Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.714 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

336 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. November 2016

Apple gibt 3. Vorversion von watchOS 3.1.1 an Entwickler frei

Gestern veröffentlichte Apple neue Testversionen für iOS 10.2, macOS 10.12.2 und tvOS 10.1, soeben lieferte der Konzern auch die dritte Beta von watchOS 3.1.1 nach. Vorversionen für das Betriebssystem der Apple Watch lassen sich nur von Anwendern mit registriertem Entwicklerkonto bei Apple über die Apple-Watch-App auf dem iPhone installieren. Mit einer Freigabe an alle Nutzer kann man wahrsc...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Rechenzentren in Europa - Baubeginn 2017

[​IMG]

Zur Erweiterung des iCloud Services plant Apple den Bau von zwei Datenzentren in Europa. Insgesamt möchte der Konzern, ausgehend von einer Presseaussendung, insgesamt 1,7 Milliarden Dollar in seine iCloud Infrastruktur in Europa investieren. Der Baubeginn könnte bereits...

iCloud Rechenzentren in Europa - Baubeginn 2017
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Update) iOS 10.2 Beta 3 für Entwickler verfügbar

UPDATE 15.11. 22:14 Uhr: Nun hat Apple die dritte Beta auch für watchOS 3.1.1 ausgegeben. Neuerungen hier sind noch unklar. Unterdessen haben wir aber hier die Neuigkeiten aus der Beta 3 von iOS 10.3 zusammengetragen.

Shortnews vom 14.11. 19 Uhr: Weiter geht`s – Apple hat soeben die dritte Beta von iOS 10.2 an Entwickler ausgeteilt.

bildschirmfoto-2016-11-01-um-15-51-05

Die Zwischenversion bringt neben neuen Wallpapern auch 72 zusätzliche Emojis auf die iPhones und iPads. Darunter befinden sich 22 neue Smileys und Personen, 18 neue Bilder aus „Essen und Trinken“ sowie verschiedene Smileys, die sich in der Kategorie Aktivitäten, Tiere und Objekte niederlassen.

Auch die Kamera-Applikation hat eine Neuerung erhalten. So hat man nun die Möglichkeit in den Einstellungen Aktivierungen vorzunehmen, um die aktuell genutzte Kameraeinstellung beizubehalten. iMessage darf sich zudem über einen neuen Hintergrundeffekt freuen.

Als weitere größere Neuerung ist mit der letzten Beta die „TV“-App auf das iPhone und iPad gekommen. Sie ist vorerst nur in den USA erhältlich.

Was genau in der dritten Beta von iOS 10.2 sowie tvOS 10.1 neu ist, ist aber noch unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype ab sofort ohne Konto nutzbar

Skype lässt sich ab sofort auch ohne zugehöriges Benutzerkonto nutzen. Somit kann grundsätzlich Jedermann per Web-Browser einen Skype-Anruf tätigen ohne sich dafür extra ein Benutzerkonto anlegen zu müssen. Klingt nach einer willkommnen Neuerung.

skype_web_ohne_anmeldung

Skype ab sofort ohne Konto nutzbar

Während WhatsApp die Videotelefonie am heutigen Tag startet, hält auch Skype eine interessante Neuerung bereit. Bisher war es so, dass ihr euch ein Skype- / Microsoft-Konto anlegen musstet, um Skype nutzen zu können. Dies ist nicht mehr notwendig, wie Skype im hauseigenen Blog erklärt.

Skype macht es einfacher denn je, per Skype mit anderen Leuten in Kontakt zu treten. Ihr müsst euch nicht registrieren und ihr müsst auch keinen Skype-Client herunterladen und installieren. Als Gast könnt ihr mit anderen Leuten schreiben sowie Sprach- und Videotelefonie nutzen. Ihr besucht Skype.com, klickt auf „Unterhaltung starten“, gebt einen Benutzernamen ein und klickt abermals auf „Unterhaltung starten“.

Kurz darauf wird eine Unterhaltung erstellt. Innerhalb dieser findet ihr einen Link, der 24 Stunden gültig ist und den ihr mit Freunden, Bekannten oder wem auch immer teilen könnt. Klickt euer Gegenüber auf den Link, so landet er direkt in der Konversation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJI kündigt Phantom 4 Pro mit 360-Grad-Hinderniserkennung an

Der chinesische Drohnen- und Kamerahersteller DJI hat heute gleich zwei neue Drohnen vorgestellt. Die neue Inspire 2  richtet sich dabei vor allem an professionelle Kunden, während die im März erschienene Phantom 4 jetzt mit einer Pro-Edition bedacht wurde. Vor allem die Phantom 4 Pro dürfte für viele Drohnen-Enthusiasten äußerst interessant sein, da sie durch coole Features und eine deutlich verbesserte Kamera besticht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple mistet 238 Prozent mehr Apps aus

App Store: Apple mistet 238 Prozent mehr Apps aus auf apfeleimer.de

Im September 2016 hat Apple angekündigt, den App Store ausmisten zu wollen, indem Apps, die nicht mehr funktionieren und die nicht mehr mit aktuelleren iOS-Versionen kompatibel sind, aus dem Store entfernt werden.

App Store: Apple hat im Oktober 2016 ausgemistet

Bereits im Oktober dieses Jahres hat Apple den Worten auch Taten folgen lassen, und zwar wurden 238 Prozent mehr Apps entfernt als noch einen Monat zuvor. Insgesamt hat Apple im Oktober ca. 47.300 Apps aus seinem iOS App Store geschmissen.

Den größten Anteil der entfernten Apps sollen dabei Spiele ausgemacht haben, rund 28 Prozent der entfernten Apps waren nämlich Games. Aus welchen Gründen genau die Apps nun gelöscht worden sind, ob nun wegen fehlender Kompatibilität oder Verstöße gegen die Apple-Richtlinien, ist nicht bekannt.

Viele alte und inkompatible Apps vor dem Aus

Zumindest lässt sich festhalten, dass Apple aggressiv gegen all jene Apps vorgeht, die nicht mehr den Ansprüchen des kalifornischen Unternehmens entsprechen. Profitieren dürften davon vor allem die Nutzer, die in Zukunft weniger alte und inkompatible Apps angezeigt bekommen.

Der Beitrag App Store: Apple mistet 238 Prozent mehr Apps aus erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gangster Granny

Folge der Gangster-Oma auf ihrem Weg aus dem Gefängnis. Hilf ihr dabei, jeden zu überwältigen, der es wagt, sich ihr in den Weg zu stellen und der sie davon abhalten will, die größte Bank der Stadt auszurauben!

„Jemand hat mir einmal erzählt, dass es vor geraumer Zeit irgendwo an einem fernen Ort eine alte Oma gab. Aus irgendeinem Grund war sie als Gangster-Oma bekannt. Und das nicht so sehr wegen ihrer guten Verbindungen zu den Mafia-Familien, sondern wegen ihrer schrecklichen Taten. Banküberfälle, Golddiebstähle, der Kauf der mächtigsten Waffen und ständig in Konflikte mit dem Gesetz geraten – das alles beschreibt ihre Persönlichkeit perfekt. Sie war also ein Gangster! daran gab es keinen Zweifel!

Sie wurde von einem unwiderstehlichen Job aus dem Ruhestand gelockt. Die Chance, die größte Bank der Stadt auszurauben. Und Oma tat ihr Bestes, aber leider wurde sie erwischt und für lange Zeit ins Gefängnis gesteckt. Du denkst vielleicht, das war das Ende vom Lied…

Aber eines Tages wurde ihr von einem geheimen Absender ein Paket in die Zelle geliefert, und darin war eine Pistole… Es sieht so aus, als wäre es nun an der Zeit, den Job zu vollenden, den sie einst begonnen hatte!“

Und nun ist unserer Gangster-Oma auch der fürchterlichste Gegner nicht gewachsen!

WP-Appbox: Gangster Granny (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Easy Duplicate Finder 5.2.2.825 - $39.95



Easy Duplicate Finder will help you find and delete all sorts of duplicate files in just a few clicks. Thanks to its advanced algorithms and flexible file management options, Easy Duplicate Finder offers unmatched accuracy and ease of use.

Easy Duplicate Finder has an intuitive interface that lets you delete duplicates in a simple three-step process: add folders, run a scan, delete duplicate files. You can choose to delete all duplicates automatically, or you can inspect the scan results before you delete, move or rename the duplicates.

Easy Duplicate Finder uses advanced file comparison algorithms that detect all the duplicate files on your PC and guarantee 100% accurate results. The program has lots of file management tools that make it easy for you to quickly delete the duplicates you don't need. You can sort results by file type and preview all detected files including pictures, videos, songs and documents. Power users can create file search masks and use advanced context menu options to manage their files in the most effective way. With the help of Easy Duplicate Finder you can find and manage duplicate documents, photos, videos, emails and even delete the duplicates from your iTunes and Windows Media libraries.

Features
  • Find true duplicates
  • 10+ different scan modes for all file types
  • Compare files by checksum or content
  • Preview all file types
  • Undo accidental deletions
  • Delete duplicates from iTunes, Photos, iPhoto, Google Drive, and Dropbox
  • Wizard and assistant for one-click duplicate management


Version 5.2.2.825:
  • UI and performance improvements


  • OS X 10.6 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotoscanner von Google: Neue App digitalisiert alte Fotos (Video)

Die neue Google-App Fotoscanner digitalisiert via iPhone echte Fotoabzüge.

Als Zusatz-App für Google Photos App hat der Suchmaschinen-Betreiber heute Abend dieses Gratis-Tool vorgestellt. Die App lässt Euch intuitiv und effizient analoge Fotoabzüge mit der iPhone-Kamera digitalisieren.

fotoscanner-google-1

Öffnet dazu einfach die App, legt die zu digitalisierenden Fotos auf eine flache Oberfläche und drückt auf den Foto-Button. Dabei verhindert ein eingebauter Algorithmus unschöne Reflexionen durch die Beschichtung der Abzüge. Über vier Einstellungen (Kreise) digitalisiert ihr das alte Schätzchen in optimaler Qualität.

Google Fotos direkt integriert

Der Fotoscanner ermöglicht Euch die Aufnahme anschließend zuzuschneiden, zu optimieren und danach mit anderen erstellten Digital-Abzügen in Google Fotos oder einfach in der Fotomediathek Eures iPhones zusichern.

Letztere App wurde dazu übrigens auch parallel aktualisiert und verfügt neben der neuen Sicherungs-Methode jetzt über erweiterte Bearbeitungs-Optionen, darunter Kontrast, Licht- bzw. Schatten-Heraushebung und mehr. Auch die Auto-Verbesserungsfunktion wurde verbessert. (Fotoscanner ab iOS 8.1, ab iPhone 5s, deutsch)

Google Fotos – kostenloser Speicher für Fotos Google Fotos – kostenloser Speicher für Fotos
(3285)
Gratis (universal, 124 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videoanrufe für WhatsApp-Nutzer werden nach und nach freigeschaltet

WhatsApp Thumb

WhatsApp startet nun auch mit Videoanrufen. Das Mutterschiff, der Facebook Messenger, bietet die Funktion bereits eine Weile an.

Die Facebook-Tochter WhatsApp arbeitet schon länger an einem Videoanruf-Feature. In der Android-Version konnten Nutzer bereits eine Weile damit experimentieren, nun rollt der Dienst die Funktion plattformweit aus.

WhatsApp-Anrufe

WhatsApp-Anrufe

Das bedeutet, dass auch iOS-User bald in deren Genuss kommen.

Start erfolgt nach und nach

Eine echte Überraschung ist die neue Funktion nicht, lediglich der Zeitpunkt war noch unklar. Auch jetzt steht die Funktion noch nicht bei allen Nutzern zur Verfügung. Freigeschaltete Anwender können Videoanrufe über das Anruf-Symbol in einer Unterhaltung oder unter „Anrufe“ auslösen. Es gilt jedoch zu beachten, dass Videoanrufe sich beträchtlich auf das Inklusivvolumen auswirken. WhatsApp arbeitet ferner an einer überarbeiteten Oberfläche, die eine entfernt Facebook-ähnliche Timeline für Status-Updates, vorwiegend durch Fotos, beinhaltet. Wann sie in die App Einzug hält, ist noch unklar.

The post Videoanrufe für WhatsApp-Nutzer werden nach und nach freigeschaltet appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Großangelegte Säuberung bereits im Oktober angelaufen

Erst vor wenigen Wochen hatte Apple den App-Entwicklern mitgeteilt, dass man in den kommenden Monaten den App Store aufräumen werde. Dabei sollten vor allem problembehaftete und schlecht aktualisierte Apps aus dem digitalem Marktplatz entfernt werden. Nun ließ das Unternehmen Taten folgen und löschte mehrere zehntausend Apps im letzten Monat. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mercantile Exchange – Warenhandelsspiel

Mercantile Exchange ist ein Warenhandelsspiel. Als Spieler musst du cleverer als deine Wettbewerber sein, indem du deine eigenen Strategien aufbaust und versuchst reich zu werden, indem du den Warenhandel manipulierst.

– Spiele gegen deine Freunde oder zufällige Gegner aus der ganzen Welt
– Spieloptionen: Bank, Pro Mode, Margin Call und bald mehr
– 2-4 Spieler
– 3 Schwierigkeitsgrade
– Globale und lokale Statistiken

WP-Appbox: Mercantile Exchange - Warenhandelsspiel (0,99 €+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve: App-Update bringt zahlreiche Verbesserungen

Über die HomeKit-Produkte von Elgato Eve haben wir in den letzten Monaten immer mal wieder berichtet. Zuletzt haben wir euch den Bewegungsmelder Eve Motion vorgestellt. Nachdem zuletzt eher Hardware im Mittelpunkt stand, geht es nun um Software. Elgato hat seiner Eve-App ein Update verpasst, so dass diese ab sofort in Version 2.5 aus dem App Store geladen werden kann.

elgato_eve_25

Elgato Eve 2.5 ist da

Ab sofort könnt ihr Elgato Eve 2.5 aus dem App Store herunterladen. Schon beim ersten Öffnen der App werdet ihr feststellen, dass die Entwickler Hand angelegt und das Design überarbeitet haben. Die „Auf einen Blick“-Ansicht wurde verbessert und bietet nun eine besser Darstellung eurer einzelnen Geräte. Ihr könnt individuell festlegen, welche Infos ihr dort zu Gesicht bekommen möchtet. Natürlich könnt ihr über diese Anscht auch eure Geräte schnell und einfach steuern.

Auch die Ansicht der einzelnen Raum wurde überarbeitet. Eure Geräte werden übersichtlich angezeigt und weitere Details sind nach einem Klick auf den jeweiligen Raum ersichtlich. Zudem findet ihr neue Grafiken für Geräte und Raume.

Auch die Unterstützung von iOS 10 wurde verbessert. Die neue „Auf einen Blick“-Ansicht unterstützt nun auch 3D Touch, und haptisches Feedback gibt dir Rückmeldungen auf deinem iPhone 6S (Plus) und iPhone 7 (Plus). Zum guten Schluss wurden noch die Kompatibilität mit dem HomeKit-Zubehör anderer Hersteller verbessert. Über die Eve-App lassen sich nicht nur die Elgato eigenen HomeKit-Produkte steuern, sondern auch HomeKit-Produkte anderer Hersteller.

Eve 2.5 ist 64,3MB groß, verlangt nach iOS 10.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor. Elgato Eve Produkte könnt ihr hier kaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neue TV-App für das Apple TV lässt sich in den USA blicken

Auf dem Mac-Event im vergangenen Monat hatte Apple die neue TV-App angekündigt, die inzwischen auch in den aktuellen Betaversionen von iOS 10.2 enthalten ist. Seit der vergangenen Nacht lässt sich diese App nun auch innerhalb der aktuellen Vorabversion von tvOS 10.1 auf dem Apple TV nutzen. Zumindest dann wenn man in den USA lebt. Vorerst wird die App auf dem neuen Apple TV nämlich nur dort zur Verfügung stehen. Mit der TV-App möchte Apple das TV-Erlebnis verbessern und sämtliche Inhalte von TV-Serien bis hin zu Dokumentationen aus verschiedenen Kanälen an einem zentralen Ort zusammenführen. Darüber hinaus werden auf Basis des Nutzerverhaltens auch Empfehlungen für weitere Inhalte angeboten. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Preis reduziert: AVM Fritz! Wlan Repeater

Wenn Sie daheim Ihr WLAN-Netzwerk erweitern wollen, hilft Ihnen ein Repeater. Ein Produkt von AVM Fritz ist derzeit im Preis reduziert worden. Gleich mehrere Händler haben das Produkt reduziert, doch bei Amazon haben Kunden den größten Komfort.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TaskPaper 3.6 - $24.99



TaskPaper is a plain-text to-do list that’s surprisingly adept. Thoroughly modernized. TaskPaper 3 is all new, while still retaining the same plain-text design that’s been getting things done since 2006.

What's New in 3
  • All new app
  • More powerful searches
  • Flexible and unique folding interface
  • More powerful text editor and outliner
  • Saved searches; one click away in sidebar
  • Relative date and time based searches
  • LESS/CSS powered themes
  • Extensive Javascript API Key Features
  • Plain text files; edit anywhere
  • Type and your lists are auto formatted
  • Projects- tasks, notes, and @tags
  • Text editor speed with outliner power
  • Lists within lists within lists
  • Fold, focus, and filter to make big list small
  • Drag and drop to organize your list
  • Fully scriptable and themable
  • Getting things done since 2006


Version 3.6:
Reminders:
  • Quickly import items from (or export to) Reminders.app. Create reminders on the go with Siri then move them into TaskPaper at your Mac. Or export TaskPaper items to Reminders on your Phone.
Palettes:
  • Create new items or select multiple items from the standard palette UI. Use Edit > Tag With… to apply multiple tags at once. Use Item > Move to Project… to both create a new project and move items to it in a single step.
  • Added Edit > Insert Date…
  • Added File > Import Reminders… to import from Reminders.app
  • Added Item > Export to Reminders… to export items to Reminders.app
  • Tag > Tag With… prompts for date when tagging with @due and @start
  • Edit > Find commands now work when sidebar has focus, redirecting focus to editor
  • Removed category text for each command when showing command palette
  • Maintain focus item and search when open TaskPaper file is modified by another app
  • Removed unused font, color, orientation items from editor context menu
  • Fixed iCloud Drive to include TaskPaper folder
  • Fixed Refresh of "Hoisted" item search works correctly
  • Fixed Date parsing to support ISO week and day formats like 2016-W51-4
  • Fixed `top-padding-percent` stylesheet attribute
  • Fixed scrollbar jumping in cases involving wrapped lines
  • Fixed search case where `union`, `intersect`, and `except` caused problems
  • Fixed problem in palettes where filtering could place items in wrong group


  • OS X 10.11 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Women’s Health Personal Trainer: Neue Fitness-App wurde speziell für Frauen entwickelt

Wer sich als Frau nicht bei diesem herbstlich kalten Wetter ins Fitnessstudio quälen will, kann seit neuestem auch zuhause mit dem Women’s Health Personal Trainer fit werden.

Womens Health Personal Trainer

Die Universal-App Women’s Health Personal Trainer (App Store-Link) steht seit kurzem zum kostenlosen Download im deutschen App Store bereit. Für die Installation auf dem Gerät sollte man neben 104 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.1 oder neuer mitbringen. Alle Inhalte der App können in deutscher Sprache genutzt werden.

Eines muss gleich vorweg gesagt werden: Der Women’s Health Personal Trainer kann samt mehr als 700 Übungen und 150 Workouts kostenlos genutzt werden, finanziert sich allerdings auch über Werbung. Wer sich davon dauerhaft befreien und zudem weitere Features wie Fitness-Videos, zielorientierte Trainingspläne, Statistiken, ausgedruckte Workout-Pläne und individuelle Trainings freischalten will, ist auf ein kostenpflichtiges Abonnement angewiesen, das mit 6,99 Euro/Monat bzw. 14,99 Euro/3 Monate oder 39,99 Euro/Jahr zu Buche schlägt. Auch eine Registrierung bei Women’s Health wird empfohlen, um genaue Fitnessdaten und Empfehlungen zu bekommen, sowie die eigenen Fortschritte geräteübergreifend speichern zu können.

Gutschein-Aktion von Sensodyne für Premium-Features

Neben über 1.000 abwechslungsreichen Übungen, Workouts und kompletten Trainingsplänen für individuelle weibliche Bedürfnisse bekommen die Nutzerinnen auch passende Ernährungstipps und Statistiken präsentiert, die den eigenen Fortschritt übersichtlich dokumentieren. Das Trainingsangebot wird unterstützt von einfachen Step-by-Step-Videos und Fotoanleitungen für alle Übungen, Workouts und Trainingspläne und enthält auch Gym- sowie Outdoor-Workouts.

Wie man uns in einer entsprechenden Mitteilung erklärt, wird es zur Veröffentlichung von Women’s Health Personal Trainer bald auch eine kombinierte Gutscheinaktion mit der Zahnpflege-Unternehmen Sensoydne geben. „Von Januar bis März 2017 wird es in jedem Doppelpack von Sensodyne ProSchmelz einen Gutscheincode geben, mit dem alle Premium-Features der neuen Women’s Health Personal Trainer App einen Monat lang kostenlos getestet werden können“, so heißt es in der Mail an uns. Wer dem Winterspeck keine Chance geben will, sollte daher durchaus einen Blick auf die übersichtlich gestaltete und sehr umfangreiche App werfen.

WP-Appbox: Women's Health Personal Trainer (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Women’s Health Personal Trainer: Neue Fitness-App wurde speziell für Frauen entwickelt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachtkamera für Infrarotfotografie

Nachtkamera nidnightshot

Nachts sind alle Katzen grau? Nicht wenn man eine richtige Kamera verwendet, die selbst unter schwierigen Lichtbedingungen saubere Bilder knipst. Eine Kamera dieser Gattung ist die Midnight/Shot. Der Sensor der Kamera schafft 5 Megapixel bei einer Auflösung von 2560 x 1920 Pixeln und Videos bei immerhin noch 640 x 480. Zudem verfügt die Nicht-nur-Nachtkamera über einen 8-fachen Zoom und über ein 3-Inch-Display auf der Rückseite. Dank der Infrarotsensoren kann man damit selbst bei vollkommener Dunkelheit noch anständige Bilder knipsen. Natürlich nur in Monochrom und in einen begrenzten Abstand zum Motiv. Kostenpunkt: dunkle 150 Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: OLED-Display wohl exklusiv für neues Plus-Modell

Im nächsten Jahr wird das iPhone zehn Jahre alt. Passend zum Jubiläum wird es wohl ein völlig neues Design geben. Einem aktuellen Bericht des KGI-Securities-Analysten Ming-Chi Kuo zufolge wird Apple 2017 nicht nur zwei „iPhone 8"-Modell präsentieren, sondern gleich drei, wobei das dritte als einziges mit einem OLED-Display daherkommen wird. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Alle Infos zur neuen Videotelefonie, How-to

WhatsApp bietet jetzt Videotelefonie. Wir beantworten all Eure Fragen zum Thema.

Wie heute morgen vermeldet, könnt Ihr jetzt in WhatsApp auch kostenlose Videotelefonate mit anderen Usern führen. Natürlich haben viele User jetzt Fragen zur neuen Funktion – dankeschön für Eure Mails. Daher hier nun kompakt alles Wissenswerte zur optimalen Nutzung des Features.

WhatsApp Facebook Instagram Twitter

Wie steht es mit der Kompatibilität?

Mit dem neuen App-Update auf Version 2.16.355 erhält jeder iPhone-User mit iOS 6.0 oder neuer sowie einer Frontkamera das Feature.

Wie führe ich Video-Anrufe?

-> Öffnet WhatsApp

-> tippt auf „Anrufe“,

-> dann auf das Telefon mit dem „+“
-> wählt einen Kontakt aus
-> tippt auf das Kamera-Symbol neben seinem Namen

Wie kann ich Video-Calls noch starten?

Alternativ könnt Ihr auch über das oben rechts angezeigte Telefon-Icon in Chat-Ansichten Videoanrufe starten. Das Feature funktioniert natürlich nur mit Kontakten, die ebenfalls die neueste Version installiert und eine Frontkamera haben.

Ist das Videocall-Feature gratis?

Ja, aber behaltet Euer Datenvolumen bitte im Auge.

Kann ich auf die Rückkamera mitten im Telefonat wechseln?

Während des Videotelefonats könnt Ihr, wie bei FaceTime, Skype und Co. auch, auf die Rückkamera wechseln und so Dinge in Eurer Umgebung anzeigen.

Gibt es auch Gruppentelefonate per Video?

Bislang funktioniert das Feature leider nur mit einer Person. Ob ein Gruppenchat-Feature für die Videotelefonie in Zukunft kommen wird, ist auch noch ungewiss.

Ich sehe die Videoanruf-Funktion bei mir noch nicht – was kann ich tun?

Warten und Geduld haben. WhatsApp rollt das Feature gerade erst aus. Nicht alle User kommen sofort zum Zug. „In den kommenden Tagen“ sollten dann wirklich alle WhatsApp-User die neue Funktion sehen und nutzen können.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(171636)
Gratis (iPhone, 122 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay im Web - Bereits in den Top 5

[​IMG]

Erst vor einem Monat öffnete Apple die hauseigene Zahlungslösung Apple Pay auch für Zahlungen im Internet. Die Veröffentlichung des Features erfolgte im Rahmen von macOS Sierra und wird in den nächsten Wochen und Monaten, mit dem Einzug von TouchID in Mac Hardware, noch deutlich interessanter werden.

Jetzt gibt es die ersten Zahlen rund um die Verbreitung des Dienstes - und die können sich...

Apple Pay im Web - Bereits in den Top 5
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Countdowns – mit Widget

Countdowns bringt alle wichtigen Ereignisse in einem übersichtlichen Widget zusammen. Mit nur einer Swipe-Geste weiß man direkt wie viele Tage bis zu den nächsten Events bleiben.

* Notification Center Widget
* Countdown in Tagen sowie optional mit Zeitanzeige
* Einfaches & übersichtliches User Interface
* Für OS X Yosemite entwickelt
* iCloud Synchronisierung mit all deinen Geräten (inkl. iPhone und iPad)
* keine Werbung (für immer)

*** Countdowns kann kostenlos heruntergeladen und ohne Zeitbegrenzung getestet werden. Die Vollversion lässt sich bequem per In-App-Kauf freischalten. ***

WP-Appbox: Countdowns - mit Widget (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run erscheint am 15. Dezember für iPhone und iPad

Nachdem Nintendo auf Apples September-Event zur Vorstellung von iPhone 7 und iPhone 7 Plus die Bombe platzen lies und Super Mario Run zunächst exklusiv für iOS angekündigt hatte, steht nun der genaue Erscheinungstermin fest. Wie Nintendo heute bekannt gegeben hat, wird Super Marion Run am 15. Dezember 2016 für iPhone und iPad erscheinen. Interessierte können sich im App Store bereits über das J...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Alles von Netatmo, Hue, Twelve South und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Spezielle Tagesangebote, limitiert, bis 23.59 Uhr

Philips Hue zum Sonderpreis

Syncwire 4fach-Ladegerät 20 Prozent off

Nur heute bis zu 25 Prozent Rabatt auf Netatmo:

Netatmo Wetterstation

ab 18.15 Uhr

Selectec Akku 24.000 mAh (hier)

ab 18.45 Uhr

Satechi Bluetooth Kopfhörer (hier)
Trendnet USB Hub (hier)

ab 19 Uhr

Transcend SD Karte 16 GB (hier)

ab 19.10 Uhr

LaCie Festplatte 2 TB (hier)

ab 19.20 Uhr

Anker Ladegerät 6 Ports (hier)

twelve-south-staender


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: 5,5 Zoll mit OLED-Display und Dual-Kamera erwartet

Apple wird im kommenden Jahr drei neue iPhone 8 Modelle vorstellen, so Analyst Ming Chi Kuo. In den letzten Wochen und Monaten haben wir immer Mal wieder Gerüchte zum iPhone 8 Line-Up im kommenden Jahr gelesen. Nun gibt es die nächsten zarten Hinweise.

iphone7_plus_test_7

2017er iPhone: 1x 4,7 Zoll + 2x 5,5 Zoll

Analyst Ming Chi Kuo von KGI Securities äußert sich zum iPhone 8 Line-Up. In den letzten Jahren hat sich Kuo bereits mehrfach mit sehr präzisen Vorhersagen zu bevorstehenden Apple Podukten hervorgetan. Er hat zwar nicht immer zu 100 Prozent ins Schwarze getroffen, er lag jedoch immer wieder erstaunlich nah an der Realität.

Dieses Mal dreht es sich ums iPhone 8. Kuo rechnet damit, dass Apple ein 4,7 Zoll Modell mit Single-Kamera, ein 5,5 Zoll Modell mit OLED-Display und Dual-Kamera sowie ein weiteres Modell mit 5,5 Zoll Modell mit LCD-Display und Dual-Kamera auf den Markt bringen wird.

We look for new 2017F iPhones to come in three models: one OLED model, and two TFT-LCD models with 4.7-inch and 5.5-inch display. We believe the OLED and 5.5-inch TFT-LCD iPhones will feature dual-camera. Based on this prediction, our forecast of dual camera adoption rate in new 2017F iPhone models is revised up from 30-40% to 65-75%. We view this increase as favoring Largan’s sales and profit momentum as it is the exclusive supplier of wide-angle and telephoto lens. It also bodes well for Apple’s dual camera software ecosystem.

Klingt spannend. Ob es im kommenden Jahr tatsächlich so kommen wird, bleibt abzuwarten. Apple experimentiert gerne mit unterschiedlichen Prototypen, um „irgendwann“ die finalen Spezifikationen festzulegen. Zuletzt hieß es, dass Apple ein rahmenloses iPhone 8 in den Größen 5 Zoll und 5,8 Zoll auf den Markt bringen wird. Im Herbst 2017 werden wir die Antwort erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das teuerste Bilderbuch des Jahres kommt von Apple

Das neue Apple Fotobuch erzählt die Geschichte des Apple-Designs, ausgedrückt durch 450 Fotografien vergangener und aktueller Apple Produkte iPhone, iPad, Mac 20 Jahre der Geschichte des Apple Designs. „Designed by Apple in California” umfasst Produkte vom ersten iMac aus dem Jahr 1998 bis zum Apple Pencil in 2015 und dokumentiert auch die Materialien und Techniken, die von Apples Design-Team über zwei Jahrzehnte der Innovation eingesetzt worden sind.

designed-by-apple-in-california-5

Das Buch ist der Erinnerung an Steve Jobs gewidmet.
Diese Sammlung steht für eine repräsentative, behutsam ausgewählte Zusammenstellung vieler Produkte, die das Team im Laufe der Jahre entworfen hat. Wir hoffen, dass es die Art und Weise wie und warum diese Produkte kreiert worden sind, verständlich macht und es zugleich als Quelle für Studenten aller Design-Richtungen gelten wird. Die 450 bewusst in einem sehr reduzierten Stil gehaltenen Bilder des Fotografen Andrew Zuckerman illustrieren sowohl die Entwicklung des Designs als auch die fertigen Produkte von Apple.

designed-by-apple-in-california-3
Im Vorwort des Buches erklärt Ive: Obwohl dies ein Design-Buch ist, geht es nicht um das Design-Team, den kreativen Prozess oder die Produktentwicklung. Es ist eine objektive Darstellung unserer Arbeit, die ironischerweise zeigt, wer wir sind. Es beschreibt, wie wir arbeiten, unsere Werte, unsere Sorgen und unsere Ziele. Wir haben immer gehofft, durch das definiert zu werden, was wir tun und nicht durch das, was wir sagen.

Unser Streben ist es – dies mit wechselndem Erfolg – Objekte zu definieren, die mühelos wirken. Objekte, die so einfach, kohärent und unvermeidlich erscheinen, dass es keine rationelle Alternative gibt.

„Designed by Apple in California“ ist in zwei Größen verfügbar und auf eigens hergestelltem, besonders gemahlenem Papier mit silbernen Schmuckrändern gedruckt worden; unter Verwendung einer achtfachen Farbseparation und Tinte, die den Geistereffekt ausschließt. Das leinengebundene Hardcover-Buch wurde in den letzten acht Jahren entwickelt und wird von Apple veröffentlicht.

Preis des Apple Design Buches:
„Designed by Apple in California“ wird ab morgen, Mittwoch, 16. November im kleinen Format (25,9 x 32,8 cm) für 199 Euro und im großen Format (33 x 41,3 cm)  für 29 Euro exklusiv über apple.de in Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Japan, Korea, Taiwan und den USA sowie in ausgewählten Apple Stores erhältlich sein.

The post Das teuerste Bilderbuch des Jahres kommt von Apple appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Photoscan: Neue App digitalisiert alte Schnappschüsse

ScannDer Suchmaschinen-Riese Google hat den Start einer neuen Foto-Applikation angekündigt. Google PhotoScan soll als kostenlose Standalone-Anwendung für iOS und Android angeboten werden und sich um die Digitalisierung bereits vorhandener Fotos kümmern. Ein Versprechen, mit dem auch die Unfade-App der Scansnap-Macher im Mai angetreten war. Anders als Unfade reduziert sich Google Photoscan jedoch nicht nur auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Osmo: Lernspiel-System für das iPad erhält neues „Brain Fitness“- und „Words“-Kit

Vor einiger Zeit haben auch wir euch das Lernspiel für Kinder, Osmo, in einem ausführlichen Bericht genauer vorgestellt. Nun gibt es Neuigkeiten zu vermelden.

Osmo Erweiterungen Kits

Osmo ist ein mit Preisen gekröntes Lernspiel-System, das haptische Spielobjekte vor dem iPad-Display über die Kamera direkt in digitale Spielewelten integriert. Reale Gegenstände und Bewegungen werden dabei von der iPad-Kamera erkannt und direkt in die Spiele-Apps eingebunden.

  • Osmo Start Kit und weitere Sets auf Amazon (Amazon-Link)

Das Starter-Set inklusive fünf Lernspielen ist schon länger im Handel erhältlich, mit zwei Erweiterungen sollen Kinder ab einem Alter von fünf Jahren nun noch mehr Abwechslung geboten bekommen. „Für Einsteiger bietet Osmo nun das ‚Brain Fitness Kit‘ und ‚Words Kit‘ mit jeweils drei Spielen […] an“, so heißt es in einer entsprechenden Mitteilung an uns.

Lernspiel lässt sich ab dem iPad 2 nutzen

Das „Brain Fitness Kit“ fördert durch das bekannte Legespiel Tangram lösungsorientiertes Denken und Kreativität, während das „Words Kit“ neben Lese- und Schreibfähigkeiten auch soziale Kompetenzen durch einen integrierten Mehrspieler-Modus erweitern soll. Zwei weitere Spiele-Apps, „Masterpiece“ und „Newton“, lassen sich mit beiden Sets auch ohne spezielles Zubehör spielen.

Das Osmo-Lernspiel-System ist nur mit iOS kompatibel und kann auf iPads ab der zweiten Generation außer dem iPad Pro 12,9“ verwendet werden. Beide Spiele-Kits sind ab sofort jeweils zum Preis von 59,99 Euro bei Amazon erhältlich. Dort kann auch das Genius-Kit von Osmo inklusive fünf Lernspielen bestellt werden.

Wir haben uns das Set bereits vor einiger Zeit angesehen und haben uns in unserem ausführlichen Testbericht durchaus begeistert gezeigt, auch wenn es vielleicht nicht ganz günstig ist: Bedenkt man, wie teuer anderes, weitaus sinnfreieres Spielzeug für Kinder ist, erscheint der Kaufpreis in einem ganz anderen Licht. Und selbst Erwachsene können durchaus ihren Spaß mit den kleinen, wirklich gut gemachten Spielchen haben.

Osmo Play Starter Kit für Apple iPad
  • bahnbrechendes System, das Spiele über einen digitalen Bildschrim abbildet und damit kreatives Denken und soziale Interaktion fördert
  • Spiele können von der ganzen Familie an jedem Ort und auf jeder Oberfläche gespielt und gestaltet werden

Der Artikel Osmo: Lernspiel-System für das iPad erhält neues „Brain Fitness“- und „Words“-Kit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro mit Touch Bar: SSD lässt sich nicht entfernen

MacBook Pro mit Touch Bar: SSD lässt sich nicht entfernen auf apfeleimer.de

Vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass das neue MacBook Pro mit 13 Zoll großem Display über die erfreuliche Option verfügt, die SSD-Festplatte auszutauschen. Nach neuen Informationen gibt es diese Option aber nur bei dem genannten Modell.

MacBook Pro mit Touch Bar: Keine austauschbare SSD

Was die MBP-Modelle mit Touch Bar betrifft, soll Apple diese Option leider nicht anbieten. Das zumindest gaben mehrere Käufer der neuen MacBooks zu Wort, die ihr Modell in den letzten Tagen bereits erhalten haben.

Allem Anschein nach wurde die SSD-Festplatte direkt mit dem Logic Board (aka Motherboard) verbaut, sodass sich ein Austausch nicht bewerkstelligen lässt. Dementsprechend wären Käufer der Touch-Bar-Modelle darauf angewiesen, den bei der Bestellung gewählten Speicherplatz unverändert zu nutzen.

SSD-Festplatte beim neuen 13″ MBP wechselbar

Eine endgültige Sicht auf die Dinge dürften aber erste Teardowns von iFixit & Co. mit sich bringen, die alle möglichen Optionen aufzeigen sollten. Bis dahin gilt: vermutlich ist die SSD-Festplatte nur beim neuen MacBook Pro ohne Touch Bar wechselbar.

Der Beitrag MacBook Pro mit Touch Bar: SSD lässt sich nicht entfernen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt im Blitzangebot: Anker PowerPort mit sechs USB-Anschlüssen

Jetzt um 19.20 Uhr gibt es in den Amazon-Blitzangeboten einen interessanten Deal.

Wir haben heute wie gewohnt bei all den guten Blitzangeboten für den Überblick bei Euch gesorgt – hier die Liste der wichtigsten Angebote, unter anderem mit guten Rabatten für das Netamo-Lineup. Einen Deal wollen wir nun noch herausheben.

Ab 19.20 könnt Ihr das Anker Anker PowerPort Ladegerät mit sechs USB-Anschlüssen zum günstigen Preis kaufen (regulär 29,99 Euro, ab 19.20 Uhr solange der Vorrat reicht günstiger).

anker-ladegeraet-6fach

Mit dem Anker PowerPort ladet Ihr iPhone, iPad und alle Eure anderen Geräte mit einem passenden USB-Kabel auf. Sechs Geräte lassen sich parallel laden, bei 60 Wett und 12 Ampere kein Problem.

Die Ladegeschwindigkeit ist extrem schnell, wie immer ist das Anker-Zubehör robust und sehr gut verarbeitet. Dafür gibt es auch sehr gute Bewertungen auf Amazon. Und von uns: Wir nutzen das 6-fach-Ladegerät schon eine ganze Weile.

Versandkostenfrei können auch Kunden ohne Prime zuschlagen. Ganz klar: Das Ladegerät wird nicht lange zum Sparpreis verfügbar sein, wie immer gilt: Bei Interesse nicht lange zögern.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung übernimmt Automotive-Hersteller Harman für 8 Milliarden US-Dollar

Das US-Unternehmen Harman werden die meisten vermutlich aus der Namenskombination Harman Kardon kennen, unter der man äußerst hochwertige Audioprodukte anbietet. Auch JBL gehört zum Harman-Konzern, der jedoch auch eine weltweit führende Rolle bei Infotainment-Systemen für Autos spielt. Und genau diese Tatsache hat nun dazu geführt, dass Apples Konkurrent Samsung Harman für eine Summe von 8 Milliarden US-Dollar übernommen hat, wie beide Unternehmen in einer gemeinsamen Stellungnahme bekanntgaben. Laut Samsung möchte man auf diese Weise seine Bestrebungen in Sachen "Connected Car" ausbauen. Vor allem bietet sich für Samsung hier eine Möglichkeit, die eigene Software in Infotainment-Systeme für Autos zu integrieren. Unter anderem gehören BMW, VW und General Motors zu Harmans Kunden, die nun auf Samsung übergehen. Insgesamt sollen aktuell weltweit über 30 Millionen Fahrzeuge mit Infotainment-Systemen von Harman ausgestattet sein. Strategisch gesehen rüstet sich Samsung mit der Übernahme auch für das "life after smartphones", welches irgendwann unweigerlich kommen wird.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Drei neue Modelle geplant, OLED-Panel inklusive

Apple iPhone 8: Drei neue Modelle geplant, OLED-Panel inklusive auf apfeleimer.de

Dass das Apple iPhone 8 bereits im kommenden Jahr auf den Markt kommen wird, daran gibt es kaum mehr Zweifel. Die Frage hierbei ist vor allem, in wie vielen Varianten und mit welcher Ausstattung – der bekannte Marktanalyst Ming-Chi Kuo hat noch einmal seine Prognose von drei verschiedenen iPhone-8-Modellen bekräftigt.

Apple iPhone 8: 4,7 und 5,5 Zoll mit LCD-Panel

In den Worten von Ming-Chi Kuo stellt sich der Sachverhalt wie folgt dar:

We look for new 2017F iPhones to come in three models: one OLED model, and two TFT-LCD models with 4.7-inch and 5.5-inch display. We believe the OLED and 5.5-inch TFT-LCD iPhones will feature dual-camera. Based on this prediction, our forecast of dual camera adoption rate in new 2017F iPhone models is revised up from 30-40% to 65-75%. We view this increase as favoring Largan’s sales and profit momentum as it is the exclusive supplier of wide-angle and telephoto lens. It also bodes well for Apple’s dual camera software ecosystem.

iPhone 8 Pro mit einem OLED-Display geplant

Somit wird das iPhone 8 laut Kuo mit einem 4,7 Zoll großen LC-Display aufwarten, das iPhone 8 Plus mit einem 5,5 Zoll großen LC-Display und das iPhone 8 Pro mit einem OLED-Panel bisher unbekannter Größe. Bisherige Gerüchte gingen hierbei von einem 5,8 Zoll großen Display aus.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Drei neue Modelle geplant, OLED-Panel inklusive erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology DiskStation DS716+II 8 GB RAM aufrüsten

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Synology DiskStation DS716+II 8 GB RAM aufrüsten

ds716ii_ramDie DiskStation DS716+II auf 8 GB RAM upgraden Mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher tut die DS716+II genau das, wofür sie von Synology vorgesehen ist. Dank des starken Intel Celeron Prozessors kann die DS716+II mit 8 GB RAM jedoch deutlich mehr leisten. Was … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beliebtes Zubehör im Blitzangebot: Anker PowerPort mit sechs USB-Anschlüssen & 60 Watt

In den Amazon Blitzangeboten ist in dieser Woche einiges los. Unter anderem haben wir dort das Anker PowerPower Ladegerät entdeckt.

Anker PowerPort 6

Bei weit über 300 Blitzangeboten im Minutentakt fällt es wirklich nicht einfach, den Überblick zu behalten. Daher finden wir die Angebote des Tages, beispielsweise die Netatmo Wetterstation, auch deutlich interessanter. Ab und zu sind dann aber doch Perlen in den Blitzangeboten versteckt, für die man sich auch mal den Wecker stellen kann. Wie zum Beispiel das Anker Anker PowerPort Ladegerät mit sechs USB-Anschlüssen.

  • ab 19:20 Uhr günstiger: Anker PowerPort 6 (Amazon-Link)

Egal ob Großfamilie, Büro oder im nächsten Urlaub: Mit dem Anker PowerPort stehen wohl immer genug USB-Anschlüsse zur Verfügung, um iPhone, iPad und alle anderen Geräte mit einem passenden USB-Kabel aufladen zu können. Das Anker PowerPort liefert dabei mit 60 Watt und 12 Ampere genug Leistung, um auch sechs sehr hungrige Geräte gleichzeitig aufladen zu können.

Ich habe seit einiger Zeit ein etwas kleines Modell mit fünf USB-Anschlüssen in meinem Arbeitszimmer im Einsatz und bin absolut zufrieden. iPhone und iPad werden schnell geladen und auch sonst stimmt die Verarbeitung. Von den ausfallenden Ports, die Anker vor ein paar Jahren zu beklagen hatte, ist mittlerweile keine Spur mehr. Das macht sich auch in der Bewertung bemerkbar: Es gibt 4,7 von 5 möglichen Sternen. Und wenn doch mal etwas kaputt gehen sollte, ist Anker in Sachen Austausch mehr als kulant.

Aktuell kostet das Anker PowerPort mit 6 29,99 Euro. Um 19:20 Uhr wird sich das im Rahmen des begrenzten Blitzangebots ändern, wir gehen von einem Preis von etwa 23,99 Euro aus. Versandkosten fallen jedenfalls nicht an, auch wenn ihr keine Prime-Kunden seid, da der Preis zuvor über 29 Euro lag. Bitte denkt aber daran, dass das Angebot vermutlich innerhalb weniger Minuten ausverkauft sein wird.

Anker PowerPort 6 (60W 6-Port USB Ladegerät)
  • Exklusive Power IQ Technologie: Erkennt Ihr Gerät und liefert die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit bis zu 2.4 Amps per Port oder 12 Amps gesamt.
  • Extrem kraftvoll und dabei nicht sperrig: Mit der höchsten Wattanzahl der Kategorie (60 Watt) durch 6 Ports können all Ihre Smartphones, Tablets oder andere Geräte gleichzeitig geladen werden. Das...

Der Artikel Beliebtes Zubehör im Blitzangebot: Anker PowerPort mit sechs USB-Anschlüssen & 60 Watt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cut Out Shapes – Hintergrund Entfernen

Cut Out Shapes – Hintergrund Entfernen ist das neue EINFACHE Werkzeug, womit du den BILDHINTERGRUND AUSSCHNEIDEN kannst.

Die BILDBEARBEITUNG mit Cut Out Shapes – Hintergrund Entfernen ist:
> Simpel
> Einfach zu bedienen
> Effizient
> Schnell

Die Anleitung:
– Klicke auf das Ordnersymbol, um ein Foto hochzuladen.
– Verwende die 1. Skala, um die Pinselgröße zu wählen;
– Verwende die 2. Skala, um die Transparenz zu ändern (teilweise/total entfernen);
– Klicke auf das Radiersymbol und male das Element, das du entfernen möchtest, über;
– Verwende das Uhrradiersymbol und male den Hintergrund über, wenn du den originalen Look wiederherstellen möchtest.
– Klicke auf das Diskettesymbol, um das Ergebnis zu speichern.

WP-Appbox: Cut Out Shapes - Hintergrund Entfernen (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gewinnspiel] 10x Sonderheft "c't Mac - Vom Einsteiger zum Profi"

[​IMG]

In unserer Sendung Apfeltalk LIVE! Ausgabe #136 vom Freitag, 11. November, haben wir nicht nur über das neue Betriebssystem macOS Sierra gesprochen, sondern auch über das Sonderheft "c't Mac". Wir dürfen 10 dieser Hefte verlosen. Was ihr dazu machen müsst, steht hier.

Das Sonderheft beinhaltet neben Anleitungen für den Umstieg von Windows auf macOS auch, wie man mit dem...

[Gewinnspiel] 10x Sonderheft "c't Mac - Vom Einsteiger zum Profi"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run erscheint am 15. Dezember

Nintendo hat die iPhone 7 Keynote genutzt, um Super Mario Run für iOS anzukündigen. Es hieß, dass der bekannteste Klempner der Welt noch dieses Jahr den Sprung auf das iPhone und das iPad schaffen wird. Nun gibt es einen Termin.

super_mario_run

Super Mario Run erscheint am 15. Dezember

Nintendo hat sich am heutigen Tag hochoffiziell zu Wort gemeldet und den Start von Super Mario Run angekündigt. Ab dem 15. Dezember könnt ihr Super Mario Run aus dem App Store herunterladen. Der eigentlich Download ist kostenlos und Anwender können Teilelemente des Spiel kostenlos ausprobieren.

Sollte euch das Spiel überzeugen, so könnt ihr den vollständigen Spiele-Spaß mit einem In-App-Kauf zum Preis von 9,99 Dollar freischalten. Der Euro-Preis liegt noch nicht vor, wir vermuten, dass Nintendo auf 9,99 Euro setzen wird.

Super Mario Run wird als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vorliegen und verlangt nach iOS 8.0 oder neuer. Das Spiel erscheint in 151 Ländern und Regionen. Unter anderem wird die deutsche Sprache unterstützt.

In der App Beschreibung heißt es

Eine ganze neue Art von Mario-Spiel – mit einer Hand steuerbar. In diesem Spiel bewegt sich Mario durch die jeweiligen Level vorwärts und du lenkst ihn mithilfe diverser Sprünge in Richtung Ziel. Marios Verhalten ist dabei vom Timing deiner Berührungen des Bildschirms abhängig. Dein Geschick entscheidet, ob es dir gelingt, Münzen zu sammeln, das Ziel zu erreichen und Mario dabei auch noch gut aussehen zu lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyber Monday Countdown: Netatmo Wetterstation und Zusatzmodule deutlich im Preis reduziert

Die Netatmo Wetterstation ist ein alter Bekannter. Falls ihr euer System aufrüsten wollt, könnt ihr jetzt bei Amazon zuschlagen.

Netatmo Wetterstation neue App

Update: Nicht vergessen – das Angebot gilt nur noch bis Mitternacht!

Nächste Woche findet bei Amazon die Cyber Monday Woche mit extrem vielen Angeboten statt. Und da ist es doch klar, dass es diese Woche einen Cyber Monday Countdown mit etwas weniger extrem vielen Angeboten gibt. Die Blitzangebote sind aktuell besonders unübersichtlich, glücklicherweise gibt es aber ein paar Angebote des Tages, die sich durchaus sehen lassen können. Heute könnt ihr bei der Netatmo Wetterstation und den dazugehörigen Zusatzmodulen zuschlagen.

Zur Netatmo Wetterstation müssen wir wohl nicht mehr viel sagen. Das System besteht aus einem Außen- und Innenmodul und hilft euch nicht nur dabei, das Wetter direkt vor der Haustür zu messen, sondern verrät euch auch, wie es in eurer Wohnung oder eurem Haus aussieht. Muss im Wohnzimmer mal wieder gelüftet werden? Wir warm ist es genau? Und wie hoch liegt der CO2-Gehalt in der Luft? Auch Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und Geräuschpegel werden gemessen und in der dazugehörigen App angezeigt. Im Internet-Preisvergleich kostet die Netatmo Wetterstation aktuell 139 Euro.

Diese Zusatzmodule gibt es ebenfalls günstiger

Falls ihr nicht nur einen Raum, sondern gleich mehrere Räume überwachen möchtet, bietet euch Netatmo ein zusätzliches Innenmodul an, mit der die bestehende Wetterstation erweitert werden kann. Mit dem Modul werden Temperatur, CO2-Gehalt und Luftfeuchtigkeit eines Zimmers gemessen. Im Internet-Preisvergleich kostet das Netatmo Zusatzmodul aktuell 59,90 Euro.

Netatmo Regensensor

Auch für den Außeneinsatz bietet Netatmo noch einige Extras. Da wäre zum Beispiel der Regenmesser. Unter anderem bekommt man mit diesem Modul eine Mitteilung auf das iPhone, sobald der Regen beginnt. Zudem wird die Niederschlagsmenge gemessen und Netatmo berechnet automatisch, wann es wieder an der Zeit ist, die Blumen im Garten zu gießen. Im Internet-Preisvergleich kostet der Netatmo Regenmesser aktuell 56,85 Euro.

Ds jüngste Mitglied in der Netatmo-Familie ist der Windmesser. Anders als bei mechanischen Modellen wird die Windgeschwindigkeit bei Netatmo mit Ultraschall gemessen, was für weniger Trägheit und eine höhere Genauigkeit sorgen soll. Ab einer gewünschten Windgeschwindigkeit gibt es auch hier eine Mitteilung auf das iPhone, zudem wird eine Verlaufskurve der Windgeschwindigkeit in der App erstellt. Im Internet-Preisvergleich kostet der Netatmo Windmesser aktuell 89,30 Euro.

Auf dieser Sonderseite könnt ihr alle reduzierten Netatmo-Produkte auf einen Blick abrufen.

Der Artikel Cyber Monday Countdown: Netatmo Wetterstation und Zusatzmodule deutlich im Preis reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Silence: Traumhaft schönes Adventure ab sofort verfügbar

Silence The Whispered World 2Silence – The Whispered World 2 konnten wir bereits im Zuge der diesjährigen Gamescom kurz erwähnt. Mittlerweile ist die Entwicklung des Point-and-Click Adventure abgeschlossen und das fertige Spiel lässt sich seit wenigen Stunden für 29,99 Euro auf Steam und gog.com laden. Silence lässt sich wohl mit Fug und Recht als das optisch beeindruckendste Spiel seiner […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Endoskop-Kamera mit LEDs

Gadget-Tipp: Endoskop-Kamera mit LEDs ab 6.89 € inkl. Versand (aus China)

Mal eben in den Abfluss schauen wie die Profis?

Kein Problem!

In Längen von 2, 5, 7 und 10 Metern und inkl. Beleuchtung.

Achtet ggf. darauf, dass die Software auch auf Macs läuft! Einige Modelle laufen nicht auf Mac oder unter 64 Bit.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Ticker: Rabatt auf USB-Ladegerät mit vier Ports; Watchever schließt

Rabatt auf USB-Ladegerät mit vier Ports - durch Eingabe des Codes CI95QQR3 (auf der letzten Seite des Bestellvorgangs) kann das Produkt bei Amazon für 12,79 statt 15,99 Euro erworben werden (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DomainValue

Keine In-App-Kauf, keine Werbung.
Sie sind die Eigentümer einer Website und wollen ihren Wert wissen? Sie wolen eine Domain zu kaufen und wollen den aktuellen Marktwert wissen? Sie wollen wissen, wie viele tägliche Nutzer eine Website besuchen? Hier ist die App für Sie!
Webseite Wert wird es Sie wissen lassen, indem Sie einfach die URL eingeben:
-Ranking (Alexa)
-Website-Wert
-Tägliche Besucher
-Tägliche Ergebnis
Die Daten werden von unserem Algorithmus aus den statistischen Daten berechnet die bereits stattgefunden haben, Rankings der Website, täglich Besucher und andere Indikatoren.
Laden Sie die App und in Sekunden erhalten Sie Ihre Bewertung!

WP-Appbox: DomainValue (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2 Beta 3 verfügbar

[​IMG]

Erst vor einer Woche berichteten wir über die zweite Version der iOS 10.2 Beta. Gestern Abend veröffentlichte Apple bereits die dritte Version, für Entwickler als auch für Teilnehmer der Public Beta. Wieder gibt es kleine Änderungen und neue Features.

Neben den bereits...

iOS 10.2 Beta 3 verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LCD, LCD, OLED: iPhone 2017 angeblich mit drei neuen Modellen

Der bekannte und treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo meldet sich zum Thema iPhone 2017 gerade zu Wort.

Laut seinen Informationen wird Apple im nächsten Jahr gleich drei Modelle auf den Markt bringen. Kuo rechnet mit einem 4,7″ Modell mit LCD-Display und einer Kamera mit einfacher Linse.

Dazu werde es ein Modell mit 5,5″ mit Dual-Linsen-Kamera und LCD-Display geben. Das dritte Gerät sei ein iPhone mit 5,5″, OLED-Display und Dual-Linsen-Kamera.

iPhone 7 Plus Kamera Dual

In einer Mitteilung an Investoren schreibt Kuo:

„We look for new 2017F iPhones to come in three models: one OLED model, and two TFTLCD models with 4.7-inch and 5.5-inch display. We believe the OLED and 5.5-inch TFTLCD iPhones will feature dual-camera.

Based on this prediction, our forecast of dual camera adoption rate in new 2017F iPhone models is revised up from 30-40% to 65-75%.

We view this increase as favoring Largan’s sales and profit momentum as it is the exclusive supplier of wide-angle and telephoto lens. It also bodes well for Apple’s dual camera software ecosystem.“

Zuletzt lag Kuo mit seinen Vorhersagen meist richtig. Ob das auch diesmal gilt, lässt sich zu diesem frühen Zeitpunkt natürlich nicht sagen. Ähnliche Prognosen haben wir in den letzten Wochen aber mehr als einmal gehört.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touché: Kleines Mac-Tool simuliert die Touch Bar der neuesten MacBook-Generation

Die ersten Besteller dürften mittlerweile im Besitz ihres neuen MacBooks mit Touch Bar sein.

MacBook Pro Touch Bar

Wer dieses Modell nicht sein Eigen nennen kann oder will, erhält mit Touché eine kleine Anwendung für den Mac, mit der sich die Touch Bar auf dem Bildschirm des iMacs oder MacBooks simulieren lässt. Das kostenlose Tool lässt sich von der Website der Entwickler von Red Sweater herunterladen und kann ab macOS 10.12.1 genutzt werden.

Unbedingt beachtet werden sollte, dass die aktuellste Version von 10.12.1 (Build 16B2657) installiert ist, die über den Touch Bar-Support verfügt. Sofern noch nicht geschehen, kann das Update hier bezogen werden.

Touche

Mit Touché können abhängig von der jeweils genutzten Anwendung auf dem Mac die entsprechenden Bedienelemente der neuen Touch Bar auf dem Mac-Screen angezeigt werden. Auf diese Art und Weise können auch Besitzer älterer MacBook-Generationen einen ersten Eindruck davon bekommen, wie dieses Bedienkonzept funktioniert und welche Möglichkeiten sich dem Nutzer bieten. Als vollwertiger Ersatz einer Touch Bar soll Touché laut Angaben der Entwickler nicht gelten.

Der Artikel Touché: Kleines Mac-Tool simuliert die Touch Bar der neuesten MacBook-Generation erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 vs. iPhone 7 Plus – Was macht den Unterschied?

Nachdem sehr lange auf den Verkaufsstart des iPhone 7 hingefiebert wurde, ist es nun seit einiger Zeit erhältlich. Während sich optisch nicht sehr viel verändert hat, konnte Apple vor allem im Bereich der Leistungsfähigkeit nachlegen. Für viele potenzielle Käufer stellt sich derzeit jedoch die Frage, ob es ein iPhone 7 oder ein iPhone 7 plus sein soll. Worin liegen also die großen Unterschiede und welches Apple-Modell eignet sich für welche Benutzergruppen? Technisch liegen beide nahezu auf Augenhöhe

iphone7

Ein kurzer Blick auf die technischen Daten der beiden Modelle aus dem Hause Apple reicht aus, um zu sehen, dass sie sich zunächst nur geringfügig unterscheiden. Sowohl die maximale Akkulaufzeit als auch die größer des Speichers sowie die verbaute CPU sind identisch. Somit gibt es keinerlei Unterschiede im Bereich der Leistung Dabei muss jedoch erwähnt werden, dass beide Modelle mit Speichervarianten von 32 GByte bis zu 256 GByte erhältlich sind. Das Display des iPhone 7 plus ist mit 5,5 Zoll jedoch etwas größer und verfügt zudem über eine höhere Display-Helligkeit. Anwendern, die sehr viel mit dem Display arbeiten, kommt das große Display sehr entgegen. Wer bislang noch unsicher ist, welches Modell besser auf ihn zugeschnitten ist, der findet beispielsweise auf mobildiscounter.de weitere technische Details, die bei der Auswahl hilfreich sind.

Deutliche Unterschiede im Kamera-Vergleich

Mit Blick auf die Kamerafunktionen sticht das iPhone 7 plus seinen kleinen Bruder deutlich aus. Während beim iPhone 7 nur eine normale Linse zum Einsatz kommt, verfügt das größere Modell über eine Dual-Kamera, die sich aus einem Weitwinkel- und einem regulären Objektiv zusammensetzt. Dabei beinhaltet die Dual-Kamera den großen Vorteil, dass sie einen optischen Zoom ermöglicht. Beide Modelle verfügen darüber hinaus über einen Bildstabilisator, der die Aufnahmen vor Verwacklungen schützt. Wer also viel mit seinem Smartphone fotografieren will, der erhält mit dem iPhone 7 plus ein kompaktes Modell mit verschiedenen Objektiven und Funktionen. In puncto Camcorder liegen beide Modelle jedoch gleich auf. Beide bieten die Möglichkeit, Videos in einer Auflösung von bis zu 4K aufzunehmen.

Insgesamt bietet das iPhone 7 plus in vielen Belangen die clevere Alternative und einen kompakten Funktionsumfang – insbesondere mit Blick auf die Größe des Display sowie den Kamerafunktionen. Da allerdings auch der Preis eine entscheidende Rolle bei der Anschaffung spielt, ist die Standardausführung die Alternative für diejenigen, die auch ohne technische Upgrades auskommen können und ein handliches Smartphones bevorzugen. Während das iPhone 7 in der Basisversion immerhin zwei Zentimeter kürzer ist, machen sich die 50 Gramm weniger Gewicht deutlich bemerkbar.

Suchergebnisse:

  • iphone 7 plus
  • iphone

The post iPhone 7 vs. iPhone 7 Plus – Was macht den Unterschied? appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage: Sticker dominieren den neuen App Store

Umsatz KategoireDie App Store-Analytiker des Online-Dienstes AppFigures haben einen detaillierten Blick auf die ertragreichsten iMessage-Applikationen geworfen. Das knappe Fazit: Unter den neuen, zusammen mit iOS 10 eingeführten Mini-Anwendungen für den Einsatz in Apples Messenger iMessage dominieren vor allem die sogenannten Sticker. Die virtuellen Aufkleber, die sich an beliebigen Stellen im Nachrichtenverlauf „kleben“ lassen, haben im November […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shazam für Mac hört auch ausgeschaltet mit

Shazam hört am Mac auch dann mit, wenn das Programm ausgeschaltet ist.

Der Sicherheitsforscher Patrick Wardle hat dies in einem Test herausgefunden. Eigentlich soll die Funktion dazu dienen, dass aktuell gespielte Songs sofort erkannt werden können.

Wer das nicht will, kann das Feature ausschalten – was jedoch nur teilweise funktioniert. Ist die Funktion deaktiviert, hört die App trotzdem weiter das Mikrofon ab.

Shazam

Shazam hört das Mac-Mikro immer ab

Eine Weiterverarbeitung der so erhaltenen Daten findet jedoch nicht statt. Probleme könnte es jedoch geben, wenn Hacker an Aufnahmen kommen wollen – durch diesen Fehler können sie das nämlich ohne, dass sie das Mikrofon selbst ansprechen müssen.

Auf die Nachfrage des Sicherheitsforschers antwortet Shazam, dass man das Problem in einem Update beheben wolle. Die gesamte Analyse des Problems findet Ihr hier.

Shazam Shazam
(312)
Gratis (3.5 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lern-, Lese- und Arbeitsapp MarginNote Pro heute statt für acht Euro kostenlos runterladen

Icon der App MarginNote ProEine „eierlegende Wollmilchsau“ ist die Lern, Lese- und Arbeits-Applikation MarginNote Pro, die es heute mal gratis gibt. Du sparst beim Download satte acht Euro.

Das nützliche Programm für iPhone und iPad ist ein PDF- und Ebook-Reader, kann Notizen und Kommentare aufnehmen und auch Mindmaps oder Gliederungen erstellen. Dateien, wie zum Beispiel eBooks können aus unterschiedlichen Quellen über WLan auf das Gerät geladen und dort weiterbearbeitet werden.

So eignet sich die App für alle, die etwas lernen und auch unterwegs arbeiten möchten. Inhalte können auch in Flashkarten umgewandelt werden – ideal für alles, was man durch mehrmalige Wiederholung lernen möchte. Tatsächlich kann man sich mit dem Programm seinen eigenen Lernkurs zusammenstellen.

Funktionen von MarginNote Pro:

Lesen:

  • Unterstützt PDF und EPUB
  • Unterstützt die Anzeige von Notizen und Links am Seitenrand;
  • Umwandlung von Webseiten in EPUB zum Lesen mit Safari oder eingebautem Browser;
  • Unterstützt das Hinzufügen weiterer Bücher (Materialien) zu einem Notizbuch;

Annotation und Notizaufnahme:

  • Unterstützt Texthervorhebung und rechteckige Hervorhebung;
  • Skizzen direkt auf der Buchseite zur Hervorhebung;
  • Hinzufügen von Notizen direkt am Seitenrand; der Eingabebereich für Notizen überschneidet sich nicht mit dem Buchinhalt;
  • Text, Stimme, Bild, Skizze und viele andere Kommentarformen in der Notiz;
  • Hinzufügen von Hashtags zu Notizen, um die Verknüpfung von Notizen zu erleichtern;

Gliederung und Mindmap:

– Gliederung und Mindmap in einer Ansicht;
– Erstellung von Gliederungs-Baumstrukturen mit Wischgesten;
– Bearbeitung von Mehrfachauswahlen und Gruppierung, Verschmelzung, Duplizieren usw.;
– Schnellsuche und Filtern nach Farben, Hashtags und Büchern.

Flashkarten:

  • Hervorhebungen und Notizen können zur Nachbetrachtung automatisch in Flashkarten (Lernkarten) umgewandelt werden;
  • Durch Wiederholung in Abständen wird der Anki-basierte Algorithmus übernommen;
  • Jederzeit zur verknüften Buchseite wechseln
  • Einfach auf der Seitenhervorhebung zeichnen, so dass sie als Frage auf der Flashkarte dient;
  • Vorlesen von Text für Flashkarten

iPad Pro und Apple-Pencil

  • Geteilte Ansicht mehrerer Aufgaben
  • Hochpräzises Zeichnen mit dem Apple-Pencil
  • MarginNote wurde auf den Apple-Pencil abgestimmt. Mit seinem intuitiven Design kann der Anwender die Seite mit einem Finger rollen und mit dem Pencil zeichnen
  • Tastaturoperationen werden stark optimiert. Tastenkombinationen wie „TAB+ENTER“ führen beim Schreiben zu effizienter Eingabe

Import, Export und Synchronisation

  • Importieren von Webseiten und Notizen aus Evernote
  • Export von Flashkarten in Anki
  • Export der Gliederung in OmniOutliner
  • Export der Mindmap in iThoughts oder MindManager
  • Export in Evernote
  • Export aller Randnotizen, Mindmaps, Gliederungen und verknüpfter PDF/EPUB in ein ausdruckbares PDF
  • Unterstützt die Synchronisation von Notizen mit iCloud
  • Unterstützt die Synchronisation von Büchern mit der iCloud

Fast gut: Die App startet mit der Anzeige des interaktiven Benutzerhandbuchs, dessen Hinweise aber in englischer Sprache sind.Deshalb sollte man schon Englisch verstehen, um alle Funktionen der App nutzen zu können.

Insgesamt ein sehr vielseitiges Programm, das über die normalen Möglichkeiten einer Notizerfassungs-App hinausgeht und so vielfältig eingesetzt werden kann. Man muss sich natürlich darauf einlassen, denn die App spielt ihre Vorteile nur aus, wenn man sie regelmäßig nutzt.

MarginNote Pro läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App ist teilweise in deutscher Sprache, braucht 105 MB Speicherplatz und kostet normalerweise 7,99 Euro. Dafür gibt es weder Werbung noch In-App-Käufe.

MarginNote Pro eignet sich als nützliches Programm für alle, die viel mit eBooks arbeiten, lernen und ihre Notizen auch gut exportieren können wollen.

MarginNote Pro eignet sich als nützliches Programm für alle, die viel mit eBooks arbeiten, lernen und ihre Notizen auch gut exportieren können wollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.11.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: autoTranscribe (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF to Keynote Super (4,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Video to GIF Maker - Video in GIF umwandeln (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Ear Force Audio Hub X (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: pbxprojHelper (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: BudgetTail (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: City 70s80s90s (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Polaris Office (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CSView (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Toucan 6: calendar + todo tasks + notes (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kiwi for Gmail Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CotEditor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Paste – smart clipboard history & snippets manager („9,99€“ 1,99 €, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Telegram (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: KakaoTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: GreenChess (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Empire Z: Endless War (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Free DVD Ripper - DVD in AVI/MOV/MP4 konvertieren (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: InPocket App Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Convo (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TOMS für Apple Watch Armbänder: So könnt ihr bedürftigen Menschen helfen

TOMS für Apple Watch Armbänder kaufen und bedürftigen Menschen helfen. In den letzen Monaten und seit dem Verkaufsstart der Apple Watch im April letzten Jahres haben wir euch immer mal weider auf verschiedene Apple Watch Armbänder aufmerksam gemacht und Empfehlungen ausgeprochen. Am heutigen Tag möchten wir euch auf ganz spezielle Apple Watch Bands aufmerksam machen, bei deren Kauf ihr bedürftige Menschen unterstützt.

toms_apple_watch

TOMS für Apple Watch Armbänder

Bei TOMS handelt es sich um ein Unternehmen, welches sich seit Jahren engagiert, Schuhe zu spenden und bedürftigen Menschen neues Augenlicht, sauberes Wasser und sichere Geburten zu ermöglichen. TOMS verkauft Produkte und spendet einen Teil des Erlöses an Menschen in Not.

Nun kommen die TOMS für Apple Watch Armbänder auf den Markt. Diese sind unter ShopTOMS.de (sollte in Kürze online sein) und in TOMS-Stores erhältlich. Mit jedem verkauften TOMS for Apple Watch-Band hilft TOMS, einen Menschen in Not ein Jahr lang mit Solarenergie zu versorgen.

Das Motto lautet „Wo es Licht gibt, gibt es auch Möglichkeiten.“. Über 1,2 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu einer sicheren, verlässlichen Stromversorgung. TOMS for Apple Watch-Bänder sind viel mehr als ein persönliches Mode-Statement: Sie bringen Solarenergie zu den Menschen, die diese am dringendsten benötigen. Wenn Menschen Zugang zu sicheren, zuverlässigen Lichtquellen haben, hat ein Kind mehr die ZEIT, abends zu lernen, eine Person mehr die ZEIT, nach Einbruch der Dunkelheit zu arbeiten und mehr Einkommen zu sichern, und eine Familie mehr bleibt gesund und sicher.

toms_apple_watch_2

TOMS bietet zwei Apple Watch Kollektionen an. Die Utility-Kollektion kostet 49,95 Euro und bietet einen klassischen Look für Reise und Abenteuer. Die Armbänder sind aus hochwertigem, haltbarem Ripsband mit Verzierung aus echtem Leder. Die Artisan-Kollektion schlägt mit 74,95 Euro zu buche und ist inspiriert von den Freundschaftsarmbändern aus aller Welt, die TOMS-Gründer Blake Mycoskie gesammelt hat. Diese Armbänder sind aus Textilgewebe mit einer Rückseite aus echtem Leder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: Touch Bar mit Ruhemodus, SSD nicht wechselbar

LappiTrotz des gestern gefallenen Review-Embargos, das Apple der US-Presse als Freigabetermin für die bereits geschriebenen Geräte-Rezensionen aufgedrückt hatte, bleiben zahlreiche Fragen zum neuen MacBook Pro noch unbeantwortet. Klackert die Tastatur zu laut? Wie lange hält der integrierte Akku im Alltagseinsatz? Hier gehen die Meinungen der Rezensenten erstaunlicherweise weit auseinander. Und: Lässt sich die integrierte SSD-Festplatte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone geht aus: Chinas Verbraucherschützer haken bei Apple nach

iPhone Akku leer

iPhone 6s und iPhone 6 schalten sich unter Umständen plötzlich ab, obwohl der Akku noch längst nicht leer ist, erklärte die China Consumers Association und fordert eine Untersuchung. "Ziemlich viele" Nutzer seien von dem Problem betroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Fotobuch erzählt die Geschichte des Apple-Designs

designed-by-apple-in-california-1Apple gibt heute die Veröffentlichung eines neuen Hardcover-Buches bekannt, das – ausgedrückt durch 450 Fotografien vergangener und aktueller Apple-Produkte – 20 Jahre der Geschichte des Apple-Designs darstellt. „Designed by Apple in California” umfasst Produkte vom ersten iMac aus dem Jahr 1998 bis zum Apple Pencil in 2015 und dokumentiert auch die Materialien und Techniken, die von Apples Design-Team über zwei Jahrzehnte der Innovation eingesetzt worden sind. Das Buch ist der Erinnerung an Steve Jobs gewidmet.
„Die Idee wirklich etwas Grosses für die Menschheit zu schaffen, war von Anfang an Steves Motivation, und es bleibt unser Ideal und unser Ziel, während Apple in die Zukunft blickt“, sagte Jony Ive, Chefdesigner von Apple. „Diese Sammlung steht für eine repräsentative, behutsam ausgewählte Zusammenstellung vieler Produkte, die das Team im Laufe der Jahre entworfen hat. Wir hoffen, dass es die Art und Weise wie und warum diese Produkte kreiert worden sind, verständlich macht und es zugleich als Quelle für Studenten aller Design-Richtungen gelten wird.“
Die Produkte in diesem Buch sind das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit vieler verschiedener Teams. Die 450 bewusst in einem sehr reduzierten Stil gehaltenen Bilder des Fotografen Andrew Zuckerman illustrieren sowohl die Entwicklung des Designs als auch die fertigen Produkte von Apple. Im Vorwort des Buches erklärt Ive:
Obwohl dies ein Design-Buch ist, geht es nicht um das Design-Team, den kreativen Prozess oder die Produktentwicklung. Es ist eine objektive Darstellung unserer Arbeit, die ironischerweise zeigt, wer wir sind. Es beschreibt, wie wir arbeiten, unsere Werte, unsere Sorgen und unsere Ziele. Wir haben immer gehofft, durch das definiert zu werden, was wir tun und nicht durch das, was wir sagen. designedbyapple-buch1 Unser Streben ist es – dies mit wechselndem Erfolg – Objekte zu definieren, die mühelos wirken. Objekte, die so einfach, kohärent und unvermeidlich erscheinen, dass es keine rationelle Alternative gibt. „Designed by Apple in California“ ist in zwei Grössen verfügbar und auf eigens hergestelltem, besonders gemahlenem Papier mit silbernen Schmuckrändern gedruckt worden; unter Verwendung einer achtfachen Farbseparation und Tinte, die den Geistereffekt ausschliesst. Das leinengebundene Hardcover-Buch wurde in den letzten acht Jahren entwickelt und wird von Apple veröffentlicht. Verfügbarkeit
„Designed by Apple in California“ wird ab morgen, Mittwoch, 16. November im kleinen Format (25,9 x 32,8 cm) und im grossen Format (33 x 41,3 cm) exklusiv über apple.com in Australien, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Japan, Korea, Taiwan und den USA sowie in ausgewählten Apple Stores erhältlich sein. Wenn ihr ein solches Buch möchtet, so müsst ihr eines über Deutschland bestellen.
Original article: Neues Fotobuch erzählt die Geschichte des Apple-Designs
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Video: Super Mario Run kommt am 15. Dezember

Shortnews: Das auf dem September-Event angekündigt Spiel Super Mario Run wird am 15. Dezember im App Store erscheinen. Dies steht seit heute auf der offiziellen Teaser-Seite des Nintendo-Hits.

bildschirmfoto-2016-11-15-um-17-29-05

Kostenpunkt für das Spiel: 9,99 Euro – allerdings erst via In-App Kauf. Der erste Test wird gratis sein.

Der Nutzer muss Mario durch einen Parcour führen und Hindernisse durch Tippen auf den Bildschirm überspringen. Die Grafik des Spiels ist natürlich an den klassischen Mario-Titel angelehnt. Auch einen Mehrspielermodus wird es geben. Nintendo nennt diesen Modus Toad Rally.

Besonders die Steuerung betont der Hersteller auf der Seite: Eine ganz neue Art von Mario-Spiel – mit einer Hand steuerbar und im Hochkantformat.

In diesem Spiel bewegt sich Mario durch die jeweiligen Level vorwärts und du lenkst ihn mithilfe diverser Sprünge in Richtung Ziel. Marios Verhalten ist dabei vom Timing deiner Berührungen des Bildschirms abhängig. Dein Geschick entscheidet, ob es dir gelingt, Münzen zu sammeln, das Ziel zu erreichen und Mario dabei auch noch gut aussehen zu lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype lässt sich ab sofort ohne Account nutzen

Ende Oktober veröffentlichte Microsoft eine Mac-Version von "Skype for Business", jetzt kündigte das Unternehmen eine weitere Neuerung für seine plattformübergreifende Kommunikationssoftware an: Skype kann ab sofort via Web-Browser auch ohne Account genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Weihnachtsbanner 2016 – Gestalte die Apfeltalk-Weihnachtsdeko!

[​IMG]

Die Zeit vergeht. Die Supermarkt-Regale sind schon seit Wochen mit Weihnachtsdeko und -Süßigkeiten gefüllt und der Duft von Glühwein und Punsch liegt schon fast in der Luft. Dann kann auch der Weihnachtsbanner-Wettbewerb auf Apfeltalk nicht mehr fern sein. Unsere Moderatorin Heike (aka...

In eigener Sache: Weihnachtsbanner 2016 – Gestalte die Apfeltalk-Weihnachtsdeko!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 15. November (5 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 17:17 Uhr – Pixelmator: Update für den Mac verfügbar +++ Nutzer von Pixelmator (App Store-Link) auf dem Mac dürfen sich über ein umfangreiches Update freuen, das neben Unterstützung für macOS Sierra und die Touch Bar des neuen MacBooks auch einige weitere neue Funktionen bietet.
+++ 6:36 Uhr – iOS 10.2 Beta 3: Die Neuerungen im Video +++ Was hat sich in der neueste Beta-Version von iOS 10.2 getan? Die Neuerungen könnt ihr im folgenden Video sehen.
+++ 6:35 Uhr – Seagate: Mobile Festplatte mit 5 TB Speicherplatz +++ Seagate hat unlängst eine neue mobile Festplatte mit dem bisher größten Speicherplatz vorgestellt, die Backup Plus Portable mit 5 TB. Ab Mitte Dezember soll die neue Platte für rund 200 Euro im Handel erscheinen.
+++ 6:32 Uhr – Soft-Launch: RollerCoaster Tycoon Touch kommt +++ Muss es denn wieder ein Freemium-Spiel sein? Atari hat gestern mit der Testphase für das kommende RollerCoaster Tycoon Touch in Neuseeland begonnen. Sobald das Spiel auch in Deutschland erscheint, melden wir uns noch einmal.
+++ 6:30 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen veröffentlicht +++ Apple hat gestern Abend die dritte Fuhre Beta-Versionen für folgende Systeme veröffentlicht: iOS 10.2, macOS Sierra 10.12.2 und tvOS 10.1. Zum Teil stehen die neuen Beta-Versionen auch schon im öffentlichen Testprogramm zum Download bereit.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 15. November (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store: Apple bewirbt Programme mit Support für Touch Bar

Die Touch Bar ist eine neue Funktion, die derzeit nur MacBook Pro aus 2016 vorbehalten ist. Die ersten Geräte werden jetzt an die Vorbesteller ausgeliefert. Noch gibt es außerhalb von Apple nicht allzu viele Programme, die sie verwenden, aber es werden immer mehr. Apple stellt diejenigen, die bereits angepasst wurden, im Mac App Store vor.

Programme mit Touch Bar-Unterstützung

Öffnet man den Mac App Store, findet sich dort im Slider ganz oben ein neuer Eintrag. Er bezeichnet die „Top Picks for MacBook Pro“. Gemeint sind dabei Apps, die entweder die Touch Bar verwenden können oder auf eine andere Art nützlich sein könnten, wobei letztere Kategorie ein wenig wie ein Lückenfüller wirkt.

Zu den für die Touch Bar optimierten Programmen zählen beispielsweise Final Cut Pro, Motion und Compressor, die alle drei von Apple sind. Aber auch schon die ersten Programme von anderen Entwicklern sind verfügbar, beispielsweise 1Password, djay Pro oder OmniGraffle 7.

Die zweite Kategorie beinhaltet Programme, die Apple in Zusammenhang mit dem MacBook Pro empfiehlt. Hierbei handelt sich um Allerweltsprogramme, die bislang noch nicht auf die neue Hardware optimiert wurden. Aufgelistet werden beispielsweise Slack, Affinity Photo und Hype 3.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: eBay erneuert, Twitter stumm und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Bundle zum Sonderpreis

App-News

Super Mario Run: Startdatum und Preis für die Vollversion sind raus – happig! 9,99 Euro werden In-App für die Full Version fällig. Los geht es am 15. Dezember – hier dazu unsere News von heute.

SUPER MARIO RUN SUPER MARIO RUN
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 1.3 MB)

eBay: Mit einem neuen Interface hat das Shopping-Portal seine App für Weihnachten vorbereitet. Kategorien und neue Produkte sind schneller zu erreichen und werden übersichtlicher angezeigt.

eBay – Kaufen, verkaufen, bieten, sparen! eBay – Kaufen, verkaufen, bieten, sparen!
(78779)
Gratis (universal, 103 MB)

ebay_neu-design-1

Twitter: Endlich kann in den Einstellungen bestimmt werden, dass Benachrichtigungen, die von Euch eingestellte Wörter enthalten, stumm geschaltet und nicht angezeigt werden.

Twitter Twitter
(15088)
Gratis (universal, 146 MB)

Pixelmator: Der beliebte Foto-Editor für Mac unterstützt in der neuesten Version jetzt auch die Touch Bar, die universale Zwischenablage von macOS Sierra und versteht sich auf die Farbbreite der neuesten Mac-Displays.

Pixelmator Pixelmator
(1800)
29,99 € (55 MB)
Pixelmator Pixelmator
(417)
4,99 € (universal, 127 MB)

Shazam: Wie ein US-Entwickler entdeckte, hat die Mac-App zur Musikerkennung konstant Zugriff auf das interne Mikrofon. James Pearson, VP der internationalen Abteilung, sagte in einem Statement, dass die App aber nur Daten sammle, wenn sie vom User aktiviert wird. Dennoch: Die NSA lässt grüßen…

Shazam Shazam
(312)
Gratis (3.5 MB)
Shazam Encore Shazam Encore
(2771)
6,99 € (universal, 131 MB)

ICQ: Der für viele „Millenials“ mit einiger Nostalgie verbundene Messenger wird heute zwanzig Jahre. Viele von ihnen nutzen ihn natürlich nicht mehr – aber ihre Accountnummer werden einige wohl nie mehr vergessen.

ICQ – Gratis-Anrufe und -Chat ICQ – Gratis-Anrufe und -Chat
(79996)
Gratis (universal, 72 MB)

Tinder: Bei der Angabe des eigenen Geschlechts können Nutzer der Dating-App nur auch transsexuelle Gender-Informationen eintragen.

Tinder Tinder
(13504)
Gratis (iPhone, 102 MB)

Skype: Auch als Gast ohne Account könnt Ihr jetzt mit Skype chatten. Dazu müsst Ihr nur auf skype.com einen Gast-Namen beantragen und könnt nach einem Bestätigungs-Link sofort anfangen, zu schreiben.

Skype für iPhone Skype für iPhone
(50360)
Gratis (iPhone, 125 MB)

App des Tages

Touché: Die noch kostenlose App simuliert auf jedem Mac die Touch Bar des neuen MacBook Pro 2016.

Neue Apps

Replica: Das pixelige Spiel erzählt mithilfe eines fiktiven, zu bedienenden Telefons eine romanhafte Geschichte rund um eine Terror-Ermittlung.

Replica : a little temporary safety
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 122 MB)

Flip: Für Freunde von einfach zu steuernden Casual Games hat Ketchapp ein neues Spiel aufgelegt.

Flip Flip
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 123 MB)

Wheelbox: Inmitten der Dunkelheiten müssen alle Sterne gesammelt werden, damit in diesem Plattformer wieder „Licht“ wird.

WheelBox... WheelBox...
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 46 MB)

Hähnchen Eindringlinge: Gewinnt heute den Preis für diejenige Neuerscheinung im App Store mit dem beklopptesten Namen, Mahlzeit, aber passt auf kleine Knochen auf…

Hähnchen Eindringlinge 2017 Hähnchen Eindringlinge 2017
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 101 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WelectGo: Kostenlose Fahrten im ÖPNV Düsseldorf werden über Sponsoren abgewickelt

Auf diese Idee muss man erst einmal kommen: Mit Hilfe von Sponsoren gibt es in WelectGo kostenlose Tickets für den öffentlichen Nahverkehr in Düsseldorf.

WelectGo

WelectGo (App Store-Link) wurde vor einigen Tagen neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort kostenlos auf das iPhone herunterladen. Die Anwendung nimmt etwa 16 MB an freiem Speicher auf dem Gerät in Anspruch und benötigt zudem iOS 8.0 oder neuer. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Mit WelectGo soll es den Usern ermöglicht werden, kostenlose Nahverkehrs-Tickets im Raum Düsseldorf zu generieren und diese direkt aus der App heraus nutzen zu können. Bevor man allerdings in Bus und Co. einsteigen kann, ist eine Registrierung bei WelectGo notwendig, um die Tickets eindeutig zuordnen zu können. Erforderlich ist dafür neben Vor- und Nachname, Geburtsdatum und Geschlecht auch die Adresse, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort.

Im Hauptmenü von WelectGo werden dann die zur Verfügung stehenden Tickets der Rheinbahn Düsseldorf angeboten – dies können Kurzstrecken (3 Haltestellen, 20 Minuten) und Fahrten in der Preisstufe A (90 Minuten, ganz Düsseldorf) sein. Laut Angaben der Entwickler sind Rund- und Rückfahrten sowie Umstiege ausgeschlossen. In der App-Beschreibung findet sich außerdem der Hinweis, dass die Ticket-Kontingente derzeit begrenzt sind.

Nutzerdaten werden für Werbezwecke weitergegeben

Nach Auswahl des jeweiligen Tickets kann sich der Nutzer dann für die entsprechenden Sponsoren entscheiden und hat Werbevideos der Partner in voller Länge anzusehen. Zu den Sponsoren zählen unter anderem Konzerne wie Subway, IKEA oder Douglas. User der App berichten in den App Store-Rezensionen, dass die Werbevideos zwischen 12 und 15 Sekunden lang „und damit gut zu ertragen“ (Einkaufsgott, 5.11.16) sind.

Einige andere Nutzer von WelectGo berichten allerdings, dass nach erfolgreicher Registrierung keine freien Tickets zur Verfügung standen und der Verdacht bestehe, dass mit der App Nutzerdaten zu Werbezwecken abgegriffen werden. Tatsächlich findet sich in der Datenschutzerklärung folgender Hinweis: „Wenn Sie den Welect-Dienst nutzen, erheben und speichern wir außerdem Daten darüber, für welche Leistungen Sie Welect-Vorteile nutzen und welche Inhalte der Sponsoren Ihnen dafür gezeigt werden. Diese Informationen verwenden wir zu Marktforschungs-, Beratungs- und Informationszwecken (Werbung) über Produkte und Dienstleistungen der Partner und Sponsoren und anderen Drittunternehmen. Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse für die Zusendung von Werbung jederzeit ohne Angabe von Gründen und kostenfrei widersprechen.“

Vor der Registrierung bei WelectGo sollte man sich demnach im Klaren darüber sein, dass man mögliche kostenlose ÖPNV-Tickets nicht nur mit Werbevideos von Sponsoren, sondern wohl auch mit weiterer Werbung per E-Mail sowie den eigenen privaten Daten bezahlt. Ob es das wert ist?

WP-Appbox: WelectGo (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel WelectGo: Kostenlose Fahrten im ÖPNV Düsseldorf werden über Sponsoren abgewickelt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp kündigt Videotelefonate an - Freischaltung in den kommenden Tagen

Trotz aller Datenschutzbedenken ist der Messenger WhatsApp eine der größten AppStore-Geschichten überhaupt und es gibt kaum ein iPhone, auf dem die App nicht installiert ist. Insofern dürften sich eine ganze Menge Nutzer darüber freuen, dass WhatsApp heute angekündigt hat, die bereits seit einigen Wochen im Betastadium befindliche Videotelefonie offiziell einzuführen. Damit schließt WhatsApp zu Konkurrenten wie Skype, aber auch zu Konkurrenzprodukten Google Allo und Apple FaceTime auf. In den kommenden Tagen wird hierzu zusätzlich zu dem Hörer-Button für WhatsApp-Call oben rechts in der App auch ein Kamera-Button zum Starten der Videotelefonate erscheinen. Während der Telefonate stehen dann die üblichen Funktionen zur Verfügung, wie beispielsweise das Wechseln zwischen Front- und Rückseitenkamera, Stummschalten oder Auflegen. Zudem sind die Videotelefonate Ende-zu-Ende verschlüsselt, so dass selbst WhatsApp nicht an die übertragenen Daten gelangt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Syncwire: 20-Prozent-Code auf vierfach USB-Ladegerät mit Reiseadapter

SyncSo langsam kleckern die Accessoire-Angebote zum anstehenden Black Friday ein. Der Zubehör-Anbieter Syncwire macht seinen Auftakt mit diesem 4-Port-USB-Ladegerät. Mit Hilfe des Amazon-Gutscheincodes 7A2RZ6W7 lässt sich der Ladestecker aktuell für 12,79€ statt 15,99€ kaufen – die Versandkosten in Höhe von 3,99€ kommen allerdings noch oben drauf. Das Syncwire-Ladegerät wird mit einem zusätzlichen Stecker-Set ausgeliefert, das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run für iOS: Ab dem 15. Dezember für 9,99 USD verfügbar

Super Mario Run für iOS: Ab dem 15. Dezember für 9,99 USD verfügbar auf apfeleimer.de

Dass Apple mit Nintendo eine Partnerschaft eingegangen ist, um dem etwas in die Jahre gekommenen Mario eine Frischzellenkur zu spendieren und diesem ein Revival auf aktuellen iOS-Geräten zu schenken, war ja eines der Kernthemen bei der iOS 10 / iPhone 7-Präsentation vor einigen Wochen. Und allein die Ankündigung hat bei einigen Retro-Gamern sicherlich für hohe Erwartungen gesorgt. Mario hat vielen der heute Mitte-Dreißigjährigen einen Einstieg in die Welt der Videospiele ermöglicht und könnte daher wohl auch deshalb ein kleiner Achtungserfolg werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Creative Schedule Mod – Arbeitskalender

Creative Schedule Mod – Arbeitskalender ist ein personalisierter Task-Manager mit einer breiten Funktionalität. Probiere das unentbehrliche Werkzeug aus, womit du deine Arbeitseffizienz erhöhst und erfolgreich wirst.

ERINNERE DICH AN ALLE AKTIVITÄTEN
– Erstelle die Aufgaben und teile sie in 3 Kategorien unter;
– Wähle Bilder für Kategorien, markiere sie mit 3 Farben;
– Sortiere deie Aufgaben nach nach Kategorien und Zeit und übertrage sie auf den Hauptbildschirm;
– Markiere die erledigten Aufgaben.

EINFACH UND BEQUEM
– Verwende den Kalender zur Navigation;
– Filtere Aufgaben nach Kategorien;
– Sehe die Aufgaben für heute.

Erfasse deine Ideen und verfolge den Fluss der Gedanken mit Creative Schedule Mod – Arbeitskalender!

WP-Appbox: Creative Schedule Mod - Arbeitskalender (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro mit Touch Bar kommt ohne wechselbare SSD

Apple hat anscheinend ein großes Vertrauen in die im MacBook Pro verbauten SSDs. Während man in älteren Generationen und sogar noch beim 13-Zoll-Modell ohne Touch Bar die SSD wechseln kann, ist das bei den Geräten mit Touch Bar nicht möglich. Apple geht damit den Weg weiter, der schon beim 12-Zoll-MacBook beschritten wurde, wo die SSD ebenfalls Teil des Mainboards und somit nicht wechselbar ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Als Download: Filme und Serien wie Simpsons bis zu 50 Prozent reduziert

Als Kunde von Amazon Prime kennen Sie vielleicht das Videoangebot zum Streaming, Prime Video. Doch in Konkurrenz zu iTunes bietet das Unternehmen auch seit langem Filme und Serien als Download zum Kauf an. Eine Vielzahl davon sind derzeit stark reduziert. Simpsons-Fans können beispielsweise einzelne Staffeln für unter neun Euro kaufen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Super Mario Run”: Nintendo verlangt für Vollversion 10 Euro, erscheint am 15. Dezember

Was die Hardware angeht, war die iPhone-7-Keynote im September eher unspektakulär. So gut wie alle Details sind bereits im Vorfeld in der Gerüchteküche aufgekocht worden. Dennoch wusste Apple zu überraschen und lud sich Nintendo ein. Bei der Gelegenheit wurde Super Mario Run für iOS angekündigt. Nun gab Nintendo einen Preis und einen Veröffentlichungstermin bekannt. Am 15. Dezember ist es soweit und der Preis liegt bei 9,99 Euro.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer „Beats Solo3 Wireless“-Werbespot bewirbt 40 Stunden Akkulaufzeit

Während der iPhone 7 Keynote hat Apple auch drei neue Beats-Kopfhörer präsentiert. Zum PowerBeats3 Wireless gesellen sich der BeatsX sowie der Beats Solo3 Wireless. Alle drei Kopfhörer machen Gebrauch vom neuen Apple W1 Chip, der nicht nur für eine besonders lange Akkulaufzeit, sondern auch für ein besonders einfaches Verbinden der Geräte sorgt.

beats_solo3_test_5

#GotNoStings Mashup

Apple verzichtet beim iPhone 7 auf den klassischen Kopfhörer-Anschluss und setzt stattdessen auf Lightning- und Bluetooth-Kopfhörer. Mitte Oktober schaltete Apple bereits einen ersten Werbespot namens „Ungebunden“ und nun legt der Hersteller einen weiteren Clip nach.

Apple widmet sich in 21 Sekunden den neuen Beats Solo3 Wireless Kopfhörern. In dem Werbespot sind Karlie Kloss, Young M.A., Brunas Schmitz und Justine Skye zu sehen. Apple legt den Fokus auf die Akkulaufzeit von bis zu 40 Stunden sowie das Steuern von Musik, Annehmen von Telefonaten, Aktivieren von Siri etc. direkt über den Kopfhörer und die seitlichen Tasten.

Wir haben erst vor wenigen Tagen unseren Testbericht zum Beats Solo3 Wireless veröffentlicht und sind zu einem überzeugendem Endergebnis gekommen. Die Akkulaufzeit und das einfache Verbinden stechen in jedem Fall positiv hervor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run: Nintendo gibt Launch-Datum und Preis der Vollversion bekannt

Es dauert noch genau einen Monat, bis Super Mario Run im App Store erscheint. Das hat Nintendo heute neben weiteren Details bekannt gegeben.

Super Mario Run

Der Jubel war groß, als Apple und Nintendo im September gemeinsam verkündet haben, dass es der beliebteste Klempner der Welt endlich in den App Store schaffen wird. Nach der Ankündigung sind erst wenige Details rund um das Spiel bekannt geworden, nun legt Nintendo nach und hat unter anderem das Veröffentlichungsdatum des Spiels verraten.

Super Mario Run wird am 15. Dezember im App Store erscheinen und als Universal-App mit allen iPhones, iPods und iPads mit mindestens iOS 8 kompatibel sein. Das Spiel wird zum Start in 151 Ländern verfügbar sein und unter anderem über eine deutsche Übersetzung verfügen.

Super Mario Run bietet drei Spielmodi für 9,99 Euro

Ein Detail, das bisher noch offen war, war der Preis des Spiels. Wie Nintendo bereits angekündigt hat, wird man Super Mario Run kostenlos herunterladen und ausprobieren können, bevor man die Vollversion mit einem einzigen In-App-Kauf freischaltet. Ganz günstig wird das allerdings nicht: 9,99 Euro werden laut Angaben von Nintendo für das komplette Spiel fällig. Ein Schnäppchen ist das wahrlich nicht, immerhin gibt es keine weiteren In-App-Käufe.

In Super Mario Run wird der kleine Superheld automatisch nach vorne laufen und nur mit einem Finger gesteuert. Drückt man auf das Display, springt Mario nach oben, um beispielweise Gegnern auszuweichen oder Münzen einzusammeln. Zum Start wird Super Mario Run über drei Spielmodi verfügen – wie genau diese sich unterscheiden werden, ist bislang noch nicht bekannt.

Sobald Super Mario Run im App Store erscheint, werden wir die Vollversion natürlich für euch ausprobieren und euch vor der Investition in Höhe von 9,99 Euro verraten, was genau euch erwartet. Bis dahin gibt es im folgenden Trailer einige neue Eindrücke rund um das Spiel.

WP-Appbox: SUPER MARIO RUN (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Super Mario Run: Nintendo gibt Launch-Datum und Preis der Vollversion bekannt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für 10 Euro: Super Mario Run startet am 15. Dezember

RundownDer japanische Spiele-Produzent Nintendo hat am heutigen Dienstag den Starttermin seines neuen iOS-Spiel „Super Mario Run“ bekanntgegeben. Im Rahmen des September-Events auf Apples Bühne präsentiert, wird das Spiel den App Store heute in einem Monat, am 15. Dezember erreichen und soll dann zum Premiumpreis von 9,99€ angeboten werden. Anders formuliert: Nintendo wird den Download zum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: zu Besuch auf dem Apple Campus 2

besuch-appple-campus-2

Cupertino, Apples Heimat. Wir haben Apple besucht und dabei gleich die Chance ergriffen die Baustelle des neuen Apple Campus zu besuchen.

In der nächsten Folge besuchen wir den Google Campus. Welche anderen Campus wollt ihr kennenlernen? Schreibt es in die Kommentare.

The post Video: zu Besuch auf dem Apple Campus 2 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Browser Firefox: Version 50 steht zum Download bereit

Mozilla hat den Web-Browser Firefox heute in der Version 50 (87 MB, Deutsch) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plan Your Tasks – Aufgabenliste

Plan Your Tasks ist eine Produktivitätsanwendung, mit der Sie alle Ihren Ideen und Aufgaben in einem Ort erfassen können! Verwalten Sie alles, was Sie tun müssen, bei der Arbeit mit vielen verschiedenen Aufgaben! 

NÜTZLICHER HELFER 
– Erstellen Sie Ihre Aufgabenliste;
– Erstellen oder bearbeiten Sie Kategorien; 
– Ordnen Sie Aufgaben ein;
– Verwenden Sie Fortschrittsbalken, um die Erfüllung zu überprüfen; 

ABLAUF GESTALTEN
– Folgen Sie der Anleitung, um die Details zu erfahren;
– Verwenden Sie Magic Trackpad 2 mit Kraft Touch;
– Kalender-Modus, um Aufgaben zu organisieren; 
– Sortieren Sie Aufgaben nach Namen, Datum und Status; 

BEQUEME DARSTELLUNG
– Liste der Aufgaben auf dem Hauptbildschirm; 
– Markieren Sie erledigte Aufgaben; 
– Möglichkeit, Farbe und Symbol für jede Aufgabe auszuwählen; 
– Verschiedene Farben für jede Kategorie.

Plan Your Tasks App vereint mehrere Funktionen, wie Erstellung vom Zeitplan und Sortierung der Aufgaben in Gruppen. Verwenden Sie es im Alltag, gestalten Sie Ihre Zeit und werden Sie leistungsfähiger!

WP-Appbox: Plan Your Tasks - Aufgabenliste (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run: Nintendo gibt Releasetermin bekannt

Darauf werden sicherlich viele von euch gewartet haben… Nintendo hat den Releasetermin für Super Mario Run bekanntgegeben.

Das erste iOS-Spiel mit dem Videospielehelden schlechthin wird am 15. Dezember im AppStore erscheinen. Der Download der Universal-App ist dann kostenlos. Es handelt sich aber nicht um einen vor IAPs nur so strotzenden F2P-Titel, sondern das Spiel wird nur einen IAP beinhalten. Dieser hat mit 9,99€ dafür aber auch einen recht stolzen Preis.
Super Mario Run für iOS Releasetermin
In der kostenlosen Versaion könnt ihr das Spiel in begrenztem Umfang ausprobieren, um dann die Vollversion füür besagten Preis freizuschalten. Ob Super Mario Run wirklich so viel Spaß macht, dass es sein Geld wert ist, können wir aktuell noch nicht beurteilen. Wir werden euch Nintendos erstes richtiges Mobile-Game aber natürlich ausführlicher vorstellen, sobald es im AppStore verfügbar ist.

Achja, fast hätten wir es vergessen. Neben der Info mit dem Releasetermin hat Ninteno auch ein neues Video zum Spiel veröffentlicht, mit dem ihr euch weitere Einblicke in Marios Debut auf iPhone und iPad verschaffen könnt.

Super Mario Run Release Date Trailer

Der Beitrag Super Mario Run: Nintendo gibt Releasetermin bekannt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch Bar simulieren - Mac-App erlaubt Blick ohne neues MacBook Pro

Das Top-Feature des neuesten Notebook aus dem Hause Apple ist sicherlich die Touch Bar oberhalb des Tastaturfeldes. Diese zeigt App-spezifischen Kontrollen und Informationen an. Neben Apples eigenen Programmen haben auch schon zahlreiche Dritthersteller ihre Anwendungen im Mac App Store auf das neue Hardware-Element zugeschnitten (siehe Apple-Feature »Our Picks for MacBook Pro«: ). Visualis...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cube Knight : Battle of Camelot – Dual-Stick-Shooter und Hack & Slash in einem Gratis-Download

Am Sonntag frisch im AppStore erschienen ist Cube Knight : Battle of Camelot (AppStore) von Bluehole Casual. Die Universal-App ist ein Dual-Stick-Shooter / Hack & Slash und kann kostenlos auf eure iPhones und iPads geladen werden.

Der Gratis-Download erzählt die Artussage – allerdings recht frei – nach und entführt euch in das Königreich von König Artus. In Voxelgrafik, so nennt man die 3D-Pixel-Grafik im Klötzchenlook, kämpft ihr euch mit verschiedenen Helden durch eine Reihe von Missionen, in denen es nur so vor feindlichen Wesen wimmelt.

In Wellen stürzen sie in den räumlich sehr begrenzten Arenen auf euch ein und müssen mit der jeweiligen Waffe des Helden, z.B. Armbrust oder Schwer, eliminiert werden. Daher ist das Spiel auch mal Dual-Stick-Shooter, mal Hack & Slash – je nachdem, mit welchem Helden und welcher Waffe ihr gerade auf die Jagd nach den Gegnern geht bzw. euch vor ihnen verteidigt.

Solides Actionspiel für iOS

Beide Male wird über per Dual-Stick-Prinzip gelenkt. Links habt ihr ein Steuerkreuz, mit dem ihr durch die Gegend laufen könnt. Und auf der rechten Seite ist ein zweiter Joystick, mit dem ihr die Richtung eurer Waffe lenkt und damit bestimmt, wohin ihr schießt bzw. schlagt. So gilt es, alle feindlichen Wellen sowie riesige Boss-Gegner zu besiegen, um nicht nur viele Münzen einzukassieren, sondern auch um ein Level zu meistern.

Mit den Münzen könnt ihr dann wiederum im Shop bessere Waffen und Upgrades kaufen. Zudem schaltet ihr während des Spieles durch LevelUps immer neue Fähigkeiten und Verbesserungen frei. Insgesamt würden wir Cube Knight : Battle of Camelot (AppStore) als solides Actionspiel mit einer schönen Voxelgrafik beschreiben. Es gibt definitiv bessere, aber sicherlich auch schlechtere Spiele im AppStore…

Cube Knight : Battle of Camelot iOS Trailer

Der Beitrag Cube Knight : Battle of Camelot – Dual-Stick-Shooter und Hack & Slash in einem Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vintage Computer Festival in Zürich

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run: Nintendo nennt Preis und Releasetermin für iOS

Super MarioSuper Mario Run hat einen offiziellen Releasetermin und auch ein Preisschild bekommen, welcher nicht gerade niedrig ausfällt. Ein grosser Teil hat wohl eher mit einem Free-to-Play-Konzept gerechnet.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gemeinnützige iPhone-Apps dürfen Geldspenden entgegennehmen

DonateDie von Apple vorgenommene Überarbeitung der Entwickler-Richtlinien ist überschaubar, die Auswirkungen der neuen Passage 3.2.1 sind dafür durchweg positiv: iPhone-Applikationen gemeinnütziger Organisationen können Apples Bezahldienst „Apple Pay“ zukünftig zum Einsammeln von abzugsfreien Geldspenden einsetzen. Während Apple die Abgabe von Spenden im App Store bislang strikt untersagte – mit Ausnahme der freiwillig angebotenen In-App-Käufe zur Entwickler-Unterstützung, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Super Mario Run erscheint am 15. Dezember

Super Mario Run fürs iPhone

Nintendo bringt die Touch-Version des beliebten Jump’n’Run-Spiels Mitte Dezember in Apples App Store. Die iPhone- und iPad-App wird kostenlos angeboten, erst ein In-App-Kauf schaltet alle Level frei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Neue außergewöhnliche Armbänder von TOMS

Ab sofort gibt es außergewöhnliche Armbänder für die Apple Watch von TOMS.

Die Firma TOMS engagiert sich mit ihren Produkten seit langem für bedürftige Menschen. Das Besondere an den Apple-Watch-Armbändern: Mit jedem verkauften TOMS for Apple Watch-Band hilft das Unternehmen, einen Menschen in Not ein Jahr lang mit Solarenergie zu versorgen.

toms-apple-watch-armband

TOMS ist für sein soziales Engagement schon länger bekannt. Mit jedem Einkauf spendet das Unternehmen beispielsweise Schuhe für Mensche in Not. In Kooperation mit Giving-Partnern erhalten Menschen ein neues Augenlicht, sauberes Wasser und die Möglichkeit auf sichere Geburten.

Energiearmut bekämpfen

Dazu solltet Ihr wissen: Über 1,2 Milliarden Menschen auf der Erde (16 Prozent der Weltbevölkerung) haben keinen Zugang zu einer sicheren, verlässlichen Stromversorgung. Dies führt bei diesen Menschen zu Energiearmut.

In Ländern wie Malawi, Nigeria, Tansania, Uganda und Sambia arbeitet TOMS mit seinen Giving-Partnern SolarAid und Solar Sister zusammen. Bedeutet: Mit dem Kauf eines TOMS for Apple Watch-Bands werden diese Partner unterstützt, die als führende Organisationen vorangehen, um die Energiearmut in den betroffenen Ländern zu beenden.

Werden die Voraussetzungen zu sicheren, zuverlässigen Lichtquellen geschaffen, hat ein Kind mehr Zeit, am Abend zu lernen oder ein Arbeiter kann nach Anbruch der Dunkelheit seinen Tätigkeiten nachgehen, um sein Einkommen zu sichern. Familien in den betroffenen Regionen bleiben gesund, und sie sind sicher.

Zwei Kollektionen von TOMS

Falls Ihr dieses außergewöhnliche und wichtige Projekt unterstützen möchtet, könnt Ihr aus zwei TOMS-Watch-Armband-Kollektionen wählen.

  • UTILITY-KOLLEKTION
    49,95 Euro
    Classic Look für Reise/Abenteuer
    hochwertiges, haltbares Ripsband
    Verzierung aus echtem Leder.
  • ARTISAN-KOLLEKTION
    74,95 Euro
    Inspiriert von den Freundschaftsarmbändern
    gesammelt von TOMS-Gründer Blake Mycoskie
    Textilgewebe
    Rückseite aus echtem Leder

Wir würden uns freuen, wenn Ihr das Watch-Armband-Projekt von TOMS unterstützt. Es steht unter dem Motto „Wo es Licht gibt, gibt es auch Möglichkeiten.“

Die Bänder sind daher nicht nur ein modisches Zubehör, sondern der Kauf dient auch der guten Sache: So kommt Solarenergie zu denjenigen Menschen, die diese am dringendsten benötigen.

Ab heute sind die Armbänder nicht nur im TOMS-Online-Shop zu bestellen, sondern auch in den TOMS-Stores erhältlich. Mehr Hintergründe zu TOMS erfahrt Ihr hier. PS: Ich habe übrigens das Black Utility Armband (42 mm) in den Warenkorb gelegt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free Fonts: 550 Schriften für kommerzielle Nutzung

Laden Sie sich die größte Sammlung aus kostenlosen Schriften zur kommerziellen Nutzung herunter und erhalten Sie mit zukünftigen Updates weitere kostenlose Schriften.

Sie müssen das Design Ihres Textes in einer Präsentation, einem Druckprojekt oder einem Grafikdesign-Projekt verändern? Laden Sie jetzt eine neue Kollektion mit inspirierenden Schriftdesigns herunter. Die Kollektion enthält jetzt 550 originale Schriften im OpenType-Format und kann bei sämtlichen persönlichen wie auch geschäftlichen Projekten eingesetzt werden. Internationale Zeichen werden zwar NICHT standardmäßig in allen, aber in vielen Schriftarten unterstützt.

Diese Schriften unterscheiden sich von anderen Schriftensammlungen, die Sie möglicherweise in letzter Zeit gekauft haben (die Schriften in unseren kostenlosen und verkäuflichen Sammlungen überschneiden sich nicht bzw. sind nicht doppelt darin enthalten). Als ideale Ergänzung für die Bibliotheken von Schriftensammlern können sie bei Grafikdesign, Logoerstellung, Webdesign, Scrapbooks, Präsentationen, Einladungen, Werbematerial, Anzeigen und vielen anderen Projekten eingesetzt werden.

Laden Sie die Sammlung jetzt herunter und erhalten Sie künftig neue kostenlose Schriften direkt nach ihrer Veröffentlichung!

• 550 kostenlose Schriften, denen regelmäßig neue hinzugefügt werden (Version 7.0 wurde mit über 40 Schriften ergänzt)
• Alle kostenlosen Schriften erhältlich im OpenType-Schriftformat
• Lizenz für kommerzielle Nutzung
• Plattformübergreifende Kompatibilität
• In sämtlichen Anwendungen installierbar und verwendbar, die Schriften unterstützen
• Kursive, kreative, klassische und gotische Schriften sowie Display-, Block- und Schreibschriften und andere wundervoll gestaltete Schriftarten
• Perfekt für Präsentationen, Logos, Visitenkarten, Websites, Werbeanzeigen, Broschüren, Feiertage, Hochzeiten und vieles mehr
• BONUS: Inklusive einer benutzerdefinierten Schriftvorschau-App, die vor dem Speichern und der Installation anzeigt, wie die jeweilige Schrift aussieht.

WP-Appbox: Free Fonts: 550 Schriften für kommerzielle Nutzung (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Switch: So viel soll die Konsole kosten

Einem Gerücht zufolge soll die günstigste Version der Spielekonsole Nintendo Switch nur rund 250 US-Dollar kosten. Sollte dies stimmen, ist die Konsole sehr günstig. Wahrscheinlich handelt es sich bei diesem Preis aber nur um die Konsole selbst. Das zugehörige Dock und der Spiele-Controller müssen wahrscheinlich zusätzlich erworben werden. Der Gesamtpreis für Nintendos Mehrzweck-Konsole dürfte somit deutlich höher liegen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will digitale Brillen auf den Markt bringen

Handybus_Apple_Glass_Colors

Kurz nachdem die „Auto-Gerüchte“ rund um den Konzern aus Cupertino verstummen, gibt es schon das nächste Produkt, welches im Fokus der Gerüchteküche steht. Apple arbeitet anscheinend an intelligenten Brillen, die man mit Google Glass vergleichen kann. Vielmehr sind sie mit der neuen Fotobrille von SnapChat zu vergleichen, die ohne Probleme kurze Videos oder auch Bilder von der Umgebung machen kann, um diese dann in das passende Netzwerk zu laden. Genau dieser Hintergrund ist für Apple wichtig, da man sich im Bereich der Fotografie immer weiterentwickeln möchte.

Tim Cook als treibend Kraft
Apple möchte angeblich schon im Jahr 2018 eine ähnliche Lösung auf den Markt bringen und Tim Cook sei von dem Projekt bereits jetzt schon sehr begeistert und legt viel Energie in das Thema. Ob der CEO sich hier nicht vielleicht etwas täuscht ist fraglich, aber vielleicht entwickelt Apple neuartige Ansätze zur Umsetzung, welche die Technik massentauglich macht. Eventuell werden wir bald genauer wissen, wohin die Reise geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einmal durchatmen, bitte: ICQ wird 20

Shortnews: ICQ hätte heute Marktführer auf dem Instant Messaging-Markt sein können. Hätte. Und trotzdem wollen wir zum 20. Geburtstag mal wieder an den einstigen Giganten erinnern.

unnamed

Zeit, mal wieder den alten PC rauszuholen, ICQ zu starten und die Nummer von damals herauszubekommen. Wer sie findet, darf sie gerne behalten.

ICQ kennt wahrscheinlich noch jeder von euch. Nutzen werden das aber wohl noch die wenigsten. Im Jahr 1998 wurde der Dienst für einen Kaufpreis von 407 Millionen Dollar von AOL aufgekauft und erreichte unter dieser Schirmherrschaft seinen Peak mit 100 Millionen Nutzern zu Jahrtausendwende. Seitdem geht es nur noch bergab. 2010 wollte AOL dann ICQ wieder loswerden und hat mit mail.ru auch einen solventen Investor gefunden. Drei Jahre später zählte man nur noch 11 Millionen Anwender, wächst seitdem aber langsam wieder mit der mobilen App. Dennoch hätte ICQ noch vor WhatsApp und Co den Markt dominieren können, hätte man den mobilen Wandel nicht derart verschlafen.

WP-Appbox: ICQ – Gratis-Anrufe und -Chat (Kostenlos, App Store) →

Der aktuelle Chef der ICQ-Sparte dreht anlässlich des Geburtstages die Worte aber eher in die positive Richtung:

The history of ICQ is integral to the history of the Internet, and we are very proud and excited to be working on the development of it. Today, ICQ is popular with both those who has started to use it on desktop, and the kids who install it on their smartphones and tablets. This means that we are on the right track: we will continue enhance the functionality of the app to satisfy users’ emerging needs and follow communication trends

Sei es ihnen gegönnt, herzlichen Glückwunsch IQC. Wir müssen jetzt mal off.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bewirbt Touch-Bar-Apps (u.a. djay Pro, 1Password, Final Cut Pro, Day One, PicFrame)

Die ersten MacBook Pro mit Touch Bar wurden ausgeliefert und in dieser Woche wird der Paketdienst an vielen weiteren Türen klingeln, um das bestellte Gerät zu überreichen. Darüberhinaus bereitet Apple den Verkaufsstart des MacBook Pro mit Touch Bar in den Retail Stores vor. Am Donnerstag könte es losgehen. Nun bewirbt Apple im Mac App Store Apps, die für die neue Touch Bar angepasst wurden.

touch_bar_apps

Apple bewirbt Touch-Bar-Apps

Beim neuen MacBook Pro verbaut Apple eine sogenannte Touch Bar. Dabei handelt es sich um eine OLED-Leiste, die die klassische Funktionsleiste ersetzt und je nach Bedarf verschiedene Tasten anzeigt. Damit Apps von der neuen Touch Bar Gebrauch machen können, müssen diese aktualisiert werden.

Immer mehr Apps stehen im Mac App Store bereit, die die Touch Bar unterstützen. Apple hat eine neue Kategorie ins Leben gerufen, die die angepassten Apps bewirbt. Folgende Apps bietet unter anderem den Touch Bar Support.

Update 18:40 Uhr: Ab sofort steht Pixelmator in Version 3.6 im Mac App Store vor. Auch hier ist der Support der Touch Bar an Bord.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp für iOS: Ab sofort mit verschlüsselter Video-Telefonie

WhatsApp für iOS: Ab sofort mit verschlüsselter Video-Telefonie auf apfeleimer.de

WhatsApp erweitert seine Kurznachrichten-App um ein sinnvolles neues Feature. Genau wie mit FaceTime könnt Ihr ab sofort auch mit WhatsApp verschlüsselte Videoanrufe für Eure Kommunikation verwenden. Das Feature wird auf allen verfügbaren Plattformen wie Android, iOS und Windows Phone ausgerollt werden.

Neue Funktion soll im Laufe des Tages verfügbar sein

Das Update soll im Laufe des Tages in 180 Ländern verfügbar sein, solltet Ihr die Funktion noch nicht nutzen könne, dann einfach noch etwas gedulden. Wenn es verfügbar ist, habt Ihr, wenn Ihr das Telefon-Symbol in einem Chat anklickt, jetzt die Möglichkeit, „Videoanruf“ auszuwählen. Welche Kamera ihr dafür verwendet (Front- oder Rückseitenkamera) bleibt Euch überlassen.

Videotelefonie nur mithilfe von Facebook-Serverkapazitäten möglich

Interessanter Fakt: Einer der WhatsApp-Gründer erklärte, dass sie ohne die Übernahme von Facebook und deren Serverkapazitäten, niemals in der Lage gewesen wären, das Feature zu implementieren. Ob das tatsächlich der Wahrheit entspricht, oder ob man Facebook so ein wenig positive PR abgeben will, lässt sich schwer beurteilen. Facebook’s Vorstoß, auch Daten in WhatsApp sammeln zu wollen, stieß auf eine breite Gegenwehr der Nutzer.

Der Beitrag WhatsApp für iOS: Ab sofort mit verschlüsselter Video-Telefonie erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Pixelmator bringt Unterstützung für macOS Sierra, Tabs und Touch-Bar

Die beliebte Bildbearbeitungssoftware Pixelmator liegt seit heute in der Version 3.6 vor (Mac-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video Oops – Filme Schneiden

Video Oops – Filme Schneiden ist ein neues leistungsstarkes Tool, das extra für effiziente Videobearbeitung erstellt wurde. Die App bietet dir alles, was du für die erfolgreiche Arbeit brauchst:

EINFACHES & SCHNELLES VIDEOSCHNITTPROGRAMM
– Schieb die zwei Schieberegler auf der Zeitleiste, um das Fragment zu markieren und nachher auszuschneiden

HANDY-SAMMLUNG DER VIDEOFILTER
– Klicke auf das Stange-Symbol, um das Panel der Filter zu öffnen und einen davon anzuwenden

EINFACHE BENUTZERFREUNDLICHE SCHNITTSTELLE
– Die wichtigsten Optionen sind in der rechten oberen Ecke gesammelt

ANPASSBARES DESIGN FÜR DEINEN KOMFORT
– Klicke auf das Getriebe-Symbol und ändere das Hauptfarbthema (dunkel oder hell)

WP-Appbox: Video Oops - Filme Schneiden (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2: TV ersetzt Videos-App

TV-App auf iPhone, iPad und Apple TV

Apples neue TV-App hat nun die vorinstallierte Videos-App in iOS 10.2 Beta 3 abgelöst – vorerst nur in den USA. TV berücksichtigt mehr als nur im iTunes Store gekaufte Inhalte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run: Startdatum und Preis für Vollversion

Millionen User freuen sich auf das von Nintendo angekündigte Game Super Mario Run.

Nintendo hat das erste offizielle Mario-Game für iOS auf der Apple-Keynote im September angekündigt. Seit wenigen Minuten stehen auch das Startdatum und der Preis für die Vollversion fest.

Am 15. Dezember erreicht Super Mario Run den Store. Die Basisversion ist gratis. Aber:

super-mario-run

Wer In-App die Vollversion freischalten will, wird mit 9,99 Euro zur Kasse gebeten – durchaus stattlich. Viele User hatten sicher nur mit 3,99 oder 5,99 Euro gerechnet.

Super Mario Run wird als Endless Runner drei verschiedene Modi haben. Im Store könnt Ihr die App bereits vorbestellen. Sie wird dann am 15. Dezember bereitstehen.

Werdet Ihr In-App für 9,99 Euro zuschlagen – oder überrascht Euch der hohe IAP-Preis?

SUPER MARIO RUN SUPER MARIO RUN
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 1.3 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampf dem Account-Klau: WhatsApp führt zweiten Faktor bei Kontoaktivierung ein

Kampf dem Account-Klau: WhatsApp führt zweiten Faktor bei Kontoaktivierung ein

Mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung für die Aktivierung einer Telefonnummer auf neuen Geräten will WhatsApp verhindern, dass Unbefugte mittels SIM-Manipulationen oder anderen Hacks Konten stehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller: Touchscreens auf dem Desktop sind absurd

Touchscreens sind mittlerweile überall: Fahrkarten- und Geldautomaten, Smartphones, Tablets, Windows-PCs (inkl. Laptops). Nur bei Apple ist der Trend auf dem Mac noch nicht angekommen. Wenn man sich die Meinung von Phil Schiller so anhört, wird sich das auch nicht so bald ändern. Aber vielleicht kommt eine Desktop-Tastatur mit der Touch Bar.

Touchscreens versagen auf dem Desktop

In einem Interview mit Backchannel hat Apples Marketing-Chef Phil Schiller unter anderem über Touchscreens philosophiert und warum sie auf dem Mac nicht vorhanden sind. Demnach hätte man es mehrfach versucht, aber das Vorhaben ist dann an praktischen Überlegungen gescheitert. Laut Schiller funktioniert ein Touchscreen gut, wenn das Gerät liegt, aber nicht, wenn es steht.

Apple sei bestrebt, alle Funktionen auf allen Macs anzubieten. Während es auf einem MacBook vielleicht noch vorstellbar wäre, mit Multi Touch zu agieren, ist es auf dem Desktop „absurd“. Auf einem iMac müsste man für eine einfache Eingabe weit greifen, um den Bildschirm alleine schon zu erreichen. Aufgrund der Größe stehen 27-Zoll-iMacs relativ weit weg vom Nutzer und das sei in der Praxis einfach nicht nützlich.

Interessant ist dabei, was Schiller nicht sagt, was aber zu der Argumentation passt. Die Touch Bar im MacBook Pro ist ein Touchscreen, wenngleich ein ziemlich kleiner. Wenn das die Alternative sein soll zu einem großen Touchscreen und man den Mac als Plattform insgesamt betrachtet, stehen die Chancen vielleicht gar nicht so schlecht, dass irgendwann eine Tastatur mit Touch Bar und Touch ID kommt – und zwar für Desktops.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Songerkennung: Shazam-App lauscht auch im Ruhezustand

ListenDie Mac-Applikation des Songerkennungs-Dienstes Shazam lauscht an eurem Mac-Mikrofon auch dann, wenn ihr den An/Aus-Schalter der Desktop-Anwendung umgelegt und die laufende Songerkennung auf eurem Rechner so eigentlich deaktiviert habt. Darauf macht der Security-Experte Patrick Wardle in diesem Blog-Eintrag aufmerksam und informiert gleichzeitig über seine Kontaktaufnahme mit den Shazam-Verantwortlichen. Auf das Verhalten ihrer Mac-Anwendung angesprochen, argumentieren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Hardcover-Buch "Designed by Apple in California"

Per Pressemitteilung hat Apple heute die Veröffentlichung eines neuen Hardcover-Buchs bekannt gegeben, in dem 20 Jahre des legendären Apple-Designs nachgezeichnet werden. Hierzu wird das Buch mit dem Titel "Designed by Apple in California" 450 von dem Fotografen Andrew Zuckerman geschossene Bilder vergangener und aktueller Apple-Produkte aus besagtem Zeitraum enthalten, vom ersten iMac aus dem Jahr 1998 bis zum Apple Pencil in 2015. Dabei werden auch die verwendeten Materialien und Techniken thematisiert, die von Apples Design-Team bei der Entwicklung der Produkte eingesetzt worden sind.

Explizit soll das Buch auch eine Erinnerung an Steve Jobs sein, wie Apples Chef-Designer Jony Ive berichtet: "Die Idee wirklich etwas Großes für die Menschheit zu schaffen, war von Anfang an Steves Motivation, und es bleibt unser Ideal und unser Ziel, während Apple in die Zukunft blickt. Diese Sammlung steht für eine repräsentative, behutsam ausgewählte Zusammenstellung vieler Produkte, die das Team im Laufe der Jahre entworfen hat. Wir hoffen, dass es die Art und Weise wie und warum diese Produkte kreiert worden sind, verständlich macht und es zugleich als Quelle für Studenten aller Design-Richtungen gelten wird."

"Designed by Apple in California" wird in zwei Größen erhältlich sein und wurde auf eigens hergestelltem, besonders gemahlenem Papier mit silbernen Schmuckrändern gedruckt. Das leinengebundene Hardcover-Buch wird ab dem 16. November im kleinen Format (25,9 x 32,8 cm) für € 199,- und im großen Format (33 x 41,3 cm) für € 299,- exklusiv über apple.com in Deutschland, Australien, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Japan, Korea, Taiwan und den USA sowie in ausgewählten Apple Stores erhältlich sein. In Deutschland handelt es sich hierbei um den Apple Store am Kurfürstendamm in Berlin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator: Großes Update bringt Unterstützung für P3-Farbraum und Touch Bar

Nutzer der Bildbearbeitungssoftware Pixelmator erwartet im Mac App Store ein Update auf Version 3.6. Es handelt sich um umfangreiche Neuerungen, die implementiert wurden. Die Software bietet nun die „volle Unterstützung” für macOS Sierra und das MacBook Pro mit Touch Bar. Das Update ist kostenlos und kann ab sofort heruntergeladen werden. Für Neukunden ist Pixelmator weiterhin für knapp 30 Euro zu haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kürt die besten Apps, die Touch Bar unterstützen

Apple hebt erste Apps hervor, die die Touch Bar des neuen MacBook Pro 2016 nutzen.

Im Mac App Store rückt Apple seit heute eine neue Sammlung der Touch-Bar-kompatiblen Anwendungen in den Mittelpunkt.

Ziel ist es, den Nutzern Tipps zu geben, mit welchen Anwendungen sie ihre neuen MacBook Pro (hier ansehen) optimal nutzen können.

Hier Apples Auswahl, die wir noch um Pixelmator ergänzt haben. Unser Favorit unter den Fotobearbeitungs-Programmen hat ebenfalls heute die Kompatibilität mit der Touch Bar bekanntgegeben:

touchbar-neu-1

Pixelmator Pixelmator
(1800)
29,99 € (55 MB)
djay Pro djay Pro
(107)
49,99 € (251 MB)
1Password 1Password
(1654)
64,99 € (41 MB)
Day One Day One
(184)
39,99 € (31 MB)
Mail Designer Pro 3 Mail Designer Pro 3
(12)
49,99 € (521 MB)
OmniGraffle 7 OmniGraffle 7
(28)
Gratis (88 MB)
Drop - Color Picker Drop - Color Picker
Keine Bewertungen
3,99 € (3.4 MB)
Focus - Productivity Timer Focus - Productivity Timer
(43)
19,99 € (31 MB)
PicFrame PicFrame
(74)
3,99 € (2.9 MB)
Artistry Photo Pro: Studio FX & Effects Editor
Keine Bewertungen
0,99 € (17 MB)
PocketCAS Mathematik-Rechner PocketCAS Mathematik-Rechner
(48)
9,99 € (11 MB)
Compressor Compressor
(154)
49,99 € (425 MB)
Motion Motion
(219)
49,99 € (2202 MB)
Final Cut Pro Final Cut Pro
(937)
299,99 € (2828 MB)
QuickQuad QuickQuad
Keine Bewertungen
2,99 € (3.6 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spam über Kalender-Einladungen in der iCloud: So geht ihr das Problem an

Findige Spammer haben eine neue Möglichkeit gefunden, iOS-Nutzer mit Werbenachrichten zu belästigen: Über iCloud-Kalender-Einladungen.

Spam Kalender Einladung

Auch ich habe in den letzten Tagen von dieser perfiden Möglichkeit, Spam zu versenden, in mehreren Artikeln gelesen und mich gefreut, dass ich selbst nicht von diesem Problem betroffen bin. Bis gestern Abend, als plötzlich eine Push-Mitteilung meines iCal-Kalenders abgesetzt wurde und mich dort über ein wahnsinnig tolles Angebot für Markenbrillen samt kryptischer asiatischer Schriftzeichen informierte.

Das wirklich gemeine an diesen Spam-Kalender-Einladungen ist die Tatsache, dass Apple es nicht erlaubt, diese einfach ohne Mitteilung an den Absender zu löschen. In der Kalender-Einladung, die von den Spammern verschickt wird, gibt es nämlich lediglich die Optionen „Annehmen“, „Vielleicht“ und „Ablehnen“ – eine Möglichkeit, diese einfach verschwinden zu lassen, ohne den Absender zu informieren, besteht nicht. Tippt man also genervt auf „Ablehnen“, wird dem Spammer freundlicherweise gleich mitgeteilt, dass jemand auf diese Einladung reagiert, und somit klargestellt, dass die damit verbundene E-Mail-Adresse auch aktiv ist. Die Folge: Eine weitere Spam-Einladungs-Flut.

Workaround ist aufwändig, aber hilfreich

Bis auf die Option, einen Screenshot von der Kalender-Einladung anzufertigen und diesen als Spam-Feedback an abuse@icloud.com zu senden, gibt es kaum Möglichkeiten, dieser hinterhältigen Masche der wohl in Asien angesiedelten Spammer beizukommen. Mittlerweile macht jedoch ein Workaround im Netz die Runde, der zwar einige Schritte benötigt, aber es immerhin erlaubt, die Einladungen zu löschen, ohne den Spammern eine Verifikation der eigenen E-Mail-Adresse mitzuteilen. Die unter anderem von AppleTips und MacLife publizierte Anleitung wollen auch wir euch nicht vorenthalten.

  1. Kalender-App öffnen
  2. Am unteren Bildschirmrand auf „Kalender“, dann oben links auf „Bearbeiten“ tippen
  3. „Hinzufügen“ auswählen, um einen neuen Kalender zu erstellen
  4. Namen für den Kalender vergeben, z.B. „Spam“, und „Fertig“ antippen
  5. Zwei weitere Male „Fertig“ antippen, bis man wieder in der Kalenderansicht landet
  6. Im „Eingang“ die Spam-Einladung auswählen
  7. Über der Spam-Einladung auf „Kalender“ tippen und den gerade erstellten Kalender (z.B. „Spam“) auswählen
  8. Sollten weitere Einladungen vorhanden sein, die Schritte 6 und 7 wiederholen
  9. Zur Kalender-Ansicht zurückkehren und auf „Kalender“ tippen
  10. Auf das Info-Symbol hinter dem „Spam“-Kalender tippen
  11. Nach unten scrollen, „Kalender löschen“ auswählen und Auswahl bestätigen

Mit diesen zugegebenermaßen aufwändigen Schritten sind zumindest alle bisher eingegangenen Spam-Einladungen aus dem Kalender gelöscht, ohne dass die Absender über eine aktive E-Mail-Adresse informiert werden. Verhindern sollte man trotz allen Ärgers das bloße Antippen der Option „Ablehnen“ in der auftauchenden Spam-Einladung. Betroffen von diesem Problem sind iCloud-Accounts, andere lokale oder abonnierte Kalender bleiben davon verschont.

Foto: heise.de

Der Artikel Spam über Kalender-Einladungen in der iCloud: So geht ihr das Problem an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto Cut (HD:)

Foto Cut ist für die Benutzer, die Erstellung von Fotos mit Freiform-Collagen, Ausschnitte, Filter, Rahmen, Aufklebern und Text wie entworfen. Sie können diese App auf vielen Fotos zu einem Foto verschmelzen durch eine sehr einfache Bedienung. er einzige Grenze ist Ihre Vorstellungskraft.

Ihre Freunde werden mit dem, was Sie können erstaunt sein. Es ist wie photoshop mit den Fingern! Es verfügt über leistungsfähige Foto aus Funktion geschnitten, um Ihre eigenen fantastischen Aufkleber zu erstellen und es ist sehr einfach zu bedienen.


 tollen Features:
* Einzigartige Foto ausgeschnitten Funktion an Ihren Finger, um die Menschen in Ihrem Foto zu extrahieren.

* Einzigartige Foto Maskenformen (Sterne, Herzen, Blasen, Blumen)

* Über 250 Typ oder Hintergründe zur Auswahl!

* 300 Clip-Arts in 16 Kategorien (Alphabet, Baby, Ballon, Geburtstag, Herz, Stern, Streicher, Luftballons usw.)

* 20 speziell ausgewählte Schriften mit verschiedenen Stilen und Farben unbegrenzt

* Position, Zoom In / Out, Drehen oder Ihre Fotos wie Sie möchten.

* Zum Fotoalbum, E-Mail, Facebook und Twitter auf Exportieren, um mit Ihrer Familie und Freunden zu teilen.

WP-Appbox: Foto Cut (HD:) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Hub im Kassetten-Design

Gadget-Tipp: USB-Hub im Kassetten-Design ab 21.98 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Voll retro!

Die Älteren unter Euch erinnern sich noch, oder?

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

#V211 Vorstellung und Review: MacX MediaTrans – Ganz einfach Daten von Mac/PC auf iPhone übertragen

MacX MediaTrans ist ein Mac-Tool für die iTunes-unabhängige Datenübertragung und Verwaltung zwischen Mac und iPhone. Unter dem Namen WinX MediaTrans ist die Software auch unter Windows erhältlich und ermöglicht damit eine gute Kompatibilität der Systeme. Es lassen sich damit Fotos, Musik, Klingeltöne, eBooks und mehr zwischen stationärem Rechner oder Laptop und dem iOS-Device hin- und herschieben. Wie die Software genau funktioniert und ob sie überhaupt etwas taugt, haben wir in folgendem Video für euch getestet. 
MacX hier für Mac testen oder kaufen WinX hier für Windows testen oder kaufen Welche Software sollen wir als nächstes testen? Lasst es uns entweder hier in der Kommentarfunktion wissen oder schreibt uns alternativ eine Nachricht an unsere Facebook-Seite.  
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verabschiedet sich von iTunes Match

Itunes Match HeaderIn kleinen Schritten scheint sich Cupertino derzeit von seiner Song-Erkennung iTunes Match zu verabschieden. Der seit Ende 2011 verfügbare Dienst, der von Apple noch immer gegen eine Jahresgebühr von rund 25 Euro angeboten wird, gleicht die Musik-Bibliothek seiner Nutzer mit dem Angebot des iTunes Stores an und behandelt gefundene Titel so, als wären sie im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„F1 2016“ im Test: das beste Formel-1-Rennspiel für iOS

In der vergangenen Woche hat Codemasters sein neues Rennspiel F1 2016 (AppStore) für iOS veröffentlicht. Nun wollen wir euch die gut 2 Gigabyte große und immerhin 9,99€ teure Universal-App in unserem Test genauer vorstellen.

-b1-Kurz vor Ende der Formel-1-Saison, die Nico Rosberg hoffentlich als Weltmeister abschließen wird, habt ihr nun die Möglichkeit, euch selbst ans Lenkrad der Boliden zu setzen und auf eurem iPhone oder iPad über die Kurse zu rasen. Dies sind natürlich die Original-Strecken der aktuellen Saison. Ebenso sind alle Fahrer und Teams mit ihren originalgetreu nachgebauten Boliden aus dem Formel-1-Renncircus im Spiel vertreten – offizielle Lizenz sei Dank.

-b2-Je nachdem, wie viel Zeit und Lust ihr gerade habt, könnt ihr in F1 2016 (AppStore) eine komplette Saison mit allen 21 Rennen absolvieren oder auch nur mal eben schnell ein Rennen (samt Training und Qualifying) fahren. Beides macht absolut Spaß. Zudem gibt es wöchentlich wechselnde Events und eine Bestenlisten via GameCenter, mit denen für regelmäßige Motivation gesorgt wird. Das Setting eures Rennwagens könnt ihr je nach Strecke und Gegebenheiten durch die Reifenwahl sowie die Abstimmung auf Höchstgeschwindigkeit oder Kurvenabtrieb verändern.

Habt ihr eure Wahl getroffen, geht es auf die Piste und ab ins Rennen gegen die KI-Gegner. Diese könnt ihr in vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen einstellen. Versierte Rennfahren sollten hier gleich zu den beiden schwereren Graden greifen, denn gerade bei geringer Schwierigkeit pflügt ihr sonst durchs Feld, als würden alle anderen Fahrer mit Bobbycars unterwegs sein. Das macht dann nicht wirklich Spaß und hat mit Anforderung auch nicht wirklich viel zu tun. Wer hingegen zum ersten Mal am Steuer eines virtuellen Rennwagens auf seinem iPhone oder iPad sitzt, kann sich hier erst einmal einfahren und dann die Herausforderung suchen. Insgesamt ist die KI der Gegner definitiv verbesserungswürdig, was aber mit einem Update zu lösen sein sollte – hoffen wir.

-b3-Mehr als positiv fällt in F1 2016 (AppStore) die Grafik auf, die nicht nur sehr detailliert, sondern auch bei höchster Geschwindigkeit auf den langen Geraden sehr flüssig über das Display huscht. Hier haben die Entwickler von Codemaster ganze Arbeit geleistet. Klar: Die aktuelle Konsolen- und PC-Version sieht noch einen Tick besser aus. Aber mit Konsolentiteln der vorherigen Generation kann die mobile iOS-Version F1 2016 (AppStore) unserer Meinung nach problemlos mithalten.

-b4-Ein Highlight ist auch der Sound. Die Motoren bieten den gewohnten Klang, auch wenn dieser nicht mehr so schön ist wie vor der Umstellung auf die Turbos – aber dafür kann Codemasters nichts. Dazu kommen Soundeffekte wie beim Durchfahren des legendären Tunnels in Monaco und das typische Brummen beim Überfahren der Randsteine – auf einem iPhone 7 übrigens inklusive Vibration. Das sorgt für ein ziemlich realistisches Renngefühl, wie wir es in einem iOS-Rennspiel selten erlebt haben. Nur etwas mehr Abwechslung am Boxenfunk wäre schön…

-b5-Auch bei der Steuerung gibt es eigentlich keinen Grund für Kritik. Am besten finden wir die Variante über die Neigung des Gerätes, was hier wunderbar klappt. Pfiffig finden wir, dass sich hierbei auch die Kamera mit in die Kurve legt. Alternativ könnt ihr unter anderem auch mit einem externen Controller spielen, was sicherlich viele freuen wird, die mit Touch und Tilt nicht so viel anfangen können. Für den leichteren Einstieg gibt es diverse Fahrhilfen.

Der Beitrag „F1 2016“ im Test: das beste Formel-1-Rennspiel für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skypen ohne Anmeldung

Skype

Skype lässt sich ab sofort auch ohne Account im Browser nutzen. Der Zugang erfolgt über einen individuellen Link.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Designed by Apple in California“-Buch: Ab morgen in Stores & Online Shop verfügbar

„Designed by Apple in California“-Buch: Ab morgen in Stores & Online Shop verfügbar auf apfeleimer.de

Apple erweitert sein Produktsortiment um ein neues Apple-Buch. Das Buch behandelt die zwanzigjährige Firmengeschichte von Apple und liefert interessante Einblicke in die Entwicklungsgeschichte des iMac (1998) bis hin zum Apple Pencil im letzten Jahr. Das Buch trägt den Titel „Designed by Apple in California“ und wurde Steve Jobs gewidmet.

Hommage an Steve Jobs für 199 USD/ 299 USD

Und typisch Apple gibt es das Buch natürlich in zwei Größen, einmal mit 64 GB und einmal mit 128 GB…nein Quatsch, das Buch wird einmal in einer kleineren Version für 199 USD erscheinen und in der XXL-Version mit 299 USD zu Buche schlagen. Inhalt bleibt wohl der Gleiche. Behandelt werden soll nicht nur die Designentwicklung, sondern alle Stationen der Produktentwicklung, so Chef Designer Ive.

quelle: 9to5mac.com

Nettes X-Mas-Geschenk…zum Preis von AirPods

Das Buch könnt Ihr ab morgen in ausgesuchten Apple Stores (in Deutschland im Berliner Kurfürstendamm Store) oder über den Online Shop von Apple bestellen. Für eingefleischte Apple- und Steve Jobs-Fans, die ansonsten schon alles an Technik-Spielereien aus Cupertino besitzen, vielleicht ein ganz nettes Weihnachtsgeschenk. Wobei der Preis schon eine deutliche Hausnummer darstellt und man dafür auch ein Paar AirPods für den zu beschenkenden Apple-Fan bestellen kann.

Der Beitrag „Designed by Apple in California“-Buch: Ab morgen in Stores & Online Shop verfügbar erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple soll an Augmented-Reality-Brille arbeiten

Smart Glasses – intelligente Brillen – erhielten vor einigen Jahren durch die Markteinführung von Google Glass größere Aufmerksamkeit. Neuesten Gerüchten zufolge soll sich auch Apple intensiv mit dem Thema befassen. Nach Informationen von Bloomberg testet das kalifornische Unternehmen angeblich bereits ein solches Produkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Colored

»Colored« ermöglicht dir das Erstellen beeindruckender Farb-Paletten in allen üblichen Farb-Formaten.

Mit »Colored« wirst du faszinierende Farb-Paletten innerhalb weniger Sekunden erstellen! Wähle einfach eine Farbe – »Colored« erzeugt dann auf Basis deiner Wahl weitere, passende Farben. Entdecke Farbtöne, Schattierungen und Triaden sowie Komplementär- und Analogfarben. Exportiere deine Farbwahl superschnell in üblichen Formaten wie #HEX, RGB (z.B. für HTML/CSS) oder UIColor/NSColor (Obj-C und Swift) mit nur einem Klick.

WP-Appbox: Colored (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Wer bringt Pakete am schnellsten? DHL siegt

Eine neue Studie vergleicht Paketdienste in Deutschland.

Viele von Euch bestellen regelmäßigt Gadgets oder zum Beispiel Amazon-Blitzangebote. Da lohnt ein Blick auf diese Ergebnisse der Studie. Untersucht wurden die Leistungen von DHL, GLS, Hermes, DPD und UPS. Wer jedoch am besten abgeschnitten hat, ist von Region zu Region unterschiedlich.

Als Basis für den Vergleich wurden mehr als 35 Millionen Pakete von über 100 unterschiedlichen Online-Händlern hergenommen. Insgesamt kann DHL mit der besten Zuverlässigkeit überzeugen – Pakete kommen pünktlich und werden meist beim ersten Versuch zugestellt.

paketdienst-verspaetung

DHL zuverlässigster Paketdienst

GLS und Hermes liegen mit 93 % Erstversuchs-Zustellungen nur knapp vor UPS mit 92 Prozent. Letzterer verspätet sich jedoch dreimal so oft um mehr als zwei Tage, wie DHL, GLS und Hermes.

Vergleicht man die Lieferprobleme aller Anbieter, so zeigt sich, dass es am Samstag um ein Vielfaches mehr Schwierigkeiten gibt, als an jedem anderen Tag in der Woche, wie der Bundesverband Online-Handel, Deutscher eCommerce-Verband und Parcellab ermittelte.

Mit welchen Paketdiensten habt Ihr die besten Erfahrungen gemacht – und mit welchem nicht so gute?

DHL Paket DHL Paket
(5442)
Gratis (iPhone, 44 MB)
DPD - Paket Navigator mit Live-Tracking DPD - Paket Navigator mit Live-Tracking
(523)
Gratis (universal, 46 MB)
UPS Mobile UPS Mobile
(315)
Gratis (universal, 65 MB)
GLS GLS
(168)
Gratis (iPhone, 6 MB)

Empfehlenswerte App zur Paketverfolgung, nicht „günstig“, aber arbeitet zuverlässig:

Deliveries Deliveries
(1230)
4,99 € (universal, 22 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Designed by Apple in California”: Buch mit 450 Fotografien erscheint am Mittwoch

“Designed by Apple in California” steht auf jedem Apple-Produkt. Ab dieser Woche gibt es auch ein Buch mit dem gleichen Namen.

designed-by-apple-in-california-1

Dass Apple besonders viel Wert auf das Design seiner Produkte legt, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben, immerhin war Steve Jobs genau das bereits vor 30 Jahren wichtig. In den vergangenen Jahrzehnten sind zahlreiche markante Geräte auf den Markt gekommen, angefangen beim Mac über den iPod bis hin zum iPhone und der Apple Watch. All diese Produkte können ab Mittwoch in einem Buch entdeckt werden, das in ausgewählten Apple Stores und im Apple Online Store verfügbar sein wird.

“Designed by Apple in California” reicht zwar nicht ganz so weit zurück, beinhaltet aber Produkte vom ersten iMac aus dem Jahr 1998 bis zum Apple Pencil im Jahr 2015 und dokumentiert auch die Materialien und Techniken, die von Apples Design-Team über zwei Jahrzehnte der Innovation eingesetzt worden sind.

Der Preis von “Designed by Apple in California” wird Apple gerecht

Insgesamt umfasst das Buch 450 Fotografien und ist in zwei verschiedenen Formaten erhältlich: Entweder in 25,9 x 32,8 Zentimeter oder etwas größer in 33 x 41,3 Zentimetern. Günstig ist der ganze Spaß leider bei weitem nicht: 199 Euro für das kleine Format und 299 Euro für das große Format ruft Apple auf. Immerhin ist “Designed by Apple in California” für diesen Preis “auf eigens hergestelltem, besonders gemahlenem Papier mit silbernen Schmuckrändern gedruckt worden; unter Verwendung einer achtfachen Farbseparation und Tinte, die den Geistereffekt ausschließt.”

Designed-by-Apple-in-California-2

Ganze acht Jahre soll Apple an dem Buch gearbeitet haben. Im Vorwort kommt natürlich Design-Guru Jony Ive zu Wort: “Obwohl dies ein Design-Buch ist, geht es nicht um das Design-Team, den kreativen Prozess oder die Produktentwicklung. Es ist eine objektive Darstellung unserer Arbeit, die ironischerweise zeigt, wer wir sind. Es beschreibt, wie wir arbeiten, unsere Werte, unsere Sorgen und unsere Ziele. Wir haben immer gehofft, durch das definiert zu werden, was wir tun und nicht durch das, was wir sagen. Unser Streben ist es – dies mit wechselndem Erfolg – Objekte zu definieren, die mühelos wirken. Objekte, die so einfach, kohärent und unvermeidlich erscheinen, dass es keine rationelle Alternative gibt.”

Nun sind wir gespannt auf eure Meinung: Ist “Designed by Apple in California” ein wunderbares Geschenk für Apple-Fans oder einfach nur maßlos überteuertes Altpapier?

Der Artikel “Designed by Apple in California”: Buch mit 450 Fotografien erscheint am Mittwoch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple AR: Arbeitet Apple an einer Konkurrenz für Google Smart Glass?

Apple LogoApple wird schon länger mit einer Brille für digitale Inhalte in Verbindung gebracht. Bisher blieb immer die Frage offen, ob Virtual Reality oder Augmented Reality. Ein Google Smart Glass Konkurrent?
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

»Designed by Apple in California« - Apple präsentiert Fotobuch zu 20 Jahren Apple-Design

Design gehört zu den großen Erfolgsfaktoren, mit denen Apple die Krise der 1990er Jahre hinter sich lassen und zu der Größe aufsteigen konnte, die der Konzern heute aufweist. Jetzt blickt Apple in Form eines Fotobuchs auf die letzten 20 Jahre firmeneigener Design-Geschichte zurück; vom iMac 1998 bis zum Apple Pencil von 2015 erzählt es in 450 Illustrationen von der Entwicklung bis zu den fertig...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Design-Buch

Apple Design-Buch

Das "Designed by Apple in California" genannte Hardcover-Buch wurde über einen Zeitraum von acht Jahren entwickelt, teilte der iPhone-Konzern mit. Es ist in zwei Größen erhältlich, der Preis liegt im dreistelligen Bereich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump als Gefahr für Apples China-Geschäft

Nach einem Bericht von „The Guardian“ könnte sich die Wahl von Donald Trump nachteilig auf Apples China-Geschäft auswirken. In seiner Wahlkampagne hatte er die Erhöhung der Importzölle auf 45 Prozent angekündigt. Die Regel sollte ausschließlich für Waren aus China gelten. Zudem hatte er das Land als „Währungs-Manipulator“ bezeichnet.

4716

Apple ist gerade voll dabei, seine Präsenz in China auszubauen, wie beispielsweise durch das neue Forschungszentrum in Shenzhen. Was die Wichtigkeit des chinesischen Martes für Apple angeht, so wurde er zwar wieder von Europa überholt, doch Apple-Chef Tim Cook hält weiter ausdrücklich an der Bedeutung Chinas fest. „China ist nicht so schwach, wie alle sagen“, so Cook. Der Aufschwung ist zwar ins Stocken geraten, doch der Markt sei stabiler als allgemein angenommen.

Handelskrieg befürchtet

Nach Ansicht der Chinesen dürfte der angekündigte Trump-Zoll die amerikanisch-chinesischen Beziehungen stark belasten. Beide Länder könnten sich, so die Befürchtung, zu einem Handelskrieg hinreißen lassen. Davon wäre natürlich nicht nur Apple betroffen, sondern alle Anbieter in Schlüsselbranchen wie der Automobilindustrie, der Computerindustrie und die Airlines. Außerdem könnte China den Export von Mais und Sojabohnen komplett stoppen.

Was Trump nicht ändern könne, sei die Interessenlage beider Länder. Sprich: die Waren, für die jeweils Bedarf besteht, wird es auch weiterhin Nachfrage geben. „Bisher war es eine Win-Win-Situation“, konstatiert die chinesische Zeitung „Global Times“.

Wahlkampf und Realität

Doch es gibt auch starke Zweifel, ob der neue Präsident seine angekündigten Ideen eins zu eins umsetzen wird. Die „Global Sun“ sieht in den angekündigten Maßnahmen wie dem neuen Importzoll bloße Rhetorik. Präsident Trump sei nicht der Wahlkämpfer Trump, er werde seine Ankündigungen nie wahr machen, gibt sich die Zeitung überzeugt. Alles andere wäre ein Zeichen von Ignoranz und Inkompetenz, so die „Global Sun“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video Marketing ist die Zukunft

video

Der Großhandel ist ein äußerst wettbewerbsorientierter Markt. Viele Unternehmen rangeln um die besten Positionen im Netz, und setzten alles daran zum bevorzugten Dienstleister für ein bestimmtes Produkt zu werden. Es gibt mehrere Wege, wie man einen potenziellen Kunden erreichen kann; das typischste Mittel ist – das Telefon zu benutzen. Dieser Weg hat sich über die Jahrzehnte nicht geändert. Der erste Verkaufskontakt wird wahrscheinlich von einem Vertriebsmitarbeiter getätigt, der einen potenziellen Kunden anruft. Sobald dieser erste Kontakt hergestellt ist, stellt sich die Frage: Wie kann man sich aus der Menge hervorheben und aufzeigen, dass  die eignene Produkte und Dienstleistungen besser sind, als jene der Konkurrenz?

Videos und Marketing
Videos auf Youtube und Co. sind Teil unseres täglichen Lebens und wir verbringen immer mehr Zeit damit. Einige von uns machen selbst Vines oder haben YouTube-Videokanäle. Vielleicht haben wir einen Vlog auf unserer Facebook-Seite oder teilen Videos mit Familie und Freunden. Video Live Streaming ist im Internet ebenfalls sehr beliebt denn seitdem Broadcasts für die breite Öffentlichkeit verfügbar sind, können wir anderen bsp beim zocken der neusten Videogames zuschauen. Videocasting kann ein überlegenes Verkaufswerkzeug sein, so wie auch Videokonferenzen bewiesen haben, dass sie ein hervorragendes Kollaborationswerkzeug sind. In nur wenigen Jahren wird es nicht mehr nur ein Fortune 500-Werkzeug sein, sondern von jedermann auf seinem Handy genutzt werden. Mehr dazu auch in der Infografik von Kopfundstift.

Videos bleiben besser in Erinnerung! Denn bereits nach 72 Stunden können wir nur noch 10% eines Textes wiedergeben. Mit einem Video kann man diesen Wert noch deutlich steigern. Etwa 95% bleiben hängen wenn die Informationen audiovisuell aufbereitet wurden.

youtube

Käufer sind besser informiert als je zuvor und uns stehen schon allein durch eine einfache Google-Suche mehr Optionen zur Verfügung. Man muss also dafür sorgen, dass sich dein Produkt hervorhebt und wahrgenommen wird. Videos bieten zum einem deutliches Mehrwert und lassen sich im Hinblick auf SEO weit einfache ranken. Viele Youtube Anleitungen sind bei hart umkämpften Suchbegriffen dauerhaft auf Seite 1.
Um mit Kunden in Kontakt zu treten bieten sich nicht nur Chats oder Telefonate an sondern auch Videokonferenzanwendungen wie zb ein cloudbasiertes Video-Bridging-System wie BlueJeans. Cloud-Videocasting für Unternehmen ist jederzeit Einsatzbereit, ohne einen signifikanten Investitionsaufwand den man für eine traditionelle auf Hardware basierte Lösung leisten muss.

Video Markting: Was Man Tun und Was Man Lassen Sollte
Laut Guardian führt Video Content das Marketing an neue Orte, ca 69% des gesamten Verbraucher Internetverkehrs wird Videos nutzen, egal ob aktiv oder passiv. Hier ein paar grundlegende Tipps für erfolgreiches Video Marketing.

  • Baue Vertrauen auf, indem wichtige Angestellte, Vertriebsmitarbeiter und Schlüsselabteilungen vorstellt werden. Biete Personen und potenziellen Kunden eine Tour durchs Unternehmen an und lassen Sie sie wissen, an wen Sie sich wenden können.
  • Präsentiere das Produkte in einem kurzen zwei- bis vierminütigen Video. Hebe dabei in einer Serie von Videos, die miteinander verknüpft sind, Hauptmerkmale hervor.
  • Präsent sein auf Veranstaltungen, Konferenzen und Fachmessen. Sorge dafür, dass dein Publikum mehr wissen möchte gehe aktiv auf Kunden zu.
  • Interviewen Schlüsselpersonen in deinem Unternehmen, wie den CEO, Abteilungsleiter und interne Experten. So kann man zusätzliche Einblicke und Informationen über das Produkt geben, was einen Verkauf entscheiden kann.
  • Interviewe bereits bestehende Kunden oder veröffentliche echte Rezessionen.
  • Sei regelmäßig und konsequent. Am Anfang empfielt es sich drei bis fünf Videos aufnehmen und diese dann beiseite zu legen um so regelmäßig zb, wöchentlich ein Video zu posten.
  • Investiere in Bearbeitungsprogramme und gute Ausrüstung und baue ein eigenes kleines Filmstudio, damit Videos mit der Zeit immer professioneller aussehen.

Videos können dabei helfen, ein vielleicht unscheibares Unternehmen vielen Menschen zugänglich zu machen. Im Großhandel wurde lange Zeit über das Telefon oder per Katalog bestellt. Indem Sie die menschliche Seite Ihres Unternehmens vorstellen, laden Sie die Menschen dazu ein, Sie besser kennenzulernen. Videos bieten viel Potzential und sind Netz leichter auffindbar. Vom Video aus können potentielle Kunden zu deiner Webseite, Blog, der Facebook-Seite und Twitter Kanal finden.

The post Video Marketing ist die Zukunft appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für 299 Euro: Apple präsentiert Fotobuch zur Unternehmensgeschichte

Buch 700Apple hat heute die Veröffentlichung eines bzw. zwei neuer Bücher bekannt gegeben, die ab Mittwoch über den Online Store auf apple.com auch in Deutschland verfügbar sein werden und die Unternehmensgeschichte mit über 400 Fotografien illustrieren. Das Hardcover-Buch wird von Cupertino in zwei Größen angeboten – 25,9 x 32,8 cm und 33 x 41,3 cm – […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.11.16

Bildung

WP-Appbox: English Test: Articles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: CreNORI Tangram (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tips and Tricks - guide for iPhone iOS 7 include secrets of Facetime, Airplay, Airdrop, iMessage, Passbook, iPhoto, iMovie, iBooks, Podcast, Find My iPhone, Find My friends guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pharmacology Mnemonics - Cardiology, Endocrine, Nervous System, Pulmonary, Renal & more (0,99 €, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Scriptorium - calligraphy through your device (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Barcode Toolbox: Create/read All QR & data matrix (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Simpler Contacts Pro-Smart merge duplicate contact (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Smart Voice Recorder Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: What Should I Tip? - Tip Emotionally (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The secret to money Pro previews (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Callblock: Adblock for unwanted calls (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cash Calculator - Money Counter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Morse Code Generator (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Telepaste (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: InstaWeb: Web to PDF Converter, Article Reader (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ultra-high Pixel Camera (Paid) (3,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Dual Browser (Paid) (3,99 €, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Sitcom Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ??VR (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 15Seconds Photo Movie (Kostenlos+, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Lose Weight Calculator (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: My Voice 2.0 (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: VIPER - Unlimited Music Streaming for Youtube (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: City 70s80s90s (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Compass Zen PRO - Minimalist compass with altimeter, speedometer, and more (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Northumberland National Park Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Fomcal (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Mostnote – Notes, Todo lists and Audio record (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ACR Hight Quality Record Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tense Tool for Writers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Zentries: The Art of Journaling (1,99 €+, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Paris Tourism (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Plaques (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Teatro y Anfiteatro de Mérida (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Catedral de Zamora (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Brutal Street (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Acrobird (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Blindfolded (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HangMan Zombie: Guessing word game and puzzle (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ??????????????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Office Cats (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Moto Race (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Go Monkey Go Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Animal Face Box (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hillary vs Trump: Debate Smackdown! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: WhiteHorror (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Crazy Golf - Can you score 10? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MetasatructuReal #005 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MetastructuReal #004 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MetastructuReal #003 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Faces iMake - Premium! (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Circle Stop (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flappy Plane Jetsetter Adventure Pro Version (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Iowa Strip Clubs & Night Clubs (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: innra (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: QR/Barcode Scanner & Generator Any Types of Code (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ACR Hight Quality Recorder (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Translate 2 for Safari - Translate & Speak Web (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dyson v8 im Test: kabelloser Akku-Staubsauger

Dyson v8 im Test: kabelloser Akku-Staubsauger auf apfeleimer.de

Test Dyson V8 Absolute: kabelloser Staubsauger mit Akku im Test überzeugt mit beutel- und kabellosem Design, mehr Saugleistung, mehr Akku und Akkulaufzeit und damit längerem Saug-Vergnügen und einem verbessertem Handling. Wir haben den Dyson v6 Nachfolger Dyson v8 absolute in unserem Test mal unter die Lupe genommen.

dyson_v8_test_20Wie kommt ein Apple Blog zu einem Dyson v8 Staubsauger-Test? Erstens machen Redakteure auch Dreck, zweitens war der alte Staubsauger für die Redaktionsräume hinüber, drittens sieht ein kabelloser Dyson v8 Akku-Staubsauger verdammt gut und futuristisch aus und viertens soll zukünftig die Bodenreinigung und Staubsaugen möglichst unkompliziert erfolgen. Ein vollautomatischer „Staubsaug-Roboter“ kam für diesen Bereich nicht in Frage, stattdessen haben wir uns dazu entschieden, den handlichen, kabellosen Akku-Staubsauger Dyson v8 Absolute zu testen und genauer anzuschauen.

Der kabellose Akku-Staubsauger Dyson v8 entspricht laut Beschreibung perfekt den Kriterien und Anforderungen für unseren Einsatz. Ein beutelloser, kabelloser Akku-Staubsauger war gesucht und wurde im Dyson v8 gefunden. Wichtig war zudem eine gute bis sehr gute Saugleistung des Staubsaugers, eine Nutzung als „normaler“ Boden-Staubsauger für Hartboden wie Fliesen und Laminat sowie die Eignung für Teppichboden. Zusätzlich war es natürlich wünschenswert, dass der neue Staubsauger auch für Polstermöbel, Sofa, Sessel und Couch geeignet ist. Nicht ganz so wichtig aber durchaus sinnvoll: die Nutzung des Staubsaugers als Auto-Staubsauger für die Reinigung des Innenraums des Autos sowie Kofferraum. Wir verraten jetzt sicherlich nicht zuviel: der Dyson v8 ist für all diese Einsatzzwecke geeignet und hat diese Aufgaben mit Bravour gemeistert.

Dyson v8 absolute: Lieferumfang

Den Dyson v8 gibt es in zwei Varianten: der Dyson v8 absolute und der Dyson v8 absolute+, wobei die Plus-Version ausschließlich und exklusiv direkt über Dyson bestellt werden kann. Die technischen Daten beim Dyson v8 Absolute und Absolute+ sind identisch, beim „Plus“ ist lediglich die Farbe des Rohrs silbrig statt orange und beinhaltet einen zusätzlichen flexiblen Verlängerungsschlauch.

Lieferumfang Dyson v8 absolute
Lieferumfang Dyson v8 absolute
  • Dyson v8 Absolute Akku-Staubsauger: das Herzstück, der „Grundkörper“ bzw. Handgriff des Dyson v8 Staubsaugers mit dem neuen digitalen Staubsauger-Hochleistungsmotor mit verlängerter Akku-Laufzeit und verbesserter Saugleistung, dem Auffangbehälter für Staub, Dreck und Schmutz und dem Hygiene Filter.
  • Wandhalterung zur Aufbewahrung und zum Laden des Akkus mit genialem Halte-Konzept: der Dyson v8 kann schnell und intuitiv entnommen und nach dem Sauger wieder verstaut werden.
  • Elektrobürste mit Soft-Walze: zum Saugen von Hartböden wie Laminat, Parkett oder Fliesen. Die angetriebene, superweiche Rolle nimmt Schmutz und Staub rückstandsfrei vom Boden auf
  • Elektrobürste mit Direktantrieb: dank rotierender Borsten hervorragend zum Saugen von langflorigen Teppichen und Teppichböden geeignet. Dank der direkt angetriebenen Bürste reinigt dieser Aufsatz deutlich intensiver als beim Vorgänger
  • Mini-Elektrobürste: die deutlich kleinere Mini-Bürste für den Dyson v8 soll sich hervorragend zum Entfernen von Tierhaaren von Hund, Katze, Meerschweinchen & Co eignen. Mangels „Tier“ konnten wir nur den zweiten Anwendungsfall testen: die Reinigung von Poltermöbeln wie Couch, Sessel und Sofa. Durch den kleineren Saugquerschnitt gegenüber den „normalen“ Boden-Bürsten und den kräftigen Borsten konnten wir auch hier eine hervorragende Reinigungsleistung feststellen.
  • Verlängerungsrohr: das abnehmbare Verlängerungsrohr ermöglicht die Nutzung für das Saugen von Böden (mit Rohr) oder die Anwendung als „Akku-Sauger“ (ohne Rohr) für schwer zugängliche Stellen oder im Auto
  • Kombi-Düse mit weichen Borsten: Multifunktionsdüse mit weichen Borsten eignet sich perfekt für die Nutzung des Dyson v8 als Akkusauger für Staub, Schmutz oder Brotkrumen auf Tisch und Möbelstücken aber auch Lüftungsgitter und Treppengeländer
  • Fugendüse: für schwer zugängliche Stellen

dyson_v8_test_walze_01

dyson_v8_test_walze_02

Dyson v8: kabelloser Staubsauger mit höchster Saugkraft

Das Herzstück des neuen Dyson v8 Staubsaugers ist der neue digitale Dyson v8 Motor für höchste Saugkraft. Auch wenn „höchste Saugkraft bei kabellosen Staubsaugern“ wie „Werbesprech“ klingt – im direkten Vergleich der Produkttests der 5 meistverkauften kabellosen Handstaubsaugermarken in Deutschland, Österreich und Schweiz steht der neue Dyson v8 ganz klar auf Platz 1!

Mit einer Saugleistung von 115 Airwatt (Achtung: Airwatt sind nicht vergleichbar mit den „üblichen Watt-Angaben“ von kabelgebundenen Staubsaugern) bei einem Gewicht von nur 2,63 Kilogramm in Kombination mit der zweireihigen Anordnung der 15 patentierten Radialzyklone verteidigt der neue Dyson v8 bezüglich Saugleistung ganz klar seine Spitzenposition.

Kabelloser Staubsauger mit Akku: Akkusauger Dyson v8

Ein Staubsauger sollte unserer Meinung nach schnell und unkompliziert einsatzfähig sein. Genau dies erfüllt der Dyson v8 mit Auszeichnung, denn dieser ist dank der Wandhalterung mit integrierter Ladeschale mit einem Griff stets einsatzbereit. Die Vorteile eines kabellosen Staubsaugers wie dem Akkusauger Dyson v8 absolute liegen auf der Hand: jede Ecke der Wohnung und des Büros wird problemlos mit dem Staubsauger erreicht, kein Verheddern im Kabelgewirr herkömmlicher Staubsauger. Auch die Suche nach Steckdosen oder einem Verlängerungskabel gehört mit einem Akku-Sauger der Vergangenheit an.

Die kompakte Leichtbauweise des portablen Dyson v8 absolute in Kombination mit dem deutlich leistungsstärkeren Akku mit mehr Saugkraft ermöglicht dem „Saugenden“ zudem weitere Einsatzzwecke: Spinnweben an der Decke, Staub und Schmutz in schwer zugänglichen Ecken oder das Aussaugen des Autos machen mit einem Akku-Staubsaugers ohne Kabel wie dem Dyson v8 sogar richtig Spaß.

dyson_v8_test_01

Dyson v8 Akku-Sauger: Leistung, Saugleistung, Akku-Laufzeit und Ausdauer

Früher™ mussten Nutzer von Akkustaubsaugern Kompromisse bezüglich der Leistung des Staubsaugers bzw. der eigentlichen Saugleistung eingehen. Auch die Nutzungsdauer mit einer Akkuladung war bislang eher ein KO-Kriterium für den Austausch eines „normalen, kabelgebundenen Staubsaugers“ gegen einen Staubsauger, der die Energie aus einem Akku bezieht. Zwar ist natürlich ein Akku immer noch eine begrenzende Limitierung für die Saugdauer, mit dem Dyson v8 wurde hier jedoch nochmals kräftig nachgebessert: der neue Dyson v8 verspricht eine Akku-Laufzeit bis zu 40 Minuten.

Diese 40 Minuten Akkulaufzeit klingen zwar kurz, reichen jedoch in unserem Test locker und problemlos für 100 bis 120 Quadratmeter Wohnfläche aus, da der Akkusauger im Gegensatz zu einem normalen Staubsauger nicht permanent durchlaufen und saugen muss sondern nur beim eigentlichen Staubsaugen aktiviert wird. Gegenüber dem Vorgänger Dyson v6, der bis zu 20 Minuten gleichbleibende Saugleistung garantiert, schafft der neue Dyson v8 dank mehr Akku nun die doppelte Zeit mit einer Akkuladung. Nicht nur die Laufzeit sondern auch die Saugleistung konnte Dyson beim Dyson v8 gegenüber dem Dyson v6 mit dem neuen digitalen Dyson v8 Motor weiter steigern. Für eine komplette Aufladung des Akkus benötigt der Dyson v8 rund 5 Stunden am mitgelieferten Akkuladegerät.

An dieser Stelle möchten wir noch kurz auf den „MAX-Modus“ des Saugers hinweisen. Wird der Schieberegler am Handgriff des Dyson v8 auf die Max-Einstellung gestellt bietet der Sauger eine sehr hohe Saugleistung für stärkere bis sehr starke Verschmutzungen bei verringerter Akkulaufzeit (7 Minuten). In unserem Dyson v8 Test benötigten wir aber tatsächlich bei allen „haushaltsüblichen Verschmutzungen“ diese Einstellung nicht und konnten auf der kleinsten (normalen) Stufe hervorragende Saugergebnisse erzielen.

Mehr Hygiene: Staubsauger ohne Beutel

Ein beutelloser Staubsauger wie der Dyson v8 bietet gleich mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Saugsystemen mit Staubsaugerbeuteln. Einerseits entfällt das kostspielige, regelmäßige Wechseln der Staubsaugerbeutel, andererseits bietet ein beutelloses System, das regelmäßig geleert wird (beim Dyson v8 übrigens unglaublich intuitiv und einfach mit nur einem Handgriff gelöst), deutlich weniger Nährboden für Bakterien, Schimmel und Ungeziefer. Aus eigener Erfahrung ist sowieso niemals ein passender Ersatz-Staubsaugerbeutel zum Wechsel im Haus, wenn dieser benötigt wird. Neben einer deutlich verbesserten Hygiene in den eigenen vier Wänden bedeutet ein Umstieg auf beutellose Staubsauger also zusätzlich deutlich weniger „Stress“ und geringere Kosten.

Gegenüber dem Vorgängermodell Dyson v6 wurde wie eben erwähnt auch die Entleerung des Staub-Behälters beim Dyson v8 weiter verbessert. Mit nur einem Handgriff kann der aufgesaugte Staub und Schmutz hygienisch aus dem Auffangbehälter entfernt werden, ohne selbst mit dem Staub in Berührung zu kommen. Dazu wird die rote Lasche am Handteil nach oben gezogen. Hier lohnt es sich, den Dyson v8 über Mülltonne oder Abfalleimer zu halten, da der Schmutzauffangbehälter nach unten aufklappt und der aufgesaugten Schmutz nach unten nahezu rückstandsfrei herausfällt.

Filter: Dyson v8 filtert Allergene & Bakterien

Die Ausblasluft des Geräts ist sauberer als die Raumluft, die Sie atmen“ beschreibt Dyson eindrucksvoll die Filterleistung des neuen Dyson v8 absolute. Neben der Trennung von Staub und Allergenen vom eingesaugten Luftstrom durch die patentierten Radial-Zyklone (Staub-Partikel werden durch starke Zentrifugalkräfte vom Luftstrom getrennt) werden die restlichen kleinen Partikel und Bakterien bis 300 Nanometer durch einen Filter herausgefiltert (zum Vergleich: die Dicke eines Haares beträgt rund 60000 Nanometer und ist somit rund 200mal dicker als die kleinsten Partikel, die der Dyson v8 filtern kann!) .

Für Menschen mit Allergie (oder solche, die auch zukünftig keine Allergie bekommen möchten) ist der Dyson v8 eine hervorragende Wahl. Und tatsächlich scheint die Kombination aus beutellosem Staubsauger, den erzeugten Zentrifugalkräften im Wirbelwind der Radialzyklone und den Hygiene-Filtern sehr gut zu wirken: kein typischer „Staubsaug-Geruch“ in der Wohnung nach ausgiebigem Saugen mit dem Dyson v8, keine aufgewirbelten Schwebepartikel in der Luft, dafür aber ein prall gefüllter Staub-Behälter des Dyson v8.

Übrigens: sowohl der Filter vor dem Motor (oben am Gerät) als auch der Partikel-Filter nach dem Motor (hinten) lässt sich mit einem Handgriff demontieren und unter fließendem Wasser auswaschen und säubern – siehe dazu auch das nächste Kapitel „Dyson v8 Filter säubern“.

Dyson v8 Reinigung und Pflege

Auch ein Staubsauger wie der Dyson v8 benötigt hin und wieder etwas Pflege. Die eigentliche Reinigung des Dyson v8 beschränkt sich in den meisten Anwendungsfällen auf die Entleerung des Auffangbehälters für Schmutz und Staub, was dank neuer Entleerungstechnik deutlich schneller, unkomplizierter und vor allem sauberer und hygienischer möglich ist.

Dyson v8: Filter abnehmbar und waschbar

Dyson v8 Filter säubern

Zwei Luftfilter kommen im Dyson v8 zum Einsatz: einer befindet sich vor dem Motor und reinigt die eingesaugte Luft, ein zweiter Hygiene-Filter befindet sich hinter dem Motor bevor die Luft den Staubsauger wieder verlässt. Beide Filter können mit einem einzigen Handgriff entfernt und mit kaltem Wasser ausgewaschen und gereinigt werden. Vor dem erneuten Einsetzen in den Dyson v8 unbedingt 24 Stunden trocknen lassen.

Dyson v8 Walzen und Bürsten säubern

Früher oder später wird außerdem eine Reinigung der angetriebenen Walzen und Bürsten des Dyson v8 Saugers notwendig, vor allem wenn sich Haare oder Stofffäden um die Bürstenwalze gewickelt haben. Auch hier hat Dyson mitgedacht: die Walzen lassen sich mit einem Geldstück problemlos aus dem Aufsatz entfernen, per Hand von Flusen und Haaren säubern und genauso schnell wieder einsetzen.

Fazit: Dyson v8 Test

In unserem Dyson v8 Test konnte der kabellose Akku-Staubsauger überzeugen und steht seinem kabelgebundenen Vorgänger in nichts nach. Es ist unglaublich, wie die Portabilität eines Akku-Saugers das Handling beim Staubsaugen verbessert und den Saugvorgang beschleunigt. Sehr positiv aufgefallen sind uns die beiden mitgelieferten Bürsten – die weiche Elektro-Soft-Walze für Hartböden und die Elektro-Bürste für Teppich: beide Saug-Aufsätze sind unglaublich beweglich und gelenkig und ermöglichen so auch das Saugen an schlechter zugänglichen Stellen wie unter Tischen und Möbelstücken!

YouTube Video

Dyson v8: perfekt für Parkett, Laminat & Fliesen

Der Dyson v8 ist ganz klar ein „Hartbodenspezialist“ – vor allem in Kombination mit der weichen Soft-Walze. Das Saugen von niederflorigen Teppichböden und Auslegeware ist problemlos möglich, bei extrem langflorigen Teppichböden kommt der Sauger (wie die meisten „normalen Staubsauger“ auch) jedoch an seine Grenzen. Für Parkettboden, Laminat und Fliesen spielt der Dyson v8 jedoch sein ganzes Können aus. Die Softwalze nimmt Schmutz und Staub rückstandsfrei vom Boden auf, der neue Dyson v8 Motor saugt den Staub in den Auffangbehälter.

In unserem Dyson v8 Test bewies der Sauger, dass unsere Befürchtung, bei einem kabellosen Staubsauger mit Akku bezüglich der Saugleistung und Ausdauer bzw. Akku-Laufzeit im Alltag ein Kompromiss eingehen zu müssen, absolut gegenstandslos war. Der Dyson v8 reinigt zuverlässig, schnell und vergleichsweise leise die komplette Wohnung.

Besonders gut gefiel uns beim Test des Dyson v8 die Handlichkeit, die einen universellen Einsatz ermöglicht: der Dyson v8 kann neben der klassischen Bodenreinigung auch für das Saugen des Autos oder der Krümel vom Esstisch eingesetzt werden. Auch das Saugen über Kopf beispielsweise bei Spinnweben ist mit dem nur 2,6 kg leichten Dyson kein Problem. Auch das neue, deutlich schnellere und präzisere Wechsel- und Stecksystem für Aufsätze gefällt uns ausgesprochen gut.

Sicherlich stellt der Dyson v8 mit einem Preis von rund 550 Euro ein Gerät der höheren Preiskategorie dar, allerdings rechtfertigt der leistungsstarke Motor und die gute Saugleistung, die beutellose Bauweise, die hygienische Filterung der Abluft, der umfangreiche Dyson v8 Lieferumfang mit zahlreichen Saugaufsätzen sowie das einfache Handling beim Saugen unserer Meinung nach den Preis.

Lohnt sich Upgrade / Wechsel von Dyson v6 zum Dyson v8?

Lohnt sich der Wechsel vom Dyson v6 Staubsauger zum neuen Dyson v8 absolute? Hier müssen wir auf die technischen Spezifikationen der beiden Staubsauger verweisen. Ein wichtiges Entscheidungskriterium zum Wechsel von Dyson v6 zum Dyson v8 dürfte die doppelte Akkulaufzeit des neueren Modells sein (Dyson v6: 20 Minuten, Dyson v8: 40 Minuten). Falls die Akkulaufzeit des Dyson v6 für die Wohnfläche also nicht ausreichen sollte, ihr jedoch auf die Vorteile eines mobilen Akku-Staubsaugers nicht verzichten wollt, dann darf über einen Wechsel zum neuen Dyson v8 nachgedacht werden.

Vielen Dank an Dyson Deutschland für die Bereitstellung des Dyson v8 für diesen Test.

Der Beitrag Dyson v8 im Test: kabelloser Akku-Staubsauger erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schreibwütige Spotify-App strapaziert Mac-SSD: Habt ihr schon die richtige Version?

Spotify Thumb

Die Spotify-App für den Mac erzeugt in älteren Versionen extreme Schreiblasten für die Festplatte. Das ist schädlich für SSDs und wird von Spotify nur zögerlich gefixt.

Kürzlich wurde bekannt, dass Spotifys Mac-App teils dreistellige Gigabytemengen stündlicher Schreiblasten erzeugt, manchmal auch gänzlich ohne dass der Nutzer die App verwendete. Es ist gemeinhin bekannt, dass auch am iOS-Device Spotify recht großzügig mit den Systemressourcen umgeht. Wenn allerdings regelmäßig Terabytevolumen am Tag auf einer SSD geschrieben werden, womöglich über Monate ohne dass der Nutzer es bemerkt, ist das der Gesundheit des Laufwerks nicht zuträglich.

Apple Music vs. Spotify

Apple Music vs. Spotify

Spotify hat inzwischen ein Update herausgegeben, dessen Verbreitung ist jedoch etwas undurchsichtig.

Habt ihr schon die richtige Version?

In der neu veröffentlichten Aktion 1.0.42 wurde das Problem beseitigt. Ärgerlich ist, dass der Nutzer nicht sicher sein kann die aktuelle Version zu nutzen, selbst nach einem vorgeschlagenen Update nicht. So berichtete Nutzer über eine Update-Aufforderung, die allerdings nicht zu der gefixten Version führte, sondern zu einer Version davor. Auch wer die App von der Website heruntergeladen und neu installiert hat, ist nicht zwangsläufig auf der sicheren Seite. Daher unser Tipp: Schaut nach, ob ihr bereits die Version 1.0.42 installiert habt.

The post Schreibwütige Spotify-App strapaziert Mac-SSD: Habt ihr schon die richtige Version? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Designed by Apple in California: Luxuriöses Fotobuch zeigt Design von Apple-Produkten

Ab dem 16. November 2016 verkauft Apple ein Buch. Es heißt „Designed by Apple in California” und ist Steve Jobs gewidmet. Das Edel-Buch behandelt das Design von Apple-Produkten aus den letzten 20 Jahren, jedoch lässt Apple Bilder für sich sprechen. Laut Jony Ive transportieren aber alleine die Bilder eine Botschaft davon, wer das Design-Team ist und was die Ziele waren. Das Buch wird direkt von Apple verlegt und kostet ab 199 Euro.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. November (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 13:54h

    Don’t Grind: neues Spiel von Laser Dog erscheint in einer Woche

    Laser Dog Games, bekannt für ALONE… (AppStore) und HoPiKo (AppStore), wird am 24. November sein neues Spiel Don’t Grind für iOS veröffentlichen. Natürlich stellen wir euch den Titel dann umgehend vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:49h

    „Retro Winter Sports 1986“ erscheint Anfang Dezember

    Headup Games hat für Anfang Dezember die Veröffentlichung des neuen Retro-Sportspieles Retro Winter Sports 1986 angekündigt. In Kürze könnt ihr euch in dem von The Bitfather entwickelten Spiel in sechs verschiedenen Disziplinen beweisen und dabei in wohligen Retro-Gefühlen schwelgen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. November (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlafenszeit: Apples iOS 10-Alarmtöne als MP3-Download

Schlafen 500Warum sich die Alarmtöne der mit iOS 10 neu eingeführten Schlafenszeit-Funktion nicht auch in den konventionellen iPhone-Weckern nutzen lassen, ist Apples Geheimnis. Die von dem neuen Schlafenszeit-Wecker angebotenen Töne sind angenehm komponiert und gut für einen stressfreien Morgen, werden in der Auswahl der Wecker-Signale aber nicht angeboten. Ein Umstand, den der Dropbox-Nutzer „Bruck“ jetzt zum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verkauft Design-Buch «Designed by Apple in California» (Update 2)

In einem Buch blickt Apple auf die letzten 20 Jahre des Apple-Designs zurück. Ab morgen Mittwoch nur in ausgewählten Ländern verfügbar, können Schweizer Interessierte das Buch nur über Umwege bestellen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shazam für Mac: Musikerkennung aus, Mikro bleibt trotzdem an

Shazam auf dem Mac

Die macOS-App des Musikerkennungsdienstes lässt das Mikrofon selbst dann offen, wenn der Nutzer die Lauschfunktion abschaltet. "Vergiss die NSA, Shazam hört immer zu", so ein Sicherheitsforscher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Buch vor: "Designed by Apple in California"

Apple hat heute die Veröffentlichung eines Hardcover-Buches bekannt gegeben, das – ausgedrückt durch 450 Fotografien früherer und aktueller Apple-Produkte – knapp 20 Jahre der Geschichte des Apple-Designs Revue passieren lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Split In Parts – Aufgaben-Manager

Mit Split In Parts – Aufgaben-Manager kann man Projekte und Aufgaben leicht führen. Teile dein Projekt in mehrere Bestandteile, verfolge den Fortschritt der Aufgabenleistung. 

BESSERE AUFGABEN EINFACH PLANNEN
– Teile Projekte in mehrere Teilaufgaben;
– Priorisiere bestimmte Teilaufgaben;
– Setze Fristen mit Fälligkeitsdatum und Status.

ARBEITSABLAUFORGANISATION
– Verfolge mehrere Projekte gleichzeitig;
– Suche, sortiere und filtere sie.

PROJEKTSTATUS VERFOLGEN
– Sehe den Prozentsatz der Aufgabenvollziehung;
– Sehe Statistik für jede Aufgabe.

WP-Appbox: Split In Parts - Aufgaben-Manager (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt eigenes Buch an „Designed by Apple in California“

Unter dem Titel „Designed by Apple in California“ hat Apple soeben die Veröffentlichung eines neuen Hardcover-Buches bekannt gegeben. Darin enthalten sind 20 Jahre Apple-Design-Gechichte, die durch 450 Fotografien verkörpert wird.

designed-by-apple-in-california-1

„Designed by Apple in California“

„Designed by Apple in California” umfasst Produkte vom ersten iMac aus dem Jahr 1998 bis zum Apple Pencil in 2015 und dokumentiert auch die Materialien und Techniken, die von Apples Design-Team über zwei Jahrzehnte der Innovation eingesetzt worden sind. In der zugehörigen Meldung macht der Hersteller aus Cuprtino klar, dass das Buch der Erinnerung an Apple Mitbegründer Steve Jobs gewidmet ist.

designed-by-apple-in-california-1-kopie

Apples Chef-Designer Jony Ive äußert sich wie folgt

„Die Idee wirklich etwas Großes für die Menschheit zu schaffen, war von Anfang an Steves Motivation, und es bleibt unser Ideal und unser Ziel, während Apple in die Zukunft blickt“, sagte Jony Ive, Chefdesigner von Apple. „Diese Sammlung steht für eine repräsentative, behutsam ausgewählte Zusammenstellung vieler Produkte, die das Team im Laufe der Jahre entworfen hat. Wir hoffen, dass es die Art und Weise wie und warum diese Produkte kreiert worden sind, verständlich macht und es zugleich als Quelle für Studenten aller Design-Richtungen gelten wird.“

Im Vorwort des Buches erklärt Ive

Obwohl dies ein Design-Buch ist, geht es nicht um das Design-Team, den kreativen Prozess oder die Produktentwicklung. Es ist eine objektive Darstellung unserer Arbeit, die ironischerweise zeigt, wer wir sind. Es beschreibt, wie wir arbeiten, unsere Werte, unsere Sorgen und unsere Ziele. Wir haben immer gehofft, durch das definiert zu werden, was wir tun und nicht durch das, was wir sagen.

Unser Streben ist es – dies mit wechselndem Erfolg – Objekte zu definieren, die mühelos wirken. Objekte, die so einfach, kohärent und unvermeidlich erscheinen, dass es keine rationelle Alternative gibt.

Das neue Hardcover-Buch „Designed by Apple in California“ ist in zwei Größen (25,9 x 32,8 cm sowie 33 x 41,3 cm) verfügbar und auf eigens hergestelltem, besonders gemahlenem Papier mit silbernen Schmuckrändern gedruckt worden; unter Verwendung einer achtfachen Farbseparation und Tinte, die den Geistereffekt ausschließt. Acht Jahre lang hat Apple an dem Buch gearbeitet.

Preis & Verfügbarkeit

Ab dem morgigen Mittwoch (16. November 2016) ist „Designed by Apple in California“ im kleinen Format (25,9 x 32,8 cm) für 199 Euro und im großen Format (33 x 41,3 cm) für 299 Euro erhältlich. Der Vertrieb erfolgt exklusiv über die Apple Webseite in Deutschland, Australien, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Japan, Korea, Taiwan und den USA sowie in ausgewählten Apple Stores vor Ort.

designed-by-apple-in-california-2

Zu den Stores, in denen das Buch erhältlich sein wird, zählen unter anderem Apple Kurfürstendamm in Berlin, Apple Regent Street und Apple Covent Garden in London, Apple Opera in Paris, Apple ifc Mall und Apple Canton Road in Hongkong, Apple Ginza in Tokio und Apple Sydney sowie zahlreiche Stores in den USA. In den Retail Stores, in denen „Designed by Apple in California“ verkauft wird, wird das Buch auch ausgestellt.

Update: Apples Design-Chef Jony Ive hat ein Interview gegeben, um über das neue Buch und die Motivation dahinter zu sprechen. Das Video lohnt sich, da man einen zarten Einblick in die Apple Produkt-Entwicklung erhält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verlegt hochwertiges Buch: „Designed by Apple in California“

Apple geht neue Wege, verkauft ab morgen ein besonderes Buch: „Designed by Apple in California“.

Die Edition, die schnell einen hohen Sammlerwert haben dürfte, ist „der Erinnerung an Steve Jobs“ gewidmet. Die Chronik lässt 20 Jahre Apple-Design Revue passieren – mit 450 Produkten von Apple von 1998 (iMac) bis 2015 (Pencil).

45717561 - home business desk with communication device

Apple dokumentiert in dem Bildband auch Materialien und Techniken, die Apples Design-Teams über zwanzig Jahre für seine Innovationen angewendet hat.

Das Buch wird ausschließlich über apple.com bzw. die deutsche Seite apple.com/de zu bestellen sein. Es ist ab morgen auch zur Ansicht im Berliner Apple Store am Kurfürstendamm ausgestellt.

Der aus hochwertigen Materialien hergestellte Band wird in zwei Versionen aufgelegt: Die kleinere Edition kostet 199 Dollar, das größere Format könnt Ihr für 299 Dollar erwerben. Die deutschen Preise: 199 und 299 Euro. Die Euro-Preise dürften ähnlich sein, wir reichen sie hier nach, sobald sie feststehen

Jony Ive erklärt im Vorwort des Buches:

„While this is a design book, it is not about the design team, the creative process, or product development. It is an objective representation of our work that, ironically, describes who we are. It describes how we work, our values, our preoccupations, and our goals. We have always hoped to be defined by what we do rather than by what we say.

We strive, with varying degrees of success, to define objects that appear effortless. Objects that appear so simple, coherent, and inevitable that there could be no rational alternative.“

(Foto: 123rf.com/blackzheep)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trumps angekündigte Zollerhöhung schadet iPhones

Donald Trump hat im Wahlkampf vieles gesagt, und viel davon diente (vermutlich/hoffentlich) einzig und allein dem Stimmenfang. Unter anderem will er Konsumgüter vermehrt in den USA herstellen lassen und dafür Einfuhrzölle erhöhen. China warnt davor, denn das wird sich negativ auf die Verkaufszahlen von iPhones auswirken.

Trump will 45% Einfuhrzölle

Donald Trump will die Einfuhrzölle auf 45% anheben, damit es unattraktiv wird, Produkte im Ausland herstellen zu lassen. China wäre direkt davon betroffen, weil es sich um einen großen Abnehmer handelt und weil dort auch viel im Auftrag von US-Firmen produziert wird, besonders elektronische Geräte. Wie die Global Times berichtet, würde Trump mit dem Vorhaben vor allem sich selbst schaden.

Wenn die Zölle derart erhöht würden, müsste China seine Beziehungen neu überdenken und das hätte zur Folge, dass Aufträge für Boeing künftig an Airbus gehen. Auch iPhone-Verkaufszahlen sollen darunter leiden. Insgesamt könne man der Drohung aber relativ gelassen entgegensehen.

Denn Trump ist gar nicht in der Lage, die Zölle auf 45% zu erhöhen. Er könne sie nur um 15% erhöhen. Für alles, was darüber liegt, müsste Trump die Güter präzise benennen und selbst das ginge nur dann, wenn das Land in einer Krisensituation sei, so die Global Times.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Buch zur eigenen Designgeschichte

Apple hat soeben die Veröffentlichung eines neues Hardcover-Buches „Designed by Apple in California“ bekanntgegeben. Das Buch wird durch 450 Fotografien vergangener und aktueller Apple-Produkte zwei Jahrzehnte Designgeschichte des Konzerns bebildern. Vom ersten iMac aus dem Jahr 1998 bis zum Apple Pencil in 2015.

designed-by-apple-in-california-5

Die bewusst in einem sehr reduzierten Stil gehaltenen Bilder des Fotografen Andrew Zuckerman sollen damit an die Kreationen und Innovationen des Konzerns erinnern. Neben den Produkten sind auch Abbildungen von Materialien und Techniken zu finden, die Apple über zwanzig Jahre hinweg verwendet hat. Gewidmet ist das Buch dem mittlerweile verstorbenen Apple-Chef Steve Jobs.

„Die Idee wirklich etwas Großes für die Menschheit zu schaffen, war von Anfang an Steves Motivation, und es bleibt unser Ideal und unser Ziel, während Apple in die Zukunft blickt“, sagte Jony Ive, Chefdesigner von Apple. „Diese Sammlung steht für eine repräsentative, behutsam ausgewählte Zusammenstellung vieler Produkte, die das Team im Laufe der Jahre entworfen hat. Wir hoffen, dass es die Art und Weise wie und warum diese Produkte kreiert worden sind, verständlich macht und es zugleich als Quelle für Studenten aller Design-Richtungen gelten wird.“

designed-by-apple-in-california-2

Ab morgen für 199 Euro

„Designed by Apple in California“ wird ab morgen im kleinen Format (25,9 x 32,8 cm) für 199 Euro und im großen Format (33 x 41,3 cm) für 299 Euro über apple.com sowie in ausgewählten Apple Stores erhältlich sein. Im Laden gibt es den Titel in Deutschland nur in Berlin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tipp: iMessages und Facebook-Posts in der Mitteilungszentrale verfassen

Sozial Widget HeaderKennt ihr das von Apple mit macOS mitgelieferte Widget „Sozial“? Vermutlich nicht, die eigentlich ganz praktische Erweiterung für die Mitteilungszentrale hält sich im Pool der nicht installierten Widgets versteckt. Einmal installiert, könnt ihr direkt aus der Mitteilungszentrale heraus schnelle Nachrichten per iMessage verschicken oder auf sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter posten. Dank der Integration […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie Apple: Samsung plant Force Touch beim Galaxy S8

Samsung will im 2017 erscheinenden Smartphone Galaxy S8 Force Touch integrieren.

Mehrere Quellen bestätigen, dass Samsung in sinem nächsten Flaggschiff Apples Beispiel folgen will und ebenfalls eine Force-Touch-Funktion verbauen wird.

Somit sollen mehr Eingabemöglichkeiten geboten werden. Es gibt von den Südkoreanern schon eine offizielle Bestätigung, dass etwas derartiges für zukünftige Geräte geplant sei.

3D Touch

Nur das S8 wurde in dem Kontext nicht erwähnt. Auch in den Display-Zweig wurde in letzter Zeit stark investiert. In ein bis zwei Jahren soll die Technologie bereit zum Einsatz kommen – auch bei anderen Herstellern, wie AndroidAuthority berichtet.

Samsung macht Tizen-Apps finanziell lukrativ

Apropos Samsung: Aktuell will man den mäßigen Erfolg des eigenen Betriebssystems Tizen kaschieren, indem man Entwicklern Preise für ihre Apps verspricht. Alle Details dazu lest Ihr hier.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (15.11.2016)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Game Tycoon 2 Game Tycoon 2
(7)
4,99 € 3,99 € (universal, 978 MB)
Gold Rush! Anniversary HD Gold Rush! Anniversary HD
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 2722 MB)
Circle Stop Circle Stop
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 72 MB)
Blindfolded Blindfolded
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 25 MB)
Raiden Legacy Raiden Legacy
(77)
4,99 € 0,99 € (universal, 169 MB)
Eisenhorn: XENOS
(5)
9,99 € 5,99 € (universal, 2869 MB)

eisenhorn-xenos-bild

Shin Megami Tensei (ENG) Shin Megami Tensei (ENG)
(7)
7,99 € 3,99 € (iPhone, 27 MB)
Fort Defenders 7 seas HD Fort Defenders 7 seas HD
(8)
0,99 € Gratis (universal, 113 MB)
Perchang Perchang
(109)
1,99 € Gratis (universal, 301 MB)
FIST OF AWESOME FIST OF AWESOME
(28)
3,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(61)
1,99 € 0,99 € (universal, 181 MB)
The Tiny Bang Story HD The Tiny Bang Story HD
(807)
2,99 € 0,99 € (iPad, 180 MB)
Braveland Wizard Braveland Wizard
(19)
2,99 € 0,99 € (universal, 383 MB)
The Great Jitters: Pudding Panic
(234)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 224 MB)
The Great Jitters: Pudding Panic HD
(187)
2,99 € 0,99 € (iPad, 211 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(102)
0,99 € Gratis (universal, 171 MB)
Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung
(426)
4,99 € 0,99 € (universal, 21 MB)
Leg·end·ar·y Leg·end·ar·y
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 47 MB)
Sine Mora Sine Mora
(35)
5,99 € 1,99 € (universal, 338 MB)
NORTH & SOUTH - The Game NORTH & SOUTH - The Game
(591)
3,99 € 1,99 € (iPad, 66 MB)
De Blob Revolution De Blob Revolution
(36)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 15 MB)
Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(605)
2,99 € 0,99 € (universal, 332 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.11.16)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

SatFinder Pro SatFinder Pro
(38)
3,99 € Gratis (iPhone, 6 MB)
Easy Spending - Expense tracker, Save Money Easy Spending - Expense tracker, Save Money
(16)
1,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
QR/Barcode Scanner & Generator Any Types of Code QR/Barcode Scanner & Generator Any Types of Code
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 2.5 MB)
InstaWeb: Web to PDF Converter, Article Reader
(71)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Simpler Contacts – Smart merge duplicate contacts Simpler Contacts – Smart merge duplicate contacts
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 6.5 MB)
Simpler Pro - Smarter Kontaktmanager Simpler Pro - Smarter Kontaktmanager
(1161)
4,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Vintage Design – Logos und Plakate erstellen DIY Vintage Design – Logos und Plakate erstellen DIY
(378)
2,99 € 1,99 € (universal, 258 MB)
QuickPlan - Project Management,Plan,Schedule,Gantt QuickPlan - Project Management,Plan,Schedule,Gantt
(12)
8,99 € 2,99 € (iPhone, 137 MB)
QuickPlan Pro - Project Plan, Schedule Management QuickPlan Pro - Project Plan, Schedule Management
(40)
17,99 € 7,99 € (iPad, 134 MB)

Einfaches Uebersetzen screen

Momentry - Tagebuch für iPad Momentry - Tagebuch für iPad
(5)
4,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)

Foto/Video

iMetaPhoto iMetaPhoto
(13)
1,99 € Gratis (iPhone, 4.4 MB)
CamoGraphy CamoGraphy
(6)
3,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Photomyne Pro - Album Scanner Photomyne Pro - Album Scanner
(73)
4,99 € 3,99 € (universal, 81 MB)

Musik

Klavierlehrer Klavierlehrer
(126)
2,99 € Gratis (universal, 30 MB)
iMini Synthesizer iMini Synthesizer
(109)
9,99 € 4,99 € (iPad, 89 MB)
SessionBand EDM - Volume 1 SessionBand EDM - Volume 1
Keine Bewertungen
8,99 € 3,99 € (universal, 893 MB)
SessionBand Country - Volume 1 SessionBand Country - Volume 1
Keine Bewertungen
8,99 € 3,99 € (universal, 890 MB)
SessionBand Rock - Volume 1 SessionBand Rock - Volume 1
(11)
8,99 € 3,99 € (universal, 763 MB)
SessionBand Jazz - Volume 1 SessionBand Jazz - Volume 1
(29)
8,99 € 3,99 € (universal, 797 MB)
SessionBand Blues - Volume 1 SessionBand Blues - Volume 1
(10)
8,99 € 3,99 € (universal, 828 MB)
SessionBand for iPad SessionBand for iPad
(33)
2,99 € 0,99 € (iPad, 742 MB)
GrooveMaker 2 GrooveMaker 2
(6)
9,99 € 7,99 € (universal, 90 MB)

Kinder

Schach und Matt - Schachprogramm zum Lernen für Kinder und die ... Schach und Matt - Schachprogramm zum Lernen für Kinder und die ...
(370)
7,99 € 1,99 € (universal, 274 MB)
Das Sonnensystem - Professor Astrokatz Das Sonnensystem - Professor Astrokatz
(11)
4,99 € 3,99 € (universal, 138 MB)
Tierischer Malspaß - Das Malprogramm für die ganz Kleinen Tierischer Malspaß - Das Malprogramm für die ganz Kleinen
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.11.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Theine Theine
(32)
1,99 € 0,99 € (3.5 MB)
Paste – smart clipboard history & snippets manager Paste – smart clipboard history & snippets manager
(133)
9,99 € 1,99 € (8.8 MB)
PhotoStitcher PhotoStitcher
(19)
19,99 € 0,99 € (10 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(204)
19,99 € 14,99 € (8.5 MB)
SkySafari 5 Pro SkySafari 5 Pro
Keine Bewertungen
59,99 € 39,99 € (1283 MB)
Dropzone 3 Dropzone 3
(105)
9,99 € 1,99 € (16 MB)
Magnet Magnet
(1763)
1,99 € 0,99 € (0.6 MB)

Magnet Mac

Spiele

Gold Rush! Anniversary Gold Rush! Anniversary
Keine Bewertungen
9,99 € 5,99 € (840 MB)
Game Tycoon 2 Game Tycoon 2
Keine Bewertungen
14,99 € 10,99 € (114 MB)
The Sims™ 2: Life Stories
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (2026 MB)
The Clockwork Man 2 - Ultimate Edition The Clockwork Man 2 - Ultimate Edition
Keine Bewertungen
12,99 € 9,99 € (277 MB)
Enigmatis 2: Die Nebel von Ravenwood (Full)
(7)
6,99 € 3,99 € (748 MB)
Batman: Arkham Asylum
(98)
7,99 € 4,99 € (8742 MB)
Batman: Arkham City GOTY
(114)
9,99 € 4,99 € (10929 MB)
Rome: Total War - Gold Edition
(119)
24,99 € 19,99 € (4192 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(71)
3,99 € 0,99 € (170 MB)
Gunpowder Gunpowder
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (291 MB)
Rätsel der Zeit 3: Das letzte Rätsel (Full)
(6)
6,99 € 3,99 € (592 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Countdown zur Cyber Monday Woche: Angebote vom heutigen Dienstag

Das Weihnachtsgeschäft wirft seine Schatten voraus. Endgültiger Startschuss werden dann die Cyber Monday Woche und der Black Friday in der kommenden Woche sein. Zur Einstimmung hierauf hat der Versandhändler Amazon in der vergangenen Nacht seinen Countdown zur Cyber Monday Woche gestartet und bereits jetzt damit begonnen, ausgewählte Produkte zum Teil sehr deutlich im Preis zu reduzieren. Anders als in der echten Cyber Monday Woche gibt es im Countdown jeden Tag eine Handvoll ausgewählte Angebote, die sich hin und wieder auch rund um das Apple-Universum drehen - Gadgets wie man das heute nennt. Ich werde die Aktion in dieser Woche (und natürlich dann auch in der Cyber Monday Woche) dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Hier sind die Angebote für den heutigen Dienstag:

Smart-Home-Produkte von Netatmo im Tagesangebot:

Weitere Tagesangebote:

Heute im Blitzangebot:

Kein Amazon Blitzangebot mehr verpassen mit der Blitzangebote Reminder App (kostenlos im AppStore) inkl. Suchfunktion und Kategorieauswahl!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die erste Review des MacBook Pro mit TouchBar

macbook_pro_touch_id-mr_

Das Macbook Pro ist nun in den Versand gegangen und die ersten Geräte sind bei den Nutzern angekommen. Jetzt erhält man erstmals einen Einblick, wie sich das Macbook Pro mit TouchBar im täglichen Leben schlägt. Zwei Redakteure von iMore haben sich das neue Notebook genauer angesehen.

Im Test hält das Macbook Pro zwischen 9 bis 11 Stunden und muss dann wieder an die Steckdose. Die Adapter und auch die wenigen Anschlüsse sind etwas nervig im Alltag und man muss sich eine gute Lösung zurecht richten, die sowohl mobil als auch für den Heimgebrauch funktioniert. Das neue MacBook Pro ist auf jeden Fall ein Top-Noebook. Im Endeffekt muss aber jeder User selbst für sich entscheiden, ob er mit der Preispolitik von Apple leben und der Entscheidung, nur auf eine Anschlussart zu setzen, produktiv arbeiten kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instant-Messenger WhatsApp unterstützt jetzt Videoanrufe

Der kontrovers diskutierte Instant-Messenger WhatsApp hat binnen kurzer Zeit eine zweite gewichtige Neuerung erhalten. Nachdem die Facebook-Tochter der App in der letzten Woche Unterstützung für animierte GIFs spendiert hat, folgen nun Videoanrufe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dogfight Elite

Dogfight Elite (Luftkampf) ist ein Mulitplayer Online-Flugzeugspiel, das auf den Ersten Weltkrieg basiert und mit viel Action bepackt ist! Fliege Deinen Weg durch alle Trainingseinheiten bis zum ausgekügelten Schlacht gegen feindliche Kampfflugzeuge. Alleine zu spielen macht zwar Spass, aber richtig Freude wird es im Multiplayer-Modus gegen Deine Freunde zu spielen.

Schaue Dir Videos über das Spiel an und tritt in unsere Community bei auf http://www.dogfightelite.com

Beachte: Die Testversion ist nur zeitlich begrenzt spielbar und beinhaltet eine Trainingsebene mit einem Flugzeug

WP-Appbox: Dogfight Elite (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp kündigt Videotelefonie im FaceTime-Stil an

Für die Entwickler von WhatsApp (Store: ) waren die letzten Monate eine Zeit zahlreicher Funktionserweiterungen ihrer berühmten Kurznachrichten-App. Nachdem im Januar die Abogebühren fielen , schaltete der meist genutzte Messenger der Welt im April auf Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Das Jahr 2016 sah außerdem den Start eines WhatsApp-Desktop-Client, von Sprachanrufe und zuletzt von der Erstellun...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp macht FaceTime überflüssig

WhatsApp wird heute eine weitere Funktion ausrollen, die viele andere Dienste ins Schwitzen bringen wird. Denn WhatsApp wird Video-Calls erhalten. Dies Funktion WhatsApps bietet gegenüber vielen anderen Video-Anruf-Diensten einige Vorteile. Denn WhatsApps Video-Anrufe sind verschlüsselt, einfach zu bedienen, haben automatisch eine große Nutzerbasis und sind auf allen drei großen Smartphone-Plattformen zu finden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in iOS 10.2 Beta 3: TV-App ersetzt Video-App – neuer iMessage-Effekt verfügbar

Am gestrigen Abend hat Apple die iOS 10.2 Beta 3 für eingetragene Entwickler als Download bereit gestellt. Die Testreihe geht in die nächste Runde und bevor Apple – vermutlich im Dezember – die finale Version von iOS 10.2 für iPhone, iPad und iPod touch freigeben wird, nimmt der Hersteller aus Cupertino hier und da noch Anpassungen vor.

imessage_mit_herz_senden

Neu in iOS 10.2 Beta 3

Wir hatten euch versprochen, dass wir uns noch einmal zu Wort melden, wenn bekannt wird, welche Veränderungen Apple der iOS 10.2 Beta 3 spendiert hat. Diese sind mittlerweile bekannt, so dass wir euch kurz auf Ballhöhe bringen möchten.

SOS-Funktion: Mit der Beta 2 hat Apple eine neue SOS-Funktion eingeführt. Drückt man 5x schnell hintereinander auf den Ein-Aus-Schalter, so wird ein Notruf abgesetzt. Mit der Beta 2 funktionierte dies in zahlreichen Ländern. Mit der Beta 3 ist dies auf Indien beschränkt. Es gibt eine Vorgabe in Indien, dass zukünftig alle Smartphones, die in dem Land verkauft werden, über einen Notfall-Button verfügen müssen. Gut möglich, dass sich Apple darauf vorbereitet. Inwiefern die Funktion auch in weiteren Ländern eingeführt wird, ist unbekannt. Auf der Apple Watch steht das Feature flächendeckend zur Verfügung.

Nachrichten: In der Nachrichten-App gibt es einen neuen iMessage-Hintergrund-Effekt. Bereits mit der Beta 1 wurde „Mit Funkenregen senden“ eingeführt und mit der Beta 3 folgt „Mit Herz senden“.

TV-App: Mit iOS 10.2 und tvOS 10.1 führt Apple eine neue TV-App in den USA ein. Als Vorberitung hierfür, hat Apple die Video-App inkl. Widget in den USA entfernt und durch die neue TV-App ersetzt. Auch das „Up Next“-Feature funktioniert nun mit der Beta 3.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Syncwire 4 Port Ladegerät mit Reiseadapter für US, UK und EU für nur 12,79 Euro

Heute könnt ihr das Ladegerät von Syncwire günstiger kaufen, das zusätzliche Adapter mitliefert.

syncwire

Ihr seid oft unterwegs? Dann ist das jetzt reduzierte Ladegerät mit Reiseadapter (Amazon-Link) die richtige Wahl. Statt 15,99 Euro zahlt ihr aktuell nur noch 12,79 Euro, wenn ihr den Gutscheincode 7A2RZ6W7 verwendet. Der Versand ist für Prime-Kunden kostenfrei.

Das Ladegerät verfügt über vier USB-Ports, zwei mit je 1A und zwei mit 2,4A. Auch hier wird der Ladestrom je nach Gerät optimiert ausgeliefert. Neben einem EU-Stecker, gibt es zusätzlich zwei Reiseadapter, einen für die USA und einen für Großbritannien, die man einfach und schnell wechseln kann.

Bei über 440 Bewertungen gibt es im Schnitt 4,7 von 5 Sterne für das Paket aus Ladegerät und Adapter. Der Gutschein ist noch bis zum 30. November gültig. Wenn auch ihr nicht ausreichend Steckdosen habt oder unterwegs im Hotel mehrere Geräte gleichzeitig laden wollt, dann greift jetzt zum reduzierten Ladegerät von Syncwire.

USB Ladegerät Syncwire 4-Port
441 Bewertungen
USB Ladegerät Syncwire 4-Port
  • i-Smart Design - USB Wandladegerät zum weltweiten Aufladen Ihrer USB-Geräte mit einfach auszutauschenden Steckdosenaufsätzen für EU/UK/USA.
  • Superschnelles Aufladen - 4 USB-Anschlüsse (2x 2,4A + 2x 1A) leisten zusammen bis zu 34W/6,8A und laden gleichzeitig bis zu vier Geräte mit hoher Geschwindigkeit. Dabei wird der Ladestrom optimal an...

Der Artikel Syncwire 4 Port Ladegerät mit Reiseadapter für US, UK und EU für nur 12,79 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-App „DSL Hilfe“ unterstützt FritzBox-Router von AVM

Telekom Dsl Hilfe FritzboxDie Telekom-App DSL Hilfe bietet Unterstützung wenn es darum geht, einen Festnetz-Anschluss der Telekom einzurichten und hilft zudem bei der Fehlersuche. Wenngleich im Beschreibungstext der App stets nur von den Speedport-Routern der Telekom die Rede ist, in der neusten Version erkennt die App auch die FritzBox-Router von AVM. In den Hinweisen zu der letzte Woche […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quip

Quip ist ein modernes Textverarbeitungstool mit dem du auf jedem beliebigen Gerät – dem iPad, iPhone und dem Desktop-Rechner – wunderschöne Dokumente erstellen kannst. Es kombiniert Dokumente und Nachrichten in einem einzigen, chat-artigen „Thread“ von Updates, was die Zusammenarbeit vereinfacht.

Mach dir Notizen, organisiere To-Do-Listen und arbeite innerhalb deines Unternehmens mit anderen zusammen. Teile Ordner um deine privaten oder geschäftlichen Projekte zu organisieren. All das funktioniert auch offline problemlos und synchronisiert sich beim nächsten Zugriff auf das Internet automatisch.

WP-Appbox: Quip (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf PhotoStitcher, SnapMotion und Paste

Im Mac-App-Store werden vorübergehend mehrere bekannte Programme mit hohen Rabatten angeboten. Den Zwischenablage-Manager Paste (Partnerlink) gibt es für 1,99 statt 6,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beliebte Chrome-Erweiterungen zur Werbeschleuder mutiert

HTTPHeaders

Einige beliebte Chrome-Erweiterungen werden offenbar zur Verbreitung dubioser Werbeanzeigen missbraucht. Wer eine davon installiert hat, sollte sie umgehend entfernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Riptide GP: Renegade“ erhält per Update Cross-Plattform-Multiplayer

Vector Unit hat ein neues Update für Riptide GP: Renegade (AppStore) veröffentlicht, das vor allem alle freuen dürfte, die das Rennspiel online gegen andere Spieler daddeln.

Denn dank der neuen Versaion 1.1.0 ist nun auch das Cross-Plattform-Spielen mit anderen mobilen Plattformen, sprich zwischen Android und iOS, möglich. Somit könnt ihr gegen andere Spieler mit einem Android-Gerät oder Apple TV antreten und seid nicht mehr nur auf Gegner mit einem iPhone oder iPad angewiesen. Auch das Cross-Plattform-Spielen mit PC und Konsolen soll folgen, ist aktuell aber noch nicht möglich. Zudem bringt das neue Update Verbesserungen in der Online-Lobby und einige weitere kleine Verbesserungen und Optimierungen mit sich.

Solltet ihr von Riptide GP: Renegade (AppStore) noch nichts gehört haben, hier eine kurze Zusammenfassung: In diesem Rennspiel rast ihr mit futuristischen Jetskis in rasanten Rennen mit der Polizei und anderen Fahrern über verschiedene Rennstrecken. Neben den KI-Gegnern könnt ihr den Titel auch online gegen andere Spieler spielen. Wie ihr in unserem Test nachlesen könnt, ist Riptide GP: Renegade (AppStore) ein gelungenes iOS-Rennspiel mit schöner Grafik und ganz ohne Asphalt und vier Räder, wie die meisten Rennspiele im AppStore.

Der Beitrag „Riptide GP: Renegade“ erhält per Update Cross-Plattform-Multiplayer erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Touché simuliert Touch Bar auf jedem Mac

Unsere heutige App des Tages Touché kann die Funktionen der Touch Bar auf jedem Mac bereitstellen.

Die neue Touch Bar selbst wurde von Apple bekanntlich im neuen MacBook Pro 2016 verbaut. Wie die Touch Bar arbeitet, könnt Ihr jetzt auch ausprobieren, selbst wenn Ihr kein MacBook Pro besitzt.

Anstatt die Leiste in die Tastatur einzubauen, zeigt die Anwendung sie einfach auf dem Bildschirm an. Über ein Tastenkürzel blendet sich Touché ein und erlaubt Euch, damit zu interagieren.

touchbar-neu-1

In den Einstellungenn lassen sich außerdem bestimmte Parameter anpassen, um die Anwendung so noch besser anwenden zu können. Zur Benutzung wird das neueste macOS 10.12.1 mit der Build Nummer 16N2657 vorausgesetzt. Aktuell ist die Mac-App komplett kostenlos zu haben.

Den Entwickler könnt Ihr bei Gefallen dennoch unterstützen: mit einer einmaligen Spende oder Ihr kauft eines seiner anderen Produkte im Shop.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klavierlehrer

Klavierlehrer ist der beste Begleiter für Ihren Musikunterricht!! Jetzt können Sie mit Ihrem iPad von überall aus Klavierspielen üben. Klavierlehrer wird von Klavierlehrern wärmstens empfohlen und in allen Altersgruppen von Kindern bis zu Senioren verwendet. Mit dieser Anwendung können Sie auf super unterhaltsame Weise Notenlesen lernen! Klavierlehrer bietet mehr Spielmodi als jede andere ähnliche App. So macht es am meisten Spaß, Klavierspielen zu lernen! 

Funktionen: 

– 4 Spielmodi: 
– Notenlese-Übungsmodus 
– Rhythmus-Takt-Übungsmodus 
– Tonhöhen-Erkennungsmodus 
– Liedspiel-Modus 

– MIDI-Keyboard-Unterstützung: Sie können ein beliebiges, unterstütztes MIDI-Keyboard anschließen und auf den richtigen Tasten Ihres echten, physischen Klaviers oder von der Bildschirmtastatur aus spielen. (Erfordert ein Apple-Kamera-Verbindungsset oder eine andere Midi-Eingabe wie iRig Midi) 

– Bereichsauswahl: Üben Sie häufige Violin- und Bassnoten, höhere Violinnoten oder niedrigere Bassnoten 
– Vorzeichenauswahl: Wählen Sie ein bestimmtes Vorzeichen oder ein zufälliges 
– Unterstützung mehrerer Geräte: Läuft sowohl auf iPad als auch auf iPhone / iPod Touch 
– Optionale Tastentipp-Beschriftungen 
– Steuerung der Spiellänge 
– Erfassung der Höchstpunkte 
– Realistische und wunderschöne Klavierklänge

WP-Appbox: Klavierlehrer (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App holt Touch Bar auf Macs ohne Touch Bar

Apple TouchBar

Mit Touché kann man die neue OLED-Funktionstastenleiste im MacBook Pro auch auf älteren Geräten ausprobieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Lighting: Vodafone steckt SIM-Karten in Straßenlaternen

Unknown 1Intelligente Heimbeleuchtung ist dank Systemen wie Philips Hue und Osram Lightify mittlerweile ein geläufiges Thema, vernetzte Straßenlaternen dagegen weniger. Vodafone will sich hier engagieren und die Kommunen auf diese Weise bei der Optimierung bei der Betriebskosten der Stadtbeleuchtung unterstützen. Im Rahmen eines Pilotprojekts werden in Düsseldorf LED-Straßenlaternen mit SIM-Karten ausgestattet, um dann über eine Software-Plattform […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Desktop-Webbrowser Firefox 50 bringt schnelleren Start und Verbesserungen im Detail

Firefox

Mozilla hat die neue Version 50 von Firefox veröffentlicht, eine Woche später als ursprünglich geplant. Letzte Code-Optimierungen waren der Grund.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet Augmented-Reality Brille

Apple testet smarte Datenbrillen. In den vergangenen Monaten hat Apple CEO Tim Cook mehrfach betont, dass Augmented Reality ein sehr spannendes Thema sei. Natülich hat er nicht verraten, ob und wenn ja, an welchen Projekten Apple arbeitet. AR könnte auf verschiedene Wege umgesetzt werden. Ein Weg führt über das iPhone-Display, ein anderer über eine Augmented-Reality Brille.

brille patent 1

Apple erforscht smarte Datenbrille

Apple zieht derzeit in Erwägung, dass eigene Hardware-Portfolio um eine digitale Datenbrille zu erweiten. Das Projekt stecke in einer frühen Phase, so Bloomberg. Es heißt, dass es ein risikobehafteter, allerdings sehr lukrativer Produktbereich sei.

Mark Gurman, Alex Webb und Ian King beziehen sich auf nicht näher genannte Insider und berichten, dass sich die smarte Datenbrille drahtlos mit dem iPhone verbindet und Fotos und andere Informationen im Sichtbereich darstellt. Darüberhinaus könnte die Brille für Augmented Reality genutzt werden.

Weiter heißt es, dass Apple mit verschiedenen Zulieferer über das Projekt gesprochen und kleine Mengen verschiedener Komponenten bestellt habe. Darunter befinden sich unter anderem Displays, die nah vor dem menschlichen Auge genutzt werden können. Allerdings sei die Bestellmenge so klein, dass man von einer Massenproduktion noch sehr weit entfernt sei. Mit der Einführung einer solchen Brille ist frühestens 2018 die Rede. Auch Analyst Ming Chi Kuo deutete kürzlich an, dass Apple frühestens in 1 bis 2 Jahren ein AR-Produkt auf den Markt bringen wird.

The glasses may be Apple’s first hardware product targeted directly at AR, one of the people said. Cook has beefed up AR capabilities through acquisitions. In 2013, Apple bought PrimeSense, which developed motion-sensing technology in Microsoft Corp.’s Kinect gaming system. Purchases of software startups in the field, Metaio Inc. and Flyby Media Inc., followed in 2015 and 2016.

Aus der Vergangenheit wissen wir, dass Apple viele Produkte testet, mit Prototypen experimentiert, Planungen über den Haufen wirft, neue Wege beschreitet und viele Produkte niemals auf den Markt bringt. Von daher können wir uns gut vorstellen, dass Apple eine entsprechende AR-Brille testet. Inwiefern, diese auf den Markt kommt, ist nicht bekannt. Wir können uns jedoch gut vorstellen, dass Apple die AR-Brille nutzt, um Augmented Reality massentauglich macht. Bis dato steckt das Thema noch in den Kinderschuhen. In den letzten Monaten hat Apple mit PrimeSense, Metaio, Flyby etc. bereits verschiedene Unternehmen übernommen, die sich rund um das Thema Augmented Relty und Virtual Reality beschäftigt haben.

Das eingebundene Foto zeigt eine Skizze zu einem Apple Patent, welches im Jahr 2015 zugesprochen wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vektorzeichensoftware Affinity Designer erhält Touch-Bar-Unterstützung

Serif Labs hat die Vektorzeichensoftware Affinity Designer in der Version 1.5.2 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Wichtigste Neuerung: Unterstützung für die Touch-Bar-Funktionsleiste der neuen MacBook-Pro-Generation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yomo: Auch die Sparkasse arbeitet an einem mobilen Girokonto

Bereits im Mai hat die Sparkasse Yomo vorgestellt. Seit ein paar Tagen gibt es mehr Details rund um das mobile Girokonto.

Yomo Banner

Erst vor einigen Wochen geisterten Meldungen durch die deutsche Medienwelt: Wir das Abheben von Bargeld am Bankautomat bald überall kostenpflichtig? Zumindest das Girokonto ist bei immer mehr Banken nicht mehr kostenlos: Nachdem ich nach dem Studium von der Sparkasse zur Postbank gewechselt bin, werden seit November auch dort 3,90 Euro pro Monat fällig. Möglicherweise folgt bald eine Rückkehr zur Sparkasse – zumindest wenn das neue Projekt das hält, was es verspricht.

Bereits seit Mai arbeitet die Sparkasse an einem Konkurrenten zum mobilen Girokonto N26, das ja seit einiger Zeit erfolgreich im App Store unterwegs und mittlerweile eine anerkannte Bank ist: Yomo. Wann es genau mit Yomo losgeht, ist bislang nicht bekannt. Mittlerweile gibt es aber zahlreiche Informationen rund um das Projekt, beispielsweise auf dieser Webseite.

Yomo Card

Ähnlich wie bei N26 soll auch bei Yomo die mobile App für das iPhone im Mittelpunkt stehen, auch die Kontoeröffnung soll direkt über die Anwendung erfolgen. Danach hat man sein Geld stets im Blick und kann es an Freunde senden oder herkömmliche Überweisungen tätigen.

Neben der App beinhaltet das mobile Girokonto der Sparkasse auch die Yomo-Card, mit der man kostenfrei Bargeld an allen Sparkassen-Geldautomaten abgeben und ganz normal per Girokord im Geschäft bezahlen kann. Die wichtigste Nachricht: Alles das gibt es ohne Grundgebühr.

Momentan bereitet sich das Yomo-Team der Sparkasse auf die erste Testphase vor. Schon bald soll es weitere Informationen zum Projekt geben, auf das ich persönlich schon sehr gespannt bin. Schließlich ist die Sparkasse immer noch die erste Adresse in Deutschland, wenn es um Bankgeschäfte geht.

Der Artikel Yomo: Auch die Sparkasse arbeitet an einem mobilen Girokonto erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: In Zukunft auch mit Fitness-Tracking?

Shortnews: Ein von Apple jetzt aktualisiertes Patent legt nahe, dass der Tech-Gigant daran arbeitet, weitere Sensoren in seine drahtlosen In-Ears zu bringen. Dazu müsste aber zunächst auch der Akku der AirPods verbessert werden.

Im Detail geht es darum, am Ohr auch den Puls zu messen – als Ergänzung oder Ersatz zur Apple Watch. Die optische Pulsmessung am Ohr gilt als eine der genauesten Möglichkeiten zur Erhebung. Parallel dazu hätte Apple auch die Möglichkeit, beispielsweise die Temperatur oder Schweißbildung zu bewerten.

airpods

In der aktuellen Version des Patents liefert das Unternehmen sogar konkrete Hinweise darauf, dass die patentierte Sensor-Technologie in den AirPods zum Einsatz kommen könnte. So spricht Apple von einem per Touch und Sprache bedienbaren Gerät – genau wie es die AirPods sind.

Zuletzt hatte die Stiftung Warentest Kopf- und Ohrhörer, die Pulsmessung anstreben, wegen Ungenauigkeit kritisiert. Sie würden beim Sport stets verrutschen und so ungenaue Ergebnisse liefern. Eine Herausforderung, der sich auch Apple stellen muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Apps: Clipboard-Manager Paste, Affinity Designer, Sims 2: Life Stories

Paste Mac AppAm heutigen Dienstag könnt ihr den Clipboard-Manager Paste deutlich preisreduziert im Mac App Store erwerben. Statt der regulären 9,99 Euro fallen nur 1,99 Euro für den Download an. Paste setzt sich in der Menüleiste fest und sammelt alles, was ihr im laufe der Zeit so in die Zwischenablage kopiert. Neben Text können dies auch Bilder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon startet Music Unlimited in Deutschland

Amazon Music Unlimited Kurz nach dem Start des Dienstes in den USA ist Amazon Music Unlimited nun auch in Deutschland verfügbar. Wie viele Streamingdienste bietet somit nun auch Amazon seinen Abonnenten Zugriff auf 40 Millionen Songs. Die Preise orientieren sich am Markt, für ein Einzelabonnement nimmt Amazon 9,99€. Darüber hinaus bietet Amazon noch weitere Abomodelle. Hier die Preise […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touché: So testen Sie die neuen „Touch Bar“-Features auf Ihrem Mac

Bei dem neuen MacBook Pro gehören die Funktionstasten sowie die ESC-Taste der Vergangenheit an. Sie wurden nämlich durch eine OLED-Touchleiste namens Touch Bar ersetzt. Um noch vor dem Kauf des neuen MacBook Pro ein Gefühl für das neue Bedienelement zu bekommen, kann sie auf verschiedenen Wegen getestet werden. Nichts ist jedoch praktischer als sie direkt auf dem eigenen Mac ohne zusätzliche Geräte zu testen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augmented Reality: Apple testet angeblich smarte Brille

Tim Cook hat mehrfach betont, dass Augmented Reality für Apple ein Zukunftsmarkt ist.

Ein eigenes Produkt von Apple gibt es aktuell noch nicht. Allerdings haben zahlreiche Patente zuletzt immer wieder darauf hingedeutet, dass Apple sowohl Augmented Reality als auch Virtual Reality große Bedeutung einräumt.

Display Zukunft Trend

Dies unterstreicht ein aktueller Report von Bloomberg: Dort heißt, derzeit arbeite Apple an einer smarten Brille, die Ähnlichkeiten mit Google Glass aufweise. Bisher existieren wohl nur Prototpyen in geringen Stückzahlen. Apples mutmaßlicher Plan: Die Brille soll sehr nahe am Auge sitzen, um eine möglichst hohe Pixeldichte zu gewährleisten.

Fotos und Bilder mit der Brille aufnehmen?

Bloomberg bemüht sogenannte Insider, die davon sprechen, dass mit der Brille nicht nur Fotos angesehen, sondern auch Bilder und Videos aufgenommen werden könnten. Apple wolle die Brille dazu drahtlos mit dem iPhone verbinden, ähnlich läuft das Zusammenspiel mit der Watch.

Präsentation im Herbst 2017?

Mit der Markteinführung ist laut dem Bericht ab 2018 zu rechnen. Eine Präsentation könnte im Herbst 2017 erfolgen. Hier hätte Apple die Möglichkeit, das Produkt zu zeigen und vorab ein Startdatum zu nennen. Zum jetzigen Zeitpunkt natürlich nur Spekulation, denn bekanntlich endet nicht jedes Patent damit, das daraus ein serienreifes Produkt entsteht.

Würde Euch eine AR-Brille von Apple, die mit dem iPhone zusammenspielt, interessieren?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Hard Case Cover

iGadget-Tipp: Hard Case Cover ab 2.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

In vielen verschiedenen Farben erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Ungewöhnliches „Replica“ neu im AppStore: Schnüffeln im Handy eines Terrorverdächtigen

Gestern ganz frisch im AppStore erschienen ist Replica : a little temporary safety. Die 1,99€ teure Universal-App von Zero Rock Entertainment ist ein interaktives Roman-Spiel.

Das Gameplay erinnert etwas an die Lifeline-Reihe, ist aber deutlich interaktiver und auch anders. Ihr seht auf eurem iPhone oder iPad die Benutzeroberfläche eines fremden Smartphones. Dieses stammt, wie sich schnell herausstellt, von einem 17-jährigen Jungen, der unter Terrorverdacht steht. Eure Aufgabe ist es nun, euch in das Telefon zu hacken und nach Beweisen für den Verdacht des Terrorismus zu suchen.

Doch das ist gar nicht so einfach. Zunächst gilt es den Pin zu knacken, für den ein Notruf und eine Weiterleitung zum Heimatschutz helfen kann. Mehr wollen wir aber jetzt auch nicht verraten, um euch nicht die Spannung und die Knobelei zu nehmen. Denn ihr sollt schließlich selbst herausfinden, wie ihr die vielen kleinen Rätsel und Aufgaben löst.

Schnüffeln und ermitteln

Auf jeden Fall könnt ihr mit dem Spiel interagieren wie mit einem realen Smartphone. Ihr könnt Apps installieren und diese benutzen, um in der Geschichte immer weiter voranzukommen und Hinweisen nachzugehen. Auch telefonieren (Gespräche laufen als Textchat ab) und Nachrichten lesen könnt ihr auf dem Telefon des Unbekannten. So schnüffelt ihr in der Privatsphäre des Telefoninhabers herum und versucht auf Druck des Staates und der Regierung etwas herauszufinden. 12 verschiedene Enden und 8 Erfolge könnt ihr hierbei erleben und freischalten, was das Spiel auch für mehrere Runden interessant macht.

Replica : a little temporary safety (AppStore) ist ein wirklich ungewöhnliches Spiel. Klassische Text-Adventures im Lifeline-Stil hatten wir ja in letzter Zeit häufiger. Diese 1,99€ teure Universal-App geht aber noch einen Schritt weiter und macht das Spiel zu einer ungewöhnlichen Erfahrung. Dank deutscher Lokalisierung ist das Spiel übrigens auch komplett ohne Frendsprachenkenntnisse erlebbar.

Replica iOS Trailer

Der Beitrag Ungewöhnliches „Replica“ neu im AppStore: Schnüffeln im Handy eines Terrorverdächtigen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die neuen iPads sollen randlos werden

18980-18670-ipad-top-l

Die Gerüchteküche rund um das iPhone ist jetzt etwas zum Erliegen gekommen, doch es geht gleich wieder mit dem nächsten Gerät weiter. Wie es scheint, gibt es nun doch etwas größere Veränderungen beim iPad als man es sich gedacht hat. Wie wir schon berichtet haben, wird es wahrscheinlich ein 10,9 Zoll-Modell geben, welches aber mit einem komplett randlosen Design auf den Markt kommen soll. Damit soll die Baugröße ähnlich dem des iPad 9,7 Zoll sein, aber man hat ein deutlich größeres Display zur Verfügung, da die Ränder an den Seiten sehr klein ausfallen sollen.

Kein Homebutton
Apple will aber offenbar noch radikalere Schritte setzen. Wie aus der Gerüchteküche zu hören ist, wird das iPad mit 10,9-Zoll keinen Homebutton im herkömmlichen Sinn mehr aufweisen, sondern einen Softwarebutton aufweisen, der als Homebutton fungiert. Dazu wird auch die Touch-ID-Technologie des MacBook Pro verwendet um unter dem Glas den Fingerabdruck zu erkennen. Ein Vibrationsmotor soll für die nötige Haptik sorgen. Vielleicht ist dies ein kleiner Vorgeschmack auf das neue iPhone 8.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Sticker gefällig?

WP-Appbox: Purrfect Cat Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Honey Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dog Feels (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sandy ? NHH Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Idle Dude ? NHH Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Aki's Daily Life ? NHH Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Papy Arrived ? NHH Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mr. Cheeks (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gloo n Glee (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ancient Culture ? NHH Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bashful Santa Claus Animated Stickers (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Moustache Moji (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Miss Bu ? NHH Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Party Cocktails (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Christmas Holiday Hats Stickers (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Vikings Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Business Fish Sticker (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Business Fish Animated Sticker (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HorrorGrafia (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Sugar Cubs (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stickerat (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feral Interactive setzt Multiplayer-Netzwerk für Mac-Spiele auf

Ferai Interactive setzt Spielenetzwerk für Mac-Titel auf

Calico erlaubt Multiplayer-Action in Titeln wie "XCOM 2" oder "GRID Autosport". Das Netzwerk ist speziell für Mac-Nutzer gedacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 10.2 und macOS 10.12.2 drehen weitere Testrunde

Apple hat Entwicklern und Mitgliedern des Betatestprogramms neue Vorabfassungen der kommenden Betriebssystemupdates zur Verfügung gestellt. iOS 10.2 und macOS 10.12.2 stehen ab sofort in einer dritten Betaversion zum Download bereit. Mit iOS 10.2 und macOS 10.12.2 setzt der kalifornische Hersteller den Feinschliff an seinen aktuellen Betriebssystemen fort.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 in Diamantschwarz – Noch viel anfälliger als erwartet

Es gilt als Verkaufsschlager der neuen iPhone 7 Reihe: Das iPhone 7 in der Farbe Jet Black, oder hierzulande als Diamantschwarz bekannt. Zwar warnt Apple vor Kratzern, die leicht entstehen können, doch die Wahrheit ist noch viel schlimmer. Schon bevor das iPhone 7 in Diamantschwarz an die ersten Kunden ausgeliefert wurde, berichteten die Medien darüber, dass das [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So entfernen Sie Siri aus der Menüleiste

Siri ist jetzt endlich auch auf dem Mac angekommen. Mit dem Update auf macOS Sierra hat Apple damit dem langjährigem Wunsch vieler Nutzer entsprochen. Für die einfache Aktivierung hat man hierzu ein Icon im Dock und eines in der Menüleiste platziert. Während erstes leicht zu entfernen ist, möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie das Siri-Icon aus der Menüleiste entfernen können. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Philips Hue, Netatmo Wetterstation, 2TB Festplatte, Anker USB-Ladegeräte, LED Schreibtischlampen und mehr

Weiter geht es mit den Amazon Blitzangeboten. wir befinden uns längst in der sogenannten „Countdown zur Cyber Monday Woche“ und parallel dazu schickt der Online Händler zahlreiche weitere Deals ins Rennen. Auf den ersten und zweiten Blick sind wieder zahlreiche attraktive Angebote dabei. In jeder Produktkategorie findet ihr Schnäppchen, insbesondere die Tages-Deals im Rahmen der „Countdown zur Cyber Monday Woche“ sind interessant.

amazon151116

Angebote des Tages

Amazon Blitzangebote

08:25 Uhr

08:30 Uhr

09:00 Uhr

09:25 Uhr

09:50 Uhr

09:55 Uhr

10:25 Uhr

10:45 Uhr

12:00 Uhr

13:45 Uhr

14:05 Uhr

15:00 Uhr

15:30 Uhr

17:15 Uhr

18:00 Uhr

18:50 Uhr

19:20 Uhr

19:40 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gemeinnützige Spenden jetzt auch mit Apple Pay tätigen

Die Funktionen von Apple Pay werden stetig erweitert. Nun kann man auch Spenden bei gemeinnützigen Organisationen in von Apple Pay unterstützten Ländern mit Apples Bezahldienst tätigen. Eine ganze Reihe von Organisationen unterstützen dies ab sofort. Bei folgenden Organisationen soll die Zahlung mit Apple Pay möglich sein: Amerikanisches Rotes Kreuz, American Heart Association, Charity: wate...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach WhatsApp-Video: Skype nun ohne Anmeldung nutzbar

Shortnews: Kurz nachdem der beliebte Messenger WhatsApp Videotelefonate für alle Nutzer freigeschaltet hat, vereinfacht Skype die Nutzung seines Dienstes erheblich. Fortan ist es möglich, den Video- und Online-Telefondienst komplett ohne Anmeldung im Web zu nutzen.

Today, we’re excited to announce that we’ve made it easier than ever for you to connect with anyone on Skype, without needing to register or even download it. By joining Skype as a Guest, you can quickly chat, voice or video call without any hassle. Perfect if you’re new to Skype and want to quickly chat with someone, anywhere in the world, for free.

Alles was man dafür tun muss, ist auf Skype.com einen beliebigen Namen einzutippen und den daraus entstehenden Link mit seinen Freunden zu teilen. Gespräche via Chat, Sprache oder Video sind daraufhin im Browser möglich. Ein Download der App ist nicht notwendig.

bildschirmfoto-2016-11-15-um-10-09-28

Selbst Gruppengespräche mit bis zu 300 Teilnehmern im Chat und bis zu 25 Teilnehmern im Sprach- oder Videotelefonat lässt Skype zu. Einzige Einschränkung: 24 Stunden nach der Eröffnung des Gast-Kontos ist Schluss – unabhängig davon, ob dieses genutzt wurde oder nicht. Wer dann weiter sprechen möchte, muss sich kostenlos anmelden.

Skype als Gast im Video

(Titelbild: Shutterstock)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet angeblich an eigener VR-Brille

Apple Infinite LoopApple arbeitet angeblich an einer eigenen VR-Brille. Das Wirtschaftsmagazin Bloomberg zitiert diesbezüglich „mit der Angelegenheit vertraute Personen“. Mit einer Marktreife sei allerdings nicht vor 2018 zu rechnen. Die Beschreibung des Apple-Projekts liest sich ein wenig wie Google Glass in Version 2.0. Allerdings setze die Brille auf eine drahtlose Verbindung zum iPhone und würde ihren Träger […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch Bar: Apple zeigt angepasste Apps für das neue MacBook Pro

In diesen Tagen erhalten frühe Käufer des neuen MacBook Pro mit Touch Bar ihre Geräte. Apple hat dies zum Anlass genommen, um speziell an die neue OLED-Touchleiste angepasste Apps vorzustellen. Dazu hat das Unternehmen den Mac App Store aktualisiert und ihn mit einer neuen Sektion für das MacBook Pro versehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sammelt Apps mit Touch-Bar-Unterstützung

Apple sammelt Apps mit Touch-Bar-Unterstützung

Frischgebackene Besitzer des neuen MacBook Pro erhalten im Mac App Store extra eine eigene Kategorie mit Programmen für ihren Rechner.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: Erstaunliche Grafik-Leistung

Benchmark-Tests bescheinigen dem neuen MacBook Pro eine erstaunliche Grafik-Leistung.

Nicht nur äußerlich hat sich das MacBook Pro 2016 mit der neuen Serie verändert. Vor allem das 15″-Modell wurde auch innen breit gefächert aktualisiert, insbesondere was die Grafik angeht: Die große Version läuft jetzt mit AMDs Polaris-Chips, dem Radeon Pro 450, Radeon Pro 455, oder dem Radeon Pro 460.

macbook-pro-lg-gross-neu

Ars Technica hat die drei Chips sowie die auf den Mainboards der 13-Zoll Modelle verbauten Intel-Chips jetzt im Benchmark-Test verglichen.

Radeon 455 Chip deutlich besser als die Vorgänger

Die abschließende Wertung: Vor allem der Radeon Pro 455 Chip sei eine deutliche Verbesserung gegenüber aller Grafikchips, die von 2012 bis 2015 für die MacBook Pros verfügbar waren.

benchmarks-macbook-pro-2016

Das Urteil gilt sogar im Vergleich mit den Chips, welche damals nur per individualisierte Bestellung mit Aufpreis angeboten wurden (so wie jetzt der Radeon 460).

Bis zu sechs Displays mit dem Radeon 460 Chip

Die neuen Grafik-Bauteile sind der wichtigste Bestandteil für die erweiterte Display-Unterstützung: bis zu zwei 5K-Display mit 60 Hz Taktung können die Radeon-Chips bedienen, der Radeon 460 sogar bis zu sechs. Die Intel-Chips schaffen bis zu drei „normale“ Bildschirme.

macbook-pro-2016

Doch musste der Bericht der US-Webseite auch anmerken, dass die verbesserte Grafik trotzdem nicht für alles ausreicht. Virtual Reality Grafik und High-End-Spiele könnten vermutlich selbst die Top-Grafikbauteile der teuersten MacBook Pros in Verlegenheit bringen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersetzer: Aus dem Deutschen in ca. 60 Weltsprachen übersetzen!

Mit Übersetzer können Sie jeden Text in 58 Weltsprachen übersetzen lassen. Alles, was Sie tun müssen, ist Ihre Quellensprache sowie Ihre Zielsprache auszuwählen, den Text einzugeben und auf den Übersetzungsbutton zu klicken. Kinderleicht.

Wenn Sie in einer fremden Sprache kommunizieren müssen, die Sie nicht beherrschen, ist diese App DEFINITIV DAS RICHTIGE FÜR SIE.

:: :: UNTERSTÜTZTE SPRACHEN :: ::

● Afrikaans
● Albanisch
● Arabisch
● Weißrussisch
● Bulgarisch
● Katalanisch
● Chinesisch
● Chinesisch (traditionell)
● Kroatisch
● Tschechisch
● Dänisch
● Niederländisch
● Englisch
● Estnisch
● Filipino
● Finnisch
● Französisch
● Deutsch
● Griechisch
● Hindi
● Ungarisch
● Isländisch
● Indonesisch
● Irisch
● Italienisch
● Japanisch
● Koreanisch
● Lettisch
● Litauisch
● Mazedonisch
● Malaiisch
● Maltesisch
● Norwegisch
● Polnisch
● Portugiesisch
● Rumänisch
● Russisch
● Slowakisch
● Slowenisch
● Spanisch
● Suaheli
● Schwedisch
● Thailändisch
● Türkisch
● Ukrainisch
● Vietnamesisch
● Walisisch
● Armenisch
● Aserbaidschanisch
● Baskisch
● Georgisch
● Gujarati
● Haitianisch
● Kannada
● Latein
● Tamilisch
● Telugu
● Urdu

Sie müssen sich in einem fremden Land verständigen?

WP-Appbox: Übersetzer: Aus dem Deutschen in ca. 60 Weltsprachen übersetzen! (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bring Them Home: Astronauten in 50 kostenlosen Puzzle-Leveln retten

Seit einigen Tagen könnt ihr Bring Them Home kostenlos aus dem AppStore laden. Die Universal-App ist ein kleines Puzzle, in dem ihr Astronauten retten und wieder nach Hause befördern müsst.

Dafür schwebt ihr mit einer Drohne durch 50 Level und müsst ihn diesen die verteilten Astronauten zu einem Port bugsieren, indem ihr sie vor euch her schiebt. Die Drohne könnt ihr einfach per Wischer durch die hindernisreichen Umgebungen fliegen. Alternativ fliegt sie per Autopilot auch an einen bestimmten Ort, wenn ihr diesen länger antippt.
Bring Them Home für iOS
Natürlich ist es nicht so einfach, die Astronauten zum Port zu schieben. Verschiedene Hindernisse und Gegebenheiten sorgen dafür, dass ihr etwas knobeln und in der richtigen Reihenfolge vorgehen müsst. Unter anderem gibt es Teleporter, Aufzüge und andere Gameplay-Elemente.

Knifflig und schön

Unterschiede gibt es auch bei den Astronauten. Grüne Astronauten könnt ihr tragen, indem ihr einen Button unten links antippt. Blaue Astronauten können hingegen andere Astronauten wegschieben. Zudem gibt es Plattformen, um die Farbe und damit die Fähigkeiten der Astronauten zu ändern, die ihr geschickt ausnutzen und zu eurem Vorteil einsetzen müsst.
Bring Them Home für iOS
Die Steuerung in Bring Them Home (AppStore) ist etwas fummelig und schwammig, lässt sich mit etwas Übung aber recht gut bewältigen. Die Aufmachung ist schön, das Gameplay durchaus knifflig. Zudem könnt ihr das Spiel komplett kostenlos spielen. Ihr müsst nur mit gelegentlicher Werbung sowie optionalen IAPs für die Lösungshilfe leben.

Bring Them Home iOS Trailer

Der Beitrag Bring Them Home: Astronauten in 50 kostenlosen Puzzle-Leveln retten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Videoanrufe werden in den kommenden Tagen freigeschaltet

Es dauert nicht mehr lange, dann könnt ihr auch Videoanrufe via WhatsApp tätigen.

WhatsApp video

Der WhatsApp Messenger (App Store-Link) schaltet in Kürze die WhatsApp Videoanrufe frei. Demnach könnt ihr nicht nur per WhatsApp telefonieren, sondern, ähnlich wie bei Facetime, einen Videoanruf starten. Das neue Feature ist plattformübergreifend und funktioniert mit Android, iOS und Windows Phone.

Die WhatsApp Videoanrufe werden “in den kommenden Tagen” freigeschaltet und sind demnach noch nicht bei allen Nutzern verfügbar. Der Rollout hat begonnen, normalerweise benötigt es kein zusätzliches App-Update. Unter iOS solltet ihr neben dem Hörer jetzt auch ein Video-Symbol sehen, unter Android erreicht ihr die Video-Funktion über das Hörer-Symbol.

“Wir führen diese Funktion ein, weil wir wissen, dass Stimme und Texte manchmal nicht reichen. Es ist durch nichts zu ersetzen, Enkelkinder bei ihren ersten Gehversuchen zu beobachten, oder das Gesicht der Tochter zu sehen, die gerade im Ausland studiert. Wir möchten diese Funktion für alle Menschen verfügbar machen, nicht nur für diejenigen, die es sich leisten können, teuere neue Telefone zu kaufen, oder die in Ländern mit den besten Mobilfunknetzen leben.”, schreiben die Entwickler auf ihrem Blog.

Wenn ihr sehnsüchtig auf die neue Video-Funktion wartet, haltet einfach Ausschau nach dem neuen Feature. Manchmal hilft auch eine Neuinstallation, um das Video-Feature schneller freizuschalten.

WP-Appbox: WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel WhatsApp Videoanrufe werden in den kommenden Tagen freigeschaltet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iHealth Gluco+ misst unkompliziert Blutzucker und überträgt Werte an iOS HealthKit

Zum Welt-Diabetes-Tag hat iHealth eine verbesserte Version seines Bluetooth-fähigen Blutzuckermessgerätes vorgestellt. Gluco+ erlaubt Diabetikern eine einfachere Überwachung des Blutzuckerspiegels. So müssen hierfür nicht mehr codierte Teststreifen zum Einsatz kommen. Bei den neuen Code-freien EGS-2003 Teststreifen muss lediglich der QR-Code auf der kleinen Dose gescannt werden. Das Gerät kalib...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augmented Reality: Apple testet smarte Brille mit iPhone-Anbindung

Laut einem aktuellen Bloomberg-Report arbeitet Apple zur Zeit mit Hochdruck an seinen „Augmented Reality"-Plänen. Dabei untersucht man derzeit die Möglichkeit eine eigene Datenbrille á la Google Glass und Microsoft HoloLens zu entwickeln. Noch ist der Wettbewerb gering und Apple sieht daher große Chancen auf dem Gebiet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp führt ab heute Videoanrufe ein, Skype ohne Registrierung

Schon im Oktober haben wir über Videoanrufe für WhatsApp berichtet, nun werden sie eingeführt.

Ab heute geht es los, heißt es im WhatsApp-Blog. „In den kommenden Tagen“ würden alle User schrittweise den Zugang zu Videoanrufen bekommen. WhatsApp legt Wert darauf, dass die Videoanrufe Ende-zu-Ende-verschlüsselt sind.

WhatsApp

Die Videocall-Funktion wird plattformübergreifend möglich sein: auf dem iPhone, aber auch auf Android und Windows Phone. Der Facebook Messenger aus dem gleichen Haus verfügt schon länger über die Videotelefonie-Funktion, verschlüsselt die Calls aber nicht.

Über ihre Motivation schreiben die Whats-App-Macher:

„Wir führen diese Funktion ein, weil wir wissen, dass Stimme und Texte manchmal nicht reichen. Es ist durch nichts zu ersetzen, Enkelkinder bei ihren ersten Gehversuchen zu beobachten, oder das Gesicht der Tochter zu sehen, die gerade im Ausland studiert.

Wir möchten diese Funktion für alle Menschen verfügbar machen, nicht nur für diejenigen, die es sich leisten können, teuere neue Telefone zu kaufen, oder die in Ländern mit den besten Mobilfunknetzen leben.“

Natürlich bietet WhatsApp die Funktion jetzt auch an, weil die Konkurrenz wie Skype oder FaceTime immer größer wird. Randnotiz: Skype lässt sich am Rechner ab sofort auch ohne Registrierung nutzen – als „Gast“ (danke, Markus).

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(171636)
Gratis (iPhone, 122 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp startet Videotelefonie

WhatsApp Video-Chats werden freigeschaltet. Ende 2015 haben wir exklusiv darüber berichtet, dass WhatsApp an der Videotelefonie arbeitet. Sprachtelefonie war längst integriert und parallel dazu, wollten die Entwickler auch Video-Chats ermöglichen. Nun folgt der Startschuss.

whatsapp_videochat_leak1

WhatsApp: Video-Chats werden freigeschaltet

Bereits Ende letzten Monats deutete sich an, dass der Startschuss für Videotelefonie per WhatsApp in Kürze fallen wird. Das Ganze verzögerte sich um wenige Wochen, da die Entwickler unter der Haube noch ein paar Fehler beseitigen wolltnn. Nun ist es soweit und WhatsApp informiet darüber, dass die Videoanrufe kommen.

WhatsApp betont, das es schon immer Ziel des Unternehmens gewesen sei, den Menschen zu helfen, mit Feunden, Familie, Bekannten etc. in Kontakt zu treten. Dabei sollte unter anderem die einfache Bedienung der App im Vordergrund stehen. Los ging es mit Nachrichten und Gruppen-Chat, es folgten Sprachanrufe und nun geht es mit der Videotelefonie weiter.

Ab sofort schaltet WhatsApp die Videoanrufe frei und in den kommenden Tagen werden die mehr als eine Milliarde WhatsApp-Nutzer Videoanrufe auf Android, iPhone und Windows Phone Geräten plattformübergreifend tätigen können. WhatsApp ist der Meinung, und da stimmen wir voll mit ein, dass Stimme und Text nicht immer ausreichend sind. Viel schöner ist es, sein Gegenüber auch zu sehen. Und WhatsApp Videoanrufe helfen dabei.

Um einen WhatsApp Video-Chat zu startet, müsst ihr einfach den Chatverlauf mit einem Freund oder Bekannten öffnen, und oben rechts auf das kleine Kamerasysmbol drücken. Dieses befindet sich neben dem Telefonhörer-Symbol für normale VoIP-Sprachanrufe. Zum aktuellen Zeitpunkt wird das Kamerasymbol noch nicht bei jedem Nutzer zu sehen sein. Dies dürfte sich in den kommenden Tagen ändern.

WhatsApp steht als kostenloser Download im App Store bereit. WhatsApp 2.16.16 ist 127MB groß und verlangt nach iOS 6.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp kündigt Videoanrufe an

Whatsapp Video TelefonatWhatsApp-Nutzer haben in Kürze auch die Möglichkeit, per Videotelefonat miteinander zu kommunizieren. Die neue Funktion soll in den nächsten Tagen in den WhatsApp-Versionen für iOS, Android und Windows Phone freigeschaltet werden. Wir führen diese Funktion ein, weil wir wissen, dass Stimme und Texte manchmal nicht reichen. Es ist durch nichts zu ersetzen, Enkelkinder bei ihren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: GIFs und Videoanrufe werden freigschaltet

WhatsApp CallUnd noch mehr WhatsApp-Updates! Vor allem werden hier zwei stark vermisste Features integriert: GIFs können nun versendet und empfangen werden und Videoanrufe werden nach und nach freigeschaltet.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top für die Touch Bar - Apple listet optimierte Apps fürs MacBook Pro 2016

Die ersten Kunden halten seit gestern ihr neues MacBook Pro 2016 mit 15’’- oder 13’’-Bildschirm und der neuen OLED-Leiste »Touch Bar« in den Händen. Sofort gibt es auch eine Reihe von Apps, welche den variablen Display-Strich über dem Tastaturfeld mit programmspezifischen Inhalten füllen, denn seit Ende letzter Woche lassen sich entsprechende Anwendungen in den Mac App Store hochladen. Nat...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebot des Tages: Netatmo-Produkte stark reduziert

Nur heute sind bei Amazon im Rahmen der täglichen Angebote die Produkte von Netatmo stark reduziert, mit denen Sie Wetter, Luftfeuchtigkeit und andere Daten per Smartphone managen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive und Phil Schiller: Touchscreen am Mac funktioniert nicht

Apple experimentiert schon lange an Macs mit Touchscreens, solche Computer würden aber keinen Sinn ergeben, ist das Unternehmen überzeugt. Ausserdem sei die Touch Bar nicht der Anfang von einer Zusammenführung von iOS und macOS.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Apple empfohlener Bildschirm nur mit USB 2.0

Von Apple empfohlener Bildschirm nur mit USB 2.0

Der LG UltraFine 4K liefert im Gegensatz zu seinem 5K-Bruder nur langsame USB-Geschwindigkeiten. Es gibt auch noch weitere Nachteile.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cube Knight: Neuer Dual-Stick-Shooter mit netter Optik ist nur Einheitsbrei

Die Neuerscheinung Cube Knight sieht wirklich schick aus, konnte mich letztlich aber nicht ganz überzeugen.

Cube Knight 1

Seit dem großen Erfolg von Minecraft ist die Pixel-Grafik mit zahlreichen Blöcken mehr als populär geworden. Wohl nicht ohne Grund haben sich auch die Entwickler von Cube Knight (App Store-Link) für die sogenannte Voxelgrafik entschieden, als sie die Mischung aus Dual-Stick-Shooter und Hack & Slash gebaut haben. Die kostenlose Neuerscheinung für iPhone und iPad wird sogar als “das weltbeste Voxelspiel” angekündigt.

Zunächst sieht Cube Knight auch sehr vielversprechend aus. Nach dem Start läuft zunächst ein kleiner Cartoon ab, der eine kleine Geschichte über die Ritter der Tafelrunde und die abenteuerliche Suche nach dem Heiligen Gral erzählt. Die erste Einschränkung: Anders als die Beschreibung im App Store gibt es Cube Knight nur in englischer Sprache.

Cube Knight 2

Auf dem Schlachtfeld spielt das glücklicherweise keine Rolle. Man startet zunächst als kleiner Bogenschütze und muss ausgestattet mit zwei Joysticks alle Gegnerwellen überstehen. Die Steuerung ist dabei ganz einfach: Mit links wird die Spielfigur bewegt, mit rechts die Schussrichtung bestimmt. Zudem gibt es einen Auto-Button, der die komplette Steuerung der Waffe übernimmt. Das sorgt dafür, dass man nur noch durch die Gegend laufen muss, was schnell ein wenig eintönig wird.

Und genau das ist es, was mich an Cube Knight ganz und gar nicht begeistern kann. Dem Spiel fehlen die Überraschungen, der Nervenkitzel. Daran können auch die relativ leicht zu bewältigenden Endgegner nichts ändern. Einzig allein das Level-System und die neu erlernten Fähigkeiten lassen etwas Spannung vermuten.

Das K.O.-Kriterium des Spiels ist aber wohl das Hauptmenü. In Cube Knight können irgendwelche Gebäude gebaut werden, von denen ich bislang überhaupt nicht verstehe, wofür sie überhaupt gut sind und was man damit anfangen soll. Am Ende bleibt so auch der Spielspaß auf der Strecke und statt Cube Knight empfehle ich euch viel lieber Dead Venture, das tatsächlich Spaß macht.

WP-Appbox: Cube Knight : Battle of Camelot (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Cube Knight: Neuer Dual-Stick-Shooter mit netter Optik ist nur Einheitsbrei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype-Chats jetzt auch ohne Anmeldung möglich

Skype Anonymer ChatSkype-Chats können nun auch ohne Benutzerkonto geführt werden. Beim Aufruf von Skype im Webbrowser steht alternativ zur Anmeldung nun auch die Möglichkeit zur Verfügung, einen Chat ohne vorherige Anmeldung zu beginnen. Für das schnelle Skype-Gespräch zwischendurch genügt es, einen frei wählbaren Benutzernamen einzugeben. Anschließend erhaltet ihr einen Link, über den ihr andere Personen in euren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augmented Reality: Apple testet smarte Brille

Tim Cook wird nicht müde zu erwähnen, dass die erweiterte Realität (Augmented Reality) ein großer Markt für Apple ist und dieser in Zukunft noch weiter wachsen wird. Bisher hat Apple in diesem Marktbereich noch kein eigenes Produkt - aber diverse Patente deuten darauf hin, dass Apple an Produkten im Bereich AR beziehungsweise VR (Virtual Reality) arbeitet. Nun berichtet Bloomberg, dass Apple...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augmented Reality: Apple entwickelt angeblich eine eigene AR-Brille

AR Brille

Die "Smart Glasses" aus Cupertino sollen einem Medienbericht zufolge mit dem iPhone verbunden sein, wie man es schon von der Apple Watch kennt. Aktuell sollen interne Tests laufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZeroDay-Sicherheitslücke in iOS 10 kann teuer und gefährlich werden

IT-Kriminalität gefährdet unsere Sicherheit

Eine Sicherheitslücke in der Browser-Engine von iOS 10 kann von Angreifern genutzt werden, um bösartigen Code auf ein iOS-Gerät zu bringen. Damit ist die Übernahme eines Gerätes aus der Ferne möglich. Die Lücke wird bereits aktiv ausgenutzt und Nutzer können leicht betroffen werden.

Vor geraumer Zeit demonstrierte ein jugendlicher Hacker einen Angriff, der es erlaubte die Notrufnummer 911 beliebig oft zu wählen. Er wollte damit ins Bug Bounty-Programm von Apple aufgenommen werden. Dies erregte die Aufmerksamkeit des Sicherheitsforschers Collin Mulliner. Er entwickelte nun einen Hack, der es erlaubt, beliebige Nummern zu wählen, ohne dass der Nutzer dies unterbinden kann.

Verbreitung von iOS 10 - Mixpanel

Verbreitung von iOS 10 – Mixpanel

Ich war zugleich unheimlich glücklich und am Boden zerstört, so Collin Mulliner, letzteres, weil es so einfach war diesen Dialer-Angriff zu schreiben. Zunächst sah es so aus, als wäre das Problem allein auf die Twitter-App beschränkt. Dort zeigte man sich allerdings wenig interessiert und schloss das Ticket des Sicherheitsfachmanns nach wenigen Tagen wieder. Dieser wurde daraufhin ungehalten und ging der Sache weiter nach.

Alle Anwendungen, die Web-Inhalte anzeigen, betroffen

Es stellte sich heraus, dass das Problem in der WebView-Komponente von iOS steckt, die Webinhalte außerhalb des Browsers darstellt. Diese Funktion nutzen zahlreiche Apps und es genüg Nutzer dazu zu bringen einen präparierten Link zu klicken. Einzig Chrome und Safari sind sicher. Apple stehe in der Pflicht das Wählen von Nummern ohne Bestätigung grundsätzlich unmöglich zu machen, so der Spezialist. Er wies gleichzeitig darauf hi, dass DOS-Attacken auf Notrufzentralen oder Anrufe zu extrem teuren Servicenummern ein beträchtliches Problem darstellen.

The post ZeroDay-Sicherheitslücke in iOS 10 kann teuer und gefährlich werden appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in iOS 10.2 Beta 3: iMessage-Effekt mit Herz, keine Video-App

Apples gestern ausgeteilte dritte Beta von iOS 10.2 bringt auch dieses Mal eine Reihe von Neuerungen mit. Der Fokus des Software-Updates liegt generell auf den 72 zusätzlichen Emojis, die das iPhone und iPad erreichen. Auch einen neuen iMessage-Effekt namens „Celebrate“ gibt es – ebenso wie die Möglichkeit, die Kameraeinstellungen zu speichern. Über die Neuheiten berichteten wir hier.

bildschirmfoto-2016-11-15-um-08-39-26

Beta 3 befasst sich nun mit einer ganzen Reihe von Feinheiten, die wir im Folgenden kurz auflisten werden.

Apple entfernt Video-App. In den USA wird die seit Jahren nativ installierte Video-App künftig durch die deutlich mächtigere TV-App ersetzt. Diese ist seit Beta 2 Bestandteil des Betriebssystem, aber nicht in Deutschland verfügbar. Deutsche Nutzer werden die Änderung nicht haben.

SOS-Funktion wieder entfernt. Ebenfalls verschwunden ist die seit Beta 2 ebenfalls verfügbare SOS-Funktion. Sie hatte es erlaubt, durch mehrmaliges Drücken der Lock-Taste Hilfe zu holen. In Deutschland war die Funktion zwar sowieso noch nicht verfügbar, nun hat sie Apple aber auch in anderen Ländern zurückgezogen. Außer in Indien, wo der Konzern das Feature offenbar jetzt testen möchte.

Neuer iMessage-Bildschirm-Effekt. Neben dem seit Beta 1 verfügbaren „Celebration“-Bildschirm-Effekt in iMessage hat Apple nun die Option „Mit Liebe senden“ in der Nachrichten-App ergänzt. Chat-Mitteilungen werden dann mit Herzen versendet.

bildschirmfoto-2016-11-15-um-08-40-36

Ansonsten bringt die Beta einen Einstellungs-Bereich für die in den USA verfügbare TV-App mit. Dies tangiert deutsche Nutzer derzeit aber wenig.

iOS 10.2 Beta 3 im Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags

BMW golem: BMW will nächstes Jahr 100.000 E-Autos verkaufen: 2017 sollen 100.000 elektrisch angetriebene BMW verkauft werden. Dies sagte Harald Krüger, Konzernchef des Automobilherstellers, der Süddeutschen Zeitung. Damit sind allerdings sowohl reine Elektroautos wie der BMW i3 als auch Hybridfahrzeuge wie der i8 gemeint, die einen Verbrennungsmotor und einen Elektroantrieb[...]

Der Beitrag FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So entfernen Sie Erweiterungen in Safari 10

Seit langer Zeit erlaubt es Apple Entwicklern Erweiterungen für seinen Safari-Browser am Mac zu entwickeln. Auch die Version 10 macht hierbei keine Ausnahmen. Im Laufe der Zeit kann es dennoch vorkommen, dass die Erweiterung nach Aktualisierungen des Browsers nicht mehr oder nicht mehr korrekt funktionieren. Dann ist es das Beste sie einfach zu deaktivieren beziehungsweise zu entfernen. Wir zeigen Ihnen, wie das genau funktioniert. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Spenden an gemeinnützige Organisationen ab sofort möglich

Mit Apple Pay bietet Apple seit über zwei Jahren einen mobilen Bezahldienst an. In etwas mehr als zehn Ländern können Kunden per Apple Pay aktuell bezahlen. Mit iOS 10 und macOS Sierra startete Apple Pay im Web per Safari-Browser. Händler können sich dazu entscheiden, einen „Apple Pay“-Button einzubauen, so dass Kunden ihre Einkäufe per Apple Pay bezahlen können.

apple_pay_unicef

Apple Pay: Spenden an gemeinnützige Organisationen ab sofort möglich

Ab sofort verwenden viele gemeinnützige Organisationen Apple Pay als Bezahlmöglichkeit. Dies ermöglicht es, dass ihr schnell, bequem und sicher eure Spende per Apple Pay tätigen könnt.

“We’re making it incredibly easy to give back with Apple Pay,” said Jennifer Bailey, Apple’s vice president of Apple Pay. “Websites and apps tell us they see twice as many people actually completing a purchase with Apple Pay than with other payment methods. We think offering such a simple and secure way to support the incredible work nonprofits do will have a significant impact on the communities they serve.”

Schon jetzt sind zahlreiche namhafte Organisationen an Bord. Spenden per Apple Pay sind ab sofort an folgende gemeinnützige Organisationen möglich

In Kürze gesellen sich folgende Organisationen hinzu

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-App ersetzt in den USA die alte iOS-Videos-App

Tv App HeaderGestern Abend hat Apple die dritte Beta-Version von iOS 10.2 freigegeben. Auch dieses Mal bringt das Update nicht nur die üblichen Fehlerbehebungen und Verbesserungen, sondern im Vergleich zur Vorgängerversion auch erwähnenswerte Änderungen. Apples neue TV-App soll die bisher auf iOS-Geräten standardmäßig installierte Videos-App offenbar komplett ersetzen. Dies zunächst allerdings nur in den USA, denn dort […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp führt Videoanrufe ein

WhatsApp Videoanruf

Die Facebook-Tochter führt in den nächsten Tagen Videotelefonate für alle Nutzer ein. Sie sollen komplett verschlüsselt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: So schickt Ihr am Mac iMessages ohne iMessage

So schreibt Ihr noch schneller und einfacher iMessages.


Wie die Website „Finer Things in Tech“ erklärt, müsst Ihr am Mac nicht einmal die Nachrichten-App öffnen, um iMessages zu schreiben. Denn es funktioniert auch über die Mitteilungszentrale. Dafür braucht Ihr fünf Schritte:

imessage

  1. Ihr öffnet die Mitteilungszentrale – entweder mit einem Klick auf das Symbol ganz oben rechts in Eurer Mac-Menüleiste, oder mit einem Zweifinger-Wischer von rechts auf dem Trackpad.
  2. Dann müsst Ihr darauf achten, dass ganz oben der linke Tab „Heute“ geöffnet ist, und nicht das danebenstehende „Mitteilungen“.
  3. In „Heute“ könnt Ihr ganz unten auf „Bearbeiten“ klicken. Hier zieht Ihr dann das Objekt „Sozial“ in Eure Mitteilungszentrale an die gewünschte Stelle.
  4. Et voilà – nun könnt Ihr aus der Mitteilungszentrale iMessages schreiben, oder auch auf Twitter, Facebook und LinkedIn posten.
  5. Der Tipp ist für Sierra, wir haben ihn aber auch mit El Capitan erfolgreich getestet.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBay-App jetzt mit verbesserter Suche und mehr Übersicht

Die eBay-App liegt in neuer Version zur Installation bereit. Folgende Änderungen greifen ab sofort.

ebay app

Ihr stöbert gerne bei eBay (App Store-Link) oder kauft dort sogar bevorzugt ein? Dann gibt es jetzt für die iPhone- und iPad-App Verbesserungen. Version 5.5.1, die hierzulande nur auf Fehlerverbesserungen aufmerksam macht, hat jedoch mehr als nur Korrekturen erhalten. Ab sofort gibt es eine neue Art des Stöberns. Über die Kategorien könnt ihr jetzt die besten Deals, trendige Produkte und mehr ausfindig machen.

Dort könnt ihr euch einfach in die entsprechende Kategorie klicken und auf die verfügbaren Produkte zugreifen. Ihr seht die besten Rabatte oder die am meistverkauften Produkte. Des Weiteren können Verkäufer jetzt auch Fotos aus der iCloud-Bibliothek auswählen, um Angebote auch unterwegs mit iPhone und iPad einstellen zu können. Weiterhin könnt ihr natürlich Produkte kaufen oder Preisvorschläge abgeben. Das Stöbern in den Inseraten funktioniert natürlich ohne eBay-Account, für Käufe und Verkäufe wird aber ein Konto beim Aktionshaus benötigt.

Ich muss sagen, dass mir die eBay-App ganz gut gefällt, von mir aber auch recht wenig verwendet wird. Meine gelegentlichen Einkäufe tätige ich immer am Rechner. Ein Vorteil der iOS-Version: Ihr könnt euch ganz einfach via Touch ID identifizieren und müsst nicht stets euer Passwort eingeben. Zudem gibt es auch eine Anbindung an 1Password.

Amazon oder eBay?

Einkäufe tätige ich bei eBay sporadisch und nur dann, wenn es wirklich gute Angebote gibt. In den WOW-Deals des Tages sind ab und an ein paar interessante Deals mit dabei. Ansonsten bin ich aber ein Amazon-Käufer. Der schnelle Versand, die einfache Abwicklung und das Melden von Problemen ist bei Amazon einfach unschlagbar.

WP-Appbox: eBay – Kaufen, verkaufen, bieten, sparen! (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel eBay-App jetzt mit verbesserter Suche und mehr Übersicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Burrito Bison: Launcha Libre – beliebtes Browser-Game neu für iOS

Mit viel Krawall ist in der letzten Woche Burrito Bison: Launcha Libre von Kongregate und Juicy Beast in den AppStore gesmasht.

Der Gratis-Download für iPhone und iPad bringt die neue Version des beliebten Online-Games wieder auf unsere iOS-Geräte, nachdem bereits 2012 Burrito Bison (AppStore) erschienen war. Die neue Universal-App bietet das gleiche Gameplay, aber auch ein paar Neuerungen.

Wieder müsst ihr mit dem Wrestler Burrito Bison möglichst weit durch die Gegend fliegen und so viele Gummibärchen plattmachen, wie nur irgendwie möglich. In jeder Runde katapultiert ihr euch zunächst aus den Ringseilen in die Lüfte, um dann per Taps in Richtung Boden zu smashen und dort hoffentlich auf wegrennende Gummibärchen zu treffen. Die katapultieren euch wieder in die Höhe, bis euch irgendwann der Schwung ausgeht und ihr auf dem harten Boden der Realität landet.

Massenhaft Upgrades

Bis dahin habt ihr hoffentlich möglichst viele Münzen gesammelt, die ihr im prall gefüllten Shop in zahlreiche Verbesserungen und Upgrades investieren könnt. Dort gibt es auch neue Gummibären, die euch mit verschiedenen Dingen (z.B. einen Pogo-Stab) zu immer neuen Weiten und immer mehr Münzen verhelfen.

Auch wenn das Gameplay von Burrito Bison: Launcha Libre (AppStore) eigentlich recht eintönig ist und es immer nur auf das Tappen im richtigen Moment ankommt, ist der Gratis-Download durchaus kurzweilig und unterhaltsam. Man kann zunächst recht schnell recht viele Dinge im Shop freischalten, sodass es immer wieder neue Sachen zu entdecken gibt. Das erhöht die Motivation frei nach dem Motto: ach, eine Runde geht noch…

Der Beitrag Burrito Bison: Launcha Libre – beliebtes Browser-Game neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: 15 Prozent Bonus-Guthaben bei Lidl

[​IMG]

Lidl bietet in Deutschland diese Woche 15 Prozent Bonus-Guthaben beim Kauf von iTunes-Karten im Wert von 25 oder 50 Euro. Das Angebot gilt bis Samstag, 19. November. Der Bonus beläuft sich auf 3,75 bzw. 7,50 Euro und wird in Form eines zusätzlichen iTunes-Codes auf dem Kassenbon gewährt.

Umgerechnet auf einen Rabatt (28,75 Euro bekommen und nur 25 Euro bezahlen bzw. 57,50 Euro bekommen und nur 50 Euro...

iTunes-Karten: 15 Prozent Bonus-Guthaben bei Lidl
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyber Monday Woche: Netatmo Wetterstation, Hue-Starterkits und mehr

netatmo-500Ende November an wird ja mittlerweile auch hierzulande alljährlich mit dem „Black Friday“ der Shopping-Marathon vor Weihnachten eingeläutet. Amazon zählt bereits die Tage bis dorthin und hält nun täglich zusätzliche Sonderaktionen bereit. Am heutigen Dienstag gibt es die Netatmo Wetterstation und Zubehör deutlich günstiger als regulär. Das Starterkit beispielsweise ist bereits für 118 Euro erhältlich. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Apple hat Touchscreen – MacBooks ausprobiert“

MacBook Pro 2016 Apple

Seit gut zwei Jahren werden sogenannte Convertibles immer beliebter und geläufiger. Sie zeichnen sich vorrangig dadurch aus, dass sie Computer und Tablet in einem Gerät vereinen. Ein dafür wichtiges Feature: Der Touchscreen. Schon oft wurden Stimmen laut, die auch einen Touchscreen für Apple’s MacBook forderten. Phil Schiller spricht Klartext.

Steven Levy von Backchannel sprach mit Phil Schiller beim Test des neuen MacBook Pro mit TouchBar. Schiller erläuterte dabei Apple’s Meinung in der Frage, ob Touchscreens in MacBooks Sinn machen.

“Our instincts were that it didn’t, but, what the heck, we could be wrong—so our teams worked on that for a number of times over the years.“ […] “We’ve absolutely come away with the belief that it isn’t the right thing to do. Our instincts were correct.”

So wie es aussieht ist für Apple die TouchBar die sinnvollste Variante einer Touchscreen-Integration in den Laptop des Unternehmens. Bereits vor einigen Jahren hatte sich auch Steve Jobs zum Einsatz von Touchscreens geäußert. Seine damalige Aussage ist kaum abzustreiten:

We’ve done tons of user testing on this, and it turns out it doesn’t work. Touch surfaces don’t want to be vertical. It gives great demo but after a short period of time, you start to fatigue and after an extended period of time, your arm wants to fall off. it doesn’t work, it’s ergonomically terrible. Touch surfaces want to be horizontal, hence pads.

Des weiteren sei es „eine Katastrophe“ auf dem Desktop mit den Fingern zu navigieren, so Schiller. Menüleisten und allgemein das Interface müssten neu designt werden, damit sie ordentlich mit den Fingern benutzt werden könnten, ohne sich ständig zu vertippen. Dann allerdings wäre die Userexperience für diejenigen, die eine klassische Maus oder ein Trackpad benutzen, ruiniert, da die Bedienflächen für den Touchscreen ausgelegt wären – also größer als für eine Maus nötig (man stelle sich vor, ein iPad mit einer Maus zu bedienen…).

Um schlussendlich nochmals auf die am Anfang erwähnten Convertibles zurückzukommen: Zum einen aus dem gerade genannten Grund, zum anderen wegen Phil Schillers Aussage, dass „jedes Gerät für sich“ (iPhone, iPad, Watch, Mac) „dem Kunden etwas einzigartiges bieten würde“, kann davon ausgegangen werden, dass Apple keinen Beitrag zu der Entwicklung dieser Computerhybriden leisten wird. In Cupertino scheint man von dieser Gerätekategorie ganz offensichtlich nicht überzeugt zu sein.

Wer wissen möchte, was Phil Schiller noch gesagt hat, findet den Artikel >>hier<<

The post „Apple hat Touchscreen – MacBooks ausprobiert“ appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Absage: Kein iMac mit Touchscreen!

apple-retina-imacs

Wir waren durchaus begeistert, als Microsoft seinen neuen iMac-Konkurrenten auf den Markt gebracht hat, da man Apple nun in der Pflicht sieht etwas Ähnliches auf den Markt zu bringen, um dem Bereich „Grafik“ etwas komplett Neues zu geben. Doch wie es aussieht möchte Apple beim Mac keinen Touchscreen verbauen und damit gibt Apple auch einem großen iMac mit Touchscreen sofort eine Abfuhr. Phil Schiller gab an, dass der Mac nicht für einen Touchscreen gemacht sei und man mit der TouchBar eine Möglichkeit gefunden habe, um das Problem zu lösen und um nochmals mehr Usability in das Gerät zu bekommen.

Schiller argumentiert, dass man sowohl die Software als auch die Hardware so anpassen müsste, dass ein gutes Nutzererlebnis nicht mehr garantiert werden könnte. In diesem Zuge lässt Schiller auch verlauten, dass man mit in den vergangenen Jahren mehrfach Prototypen getestet habe und deshalb zu dieser Erkenntnis gekommen sei.

Aus diesem Grund versucht man andere Lösungen zu finden, die deutlich praktikabler sind. Natürlich ist dies für viele Apple-Fans eine Enttäuschung, da andere Hersteller wie DELL oder auch Microsoft genau in diese Kerbe schlagen. Es wird spannend, wie Apple die Touch-Gesten nun beim iMac oder bei einem MacPro unterkriegen will, ohne das Display oder eine externe Tastatur zu verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller erteilt Touchscreen-Macs erneut eine Absage

Während andere Hersteller nicht nur bei ihren Notebooks inzwischen auch Touchscreens zum Einsatz bringen, hat Apple in der Vergangenheit bereits mehrfach betont, dass man sich hierfür kein Einsatzszenario vorstellen könne, welches ergonomisch vernünftig umzusetzen wäre. Dies wurde noch noch einmal von Apples Marketing-Chef Phil Schiller in einem Interview mit Backchannel, ausführlich dargelegt. Neben der Ergonomie spielt dabei auch Apples Ökosystem eine große Rolle. Laut Schiller würde ein Touchscreen im MacBook nicht ausreichen, da man hierdurch einen Split zwischen den mobilen und den stationären Macs herbeiführen würde. Würde man hingegen auch beim iMac einen Touchscreen einführen, wäre dies absurd, da dieser nun mal komplett auf die Bedienung per Tastatur und Maus ausgelegt sei, was bei einem Desktop-Rechner auch am meisten Sinn mache.

Der Nutzer würde nicht seine Hand von einer dieser beiden Eingabemethoden fortbewegen, um den Touchscreen zu nutzen. Daher sei die Touch Bar ein idealer Kompromiss, da sie sich direkt in der Tastatur befinde. Zwar habe man bereits mit Touchscreens am Mac experimentiert, dies aber aus den genannten Grunden für wenig sinnvoll befinden. Man habe sich bei Apple daher für den kleinsten gemeinsamen Nenner entschieden.

Auch zu der Kritik an den neuen MacBook Pro äußerte sich Schiller in dem Interview erneut. Ihm zufolge sei der große Unterschied zwischen denjenigen, die das neue MacBook Pro so vehement kritisieren und denen, die es lieben vor allem darin, dass erstere es noch nicht selber ausprobiert hätten. Ab dieser Woche sollen jedoch endlich auch die ersten Modelle in den Apple Retail Stores bereitstehen, wo sie dann jeder selbst ausprobieren kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Customer Manager: Outlook behält den Kunden im Blick

Customer Manager: Microsoft erweitert Outlook

Mit Office 365 und Outlook sollen Unternehmen besser ihren Umgang mit den Kunden planen können. Der neue Customer Manager sammelt nicht nur Informationen, sondern bereitet sie auch auf und erinnert Nutzer rechtzeitig an Termine.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwischenablagen-Manager “Paste” nach Update auf Version 2.0 erstmals auf 1,99 Euro reduziert

Mit Paste kann das Arbeiten am Mac vereinfacht werden. Jetzt ist die Applikation endlich wieder im Angebot.

paste-pinboards

Jeder Nutzer wird ein paar praktische Apps installiert haben, die das Arbeiten vereinfachen. Ich komme zum Beispiel nicht mehr ohne ReadKit oder CopyLess aus, auch TextExpander gehört bei mir zur Grundausstattung. Heute möchten wir aber auf die Reduzierung bei Paste (Mac Store-Link) aufmerksam machen. Die Mac-App wurde im Juni dieses Jahres auf Version 2.0 aktualisiert und kann seitdem erstmals vergünstigt geladen werden. Statt 9,99 Euro verlangt der Entwickler nur noch 1,99 Euro.

Mit Version 2.0 haben einige neue Funktionen Einzug gehalten. Mit den Pinboards hat der Entwickler eine Möglichkeit eingeführt, mit denen man seine Zwischenablage besser organisieren kann, Listen erstellen und auf favorisierte Snippets schnell zugreifen kann. Des Weiteren können alle Snippets per Quick Look, also mit einem Klick auf die Leertaste, in einer großen Vorschau geöffnet werden, um so das ganze Snippet einsehen zu können. Ebenso neu sind individuelle Shortcuts und neue Farben für Snippets. Bisher warten wir immer noch auf die angekündigte iOS-Version, wobei mit iOS 10 und macOS Sierra die Verwaltung der Zwischenablage ja mit On-Bord-Mitteln geregelt werden kann.

Paste nistet sich in der Mac-Menüzeile ein. Alle kopierten Elemente, seien es Texte, Bilder, Links, Fotos und mehr, werden mit Paste archiviert. In den Einstellungen lässt sich festlegen, wie viele Elemente Paste maximal speichert. Jederzeit habt ihr somit Zugriff auf die in der Zwischenablage abgelegten Elemente, die sich mit einem Doppelklick wiederverwenden lassen.

paste-quicklook

Da es bei vielen Schnipseln auch unübersichtlich werden kann, haben die Entwickler eine Suche integriert. Ebenfalls lassen sich Elemente als „Plain Text“ speichern, so dass alle Formatierungen entfernt werden. Die Aufmachung von Paste kann sich wirklich sehen lassen, hier macht das Arbeiten mit der Zwischenablage echt Spaß.

Ebenfalls sehr praktisch: Ihr könnt in den Einstellungen Programme ausschließen, damit dort kopierte Elemente nicht in Paste hinterlegt werden – sinnvoll für Passwort-Manager und ähnliche Anwendungen. Auch wenn mir Paste vor allem optisch zusagt, bin ich nicht von CopyLess weggekommen. Im Endeffekt hängt es vom persönlichen Geschmack ab, da die Programme alle sehr ähnliche Funktionen bieten.

WP-Appbox: Paste – smart clipboard history & snippets manager (1,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Zwischenablagen-Manager “Paste” nach Update auf Version 2.0 erstmals auf 1,99 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: So erhalten Sie mehr Details für Fotos

Bereits vor der Vorstellung von iOS 10 war klar, dass Apple in diesem Jahr die Fotos-App ein weiteres Mal überarbeiten wird und viele aus iPhoto bekannte Funktionen zurückkehren lässt. Mit coolen neuen und alten Features besticht die neue Fotos-App ungemein und kann endlich wieder Orte auf einer Karte anzeigen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese und weitere Informationen aufrufen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts Entwicklungsumgebung Visual Studio kommt auf den Mac

Die meisten Softwareentwickler am PC werden früher oder später schon einmal mit Microsofts Entwicklungsumgebung Visual Studio in Berührung gekommen sein. Diese wird auf der am Mittwoch beginnenden Entwicklerkonferenz Connect() offenbar nun erstmals auch auf den Mac springen. Dies nahm jedenfalls ein inzwischen wieder entfernter Eintrag im Microsoft-Blog veröffentichter Eintrag vorweg. Nimmt man diesen als Basis, dürfte Microsoft am Mittwoch auch gleich eine Vorabversion von Visual Studio für Mac bereitstellen. Mit der Entwicklungsumgebung will Microsoft aller Wahrscheinlichkeit nach vor allem versuchen, seine eigenen Technologien, wie beispielsweise Microsoft Azure in mobilen Apps platzieren. Neben Apps für iOS und den Mac soll dabei auch Android bedient werden.

Unklar ist indes, ob Visual Studio für den Mac, ähnlich wie beispielsweise Xcode, kostenlos erscheinen oder wie unter Microsoft kostenpflichtig sein wird. Projekte, die auf einer der beiden Plattformen entstanden sind, sollen sich aber auf jeden Fall austauschen lassen, so dass man die Entwicklung beispielsweise auf einem Mac beginnen und auf einem PC fortsetzen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: 13 Zoll MacBook Pro ohne Touch Bar vs. 13 Zoll MacBook Air

Seit der Präsentation des neuen MacBook Pro 2016 habt ihr mittlerweile drei 13 Zoll Modelle der MacBook-Familie beim Kauf zur Auswahl. Soll es das neue 13 Zoll MacBook Pro ohne Touch Bar sein? Oder doch lieber mit Touch Bar? Oder fällt die Wahl auf das 13 Zoll MacBook Air?

13_air_vs_pro

Video vergleicht 13 Zoll MacBook Pro ohne Touch Bar mit 13 Zoll MacBook Air

Auf welches 13 Zoll MacBook eure Wahl fällt, steht und fällt mit euem Einsatzzweck und mit dem Geldbeutel. Muss es zwingend ein Retina Display sein? Ja,dann fällt schonmal das MacBook Air raus. Soll das Modell um die 1000 Euro kosten, so geht die Entscheidung eher in Richtung MacBook Air.

Dies sind jedoch nicht die einzigen Unterscheidungsmerkmale zwischen den Geräten. Es gibt Unterschiede beim verbauten Prozessor, der Grafikeinheit, dem verbauten SSD, beim Akku, beim Trackpad, beim Gewicht, bei den Abmessungen, bei den Anschlüssen, beim Design und bei weiteren Aspekten.

Das eingebundene Video vergleich das aktuelle 13 Zoll MacBook Air mit dem neuen 13 Zoll MacBook Pro ohne Touch Bar. Solltet ihr vor der Kaufentscheidung stehen oder einfach nur an den Unterschieden der Geräte interessiert sein, so investiert etwas mehr als 4 Minuten und guckt euch das Video an.

Tipp: Wir haben natürlich noch einen Tipp für euch, wir ihr euch das aktuelle MacBook Pro 2016 deutlich billiger schnappen könnt. Der Online-Händler MacTrade hat neue Gutscheine aufgelegt, mit denen ihr satten 150 Euro Rabatt aufs neue MacBook Pro erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App WelectGO: Gratis mit Bus und Bahn durch Düsseldorf

Mit der App WelectGO nutzt Ihr in Düsseldorf Busse und Bahnen kostenlos.

Die Macher des Dienstes, der zum Start für viel Furore gesorgt, verfolgen ein einfaches Ziel: Ihr schaut etwas Werbung und von dem so erhaltenen Umsatz wird Euer Ticket bezahlt. Das Ticket selbst kaufen die Entwickler zum normalen Preis bei der Rheinbahn. Getragen wird WelectGO von Sponsoren, deren Filmchen laufen.

welect-go-screen

Dank Werbung kostenlos Bus- und Bahn-Fahren

Vor der Fahrt dürft Ihr wählen, welche der angebotenen Clips Euch interessieren würden. Die eigene Auswahl hat den Vorteil, dass Ihr nur Videos sehen müsst, die Euch auch interessieren.

Danach wird die Werbung abgespielt und sobald Ihr mit dem Anschauen durch seid, gibt es das Ticket für Bus und Bahn. Ihr habt die Wahl zwischen drei Stationen (Kurzstrecke) und dem kompletten Tarifgebiet, also ganz Düsseldorf.  Die Fahrt-Berechtigung wird per QR-Code innerhalb der App erteilt.

Großer Ansturm und Engpässe

Wichtig zu wissen: Zum Start der App Anfang November war das Interesse so groß, dass die erste Fuhre der Frei-Tickets schnell ausverkauft war. Nachschub soll aber regelmäßig kommen.

Wie gefällt Euch die Idee hinter der App?

WelectGo WelectGo
(24)
Gratis (iPhone, 15 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Diese Mac-Apps unterstützen die Touch Bar

Macbook Pro Top Picks App StoreDas neue MacBook Pro mit Touch Bar erreicht in diesen Tagen die ersten Kunden. Im Mac App Store findet sich passend dazu nun eine Auswahl von Anwendungen, die bereits für die neue Multitouch-Eingabemöglichkeit optimiert sind. Mit dabei sind natürlich die Apple-Apps Final Cut Pro, Motion und Compressor sowie das im Rahmen der MacBook-Vorstellung präsentierte DJ-Programm […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet angeblich an smarter Brille nach dem Vorbild von Google Glass

Apple CEO Tim Cook hat bei mehr als einer Gelegenheit betont, dass die Bereiche Virtual und vor allem Augmented Reality in Zukunft eine wesentliche Rolle spielen werden und dass Apple auch in diesem Feld mitmischen wird. Dabei wird vor allem den sogenannten Wearables eine wichtige Rolle zukommen. Mit der Apple Watch hat Apple bereits ein solches Gerät auf dem Markt. Der nächste Schritt könnte nun eine smarte Brille, sogenannte "Smart Glasses" werden, wie Bloomberg berichtet. Zwar sei noch keine endgültige Entscheidung gefallen, ob man ein solches Produkt auf den Markt bringen werde, es existieren jedoch immerhin bereits Prototypen mit denen Apple experimentiert. Diese sollen sich, ähnlich wie die Apple Watch, drahtlos mit dem iPhone verbinden und dem Träger "images and other information" anzeigen. Vorstellen kann man sich dies dann ähnlich wie bei einem Head-Up Display (HUD) im Auto. Sollte Apple die Entwicklung mit Nachdruck vorantreiben, könnte das Produkt bereits 2018 auf den Markt kommen.

Mit einer smarten Brille würde sich Apple damit in etwa an Google Glass orientieren. Auch hier kommen Augmented Reality Elemente zum Einsatz. Gesteuert wird die Brille über Sprachbefehle, über die sich dann beispielsweise (Video-)Telefonanrufe auslösen, Wetterinformationen anzeigen oder Fotos schießen lassen. Vor allem aufgrund von Datenschutzgründen hat Google die Entwicklung der Brille Anfang vergangenen Jahres eingestellt. Es bliebe abzuwarten, wie Apple diese Probleme umgehen könnte. Allerdings wäre es nicht das erste Mal, dass Apple eine Lösung für eine Problemstellung finden würde, an der andere Unternehmen gescheitert sind.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bayern-Star Thiago: Riesenkrach mit Vodafone

Vodafone ist „Provider des Jahres“ – doch Bayer-Star Thiago sieht das wohl anders.

Erst einmal zur Auszeichnung: Das unabhängige Institut „Deutschland Test“ mit Sitz in München hat Vodafone Deutschland als „Preis-Leistungs-Sieger 2016“ ermittelt und mit dem Prädikat „Gold“ ausgezeichnet.

1000 Marken aus 82 Branchen wurden in dieser Studie untersucht. In der Kategorie der Mobilfunkanbieter erreichte Vodafone als einziges Unternehmen den maximal möglichen Wert von 100 Punkten.

thiago

So weit, so Wut. Denn Thiago Alcantara, spanischer Mittelfeldstar des FC Bayern mit brasilianischen Wurzeln („Thiago oder nix!“), hat mächtig Zoff mit Vodafone. Und er ließ auf Twitter seinem Ärger vor aller Welt (ist gleich 2,91 Millionen Follower) freien Lauf. Demnach wartet er seit über zwei Wochen auf die Zustellung seiner neuen SIM-Karte.

Der Service von Vodafone Deutschland, so Thiago, sei ein Desaster. Vodafone Spanien antwortete ihm und bat dem Kicker um eine DM. Das war aber offenbar nicht die richtige Lösung für Thiago, der weiter grantelte. Er ging so weit, die Vodafone-Mitarbeiter als Lügner zu bezeichnen. Laut Vodafone-Tweet wurde der Fall danach geklärt, bisher hat Thiago jedenfalls nicht mehr öffentlich geschimpft.

Warum nicht Telekom?

Bleibt die Frage: Warum telefoniert Thiago nicht mit Bayern-Hauptsponsor Telekom, der die Spieler an sich mit besten Verträgen versorgen sollte.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Start schon 2018: Apple arbeitet angeblich an AR-Datenbrille

Shortnews: Der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet unter Berufung auf die üblichen – nicht namentlich genannten – Quellen, dass Apple gerade intensiv dabei ist, das Potential von smarten Datenbrillen auszuloten. Dabei soll das Unternehmen an einem Gerät arbeiten, das der gescheiterten Google Glass sehr ähnlich ist.

img_0433

Über die Brille sollen dem Verbraucher Informationen direkt im Sichtfeld angezeigt werden. Angeblich hat Apple sogar schon ein paar kleine Testeinheiten der Gläser bei seinen Produzenten angefordert. Das legt nahe, dass die Entwicklung schon relativ weit vorangeschritten ist. Einen möglichen Start datiert Bloomberg sogar schon auf 2018.

Tim Cook hatte in der Vergangenheit immer wieder das hohe Potential von AR, also der Mischung aus digitalen Inhalten mit der Realität, betont. Eine solche Brille wäre Apples erster Schritt in diesem Bereich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von macOS Sierra 10.12.2, iOS 10.2 und tvOS 10.1

Genau eine Woche nach der Veröffentlichung der letzten Vorabversionen hat Apple gestern Abend die jeweils dritten Vorabversionen von macOS Sierra 10.12.2, iOS 10.2 und tvOS 10.1 an alle registrierten Entwickler und die Teilnehmer am Public Beta Programm verteilt. In den ersten Betas von iOS 10.2 waren bereits verschiedene neue Funktionen enthalten, darunter die Rückkehr der Sternebewertung von Musik, neue Hintergrundbilder, ein neues 3D Touch Widget für die Videos-App, eine Einstellung um den letzten Kamera-Modus zu speichern, die angekündigte TV-App (nur in den USA), neue Emojis, eine SOS-Funktion oder auch ein neuer Effekt für iMessage.

In der ersten Beta von tvOS 10.1 war zudem bereits eine erste rudimentäre Einbindung der angekündigten Single-Sign On Lösung enthalten. Die bereits in der vergangenen Version enthaltene TV-App ersetzt in der neuen Version nun die bisherige Videos-App und vereint somit sämtliche TV- und Video-Inhalte an einem zentralen Ort. Dies gilt allerdings vorerst ausschließlich für die USA und über den AppStore lässt sich die "alte" Videos-App auch nach wie vor wieder zurückholen. Die mit der letzten Beta eingeführte neue SOS-Funktion, wie man sie auch bereits von der Apple Watch unter watchOS 3 kennt, wurde in der neuen Version nun wieder entfernt und steht ausschließlich in Indien noch zur Verfügung. In iMessage hat sich dafür ein weiterer neuer Effekt namens "Love" hinzugefügt. Alle Neuerungen in der iOS-Beta haben die Kollegen von MacRumors in dem nachfolgenden Video zusammengestellt:



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eurer Unternehmen in Apple Maps eintragen – Teil der Siri-SEO-Strategie

Ihr besitzt ein Kleinunternehmen? Ihr möchtet in Apple Maps gefunden werden, damit Euch auch die sprach-basierte Optimierung bei der Suche durch Siri (oder einem anderen Sprachassisten) finden kann?

Geht auf mapsconnect.apple.com um mit dem Brancheneintrag. Es folgen NUTZUNGSBESTIMMUNGEN FÜR MAPS CONNECT (SMALL BUSINESS), die ihr einmalig bestätigen und akzeptieren solltet. Nun werdet ihr gebeten, einfach mal nach dem Unternehmen zu suchen, damit ihr dann darauf einen Anspruch erheben könnt.

iPB_AppleMaps_eintrag_160819

In der Regel wird Euer Unternehmen aber nicht gefunden und in der Darstellung aller Vorschläge aufgeführt, so dass ihr ganz unten bei der Ergebnisliste ein neues Unternehmen einfach hinzufügen könnt. Nun bietet Apple Maps das Unternehmen zu beschreiben und in Kategorien zu setzen. Sollte Eure Kategorie nicht dabei sein, könnt ihr auch gerne einen Vorschlag unterbreiten – haben wir auch gemacht.

Eine Telefonnummer wird ebenfalls noch benötigt. Wir haben mal für alle Fälle einen automatischen Anrufbeantworter eingefügt. Das ist aber keine wirklich gute Idee, denn Apple will die Telefonnummer mit einem Freischaltcode überprüfen. Daher solltet ihr eine Telefonnummer nehmen, die auch wirklich mit Eurem Unternehmen direkt verknüpft ist – macht auch Sinn, wenn der Eintrag seriös sein soll.

Nach dem Apple-Telefonat – eine elektronische Stimme gibt Euch den vierstelligen Code ein, könnt ihr auch schon Eure Adresse und „Art der Einheit“ angeben. Das ist beispielsweise ein Büro, Apartment, Untere Etage, Haltestelle, Hangar, Penthouse, Pier etc. – nun das Bundesland noch ergänzen und weiter geht es. Nun folgt eine Zusammenfassung und ihr trefft die Wahl auf eine logische Darstellung Eurer Adresse. Ich gebe zu, dass diese Art der Einheit dort mit aufgelistet ist und dies manchmal komisch erscheinen kann.

Um dem ganzen einen Feinschliff zu verpassen, bittet Euch das System die Stecknadel in die Nähe des Haupteingangs des Gebäudes zu stecken. Danach dürft ihr noch Eure Öffnungszeiten bestimmen. Bei einem Redaktionsbüro gibt es zwar keine bestimmten und strengen Öffnungszeiten, den Spaß mache ich mir aber trotzdem und trage mal Öffnungszeiten ein, in denen ich meine, wir erreichbar sind.

Abschliessend werden noch Eure Aktivitäten in den Social Media Kanälen, YELP und Eure Website abgefragt. Der wichtige telyou-Eintrag bei der Telnic übernimmt ein Dienstleister gerne für Euch. Jetzt merkt ihr auch langsam, warum Apple Maps Euch – als Eintrag für die Siri-SEO-Optimierung auch wichtig erscheinen sollte.

iPB_apple_maps_social_media_160819

Jetzt wird das Profil analysiert, um eventuell Fehler zu eruieren. Ihr könnt es prüfen und dann an Apple übermitteln. Ihr bekommt die Meldung:

Vielen Dank. Ihre Informationen wurden zur Prüfung übermittelt.

Wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir Ihre Änderungen prüfen.
Im Idealfall folgt kurz daraufhin Eure sehnlichst erwartete E-Mail.
Ihr habt weitere Fragen zu den Massnahmen bei Siri-SEO oder wir ihr Euer Unternehmen am besten digitalisiert? Sprecht uns einfach an.

Jetzt unserer News Site auf XING folgen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: