SK-M8 Lautsprecher hat einen Grad 6 staubdichten Schutz und...
    • Prächtiger Hi-Fi Stereo Sound und ideale Lautstärke: Dual 3W Treiber mit kompaktem,...

    17:00 Uhr

    JESBOD QY11 Wireless Headphones Kopfhörer Bluetooth 4,1 Sport Headset Ohrhörer In Ear Noise...
    • Fortgeschrittene Technologie - Ausgestattet mit Bluetooth 4.1 und EDR APTX Audio-Dekodierung...
    • Bequeme Passform und IPX4 WATERPROOF - Mit ergonomischem Design und Memory-Metall-Silikon-Ohrhaken,...

    17:30 Uhr

    NETGEAR RN21200-100NES READYNAS 212 NAS-System (2-Bay Diskless)
    • Prozessor: Quad-Core ARM Cortex A15 (1,4 GHz)
    • Besonderheiten: 1080p HD Echtzeit-Streaming und Transcodierung zu einem Remote-Gerät (VC, MP4,...

    18:20 Uhr

    Action Kamera Wasserdicht, VicTsing 2,0 Zoll HD 1080P Sport Action Camera Cam 170 ° Weitwinkel...
    • 【2-Zoll-HD-LCD-Display.】Mit 170 Grad Weitwinkel fisheye-Objektiv, mit dem Sie ein größeren...
    • 【Das Unterwassergehäuse】ermöglicht es Ihnen,unter Wasser 30 Meter tief zu Filmen und Fotos zu...

    18:30 Uhr

    WIIUKA Echt Leder Tasche Apple iPhone 7 und iPhone 6 / 6S (4.7") Schwarz / Grau extra Dünn
    • Stört es Sie auch das die meisten Apple iPhone 7 und iPhone 6 / 6S (4.7 Zoll) Taschen zu dick...
    • passgenaue Tasche für Ihr Apple iPhone 7 und iPhone 6 / 6S - extra schlankes Design, die Tasche ist...

    18:40 Uhr

    Withings Body Körperanalysegerät
    • Komplette Körperanalyse: Präzise Messung von Gewicht und BMI, Körperfettanteil, Knochenmasse,...
    • Automatische Synchronisierung: Die Daten von jedem Wiegen werden via WLAN automatisch in die Health...

    19:45 Uhr

    SP/Silicon Power 240GB Slim S55 2,5-Zoll 7mm SATA-III Internes Solid-State Drive SSD mit hoher...
    • Top Performance - bemerkenswerte Lese-/Schreibe-Geschwindigkeiten von bis zu 460MB/370MB/sec
    • SATA III 6 Gbps rückwärtskompatibel mit SATA II 3 Gbps

    20:10 Uhr

    TP-Link TL-WPA8630P KIT AV1200 WiFi AC1200 Powerline-Netzwerkadapter (AC1200 WLAN Repeater, AV1200,...
    • Bis zu 1,2 Gbit/s nach dem neuen Standard Homeplug AV2 über bestehende Stromleitungen; Einfache...
    • Simultanes Dualband nach 802.11ac: Bis zu 300 Mbit/s auf 2,4 GHz und 867 Mbit/s auf 5 GHz, ideal...

    Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Digitale Werbung: Apple mit deutlich höheren Ausgaben als Samsung

    Digitale Werbung: Apple mit deutlich höheren Ausgaben als Samsung auf apfeleimer.de

    Dass Werbung generell ein probates Mittel ist, um Kunden anzusprechen und zu gewinnen, ist hinlänglich bekannt. Auch für Apple spielt Werbung eine gewichtige Rolle, wie eine neue Statistik aufzeigt. Nach dieser hat Apple von Anfang 2016 bis zum 30. November 2016 rund 97,3 Millionen US-Dollar für digitale Werbung ausgegeben.

    Digitale Werbung: Apple gibt mehr Geld aus als Samsung

    Damit liegt das kalifornische Unternehmen im Vergleich mit dem großen Rivalen Samsung ein gutes Stück weit vorne. Im gleichen Zeitraum hat Samsung nämlich „nur“ 80,4 Millionen US-Dollar für digitale Werbung aufgewendet.

    Rechnet man die Geschäftsbereiche heraus, in denen Apple und Samsung nicht konkurrieren, etwa Fernseher, Waschmaschinen oder Festplatten, liegen Apples Ausgaben sogar 179 Prozent über denen von Samsung.

    Apple führt Werbekosten unter anderem Geschäftsbereich

    Was leider bei der neuen Statistik fehlt: der direkte Vergleich zur Entwicklung der Vorjahre. Dass Apple selbst es aber schwieriger macht, die Ausgaben für Werbung einzusehen, zeigt sich auch darin, dass die Werbekosten mittlerweile bei Geschäftsberichten in einen anderen Bereich eingegliedert wurden, sich also nicht mehr separat einsehen lassen.

    Der Beitrag Digitale Werbung: Apple mit deutlich höheren Ausgaben als Samsung erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Number26: „Vom Fragevolumen unserer Kunden überwältigt“

    number26-500Die „iPhone-Bank“ Number26 vollzieht derzeit ihren Umzug in die Selbständigkeit. Mangels eigener Bankzulassung wurden die Finanzdienstleistungen des Unternehmens bislang über den Partner Wirecard Bank abgewickelt, mittlerweile wurde Number26 zur eigenständigen Bank „befördert“ und stellt in diesen Wochen sämtliche Kundenkonten um. Während die Aktion wohl weitgehend (so auch bei uns) problemlos vonstatten geht, erreicht uns dennoch […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tastatur “SwiftKey” verschenkt alle Themes per In-App-Download

    Habt ihr die Tastatur SwiftKey im Einsatz? Dann könnt ihr die sonst kostenpflichtigen Layouts jetzt gratis beziehen.

    swiftkey themes

    Mit dem Start von iOS 8 konnten Entwickler eigene Tastaturen anbieten, die nicht nur in der App funktionieren, sondern auch in allen anderen Applikationen. Seither habe ich natürlich einige Drittanbieter-Tastaturen ausprobiert, wirklich überzeugt war ich aber nie. Genau aus diesem Grund setze ich weiterhin auf die Standard-Tastatur von Apple – auf die Extras von SwiftKey (App Store-Link) kann ich verzichten. Wer jetzt eine neue Tastatur ausprobieren möchte, bekommt alle Layouts bei SwiftKey geschenkt, da alle In-App-Käufe schon seit Mitte November kostenlos sind.

    Bei der großen Auswahl an Themes sollte wirklich für jeden etwas passendes dabei sein. Mit dabei sind verschiedene Farben, dunkle Layouts und einiges mehr. Eine große Besonderheit im Gegensatz zur herkömmlichen Tastatur ist die Swipe-Eingabe. Ihr könnt Wörter mit einer durchgehenden Wischgeste über die entsprechenden Buchstaben bilden, die sogar recht gut erkannt werden. Ich selbst tippe aber lieber normal und bin damit auch sehr schnell.

    SwiftKey benötigt Vollzugriff für alle Funktionen

    In den Einstellungen solltet ihr als Sprache Deutsch wählen, denn dann lernt die Tastatur bei jeder Eingabe. SwiftKey gewöhnt sich an eure Schreibweise und wird nach einiger Zeit immer bessere Wortvorschläge machen. Um alle Funktionen nutzen zu können, müsst ihr der Tastatur den Vollzugriff gewähren. Falls auch ihr einfach mal eine neue Tastatur ausprobieren wollt, könnt ihr jetzt alle Layouts in SwiftKey kostenlos herunterladen.

    Abschließend die Frage an euch: Nutzt ihr eine Drittanbieter-Tastatur? Wenn ja, welche? Oder seid ihr mit der Standard-Tastatur zufrieden?

    WP-Appbox: SwiftKey Tastatur (Kostenlos*, App Store) →

    Der Artikel Tastatur “SwiftKey” verschenkt alle Themes per In-App-Download erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Günstige iTunes-Karten in dieser Woche

    Itunes Karten EdekaAuch diese Woche könnt ihr euer iTunes-Guthaben wieder zu vergünstigten Konditionen auffüllen. Mit 10 Prozent Rabatt müsst ihr euch dabei allerdings begnügen. Bei Edeka gibt läuft von heute bis Samstag eine entsprechende iTunes-Karten-Aktion. Die 10 Prozent Preisnachlass gibt es auf die iTunes-Karten im Wert von 15, 25 und 50 Euro. Bitte prüft aber zuvor im […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amateur Surgeon 4: Doktor-Simulator ist eine ziemlich verrückte Geschichte

    Wir mögen verrückte Spiele aus dem App Store. Umso gespannter waren wir, wie sich Amateur Surgeon 4 schlägt.

    Amateur Surgeon 1

    Zu Apples neuen Lieblingsspielen zählt in dieser Woche Amateur Surgeon 4 (App Store-Link), ein “Doktor-Simulator” für iPhone und iPad, der ziemlich verrückt gestaltet ist und keine Gnade vor diversen Innereien kennt. Amateur Surgeon 4 ist eine Freemium-App und kann dementsprechend kostenlos aus dem App Store geladen werden, finanziert sich allerdings über diverse In-App-Käufe.

    Wie es der Name schon sagt, geht es in Amateur Surgeon 4 alles andere als professionell zu. Bei den Operationen an über 100 ziemlich komischen Patienten greift man auf nicht immer ganz passende Werkzeuge zurück, unter anderem kommen ein Pizzaschneider, ein Feuerzeug und ein Staubsauger zum Einsatz.

    Glücklicherweise wird in den ersten Leveln genau erklärt, wie Amateur Surgeon 4 funktioniert. Alle neuen Instrumente werden in deutscher Sprache vorgestellt, nur teilweise haben sich nicht korrekt übersetzte, englische Sätze in der App versteckt. Zwischendurch erzählt Amateur Surgeon 4 sogar eine kleine Geschichte, die allerdings so verrückt ist, dass ich dem roten Faden momentan noch nicht ganz folgen kann.

    Amateur Surgeon 2

    Prinzipiell lässt sich Amateur Surgeon 4 am ehestens als Puzzle beschreiben, in dem man in der richtigen Reihenfolge bestimmte Aktionen ausführen muss: Den Patienten mit dem Pizzaschneider öffnen, Fremdkörper mit der Zange entfernen, gebrochene Rippen einsetzen, Patienten tackern, Wunde mit dem Feuerzeug verschließen und abschließend mit einer heilenden Salbe einreiben.

    Menüs ins Amateur Surgeon 4 wirken zum Teil überladen

    Um in jedem Level drei Sterne zu erreichen, muss man genau das möglichst schnell machen. Gerade in den späteren Leveln wird das aber nicht mehr so einfach sein, denn auch der Schwierigkeitsgrad steigt weiter an. So muss man auch genau auf den Puls des Patienten achten, um ihn kurz vor dem Exitus mit einer etwas fragwürdigen Spritze zurück ins Leben zu holen.

    Letztendlich macht genau das in Amateur Surgeon 4 jede Menge Spaß. Das Spiel ist verrückt – und das ist auch gut so. Für mich gibt es jedoch einen Kritikpunkt: Abseits der eigentlichen Level ist das Spiel zu unübersichtlich gestaltet. Die Menüs wirken überladen, überall gibt es Extras, Upgrades, Optionen und natürlich In-App-Käufe. Das ist schade, denn spielerisch kann diese Neuerscheinung überzeugen, zumindest wenn Sarkasmus für euch kein Fremdwort sind.

    WP-Appbox: Amateur Surgeon 4 - Doktor-Simulator (Kostenlos*, App Store) →

    Der Artikel Amateur Surgeon 4: Doktor-Simulator ist eine ziemlich verrückte Geschichte erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bluetooth-Lautsprecher stark reduziert: JBL Flip 3 Black Edition

    Sie suchen ein Weihnachtsgeschenk? Wie wäre es mit dem JBL Flip 3 Bluetooth-Lautsprecher in der Black Edition, der derzeit stark reduziert von Saturn angeboten wird. Versandkosten fallen bei dem Angebot nicht an.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS Sierra: So erstellen Sie ein neues Benutzerkonto

    Wenn Sie in Ihrem Haushalt einen Mac mit mehreren Personen teilen, dann kann es auch unter macOS Sierra sinnvoll sein verschiedene Benutzerkonten zu erstellen. Dies hat den Vorteil, dass andere Benutzer, beispielsweise Ihre Kinder, dann keine systembeeinflussende Aktionen durchführen können oder Dateien von Ihnen löschen können. Jeder hat dann seinen eigenen Schreibtisch und eigenen Benutzerordner, in dem Daten schnell abgelegt werden können.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Analyst: Apple fehlt der Mut zur Innovation

    Analyst: Apple fehlt der Mut zur Innovation auf apfeleimer.de

    Das Ende des Jahres ist nahe und damit kommen auch immer mehr Analysten und Experten mit Prognosen daher, die sich auf den künftigen Erfolg der Unternehmen weltweit beziehen. So hat sich nun Oppenheimer-Analyst Andrew Uerkwitz mit einer Analyse zu Wort gemeldet.

    Apple laut Analyst ohne Mut zur Innovation

    Laut Uerkwitz mache sich Apple immer mehr abhängig vom Erfolg des iPhones, was Innovation dagegen anbelangt, würde Apple kaum mehr etwas bieten können. Aus diesem Grund nennt ein Analyst nun eine zehnjährige Phase mit wenig Erfolg für Apple als realistische Variante.

    Apple fehlt demnach der Mut, um Entscheidungen zu treffen, die zu innovativen Produkten führen. In der Folge ergeben sich immer mehr Abhängigkeiten von bereits bestehenden Produkten, während sich die Konkurrenten auf andere Bereiche konzentrieren und Apple überholen können.

    CEO Tim Cook mit Image des Verwalters

    Gerade Apple-CEO Tim Cook wird oftmals dafür kritisiert, nicht innovativ genug zu sein, wie es sein Vorgänger und Apple-Mitgründer Steve Jobs war. Da Apple aber noch immer sehr viel Geld verdient und mit Zukäufen leicht in andere Geschäftsbereiche vorstoßen könnte, ist die Kritik an Cook ambivalent zu betrachten.

    Der Beitrag Analyst: Apple fehlt der Mut zur Innovation erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple arbeitet doch an selbstfahrenden Autos

    apple-car-rendering-by-motor4-780x444

    Wie nun ein offizieller Brief von Apple an die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) belegt, soll das Unternehmen nun doch weiter an selbstfahrenden Autos arbeiten. Laut diesen Informationen soll Apple darum gebeten haben, die Zulassung und den Wettbewerb zwischen den verschiedenen Herstellern zu vereinfachen, um eine bessere Basis für Quereinsteiger wie zB Apple zu schaffen. Zudem sollen Testfahrten derartiger Fahrzeuge nicht allzu stark beschränkt werden. Dies ist natürlich ein klares Statement, dass man sich in diesem Bereich bewegt und eventuell irgendwann auch ein Produkt in dieser Form auf den Markt bringen will.

    Apple selbst gab an, dass man sich im Bereich des autonomen Fahrens engagiert, ließ aber keine Informationen ans Tageslicht, wonach Apple an einem konkreten Auto-Projekt arbeitet. Es steht jetzt zumindest aber fest, dass Apple in diese Richtung forscht und vielleicht auch in den nächsten Jahren ein passendes Fahrzeug auf den Markt bringt. Wir sind schon sehr gespannt wie sich das Thema weiterentwickeln wird.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    [Gewinnspiel] Steve Jobs Lego-Figur zu gewinnen

    [​IMG]

    Der leider bereits 2011 verstorbene Steve Jobs ist unbestreitbar einer der Gründer der digitalen Welt, wie wir sie im Moment erleben. Auf seinen Visionen basieren die Smartphones und Tabletts aus Cupertino. Er hat den Mac wieder publik gemacht und er galt als einer der wenigen Menschen, die die Welt mit Technologie verändert haben. Wir verlosen zusammen mit Famous Brick fünf Lego-Figuren von Steve...

    [Gewinnspiel] Steve Jobs Lego-Figur zu gewinnen
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Weihnachts-Angebote-Woche: Die Deals vom heutigen Montag

    Bei Amazon läuft aktuell die "Weihnachts-Angebote-Woche". Dabei gibt es jeden Tag im Fünfminutentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Allerdings sollte man sich dabei durchaus beeilen, denn die Angebote gelten immer nur solange der Vorrat reicht. Traditionell befinden sich darunter auch jede Menge Artikel, die sich rund um das Apple-Universum drehen. In den vergangenen Jahren waren so unter anderem diverse Schutzhüllen, Zubehörprodukte oder auch Produkte aus dem Heimautomatisierungs- und Gesundheitsbereich mit iOS-Anbindung dabei. Ich werde diese Woche dahingehend begleitend, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel und ihre Startzeit hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt. Und das hier sind die Angebote am heutigen Montag:

    Tagesangebote:

    Mobiles Aufladen:

    Connected Health:

    Smart Home:

    Auto-Zubehör für iPhone und iPad:

    iPhone- und iPad-Zubehör:

    Apple-Watch Zubehör:

    Audio, Lautsprecher und Kopfhörer:

    Mac-Zubehör und Software:

    Diverses:

    Kein Amazon Blitzangebot mehr verpassen mit der Blitzangebote Reminder App (kostenlos im AppStore) inkl. Suchfunktion und Kategorieauswahl!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Viermal iTunes-Karten mit Rabatt, auch 20 Prozent drin

    Am Wochenende haben wir Euch wie immer vorab informiert, zum Wochenstart gibt’s gern die Erinnerung.

    Ab heute könnt Ihr viermal iTunes-Karten mit Rabatt kaufen. Über einen Workaround sind endlich sogar wieder 20 Prozent drin. Doch der Reihe nach…

    Edeka bietet immerhin 10 Prozent Rabatt auf die Karten im Wert von 15, 25 und 50 Euro. Die neuen Preise: 13,50 bzw. 22,50 und 45 Euro (danke Bernd, auch für den Screenshot).

    edeka-itunes-karten-5-12-2016

    Saturn: Weiterhin gilt die Aktion mit 15 Prozent Sofort-Rabatt online – bitte hier entlang.

    DKB: Ab heute bekommen DKB-Kunden online 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Codes.

    Medimax: Hier sind endlich wieder 20 Prozent auf 25-Euro- oder 50-Euro-Karten drin. Dazu müsst Ihr Euch aber auf den Weg machen und einen Medimax-Shop ansteuern (Medimax-Filialfinder).

    Im Eingangsbereich findet sich der Medimax-100-Seiten-Katalog. Auf dessen Rückseite sind Spar-Coupons aufgedruckt. Diese Coupons könnt Ihr vor Ort einlösen. So zahlt Ihr 40 statt 50 bzw. 20 statt 25 Euro. Wichtig: Dass die Kataloge in Eurer Filialie ausliegen, können wir nicht garantieren. Wer Lust und Zeit hat, sollte seine Medimax-Filiale aber mal auf die Kataloge checken. Denn 20 Prozent gab es schon lange nicht (via mobiflip).


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Paris will Straße nach Steve Jobs benennen – mit Gegenwind

    Shortnews: Jerome Coumet ist Mitglied der sozialistischen Partei in Frankreich und Bürgermeister des dreizehnte Pariser Stadtteils. In einer Straße in dieser Gegend soll ein neues Mekka für Startups entstehen. Über 1000 Firmen würden sich dort ansiedeln, so der Plan. Nun hat Coumet den Vorschlag gemacht, diese Straße nach dem Apple-Gründer Steve Jobs zu benennen.

    cuahljaumaagkvv

    Doch wie die französische Zeitung Le Bonbon berichtet, bleibt der Vorschlag nicht ohne Gegenwind. Insbesondere Teile der kommunistischen Partei halten die Idee für nicht vertretbar.

    Sie argumentieren damit, dass Steve Jobs gleichermaßen auch für unfaire Arbeitsbedingungen in China stünde. Ferner seien die Steuer-Ungereimtheiten insbesondere in Europa zu unfair, als dass man nach Jobs eine eigene Straße bennen könne.

    Aktuell schwebt die britische Mathematikerin Ada Lovelace als Alternative im Raum.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Wie Ars Technica berichtet, haben zwei Sicherheitsforscher von Vulnerability Labs eine Möglichkeit gefunden, die Aktivierungssperre des iPads zu umgehen. Die Schwachstelle der Diebstahlsperre befindet sich in dem Verbindungsdialog der WLAN-Verbindung, welcher durch einen Buffer Overflow das System unter bestimmten Bedingungen öffnet.

    aktivierungssperre

    Aktivierungssperre bei Verlust oder einem Diebstahl

    Die Aktivierungssperre soll verhindern, dass ein gestohlenes iPhone oder iPad in Betrieb genommen werden kann, nachdem es in den Recovery-Modus versetzt oder vollständig zurückgesetzt wurde. Die Funktion steht automatisch zur Verfügung wenn die „Mein iPhone suchen“ Funktion aktiviert wird.

    Ist sie aktiv, wird das Gerät der Apple ID zugeordnet und soll fortan einen unbefugten Zugang zum System verhindern. Ohne das entsprechende Passwort soll kein Zugriff möglich sein.

    Der kurze Blick durch die Hintertür

    Soweit die Theorie. Wie nun zwei findige Sicherheitsforscher herausgefunden haben, kann die Konfiguration der WLAN-Verbindung genutzt werden, um einen unerlaubten Zugriff auf den Home-Screen zu erhalten.

    Möglich wird dies durch eine Unachtsamkeit der Eingabemaske. Diese gestattet eine unbegrenzte Eingabe für die SSID und das Verschlüsselungspasswort. Wenn man nun mit Hilfe der Zwischenablage und etwas Geduld das Betriebssystem mit Eingaben überlastet, zeigt sich in Kombination mit der Rotation des Geräts und das Schließen/Öffnen eines Smart-Covers für eine kurze Zeit der Home Screen.

    Der Blick auf den Home Screen soll sich durch schnelles Drücken der Standby-Taste verlängern lassen, was wiederum genug Zeit verschaffen könnte, um eine App zu starten. Wie die Kollegen von Ars Technica herausgefunden haben, lässt sich dieses Verhalten jedoch nicht bei iPhones ausnutzen.

    Auf einem Video könnt ihr euch ein eigenes Bild von dem Vorgang machen. Der Home-Screen ist nach 5 Minuten und 19 Sekunden kurz zu sehen. Leider wird auf dem Video kein App-Start durchgeführt.

    Da der Fehler bereits bei Apple gemeldet wurde und die Überlastung recht einfach über eine Anpassung der WLAN-Eingabemaske zu verhindern ist, wird Apple schnell mit einer Fehlerbehebung reagieren können.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    (Update) Reduzierte iTunes-Karten: 10 Prozent bei Edeka, 20 Prozent bei Medimax

    Ab heute gibt es abermals reduzierte iTunes-Karten. Folgende Deals sind gültig.

    edeka itunes

    Beginnen wir mit dem Deal bei Edeka. Dort gibt es bis zum 10. Dezember 2016 10 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten. Hier wird kein Bonusguthaben verschenkt, an der Kasse zahlt ihr den reduzierten Preis, den ihr folgender Liste entnehmen könnt.

    • 15 Euro iTunes-Karte für 13,50 Euro
    • 25 Euro iTunes-Karte für 22,50 Euro
    • 50 Euro iTunes-Karte für 45 Euro

    Beachtet bitte, dass die Angebote von Edeka meist regional sind. Hier in Bochum sind einige Filialen dabei, aber auch nicht alle. Prüft bitte vor dem Kauf, ob der Rabatt in eurer Filiale gewährt wird.

    Endlich wieder 20 Prozent Rabatt

    Wichtiges Update: Medimax hat uns mitgeteilt, dass es keinen Rabatt auf iTunes-Karten gibt. Wir hatten die Info auch nur aus einem Forum, bei dem ein Nutzer eben genau diesen Deal geteilt hatte. Vermutlich handelt es sich hier um eine Einzelaktion, die nicht regional gültig ist.

    Außerdem gibt es bei Medimax 20 Prozent Rabatt auf die iTunes-Karte im Wert von 25 Euro. Hier müsst ihr aber etwas mehr Aufwand aufbringen, da ihr aus dem Katalog, der meist im Eingangsbereich ausliegt, einen Coupon nutzen müsst, der bis zum 27. Februar 2017 gültig ist – und eben auch auf iTunes-Karten angewandt werden kann. Vermutlich gilt der Rabatt auch für die 50 und 100 Euro iTunes-Karten – allerdings konnten wir das bisher nicht prüfen.

    Alle Medimax-Filialen könnt ihr hier einsehen. Außerdem möchten wir auf unseren kostenlosen Newsletter aufmerksam machen, der euch per Mail informiert, wenn es reduzierte iTunes-Karten gibt.

    Der Artikel (Update) Reduzierte iTunes-Karten: 10 Prozent bei Edeka, 20 Prozent bei Medimax erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Scheiben

    Scheiben werden schnell das Gewicht deiner Langhanteln ergeben. Finde heraus, wie viele Scheiben du auf jeder Seite brauchst.

    Mit Scheiben kannst du:
    – Ein Gewicht einstellen, dass du heben möchtest, oder wähle die Scheiben aus, die du möchtest
    – Erstelle auf dich angepasste Fitnessstudios, Langhanteln und Verschlüsse
    – Wähle dein Zubehör spontan aus
    – Entferne und füge Scheiben ganz einfach hinzu
    – Berechne ein neues Gewicht auf Basis einer Prozentsatzes
    – Wechsle die Einheiten schnell von der Tastatur aus

    WP-Appbox: Scheiben (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 10: So nutzen Sie Ihr iPad als HomeKit-Zentrale

    Apple hat sich in iOS 10 viel Mühe gegeben, um HomeKit noch besser zu integrieren. Zum einen ist da natürlich die neue Home-App zur Verwaltung heimischen Geräte. Allerdings funktioniert die Steuerung nur im eigenen WLAN. Daher hat man auf der anderen Seite zwei Möglichkeiten, um Lampen usw. auch über das Internet zu steuern. Dazu muss man entweder ein neues Apple TV (4. Generation) oder ein iPad mit iOS 10 besitzen und entsprechend aktivieren.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Christmas Countdown – 5. Tag

    Christmas Countdown 5. Tag Heute verlosen wir einen iTunes Gutschein über 20 Euro. Mit dem Gutschein können Apps sowie Inhalte aus dem iTunes Store, App Store, Mac App Store sowie dem iBookstore ausgewählt und direkt geladen werden. Der Gutscheincode ist ausschließlich nur im deutschen iTunes Store einlösbar. Der Gutschein wird vom Team bereitgestellt. Wir wünschen Euch allen viel Erfolg. […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple bekennt erstmals Interesse an selbstfahrenden Fahrzeugen

    VerkehrMit einem Schreiben an die amerikanische Verkehrsbehörde National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) zeigt Apple erstmals öffentlich Interesse an Entwicklungen im Automobilbereich erkennen und reicht konkrete Verbesserungsvorschläge hinsichtlich der Regulierungen für Entwicklung und Tests von selbstfahrenden Fahrzeugen ein. Der von der Behörde veröffentlichte Brief geht zwar nicht direkt auf Aktivitäten Apples in diesem Bereich ein, […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Film-Adventskalender: Heute "Everest" für nur € 3,99 in HD

    Apple versüßt allen Filmfans den diesjährigen Dezember mit einer besonderen Aktion im deutschen iTunes Store. In Form eines "Adventskalenders" wird dabei bis zum 24. Dezember jeden Tag ein neuer Film im iTunes Store für 24 Stunden auf lediglich noch € 3,99 im Preis gesenkt. Hierfür erhält man dann die Kaufversion des Titels in HD-Qualität. Am heutigen Tag der Aktion handelt es sich dabei um den Abenteuer-/Katastrophenfilm Everest (€ 3,99 im iTunes Store). Selbst wenn man aktuell keine Zeit hat, sich den Streifen zu Gemüte zu führen, kann ein Zuschlagen bei diesem Preis nicht schaden. Da es sich um die Kaufversion handelt, kann man den Film nach dem Kauf schauen wann man will und ihn auch jederzeit aus iCloud erneut kostenlos herunterladen. Viel Spaß!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tim Cook zu AirPod-Käufer: Auslieferung startet bald

    AirPods Thumb

    Wann kommen denn endlich die AirPods? Die Frage stellt sich inzwischen vielen Besitzern des neuen iPhone 7 ohne Klinkenanschluss, spätestens seit klar ist, dass Apple den ursprünglichen Launchtermin nicht halten kann. Tim Cook hat nun eine Kunden-Mail beantwortet und gesagt: Bald!

    Die AirPods erscheinen deutlich später als veranschlagt. Grund dafür sollen unbestätigten Berichten aus Zuliefererkreisen Probleme bei der Produktion sein. Ein Gutes hätte diese Möglichkeit: Apple scheint, geht man von dieser Erklärung aus, bekannte Probleme vor dem Produktstart lösen zu wollen. Amerikanische Journalisten, die Vorserienmodelle in die Finger bekamen, berichteten denn auch von kleineren Macken in Hard- und Software im Zusammenspiel mit einem i-Device.

    Tim Cook entschuldigt sich und verspricht baldigen Start

    Bekanntlich beantwortet Tim Cook ab und an Mails, die auf seiner persönlichen E-Mail-Adresse bei Apple eintreffen. Angeblich steht der Applechef jeden Morgen um 05:00 Uhr auf und verbringe anschließend rund eine Stunde mit dem Beantworten von Kundenbriefen.

    Tim Cook zum eine Milliardsten iPhone - Apple/ZDNet

    Tim Cook zum eine Milliardsten iPhone – Apple/ZDNet

    Eine dieser Antworten ging nun an einen ungeduldigen AirPod-Besteller. In ihr entschuldigte sich Tim Cook für die Verspätungen der Kopfhörer und kündigte an, mit einer Auslieferung sei in wenigen Wochen zu rechnen. Apple hat offiziell nichts derartiges angekündigt.

    The post Tim Cook zu AirPod-Käufer: Auslieferung startet bald appeared first on Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    [AUKEY-Adventskalender] Heute: AUKEY Externer Akku mit 10.000 mAh

    Es ist Vorweihnachtszeit, die Zeit der Plätzchen, der Weihnachtsfeiern, der Weihnachtsmärkte und der Adventskalender. Und einen solchen biete ich in diesem Jahr auch gemeinsam mit dem bekannten Gadget-Hersteller Aukey an. Dabei gibt es jeden Tag ein ausgewähltes Produkt aus dem Portfolio des Anbieters bei Amazon per Rabattcode zu einem günstigeren Preis. Das heutige Angebot ist dabei der AUKEY Externe Akku mit 10.000 mAh (regulär € 19,99 bei Amazon). Die Powerbank verfügt über zwei Anschlüsse, so dass man auch mehrere Geräte parallel laden kann. Vier LEDs zeigen zudem stets den aktuellen Ladestands des externen Akkus an.

    Um den Rabatt in Höhe von € 6,- in Anspruch zu nehmen, legt man den AUKEY Externen Akku mit 10.000 mAh in den Warenkorb und begibt sich zur Kasse, wo man vor dem Bezahlen den Amazon-Gutscheincode NMQPZTTC eingibt. Dieser ist nur heute, am 05. Dezember 2016 gültig und reduziert den Preis auf € 13,99.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Adventskalender 2016: Fernsehen einfach entspannt streamen (5)

    Im fünften Türchen unseres Adventskalenders haben sich fünf Gutscheine für jeweils ein Jahr Premium-Streaming mit Zattoo versteckt.

    Zattoo On Demand

    Fernsehen überall empfangen, egal ob unterwegs auf dem iPhone, im Büro auf dem iMac oder im Schlafzimmer auf dem Apple TV? Genau das ist mit dem deutschen TV-Streaming-Anbieter Zattoo ein Kinderspiel. Neben dem kostenlosen Streaming-Paket mit den wichtigsten Inhalten macht das HIQ-Paket mit allen Sendern, darunter 33 Stück in HD-Qualität, noch ein wenig mehr Spaß. Und genau dieses Premium-Paket könnt ihr euch heute mit ein wenig Glück sichern.

    Zattoo dürfte euch aufgrund unserer vergangenen Berichterstattung kein Unbekannter mehr sein. Im Browser auf dem Computer oder per App auf dem iPhone, iPad oder Apple TV, sogar auf der Xbox oder auf dem Amazon Fire TV kann Zattoo problemlos genutzt werden. Zattoo HIQ kostet dabei für einen Tag 1,59 Euro, für einen Monat 9,99 Euro oder für ein ganzes Jahr 99,99 Euro.

    Neben dem reinen Live-Streaming bietet Zattoo noch einige weitere Funktionen, erst vor einigen Monaten sind On-Demand-Inhalte hinzugekommen. Mit Zattoo On Demand können derzeit mehr als 450 verschiedene Serien, Shows und Dokumentationen aus unterschiedlichen Quellen zeitversetzt und auf Abruf angesehen werden – ohne zusätzliche Kosten. Die On Demand-Inhalte finden sich unter selbigem Namen im Hauptmenü und beinhalten Partner wie die BBC, 7TV, Spiegel TV, Postillon24 Nachrichten und Süddeutsche Zeitung TV. Wer ein Zattoo HiQ-Abo besitzt, kann sogar auf noch mehr On Demand-Medien zugreifen.

    WP-Appbox: Zattoo TV (Kostenlos*, App Store) →

    So könnt ihr ein Jahr Zattoo HIQ gewinnen

    Um eine von insgesamt fünf Zattoo HIQ Lizenzen für jeweils ein Jahr zu gewinnen, müsst ihr lediglich die folgende Frage beantworten: Wie lange kann Zattoo HIQ (in Deutschland) kostenlos ausprobiert werden?

    Die richtige Antwort schickt ihr einfach im Betreff einer E-Mail an 5@appgefahren.de bis spätestens 23:59 Uhr ab. Die Gewinner werden ausgelost und zusammen mit der richtigen Lösung im nächsten Türchen bekannt gegeben. Wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen.

    Im 4. Türchen des Adventskalenders konnten drei praktische Mikrofone von Shure gewonnen werden. Die Lösung konnte über die Webseite oder über den App Store herausgefunden werden: Die App von Shure für den Einsatz der Mikrofone heißt “ShurePlus Motiv”. Die drei Gewinner Oliver, Bianca und Kevin haben wir bereits per E-Mail informiert.

    Der Artikel Adventskalender 2016: Fernsehen einfach entspannt streamen (5) erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MacBook vs. MacBook Pro 13″.

    Kürzlich wurde ich auf Twitter gefragt, wie ich das MacBook Pro im Vergleich zum MacBook finden würde. Da hatte ich schnell eine Meinung, wollte mir aber Zeit nehmen die beiden Apple Notebooks genauer zu vergleichen, weil das für mich ebenfalls eine entscheidende Frage war, in welchen mobile Mac ich zukünftig investieren wollte…

    Das MacBook

    Keine Frage, das MacBook mit dem 12″ Retina-Bildschirm (2304 × 1440 Pixel) ist ein wahres Leichtgewicht unter den Notebook. Nur maximal 13,1 Millimeter dick, 0,9 Kilogramm schwer, bzw. leicht und eine Batterielaufzeit von rund 10 Stunden. Für mich persönlich war das MacBook relativ rasch als MacBook Air Ersatz definiert.

    MacBook 2015

    Bei genauer Betrachtung stellt sich dann aber eines relativ rasch heraus, in Sachen Performance gab es Abstriche.  Maximal ein 1,3 GHz Dual-Core Intel Core m7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,1 GHz) konnte verbaut werden und auch die Intel HD Graphics 515 Grafikkarte kommt nicht unbedingt mit viel Power. Sie tut ihren Dienst auf dem MacBook, bei externen Bildschirmen wird es schon schwieriger. Grosse Curved Screens können beispielsweise nicht unterstützt werden.

    Das MacBook Air hatte da mit dem 2,2 GHz Dual-Core Intel Core i7 Prozessor und der Intel HD Graphics 6000 Grafikkarte schon mehr Power und auch die Laufzeit der Batterie ist mit 12 Stunden besser.

    Der Preis liegt bei voller Ausrüstung und 256 GB Speicher bei CHF 1’674.-

    Das MacBook Pro 13″

    Das kleinere MacBook Pro mit dem 13,3″ Retina Display (2560 x 1600 Pixel) ist natürlich etwas grösser aber mit 14,9 Millimeter nur leicht dicker. Beim Gewicht schlägt das MBP mit 1,37 Kilogramm aber stärker zu. Bei der Performance kann man aber nicht meckern. In der vollen Ausrüstung kommt das MBP mit einem 3,3 GHz Dual‑Core Intel Core i7 (Turbo Boost bis zu 3,6 GHz) Prozessor, hat bis 16 GB Arbeitsspeicher und kommt mit einer Intel Iris Graphics 550 Grafikkarte.

    MacBook Pro 15" mit Touch Bar

    Die Adapter-Schlacht

    Wir alle kennen die Fotos und Witze über die grosse Auswahl an USB-C Adapter. Auch Apple hat mir zur Sicherheit für den MacBook Pro Test eine Handvoll Adapter mitgeschickt. Allerdings, bisher vergebens. Die Adapter und Kabel liegen noch in der Originalverpackung. Noch hab ich keinen benötigt, denn Drucker und Daten sind bei mir alle kabellos für das MBP zugänglich.

    Die Touch Bar

    Bisher gefällt mir die Touch Bar sehr gut. Unter dem Strich ist es besonders eine Hilfe für Menschen, die mit den zahlreichen Tastenkombinationen nicht klar kommen. Die Touch Bar passt sich immer dem verwendeten Programm und dem Interface an. Sobald ein Video läuft, egal ob auf Facebook oder YouTube, wird die nötige Bedienung eingeblendet. Auch der Touch-ID Sensor gefällt mir prima. Wir sind es uns ja bereits gewohnt über den Fingerabdruck das iPhone oder iPad zu entsperren, das geht nun auch beim MacBook Pro. Aber zur MacBook Pro Touch Bar kommt demnächst noch ein separater Artikel mit vielen Details.

    Der Preis liegt bei voller Ausrüstung und 256 GB Speicher bei CHF 2’549.-

    Mein Fazit: MacBook vs. MacBook Pro 13″

    Das MacBook überzeugt durch seinen geringen Abmessungen und dem kleinen Gewicht als mobiles Endgerät welches man fast immer und überall dabei hat. Abzüge gibt es in der Wertung für die geringe Performance. Für die meisten Office-Arbeiten reicht es bestens, wer aber visuelle Arbeiten erledigen muss wie Bildverarbeitung, Videos oder gar Musik, der kommt rasch an die Grenzen. Spätestens dann sollte der Gang zum MacBook Pro 13″ angemacht werden. Vom Gewicht her spürt man das MBP z