Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 652.900 Artikeln · 3,46 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Fotografie
3.
Medizin
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Referenz
7.
Fotografie
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Wetter
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Wetter
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Wetter
8.
Wetter
9.
Unterhaltung
10.
Dienstprogramme

Songs

1.
Luis Fonsi
2.
Helene Fischer
3.
Imagine Dragons
4.
Alice Merton
5.
Liam Payne
6.
Robin Schulz
7.
Adel Tawil
8.
DJ Khaled
9.
Ofenbach
10.
Shawn Mendes

Alben

1.
Die drei ???
2.
Imagine Dragons
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Helene Fischer
5.
Various Artists
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Michael Patrick Kelly
8.
KC Rebell & Summer Cem
9.
DJ Khaled
10.
Verschiedene Interpreten

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

293 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

8. November 2016

Apple reduziert die Preise für Adapter - Für kurze Zeit

[​IMG]

Apple reagiert offenbar auf die anhaltenden Beschwerden im Netz, dass die neuen MacBook Pro Laptops nicht nur zu teuer seinen, sondern man außerdem auch noch zahlreiche Adapter benötigen würde, mit einer zeitlich begrenzten Preissenkung der Adapter.

Beim letzten Apple-Event hatte der Konzern die neuen Geräte...

Apple reduziert die Preise für Adapter - Für kurze Zeit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht eigene Support App – zuerst in Holland

Apple hat am heutigen Abend eine hauseigene Support-App gelauncht.

Über die Anwendung war lange spekuliert worden. iTopnews.de berichtete schon im November 2015 über Gerüchte, dass eine eigene Support-App kommen könnte. Nun haben sie sich bewahrheitet. Allerdings erst mal nur in den Niederlanden.

apple-support-app-holland

Unsere europäischen Nachbarn kommen als bisher einziges Land in den Genuss der neuen eigenen Apple-Support-App. Womöglich will Apple die Support-App zunächst erst einmal in einem einzigen Land testen.

In der App Termine für Reparaturen machen

Die App (Screenshot via macrumors) spiegelt das Design der Support-Website quasi eins zu eins wider. Angezeigt wird beim Start der Anwendung eine Liste derjenigen Geräte, die der App-User besitzt. Dazu gibt es die Möglichkeit, Reparaturen in der App zu terminieren oder aus der App heraus mit Support-Mitarbeitern zu chatten. Apple selbst schreibt in der Anwendung:

„Need help? Apple Support app is your personalized guide to the best options from Apple. Find answers with articles tailored to your products and questions. Call, chat or email with an expert right away, or schedule a callback when it’s convenient. Get a repair at an Apple Store or a nearby Apple Authorized Service Provider. Apple Support is here to help.“

Wünscht Ihr Euch eine solche Support-App auch für den deutschen Store oder reicht Euch die Support-Website von Apple aus?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Air-Photos

Air-Photos ist ein Wi-Fi-basierten Netzwerk-Foto-Browser.

Möchten Sie direkt durch das iPad/iPhone die Fotos auf dem Computer sehen?
Sind die Fotos der Synchronisierung durch iTune echt belastend, insbesondere oft aktualisiert wird.
Spiegelreflexkamera hat Tausende von Fotos geschossen. Ihr iPad / iPhone wird nicht sie speichern.
Air-Photos kann Ihnen helfen.

Air-Fotos ist auch eine Foto-Sharing-Anwendung, mit denen Sie Fotos über das Netzwerk mit der Anderen teilenhaben können.

Funktionen von Air-Photos:
1.durch das iPad/iPhone die Fotos auf dem Computer sehen
2.Vorschaubild schnell sehen
3.Automatische Wiedergabe (Diashow), die Fotos mit zwei Fingern vergrößern und verkleinern, sehen Sie das nächste Bild durch Ziehung, hervorragend wie Foto-Viewer
4.verfügbaren AirPhotoServer im Netzwerk automatisch finden
5.Unterstützt Download uns das Sehen von Fotos offline
6.Sehen Sie die Fotos auf Ihrem iPad / iPhone direkt per PC-Browser.
7.Die Fotos auf Ihrem iPad / iPhone können als AirPhotoServer gelten. Die Anderen können die Fotos auf Ihrem iPad / iPhone mit Air-Fotos direkt sehen.
8.Ein Kennwort für jeden Ordner der Bilddatei kann festgelegt werden.
9.Unterstützt Air-Print,Twitter,Speichern von Fotos auf Handy Alben
10.Unterstützt Hochladen der Fotos durch den Browser auf iPad/ iPod
11.Unterstützt übergroße Fotos(10MB)
12.unterstützt Fotos der Raw-Format(.NEF .RC2)
13.unterstützt The new iPad/IPhone5
14.Unterstützt Löschen von Fotos auf dem Computer durch das iPad / iPhone
15.Unterstützt AirPlay Spiegelbild,External Display

Anweisungen zur Verwendung:
Die Installation vom AirPhotoServer auf Ihren Computer
1.Herunterladen und installieren AirPhotoServer auf Ihren Computer von Http://www.airphotohd.com(oder Http://download.airphotohd.com)
2.AirPhotoServer starten
3.Klicken Sie Image Folders auf AirPhotoServer und wählen das Bilder-Verzeichnis

Installieren Sie Air-Fotos auf Ihrem Gerät:
1.Herunterladen Sie Air-Fotos auf Ihrem Gerät
2.Feststellen Sie bitte, dass Ihr mobiles Gerät und der Computer im selben WiFi-Netzwerk
3.Starten Sie Air-Fotos und klicken Sie den Druckknopf der Aktualisierung oben rechts,um die Online-Liste zu aktualisieren.
4.blättern

WP-Appbox: Air-Photos (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet „Apple Pay Rabatt-Aktionen“ zu Weihnachten

Apple möchte seinen mobilen Bezahldienst Apple Pay weiter vorantreiben und startet zu Weihnachten eine neue Promo-Aktion. Vor wenigen Wochen und mit der Freigabe von macOS Sierra und iOS 10 hat Apple die Möglichkeit eingeführt, Apple Pay auch im Netz zu nutzen. Genau darauf zielt die Promo App ab.

apple_pay_weihnachten2016

„Apple Pay Rabatt-Aktionen“ zu Weihnachten

Unter dem Motto „Exclusive holiday offers with Apple Pay on the web“ hat Apple eine neue Promo gestartet. Um Apple Pay im Web zu bewerben. kooperiert Apple mit verschiedenen Händlern und bietet verschiedene Aktionen an.

Während der Weihnachtszeit kooperiert Apple unter anderem mit Adidas, Casper, Grubhub, Jt, lululemon, The New York Times, Sprung und Vacatia. in Kürze folgen weitere Aktionen mit Abercrombie & Fitch, Hollister, The Washington Post, Poshmark und Chase.

Auch wenn Apple Pay mittlerweile in über zehn Ländern verfügbar ist, gelten die oben genannten Deals nur in den USA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone erstmals generalüberholt im Apple Refurbished Store

Im Apple Refurbished Store könnt Ihr seit langem immer wieder gute Schnäppchen machen.

Bisher gab es immer nur generalüberholte Macs, iPads, iPods und Zubehör. Generalüberholt, technisch auf dem neuesten Stand, zertifiziert, mit Garantie, günstiger. Nur generalüberholte iPhones fehlten. Bis heute…

iPhone 6S

Vorerst nur im US Apple Refurbished Store hat Apple heute Abend begonnen, generalüberholte iPhones zu verkaufen. Die Geräte liegen teilweise bis 120 Dollar unter dem Neupreis. Im Regal stehen iPhone 6s und 6s Plus.

Im deutschen Apple Refurbished Store finden sich aktuell noch keine generalüberholten iPhones. Doch in Zukunft könnte es die Refurbished Smartphones ja durchaus auch bei uns geben, wenn die USA den Anfang machen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2 Beta 2 als Public-Beta, macOS Sierra Beta 2 für Entwickler

[​IMG]

Erst gestern wurden neue Beta Versionen von iOS, wachOS und tvOS für Entwickler veröffentlicht. Heute legt Apple nach und veröffentlicht die Builds auch für Teilnehmer der Public Beta. Aber auch eine neue Beta für Entwickler steht zum Download bereit.

Apple bleibt (zumindest hier) alten Gewohnheiten treu. Montag werden Betas für Entwickler veröffentlicht, Dienstags dann...

iOS 10.2 Beta 2 als Public-Beta, macOS Sierra Beta 2 für Entwickler
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plattform-Klassiker günstig: Rayman Classic für iPhone stark reduziert

Manche von Ihnen erinnern sich vielleicht noch an das Jump and Run Rayman für den PC aus dem Jahr 1995. Das Spiel von Ubisoft ist derzeit für iPhone und iPad stark reduziert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay im Webbrowser: Weihnachts-Promo soll US-Kunden locken

Apple Pay GeraeteMit macOS Sierra eingeführt, wird Apple Pay für Webseiten besonders im Zusammenhang mit dem Fingerabdrucksensor im neuen MacBook Pro interessant. Mit Blick auf das bevorstehende Weihnachtsgeschäft weitet Apple die Werbeaktivitäten für die neue – hierzulande noch nicht verfügbare – Funktion nun aus. Im Rahmen der Aktion „Exclusive Holiday Offers“ hat Apple Kooperationen mit einer Reihe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook plant Foto-Filter wie bei Prisma App

Facebook arbeitet aktuell an neuen Foto-Filtern im Stil der Kult-App Prisma.

Die Smartphone-Apps des sozialen Netzwerks sollen die neuen Funktionen in einem zukünftigen Update erhalten. Bei der Verarbeitung der Bilder soll stark auf künstliche Intelligenz und neurale Netzwerke gesetzt werden.

facebook-prisma-filter

KI-basierte Fotobearbeitung mit Facebook

Der gesamte Prozess soll jedoch auf dem jeweiligen Gerät selbst stattfinden und nichts über Facebooks Server laufen. Dies hätte nämlich nicht nur Wartezeiten, sondern auch höhere Auslastung und so Kosten zur Folge. V

or drei Monaten sind die Arbeiten gestartet und daraus ist die Plattform Caffee2Go entstanden, die die Verarbeitung vorantreibt macht, wie MacRumors berichtet.

Facebook Facebook
(217744)
Gratis (universal, 263 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bahn: Ab 01. Januar 2017 kostenloses WLAN für alle ICE-Passagiere

Über das WLAN-Angebot der Deutschen Bahn in ihren ICEs kann man geteilter Meinung sein. Fakt ist aber, dass das Angebot in Kooperation mit der Telekom in den vergangenen Monaten kontinuierlich ausgebaut und verbessert wurde. Hiervon profitieren demnächst dann auch alle ICE-Fahrer. So hat die Bahn angekündigt, dass ab dem 01. Januar 2017 sämtliche ICEs mit kostenlosem WLAN für alle Passagiere ausgestattet sein werden. Hierzu habe man die Geschwindigkeit der Hotspots gegenüber der Vergangenheit inzwischen verzehnfacht. Unter anderem wurde dabei auch die Verbindung in Tunneln verbessert.

Um allen Passagieren gerecht werden zu können, wird es allerdings ein maximales Highspeed-Volumen geben, zu dem sich die Bahn allerdings bislang ausschweigt. Ist dieses verbraucht, hat man die Wahl, ob man mit gedrosselter Geschwindigkeit (auch hierzu gibt es noch keine konkreten Angaben) weitersurfen möchte oder gegen eine Gebühr (ebenfalls bislang unbekannt) die Drosselung wieder aufhebt. Für Normalnutzer dürfte das Angebot aber wohl in jedem Fall ausreichen, wenn man nicht gerade permanent Musik und/oder Filme streamt. Auch in Zukunft soll weiter an einer Verbesserung des Dienstes gearbeitet werden. So wollen die Mobilfunkanbieter unter anderem an einer Verbesserung der Netzabdeckung entlang der ICE-Strecken arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 10.2 Public Beta 2 sowie macOS Sierra 10.12.2 Beta 2

iOS 10.2 Public Beta 2 sowie macOS Sierra 10.12.2 Beta 2 sind da. Nachdem Apple am gestrigen Abend die iOS 10.2 Beta 2, watchOS 3.1.1 Beta 2 sowie tvOS 10.1 Beta 2 veröffentlicht hat, stehen am heutigen Abend zwei weitere Betas bereit. Die eine Beta richtet sich an eingetragene Entwickler und die andere Beta an Teilnehmer des Apple Beta Programms.

ios10_apps

iOS 10.2 Public Beta 2

Am gestrigen Abend hat Apple die iOS 10.2 Beta 2 veröffentlicht, am heutigen Abend folgt die iOS 10.2 Public Beta 2. Somit haben Teilnehmer des Apple Beta Programms ab sofort auch die Möglichkeit eine weitere Vorabversion von iOS 10.2 zu testen. Mit iOS 10.2 beseitigt Apple nicht nur Fehler, die Entwickler implementieren auch verschiedene Neuerungen.

So beinhaltet iOS 10.2 nicht nur über 70 neu Emojis, ein Video-Widget und neue Wallpaper, seit der Beta 2 ist auch die neue TV-App, eine SOS-Funktion sowie Anpassungen an der Musik-App an Bord.

macOS Sierra 10.12.2 Beta 2

Bei Apple registrierte Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit, die macOS Sierra 10.12.2 Beta 2 zu laden. Bei der macOS Sierra 10.12.2 kümmert sich Apple um Verbesserungen unter der Haube, beseitigt Bugs und fügt ebenso die über 70 neuen Emojis hinzu.

Wir gehen davon aus, dass Apple die finale Version beider Systeme im kommenden Monat Dezember zum Download freigibt. (Danke Sebo, Pascal und Rudi)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016 - 3,5mm Klinke ohne optische Ausgabe

[​IMG]

Bei einem Interview gab Phil Schiller kürzlich die Gründe für den Verbleib des 3,5-mm-Klinkeanschluss im MacBook Pro 2016 preis. So sollen vor allem professionelle Nutzer aus der Musikindustrie auf den Anschluss noch angewiesen sein. Laut einer Recherche von AppleInsider relativiert sich diese Aussage jedoch deutlich.

Bei einem detaillierten Blick auf das Datenblatt fällt auf, dass der...

MacBook Pro 2016 - 3,5mm Klinke ohne optische Ausgabe
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Automatisierungsplattform IFTTT mit neuen Features und neuer App

Ifttt Iphone AppDi Automatisierungsplattform IFTTT präsentiert sich in frischem Gewand. Die altbekannten Rezepte sind verschwunden und wurden von sogenannten „Applets“ ersetzt. Wo die Rezepte in klassischer „If this than that“-Manier durch das Zutreffen einer Bedingung eine andere Aktion auslösen könnten, agieren die neuen Applets wie die von verschiedenen Heimautomatisierungsplattformen bekannten Szenen. Ein Schalter aktiviert ein ganzes Setz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Touch Bar wird von Wistron geliefert

Die größte Veränderung des MacBook Pro 2016 stellt sicherlich die Touch Bar da. Klar, Apple hat an vielen Ecken und Kanten Hand angelegt, die Touch Bar stellt in unseren Augen jedoch die größte Veränderung dar. Nachdem es zunächst zu Lieferproblemen bei der Touch Bar gekommen war, bezieht Apple diese nun von Wistron.

touch_bar_macbook_pro2016

Touch Bar des MacBook Pro wird von Wistron geliefert

Wie Digitimes berichtet und sich dabei auf Economic Daily News (EDN) beruft, hat Apple Aufträge für die Touch Bar, die im neuen Macbook Pro 2016 eingesetzt wird, an Wistron vergeben. Von Wistron selbst gab es keinen Kommentar.

Weiter berichtet der Branchendienst, dass es schwierig sei die Touch Bar zu fertigen und der ursprüngliche Lieferant, ein nicht näher genanntes Unternehmen aus Singapur, Apple Qualitätsansprüche nicht erfüllen konnte. Aus diesem Grund habe sich Apple dazu entschieden, die Bestellungen auf Wistron zu verlagern.

Ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass ds MacBook Pro mit Touch Bar eine Lieferzeit von 4 bis 5 Wochen aufweist. Dies mag zum einen an der hohen Nachfrage liegen, zum anderen auch darin begründet sein, dass es Probleme bei der Fertigung der Touch Bar gab.

Apple scheint das Problem langsam aber sicher in den Griff zu bekommen. Erst kürzlich wurden die Kreditkarten von Frühbestellern belastet, welches ein Anzeichen dafür ist, dass die Geräte in Kürze verschickt werden.

Tipp: Wir haben natürlich noch einen Tipp für euch, wir ihr euch das aktuelle MacBook Pro 2016 deutlich billiger schnappen könnt. Der Online-Händler MacTrade hat neue Gutscheine aufgelegt, mit denen ihr satten 150 Euro Rabatt aufs neue MacBook Pro erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolino Vision 4 HD im Test: Dieser eBook-Reader ist eine Konkurrenz für den Kindle Voyage

Gestern habe ich es bereits angekündigt, heute folgt er versprochene Testbericht des Tolino Vision 4 HD.

Tolino Vision 4 HD

In dieser Woche hat die Tolino-Familie der deutschen Buchhändler und der Telekom Zuwachs erhalten. Nach dem Einsteiger-Modell Tolino Page, dem beleuchteten Tolino Vision 2 HD und dem wasserdichten Tolino Vision 3 HD gibt es nun den Tolino Vision 4 HD. Die größte Neuerung: Neben einem größeren Speicher bietet der neueste eBook-Reader der deutschen Allianz ein Display mit smartLight-Technologie. Ich durfte den neuen Tolino Vision 4 HD bereits knapp zwei Wochen lang testen und möchte euch heute meine Erfahrungen schildern.

  • Tolino Vision 4 HD für 179 Euro bei Thalia.de (zum Shop)

Während meine Kollegin Melanie vor einigen Wochen die ersten Erfahrungen mit einem eBook-Reader gesammelt und gestern den Testbericht des Kobo Aura One veröffentlicht hat, bin ich schon ein alter Hase auf diesem Gebiet. Angefangen hat alles mit dem Amazon Kindle, weiter ging es mit dem Kindle Paperwhite und nach einem kleinen Abstecher über den Voyage bin ich bei der Tolino-Familie gelandet, die mich mittlerweile seit einigen Jahren mehr als zufriedenstellend begleitet. Details, wie etwa den etwas langsamen Seitenaufbau bei eInk-Displays, möchte ich euch daher nicht unbedingt noch ein weiteres Mal erklären. Dass eBook-Reader ein deutlich entspannteres Leseerlebnis bieten, als es mit iPhone oder iPad möglich ist, dürfte aber ohnehin klar sein.

Tolino Vision 4 HD ist etwas teurer als sein Vorgänger

Der Tolino Vision 4 HD lässt sich übrigens ziemlich gut mit dem Kobo Aura One vergleichen, auch wenn beide aus einer ganz anderen Familie stammen. Beide verstehen sich problemlos auf ePub-Dateien und viele andere Formate, beide verfügen über ein 300 ppi scharfes Display mit unterschiedlichen Farbtemperaturen und sind wasserdicht. Dass der Kobo eine Stunde in zwei Meter tiefem Wasser und der Tolino eine halbe Stunde in einem Meter Tiefe aushält, dürfte zu vernachlässigen sein. Beide Geräte überleben ein Missgeschick und können bei Bedarf auch mal abgewaschen werden. Als Vergleich aus der Apple-Welt: Es gibt auch bei eBook-Reader ein iPad mini und ein iPad. Und das iPad mini kostet halt einfach eine Ecke weniger als das iPad, das in diesem Vergleich für den rund zwei Zoll größeren Kobo Aura One steht.

In Zahlen gesagt sind das beim Tolino Vision 4 HD 179 Euro, das sind 20 Euro mehr, als der Vorgänger bei seiner Einführung gekostet hat. Das ist durchaus eine Stange Geld und mittlerweile deutlich mehr als beim populären Kindle Paperwhite, dafür bietet der Tolino Vision 4 HD aber auch deutlich mehr Möglichkeiten und Funktionen.

Das Highlight ist neben dem wasserdichten Design natürlich das verbesserte Display mit smartLight-Technologie. Je nach Tageszeit wechselt das Licht stufenlos zwischen kaltweiß am Morgen und warmweiß am Abend. Die automatische Einstellung lässt sich nach einem langen Druck auf den Beleuchtungs-Button auch ausschalten, um die Farbtemperatur manuell einstellen zu können. Insbesondere wenn man sehr viel im Dunkeln liest, ist das neue smartLight eine echte Wonne – für die Augen ist das Lesen dann doch wirklich sehr viel entspannter. Der Unterschied ist meiner Meinung nach sogar noch größer als beim bekannten Nachtmodus auf dem iPhone oder iPad, sehr gut könnt ihr das auf dem folgenden Bild erkennen.

Tolino Vergleich

Rechtfertigt das aber einen Wechsel vom Tolino Vision 3 HD auf das neue Modell? Zwar verfügt die neue Generation auch über deutlich mehr Speicher, für mich macht es aber wirklich keinen Unterschied, ob ich nun 2.000 oder sogar 6.000 Bücher auf meinem eBook-Reader speichern kann. Aus Nutzersicht muss ich an dieser Stelle einfach sagen: Wenn ich keine wirklich gute Verwendung für den direkten Vorgänger hätte, etwa für den Partner, der momentan noch ein sehr altes Modell hat, würde ich nicht auf den Tolino Vision 4 HD wechseln.

Ganz anders sieht das natürlich aus, wenn man noch gar keinen eBook-Reader oder möglicherweise einen eBook-Reader ohne integrierte Beleuchtung besitzt. Im Preissegment unter 200 Euro dürfte der Tolino Vision 4 HD mit Abstand das beste Gerät sein, immerhin wurde ein ohnehin schon gutes und empfehlenswertes Modell noch einmal verbessert.

Für 179 Euro bietet der Tolino Vision 4 HD jedenfalls ein tolles Gesamtpaket: Das scharfe Display mit dem angenehmen smartLight, ein im Vergleich zu Amazon sehr freies Dateisystem mit der Wahl Online-Shops, eine natürlich lange Akkulaufzeit und spannende Extras wie tap2flip, das bequeme Umblättern per Fingertipp auf die Geräterückseite.

Der Artikel Tolino Vision 4 HD im Test: Dieser eBook-Reader ist eine Konkurrenz für den Kindle Voyage erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Backpad: Cleverer Schutz fürs iPhone 20 Prozent reduziert

Das neue iPhone-Gadget Backpad ist Geräte-Schutz und Reinigungstuch zugleich.

Update, 8.11.: Das Backpad kann für kurze Zeit zum Sonderpreis von 19,99 Euro statt 24,99 Euro bestellt werden. Bei der Aktion wird versandkostenfrei geliefert. Ihr spart nicht nur beim Produkt selbst, sondern auch noch die sonst üblichen 3 Euro Versandkosten.

So berichteten wir im Juli über Backpad:

Die in Deutschland hergestellte Lederschutzhülle konnten wir ausgiebig testen. Sie schmiegt sich mit Vakuumporen an den Rücken des iPhones an. So schützt es die Rückseite und gleicht die Rückseite mit der hervorstehenden Kamera an.

backpad_iphone_1

Das nur zwei Millimeter dünne Zubehör aus Leder ist nicht nur griff-fest, sondern schützt die empfindliche Rückseite des iPhones zudem vor Stößen. Dadurch, dass er etwas übersteht, liegt auch die hervorstehende Kamera-Linse des iPhone nicht mehr auf Tischplatten auf.

In Kombination mit einer Display-Schutzfolie sichert Ihr Euer iPhone mit dem Backpad effektiv vorn und hinten vor Kratzern – und behaltet trotzdem das dünne, elegante Design weitestgehend bei.

Clever: Backpad ist auch ein Reinigungstuch

Zudem ist die am Rücken ohne jeden Klebstoff haftende Seite des Backpads auch noch mit einem Mikrofaser-Reinigungstuch ausgestattet. Zieht Ihr es also vom Gerät ab, besitzt Ihr auch noch eine hochwertige Putz-Option für Display und Kamera-Linse (und eventuelle Eure Brillengläser).

backpad_ios_2

Ihr könnt das mit Leder aus Baden-Württemberg gefertigte Gadget direkt bei Amazon bestellen, die Links findet Ihr oben. Der Preis beträgt für alle Versionen, also für iPhone 5/6/7-Größe, 19,99 Euro 24,99 Euro. Dazu kommen 3 Euro Versandkosten. Ein fairer Preis für eine gute Lösung, das ist unser Fazit nach den Test-Tagen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Jailbreak zeigt sich – Release rückt näher

Seit vielen Wochen wartet die Jailbreak Community auf den obligatorischen iOS 10 Jailbreak für das iPhone 7 und ältere Geräte. Alle die den Jailbreak nicht verlieren wollten verharren immer noch auf iOS 9 oder früher.

Grundsätzlich scheint der Jailbreak in keinem guten Licht zu stehen. Nur ein Bruchteil der Apple iOS User „trauen“ sich ihr iPhone zu „befreien“. Wenig verständlich, denn die Angst sich mit Viren oder Trojanern zu infizieren ist unbegründet. Ähnlich wie beim Root des Android Betriebssystem ist danach gesunder Verstand nötig, da nach dem Jailbreak ein Vollzugriff auf das iPhone Dateisystem möglich ist.
Vielmehr schaltet der Jailbreak zahlreiche nützliche Funktionen frei, viele davon werden früher oder später in die nächsten iOS Versionen integriert! Zusätzlich besteht keine Gefahr bzgl Garantieverlust seitens Apple, wenn das Gerät vor einem Garantiefall wiederhergestellt wird.

//www.youtube.com/watch?v=Ai2KNPqOTWw


Wann erscheint der iOS 10 Jailbreak?

Aktuell ist kein Jailbreak öffentlich zugänglich. Alle bisherigen YouTube Videos, die einen Jailbreak unter iOS 10 versprechen sind Fakes! Spätestens bei der Aufforderung eine App herunterzuladen und diese für 30 Sekunden zu starten, sollte klar sein: Hier bereichert sich jemand an Affiliate App Links.
Die Beste Möglichkeit immer auf dem Laufen zu bleiben ist die offzielle Webseite des Pangu Teams – sowie den Reddit Jailbreak Diskussions Thread zu verfolgen. Sobald der iOS 10 Jailbreak verfügbar ist, wird auf unsere Seite eine Anleitung erscheinen!

Suchergebnisse:

  • ios 10 jailbreak

The post iOS 10 Jailbreak zeigt sich – Release rückt näher appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: Apple rechnet mit starken Verkaufszahlen

Macbook Pro LieferterminDas neue MacBook Pro erntet viel Kritik, verkaufen sollte es sich dennoch „wie geschnitten Brot“ – davon geht zumindest Apple aus. Medienberichten zufolge hat Apple die bei seinen Zulieferern bestellten Stückzahlen bis zum Jahresende deutlich erhöht. Die zugrundeliegenden Informationen stammen aus der Zuliefererszene. Apple habe die vorbestellten Mengen für 2016 hochgeschraubt und man rechne auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.2 und iOS 10.2 Beta 2 für öffentliche Tester erschienen

Apple hat die zweite Betageneration von macOS 10.12.2 und iOS 10.2 für Entwickler und öffentliche Betatester vorgestellt. Durch die Unterstützung von Unicode 9.0 kommen etwa 100 neue Emojis dazu. Bei iOS hat sich aber noch mehr geändert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 8. November (6 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 19:41 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen auch für freiwillige Tester +++ Ab sofort stehen iOS 10.2 und macOS Sierra 10.12.2 Beta 2 auch für freiwillige Tester zum Download bereit.
+++ 18:07 Uhr – Amazon: Kindle Deals der Woche +++ Ihr benötigt neuen Lesestoff? Dann schaut euch auf dieser Seite um. Hier hat Amazon einige eBooks zum Teil deutlich im Preis gesenkt.
+++ 8:32 Uhr – iOS 10.2: Die Neuerungen der zweiten Beta im Video +++ Im folgenden Video seht ihr die wichtigsten Neuerungen der zweiten Beta von iOS 10.2 für iPhone und iPad.
+++ 6:54 Uhr – Vine: Doch noch kein Ende? +++ Twitter könnte seinen Video-Dienst Vine doch noch am Leben behalten und nicht abschalten, sondern stattdessen verkaufen, wie TechCrunch in diesem Artikel berichtet.
+++ 6:53 Uhr – MacBook Pro: Erste Kreditkarten belastet +++ Vor der Auslieferung der neuen MacBook Pro Modelle mit Touch Bar hat Apple laut Internet-Berichten die ersten Kreditkarten mit den fälligen Beträgen belastet. Möglicherweise gehen die ersten Geräte in wenigen Tagen in den Versand.
+++ 6:52 Uhr – TV-App: So sieht Apples neueste Anwendung aus +++ In der zweiten Beta von iOS 10.2 hat Apple gestern Abend auch die neue TV-App veröffentlicht, die zunächst nur in den USA zum Einsatz kommen wird. Ein paar Screenshots könnt ihr in diesem Artikel finden.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 8. November (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht Komponentenbestellungen: MacBook Pro verkauft sich offenbar gut

Während Apples neues MacBook Pro weiter für kontroverse Diskussionen sorgt, scheint es sich doch außerordentlich gut zu verkaufen. So berichtet die DigiTimes auf Basis von Informationen aus der Zuliefererkette, dass Apple die Komponentenbestellungen für das neue Gerät angehoben hat. So erwartet man in Cupertino offenbar zumindest erst einmal bis Ende 2016 eine hohe Nachfrage nach dem neuen MacBook Pro. Man sei optimistisch was die Verkaufzahlen im vierten Quartal des Jahres betreffe und gehe davon aus, dass diese auch bis Anfang 2017 stabil bleiben. Wenn alles gut läuft, sollen Umsätze und Gewinne hiervon auch im kommenden Jahr noch profitieren. Allerdings berichten dieselben Quellen auch, dass Apple zunächst etwas konservativer geplant hatte und den Marktstart offenbar auch um ein Quartla nach hinten verschoben hat, da es zunächst eine Menge Ausschuss beim Displayscharnier, dem Akku und der Tastatur gegeben habe. Verschiedene Marktbeobachter erwarten nun, dass das MacBook Pro bis zum Jahresende auf 15 Millionen abgesetzte Geräte kommt und dieses Niveau auch 2017 erhalten bleibt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2 Beta 2 für freiwillige Tester: TV-App und SOS-Notruf am iPhone

iOS 10 Thumb

Einen Tag nach den letzten Betas für Entwickler hat Apple erneut aktualisierte Testversionen freigegeben. Heute können freiwillige Tester Public Beta 2 von iOS 10.2 testen und Entwickler erhalten Beta 2 von MacOS 10.12.2.

Einen Tag nach den Entwicklern erhalten nun auch Teilnehmer des öffentlichen Beta-Programms die zweite Beta von iOS 10.2.

iOS 10 iMessage

iOS 10 iMessage

Dieses Update bringt unter anderem neue Emojis und drei neue Wallpapers, letztere offiziell nur für das iPhone 7. Weiters werden neue Kameraeinstellungen, neue iMessage-Effekte  und eine neue Accessibility-Option ergänzt. Außerdem bringt iOS 10.2 die Sternchenbewertungen für Songs in der Musik-App zurück, dies bleibt allerdings noch etwas umständlich. Ein Feature von der Apple Watch springt jetzt aufs iPhone: Wenn der Power-Button fünfx schnell hintereinander gedrückt wird, wird ein Notruf an eine vordefinierte Nummer ausgelöst. Eine solche Funktion wird ab nächstem Jahr in Indien gesetzlich vorgeschrieben sein. Schließlich hält mit iOS 10.2 die neue TV-App am iPhone und iPad Einzug, davon haben wir hier aber vorerst nichts. Der neue Katalog wird zunächst nur in den USA verfügbar sein.

Auch MacOS mit neuer Beta

Nicht nur iOS erhält heute ein Update: MacOS 10.12.2 Beta 2 kann ab sofort vorerst von Developern geladen werden. Das Update bringt unter anderem die neuen Emojis auf den Mac und adressiert weiterhin Sicherheits- und Stabilitätsverbesserungen.

The post iOS 10.2 Beta 2 für freiwillige Tester: TV-App und SOS-Notruf am iPhone appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2 Public Beta 2 und macOS Sierra 10.12.2 Beta 2 verfügbar

ios-updateDie gestern für Entwickler veröffentlichte zweite Beta von iOS 10.2 ist jetzt auch für freiwillige Tester verfügbar. Der Download sollte auf im Rahmen von Apples öffentlichem Beta-Programm registrierten Geräten in der Softwareaktualisierung erscheinen. Über die mit dem Update verbundenen Neuerungen haben wir heute Mittag berichtet, in erster Linie profitieren amerikanische Nutzer von den neuen Funktionen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt zweite Beta von macOS Sierra 10.12.2 aus

Shortnews: Apple hat iOS 10.2 Beta 2 nun für öffentliche Beta-Tester ausgeteilt.

Parallel dazu geht macOS Sierra 10.12.2 in die zweite Runde. Das Mac-Pendant bringt ebenso wie bei iOS die neuen Emojis mit. Ob es speziell in der zweiten Vorabversion Neuerungen gibt, ist bislang nicht ersichtlich. Wir informieren euch natürlich, wenn wir etwas entdecken.

img_0399

Die Beta kann von Entwicklern in den Softwareaktualisierungen heruntergeladen werden. Buildnummer lautet: 16C41b.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oje, ich wachse!: App zur Kindesentwicklung wird trotz Charts-Position schlecht bewertet

Seit längerem hält sich die Universal-App Oje, ich wachse! beständig in den App Store-Charts.

Oje Ich Wachse

Oje, ich wachse! (App Store-Link) lässt sich dort zum Preis von einmaligen 1,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen und benötigt zur Installation auf dem Gerät mindestens iOS 7.0 oder neuer sowie etwa 8 MB an freiem Speicherplatz. Alle Inhalte sind entgegen der Informationen im App Store auch in deutscher Sprache abrufbar.

Mit Oje, ich wachse! sollen Eltern eines neugeborenen Kindes über die mentale Entwicklung des Babys in den ersten 1 1/2 Jahren informiert werden. Als Grundlage dient das gleichnamige Buch „Oje, ich wachse!“ (Amazon-Link), das unter anderem beschreibt, wie bei Kindern zu bestimmten Zeiten ihrer Entwicklung eine Veränderung im Gehirn stattfindet, die dazu führt, dass neue Dinge begriffen und Fähigkeiten erlernt werden.

Ausgehend vom eingegebenen Geburtstag des Kindes samt Name und Geschlecht wird das Wachstum binnen der ersten 18 Monate mit Hilfe von verschiedenen Entwicklungssprüngen demonstriert. Neben einer Auflistung aller zehn großen Sprünge und der Phase, in der sich das Kind gerade befindet (z.B. „Zusammenhänge“, „Kategorien“, „Prinzipien“ und „Systeme“), gibt es eine Zeitleiste, in der der eingesehen werden kann, wann der nächste Schub zu erwarten ist, und in welcher Stimmung sich das Kind aktuell befindet. Laut Aussagen der Autoren von Oje, ich wachse! können diese Vorhersagen bei normaler Entwicklung des Kindes fast tagesgenau getroffen werden.

Und obwohl sich Oje, ich wachse! seit längerer Zeit in den Top 20 der kostenpflichtigen Apps hält, bewerten die Rezensenten im App Store die Anwendung bei über 30 Bewertungen mit aktuell gerade einmal 3 von 5 möglichen Sternen. Knapp ein Drittel aller Nutzer bescheinigt der App gar nur eine 1-Sterne-Rezension – wie kann so etwas sein?

Übersteigerte Erwartungen der 1-Sterne-Rezensenten?

Das Problem liegt nach dem Lesen der Bewertungen auf der Hand: Für den Preis von 1,99 Euro haben viele Käufer wohl ein direktes Pendant zum 23 Euro teuren Buch erwartet und aufgrund des geringeren Umfangs der App ihren Unmut kund getan. „Leider ist es das Geld nicht wert! Eine Tabelle bekomme ich auch im Internet. Eine detaillierte wöchentliche Entwicklungsschilderung wie im Buch wäre viel besser als monatliche […]“, schreibt beispielsweise Nutzer Nirtinella, „Frech. Steht kaum was. Kann man genauso gut im Internet nachlesen. Schade.“ User Chocobash89.

Die Entwickler der App können einem daher ein wenig leid tun: Für übersteigerte Erwartungen negative Rezensionen einzuheimsen – zumal es jedem User frei steht, die App zurückzugeben und sich den Kaufbetrag erstatten zu lassen – dagegen sind auch sie leider machtlos. Zumal ich als kinderlose Autorin dieses Artikels die Anwendung als durchaus informativ und gut strukturiert empfinde, und mich daher auf den ersten Blick den nörgelnden Rezensenten keineswegs anschließen kann. Mit Reviews von Usern, die sich zudem nicht ausreichend im Vorfeld über die App informiert haben, haben aber auch viele andere Entwickler zu kämpfen, wie dieses aufschlussreiche Vimeo-Video aufzeigt.

WP-Appbox: Oje, ich wachse! (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Oje, ich wachse!: App zur Kindesentwicklung wird trotz Charts-Position schlecht bewertet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank iPhone 7 und A10-Chip: TSMC kann Gewinn steigern

Seit dem iPhone 4 setzt Apple auf einen eigenen Smartphone-Prozessor. Diesen entwickelt der iPhone-Hersteller selbst, lässt ihn jedoch extern fertigen. Jahrelang kam dabei exklusiv Samsung zum Einsatz. Apple hat in den letzten Jahren die Produktion jedoch immer weiter zu Gunsten von TSMC angepasst. Dies führt nun dazu, dass TSMC Rekord-Gewinne einfahren kann.

tsmc

TSMC kann Gewinn steigern

Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (kurz: TSMC) ist der Hauptfertiger von Apples A10-Chip. Die guten iPhone 7 Verkaufszahlen sorgen nun dafür, dass TSMC einen neuen Rekord-Gewinn verzeichnen kann. Dies lässt die Aktie des Unternehmens hochklettern.

The world’s largest contract chipmaker has surged 32 percent in 2016, climbing to its highest level versus MSCI Inc.’s global gauge of technology stocks on record. The $156 billion company now accounts for 16 percent of Taiwan’s entire equity market value, the biggest proportion according to data stretching back 13 years, and none of the 33 analysts who cover it recommend selling the shares.

While the company has benefited from a broader rally in technology companies this year that’s seen rivals including Intel Corp. reach multi-year highs, TSMC is luring investors with record profit as demand for Apple Inc.’s new iPhones fuels orders for its processor chips.

Nach dem A10 ist vor dem A11. In den letzten Monaten hieß es bereits, dass TSMC auch beim kommenden A11 Chip verstärkt zum Einsatz kommen wird und diesen möglicherweise exklusiv für Apple fertigen wird. Dies dürfte weiter für gute Umsätze und Gewinne bei TSMC sorgen. Im Frühjahr 2017 werden vermutlich jedoch erst einmal neue iPads vorgestellt. Auch bei diesen dürfte Apple verstärkt auf TSMC setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Schwachstelle: Angreifer können iPhone-Anrufe auslösen

App löst automatischen iPhone-Anruf aus

Ein Fehler in populären iOS-Apps ermöglicht es, das iPhone zum automatischen Anwählen einer bestimmten Rufnummer zu bringen und den Nutzer zugleich am sofortigen Abbruch des Telefonats zu hindern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So können Sie Laufzeitfehler in Xcode 8 finden und beheben

Apple hat Xcode 8 einige neue Funktionen und Verbesserungen spendiert. Die finale Version wurde zusammen mit macOS Sierra veröffentlicht. Eine Funktion, auf die wir in jedem Fall hinweisen wollen, ist die Erkennung von Laufzeitfehlern. Entwickler können diese beobachten und darüber auch beheben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2 Beta 2 jetzt für Public-Beta-Tester, macOS Sierra 10.12.2 Beta da

Beschäftigung für den Abend: Public-Beta-Tester können jetzt die iOS 10.2 Beta 2 laden. 

Update: Nach den Entwicklern sind nun die Public-Beta-Tester dran. Auch macOS Sierra 10.12.2 Beta 2 steht jetzt bereit, derzeit aber nur für Entwickler.

Apple hatte gestern Abend die Beta 2 von iOS 10.2 bereits für Entwickler freigegeben – iTopnews.de berichtete. In den USA kann damit jetzt die neue TV-App ausprobiert werden. Apple hatte sie auf dem letzten Event vorgestellt.

In Deutschland ist die TV-App noch nicht verfügbar, in den USA soll sie noch im Dezember für alle User an den Start gehen.

iOS Entwickler MacBook iPhone

Sie arbeitet mit einer gleichnamigen Apple-TV-App zusammen – die allerdings noch nicht verfügbar ist. Daher ist die TV-App in der iOS Beta bislang nur mit Demo-Inhalten (Videos, Fotos und Text) gefüllt. Außerdem können die verfügbaren iTunes-Inhalte eingesehen werden.

SOS-Feature eingebaut und aktiv

Das neue SOS-Feature funktioniert hingegen schon in etlichen Ländern: Tippt man fünfmal hintereinander auf den Home Button, wird die Rettungsstelle alarmiert. In Deutschland ist diese neue Funktion noch nicht freigeschaltet, aber sie kommt in mehreren Ländern, darunter Italien und USA, schon zum Einsatz.

Kleine Neuerungen in der Musik-App

Außerdem gibt es kleine Änderungen in der Musik-App: Die Buttons für Zufalls- und Wiederholungs-Wiedergabe sind größer. Ihr erreicht sie mit einem Wisch oben. Sie finden sich direkt über dem Button für die Liedtexte. Ein Mini-Tutorial wird beim ersten Start der Musik-App in Beta 2 angezeigt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampf um Platz 2 in Europa: Huawei greift Apple an

Huawei SmartphoneDie Marktforscher von Canalys liefern interessante Zahlen mit Blick auf den Smartphone-Markt in EMEA. Die Abkürzung EMEA steht für den Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika. Hier konnte Huawei im dritten Quartal 2016 offenbar um 70 Prozent zulegen und sägt nun am Stuhl von Apple, des nach Samsung zweitplatzierten Smartphone-Herstellers in dieser Region. Huawei verdankt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angetestet: iClever BTH07 Bluetooth Sport-Kopfhörer

Wir haben uns die iClever BTH07 Bluetooth Sport Kopfhörer einmal näher angesehen.

Das Gadget verspricht guten Klang, lange Akkulaufzeit und hohen Trage-Komfort. Der Preis liegt bei gerade mal 17,99 Euro. Grund genug zu schauen, ob die knapp 18 Euro auch gut angelegt sind.

Tatsächlich trifft Punkt 1 zu, besonders dann, wenn der sehr günstige Preis berücksichtigt wird. Die Kopfhörer klingen durchaus besser als viele andere Sport-Kopfhörer.

Die Einrichtung und das Verbinden mit dem Smartphone ist unproblematisch und schnell erledigt. Auch der Akku hat bei unseren Tests nie Probleme gemacht. iClever gibt Laufzeiten von bis zu 7 Stunden bei durchgehender Nutzung an. Das können wir bestätigen.

iclever-bluetooth-kopfhoerer2

Guter Klang, guter Sitz, nerviger Power-Button

Beim Tragekomfort und Sitz gibt es nur bei der Platzierung des Power/Play/Pause-Buttons etwas zu bemängeln. Habt Ihr die Kopfhörer nämlich aufgesetzt und wollt dieser Button betätigen, werden sie unangenehm ins Ohr geschoben, da der Button relativ fest gedrückt werden muss.

Aufgrund des geringen Gewichts von kaum 20 Gramm ist das Gadget beim Tragen kaum zu bemerken. Die praktischen Bügel sorgen dafür, dass die Kopfhörer gut sitzen und bei Erschütterungen nicht aus dem Ohr fallen.

iclever-bluetooth-kopfhoerer1

Ladekabel und weitere Ohrenstöpsel im Lieferumfang

In der Packung liegen neben dem Headset selbst auch ein Ladekabel und Ohrenstöpsel in unterschiedlichen Größen bei.

Ebenfalls positiv aufgefallen ist in unseren Tests das verbaute Mikrofon. Kommt ein Anruf, während das Headset verbunden ist, könnt Ihr diesen direkt darüber führen. Dabei wurde unsere Stimme auch eingefangen, ohne dass wir laut werden mussten, was bei Kopfhörern dieser Art nicht selbstverständlich ist.

Fazit: Für den aktuellen Preis von 17,99 Euro sind die Kopfhörer ihren Preis allemal wert.

UNSERE BEWERTUNG ZU ICLEVER BTH07
  • Benutzung - 7/10
    7/10
  • Design - 8/10
    8/10
  • Verarbeitung - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Das Preis/Leistungsverhältnis passt auf alle Fälle. Nur der Power-Button drückt die Kopfhörer unangenehm ins Ohr.

8.3/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology DiskStation DS916+ Erster Eindruck & Einrichten

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Synology DiskStation DS916+ Erster Eindruck & Einrichten

ds916_ersterDas Top-4-Bay-NAS von Synology, die DS916+ im ersten Eindruck und das Einrichten Es wurden die DiskStation DS216+II und DS716+II mit den neuen Intel Prozessoren der 14nm Fertigungstechnik auf Braswell Architektur auf aktuellen Stand gebracht. Damit hält die aktuelle Prozessortechnik mit ordentlich Power … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Preissenkung von USB-C-Zubehör: Apple schreibt Kunden Differenz gut

[​IMG]

Kürzlich hat Apple die Preise für USB-C- und Thunderbolt-3-Zubehör teilweise deutlich reduziert – zumindest...

Nach Preissenkung von USB-C-Zubehör: Apple schreibt Kunden Differenz gut
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Update für Flash Player

Adobe hat den Flash Player heute in der Version 23.0.0.207 zum Download bereitgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleine Einzelfälle oder großer Bug: iPhones schalten sich unter iOS 10 vorzeitig ab

Eigentlich läuft das neue iOS 10 auf iPhone und iPad bereits sehr stabil und zuverlässig. Eigentlich. Denn nun gibt es ein Problem der ganz besonderen Art.

iPhone Stock Aufladen

Immer mehr Nutzer berichten im Internet, unter anderem auch in mehreren Threads, beispielsweise hier, hier oder hier direkt im Apple Support-Forum, von einem massiven Problem mit dem Akkuladestand ihres iPhones, vornehmlich eines iPhone 6s. Dieses macht sich vor allem dann bemerkbar, wenn sich die aktuelle Akkuladung langsam ins untere Drittel bewegt und hat zur Folge, dass sich das Gerät einfach von einer Sekunde auf die nächste abschaltet. Der Bildschirm wird schwarz, und das iPhone lässt sich nach kurzer Zeit wieder starten – um sich dann aber spätestens bei der PIN-Eingabe wieder auszuschalten.

Auch mich hat es mit meinem iPhone 6s (Silber, 64 GB) erwischt. Dachte ich zunächst noch an ein einmalig auftretendes Problem – welches nicht verwerflich wäre – quittiert der Akku nun fast hundertprozentig seinen Dienst, wenn das iPhone 6s unter 20 Prozent Restakku-Kapazität sinkt. Mal werde ich bei 16%, dann bei 11%, oder auch bei 5% mit einem plötzlichen schwarzen Screen und einem selbständigen Shutdown konfrontiert, ein bestimmtes Schema, oder bestimmte Apps, die dafür verantwortlich sind, lassen sich nicht ausmachen. Bereits zwei Mal versagte der Akku auch bei etwa 35-prozentigem Ladezustand.

Eine Lösung ist bis dato nicht in Sicht: Alles, was das Gerät wieder zum Laufen bewegt, ist das Anschließen an ein Ladekabel. Nach dem sofortigen Neustart des iPhones zeigt das Akkusymbol dann auch freundlicherweise genau die Prozentzahl an, bei der der Shutdown erfolgte. Zumindest in meinem Fall brachte sowohl ein Hard Reset als auch eine komplette Wiederherstellung des iPhones ohne Einspielung eines Backups keine Lösung, so dass mein iPhone nun nach einem längeren Telefonat mit der Apple-Hotline abgeholt und genauer untersucht wird. Hardware- oder Akkufehler ließen sich bei einem Diagnose-Test durch den Apple Support nicht ausmachen.

Bug wohl auch in iOS 10.2 Beta noch nicht behoben

Während der Schilderung meines Problems in der technischen Hotline des Apple Supports war den Mitarbeitern dieser Vorfall nicht bekannt – anderen Nutzern mit gleichem Problem wurde seitens Apple mitgeteilt, dass dieses plötzliche Ausschalten bereits bekannt ist und mit einem kommenden iOS-Update behoben werden soll. iOS 10.2 Beta-User allerdings berichten, dass dieser Bug bisher auch in der kommenden iOS-Version bestehen bleibt.

Die Frage ist nun: Sind dies bedauerliche Einzelfälle, oder wiegt das Problem gar so groß, dass Apple schnellstmöglich handeln muss? Liest man sich durch entsprechende Artikel im Netz, scheinen auch nicht nur iPhone 6s-User, sondern auch Besitzer älterer Geräte von diesem Problem unter iOS 10 betroffen zu sein. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich um einen software-seitigen Bug in iOS 10 handelt, der die Kalibrierung des Akkus durcheinander bringt und so das iPhone vorzeitig abschaltet.

Kennt ihr das Akku-Problem unter iOS 10? Seid auch ihr davon betroffen? Wenn ja, habt ihr Möglichkeiten gefunden, dieses zu beheben, oder hat eine Reparatur bei Apple zum Erfolg geführt? Wir sind gespannt auf eure Meinungen und Erfahrungen.

Foto: pexels.com

Der Artikel Kleine Einzelfälle oder großer Bug: iPhones schalten sich unter iOS 10 vorzeitig ab erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Köln: Bauzaun weg, sonst wenig Fortschritt sichtbar

Koeln Apple Store HeaderEin kleiner Schwenk nach Köln: Das Pohland-Haus in der dortigen Schildergasse soll dem Vernehmen nach ja ein Apple Store werden. Der Umbau geht allerdings eher schleppend voran und im Inneren des Gebäudes sieht es Leserberichten zufolge „noch sehr roh aus“. Zum Monatswechsel wurde die dort zuvor vorhandene hohe Umzäunung entfernt und der Blick auf die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen: Blitzangebote Reminder

Ich persönlich bin ein großer Freund von Amazons Blitzangeboten. Hier kann man des Öfteren mal mächtig Kohle sparen und das eine oder andere Schnäppchen abgreifen. Mein Problem ist dabei immer, dass ich gerne mal morgens die Liste der Angebote durch schaue und dabei dann auch das eine oder andere interessante Angebot entdecke. Leider starten diese dann natürlich irgendwann am Tag und wenn man sich nicht umständlich eine Erinnerung im Kalender oder sonst wo hinterlegt, hat man den Deal auch schnell mal verpasst. Da ich auch von anderen Amazon-Kunden dieses Problem kenne, war schnell die Idee zu einer App geboren, um dies zu beheben. Das Ergebnis ist seit wenigen Minuten nun aus dem AppStore zu laden (mit Dank an meinen Kompagnon Leo!). Der hoffentlich passende Name: Blitzangebote Reminder (kostenlos im AppStore).

Hierüber hat man Zugriff auf sämtliche Blitzangebote des Tages (auch die, die bereits gestartet sind) und kann sich für diese Angebote direkt eine Erinnerung erstellen. Wahlweise kann dies auf Basis einer Push Notification geschehen oder auch über einen Eintrag im iOS-Kalender. Dabei hat man die Wahl, ob man zur Startzeit des Angebots informiert werden möchte oder bereits 5 oder 10 Minuten vorher. Für zusätzlichen Komfort sorgen ein Direktzugriff auf Kategorie-Ebene, eine eigene Zusammenstellung von Artikeln aus bestimmten Kategorien und die Möglichkeit, sämtliche Blitzangebote nach Stichworten wie Marken oder Produktbezeichnungen zu durchsuchen. Die App ist natürlich komplett kostenlos, sollte der Kauf eines Produkts über die App erfolgen, geschieht dies über Affiliate-Links.

Vielleicht kann ich mit dieser Lösung ja auch ein ähnliches Problem bei dem einen oder anderen meiner Leser beheben. Vor allem mit Blick auf das anstehende Weihnachtsgeschäft und die näherrückenden Shopping Events Cyber Monday und Black Friday dürften in Kürze wieder einige interessante Deals in den Blitzangeboten erscheinen. Der Blitzangebote Reminder kann ab sofort über den folgenden Link kostenlos aus dem AppStore geladen werden: Blitzangebote Reminder

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Internes Dokument zeigt neue Intel-Prozessoren

Ein neues Dokument von Intel zeigt vorab die neuen „Kaby Lake“ Prozessoren.

Die Daten zu den Chips für künftige MacBook Pros sollten eigentlich vorerst nur OEMs zur Verfügung stehen, die ihre Geräte damit bestücken. Partner können mit den Vorab-Daten und Modellen ihre neuen Geräte testen.

macbook-pro-2016-teardown

Neue Intel-Prozessoren für Anfang 2017 geplant

Genauer gesagt handelt es sich bei den veröffentlichten Daten um Infos zu neuen Core i5 und i7-Prozessoren aus der 7000er Serie. Mindestens 11 Desktop-Quadcore-Chips sind geplant.

Dabei soll es sich um drei i7, sieben i5 und einen Xeon handeln. Die Lieferung an Kunden wird voraussichtlich Anfang 2017 beginnen. Alle Details zu den Prozessoren könnt Ihr hier bei Anandtech nachlesen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 10.2 macht iTunes-Backups wieder sicherer

Ende September wurde eine Sicherheitslücke im iOS 10 bekannt, durch die die Passwörter von iTunes-Backups wesentlich einfacher geknackt werden können als beim Vorgängerbetriebssystem iOS 9 (sofern ein Angreifer Zugriff zu den lokal auf Macs gespeicherten Datensicherung hätte). Mit dem iOS 10.2 bügelt Apple diesen Fehler wieder aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 4(S) Mikroskop

iGadget-Tipp: iPhone 4(S) Mikroskop ab 2.86 € inkl. Versand (aus China)

Wird einfach auf das iPhone 4(S) geschoben.

Mit integrierter Beleuchtung.

Hammer-Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 8.11.16

Bildung

WP-Appbox: Timetable Management (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Insights (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: uTime (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AVR Tool (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Maxthon Web Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: TimeTill for Calendar and Reminders (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NL Compatibility Checker (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Refly Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: CM JPEG Date Changer Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Memory Pictures Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Isis Photo Effects (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Inner Kung Fu Game (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: epics Designer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Toolbox for Keynote (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Remember That (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Evernote – immer gut organisiert (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Polymail - Simple, Beautiful, Powerful Email (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Polaris Office (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Go for Twitter (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Chess Online (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Tanks!!! (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GreenChess (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: MediaCenter Free (Kostenlos+, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: MovieSlate® KeyClips (Kostenlos, Mac App Store) →

Wetter

WP-Appbox: PredictWind Offshore (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Classroom Timer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Flock - Chat for teams and businesses (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Caato Time Tracker+ (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: HanbiroTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Legends TD: neues Tower-Defense-Spiel als Gratis-Download

Wenn ihr Lust auf ein neues Tower-Defense-Spiel für iOS habt, dann bewirbt sich seit einigen Tagen Legends TD (AppStore) um eure Gunst.

Die Universal-App von Babeltime ist ein Gratis-Download und beinhaltet die typischen F2P-Limitierungen und In-App-Angebote, die aber nach unseren ersten Eindrücken den Spielspaß nur etwas limitieren. Mit gelegentlichen Wartezeiten müsst ihr aber rechnen, da das Energiesystem die Runden am Stück begrenzt. Wenn ihr es mit der Hektik nicht übertreibt und von Level zu Level hetzt, sollte aber auch dies kein großes Problem darstellen.
Legends TD iOSLegends TD iPhone iPad
Aber kommen wir zum Gameplay… Legends TD (AppStore) bietet genau das, was man von einem Tower-Defense-Spiel erwartet und bereits in vielen Genre-Vertretern gesehen hat. In mehr als 40 Level müsst ihr am Wegesrand Verteidigungstürme aufbauen, um Angriffswellen von feindlichen Monstern abzuwehren. Dabei stehen euch unterschiedliche Türme zur verfügung, die unter anderem mit Kanonen, Pfeil und Bogen oder Magie auf die Angreifer schießen oder ihnen ein paar Ritter in den Weg stellen.

Viele Möglichkeiten

Natürlich könnt ihr die einzelnen Türme im Laufe des Levels auch hochleveln und so eure Einheiten verbessern – genug Münzen vorausgesetzt. Zudem gibt es auch Helden, die ihr über die Schlachtfelder bewegen könnt, sowie verschiedene Booster, die euch beim Kampf helfen. Zwischen den Leveln könnt ihr verdiente Sterne in weitere Upgrades für eure Einheiten investieren, um euch immer besser aufzustellen – zum Beispiel für die Boss-Kämpfe.
Legends TD iOSLegends TD iPhone iPad
Legends TD (AppStore) bietet viele bekannte Elemente, die auch andere Genre-Vertreter bieten. Insgesamt ein solides Tower-Defense-Spiel, das ihr kostenlos laden und spielen könnt. Leider fehlt aber eine deutsche Lokalisierung.

Legends TD iOS Trailer

Der Beitrag Legends TD: neues Tower-Defense-Spiel als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: große Nachfrage – Apple erhöht Bestellmenge

Vor rund zwei Wochen hat Apple das neue MacBook Pro 2016 vorgestellt. Das letzte MacBook Pro Upgrade liegt über ein Jahr zurück und das letzte größere Upgrade erfolgte im Jahr 2012. Von daher konnte man erahnen, dass das 2016er Modell mit seinen Neuerungen eine hohe Nachfrage generiert. Nun hat Apple die Bestellmenge erhöht, um die Nachfrage besser stillen zu können.

macbook_pro_2016_alle_drei

Apple erhöht Bestellmenge für das neue MacBook Pro

Vor wenigen Tagen bestätigte Apples Marketing-Chef Phil Schiller, dass sich das neue MacBook Pro besser verkauft als jedes Pro-Modell zuvor. Während das MacBook Pro ohne Touch Bar bereits auf dem Markt und sofort liefebar ist, startet die Auslieferung der Modelle mit Touch Bar vermutlich in der kommenden Woche. Diese Modelle haben aktuell eine Lieferzeit von 4 bis 5 Wochen.

Wie Digitimes berichtet, hat Apple die Komponentenbestellungen bei seinen Zulieferern erhöht. Der Hersteller erwartet für das gesamte Weihnachtsquartal eine hohe Nachfrage und diese soll sich auch Anfang 2017 fortsetzen.

Apple has been placing orders for new MacBook Pros recently and the strong shipments are expected to last until the end of 2016, since Apple is optimistic about the sales in the fourth quarter, according to sources from the upstream supply chain, who added that MacBook shipments in 2017 are also expected to stay at the same level as in 2016. The sources are seeing an increased shipment proportion of Apple’s new MacBook Pro and they expect Apple and the related revenues and profits to all enjoy growth in 2017.

Aktuell übersteigt die Nachfrage das Angebot um Längen. Apple muss versuchen, die Produktion zu erhöhen, um die Lieferzeiten zu senken. Die ersten MacBook Pro mit Touch Bar werden vermutlich kommende Woche ausgeliefert. Neubesteller müssen allerdings bis mindestens Mitte Dezember warten. Je früher ihr bestellt, desto früher habt ihr euer Gerät.

Tipp: Wir haben natürlich noch einen Tipp für euch, wir ihr euch das aktuelle MacBook Pro 2016 deutlich billiger schnappen könnt. Der Online-Händler MacTrade hat neue Gutscheine aufgelegt, mit denen ihr satten 150 Euro Rabatt aufs neue MacBook Pro erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 08. November (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 17:26h

    Update für „Faily Rider

    Spunge Games hat seinem noch recht neuen Endless-Racer Faily Rider (AppStore) per Update zwei neue Themes und 11 neue Kostüme sowie einige Fehlerbehebungen und Verbesserungen spendiert.
    Faily Rider iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:13h

    „Final Fantasy 15“ für iOS

    Square Enix wird in Zusammenarbeit mit MZ ein mobiles F2P-MMO zu Final Fantasy 15 für iOS herausbringen. Aktuell gibt es noch nicht viele Informationen, aber wir halten euch auf dem Laufenden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 08:00h

    „Rok“ wieder reduziert

    Wer die Preissenkung vor wenigen Tagen für Rok (AppStore) verpasst hat, kann das Puzzle-Adventure für iPhone und iPad nun wieder günstiger laden. Mit 2,99€ statt 3,99€ ist der Download der neuen Universal-App aber nicht ganz so günstig wie zuletzt (1,99€).
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 08. November (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: 20 Kindle-Deals, Space Food Truck und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Danke an Jan-Ekkhard, Bernie, Ralf und A-Tom. Bitte fragt immer erst an der Kasse nach, ob Eure Filiale teilnimmt.

Bundle zum Sonderpreis

App-News

Kindle: Amazon hat 20 Top eBooks um mindestens 50 Prozent reduziert.

Kindle Paperwhite

Magic Launcher Pro: Die Schnellstart-App für die Mitteilungszentrale ist nun auch Deutsch lokalisiert und bietet zusätzlich einen dunklen Widget-Modus und einen Launcher für IP-Adressen:

Magic Launcher Pro - Launch anything Instantly Magic Launcher Pro - Launch anything Instantly
(15)
2,99 € (universal, 79 MB)

Instagram: Ab sofort werden die „Gefällt mir“-Angeaben Eurer Abonnenten angezeigt, die Ansicht öffnet sich, wenn mindestens vier Likes vorhanden sind.

Instagram Instagram
(69858)
Gratis (iPhone, 62 MB)

Pokémon GO: Nach dem frischen Update könnt Ihr jetzt täglich Boni für den ersten Pokémon-Fang und PokéStop-Besuch einkassieren. Außerdem wurde der „Wert an Prestige, den eine gegnerische Arena verliert, wenn ihr ein normales Arena-Mitglied besiegt, erhöht“.

Pokémon GO Pokémon GO
(24134)
Gratis (universal, 249 MB)

Health Mate: Schritte und Puls-Daten lassen sich jetzt direkt von der Apple Watch in die Withings-App importieren.

Health Mate - Schrittzähler & Lebens-Coach Health Mate - Schrittzähler & Lebens-Coach
(1595)
Gratis (universal, 116 MB)

morgen (Amber Weather): Die gute, aber eher unbekannte App hat zahlreiche neue Widgets für die „Heute“-Ansicht spendiert bekommen.

morgen Wettervorhersage und Temperatur morgen Wettervorhersage und Temperatur
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 69 MB)

App des Tages

Reiner Knizias The Confrontation: Das neue Update nehmen wir zum Anlass, das rundenbasierte Strategiespiel zur App des Tages zu küren. Die App könnt Ihr für kurze Zeit auch etwas vergünstigt aufs iPad laden.

Reiner Knizia Reiner Knizia's The Confrontation
Keine Bewertungen
6,99 € 5,99 € (iPad, 366 MB)

Neue Apps

Space Food Truck: Die neue App der One-Men-Left-Schmiede entführt Euch in den Weltraum und erfordert das geschickte Zusammenspiel mehrerer Spiel-Figuren. Nür fürs iPad, das Video hängt unten an.

Space Food Truck Space Food Truck
Keine Bewertungen
9,99 € (iPad, 817 MB)

Elexi: Das Wörter-Puzzle, erst seit wenigen Tagen im Store, ist ein höchst herausfordernder Neuzugang. Scrabble-ähnlich müsst Ihr Wörter legen, in drei Modi und ohne Zeitvorgaben.

Elexi Elexi
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 68 MB)

Danger Dave: Das neue Casual-Game punktet mit beeindruckenden Grafiken und rasantem Gameplay. Ein Video findet Ihr unten.

Danger Dave Danger Dave
(6)
Gratis (universal, 178 MB)

Cute Weather HD: Die neue Wetter-App setzt bei der Anzeige der Temperaturen auf niedliche gezeichnete Animationen.

Cute Weather HD Cute Weather HD
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 75 MB)

Labyrinth: Surreale Atmosphäre, verschlungene Pfade und Labyrinthe – Ihr bahnt Euch den Weg durch einen Parcours optischer Täuschungen.

Labyrinth Labyrinth
Keine Bewertungen
2,99 € (43 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Ältere Lampen im Abverkauf, Lieferprobleme bei „White Ambiance“-Leuchten

Philips Hue Color AmbianceBeim Kauf von Philips-Hue-Lampen müsst ihr derzeit ein wenig aufpassen. Der Hersteller stellt gerade auf die neuen Lampen aus der Reihe „White und Color Ambiance“ um. Dies hat den Grund, dass die Vorgänger teils deutlich preisreduziert erhältlich sind. Den Unterschied macht vor allem eine verbesserte Farbdarstellung, so sollen die neuen Lampen dank satter Blau- und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselung von iTunes-Backups unter iOS 10.2 ist sicherer als jemals zuvor

Kurz nachdem Apple iOS 10 für die Allgemeinheit freigegeben hatte, kamen bereits Berichte auf, wonach die Verschlüsselung der per iTunes am Mac erstellten Backups deutlich schwächer war als noch unter iOS 9. Hierbei handelte es sich allerdings offenbar lediglich um ein Versehen, wie Apple eilig mitteilte. Mit der Veröffentlichung von iOS 10.1 kehrte dann auch die alte Verschlüsselung wieder zurück und machte die Backups wieder ein ganzes Stück sicherer. Wie es nun aussieht, erreicht die Verschlüsselung unter iOS 10.2 abermals eine neue Stufe. So haben die Kollegen von iMazing herausgefunden, dass sich die Zeit, die ein Angreifer bräuchte, um das Backup zu knacken nun deutlich mehr Zeit aufwenden müsste, als jemals zuvor. Mit Zahlen versehen bedeutet dies, dass sich ein Backup mit iOS 9 und iOS 10.1 in einem Jahr entschlüsseln ließe, das fehlerhafte Backup mit iOS 10.0 in drei Stunden und das neue Backup mit iOS 10.2 in 1.000 Jahren. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies geschieht ist also eher gering.

Grundsätzlich war die Bedrohung durch die schwächere Verschlüsselung unter iOS 10.0 auch ohnehin eher theoretischer Natur. So hätte ein Angreifer physikalischen Zugriff auf den Rechner benötigt, auf dem das Backup erstellt wurde, um es dann dort abzugreifen und anschließend zu entschlüsseln.

In iCloud gespeicherte Backups sind von der ganzen Thematik übrigens nicht betroffen. Diese werden verschlüsselt auf den Apple-Servern abgelegt. Eine Änderung des Algorithmus gab es dabei auch mit iOS 10 nicht. Die sicherste Variante ist und bleibt dennoch (und mit iOS 10.2 sogar mehr als je zuvor) die Erstellung der lokalen Backups über iTunes auf dem heimischen Mac.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StilGut Gewinnspiel: Und gewonnen haben…?

Stilgut UltraSlim Case für iPhone 7 PlusUnser Gewinnspiel lief am 31. Oktober aus und wir haben die Glücklichen ermittelt. Alle wurden auch schon benachrichtigt, nur eine Person meldete sich bislang nicht zurück.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Gutschein: 22.000 mAh-Akku für nur 19 Euro

Shortnews: Akkus sind bei den Amazon-Blitzangeboten ja nicht selten vergünstigt. Dieser Rabatt im Rahmen einer Werbeaktion kann sich aber wirklich sehen lassen.

Mit der 22.400 mAh Powerbank von EC Technology könnt ihr bis zu drei Geräte gleichzeitig laden. Ein intelligenter Chip bestimmt automatisch die Stromzufuhr pro Anschluss. Mit der Kapazität könnt ihr ein iPhone 7 fast 9 Mal komplett aufladen – das reicht absolut aus.

img_0397

Um das Zubehör günstiger zu bekommen, müsst ihr – bevor ihr das gerät in den Warenkorb legt – folgendes tun:

Klickt auf diesen Link und auf der Produktseite dann die Werbeaktion an.

img_0398

Hier könnt ihr den ersten Gutschein aktivieren. Damit kostet das Gadget statt der 29,99 Euro nur noch 18,99 Euro.
Ist der Gutschein aktiviert, könnt ihr wieder zurück gehen und das Produkt wie immer in den Warenkorb legen. Hier wird eventuell noch der alte Preis angezeigt – spätestens aber in der Kasse bekommt ihr dann den Gutschein mit ausgegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für 18 Euro: 10 aus 54 Mac-Apps zum Spezial-Bundle-Preis

Ihr benötigt noch praktische Mac-Apps? Dann werft einen Blick auf das neuste Mac-Bundle.

bundle

Bei Bundlehunt gibt es ein neues Mac-Bundle, das unter dem Titel “Holiday Mac Bundle” geführt wird. Es werden insgesamt 54 Mac-Apps angeboten aus denen ihr 10 Programme auswählen könnt. Kostenpunkt: 19,99 US-Dollar, umgerechnet 18 Euro. Unter anderem sind folgende empfehlenswerte Apps mit dabei.

  • Aurora HDR 2016: HDR Foto-Editor (sonst 39 Euro)
  • Waltr: Filme ohne Umwandlung aufs iPhone transferieren (sonst 30 Euro)
  • MoneyWiz: Gutes Finanzprogramm (sonst 60 Euro)
  • Marked 2: Markdown-Editor (sonst 10 Euro)
  • Disk Drill Pro: Daten einfach wiederherstellen (sonst 89 Euro)
  • Yummy FTP Liste: Empfehlenswertes FTP-Pragramm (sonst 10 Euro)
  • Android File Manager: iTunes für Android (sonst 35 Euro)
  • Super Eraser: Objekte aus Bildern entfernen (sonst 15 Euro)
  • Video Converter: Konvertiert Filmdateien (sonst 40 Euro)
  • Softorino YouTube Converter: Downloader für YouTube-Videos (sonst 20 Euro)

Alle Applikationen könnt ihr direkt auf dieser Webseite einsehen. Bezahlen könnt ihr entspannt via PayPal oder Kreditkarte. Klickt euch durch die komplette Auswahl und entscheidet dann, welche Apps euch interessieren. Meist lohnt sich der Kauf schon dann, wenn man an zwei Applikationen Interesse bekundet.

Der Artikel Für 18 Euro: 10 aus 54 Mac-Apps zum Spezial-Bundle-Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fachbuch Schnelleinstieg Raspberry Pi 3 jetzt günstiger

Wenn Sie sich mit dem Raspberry Pi 3 Microcomputer oder älteren Modellen intensiv auseinandersetzen möchten, hilft Ihnen entsprechende Fachliteratur. Das Buch Schnelleinstieg Raspberry Pi 3 wird aktuell 41 Prozent gegenüber dem Normalpreis günstiger angeboten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses Tool streamt Videos vom Mac an Smart-TVs

Der Entwickler Florian Bethke bietet mit iStream ein Tool an, das das WLAN-Streaming von Medieninhalten (Videos, Lieder, Bilder) vom Mac auf ein UPnP-fähiges Gerät wie beispielsweise Smart-TVs, Set-top-Boxen oder Audioanlagen ermöglicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Externer Akku mit 22.400 mAh zum Sonderpreis mit Code

Über EC Technology haben wir bereits häufig berichtet. Jetzt hat der Zubehör-Anbieter einen guten Deal am Start.

Der externe EC-Akku mit 22.400 mAh– bei Amazon Bestseller Nr. 1 in dieser Kategorie – kann für kurze Zeit zum Sonderpreis gekauft werden (danke an alle Tippgeber).

Normalerweise werden für die Powerbank 29,99 Euro fällig. EC bietet aber einen Code an, mit dem der Preis um 11 Euro fällt – auf nur noch 18,99 Euro.

So funktioniert es

  • EC Powerbank hier kaufen
  • Gutscheincode auf der Produktseite aktivieren
  • (findet sich direkt unter dem eigentlichen Preis)
  • XTKYQ4OK
  • Endpreis: 18,99 Euro
  • Versand gratis
  • auch für Nicht-Prime-Kunden

ec-akku

bildschirmfoto-2016-11-08-um-10-47-05

Kurz noch zu den Kennziffern des EC-Power-Akkus: 3x USB-A für iPhone und iPad, paralles Aufladen von drei Geräten möglich. LEDs zeigen den Ladezustand, Taschenlampe als Bonus.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Präsidentschaftswahl 2016: So verfolgen Sie die Wahlnacht

Die US-Bürger werden heute Nacht entscheiden, wer ihr neuer Präsident sein soll. Außerdem stimmen die US-Amerikaner über diverse andere Posten ab und auch darüber, ob Marihuana in weiteren Staaten legalisiert werden soll. Wer die US-Präsidentschaftswahl oder eine der anderen Entscheidungen heute Nacht verfolgen möchte, hat hierfür gleich mehrere Möglichkeiten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music schluckte Streaming-Pionier, übernahm Entwickler und Technologie

Im Zeitalter von Smartphones, Tablets, LTE und schnellem WLAN sind Musikstreamingdienste viel gefragt - die prominentesten Player dabei sind Spotify und Apple, nebst Tidal und weiteren, meist recht jungen Angeboten. Doch schon im Jahr 2003, lange vor den oben genannten Technologien, gab es einen ersten Versuch, unbeschränkten Musikgenuss auf die damaligen Mobiltelefone der Menschen zu bringen. ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 10 Euro Rabatt auf Armband mit iTopnews Code

Jetzt starten wir eine neue Rabatt-Aktion mit einem speziellen Code für iTopnews-Leser.

Als Leser von iTopnews könnt Ihr immer wieder bei exklusiven Aktionen profitieren. Gemeinsam mit Gravis können wir Euch jetzt auf viele Armbänder für die Apple Watch einen schönen Preisnachlass von jeweils 10 Euro geben.

Dabei findet Ihr eine große Auswahl von insgesamt 141 (!) Armbändern, für die der Preisvorteil zum Aktionsstart gilt.

So funktioniert es

gravis-apple-watch-aktion

gutscheincode

Noch ein paar Hinweise: Die meisten Armbänder sind sofort lieferbar. Die Aktion läuft ab heute, Montag, 7. November. Sie gilt bis 20. November bzw. solange der Vorrat reicht. Bitte seid bei Interesse wie immer schnell: Einzelne Armbänder können rasch vergriffen sein.

Bei Abholung in einer der vielen Gravis-Filialen addiert Ihr natürlich keine Zusatzkosten. Die Standardlieferung direkt zu Euch nach Hause kostet 5,99 Euro. Pro Kauf kann maximal ein Code eingelöst werden.

Auch als Weihnachtsgeschenk eine gute Idee

Übrigens: Gern könnt Ihr Euch selbst beschenken. Falls Ihr Euch nicht selbst ein Armband zum vergünstigten Preis gönnen wollt, bietet sich die Aktion ja auch für den Kauf eines Weihnachtsgeschenks an…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AccountEdge Pro 21.0.0 - $399.00



AccountEdge Pro is a complete small business desktop accounting and management solution for your Mac or Windows office, with everything you need to create and track sales and purchases, run payroll, track and build inventory, bill for time, and manage contacts. AccountEdge is all you need to run your business easily and efficiently.

  • Invoicing and Quotes - Create quotes, orders, and invoices for services, time, or items sold. Process payments on orders and invoices.
  • Banking - Spend and receive money, prepare bank deposits and electronic payments, print checks, and reconcile accounts.
  • Purchase Orders - Create and track your purchase orders and bills. Receive items, pay bills, and send payment notifications.
  • Time Billing - Bill for your activities based on customer, employee, or activity billing rates. Track employee hours with timesheets.
  • Pay Your Employees - Pay your employees directly, or sign up for Full Service Payroll. Keep track of vacation and sick time, 401K, and health care deductions.
  • Inventory - Track item locations, variations, and sell online. Build kits from individual items. Keep track of item details.
  • Sell Online - Sell items online with Shopify. Sync existing inventory items for sale online and download online orders directly to AccountEdge. No re-entry of data required.
  • AccountEdge Pro is available as a 30-day free trial.

    This version of AccountEdge Pro 2016 is developed for businesses based in the United States only. If you are outside of the United States and would like to see a compatible version of AccountEdge for your country, go to accountedge.com.



    Version 21.0.0:

    Note: Version 21.x is a paid upgrade from previous versions.

  • UPS shipping integration
  • Robust emailing
  • Flexible paid today
  • Notes field on all transactions
  • Check number field
  • Customer credit shown on sale
  • Email payment receipts
  • Departments and jobs
  • Forecasting with recurring sales
  • Additions to the pay stub fields


  • OS X 10.8 to 10.11


  • Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    USB-C Preissenkung: Apple erstattet Frühbestellern Differenzbetrag

    Knapp zwei Wochen ist es mittlerweile her, dass Apple Ende Oktober das neue MacBook Pro 2016 vorgestellt hat. Bei diesem Gerät setzt der Hersteller, wie übrigens auch beim 12 Zoll MacBook, ausschließlich auf USB-C. Ende letzter Woche hat Apple USB-C Adapter und USB-C Zubehör deutlich im Preis gesenkt. Frühbesteller erhalten nun den Differenzbetrg gutgeschrieben.

    apple_usb_c_adapter

    USB-C Preissenkung: Apple erstattet Frühbestellern Differenzbetrag

    Viele Zubehörteile setzen noch auf den klassischen USB-Anschluss. Um diese Geräte mit dem neuen MacBook Pro 2016 nutzen zu können, benötigt ihr einen Adapter. Ein USB-C auf USB Adapter kann somit nicht schädlich sein. Dieser kostete bis vor kurzem noch 25 Euro. Nach der Preissenkung, werden nur noch erschwingliche 9 Euro fällig.

    Doch nicht nur Adapter wurden reduziert, auch z.B. die neuen LG UltaFine 4K und 5K Displays wurden im Preis gesenkt. Hier ist der gesparte Euro-Betrag deutlich höher. Wie Frühbesteller von USB-C Zubehör nun berichten, hat sich Apple an diese gewandt, über die Preissenkung informiert sowie angekündigt, den Differenzbetrag zu erstatten.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bundlehunt: Neues Mac-Bundle zum Zusammenstellen

    Bundlehunt Bundle

    Das "Holiday Bundle" stellt über 50 macOS-Programme zur Wahl. Zehn davon kann man sich zum Paketpreis von 20 Dollar aussuchen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App des Tages: Reiner Knizias The Confrontation im Video

    Reiner Knizias Spiel The Confrontation bekommt auf dem iPad einen neuen Spiel-Modus.

    Das Premium-Spiel für Apples Tablet, heute unsere App des Tages, kann damit nun erstmalig via In-App Kauf erweitert werden.

    Für 5,99 Euro könnt Ihr ab sofort den neuen Variant-Modus freischalten. Dieser bringt vier Spezial-Karten und ganze 18 neue Charaktere in die mittelalterliche Spielwelt.

    the-confrontation-spiel-gross

    So könnt Ihr Euch das rundenbasierte Strategiespiel also noch spannender gestalten: Denn Ihr benötigt nicht nur neue Strategien, um weiterhin siegreich zu sein, sondern auch die Kräfteverhältnisse zwischen den Gegner-Parteien „Shadow“ und „Light“ haben sich verschoben.

    Haupt-Spiel kurzzeitig reduziert

    Langjährige Fans des auch schon als Brettspiel sehr erfolgreichen Games können dadurch noch einmal neu Gefallen an The Confrontation finden. Und auch ganz neugierige Spieler haben einen Grund zur Freude:

    Das Haupt-Spiel ohne die Erweiterung ist nämlich gerade etwas vergünstigt für 5,99 Euro statt 6,99 Euro zu haben. (ab iOS 7.0, ab iPad 3/iPad mini 2, englisch)

    Reiner Knizia Reiner Knizia's The Confrontation
    Keine Bewertungen
    5,99 € (iPad, 366 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MacBook Pro 2016: Apple erteilt angeblich "aggressiv" Aufträge

    MacBook Pro mit Touch Bar

    Nach Angabe von Zulieferern hat Apple die Bestellungen für die neue MacBook-Pro-Reihe massiv erhöht. Neubesteller der Touch-Bar-Modelle müssen mehrwöchige Wartezeiten einplanen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Electric Jukebox für TV: Die vielleicht einfachste Art Musik zu hören

    Im Laufe der heutigen Nacht wird nicht nur die US-amerikanische Präsidentschaftswahl entschieden. Auch die Electric Jukebox wird bis morgen früh auf den Markt kommen. Bei diesem Gerät handelt es sich um ein Dongle für das TV-Gerät, über das ein relativ günstiger Musik-Streaming-Dienst ganz einfach via Sprachsteuerung bedient werden kann. Das erste Jahr des Musik-Streaming-Dienstes ist sogar kostenlos.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neu in iOS 10.2: TV-App, Musik-App-Verbesserungen, SOS-Notruf-Funktion

    Ios 10 2 Notruf SosMit der gestern veröffentlichten zweiten Vorabversion von iOS 10.2 erhalten Entwickler einen ersten Vorgeschmack auf Apples neue TV-App. Die für Apple TV, iPhone und iPad angekündigte Anwendung soll den Zugriff auf TV-Angebote unterschiedlicher Anbieter vereinfachen und zudem als persönliche Empfehlungs-App dienen. Allerdings steht die App wie auch die neue Apple-TV-Funktion Single-sign-in zunächst nur für amerikanische […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tierisches Jigsaw-Puzzle „Cardinal Land“ mal wieder kostenlos

    Tierisches Jigsaw-Puzzle „Cardinal Land“ mal wieder kostenlos

    Wenn ihr Lust auf ein neues Puzllespiel habt, dann solltet ihr euch Cardinal Land anschauen. Denn die zuletzt zwischen 0,99€ und 1,99€ teure Universal-App gibt es aktuell mal wieder komplett kostenlos.

    In mehr als 80 Level müsst ihr in Jigsaw-Puzzlemanier aus verschiedenen geometrischen Formen wie Dreiecken verschiedene Tiere zusammenzubasteln. Die Grundformen sind vorgegeben, sodass ihr nur noch die passenden Formen passend positionieren müsst. Doch das ist natürlich nicht so einfach.
    Cardinal Land iOSCardinal Land iPhone iPad
    Die Level und damit die Tiere sind aufgeteilt auf die verschiedenen Kontinente, die ihr nach und nach freischalten könnt. Jedes Level solltet ihr zudem in einer vorgegebenen Zeit lösen, um jedes Level auch noch mit der besten Wertung abzuschließen. Das ganze Paket erhaltet ihr in Cardinal Land (AppStore) aktuell komplett kostenlos.

    Der Beitrag Tierisches Jigsaw-Puzzle „Cardinal Land“ mal wieder kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    IFTTT: Update ersetzt Rezepte in Applets und bietet neue Dienste als Trigger

    IFTTT: Update ersetzt Rezepte in Applets und bietet neue Dienste als Trigger auf apfeleimer.de

    Automatisierungs-Apps wie IFTTT erfreuen sich seit einiger Zeit auch im iOS-Kosmos wachsender Beliebtheit. Und auch wenn diese oder andere Apps auf Apple-Gerätschaften nur mit Einschränkungen genutzt werden können, gibt es auch am iPhone und iPad ein paar sinnvolle IFTTT-Tools, mit denen Ihr Euch Euren Alltag leichter machen könnt.

    Daher will ich Euch in dieser kleinen Artikel-Serie ein paar effiziente Automatisierungs-Vorgaben liefern, die Ihr auch am iPhone nutzen könnt.

    IFTTT für iOS
    IFTTT für iOS

    Was ist IFTTT und wozu brauch ich das?

    IFTTT hat seiner App erst kürzlich ein Update spendiert und mit diesem die App grundlegend verändert. Die Rezepte heißen jetzt nicht mehr Rezepte, sondern Applets und IFTTT hat eine ganze Reihe weiterer Anwendungen mit in die Liste unterstützter Dienste aufgenommen. Im Grunde handelt sich bei IFTTT um eine Art Automatisierungsprozess:

    Ihr legt fest, was bei einem bestimmten Ereignis automatisch passieren soll. So lässt sich zum Beispiel via GPS-Koordinaten-Vorgabe einstellen, dass sich Euer iPhone automatisch stumm schaltet, wenn Ihr an Eurem Arbeitsplatz eintrefft.

    IFTTT für iOS
    IFTTT für iOS

    Oder die App hinterlegt voll automatisch Eure Ankunftszeit im Büro und das Arbeitszeit-Ende in einem vorgefertigten Dokument. So richtig glänzen kann IFTTT aktuell aber im Android-Segment. Der neue Google-Assistent ist auf dem Pixel Phone in der Lage, auch neue Sprachbefehle zu lernen, die dann mit einem IFTTT-Applet genutzt werden können.

    So lässt sich der Befehl „Ok Google, Licht an“ dazu nutzen, alle WeMo-Lampen anzuschalten. (Bisher nur in der englischen Android-Version verfügbar).

    IFTTT für iOS
    IFTTT für iOS

    IFTTT und Do Buttons auch am iPhone & Apple Watch verfügbar

    IFTTT kann außerdem mit der zusätzlichen DO-Button-App erweitert werden. Diese App ermöglicht es Euch, ein Widget eines IFTTT-Applets zu erstellen. So könnt Ihr Euch zum Beispiel einfache Schalter für Eure Smart-Home-Lampen auch als Widget ablegen.

    Die könnt Ihr sogar mit der Apple Watch nutzen. Morgen liefern wir Euch zwei sinnvolle Applets zum Trigger „iOS-Location“.

    Nutzt Du bereits IFTTT? Hast du ein Rezept, das du mit unserer Community teilen willst? Oder bist du auf der Suche nach einer ganz speziellen Automatisierung? Dann ab damit in die Kommentare!

    WP-Appbox: IFTTT (Kostenlos, App Store) →

    Der Beitrag IFTTT: Update ersetzt Rezepte in Applets und bietet neue Dienste als Trigger erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (8.11.2016)

    Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

    Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

    Findit - 200 Pictures Findit - 200 Pictures
    (15)
    4,99 € Gratis (iPhone, 78 MB)
    Cardinal Land Cardinal Land
    Keine Bewertungen
    0,99 € Gratis (universal, 38 MB)
    Battle Fleet 2: WW2 in the Pacific
    (8)
    9,99 € 4,99 € (iPad, 460 MB)
    Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
    (41)
    1,99 € Gratis (universal, 113 MB)
    Multiball Pinball HD Multiball Pinball HD
    (7)
    0,99 € Gratis (iPad, 17 MB)
    Monster Pinball HD Monster Pinball HD
    (11)
    0,99 € Gratis (universal, 92 MB)
    Gunpowder Gunpowder
    (38)
    3,99 € 2,99 € (universal, 912 MB)
    Feral Fury Feral Fury
    Keine Bewertungen
    3,99 € 2,99 € (universal, 609 MB)
    8bitWar: Origins
    (23)
    1,99 € Gratis (universal, 30 MB)
    Folded Flyer Folded Flyer
    (15)
    2,99 € Gratis (universal, 47 MB)
    Inbetween Land (Full) Inbetween Land (Full)
    (30)
    4,99 € Gratis (iPhone, 495 MB)
    Inbetween Land HD (Full) Inbetween Land HD (Full)
    (140)
    6,99 € Gratis (iPad, 501 MB)
    Fort Defenders 7 seas Fort Defenders 7 seas
    (15)
    0,99 € Gratis (universal, 113 MB)
    Riff Racer: Race Your Music
    (8)
    2,99 € 0,99 € (universal, 385 MB)
    Space Trek Space Trek
    (24)
    2,99 € 0,99 € (universal, 98 MB)
    Braveland Braveland
    (67)
    2,99 € 0,99 € (universal, 280 MB)
    Astrå Astrå
    (7)
    1,99 € 0,99 € (universal, 219 MB)
    Tribal Quest Tribal Quest
    (9)
    0,99 € Gratis (universal, 57 MB)
    Help Volty Help Volty
    (38)
    2,99 € 0,99 € (iPad, 180 MB)
    Reckless Racing 3 Reckless Racing 3
    (98)
    2,99 € Gratis (universal, 748 MB)
    Final Fantasy III Final Fantasy III
    (473)
    16,99 € 6,99 € (iPhone, 277 MB)
    FINAL FANTASY III for iPad FINAL FANTASY III for iPad
    (195)
    16,99 € 7,99 € (iPad, 271 MB)

    final-fantasy-3

    Evo Explores Evo Explores
    (57)
    1,99 € 0,99 € (universal, 158 MB)
    Don Don't Run With a Plasma Sword
    (55)
    1,99 € Gratis (universal, 67 MB)
    Lost in Harmony Lost in Harmony
    (108)
    3,99 € Gratis (universal, 143 MB)
    Rayman Classic Rayman Classic
    (91)
    4,99 € 0,99 € (universal, 176 MB)
    ProRommé ProRommé
    (430)
    0,99 € Gratis (universal, 14 MB)
    God of Blades God of Blades
    (33)
    2,99 € Gratis (universal, 140 MB)
    Ski Safari 2 Ski Safari 2
    (133)
    1,99 € 0,99 € (universal, 205 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.11.16)

    Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

    Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

    Produktivität

    Air-Photos Air-Photos
    (21)
    1,99 € Gratis (universal, 4.7 MB)
    AllPass Pro AllPass Pro
    (47)
    2,99 € Gratis (universal, 5.3 MB)
    PhoneBook Pro PhoneBook Pro
    (30)
    1,99 € Gratis (universal, 6.4 MB)
    Secure Folder PRO Secure Folder PRO
    (45)
    1,99 € 0,99 € (universal, 12 MB)
    Cleaner Pro - Doppelte Kontakte entfernen Cleaner Pro - Doppelte Kontakte entfernen
    (1461)
    2,99 € Gratis (universal, 47 MB)
    RadioApp - Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch RadioApp - Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch
    (125)
    1,99 € Gratis (iPhone, 13 MB)
    Redo - Task Manager Redo - Task Manager
    (9)
    1,99 € 0,99 € (iPhone, 16 MB)
    YoWindow Wetter YoWindow Wetter
    (1435)
    2,99 € Gratis (universal, 55 MB)

    YoWindow Screen

    Euclidea: Geometric Construction Puzzles
    (60)
    0,99 € Gratis (universal, 64 MB)
    Day Zero - Event Countdown Day Zero - Event Countdown
    (9)
    0,99 € Gratis (iPhone, 2.2 MB)

    Foto/Video

    Reflection - Create Water Reflection Photo Arts Reflection - Create Water Reflection Photo Arts
    (2484)
    2,99 € Gratis (iPhone, 15 MB)
    Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
    (7)
    6,99 € 2,99 € (iPhone, 44 MB)
    Phoenix Photo Editor HD Phoenix Photo Editor HD
    (7)
    0,99 € Gratis (iPad, 40 MB)
    Photostein Photostein
    (11)
    4,99 € 1,99 € (universal, 12 MB)
    Cameraxis - Graphic Design & Photo Editing Cameraxis - Graphic Design & Photo Editing
    (14)
    3,99 € Gratis (universal, 133 MB)

    Musik

    GrooveMaker 2 GrooveMaker 2
    (6)
    9,99 € 7,99 € (universal, 90 MB)
    FSi Radio FSi Radio
    Keine Bewertungen
    4,99 € 1,99 € (iPhone, 38 MB)
    CloudBeats: mp3 & flac Music Player für Cloud
    (169)
    5,99 € 4,99 € (universal, 18 MB)
    Noisepad - Create Music Noisepad - Create Music
    (24)
    4,99 € 1,99 € (universal, 66 MB)

    Kinder

    Schach und Matt - Schachprogramm zum Lernen für Kinder und die ... Schach und Matt - Schachprogramm zum Lernen für Kinder und die ...
    (370)
    7,99 € 1,99 € (universal, 274 MB)
    Das Sonnensystem - Professor Astrokatz Das Sonnensystem - Professor Astrokatz
    (11)
    4,99 € 3,99 € (universal, 138 MB)
    Tierischer Malspaß - Das Malprogramm für die ganz Kleinen Tierischer Malspaß - Das Malprogramm für die ganz Kleinen
    (8)
    1,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.11.16)

    Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

    In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

    Spiele

    Gunpowder Gunpowder
    Keine Bewertungen
    3,99 € 2,99 € (291 MB)
    Inbetween Land (Full) Inbetween Land (Full)
    (9)
    6,99 € Gratis (324 MB)
    Rätsel der Zeit 3: Das letzte Rätsel (Full)
    (6)
    6,99 € 3,99 € (592 MB)

    Raetsel der Zeit Screen

    DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
    (39)
    29,99 € 8,99 € (8618 MB)
    GRID™ GRID™
    (88)
    24,99 € 9,99 € (6989 MB)
    F1 2012™ F1 2012™
    (107)
    19,99 € 6,99 € (8169 MB)
    Elder Sign: Omens
    (9)
    6,99 € 5,99 € (686 MB)
    BioShock 2 BioShock 2
    (95)
    19,99 € 4,99 € (9164 MB)
    BioShock BioShock
    (127)
    19,99 € 4,99 € (6381 MB)
    Rome: Total War - Gold Edition
    (118)
    24,99 € 19,99 € (4205 MB)
    Command & Conquer™: Generals Deluxe Edition
    (473)
    19,99 € 9,99 € (4221 MB)
    The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
    (6)
    29,99 € 19,99 € (7255 MB)

    Produktivität

    Yoink - Vereinfachte Drag & Drop Datei-Verwaltung Yoink - Vereinfachte Drag & Drop Datei-Verwaltung
    (295)
    6,99 € 1,99 € (9.6 MB)
    Electronica Electronica
    Keine Bewertungen
    29,99 € 14,99 € (1.9 MB)
    Super Denoising - Photo Noise Reduction Super Denoising - Photo Noise Reduction
    (17)
    4,99 € Gratis (10 MB)
    Auction Listing Designer - Pro Edition Auction Listing Designer - Pro Edition
    Keine Bewertungen
    24,99 € 4,99 € (26 MB)
    LiveNow LiveNow
    (23)
    2,99 € 0,99 € (0.7 MB)
    Home Inventory Home Inventory
    (35)
    29,99 € 19,99 € (13 MB)
    Denied - Skip Terrible Music Denied - Skip Terrible Music
    Keine Bewertungen
    3,99 € 0,99 € (1.9 MB)
    EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers
    Keine Bewertungen
    9,99 € 4,99 € (3.5 MB)
    Dropzone 3 Dropzone 3
    (104)
    9,99 € 1,99 € (16 MB)
    NetSpot Wi-Fi Reporter NetSpot Wi-Fi Reporter
    Keine Bewertungen
    28,99 € 9,99 € (5.1 MB)
    Magnet Magnet
    (1695)
    1,99 € 0,99 € (0.6 MB)
    Elmedia Player: Multiformat Video-Player
    (129)
    12,99 € 11,99 € (27 MB)
    VOX: Music Player & SoundCloud Streamer
    (367)
    9,99 € Gratis (27 MB)
    CRAX Commander - Ultimate Files Mgt Tool CRAX Commander - Ultimate Files Mgt Tool
    (7)
    25,99 € 20,99 € (26 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Licht an, Licht aus: ZigBee-Wurm befällt smarte Glühbirnen

    ZigBee IoT-Wurm

    Das Internet der Dinge (IoT) sorgt mal wieder für eine skurrile Sicherheitslücke: Diesmal haben Forscher einen Wurm programmiert, der von einer Philips-Hue-Birne zur anderen springt und diese mit bösartiger Firmware bespielt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Trotz "miesester Tonqualität": Neil Young ist zurück bei Apple Music, Spotify & Co.

    [​IMG]

    Musiklegende Neil Young und seine Musik sind wieder über Apple Music, Spotify und weitere Streamingdienste verfügbar. Vor etwa eineinhalb Jahren entfernte er seinen gesamten Musikkatalog von Streamingdiensten und inszenierte sich...

    Trotz "miesester Tonqualität": Neil Young ist zurück bei Apple Music, Spotify & Co.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neues MacBook Pro: Modell ohne Touch-Bar überzeugt in ersten Benchmark-Tests

    Während die neuen MacBook-Pro-Modelle mit Touch-Bar-Funktionsleiste und Touch-ID-Fingerabdruckscanner erst in einigen Wochen auf den Markt kommen, wird die Konfiguration ohne diese beiden Hardware-Funktionen seit mehreren Tagen ausgeliefert.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 7: Rekordgewinn für Prozessor-Hersteller

    Nicht nur an den Lieferzeiten kann man ablesen, dass das iPhone 7 offenbar ein recht beliebtes Smartphone ist. Das hilft auch den Zulieferern. Beim iPhone 7 hat TSMC exklusiv den Zuschlag für die Herstellung des Apple A10 Fusion Chips bekommen und prompt kann der Prozessor-Hersteller einen neuen Umsatzrekord verbuchen. Im nächsten Jahr kann es so weitergehen, denn auch der A11-Chip soll exklusiv bei TSMC hergestellt werden.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Trotz Kritik: Neues MacBook Pro mit Rekord-Bestellungen

    [​IMG]

    Das neue MacBook Pro sorgt im Web für einiges an Kritik an Apple. Die Umstellung auf USB-C bzw. Thunderbolt 3, der fehlende SD-Kartenleser und der höhere Preis sind nur ein paar der Punkte. Die Verkäufe scheint das aber nicht allzu sehr zu beeinträchtigen. Wie Phil Schiller, Marketingchef von Apple, in einem Interview erklärt, sorgt das neue Notebook für Rekord-Bestellungen im Internet.

    Kein anderes...

    Trotz Kritik: Neues MacBook Pro mit Rekord-Bestellungen
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bloons Supermonkey 2: Apples Tipp setzt trotz 2,99 Euro-Kaufpreis auf In-App-Käufe

    Aktuell stellt Apple wieder einmal einige Spiele in der Rubrik „Unsere neuen Lieblings-Spiele“ vor – so auch Bloons Supermonkey 2.

    Bloons Supermonkey 2

    Bloons Supermonkey 2 (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt neben 175 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät auch mindestens iOS 8.0 oder neuer zur Installation. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde seitens der Entwickler von Ninja Kiwi bereits gedacht.

    Im App Store wird Bloons Supermonkey 2 als „rasanter und schicker Flug-Shooter“ beschrieben. „Zahllose Legionen farbenfroher Bloons mit bizarren Formationen und Flugmustern fallen in Monkey Town ein und nur Super Money kann sie aufhalten! Rüste dich mit dutzenden mächtiger Waffen aus, schalte nie zuvor gesehene Super Monkeys frei und verwende dutzende bildschirmsäubernder Power-Ups, um alle Bloons zum Platzen zu bringen und einen perfekten Diamantrang zu erreichen“, so heißt es hinsichtlich des Gameplays dieses Anfang November veröffentlichten Spiele-Titels.

    In insgesamt 50 verschiedenen Leveln hat man mit dem Helden des Spiels, dem Super Monkey, im Stil eines klassischen Shooters durch die Lüfte zu fliegen und möglichst viele der Bloons, bunte Ballons, abzuschießen. Ihre Hinterlassenschaften, die roten Blops, sollten ebenfalls eingesammelt werden, denn sie dienen als Währung für Einkäufe im Spiel.

    Mit den Blops lassen sich im Spielverlauf neue Waffen für Super Monkey erwerben, um ihn auf seinem Weg durch die Lüfte noch effizienter werden zu lassen. Zusammengefasst stehen über 90 Exemplare bereit, teils mit kreativen Titeln wie Yeti, Sidewinder Ace oder Doom Gauntlet. Während man die Level absolviert, stehen je nach vorherigem Erfolg auch einsetzbare dauerhafte oder zeitlich begrenzte Power-Ups bereit – mehr als 40 unterschiedliche Helferlein finden sich in Bloons Supermonkey 2.

    Zukäufe mit Paketen bis zu 49,99 Euro möglich

    Das Gameplay selbst besteht in den farbenfrohen und grafisch beeindruckenden Welten zumeist aus automatischem Dauerfeuer aus allen verfügbaren Kanonen sowie entsprechenden Bewegungen des Protagonisten, die vom Spieler zu steuern sind. Dies geschieht durch Ablegen eines Fingers auf dem Screen, der dann nach links und rechts, oben und unten bewegt wird, um die Bloons und Blops zu treffen und einzusammeln. Durch diese simple Steuerung und die niedlichen bunten Level eignet sich Bloons Supermonkey 2 durchaus auch für ein jüngeres Publikum.

    Nicht für junge Spieler gedacht sind allerdings die trotz des Kaufpreises von 2,99 Euro im Spiel untergebrachten In-App-Käufe, mit denen sich blaue und rote Blops in Paketen mit Preisen bis zu 49,99 Euro erstehen lassen. Warum man sich für einen solchen Schritt entschieden hat, gerade auch bei einem Casual Game-Titel, der als „farbenfroher und leicht zugänglicher Familienspaß für unerfahrene Spieler“ von den Entwicklern angepriesen wird, entzieht sich meinem Verständnis. Bei meinen bisherigen Versuchen mit Bloons Supermonkey 2 war ich zwar nicht auf In-App-Käufe angewiesen, um das Spiel angemessen absolvieren zu können, nichts desto trotz ist es schade, dass Apple einen solchen Titel auch noch prominent in den hauseigenen Empfehlungen bewirbt.

    WP-Appbox: Bloons Supermonkey 2 (2,99 €*, App Store) →

    Der Artikel Bloons Supermonkey 2: Apples Tipp setzt trotz 2,99 Euro-Kaufpreis auf In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mac-Tipp: Der Drag’n’Drop-Helfer Yoink

    Yoink Mac EinstellungenDie Mac-App Yoink vereinfacht das Verschieben und Kopieren von Dateien und App-Inhalten. Sobald ihr eine oder mehrere Objekte anpackt, öffnet sich ein Zwischenablagefenster, in dem die hineingezogenen Dateien oder Inhalte liegen bleiben, bis ihr sie von dort an einen anderen Platz bewegt. Auf diese Weise wird es einfacher, den Zielort für die Dateien zu suchen […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Streit um defektes iPhone 4: Apple verklagt Kunden

    Apple Logo Thumb

    Häufig wird Apple wegen vermeintlicher oder tatsächlicher Defekte oder patentrechtsverstöße verklagt. In einem aktuellen Fall hat der iPhone-Konzern allerdings einen Kunden vor den Richter gezerrt. Der Auslöser: Ein defektes iPhone 4.

    Es klingt auf den ersten Blick völlig absurd, aber für Apple gilt es einen möglichen Präzedenzfall zu verhindern. David Lysgaard kaufte sich vor fünf Jahren ein iPhone 4. Dieses wies während der Garantiezeit einen Defekt auf, der laut Apple irreparabel war. Das angebotene Austauschgerät lehnte der Däne aber ab, da es nicht vollständig neuwertig, sondern aus gebrauchten Komponenten gefertigt sei. Apple weigerte sich indes die Ablehnung des Vorschlags zu akzeptieren und der Konflikt eskalierte immer mehr.

    Letzter Ausweg: Gang vors Gericht

    Während David Lysgaard auf das zweijährige Reklamationsrecht verwies und auf einem Neugerät oder der Rückerstattung des kompletten Kaufpreises bestand, möchte Apple anscheinend verhindern, dass seine Praxis nicht ganz neuwertige Geräte als Austauschgeräte anzubieten unterbunden wird. Laut der dänischen Verbraucherschutzbehörde, an die sich der unzufriedene iPhone-Käufer gewandt hatte, machen Hersteller das häufiger. Die Behörde gab dem Kunden Recht, Apple klagt nun, um die Angelegenheit rechtlich klären zu lassen. An dieser Stelle sei die Frage aufgeworfen, wie denn korrekt mit Anliegen von Verbrauchern während der Gewährleistungsfrist zu verfahren ist. Während die Forderung nach Rückerstattung des Kaufpreises einleuchtend erscheint und Apple hier problemlos nachgeben könnte, ist das Bestehen auf ein Neugerät zumindest nicht ganz unproblematisch. Der Kunde nutzte das defekt gewordene Gerät zum Zeitpunkt des Auftretens des Defekts schon länger als ein Jahr und Apple hatte ihm ein nicht neuwertiges, aber einwandfreies Gerät angeboten. Apple unterstreicht regelmäßig sein Engagement für nachhaltiges Wirtschaften und bekanntlich ist kaum ein Produktionszweig so ressourcenintensiv wie die Hightech-Industrie. Erst jüngst geriet Samsung in die Kritik, weil es die zurückgerufenen Galaxy Note 7-Einheiten nicht recyceln und die darin verbauten Rohstoffe nicht dem Wirtschaftskreislauf zuführen wollte.

    The post Streit um defektes iPhone 4: Apple verklagt Kunden appeared first on Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MacBook Pro Bestellungen boomen, mehr Werbung für Apple Watch Nike+

    Trotz kritischer Stimmen zum neuen MacBook Pro 2016 laufen die Bestellungen sehr gut.

    Aus asiatischen Zulieferkreisen heißt es aktuell, Apple habe die Bestellungen für Komponenten des neuen MacBook Pro jetzt noch einmal erhöht, da die Nachfrage sehr groß, größer als erwartet sogar, sei. Bis zu 15 Millionen Geräte sollen demnach allein im Weihnachtsquartal zwischen Oktober und Dezember abgesetzt werden. Auch im 1. Quartal 2017 sollen die Orders ähnlich hoch sein.

    macbook-pro-2016

    Nike Watch+ mit groß angelegter Werbekampagne

    Apple macht auch auf einem anderen Gebiet weiter mobil und hat eine große Werbe-Kampagne zur Apple Watch Nike+ edition gestartet.

    In New York wurden erste XXL-Werbebanner zur neuen Smartwatch gesichtet. Auch in Washington gibt es bereits erste Riesen-Plakate. In den nächsten Tagen sollen in den USA überall neue Werbe-Poster auftauchen, die die neue Apple Watch Nike+ Edition preisen.

    apple-watch-werbung

    Wissen die User noch zu wenig über die Smartwatch-Vorzüge?

    Geplant sind unter anderem auch Plakate an Orten, die besonders für Sportler interessant sind. Möglicher Hintergrund der PR-Offensive: Apple soll in Studien festgestellt haben, dass der durchschnittliche Verbraucher nichts bis wenig über die neue Smartwatch weiß, wie AppleInsider berichtet.

    Die groß angelegte Werbekampagne soll das ändern und in erster Linie Sportlern die Nike+ in den Fokus rufen.


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Erste Eindrücke: Crucial-SSD MX300 - günstiger Flash-Speicher mit hoher Kapazität

    Wenn es um eine neue interne Festplatte für den Computer geht, gibt es für die meisten Nutzer drei relevante Aspekte bei ihrer Entscheidung: Wie schnell ist sie? Wie groß ist sie? Wie teuer ist sie? Dass SSDs (Solid State Drives) in puncto Geschwindigkeit herkömmlichen Laufwerken mit beweglichen Elementen meilenweit voraus sind, hat sich inzwischen herumgesprochen. Doch auch unter den SSD-Angeb...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Netzfundstück: So entschuldigt sich Samsung für das Galaxy Note 7

    Es sollte das „beste Smartphone 2016” werden und war eigentlich – gemessen an den Kritiker-Stimmen – auch auf einem guten Weg dahin. Aber dann fingen die ersten Samsung Galaxy Note 7 an zu brennen, während sie aufgeladen wurden. Mittlerweile gibt es das Smartphone nicht mehr zu kaufen, nachdem auch umgetauschte Geräte nicht sicher zu laden waren. Jetzt entschuldigt sich Samsung dafür in Zeitungen und mit einem offenen Brief.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MoneyWiz 2.5.2 - $59.99



    MoneyWiz can simplify your financial life by keeping all your accounts, budgets and bills in one place, plus powerful reports, worldwide online banking, and instant sync between all your devices! That’s MoneyWiz - powerful and beautiful finance software.

    Features
    • Accounts: Have all your accounts in one place. Arrange them in groups, give them icons and decide which accounts count towards your Net Worth. Choose from variety of accounts: Credit Card, Checking, Savings, Loan, Cash or Online Banking.
    • Budgets: Set up budgets and MoneyWiz will automatically monitor your transactions and assign them to the proper budgets. Envelope budgeting is also available.
    • Bills: Never forget a bill again! Browse all your bills in list or on calendar, see projections for any period with a single tap.
    • Worldwide Online Banking: Connect your online banking into MoneyWiz, and all transactions will be downloaded and categorized automatically. MoneyWiz will even set the proper payee! (* optional service, requires subscription)
    • Transactions Entry: Entering transactions has never been so powerful! Customize what fields you want to use, configure settings for each field, use the pull-down gesture to save a transaction. It makes transaction entry as fast as it can be!
    • Reports: Tons of reports will give you a perspective on your spendings and earnings, that you never had before! MoneyWiz also allows you to build custom reports based on what you want to know about your money.
    • Dashboard: The dashboard is the one place to get a quick overview of your finances. Fill it with multiple widgets which you can re-arrange and configure. See everything important in one screen.
    • Settings: Configure MoneyWiz to fit your needs. Enable currencies, manage categories, set layout of the transactions list, enable POS style amounts entry, configure bill reminders and so much more.
    • Protection: Protect your data with PIN. Set PIN timeout for maximum comfort and auto-erase on 10 times wrong PIN for maximum security. iOS version also offers TouchID integration for devices that support it.
    • Sync: Connect multiple devices with SYNCbits - the cloud sync that does everything automatically - from sync, to conflicts resolution. SYNCbits has banks level security and it’s completely free!
    • Sync: Coming from another software? MoneyWiz can import it! Be it a CSV, QIF, OFX, QFX or MT940 file, MoneyWiz can handle it all.

    Note: This application contains in-app and/or external module purchases.



    Version 2.5.2:
    • This update contains bug fixes and stability improvements.


    • OS X 10.8 or later


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gefälschte Shopping-Apps im App Store: Apple geht Konsequent vor

    Auch wenn der Blick auf den Kalender verrät, dass wir erst Anfang November haben, stecken wir mitten im Weihnachtsgeschäft. Rund sieben Wochen bleiben uns noch, um die passenden Geschenke zu besorgen. Aus „Shopping“-Sicht stellen die Wochen vor Weihnachten die umsatzstärkste Zeit dar.

    fake_shopping_apps

    Apple geht Konsequent gegen gefälschte Shopping-Apps vor

    Die umsatzstarke Weihnachtszeit bringt natürlich auch Betrüger und andere Bösewichte auf den Plan. Wie die New York Times berichtet, tummeln sich im App Store zahlreiche App-Plagiate. Entwickler positionen etliche Apps im Store und gaukeln dem Anwender vor, dass es sich um offizielle Apps der jeweiligen Marken handelt.

    Puma, Nike, Adidas, Foot Locker und viele namhafte Marken werden missbraucht. Über diese Apps versuchen die dahinterstehenden Entwickler auf unterschiedliche Art und Weise Geld zu verdienen. Einige sind harmlos und zeigen nur Werbung an. Andere Apps wiederum versuchen eure Kreditkarten-Daten abzugreifen und wiederum andere Apps beinhalten Malware, um an eure persönlichen Daten zu kommen. Die meisten der Apps stammen übrigens aus China und tauchen vorwiegend in den USA auf.

    “We strive to offer customers the best experience possible, and we take their security very seriously,” said an Apple spokesman, Tom Neumayr. “We’ve set up ways for customers and developers to flag fraudulent or suspicious apps, which we promptly investigate to ensure the App Store is safe and secure. We’ve removed these offending apps and will continue to be vigilant about looking for apps that might put our users at risk.”

    Natürlich stellt sich die Frage, wie es sein kann, das solche Apps trotz Zulassungskontrolle überhaupt im App Store landen. Wie wir wissen, ist jedes System löchrig. Viel wichtiger ist es jedoch, dass Apple konsequent vorgeht, wenn solche Apps bekannt werden. Genau dies ist der Fall. Vor wenigen Tagen hate Apple bereits Hunderte dieser Fake-Apps entfernt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MacBook Pro-Vorbestellungen: Apple erhöht Hardware-Komponenten-Bestellungen

    MacBook Pro-Vorbestellungen: Apple erhöht Hardware-Komponenten-Bestellungen auf apfeleimer.de

    Digitimes ist zu Ohren gekommen, dass Apple anscheinend seine Komponentenbestellungen bei den MacBook Pro-Bauteile-Zulieferern nach oben geschraubt hat. Anscheinend verkaufen sich speziell die neuen Modelle mit der Touch-Bar wie geschnitten Brot. Das passt auch zu der Andeutung von Tim Cook bei der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen, dass man einem sehr erfolgreichen vierten Quartal 2016 entgegenblicken werde.

    Schiller: „Vorbestellungen übertreffen alle Erwartungen!“

    Das entspricht auch der von Phil Schiller getroffenen Aussage, die Vorverkaufszahlen der neuen Pro-Modelle würden alle Erwartungen übertreffen. Digitimes erklären unter Berufung auf eine Insiderquelle bei den Zulieferern, dass Apple die neuen MacBook Pro Modelle eigentlich schon etwas früher vorstellen wollte, dies aber aufgrund von Hardware-Komponenten-Lieferengpässen nicht möglich war. Jetzt drehe Apple die Bestellungen deutlich nach oben, so die Quelle. Das heißt, hier wird wohl fleißig nachproduziert.

    Trotz MacBook Pro-Kritik: Apple konnte Fans überzeugen!

    Für zukünftige Erstbesitzer der neuen Touch-Bar-Modelle sind das sicherlich ganz gute Neuigkeiten. Bei all der negativen Berichterstattung rund um „nur“ 16 GB RAM, ausschließliche USB-C-Konnektivität und „zu hohe Preise“, gibt es doch genug Nutzer, die Gefallen an den neuen Teilen finden und sich genau wie ihr auf diese freuen. Entgegen vieler Behauptungen konnte Apple seine Kunden mit dem neuen Produkt überzeugen. In knapp einer Woche sollen die ersten Vorbesteller ihr neues MacBook Pro mit der Touch-Bar in den Händen halten.

    Der Beitrag MacBook Pro-Vorbestellungen: Apple erhöht Hardware-Komponenten-Bestellungen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Funk-App von ARD und ZDF mit Chromecast-Anbindung und Alterscheck

    Funk App Streaming AlterscheckDie Funk-App von ARD und ZDF liefert in der neu veröffentlichten Version 1.3 Unterstützung für den Google Chromecast nach. Zudem lassen sich ab 16 Jahre freigegebene TV-Serien jetzt auch schon von 22 Uhr schauen, für die Freigabe ist allerdings eine Überprüfung der Personalausweisnummer erforderlich. Weitere Angaben zur Person müssen nicht gemacht werden und die Betreiber […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Pokémon GO: 100 neue Pokémon im Quelltext entdeckt

    Pokemon GO OnyxAnscheinend gibt es bald Nachschub! Im Quelltext von Pokémon GO wurden nun nach dem gestrigen Update 100 neue Pokémon entdeckt.
    Weiter zum Artikel...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Huawei auf Apples Fährte: In Europa schon fast gleich auf

    Shortnews: Innerhalb von drei Jahren will der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei den Konkurrenten Apple auf dem Markt überholt haben. Dies hat Richard Yu, der Chef der Konsumentensparte, erst kürzlich laut heraus posaunt.

    Die Marktbeobachter von Canalys wärmen diese Aufsage nun wieder auf und bestätigen: Nach den aktuellen Zahlen hat sich Huawei in der sogenannten „EMEA-Region“, die Europa, den Mittlerer Osten und Afrika umfasst, im letzten Quartal schon bis auf einen Prozentpunkt an Apple herangeschlichen. In Sachen Marktanteilen hatten die Chinesen schon lange andere Android-Konkurrenz, wie LG oder Sony, weggesteckt und ist nun dabei, Cupertino zu überholen:

    sdfghjmkiii34563498539

    Insbesondere von hohem Wachstum in Europa profitiert der Hersteller. Innerhalb von einem Jahr hat es Huawei geschafft, den Absatz in dieser Region mehr als zu verdoppeln. Das ist unter anderem einer langfristigen Strategie zu verdanken, mit der sich Huawei als Premium-Anbieter positionieren will.

    2c

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Wimmelbildspiel Inbetween Land heute als Vollversion kostenlos für iPhone, iPad und Mac

    Inbetween_Land_HD_IConMittlerweile nehmen die G5 Entertainment-Spiele ja bei uns auf der Seite schon fast überhand, aber sie sind auch durchaus empfehlenswert und so lange G5 die Vollversionen ohne Tricks kostenlos anbietet, stellen wir die Spiele auch gerne vor.

    Heute gibt es Inbetween Land (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad / Mac) kostenlos. Das Spiel kostet normal 4,99 Euro (für iPhone und iPod Touch) und 6,99 Euro für das iPad und den Mac.

    Auch Inbetween Land ist wieder ein erweitertes Wimmelbildspiel mit Anleihen an Point und Click Abenteuerspiele und zusätzlich garniert mit ein paar Minigames, in denen man zum Beispiel Blöcke verschieben muss, um einen Block befreien zu können.

    Die Geschichte ist wieder ziemlich phantasievoll: Über einer Stadt hat sich im Himmel eine fliegende Insel eingefunden, die wohl früher mal von Außerirdischen bewohnt wurde. Binnen kurzer Zeit wird diese Insel ein Anziehungspunkt für Touristen und Kriminelle. Doch nichts ist, wie es zuerst erscheint… Du spielst als Freundin von Mary, einer Mitarbeiterin im städtischen Waisenhaus, und Deine Aufgabe ist es, Deine Freundin von dieser Insel wieder nach Hause zurückzuholen. Dazu kombinierst Du Gegenstände, findest Hinweise, arbeitest Suchlisten ab und bereist ungewöhnliche Orte.

    Das Spiel bietet 52 Schauplätze zum Erkunden, Kombinieren und Nutzen der dort gefundenen Gegenstände, 19 Minispiele und drei Spielmodi. Man kann nämlich das Spiel in drei Schwierigkeitsstufen spielen. Wer sehr erfahren mit G5 Spielen ist, kann sich ja mal mit der höchsten Schwierigkeitsstufe herumschlagen…

    Auch dieses Spiel arbeitet mit dem Gamecenter und es gibt zahlreiche Auszeichnungen für Aufgaben zu gewinnen.

    Inbetween Land (Full) läuft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 7.0 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht 519 MB Speicherplatz und kostet normal 4,99 Euro.

    Inbetween Land HD (Full) läuft auf iPad mit iOS 7.0 oder neuer, braucht 525 MB Speicherplatz und ist ebenfalls in deutscher Sprache. Die App kostet normal 6,99 Euro.

    Inbetween Land (Full) für den Mac braucht OS X 10.9 oder neuer und einen 64-Bit-Prozessor. Das Programm belegt 340 MB und ist in deutscher Sprache. Regulärer Preis: 6,99 Euro.

    Spannende Story, viele Schauülätze und genug Minispiele, das sind die Spiele von G5 Entertainment

    Spannende Story, viele Schauülätze und genug Minispiele, das sind die Spiele von G5 Entertainment

    Inbetween Land HD Screenshots

    Die verwendeten Grafiken sind beeindruckend und zeigen die ausgeprägte Phantasie der Entwickler.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bundle for MS Office 3.0.4 - $39.99



    Bundle for MS Office (was Set for MS Office) is the ultimate bundle of all designs for Word, PowerPoint, and Excel for Mac offered by Jumsoft. It gives numerous options for producing professional and exciting content ranging from striking themes for your slideshows to smart multi-layout templates for brochures and catalogs. Set for MS Office will make your work more streamlined and its outcomes more enjoyable.

    Bundle for MS Office contains a total of 3 sets of templates: designs for Word, themes for PowerPoint, and spreadsheets for Excel.



    Version 3.0.4:
    • Fixed dragging and dropping items from collections
    • Improved memory management
    • Fixed opening items from contextual menu
    • Various other bug fixes and stability improvements


    • OS X 10.11 or later


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 10.2 bringt SOS-Funktion aufs iPhone

    Notruf SMS in iOS 10.2

    Wiederholtes Drücken der iPhone-Standby-Taste setzt künftig einen Notruf ab – und informiert auf Wunsch Notfallkontakte. Das Update umfasst die neue TV-App und soll lokale Backups besser absichern.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fair: Apple erstattet Frühkäufern Geld für USB-C-Zubehör zurück

    Apple hat die Preise für USB-C Zubehör gesenkt und erstattet Geld zurück.

    Wer noch den alten höheren Preis bezahlt hat, darf darauf hoffen, die Differenz zum neuen günstigeren Preis zurück zu bekommen. Aktuell sieht es danach aus, als ob die Bestellungen zwischen dem 27. Oktober und 4. November ebenfalls zum günstigeren Preis versandt werden. Die Differenz wurde bereits bei zahlreichen Käufern erstattet.

    adapter-usb-c

    USB-C Zubehör rückwirkend vergünstigt

    Habt Ihr in dieser Zeit ebenfalls entsprechendes Zubehör gekauft, dürft Ihr also auch darauf hoffen, dass Ihr es rückwirkend günstiger erhaltet. Die Preissenkungen gelten vorerst bis zum 31. Dezember.

    Die Zubehör-Angebote von Apple im Überblick

    adapter-usb-c


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Entwickler lesen ihre ärgerlichsten 1-Sterne-Bewertungen vor

    Zahlreichen Befragungen zufolge schenken Nutzer besonders den Produktrezensionen anderer Käufer Glauben, wenn sie sich über ein Produkt informieren. Beispielsweise hatte Amazon schon sehr frühzeitig auf ein Bewertungssystem gesetzt und wurde für viele Nutzer daher zu einer inoffiziellen Stiftung Warentest - selbst wenn der Kauf des jeweiligen Produkts dann bei einem anderen Anbieter stattfindet...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Elexi: Kleines Wort-Puzzle ist einfach zu erlernen, aber schwierig zu meistern

    Alle Fans von herausfordernden Wortspielen finden mit Elexi eine neue App für ihre Leidenschaft.

    Elexi

    Elexi (App Store-Link) steht als Universal-App für iPhone und iPad zum Preis von kleinen 99 Cent im deutschen App Store zum Download bereit. Die Anwendung nimmt auf dem Gerät etwa 72 MB an freiem Speicherplatz ein und kann ab iOS 6.0 oder neuer installiert werden. Entgegen der Beschreibung im App Store steht auch bereits eine deutsche Lokalisierung bereit. Wer sich hingegen in einer Fremdsprache testen möchte, findet auch die Möglichkeit, Elexi mit Wortlisten in Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch oder Italienisch zu nutzen.

    Die Entwickler von Lensflare Games beschreiben das Gameplay ihres neuen Spiele-Titels wie folgt im App Store: „Wörter bilden. Punkte sammeln. Ein Brett voller Buchstabensteine. Scheint ziemlich einfach, nicht wahr? Aber jedes gebildete Wort hat seinen Preis. Die Qual der Wahl. Ein Buchstabe muss weggeworfen werden. Und die Auswahl wird immer schwieriger, bis fast keine Buchstaben mehr übrig sind und es keine Auswahl mehr gibt.“

    Drei Spielmodi und viele Design-Einstellungen

    Gespielt werden kann Elexi übrigens in drei verschiedenen Spielmodi: Elimination, Ausdauer oder auch einfach nur zum Spaß in einem Endlos-Modus. Darüber hinaus gibt es zwei verschieden große Spielbretter, einmal mit einer Anzahl von 5×5 Steinen für mehr Abwechslung und größeren Herausforderungen, oder auch als 3×3-Spielfeld für eine kleine, intensive Partie. Und wer sich mit dem Standard-Design der App nicht anfreunden kann, findet in den Einstellungen verschiedene Formen und Stile für die Buchstabensteine sowie insgesamt sechs Farbschemata zur Auswahl.

    Das Besondere an Elexi ist das entspannte, aber gleichzeitig sehr herausfordernde Gameplay: Obwohl es keinerlei Zeitbegrenzungen gibt und der Spieler sich bei der Zusammenstellung der Wörter so viel Zeit nehmen kann, wie er möchte, bedarf es einiger Konzentration und Anstrengung der Hirnzellen, um möglichst lange Wörter im Spiel zu bilden. Auch die Entscheidung, welcher Buchstabe nach jedem Zug vom Spieler entfernt wird, ist oft keine leichte. Freunde von Wort- und Buchstaben-Puzzles sollten sich daher Elexi definitiv genauer ansehen – auch auf In-App-Käufe oder Werbung wurde lobenswerterweise verzichtet.

    WP-Appbox: Elexi (0,99 €, App Store) →

    Der Artikel Elexi: Kleines Wort-Puzzle ist einfach zu erlernen, aber schwierig zu meistern erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon-Blitzangebote: Große Thunderbolt-Festplatte und mehr

    Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

    Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

    Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

    ab 12.40 Uhr

    Satechi Mac Ständer (hier)

    ab 13 Uhr

    Hiluckey Solar Akku 10.000 mAh (hier)

    ab 14 Uhr

    Bandmax Apple Watch Armband (hier)
    LG Fernseher 65″ 4K OLED Curved (hier)

    ab 14.35 Uhr

    Hame AirPlay Speaker (hier)

    ab 15.25 Uhr

    LaCie d2 Thunderbolt Festplatte 3 TB (Foto/hier)

    ab 15.30 Uhr

    dodocool Lightning Kabel 3 Meter (hier)

    ab 15.45 Uhr

    VTIN Bluetooth Speaker (hier)
    EMihi Bluetooth Kopfhörer (hier)

    ab 16 Uhr

    Optoma Projektor (hier)

    ab 16.15 Uhr

    Crenova Projektor (hier)

    ab 16.30 Uhr

    Seagate Festplatte 2 TB (hier)

    ab 16.40 Uhr

    Aukey Ladegerät 6 Ports (hier)

    ab 17.15 Uhr

    RAVPower Solar Ladegerät (hier)
    Apeman Projektor (hier)

    ab 17.55 Uhr

    POAO Ladegerät 10 Ports (hier)

    ab 18 Uhr

    LG Fernseher 49″ 4K (hier)

    ab 18.05 Uhr

    VicTsing DVD Laufwerk (hier)

    ab 19.30 Uhr

    dodocool In-Ear Kopfhörer (hier)
    Whitelabel Bluetooth Speaker (hier)
    Axceed Ladegerät 4 Ports (hier)

    lacie-d2-festplatte


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Apps im AppStore am 8.11.16

    Bildung

    WP-Appbox: ABC by Paul McDougall (Kostenlos, App Store) →

    Bücher

    WP-Appbox: Horoscope pro - Dayly Yodha for Horoscope.fr (Kostenlos, App Store) →

    Dienstprogramme

    WP-Appbox: Mini Calculator Keyboard - Pluskey (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Pwd Keeper Pro- One Safe Password Manager (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Stashword - Private Fingerprint Messenger (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Set Timer Pro-Hourglass Sand Timer (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: ForwardContact (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: LAN Scan HD - Network Device Scanner (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Reminder Notes Cloud (Kostenlos, App Store) →

    Finanzen

    WP-Appbox: Big Movies - TOP movies & TV Show Previews HD (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: IPO Watch - Initial Public Offering Stock Tracker (Kostenlos, App Store) →

    Foto &  Video

    WP-Appbox: SketchMee 2 - The Animated Sketch Filter (1,99 €+, App Store) →

    WP-Appbox: Phoenix Photo Editor HD (0,99 €+, App Store) →

    WP-Appbox: SketchMee 2 - The Animated Sketch Filter (1,99 €+, App Store) →

    Gesundheit & Fitness

    WP-Appbox: Perfect Fitness | The Ultimate Fitness app (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Color Blindness Tester (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Workout Journal - Training Log & Fitness Tracker (Kostenlos+, App Store) →

    WP-Appbox: Sweaty Bird (Kostenlos, App Store) →

    Musik

    WP-Appbox: air radio tune (Kostenlos, App Store) →

    Nachschlagewerke

    WP-Appbox: Full Fitness - Exercise Workout Free (Kostenlos, App Store) →

    Navigation

    WP-Appbox: Hong Kong Metro Map ????????? (Kostenlos, App Store) →

    Produktivität

    WP-Appbox: Bear - beautiful writing app for notes and prose (Kostenlos+, App Store) →

    WP-Appbox: Fun at work (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Compo - A Writing App (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Magic Launcher Pro - Launch anything Instantly (Kostenlos, App Store) →

    Reisen

    WP-Appbox: Yacimiento romano de Cáparra (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Ciudad Grecorromana de Ampurias (Kostenlos, App Store) →

    Soziale Netze

    WP-Appbox: Minimal Browser - Desktop, Private and Full-screen Browsing Mode (1,99 €, App Store) →

    Spiele

    WP-Appbox: 8bitWar: Origins (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Game For Cat Pro (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Monster Pinball HD (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Multiball Pinball HD (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: ???? (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: ??????-?????? ?????????? (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: ???? (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Run After Exit (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Cat Catch Wool Ball —— very cute game! (Kostenlos, App Store) →

    Sport

    WP-Appbox: Cricket365 - Sri Lanka (Kostenlos, App Store) →

    Stickers

    WP-Appbox: American Slang Stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Cat Boo (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: The Camping Stickers (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: The Vegas Stickers (Kostenlos, App Store) →

    Unterhaltung

    WP-Appbox: Funny Screaming Chicken Pro -schreiendes Huhn (Kostenlos, App Store) →

    Wirtschaft

    WP-Appbox: iScan Pro: Scanner For Documents, Receipts, Letters, Business Cards & Photos into Scanned PDF's (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Cool: US-DirecTV Kunden bekommen Apple TV geschenkt

    Cool: US-DirecTV Kunden bekommen Apple TV geschenkt auf apfeleimer.de

    Das US-Blatt Variety berichtete, dass zukünftige DirecTV-Kunden von AT&T einen Apple TV oder einen Amazon Fire-Stick kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen werden. Damit bestätigt die Zeitschrift die internen Firmendokumente, die seit einiger Zeit durchs Netz geistern, in denen AT&T das Vorhaben seinen Service-Mitarbeitern erklärte.

    Drei-Monats-Abo: 3-Monate-TV-Genuss & kostenlosen Apple TV obendrauf

    Den kostenlosen Apple TV gibt es ab einem drei Monats-Abo, den kostenlosen Fire-Stick gibt es, sobald man einen Monat Abo bei DirecTV bucht. Der monatliche Nutzungsbeitrag liegt bei DirecTV aktuell bei knapp 35 Dollar im Monat. Das heißt, nach drei Monaten haben Kunden knapp 100 Dollar gezahlt, Unmengen TV-Inhalte genossen und den Apple TV kostenlos obendrauf bekommen.

    DirecTV-Partner: HBO, ESPN, CBS, NBC und viele mehr!

    Bei DirecTV handelt es sich um eine Art Web-Streaming-TV-Paket bestehend aus den einzelnen Angeboten von ESPN, HBO, CBS, NBC und 100 weiteren Sendeanstalten. Lange Zeit wurde spekuliert und gehofft, dass Apple genau einen solchen Dienst mit dem Release des letzten Apple TV anstoßen würde. Jetzt übernimmt das Dienstleistungsgeschäft AT&T und Apple kann sich auf das Bereitstellen der Hardware konzentrieren.

    Warum überlässt Apple das TV-Streaming-Angebot jetzt AT&T?

    Auch wenn Apple uns das Ganze als großen Erfolg von tvOS & des neuen Apple TV verkaufen wird, wäre schon interessant zu wissen, warum man das „Dienste- und Services-Feld“ hier einem anderen überlässt. Das wurde aber schon indirekt klar, als Apple bei seinem hello-again-Event die Überarbeitung und Funktionalität seines Apple TV vorstellte ohne dabei einen neuen Dienst oder Hardware anzuteasern.

    Auf der anderen Seite könnte es auch sein, dass wir uns jetzt auf eine Zeit zu bewegen, in der es ähnliche Angebote zukünftig weltweit geben wird. Und wenn es Apple schaffen sollte, ihre Apple TV-Set-Top-Box als „die Web-TV-Hardware schlechthin“ zu etablieren, wäre das ein genialer Marketingschachzug. Und das würde wie mit der weltweiten Erschließung des Smartphonemarktes mit dem iPhone für ordentliche Einnahmen sorgen.

    DirecTV in Deutschland?

    Leider wird es das DirecTV Web-TV-Streaming-Angebot vorerst nur für US-Kunden geben. Hierzulande muss man weiterhin den umständlichen Weg über einen VPN und einen US-Account gehen, wenn man das Angebot legal nutzen möchte.

    Der Beitrag Cool: US-DirecTV Kunden bekommen Apple TV geschenkt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zahlen, bitte! Apps: Nach drei Tagen sind 77 Prozent der Nutzer futsch

    Zahlen, bitte! Apps: Nach drei Tagen sind 77 Prozent der Nutzer futsch

    Im Durchschnitt verlieren Mobil-Apps innerhalb von drei Tagen nach der Installation über drei Viertel ihrer Nutzerschaft. Warum? Und was hält die restlichen 23 Prozent bei der Stange?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Guardian Codex: neues F2P-Strategie-RPG von Square Enix

    Square Enix hat in den vergangenen Tagen mit Guardian Codex (AppStore) ein neues F2P-Rollenspiel für iOS veröffentlicht. Der Gratis-Download bietet Mehrspielerkämpfe für bis zu vier Teilnehmer sowie eine Einzelspieler-Kampagne.

    Guardian Codex (AppStore) ist ein klassisches Strateige-RPG, in dem ihr in rundenbasierten Kämpfen mit einer Gruppe von Hütern Wellen von Gegnern besiegen müsst. Gleich nach dem kostenlosen Herunteralden der Universal-App auf iPhone oder iPad fällt auf, dass dem Spiel leider eine deutsche Lokalisierung fehlt.
    Guardian Codex iOSGuardian Codex iPhone iPad
    Der Titel spielt in einer vom Krieg zerrissenen Welt, in der das Imperium gegen die Truppen des Widerstands kämpft. Dabei könnt ihr der Reihe nach Angriffe mit euren Helden ausführen, wobei ihr immer die Wahl zwischen einem kostenlosen Standardangriff und MP kostende Spezialattacken habt. Jeder Hüter hat eine bestimmte Menge MP, die durch die Angriffe verbraucht wird und pro Rund eum zwei Einheiten wieder aufgeladen wird.

    Multiplayer für bis zu vier Spieler

    Dass ihr eure Helden natürlich immer mal wieder verbessern könnt und solltet sowie neue Figuren freischalten könnt, gehört zu dieser Art Spielen wie das Amen in der Kirche – und fehlt natürlich auch in Guardian Codex (AppStore) nicht. Eingebaut sind die Kämpfe in bereits eingangs beschriebene Story. Optisch weiß der Titel durchaus zu gefallen.
    Guardian Codex iOSGuardian Codex iPhone iPad
    Neben der Einzelspieler-Kampange könnt ihr euch mit bis zu drei weiteren Spielern zusammentun, um gemeinsam gegen die noch stärkeren Feinde zu kämpfen. Zudem bietet Guardian Codex (AppStore) zeitlich begrenzte Spezial-Ereignisse, deren Erfüllung besondere Belohnungen mit sich bringt. Insgesamt ist der Titel unserer Meinung nach ein sehr durchschnittliches Strategie-RPG als F2P-Download, von dem ihr im unten eingebundenen Trailer noch etwas mehr Eindrücke sammeln könnt.

    Guardian Codex iOS Trailer

    Der Beitrag Guardian Codex: neues F2P-Strategie-RPG von Square Enix erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon: Hoher Rabatt auf leistungsstarken iPhone-/iPad-Zusatzakku

    Schnäppchenjäger aufgepasst: bei Amazon (Partnerlink) bietet der Hersteller EC Technology kurzzeitig einen leistungsstarken externen Akku mit einer Kapazität von 22.400 mAh mit einem hohen Rabatt an.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MacBook Pro: Apple stellt Zulieferern hohe Nachfrage in Aussicht

    Apple verspricht seinen Zulieferern, dass sich das neue MacBook Pro sehr gut verkauft. Das soll bis mindestens Ende 2016 anhalten, wenn nicht gar bis ins nächste Jahr überschwappen. Ein möglicher Grund dafür könnte sein, dass Apple zu wenige Komponenten für den neuen Laptop bestellt hat. Auch eine schlechte Ausbeute einzelner Komponten soll dafür gesorgt haben, dass die neuen Geräte erst später als geplant angekündigt wurden.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple übernimmt Mitarbeiter und Technologie des cloud-basierten Musikanbieters Omnifone

    Die Luft auf dem Musik-Steaming-Markt wird dünner. Jeder Anbieter versucht, die eigenen Services zu verbessern und attraktiv für Neu- und Bestandskunden zu sein. Um den eigenen Musik-Steaming-Dienst zu verbessern, setzt Apple auf das Know How des cloud-basierten Musikanbieters Omnifone. Apple konnte mindestens 16 Mitarbeiter von Omnifone anheuern und zudem hat der iPhone-Hersteller verschiedene Technologien von Omnifone gekauft.

    omnifone

    Omnifone: Apple übernimmt Mitarbeiter und Technologie

    Im Sommer dieses Jahres tauchte plötzlich das Gerücht auf, dass Apple den cloud-basierten Musikanbieter Omnifone aufgekauft habe. Schnell zeigte sich jedoch, dass dies nicht der Fall war. Wie nun bekannt wird, gab es allerdings eine Geschäftsbeziehung zwischen beiden Unternehmen. Omnifone hatte zum damaligen Zeitpunkt Insolvenz angemeldet und wurde von einem unbekannten Käufer übernommen. Dies war jedoch nicht Apple.

    Wie TechCrunch berichtet, hat Apple mindestens 16 Mitarbeiter von Omnifone übernommen. Aus den LinkedIn-Profilen der jeweiligen Mitarbeiter geht hervor, dass diese nun für Apple arbeiten. Darüberhinaus hat Apple verschiedene Technologien von Omnifone gekauft. Um was es sich dabei im Einzelnen handelt, geht aus dem Bericht nicht hervor.

    Zudem verfügt Omnifone über 50 Patente, die verschiedene Streaming- und Download-Segmente abdecken. Es ist unklar, ob Apple auch relvante Patente von Omnifone übernommen hat.

    Omnifone wurde 2003 in London gegründet und war seiner Zeit weit voraus. Es war eines der ersten Unternehmen, welches einen Service rund um Musik-Streaming aufgebaut und entsprechende Deals abgeschlossen hat. Unter anderem arbeitete Omnifone mit Samsung, BlackBerry und Sony zusammen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Sammelwut von WhatsApp Daten: Facebook lenkt ein – vorerst

    Facebook hat das Datensammeln in WhatsApp vorangetrieben, das gab Ärger mit den Datenschützern.

    Die Hamburger Datenschutzbehörde hat den Datentausch beider Plattformen wie von iTopnews.de berichtet untersagt. In Großbritannien ist man nun auch einen großen Schritt weiter – hier können die Datenschützer einen großen Erfolg vorweisen.

    Hacker Daten Sicherheit

    Facebook hat seine Sammelwut in Bezug auf WhatsApp-Daten in Großbritannien nach massiver Kritik der dortigen Datenschutzbehörden jetzt offiziell eingestellt. Facebook erklärte sich bereit, auf den Datentausch zu verzichten. Vorerst…

    Die Warnung, dass Facebook mit dem Datensammeln vermutlich gegen Gesetze verstoße, hat laut einem Bericht der Financial Times auf der Insel Wirkung gezeigt. Facebook erklärte sich bereit, auf WhatsApp-User zugeschnittene Werbung „zunächst“ zu pausieren.

    WhatsApp-Gründer: Wir kennen nicht mal Namen und Geschlecht unserer User

    Außerdem erklärte WhatsApp-Gründer Jan Koum gegenüber dem Blatt: WhatsApp sitze „nicht auf einer Fülle von Nutzerdaten“. Die Nachrichten seien Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Sein Unternehmen wisse „nicht einmal die Namen und das Geschlecht seiner Nutzer“.

    In Deutschland hat Facebook vorübergehend darauf verzichtet, die Daten von WhatsApp-Usern einzusammeln. Man kam damit einer Anordnung der Datenschutzbehörde nach. Dennoch hat WhatsApp gegen die Anordnung Widerspruch eingelegt. Auch in Frankreich und Italien streitet Facebook mit den Behörden beim gleichen Thema.

    Wer von Euch traut Facebook und WhatsApp aktuell noch zu, sorgsam mit User-Daten umzugehen?

    WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
    (171321)
    Gratis (iPhone, 121 MB)

    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Car MP3 Player Modulator FM Transmitter USB SD MMC Slot

    Gadget-Tipp: Car MP3 Player Modulator FM Transmitter USB SD MMC Slot ab 4.19 € inkl. Versand (aus China)

    Für iPhone, iPod oder SD-Karten. Der Preis ist der Knaller!

    Inklusive Fernbedienung!

    Dieses Gadget gibt's bei eBay.

    MacBook Pro verkauft sich offenbar gut - Apple erhöht Bestellungen bei Zulieferern

    Als Apple das neue MacBook Pro mit Touch Bar der Öffentlichkeit präsentiert hatte, hagelte es wenig später viel Kritik. Der Fokus lag dabei weniger auf der Touch Bar, sondern mehr auf den übrigen Ausstattungsmerkmalen. So beschränkte sich Apple bei den Anschlüssen auf zwei bzw. vier USB-C-Buchsen mit integriertem Thunderbolt 3 sowie einen Klinkenanschluss ohne optisches Audio. Darüber hinaus ka...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Fotosoftware darktable erhält Perspektivkorrektur und Verflüssigen-Werkzeug

    Für die Open-Source-Fotobearbeitungssoftware darktable befindet sich ein umfangreiches Update in der Entwicklung.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MarkdownD 3.7.1 - $20.00



    MarkdownD can easily handle all your markdown needs:

    • Supports export to PDF
    • Supports printing
    • Supports standard Markdown/CommonMark and GFM (GitHub)-flavored markdown
    • Live preview support
    • Supports ToC (Table of Contents), Emoji expressions, TaskLists (task map), and @Links (link)
    • Supports decoding and filtering of HTML tags and attributes
    • Supports TeX (LaTex expression, KaTeX), flow diagrams, and sequence diagrams
    • Supports document-recovery mechanism
    • Supports formatted text, code blocks, tables, code-folding, search-and-replace, multiple languages, HTML entity code - syntax highlighting

    FAQ: http://github.com/Romanysoft/MarkdownD/



    Version 3.7.1:
    • [Improvement] Recompile for macOS 10.12.1
    • [Fix] Fixed some bugs


    • OS X 10.7 or later


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Märkte am Mittag: Apple erwirtschaftet wieder mehr als 100% aller Smartphoneumsätze

    iphone-7 plus thumb

    Apple nahm zuletzt mehr als 100% aller Smartphone-Umsätze der gesamten Branche ein. Das ist kein Hexenwerk oder Rechenfehler sondern erklärt sich durch die großen Verluste anderer Hersteller. Der Smartphonemarkt ist für Viele nicht profitabel.

    Smartphonemodelle gibt es fast ohne Zahl, wirkliche Gewinne macht aber kaum jemand mit ihnen. Für viele Unternehmen ist der Verkauf ein Minusgeschäft. Manche können das durch Querfinanzierungen auffangen, Unternehmen wie HTC aber beispielsweise nicht. In der Smartphonebranche macht lediglich noch Samsung Gewinne mit Smartphones, das Note 7-Debakel hat die Südkoreaner aber auch deutlich gerupft zurückgelassen. Die Bilanz sieht dramatisch aus.

    Android-Smartphones bringen keinen Profit

    Einer Hochrechnung der Finanzanalysten von BMO Capital Markets zur Folge ist der doch so weitläufige und vielfältige Smartphonemarkt im Grunde sehr einfach: Apple nimmt den überwältigenden Anteil an Umsatz und Gewinn ein, im letzten Quartal unglaubliche 103,6%. Der Marktanteil des iPhones weltweit liegt dabei gerade mal bei 13,2%.

    Samsung-Galaxy-Note-7-vs.-iPhone-6S-Plus-–-Choose-The-Better-One

    Samsung-Galaxy-Note-7-vs.-iPhone-6S-Plus-–-Choose-The-Better-One

    Samsung kommt dem gegenüber auf 21,5% Marktanteil, jedoch macht der Gewinnanteil der Südkoreaner nur 0,9% aus. Das feurige Finale des Galaxy Note 7 hat Samsung zusätzlich die Bilanz verhagelt. Auch die kommenden beiden Quartale werden schlecht laufen, so der Bericht, der die Zusatzkosten für Samsung durch das Note 7-Debakel bis Ende 2017 auf fünf Milliarden Dollar bemisst. Nach Apple und Samsung beginnt die Verlustzone. Kein anderes Unternehmen, so sieht es BMO Capital Markets, macht Gewinne mit Smartphones. HTC, LG und co. zahlen alle noch drauf. LG oder die chinesischen Firmen Huawei und ZTE können sich das leisten, es sind sämtlich Mischkonzerne mit vielen weiteren, oftmals gut laufenden Geschäftsbereichen. HTC, das ebenfalls seit Jahren Verluste macht, hat nur wenige Möglichkeiten die Verluste aufzufangen. Microsoft könnte es zwar, hat aber inzwischen mehr oder weniger resigniert: Windows Phone ist zwar noch nicht gänzlich begraben, wird aber de facto nur noch für eine sehr begrenzte Gruppe von Geschäftskunden und Windows-Enthusiasten in deren Kielwasser am Leben erhalten. Der Smartphonemarkt wuchs zuletzt weltweit nur noch langsam um gerade mal 2,1% auf 346 Millionen Einheiten. Während Apples Durchschnittspreise bei 620 Dollar lagen, pendelte sich der globale Durchschnittspreis auf 300 Dollar ein, in Entwicklungsländern liegt er naturgemäß noch deutlich darunter.

    The post Märkte am Mittag: Apple erwirtschaftet wieder mehr als 100% aller Smartphoneumsätze appeared first on Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neues MacBook Pro: Apple erhöht Bestellungen bei Zulieferern

    Shortnews: Phil Schiller hat bereits öffentlich kundgetan, dass sich die neuste Version des MacBook Pro besser verkauft, als jede Generation vorher. Offenbar ist die Nachfrage sogar noch höher als Apple selbst erwartete.

    Wie die Digitimes berichtet, hat das Unternehmen die Bestellungen bei seinen Zulieferern deutlich erhöht. Insbesondere für das laufende Weihnachsquartal rechnet Apple mit einer erhöhten Nachfrage.

    Thanks to the recent rising MacBook Pro shipments, some market watchers expect Apple’s MacBook shipments to reach 15 million units in 2016, with shipments staying at that level in 2017.

    img_0395

    Eigentlich wollte Apple das MacBook Pro 2016 zwei Monate vorher veröffentlichen, heißt es weiter in dem Bericht. Doch aufgrund von Produktionsproblemen beim Akku sowie der Tastatur sei der Launch nach hinten verschoben worden.

    Im Laufe der nächsten Woche dürften dann die ersten Lieferungen schon eintreffen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Holiday Mac Bundle: Software-Paket zum Zusammenstellen

    BundleDas für seine Mac-Software-Pakete bekannte Portal BundleHunt steigt mit einem besonders günstigem Angebot in den Auftakt zum Weihnachtsgeschäft ein. Unter der Überschrift Create Your Holiday Mac Bundle könnt ihr euch ein eigenes Bundle zum Festpreis zusammenstellen, müsst euch allerdings entscheiden, welche der angebotenen Applikationen mit dabei sein sollen. Alle gibt es nicht. 19,99 Dollar (knapp […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Instapaper: Lese-App für Offline-Artikel stellt Premium-Funktionen kostenlos zur Verfügung

    Entspannt auch bei schlechter Datenverbindung Nachrichten-Artikel lesen können? Das funktioniert problemlos mit der App Instapaper.

    Instapaper

    Instapaper (App Store-Link) ist eine echte Flaggschiff-App im deutschen App Store und steht bereits seit mehreren Jahren zum Download für iPhone und iPad bereit. Zwischenzeitlich wurde die Nachrichten-App kostenpflichtig und schlug mit bis zu 4,99 Euro zu Buche, lässt sich aber seit längerem wieder völlig kostenfrei herunterladen. Instapaper benötigt auf dem iDevice mindestens iOS 9.0 oder neuer sowie etwa 56 MB an freiem Speicherplatz. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden.

    Instapaper ist ein praktischer Service, wenn man nicht über eine stetige Internetverbindung verfügt, aber auch dann, wenn man einen Artikel später lesen möchte. Instapaper kann Artikel nämlich speichern und offline verfügbar machen – und das in einem perfekt formatierten Layout für iPhone und iPad. Der Einsatz ist vor allem auf Geräten ohne 4G-Modul interessant (iPod Touch und einige iPad-Modelle). Hier kann man nämlich im WLAN vor dem Verlassen der eigenen vier Wände alle Artikel herunterladen und sie auf dem Weg zur Arbeit ohne Internetverbindung lesen. Wer möchte, kann direkt in Instapaper Webseiten besuchen und die entsprechenden Artikel markieren.

    Einige Features innerhalb der App waren bislang nur Abonnenten der Premium-Version von Instapaper vorbehalten. Dazu zählt unter anderem eine Volltext-Suche für alle im Account gesicherten Artikel, eine unbegrenzte Anzahl an Notizen, Text-to-Speech-Playlists auf mobilen Geräten, eine Speed-Reading-Funktion, eine werbefreie Instapaper-Website und eine „An Kindle senden“-Option.

    Apple erstattet bereits gezahlte Abo-Gebühren zurück

    Mit dem jüngst erfolgten Update auf Version 7.3 von Instapaper teilt das Entwicklerteam nun freudig mit, dass die oben genannten Premium-Features nun allen Nutzern von Instapaper kostenlos zur Verfügung gestellt werden. „Da wir nun aber noch besser aufgestellt sind als bisher, können wir allen Nutzern die beste Version von Instapaper zur Verfügung stellen“, heißt es im Changelog im App Store. Im August dieses Jahres wurde bekannt, dass Instapaper von Pinterest aufgekauft worden ist.

    Wer bereits ein Instapaper-Premium-Abo abgeschlossen und bezahlt hat, erhält anteilig entsprechende Kosten erstattet. „Aktuellen Instapaper Premium-Nutzern werden wir die Gebühren für das bestehende Abonnement anteilsmäßig erstatten und zukünftig keine neuen Gebühren für Instapaper Premium berechnen“, so die Aussage des Teams. Im unternehmenseigenen Blog äußerte sich ein Instapaper-Mitarbeiter auch zum Prozedere der Rückerstattung. „Apple wird die anteiligen Gebühren in der nächsten Woche erstatten. Sollte dies in den nächsten zwei Wochen nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte an support@help.instapaper.com.“

    WP-Appbox: Instapaper (Kostenlos, App Store) →

    Der Artikel Instapaper: Lese-App für Offline-Artikel stellt Premium-Funktionen kostenlos zur Verfügung erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Achtung: Gefälschte Shopping Apps im App Store

    News App 3 Falls ihr in Kürze vorhabt, eine Shopping App aus dem Store herunterzuladen, schaut bitte zweimal hin, bevor ihr den Download startet. Schon in den vergangenen Wochen war es vermeintlichen iOS-Entwicklern gelungen, die gefälschten Apps in den Store einzuschleusen. Die kriminellen Ziele reichen vom Datenklau bis zur Werbeeinblendung, über die dann Geld generiert werden soll. Um […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Facebook will keine WhatsApp-Daten mehr in Großbritannien

    Der weit verbreitete Messenger-Dienst WhatsApp gehört bekanntermaßen seit Februar 2014 dem sozialen Netzwerk Facebook. Obwohl zunächst versprochen wurde, dass keine Daten in Richtung Facebook übertragen wurden, wurden die allgemeinen Geschäftsbedingungen im August geändert. Nun pausiert Facebook die Datenübertragung einstweilen, jedoch nur in Großbritannien. Der Grund dafür waren Bedenken der Datenschützer.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    SQLPro for MSSQL 1.0.125 - $79.99



    SQLPro for MSSQL (was SQL Client) is a lightweight TDS client, allowing quick and simple access to Microsoft SQL servers (sqlserver), including those hosted in Azure. This client does NOT work with MySQL. Please ensure that your server is a Microsoft SQL server.

    Features
    • Syntax highlighting
    • Intellisense
    • Tab-based interface
    • Support for executing multiple queries at once
    • Quick access to tables, columns, and more
    • Stored procedure execution

    SQLPro for MSSQL can be used to connect with the following databases:

    • Microsoft SQL Azure
    • Microsoft SQL Server 2005
    • Microsoft SQL Server 2008
    • Microsoft SQL Server 2008 R2
    • Microsoft SQL Server 2012
    • Microsoft SQL Server 2014
    • Microsoft SQL Server 2016


    Version 1.0.125:
    • Fixed a crash when processing dates on non-English systems


    • OS X 10.9 or later


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Macbook Pro: Der Versand scheint zu beginnen

    bildschirmfoto-2016-10-28-um-07-47-13

    Wie es scheint, hat Apple nun doch etwas früher mit der Produktion der Macbook Pro-Modelle mit TouchBar begonnen und schon damit begonnen, die ersten Kreditkarten mit den Zahlungen zu belasten. Dies ist immer ein eindeutiges Indiz dafür, dass Apple mit dem Versand der Ware beginnt und dass man sich in diesem Bereich sicherlich schon auf erste Versandbestätigungen freuen darf. Ob Apple nun schon in dieser Woche die ersten Lieferungen aussenden wird, oder erst Anfang nächster Woche ist leider noch nicht klar. Man kann aber davon ausgehen, dass in den USA schon am Freitag die ersten Geräte aufschlagen werden.

    Gute Absatzzahlen
    Laut Apple sind die Verkaufszahlen des Macbook Pro sehr gut und man aus diesem Grund auch lange Lieferzeiten in Anspruch nehmen. Ob wir in Österreich oder Deutschland daher mit verlängerten Lieferzeiten rechnen müssen, bleibt abzuwarten. Bislang gibt es noch keine Versandbestätigungen aus Deutschland oder Österreich. Wir halten euch aber auf dem Laufenden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple in Indien: iPhone und iPad aus lokaler Produktion – aber subventioniert

    apple-store-italy

    Indien ist das Land, in das Apple bekanntermaßen als nächstes expandieren möchte. Das ist aufgrund der Gesetzeslage aber nicht so einfach. Vor allem iPhones und iPads haben es schwer, weil sie in China produziert werden. Jetzt soll eine Fabrik in Indien dafür gebaut werden. Aber dafür bittet Apple um Subventionen vom Staat. Indische Regierung soll (...). Weiterlesen!

    The post Apple in Indien: iPhone und iPad aus lokaler Produktion – aber subventioniert appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    «Haltet durch!» – Telekom adressiert Probleme mit iMessage-Aktivierung

    ImessageSeit Mitte August wird das offizielle Hilfe-Forum der Deutschen Telekom von frustrierten iPhone-Anwendern überrollt. Die Fehlermeldung, der inzwischen zahlreiche Diskussionsstränge gewidmet sind, lässt sich auf einen simplen Satz zusammenstreichen: Die iMessage-Aktivierung im Telekom-Netz funktioniert nicht. Ein Bug, über den ifun.de bereits im vergangenen Monat berichten konnten und ein Fehler, der inzwischen sogar von den Bonner […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Siris kleine Schwester kommt in Samsungs Galaxy-Smartphones

    Nachdem Samsung mit dem Galaxy Note 7 ein hervorragendes Smartphone präsentiert hatte, es aber wegen brennenden Geräten erst zurückrufen und dann komplett vom Markt nehmen musste, geht die Produktplanung natürlich weiter. Im Fall des Galaxy S8 dürfte die Entwicklung kurz vor dem Abschluss stehen. Nun hat sich bei dem Nachrichtendienst Reuters ein hoher Samsung-Manager zu dem Gerät geäußert u...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Synology-Speichersysteme: Kommendes Update verbessert Unterstützung für Time-Machine-Backups

    Die Netzwerk-Speichersysteme (NAS) des Herstellers Synology sind auch bei Mac-Usern beliebt, da sie ein breites Einsatzspektrum unterstützen, von Datensicherungen über Medienverwaltung bis hin zu vielfältigen Serverdiensten und privater Cloud. Nun kündigte das Unternehmen eine erweiterte Mac-Unterstützung an.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Free Any MP4 Converter – MKV/MOV to MP4

    Free Any MP4 Converter kann MP4 in AVI, WMV, MKV, MP3, MOV, FLV und andere populäre Video- und Audioformate konvertieren. Die Mac App kann auch MOV, MKV, AVI, WMV, FLV, SWF, M4V, MTS, WLMP, VOB ins MP4 Format problemlos konvertieren. Mit diesem Free MP4 Video Converter können Sie leicht Ihre MP4 Videos auf Ihrem tragbaren Gerät genießen.
    Benötigen Sie Video to MP4 Converter, kann die Software alle Ihre Bedürfnisse erfüllen. Sie können heruntergeladene Videos in MP4 leicht konvertieren und die konvertierten Videos auf iPhone SE/6s/6s Plus/6/6 Plus/5s/5c/5, iPad Pro/mini/Air, iPod, Samsung, HTC und mehr Multimedia-Player abspielen.

    Schlüsselfunktionen: 
    1. AVI, WMV, MKV, MOV, MTS, FLV usw. in MP4 kostenlos umwandeln
    Mit diesem Free MP4 Video Converter können Sie leicht alle HD Videos und SD Videos einschließlich FLV, MKV, AVI, WMV, M2TS, MOV, MTS, MOD, WebM, WTV, DivX, TS, ASF, AMV, 3GP in das MP4 Format mit super schneller Geschwindigkeit konvertieren. Wenn Sie einige Videos heruntergeladen haben, können Sie mit dieser Freeware auch sie in MP4 umwandeln.

    2. MP4 Videos in WMV, MKV, MOV, FLV, AVI, VOB usw. gratis konvertieren
    Mit dieser besten MP4 Converter Software können Sie MP4 Filme in WMV, MKV, MOV, FLV, AVI, 3GP, WEBM, M4V, VOB und andere Formate schnell umwandeln. Damit können Sie Ihre MP4 Videos auf verschiedenen Geräten wiedergeben.

    3. MP4 in MP3, OGG, AAC und andere Audioformate umwandeln
    Der Free MP4 Video Converter kann Audio aus MP4 Videos extrahieren und dann in MP4, OGG, AAC, AC3 und andere Audioformate konvertieren.

    4. Videos für tragbare Geräte wie iPhone, iPad konvertieren
    Mit dieser Kostenlosen Software können Sie das umgewandelte Video auf allen gängigen Geräten und Tablets, einschließlich iPhone SE/6s/6s Plus/6/6 Plus/5s/5c/5/4s, iPad Pro/mini/Air, iPod, Apple TV, Samsung Serien, LG, HTC, Sony, MP3-Player und andere Mediengeräte und so weiter.

    5. MP4 Videos kostenlos bearbeiten
    Sie können mehrere Video-Segmente wählen und sie miteinander kombinieren. Dann erhalten Sie nach der Konvertierung eine MP4-Datei. Außerdem können Sie auch einen Teil des Videos ausschneiden. Darüber hinaus können Sie Videoeffekte anpassen, Bildgröße zuschneiden, und Wasserzeichen vor dem Konvertieren hinzufügen.

    Die Software funktioniert einwandfrei auf macOS Sierra.

    Alles in allem kann diese MP4 Converter Freeware alle Videoformate AVI, WMV, MKV zu MP4 ändern, und MP4 Videos in andere Videoformate wie AVI, WMV, MKV, VOB und so weiter umwandeln. Mit diesem MP4 Converter ist die Konvertierung der Videos kein Problem.

    WP-Appbox: Free Any MP4 Converter - MKV/MOV to MP4 (Kostenlos, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neu in iOS 10.2 Beta 2: TV-App, SOS-Funktion, Anpassungen der Musik-App

    Am gestrigen Abend hat Apple die zweite Beta zu iOS 10.2 als Download bereit gestellt. Eingetragene Entwickler können sich die jüngste Beta über das Apple Dev Center herunterladen. Am einfachsten efolgt die Installation jedoch over-the-air direkt am iOS-Gerät. Die Public Beta 2 wird sicherlich heute oder morgen folgen.

    ios10_2_b2_1

    Neu in iOS 10.2 Beta 2

    Grundsätzlich bringt die iOS 10.2 verschiedene Neuerungen und Verbesserungen mit sich. So implementiet Apple beispielsweise über 70 neue Emojis, ein neues Video-Widget und neue Wallpaper. Im Laufe der Beta-Phase passt Apple das System weiter an und integiert hier und da Verbesserungen. Wir sagen euch, welche Veränderungen die iOS 10.2 Beta 2 mit sich bringt.

    Neue TV-App

    Im Rahmen der Oktober Keynote hat Apple die neue TV-App vorgstellt, die sowohl auf den iOS-Geräten als auch auf AppleTV landen wird. Mit der iOS 10.2 Beta 2 implementiert Apple diese nun. Die App dient als zentrale Anlaufstelle zum Entdecken und Zugreifen auf TV-Sendungen und Filme aus verschiedenen Apps. Ab Dezember wird die neue TV App in den USA zur Verfügung stehen.

    iOS 10.2 Beta 2 hat die neue TV-App nun an Bord. Begleitet wird diese durch ein entsprechendes Widget.

    SOS-Funktion

    ios10_2_b2_3

    iOS 10.2 Beta 2 beinhaltet zudem eine neue SOS-Funktion, wenn ihr den Ein-Aus-Schalter eures iPhones 5x schnell hintereinander drückt. Laut den Release-Notes ist die neue SOS-Funktion in verschiedenen Ländern verfügbar. Deutschland wird nicht genannt, die Funktion ist trotzdem vorhanden. In folgenden Ländern kann die Funktion (offiziell), um einen Notruf abzusetzen, genutzt werden: Australien, Belgien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Hong Kong, Indien, Italien, Japan, Russland, Spanien, Großbritannien und den USA. Die Option findet ihr laut Macrumors unter Einstellungen -> Allgemein.

    Musik-App

    ios10_2_b2_2

    Auch an der Musik-App hat Apple ein wenig geschraunbt. Innrhalb der App werdet ihr an weiteren Stellen Shuffle- und Repeat-Buttons für die zufällige und erneute Wiedergabe finden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Videopause: Federighi über die Touch Bar, Devs über 1 Stern

    Zwei neue Clips – jetzt in unserer Videopause: Federighi spricht über die TouchBar, Entwickler über 1-Stern-Bewertungen.

    Im ersten Video äußert sich Apples Software-Engineering-Chef Craig Craig Federighi zum neuen MacBook Pro. So erläutert er auch, wieso Apple keinen Touchscreen integriert hat. Auch die Touch Bar stellt er vor.

    touchbar-neu-1

    Im zweiten Video sprechen Entwickler über 1-Sterne-Bewertungen ihrer Apps. Viele Nutzer geben einfach schlechte Bewertungen, ohne diese zu begründen oder lassen einfach nur eine Beleidigung ab. Das ist weder nett noch hilfreich. Was die Devs selbst dazu zu sagen, seht Ihr im zweiten Clip:


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gleichgewichts-Puzzle „Level: A Simple Puzzle Game“ neu als Gratis-Download

    Vor einigen Tagen ist Level: A Simple Puzzle Game (AppStore) neu im AppStore erschienen. In dem Gratis-Download von Starch Studio geht es darum, Plattformen auf eine Ebene zu bringen. In jedem der 80 Level seht ihr mehrere nebeneinander platzierte Plattformen auf unterschiedlichen Höhen. Auf ihnen liegen weiße und schwarze Formen, die die Position der Ebenen beeinflussen. Ein weißer Kreis drückt die Ebene ein Stück weit nach unten. Ein Dreieck ist so schwer wie zwei Kreise, ein Quadrat wiegt so viel wie ein Kreis und ein Dreieck.

    Hohle Formen heben die Plattformen hingegen an, schwarze Formen können nicht bewegt werden. Nun gilt es durch das Umverteilen per Drag & Drop alle Plattformen auf eine Höhe zu bringen, sodass eine Ebene entsteht. Hierfür müsst ihr eben die weißen Formen umpositionieren, bis das Lebelziel erreicht ist.

    Immer schwieriger

    Zudem kommen im Laufe des Spieles noch weitere Elemente wie Magnete, Zahnräder, Ketten und Schlösser ins Spiel, die das Verhalten der Plattformen beeinflussen. So wird das Lösen eines Levels immer schwieriger. Entweder ihr geht logisch an die Sache heran oder ihr versucht einfach wild drauf los.

    Allerdings habt ihr hierfür je Level nur eine bestimmte Anzahl an Zügen zur Verfügung. Schafft ihr es nicht innerhalb dieser Anzahl, das Level zu meistern, verliert ihr eines eurer fünf Leben. Die wiederum laden über die Zeit wieder auf und bringen so kleine Wartezeiten mit sich, die per IAP umgangen werden können.

    Der Beitrag Gleichgewichts-Puzzle „Level: A Simple Puzzle Game“ neu als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Prime: Preis steigt ab dem 1. Februar 2017

    amazon-underground-logoWer ein Amazon Prime Abo besitzt, zahlt ab dem 1. Februar 2017 mehr. Das kündigte Amazon im Rahmen einer Pressemitteilung an.
    Weiter zum Artikel...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    ImageOptim: Grafik-Quetsche in aktualisierter Version verfügbar

    Imageoptim 700Die Mac-Anwendung ImageOptim sollte in eurem Software-Werkzeugkasten nicht fehlen. Mit Hilfe des 6MB-Downloads könnt ihr beliebige Grafik- und Bilddateien verkleinern. ImageOptim legt seinen Fokus dabei vornehmlich auf verlustfreie Optimierungen. So entfernt die App Metadaten und Infos aus euren Bild-Dateien ohne die Grafik anzutasten. Die Größe eines stinknormalen Bildschirmfotos im PNG-Format lässt sich so um knapp […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple will Hardware in Indien bauen

    Indien

    Um besser auf dem Zukunftsmarkt konkurrieren zu können, soll unter anderem das iPhone auf dem Subkontinent entstehen. Doch vorher müssen Subventionen fließen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    InPreflight Pro 2.11.22 - $99.95



    InPreflight Pro is a powerful all-in-one solution to check InDesign documents and prepare them for final output and shipping.

    Features
    • Package multiple InDesign documents. InPreflight is the only program that can package multiple documents. It can collect all files into one folder, eliminating the need to collect the same links multiple times for each design. The savings can result in gigabytes of space and hours of production time.
    • Quality control. InPreflight quickly gathers extensive information about document fonts, colors, and links, and lets you instantly locate potential problems according to user-defined settings. InPreflight reports several important link attributes not available in InDesign, such as EPS/TIFF compression, embedded fonts in Illustrator, and more.
    • Print and save PDF graphic reports. InPreflight's report is like an interactive screenshot of its interface with the detailed link info saved in PDF comments.


    Version 2.11.22:
    • Support for InDesign CC 2017


    • OS X 10.5 or later
    • Adobe InDesign CS3-CC 2017


    Download Now]]>
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 7: Ist ein weiß-glänzendes im Anmarsch?

    iPhone 7 in "Diamantweiß"

    Das iPhone 4/4s war das letzte, das in einem echten Schwarz und Weiß auf den Markt kam. Geschützt durch eine Glasscheibe auf beiden Seiten konnte so gut wie nichts passieren. Danach war Aluminium angesagt. Beim iPhone 7 gibt es auch Diamantschwarz, das zumindest solange es neu ist aussieht, als wäre es aus Glas. Und angeblich (...). Weiterlesen!

    The post iPhone 7: Ist ein weiß-glänzendes im Anmarsch? appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    DKnight Big MagicBox: Bestseller-Lautsprecher aus den USA ist eine herbe Enttäuschung

    Die DKnight Big MagicBox soll sich in den USA wie geschnitten Brot verkaufen. Hierzulande ist die Musik-Box seit wenigen Monaten verfügbar. Wir haben getestet.

    DKnight Big MagicBox

    Bluetooth-Lautsprecher gibt es wie Sand am Meer. Der Hersteller DKnight war mir bisher kein Begriff, auf Amazon.com ist der Lautsprecher Big MagicBox (Amazon-Link) allerdings der Bestseller Nummer 1. Wir haben nun ein Testgerät vorliegen und können am Ende leider nur wenig positive Worte finden.

    Der 17,1x7x7 Zentimeter (HxBxD) und 425 Gramm leichte Lautsprecher ist gut verarbeitet und bietet sechs Knöpfe zur Musiksteuerung und Telefonie an. Ausgestattet ist der Speaker mit zwei 10W starken Akustiktreibern für Stereo-Klang und verfügt über einen 4000 mAh starken Akku, der für rund 12 Stunden Musik sorgen kann. Optional kann man auch ein Abspielgerät mit 3,5mm Klinken-Kabel anschließen.

    Besonders wichtig bei einem mobilen Lautsprecher ist natürlich der Klang. Getestet habe ich verschiedene Musikarten, Genres, laute und ruhige Musik, allerdings konnte mich die DKnight Big MagicBox im Klang nicht überzeugen. Der Sound ist okay, der Bass ist so gut wie nicht hörbar. Für 60 Euro wird hier eindeutig zu wenig geboten.

    DKnight Big MagicBox 1

    Händler scheint offensichtlich Bewertungen zu schönen

    Sind wir zu verwöhnt oder zu kritisch? Die Box bekommt bei Amazon bei über 250 Bewertungen im Schnitt 4,8 von 5 Sterne? Persönlich würde ich maximal 3 Sterne vergeben, da die Verarbeitung und einfache Handhabung passt, der Sound aber wirklich nicht schön ist. Wir sind uns nicht sicher, aber alle Anzeichen deuten auf gefälschte Rezensionen hin. Viele der 5-Sterne-Bewertungen sind im schlechten Deutsch verfasst und sind maximal zwei Sätze lang. Ein Beispiel gefällig? “Oh ja der ist gut aber ich merke er ist Bass lästig. Ich mag Bass, liebe aber die Kraft hinter einem Ton mer als das. Es ist erst dan etwas besseres wen der abgespielte Ton Kraft besitzt.”

    Im Vergleich mit der Konkurrenz muss die DKnight Big MagicBox einpacken. Der Anker SoundCore für 42 Euro bietet genau wie der Anker Premium-Lautsprecher für 64 Euro einen deutlich besseren Klang. Im Preissegment bis 100 Euro sind zudem der JBL Flip 3 oder die UE Boom 1 (im Angebot ab 85 Euro erhältlich) um Längen besser.

    Am Ende müssen wir fast eine Warnung aussprechen. Die DKnight Big MagicBox ist zwar gut verarbeitet, aber der Klang ist wirklich schlecht. Zudem kommt der Verdacht hinzu, dass viele Rezensionen offensichtlich gefälscht sind. Genau aus diesen Gründen solltet ihr von einem Kauf absehen und andere Anbieter und Hersteller unterstützen – lasst euch nicht von den Bewertungen täuschen.

    DKnight Big MagicBox
    • Atemberaubender Stereo-Klang. Ausgestattet mit zwei hochleistungsfähige gesamt 20 W Akustiktreiber - mit akustischem Treiber und fortgeschrittener Bass-Erweiterungstechnologie, kann starke Bässe...
    • Der integrierte, aufladbare 4000 mAH Akku hält bis zu 12 Stunden. Ein eingebautes Mikrofon ermöglicht eine Freisprechfunktion bei Anrufen. Einfach zu koppeln. Man braucht keinen Code/PIN.

    Der Artikel DKnight Big MagicBox: Bestseller-Lautsprecher aus den USA ist eine herbe Enttäuschung erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple News: Mehr Leser und neuer Vermarkter

    Apple News: Mehr Leser und neuer Vermarkter

    Die Nachrichtenplattform für iOS, die nach wie vor nicht in Deutschland verfügbar ist, wird künftig von einem großen US-Medienkonzern mit Werbung versorgt. Zudem gibt es aktuelle Leserzahlen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple veröffentlicht neue Betaversionen von iOS, tvOS und watchOS

    Apple hat das in der Entwicklung befindliche iOS 10.2 in einer zweiten Betaversion an Entwickler verteilt. Wichtigste Neuerung: eine SOS-Funktion, die nach fünfmaligem Drücken des Einschaltknopfes automatisch den Notruf wählt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 10.2 Beta 2 mit „TV“-App: Das ist alles neu

    Gestern Abend hat Apple für Entwickler die zweite Beta von iOS 10.2 rausgeschickt. Nachdem bereits die erste Version mit zahlreichen Neuerungen aufgeschlagen ist – wir berichteten – sind auch in der nun vorliegenden Beta einige Entdeckungen zu machen.

    Neue „TV“-App. Da wäre unter anderem die Fernseh-App, die Apple auf der letzten Keynote für tvOS und iOS angekündigt hat.

    img_0390

    In dem ersten Menüpunkt „Library“ werden dem Nutzer nach Öffnen der App die eigenen iTunes-Filme und -Serien präsentiert. Viel interessanter wird da der Punkt „Watch Now“. Hier schlägt Apple verschiedene Inhalte quer durch alle TV-Anbieter, die man auf seinem iPhone, iPad oder – dann auch – Apple TV als App installiert hat, vor. Das funktioniert in dieser Beta aber noch nicht. In der App gibt es ferner einen Store für kostenpflichtige Einzelinhalte und eine Suche. Später wird das Ganze auch an Siri angebunden sein.

    Die „TV“-App wurde zunächst nur für die USA angekündigt.

    SOS. Auch diese Funktion gibt es noch nicht in Deutschland. Wer „Emergency SOS“ eingestellt hat, braucht nur noch fünf Mal schnell hintereinander die Lock-Taste zu drücken, um den Krankenwagen zu rufen. Auch eigene Kontakte können zusätzlich hinterlegt werden, die dann benachrichtigt werden.

    img_0391

    Kleineres aus der Musik-App. Der Shuffle- und der Wiederholen-Button sind nun prominenter platziert. Einfach kurz nach unten scrollen, um die beiden Optionen zu erreichen.

    img_0392

    Alle Neuerungen im Video.

    Die Kollegen von MacRumors zeigen euch die genannten Neuerungen auch nochmal in Bewegtbild:

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Prime: So teuer wird der Dienst ab 2017

    Amazon Prime hat sich in den letzten Jahren von einer einfachen Dienstleistung mit der man Pakete schneller erhalten kann zu einem multimedialen Service entwickelt, der auch den kostenfreien Zugriff auf Musik, tausende Filme und Serie, sowie Bücher einschließt. Dies hat natürlich seinen Preis und der Versandriese möchte diesen im nächsten Jahr erhöhen.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Die sichersten iOS-Backups aller Zeiten - mit iOS 10.2

    Jahrelang blieb Apples Verschlüsselungsmechanismus für iOS-Backups weitgehend unverändert. Seit iOS 4, erschienen im Sommer 2010, hatte sich an der Sicherung von iOS-Backups via iTunes nichts mehr verändert. iOS 10 brachte hingegen Veränderungen mit - und diese manifestierten sich in massiv schwächer ausfallender Verschlüsselung. Aufgrund eines konzeptionellen Fehlers wurde es sehr viel einfach...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Caato Time Tracker

    +++ Endlich eine einfache Zeiterfassung für den Mac +++

    Zeiterfassung sollte einfach und mühelos sein. Genau diesen Zweck erfüllt Caato Time Tracker! Caato Time Tracker ist zuverlässig, einfach zu benutzen und spart Zeit und Nerven. Diese App ist perfekt für Dich als Inhaber eines kleinen Unternehmens, Gestalter, Berater, Entwickler, Anwalt oder Freelancer um Deine Arbeitszeit, abrechenbaren Stunden und all Deine Projekte und Aufgaben zu erfassen.

    Der neue und verbesserte Caato Time Tracker bietet einen Datums-Filter, der Dir genau die erfasste Zeit anzeigt, die Dich interessiert. Mit Voreinstellungen wie z.B. „Letzter Monat“ und dem neuen Excel Export ist es eine Sache von Sekunden den benötigten Bericht für die Kundenabrechnung zu erhalten.

    Die Einstellung für die Projektsichtbarkeit (Pro Version) ermöglicht Dir nur die Projekte zu sehen, die gerade wirklich wichtig sind.

    Und wenn Du wissen möchtest wie viele Stunden Du heute schon gearbeitet hast, zeigt Dir Caato Time Tracker genau diese Information im App-Icon an.

    Behalte jederzeit den Überblick über Deine Zeit: Caato Time Tracker bietet eine dreistufige Hierarchie mit Projekten, Aufgaben und detaillierten Zeiteinträgen.
    Der Datums-Filter ermöglicht Dir nur jene erfassten Zeiten anzuzeigen, die für dich aktuell relevant sind.

    Lehne dich zurück und lasse Caato Time Tracker Deine Zeit erfassen: Damit du flexibel bleibst, kannst Du zu jeder Zeit Einträge auf jeder Ebene hinzufügen, löschen oder ändern. Mit dem Excel- und CSV-Export kannst Du Deine erfassten Zeiten ganz einfach mit Deiner Tabellenkalkulation aufbereiten oder direkt per E-Mail versenden (OS X 10.9 und höher).

    Funktionen
    —————————————————————
    – Start- und Pause-Button
    – Erfasst Projekte, Aufgaben und detaillierte Zeiteinträge mit Sekunden
    – Ermöglicht das Anzeigen und Ausblenden von Projekten
    – Einstellung für die automatische Konvertierung von Stunden zu Tagen
    – Erfasst mehrere Projekte gleichzeitig (Pro-Version)
    – Erlaubt das Ändern von Einträgen in der Vergangenheit und Hinzufügen von Einträgen in der Zukunft
    – Kontextsensitive Summe in der Statusleiste
    – Datums-Filter mit Voreinstellungen und individueller Datumsauswahl
    – Zeigt die heutigen Arbeitsstunden oder die Anzahl aktuell erfasster Projekte im Dock-Icon
    – Klare Benutzerführung mit kompletten Datumsangaben
    – Einfacher Excel- und CSV-Export mit Formatierungsoptionen und E-Mail-Funktion (OS X 10.9 und höher)
    – Unterstützt die Retina Bildschirmauflösung
    – Schneller und freundlicher Support

    Wie Du Caato Time Tracker verwenden kannst
    —————————————————————
    – Erfasse Zeiten für unterschiedliche Projekte (Pro-Version)
    – Erfasse Zeiten für verschiedene Aufgaben eines Projekts
    – Erfasse die Zeit für Deine persönlichen Projekte
    – Erfasse die Zeit für Deine Hobbies

    In-App Kauf
    —————————————————————
    – Mit dem einmaligen In-App Kauf für die Pro-Version erhältst Du Zugang zur vollen Funktionalität und die Möglichkeit so viele Projekte anzulegen und zu löschen wie Du möchtest

    WP-Appbox: Caato Time Tracker (Kostenlos+, Mac App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Lightning-Dock: Belkin Ladestation im Ausverkauf

    Belkin FDer Zubehör-Anbieter Belkin bietet sein Lightning-Ladedock aktuell für 17 statt der sonst geforderten 29 Euro an und unterbietet Apples offizielles Lightning-Dock damit um fast 30 Euro. Für die drastische Preisreduktion des von Belkin angebotenen, silbernen Lightning-Docks inklusive 1,2m USB-Kabel machen wir zwei Umstände verantwortlich: Zum einen bietet Belkin sein Lightning-Dock inzwischen in mehreren zusätzlichen Farben […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Europazentrale für iCloud-Server: Baubeginn schon 2017 möglich

    Die iCloud-Funktionen werden von Apple stetig erweitert und bieten immer mehr Dienste, welche Daten in die Wolke laden. Für diese Funktionen benötigt Apple immer mehr Netzwerk- und Serverkapazitäten. Für diese will Apple in Europa zwei Rechenzentren bauen, eines in Dänemark und ein weiteres in Irland. Aktuell ist das Verhältnis von Europa, Irland und Apple sehr angespannt, da die EU dem Technik...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Steve Ballmer: iPhone-Geschäftsmodell war toll

    Steve Ballmer

    Plötzlicher Stimmungswandel bei Microsofts gewesenen CEO Steve Ballmer: In einem Interview gesteht er Apple zu, dass es ziemlich clever war, das iPhone seinerzeit über die Mobilfunkverträge zu subventionieren und den Mobilfunkanbietern vom monatlichen Grundpreis noch einen Anteil abzuknöpfen. Der damalige Microsoft-Chef lachte seinerzeit über das Smartphone. Microsoft war zu spät Bloomberg hat Microsofts ehemaligen Chef (...). Weiterlesen!

    The post Steve Ballmer: iPhone-Geschäftsmodell war toll appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tipp: Fotografieren mit festem Fokus beim iPhone

    Frage: In der iOS-Kamera-App habe ich häufiger das Problem, dass diese die Schärfe und Belichtung nachjustiert, obwohl ich den Fokus mit Tipp auf die Stelle fixiert habe. Eigentlich will ich nur den Bildausschnitt verschieben.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple gibt iOS 10.2 Beta 2 zum Download frei

    ios-10-2-beta-2

    Apple hat eine weitere Beta von iOS 10.2 für Entwickler zum Download bereitgestellt.

    iOS 10.2 bringt neue Emojis aus Version 9.0 des Unicode-Standards und neue Effekte bei iMessage. Auch ein paar neue Wallpapers sind dabei.

    Sonst bringt iOS 10.2 die üblichen Fehlerbehebungen und Sicherheits-Updates. Mit dem Erscheinen der finale Version rechne ich gegen Ende November.

    Der Beitrag Apple gibt iOS 10.2 Beta 2 zum Download frei erschien zuerst auf iFrick.ch - Nothing but Tech.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Blitzangebote: 1TB + 5TB ext. Festplatte, LED Schreibtischlampe mit USB, 30.000 ext. Smartphone Akku, USB-Ladegeräte und mehr

    Zu den fostigen Temperaturen passen die heißen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich allerhand Produkte geschnappt, diese stark im Preis gesenkt und stellt diese heute im Rahmen der Blitzangebote zur Schau. Für jeden Schnäppchenjäger ist etwas dabei.

    amazon081116

    Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

    Amazon Blitzangebote

    07:55 Uhr

    08:20 Uhr

    08:35 Uhr

    09:30 Uhr

    10:00 Uhr

    10:20 Uhr

    11:55 Uhr

    12:00 Uhr

    14:20 Uhr

    15:55 Uhr

    16:40 Uhr

    17:00 Uhr

    19:40 Uhr

    Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Lang lebe Vine: Twitter erhält Angebote

    Twitter findet einfach keinen Weg, seine Unternehmen zu Geld zu machen. Nachdem zuletzt sogar der Verkauf des Mikrobloggingdienstes gescheitert war, wollte man die Kosten senken: neun Prozent der Stellen wurden dazu im letzten Monat gestrichten und das Ende der beliebten Videoplattform Vine mit ihren 6-Sekunden-Clips angekündigt. Es folgte ein überraschender Aufschrei der Vine-Fans, die prompt ihre Lieblings-Clips auf Twitter teilten.

    Vine

    Nun sieht es so aus, als könnte Vine weiterleben. So berichtet TechCrunch unter Berufung auf „mehrere Quellen“, dass Twitter zur Zeit eine Hand voll Gebote für Vine erhält. Konkrete Interessenten sind nicht bekannt, doch man glaubt, bei einem der potentiellen Käufer könnte es sich um den japanischen Messenger Line handeln. Zwar sollen einige der Angebote bei unter 10 Millionen Dollar liegen, was gerade einmal den monatlichen Kosten für die Infrastruktur und die Angestellten entspricht, doch Twitter könnte auf andere Weise von der Fortführung der Videoplattform profitieren. Schließlich sind beide Dienste eng mit einander vernetzt: Sowohl auf Android als auch unter iOS lassen sich die Videos nahtlos in der Twitter-App teilen und werden dort direkt abgespielt. Viele Vine-Nutzer verwenden daher auch Twitter.

    Vergangenes Jahr kaufte Twitter zudem das Unternehmen Niche, welches Kooperationen von Sponsoren mit Vine-Stars ermöglichen könnte, die dann die Produkte der Unternehmen in Ihre Clips einbinden könnten. Die Unternehmen könnten gleichzeitig die Reichweite der Clips durch Anzeigenschaltungen auf Twitter erhöhen.

    Doch sicher ist das nicht: Twitter könnte fürchten, das was auch immer mit Vine geschieht, auf den Mutterkonzern zurückfällt. Ein zu günstiger Preis könne verzweifelt wirken, der falsche Käufer könnte Vine zum Konkurrenten ausbauen und wenn Vine unter neuer Flagge zum Erfolg würde, sähe Twitters Führungsetage unfähig aus. Daher könnte die Wahl des richtigen Käufers für Twitter wichtiger sein, als der Preis.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kritik en masse: Lese-Empfehlungen zum neuen MacBook Pro

    ProZwar haben wir uns seit dem „Hello Again“-Event bereits relativ ausführlich mit Apples neuen Maschinen auseinandergesetzt – doch noch gilt es die 14 Tage bis zur Lieferbestätigung zu überbrücken. Lasst uns also die Zeit nutzen, einen weiteren Blick auf die kritischen und die positive Stimmen zum Touch Bar-MacBook zu werfen. Eine Lanze für Apple bricht […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Prime wird teurer

    amazonprimeAmazon hat wohl erkennen müssen, dass der Dienst rund um Amazon Prime nicht gerade „günstig“ für das Unternehmen ist und man hier doch mehr Dienstleistungen unter bringt als man finanzieren kann. Nun ist das gekommen, was schon sehr viele Experten befürchtet haben – Amazon Prime wird teuerer und das nicht gerade wenig. Man muss nun 20 Euro mehr für den Dienst hinblättern, um die gleichen Leistungen entgegennehmen zu können als noch vor ein paar Tagen. Somit müssen nun 69€ und nicht mehr 49€ für das Abo bezahlt werden, was aber immer noch ein sehr günstiger Monatspreis, für die Leistung die Amazon hier bietet, ist. Die Änderung tritt bei allen Bestandskunden bei der nächsten Abrechnung in Kraft und bei allen anderen Neukunden ab dem 1. Februar 2017

    Monatliches Abo auch möglich
    Amazon geht aber noch einen Schritt weiter und gibt bekannt, dass man nun auch ein monatliches Abo für den Dienst bereitstellt, welches jederzeit kündbar ist und keine Bindung aufweist. So kann man Amazon Prime nur dann nutzen wenn man es auch wirklich benötigt. Damit versucht man deutlich mehr Kunden zu gewinnen und in diesem Bereich an Apple oder auch Netflix vorbeizuziehen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gutschein: Mobiler Akku mit über 22.000 mAh für unter 20 Euro bei Amazon

    Bislang hat uns der Hersteller EC Technology nichts gesagt. Das aktuelle Angebot bei Amazon ist aber mehr als interessant.

    EC Technology Powerbank

    Bei einem kurzen Preis-Check auf Amazon haben wir keinen mobilen Akku mit mehr als 20.000 mAh Kapazität gefunden, der für unter 20 Euro angeboten wird, selbst die bekannten “Günstig-Marken” wie Aukey und Anker können bei dem aktuellen Angebot von EC Technology nicht mithalten. Der Hersteller verkauft seine Powerbank mit 22.400 mAh aktuell 11 Euro günstiger.

    • EC Technology Powerbank mit 22.400 mAh für 18,99 Euro (Amazon-Link)

    Statt 29,99 Euro kostet der Akku von EC Technology nur noch 18,99 Euro. Um den Akku zum reduzierten Preis zu erhalten, müsst ihr auf der Produktseite einen Gutschein aktivieren, den ihr direkt unter dem Verkaufspreis findet. Praktisch: Da der Preis vor dem Abzug des Rabatts über 29 Euro lag, kommt man auch ohne Prime-Abo in den Genuss von kostenlosem Versand.

    Amazon Akku Angebot

    Die Powerbank von EC Technology verfügt über ein einfaches Plastikgehäuse mit einem roten Rand. Verbaut sind insgesamt drei USB-Ausgänge, die anscheinend für den Einsatz mit verschiedenen Geräten gedacht sind und natürlich auch gleichzeitig verwendet werden können. Der Hersteller schreibt in der Beschreibung: “3 USB-Anschlüsse, z.B. für 2.4A für iPads, 2A für Samsung Tabs, 1A für iPhones, zum Aufladen von 3 Geräten gleichzeitig.”

    Der verbleibende Kapazität der Powerbank wird mit vier blauen LEDs angezeigt, zudem wurde eine Taschenlampe verbaut. Letzteres ist wirklich nichts neues mehr, aber ich frage mich immer wieder, wer die Taschenlampe seines mobilen Akkus tatsächlich schon einmal benutzt hat – mit der Bitte um Wortmeldungen in den Kommentaren!

    EC Technology Powerbank mit 22.400 mAh
    • 22400mAh Powerbank der 2. Generation, Externer Akku mit höherer Effizienz liefert den schnellstmöglichen Strom bei portabler Größe 15,75 x 7,87 x 2,0 cm bei 450gr.
    • Schnelle Eingangsladung: DC 5V 2A Eingang (Ladegerät nicht im Lieferumfang enthalten) - doppelt so schnell wie übliche 5V 1A Powerbanks, erspart Ihnen 50% Ladezeit.

    Der Artikel Gutschein: Mobiler Akku mit über 22.000 mAh für unter 20 Euro bei Amazon erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Google Mail und Google Kalender für iOS aufgebohrt

    Google Maill und Google Kalender für iOS aufgebohrt

    Google hat zwei seiner wichtigsten iPhone- und iPad-Apps technisch überholt und mit neuen Funktionen ausgerüstet.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf Pages- und iWork-Vorlagen

    Im Mac-App-Store wird kurzzeitig ein Vorlagenpaket für die Apple-Bürosoftware iWork mit einem hohen Rabatt angeboten. "Set for iWork" (Mac-App-Store-Partnerlink) kostet 0,99 statt 29,99 Euro und besteht aus knapp 1500 Vorlagen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 8: Experten erwarten 2. Frühling für Apple

    Apple Store Thumb

    Wurde einst jede Produktvorstellung Apples von einem riesigen Hype begleitet, so ist ebendieser heute eher abgeflacht.  Gründe dafür gibt es einige, doch sind sich Brancheninsider sicher: Ein erneuter Boom der Marke steht uns kurz bevor.

    Gründe für die sinkende Macht Apples sind offensichtlich: Tendenziell eher erwartete Veränderungen, wie ein verbesserter Prozessor, oder aber auch das nun schon seit drei Jahren gleichbleibende Design des iPhones. Es gibt immer weniger Innovationen. Ein Grund könnte allerdings auch die Sättigung jenes Marktes sein. Doch damit soll spätestens bei der Veröffentlichung des nächsten iPhones Schluss sein, wenn man Experten wie Timothy Arcurio, oder Ex-Microsoft-Mitarbeiter Robert Scoble Glauben schenken darf.

    Augmented Reality

    So sagt Robert Scoble, dass Apple wohl auch auf den Augmented-Reality-Zug aufspringen wird, welches wohl das nächste große Ding sein wird. Dass diese Annahme eintrifft ist sogar sehr wahrscheinlich. Immerhin hat man in der Vergangenheit Firmen wie Primesense und Faceshift, welche in genau diesem Bereich tätig sind, übernommen. Auch Tim Cook selbst hat in Interviews schon mehrfach die große Bedeutung von Augmented Reality betont.

    Radikale Veränderungen

    Timothy Arcuri hält Apple gar für ein Pulverfass, welches nächstes Jahr detonieren könnte. Denn ein beträchtlicher Teil der Apple-Community hat nun schon länger kein Hardware-Update beim iPhone vorgenommen, weil viele immer noch auf den großen nächsten Kracher warten. Ob das iPhone 8 ein solcher wird, stellt sich erst heraus. Es ist aber zumindest gut möglich. Doch schon in sehr naher Zukunft dürfte ein erneuter Aufschwung der Marke zu verzeichnen sein. Der Grund dafür ist das Note-7-Debakel von Samsung, welches Apple, laut Schätzungen, immerhin 15 Millionen neue Käufer für das iPhone 7 bescheren könnte. Was haltet ihr von den Meinungen dieser Brancheninsider? Glaubt ihr an einen 2.Frühling des Unternehmens oder eher an eine weiter sinkende Relevanz? Bildquelle via Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
    The post iPhone 8: Experten erwarten 2. Frühling für Apple appeared first on Apfellike | Apple Blog.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kleines MacBook Pro kann sich selbst "laden"

    Kleines MacBook Pro kann sich selbst "laden"

    Wer die beiden USB-C-Ports des bereits verfügbaren neuen MacBook Pro ohne Touch Bar kurzschließt, aktiviert den Auflademodus. Strom fließt aber offenbar nicht.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Prime: Preiserhöhung angekündigt

    Mittlerweile bietet Amazon Prime ( ) viel mehr als eine schnelle Lieferung - Serien- und Filmstreaming, Musikstreaming, kostenloses Sichern von Fotos in die Cloud, früheren Zugriff auf Blitzangebote und der BuyVIP-Club, um nur einige zu nennen. Das alles gab es für 49 Euro Jahresbeitrag. Die Jahresbeitrag fiel in Deutschland immer günstiger als in anderen Ländern aus. Nun kündigt Amazon eine...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    So spielt YouTube das nächste Video nicht mehr automatisch ab

    Automatische Wiedergaben von Videos können manchmal ganz schön nerven. YouTube hat diese Autoplay-Funktion standardmäßig aktiviert. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Während die einen es toll finden, dass die Videos automatisch nacheinander abgespielt werden, möchten die anderen selbst bestimmen, was sie als nächstes sehen möchten.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 10.2 Beta 2: Neue TV-App und Musik-App-Änderung im Video

    Gestern Abend wurde die Beta 2 von iOS 10.2 für Entwickler freigegeben – iTopnews.de berichtete.

    In den USA kann damit jetzt die neue TV-App ausprobiert werden. Apple hatte sie auf dem letzten Event vorgestellt.

    In Deutschland ist die TV-App noch nicht verfügbar, in den USA soll sie noch im Dezember für alle User an den Start gehen.

    iOS Entwickler MacBook iPhone

    Sie arbeitet mit einer gleichnamigen Apple-TV-App zusammen – die allerdings noch nicht verfügbar ist. Daher ist die TV-App in der iOS Beta bislang nur mit Demo-Inhalten (Videos, Fotos und Text) gefüllt. Außerdem können die verfügbaren iTunes-Inhalte eingesehen werden.

    SOS-Feature eingebaut und aktiv

    Das neue SOS-Feature funktioniert hingegen schon in etlichen Ländern: Tippt man fünfmal hintereinander auf den Home Button, wird die Rettungsstelle alarmiert. In Deutschland ist diese neue Funktion noch nicht freigeschaltet, aber sie kommt in mehreren Ländern, darunter Italien und USA, schon zum Einsatz.

    Kleine Neuerungen in der Musik-App

    Außerdem gibt es kleine Änderungen in der Musik-App: Die Buttons für Zufalls- und Wiederholungs-Wiedergabe sind größer. Ihr erreicht sie mit einem Wisch oben. Sie finden sich direkt über dem Button für die Liedtexte. Ein Mini-Tutorial wird beim ersten Start der Musik-App in Beta 2 angezeigt.


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 7 und 7 Plus angeblich bald auch in "Diamantweiß"

    iPhone 7 und 7 Plus angeblich bald auch in "Diamantweiß"

    Gerüchten zufolge plant Apple nach der "Jet Black"-Variante seines aktuellen Smartphones nun auch noch eine helle Version.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Günstig und noch günstiger: Belkin Express Dock für iPhone reduziert

    Das Belkin Express Dock für iPhone ist derzeit bei Amazon reduziert. Das Zubehör ist MFI-zertifiziert und kompatibel mit den neuesten Lightning-Geräten aus Cupertino wie dem iPhone 7 oder iPhone SE.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple veröffentlicht neue Betas zu iOS 10.2, watchOS 3.1.1 und tvOS 10.1

    In der Nacht auf heute hat Apple neue Betas der nächsten iOS-, watchOS- und tvOS-Updates an registrierte Entwickler verteilt. Die neuen Vorabversionen können über das Entwicklerportal geladen und ausprobiert werden.

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Das iPhone ist das einzig lukrative Smartphone auf dem Markt

    iphone7-family

    Wenn es doch nur alles so viel gäbe wie Smartphones. Das ist genau das Problem: Außer Apple und ein bisschen Samsung ist kaum ein Hersteller wirklich profitabel bei der Fertigung von Smartphones. So kommt es, dass Apple beinahe 104% des gesamten Gewinns in der Branche erwirtschaftet. Manch einer zahlt drauf BMO Capital Markets hat festgestellt, (...). Weiterlesen!

    The post Das iPhone ist das einzig lukrative Smartphone auf dem Markt appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple News: Cupertino gibt Werbeaufsicht aus der Hand

    News WerbungAuch wenn Apple inzwischen damit begonnen hat, auch auf deutschen iPhone-Modellen die ersten Nachrichten-Schlagzeilen über das Apple News-Widget auszuliefern – offiziell ist Apples mit iOS 9 eingeführte Nachrichten-App hierzulande noch nicht verfügbar. Zwar lassen sich die Weblinks über das Widget in Safari öffnen, die News-Anwendung selbst fehlt auf Deutsch konfigurierten iPhone-Modellen allerdings noch. Zum Glück, […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Weitere Neuerungen: Zweite Entwickler-Beta von iOS 10.2 erschienen

    Apple hat in der Nacht die zweite Beta-Version von iOS 10.2 an Entwickler verteilt, die auch eine neue Beta-Version von watchOS 3.1.1 enthält. Bereits mit der ersten Beta-Version hatte Apple neue Emoji aus Version 9.0 des Unicode-Standards eingeführt sowie die neuen Wallpaper, welche zusammen mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus erschienen waren. Bereits in der ersten Beta zu sehen war auch der n...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Abgebucht: Apple läutet nächsten Schritt für „MacBook Pro"-Besteller ein

    Für Apple und Käufer des neuen MacBook Pro geht es langsam in die heiße Phase. Laut vielen Reddit-Nutzern hat das kalifornische Unternehmen bereits damit begonnen Geld von den Kreditkarten abzubuchen. Dies ist immer ein gutes Zeichen, denn nach der Abbuchung dauert es selten lange bis zum Versand. Die frühen Käufer werden die Geräte wohl pünktlich zum frühstmöglichen Termin – am 17. November – zugestellt bekommen. 

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Prime wird teurer: zukünftig 69 Euro anstatt 49 Euro

    Amazon Prime wird teurer. Man kann geteilter Meinung darüber sein, ob Amazon Prime zum aktuellen Preis von 49 Euro bzw. zukünftigen Preis von 69 Euro billig oder teuer ist. In unseren Augen richtet sich die Einschätzung ganz klar danach, wie intensiv ihr Amazon Prime und die enthaltenen Services nutzt. 49 Euro waren in unseren Augen schon ein sehr atraktiver Preis, die 69 Euro dürften für die meisten Kunden ebenso noch vertretbar sein. Hier findet ihr alle Infos zu Amazon Prime.

    amazon_prime

    20 Euro teurer. Amazon Prime kostet zukünftig 69 Euro

    Amazon dreht an der Preisschraube und erhöht den Preis für Prime. Dies ist jedoch nicht die einzige Änderung, die rund um Prime vogenommen wird. Wir sagen euch, was sich ändert, was das für Neu- und Bestandskunden bedeutet und warum manch ein Bestandskunde erst 2018 den erhöhten Preis zahlen muss.

    Neukunden- / Bestandskunden-Regelung

    Neukunden, die sich vor dem 01. Februar 2017 für ein Prime-Abo entscheiden, zahlen im ersten Vertragsjahr nach wie vor 49 Euro. Erst ab dem zweiten Jahr erhöht sich die Gebühr auf 69 Euro. Prime-Bestandskunden zahlen erst ab dem 01. Juli 2017 die erhöhte Grundgebühr von 69 Euro. Sollte sich euer Abo vor dem Stichtag verlängern, so zahlt ihr ein weiteres Jahr nur 49 Euro. Sollte die Abo-Verlängerung nach dem genannten Termin stattfinden, so zahlt ihr mit der nächsten Verlängerung 69 Euro. Für Studenten steigt der Jahrespreis übrigens von 24 auf 34 Euro.

    In den USA ist es bereits seit längerem möglich, Amazon Prime auch monatlich zu beziehen und zu kündigen. Dies führt Amazon auch bei uns in Deutschland ein. Prime lässt sich zum Preis von 8,99 Euro monatlich buchen. Zudem kann Prime Video zukünftig als EInzel-Abo zum Preis von monatlich 7,99 Euro genutzt werden.

    Amazon Prime bietet euch unter anderem Gratis-Premiumversand, Prime Video, Prime Music und unbegrenzten Fotospeicher. Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass ihr Prime 30 Tage lang kostenlos nutzen könnt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Prime: Premium-Service soll demnächst 69 Euro pro Jahr kosten

    Bislang war Amazon Prime eine richtig feine Sache. Ab dem kommenden Jahr soll der Service deutlich teurer werden.

    Prime Preiserhoehung

    Für einen Preis von nur 49 Euro pro Jahr hat Amazon bisher richtig viel geboten. Nicht nur kostenlosen Premium-Versand, auch bei einem Bestellwert von unter 29 Euro, sondern auch zahlreiche praktische Extras. Zum Beispiel Zugriff auf Filme und TV-Serien, ansatzweise eine Alternative zu Musik-Streaming-Diensten wie Spotify und Apple Music und auch Zugriff auf die Kindle-Bibliothek zum Ausleihen von zahlreichen Büchern.

    • alle Informationen rund um Amazon Prime (Amazon-Link)

    49 Euro pro Jahr sind umgerechnet 4,08 pro Monat und anscheinend auch für Amazon zu wenig. Wie Amazon auf seiner eigene Webseite ankündigt, soll die Prime-Mitgliedschaft ab dem kommenden Jahr 20 Euro teurer werden und dann 69 Euro jährlich kosten, umgerechnet wären das 5,75 Euro. Zudem soll es eine Möglichkeit geben, Prime monatlich für 8,99 Euro zu abonnieren, statt gleich ein ganzes Jahr bezahlen zu müssen.

    Bezahlt ihr auch 69 Euro für die Prime-Mitgliedschaft?

    Neukunden haben noch bis zum 1. Februar 2017 die Möglichkeit, die Prime-Mitgliedschaft im ersten Jahr für nur 49 Euro zu erhalten. Bestehende Prime-Kunden zahlen für das nächste Jahr ebenfalls nur 49 Euro, sofern ihr Beitrag vor dem 1. Juli 2017 abgerechnet wird.

    Auch wenn es bereits die zweite Preiserhöhung für Amazon Prime ist – bei der Einführung im Jahr 2007 hat der Service nur 29 Euro pro Jahr gekostet – muss man Amazon zugute halten, dass sie die Preiserhöhung sehr frühzeitig angekündigt haben. Trotzdem stellen auch wir uns die Frage: Ist der Preis von 69 Euro gerechtfertigt? Lohnt sich Prime weiterhin? Wie sieht es bei euch aus? Wir sind gespannt auf euer Feedback in den Kommentaren.

    Der Artikel Amazon Prime: Premium-Service soll demnächst 69 Euro pro Jahr kosten erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone und iPad: Fertigung künftig auch in Indien

    China gilt als Apples Produktionsland Nummer Eins, da der kalifornische Technikriese, wenige Einzelfälle ausgenommen, die meisten seiner Produkte dort fertigen lässt. Nach langjährigen Berichten über schlechte Arbeitsbedingungen, will es Apple mittlerweile geschafft haben, diese zu verbessern. Nun kommen Medienberichte auf, die besagen, dass Apple seine Fertigung zum Teil nach Indien verlage...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS Sierra: So ändern Sie die Tastenkombination für Siri

    In der Vergangenheit haben wir Sie schon darauf aufmerksam gemacht, wie Sie Siri auch am Mac schnell und einfach mit Tastenkombinationen und über andere Befehle aufrufen können. Jedoch erscheint nicht jedem Nutzer die zu drückenden Tasten als optimal ausgewählt. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie eigene Kombinationen für den Sprachassistenten unter macOS Sierra festlegen können. 

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    69 Euro pro Jahr, Amazon Prime kostet bald mehr

    Wir haben mehrfach berichtet, dass Amazon die Preise für das Prime-Abo anpassen wird.

    Nun sind die neuen Kosten für Kunden auch offiziell von dem Unternehmen bestätigt worden: Amazon Prime wird ab 1. Februar 20 Euro mehr Kosten: also 69 statt 49 Euro. Diese Preiserhöhung betrifft am 1. Februar allerdings nur Neukunden.

    Amazon Prime Now

    Bestandskunden werden noch vier Monate verschont: Hier werden erst ab 1. Juli 2017 die 69 Euro pro Jahr abgebucht. Auch der Abschluss eines Monats-Abos ist möglich: Hier werden 8,99 Euro pro Monat fällig. Auf Jahressicht wären das knapp 108 Euro.

    Studenten  haben es bei Prime besser: Hier wird der Preis zwar auch erhöht, aber nur von 24 auf 34 Euro für ein Jahr.

    Findet Ihr die Preiserhöhung in Ordnung oder verlängert Ihr Euer Prime-Abo nicht?


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Hard Case Cover

    iGadget-Tipp: Hard Case Cover ab 1.98 € inkl. Versand (aus China)

    In vielen verschiedenen Farben erhältlich...

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    Cute Friends – Animal quiz game for kids!

    Die lustige Art und Weise, um Tiere in Englisch für Kleinkinder und Kinder lernen!

    Lassen Sie sie Englisch lernen mit lebhaften Tierbilder und Ton von Namen. Man höre nur den Ton, und tippen Sie zum rechten Bild von Tier. Es ist natürlich und ideal, um zu lernen, noch mehr Spaß.

    Indem Tierbilder und bat sie, wo sie sind, können die Kinder Sterne mit Treppensteigen eine fröhliche Affen für die richtige Antwort wie eine Quiz-Stil zu sammeln. So können sie beide haben tolle Zeit und zu lernen.

    Nette Freunde unterrichtet Englisch Ihren Kindern in einer natürlichen und lustige Art und Weise.

    Pferd, Esel, Schafe, Katze, Eidechse, Elefant, Maus, Bär, Löwe, Kaninchen und vieles mehr sind in diesem Spiel!

    WP-Appbox: Cute Friends - Animal quiz game for kids! (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tipps & Tricks: Lesebestätigung für jeden Kontakt

    tipps-und-tricks-banner Mit iOS 10 kannst du für jeden Kontakt, der iMessage aktiviert hat, Lesebestätigungen aktivieren. Für SMS Nachrichten ist die Funktion nicht verfügbar.
    Willst du keine Lesebestätigungen versenden, so kannst du diese in den Einstellungen -> Nachrichrten -> Lesebestätigungen ausschalten. imessage-nachricht Ist diese Funktion aktiviert, so kannst du in jeder Konversation die Lesebestätigung einzeln deaktivieren.
    1. Öffne die Nachrichten-App
    2. Öffne die iMessage-Konversation einer Person
    3. Tippe oben rechts auf das blaue i
      imessage-i
    4. bei Lesebestätigungen senden den Schalter auf grün legen damit diese gesendet werden oder aber die Funktion ausschalten.
    imessage-lesebestaetigung Original article: Tipps & Tricks: Lesebestätigung für jeden Kontakt
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    69 Euro pro Jahr: Amazon bestätigt Prime-Preiserhöhung

    Amazon PrimeGestern auf ifun.de, heute in den Amazon-AGB. Der Onlinehändler erhöht die Jahrespauschale bei Amazon Prime zum 1 Februar 2017 auf 69 Euro pro Jahr und setzt damit die erwartete Preiserhöhung von 20 Euro um. Der vergünstigte Jahresbeitrag im Rahmen von Amazon Student beträgt zukünftig 34 statt 24 Euro. Prime-Erhöhung: Als Aktion verpackt Auch die Eckdaten […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bloons Supermonkey 2: kunterbunter Arcade-Shooter neu im AppStore

    Kaiparasoft und Ninja Kiwi, der Macher der „Bloons TD“-Reihe, haben vor wenigen Tagen mit Bloons Supermonkey 2 (AppStore) einen neuen Arcade-Shooter veröffentlicht.

    Die Universal-App kostet 2,99€, ist aber kein echter Premium-Download, da es In-App-Angebote für zwei Währungen gibt. Die sind aber rein optional, falls ihr schneller im Spiel vorankommen wollt und sofort alle Waffen und Co freischalten wollt Aber natürlich kann der Titel auch problemlos ohne weitere Kosten gespielt werden.
    Bloons Supermonkey 2 iOSBloons Supermonkey 2 iPhone iPad
    Der verrückte Wissenschaflter Dr. Monkey macht am Himmel zahllose Bloons, also bunte Luftballons aus, die der Superaffe nun möglichst zahlreich zerschießen muss. Insgesamt 50 Level rasantes Arcade-Shooter-Gameplay mit zahllosen Luftballons unterschiedlicher Eigenschaften warten auf euch.

    Waffen, PowerUps und mehr

    Während die normalen Bloons einfach nur Blops, die virtuelle Währung des Spieles, einbringen, geben euch Geheimbloons Bonuskräfte und goldene Bloons bringen goldene Blops und einen Verbündeten ein. Sie alle gilt es durch eure auf Auto-Feuer gestellten Waffen zu zerstören und die Blops und Co möglichst zahlreich einzusammeln. Mit den Blops könnt ihr dann immer neue Upgrades und Waffen kaufen. Auch PowerUps gibt es, die ihr vor einem Level einsetzen könnt.
    Bloons Supermonkey 2 iOSBloons Supermonkey 2 iPhone iPad
    Letztenlich ist es das Ziel in diesem kunterbunten Arcade-Shooter, in jedem Level so viele Bloons wie möglich zu zerschießen, um am Ende die Goldmedaille zu verdienen. Bloons Supermonkey 2 (AppStore) ist ein solider und gewwaltfreier Action-Shooter für iOS – wir haben aber auch schon bessere gespielt…

    Bloons Supermonkey 2 iOS Trailer

    Der Beitrag Bloons Supermonkey 2: kunterbunter Arcade-Shooter neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Deutsche Bahn: Ab 2017 kostenloses WLAN in allen ICEs

    Die obligatorische Fahrt mit dem ICE gehört für viele Menschen in Deutschland zum Alltag. Meist sitzt man mehrere Stunden in den Zügen und hat verschiedene Möglichkeiten, die Fahrt sinnvoll zu nutzen - man kann zum Beispiel versuchen zu schlafen, im Bordbistro essen oder arbeiten. Letzteres ist bei Studenten und Selbstständigen weit verbreitet. Jedoch ist das Arbeiten im Zug meist sehr einge...
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple News verzeichnet 70 Millionen Nutzer – NBCUniversal darf In-App-Werbung exklusiv vermarkten

    Seit iOS 9 bietet Apple für Anwender in den USA eine Apple News App an. News liefert ein Leseerlebnis, das die reiche, umfassende Gestaltung eines Print-Magazins mit der Interaktivität digitaler Medien kombiniert. News kann die eigenen Interessen lernen und schlägt relevante Inhalte vor. Dabei liefert Apple News Artikel von zahlrichen Publishern.

    apple_news

    NBCUniversal darf In-App-Werbung exklusiv vermarkten

    Publisher haben die Möglichkeit, innerhalb ihrer News-Artikel Werbung zu platzieren. Von diesen Werbebannern erhalten Publisher 100 Prozent der Umsätze. Darüberhinaus konnten Publisher auf Apple zurückgreifen, um Werbeplätze zu vermarkten. Für die vermittelten Werbebanner kassierte Apple 30 Prozent der Umsätze, die restlichen 70 Prozent flossen an die Publisher. Zum 30. Juni stellte Apple jedoch sein iAd App Network ein.

    Wie Recode berichten, haben Apple und NBCUniversal einen exklusiven Deal abgeschlossen, der es vorsieht, dass NBCUniversal die In-App-Werbung exklusiv vermakten darf. Auch hier fließen wieder 70 Prozent der Umsätze an den Publisher. Unabhängig davon, kann dieser seine Werbeplätze auch selbstständig vermakten und 100 Prozent der Umsätze kassieren.

    Apple selbst wollte den Bericht nicht kommentieren. Das Unternehmen gab nur an, dass, dass 70 Millionen Anwender Apple News benutzen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Markt: Wieso Apple in Zukunft iPhones auch in Indien fertigt

    Indien Apple Thumb

    Apple möchte künftig iPhones auch in Indien fertigen lassen. Pläne für eine Fabrik werden aktuell mit Regierungsoffiziellen erörtert. Dieser Schritt würde Cupertino den Eintritt in den indischen Markt deutlich erleichtern.

    Apple kann aktuell nur sehr begrenzt auf dem großen indischen Markt agieren. Grund ist die extrem restriktive Wirtschafts- und Handelspolitik der indischen Führung. Diese sieht beispielsweise vor, dass mindestens 30% der Komponenten eines Endprodukts im Land gefertigt werden müssen. Das ist aber in der modernen Elektronikproduktion kaum leistbar.

    Das iPhone 7-Lineup

    Das iPhone 7-Lineup

    Daher möchte Apple nun eine Fertigungsanlage in Indien errichten. Die indische Regierung ist ausländischen Direktinvestitionen gegenüber sehr aufgeschlossen und fördert die lokale Ansiedlung westlicher Industrie. Aktuell werden Möglichkeiten zur Errichtung einer iPhone-Fertigung in Indien ausgelotet.

    iPhone-Absatz könnte profitieren

    Gelingt es Apple einen Teil der iPhones, vor allem die für den Verkauf in Indien vorgesehenen Geräte, im Land zu fertigen, würde sich das gesamte Indiengeschäft einfacher gestalten. Aktuell ist Apple darauf angewiesen iPhones an Reseller zu verkaufen, die die Geräte dann in den indischen Handel bringen. DAs limitiert die Stückzahlen und begrenzt das Potenzial des indischen Marktes für Apple. Auch einen Markteintritt zu niedrigeren Preisen blockierte die Regierung immer wieder. Der aktuelle Durchschnittspreis für Smartphones in Indien liegt bei 150 Dollar.

    The post Markt: Wieso Apple in Zukunft iPhones auch in Indien fertigt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Rückwirkend: Apple gibt auch frühen Bestellern Nachlass auf USB-C-Adaptern

    Ende letzter Woche kam Apple nach massiver Kritik zum Entschluss den Umstieg auf USB-C günstiger zu machen. Dazu reduzierte man pünktlich zum Start des neuen MacBook Pro einige der Adapter und sogar die neuen LG 4K- und 5K-Displays, die ebenfalls auf den neuen Standard setzen. Auch Käufer, die vor der Ankündigung zugeschlagen haben, können beruhigt sein, denn Apple gibt auch diesen den Nachlass, wenn Sie ab einem bestimmten Zeitpunkt bestellt haben.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    CarPlay-Konkurrent: Android Auto springt aufs Handy

    MapsSpannende Entwicklungen: Googles CarPlay-Konkurrent, der Fahrzeug-Modus Android Auto wird zukünftig nicht mehr zwingend auf ein kompatibles Entertainment-System bzw. eine entsprechende Fahrzeug-Vorbereitung setzen, sondern wird sich fortan auch direkt vom Gerät aus nutzen lassen. Anstatt sein Android-Gerät mit einem vorhandenen Display im Auto verbinden zu müssen, werden Android-Nutzer die Fahrzeug-Funktion demnächst auch direkt auf dem Smartphone-Display […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone SE: Analyst rechnet nicht mit baldiger Neuauflage

    iPhone SE

    Das iPhone SE ist offenbar genau das für Apple, was man befürchtet hat: Ein Entgegenkommen für Nutzer, die einen kleineren Bildschirm wünschen. Nun gibt es ein solches Smartphone und dabei soll es vorerst bleiben. Ming-Chi Kuo, der gut informiert ist, geht jedenfalls nicht davon aus, dass sich das im Frühjahr ändert. iPhone SE bleibt wie (...). Weiterlesen!

    The post iPhone SE: Analyst rechnet nicht mit baldiger Neuauflage appeared first on Macnotes.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    20 Euro mehr: Amazon Prime wird teurer

    Shortnews: Gemessen am Leistungsumfang war Amazon Prime in Deutschland mit 49 Euro im Jahr schon immer sehr billig. Dies wird sich im nächsten Jahr ändern. Amazon hat sich entschieden, den Abo-Preis für Neu- und Bestandskunden um 20 Euro zu heben.

    img_0454

    Konkret tritt die Erhöhung für neue Kunden ab dem 01. Februar 2017 in Kraft. Bestehende Kunden zahlen mit der nächsten Abrechnung ab dem 01. Juli 2017 die dann fälligen 69 Euro im Jahr. Neu ist auch die Möglichkeit, ein monatliches Abo abzuschließen. Dafür verlangt Amazon 8,99 Euro.

    Studenten müssen im Übrigen nur 10 Euro mehr zahlen. Hier steigt der Preis für Amazon Prime von 24 auf 34 Euro im Jahr und liegt damit immer noch bei der Hälfte des eigentlich fälligen Preises.

    Vorteile von Amazon Prime

    + kostenfreier Premiumversand für Millionen von Artikeln mit Versand durch Amazon sowie für Artikel, die von Marketplace-Verkäufern als Amazon Prime Artikel angeboten werden.

    + Gratis-Versand per Same-Day (Evening-Express) für qualifizierte Artikel ab einem Mindestbestellwert von 20 EUR für viele Lieferadressen in Deutschland.

    + Prime Video – Unbegrenztes Streaming von Filmen und Serienepisoden mit Prime Video für Kunden in Deutschland und Österreich.

    +Prime Music – Kostenloser Zugriff auf zwei Millionen Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio für Kunden in Deutschland oder Österreich. Offline, online und ohne Werbung.

    + Unbegrenzter Fotospeicherplatz mit Prime Photos

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon erhöht Preis für Prime

    Amazon erhöht Preis für Prime

    Bezieher des Abo-Dienstes sollen künftig jährlich 20 Euro mehr als bisher zahlen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Unser Favorit: RadioApp für das iPhone wird verschenkt

    Heute wartet ein Geschenk im App Store auf euch. Die iPhone-App RadioApp steht aktuell ohne Preis zum Download bereit.

    RadioApp

    Ihr wollt einfach nur Radio hören? Dann findet ihr im App Store zahlreiche Apps, allerdings macht die RadioApp (App Store-Link) die wohl beste Figur, wenn man auf zusätzliche Extras verzichten kann und möchte. Der sonst 1,99 Euro teure Download ist für das iPhone aktuell kostenfrei und 13,7 MB groß.

    In der Mitte des Bildschirms findet man einen Kanalwähler, so wie man ihn von analogen Radios kennt. Dort wählt man einfach die gewünschte Frequenz aus und die Wiedergabe wird sofort gestartet. Sollten mehrere Sender auf der gleichen Frequenz senden (was in ganz Deutschland ja durchaus vorkommt), kann man per Fingerklick einfach den gewünschten Sender auswählen. Klasse: RadioApp merkt sich, welchen Sender man für eine Frequenz ausgewählt hat.

    RadioApp funktioniert und ist aktuell kostenlos

    Während der Wiedergabe kann man eigentlich nicht viel machen, aber warum auch? Neben einem Wecker (funktioniert nur richtig, wenn die App im Vordergrund läuft) und einem Schlummer-Timer (bis zu 120 Minuten) kann man lediglich zwischen FM und AM wechseln oder ein anderes Land auswählen.

    Praktisch ist ohne Zweifel, dass man einzelne Sender als Favorit markieren kann. Genau so klasse finden wir aber die Idee, die sich der Entwickler der App für die Steuerung per Kopfhörer ausgedacht hat. Wenn man die RadioApp nutzt, kann man zwei- oder dreimal auf die mittlere Taste der Kopfhörer-Fernbedienung tippen und damit eine Radio-Station vor oder zurück springen. Das ist natürlich gerade dann sinnvoll, wenn man sein iPhone nicht aus der Tasche holen möchte oder kann.

    WP-Appbox: RadioApp - Ein einfaches Radio für iPhone und iPod touch (Kostenlos, App Store) →

    Der Artikel Unser Favorit: RadioApp für das iPhone wird verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Falsche Shopping-Apps: Apple ringt mit dreisten Kopien

    ModeKurz vor dem Start des diesjährigen Weihnachtsgeschäftes sieht sich Apples Software-Kaufhaus mit einer rasanten Zunahme an falschen Shopping-Applikationen konfrontiert. Allein in den letzten Wochen musste das App Store-Team mehrere 100 Anwendungen aus dem eigenen Angebot entfernen, die sich als offizielle Einkaufshelfer von Nike, Puma, Adidas, Christian Dior, Salvatore Ferragamo und Co. ausgaben. Darüber berichtet die […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    macOS Sierra: Die Metal-API unterstützt Tessellationseffekte

    Nicht unmittelbar mit dem neuen macOS Sierra und auch nicht direkt mit Xcode 8 hängt die Tatsache zusammen, dass die Apple-eigene Metal-API nun Tessellationseffekte unterstützt. Was ist das überhaupt? Und wie können Sie selbst für Ihre Software davon profitieren?

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Cleaner Pro – Doppelte Kontakte entfernen

    * Entferne doppelte Kontakte ganz einfach! *

    HAUPTFEATURES
    ○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
    ○ Entferne Kontakte ohne Namen oder Nummer
    ○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
    ○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte

    Deine Kontakte sind die wichtigsten Daten in deinem Smartphone, die schnell durcheinander kommen, wenn sie nicht regelmäßig aktualisiert werden.
    Cleaner hilft dir ganz einfach dabei, doppelte Kontakte zu entdecken und zusammenzufügen.

    FÜGEN DOPPELTE KONTAKTE EINFACH ZUSAMMEN
    ○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
    ○ Finde & füge Kontakte mit ähnlichen Namen zusammen.
    ○ Finde & füge Kontakte mit doppelter Nummer oder Email zusammen.

    AUFRÄUMEN
    ○ Entferne Kontakte ohne Namen
    ○ Entferne Kontakte ohne Nummer & Email

    BACKUP
    ○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
    ○ Exportiere schnell deine Backups nachDropbox, Google Drive, E-Mail
    ○ Bewege Kontakte zwischen Konten (Exchange, iCloud, Local Address Book)

    INTELLIGENTE FILTER
    ○ Finden Sie schnelle gewünschte Kontakte
    ○ Filtere Kontakte nach Firma & Jobtitel
    ○ Filtere Kontakte nach Geburtstagen & Erstellungsdatum

    VERFÜGBAR IN 15 UNTERSCHIEDLICHEN SPRACHEN
    English, Español, Français, Italiano, Deutsch, Português (Br.), 中文 (Simplified), 中文 (Traditional), 日本語, 한국어, Nederlands, Русский, Türkçe, العربية, עברית

    Denkst du dein Adressbuch ist gut organisiert?
    Du wirst überrascht sein, wie ‚Cleaner‘ es upgraden kann!

    WP-Appbox: Cleaner Pro - Doppelte Kontakte entfernen (Kostenlos+, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Beliebte Echtgeldspiele jetzt auch online

    Book of Ra ist wahrscheinlich eines der beliebtesten Automatenspiele aller Zeiten. In den Casinos ist es bereits seit Jahrzehnten zu finden, doch online gab es lange Zeit nur Varianten mit Spielgeld. Das ist zwar am Anfang ganz lustig, doch wirklich spannend ist die ganze Angelegenheit nicht, wenn man keine echten Euros gewinnen kann. Viel mehr [&hellip
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Spooks: Hörbücher und Hörspiele auf Spotify finden

    Spooks 500Seitdem wir das letzte mal auf den Gratis-Download Spooks hingewiesen haben ist fast wieder ein halbes Jahr verstrichen. Inzwischen ist die Zusatz-App für Spotify-Nutzer in Version 2.1.2 erhältlich und bleibt empfehlenswert. Spooks bietet sich als Kompagnon-App für Premium-Nutzer des Musik-Streaming-Dienstes an und erfüllt genau einen Zweck: Die App hilft euch bei der Suche und der […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Angeblich weitere neue Farbe für das iPhone geplant: „Jet White“

    img_0385

    Apple soll vom Erfolg des iPhone 7 in Jet Black sehr angetan gewesen sein und man hat in diesem Zuge auch schon öfter gehört, dass die Farbe der Keramik-Apple-Watch doch auch für das iPhone geeignet wäre. Anscheinend haben sich dies Designer bei Apple auch gedacht und arbeiten angeblich an einer komplett neuen Farbe die auf den Namen „Jet White“ hören soll und ein ähnliches Look & Feel haben soll wie das iPhone 7 in Jet Black. Es wäre eine kleine Neuerung, die aber sicherlich viele Kunden glücklich machen würde, da ein weißes iPhone vermutlich vielfach vermisst wird.

    Es ist aber noch unklar, in welcher Form und vor allem in welchem Zeitraum man mit der neuen Farbe rechnen kann. Die Quellen aus denen die Gerüchte stammen, hatten in der Vergangenheit immer sehr gute Trefferquoten und es könnte wirklich sein, dass Apple an solch einem iPhone arbeitet. Für viele iPhone-Nutzer wäre dies sicherlich wieder ein Grund, um auf eine anderes Modell umzusteigen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Withings Body: Smarte Körperwaage heute 40 Euro unter Normalpreis

    Heute gibt es die smarte Körperwaage Withings Body bei Amazon deutlich günstiger als gewöhnlich. Wir haben alle Informationen für euch gesammelt.

    withingy Body

    Im Frühsommer hat Withings neue Modelle seiner smarten Körperwaage vorgestellt. Neben der teuren Withings Body Cardio, die nicht nur das Gewicht, sondern unter anderem auch die Herzfrequenz und die Pulswellengeschwindigkeit misst, ist auch ein etwas günstigeres Modell mit den wichtigsten Funktionen für den Alltag auf den Markt gekommen: Die Withings Body. Für die meisten Nutzer sollte diese Körperwaage definitiv smart genug sein.

    • Withings Body für 89 statt 129 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 122 Euro

    Normalerweise mit einem Verkaufspreis von 129 Euro veranschlagt, gibt es die Withings Body heute deutlich günstiger. Bei Amazon bezahlt ihr für die Körperwaage lediglich 89 Euro und habt dabei sogar die Wahl zwischen dem weißen und schwarzen Modell. Wie lange das Angebot noch gilt, können wir leider nicht sagen.

    Aktuell ist die Waage mit 4,2 von 5 möglichen Sternen bewertet. Ich selbst habe die Body Cardio, die natürlich mit der gleichen Software und der gleichen App ausgestattet ist, seit Juni im Einsatz und kann keine Schwierigkeiten feststellen. Ich stelle mich morgens auf die Waage, bekomme alle wichtigen Daten angezeigt, die automatisch an meinen Withings-Account gesendet werden, von wo aus ich sie später auf mein iPhone synchronisiere. Falls ihr die Daten nicht ständig durch das WLAN jagen wollt, kann die Withings Body auch direkt per Bluetooth synchronisiert werden.

    Withings Body weiss

    Die Withings Body funktioniert rund eineinhalb Jahre mit vier AAA-Batterien und kann mit bis zu acht verschiedenen Personen benutzt werden, das sollte für quasi fast jeden Haushalt ausreichend sein. Neben dem Gewicht werden nicht nur Körperfettanteil, Muskel- und Knochenmasse sowie Wasseranteil gemessen, sondern auch andere spannende Daten angezeigt: Beispielsweise die Schrittanzahl des Vortags oder das Wetter des Tages. Letzteres ist morgens gar nicht so verkehrt, wie ich aus eigener Erfahrung zu berichten weiß. Klar, man hat am Abend eh noch mal nach dem Wetter geschaut, eine kleine Bestätigung vor dem Anziehen kann aber sicherlich nicht schaden.

    Withings Body - Analyse der Körperzusammensetzung
    • Komplette Körperanalyse: Präzise Messung von Gewicht und BMI, Körperfettanteil, Knochenmasse, Muskelmasse und Körperwasser dank der Position ControlTM-Technologie.
    • Automatische Synchronisierung: Die Daten von jedem Wiegen werden via WLAN automatisch in die Health Mate-App eingespeist (iOS 8+ und Android 2.3.3+).

    Der Artikel Withings Body: Smarte Körperwaage heute 40 Euro unter Normalpreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Online Casino Alternative für dein Mac

    Kein Automatenspiel zieht seine Teilnehmer stärker in seinen Bann als Book of Ra. Der Erfolg in den Spielhallen war so groß, dass es nicht lange dauerte, bis es die ersten Nachfolger, wie etwa „Book of Ra deluxe“ oder „Book of Ra 6“, gab. Auch Online kannte der Siegeszug kein Halten und eroberte das Internet im [&hellip
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neue Betaversionen - iOS 10.2, watchOS 3.1.1 und tvOS Beta 2

    [​IMG]

    Immer wieder Montags - Apple hat gestern die neuen Beta 2 Versionen von iOS, watchOS und tvOS freigegeben. Vorerst stehen die neuen Builds nur für Entwickler zum Download bereit, in Kürze wird aber zumindest iOS sicher auch als Public Beta zur Verfügung stehen.

    Die offensichtlichen Änderungen in iOS 10.2 sind eher gering. Neu sind drei integrierte Wallpaper, es handelt sich dabei um die farbigen...

    Neue Betaversionen - iOS 10.2, watchOS 3.1.1 und tvOS Beta 2
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    [Gadget-Watch] BACKPAD: iPhone Display Clean-Pad aktuell um 20% reduziert

    Das BACKPAD (€ aktuell nur € 19,99 bei Amazon) hatte ich bereits einige Male auf meinem Blog. Aktuell bietet sich dies mal wieder an, bekommt man doch derzeit beim Kauf des cleveren Clean-Pads, das auch als Schutz für die iPhone-Rückseite dient, einen Rabatt von 20% (plus kostenlose Lieferung) bei Amazon. Für all diejenigen, die sich mit einer kompletten Schutzhülle für das iPhone nicht so recht anfreunden können, ist das BACKPAD die ideale Lösung. Hierbei handelt es sich um ein aus Deutschland stammendes Produkt, welches seinem Namen alle Ehre macht. Das BACKPAD ist quasi zwei Produkte in einem, nämlich ein Microfaser-Reinigungstuch für das Display und gleichzeitig ein Schutz für die Rückseite des iPhone, der kaum aufträgt, wie die beiden nachfolgenden Bilder bereits zeigen.

    Ein cleveres Konzept, welches nicht nur das Design des iPhone so weit nur irgendwie möglich erhält, sondern auch noch praktisch und hochwertig ist. Die Außenhaut besteht aus echtem schwarzen Leder, dass Innenleben aus einem Microfasertuch. Beide Materialien stammen aus Deutschland und entsprechen damit den hierzulande geltenden Bestimmungen und Vorschriften. Ober- und unterhalb des Microfasertuchs ist sogenanntes "Micro Suction Tape" angebracht, mit dem das BACKPAD vollkommen ohne Klebstoffe bombenfest an der glatten Rückseite des iPhone haftet. Dies funktioniert über jede Menge kleine Poren, die ein Vakuum erzeugen und so für einen starken Halt, ähnlich dem Prinzip eines Saugnapfes sorgen. Um das Micro Suction Tape zu reinigen genügt es einfach, darauf einen Streifen Tesfilm anzubringen und drei bis viermal wieder abzuziehen. Hierdurch werden die Poren wieder gereinigt und die ursprüngliche Haftkraft wiederhergestellt.

    Die Form des BACKPAD ist exakt an die Form des iPhone angepasst, wodurch es sich perfekt an die Rückseite anschmiegt. Und mit einer Stärke von gerade einmal 2 mm trägt es kaum auf, ist aber trotzdem stark genug, um dafür zu sorgen, dass die Unebenheit durch die hervorstehende Kamera beim iPhone 6, iPhone 6s und iPhone 7 ausgeglichen wird, wenn man das Gerät mit der Rückseite auf einen Oberfläche legt. Um das Display zu reinigen, entfernt man das BACKPAD einfach vom iPhone und kann das innenliegende Mikrofaser-Reinigungstuch hierfür verwenden. Ganz nebenbei hat man damit übrigens auch immer und überall ein praktisches Brillenputztuch mit dabei. Nach dem Reinigen pappt man das BACKPAD dann anschließend wieder auf die Rückseite und schon hat man auch diese wieder geschützt.

    Derzeit ist das BACKPAD in zwei verschiedenen Größen verfügbar: Einmal für das iPhone 6, iPhone 6s bzw. iPhone 7 und einmal für das iPhone 5, iPhone 5s bzw. iPhone SE. Normalerweise mit € 24,99 bepreist, kann es in allen Größen derzeit über die folgenden Links zum reduzierten Preis von nur € 19,99 (bei kostenloser Lieferung) bei Amazon bestellt werden:

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 10: So deaktivieren Sie die interaktiven Nachrichten auf dem Sperrbildschirm

    Eigentlich sind sie ganz praktisch, aber gleichzeitig stellen sie ein Risiko für die Privatsphäre dar. Die Rede ist von den in iOS 10 eingeführten interaktiven Benachrichtigungen, die es Nutzern erlauben beispielsweise auf eingehende Nachrichten zu antworten, ohne ein Passwort eingeben zu müssen. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie die Funktion einfach deaktivieren können.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Drag and Drop-Hilfe “Yoink” für den Mac auf 1,99 Euro reduziert

    Im Rahmen der Aktion TwoDollarTuesday gibt es die Mac-App Yoink für nur 1,99 Euro.

    yoink 3

    Mit den richtigen Programmen kann man das Arbeiten am Mac erleichtern. Heute gibt es Yoink (Mac Store-Link) im Angebot, statt 6,99 Euro zahlt man aktuell nur noch 1,99 Euro. Yoink ist ein Programm, dass das Verschieben von Dateien beschleunigt. Der Download ist 10,1 MB groß, wurde gestern noch aktualisiert und funktioniert ab OS X 10.7.3 oder neuer.

    Der Vorteil eines kleinen Programms wie Yoink ist es, die Maus während Datei-Verschiebungen für die Navigation frei zu halten. Man kann sich Yoink, das als kleine, optional einblendbare Leiste am linken oder rechten Bildschirmrand vorliegt, in etwa als Abstellfläche oder Tablett für Dateien vorstellen. Die Files werden einfach aus dem entsprechenden Ordner gezogen, auf die Yoink-Fläche gelegt, und verbleiben dort, bis der Nutzer den Zielordner oder Ablageplatz geöffnet hat. Dann kann die Datei bequem aus dem Yoink-Fenster gezogen und abgelegt werden.

    Yoink bitet mehr Übersicht auf dem Schreibtisch

    Gerade auf chronisch überfüllten Macs, die über einen chaotischen Schreibtisch verfügen und vor geöffneten Fenstern nur so überquellen, beweist sich Yoink als wertvolle Hilfe bei der täglichen Arbeit. Die App kommt mit so ziemlich allen Dateiformaten jeder Cocoa-Anwendung zurecht, darunter Bilder von Websites, E-Mails, Dateien aus dem Finder, Office-Dokumente und pdfs.

    Yoink macht alles richtig und wird bei knapp 300 Bewertungen durchschnittlich mit fünf von fünf Sternen bewertet. Der Download ist nur heute im Angebot, solltet ihr also Interesse bekunden, solltet ihr zeitnah zuschlagen.

    WP-Appbox: Yoink - Vereinfachte Drag & Drop Datei-Verwaltung (1,99 €, Mac App Store) →

    Der Artikel Drag and Drop-Hilfe “Yoink” für den Mac auf 1,99 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Irisches Gericht stellt sich hinter Apple: iCloud-Rechenzentrum kann nächstes Jahr gebaut werden

    Apple hat feurige Unterstützer in Irland gefunden. Am Sonntag wurde in der Stadt Athenry im irischen Galway County für den Konzern demonstriert. Rund 2000 Menschen waren dem Aufruf gefolgt. Es geht um ein Rechenzentrum, dass Apple in der Gegend errichten möchte. 850 Millionen Euro möchte Apple hier investieren. Die Menschen erhoffen sich viele neue Jobs und einen Aufschwung in der ganzen Wirtschaftsregion. Doch Protest von Anwohnern sorgt schon seit Längerem für Verzögerung. Mit dem Bau wurde immer noch nicht begonnen.

    athenry-march

    Letzte Woche wurde gegen den Plan Apples sogar Klage eingelegt. Drei Privatpersonen hatten sich bei der County-Verwaltung und bei dem obersten regionalen Gericht beschwert. Dieses Gericht hat nun zugunsten Apples entschieden und sich sogar für eine baldige Baugenehmigung für das Rechenzentrum ausgesprochen, wie bei Business Insider zu erfahren ist.

    Doch der Fall ist damit noch längst nicht abgeschlossen. Er ist nun an eine Spezialabteilung des Gerichts verwiesen, das Commercial Court. Hier werden Streitigkeiten verhandelt, bei denen es um einen hohen Streitwert geht. In solchen Fällen muss innerhalb von einem halben Jahr eine Einigung zustande kommen.

    Ein Statement kam von dem Lokalpolitiker Ciaran Cannon. „Gute Nachricht vom Gericht“, verkündete er auf Facebook. Mit dieser Entscheidung sei die Frist von 18 auf 6 Monate verkürzt worden. Die abschließende Verhandlung ist auf den 21. März angesetzt.

    Da das Gericht Apple prinzipiell gewogen scheint, wird nun davon ausgegangen, dass der Startschuss für den Neubau im nächsten Jahr erfolgen kann. Mit dem Rechenzentrum sollen Dienste wie der App Store, Apple Music, Apple Pay und die iCloud versorgt werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Android Auto: Kehrtwende bei Googles CarPlay-Konkurrenz

    Bisher war Android Auto für den festen Einbau im Armaturenbrett gedacht.


    Alternativ zur Werksausrüstung konntet Ihr auch ein neues Radio mit Unterstützung für Android Auto ins Auto einbauen – am besten in der Größe von zwei DIN-Schächten. Doch offenbar kommt Google auf diesem Weg nicht so recht voran.

    Android Auto

    Deshalb gibt es die Software jetzt auch nur fürs Smartphone. Das heißt: Ihr könnt die Android-Auto-App auf dem Handy laufen lassen, und bekommt dort alle Features mit vereinfachter Bedienung für Autofahrer, vom Navi bis zur Musiksteuerung und zur Telefonanbindung. Viele Details, die Ihr am Steuer nicht brauchen könnt, werden dann ausgeblendet.

    Ein fester Einbau ins Auto ist erstmals nicht mehr notwendig. Es reicht eine Halterung, mit der Ihr das Smartphone beispielsweise ans Lüftungsgitter klemmt. Die Kehrtwende kommt mit dem Upgrade auf Version 2.0 von Android Auto, das nun nach und nach für Android-Smartphones ausgerollt wird. Voraussetzung für die Nutzung ist Android 5.0 oder höher (Lollipop oder Marshmallow).

    Wie reagiert Apple?

    Wir könnten uns eine Stand-Alone-App von Apples CarPlay fürs iPhone durchaus auch vorstellen, die am Steuer einfacher und übersichtlicher zu bedienen ist. Mal sehen, ob sich Apple von Google inspirieren lässt.

    (via Slashgear)


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Derzeit offenbar massive Probleme beim Aktivierungsversuch von iMessage

    Mein Leser Thomas macht mich aktuell auf ein Problem aufmerksam (vielen Dank dafür!), mit dem sich offenbar derzeit einige Telekom-Kunden (und wohl auch Kunden der anderen deutschen Mobilfunkanbieter) herumplagen. So gibt es aktuell anscheinend massive Probleme bei der Aktivierung von iMessage. Der eine oder andere mag sich erinnern, dass dies per SMS geschieht, für die Kosten anfallen können. Entsprechend tritt das Problem auch nur dann auf, wenn man iMessage über die Telefonnummer und nicht die E-Mail Adresse nutzen möchte. Durch die wiederholten Aktivierungsversuche sollen laut einem Telekom-Mitarbeiter in einzelnen Fällen bereits Rechnungen von um die € 400,- aufgelaufen sein. Diese Kosten werden von der Telekom allerdings immerhin anstandslos erstattet, wie Heise Online berichtet. Apple verweist diesbezügliche Support-Anfragen aktuell an die Mobilfunkbetreiber, wo man aber auch nicht so recht weiter weiß. Daher rät Telekom aktuell allen betroffenen Kunden, derzeit nicht zu versuchen, iMessage zu aktivieren.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App Store von gefälschten Shopping-Apps geflutet

    Shortnews: Apple kämpft aktuell mit einem akuten Problem im App Store, das vorwiegend im amerikanischen Raum auftritt. Kurz vor dem Weihnachtsgeschäft schwemmen hunderte von gefälschten Shopping-Apps durch die eigentlich sehr strengen Zulassungskontrollen von Apple. Besonders betroffen sind Marken, die normalerweise nicht im Store vertreten sind, berichtet die New York Times.

    img_0389

    Bei einigen Apps sei das Ziel, leidglich durch Werbung Geld zu verdienen – andere hingegen haben es auf die Nutzerdaten der ahnungslosen Käufer abgesehen. Über bezahlte Suchergebnisse im Store gelangen die Betrüger schnell an neue Anwender.

    Apple kontrolliert bei der App Store Zulassung keine Markenrechtsverstöße. Man habe bereits unzählige solcher Anwendungen gelöscht, sie erschienen aber wenig später in modizierter Form wieder im Store.

    Ein Sprecher teilte mit, man werde alles daran setzen, die schädlichen Programme umgehend zu entfernen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    The Revenge of Johnny Bonasera: 2D-Abenteuer um einen rachsüchtigen kleinen Jungen

    Im neuen Spiel The Revenge of Johnny Bonasera bekommt man es mit Punks und einem hasserfüllten kleinen Jungen zu tun.

    The Revenge of Johnny Bonasera

    The Revenge of Johnny Bonasera (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 3,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Die Universal-App fordert vor der Installation mindestens iOS 7.0 oder neuer sowie etwa 76 MB an freiem Speicherplatz vom Nutzer ein, und lässt sich in englischer Sprache absolvieren.

    Das in einem Cartoon-Style samt 2D-Grafik gehaltene The Revenge of Johnny Bonasera erzählt die Geschichte des kleinen Jungen Johnny, der von einer Gruppe Punks drangsaliert und verprügelt wird. Das will sich der Kleine nicht gefallen lassen und sinnt auf schreckliche Rache. Obwohl das Thema durchaus auch ernste Hintergründe hat, wird in diesem Spiel kein erhobener Zeigefinger präsentiert, sondern die Story mit jeder Menge Witz und Ironie erzählt.

    Ganz im Stil eines Point-and-Click-Abenteuers begleitet man Johnny bei seinem Rachefeldzug, der sich an die Gruppe Punks richtet, die ihm kürzlich übel mitgespielt haben. „Ein Abenteuer voller großartiger Dialoge und Puzzles“, „Verrückte Charaktere zum sprechen, interagieren, demütigen, schlagen und beleidigen“ – so beschreibt der Entwickler Rafael Garcia Moreno seinen Spiele-Titel im App Store.

    Das Spiel kommt ohne In-App-Käufe aus

    Auch wenn man es vermuten könnte: In diesem Spiel dreht sich nicht alles nur um bloße Gewalt und Rachsucht eines kleinen Jungen. Viele kleine Rätsel müssen gelöst sowie Objekte untersucht und eingesammelt werden, um im Spielverlauf voranschreiten zu können. Auf einer interaktiven Karte kann der kleine Johnny zudem direkt verschiedene Plätze in seiner Heimatstadt besuchen und dort interessante, witzige und spannende Begegnungen machen.

    Auf eine Game Center-Anbindung wird seitens des Entwicklers von The Revenge of Johnny Bonasera bisher leider verzichtet, und ebenso auch auf eine deutsche Lokalisierung. Da das Abenteuer aber nicht allzu textlastig ist, sollte man auch mit der englischen Ausgabe keine größeren Probleme haben. Zudem verzichtet das Spiel lobenswerterweise auf jegliche In-App-Käufe und Werbung.

    WP-Appbox: The Revenge of Johnny Bonasera (3,99 €, App Store) →

    Der Artikel The Revenge of Johnny Bonasera: 2D-Abenteuer um einen rachsüchtigen kleinen Jungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    So hilft Ihnen iOS 10 beim Abmelden von nervigen Newslettern

    In den letzten beiden Software-Generationen hat Apple seinem mobilem Betriebssystem viele intelligente Tricks beigebracht. Von der automatischen Erkennung von Kontaktdaten in E-Mails über Terminvorschläge bis hin zu Ortsvorschlägen für Kalendereinträge kann Ihnen iOS 10 bei vielerlei Dingen helfen. Auch vor Newslettern macht man nicht halt und vereinfacht die Abmeldung deutlich. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple erhofft sich Subventionen für iPhone-Fabrik in Indien

    Ob man bereits von den Bemühungen der indischen Sicherheitsbehörden wusste, die sich derzeit um eine Hacker-Software, u.a. für das iPhone bemühen, ist nicht bekannt. Die The Economic Times berichtet allerdings, dass Apple in den kommenden Jahren offenbar kräftig im bevölkerungsreichsten Land der Erde investieren möchte. So erhofft man sich in Cupertino von den örtlichen Behörden Zuschüsse, um in Indien eine Fabrik zu bauen, in der künftig unter anderem auch das iPhone gefertigt werden soll. Ob man dabei erfolgreich sein wird, steht allerdings in den Sternen. Bereits das gesamte Jahr über hat Apple schon mit verschiedenen indischen Gesetzen zu kämpfen, die unter anderem vorschreiben, dass 30% der von einem ausländischen Unternehmen verkauften Produkte in Indien gefertigt werden müssen. Mit dem Bau der Fabrik trägt Apple auch diesem Umstand Rechnung - zu wichtig ist der riesige indische Markt für Apple und das iPhone. Aktuell wurde dem iPhone-Hersteller eine dreijährige Sonderfrist eingeräumt, innerhalb derer man nun die Fabrik bauen möchte.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Hey Apple, Real Artists ship!

    Eines der bekannteren Zitate von Steve Jobs war das folgende:

    Real artists ship.

    Damit ist gemeint, nicht reden, sondern liefern. Nicht von tollen, kommenden Produkten sprechen, sondern diese liefern. Und zwar jetzt, hier, heute! Steve Jobs war genauso ungeduldig wie die meisten Apple-Fans und Technik-Nerds. Wenn was cooles entdeckt oder angekündigt wurde, dann musste man es haben. Jetzt, hier und heute! Dann nimmt man gerne auch Strapazen in Kauf wie eine ganze Nacht bei klirrender Kälte vor dem Store zu kampieren, oder einfach ein paar hundert Franken mehr für das Produkt bezahlen…

    Bildquelle: Technologizer.com

    Damit Apple immer möglichst rasch hat liefern können hat, damals schon bei Steve Jobs, Tim Cook die Fäden gezogen und dafür gesorgt das Zuliefere-Komponenten und Produkte zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren. Jetzt, da er selber das Unternehmen Apple führt, scheint dies nicht mehr so richtig zu funktionieren.

    Beispielsweise habe ich zum Verkaufsstart zusätzlich das iPhone 7 Plus in Diamantschwarz beim grössten Mobilfunkprovider der Schweiz bestellt. Bis heute, rund 2 Monate später, kann mir der Mobilfunkanbieter kein Datum nennen, wann das grosse iPhone ausgeliefert werden kann. Zwei Monate nach dem Verkaufsstart!

    Bei den neuen MacBook Pro geht es leider ähnlich weiter. Am 27. Oktober vorgestellt mit dem Hinweis, dass man in zwei bis drei Woche liefern kann. Möchte man diese Tage auf der Website von Apple ein MacBook Pro mit Touch Bar bestellen, so wird eine Lieferfrist von vier bis fünf Wochen angegeben…

    Woran liegt’s?

    Böse Zungen behaupten ja immer, Apple würde absichtlich die Produkte verknappen… Ich kann verstehen, dass man mit einer Verknappung eine Gewisse Nachfrage anfeuern kann. Das hat aber Grenzen und ist meiner Meinung nach beim Beispiel vom iPhone 7 Plus bereits weit überschritten… Auf ein Produkt, dass theoretisch verfügbar ist, nach zwei Monaten noch keinen Liefertermin zu haben ist eher peinlich. Ist die Nachfrage dermassen gross? Wahrscheinlich schon, denn Apple hat ja mehr davon, wenn man Produkte verkaufen und ausliefern kann. Aber so ganz genau wissen wir es erst, wenn die Quartalszahlen ausgewertet sind.

    Ich freu mich wenn Apple wieder die Balance findet und tatsächlich wieder liefern kann. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht mit dem neuen iPhone 7 oder iPhone 7 Plus?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple will in Zukunft auch ausgeschaltetes iPhone orten

    Ein neues Patent soll es Apple erlauben, auch ausgeschaltete iPhones zu orten.

    Über Mein iPhone suchen soll das Gerät ja auf der Karte angezeigt werden, wenn es verlorengegangen ist oder gestohlen wurde. Das Problem dabei: Wird das Gerät abgeschaltet, funktioniert auch das Orten nicht.

    iCloud.com Beta Find My iPhone

    Mein iPhone finden wird verbessert

    Außerdem muss der Nutzer die Funktion vorab aktiviert haben. Mit einem neuen System will Apple beide Punkte jedoch beheben. Über SMS, Emails oder andere Kommunikations-Arten soll sich das Gerät dann immer finden lassen.

    Apple selbst hat noch nichts dementsprechendes offiziell angekündigt, wie CNBC berichtet. Aber das Patent klingt gut. Wenngleich, darauf weisen wir immer wieder gern hin: Nicht jedes Patent wird am Ende auch in die Tat umgesetzt.


    -w-
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Echo Dot kommt nach Europa – Interessenten brauchen Geduld

    Amazon macht in USA schon seit einiger Zeit mit seinem Sprachassistenten „Echo“ beste Schlagzeilen. Kaum ein Technologie-Podcast, indem die Moderatoren nicht im überschwänglichem Maße von der Qualität der Spracherkennung, der Syntaxanalyse und der Funktionsweise schwärmen.

    Als vor einigen Wochen Amazon ankündigte das Produkt Amazon Echo und Amazon Echo Dot nun auch nach Europa zu bringen, konnte ich meiner Neugierde keinen Einhalt gebieten und habe halt auch mal „geklickt“, um eine Einladung zu bekommen. Gestern erreichte mich dann folgende eMail.

    Wir haben begonnen Einladungen zum Kauf von Amazon Echo und Echo Dot zu versenden. Wir möchten Sie darüber informieren, dass Sie in jedem Fall eine Einladung zum Kauf erhalten werden. Allerdings kann die Bearbeitung aller Einladungsanfragen aufgrund der überwältigenden Nachfrage mehrere Monate dauern.

    Kudos an Amazon, dass man seine Kunden informiert, und trotzdem richtig schade, dass man hier nicht schneller liefern kann. Was mich interessieren würde, wäre wie viele der Einladungen dann letztendlich angenommen werden.

    Was ist eigentlich Amazon Echo?

    Im Ende ist Echo nichts anderes als ein kleiner Computer, der Amazon’s Alexa’s Voice Service bedient. Es gibt zwei Produktvarianten: Amazon Echo (mit eingebautem Lautsprecher zu €179.99) und Amazon Echo Dot (ohne Lautsprecher zu € 59.99).

    Amazon selbst beschreibt Echo so:

    Amazon Echo ist ein Lautsprecher, der allein mit Ihrer Stimme gesteuert wird. Echo verbindet sich mit dem Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Informationen, Nachrichten, Sportergebnisse und Wettervorhersagen zu liefern und vieles mehr. Prime Mitglieder können Alexa auch darum bitten, verfügbare, bereits vorher bestellte Produkte oder viele andere Prime Produkte zu bestellen. Sie müssen nur danach fragen.

    Was Echo und Alexa so gut macht, sind scheinbar die sieben verbauten Mikrofone, die dafür sorgen, dass das Geräte Deine Stimme besonders gut erkennt und somit die Qualität der Antworten deutlich verbessert. Das andere was Echo & Alexa so interessant macht ist, dass es eine API hat, die es Entwicklern ermöglicht Echo neue Fähigkeiten beizubringen. So ist man nicht alleine auf Amazon angewiesen.

    Zu den Mikrofonen schreibt Amazon:

    Unter dem Lichtring befinden sich sieben Mikrofone, die über Richtstrahltechnologie und Geräuschunterdrückung verfügen. Dank der Fernfeld-Spracherkennung hört Amazon Echo Dot Ihre Fragen aus jeder Richtung – sogar in lauter Umgebung oder wenn Musik läuft.

    Zur Lernfähigkeiten von Echo heißt es:

    Alexa – das Gehirn hinter Amazon Echo Dot – wird über die Cloud automatisch aktualisiert, lernt ständig dazu und erhält neue Funktionen und Skills. Je öfter Sie Echo Dot benutzen, desto schneller lernt es Ihre Sprachgewohnheiten, Ihr Vokabular und Ihre persönlichen Präferenzen.

    sowie:

    Mit Skills können Sie noch mehr Fähigkeiten hinzufügen, wie zum Beispiel eine mytaxi-Buchung durchführen, Rezepte mit Kitchen Stories entdecken und vieles mehr. Mit dem Aktivieren von Skills bietet Ihr Amazon Echo Dot noch mehr Möglichkeiten – entdecken und aktivieren Sie einfach Skills Ihrer Wahl in der Alexa App.

    Ich gebe es zu, ich hätte Alexa gerne, nur um damit mal zu spielen und zu sehen, wie gut das Ding nun wirklich ist. Scheinbar muss ich damit noch warten und vielleicht interessiert es mich dann auch schon gar nicht mehr.

    Merke: Ein Impulskauf darf keine Wartezeit haben ;)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Folgen: 
    XING
    Teilen: