Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.386 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 02:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

267 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

29. November 2016

Die Auswirkungen mobiler Technologien auf den Devisenhandel

Die Zahl der Smartphone-Besitzer steigt – In Deutschland besitzt jeder zweite ein Smartphone ein Smartphone. Der Umstand, ständig erreichbar und auch online zu sein, hat zu Veränderungen des täglichen Lebens geführt. 69 Prozent aller Smartphone-Besitzer nutzen ihr Gerät auch für Online-Einkäufe. So liegt der jährliche Online-Umsatz, der durch mobile Geräte erzielt wird, bei rund 21 Milliarden Euro. Aber nicht nur Einkäufe werden über das Smartphone erledigt; heute wird mit auch mit Aktien gehandelt. Dabei spricht mobiles Trading vorwiegend die jüngeren

Der Beitrag Die Auswirkungen mobiler Technologien auf den Devisenhandel erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canopy macht das Magic Keyboard zur iPad-Tastaturhülle

Mit Apples Tastatur Magic Keyboard und dem iPad lässt sich unterwegs hervorragend arbeiten. Mit Canopy lässt sich die Tastatur unterwegs transportieren und beim Arbeiten wird mit der Hülle das iPad aufrecht gehalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone-Kunden können App- und iTunes Store Einkäufe ab sofort per Handyrechnung bezahlen

Das Bezahlen von Einkäufen im iTunes- und App Store per Handyrechnung ist nicht neu. Allerdings bietet nicht jeder Mobilfunkanbieter diesen Service in Kooperation mit Apple an. Kunden von o2 können diesen Service beispielsweise seit Oktober 2015 nutzen und auch in weiteren Ländern ist das Bezahlen per Handyrechnung bei verschiedenen Mobilfunkanbietern möglich.

vodafone_handyrechnung_bezahlen

Apple-Einkäufe ab sofort auch über die Vodafone Rechnung bezahlen

Ab sofort können Mobilfunkkunden von Vodafone ihre Einkäufe im App Store, iTunes Store, Mac App Store und iBookstore auch per Handyrechnung bezahlen.

Vodafone informiert wie folgt

Die Registrierung ist in wenigen Schritten abgeschlossen. Jeder Kunde benötigt eine bereits vorhandene oder neue Apple ID. Danach ruft er mit seinem iPhone oder dem iPad den Apple App Store auf und öffnet unter „Einstellungen“ den Bereich „Bezahl-Methode“. Hier kann er „Handyrechnung“ als Standard-Bezahlung auswählen. Ab diesem Moment werden alle zukünftigen Einkäufe unter der persönlichen Apple ID über die monatliche Mobilfunk-Rechnung oder das CallYa Guthaben abgerechnet. Die Eingabe sensibler Kreditkartendaten ist nicht mehr notwendig.

Die neue Bezahl-Möglichkeit wird nach Registrierung und Auswahl automatisch eingerichtet und ermöglicht die sofortige Bezahlung kostenpflichtiger Inhalte auf allen Apple Endgeräten. Das können beispielsweise Apps aus dem App Store, Bücher und Magazine aus iBooks, das Abonnement für Apple Music und iCloud oder über Apple TV der neueste Blockbuster zuhause auf dem TV sein. Dabei sind die Kundendaten jederzeit sicher, denn es werden keine persönlichen Informationen zum Kaufverhalten an andere Unternehmen weitergegeben. So macht Vodafone die Bezahlung von Apple-Inhalten einfach und sicher.

Vodafone-Kunden, die die bisher angeboten Zahlungsmittel nicht nutzen wollten, haben nun eine weitere Möglichkeit ihre Einkäufe bei Apple zu bezahlen.

Darünberhinaus bietet Apple in Kooperation mit Mobilfunkanbietern diese Bezahlmöglichkeit ab sofort auch in Belgien und Norwegen an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Fotos Bildschirmschoner nun auch für den Mac erhältlich

Keine Frage, die Bedeutung von Bildschirmschonern ist in den vergangenen Monaten und Jahren deutlich gesunken. Die meisten Anwender schicken ihr Display inzwischen eher direkt in den Ruhemodus, als dass sie vorher noch für ein paar Minuten einen Bildschirmschoner darauf laufen lassen. Dies hat Google jedoch nicht davon abgehalten, den Google Fotos Bildschirmschoner nun auch als kostenlosen Download für den Mac zu veröffentlichen. Hierüber werden dem Nutzer dann zufällig ausgewählte Fotos angezeigt, die Nutzer auf Google+ veröffentlicht haben. Möchte man auch die eigenen Fotos für den Pool der im Rahmen des Bildschirmschoners angezeigten Bilder freigeben, gibt es alle Informormationen auf den Webseiten zum Google Create Programm. Nach dem Download und der Installation kann der Google Fotos Bildschirmschoner in den Systemeinstellungen des Macs im Bereich "Schreibtisch und Bildschirmschoner" aktiviert und konfiguriert werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atem-USB-Maske

Maske

Das Land der unbegrenzten Kuriositäten, Japan, ist immer wieder für eine absonderliche Überraschung gut. Diesmal ist es eine Atemmaske mit USB-Anschluss. Angeschlossen an jedem Windows2000/XP/Vista oder Mac OSX-Rechner filtert die “USB clear the mask” schädliche Partikel aus der Luft und reinigt diese mittels eines eingebauten Systems aus Ventilatoren und Filtern. Kostenpunkt: frischmüffelnde 20 Euro.

Thanko

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Connect macht vom 23. Bis 27. Dezember 2016 Urlaub

Wir nähern uns mit großen Schritten dem Weihnachtsfest. Genau wie in den vergangenen Jahren wird Apple auch das Weihnachtsfest 2016 nutzen, um das iTunes Connect Portal zu schließen und in den wohlverdienten Urlaub zu gehen. Während dieses Auszeit haben Entwickler nur sehr eingeschränkten Zugriff auf iTunes Connect.

viele_apps

iTunes Connect: Urlaub vom 23. Bis 27. Dezember

Apple informiert am heutigen Tag im Apple Dev Center wie folgt

The busiest season on the App Store is almost here. Make sure your apps are up-to-date and ready for the winter holidays. New apps and app updates will not be accepted December 23 to 27 (Pacific Time), so any releases should be submitted, approved, and scheduled in advance. Other iTunes Connect and developer account features will remain available.

Mit anderen Wochen: Das „trubelige“ Weihnachtsfest steht vor der Tür und Apple macht seine Entwickler darauf aufmerksam, das rechtzeitig vor dem Fest die notwendigen Anpassungen vorgenommen werden sollten, da iTunes Connect vom 23. Bis 27. Dezember Urlaub macht und in diese Zeit z.B. keine neuen Apps und App-Updates eingereicht werden können. Auch Anpassungen an der Beschreibung einer App oder Preisanpassungen sind nicht möglich. Dies sollte beachtet werden und alle Anpassungen sollten bis zum 23. Dezember vorgenommen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Libratone Q Adapt ab sofort bei Amazon vorbestellbar

Die neuen Libratone Q Adapt In-Ear und On-Ear Kopfhörer können nun bei Amazon vorbestellt werden.

Was Ihr von den beiden Modellen erwarten könnt, haben wir Euch bereits Anfang September hier verraten.

Libratone_q_adapt_inear_lifestyle_1

libratone-q-adapt-alle-farben-in-ear

Gepaart mit einem iPhone 7 ist besonders die In-Ear Variante sehr praktisch. Diese wird nämlich über einen Lightning-Anschluss mit dem Gerät verbunden. Das On-Ear-Modell setzt stattdessen auf Bluetooth und ist somit auch mit anderen Geräten kompatibel.

Neue Libratone-Kopfhörer rechtzeitig zu Weihnachten

Hervorzuheben ist bei den In-Ears die aktive anpassbare Geräuschunterdrückung „City Mix“ in Stufen, das bekannt-schicke Libratone-Design mit den iPhone-Farben und natürlich der gute Klang. Die Farboptionen: Cloudy White, Elegant Nude, Rose Pink sowie Stormy Black.

libratone-q-adapt-on-ears

Natürlich bieten auch die Libratone Q Adapt On-Ears aktive Geräuschunterdrückung und intuitive Touch-Bedienung. Hier kann zwischen den Farben Cloudy  White und Stormy Black gewählt werden.

Die Preise liegen bei 169 (In-Ears) und 248,95 Euro (On-Ears). Bei Amazon werden beide Modelle am 18. Dezember erscheinen – also noch pünktlich vor Weihnachten.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erstattet Geld für bestimmte Reparaturen des iMac

Defekte Scharniere der iMacs haben Benutzer viel Geld gekostet, doch nun erstattet Apple ihnen das Geld für die Reparatur zurück. Teilweise mussten Nutzer die Reparatur zunächst aus eigener Tasche zahlen, was mehr als 100 Euro kostete.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doom auf der Touch Bar

[​IMG]

Während der Präsentation des neuen MacBook Ende Oktober räumte Apple vor allem einer Neuerung besonders viel Zeit ein - der Touch Bar. Aktuell werden die ersten Geräte mit der neuen Eingabemethode ausgeliefert und die ersten Drittanbieter Apps beginnen damit das neue Bedienkonzept zu integrieren. Wie immer versuchen aber findige Programmierer bereits die Grenzen auszureizen.

So ist es Adam...

Doom auf der Touch Bar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenklau bei mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de

Die beiden Portale mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de stehen im Zentrum eines Datenklaus.

Die Angebote wurden im Zuge der Übernahme durch das Unternehmen blablacar zwar im Frühjahr vom Netz genommen. Doch der Betreiber von blablacar, die Firma Comuto, hat jetzt festgestellt, dass Hacker sich Zugriff auf die Archive der beiden Seiten erschlichen haben.

Gehackt wurde im großen Stil: rund 600.000 Kontonummern, über 100.000 Mailadressen und 15.000 Mobilfunknummern sind betroffen.

mitfahrgelegenheit-de-logo

Comuto sagt, die Daten seien nicht miteinander verknüpft gewesen. Zudem sei bisher kein Missbrauch der Daten bekannt. Ob Ihr betroffen seid, könnt Ihr an einer Hotline klären: 0800 – 3232555. Seltsam bleibt, wieso die Daten der stillgelegten Portale überhaupt noch verfügbar waren.

Die Firma blablacar selbst ist nicht vom Hack betroffen. So oder so macht es Sinn, dass Ihr Euer Konto im Auge behaltet, falls Ihr einmal Kunde auf einer dieser Websiten gewesen seid. Nicht, dass es aufgrund des Hacks doch noch zu illegalen Abbuchungen bei Euch kommt.

BlaBlaCar - Mitfahr-Community BlaBlaCar - Mitfahr-Community
(8082)
Gratis (iPhone, 73 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestes Handynetz 2016/2017: Telekom, O2 & Vodafone im Netz Test

Bestes Handynetz 2016/2017: Telekom, O2 & Vodafone im Netz Test auf apfeleimer.de

Telekom, O2 oder Vodafone – Wer hat das beste Handynetz in Deutschland? Kurz vor dem Jahreswechsel müssen die drei deutschen Netzbetreiber erneut auf den Prüfstand und werden im Netztest auf Stärken und Schwächen getestet. Sowohl connect als Chip vergleichen beim großen Connect Netztest 2016/2017 und Chip Handynetz-Test die Qualitäten und Probleme von Telekom, O2 und Vodafone mit Fokus auf Netzabdeckung, Sprachqualität und Geschwindigkeit des mobilen Netzes. Doch wer hat nun das beste Handynetz in Deutschland?

Handy Netztest 2016/2017:

Telekom Mobilfunk ist bestes Handynetz 2016/2017!

Telekom Testsieger 2016/2017: Die Deutsche Telekom kann auch dieses Jahr wieder den Titel „bestes Handynetz in Deutschland“ einstreichen – sowohl der connect Netztest als auch der Chip Handynetz-Test bestätigen dem Netz von Deutsche Telekom herausragende Qualitäten sowohl in der Netzabdeckung, Sprachqualität als auch den Übertragungsraten im mobilen Netz. Auch die Fehlerquote bei Telekom ist konkurrenzlos niedrig und zeigt die wenigsten Verbindungsabbrüche bei Telefonie und mobiler Datennutzung.

connect Netztest 2017 – Quelle: connect.de

Vodafone Platz 2, O2 auf Platz 3

Wie auch die Jahre zuvor muss sich Vodafone hinter der Telekom auf Platz 2 einreihen. Zwar konnte sich Vodafone beim aktuellen Netztest in vielen Disziplinen verbessern – dennoch reicht es leider nicht aus, die Telekom als bestes Netz 2016 / 2017 abzulösen. Auch wenn O2 in beiden Handynetz Tests bzw. im Netzvergleich nur den dritten Platz belegt, hat sich laut Aussagen der Tester O2 vor allem in Groß- und Innenstädten deutlich verbessert.

Die Ergebnisse eines Netztests und damit der Vergleich der Handynetze von Telekom, O2 und Vodafone im Rahmen des Chip Handynetz Vergleichs und Connect Netztest sind – obgleich gewissenhaft durchgeführt und „relativ aussagekräftig“ – nur ein Richtwert. So ist es durchaus möglich, dass beispielsweise die Deutsche Telekom als Testsieger und „bestes Netz“ an Eurer Arbeitsstelle oder Wohnort im Zweifel keinerlei Empfang bietet, während O2 oder Vodafone dort volle Netzabdeckung und schnelle Datenübertragung ermöglichen. Sprich: „Bestes Handynetz in Deutschland“ kann für den Einzelnen durchaus auch ein anderer Anbieter sein.

Der Beitrag Bestes Handynetz 2016/2017: Telekom, O2 & Vodafone im Netz Test erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Universal kooperieren: Siri bewirbt Film „The Secret Life of Pets“

Apple und Universal Pictures kooperieren, indem Siri den Film „The Secret Life of Pets“ bewirbt. Soweit wir das überblicken können, ist es das erste Mal, dass Siri diese Funktion übernimmt.

pets_film

Siri bewirbt Film „The Secret Life of Pets“

Vielleicht habt ihr den Film „The Secret Life of Pets“ im Sommer dieses Jahres im Kino erlebt. Falls nicht, so habt ihr ab sofort die Möglichkeit, diesen bei iTunes zu mieten und zu kaufen. In der SD-Version kostet der Film 3,99 Euro (Leihen) bzw. 11,99 Euro (Kaufen). In der HD Version sind es 4,99 Euro bzw. 13,99 Euro.

Apple beschreibt den Film wie folgt

Weißt du eigentlich, was deine Haustiere machen, wenn du nicht zuhause bist? Während die anderen Vierbeiner aus der Nachbarschaft ordentlich auf den Putz hauen, wartet der kleine Terrier Max sehnsüchtig auf die Rückkehr seines Frauchens. Er führt ein herrliches Hundeleben, bis eines Tages der zottelige Riesenhund Duke vor der Tür steht und Schluss ist mit der trauten Zweisamkeit. Max kann seinen Rivalen gar nicht riechen und versucht alles, um ihn loszuwerden. Doch als die beiden bei einem Spaziergang verloren gehen, müssen sie sich verbünden – denn nur gemeinsam haben sie eine Chance gegen skrupellose Tierfänger, hinterhältige Streunerkatzen und das rachsüchtige Kaninchen Snowball, die ihnen allesamt an den Kragen wollen … Von den Machern von ICH – Einfach unverbesserlich kommt jetzt Pets! Ein tierisches Vergnügen mit fauschigen Helden, die es faustdick hinter den Schlappohren haben!

Um auf den neuen Film aufmerksam zu machen greifen Apple und Universal auf den digitalen Sprachassistenten Siri zurück. Dieser bewirbt den Film nicht nur in einem Video, sondern erhalt auch 15 Antworten spendiert, um mit dem neuen Film zu interagieren. Hier findet ihr The Secret Life of Pets im iTunes Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erstattet offenbar den Raparaturpreis für defekte iMac-Scharniere

Wie es aussieht, sind einige 27"-iMacs aus dem Produktionszeitraum zwischen Dezember 2012 und Juli 2014 von einem Problem betroffen, nach denen das Scharnier am Übergang zwischen dem Standfuß und dem Rechner kaputt gehen könnte, wodurch sich dieser nicht mehr in einer gewünschten Position arretieren lässt. Stattdessen hängt der iMac durchgehend nach vorne, wie unter anderem auch das unten eingebettete Video zeigt. Die bisherigen Erfahrungsberichte betreffen ausschließlich Geräte aus den Modelllinien"Late 2012" und "Late 2013". Eine Reparatur des Scharniers schlägt mit mehr als € 100,- zu Buche. Offenbar hat Apple nun jedoch eine interne Richtlinie erlassen, nach der betroffenen Nutzern diese Reparaturkosten zurückerstattet werden. Dies geht zumindest aus einem Dokument vor, welches den Kollegen von MacRumors vorliegt.



YouTube Direktlink

Zurückzuführen ist das Problem offenbar auf ein Plastik-Bauteil innerhalb des Scharniers, welches offenbar nicht stark genug ist, um das Gewicht des iMacs zuverlässig halten zu können. Hierzu passt auch, dass die betroffenen Nutzer von einem hörbaren Knacken oder Knirschen berichten, bevor das Scharnier seinen Geist aufgab.

Bislang hat Apple kein offizielles Reparaturprogramm zu dem Problem gestartet, was allerdings in Kürze noch der Fall sein könnte. Den Kollegen von MacRumors zufolge repariert Apple die betroffenen Geräte allerdings kostenlos, wenn man sich an den Support oder einen Apple Authorized Service Provider wendet und das Gerät noch nicht älter als fünf Jahre (ab Kaufdatum) ist. Hat man das Scharnier bereits kostenpflichtig raparieren lassen, kann man sich ebenfalls an Apple wenden und bekommt in der Regel den Raparaturpreis erstattet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloser Bildschirmschoner für den Mac: Hochauflösende Fotos aus dem Google+-Universum

Sucht ihr noch nach einem beeindruckenden Screensaver für euren Mac? Dann solltet ihr einen Blick auf den Google+-Bildschirmschoner werfen.

Google Bildschirmschoner Mac

Google hat kürzlich einen Mac-Bildschirmschoner veröffentlicht, der beliebte und hochauflösende Bilder zeigt, die von Google+-Nutzern geliked und geteilt worden sind. Bereits in der Vergangenheit konnten Besitzer eines Google Pixel-Smartphones oder eines Google Chromecasts diese Bildschirmschoner, bezeichnet als „Featured Photos“, auf ihren Geräten nutzen.

Nun ist dieser eindrucksvolle Bildschirmschoner also auch für Mac-User erhältlich, und kann auf einer eigenen Website kostenlos heruntergeladen werden. Für die Einrichtung des etwa 9 MB großen Screensavers sollte man mindestens über OS X 10.9 oder neuer verfügen. Nach dem Download und der Installation des Bildschirmschoners kann in den Systemeinstellungen des Macs unter „Schreibtisch & Bildschirmschoner“ die Option „Google Featured“ ausgewählt und unter anderem die Startzeit des Screensavers definiert werden.

Auflösung der Fotos beträgt mindestens 1080p

„Von markanten Skylines bis hin zu faszinierenden Aussichten: Jeden Tag teilen talentierte Fotografen schöne und ins Auge springende Arbeiten auf Google+. Um diese Fotos einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, haben wir seit einiger Zeit eine Auswahl von ihnen auf Fernsehgeräten und Monitoren über Google Fiber und Millionen von Chromecast-Geräten präsentiert“, so das Statement von Neil Inala, Senior Product Manager bei Google. „Nun freuen wir uns, diese schönen Fotos unserer Mitglieder noch weiter zu verbreiten, indem wir sie auf Ihre Computer und (Android-)Handys bringen.“

Die im Bildschirmschoner ausgestellten Bilder werden nach strengen Kriterien ausgewählt und enthalten keine Ansichten von Menschen, Text oder Wasserzeichen. Die Auflösung der im Landschafts-Modus vorliegenden Werke beträgt mindestens 1080p und wird zudem mit einem Hinweis zum Fotografen in der Ecke des Bildschirms versehen. Mac-Nutzer mit mehreren Monitoren sehen zudem auf jedem Screen ihres Setups ein unterschiedliches Foto.

Der Artikel Kostenloser Bildschirmschoner für den Mac: Hochauflösende Fotos aus dem Google+-Universum erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Neue kostenlose Foto-Bildschirmschoner für Mac

Google bietet jetzt einen Foto-Bildschirmschoner für Mac zum kostenlosen Download an.

Der Bildschirmschoner präsentiert mit Anbindung ans Internet eine Diashow besonderer Fotos, die von Usern öffentlich bei Google+ hochgeladen wurden. Nachdem der Bildschirmschoner schon für Android-Smartphones und Chromecast-TV bereitgestellt wurde, ist er nun auch kostenlos für Mac zu haben.

google-fotos-bildschirmschoner

Die angezeigten Bilder sind mindestens in 1080p Auflösung erhältlich und zeigen wunderschöne Landschaften, Sehenswürdigkeiten etc. – Darstellungen von Menschen, einzeln wie in Gruppen, sind dank Beachtung ihrer Privatsphäre tabu.

Jedes Bild mit Link zum Google+ User

Google möchte mit dem Angebot eine größere Verbreitung von Fotos seiner Nutzer erreichen. Jeder angezeigte Schnappschuss ist dazu mit einem Link-Hinweis auf das Profil seines Urhebers versehen, um auf dessen Profil womöglich weitere schöne Bilder zu finden.

Google — die offizielle Suche-App Google — die offizielle Suche-App
(26749)
Gratis (universal, 130 MB)
Google+ – Interessen, Communities, Suche Google+ – Interessen, Communities, Suche
(5613)
Gratis (universal, 117 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVPlayer -leistungsstarken Media-Player

AVPlayer spielt / streamt fast alle Film-Dateiformate ohne Umwandlung direkt auf dem iPhone/iPod/iPad. Übertragen Sie einfach die Mediendateien über das iTunes File-Sharing oder per WiFi auf ihr iOS-Gerät. Diese können dann sofort abgespielt werden. Mit dem integrierten Downloader und dem FTP/Samba-Client können nicht nur lokale Medien wiedergegeben werden – AVPlayer ist ein „Movie Player & Streaming Media Player“! Sie können auch von fast jedem UPnP/DLNA-Medienserver Dateien auf ihr iOS-Gerät streamen oder downloaden.

Features
1. Es werden fast alle Videoformate unterstützt: WMV, AVI, MKV, RMVB, RM, XVID, MP4, 3GP, MPG…
2. Es werden fast alle Audioformate unterstützt: MP3, WMA, RM, ACC, OGG, APE, FLAC,FLV…
3. Unterstützung von smi, srt, ass, ssa, sub txt Untertiteln.
4. Synchronisieren von Filmen über iTunes.
5. Wi-Fi Unterstützung für den Download von Mediendateien vom PC auf iOS-Geräte.
6. Eingebauter „Open Url“-Client für die Unterstützung von HTTP, FTP, MMS, RTSP, SMB, RTP streaming.
7. Eingebauter UPnP-Client für streaming/download von Mediendateien von fast allen UPnP/DLNA-Medienservern.
8. Eingebauter FTP-Client für das streamen/downloaden von Mediendateien von FTP-Servern (Anmerkung: streamen nur im PASV-Modus).
9. Eingebauter Samba-Client für streaming/downloaden von Mediendateien von Samba-Servern.
10. Eingebauter Dateimanager. Unterstützt wird: Verschieben von Dateien zwischen Ordnern, Dateien löschen und umbenennen, Ordner erstellen und umbenennen
11. Eingebauter Datei-Downloader. Dateien können von FTP/Samba/UPnP-Servern geladen werden (pausieren und fortsetzen wird unterstützt).
12. Multi-Playlist wird unterstützt: Erstellen von Playlisten, Hinzufügen von Dateien. Ordner werden automatisch als Playliste verwendet
13.“Öffnen in“ Feature unterstützt: öffnen Sie Video und Audio Dateien aus Mailanhängen und dem Safari-Web-Browser.
14. avplayer://URL Schema.
15. iPad 2 Dual-Core (A5 Prozessor) Decodierung von Medien unterstützt. 
16.TV-Out unterstützt.
17. AirPlay wird unterstützt (Anmerkung: Nur für QuickTime-Plugin).
18. Eingebauter Bildbetrachter mit Unterstützung von: jpeg, jpg, png, bmp…
19. Spielt Musik im Hintergrund. So kann AVPlayer mit Playlist-Verwendung als alternativer Musikplayer verwendet werden.
20. Ordner können mit Passwörtern versehen werden. einfach im Dateimanager den rechten Knopf drücken.
21. Gesten-Steuerung: Doppel-Klick um den Vollbildmodus ein- oder auszuschalten, Einfachklick um die Bedienelemente des Players ein- oder auszublenden, nach links ziehen um zurückzuspringen, nach rechts ziehen um vorzuspringen.
FAQ
1. How to use win7 as a media server?
http://ranysoft.wordpress.com/2012/06/03/config-win7-to-be-a-upnp-server/

WP-Appbox: AVPlayer -leistungsstarken Media-Player (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Connect geht am 23. Dezember in die Pause

Apple hat heute die traditionelle Auszeit für iTunes Connect zum Jahresende bestätigt.

In diesem Jahr geht iTunes Connect – und damit die App-Review-Stelle – vom 23. bis 27. Dezember in die verdiente Weihnachtspause. Eine recht kurze Phase dieses Mal. Im letzten Jahr konnten die Mitarbeiter vom 22. bis 29. Dezember Ferien machen.

App Store Ansicht iPhone iOS 9

Für Entwickler bedeutet die diesjährige Weihnachtspause: Bis 22. Dezember sollten App-Updates eingereicht sind. Danach bleiben sie bis 28. Dezember liegen. Auch neue Apps werden zwischen dem 23. und 27. Dezember nicht akzeptiert.

Preisreduzierungen in dieser Phase können von Entwicklern vorab geplant werden. Sie werden dann zum entsprechenden Datum fällig.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtspause: Entwickler-Portal „iTunes Connect“ nimmt Auszeit

Shortnews: Vom 23. bis zum 27. Dezember wird Apple – wie jedes Jahr – iTunes Connect schließen. In dieser Zeit können App-Entwickler keine App-Updates, Preisänderungen, In-App-Käufe oder neue Apps einreichen. Gleiches gilt für iBooks-Macher.

Erst ab dem 28. Dezember werden die Änderungen wieder akzeptiert. Apple warnt Entwickler davor, Preismodifikationen in dieser Zeit zu planen. Das könnte nämlich dazu führen, dass die App gar nicht im Store bereitsteht.

Da weder Updates noch Rabatte aufschlagen, steht in der Regel auch die Top-Charts-Liste still. Um über Weihnachten aber die besten Plätze im App Store zu belegen, reduzieren eine Menge an Entwicklern ihre Anwendungen und Spiele bereits im Voraus. Das bringt für gewöhnlich eine ganze Menge an Rabatten hervor.

The busiest season on the App Store is almost here. Make sure your apps are up-to-date and ready for the winter holidays. New apps and app updates will not be accepted December 23 to 27 (Pacific Time), so any releases should be submitted, approved, and scheduled in advance. Other iTunes Connect and developer account features will remain available.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 29. November (11 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 19:32 Uhr – Apple: App Store-Pause vom 23. – 27. Dezember +++ Vom 23. bis zum 27. Dezember können im App Store keine Updates und neue Apps eingereicht werden. Apple nutzt diesen Zeitraum für die jährliche Wartung.
+++ 17:55 Uhr – Pets: Was machen eure Haustiere eigentlich? +++ Rund um den Kinofilm Pets mischt Siri ordentlich mit, zumindest in diesem witzigen Trailer auf Facebook.
+++ 16:38 Uhr – Telekom: Antworten zum Angriff auf Router +++ Ihr habt es sicherlich in den diversen Medien mitbekommen: Router der Telekom wurden am Sonntag durch Hacker angegriffen. Die Telekom hat nun ganz offiziell einige oft gestellte Fragen beantwortet.
+++ 13:59 Uhr – Connect: Netztest 2016 veröffentlicht +++ Die Fachzeitschrift Connect hat ihren alljährlichen Netztest der deutschen Mobilfunkanbieter veröffentlicht. Der erste Platz geht einmal mehr wenig überraschend an die Telekom.
+++ 13:55 Uhr – Bahn: WLAN in 2. Klasse wird gedrosselt +++ Wie unter anderem t3n berichtet, will die Deutsche Bahn das zukünftig freie WLAN in der zweiten Klasse ab einem übertragenen Datenvolumen von 200 MB drosseln.
+++ 9:57 Uhr – Apple: Bald kein Support mehr für 2011er MacBooks +++ MacBooks von Anfang 2011 sollen bald nicht mehr von Apple repariert werden, das zumindest berichtet 9to5Mac. So alt sind die Geräte noch gar nicht…
+++ 7:31 Uhr – Apple: Mac-Beta mit neuem Wallpaper +++ Die vierte Beta-Version von macOS 10.12.1 beinhaltet das neue Wallpaper für das MacBook Pro mit Touch Bar. Das Hintergrundbild kann ganz einfach über die Touch Bar angepasst werden.
+++ 7:01 Uhr – Apps: Juke funktioniert mit Denon +++ Der Musikstreamingdienst Juke funktioniert jetzt auch mit dem Multiroomsystem von Denon.
+++ 7:00 Uhr – Apple: LG-Display mit 5K war kurz bestellbar (in den USA) +++ Das neue LG-Display mit 5K konnte in den USA bestellt werden. Aktuell ist der Status aber wieder auf “nicht verfügbar” gesprungen. Ob es sich um einen Fehler handelt oder ob alle Stückzahlen vergriffen sind, ist unklar.
+++ 6:57 Uhr – Apple: Vierte Public-Beta jetzt verfügbar +++ Nachdem Apple die neuen Beta-Versionen für Entwickler freigegeben hat, können jetzt auch freiwillige Tester die neuen Versionen von iOS und macOS installieren.
+++ 6:55 Uhr – Telekom: Ausfall durch Hacker-Angriff +++ Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI, geht davon aus, dass der Ausfall auf einen bösartigen Hacker-Angriff zurückgeführt werden kann.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 29. November (11 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Farbexplosion: Neue Hintergrundbilder für macOS Sierra

Wer die gestern veröffentlichte vierte Betaversion von macOS Sierra 10.12.2 auf seinem Mac installiert hat, trifft in den Einstellungen unter »Schreibtisch & Bildschirmschoner« auf vier neue Hintergrundbilder. Apple hat sie anlässlich des Starts des jüngsten MacBook Pro mit Touch Bar in das Betriebssystem integriert. Promo-Wallpaper des MacBook Pro Es handelt sich um bunte Farbexplosionen;...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dubbing video – Machen Sie Ihre eigene Filme

Mit dieser App können Sie alle Videos bearbeiten und spezielle Synchronisation allein machen in nur 4 Schritten:

1. Herunterladen und öffnen Sie Ihr Dubbing-Video
2. Wählen Sie ein Videomittel
3. Schneiden und bearbeiten
4. Starten Sie die Synchronisierung
Videomittel kann kommen aus:

– Der Filmrolle
– iTunes
– Anderen Applikationen
– Nehmen Sie Videos von Ihren mobilen Geräten auf

WP-Appbox: Dubbing video - Machen Sie Ihre eigene Filme (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone auf dem Wunschzettel ganz oben – iPads und Beats Kopfhörer am Black Friday und Cyber Monday besonders beliebt

Das Weihnachtsquartal ist für Apple das wichtigste Quartal des Jahres. Nicht ohne Grund stellt Apple traditionell eine neue iPhone Generation pünktlich zum Weihnachtsfest in die Verkaufsregale. Aber auch Macs und iPads werden oftmals im September und Oktober aktualisiert, um Kunden im Weihnachtsgeschäft anzulocken.

apple_weihnachten2017

iPhone auf dem Wunschzettel ganz oben

Auch in diesem Jahr dominieren Apple Produkte die Wunschzettel. Einer Umfrage von Piper Jaffray zufolge steht das iPhone in diesem Jahr bei vielen Nutzern wieder ganz weit oben auf dem Wunschzettel. Doch auch Platz 2 belegt ein Apple Produkt. Die Rede ist vom MacBook. Damit dürfte die gesamte MacBook-Familie, bestehend aus MacBook, MacBook Air und MacBook Pro gemeint sein.

Das iPhone steht bei den Umfragteilnehmer ganz oben auf dem Wunschzettel. 7,2 Prozent haben das Apple Smartphone genannt. Im letzten Jahr waren es nur 5,2 Prozent der Befragten. Ein Jahr zuvor waren es 8,6 Prozent.

umfrage-weihnachten2917

Platz 2 belegt das MacBook mit 2,1 Prozent. Damit konnte sich diese Produktkategorie im Vergleich zum letzten Jahr (2,0 Prozent) knapp steigern. Dahinter folgen die Xbox (1,4 Prozent), eine Smartwatch (0,9 Prozent), eine Playstation (0,8 Prozent) sowie GoPro (0,5 Prozent) und Produkte von Michael Kors (0,3 Prozent)

iPads und Beats Kopfhörer am Black Friday und Cyber Monday besonders beliebt

Die Analysen vom Black Friday und Cyber Monday haben ergeben, dass auch dort Apple Produkte besonders gefragt waren.

The five best-selling toys in terms of quantity sold on Cyber Monday were Lego sets, Shopkins, Nerf, Barbie and Little Live Pets, and the five best-selling electronic products were Sony PlayStation 4, Microsoft Xbox, Samsung 4K TVs, Apple iPads and Amazon Fire. Mobile continues to drive the majority of visits to retail websites on Cyber Monday at 53 percent (44 percent coming from smartphones, 9 percent from tablets), while accounting for 35 percent of sales (25 percent smartphones, 10 percent tablets).

Auch die Beats-Kopfhörer waren stark gefragt und durch die hohe Nachfrage vielerorts ausverkauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bike Citizens: Neue App-Challenge für den Winter und witzige Weihnachtsgeschenk-Idee

Bei den aktuellen Temperaturen fällt es nicht leicht, sich auf den Drahtesel zu setzen und in die Pedale zu treten. Das Team von Bike Citizens will auch im Winter für Bewegung sorgen.

Bike Citizens

Hinter Bike Citizens stehen die Macher der praktischen Fahrradhalterung Finn, die sich universal für viele Smartphones einsetzen lässt. Darüber hinaus gibt es zur Nutzung mit Finn eine Bike Citizens-iOS-App, die sich als Fahrrad-Begleiter sieht und Offline-Kartenmaterial bietet, um Touren zu absolvieren und sich zu Zielen navigieren zu lassen. Bike Citizens (App Store-Link) ist kostenlos erhältlich und finanziert sich über In-App-Käufe für Kartenmaterial und eine Pro-Version, mit der sich unbegrenzt Karten herunterladen und weitere Vorteile nutzen lassen. Letztere ist für 4,99 Euro/Monat erhältlich – alternativ lässt sich städtebasiertes Kartenmaterial auch über das Erreichen von Zielen (z.b. 100 km Fahrrad fahren in 30 Tagen) freischalten.

Um nun im Winter auch die größten Fahrradmuffel von der Couch zu bewegen, hat das Team von Bike Citizens eine Challenge ins Leben gerufen, für die man sich auf der eigenen Website anmelden kann. Dort heißt es zur sogenannten Birota-Challenge: „Einmal wöchentlich schicken wir eine E-Mail mit einer Aufgabe, die mit dem Fahrrad gemeistert werden soll. Wird die Aufgabe erfüllt, verlosen wir unter allen Personen, die ihre Bequemlichkeit bekämpfen, Preise aus unserem Adventskalender.“

Birota Fun Set erinnert an Tablettenschachtel

Darüber hinaus beweisen die Macher von Bike Citizens Humor und offerieren für weitere Motivation auch ein physisches Produkt, welches als Weihnachtsgag an Freunde verschenkt werden kann. „Birota ist unsere Finn Smartphone-Halterung, nur in einer medizin-ähnlichen Verpackung und mit einer humorvollen Packungsbeilage“, so berichtet Kerstin Oschabnig von Bike Citizens in einer Nachricht an uns.

Birota

In der witzigen Beschreibung des Birota-Sets ist zu lesen: „Bi:rota [Herkunft Latein: Zweirad] wird aufgrund seiner stimulierenden Wirkung bereits seit mehreren Jahrzehnten in urbanen Gegenden eingesetzt. Birota wirkt leistungssteigernd, euphorisierend und unterstützt den Körper beim Muskelaufbau.“ Im Lieferumfang des Fun-Sets ist neben der klassischen Finn-Fahrradhalterung auch eine kostenlose Städte-Karte in der Bike Citizens-App sowie eine lustige Packungsbeilage enthalten. Das Birota-Set lässt sich ab sofort zum Preis von 15 Euro im Bike Citizens-Shop bestellen und ist ein ideales kleines Geschenk für Radler und solche, die es werden wollen.

WP-Appbox: Bike Citizens – Fahrrad-Navi (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Bike Citizens: Neue App-Challenge für den Winter und witzige Weihnachtsgeschenk-Idee erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfahrungsbericht: US-SIM-Karte von H2O

In der letzten Woche durfte ich eine Woche in den USA verbringen, aber eine Woche so ganz ohne Internet auf dem iPhone geht nun wirklich nicht. Die Roaminggebühren von Vodafone sind für die USA leider nicht berauschend, was die Nutzung dieses Dienstes leider ausschloss. Ein guter Bekannter empfahl mir daher den Service von ReiseSIM.de. Dort kann man schon in Deutschland eine Prepaid-Karte für den USA Urlaub einkaufen.

Ich selbst entschied mich für eine SIM-Karte von H2O-Wireless. Der Kauf der Karte war ein Kinderspiel und das richtige Datenpaket schnell gefunden. Nach der „Online-Registrierung“ bei ReiseSIM.de erhielt ich dann einen Tag vor Abreise eine eMail mit meiner US-Telefonnummer. Jetzt musste ich im Flieger eigentlich nur noch die Karte tauschen.

In Dallas angekommen, bekam ich dann auch sofort ein Signal, die ersten SMS-Nachrichten vom Anbieter und ReiseSIM.de trafen ein, aber Online war ich noch nicht. Dazu musste ich erst ein LTE-Profil installieren. Das ging dank einer SMS vom deutschen Anbieter und dem kostenlosen WLAN am Flughafen zum Glück schnell. Dass man dieses Profil installiert hat, sollte man sich aber gut merken, denn bei der Rückkehr nach Deutschland beschwerte sich Vodafone in einer SMS, dass ich erst noch Einstellungen vornehmen müsse – das US Profil störte und musste einfach nur gelöscht werden.

Die Datenqualität in Texas mit H2O-Wireless war gut, aber leider nicht ausgezeichnet. Telefonanrufe nach Deutschland gingen gut, wurden aber scheinbar über eine VoIP Verbindung umgeleitet. Bevor sich die Verbindung aufbaute hörte man ein wenig Warteschleifenmusik, aber dann ging der Anruf durch. Die Sprachqualität schien nicht darunter zu leiden. Anrufe aus Deutschland erreichten mich jederzeit problemlos und so musste ich in der Woche USA zu keinem Zeitpunkt nach einem WLAN Hotspot ausschau halten, oder mich künstlich kurzhalten.

Der Service von ReiseSIM.de hat mich dabei voll und ganz überzeugt. Natürlich kostet der Einkauf in Deutschland ein wenig mehr, als vor Ort, aber dafür hat man auch keinen Stress und muss nicht erst auf die Suche nach einem geeigneten Anbieter gehen.

Warum veröffentliche ich das?
Der Service von ReiseSIM.de konnte mich vollig überzeugen. Für den Post hier wurde ich nicht bezahlt und erhielt auch keine anderen Vergünstigungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Offensive gegen Produkt-Fälschungen

Stecker Amazon AppleAm 19. Oktober platze Apples Rechtsabteilung die Hutschnur. Nach dem Testkauf eines bei Amazon zum Preis von 9,35 Dollar angebotenen „Apple Ladeadapters mit Lightning-Kabel“, klagte Cupertino gegen den Anbieter und machte in der Klageschrift öffentlich, was sich bei Online-Shoppern schon seit Monaten herumgesprochen hatte. Bei fast allen der als Apple Original beworbenen Accessoires in der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom veröffentlicht FAQ zum Router-Ausfall - kostenloser "Day-Flat Unlimited" Pass verfügbar

Der Wochenbeginn hätte für die Telekom vermutlich nicht viel schlechter laufen können. Beinahe im gesamten Bundesgebiet fielen gestern (und teilweise auch noch bis heute) die von dem Unternehmen ausgegebenen SpeedPort-Router aus. Wie sich inzwischen herausgestellt hat, handelte es sich dabei um einen Hackerangriff, der auf den Wartungsport der Geräte zielte. Eine vorübergehende Linderung versprach lediglich das kurzzeitige Trennen des SpeedPorts vom Stromnetz. Inzwischen sollten die Probleme weitestgehend behoben sein und die Telekom hat eine FAQ-Seite geschaltet, auf der die wesentlichen Fragen zu dem Angriff und den Folgen beantwortet werden.

Dem Bonner Unternehmen zufolge sei der Angriff grundsätzlich nicht erfolgreich gewesen, da die dafür verwendete Schadsoftware schlecht programmiert gewesen ist. Ursprüngliches Ziel sei es gewesen, die Router zum Teil eines Botnetzes zu machen, welches dann einen deutlich größeren Schaden angerichtet hätte. Die Tatsache das die Router nicht mehr funktionierten, sei weniger auf die Schadsoftware als solche zurückzuführen, als vielmehr auf eine dadurch ausgelöste Überlastung der Geräte, einem sogenannten Denial of Service. Um den Zugriff auf die attackierte Wartungsschnittstelle künftig für Dritte zu unterbinden, hat die Telekom inzwischen entsprechende Updates eingespielt.

Übrigens lässt sich nach wie vor die von der Telekom geschaltete Option nutzen, einen kostenlosen "Day-Flat Unlimited" Pass zu aktivieren, der dann dazu genutzt werden kann, um einen persönlichen HotSpot auf dem Smartphone einzurichten und hierüber die Datenverbindung auch am Rechner zu nutzen. Voraussetzung ist hierfür allerdings natürlich, dass man auch über einen Mobilfunkvertrag bei der Telekom verfügt. In diesem Fall lässt sich der Pass über die URL http://pass.telekom.de kostenlosen freischalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Buchtipp] Sabine Schulze, Ina Grätz: Apple Design

[​IMG]

Wir haben nicht oft Buchtipps auf unserer Seite. Anlässlich der Veröffentlichung von Apples Büchern „Designed By Apple in California“ haben wir uns allerdings mal am Markt umgesehen und nicht nur günstigere, sondern auch aufwendigere Fotobücher gefunden. Das erste davon wollen wir euch heute vorstellen.

„Apple Design“ ist bei Hatje Cantz erschienen. Anlässlich der Ausstellung...

[Buchtipp] Sabine Schulze, Ina Grätz: Apple Design
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtuelles USB Laufwerk & Mac File Browser Pro

Fernbedienung – Laufwerk verwandelt Ihr iPhone oder iPad in ein virtuelles USB Laufwerk, und ermöglicht Ihnen jede Datei von dort und Ihrem Mac Computer leicht zu übertragen.

Verwenden Sie Remote – Drive, um ständig wachsenden Speicherplatz auf Ihrem iPhone oder iPad zu nutzen. Nehmen Sie Fotos, Videos, Dokumente und andere Dateien, egal wohin Sie gehen. Mit eingebauten Dokumenten- und Foto-Betrachtern und Video-Spielern können Sie Dateien direkt von Ihrem Mac anzeigen oder sie auf Ihr Gerät zur Offline-Nutzung herunterladen. Hören Sie auf, neue USB-Laufwerke zu verlieren und neu zu kaufen, und hören Sie auf, sich darum Sorgen zu machen, dass Ihre sensiblen Informationen in die falschen Hände geraten.

FUNKTIONEN:
– Fotobetrachter für alle Fotos, die auf Ihrem Mac oder einem externen Laufwerk gespeichert sind
– Video-Spieler, der praktisch alle gängigen Videoformate unterstützt
– Datei-Safe mit Passwort-Schutz für Ihre sensiblen Dateien, Fotos oder Videos
– Übertragen Sie Dateien auf und von Ihrem Mac mit WLAN ohne Grenzen
– Dokumentenbetrachter, der Microsoft Office-Dokumente, PDFs und mehr unterstützt
– „Öffne in“-Funktion ermöglicht es Ihnen, Dateien in anderen Anwendungen auf Ihrem iPhone oder iPad zu öffnen 
– Super einfache Installation

REZENSIONEN:
Stellen Sie sicher, sich Bewertungen für alle Versionen anzuschauen, die Leute lieben die App und ihre Rückmeldungen machen uns bescheiden und erstaunt.

VERSUCHEN SIE ES, BEVOR SIE KAUFEN:
Kostenlose Version ist erhältlich, damit können Sie es probieren, bevor Sie es kaufen.
http://tiny.cc/free-drive

ANFORDERUNGEN:
– Mac Computer mit MacOS 10.7 oder neuer (Mac Mini, Macbook Air, MacBook, MacBook Pro oder Mac Pro)
– iOS-Gerät mit iOS 8.0 oder neuer (iPhone, iPad oder iPod touch)
– WLAN Verbindung mit Ihrem Computer geteilt (WLAN oder persönlicher Hotspot Ihres iOS-Geräts)
– Helfer App auf Ihrem Mac installiert (Anleitung in der App und hier: https://bit.ly/mac_helper)

WP-Appbox: Virtuelles USB Laufwerk & Mac File Browser Pro (3,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotofreunde aufgepasst: Gute App für Überblendungen aus mehreren Bildern gerade kostenlos

Phototangler IconWer mit iPhone und iPad fotografiert und Bilder bearbeitet, wird mit der App PhotoTangler – Best Collage Maker to Blend Photos seine Freude haben. Mit dieser App kann man recht einfach Bilder miteinander vermischen und so aus zwei oder mehr Bildern ein neues Bild erstellen. Dabei übernimmt das Programm einige der Aufgaben, die man durchführen muss, wenn man zwei Bilder übereinander blendet.

Die Bedienung ist ganz einfach, denn man verschiebt die für die Collage ausgewählten Bilder einfach so lange, bis sie gut miteinander harmonieren. Dann tippt man auf Blend und das Gesamtbild entsteht.

Ich habe das gerade mal ausprobiert. Das Ergebnis ist ein Bild, welches in den Randbereichen der Ursprungsbilder einen nebligen Filter verwendet, so dass die Ursprungsbilder sich gegenseitig nicht ins Gehege kommen. Das ist natürlich jetzt nicht so besonders innovativ, hat aber den Vorteil, dass es schnell und unkompliziert geht.

Im Video siehst Du ganz gut, wie Du mit PhotoTangler arbeiten kannst. Bleibt noch zu erwähnen, dass man das neue Bild natürlich auch beschriften kann. Dazu stehen mehrere Schriften zur Verfügung.

Das Ergebnis kann man exportieren und zum Beispiel auf Social-Networks einsetzen. Die heute erschienene Version 2 ist eine komplette Überarbeitung der App, die jetzt auch erstmals Bilder in voller Auflösung bietet.

PhotoTangler – Best Collage Maker to Blend Photos läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App ist in englischer Sprache, braucht nur 1,4 MB Speicherplatz und kostet normal 2,99 Euro.

Mit Phototangler gelingen Kompositionen aus mehreren Ausgangsbildern.

Mit PhotoTangler gelingen Kompositionen aus mehreren Ausgangsbildern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Spiele neu im Facebook Messenger, Hue fürs iPad und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Facebook Messenger: Ab heute könnt Ihr in der App auch kleine Instant Games spielen, z.B. Space Invaders, Galaga, Pac Man, Arkanoid und mehr. In den nächsten Wochen sollen laut Facebook Blog hunderte weiterer Games folgen.

Messenger Messenger
(64699)
Gratis (universal, 274 MB)

Philips Hue: Die App ist endlich auch fürs iPad optimiert, wenn auch optisch wenig erfrischend, sondern eher hochskaliert. Ebenfalls neu: Quick Action übers Icon und iOS-10-Widget.

Philips Hue Philips Hue
(604)
Gratis (universal, 70 MB)

hue-bridge-philips-homekit

YouTube: Besser erkennen, an welcher Stelle eines Videos Ihr Euch befindet – das neue Update auf Version 11.45 führt endlich den Fortschrittsbalken ein.

Transistor: 7 Euro sparen könnt Ihr aktuell bei dem von uns immer wieder empfohlenen Sci-Fi-Adventure, das auch mit deutschen Untertiteln aufwartet. Ihr findet einen Clip unten.

Transistor Transistor
(126)
9,99 € 2,99 € (universal, 2303 MB)

Fantastical 2: Die Mac-Version hat ein Update mit Support für die Touch Bar des neuen MacBook Pro 2016 erhalten.

Status Board: Die Produktivitäts-App der Entwicklerschmiede Panic, eine Art Dashboard für alle möglichen Infos, wird in Kürze aus dem App Store genommen. Panic erklärte, es gebe nicht genügend Pro-User, die sich für das Projekt interessieren.

Wer die App geladen hat, kann sie bis auf weiteres nutzen, ab 2017 entfällt die Dropbox-Anbindung:

Status Board Status Board
(53)
Gratis (iPad, 25 MB)

App des Tages

Kathy Rain, das innovative Point-and-Click-Abenteuer, haben wir heute zu unserer App des Tages gekürt – mehr Details hier bei uns. Den Trailer zeigen wir Euch unten.

Kathy Rain Kathy Rain
Keine Bewertungen
14,99 € (universal, 346 MB)

Neue Apps

Swap Sword: Die neue App mischt Roguelike-Action mit Match-3-Elementen. Ein Video seht Ihr ganz unten.

Swap Sword Swap Sword
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 79 MB)

ProPlayer Pro: Nach drei Jahren Pause kehrt der mächtige Mediaplayer modernisiert zurück. Bestandskunden erhalten das große Update gratis.

ProPlayer Pro - Der Videoplayer ProPlayer Pro - Der Videoplayer
(281)
7,99 € (universal, 63 MB)

Colt Express: Das bekannte Brettspiel gibt es seit heute in einer Portierung für iOS, Ihr überfallt Züge und müsst taktisch vorgehen. Ein Multiplayer ist mit an Bord.

Colt Express Colt Express
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 444 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game On: Facebook erweitert Messenger um Spiele

Leaderboard Facebook GamesDas soziale Netzwerk Facebook hat umwirbt wechselwillige WhatsApp-Nutzer zukünftig mit Spielen in der hauseigenen Messenger-App. Deren Integration hat heute unter anderem mit PAC-MAN, Galaga, Space Invaders und EverWing begonnen. Eine Auswahl, die in den kommenden Stunden um zahlreiche weitere Titel ergänzt werden soll. Die sogenannten Instant Games, über deren Verfügbarkeit Facebook im hauseigenen Messenger-Blog berichtet, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WD My Cloud Mirror: Neue Nutzer anlegen - so geht's!

Eine Netzwerkfestplatte wie die WD My Cloud Mirror kann im Heimnetzwerk von mehreren Nutzern gleichzeitig genutzt werden. Im dritten Schritt legen wir weitere Benutzer an für die WD My Cloud Mirror an. So lassen wir zum Beispiel Familienmitglieder die Netzwerkfestplatte nutzen. Dabei sind insbesondere mögliche Einschränkungen und Quotierung von Speicherplatz interessant. Auch diese Einstellung schauen wir uns an.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcast-App Castro darf ins Auto

Castro mit CarPlay-Unterstützung

Die neue Version 2.2 des Podcast-Clients unterstützt nun CarPlay und führt ein iOS-10-Widget mit. Die Entwickler haben zudem den Preis gesenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AllPass Pro

AllPass ist eine app, die hält alle Ihre wichtigen Informationen in einem sicheren Tresor.

• Schnelles öffnen von Daten mit Hilfe von Touch ID • Speichern Sie Ihre Anmeldungen, Kreditkarten, Identitäten und sichere Hinweise • Log-in für websites, ohne daran zu erinnern Ihrer Passwörter • Füllen Sie Informationen über Kreditkarten und Ausweis ohne manuelle Eingabe • Schnellen Zugriff auf Ihre am häufigsten verwendeten Elemente, die mit-Favoriten und Geschichte • Schnell-Suche zu finden, was Sie brauchen • Unterstützen Ordner für besser Datei-Organisation.Sie können wählen Sie eine Vorlage für einen beliebigen Ordner, um Datensätze zu erstellen, so schnell wie möglich • Unbegrenzte Anzahl von Datenbanken • Verschlüsselt alle Daten unter Verwendung der besten und zuverlässigsten 256-bit AES-Verschlüsselung • Alle Schutz-Mechanismus ist offline auf Ihrem Gerät nur • Auto-Lock schützt Ihre Daten, auch wenn das Gerät verloren geht oder gestohlen wird • Zuverlässige Synchronisation mit all Ihren iOS-Geräten • Sicherung und Wiederherstellung Ihrer Daten via iCloud, E-Mail oder iTunes • Export und import via E-Mail, iTunes und CSV-Textdateien • 180 Symbole, um Personalisieren Sie Ihre Aufzeichnungen • 5 standard-templates für schnelle Dateneingabe mit der Möglichkeit zum erstellen oder Bearbeiten von benutzerdefinierten Vorlagen mit unbegrenzten Felder • Integration mit iOS • Optimiert für alle Arten von Geräten und Bildschirm-Auflösungen

Wählen AllPass für die Speicherung wichtiger Informationen und Ihr digitales Leben wird komfortabler und sicherer.

WP-Appbox: AllPass Pro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird Samsung aufgeteilt?

Teile und herrsche: Um Investoren glücklich zu stimmen, könnte Samsung aufgeteilt werden. Zur Debatte steht ein Holding-Unternehmen und ein weiteres, das sich um die eigentliche Arbeit kümmert. Damit soll der Wert an der Börse gesteigert werden.

Was ist Samsung wert?

Einem Bericht von Reuters zufolge, soll Samsung mit dem Gedanken spielen, sich selbst aufzuteilen. Damit sollen es Aktionäre einfacher haben, zu bestimmen, was das Unternehmen wert ist. Bislang gibt es Samsung und zahlreiche Tochterunternehmen, womit es sehr unübersichtlich ist, zu bestimmen, wie gut das Gesamtkonstrukt wirtschaftet.

Der Plan geht in die Richtung, dass Samsung ein Holding-Unternehmen wird und alle anderen Bestandteile darin zusammengefasst werden. Ein Samsung, das tatsächlich agiert, wäre ein separates Unternehmen. Die Idee soll von den Aktionären selbst ausgehen.

Des Weiteren wird gemunkelt, Samsung würde planen, seinen Aktionären ein Drittel mehr zurückzahlen zu wollen als bislang. Daneben soll das Aktien-Rückkaufprogramm beschleunigt werden.

Samsung war in diesem Jahr groß in den Medien vertreten, nachdem das Galaxy Note 7 mit einem Akku auf sich aufmerksam machte, der zu Bränden neigte, ohne dass der Nutzer etwas dazu kann. Das mündete in einer Rückrufaktion und schließlich im Verkaufsstopp des Smartphones.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schickt MacBook Pro (Anfang 2011), Mac mini (Anfang 2009) sowie MacBook (13“, Mitte 2009) in Rente

Wir haben keinen blassen Schimmer, ob wir es im Unterbewusstsein bereits erahnt hatten und im vorauseilendem Gehorsam unser 15 Zoll MacBook Pro (Anfang 2011) vor wenigen Tagen durch ein neues 15 Zoll MacBook Pro 2016 mit Touch Bar ersetzt haben. Das „alte“ MacBook Pro 2011 funktioniert noch einwandfrei und ist dank nachgerüsteter SSD auch noch recht flott. Es war allerdings Zeit für ein Upgrade. Parallel dazu schickt Apple dieses und weitere Geräte in Kürze in Rente.

macbook_pro2011_obsolete

Ältere Macs gehen in Rente

Apple bietet für seine Produkte einen verhältnismäßig langen Hardware-Support. Irgendwann ist aber auch für jedes Produkt das Ende des Supports in Sicht. In Kürze trifft es ältere Mac-Modelle.

Wie die Kollegen von 9to5Mac berichten, endet in Kürze der Support für ältere Geräte. Vier Modelle werden im kommenden Monat als vintage bzw. obsolete deklariert. Dies bedeutet, dass die Geräte über die Apple Stores und Apple Authorized Partner keinen Support mehr erhalten und auch keine Ersatzteile mehr verfügbar sind.

Der Stichtag ist der 31. Dezember. Ab diesem Tag schickt Apple folgende Geräte in Rente

  • MacBook Pro (15 Zoll, Anfang 2011)
  • MacBook Pro (17 Zoll, Anfang 2011)
  • Mac mini (Anfang 2009)
  • MacBook (13 Zoll, Mitte 2009)

Zuletzt haben wir uns im Oktober diese Jahres zu diesem Thema zu Wort gemeldet. Damals kündigte Apple das iPhone 4, MacBook Air (13 Zoll, Ende 2010) sowie die dritte Generation AirPort Extreme sowie zweite Generation Time Capsule ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feral Fury: recht neuer Twin-Stick-Shooter günstig wie nie

Den noch recht neuen Twin-Stick-Shooter Feral Fury (AppStore) von Skandivania Games gibt es aktuell so günstig wie nie. Wer bisher mit dem Download gezögert hat, kann nun zum Schnäppchenpreis zuschlagen.

Nachdem die Universal-App erst Anfang Oktober beim Release im AppStore (vorher ist das Spiel bereits auf Steam erschienen) noch 3,99€ gekostet hat, liegt der Preis für die Universal-App aktuell bei lediglich 0,99€ – macht also eine Ersparnis von 75% bzw. 3€. Es ist aber lange nicht die erste Preissenkung für Feral Fury (AppStore), denn auch schon 2,99€ und 1,99€ wurde der Download angeboten.
Feral Fury für iOS
Da wir es damals zum Release verpasst haben, euch Feral Fury (AppStore) genauer vorzustellen, wollen wir dies nun schleunigst nachholen und noch ein paar Worte zu diesem Shooter für iOS verlieren. Es handelt sich um einen spaßigen Top-Down-Shooter mit Twin-Stick-Steuerung, bei dem ihr euch mit einem bewaffneten Pandabären den Weg durch die Galaxie ballert. In jedem der 13 prozedural generierten Stages, die in 5 Welten aufgeteilt sind, warten kleine Labyrinthe aus unterschiedlichen Kammern auf euch.

Toller Shooter voller Explosionen

In diesen gibt es nicht nur allerhand Feinde zu entdecken und zu besiegen, sondern auch diverse PowerUps und Verbesserungen sowie Orbs zum Freischalten von Upgrades und zum Aktivieren von verbesserten Startausrüstungen zu sammeln. Gesteuert wird entweder über das klassische Dual-Stick-Prinzip oder alternativ auch über einen MFi-Controller.
Feral Fury für iOS
Wenn ihr gerne Twin-Stick-Shooter auf eurem iPhone oder iPad spielt, solltet ihr euch Feral Fury (AppStore) nicht entgehen lassen. Die Universal-App ist gelungen, bietet actionreiches Gameplay und eine effektreiche Grafik. Gemessen am aktuellen Preis von nur 0,99€ ein echtes Schnäppchen.

Feral Fury iOS Trailer

Der Beitrag Feral Fury: recht neuer Twin-Stick-Shooter günstig wie nie erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Streaming: Zattoo vergleicht sich mit Magine, TV Spielfilm und Waipu

Zattoo Feature VergleichDer TV-Streaming-Anbieter Zattoo erinnert an die DVB-T2 Umstellung. Ein Drittel aller Haushalte in den Ballungszentren nutzt in irgendeiner Weise ein DVB-T Gerät – mit der Umstellung auf DVB-T2 Ende März werden diese Geräte „abgeschaltet“. Jetzt hoffen die Streaming-Anbieter darauf eine Lücke füllen zu können. Um den Beweis anzutreten, dass Zattoo das Zeug hat, die kleinen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Surface Studio: Unboxing & Review-Video

Microsoft Surface Studio: Unboxing & Review-Video auf apfeleimer.de

Als Microsoft sein neues Desktop Surface Studio-Konzept vorstellte, war die Begeisterung in der Technikwelt groß. Ein edles Designkonzept mit Spezialzubehör für Kreativ-Schaffende, leistungsstarke Technik, Touch-Screen in XXL und zwei unterschiedliche Aufstelloptionen setzen definitv Maßstäbe. Aber ob das zur Konkurrenz zu Apples Mac-Line-Up ausreicht?

Edles Verpackungskonzept für Unboxing-Fans

Aktuell scheinen die ersten Vorbesteller ihr neues Microsoft Surface Studio erhalten zu haben und es tauchen immer mehr Unboxing und Review-Clips auf. So auch der neue YouTube Clip von DetroitBORG. Dieser zeigt das wirklich hübsche Verpackungskonzept, in dem das teure Studio zu Euch nachhause kommt. Unboxing-Fetischisten kommen hier voll auf ihre Kosten!

Für wen lohnen sich die zwei Aufstell-Modi?

Außerdem geht der Video-Blogger noch ganz gezielt auf die unterschiedlichen Aufstell-Modi ein und erklärt, für wen sich diese besonders lohnen. Da es auch als Apple-Fan nie verkehrt ist, mal zu schauen, was so die Konkurrenz im Premium-Segment anstellt, könnt Ihr Euch jetzt selbst ein Bild machen. Hier der Clip:

YouTube Video

Der Beitrag Microsoft Surface Studio: Unboxing & Review-Video erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 29.11.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: M3 Data Recovery (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Owely (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pixel Assistant (4,99 €, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Lovely FTP (1,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Realm Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Bitcoin Clan Ticker - Track trade price from your menu bar! (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MATRIX TRADER (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: LION FX (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: [??FX]???????FX (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Talking Tuner (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Triple-Layer Password Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: TableEdit (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Solitaire Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Joey Cross - Jumping on Roads in the Outback (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Think Fast - Time Based Memory Game (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Der Geheimbund 3: In Alten Zeiten (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Die Smaragdmaid: Symphonie der Träume (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Demon Hunter: Chroniken des Übernatürlichen (Kostenlos+, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Teddy Ninja - Attack of the Zombie Bears (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von 30 auf 0 Prozent: iOS 10.1.1 saugt am Akku – was helfen kann

Immer mehr iPhone-Nutzer beschweren sich über die Akkulaufzeit ihrer Handys. Vor allem unter iOS 10.1.1 scheint sich das Gerät selbst dann auszuschalten, wenn die Akkuanzeige noch mehrere Prozent anzeigt. Lösen kann das Problem langfristig nur Apple.

Was auch immer Apple mit dem iOS 10.1.1-Update gemacht hat – es war nicht gut. Hunderte Beschwerden sammeln sich bereits im offiziellen Hilfe-Forum des Konzerns. Dabei unterscheiden sich die Symptome bei den Geräten kaum: Das iPhone schaltet sich bei eigentlich noch verbleibenden 30 Prozent Akku einfach aus. Wenn man es nun ans Ladekabel hängt lädt es kurz und springt wieder auf die ursprünglichen 30 Prozent zurück. Eine Crux.

dsc_7543

iOS 10.1.1 sollte lediglich Fehler beheben, sorgt jetzt aber für eine drastische Verkürzung der Akku-Laufzeit. Sowohl beim iPhone 5, iPhone 6, iPhone 6s als auch beim neusten Modell tritt der Fehler auf. Was aussieht wie ein Software-Problem, handelt sich zumindest beim iPhone 6s um ein Hardware-Defekt. Apple tauscht hier bereits die Akkus kostenlos aus. Betroffen sind laut dem Konzern aber vorwiegend iPhone 6s, die zwischen September und Oktober 2015 hergestellt wurden.

Das aber hilft Nutzern älterer oder neuerer Modelle nicht. Sie müssen warten, bis Apple den Fehler softwareseitig behebt. Im Testlauf mit iOS 10.2 können wir zumindest keine Akku-Probleme mehr ausmachen. Unklar ist, ob Apple noch wartet, bis iOS 10.2 verteilungsreif ist oder schon vorher ein kleineres Update einschiebt.

Dass sich der Konzern dem Problem aber bewusst ist, zeigen Meldungen wie diese im Hilfe-Forum:

I was on chat with Apple Support.  They tested my battery health and it’s fine but said that several people have reported this issue and their engineering team is working on an update to resolve the problem.  Hopefully it will be soon!

Ein Update soll also kommen…

shutterstock_454891744

Bild: Shutterstock

Was hilft in der Zwischenzeit?

Viele Möglichkeiten gibt es nicht. Wer will, kann noch zurück auf iOS 10.1 springen. Apple scheint diese Software noch immer zu signieren. Wirklich viel bringen wird diese Option allerdings nicht. Auch unter iOS 10.1 beschweren sich Nutzer über Akku-Probleme.

Etwas einfacher ist der Versuch, den Akku zu kalibrieren. Alles was ihr dazu machen müsst, ist das iPhone einmal zu entleeren und anschließend auf 100 Prozent zu bringen. Damit wird die Akku-Anzeige des iPhones wieder auf den richtigen Stand gebracht:

  • Schaltet zunächst die Prozent-Anzeige des iPhone-Akkus an (Einstellungen -> Batterieladung in %).
  • Nutzt das Gerät jetzt so lange bis die der Akku leer ist und sich das iPhone ausschaltet.
  • Schließt das Handy ans Ladekabel an und ladet es solange ohne Unterbrechung bis das iPhone wieder bei 100% angekommen ist.

Falls sich das Problem erneut bemerkbar macht, versucht auch mal das iPhone wieder anzuschalten, ohne es ans Kabel zu hängen. Drückt dazu länger auf die Standy-Taste eures Handys.

Im Prinzip ist aber nur Apple für den Fehler verantwortlich. Es bleibt also zu hoffen, dass uns der Konzern nicht mehr allzu lange auf das nächste Update warten lässt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Severed: Innovatives Action-Abenteuer ist bis zum 5. Dezember auf 3,99 Euro reduziert

Das Premium-Abenteuer Severed kann nach einiger Zeit erneut mit einem satten Rabatt aus dem App Store heruntergeladen werden.

Severed 1

Severed (App Store-Link) wurde im Juli dieses Jahres im App Store veröffentlicht und ist dort zum regulären Preis von 6,99 Euro erhältlich. Aktuell haben die Entwickler der Drinkbox Studios ihr Spiel erneut reduziert, das Angebot zum Preis von 3,99 Euro, also einem 40-prozentigem Rabatt, gilt noch bis zum 5. Dezember dieses Jahres. Für die Installation von Severed sollte man neben iOS 8.0 oder neuer auch 236 MB an freiem Speicher mitbringen. Bereits seit dem Erscheinen im App Store steht eine deutsche Lokalisierung für das Spiel bereit.

Severed ist in vielen Belangen ein sehr ungewöhnliches Abenteuer: Natürlich ist da die Hintergrundgeschichte des Spiels, die sich ansatzweise bereits im Icon und im Titel von Severed andeutet. „Severed“ ist Englisch und lässt sich am ehesten mit „(ab)getrennt“ ins Deutsche übersetzen. Der abgetrennte Arm auf dem App-Icon spricht daher eine deutliche Sprache. Und so ist es nicht verwunderlich, dass die Protagonistin die einarmige Kriegerin Sasha ist, die laut Aussagen der Entwickler „mit einem lebendigen Schwert bewaffnet in einer Albtraumwelt nach ihrer Familie sucht“.

Mit Hilfe einer simplen, aber zuvor in einem kurzen Tutorial noch einmal erklärten touchbasierten Steuerung hat man sich als Sasha durch fantastisch-mystische Welten voller mysteriöser Kreaturen und gefährlicher Monster zu kämpfen – mit dem großen Ziel, die eigene verschwundene Familie um ihre Eltern und ihren Bruder wiederzufinden und lebendig nach Hause zu bringen.

Fokus-Modus als Spezialeigenschaft der Hauptfigur

Severed 2

Zu einer der Besonderheiten von Severed zählt ein Kampfmodus, der dann aktiviert wird, wenn Sasha in den Welten auf Kontrahenten, meist in Form von hinterhältigen Monstergestalten, trifft. Von ihrer Mutter hat die junge Kriegerin spezielle Kampftechniken erlernt und weiß sowohl, sich mit Wischgesten und ihrem großen Schwert offensiv, als auch defensiv mit Abwehrmechanismen zu wehren. Angriffe von Gegnern müssen geblockt und eigene Schwertschläge präzise durch diagonale Fingerwisch-Gesten ausgeführt werden, um so auch einen Fokus-Modus zu aktivieren.

Letzterer ist vor allem für die Weiterentwicklung der Fähigkeiten Sashas von großem Vorteil. Denn wenn ein Feind im Fokus-Modus von der Hauptfigur getötet wird, wird es ihr erlaubt, des Gegners Gliedmaßen abzutrennen. Diese können dann von ihr selbst getragen und verwendet werden, um neue Kräfte zu erhalten, oder die eigene Ausrüstung und Fähigkeiten aufzuwerten. Nicht umsonst ist Severed daher auch mit einer Freigabe ab 12 Jahren versehen worden – Blut und Gedärme, wenn auch in entfremdeter Comicform, gibt es nämlich im Spiel jede Menge.

WP-Appbox: Severed (3,99 €, App Store) →

Der Artikel Severed: Innovatives Action-Abenteuer ist bis zum 5. Dezember auf 3,99 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Severed: Fantasy-Action für kurze Zeit deutlich günstiger

Severed haben wir Euch erstmals im Juli dieses Jahres vorgestellt und waren begeistert.

Fünf Sterne im Schnitt, ein klares Urteil der User. Jetzt wiederholen wir unsere Empfehlung gern noch mal: Die App wurde aktuell bis zum Ende der ersten Dezember-Woche auf 3,99 Euro im Preis gesenkt. Normalerweise verlangen die Entwickler 6,99 Euro für die Universal-App.

Severed

Dungeon-Kämpfe in Fantasywelten, Schwertkämpfe, die zu Albträumen werden könne – diese Game-App ab 12 Jahren, schon auf der Konsole ein Blockbuster, ist erfolgreich auf iOS portiert worden.

Beim aktuellen Sparpreis würden wir bei der spannenden Geschichte um eine einarmige Kriegerin unbesehen zuschlagen. Für Einsteiger in Fantasywelten bieten Severed ein Tutorial. Ein Video hängen wir unten noch mal gern an.

Severed Severed
(97)
6,99 € 3,99 € (universal, 225 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Transcend Mac-Festplatte und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Die heutigen Spezial-Angebote

ab 14.50 Uhr

RAVPower Solar Ladegerät (hier)

ab 15.05 Uhr

Karpe Deal Actioncam (hier)

ab 15.10 Uhr

Cacoy Mfi-Lightning-Kabel, 2m (hier)

ab 15.15 Uhr

Quadrocopter Drohne mit HD-Cam (hier)

ab 15.20 Uhr

Cable Matters USB-C auf USB-A-Kabel (hier)
NexGadget Ladestation 8 Ports (hier)

ab 15.25 Uhr

Bovon Solar Akku 10.000 mAh (hier)

ab 15.40 Uhr

ProShot iPhone 6(s) Unterwassergehäuse (hier)
VicTsing externes CD-DVD-RW-Laufwerk (hier)

ab 16.30 Uhr

Cable Matters USB Hub (hier)

ab 16.45 Uhr

Apple Watch Strap (hier)

ab 17 Uhr

Transcend USB Stick 32 GB (hier)
Transcend USB Stick 32 GB (hier)
Transcend Festplatte 2 TB (Foto/hier)
Netgear Ready-NAS-System (hier)

ab 17.05 Uhr

Cable Matters Lightning-Kabel (hier)
Tancc iPhone 6 Plus Lederhülle (hier)

ab 17.15 Uhr

Mpow wasserdichte iPhone-Hülle (hier)

ab 17.30 Uhr
Krups One-Touch-Kaffeevollautomat (hier)

ab 17.45 Uhr

Aukey Akku 12.000 mAh (hier)

ab 17.50 Uhr

boriyuan iPad Ledertasche (hier)
Mpow 3-in-1 Clip-on-Objektiv-Kit (hier)

ab 18.10 Uhr

ETOW wasserdichte iPhone-Hülle (hier)

ab 18.15 Uhr

Seagate ext. Festplatte 1 TB (hier)
RAVPower Ladegerät 20.100 mAh (hier)

ab 18.30 Uhr

Aukey Ladegerät 3 Ports (hier)

ab 19.20 Uhr

Juboury Kopfhörer (hier)

ab 19.25 Uhr

Withings Body Cardio-Waage (hier)
Jabra Bluetooth Mono-Headset (hier)

transcend-mac-festplatte


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn-Onlineshop mit 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthaben

[​IMG]

iTunes-Rabattaktionen mit 20 Prozent Preisnachlass sind mittlerweile sehr rar geworden. Immerhin 15 Prozent Rabatt bietet derzeit Saturn Deutschland – und das sogar noch bequem im Onlineshop. Das Angebot umfasst digitale iTunes-Karten im Wert von 15, 25, 50 und 100 Euro. Die Ersparnis liegt also bei bis zu 15 Euro. Die Aktion gilt...

Saturn-Onlineshop mit 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthaben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples AirPods: Lange Wartezeiten gehören jetzt zur Firmen-DNA

Airpods WartezeitZum Einstieg eine ernst gemeinte Frage: Welche Produkte und Projekte beanspruchen und beschäftigen Apple gerade so sehr, dass fast keine Neuankündigung mehr ohne kräftige Lieferverzögerungen, gestaffelte Länderfreigaben und lange Wartezeiten auskommt? Eigentlich müssten Apples Ingenieure inzwischen doch über ausreichend freie Zeit beziehungsweise genügend Manpower verfügen, bedenkt man, dass sich das Unternehmen in letzter Zeit vor […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Wunschzettel: iPhone steht oben auf der Liste

Bald ist Weihnachten. Wie immer total unerwartet, ist es gerade einmal drei Wochen und ein paar Tage hin, bis es Geschenke gibt. Wer noch nicht weiß, was er verschenken soll, ist mit einem iPhone gut beraten, denn das steht ganz oben auf dem Wunschzettel. Alternativ geht auch ein MacBook.

Ho, ho, ho!

Piper Jaffray hat eine Umfrage gestartet, was man sich wohl zu Weihnachten wünschen würde. Ganz oben auf dem Wunschzettel stehen Apple-Produkte in Form eines iPhones und eines MacBooks. Das ist nicht ganz verwunderlich, schließlich führte Apple auch schon in den vergangenen Jahren das Feld an.

Interessant zu sehen ist aber, dass in diesem Jahr iPhones wieder gefragter sind als noch im Vorjahr. Der vorläufige Höhepunkt war aber 2014, als das iPhone 6 auf den Markt kam. Damals wollten 8,6 Prozent der Befragten ein iPhone unter dem Weihnachtsbaum sehen. In diesem Jahr sind es 7,2 Prozent.

Auf dem zweiten Platz liegt das MacBook. Darüber würden sich 2,1 Prozent freuen, was halbwegs stabil mit den vergangenen Jahren ist. Auf den weiteren Plätzen folgen eine Xbox, eine Smartwatch, eine PlayStation und eine GoPro. Interessant ist dabei zu beobachten, dass Apple alleine über 10 Prozent der Wunschzettel für sich einnimmt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der neue Streifen „Pets“: Großes Kino mit Siri (Video)

Siri kann 15 Antworten mit Referenz zum Kinofilm Pets geben.

Wenn die Assistentin nach bestimmten Dingen zu dem Titel gefragt wird, wie zum Beispiel „What do my pets do when I’m not home?“, kann sie dementsprechend antworten.

Laut einem Sprecher von Universal Pictures ist die Aktion, auf die sich Apple einlässt, eine Premiere. Bisher gab schon häufiger Antworten zu aktuellen Events oder Trends. Großes Kino mit Siri – das ist neu.

pets

Siri antwortet auf „Pets“-Fragen

Die Film-Produktionsfirma hat dazu sogar ein Trailer-Video auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht, das Ihr hier ansehen könnt. Im Film selbst befinden sich diverse Product-Placements von iPhones, iPads und dem Apple TV.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ming-Chi Kuo: Alle 2017er iPhones kommen mit kabelloser Ladetechnologie

Das sind doch mal positive Nachrichten, sollten sie sich als wahr herausstellen. Der bekannte KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo (9to5Mac) hat sich mal wieder mit seinen neuesten Informationen zum nächstjährigen iPhone zu Wort gemeldet. Demzufolge werden alle neuen Modelle (und nicht nur das 5,5" Plus-Modell) im kommenden Jahr mit einem kompletten Glas-Gehäuse ausgestattet, welches dann ebenfalls in allen Modellen ein kabelloses Laden ermöglichen soll. Auf diese Weise möchte Apple die Attraktivität zum Umstieg auf das neue Modell erhöhen, was dann dazu führen dürfte, dass man die Rekordabsätze des iPhone 6 noch einmal übertrumpfen wird. Kuo erwartet hier zwischen 120 und 150 Millionen verkaufte Geräte in der zweiten Jahreshäfte 2017.

Mit dem komplett neuen OLED-Modell soll dann vor allem der Premium-Markt angesprochen werden. Hier möchte man dann neben der neuen Display-Technologie vor allem mit einem neuen Formfaktor punkten, während die beiden Modelle mit 4,7"- und 5,5"-Display vom Design her dem iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus ähneln, dabei aber wie gesagt ein komplettes Glasgehäuse erhalten. Spekulativ bleibt dabei, ob lediglich das komplett neue OLED-Modell auf den Namen "iPhone 8" hören wird oder ob dies auch auf die beiden anderen Varianten zutrifft. Sollte dem nicht so sein, könnte Apple hier seinen bisherigen Namensgebungszyklus fortsetzen und sie auf die Namen iPhone 7s bzw. iPhone 7s Plus taufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: WhatsApp-Archiv auf iPhone wiederfinden

WhatsApp Archivierte Chats

Frage: Ich habe bei dem Versuch, meine WhatsApp-Nachrichten zu sichern, "Alle Chats archivieren" angetippt. Daraufhin waren sämtliche Konversationen verschwunden. Besonders ärgerlich ist, dass auch die Gruppen gelöscht sind. Wie stelle ich sie wieder her?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stierlauf Durch Die Stadt

Rennen vor Stieren fängt ganz bald an! Und kannst du erraten, wer du jetzt bist – du bist der Stier! Eine Gruppe von Leuten läuft vor dem Stier durch die Straßen der Stadt. Dein Ziel ist, sie mit deinen Hörnern zu stoßen, Hindernisse zu überwinden und Bonusse zu sammeln. Benutz deine Superkräfte, um unsichtbar zu werden oder deine Opfer aufzustellen!

WIE ZU SPIELEN: Beweg deinen Stier nach links und rechts, um auf die Menschen zu zielen und Hindernisse wie Autos, Ziegelmauern, Müllkästen, die deine Schlagkraft verkleinern, zu vermeiden. Ein Strick für Wäschetrocken kann auf kurze Zeit den Stier blenden. Versuch Heuschober zu sammeln und deine Gesundheit zu erfüllen. Vergiss nicht, deine Superkräfte zu benutzen! Dein Gesundheitsbalken und die Anzahl der Menschen, die du gestoßen hast, werden auf dem Bildschirm oben gezeigt. Je mehr Leute du mit Hörnern stößt, desto mehr Punkte holst du! Fang deinen Stierlauf an und erinnere dich, dass der Stier mir jedem neuen Level immer schneller läuft!

Eigenschaften von Stierlauf Durch Die Stadt:
– endlose Anzahl von Levels mit immer steigender Schwierigkeit;
– dynamische Musik und lustige Souneffekte;
– Tolle Zeichenfilmsanimation: lustige laufende und fallende Leute auf deinem Bildschirm;
– hinreißendes Gameplay – zahlreiche Bonusse und Superkräfte!

Du brauchst nicht, Spenien zu besuchen, um an diesem atenberaubenden Ereignis teilzunehmen. Tauche in die Atmosphäre der traditionellen Spanischen Unterhaltung und fang deinen eigenen Stadt Stier Lauf!

WP-Appbox: Stierlauf Durch Die Stadt (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 29. November (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:46h

    „Fieldrunners Attack!“ erscheint im Dezember

    Subatomic Studios wird im Dezember mit Fieldrunners Attack! ein neues Spiel seiner beliebten Strategie-Reihe für iOS veröffentlichen. Diesmal wartet Tower-Offense statt Tower-Defense auf euch.
    Fieldrunners Attack! iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 14:44h

    „Crowntakers“ kommt nächstes Jahr für iPhone

    Kalypso Media wird sein Strategiespiel Crowntakers (AppStore), aktuell nur auf dem iPad spielbar, im Januar 2017 per Update auch auf das iPhone bringen.
    Crowntakers iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 13:15h

    „The Binding of Isaac: Rebirth“-Release „VERY soon“

    Eine fast schon Never-Ending-Story naht sich dem Ende: The Binding of Isaac: Rebirth soll noch dieses Jahr für iOS erscheinen. Wir halten euch auf dem Laufenden…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Apple TVPreviewum 11:51h

    „Tiny Wings“ flattert aufs Apple TV

    Am Donnerstag wird das iOS-Kultspiel Tiny Wings (AppStore) von Andreas Illiger für Apple TV erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 29. November (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kuo: 4,7 Zoll iPhone 8 mit Glas-Gehäuse und drahtlosem Laden – riesige Nachfrage erwartet

4,7 Zoll iPhone 8 mit Glas-Gehäuse und drahtlosem Laden. Zudem erwartet Analyst Ming Chi Kuo von KGI Securities beim 2017er iPhone eine riesige Nachfrage, die die Verkaufszahlen des iPhone 6, iPhone 6s und iPhone 7 in den Schatten stellen soll.

iphone7_plus_test_6

Analyst erwartet 4,7 Zoll iPhone 8 mit Glasgehäuse und drahtlosem Laden

Im Laufe eines Jahres äußern sich zahlreiche Analysten zu Apple und zukünftigen Produkten. Analyst Ming Chi Kuo hat dabei in den letzten Jahren mehrfach unter Beweis gestellt, dass er über sehr gute Kontakte zur Apple Zulieferkette verfügt. Von daher sollte man bei Kuo etwas genauer zuhören, wenn er sich zu Apple äußert.

Nun äußert sich Kuo abermals und wird konkreter. Demnach erwartet er, dass das 4,7 Zoll iPhone 8 über ein Glasgehäuse sowie eine drahtlose Lademöglichkeit verfügen wird.

Our rationale is as follows: (1) the OLED model may trigger replacement demand among high-end users given its completely all-new-design form factor and notably superior specs in comparison to the TFT-LCD models; and (2) the new 4.7” iPhone, featuring glass casing and wireless charging, looks well positioned to tap replacement demand at the entry level.

Bereits neulich äußerte sich Kuo, dass vermutlich alle iPhone 8 Modelle über Wireless Charging verfügen, demnach auch das mutmaßliche 5,5 Zoll iPhone 8 mit OLED Display. Darüberhinaus erwartet Kuo, dass das iPhone 8 mit seinem komplett neuen Design und dem OLED-Display (zumindest beim größeren 5,5 Zoll Modell) dafür sorgen wird, dass die Nachfrage nach dem Gerät riesig sein wird.

To our understanding, while demand visibility in 2H17F is as yet unclear and presumed pull-in demand may change anytime, upstream suppliers may be around now setting ramp-up targets for new iPhone pull-in of somewhere between 120mn and 150mn units in 2H17F, exceeding previous iPhone 6, 6s and 7 cycles of 110-120mn, 100-110mn and 90-100mn units, respectively. In other words, ramp-up for 2H17F pull-in may exceed the previous peak for iPhone 6, and hit a historical high.

Kuo erwartet, dass Apple in der zweiten Jahreshälfte 2017 zwischen 120 und 150 Millionen iPhones produzieren wird und damit das iPhone 6, iPhone 6s und iPhone 7 mit seinen 110 bis 120 Millionen, 100 bis 110 Millionen sowie 90 bis 100 Millionen Einheiten überflügeln wird. Bisher deuten die Gerüchte daraufhin, dass Apple im kommenden Jahr beim iPhone 8 tatsächlich ein sehr großes Update plant, bei dem auch erstmals ein OLED-Display zum Einsatz kommen wird. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surface Studio zerlegt - Microsoft verbaut leistungsstarke Hardware im Miniformat

Die Präsentation von Microsofts iMac-Konkurrenten einen Tag vor Apples Einführung des neuen MacBook Pro sorgte für Aufregung. Das Surface Studio vereint nämlich auf elegante Weise einen kompakten Computer im Mac-mini-Format mit einem schwenkbaren Multitouch-Display. Ein Konzept, welches Apple eigenen Angaben zufolge und mit Blick auf die Touch Bar nicht verfolgen will. Nun hat iFixit ein Surfac...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (29.11.2016)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Transistor Transistor
(126)
9,99 € 2,99 € (universal, 2303 MB)
Pass the Sphero Pass the Sphero
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 5.2 MB)
CLARC CLARC
(90)
1,99 € 0,99 € (universal, 762 MB)

Clarc Screen

Supermarket Management 2 (Full) Supermarket Management 2 (Full)
(7)
2,99 € Gratis (iPhone, 87 MB)
Supermarket Management 2 HD Supermarket Management 2 HD
(337)
4,99 € Gratis (iPad, 214 MB)
Verschollenes Schiff Verschollenes Schiff
(113)
0,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Severed Severed
(97)
6,99 € 3,99 € (universal, 225 MB)
Tsuro - Das Spiel des Pfades Tsuro - Das Spiel des Pfades
(60)
4,99 € 2,99 € (universal, 100 MB)
Battle of the Bulge Battle of the Bulge
(144)
9,99 € 6,99 € (universal, 475 MB)
Qvadriga Qvadriga
(5)
4,99 € 1,99 € (iPad, 523 MB)
Zirkel – Magie der Ringe Zirkel – Magie der Ringe
(44)
1,99 € 0,99 € (universal, 79 MB)
Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook Heavy Metal Thunder - The Interactive SciFi Gamebook
(11)
3,99 € 2,99 € (universal, 172 MB)
Carnivores: Dinosaur Hunter Pro
(1679)
2,99 € 0,99 € (universal, 291 MB)
Tower of Fortune 3 Tower of Fortune 3
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 48 MB)
Noodles! Noodles!
(108)
1,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
Blacksmith Story HD Blacksmith Story HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde HD (Full)
(232)
4,99 € 1,99 € (universal, 758 MB)
Lemegeton Master Edition Lemegeton Master Edition
Keine Bewertungen
12,99 € 2,99 € (universal, 247 MB)
Block vs Block Block vs Block
(278)
4,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Glow Puzzle Glow Puzzle
(81)
0,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Ludo 3D : Aeroplane Chess
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (universal, 62 MB)
Noodles! Noodles!
(108)
1,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
Doom and Destiny Doom and Destiny
(141)
2,99 € 0,99 € (universal, 157 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
(21)
2,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Dino Rush Dino Rush
(662)
1,99 € Gratis (universal, 173 MB)
Skill Game Skill Game
(1280)
2,99 € Gratis (universal, 30 MB)
ExZeus 2 ExZeus 2
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 248 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(1388)
4,99 € 1,99 € (universal, 956 MB)
Hitman GO Hitman GO
(1954)
4,99 € 1,99 € (universal, 1042 MB)
FINAL FANTASY V FINAL FANTASY V
(168)
15,99 € 6,99 € (universal, 159 MB)
Adventures of Pip Adventures of Pip
(8)
14,99 € 5,99 € (universal, 522 MB)
Her Story Her Story
(22)
4,99 € 2,99 € (universal, 1794 MB)
F-SIM Space Shuttle F-SIM Space Shuttle
(1507)
4,99 € 1,99 € (universal, 73 MB)
Trainz Driver 2 - train driving game, realistic 3D railroad ... Trainz Driver 2 - train driving game, realistic 3D railroad ...
(124)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 522 MB)
Steam™: Auf Schienen Zum Ruhm
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 312 MB)
Brigands and Barbarians HD Brigands and Barbarians HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPad, 82 MB)
Super Tank Battle Super Tank Battle
(14)
4,99 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Pixel Boat Rush Pixel Boat Rush
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 36 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
(9)
4,99 € Gratis (iPad, 29 MB)
Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup
(12)
4,99 € 0,99 € (universal, 102 MB)
Don Don't Starve: Pocket Edition
(299)
4,99 € 1,99 € (universal, 385 MB)
Kingdom Rush Origins Kingdom Rush Origins
(298)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 265 MB)
Kingdom Rush Origins HD Kingdom Rush Origins HD
(616)
4,99 € 0,99 € (iPad, 541 MB)
One Button Travel One Button Travel
(223)
2,99 € 0,99 € (universal, 125 MB)
Ninjas Infinity Ninjas Infinity
(5)
0,99 € Gratis (universal, 196 MB)
Kingdom Rush Frontiers Kingdom Rush Frontiers
(538)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 279 MB)
Kingdom Rush Frontiers HD Kingdom Rush Frontiers HD
(994)
2,99 € 0,99 € (iPad, 419 MB)
Infinity Blade Infinity Blade
(37952)
6,99 € 0,99 € (universal, 595 MB)
Infinity Blade II Infinity Blade II
(19681)
6,99 € 0,99 € (universal, 1282 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(4382)
6,99 € 0,99 € (universal, 2874 MB)
Geometry Wars 3: Dimensions Evolved
(152)
9,99 € 2,99 € (universal, 115 MB)
Cosmonautica Cosmonautica
(25)
3,99 € 1,99 € (universal, 275 MB)
FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS
(102)
13,99 € 3,99 € (iPhone, 484 MB)
FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS for iPad
(60)
15,99 € 3,99 € (iPad, 626 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(148)
4,99 € 1,99 € (universal, 92 MB)
Machineers Machineers
(18)
4,99 € Gratis (universal, 549 MB)
Neon Chrome Neon Chrome
(14)
9,99 € 4,99 € (universal, 197 MB)
Alice in Wonderland Puzzle Golf Adventures Alice in Wonderland Puzzle Golf Adventures
(5)
2,99 € 1,99 € (universal, 174 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (29.11.16)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

AllPass Pro AllPass Pro
(47)
2,99 € Gratis (universal, 5.3 MB)
Textkraft Lite - einfach & schnell schreiben Textkraft Lite - einfach & schnell schreiben
(1768)
1,99 € 0,99 € (universal, 62 MB)
TotalReader Pro - The BEST eBook reader TotalReader Pro - The BEST eBook reader
(34)
5,99 € 0,99 € (universal, 115 MB)

Notability Screen

Dropshare - Powerful File Sharing Dropshare - Powerful File Sharing
(12)
6,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Kompass++ PRO - Holen Sie sich einen Kompass mit edlem Look! Kompass++ PRO - Holen Sie sich einen Kompass mit edlem Look!
(45)
6,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia
(117)
5,99 € 1,99 € (universal, 34 MB)
Fitness Point Pro Fitness Point Pro
(2101)
1,99 € 0,99 € (universal, 85 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(2413)
2,99 € 1,99 € (universal, 91 MB)
Just 6 Weeks Just 6 Weeks
(279)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 31 MB)
Graphic - illustration and design Graphic - illustration and design
(214)
8,99 € 5,99 € (iPad, 31 MB)
Maps 3D PRO - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor Maps 3D PRO - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor
(2439)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 26 MB)
Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
(212)
9,99 € 4,99 € (iPad, 34 MB)

Foto/Video

Alien Sky - Space Camera Alien Sky - Space Camera
(93)
2,99 € 0,99 € (universal, 100 MB)
Gloomlogue Gloomlogue
(1612)
0,99 € Gratis (universal, 5.9 MB)
Graphic - illustration and design Graphic - illustration and design
(214)
8,99 € 5,99 € (iPad, 31 MB)
Brushstroke Brushstroke
(146)
4,99 € 2,99 € (universal, 34 MB)
Pixelmator Pixelmator
(420)
4,99 € 1,99 € (universal, 127 MB)
LUCiD by Perfectly Clear LUCiD by Perfectly Clear
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 32 MB)

Musik

musicIO: Audio and MIDI over USB
(21)
9,99 € 8,99 € (universal, 4.9 MB)
Genome MIDI Sequencer Genome MIDI Sequencer
(27)
12,99 € 9,99 € (iPad, 20 MB)
Dub Siren DX -DJ Mixer Synth + Reggae Dub Radio Dub Siren DX -DJ Mixer Synth + Reggae Dub Radio
(51)
3,99 € 1,99 € (universal, 55 MB)
Borderlands Granular Borderlands Granular
(35)
9,99 € 7,99 € (iPad, 17 MB)
KORG Module KORG Module
(50)
39,99 € 19,99 € (universal, 1321 MB)
KORG iDS-10 KORG iDS-10
(19)
19,99 € 9,99 € (universal, 84 MB)
KORG iMS-20 KORG iMS-20
(390)
29,99 € 14,99 € (iPad, 45 MB)
KORG iPolysix for iPad KORG iPolysix for iPad
(80)
29,99 € 14,99 € (iPad, 47 MB)
KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition
(30)
19,99 € 9,99 € (iPad, 33 MB)
KORG iELECTRIBE for iPad KORG iELECTRIBE for iPad
(281)
19,99 € 9,99 € (iPad, 46 MB)
KORG iELECTRIBE for iPhone KORG iELECTRIBE for iPhone
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (iPhone, 95 MB)
KORG iM1 KORG iM1
(47)
29,99 € 14,99 € (iPad, 91 MB)
DJ Rig DJ Rig
(12)
19,99 € 9,99 € (iPhone, 40 MB)
iSEM Synthesizer iSEM Synthesizer
(58)
9,99 € 4,99 € (iPad, 96 MB)

Kinder

JungleJam! Musik-App für Kinder JungleJam! Musik-App für Kinder
(50)
2,99 € 0,99 € (universal, 252 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (29.11.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.
In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

2Do 2Do
(312)
49,99 € 29,99 € (20 MB)
myNotes myNotes
(5)
19,99 € 14,99 € (4.2 MB)
Photo Editor Movavi: Remove Objects & Enhance
(34)
14,99 € 1,99 € (51 MB)

Crax Commander Screen

Disk Analyzer Pro Disk Analyzer Pro
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (2.4 MB)
NZBVortex 3 NZBVortex 3
(37)
9,99 € 4,99 € (5.4 MB)
Deckset Deckset
(67)
29,99 € 14,99 € (54 MB)
Folder Tidy - Clean up the mess Folder Tidy - Clean up the mess
(79)
9,99 € 4,99 € (1.6 MB)
FineReader OCR Pro FineReader OCR Pro
(40)
119,99 € 69,99 € (583 MB)
CloudMounter - verbinden Sie Cloudspeicher CloudMounter - verbinden Sie Cloudspeicher
(37)
29,99 € 9,99 € (16 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(151)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
Commander One PRO - FTP Client, RAR/7zip Extraktor Commander One PRO - FTP Client, RAR/7zip Extraktor
(144)
25,99 € 19,99 € (16 MB)
Snapheal Snapheal
(97)
9,99 € 4,99 € (84 MB)
Tonality Tonality
(119)
24,99 € 9,99 € (196 MB)
Intensify Intensify
(103)
9,99 € 7,99 € (58 MB)
HazeOver • Ablenkungsdimmer HazeOver • Ablenkungsdimmer
(84)
4,99 € 1,99 € (8.8 MB)
Typeeto: Remote-Bluetooth-Tastatur in voller Größe
(38)
12,99 € 9,99 € (3.2 MB)
Noiseless Noiseless
(55)
17,99 € 7,99 € (131 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(205)
14,99 € 10,99 € (8.5 MB)
HazeOver • Ablenkungsdimmer HazeOver • Ablenkungsdimmer
(84)
4,99 € 1,99 € (8.8 MB)
Pixelmator Pixelmator
(1809)
29,99 € 14,99 € (55 MB)
BusyContacts BusyContacts
(22)
49,99 € 29,99 € (5.3 MB)

Spiele

Supermarket Management 2 (Full) Supermarket Management 2 (Full)
(6)
6,99 € Gratis (99 MB)
Eventide: Slawische Fabel (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (601 MB)
Samorost 3 Samorost 3
(10)
19,99 € 9,99 € (954 MB)
Great Monster Trouble Great Monster Trouble
(5)
29,99 € 4,99 € (210 MB)
Royal Trouble: Hidden Adventures (Full)
(12)
6,99 € 1,99 € (173 MB)
Twin Moons (Full) Twin Moons (Full)
(35)
6,99 € 1,99 € (403 MB)
Virtual City 2: Paradise Resort (Full)
(33)
6,99 € 1,99 € (314 MB)
Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde (Full)
(38)
6,99 € 1,99 € (484 MB)
Left in the Dark: No One on Board (Full)
(6)
6,99 € 1,99 € (370 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (22 MB)
Metro Last Light Metro Last Light
(43)
14,99 € 3,99 € (8039 MB)
Kingdom Rush HD Kingdom Rush HD
(7)
9,99 € 4,99 € (353 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(99)
29,99 € 5,99 € (9056 MB)
SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (1787 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(26)
9,99 € 4,99 € (3933 MB)
Tropico 3: Gold Edition
(103)
14,99 € 4,99 € (3950 MB)
Mini Ninjas Mini Ninjas
(43)
9,99 € 4,99 € (4048 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(53)
19,99 € 4,99 € (6257 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(99)
19,99 € 4,99 € (4427 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(65)
19,99 € 4,99 € (6951 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom veröffentlicht FAQ zum Router-Angriff

TelekomZwar arbeitet die Deutsche Telekom zur Stunde noch immer an der Fehlerbehebung der hauseigenen Router, hat sich inzwischen aber mehrfach zum Ausmaß und den Fehlerursachen des großflächigen Internet-Ausfalls geäußert, der seit dem späten Sonntagabend in mehreren Teilen der Republik beobachtet werden konnte. Gegenüber dem Berliner Inforadio nannte ein Unternehmenssprecher heute erste Zahlen und erklärte: „Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor 21 Jahren: Steve Jobs wird Milliardär

Heute jährt sich ein denkwürdiger Tag in der Geschichte von Apple und Steve Jobs.

Denn: Am 29. November 1995, also heute vor 21 Jahren, stieg Jobs vom Millionär zum Milliardär auf.

pixar-studios

Grund: An diesem Tag ging das Animationsstudio Pixar, an dem der Apple-Gründer damals über 80 Prozent der Anteile hielt, an die Börse. Nach dem Megaerfolg des eine Woche zuvor gestarteten „Toy Story“ brachte Pixar 6,9 Millionen Anteile auf den Markt, zunächst zum Preis von 22 Dollar pro Aktie. Im Laufe des Tages stieg der Kurs auf bis zu 49,50 Dollar, um dann bei 39 Dollar zu schließen – ein gewaltiger Reibach.

Der Legende nach rief Jobs, damals noch im Apple-Exil, am Abend seinen Milliardärs-Kumpel Larry Ellison an, den Gründer des Softwarekonzerns Oracle. O-Ton: „Hello, Larry? Ich hab’s geschafft!“

Jobs hatte sich ab 1986 an Pixar beteiligt, kaufte die ersten Anteile für recht bescheidene 10 Millionen Dollar von Star-Wars-Schöpfer George Lucas. Bei Pixar nahm Jobs zwar längst nicht so viel Einfluss aufs Tagesgeschäft wie davor und danach bei Apple. Trotzdem glaubte er früh an die Zukunft der animierten Filme, investierte viel eigenes Geld, und gilt als entscheidender Faktor im Aufstieg von Pixar, das 2006 von Disney übernommen wurde und das bis heute Kino-Welthits liefert.

Mit 40 Jahren Milliardär

Ein Jahr, nachdem Steve Jobs mit gerade mal 40 Jahren zum Milliardär aufstieg, begann sein großes Comeback bei Apple. Der Rest ist Geschichte…

(Via CultofMac)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Akku soll schon bei 4,7 Zoll drahtlos geladen werden können

Im kommenden Jahr feiert das iPhone seinen 10. Geburtstag, weshalb allgemein davon ausgegangen wird, dass Apple ein paar neue Features auspackt. Eines davon soll Wireless Charging sein, wobei der Akku ohne Anschluss eines Kabels aufgeladen werden kann. Das soll schon beim iPhone in 4,7 Zoll möglich sein.

Keine Zweiklassengesellschaft?

Ming-Chi Kuo von KGI Securities berichtet in seinem neuesten Forschungsbericht, dass Apple schon beim kleinsten Modell des kommenden iPhone 8 das kabellose Laden ermöglichen will. Dafür soll das Gehäuse aus Glas gefertigt werden, um die Technik überhaupt nutzen zu können. Bislang war die Rede nur davon, dass größere Modelle mit dem Feature ausgestattet werden.

Allerdings sieht es so aus, als ob das andere große Feature, das erwartet wird, dem iPhone 8 in 5,5 Zoll vorbehalten bleibt: Der Wechsel von TFT auf OLED-Displays. Daran sollen vor allem die Zulieferer Schuld sein, die dem Vernehmen nach nicht genügend OLED-Panels liefern können sollen.

Weiterhin beschreibt Kuo in dem Dokument, dass sich Apple und die Aktionäre auf eine starke Nachfrage einstellen sollten. Nach dem eher kleinen Upgrade des iPhone 7 und dem 10. Geburtstag, gepaart mit den neuen Funktionen, dürfte das bei vielen Nutzern Gelüste wecken, ihr Smartphone aktualisieren zu wollen. Es könnte sogar der Verkaufsrekord des iPhone 6 geknackt werden, so Kuo.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter Gold Award für besten Kundenservice

[​IMG]

Erst im März diesen Jahres entdeckte Apple Twitter für sich. Während der offizielle Twitter Account des Unternehmens zuletzt während der iPhone Keynote im September eher für Schmunzeln sorgte, erfreut sich der Account @AppleSupport größter Beliebtheit. Dies erkennt nun auch Twitter an, und zeichnet Apple offiziell aus.

In der offiziellen...

Twitter Gold Award für besten Kundenservice
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Home 3D: Update für Mac-App bringt Touch Bar- und 360-Grad-Video-Support

Die Entwickler von Live Home 3D, Belight Software, haben ihren beiden Mac-Apps umfassende Aktualisierungen spendiert.

Live Home 3D Mac

Live Home 3D steht in zwei Varianten im Mac App Store bereit: Neben einer Basis-Version (Mac App Store-Link) für 29,99 Euro kann auch eine Pro-App (Mac App Store-Link) mit zusätzlichen Funktionen zum Preis von 69,99 Euro heruntergeladen werden. Beide Varianten benötigen OS X 10.9 oder neuer zur Installation und können auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Live Home 3D ist ein Planungsprogramm für Inneneinrichtungen, das am Mac von Heimanwendern genutzt werden kann. „Live Home 3D ist das intuitivste und mit zahlreichen Funktionen ausgestattete Wohndesign-Programm“, so die Aussage der Entwickler von Belight Software im Mac App Store. „Dabei ist es egal, ob Sie ein Hausbesitzer sind, der Verbesserungen am eigenen Zuhause plant, oder ein professioneller Designer, der die Lücke zwischen Ideen und Visualisierung schließen möchte. Live Home 3D kann Ihnen helfen.“

Mit Live Home 3D können detaillierte 2D-Grundrisse erstellt und in Echtzeit in 3D gerendert werden. Dazu stehen dem Anwender eine Vielzahl an Objekten und Oberflächenmaterialien in einer Projektgalerie bereit, die in den Räumen platziert werden können, sowie eine Möglichkeit, komplette Räume mit einem speziellen Werkzeug zu zeichnen. Intelligente Hilfslinien und eine Objekt-Einrasten-Funktion helfen dabei, Gegenstände exakt zu positionieren.

Die Design-Ergebnisse können in sozialen Netzwerken geteilt, oder auch 3D-Ansichten als JPG, TIPP, PNG und BMP, sowie Videorundgänge gerendert werden. Eine iCloud-Anbindung sichert Projekte in der Datenwolke, zudem besteht die Option, in spezielle 3D-Dateiformate wie COLLADA, VRML Version 2.0 oder X3D zu exportieren, um mit Dritt-Anwendungen weiterarbeiten zu können.

Videos lassen sich jetzt bei Vimeo teilen

Mit dem 29. November dieses Jahres haben die Entwickler im Rahmen eines Updates auf Version 3.1 einige Neuerungen für Live Home 3D auf den Weg gebracht. Dazu zählt unter anderem eine Unterstützung für die Touch Bar der jüngst vorgestellten neuen MacBooks, um einen schnellen Zugriff auf Programmtools und ansichtsabhängige Symbolleistenwerkzeuge zu bekommen.

Weiterhin neu in v3.1 von Live Home 3D ist die Möglichkeit, Stereo-3D-Videos sowie 360-Grad- bzw. Stereo-3D-360-Grad-Videos zu exportieren. Darüber hinaus hat das Team von Belight Software eine Unterstützung für SketchUp 2017-Modelle hinzugefügt und auch eine Option hinzugefügt, Raumflächen auf einem Grundriss zu markieren. Weiterhin neu ist die Möglichkeit, erstellte Videos beim Portal Vimeo zu teilen. Das Update auf Version 3.1 steht allen Nutzern der Apps kostenlos im Mac App Store zur Verfügung.

WP-Appbox: Live Home 3D (29,99 €*, Mac App Store) →


WP-Appbox: Live Home 3D Pro (69,99 €*, Mac App Store) →

Der Artikel Live Home 3D: Update für Mac-App bringt Touch Bar- und 360-Grad-Video-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Australische Wettbewerbshüter lehnen Apple-Boykott der Banken vorläufig ab

Apple Pay

Australische Banken wollen die Verhandlungen über Apple Pay im Verbund führen, sie fordern unter anderem freien Zugriff auf die NFC-Schnittstelle des iPhones. Die Wettbewerbsbehörde hat dies nun in einer vorläufigen Entscheidung abgewiesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples 5K-LG-Monitor: Nach wenigen Stunden ausverkauft

UltrafineNachdem Apples amerikanischer Online Store gestern Abend mit dem exklusiven Verkauf der 5K-Monitore von LG begann und interessierten Store-Besuchern erstmals gestattete den Hardware-Neuzugang (zum aktuell reduzierten Preis) zu ordern, fingen deutsche Anwender bereits mit dem kontinuierlichen Neu-Laden des Apple Online Stores an. Bis Cupertino die Verkaufsoption auch hierzulande freigeben würde, so der nachvollziehbare Gedanke, dürfte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 in 4,7 Zoll soll drahtloses Aufladen bekommen

Beim kommenden iPhone werden einige Änderungen erwartet. Eine davon ist ein OLED-Bildschirm, der vielleicht nur beim großen Modell kommt. Dafür soll drahtloses Laden Einzug halten und zwar auch schon beim 4,7-Zoll-Modell. Das geht aus einem Forschungsbericht von Ming-Chi Kuo von KGI Securities hervor. Zudem wird mit einer großen Nachfrage gerechnet, nicht nur wegen der neuen Features.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Tipps & Tricks für die Benutzung der Touch Bar beim neuen MacBook Pro

…die Kollegen vom iDownloadBlog haben sich der Sache einmal angenommen und ein kleines Video zusammengestellt </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kathy Rain: Düsteres Detektiv-Abenteuer zählt aktuell zu Apples Lieblings-Spielen im App Store

Eine willensstarke Protagonistin und ein Geheimnis in ihrer Heimatstadt sind die Zutaten für das neue Premium-Abenteuer Kathy Rain.

Kathy Rain

Kathy Rain (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen als Universal-App im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 4,99 Euro herunterladen. Das Spiel benötigt 539 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät, und kann auch mit deutschen Untertiteln gespielt werden. Lediglich die Sprachausgabe ist weiter im amerikanischen Englisch gehalten.

„Kathy Rain erzählt die fesselnde Geschichte einer willensstarken Studentin, die ein Händchen für Detektivarbeit und eine Harly hat, seit ihrer Kindheit nicht mehr in ihrer Heimatstadt war und nun zurückkehrt“, so heißt es in der Beschreibung zum Spiel im App Store. „Jetzt, in den 90er Jahren, beginnt Kathy, Nachforschungen zu einem örtlichen Geheimnis und dem Erbe ihres kürzlich verstorbenen Großvaters anzustellen.“

Das in einem PixelArt-Stil gehaltene Spiel lässt sich am ehesten in die Genres der Detektiv- und Point-and-Click-Games einordnen, und verfügt laut Angaben der Entwickler von Raw Fury über satte 4.000 Zeilen Dialog sowie über 40 handgezeichnete Umgebungen. Die englischsprachige Vertonung verlief unter der Regie von Dave Gilbert von Wadjet Eye Games („Primordia“) und untermalt eine düstere Geschichte, die in den 1990er Jahren spielt.

Auch eine Mac-Version des Spiels ist vorhanden

Die Protagonistin wird mit allerhand mysteriösen Fragen konfrontiert und hat sich mit merkwürdigen Schauplätzen und schrägen Charakteren auseinander zu setzen. Durch einfache Fingertipps lassen sich Gegenstände auf dem Bildschirm untersuchen und in einem Inventar-Rucksack ablegen, sowie in Dialogen mit anderen Personen aus vorgefertigten Antworten eine passende auswählen. Auch Kathy selbst wird in der jeweiligen Szene mittels simpler Fingertipps bewegt.

Freunde von düsteren Detektiv- und Point-and-Click-Games sei Kathy Rain daher definitiv ans Herz gelegt. Das Spiel verzichtet übrigens komplett auf In-App-Käufe und Werbung, so dass es sich ganz entspannt in die Welt der Hauptfigur eintauchen lässt. Wer das Abenteuer lieber auf einem größeren Bildschirm absolvieren möchte, findet noch eine 14,99 Euro teure macOS-Version im Mac App Store.

WP-Appbox: Kathy Rain (4,99 €, App Store) →


WP-Appbox: Kathy Rain (14,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Kathy Rain: Düsteres Detektiv-Abenteuer zählt aktuell zu Apples Lieblings-Spielen im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Kathy Rain im Video

Kathy Rain ist ein innovatives und düster-spannendes Point-and-Click-Abenteuer.

Kathy, Heldin in unserer heutigen App des Tages, ist Journalistik-Studentin. Eines Tages stirbt Ihr Großvater, dem sie immer eng verbunden war. Sie besucht daher noch einmal seinen Heimatort, um in ihre Kindheit zurückzureisen.

kathy-rain-gross-neu

Doch anstelle von vielen nostalgischen, die Seele vom Verlust heilenden Gesprächen erfährt sie ein Familiengeheimnis. Aus der freundlichen Studentin wird eine taffe Ermittlerin.

kathy-rain-gross

In pixeligen Dialogen mit der Großmutter, bei Wanderungen über düstere Friedhöfe und nächtliche Straßen sammelt sie Hinweise. Per Point-and-Click Steuerung führt Ihr sie durch die amerikanische Spielwelt des mittleren Westens und beeinflusst so den Verlauf der Story.

Die Kombination von Retro-Grafik und vielfältigen Animationen mit atmosphärischer Farbkraft in Kathy Rain ist dabei immer wieder beeindruckend.

Jede Szene ist anders, jeder Dialog überrascht

Jede neue Szenerie vermag inhaltlich wie visuell zu überraschen. Wer Englisch-Kenntnisse besitzt (leider ist das Spiel noch nicht auf Deutsch zu haben), wird sich von dem neuen Game schnell fesseln lassen und in ein tolles Gameplay hineingezogen (ab iOS 6.0, ab iPhone 4S, englisch).

Kathy Rain Kathy Rain
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 516 MB)

Hier geht es zur Mac-App-Version:

Kathy Rain Kathy Rain
Keine Bewertungen
14,99 € (346 MB)
UNSERE BEWERTUNF FÜR KATHY RAIN
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 10/10
    10/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Eigentlich ist Kathy Rain kein Spiel mehr, sondern ein visuelles Kunstwerk, eine bildlich-literarische Erzählung. Famos werden dabei Retro-Elemente mit moderner Story-Thematik kombiniert.

8.5/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(PRODUCT) RED: Neue Sondereditionen

[​IMG]

Apple unterstützt bereits seit vielen Jahren die (PRODUCT) RED Initiative im Kampf gegen Aids. Konzernangaben zu Folge konnten so bereits über 320 Millionen Dollar für den Kampf gegen die Krankheit gesammelt werden, über 100 Millionen sollen dabei von Apple stammen. Passend zu Weihnachten gibt es jetzt die ersten, neuen, Sondereditionen.

Neben den neuen Lederhüllen für das iPhone 7 gibt es auch zwei...

(PRODUCT) RED: Neue Sondereditionen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 mit OLED-Display?

Medienberichten zufolge könnte im nächsten Jahr mit dem iPhone 8 ein Apple-Smartphone kommen, welches mit einem Curved-Display auf OLED-Basis ausgestattet ist. Scheinbar testet der Kultkonzern potenzielle Ideen an zehn Prototypen parallel. Laut dem Wall Street Journal ist Apple allerdings nicht ganz zufrieden bezüglich der Verfügbarkeit der Bauteile. Demnach wurden die[...]

Der Beitrag iPhone 8 mit OLED-Display? erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbereitungen für größten iPhone-Ansturm aller Zeiten beginnen

Es gibt wohl kaum einen Analysten und Apple-Kenner, dem so viel Vertrauen bei der Vorhersage von Apples Plänen geschenkt wird, wie Ming-Chi Kuo. Sehr gut in der asiatischen Zulieferindustrie vernetzt, erreichen ihn manch geheime Absprachen und strategische Vorhaben aus Cupertino früher als andere. Jetzt informierte er Anleger über Anstrengungen bei Zulieferern, ihre Produktionskapazitäten bis M...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rotaball: im neuen Geschicklichkeitsspiel kommt es auf die richtige Stellung an

Nanovation hat in der vergangenen Woche sein neues Spiel Rotaball (AppStore) veröffentlicht. Wie fast immer bei diesem Publisher handelt es sich um einen werbefinanzierten Gratis-Download.

In einem Endlos-Modus und 24 Leveln müsst ihr einen kleinen Ball so weit wie möglich über das Display fallen lassen. Er fällt von oben stetig herab, bleibt dabei aber auf dem Display immer auf dem gleichen Fleck.
Rotaball iOSRotaball iPhone iPad
Ihm stellen sich Hindernisse in den verschiedensten Formen in den Weg, die quasi auf dem Display auf ihn zufliegen. Den Flug des Balles könnt ihr nicht beeinflussen, aber die Hindernisse. Berührt ihr das Display, rotieren diese in verschiedenen geometrischen Formen und Bewegungsabläufen und machen so in der richtigen Position den Weg für den Ball frei.

Genau diese richtige Position bzw. Stellung der Hindernisse gilt es schnell und präzise zu finden, damit der Weg für den Ball frei ist. Denn berührt er auch nur eines der Hindernisse, ist eine Runde in Rotaball (AppStore) gescheitert.

Der Beitrag Rotaball: im neuen Geschicklichkeitsspiel kommt es auf die richtige Stellung an erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo: Heimassistent bereits 5,1 Mio. Mal verkauft

Shortnews: Amazon hat mit dem Echo den ersten Heimassistenten auf dem Markt gestartet und mittlerweile auch gegen Einladung nach Deutschland gebracht. Jetzt sind durch eine Erhebung erste Indizien für den Erfolg des Gerätes durchgesickert.

echo

In den USA wurde der vernetzte Lautsprecher mit Sprachsteuerung seither über 5,1 Millionen Stück verkauft. Dort ist er aber auch schon seit 2014 erhältlich. Alleine 2 Millionen Bestellungen sollen allerdings in den ersten 9 Monaten des aktuellen Jahres eingegangen sein.

Eine Umfrage zeigt, dass der Echo in erster Linie zur Musiksteuerung verwendet wird. Alexa ist aber auch dazu fähig, News abzurufen oder im Netz zu rufen. In Deutschland arbeitet man auch mit der Bahn, Philips Hue, dem Google Kalender und weiteren Diensten zusammen.

Amazon Echo im Test.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kuo: iPhone 8 bricht Verkaufsrekorde, 3 Modelle, alle laden kabellos

Apple könnte offenbar mit dem iPhone 8 alle bestehenden iPhone-Verkaufsrekorde brechen.

Zu dieser Ansicht kommt der bekannte und in der Regel treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo in einer heute veröffentlichten Notiz an seine Kunden. Kuo rechnet damit, dass Apple in der zweiten Hälfte des Jahres 2017 zwischen 120 und 150 Millionen iPhones absetzen wird.

Drei Modelle prognostiziert 

Es geht von drei neuen Modellen aus. Die Verkäufe werden laut Kuo höher sein als bei allen bisherigen Modellen. Für die aktuelle Rekordmarke hatten iPhone 6 und iPhone 6 Plus gesorgt (110 Millionen).

glass-iphone-8-conceptsiphone

Kuo glaubt an den großen Erfolg, da er einen komplett neuen Formfaktor, OLED-Displays und eine Glas-Rückseite erwartet. Alle diese Neuerungen würden für großes Kundeninteresse und einen „beispiellosen Verkaufserfolg des iPhone 8″ sorgen, schreibt Kuo, der auch im 4,7“ iPhone 8 mit kabellosem Aufladen rechnet.

5,8″ iPhone 8 als Premium-Modell im Gespräch

Im Detail spricht Kuo von drei Geräten: einem iPhone 8 in 5,8″ (Displayraum 5,2″) mit großem Redesign und zwei weiteren Modellen, die als Upgrade für die aktuellen 4,7″ und 5,5″ iPhone 7 bzw. 7 Plus dienen würden.

Eigentlich, so Kuo, würden diese zwei Modelle wie die jetzigen aussehen, allerdings werde die Rückseite auf Glas- statt Alu-Body setzen – mit neuem Kamerasystem und CPU/GPU-Upgrades.

Was ist Euch im iPhone 8 am wichtigsten: kabelloses Aufladen, neuer Formfaktor, innere Werte, Kamera, Display-Größe?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Connect Netztest 2016/2017: Telekom erneut Testsieger

Die Deutsche Telekom ist erneut Testsieger beim Connect Netztest geworden. Zum 23. Mal hat Connect mit seinem Netztest-Partner P3 Communications unter höchstem Aufwand einen Mobilfunknetz-Test durchgeführt. Dabei wurde nach objektiven und kundennahen Testverfahren ermittelt, welche Netzbetreiber in Deutschland, Österreich und der Schweiz die besten sind.

connect16-17-endergebnis

Telekom erneut Testsieger beim Connect Netztest

Zum sechsten Mal in Folge darf die Deutsche Telekom ganz oben aufs Sieger-Treppchen klettern. Blicken wir beim Connect Netztest 2016/2017 zunächst auf die Disziplin „Telefonie“. Qualität und Zuverlässigkeit von Sprachverbindungen fließen mit 40 Prozent ins Gesamtergebnis ein. Bei dieser ersten „Aufgabe“ landete die Telekom bereits mit einigen Bewertungspunkten Abstand auf Platz 1. Dahinter folgt Vodafone. Deutlich abgeschlagen ist O2, was sich an den geringeren Erfolgsquoten, längeren Rufaufbauzeiten und auch der niedrigeren durchschnittlichen Sprachqualität ablesen lässt. Während das Telefónica- Netz in kleineren Städten recht gut mithält, wächst der Abstand zum Führungsduo auf den Verbindungsstraßen. Dennoch hat sich O2 im Vergleich zum Vorjahr in der Sprachdisziplin insgesamt verbessert.

Weiter geht es mit dem besten Handy-Netz für Daten und Internet in Deutschland. Diese Ergebnis fließt zu 60 Prozent in die Gesamtwertung ein. Hierbei urteilt die Connect unter anderem wie folgt

In Großstädten zeigten sich ähnliche Ergebnisse wie in der Sprachkategorie: Auch hier führt eine sehr starke Telekom, Vodafone folgt mit starken Werten auf dem Fuß, O2 landet abgeschlagen auf Platz drei. Einzelanalysen belegen, dass sich Vodafone im Vergleich zum? Vorjahr in der Datendisziplin deutlich verbessern konnte – womit der Düsseldorfer Anbieter seinen Rückstand in der Sprach-wertung ein Stück weit ausgleichen kann. Besonders gute Ergebnisse erzielt Vodafone beim Abruf von Youtube-Videos, wo die Düsseldorfer zum Teil mit der Telekom gleichziehen. Dennoch reicht es für Vodafone auch in der Datendisziplin nicht für einen Teilsieg. Dies erklärt sich durch einen Rückstand gegenüber dem Bonner Primus beim Abruf von Webseiten sowie etwas geringer ausgeprägt bei den Uploads und Downloads von Dateien.

Die Telekom landet in den Einzeldisziplinen jeweils auf Platz 1, Vodafone verbucht jeweils Platz 2 und für o2 bleibt nur der dritte Platz übrig. Genau dies spiegelt sich anschließend auch im Endergebnis wider. Die Telekom verbucht 887 von 100 Punkten und erhält das Gesamturteil „Sehr gut“. Dahinter folgt Vodafone mit 841 Punkten und „gut“ sowie o2 mit 643 Punkten und einem „ausreichend“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: 3d-Fotos mit dem iPhone 8

Apple Logo Thumb

Mit dem iPhone 7 Plus brachte Apple erstmals ein duales Linsensystem ins iPhone. Gerüchte sprechen von einer weiterentwickelten Version, die auch 3d-Fotos schießt, für das iPhone 8.

Das iPhone 7 Plus ist erstmals etwas beliebter als ein iPhone-Basismodell. Eingeführt hatte Apple diese Differenzierung mit dem iPhone 6. Die duale Kamera im iPhone 7 ist unter anderem für die starke Popularität des großen Modells verantwortlich.

iPhone 7 Plus Kamera

iPhone 7 Plus Kamera

Apple scheint das erkannt zu haben. Berichten asiatischer Wirtschaftsmedien nach arbeite man an einem Nachfolgemodell, das auch 3d-Fotografie erlaubt. Allerdings sind Gerüchte zu einem so frühen Zeitpunkt stets mit äußerster Vorsicht zu genießen.

Kooperation mit LG

Einem aktuellen Bericht einer südkoreanischen Zeitung nach arbeitet Apple zusammen mit LG Innotek an einer dualen Kamera für das iPhone 8. Apple prüfe derzeit, wie es seine eigene 3d-Kameratechnik in die 3d-Kameras von LG Innotek integrieren kann. 2015 hatte Cupertino für 20 Millionen Dollar das Knowhow des israelischen Startups Linx übernommen, es nutzt verschiedene Sensoren, die mehrere Bilder aufnehmen und daraus ein 3d-Bild erstellen. Die Kamera im iPhone 7 Plus stammt bereits von der LG-Tochter, mit der Apple dem Bericht nach auch weiter zusammenarbeiten will. Apple hält bereits diverse Patente für 3d-Kameras und duale Linsensysteme im Allgemeinen.

The post Bericht: 3d-Fotos mit dem iPhone 8 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Morgan Stanley: iPhone-Konkurrent Pixel weit zurückgeschlagen

Morgan Stanley: iPhone-Konkurrent Pixel weit zurückgeschlagen auf apfeleimer.de

Dass Google versucht hat, sich mit seinem hauseigenen Pixel-Smartphone einen Platz im Premium-Smartphone-Segment zu sichern , ist ja nix neues. Jetzt liefern die Analysten von Morgan Stanley mal ein paar Zahlen zu den aktuellen Verkäufen des Pixel und Pixel XL. Google hat es geschafft, knapp drei Millionen Pixel zu verkaufen. Das entspricht einem Umsatz von knapp 2 Milliarden USD.

Google Gewinnmarge 50% kleiner als bei Apple

Die Gewinnmarge der neuen Pixel soll laut Morgan Stanley bei dem kleinen Pixel bei 22 Prozent liegen, beim großen Pixel XL bei 25 Prozent. Im Vergleich zu aktuellen iPhone-Modellen erreicht Google so zumindest die Hälfte der Apple-Gewinnmarge zwischen Produktionskosten und Verkaufspreis. Apple hat aber allein im letzten Quartal 45.5 Millionen iPhone verkauft und so für Umsätze von knapp 28 Milliarden USD gesorgt.

Bis Ende 2017 weitere 6 Millionen Pixel

Bis zum Ende 2017 könnte Google 6 Millionen Pixel an den Mann bringen. Das würde dann für weitere 4 Milliarden USD Umsatz sorgen. Gleichzeitig sollten auch die hauseigenen Dienste wie Android Play oder Daydream zusätzlich Einnahmen generieren. Alles in allem kein Vergleich mit den zu erwartenden Jahresumsätzen von Apple hinsichtlich der Smartphone-Verkäufe.

Indien: 10 Prozent Marktanteile mit dem Pixel

In Indien hat Google knapp 33.000 Pixel im Monat Oktober verkauft. Klingt wenig, entspricht aber in Indien zehn Prozent der gesamten Marktanteile im Premium-Smartphone-Segment. Dass Apple mit fast 66 Prozent Marktanteilen massiv in Indien punkten konnte, haben wir Euch ja schon heute Morgen ausführlich berichtet.

Google dürfte genau wie Apple in die Hände gespielt haben, dass Samsung sein neues Flaggschiff zurückrufen musste. Außerdem setzt Google genau wie Apple auf eine weltweite Werbekampagne mit TV-Clips, Werbeanzeigen in Tageszeitungen und Plakatwänden in Einkaufszentren und vor Elektro-Discountern.

Der Beitrag Morgan Stanley: iPhone-Konkurrent Pixel weit zurückgeschlagen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps per Mobilfunkrechnung zahlen: Vodafone zieht nach

Vodafone HandyrechnungBereits im Juni führte der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter Vodafone die App-Bezahlung per Handyrechnung ein, beschränkte sein Angebot damals jedoch auf Googles Android-Plattform – jetzt können auch Apple-Anwender das Angebot nutzen. Wie Vodafone heute mitteilt lässt sich die Handyrechung ab sofort auch als Zahlungsmittel für digitaler Inhalte einsetzen, die im App Store, auf Apple Music via iTunes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch Bar am MacBook Pro: Fantastical 2 und Acorn angepasst

Fantastical 2 Mac

Mit der Kalender-Software und der Bildbearbeitung bieten zwei weitere populäre Mac-Programme verschiedene Bedienelemente auf der Multitouch-Leiste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos für Kinder: Arties Magischer Stift

Arties StiftDie bislang für drei Euro angebotene Kinder-Applikation Arties Magischer Stift, ein Universal-Download für iPhone und iPad, kann aktuell gratis aus dem App Store mitgenommen und anschließend in die Hände eures 3 bis 6-jährigen Nachwuchses gedrückt werden. Die App kombiniert eine interaktive Abenteuergeschichte mit kleinen Zeichen-Einlagen und verspricht eine farbige, kinderfreundliche Welt ohne Werbung und ohne […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku-Probleme nach iOS 10.1.1-Upgrade. Es nervt!

akku_iphone6_nur_gering_groesser Gerade ist die vierte Beta-Version von iOS 10.2. herausgekommen, da berichten iPhone-Nutzer verstärkt über Akku-Probleme, die sich nach dem Download der Version iOS 10.1.1 bemerkbar gemacht haben sollen. 30% verbleibender Ak….und plötzlich ist das Display schwarz Folgende Situation: Eure Akku-Anzeige beruhigt euch mit noch verbleibenden 30 Prozent, mit denen ihr den letzten wichtigen Anruf des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparkasse+: Update bringt Kwitt und schlichteres Design

Sparkasse+ heißt die offizielle App zum Online-Banking der Finanzgruppe Deutscher Sparkassen. Das Programm bietet den Kunden alle notwendigen Interaktionen, um das tägliche Online-Banking vom Smartphone aus zu erledigen. Nun wurde mit Versionsnummer 3.0 ein großes Update veröffentlicht, welches zahlreiche neue Funktionen, sowie eine neue Benutzeroberfläche besitzt. Zu den Verbesserungen geh...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue-App jetzt für das iPad optimiert

Philips hat die Hue-App aktualisiert und für das iPad vorbereitet. Zudem gibt es Verbesserungen.

Philips Hue App

Die neue Philips Hue-App (App Store-Link) für das iPhone ist jetzt seit dem 28. April im App Store verfügbar, sieben Monate später ist die Applikation jetzt auch auf dem iPad zuhause. Version 2.6.0 erlaubt auch die native Bedienung am großen iPad, wobei das Layout nicht unbedingt als Tablet-freundlich eingestuft werden kann. Die Aufmachung wirkt wie eine skalierte iPhone-Version.

Neben den Optimierungen für das iPad haben die Entwickler auch den iOS 10-Support verbessert und bieten jetzt per 3D Touch am App-Icon Schnell-Aktionen an. So lässt sich eine zuvor gespeicherte Szenen noch schneller aktivieren oder deaktivieren. Ebenso ist das Widget jetzt für iOS 10 optimiert. Außerdem können individuelle Szenen sowohl mit als auch ohne Bild im Nachgang editiert werden.

Hue-App funktioniert jetzt auf dem iPad

Lange habe ich mich gegen die neue Hue-App gewehrt, mit der Hue-Bridge 2.0 bin ich dann aber doch umgestiegen. Ja, ich habe alle Szenen neu angelegt und die nötigen Einstellungen händisch vorgenommen, ist die App aber einmal eingerichtet, muss man sich um nichts mehr kümmern. Die Handhabung ist einfach und simpel, die Steuerung kann auch per Apple Watch erfolgen.

Wir machen keinen Hehl daraus, dass wir den Philips Hue-Produkten verfallen sind. In den letzten Wochen gab es so viele Hue-Angebote, auch ich habe mir zum Beispiel ein Paar LightStrips gegönnt. Wie wir an euren Kommentaren sehen, sind auch viele von euch Hue-süchtig und erweitern die eigene Sammlung stetig. Wie smart ist euer Zuhause?

WP-Appbox: Philips Hue (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Philips Hue-App jetzt für das iPad optimiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Panic: Entwicklung von „Status Board“ wird eingestellt

Status BoardDas Software-Studio Panic wird die Multifunktionsanzeige Status Board nicht mehr weiterentwickeln und hat angekündigt die iPad-Anwendung in den kommenden Tages aus Apples Software-Kaufhaus zu entfernen. Eine letzte Aktualisierung soll die App nun für die reibungslose Zusammenarbeit mit iOS 10 optimieren. Die Macher der FTP-App Transmit und des Text- bzw. Code-Editors Coda veröffentlichten „Status Board“ vor […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für größeren Profit: Samsung denkt an eine Aufspaltung

Samsung teilt sich für größeren Unternehmens-Profit womöglich in zwei Firmen auf.

Es könnte der größte Einschnitt der Firmengeschichte Samsungs werden: Die südkoreanische Tech-Firma denkt über eine Aufspaltung in zwei Investorfirmen nach.

Die Prüfung eines solchen Verfahrens gab das Unternehmen auf Druck der einflussreichen Investorfirma Elliott Management heute bekannt.

leerer Samsung Store

Wie Reuters berichtet, soll dabei die Bildung einer Holding den Aktionären mehr Profit einbringen. Deren Gründung könnte durch eine Abspaltung des operativen Geschäftes ermöglicht werden. Ein solcher Schritt würde auch den Wunsch vieler Aktionäre nach einer einfacheren Geschäftsstruktur erfüllen.

Börsengang in den USA im Gespräch

Parallel fordert Elliott Management mit Unterstützung anderer Anleger einen Börsengang von Samsung in den USA. Die dafür notwendigen Schritte und ihre finanziellen Vorteile wird Samsung jetzt diskutieren.

Die dafür nötigen Prüfungen werden aber noch mindestens sechs Monate dauern. So schnell ist also nicht mit einer Entscheidung zu rechnen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adventswochen bei Saturn: Apple-Produkte kaufen und Gutschein abgreifen

Saturn hat die Apple-Adventswochen ausgerufen. Noch bis zum 24.12. ist beim Kauf hinreichend wertiger Produkte eine Gutschein-Card kostenlos beim Kauf dabei. Sie wird nachträglich zugeschickt und kann für einen späteren Einkauf verwendet werden. Je nach Produktwert sind bis zu 150 Euro drin. Dabei wird der Bruttoeinkaufswert herangezogen, der sich aus mehreren Produkten zusammensetzen kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2 Beta 4: Apple veröffentlicht vierte Beta-Version von iOS 10.2

iOS 10.2 Beta 4: Apple veröffentlicht vierte Beta-Version von iOS 10.2 auf apfeleimer.de

Es gibt Neuigkeiten aus dem iOS-Beta-Sektor. Apple hat gestern seine vierte iOS 10.2 Beta-Version veröffentlicht. Die neuste Beta-Version kann ab sofort für iPad, iPhone und den iPod Touch geladen und verwendet werden.

Insgesamt ist das Update 1,4 GB groß und liefert unteranderem neue Emoji, drei neue iPhone 7 Wallpaper, die neue TV App, ein paar neue Kamera-Funktionen und neue iMessage-Sticker Effekte.

Neu: TV App, Emoji, iMessage-Features & Panik-Button

Die Video App bekommt ein neues Widget, unter den Einstellungen des Home Buttons gibt es zusätzliche Auswahl-Optionen und der Celebration-Effekt hielt Einzug in iMessage. Bluetooth- Audiogeräte werden jetzt mit neuem Symbol angezeigt und ein neues TV Widget wurde zur neuen TV App (USA) integriert.

Außerdem besitzt das iPhone zukünftig eine Art Panik-Funktion: Wenn man den Power-Knopf 5-mal schnell drückt, kann ein automatische Notruf abgesetzt werden. (Ob diese Funktion auch hierzulande Einzug hält oder ob es sich um ein Feature speziell für Indien handelt, wird die finale Version der Beta zeigen).

YouTube Video

Der Beitrag iOS 10.2 Beta 4: Apple veröffentlicht vierte Beta-Version von iOS 10.2 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 29.11.16

Bildung

WP-Appbox: Adventures UnderSea Subtraction Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: UK Immigration (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: US Citizenship Test - Guaranteed 100% Pass (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: FlowPlus: Add. Subtract. Enter the Flow. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Landforms HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Toca Hair Salon 2 (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Oh, What a Tangle! (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Gute Calc Pro - Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Retake Album Scanner (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SNKRBOARD (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Amazing Layout Maker Pro - Frame & Style Text (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: CoolRecord (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Xmas Greeting Photo Frames (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Amazing Christmas Frames plus Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Photo Cut & Paste HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Photo Frames : Christmas Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: LovE YoU 365 (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Sleep Therapy (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: IMC Saúde (Kostenlos, App Store) →

Kataloge

WP-Appbox: HD Video Recorder Pro (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Astro Match Pro (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Bird Song Id USA Automatic Recognition and Reference - Songs and Calls of America (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: WikiPal Canada - Offline Wikipedia Places (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Monasterio de Poblet (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Catedral de Ávila (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Tweety Pro - Show Twitter Timeline on Lock Screen (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Christmas Wallpaper - Happy New Year Background (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Elves vs Zombies - Zombie Slide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Chemische Elemente und das Periodensystem - Namen, Symbole, Quiz und Flashcards (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Movie Cartoon Characters Guess Quiz - Space Jam Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pokerrrr - The Poker Dealer / Poker with Friends (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mind Your Own Budget (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Detective: Bavaria (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Detective: Verona (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Hye There! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Spicy Sisters ? NHH Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sticky Buddha - Eastern Spirituality Fun (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Emoji Monsters (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Brexitisu - Brexit Stickers (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Ask Santa Gift Scanner (Kostenlos, App Store) →

Wallpaper

WP-Appbox: Fantasy Wallpaper ? (Kostenlos+, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: SpeakSafari - Speak Extension for Safari (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Banking 4i: Banking-App vereinfacht Überweisungen

Ueberweisung Banking 4iWährend andere Konto-Kompagnons für das iPhone derzeit noch an der reibungslosen Integration von Überweisungen arbeiten unterstützt unser Banking-Favorit, die für 5€ angebotenen Universal-Applikation Banking 4i der Subsembly GmbH, das Erstellen neuer Überweisungsauftrage und das Einlesen von entsprechenden QR-Codes, schon eine ganze Weile. Die jetzt ausgegebene Aktualisierung auf Version 6.6.3 vereinfacht die Eingabe neuer Transaktionen nun […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Australien: NFC im iPhone muss nicht von Apple für Dritthersteller-Apps geöffnet werden

In Australien hatten mehrere Großbanken versucht, über einen Antrag bei den staatlichen Wettbewerbshütern Australien indirekt eine Freigabe von NFC (Near Field Communication) im iPhone zu erzwingen. Die Banken wollen durch legale Bildung eines Kartells in Verhandlungen mit Apple erreichen, dass ihre eigene Zahlungs-App auf dem iPhone NFC nutzen und damit gegen Apple Pay antreten kann. Dieser Ve...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Apple muss den Mac App Store aufräumen!“

Vor rund sechs Jahren bekam der Mac mit OS X 10.6.6 ein neues Feature spendiert, welches für uns heute selbstverständlich scheint: Einen eigenen App Store nach dem Vorbild des größeren Bruders auf Apples mobilem Betriebssystem iOS. Cupertino revolutionierte damit die Installation von Programmen auf Computern. CDs oder DVDs waren nicht mehr nötig: Ein Klick und die Eingabe des iTunes-Passwortes genügen, um ein Pragramm zu installieren. Schon von Beginn an hatten Nutzer die Wahl zwischen mehr als 1.000 verschiedene Apps und nach nur 24 Stunden verzeichnete Apple bereits über eine Million Downloads.
Einmal installiert hält der App Store im Hintergrund Ausschau nach Updates – einschließlich Systemupdates – und aktualisiert die Apps auf Wunsch automatisch. Screenshots und Rezensionen rundeten das Paket ab und schon nach einem Jahr verzeichnete man 10.000 Apps im Mac App Store.

Mac App Store

Doch in den letzten Jahren kam immer häufiger auch Kritik seitens der Entwickler auf. Neben kleineren Problemen bemängeln sie, zu wenig Reputation und Informationen über ihren Kunden zu erhalten. Außerdem gäbe es Probleme beim Einreichen neuer Updates, Einschränkungen beim Sandboxing und allgemein zu wenig Entwicklung. Nutzer können beispielsweise keine Test-Downloads durchführen, um die Qualität selbst zu beurteilen. Viele Kunden schrecken daher vom Kauf teurer Apps zurück. Zu guter Letzt kassiert Apple auch noch die üblichen 30 Prozent vom Kaufpreis. Anstatt die Probleme anzugehen, stellt Apple den Entwicklern derweil nur Lehrstoff zur Verfügung, wie sie ihre Apps erfolgreicher vermarkten könnten.
Das frustriert viele Entwickler, die dem App Store daher den Rücken gekehrt und ihre Apps wie BBEditor oder das Designtool Sketch lieber direkt-vermarktet haben.

Justin Pot von How-To Geek kritisierte den Mac App Store nun aus Kundensicht. Denn obwohl Apple für harte Restriktionen bei der Einlasskontrolle in seine App Stores bekannt ist, finden einige Entwickler immer wieder Möglichkeiten, betrügerische oder fehlleitende Apps einzuschleusen. Unter iOS nutzten gefälschte Shopping-Apps zuletzt die Tatsache, dass Apple keine Markenrechtsverstöße ahndet. Daran ändert auch Apples Aufräumaktion nicht viel, da sich diese vor allem auf ältere Apps konzentriert, die lange nicht mehr aktualisiert wurden und auf aktuellen Systemen schon gar nicht mehr laufen.

Mac App Store Suche nach Microsoft Excel

Aber auch der App Store auf dem Mac ist kein sicherer Hafen für Kunden, die sich mit Technik nicht so gut auskennen. Für viele Nutzer sind Computer verwirrend. Für Sie wäre das System eines vertrauenswürdigen und gepflegten App Stores besonders interessant, doch einige Entwickler nutzen gerade die Unbedarftheit dieser Zielgruppe aus, um mit missleitenden oder betrügerischen Apps Geld zu machen. Besonders Office-Anwendungen scheinen bei dieser Zielgruppe interessant zu sein. Sucht man beispielsweise nach „Microsoft Excel“, findet man eine ganze Palette von Apps, deren Logo verdächtig nach dem Produkt von Microsoft aussehen, obwohl die damit gar nichts zu tun haben.

Office Bundle SCAM App

Das erste Ergebnis ist dabei Vom Logo her noch recht unscheinbar: Das „Office Bundle – for Microsoft Word, Excel, PowerPoint Edition“ liegt mit einem Preis von rund 30 US-Dollar im Mittelfeld und sieht auf den ersten Blick nach der perfekten Lösung aus.

Office Bundle SCAM App Beschreibung

Auch der zweite Blick wirkt noch professionell und die Beschreibung verspricht, mit dieser App Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente anlegen zu können. Dem ist allerdings nicht so. Der 293 MB große Download enthält schlicht eine Sammlung von Templates. Selbst wenn die Templates 30 Dollar wert wären, müssen wir uns folgendes klar machen:

  • Hier handelt es sich um das Top-Ergebnis auf der Suche nach „Microsoft Excel“.
  • „Template“ steht nicht im Titel.
  • „Template“ steht nicht einmal in der Beschreibung.
  • Die Produktbeschreibung enthält Funktionen einer Office-Suite, die mit einer Template-Sammlung wenig zu tun haben.
  • Es ist nicht einmal möglich, die App über das Stichwort „Templates“ zu finden.

Offensichtlich versucht der Entwickler, die Kunden zu täuschen – und Apple verdient an jedem Opfer 10 Dollar mit.

Mac App Store Suche nach Microsoft Word

Bei einer Reihe weiterer „Apps“, die mitunter 25 Dollar kosten, handelt es sich schlichtweg um dedizierte Browser, die Microsofts kostenlose Online-Version von Office bereitstellen. Einige von euch wissen vielleicht, dass Microsoft seine Office Suite (mit Ausnahme von OneNote und OneDrive) gar nicht über den Mac App Store vertreibt, aber vielen Nutzern fehlt dieses Wissen. Fadenscheinige Entwickler machen sich auch hier wieder zu Nutze, dass Apple die Verwendung von Markennamen wie Microsoft, Word oder Excel oder Adobe’s Indesign sowie deren Logos nicht kontrolliert oder beschränkt.

Fast Browser

Ein weiteres Interessantes Beispiel ist die Suche nach „Firefox“ oder „Chrome“: Dank „einer Art schwarzer SEO-Magie“ schafft es die App „Fast Browser“ auf den ersten Platz, schreibt Pot. Wie dem Entwickler das gelang, ist ihm unbegreiflich – schließlich wurde die 1-Dollar-App seit 2014 nicht mehr aktualisiert. Schon deshalb wäre es eine schlechte Idee, sie zum täglichen surfen im Netz zu verwenden. Die Suche nach „Adblock“ gibt eine 2-Dollar-App aus, die mit dem bekannten Browser-Plugin ebenfalls gar nichts zu tun hat. Wie schon bei Word, spuckt die Suche nach Websites wie „Facebook“ oder „Gmail“ nur Apps aus, welche die jeweilige Website öffnen. Und neben Maleware tummeln sich auch zahlreiche nutzlose Disk- und Memory-Cleaner im App Store.

Pot verzichtet auf weitere Beispiele. Sein Punkt lautet: Der App Store sollte Nutzer vor solchen Betrugsversuchen schützen, doch diese Aufgabe hat er verfehlt. Sein Fazit: „Apple muss den Mac App Store aufräumen!“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google bringt Fotos-Bildschirmschoner auf den Mac

Google Fotos-Bildschirmschoner für Mac

Der neue Screensaver für macOS zeigt beliebte, bei Google+ geteilte Landschafts- und Architekturaufnahmen im Wechsel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es werde Licht: Elgato Eve Motion + Eve Energy + Lampe (HomeKit)

Heimautomatisierung wird immer bedeutsamer. Verschiedene Hersteller setzen bereits auf vernetzte Gerät und dies wird sich in den kommenden Jahren verstärkt fortsetzen. Auch Apple ist mittlerweile an Bord und hat vor einiger Zeit die HomeKit-Plattform ins Leben gerufen. Mit iOS 10 hat Apple das Ganze noch einmal verbessert und stellt eine eigene Home-App zur zentralen Steuerung von eurer Beleuchtung, Heizung, Sensoren etc. zur Verfügung. Aber auch Siri übernimmt mittlerweile eine zentrale Rolle. Unter anderem gibt euch Gravis einen guten Überblick, welche HomeKit-Produkte verfügbar sind. In erster Linie erfreuen wir uns an Elgato Eve und Philips Hue.

eve_motion_energy_test_1

Es werde Licht: Eve Motion + Eve Energy + Lampe (HomeKit)

Vor wenigen Tagen hat Elgato seinen Bewegungsmelder Eve Motion vorgestellt. Dies nehmen wir zum Anlass, noch einmal auf das Thema HomeKit einzugehen und Eve Motion in Kombination mit Eve Energy und Philips Hue noch einmal für Euch zu testen und zu bewerten. Wie kompliziert ist die Einrichtung? Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt?

eve_motion_energy_test_2

Zunächst einmal ist Eve Motion ein Bewegungsmelder, der sowohl in den eigenen vier Wänden als auch im Außenbereich positioniert werden kann. Viel spannender ist jedoch die zugehörige Eve App, über die HomeKit-Szenen und -Geräte automatisch aktiviert werden können. Ihr könnt innerhalb der App verschiedene individuelle „Verknüpfungen“ erstellen und so für euch anpassen. Ganz ohne Siri benutzen zu müssen, ergeben sich so verschiedene Möglichkeiten. Ein paar dieser Möglichkeiten möchten wir euch kurz vorstellen.

Licht per Eve Motion anschalten

In erster Linie denkt man bei einem Bewegungsmelder an das Einschalten von Licht. Dies ist im Zusammenhang mit Eve Motion (u.a. bei Gravis Store für 49,99 Euro) allerdings nicht die einzige Einsatzmöglichkeit. Starten wir jedoch mit dem Einschalten von Licht.

Zunächst einmal müsst ihr den neu gekauften Eve Motion Bewegungsmelder innerhalb der Eve-App einrichten. Da ist ziemlich einfach und ihr müsst diesen innerhalb der App als neues Gerät hinzufügen und den Displayhinweisen folgen. Ihr legt die Empfindlichkeit und die Dauer fest. Unter “Dauer” stellst ihr ein, wie lange nach Erkennen einer Bewegung durch Eve Motion der Zustand “Erkannt” als Bewegungserkennung angezeigt wird.

Nachdem ihr Eve Motion an seinem Platz positioniert habt, geht es auch schon mit den Szenen und Regeln innerhalb der Eve-App los. Wir legen eine Szene (Licht Wohnraum an) an, bei der alle Lampen im Wohnraum eingeschaltet werden. Eine weitere Szene (Licht Wohnraum aus) schaltet die Geräte wieder aus. Am Besten ihr testet die Szene erst einmal manuell, ob alles so funktioniert, wie ihr euch das vorstellt.

eve_motion_energy_test

Nun kommen wir zu den Regeln. Ihr fügt eine neue Regel mit Wert-Auslöser hinzu und wählt unter “Typen” die Option “Bewegung”, dabei unter Wert “Exakt > Erkannt“, und wählt die angelegte Szene „Licht Wohnraum an“. Damit sich das Licht wieder ausschaltet, legt ihr eine zweite Regel an. Wählt hier ebenfalls eine Regel mit Wert-Auslöser, und wählt unter “Typen” die Option “Bewegung”, dabei unter Wert “Exakt > Keine” und ordnet die Szene “Licht Wohnraum aus” zu.

Betretet ihr nun den Bereich, an dem der Bewegungsmelder Eve Motion positioniert ist, löst ihr die Szene aus und das Licht im Wohnraum wird eingeschaltet. Je nachdem, welche Dauer ihr eingestellt habt, bleibt der Zustand „Erkannt“ erhalten. Wir setzen auf die Standardeinstellung von 2 Minuten. Erfolgt innerhalb der zwei Minuten eine weitere Bewegung (durch euch oder eine andere Person), so wird der Zustand „Erkannt“ um zwei Minuten verlängert. Falls für zwei Minuten keine Bewegung erkannt, wird schaltet Eve Motion bei “Bewegung” auf “Keine” und die Szene zum Ausschalten des Lichts im Wohnzimmer wird automatisch ausgelöst.

eve_motion_energy_test_3

Nun stellt sich noch die Frage, welche Lampen überhaupt geschaltet werden können. Zwei Möglichkeiten gibt es. Ihr könnt auf die HomeKit-fähigen Philips Hue Lampen setzen (findet ihr u.a. hier bei Gravis) und diese direkt steuern oder wahlweise eine klassische Lampe / Tischlampe / Nachttischlampe etc. an die schaltbare HomeKit-Steckdose Eve Energy (findet ihr hier) anschließen und diese per Eve Motion steuern.

Wie bereits erwähnt, gibt es sicherlich noch viele weitere Szenarien, wie ihr Eve Motion einsetzen könnt. Ihr könnt passend zur Weihnachtszeit den Christbaum erstrahlen lassen, wenn ihr abends nach Hause kommt, im Sommer könnt ihr den Ventilator bei bestimmten Umständen hochfahren lassen oder ihr schaltet morgens gemeinsam mit dem Licht in der Küche auch ein Radio ein.

eve_motion_energy_test_4

HomeKit und die unterschiedlichen Komponenten machen in jedem Fall Spaß. In den kommenden Jahren wird sich in diesem Bereich sicherlich noch einiges tun und so werden viele weitere Nutzungsmöglichkeiten hinzukommen. Die Einrichtung der Hardware über die Eve-App war selbsterklärend und dauerte nur wenige Augenblicke. Das Erstellen der Szenen und Regeln war ebenso selbstredend, so dass man keine echte Hürde meistern musste, um die Geräte erstmals einzusetzen.

Anschließend ließen sich die Geräte positionieren und nutzen. In unserem Fall haben wir es einmal in zwei Wochen erlebt, dass die Kombination aus Bewegungsmelder und Eve Energy nicht funktioniert hat. Woran dies gelegen hat, konnten wir nicht nachvollziehen. Entweder hat der Bewegungsmelder uns nicht erkannt, die Szene wurde nicht ausgelöst oder Jemand statt irgendwo auf der Leitung. Anschließend klappte es wieder ohne Aussetzer. Nicht nur für Technik-affine Anwender, eignen sich die HomeKit Produkte. Sie erleichtern an bestimmten Stellen einfach den Alltag. Wir können uns gut vorstellen, dass Elgato Eve Motion, Eve Energy, Philips Hue und Co. bei einigen Usern auf dem Wunschzettel stehen. Hier findet ihr ausgewähltes Zubehör für eure HomeKit-gesteuerte Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fantastical für Mac: Neue Touch Bar-Optimierung ist noch nicht ganz ausgereift

Mein liebster Kalender für den Mac reicht eine Touch Bar-Anpassung nach. Die Rede ist von Fantastical aus dem Hause Felxibits.

Fantastical Mac Touch Bar neu

Seit knapp einer Woche darf ich mich mit dem neuen MacBook Pro auseinandersetzen. Die wohl größte Neuerung ist die neue Touch Bar, die die herkömmlichen Funktionstasten ersetzt und programmspezifische Schnell-Aktionen anbieten kann – insofern die Apps dafür vorberietet sind. Nach und nach optimieren Drittanbieter ihre Mac-Applikationen und stellen Support für die neue Touch Bar bereit. So auch mein Lieblingskalender Fantastical (Mac Store-Link).

Doch nicht jede Touch Bar-Optimierung halte ich für sinnvoll. Bei Fantastical ist die Nutzung noch nicht ganz ausgereift. So kann man über die Touch Bar durch den ganzen Monat scrollen, wobei das schon fast schneller über das Trackpad geht. Etwas sinnvoller ist die Unterstützung bei der Eintragung eines neuen Termins. Hier kann man schnell auswählen, ob es sich um ein Termin oder eine Erinnerung handelt, kann die Wiederholung und den Kalender-Typ festlegen sowie auf Smileys zurückgreifen. Jedoch fehlt die Möglichkeit über die Touch Bar einen neuen Termin einzutragen, das ist weiterhin nur per Shortcut oder Trackpad/Maus möglich. Meiner Meinung nach hat man hier noch nicht zu Ende gedacht.

Fantastical Mac Touch Bar

Neben den neuen Touch Bar-Optionen, erkennt die Mac-App jetzt auch Namen und fügt diese als Teilnehmer hinzu. Ebenso wurde ein Probleme mit dem Verschieben einer Erinnerung ohne Datum behoben, auch Darstellungsprobleme mit dem Graphit-Erscheinungsbild unter macOS Sierra wurden angegangen. Des Weiteren gibt es Leistungsverbesserungen und diverse Fehlerbehebungen.

Fantastical für Mac ist nicht ganz günstig und kostet einmalig 39,99 Euro. Mir persönlich gefällt das Erscheinungsbild sehr gut, die Darstellung der Termine und Monate, auch das Handling ist simpel. Kalendergruppen, mehrere Ansichten, Handoff-Unterstützung, ein dunkles Design, Zeitzonen-Unterstützung und vieles mehr zählen zur Grundausstattung von Fantastical für Mac.

WP-Appbox: Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen (39,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Fantastical für Mac: Neue Touch Bar-Optimierung ist noch nicht ganz ausgereift erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HyperPlan 2.5.3 - $40.00



HyperPlan allows you to plan your work and life in an easy-to-understand, visual form. See at a glance what needs doing next. If you have ever planned something by sticking notes to a wall, you pretty much know how to use Hyper Plan already.

Hyper Plan is suitable for a wide range of planning, scheduling, tracking and visualization applications, including:

  • project management
  • Kanban
  • to-do list
  • sales pipeline tracking
  • resource planning
  • staff scheduling

It is perfect for situations where bits of paper are not enough, but a full project-management solution is too much.



Version 2.5.3:
  • Add new cards outside cells
  • The current date is now highlighted in the calendar pop-up window
  • Bug fixes
  • Minor usability improvements


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzqualität im Test: Telekom knapp vorn, O2 enttäuscht

Chip und Connect haben wie jedes Jahr die Netzqualität deutscher Provider getestet.

Während Chip Vodafone am Ende den „heimlichen Sieger“ nennt, aber „gleichauf mit der Telekom“, sieht Connect Telekom klar vor Vodafone. In beiden Tests reicht es für O2, nach dem Zukauf von E-Plus der Provider mit dem größten Kundenstamm im Test, nur zum dritten Rang.

Telekom

Bei der Qualität von Sprach- und Datenübermittlung sehen beide Zeitschriften die Telekom vorn, Vodafone liegt auf Platz 2, O2 bleibt nur der dritte Rang. Bei Chip liegt Vodafone aber im Bereich „Telefonie“ knapp vor der Telekom. Connect kommt zu einem anderen Ergebnis: Vodafone liege sowohl bei Sprache und Daten klar hinter der Telekom.

O2 in Zügen mit 30 Prozent Ausfallquote

Interessant sind auch die Ergebnisse in Bezug auf die Netzqualität in DB-Zügen: O2 werden bei Chip keine guten Noten ausgesteltt. 30 Prozent der Sprachanrufe funktionieren in den Zügen nicht. Zum Vergleich: 89 Prozent aller Anrufe im Telekom-Netz klappen, 82 Prozent der Anrufe über Vodafone hingegen funktionieren.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Highlight oder doch nur eine von Millionen? Online Marketing für App-Entwickler

Mit Hilfe von Apps ist es uns von überall aus möglich auf Dienste zurückzugreifen, Inhalte zu lesen, Spiele zu spielen oder Waren zu kaufen. Die Anwendungsgebiete sind so vielseitig und App-Kategorien so unterschiedlich, beides richtet sich nach dem Bedarf der Nutzer. Wer als App-Entwickler das eigene Angebot wirksam platzieren möchte, braucht mehr als eine hochwertige Umsetzung als App, nämlich die Aufmerksamkeit der Nutzer. Ohne das Interesse der Zielgruppe anzusprechen, verschwindet die App ganz schnell in der Masse der Angebote. Eine Möglichkeit diese Aufmerksamkeit als Entwickler zu erreichen, ist es Marketing zu betreiben.

App-Entwickler sehen sich oft damit konfrontiert auf die Reaktionen in den jeweiligen App-Stores zu reagieren. Damit es so weit überhaupt kommt, ist es notwendig, dass Nutzer die Applikation finden, diese laden und auch nutzen. Insofern ist jegliche Form von Kundenfeedback eine Bereicherung für den Anbieter, auch wenn es sich dabei meist um Kritik auf Funktionen, Updates oder Abstürze handelt. Kein Feedback sorgt dafür, dass eine App unbeachtet bleibt und sich im schlimmsten Fall die viele Arbeit im Vorfeld ganz schnell erübrigt hat. Auch wenn das Angebot wirklich gut ist, ein Nutzer muss auf anderen Wegen als über die herkömmliche Veröffentlichung im App Store auf sein Produkt hinweisen, es bewerben und vorstellen. Stand August 2016 befinden sich im Google Play Store über 2,3 Millionen Apps, im Apple App Store ca. 2 Millionen und im Amazon Appstore 600.000 (Quelle Statista).

Marketingmaßnahmen platzieren, auch eine Frage des Budget

Es liegt nahe, andere Marketingkanäle als den jeweiligen Vertriebskanal aufzubauen, zumindest gilt das für den Anfang. Hierfür eignen sich unterschiedliche Marketingansätze, wobei auch hier das Angebot und die dazu passende Zielgruppe mitentscheiden. Es ist wichtig den jeweiligen Markt zu kennen und die digitale Landschaft wahrzunehmen, daraus lassen sich wichtige Kennzahlen erfahren und Rückschlüsse ziehen. Für das Marketing kann das ganz unterschiedliche Auswirkungen haben, was auch mit den eigenen Voraussetzungen zu tun hat. Ein selbstständiger App-Entwickler wird vielleicht nicht das Budget zu Verfügung haben, wie ein Unternehmen oder ein großer Konzern. Um so mehr stellt sich dann auch die Frage, wie, wann und wo die Zielgruppe am ehesten erreicht werden kann.

Für App-Entwickler zum Beispiel aus dem Bereich Produktivität empfiehlt sich Bekanntheit über Onlinemedien zu dem gleichen Thema aufzubauen, vielleicht Gastartikel in Fachmedien anzubieten und somit Expertenstaus zu offerieren. So kann schnell der Hinweis auf die eigens erstelle App erfolgen, die Zielgruppe wird den Mehrwert erkennen und eher auf die Applikation zurückgreifen.

Ein Blog für die App

Eine weitere Möglichkeit besteht darin aktiv Werbung über Bannerwerbung, Adsense oder mit Google Adwords zu betrieben. Je nach Markt, Keywords, und Wettbewerb hat das aber auch direkten Einfluss auf das bestehende Budget. Besonders bei Apps, die sich auf regionale Angebote beziehen, kann die Anzeigenschaltung aber großer Wettbewerbsvorteile bringen oder zumindest Aufmerksamkeit aufbauen. Wer eher Zeit und Eigenleistung als Geld investieren kann, hat die Möglichkeit einen eigenen Unternehmensblog mit Fokus auf die Leistungen oder das Angebot aufbauen. Am besten geschieht das vor der App-Veröffentlichung oder zumindest nahe dem Zeitpunkt der Veröffentlichung. Über dieses Blog ist es sehr gut möglich das Angebot an die Zielgruppe heranzubringen. Einzelne Artikel können die komplexen Sachverhalte besser beschreiben als die App-Beschreibung in den Stores.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marble classic

Der Klassiker, das einfachste und klassischste Spiel aller Zeiten, zurück in die Geschichte mit dem Spiel auf Ihrem iPhone.

WP-Appbox: Marble classic (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung für 30 Euro

Fire Tv Stick HeaderAls „Angebot des Tages“ könnt ihr bei Amazon heute den Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung deutlich preisreduziert für 29,99 Euro abgreifen. Allerdings handelt es sich der Beschreibung zufolge dabei nicht um Neuware, sondern um zertifizierte und generalüberholte Geräte. Mit Blick darauf, dass Amazon den Stick als Tagesangebot anbietet würde es uns nicht wundern, wenn es […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Hub im Kassetten-Design

Gadget-Tipp: USB-Hub im Kassetten-Design ab 21.98 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Voll retro!

Die Älteren unter Euch erinnern sich noch, oder?

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Das soll nach Android & iOS das dritte große Smartphone-Betriebssystem werden

Es gibt zwar eine ganze Reihe an Smartphone-Betriebssystemen. Tatsächlich sind aber nur zwei von Bedeutung: Android und iOS. Nun könnte es aber bald eine dritte große Plattform geben. Denn Russland hat mit Sailfish OS ein Betriebssystem lizenziert, das es für den russischen Markt aufbauen möchte. Sobald es eine entsprechende App-Welt für Sailfish OS gibt, könnte es anschließend auch für andere Hersteller interessant werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Upgrade-Programm: Computer künftig gegen Monatsbetrag mieten?

In den USA, Großbritannien und China lässt sich das iPhone durch ein Upgrade-Programm von Apple jährlich durch ein neues Gerät tauschen. Dies ist besonders für Technikbegeisterte eine gute Option, um immer das aktuellste Smartphone aus dem Hause Apple nutzen zu können. Früher oder später wird Apple diese Form des Geräte-Leasing sicher auch hierzulande anbieten. Apple-as-a-Service Nun melde...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Friday in Deutschland: Bis zu 150 Euro iTunes-Guthaben

[​IMG]

Gestern Nachmittag sind aufgrund der Zeitverschiebung bereits die Black-Friday-Angebote von Apple durchgesickert. In Deutschland und anderen europäischen Ländern gibt es jedoch keinen Apple-Store-Gutschein, der im Apple Online Store oder in den Retail-Stores eingelöst werden...

Black Friday in Deutschland: Bis zu 150 Euro iTunes-Guthaben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips-Hue-App jetzt auch fürs iPad optimiert

Philips Hue IpadSieben Monate nach dem Start der neuen Philips-Hue-App haben die Entwickler die Anwendung nun auch für das iPad optimiert. Die neue Version 2.6.0 der App bringt neben der Anpassung an den großen Bildschirm des iPad Verbesserungen beim Bearbeiten eigener Szenen. Für Besitzer kompatibler iPhone-Modelle ist die neue 3D-Touch-Option interessant. Ein kräftiger Druck auf das App-Symbol […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nikon wildert mit seinen neuen KeyMission-Kameras im Markt von GoPro & Co

Action-Kameras sind beliebt. das hat Nikon auch erkannt und deshalb eine neue Produktreihe aufgelegt: Die KeyMission-Kameras. Drei verschiedene Modelle buhlen um die Gunst der Kunden. Drei Modelle, die unterschiedliche Anwenderszenarien ansprechen. Und der Markteintritt von Nikon ist durchaus gelungen!

Die neuen KeyMission-Kameras von Nikon. (Bild: Nikon)

KeyMission 360

Die KeyMission 360 ist eine „Rund-um-Kamera, denn sie hat auf beiden Gehäuseseiten eine Kameralinse, die einen Blickwinkel von 180 Grad abdecken. Beide zusammen nehmen daher einen 360-Grad-Rund-um-Film auf. Die Videos werden in 4K-UHD-Auflösung aufgenommen. Die Kamera ist wasserdicht bis 30 Meter Tauchtiefe, kann also auch bei einer Schnorcheltour oder nicht all zu tiefen Tauchgängen mit Gerät mitgenommen werden. Zudem ist sie staubdicht und stoßfest bei Stürzen aus bis zu zwei Metern Höhe.

KeyMission 170

Die KeyMission 170 gleicht den GoPro-Kameras, denn Sie filmt „nur auf einer Seite“ und das mit einem Namen-gebenden Bildwinkel von 170 Grad. Auch diese Kamera zeichnet mit 4K-UHD auf. Sie ist Wasserdicht bis zu zehn Metern Tiefe. Sie ist ebenfalls staubdicht und stoßfest.

Es gibt wie auch bei den GoPro-Kameras verschiedene Montierungen, um die KeyMission 360 an Helmen und anderen Dingen befestigen zu können.

KeyMission 80

Etwas anders ist das Konzept der KeyMission 80. Diese ist eher als eine Art Bodycam gedacht, die z.B. an der Kleidung getragen wird und den Alltag fotografiert und filmt, während man diesen erlebt. Nikon beschreibt das so: „Die KeyMission 80 ist eine tragbare Action-Kamera, die jeden spannenden, ungeplanten Moment aufnimmt, während Sie ihn erleben. Leicht und bedienfreundlich ist sie in weniger als einer Sekunde aufnahmebereit für Fotos in festen Abständen.“

Mit anderen Worten, die Kamera fotografiert in einstellbaren Intervallen. Der Nutzer kann sie aber auch in die Hand nehmen und gezielt fotografieren. Ein eingebauter Bildstabilisator zeigt, dass der Schwerpunkt auf der Fotografie liegt und weniger auf Videoaufnahmen. Fotos werden mit 12,4 Megapixeln aufgenommen, wobei auf der Rückseite noch eine Selfiekamera mit 4,9 Megapixeln Auflösung verbaut ist. Es können zudem auch Zeitrafferfilme aufgenommen werden.

The post Nikon wildert mit seinen neuen KeyMission-Kameras im Markt von GoPro & Co appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Apple verkauft die meisten Tablets in Westeuropa

iPad Pro Thumb

Der Verkauf von Tablets ist weiter rückläufig. Zuletzt schrumpfte der westeuropäische Markt um 6,7%. Apple dominiert weiterhin die Verkaufscharts, zusammen mit Microsoft.

In Q3 2016 wurden in Westeuropa rund 8,2 Millionen Tablets an Endkunden ausgeliefert, das ist ein Minus von 6,7%, wie aktuelle Zahlen von IDC zeigen. Damit schrumpfte der Markt nicht so stark wie die globalen Verkäufe, diese gingen in Q2 um mehr als 14% zurück.

Tabletmarkt Westeuropa Q3 / IDC

Tabletmarkt Westeuropa Q3 / IDC

Apple und Microsoft sind allein für rund 46% der verkauften Einheiten verantwortlich. Detachables, Geräte mit optional nutzbarer Tastatur, bleiben weiter populär. Im Preissegment über 600 Euro entfallen 66% auf diese Gerätetypen. Ihr Gesamtanteil an den Verkäufen in Europa lag in Q3 bei 10,6%. Obgleich die Verkaufszahlen zurückgingen, stieg der mit diesen Geräten erzielte Erlös um 4,8% auf 2,5 Milliarden Dollar.

Apple verdrängt Samsung in Europa von der Spitze

In Westeuropa konnten Apples iPads die Samsung-Konkurrenz von Platz eins der meist verkauften Tablets verdrängen. Samsung musste zuletzt ein Minus von rund 20% bei den Tabletsverkäufen hinnehmen. Zusammen mit den Surface-Tablets dominieren iPads den schrumpfenden Markt. Daniel Goncalves, Research Analyst bei IDC führte hierzu aus, die Surface- und iPad-Modelle seien sowohl qualitativ herausragend, als auch dazu geeignet Notebooks zu ersetzen, darum seien sie so erfolgreich. Klassischen Tablets mangele es indes an innovativen Features, dieses Marktsegment wies ein Minus von 15,5% aus. Android dominiert weiter bei den genutzten Plattformen, mit 65,5% liegt das Googlesystem weit in Front, danach folgt iOS mit knapp 22%. Windows konnte seinen Markanteil auf 12,2% steigern.

The post Märkte am Mittag: Apple verkauft die meisten Tablets in Westeuropa appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.2 Beta 4 enthält Hintergrundbilder des MacBook Pro 2016

Seit gestern Abend können nicht nur die iOS 10.2 Beta 4 und watchOS 3.1.1 Beta 4 heruntergeladen werden, Apple hat auch die vierte Beta zu macOS Sierra 10.12.2 auf den eigenen Servern zum Download platziert. Diese enthält die Wallpaper des MacBook Pro 2016.

macbook_pro_2016_alle_drei

Wallpaper des MacBook Pro 2016 kommen…

Mit der Beta 4 zu macOS Sierra 10.12.2 sind wir in der Beta-Phase bereits recht weit fortgeschritten. Wir erwarten maximal noch eine weitere Beta bevor Apple die finale Version für Jedermann bereit stellt.

Mit der Beta 4 hat Apple verschiedene Veränderungen unter der Haube vorgenommen, um die Leistung und Stabilität des Systems zu verbessern. Eine Neuerung ist jedoch an Bord, die auch sichtbar ist. Mit der macOS Sierra 10.12.2 implementiert Apple vier neue Hintergrundbilder / Wallpaper, die ihr vermutlich vom Marketingmaterial des neuen MacBook Pro 2016 kennt. Diese hören auf die Namen Color Burst 1, Color Burst 2, Color Burst 3 und Abstract Shapes.

Mit der finalen Version von macOS Sierras 10.12.2 stehen somit auch die Hintergrundbilder des MacBook Pro 2016 zum Einsatz bereits, die man während der Keynote und auf vielen Bildern des Gerätes bereits zu Gesicht bekommen hat, so 9to5Mac.

mbp2016_wallpaper

Ähnlich geh Apple derzeit übrigens auch bei iOS 10.2 vor. Die Hintergrundbilder, die Apple auf dem Marketing-Material des iPhone 7 genutzt haben, werden mit iOS 10.2 implementiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neben Gravis: Auch Saturn startet neue Apple Angebote

Black Friday ist abgehakt, Cyber-Monday auch. Jetzt beginnen die Advents-Angebote.

Gravis hat wie gestern berichtet bereits seine Adventswochen eingeläutet. Wer unsere News gestern verpasst hat: Der 27″ iMac ist das spannendste Produkt der Aktion. Den 27″ iMac mit 3,2 GHz, 8 GB RAM und 1 TB Fusion Drive gibt es für 1999 statt 2299 Euro.

Die weiteren Gravis-Deals:

  • Parallels Desktop 12
    für 59,99 statt 79,99 Euro
  • Networx MacBook-Hülle
    24,99 statt 29,99 Euro
  • Samsung portable SSD
    124,90 statt 133,90 Euro
  • Harman Kardon Soundsticks
    179,90 statt 228,90 Euro

saturn-apple-adventswochen

Und so spart Ihr ab heute bei Saturn

Beim Kauf von Apple-Produkten erhaltet Ihr je nach Wert Eures Einkaufs eine Saturn-Geschenkkarte in unterschiedlicher Höhe gratis dazu.

  • hier geht es zur Saturn-Advents-Aktion
  • Bruttoeinkaufswert ab 500 Euro:
    Geschenkkarte in Höhe von 50 Euro
  • Bruttoeinkaufswert ab 750 Euro:
    Geschenkkarte in Höhe von 75 Euro
  • Bruttoeinkaufswert ab 1000 Euro:
    Geschenkkarte in Höhe von 100 Euro
  • Bruttoeinkaufswert ab 1500 Euro:
    Geschenkkarte in Höhe von 150 Euro

Bitte beachtet: Der Bruttoeinkaufswert kann sich dabei aus mehreren Produkten zusammensetzen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Hair Salon 2

Unsere Bestseller-App Toca Hair Salon gibt es jetzt in einer noch viel besseren Version mit neuen Figuren, neuen Geräten, neuen Accessoires und noch mehr Hairstyling-Spaß!

In dieser kinderfreundlichen, extrem kreativen App führt ihr euren ganz eigenen Friseursalon und könnt zwischen vier witzigen Figuren wählen. Schneidet, färbt und stylt so, wie ihr Lust habt, und verwendet dabei viele verschiedene Werkzeuge – von einfachen Geräten wie Kamm und Schere bis hin zum Lockenstab und Glätteisen. Stutzt Schnurrbärte, sprüht Iros knallig pink und verhelft jemanden zu den Locken, die er oder sie schon immer haben wollte!

Huch – habt ihr aus Versehen zu viel Haar abgeschnitten? Bring alles wieder mit unserem speziellen Haarwasser G.R.O.W. in Ordnung und runde den Look mit Hüten, Brillen und anderen tollen Accessoires ab. Wenn ihr und euer Kunde mit dem Look zufrieden seid, vergesst nicht mit ihm zur Fotokabine zu gehen und einen Schnappschuss zu machen!

Was ist neu in Toca Hair Salon 2?

  • 6 komplett neue Figuren
  • Neue Geräte: Rasierer, Lockenstab, Kreppeisen und Glätteisen
  • Realistischere Farbsprayeffekte – kombiniert sie um neue Farben zu kreieren!
  • Neue Accessoires: Hüte, Brillen und vieles mehr
  • Coole neue Fotohintergründe
  • Flüssige und wunderschöne Animationen
  • Besseres und realistischeres Hairstyling – kreiert jeden beliebigen Style!

Weitere Merkmale, die ihr schon von Toca Hair Salon kennt:

  • Schneidet und stutzt Haare mit dem elektrischen Trimmer
  • Wascht Haare mit Shampoo, verwendet Brause und Handtuch
  • Benutzt den Föhn um den richtigen Look zu erzeugen
  • 9 Haarfarben zum Auswählen und Kombinieren
  • Viele Accessoires zum Abrunden des Looks
  • Verwendet das Wundermittel G.R.O.W. um Haare wieder nachwachsen zu lassen
  • Figuren machen lustige Gesichter und Geräusche, während ihr sie stylt
  • Keine Regeln, kein Stress – spielt auf die Art und Weise, wie ihr Lust habt!
  • Kinderfreundliche Benutzeroberfläche
  • Keine Werbung von Drittanbietern
  • Keine In-App-Purchases

WP-Appbox: Toca Hair Salon 2 (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adventskalender: Wir starten ab Donnerstag mit tollen Preisen

Der beliebte appgefahren Adventskalender startet am Donnerstag in eine neue Runde. Seid ihr dabei?

Adventskalender

In den letzten Wochen und Monaten haben wir immer wieder Telefonate geführt und E-Mails geschrieben, mittlerweile hat sich in unserem Büro ein riesiger Stapel voller Karton angesammelt. In den kommenden Wochen bis zum 24. Dezember wird diese Stapel Tag für Tag kleiner – und zahlreiche appgefahren-Leser glücklicher.

Ich möchte mich an dieser Stelle nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber in diesem Jahr haben wir uns wohl erneut übertroffen. Der Gesamtwert der Gewinne liegt bei rund 10.000 Euro, in zwei der 24 Türchen verstecken sich sogar Produkte mit einem Apfel.

Am besten jeden Tag vorbeischauen

Auch sonst kann sich die Liste der großzügigen Partner sehen lassen. 2016 begrüßen wir mit Teufel, Thalia und Brother einige Neuzugänge, zudem sind auch Software-Partner wie Zattoo oder Scanbot mit dabei.

Wie ihr mitmachen könnt? Das ist ganz einfach: Schaut einfach jeden Tag bei uns im Blog vorbei, öffnet das aktuelle Türchen, informiert euch ein wenig über das vorgestellte Produkte und nehmt mit der richtigen Lösung an unserer Verlosung teil. Am besten bleibt ihr bis zum 24. Dezember am Ball, denn an diesem Tag gibt es natürlich das große Highlight des diesjährigen Adventskalenders.

Der Artikel Adventskalender: Wir starten ab Donnerstag mit tollen Preisen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shazam korrigiert Mikrofonverhalten auf dem Mac

Shazam MacDie Mac-Version der Musikerkennungs-App Shazam ist in Version 1.2.1 erhältlich. Die wesentliche mit dem Update verbundene Neuerung ist die Korrektur des zuvor kritisierten Aufnahmeverhaltens der App. Das Mikrofon des Mac bleibt den Shazam-Entwicklern zufolge nun komplett ausgeschaltet, solange ihre App nicht verwendet wird. Auslöser für massive Kritik und den Schwenk etlicher Shazam-Nutzer zur Musikerkennung mithilfe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das ist der kleinste Game Boy der Welt!

Ein Bastler hat den Game Boy nachgebaut. Allerdings nicht einfach so, sondern als Schlüsselanhänger. Das Gerät funktioniert, auch wenn die Tasten etwas fummelig zu bedienen sind. Denn das Gerät ist kleiner als eine der originalen Spiele-Kartuschen für Nintendos beliebteste Hand-Held-Spiele-Konsole.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS-App hilft bei der Videokalibrierung

tvOS-App hilft bei der Videokalibrierung

Mit Calibrate! kann man sein TV-Gerät oder seinen Projektor auf optimale Bildqualität einstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzerdaten von mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de entwendet

Hack HeaderComuto, die in Frankreich ansäßige Betreibergesellschaft der Online-Mitfahrzentrale BlaBlaCar, informiert per Pressemitteilung über Datenverlust infolge eines Hacker-Angriffs. Konkret seien dabei archivierte Daten der Online-Angebote mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de erbeutet worden. Comuto hat im Laufe des letzten Jahres die Vermittlungsplattformen mitfahrgelegenheit.de und mitfahrzentrale.de übernommen. Bei dem im Oktober erfolgten Angriff seinen archivierte Daten der beiden Plattformen in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet iPhone mit abgerundetem Bildschirm für 2017

Samsung Galaxy S7 edge

Laut einem Medienbericht könnte ein "Curved Display" in einem Apple-Handy bereits nächsten Herbst auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So funktioniert die allgemeine Zwischenablage auf dem Mac und iPhone

Schon seit iOS 8 und OS X Yosemite rückt Apple sein mobiles und Desktop-Betriebssystem näher zusammen. Dazu hat man ein Feature namens Continuity eingeführt. Dies erlaubt eine nahtlose Verbindung zwischen dem Mac und iPhone beziehungsweise iPad. So lassen sich SMS und Anrufe auch auf dem Mac beantworten oder andere Aktivitäten auf einem Gerät beginnen und auf dem anderen fortsetzen. Mit iOS 10 kam nun die universelle Zwischenablage hinzu, die das Kopieren von Texten, Fotos oder Videos auf dem iPhone und dem Einsetzen am Mac – und umgekehrt – erlaubt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-Aktion: iPhone 6s für 1 Euro

Anlässlich des gestrigen Cyber Monday hat die Deutsche Telekom eine Sonderaktion für das iPhone 6s aufgelegt (Telekom: ). Die zweitjüngste Smartphone-Generation von Apple ist für zwei Wochen in Kombination mit einem der MagentaMobil-Tarife für bis zu 148,95 Euro weniger als üblich zu haben. Das Angebot gilt allerdings nur online, nur für private Neukunden und nicht für Zweitkarten. iPhone 6...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store: So tricksen Entwickler mit Fake-Apps

Viele Kopien offizieller Apps großer Firmen überschwemmen den Mac App Store.

Ein großer digitaler Marktplatz wie der Mac App Store zieht auch immer Betrüger an. Die neueste Methode von Entwicklern, um an das Geld unwissender User zu kommen: das Erstellen von Fake-Apps, die aufgrund Ihrer Position in Suchergebnissen blind gekauft werden.

mac-app-store-suche-excel

Der Blogger Justin Pot hat exemplarisch den Mechanismus dahinter enthüllt. Er zeigt beispielsweise, was passiert, wenn jemand „Excel“ kaufen will. Gibt er oder sie etwa diesen Begriff in die Mac-App-Store-Suche ein, erscheinen nämlich nicht nur die Microsoft-Apps, sondern viele unterschiedliche, unübersichtliche Suchergebnisse von Apps, die den Begriff „Excel“ nur nutzen, um Aufmerksamkeit zu erzielen.

„Office Bundle“ ist nicht gleich Microsoft Excel

Die erste App, die bei der Suche auftaucht, heißt „Office Bundle – for Microsoft Word, Excel, PowerPoint Edition“. In der Beschreibung heißt es, die App könne Excel-Dokumente erstellen, bearbeiten und vieles mehr. Kostenpunkt: 29,99 Euro.

Nur: Dies ist nicht die offizielle Excel-App von Microsoft, sondern sie beinhaltet Vorlagen für die Office-Programme. Von Vorlagen steht aber nichts in der App-Beschreibung.

Fake-Apps: Schlaue Schlagwörter, viele Lügen

Und genauso funktionieren Fake-Apps: Sie spielen sich durch geschickte Tag-Markierung an die Spitze der Suchergebnisse beliebter Schlagwörter und lügen dann in der Beschreibung. Auf ähnliche Weise werden auch Kopien von Adobe-Apps wie InDesign oder Fake-Browser vertrieben.

Es ist also Vorsicht geboten! Die Grundregel: Kauft nur Apps von Entwicklern, die Ihr aus vertrauenswürdigen Berichten, zum Beispiel von iTopnews, kennt. Achtet auf Warenzeichen und Markennamen in der App-Info. Bei der hohen Anzahl an Apps im Mac App Store ist es sonst leicht möglich, in einer derartige Falle zu tappen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jelly 8

Jelly 8 Lernen Spiel über Formen, Zahlen, Farben für Kinder.

Lasst uns lernen Formen, Zahlen, Farben mit acht spannenden Spielen.
Sie können über das Zählen Zahlen, Addition und Farbmischung, wie Sie werfen, rollen und passen das Gelee mit den Fingern zu lernen.

Spannende Jelly 8 mit Mama und Papa! Verbessern Kinder Kreativität und Sensibilität durch Jelly 8!
Lassen Sie uns jetzt starten!

– Inhalt in Jelly 8
Five Finger – Wie viele meine Finger? Berühren Sie 5 Finger nach dem anderen!
Monster-Trio – Zeichnen Sie ein Dreieck, Quadrat und Kreis. Dann führen Sie die Monster mit ihnen.
Farbe Flasche – Welche Farbe machen, wenn zwei Arten von Wasser-Mischung?
Zukünftige Instrument – Monsters bringen künftigen Instrumenten für Sie. Welche Töne haben künftigen Instrumenten zu machen?
Bounce und Slice – Graf und Slice-Nummern, wieder rückwärts zu zählen Sie sie!
Form Animal – Was passiert, wenn meine Zeichnungen lebendig sind?
Feed Me Form – Lernen Addition und Subtraktion leicht, wie Sie die Monster zu füttern.
Rollform – Wie Dreieck, Quadrat und Kreis rollen entlang?

– Funktionen von Jelly 8
Weich und fantastische Gelee Physik-Engine.
Entzückende und emotionalen Kunstwerke und Animation.
lebend Monsters
Amüsant Aktivitäten mit Uptempo-Musik.
Educational App für nicht pauken Bildung, sondern die Entwicklung der Kinder Kreativität und Sensibilität.
Bildung Methode, die Ihre Kinder als Kinder mit Neugier und Denken für theirselves wachsen lässt.
Bildung bei Kindern mathematische Fähigkeit und Kreativität, indem er spannende mathematische Spiele.
Educational App, die Kinder Synästhesie wächst durch die Verwendung von Bildern und Tönen effektiv.
Bildungs Inhalt von Kinder, Schüler und alle Altersgruppen zu genießen.
Emotional Artwork und entzückende Animations konzentrierte sich auf Kinder-Sicht.

WP-Appbox: Jelly 8 (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesermeinung: Warum die Apple Watch 2 aktuell die beste Smartwatch ist

Apple Watch Series 2 Weissifun-Leser Res hat als Antwort auf unseren Erfahrungsbericht zum Fitness-Tracker Fitbit Charge 2 begründet, warum die Apple Watch 2 für ihn die bessere Lösung ist. Ob als Inspiration oder Diskussionsgrundlage, wir vollen euch den Text nicht vorenthalten und bedanken uns für das Engagement! Warum die Apple Watch 2 aktuell die beste Smartwatch ist Nach dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PWNFEST - Safari unter macOS Sierra gehackt

[​IMG]

Dass Konzerne für das Auffinden und Melden von Fehlern nennenswerte Summen bezahlen, ist nichts Neues. Auch Apple ist hier kürzlich mit einem eigenen Bug-Bounty-Programm eingestiegen. Neuerungen gibt es jetzt vom PWNFEST, eine Veranstaltung bei der Hacker, ebenfalls gegen Entlohnung, sich diverse Systeme vornehmen.

Nur 20 Sekunden soll es gedauert haben - ein Mitglied der asiatischen Gruppe Pangu...

PWNFEST - Safari unter macOS Sierra gehackt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten im Saturn Online Shop

Bereits gestern haben wir euch kurz auf die aktuellen iTunes Karten Rabatt-Aktionen aufmerksam gemacht. Auf eine dieser Aktionen möchten wir euch noch einmal hinweisen. 15 Prozent Rabatt ist aktuell der höchste Rabatt, der auf iTunes Guthaben-Karten gewährt wird und genau diesen Rabatt bietet euch Saturn an.

saturn291116

Saturn Online Shop: 15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten

Saturn bietet derzeit über seinen Online Store 15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten an. Diese sind nicht nur für den Eigengebrauch ideal, sondern eignen sich zur Weihnachtszeit natürlich auch perfekt als Geschenk.

Saturn gewährt derzeit 15 Prozent Rabatt auf alle iTunes Karten. Sowohl die 15 Euro, 25 Euro, 50 Euro, 100 Euro als auch die variabel iTunes Karte (bis 500 Euro) sind reduziert, so dass ihr nur 12,75 Euro, 21,25 Euro, 42,50 Euro bzw. 85 Euro bezahlen müsst.

Das Angebot gilt nur bis zum 04. Dezember 2016. Ausreichend Zeit, um sich die iTunes Karten mit Rabatt zu sichern. Das iTunes Guthaben könnt ihr im App Store, iTunes Store, iBookstore und Mac App Store zum Kauf von Apps, Musik, Filmen etc. einsetzen. Aber auch Apple Music, iCloud-Speicherpläne und In-App-Käufe könnt ihr so bezahlen. Bei Saturn erhaltet ihr derzeit nicht nur 15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten, der Händler hat auch die Apple Adventswochen gestartet und schenkt euch Saturn Gutschein im Wert von bis zu 150 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für diese Macs heißt es Ende 2016 „Game Over!“

Am 31. Dezember 2016 wird Apple den Reparatur-Support für bestimmte Modelle des MacBook Pro, MacBook und Mac mini einstellen, dadurch sind etwaige Reparaturen durch Apple oder autorisierte Händler ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich. Falls eines Ihrer Geräte davon betroffen ist und eine Reparatur benötigt, sollten Sie nicht mehr allzu lange damit warten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Connect-Test: Telekom mit dem besten Handynetz – o2 fällt durch

Shortnews: In Deutschland gewinnt die Telekom zum sechsten Mal in Folge den connect-Netztest. In Zusammenarbeit mit dem Netzspezialisten P3 communications hat das Magazin unter höchstem Aufwand nach realen Testfällen den Sieger erneut ausgezeichnet. Die Ergebnisse wurden heute veröffentlicht.

Editorial use only in direct correlation with Deutsche Telekom AG. / Nur zur redaktionellen Verwendung im direkten Zusammenhang mit Diensten der Deutschen Telekom AG

Der Vorjahressieger konnte nicht nur seine Platzierung halten, sondern sich in der Punktewertung weiter verbessern. Auf Rang zwei rangiert Vodafone, die zwar ebenfalls die Wertung steigern konnten, im Bereich Telefonie aber von Telekom überholt wurden. Dafür machten die Düsseldorfer beim Youtube-Streaming eine gute Figur. Ganz weit abgeschlagen liegt das Telefónica-Netz (O2 und E-Plus) und kommt so nicht über die Note „befriedigend“ hinweg. Insbesondere der lange Rufaufbau und häufige Abbrüche ließen o2 nicht überzeugend davon kommen.

Wie in den Vorjahren schickten die Tester in Deutschland in vielen Klein- und Großstädten zwei Fahrzeuge auf die Straße, um Telefonie- und Datenmessungen durchzuführen. Auch Tests zu Fuß wurden durchgeführt, ebenso in Gebäuden wie Cafés, Museen, Bahnhofshallen oder Flughafenterminals, aber auch in öffentlichen Verkehrsmitteln. Auf den Verbindungen zwischen den Städten prüften die Teams die Qualität der Mobilfunkversorgung in Zügen des Fernverkehrs und auf großen Straßen.

Den ganzen connect-Test könnt ihr hier lesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iZettle: Der Klassiker unter den Kartenlesern & Bezahlsystemen für iOS

Wir haben bereits vor mehr als drei Jahren über iZettle berichtet. Mittlerweile hat sich einiges getan.

iZettle

Vor einiger Zeit hat mich mein Tanzlehrer aus der besten Tanzschule der Welt gefragt, ob es nicht eine Möglichkeit gebe, ohne große Verpflichtungen und ohne große Anschaffungen Kartenzahlungen anbieten zu können. “Irgendetwas mit einer App”, hat er damals gefragt. Kein Problem, denn mittlerweile gibt es auf dem Markt der mobilen und unabhängigen Kartenleser mehrere Anbieter. Ein ziemlich bekannter Name in dieser Hinsicht ist iZettle, bei dem sich in den letzten Jahren einiges getan hat.

Nachdem man 2013 noch den Kopfhöreranschluss von iPhone oder iPad nutzen musste, um den Kartenleser anzuschließen, funktioniert das mittlerweile auch über eine drahtlose Bluetooth-Verbindung. Letztere ist ohnehin erforderlich, wenn man den iZettle-Kartenleser mit einem iPhone der neuesten Generation benutzen möchte.

WP-Appbox: iZettle (Kostenlos, App Store) →

Einen besonderen Pluspunkt verdient sich das System in Sachen Bedienbarkeit: Nachdem man sich online registriert und den Kartenleser angefordert hat, muss man lediglich die kostenlose Universal-App herunterladen, sich einloggen und den Kartenleser per Bluetooth koppeln. Ansonsten kann man nicht viel falsch machen und schon wenige Minuten später den ersten Betrag eingeben, der dann mit einer EC- oder Kreditkarte am Lesegeräte bezahlt werden kann.

iZettle-App mittlerweile mit vielen neuen Funktionen

Im Vergleich zu 2013 bietet iZettle einige spannende Neuerungen, zum Beispiel eine Bibliothek für die eigenen Produkte, um nicht immer manuelle Beträge und Beschreibungen eingeben zu müssen. Im Fall meines Tanzlehrers wären das also beispielsweise Kurzbefehle für “Workshop Samba” mit einem Betrag von 19 Euro oder “Tanzparty” mit einem Betrag von 10 Euro. Die gewünschte Summe wird danach direkt zur Bezahlung an das Kartenlesegerät gesendet.

Für den Kunden selbst unterscheidet sich das Kartenlesegerät nicht von klassischen Geräten. Die EC- oder Kreditkarte wird in den Schlitz gesteckt, der Betrag angezeigt, der PIN eingegeben und alles mit einem Tastendruck bestätigt. Alternativ bietet iZettle auch eine drahtlose Bezahlung an, die mittlerweile ja mit vielen Kreditkarten problemlos möglich ist. Sofern aktiviert, kann die passende Quittung per AirPrint ausgedruckt sowie per Mail oder SMS direkt an den Kunden gesendet werden.

iZettle App

Der fällige Betrag wird danach von iZettle automatisch vom Konto des Kunden abgebucht und auf dem iZettle-Konto des Verkäufers gutgeschrieben. Von dort aus wird automatisch eine Auszahlung auf das hinterlegte Bankkonto veranlasst, wo die Beiträge abzüglich der Gebühren einen Tag später gutgeschrieben werden.

Und hier kommen wir zu den Kosten. Genau wie andere Anbieter verlangt iZettle bei EC-Karten eine Transaktionsgebühr in Höhe von 0,95 Prozent, beim oben genanten Workshop-Preis von 19 Euro wären das 18 Cent. Bei Zahlungen per Kreditkarte sind die Gebühren mit 2,75 Prozent ein wenig höher. Abgesehen vom Anschaffungspreis des Kartenlesers gibt es keine weitere monatlichen Fixkosten, was wohl der größte Unterschied zu klassischen Systemen sein dürfte.

Interessante Alternative vor allem für kleine Betriebe

iZettle Family

Meldet man sich als Neukunde an, kostet das Bluetooth-Lesegerät faire 35 Euro, der Normalpreis liegt bei 79 Euro. Zusätzlich konnten wir das iZettle Dock testen, das über eine eingebaute Ladestation für den Kartenleser verfügt. Eine tolle Sache, die iZettle noch näher an die klassischen Systeme heranrücken lässt. Wünschenswert wäre hier lediglich noch ein Sichtschutz, damit Kunden die PIN einfacher verdeckt eingeben können.

Letztlich bleibt unser Fazit aus 2013 quasi unangetastet: Mobile und moderne Kartenleser wie iZettle sind eine tolle Alternative für klassische Systeme, insbesondere für kleinere Betriebe, die immer mal wieder kleine Beträge entgegen nehmen und vor allem flexibel bleiben möchten. Alle weiteren Details, auch in Sachen Sicherheit, findet ihr direkt auf der Webseite von iZettle.

Der Artikel iZettle: Der Klassiker unter den Kartenlesern & Bezahlsystemen für iOS erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet neue Forschungszentren in München und Indonesien

Von Zeit zu Zeit eröffnet Apple neue Forschungszentren für die Entwicklung von Hard- und Software. Diese sind mittlerweile über die ganze Welt verteilt und es gibt beinahe monatlich Meldungen über Neueröffnungen von Entwicklungsabteilungen. Jetzt sind Berichte aufgetaucht, nach denen Apple in Kürze mit dem Bau eines Entwicklungsgebäudes in Indonesien beginnt. Ebenfalls gibt es deutliche Hinweis...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Store-Klassiker „Tiny Wings“ für Apple TV angekündigt

Tiny Wings HeaderMit Tiny Wings hat der deutsche Entwickler Andreas Illiger eines der erfolgreichsten iOS-Spiele im Portfolio. Knapp sechs Jahre nach der ursprünglichen Veröffentlichung steht nur eine Version für Apple TV in den Startlöchern. Über die Umsetzung der klassischen Variante des Spiels für den großen Bildschirm hinaus dürfen sich Interessenten auf einen Multiplayer-Modus auf dem horizontal geteilten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2011 und weitere Geräte: Apple stellt Support ein

Ab 31. Dezember wird Apple für das MacBook Pro (Frühjahr 2011) keine Serviceleistungen mehr anbieten.

Auch Ersatzteile werden dann für die 15″- und 17″-Modelle nicht mehr bereitgestellt. Das letzte MacBook Pro unter der Regie von Steve Jobs, stuft Apple zum Ende des Jahres als „Vintage“ ein.

Nur im US-Bundesstaat Kalifornien und in der Türkei gilt dieses Support-Ende aufgrund spezieller gesetzlicher Regelungen nicht.

MacBook Pro 2

Der Vorgang, ein Gerät wie das MacBook Pro (Frühjahr 2011) nach fünf Jahren als „Vintage“ zu erklären, hat Tradition. In anderen Fällen kann es aber auch sechs oder sieben Jahre dauern, bis Apple den Service einstellt.

Dies nennt Apple dann „obsolet“: Es betrifft zum Jahresende den Mac mini (2009) bzw. das 13″ MacBook aus dem Jahr 2009.

Erst im Oktober hatte Apple den iMac 2009 und den Mac mini 2010 auf die Vintage-Liste gesetzt. Anfang November hatten wir berichtet, dass das iPhone 4, das MacBook Air 2010, AirPort Extreme 3.Gen. und AirPort Time Capsule 2009 keine Serviceleistungen mehr erhalten.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Color Challenges: in diesem Gratis-Download kommt es auf das richtige Timing an

Heute ganz neu im AppStore erschienen ist Color Challenges (AppStore) von Outline. Die Universal-App ist ein kleines Reaktions- und Geschicklichkeitsspiel, das ihr dank regelmäßiger Werbeunterbrechungen kostenlos auf iPhone und iPad laden könnt.

Aufgabe in jedem der 50 Level ist es, einen kleinen Ball zum oberen Bildschirmrand zu schießen. Dafür lasst ihr ihn einfach von seiner Position im unteren Drittel per Tap in die Höhe fliegen. Soweit ist es wirklich einfach. Das Problem ist nur, dass zwischen Levelziel und dem Ball verschiedene geometrische, in viele Farben unterteilte Figuren liegen, die sich unaufhaltsam über den Bildschirm drehen.
Color Challenges iOSColor Challenges iPhone iPad
Eure Aufgabe ist es nun, den richtigen Moment abzupassen, um den Ball auf die Reise zu schicken. Dieser ist gekommen, wenn ihr die Hindernisse überwinden könnt. Denn Stellen der Hindernisse in der gleichen Farbe wie der Ball könnt ihr mit ihm durchfliegen. Nur an den andersfarbigen Stellen zerschellt er, was den Neustart des Levels zur Folge hat.

Das Spielprinzip ist nicht neu, hier aber durchaus gut umgesetzt. Einzig die regelmäßigen Werbepausen nach ein paar Fehlversuchen, die häufig passieren, nerven etwas. Sie können aber für faire 99 Cent deaktiviert werden.

Color Challenges iOS Trailer

Der Beitrag Color Challenges: in diesem Gratis-Download kommt es auf das richtige Timing an erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Markt in Indien: Apple mit großem Erfolg im Premium-Segment

Smartphone-Markt in Indien: Apple mit großem Erfolg im Premium-Segment auf apfeleimer.de

Nachdem der Smartphone-Markt in China für ausländische Unternehmen immer schwieriger wird, gehen Apple & Co. nun auf Kundenjagd in Indien, das mit der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt natürlich sehr gute Argumente liefert, um dort aktiv zu sein.

Apple als Premium-Marktführer in Indien

Im Oktober-Quartal konnte Apple in Indien einen sehr großen Erfolg erzielen, was das Premium-Segment im Smartphone-Bereich anbelangt. In diesem konnte sich Apple mit seinen iPhones satte 66 Prozent der Marktanteile sichern – was Platz 1 mit sehr großem Abstand bedeutet.

Hinter Apple konnte sich Samsung einreihen, das immerhin mit 23 Prozent der Marktanteile ebenfalls kein allzu schlechtes Ergebnis eingefahren hat. Gerade das Samsung Galaxy S7 war im indischen Premium-Segment ein beliebtes Device.

Samsung und Google auf Rang 2 und 3

Auf dem dritten Rang konnte sich Google mit 10 Prozent der Marktanteile platzieren, alle anderen Hersteller kamen auf kumulierte ein Prozent der Marktanteile. Ob Apple den Erfolg auf dem indischen Smartphone-Markt aufrecht erhalten kann, dürfte interessant zu sehen sein.

Der Beitrag Smartphone-Markt in Indien: Apple mit großem Erfolg im Premium-Segment erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfangreiches Action-Rollenspiel “Transistor” für nur 2,99 Euro im Angebot

Weiter geht es mit einem reduzierten Spiel. Transistor gibt es jetzt wieder zu einem akzeptablen Preis.

Transistor 2

Das sonst 9,99 Euro teure Spiel Transistor (App Store-Link) gibt es jetzt wieder günstiger – ihr müsst für kurze Zeit nur noch 2,99 Euro bezahlen. Der Download ist stolze 2,41 GB groß und wird durchschnittlich mit guten viereinhalb Sternen bewertet.

Nach dem Download dürft ihr euch auf ein acht bis zehn Stunden andauerndes Abenteuer in einer sehr hübsch gestalteten Science-Fiction-Welt gefasst machen. Die Aufmachung von Transistor ist allerdings nicht nur ein Augenschmaus, sondern macht auch in Sachen Atmosphäre einiges her. Dafür sorgt vor allem die grandiose englische Sprachausgabe. Untertitel sind in mehreren Sprachen verfügbar, unter anderem auf Deutsch.

Transistor 4

Worum es in Transistor geht, stellt man bereits wenige Sekunden nach dem ersten Start des Spiels fest. Ohne große Umwege startet das Rollenspiel direkt in das Abenteuer: Eine Frau kniet vor einem Mann, in dessen Brust ein Schwert steckt. Bei diesem Schwert handelt es sich um die mächtige Waffe mit dem Namen Transistor. Nachdem diese Waffe plötzlich anfängt zu sprechen und man sie aus der Leiche gezogen hat, macht man sich auf die Suche nach Antworten.

Diese Antworten in Transistor zu finden, ist allerdings gar nicht so einfach. Immer wieder sorgt das Spiel mit seinen Rätseln und Kämpfen für Spannung und neue Fragen. Immer wieder wird man mit neuen Teilen der Geschichte versorgt, die sich aber erst nach und nach zu einem Gesamtbild verknüpfen lassen. Dabei ist es wichtig, besonders viele Informationen zu sammeln – wer in Transistor gewissenhaft auf die Suche geht, kann durchaus mehr als zehn Stunden mit dem Spiel verbringen.

WP-Appbox: Transistor (2,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Umfangreiches Action-Rollenspiel “Transistor” für nur 2,99 Euro im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BSI: Angriff auf SpeedPort-Router sorgte für Internetstörung

Nachdem gestern Schätzungen zufolge 5 Prozent der Telekom-Kunden vom Internet abgeschnitten waren, sind mittlerweile Details zu den Hintergründen bekannt geworden. Demnach soll es sich um einen weltweiten Angriff auf Internet-Router handeln, bei dem Schwachstellen im Wartungssystem TR-069 auf Port 7547 dazu ausgenutzt werden, die Router in ein Bot-Netz einzubinden. Besonders betroffen sind hier...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VR-Banking-App ermöglicht direkten Geldversand

Vr Banking Geld Senden Per AppNicht nur die Sparkassen haben mit Kwitt eine Funktion zum direkten Geldversand von Handy zu Handy in ihre iOS-App integriert, auch die Volksbank-App VR-Banking bietet brandneu ein entsprechendes Feature. Die neue Funktion „Geld senden & anfordern“ steht für Nutzer der neuesten Version 16.20 der App bereit. Voraussetzung ist hier allerdings, dass beide Transaktionspartner Onlinebanking bei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Tastaturhülle für das Magic Keyboard

iPad-Tastaturhülle für das Magic Keyboard

Mit Canopy von Studio Neat lassen sich vorhandene Apple-Drahtlostastaturen für die Tabletbenutzung aufbereiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Schwierigkeiten - Banken dürfen nicht mit Apple verhandeln

Während wir immer noch vergebens auf Apple Pay warten, dürfen sich einige unserer Nachbarländer bereits über den mobilen Bezahldienst freuen. Auch auf der anderen Seite der Welt – in Australien – steht der Dienst interessierten Kunden seit einiger Zeit zur Verfügung. Dort gibt es jetzt Probleme, die auch Hinweise auf Gründe für die Verzögerung hierzulande geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPad mit 10,9-Zoll-Bildschirm angeblich fast randlos – und dicker

iPad-Familie

Frische Gerüchte aus Asien bringen neue Details zu einem bislang noch unbekannten Apple-Tablet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Weihnachts-Angebote-Woche: Sonos Play 1 + Play 5, ext. Festplatten, Withings Body Cardio WLAN-Waage, Auto Starthilfe, USB-Ladegeräte und mehr

Die Cyber Monday Woche liegt hinter uns und nun startet Amazon in die Amazon Weihnachts-Angebote-Woche. Der Online Händler hat sich viele weitere Highlights rausgepickt, um diese mit satten Rabatten in den Mittelpunkt zu stellen. Neben den klassischen Blitzangeboten findet ihr auch wieder zahlreiche Angebote des Tages. Die Highlights des Tages sind in unseren Augen die Sonos-Lautsprecher sowie Withings Body Cardio.

amazon291116

Das Motto lautet „Vom 29. November bis 6. Dezember 2016 findet hier die Weihnachts-Angebote-Woche statt – täglich ab 6 Uhr neue Angebote im 5-Minuten-Takt. Greifen Sie schnell zu, denn Angebote gelten höchstens solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht – und der kann blitzschnell vergriffen sein. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Angebote des Tages

Amazon Blitzangebote

07:25 Uhr

AUKEY Quick Charge 3.0 USB Ladegerät 39W 2 Ports für iPhone 7/ 7 Plus/ 6s/ 6s plus, iPad usw.
  • Qualcomm Quick Charge 3.0: QC 3.0 Technologie kann kompatible Geräte bis zu 38% schneller aufladen...
  • AiPower Technologie: Identifiziert Ihre Geräte automatisch, versorgt den maximalen Strom bis zu...

07:30 Uhr

BESTEK 3D VR Brille Virtual Reality Headset 3D VR Brille für 3D Filme und Spiele Kompatibel mit...
  • Vorteile: großes Sehfeld, passt bequem iPhones, Android-Handys und Windows-Handys mit einer...
  • OD & PD-Einstellung: Drehen Sie die Seite Einstellknopf Objektentfernung anzupassen, stellen Ihre...

08:35 Uhr

Inateck 13,3 Zoll Macbook Air/ Pro Retina Sleeve Hülle Ultrabook 33,8-cm-Laptop Tasche Speziell...
  • Einfache Gestaltung und dezentes Grau für seriöses geschäftliches Auftreten
  • Vier Lagen umweltfreundlichen Materials, effektiver Schutz der Geräte und Nachhaltigkeit

09:05 Uhr

AUKEY Repeater Wifi Dual Band 5GHz 433Mbps + 2.4GHz 300Mbps AP / Router AC750 Range Extender...
  • Die externe 3 Antennen machen Wi - Fi - Signal mehr stärkere und stabiler, lassen Empfang und...
  • Unterstützen nächste Generation 802.11ac - Standard, sowie bestehende a / b / g / n Standards...

09:50 Uhr

VTIN 4.1 Bluetooth Kopfhörer Sport Stereo Wireless In Ear Ohrhörer Kopfhörer mit APT-X und...
  • Sichere Passform. Unter Berücksichtigung der verschiedenen Ohren können die über-dem-Ohr-Haken...
  • Zugeschnitten für den Sport. Ausgestattet mit zwei Arten von halb geschlossenen Ohrstöpsel, die...

10:00 Uhr

Mpow Cheetah Bluetooth 4.1 Wireless Sport Stereo Kopfhörer mit AptX Technologie für iPhone7 6/6S 6...
  • Für die aktive Nutzung beim Sport entwickelt und optimiert.
  • Das "Hinter dem Ohr" Design ermöglicht Ihnen ein angenehmes Training.

10:05 Uhr

SNAN 6000mAh Auto Starthilfe 400A Spitzenstrom Tragbare Externer Akku mit 5V/2A USB Anschluss, LED...
  • Die SNAN Auto-Starthilfe kann Ihr Auto bei einem Spitzenstrom von 400A starten. Kompatibel mit 2.5L...
  • Mit einer einzigen vollen Ladung kann diese Auto-Starthilfe Ihr Auto 10 Mal starten.

10:45 Uhr

AUKEY 12W LED Schreibtischlampe Dimmbar Touch 5 Modi, 7 Helligkeitsstufen mit LED Nachtlicht, Auto...
  • Intelligenter Lichtmodus: Berührungsempfindliche Steuerung und 5 vorprogrammierte Lichtmodi. 7...
  • Rücksichtsvolle Idee: Wenn die Kurzzeitmesser-Funktion aktiviert ist, wird die Lampe nach 60...

11:00 Uhr

[Neu] TecTecTec XPRO2 4K Ultra HD Sport-Kamera Wifi - Wasserdichte Kamera 16 Mp - Silver
  • NEU: Hat Ihnen die XPRO1 gefallen ? Dann werden Sie die XPRO2 lieben. Veröffentlicht Ende November...
  • Ultra High Definition: Sie wählen die Größe entsprechend Ihre Aktivität, ist 720p im Sport-Modus...

11:35 Uhr

VIVIS 20000mAh Powerbank Externer Akku Zusatzakku (4A Eingang 2-Anschluss, 5A Ausgang 2-Anschluss,...
  • WEEKLONG 20000mAh UND KOMPAKTE BAUGRÖßE: Laden Sie Ihr iPhone 6s 7 mal, iPhone 6s plus oder Galaxy...
  • 4A 2-ANSCHLUSS-EINGANG & 5A 2-ANSCHLUSS SCHNELLER AUSGANG: Es kann innerhalb 7 Stunden mit 2...

14:00 Uhr

Bluetooth Lautsprecher TaoTronics 14W kabellos tragbar Stereo mit zwei Soundtreibern, starker Bass,...
  • Genießen Sie den FULMINANTEN Sound des TaoTronics Pulse X MOBILEN Bluetooth Lautsprechers, der...
  • SCHÖN und ERGONOMISCH mit benutzerfreundlichem Tastendesign, FREISPRECHFUNKTION und DUALEN...
Oral-B Genius 8000 Elektrische Zahnbürste TriZone (Oral-Bs beste elektrische Zahnbürste, mit...
  • Die Positionserkennungstechnologie hilft Ihnen dabei, zu erkennen, wo Sie schon geputzt haben, so...
  • Dreifache Andruckkontrolle hilft beim Schutz Ihres Zahnfleischs; LED SmartRing mit 12 Farben für...

15:10 Uhr

[MFi Zertifiziert]CACOY 6.6 ft/ 2 meter Nylon iPhone Ladekabel Datenkabel aus baumwolle geflochtene...
  • Apple MFi Zertifizierung:Jedes Kabel enthält eine einzigartige,überprüft die Seriennummer und ein...
  • Austauschbarkeit: iPhone 7 Plus / 7 / 6s / 6s Plus / 6 / 6 Plus / 5 S / 5 c / 5 /iPhone SE / iPad...

15:45 Uhr

Syma X8HW Live FPV RC Quadrocopter Drohne mit HD Kamera WIFI Kopflos Höheneinstellung Golden
  • FPV(First Person View) :Echtzeit Live übertragen. Syma X8HW hat WLAN(Wireless LAN) Funktion.durch...
  • Höheneinstellung : Höhe durch der eingebauten Luftdrucksensor angeben .Achten Sie darauf, den...

16:00 Uhr

SNAN Auto Starthilfe Anlasser 16000mAh 500A Spitzenstrom Batterieladegerät mit eingebauten...
  • Die SNAN Auto Starthilfe kann Ihr Fahrzeug bei einem Spitzenstrom von 500A bis zu 20-mal starten....
  • Dank der integrierten LCD-Anzeige zeigt genau den Energiestatus, den Ladevorgang und die...

16:10 Uhr

Schreibtischlampe Led TaoTronics Metall Tageslichtlampe 9W Touch-Control 3 Lichtmodi und 3...
  • Schreibtischlampe, schlank, leicht und schön für ein modernes Lebensgefühl
  • Schreibtischlampen led, energieeffizient - LED verbrauchen 75 % weniger Energie als Glühlampen und...

17:15 Uhr

Apple Watch Strap, JETech 42mm Edelstahl Replacement mit Butterfly-Verschluss Wrist Band...
  • Beste Apple Watch Band in Markt: einzigartige Schmetterlingsverschluss , fest geschlossen,...
  • Einfach und direkt ersetzen 42mm Apple Watch Band

17:30 Uhr

Transcend TS2TSJM100 StoreJet 100 für Mac, 2TB externe Festplatte (USB 3.0)
  • Kapazität: 2 TB
  • Merkmale: Stoßfest, Bus mit USB-Anschluss, Schlafmodus, kompatibel mit Apple Time Machine,...
NETGEAR RN21200-100NES READYNAS 212 NAS-System (2-Bay Diskless)
  • Prozessor: Quad-Core ARM Cortex A15 (1,4 GHz)
  • Besonderheiten: 1080p HD Echtzeit-Streaming und Transcodierung zu einem Remote-Gerät (VC, MP4,...
NETGEAR RN21400-100NES READYNAS 214 NAS-System (4-Bay Diskless)
  • Prozessor: Quad-Core ARM Cortex A15 (1,4 GHz)
  • Besonderheiten: 1080p HD Echtzeit-Streaming und Transcodierung zu einem Remote-Gerät (VC, MP4,...

18:15 Uhr

AUKEY Externer Akku 12000mAh für iPhone 6S/ 6S Plus, iPad, Google Nexus, Lautsprecher, Tablets &...
  • 152x54x17mm und 245g, Größe und Gewicht ähnlich wie einer 8000mAh Akku, aber besitzt es in der...
  • Es kann Ihr per USB versorgte Geräte mit einem Strom von 2,4A in einzelnem Port und 3,4A in beiden...

18:45 Uhr

Quick Charge 3.0 RAVPower 20100mAh iSmart Powerbank Type-C (5V/3A) Anschluss Ausgang für Galaxy S7...
  • Erstes Ladegerät mit Qualcomm Quick Charge 3.0-Technologie: Charge bis zu 80% der Batterie für QC...
  • Riesige Kapazität und Schnellladegerät: 20100mAh lädt ein iPhone 6S und 6 fast 8-mal, ein Galaxy...
Seagate Backup Plus Slim 1 TB Externe Portable Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll) USB 3.0, inkl. 200 GB...
  • Mit Backup Optionen für spontane und geplante Datensicherung - auch für die Sicherung von Daten...
  • Kostenloser Zugriff auf  200GB OneDriveCloud Storage für 2 Jahre

19:15 Uhr

WISO steuer:Start 2017 (für Steuerjahr 2016)
  • WISO steuer:Start 2017 für die Einkommensteuer-Erklärung 2016 • ELSTER zur elektronischen...
  • Für Arbeitnehmer mit Einkünften aus nichtselbstständiger Tätigkeit • Wahlweise: amtlich...

19:20 Uhr

Bluetooth Lautsprecher TaoTronics 4.0 Tragbar Stereo Speaker Boombox mit 20W Treiber & 6 Stunden...
  • Ausgezeichneter Musikgenuß für Basslieber: 20W Leistungsstarke Treiber. Erleben Sie High...
  • Mit kabellosem Zugriff und Freisprecheinrichtung macht das Gerät für Jedermann bequem. Ein...

19:50 Uhr

Aglaia 10W Dimmbar Schreibtischleuchte LED mit Lichtsensor für Augenschutz, 3 Modi und 5...
  • Tischleuchte Mit 3 Modi (Lesen, Lernen, und Entspannung) und 5 verschiedenen Helligkeitsstufen für...
  • Tageslichtlampe mit Lichtsensor kann entsprechend dem Umgebung automatisch, Im Dunkle ein/ aus der...

20:15 Uhr

Withings Body Cardio - Herzgesundheit und Körperanalyse WLAN-Waage
  • Herzgesundheit - Bewertet die Herz-Kreislauf-Gesundheit allgemein, einschließlich Herzfrequenz und...
  • Komplette Körperanalyse- Misst Gewicht, BMI, den gesamten Körperfett- und Wasseranteil sowie die...

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Angebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro (Frühjahr 2011) steht kurz vor Support-Ende

Per E-Mail kündigte Apple heute Nacht an, weitere seit mindestens fünf Jahren nicht mehr im Verkauf befindliche Produkte zu »Vintage« zu erklären. Das bedeutet, dass es für diese Hardware keine Serviceleistungen mehr gibt und keine Ersatzteile mehr vorgehalten werden. Zum 31. Dezember trifft es das MacBook Pro vom Frühjahr 2011, das letzte MacBook Pro unter Steve Jobs. Die beiden Ausführungen i...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine Ersatzteile mehr: Apple markiert MacBooks bis 2011 als obsolet

Shortnews: Apple wird zum Ende des nächsten Monats keine Reparaturen oder Ersatzteile für einige weitere MacBook Pro und Air Modelle mehr anbieten. Betroffen davon sind die MacBook Pro in 15″ und 13″ aus dem Jahr 2011 sowie das klassische MacBook von 2009. Auch der Mac Mini 2009 wird mit diesem Datum obsolet, berichtet 9to5Mac.

img_0526

Überraschend kommt der Schritt nicht. Im Schnitt markiert Apple sämtliche Geräte etwa 5 Jahre nach dem Produktionsstop als „obsolet“. Das bedeutet, dass Nutzer ab dem 31. Dezember keine Reparaturen mehr für die oben genannten Produkte durchführen lassen können. Ausgenommen sind groß angelegte Rückrufaktionen. Apple wird ansonsten sämtliche Ersatzteile nicht mehr anbieten. Auch die dritte Generation des AirPort Extreme und die zweite Generation des Time Capsule werden vom November an nicht mehr bei Apple repariert.

Eine Übersicht der bisher als obsolet markierten Geräte bietet Apple hier an. Zuletzt hat es dabei das iPhone 4 getroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AbamSoft Salida 2017: Das Windows-Rechnungssystem für kleine Unternehmen!

Aufträge, Quittungen, Rechnungen und Lieferscheine gehören zum alltäglichen "Papierkram", mit dem sich alle Firmen beschäftigen müssen. AbamSoft Salida 2017 ist die Weiterentwicklung der bekannten Rechnungs-Software von DATA BECKER aus dem Jahr 2014 - und bietet sich als professionelle und branchenneutrale Auftragsabwicklung an.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Akku-Probleme mit neuesten iOS-Update

iphone-7-plus-ifixit

Im Moment gibt es verschiedenste Meldungen, wonach die neueste Version von iOS ein wahrer Akku-Killer sei. Es gibt angeblich Auswertungen die belegen sollen, dass der Akku-Verbrauch bei der Version 10.1.1 deutlich höher sein soll als bei den vorhergehenden Versionsnummern. Woran dies genau liegt, ist noch nicht klar. Wir selbst verwenden die Software auch und haben bis jetzt keine großen Veränderungen feststellen können. Hauptsächlich soll aber der „Stand-By“ Betrieb unter 10.1.1 von dem Fehler betroffen sein. Bislang gibt es aber auch hierzu keine handfesten Beweise oder Ergebnisse.

Versucht man Fehler zu finden?
In den letzten Monaten kommt es in unseren Augen immer häufiger vor, dass iOS unter Beschuss der Presse steht, damit man überhaupt etwas zu „jammern“ hat. Akku-Probleme oder kleine Fehler im System werden teilweise sehr groß aufgeblasen und dies ist bei der Konkurrenz aber nicht der Fall. Vielleicht sollte man das Thema etwas objektiver betrachten und nicht gleich jeden überwiegenden Akkuverbrauch auf das neue Betriebssystem schieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AT&T mit neuem DirecTV-Streaming-Dienst

AT&T mit neuem DirecTV-Streaming-Dienst auf apfeleimer.de

Vor über einem Jahr hat US-Mobilfunkanbieter die Sendeanstalt DirecTV für rund 48,5 Milliarden US-Dollar übernommen, was sich nun in Form eines neuen Streaming-Dienstes niederschlägt. Dieser trägt den Namen DirecTV Now und bezieht sich auf mobiles Streaming.

AT&T startet neuen Streaming-Dienst auf DirecTV-Basis

So können Kunden gleich vier verschiedene TV-Pakete buchen, die zwischen 35 und 70 US-Dollar kosten und dabei 60 bis über 120 Kanäle beinhalten. Zusätzlich gibt es Premium-Kanäle wie HBO oder Cinemax, die für fünf US-Dollar pro Monat zusätzlich gebucht werden können.

Der Clou des Ganzen: als Kunde von AT&T wird das für Streaming verbrauchte Volumen nicht zum eigentlichen Datenverbrauch gezählt. Wer also im AT&T-Netz eingewählt ist und DirecTV Now schaut, muss keine Drosselung oder ähnliches fürchten.

Deal mit Time Warner in Zukunft noch sehr interessant

Was die Neuankündigung noch interessanter macht ist der kürzlich geschlossene Deal zwischen AT&T und Time Warner, der noch durch US-Behörden offiziell bestätigt werden muss. Sollte der Deal durchgewunken werden, könnten die AT&T-Kunden durch zusätzliche Premium-Inhalte profitieren.

Der Beitrag AT&T mit neuem DirecTV-Streaming-Dienst erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG UltraFine 5K Display ließ sich kurzzeitig bestellen

Möglicherweise aufgrund eines Fehlers im Online-Shop von Apple ließ sich das LG UltraFine 5K Display kurzzeitig bestellen. Nachdem der Fehler bemerkt wurde, hat Apple die Bestellmöglichkeit jedoch wieder vom Netz genommen. Offiziell wird sich das Thunderbolt-3-Display laut Apple ab Dezember bestellen lassen, wobei ein genaues Datum bislang nicht feststeht. Mit dem jetzigen Fauxpas könnte abe...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Fotos Bildschirmschoner für Mac verfügbar

Mac Bildschirmschoner EinstellungenDer Google Fotos Bildschirmschoner ist jetzt auch für den Mac verfügbar. Google bietet die Erweiterung für die in macOS integrierte Bildschirmschonerfunktion kostenlos zum Download an. Aber nicht zu verwechseln: Die über den Bildschirmschoner angezeigten Fotos stammen nicht aus eurer privaten Fotosammlung auf Google Photos, sondern werden aus den Sammlungen von auf Google+ veröffentlichten Anwenderfotos ausgewählt. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OLED-Gerüchte: Apple testet erste Prototypen für 2017

Apple Logo Thumb

Kommt das OLED-Display im iPhone? Gerüchte dazu gibt es schon seit Jahren. Nun beginnt Apple angeblich mit dem Test konkreter Prototypen für 2017. Wie immer gilt: Abwarten!

Wie oft wurde schon über den vermeintlichen Start von OLED-Panels im iPhone berichtet. Diese Displays sind leichter, energieeffizienter, da nur tatsächlich leuchtende Pixel angeschaltet sind und erreichen teils eine bessere Farbtreue. Die Fertigung ist allerdings aufwendiger und die Fehlerquote machte eine wirtschaftliche Massenproduktion zu Apples hohen Ansprüchen bisher unmöglich. 2017 soll es verschiedenen Berichten nach aber doch soweit sein.

Angeblich zehn Modelle im Test

Das normalerweise recht verlässliche WSJ berichtete zuletzt, dass Apple derzeit, dass Apple verschiedene Hersteller damit beauftragt habe Kosten und Kapazitäten für eine Massenproduktion zu prüfen. Die Panels, die ab 2017 verbaut werden könnten, sollen höher auflösen als es die der Samsung-Konkurrenz bereits tun.

Samsung Galaxy S6 Edge Plus

Samsung Galaxy S6 Edge Plus

Auch ein gebogenes Display wird erwogen. Angeblich lieferten Hersteller zehn verschiedene Muster, die derzeit von Apple getestet werden. Es wurde zuvor bereits gemutmaßt, dass Apple lediglich ein oder zwei Spitzenmodelle mit OLED-Panel bringen könnte. Der Grund sind die Mehrkosten, die bis zu 50 Dollar pro Gerät betragen können.

The post OLED-Gerüchte: Apple testet erste Prototypen für 2017 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcast-Player “Castro” jetzt mit Widget, CarPlay & 3D Touch

Die neuste Version von Castro bringt folgende Neurungen mit sich.

castro carplay

Habt ihr einige Podcasts abonniert? Dann habt ihr sicherlich auch eine praktische App zur Verwaltung dieser im Einsatz. Eine Empfehlung heißt Castro (App Store-Link). Die iPhone-Applikation wurde jetzt aktualisiert, liegt in Version 2.2 zum Download bereit und bietet nicht nur Verbesserungen, sondern ist auch im Preis gefallen. Statt 4,99 Euro zahlt man aktuell nur 3,99 Euro.

Version 2.2, die mit fünf Sternen bewertet wird, bringt jetzt auch ein Widget für die Mitteilungszentrale mit, über das man schnell einen Podcast oder eine Episode starten kann. Ebenso wurde der Support für CarlPlay ausgeweitet. Wer ein vorbereitetes Auto sein Eigen nennt, kann jetzt auch über das große Display schnell und komfortabel auf die Warteliste und Inbox zugreifen.

Castro 2.2 versteht sich jetzt mit 3D Touch

Solltet ihr ein iPhone mit 3D Touch im Einsatz haben, könnt ihr jetzt auch über das App-Icon die Warteliste direkt aufrufen, in die Inbox springen oder den Sleep Timer aktivieren. Des Weiteren ist die Handoff-Integration zwischen iOS und Mac verbessert worden, denn jetzt wird auch ein Zeitstempel mitgeliefert.

castro widget

Castro kann Podcast-Fans nur empfohlen werden. Mit dabei ist zusätzlich ein Dark-Mode, Push-Meldungen bei neuen Episoden, automatische Downloads und einiges mehr. Wer sich für Castro interessiert, kann noch für kurze Zeit etwas Geld sparen und die App für 3,99 Euro erwerben.

WP-Appbox: Castro: Podcast Player (3,99 €, App Store) →

Der Artikel Podcast-Player “Castro” jetzt mit Widget, CarPlay & 3D Touch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Apple testet mehr als 10 Prototypen

Kaum ist das iPhone 7 auf dem Markt, da kocht auch schon der nächste Gerüchtetopf auf dem Herd. Bereits jetzt sind sich viele Insider über eine Zutat einig. Das iPhone 8 wird mit einem gebogenem OLED-Display daherkommen – vielleicht auch nur das „dritte" High-End-Modell. Nun bekräftigt auch noch The Wall Street Journal die bisherigen Spekulationen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Transistor: tolles Scifi-Action-RPG wieder auf 2,99€ reduziert

Auf der Suche nach einem sehenswerten Action-RPG? Transistor (AppStore) von Supergiant Games gibt es aktuell mal wieder günstiger.

Statt 9,99€ kostet die Universal-App im Moment nur 2,99€. Das macht einen Rabatt von stolzen 7€ und ergibt einen Spitzenpreis für ein tolles iOS-Spiel. Weitere Kosten kommen nicht auf euch zu, da es sich um einen echten Premium-Download ohne In-App-Käufe handelt. Es ist zwar nicht die erste Gelegenheit, das Spiel zu diesem günstigen Preis zu laden, von uns aber immer wieder gerne gesehen.
Transistor iOS
Transistor (AppStore) ist ein futuristisches Action-RPG, das es seit Juni des vergangenen Jahres auch für iOS gibt. Zuvor war das Spiel bereits für verschiedene andere Plattformen herausgekommen und konnte dort bereits diverse Auszeichnungen gewinnen. Insgesamt warten über 10 Stunden Spielspaß in einer wunderschön dargestellten Scifi-Welt auf euch.

Transistor überzeugt auf ganzer Linie

In Transistor (AppStore) schlüpft ihr in die Rolle eines rothaarigen Mädchens, das ein mächtiges Schwert namens Transistor in die Hände bekommt. Was es mit dieser Waffe, die zu euch spricht und euch als einleitendes Tutorial auch noch Anweisungen gibt, und dieser futuristischen Zukunftsstadt mit ihren vielen Feinden auf sich hat, gilt es in diesem tollen Action-RPG herauszufinden.
Transistor iOS
Weitere Infos zum Spiel und seinem actionreichen Gameplay gibt es in diesem Artikel. Wer Transistor (AppStore) noch nicht auf seinem iOS-Gerät (spielbar ab iPhone 5, iPad 4 oder iPad Mini 2. Gen.) installiert hat, sollte sich dieses tolle Angebot nicht entgehen lassen. Denn für nur 2,99€ bekommt ihr ein grandioses Action-RPG für iOS mit gelungenem Gameplay, spannender Story, schöner Optik und tollem Soundtrack, das auch im AppStore auf gute 4,5 Sterne kommt.

Der Beitrag Transistor: tolles Scifi-Action-RPG wieder auf 2,99€ reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgelistet: 2011er Macs werden "obsolet"

Ausgelistet: 2011er Macs werden "obsolet"

Apple will demnächst verschiedene bekannte Mac-Modelle nicht einmal mehr gegen Geld reparieren. Darunter sind Geräte, die noch nicht wirklich alt sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telegram bald auch mit Telefonie-Funktion?

Die Macher von Telegram planen analog zu WhatsApp eine Telefonie-Funktion.

In der aktuellen Version der Android-App finden sich bereits Hinweise auf das neue Feature. Mehrere Assets weisen darauf hin, dass sich in Zukunft Telefonate mit dem Messenger führen lassen. Diverse Töne und Bilder sind eindeutige Anzeichen.

telegram

Startdatum noch offen

Die Funktion ist von WhatsApp bereits bekannt. Telegram selbst gibt jedoch keine Informationen zu geplanten Features preis und somit gibt es auch kein voraussichtliches Datum, wann Ihr mit dem Messenger Telefonate führen könnt. Wir melden uns dann natürlich, wenn es soweit ist.

Telegram Messenger Telegram Messenger
(3143)
Gratis (universal, 61 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will neues Forschungszentrum in Indonesien eröffnen

Nach Indien und China steht eine neue Erweiterung an: Apple will einen weiteren Komplex für Forschung und Entwicklung eröffnen, diesmal in Indonesien, so meldet „Tempo“ mit Berufung auf indonesische Regierungskreise. Anfang 2017 würden die Bauarbeiten in Jakarta beginnen.

apple_logo_kudamm_61px

Laut Kommunikations- und Informationsminister Rudiantara stehen die Vorbereitungen für das Bauprojekt in der Schlussphase. Apple werde das Projekt aber erst im Dezember ankündigen, so der Minister.

Bisher konzentriert sich die Arbeit in den Bereichen Forschung und Entwicklung um die Firmenzentrale in Cupertino mit einigen Ausnahmen. Sowohl in den USA als auch international gibt es weitere Büros und Anlagen, auf die spezielle Abteilungen und Forschungsbereiche verteilt sind.

Tausch gegen LTE-Zulassung

Als Grund für die baldige Expansion in Indonesien gibt es Mutmaßungen, vorgetragen von MakeMac. Demnach war die Zusage Apples eine Voraussetzung für die Genehmigung des Verkaufs von LTE-Smartphones in Indonesien. Das Land kommt mit seinen über 260 Millionen Einwohnern an weltweit vierter Stelle nach China, Indien und den USA. Demzufolge dürfte dieser Markt, auch wenn im Vergleich zu anderen eher wenig darüber berichtet wird, eine nicht unerhebliche Rolle für Apple spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Spam: Unerwünschte Kalender- und Fotos-Nachrichten abstellen

Icloud Kalender SpamEs liegt weiterhin an Apple, den seit Wochen massiv über den iCloud-Kalender und die Fotos-App verschickten Spam-Einladungen ein Ende zu bereiten. Wir haben Apple bereits Anfang Oktober auf die Probleme hingewiesen, bislang aber weder eine Rückmeldung erhalten, noch hat sich das Unternehmen überhaupt zu dem Sachverhalt geäußert. Eine schnelle Lösung wäre im Interesse aller Nutzer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Klassiker: Tiny Wings kommt auf den Apple TV

Shortnews: Denkt man ein paar Jahre zurück hat neben Doodle Jump und Angry Birds kaum ein Spiel die Massen so begeistern wie Tiny Wings. Das 2011 veröffentlichte Spiel, in dem ein kleiner Vogel per gekonnter Rutschpartie von Insel zu Insel fliegt, ist mittlerweile ein Klassiker im App Store. Am Donnerstag soll Tiny Wings den Apple TV erreichen, wie Gründer Andreas Illiger bekannt gab.

Einen charmanten Trailer für das 99 Cent teure Spiel liefert der Gründer gleich mit. Im Grunde ist Tiny Wings perfekt für die Steuerung mit der Siri Remote geeignet, lässt sich aber auch mit einem Controller oder der iOS-App bedienen.

[Direktlink]

Ein Highlight der neuen App: Der Multiplayer-Modus. Auf dem TV-Bildschirm lässt sich nicht nur das eigene „Rennen“ sondern auch das des anderen sehen. Der schnellere gewinnt.

You have always dreamed of flying – but your wings are tiny. Luckily the world is full of beautiful hills. Use the hills as jumps – slide down, flap your wings and fly! At least for a moment – until this annoying gravity brings you back down to earth. But the next hill is waiting for you already. Watch out for the night and fly as fast as you can. Otherwise flying will only be a dream once again.

Am 01. Dezember ist es soweit.

WP-Appbox: Tiny Wings (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Tiny Wings HD (2,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPad: 10,9-Zoll-Modell ohne Homebutton geplant

Apple iPad: 10,9-Zoll-Modell ohne Homebutton geplant auf apfeleimer.de

Die neuen iPads dürften das kommende Jahr für Apple einläuten, und zwar nach neuen Informationen von Mac Otakara nicht mit dem iPad Pro. Vielmehr berichtet das japanische Magazin, dass Anfang 2017 ein Apple iPad 10.9 auf den Markt kommen soll.

Apple iPad 10.9: Neues Design ohne Homebutton

Bei diesem soll es sich um ein normales iPad handeln, das von der Größe her als Kombination aus iPad Pro 9.7 und iPad mini geplant scheint. Trotz des größeren Displays soll das iPad 10.9 nämlich genauso groß sein wie das iPad Pro 9.7.

Der Clou hierbei ist, dass Apple den Homebutton wegfallen lassen soll, was bereits mehrfach als Gerücht im Umlauf war. Bislang hat Apple aber kein Modell ohne Homebutton veröffentlicht, was sich nun mit dem iPad 10.9 ändern soll.

iPad Pro: Neue Modelle für März 2017 eingeplant

Vom ersten iPad mini soll das iPad 10.9 die Dicke nehmen, nämlich 7,5 Millimeter. Weitere Informationen sind bisher nicht bekannt, allerdings soll das iPad 10.9 noch vor den neuen iPad Pro auf den Markt kommen, die laut Gerüchteküche im März 2017 erscheinen sollen.

Der Beitrag Apple iPad: 10,9-Zoll-Modell ohne Homebutton geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon startet die Weihnachts-Angebote-Woche

Manche Dinge sind ein Stück weit vorhersehbar. So unter anderem auch, dass Amazon auch in diesem Jahr auf die Cyber-Monday-Woche ab heute wieder die "Weihnachts-Angebote-Woche" folgen lässt. Dabei gibt es jeden Tag im Fünfminutentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Allerdings sollte man sich dabei durchaus beeilen, denn die Angebote gelten immer nur solange der Vorrat reicht. Traditionell befinden sich darunter auch jede Menge Artikel, die sich rund um das Apple-Universum drehen. In den vergangenen Jahren waren so unter anderem diverse Schutzhüllen, Zubehörprodukte oder auch Produkte aus dem Heimautomatisierungs- und Gesundheitsbereich mit iOS-Anbindung dabei. Ich werde diese Woche dahingehend begleitend, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel und ihre Startzeit hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt. Und das hier sind die Angebote am heutigen Dienstag:

Tagesangebote:

Mobiles Aufladen:

Smart Home:

Connected Health:

Auto-Zubehör für iPhone und iPad:

iPhone- und iPad-Zubehör:

Apple-Watch Zubehör:

Audio, Lautsprecher und Kopfhörer:

Mac-Zubehör und Software:

Diverses:

Kein Amazon Blitzangebot mehr verpassen mit der Blitzangebote Reminder App (kostenlos im AppStore) inkl. Suchfunktion und Kategorieauswahl!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalender-Spam in iCloud: Weiterer Tipp gegen unerwünschte Einladungen

Auch noch fast drei Wochen nach unserem letzten Tipp zum Kalender-Spam in iCloud halten die unerwünschten Termineinladungen weiter an. Eine echte Lösung durch Apple ist zwar immer noch nicht in Sicht, aber mit unserem neuesten Tipp können Sie Ihren Kalender frei von diesen Einladungen halten. Wir möchten Ihnen dies kurz erklären.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestseller “Tiny Wings” ab Donnerstag für das Apple TV verfügbar

Nach langer Abstinenz meldet sich der Tiny Wings-Entwickler mit tollen Neuigkeiten zurück.

Tiny wings

Auch hierzulande haben wir findige Entwickler, die mit einer tollen Idee im App Store große Erfolge feiern können. Andreas Illiger hat im Februar 2011 weltweit die App Stores erobert und mit seinem Spiel Tiny Wings (iPhone/iPad) einen absoluten Top-Hit abgeliefert, der dem Entwickler auch Millionen in die Kassen gespült hat.

Der Entwickler hat sich dann ein Jahr lang auf seinen Lorbeeren ausgeruht, mehr als 12 Monate später wurde Version 2.0 mit vielen Verbesserungen veröffentlicht, sowie eine eigenständige iPad-Version. Jetzt, rund vier Jahre später meldet sich Andreas mit der Ankündigung zurück, dass Tiny Wings ab dem 1. Dezember 2016 für das Apple TV verfügbar sind wird.

Tiny Wings kommt am 1. Dezember auf das Apple TV

Schon jetzt hat der Entwickler wissen lassen, dass die tvOS-Version über einen Split-Screen Multiplayer verfügen wird. Der kleine Vogel kann über die Siri Remote als auch über MFi-zertifizierte Gamecontroller gesteuert werden. Ebenfalls klasse: iPhone und iPad mit Tiny Wings können auch als Controller verwendet werden. Auch auf dem Apple TV gibt es täglich wechselnde Welten, Nest-Aufgaben sowie iCloud Support. Ebenso könnt ihr als Neuling in der Flugschule die Grundlagen lernen.

Wir haben Tiny Wings geliebt und gesuchtet. Sobald das Spiel für das Apple TV erscheint, werde ich auch dort einen erneuten Anlauf starten, da das simple Gameplay, die wunderschönen Grafiken und die passende Musik einfach nur großartig sind. Ob der Entwickler eine eigenständige, neue App für das Apple TV veröffentlicht wird oder ob die bestehende App zur Universal-App hochgestuft wird, ist noch unklar. Der wirklich toll gemachte Trailer ist im Anschluss zu finden.

WP-Appbox: Tiny Wings (0,99 €, App Store) →


WP-Appbox: Tiny Wings HD (2,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Bestseller “Tiny Wings” ab Donnerstag für das Apple TV verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klassiker zum kleinen Preis: Belkin Plissee-Schutzhülle für Geräte mit 10 Zoll für 7,50 Euro

Den eher ruhigen Dienstagvormittag nutzen wir, um euch auf ein spanendes Angebot bei Amazon aufmerksam zu machen.

Belkin Plissee

Mittlerweile hat sich das iPad bei mir zu einem Gerät entwickelt, dass es selten aus der Wohnung hinaus schafft. Wenn es doch mal auf Reisen geht, stehen aktuell zwei Schutzhüllen zur Wahl. Ein schmales Exemplar von Zirkeltraining und eine komplette Schutzhülle inklusive Staufach für Zubehör, die Belkin Plissee-Schutzhülle.

Die Belkin Plissee-Schutzhülle habe ich schon vor fünf Jahren bei meinem ersten iPad im Einsatz gehabt und sie ist immer noch klasse. Heute gibt es das Modell für 10 Zoll Netbooks im Angebot, in das natürlich auch das iPad mit 9,7 Zoll Display sehr gut passt.

Praktische Außentasche bietet Platz für allerhand Zubehör

Die Plissee-Schutzhülle von Belkin ist ziemlich robust gestaltet, für die Außenseite wurde ein wasserabweisender Stoff verwendet. Das große Highlight ist sicherlich die kleine Außentasche, die genau wie das große Fach mit einem Reißverschluss ausgestattet ist. Hier bekommt man einiges an Zubehör unter, sogar weit mehr als nur Ladegerät und Kabel.

Nachdem ich meine erste Hülle bereits vor einiger Zeit zusammen mit einem iPad abgegeben habe, habe ich bei der letzten Aktion zugeschlagen und mir die Schutzhülle noch einmal bestellt. Damals sogar für 7 Euro, aber auch 7,50 Euro sind ein guter Preis, zumal der Versand für Prime-Kunden kostenlos ist.

Angebot
Belkin Plissee-Schutzhülle (für Netbooks bis zu...
1122 Bewertungen
Belkin Plissee-Schutzhülle (für Netbooks bis zu...
  • Dehnbares Staufach mit Reißverschluss aus Nylon
  • Netbook-Fach hergestellt aus hochwertigem, strapazierfähigem Neopren

Der Artikel Klassiker zum kleinen Preis: Belkin Plissee-Schutzhülle für Geräte mit 10 Zoll für 7,50 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Australische Großbanken dürfen nicht mit Apple über die Einführung von Apple Pay verhandeln

Nicht nur hierzulande wartet man nach wie vor vergeblich auf den Start von Apple Pay, auch wenn die Anzeichen hierfür vor einigen Wochen mal ganz gut standen. In Australien sieht es allerdings nicht viel anders aus, auch wenn Apple den Dienst dort immerhin in kleinerem Rahmen in einer Kooperation mit ANZ und American Express, nicht jedoch über die größeren Banken anbietet. Aktuell hat dort nun die Australian Competition and Consumer Commission (ACCC) einen Antrag von verschiedenen Banken abgelehnt, die gerne gemeinsam mit Apple über die Einführung des mobilen Bezahldienstes verhandelt hätten. Dies berichtet aktuell die Agentur Reuters. Die Commonwealth Bank, Westpac, National Australia Bank (NAB), sowie die Bendigo und Adelaide Bank haben bereits ein mobiles Bezahlnetzwerk aufgebaut, welches sie nun gerne auch mit Apple Pay verbunden hätten. Als Begründung für die Ablehnung gab die ACCC an, dass die Vorteile für den Kunden unklar und vermutlich eher gering seien. Eine abschließende Entscheidung zu Apple Pay in Australien soll bis März 2017 getroffen werden.

Einen ersten Vorstoß der australischen Banken hatte Apple selbst abgelehnt, da diese direkten Zugriff auf den für Apple Pay genutzten NFC-Chip im iPhone haben wollten. Apple gab dabei an, dass jedweger Zugriff auf die internen Komponenten des iPhone ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstelle und auch aufgrund von Datenschutzbedenken nicht möglich sei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Merge Kit: kniffliges Schiebe-Puzzle mit schwarzen, weißen und roten Ringen

Unter den Neuerscheinungen der vergangenen Woche ist unter anderem auch das knifflige Schiebe-Puzzle Merge Kit (AppStore) zu finden. Die Universal-App stammt von einem asiatischen Indie-Entwickler Li Yinjian und ist ein werbe- und IAP-finanzierter Gratis-Download.

In dem Puzzle geht es darum, rote Kreise und Punkte auf verschieden geformten Leveln auf einem Feld zu vereinen. Anfangs sind in jedem Level der vier Welten die zwei oder mehr roten Elemente irgendwo verstreut. Sie gilt es auf einem Feld zu vereinen.
Merge Kit iOSMerge Kit iPhone iPad
Dafür könnt ihr schwarze Kreise auf weiße Flächen verschieben. Das Spielfeld bewegt sich bei jedem eurer Züge um 90 Grad zur Seite. Alle Puzzleteile, denen es möglich ist, folgen nun der Schwerkraft. So sorgt ihr auch dafür, dass sich die roten Ringe und Kreise über das Spielfeld bewegen können.

Das alles klingt jetzt vielleicht etwas verwirrend – und das war es dank mangelndem Tutorial am Anfang auch für uns. Mit etwas Übung entpuppen sich die Fragezeichen im Kopf zu einem kniffligen Schiebe-Puzzle, dass es durchaus in sich hat. Wirklich begeistern konnte uns Merge Kit (AppStore) aber dennoch nicht…

Der Beitrag Merge Kit: kniffliges Schiebe-Puzzle mit schwarzen, weißen und roten Ringen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Charger Sync Dock Cradle für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Charger Sync Dock Cradle für iPhone 4(S) ab 11.29 € inkl. Versand (aus Australien)

Sehr günstiges Dock für das iPhone 4/4S.

Mit Audio-Anschluss.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS Kalender: So löscht Ihr Spam-Einladungen

Auf iPhone und iPad macht sich eine neue Seuche breit – der Kalender-Spam.


Gerade in Zusammenhang mit der ohnehin extrem nervigen Black Friday/Cyber Week-Dauerwerbung haben viele Nutzer Spam-Einladungen für Termine in ihrem Kalender erhalten.

kalender-spam

Normalerweise gibt es auf solche Einladungen drei Antwortmöglichkeiten – „Akzeptieren“, „Vielleicht“ oder „Ablehnen“. Nur: Mit jeder dieser Optionen informiert Ihr den Spammer, dass es Eure Mailadresse tatsächlich gibt, und dass er Euch gerne weiteren Spam schicken darf. Das will niemand.

MacRumors hat aber eine weitere Möglichkeit gefunden, die Termine wieder loszuwerden, ohne den Spammer davon zu informieren. Unser kleines i-mal-1 erklärt, wie’s geht.

  1. Ihr öffnet die Kalender-App und klickt ganz unten auf „Kalender“.
  2. Ihr klickt oben links auf „Bearbeiten„.
  3. Dann klickt Ihr auf „Hinzufügen“ und gebt dem neuen Kalender einen eindeutigen Namen wie „Spam„.
  4. Ihr bestätigt die Erstellung des Kalenders, und verschiebt die Spam-Einladung (mit dem „i“-Button) in den neuen Spam-Kalender.
  5. Nun geht Ihr wieder ins „Kalender“-Menü – und löscht den gerade erstellen Spam-Kalender mit dem fraglichen Inhalt.
  6. Et voilà – mit dem Kalender ist auch der Spam-Eintrag verschwunden, und der Spammer erfährt von nichts.
  7. Es gibt noch eine zweite Möglichkeit: Ihr geht mit dem Webbrowser auf icloud.com, und legt dort in den Einstellungen des Kalenders fest, dass Ihr Einladungen nur per E-Mail erhalten wollt, und nicht direkt in den Kalender. Dann könnt Ihr die Einladung direkt in der Mail löschen, und sie landet gar nicht erst in Eurem Kalender.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-as-a-Service: Analysten sagen Miet-Macs voraus

Die Verkaufszahlen der iPhone-, als auch der Mac-Sparte sind zuletzt rückläufig gewesen. Abo-Dienste, wie Apple Music oder der iCloud-Speicherplan erfreuen sich hingegen einer steigenden Beliebtheit. Geht es nach den Marktforschern von CCS Insights, könnte Apple dieses Geschäft schon bald ausbauen, indem das hauseigene Abo-Modell für Hardware ausgeweitet wird.

macbook_pro_2016_alle_drei

Apple-as-a-Service

Mit dem iPhone-Upgrade-Programm können Kunden in den USA, China und Großbritannien bereits auf ein Mietsystem für iPhones zurückgreifen. In Großbritannien fallen beispielsweise für das günstigste iPhone-Modell monatlich 33,45 Pfund an Kosten an, dieses wird im Rahmen des Programms jedes Jahr gegen das aktuelle Modell ausgetauscht.

Schon für das Jahr 2018 sehen die Analysten die Realisierung eines Upgrade-Programms für das MacBook, iPad und die Apple Watch. Für eine monatliche Gebühr könnten Apple-Fans sich stets auf dem neusten Stand halten. Ein Privileg, welches zwar bei dem iPhone vermehrt nachgegangen wird, jedoch bei MacBooks und iPads seltener ausgelebt wird.

Wenn sich genügend Kunden für dieses neue Nutzungsverhalten finden werden, wird sich der Umsatz bei Apple merklich steigern lassen. Apple könnte sich auf eine wiederkehrende Einnahmequelle verlassen und wäre somit weniger abhängig von festgelegten Produktzyklen. Zudem kann Apple die zurückgenommenen Geräte gewinnbringend als Refurbished Ware verkaufen. (via Computerworld)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Adventswochen bei Saturn: Bis zu 150 Euro Guthaben geschenkt erhalten

Nach dem Cyber Monday bei Amazon gibt es direkt die nächste Aktion. Dieses Mal ist Saturn mit einem Angebot rund um Apple Produkte am Start.

Apple Adventswochen

Ähnliche Aktionen gab es bei Media Markt und Saturn in der Vergangenheit bereits des öfteren, jetzt ist es wieder soweit. Beim Kauf von Apple-Produkten gibt es ab einem bestimmten Einkaufswert eine Geschenkkarte für den nächsten Einkauf oben drauf. Damit lässt sich zwar nicht direkt etwas sparen, im Sortiment von Saturn sollte man aber auch später noch fündig werden, soviel steht fest.

  • Apple Adventswochen bei Saturn (zum Shop)

“Suchen Sie sich Ihr neues Apple Produkt aus dem Sortiment aus, egal ob iPhone, iPad, MacBook, iMac, iPod, Apple TV, Apple Watch oder Apple Zubehör, und legen Sie es in den Warenkorb. Die Gutschein-Card wird spätestens 7 Wochen nach Kauf an die bei Bestellung angegebene E-Mail-Adresse versendet”, heißt es in der Beschreibung der Aktion. Wie viel Guthaben ihr zusätzlich erhaltet, richtet sich nach dem Einkaufswert, der sich auch aus mehreren Produkten zusammensetzen kann.

  • ab 500 Euro eine 50 Euro Geschenkkarte
  • ab 750 Euro eine 75 Euro Geschenkkarte
  • ab 1.000 Euro eine 100 Euro Geschenkkarte
  • ab 1.500 Euro eine 150 Euro Geschenkkarte

Chancen auf eine besonders hohe Ersparnis hat man natürlich dann, wenn man ganz knapp über einer der Grenzen liegt. Interessant ist zum Beispiel das aktuelle iPad Pro mit 9,7 Zoll Bildschirm und 128 GB Speicher, das von Saturn für 789 Euro verkauft wird. Dazu gibt es dann einen Gutschein in Höhe von 75 Euro, so dass man rechnerisch deutlich unter dem Internet-Preisvergleich von 739 Euro liegt.

Wo ihr sonst noch alles sparen könnt, schaut ihr am besten selbst nach, Saturn hat für die Aktion extra eine Sonderseite geschaltet. Und falls ihr knapp unter einer der magischen Grenzen bleibt: Das günstigste Apple-Produkte im Saturn Online-Shop kostet 9 Euro, für Käufer eines neuen MacBooks ist der USB-C auf USB-A-Adapter gar nicht mal so unwichtig.

Der Artikel Apple Adventswochen bei Saturn: Bis zu 150 Euro Guthaben geschenkt erhalten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vierte Beta-Version von macOS 10.12.2, watchOS 3.1.1 und iOS 10.2

Apple hat in der Nacht auf heute neue Vorabversionen von den vier Plattformen macOS, watchOS und iOS an registriere Entwickler verteilt. Die neuen Beta-Versionen können über das Entwicklerportal geladen und ausprobiert werden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: So passen Sie die Mediathek individuell an

Mit iOS 10 hat sein Versprechen gehalten und seine Musik-App samt Apple Music deutlich komfortabler gemacht. Es ist natürlich noch nicht perfekt, aber viel besser. Um die App nochmals benutzerfreundlicher zu gestalten, kann man die anzuzeigenden Menüpunkte sowie deren Anordnung der Mediathek an die eigenen Wünsche anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Updates: Feinschliff für YouTube und WhatsApp

Youtube App Statusleiste AnzeigeDie YouTube-App steht bereits seit Monatsmitte mit verbesserter Navigation und neuem Design für iOS-Geräte zur Verfügung. Mit dem nun nachgeschobenen Update auf Version 11.45 liefern die Entwickler noch etwas Feinschliff nach. Die Statusanzeige für Videos – also der kleine rote Fortschrittsbalken am unteren Bildrand – wird nun auch in den verschiedenen Thumbnail-Ansichten stets eingeblendet. Ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Adventswochen bei Gravis und Saturn mit interessanten Rabatten

Der Black Friday und der Cyber Monday liegen inzwischen hinter uns. Dies heißt aber nicht, dass damit auch die Zeit der großen Rabatte vorbei ist. Schließlich befinden wir uns in der Vorweihnachtszeit und damit in einer der verkaufsstärksten Phasen des ganzen Jahres. Und so kann man auch weiter kräftig sparen. Unter anderem haben der Apple-Händler Gravis und der Elektronikmarkt Saturn heute die Adventswochen gestartet. Bei Gravis bekommt man dabei vier Wochen lang jeden Montag sechs neue, interessante Produkte mit zu vergünstigten Preisen angeboten. Den Anfang machen in dieser Woche die folgenden Angebote:

Bei Saturn erhält man während der dortigen Adventswochen hingegen beim Kauf von Apple Produkten je nach Wert eine Saturn-Geschenkkarte in unterschiedlicher Höhe gratis dazu. Dabei gilt, dass man bei einem Bruttoeinkaufswert ab € 500,- eine Geschenkkarte in Höhe von € 50,- erhält. Bei einem Bruttoeinkaufswert ab € 750,- sind es € 75,-, bei einem Bruttoeinkaufswert ab € 1.000,- sind es € 100,- und bei einem Bruttoeinkaufswert ab € 1.500,- € ist es eine Geschenkkarte in Höhe von € 150,-. Der Bruttoeinkaufswert kann sich dabei auch aus mehreren Produkten zusammensetzen. Die Aktion läuft bis zum 24.12.2016. Alle Informationen zu der Aktion gibt es auf einer extra geschalteten Angebotsseite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.1: Neue Beta enthält Wallpaper des MacBook Pro 2016

Shortnews: Apple schickt neue Geräte ja gerne auch mit frischen Hintergrundbildern ins Rennen, um ihre Einzigartigkeit auch in der Software auszumachen. Diese werden dann aber auch für andere Nutzer zugänglich gemacht. So geschehen beim iPhone 7, wo mit iOS 10.2, das sich aktuell in der Beta befindet, auch neue Wallpaper kommen.

img_0525

Gleiches passiert nun auch auf der Mac-Ebene. In der vierten Vorabversion von macOS 10.12.1 tauchen drei neue Hintergründe in den Einstellungen auf. Sie nennen sich Color Burst 1, Color Burst 2 sowie Color Burst 3 und sind bekannt aus den Marketing-Bildern des neuen MacBook Pro 2016.

Da die Software allerdings aktuell nur für Entwickler erhältlich ist, waren die Kollegen von 9to5Mac so frei und haben die Wallpaper bereits jetzt schon zum Download zugänglich gemacht. Hier geht es lang.

img_0524

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dieser App könnt Ihr Trump boykottieren

Noch knapp zwei Monate – dann ist Donald Trump US-Präsident.


Wenn Ihr diese Aussicht genauso erschreckend findet wie der Großteil der Deutschen, könnt Ihr nun zumindest ein kleines Zeichen gegen Trump setzen.

boycott-trump

Die App Boycott Trump listet über 250 Unternehmen, Intitutionen und Personen auf, mit denen der „President Elect“ mehr oder weniger verbandelt ist. Entweder er besitzt maßgebliche Anteile an diesen Firmen, sitzt im Aufsichtsrat oder ist auf eine andere mehr oder wenige fragwürdige Art in die Firmen involviert.

Hinter der App steht die „Democratic Coalition Against Trump“, die den künftigen Präsidenten dort treffen will, wo es ihn am meisten schmerzt – in seiner Geldbörse. Sie fordert die Nutzer dazu auf, die Firmen zu boykottieren, die in der App aufgelistet sind. Dort findet Ihr dann auch die jeweilige Verbindung zu Trump.

Von Nike bis Gucci

Und einige der Namen, die Ihr dort lesen könnt, sind durchaus überraschend. Die Liste reicht weit über „Trump Towers“ und „Trump Steaks“ hinaus. Wusstet Ihr zum Beispiel, dass Trump auch mit Nike, MillerCoors, Johnson & Johnson oder Gucci in Verbindung steht?

BoycottTrump BoycottTrump
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 0.6 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2 und macOS 10.12.2 Beta 4 als Public Beta [Update]

BetaUpdate: Apple hat die neu veröffentlichten Vorabversionen mittlerweile auch für Teilnehmer am öffentlichen Beta Programm freigegeben. Dem gewohnten Rhythmus folgend, bietet Apple nun die vierte Vorabversion von iOS 10.2 für Entwickler an. Über die bislang in den Beta-Versionen von iOS 10.2 ausgemachten Neuerungen haben wir bereits mehrfach berichtet. So halten unter anderem ein Widget für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glow Puzzle Free

Glow Puzzle ist ein einfaches Puzzle im Neon-Stil mit hohem Suchtfaktor. Ziel des Spiels ist es, alle Punkte mit einem zusammenhängendem Pfad einzusammeln, ohne dabei erneut einen bereits verwendeten Pfad zu benutzen.

• Über 6 Millionen Mal heruntergeladen!
• Von Apple unter What’s Hot, Staff Favorites und New & Noteworthy aufgeführt
• Unter den 25 besten kostenlosen Puzzle-Spielen in den USA, Kanada, Großbritannien, Australien und in 35 weiteren Ländern.

„ein perfekter Zeitvertreib während der Zugfahrt nach Hause.“ – Mac|Life

„einfach und spaßig; das Herunterladen lohnt sich.“ – App Advice

„die perfekte Mischung aus Schlichtheit, Herausforderung und ansprechender Grafik“ – AppDiscover

„witzig App, die einem für Stunden beschäftigt hält.“ – AppPicker

Eigenschaften:
• Über 950 knifflige Level (30 kostenlose Level)
• Animierte ‚Lösung‘ für jedes Level
• Mühelose Synchronisation des Spielfortschritts über iCloud
• Game Center Erfolge
• Universale App (unterstützt iPhone, iPad & iPod touch)
• Optimiert für iOS 7

Entwickelt und veröffentlicht von Nexx Studio. In Zusammenarbeit mit Glosculptor.

WP-Appbox: Glow Puzzle Free (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: