Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

269 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

4. November 2016

local.ch-App kann nun Werbeanrufe blockieren

Die Telefonbuch-App local.ch hat bis anhin mit der Telemarketin-Funkiton Werbeanrufe in dein Adressbuch hingelegt. Wir haben darüber berichtet.
Die Einträge mit dem Namen „Telefonwerbung“ haben dich bei einem allfälligen Anruf über den Werbeanruf informiert. local-neu-1Neu mit iOS 10 kann die App Anrufe erkennen und direkt blockieren. Installiere oder aktualisiere die local.ch -App. Gehe auf dem iPhone in die Einstellungen zu Telefon -> Anrufe blockieren & identifizieren und aktiviere „Telefonbuch“. In der local.ch-App must du nun noch die Funktion aktivieren. Gehe dazu in der App zu Mehr und aktiviere „Telemarketing erkennen“. Soll die App eingehende Anrufe identifizieren und ein bekannte Werbenummer automatisch blockiert werden? So aktiviere „Telemarketing blockieren“. Nun bist du frei von Werbeanrufen. Schweizer Telefonbuch von local.ch (AppStore Link) Schweizer Telefonbuch von local.ch
Hersteller: Swisscom Directories AG
Freigabe: 4+
Preis: Gratis herunterladen
Original article: local.ch-App kann nun Werbeanrufe blockieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trotz Kritik: Neues MacBook Pro mit Rekord-Bestellungen

[​IMG]

Das neue MacBook Pro sorgt im Web für einiges an Kritik an Apple. Die Umstellung auf USB-C bzw. Thunderbolt 3, der fehlende SD-Kartenleser und der höhere Preis sind nur ein paar der Punkte. Die Verkäufe scheint das aber nicht allzu sehr zu beeinträchtigen. Wie Phil Schiller, Marketingchef von Apple, in einem Interview erklärt, sorgt das neue Notebook für Rekord-Bestellungen im Internet.

Kein anderes...

Trotz Kritik: Neues MacBook Pro mit Rekord-Bestellungen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016 - Startsound zurück holen

[​IMG]

Kürzlich berichteten wir darüber, dass die neuen MacBook Pro den ikonischen Startsound nicht mehr abspielen werden. Dies liegt unter anderem an einer Veränderung im Boot-Verhalten, das MacBook Pro 2016 startet künftig automatisch beim Öffnen des Displaydeckels. Mit einem kleinen Ausflug ins Terminal könnt ihr den typischen Fis Akkord aber wieder zurück holen....

MacBook Pro 2016 - Startsound zurück holen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Single Sign-on für tvOS 10.1 und iOS 10.2

[​IMG]

Bereits im Juni kündigte Apple, auf der disjährigen WWDC, ein Single Sign-on Feature für tvOS und iOS an. Dieses Feature sollte es ermöglichen sich nur mehr auf einem Gerät für einen Dienst anmelden zu müssen. Andere iOS oder tvOS Geräte in der Cloud übernehmen dann das gespeicherte Passwörter, selbiges gilt für andere Apps des gleichen Anbieters. Bei der Veröffentlichung von iOS 10 und tvOS 10 im...

Single Sign-on für tvOS 10.1 und iOS 10.2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt Preise für USB-C-Zubehör [Update 2]

USBCAdaptors

Apple scheint von der anhaltenden Kritik an den neuen MacBook Pro Modellen überrascht zu sein und hat angekündigt, in seinen Stores die Preise für sämtliches USB-C-Zubehör ab sofort um bis zu 50 Prozent zu senken. Das löst das grundlegende Problem allerdings nicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt Preise für USB-C-Zubehör und Monitore [Update 2]

USBCAdaptors

Apple scheint von der anhaltenden Kritik an den neuen MacBook Pro Modellen überrascht zu sein und hat angekündigt, in seinen Stores die Preise für sämtliches USB-C-Zubehör ab sofort um bis zu 50 Prozent zu senken. Das löst das grundlegende Problem allerdings nicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reduziert Zubehör für USB-C und 4K und 5K Display

Apple hat soeben diverses Zubehör für das neue MacBook Pro 2016 im Preis reduziert.

Die Preisoffensive kommt überraschend. Apple betritt Neuland. Doch nachdem viele Kaufinteressenten kritisiert hatten, dass fürs neue MacBook Pro 2016 zuviele Adapter benötigt werden, reagiert Apple mit einem klaren Schritt.

adapter-usb-c

Apple, sonst nicht für Rabatte bekannt, senkt „für einen begrenzten Zeitraum bis Ende Dezember, solange der Vorrat reicht“ quasi das gesamte USB-C-Zubehör und setzt außerdem überraschenderweise den Rotstift bei den kompatiblen 4K und 5K Displays von LG an.

So fällt zum Beispiel der Preis für den USB-C- auf USB-Adapter um satte 10 Euro von 19 auf 9 Euro. Weitere gute Preissenkungen bei USB-C-Zubehör (Kabel, Adapter) kommen dazu.

Preisrutsch bei 4K und 5K-Display von LG

Das LG UltraFine 4K Display fällt auf 561 Euro, vormals deutlich über 700 Euro. Das LG UltraFine 5K Display, ab Dezember in der Auslieferung, fällt sogar von 1500 auf 1049 Euro (danke an Jürgen).

lg-ultrafine-5k-display-monitor


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CarPlay: Honda Pilot EX 2017 bekommt Support

Apple CarPlay: Honda Pilot EX 2017 bekommt Support auf apfeleimer.de

Während es rund um das kolportierte Apple Car mehr Unklarheiten denn je gibt, die sich speziell auf die Zukunft des Project Titan beziehen, gibt es gute Neuigkeiten in Bezug auf Apple CarPlay zu vermelden, die vom japanischen Automobilhersteller Honda stammen.

Apple CarPlay: Honda bestätigt Support für Pilot EX 2017

Wie Honda nämlich offiziell bestätigt hat, wird der Honda Pilot EX 2017 in den USA mit Support für CarPlay aufwarten. Wer als Kunde also auf Apples Infotainment-System im Auto setzen möchte, kann dies im beliebten SUV tun.

Was bisher leider nicht bekannt ist: ob CarPlay gegen Aufpreis genutzt werden kann, ob oder das System ab einer bestimmten Ausstattung kostenlos hinzugefügt wird. Generell heißt es aber, die Option sei in Verbindung mit einem 8 Zoll großen Touchscreen geplant.

Auch Android Auto wird von Honda unterstützt

Dieser soll effektiv gegen Fingerabdrücke geschützt sein, was bei einer regelmäßigen Bedienung mit Sicherheit sehr nützlich sein kann. Neben CarPlay wird der Honda Pilot EX 2017 im Übrigen auch mit Support für Googles Android Auto aufwarten.

Der Beitrag Apple CarPlay: Honda Pilot EX 2017 bekommt Support erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt die Preise für 4K- und 5K-Displays um 25 Prozent

Apple dreht massiv an der Preisschraube für die hochauflösenden LG-Displays mit 4K- und 5K-Auflösung. Sie sind mit Thunderbolt 3 ausgerüstet und ideal für das neue MacBook Pro.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Kritik: Apple senkt Preise für USB-C Adapter und LG Displays

Die in der vergangenen Woche neu vorgestellten MacBook Pro werden nach wie vor heftig und vor allem kontrovers diskutiert. Nach Aussage von Apples Marketing-Chef Phil Schiller war man darauf zwar vorbereitet, letztlich aber offenbar auch in Cupertino ein wenig ob der Heftigkeit der Kritik überrascht. Dennoch ist man natürlich weiter davon überzeugt, alles richtig gemacht zu haben, was einige als Arroganz empfinden. Eines kann man Apple aber zumindest im aktuellen Fall nicht vorwerfen: Dass man nicht auf die Kritik hören würde. So hat man sich nun dazu entschlossen, die Preise für verschiedene USB-C Adapter im Apple Store zu senken. Das Angebot gilt für eine ganze Reihe von USB-C Zubehörartikeln und läuft ab sofort bis zum 31. Dezember:

Angeblich erstattet Apple sogar den Preisunterschied, wenn man nach der Vorstellung des neuen MacBook Pro bereits USB-C Zubehör zum damals noch höheren Preis bei Apple erworben hat. Apple selbst begründet den Sinneswandel gegenüber den Kollegen von MacRumors mit den Worten:

“We recognize that many users, especially pros, rely on legacy connectors to get work done today and they face a transition. We want to help them move to the latest technology and peripherals, as well as accelerate the growth of this new ecosystem. Through the end of the year, we are reducing prices on all USB-C and Thunderbolt 3 peripherals we sell, as well as the prices on Apple’s USB-C adapters and cables.”

Doch nicht nur die Preise für das USB-C hat Apple aktuell in seinen Online und Retail Stores gesenkt, auch die Preise für die ebenfalls auf dem Event vergangene Woche vorgestellten Ersatzgeräte für das Thunderbolt Display wurden um satte 25% reduziert. So kostet das LG UltraFine 4K Display nun nur noch € 561,- statt der bislang veranschlagten € 749,-. Das LG UltraFine 5K Display bekommt man aktuell für € 1.049,- statt bislang für € 1.399,-.

Die Displays wurden von LG in enger Kooperation mit Apple hergestellt und perfekt auf die neuen MacBook Pro abgestimmt. Die Datenübertragung läuft über Thunderbolt 3 und die Monitore verfügen über eingebaute USB-C Anschlüsse, Ladefunktion, Stereo-Lautsprecher, P3 Wide-Color Unterstützung und am 5K-Monitor auch über eine Kamera und ein Mikrofon. Auch hier gilt, dass die reduzierten Preise ab sofort und noch bis Ende des Jahres von Apple angeboten werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: 104 Prozent der Smartphone-Gewinne in Q3 2016

Apple iPhone: 104 Prozent der Smartphone-Gewinne in Q3 2016 auf apfeleimer.de

Im dritten Quartal dieses Jahres konnte sich Apple rund 13,2 Prozent der Smartphone-Marktanteile sichern, was für Platz 2 hinter Samsung gereicht hat, das auf 21,7 Prozent der Marktanteile kommt. Was den Gewinn anbelangt, konnte sich Apple aber satte 103,6 Prozent der Gewinne des gesamten Marktes sichern.

Apple iPhone: Über 100 Prozent der gesamten Smartphone-Gewinne

Damit liegt Apple so gut auf Kurs, dass lediglich noch Samsung einen Gewinn erreichen konnte, der mit 0,9 Prozent des Gesamtmarktes aber deutlich geringer ausfällt. Analyst Tim Long hat gegenüber Investor’s Business Daily aufgezeigt, wie Samsung unter der Misere mit dem Galaxy Note 7 leidet:

Samsung ceded market share in smartphone shipments to Apple and Chinese vendors in the third quarter because of its Galaxy Note 7 troubles, Long said. He expects further share loss by Samsung in the current quarter. Apple captured over 100% of smartphone industry profits for the first time, thanks in part to Samsung’s weaker results, Long said.

Verluste der Konkurrenz machen Gewinn möglich

Für Apple war der prozentual so hohe Gewinn nur deshalb möglich, weil andere Unternehmen im gleichen Zeitraum Verluste hinnehmen mussten. Allen voran sind hier die südkoreanischen Konkurrenten von LG sowie das taiwanische HTC zu nennen.

Der Beitrag Apple iPhone: 104 Prozent der Smartphone-Gewinne in Q3 2016 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt Preise für 4K und 5K LG Displays für das MacBook Pro 2016

Apple senkt die Preise für die 4K und 5K LG Displays, die speziell für das MacBook Pro 2016 entwickelt wurden. Man glaubt es kaum. Apple hat kurz vor dem Wochenende nicht nur die Preise für USB-C Adapter und Zubehör gesenkt, sondern auch die Preise für die neuen 4K und 5K LG Displays für das MacBook Pro nach unten korrigiert.

lg_ultrafine_5k

Apple senkte Preise für LG Displays

Gemeinsam mit dem neuen McBook Pro 2016 hat Apple auch neue LG Displays vorgestellt. Das LG UltraFine 4K Display sowie LG UltraFine 5K Display hat Apple gemeinsam mit LG speziell für das MacBook Pro 2016 entwickelt. So lassen sich an das neue 15 Zoll MacBook Pro bis zu zwei LG UltraFine 5K Displays sowie bis zu vier LG UltraFine 4K Displays anschließen.

Ursprünglich hat Apple die beiden Displays zum Preis von 749 Euro (4K) bzw. 1399 Euro (5K) im Apple Online Store angeboten. Am heutigen Abend gibt es eine deutliche Preissenkung, die die neuen Displays deutlich attraktiver machen. Apple setzt den Rotstift an und reduziert nicht nur um 50 Euro. So kostet das LG UltraFine 4K Display nur noch 561 Euro (188 Euro Nachlass), während das LG UltraFine 5K Display nur noch 1049 Euro (350 Euro Nachlass) kostet. Die Displays werden immer interessanter. Wie es scheint, gilt der Preisnachlass zunächst bis zum 31. Dezember 2016.

Tipp: Wir haben natürlich noch einen Tipp für euch, wir ihr euch das aktuelle MacBook Pro 2016 deutlich billiger schnappen könnt. Der Online-Händler MacTrade hat neue Gutscheine aufgelegt, mit denen ihr satten 150 Euro Rabatt aufs neue MacBook Pro erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei-CEO: Apple soll bis 2018 überholt werden

Huawei-CEO: Apple soll bis 2018 überholt werden auf apfeleimer.de

Für das Apple iPhone lief es in den vergangenen Quartalen eher mäßig, unter anderem sind die Verkaufszahlen und Marktanteile gesunken. Dies sieht man unter anderem bei Huawei als Chance, insbesondere Huawei-CEO Richard Yu ist guten Mutes.

Huawei-CEO will Apple bis 2018 überflügeln

In einem Interview mit Reuters hat Yu verlauten lassen, dass er mit Huawei das Ziel habe, Apples in puncto Marktanteile bis zum Jahr 2018 zu überholen. Ab 2018 will Huawei dementsprechend die Nummer 2 im weltweiten Smartphone-Bereich sein.

Ein durchaus hochgestecktes Ziel, immerhin ist Apple auch weiterhin das Unternehmen, das den Smartphone-Markt am meisten prägt. Dennoch hat Huawei in Q3 2016 ein gutes Stück aufholen können: während Apple in Q3 2016 rund 45,5 Millionen iPhones verkauft hat, konnte Huawei im gleichen Zeitraum 33,6 Millionen Devices ausliefern.

Chinesischer Markt als großer Pluspunkt für Huawei

Den wohl größten Vorteil hat Huawei auf dem Heimatmarkt in China, denn dort ist Huawei mittlerweile die Nummer 1 im Smartphone-Bereich. Sollte das Unternehmen auch weiterhin ein Wachstum in China erreichen, wirkt das Ziel des CEO gar nicht mehr so fern.

Der Beitrag Huawei-CEO: Apple soll bis 2018 überholt werden erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt Preise für USB-C Adapter und Zubehör

Apple senkt die Preise für USB-C Adapter und Zubehör. Um den Wechsel auf das neue MacBook Pro 2016 zu erleichtern, hat sich Apple kurz vor dem Wochenende dazu entschieden, die Preise für USB-C Adapter und Zubehör deutlich im Preis zu senken. Wir sagen euch, um wieviel Euro die jeweiligen Produkte im Preis gesunken sind.

apple_usb_c_adapter

Gute Nachrichten: Apple senkt „USB-C Preise“

Beim neuen MacBook Pro 2016 setzt Apple neben dem Klinkenanschluss ausschließlich auf USB-C / Thunderbolt 3. Beim 15 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar kommen beispielsweise vier dieser Anschlüsse zum Einsatz.

Um den Wechsel auf USB-C zu erleichtern und die Einführung von USB-C zu beschleunigen, hat sich Apple dazu entschieden, die Preise für Zubehör deutlich im Preis zu senken. So sinkt der Preis des USB-C auf USB- Adapters zum Beispiel von 25 Euro auf 9 Euro. Für den USB-C Digital AV Multiport Adapter geht es von 79 Dollar auf 59 Dollar bergab. Auch der erst kürzlich vorgestellte Thunderbolt 3 auf Thunderbolt 2 Adapter wird im Preis gesenkt. Es geht auch hier von 59 Dollar auf 35 Dollar. Im Statement gegenüber The Loop heißt es

„We recognize that many users, especially pros, rely on legacy connectors to get work done today and they face a transition. We want to help them move to the latest technology and peripherals, as well as accelerate the growth of this new ecosystem. Through the end of the year, we are reducing prices on all USB-C and Thunderbolt 3 peripherals we sell, as well as the prices on Apple’s USB-C adapters and cables.“

Hier die Liste der USB-C Adapter, die im Preis gesenkt wurden. Nicht nur im US Apple Online Store wurden die Preise angepasst, auch hierzulande hat Apple die Preissenkung bereits durchgeführt.

Darüberhinaus wird auch der Preis von USB-C Zubehör gesenkt, das über den Apple Online Store angeboten wird. Laut Apple wird das Zubehör um rund 25 Prozent im Preis gesenkt. Wir finden die Entscheidung von Apple genau richtig. USB-C Adapter und Zubehör wird preiswerter, und so fällt der Umstieg auf das neue MacBook Pro 2016 sicherlich leichter. Im übrigen ist niemand gezwungen, USB-C Adapter und Zubehör direkt bei Apple zu kaufen. Apple hat den Rabatt auf USB-C Adapter und Zubehör zunächst bis zum 31. Dezember 2016 beschränkt. Bei Amazon ist natürlich auch viel USB-C Zubehör gelistet.

Tipp: Wir haben natürlich noch einen Tipp für euch, wir ihr euch das aktuelle MacBook Pro 2016 deutlich billiger schnappen könnt. Der Online-Händler MacTrade hat neue Gutscheine aufgelegt, mit denen ihr satten 150 Euro Rabatt aufs neue MacBook Pro erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt Preise für USB-C-Adapter und Kabel nach massiver Kritik

Apple macht seine Adapter für USB-C nach X deutlich günstiger als bisher. Der Grund ist das neue MacBook Pro, das nur noch mit USB-Typ-C-Schnittstelle mit Thunderbolt 3 ausgerüstet ist. Allerdings gelten die Preissenkungen nur temporär.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Achtung: Apple reduziert MacBook Pro 2016 Zubehör für kurze Zeit!

Achtung: Apple reduziert MacBook Pro 2016 Zubehör für kurze Zeit! auf apfeleimer.de

Wegen MacBook Pro 2016 USB-C Adapter-Desaster: Apple reduziert Preise im Apple Online Store. Falls ihr Euch ein neues MacBook Pro 2016 mit USB-C gekauft haben solltet (oder noch kaufen werdet) solltet ihr heute unbedingt im Apple Online Store vorbeischauen. Apple dreht gerade kräftig an der Preisschraube und gesteht damit ein, dass der extreme Entschluss, ausschließlich USB-C Anschlüsse im neuen MacBook Pro zu verbauen. Nur zwei Monate lang wird Apple zum MacBook Pro Verkaufsstart das Zubehör reduzieren, also kurz nachdenken und zuschlagen.

Original MacBook Pro 2016 USB-C Adapter billiger

Zahlreiche Produkte wie das USB-C auf USB-A (also das, was man heute unter „USB“ versteht), USB-C auf Lightning (für iPhone und iPad), USB-C auf SD-Kartenleser und viele mehr sind teilweise kräftig reduziert. Also einfach im Apple Online Store schauen, welche Adapter ihr gebrauchen könntet. Beispielsweise kostet das „normale“ USB-C auf USB-A Kabel nur noch 9 Euro!

Reduzierte Apple USB-C Kabel im Angebot

strom___kabel_-_mac_zubehoer_-_apple__de_

Fürs MacBook Pro: 5K Monitor und 4K Monitor günstiger

Die beiden neuen Monitore, die mit dem MacBook Pro 2016 vorgestellt wurden, sind ebenfalls im Preis reduziert. Das neue LG UltraFine 5K Display und das LG UltraFine 4K Display sind ebenfalls beide günstiger erhältlich. So ist der aktuelle Preis für das über Thunderbolt 3 via USB-C angeschlossene 27 Zoll 5K Display für das MacBook Pro 2016 mit Ladefunktion auf 1049 Euro reduziert, das 24 Zoll 4K Display mit Thunderbolt 3 und USB-C für günstigere 561 Euro erhältlich.

Neue 5K & 4K Displays im Angebot

displays___befestigungen_-_mac_zubehoer_-_apple__de_

Kurzum: falls ihr ein neues MacBook Pro 2016 oder ein MacBook mit USB-C Anschluss besitzt – schaut auf alle Fälle in den Apple Online Store. Ab sofort bis zum 31.12.2016 sind viele Kabel und Adapter zu günstigen Preisen erhältlich.

Der Beitrag Achtung: Apple reduziert MacBook Pro 2016 Zubehör für kurze Zeit! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runde um Runde: Drei Rennspiele für den Mac stark reduziert

Wenn Sie sich am Wochenende ein bisschen dem Freizeitvergnügen zuwenden wollen, fassen Sie doch mal DiRT 3, GRID oder F1 2012 ins Auge. Diese drei Rennspiele sind derzeit im Mac App Store deutlich reduziert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie Apps von Apple die neue Touch Bar nutzen

Apples Apps nutzen die Touch Bar des neuen MacBook Pro auf unterschiedliche Weise.

Aktuell sind 23 Anwendungen mit der Leiste kompatibel. Jede davon findet eine andere Möglichkeit, die neue Hardware zu nutzen:

macbook-pro-2016

  • Taschenrechner: Zeigt Rechen-Operatoren an
  • Kalender: Lässt Euch in der Übersicht das Datum einstellen, beim Anlegen von Einträgen fügt Ihr Zeit, Ort und mehr hinzu
  • Kontakte: Kontaktiert Personen mit einem Klick oder fügt fehlende Informationen hinzu
  • FaceTime: Nehmt Anrufe an/lehnt sie ab und beendet sie
  • Finder: Datei-Operationen, Ansichts-Einstellungen
  • GarageBand: Sound-Anpassungen
  • iBooks: Blättern und Markieren von Seiten
  • iMovie: Steuern der Wiedergabe
  • iTunes: Steuern der Wiedergabe, Navigation
  • Keynote: Durch Folien navigieren
  • Mail: Mail-Aktionen durchführen
  • Maps: Suche Starten
  • Nachrichten: Wort-Vorschläge, Emojis
  • Notizen: Text-Format
  • Numbers: Format einstellen, Formeln hinzufügen
  • Pages: Format einstellen
  • Photos: Navigieren, Bearbeiten
  • Preview: Rudimentäre Bearbeitungs-Steuerung
  • QuickTime Player: Wiedergabe steuern
  • Reminders: Erinnerungen einrichten
  • Safari: Tabs wechseln, Wiedergabe steuern, teilen
  • Einstellungen: Grobe Navigation
  • TextEdit: Text formatieren

touchbar-touchid

(via 9to5Mac)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indien kauft israelisches iPhone-Hackingtool

Kaum ist die Kryptodebatte in Europa und den USA etwas abgeebbt, flammt der Konflikt anderswo wieder auf. Die indische Regierung soll künftig israelische Software zum Knacken von iPhones einsetzen.

Im Rahmen der Kryptodebatte stritten sich das FBI und Apple um einen Generalschlüssel zu beschlagnahmten iPhones, Hintergrund war damals, dass das FBI das Diensthandy eines Attentäters, ein iPhone 5c, zunächst nicht knacken konnte.

Später gelang dies dann, möglicherweise spielte hier eine Software namens Cellebrite eine Rolle. Dieses Tool, das in Israel entwickelt wird, erfreut sich anscheinend bei verschiedenen Regierungen weltweit hoher Beliebtheit.

Indien kauft Hackingsoftware

Wie aus asiatischen Wirtschaftsmedien hervorgeht, hat eine indische Sicherheitsbehörde nun Cellebrite gekauft. Indien und Apple haben fast schon traditionell ein schwieriges Verhältnis: Einerseits ist der große indische Markt wichtig für Apple, was Cupertino unter anderem dadurch demonstriert, dass es dort ein Entwicklungszentrum aufbaut, andererseits schränkt die indische Regierung Apples Aktivitäten im Land drastisch ein. So ist etwa kein großmaßstäblicher Import und Verkauf gebrauchter iPhones möglich. Indien versucht durch solche Maßnahmen die lokale Wirtschaft zu stärken. Wie es in dem Bericht weiter heißt, stehen auch einige andere Staaten weltweit auf der Verkaufsliste der Cellebrite-Entwickler.

The post Indien kauft israelisches iPhone-Hackingtool appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 mit kabellosem Aufladen (Wireless Charging)?

Könnte das iPhone 8 mit einer Technologie kommen, die viele Smartphone-Hersteller längst umgesetzt haben? Die Rede ist von kabellosem Aufladen (Wireless Charging), wodurch man sein iPhone wohl nie wieder an die Steckdose hängen muss sondern es sich „magisch“ ganz von allein auflädt. Der chinesische Apple-Zulieferer Foxconn soll die entsprechende Elektronik in das iPhone 8 bauen und soll momentan dabei sein, entsprechende Module zu testen, wie es in einem Bericht von Nikkei heißt. Ob es das Wireless Charging schließlich ins finale Gerät

Der Beitrag iPhone 8 mit kabellosem Aufladen (Wireless Charging)? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei will Apple in den nächsten zwei Jahren überholen

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei hat bis 2018 ambitionierte Ziele. 

Auf einer Veranstaltung in München präsentierte der Huawei-Boss sein neues Ziel: Apple in den nächsten zwei Jahren bei den Verkäufen überholen!

Ohne Frage geht es mit dem Unternehmen steil bergauf. Vor wenigen Jahren noch komplett unbekannt, konnte sich Huawei inzwischen zum drittgrößten Smartphone-Hersteller hocharbeiten. Samsung und Apple sind bisher die Platzhirsche. Samsung allein erlöst aktuell 400 Millionen Dollar, Apple ist Umsatzkrösus dank iPhone.

Huawei P9

Huawei will in 2 Jahren Apple überholen

CEO Richard Yu sagt dazu: „Wir werden sie [Apple] Schritt für Schritt, Innovation für Innovation, einholen.“ Dazu möchte man sich auf künstliche Intelligenz, VR und AR konzentrieren. Reuters zitiert Yu derart:

„When we announced four years ago that we wanted to sell phones, people told us we were crazy. When we said we wanted to sell 100 million phones, they told us we were crazy.“

Jetzt will er es allen zeigen, die nicht glauben, dass Huawei Apple in zwei Jahren überholt.

Kann Huawei das schaffen: Was glaubt Ihr?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 44/16

Der Erfolg des AppStore ist eng verknüpft mit dem iPhone und dem iPad. In Apples letzten Quartalszahlen mussten nun beide Geräte einen Absatzrückgang im Jahresvergleich hinnehmen, was überraschenderweise dem Erfolg des AppStore jedoch keinen Abbruch tut. Im Gegenteil. Bei derselben Bekanntgabe der Quartalszahlen gab Apple nämlich einen neuen Rekordwert für seine digitalen Dienste bekannt, zu denen auch und vor allem der AppStore gehört. Hier führt Apple in Sachen Umsatz weiter deutlich die Rangliste vor den Konkurrenten an, was umgekehrt auch wiederdie Attraktivität des iOS AppStore für die Entwickler erhöht. Ein Ende des Wachstums ist hier aktuell nicht in Sicht. Wohl aber im Pendent für den Mac. Hier ist auffällig, dass sich immer mehr, vor allem große Entwickler abwenden, da sie sich durch Apples Vorgaben zu sehr eingeschränkt fühlen. Ob Apple hier die Zeichen der Zeit erkennt muss abgewartet werden. Vielleicht lassen sich die Prinzipien von iPhone und iPad doch nicht in allen Bereichen auch auf den Mac übertragen. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Eggggg - The Platform Puker


Man muss sich inzwischen schon außergewöhnliche Namen einfallen lassen, um im AppStore aufzufallen. Dabei hätte dies Eggggg gar nicht mal nötig, denn das Jump-and-Run weiß auch durchaus durch Qualität zu bestechen. Dabei sticht als erstes direkt die optische Aufmachung der App ins Auge, die komplett im Comic-Stil gehalten ist und auch immer wieder witzige Zwischensequenzen bereit hält. Ziel ist es in jedem der 20 großzügigen Leveln drei versteckte Eier zu finden und einzusammeln. Möchte man die Level zudem mit der maximalen Wertung abschließen, muss man zudem noch eine bestimmte Anzahl an Goldklumpen einsammeln. Und wofür der ganze Zauber? Unser Protagonist Gilbert reagiert allergisch auf Eier und muss sich von ihnen übergeben. Diese "Superpower" macht man sich dann auch immer wieder während des Spiels zunutze, um sich weg von zu Hause und hin zu einer Geburtstagsparty zu schleichen. Etwas krude Hintergrundstory, aber ein wirklich nett gemachtes Jump-and-Run! Als kleiner Bonus erhält man zudem noch ein paar Sticker für iMessage.



YouTube Direktlink

Download € 1,99
   

Frag doch mal... Die Maus!
Nach (zugegebenermaßen viel zu) langer Zeit werfen wir mal wieder einen Blick auf eine tolle App speziell für Kinder. Wie man schon am Titel erkennen kann, geht es dabei um die berühmte WDR-Maus. Angedacht für Kinder ab 6 Jahren, enthält die App diverse Rätsel und Quizzes in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Der eine oder andere wird die App auch bereits als Gesellschaftsspiel kennen, welches im Jahr 2009 als "Kinderspiel des Jahres" ausgezeichnet wurde. Enthalten sind in der iOS-Version rund 1.000 Fragen, die von diversen Videos rund um die Maus ergänzt werden. An dem Quiz teilnehmen können entweder drei Spieler oder drei Teams, die jeweils aus zwei Spielern bestehen. Spielen Kinder und Erwachsene zusammen, lässt sich die Schwierigkeitstufe für jeden Spieler einzeln einstellen. Über die Konfiguration der "Spielstrecke" lässt sich zudem auch die ungefähre Spielzeit bestimmen. Liebevoll mit zahlreichen Animationen und vertonten Inhalten gestaltet, ist die App absolut einen Blick für Eltern und Kinder wert. Und seit dem letzten Update steht die App nun auch auf dem iPhone zur Verfügung!



YouTube Direktlink

Download € 4,99
   

Parallyzed
Ein toll gestaltetes und mit einem spannenden Spielkonzept ausgestattetes Spiel erwartet uns auch bei Parallyzed. Die Story dreht sich hier um die untrennbaren Zwillingsschwestern Rote und Blaue, die jedoch über komplett unterschiedliche Persönlichkeiten und Fähigkeiten verfügen. Aus Eifersucht stößt Rote Blaue eines Tages von der Schaukel, wodurch sie paralysiert wird und ins Koma fällt. Um dies wieder rückgängi zu machen, muss Rote in das Bewusstsein ihrer Schwester eindringen und sie so wieder langsam zurück ins Leben führen. Auf dem Display wird dies in einer Splitscreen-Optik dargestellt, in der man die beiden Schwestern gleichzeitig steuert. Dabei sind Rote und Blaue in der Lage jederzeit ihre Körper zu wechseln, wodurch man sie durch verschiedene, schön gezeichnete Landschaften manövrieren kann, in denen man diversen Gefahren aus dem Weg gehen muss. Dabei gilt, dass die Farbe und die Größe jeder der Schwestern stets mit der Farbe und der Größe der Hindernisse in beiden Dimensionen übereinstimmen müssen. Dass dies nicht immer ganz einfach ist, versteht sich von selbst und macht aus Parallyzed ein kurzweiliges Puzzlespiel mit toller Optik.



YouTube Direktlink

Download € 2,99
   

The Revenge of Johnny Bonasera
Der eine oder andere wird es bereits festgestellt haben, Point-and-Click Adventures sind immer wieder eine Erwähnung in den AppStore Perlen wert. Vor allem dann, wenn sie neben einer überzeugenden Story auch noch ein gutes Gameplay und eine tolle Optik mitbringen. All dies ist auch bei Johnny Bonasera geboten. Unser titelgebender Protagonist wurde als Kind von einer Punk-Gang gemobbt und vermöbelt - jetzt ist die Zeit für Rache gekommen! Also nimmt er sich jedes Mitglied der Gang einzeln vor und rächt sich an ihnen für seine schlimme Kindheit. Dabei wird man während des Rachefeldzugs immer wieder in haarsträubende Dialoge und Rätsel verwickelt, die einfach eine Menge Spaß machen. Dies gepaart mit der Comic-Optik a la "Family Guy" macht Johnny Bonasera für ein echtes Highlight dieser Woche!



YouTube Direktlink

Download € 3,99
   

Mental Hospital V
Halloween ist zwar schon vorbei, dennoch kann man sich ein stimmungsvolles Gruselspiel auch jetzt noch gönnen. Die Mental Hospital Reihe konnte in diesem Genre bereits eine Menge Fans für sich gewinnen. Nun kehrt die Serie mit ihrem fünften Teil zurück in den AppStore. Wie aus dem Titel zu entnehmen und den bisherigen Teilen der Reihe bekannt, durchwandert man auch in diesem Teil die verlassenen Räume einer psychatrischen Anstalt und muss dabei die dortigen Geschehnisse aufklären, jede Menge Rätsel lösen und diverse Aufgaben bestehen. Dabei erzeugt die Grafik in Kombination mit den passenden Soundeffekten eine perfekte Gruselstimmung. Möchte man diese noch verstärken, haut man sich am besten aufs Sofa, macht das Licht aus und setzt sich Kopfhörer auf - Gänsehaut garantiert, denn hinter jeder Ecke kann die nächste gruselige Gestalt oder das nächste Horrorszenario warten. Stimmungsvoll!



YouTube Direktlink

Download € 0,99
   

The Adventures of Tacheman
Bei The Adventures of Tacheman handelt es sich um einen klassischen Platformer, bei dem man als Spieler die Geschicke eines Klötzchens mit markantem Schnurrbart steuert. Der einzahnige King OneTooth terrorisiert die Heimat unseres Helden und hetzt seine monsterartigen Gefolgsleute auf die Einwohner, um deren Schnurrbärte zu stehlen. Dies kann sich Tacheman natürlich nicht gefallen lassen und macht sich auf den Weg, den Bösewicht aufzuhalten und die Einwohner von Motropolis zu retten. Dabei verändert sich unser Held im Laufe des Spiels immer wieder und erhält dabei auch jeweils neue Fährigkeiten, die ihm dabei helfen, die teilweise aberwitzig gestalteten Level zu absolvieren. Nett und kurzweilig!



YouTube Direktlink

Download € 1,99
   

Bloons Supermonkey 2
Auch einen Neuzugang im Genre der Top-Down-Shooter hält der AppStore in dieser Woche bereit. In knallbunten Farben gestaltet fallen in Bloons Supermonkey 2 zahllose Legionen farbenfroher Bloons mit bizarren Formationen und Flugmustern in Monkey Town ein. Klar ist es da an unserem schon aus dem ersten Teil (€ 0,99 im AppStore) bekannten Helden Supermonkey, sie aufzuhalten. Hierzu rüstet er sich mit einem ganzen Arsenal an Waffen aus und setzt jede Menge Power-Ups ein, um alle Bloons zum Platzen zu bringen und hierdurch hoffentlich am Ende siegreich zu sein. Dabei lassen sich während des Spiels auch immer neue Supermonkeys freischalten, die allesamt mit ihren ganz eigenen Fähigkeiten ausgestattet sind. Satte 50 Level gilt es dabei zu bestehen und als kleinen Bonus erhält man auch noch ein Sticker Pack für iMessage.



YouTube Direktlink

Download € 2,99
   

Kostenlose Apps

Hype
Wie auch immer man zu dem aktuellen Trend, dass jedermann alles Mögliche Live per App ins Internet live streamen kann, stehen mag, dass hier offenbar ein Nerv der Zeit getroffen wurde, ist unbestritten. Die aktuellen Platzhirsche in diesem Segment sind dabei Periscope (kostenlos im AppStore) und Facebook Live. Nun gesellt sich mit Hype ein weiterer Dienst hinzu, der aus der Feder der erst kürzlich von Twitter eingestellten Video-Sharing App Vine. Um sich von den anderen, bereits verfügbaren Apps abzusetzen, haben die Entwicker als neue Features ein automatisches Posten des Streams auf Twitter, frei wählbare Hintergründe und die Möglichkeit zur Aufzeichnung des Streams zum späteren Ansehen eingebaut. Zum Start steht die App ausschließlich auf iOS bereit, eine Android-Version ist jedoch bereits in Arbeit.

Download kostenlos
   

Asphalt Xtreme
No road. No rules! Unter diesem Motto bringt Gameloft seinen neuen Offroad-Racer Asphalt Xtreme in den AppStore. Dabei besticht das Spiel durch gewohnte Qualität aus dem Hause Gameloft, bringt aber auch das von dort bekannte Freemium-Bezahlmodell mit und setzt eine permanente Onlineverbindung zum Spielen voraus. Wenn man sich damit arrangieren kann, bekommt man Offroad-Action vom Feinsten. Insgesamt stehen 35 Fahrzeuge zur Verfügung, bei denen vom Monster Truck über Muscle Cars bis hin zu Buggys, Pickups, Rally Cars, SUVs oder Trucks alles mit dabei ist, was man sich nur vorstellen kann. Selbstverständlich auch mit den jeweiligen Besonderheiten dieser Gefährte, die sich zudem individuell pimpen lassen. Gefahren wird an diversen Locations rund um den Globus, wobei es einen an so ungewöhnliche Orte wie den thailändischen Dschungel oder ein Stahlwerk in Detroit verschlägt. Im Online-Multiplayer-Modus kann man dabei mit bis zu acht Spielern gleichzeitig gegeneinander antreten. Und gegen die Langeweile hält das Spiel fünf Spielmodi, über 400 Karriere-Events, mehr als 500 Challenges und mehr bereit.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

CLIQZ Browser + Suchmaschine
Mit dem Datenschutz ist das schon so eine Sache. Während man in Deutschland aus meiner Sicht hier und da ein wenig zu theatralisch mit dem Thema umgeht, schwindet das Bewusstsein zum Umgang mit den eigenen Daten im Internet auf der anderen Seite doch dramatisch. Hinzu kommt der Handel mit personalisierten Benutzerdaten, der auch ein Stück weit dieser Sorglosigkeit geschuldet ist. Wem man dabei noch trauen möchte, muss jeder selbst entscheiden. Mit CLIQZ steht aber immerhin auf auf iPhone und iPad ein in München entwickelter Browser zur Verfügung, der sich auf die Fahne schreibt, die Privatsphäre des Nutzers zu schützen. Zu diesem Zweck hat man Anti-Tracking, Anti- Phishing und Ad-Blocking bereits in den CLIQZ Browser integriert. Über einen Button oben rechts kann man sich zudem anzeigen lassen, welche Daten von der angesurften Webseite angefordert und von CLIQZ entfernt wurden. Ob einem das spartanische, aber äußerst funktionale Design gefällt oder nicht, muss jeder selber entscheiden. In Sachen Datenschutz aber auf jeden Fall eine gute Browser-Alternative.

Download kostenlos
   

Instapaper
Instapaper ist eine dieser Apps, die sich bereits seit Anbeginn des AppStore auf meinen Geräten halten. Tolle Grundfunktionen und eine kontinuierliche Weiterentwicklung sorgen dafür, dass die Mutter aller Später-Lesen-Apps auch heute noch ihre Daseinsberechtigung hat. Inzwischen gehört sie zum Onlinedienst Pinterest und findet sich seit langer Zeit nun aufgrund einer bemerkenswerten Ankündigung mal wieder in den AppStore Perlen ein. So hat Instapaper alle Nutzer in dieser Woche darüber informiert, dass man die bislang kostenpflichtigen Premium-Funktionen ab sofort für alle Nutzer kostenlos anbieten wird. Hierzu gehören unter anderem die Volltextsuche oder das unbegrenzte Speichern von Artikeln. Auch Werbung sucht man künftig vergeblich innerhalb der App. Bleibt die Frage, wie Pinterest die App künftig positionieren wird, schließlich fällt mit dem Streichen der Kostenpflicht für die Premium-Funktionen ab sofort der einzige Weg der Monetarisierung weg. An der Sinnhaftigkeit, Instapaper auf dem Gerät zu haben, ändert sich hierdurch aber bis auf Weiteres erstmal nichts.

Download kostenlos
   

Galaga Wars
Die etwas älteren Semester werden sich noch an den Arcade-Klassiker Galaga erinnern. Sei es vom Automaten oder von frühen Homecomputern wie dem C64 oder dem Amige. Nun hat Namco Bandai ein Remake dieses Klassikers auch in den AppStore gebracht und enttäuscht dabei auch alteingesessene Fans von Galaga nicht. Das Spielprinzip wurde freilich nicht verändert. Noch immer geht es darum, andere Raumschiffe zu treffen und darauf zu achten, selbst nicht getroffen zu werden oder mit den Gegnern zu kollidieren. Mit einfachen Gesten auf dem Display bewegt man das dauerfeuernde Raumschiff hierfür in alle Richtungen. Nebenbei lassen sich auch noch verschiedene Power-Ups und Münzen einsammeln, was man dann wiederum in die Verbesserung des eigenen Raumschiffs investieren kann. Dabei kann man auch per In-App Purchase nachhelfen, die jedoch leider nicht die störenden Werbeeinblendungen zwischen den Spielen entfernen. Hier bleibt die Hoffnung, dass die Entwickler in einer künftigen Version ein Einsehen haben und dies ermöglichen. Ansonsten Galaga vom Feinsten!



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

The Trail
Der Name Peter Molyneux dürfte den meisten etwas sagen, wenn man sich mal ein wenig mit Computer- und Videospielen beschäftigt hat. Unter anderem stammen aus seiner Feder Klassiker wie Populous, Black & White und Godus aber auch spaßigere Aufbausimulationen wie beispielsweise Theme Park. Mit "The Trail" hat es nun sein neuster Streich auch in den iOS AppStore geschafft. Auch hier geht es wieder darum, sich zunächst eine Bleibe und hierauf aufbauend eine ganze Stadt zu erschaffen. Angesiedelt ist dies im Wilen Westen, wo man auf dem Weg in die Stadt Eden Falls die Gegend erkundet, Rohstoffe und Nahrung sammelt, Handel treibt, Entdeckungen macht und Gegenstände fertigt. Die zu erkundenden Landschaften sind dabei toll im Comic-Stil gehalten und die Steuerung funktioniert tadellos per Mulittouch. Eine Aufbausimulation in der Tradition von Peter Molyneux also - da kann man nicht viel falsch machen.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Fitness Race
Einen spannenden Ansatz für einen Endlos-Runner bietet Fitness Race. Hier geht es nämlich nicht nur stupide darum, möglichst ohne Fehler durch die Gegend zu laufen und Hindernissen auszuweichen. Es geht vielmehr darum, dass man sich selbst auch bewegt. Innerhalb des Spiels werden nämlich die vom Schrittzähler im iPhone erfassten, zurückgelegten Schritte verwendet, um damit in Wettrennen gegen die eigenen Freunde anzutreten. Zusätzlich zu den Schritten kann man dabei auch noch Power-Ups einsetzen, die einem einen zusätzlichen Vorteil verschaffen. Quasi nebenbei lernt man dabei auch noch die Welt kennen, so visualisiert Fitness Race einem, wie weit man mit den zurückgelegten Schritten an fremden Orten gekommen wäre. All das wird dargestellt in Cartoon-Levels von Locations wie New York, Hawaii oder Berlin. Nett gemacht ist zudem, dass jedes Level mit einem eigenen Soundtrack daher kommt. Ein spielerisches Plädoyer für mehr Bewegung!



YouTube Direktlink

Download kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016 - 3,5mm Klinke ohne optische Ausgabe

[​IMG]

Bei einem Interview gab Phil Schiller kürzlich die Gründe für den Verbleib des 3,5-mm-Klinkeanschluss im MacBook Pro 2016 preis. So sollen vor allem professionelle Nutzer aus der Musikindustrie auf den Anschluss noch angewiesen sein. Laut einer Recherche von AppleInsider relativiert sich diese Aussage jedoch deutlich.

Bei einem detaillierten Blick auf das Datenblatt fällt auf, dass der...

MacBook Pro 2016 - 3,5mm Klinke ohne optische Ausgabe
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analysten von Strategy Analytics: iOS nur noch auf 12 Prozent Marktanteil, Android mit Rekord

Immer wieder nehmen Analysten den Smartphone-Markt genauer unter die Lupe – dieses mal die Profis von Strategy Analytics.

Strategy Analytics Marktanteil iOS Q3-2016 1

Wie auf der unternehmenseigenen Website kürzlich verkündet wurde, ergab eine Studie zu Marktanteilen der beliebtesten Smartphone-Betriebssysteme und ihrer weltweiten Verbreitung auf entsprechenden Geräten eine unliebsame Überraschung für Apple und Microsoft. Während der generelle Absatz von Smartphones zwischen Quartal 3 im Jahr 2015 bis zum aktuellen Quartal 3/2016 um 6 Prozent von 354,2 Millionen auf 375,4 Millionen verkaufter Exemplare anstieg und damit das bisher schnellste Wachstum innerhalb eines Jahres notierte, ist der große Gewinner vor allem Google mit seinem hauseigenen Android-Betriebssystem.

„Die Dominanz von Android auf verkauften Smartphones weltweit bleibt auch im 3. Quartal 2016 stabil: Auf knapp 88 Prozent aller vertriebenen Geräte ist Googles Betriebssystem zu finden“, so Neil Mawston, Executive Director von Strategy Analytics. „Apple hingegen hat gegenüber Android an Boden verloren und fiel auf etwa 12 Prozent zurück, vornehmlich aufgrund einer schwachen Performance in China und Afrika.“ Noch im Vorjahr hatte Apples Betriebssystem immerhin 13,6 Prozent aller globalen Smartphones mit dem eigenen iOS ausgestattet.

Windows Mobile & Co. schrumpfen auf 0,3 Prozent Marktanteil

Herbe Schlappen gibt es auch für die Konkurrenz von Microsoft und Blackberry zu vermelden. Im aktuellen Quartal 2016 wird Microsofts Windows Mobile und Blackberrys OS in der Sparte „Andere“ zusammen mit Exoten wie Tizen und anderen aufstrebenden Plattformen genannt. Kam dieser Bereich im Vorjahr zumindest noch auf 2,3 Prozent Marktanteil, schrumpfte selbiger binnen eines Jahres auf winzige 0,3 Prozent Gesamtanteil zusammen.

Strategy Analytics Marktanteil iOS Q3-2016 2

Den Erfolg von Googles Android-System, das hinsichtlich der Smartphone-Verkäufe ein Plus von 10,3 Prozent zum Vorjahr (iOS -5,2 Prozent) aufweisen konnte, begründet Woody Oh, Geschäftsführer von Strategy Analytics, vor allem mit günstigen Einsteiger-Geräten und nutzerfreundlicher Software. Doch auf diesem expandierenden Markt sieht Oh auch Gefahren. „Die Android-Plattform wird mit hunderten von Herstellern überfrachtet und nur wenige Verkäufer von Android-Geräten machen Profite. Zudem sorgt Googles neues Pixel-Portfolio dafür, dass eigene Hardware-Partner attackiert werden, die das System erst richtig populär gemacht haben.“

Glaubt ihr, dass Apple im Smartphone-Bereich wieder größere Marktanteile gewinnen wird? Seht ihr mit dem vorgestellten iPhone 7 und 7 Plus bereits einen ersten Schritt in die richtige Richtung? Und wie steht ihr zur Konkurrenz wie Windows Mobile, Blackberry OS und Android? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

Der Artikel Analysten von Strategy Analytics: iOS nur noch auf 12 Prozent Marktanteil, Android mit Rekord erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Werbespot „Dive“ fokussiert auf iPhone 7 Lautsprecher und Wasserfestigkeit

Apple hat heute einen Werbespot auf den YouTube-Kanal hochgeladen, der einige Haupt-Funktionen des iPhone 7 und iPhone 7 Plus hervorhebt – darunter der verbesserte Spritzwasserschutz und die Stereo-Lautsprecher. In dem Video sitzt ein Mann an seinem iPhone und spielt dramatische Musik, während er am Pool sitzt. Er klettert auf den Felsen und springt, also die Musik den Höhepunkt erreicht. Das iPhone bekommt in dem Moment des Absprungs sehr viel Wasser ab und funktioniert einfach weiter. Dies wird durch die IP67

Der Beitrag Apple-Werbespot „Dive“ fokussiert auf iPhone 7 Lautsprecher und Wasserfestigkeit erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Drei Modelle komplett aus Glas, auch in 5 Zoll?

Kommt 2018 das iPhone 8 in einem Redesign komplett aus Glas, mit insgesamt drei Modellen und einem iPhone 8 mit neuer Größe 5 Zoll? Die japanische Seite Nikkei berichtet genau dies und zitiert dabei Quellen in der Zuliefererkette. Demnach sollen entgegen früheren Gerüchten drei Modelle des iPhone 8 und nicht nur ein „Premium“-Modell aus Glas mit OLED-Display kommen. Apple soll die drei iPhone in den Größen 5,5 Zoll, 5 Zoll und 4,7 Zoll veröffentlichen. Es soll weiterhin ein Premium-Modell mit curved

Der Beitrag iPhone 8: Drei Modelle komplett aus Glas, auch in 5 Zoll? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps (er)öffnet die Elbphilharmonie Hamburg

2016 11 04Einen Tipp für das heutige Abendprogramm haben wir euch ja mit dem Hinweis auf den Amazon Filmeabend schon heute Mittag gegeben. Zwar nicht abendfüllend aber dennoch unterhaltsam und interessant ist die mit Google Maps nun mögliche Vorabbesichtigung der Hamburger Elbphilharmonie. Bilder: Google Die Eröffnung des extravaganten Konzertsaals ist nach mehrfachem Aufschub nun für den 11. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space Food Truck: Co-Op-Brettspiel neu im deutschen App Store, PC-Version mit 50% Rabatt

Freunde von innovativen Kartenspielen sollten sich unbedingt das frisch im App Store erschienene Space Food Truck ansehen.

Space Food Truck 1


Space Food Truck (App Store-Link) wurde am 3. November dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 9,99 Euro herunterladen. Im Zuge dieses Releases haben sich die Entwickler von One Man Left Studios auch dazu entschieden, ihre bereits länger zur Verfügung stehende PC-Variante des Spiels im Preis zu senken: Aktuell wird dafür ebenfalls nur 9,99 Euro auf der Website (http://spacefoodtruck.com) der Macher fällig, was einem Rabatt von 50 Prozent entspricht. Für die Installation der iPad-App sollte man neben iOS 9.1 auch mindestens 855 MB an freiem Speicherplatz bereit stellen. Auf eine deutsche Lokalisierung wird bis dato leider noch verzichtet.

Das Team von One Man Left Studios beschreibt den eigenen Titel als „kooperatives digitales Brettspiel für ein bis vier Spieler. Durchforste die Galaxie nach exotischen Zutaten. Vermeide Piraten, Wurmlöcher und den ausufernden Drang zu tanzen.“ Das auf individuellen Kartendecks basierende Spiel lässt jeden Teilnehmer einen einzigartigen Job zukommen. Jeder muss dabei bis aufs Äußerste gehen, um am Ende als Sieger dastehen zu können, und den eigenen Charakter im Verlauf der Partie mit jedem Spielzug mit neuen Gegenständen, Zutaten und Spezialfähigkeiten ausstatten. „Die die kluge Auswahl neuer Karten ist entscheidend für das Überleben in den eskalierenden Gefahren des Weltalls“, heißt es daher auch auf der Website der Entwickler.

Die Partie wird gestartet, indem man einen von vier wichtigen Jobs auf dem intergalaktischen Food Truck annimmt – Kapitän, Wissenschaftler, Ingenieur oder Küchenchef – und mit einem Startdeck von 10 Karten ausgestattet wird. Spielt man mit weniger als vier Teilnehmern, werden den jeweiligen Spielern mehrere Aufgaben zugeteilt – oder sogar alle, wenn man alleine eine Partie wagt.

Lokaler und Online-Multiplayer-Modus für bis zu 4 Spieler

Space Food Truck 2

Gemeinsam wird das Team nach exotischen Zutaten Ausschau halten und sie verkochen, um aus ihnen leckere Gerichte zu zaubern, die bereits auf den verschiedenen Planeten eingefordert werden. Nur mit dieser Zielerfüllung, dem Herstellen jedes Rezeptes, kann man es schaffen, das Raumschiff beisammen zu halten und am Ende als Sieger aus der Partie hervorzugehen.

Da das Gameplay von Space Food Truck einige Feinheiten aufweist, bietet es sich an, vor einer ersten Partie zunächst das integrierte Tutorial aufzusuchen und sich mit den Gegebenheiten des Spiels vertraut zu machen. Gespielt werden kann sowohl in einem lokalen Einzel- als auch Mehrspielermodus in vier verschiedenen Schwierigkeitsgraden, und auch ein asynchroner Online-Multiplayer-Modus ist vorhanden, der sich über alle unterstützten Plattformen erstreckt. Ein wenig Zeit sollte man für Space Food Truck aber definitiv mitbringen: Ein Spiel kann schnell ein bis zwei Stunden dauern. Um euch weitere Eindrücke zu vermitteln, gibt es anschließend den offiziellen Trailer zum Spiel in einem YouTube-Video.

WP-Appbox: Space Food Truck (9,99 €, App Store) →

Der Artikel Space Food Truck: Co-Op-Brettspiel neu im deutschen App Store, PC-Version mit 50% Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yonomi-App verknüpft Hue, Sonos, Harmony und mehr

Yonomi ScreenshotsFür die Heimautomatisierer unter euch haben wir eine kleine Wochenendspielerei: Schaut euch mal Yonomi an. Der Onlinedienst ist sowas wie IFTTT, aber komplett auf Smarthome-Produkte ausgelegt und bietet dazu noch eine komfortable App sowie Amazon-Echo-Support. Nach dem Download der Yonomi-App müsst ihr zunächst ein Benutzerkonto mit E-Mail-Adresse und Passwort anlegen. Anschließend scannt die Anwendung euer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Das bedeutet „löschbarer“ Speicher im Festplattendienstprogramm

Im neuen macOS Sierra gibt es viele einzelne Funktionen, die gemeinsam unter das Konzept „Optimierter Speicherplatz“ summiert werden können. Beispielsweise können Sie lokal halb-automatisiert Dateien „löschen“ lassen, die aber dann in die iCloud geladen werden. Im Festplattendienstprogramm spielt dies untergeordnet auch eine Rolle, und sorgt dort aber für die nötige Konsistenz, wie wir Ihnen im folgenden erklären wollen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buchsteufelswild! Das war die Apple-Woche

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Mitarbeiter Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

macbook-pro-neu-thunderbolt

  • Weiter Klagen über entfallene MacBook-Anschlüsse: Buchsteufelswild (Meldung)
  • USB-C verweigert teilweise den Dienst: Steckste nicht drin (Meldung)
  • Aber kein grundsätzliches Problem mit neuem Standard: Frohes C (Beweis-Zubehör)
  • Apple bietet jetzt 17 Adapter an: MacBook Pro-thesen (Beweis-Zubehör)
  • Immer mehr Docks fürs MacBook angekündigt: Anschlussverwendung (Meldung)
  • Mac-Startsound lässt sich zurückholen: Gegen Stummheit ist ein Kraut gewachsen (Meldung)
  • Fans vermissen MagSafe-Stecker: War ein Publikumsmagnet (Meldung)
  • Apple betont Stärken der Touch Bar: Unschlag-Bar (Meldung)
  • 72 neue Emojis für iOS 10.2: An der Reihe sign (Meldung)
  • Erste Idee für Apple-Keyboard mit Touch Bar: Sich langsam vortasten (Meldung)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatte auf USB-Stick mit 128 GB und Rennsimulation Grid; Update für iStat Menus

Rabatt auf USB-Stick mit 128 GB - das Produkt von SanDisk wird bei Amazon derzeit für 24,99 statt 33,99 Euro angeboten (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Viewer – Lesen, Überarbeiten und Kommentieren

PDF Viewer maximiert Ihre Produktivität, ganz egal, ob Sie alleine oder in einem Team arbeiten – Öffnen Sie auf Ihrem iPhone oder iPad PDF-Dateien, durchsuchen Sie den Inhalt und fügen Sie Anmerkungen ein.

DOKUMENTE UNTERWEGS LESEN
Importieren Sie ein PDF aus Ihrem bevorzugten Cloud-Dienst, aus einer E-Mail oder direkt von einer Website in PDF Viewer.
Suchen Sie im Dokument nach einem Text und
doppeltippen Sie auf das Suchergebnis, um mit Smart Zoom genau die Textpassage zu vergrößern, die Sie lesen möchten.

ANMERKUNGEN EINFACH EINFÜGEN
Beim Durcharbeiten eines Dokuments markieren Sie Textpassagen ganz einfach mit Ihrem Finger oder dem Apple Pencil.
Fügen Sie Kommentare per Notiz, Text oder Zeichnung direkt ins PDF ein.
Bild- und Tondateien können ebenfalls eingefügt werden. 

DOKUMENTE UNTERWEGS UNTERSCHREIBEN
Fügen Sie Ihre Unterschrift in alle möglichen Dokumente ein – entweder mit Ihrem Finger oder mit einem Apple Pencil.
Ihre Unterschrift kann frei platziert und in der Größe angepasst werden.
Ihre Dokumente können reduziert werden, sodass Ihre Unterschrift nicht verändert werden kann („Flattening“).

PDFs ERSTELLEN UND BEARBEITEN
Erstellen Sie aus bereits vorhandenen Einzeldokumenten neue PDF-Dateien – Dokumente können angeordnet, gedreht und gelöscht werden. Natürlich können auch weitere Seiten hinzugefügt werden.
Setzen Sie einzelne Lesezeichen oder erstellen Sie ein vollständiges Inhaltsverzeichnis Ihres Dokuments.

FORMULARE AUSFÜLLEN
Fügen Sie Text in Formularfelder ein und
reduzieren Sie anschließend das ausgefüllte Formular, damit Ihre Änderungen nicht mehr verändert werden können („Flattening“).
Formulare können auch unterschrieben werden. 

SPEICHERN, ORGANISIEREN UND TEILEN
Sichern Sie PDF-Dateien im PDF Viewer.
Legen Sie Ordner an und organisieren Sie Ihre Dokumente so innerhalb von PDF Viewer.
Dokumente können ausgedruckt, per E-Mail gesendet oder nach Ihrer Bearbeitung auch in Cloud-Diensten wie beispielsweise iCloud, Dropbox, Box oder OneDrive gesichert werden.

VIELE WEITERE FUNKTIONEN
Der Nachtmodus macht das Lesen von Dokumenten bei Dunkelheit angenehmer.
Mit der Sprachausgabe können E-Books und PDF-Dokumente vorgelesen werden.
Dank der Synchronisierung der Leseposition weiß PDF Viewer, auf welchem Ihrer Geräte Sie was wie weit gelesen haben – so können Sie auf einem anderen Gerät einfach an der Stelle weiterlesen, an der Sie auf einem anderen Gerät aufgehört haben.

WP-Appbox: PDF Viewer – Lesen, Überarbeiten und Kommentieren (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PDF Viewer (Unreleased) (Kostenlos, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GraphicConverter bekommt Erweiterung für Apples Fotos-App

GraphicConverter bekommt Erweiterung für Apples Fotos-App

Das traditionsreiche Bildbearbeitungswerkzeug lässt sich nun direkt aus der macOS-Fotos-Anwendung nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple streicht 104% der Gewinne auf dem Smartphone-Markt ein

Dass Samsungs Probleme mit den explodierenden und feuerfangenden Akkus beim Galaxy Note 7 Apple und vor alle, dem iPhone 7 in die Hände spielt, dürfte unbestritten sein. Nun gibt es auch erstmals handfeste Zahlen hierüber. So hat Apple im dritten Quartal über 100% der Gewinne auf dem weltweiten Smartphone-Markt eingestrichen, wie die Analysten von BMO Capital Markets (via MacRumors) herausfanden. Falls sich nun jemand (zurecht) fragt, wie ein solcher Wert denn über 100% liegen kann, hat Analyst Tim Long die entsprechende Antwort parat. Der Wert von genau 103,6% im dritten Quartal kommt dadurch zustande, dass andere Hersteller, wie beispielsweise auch LG und HTC im selben Zeitraum ein Minus bei den Umsätzen zu verzeichnen hatten. Hierdurch konnte Apple einen größeren Gewinn bei den Smartphones verzeichnen, als der Markt insgesamt.

Zieht man nur die an den Mann gebrachten Geräte heran, führt Samsung die Statistik mit 21,7% Geräten weiterhin vor Apple mit 13,2% an. In Sachen Gewinn konnte sich Samsung aufgrund der genannten Probleme jedoch nur 0,9% des Kuchens schnappen. Dieser Trend soll sich laut Long said auch im laufenden Quartal fortsetzen. Insgesemt ist es aber überaus bemerkenswert, dass ein Unternehmen mit nur ca. 13% Marktanteil einen Gewinn von über 100% des Gesamtmarkts einstreichen kann. Nichts desto trotz darf natürlich auch nicht vergessen werden, dass Apple selbst bei der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen den ersten Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr seit 2001 verkünden musste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch-Bar-Support für Logic Pro X im Anflug

MacBook Pro 2016

Ein Apple-Manager hat bestätigt, dass auch die Profimusik-App für die neue Touch-Leiste im MacBook Pro 2016 bereitgemacht wird. Ein bisschen Geduld ist aber noch gefragt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Das Wochenende klopft bereits laut an die Tür. Bevor es für uns soweit ist, gibt es aber noch in gewohnter Manier unsere iOS Spiele Empfehlungen zum Wochenende. Wie immer haben wir euch die iOS-Spiele im Gesamtwert von maximal 10 Euro herausgesucht, die uns in dieser Woche am besten gefallen habe… -i22599-natürlich nicht fehlen darf in dieser Woche Asphalt Xtreme (AppStore). Gameloft hat seiner Rennspiel-Serie fernab der asphaltierten Pisten eine gehörige Portion Offroad verpasst. Herausgekommen ist ein actionreicher Arcade-Racer als Gratis-Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Logic Pro X erhält Anfang 2017 Touch-Bar-Unterstützung

Apples professionelle Musikproduktionssoftware Logic Pro X wird Anfang 2017 ein Update erhalten, das Unterstützung für die Touch-Bar-Funktionsleiste der aktuellen MacBook-Pro-Generation einführt. Die Touch-Bar gehört zu den wesentlichen Merkmalen der neuen Mobilmacs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neil Young: gesamter Musik-Katalog wieder bei Apple Music verfügbar

Im Sommer letzten Jahres und kurz nach dem Start von Apple Music meldete sich kanadische Rockmusiker Neil Young zu Wort und verkündete, dass er seine Musik nicht mehr über Musik-Streaming-Dienste anbieten werde. Nun folgt die Rolle rückwärts.

neil_young

Neil Young: Musik wieder bei Streaming-Diensten abrufbar

Aufgrund der miesen Soundqualität zog Neil Young damals seine Musik von Musik-Streaming-Anbietern zurück. Er begründete seine Entscheidung unter anderem wie folgt

Es geht um die Soundqualität. Es muss nicht sein, dass meine Musik durch die miese Streaming-Qualität abgewertet wird. Es fühlt sich nicht richtig an, dass so etwas an meine Fans verkauft wird. Das ist schlecht für meine Musik. Es geht mir darum, Musik so zu vermarkten, dass Fans sie wirklich hören und fühlen können. Ich stehe für das. Sollte sich die Streaming-Qualität verbessern, werde ich meine Entscheidung überdenken. Sag niemals nie.

Nun korrigiert Neil Young seine Meinung. Wie Music Ally beichtet, ist der gesamte Musik-Katalog von Neil Young wieder bei Apple Music und Co. verfügbar. Seine Meinung änderte er übrigens bereits im April. Seitdem war die Musik von Young ausschließlich über den Streaming-Dienst Tidal verfügbar, ab sofort allerdings wieder flächendeckend. Eine offzielle Begründung gibt es bislang nicht. Gut möglich, dass Neil Young erkannt hat, dass es ohne Streaming nicht mehr geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Stick im Patronenhülsen-Design

Gadget-Tipp: USB-Stick im Patronenhülsen-Design ab 2.83 € inkl. Versand (aus China)

Origineller USB-Stick mit Kapazitäten von 4 bis 32 GB.

Leider nur USB 2.0, aber in den letzten Jahren hat das ja auch noch gereicht.

Auf jeden Fall den einen oder anderen Schmunzler wert...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

iPhone faltbar: Zwei neue Patente aufgetaucht

Aktuell wurden zwei neue Patente für ein faltbares iPhone entdeckt.

Samsung ist bekannt dafür, sich für solche Smartphones zu interessieren und aktiv an der Entwicklung zu arbeiten. Nun scheint sich auch Apple dieser interessanten Idee angeschlossen zu haben.

iphone-biegsam-patent

Neues Klapp-iPhone-Patent aufgetaucht

Das erste Patent beruft sich auf die Verwendung von Nanoröhrchen aus Carbon, um den Bildschirm flexibel zu machen. Dazu kommen noch dünne Linien aus Metall.

Für den Rahmen soll Keramik sehr gut geeignet sein. Ob Apple aber tatsächlich ein solches iPhone veröffentlichen will, ist noch sehr fraglich, wie PatentlyApple berichtet. Generell gilt bekanntlich, wir sagen es immer wieder gern: Nicht jedes eingereichte Patent schafft es bis zur Serienreife. In diesem Fall klingt das Konzept allerdings sehr spannend.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logic Pro X: Apple kündigt Update für Touch Bar für Anfang 2017 an

Ein Nutzer wollte vom Apple-Support wissen, wie es mit Logic Pro X weitergeht, ob es noch gepflegt wird und ob mit der Unterstützung für die Touch Bar im neuen MacBook Pro zu rechnen ist. Apple hat darauf reagiert und zwar in Form von Xander Soren, einem Marketing-Direktor. Er erklärte, dass „Anfang nächsten Jahres” ein Update kommen werde, das auch die Unterstützung für die Touch Bar mitbringt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GIFs schnell und einfach mit dem WhatsApp Messenger verschicken

Das Versenden von GIFs ist jetzt auch per WhatsApp möglich. So müsst ihr vorgehen.

WhatsApp Server Probleme Verbinden

Ohne großes Update hat WhatsApp (App Store-Link) bei einigen Nutzern eine neue Funktion freigeschaltet, mit der man im Handumdrehen GIFs versenden kann. Bisher war das nur umständlich möglich die animierten Bildchen per WhatsApp Messenger zu versenden. Ab sofort werden GIFs in der Bibliothek erkannt und entsprechend markiert, zudem gibt es eine Suchfunktion für die Plattform GIPHY, wo unzählige GIFs zum Versenden bereitstehen.

Ich selbst konnte die neue Funktion noch nicht ausprobieren, da sie bei mir noch nicht freigeschaltet ist – auch nach einer Neuinstallation hat sich nichts geändert. Solltet ihr zum elitären Kreis Nutzer gehören, die die Funktion nutzen können, müsst ihr lediglich über das Plus-Symbol im Chat “Foto/Video Mediathek” auswählen. Solltet ihr GIFs gespeichert haben, werden diese entsprechend markiert angezeigt, in der Foto-App von Apple ist dies leider nicht der Fall.

WhatsApp kann jetzt GIFs versenden

Die neue GIF-Suche von GIPHY erreicht ihr ebenfalls über den Menüpunkt “Foto/Video Mediathek” und wählt dann unten links die Lupe mit der Aufschrift GIF aus. Hier bekommt ihr Zugriff auf das Archiv von GIPHY und könnt nach entsprechenden Bildern suchen oder auf zuvor favorisierte GIFs zugreifen. Optional kann man das GIF noch mit einer Zeichnung oder einem Emoji bereichern, auch die Eingabe von Text ist vor dem Absenden möglich.

Das Versenden von GIFs ist eine praktische Sache, allerdings kommen derzeit noch nicht alle Nutzer in den Genuss. Mit dem nächsten Update werden die Entwickler die neue Funktion allen Nutzern zugänglich machen. Ist die Funktion bei euch schon freigeschaltet?

WP-Appbox: WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel GIFs schnell und einfach mit dem WhatsApp Messenger verschicken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Pro: Startton lässt sich bei Bedarf aktivieren

Seit dem allerersten Modell von 1984 geben Macs nach dem Einschalten einen Startsound aus – bei der neuen MacBook-Pro-Generation ist dieser jedoch standardmäßig deaktiviert. Auf Wunsch lässt sich der Startton aber problemlos einschalten. Dazu muss das Terminal (siehe Ordner Dienstprogramme) bemüht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 4.11.16

Bildung

WP-Appbox: Pinf Hry Launcher (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Master of Typing: Chinese Edition (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Old File Remover (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: DoYourData Super Eraser (9,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: EasyRes (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MemoryKeeper Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: QVR Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dr. Unarchiver – RAR and Zip archive browser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Hideman VPN (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: CAJ??? (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iPic - Easily Upload Images and Support Markdown (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: PiPifier - PiP for nearly every video (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: PingStatus (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Syntra Small | Code Editor Built for Speed (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: SupremePaint Lite - A image editor to editor image (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iPastels (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Reminisce - Journal (Kostenlos+, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: RSS Follower (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Tab Launcher Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kronolab VPN Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pomodoro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iNotepad (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: MindLayout - mind mapping (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Todoist: Aufgabenliste | To-Do List (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: TickTick - Your to-do list & task management (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Skrumble (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: KakaoTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Cosmo Run (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Chess Online (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Ekapeli Alku (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dark Chinese Chess Online (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kitty Hates Water (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Six Dots (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

WP-Appbox: InnerGroup - Join (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Tactical Soccer (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Magic Flowers - Living Wallpaper & Screen Saver (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mrs Doe the Local Crow (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Free Streamer for Pandora Radio (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: 4Videosoft Free Video Converter - Video to MP3/MP4 (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Free MP4-Converter - MKV, MOV in MP4 konvertieren (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Classroom Timer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: In-Mobility CRM (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Manage It - Project Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AdBlock Master: Popup Ads Blocker, Protect Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Qpost (Kostenlos, Mac App Store) →

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Irisches Dorf demonstriert für neues Apple-Rechenzentrum

Iren demonstrieren für neues Apple-Rechenzentrum

Das gigantische iCloud Data Center im Galway County hat eine Baugenehmigung erhalten, doch gibt es nun einzelne Klagen gegen das Projekt. Die Dorfgemeinschaft will Apple unbedingt halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filmeabend: Deadpool, Ich bin dann mal weg & zehn weitere Filme für 99 Cent leihen

Heute könnt ihr bei Amazon mal wieder einige Filme für 99 Cent ausleihen – und das lohnt sich definitiv.

Amazon Filmeabend

Habt ihr heute Abend oder am Wochenende noch nichts vor? Dann liefert Amazon mal wieder die passende Unterhaltung: Insgesamt gibt es im Rahmen des Filmeabend zwölf Filme für jeweils 99 Cent. Ausgeliehen werden müssen die Filme heute, anschauen könnt ihr sie euch in den nächsten 30 Tagen. Und auch dieses Mal dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Mein absoluter Favorit der aktuellen Auswahl ist ohne Zweifel Deadpool. Der Marvel-Film zeigt einen etwas anderen Superhelden und vereint Action auf eine ganz besondere Art und Weise mit schrägem Humor. Falls das nichts für euch ist, sind “Der geilste Tag” oder “Ich bin dann mal weg” vielleicht die passenden Kandidaten für euch? Und dank “Bibi & Tina” sowie “Alvin and the Chipmunks” ist auch für die ganze Familie etwas dabei. Neben einer Übersicht aller Filme direkt bei Amazon haben wir euch die einzelnen Filme samt Bewertung nachfolgend aufgelistet.

Alle Filme der heutigen Aktion im Überblick:

Nur am heutigen Freitag könnt ihr die zwölf Filme für jeweils 99 Cent ausleihen. Aber keine Sorge: Ihr müsst den Streifen nicht direkt heute Abend anschauen, sondern habt dafür 30 Tage Zeit. Einmal angefangen, muss der Film innerhalb von 48 Stunden komplett angeschaut werden, danach wird er digital “zurückgegeben”, ist also nicht mehr abrufbar. Bei dieser Einschränkung gibt es bei den einzelnen Anbietern kaum Unterschiede.

Ausleihen könnt ihr den Film ganz bequem über euren Amazon-Account und den Browser eurer Wahl. Angeschaut werden kann er danach über zahlreiche Endgeräte: “Kindle Fire HD, iPad, iPhone, Android Smartphones, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii, Wii U, auf vielen Smart TVs und Blu-ray-Playern von Samsung, LG oder Sony sowie auf dem PC oder Mac”, schreibt Amazon, natürlich werden auch Fire TV und Fire TV Stick unterstützt. Die offizielle App für das Apple TV steht noch aus, bis dahin kann aber die iOS-App mit AirPlay genutzt werden.

Der Artikel Filmeabend: Deadpool, Ich bin dann mal weg & zehn weitere Filme für 99 Cent leihen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lonely Sun: anspruchsvolle Premium-Reise über fünf wunderschöne Planeten

Zu Apples aktuellen Lieblingsspielen zählt in dieser Woche LONELY SUN – Be Gravity’s Guiding Hand (AppStore). Die iPhone-App ist das Erstlingswerk des Indie-Entwicklers Rinikulous Games und kostet als Premium-Download 1,99€.

In LONELY SUN – Be Gravity’s Guiding Hand (AppStore) müsst ihr mit einem Mini-Planeten über die Oberfläche riesiger Planeten fliegen, um in jedem Level fünf kleine Planetenkerne zu sammeln und es am Ende bis zu einer einsamen Sonne zu schaffen. Doch das ist wahrlich nicht so einfach, da die fünf Welten ziemlich feindselig sind.
Lonely Sun für iOS
Jeder Planet bietet drei Abschnitte, es gibt also insgesamt 15 Level, die sich in ihrer Art unterscheiden. Geflogen wird per simpler Wischer, denen der kleine Planet folgt. Was einfach klingt, erfordert aber viel Geschick, um kontrolliert, aber mit flinken Fingern durch die Level zu fliegen. Denn in denen warten zahllose Gefahren auf euch.

Verdammt schwer und wunderschön

Von oben und unten ragen die Gefahren in die engen Tunneln voller Hindernisse. Bereits die erste kleine Berührung lässt euren Planeten zerschellen und setzt euch zum Anfang des Levels zurück. Checkpoints oder einen doppelten Boden gibt es in LONELY SUN – Be Gravity’s Guiding Hand (AppStore) genauso wenig wie IAPs oder Werbung – ein echter Premium-Download mit hohem Schwierigkeitsgrad.
Lonely Sun für iOS
Wer gerne wirklich anspruchsvolle und (frustrierend) schwere Geschicklichkeits-Spiele auf seinem iPhone spielt, der findet mit LONELY SUN – Be Gravity’s Guiding Hand (AppStore) eine neue und wirklich schwere Herausforderungen. Um sie zu meistern, braucht ihr auf jeden Fall eine hohe Frustrationsgrenze. Habt ihr die, könnt ihr mit der 1,99€ teuren und wunderschön gestalteten iPhone-App viel Spaß haben und Zeit verbringen.

Lonely Sun iOS Trailer

Der Beitrag Lonely Sun: anspruchsvolle Premium-Reise über fünf wunderschöne Planeten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt angeblich Jailbreak für iOS 10.1

Ios 10 1 JailbreakDie großen Jailbreak-Zeiten sind wohl vorbei. Nicht nur, weil der erweiterte Funktionsumfang von iOS den Jailbreak mittlerweile für viele Nutzer überflüssig macht, sondern auch weil Apple das Betriebssystem immer besser gegen unerwünschte Modifikationen absichert. Hier und da gelingt es aber dennoch, die Sicherheitsfunktionen des System auszuhebeln. Aktuell gibt ein unter dem Twitter-Kürzel @ijapija00 auftretender schwedischer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalender-App Fantastical 2 offiziell für macOS Sierra bereit

Kalender-App Fantastical 2 offiziell für macOS Sierra bereit

Flexibits hat seinen populären Terminplaner an Apples jüngstes Mac-Betriebssystem angepasst. Version 2.3 liefert zudem einige neue Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: 2Do gratis testen, N24 für ATV und viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Bundle und Software zum Sonderpreis

App-News

2Do: Die beliebte ToDo-App stellt ihr Geschäftsmodell um. Die Basisversion ist nun gratis. Ihr könnt Backups, Syncs und Notifications jetzt 14 Tage kostenlos testen. Erst danach müsstet Ihr bei Gefallen auf Pro upgraden. Bestandskunden, die schon bezahlt haben, werden zu „Pro“ upgegraded.

2Do 2Do
(3562)
Gratis (universal, 63 MB)

2do-neue-ansicht

Final Fantasy III: Der Klassiker lässt sich aktuell mit deutlichem Rabatt auf dem iPhone und iPad laden.

Final Fantasy III Final Fantasy III
(473)
14,99 € 6,99 € (iPhone, 277 MB)
FINAL FANTASY III for iPad FINAL FANTASY III for iPad
(195)
14,99 € 7,99 € (universal, 271 MB)

Mac Fernbedienung: Prima Spartipp. Die Universal-App ist gerade zum Nulltarif erhältlich, Ihr spart 4,99 Euro.

Mac Fernbedienung, Tastatur und Trackpad [ Pro ] Mac Fernbedienung, Tastatur und Trackpad [ Pro ]
(14)
4,99 € Gratis (universal, 23 MB)

hocus: Das knifflige Puzzle um einen kleinen roten Würfel kann endlich mal wieder gratis statt 99 Cent geladen werden.

hocus. hocus.
(534)
0,99 € Gratis (universal, 25 MB)

N24: Der Nachrichtensender ist nun auch auf Apple TV verfügbar.

N24 News N24 News
(5222)
Gratis (universal, 33 MB)

Lost in Harmony: Ihr habt Apples Gratis-App der Woche noch nicht geladen? Bei dem Rhythmus-Runner im Anime-Stil könnt Ihr aktuell 3,99 Euro sparen.

Lost in Harmony Lost in Harmony
(56)
3,99 € Gratis (universal, 143 MB)

The Trail: Heute früh haben wir Euch das neue Spiel des legendären Game-Entwicklers Peter Molyneux schon ans Herz gelegt – hier findet Ihr sämtliche Infos zu der neu erschienenen App. Und unten gibt’s den offiziellen Trailer:

The Trail The Trail
(127)
Gratis (universal, 548 MB)

App des Tages

Parallyzed: Den surrealen Plattformer haben wir heute zur App des Tages gekürt – mehr Details hier bei uns, ein Video hängt unten natürlich an:

Parallyzed: Surreal Platform Runner
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 192 MB)

Neue Apps

Watchlist: Von allen Seiten bedrohen Euch in labyrinthischen Leveln bewaffnete Gegner. Ähnlich wie in Geometry Wars sollt Ihr ihnen ausweichen, damit sie ausgelöscht werden.

Watchlist - Retro Arcade Shooter Watchlist - Retro Arcade Shooter
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 83 MB)

Revenge of Johnny Bonasera: Der Comic-Titelheld dieses Point-and-Click-Abenteuers rächt sich im Verlauf der Geschichte an einer gewalttätigen Punkgang – lustig und voller Rätsel zugleich.

The Revenge of Johnny Bonasera The Revenge of Johnny Bonasera
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 72 MB)

Galaga Wars: Der neue Port des 35 Jahre alten Konsolen-Klassikers von Bandai Namco dreht sich um ein Raumschiff, welches unter Eurem Kommando mit einem breiten Waffenarsenal Alien-Horden vernichtet.

Galaga Wars Galaga Wars
(17)
Gratis (universal, 190 MB)

DC Legends: Mit allen bekannten DC-Helden könnt Ihr im Kampagnen-Modus dieses neuen Gratis-Games bekannten bösen Schurken wie Nekron entgegentreten.

DC Legends DC Legends
(58)
Gratis (universal, 166 MB)

Cue [D]: In 100 Leveln macht Cue [D] aus normalem Billard dank einigen zusätzlichen Gameplay-Gimmicks einen wilden Arcade-Sport sondergleichen.

Cue [D] Cue [D]
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 93 MB)

Asphalt Xtreme: Die neue Runde des beliebten Rennspiels von Gameloft schleudert Euch in Offroad-Welten. Mit sieben Wagentypen, die über ein komplett eigenes Gameplay verfügen, jagt Ihr durch fünf Spielmodi.

Asphalt Xtreme Asphalt Xtreme
(76)
Gratis (universal, 1105 MB)

Mental Hospital V: Dieses Gruselspiel liefert Euch in der Ego-Perspektive erlebten Horror – aktuell ist Mental Hospital V um die Hälfte reduziert.

Mental Hospital V Mental Hospital V
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 518 MB)

Lanterns – The Harvest Festival: Für düstere November-Tage ist dieser atmosphärische Brettspiel-Port geeignet, bei dem Ihr farbige Laternen in kunstvollen Arrangements sortiert.

Lanterns: The Harvest Festival
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 241 MB)

Mercenaries Saga 2: Pixelige, vom Nintendo 3DS bekannte Kopfgeldjäger aus dem Mittelalter, werden hier in Teams losgeschickt und bestehen natürlich unter Eurer Kontrolle viele Gefahren, von Monstern bis hin zu tückischen Burganlagen.

Mercenaries Saga2 Mercenaries Saga2
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 36 MB)

The Adventures of Tacheman: Ein eigenwilliger Platformer, in dem die einzelnen Charaktere recht seltsame Fähigkeiten haben und die Level teilweiser einer recht wirren Fantasie entsprungen zu sein scheinen.

The Adventures of Tacheman The Adventures of Tacheman
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 177 MB)

Bloons Supermonkey 2: Hoch her geht es in diesem Flug-Shooter, bei dem jedes Level ein Feuerwerk an Farben, Zielobjekten und Level-Design bietet– und bei dem Ihr auch iMessage-Sticker mitgeliefert bekommt.

Bloons Supermonkey 2 Bloons Supermonkey 2
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 167 MB)

Nekosan: In den minimalistischen Leveln dieses Platformers mit Wandsprung-Steuerun spielt Ihr eine Katze, welche wertvolle Sterne in düsteren Mäuse-Verliesen einsammelt.

Nekosan Nekosan
(15)
Gratis (universal, 39 MB)

Fitness Race: Interaktiv integriert dieses Sportspiel Eure Schritte, die Ihr im echten Leben lauft, in spaßigen Cartoon-Leveln. Das Ziel: Mehr Motivation für mehr Sport bei Euch zu erzeugen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Filmeabend: Nur heute 12 Filme für je 99 Cent

Heute hat Amazon mal wieder die Spar-Aktion „Filmeabend“ aufgelegt.

Ihr könnt – nur an diesem Freitag – aus 12 Leih-Filmen zum Tiefstpreis wählen. Ihr zahlt jeweils nur 99 Cent.

Die Konditionen für die 99-Cent-Filme: Ihr habt 30 Tage Zeit, den Film zu beginnen. Ist er einmal gestartet, bleiben Euch 48 Stunden, um ihn zu Ende zu schauen.

Amazon Filmeabend 12

12 Filme für nur je 99 Cent ausleihen

Findet Ihr mehr als einen interessanten Film, könnt Ihr natürlich auch mehrere für je 99 Cent buchen und später ansehen. Der Preis gilt übrigens auch für die HD-Versionen.

Heute bietet Amazon unter anderem diese Filme zur Sparpreis an: Deadpool, Bridge of Spies, Ich bin dann mal weg, Alvin und die Chipmunks, Eye in the Sky, Der Spion und sein Bruder oder auch London has Fallen und Bibi & Tina: Mädchen vs. Jungs.

Wir wünschen Euch jetzt schon einen schönen (Film-)Abend.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Änderungen an Eiern und auftauchenden Pokémon

Pokemon GO EggsNiantic hat für den zukünftigen Spielverlauf einige wesentliche Dinge geändert. So wurden die Eier überarbeitet und auch in der Wildnis zu findende Pokémon wurden leicht überarbeitet.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox jetzt mit Split View auf dem iPad & neuem Dokumenten-Scanner

Nutzt ihr die Dropbox als Cloud-Speicher? Die iPad-App wartet mit guten Verbesserungen auf.

dropbox ipad

Für appgefahren verwenden wir einen Dropbox-Account und speichern in der Cloud Inhalte, die mit allen geteilt werden sollen. Aktuell können wir bis zu 18 GB Daten dort ablegen, da ihr uns durch Empfehlungs-Links je 500 MB geschenkt habt – danke dafür! Privat bin ich allerdings umgestiegen und nutze das Google Drive, da es dort kostenfrei einfach mehr Speicher gibt – und die App und Funktionen ebenfalls klasse sind. Doch widmen wir uns nun der Dropbox-App (App Store-Link) für iPhone und iPad, die jetzt Verbesserungen für das große Apple Tablet ausliefert.

Wir wiederholen uns, aber: Update-Beschreibungen wie “Wir freuen uns, dass Sie Dropbox verwenden! Wir veröffentlichen im App Store regelmäßig Updates. Die neuesten Features und Verbesserungen erhalten Sie, indem Sie die jeweils neueste Version installieren.” sind einfach nur peinlich. Warum möchte Dropbox seinen Nutzern nicht mitteilen, was neu ist? Einige Nutzer quittieren diese Ignoranz im App Store mit schlechten Bewertungen. Raubkatzenreiter schreibt stellvertretend: “Für Updates ohne vernünftige Übersicht, was eigentlich neu ist, ist ein Stern schon zu viel.”

Version 22.2 bietet Split View auf dem iPad

Versteckt auf dem Dropbox-Blog gibt es die entsprechenden Informationen – allerdings nur in englischer Sprache. Wir bringen jetzt Licht ins Dunkle. Mit dem Update auf Version 22.2 liefern die Entwickler Optimierungen für das iPad aus. So unterstützt Dropbox jetzt auch Split View, um so zwei Applikation nebeneinander bedienen zu können. Des Weiteren hat der Dokumenten-Scanner auch in der iPad-App Einzug gehalten, bisher war der Scanner dem iPhone vorbehalten.

Dropbox bietet schnellen und einfachen Zugriff auf in der Cloud abgelegte Daten. Für jede Plattform steht eine entsprechende App zum Download bereit, die wirklich sehr gut funktionieren. Dennoch sind 5 GB Basis-Speicherplatz meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß. Immer mehr wird in der Cloud ausgelagert, da sind 5 GB schnell belegt. Wer sowieso ein Google-Account hat, sollte sich das Google Drive ansehen, das kostenlos 15 GB Speicher anbietet.

WP-Appbox: Dropbox (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Dropbox jetzt mit Split View auf dem iPad & neuem Dokumenten-Scanner erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ALTernative

LogEngine Image

Ich mag schon nicht auf meinem Telefon herum tatschen; ich ewiger BlackBerry-Nachweiner.

Und jetzt soll ich den Scheiß auch noch auf meiner Arbeitsmaschine ertragen? Auf einer Arbeitsmaschine, die mit einem verdammt guten Trackpad daherkommt, jetzt auch noch in vergrößert und noch besserer?

Ich soll also vom Bildschirm weg schauen, um etwas auf minimaler Fläche zu tun, was ich mit meinem Augen auf dem Bildschirm und dem gescheiten Trackpad, zusammen mit bewährten Tastenkürzeln, schon seit Jahrzehnten viel schneller und professioneller hinbekomme?

Und zum Ausgleich für die Spielerei darf ich mich dann auch noch verdongeln?

Ernsthaft?

Ich habe keinerlei Probleme mit dem USB C Anschluss an meinem kleinen MacBook. Das ist eine grandiose Schreibmaschine, mit der man sogar Apps schreiben kann und die man mit überall hinnehmen kann.

Aber es ist kein ‘Pro’ Teil. Das neue ‘Pro’ Teil von Apple kann man hier äußerst unterhaltsam beobachten:

LogEngine Image

New Macbook Pro can’t walk & chew gum at same time

Jeder halbwegs vernünftige Mensch schleppt lieber ein etwas dickeres Book, mit gescheiten Anschlüssen und gutem Akku mit, wenn er richtig arbeiten und nicht nur spielen will. Es geht nicht um das Wegfallen von Anschlüssen per se; auch braucht keiner wirklichen mehr ein Super Drive.

So von vorgestern bin nicht mal ich. Und ja, das Display ist noch einmal besser geworden und das hätte ich auch gerne.

Was ich aber noch viel lieber habe ist der SD-Karten-Schlitz. Nicht für Bilder, sondern um auch unterwegs gescheite Time-Machine Sicherungen erstellen zu können. Bilder kann man heutzutage nun wahrlich kabellos besser und schneller übertragen, da gebe ich ihnen recht.

Aber so lange ich nicht mal in einem ‘Pro’ Teil die Möglichkeit habe eine Sicherung auf einem zweiten Laufwerk zu erstellen, kann ich das Teil nicht als Arbeitswerkzeug ernst nehmen.

Das kriegen andere um Längen besser hin:

LogEngine Image

Xiaomi Mi Notebook Air 12.5″

Da kann man in ein qualitativ fast genau so gutes und nur ein Drittel so teueres Teil aus China ohne Probleme eine zweite schnelle SSD mit genormten Anschluss mühelos einbauen. Und da haben es geschafft, in ein genau so flaches Gehäuse neben USB C auch noch einen ‘normalen’ USB und HDMI Anschluss zu stecken.

Das Teil ist mehr ‘Pro’ als diese verspielten Flachmänner aus Cupertino. Nicht der Prozessor macht es, sondern die Benutzbarkeit. Haben die in Cupertino auch mal gewusst. Wie so vieles. Scheinen die nur leider über Nacht Tim vergessen zu haben.

Das war vor den Stickern:

Ich meckere und rante ja liebend gerne. Allerdings nicht, wenn anderer meiner Meinung sind. Ich bin ja lieber ganz alleine in meiner Kritik. Aber anscheinend kriegen es mittlerweile dann doch auch noch mehr mit. Leider nur wieder nicht die richtigen.

Also habe ich das in meinen Augen einzig Vernünftige getan, was ich jedem anderen auch nur anraten kann. Ich habe mir das alte MacBook Pro neu geholt. Das kann noch El Crapitan, hat ein gutes Keyboard, man kann die SSD halbwegs einfach wechseln und vergrößern und man hat dank des SD-Schlitzes auch unterwegs die Möglichkeit seine Daten auf einem zweiten Laufwerk zu sichern.

Die können eigentlich gescheite Dinge bauen; so sie denn wollen.

LogEngine Image

Ich komm mir jetzt richtig wie ein Pro vor. Nur von gestern halt. Gestern hatte das MacBook (dank Ive) auch endlich nicht mehr nötig, MacBook auf sich stehen zu haben. Und jetzt ratet mal, was der Cooksche (ohne Ivsche) Fortschritt uns neu gebracht hat? Ja, jetzt müssen sie es wieder ganz dick fett vorne drauf schreiben.

Verständlich. Vom bloßen Ansehen hält das auch wahrlich keiner für eine ‘Pro’ Maschine. Und ja, ich habe sie mir genau angesehen bevor ich meckere. Und ich nehme mir eigentlich auch liebend gerne neue Dinge mit ins Haus.

Aber in diesem Fall bin ich richtig froh, eine ALTernative (genommen) zu haben …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue MacBook-Pro-Modelle ohne optischen Audioausgang

Apple hat bei der neuen MacBook-Pro-Generation auf einen optischen Audioausgang verzichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fährt 104% der Gewinne der gesamten Smartphone-Industrie ein

Apple Aktie 2016Die letzten Quartalsergebnisse von Apple waren erneut von rückläufigen iPhone-Verkaufszahlen geprägt. Mit Blick auf den Gewinn bleibt das Unternehmen in diesem Bereich aber weiterhin auf Platz 1. Einer Einschätzung der Anlageberater von BMO Capital Markets entfallen knapp 104 Prozent der in der Smartphone-Industrie im dritten Quartal 2016 erzielten Gewinne auf Apple. 104 Prozent? Richtig. Der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacking: Computerbücher stark reduziert

Im Franzis-Verlag erscheinen Bücher in der Hacking-Reihe. Diese richten sich thematisch an Personen, die sich etwas mit der Materie auskennen, oder aber so neugierig sind, dass sie Schwachstellen in Programmiersprachen auf den Grund gehen wollen. Aktuell ist eine ganze Reihe davon stark reduziert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016 (nur) mit neuen Thunderbolt 3 Chips und aktuellen Treibern kompatibel

Beim neuen MacBook Pro 2016 setzt Apple neben einem Klinkenanschluss ausschließlich auf USB-C / Thunderbolt 3 Anschlüsse. Beim Anschluss von älterem Thunderbolt 3 Zubehör kann es dabei zu Problemen kommen. Wir sagen euch, was es damit auf sich hat.

macbook_pro_2016

MacBook Pro 2016 und Thunderbolt 3 Geräte

Den Stein rund um die Thunderbolt 3 Diskussion hat der Zubehörhersteller Plugable ins Rollen gebracht. Dieser verkauft verschiedene Thunderbolt 3 Zubehörartikel und hat festgestellt, dass einige Zubehörprodukte zum aktuellen MacBook Pro 2016 inkompatibel sind.

Wie es scheint, sehen es Apples Spezifikationen für Thunderbolt 3 vor, dass die zweite Generation des Texas Instruments Chips (TPS65983) für die vollständige Kompatibilität verbaut sein muss. Bei zwei von Plugable hergestellten Geräten ist dies nicht der Fall, so dass diese nicht kompatibel sin.

Apple hat sich gegenüber Appleinsider wie folgt geäußert

„While we have no comment on Plugable’s specific complaint, products using the newest Thunderbolt chipsets, with up-to-date drivers, will have no difficulty connecting to any 2016 MacBook Pro,“ Apple said in a statement to AppleInsider.

In einem weiteren Blogpost spricht Plugable davon, dass OS X beim neuen MacBook Pro (Ende 2016) nicht mit vorhanden Thunderbolt 3 Docks und Adaptern funktioniert, die vor November 2016 hergestellt wurden, da bei diesen Intels Thunderbolt 3 Chipset (Alpine Ridge) in Kombination mit der ersten Texas Instruments Chipgeneration (TPS65982) verbaut ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige und gute Filme bei iTunes: The Big Short, Tom Cruise Collection, Mystery-Filme und mehr

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz. Dort bekommt man übrigens auch heute wieder 12 verschiedene Filme zum Ausleihen für je nur € 0,99. Mit dabei sind in dieser Woche so unter anderem die Blockbuster Deadpool, Bridge of Spies, London has Fallen, Der geilste Tag, und der Klamauk-Streifen Der Spion und sein Bruder von und mit Sacha Baron Cohen.

Bei iTunes hingegen lässt sich momentan als "Film der Woche" das Drama 8 Sekunden - Ein Augenblick Unendlichkeit für nur € 0,99 ausleihen. Nur dieses Wochenende kann man zudem den absolut empfehlenswerten Film The Big Short mit Christian Bale, Steve Carell, Ryan Gosling und Brad Pitt für nur € 6,99 erwerben. Ebenfalls günstig zum Kaufen bekommt man derzeit zudem den Abenteuerfilm Vertical Limit und die Komödie Reine Nervensache mit Robert de Niro (alle je € 3,99 bei iTunes).

Auch in dieser Woche möchte ich zudem wieder einige ganz persönliche Empfehlung für günstige Filme aussprechen, allen voran für den genialen Abenteuerfilm Der Geist und die Dunkelheit (€ 7,99 bei iTunes) mit Val Kilmer und Michael Douglas. Ein Film, den man einfach gesehen haben muss! Ähnliches gilt auch für die Abenteuerkomödie Jumanji (€ 5,99 bei iTunes) mit dem legendären Robin Williams, die Neuauflage von Starsky & Hutch (€ 5,99 bei iTunes) mit Owen Wilson und Vince Vaughn und den Klassiker Batman (€ 5,99) mit Michael Keaton, Michelle Pfeiffer und Jack Nicholson!

Für Fans von Spannung hat Apple in dieser Woche eine Auswahl von 25 Mystery Filmen für nur € 5,99 zusammengestellt. Mit dabei sind unter anderem Blockbuster wie Gone Girl mit Ben Affleck, Inception mit Leo DiCaprio, Black Swan mit Natalie Portman, Unbreakable mit Bruce Willis und Der Knochenjäger mit Denzel Washington und Angelina Jolie. Wie gesagt, alle für jeweils € 5,99 in HD-Qualität.

Darüber hinaus hat Apple in dieser Woche anlässlich des am 10. November startenden neuen Jack Reacher Films auch eine spezielle Sektion mit Filmen von Hauptdarsteller Tom Cruise zusammengestellt. Empfehlenswert sind dabei aus meiner Sicht vor allem die folgenden Streifen:

Somit sollte auch an diesem Wochenende wieder etwas für jeden Geschmack dabei sein. Viel Spaß!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 04. November (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:36h

    „Out There Chronicles Episode 2“ angekündigt

    Mi-Clos Studio hat mit Out There Chronicles Episode 2 den zweiten Teil seiner Text-Adventure-Reihe angekündigt. Wann der Nachfolger von Out There Chronicles – Ep. 1 (AppStore), der deutlich umfangreicher werden soll, genau erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.
    Live-Video von auf www.twitch.tv anzeigen
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 12:40h

    „Final Fantasy III“ reduziert

    Square Enix bietet seinen Rollenspiel-Klassiker Final Fantasy III (AppStore) für iPhone sowie Final Fantasy III for iPad (AppStore) mal wieder günstiger an. Statt 14,99€ bzw. 16,99€ kosten die Apps aktuell nur 6,99€ bzw. 7,99€.
    Final Fantasy III iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:17h

    FDG kündigt „Super Cat Tales“ an

    FDG Entertainment und Neutronized haben ihren neuen Plattformer Super Cat Tales angekündigt. Das Spiel wird bereits am 17. November im AppStore erscheinen. Natürlich werden wir euch das Spiel dann vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 04. November (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Indische Regierung kauft Hacking-Software

Die indische Regierung soll die Hack-Software Cellebrite gekauft haben.

Cellebrite stammt von israelischen Entwicklern und wurde vom FBI im April zum Knacken eines Terroristen-iPhones verwendet. Tim Cook und Apple hatten zuvor dem Sicherheitsdienst die Mithilfe verweigert, um die Privatsphäre von Usern zu verteidigen.

Hacker Daten Sicherheit

Nun soll der Economic Times zufolge das FSL, Indiens wichtigste Sicherheits-Einrichtung, die Software besitzen. Natürlich sind weder der Kaufpreis, noch mögliche Einsatzgebiete durchgesickert. Das FBI zahlte im Frühjahr mutmaßlich einen Millionenbetrag.

Indien soll, so der Bericht weiter, allerdings nicht das einzige Land sein, welches Zugriff auch iPhone-Hackingsoftware hat.

San Bernardino kein Ausnahmefall

Wie von vielen Experten prophezeit, sind diese neuesten Enthüllungen ein weiteres Indiz dafür, dass der Fall von San Bernardino kein Einzelfall bezüglich des Eindringens in iPhone-Daten von Verdächtigen war. Vermutlich wird ein derartiges Ermittlungs-Vorgehen langsam aber sicher immer häufiger eröffnet…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 4. November (5 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 16:30 Uhr – Konzept: Externe Tastatur mit Touch Bar +++ Was wir schon angesprochen haben, hat jetzt ein Reddit-Nutzer in ein Konzept umgewandelt. Eine externe Tastatur mit Touch Bar würde nur Sinn machen. tastatur
+++ 10:35 Uhr – Apple TV: Single-Sign-On in neuster Beta verfügbar +++ Mit tvOS 10.1 und iOS 10.2 hat Apple jetzt den Single-Sign-On freigeschaltet. So wird die Anmeldung auf den verschiedenen Geräten vereinfacht.
+++ 6:55 Uhr – Apple TV: ARD Mediathek kommt noch dieses Jahr +++ Wie Flo’s Weblog erfahren hat, will die ARD ihre Mediathek noch in diesem Jahr auf das neue Apple TV bringen. Wird aber auch Zeit!
+++ 6:55 Uhr – Super Cat Bros: Neues Spiel von FDG Entertainment +++ FDG Entertainment schickt in zwei Wochen ein neues Spiel in den App Store, dass uns ein wenig an die Abenteuer eines Klempners aus Italien erinnert: Super Cat Bros.
+++ 6:53 Uhr – Philips Hue: Per Drohne gehackt +++ Falls demnächst eine Drohne vor eurem Wohnzimmer schwebt, solltet ihr euch Gedanken machen. Es könnte auch ein Angriff auf eure Lampen sein, wie dieser Bericht schildert.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 4. November (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: N24 neu, ZDFmediathek überarbeitet

Zdf Mediathek Apple Tv MerklistenAuch der TV-Sender N24 ist jetzt mit einer eigenen App im App Store für Apple TV vertreten. Die Neuerscheinung steht kostenlos zum Download bereit. N24 für Apple TV bietet die Wahl zwischen den vier Streams N24 live, N24 news, N24 doku und N24 wissen mit Nachrichtensendungen und dem senderüblichen Mix aus Reportagen und Dokus. Darüber […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Praktisches KFZ-Ladegerät und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 13.50 Uhr

pitaka iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 14.15 Uhr

Crenova Projektor (hier)

ab 15.10 Uhr

Kendt iPhone 6(s) Lederhülle (hier)

ab 15.30 Uhr

Aukey KFZ Ladegerät 4 Ports (Foto/hier)

ab 15.40 Uhr

RAVPower Akku 20.100 mAh (hier)

ab 16.35 Uhr

Medion Monitor 27″ (hier)

ab 17 Uhr

Netgear NAS (hier)
Exinoz iPhone 6(s) Plus Case (hier)
Sony Soundbase (hier)
LG Fernseher 49″ 1080p (hier)

ab 17.45 Uhr

Vinsic Akku 20.000 mAh (hier)

ab 18 Uhr

Seagate Festplatte 4 TB (hier)

ab 18.30 Uhr

Tannc Bluetooth Speaker (hier)
Binli iPhone 6(s) Case (hier)

ab 18.50 Uhr

HooToo Lightning USB Stick 32 GB (hier)

ab 19.20 Uhr

Yokkao Projektor (hier)

aukey-kfz-ladegeraet


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple – iOS verliert an Anteilen, doch iPhone sorgt für 104 % Gewinn

Vergangene Woche musste sich Apple damit abfinden, erstmals nach 15 Jahren ein negatives Quartalsergebnis heimzufahren. Nach einer guten Woche Trübsalblasen dürfte den Herrschaften in Cupertino wieder das Lächeln ins Gesicht gezaubert worden sein. Zum Teil, denn diese Woche waren es gleich zwei Neuigkeiten: eine positive und eine negative. Blicken wir zuerst auf die schlechte Neuigkeit: [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei: In zwei Jahren haben wir das iPhone überholt

Huawei will ganz groß rauskommen beim Smartphone-Geschäft. Der Vorstandsvorsitzende Richard Yo erklärte einer Nachrichtenagentur, dass er Apple bis Ende 2018 schlagen wolle. Das wolle man mit Innovationen und Schritt für Schritt erreichen. Zumindest sind die Chinesen schon auf einem guten Weg dahin, im letzten Quartal lieferte man etwa drei Viertel von dem, was bei Apple über den Ladentisch ging.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone sorgt für Rekord-Umsatzanteil, Samsung mit neuem Problem

Apple profitiert auch in punkto Umsatz vom Debakel des Samsung Galaxy Note 7.

Neue Umsatzzahlen für das 3. Quartal 2016 bescheinigen Apple einen bislang unerreichten Umsatzanteil. Das iPhone spielte ganze 103,6 Prozent Umsatz im Vergleich zum Rest des Marktes ein.

Der Grund: Die Konkurrenz, vor allem Samsung, verzeichnete hohe Verluste, so der verantwortliche Analyst Tim Long von BMO.

iPhone 7 Wallpaper alle Farben

Es ist das erste Mal, dass Apple in dieser Statistik über die 100 Prozent-Marke klettert – und das bei nur 13,2 Prozent Marktanteil in Sachen Verkäufen. Samsung liegt hier immer noch mit 21,7 Prozent vorn.

Weiterer Rückgang der Samsung-Zahlen erwartet

Analyst Long erwartet für den Apple-Konkurrenten in den kommenden Quartalen weiterhin negative Zahlen-Resultate, da die Probleme mit dem Galaxy Note 7 noch nicht behoben seien.

Dass an dieser Einschätzung einiges dran ist, belegt auch ein neuer Bericht von Reuters. Darin wird von neuen Plänen Samsungs berichtet, um die zurückgerufenen Smartphones umweltfreundlich zu entsorgen.

Samsung mit Plänen für umweltfreundlichen Rückruf

Die Koreaner stehen in der Kritik, weil sie sich bei ersten Rückruf-Plänen keine Gedanken über das Recycling gemacht haben. In einem Statement hat die Firma nun betont, dass die Umwelt bei der Aktion geschont werden solle – allerdings wird das natürlich auch mehr Zeit in Anspruch nehmen als bisher gedacht.

Rückruf für auseinanderfallende Waschmaschinen von Samsung

Nicht das einzige Problem für Samsung. Nur am Rande: Heute wurde bekannt, dass der Konzern 2,8 Millionen Waschmaschinen ebenfalls umtauschen muss. Die Geräte sollen während des Gebrauchs teilweise auseinanderfallen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (4.11.16)

Auch am heutigen Freitag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Final Fantasy III Final Fantasy III
(473)
16,99 € 6,99 € (iPhone, 277 MB)
FINAL FANTASY III for iPad FINAL FANTASY III for iPad
(195)
16,99 € 7,99 € (iPad, 271 MB)
Rocket Riot HD Rocket Riot HD
(128)
3,99 € 2,99 € (universal, 22 MB)
8bitWar: Necropolis
(39)
1,99 € Gratis (universal, 30 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(55)
1,99 € Gratis (universal, 67 MB)
Evo Explores Evo Explores
(56)
1,99 € 0,99 € (universal, 158 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(55)
1,99 € Gratis (universal, 67 MB)
LightEaters! LightEaters!
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (universal, 206 MB)
hocus. hocus.
(534)
0,99 € Gratis (universal, 25 MB)
Punch Club Punch Club
(254)
4,99 € 0,99 € (universal, 397 MB)
Agent A - Ein Rätsel in Verkleidung Agent A - Ein Rätsel in Verkleidung
(320)
2,99 € 0,99 € (universal, 168 MB)

Agent A Screen

Lost in Harmony Lost in Harmony
(56)
3,99 € Gratis (universal, 143 MB)
Rayman Classic Rayman Classic
(89)
4,99 € 0,99 € (universal, 176 MB)
Brave Guardians TD Brave Guardians TD
(119)
1,99 € Gratis (universal, 502 MB)
Mercantile Exchange - Warenhandelsspiel Mercantile Exchange - Warenhandelsspiel
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 27 MB)
ProRommé ProRommé
(430)
0,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Börsenspiel Börsenspiel
(119)
1,99 € Gratis (universal, 38 MB)
God of Blades God of Blades
(33)
2,99 € Gratis (universal, 140 MB)
Breath of Light Breath of Light
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 126 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden (Full)
(201)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 610 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden HD (Full)
(636)
6,99 € 1,99 € (iPad, 549 MB)
Ryan North Ryan North's To Be Or Not To Be
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 276 MB)
Gamebook Adventures 1: Ein Attentäter in Orlandes
(37)
1,99 € 0,99 € (universal, 220 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
Ski Safari 2 Ski Safari 2
(130)
1,99 € 0,99 € (universal, 205 MB)
Goat Simulator Waste of Space Goat Simulator Waste of Space
(18)
4,99 € 2,99 € (universal, 492 MB)
Goat Simulator GoatZ Goat Simulator GoatZ
(82)
4,99 € 1,99 € (universal, 373 MB)
Goat Simulator Goat Simulator
(1146)
4,99 € 0,99 € (universal, 389 MB)
Goat Simulator MMO Simulator Goat Simulator MMO Simulator
(51)
4,99 € 2,99 € (universal, 392 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.11.16)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Mac Fernbedienung, Tastatur und Trackpad [ Pro ] Mac Fernbedienung, Tastatur und Trackpad [ Pro ]
(14)
4,99 € Gratis (universal, 23 MB)
DraftPlus DraftPlus
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 22 MB)
MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas
(80)
2,99 € 0,99 € (iPad, 50 MB)
Quick Alarm Quick Alarm
(72)
2,99 € Gratis (universal, 12 MB)
2Do 2Do
(3562)
14,99 € Gratis (universal, 63 MB)
Anchor Pointer: GPS Compass (Find your parked car)
(10)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 18 MB)
Later - Create Quick Reminders With Presets Later - Create Quick Reminders With Presets
(7)
0,99 € Gratis (iPhone, 36 MB)
Phone Drive - File Manager, Browser & Explorer Phone Drive - File Manager, Browser & Explorer
(553)
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Night Sky 4 Night Sky 4
(87)
0,99 € Gratis (universal, 289 MB)
Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen
(119)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 64 MB)
Scanbot 6 Pro - PDF Dokument Scanner Scanbot 6 Pro - PDF Dokument Scanner
(43)
9,99 € 7,99 € (universal, 115 MB)

scanbot-6

Foto/Video

HashPhotos HashPhotos
(93)
2,99 € 0,99 € (universal, 76 MB)
MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas
(80)
2,99 € 0,99 € (iPad, 50 MB)
Big Photo Big Photo
(20)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
HDR Photo Camera HDR Photo Camera
(31)
2,99 € Gratis (universal, 2.8 MB)
Enhance: Eine Bildbearbeitungs-App von Hootsuite
(55)
0,99 € Gratis (universal, 85 MB)
OldBooth OldBooth
(754)
0,99 € Gratis (universal, 23 MB)

Musik

GrooveMaker 2 GrooveMaker 2
(6)
9,99 € 7,99 € (universal, 90 MB)
FSi Radio FSi Radio
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPhone, 38 MB)
CloudBeats Pro - Cloud Music Player für Dropbox, Google Drive, ... CloudBeats Pro - Cloud Music Player für Dropbox, Google Drive, ...
(169)
5,99 € 4,99 € (universal, 18 MB)
Noisepad - Create Music Noisepad - Create Music
(24)
4,99 € 1,99 € (universal, 66 MB)

Kinder

Schach und Matt - Schachprogramm zum Lernen für Kinder und die ... Schach und Matt - Schachprogramm zum Lernen für Kinder und die ...
(370)
7,99 € 1,99 € (universal, 274 MB)
Das Sonnensystem - Professor Astrokatz Das Sonnensystem - Professor Astrokatz
(10)
4,99 € 3,99 € (universal, 138 MB)
Tierischer Malspaß - Das Malprogramm für die ganz Kleinen Tierischer Malspaß - Das Malprogramm für die ganz Kleinen
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.11.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
(39)
29,99 € 8,99 € (8618 MB)
GRID™ GRID™
(88)
24,99 € 9,99 € (6989 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(107)
19,99 € 6,99 € (8169 MB)

F1 2012 Screen

Elder Sign: Omens
(9)
6,99 € 5,99 € (686 MB)
Tales from the Dragon Mountain: the Lair (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (572 MB)
9 Clues: The Ward (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (984 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden (Full)
(36)
6,99 € 1,99 € (648 MB)
Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde (Full)
(38)
6,99 € 1,99 € (484 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe (Full)
(14)
6,99 € 1,99 € (312 MB)
BioShock 2 BioShock 2
(95)
19,99 € 4,99 € (9164 MB)
BioShock BioShock
(127)
19,99 € 4,99 € (6381 MB)
Tengami Tengami
(5)
3,99 € 1,99 € (455 MB)
Rome: Total War - Gold Edition
(118)
24,99 € 19,99 € (4205 MB)
Command & Conquer™: Generals Deluxe Edition
(469)
19,99 € 9,99 € (4221 MB)
Mittelerde™: Mordors Schatten™ GOTY
(10)
49,99 € 29,99 € (54512 MB)
The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
(6)
29,99 € 19,99 € (7255 MB)

Produktivität

Denied - Skip Terrible Music Denied - Skip Terrible Music
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (1.9 MB)
EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (3.5 MB)
Beautune Beautune
(14)
14,99 € 1,99 € (29 MB)
Dropzone 3 Dropzone 3
(104)
9,99 € 1,99 € (16 MB)
NetSpot Wi-Fi Reporter NetSpot Wi-Fi Reporter
Keine Bewertungen
28,99 € 19,99 € (5.1 MB)
Magnet Magnet
(1667)
1,99 € 0,99 € (0.6 MB)
Elmedia Player: Multiformat Video-Player
(128)
12,99 € 7,99 € (27 MB)
VOX: Music Player & SoundCloud Streamer
(367)
9,99 € Gratis (27 MB)
CRAX Commander - Ultimate Files Mgt Tool CRAX Commander - Ultimate Files Mgt Tool
(7)
25,99 € 20,99 € (26 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobiler Datenverkehr im Internet überholt erstmals den herkömmlicher Computer

Dass wir im mobilen Zeitalter leben, muss man wohl nicht großartig ausführen. Das Smartphone hat sich inzwischen in so ziemlich jeden Bereich unseres Lebens gedrängt. Insofern war es auch nur eine Frage der Zeit, bis die nun bekanntgewordenen Zahlen erreicht wurden. So haben die Analysten von Statcounter herausgefunden, dass die Zugriffe auf das Internet von mobilen Endgeräten (Smartphones und Tablets) aus die von herkömmlichen Computer (Desktops und Laptops) aus in Bezug auf das übertragene Datenvolumen erstmals überholt haben. Konkret wurden laut Statcounter im Oktober 51,3% des weltweiten Internetverkehrs von mobilen Geräten aus erzeugt, die restlichen 48,7 von herkömmlichen Computern. Ihren Beitrag hierzu dürften unter anderem auch die immer beliebter werdenden Streaming-Dienste für Musik und Videos geleistet haben. Bricht man die Zahlen nur auf Deutschland runter, sieht es allerdings ein wenig anders aus. Hierzulande werden immer noch 65% des Datenaufkommens vom Rechner aus erzeugt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Trail: Apple listet kostenloses Entdecker-Abenteuer als „unser neues Lieblings-Spiel“

Im neuen Spiel The Trail kann man die Entdeckung eines unbekannten Landes hautnah mitverfolgen.

The Trail

The Trail (App Store-Link), eine kostenlose Universal-App für iPhone und iPad, ist frisch im deutschen App Store erschienen, genauer gesagt am 3. November dieses Jahres. Die 574 MB große Anwendung benötigt zur Installation auf dem Gerät zudem iOS 8.0 oder neuer, und lässt sich entgegen der Information im App Store auch komplett in deutscher Sprache spielen.

„Mit The Trail wirst du Abenteuer erleben und dein Glück machen“, heißt es seitens der Entwickler von Kongregate in der App Store-Beschreibung zu The Trail. „Begleite unsere Pioniere auf einer weiten Reise durch ein unbekanntes Land. Mach dich auf den Weg zur Stadt Eden Falls – erkunde, fertige, sammle, treibe Handel, mach Entdeckungen… lass dich letztendlich nieder und bau dein Zuhause.“

Verantwortlich für das Spiel ist der Designer Peter Molyneux, der schon bereits Titel wie Dungeon Keeper, Populous und Godus kreiert hat. Auch in The Trail bekommt man es mit wunderschönen Grafiken, tollen Landschaften und liebevoll erstellten Details zu tun, während man mit der eigenen Spielfigur durch die Gegend läuft und versucht, in Etappen die Stadt Eden Falls zu erreichen.

Doch schon der Weg dorthin ist schwierig: Zwar bekommt der Spieler zu Beginn einen Tourguide zur Seite gestellt, der in das Spiel einführt und erste wichtige Schritte erklärt, nichts desto trotz machen es einem die langen Etappen, die zu Fuß marschiert werden müssen, nicht ganz einfach. Zu lange zu schnell laufen sollte man nicht, um die eigene Energie nicht komplett zu verbrauchen, und auch die Tatsache, dass man anfangs noch ohne Schuhe unterwegs ist, macht das Vorhaben nicht gerade simpler. Die Steuerung der eigenen Figur allerdings ist schnell erlernt: Mit Wischen und Ziehen bewegt man sich auf den Pfaden und kann die Geschwindigkeit der Fortbewegung anpassen. Über Swipe-Gesten nach links und rechts lässt sich die aktuelle Umgebung erkunden und einsehen.

Rohmaterialien, ein Rucksack und Produktionsanleitungen

Im Verlauf des Spiels sammelt man auf dem Weg Objekte ein, die sich in einem Rucksack verstauen lassen. Mit ihnen können später über sogenannte Rezepte nützliche Gegenstände, beispielsweise Schuhe oder eine Axt, gefertigt werden. Auch Nahrungsmittel, die die Energie aufrecht erhalten, befinden sich darunter. Ist der eigene Rucksack überfüllt oder benötigt man hergestellte Produkte nicht mehr, lässt sich damit Handel betreiben und sie gegen Geld verkaufen.

Ein besonders actionreiches Spiel ist The Trail daher nicht – vielmehr geht es um eine entspannende Erfahrung, da man in Echtzeit die Wege geht oder läuft, Gegenstände einsammelt, und erst später beim Erreichen der großen Stadt weitere Gameplay-Aktionen starten kann. Bedingt durch den kostenlosen Charakter des Spiels finden sich auch In-App-Käufe in The Trail. Nach meinen ersten Versuchen mit der App war ich allerdings nicht auf diese angewiesen und konnte ohne Probleme und Ablenkung meinem Weg folgen – lediglich die Herstellung neuer Gegenstände benötigt etwas Zeit, die man aber problemlos überbrücken kann, indem man einfach weiterspielt. Auch den Nutzern im App Store scheint The Trail zu gefallen: Bisher gibt es bei 24 Bewertungen im Schnitt 4,5 von 5 möglichen Sternen für das Abenteuer.

WP-Appbox: The Trail (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel The Trail: Apple listet kostenloses Entdecker-Abenteuer als „unser neues Lieblings-Spiel“ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipps und Tricks für die Spotlight-Suche

Mac Spotlight Suche UmrechnungWie effektiv arbeitet ihr mit der Spotlight-Suche unter macOS Sierra? Die ins Betriebssystem integrierte Suchfunktion kann ein ganzes Stück mehr, als nur von euch auf dem Mac abgelegte Dateien finden. Sofern Siri bei euch nicht auf dieses Tastaturkürzel reagiert, könnt ihr die Spotlight-Suche ja schnell durch das Drücken von Befehls- und Leertaste gleichzeitig aufrufen. Das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Mac Life 12/2016 - top-aktuell (und deshalb eine Woche später)

Manchmal überschlagen sich die Ereignisse, wie etwa mit der Vorstellung der neuen MacBook-Pro-Modelle Ende Oktober. Die Redaktion der Mac Life hat sich deshalb kurzfristig dazu entschlossen, die aktuelle Ausgabe des Magazins ein klein wenig zu verschieben, um die Leserschaft zeitnah mit den wichtigsten Informationen und Hintergrundberichten zu den Produktneuheiten aus Cupertino versorgen zu können – genau deshalb ist die Mac Life 12/2016 nicht wie angekündigt bereits seit dem 2.11. zu haben, sondern wird erst am 10.11. zum Verkauf ausliegen. Abonnenten erhalten ihre Ausgabe bis zur Mitte kommender Woche frei Haus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malware für Mac-Nutzer per Google-Anzeige verteilt

Google

Wer von macOS aus bei Google nach dem Browser Chrome suchte, bekam unter Umständen bezahlte Links zu Schadsoftware präsentiert. Das berichtet ein Sicherheitsunternehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei: Wir werden Apple in drei Jahren ablösen

Shortnews: Mit dem Mate 9 landet Huawei eine Punktlandung im Smartphone-Markt und bringt einen neuen Kassenschlager heraus, der mit 5,9 Zoll Display und einem Achtkern-Prozessor überzeugen soll. Kaum ist das neue Flaggschiff vorgestellt, meldet sich Richard Yu, der Chef der Konsumentensparte von Huawei, zu Wort. Man wolle innerhalb von zwei Jahren zum zweitgrößten Smartphone-Hersteller der Welt aufsteigen und somit Apple von zweiten Platz verdrängen. Große Töne oder purer Realismus?

Huawei Mate 9 – Porsche Design

Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters spricht sich Richard Yu bezüglich der positiven Unternehmensentwicklung aus und lässt selbstbewusst verlauten, dass Huawei zum zweitgrößten Smartphone-Hersteller der Welt wachsen wird. Somit würde der chinesische Hersteller Apple vom derzeit zweiten Platz verdrängen. Yu hält das Erreichen dieses Ziels für durchaus realistisch, besonders im Hinblick auf die Entwicklung in den vergangenen Jahren.

Huawei auf Siegeszug

Die Entwicklung des chinesischen Unternehmens in den letzten Jahren war durchaus spannend. So entpuppte sich der Hersteller langsam aber sicher als qualitativ hochwertige Marke und überzeugte so manchen Apple- oder Samsung-Fan – zu Startup-Zeiten noch unglaubwürdige Zukunftsmusik. Bereits als man vor vier Jahren den Schritt in die Richtung der Smartphone-Produktion bekannt gab, wurde man als verrückt bezeichnet. Das gesteckte Ziel von 100 Millionen Smartphones, das später verkündet wurde, schien ebenso unrealistisch und wurde belächelt – erst kürzlich wurde diese Marke geknackt.

Huawei Mate 9

Yu erklärt, man wolle Apple um Innovation für Innovation überholen, um sich den zweiten Platz an der Marktspitze zu erkämpfen. Hierfür sind ausschlaggebende und zukunftsweisende Technologien gute Möglichkeiten, so Yu. Er zählt dabei künstliche Intelligenz, VR und Augmented Reality auf. Der Vergleich des Konkurrenzkampfes mit einem Autorennen, bei welchem man den Vordermann in jeder weiteren Kurve überholen könne, rundet sein Statement ab. Mit dem Mate 9 möchte man nun besonders Kunden in Europa ansprechen. Besonders in Hinblick auf Design will man punkten – da habe Apple zunehmend Schwierigkeiten mit Innovationen zu überzeugen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Franken günstiger: MacBook Pro 13″.

Apple hat erst kürzlich die neuen MacBook Pro angekündigt. Für das MacBook Pro Einsteiger-Modell darf ich euch heute eine Aktion anbieten. Das MacBook Pro mit eine 13″ Retina-Display (2560×1600),  2.0 GHz Dual Core Intel Core i5 Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher, 256 GB SSD Speicher und einer Intel Iris Graphics 540 Grafikkarte kostet bei Apple CHF 1699.-, bei microspot.ch CHF 1649.- und mit dem ApfelBlog.ch-Rabattcode nur noch 1599 Franken.

Folgendes ist zu beachten. Das MBP Einsteigermodell hat noch die Funktionstasten und keine Touch Bar. Weiter kann microspot.ch microsoft.ch, wegen den andauernden Lieferengpässen, nur maximal 10 Stück für die Aktion zur Verfügung stellen. Wer zuerst kommt, malt zuerst! Und so könnt ihr von der Aktion profitieren.

  1. Leg das MacBook Pro in den microspot.ch-Warenkorb auf der Website
  2. Vom Warenkorb weiter zur Kasse
  3. Ein Login erstellen oder mit dem bestehenden Login anmelden
  4. Lieferadresse ausfüllen
  5. Beim Kaufprozess „Kasse“ kann der Gutscheincode erfasst werden
  6. Und dafür braucht ihr im Feld „Gutscheincode“ nur den Promocode „apfelblog28“ einzugeben

Jetzt bestellen!

Die Aktion dauert bis und mit dem 6. November 2016. Wie immer dürft ihr eure Freunde, Feinde, Bekannten und Verwandten natürlich über diese Aktion benachrichtigen und profitieren lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zur Einführung zwei Drittel günstiger: hardwrk Crystal Case für iPhone 7 [Update: Wieder verfügbar]

Seit Ende Oktober verkauft Anbieter hardwrk sein Crystal Case für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus auch auf Amazon. Dort gewährt man Ihnen 66 Prozent Rabatt zur Einführung. Das Angebot ist zeitlich begrenzt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ankündigung: arktis.de Black Friday am 25. November 2016 !!!

Auch dieses Jahr findet er wieder statt, der größte Shopping Event des Jahres. In exakt 3 Wochen ist es soweit! Der diesjährige arktis.de BLACK FRIDAY mit einem Feuerwerk polarfrischer Angebote findet dieses Jahr am Freitag den 25. November 2016 statt. Am besten Ihr registriert Euch jetzt schon für den Arktis Newsletter und verpasst den Startschuss […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20 Top-Apps im Sonderangebot - für iPhone, iPad, Mac und Apple TV

Für den Mac befinden sich mit Dropzone 3 und GIF Brewery 3 gleich zwei hochkarätige Apps im Angebot. Bei den Spielen dominieren diesmal Krimi-Adventures und Racing-Spiele. Für iOS sind Hocus und Evo Explores besonders erwähnenswert, wenngleich auch hier mit 2Do eine bekannte Produktivitäts-Apps für begrenzte Zeit kostenlos zu haben ist. Nachfolgend alle 20 preisreduzierten Apps der Woche für iO...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Parallyzed im Video

Der surreale Platformer Parallyzed ist unsere heutige App des Tages.

Die Geschichte des Spiels erzählt von zwei Schwestern. Nachdem die eine der beiden bei einem Unfall ins Koma fällt, können die zwei mithilfe Ihres Bewusstseins, ohne Sprache, miteinander kommunizieren.

parallyzed-1

In Sachen Gameplay wird das durch eine zweigeteilte Spiel-Ansicht realisiert. Um die verlorene (blaue) Schwester wieder ins Leben zurückzuführen, müssen sie die gemeinsamen Level-Parcours mit gruseligen, teils übermenschlichen Hindernissen meistern.

parallyzed-2

Durch Flammen wechseln die Figuren zwischen den Ebenen des Spiels, die zugleich für die Bewusstseins-Ebenen stehen. Diese Wechsel bringen sie in die Lage, eigentlich unmögliche Level-Strukturen gemeinsam zu meistern.

Nie pathetisch oder gar langweilig

Dahinter steckt bis zum Ende eine spannende Geschichte über abgründige Geschwisterliebe. Mit viel psychologischem Geschick vermag das deutschsprachig erhältliche Parallyzed so von Eifersucht, Krankheit und Liebe zu erzählen, ohne dass es je pathetisch oder gar langweilig wird. (ab iOS 9.0, ab iPhone 4S, deutsch)

Parallyzed: Surreal Platform Runner
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 192 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR PARALLYZED
  • Gameplay - 10/10
    10/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Es gibt kaum noch neue Spiele, die sowohl eine einzigartige Grafik und zugleich ein neuartiges Gameplay bieten. Parallyzed ist ein seltenes Exemplar dieser Spezies – und sollte gerade darum unbedingt ausprobiert werden.

8.8/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daily Tasker – Customer Schedule Planner

Daily Tasker – Customer Schedule Planner ist ein günstiges Zu-Tun und Gedächtnishilfenapp, die Ihren Tag optimieren und Ihren Arbeitsprozess wirksamer machen wird.

GESTALTEN SIE IHRE TAGESARBEIT
– Anschreiber für die wichtigsten Pflichten;
– Große Vielfalt von Ikonen zum Wählen;
– Satz von individuellen Kategorien;
– Fälligkeitstage und Ankündigungen.

HANDLICHE ZU-TUN-LISTE
– 5 Farbenschemas;
– ICloud-Synchronisation.

Verlassen Sie sich auf Daily Tasker – Customer Schedule Planner, um alles im Auge zu behalten, was Sie in Ihrem beschäftigten Leben tun müssen.

WP-Appbox: Daily Tasker - Customer Schedule Planner (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildbearbeitung: Adobe kündigt Photoshop CC 2017 an

Adobe hat die weitverbreitete Bildbearbeitungssoftware Photoshop CC in der Version 2017 vorgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Fäuste fliegen weiter: „Punch Club 2: Fast Forward“ für 2017 angekündigt

Erst am heutigen Vormittag haben wir über die aktuelle Preissenkung bei Punch Club (AppStore) berichtet. Nun gibt es schon wieder Neuigkeiten für alle Fans des Box-Managers…

Publisher tinyBuild hat soeben bei Twitter Punch Club 2: Fast Forward angekündigt. Die Fortsetzung des Box-Managers wird 2017 erscheinen. Außer der Tatsache, dass Teil 2 in einer futuristischen Welt spielt, gibt es bisher noch wenig Informationen.

Was auf jeden Fall noch ganz spannend ist, ist ein Blick in das unten eingebundene Video. In diesem wird Lazy Bear Games, der Entwickler von Punch Club (AppStore), genauer vorgestellt. Sie berichten, wie sich die beiden Gründer kennengelernt haben (auf einem World of Warcraft Server) und über den erfolgreichen Release ihres tollen Box-Managers, den wir euch zum Release Anfang des Jahres hier vorgestellt haben. Sobald es weitere Infos zu Punch Club 2: Fast Forward, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Doku & Punch Club 2: Fast Forward Ankündigung

Der Beitrag Die Fäuste fliegen weiter: „Punch Club 2: Fast Forward“ für 2017 angekündigt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept: Magic Keyboard mit Touch Bar

Die vermutlich auffälligste Neuerung des MacBook Pro 2016 liegt in der Touch Bar. Apple verzichtet auf die klassische Funktionsleiste und verbaut stattdessen die sogenannte Touch Bar, die je nach App unterschiedliche Inhalte anzeigt. Wir freuen uns bereits auf unser Gerät und sind gespannt, wie sich die Touch Bar im Alltag schlägt.

konzept_keyboard_touch_bar1

Magic Trackpad mit Touch Bar als Konzept

Als Zubehör bietet Apple eine Magic Mouse, ein Magic Trackpad sowie eine Magic Keyboard an. Nachdem Apple beim MacBook Pro eine Touch Bar verbaut hat, ist es durchaus denkbar, dass Apple auch zukünftig ein Magic Keyboard inklusive Touch Bar anbietet, so dass die neue dynamische Funktionsleiste auch am iMac und Mac Pro genutzt werden kann.

konzept_keyboard_touch_bar3

Designer Hazza42 hat sich Gedanken dazu gemacht, wie das Magic Keyboard mit Touch Bar aussehen könnte und hat seine Überlegungen in einem Designkonzept festgehalten. Das Konzept zeigt eine Tastatur mit numerischer Tastatur, bei der sich die Touch Bar über die gesamte Breite des Keyboards erstreckt. Das Ganze ist in Spacegrau mit schwarzen Tasten gehalten.

konzept_keyboard_touch_bar2

Was haltet ihr von dem Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wearable Technology soll sich selbst heilen können

Technologie ist ein großer Teil unseres Alltags geworden. Dementsprechend oft gehen unsere Geräte kaputt. Schließlich schleppen wir sie täglich mit uns herum und setzen sie damit ständig dem Risiko aus beschädigt zu werden. Eine neue Technologie könnte aber bald dafür sorgen, dass sich beschädigte Geräte, allen voran Wearables, innerhalb von Sekunden wieder selbst heilen können. Basis der Technologie ist „magnetische Tinte“.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„The Trail“ von Peter Molyneux – Ärger um „Tunguska“ [UPDATE]

The Trail HeaderMit The Trail gibt einer der bekanntesten Spieleentwickler überhaupt ein Lebenszeichen von sich. Peter Molyneux hat an Titeln wie Populus, Theme Park, Syndicate oder Dungeon Keeper mitgewirkt, sein neuestes Werk The Trail ist jetzt für iPhone und iPad optimiert im App Store erhältlich. Die Wirtschaftssimulation ist im „Wilden Westen“ der USA angesiedelt. In der Rolle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Pro: Aktuelle Thunderbolt-3-Geräte sind inkompatibel

Apple setzt im neuen MacBook Pro komplett auf Thunderbolt 3 in Kombination mit einem USB-C-Anschluss. Der Anschluss soll universell für alle Zwecke einsetzbar sein. Es gibt jedoch Kompatibilitätsprobleme, wie sich jetzt herausstellte. Thunderbolt 3 und USB-C-Chip vertragen sich nicht Der Zubehörhersteller Plugable hat Probleme mit der Kompatibilität seiner Thunderbolt-3-Peripherie festgestellt. Aktuell verfügbare TB-3-Geräte sollen demnach (...). Weiterlesen!

The post Neues MacBook Pro: Aktuelle Thunderbolt-3-Geräte sind inkompatibel appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wer kopiert von wem? Microsoft hatte 2009 schon eine Touch Bar

Das potenziell nützlichste neue Feature des MacBook Pro ist wohl die Touch Bar. Sie kann sich je nach geöffnetem Programm anpassen und dann weitere Funktionen anbieten. Aber erfunden hat sie Apple nicht, denn Microsoft entwickelte schon seit 1999 an einer solchen Funktion und stellte 2009 einen Prototyp fertig. Jedoch wurde die Entwicklung nicht weiter verfolgt, weil sich das Unternehmen auf Software konzentrieren wollte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taxi Deutschland: Neue App präsentiert sich überraschend modern

Das wurde aber auch Zeit. Taxi Deutschland zeigt sich endlich erfrischend modern.

Taxi Deutschland

Die Taxi Deutschland-App (App Store-Link) war weder schön anzusehen noch einfach zu bedienen. Ein dunkles Layout und veraltet Schaltflächen haben keinen guten Eindruck hinterlassen. Mit Version 6.0 präsentiert sich Taxi Deutschland runderneuert. Bis auf das Icon wurde alles geändert. Das moderne, helle und frische Design weiß sofort zu überzeugen.

Die Entwickler haben das Hauptaugenmerk auf die Beidienbarkeit der App gelegt. Mit nur einem Klick kann ab sofort ein Taxi geordert werden. Weiterhin stehen alle bekannten Funktionen zur Verfügung, allerdings vermisst die Version 6.0 die Möglichkeit per App zu bezahlen. Die Funktion wird mit dem nächsten Update wieder in die App eingepflegt – hier ist noch etwas Geduld gefragt.

Taxi Deutschland kann kostenfrei in Version 6.0 installiert werden

Bei der Bestellung könnt ihr euer Ziel angeben und könnt die Wegstrecke in Kilometer, die Zeit sowie den ungefähren Preis einsehen. Zusätzlich können Extrawünsche, zum Beispiel eine exakte Abholzeit oder eine Nachricht an den Fahrer, angegeben werden. Über das Hörer-Icon in der oberen rechten Ecke könnt ihr optional auch schnell die Taxi-Zentrale anrufen. Ihr müsst keine Nummer heraussuchen und werdet immer mit der örtlichen Zentrale verbunden.

Abgesehen von der fehlenden In-App-Bezahlfunktion macht die neue App von Taxi Deutschland einen sehr aufgeräumten und modernen Eindruck. Denn nur so kann man in diesem Geschäft mithalten. Eine alte und öde App wird nicht gerne genutzt, eine aktuell moderne hingegen schon. Die Frage an euch: mytaxi oder Taxi Deutschland?

WP-Appbox: Taxi Deutschland (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Taxi Deutschland: Neue App präsentiert sich überraschend modern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Welches Ziel verfolgt Apple im TV-Markt?

Während sich Phil Schiller vor die Presse stellte, um zu versichern, dass Apple für den Mac eine Zukunft sieht, stellen Pressevertreter diese Frage mittlerweile auch beim Apple TV. Die neue App "TV", die vorerst nur in den USA erhältlich ist und dort das Online-Angebot von Kabelanbietern zusammenfasst, löst wenig Begeisterung aus. Ohne Netflix und andere großen Streaming-Anbieter ist ihrer Ansi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Große Mail-Anhänge via Mail Drop versenden

Für große Mail-Anhänge von bis zu 5 GB bietet macOS das Feature Mail Drop an.

Seit macOS Sierra kann jeder, nicht nur User mit iCloud, das sogenannte Mail-Drop-Feature für große Mail-Anhänge verwenden.

Es ermöglicht den problemlosen Upload großer Dateien auf einen separaten Online-Speicher und das anschließende Versenden eines Download-Links für die Daten per Mail.

osx_mail_1

Und so aktiviert Ihr es für das Versenden einer Nachricht via Apple Mail:

-> Öffnet Apple Mail und klickt in der Menüleiste auf Mail -> Einstellungen
-> Klickt auf -> Accounts
-> Klickt links in der Leiste auf den Account, für den Ihr das Feature aktivieren wollt
-> Aktiviert Mail Drop für den jeweiligen Account durch Klicken der Box neben „Große Anhänge per Mail Drop versenden“

Mail Drop ist danach für alle Accounts freigeschaltet, bei denen Ihr diesen Haken gesetzt habt.

Hinweis auf Mail Drop via Dialogfenster

Fügt Ihr anschließend einer Mail einen Anhang bei, der einen gewissen, von Apple festgesetzten Wert überschreitet, aber auch nicht größer als 5 GB ist, erscheint ein Dialogfenster.

In diesem werdet Ihr gefragt, ob Ihr die Anhänge via Mail Drop senden wollt, um Zeit und Datenmengen im Mail-Account des Anderen sparen wollt. Klickt Ihr auf „OK“, wird die Datei hochgeladen und der Link bereitgestellt.

Uploads stehen 30 Tage lang zur Verfügung

Bis zu 1 TB an Datenmenge kann jeder User in 30 Tagen hochladen, wie aus einem Support-Dokument von Apple hervorgeht. Nach besagten 30 Tagen wird jeder Upload gelöscht. Bis dahin muss der Empfänger also spätestens Eure Mail gelesen und auf den Download-Link geklickt haben.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2: Sprachsteuerung im Home-Button lässt sich abschalten

Das seit Wochenbeginn im Betatest befindliche Betriebssystemupdate iOS 10.2 wartet mit mehreren willkommenen Verbesserungen auf. Beispielsweise sind in der Musik-App nun wieder Sterne-Bewertungen für Songs möglich, außerdem können in der Kamera-App die zuletzt genutzten Einstellungen auf Wunsch gespeichert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 4.11.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: Desi Moji – The Official Emoji App for Desis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Internet Speed Test Pro - Mobile (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Daily Cost (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Coin Rates - Bitcoin Crypto Coin Converter (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: BW Pro (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Rotate Video 360° - Any Angle (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: MovieSpirit - Professional Movie Maker (1,99 €, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Messenger for Tinder (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Study Beats Pro - Educational Music Maker App (3,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Mirador de la Torre de los Clérigos. Oporto (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Monasterio de San Juan de la Peña (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Train Catcher (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: SpeakToMe Voice Dating App (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Don't Run With a Plasma Sword (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Swiggles - A fun and simple game for toddlers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Go Monsters! ~ Create your own monsters and wake them up! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: hocus. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Incredible Box - Mission Impossible (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Word Mess (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: 3D Christmas Real Fire - Add Your Own Logs! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: LightEaters! (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: VR Music (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Scoring - Scorer For Sport, Table, Card Games (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: MusikTrip - Music Quiz App (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch Bar auch für den iMac? Microsoft hatte bereits ähnliches Konzept

Magic Keyboard Mit Touch BarWie wäre es, wenn Apples Tastaturerweiterung Touch Bar nicht auf das MacBook Pro begrenzt ist? Diese Gedanken hatten im Anschluss an die Apple-Keynote letzte Woche etliche iMac-Besitzer. ifun-Leser Marco hat uns diese Grafik zugeschickt und hofft, dass Apple bereits an einem entsprechenden Produkt arbeitet. Auf den ersten Blick wäre dergleichen eine hervorragende Erweiterung, allerdings mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Apple lohnt sich das iPhone – für andere nicht

Das Smartphone-Geschäft ist hart umkämpft. Als strahlender Gewinner geht Apple hervor. Für das Unternehmen aus Cupertino lohnt sich die Entwicklung und der Verkauf eines Smartphones, was andere Hersteller nicht behaupten können. Lediglich Samsung ist noch in der Gewinnzone, aber auch nur knapp. Unternehmen wie LG und HTC zahlen sogar noch drauf, weshalb der Profit bei Apple zum ersten Mal über 100 Prozent sieg.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Drobo DAS 5C

[​IMG]

Vor einigen Wochen haben wir euch das Drobo NAS näher gebracht. Drobo schreibt sich auf die Fahnen, besonders einfach zu bedienende Raid-Systeme im Angebot zu haben. Ganz neu im Sortiment ist das Drobo 5C ein Direct-Attached-Storage-System mit USB-C-Verbinder. Wir konnten es ausprobieren.

Viel neues müssen wir gar nicht über das Drobo erzählen. Die „5“ im Namen verrät, dass es mit fünf Schächten für...

Ausprobiert: Drobo DAS 5C
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.1 bringt Porträt-Modus für iPhone 7 Plus

Apple hat kürzlich iOS 10.1 veröffentlicht, welches das erste große Update für iOS 10 ist seit dem Release am 13. September. Das neue Update ist wieder wie gewohnt als OTA oder per iTunes verfügbar und bringt beim iPhone 7 Plus den in der Keynote angekündigten Porträt-Modus. Der Porträt-Modus profitiert von den zwei Kameras des iPhone 7 Plus und erzeugt durch seine Weitwinkel- und Telefoto-Linse eine hohe Tiefenschärfe, die für verschwommenen Hintergrund bei Porträt-Bildern sorgt. Um den „blurred look“ zu erzeugen,

Der Beitrag iOS 10.1 bringt Porträt-Modus für iPhone 7 Plus erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonderpreise auf viele Produkte von Teufel und Raumfeld

Langsam geht es an den Geschenke-Kauf für Weihnachten, gute Gadgets sind immer gefragt.

Aktuell findet Ihr auf eBay Sonderpreise für viele Produkte von Teufel und Raumfeld. Dazu stellt eBay einen Gutschein bereit.

teufel-redcoon-gutschein

Hier eine Auswahl an Teufel-Produkten nach 10 Prozent Rabatt-Abzug

Noch der Hinweis zum Schluss: Der Gutscheincode CVORFREUDE16 gilt nurh bis 9. November bzgl. solange der Vorrat reicht.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPott - Kaffeepott

iGadget-Tipp: iPott - Kaffeepott ab 6.66 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Stilecht den morgendlichen Kaffee genießen.

Etwas teurer, dafür aber sehr gute Qualität.

Ich habe so eine schon seit Jahren im Einsatz...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Spähvorwürfe: Browser entfernen Web of Trust

Manchen ist das Addon „Web of Trust“ ein Begriff. Die Software wird in den Browser eingebunden und möchte seinen Nutzer vor Gefahren des Internets schützen. Das wird mit Hilfe von Bewertungen von Websites umgesetzt, die Homepages somit in Vertrauenswürdigkeit sowie Jugend- und Datenschutz analysiert und eingliedert. Nun werden dem Browser-Addon jedoch Spähvorwürfe unterbreitet, da personenbezogene Daten der Nutzer nicht anonymisiert verarbeitet und gespeichert werden.

sp_124260-129574-i_rc

Web of Trust vermittelt Vertrauen – nicht zuletzt durch seinen Markennamen. Der NDR möchte nun erhebliche Datenschutzlücken aufgedeckt haben, die die Vorgehensweise von Web of Trust deutlich ins Negative rückt. So seien Nutzerdaten keineswegs anonym in der Datenbank hinterlegt, sondern sind frei zugänglich mit allen detaillierten Informationen zur surfenden Person abgespeichert. Personendaten wie auch diese von Managern, Polizisten oder Journalisten seien zudem leicht den jeweiligen Nutzer zuzuordnen. Diese Nutzerdaten sind dabei stark privat und vertraulich, da beispielsweise auch Details zu Polizei-Ermittlungen oder sexuelle Vorlieben eines Beamten durch das Addon-Anwenders ausgespäht werden können.

WoT kann Kritik nicht nachvollziehen

Die finnischen Entwickler von Web of Trust verstehen die Kritik an ihrem Modell jedoch keineswegs und entgegnen in aktuellen Stellungnahmen gegenüber der dpa mit den Worten, dass man Fälle, in denen Informationen nicht anonymisiert und geschützt werden, umgehend prüfen werde und wenn notwendig Maßnahmen treffen würde. Der Schutz ihrer Nutzer stünde dabei an höchster Stelle. Auf der Webseite von Web of Trust sind derzeit jedoch noch keine weiteren Stellungnahmen zu finden.

NDR Zapp: URL

Wer sich den aktuellen Datenschutzbestimmungen des Browser-Erweiterung widmet, der findet dort eindeutige Aufzählungen von Daten, die von Web of Trust gesammelt und sogar an Dritte weitergegeben werden – ein verstecktes Geschäftsmodell von WoT und auch anderer Anbieter. Darunter sind neben Gerät und IP-Adresse auch das genutzte Betriebssystem, Browser und ein Zeitstempel des Nutzers zu finden. Die besuchten Webseiten werden außerdem gespeichert und ins System übertragen, was erhebliche Mängel im Datenschutz darstelle. Für Web of Trust sind eben diese Daten jedoch keineswegs „persönliche und identifizierbare Informationen“. Da sich das Unternehmen aktuell gegen eine Änderung der Software ausspricht, werfen Browser wie Firefox und Chrome das Addon nun komplett aus der Erweiterungsdatenbank und unterbinden somit weitere Downloads und Installationen.

Ebenso brisant: Das ARD-Magazin Panorama hat ebenfalls recherchiert und ist dabei auf ein Datenpaket gestoßen, das zehn Milliarden aufgerufene Internetadressen beinhaltete. Drei Millionen deutsche Nutzer seien dabei beteiligt gewesen diese Webseiten aufzurufen – allein im August dieses Jahres. Laut Panorama ließen sich die Daten leicht deanonymisieren und auch Personen zuordnen, darunter hochrangige Politiker und Journalisten. Die deutsche Digitalwirtschaft hofft nun durch das Geschäftsmodell von Web of Trust, persönliche Nutzerdaten an Dritte weiterzuverkaufen, nicht in Verruf zu geraten. Michael Neuber, Justiziar des Bundesverbands digitale Wirtschaft (BVDW), meinte, dass die Vorgehensweise von WoT kein Geschäftsmodell ihrer Firma abdecke.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Thunderbolt 3 hat Probleme mit älteren Geräten

Apple setzt beim neuen MacBook Pro komplett auf Thunderbolt 3. Vom Klinkenanschluss abgesehen, gibt es gar keinen anderen Port mehr. Man könnt annehmen, dass das eine gute Sache, denn wo Thunderbolt – und vor allem die dritte Generation – draufsteht, sollte auch Thunderbolt drin sein. Aber dem ist nicht so, wie ein Hardware-Hersteller schmerzlich erfahren musste.

Eine erste Generation hat immer Kinderkrankheiten

Plugable hat festgestellt, dass Thunderbolt 3 nicht gleich Thunderbolt 3 ist. Im Falle des neuen MacBook Pro ist es so, dass verschiedene Geräte nicht funktionieren. Das betrifft derzeit die Grafikadapter und hätte auch das Thunderbolt-Dock betroffen, das jetzt aber eigens deshalb nach hinten geschoben wurde.

Wie es aussieht, hat das MacBook Pro ein Problem mit Controller-Chips von Texas Instruments. Das könnte alle derzeit verfügbaren TB3-Geräte betreffen, die mit einem Chip ausgestattet wurden. Kabel sind daher nicht betroffen, da sie keine Chips beherbergen.

Gegenüber MacRumors hat das Unternehmen noch weitere Details bekanntgegeben. Demnach soll das Problem in einer ungünstigen Kombination aus einem Intel-Thunderbolt-3-Chipsatz (Alpine Ridge) und der ersten Generation des USB-C-Chipsatzes von Texas Instruments liegen, der intern als TPS65982 bekannt ist. Um mit dem MacBook Pro zu funktionieren, wird allerdings die zweite Generation benötigt, TPS65983.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: So reaktiviert ihr den klassischen Startsound

Das neue MacBook Pro 2016 bringt verschiedene Veränderungen mit sich. So verbaut Apple erstmals eine Touch Bar und setzt neben einem Klinkenanschluss ausschließlich auf USB-C / Thunderbolt 3. Darüberhinaus verzichtet Apple standardmäßig auf den typischen Startsound. Dieser lässt sich jedoch wieder reaktivieren. Wir sagen euch, wie das Ganze funktioniert.

macbook_pro_2016

So reaktiviert ihr den klassischen Startsound beim MacBook Pro 2016

Falls ihr auf den typischen Startsounde „Daaaaa“ beim neuen MacBook Pro nicht verzichten möchtet, so haben wir einen Tipp für euch parat, wie ihr diesen wieder reaktivieren könnt. Darüberhinaus halten die Kollegen von The Verge noch ein paar weitere Kommandos parat, wie ihr zum Beispiel deaktivieren könnt, dass das MacBook Pro 2016 automatisch startet, sobad ihr dieses aufklappt.

Die Befehle müsst ihr im Terminal von macOS eingeben. Sie funktionieren ausschließlich beim neuen MacBook Pro 2016.

Automatisches Booten beim Öffnen deaktivieren

  • sudo nvram AutoBoot=%00

Automatisches Booten beim Öffnen aktivieren

  • sudo nvram AutoBoot=%03

Startsound deaktivieren

  • sudo nvram BootAudio=%00

Startsound aktivieren

  • sudo nvram BootAudio=%0

Tipp: Wir haben natürlich noch einen Tipp für euch, wir ihr euch das aktuelle MacBook Pro 2016 deutlich billiger schnappen könnt. Der Online-Händler MacTrade hat neue Gutscheine aufgelegt, mit denen ihr satten 150 Euro Rabatt aufs neue MacBook Pro erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Danger Dave“ neu von Nanovation: endloser Flug durch eine Höhle

Unter den Neuerscheinungen der Woche und Apples Lieblingsspielen ist Danger Dave (AppStore) von Nanovation zu finden. Der Gratis-Dwonload ist ein kleines Endless-Game mit Slingshot-Steuerung.

In Danger Dave (AppStore) dürft ihr mit Dave und 16 anderen Charakteren durch einen endlose Höhle fliegen, die mit allerhand Hindernissen und Gefahren gespickt ist. Während euch Felsbrocken einfach nur den Weg versperren, solltet ihr Kontakt mit Dornen vermeiden, da diese euren Lauf beenden (vom Werbevideo-Revival mal abgesehen).
Danger Dave für iOS
Das Besondere am Endlos-Highscore-Game Danger Dave (AppStore) ist die Steuerung, die mit dem umgedrehten Slingshot-Prinzip erfolgt. Ihr legt einfach den Finger aufs Display, was Daves Flug in den Zeitlupenmodus versetzt. Nun habt ihr kurz Zeit, anhand einer eingezeichneten Flugkurve den weiteren Flug durch die oft ziemlich enge Höhle zu planen.

PowerUps und Diamanten

Allerdings solltet ihr euch dabei nicht zu viel Zeit lassen, denn hinter euch rückt eine Gerölllawine unaufhaltsam näher. Verschiedene PowerUps wie ein Boost oder eine kurze Zeit der Unzerstörbarkeit helfen euch, möglichst weit voranzukommen, um so einen möglichst hohen Score aufzustellen und nebenbei noch möglichst viele Diamanten zum Freischalten der weiteren Figuren einzusammeln.
Danger Dave für iOS
Danger Dave (AppStore) ist ein solides Highscore-Game mit recht hekischem Gameplay, dass uns nicht begeistern konnte, aber auch nicht wirklich schlecht ist. Solide eben…

Danger Dave iOS Trailer

Der Beitrag „Danger Dave“ neu von Nanovation: endloser Flug durch eine Höhle erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warten auf Aktivierung: Probleme mit iMessage bei der Telekom

iMessage und SMS

Im Netz der Deutschen Telekom schlägt die Aktivierung von iMessage bei vielen Nutzern weiterhin fehl, das Problem besteht seit Wochen. Die anfallenden Kosten für die Aktivierungs-SMS sollen erstattet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari Technology Preview Release 16

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-Entwickler können Abos zum Einführungspreis anbieten

Google Play StoreIm Rahmen der Entwicklerkonferenz Playtime hat Google eine Reihe von Neurungen rund um den Android App Store angekündigt. Darunter die Möglichkeit, In-App-Abos künftig zum Einführungspreis anzubieten. Kostenlose Testmonate für Aboangebote kennen wir ja von iOS und Android bereits. Mit den Einführungspreisen will Google Entwicklern eine zusätzliche Möglichkeit bieten, Nutzern einen Test ihrer Angebote schmackhaft zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie: Thunderbolt-3-SSD liefert bis zu 2800 MB pro Sekunde

Der Markt für Thunderbolt-3-Hardware kommt langsam in Schwung: die Seagate-Tochterfirma LaCie hat ein für den High-End-Bereich konzipiertes Speichersystem mit SSD-Laufwerken angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Magic Mouse 2 bei Notebooksbilliger nur 61,99 statt 75 Euro

Wir haben ein weiteres Angebot für euch ausfindig gemacht. Beim Kauf der Magic Mouse 2 kann man jetzt etwas Geld sparen.

Apple Magic Mouse 2Die Apple Magic Mouse macht seit Jahren einen guten Dienst auf meinem Schreibtisch. Im Zusammenspiel mit meinem MacBook und einem LG-Display wird eine Maus zwingend notwendig. Bei mir kommt noch die erste Generation zum Einsatz, wer auf die zweite umsteigen will oder sowieso eine neue benötigt, kann jetzt bei Notebooksbilliger.de reduziert zuschlagen.

  • Apple Magic Mouse 2 für 61,99 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 75 Euro

Die Magic Mouse 2 wird nicht mehr mit zwei AA-Batterien mit Energie versorgt, sondern verfügt über einen integrierten Akku, der rund einen Monat halten soll. Geladen wird die Maus über einen Lightning-Anschluss, der an der Unterseite der Maus angebracht ist. Das bedeutet im Umkehrschluss: Die Magic Mouse 2 kann während des Ladens nicht verwendet werden.

Ein Vorteil des Lightning-Anschlusses: Die Einrichtung ist noch einfacher geworden. Die Magic Mouse 2 wird einfach mit dem Mac verbunden, ist dann automatisch per Bluetooth gekoppelt und sofort einsatzbereit. Auch wenn das nur ein kleines Detail ist, Apple hat mal wieder etwas einfaches noch einfacher gemacht. Des Weiteren ist die Maus etwas leichter als der Vorgänger, außerdem gleitet sie noch besser über den Tisch.

Apple verlangt für die Magic Mouse 2 89 Euro, im Internetpreisvergleich werden mindestens 75 Euro fällig. Deutlich günstiger geht es aktuell bei Notebooksbilliger.de, wo die Maus nur 59 Euro + 2,99 Euro Versand kostet. Das Angebot ist solange gültig wie der Vorrat reicht und endet spätestens am am 6. November.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Apple Magic Mouse 2 bei Notebooksbilliger nur 61,99 statt 75 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.2 und tvOS 10.1: Apple integriert Single-Sign-On für TV-Apps

Apple TV

Das System soll es für Kunden von US-TV-Anbietern einfacher machen, alle zugehörigen TV-Apps zu beziehen – das umständliche einzelne Anmelden entfällt. iOS 10.2 und tvOS 10.2 enthalten auch Apples neue TV-App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skylake – der Grund für die Limitierung der Thunderbolt-Bandbreite und RAM-Ausstattung

[​IMG]

Unter anderem zwei Details an den neuen MacBook Pros sorgten in den vergangenen Tagen für Diskussionen: Die Geschwindigkeit der Thunderbolt-3-Anschlüsse beim 13-Zoll-Modell und das Fehlen einer Option für 32 Gigabyte Arbeitsspeicher. Beide Limitierungen sind auf die Skylake-Prozessorarchitektur zurückzuführen, wie AppleInsider hervorhebt.

Denn während die Quad-Core-Prozessoren des MacBook Pro 15"...

Skylake – der Grund für die Limitierung der Thunderbolt-Bandbreite und RAM-Ausstattung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitergedacht: Apple Magic Keyboard mit Touch Bar

Wie sinnvoll die Touch Bar des neuen MacBook Pro ist, wissen wir noch längst nicht.

Trotzdem hat Reddit-User Hazza42 schon mal einen Schritt weitergedacht. Seine Idee: Eine neue Apple-Tastatur, ein Nachfolger des aktuellen Magic Keyboard, mit integrierter Touch Bar.

Weil das Design die volle Breite einer Tastatur nutzt, wäre die Touch Bar hier noch deutlich größer als am MacBook. Aber auch eine schmalere Variante ist natürlich denkbar.

touch-bar-keyboard

Die Idee macht durchaus Sinn. Denn so könnten nicht nur Apple-Nutzer davon profitieren, die direkt am MacBook Pro sitzen – sondern auch diejenigen, bei denen das MacBook zugeklappt ist, und die an einem externen Monitor mit externer Tastatur arbeiten. Und natürlich wäre das auch ein spannendes Zubehör für den iMac und den Mac Pro.

Fragen bleiben trotzdem offen: Bisher hält das Magic Keyboard mit einer Akkuladung gut einen Monat durch. Durch das energiehungrige OLED Display wäre dieser Wert wohl nur noch utopisch. Vielleicht müsste die Tastatur dann permanent eingestöpselt sein, um sie mit Strom zu versorgen.

Permanent verkabelt?

Und wenn das so ist? An welche Buchse wird sie angeschlossen – normales USB, das nicht ans MacBook Pro passt, oder an Apples neuen Lieblingsanschluss USB-C? Solche praktischen Fragen könnten dafür sorgen, dass die wirklich hübsche Idee niemals in die Realität umgesetzt wird.

touch-bar-keyboard


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: iPhone 7 beliebter als sein Vorgänger

iPhone 7 und 7 Plus Thumb

Bevor Apple das iPhone 7 auf den Markt brachte, war man sich in Cupertino wohl nicht sicher, wie erfolgreich es werden würde. Daraus resultierten womöglich zunächst zurückhaltende Orders für das neue Modell, doch das iPhone 7 ist anscheinend außerordentlich beliebt. Noch immer sind einige Käufer ohne Gerät. Wir sind neugierig: Wer von euch wartet noch?

Das iPhone 7 ist anscheinend doch ein großer Erfolg. Darauf eine Studie des schweizer Bankhauses UBS hin. Es hat 6.500 Käufer in fünf Ländern befragt. Dabei ergab sich, dass vor allem die Amerikaner sehr interessiert an Apples neuem iPhone sind. Auch ein weiterer Trend bestätigt sich erneut: Erstmals könnte eine Plus-Version erfolgreicher werden als das Standardmodell. Apple hat die Plus-Variante mit dem iPhone 6 eingeführt, damals griffen die meisten Käufer zur 4,7 Zoll-Version. Die duale Kamera im iPhone 7 könnte das jetzt ändern.
Das iPhone 7-Lineup Das iPhone 7-Lineup
Gerüchte sprechen von einem weiter ausdifferenzierten Plus-iPhone in der Zukunft.

Aktie im Minus, UBS rät zum Kaufen

Bekanntlich sind Anleger an der Börse die undankbarsten Kunden. Auch Unternehmen mit durchweg positiven Bilanzen werden bisweilen abgestraft, die Gründe hierfür sind nicht selten höchst emotional und resultieren aus spekulativen Gedanken oder dem fehlenden Branchenverständnis der Anleger. Auch bei Apple kannte die Aktie zuletzt nur eine Richtung: Berg ab. Nach dem Mac-Event sorgten vor allem die hohen Preise gepaart mit den sinkenden Absatzzahlen der Mac-Rechner für lange Gesichter bei den Aktionären. In China ist übrigens entgegen dem globalen Trend das iPhone 6s beliebter als das aktuelle Modell. Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
The post Märkte am Mittag: iPhone 7 beliebter als sein Vorgänger appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Tastatur mit Touch Bar - Wie ein Magic Keyboard 2 aussehen könnte

Für viele ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Apple die als »Touch Bar« vermarktete OLED-Leiste des neuen MacBook Pro auch auf das Magic Keyboard bringt und auch dort die althergebrachten Funktionstasten ersetzt (siehe unseren gestrigen Blick in die Zukunft der Touch Bar: ). Es war eher eine Überraschung, dass Apple diese nicht schon auf dem Mac-Event am vergangenen Donnerstag vorstellte, ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Freitag-Filmeabend und 2 Millionen Prime-Songs

Amazon VideoAmazon hat über Nacht mal eben rund 400.000 neue Songs in die Prime-Music-Mediathek eingespielt. Mehr als 2 Millionen Titel stehen nun für Amazon-Kunden im Rahmen einer Prime-Mitgliedschaft zum kostenlosen Abruf bereit. Prime Music ist vor genau einem Jahr an den Start gegangen. Aus diesem Anlass hat der Anbieter verschiedene Top-Ten-Playlisten zusammengetragen, darunter die jeweils beliebtesten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Software-Intelligenz von Adobe entlastet Kreative

Auf der hauseigenen Kreativkonferenz Adobe MAX stellt der Softwarehersteller eine Technologie vor, die mit künstlicher Intelligenz Kreativen viel lästige Arbeit abnehmen will. Stefan von Gagern berichtet aus San Diego, was es sonst noch rund um Creative Cloud und mobilen Apps zu sehen gab. Die diesjährige Ausgabe der Adobe MAX ist[...]

Der Beitrag Mehr Software-Intelligenz von Adobe entlastet Kreative erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Verschicken von GIFs offiziell möglich

Erst vor zwei Wochen hat WhatsApp die iOS-App um neue Funktionen erweitert. Dabei gab es neue Foto- und Video-Features zu entdecken und man durfte sich auch über neue Gruppenfunktionen freuen. Nun legte die Facebook-Tochter nach und gab ein weiteres Update frei, welches es erlaubt animierte GIFs als Nachrichten zu versenden - ohne umständlichen Workaround.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elbphilharmonie: Google Street View lädt zum Rundgang ein

Der Bau der Hamburger Elbphilharmonie ist umstritten, das Ergebnis jedoch beeindruckend.

Das neue Konzerthaus sollte zunächst 77 Millionen Euro kosten. Inzwischen liegen die Kosten bei 789 Millionen Euro. Am 11. Januar 2017 wird der Bau, der im Großen Saal 2100 Sitzplätze fasst, mit einem Konzert feierlich eröffnet.

elbphilharmonie-google-1

Google Street View lädt bereits ab sofort zu einem Rundgang durch das 110 Meter hohe Konzerthaus ein. Somit lässt sich erstmals ein Blick ins Innere werfen, der auch die imposante Orgel mit 4700 Pfeifen im Detail zeigt.

Auch in der App Google Arts & Culture könnt Ihr Euch die Elbphilharmonie anschauen. Eine feine Idee von Google – und keine Sorge: Die Pfeifen, die für die enorme Kostensteigerung verantwortlich sind, gibt es nicht im Bild.

Google Street View Google Street View
(235)
Gratis (universal, 87 MB)
Google Arts & Culture Google Arts & Culture
(9)
Gratis (universal, 43 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt 3: MacBook Pro 2016 angeblich inkompatibel zu bisheriger Peripherie

MacBook Pro mit Thunderbolt-3-Anschlüssen

Die neue MacBook-Pro-Reihe setzt nach Angabe eines Zubehörherstellers einen bestimmten USB-C-Chipsatz voraus – und arbeite deshalb nicht mit bereits erhältlichen Thunderbolt-3-Docks und Adaptern zusammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS-Emojis: Goodbye Pfirsich-Popo

Mit dem Update auf iOS 10.2 wird eine Neuerung kommen, die schon jetzt viele iPhone- und iPad-Nutzer sehr traurig macht: Apple wird nicht nur neue Emojis integrieren, man verabschiedet sich auch vom Pfirsich-Emoji. Zwar hat das Frucht-Emoji bisher nur wenig Ähnlichkeit mit einem Pfirsich, trotzdem ist es sehr beliebt. Kein Wunder, denn das Emoji sieht aus wie … zwei Pobacken. Amerikanische Teenager erkannten zuerst die Möglichkeiten des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbucht 104 Prozent aller Smartphone-Gewinne

Beeindruckende Zahlen, die Apple mit dem iPhone für sich verbuchen kann. Das iPhone war im abgelaufenen Quartal für 104 Prozent aller Smartphone-Gewinne verantwortlich. Wir klären auch.

iphone7_plus_test_7

iPhone sackt 104 Prozent aller Smartphone-Gewinne ein

In den letzten Jahren konnte Apple aus einem verhältnismäßig geringen Marktanteil immer wieder hohe Gewinne rausholen. Dies setzt sich auch im vergangenen dritten Kalenderquartal 2016 fort. Wie Analyst Tim Long von BMO Capital Markets ermittelt hat, war Apple für 103,6 Prozent aller Gewinne der Smartphone-Industrie verantwortlich.

An dieser Stelle drängt sich die Frage auf, wie es Apple schaffen kann, über 100 Prozent der Gewinne einzufahren. Die Antwort ist denkbar einfach. Bei den 103,6 Prozent handelt es sich um eine rechnerische Größe. Diese liegt über 100 Prozent, da andere Unternehmen Verluste eingefahren haben. Ein Jahr zuvor verbuchte Apple 90 Prozent der Gewinne, so investors.com.

Apple liegt mit seinem Gewinn meilenweit vor dem zweitplatzierten Samsung. Samsung konnte im letzten Quartal 0,9 Prozent der Gewinne für sich verbuchen. Demgegenüber stehen verschiedene Unternehmen, wie z.B. LG und HTC, die Verluste eingefahren haben. Bisher konnte sich Samsung im Smartphone-Segment deutlich besser schlagen und höhere Gewinne verbuchen. Das Debakel rund um das Galaxy Note 7 hat dem Unternehmen jedoch zugesetzt.

Blicken wir in diesem Zusammenhang noch auf die Marktanteile bezogen auf Verkaufszahlen. 21,7 Prozent aller weltweit verkaufter Smartphones waren Samsung-Geräte. Das iPhone verbucht einen Anteil von 13,2 Prozent und Huawei kommt auf 9,7 Pozent. Man kann über Apple sagen was man will und auch die Geräte aufgrund verschiedener Spezifikationen kritisieren. Irgendwas scheint das Unternehmen aus Cupertino jedoch richtig zu machen, auch wenn jeder was zu „macern“ hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RadioBrowser Free

Das ist die RadioBrowser Free Edition, speichert bis zu 3 Favoriten Ihrer Libelings-Webradios.

RadioBrowser spielt (fast) jedes Webradio (Internet Radio) das auch im Safari spielt.
Einfach zu konfigurieren, Schnellzugriff über das StatusMenu Ihres MAC’s.
Sie können aus tausenden Internet Radios auswählen und Ihre Lieblingssender als Favoriten-Liste zusammenfassen.
Das Hauptfenster des RadioBrowser’s können Sie im Hintergrund senden, somit wird das tägliche Arbeiten nicht gestört.
Ihre Favoriten-Liste verwalten Sie mit nur wenigen Klicks. Hinzufügen von neuen Radio Sendern, editieren bestehender Sender, Löschen, Ändern des Logos des Radio Senders, Lautstärkeregler usw.

– Kompatibel mit Yosemite
– Suchen Sie aus tausenden Webradios in Google, Bing, Yahoo und vielen anderen Internet Such- Maschinen
– Fügen Sie Webradio Sender einfach zu Ihrer Favoriten Liste
– Sie können das Senderlogo einfach per Drag & Drop zur Favoriten Liste hinzufügen
– Spielt Internet Radios im eingebetteten Browser ab
– Öffnen Sie Ihr Webradio aus den Favoriten im StatusMenu mit nur einem klick
– Lautstärkeregler
– Play/Pause taste
– Das Hauptfenster können Sie einfach weg-klicken
– Ausgewählter Radiosender spielt im Hintergrund Ihre Lieblings-Musik
– Sie können bis zu 3 Webradios zu Ihrer Favoriten Liste hinzufügen

WP-Appbox: RadioBrowser Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin nennt weitere Details zum "Thunderbolt 3 Express Dock HD"

In der vergangenen Woche kündigte Belkin ein Dock mit Thunderbolt-3-Schnittstelle für die neue MacBook-Pro-Generation an. Nun hat der kalifornische Hardwarehersteller weitere Einzelheiten zum "Thunderbolt 3 Express Dock HD" bekannt gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipps: Funk-App mit „Fargo“ – BBC iPlayer mit sehr gutem Radioprogramm

Funk App FargoMit Fargo läuft seit gestern eine der besten Krimiserien der letzten Zeit auf ZDFneo. Vielleicht ein Ansporn für euch, die Ende September gestartete Funk-App von ARD und ZDF noch einmal unter die Lupe zu nehmen? Die Fargo-Folgen stehen im Anschluss an ihre Ausstrahlung nämlich nicht über die reguläre ZDF-Mediathek zum erneuten Ansehen bereit, dafür jedoch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herkulesaufgabe: So will YouTube seine Kommentar-Sektion verbessern

YouTubes Kommentar-Sektion ist berüchtigt. Freiwillig liest sich diese Kommentare eigentlich kaum jemand durch. Das soll sich nun aber ändern. Das Unternehmen hat angekündigt, zwei weitere neue Werkzeuge einzuführen, die Video-Uploadern die Moderation der Kommentare zu ihren Videos einfacher machen sollen. Seit kurzem gibt es auch die Möglichkeit Wörter und Phrasen zu blacklisten. Zudem testet die Video-Plattform noch eine weitere äußerst nützliche Funktion.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jenseits des Tellerrands: Samsung Gear S3 & das neue Huawei Mate 9

Samsungs Gear S3 vorbestellbar

Wir berichteten bereits über Samsungs neue Smartwatch Gear S3. Seit vorgestern ist der neue Zeitmesser nun in zwei Varianten vorbestellbar: Neben einer eleganteren Classic-Variante, die Standardmäßig mit einem schwarzen Lederarmband ausgeliefert wird, ist auch eine etwas kernigere Frontier-Variante.

Samsung Gear S3

Frontier ist englisch für Grenze und spricht mit dem robusteren Kunststoff-Armband wohl eher die Outdoor-Nutzer an. Sie hat fünf Gramm mehr auf den Rippen, unterscheidet sich technisch aber nicht: Beide Modelle kommen – wie die Apple Watch Series 2 – u.a. mit NFC, Mikrofon, Herzfrequenzmesser und GPS daher. Daneben soll es eine weitere Frontier-Version mit LTE geben, die in Europa aber nicht erhältlich sein wird. Die Uhren sind deutlich größer und ungefähr doppelt so schwer, wie die Apple Watch. Das ermöglicht aber auch einen größeren Akku, der je nach Nutzung laut Samsung bis zu vier Tage durchhalten soll. Die Gear S3 ist mit dem IP68-Standard vor Staub und 30 Minuten in 1,5 Meter tiefem Wasser geschützt. Hier kann die Apple Watch mit der deutlich stärkeren ISO-22810:2010-Zertifizierung punkten, die auch das Schwimmen und schnorcheln mit der Uhr erlaubt (Details).

Beide Versionen sind mit 399,-€ ausgezeichnet und somit mindestens 20,-€ günstiger als die Apple Watch Series 2. Ab dem 18. November werden die Uhren versandt. Wer bis zum 17.11.2016 vorbestellt, darf sich auf ein zusätzliches Armband aus Leder oder Kunststoff freuen.

Huawei Mate 9 wird „garantiert nicht explodieren“

Von Samsungs Debakel mit der explodierenden Galaxy-Note-Serie könnten neben Apple indes auch andere Hersteller profitieren. Beispielsweise der chinesische Hersteller Huawei, der übrigens „wǎˈwěɪ;“ ausgesprochen wird. Huawei ist nach Samsung und Apple der drittgrößter Smartphone-Hersteller. Den Großteil seiner Geräte verkaufte er bisher jedoch vor allem in Asien. Nun, da der größte Konkurrent vom Markt ist, nutzte der Hersteller gestern die Gunst der Stunde und präsentierte seinen neuen Display-Riesen, das Mate 9, in München. Die Wahl des Ortes soll vermutlich die besondere Aufmerksamkeit europäischer Medien wecken. (Geschafft! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimakte Tunguska: Fishlabs veröffentlicht neue App statt Bugfix-Update

Wir haben für vieles Verständnis, was Fishlabs aktuell im App Store abzieht, ist aber mehr als eine Frechheit.

Geheimakte Tunguska

Geheimakte Tunguska war ein wirklich tolles Spiel für iPhone und iPad. Das Preisgekrönte Point-and-Click-Abenteuer hat uns im Sommer 2014 wirklich begeistert und war für uns eine absolute Empfehlung. Im vergangenen Jahr war es sogar kurzzeitig für 99 Cent erhältlich und wir sind uns sicher, dass viele von euch zugeschlagen haben.

Immerhin hat sich das Gesamtpaket sehen lassen können: Schon in der Vergangenheit haben verschiedene Gamer-Portale, Journalisten und Fans Geheimakte Tunguska mit einer Vielzahl von Preisen und Auszeichnungen versehen, darunter auch als „Spiel des Jahres“ von Gamestar und The Gamer’s Base, sowie als „bestes Adventure des Jahres“ von PC Games. Auch auf iOS ist das Point-and-Click-Spiel als Premium-Game veröffentlicht worden: Es finden sich daher weder lästige In-App-Käufe, noch weitere kostenpflichtige Episoden, um den Titel vollständig spielen zu können. Die Macher von Geheimakte Tunguska sprechen in der App-Beschreibung von einer Spielzeit von mehr als 15 Stunden.

Seit September 2015 aus dem App Store verschwunden

Mit dem Start von iOS 9 im September 2015 war der Spaß aber zunächst vorbei. Geheimakte Tunguska ist aus dem App Store verschwunden, da es wie bei vielen anderen Apps Probleme mit den Dialogen und der Sprachausgabe in der korrekten Sprache gab. Damals teilte man uns auf Anfrage aber mit, dass das Spiel wieder in den App Store kommen würde, sobald die Probleme behoben sind.

Danach passierte lange nichts. Wochen und Monate vergingen, die Geheimakte Tunguska hat sich schon langsam aus unseren Köpfen verabschiedet. Bis zum 2. November 2016, denn seit dieser Woche lässt sich Geheimakte Tunguska wieder aus dem App Store laden. Allerdings unter einem anderen Namen: Secret Files – Tunguska (App Store-Link).

Fishlabs hat das augenscheinlich identische Spiel nicht als Update veröffentlicht, sondern als neue App. Das heißt: Auch Nutzer, die Geheimakte Tunguska bereits vor einiger Zeit gekauft haben, werden erneut zur Kasse gebeten.

Wir erwarten eine gute Erklärung der Entwickler

“Ein Update für die alte immer noch nicht funktionierende Version ist nicht in Sicht. Man soll also für die App nochmal bezahlen Finde das ist ein absolute Frechheit von Deep Silver & Fishlabs”, schreibt uns auch Dennis, der natürlich wenig begeistert ist. “Warte seit Monaten auf ein Update damit ich auf der neuen iOS Version weiterspielen kann und jetzt soll ich nochmal bezahlen!?”

Warum und wieso Geheimakte Tunguska als neues Spiel und nicht als Update der bisherigen Anwendung im App Store veröffentlicht wurde, haben wir die Entwickler bereits gefragt. Sobald wir eine Stellungnahme erhalten, werden wir diesen Artikel aktualisieren – hoffentlich hat Fishlabs eine gute Erklärung parat.

Der Artikel Geheimakte Tunguska: Fishlabs veröffentlicht neue App statt Bugfix-Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das Keyboard mit TouchBar für den iMac?

f77kwsm

Der Desktop-Markt ist nicht tot, sondern wird mittlerweile immer härter umkämpft. Einige Hersteller wie DELL oder Microsoft haben den Bereich des iMacs im Visier und sind sich sicher, dass hier noch einiges an Potential steckt, welches von Apple noch nicht genutzt wird. Aus diesem Grund haben die beiden Hersteller einen Rechner auf den Markt gebracht, die mittels Touch-Display eine neuartige Bedienung zulassen, die wir vom iMac nicht gewohnt sind. Apple könnte ziemlich schnell wieder einen kleinen Anschluss finden, indem man das Keyboard mit der gerade vorgestellten TouchBar versieht und damit zumindest ein kleines TouchPad für den iMac zur Verfügung stellt. Zwar wäre dies nur eine kleine „Zwischenlösung“, aber immerhin wäre es ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Natürlich gibt es hierzu auch ein passendes Konzept, welches wir euch nicht vorenthalten wollen. Apple hätte auf jeden Fall schon alle Anforderungen für die Integration geschaffen und könnte auch einen Akku in die Tastatur verbauen, um den Energiebedarf der TouchBar zu decken. Dies wäre sicherlich eine interessante Lösung, aber ob sie auch kommen wird, steht noch in den Sternen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktiviert Single-Sign-On für iPhone, iPad und Apple TV

Im Juni kündigte Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2016 in San Francisco die Funktion Single-Sign-On an. Mit Single-Sign-On können sich Anwender durch eine einfache, einmalige Anmeldung bei allen abonnierten Pay-TV-Anbietern gleichzeitig authentifizieren. Nun hat Apple die Funktion freigeschaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Etwas edler bitte: Apple Watch mit Milanaise-Armband reduziert

Sie suchen eine Apple Watch mit Milanaise-Armband? Ein Modell der ersten Generation ist derzeit stark reduziert bei Cyberport zu bekommen. Statt „ehemals“ 649 Euro zahlen Sie nun nur 391 Euro. Versandkosten kommen dazu, wenn Sie nicht eventuell eine Filiale in Ihrer Nähe finden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Technologie für alle zugänglich machen - Apples neuer Webauftritt über Bedienungshilfen

Als Auftakt für die jüngste Keynote, auf der als Highlight das neue MacBook Pro vorgestellt wurde, wählte Apple das Thema Behinderungen und Bedienungshilfen. Tim Cook erklärte auf der Bühne, dass Apple bald zu dem Thema eine völlig neu gestaltete Webseite freigeben werde - nun ist sie online. Im Vergleich zum vorherigen Webauftritt ist der Umfang deutlich gewachsen. Für jede der 5 Apple-Plat...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für’s Wochenende: aus einer Krawatte eine iPhone-Hülle basteln

Am Wochenende noch nichts vor? Wie wär’s mit einer iPhone-Tasche do-it-yourself! Eine iPhone-Tasche aus einer Krawatte ist etwas was sonst niemand hat. Im Handumdrehen gebastelt und sieht cool aus. So kann eine Krawatte doch noch nützlich eingesetzt werden. Fantastische Muster zum wiederverwenden aus dem Schrank reissen; zerschneiden, zusammennähen und Klettverschluss montieren – fertig. Instagram Photo Original article: Für’s Wochenende: aus einer Krawatte eine iPhone-Hülle basteln
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XLIFFTool

Ein Tool um von Xcode 6+ generierte XLIFF Dateien zu editieren. Vom Entwickler – für Entwickler </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagSafe für das neue MacBook Pro: Snapnator sucht Unterstützer

Das Fehlen des magnetischen MagSafe-Anschlusses gehört zu den am häufigsten genannten Kritikpunkten an der neuen MacBook-Pro-Generation. Das System hat sich bei älteren Mobilmacs bewährt: bei stärkerem Ziehen am Ladekabel wird die Verbindung zum MacBook gelöst – die Gefahr, dass das Notebook herunterfällt und beschädigt wird, wird so gebannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB Copy: Praktischer Backup-Automatismus für die Synology DiskStation

Synology Usb CopySeit letztem Monat können Besitzer einer Synology DiskStation im Rahmen eines öffentlichen Beta-Programms vorab neue Funktionen testen. Brandneu steht hier mit USB Copy nun die Möglichkeit bereit, Daten vom Synology-NAS-Laufwerk schnell und einfach auf ein angeschlossenes USB-Speichergerät zu übertragen – und umgekehrt. Die neue Funktion ist auf sämtlichen mit DiskStation 6.0 kompatiblen Synology-Modellen verfügbar. Im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Apple macht mehr Gewinn als gesamte Smartphone-Branche

Smartphones in China

Apple hat nach Angabe einer Investment-Bank erstmals über 100 Prozent des Gewinns der gesamten Smartphone-Branche eingestrichen, da andere Hersteller Geld verlieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Dateipfad in Spotlight anzeigen

Frage: Spotlight ist ja gut und schön, aber wenn ich den Pfad eines Suchtreffers herausfinden möchte, bemühe ich weiterhin lieber die Suche im Finder. Oder gibts da einen Trick?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Akkuprobleme halten unter iOS 10.1.1 weiter an

In dem Jahr seitdem das iPhone 6s nun schon auf dem Markt ist, haben wir immer wieder über den Akku berichtet. Er ist im Gegensatz zu seinem Vorgänger nicht nur kleiner geworden, sondern brachte auch verschiedene Probleme mit sich. Einer dieser Fehler hält noch bis heute an und Apple hat ihn nach zahlreichen Updates immer noch nicht gelöst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30 Euro sparen beim Kauf der Apple Magic Mouse 2

Die aktuelle Magic Mouse 2 von Apple könnt Ihr für kurze Zeit im Angebot kaufen.

In den neuen Deals bei notebooksbilliger versteckt sich ein guter Deal: Die Apple Magic Mouse 2 kostet regulär bei Apple 89 Euro. Bei dieser Preisaktion spart Ihr gleich 30 Euro.

magic-mouse-2-apple-ansicht

Die Preis-Aktion gilt nur solange der Vorrat reicht bzw. maximal bis Sonntag. Solche Angebote sind in der Regel sehr schnell vergriffen.

Ein Jahr Garantie, neue Original-Ware von Apple

Die Magic Mouse 2 wird ein Lightning-Kabel aufgeladen, Batterien sind nicht nötig. Sie verfügt über eine Schnell-Ladefunktion.

Wissen solltet Ihr noch: Es handelt es sich um neue, originale Apple-Ware. Kabel und Originalverpackung sind nicht dabei. Die Auslieferung erfolgt in neutraler Umverpackung. Bei 30 Euro Ersparnis ist das aber aus unserer Sicht kein Problem, zumal notebooksbilliger 1 Jahr Garantie gibt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vimeo startet Bezahlvariante für exklusive Inhalte

Seit einiger Zeit bietet der Onlinevideo-Marktführer YouTube eine Bezahloption an, mit der es möglich ist, Werbung komplett auszuschalten. Diese nennt sich YouTube Red. Ebenfalls lassen sich so exklusive Inhalte sehen und TV-Serien streamen. Nun zieht die Online-Videothek Vimeo nach und wird seinen Kunden in Kürze ebenfalls eine Option für exklusive Inhalte anbieten. In welcher Form dies ges...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 1TB + 2TB + 4TB ext. Festplatte, Smartphone-Akkus, Bluetooth-Kopfhörer, 4K Actioncam, NAS und mehr

Kurz vor dem Wochenende möchten wir euch noch einmal auf die aktuellen Amazon Blitzangebote aufmerksam machen. Der Online Händler bedient sich nahezu am gesmten Produktportfolio und reduziert Produkte unter anderem aus den folgenden Produktategorien: Elektronik & Technik, Garten, Heimwerken, Sport, Freizeit, Kinde etc.

amazon041116

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:45 Uhr

07:50 Uhr

09:45 Uhr

09:55 Uhr

10:30 Uhr

11:40 Uhr

12:30 Uhr

12:45 Uhr

13:20 Uhr

15:40 Uhr

16:10 Uhr

17:30 Uhr

18:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teufel-Produkte bei eBay mit 10 Prozent Extra-Rabatt kaufen

Der Hersteller Teufel bietet bei eBay einige Produkte vergünstigt an. Folgende sind im Angebot.

ebay teufel

Um auf die angegebenen Preise zu kommen, müsst ihr den Gutscheincode CVORFREUDE16 verwenden. Der Gutschein ist auf 5 Einlösungen pro Person beschränkt, der maximal Rabatt beträgt 100 Euro.

Teufel BT BamsterTeufel BT Bamster: Das edle Design ist etwas Besonderes, auch die Verarbeitung ist wirklich klasse. Da der Lautsprecher über einen integrierten Akku verfügt, eignet sich dieser auch für den Outdoor-Einsatz. Musik wird einfach per Bluetooth gestreamt, optional ist ein AUX-Anschluss für weitere Geräte vorhanden. Der Sound des BT Bamster (eBay-Link) ist gut. Der Klang ist wirklich sehr klar, viele andere Lautsprecher in dieser Preiskategorie klingen deutlich dumpfer. Aufgrund der Bauform lässt der Teufel BT Bamster große Bass-Wunder allerdings vermissen. Wer Wumms erwartet, ist hier an der falschen Adresse. Kostet heute: 63 Euro, Preisvergleich: 89 Euro.

teufel aureol

Teufel Aureol Real: Zum Lieferumfang zählen neben dem Kopfhörer ein Transportbeutel und einem normalen 3,5 Millimeter Klinkenkabel mit 1,3 Metern Länge auch ein 3-Meter-Kabel mit 6,3 Millimeter Klinkenkabel, mit dem ihr den Teufel Aureol Real (eBay-Link) Zuhause an die HiFi-Anlage anschließen könnt. Wichtig: Beide Kabel lassen eine Fernbedienung und ein Mikrofon zur Musiksteuerung und Telefonieren mit dem iPhone vermissen. Wer darauf verzichten kann bekommt mit dem Teufel Aureol Real aber einen sehr guten und klanglich tollen Kopfhörer, der bei den bisherigen Käufern gut ankommt. Bei über 500 Bewertungen gibt es für den Kopfhörer durchschnittlich 4,2 von 5 möglichen Sternen bei Amazon. Kostet heute 63 Euro, Preisvergleich: 80 Euro.

teufel airy

Teufel AIRY: Der Teufel AIRY (eBay-Link) ist ein ohraufliegender, kabelloser Bluetooth-Kopfhörer mit effektiver Außenschalldämpfung. Per Bluetooth 4.0 mit apt-X wird für eine kabellose Übertragung in CD-Qualität gesorgt, mit dem integrierten Mikrofon könnt ihr auch Telefonieren, Skypen oder eine Facetime-Session starten. Die Musik lässt sich dabei über Bedientasten an der Ohrmuschel steuern. Kostet heute nur 100 Euro, Preisvergleich: 111 Euro.

teufel move pro

Teufel Move Pro: Die In-Ear-Kopfhörer Teufel Move Pro (eBay-Link) bieten einen HiFi-Klang mit tiefen Bässen. Am Kabel angebracht ist eine Fernbedienung zur Musiksteuerung, gefertigt sind die Hörer aus Aluminum für maximal Lebensdauer. Im Lieferumfang sind vier Ohradapter, eine Wickelhilfe und ein Transport-Case enthalten. Kostet heute nur 90 Euro, Preisvergleich: 99 Euro.

 iteufel air

iTeufel Air: Der iTeufel Air (eBay-Link) verfügt über AirPlay, Bluetooth und Spotify Connect. Das Design muss man mögen, aber der iTeufel Air punktet auf jeden Fall mit einem sehr klaren Klang. Verzichten muss man auf den sehr starken Bass, den man zum Beispiel mit dem Zeppelin Air bekommen würde – ausreichend ist er aber auf jeden Fall. Auch die Verarbeitung des Lautsprechers, der optisch eher schlicht gehalten ist, kann sich ohne Frage sehen lassen. Kostet heute 300 Euro, Preisvergleich: 333 Euro.

Weitere besonders günstige Angebote findet ihr auf dieser Sonderseite bei eBay. Des Weiteren gilt der Gutscheincode auch für Produkte aus dem Hause Raumfeld. Hier sind alle Produkte gelistet, die mit 10 zusätzlichen Prozent rabattiert werden. Der Gutscheincode ist noch bis zum 9. November gültig und gilt auch für alle Produkte, die von Redcoon verkauft werden.

Der Artikel Teufel-Produkte bei eBay mit 10 Prozent Extra-Rabatt kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Inkompatibel zu frühen Thunderbolt-3-Devices

Shortnews: Mit der Veröffentlichung des neuen MacBook Pro im Oktober dieses Jahres bringt Apple auch gleichermaßen den ersten Mac mit Thunderbolt 3 Unterstützung auf den Markt. Wie sich jetzt jedoch herausstellt, ist der Anschluss nicht mit frühen Geräten kompatibel, die den Thunderbolt 3-Anschluss nutzen.

macbook-pro-touch-bar-everything-6

Der Zubehörhersteller Plugable hat sich auf hochleistungsstarke USB-Geräte spezialisiert und muss derzeit feststellen, dass die eigene Thunderbolt-3-Hardware nicht mit dem Anschluss des neuen MacBooks kompatibel ist. Schuld daran sei ein Controller-Chip von Texas Instruments (TI), der in den Geräten des Zubehörherstellers Verwendung findet. Dieser sei konkret in den Grafikadaptern TBT3-DP2X und TBT3-HDMI2X verbaut und sorgt dort für erhebliche Schwierigkeiten bei der Übertragung. Auf Dauer half dort auch kein USB-C auf HDMI-Adapter.

Plugable hat sich bereits dazu geäußert und bestätigte, dass Apple sich gegen die Unterstützung des Texas Instruments Chips ausgesprochen hat. Das Zubehör-Unternehmen hat sich deshalb auch dazu entschlossen eine geplante Docking-Station mit TI-Chip nicht weiter zu produzieren um Folgekosten einzugrenzen. Das Unternehmen geht davon aus, dass nicht nur ihre eigene Hardware inkompatibel sei, sondern auch Produkte anderer Hersteller unter der Entscheidung Apples leiden werden. Es sei jedoch bereits eine neue Version des TI-Chips in Planung, die mit dem neuen MacBook Pro kompatibel sein soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Box-Manager „Punch Club“ zum Schnäppchenpreis laden

Box-Manager „Punch Club“ zum Schnäppchenpreis laden

Heute morgen dominieren die Preissenkungen unsere News, da es viele tolle iOS-Spiele zum Schnäppchenpreis im AppStore gibt – wie den grandiosen Box-Manager Punch Club (AppStore).

Statt 4,99€ kostet die Universal-App aktuell mal wieder nur 99 Cent. Das macht eine Ersparnis von immerhin 80% bzw. 4€, womit erneut der Tiefstpreis des Spieles erreicht wurde. Zu diesem wurde das Spiel seit dem Release Anfang des Jahres bereits mehrfach angeboten, ist uns aber auch diesmal gerne wieder einen Hinweis wert.
Punch Club iOS
Wenn ihr Punch Club (AppStore) noch nicht auf eurem iOS-Gerät installiert habt und euch für Boxen sowie Simulationen und Manager interessiert, sollte sich aktuelle Angebot nicht entgehen lassen. Denn 0,99€ ist ein wirklich guter Preis für dieses viele Stunden Spielsaß bietende iOS-Spiel.

Punch Club ist ein toller Box-Manager

Wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, ist die Universal-App ein toller Box-Manager mit großem Umfang und viel Spielspaß. Im AppStore kommt das Spiel ebenfalls gut an und im Schnitt auf 4 Sterne.
Punch Club iOS
Im Spiel schlüpft in die Rolle eines aufstrebenden Box-Talentes, der mit Fleiß, harter Arbeit und zahlreichen Trainingseinheiten und Kämpfen versucht, auf den Box-Olymp zu kommen. Aber der Weg dorthin ist weit, zumal ihr euch auch um alltägliche Dinge wie einen Job um Geld verdienen, Essen und genug Schlaf kümmern müsst.

Der Beitrag Box-Manager „Punch Club“ zum Schnäppchenpreis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In 7 Wochen ist Weihnachten!

In 7 Wochen ist tatsächlich schon wieder Weihnachten! Zeit langsam Euer Smartphone etwa festlich anzuhauchen, oder? Wir empfehlen hierfür beispielsweise die wunderschönen, handveredelten iPhone- und Samsung-Hüllen von Impressly® mit blinkenden Swarovski Steinchen – jede Hülle ist ein Unikat und schöner könnt Ihr Euch und Euer Smartphone nicht auf Weinachten vorbereiten. Viel Spaß beim Stöbern in unserem top […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OWC stellt Thunderbolt-3-Dock mit 13 Ports vor

Thunderbolt 3 Dockingstation von OWC

Die Dockingstation soll Apples MacBook Pro 2016 mit Strom versorgen und zugleich um eine breite Palette an fehlenden Anschlüssen erweitern. Es sei für Nutzer, die sich "besorgt über die begrenzten Port-Optionen" zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: Probleme mit älterem Thunderbolt-3- und USB-C-Zubehör

Macbook Pro AnschluesseBeim Zubehörkauf für das neue MacBook Pro sollte man Vorsicht walten lassen. Die Geräte sind offenbar nicht allen Thunderbolt-3-Docks und -Adaptern, die sich bereits auf dem Markt befinden, kompatibel. Dies geht aus entsprechenden Tests des Zubehörherstellers Plugable hervor. Plugable vertreibt diverse zertifizierte Zubehörprodukte für USB-C und Thunderbolt 3. Ein Teil dieser Geräte will mit Apples […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 45 Prozent Anteil auf schnell wachsendem Smartwatch-Markt

Der Smartwatch-Markt steckt noch in den Kinderschuhen. Wie hoch der Absatz der Smartwatches ist, lässt sich aktuell nicht genau benennen. dies liegt vor allem daran, dass Apple keine Verkaufszahlen nennt. Nun hat eine Marktanalyse ergeben, dass der Absatz der intelligenten Uhren stark steigt. Der gesamte Markt sei im dritten Quartal 2016 um 60 Prozent gewachsen, meldet der Dienst canalys. In...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HotKey App

Mit HotKey können Sie ganz einfach eigene Tastaturkürzel festlegen, um Programme aus jeder Situation heraus zu starten oder Ordner zu öffnen. 
Zusätzlich lässt sich per Tastenkürzel auch der aktuelle Inhalt der Zwischenablage einsehen.

WP-Appbox: HotKey App (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp-Chef bestätigt: Nächstes iPhone bekommt OLED-Bildschirm

[​IMG]

Jeng-wu Tai, der CEO von Sharp, hat bei einer Veranstaltung auf einer Universität in Taiwan aus dem Nähkästchen geplaudert. Der Chef des Elektronikriesen hat dabei verraten, dass Apple für das nächste iPhone, das angeblich bereits den Namen "iPhone 8" tragen wird, von einem LCD- zu einem OLED-Bildschirm wechselt. Bereits seit längerem halten sich Gerüchte, dass Apple 2017 diesen...

Sharp-Chef bestätigt: Nächstes iPhone bekommt OLED-Bildschirm
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Invoxia NVX 200: Macht aus dem iPhone ein herkömmliches Tischtelefon

Mit dem Invoxia NVX 200 stellen wir euch ein interessantes Produkt für alle vor, die am Schreibtisch besonders viel mit dem iPhone telefonieren.

Invoxia NVX200 1

Geht es euch ähnlich? Ich bin der Meinung, dass man das iPhone beim Telefonieren relativ schlecht zwischen Kopf und Schulter einklemmen kann, damit man beide Hände frei hat und beispielsweise etwas auf der Tastatur eintippen kann. Wenn ihr das genau so seht, ist das Invoxia NVX 200 möglicherweise eine Lösung. Wir haben uns das Tischtelefon mit Bluetooth-Anbindung und Smartphone-Dock genauer angesehen, denn immerhin ist es mit einem Preis von 249 Euro nicht unbedingt eine günstige Angelegenheit.

Im Prinzip funktioniert das Invoxia NVX 200 ganz einfach: Es sieht aus wie ein herkömmliches Tischtelefon, hat also nicht nur ein Display und Wähltasten, sondern auch einen herkömmlichen Telefonhörer. Die Verbindung mit dem iPhone wird via Bluetooth hergestellt, das in meinem Test erstaunlich gut funktioniert hat: Wenige Sekunden, nachdem man mit dem iPhone in der Hosentasche in den Raum kommt, ist die Verbindung zum Invoxia NVX 200 automatisch hergestellt.

Invoxia NVX 200 erfordert keine aufwändige Konfiguration

Alle eingehenden und ausgehenden Anrufe laufen dann über das Tischtelefon, ohne dass eine zusätzliche App notwendig wäre. Zum Annehmen eines Anrufs wird einfach der Hörer abgehoben und schon kann es losgehen. Die Gesprächsqualität am Hörer selbst ist absolut zufriedenstellend, allerdings haben mir mehrere Gesprächspartner unabhängig voneinander berichtet, als würde ich wie mit einer Freisprecheinrichtung klingen. Man konnte mich zwar ebenfalls gut verstehen, es klang aber definitiv anders, als direkt mit dem iPhone.

Natürlich ist das nicht alles, was das Invoxia NVX 200 zu bieten hat. So gibt es beispielsweise ein Dock mit Lightning- oder Micro-USB-Anschluss, mit dem man das iPhone nicht nur schick aufstellen, sondern auch aufladen kann. Über das kleine integrierte Display kann man zudem auf die Kontakte und die Anrufliste zugreifen, selbst wenn das iPhone nicht im Dock steht, sondern per Bluetooth verbunden ist.

Invoxia NVX200 2

Ebenso verfügt das Invoxia NVX 200 über einen integrierten Lautsprecher und ein Telefon, um Konferenzgespräche möglich zu machen. Das funktioniert nicht nur mit normalen Telefon-Anrufen, sondern natürlich auch mit Skype-Telefonaten oder Anrufen über andere Apps, wie beispielsweise WhatsApp.

Positiv zu bewerten ist die Verarbeitung des Invoxia NVX 200. Zwar besteht das Gehäuse und auch der Telefonhörer aus Plastik, das sieht dank der matten Oberfläche aber klasse aus. Neben dem integrierten Display ist vor allem der kleine Drehknopf aus Metall ein Hingucker, er ist sogar beleuchtet.

Ein winziges Detail hat mir ganz und gar nicht gefallen

Am Ende gibt es aber einen Grund, warum ich mich gegen einen dauerhaften Einsatz des Invoxia NVX 200 entschieden habe: Sobald die Verbindung über Bluetooth hergestellt wird, werden sämtliche Töne, also zum Beispiel auch der Sound bei spielen, über den Lautsprecher des Tischtelefons abgespielt. Im Kontrollzentrum des iPhones kann man zwar wieder die richtige Ausgabequelle auswählen, am Ende war das aber doch zu nervig.

Falls das für euch kein Problem ist, bekommt ihr mit dem Invoxia NVX 200 jedenfalls ein hochwertiges Produkt, das leider auch nicht ganz günstig ist. Noch etwas teurer ist der große Bruder, das Invoxia NVX 220 (Amazon-Link), das über ein zusätzliches SIP-Modul verfügt. So können Festnetztelefon und Mobilfunk miteinander verbunden werden, was die Sache möglicherweise noch etwas interessanter macht.

NVX 200 - Bluetooth Lautsprecher Gerät für das...
  • Verwandelt das Smart Telefon in ein Tischtelefon
  • Konferenzgerät

Der Artikel Invoxia NVX 200: Macht aus dem iPhone ein herkömmliches Tischtelefon erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Ältere „Thunderbolt 3“-Geräte funktionieren eventuell nicht

Seit der Vorstellung des neuen „MacBook Pro"-Lineups erfahren wir täglich mehr über die Geräte - nur selten Positives. Dieser Trend setzt sich leider auch heute fort, denn wie jetzt bekannt wurde, ist die Kompatibilität des MacBook Pro zu alten „Thunderbolt 3"-Geräten nicht gewährleistet. Schuld daran soll ein in den Geräten verbauter Chip sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo: Einladungen werden alle bearbeitet, aber langsam

Amazon Thumb

Amazon brachte zuletzt seinen smarten Lautsprecher auch nach Europa. Interessierte Kunden hatten die Gelegenheit sich bei Amazon um eine Einladung zum Echo-Kauf zu bewerben, doch die erhofften Einladungen lassen oft auf sich warten.

Amazon hat seinen Lautsprecher, der einzig durch die Stimme gesteuert Musik spielt, die Heimautomatisierung steuert oder Bahnverbindungen bucht, nach langer Verzögerung auch auf Märkte außerhalb der USA gebracht. Damit verbunden ist der Sprung von Amazons Sprachassistentin Alexa, die als Echos Stimme fungiert.

Amazon ECHO in connection with Telekom SmartHome app on tablet

Amazon ECHO in connection with Telekom SmartHome app on tablet

Echo-Interessenten konnten ihre Kaufambition dem Unternehmen durch eine Registrierung kundtun. Amazon versprach darauf mit einer Kaufeinladung zu reagieren, doch diese treffen nur zögerlich bei den Kunden ein.

Amazon: Alle Einladungen werden bearbeitet

Nachdem verschiedentlich Kunden nachfragten, hat das Unternehmen sich nun zu den Verzögerungen geäußert. Man erklärte, alle Einladungen werden nach und nach abgearbeitet. Das könne allerdings Monate dauern, denn die Nachfrage sei überwältigend. Früher war gemutmaßt worden, Amazon würde bevorzugt Kunden aus Regionen einladen, in denen ein stark ausgeprägter Dialekt gesprochen wird. Dadurch soll eine steilere Lernkurve für Alexa generiert werden. Was von diesen Spekulationen zu halten ist, ist völlig unklar.

The post Amazon Echo: Einladungen werden alle bearbeitet, aber langsam appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie fällt seit letztem Quartalsergebnis - nun unter 110 $

Sinkende Umsätze und steigende Kosten im Jahresvergleich sowie eine ungewisse Zukunftsstrategie drücken Apples Aktienkurs. Nach einem Höhenflug vor zuletzt zwei Wochen mit einer Börsenbewertung von mehr als 118 US-Dollar hat sich das Ansehen der Apple-Aktie unter Investoren merklich verschlechtert. Zwar beflügelte die gute iPhone-Nachfrage und das Akku-Problem bei Konkurrent Samsung den Aktienk...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro-Lieferzeiten steigen weiter an

bildschirmfoto-2016-10-28-um-07-47-13

Apple hat mit dem neuen MacBook Pro trotz aller Kritik offenbar einen wahren Hit gelandet und kann sich nicht beklagen, dass die Geräte in den Läden stehen bleiben. Die Lieferzeit einiger Modelle wurde jetzt sogar noch weiter nach oben geschraubt, da die Nachfrage doch größer ist als erwartet. Schon kurz nach dem Release lag die Wartezeit bei 2-3 Wochen. Jetzt liegt man schon bei 4-5 Wochen Lieferzeit und dies könnte sich in den nächsten Wochen noch zuspitzen. Apple hat das Gerät direkt vor der Weihnachtszeit auf den Markt gebracht und dadurch einen großen Vorteil herausgearbeitet, der sich jetzt bezahlt macht.

Auch der sehr hohe Einstiegspreis kann die Kunden nicht abhalten bei Apple zu kaufen und man erkennt wieder einmal, dass der Preis bei Apple nur eine sekundäre Rolle spielt und sich die Kunden nicht beirren lassen, das Macbook Pro zu kaufen. Für uns ist der Preis leider etwas zu hoch und Apple hätte sicherlich noch mehr Geräte absetzen können, wenn man sich mit dem 13-Zoll-Modell unter die 1500 € Marke bewegt hätte, aber dies wird wahrscheinlich erst im nächsten Jahr der Fall sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016 - Ohne Startsound, bootet beim Öffnen automatisch

[​IMG]

Erste Tests des neuen Macbook Pros ergaben eine interessante Änderung in Sachen Startverhalten. Der klassische Startsound ist Geschichte, die neuen Macs starten in Zukunft komplett geräuschlos. Es ist das Ende einer Ära - seit 1998 nutzt Apple den gleichen Fis Akkord beim Booten der Macs. Diese Entscheidung dürfte aber im Zuge einer anderen Änderung getroffen worden sein.

Die neuen...

MacBook Pro 2016 - Ohne Startsound, bootet beim Öffnen automatisch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags

FIREFOX focus: Mozilla verbannt Erweiterung „Web of Trust“ aus Firefox: Mozilla hat kein Vertrauen in seine Browsererweiterung „Web of Trust“. Demnach wurde das Add-On jetzt aus dem Firefox-Browser entfernt. Grund dafür waren Vorwürfe der Verletzung des Datenschutzes. Die Browsererweiterung soll mit den durch das NDR aufgedeckten Leaks von Nutzerdaten zusammenhängen.[...]

Der Beitrag FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktiviert Single Sign-On unter tvOS 10.1 und iOS 10.2

In der Nacht zu heute hat Apple Single Sign-On für Anwender aktiviert, die bereits mit der Beta 1 zu tvOS 10.1 und iOS 10.2 unterwegs sind. Das Feature wurde bereits im Juni angekündigt und nun hat Apple die Beta-Phase auch für diesen Service eingläutet.

appletv_single_sign_on1

Apple aktiviert Single Sign-On

Im Juni dieses Jahres beschrieb Apple Single Sign-On wie folgt

Zum ersten Mal wird Kunden in den USA eine vereinfachte Möglichkeit zur Verfügung stehen, Pay-TV-Videokanäle unter Verwendung von Single Sign-on zu genießen. Ab Herbst brauchen sich Nutzer nur einmal auf Apple TV anzumelden, um sofortigen Zugriff auf ihre Lieblings-Videokanäle zu genießen, die als Teil ihres Pay-TV-Abonnements enthalten sind.

Mit anderen Worten: Apple stellt Nutzern eine vereinfachte Möglichkeit zur Verfügung, um sich bei Pay-TV-Video-Apps anzumelden. Ab Dezember brauchen sich Abonnenten von DIRECTV, DISH Network und anderen nur einmal auf Apple TV, iPhone und iPad anzumelden, um sofortigen Zugriff auf Apps zu genießen, die Teil ihres Pay-TV-Abonnements sind.

appletv_single_sign_on2

Wie bereits angedeutet, wird diese Funktion zunächst nur in den USA zur Verfügung stehen. Apple wird die kommnden Wochen nutzen, um den Service und den Anmeldeprozesso zu optimieren. Ab Dezember, dann wird Apple sicherlich die finale Version von iOS 10.2 sowie tvOS 10.1 veröffentlichen, steht der Service für Jedermann in den USA zur Verfügung. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet-Traffic: Mobilgeräte überholen erstmals herkömmliche Computer

Mobilgeräte wie iPhone und iPad erobern unseren Alltag - was in unseren Köpfen und unserem täglichen Leben längst geschehen ist, brauchte im Internet noch etwas länger. Eine neue Statistik von Statcounter zeigt, dass mobile Endgeräte (Smartphones und Tablets) herkömmliche Computer (Desktop-Geräte und Laptops) beim Erzeugen von Datenaufkommen überholt haben. Internet-Traffic beschreibt die Da...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept: Externe Apple-Tastatur mit Touch Bar

Shortnews: Wenn wir schon über die Inkonsequenz in Apple Produkt-Lineup streiten – siehe Klinkenanschluss und Lightning-Kopfhörer -, müssen wir uns auch einmal die Frage stellen, warum Apple das Oktober-Event nicht zum Anlass genommen hat, um auch die anderen Macs zu aktualisieren. Der Mac Pro als auch der iMac blieben beide unberührt von Neuerungen.

Ein Reddit-Nutzer kam nun auf die Idee, das Magic Keyboard aus dem Hause in einem Konzept neu zu denken. Er hat die Version mit Nummernblock genommen und schlichtweg die Touch Bar drüber gesetzt:

img_0360

Wie beim MacBook Pro ersetzen diese auch die Funktionstasten. Fraglich wird nur, ob die Akkulaufzeit der drahtlosen Variante unter der Touch Bar leidet. Und: Zu welchem Preis Apple das Zubehör dann verkaufen würde.

img_0361

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iStuck - Der Kaugummi-Ständer

iGadget-Tipp: iStuck - Der Kaugummi-Ständer ab 5.34 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Wofür ein Kaugummi doch alles gut sein kann...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple veröffentlicht iTunes 12.5.3

[​IMG]

Neben dem gestrigen Update auf iOS 10.1.1 und mehreren neuen Betaversionen hat Apple auch eine neue iTunes-Version zum Download freigegeben. iTunes 12.5.3 enthält, wie den Versionshinweisen zu entnehmen ist, neben Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen auch zwei konkrete Bugfixes....

Apple veröffentlicht iTunes 12.5.3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Single Sign-on für tvOS 10.1 und iOS 10.2 verfügbar

Auf der WWDC angekündigt und nun endlich freigeschaltet. Das „Single Sign-on"-Feature wurde nun für alle Beta-Tester von tvOS 10.1 und iOS 10.2 freigegeben. Vor allem Nutzer eines Apple TV (4. Generation) können sich über die einfache Anmeldung bei verschiedenen Streaming-Diensten freuen, denn dort wird ab sofort eine einmalige Eingabe der Daten fällig und anschließend für andere Apps übernommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Anti-Tracking-Browser“ Cliqz für iOS verfügbar

CliqzVor dem Hintergrund der Diskussionen um den Online-Dienstleister „Web of Trust“ (WOT), das Unternehmen hat offenbar einen regen Handel mit persönlichen Daten seiner Kunden betrieben, ruft sich der „Anti-Tracking-Browser“ Cliqz in Erinnerung. Neben Versionen für Desktop-Rechner steht das Angebot seit kurzer Zeit auch als iOS-App zur Verfügung. Hinter dem kostenlosen Browser steht die Münchner Cliqz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evo Explores: an „Monument Valley“ erinnerndes Puzzle wieder für nur 0,99€ laden

Nach längerer Zeit gibt es mel wieder die Gelegenheit, das tolle Puzzle Evo Explores (AppStore) von Stampede Games zum Schnäppchenpreis auf euer iPhone und iPad zu laden.

Denn statt 1,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 0,99€. Es ist wahrlich nicht die erste Preissenkung seit dem Release Anfang April diesen Jahres. Da uns der Titel damals aber gut gefallen hat, weisen wir gerne wieder darauf hin…
Evo Explores iOSEvo Explores iPhone iPad
Evo Explores (AppStore) ist ein toller Klon des iOS Spiele Hits Monument Valley (AppStore). Wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlest, begleitet ihr im Spiel den kleinen Roboter Evo über den Byte Planet. Dieser wartet nicht nur mit vielen Leveln, sondern auch außergewöhnlicher und surrealer Architektur auf euch. Auch die Gesetze der Physik gelten auf diesem fernen Planeten offenbar nicht.

Per simpler Taps bewegt ihr den kleinen Robo über die verschiedenen Ebene und Pfade der 45 Level. Doch das ist wahrlich nicht so einfach, denn viele Hindernisse warten auf euch, bei denen auf den ersten Blick nicht klar ist, wie ihr sie überwinden könnt. Um ihm den Weg zu ebnen, gilt es mit verschiedenen Gameplay-Elementen in den unterschiedlichsten Formen und Arten zu interagieren, um so zum Beispiel Plattformem zu verschieben, Fahrstühle zu betätigen und vieles mehr. Tolles Puzzle zum kleinen Preis!

Evo Explores Trailer

Der Beitrag Evo Explores: an „Monument Valley“ erinnerndes Puzzle wieder für nur 0,99€ laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle-Spiel “hocus.” heute gratis ausprobieren

Bei guten Gratis-Spielen sagt man nie nein. Aus diesem Grund solltet ihr euch hocus. jetzt kostenfrei laden.

hocus

Wenn ihr minimalistische Puzzle-Spiele mögt, dann solltet ihr jetzt bei hocus. (App Store-Link) zugreifen. Der Download ist jetzt kostenlos, ihr spart euch die sonst angesetzten 99 Cent. Im russischen App Store zählte hocus. sogar zu den besten Spiele des Jahres 2015. Der Download ist 26,5 MB groß, mit viereinhalb Sternen bewertet und auf iPhone und iPad verfügbar.

In den insgesamt 90 vom Entwickler Yunus Ayyildiz bereit gestellten Leveln ist es das Ziel, ein kleines rotes Quadrat in einen entsprechenden Zielbereich der gleichen Farbe zu navigieren. Dies geschieht mit Hilfe von einfachen Wischgesten, mit der der Quader auf den abstrakten Gebilden fortbewegt werden kann.

hocus. ist aufgrund der vielen Perspektiven nicht einfach zu meistern

Am oberen Bildschirmrand sorgt eine kleine Hilfe in Form eines Kreises für weitere Orientierung: Sie zeigt an, welche Richtungen für den nächsten Schritt notwendig sind. Oft irrt man so einige Male auf dem perspektivisch verrückten Konstrukt hin und her, bis man plötzlich die alles entscheidende Lösung gefunden hat – das menschliche Gehirn gaukelt uns nicht selten etwas vor. Ebenfalls klasse: hocus. verfügt über einen Level-Editor, mit dem ihr eigene Level erstellen könnt. Zudem könnt ihr die 100 besten User-Level bestreiten.

Für zusätzliche Motivation hat der Entwickler außerdem eine Anbindung an das Game Center von Apple integriert, über das man sich in eine Bestenliste der Spieler mit den meisten absolvierten Level eintragen lassen kann. Insgesamt ist hocus. sicher kein äußerst aufwändig designtes Puzzle-Game, aber die kniffligen Level sorgen für allerhand Kopfzerbrechen bei Fans dieses Spiele-Genres.

WP-Appbox: hocus. (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Puzzle-Spiel “hocus.” heute gratis ausprobieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Entwicklerbüro in Cambridge eröffnet

Apples 2011 eingeführter Sprachassistent Siri wurde seit der Veröffentlichung immer weiter entwickelt und hat mit der Einführung von iOS 10 durch verschiedene Entwickler-Schnittstellen (APIs) diverse neue Funktionen bekommen. Jedoch ist der Dienst immer noch ausbaufähig, da viele Sprachbefehle nicht korrekt verstanden oder ausgeführt werden können. Aus diesem Grund hat Apple in den letzten J...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Trail: Das neue Spiel von Peter Molyneux jetzt da

Der Engländer Peter Molyneux (57) ist eine echte Spiele-Legende.

Er gilt als Erfinder der sogenannten „Göttersimulationen“, in denen Ihr als Herrscher der Welt wie in einem großen Sandkasten über Eure Geschöpfe und ihr Schicksal entscheiden könnt.

the-trail

Zu seinen Hits zählen Theme Park, Dungeon Keeper, Fable, Syndicate, Populous, Black & White und Godus. Nun ist das neueste Spiel seines Studios „22cans“ da. The Trail – A Frontier Journey stand bereits seit September testweise in einigen App Stores bereit, und hat es nun auch nach Deutschland geschafft.

Ihr erschafft darin einen Charakter, den ihr auf einer langen Reise durch ein weites Land im Wilden Westen begleitet. Euer Wandersmann sammelt Rohstoffe, treibt Handel, macht Entdeckungen – bevor Ihr Euch irgendwo niederlasst und versucht, rund um Eure neue Bleibe ein florierendes Städtchen aufzubauen. Klassische Molyneux-Kost eben, und bildschön umgesetzt.

Erste positive Kritiken

Die ersten Kritiken nach dem Soft Launch des Spiels waren durchaus positiv. Bemängelt wurden in der Beta allerdings technische Probleme – die Peter Molyneux und sein Team mittlerweile aussortiert haben.

The Trail The Trail
(35)
Gratis (Uni, 548 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

150 Euro Rabatt aufs neue MacBook Pro 2016 mit MacTrade Gutschein

Macbook Pro 2016 billiger kaufen. Am gestrigen Abend hat Apple das neue 13 Zoll und 15 Zoll MacBook Pro vorgstellt und am heutigen Tag startet der Online-Händler MacTrade direkt eine Rabatt-Aktion, die sich wirklich sehen lassen kann. Ihr erhaltet 150 Euro Sofort-Rabatt beim Kauf eines neuen MacBook Pro. Warum woanders kaufen, wenn es bei MacTrade neue Gutscheine für einen satten Rabatt gibt? Wir sagen euch, wie das Ganze funktioniert. Je früher ihr bestellt, desto früher erhaltet ihr euer Gerät. Am Besten ihr schlagt direkt zu. Die Aktion ist nur bis zum 15. November gültig.

mactrade281016_2

150 Euro Rabatt aufs neue MacBook Pro 2016

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, um sich ein neues MacBook Pro zu kaufen. Das Gerät wurde erst vor wenigen Stunden von Apple vorgestellt und stellt im Vergleich zur Vorgängerversion ein großes Update dar. Das neue MacBook Pro 2016 verfügt unter anderem über eine schnellere CPU, schnellere GPU, eine OLED Touch Bar, die die bisherige Funktionsleiste ersetzt, Touch ID Fingerabdrucksensor, schnellere SSD, USB-C, Thunderbolt 3 und vieles mehr.

Die Geräte sind nagelneu und bei MacTrade erhaltet ihr einen saftigen Rabatt. Nutzt die MacTrade Gutscheine und spart beim Kauf eines MacBook Pro ordentlich Geld. Solltet ihr derzeit darüber nachdenken, euch ein MacBook Pro anzuschaffen, dann liefert MacTrade die richtigen Argumente.

Preisbeispiele

mactrade281016

Zwei Beispiele haben wir für euch parat. Das 13 Zoll Retina MacBook Pro mit Touch Bar, Touch ID, 2,9GHz Intel Core Dual Core i5 Prozessor, 8GB Ram, 258GB SSD, Intel Iris Graphics 550 und mehr kostet inkl. MacTrade Gutschein nur 1849 Euro (Apple Online Store 1999 Euro). Für das 15 Zoll Retina MacBook Pro mit Touch Bar, Touch ID, 2,9GHz Intel Core Quad Core i7 Prozessor, 16GB Ram, 258GB SSD, AMD Raeon Pro 450 Graphics und mehr kostet inkl. MacTrade Gutschein nur 2549 Euro (Apple Online Store 2699 Euro).

So löst ihr die MacTrade Gutscheine ein

  • Ihr besucht den MacTrade Store und legt den Rechner eurer Wahl in den Warenkorb
  • 150 Euro Sofortrabatt auf das neue MacBook Pro 2016 bei Zahlung per 0% Finanzierung (ausschließlich 10 Monate) – Gutscheincode: MTSPECIAL-FZG10-MBP16
  • 100 Euro Sofortrabatt auf das neue MacBook Pro 2016 bei allen anderen Zahlungsarten (z.B. per Paypal/Nachnahme/Vorkasse/Finanzierung (20/30 Monate) etc.) – Gutscheincode: MTSPECIAL-MBP16
  • Das Eingabefeld für den Code finden Sie im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das MacTrade System zieht den Rabatt direkt ab

Apple Bildungsrabatt

Erfreulicherweise könnt ihr den Sofort-Rabatt, den ihr über die MacTrade Gutscheine erhaltet, mit dem Apple Bildungsrabatt bei MacTrade kombinieren. Studenten, Lehrer, Dozenten, Schülr etc. erhalten noch einmal 5 Prozent Extra-Bildungsrabatt.

Aufgrund eurer Nachfragen ergänzen wir den Artikel noch einmal. Ihr könnt die MacTrade Gutscheine mit dem Apple Bildungsrabatt bei MacTrade kombinieren, so dass ihr noch mehr sparen könnt. Für das 13 Zoll Retina MacBook Pro mit Touch Bar, Touch ID, 2,9GHz Intel Core Dual Core i5 Prozessor, 8GB Ram, 258GB SSD, Intel Iris Graphics 550 und mehr zahlt ihr inkl. MacTrade Gutschein und Studentenrabatt nur 1749,05 Euro.

Das Angebot ist in unseren Augen absolut heiß. Das MacBook Pro 2016 ist nagelneu und MacTrade bietet euch einen saftigen Rabatt auf die Geräte an. Je früher ihr zugreift, desto früher erhaltet ihr euer Gerät. Wir haben in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit MacTrade gemacht. Der Versand kann mal einen Tag länger dauern, dafür erhält man ein klasse Gerät zu einem Top-Preis.

Die Rabatt-Codes gelten übrigens nicht nur für das neue MacBook Pro 2016 mit Touch Bar, sondern auch für das neue 13 Zoll MacBook Pro 2016 ohne Touch Bar. Jetzt zugreifen. Die Aktion läuft am 15.11.2016 aus.

Update: Uns erreichen verschiedene Anfragen von euch, inwiefern MacTrade derzeit auch Gutscheine für das MacBook Air, MacBook und den iMac anbietet. Diese möchten wir euch noch kurz nachreichen

iMac, MacBook Air, MacBook Pro Retina, MacPro

  • 200 Euro Sofortrabatt bei 0%-Finanzierung mit einer Laufzeit von 10 Monaten: MTSPECIAL-FZG10-MAC
  • 150 Euro Sofortrabatt bei allen anderen Zahlarten: MTSPECIAL-MAC

Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion zum neuen MacBook Pro

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste aus dem Oktober: Nicht alle Apps und Spiele sind eine Empfehlung

Ja, der Oktober ist schon wieder vorbei. Unsere favorisierten Apps und Spiele haben wir schon präsentiert, auch Apple hat gewählt.
das beste aus oktober

7Mind: Ohhhhhmmmmm. 7Mind (App Store-Link) ist das Projekt einer Gruppe von Studenten der Universität Witten/Herdecke sowie des Meditationstrainers Paul J. Kohtes, die nach einjähriger Vorbereitungszeit nun ihre Anwendung im deutschen App Store platziert haben. Das Start-Up aus Dortmund betont, dass 7Mind „die umfangreichste deutschsprachige Meditations-App“ ist. Die in der App enthaltenen geführten Meditations-Kurse zu den Themen „Grundlagen“ und „Stress“ basieren auf jeweils sieben Einheiten à sieben Minuten – und lassen sich aufgrund dieser Länge bestens in den beruflichen oder schulischen Alltag, und auch zwischendurch in die Freizeit einbinden.

WP-Appbox: 7Mind - Meditation & Achtsamkeit (Kostenlos*, App Store) →

Best Friends Forever: Mit Best Fiends Forever (App Store-Link) hat man wirklich nur kurz Spaß. Das halb-automatisierte Hau-Drauf-Gameplay ist doch etwas öde und verliert schnell seinen Reiz. Es gilt immer und immer wieder mit seinen tierischen Freunden die nervigen Schnecken zu besiegen. Mir fehlt hier definitiv die Abwechslung. Daher gibt es keine Empfehlung für Best Fiends Forever.

WP-Appbox: Best Fiends Forever (Kostenlos*, App Store) →

Joidy: Joidy (App Store-Link) bietet den Nutzern die Möglichkeit, schnell und einfach persönliche Geschenke über die App zu verschicken. Zu bestimmten Anlässen ewig lange in Online-Shops nach passenden Geschenken suchen, dann noch die aktuelle Adresse des Beschenkten herausfinden und dieses umständlich auf den Weg bringen – diese Situation soll mit Joidy der Vergangenheit angehören. Über 5.000 Geschenke, darunter über 600 physische Produkte, lassen sich auch ohne Adresse des Empfängers einfach über verschiedene Messenger verschenken.

WP-Appbox: Joidy - Geschenke & Geburtstags App (Kostenlos, App Store) →

Plants vs. Zombies Heroes: Plants vs. Zombies Heroes (App Store-Link) ist kein Tower Defense-Game, sondern siedelt sich eher im Bereich der rundenbasierten Strategie- und Kartenspiele an. Im Verlauf des Spiels sammelt man eine Vielzahl von nützlichen Karten mit neuen Charakteren ein, mit denen ein leistungsfähiges Deck für die Duelle gegen die Untoten zusammengestellt werden kann. Insgesamt gibt es 20 verschiedene Pflanzen- und Zombie-Helden, die jeweils über spezielle Fähigkeiten und Superkräfte verfügen und teils auch in Kombination mit bestimmten anderen Figuren noch eindrucksvoller agieren können.

WP-Appbox: Plants vs. Zombies™ Heroes (Kostenlos*, App Store) →

Prisma

Prisma: Seit Anfang Oktober kann man mit Prisma (App Store-Link) nicht nur Fotos in schöne Kunstwerke verwandeln, sondern auch Videos. Die Ergebnisse sehen wirklich klasse aus. Achtet aber darauf, dass das Umwandeln von Videos nur mit dem iPhone SE, iPhone 6 und neuer funktioniert. Ebenso muss iOS 10 installiert sein. Probiert es aus!

WP-Appbox: Prisma: Free Photo Editor, Art Filters Pic Effects (Kostenlos, App Store) →

Pinout: Das Flipper-Spiel PinOut (App Store-Link) ist im futuristischen Layout gehalten und hat nicht nur Fabian gefesselt, sondern auch mich. Es macht einfach Spaß die Kugel immer weiter in die Höhe zu schießen, wer an Speicherpunkten weiter spielen möchte, muss einmalig 1,99 Euro investieren. Klickt euch in unseren ausführlichen Bericht und tätigt den Download.

WP-Appbox: PinOut! (Kostenlos*, App Store) →

RESI News: Mit RESI News (App Store-Link) gibt es eine etwas andere Nachrichten-App für das iPhone. Die neusten News werden dabei in einem witzigen Chat präsentiert, den man durch eigene Antworten individuell gestalten kann. Nicht interessante Themen können einfach übersprungen werden.

WP-Appbox: RESI News – Nachrichten, die Spaß machen (Kostenlos, App Store) →

Eggggg: Ein Hauptelement dieses witzig-bunten Platformers (App Store-Link) ist… Erbrochenes. Ja, richtig gehört. Der Protagonist Gilbert ist stark allergisch gegen Eier, und isst er nur eines davon, lässt es ihn – Entschuldigung für die Wortwahl – im Strahl kotzen. Er entkommt seiner bösen Tante Doris, um auf eine Geburtstagsparty zu gehen, und benötigt dabei seine kotzende Superkraft, um sich in einer Welt voller Cyborg-Hühner durchzusetzen. Irgendwie etwas wirr, aber dennoch spaßig.

WP-Appbox: Eggggg - The Platform Puker (1,99 €, App Store) →

Scanbot 6

Scanbot 6: Die beste Scanner-App (App Store-Link) für iPhone und iPad ist noch besser geworden. Innerhalb der App hat man sich darauf konzentriert, die Übersichtlichkeit zu steigern. “Scanbots Ziel ist es selbsterklärend zu sein. Daher wurde die komplette Bedienoberfläche überarbeitet. Alles ist nun, im Vergleich mit vorherigen Versionen, klarer und übersichtlicher strukturiert. Alle Symbole haben nun Bezeichnungen, damit wird es einfach im richtigen Moment die richtige Funktion zu wählen.” Telekom-Kunden, funktioniert auch mit Congstar, können die Pro-Version aktuell kostenlos freischalten.

WP-Appbox: Scanbot 6 - PDF Dokumenten & QR-Code Scanner (Kostenlos*, App Store) →

FIFA Mobile: FIFA Mobile (App Store-Link) für iPhone und iPad kann mich nicht überzeugen. Wer gerne auf der Konsole spielt, wird hier keinen Spielspaß vorfinden. Hier gibt es nur den Spielmodus Ultimate Team, neu ist unter anderem der Modus “Angriff”, in dem man mit dem eigenen Team nur in der gegnerischen Hälfte spielt und versucht Tore zu machen. Es wird abwechselnd und asynchron gespielt, wer nach 90 Minuten mehr Tore erzielt hat, gewinnt das Spiel.

WP-Appbox: FIFA Mobile Fußball (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Das Beste aus dem Oktober: Nicht alle Apps und Spiele sind eine Empfehlung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

N26 stellt auf eigene Banklizenz um

N26 HeaderDie „iPhone-Bank“ N26 vollzieht in den nächsten Tagen den bereits länger angekündigten Wandel in eine eigenständige Bank. Bislang war für die Bankgeschäfte der Kooperationspartner Wirecard verantwortlich, mit der mittlerweile an N26 ausgegebenen Banklizenz kann das Unternehmen nun als eigenständige Bank mit erweitertem Produktportfolio auftreten. Bestandskunden werden über Umstellung nach und nach per E-Mail benachrichtigt. Sobald […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So löschen Sie Installationspakete

Was tun, wenn der Speicherplatz knapp wird? Dann sucht man nach Dateien, die man getrost löschen kann. Installationspakete (PKG-Dateien) von Apps unter macOS Sierra sind solche Dateien. Apple hat im Kontext des größeren Konzepts „Optimierter Speicherplatz“ im Detail dafür gesorgt, dass nach Abschluss der Installation nun wieder etwas mehr Platz auf der Festplatte frei wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Elgato Eve Motion: HomeKit-Bewegungssensor ab sofort bei Amazon

Das Thema "Smart Home" ist dieser Tage allgegenwärtig. Ein Umstand, dem auch Apple mit der in iOS 10 enthaltenen Home-App Rechnung trägt. Nun ist mit dem HomeKit-fähigen Bewegungssensor Elgato Eve Motion (€ 49,95 bei Amazon) ein weiteres Produkt auf den Markt gekommen, welches in diesem Sektor punkten möchte. Hiermit lassen sich bewegungsabhängige Automationen erstellen und mit HomeKit verknüpfen. Beispielsweise können hiermit auf Basis von von Bewegungen Lampen, Musik oder auch smarte Steckdosen aktiviert bzw. deaktiviert werden. Der Eve Motion Sensor wird dazu kabellos in einem Raum platziert, wo er kabellos mithilfe von zwei AA-Batterien betrieben wird. Von dort aus kommuniziert der Sensor per Bluetooth LE, was zu einer durchaus langen Laufzeit bis zum nächsten Batteriewchsel führt. Allerdings verfügt der Sensor hierdurch auch über eine geringere Reichweite, als Konkurrenzprodukte, die über das heimische WLAN arbeiten. Elgato selbst spricht dabei von einem maximalen Abstand von 9 Metern und von einem Erfassungswinkel von 120 Grad. Grundsätzlich für den Inneneinsatz gedacht, ist der Eve Motion zudem immerhin IPX3-zertifiziert, was ihn vor Sprühwasser wie leichtem Regen schützt. Alternativ zu Apples Home-App kann der Bewegungssensor auch über die kostenlose Elgato Eve App konfiguriert und gesteuert werden. Für die Automation wird ein Apple TV der vierten Generation bzw. iPad als HomeKit-Zentrale benötigt.

Der Elgato Eve Motion Bewegungssensor kann ab sofort über den folgenden zu einem Preis von € 49,95 bei Amazon bestellt werden: Elgato Eve Motion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Lost in Harmony“ ist Apples Gratis-App der Woche

„Lost in Harmony“ ist Apples Gratis-App der Woche

Oft spekulieren wir am Mittwoch, wenn ein Spiel auf die Kostenlos-Preisstufe reduziert wird, ob es sich hierbei um Apples neue Gratis-App der Woche handelt. Diese Woche war dies anders, da wir durch eine Mail des Entwicklers bereits frühzeitig Bescheid wussten…

In dieser Woche ist Lost in Harmony (AppStore) von Digixart Entertainment die von Apple im AppStore präsentierte Gratis-App der Woche. Damit habt ihr noch bis zum kommenden Donnerstagnachmittag Zeit, die sonst zwischen 2,99€ und 4,99€ teure Universal-App für lau zu laden.
Lost in Harmony iOS
Lost in Harmony (AppStore) ist ein Musik-Adventure, dessen Gameplay wie eine Mischung aus Guitar Hero und levelbasiertem Endless-Runner wirkt. In verschiedenen Szenerien rast ihr über viel befahrene Straßen und müsst durch reaktionsschnelle Ausweichmanöver zahllosen Gegnern ausweichen sowie euer Taktgefühl unter Beweis stellen.

Optisch macht Lost in Harmony (AppStore) einen guten Eindruck, das Gameplay ist rasant und fordert gute Reaktionen, ist zudem mit Musik komponiert von Wyclef Jean untermalt. Mehr Details könnt ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen oder den Titel einfach kostenlos aus dem AppStore laden und ausprobieren.

Der Beitrag „Lost in Harmony“ ist Apples Gratis-App der Woche erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3: Alles zur Display-Aktivierung der Apple Watch

Die Apple Watch ist erst seit eineinhalb Jahren auf dem Markt und ihr Betriebssystem, watchOS, hat bereits viele Veränderungen mitgemacht. Im neuen watchOS 3.1 erweiterte man sogar grundlegende Einstellungen des Displays. Wir haben dies zum Anlass genommen, um uns die verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten genauer anzuschauen und Ihnen dazu den ein oder anderen Hinweis zu geben. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch dominiert Smartwatch-Markt

Der Smartwatchmarkt ist weiter im Wachsen. Im dritten Quartal konnte Apple 2,8 Millionen Apple Watches verkaufen, wie die Marktforschungsagentur Canalys am Donnerstag meldet. Insgesamt wurden im Zeitraum Juli bis September weltweit 6,1 Millionen Smartwatches verkauft, ein Anstieg im Jahresvergleich von 60 Prozent. Apple hält einen Marktanteil von rund 45 Prozent und führt so die Liste an.

graphy

Der Konzern hat neue Serien der Apple Watch Series 1 und Series 2 eingeführt. Diese Modelle verkaufen sich gut, so Canalys. Darüberhinaus liegen noch Modelle der Original Apple Watch aus 2015 zu günstigen Preisen in den Verkaufsregalen.

Für das verkaufsstarke vierte Quartal erwartet Canalys-Analyst Daniel Matte einen Aufwärtstrend, auch dank neuer Apps, die bald verfügbar sein sollen. Erfreulich sei auch die Integration von GPS in die Apple Watch. Damit könne Apple den GPS-Uhrenanbietern und Fitness-Trackern wie Fitbit ein weiteres Stück an Marktanteilen abgraben, so der Experte.

Ein Wermutstropfen: Die Nachfrage nach dem iPhone lässt nach und darunter leidet auch die nach der Apple Watch. Besonders in China müsse sich der Konzern anstrengen, rät Daniel Matte. Der chinesische Smartwatch-Markt wachse pro Jahr um über 40 Prozent.

Es gebe Verzögerungen bei der Einführung der Android Wear 2.0 und der Samsung Gear S3. Apple könnte diese Chance nutzen. Andererseits drängen Billiganbieter auf den Markt, wie Huami, der seine erste Smartwatch „Amazfit“ eingeführt hat. Das Gerät biete eine hohe Qualität für einen recht smarten Preis von nur 120 US-Dollar. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Power 2: iPhone-Akku auf der Apple Watch anzeigen

Shortnews: Die intelligente Erweiterung Power 2 für die Apple Watch bringt eine kleine, aber nützliche Erweiterung auf euer Watchface der Apple Watch. Ihr könnt euch dort nämlich den Akkustand des iPhones direkt anzeigen lassen. Dieser wird im Hintergrund alle 30 Minuten aktualisiert. Dazu muss in den Einstellungen aber Hintergrundaktualisierung angeschaltet sein.

Zusätzlich lassen sich Push-Nachrichten aktivieren, damit ihr bei Akkuknappheit informiert werden.

img_0358

Ebenfalls ganz nett: Die Time-Travel Funktion. Wenn ihr auf dem Ziffernblatt der Watch die digitale Krone dreht, könnt ihr euch ja in die Zukunft versetzen. Die App berechnet dabei den voraussichtlichen Akkustand eures iPhones gleich mit.

Power 2 kostet für kurze Zeit nur 99ct.

WP-Appbox: Power 2 - Watch battery life (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: Inkompatibel mit aktuellen Thunderbolt-3-Produkten?

Aktuelle Thunderbolt 3-Geräte scheinen sich nicht mit den neuen MacBook Pros zu vertragen.

Der Zubehör-Hersteller Plugable sorgte in der Nacht für Aufsehen bezüglich der Anschlüsse der neuen MacBook Pros. Bei Testreihen stellten die Produkt-Entwickler fest, dass ein in der Produktion befindliches Thunderbolt-3-Dock nicht mit den neuen Apple-Laptops zu arbeiten scheint.

macbook-pro-neu-thunderbolt

Die Hardware-Kenner des Herstellers vermuten, dass die Thunderbolt-Anschlüsse der MacBook Pros nicht mit den in vielen aktuellen Thunderbolt-3-Produkten verbauten Chips von Texas Instruments zusammenarbeiten.

Flaggschiff-Dock mit neuen MacBook Pros kompatibel

Aufgrund dieser Vermutung hat Plugable den Start des Thunderbolt-Docks bis auf weiteres verschoben. Das Flaggschiff-Dock der Firma, welches auch eine Ladefunktion hat, arbeitet mit neueren Chips von Texas Instruments und ist daher mit den neuen MacBooks kompatibel.

Auf eine Anfrage bezüglich des Problems durch 9to5Mac hat Apple bislang nicht reagiert.

Audio-Anschluss wurde ebenfalls verändert

Und auch Musik-Produzenten dürften Probleme mit Anschluss-Kompatibilität bekommen: Der Audio-Anschluss der neuen Laptops gibt nämlich kein analoges Audio mehr aus, wie appleinsider berichtet.

Auch die S/PDIF-Tonausgabe wurde eingespart. Als Grund gab Apple an, dass weniger User diese Funktionalität nutzen würden. Außerdem gäbe es mittlerweile viele professionelle USB-C-Geräte, die ausgegebenes Audio ohne Latenz übertragen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert: "Spiele sind Kunst" im AppStore

Es ist mal wieder Freitag und das bedeutet, dass wir mal wieder einen genaueren Blick in den AppStore werfen. Bevor wir dabei später noch zu der regulären Folge der AppStore Perlen dieser Woche kommen, lenkt Apple unseren Blick mal wieder auf eine Auswahl von Apps, die sich in dieser Woche speziell auf das Thema "Spiele sind Kunst" bezieht. Unter diesem Titel stellt Apple auf einer Sonderseite im AppStore dabei aktuell diverse Spiele vor, die sich neben einem hervorragenden Gameplay vor allem auch durch eine wunderschöne grafische Gestaltung auszeichnen und von denen sich einige auch schon in meinen AppStore Perlen wiederfanden. Wer also für das anstehende, wahrscheinlich wettertechnisch mal wieder nicht ganz so gemütliche Wochenende noch Tipps für gute Unterhaltung sucht, wird ganz sicher in der folgenden Liste fündig:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV bekommt Single Sign-on – Neuer Dark Mode für Plex

Plex Dark Mode Apple TvApple-Kunden in den USA dürfen sich auf die baldige Einführung von „Single Sign-on“ freuen. Die Funktion wurde nun in den aktuellen Beta-Versionen von tvOS 10.1 und iOS 10.2 aktiviert. Bild: AppleInsider Single Sign-on vereinfacht die Anmeldung bei abonnierten Streaming-Diensten, wovon es hierzulande ja ohnehin nicht so viele gibt. Es genügt im optimalen Fall jedenfalls, sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle „hocus.“ erneut kostenlos auf iPhone und iPad laden

Puzzle „hocus.“ erneut kostenlos auf iPhone und iPad laden

Wer das Angebot als Apples Gratis-App der Woche im August verpasst hat, hat nun erneut die Gelegenheit, das Puzzle hocus. (AppStore) kostenlos aus dem AppStore zu laden.

Es ist erst die zweite Gelegenheit überhaupt, seitdem das Spiel vor gut einem Jahr im AppStore erschienen ist. Normalerweise kostet die Universal-App 0,99€, die ihr nun mal wieder komplett sparen könnt.
hocus. iOShocus. iPhone iPad
hocus. (AppStore) ist ein tolles und durchaus anpruchsvolles iOS-Puzzle, in dem es nur so vor optischen Täuschungen wimmelt. In über 80 Leveln müsst ihr einen roten Würfel über unterschiedlich geformter Stahlträger-Gebilde in ein Loch lotsen. Allerdings haben die Level Formen, die mit menschlichem Verstand und realer Physik nicht zu erklären sind. Sie sind gespickt mit optischen Täuschungen, die für Knoten im Gehirn sorgen…

Trotzdem ist natürlich jedes Level lösbar, indem ihr den Würfel per simpler Wischer über die Außenseiten der Stahlträger dirigiert. Wer vor dem aktuell kostenlosen Premium-Download noch weitere Informationen sucht, sollte einen Blick auf unsere Spiele-Vorstellung werfen.

Der Beitrag Puzzle „hocus.“ erneut kostenlos auf iPhone und iPad laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Punch Club: Kultiges Box-Spiel auf 99 Cent reduziert

Heute kann man Punch Club für nur 99 Cent auf iPhone und iPad installieren.

Punch Club 4

Schon mehrfach hat sich gezeigt, dass man im App Store auch ohne In-App-Käufe mit Premium-Titeln erfolgreich sein kann. Das Spiel, das seit dem 8. Januar 2016 für verschiedene Plattformen zum Download bereit steht, wurde bereits nach einer Woche mehr als 100.000 Mal gekauft und bescherte den Entwicklern so über eine Million US-Doller an Einnahmen.

Zuletzt hat Punch Club (App Store-Link) 4,99 Euro gekostet und muss heute nur mit 99 Cent bezahlt werden. Das Spiel nimmt auf iPhone oder iPad 417 MB des Speichers ein und erfordert iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät. Alle Inhalte von Punch Club lassen sich in deutscher Sprache nutzen.

Punch Club 2

In Punch Club schlüpft man in die Rolle eines jungen Boxers, dessen Vater im Kindesalter vor seinen eigenen Augen ermordet wurde. Er musste seinem Vater versprechen, stark zu sein und zu kämpfen – was er fortwährend im Spiel auch macht. Als Nutzer von Punch Club begleitet man den jungen Sportler durchs Leben, lässt ihn in verranzten Muckibuden mit Gewichten und auf dem Laufband trainieren, in unbefriedigenden Jobs arbeiten, um Geld zu verdienen, im Supermarkt einkaufen, neue Freunde und Verbündete finden, in verschiedenen Ligen Kämpfe austragen – und darüber hinaus auch die Liebe des Lebens und den Mörder des Vaters finden.

Viele Faktoren spielen eine Rolle, damit der Protagonist gestärkt in einen Boxkampf gehen kann: Richtiges Essen, penibles Training und die Verbesserung der eigenen Fähigkeiten sind nur einige. Im Verlauf des Spiels kann man sich dann sogar für einen eigenen, höchst individuellen Weg entscheiden: Welche Kampfkünste bildet man weiter aus? Wird man zum Tiger, zur Schildkröte oder zum Bären? Schlägt man einen gradlinigen, aber steinigen Weg ein, oder lässt man sich zu zwielichtigen Handlungen überzeugen? Im deutschen App Store kommt dieses Spielprinzip sehr gut an, mit vier Sternen fallen die bisherigen über 250 Bewertungen sehr positiv aus.

Punch Club im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Punch Club: Kultiges Box-Spiel auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karten-App in iOS 10: Favoriten anlegen und auf der Karte angezeigt bekommen

Apples Karten-App ist seit Ihrer Veröffentlichung vor knapp vier Jahren deutlich besser und mit vielen tollen Funktionen bedacht worden. In iOS 10 hat sich wieder viel getan. Ein neues Design und die Öffnung der App für Entwickler waren die Highlights. Daneben finden sich natürlich auch einige kleinere Features, wie das Festlegen von Favoriten, das wir Ihnen gerne näher erklären möchten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Max Sneak Previews: Foto-, Video- und Audio-Bearbeitung

Adobe Max Sneak Previews: Foto-Entwicklung in der Cloud, Quick-Layout, VR-Videoschnitt

Auf der Adobe Max hat der Software-Hersteller einige Forschungsprojekte vorgestellt, darunter einen Cloud-gestützten Foto-Entwickler, eine automatische Layout-Funktion und ein Schnittwerkzeug für VR-Videos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gerüchte rund um Apple-Car-Projekt

apple-car-renderings-by-motor2-780x439

Wie es scheint hat sich Apple von der Entwicklung eines Fahrzeuges wirklich verabschiedet und sieht sich eher in der Produktion von Software und kleinen Hardware-Bauteilen aber nicht als Hersteller eines kompletten Fahrzeuges. Aus diesem Grund sind die Gerüchte rund um diesen Bereich verstummt und man hat nun ein anderes Thema gefunden um sich in diesem Bereich einzubringen. Laut neuesten Informationen soll Apple an einer Augmented Reality-Lösung für das heimische Fahrzeug arbeiten um hier doch noch einen Fuß in die Branche zu bekommen und um mögliche Hersteller für sich zu Gewinnen. Laut Analysten ist dies ein sehr profitabler Markt der mittels iPhone, iPad und Apple Watch noch interessanter werden könnte.

Es wird aber noch dauern
Wenn man davon ausgeht, dass Apple jetzt erst mit der Entwicklung begonnen hat, kann man erst in gut 2 Jahren mit ersten Erfolgen in diesem Bereich rechnen. Grundlegend ist aber zu sagen, dass die Technologie noch nicht so ausgereift ist wie man sich dies vorgestellt. Somit könnte sich der Zeitplan von Apple immer weiter nach hinten verschieben und man könnte erst in 3-4 Jahren mit der Technologie auf den Markt kommen. Ob es dann nicht schon zu spät ist, ist fraglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktiviert Single-Sign-On Funktion auf Apple TV und iOS in aktuellen Betas

Eine der neuen Funktionen von iOS 10.2 und tvOS 10.1 wird in den USA offenbar die bereits auf dem Event im September angekündigte Single-Sign-On Funktion für Anbieter von TV-Inhalten sein. Während entsprechender Code bereits in den beiden seit Anfang der Woche im Betastadium befindlichen Betriebssystem-Updates gefunden wurde, hat Apple diese anscheinend in der vergangenen Nacht aktiviert. Dies berichten verschiedene Nutzer auf Twitter (via MacRumors). So erscheint auf Apple TVs, die bereits mit der Betaversion ausgestattet sind in den USA ein neues Menü für den zentralen Punkt für Anmeldungen bei den Diensten. Auch auf dem iPhone und iPad steht dieser zur Verfügung und bietet dieselbe Funktionalität.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind die zur Verfügung stehenden Dienste noch einigermaßen überschaubar und umfassen lediglich die Kabelanbieter Dish, GVTC Communications, Hotwire und Sling TV. Meldet man sich hier zentral für einen oder mehrere der Dienste an, ist dies anschließend nicht mehr einzeln in den jeweiligen Apps erforderlich. Darüber hinaus dürfte Apple diese Informationen auch nutzen, um die auf dem letzten Event angekündigte neue TV-App mit Empfehlungen für den individuellen Nutzer zu bestücken. Ob und wann diese Funktion nach Deutschland kommt, ist nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsleck bei Philips Hue: Malware per Drohne

Hacker haben auf ein Sicherheitsleck von Philips Hue-Leuchten aufmerksam gemacht.

Am 21. Oktober wurde der Server-Dienstleister Dyn von einem DDoS-Angrif heimgesucht – iTopnews hat über den Vorfall berichtet. Wie einen Tag später bekannt wurde, wurde die für die Aktion nötige Malware über sogenannte Internet-of-Things-Geräte (IoT), vorrangig Heimautomatik-Gadgets verbreitet.

Philips Hue Starterset White Ambiance

Ein Bericht der New York Times legt nun offen, dass auch die beliebten Philips-Hue-Leuchten als Angriffspunkt derartiger Hacks dienen könnten. Dies zeigt eine wissenschaftliche Studie der Forscher Eyal Ronen, Colin O’Flynn, Adi Shamir and Achi-Or Weingarten aus Kanada und Israel.

YouTube-Video beweist Anfälligkeit

Sie demonstrieren ihren Befund in einem spannenden YouTube-Video. Darin ist zu sehen wie eine Drohne gestartet und in die Nähe eines israelischen Gebäudekomplexes geflogen wird.

Bei einer Entfernung von 350 Metern beginnen fünf zu Testzwcken angebrachte Hue-Leuchten im Gebäude zu flackern.

Malware per Drohne in Häuser eingeschleust

Dies wird durch die Drohne ausgelöst. Sie sendet einen Hacking-Code an die Lampen, der ein SOS-Blinken auslöst. Über diesen Weg kann aber auch gefährliche Malware, Spionage-Tools und ähnliches in Häuserkomplexe eingeschleust werden.

Gefährlich ist ein derartiger Angriff, weil er den Funkstandard Zigbee ausnutzt. Die entstehende Sicherheitslücke lässt schnell ein Netz von ferngesteuerten Bots im ganzen IoT-System der Lampen einrichten, das auch nicht mit einem Software-Neustart aufgehoben werden kann.

Philips hat das Problem per Firmware-Update vom 4. Oktober bereits behoben. Die Forscher hatten die Firma nämlich schon vor über einem Monat über ihren Fund informiert, damit das Unternehmen die Produkte erst absichern kann, bevor die Öffentlichkeit informiert ist.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs

Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs
Detlev Buck

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 13,99 €

Genre: Familie & Kinder

Sommerzeit – Campingzeit. Tina freut sich schon auf das Zeltlager, das in Falkenstein stattfinden soll. Umso besser, dass sie auch ihre Freundin Bibi dafür begeistern kann. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler einer internationalen Partnerschule aus der Hauptstadt nehmen teil. Als Höhepunkt ist eine Geocaching-Challenge geplant – eine moderne Schatzsuche, bei der Jungs und Mädchen gegeneinander antreten. Um zu gewinnen, ist dem ehrgeizigen Urs dabei jeder schmutzige Trick recht. Das will sich vor allem Bibi nicht bieten lassen, doch im entscheidenden Moment verliert sie plötzlich ihre Hexkraft…

© 2015 KIDDINX Studios GmbH/DCM

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es zwei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: