Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.349 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Musik
7.
Fotografie
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Bildung
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Finanzen

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Bildung
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Drama
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
3.
Mark Forster
4.
Clean Bandit
5.
Robin Schulz & David Guetta
6.
The Weeknd
7.
Shawn Mendes
8.
Alan Walker
9.
Max Giesinger
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Genetikk
5.
Helene Fischer
6.
KC Rebell
7.
Andreas Gabalier
8.
Udo Lindenberg
9.
Shindy
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Timur Vermes
7.
Nadine Buranaseda
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Michael Mittermeier
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

96 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

5. November 2016

Trotz "miesester Tonqualität": Neil Young ist zurück bei Apple Music, Spotify & Co.

[​IMG]

Musiklegende Neil Young und seine Musik sind wieder über Apple Music, Spotify und weitere Streamingdienste verfügbar. Vor etwa eineinhalb Jahren entfernte er seinen gesamten Musikkatalog von Streamingdiensten und inszenierte sich...

Trotz "miesester Tonqualität": Neil Young ist zurück bei Apple Music, Spotify & Co.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Website Übersetzung für Safari

Übersetzt Websites direkt in Safari auf dem iPhone und iPad. Die App herunterladen, stellen Sie Ihre Ausgabe Sprache ein, folgen Sie eine kurze Anleitung für die Erweiterung und sie sind bereit zu gehen.

Übersetzungsdienstleistung wird von Google Translate vorausgesetzt.

104 unterstützten Sprachen:
Afrikaans, Albanisch, Amharisch, Arabisch, Armenisch, Aserbaidschanisch, Baskisch, Weißrussisch, Bengalisch, Bosnisch, Bulgarisch, Katalanisch, Cebuano, Nyanja-Sprache, Chinesisch, (China), Chinesisch, (Taiwan), Korsisch, Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Esperanto, Estnisch, Tagalog, Finnisch, Französisch, Westfriesisch, Galizisch, Georgisch, Deutsch, Griechisch, Gujarati, Haitianisch, Hausa, Hawaiisch, Hebräisch, Hindi, Miao-Sprache, Ungarisch, Isländisch, Igbo, Indonesisch, Irisch, Italienisch, Japanisch, Javanisch, Kannada, Kasachisch, Kambodschanisch, Koreanisch, Kurdisch, Kirgisisch, Laotisch, Latein, Lettisch, Litauisch, Luxemburgisch, Mazedonisch, Madagassisch, Malaiisch, Malayalam, Maltesisch, Maori, Marathi, Mongolisch, Birmanisch, Nepalesisch, Norwegisch, Paschtu, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Panjabi, Rumänisch, Russisch, Samoanisch, Schottisches, Gälisch, Serbisch, Süd-Sotho-Sprache, Shona, Sindhi, Singhalesisch, Slowakisch, Slowenisch, Somali, Spanisch, Sundanesisch, Suaheli, Schwedisch, Tadschikisch, Tamilisch, Telugu, Thailändisch, Türkisch, Ukrainisch, Urdu, Usbekisch, Vietnamesisch, Walisisch, Xhosa, Jiddisch, Yoruba, Zulu

WP-Appbox: Website Übersetzung für Safari (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kuo: Kein neues iPhone SE im ersten Halbjahr 2017

[​IMG]

Das iPhone SE sorgte im Frühjahr für Überraschung. Im Gewand des iPhone 5s präsentierte Apple ein neues Smartphone, das es in einigen Bereichen mit der Hardware-Ausstattung des damaligen Top-Modells iPhone 6s aufnehmen kann – aber zu einem deutlich günstigeren Preis. Ein Nachfolger ist derzeit jedoch nicht in Sicht, wie der anerkannte Analyst Ming-Chi Kuo in einem neuen Bericht schreibt. Er geht...

Kuo: Kein neues iPhone SE im ersten Halbjahr 2017
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Modeo

Die texanische Firma Modeo kündigt für den US-Amerikanischen Markt dieses TV-Mobiltelefon an. Das Modeo-Smartphone empfängt die Fernsehprogramme via DVB-H und stellt sie auf den eingebauten 2,2 Inch Screen dar. Im Inneren des Smartphones werkelt ein 200MHz TI OMAP 850 Prozessor mit 128 MB Flash-ROM und 64 MB SD-RAM. Zusätzlich verfügt das Mobil-TV-Handy über eine 1,3 Megapixel-Kamera, Bluetooth 1.2. und einer Nvidia GoForce 5500 Grafikkarte.

Mondeo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So reduziert Apple das Chaos auf Ihrem Mac

Die Optimierungsmöglichkeit „Chaos reduzieren“ im neuen macOS Sierra gehört zu einem größeren Funktionskomplex, den Apple „Optimierter Speicherplatz“ nennt. Anders als bei vielen Funktionen, die sonst in diesem Rahmen bereitgehalten werden, müssen Sie beim Aufräumen in diesem Fall mithelfen. Wir zeigen Ihnen, was Sie tun können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Facebook will Werbevideos einblenden

Apple TV: Facebook will Werbevideos einblenden auf apfeleimer.de

Für viele Unternehmen ist Werbung noch immer ein probates Mittel, um viel Geld zu verdienen, speziell bei Google und Facebook ist dies der Fall. Nach neuen Informationen plant Facebook nun damit, seine Werbung ein Stück weit auszubauen.

Apple TV: Facebook plant mit Werbevideos

Und zwar handelt es sich hierbei um Werbung in Form von Videos, die in Kürze von Facebook getestet werden sollen. Geplant ist das Ganze für zwei verschiedene Plattformen, nämlich einmal für Apple TV und einmal für Roku TV.

Wie es weiterhin heißt, soll Facebook nicht nur die verwendete IP-Adresse zur personalisierten Werbung nutzen, sondern auch den jeweiligen FB-Account, der auf der jeweiligen Set-Top-Box verwendet wird. Die Werbung soll dabei komplett auf die Facebook-App beschränkt sein.

Auch Roku TV soll Werbung von Facebook erhalten

Die ersten Tests sollen sich auf die Facebook-eigenen Dienste wie Facebook Live beziehen, danach ist es auch denkbar, dass Werbung für andere Unternehmen geschaltet wird. Wann genau die finalen Versionen für Apple TV und Roku TV geschaltet werden können, ist bisher nicht bekannt.

Der Beitrag Apple TV: Facebook will Werbevideos einblenden erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Manageable gerade gratis statt 2,99 Euro

Unsere heutige App des Tages Manageable erleichtert Euch das Abarbeiten Eurer ToDos.

Die Universal-App für iPhone und iPad kostet in der Regel 2,99 Euro, aktuell könnt Ihr sie kostenlos laden. Eine gute Gelegenheit also, den Aufgaben-Manager risikolos anzutesten.

Hierarchische Listen für bessere Ordnung

Die App setzt sich zum Ziel, dass Ihr die nächste wichtige Aufgabe erledigt, ohne all Eure Projekte aus dem Auge zu verlieren. ToDos lassen sich auch in einzelne Schritte unterteilen. Gerade hierarchische Listen zeichnen Manageable aus.

manageable-ansicht

Ein Tutorial erleichtert den Einstieg in das (verständliche) Programm, das in drei Kategorien unterteilt ist: die Aufgaben-Ansicht, die Aktions-Ansicht und die Navigations-Ansicht.

Alle Aufgaben könnt Ihr in der iCloud sichern, auch Dropbox-Support und ein Heute-Widget werden bereitgestellt. Findet Ihr eine Aufgabe einmal nicht, könnt Ihr die Suchfunktion bemühen. Ein detailliertes FAQ findet Ihr hier.

Manageable - Your Goals Task by Task with Hierarchical Lists Manageable - Your Goals Task by Task with Hierarchical Lists
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 13 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacking à la FBI: Indien kauft Smartphone-Hacking-Tool

Das Datenschutz-Scharmützel, das sich die US-Polizei- und Geheimdienstbehörde FBI mit Apple anlässlich des Attentats von San Bernardino geliefert hatte, endete mit dem Zugeständnis des FBI, dass man bereits jetzt über eine Technologie verfüge, die in der Lage ist, herkömmlich gesicherte iPhones zu knacken. Genau diese Technik hätte die indische Regierung auch gerne. Das kam am Freitag durch einen Zeitungsartikel der The Economic Times heraus.

cellebrite

Indien kauft Smartphone-Hacking-Tool

Die Pläne scheinen schon sehr konkret zu sein. Die Technik soll dem Forensic Science Laboratory (FSL) in Gandhinagar zugute kommen, so die Times of India. Das FSL ist Indiens höchste forensische Anstalt. Schon in einem Monat könne es so weit sein, schreibt die Zeitung mit Berufung auf einen anonymen Mitarbeiter der forensischen Einrichtung. Die Regierung soll dazu die Rechte an Cellebrite erwerben wollen oder bereits erworben haben.

FSL und Cellebrite hatten bereits in der Vergangenheit kooperiert. Diese Zusammenarbeit soll jetzt ausgedehnt werden. Der Staat will sich permanent die Nutzungsrechte an den Einbruchswerkzeugen sichern. Dafür werden natürlich Gebühren fällig. Wie viel das kostet, wird in dem Artikel nicht mitgeteilt.

Cellebrite Mobile Synchronization ist eine israelische Firma mit Sitz in Petah Tikva. Mittlerweile ist sie Teil der japanischen Sun Corporation. Die Firma ist auf Datenentnahme von Mobilfunkgeräten und Handhelds spezialisiert. Apples iOS, BlackBerry, Android, Symbian und Nokias Baseband-Prozessoren, alle wurden sie schon von Cellebrite geknackt. Die Firma unterhält auch eine Niederlassung in Paderborn.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Devolo: Update für Home Control Zentrale angekündigt & neue App im Anmarsch

Nutzer des Devolo Home Control Systems dürfen sich in den kommenden Wochen auf zahlreiche Updates freuen. Los geht es am Montag.

Devolo Home Control 2

Wie Devolo gestern Abend in einer E-Mail an seine Nutzer verraten hat, werden am Montag die Weichen für die Zukunft gestellt. Die Zentrale der Smart Home Lösung wird ein umfangreiches Update bekommen, aber das ist erst der Anfang. In den kommenden Wochen und Monaten wird es noch zahlreiche weitere Neuerungen geben.

Besonders wichtig, und das ist bei einem Blick in den App Store wenig überraschend, ist das angekündigte Update der App, auf das wir während der IFA in Berlin bereits einen ersten Blick werfen konnten. Der unveränderte Zeitplan sieht vor, dass die umfangreiche Aktualisierung Ende November bis Anfang Dezember im App Store veröffentlicht wird. Wie sich die neue native Anwendung in der Praxis schlägt, werden wir euch dann hoffentlich zeitnah mitteilen können.

Eine leichte Verzögerung gibt es leider bei den Unterputzschaltern, die ja bereits vor einem Jahr angekündigt wurden. Sie sollen nun Ende Dezember bis Anfang Januar in den Handel kommen. Wir sind gespannt, ob das tatsächlich klappen wird. Mehr Informationen rund um Devolo Home Control bekommt ihr auf dieser Webseite.

Devolo Home Control neue App

Einige Neuerungen an der Devolo Home Control Zentrale

Los geht es aber erst einmal am Montag um 9:00 Uhr mit dem Update der Home Control Zentrale., das für alle Nutzer verpflichtend sein wird. Devolo schreibt dazu: “Aus technischen Gründen ist ein Zugriff auf die Web- und App-Funktionen ohne ein Update Ihrer Home Control Zentrale nicht möglich, daher können wir Ihnen dieses Mal leider nicht die Option bieten, das Update zu verschieben.”

Dafür gibt es aber auch etliche Vorteile, unter anderem neue Funktionen und Regeln. So kann etwa der Regelzustand abgefragt werden. Ein Beispiel: Wenn Regel „Zu Hause“ aktiviert, dann Regel „Alarmanlage“ aus. Außerdem kann die Ausführung von Aktionen verzögert werden, damit es beispielsweise nicht zu unerwünschten Alarmen kommt. Ein Beispiel: Wenn “Haustür Schalter Taste 1” gedrückt wird, dann Regel “Alarmanlage scharf” nach 60 Sekunden einschalten.

Weitere Änderungen betreffen die Schalt- und Messsteckdosen und die Einrichtung der Zentrale. Dort ist es nach dem Update nicht mehr erforderlich, eine Adresse anzugeben, die bislang für die Wetterdaten verwendet wurde. Außerdem können für jedes Konto mehrere E-Mail-Adressen für Benachrichtigungen eingetragen werden – das ist praktisch, wenn man beispielsweise den Nachbarn über Geschehnisse im Haus informieren möchte, solange man im Urlaub ist.

Der Artikel Devolo: Update für Home Control Zentrale angekündigt & neue App im Anmarsch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 5.11.16

Bildung

WP-Appbox: WoogiCreate (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Comparing Numbers (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Disk Cleaner - monitor and clean disk regularly (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: FlagSwitcher (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Adafruit Bluefruit LE Connect (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: EasyRes (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MemoryKeeper Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: pbxprojHelper (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Multi Trend Pro (Kostenlos+, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Paint 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Bildschirmfoto 2016 11 05 um 18 10 23

Musik

WP-Appbox: Dhalang Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Swingdo -Todo List & Calendar & Mail Task- (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Templates for MS Office (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Simple In/Out (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Roadmap Planner - Technology for planning business (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: LINE (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Chinese Chess Online - Play Xiangqi Live (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Malbuch - Halloween (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Demolition (Kostenlos+, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Flix Streaming for Netflix - Watch Movies & Videos (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Mobile DP (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VPN Shield - WiFi Sicherheit & Entblocken Seiten (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: TeamsID (Kostenlos, Mac App Store) →

ht

WP-Appbox: MCD App Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: InPocket App Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Qpost (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audible: Hörbuch nach Wahl gratis für Neu- und Prime Kunden

Audible hat über 200.000 Hörbücher aller Genres im Programm. Aktuell gibt es eine Gratis-Aktion.

Als Neukunde könnt Ihr Hörbücher von Audible 30 Tage kostenlos testen. In diesem Probemonat ladet Ihr ein Hörbuch gratis runter.

Audible bietet dabei nicht nur aktuelle Neuerscheinungen, sondern viele weitere Genres, z.B. Krimis, Comedy, Romane, Bestseller, Sach- oder Kinderbücher.

audible-ansicht

Werfen wir noch ein Blick auf die weiteren Konditionen hinter dem Angebot: Nach dem Probemat/bzw. den drei Gratis-Monaten für Prime-Mitglieder zahlt Ihr nur 9,95 Euro Monat.

Bei Nichtgefallen Hörbuch umtauschen

Dank Gefällt-mir-Garantie kann das Gratis-Hörbuch bei Nichtgefallen auch umgetauscht werden. Mindestlaufzeiten gibt es nicht. Jederzeit könnt Ihr auf audible.de kündigen und die Hörbücher bleiben auch erhalten, wenn Ihr gekündigt haben solltet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue: Apples iTunes-Chef verkauft Aktienanteile

Eddy Cue: Apples iTunes-Chef verkauft Aktienanteile auf apfeleimer.de

Die Apple-Oberen haben nicht nur durchaus üppige Gehälter, sondern auch stattliche Aktienpakete von Apple erhalten, die sich im Laufe der Zeit immer wieder vermehrt haben. Hin und wieder wurde davon berichtet, dass einzelne Mitglieder ihre Aktien verkauft haben.

Eddy Cue: Apple-Aktien von fast 40 Mio. USD verkauft

Dies ist nicht ungewöhnlich und nun abermals passiert, und zwar in Bezug auf Apples iTunes-Chef Eddy Cue. Dieser hat 335.000 Apple-Aktien verkauft, was aus Dokumenten der zuständigen US-Behörde hervorgeht.

Insgesamt konnte Cue sich durch den Verkauf der Apple-Aktien rund 37,5 Millionen US-Dollar an Bargeld sichern, was kurz vor Weihnachten sicherlich eine attraktive Angelegenheit ist. Wenngleich Cue auch so nicht schlecht verdienen dürfte.

Apple-Verantwortliche bekommen Aktien als Boni

Neben Cue hat auch Apples SVP of Hardware Engineering, Dan Riccio, Apple-Aktien verkauft, und zwar für rund 3,7 Millionen US-Dollar. Generell ist es bekannt, dass Apple-Verantwortliche ihre Boni in den meisten Fällen als Aktienpakete erhalten, was die Verkäufe nicht überraschend werden lässt.

Der Beitrag Eddy Cue: Apples iTunes-Chef verkauft Aktienanteile erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Drobo DAS 5C

[​IMG]

Vor einigen Wochen haben wir euch das Drobo NAS näher gebracht. Drobo schreibt sich auf die Fahnen, besonders einfach zu bedienende Raid-Systeme im Angebot zu haben. Ganz neu im Sortiment ist das Drobo 5C ein Direct-Attached-Storage-System mit USB-C-Verbinder. Wir konnten es ausprobieren.

Viel neues müssen wir gar nicht über das Drobo erzählen. Die „5“ im Namen verrät, dass es mit fünf Schächten für...

Ausprobiert: Drobo DAS 5C
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Pro verzichtet auf optischen Audio-Ausgang

Zwar sind die Varianten des neuen MacBook Pro mit Touch Bar noch nicht verfügbar, die 13"-Version mit den herkömmlichen Funktionstasten lässt sich aber bereits im Apple Store erwerben. Inzwischen kommen daher auch immer mehr technische Details ans Tageslicht. So hat Apple zwar den 3,5 mm Klinkenanschluss am neuen MacBook Pro erhalten, diesen jedoch einer bislang vorhandenen Funktion beraubt. Wie die Kollegen von AppleInsider herausgefunden haben, verzichtet der Anschluss ab sofort auf eine optische Ausgabe von Audiosignalen. Bislang konnte man beispielsweise Heimkino-Systeme über einen TOSlink-Adapter an den Klinkenanschluss am MacBook anschließen, um hiermit einen Surround-Sound auszugeben. Diese Option fällt nun weg, wie Apple inzwischen auch bestätigt hat und wie man auch im Systembericht des MacBooks erkennen kann. Hier fehlt bei den neuen Modellen die bisherige Angabe "S/PDIF Optischer digitaler Audioausgang".

Apple begründet dies damit, dass nur die allerwenigsten Benutzer überhaupt von dieser technischen Möglichkeit Gebrauch gemacht hätten und in Kürze eine ganze Reihe von verzögerungsfreien USB-C Peripheriegeräten auf den Markt kommen wird oder bereits vorhanden ist, die die optische Ausgabe überflüssig machen. Übrigens ist das neue MacBook nicht das erste Gerät, bei dem Apple den optischen Ausgang gestrichen hat. Auch beim aktuellen Apple TV war dies bereits der Fall.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ADM-Defender, die Firewall des Asustor NAS einstellen

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter ADM-Defender, die Firewall des Asustor NAS einstellen

asustor_firewallMit dem ADM-Defender die Sicherheit des Asustor NAS erhöhen Den Schutz des eigenen Netzwerks vor Angriffen aus dem Internet übernimmt in der Regel der Router. Bei Firmen kommt eine Firewall oder mehr zum Einsatz. Für den Schutz des Computers kümmert … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Find my iPhone“ soll sich automatisch aktivieren und Diebe ausforschen

Die Funktion „Mein iPhone suchen“ ist nützlich, doch wenn das Smartphone vom Dieb abgeschaltet wird, ist sie wirkungslos. Das soll sich in Zukunft ändern, wie ein Patentantrag von Apple nahelegt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp-Chef bestätigt: Nächstes iPhone bekommt OLED-Bildschirm

[​IMG]

Jeng-wu Tai, der CEO von Sharp, hat bei einer Veranstaltung auf einer Universität in Taiwan aus dem Nähkästchen geplaudert. Der Chef des Elektronikriesen hat dabei verraten, dass Apple für das nächste iPhone, das angeblich bereits den Namen "iPhone 8" tragen wird, von einem LCD- zu einem OLED-Bildschirm wechselt. Bereits seit längerem halten sich Gerüchte, dass Apple 2017 diesen...

Sharp-Chef bestätigt: Nächstes iPhone bekommt OLED-Bildschirm
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten günstiger: Ab Montag gibt’s Rabatt

Traditionell blicken wir am Wochenende schon auf Rabatt bei iTunes-Karten in der kommenden Woche.

Ab Montag, 7. November, könnt Ihr bei Edeka sparen. Das Unternehmen bietet immerhin 10 Prozent Rabatt auf die Karten im Wert von 15, 25 und 50 Euro.

image2_1

Die neuen Preise: 13,50 Euro, 22,50 Euro und 45 Euro. 20 Prozent wären uns lieber. Aber wer die 10 Prozent mitnehmen möchte, kann dies bis Sonnabend, 12. November, tun. Fragt aber bitte vor dem Kauf an der Kasse nach, ob Eure Filiale auch an der Aktion teilnimmt.

Das Guthaben könnt Ihr wie immer im App Store, iTunes Store oder Mac App Store ausgeben (danke, Bernie).


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Power 2: Kleines iPhone-Helferlein informiert auf der Apple Watch über Ladestatus

Der Akku des iPhones kann an einem langen Tag zu einem echten Problem werden. Mit Power 2 lässt sich der aktuelle Status immer genau einsehen.

Power 2

Nicht immer liegt das iPhone direkt in der Nähe, wenn der Akku sich dem Ende zuneigt. Ist man beispielsweise gerade unterwegs, mit dem iPhone im Rucksack und der Apple Watch am Handgelenk, kann man dank Power 2 trotzdem einiges über den aktuellen Ladestatus erfahren. Power 2 (App Store-Link) ist neu im App Store erschienen, lässt sich auf iPhone und der Apple Watch installieren und benötigt zur Installation mindestens iOS 10.0 sowie etwa 25 MB an freiem Speicherplatz auf dem Smartphone. Eine deutsche Lokalisierung ist auch bereits integriert.

Nicht nur beim obigen Szenario, bei dem sich das iPhone im Rucksack befindet und man im Unklaren über den aktuellen Akkuzustand ist, sondern auch während des Ladevorgangs, bei dem sich das iPhone in einem Nebenraum befindet und man nicht ständig nachsehen möchte, ob es bereits voll geladen ist, kann eine App wie Power 2 praktisch sein.

Power 2 erlaubt es nach der Installation der iPhone- und Apple Watch-App, jederzeit am Handgelenk den aktuellen Ladestatus des mit der Smartwatch verbundenen iPhones einzusehen. Dies kann über die eigene App auf der Apple Watch, aber auch über eine eigene Komplikation, die je nach gewähltem Watchface unterschiedlich aussehen kann, geschehen.

Benachrichtigungen über Ladestatus des iPhones

Power 2 Apple Watch

Ebenfalls mit an Bord ist eine Möglichkeit, sich über den Ladestatus des iPhones per Push-Benachrichtigung informieren zu lassen. „Power 2 ist so eingerichtet, dass es den Akkustatus des iPhones alle 30 Minuten überprüft und nur eine Mitteilung ausgibt, wenn sich das Gerät in den Bereichen Voll Geladen, 95-85%, 55-45%, 20-10% und 9-1% befindet“, so die Info des Entwicklers. Darüber hinaus gibt es eine Time Travel-Funktion, die voraussagt, wie lange der Akku des iPhones bei aktueller Nutzung noch in etwa halten wird.

Power 2 ist während der ersten Woche nach Erscheinen noch vergünstigt zu haben. Solltet ihr demnach Interesse an der App bekunden, lohnt ein baldiger Download, denn auch wir können nicht genau sagen, wann der Preis für Power 2 angehoben wird.

WP-Appbox: Power 2 - Watch battery life (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Power 2: Kleines iPhone-Helferlein informiert auf der Apple Watch über Ladestatus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #495 (Von Entwicklern abgesehen)

News

Picks

Pre-/Postshow

Sponsoren

  • Boom 2
  • Squarespace
    • Blog, Portfolio, Landing Page
    • 14 Tage gratis testen
    • 10% Rabatt auf den ersten Kauf mit Code BITS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone SE: Kein neues Modell für 2017 geplant

Apple iPhone SE: Kein neues Modell für 2017 geplant auf apfeleimer.de

Mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus hat Apple in diesem Jahr definitiv interessante neue Smartphones vorgestellt, auch im kommenden Jahr sind diese zu erwarten. Wie Analyst Ming-Chi Kuo nun mitgeteilt hat, wird ein neues Apple iPhone SE aber nicht Teil der Planungen sein.

Apple iPhone SE: Neues Modell nicht für 2017 zu erwarten

Diese Aussage hat Kuo in Verbindung mit einer neuen Prognose getätigt, die sich auf die iPhone-Verkaufszahlen im Jahr 2017 bezieht. Laut Kuo werden diese auch deshalb geringer ausfallen, weil Apple kein neues iPhone SE auf den Markt bringen soll.

In diesem Jahr konnte sich Apple ein Plus im ersten Halbjahr sichern, indem das iPhone SE einen neuen Markt erschlossen hat. Da Apple allem Anschein nach auf einen Refresh des iPhone SE verzichten soll, fällt diese Variable aus der Gleichung heraus.

Apple iPhone 8 als Highlight im kommenden Jahr

Dementsprechend bleibt für das kommende Jahr „nur“ mit dem Apple iPhone 8 als Highlight zu rechnen, das die Verkaufszahlen nach oben treiben kann. Da dieses in drei Varianten (iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone 8 Pro) erscheinen soll, könnte Apples Wette aber aufgehen.

Der Beitrag Apple iPhone SE: Kein neues Modell für 2017 geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-News: Zubehör für iPhone 7 und MacBook Pro

Mit den Kickstarter-News dieser Woche möchten wir euch drei weitere Projekte im Crowdfunding-Bereich vorstellen. Dieses mal dreht sich alles um Zubehör für das aktuelle iPhone 7, das iPhone 7 Plus und das neuvorgestellte MacBook Pro. Wir präsentieren euch drei neue Varianten des Halo Back, den Snapnator-Connector und die zweite Generation des bereits vorgestellten MagBaks Gen.1.

MagBak in zweiter Generation

a7c001910950d749f87891b225110f59_original

Nachdem wir die erste Generation bereits vorgestellt hatten und das Zubehör für das iPad schon in einem Test ausführlich unter die Lupe genommen haben, möchten wir euch jetzt die zweite Version des MagBaks vorstellen. Bei MagBak handelt es sich um eine Halterung des iPhones, die sowohl Zuhause an der Wand, im Arbeitszimmer oder auch in Auto befestigt werden kann. Das Zusammenspiel eines Magneten und magnetischen Materialien erlaubt ein einfaches und schnelles Anbringen des iPhones.

Dabei sitzen in der neuen Generation nun neun hochkarätige N52 Magnete, die im Case so angeordnet wurden, dass das iPhone hochkant oder quer an die metallische Halterung angesteckt werden kann – die Halterung selbst hält via 3M-Klebeschicht an einer beliebigen Oberfläche. In der neuen Generation wurden Plastikteile durch hochwertigeres Polykarbonat ersetzt, ebenso sind nun andere Materialien für das Case selbst verfügbar; Wie beispielsweise thermoplastisches Gummi für mehr Grip sowie Alcantara. Auch die Innenfläche wurde mit qualitativ hochwertigerem Stoff versehen, um das eingelegte iPhone noch besser schützen zu können. Zudem ist die Hülle nun unter 2 Millimeter dünn – sehr beachtlich! Das Ganze wurde ganz frisch an das iPhone 7 und 7 Plus angepasst. Ab rund 30 Euro lässt sich eine MagBak-Kombi auf Kickstarter vorbestellen.

Halo Back simuliert den „Back“-Button

e2da2ce49ff81e1a253dac646586d44f_original

Mit Halo Back erhält man nicht nur eine gewöhnliche Schutzfolie für sein iPhone 7 und iPhone 7 Plus, sondern auch eine smarte und zudem praktische Eigenschaft. Die erste Generation war bereits 2015 sehr erfolgreich – nun rüstet der Hersteller mit drei spannende Varianten auf. Doch zunächst zur Erklärung der Hauptfunktion:

Die Folie simuliert einen „Zurück-Knopf“, der links unten neben dem Homebutton einverleibt wurde. Tippt man an diese Stelle mit einem Finger so wird die Berührung direkt auf den iPhone-Bildschirm, genauer auf den „Pfeil-zurück“ weitergeleitet, der für normalgroße Hände eines iPhone 7 und iPhone 7 Plus Nutzers nahezu nicht erreichbar scheint – zumindest mit einer Hand. Die Halo Back Technologie leitet winzige Spannungsunterschiede zwischen den fünf Folienschichten weiter an die Stelle des Backbuttons – eine der fünf Schichten ist dabei lediglich für die Übertragung des „Tips“ von links unten nach links oben zuständig.

Halo Back in drei Versionen

Die Halo Back Folie gibt es in drei verschiedenen Ausführungen. So bietet der Hersteller nun zum einen eine selbstheilende Variante an, die kleinere Kratzer innerhalb weniger Sekunden eigenständig schließt – neuartiges Silikon wird hierfür genutzt. Die „Glass Pro“-Folie bietet eine enorm hohe Beständigkeit gegen Stürze und Kratzer. Außerdem fühlt sie sich etwas weicher an als andere Folien und bietet eine Anti-Fingerabdruck-Eigenschaft. Die letzte Variante sorgt für Privatsphäre und wurde mit einem Sichtschutz versehen, um Menschen, die seitlich auf das iPhone-Display blicken, von privaten Machenschaften ausgrenzen zu können. Die Folie funktioniert ähnlich wie das Display eines Bankautomats. Ab 9 Dollar starten die Vorbestellungspreise für die Halo Back Folien.

Snapnator – und es macht wieder „klick“

0e05c917b7b1d8aeb7c51c439811015a_original

Wer sich bereits mit einem Kauf des neuen MacBooks auseinandergesetzt hat oder schon ein MacBook mit 12 Zoll Bildschirm besitzt, der weiß, dass das Ladekabel nun via USB-C in das MacBook eingeschoben werden muss. Ältere Generationen kennen noch das magnetische „Klick“, das versicherte, dass das Ladekabel nun am Ladeport angesteckt wurde. Für alle diejenigen, die die MagSafe-Funktion an den neuen MacBooks vermissen, hat Snapnator nun die Lösung parat.

Bei Snapnator handelt es sich um eine einfache, zweiteilig konstruierte Lösung, die zum einen Teil in den USB-C Port des MacBook eingesteckt und zum anderen Teil am USB-C-Kabel angebracht wird. Bringt man beide Enden nun in näheren Kontakt, so verbinden diese sich automatisch via Magnet und der Ladevorgang wird eingeleitet. Der Kostenpunkt liegt bei etwa 16 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Beeindruckende Luftaufnahmen aus 30,4 Kilometer Höhe!

iPhone 7: Beeindruckende Luftaufnahmen aus 30,4 Kilometer Höhe! auf apfeleimer.de

Von den Videos von TechRax kann man ja halten was man will. Und dass sich der junge Mann in seiner iPhone-Zerstörungswut auch zu absolut gefährlichen Aktionen, wie den iPhone-Sturztest in Dubai hinreisen lässt, steht außer Frage. Trotzdem will ich Euch heute seinen letzten Clip vorstellen, da hier extrem beeindruckende Aufnahmen mit dem iPhone 7 entstanden sind.

Versuchsaufbau: Wetterballon, Höhenmesser & iPhone 7

Das iPhone wurde an einer Halterung mit Höhenmesser befestigt, die Halterung an einen Wetterballon gehängt und die Videoaufnahme gestartet. Danach steigt das Teil mit ordentlicher Geschwindigkeit in den Himmel. Speziell die Aufnahmen am höchsten Punkt sehen schon extrem cool aus. Aus knapp 30,4 Kilometer filmt das iPhone 7 die unter ihm vorbeiziehenden Landschaften, bis es sich irgendwann selbst ausstellt.

YouTube Video

iPhone Videoaufnahme stoppt nach 15 Minuten – warum?

Gelandet ist es dann irgendwo in einer Wüstenlandschaft. Zuvor hat es aber eine beachtliche Wegstrecke hinter sich gebracht. Der Sturz scheint dem Teil kaum geschadet zu haben, dafür hat sich das iPhone 7 aber irgendwann von selbst ausgeschaltet und nicht den kompletten Flug gefilmt.

Wegstrecke des fliegenden iPhone 7
Wegstrecke des fliegenden iPhone 7

Der Beitrag iPhone 7: Beeindruckende Luftaufnahmen aus 30,4 Kilometer Höhe! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Keine Inhalte mehr ohne tvOS?

Apple TV der zweiten und dritten Generation bieten Inhalte derzeit nur sehr unzuverlässig an. Nutzerberichten zufolge sind nur Geräte ohne tvOS betroffen. Apple selbst hat sich noch nicht zu den Problemen geäußert.

Die betroffenen Nutzer berichten, dass bei Apple TV teils gar keine Inhalte mehr verfügbar sind. Lediglich auf Einstellungen, Computer und Musik kann bei Vielen zugegriffen werden. Die Verbindung zu Servern von Apple funktioniert demnach wenn überhaupt nur sehr unzuverlässig. In vielen Apple-Foren häufen sich die Beschwerden.

Neustart und Google DNS helfen kurzfristig

Eine temporäre Lösung besteht darin, Google Public DNS zu nutzen. Hier wird die Adresse 8.8.8.8 und 8.8.4.4 als DNS genutzt. Auch ein einfacher Neustart des lokalen Routers soll teilweise Abhilfe schaffen – wenn auch nur kurzfristig, bis das Problem wieder auftaucht. Manche Nutzer berichten auch, dass ein Wechsel der Apple ID temporär geholfen hat. Von Apple selbst hat man bezüglich der Problematik von Apple TV der zweiten und dritten Generation noch nichts gehört, es ist also unklar, ob Apple aktiv an einer Lösung arbeitet.

Die Probleme tauchen nur bei Apple TV ohne tvOS auf. Bei Apple TV 4 besteht die Verbindung zu Apple-Servern ohne Beschwerden. Heise online zufolge liegt das Problem in der Netzwerkinfrastruktur bzw. dem Übergang zwischen Apples CDN und Fremdnetzen.

Quelle: heise online

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoopa City: Tolle Aufbau-Simulation für Kinder heute kostenlos

Eine weitere und empfehlenswerte Kinder-App ist aktuell im Preis gefallen. Es geht um Hoopa City.

Hoopa CityWir haben einen Tipp für eure Kids: Hoopa City (App Store-Link). Normalerweise kostet Hoopa City für iPhone und iPad 2,99 Euro, kann aktuell kostenfrei aus dem App Store geladen werden. Der Download ist 246 MB groß und wird mit viereinhalb Sternen bewertet.

Qualitativ kann sich die App absolut sehen lassen. Sie richtet sich hauptsächlich an Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren, aber ich kann euch versprechen, dass auch die Eltern sehr viel Spaß dabei haben dürften, in der kunterbunten Welt neue Bauwerke und Objekte zu erschaffen.

In Hoopa City müssen sieben Elemente kombiniert werden

Besonders empfehlenswert ist Hoopa City auf dem iPad: Dort können sich die Kinder auf dem großen Bildschirm so richtig austoben und eine eigene Stadt mit Häuser, Straßen, Schulen und vielen anderen Gebäuden errichten. Kleine Animationen sorgen dafür, dass in der Stadt auch etwas los ist. Einschränkungen und Regeln gibt es in Hoopa City nicht. Gebaut wird mit sieben verschiedenen Elementen wie Wasser, Stein oder Elektrizität, die man miteinander kombinieren muss, um neue Objekte zu erschaffen. So werden Häuser immer größer, Pools immer schicker und Freizeitparks immer spektakulärer.

Anfang 2016 wurde Hoopa City mit einigen neuen Elementen ausgestattet, was nach der langer Zeit im App Store sicherlich nicht ganz selbstverständlich ist. Insgesamt lieferte das Update elf neue Gebäude.

WP-Appbox: Hoopa City (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Hoopa City: Tolle Aufbau-Simulation für Kinder heute kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ungewöhnlich: Apple reagiert auf negative MacBook Pro Kritik

MacBook Pro 2016 15 Zoll

Vor einigen Stunden hat Apple angekündigt, das meiste USB-C Zubehör für die neuen MacBook Pros preislich herunter zu setzen. Man wolle den Pro-Usern helfen, auf die neuste Technologie zurückgreifen zu können.

Apple hat auf die negative Kritik zu den neuen MacBook Pros gehört. Viele „Pros“, die ganz klar die Zielgruppe dieser Rechner sind, kritisierten den Wegfall jeglicher Anschlüsse wie HDMI, USB A oder der SD-Karten Slot. Die Adapter für diese Anschlüsse hat Apple nun bis zum 31. Dezember teilweise um mehr als 50% billiger gemacht. Hier alle verbilligten Adapter:

  • USB-C auf USB Adapter: 25 -> 9 Euro
  • Thunderbolt 3 auf Thunderbolt 2 Adapter: 59-> 35 Euro
  • USB-C Digital AV Multiport Adapter: 79 -> 59 Euro
  • USB-C VGA Multiport Adapter: 79 -> 59 Euro
  • USB-C auf Lightning Kabel (1m): 29 -> 25 Euro
  • USB-C auf Lightning Kabel (2m): 39 -> 35 Euro

Die Nutzer, die bereits Käufe von Adaptern oder ähnlichem Zubehör getätigt haben, wurden mit einer E-Mail von Apple kontaktiert, worin ihnen eine Gutschrift versprochen wird.

Auch neue 4K und 5K Displays kosten weniger

Die neuen LG UltraFine 4K und 5K Displays erfuhren ebenfalls einen groben Price-Cut. Wurden die Bildschirme vorher noch für 749 Euro (4K) bzw. 1399 Euro (5K) verkauft, so kosten die Dinger jetzt 561 Euro bzw. 1049 Euro. Insgesamt sind sie nun also deutlich erschwinglicher, während das 5K Display für gut 1000 Euro sogar ein richtig gutes Angebot ist.  Das Ganze wurde immerhin 25% billiger.

lg_ultrafine_5k apple display

Apple: Wir wollen den Pros helfen

In einem Statement erklärte Apple, dass man erkennt, wie wichtig die alten Anschlüsse für Pro User sind. Um ihnen alle alten Anschlüsse dennoch zu gewähren, wolle man ihnen mit den günstigeren Preisen helfen.

“We recognize that many users, especially pros, rely on legacy connectors to get work done today and they face a transition. We want to help them move to the latest technology and peripherals, as well as accelerate the growth of this new ecosystem. Through the end of the year, we are reducing prices on all USB-C and Thunderbolt 3 peripherals we sell, as well as the prices on Apple’s USB-C adapters and cables.”

Was meint ihr? Können sich Apple und die verärgerten Pro User so einigen?

The post Ungewöhnlich: Apple reagiert auf negative MacBook Pro Kritik appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: Kuo geht von sinkenden iPhone-Verkäufen im Q1 2017 aus

KGI: Kuo geht von sinkenden iPhone-Verkäufen im Q1 2017 aus auf apfeleimer.de

Ming-Chi Kuo von KGI hat mal wieder in seine Glaskugel geschaut und liefert uns neue Prognosen zu Apples zukünftigen sinkenden Verkaufszahlen. Ein fehlendes neues 2017er SE-Modell und die niedrige Nachfrage in China sollen hier die Hauptschuldigen sein. Im ersten Quartal 2017 sollen die iPhone-Verkäufe in China um knapp 10 Millionen Stück niedriger ausfallen als im Vorjahr.

„Ohne neues SE-Modell kann Apple seine angestrebten Verkaufszahlen nicht halten.“

Außerdem bezweifelt Kuo, dass Apple die guten Q1-Verkaufszahlen dieses Jahres, die seiner Meinung auch mit auf dem Release des SE basieren, wiederholen können werde, wenn kein neues SE-Modell auf den Markt kommt.

Als erstes wird ein Verkaufsrückgang einen Teil der Zulieferer treffen

Und Kuo führt weiter aus, dass davon auszugehen ist, dass Apple seine Verkaufszahlen erstmal über die Preisschraube bei seinen Zulieferern auffangen wird. Diese müssen sich darauf einstellen, dass Apple hier als erstes anfängt, Kosten zu sparen. Das gelte nach Kuos Aussage aber nicht für alle Zulieferer.

Samsung mit NAND- & DRAM-Teilen „safe“?

So geht er davon aus, dass z.B. Samsung als Haupthersteller moderner 3GB DRAM Bausteine und 3D NAND Flash-Bauteile sich hier keinem Druck beugen werde, und aufgrund der gesteigerten Nachfrage nach diesen Teilen eventuell sogar seine Preise anziehen kann.

TSCM: Produktionskapazitäten wurden bereits von Apple „gebucht“

Und auch für TSCM geht Kuo davon aus, dass diese ebenfalls nicht von erneuter Preisdiskussion betroffen sein werden. Denn Apple hat hier die Produktionskapazitäten bereits im Vorfeld gebucht. Würde man hier nochmal was ändern oder Apple zu einem anderen Zulieferer wechseln, wäre das mit extrem hohen Kosten verbunden und Apple müsste mit einer massiven Vertragsstrafe rechnen.

Der Beitrag KGI: Kuo geht von sinkenden iPhone-Verkäufen im Q1 2017 aus erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Apple-Analyst erwartet Anfang 2017 kein Update

iPhoneSe

Wieder einmal hat sich der als äußerst treffsicher bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo zu Wort gemeldet. In diesem Fall geht es um das iPhone SE und ein mögliches Update bzw. einen eventuellen Nachfolger.

Kein Update
Nachdem Apple im März dieses Jahres das iPhone SE präsentiert hat, wäre eigentlich zu erwarten gewesen, dass der Konzern ein Jahr später das „iPhone SE 2“ nachschiebt. Laut Ming-Chi Kuo wird Apple aber die Lebensdauer des iPhone SE über das übliche Jahr hinaus verlängern.

iPhone 7-Verkäufe sollen nicht kannibalisiert werden
Der Grund für diesen Schritt soll laut Analyse von Kuo die Befürchtung von Apple sein, dass das neue iPhone SE dem aktuellen iPhone 7 das Wasser abgraben und somit auch die Gewinnmarge schmälern könnte. Kuo rechnet ohnehin schon mit einem leichten Rückgang der iPhone-Verkäufe für das zweite Quartal 2017. Insgesamt sollen zwischen 35 und 40 Millionen Einheiten verkauft werden können. Im zweiten Quartal 2016 waren es 40,4 Millionen Geräte.

Ob dann im Herbst zusammen mit der nächsten iPhone-Generation ein Update kommen wird, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV ohne tvOS bereiten Probleme

apple-tv-einrichten_c3a80503

Seit ein paar Tagen berichten immer mehr Nutzer von Apple TV, dass die Multimediaboxen nicht mehr zuverlässig funktionieren. Bei den Problemen handelt es sich um Apple TV der 2. und 3. Generation. Die neueste Geräte-Generationen ist von den Problemen nicht betroffen. In vielen Foren und bei Reddit klagen immer mehr Nutzer über Empfangsprobleme mit ihren (...). Weiterlesen!

The post Apple TV ohne tvOS bereiten Probleme appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 5.11.16

Bildung

WP-Appbox: Phraseaholic Phrase of the Day (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: how2dance Swing (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Jogo Zirkustiere - Den Teller leer essen macht Spaß! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dictionary for Children (????????) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dictionary for Children (????) Chinese Version (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dictionary for Children T? ?i?n thi?u nhi Anh-Vi?t (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dictionary for Children (?????? ??) Korean Version (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Photo Calendar (Paid) (11,99 €, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Camera Air 360 - camera effects plus photo editor (1,99 €+, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Artprint - Personalized Canvas Christmas Gift (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AA 12 Steps Guide - For Alcoholic Anonymous (0,99 €, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Clinical-info (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: GemMusic - Unlimited Free Music Streaming Youtube (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MPTube (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: North York Moors National Park Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: WikiPal Canada - Offline Wikipedia Places (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Falkland Islands Tourism (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Voyageurs National Park Tourism (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Help Volty (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Grand Street Auto: Mafia City Angels (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Rabatt auf USB- und Thunderbolt-Zubehör

Apple gibt Rabatt auf USB-Kabel Typ-C

Viele Apple-Nutzer ärgert es, dass am MacBook Pro nur noch USB-Anschlüsse vom Typ-C vorhanden sind. Der Hersteller reagiert auf die Kritik, indem er die Preise entsprechender Kabel und Adapter reduziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert: "Abgefahrene Rennspiele" im AppStore

Nachdem Apple am gestrigen Freitag bereits eine eigene AppStore-Sektion eingerichtet hatte, in der man unter dem Titel "Spiele sind Kunst" Apps präsentierte, die besonders auch durch ihre hübsche optische Gestaltung auffallen, lenkt Cupertino unseren Blick heute auf eine Auswahl von "Abgefahrenen Rennspielen". Unter diesem Titel stellt Apple auf einer Sonderseite im AppStore dabei aktuell verschiedene Spiele vor, die einen virtuell Gas geben lassen und dabei ein ungewöhnliches Setting bieten. Wer also für das laufende Wochenende noch ein paar Anregungen sucht, wird ganz sicher in der folgenden Liste fündig:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monza Rot oder Roségold: Neues tizi-Zigarettenanzünder-Ladegerät reduziert

Anbieter equinux hat ein neues Ladegerät für den Zigarettenanzünder in Ihrem Auto vorgestellt. Der „tizi Turboloader 3x MEGA“ wird in zwei Farben derzeit zum Einführungspreis angeboten, der 25 Prozent unter dem späteren Kaufpreis liegt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4: Apple verklagt Kunden in Dänemark

Richtig gelesen: Apple hat in Dänemark eine Klage gegen einen Kunden eingereicht. Dieser wollte sich nicht mit einem Ersatzgerät für sein defektes iPhone 4 zufrieden geben. Der Fall geht nun schon ins fünfte Jahr.

David Lysgaard kaufte im Jahr 2011 ein iPhone 4 in Dänemark. Noch während der Garantiezeit hatte das Gerät einen Defekt, der laut Apple-Mitarbeitern nicht reparabel sei. Dem Kunden wurde ein Ersatzgerät angeboten, was dieser aber ablehnte. Bei dem „neuen“ Gerät soll es sich nach Aussage von Lysgaard um ein iPhone gehandelt haben, das zumindest teilweise aus gebrauchten Einzelteilen bestand. Er verlangte ein neues iPhone 4, was ihm allerdings verwehrt blieb.

Der Kunde wendete sich prompt an die dänische Verbraucherklagebehörde, einer unabhängigen Instanz, die aus Vertretern der Verbraucher, der Wirtschaft und einem Richter besteht. Die Behörde kam zu dem Schluss, dass Lysgaard recht hat und Apple ein neues iPhone 4 zur Verfügung stellen muss – oder aber den vollen Kaufpreis zurückerstatten muss.

„Der Käufer hat laut Gesetz immer zwei Jahre Reklamationsrecht“

Apple wollte sich damit nicht abfinden und hat die dänische Justiz auf den Plan gerufen. Man befürchtet wohl einen Präzedenzfall, der kostspielig werden könnte. Dem dänischen Verbraucherrat Taenk zufolge geschieht dies häufiger: „Wir haben viele Beispiele dafür, dass Verkäufer defekte Produkte offiziell nur innerhalb des ersten Jahres oder der ersten sechs Monate gegen neue umtauschen. Aber der Käufer hat laut Gesetz immer zwei Jahre Reklamationsrecht. Da können sich Firmen nicht durch zusätzliche Bestimmungen herausreden“

Nun treffen sich Lysgaard und Apple vor Gericht. Ein Urteil wird nach dem Verfahren für den 9. Dezember erwartet.

Quelle: sz-online.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei sagt Apple den Kampf an

Huawei Technologies möchte in den nächsten beiden Jahren zum weltweit zweitgrößten Smartphone-Hersteller aufsteigen und damit Apple von seiner Position verdrängen. Das sagte Firmenchef Richard Yu gegenüber Reuters am Donnerstag.

Huawei CEO Richard Yu presents Huawei

Huawei CEO Richard Yu presents Huawei’s new smartphone, the Mate S, ahead the of the IFA Electronics show in Berlin, Germany, September 2, 2015. REUTERS/Hannibal Hanschke

Huawei war zunächst im Aufbau von Fernverbindungsnetzen aktiv. Smartphones stellt der Konzern erst seit wenigen Jahren her. In relativ kurzer Zeit ist Huawei zum drittgrößten Anbieter aufgestiegen. An zweiter Stelle steht noch immer Apple, an erster der südkoreanische Technik-Allrounder Samsung.

„Als wir vor vier Jahren unsere Smartphones ankündigten, erklärten uns die Leute für verrückt“, so Richard Yu. Am Donnerstag wurde mit dem Mate 9 ein neues Oberklasse-Smartphone für 700 Euro vorgestellt. Von dem Modell gibt es auch eine Luxus-Ausführung, entwickelt von Porsche Design. Diese Variante kostet schlappe 1.400 Euro.

Mit dem Gerät führt Huawei ein neues Feature ein: Das Smartphone merkt sich die am meisten genutzten Apps und sortiert sie beim Schnellzugriff in der entsprechenden Reihenfolge.

9 Prozent Marktanteile

Rund 34 Millionen Huawei-Smartphones haben im letzten Quartal die Fabriken verlassen. Der aktuelle Marktanteil liegt bei neun Prozent, so die Marktforschungs-Agentur Strategy Analytics. Apple hält mit 45,5 Millionen Geräten 12 Prozent Marktanteil und Samsung mit 75,3 Millionen Smartphones im letzen Quartal einen Anteil von rund 20 Prozent.

„Wir werden sie Schritt für Schritt schlagen, Innovation für Innovation“, gibt sich Yu überzeugt. Den Erfolg sieht er in der technologischen Überlegenheit. Die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz, von Virtual und Augmented Reality bieten neue Möglichkeiten, Apple auf seinem zweiten Platz herauszufordern.

Das am Donnerstag präsentierte Huawei Mate 9 dient dazu, den europäischen Markt zu erobern. „In Finnland sind wir schon die Nummer eins“, so der Huawei-CEO Yu. Jetzt habe es der Konzern besonders auf Deutschland, Frankreich und den EU-Aussteiger Großbritannien abgesehen.

Vielleicht liegt Yu gar nicht so falsch. Apple hat mit seiner Innovationskraft zu kämpfen und Samsung musste gerade ein feuriges Batteriedesaster hinnehmen. In solchen Schwächen wittert der chinesische Aufsteiger seine Chance. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skylake – der Grund für die Limitierung der Thunderbolt-Bandbreite und RAM-Ausstattung

[​IMG]

Unter anderem zwei Details an den neuen MacBook Pros sorgten in den vergangenen Tagen für Diskussionen: Die Geschwindigkeit der Thunderbolt-3-Anschlüsse beim 13-Zoll-Modell und das Fehlen einer Option für 32 Gigabyte Arbeitsspeicher. Beide Limitierungen sind auf die Skylake-Prozessorarchitektur zurückzuführen, wie AppleInsider hervorhebt.

Denn während die Quad-Core-Prozessoren des MacBook Pro 15"...

Skylake – der Grund für die Limitierung der Thunderbolt-Bandbreite und RAM-Ausstattung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016 - 3,5mm Klinke ohne optische Ausgabe

[​IMG]

Bei einem Interview gab Phil Schiller kürzlich die Gründe für den Verbleib des 3,5-mm-Klinkeanschluss im MacBook Pro 2016 preis. So sollen vor allem professionelle Nutzer aus der Musikindustrie auf den Anschluss noch angewiesen sein. Laut einer Recherche von AppleInsider relativiert sich diese Aussage jedoch deutlich.

Bei einem detaillierten Blick auf das Datenblatt fällt auf, dass der...

MacBook Pro 2016 - 3,5mm Klinke ohne optische Ausgabe
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reckless Racing 3: Rennspiel erstmals ohne Preis erhältlich

Damit euch am Wochenende nicht langweilig wird, könnt ihr das Rennspiel Reckless Racing 3 jetzt kostenfrei installieren.

Reckless Racing 3

Ihr steht auf Rennspiele? Dann solltet ihr jetzt einen Blick auf Reckless Racing 3 (App Store-Link) werfen, das jetzt erstmals seit dem Start im Oktober 2014 kostenlos angeboten wird. Ihr benötigt dafür 784 MB freien Speicherplatz sowie ein iPhone oder iPad.

Wer schon die ersten beiden Teile der Serie gespielt hat, wird sich in Reckless Racing 3 gleich zurechtfinden. Grafisch allerdings hat sich einiges getan: Während einige der Strecken kaum neues bieten und mit den üblichen verstaubten Feldwegen und abgesperrten asphaltierten Straßen daher kommen, findet man Verbesserungen vor allem in der Umgebungsstruktur und der Atmosphäre des Lichts. So gibt es Strecken, die gegen Tagesende befahren werden und mit langen Schatten wunderschöne, hochwertige Szenen schaffen.

In Reckless Racing 3 herrscht immer Action auf der Strecke

 Reckless Racing 3 track

Wirklich Zeit für derartige Schönheit hat man aber auch in Reckless Racing 3 nicht. Hat man in den Einstellungen den dynamischen Schwierigkeitsgrad aktiviert, werden die Gegner schnell fies und rücksichtslos, und scheinen zudem den Tiger im Tank zu haben. Hier heißt es sich mit allen Mitteln durchzusetzen, das richtige Fahrzeug für die Strecke zu wählen und um keinen Preis den ersten Platz abzugeben. Für einen simultanen Erfolg auf mehreren Geräten sorgt übrigens eine iCloud-Anbindung, um nahtlos zwischen iPhone, iPod Touch und iPad wechseln zu können.

Die Entwickler bieten insgesamt über 60 Events in 9 verschiedenen Saisons sowie 24 Herausforderungen an. Zusätzlich sind auch In-App-Käufe vorhanden, mit denen man seine Fahrzeuge schneller verbessern kann, wirklich notwendig sind diese aber nicht. Werft abschließend noch einen Blick in den Trailer und klickt euch dann in den App Store.

WP-Appbox: Reckless Racing 3 (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Reckless Racing 3: Rennspiel erstmals ohne Preis erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indische Sicherheitsbehörden kaufen vom FBI genutzte Hacking-Software

Der Beginn des Jahres war in Sachen Apple vor allem geprägt durch die Auseinandersetzung Cupertinos mit den US-amerikanischen Strafverfolgungsbehörden hinsichtlich der geforderten Entsperrung eines von Terroristen genutzten Handys. Letzten Endes zog das FBI seine Forderung zurück und fand einen eigenen Weg an die Daten des Geräts zu gelangen, vermutlich auf Basis einer Software der israelischen Entwickler von Cellebrite. Nun soll sich die indische Regierung in fortgeschrittenen Gesprächen mit diesem Anbieter befinden, um die genutzte Software zu kaufen (via MacRumors). Zu den Konditionen wurde zwar nichts bekannt, es wird jedoch geschätzt, dass das FBI seinerzeit 1 Million US-Dollar für den Einsatz der Software zahlte.

Sobald man im Besitz der kompletten Software sei, wolle man eine zentrale Anlaufstelle für Strafverfolgungsbehörden auf der ganzen Welt werden, die die Sicherheitsvorkehrungen auf sichergestellten Smartphones umgehen wollen, so ein Sprecher des indischen FSL. Es kann davon ausgegangen werden, dass dies dann ebenfalls gegen die Zahlung eines auszuhandelnden Betrags geschieht.

Berichten zufolge hat die Software allerdings verschiedene Einschränkungen. So soll das Umgehen der Sicherheitsvorkerhungen beim iPhone nicht mehr funktionieren, sobald dieses über einen Touch ID Sensor und somit auch die damit verbundene Secure Enclave auf dem AX-Chip verfügt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini Bluetooth-Tastatur

iGadget-Tipp: Mini Bluetooth-Tastatur ab 12.77 € inkl. Versand (aus China)

Mini Bluetooth-Tastatur für alle die beim Tippen lieber echte Tasten fühlen wollen.

Ideal für iPad und iPhone.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Dänemark: Apple klagt wegen defektem iPhone 4

Apple ist es gewohnt, verklagt zu werden. In Dänemark sind die Rollen nun vertauscht: Das Unternehmen hat vor Gericht Klage gegen einen Kunden eingereicht, der ein defektes iPhone 4 gegen ein neues eintauschen wollte. Der Fall mutet kurios an und zieht sich nun schon seit fünf Jahren durch verschiedenen Instanzen. Im Jahr 2011 hatte David (...). Weiterlesen!

The post Dänemark: Apple klagt wegen defektem iPhone 4 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reckless Racing 3

Reckless Racing ist wieder da, jetzt mit noch heftigeren Strecken, noch epischeren Power-Slides, unglaublicher Grafik und der größten Auswahl an Autos und LKW bisher.

Spielen Sie den Karriere-Modus mit ganzen 60 Events in 9 verschiedenen Saisons und den Arcade-Modus mit 24 Herausforderungen, oder messen Sie sich auf den Online-Bestenlisten in Einzel-Events. Reckless Racing 3 bietet Ihnen die ausgereifteste Physik und die aufwändigste Grafik bisher – für das beste Rennerlebnis aller Zeiten.

GYMKHANA
Der Präzisions-Stunt-Driving-Modus Gymkhana ist unser neuestes Renn-Event – die wahre Herausforderung für jeden alten Rennhasen mit einer Reihe ganz besonders aufgemotzter Wagen.

DRIFT-MODUS
Sie lieben es, durch die Kurven zu gleiten? Na, dann ist dieser Event-Modus genau das Richtige für Sie. Erzielen Sie Punkte für herausragende Drifts und tolle Boni für die perfekte Ausführung.

RECKLESS MASHUP
Das gemischte Starterfeld für alle Rennen ist wieder da. Autos gegen LKW gegen Buggys in einem einzigen Reckless Mashup! Sie möchten ganz groß auftrumpfen und Ihren Gegnern zeigen, wo’s langgeht, oder lieber unauffällig und schnell vorpreschen? Es liegt ganz bei Ihnen, aber aufgepasst, die K.I.-Fahrer haben eine Extradosis Rücksichtslosigkeit getankt!

Anschnallen und bereitmachen für den ultimativen Rennspaß!

• Die vermutlich besten Power-Slides der Welt!
• 36 Strecken in 6 verschiedenen Umgebungen.
• 28 Wagen und LKW zur Auswahl.
• Karriere-, Arcade- und Einzel-Event-Spielmodi.
• Gymkhana, Drift-, Heiße-Runde- und Renn-Events.
• Detailliertere und komplexere Grafik und Physik denn je.
• Anpassbare Berührungssteuerung.
• Volle Gamepad-Unterstützung.
• Mit optionalen IAPs, für Spieler, die Dinge schneller freischalten wollen.
• Nehmen Sie Videos mit Ihrem iPhone 5, iPad2 oder neuer auf und teilen Sie sie.
• GameCenter-Bestenlisten und -Erfolge.
• iCloud-Unterstützung.
• English, Deutsch, Français, Español, Italiano, 葡萄牙语, 한국의, 日本人, Português do Brasil

**************
Systemvoraussetzungen:
iPhone 4S oder neuer
iPad 2 oder neuer
iPod Touch 5 oder neuer
**************

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon verdoppelt Prime-Musikkatalog

Amazon Prime Music

Amazons Musikzugabe im Prime-Angebot läuft jetzt genau ein Jahr. Passend zu Weihnachten hat das Unternehmen den begrenzten Katalog vergrößert und praktisch verdoppelt. Demnächst startet auch Amazons vollwertiger Streamingdienst außerhalb der USA.

Während Amazon bald einen echten Spotify-Konkurrenten bietet, ist Amazon Prime Music ein begrenztes Angebot. In ihm standen bislang etwa eine Million Songs bereit, nicht die aktuellsten Titel zumeist. Doch das Angebot kommt anscheinend gut bei den Prime-Abonnenten an, daher wird es jetzt aufgestockt.

Künftig zwei Millionen Songs

Wie Amazon erklärte, seien vor allem regionale Künstler außerordentlich populär. In Deutschland seien dies unter anderem Andreas Borani,, sowie Mark Forster, Sarah Connor und Cro auf den Top 3.

Amazon Music Unlimited

Amazon Music Unlimited

Nun vergrößert Amazon den Prime-Katalog und gibt noch mal gut eine Million Songs dazu. Außerdem läuft ab nächstem Sommer die Bundesligakonferenz, die bislang vom Fußballradio 9011 gesendet wurde, bei Prime. Der neue Musikservice mit den bekannten 25 Millionen Songs dürfte indes demnächst auch in Europa starten, womöglich zum neuen Kampfpreis von 7,99 Euro.

The post Amazon verdoppelt Prime-Musikkatalog appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Offenbar kein neues Modell im Frühjahr

Wer auf ein Upgrade-Modell für das iPhone SE hofft, wird wohl kein Glück haben.

Der in Apples Zulieferkriesen gut verdrahtete Analyst Ming-Chi Kuo hat mitgeteilt, dass Apple nach seinen Informationen im Frühjahr 2017 kein neues iPhone SE auf den Markt bringen wird.

iPhone SE drei Geraete

Apple wolle laut Kuo die höheren Gewinnspannen bei seinen Highend-Modellen sichern und werde daher das iPhone SE, das im März 2016 erschienen war, vorerst nicht aktualisieren. Weiterhin prognostiziert Kuo, dass sich der iPhone-Absatz in der ersten Hälfte 2017 weiter abschwächen werde – aufgrund des geringeren Interesses am iPhone in China.

Auch im Jahresvergleich sieht Kuo eine Abschwächung beim iPhone. Kuo glaubt, dass Apple die Zulieferer in die Pflicht nehmen wolle, Komponenten günstiger anzubieten, um auch ohne ein neues iPhone SE auf ansprechende Margen zu kommen. Nicht alle Zulieferer würden ihre Preise für Komponenten senken.

Seine Prognose: Auch im 2. Quartal 2017 werde sich der iPhone-Absatz im Jahresvergleich abschwächen, auf 35 bis 40 Millionen verkaufte Geräte. Im 2. Quartal 2016 hatte Apple noch 40,4 Millionen iPhones verkauft.

Hattet Ihr auf ein neues iPhone SE im Frühjahr 2017 gehofft?

iPhone SE hier kaufen


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (5.11.16)

Auch am heutigen Samstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Astrå Astrå
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 219 MB)
the Silver Bullet the Silver Bullet
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 1883 MB)
Gesundheit!™ HD Gesundheit!™ HD
(207)
4,99 € 2,99 € (iPad, 485 MB)
Tribal Quest Tribal Quest
(9)
0,99 € Gratis (universal, 57 MB)
Help Volty Help Volty
(38)
2,99 € Gratis (iPad, 180 MB)
Reckless Racing 3 Reckless Racing 3
(94)
2,99 € Gratis (universal, 748 MB)
CORES CORES
(16)
0,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Final Fantasy III Final Fantasy III
(473)
16,99 € 6,99 € (iPhone, 277 MB)
FINAL FANTASY III for iPad FINAL FANTASY III for iPad
(195)
16,99 € 7,99 € (iPad, 271 MB)
Rocket Riot HD Rocket Riot HD
(128)
3,99 € 2,99 € (universal, 22 MB)
8bitWar: Necropolis
(39)
1,99 € Gratis (universal, 30 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(55)
1,99 € Gratis (universal, 67 MB)
Evo Explores Evo Explores
(56)
1,99 € 0,99 € (universal, 158 MB)

Evo Explores Screen

Don Don't Run With a Plasma Sword
(55)
1,99 € Gratis (universal, 67 MB)
LightEaters! LightEaters!
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (universal, 206 MB)
hocus. hocus.
(534)
0,99 € Gratis (universal, 25 MB)
Punch Club Punch Club
(254)
4,99 € 0,99 € (universal, 397 MB)
Agent A - Ein Rätsel in Verkleidung Agent A - Ein Rätsel in Verkleidung
(321)
2,99 € 0,99 € (universal, 168 MB)
Lost in Harmony Lost in Harmony
(56)
3,99 € Gratis (universal, 143 MB)
Rayman Classic Rayman Classic
(89)
4,99 € 0,99 € (universal, 176 MB)
Brave Guardians TD Brave Guardians TD
(119)
1,99 € Gratis (universal, 502 MB)
ProRommé ProRommé
(430)
0,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Börsenspiel Börsenspiel
(119)
1,99 € Gratis (universal, 38 MB)
God of Blades God of Blades
(33)
2,99 € Gratis (universal, 140 MB)
Ski Safari 2 Ski Safari 2
(130)
1,99 € 0,99 € (universal, 205 MB)
Goat Simulator Waste of Space Goat Simulator Waste of Space
(18)
4,99 € 2,99 € (universal, 492 MB)
Goat Simulator GoatZ Goat Simulator GoatZ
(82)
4,99 € 1,99 € (universal, 373 MB)
Goat Simulator Goat Simulator
(1146)
4,99 € 0,99 € (universal, 389 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.11.16)

Auch am Samstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

HomeBudget with Sync HomeBudget with Sync
(211)
4,99 € 2,99 € (universal, 13 MB)
Mac Fernbedienung, Tastatur und Trackpad [ Pro ] Mac Fernbedienung, Tastatur und Trackpad [ Pro ]
(14)
4,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Quick Alarm Quick Alarm
(72)
2,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Anchor Pointer: GPS Compass (Find your parked car)
(10)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 18 MB)
Later - Create Quick Reminders With Presets Later - Create Quick Reminders With Presets
(7)
0,99 € Gratis (iPhone, 36 MB)
Phone Drive - File Manager, Browser & Explorer Phone Drive - File Manager, Browser & Explorer
(553)
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Night Sky 4 Night Sky 4
(87)
0,99 € Gratis (universal, 289 MB)
Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen
(119)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 64 MB)
Scanbot 6 Pro - PDF Dokument Scanner Scanbot 6 Pro - PDF Dokument Scanner
(43)
9,99 € 7,99 € (universal, 115 MB)

Foto/Video

iColorama S - Photo Editor and Brush Painter iColorama S - Photo Editor and Brush Painter
(113)
2,99 € Gratis (iPhone, 513 MB)
HashPhotos HashPhotos
(93)
2,99 € 0,99 € (universal, 76 MB)
MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas
(80)
2,99 € 0,99 € (iPad, 50 MB)

mybrushes-pro-screen

Big Photo Big Photo
(20)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
HDR Photo Camera HDR Photo Camera
(31)
2,99 € Gratis (universal, 2.8 MB)
Enhance: Eine Bildbearbeitungs-App von Hootsuite
(55)
0,99 € Gratis (universal, 85 MB)
OldBooth OldBooth
(754)
0,99 € Gratis (universal, 23 MB)

Musik

Blocs Wave - Make & Record Music Blocs Wave - Make & Record Music
(28)
6,99 € 2,99 € (universal, 65 MB)
GrooveMaker 2 GrooveMaker 2
(6)
9,99 € 7,99 € (universal, 90 MB)
FSi Radio FSi Radio
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPhone, 38 MB)
CloudBeats Pro - Cloud Music Player für Dropbox, Google Drive, ... CloudBeats Pro - Cloud Music Player für Dropbox, Google Drive, ...
(169)
5,99 € 4,99 € (universal, 18 MB)
Noisepad - Create Music Noisepad - Create Music
(24)
4,99 € 1,99 € (universal, 66 MB)

Kinder

Schach und Matt - Schachprogramm zum Lernen für Kinder und die ... Schach und Matt - Schachprogramm zum Lernen für Kinder und die ...
(370)
7,99 € 1,99 € (universal, 274 MB)
Das Sonnensystem - Professor Astrokatz Das Sonnensystem - Professor Astrokatz
(10)
4,99 € 3,99 € (universal, 138 MB)
Tierischer Malspaß - Das Malprogramm für die ganz Kleinen Tierischer Malspaß - Das Malprogramm für die ganz Kleinen
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.11.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen. 

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
(39)
29,99 € 8,99 € (8618 MB)
GRID™ GRID™
(88)
24,99 € 9,99 € (6989 MB)

GRID Autosport Screen

F1 2012™ F1 2012™
(107)
19,99 € 6,99 € (8169 MB)
Elder Sign: Omens
(9)
6,99 € 5,99 € (686 MB)
Tales from the Dragon Mountain: the Lair (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (572 MB)
9 Clues: The Ward (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (984 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden (Full)
(36)
6,99 € 1,99 € (648 MB)
Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde (Full)
(38)
6,99 € 1,99 € (484 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe (Full)
(14)
6,99 € 1,99 € (312 MB)
BioShock 2 BioShock 2
(95)
19,99 € 4,99 € (9164 MB)
BioShock BioShock
(127)
19,99 € 4,99 € (6381 MB)
Tengami Tengami
(5)
3,99 € 1,99 € (455 MB)
Rome: Total War - Gold Edition
(118)
24,99 € 19,99 € (4205 MB)
Command & Conquer™: Generals Deluxe Edition
(470)
19,99 € 9,99 € (4221 MB)
Mittelerde™: Mordors Schatten™ GOTY
(10)
49,99 € 29,99 € (54512 MB)
The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
(6)
29,99 € 19,99 € (7255 MB)

Produktivität

Gelatin Gelatin
(21)
0,99 € Gratis (0.4 MB)
UV - Ultraviolett UV - Ultraviolett
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (4 MB)
Denied - Skip Terrible Music Denied - Skip Terrible Music
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (1.9 MB)
EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (3.5 MB)
Beautune Beautune
(14)
14,99 € 1,99 € (29 MB)
Dropzone 3 Dropzone 3
(104)
9,99 € 1,99 € (16 MB)
NetSpot Wi-Fi Reporter NetSpot Wi-Fi Reporter
Keine Bewertungen
28,99 € 19,99 € (5.1 MB)
Magnet Magnet
(1671)
1,99 € 0,99 € (0.6 MB)
Elmedia Player: Multiformat Video-Player
(129)
12,99 € 8,99 € (27 MB)
VOX: Music Player & SoundCloud Streamer
(367)
9,99 € Gratis (27 MB)
CRAX Commander - Ultimate Files Mgt Tool CRAX Commander - Ultimate Files Mgt Tool
(7)
25,99 € 20,99 € (26 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kannibalismuseffekt: Kein iPhone SE im nächsten Jahr

Im ersten Halbjahr 2017 sollen die iPhone-Verkäufe zurückgehen, weil Apple kein neues iPhone SE auf den Markt bringt, prognostiziert Analyst Ming-Chi Kuo von KGI. Doch Apple hat dafür gute Gründe. Derweil versucht das Unternehmen durch den Druck auf Zulieferer seine Gewinnmarge zu erhöhen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Nobody ist der Größte

Nobody ist der Größte
Damiano Damiani

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 4,99 €

Genre: Western

Joe Thanks alias Nobody (Terence Hill) ergreift diesmal Partei für einen Indianerstamm, der von einem korrupten Major ("The Prisoner"-Star Patrick McGoohan) buchstäblich ausgenommen wird. Zusammen mit seinem Freund, dem Halbblut Lokomotive (Robert Charlebois), mit dem ihn eine Hassliebe verbindet und der schönen Lucy (Miou Miou) macht sich Nobody auf, den Major mit dessen eigenen Waffen zu schlagen. Der Plan: dem ebenso gerissenen wie skrupellosen Major Cabot einen wertlosen Berg für 300.000 Dollar aufzuschwatzen... Die von Sergio Leone mitproduzierte Westernkomödie, bei der die Mafiafilm-Legende Damiano Damiani ("Der Clan, der seine Feinde lebendig einmauerte") Regie führte, ist mit hochkarätigen Darstellern wie Klaus Kinski und Raimund Harmstorf ("Der Seewolf") auch in den Nebenrollen ausgezeichnet besetzt. Wie bei "Mein Name ist Nobody" stammt die Filmmusik von Ennio Morricone.

© Inhaberin der ausschließlichen Nutzungsrechte ist TOBIS

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es zwei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adapteritis: Berechtigte Furcht oder Hypochondrie? – Wie man das neue MacBook Pro mit vorhandener Hardware verbindet

Worin Apple sich von allen anderen Computer- und Smart-Device-Herstellern wohl am meisten unterscheidet, ist, dass Sie Designentscheidungen in Hard- und Software sehr konsequent durchziehen. Damit treffen die Apfel-Mannen unter Tim Cook längst nicht immer den richtigen Nerv – was allerdings auch schon in der Ära des berühmten Übervaters Steve Jobs vorkam. Entscheidend ist, dass Apple keine halb...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-C-Zubehör: Apple senkt vorübergehend Preise

apple-adapterApple hat mit seiner Schnittstellen-Politik bei den neuen MacBook Pros viel Kritik einstecken müssen. Fest steht aber auch, dass der Konzern diesen Weg nun eingeschlagen hat und nicht mehr zurück kann. Somit gehört aus Apples Sicht dem USB-C-Anschluss die Zukunft. Allerdings benötigen vermutlich sehr viele Nutzer eines neuen MacBook Pros auch irgendwann einen Adapter, um mit „alten“ Anschlussformen kompatibel zu sein.

Dies hat Apple nun offensichtlich erkannt und will mit Sonderpreisen für USB-C und Thunderbolt 3-Zubehör den neuen Besitzern das Leben in dieser Hinsicht ein wenig erleichtern. Wir haben hier einige Beispiele herausgesucht:

  • USB-C auf Lightning Kabel (1 m): € 25,–
  • USB-C auf Lightning Kabel (2 m): € 35,–
  • USB-C-auf-USB-Adapter: € 9,–
  • USB-C-Digital-AV-Multiport-Adapter: € 59,–
  • Thunderbolt auf Gigabit-Ethernet Adapter: € 35,–
  • USB-C VGA Multiport Adapter: € 59,–
  • Thunderbolt 3 (USB‑C) auf Thunderbolt 2 Adapter: € 35,–
  • USB-C Ladekabel (2 m): 25,–

Wichtig: Laut Apple-Homepage sind die Preise bis 31. Dezember 2016 gültig!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorsicht beim Kauf von Thunderbolt-Zubehör für das neue MacBook Pro

Wenn man auf Apples MacBook Pro Event in der vergangenen Woche genau hingehört hat, bezeichnet man die neuen Schnittstellen am MacBook Pro selber als Thunderbolt 3 und nicht als USB-C. Hierbei handelt es sich freilich nur um einen kleinen Unterschied im Wording. Letzten Endes entsprechen die Anschlüsse dem USB-C-Standard, über den auch Thunderbolt 3 übertragen werden kann. Allerdings kann es hierbei auch zu Inkompatibilitäten kommen. So vertragen sich die Anschlüsse in Apples neuem Notebook nicht mit älterer Thunderbolt 3 Peripherie in der Controllerchips von Texas Instruments verbaut sind. Dies hat der Zubehöranbieter Plugable (via 9to5Mac) herausgefunden. Konkret betroffen sind die TBT3-DP2X und TBT3-HDMI2X Grafik-Adapter des Anbieters, die nicht mit dem neuen MacBook Pro funktionieren, da sie den TPS65982 verwenden. Apple setzt jedoch offenbar mindestens den TPS65983-Chip von TI voraus, damit das Zubehör mit dem MacBook Pro funktioniert.

Während man hierfür sicherlich Gründe in Cupertino haben wird, sollten Käufer des neuen MacBook Pro beim Kauf von Zubehör explizit darauf achten, dass dieses auch wirklich mit ihrem neuen Gerät kompatibel ist. Aktuell auf den Markt kommende Produkte sollten bereits mit den neueren Chips ausgestattet sein. Zudem ist es auch möglich, dass Apple die Kompatibilität mit den alten Chips über ein Firmware-Update herstellt. Darauf setzen sollte man derzeit aber nicht unbedingt.

Auf der sicheren Seite ist man in jedem Fall wenn man das Zubehör direkt bei Apple kauft. Nach der teils heftigen Kritik hat man sich in Cupertino derzeit entschlossen, verschiedene Zubehör-Produkte bis zum Jahresende teils drastisch zu reduzieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Rückruf für Samsung - wegen Kieferbruch durch Waschmaschine

Samsung hat es dieses Jahr nicht leicht. Erst das Galaxy Note 7, das bei einigen Benutzern in Flammen aufging und nun das: Selbst die Waschmaschinen des Unternehmens sind nicht sicher. Eine hat ihrem Besitzer gar den Kiefer gebrochen. Nun gibt es eine Rückrufaktion. Damit hat Samsung ja jetzt Erfahrung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TIGER smartWATCH: Intelligente Uhr soll mit klassischem Design punkten

Tiger SmartwatchDie TIGER smartWATCH soll laut Hersteller vor allem eines: Business-Design aus Edelstahl von "normalen" Uhren mit den intelligenten Funktionen von Smartwatches miteinander vereinen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 2TB ext. Festplatte, 10TB NAS, Bluetooth-Kopfhörer, Smartphone-Akkus, ext. DVD-Brenner

Wir nutzen den verhältnismäßig ruhigen Samstag Vormittag, um auf die neuen Amazon Blitzangebote zu blicken. Der Online Händler hat sich auch zum Wochenende allerhand Produkte rausgepickt, um diese mit saftigen Rabatten in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon an nahezu allen Produktkategorien.

amazon051116

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

08:25 Uhr

08:30 Uhr

09:15 Uhr

09:30 Uhr

09:40 Uhr

10:15 Uhr

11:25 Uhr

11:30 Uhr

12:00 Uhr

15:10 Uhr

16:30 Uhr

18:30 Uhr

20:00 Uhr

Tagesangebot

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Record Bird: Mit dieser iPhone-App verpasst man keine wichtigen Musik-Releases mehr

Musikbegeisterte, die auf dem neuesten Stand bleiben wollen, sollten sich die App Record Bird genauer ansehen.

Record Bird 1 Record Bird 2 Record Bird 3 Record Bird 4

Record Bird (App Store-Link) ist seit September dieses Jahres im deutschen App Store verfügbar und kann dort kostenlos auf das iPhone geladen werden. Die Anwendung liegt in deutscher Sprache vor und benötigt zur Installation auf dem Smartphone neben iOS 8.0 oder neuer auch mindestens 75 MB an freiem Speicherplatz. Auch Apple zeigt sich aktuell begeistert von Record Bird und stellt die App in der Kategorie „Unsere neuen Lieblings-Apps“ im App Store vor.

Die österreichischen Entwickler von Record Bird beschreiben ihre Musik-App mit den Worten, „Record Bird informiert dich über neue und kommende Musik-Veröffentlichungen von über 4 Millionen Künstlern und Bands unterschiedlicher Genres weltweit“. Bevor man jedoch loslegen und bevorzugte Lieblingskünstler der eigenen Follower-Liste hinzufügen kann, bedarf es anfangs einer Registrierung. Letztere lässt sich entweder über einen Facebook-Account oder auch per Name, E-Mail-Adresse und vergebenes Passwort realisieren.

In einem zweiten Schritt kann man es Record Bird einfach machen und der Anwendung gestatten, Lieblingskünstler und -bands aus Apple Music, Facebook oder Spotify zu importieren. Alternativ ist es natürlich auch möglich, manuell über eine Suchfunktion nach Musikern Ausschau zu halten und diesen zu folgen bzw. in einer eigenen „Entdecken“-Kategorie ganz neue Künstler ausfindig zu machen, die interessant sein könnten.

E-Mail-Adresse wird für Marketingzwecke verwendet

In den Bereichen „Mein Feed“ und „Meine Künstler“ lassen sich dann zudem nicht nur die eigenen Favoritenlisten verwalten und Neuigkeiten aus dem Studio und von Plattenreleases einsehen, sondern auch Empfehlungen von Musikredaktionen auflisten und Artikel zu favorisierten Musikern lesen, darunter Albumrezensionen oder offizielle YouTube-Videos.

Besonders spannend wird es in der Sektion „Meine Releases“: Hier finden sich alle angekündigten und bereits erschienenen Alben und Singles der Lieblingskünstler. Diese können direkt über die App gekauft werden, zudem gibt es Tracklists, Videos und News zur Veröffentlichung sowie die Option, dieses Release mit anderen Menschen zu teilen – beispielsweise per E-Mail, iMessage, Twitter oder Facebook. Über eine Benachrichtigungsfunktion bleibt man zudem immer auf dem Laufenden, sobald sich bei einem favorisierten Musiker etwas in der Pipeline befindet.

Fragen sollte man sich lediglich, wie die Macher von Record Bird mit dieser völlig kostenlosen und auch ohne In-App-Käufe oder Werbung auskommenden Anwendung Geld verdienen wollen. Es liegt daher nahe, dass die Informationen des Nutzers mit der Anmeldung per Facebook oder Registrierung mit Namen und E-Mail-Adresse bzw. die importierten Künstler aus Apple Music, Facebook oder Spotify für weitere Zwecke verwendet oder verkauft werden. In der Datenschutzrichtlinie findet sich beispielsweise ein entsprechender Hinweis, dass die hinterlassene E-Mail-Adresse für „Direct Email Marketing (DEM)“ verwendet wird. Wem seine Privatsphäre heilig ist, sollte daher auf einen Download der App besser verzichten.

WP-Appbox: Record Bird - Nie mehr Musik Releases verpassen (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Record Bird: Mit dieser iPhone-App verpasst man keine wichtigen Musik-Releases mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ming-Chi Kuo: Wohl keine Aktualisierung für das iPhone SE in 2017

Das iPhone SE war Anfang des Jahres Apples willkommene Rückkehr zum 4"-iPhone und hat Cupertino auch ein ganzes Stück dabei geholfen, die Absatzzahlen seines Smartphones auf einem hohen Niveau zu halten. Wie es nun aussieht, wird es aber keine neue Aktualisierung der 4"-Reihe geben, wie KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo aktuell berichtet. Als einen der Gründe nennt er dabei Apples bestreben, den Gewinn beim iPhone hoch zu halten, was in diesem Jahr ja auch gelungen ist, wie man am gestrigen Bericht gesehen hat, nach dem Apple im dritten Quartal 104% des Gewinns auf dem Smartphone-Markt für sich verbuchen konnte. Das iPhone SE hat aufgrund der geringen Produktionskosten und auch des geringen Preises eine eher geringe Gewinnmarge.

Auch hierdurch erwartet Kuo aber für die erste Jahreshälfte 2017 einen Rückgang bei den iPhone-Verkäufen von 40,7 Millionen im Vorjahr auf 35 bis 40 Millionen. Ebenfalls beitragen würden hierzu eine zurückhaltende Nachfrage in China und und ein nachlassendes Interesse am 4,7"-Modell. Im die Gewinnmargen dennoch hoch zu halten soll Apple bereits Druck auf die Zulieferer ausüben, die Kosten für ihre Komponenten zu senken. Wollen wir hoffen, dass dies nicht dieselben Auswirkungen hat wie bei Samsungs Galaxy Note 7.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoopa City

Plane und erschaffe in Hoopa City! Kombiniere verschiedene Elemente, um Straßen, Häuser und vieles, vieles mehr zu erbauen. Mit dabei ist dein Lieblingshippo aus den Dr. Panda Spielen – Hoopa. Kannst Du die geheimen Kombinationen aller Gebäude finden?

Lasse deiner Phantasie freien Lauf und erbaue ein Dorf, Stadt oder sogar deine eigen selbst gestaltete Großstadt in Hoopa City! Benutze verschiedene Materialien und kombiniere diese, um Allerlei Gebäude zu erschaffen. Fülle die Landschaft mit Shops, Straßen, Schulen, und sogar Freizeitparks oder Stadien! Jedes Gebäude benötigt eine bestimmte Kombination, doch sei nicht scheu zu experimentieren! Ob Shoppingparadies, oder Strandresort, oder sogar eine Waldstadt – alles ist möglich mit Hoopa City!

Hoopa City ist kindergerecht entwickelt, doch Menschen jedes Alters können bauen und Spaß haben!

Hauptmerkmale:

– Erschaffe deine eigene Stadt – nach deinem Wunsch!
– Spiele und experimentiere mit 7 Weltelementen wie Wasser, Elektrizität oder Ziegelstein.
– Entdecke alle verschiedenenm, und sogar geheimen, Gebäudekombinationen!
– Speichere dein Spielstand, pausiere und baue später weiter!
– Spiele ganz nach deinem Wunsch! Keine Zeitlimitierung oder strenge Regeln!
– Keine In-App Käufe oder Anzeigen Dritter.

WP-Appbox: Hoopa City (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Vermutlich kein neues Modell Anfang 2017

Apple hatte im März dieses Jahres das neue iPhone SE vorgestellt (hier unser Test). Im September folgten das iPhone 7 und iPhone 7 Plus (hier unser Test). Nun stellt sich natürlich die Frage, ob Apple Anfang 2017 wieder ein neues iPhone SE Modell präsentieren wird.

iphone_se_test_3

Kuo: Kein neue iPhone SE im Frühjahr 2017

Zum Wochenende meldet sich der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo zu Wort und gibt eine Einschätzung zum iPhone ab. Er rechnet damit, dass Apple kommendes Frühjahr kein neues iPhone SE Modell auf den Markt bringen wird, um die Marge und den durchschnittlichen Verkaufspreis seiner Geräte hochzuhalten, so Macrumors.

Für das erste Halbjahr 2017 rechnet Kuo mit rückläufigen Verkaufszahlen beim iPhone. Dies begründet der Analyst unter anderem mit der schwächelnden Nachfrage in China, rückläufigen Verkäufen beim 4,7 Zoll Modell sowie dem Fehlen eines neuen iPhone SE. Vor einem Jahr, und somit Anfang 2016 hatte Apple das iPhone SE neu auf den Markt gebracht und die Verkäufe angekurbelt. Für das zweite Quartal 2017 erwartet Kuo zwischen 35 und 40 Millionen verkaufter Geräte.

Darüberhinaus spricht Kuo davon, dass sich Apple in Verhandlungen mit Zuliefern befindet, um die Preise für Komponenten zu drücken. Sollte Appls dies gelingen und geht es nur um wenige Cents, so dürfte sich dies weiter positiv auf die Marge auswirken.

Apple hat das iPhone SE im Frühjahr 2016 auf den Markt gebracht. Vereinfacht ausgedrückt, verbaut Apple die Technik des iPhone 6S im iPhone SE, setzt allerdings auf ein 4 Zoll anstatt 4,7 Zoll Display und verzichtet auf 3D Touch. Nach wie vor ist das iPhone SE in klasse Gerät mit ausreichend Power. Von daher könnten wir es durchaus nachvollziehen, dass Apple das „SE“ nur alle zwei Jahre aktualisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reduziert Preise für USB-C- und Thunderbolt-3-Zubehör sowie Bildschirme teils deutlich

Apple reagiert auf die teils heftige Kritik im Zusammenhang mit den am neuen MacBook Pro fehlenden klassischen Anschlüssen mit einer Preissenkung für USB-C- und Thunderbolt-3-Zubehör im Apple Store. Neben Kabeln und Adaptern wurden auch die in Kooperation mit LG vorgestellten neuen Thunderbolt-Bildschirme im Preis reduziert. Die Aktion ist allerdings bis Jahresende befristet. In einer Stellungnahme […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: App-Entwickler lesen 1-Sterne Bewertungen aus dem App Store vor

</div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für kurze Zeit: Apple reduziert Zubehör für das neue MacBook Pro

USB-C gehört die Zukunft, doch leider ist USB-A die Gegenwart. Apple versucht nun, die Wogen mit einer kleinen Preisaktion zu glätten.

Apple USB-C Aktion

Neben der Datengeschwindigkeit hat USB-C gegenüber USB-A viele weitere Vorteile, beispielsweise sind die Stecker deutlich kleiner und lassen sich beidseitig anschließen. Es gibt aber auch einen großen Nachteil: Die Verbreitung von Geräten mit USB-A ist einfach riesig groß. Egal ob Festplatten, Tastaturen oder Ladekabel für das Smartphone, überall sind USB-A-Anschlüsse zu finden. Gerade Käufer des neuen MacBooks dürfte das vor Probleme stellen, denn immerhin sind dort ausschließlich USB-Anschlüsse verbaut.

Dass die Adapter bei Apple ziemlich viel kosten, haben wir schon in der vergangenen Woche festgehalten. So musste man bisher für ein einfaches USB-C auf Lightning Kabel stolze 29 Euro bezahlen. Immerhin hat sich Apple jetzt dafür entschieden, ausgewähltes Zubehör bis zum Ende des Jahres ein wenig günstiger anzubieten.

Auch die neuen LG-Monitore für kurze Zeit günstiger

Auf dieser Sonderseite findet ihr alle Produkte, die es derzeit günstiger gibt. Das angesprochene Lightning-Kabel kostet beispielsweise nur noch 25 Euro, noch günstiger ist der USB-C-auf-USB-Adapter, den es für 9 Euro gibt. Außerdem im Angebot: Apples Multiport-Adapter, Ladegeräte und viele weitere Kabel.

Ebenfalls günstiger geworden sind die beiden neuen LG-Displays, die erstmals im Rahmen der Keynote gezeigt wurden. Das 21,5 Zoll große LG UltraFine 4K Display ist von 749 auf 561 Euro reduziert worden, das 27 Zoll große 5K-Modell kostet statt 1399 Euro nur noch 1049 Euro.

Mein kleines, persönliches Fazit: Die Preisreduzierung bei den LG-Monitoren kann sich durchaus sehen lassen. Beim hauseigenen USB-C-Zubehör hätte Apple den Rotstift aber durchaus noch etwas druckvoller ansetzen können – warum nicht einfach die Preise um 50 Prozent reduzieren? Selbst dann währen die Adapter noch teuer genug….

Der Artikel Für kurze Zeit: Apple reduziert Zubehör für das neue MacBook Pro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So optimiert Apple den Speicher Ihres Mac

Apple führt im neuen macOS Sierra einen größeren Funktionskomplex ein. Der lautet auf den Namen „Optimierter Speicherplatz“ umfasst allerdings viele verschiedene Funktionen. Apple hält all diese über einen neuen Dialog über die Systeminformationen bereit. Denjenigen, den wir Ihnen aktuell vorstellen möchten nennt Apple „Speicher optimieren“. Was hat es damit auf sich?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speed Light Camera Pic 360 – Best Photo Editor und stilvolle Kamera-Filter-Effekte

Mit dieser Software können Sie auf Ihrem iPhone , iPod Touch , iPad verwenden, um wichtige Momente festzuhalten und wunderschöne Bilder , voll von sci-fi fühlen des Filters Schnittstelle , um den Spaß auf professionellem Niveau Bildverarbeitung genießen .

wir bieten, darunter 100 Arten von traditionellen und 40 Arten von einzigartigen Effekten für Sie zu nutzen , für einen Gesamtbetrag von bis zu 140 Arten von Kategorien, darunter Lomo -, Film- , bunt, nostalgisch, Zeichnung, Malerei, Aquarell , cartoon , schwarz und weiß , retro , Soft-Fokus , Belichtung, kühlen Farben , warme Farben und andere Effekte , Make Ihre Fotos voller Phantasie .

◉ KEY FEATURES
• enthält 100 Arten der am häufigsten verwendeten traditionellen Filter
• einzigartige 40 Arten von wunderschönen Spezialeffekte
• verfügt über drei Ausgang Pixelgröße hochauflösende Fotos
• unterstützt sowohl das iPhone und iPad Plattformen laufen doppelt
• voller Science-Fiction- Gefühl der einzigartigen User Interface Design
• Fotos machen spannender herrlich schillernden Filter
• für eine Vielzahl von Themen- Foto-Effekte -Editor zu verwenden

◉ TIPPS FÜR SHOOTING
• In dem gleichen Foto kontinuierlich stapeln unterschiedliche Auswirkungen auf
• Fügen Sie mehr Effekte, um Fotos zu machen Schichtung mehr
• Verwenden Sie mehr Licht beim Fotografieren
• Bessere Ergebnisse bei Nahaufnahmen und gut beleuchteten Umgebungen
• Änderung Linsen und Filme für verschiedene Kombinationen von Effekten

WP-Appbox: Speed Light Camera Pic 360 - Best Photo Editor und stilvolle Kamera-Filter-Effekte (2,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimakte Tunguska: Fishlabs veröffentlicht neue App statt Fehlerbehebung (Update)

Wir haben für vieles Verständnis. Was Fishlabs aktuell im App Store abzieht, ist aber mehr als eine Frechheit – immerhin gibt es mittlerweile eine kulante Lösung.

Geheimakte Tunguska

Geheimakte Tunguska war ein wirklich tolles Spiel für iPhone und iPad. Das Preisgekrönte Point-and-Click-Abenteuer hat uns im Sommer 2014 wirklich begeistert und war für uns eine absolute Empfehlung. Im vergangenen Jahr war es sogar kurzzeitig für 99 Cent erhältlich und wir sind uns sicher, dass viele von euch zugeschlagen haben.

Immerhin hat sich das Gesamtpaket sehen lassen können: Schon in der Vergangenheit haben verschiedene Gamer-Portale, Journalisten und Fans Geheimakte Tunguska mit einer Vielzahl von Preisen und Auszeichnungen versehen, darunter auch als „Spiel des Jahres“ von Gamestar und The Gamer’s Base, sowie als „bestes Adventure des Jahres“ von PC Games. Auch auf iOS ist das Point-and-Click-Spiel als Premium-Game veröffentlicht worden: Es finden sich daher weder lästige In-App-Käufe, noch weitere kostenpflichtige Episoden, um den Titel vollständig spielen zu können. Die Macher von Geheimakte Tunguska sprechen in der App-Beschreibung von einer Spielzeit von mehr als 15 Stunden.

Seit September 2015 aus dem App Store verschwunden

Mit dem Start von iOS 9 im September 2015 war der Spaß aber zunächst vorbei. Geheimakte Tunguska ist aus dem App Store verschwunden, da es wie bei vielen anderen Apps Probleme mit den Dialogen und der Sprachausgabe in der korrekten Sprache gab. Damals teilte man uns auf Anfrage aber mit, dass das Spiel wieder in den App Store kommen würde, sobald die Probleme behoben sind.

Danach passierte lange nichts. Wochen und Monate vergingen, die Geheimakte Tunguska hat sich schon langsam aus unseren Köpfen verabschiedet. Bis zum 2. November 2016, denn seit dieser Woche lässt sich Geheimakte Tunguska wieder aus dem App Store laden. Allerdings unter einem anderen Namen: Secret Files – Tunguska (App Store-Link).

Fishlabs hat das augenscheinlich identische Spiel nicht als Update veröffentlicht, sondern als neue App. Das heißt: Auch Nutzer, die Geheimakte Tunguska bereits vor einiger Zeit gekauft haben, werden erneut zur Kasse gebeten.

“Ein Update für die alte immer noch nicht funktionierende Version ist nicht in Sicht. Man soll also für die App nochmal bezahlen Finde das ist ein absolute Frechheit von Deep Silver & Fishlabs”, schreibt uns auch Dennis, der natürlich wenig begeistert ist. “Warte seit Monaten auf ein Update damit ich auf der neuen iOS Version weiterspielen kann und jetzt soll ich nochmal bezahlen!?”

Update: Das sagt Fishlabs zur aktuellen Situation

“Leider mussten wir die Veröffentlichung der ursprünglichen Mobileversion von Geheimakte Tunguska aufgrund von ‘Backward Compatibility’-Problemen mit iOS 9 und iOS 10 zurückziehen. Um auch Endgeräte mit aktuellen iOS-Versionen unterstützen zu können, haben wir einen komplett neuen Build erstellt. Andernfalls wäre es uns nicht möglich gewesen, die App denjenigen Spielern, die sie noch nicht gespielt haben, wieder anbieten zu können.

Natürlich helfen wir allen Spielern, die von dieser Situation betroffen sind, gerne aus. Wenn ihr die alte Version von Geheimakte Tunguska damals im App Store gekauft habt und das Spiel noch einmal spielen wollt, meldet euch bitte via http://support.dsfishlabs.com bei unserem Supportteam. Wir finden umgehend eine Lösung für euch.

Wir finden: Das hätte man durchaus auch besser lösen können. Letztlich kommt aber jeder, der das Spiel bereits gekauft hat, eine Chance, es kostenlos wieder installieren zu können. 

Der Artikel Geheimakte Tunguska: Fishlabs veröffentlicht neue App statt Fehlerbehebung (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Tragbare 2 TB Festplatte und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 6.20 Uhr

Anker Ladegerät 6 Ports (hier)

ab 7.30 Uhr

Aukey USB C Hub (hier)
Aukey USB C PCIE Karte (hier)

ab 7.44 Uhr

Morecoo iPhone 6(s) Plus Displayschutzglas (hier)

ab 8 Uhr

VicTisng DVD Brenner (hier)

ab 8.25 Uhr

OKCS Lightning Dock (hier)

ab 8.40 Uhr

iCODIS Projektor (hier)

ab 8.45 Uhr

TaoTronics Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 9 Uhr

Wicked Chili KFZ Ladegerät (hier)

ab 9.40 Uhr

Aukey Akku 20.000 mAh (hier)

ab 9.45 Uhr

Topop Actioncam (hier)

ab 10 Uhr

Lexar Lightning USB Stick 32 GB (hier)

ab 10.20 Uhr

Ragu Projektor (hier)

ab 10.55 Uhr

TANNC Bluetooth Speaker (hier)

ab 11 Uhr

LG Fernseher 49″ 4K (hier)

ab 11.05 Uhr

Mantona Panorama-Kamerastativkopf (hier)
winSIM LTE (hier)

ab 11.20 Uhr

Aukey USB Hub (hier)

ab 11.30 Uhr

Aukey Bluetooth Kopfhörer (hier)
Aukey KFZ Ladegerät (hier)
Aukey Ladegerät mit USB C (hier)
Tonor Bluetooth Maus (hier)
Esonstyle Bluetooth Speaker (hier)
Medion Monitor 24″ (hier)

ab 12.40 Uhr

POAO Ladegerät 10 Ports (hier)

ab 13.40 Uhr

pitaka iPhone 6(s) Case (hier)

ab 14.15 Uhr

Seagate Festplatte 1 TB (hier)

ab 14.35 Uhr

Alcey USB Hub (hier)

ab 15 Uhr

LG Fernseher 65″ 4K (hier)

ab 15.30 Uhr

Aukey Ladegerät (hier)
Aukey Akku 5.000 mAh (hier)

ab 16 Uhr

LG Fernseher 75″ 4K (hier)

ab 16.20 Uhr

MixMart Akku 24.000 mAh (hier)

ab 17.55 Uhr

RAVPower Solar Ladegerät (hier)

ab 18 Uhr

Seagate Festplatte 2 TB (Foto/hier)

ab 18.50 Uhr

Bandmax Apple Watch Armband (hier)

seagate-backup-plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: Schneller und nochmals schneller – die MX300-SSD von Crucial

Die gute, alte Festplatte ist nur noch als großer Massenspeicher wirklich in Betracht zu ziehen. Flashspeicher sind heute in all unseren mobilen und mittlerweile auch unseren stationären Geräten verbaut. Egal ob iPhone, iPad, Mac oder ein andere Computer, alles setzt auf schnelle Zugriffszeiten. Ein Indiz dafür, dass der Flashspeicher nicht nur günstiger, sondern auch mehr Datenvolumen aufnehmen kann. Crucial ist einer der SSD-Hersteller auf dem Markt, die ihren Flashbereich permanent ausbauen und stetig verbessern. In meinem Review zur BX200-SSD von Crucial zeigte ich euch schon deren Vorzüge und Zuverlässigkeit auf. Heute geht es um den direkten Nachfolger davon.

crucial_mx300_ssd_flash_apfelpage_review1

Die MX300 ist der direkte Nachfolger der BX200 von Crucial. Im Laufe der letzten Zeit hat der Hersteller sein Flaggschiff verfeinert und ausgebaut. Von außen btrachtet gleicht diese SSD jeder anderen. Die Baugröße ist auf 2,5″ festgelegt und somit ein einheitlicher Standard. Das bedeutet, dass die MX300 jede 2,5″-Festplatte in einem MacBook, Notebook oder stationären iMac und Windowscomputer ersetzen kann. Wer ein MacBook mit Festplatte sein Eigen nennt, der kann dieses schnell aufrüsten und ihm einen wirklichen Schub verpassen.

crucial_mx300_ssd_flash_apfelpage_review4

Das Gehäuse der Crucial-SSD besteht komplett aus Aluminium. Das sieht auf der einen Seite chic aus und bietet auf der anderen Seite eine gute Ableitung von aufkommender Wärme. So ist die SSD auf Grund ihres Gehäusematerials schon einmal passiv gekühlt. Seitlich befinden sich jeweils zwei Gewindebohrungen, durch die die SSD in einen Festplattenrahmen eingeschraubt werden kann. Für Notebooks und externe Gehäuse reicht das einfach Einschiebe der Festplatte an den SATA-Anschluss aus.

crucial_mx300_ssd_flash_apfelpage_review6

Die MX300 setzt auf Micron® 3D-NAND – was die derzeit aktuellste Flashspeichertechnologie in diesem Segment ist. Die dadurch bestehende dynamische Schreibbeschleunigung ermöglicht schnellere Speichervorgänge und schnellere Dateiübertragungen. Angebunden wird die SSD an einen SATA 6.0Gb/s-Anschluss, der, wie der Name schon verrät, maximal 6Gb/s übertragen kann. Dies sind allerdings theoretische Werte, die in der Realität nicht erreicht werden.

crucial_mx300_ssd_flash_apfelpage_review7

Ich hatte die MX300 zwei Wochen im Dauereinsatz. Um genau zu sein in einem externen Festplattengehäuse mit USB 3.0. Die SSD musste in dieser Zeit einige Stresstest überstehen und zeitgleich auch ihre Leistung zeigen. Einen Stresstest von 96 Stunden steckte die SSD locker weg. Dabei wurde sie zwar warm, allerdings niemals heiß, oder drosselte auf Grund ihrer erhöhten Temperatur die Leistung. In diesem Stresstest konnte ich beide nennenswerten Werte ermitteln. So schreibt die MX300 mit durchschnittlichen 502 MB/s Daten weg und liest sie mit durchschnittlich 515 MB/s. Das sind in der Praxis wirklich geniale Werte, die das schnelle Verschieben und Abrufen von Daten ermöglichen – jeder Nutzer von FinalCut Pro wird hier wissen was gemeint ist.

crucial_mx300_ssd_flash_apfelpage_review3

Die MX300 ist in unterschiedlichen Speichergrößen erhältlich – 275GB für ca. 68€, 525GB für ca. 125€, 750GB für ca. 173€, 1TB für ca. 249€ und 2TB für ca. 550€. Der Hersteller vergibt 3 Jahre Garantie auf jede der genannten MX300-Varianten.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt Preise für USB-C- & Thunderbolt-3-Zubehör - nur für kurze Zeit

Seit der Vorstellung des neuen MacBook Pro mit Touch Bar steht Apple aufgrund vieler Aspekte in der Kritik. Neben der Ausstattung und der ausstehenden Aktualisierung anderer Mac-Modelle wurde auch die Preisgestaltung moniert - nicht nur hierzulande. Zu den erhöhten Preisen für die neuen MacBook Pro kommen nämlich noch eine große Zahl USB-C-Adapter, um bisherige USB- und Thunderbolt-Geräte an da...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: