Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.378 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Judy Astley
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

329 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

17. November 2016

Weihnachten 2016 - Die Kunst zu schenken

[​IMG]

Der Black Friday wirft seine Schatten voraus, Weihnachten rückt näher und damit auch die umsatzstärkste Zeit für den Einzelhandel. Natürlich wappnet sich auch Apple für die Feiertage und bietet jetzt eine eigene Sonderseite im Store dafür.

Unter dem Titel "Die Kunst zu schenken" gibt Apple entsprechende Einkaufstipps für die kommenden...

Weihnachten 2016 - Die Kunst zu schenken
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Displays versagen wegen Apples Adapter am neuen MacBook Pro

Apple hat einen Adapter von Thunderbolt 3 auf Thunderbolt 2 im Sortiment. Da Thunderbolt 2 genauso aussieht wie der MiniDisplay-Port, liegt die Vermutung nahe, dass sich damit Bildschirme mit Display Port anschließen lassen. Weit gefehlt. Nicht einmal Apples Cinema-Display lässt sich damit verwenden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an Unterstützung für die Behandlung von Parkinson-Patienten

Apple bietet mit dem ResearchKit und CareKit ein Open Source Framework um mit mobilen Geräten, Krankheiten zu erforschen und zu überwachen. Wie das Technologie und Business Magazin Fast Company nun berichtet, arbeitet Apple an einer neuen Möglichkeit, die Parkinson-Krankheit zu erforschen und somit Patienten und Ärzte zu unterstützten.

researchkit

Zuverlässige und aussagekräftige Daten

Patienten, die an Parkinson erkrankt sind, werden in der Regel alle 6 Monate von dem behandelnden Arzt auf die langsam fortschreitende neurodegenerative Erkrankung untersucht. Um einen umfassenden Verlauf der Krankheit protokollieren zu können, ist in vielen Fällen ein Zeitraum von einem halben Jahr jedoch zu groß.

Trotz des langsam fortschreitenden Krankheitsbildes, können sich in der Zwischenzeit die Symptome verbessert oder verschlechtert haben. Eine nicht optimal angepasste Dosierung der Medikamente ist die Folge. Aus diesem Grund verstärkt Apple seine Bemühungen, das iPhone und die Apple Watch für die Erfassung der krankheitsbezogene Daten, passiv und in Echtzeit, verwenden zu können.

mpower

Im Juni verstärkte Stephen Friend das Apple-Team um das Projekt voranzutreiben. Der Gründer und Präsident von Sage Bionetworks ist bereits verantwortlich für die Parkinson mPower Study App. Diese erlaubt es Patienten mit Hilfe von Aufgabenstellungen und Sensordaten, die eigene Kondition zu erfassen und mit den Ergebnissen an einer umfassenden Studie mitzuwirken.

Bay Area Neurologin Diana Blum spricht in einem Interview ebenfalls von der Wichtigkeit einer Erfassung der Symptome über mobile Geräte, die einen großen Mehrwert zu den regelmäßigen Arzt-Besuchen darstellt.

Mehr Möglichkeiten für die Forschung

Apple arbeitet weiterhin intensiv an Möglichkeiten um Krankheiten zu protokollieren und zu erforschen, was auch an der stetigen Verstärkung des ResearchKit Teams zu erkennen ist. Dr. Ricky Bloomfield, Dr. Mike Evans und Dr. Rajiv B. Kumar unterstützten seit kurzem das Team und sind jeweils anerkannte Größen in ihrem Gebiet der Erforschung von Krankheiten, wie Autismus oder Diabetes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bulbs: Neue Apple Werbung für MacBook Pro mit Touch Bar

Apple hat gerade auf YouTube einen neuen Werbespot bereitsgestellt – mit dem Titel „Bulbs“.

Der 97-Sekunden-Spot steht unter dem Motto: „Ideas have always pushed the world forward. Introducing a tool for all the ideas to come. The new MacBook Pro.“

bulbs-werbung-macbook-pro

Dabei rückt der Clip neben all den Innovationen, die die Menschheitsgeschichte geprägt haben, am Ende die neue Touch Bar des MacBook Pro 2016 in den Fokus.

Apple-Produkte tauchen (fast) nicht auf. Eben nur am Ende des Streifens, der übrigens untermalt wird von der Wilhelm Tell Ouvertüre.

97 ungewöhnliche Sekunden, die sich lohnen


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlauer den Tag planen: Any.do und Todoist lernen dank KI dazu

Die beiden Produktivitäts-Apps Any.do und Todoist haben heute spannende Updates ausgegeben.

Beide Programme setzen jetzt verstärkt auf künstliche Intelligenz: Beginnen wir mit Todoist. Hier setzen die Macher jetzt auf eine Schnellplanung mit KI.

Ziel: Aufgaben sollen sich in der ToDo-App nicht häufen, der Nutzer soll besser planen. Das sieht konkret so aus: Todoist merkt sich, wann Ihr bestimmte Arbeiten erledigt, zum Beispiel das Lesen bestimmter Mails an bevorzugten Wochentagen.

todoist

Basierend darauf schlägt Todoist dann für bestimmte Tasks Tage oder optimale Zeiten vor. Freizeitaktivitäten schiebt das Tool eher aufs Wochenende, Arbeitsaufgaben auf Wochentage.

Neu sind auch sogenannte Tagesziele. Am Montag 12 Tasks im Zeitplan, am Mittwoch nur drei? Dann sortiert Todoist um. Die KI hinter Todoist soll von Tag zu Tag dazulernen.

Any.do neu mit Kalender und Echtzeit-Sync

Gleiche Ziele verfolgt Any.Do, bisher „nur“ ein Aufgabenverwalter. 15 Millionen User nutzen Any.Do laut den Betreibern. Seit heute gibt es in der ToDo-App nicht nur die Anbindung an Euren Kalender und den Echtzeit-Sync, sondern auch einen persönlichen Assistenten, ebenfalls auf KI basierend.

any-do

Der Assistent scannt die Aufgabenliste eines Nutzers, markiert Aufgaben, die sich per Bot oder per Chat mit einem echten Menschen lösen lassen. Dazu hat Any.Do menschliche Supervisor eingestellt, die übernehmen, wenn der Bot keine Lösung findet. Man habe – „im Gegensatz zu Siri oder Google Assistant“ – einen Asisstenten entwickelt, der „zum User kommt, der User muss nicht selbst kommen und um Hilfe bitten“.

Beide Apps setzen für die Pro-Version mit vollem Funktionsumfang ein Monats- oder Jahresabo voraus.

Kalender + Aufgabenliste + Erinnerung | Any.do Kalender + Aufgabenliste + Erinnerung | Any.do
(1292)
Gratis (universal, 101 MB)
Todoist: Aufgabenliste | To-Do List
(994)
Gratis (universal, 70 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Store-Provision für Video-Abos soll halbiert werden

[​IMG]

Apple hebt derzeit für Abonnements im App Store 30 Prozent des Umsatzes als Gebühr ein, läuft ein Abo länger als ein Jahr wird die Gebühr auf 15 Prozent reduziert. Für Abonnements bei Video-on-Demand-Diensten soll bald bereits von Beginn an eine Provision von 15 Prozent gelten, wie...

App-Store-Provision für Video-Abos soll halbiert werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Systemintegritätsschutz bei einigen MacBook Pro ab Werk ausgeschaltet

Die mit OS X El Capitan eingeführte und auch bei macOS Sierra vorhandene Sicherheitstechnologie SIP ist bei einigen fabrikneuen MacBook Pro mit Touch Bar deaktiviert. Wir zeigen, wie man den Status überprüft und den Mac sicher macht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieferengpässe sollen der Grund sein, warum nicht alle iPhone 8 OLED-Displays erhalten

Nachdem in den vergangenen Wochen bereits mehrfach Gerüchte aufgetaucht sind, wonach nicht alle Modellvarianten des kommenden Jubiläums-iPhone mit OLED-Displays ausgestattet sein sollen, kristallisiert sich nun auch der Grund hierfür raus. Nicht etwa Kosten sollen der ausschlaggebende Punkt sein, sondern die Tatsache, dass Apples Zulieferer nicht in der Lage sein sollen, die hohe Nachfrage nach den Bauteilen bedienen zu können, wie Bloomberg. aktuell berichtet. Dieser Zustand soll auch noch bis 2018 anhalten. In jenem Jahr soll sich dann aber immerhin auch der in diesem Jahr von Apples Haus- und Hoflieferanten Foxconn übernommene Hersteller Sharp hinzugesellen.

OLED-Displays sind deutlich aufwendiger in der Herstellung als beispielsweise herkömmliche LCD-Displays, wodurch Apple noch stärker auf die Zulieferer angewiesen ist als sonst. Laut Bloomberg führe dies dazu, dass nur bestimmte Modellvarianten mit der neuen Technologie ausgestattet werden oder Apple die Einführung gar verschieben muss. Für 2017 hat Apple einen exklusiven Deal mit Samsung für die Produktion der Displays abgeschlossen. Da man dort aber auch andere Geräte mit OLED-Displays bedienen muss, unter anderem das Galaxy S7 und S7 Edge, kann eine ausreichende Stückzahl nicht sichergestellt werden.

Aktuell soll sich Apples Bestellung von OLED-Displays auf Bildschirmdiagonalen von mehr als 5" beschränken. Hiervon soll man in Cupertino zunächst 100 Millionen Einheiten geordert habe, von denen Samsung allerdings nur in der Lage ist, einen Bruchteil bis zur geplanten Markteinführung im Herbst 2017 zu liefern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Versandt“: MacBook Pro mit Touch Bar auf dem Weg zu deutschen Kunden

Gestern Mittag haben wir euch darüber informiert, dass Apple deutsche Kunden darüber informiert, dass ihr MacBook Pro mit Touch Bar für den Versand vorbereitet wird. Nun wurde der Bestellstatus bei vielen Kunden aktualisiert und Apple deklariert die Geräte als „Versandt“.

mbpt_d_versandt2

Apple verschickt MacBook Pro mit Touch Bar an deutsche Besteller

Das neue MacBook Pro mit Touch bar lässt sich seit Ende Oktober bestellen. Frühbesteller in den USA haben ihre Geräte bereits geliefert bekommen und in Kürze wird der Paketdienst auch bei deutschen Kunden bestellen.

Im Laufe des Abends ist der Bestellstatus bei den ersten deutschen Bestellern auf „Bestellung versandt“ gesprungen. Aktuell gibt Apple als Liefertermin den 23. November an. Dies wäre in sechs Tagen am kommenden Dienstag. Wirft man jedoch einen Blick auf die Paketnummern und verfolgt diese, so sollen sich die Geräte bereits in Einhoven (Niederlande) befinden. Von daher gehen wir davon aus, dass Apple den Liefertermin in Kürze anpasst und die Geräte deutlich früher ausgeliefert werden.

mbpt_d_versandt1

Habt ihr ein MacBook Pro mit Touch Bar bestellt? Wo befindet sich euer Gerät? Welchen Liefertemin habt ihr genannt bekommen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone künftig "Made in America"?

iPhones werden in China hergestellt, doch das muss nicht so bleiben: Apple soll einem Medienbericht nach Foxconn gebeten haben, die Produktion in den USA zu evaluieren. Das könnte für Apple finanzielle und politische Vorteile bieten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi Bluetooth 4.0 Lautsprecher für 12,15€ inklusive Versand

Lautsprecher gefällig? Auf eBay gibt es gerade einen kleinen Bluetooth 4.0 Lautsprecher von Xiaomi für nur 12,15€ inklusive Versand.

Der Lautsprecher hat einen Durchmesser von 5,20 cm und ist 2,50 cm hoch. Er bietet eine Akkulaufzeit von 4 Stunden Musikwiedergabe und hat sogar ein Mikrofon integriert um den Speaker als Freisprecheinrichtung zu nutzen. AUX-Anschluss hat der Lautsprecher keinen und geladen wird er über einen Micro-USB-Eingang an der Unterseite.

xiaomi-mi-bluetooth-4-0-lautspecher

Für dieses Geld sollte man sicherlich nicht zu viel erwarten, aber mehr als die guten alten Smartphonelautsprecher wird er sicherlich bieten. Optisch macht das Alu-Gehäuse auf jeden Fall was her wie wir finden. Erhältlich ist der Lautsprecher momentan jedoch nur noch in Schwarz und Gold.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve Thermo ideal für den Winter, Eve-App mit XXL-Update

Das digitale Thermostat Elgato Eve-Thermo ist das neueste Mitglied der Eve-Familie.

Nach den Klimasensoren Eve Room und Eve Weather sowie dem Strom-Schalter Eve Energy bietet das neue Eve Thermo eine umfangreiche Kontrolle und Bedienung Eurer Heizanlagen.

elgato-eve-1

Das Gerät wird, wie andere digitale Thermostate auch, am Ventil eines Heizkörpers angebracht. Dank mitgelieferter Adapter passt es auf alle gängigen Ventil-Typen. Via energiesparendem Bluetooth 4.0 verbindet es sich dann mit der Eve-App auf Eurem iDevice. Mit zwei AA-Batterien wird das Eve Thermo dafür intern mit Strom versorgt.

Automation via iOS-App

Von der App aus könnt Ihr Eure Heiztemperatur einsehen und automatisieren. Per Tap auf dem iOS-Gerät kann die Temperatur umgestellt werden. Zeitpläne lassen sich in wenigen Schritten festlegen, damit es nur dann warm ist, wenn Ihr im Tagesverlauf auch zuhause seid.
elgato-eve-2

Um mit dem Thermostat nich nur angenehmer leben, sondern auch Strom sparen zu können, gibt es außerdem eine Verbrauchsübersicht. Diese zeigt mithilfe eines Verlaufsdiagramms die Temperatur der vergangenen Tage und somit eben auch den relativen Energieverbrauch an.

Das Gerät setzt ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 9.1 oder neuer voraus. Wollt Ihr das Gerät von unterwegs aus steuern ist ein Apple TV 3 mit tvOS 7.0 oder neuer erforderlich. Es kostet knapp 69 Euro und kann hier bestellt werden.

Eve-App nach Update mit neuen Menü-Ansichten

Passend zum Start des Elgato Eve Thermo wurde auch die zugehörige App aktualisiert. Das kostenlose Steuer-Programm für iPhone und iPad bietet nun übersichtlichere Ansichten aller verfügbaren Geräte und Räume.

eve-app-neu-1

Außerdem können iOS 10-User ab jetzt auch in der neuen „Auf einen Blick“-Ansicht aller Geräte mit 3D Touch agieren und für das iPhone 7 und 7 Plus wurde auch haptisches Feedback eingebaut.

Elgato Eve Elgato Eve
(225)
Gratis (universal, 61 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wann findet der AirPods Verkaufsstart statt? 30. November?

Wann findet der AirPods Verkaufsstart statt? Diese Frage stellen sich dieser Tage sicherlich einige Anwender, die Interesse an den neuen drahtlosen Apple Kopfhörern haben. Apple hat die AirPods Anfang September zusammen mit dem iPhone 7 präsentiert. Ursprünglich hieß es, dass diese Ende Oktober in den Verkauf gehen. Daraus wurde jedoch nicht und Apple gab zu verstehen, dass man etwas mehr Zeit benötigte.

iphone7_airpods

30. November? Wann erscheinen die neuen AirPods?

Erst gestern haben wir darüber informiert, dass ein tschechischer Apple Authorized Reseller mit dem Verkaufsstart im Dezember rechnet, nun folgt die Einschätzung eines französischen Händlers. Wie die Kollegen von Mac4Ever berichten und sich dabei auf den französischen Händler Fnac berufen, startet der Verkauf rund um den 30. November.

Vorbestellungen nimmt der Händler bereits entgegen und es heißt, dass die Geräte ab dem 30.11.2016 verschickt werden. Das Rätselraten geht somit weiter und wir sind nach wie vor noch nicht wirklich schlauer, wann Apple die neuen AirPods in die Regale stellt. Pünktlich zu Weihnachten wäre ideal, allerdings läuft die Zeit und es bleiben nur noch wenige Wochen bis Heiligabend.

Auf der einen Seite würden wir die neuen AirPods gerne so früh wie möglich in unseren Händen halten. Auf der anderen Seite verlangen wir jedoch von Apple, dass der Hersteller kein unfertiges Produkt in den Handel bringt und sich soviel Zeit wie notwendig nimmt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy Halloween

und feine Alpträume! ;)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kiwi 2 für Gmail ist da, mit Office-Support: Zur Einführung günstiger

Vielleicht gehören Sie zu den Apple-Nutzern, die nicht nur Googles Suchmaschine verwenden, sondern eine Reihe weiterer Dienste wie Gmail oder Google Docs. Das neue Kiwi 2 erlaubt jetzt neben der Verwaltung von Mails auch das Arbeiten mit Google-Office-Dateien. Zur Einführung ist die App deutlich reduziert worden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ach du dickes Ding: Mobile Powerbank von Aukey mit 30.000 mAh

Euch soll unterwegs ganz sicher nicht der Saft ausgehen? Dann ist dieser neue Akku von Aukey möglicherweise die richtige Lösung.

Aukey Powerbank 1

Ich habe mich vor einigen Wochen in den neuen Tizi Flachmann Ultra verliebt. Der Akku ist kompakt, leicht und hat zudem ein integriertes Lightning-Kabel. Abgerundet wird das ganze durch ein wirklich hochwertiges Design, beim Gehäuse ist sogar Aluminium zum Einsatz gekommen. Allerdings hat die Powerbank von Equinux nur 3.200 mAh, was in etwa für eine volle Ladung des iPhone 7 ausreicht. Falls ihr mehr Saft benötigt, hat Aukey das richtige Produkt auf Lager.

Die Unterschiede könnten größer nicht sein: Die Powerbank von Aukey mit satten 30.000 mAh hat eine rund zehnfache Kapazität, ist dafür aber auch ein dicker Klotz. Es gibt zwei USB-Anschlüsse, einer arbeitet mit Qualcomm QuickCharge-Technologie, die für uns Apple-Nutzer eher unwichtig ist, am zweiten Port liegen aber 5 Volt und 2,4 Ampere an, iPhone und iPad werden also auch in voller Geschwindigkeit geladen.

Die Aukey Powerbank mit 30.000 mAh ist ein echtes Schwergewicht

Neben der Größe ist wohl das Gewicht der größte Unterschied im Vergleich zum Tizi-Akku: 97 Gramm gegen weit mehr als 500 Gramm machen sich definitiv bemerkbar. Die riesige Powerbank von Aukey ist ganz sicher nichts für die Hosentasche, sondern viel eher etwas für den nächsten siebentägigen Rucksack-Trip, bei dem garantiert keine Steckdose in der Nähe ist.

Nicht ganz punkten kann die Aukey Powerbank meiner Meinung nach bei der Verarbeitung. Das Gehäuse ist aus einfachem schwarten Plastik gefertigt und macht zwar einen soliden, aber eben auch einen nicht sonderlich hochwertigen Eindruck. Letztlich ist aber wohl auch nur so der Preis von unter 50 Euro möglich.

Aukey Powerbank 2

Interessant ist die Tatsache, dass es die große Aukey Powerbank in zwei verschiedenen Ausführungen gibt. Neben dem Micro-USB-Eingang zum Aufladen gibt es einen weiteren Anschluss: Im mit 46,99 Euro etwas günstigeren Modell ist ein Lightning-Eingang verbaut, was einen netten Nebeneffekt hat. Unterwegs benötigt man kein zusätzliches USB-Kabel, um das Teilchen aufzuladen. Und falls man doch zwei Kabel anschließt, lädt die Powerbank sogar noch etwas schneller auf.

Das Modell für 49,99 Euro hat stattdessen einen zukunftsweisenden USB-C-Port, der als Eingang und Ausgang verwendet werden kann. Wie viel Watt an diesem Ausgang geliefert werden, ist jedoch nicht ersichtlich – es ist also nicht klar, ob man beispielsweise auch das neue MacBook mit der Aukey Powerbank aufladen kann. Die Kapazität wäre dafür jedenfalls locker vorhanden.

Unzureichende Anzeige der Restkapazität

Für mich gibt es am Ende dann aber doch einen großen Kritikpunkt: Die schlechte Anzeige der Restkapazität. Am An/Aus-Schalter ist eine LED verbaut, die bei einem Ladezustand von 100 bis 70 Prozent Weiß, von 70 bis 30 Prozent Grün und von 30 bis 0 Prozent Rot leuchtet. Unpraktisch ist das vor allem im roten Bereich, denn 30 Prozent Restkapazität sind bei diesem Modell immer noch 9.000 mAh, was für rund drei komplette iPhone-Ladungen ausreicht. Ob sich der Saft in der Powerbank dem Ende neigt, kann man so nur sehr schwer abschätzen.

Angebot
Aukey Powerbank mit Lightning-Eingang
30 Bewertungen
Aukey Powerbank mit Lightning-Eingang
  • 30000mAh: Endlose Leistung macht Ihre Geräte immer aktiv und erfüllt die Anforderungen der Aufladung von der ganzen Familie auf Reisen oder Urlaub
  • Schnelle Aufladung: Quick Charge 3.0 Output kann die kompatiblen Geräte bis zu viermal schneller als herkömmliche Aufladung aufladen und ist 45% effizienter als Quick Charge 2.0 Technologie; die...
Angebot
Aukey Powerbank mit USB-C-Port
29 Bewertungen
Aukey Powerbank mit USB-C-Port
  • Gigantische Kapazität: Mit 30000mAh, diese PowerBank kann bei Reisen oder Urlaub, eine für alle Lade Anforderungen Ihrer Familie zu treffen.
  • Schnell Aufladen: Quick Charge 3.0 Ausgang kann kompatible Gerät bis zu vier mal schneller als konventionelle Lade aufladen und 45% effizienter als Quick Charge 2.0 Technologie sein; AiPower Ausgang...

Der Artikel Ach du dickes Ding: Mobile Powerbank von Aukey mit 30.000 mAh erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outbank – Alle Banken und Konten in einer sicheren App

Mit Outbank alle Finanzen im Blick haben – egal ob Girokonto, Kreditkarte oder PayPal. Tätige Überweisungen, kategorisiere Transaktionen mit Tags und optimiere deine Ausgaben smart und effektiv. Outbank orientiert sich an den höchsten Sicherheitsstandards im Bankwesen, damit deine Finanzdaten zu jeder Zeit optimal geschützt sind. Outbank ist auch als Desktop-App für macOS verfügbar. Outbank hilft dir, deine Daten schnell und sicher auf alle Endgeräte zu übertragen und dort verschlüsselt zu speichern. Die stoeger it GmbH, die Company hinter Outbank, ist eine in Deutschland ansässige Firma. Bei Outbank wird höchster Wert auf Sicherheit gelegt. Die Datenschutzbedingungen von Outbank sind unten verlinkt.

OUTBANK GRATIS HIGHLIGHTS:
– Alle deine Konten in einer App: Girokonto, Sparkonto, Kreditkarten, Wertpapierdepots, Tagesgeldkonten und digitale Services wie PayPal, Bitcoins und N26
– Unterstützt alle gängigen Bankkarten: EC-Karten, Visa, MasterCard und Amex (American Express)
– SEPA- und Terminüberweisung für alle Banken mit HBCI-Standard
– Automatische Konto-Aktualisierung und Benachrichtigungen bei Zahlungseingängen
– Kategorisierung deiner Überweisungen mit Tags: Wert einzelner oder aller Überweisungen einer Kategorie auf einen Blick
– Konten mit der intelligenten Outbank Suchfunktion nach Tags durchsuchen, um gewünschte Transaktionen schnell zu finden
– Sichere Synchronisierung deiner Daten auf iOS und macOS Geräte
– Absolute Sicherheit deiner Daten durch Verschlüsselung auf jedem Endgerät und während des Austauschs mit allen angebundenen Banken

OUTBANK PRO:
Wenn du mehr als zehn Banken mit Outbank verknüpfen möchtest, haben wir einen besonderen Outbank PRO Account für dich. Dein PRO Account ist für alle deine angeschlossenen Geräte gültig.

DAS BESONDERE AN OUTBANK:
– Du musst dich nicht registrieren, um Outbank nutzen zu können
– Deine Daten werden immer lokal auf deinem Gerät gespeichert
– Du kannst Outbank immer und überall nutzen – auch offline
– Du kannst Outbank sicher in fremden WLAN-Netzwerken nutzen – jede Netzwerkverbindung wird zusätzlich abgesichert

DEINE BANKEN:
Outbank unterstützt über 4.000 Bankinstitute in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit dabei sind Sparkassen, Volksbanken, Commerzbank, Comdirect, Deutsche Bank, Postbank, Unicredit, DKB und viele mehr. Zudem bedient Outbank digitale Finanzservices wie PayPal und N26.

Mobile Banking soll unkompliziert, flexibel und smart sein – genau das bietet dir Outbank! Alle Finanzen – aktuell und zurückliegend – auf einen Blick. Bezahlen, wann und wo du willst. Ausgaben kategorisieren und optimieren. Individuell. Sicher. Outbank ist dein persönlicher Finanzassistent – egal ob Geschäftsmann, Kleinunternehmer, Weltenbummler, Familie oder Student. Mit Outbank sind deine Finanzen in guten Händen – in deinen Händen!

WP-Appbox: Outbank – Alle deine Banken, Konten, Kreditkarten (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run - Erscheint am 15.12.

[​IMG]

Während die Nintendo Fangemeinde aufgrund des letzte Woche veröffentlichten NES Mini noch in Wallungen ist, veröffentlicht der japanische Spielehersteller die nächste Meldung die einen großen Hype nach sich ziehen wird. Im September kündigte der Konzern, während der Apple Keynote, Super Mario Run für iOS für den Dezember an - jetzt ist das genau Veröffentlichungsdatum bekannt.

Interessierte...

Super Mario Run - Erscheint am 15.12.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Apple-Buch im Video: “Designed by Apple in California”

Seit gestern kann Apples Design-Lektüre “Designed by Apple in California” bestellt werden. Wir haben uns das Buch bereits für euch angesehen.

designed-by-apple-in-california-1

Nicht nur mir ist die Kinnlade heruntergefallen, als ich von den Preisen erfahren habe, die Apple für sein erstes Buch verlangt. “Designed by Apple in California” kostet mindestens 199 Euro, im größeren Format werden sogar 299 Euro gefordert. Wir wollten wissen: Was bekommt man für sein Geld?

Kurzerhand haben wir uns das Buch mit den rund 450 Fotografien aus Apples Design-Schmiede bestellt und für euch ausgepackt. Schnell wird klar: Mit einem Gewicht von etwa 4 Kilogramm ist selbst das kleine Exemplar ein richtig schwerer Brocken.

Das 300 Seiten starke Buch ist mit einem englischen Vorwort von Design-Guru Jony Ive ausgestattet und liefert einen interessanten Einblick in die Apple-Welt. Gezeigt werden nämlich nicht nur einfache Produktfotos, sondern zum Teil auch Bilder aus dem Entstehungsprozess, beispielsweise ein Werkzeug, mit dem Apples EarPods gebaut wurden.

Zusätzlich zum eigentlichen Buch, das in Sachen Verarbeitung wohl alle Apple-Standars erfüllt, wurde eine Broschüre beigelegt. Dort ist nicht nur das übersetzte Vorwort zu finden, sondern zum Teil auch kleine Erklärungen zu den einzelnen Bildern. Das ist sehr hilfreich, da man so nicht immer an den Anfang des Buches zurückblättern muss.

“Designed by Apple in California” ist ein Stück Geschichte für die Zukunft

Egal ob man sich für das 260 x 324 Millimeter oder 330 x 413 Millimeter große Exemplar entscheidet, der gesunde Menschenverstand sagt im ersten Moment ganz sicher: “Designed by Apple in California” ist einfach überteuert. Letztlich muss die Preisfrage aber jeder für sich selbst beantworten, denn für sein Geld erhält man auf jeden Fall ein Stück Zeitgeschichte. Es ist schon ein toller Gedanke, in 30, 40 oder 50 Jahren mit dem eigenen Nachwuchs oder den Enkelkindern auf dem Sofa zu sitzen und in der Vergangenheit zu blättern.

Damit ihr einen besseren Eindruck vom Buch bekommt, das in Deutschland nur im Berliner Apple Store am Kurfürstendamm ausgestellt und erhältlich ist, zeigen wir euch im folgenden Video einen kleinen Einblick in das gute Stück.

Der Artikel Das neue Apple-Buch im Video: “Designed by Apple in California” erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Komfort-Feature: Apple sichert Telefonverlauf in der Cloud

NummernDer russische Software-Fertiger Elcomsoft, ein Anbieter von Forensik-Werkzeugen für Strafverfolgungsbehörden, mit denen sich Passwörter brechen und iPhone-Backups früher iOS-Versionen auslesen lassen, sorgt heute für Schlagzeilen. Neben dem Geräte-Backup, den persönlichen Fotos, Kontakten und Kalender-Einträgen, dies erklärt Elcomsoft sowohl im hauseigenen Blog als auch gegenüber dem Wirtschaftsmagazin Forbes, würde das iPhone auch den Anruf-Verlauf in Apples […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Können wir bald mit Siri chatten?

Apple hat sich eine Methode patentrechtlich schützen lassen, über die sich der Sprachassistent Siri auf Anfrage in Chat-Unterhaltungen in der Nachrichten-App einklinken kann. Die künstliche Intelligenz wäre etwa im Stande, innerhalb der Kommunikation automatisch Anfragen zu entschlüsseln und auszuführen. Siri würde für den Nutzer wie ein zusätzlicher Gesprächspartner in einem Gruppenchat ausseh...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuki, das smarte Türschloss mit App-Support

Das smarte Türschloss Nuki sichert mit App-Support Euer Zuhause.

Nach einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne könnt Ihr das Gadget inzwischen kaufen. Eine spannende Erfolgsgeschichte: Das mit Bluetooth ausgestattete Schloss wird ganz einfach in dem Schloss-System Eurer Haustür angebracht und verbindet sich via Nuki-App mit dem iPhone.

nuki-schloss-1

Ab dann ist Euer Haus über Euer Handy gesichert. Zunächst zur Basis-Funktionalität: Die Nuki-App macht es möglich, Euer Türschloss per Tipp auf einen großen Button öffnen.

Dies können mehrere User, die zu Beginn einmalig autorisiert werden, tun. Auch Freunde, die zu Besuch kommen, können für einen in den App-Einstellungen limitierten Zeitraum Zutritt erhalten.

nuki-app-1

Beim Einkaufen kann es überdies nützlich sein, dass sich mit einer Extra-Einstellung die Tür nicht nur entsperrt, sondern auch auftut, wenn Ihr in der Nähe seid – kein Herumhantieren an der Hosen- oder Jackentasche bei vollen Händen mehr.

Nuki Bridge: Erweiterung für Fernsteuerung

Das Schloss kann optional mit der sogenannten Nuki Bridge erweitert werden. Mit diesem an einen Internet-Anschluss montierbarem Zubehör ist es möglich, das Schloss über eine Fern-Verbindung vom Arbeitsplatz, aus dem Auto oder anderen Orten zu öffnen. So können etwa Handwerker ohne Leihschlüssel ins Haus gelassen werden, wenn Ihr noch auf der Arbeit seid.

Einzeln kostet das Nuki Türschloss 229 Euro. Als Combo mit der Nuki Bridge zahlt Ihr 299 Euro. Bei letzterem Angebot spart Ihr 29 Euro, da die Bridge einzeln normalerweise 99 Euro kostet. Bei allen Käufen kommen zusätzlich noch Versandkosten hinzu.

Was Nutzer von Nuki für Erfahrungen gesammelt haben, könnt Ihr hier nachlesen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2017er iPhone: Dual-Kamera-System mit zweifacher optischer Bildstabilisierung

Beim iPhone 6 Plus hat Apple erstmals eine optische Bildstabilisierung verbaut. Dies setzt sich auch beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus fort. Beim iPhone 7 Plus verbaut Apple ein Dual-Kamerasystem mit Weitwinkel- und Teleobjektiv, allerdings kommt nur beim Weitwinkel-Objekt eine optische Bildstabilisierung zum Zuge. Dies dürfte sich im kommnden Jahr ändern.

iphone7_plus_test_7

iPhone 8: zweifache optische Bildstabilisierung beim Dual-Kamerasystem

Analyst Ming Chi Kuo meldet sich am heutigen Tag mit mehreren spannenden Informationen zu Wort. Nachdem es zunächst um die iPhone 8 Bildschirmgröße und ein OLED-Display ging, gibt es nun eine Einschätzung zum Dual-Kamerasystem beim iPhone 8.

iphone7_plus_kamera_test_5

Kuo rechnet damit, dass Apple beim 2017er iPhone eine zweifache optische Bildstabilisierung beim Dual-Kamerasystem verbaut, so dass sowohl das Weitwinkel- als auch das Teleobjektiv eine optische Bildstabilisierung erhalten.

We believe Apple will add OIS function to the telephoto CCM in order to enhance the selling points of next year’s new iPhone. We think photo quality and optical zoom range may both improve as a result. We expect the telephoto lens will be redesigned to support OIS in the telephoto CCM, with challenges likely coming from: (1) the need to increase the image circle of the telephoto lens, which will lead to longer calibration time and a more complex assembly processes; and (2) a redesign of the telephoto lens, as an increased image circle will result in degraded photo quality around the corners.

Jahr für Jahr verbessert Apple die iPhone-Kamera. Ein Aspekt dürfte im kommenden Jahr die zweifache optische Bildstabilisierung beim Dual-Kamerasystem sein. Dies würde die Kamera des iPhone 8 wieder ein Stück weit aufwerten und von der Kamera des iPhone 7 Plus abheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QNAP Bestätigung in zwei Schritten einrichten

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter QNAP Bestätigung in zwei Schritten einrichten

qnap_2faktorMit der Bestätigung in zwei Schritten reicht es nicht mehr aus, Benutzername und Kennwort zu kennen. Der zweite Schritt der Authentifizierung in der Benutzeranmeldung am QNAP Power NAS erhöht die Sicherheit enorm. Für Administratoren eines NAS Pflicht, insbesondere wenn die … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CHE Basics of Life

Vitateca ist ein Projekt, das allgemeinverständliches Wissen über Gesundheit und Krankheit mit dem Ziel vermittelt, Gesundheit für alle Menschen dieser Erde zu ermöglichen.

Cellular Health Education (CHE) ist ein Lernprogramm, das es dem Nutzer ermöglicht die Funktionen seines Körper besser zu verstehen – und damit die Voraussetzung für optimale Gesundheit zu schaffen. Mit Hilfe interaktiver Grafiken wird der Nutzer von der Organebene über die Zellebene bis zur Molekülebene geführt. 

Das zweite Kapitel dieses Lernprogramms beschreibt die Grundlagen des Lebens: die Bausteine, aus denen unser Körper zusammen gesetzt ist und die Vorgänge auf Molekularebene.

Diese Apps sind für Menschen jeden Alters geeignet, die an Gesundheit interessiert sind.

Aufgrund seiner einzigartigen grafischen Darstellungen ist es besonders für moderne Wissensvermittlung in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen geeignet.

WP-Appbox: CHE Basics of Life (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veranstaltet kostenlose "Hour of Code"-Workshops vom 5. bis 11. Dezember

Auch in diesem Jahr veranstaltet Apple in seinen Retail Stores wieder kurz vor Weihnachten die "Hour of Code". In den jeweils einstündigen Workshops möchte Apple dabei vor allem Schülern und Pädagogen die Grundlagen des Programmierens näher bringen. Die "Hour of Code" findet in diesem Jahr im Zeitraum vom 05. bis zum 11. Dezember in allen weltweit 487 Apple Retail Stores statt. Selbstverständlich schließt dies auch die 14 deutschen und 4 Schweizer Apple Stores ein. Als Grundlage der Kurse dienen die Programmierwerkzeuge vom Kooperationspartner Code.org sowie die kostenlose iPad-App Swift Playgrounds.

Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts wird in der zugehörigen Pressemitteilung mit den Worten zitiert: "Hour of Code verkörpert perfekt unsere Vision Apple Stores zu einem Ort für die Gemeinschaft werden zu lassen, an dem man sich trifft, lernt und unterhalten wird. Wir sind stolz darauf, die Swift Playgrounds App in die Workshops zu integrieren und fühlen uns geehrt, wieder zusammen mit Code.org an dieser unglaublich wichtigen Initiative zu arbeiten. Hour of Code ist eines der absoluten Highlights des Jahres, sowohl für unsere Teams als auch die Familien, die unsere Stores besuchen."

Der Gründer und CEO von Code.org, Hadi Partovi, ergänzt: "Seit wir Hour of Code im Jahr 2013 gestartet haben, hat Apple sein Engagement von Jahr zu Jahr gesteigert und Wege gefunden, um mehr Kindern Informatik nahezubringen. Die globale Präsenz, die Apple durch seine Stores und talentierten Mitarbeiter bietet, hat Zehntausende von Kindern erreicht und mit der Einführung von Hour of Code in Swift Playgrounds können wir das Thema Programmieren bei noch mehr Kindern adressieren."

Vor allem Swift Playgrounds wird in diesem Jahr eine große Rolle auf den Workshops zukommen. Mit dem interaktiven Interface sollen vor allem Anfänger ermutigt werden, erste Schritte mit der von Apple entwickelten Programmiersprache Swift zu unternehmen. Craig Federighi, Apples Senior Vice President Software Engineering erläutert dazu: "Programmieren ist wie jede andere Sprache – je eher man sich damit beschäftigt, umso erfolgreicher wird man sein. Ob im Apple Store, im Klassenzimmer oder zu Hause mit einem iPad – Swift Playgrounds erweckt Programmierkonzepte zum Leben und gibt der nächsten Generation die benötigten Fähigkeiten, um ihre Kreativität auszudrücken."

Zusätzlich zu den Workshops in den Stores hat Apple eine Reihe von Werkzeugen für Pädagogen, Schulen und Gemeindezentren entwickelt, um auch dort die Hour of Code anbieten zu können. Unter anderem hat Apple dabei spezielle Materialien für Swift Playgrounds und einen kostenlosen Moderationsleitfaden entwickelt, der neue Ideen für den Unterricht oder Gruppenaktivitäten liefern soll. Weitere Informationen gibt es auf der Hour of Code Website.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Bildschirm aufnehmen Freeware

Wenn Sie als Mac User ihren Bildschirm aufnehmen wollen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Im Grundsatz bringt macOS  schon alles Bordseitig mit, was es braucht, um den Bildschirm aufzunehmen. Ein probates Mittel dazu ist Quicktime. Es gibt aber auch Freeware Programme, die eben dies ermöglichen. In diesem Beitrag stelle ich Ihnen die Freeware Kap vor.

Mac Bildschirm aufnehmen (Freeware)

Mac Bildschirm aufnehmen Freeware

Kap ist eine einfache Freeware, mit der man den Bildschirm des Macs aufnehmen kann.

Kap ist eine Open Source Software die kostenlos zum Download bereit steht. Das Handling der Software ist schnell erklärt, denn die Funktionen sind sehr überschaubar.
Kap ermöglicht es, den ganzen Bildschirm oder einzelne Bereiche aufzunehmen. Nebst MP4 Format kann Kep den Bildschirm auch als GIF aufzeichnen, was mir persönlich sehr gut gefällt. Die Schattenseite des GIF Formats für Desktop-Aufzeichnung ist die Dateigrösse. Ein paar Sekunden und schon wird das File grösser als 20 MB.

Fazit:

Kap ist eine einfach sehr zu bedienende Software um auf dem Mac den Bildschirm aufzunehmen. Die Open Source ist vom Funktionsumfang her eher bescheiden. Wer aber nur den Bildschirm aufnehmen möchte, wird mit dem Leistungsumfang zufrieden sein. Für Mac User, die Quicktime nicht mögen, ist Kap eine prüfenswerte Alternative.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Setapp: Abo-Plattform für Mac-Programme vorgestellt

Setapp

Als Alternative zum Mac App Store will das Entwicklerstudio MacPaw eine Art Netflix für macOS-Software aufbauen: Nutzer sollen zum monatlichen Festpreis Zugriff auf qualitativ hochwertige Programme verschiedener Hersteller erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

60dB: Personalisiertes Radio mit Kurzbeiträgen zu Nachrichten, Sport und Unterhaltung

Ihr interessiert euch für das Weltgeschehen und wollt auf dem Laufenden bleiben? Dann ist die neue App 60dB vielleicht einen Blick wert.

60dB 1

Veröffentlicht Ende Oktober dieses Jahres, ist 60dB (App Store-Link), eine Universal-App für iPhone und iPad, kostenlos im deutschen App Store zu haben. Die Anwendung benötigt 62 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät sowie iOS 10.0 oder neuer. Beachten sollte man, dass alle Audioinhalte der Anwendung in englischer Sprache zur Verfügung stehen – fortgeschrittene Englischkenntnisse sind daher definitiv von Vorteil.

Die Entwickler von Tiny Garage Labs beschreiben ihre iOS-App mit den Worten, „60dB stellt dir die besten Audio-Kurzbeiträge von heute vor – Nachrichten, Sport, Unterhaltung, Business und Technologie, alles auf dich abgestimmt.“ Bevor man allerdings die ersten Beiträge in 60dB anhören kann, ist es vorab notwendig, ein Nutzerkonto, beispielsweise über einen Facebook-Account oder per E-Mail, zu erstellen. Im Anschluss daran lassen sich favorisierte Themen festlegen, anhand der dann die eigene Audio-Liste erstellt wird.

Suchfunktion und Podcast-Favoriten-Import

Im Hauptmenü von 60dB werden neben den sogenannten „Quick Hits“, also auf die Vorauswahl beschränkte Ergebnisse, angezeigt. Längere und detailliertere Nachrichten und Reportagen finden sich im Reiter „In-Depth“, und im Bereich „Discover“ kann man sich wie auf einer Startseite des App Stores von verschiedenen Themenbereichen und ausgewählten Inhalten inspirieren lassen.

60dB 2

Wer unterwegs auf seine Audio-Stories zugreifen möchte, kann diese über einen Wisch nach links in eine „Listen Later“-Liste verlegen, wo diese dann offline zur Verfügung stehen. Ebenfalls möglich ist es, eine Suche nach bestimmten Inhalten zu starten, oder auch in vorhandenen Podcast-App nach Favoriten zu suchen, die sich dann in 60dB importieren lassen. Auch wenn die Inhalte zum größten Teil amerikanischen Ursprungs sind, darunter von USA Today, ESPN oder WSJ, bietet 60dB eine gute Anlaufstelle für Audio-News und Unterhaltung in englischer Sprache.

WP-Appbox: 60dB: Personal radio for news, sports & more (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel 60dB: Personalisiertes Radio mit Kurzbeiträgen zu Nachrichten, Sport und Unterhaltung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabel, Ladegerät & Lautsprecher: Zehn Anker-Produkte bis zu 20 Prozent günstiger

Auch bei Anker kann heute wieder ordentlich gespart werden: Der Zubehör-Hersteller bietet heute zehn verschiedene Produkte deutlich günstiger an.

Anker-Deal-Tag-1

Zum Start in den Tag haben wir euch bereits eines der Tagesangebote von Amazon vorgestellt, nun folgt ein weiteres besonders interessantes: Auf dieser Sonderseite könnt ihr insgesamt zehn Anker-Produkte mit bis zu 20 Prozent Preisnachlass kaufen. Jedes einzelne Angebot können wir euch an dieser Stelle natürlich nicht vorstellen, es dürfte aber für jeden Geschmack etwas dabei sein. Wir wollen an dieser Stelle noch einen Blick auf unsere drei Favoriten werfen.

  • alle Anker-Angebote des Tages im Überblick (Amazon-Link)

Anker SoundCore: Falls ihr nicht viel Geld für einen Bluetooth-Lautsprecher ausgeben wollt, seid ihr hier genau richtig. Statt 41,99 Euro kostet der Anker SoundCore heute nur 35,99 Euro. Die Zahlen des Anker SoundCore lesen sich eindrucksvoll, vor allem für den veranschlagten Kaufpreis. Neben Bluetooth 4.0-Technologie kommt auch eine Advanced Audio Distribution (A2DP) zum Einsatz, zudem sorgt ein satter 4.400 mAh-Akku im Inneren des Lautsprechers für eine etwa 24-stündige Laufzeit. Letztere ist natürlich abhängig von der Lautstärke der abgespielten Musik, aber bei unseren Tests schien der Akku kaum leerer zu werden – 20 Stunden oder mehr sind bei mittlerer Lautstärke möglich. Einen ausführlichen Bericht über den Anker SoundCore findet ihr hier.

Angebot
Anker SoundCore - Mobiler Bluetooth 4.0...
1326 Bewertungen
Anker SoundCore - Mobiler Bluetooth 4.0...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden Technologie laden.
  • Tolle Sound-Qualität: Erleben Sie Ihre Musik mit vollem Stereo Sound ermöglicht durch Dual-3-Watt-Treiber und dedizierten Bass Port. Unterstützt Advanced Audio Distribution Profile (A2DP).

Anker SoundBuds Sport NB10: Die normalerweise knapp 30 Euro teuren Kopfhörer könnt ihr heute für 23,99 Euro bestellen. Auch die technischen Daten der Anker SoundBuds Sport NB10 lesen sich eindrucksvoll: Dank einer IPX-5-Zertifizierung und zusätzlicher Nano-Beschichtung sind die Bluetooth-InEars schweiß- und spritzwasser-resistent, zudem kommt der aktuelle Standard Bluetooth 4.1 für eine stabile kabellose Verbindung zu Einsatz. Hat man den Sport-Kopfhörer etwa zwei Stunden lang aufgeladen, hält der integrierte Akku bis zu sechs Stunden lang durch – ein Marathon dürfte damit schon drin sein. Im Inneren sorgen darüber hinaus 12 mm-Audio-Treiber für einen kraftvollen, klaren Klang. Einen ausführlichen Testbericht haben wir hier für euch vorbereitet.

Angebot
Anker SoundBuds Sport NB10, Bluetooth Kopfhörer...
89 Bewertungen
Anker SoundBuds Sport NB10, Bluetooth Kopfhörer...
  • Perfekter Halt: Flexible Ohrstücke und Haken sichern einen festen und bequemen Sitz auch bei extremen Training.
  • Wasserfest: Egal ob Sie im Regen laufen oder während des Trainings schwitzen die IPX-5 wasserfesten und nano beschichteten Ohrhörer sind doppelt wasserfest.

Anker PowerPort 6: Vor zwei Tagen war das Ladegerät mit den sechs USB-Anschlüssen in den Blitzangeboten, jetzt könnt ihr ganz entspannt im Angebot des Tages für 23,99 statt 29,99 Euro zuschlagen. Egal ob Großfamilie, Büro oder im nächsten Urlaub: Mit dem Anker PowerPort stehen wohl immer genug USB-Anschlüsse zur Verfügung, um iPhone, iPad und alle anderen Geräte mit einem passenden USB-Kabel aufladen zu können. Das Anker PowerPort liefert dabei mit 60 Watt und 12 Ampere genug Leistung, um auch sechs sehr hungrige Geräte gleichzeitig aufladen zu können. Ich habe seit einiger Zeit ein etwas kleines Modell mit fünf USB-Anschlüssen in meinem Arbeitszimmer im Einsatz und bin absolut zufrieden. iPhone und iPad werden schnell geladen und auch sonst stimmt die Verarbeitung. Von den ausfallenden Ports, die Anker vor ein paar Jahren zu beklagen hatte, ist mittlerweile keine Spur mehr.

Anker PowerPort 6 (60W 6-Port USB Ladegerät)...
  • Exklusive Power IQ Technologie: Erkennt Ihr Gerät und liefert die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit bis zu 2.4 Amps per Port oder 12 Amps gesamt.
  • Extrem kraftvoll und dabei nicht sperrig: Mit der höchsten Wattanzahl der Kategorie (60 Watt) durch 6 Ports können all Ihre Smartphones, Tablets oder andere Geräte gleichzeitig geladen werden. Das...

Der Artikel Kabel, Ladegerät & Lautsprecher: Zehn Anker-Produkte bis zu 20 Prozent günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Deutschland-Lieferungen verlassen das Lager

VersandSehr schön. Etwas mehr als 24 Stunden nachdem Apple damit angefangen hat, die Versandvorbereitungen früher MacBook Pro-Bestellungen in Angriff zu nehmen und den Bestellstatus bei zahlreichen Kunden von „Bestellung wird bearbeitet“ auf „Versand wird vorbereitet“ aktualisiert hat, gibt Cupertino am Donnerstagabend die ersten Versandbestätigungen aus. Aktuell verschickt Apple Versandbenachrichtigungen per E-Mail und hat die Online-Statusanzeige […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Staatsanwaltschaft von Manhattan hortet über 400 nicht zu knackende iPhones

Die Auseinandersetzung zwischen Apple und dem FBI zur von den Sicherheitsbehörden geforderten Entsperrung eines Terroristen-iPhone vom Anfang dieses Jahres ist inzwischen legendär. Apple hatte dabei nicht nachgegeben, das FBI aber letztlich offenbar doch einen Weg gefunden, sich in das iPhone zu hacken. Wie gut Apples Verschlüsselung beim iPhone ist, lassen nun auch neue Zahlen erahnen. Wie AppleInsider berichtet, lagern bei der Staatsanwaltschaft von Manhattan inzwischen 423 iPhones, auf deren Inhalte die Strafverfolgungsbehörden keinen Zugriff haben. Alle diese Geräte haben mindestens iOS 8 installiert und sind mit einer PIN oder per Touch ID gesichert. Kommt letzteres zum Einsatz, verfügt das Gerät zudem über eine Secure Enclave, die sich auch mit der eingangs angesprochenen Methode des FBI nicht knacken lässt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OLEDs für iPhones: Kapazitätsprobleme verursachen Kompromisslösungen

iphone7-family

Glaubt man den Gerüchten, so will Apple im kommenden Jahr seine iPhones mit OLED-Bildschirmen ausstatten. Während die Bildschirme bei anderen Herstellern schon längst zum Standard geworden sind, ist Apple noch bei LCDs. Aber da könnte es Probleme mit den Kapazitäten der Hersteller geben. Samsung kann nicht genug liefern Bloomberg berichtet darüber, dass Apple bis Ende (...). Weiterlesen!

The post OLEDs für iPhones: Kapazitätsprobleme verursachen Kompromisslösungen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malprogramm Tayasui Sketches Pro (Vollversion) bis kommenden Donnerstag kostenlos für iPhone und iPad

Tayasui Sketches Pro IconWas nützt einem ein Malprogramm für iPhone und iPad, wenn es unvollständig ist? Bis nächsten Donnerstag gibt es als App der Woche die Premium-App Tayasui Sketches Pro kostenlos. Ihr spart beim Download 4,99 Euro – und habt alles drin, was dazugehört.

Die von Künstlern entworfene App soll auch in Dir den Künstler wecken, deshalb gibt es erstens kaum Einschränkungen, zweitens umfangreiche Importmöglichkeiten und drittens hat man versucht, das Gefühl beim Zeichnen auf Papier nun auch auf das Display so weit wie möglich zu übertragen.

Die App bietet auch die Möglichkeit, Deine Fotos in Zeichnungen zu verwandeln. Das nennt sich dann Auto Paint. Du wählst den passenden Stift aus und das Programm macht den Rest. Natürlich kannst Du auch noch selbst zum Stift greifen, zum Beispiel, um Deine Signatur zum Kunstwerk hinzuzufügen.

Du kannst auch mit mehreren Ebenen arbeiten und verschiedene Zeichenstile miteinander kombinieren. Natürlich kann man auch zurückgehen oder wiederholen, so hat man die maximale Kontrolle über die Zeichnung.

Wenn Du ein echter Profi bist und andere an der Entstehung Deiner Zeichnungen teilhaben lassen willst, dann kannst Du auch den gesamten Entstehungsprozess Deiner Zeichnung aufzeichnen und ihn dann als Video teilen.

Zur Komplettierung des Funktionsumfangs bietet das Malprogramm noch 13 Schriften und diverse Hintergründe. So haben Kreative mit diesem Programm tatsächlich eine gute Unterstützung. Wer einen Stift zum Zeichnen benutzt, merkt erst die Besonderheit der App. Ich empfehle sie eher für das iPad. Wie schrieb ein Nutzer in der Bewertung? Das Zeichnen auf dem iPhone Display ist wie Zeichnen auf einem Haftnotizen-Block. Das stimmt wohl… Deshalb besser auf dem iPad.

Mit dem neuesten Update sind jetzt unlimitierte Ebenen dazugekommen und wen man sich mal vertan hat, kann man schrittweise zurückgehen – und das so oft, wie man will.

Die App bekommt von den Nutzern mit 4,5 Sternen ein sehr gutes Zeugnis. Ich schließe mich dem gerne an.

Tayasui Sketches Pro läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht (ohne Zeichnungen) 118 MB Speicherplatz und kostet normalerweise 4,99 Euro.

Seit der letzten Vorstellung auf unserer Seite wurde Tayasui Sketches komplett überarbeitet. Die Vollversion, erkennbar am Pro, kommt ohne In-App-Käufe aus.

Seit der letzten Vorstellung auf unserer Seite wurde Tayasui Sketches komplett überarbeitet. Die Vollversion, erkennbar am Pro, kommt ohne In-App-Käufe aus.

….

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

King Rabbit: Puzzle-Platformer bekommt Update mit 64 neuen Winter-Leveln

Viele Entwickler machen sich in dieser Jahreszeit Gedanken über neue passende Inhalte. So auch geschehen bei King Rabbit.

King Rabbit

King Rabbit (App Store-Link) ist eine Universal-App, die seit Mai dieses Jahres im deutschen App Store zum Download bereit steht. Der sehr empfehlenswerte Puzzle-Platformer benötigt etwa 89 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät sowie iOS 8.0 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache gespielt werden.

Als Sequel zum beliebten Puzzle Furdemption entführen laut Angaben der Entwickler im App Store „finstere Bösewichte die Hasenprinzessin. Das darfst du als König natürlich nicht zulassen! Hopple durch liebevoll animierte Levels, löse knifflige Rätsel, sammle so viel Gold wie möglich und befreie die eingesperrte langohrige Schönheit. Mit charmanter Grafik, geheimen Schätzen und tollen Items bietet dieser geniale Abenteuer-Puzzler jede Menge Knobelspaß.“

Schneemann als neuer Feind im Spiel

Das wichtigste beim Absolvieren der Level in King Rabbit ist neben dem Einsammeln von möglichst allen Goldmünzen auch das finale Erreichen der eingesperrten Hasen-Dame, um ein Level zu beenden. Mit Hilfe von Wischgesten navigiert man den Protagonisten, das weiße Kaninchen, durch das unwegsame Gelände. Plattformen mit brüchigen Steinen, todbringende Kreissägen und andere unliebsamen Gegebenheiten machen es dem Karnickel schwer, bis zum Ende des Levels durchzudringen.

Mit dem heutigen 17. November haben die Entwickler von RareSloth ihrem Puzzle-Game ein weiteres Update verpasst, das sich kostenlos im App Store herunterladen lässt und einige weitere Inhalte zur Verfügung stellt. So gibt es nun ganze 64 neue Level, die in einem speziellen Winter-Design gehalten sind, sowie einen zusätzlichen Gegner, den bösen Schneemann. Auch auf Feindesvarianten samt Eis, Feuer und Gift müssen sich Spieler von King Rabbit gefasst machen, genauso wie weitere Gegenstände, darunter Eis- und Giftkronen und vereiste Flächen. Als kleinen Bonus der Entwickler gibt es zudem neue Hintergrundbilder und Anpassungsmöglichkeiten im Spiel. Das Update lässt sich ab sofort kostenlos im App Store herunterladen.

WP-Appbox: King Rabbit (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel King Rabbit: Puzzle-Platformer bekommt Update mit 64 neuen Winter-Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: 5,2 Zoll OLED Display + 4,7 Zoll und 5,5 Zoll LCD-Modell

iPhone 8 mit OLED Display? Ja und Nein. Seit längerem wird darübr spekuliert, dass Apple im kommenden Jahr beim iPhone 8 auf ein OLED-Display setzen wird. Dieses dürfte jedoch nicht in allen Modellen zum Einsatz kommen.

iphone7_plus_test_6

iPhone 8: 5,2 Zoll OLED Display und neues Design

In den letzten Wochen sprach Analyst Ming Chi Kuo bereits davon, dass Apple ein 5,8 Zoll iPhone mit Curved-OLED-Display auf den Markt bringen wird. Barclays rechnete mit einem iPhone 8 mit rahmenlosen 5 Zoll und 5,8 Zoll Display. Beide Analysten könnten ein Stück weit recht haben.

Kuo hat eine neue Einschätzung für Investoren veröffentlicht, mit der er seine Informationen zum iPhone 8 konkretisiert, so Macrumors. Demnach wird Apple beim iPhone 8 auf ein Modell mit 5,8 Zoll OLED-Display setzen. Allerdings werde das „aktive“ Display rund 5,1 Zoll bis 5,2 Zoll besitzen. Dies ist mit einem speziellen Design begründet und so könnte das Display an den Kanten ein Stück weit abgerundet sein (Curved).

We predict OLED iPhone will be 5.1-5.2”, despite various market speculation. In terms of the display size of the OLED iPhone, current information from the upstream points to 5.8”, while that from the downstream points to 5”, which does not conflict, in our view. We predict OLED iPhone will adopt a 5.7-5.8” flexible OLED panel (with Samsung (KR) as the exclusive supplier). Nonetheless, for ‘specific design purposes’, the actual active area may be around 5.1-5.2”. Other than the OLED model, we expect Apple to launch new 4.7” and 5.5” TFT-LCD iPhone models.

Neben diesem 5,7 Zoll bis 5,8 Zoll Modell, welches im übertagenen Sinne ein 5,1 Zoll bis 5,2 Zoll Modell ist, wird Apple zwei weitere iPhone 8 Modelle auf den Markt bringen, so Kuo. Die Rede ist von einem 4,7 Zoll und 5,5 Zoll Modell mit LCD-Display.

Der Grund, warum Apple sich dazu entschließen könnte, nur ein Modell im kommenden Jahr mit OLED auszustatten, könnte darin liegen, dass Apples Zulieferer schlichtweg nicht in der Lage sind, soviele OLED-Displays bereit zu stellen, dass alle iPhone 8 Modelle bestückt werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatte auf Anker-Produkte

[​IMG]

Der chinesisch/amerikanische Hersteller Anker versorgt uns heute mit Rabatten auf einige ausgewählte Produkte aus den Bereichen Audio, Ladung und Kabel. Die Rabatte gelten automatisch nur heute am Donnerstag, 17. November.

Anker bietet zahlreiche Produkte aus den Bereichen Ladung, Kabel und Audio zum Teil bis 20 Prozent günstiger an. Die Rabatte werden automatisch beim Bezahlen abgezogen, ein...

Rabatte auf Anker-Produkte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 17.11.16

Bildung

WP-Appbox: Cluster (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: LightCapture (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: File Property Edit (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Azul (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: System Designer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Code Blackboard (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Do Http (Kostenlos+, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Market Junkie (Kostenlos+, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Scale It (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: LibreOffice Vanilla (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Polymail - Simple, Beautiful, Powerful Email (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: BabaCAD (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kiwi for Gmail Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Microsoft OneNote (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NordVPN - Best VPN for Internet Security via IKEv2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Road Tripper (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: PlayerONeGame (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Chill & Relax Nature — Ambient, HD Video & Sound (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Video Plus - Powerful Movie Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Senbay Studio (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft 

WP-Appbox: Slack (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: call.center free voip softphone (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wiko: Zwei neue Modelle für Einsteiger vorgestellt

Wiko Tommy (gelb)Auch abseits der grossen Hersteller findet ein Wettbewerb statt. Darum stellte Wiko nun die beiden Low-End-Modelle Freddy und Tommy vor (tolle Namensgebung an dieser Stelle!).
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone-Halter für's Fahrrad

iGadget-Tipp: iPhone-Halter für's Fahrrad ab 1.07 € inkl. Versand (aus China)

Als ich vor einiger Zeit mein iPhone mit Gürteln und Haargummis am Lenker befestigen musste hätte ich einiges für so ein Teil gegeben.

Ich hätte auch wesentlich mehr bezahlt als diesen Hammer-Preis...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 10: Zehn Gesten für mehr Effizienz

Mit diesen zehn schnellen Gesten benutzt Ihr Euer iPhone effizienter als zuvor.

Jeder User gewöhnt sich mit der Zeit an viele effektive Gesten, die die iOS-Nutzung angenehmer machen. Doch niemand kennt sie alle.

iOS 10 deutsch

Darum hier noch einmal kompakt zehn eher unbekannte, aber nützliche App-Gesten, die Euch im Alltag helfen werden:

  1. In Chat-Apps: Wischt über einem geöffneten Foto nach unten, um zurück zum Chat zu kommen. Das ist auch in Fotos möglich
  2. Tippt in der Fotos-App den oberen oder unteren Rand, um an den Anfang oder das Ende eines Albums zu kommen
  3. Zoomen per Zieh-Geste mit zwei Fingern ist auch in Videos möglich
  4. Die Safari-Linkleiste könnt Ihr per Tipp des unteren Bildschirmrands aktivieren
  5. Kürzlich gelöschte Tabs erreicht Ihr per Tipp auf das Tab-Icon unten links und einen gehaltenen Tipp auf das Plus-Icon
  6. Per Wischgeste über die Nummernanzeige des Taschenrechners könnt Ihr Schritte zurückgehen und wiederholen
  7. Kalender-Ereignisse können einfach per Drag&Drop in der Zeit umgestellt werden
  8. Eine angefangene Mail könnt Ihr nach unten ziehen, um sie zu einem Entwurf zu machen
  9. Alle Entwürfe findet Ihr bei gehaltenem Tipp auf den Erstellen-Button unten rechts
  10. Beim Scrollen durch Musikstücke: Zieht den Daumen nach oben, um feiner justieren zu können

(via CNet)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.1.1: Sperrbildschirm lässt sich überlisten

SperrZum 19. Mal seit dem Verkaufsstart des ersten iPhones sorgt ein Programmierfehler Apples dafür, dass nicht autorisierte Personen den Sperrbildschirm des iPhones umgehen und Zugriff auf die Inhalte des Adressbuches und der Foto-Bibliothek erlangen können. Dies zeigt ein frisch veröffentlichtes Youtube-Video, das die Prozedur in ausführlichen 11 Minuten demonstriert. Um Einen Blick auf die Bilder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPhone 8“: OLED-Hersteller können nicht genug für alle iPhones liefern

Gestern berichteten wir darüber, dass OLED-Displays in iPhones Einzug halten werden, aber möglicherweise nicht in alle Modelle. Heute gibt es einen neuen Bericht, der mögliche Gründe aufzeigt: Die Hersteller der Bildschirme können die Stückzahlen nicht liefern.

Lieferengpässe

Mark Gurman, ehemals bei 9to5mac, jetzt bei Bloomberg, schreibt auf seinem neuen Domizil, dass de Hersteller von OLED-Panels selbige nicht in den Stückzahlen liefern können werden, wie sie Apple bräuchte, um sie in allen iPhones zu verbauen. Das soll daran liegen, dass OLED-Displays komplizierter in Masse herzustellen seien als das bei LCD-Bildschirmen der Fall ist.

Zwar soll Apple mit Samsung einen Deal haben über OLED-Panels für 2017, dieser soll aber keine Stückzahlen garantieren. Samsung soll außerdem schon Probleme damit haben, seine eigenen Smartphones mit ausreichend Bildschirmen auszustatten, weshalb andere Kunden hinten anstehen müssen.

Laut Bloomberg hat Apple lediglich OLED-Panels für Bildschirmgrößen oberhalb von 5 Zoll bestellt. Es soll sich um über 100 Millionen Stück bis Ende des kommenden Jahres handeln, wobei Samsung das nicht liefern können wird. Insofern stünde es Apple gut zu Gesicht, eine Alternative zu finden. Dabei kommt wieder der Bericht von Ming-Chi Kuo ins Spiel, der davon berichtet, dass nicht alle Modelle OLED bekommen sollen, Apple stattdessen zwei Plus-Geräte auf den Markt bringen könnte. Der Übersichtlichkeit in der Produktpalette würde das jedoch nicht helfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: 4,7 Zoll Modell mit LCD-Display und einer Kamera, 5,5 Zoll Modelle mit LCD, OLED und zwei Kameras?

Geht es nach dem Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities, wird Apple im nächsten Jahr gleich drei neue iPhone-Modelle präsentieren: darunter ein 4,7 Zoll Modell mit einer Kamera, ein 5,5 Zoll Modell mit einer Dual-Lens Kamera und LCD-Display und ein komplett neues OLED-Modell, ebenfalls mit Dual-Lens Kamera. Kuo gibt keine genaue Größe für das Display des OLED-Modells an, aber es soll sich um ein Premium-Modell handeln. Zuvor war die Rede von einem 5,8 Zoll iPhone mit curved OLED und Glas-Gehäuse,

Der Beitrag iPhone 8: 4,7 Zoll Modell mit LCD-Display und einer Kamera, 5,5 Zoll Modelle mit LCD, OLED und zwei Kameras? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Replica: A Little Temporary Safety” ist ein Point-and-Klick Hacker-Game der besondern Art

Apple hat nicht nur viele alte Apps aus dem App Store entfernt, sondern auch neue Spiele hineingelassen. Eines davon ist “Replica: A Little Temporary Safety”.

Replica

Das 1,99 Euro teure und neue iOS-Spiel “Replica: A Little Temporary Safety” (App Store-Link) beweist wieder einmal, dass auch wir noch nicht alle Arten an Spielen gesehen haben. Mit Druck der Regierung gilt es ein fremdes Handy auszuspionieren, um Beweise für Terrorismus zu suchen. Das Spiel ist in deutscher Sprache verfügbar und bietet insgesamt 12 verschiedene Endungen an.

Aufgrund von Nachrichten und Hinweisen gilt es immer wieder kleine Rätsel zu lösen. Direkt zum Start steht ihr vor einem gesperrten Telefon und müsst zuerst den Passcode herausfinden. Hier solltet ihr auf die eingegangenen Text-Nachrichten achten, als Hinweis können wir sagen, dass das Datum und der Geburtstag eine wichtige Rolle spielt. Natürlich wollen wir keine weiteren Lösungen verraten, aus diesem Grund möchte ich noch ein paar Worte über das eigentliche Gameplay loswerden.

Replica 2

Sobald ihr das Telefon geknackt habt, sind einige Apps installiert, in denen ihr ebenfalls Hinweise suchen und finden müsst. Das Telefon sendet alle gefundenen Indizien direkt an die Regierung, damit diese weitere Schritte einleiten kann. Die Grafiken sind dabei auf Retro getrimmt, die Handhabung selbsterklärend. Der interaktive Roman, so beschreiben die Macher ihr Spiel, ist wirklich gelungen und bietet Spielspaß der besonderen Art und Weise, die ich so im App Store noch nicht finden konnte.

Wer das Telefon komplett durchleuchtet hat, kann von vorne beginnen und aufgrund von Handlungen und Aktivitäten eines der anderen Endungen herausfinden. Manchmal gilt es um die Ecke zu denken, um auf die Lösung zu kommen. Gerne könnt ihr die Kommentare nutzen, um euch mit anderen Spielern auszutauschen. Insgesamt ist das neue “Replica: A Little Temporary Safety” wirklich als gelungen zu bezeichnen und hebt sich von den bekannten Spiele-Genres ab.

WP-Appbox: Replica : a little temporary safety (1,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel “Replica: A Little Temporary Safety” ist ein Point-and-Klick Hacker-Game der besondern Art erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt auch 2016 zur „Hour of Code“ in weltweite Retail Stores

Das Jahr 2016 nähert sich langsam aber sicher seinem Ende. Genau wie in den Jahren zuvor bietet Apple auch in diesem Jahr wieder Hour of Code Workshops an. Diese finden vom 5. bis 11. Dezember im Rahmen der Computer Science Education Week in allen 487 Apple Retail Stores weltweit statt.

hour_of_code_2016

Apple lädt zur „Hour of Code“

Apple engagiert sich für Kinder, Jugendliche und generell für den Bildungsbereich. Im Sommer werden regelmäßig Ferien-Workshops in den Apple Stores angeboten und zum Jahresnde lädt der Hersteller zur sogenannten „Hour of Code“. Bei „Hour of Code“ handelt es sich um eine von code.org organisierte Programmierlernstunde, die Kindern und Jugendlichen das Programmieren näher bringen soll.

Ab sofort können sich interessierte Kids wieder für die Hour of Code bei Apple registrieren und in diesem Rahmen erste Erfahrungen als Software-Entwickler von Morgen sammeln.Die Hour of Code-Workshops gehören schon jetzt zu den beliebtesten Veranstaltungen in Apple Stores und lehren die Grundlagen der Informatik auf Basis der Programmierwerkzeuge der Code.org.

„Hour of Code verkörpert perfekt unsere Vision Apple Stores zu einem Ort für die Gemeinschaft werden zu lassen, an dem man sich trifft, lernt und unterhalten wird“, sagt Angela Ahrendts, Senior Vice President Retail von Apple. „Wir sind stolz darauf, die Swift Playgrounds App in die Workshops zu integrieren und fühlen uns geehrt, wieder zusammen mit Code.org an dieser unglaublich wichtigen Initiative zu arbeiten. Hour of Code ist eines der absoluten Highlights des Jahres, sowohl für unsere Teams als auch die Familien, die unsere Stores besuchen.“

In diesem Jahr liegt der Fokus auf Swift Playgrounds. An vielen Apple Standorten werden die Hour of Code-Workshops eine Einführung in Swift Playgrounds beinhalten. Dabei handelt es sich um eie kostenlose neue App für iPad, die Programmieren zum Leben erweckt. Das interaktive Interface von Swift Playgrounds ermutigt Anfänger erste Schritte mit Swift zu unternehmen. Swift ist die einfach zu erlernende Programmiersprache von Apple, die von professionellen Entwicklern benutzt wird, um erstklassige Apps zu erstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soriko bringt deutsche Radiosender auf den Mac

PlayerAn die Radio-App Soriko hat uns der gestrige IT-Einsatz im Kreise der Familie erinnert. Schwiegervaters neuer iMac sollte Start- bzw. Wohnzimmerklar gemacht werden und musste mit einer Handvoll Basis-Anwendungen wie etwa dem Banking-Programm MoneyMoney, der Fernseh-App Telemac und der dem Bildbearbeitungsprogramm Pixelmator ausgestattet werden. Zuletzt gespielte Lieder lassen sich in Spotify öffnen Irgendwann kam dann […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Kritik: Facebook stoppt Datenaustausch mit WhatsApp in ganz Europa

Nachdem sich Facebook bereits in Deutschland dem Druck der Datenschützer beugen und den angekündigten Datenaustausch mit der Tochter-App WhatsApp deaktivieren musste, zog kurz darauf auch die Regierung Großbritanniens mit einem entsprechenden Erlass nach. Wie die Financial Times berichtet hat Facebook nun den viel kritisierten Datenaustausch in ganz Europa ausgesetzt. Dies habe auch das Irish Data Protection Commissioner Office bestätigt, welches die für Facebook in Europa zuständige Aufsichtsbehörde ist. Hierdurch dürfen (zumindest offiziell) keinerlei Daten, die über WhatsApp erhoben werden, etwa die Telefonnummer zur Registrierung oder der letzte Zeitpunkt der App-Nutzung, nicht an die Konzernmutter Facebook durchgereicht werden. Dort hat man inzwischen angekündigt, dass man versuchen werde einen Weg zu finden, der im Einklang mit europäischen Datenschutzgesetzen steht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple speichert Anruflisten des iPhones automatisch in iCloud (Aktualisierung)

Datenschutz und Sicherheit lassen sich nicht immer mit den Annehmlichkeiten intuitiver Automatismen vereinen, wie nun Apple im Zusammenhang mit iCloud zeigt. Wie Mitarbeiter von ElcomSoft, russischer Spezialist für Hackwerkzeuge, festgestellt haben, speichert Apple automatisch die Metadaten von Telefongesprächen in der iCloud, wenn der Dienst auf dem iPhone aktiviert wurde. Eine Option, um dies...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Xbox-Hit Neon Chrome zum iOS Startpreis und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Bundle zum Sonderpreis

App-News

Castro: Eine der besten Podcast-Apps gibt es heute einen Euro günstiger.

Castro — Play and Share Podcasts Castro — Play and Share Podcasts
(83)
4,99 € 3,99 € (universal, 16 MB)

Neon Chrome: Die frisch erschienene Game-App, schon auf der Xbox One und der PS4 ein großer Erfolg, wird zum Start noch mit sattem Bonus abgegeben. In Kürze steigt der Preis von 4,99 Euro auf 9,99 Euro.

Nur mit Hilfe von zwei Joysticks werden in diesem Top-Down Shooter futuristische Protagonisten im Kampf mit harten Gegnern gesteuert. Das Video hängen wir unten an:

Neon Chrome Neon Chrome
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 197 MB)

neon-chrome-ios

Tayasui Sketches Pro: Bei der Zeichen-App, heute gratis, lassen sich knapp fünf Euro sparen.

Tayasui Sketches Pro Tayasui Sketches Pro
(147)
4,99 € Gratis (universal, 113 MB)

Boulder Dash: Die Jubiläums-Edition ist nur für kurze Zeit im Angebot – Ihr spart 4 Euro ein.

Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium
(21)
6,99 € 2,99 € (universal, 76 MB)

Affinity Designer: Die mächtige Foto-Software gibt gerade 10 Euro Preisnachlass. Ein Must-Have für Mac- und neuerdings auch Windows-Besitzer.

Affinity Designer Affinity Designer
(618)
49,99 € 39,99 € (245 MB)

App des Tages

Burrito Bison Launcha Libre,  einen würdigen Nachfolger von Burrito Bison, haben wir heute zur App des Tages gekürt – ein knallbunter Spaß, wie auch das Video unten zeigt:

Burrito Bison: Launcha Libre
(166)
Gratis (universal, 437 MB)

Neue Apps

Asymmetric: Der neue Puzzler des Österreichers Klemens Strasser, bekannt für Elementary Minute, erfordert das Kontrollieren zweier Charakter, die asyncron in die jeweils andere Richtung laufen und zusammengeführt werden müssen. Clevere Ansatz, herausfordernde Level. Und sicherlich heute die spannendste Neuerscheinung.

Asymmetric Asymmetric
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 72 MB)

Duelstar: Ein Arcade-Shooter mit Manga-Charakteren und Retro-Grafik. Sechs verschiedene Kampfschiffe (und in Zukunft noch mehr) stehen im Einzel- oder lokalen Multiplayer-Modus zur Auswahl.

Duelstar Duelstar
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 56 MB)

Battleship Lonewolf: In ähnlicher Shooter-Manier, doch mit einer großen Kampagnen-Story als Basis, kommt dieses Game daher. Ihr kombiniert diverse Waffentypen an Eurem Schlachtschiff, um gegen unbekannte Weltraum-Lebewesen zu bestehen.

Battleship Lonewolf: Space Shooter
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 239 MB)

[Under]: Ihr seid die einzige Hoffnung für den in einem Labyrinth gefangenen Wesley. Und versucht ihn per Textkommunikation zu befreien.

[Under] [Under]
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 14 MB)

Aflóat: Dieses neue Puzzle mit Accelerometer-Steuerung wird zu zweit via lokalem Multiplayer gespielt.

Aflóat Aflóat
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 1.6 MB)

Volanti Globus: Auch dieser Platformer, exklusiv für das iPhone erhältlich, arbeitet mit Bewegungssteuerung – und die ist, da Ihr eine schwere Kugel steuert, nicht so leicht zu kontrollieren.

Volanti Globus Volanti Globus
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 3.7 MB)

Dungeon Journey – Source of Evil: Viele individuell gestaltete Zombie-Grafiken machen dieses trashige Dungeon-Abenteuer zu einem Tipp für Horror-Fans.

Dungeon Journey: Source of Evil
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 147 MB)

Rookfall: Ein ungewöhnlicher Puzzler, in dem Ihr einen Turm steuert, der in farblich codierten Schritten über ein geometrisches Feld manövriert werden soll.

Rookfall Rookfall
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 80 MB)

Replica: Und auch das bereits vor drei Tagen erschienene interaktive Textabenteuer Replica wollen wir Euch an dieser Stelle noch einmal ans Herz legen – denn die rund um eine Terrordrohung ist einfach packend.

Replica : a little temporary safety
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 122 MB)

Go Rally: Zunächst gab es das Game nur für Apple TV. Jetzt ist es auch für iOS erschienen. Ihr rast auf 100 verschiedenen Strecken. Hinter dem Spiel steckt die bekannte Entwicklerschmiede Chillingo.

Go Rally Go Rally
(6)
4,99 € (universal, 254 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (17.11.2016)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Battlefleet Gothic: Leviathan
(30)
5,99 € 3,99 € (universal, 340 MB)
Neon Chrome Neon Chrome
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 197 MB)
Game About Flight 2 Game About Flight 2
(65)
0,99 € Gratis (universal, 83 MB)
Alice in Wonderland Puzzle Golf Adventures Alice in Wonderland Puzzle Golf Adventures
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 174 MB)
Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium
(21)
6,99 € 2,99 € (universal, 76 MB)
Deus Ex GO Deus Ex GO
(186)
1,99 € 0,99 € (universal, 258 MB)

Deus Ex GO 2

Gangster Granny Gangster Granny
(158)
0,99 € Gratis (universal, 369 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(18)
2,99 € 1,99 € (universal, 382 MB)
Game Tycoon 2 Game Tycoon 2
(7)
4,99 € 3,99 € (universal, 978 MB)
Gold Rush! Anniversary HD Gold Rush! Anniversary HD
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 2722 MB)
Circle Stop Circle Stop
(5)
1,99 € Gratis (universal, 72 MB)
Blindfolded Blindfolded
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 25 MB)
Raiden Legacy Raiden Legacy
(77)
4,99 € 0,99 € (universal, 169 MB)
Eisenhorn: XENOS
(5)
9,99 € 5,99 € (universal, 2869 MB)
Perchang Perchang
(123)
1,99 € Gratis (universal, 301 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(61)
1,99 € 0,99 € (universal, 181 MB)
The Tiny Bang Story HD The Tiny Bang Story HD
(807)
2,99 € 0,99 € (iPad, 180 MB)
Braveland Wizard Braveland Wizard
(19)
2,99 € 0,99 € (universal, 383 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 17. November (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:07h

    4. Batman-Episode erscheint kommende Woche

    Telltale Games hat den Releasetermin für die vierte Episode von Batman – The Telltale Series (AppStore) bekanntgegeben. „Guardian of Gotham“ wird am 22. November erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 13:13h

    Update für „Final Fantasy Brave Exvius“

    Square Enix hat ein neues Update für Final Fantasy Brave Exvius (AppStore) veröffentlicht. Diesees bietet zeitlich begrenzte Charaktere aus BRAVE FRONTIER sowie einen neuen PvP-Mehrspieler-Modus.
    Final Fantasy Brave Exvius iOSFinal Fantasy Brave Exvius iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 12:10h

    „Boulder Dash 30th Anniversary Premium“ mal wieder reduziert

    Statt 6,99€ kostet Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium (AppStore) aktuell nur 2,99€. Ist zwar nicht der Tiefspreis, aber ein guter Preis für die Neuauflage des Klassikers. Mehr Infos zum iOS-Revival gibt es in diesem Artikel.
    Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:45h

    „Bethesda Pinball“ angekündigt

    Zen Studios hat Bethesda Pinball angekündigt. In absehbarer Zukunft könnt ihr also vermutlich auf Fallout- und Doom-Tischen flippern. Wir halten euch auf dem Laufenden.
    Bethesda Pinball iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 17. November (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.11.16)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Castro — Play and Share Podcasts Castro — Play and Share Podcasts
(83)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 16 MB)
Tayasui Sketches Pro Tayasui Sketches Pro
(147)
4,99 € Gratis (universal, 113 MB)

hinweise Note-ify Screen

Easy Spending - Expense tracker, Save Money Easy Spending - Expense tracker, Save Money
(16)
1,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
InstaWeb: Web to PDF Converter, Article Reader
(73)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Simpler Contacts – Smart merge duplicate contacts Simpler Contacts – Smart merge duplicate contacts
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 6.5 MB)
Simpler Pro - Smarter Kontaktmanager Simpler Pro - Smarter Kontaktmanager
(1167)
4,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Vintage Design – Logos und Plakate erstellen DIY Vintage Design – Logos und Plakate erstellen DIY
(384)
2,99 € 1,99 € (universal, 258 MB)

Foto/Video

Learn Lightroom 4 retouching Edition Learn Lightroom 4 retouching Edition
(35)
5,99 € 3,99 € (universal, 288 MB)
PhotoTangler Collage Maker PhotoTangler Collage Maker
(19)
2,99 € Gratis (universal, 1.4 MB)
AURA - Camera Photo Editor: Filters, Frames & Text For Instagram.
(121)
14,99 € 10,99 € (iPhone, 41 MB)
iMetaPhoto iMetaPhoto
(14)
1,99 € Gratis (iPhone, 4.4 MB)

Musik

Sample Lab Sample Lab
(21)
3,99 € Gratis (universal, 46 MB)
Blocs Wave - Make & Record Music Blocs Wave - Make & Record Music
(29)
6,99 € 2,99 € (universal, 65 MB)
iMini Synthesizer iMini Synthesizer
(109)
9,99 € 4,99 € (iPad, 89 MB)

Kinder

KlangDings - Das Haus voller Musik für Kinder KlangDings - Das Haus voller Musik für Kinder
(36)
2,99 € 0,99 € (universal, 118 MB)
JungleJam! Musik-App für Kinder JungleJam! Musik-App für Kinder
(50)
2,99 € 0,99 € (universal, 252 MB)
Toca Friseursalon Toca Friseursalon
(430)
2,99 € Gratis (universal, 42 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebot des Tages bei Amazon: Bis zu 45 Prozent Rabatt auf Gesundheitsprodukte

Bei Amazon gibt es heute als eines von mehreren Angebote des Tages bis zu 45 Prozent Rabatt auf Gesundheitsprodukte. Darunter sind auch zwei smarte Körperwaagen zu finden.

Medisana Waage

Falls ihr in den letzten Wochen bereits mit dem Gedanken gespielt habt, eine smarte Körperwaage zu kaufen, habt ihr heute gleich zwei passende Produkte zur Auswahl. Den Anfang machen wir mit einem besonders günstigen Modell, der Medisana BS 444 connect Körperanalysewaage, die mit 3,8 von 5 möglichen Sternen gar nicht einmal so schlecht bewertet ist und heute für nur 23,19 Euro zu haben ist.

  • bis zu 45 Prozent Rabatt auf Gesundheitsprodukte: Alle Produkte im Überblick (Amazon-Link)

Die Personenwaage hat eine maximale Tragkraft von 180 Kilogramm und kann gemeinsam von acht Nutzern verwendet werden, die anhand von Gewicht und Körperfett automatisch dem korrekten Profil zugeordnet werden. Die Synchronisation mit dem iPhone oder iPad erfolgt mit der kostenlosen Universal-App VitaDock+ und Bluetooth 4.0.

Die gemessenen Daten werden auf iPhone und iPad synchronisiert und können dann innerhalb von VitaDock+ verwaltet werden. “Haben die Waage nun schon einige Wochen. Alles läuft wie es soll. Auch die Anbindung an die App klappte auf Anhieb und die Übertragung läuft stabil. Man muss sich einfach nur an die Anleitung halten. Die Daten werden an Apple Health Kit geleitet (wenn gewünscht”, hat ein zufriedener Nutzer erst vor einigen Tagen auf Amazon geschrieben.

Medisana BS 444 connect Körperanalysewaage (zur...
  • Messung von Gewicht, Körperfett, Körperwasser, Muskelanteil und Knochengewicht
  • Integrierte Kalorienbedarfsanalyse (BMR) und Ermittlung des BMI Wertes

Im Gegensatz zur Medisana BS 444 connect haben wir die zweite Waage bereits selbst ausprobiert. Im Gegensatz zum Volkswagen Polo bekommt ihr hier den Porsche unter den smarten Körperwaagen, die erst in diesem Jahr veröffentlichte Withings Body. Die smarte Waage war in den letzen Tagen ja bereits in den letzten Tagen für 88,99 Euro im Angebot, heute sinkt der Preis noch einmal um 5 Euro.

Aktuell ist die Waage mit 4,2 von 5 möglichen Sternen bewertet. Ich selbst habe die Body Cardio, die natürlich mit der gleichen Software und der gleichen App ausgestattet ist, seit Juni im Einsatz und kann keine Schwierigkeiten feststellen. Ich stelle mich morgens auf die Waage, bekomme alle wichtigen Daten angezeigt, die automatisch an meinen Withings-Account gesendet werden, von wo aus ich sie später auf mein iPhone synchronisiere. Falls ihr die Daten nicht ständig durch das WLAN jagen wollt, kann die Withings Body auch direkt per Bluetooth synchronisiert werden.

Die Withings Body funktioniert rund eineinhalb Jahre mit vier AAA-Batterien und kann mit bis zu acht verschiedenen Personen benutzt werden, das sollte für quasi fast jeden Haushalt ausreichend sein. Neben dem Gewicht werden nicht nur Körperfettanteil, Muskel- und Knochenmasse sowie Wasseranteil gemessen, sondern auch andere spannende Daten angezeigt: Beispielsweise die Schrittanzahl des Vortags oder das Wetter des Tages. Letzteres ist morgens gar nicht so verkehrt, wie ich aus eigener Erfahrung zu berichten weiß. Klar, man hat am Abend eh noch mal nach dem Wetter geschaut, eine kleine Bestätigung vor dem Anziehen kann aber sicherlich nicht schaden.

Withings Body Körperanalysegerät
59 Bewertungen
Withings Body Körperanalysegerät
  • Komplette Körperanalyse: Präzise Messung von Gewicht und BMI, Körperfettanteil, Knochenmasse, Muskelmasse und Körperwasser dank der Position ControlTM-Technologie.
  • Automatische Synchronisierung: Die Daten von jedem Wiegen werden via WLAN automatisch in die Health Mate-App eingespeist (iOS 8+ und Android 2.3.3+).

Der Artikel Angebot des Tages bei Amazon: Bis zu 45 Prozent Rabatt auf Gesundheitsprodukte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Designed by Apple in California: Ive gibt Einblicke in Entstehung des Werks

Designed by Apple in California: Ive gibt Einblicke in Entstehung des Werks auf apfeleimer.de

Dass Apple jetzt auch unter die Buchhändler (Designed by Apple in California) gegangen ist, haben wir Euch ja schon vor zwei Tagen berichtet. Und dass bei einem Preis von 199/299 Euro (je nach Größe) garantiert auch ein kleiner Shitstorm in den sozialen Netzwerken Richtung Cupertino losbricht, war auch irgendwie abzusehen. Jetzt meldet sich niemand geringeres als Chef-Designer Ive zu Wort, um das Projekt etwas genauer vorzustellen.

Ive & Team wollten ihre bisherigen Werke dokumentieren

Anfangen das Buch zu entwickeln habe Ive und sein Team vor knapp acht Jahren. Sie fühlten sich verpflichtet, ein Archiv anzulegen, mit allem, was sie bis jetzt so designed hatten. Als Designer sei er und sein Team aber eigentlich mehr daran interessiert, etwas Neues zu gestalten, als eine Art Dokumentation ihrer Arbeit zu fabrizieren.

Interessante Einblicke in frühes Entwicklungsstadium des iPhone

Außerdem gibt Ive einen recht interessanten Einblick in die Entstehung des iPhone. Denn er und sein Team waren anfänglich überzeugt, dass das iPhone-Projekt niemals funktionieren würde. Zum Beispiel hatten sie große Schwierigkeiten, dass der Touchscreen beim Telefonieren nicht versehentlich durch Ohr-Berührungen angeklickt wurde. Erst durch den Einsatz zusätzlicher Hardware (Lichtsensor) war es möglich, dieses Problem zu umschiffen. Kurz gesagt: Gute Idee gehabt und bei der Umsetzung kommen immer wieder neue Hürden auf das Design-Team zu.

Dann äußert sich Ive noch zu dem Vorwurf, Apple sie bei Innovationen immer sehr langsam und hänge der Konkurrenz hinterher. Das läge mit daran, dass es in seinen Augen wesentlich einfacher sei, etwa Brandneues zu entwickeln als etwas Vorhandenes immer weiter zu verbessern. Wenn man sich die Ausführungen so durchliest, dann bekommt man eigentlich schon Lust, sich das Werk aus Cupertino mal anzusehen.

Sollte Euch der Preis abschrecken und Ihr seid aktuell auf der Suche nach einem Apple-Geschenk in Buchform, dann könnte Euch auch das 2014 erschienene Iconic-Buch „Tribute to Apple“ gefallen. Das gibt’s für ein Viertel des Preises und erlebt gerade aufgrund des neuen Buch-Release ein regelrechtes Revival. Das komplette Interview findet ihr hier.

Der Beitrag Designed by Apple in California: Ive gibt Einblicke in Entstehung des Werks erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lyngobook

Lyngobook™ ist ein Lernwerkzeug für einen klügeren, schnelleren Weg sich neuen Vokabeln anzunehmen. Unser Gehirn erinnert sich besser und kann mehr Informationen abrufen, wenn es einen Zusammenhang gibt. Sind Sie je an den Ort zurückgekehrt, an dem Sie geglaubt haben Ihren Schlüssel verloren zu haben um sich dort umzuschauen und die Erinnerungen zu wecken? Lyngobook™ hilft Ihnen Ihr Vokabular in bedeutungsvolle Situationen einzubauen, in der Worte miteinander verbunden sind. So erhalten Sie nicht nur das Vokabular, sondern setzen auch visuelle Auslöser um Wörter schneller in Situationen und Umgebungen abzurufen, in der sie benötigt werden.

Schöne, gemalte Szenen bieten eine visuelle Erfahrung für Kinder und Erwachsene. Lyngobook™ ist auf Englisch (US), Französisch, Spanisch, Deutsch und Chinesisch erhältlich und umfasst 14 Kapitel. Mehr Kapitel und Sprachen werden über Zeit durch kostenfreie Aktualisierungen bereitgestellt!

Eigenschaften:

• 14 Kapitel mit 300+ Wörtern (bald mehr)
• Englisch (US), Spanisch, Französisch, Deutsch und Chinesisch
• Keine In-App Käufe. Einmaliger Preis umfasst alle Sprachen und Aktualisierungen der Inhalte. 
• Keine Werbung. Kein Login. Keine Sammlung von Informationen.
• Der gesamte Inhalt kann offline auf Ihrem Gerät abgerufen werden.
• Erinnern Sie sich an Wörter durch den Kontext.
• Popup Flashkarten umfassen isolierte Bilder von Gegenständen und Wortbetonungen.
• Fokus auf Wortgruppen die Ihnen wichtig sind.
• Ansprechend für Kinder und Erwachsene.

Kompatibilität:
iPad, iPhone 4s, 5, 5c, 5s, 6, 6 Plus, 6s, 6s Plus mit iOS 8.0 oder neuer.

WP-Appbox: Lyngobook (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forensik-Tool-Hersteller: Apple speichert iPhone-Anrufprotokolle in iCloud – für viele Monate

Phone Breaker iCloud

Apple synchronisiert die Anrufhistorie von iCloud-Nutzern automatisch ohne darauf explizit hinzuweisen. Die Software des Herstellers soll Strafverfolgungsbehörden ermöglichen, dies auszulesen – "nahezu in Echtzeit".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Wallet: Das iTunes-Guthaben im Blick

70euroEin schneller Hinweis für alle Nutzer von iTunes-Guthabenkarten. Wer seine App Store-Einkäufe nicht von der Kreditkarte abbuchen lässt, sonder auf die immer wieder vergünstigt angebotenen Guthabenkarten setzt, kann das vorinstallierte iOS-Wallet nutze, um sein aktuelles Guthaben im Blick zu behalten. Öffnet dafür den App Store auf eurem Gerät und scrollt euch euch im Bereich „Highlights“ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hour of Code: Jetzt für Workshop bei Apple anmelden

Im Rahmen des Projekts code.org bietet Apple in seinen Stores Gratis-Workshops.

Code.org ist eine Informatik-Themenwoche, die vom 5. bis 11. Dezember läuft. In den Stores finden Entwickler und Code-Interessierte zusammen, genannt „Hour of Code“.

swift_groß_1

Apple erlaubt ab sofort heute die Registrierung für diese Workshops. Hour of Code-Workshops gibt es bei Apple alljährlich, sie sind stark nachgefragt.

Wer also die Grundlagen der Informatik auf Basis der Programmierwerkzeuge von Code.org näher kennenlernen will und später eventuell Apps entwickeln möchte, kann sich ab sofort im Apple Store oder auf der Website des gewünschten Stores anmelden.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Stores: Kostenlose Programmierkurse angekündigt

Unter dem Titel "Hour of Code" hat Apple kostenlose Informatikkurse angekündigt, in denen Teilnehmern das Programmieren von Computern nahegebracht wird. Diese Kurse, welche sich vornehmlich an Schüler richten, finden in allen mehr als 487 Apple Retail Stores weltweit vom 5. bis 11. Dezember statt - also auch den 14 deutschen und 4 Schweizer Apple Stores. Grundlage der einstündigen Kurse bilden ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duelstar: lokaler Multiplayer-Space-Shooter als Premium-Download

Seit einigen Tagen gibt es Duelstar im AppStore. Die 1,99€ teure Universal-App von Indie-Entwickler Antti Salama ist ein kleiner Space-Shooter, den ihr alleine oder mit einem Mitspieler an einem Gerät spielen könnt.

Entscheidet ihr euch für eine Runde alleine, tretet ihr gegen einen KI-Gegner an. Habt ihr einen Freund oder eine Freundin zur Seite, spielt ihr gegeneinander. Jede Runde wird nach dem „Best of 9“ gespielt. Ihr müsst also fünf einzelne Runden gewinnen, um aus dem Duell als Sieger hervorzugehen.
Duelstar für iOS
In Duelstar (AppStore) steuert jeder Spieler ein Raumschiff, allerdings über nur einen Button in der eigenen Geräteecke. Über diesen könnt ihr sowohl feuern als auch das Raumschiff fliegen. Wie das geht, erfahrt ihr jetzt…

One-Touch-Steuerung erfordert Übung

Berührt ihr den Button nicht, dreht euer Raumschiff auf der Stelle im Kreis. Drückt ihr den Button, feuert ihr zum einen und fliegt zum anderen vorwärts. Und tappt ihr nur einmal kurz auf den Button, ändert ihr die Drehrichtung. So gilt es zum einen, den Gegner anzuvisieren und zu beschießen, und zum anderen der Sonne, die ebenfalls durch die kleinen Arenen fliegt, auszuweichen.
Duelstar für iOS
Denn Kontakt mit der Sonne bekommt euch gar nicht gut, kostet euch genauso wie Treffer vom Gegner Lebensenergie. Ist diese erloschen, hat der Gegner einen Punkt. Der Verlierer einer Runde darf sich dann entweder zufallsbasiert oder aus zwei Vorgaben eines der insgesamt sechs Raumschiffe aussuchen. Diese haben alle unterschiedliche Waffen und Eigenschaften, was Abwechslung ins Spiel bringt, uns zum Teil bei der Bewaffnung aber auch etwas unausgewogen vorkam. Insgesamt ist Duelstar (AppStore) ein solider Multiplayer-Space-Shooter für iOS als Premium-Download.

Duelstar iOS Trailer

Der Beitrag Duelstar: lokaler Multiplayer-Space-Shooter als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG 4K und 5K Display zum Sparpreis, erster Versand beginnt

Die ersten bestellten Ultrafine 4K Displays von LG werden inzwischen versendet.

Apple hat auf seinem Event zum neuen MacBook Pro 2016 auch die 4K- und 5K-Displays von LG hervorgehoben. Da Apple selbst im Display-Markt nicht mehr aktiv wird, wurden die beiden hochauflösenden Bildschirme gemeinsam mit LG entwickelt, unter anderem fürs Zusammenspiel mit dem neuen MacBook Pro 2016.

Beide Displays werden „nur bis 31. Dezember“ zum Sonderpreis verkauft. 

Die gute Nachricht: Ab der nächsten Woche sollen die ersten Käufer ihre neuen 4K-Bildschirme erhalten. Um den 15. November hat der Versand begonnen.

lg-ultrafine-5k-display-monitor

LG UltraFine 4K Displays unterwegs, 5K später

Wer den Screen jetzt erst aktuell bestellt, muss sich jedoch noch gedulden, denn die Lieferzeit ist auf sechs bis acht Wochen angestiegen. Klar ist aber: Wer bis 31. Dezember ordert, erhält den Sonderpreis.

Auch diejenigen, die sich die 5K-Version des Bildschirms entscheiden, brauchen noch Geduld. Bestellungen (zum Sparpreis) werden natürlich entgegengenommen. Doch hier gibt es aktuell noch keine Versand-Verfügbarkeit.

Übersicht der USB-C- und weiteres MacBook-Pro-Sparangebot


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MP3 Music Converter-Audio Converter

Hier ist der beste MP3 Music Converter! Mit diesem Programm können Sie MP3 und andere Musikformate auf Ihren Wunsch konvertieren. Dabei steht Ihnen viele allgemeine/verlustfreie Audioformate zur Verfügung.

Funktionen vom MP3 Music Converter:
1. Video in MP3 und andere Audioformate umwandeln
Der Video to MP3 Converter kann Videos in MP3/AAC/M4A/M4R/WMA/FLAC/WAV und andere Audio- und Musikformate umwandeln. Wenn Sie ein heruntergeladenes Video in MP3 konvertieren wollen, können Sie diesen besten MP3 Konverter verwenden.

2. WMA/M4A in MP3, WAV in FLAC, AAC in MP3 konvertieren
Der Music Converter ist auch ein Audio File Converter, der MP3, FLAC, WAV usw. umwandeln kann. Dabei können Sie Audiodateien in MP3 konvertieren, MP3 in andere Musikformate umwandeln, WAV/WMA/M4R/ALAC/OGG in AC3/AIFF/MKA ändern. Mit diesem Audio Converter lassen sich alle gängigen Audioformate konvertieren.

3. Audiodateien bearbeiten
Mit diesem MP3 Converter können Sie die Audiolänge leicht schneiden. Beispielweise wenn Sie eine MP3 Datei in M4R als iPhone Klingelton umwandeln möchten, können Sie die MP3 Datei aufteilen. Die Lautstärke lässt sich auch anpassen.

4. Audiodateien zusammenfügen
Bevor Sie Ihre Musikdateien konvertieren, können Sie die Option „In eine Datei zusammenfügen“ einschalten und dann die Dateien in eine einzelne Datei zusammenführen.

5. MP3 und Musik abspielen
Nach der Bearbeitung können Sie die Audiodatei im Vorschau-Fenster wiedergeben und anhören.

6. Audiodateien für verschiedene Geräte umwandeln
Der MP3 Converter wandelt Musikdateien in kompatible Formate für iTunes, iPhone 6s Plus/6s/6 Plus/6/5s/5c/5/4S/4/3GS, iPad Pro/Air/mini, iPod, Samsung Handys, LG, HTC, Sony und andere Android-Smartphones.

Befolgen Sie die Anleitung unten, um MP3 und andere Audiodateien zu konvertieren.

1. Klicken Sie auf „Datei hinzufügen“, um MP3, M4R, WMA, WAV, OGG, AC3 Dateien oder ein Video zu importieren.

2. Klicken Sie auf „Schneiden“, bevor Sie die Musikdateien umwandeln. Damit können Sie die Audiolänge schneiden.

3. Wählen Sie ein Ausgabeformat für Ihre Audiodateien, wie z.B. „M4R“ für iPhone Klingelton, „MP3“ für fast alle populären Geräte, und auch ALAC, WMV, FLAC, AIFF als verlustfreie Formate.

4. Wenn Sie Ihre Audiodateien zusammenführen möchten, können Sie die Option „In eine Datei zusammenfügen“ aktivieren. Sie können auch mit dem integrierten Music Player die Musik hören.

5. Dann klicken Sie auf „Konvertieren“, um die MP3 Musik umzuwandeln.

WP-Appbox: MP3 Music Converter-Audio Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In allen Filialen: Apple bietet kostenlose Code-Workshops an

Tim CodeApple hat heute die Möglichkeit zur Registrierung für die diesjährigen „Hour of Code“-Workshops gestartet, die vom 5. bis zum 11. Dezember in allen 487 Apple Retail Stores weltweit stattfinden. Nach Angaben des Unternehmens gehören die Veranstaltungen, die sich den Grundlagen der Informatik widmen, zu den beliebtesten Events in Apples Filialen und sollen sich in kürze […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Datensammelwut in Europa vorerst beendet

WhatsApp

Facebook und WhatsApp gehören mittlerweile zusammen und wollten seit August auch sensible Daten wie Telefonnummern, vor allem aber Verbindungen zwischen Nutzern, austauschen. Das stieß auf einigen Widerstand bei Nutzern und Datenschützern. Die Sammlung ist jetzt erstmal auf Eis gelegt, europaweit. Irland ist schuld Nach Angaben der Financial Times hat Facebook die Sammlung von Kundendaten aus (...). Weiterlesen!

The post WhatsApp: Datensammelwut in Europa vorerst beendet appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Bildstabilisator für alle und neues OLED-Modell

Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities lag schon oft richtig mit seinen Forschungen. Er hat wieder ein paar Informationen herausgefunden, die das kommende iPhone betreffen, das möglicherweise als „iPhone 8” auf den Markt kommt. Demnach soll es ein drittes Modell geben und alle Kameras sollen mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet werden und nicht nur die Weitwinkelkameras.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Hour of Code“: Apple lädt zu Informatik-Workshops ein

Shortnews: Im Rahmen der Informatikwoche von Code.org, die vom 5. bis 11. Dezember läuft, finden in allen Apple Stores weltweit Events mit Entwicklern und Technikern statt. Dazu hat Apple heute die Möglichkeit zur Registrierung für diese Workshops gestartet. Hour of Code-Workshops gehören zu den beliebtesten Veranstaltungen in Apple Stores und lehren die Grundlagen der Informatik auf Basis der Programmierwerkzeuge der Code.org. Damit wollen Apple und Code.org jedem Schüler die Möglichkeit zu geben, Informatik zu lernen.

hour-of-code-1

In diesem Jahr werden an vielen Apple Standorten die Hour of Code-Workshops eine Einführung in Swift Playgrounds beinhalten. Damit will Apple den Einstieg erleichtern und seine Sprache weiter voranbringen.

„Hour of Code verkörpert perfekt unsere Vision Apple Stores zu einem Ort für die Gemeinschaft werden zu lassen, an dem man sich trifft, lernt und unterhalten wird“, sagt Angela Ahrendts, Senior Vice President Retail von Apple. „Wir sind stolz darauf, die Swift Playgrounds App in die Workshops zu integrieren und fühlen uns geehrt, wieder zusammen mit Code.org an dieser unglaublich wichtigen Initiative zu arbeiten. Hour of Code ist eines der absoluten Highlights des Jahres, sowohl für unsere Teams als auch die Familien, die unsere Stores besuchen.“

Für die Anmeldung zu den Workshops kann man sich im entsprechenden Retail Store sowie über die App anmelden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Apples neue TV App

Apple hat seine neue TV App Ende Oktober vorgestellt. Diese ist Bestandteil von iOS 10.2 sowie tvOS 10.1 und wird im Dezember für Kunden in den USA verfügbar sein. Dezeit befinden sich beide Systeme noch in der Beta-Phase und werden in den kommenden Wochen gemeinsam mit der neuen TV App bereit gestellt. Schon jetzt können wir euch einen Ausblick daruf geben, welche Möglichkeiten die neue TV App bieten wird.

tv_app

Im Video: Apples neue TV App

Apple möchte das Fernsehvergnügen vereinheitlichen und die TV App als zentrale Anlaufstelle für Live-TV, Filme, Serien, Dokus etc. positionieren. Über die App erhaltet ihr nicht nur Zugang zu Serien und Filmen, ihr könnt auch neue Inhalte entdecken. Auch Live-Übertragungen werden umfasst und können mittels einfachem Siri-Befehl gestartet werden.

Die zentralen Funktionen der TV App beinhalten „Jetzt“, „Als Nächstes“, „Empfohlen“, „Mediathek“ und „Store“. Zudem bietet die App Single-Sign-On für Pay-TV-Apps. Ab Dezember brauchen sich Abonnenten von DIRECTV, DISH Network und anderen nur einmal auf Apple TV, iPhone und iPad anzumelden, um sofortigen Zugriff auf Apps zu genießen, die Teil ihres Pay-TV-Abonnements sind.

Die Kollegen von Macrumors haben die Freigabe der tvOS 10.1 Beta 3 zum Anlass genommen, um sich näher mit der TV App zu beschäftigen. Das Video zeigt euch in rund 3 Minuten, was Anwender mit der TV App zukünftig erwartet. Im Übrigen bleibt die TV App immer synchron, sodass Nutzer Inhalte, die auf einem Gerät beginnen etwas anzuschauen, auf all ihren Apple-Geräten einfach an der Stelle fortsetzen können, an der sie zuletzt unterbrochen haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 17. November (6 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 16:10 Uhr – Apple: Kostenlose Entwickler-Workshops in allen Stores +++ Apple hat heute die Registrierung für Hour of Code-Workshops gestartet, die vom 5. bis 11. Dezember im Rahmen der Computer Science Education Week in allen 487 Apple Retail Stores weltweit stattfinden. Mehr Informationen gibt es in dieser Pressemitteilung.
+++ 7:38 Uhr – macOS Sierra: Screenshots der Touch Bar möglich +++ Bei den neuen MacBooks ist problemlos ein Screenshot der Touch Bar möglich. Dazu muss lediglich die Tastenkombination Shift + Command + 6 gedrückt werden und das Bild wird automatisch auf dem Schreibtisch gespeichert.
+++ 6:01 Uhr – Apple: Augmented Reality direkt in der iPhone-Kamera? +++ Laut einem Bericht von Business Insider, soll Apple ein Team aufgestellt haben, dass sich um eine Augmented Reality-Integration direkt in die iPhone-Kamera kümmert.
+++ 5:59 Uhr – Apple: Nur noch 15 Prozent Abgaben für Videostreaming-Apps +++ Bloomberg berichtet, dass Apple die Abgaben in Höhe von 30 Prozent für Videostreaming-Apps auf 15 Prozent senken wird.
+++ 5:57 Uhr – Twitter: Neue QR-Codes verfügbar +++ Ab heute sind in Twitter QR-Codes verfügbar, mit denen man schnell einem anderen Account folgen kann. Ihr könnt euren Code anderen zeigen oder einen fremden mit der Kamera scannen.
+++ 5:55 Uhr – Video: Hands-On mit der neuen TV-App +++ Die neue TV-App, die hierzulande vorerst nicht verfügbar sein wird, könnt ihr folgend im Video sehen.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 17. November (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Gerüchte um Displaygrößen und die Dual-Lens Kamera beim kommenden iPhone

Betrachtet man mal die Dichte an Gerüchten zum 2017er iPhone, könnte man fast den Eindruck gewinnen, dass das Gerät bereits im kommenden Monat auf den Markt kommt. Dem ist natürlich nicht so, dennoch ist die Anzahl an Gerüchten zum iPhone 8 bemerkenswert. Aktuell ist es mal wieder der renommierte KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo, der sich mit seinen Prognosen zu Wort meldet. Seinen Informationen zufolge wird das neue High-End-Modell in der Tat mit einem 5,8"-Display aufwarten, von dem allerdings nur 5,1" bis 5,2" als aktives Display genutzt werden sollen. Kuo führt hierzu designtechnische Gründe ins Feld, die unter anderem in Richtung eines um die seitlichen Ränder gebogenen Displays deuten könnten. Zudem wiederholt Kuo, dass die neuen 4,7"- und 5,5"-Modelle weiterhin mit einem traditionellen LCD-Display ausgestattet sein werden, während das neue High-End-Modell ein OLED-Display enthalten soll. (via MacRumors)

Allerdings wird man sich auch beim iPhone 7 Plus und seiner Dual-Lens Kamera auf eine Neuerung freuen dürfen. So erwartet Kuo hier, dass das Kamerasystem mit einer neuen optischen Bildstabilisierung ausgestattet sein soll, welches dann beide Objektive umfassen soll. Aktuell verfügt lediglich das Weitwinkelobjektiv über dieses Feature.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (17.11.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Affinity Designer Affinity Designer
(618)
49,99 € 39,99 € (245 MB)
piZZa piZZa
(16)
1,99 € 0,99 € (3.1 MB)
Duplicate Photos Fixer Pro Duplicate Photos Fixer Pro
(228)
1,99 € 0,99 € (6.8 MB)
Kiwi for Gmail Kiwi for Gmail
(21)
9,99 € 4,99 € (56 MB)
Folx GO+ Folx GO+
(12)
12,99 € Gratis (8.5 MB)
Theine Theine
(32)
1,99 € 0,99 € (3.5 MB)
Paste – smart clipboard history & snippets manager Paste – smart clipboard history & snippets manager
(138)
9,99 € 1,99 € (8.8 MB)
PhotoStitcher PhotoStitcher
(19)
19,99 € 0,99 € (10 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(204)
19,99 € 14,99 € (8.5 MB)
SkySafari 5 Pro SkySafari 5 Pro
Keine Bewertungen
59,99 € 39,99 € (1283 MB)
Dropzone 3 Dropzone 3
(105)
9,99 € 1,99 € (16 MB)
Magnet Magnet
(1770)
1,99 € 0,99 € (0.6 MB)

Spiele

Hitman: Absolution - Elite Edition
(47)
24,99 € 4,99 € (18053 MB)
Alien: Isolation™ - The Collection
Keine Bewertungen
49,99 € 14,99 € (19927 MB)
The Sims™ 2: Life Stories
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (2026 MB)

Sims 2 Super Collection Screen1

Gold Rush! Anniversary Gold Rush! Anniversary
Keine Bewertungen
9,99 € 5,99 € (840 MB)
Game Tycoon 2 Game Tycoon 2
Keine Bewertungen
14,99 € 10,99 € (114 MB)
The Sims™ 2: Life Stories
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (2026 MB)
The Clockwork Man 2 - Ultimate Edition The Clockwork Man 2 - Ultimate Edition
Keine Bewertungen
12,99 € 9,99 € (277 MB)
Enigmatis 2: Die Nebel von Ravenwood (Full)
(7)
6,99 € 3,99 € (748 MB)
Batman: Arkham Asylum
(98)
7,99 € 4,99 € (8742 MB)
Batman: Arkham City GOTY
(114)
9,99 € 4,99 € (10929 MB)
Rome: Total War - Gold Edition
(119)
24,99 € 19,99 € (4192 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(71)
3,99 € 0,99 € (170 MB)
Gunpowder Gunpowder
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (291 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eufy: Ankers Smart-Home-Marke startet Dienstag in Deutschland

SauberDer für seine iPhone-Accessoires bekannte Zubehör-Anbieter „Anker“ wird seinen Ableger Eufy, eine im weitesten Sinne auf Haushaltsgeräte spezialisiert Marke, in der kommenden Woche auch in Deutschland an den Start bringen. Offiziell wird Eufy hierzulande am Dienstag starten. Die Firmen-Tochter, die zunächst nur in den USA verfügbar war, bietet beispielsweise Roboter-Staubsauger (RoboVac 11), Luftwäscher sowie Schreibtischlampen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Burrito Bison Launcha Libre (mit Video)

Burrito Bison hat mit Burrito Bison: Launcha Libre einen würdigen Nachfolger erhalten.

Unsere heutige App des Tages ist universal und bietet tonnenweise Neuerungen. Wer den Vorgänger noch nicht gespielt hat, sollte dem Game spätestens jetzt eine Chance geben.

Bunt, verrückt, unterhaltsam: Gummibären haben die Welt übernommen und Ihr steigt gegen sie in den Ring. Erst nehmt Ihr Anlauf und dann springt Ihr auf den Bären herum, solltet aber versuchen, nicht auf den Boden zu fallen, denn das kostet Euch Geschwindigkeit.

burrito-bison-launcha-libre

Burrito Bison ist zurück, besser denn je

Ist die Geschwindigkeit bei Null angelangt, wird die Runde beendet. Mit verschiedensten Powerups könnt Ihr aber dafür sorgen, möglichst lange in der Luft zu bleiben. Unterwegs sammelt Ihr auch Geld ein.

Dieses dürft Ihr für Upgrades Eurer Fähigkeiten oder Powerups ausgeben. Hin und wieder habt Ihr auch die Wahl, ob Ihr einen Werbe-Clip sehen und dafür Boni erhalten möchtet. In-App-Käufe sind zwar vorhanden, aber nicht zwingend nötig. Ein großer Spaß für zwischendurch, den Ihr rein von der Story aber  nicht allzu ernst nehmen solltet. (ab iPhone 5, ab iOS 7, englisch)

Burrito Bison: Launcha Libre
(166)
Gratis (universal, 437 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU BURRITO BISON LAUNCHA LIBRE
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Ein geniales Game zum Vertreiben von Zeit.

8.5/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Presentation Kit für PowerPoint

Müssen Sie demnächst Geschäftszahlen präsentieren, wissen aber nicht, wie Sie Ihre Inhalte eindrucksvoll darstellen können? Sitzen Sie immer länger an der Formatierung der Daten als am eigentlichen Inhalt? Oder benötigen Sie einfach nur Anregungen, wie Präsentationen formatiert werden könnten? Dann ist diese App genau das Richtige für Sie! 

Diese App ist das Kompetenzzentrum für ein effizientes erfolgreiches Berichtswesen. Sie finden in unserer Applikation eine große Anzahl an bereits formatierten Beispielfolien sowie viele hilfreiche Tipps zum richtigen Aufbereiten von Finanzdaten in Geschäftspräsentationen.

Wählen Sie die gewünschte Folie aus und kopieren Sie diese einfach in die PowerPoint App, senden diese per E-mail oder speichern Sie lokal auf Ihrem Gerät. Sie erhalten den gesamten Inhalt ohne zusätzliche Kosten. Verschwenden Sie kein Geld für andere teuere Software, Vorlagen oder Berater. Mit dieser App lernen Sie professionelle Geschäftspräsentationen selbst zu erstellen.

WP-Appbox: Presentation Kit für PowerPoint (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KlangDings: Musikspiel für Kinder bekommt Weihnachts-Update und ist auf 99 Cent reduziert

Kinder lieben bekanntlich Musik. Mit der witzigen App KlangDings können sie in einem Haus auf Entdeckungsreise gehen.

KlangDings Weihnachten

KlangDings (App Store-Link), eine Universal-App für iPhone und iPad, steht bereits seit etwa einem Jahr im deutschen App Store zum Download bereit. Die Anwendung ist sonst zum Preis von 2,99 Euro zu haben, aktuell haben die Entwickler aber im Zuge eines Weihnachts-Updates an der Preisschraube gedreht und bieten ihre Kinder-App für kleine 99 Cent an. Für die Installation von KlangDings sollte man über 124 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät verfügen. Alle Inhalte der App können auch in deutscher Sprache genutzt werden.

In dem bereits mit einigen Preisen und Nominierungen ausgestatteten Musikspiel für Kinder ab einem Alter von zwei Jahren versteckt sich ein ganzer Musikspielplatz, der zu einer akustischen Entdeckungsreise durch das große KlangDings-Haus mit schrägen und musikalischen Bewohnern einlädt. In den vier Räumen geben alle Figuren und Gegenstände Melodien oder Klänge von sich, die sich zu einem vielstimmigen Musikstück vereinen. Jeder Fingertipp lässt etwas erklingen und tanzen: Das Walross putzt im Takt die Zähne, die Spinne schwingt jodelnd durch den Raum und im Kühlschrank rappen die Hühner.

iMessage-Sticker und neue Apple TV-Anwendung

Nun haben die Entwickler von KlangDings ihrer Anwendung ein weiteres Update spendiert, das ganz im Zeichen von Weihnachten steht. Dieses beinhaltet nicht nur einige iMessage-Sticker zur Verwendung in Nachrichten, sondern auch eine Kompatibilität mit dem aktuellen Apple TV der 4. Generation. Dank dieses Features kann KlangDings daher nun auch nach dem iOS-Kauf im App Store kostenlos auf einem größeren Screen per Apple TV genutzt werden. Darüber hinaus stehen in der App festliche Überraschungen mit neuen Sounds und einem weiteren Musikstück bereit.

Das Team von doDings, die für die Entwicklung von KlangDings zuständig sind, verzichten zudem auf jegliche In-App-Käufe oder die Einbindung von Werbung, um den kleinen Nutzern ein angenehmes Spielerlebnis zu bieten. Das jüngst erschienene Weihnachts-Update in Version 1.2.0 kann für bestehende User der App kostenlos aus dem App Store geladen werden.

WP-Appbox: KlangDings - Das Haus voller Musik für Kinder (0,99 €, App Store) →

Der Artikel KlangDings: Musikspiel für Kinder bekommt Weihnachts-Update und ist auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die App Color Binoculars soll Farbenblindheit ausgleichen

Farbenblindheit äußerst sich oft durch die Schwäche einen bestimmten Farbkontrast wahrnehmen zu können. Bekannt ist die Rot-Grün-Schwäche, bei der nicht zwischen roten und grünen Farben unterschieden werden kann, wenn diese direkt nebeneinander zu sehen sind. Stattdessen sehen beide Farben gleich aus. Eine neue Anwendung Microsofts versucht Menschen mit so einer Farbwahrnehmungsschwäche eine Hilfestellung zu bieten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones schicken Telefoniedaten an iCloud-Server - jetzt mehr denn je

Elcomsoft hat sich in der Branche einen Namen mit Tools gemacht, deren Aufgabe es ist, an Daten zu kommen, die verschlüsselt sind. Er hat Forbes erzählt, dass iPhones, unabhängig davon, ob iCloud-Backups ein- oder ausgeschaltet sind, Telefoniedaten an Apple senden. Ein anderer Sicherheitsexperte sieht das Problem, hält es aber eher für einen Bug, denn so wie sich das Fehlerbild zeigt, ist es durchaus eine gewollte Funktion.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Automatisierung in macOS: Apple streicht angeblich Produktmanager-Stelle

Automator Otto

Nach fast 20 Jahren hat der für AppleScript und Automator zuständige Sal Soghoian den Mac-Hersteller verlassen. Was dies für zukünftige Rolle von Skripten und Automatisierungs-Tools im Mac-Betriebssystem bedeutet, bleibt unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Staubsauger: Apple räumt den App Store auf

App Store Download Thumb

Apple setzt im App Store rigoros den Rotstift an. Apps, die nicht so laufen wie versprochen oder anderweitig falsch spielen, fliegen raus. Im Oktober löschte Apple über 230% mehr Anwendungen aus dem Store als im Vormonat.

Die Beschwerden über den App Store nahmen in der Vergangenheit stetig zu, bis Phil Schiller ihn zur Chefsache machte. Seit September läuft die neue Kampagne für noch mehr Qualität im App Store und die Ergebnisse sind unübersehbar.

Von Januar-Oktober aus dem App Store entfernte Apps / SensorTower

Von Januar-Oktober aus dem App Store entfernte Apps / SensorTower

Aktuelle Zahlen der Analysten von SensorTower zeigen, dass Apple im Oktober rund 47.300 Apps aus dem Store warf, das sind retwa 238% mehr als im Monat zuvor. Entwickler erhalten eine Schonfrist von einem Monat, um Beanstandungen ihrer Produkte abzustellen. Verstreicht die Frist, fliegen die Apps.

Rauswurf mit Ansage

Apple hatte angekündigt, welche Apps der neuen Qualitätsoffensive zum Opfer fallen würden. Betroffen sind Apps, die beim Start abstürzen oder anderweitig nicht wie versprochen funktionieren. Auch lange nicht mehr gepflegte Apps, die Apples aktuellen App Store-Richtlinien nicht mehr entsprechen, werden entsorgt. Aber es geht nicht nur um den technischen Aspekt: So fliegen auch Apps, deren Entwickler mit ewiglangen Namen, in denen sie möglichst viele oft gesuchte Schlüsselwörter unterbringen, in der Suche weiter oben zu landen.

The post Staubsauger: Apple räumt den App Store auf appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp schickt keine Daten mehr an Facebook in Europa

WhatsApp gehört schon seit einiger Zeit zu Facebook. Obwohl beide zunächst beteuert haben, das keinerlei Daten hin- und hergeschickt werden, hat WhatsApp erst kürzlich seine Datenschutzbestimmungen aktualisiert und es kurzerhand doch getan. Das wird jetzt pausiert, zumindest in Europa.

Es wird geprüft

Wie die Financial Times berichtet, hat Facebook für europäische WhatsApp-Nutzer derzeit keinen Bedarf mehr nach gesammelten Daten. Ausdrücklich heißt es jedoch, dass dies zunächst vorübergehend ist. In der vergangenen Woche wurde bereits eine Pause vom Datensammeln für Großbritannien angekündigt.

Gegenüber der FT hat die irische Datenschutzbehörde bestätigt, dass Facebook derzeit keine Daten mehr von europäischen Nutzern mehr sammelt. Irland ist der europäische Sitz von Facebook und damit für regulative Sachen des sozialen Netzwerks zuständig.

Für Nutzer bedeutet das, dass in der Zwischenzeit keine Daten mehr an Facebook geschickt werden. An WhatsApp wird das Telefonbuch konzeptbedingt aber dennoch weitergeleitet, da WhatsApp wie eine SMS funktioniert und die Handynummer als Kennzeichner verwendet wird.

Facebook hat WhatsApp 2014 gekauft und damals versprochen, dass es keinen Datenaustausch geben wird. Seit August sieht die Welt anders aus und auch deutsche Datenschützer fanden das nicht in Ordnung. Facebook sah die deutschen Behörden jedoch als nicht zuständig an, da der Firmensitz in den USA bzw. in Irland ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: Siri erledigt „Aufgaben“ in iMessage-Gruppenchats

Patent: Siri erledigt „Aufgaben“ in iMessage-Gruppenchats auf apfeleimer.de

Neue Apple-Patente sind ja immer eine recht interessante Sache. Denn oftmals geben diese einen Ausblick auf kommende Geräte (AirPods), Features oder Dienste. So auch mit dem neusten Patentantrag, in dem beschrieben wird, wie Siri in iMessage-Gruppenchats intuitiv „helfen“ kann.

So lässt sich dem Patent entnehmen, dass wenn ein Chat-Teilnehmer die Frage stellt, „Wie lang braucht ihr noch bis ihr da seid?“, Siri diese Frage ganz automatisch beantwortet, nachdem sie die ungefähre Zeitspanne berechnet hat.

Siri: Gemeinsame Termine finden oder Wegstrecke berechnen

Oder ihr fragt, wann die Chat-Teilnehmer Zeit für ein Treffen haben. Siri checkt dann die Kalender-Einträge der Chat-Teilnehmer und lieferte einen passenden freien Termin, an dem noch keiner einen Kalendereintrag hat.

Privatsphäre: Vor der Siri-Automatisierung muss jeder Nutzer zustimmen

Außerdem geht Apple in dem Antrag ausführlich auf die Privatsphäre-Optionen des neuen Features ein: Jeder Nutzer wird zuvor gefragt, ob Siri auf dessen Daten zugreifen und mit den anderen Chat-Teilnehmern teilen kann.

Geld-Transaktionen von einem User zum anderen lassen sich ebenfalls automatisieren, müssen aber via Touch-ID bestätigt werden. So wie sich der Antrag liest, kann diese Funktion auch nicht mehr so lange auf sich warten lassen. Konkurrent Alphabet (Google) bietet mit dem Google Assistent im Allo-Messenger bereits ein paar dieser Aufgaben an.

Der Beitrag Patent: Siri erledigt „Aufgaben“ in iMessage-Gruppenchats erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Automations-Guru Sal Soghoian verlässt Apple

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Video kann kommen: Apple reduziert Umsatzbeteiligung

Apple Tv What NextPrime Video, zumindest hierzulande das populärste TV-Streaming-Angebot im Netz, ist nach wie vor nicht auf dem Apple TV vertreten. Über die Gründe, die Amazon zwar eine iOS-Applikation für iPhone und iPad, aber keine App für Apples Set-Top-Box anbieten lassen, ist wenig bekannt. Spekulationen zum Thema gibt es allerdings wie Sand am Meer. Zum einen scheint […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Als App & neu im Web: Google aktualisiert den Newsstand

Shortnews: Den wirklichen Durchbruch hat Google mit dem Newsstand (im Google Play Kiosk) noch nicht geschafft. Vielleicht wird es ja mit diesem Update etwas.

bildschirmfoto-2016-11-17-um-15-10-09

Der Code der iOS-App wurde hinsichtlich der Personalisierung komplett auf den Kopf gestellt. Ihr bekommt fortan mehr Nachrichten angezeigt, die euch interessieren könnten. Dazu schreibt Google immer eine kleine Begründung dazu, warum euch diese News vorgeschlagen wird. Beispielsweise: „Du hast Interesse am Thema ‚WhatsApp‘ gezeigt“. Beliebte Nachrichten werden aber immer noch eingestreut.

Außerdem hat Google den Fokus mehr auf Rich Media gelegt: Nutzern werden nun hochauflösende Bilder, große Artikelkarten und mehr Videos angezeigt, damit der Feed lebendiger wird.

Newsstand nun auch im Web.

fullsizerender-jpg

Neben der iOS- und Android-App hat Google das personalisierte Nachrichtenangebot mit allen Themen, Nachrichtenquellen und Zeitschriften nun auch im Web verfügbar gemacht, als Ergänzung zum News-Portal. Die Seite ist unter newsstand.google.com aufrufbar.

WP-Appbox: Google Play Kiosk (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods vor Weihnachten? Händler rechnen mit Dezember-Start

In Deutschland und Tschechien sind sich die großen Elektronik-Händler Conrad und Alza einig, dass die AirPods noch in diesem Jahr in den Handel kommen werden. Einigen Marktforschern zufolge deutet alles daraufhin, dass Apple möglicherweise Mitte Dezember mit dem Verkauf der kabellosen Bluetooth-Kopfhörer beginnt. Eine Bestellung als Weihnachtsgeschenk wäre dann allerdings eine ambitionierte Sac...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Arbeit: Siri als iMessage Assistent, AR-Funktionen für iOS

Apple arbeitet offenbar daran Siri als iMessage Assistent einsetzen zu können.

Auch an die Integration von neuen Augmented-Reality-Funktionen in iOS denkt Apple offenbar. Zutage fördern diese Pläne mehrere Patente: So denkt Apple über den Einsatz von Siri nach, um in Chats beispielsweise einen gemeinsamen Termin für Chatpartner zu finden. Siri würde die Kalender abgleichen und ein Ergebnis liefern.

Siri/Apps

Interessanter: die möglichen Augmented-Reality-Funktionen in iOS via Kamera-App. Gesichter sollen sich demnach auf der Basis lokal erkannter Gesichter in der Fotos-App auffinden lassen. So könnte die Kamera in ihrem Sucher auch weitere Infos zu der entsprechenden Person liefern, etwa die Telefonnummer oder der Geburtstag.

Apple denkt hier wohl an Schnittstellen, die Entwickler dann zum Einbau in Apps nutzen könnt. Doch wie immer gilt: Bedenkt bitte, nicht jedes Patent wird am Ende zur Serienreife gebracht.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker-Angebote am laufenden Band: 14 Zubehör-Produkte nur heute reduziert

Am heutigen 17. November hat Anker im Onlineshop von Amazon insgesamt 14 Produkte im Preis reduziert, von denen wir Ihnen einige näher vorstellen wollen. Darunter finden sich Bluetooth-Lautsprecher genauso wie Ladegeräte, Akkus, Kabel oder Lampen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2 Beta 3 verfügbar

[​IMG]

Erst vor einer Woche berichteten wir über die zweite Version der iOS 10.2 Beta. Gestern Abend veröffentlichte Apple bereits die dritte Version, für Entwickler als auch für Teilnehmer der Public Beta. Wieder gibt es kleine Änderungen und neue Features.

Neben den bereits...

iOS 10.2 Beta 3 verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abstürze durch Hyperlinks-Palette in InDesign CC 2017

Adobe hat zwar die Hyperlinks-Palette in InDesign CC 2017 überarbeitet, trotzdem bleibt die Funktion ein guter Garant für diverse Abstürze. Laut Changelog bringt das Update auf InDesign CC 2017 eine »verbesserte Leistung«, welche auch dringend notwendig war. Wer mit vielen Verweisen in andere InDesign-Dokumente und/oder ins Internet gearbeitet hat, wird voraussichtlich des Öfteren den »Beach-Ball« in macOS gesehen haben.

Grund dafür waren hauptsächlich die Verweise auf verknüpfte InDesign-Dateien. Das Layoutprogramm öffnet die verlinkten Dokumente bei jedem Aufruf, um die Gültigkeit der Links zu checken. Beobachten kann man dass, indem man den passenden Ordner mit der verlinkten ID-Datei im Finder öffnet. Dort lassen sich die typischen temp-Dateien beobachten, die InDesign CC bei geöffneten Dokumenten anlegt.

Alles in allem hat das die Arbeit mit der Hyperlinks-Palette sehr zäh gemacht. Egal ob man neue Hyperlinks anlegen wollte, bestehende ändern, oder nur ein paar Dokumentsprungpunkte für das Inhaltsverzeichnis anlegen wollte.

Abstürze durch Hyperlinks-Palette

Mit dem Update auf InDesign CC 2017 sollte damit eigentlich Schluß sein und die Programmierarbeit hinter dem Prozess effizienter funktionieren. Und das stimmt auch. Die Hyperlink-Palette ist besser und schneller bedienbar als noch in InDesign CC 2015. Trotzdem können auch mit InDesign CC 2017 Abstürze auftauchen, die direkt mit der Hyperlinks-Palette zusammenhängen. Ist das der Fall, verabschiedet sich InDesign CC beispielsweise beim Erstellen eines neuen Links. Weitaus unschöner ist ein direkter – und reproduzierbarer – Programmabsturz, nachdem ein Dokument einfach nur geöffnet wurde, bzw. sobald die Hyperlinks-Palette ihren Inhalt anzeigt.

Workaround statt Lösung

In beiden Fällen hilft nur das Hyperlinks-Fenster in InDesign CC 2017 komplett zu schließen und das Dokument danach erneut zu öffnen. In der Regel lässt sich die Datei so wieder herstellen. Mit einen Rechtsklick auf ein Objekt und über »Hyperlinks > Neuer Hyperlink« lässt sich dann auch ein frisches Ziel eingeben. Mehr als ein Workaround ist die dauerhaft ausgeblendete Palette zwar nicht, aber es lässt sich wenigstens wieder störungsfrei arbeiten. Denn wird das Hyperlinks-Fenster erneut geöffnet, stürzt InDesign meistens umgehend wieder ab.

Der Beitrag Abstürze durch Hyperlinks-Palette in InDesign CC 2017 erschien zuerst auf MacVillage.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri könnte in iMessage-Chats als Sekretärin aushelfen

Anscheinend plant Apple, Siri in Konversationen via iMessage mit einzubeziehen. Sie könnte die Aufgabe als Sekretärin übernehmen und bei Terminplanungen aushelfen. Sie soll dann auf bestimmte Stichworte reagieren und zum Beispiel freie Termine finden oder Ankunftszeiten basierend auf den Standorten schätzen. Der nun veröffentlichte Patentantrag sieht vor, dass Siri als einer der Teilnehmer zu einer Unterhaltung eingeladen wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox Focus wird zum iOS-Browser mit Tracking-Blocker

Firefox Focus wird zum iOS-Browser

Die neue Version von Mozillas Inhaltsblocker für iOS bringt den Browser gleich mit – und positioniert sich explizit als Werbeblocker. In Deutschland, Österreich und der Schweiz heißt die App "Klar".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pet Pics – from the creators of Baby Pics

Tierhalter, diese App wurde speziell für euch entwickelt! Haltet damit die besonderen Momente eurer Haustiere fest und verschönert Fotos mit bezaubernden Illustrationen sowie persönlichen Texten. Teilen und für immer aufbewahren!

Es ist ganz einfach:
1) Einen Moment festhalten, wenn er passiert, oder aus der Filmrolle auswählen.
2) Unsere bezaubernden Haustierillustrationen hinzufügen
3) Einen persönlichen Text hinzufügen
4) Speichern und teilen!

P.S.: Wir garantieren, dass du nach dem ersten Bild nicht mehr aufhören wirst zu lachen!

FUNKTIONEN DER APP

• ILLUSTRATIONEN
Mehr als 400 fantastische Illustrationseinblendungen, um die besonderen Momente Ihres Haustiers zu dekorieren
Illustration hat Text in Englisch

• PERSÖNLICHER TEXT
Ein gefühlvoller Text verleiht dem Foto eine besondere Note. Wähle eine der bezaubernden Schriften für den Namen, Daten und Eigenarten

• FILTER
Hebe besondere Momente mit prachtvollen Filtern hervor

• TEILEN
Teile deine Pet Pics mit Freunden und Familie in Sekunden in sozialen Netzwerke sowie per SMS oder E-Mail

WP-Appbox: Pet Pics - from the creators of Baby Pics (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapdragon 835: Qualcomm stellt neuen Flaggschiff-Prozessor für 2017 vor

Qualcomm SnapdragonQualcomm hat nun die Fertigstellung seines Snapdragon 835 bekanntgegeben und will erste Chips im Frühjahr 2017 in diversen Smartphones sehen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Tag in Gravis Hardware-Werkstatt

Iphone KlemmeGravis; noch zu Beginn der 2000er eine (wenn nicht sogar DIE) Anlaufstelle für Mac-Freunde und iPod-Interessenten, ist inzwischen nur noch ein Schatten seiner selbst. Bild: dasfilter.com Mittweile gehört das 1986 gegründete Unternehmen zum Portfolio des Mobilfunkers Mobilcom-Debitel, hat mit dem Konkurrenzdruck der nun auch in Deutschland zu Hauf vertretenen Apple-Filialgeschäfte zu kämpfen und wird melancholisch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro mit Touch Bar: Unboxing, Hands-On, erste Eindrücke, Geekbench-Test und150 Euro Rabatt

Das neue MacBook Pro mit Touch Bar wird seit dieser Woche ausgeliefert. Los ging es in den USA und auch der Versand für deutsche Kunden wird vobreitet. Bis dato ist uns noch kein deutscher Kunde bekannt, der das Gerät online bestellt und bereits geliefert bekommen hat. Es kann sich allerdings nur noch um wenige Tage drehen. Während US-Kunden bereits mit dem neuen MacBook Pro arbeiten, müssen wir uns noch ein paar Tage gedulden.

macbook_pro_2016

Unboxing + Hands On

In den USA wird das neue MacBook Pro mit Touch Bar bereits ausgepackt. Im Internet kursieren die ersten Videos der Auspackzeremonie. Wir haben euch ein Unboxing-Video eingebunden, bei dem sowohl das 13 Zoll als auch 15 Zoll Modell zu sehen sind.

Nach dem Auspacken erfolgt natürlich ein erstes Hands-On. Bereits beim Aufklappen des Gerätes merkt man den ersten Unterschied. Das Gerät schaltet sich automatisch ein. Ihr müsst nicht mehr auf einen Powerbutton drücken, das Ganze erfolgt automatisch.

Im zweiten eingebundenen Video seht ihr ein 13 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar mit 3,3GHz Dual Core Intel Core i5, 512GB SSD, Intel Iris 550 und 16GB Ram. Knapp 8 Minuten bekommt ihr das MacBook Pro in diesem Video zu Gesicht.

Geekbench-Test

Auch die ersten Geekbench-Tests und GFXBench Metal Tests liegen zum neuen 13 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar bereits vor. 9to5Mac stellt folgende beiden Grafiken zur Verfügung.

geek4_mbpt

gfxbench_mbpt

150 Euro Rabatt aufs neue MacBook Pro

Zum Guten Schluss noch ein Hinweis, dss ihr bis zum 24. November mit dem passenden MacTrade Gutschein 150 Euro Rabatt beim Kauf eines neuen MacBook Pro erhaltet. Bei allen anderen Macs sind es sogar 200 Euro Rabatt. Wie das Ganze funktioniert, sagen wir euch hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warhammer-Strategiespiel „Battlefleet Gothic: Leviathan“ erstmals reduziert

Gut vier Monate nach dem Release hat Grand Cauldron erstmals den Preis für Battlefleet Gothic: Leviathan (AppStore) gesenkt.

Die bisher durchweg 5,99€ teure Universal-App kostet nun aktuell nur noch 3,99€ – so günstig konntet ihr den Premium-Download demzufolge noch nie tätigen. Zum Schnäppchenpreis erhaltet ihr eine originalgetreue Umsetzung des Tabletop-Strategiespiels „Battlefleet Gothic“ von Games Workshop für iOS, die einiges zu bieten hat und wirklich gelungen ist.

Battlefleet Gothic: Leviathan (AppStore) ist ein rundenbasiertes Strategiebrettspiel im „Warhammer 40.000“-Universum. In den Weiten des Alls dürft ihr euch als Kommandant der Raumschiffe der Imperialen Flotte, der Blood Angels Space Marines oder der Tyraniden versuchen und eure Sporen im umfangreichen Kampagnenmodus verdienen.

Weitere Informationen zum Gameplay erfahrt ihr in unserer Spiele-Vorstellung. Spielt ihr gerne rundenbasierte Strategie- und Brettspiele und mögt das Warhammer-Franchise, solltet ihr euch den aktuell reduzierten und IAP-freien Premium-Download der im AppStore mit vollen 5 Sternen bewerteten Universal-App nicht entgehen lassen!

Battlefleet Gothic: Leviathan iOS Trailer

Der Beitrag Warhammer-Strategiespiel „Battlefleet Gothic: Leviathan“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Ab heute 15 Prozent Rabatt im Bahnhofsbuchhandel

Euer iTunes-Guthaben ist fast aufgebraucht? Dann könnt ihr jetzt nachlegen.

itunes bahnhof

In den letzten Wochen gab es zwar immer wieder reduzierte iTunes-Karten, der Rabatt lag aber bei maximal 13 Prozent. Jetzt könnt ihr wieder etwas mehr Geld sparen, denn in den Service-Geschäften der Deutschen Bahn gibt es aktuell 15 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten. Das Angebot ist bis zum 1. Dezember 2016 gültig.

Genauer gesagt könnt ihr bei folgenden Händlern sparen: P&B, k kiosk, k presse + buch, cigo sowie U-Store. Wenn ihr damit nichts anfangen könnt, klickt euch einfach auf diese Seite. Dort seht ihr zwar alle Händler, mit einem Klick auf das Icon seht ihr aber, ob dort iTunes-Karten verkauft werden – in diesem Fall ist ein entsprechendes Logo zu sehen.

15 Prozent Rabatt auf variable iTunes-Karten

Gespart werden können immerhin 15 Prozent, die allerdings ausnahmslos auf variable iTunes-Karten gewährt werden. Für euch ist das nur ein zusätzlicher Komfort: Die schwarzen iTunes-Karten können mit einem Wert von 15 bis 500 Euro aufgeladen werden, wobei ihr dann an der Kasse 15 Prozent weniger bezahlt.

Gerne machen wir noch auf unseren kostenlosen Newsletter aufmerksam, der euch die Informationen über reduzierte iTunes-Karten direkt ins Postfach liefert.

Der Artikel iTunes-Karten: Ab heute 15 Prozent Rabatt im Bahnhofsbuchhandel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 45 Prozent Rabatt auf Gadgets für die Gesundheit

Amazon bietet heute neben der tollen Anker-Aktion auch bis zu 45 Prozent Rabatt auf Gadgets für die Gesundheit.

Im Winter purzeln die Pfunde eher schlechter. Da hilft zum Beispiel der Gang auf die smarte Körperwaage. Mit der Medisana BS 444- Körperanalyse-Waage und der Withings Body findet Ihr in der Preisaktion zwei von mehreren guten Deals für die Gesundheit.

amazon-gesundheit

Medisana BS 444 kostet zum Sparpreis gerade mal 23,19 Euro. Sie zeigt das Gewicht bis 180 Kilo an, acht User können Profile anlegen. Die Werte werden in der VitaDock+ via Bluetooth gespeichert und ausgewertet. Auch Health-Kit-Support ist an Bord. Gemessen werden Gewicht, Körperfett, Körperwasser, Muskelanteil, BMI, BMR und Knochengewicht.

Withings Body: Premium-Modell zum Bestpreis

Withings Body kommt bei uns selbst seit Monaten zum Einsatz: 83,99 Euro sind in der Spar-Aktion eine Hausnummer. Die Waage könnt Ihr Euch bedenkenlos zulegen. Auch hier wird via Bluetooth an die App gesynced. Die Body nennt bis zu acht Nutzern auch Schrittzahl des Vortages, Wetter und Raumtemperatur.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt sich offenbar zurückhaltend bei der Produktion exklusiver TV-Inhalte

Bereits seit einiger Zeit wird Apple nachgesagt, künftig auch eigene, exklusive Inhalte für sein Apple TV produzieren zu wollen, wie es beispielsweise schon Netflix oder Amazon sehr erfolgreich vorgemacht haben. Insofern verwundert es nicht sonderlich, dass man sich inzwischen in Hollywood nach entsprechenden Projekten umhört. Allerdings gehe man dabei auffällig zurückhaltend vor, wie The Information berichtet. Offenbar möchte Apple sich nicht in milliardenschwere Bieterkriege mit Netflix und Amazon hineinziehen lassen.

An bisherigen Projekten ist bereits bekannt geworden, dass Apple an einer an die Biographie von Beats-Gründer Dr. Dre angelehnten TV-Serie namens "Vital Signs" arbeitet und die Rechte am durch James Corden bekannt gewordenen "Carpool Karaoke" erworben hat. Beide Inhalte sollen allerdings aller Wahrscheinlichkeit nach vor allem für eine Aufwertung von Apple Music eingesetzt werden. Wie nun bekannt wurde, sollen sich Apple-Manager kürzlich auch mit dem Management des US-Komikers Chris Rock getroffen haben, um über eine mögliche Zusammenarbeit zu sprechen. Die Gespräche sind allerdings im Sande verlaufen, was dazu führte, dass Rock inzwischen einen angeblich 40 Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit Netflix abgeschlossen hat.

Künftig wird Apple hier allerdings wohl aktiver werden müssen. Das Fehlen von exklusiven Inhalten wird als eines der Hemmnisse gesehen, die es aktuell verhindern, dass das Apple TV Marktanteile gewinnt. Auf der anderen Seite hat iTunes-Chef Eddy Cue erst kürzlich wieder betont, dass Apple kein Interesse daran habe, in den Markt der TV-Sendungen einzusteigen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Lockscreen-Schwachstelle verschafft Unbefugten Einblick in Fotos und Kontakte

iPhone im Sperrzustand

Mit etwas Aufwand lässt sich erneut die iOS-Gerätesperre umgehen und auf bestimmte private Nutzerdaten zugreifen, wie ein Video demonstriert. Die Lücke besteht bis hin zur aktuellen iOS-Version 10.1.1 und angeblich auch in der Beta von iOS 10.2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
18 App Magnete

iGadget-Tipp: 18 App Magnete ab 4.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der Klassiker mit 18 Kühlschrank-Magneten zum unschlagbar günstigen Preis aus Fernost.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Video: Entwickler platziert erstes Spiel in der Touch Bar

TouchbarEs war nur eine Frage der Zeit: Mit Touch Space Fight steht auf dem Code-Portal GitHub nun das erste Mini-Spiel für die neue Eingabeleiste der aktuellen MacBook Pro-Modelle zum Download bereit und ergänzt die ähnlich schrägen Projekte Knight TouchBar 2000, NyanCat und TouchFart, die sich bereits seit über 10 Tagen laden lassen. Mit Touch Space […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Facebook stoppt Datensammlung europaweit

WhatsApp hat im August seine Datenschutzerklärung modifiziert und räumt sich das Recht ein, Daten an Facebook zu übertragen. Das ist etwas, was beide Firmen bei der Übernahme ausschlossen und Datenschützer auf den Plan riefen. Kürzlich ließ sich Facebook schon darauf ein, auf die Datensammlung in Großbritannien zu verzichten. Jetzt ist auch der Rest Europas dran – bis auf Weiteres, wie es heißt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler von Video-Apps sollen es künftig besser haben

Apple soll sich derzeit um verbesserte Konditionen für Entwickler von Video-Apps bemühen. Demnach soll das Unternehmen bei In-App-Abos auf die Hälfte seines Anteils verzichten wollen, um sich besser mit der Branche zu stellen. Mehr für die Anbieter Bislang ist es im App Store beinahe ausnahmslos so, dass Apple an jedem umgesetzten Euro 30 Cent behält. (...). Weiterlesen!

The post Entwickler von Video-Apps sollen es künftig besser haben appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Kleine Rätselwelten, großer Suchtfaktor und das komplett kostenlos! – App Check Mekorama

mekrorama_app_check

Dieses Mal stelle ich euch eine App vor, die ich ziemlich lange kenne und auch spiele. Das Spiel Mekorama ist komplett kostenlos und es gibt noch nicht Mal Werbebanner. Was das Ziel des Spiels ist, seht ihr im Video. Viel Spaß!

The post Video: Kleine Rätselwelten, großer Suchtfaktor und das komplett kostenlos! – App Check Mekorama appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 17.11.16

Bildung

WP-Appbox: Cheats for Bubble Safari with Hints, Tips & Tricks (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Nebraska DMV - NE Driver License knowledge test (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: WatchSense - Watch Complication for AdSense (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Thumb Browser (Paid) (3,99 €, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: RecipeTin | Recipe Organizer (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Insta AI Tagger (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Halftone Art (Kostenlos+, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Serene Breastfeeding Timer (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: City France (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Audio Spectrum (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: myRadioTuner (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Sample Lab (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: English Spanish Dictionary - General (Kostenlos+, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Monasterio de Yuso (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Indiana Strip Clubs & Night Clubs (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Carmel City Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Christchurch Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Zombie Runner Game 3D Full (3,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Farm Island Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Happy Banana Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Game About Flight 2 (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: StonePacker (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flight Fight 2 HD (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: SimplyTell It (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Fencing Club: Amministrazione e contabilità (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Icons8 - 3900 Color Icons (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Halloween Monsters Animated Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Keep Your Rate (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Bumblestorm (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Banner Text - Scrolling LED Style Text (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Patent: Apple will Siri in iMessage-Chats einbauen

Shortnews: Ein neues Apple-Patent legt nahe, dass Siri in Zukunft viel tiefer in Apples Betriebssystem integriert wird, als bislang. Konkret könnte die digitale Assistentin in iMessage-Chats bei der Bewältigung kleiner Aufgaben behilflich sein.

So sieht das Patent vor, dass ein Nutzer Siri bei Bedarf in (Gruppen)chats einladen kann. Ein Algorithmus liest anschließend jede Nachricht mit und überprüft, ob Siri helfen kann oder nicht. Schreibt ein Nutzer etwa „Wann könnt ihr bei mir sein?“ checkt Siri automatisch die Ortsdaten der Chat-Teilnehmer und schaut, wie lange sie zum Ort des Fragenden brauchen. Auch bei Kalender-Terminen oder Geld-Überweisung kann Siri behilflich sein, indem die Assistentin prüft, welche Finanzapps die Chat-Partner gemeinsam installiert haben.

In one case, Siri is asked to schedule dinner for participants in an iMessage conversation. The assistant —with permission from chat members —accesses location data from each member and offers a selection of nearby restaurants as an in-chat poll. Participants then vote for a preferred time and place, and Siri schedules the reservation, adding the appointment to their respective calendars.

siri-messages-800x566

Das Patent ist zudem sehr auf Privatsphäre bedacht. Die Antworten von Siri werden lokal generiert und sind nur für den Fragesteller sichtbar. Zudem kann jeder Chat-Partner entscheiden, ob er seine Nachrichten mitlesen lassen möchte oder nicht.

Wie immer gilt bei Patenten, dass eine Umsetzung nicht garantiert werden kann. Künstliche Intelligenz in Chats ist nebenbei bemerkt nichts neues. Facebooks Chatbots oder Googles Allo-Messenger beherrschen dies zumindest in der englischen Sprache schon vorzüglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurzfristig kostenlos: Tayasui Sketches Pro

skizzenNur zwei Tage nach der kostenlosen Dreingabe der Malbuch-App „Tayasui Color“ steht nun die sonst für 5€ angebotene Zeichen-Applikation Tayasui Sketches zum Gratis-Download im App Store bereit. Tayasui Sketches Sollte euch im besten Fall bereits bekannt sein. Mitte April von uns vorgestellt, unterstützt Tayasui Sketches den Apple Pencil und bietet euch auf einer Größe von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endet in Kürze: „Das beste Mac-Bundle des Jahres“

In Kürze endet das Angebot für das „das beste Mac-Bundle des Jahres“.

Nur noch bis morgen früh (6 Uhr) könnt Ihr neun Mac-Apps im Paket günstiger kaufen. Das „Black Friday Mac Bundle 2.0“ kann sich für gerade mal rund 18 Euro wirklich sehen lassen.

Und mit dem Code EARLYBF10 gibt es auf die umgerechnet 18 Euro noch mal 10 Prozent Rabatt extra

Unterm Strich gibt es auf die Normalpreise 94 Prozent Rabatt. Ihr zahlt via PayPal oder Kreditkarte.

bundle-pdf-editor-2-0

Und diese Apps findet Ihr im Paket

  • PDF Expert 2 (Normalpreis 59 Euro). Verwaltet PDF-Dokumente.
  • TripMode (7 Euro). Kontrolliert Datenverbrauch am Mac.
  • RapidWeaver 7 (99 Euro): Websiten ohne Code-Kenntnisse erstellen.
  • CrossOver 15 (40 Euro): bringt Windows-Programme auf den Mac.
  • AfterShot 3 (39 Euro): erlaubt die Fotonachbearbeitung.
  • MainMenu Pro 3 (20 Euro): überwacht die Systemdienste.
  • Call Recorder für FaceTime (30 Euro): nimmt Videoanrufe auf.
  • ParticleShop (sonst 50 Euro): Plugin für Photoshop.
  • Total Video Converter Pro (30 Euro): konvertiert Dateien, kennt über 250 Formate.

Wie gesagt: Um 6 Uhr morgen früh ist Schluss. Insgeheim hoffen wir natürlich, dass das Bundle aufgrund des großen Erfolgs noch mal verlängert wird. Aber bisher ist der Stand: Zuschlagen bis 6 Uhr, wenn Ihr Interesse habt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SteamVR bald auch für Mac & Linux

Valve stellt sich offenbar vor, SteamVR bald auch für den Mac und Linux-Distributionen verfügbar zu machen. Zumindest letzteres scheint sich auch bereits in der Entwicklung zu befinden. Hierfür müssen jedoch zwei Bedingungen erfüllt werden: Es muss Treiber für die entsprechenden Virtual-Reality-Brillen für den Mac und Linux geben. Und die Plattform, die Spiele und Brillen müssen OpenGL beziehungsweise Vulkan unterstützen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Filmtechnik im Test: RED, Edelkrone und Co.

Unser neues Arktis/Wolffilms Filmstudio kann in den nächsten Tagen von uns endlich in Betrieb genommen werden. Bis dahin testen wir solange schon mal unsere neue Technik für noch coolere Produktvideos. Besonders angetan hat es uns aktuell der motorisierte SliderPlus von Edelkrone inkl. aktivem Target-Tracking Modul. Gefilmte Produkte bleiben so immer zentriert im Focus und der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker-Deals: 14 Produkte mit bis zu 20 Prozent Rabatt (u.a. Lautsprecher, Kopfhörer, USB-Ladegeräte und mehr)

Anker-Deals heute im Fokus. 14 Produkte mit bis zu 20 Prozent Rabatt. Der November ist mittlerweile zur Hälfte vorbei, wir nähern uns mit größen Schritten Weihnachten und die Angebote werden immer heißer. Nachdem wir euch vorhin bereits auf die heutigen Amazon Blitzangebote aufmerksam gemacht haben, legen wir nun mit den Anker-Deals nach.

anker171116

Nur am heutigen Donnerstag reduziert Anker 14 Prozent um bis zu 20 Prozent. Darunter auch der Anker SoundCore in rot (-20 % Rabatt). Passen zu den Feiertagen. Aber auch die Powerbank für unterwegs Anker PowerCore Slim mit 5000 mAh (-16 % Rabatt).

Anker Deals

Audio

Ladegeräte

Kabel

Externer Akku

LED-Schreibtischlampe

Maus und Kfz-Halterung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Designed by Apple in California”: Ein Fotobuch über Apple-Design

Einige werden es lieben, andere wiederum werden spotten: Apple hat ein Fotobuch veröffentlicht, mit Gadgets aus zwei Jahrzehnten. In dem Buch mit dem Titel “Designed by Apple in California” werden auf 300 Seiten Apple-Produkte und ihre Herstellung festgehalten. Der Preis ist dabei typisch für den iPhone-Hersteller. Neben Apple gibt es[...]

Der Beitrag “Designed by Apple in California”: Ein Fotobuch über Apple-Design erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Fotos: Jetzt mit dynamischen Filtern und neuen Bearbeitungsfunktionen

Google Fotos: Jetzt mit dynamischen Filtern und neuen Bearbeitungsfunktionen auf apfeleimer.de

Wenn Apple immer wieder mit einem Feature Maßstäbe setzt, dann sicher mit der verbauten Kamera-Technik und den Bearbeitungsoptionen am iPhone oder iPad. Google versuchte sich mit seinem Pixel und dessen Kamera ebenfalls in diesem Segment zu platzieren, konnte der iPhone 7 Kamera aber nicht das Wasser reichen.

Obwohl die eingesetzte Pixel-Kamera auch recht gut ist. Und das muss ich als Pixel-Besitzer ganz offen zugeben, wenn ich Aufnahmen von Kollegen bekomme, die mit dem iPhone geschossen wurden.

Google Fotos 2.4.0
Google Fotos 2.4.0

Google Fotos für iOS: Neue Filter & Untermenüs

Google Fotos bekam jetzt von Google ein kleines Update spendiert und stellt Euch nun zusätzliche Bearbeitungsfunktionen zur Verfügung. Neben einer Vielzahl Filter hat man jetzt auch die Möglichkeit, weitere Einstelloptionen bei der Bearbeitung von Farbe und Licht vorzunehmen.

Hier wurden zwei zusätzliche Untermenüs eingefügt. Außerdem wird die App bald eine RAW-Unterstützung liefern, wie Kollegen von Android Police herausgefunden haben wollen. Hier soll aber nur ein Öffnen der RAW-Files möglich sein, eine Bearbeitung nicht.

Google Fotos 2.4.0
Google Fotos 2.4.0

Google Fotos in der neusten 2.4.0 Version ist ab sofort im App Store als kostenloser Download verfügbar. Wer mit seinem iCloud-Speicher an seine Grenzen stößt, dem bietet auch als Apple-Nutzer die App eine sinnvolle zweite Cloud mit massig Speicher.

Vorausgesetzt Ihr kommt mit Google klar… Hinter dem Quellen-Link findet Ihr die Aufnahmen von Sascha (caschys blog). Da kommen die Effekte noch besser zur Geltung als bei meinen.

Der Beitrag Google Fotos: Jetzt mit dynamischen Filtern und neuen Bearbeitungsfunktionen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Bei Video-Apps wird Apple spendabler

Apple schaut sich regelmäßig nach Maßnahmen um, um den App Store für Entwickler attraktiver zu machen. Die neueste Maßnahme soll sein, bei Video-Apps auf einen Teil des Anteils bei Abonnements zu verzichten, genauer gesagt auf die Hälfte.

Mehr netto vom Brutto

Wie Bloomberg berichtet, soll Apple derzeit evaluieren, ob es denkbar wäre, Entwicklern von Video-Apps einen größeren Anteil der Einnahmen zukommen zu lassen. Das soll sich auf Abo-Gebühren beziehen. Apple soll laut „Personen, die mit dem Thema vertraut sind“ bereit sein, von 30 auf 15 Prozent Anteil herunterzugehen.

Einen solchen Schritt hat Apple bereits vollzogen, der ist jedoch an andere Bedingungen geknüpft. Entwickler, die es schaffen, ihre Kunden für mehr als ein Jahr an das In-App-Abo zu koppeln, bekommen schon jetzt mehr von den Gebühren. Der neue Plan soll vorsehen, dass die Anbieter von Video-Apps diese Konditionen ab dem ersten Monat bekommen. Damit soll Apple seine Beziehung mit der Industrie verbessern wollen, heißt es.

Diese Überlegung könnte aus der Diskussion mit Spotify kommen. Zwar kann man Spotify über die App buchen, aber dem Anbieter gefällt das aufgrund des großen Anteils, den Apple einsteckt, nicht wirklich, und hat deshalb nach Möglichkeiten gesucht, Nutzer über die Webseite bezahlen zu lassen, was laut App-Store-Richtlinien verboten ist und schon für einigen Zündstoff gesorgt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat Spectacles: Großer Ansturm, erstes Hands-on im Video

Seit wenigen Stunden gibt es die Snapchat Spectacles zu kaufen, nun gibt es erste Eindrücke.

Die Gadgets gibt es nicht direkt bei Snapchat, sondern nur an speziellen Verkaufsautomaten rund um den Globs. Der erste Automat wurde nahe der Snapchat-Zentrale aufgestellt.

120 Euro, drei Farben

In kürzester Zeit waren die Brillen jedoch bereits ausverkauft. Der Preis liegt bei umgerechnet etwa 120 Euro, dafür habt Ihr die Auswahl zwischen drei verschiedenen Farben.

snapchat-spectacles

Snapchat Spectacles jetzt zu kaufen

Per Bluetooth werden die Spectacles dann mit dem Smartphone verbunden. So werden auch aufgenommene Videos übertragen. Ein Button auf der Brille startet die Aufnahme, was schneller geht, als jedes Mal extra das iPhone hervorzuholen. Das umfangreiche erste Hands-On lest Ihr hier bei 9to5Mac.

Und wenn Ihr auch einer solchen Spectacles-Brille interessiert seid, solltet Ihr Snapchat in den sozialen Medien folgen. Dort werden die neuen Aufstellungsorte stetes bekanntgegeben. In den vergangenen Tagen gab es einen Ansturm in Dallas und Milwaukee (USA), aber vielleicht schaffen es die Automaten ja bald auch über den großen Teich…

Snapchat Snapchat
(12232)
Gratis (iPhone, 140 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp für MacBook Pro 2016: Touch Bar konfigurieren oder als Bild speichern

Käufer der ersten Stunde aus Deutschland, die sich kurz nach dem letzten Apple-Event ein MacBook Pro mit Touch Bar und Touch ID bestellt haben, dürften in diesen Tagen ihr neues Notebook in Empfang nehmen können. Die OLED-Leiste, welche die bisherige Reihe an Funktionstasten über dem Tastaturfeld ersetzt, ist dann sicherlich erst einmal Gegenstand eingehender Untersuchungen. Aufbau der Touc...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker reduziert nur heute 14 Produkte bis zu 20 Prozent

Mit einer interessanten Rabatt-Aktion von Anker läuten wir den heutigen Donnerstag ein.

Nur heute bietet der beliebte und bewährte Zubehörhersteller auf 14 Produkte bis zu 20 Prozent Rabatt. Unter anderem gibt es den Speaker Anker SoundCore in rot. Passen zu den Feiertagen. Und auch die hochbewertete portable Powerbank Anker PowerCore Slim mit 5000 mAh ist deutlich günstiger.

Alle Angebote gelten nur bis 23.59 Uhr bzw. solange der Vorrat reicht. Geht davon, dass Anker-Produkte, erst recht zu diesen reduzierten Preisen, sehr gut nachgefragt sind.

Prozent sparen

Die Übersicht aller Angebote

Kabel

Akku/Ladegeräte

Speaker

Kopfhörer

Zubehör


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Expert: Mac-App wird ein Jahr alt & bekommt bald weitere Updates

Vor ziemlich genau einem Jahr ist PDF Expert im Mac App Store erschienen. Die Entwicklung ist trotzdem noch nicht beendet.

PDF Expert 2

PDF Expert ist nicht nur für iPhone und iPad eine Empfehlung, sondern auch für den Mac. Im Mac App Store wurde die Anwendung im vergangenen Jahr von Apple zur App des Jahres gekürt und trotz des hohen Preises von knapp 60 Euro bereits knapp 300 Mal bewertet, wobei sich der Schnitt von viereinhalb Sternen absolut sehen lassen kann. Nun gibt es zwei gute Nachrichten: PDF Expert gibt es im Rahmen eines Mac-Bundles aktuell deutlich günstiger, zudem arbeiten die Entwickler an weiteren Updates für die Anwendung.

Was kann man mit PDF Expert anstellen?

Wie der Name schon sagt, ist die Anwendung der Experte rund um PDF-Anwendungen. Ob man nun einfach nur zahlreiche Dokumente verwalten möchte oder sie gleich bearbeiten will, all das ist mit den zahlreichen Werkzeugen der Software kein Problem. Zu den Basis-Funktionen zählen beispielsweise auch Werkzeuge zum Bearbeiten oder Einfügen von Notizen sowie dem Sortieren und Anordnen von Seiten oder Ausfüllen von Feldern.

Seit Mitte 2016 ist PDF Expert zudem mit einer deutschen Lokalisierung verfügbar, was uns natürlich besonders freut. Das Ende der Fahnenstange ist aber noch lange nicht erreicht, denn die Entwickler haben eine gut gefüllte Todo-Liste mit Funktionen, die in naher Zukunft eingebunden werden sollen.

ZU den nächsten Zielen zählt neben einer PDF-Komprimierung und einer geteilten Ansicht für zwei Dateien auch OCR. Mit der Texterkennung wird man eingescannte Dokumente in Textdateien umwandeln können. Außerdem wird PDF Expert auch eine Unterstützung für die Touch Bar der neuen MacBooks erhalten. Einen genauen Zeitplan für die Updates gibt es bislang nicht, sobald wir hier etwas genaueres erfahren, melden wir uns bei euch.

So bekommt ihr die Software deutlich günstiger

Bislang wurde die kostenlose Testversion von PDF Expert über 150.000 Mal heruntergeladen und die Vollversion über 50.000 Mal verkauft. Und die geforderten 59,99 Euro müsst ihr noch nicht einmal bezahlen: Auf StackSocial.com erhaltet ihr PDF Expert momentan im Rahmen eines Bundles mit einigen anderen Programmen für nicht einmal 17 Euro. Ein weiteres Geheimtipp aus dem Bundle ist übrigens TripMode, das wir euch hier bereits vorgestellt haben.

  • PDF Expert im The Black Friday Mac Bundle 2.0 für 17 Euro (zum Angebot)
  • Promocode EARLYBF10 beim Bezahlvorgang eingeben

Der Artikel PDF Expert: Mac-App wird ein Jahr alt & bekommt bald weitere Updates erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store im Kölner Pohland-Haus soll im Frühjahr öffnen

Apple Koeln Rhein CenterDer zweite Kölner Apple Store wird vermutlich im Frühjahr 2017 seine Tore öffnen. Konkret soll Apple derzeit auf eine Eröffnung im März hinarbeiten. Die Diskussionen um das Pohland-Haus im Zentrum von Köln als Ergänzung zu dem bereits vor vier Jahren eröffneten Apple-Ladengeschäft im etwas abseits gelegenen Einkaufszentrum Rhein-Center verfolgen wir ja seit geraumer Zeit. Nachdem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gagdet-Watch] 14 Produkte von Anker um bis zu 20% reduziert

In den vergangenen Monaten hat sich ein Anbieter aus dem Gadget-Segment ganz klar an der Spitze der Beliebtheitsskala platziert. Die Rede ist von Anker. Zu gut ist hier ganz einfach das Preis-Leistungsverhähltnis und zu breit ist inzwischen auch das Angebot an verschiedenem Zubehör aufgestellt, als dass man dies einfach ignorieren könnte. Da auch die Qualität überdurchschnittlich gut ist, kann ich die Produkte aus dem Hause Anker immer wieder voller Überzeugung an dieser Stelle empfehlen. Nur heute führt man dort eine Rabattaktion durch, bei der 14 Produkte um bis zu 20% reduziert sind. Die ideale Gelegenheit also, um sich auf Weihnachten und den Nikolaustag vorzubereiten. Die reduzierten Produkte stammen dabei aus den verschiedensten Kategorien. Hier die komplette Aufstellung:

Powerbank

Ladegeräte

Audio

Kabel

Sonstiges

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFelement 5.6.0 - $99.95



Wondershare PDFelement can help you convert any PDF (even one created from a scan) to any format, as well as allow you to edit, annotate, or sign it. It is an excellent partner for business or study, or for editing forms for a trip. It's an excellent alternative to Adobe Acrobat.



Version 5.6.0:
  • Support changing DPI setting to higher resolution when performing OCR on a single scanned PDF
  • Support performing OCR on selected page only
  • Additional OCR language support to Swedish, Finnish, Danish, and Norwegian
  • Support pause and resume when downloading OCR plugin
  • Support batch OCR of multiple scanned PDF files
  • Support moving an object with Arrow keys
  • The bookmarks of PDF will be displayed by default when the view option is set in auto mode
  • Enhanced support for Variable Text in PDF files
  • Improved performance for redaction feature with higher accuracy and speed
  • Fixed a potential issue where the access password and the permission password protected PDF fail to convert for the second time
  • Fixed an issue that may cause loss of data after document is saved
  • Fixed an issue where cursor moved by itself to the beginning of the current paragraph when deleting text
  • Fixed a potential crash issue caused by inserting character in the paragraph mode
  • Fixed incorrect display of bold and italic font styles
  • Fixed invalid cursor position error caused by wrong text direction when pasting paragraph
  • Fixed an issue where image turns black after redaction
  • Fixed an issue where invalid form fields won’t display
  • Fixed an issue where combination settings for form fields were marked as invalid
  • Fixed an issue which caused the property of link object appears to be incorrect
  • Fixed an issue where users are unable to type in certain special characters in some languages, such as Spanish


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Portraits+: Foto-App verspricht „Bokeh-Effekt“ für alle iPhone-Modelle

Bokeh Portrait Plus App HeaderDer deutsche Entwickler Sebastian Schenk bietet mit Portraits+ eine neue Kamera-App im App Store an, die vom iPhone 7 Plus bekannten „Bokeh-Effekt“ auch für Besitzer anderer iOS-Geräte bereitstellen machen soll. An die mit dem Porträtmodus des iPhone 7 Plus erzielten Ergebnisse kommt die App natürlich nicht heran. Apple nutzt dafür ja nicht nur aufwändige Software, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Ab heute endlich wieder echte 15 Prozent Rabatt

Ab heute könnt Ihr iTunes-Karten wieder mit echten 15 Prozent Rabatt einkaufen.

Während es zuletzt in der Regel nur 10 Prozent Rabatt oder Bonus-Guthaben gab, ist die neue Spar-Aktion wieder ein Schritt nach vorn: In den Service-Stores der Deutschen Bahn gibt es jetzt auf alle Karten im Wert von 15 bis 500 Euro 15 Prozent Rabatt (danke Oliver, auch für den Screenshot).

Die Aktion läuft bis einschließlich 1. Dezember bzw. nur solange der Vorrat reicht. Die vergünstigsten Karten sind nur in teilnehmenden Service-Stores der Bahn erhältlich. Fragt also bitte vorher an der Kasse nach, ob Euer Store dabei ist.

Eine Übersicht der Filialen der Service Stores findet Ihr hier.

itunes-karten-db-ab-17-11


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run erscheint am 15. Dezember 2016

Super Mario Run erscheint am 15. Dezember 2016 im AppStore! Und damit ein herzliches Hallo an alle Spieler hier auf iPadBlog.de! Natürlich wollen wir Euch die super tolle Nachricht nicht vorenthalten und alle, die den Nintendo-Newsletter nicht abonniert haben mitteilen, dass Super Mario Run endlich erscheint. Zwar nicht sofort, aber dann doch in absehbarer Zeit. Nicht mehr ganz einen Monat wird es dauern und dann könnt ihr mit Mario auf dem SmartPhone Coins über Coins sammeln.

WP-Appbox: SUPER MARIO RUN (Kostenlos, App Store) →

In diesem Spielerlebnis von Nintendo bewegt sich Mario seitwärts und kann mit nur einer Hand gesteuert werden. Es kommt halt ganz aufs Timing an und Euer Geschick wird zeigen, ob es euch gelingt die Highscore zu knacken, viele viele Münzen zu sammeln und das Ziel zu erreichen. Auf der offiziellen Seite von Super Mario Run erfahrt ihr mehr rund um das Spiel.

SUPER MARIO RUN (AppStore Link) SUPER MARIO RUN
Hersteller: Nintendo Co., Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Jetzt unserer News Site auf XING folgen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Roland TR-808“-Doku ab 9.12. bei Apple Music

„Roland TR-808“-Doku ab 9.12. bei Apple Music auf apfeleimer.de

Den Hobby-Produzenten und semi-professionellen Musikern unter Euch muss man sicher nicht erklären, was sich hinter dem Begriff Roland TR-808 versteckt. Für alle anderen: Die 808 war eine der ersten multifunktionalen Drum-Machines für die Musik-Produktion. Und genau diesem Teil hat Apple Music eine kleine Dokumentation spendiert, die Ihr Euch ab dem 9.12 auf Apple Music anschauen könnt.

Roland TR-808 mitverantwortlich für viele bekannte Hits

In der Doku treten neben der TR-808 bekannte Größen aus dem Musik-Biz auf, angefangen von Stars der neunziger bis hin zu aktuellen Größen wie David Guetta. Der Ursprung der Drum-Machine liegt in einer Zeit, in der sich PC und Mac langsam verbreiteten, eine sinnvolle Musikproduktion mit diesen aber nur zum Teil möglich war.

YouTube Video

Mit neuer Technik am PC und Mac und einfachen Möglichkeiten, endlich auch privat Musik produzieren zu können, lösten dann modernere MPCs die klassischen Drum-Machines ab. Diese boten meist noch zusätzliche Displays, Speicheroptionen, zusätzliche Klaviertasten und Anschlussmöglichkeiten an Mac und PC.

Einstieg in die Musikproduktion so einfach & günstig wie noch nie

Heute kann man sich die MPC-Keypads einer MPC auch als externes USB-Gerät mit dynamischen Pads für Mac oder PC zum kleinen Preis besorgen.

In Verbindung mit der passenden Produktionssoftware könnt Ihr dann auch kostengünstig in die Musikproduktion eintauchen. Und wenn Ihr jetzt auch noch ein neues MacBook Pro mit Touch-Bar am Start habt, dann könnt Ihr diese auch noch als zusätzliches Eingabegerät nutzen.

YouTube Video

Und mal ganz nebenbei: Gute Beat-Bastler gibt es hierzulande gar nicht so viele. Solltet Ihr beim rumprobieren feststellen, dass Ihr dafür ein Händchen habt, dann kann das auch der Grundstein für ein kleines Freelancer-Business sein. Eventuell ist so ein Teil auch ein nettes X-Mas-Geschenk.
YouTube Video

Der Beitrag „Roland TR-808“-Doku ab 9.12. bei Apple Music erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 verkauft sich besser als iPhone 6S – 17 Prozent Android-Wechsler

Rund zwei Monate ist das iPhone 7 (Plus) mittlerweile auf dem Markt. Insbesondere beim iPhone 7 Plus sowie bei den diamantschwarzen Modellen wird Apple der Nachfrage nach wie vor nicht gerecht. Wie gut verkauft sich das neue iPhone 7 im Allgemeinen. Eine neue Analyse zeigt, dass sich das iPhone 7 besser als das iPhone 6S und etwas schlechter als das iPhone 6 schlägt. Zudem verzeichnet Apple nach wie vor eine hohe Wechselrate von Android-Nutzern zum iPhone.

cirp171116

iPhone 7 verkauft sich besser als iPhone 6S

Die Marktanalysten von Consumer Intelligence Research Partners bringen rund um den Verkaufsstart des iPhone 7 und iPhone 7 Plus ein wenig Licht ins Dunkel. Demnach fallen die Verkaufszahlen des iPhone 7 zwischen denen des iPhone 6 und iPhone 6S.

Die Adaptionsrate des neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus lag in den ersten 30 Tagen nach dem Verkaufsstart bei 73 Prozent in den USA. Das iPhone 6S (Plus) kam auf 71 Prozent und das iPhone 6 (Plus) lag bei 81 Prozent. Ein Drittel aller Käufer entschieden sich in diesem Jahr für das iPhone 7 Plus. Im letzten Jahr votierten ebenso 33 Prozent für das Plus-Modell. Im Jahr 2014 und dem iPhone 6 Plus waren es „nur“ 25 Prozent.

In erste Linie entscheiden sich iPhone-Bestandskunden dazu, ein neues iPhone zu kaufen. Apple Kunden sind in der Regel loyal und so greifen iPhone-Besitzer regelmäßig zu einem neuen Modell. Aber auch aus dem Android-Lager wechsen viele Kunden in Richtung iPhone.  17 Prozent der iPhone-Käufer in den USA waren ehemalige Android-Nutzer. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Philips Hue Tap, Living Colors und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Nur heute: Großer Sale von Anker

Die aktuellen Blitzangebote von heute

ab 8.55 Uhr

Lonpoo Soundbar (hier)

ab 9.10 Uhr

Apeman Actioncam (hier)

ab 9.25 Uhr

iParaAiliRy MacBook Lüfter (hier)
Pugo Top Apple Watch Armband (hier)

ab 9.45 Uhr

Blumax iPhone SE Case (hier)
Telefunken Fernseher 50″ 1080p (hier)

ab 9.50 Uhr

trooble iPhone 6(s) Hülle (hier)

ab 9.55 Uhr

boriyuan iPad Pro Case (hier)

ab 10 Uhr

SanDisk SD Karte 64 GB (hier)
Ugreen USB Hub (hier)

ab 10.25 Uhr

Microsoft Office 365 (hier)
GRDE Solar Akku 15.000 mAh (hier)

ab 10.30 Uhr

Archeer Apple Watch + iPhone Stand (hier)

ab 10.35 Uhr

Microsoft Office + Bluetooth Maus (hier)

ab 10.40 Uhr

WD Festplatte 2 TB (hier)

ab 11.30 Uhr

Honstek Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
VIVIS Akku 20.000 mAh (hier)
Acer Monitor 25″ (hier)

ab 12 Uhr

Niutop Apple Watch + iPhone Stand (hier)

ab 12.15 Uhr

RAVPower Akku 20.100 mAh (hier)
RAVPower Ladegerät 6 Ports (hier)

ab 12.30 Uhr

Acer Monitor 24″ (hier)

ab 13.25 Uhr

EasyAcc Bluetooth Speaker (hier)
Orico Festplatten-Gehäuse (hier)

ab 13.50 Uhr

Seitek Bluetooth Tastatur (hier)

ab 14 Uhr

Seagate Festplatte 1 TB (hier)

ab 14.20 Uhr

Tonor Bluetooth Maus (hier)
Levin Solar Akku 12.000 mAh (hier)
SNAN Solar Ladegerät (hier)

ab 14.25 Uhr

Floureon MacBook Akku (hier)

ab 15 Uhr

Arealer Bluetooth Speaker (hier)
V7 Monitor 23,8″ (hier)

ab 15.05 Uhr

RAVPower Akku 10.050 mAh (hier)

ab 15.10 Uhr

OKCS Lightning Kabel (hier)

ab 15.30 Uhr

Aukey Ladegerät 6 Ports (hier)
Elegiant Projektor (hier)

ab 15.55 Uhr

Aukey Akku 10.000 mAh (hier)

ab 16 Uhr

Huion Grafik-Monitor (hier)

ab 16.10  Uhr

Morecoo iPhone 6(s) Plus Displayschutzglas (hier)

ab 16.30 Uhr

Philips Living Colors Bloom (Foto/hier)
shenzoo iPhone Dock (hier)

ab 16.55 Uhr

AOMAIS Bluetooth Speaker (hier)

ab 17 Uhr

Philips Hue Tap smarter Schalter (hier)
Netgear NAS (hier)
Sharp Fernseher 48″ (hier)
Inateck Festplatten Dock (hier)

ab 17.15 Uhr

Tonbux Akku 20.000 mAh (hier)

ab 17.30 Uhr

TANNC Bluetooth Speaker (hier)

ab 18.05 Uhr

DBPower Actioncam (hier)

ab 18.15 Uhr

BigBlue Solar Ladegerät (hier)
Lekner Actioncam Zubehör Set (hier)

ab 18.30 Uhr

VTIN Apple Watch Stand (hier)

ab 18.35 Uhr

Aukey USB Hub (hier)
Inateck Festplatten-Dock (hier)

ab 18.40 Uhr

RAVPower Ladegerät (hier)

ab 18.45 Uhr

RAVPower Akku 16.750 mAh (hier)
Hiluckey Solar Akku 10.000 mAh (hier)

ab 19 Uhr

EasyAcc Akku 6.700 mAh (hier)

ab 19.05 Uhr

ORICO Festplatten Dock (hier)

ab 19.15 Uhr

TecTecTec 360 Grad Kamera (hier)

ab 19.20 Uhr

Hama SD Karte 128 GB (hier)

Philips Hue Living Colors


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audible-Kunden können Hörbücher kostenlos weitergeben

Audible Hoerbuch Versenden ScreenshotsAudible hat sich ein neues Feature einfallen lassen, um neue Hörbuch-Abonnenten ans Land zu ziehen. Bestandskunden können ein frei wählbares Buch aus ihrer Hörbuchsammlung verschenken, ohne dass ihnen dabei Kosten entstehen. Um Missbrauch vorzubeugen, ist diese Funktion natürlich beschränkt. So kann jeder Empfänger nur einen Titel kostenlos einlösen. Dabei spielt es aber keine Rolle, ob […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Interesse größer als beim iPhone 6s, mehr Android Switcher

Neue Zahlen legen nahe, dass Apple mit dem iPhone 7 bzw. 7 Plus viele Android-Switcher hinzugewonnen hat.

Die Untersuchung von Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) kommt zu dem Ergebnis, dass etwas weniger als 80 Prozent der Käufer eines iPhone 7 zuvor ebenfalls ein iPhone benutzten.

iphone-7

Diese Zahl ist etwas geringer als beim iPhone 6 – was im Umkehrschluss bedeutet, dass mehr Android Switcher das iPhone 7 zum Umstiegs-Anlass nahmen als beim letzten großen Modell-Upgrade. Dort waren es gerade einmal 12 Prozent.

Nur beim iPhone 6s waren es mehr Switcher

Beim Start des iPhone 6s in 2015 war die Zahl dafür deutlich höher. Damals drückten die vielen Android Switcher den iOS-Anteil der Statistik auf 71 Prozent – knapp 20 Prozent der Neukunden hatten demnach vorher ein Android-Gerät.

iphone-7-cirp-verkauefe

Die Studie besagt außerdem auch, dass das iPhone 7 und 7 Plus sehr beliebte Geräte sind. Die Generation ist beliebter als das iPhonen 6s bzw. 6s Plus. Aber offenbar nicht ganz so erfolgreich wie das extrem nachgefragte iPhone 6 bzw. 6 Plus.

Wie Consumer Intelligence weiter errechnete, wurden mehr iPhone 7 Plus innerhalb der ersten 30 Tage nach Start verkauft als iPhone 7.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizielle Reddit-App endlich iPad-fähig

Offizielle Reddit-App endlich iPad-fähig

Bislang konnte man den populären Link-Aggregator auf dem iPad nur im Browser oder mit alternativen Apps in voller Auflösung ansehen. Das ändert sich nun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neon Chrome startet zum halben Preis: Neuer Premium-Shooter erinnert an Space Marshals

Für alle Fans von Space Marshals und ähnlichen Action-Shootern gibt es Neon Chrome ab sofort auch im App Store.

Neon Chrome 1

Auch wenn Neon Chrome (App Store-Link) ein Neuling für iPhone und iPad ist, ist das Spiel in der digitalen Welt längst kein Unbekannter mehr. Neon Chrome ist bereits auf Steam und in den Download-Netzwerken von PlayStation und Xbox veröffentlicht worden. Dort hat Neon Chrome bereits sehr gute Kritiken eingefahren, umso gespannter waren wir, wie es sich auf dem Touchscreen-Display schlägt.

Neon Chrome ist ein waschechtes Premium-Spiel und verzichtet demnach auf In-App-Käufe. Zum Start wird es zum halben Preis im App Store verkauft und kostet nur 4,99 Euro. Das ist deutlich weniger als auf den anderen Plattformen, dort kostet das Spiel zum Teil weit über 10 Euro, bietet dafür aber auch einen lokalen Multiplayer-Modus, auf den man auf iPhone und iPad verzichten muss.

Neon Chrome auf  iOS ohne lokalen Multiplayer-Modus

In der Einzelspieler-Kampagne ist in Neon Chrome aber definitiv für Action gesorgt. Ähnlich wie im bekannten Space Marshals wird auch Neon Chrome mit zwei virtuellen Joysticks zum Laufen und Schießen gesteuert, außerdem gibt es drei zusätzliche Buttons für Spezial-Angriffe, Nachladen sowie Aktionen und Messerangriffe. Auch MFi-Controller werden vom Spiel unterstützt.

Der Action-Shooter spielt in einer ziemlich futuristischen Cyber-Welt und ist quasi unendlich. Es werden immer wieder neue Level generiert, in denen man sich mit verschiedenen Charakteren behaupten kann. Zwischen den einzelnen Leveln kann man mit Upgrades dafür sorgen, dass man noch ein wenig stärker wird. Laut Angaben der Entwickler sollen einige Nutzer bereits mehr als 100 Stunden gespielt haben.

Neon Chrome 2

Klasse gemacht sind die vielen Details von Neon Chrome: Dünne Wände oder Türen können zerschossen werden, explosive Gefäße richten einen großen Schaden in der Umgebung an und reißen auch gerne mal einen Gegner ins Verderben. Noch dazu gibt es einige Boss-Gegner, für die man sich eine besondere Strategie ausdenken muss.

Viel Kritik kann man an Neon Chrome wirklich nicht äußern, vor allem nicht beim dem Preis. Nur eine Sache hat mich während der ersten Stunde mit dem Spiel ein wenig gestört: Die Menüs sind ein wenig unübersichtlich gestaltet, man weiß gar nicht so richtig, welches Level man nun als nächstes bestreiten soll oder kann. Erschwerend kommt hinzu, dass bislang eine deutsche Übersetzung fehlt.

Wie heiß es in dem Shooter zur Sache geht, könnt ihr im folgenden Trailer sehen. Wie lange die App zum Einführungspreis erhältlich sein wird, wissen wir leider nicht.

WP-Appbox: Neon Chrome (4,99 €, App Store) →

Der Artikel Neon Chrome startet zum halben Preis: Neuer Premium-Shooter erinnert an Space Marshals erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 statt 30 Prozent: Apple will Umsatzbeteiligung bei Video-Streaming-Apps halbieren

Ein neuer Bericht aus involvierten Kreisen bei Apple und Video-Streaming-Anbietern legt nahe, dass Apple zukünftig Video-Streaming-Apps stärker fördern will. Demnach plant das Unternehmen aus Cupertino eine Senkung der Umsatzbeteiligung für abgeschlossene In-App-Abonnements in betreffenden Apps von den bislang üblichen 30 Prozent auf zukünftig 15 Prozent. Zwar hatte Apple bereits zuvor den Ante...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Günstiges HomeKit-Starterset – „White Ambiance“-Leuchten erst im März?

Philips Hue Starterkit E27Ein Tipp für HomeKit-Einsteiger: Der Elektronikversender Conrad bietet das Philips Hue Starterkit E27 mit den Lampen der Vorgängergeneration derzeit in begrenzter Stückzahl für 129 Euro an. Das Hue Starterkit mit den silbernen Lampen wird bei verschiedenen Händlern gerade abverkauft, bei Amazon wird aktuell ein Preis von 149 Euro abgerufen, die unverbindliche Preisempfehlung lag ursprünglich bei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-Mitarbeiter im (inoffiziellen) Kampf für mehr redaktionelle Verantwortung

Mark Zuckerberg Facebook Thumb

Bei Facebook haben sie Angst um ihren Job, trotzdem wollen einige Mitarbeiter gegen manipulative Fake News vorgehen. Es brodelt im Zuckerberg-Land.

Böse Zungen behaupten, Donald Trump wäre nicht Präsident geworden, wenn Facebooks und Twitters Filterblasen nicht ganz so groß und so selbstverliebt gewesen wären: Mit Filterblase ist der Effekt gemeint, der bewirkt, dass Nutzer in der Hauptsache Meinungen zu sehen bekommen, die ihrer eigenen Denkweise entsprechen. Der Effekt ist menschheitsgeschichtlich nicht neu, wird aber durch vorsortierende Algorithmen verschärft. Wären die Postings der Trump-Wähler nicht von Facebook unterdrückt worden, so heißt es verschiedentlich, wäre deren latente Wahlmehrheit absehbar gewesen und nicht ebenfalls unter den Tisch gefallen.

Facebook Emotions

Facebook Emotions

Erst im Sommer war Facebook unter Verdacht geraten Clintonfreundlich zu sein und republikanische Sympathisanten im NewsFeed zu benachteiligen, so viel zur Vorgeschichte.

Task Force für mehr redaktionelle Verantwortung

Einige, darunter auch viele Facebook-Mitarbeiter, glauben, dass das Netzwerk seine redaktionelle Verantwortung ernster nehmen sollte. Diese Position erhielt umso mehr Nahrung, nachdem Facebook die Teams, die gemeldete Nutzerbeiträge prüfen, vielerorts aufgelöst und deren Arbeit einem Algorithmus übertragen hatte. Facebook-Mitarbeiter haben sich nun zu einer inoffiziellen Task Force zusammengeschlossen, in der man überlegt, wie man effektiver für Objektivität sorgen und gegen Fakes tun kann. Inoffiziell ist das deswegen, weil viele Mitarbeiter Repressalien fürchten, falls sie offiziell für diese Ziele tätig werden. Man munkelt über politische Gründe, die für das lasche Vorgehen des Unternehmens verantwortlich sind. Angeblich hätten erste Maßnahmen zum Aufdecken von Fake News überdurchschnittlich oft Anhänger der Republikaner getroffen. Facebook wollte aber vermeiden die Konservativen in den USA zu verärgern.

The post Facebook-Mitarbeiter im (inoffiziellen) Kampf für mehr redaktionelle Verantwortung appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7-Erfolg: Zwischen 6s und 6

Shortnews: Die Analyse-Firma Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) gibt uns eine erste, halbwegs vertraubare Einordnung zum Erfolg des im September gestarteten iPhone 7. Demnach konnte das Flaggschiff-Handy den Verkaufserlös des iPhone 6s weit überbieten, kommt aber nicht an den Erfolg des starken iPhone 6 von 2014 heran.

“The iPhone 7 and 7 Plus launch falls between the wildly-successful iPhone 6 and 6 Plus launch in 2014, and the somewhat disappointing launch of the iPhone 6S and 6S Plus in 2015,” said Josh Lowitz, CIRP Partner and Co-Founder.

vrg_1215_iphone_review_lead-0-0

Demnach liegt der iPhone 7-Anteil am iPhone-Markt zwischen den 71 Prozent des iPhone 6s in 2015 und den 81 Prozent des iPhone 6 in 2014. Warum das neue Smartphone nicht an den Erfolg des iPhone 6 herankommen kann, liegt auf der Hand: Das 6er konnte von einer völlig neuen Formgebung, einem größeren Bildschirm und der Einführung des Plus-Modells profitieren.

Wenn es um die Android-Wechsler geht kann das iPhone 7 aber einen Anstieg verbuchen: Seit zwei Jahren haben nicht mehr so viele Android-Nutzer ein iPhone gekauft. Konkret geht CIRP davon aus, dass 17 Prozent der iPhone-Käufer ehemals Android nutzten. Beim iPhone 6s waren es noch 12 Prozent. Das iPhone 6 kann das 7er aber auch hier nicht überbieten: 2014 lag diese Rate bei 26 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Die neue TV-App für Apple TV

Seit Anfang der Woche kann die neue TV-App von Entwicklern auf iOS und tvOS genutzt werden.

Die Anwendung, die – vorerst nur in den USA – die Streaming-Angebote diverser Anbieter bündelt, soll laut Apple als Zentrale für Apple-TV-Nutzer dienen.

tv-app-apple-tv

Her können alle Live-, Video- und TV-Inhalte abgerufen werden. Voraussetzung: Die Streaming-Anbieter sind bereit, sich auf diese Plattform zu begeben. Netflix und Amazon haben zum Start erst mal abgewunken. Apple hat aber jetzt parallel begonnen, seine Gebühren-Einnahmen für TV-Apps zu reduzieren.

Apple mit neuem Verteilungsschlüssel bei Einnahmen

Normalerweise erhält Cupertino 30 Prozent der Einnahmen, der Anbieter 70. Nun legt Apple den Schalter um. Das neue Verhältnis: 85 Prozent für die Anbieter, nur noch 15 Prozent für Apple.

Das Spannende an der TV-App: Sie bietet auch personalisierte Empfehlungen für den Fernsehkonsum, basierend auf den Inhalten, die Ihr zuvor bereits angeschaut habt. Ein Deutschland-Start ist zwar noch ungewiss. Der Blick in die neue TV-App lohnt sich dennoch. Wie sie in Aktion aussieht, dokumentiert das Video:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute: 9 Apps im Paket günstiger, darunter PDF Expert 2

StackSocial hat vor einer Weile das „The Black Friday Mac Bundle 2.0“ wieder ins Angebot aufgenommen. Dummerweise erfolgt unser Hinweis erst so spät, dass das Softwarepaket bestehend aus neun Mac-Apps nur noch heute reduziert angeboten wird. Enthalten ist unter anderem PDF Expert 2.0.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2017: Nur ein Smartphone mit AMOLED-Display?

iPhone 7 Plus DesignDas iPhone 8 für 2017 (oder wie immer es heissen wird) soll ein AMOLED-Display bekommen. Allerdings kann Samsung nur einen Teil beisteuern und so wird es wohl nur ein iPhone mit OLED-Display geben.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro mit Touch Bar in amerikanischen Apple Stores teils auf Lager

Während deutsche Kunden noch darauf warten, dass der Paketbote mit der Touch-Bar-Version des neuen MacBook Pro unterm Arm klingelt, wird in den USA bereits fleißig ausgepackt. Zumindest teilweise sind die neuen Geräte dort auch direkt zum Mitnehmen in den Apple-Ladengeschäften verfügbar. Entsprechende Berichte laufen seit gestern aus verschiedenen Teilen der USA ein, allerdings sind auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neon Chrome: grandioser Top-Down-Shooter als Premium-Download

Nachdem der Titel bereits für PC und Konsolen erschienen ist, hat 10tons seinen Twin-Stick-Shooter Neon Chrome (AppStore) nun auch in den AppStore gebracht.

Als Einführungspreis kostet die rund 200 Megabyte große Universal-App mit 50 Prozent Rabatt 4,99€. Dafür erhaltet ihr, um es vorweg zu nehmen, einen Dual-Stick-Shooter der Spitzenklasse, der euch in eine futuristische Cyberpunk-Welt entführt. In Top-Down-Perspektive kämpft ihr gegen eine übermächtige Cybermacht namens Overseer und ihre zahllosen Untertanen und Waffensysteme.
Neon Chrome für iOS
Zur Wahl stehen euch Helden aus drei Klassen, die unterschiedliche Stärken haben und zudem im Laufe des Spieles durch neue Fähigkeiten auch immer weiter verbessert werden können. Natürlich findet ihr auch immer mal wieder neue Waffen sowie massenhaft virtuelle Währung (gibt es nicht per IAP), die ihr in eurer Basis gegen diverse Dinge eintauschen könnt.
Neon Chrome iPhone
Wie es sich für einen Dual- bzw. Twin-Stick-Shooter gehört, steuert ihr euren Helden über zwei virtuelle Joysticks durch die Umgebungen. Links wird bewegt, rechts geschossen. Dazu gibt es rechts noch weitere Buttons, einen für Nahkampf und Interaktionen mit Dingen, einen für Raketen. Das Zusammenspiel der Steuerung klappt wunderbar, zumal es auch für Einsteiger eine Auto-Aim-Unterstützung gibt.

Neon Chrome sieht grandios gut aus

Eine der Besonderheiten von Neon Chrome (AppStore) ist, dass die Level prozedural aufgebaut werden, also bei jedem Ablauf anders aussehen. Da macht es auch nichts, wenn man ein Level öfter probieren muss, um zum Beispiel die knacikgen Endgegner dem Erdboden gleich zu machen. Auch die wundervolle Optil samt zerstörbarer Umgebungen und grandioser Explosionen müssen wir unbedingt positiv erwähnen. Das Spiel ist einer der schönsten Top-Down-Shooter, die wir je auf einem iPhone oder iPad gespielt haben!
Neon Chrome iPad
Zufallsbasierter Aufbau, zerstörbare Umgebungen, tolle Grafik und actionreiches Gameplay sowie drei Klassen – Neon Chrome (AppStore) tut alles dafür, um lange Spaß zu machen. Und das auch sehr erfolgreich, denn die Universal-App ist definitiv einer der besten Dual-Stick-Shooter für iOS. Der Preis mag für uns verwöhnte iOS-Gamer mit 4,99€ auf den ersten Blick recht hoch erscheinen, ist sein Geld aber mehr als jeden Cent wert. Klare Download-Empfehlung, auch wenn es leider keine deutsche Lokalisierung gibt!

Neon Chrome iOS Trailer

Der Beitrag Neon Chrome: grandioser Top-Down-Shooter als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Valve Entwickler: SteamVR für macOS in den nächsten Monaten

Nachdem die SteamVR auf Basis der HTC Vive vor einiger Zeit auf den Markt kam, war die Erwartungshaltung sehr hoch. Die Brille ist bis heute eine der besten auf dem VR-Markt. Auch die dargestellten Inhalte in Form von Spielen wurden in der letzten Zeit stark verbessert. Jedoch gab es direkt zum Verkaufsstark große Entrüstung bei manchen Anwendern. Denn die SteamVR unterstützt das macOS-Syste...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2: Apple sucht erste Mitarbeiter

Apple Campus 2

Noch ist das neue "Mutterschiff" nicht fertig, doch die ersten Jobs im Versorgungsbereich sind nun ausgeschrieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Philips Hue, Microsoft Office 365, 2TB ext. Festplatte, LED Schreibtischlampe mit USB, Lautsprechr, Kopfhörer und mehr

Wir starten in den heutigen Donnerstag und werfen einen Blick auf die Amazon Blitzangebote. Wir befinden uns mitten in der „Countdown zur Cyber Monday Woche“ und zu verschiedenen Angeboten des Tages erhaltet ihr die klassischen Blitzangebote. Dabei bedient sich Amazon nahezu an jeder Produktkategorie, so dass für jeden Schnäppchenjäger etwas dabei ist.

amazon171116

Angebote des Tages

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

08:15 Uhr

08:30 Uhr

09:40 Uhr

09:55 Uhr

10:50 Uhr

10:55 Uhr

11:05 Uhr

11:10 Uhr

12:00 Uhr

12:30 Uhr

12:45 Uhr

13:25 Uhr

14:30 Uhr

16:25 Uhr

17:00 Uhr

17:30 Uhr

17:45 Uhr

18:10 Uhr

19:35 Uhr

Dis stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sind Automatisierungsfunktionen in macOS überflüssig?

Automator HeaderMit Sal Soghoian hat Apple einen langjährigen und federführend für Automatisierungsfunktionen wie Apple Script und Automator verantwortlichen Mitarbeiter entlassen. Die Personalentscheidung überrascht und gießt zudem neues Öl in die Diskussionen darüber, ob Apple seine professionellen Anwender noch ausreichend berücksichtigt. Im Januar würde Soghoian sein zwanzigjähriges Jubiläum bei Apple feiern. In einem Blogpost teilt dieser nun […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Cat Tales: Neues Jump’n’Run von FDG Entertainment mit sechs kleinen Katzen

Alle Katzenfreunde aufgepasst: Mit Super Cat Tales hat der bekannte Münchner Publisher FDG Entertainment ein neues Spiel in den App Store gebracht.

Super Cat Tales 1

Um die Wartezeit bis zum in einem Monat erscheinenden Super Mario Run zu überbrücken, können wir heute bei Super Cat Tales (App Store-Link) zuschlagen. Das Jump’n’Run aus der Schmiede von FDG Entertainment ist an den Klassiker Super Mario World angelehnt und bietet insgesamt 50 Level, die mit sechs verschiedenen Katzen gespielt werden.

Der Download der Universal-App ist zunächst einmal kostenlos, allerdings finanziert sich das Spiel über einige ausgewählte In-App-Käufe und Werbung. Die Werbung ist zum Teil sehr nervig, kann aber für 1,99 Euro deaktiviert werden. Die Premium-Version des Spiels mit allen optionalen Extras und natürlich ohne Werbung gibt es für 4,99 Euro.

Super Cat Tales setzt auf eine alternative Steuerung 

Eine Besonderheit von Super Cat Tales ist ohne Zweifel die Steuerung. Es gibt keine virtuellen Buttons, stattdessen wird das gesamte Spiel über Fingertipps auf die linke und rechte Bildschirmhälfte gesteuert. So kann man sich nicht nur in eine Richtung bewegen, sondern mit einem doppelten Fingertipp auf eine Seite auch schnell laufen und über Abgründe springen.

Super Cat Tales 2

Zudem haben die Katzen natürlich noch einige besondere Fähigkeiten auf Lager: Sie können beispielsweise an Wänden nach oben laufen. Nach einigen Leveln wird Super Cat Tales sogar noch strategisch: Dann kann man an Checkpoints zwischen den Katzen wechseln und so von ihren Spezialfähigkeiten profitieren, eine Katze kann zum Beispiel Steinblöcke zerstören und so Wege frei machen.

Keine Frage: Super Cat Tales ist toll gemacht, man merkt sofort, dass sehr viel Liebe im Spiel steckt. Letztlich wollte bei mir der Funke aber nicht ganz überspringen, möglicherweise wegen der nicht ganz klassischen Steuerung. Das soll aber auf keine Fall heißen, dass euch das Spiel nicht gefallen kann – am besten werft ihr einen Blick auf den folgenden Trailer oder macht direkt einen Abstecher in den App Store, denn immerhin kann Super Cat Tales ja kostenlos angespielt werden.

WP-Appbox: Super Cat Tales (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Super Cat Tales: Neues Jump’n’Run von FDG Entertainment mit sechs kleinen Katzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filme & Serien: Apple an eigenen Inhalten interessiert, nicht aber an Bieterkrieg mit Netflix & Co.

Apple hat derzeit viel in Planung. Neben den üblichen Hardware-Produkten soll das Unternehmen aber auch nach neuen Features und Dienstleistungen Ausschau halten. Nachdem der spekulierte webbasierte TV-Streamingdienst aufgrund schwerer Verhandlungen vorerst auf Eis liegt, scheint man aber ein Auge auf eigene Inhalte geworfen zu haben und zeigt sich bereit exklusive Inhalte einzukaufen. Dennoch möchten man einen teuren Bieterkrieg mit Netflix und Amazon verhindern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 46/16)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Asymmetric: Der neue Puzzler des Österreichers Klemens Strasser, bekannt für Elementary Minute, erfordert das Kontrollieren zweier Charakter, die asyncron in die jeweils andere Richtung laufen und zusammengeführt werden müssen. Clevere Ansatz, herausfordernde Level. Und sicherlich heute die spannendste Neuerscheinung.

Asymmetric Asymmetric
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 72 MB)

asymmetric

Duelstar: Ein Arcade-Shooter mit Manga-Charakteren und Retro-Grafik. Sechs verschiedene Kampfschiffe (und in Zukunft noch mehr) stehen im Einzel- oder lokalen Multiplayer-Modus zur Auswahl.

Duelstar Duelstar
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 56 MB)

Battleship Lonewolf: In ähnlicher Shooter-Manier, doch mit einer großen Kampagnen-Story als Basis, kommt dieses Game daher. Ihr kombiniert diverse Waffentypen an Eurem Schlachtschiff, um gegen unbekannte Weltraum-Lebewesen zu bestehen.

Battleship Lonewolf: Space Shooter
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 239 MB)

Neon Chrome: Nur mit Hilfe von zwei Joysticks werden in diesem Top-Down Shooter futuristische Protagonisten im Kampf mit harten Gegnern gesteuert.

Neon Chrome Neon Chrome
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 197 MB)

[Under]: Ihr seid die einzige Hoffnung für den in einem Labyrinth gefangenen Wesley. Und versucht ihn per Textkommunikation zu befreien.

[Under] [Under]
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 14 MB)

Aflóat: Dieses neue Puzzle mit Accelerometer-Steuerung wird zu zweit via lokalem Multiplayer gespielt.

Aflóat Aflóat
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 1.6 MB)

Volanti Globus: Auch dieser Platformer, exklusiv für das iPhone erhältlich, arbeitet mit Bewegungssteuerung – und die ist, da Ihr eine schwere Kugel steuert, nicht so leicht zu kontrollieren.

Volanti Globus Volanti Globus
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 3.7 MB)

Dungeon Journey – Source of Evil: Viele individuell gestaltete Zombie-Grafiken machen dieses trashige Dungeon-Abenteuer zu einem Tipp für Horror-Fans.

Dungeon Journey: Source of Evil
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 147 MB)

Rookfall: Ein ungewöhnlicher Puzzler, in dem Ihr einen Turm steuert, der in farblich codierten Schritten über ein geometrisches Feld manövriert werden soll.

Rookfall Rookfall
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 80 MB)

Replica: Und auch das bereits vor drei Tagen erschienene interaktive Textabenteuer Replica wollen wir Euch an dieser Stelle noch einmal ans Herz legen – denn die rund um eine Terrordrohung ist einfach packend.

Replica : a little temporary safety
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 122 MB)

Go Rally: Zunächst gab es das Game nur für Apple TV. Jetzt ist es auch für iOS erschienen. Ihr rast auf 100 verschiedenen Strecken. Hinter dem Spiel steckt die bekannte Entwicklerschmiede Chillingo.

Go Rally Go Rally
(6)
4,99 € (universal, 254 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt erneut Gebühren für TV-App-Unterstützer

apple-tv

Nächsten Monat ersetzt Apple die bisherige Video-App in den USA durch seine neue TV-App und schafft damit eine echte Alternative zum herkömmlichen Fernsehen. Die neue App soll Live-Fensehen, Filme und Serien sämtlicher Anbieter an einem Ort bündeln und dadurch bequemer erreichbar machen.

Doch einige Anbieter fehlen: Darunter befindet sich neben Amazon, das sich aufgrund der „inakzeptablen Vertragsbedingungen“ gar nicht erst an die Entwicklung einer tvOS-App gemacht hat, auch der Publikumsliebling Netflix, der keine konkreten Gründe anbrachte, aber nicht einmal die Möglichkeit erwog.
Mit Amazons Vorwurf könnte die typische Marge von 30 Prozent gemeint sein, die Apple auf alle Käufe erhebt, die über seine Plattformen abgewickelt werden. Seit einiger Zeit hat Apple diese Gebühr für automatisch verlängernde Abonnements nach dem ersten Jahr auf 15 Prozent reduziert. Für Video-Streming-Anbieter, die ihre Dienste in die neue TV-App integrieren möchte Apple die Gebühr nun bereits ab dem ersten Kauf auf 15 Prozent festsetzen, berichtet Bloomberg unter Berufung auf Insider-Informationen. Damit könnte die TV-App noch attraktiver für weitere Anbieter werden – ob sich Amazon und Netflix davon jedoch umstimmen lassen, bleibt abzuwarten. Selbst mit 30 Prozent war Apple bereits günstiger als einige Kabelanbieter, die bis zu 50 Prozent von den Content-Providern nehmen. Für Online-Angebote wie YouTube Red sind solche Gebühren hingegen ungewohnt und im harten Preiskampf nicht einkalkuliert worden, sodass diese über Apples Plattformen häufig mehr kosten als anderswo im Netz.

Deutsche DVB-T-Umstellung 2017 könnte Apple in die Karten spielen

the future of tv is apps

Am 29. März 2017 wird der bisher genutzte DVB-T-Standard hierzulande von einer besonderen DVB-T2-Variante abgelöst. DVB-T2 soll mehr Sender in besserer Qualität und schnellere Senderwechsel ermöglichen. Die deutschen Privatsender nutzen die Gelegenheit aber auch, um die Verschlüsselung ihrer Programme mit dem HEVC-(H.265)-Codec voranzutreiben. Einige kennen das vielleicht von HD+, welches eine kostenpflichtige HD-Version der Privatsender freischaltet. Die bisher frei empfangbaren Versionen in SD-Qualität sollen mit der Umstellung abgeschaltet werden, sodass die Privatsender nur noch gegen Gebühr zur Verfügung stehen. Die öffentlich-rechtlichen Sender bleiben natürlich weiterhin frei empfangbar.

Falls Apple die neue TV-App bis zum April auch in Deutschland veröffentlicht, könnte sie sich bei den Betroffenen daher großer Beliebtheit erfreuen. Denn ein Gros der bisher verkauften DVB-T2-fähigen Hardware unterstützt den HEVC-Codec noch nicht. Für die Entschlüsselung der privaten Programme werden daher neue HEVC-fähige Reciver erforderlich.
Wer bereits einen Apple-TV besitzt, kann sich die Kosten für solche Geräte jedoch sparen und die Programme stattdessen über den Apple TV beziehen. Das ist auch ohne TV-App möglich: Mehrere Anbieter, wie z.B. TV Spielfilm, stellen die deutschen Sender über ihre Apps bereits gegen eine Gebühr von unter 10 Euro pro Monat in HD zur Verfügung. Mit seiner Prognose: „The future of TV is apps“ könnte Apple also Recht behalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: So können Ihre Kinder in Safari nur noch jugendfreie Webseiten aufrufen

Unsere Kinder haben manchmal die neueste Technik besser im Griff als wir selbst. Dennoch sollten wir Grenzen setzen und beispielsweise den Zugriff jugendgefährdende Inhalte verhindern. Apple hat dazu in iOS eine Funktion integriert, die den Aufruf von Webseiten in Safari auf jugendfreie Seiten beschränkt. Daneben lassen sich auch einzelne Seiten komplett blockieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Warum OLED-Displays wohl nicht in alle Modelle kommen

OLED-Displays sind aktuell groß im Kommen. Oberklasse-Fernseher setzen etwa auf diese Technologie, in der die Farben durch selbstleuchtende Pixel entstehen und nicht etwa durch Farbfilter vor einer Hintergrundbeleuchtung. Dadurch steigert sich der Kontrast - insbesondere Schwarzwerte werden besser dargestellt, weil die entsprechenden Displayregionen einfach gar nicht leuchten. Allerdings auch b...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Augmented Reality für Kamera-App geplant

Apple iPhone: Augmented Reality für Kamera-App geplant auf apfeleimer.de

In den vergangenen Wochen haben wir des Öfteren darüber berichtet, dass Apple in Zukunft verstärkt auf Augmented Reality setzen möchte. Gerade Apple-CEO Tim Cook scheint ein großer AR-Fan zu sein, sieht AR sogar wichtiger als Virtual Reality.

Apple iPhone: Augmented Reality für Kamera-App eingeplant

Nach neuen Informationen von Business Insider arbeitet man bei Apple derzeit daran, Augmented Reality als Teil der Kamera-App für das Apple iPhone anzubieten. Das Ziel sei es demnach, dass die App erkennt, welches Motiv fotografiert wird und mehr Informationen über dieses anzeigt.

YouTube Video

Wer etwa das Brandenburger Tor fotografiert, könnte historische Daten angezeigt bekommen oder Szenetipps in der Nähe – den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Bei der Umsetzung arbeitet Apple dem Vernehmen nach mit verschiedenen neuen Mitarbeitern zusammen, die Apple zuvor von AR-Firmen wie Flyby Media oder Metaio übernommen hat.

Mögliche Integration bisher noch nicht bekannt

Wie genau die Integration von AR in die Kamera-App für das iPhone ablaufen soll, ist bisher noch nicht bekannt. Ebenfalls nicht bekannt: ab wann mit einer entsprechend Umsetzung zu rechnen sein könnte.

Der Beitrag Apple iPhone: Augmented Reality für Kamera-App geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple will angeblich weniger Provision für Videodienste

Apple TV 4

Um das Geschäft mit TV- und Filminhalten auf Apple TV, iPhone und iPad anzukurbeln, plant der Hersteller offenbar, von Videostreaminganbietern nur noch den halben Aufschlag zu verlangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple möchte Gebühren für Video-Apps halbieren – Verhandlungen zu „Original Content“ laufen

Apple möchte die Gebühren, die das Unternehmen bei Video-Apps kassiert, halbieren. Dadurch könnte das Video-Angebot über den App Store, iTunes Store und AppleTV attraktiver gestaltet werden. Entwickler würden weniger Gebühren bezahlen und das Angebot würde sich sicherlich verbessern. Dies kommt zum Guten Schluss dem Anwender zu Gute.

appletv_werbespot

Gebühren für Video-Apps sollen halbiert werden

Das Angebot für Video-Apps soll attraktiver gestaltet werden. Schon heute gibt es etliche Video-Apps für iPhone, AppleTV und Co. Apple möchte das Angebot jedoch verbessern. Zum einen wird Apple in Kürze die neue TV-App in den USA bereit stellen und darüberhinaus möchte Apple die Gebühren, die Entwickler an Apple zahlen, halbieren. Dies berichtet Bloomberg und beruft sich auf Insider.

Bisher ist es so, dass Entwickler 30 Prozent ihrer Umsätze an Apple abgeben müssen. Kostet das Monats-Abo eines Anbieters 10 Euro, so kassiert Apple 3 Euro und der Entwickler 7 Euro. Dies könte sich zukünftig ändern, da Apple darüber nachdenkt, die Gebühren bei Video-Apps zu halbieren und nur noch 15 Prozent zu kassieren. Bei unserem oben genannten Beispiel würde Apple dann nur noch 1,50 Euro anstatt 3 Euro kassieren.

Klingt nach einem guten Schritt, in erster Linie für Anwender und Entwickler. Aber auch Apple könnte davon profitieren, wenn das bereit gestellte Video-Angebot größer wird und mehr Anwender davon Gebrauch machen. Die neue Gebührenstruktur würde zum Start der neuen TV-App ideal passen. Apple möchte die neue TV-App, Bestandteil von iOS 10.2 und tvOS 10.1, als zentrale Anlaufstelle für Filme, TV-Serien, Dokus etc. positionieren.

Verhandlungen zu Original Content laufen

Original Content ist sehr gefragt und so haben Netflix und Amazon in den letzten Jahren ihr Bestreben intensiviert, eigene Inhalte an den Start zu bringen. Diese exklusiven Inhalte sollen neue Kunden anlocken und binden.

Auch Apple plant weitere Eigenproduktionen. Derzeit arbeitet Apple an Vital Signs, Planet of the Apps und zudem konnte Apple eine Carpool Karaoke Kooperation eingehen. Darüberhinaus arbeitet Apple an weiterem Original Content, möchte dabei allerdings einem Bieterkrieg mit Amazon und Netflix aus dem Weg gehen, so Macrumors.

So soll Apple unter anderem mit dem Comedian Chris Rock in Verhandlungen gestanden haben. Dieser entschied sich jedoch schlussendlich für Netflix entschieden und kassiert für zwei Auftritte im Jahr 2017 stolze 40 Millionen Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kamera-App: Apple will Augmented-Reality-Funktionen in iOS integrieren

Nachdem Apple vor einigen Tagen ein viele Jahre altes Patent zur Integration von Erweiterter Realität (Augmented Reality, AR) zur Navigation in die iOS-Kamera-Anwendung zugesprochen wurde, geht ein Bericht nun einen Schritt weiter. Der Meldung zufolge will Cupertino diverse AR-Funktionen in die Kamera-Anwendung auf den iOS-Geräten integrieren. In welcher Form dies geschehen könnte, wurde ebe...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die Kids: Toca Friseursalon heute kostenlos

Für die etwas jüngere Zielgruppe gibt es Toca Friseursalon zum Nulltarif.

Toca Friseursalon

Auch wenn die Entwickler schon eine zweite Version der App veröffentlich haben, ist das Original weiterhin eine Empfehlung für Kinder ab drei Jahren. Sparen könnt ihr bei der 44,1 MB großen Universal-App 2,99 Euro, die natürlich in deutscher Sprache vorliegt. Toca Friseursalon (App Store-Link) wird zudem mit vier von fünf Sternen bewertet.

Von Toca Boca sind wir qualitativ hochwertige Apps gewohnt. Wie der Name schon suggeriert, müssen die Kids als Friseur/in an die Arbeit gehen. So werden Haare gestutzt oder geschnitten, mit Shampoo gewaschen, mit einem Föhn getrocknet oder auch mit diversen Farben gefärbt.

Die fertige Frisur darf ruhig ausgefallen sein – es gibt keine Regeln, kein Stress, keine Timer, keine versteckten Kosten. Die Oberfläche wurde perfekt auf de Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten, Werbung oder In-App-Käufe gibt es hier nicht.

Es gilt nicht nur die Frisuren von Menschen zu stylen, sondern auch von einem Bär, Löwe oder Hund. Wie lange der Download noch gratis ist, können wir allerdings nicht sagen. Wenn ihr euren Kids eine Freuden machen wollt, ladet Toca Friseursalon jetzt kostenlos aus dem App Store.

WP-Appbox: Toca Friseursalon (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Für die Kids: Toca Friseursalon heute kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augmented Reality bald in Kamera-App des iPhone integriert?

Erst vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Apple womöglich an einer „Augmented Reality"-Brille mit iPhone-Anbindung werkelt. Glaubt man den aktuellen Gerüchten, dann könnte das Unternehmen zusätzlich an einer AR-Funktionalität für die iPhone-Kamera-App arbeiten. Business Insider möchte dies nun aus einer mit Apples Plänen vertrauter Quelle erfahren haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Persönliche Mediathek: Die neue TV-App für Apple TV im Video

Apple Tv What NextAuch wenn wir von verschiedenen Lesern die Mitteilung erhalten haben, dass sich Apples neue TV-App über Nacht auch auf ihrem Apple TV installiert hat: Wir werden hier noch ein Weilchen auf die Freigabe der Anwendung warten und die hierzulande überraschend aufgetauchten Apps sind mittlerweile ebenso selbsttätig wieder verschwunden. Apple bietet die persönliche Videozentrale wie angekündigt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples „TV“-App auf dem Fernseher im Video-Portrait

Shortnews: Seit diesem Morgen ist die „TV“-App, von Apple im Oktober für iOS und tvOS vorgestellt, für Entwickler auf dem Apple TV nutzbar.

Als zentrale Anlaufstelle für alle Video- und TV-Inhalte von verschiedenen Anbietern ist die App von Apple entwickelt worden. Ein Video von MacRumors zeigt nun erstmals das funktionierende Programm auf dem Fernseher.

Unter dem Punkt „Watch Now“ schlägt das System verschiedene Inhalte quer durch alle TV-Anbieter, die man auf seinem Apple TV als App installiert hat, vor. Apple setzt dabei auf Personalisierung. Auch einen Store gibt es, um weitere Inhalte zu erwerben.

Aktuell gibt es die App nur in den USA. Dort ist nicht nur die Vielfalt der Content-Lieferanten größer, sie zeigen sich offenbar auch etwas kooperativer. Hierzulande setzt jede Sendeanstalt und jeder Streaming-Dienst noch auf seinen eigenen Kanal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Winter-Update für „King Rabbit“: 64 kostenlose Level und weitere Neuerungen

Wie angekündigt hat RareSloth heute die neue Winter-Erweiterung für sein tolles Puzzlespiel King Rabbit (AppStore) im AppStore zum Download freigegeben.

Die neue Version 1.5.0 erweitert das Spiel um ein großes Abenteuer im Eis mit insgesamt 64 neuen winterlichen Leveln, die ihr komplett kostenlos laden und spielen könnt. In diesen wartet nicht nur ein neuer Feind, der Schneemann, auf euch, sondern auch neue Spiel-Elemente wie Kolben, Eisflächen, Eiskronen und mehr. Abgerundet wird das Update von drei neuen Skins für den Hasenkönig. Ein paar kleine Eindrücke in die Neuerungen vermittelt dieses animierte Gif-Bild.

King Rabbit Winter Expansion GIF


Solltet ihr bisher noch nichts von King Rabbit (AppStore) gehört haben, empfehlen wir euch einen Blick in unsere Spiele-Vorstellung. Die Universal-App ist der Nachfolger des hervorragenden Furdemption (AppStore) und ebenfalls ein gelungenes iOS-Puzzle, in dem ihr mit einem kleinen Hasen durch gefährliche Level hoppeln und hierbei allerhand Gefahren überwinden müsst. Der Download der Universal-App ist kostenlos.

Der Beitrag Winter-Update für „King Rabbit“: 64 kostenlose Level und weitere Neuerungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags

FACEBOOK golem: Facebook kauft Passwörter im Darknet: Facebook-Sicherheitschef Alex Stamos erwähnte auf der Web Summit in Lissabon, dass die Firma im Darknet Listen mit gehackten Passwörtern kauft. Dieses Verfahren ist umstritten, da die Passwörter im Vorfeld illegal kopiert wurden. Facebook gleicht diese Listen dann mit den eigenen Listen der Passwörter[...]

Der Beitrag FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning Docking Station für iPhone 5

iGadget-Tipp: Lightning Docking Station für iPhone 5 ab 5.08 € inkl. Versand (aus China)

Da Apple keine Lightning-Dockingstation anbietet springen unsere Freunde in Fernost gerne – und günstig! – ein.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

macOS Sierra: So können Sie Apps ohne Einschränkungen installieren

In macOS Sierra wird Sicherheit großgeschrieben. Apple hat sich daher entschlossen eine Option aus den Gatekeeper-Einstellungen zu entfernen, die es erlaubte Apps aus jeder Quelle für die Installation zu zulassen. Somit ist es nur noch möglich Apps aus dem Mac App Store oder von zugelassenen Entwickler zu beziehen. Mit einem kleinen Trick kann man diese Sperre jedoch wieder deaktivieren und wir zeigen Ihnen wie. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Acrobat Reader: PDFs kommentieren

Adobe Acrobat Reader ist das kostenlose, vertrauenswürdige und marktführende Produkt für zuverlässiges Anzeigen, Kommentieren und Unterschreiben von PDFs.

PDFs ANZEIGEN
• Rasch PDF-Dokumente aus E-Mails, dem Internet oder Apps öffnen, die „Öffnen in“ unterstützen
• Suchen, Bildlauf, Vergrößern und Verkleinern möglich
• „Einzelne Seite“ oder „Fortlaufend“ als Bildlaufmodi möglich

PDFs ANZEIGEN UND KOMMENTIEREN
• PDFs mithilfe von Notizen und Zeichenwerkzeugen kommentieren
• Text mit Anmerkungswerkzeugen markieren
• Apple Pencil mit iPad Pro für noch größere Genauigkeit nutzen

DOKUMENTE UND WHITEBOARDS SCANNEN
• Nehmen Sie mit der Kamera Ihres Gerät beliebige Fotos auf – Dokumente, Whiteboards, Formulare, Bilder oder Notizen – und speichern Sie sie als PDF. 
• Scannen Sie mehrere Dokumentseiten zu einem einzigen PDF-Dokument und ordnen Sie sie wie gewünscht an.
• Speichern und teilen Sie ganz bequem gescannte PDFs.
• Optimieren Sie die Kamerabilder mit verbesserter Randerkennung, Korrektur der Perspektive und Textgenauigkeit.

FORMULARE AUSFÜLLEN UND UNTERZEICHNEN
• Durch Eintragen von Text in Felder rasch PDF-Formulare ausfüllen
• Mit dem Finger oder dem Apple Pencil PDF-Dokumente mit einer E-Signatur versehen

DATEIEN SPEICHERN UND FREIGEBEN
• Kostenloses Adobe Document Cloud-Konto erstellen 
• Mit anderen Anbietern von Dokumentenspeicher verbinden, z. B. Dropbox, iCloud Drive, Box, Microsoft OneDrive und Google Drive

IN-APP-EINKAUF
Einen Online-Dienst von Adobe abonnieren und unterwegs PDFs konvertieren, bearbeiten und organisieren. Sie können damit sofort beginnen, ohne Ihre App zu beenden, und Ihre Abonnements funktionieren auf allen Computern und Geräten.

PDF-DATEIEN BEARBEITEN UND ORGANISIEREN
• Direkt über die App Acrobat Pro DC abonnieren
• Auf dem iPad Text in PDF-Dateien bearbeiten
• Seiten organisieren: in PDFs neu anordnen, drehen und daraus löschen

PDF-DATEIEN ERSTELLEN
• Direkt über die App Adobe PDF Pack abonnieren
• PDF-Dateien erstellen
• Microsoft Office-Dateien und Kamerabilder in PDF konvertieren

PDF-DATEIEN IN WORD ODER EXCEL EXPORTIEREN
• Direkt über die App Adobe Export PDF abonnieren
• PDFs als bearbeitbare Microsoft Word oder Excel-Dateien speichern

EINZELHEITEN ZUM IN-APP-EINKAUF
• Ein Acrobat Pro DC-Abonnement kostet 24,99 USD/Monat (enthält Acrobat Pro DC-Software plus PDF Pack).
• Ein PDF Pack-Abonnement kostet 9,99 USD/Monat (enthält Export PDF).
• Ein Adobe Export PDF-Abonnement kostet 23,99 USD/Jahr.
• Die Abonnementgebühren werden bei der Kaufbestätigung von Ihrem iTunes-Konto abgebucht.
• Abonnements werden automatisch verlängert, sofern die automatische Verlängerung nicht mindestens 24 Stunden vor Ende der aktuellen Laufzeit deaktiviert wird.

SIND SIE BEREITS ABONNENT?
Wenn Sie über ein Acrobat Pro-, Acrobat Standard-, PDF Pack- oder Export PDF-Abonnement verfügen, melden Sie sich zum Konvertieren, Exportieren und Signieren von PDFs von unterwegs aus einfach an.

WP-Appbox: Adobe Acrobat Reader: PDFs kommentieren (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plakaat: Veranstaltungserkennung ohne QR-Code

Plakaat: Veranstaltungserkennung ohne QR-Code

Eine neue App soll Poster und Plakate von Events per Bilderkennung erfassen und dann passende Infos zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Pro mit Touch Bar so schwer reparierbar wie noch nie

MacBook Pro 2016 Thumb

Die neuen MacBook-Modelle kommen nicht nur mit einem helleren Display, sondern auch mit laut Apple deutlich lauteren Lautsprechern. Diese sind nicht mehr am Schanir von Gehäuse und Display, sondern neben dem Keyboard positioniert und deutlich zu sehen, doch das Äußere ist offenbar klanglich irrelevant.

Das neue MacBook Pro mit Touch Bar hat lautsprechertechnisch nochmals deutlich zugelegt, wie Apple bei der Präsentation erklärte. Die sichtbaren Lautsprechergitter seitlich der Tastatur erlauben jedoch keine Rückschlüsse auf deren Klangvolumen.

Lautsprecher des MacBook Pro mit Touch Bar / MacRumors

Lautsprecher des MacBook Pro mit Touch Bar / MacRumors

Dies seien rein kosmetische Applikationen, so der Reparaturspezialist Ifixit in seinem Bericht. Der Klang werde schlussendlich weiter durch die Lüftungsschlitze aus dem Gehäuse geführt, die Lautsprechermembran liegt deutlich tiefer auf Höhe des deutlich vergrößerten Trackpads.

Neues MacBook Pro historisch schlecht reparierbar

Auf der traditionellen Punkteskala von Ifixit schneidet das neue MacBook Pro mit Touch Bar denkbar schlecht ab, mit nur einem von 10 Punkten ist das Modell schwerer zu reparieren als alles vorherige.

MacBook Pro 2016 Design, 13 und 15 Zoll

MacBook Pro 2016 Design, 13 und 15 Zoll

Im Grunde kann der Endkunde gar nichts eigenständig ausbessern, weder Akku, SSD, noch Prozessor oder Touch Bar können ohne viel Fachwissen und Spezialwerkzeuge ersetzt werden. Letzteres ist aber eigentlich erwartet worden. Apple geht seit Jahren konsequent den Weg seine Hardware so zu bauen, dass der Konsument sie nicht verändern kann.

The post Neues MacBook Pro mit Touch Bar so schwer reparierbar wie noch nie appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acrobat Reader für iOS wird zum Dokumenten-Scanner

Adobe Acrobat HeaderDer Acrobat Reader für iOS lässt sich jetzt auch als Dokumenten-Scanner benutzen. Adobe schiebt diese praktische und auch naheliegende Funktion mit der neu veröffentlichten Version 16.11.22 der App nach. Nehmen Sie ein Foto von einem Dokument, Whiteboard, Formular, Bild, Beleg oder einer Notiz auf und speichern Sie dieses als PDF. Scannen Sie mehrere Dokumentseiten zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rezeptzauber für Android: Rezepte auswählen, Menü zusammenstellen, Einkaufszettel ausgeben!

Gut kochen kann so einfach sein! Die in der Basisversion kostenfreie Android-App Rezeptzauber von Abelssoft übernimmt interessante Rezepte aus verschiedenen Koch-Portalen und fügt sie zu einem Menü zusammen. Passend dazu erstellt die App eine Einkaufsliste, die dafür sorgt, dass beim Einkaufen keine Zutat mehr vergessen wird. Eine Premiere: Automatisch werden dafür die unterschiedloichen Mengenangaben aus verschiedenen Rezepten vereinheitlicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple möchte Augmented Reality in die iPhone Kamera integrieren

Immer und immer wieder hat Apple CEO Tim Cook in den letzten Wochen und Monaten beteuert, dass Augmented Reality ein sehr spannendes Thema sei. Allerdings ging er nicht darauf ein, an welchen konkreten AR-Projekten Apple forscht. Nun heißt es, dass Apple Augmented Reality in die iPhone Kamera-App interieren möchte.

iphone7_plus_test_2

AR in der iPhone Kamera App

Mehrere Hundert-Millionen iPhones sind im Umlauf. Somit blickt Apple eine riesige Basis an iPhone-Nutzern und entsprechenden iPhone-Kameras. Genau für diese erforscht Apple derzeit die Möglichkeit zur Einbindung von Augmented Reality.

Die Kollegen von Businessinsider berufen sich auf mit der Mateie vertraute Personen und berichten, dass es Apples Ziel sei, die iPhone-Kamera auf ein bestimmtes Objekt halten zu können, und dass diese automatisch erkennt, um was es sich für ein Objekt handelt. Schon längere Zeit arbeitet Apple an ähnlichen Technologien, die auf maschinelles Lernen zurück greifen. In der Fotos-App wurde mit iOS 10 und macOS Sierra die Erkennung von Objekten integiert, so dass die App auf dem Foto das zu sehen Objekt erkennt.

Die Echtzeit-Erkennung von Objekten über dia Kamera-App ist jedoch komplexer. Dies würde es zunächst erfordern, dass Apple eine Datenbank an 3D-Objekten aufbaut. Darüberhinaus könnte Apple an einer Gesichtserkennung sowie an der Manipulation von Gesichtern in Echtzeit arbeiten. Vor einiger Zeit hatte Apple hierfür FaceShift übernommen.

FaceShift ist jedoch nicht die einzige Fima, die Apple in diesem Segment gekauft hat. Auch Metaio und FlyBy Media sind zu nennen. Mitarbeiter der genannten Unternehmen sollen an dem Kamera-Projekt arbeiten. Sollte sich Apple tatsächlich dazu entschließene AR in die iPhone-Kamera zu integrieren, so könnte der Hersteller ein SDK für App Entwickler veröffentlichen, so dass auch diese die AR-Möglichkeiten nutzen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: Lautsprecheröffnungen bei 13-Zoll-Modell nur Designelement

Gestern wurde das MacBook Pro 13 Zoll mit Touch Bar dem obligatorischen Teardown von iFixit unterzogen. Dabei kam ein wenig guter Reperatur-Wert heraus, da bei einem Defekt von einigen Bauteilen wie RAM, SSD oder dem Touch-ID-Sensor das komplette Mainboard getauscht werden muss. Nun wurde ein weiterer Fakt zu dem Notebook bekannt. Bei den Lautsprecheröffnungen auf der Oberseite neben der Tas...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Apple-Zulieferer können nicht genug OLED-Displays bereitstellen

Wie es aussieht, könnte das iPhone 8 im nächsten Jahr doch noch nicht mit einem OLED-Display ausgestattet sein. Der Grund dafür ist denkbar einfach: Apples große OLED-Zulieferer können die entsprechenden Produktionskapazitäten derzeit noch nicht bereitstellen, sodass wohl erst ab 2018 vollständig auf OLED umgestiegen werden kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videoanrufe mit WhatsApp ab sofort möglich

whatsappvideo

WhatsApp hat gestern die neuste App Version seines Messengers veröffentlicht. In Version 2.16.17 sind erstmal Videoandrufe / Videotelefonie ala FaceTime möglich.

Mit kostenlosen Videoanrufen kannst du jetzt face-to-face mit Freunden und Familie überall auf der Welt telefonieren, dazu wird mindestens ein iPhone 5 mit iOS iOS 8 benötigt. Die Entwickler selbst schreiben über die neue Videofunktion folgendes:

In den kommenden Tagen werden die mehr als eine Milliarde WhatsApp-Benutzer Videoanrufe auf Android, iPhone und Windows Phone Geräten plattformübergreifend tätigen können. Wir führen diese Funktion ein, weil wir wissen, dass Stimme und Texte manchmal nicht reichen. Es ist durch nichts zu ersetzen, Enkelkinder bei ihren ersten Gehversuchen zu beobachten, oder das Gesicht der Tochter zu sehen, die gerade im Ausland studiert. Wir möchten diese Funktion für alle Menschen verfügbar machen, nicht nur für diejenigen, die es sich leisten können, teuere neue Telefone zu kaufen, oder die in Ländern mit den besten Mobilfunknetzen leben. In den vergangenen Jahren haben wir viele Anfragen nach Videoanrufen von unseren Benutzern erhalten und wir freuen uns darüber, dass wir der Welt diese Funktion nun endlich bieten können.

Neben der Möglickeit Videocalls zu tätigen wurde eine weitere Funktion hinzugefügt animierte GIFs (Bilder) direkt in WhatsApp, tippe dazu einfach auf Anhang und erstelle unter GIF unten links ein animiertes Bild. Hier geht es zum Download der neusten WhatsApp Version für iOS Geräte.

The post Videoanrufe mit WhatsApp ab sofort möglich appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify bietet neue Playlists für Partys an

Spotify will die Musik auf Partys noch besser machen.


Hierfür bietet der Apple-Music-Konkurrent jetzt ein neues System an, um Playlists für Partys zu erstellen.

playlist-potluck

Dabei wird die Playlist quasi ein Teil der Einladung. Der Gastgeber legt die ersten maximal fünf Titel an und verschickt die Einladung. Die Gäste können die Playlist dann mit eigenen Titeln erweitern. So entsteht schon vor der Fete eine gemeinsame Playlist aller Gäste, die an der Musiksuche teilnehmen wollen.

Das neue Feature nennt sich „Playlist Potluck“ – ein Potluck ist ein Abendessen, zu dem jeder Eingeladene eine Speise mitbringt. Und hier bringt er eben Musik mit.

Kooperation mit Sonos

Das neue Feature wird in Zusammenarbeit mit Sonos angeboten, deshalb muss die Playlist-Party auch auf einer speziellen Website von Sonos gestartet werden. Wie’s genau funktioniert, zeigt das Video von Spotify.

Spotify Music Spotify Music
(150371)
Gratis (universal, 120 MB)

(YouTube-Link)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Countdown zur Cyber Monday Woche: Angebote vom heutigen Donnerstag

Das Weihnachtsgeschäft wirft seine Schatten voraus. Endgültiger Startschuss werden dann die Cyber Monday Woche und der Black Friday in der kommenden Woche sein. Zur Einstimmung hierauf hat der Versandhändler Amazon inzwischen seinen Countdown zur Cyber Monday Woche gestartet und bereits jetzt damit begonnen, ausgewählte Produkte zum Teil sehr deutlich im Preis zu reduzieren. Anders als in der echten Cyber Monday Woche gibt es im Countdown jeden Tag eine Handvoll ausgewählte Angebote, die sich hin und wieder auch rund um das Apple-Universum drehen - Gadgets wie man das heute nennt. Ich werde die Aktion in dieser Woche (und natürlich dann auch in der Cyber Monday Woche) dahingehend begleiten, indem ich täglich in einem Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Hier sind die Angebote für den heutigen Donnerstag:

Tagesangebote:

Heute im Blitzangebot:

Kein Amazon Blitzangebot mehr verpassen mit der Blitzangebote Reminder App (kostenlos im AppStore) inkl. Suchfunktion und Kategorieauswahl!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OLED-Bedarf fürs nächste iPhone lässt sich anscheinend nur schwer decken

OLED-Fernseher

Apples Lieferanten für das 2017 erscheinende "iPhone 8", das erstmals mit neuer Display-Technik herauskommen soll, scheinen mit der Produktion nicht hinterherzukommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: Bessere Landschaftsaunfahmen als mit Nikon, Canon & Co.

Iphone Kamera TestWenn ihr euch für Fotografie interessiert und 20 Minuten Zeit habt, schaut euch mal das unten eingebettete Video an. Im Rahmen eines Kameratests tritt hier neben Modellen von Canon, Nikon, Sony, Fuji, Pentax, Olympus und Panasonic auch ein iPhone 7 Plus an. Die Beurteilung der Fotos erfolgte im Rahmen eines „Blindtests“ allein nach dem natürlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Per Update: “Adobe Acrobat Reader” wird zum Dokumenten-Scanner

Ab sofort bietet der Acrobat Reader neue Funktionen. Alle Änderungen haben wir folgend gelistet.

Adobe Acrobat Reader

Der Acrobat Reader (App Store-Link) von Adobe wurde jetzt aktualisiert und liegt in Version 16.11.22 zum Download bereit. Die neue Version bietet ab sofort die Möglichkeit Dokumente, Whiteboards, Formulare, Bilder, Belege oder Notizen mit der Kamera zu scannen und als PDF zu speichern. Diese Funktionen kennen wir schon von Scanbot oder Scanner Pro.

Des Weiteren können mehrere Dokumentseiten zu einem PDF-Dokumente zusammengefasst werden, auch das Anordnen der gescannten Dateien ist kein Problem. Ebenso werden die Scans mit der optimierten Erkennung von Begrenzungen, Perspektivenkorrektur und Textschärfe automatisch korrigiert. Ab sofort funktioniert der Acrobat Reader ab iOS 9.0 oder neuer und setzt mindestens ein iPhone 5s, iPad 3 oder iPad mini 2 zur Nutzung voraus.

Das bietet der Adobe Acrobat Reader

Mit der Document Cloud können PDF-Dateien nicht nur gespeichert, sondern auch bearbeitet, unterschrieben und versendet werden. Die Bearbeitung kann sowohl auf Desktop-Computer, mobilen Endgeräten und im Webbrowser erfolgen. Da alle Daten in der Cloud gespeichert und abgeglichen werden, kann die Bearbeitung jederzeit und an jedem Ort ausgeübt werden.

fill-sign-app-signature

Die Programme sehen klasse aus, sind in der Bedienung wirklich sehr einfach und bieten einen guten Komfort bei der Bearbeitung von PDF-Dateien. Das Anzeigen, Drucken und Kommentieren von PDF-Dateien kann kostenlos erfolgen, weitere Funktionen müssen per In-App-Kauf erworben werden.

  • Adobe PDF Pack: PDFs konvertieren, kombinieren und versenden kostet 89,99 Euro pro Jahr
  • Adobe Export PDF: Uneingeschränkt viele PDFs in Word oder Excel online konvertieren kostet 23,99 Euro pro Jahr

Wer kein jährliches Abonnement abschließen möchte, sollte weiterhin einen Blick auf die tolle Applikation PDF Expert 5 (App Store-Link) werfen (ist heute auch unsere App des Tages!). Hier gilt: Einmal kaufen, immer verwenden. Der Preis beläuft sich aktuell auf 9,99 Euro.

WP-Appbox: Adobe Acrobat Reader: PDFs kommentieren (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Per Update: “Adobe Acrobat Reader” wird zum Dokumenten-Scanner erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Marketing-Weg: Twitter führt QR-Codes für Accounts ein

Shortnews: Twitter-Nutzer können ihren Account in Zukunft auch über einen QR-Code bewerben. Über die iOS-App ist es fortan möglich, einen solchen QR-Code mit einem Tap zu erstellen bzw. andere Codes zu scannen.

img_2650

Die Bilder erinnern dabei stark an die QR-Codes von Snapchat. In der Mitte findet sich jeweils das Profilbild. Wird der Code eingescannt gelangt der Nutzer zur Account-Seite des Nutzers.

Um einen QR-Code für euer Profil zu erstellen, nutzt einfach die offizielle Twitter-App für iOS. Hier klickt ihr zunächst auf „Account“ und anschließend auf das Rädchen neben dem Profilbild. Ein Tab auf QR-Code generiert nun euren eigenen Code. Hierüber könnt ihr auch fremde QR-Codes einscannen.

Für Twitter könnte dies ein weiterer Weg sein, die eigene Plattform zu bewerben. Seit Jahren hat der Microblogging-Dienst mit einem geringen Nutzerwachstum zu kämpfen. Allerdings ist fraglich, ob dieser Schritt zu einem starken Boom in der Nutzerzahl führen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jonathan Ive spricht über sein Buch [VIDEO]

230-827-105

Wir haben euch gestern das erste Design-Buch von Apple vorgestellt, welches direkt aus der Design-Schmiede des Unternehmens stammt und mit einem stolzen Preis von 199 US-Dollar oder 299 US-Dollar kein Schnäppchen darstellt. Nun äußert sich Jonathan Ive zu diesem Buch und gibt uns einen Eindruck darüber, warum man dieses Buch überhaupt gemacht hat und welche Intentionen dahinter stecken. Wir sind der Meinung, dass Apple hier keinen „Kassenschlager“ produzieren wollte, sondern eher ein Buch für Design-Fans und die die es werden wollen.

Interessant ist, dass Jonathan Ive das komplette Buch selbst gestaltet hat und auch zusammenstellte. Es entsteht ein wenig der Eindruck, dass Ive hier ein kleines Werk für sich selbst geschaffen hat. Laut seinen Aussagen hatte er die Idee schon im Jahr 2008 und musste sich bis jetzt gedulden. Im Video bekommt man zusätzlich einen kleinen Eindruck wie man bei Apple arbeitet – auch sehr interessant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asymmetric: kniffliges Premium-Puzzle mit zwei sich entgegengesetzt bewegenden Charakteren

Der österreichische Student und Indie-Entwickler Klemens Strasser hat in dieser Woche sein Puzzle Asymmetric (AppStore) im AppStore veröffentlicht, das wir euch gerne vorstellen möchten.

Die 1,99€ teure Universal-App ist ein echter Premium-Download ohne IAPs, der auf iPhone, iPad sowie dem Apple TV der 4. Generation gespielt werden kann. Im Spiel trefft ihr auf Groopert und Groopine, zwei Runde Figuren, die gefangen und getrennt sind. In 66 Leveln in sechs Kapiteln ist es nun an euch, sie wieder zu vereinen, indem ihr jeden der beiden zum jeweiligen Zielpunkt eines Levels lotst.
Asymmetric iOSAsymmetric iPhone iPad
Doch das ist wahrlich nicht so einfach, auch wenn die Steuerung per Wischer eigentlich sehr simpel ist. Der rechte Charakter auf den beiden parallel nebeneinander aufgebauten Labyrinthen bewegt sich in die Richtung, in die ihr wischt. Der andere auf der linken Seite dahingegen entgegengesetzt. Und genau hier liegt die Herausforderung, denn ihr müsst immer beide im Auge behalten und umdenken, wenn ihr eure Eingaben macht. Denn nur im Zusammenspiel könnt ihr es schaffe, beide zu den jeweiligen Endpunkten zu manövrieren.

Knifflig und schön

Je Level habt ihr hierfür auch noch nur eine limitierte Anzahl an Zügen, was die Sache nicht einfacher macht. Daher gilt es, die Labyrinthe nicht nur geschickt zu durchqueren, sondern auch geschickt auszunutzen. Kommt ihr partout mal nicht weiter, könnt ihr euch Lösungshilfe gegen Münzen (gibt es nicht per IAP) erkaufen oder ein Level überspringen. Allerdings müsst ihr neun der elf Level je Levelpack lösen, um das nächste Kapitel freizuschalten.
Asymmetric iOSAsymmetric iPhone iPadAsymmetric iPhone iPad
Abgerundet wird dieses tolle und knifflige Puzzle, das mit seiner liebevollen Aufmachung und dem tollen Klavier-Soundtrack positiv auffällt, vorweist, durch verschiedene Charaktere zum Freischalten sowie einen Level-Editor, mit dem ihr eure eigenen Level erstellen könnt.

Asymmetric iOS Trailer

Der Beitrag Asymmetric: kniffliges Premium-Puzzle mit zwei sich entgegengesetzt bewegenden Charakteren erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator für macOS Sierra und Touch Bar optimiert

PixelmatorPixelmator wurde in der Version 3.6 mit der Bezeichnung „Cordillera“ veröffentlicht. Die beliebte Bildbearbeitungsanwendung wurde für macOS Sierra sowie die neue MacBook Pro Touch Bar optimiert und bringt zudem einige neue Funktionen mit sich mit.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So konvertieren Sie PDF-Dateien in Word-Dokumente am Mac

Um standardisierte Dokumente zu verschicken, nutzen viele Unternehmen aber auch private Anwender PDF-Dateien. Diese sehen auf jedem Endgerät gleich aus und es kommt zu keinerlei Verschiebungen oder Formatierungsschwierigkeiten beim Empfänger. Leider lassen sich PDFs nicht so leicht bearbeiten, sodass sich einige Nutzer fragen, wie man die PDF-Dokumente in bearbeitbare Formate – etwa Word DOC oder DOCX – konvertiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Besser gestartet als iPhone 6s, mehr Android-Wechsler

Apple iPhone 7: Besser gestartet als iPhone 6s, mehr Android-Wechsler auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 7 stand zuletzt ein wenig in der Kritik, zumindest was die Verkaufszahlen anbelangt. So hat der bekannte Marktanalyst Ming-Chi Kuo vor kurzem mitgeteilt, dass das iPhone 7 den Höhepunkt seiner Nachfrage bereits überschritten hat und es nun bergab geht.

Apple iPhone 7: Besserer Start als beim iPhone 6s

Nun hat eine neue Statistik von Consumer Intelligence Research Partners aufgezeigt, dass das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus tatsächlich nicht so erfolgreich sind wie das bisher erfolgreichste Duo: das Apple iPhone 6 und das iPhone 6 Plus.

Bei diesen Modellen lag die Adaptionsrate in den ersten 30 Tagen bei satten 81 Prozent, beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus liegt die Adaptionsrate bei 79 Prozent – kein großer Unterschied, dennoch messbar. Außerdem liegt das iPhone 7 vor dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus, dessen Adaptionsrate bei 71 Prozent in den ersten 30 Tagen der Verfügbarkeit gelegen hat.

Android-Wechsler um 6 Prozentpunkte gestiegen

Darüber hinaus dürfen sich das iPhone 7 und iPhone 7 Plus auf die Fahne schreiben, mehr Android-Nutzer von einem Wechsel überzeugt zu haben als das iPhone 6s. Beim iPhone 6s gab es 12 Prozent der Wechsel beim Launch, beim iPhone 7 sind es 18 Prozent.

Der Beitrag Apple iPhone 7: Besser gestartet als iPhone 6s, mehr Android-Wechsler erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lingoa Vietnamesisch – Wörter für die Reise

Lerne die essentiellen Vietnamesischen Wörter und Sätze schnell und einfach mit Lingoa – beim Reisen oder einfach bei einer Tasse Kaffee an deinem Lieblingsort. 

• 120 WÖRTER und SÄTZE 
• VOICEOVER von MUTTERSPRACHLERN in hoher Qualität für alle Wörter und Sätze.
• Unser sorgfältig entwickelter Algorithmus wird dir immer das für dich richtige Wort im richtigen Moment anzeigen, damit du so schnell wie möglich voran kommst. 
• LINGOA ist jederzeit und im vollständigen Umfang für dich OFFLINE verfügbar!
• Lerne, wo und wann immer du willst!
• Wir haben sehr viel Zeit und Herzblut in das Design unserer App gesteckt und hoffen sie gefällt dir!

WP-Appbox: Lingoa Vietnamesisch - Wörter für die Reise (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft präsentiert Visual Studio für Mac inkl. erster Preview-Version

Wie bereits Anfang der Woche durchgesickert, hat Microsoft im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz Connect() eine Mac-Version seiner Entwicklungsumgebung Visual Studio vorgestellt und in diesem Zuge auch gleich eine Preview für interessierte Entwickler veröffentlicht. Auf diese Weise möchte Microsoft nun auch auf dem Mac Werkzeuge anbieten, mit denen sich vor allem Mobil- und Cloud-Anwendungen auf Basis von Xamarin und .NET entwickeln lassen. Visual Studio für Mac bietet Entwicklern demnach alle für die Entwicklung, Tests und die Bereitstellung notwendigen Werkzeuge. Als Highlights von Visual Studio für Mac nennt Microsoft auf seinem Blog die folgenden Aspekte:

  • The full power of the beloved-by-millions C# 7 programming language
  • Complete .NET APIs for Android, iOS, tvOS, watchOS, and macOS
  • The Xamarin.Forms API abstraction to maximize code sharing
  • Access to thousands of .NET libraries on NuGet.org to accelerate your mobile development
  • Highly optimized native code backed by the LLVM optimizing compiler

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AR in der Kamera-App: Apples erster Schritt?

Shortnews: Kürzlich berichteten wir, dass Apple plant, in zwei Jahren eine eigene Datenbrille auf den Markt zu werfen. Nun ergänzt Businessinsider unter Bezugnahme weiterer Quellen, was Apple noch Vorhaben könnte.

iphone-7-kamera

Demnach würde die Brille nicht Apples erster Zug im AR-Bereich sein. Schon vorher plant das Unternehmen die Mischung aus digitalen Inhalten mit der Realität in die Kamera-App zu bringen – live.

Das heißt, Nutzer müssen nur mit der Linse auf etwas zeigen und es werden Infos angezeigt. Wie umfangreich das sein könnte, steht in den Sternen. Auch eine Gesichtserkennung mit dem passenden Namen aus der Kontakte-App ist an dieser Stelle denkbar.

Das Projekt wird angeblich von mehreren kleinen Startups angegangen, die Apple in der letzten Zeit aufgekauft hat.

Augmented reality is an exploding field in technology in which digital objects are superimposed onto the real world. A view of a city street for instance can be enriched with a map for directions, a coupon for a nearby store or an animated character in a video game.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Zulieferer halten Trumps Pläne für unüberlegt

Der zukünftige US-Präsident Donald Trump möchte die heimatliche Wirtschaft stärken, Importzölle anheben und die US-Hersteller dazu motivieren, wieder mehr in den USA zu produzieren. Ob diese Ambition realistisch ist, bezweifeln aber viele. In einem Artikel des Wall Street Journal melden sich nun die Zulieferer in Fernost zu Wort. Apple hätte es schwer, die Produktion vollständig wieder nach Nordamerika zu überführen, einfach aus rein praktischen Gründen.

foxconn_produktion

Ein in den USA produziertes iPhone würde im Schnitt 30 bis 40 US-Dollar mehr kosten, sollten Trumps Träume wahr werden. Doch laut Apple-Chef Tim Cook bieten die USA gar nicht das Ausbildungsniveau, das nötig ist, um iPhones, iPads und Macs herzustellen. Auf dieses Statement hin haben die Zulieferer nun nachgelegt und behauptet, dass das Vorhaben Trumps schon an dem schieren Produktionsaufwand, also angesichts der benötigten Stückzahlen schwierig werden dürfte.

Der Hersteller Jabil beispielsweise musste vor einigen Jahren innerhalb von sechs Wochen 35.000 Arbeiter finden, einstellen und in die Abläufe einweisen. Das wäre in den USA kaum so zügig vonstatten gegangen, sagt ein leitender Mitarbeiter von Jabil.

Fehlende Einflussmöglichkeit für US-Hersteller

Selbst wenn Apple auf US-amerikanische Zulieferer zurückgreifen würde, so sei es noch lange nicht sicher, dass diese dann auch in den USA produzieren würden, argumentiert das Wall Street Journal.

US-Elektronikhersteller lagern ihre Produktion häufig aus. So entgleitet ihnen auch ein Stück weit die Kontrolle über die Standorte, wo die Güter hergestellt werden. Falls Apple konsequent zurückverlagern würde, dürften durch die Automatisierung unterm Strich weniger Arbeitsplätze übrig bleiben als es jetzt gibt, heißt es in dem Artikel.

Schon jetzt 2 Millionen Jobs in den USA

Apple beharrt darauf: Mit zwei Millionen Jobs in den USA, die Apple direkt und indirekt zuzuschreiben sind, leiste man schon jetzt einen wichtigen Beitrag für die nationale Ökonomie. Zu diesen Beschäftigten zählen vor allem Ingenieure, Verkäufer, Lieferanten und Call-Center-Mitarbeiter. Insgesamt hat Apple in den USA 8.000 Zulieferer unter Vertrag. In Anbetracht dieser Zahl scheint die Kritik Trumps nur zum Teil berechtigt.

Gegen Trumps Ankündigungen hatte sich schon die chinesische Regierung in Stellung gebracht. Unter den geplanten Importzöllen von 45 Prozent auf Waren aus China werde Apples Geschäft insgesamt leiden. Nach einem Zeitungsbericht droht die Situation in diesem Fall zu einem Handelskrieg zwischen beiden Nationen zu eskalieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mal- und Zeichen-App “Tayasui Sketches Pro” heute kostenlos erhältlich

Abermals möchten wir euch auf einen Gratis-Download aufmerksam machen. “Tayasui Sketches Pro” verzichtet jetzt auf eine Entlohnung.

Tayasui Sketches 2 pro

Der sonst 5 Euro teure Download “Tayasui Sketches Pro” (App Store-Link) ist aktuell für iPhone und iPad kostenlos zu haben. Die Mal- und Zeichen-App ist 118 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar, funktioniert ab iOS 8.0 und ist eine Empfehlung. In-App-Käufe oder Werbung werdet ihr hier nicht finden.

In der neuesten Version haben die Entwickler vier neue Tools hinzugefügt: Farben lassen sich einfach verschmieren, Objekte können ausgeschnitten und kopiert werden, ein Lineal ist mit an Bord und eine neue Tusche ist abrufbar. Des Weiteren setzt Tayasui Sketches  auf die 64 Bit Engine, auch Support für den Apple Pencil ist verfügbar.

Tayasui Sketches 2

Das Layout macht auf iPhone und iPad einen aufgeräumten und durchdachten Eindruck. Weiterhin könnt ihr mit Ebenen arbeiten, Kunstwerke importieren oder exportieren oder im Portrait-Modus auf dem iPad zeichnen. Über den “Darwing Manager” könnt ihr alle Projekte einsehen und diese im Nachhinein weiterverarbeiten.

Im Gegensatz zu vielen anderen, teils hochkomplizierten Zeichen-Apps kommt Tayasui Sketches mit einem sehr einfachen Layout daher, in dem viele Aktionen auf einfachen Wischgesten beruhen. Auch wenn ich selbst künstlerisch nicht so begabt bin, können mit Tayasui Sketches Pro wirklich tolle Kunstwerke entstehen.

WP-Appbox: Tayasui Sketches Pro (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Mal- und Zeichen-App “Tayasui Sketches Pro” heute kostenlos erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: Anker-Zubehör, Microsoft Office und mehr

Anker Usb LadegearetIm Rahmen des „Amazon Cyber Countdown“ bietet der Zubehörhersteller Anker heute etliche seiner Produkte zum Sonderpreis an. Die komplette Übersicht der Aktionsangebote findet ihr hier. Mit dabei sind das PowerPort 6 USB-Ladegerät und die drahtlosen Sport-Ohrhörer SoundBuds für jeweils 24 Euro, der dünne Zusatzakku PowerCore Slim für 18 Euro oder der Bluetooth-Lautsprecher SoundCore in Knallrot […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Cat Tales: neuer Retro-Plattformer von FDG Entertainment

Heute neu im AppStore erschienen ist Super Cat Tales (AppStore). Das von FDG Entertainment veröffentlichte Spiel wurde von Neutronized entwickelt, bereits bekannt für Drop Wizard (AppStore) und Lost Yeti (AppStore).

Super Cat Tales (AppStore) ist ein kleiner Plattformer im Retrogewand, den ihr werbe- und IAP-finanziert kostenlos aus dem AppStore laden könnt. Im Spiel begleitet ihr eine Gruppe von 6 Katzen durch mehr als 50 Level voller kleiner und größerer Herausforderungen. Die größte Herausforderung ist unserer Meinung nach aber die Steuerung. Diese ist ungewöhnlich für einen Plattformer bzw. ein Jump & Run, was prinzipiell ja nichts schlechtes ist. Aber wirklich anfreunden konnten wir uns mit ihr auch nicht.
Super Cat Tales für iOS
Die jeweils im Level aktive Katze steuert ihr über die Berührung des Displays links und rechts und lasst sie so in die entsprechende Richtung laufen. Soweit ist es auch alles kein Problem. Hindernisse in Form von Wänden klettert sie von alleine hoch – auch das klappt.

Mit dem Springen ist das so eine Sache…

Uns etwas Kopfzerbrechen und für immer wieder unfreiwillige Abstürze und Fehler hat das Springen gesorgt. Dieses erledigt ihr nicht über einen separaten Button, sondern durchs Sprinten. Wenn ihr zweimal auf die gleiche Seite tippt, legt euer Kätzchen das Eiltempo ein und springt dann automatisch von einer Plattform zur anderen. Das wollte bei uns leider nicht immer so funktionieren, wie wir es gerne gehabt hätten. Hier bevorzugen wir eindeutig die klassische Lösung, auch wenn sich die Tippgeschwindigkeit einstellen lässt.
Super Cat Tales für iOS
Ansonsten ist Super Cat Tales (AppStore) ein recht klassischer Retro-Plattformer im Pixellook. In jedem Level gilt es versteckte Dinge zu finden sowie Münzen einzusammeln, die ihr dann im Shop gegen hilfreiche Begleiter und andere Dinge eintauschen könnt. Super Cat Tales (AppStore) ist mit seinen abwechslungsreichen Leveln durchaus gelungen – wenn die Sache mit der Steuerung nicht wäre…

Super Cat Tales iOS Trailer

Der Beitrag Super Cat Tales: neuer Retro-Plattformer von FDG Entertainment erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Veränderung der Gewinnaufteilung für Videostreaming-Apps

Nachdem Apples Bestrebungen, einen eigenen TV-Streaming-Dienst auf die Beine zu stellen offensichtlich gescheitert sind, versucht man inzwischen auf anderem Wege Video-Inhalte auf seine verschiedenen Plattformen zu bekommen. Ein Weg der dabei gegangen werden kann ist der über den AppStore, wo inzwischen verschiedene Anbieter, wie beispielsweise Netflix und Hulu, mit eigenen Apps vertreten sind. Auch für diese Apps gilt jedoch der 70/30-Split für Umsätze, die über sie gemacht werden. Dies könnte allerdings schon bald der Vergangenheit angehören. Wie Bloomberg berichtet soll Apple nämlich planen, diesen Split auf 85/15 zugunsten der Anbieter zu verschieben. Dies macht vor allem im Hinblick auf die in Kürze startende neue TV-App Sinn, in die ebendiese Anbieter künftig integriert werden sollen.

Den neuen 85/15-Split hatte Apple früher im Jahr auch bereits für Abonnement-Apps außerhalb des Videostreamings angekündigt. Sollte das In-App Abnonnement nach dem ersten Jahr verlängert werden, verändert sich auch hier die Aufteilung von 70/30 auf 85/15 zugunsten der Anbieter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: US-Staatsanwalt verzweifelt an Verschlüsselung

Bei der Staatsanwaltschaft von Manhattan liegen derzeit 423 iPhones, die sich nicht knacken lassen.


Alle Geräte laufen mit Software-Versionen ab iOS 8 und stellen die Behörden offenbar vor massive Probleme.

iphone-crack

Die iPhones wurden im Rahmen von Ermittlungen beschlagnahmt. 36 Prozent der Straftaten hatten mit Cyberkriminalität zu tun, 24 Prozent mit Drogen, und 10 Prozent betreffen Mordermittlungen.

Unter den iPhones hat das iPhone 6 mit 166 Stück den größten Anteil. Dazu kommen auch noch 30 ungeknackte iPads.

Kein Zwangs-Fingeranbdruck

Ab iOS 8 sind die Geräte dermaßen konsequent verschlüsselt, dass sie sich ohne Hilfe des Besitzers kaum knacken lassen. Selbst Apple wäre nach eigenen Angaben nicht in der Lage, in die iPhones und iPads einzudringen. Der Fingerabdruck des Beschuldigten würde meist helfen, doch eine zwangsweise Abnahme des Abdrucks dürfte gegen geltendes Recht verstoßen. Kein Wunder, dass Bezirksstaatsanwalt Cyrus Vance einer der härtesten Kritiker von Apples Verschlüsselungspolitik ist.

(Via AppleInsider)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Neon Chrome“, „Go Rally“, „Super Cat Tales“, „Battleship Lonewolf“ uvm.

Wie jede Woche sind in den vergangenen Stunden wieder viele neue iOS-Spiele in den AppStore gestürmt. Wir geben euch wie gewohnt erst einmal einen Überblick über alle neuen iPhone- und iPad-Games.

-i23307- Neon Chrome ist ein neuer Twin-Stick-Shooter von 10tons. Tolle Grafik und actionreiches Gameplay inklusive RPG-Elementen erwarten euch in der 4,99€ teuren Universal-App. Der Preis ist ein Angebot zum Release, soll später auf 9,99€ ansteigen – also bei Interesse schnell zuschlagen.-gki23307-

-i23261-Nachdem der Titel bereits geraume Zeit für Apple TV erhältlich war, ist Chillingos Rally-Rennspiel Go Rally ( AppStore ) nun endlich auch auf iPhone und iPad gerast. Die Universal-App kostet 4,99€ als IAP-freier Premium-Download.-gki23261-

-i23185-FDG Entertainment und Neutronzied haben mit Super Cat Tales ( AppStore ) einen neuen Plattformer mit sechs süßen Katzen veröffentlicht. Wir stellen euch den Gratis-Download gleich vor.-gki23185-

-i23292-Durchs All fliegen, Raumschiffe kommandieren und einen eptischen Krieg um die Galaxie führen – genau das erwartet euch in Battleship Lonewolf: Space Shooter ( AppStore ). Der Space-Shooter kostet 2,99€ als Universal-App.-gki23292-

-i23318- Carbon Warfare ( AppStore ) ist ein Strategiespiel um die Erwärmung der Erde. Die Universal-App kostet 1,99€.-gki23318-

-i23296-Die Flucht aus einer Irrenanstalt erwartet euch in Dead Runner – Inner Evil ( AppStore ). Der Endless-Runner von Distinctive Developments ist ein kostenloser Download.-gki23296-

-i23290- 11×11: Online Fußball Manager 2017 ( AppStore ) ist ein neuer Fußball-Manager inklusive PvP. Ihr könnt die Universal-App gratis herunterladen.-gki23290-

-i23317-Ein Puzzle mit einfacher Steuerung und herausfordernden 66 Leveln erwartet euch in Asymmetric ( AppStore ). Die Universal-App kostet 1,99€.-gki23317-

-i23291- Aflóat ( AppStore ) ist ein klassisches Arcade-Game mit Co-Op- und kompetitiven Multiplayer-Modus für 1,99€.-gki23291-

-i23293-Fully Fat hat mit Blocky Racer – Endlose Arcade-Rennen ( AppStore ) einen neuen Endless-Racer für iOS veröffentlicht. Auch diese Universal-App findet kostenlos den Weg aus dem AppStore auf euer iPhone oder iPad.-gki23293-

-i23311- Super Mini World ( AppStore ) ist ein kleiner, einzigartiger Endless-Runner als Gratis-Download.-gki23311-

-i23300-Warner Bros. Entertainment hat mit Phantastische Tierwesen: Fälle ( AppStore ) ein neues Point-and-Click-Adventure für iOS veröffentlicht. Gratis-Download.-gki23300-

-i23297-Reihenweise Dominosteine umfallen lassen könnt ihr in Dominocity ( AppStore ) von NoStopSign. Gratis-Download.-gki23297-

-i23302- Jack N‘ Jill 3D ( AppStore ) ist ein neues Aventeuer in einer isometrischen 3D-Welt. Kostenloser Download.-gki23302-

-i23306-Ein Endless-Action-Game voller Affen erwartet euch beim Gratis-Download Monkey Jet ( AppStore ) für iPhone.-gki23306-

Weitere neue iOS Spiele

-i23299-
-i23304-
-i23303-
-i23315-
-i23316-
-i23310-
-i23314-
-i23312-
-i23294-
-i23313-
-i23308-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „Neon Chrome“, „Go Rally“, „Super Cat Tales“, „Battleship Lonewolf“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Die neue Andenken-Funktion kurz erklärt

Neben der Nachrichten-App und der Karten-App wurde in iOS 10 auch die Fotos-App mit zahlreichen neuen Funktionen bedacht. Diese erstrecken sich von weiteren Bearbeitungsmöglichkeiten bis hin zu einer gänzlich neuen Kategorie namens Andenken. Wir haben uns das Feature genauer angeschaut und möchten Ihnen einen kleinen Einblick in die Funktionsweise geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet angeblich an Augmented Reality Funktionen für die iOS Kamera-App

Bereits seit einiger Zeit wird spekuliert, dass Apples nächster technologischer Vorstoß in Richtung Virtual oder Augmented Reality gehen wird. Erst kürzlich gab es Gerüchte um eine mögliche smarte Brille aus Cupertino nach dem Vorbild von Google Glass. Eine andere Möglichkeit bringt nun Business Insider ins Spiel. Demnach soll Apple ein größeres Team, welches unter anderem auch aus Mitarbeitern kürzlich übernommener AR-Unternehmen besteht, damit beschäftigen, Augmented Reality in seine Kamera-App unter iOS zu integrieren. Ziel soll es dabei sein, dass der Nutzer mit seiner Kamera ein Objekt erfassen kann und zu diesem dann automatisch Informationen aus dem Internet abgerufen und auf dem Display angezeigt werden.

Den Grundstein für eine solche Funktionalität könnte Apple dabei bereits mit der Fotos-App unter iOS 10 gelegt haben, die bereits in der Lage ist, verschiedene Objekte und Gesichter auf Fotos zu erkennen und basierend hierauf bestimmte Gruppierungen vorzunehmen. Innerhalb der Kamera-App würde dies nun in Echtzeit geschehen. Auch an die Entwickler soll Apple dabei denken und angeblich ein SDK für Augmented Reality auf dem iPhone vorbereiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Schlupfloch: Einfacher Trick gibt Fotos und Kontakte frei

Mit wenigen Handgriffen ist es bei nahezu allen iPhone- und iPad-Modellen ohne Passcode möglich, Fotos und Kontakte des Besitzers einzusehen. Erneut hilft Siri bei der Umgehung der Sperre. Apple muss reagieren.

bildschirmfoto-2016-11-17-um-00-10-53

Schon wieder ist es findigen Nutzern gelungen, ein Schlupfloch in Apples mobilem Betriebssystem iOS zu enttarnen. Über einen Anruf, die Nachrichten-App und Siri ist es möglich, jegliche Fotos sowie alle Kontakte ohne Code einzusehen. Der Fehler kann auf allen iPhones und iPads reproduziert werden, die mit iOS 10 und iOS 9 laufen. Selbst in der dritten Beta von iOS 10.2 ist das Schlupfloch noch vorhanden.

Die Telefonnummer oder eine hinterlegte eMail-Adresse für Facetime ist das einzige, was ein Nutzer kennen muss. Hat er diese nicht, kann er aber auch Siri dazu befragen.

Konkret muss man das Handy anrufen und auf diesem mit einer Nachricht reagieren. Ist man nun in der iMessage-App lässt man mit der Hilfe Siris Voice-Over aktivieren. Über einen Systemfehler kann der Nutzer nun mit etwas Geschick den Empfänger der Nachricht verändern und über dieses Feld auf jegliche Kontakte zugreifen. Mit einem weiteren Klick i-Symbol eines unbekannten Kontaktes und anschließend auf „Neuen Kontakt erstellen“ und „Bild bearbeiten“ ist auch die Foto-Mediathek frei einsehbar.

Wir konnten den Fehler auf einem iPhone 6 und einem iPhone 7 mit iOS 10.1 reproduzieren. Selbst auf einem iPhone 4s mit iOS 9 ist das Schlupfloch nutzbar, wie das oben eingebettete Video zeigt.

Siri im Lockscreen deaktivieren

Die einzig zielführende Möglichkeit, den Zugriff Unbefugter zu verhindern, ist derzeit Siri im Sperrbildschirm zu deaktivieren. Dazu klickt ihr euch in den Einstellungen zu Siri durch und legt den Schalter bei „Zugriff im Sperrbildschirm“ um. Es ist davon auszugehen, dass Apple den Fehler in der nächsten Beta von iOS 10.2 bereits beheben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FS187 Knüppelgrätsche richtig geil

Trump — Weißwürste in Berlin — LNP200 — 33C3 — Ticketingsysteme — Gitarren — USB-C — TouchBar — Thunderbolt — Facehugger — MIDI Controller — Heizungsautomatisierung — Hackintoshes

Clemens weilt noch in der Ferne, dafür stößt diese Woche Letty wieder zu uns. Wir unterhalten uns ein wenig über die aktuelle politische Großwetterlage und lenken uns dann wieder mit Nerdkram ab.

Dauer: 3:34:41

On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Paypal Icon Amazon Wishlist Icon Tim Pritlove @ FS187 Knüppelgrätsche richtig geil
avatar Letty Letty @ FS187 Knüppelgrätsche richtig geil
avatar hukl Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon hukl @ FS187 Knüppelgrätsche richtig geil
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Denis Ahrens @ FS187 Knüppelgrätsche richtig geil
avatar roddi Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon roddi @ FS187 Knüppelgrätsche richtig geil
Support
avatar David Scribane Amazon Wishlist Icon David Scribane @ FS187 Knüppelgrätsche richtig geil
avatar Xenim Streaming Network Xenim Streaming Network @ FS187 Knüppelgrätsche richtig geil
Shownotes:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virales Marketing: Einfach Geld verdienen durch Social Sharing

So ziemlich jeder von uns hat von einer entsprechende Kampagne sicherlich schon gehört: virales Marketing ist in Zeiten von sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram, Snapchat und Co. an der Tagesordnung. Doch worum handelt es sich dabei genau, wie funktioniert es und wie kann man selber mit viralem Marketing Geld verdienen? Das möchten wir in diesem Artikel klären. Prinzipiell handelt es sich bei viralem Marketing um die massenhafte (Wortursprung: Virus) Verbreitung von Werbung, die jedoch in erster Linie nicht als Werbung

Der Beitrag Virales Marketing: Einfach Geld verdienen durch Social Sharing erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: