Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.349 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Musik
7.
Fotografie
8.
Sonstiges
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Bildung
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Finanzen

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Bildung
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Unterhaltung

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Drama
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Drama

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
3.
Mark Forster
4.
Clean Bandit
5.
Robin Schulz & David Guetta
6.
The Weeknd
7.
Shawn Mendes
8.
Alan Walker
9.
Max Giesinger
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Genetikk
5.
Helene Fischer
6.
KC Rebell
7.
Andreas Gabalier
8.
Udo Lindenberg
9.
Shindy
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Timur Vermes
7.
Nadine Buranaseda
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Michael Mittermeier
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

268 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

3. November 2016

Gastkommentar: Das Pro den Professionellen

[​IMG]

Die Aufregung war groß als bekannt wurde, dass das neue MacBook Pro in der stärkeren Ausführung saftige 3.200 Euro kostet, keine alten USB-Anschlüsse und keinen SD-Kartenleser bietet. Das MacBook Pro richtet sich definitiv an professionelle Anwender. Anwender die das Gerät entweder vom Dienstgeber bezahlt bekommen sollten oder den Kaufpreis steuerlich geltend machen können. Der klassische...

Gastkommentar: Das Pro den Professionellen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp-Chef bestätigt: Nächstes iPhone bekommt OLED-Bildschirm

[​IMG]

Jeng-wu Tai, der CEO von Sharp, hat bei einer Veranstaltung auf einer Universität in Taiwan aus dem Nähkästchen geplaudert. Der Chef des Elektronikriesen hat dabei verraten, dass Apple für das nächste iPhone, das angeblich bereits den Namen "iPhone 8" tragen wird, von einem LCD- zu einem OLED-Bildschirm wechselt. Bereits seit längerem halten sich Gerüchte, dass Apple 2017 diesen...

Sharp-Chef bestätigt: Nächstes iPhone bekommt OLED-Bildschirm
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhone 7 Wallpaper könnt ihr schon vor dem offiziellen Release laden

Zur Präsentation des neuen iPhone 7 nutzt Apple auf der eigenen Webseite unter anderem Wallpaper / Hintergrundbilder in Fom bunter Blasen. Dies erweckt den Anschein, dass diese auch Bestandteil von iOS 10 sind und Anwender die Bilder als Hintergundbild nutzen können.

iphone7_neue_wallpaper1

Neue iPhone 7 Wallpaper schon jetzt laden

Kurz nach dem iPhone 7 Verkaufsstart fiel uns auf, dass die Wallpaper nicht auf den Geräten vorhanden sind. Kurzerhand fragten wir euch auf Facebook und Twitter, ob dies nur bei uns der Fall oder von allgemeiner Natur ist. Euren Rückmeldungen zufolge waren die bunten Wallpaper kein Bestandteil von iOS 10. Auch während der Betaphase zu iOS 10.1 sowie in der finalen Version ließen sich die bunten Blasen nicht entdecken.

iphone7_neue_wallpaper3

Gute Nachrichten für alle, die nach wie vor auf genannten Wallpaper warten. Diese sind Bestandteil von iOS 10.2 und zeigen sich bereits in der Beta 1. Unsere Kollegen von BGR waren so freundlich und haben sich die drei neuen Wallpaper geschnappt und stellen diese bereits vor dem offiziellen Release zur Verfügung.

iphone7_neue_wallpaper2

Um diese nutzen zu können klickt ihr von eurem iPhone aus auf das gewünschte Hintergrundbild, speichert das Hintergrundbild auf eurem Gerät ab und nutzt dieses anschließend als Wallpaper.

iphone7_neue_wallpaper4

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wahnsinn: 24-Zoll-Display zum Zusammenfalten wiegt nur ein Kilogramm

Arovia hat mit SPUD ein mobiles Display entwickelt, das trotz seiner Diagonale von 24 Zoll problemlos mitgenommen werden kann. Des Rätsels Lösung: Das Display kann zusammengefaltet werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtuelles USB Laufwerk & Mac File Browser Pro

Fernbedienung – Laufwerk verwandelt Ihr iPhone oder iPad in ein virtuelles USB Laufwerk, und ermöglicht Ihnen jede Datei von dort und Ihrem Mac Computer leicht zu übertragen.

Verwenden Sie Remote – Drive, um ständig wachsenden Speicherplatz auf Ihrem iPhone oder iPad zu nutzen. Nehmen Sie Fotos, Videos, Dokumente und andere Dateien, egal wohin Sie gehen. Mit eingebauten Dokumenten- und Foto-Betrachtern und Video-Spielern können Sie Dateien direkt von Ihrem Mac anzeigen oder sie auf Ihr Gerät zur Offline-Nutzung herunterladen. Hören Sie auf, neue USB-Laufwerke zu verlieren und neu zu kaufen, und hören Sie auf, sich darum Sorgen zu machen, dass Ihre sensiblen Informationen in die falschen Hände geraten.

FUNKTIONEN:
– Fotobetrachter für alle Fotos, die auf Ihrem Mac oder einem externen Laufwerk gespeichert sind
– Video-Spieler, der praktisch alle gängigen Videoformate unterstützt
– Datei-Safe mit Passwort-Schutz für Ihre sensiblen Dateien, Fotos oder Videos
– Übertragen Sie Dateien auf und von Ihrem Mac mit WLAN ohne Grenzen
– Dokumentenbetrachter, der Microsoft Office-Dokumente, PDFs und mehr unterstützt
– „Öffne in“-Funktion ermöglicht es Ihnen, Dateien in anderen Anwendungen auf Ihrem iPhone oder iPad zu öffnen 
– Super einfache Installation

REZENSIONEN:
Stellen Sie sicher, sich Bewertungen für alle Versionen anzuschauen, die Leute lieben die App und ihre Rückmeldungen machen uns bescheiden und erstaunt.

VERSUCHEN SIE ES, BEVOR SIE KAUFEN:
Kostenlose Version ist erhältlich, damit können Sie es probieren, bevor Sie es kaufen.
http://tiny.cc/free-drive

ANFORDERUNGEN:
– Mac Computer mit MacOS 10.7 oder neuer (Mac Mini, Macbook Air, MacBook, MacBook Pro oder Mac Pro)
– iOS-Gerät mit iOS 8.0 oder neuer (iPhone, iPad oder iPod touch)
– WLAN Verbindung mit Ihrem Computer geteilt (WLAN oder persönlicher Hotspot Ihres iOS-Geräts)
– Helfer App auf Ihrem Mac installiert (Anleitung in der App und hier: https://bit.ly/mac_helper)

WP-Appbox: Virtuelles USB Laufwerk & Mac File Browser Pro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt-3-Dockingstation von OWC protzt mit 13 Ports

Die mangelnde Schnittstellenvielfalt beim neuen MacBook Pro 2016 Late erzürnt so manchen Besitzer von Hardware mit älteren Anschlüssen, doch die Zubehörhersteller reiben sich die Hände. OWC hat nun ein Thunderbolt 3 USB-C Dock mit gleich 13 traditionellen Ports vorgestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropzone 3: Produktiv-App als Schnäppchen im Mac App Store

Wenn Sie Ihre Produktivität steigern wollen, kann Dropzone 3 Ihnen dabei helfen. Die App ist derzeit im Mac App Store stark reduziert und kostet keine zwei Euro.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kuo: Apple plant Augmented Reality für Autos

Bei Apple ist eine Gratwanderung angesagt: Die Pläne, ein eigenes Fahrzeug zu entwickeln, wurden zugunsten kleinerer Automotive-Lösungen für die traditionellen Autohersteller aufgegeben. Nach einem Bericht von KGI Securities-Analyst Ming-Chi Kuo soll die Augmented Reality (AR) dabei einen Schwerpunkt bilden.

applecar-800x450

Apple habe sich bis jetzt auf Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine konzentriert und sei darin erfolgreich gewesen, so schreibt Kuo. Er nennt die Mouse für den Mac, das Clickwheel für den iPod und Multi-Touch-Eingaben für iPhone und iPad als Beispiele. Insofern mache es mehr Sinn, wenn der Konzern bei diesen Interfaces bleibt.

Dann zählt Kuo die Vorteile auf, die Augmented-Reality-Lösungen mady by Apple hätten: Wenn er jetzt anfangen würde, wäre der Konzern seiner Konkurrenz um Jahre voraus, zumindest was die Standard-Produkte iPhone, iPad und Mac anginge. Auch die Apple Watch, die sich am Markt noch nicht so gut etabliert hat, würde davon profitieren. Zuletzt könne sich Apple neue Geschäftsfelder erschließen, wie eben die Auto-Branche durch die Entwicklung von Anwendungen im Bereich des autonomen Fahrens.

„Wir rechnen damit, dass Apple frühestens in ein bis zwei Jahren erste Erfolge auf diesem Gebiet vorzeigen kann. Ein erster Schritt wäre die Integration von iPhones“, schreibt Kuo in seiner aktuellen Analyse.

AR gehört die Zukunft

In zwei Jahren sollte der Markt für Augmented Reality so richtig in Schwung kommen. Dann dürfte Virtual Reality langsam aber sicher ins Hintertreffen geraten, prognostiziert Ming-Chi Kuo. Den Wert aller Produkte auf diesen beiden Gebieten schätzt er auf bis zu 50 Milliarden US-Dollar 2018. Bis 2020 könne er auf 150 Milliarden anschwellen. Allen Anbietern, die sich in AR versuchen, steht also ein gewaltiges Wachstum in Aussicht.

Dass sich Apple für Augmented Reality interessiert, ist kein großes Geheimnis. Apple-Chef Tim Cook hatte dieses Thema in den letzten Monaten wiederholt ins Spiel gebracht. Auf lange Sicht sei das Gebiet äußerst lukrativ, so Cook im Juli. Im August nannte er AR eine „Kerntechnologie“.

Gerüchten zufolge rollt bei Apple derzeit eine dicke Einstellungswelle. Der Konzern heuert vermehrt AR-Experten an. Außerdem seien auch schon Prototypen von AR-Headsets entwickelt und produziert worden. Die Stoßrichtung scheint also schon vorgegeben zu sein. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes 12.5.3

[​IMG]

Neben dem gestrigen Update auf iOS 10.1.1 und mehreren neuen Betaversionen hat Apple auch eine neue iTunes-Version zum Download freigegeben. iTunes 12.5.3 enthält, wie den Versionshinweisen zu entnehmen ist, neben Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen auch zwei konkrete Bugfixes....

Apple veröffentlicht iTunes 12.5.3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nekosan: Unglaublich schwerer Platformer von den Machern von Mr Jump

Erinnert ihr euch noch an das tolle Mr Jump? Mit Nekosan haben die Entwickler jetzt ein neues Spiel in den App Store gebracht.

Nekosan

Katzen muss man einfach lieb haben. Sie sieht manchmal einfach nur süß, ab und zu ein wenig tollpatschig und wenn sie wollen, dann sind sie auch richtig agil. Wie agil, das zeigt das neue Spiel Nekosan (App Store-Link), das heute im App Store veröffentlicht wurde. Der Download ist kostenlos, glücklicherweise handelt es sich aber nicht um ein unfaires Freemium-Spiel. Stattdessen kann die in der Universal-App vorhandene Werbung für eine einmalige Zahlung von 2,99 Euro deaktiviert werden.

Nekosan ist gleichzeitig der Name des Hauptcharakters. Und das ist, wer hätte es gedacht, eine Katze. Zusammen mit ihr muss man versuchen, in bisher 80 kleinen Leveln alle Sterne zu sammeln. Das ist aber gar nicht so einfach, denn man muss nicht nur auf die fiesen Mäuse, sondern auch auf zahlreiche Gefahren aufpassen. Spitze Stacheln vertragen sich nämlich einfach nicht mit den Samtpfoten.

Nekosan wird mit einem Finger gespielt

Interessant ist die Steuerung von Nekosan, denn es wird nur mit einem einzigen Finger bedient. Tippt man auf das Display, springt die Katze. Landet sie auf dem Boden, läuft sie dort entlang, landet sie an einer Wand, rutscht sie langsam herunter. Auf dieser Art und Weise bewegt man sich mehr oder weniger elegant durch die Level und sammelt alle Sterne ein. Wenn man es besonders gut machen möchte, nimmt man zudem noch den einen oder anderen Fisch mit.

Die große Besonderheit von Nekosan ist sicherlich die Tatsache, dass man nicht einfach nur ein Level nach dem anderen absolviert. Stattdessen spielt man, ausgestattet mit mehreren Leben, zehn kleine Level am Stück. Am Ende wird sogar die Bestzeit gemessen, die man dann mit Freunden und anderen Spielern aus dem Game Center vergleichen kann.

Der Schwierigkeitsgrad von Nekosan ist definitiv als hoch einzustufen. Es wird sich definitiv nicht vermeiden lassen, dass ihr in einem 10er-Abschnitt alle Leben verliert. In diesen Fall könnt ihr euch einfach neue Leben verdienen oder kaufen, alternativ kann man aber auch einfach wieder von vorne loslegen. Ob euch diese Idee gefällt, weiß ich natürlich nicht. Schaut euch einfach den folgenden Trailer an, mir macht Nekosan jedenfalls viel Spaß.

WP-Appbox: Nekosan (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Nekosan: Unglaublich schwerer Platformer von den Machern von Mr Jump erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARD Mediathek soll noch in diesem Jahr auf das neue Apple TV kommen

Schaut man sich mal ein wenig in Apples AppStore für das Apple TV der vierten Generation um, fällt einem auf, dass inzwischen die meisten deutschen Sender mit einer eigenen App vertreten sind. Ein großer Name fehlt hier aber nach wie vor: Der der ARD mit der zugehörigen Mediatheken-App. Dies soll sich aber noch in diesem Jahr ändern, wie der Sender meinem Leser Peter (danke für die Info!) auf eine Mailanfrage mitgeteilt hat. Demnach soll die Mediathek noch in diesem Jahr im AppStore verfügbar sein und dann auch vom Fernseher aus über das Apple TV die Möglichkeit bieten, die dort lagernden Inhalte abzurufen und zu streamen. Frei nach dem Motto "was lange währt wird endlich gut".
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Armband mit EKG Funktion jetzt erhältlich

Ganz normale Armbänder für die Apple Watch gibt es inzwischen allerorten.

Etwas Besonderes ist dagegen das Apple Watch Armband mit EKG-Funktion. Es kann jetzt bestellt werden. Mit diesem 139-Euro-Gadget, dem Kardia Band, soll es möglich sein, ein Vorhofflimmern zu erkennen und so das Risiko für Schlaganfälle zu mindern.

Ist das Armband angelegt, kann der Herzrhythmus gemessen werden, indem der Finger aufgelegt wird.

Kardia Band

Watch-Armband misst Herzfrequenz

Dabei handelt es sich nicht um den Puls, welcher ja direkt in der Watch verbaut ist. Eine eigens entwickelte Software wertet dann die Daten auf einem Server in Europa aus. Der eingebaute Akku des Bandes soll zwei Jahre durchhalten.

Der Hersteller gibt auf das Armband ein Jahr Garantie sowie ein 14-tägiges Umtauschrecht, falls Euch das Band nicht gefällt oder es bei Euch nicht wie gewünscht funktioniert.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Luminar: Neue Bildbearbeitungs-Software von MacPhun kann ab sofort vorbestellt werden

Die Entwickler von MacPhun sind immer wieder für praktische Bildbearbeitungs-Apps zu haben. Luminar ist das neueste Produkt aus ihren Händen.

Luminar 1

Luminar wurde am 18. Oktober dieses Jahres für die Mac-Plattform angekündigt und kann ab sofort auf der Website der Entwickler von MacPhun zum Preis von 59 USD vorbestellt werden. In diesem vorteilsbehafteten Kaufpreis sind zudem zwei Extras enthalten, namentlich ein professionelles Videotraining von Matt Granger zu verschiedenen Fotografie-Themen sowie ein eBook und eine Premium-Mitgliedschaft von Will Burrard-Lucas zum Thema Fotografie als Beruf. Nach der Veröffentlichung von Luminar am 17. November 2016 zahlen neue Kunden einen Kaufpreis von 69 USD ohne die obigen Extras.

Luminar lässt sich auf allen Macs installieren, die mindestens über einen Core 2 Duo-Prozessor (2009 oder später), 4 GB RAM, 2 GB an freiem Speicherplatz sowie OS X 10.10.5 oder neuer verfügen. Auch neuere Macs mit Retina-Display werden von Luminar unterstützt. Für eine optimale Performance sollte man allerdings über einen Core 2 Duo (late 2012 oder neuer), 8 GB RAM, OS X 10.11+ sowie 10 GB an freiem Speicher auf der Festplatte verfügen. Eine deutsche Lokalisierung besteht vorerst nicht, man ist also auf ein englischsprachiges Interface angewiesen.

Das Team von MacPhun beschreibt die eigene neue Bildbearbeitungs-App als „neue universelle All-in-One-Foto-App, um allen Bedürfnissen der Fotografie zu begegnen – von der Korrektur anspruchsvoller Bildprobleme bis hin zur kunstvollen Stilisierung. Dank einer einzigartigen Benutzeroberfläche, die sich an Ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten anpasst, einer Vielzahl an One-Click-Presets für sofortige Ergebnisse und einer Menge Bildbearbeitungs-Filter und Tools könnte Luminar die letzte Foto-Software gewesen sein, die Sie jemals kaufen müssen.“

RAW-Support und Nutzung als Plug-In

Luminar 2

Ganz so euphorisch wollen wir Luminar nicht beschreiben – nichts desto trotz wartet die Bildbearbeitungs-App mit einigen nützlichen Features auf. Insgesamt wartet die Anwendung mit über 300 verschiedenen Werkzeugen und Funktionen auf, und bietet neben dem bereits erwähnten anpassbaren Interface auch einen verlustfreien Workflow, einen Ebenen-Support, eine Verlaufsansicht, Werkzeuge zu S/W-Bearbeitung, Maskierungs-Tools, Foto-Filter, eine Möglichkeit, unerwünschte Objekte zu entfernen, RAW-Unterstützung, verschiedene einzurichtende Workspaces, sowie eine Option, die App auch als PlugIn bzw. Extension zu nutzen.

Wer bisher für die reine Bildbearbeitung eine App wie Aperture oder Adobe Lightroom genutzt hat, kann laut Angaben der Entwickler ohne Bedenken auf Luminar umsteigen. Wer allerdings auch die Bildverwaltung der beiden genannten Anwendungen in Anspruch nimmt, fährt mit der Möglichkeit, Luminars Werkzeuge per Plug-In in Aperture oder Lightroom zu integrieren, deutlich besser. Auch hinsichtlich einer weiteren MacPhun-App, Aurora (Mac App Store-Link), gibt es Unterschiede zu bemerken: Erstere konzentriert sich vornehmlich auf HDR-Fotografie, Luminar sieht sich als universeller Foto-Editor für alle Einsatzzwecke.

Der Artikel Luminar: Neue Bildbearbeitungs-Software von MacPhun kann ab sofort vorbestellt werden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt SSD Upgrade Preise

[​IMG]

Im Zuge der Keynote letzte Woche und der Vorstellung des neuen MacBook Pro hat Apple, im Hintergrund ohne große Ankündigung, ein wenig an der Preisschraube gedreht. Betroffen sind die Upgrade-Preise für SSD-Speicher bei den Build-to-Order-Optionen des MacBook Pro, Macbook Air,...

Apple senkt SSD Upgrade Preise
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Als zukünftiger Ersatz für Kameras denkbar

Apple iPhone: Als zukünftiger Ersatz für Kameras denkbar auf apfeleimer.de

Was Kameras anbelangt, so sind Experten und professionelle Fotografen von zwei Dingen überzeugt: zum einen ist die Kamera, die man bei sich trägt, immer die beste, die gerade verfügbar ist, und zum anderen, dass der Fotograf eine sehr große Rolle spielt und die Kamera nur als Werkzeug des Ausdrucks dient.

Apple iPhone: Ersatz als Kamera durchaus denkbar

In den vergangenen Jahren haben immer mehr Smartphones dafür gesorgt, dass klassische Kameras in den Hintergrund rücken. Warum auch nicht, denn das Apple iPhone, Samsung Galaxy S oder HTC-Flaggschiff bieten Kameras, die für vermutlich 95 Prozent der Anwender ausreichend sind.

Bei 9to5mac hat man sich nun damit beschäftigt, ob die Smartphones der Kamera irgendwann den Rang ablaufen werden. Der Beitrag ist dabei sehr interessant und zeigt einige Beispiele auf, in denen iPhone & Co. als Ersatz für eine normale Kamera dienen können.

Professionelle Fotografen benötigen anderes Equipment

Was normale Nutzer anbelangt, bin ich damit absolut d’accord, für professionelle Fotografen hingegen wird ein Smartphone wohl nie ausreichen, um bestimmte Aspekte (Super-Tele, extremer Weitwinkel, etc.) abzudecken. Dennoch wäre es nicht überraschend, sollten die Kameras irgendwann ein Nischendasein fristen.

Der Beitrag Apple iPhone: Als zukünftiger Ersatz für Kameras denkbar erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Remote • Pro – Mac Drahtlose Fernbedienung mit Lautstärke, Trackpad, Tastatur, Apps und mehr

Remote App ist die ultimative drahtlose Fernbedienung, Trackpad und Tastatur. Es gibt Ihnen die volle Kontrolle über Ihren Mac von überall in Ihrem Hause, im Büro oder in der Schule.

LAUTSTÄRKEREGELUNG:
Musik spielen zu laut oder zu recht? Haben Sie ein feines Korn Kontrolle über Ihren Mac Lautstärke. Eingehender Anruf? Mute Mac Lautstärke in einem Augenblick von überall zu Hause oder im Büro.

MEDIA KONTROLLEN:
Kontrollieren Sie Ihre Lieblingsmusik oder Video-Player wie iTunes, Spotify, Pandora, VLC, Kodi, Plex, Boxee und viele andere.

TRACKPAD und Tastatur:
Sparen Sie etwas Geld für zusätzliche Hardware und ersetzen sie alle mit Ihrem Telefon, und es ist noch bequemer führen, dass Sie bereits tragen Sie Ihr iPhone oder iPad, wohin Sie gehen. Couch ist zu weit von Ihrem Mac und Ihre Hardware mit Verbindungsprobleme? Verwenden Sie die App von überall zu Hause oder im Büro, so lange wie Sie Wi-Fi-Signal haben, können Sie abgedeckt sind.

APPS:
eine App auf Ihrem Mac benötigen zu starten, aber Sie sind bereits auf der Couch bei der Arbeit nach einem langen Tag vegging aus? Ergreifen Sie Ihr iPhone oder iPad und starten oder eine App auf Ihrem Mac mit einer Fingerbewegung installiert beenden.

MEHR:
Fallen einen Schlaf nach einen Film sehen, aber das Licht des Displays Sie nervt? Setzen Sie Ihren Mac mit einem Knopfdruck zu schlafen.

SUPER EASY SETUP:
1. Installieren Sie diese App
2. Downloaden und installieren App auf Ihrem Mac aus https://tiny.cc/down-rc
3. Verbinden Sie mit dem gleichen Wi-Fi
4. Das ist es </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkuprobleme mit dem iPhone 6s bestehen auch unter iOS 10.1.1

Iphone 6 Akku LeerApple hat die Akku-Probleme mit dem iPhone 6s auch mit der diese Woche veröffentlichten iOS-Version 10.1.1 noch nicht im Griff. Betroffene Geräte schalten sich weiterhin unvermittelt aus und müssen teils ans Ladekabel angeschlossen werden, um wieder zum Leben zu erwachen. ifun-Leser berichten seit der Freigabe von iOS 10 von entsprechenden Problemen, keines der seither veröffentlichten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wo was nehmen? MacBook, iPhone oder iPad

Apple Produkthilfe

Macht ein iPad im Büro sinn? Wie schlägt sich das iPhone im Bett? Wo kann ich im Auto das Macbook anschließen? Wer sich nicht sicher ist, wofür welches Apple-Produkt geeignet ist, solle einen Blick auf dieses Schaubild wagen …

Apple Guide Schaubild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 bei o2: sofort lieferbar – bis zu 270 Euro Online-Rabatt

iPhone 7 bei o2 bestellen. Nahezu alle Modelle sind sofort lieferbar und je nach Tarif erhaltet ihr bis zu 270 Euro Online Rabatt. Rund sechs Wochen sind das neue iPhone 7 sowie das iPhone 7 Plus mittlerweile auf dem Markt und nach wie vor stark gefragt. o2 hat derzeit ein besonderes Angebot aufgelegt, bei dem ihr bis zu 270 Euro sparen könnt.

o2_031116

iPhone 7 bei o2

Apple hat das neue iPhone 7 (Plus) im September vorgstellt. Unter anderem setzt der Hersteller beim neuen iPhone-Modell auf einen A10-Chip, 4,7 Zoll Retina HD Display, 3D Touch, Touch ID Fingerabdrucksensor, eine 12MP Kamera, 7MP Frontkamera, Wifi, LTE und vieles mehr. Zudem ist das Gerät nach IP67 gegen Wasser geschützt.

o2 kombiniert das Gerät mit den o2 Free Tarifen. Besonders interessant sind in unseren Augen die Tarife o2 Free M und o2 Free L. So bietet euch der o2 Free L z.B. eine Telefon-Flat in alle dt. Netze, eine SMS-Flat, 4GB Highspeed-Volumen (bis zu 225MBIt/s, LTE), EU-Roaming, Multicard und mehr. In diesem Tarif erhaltet ihr 209,99 Euro Online-Rabatt. Dieser setzt sich aus 12x 5 Euro Online-Rabatt, 24x 5 Euro Aktionsrabatt und der Anschlusspreisbefreiung von 29,99 Euro zusammen. Im Tarif o2 Free XL summiert sich der Rabatt sogar auf 269,99 Euro.

Sofort Verfügbar

Nahezu alle iPhone 7 Modelle sind bei o2 sofort lieferbar. Dazu zählen beispielshalber alle 128GB Modelle (egal ob Diamantschwarz, Gold, Roségold, Silber oder Schwarz). Etwas schlechter sieht es beim iPhone 7 Plus aus. Da müsst ihr euch mal durch die verschiedenen Modelle klicken. Sobald ein Modell ausgewählt ist, zeigt euch o2 die Lieferzeit an. So könnt ihr euren Liefertermin zumindest ein Stück weit mitbestimmen, wenn es euch nicht exakt auf eine bestimmte Farbe ankommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapanator: MagSafe-Ersatz für USB-C-Ladegeräte

Snapanator Magsafe AdapterMagSafe ist eine dieser genialen Kleinigkeiten, die Steve Jobs den alten MacBooks mit auf den Weg gegeben hat. Der Magnetanschluss für das Ladekabel dürfte Zehntausende vor einem Absturz bewahrt haben. Mit der neuen USB-C-Verbindung fällt diese „Lebensversicherung“ allerdings weg. Der Snapanator soll diesen Missstand beheben. Der Magnetverbinder ist für alle Notebooks mit USB-C-Anschluss gedacht und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ROLI BLOCKS: Neues Musikinstrument erreicht Apple Store

Die BLOCKS von ROLI sind ein Gadget mit Touchscreen zum Musizieren.

ROLI ist bekannt für außergewöhnliche Interfaces für elektronische Musik. Nun machen sich die Entwickler Apples Touchscreen zu eigen.

Die einzelnen Blöcke verbinden sich mit dem iPhone und erzeugen im Zusammenspiel mit der entsprechenden App (sie kann mit MIDI und Bluetooth synchronisiert werden) aus Euren Berührungen und Gesten Klänge. BLOCKS erkennt auch mehrere Finger gleichzeitig. So könnt Ihr Euch kreativ austoben.

roli-blocks-bild

Neue Musik-Gadgets in den Apple Stores erhältlich

Besitzt Ihr mehrere der Blöcke, lassen sich diese auch miteinander verbinden, um die Möglichkeiten noch auszuweiten. Der Preis pro BLOCK liegt bei 199,95 Euro für einen großen Touchscreen-Block.

Die kleineren Kontroll-Elemente kosten jeweils 99,95 Euro. Derzeit werden die ROLI BLOCKS in den Apple Stores weltweit in die Regale geräumt. Im deutschen Apple Online Store finden sie sich noch nicht. Aber in Kürze in einem deutschen Apple Store Eures Vertrauens.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vikings – An Archer’s Journey: Toller neuer Endless Runner setzt auf ein Premium-Konzept

Sucht ihr noch nach einem großartigen Endless Runner, der nicht mit In-App-Käufen überfrachtet ist? Dann schaut euch Vikings – An Archer’s Journey genauer an.

Vikings An Archers Journey

Vikings – An Archer’s Journey (App Store-Link) wurde vor einigen Tagen neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 2,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung benötigt 109 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache absolviert werden – letzteres allerdings mit einer etwas holprigen Übersetzung.

In Vikings – An Archer’s Journey, das laut Angaben der Entwickler von Pinpin Team eine Mischung aus Shoot’Em-Up und Endless Runner ist, schlüpft man in die Rolle von Nott, einer Walküre, die die Wut der Wikinger-Götter geweckt hat. „Als Strafe haben sie ihren treuen Wolf Oder in das Reich der Toten geschickt“, so heißt es in der App Store-Beschreibung. „Nott, die jetzt ohne ihren treuen Begleiter auskommen muss, macht sich auf die Suche nach diesem kalten und nebligen Ort, wo die Toten leben: Hellheim.“

Dank ihrer guten Fähigkeiten als Bogenschützin kann sich Nott auf ihrer Reise durch die nordische Wildnis schnell und sicher von den Weg säumenden Monstern befreien – besondere Combo-Boni und ein Fury-Modus gibt es, wenn sie ohne Fehlversuche nacheinander trifft oder auch präzise Kopfschüsse anwendet. Das Abschießen der Pfeile erfolgt nach dem Angry Birds-Katapult-Prinzip: Aufziehen, Zielen, Loslassen.

Runen-Power-Ups sorgen für Hilfe

Doch der steinige Weg von Nott hält noch weitere Schwierigkeiten bereit: Unterwegs sorgen auch spitze Dornen für potentielle Gefahr. Über ein Antippen der rechten Bildschirmhälfte kann Nott diese mit Hilfe eines Sprungs überwinden. Glücklicherweise hält die Reise auch einige Annehmlichkeiten für die Protagonistin bereit: So gibt es verschiedene Runen-Power-Ups wie explosive und Mehrfach-Pfeile oder auch eine Zielhilfe.

Im Verlauf von Vikings – An Archer’s Journey lassen sich zudem insgesamt fünf Wikinger-Bogenschützen freischalten, die jeweils über spezielle Eigenschaften verfügen. Und neben der wirklich tollen Grafik, die mich ein wenig an den beliebten Endless Runner Alto’s Adventure erinnert, sorgt ein atmosphärischer Soundtrack sowie ein Verzicht auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung für Freude. Und wem das noch nicht genug ist, der findet im Spiel jede Menge Herausforderungen und Trophäen, sowie Game Center-Highscore-Listen und -Erfolge. Von uns bekommt das Spiel daher definitiv einen Daumen nach oben. Ein abschließender Trailer sorgt zudem für weitere Eindrücke in audio-visueller Form.

WP-Appbox: Vikings: an Archer's Journey (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Vikings – An Archer’s Journey: Toller neuer Endless Runner setzt auf ein Premium-Konzept erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Ihr Betriebssystem duzt Sie

Apples Sprachassistent Siri hat den Nutzer am iPhone oder iPad immer schon geduzt. Doch das Computergehirn werkelt jetzt auch in macOS Sierra am Mac. Darüber hinaus hat Apple aber die Hilfstexte des Betriebssystems überarbeiten lassen. Sie sind in der Ansprache ebenfalls auf das persönlichere Du angepasst worden, genauso viele Inhalte in Dialogfenstern. Wir stellen Ihnen ein paar Beispiele vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit USB QuickAccess direkt auf das QNAP Power NAS zugreifen

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Mit USB QuickAccess direkt auf das QNAP Power NAS zugreifen

qnap_usb2xDirektzugriff auf Daten mit dem USB-QuickAccess-Port des QNAP TS-451A Primär möchte ich auf mein NAS (Network Attached Storage), wie der Name schon sagt, über das Netzwerk zugreifen. Genau genommen auf die darauf befindlichen Daten und Dienste des NAS nutzen. Was … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 laut Studie beliebter als das iPhone 6s

Eigentlich war das iPhone 7 ja eine Totgeburt. Bereits im Vorfeld wurde so viel Negatives über das angebliche Zwischenupdate geschrieben und gesprochen, dass eigentlich niemand mehr erwartet hatte, dass es überhaupt potenzielle Käufer für das Gerät geben würde. Inzwischen ist klar: Es kam anders. Ob dies nun an den neuen Funktionen wie der verbesserten Wasserfestigkeit oder den optimierten Kameras liegt oder doch daran, dass Samsung mit seinem Galaxy Note 7 Apple ungewollt in die Karten spielte, sei einmal dahingestellt. Nach wie vor ist es zumindest schwierig, vor allem an ein iPhone 7 Plus zu gelangen.

Eine Studie von UBS (via AppleInsider) will nun herausgefunden haben, dass das iPhone 7 sogar gefragter ist, als der direkte Vorgänger, das iPhone 6s. In der Studie wurden 6.500 Nutzer in fünf Ländern befragt. Dabei wurde die große Nachfrage nach der aktuellen Generation bestätigt. Allerdings gibt es Unterschiede zwischen den verschiedenen Regionen. Während allein in den USA mehr als die Hälfte aller Teilnehmer an der Studie angaben, dass sie sich das iPhone 7 kaufen wollen, bleibt das iPhone 6s in China das beliebtere Modell.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Paket voller Mut

„Ein Paket voller Mut“ ist eine äußerst interaktive, grafische Buch-App für Kinder im Vorschulalter, voller robuster Lernaktivitäten und einzigartiger Lernspiele basierend auf zwei bewährten Lehrmethoden: Montessori-Methode und Shichida Methode.

Viele interaktive Aktivitäten innerhalb der herzerwärmenden Geschichte sind gepaart, um die Handlung zu verstärken, damit Kinder den Inhalt besser verstehen und ihre räumliche Orientierung, Hörverständnis und visuell-motorische Fähigkeiten verbessern.
Neue Version dieser herrlichen Buch-App bringt den Zauber direkt in dein Gerät! 

‚Ich Spiele‘-Modus öffnet 4 weitere Lernspiele ausgerichtet auf Interessen der Kinderentwicklung und lassen sie sie mit Spaß lernen:

– Zahlen und Addition innerhalb von 10
– 25 neue Farben
– Fähigkeiten eine Reihenfolge zu bilden
– Fähigkeiten für räumliches Denkens
– Entwicklung von visuellen Gedächtnisleistungen

Die Buch-App „Ein Paket voller Mut“ beruht auf einer wahren Geschichte, wie eine Familie von drei Brüdern zusammen kamen, um ihrer Großmutter zu helfen, ihre Angst vor dem Fliegen zu überwinden, so dass sie herauskommen könnte, um sie zu besuchen.

Entdecke 15 wunderschön illustrierte interaktive Seiten in der „Ich höre“ oder „Ich lese “ Modi und spiele in diesen Seiten um unserer Familie zu helfen, ihre geliebte Großmutter zu treffen und eine zauberhafte Überraschung am Ende zu entdecken.
Es gibt 7 Aufgaben, die innerhalb der Geschichte vervollständigt werden müssen, das dir helfen wird, deine Wünsche wahr werden zu lassen!
Vervollständige 7 Aufgaben in ICH-LESE Modus, erhalte 7 niedliche Glühwürmchen und lass deine eigene Magie Wunschlaterne in den Himmel fliegen!

Sobald die Aufgabe abgeschlossen ist, spiele weiter im ICH-SPIELE Modus. Vier Spiele, die Fähigkeiten aufbauen warten auf dich!

Erkunde unabhängig und lerne Zahlen und Addition, Fähigkeiten um Reihenfolgen zu erfassen (Sequenzierung), Fähigkeiten zum räumlichen Denken zu verbessern und Fähigkeiten für visuelles Gedächtnis zu entwickeln. Verdiene Punkte, um zu deiner Artefakte Sammlung hinzuzufügen. Jeder Spiel-Level belohnt Kinder mit geheimnisvollen Outfits, die sich in ein zauberhaftes Luftschiff verwandeln.

* Restaurant *
Ein Spiel, in dem das Kind die Rolle eines Kellners übernimmt und mit der Großmutter spielt, die eine Anzahl von Portionen von einem Gericht bestellt. Oma ist ein toller Koch und probiert die Küche aus der ganzen Welt. Sie hilft Kindern, ihre Rechenfähigkeiten zu stärken und einfache mathematische Konzepte zu lernen.

* Postamt *
Bringe Muster in eine Reihenfolge, indem die Kinder Briefmarken mit lustigen Tieren in ein bestimmtes Muster befestigen. Kinder können Briefmarken stempeln wie echte Briefträger und Emails an Freunde und Familie senden.

* Koffer *
Bei diesem Spiel stecken die Kinder die lustigsten und köstlichsten Geschenke in Omas Reisekoffer. Es ist ein Tetris-ähnliches Puzzle, dass als Werkzeug dient, um Fähigkeiten für räumliches Denken zu entwickeln.

* Mandala *
Zielt darauf ab, die Arbeit der rechten Gehirnhälfte zu verbessern, dieses Spiel beruht auf dem Verfahren des japanischen Professors Makoto Shichida. Es richtet sich an die individuellen Bedürfnisse der Kinder, ihren inneren Genius mit Spaß zu nähren. Erfasse und lerne, verschiedene Farben zu unterscheiden. Das Farbrad ist so konzipiert, um natürlich zu helfen, Farbwahrnehmung und ästhetische Vorlieben zu bilden. Es gibt viele Farben, die für Kinder neu sind und es wird dazu beitragen, sowohl ihre Vision als auch ihren Wortschatz zu erweitern.

Andere Eigenschaften:
– Personalisierung und Optionen zum Speichern der Spiel-Ergebnisse für alle Familienmitglieder.
– Chancen, über Großeltern und andere Angehörigen in Erinnerungen zu schwelgen, ob sie auf der ganzen Welt leben, oder im Nachbarhaus.

– Erstellt für Familien mit Kindern im Alter von 2-7 Jahren.
– Keine Banner, keine Werbung, COPPA-konform
– Keine in-App Käufe
– Die App hat ein für Eltern geschützten Bereich

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abgegriffene Browserdaten: Mozilla entfernt "Web of Trust"

Abgegriffene Browserdaten: Mozilla entfernt "Web of Trust"

Die Mozilla Foundation zieht die Notbremse: Nach den Datenschutzvorwürfen hat die Stiftung das umstrittene Plugin nun von ihren Webseiten entfernt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Trail: neues Abenteuer von Peter Molyneux wird von Apple empfohlen

Von Apple sehr prominent im AppStore präsentiert wird aktuell The Trail (AppStore) von Kongregate und Spiele-Guru Peter Molyneux (bekannt für Theme Park, Dungeon Keeper uvm.). Die Universal-App findet kostenlos den Weg auf euer iPhone oder iPad und ist ein ungewöhnliches Abenteuer.

Das Spiel beginnt mit einer Schiffsreise in ein unbekanntes Land. Dann dürft ihr euch erst einmal einen Charakter aussuchen – das Abenteuer beginnt. ihr bekommt erst einmal eine umfangreiche To-Do-Liste ausgehändigt, auf der folgendes steht:
1. In die neue Welt Reisen
2. Hilfreichen Fremdenführer finden
3. Dem Pfad nach Eden Falls folgen
4. Gegenstände sammeln und fertigen
5. Mit meinen gefertigten Waren handeln
6. Mich in Eden Falls niederlassen
7. Einen Beruf erlernen
8. Eine Gemeinschaft aufbauen
9. Meinen Traumpartner finden
10. Eine Familie gründen
11. Ein Geschäft aufbauen
12. Mein Glück finden

Nachdem ihr nun ja wisst, was zu tun ist, können wir uns eigentlich dem nächstne Spiel widmen – nein, natürlichh nur ein Spaß. Ein bisschen tiefer wollen wir schon noch in The Trail (AppStore) eintauchen. Per simpler Wischer nach oben schickt ihr euren Charakter auf den ziemlich weiten Weg nach Eden Falls.
The Trail iOSThe Trail iPhone iPad
Dabei rennt eure Figur von alleine, ihr könnt aber das Tempo (vertikale Wischer) sowie die Blickrichtung (horizontale Wischer) beeinflussen. Ziel ist es, sich von einem Lager zum nächsten vorzuhangeln, ohne dass euch auf dem Weg die Energie ausgeht. Die könnt ihr in den regelmäßig am Wegesrand liegenden Lager wiederherstellen. Aber auch immer wieder neue Aufgaben und wichtige Hinweise erhaltet ihr.

Laufen, Craften, Bauen

So solltet ihr zum Beispiel Dinge, die am Wegesrand liegen, einsammeln. Nahrungsmittel stärken euch, andere Dinge könnt ihr zum Craften und Verkaufen verwenden. So gelangt ihr an eine immer bessere Ausstattung. Die erste Aufgabe ist zum Beispiel ein paar Muscheln zu sammeln, um daraus Mokassins zu fertigen. Mit denen rennt ihr schneller und verbraucht weniger Energie.
The Trail iOSThe Trail iPhone iPad
So kommt ihr immer weiter im Spiel voran und nähert euch Eden Falls. Um offen zu standen wissen wir aktuell noch nicht, was noch alles passieren wird, da uns die Zeit fehlte, weiter ins Spiel einzutauchen. Die Checkliste oben gibt ja aber schon mal einen Überblick. Auf jeden Fall ist The Trail (AppStore) ein ungewöhnliches Abenteuer, dass ihr kostenlos auf iPhone oder iPad ausprobieren könnt.

Der Beitrag The Trail: neues Abenteuer von Peter Molyneux wird von Apple empfohlen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Problemberichte: iPhone 6s schaltet sich plötzlich aus

iPhone Akku leer

Ein störendes Problem plagt weiterhin Nutzer des iPhone 6s: Das Gerät kann im Betrieb unerwartet ausgehen – auch mit iOS 10. Nur durch Stromzufuhr lässt sich das iPhone wieder starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Updates: Neue Versionen von Fantastical 2 und Outbank

Outbank MacDas Entwicklerstudio Flexibits überrascht uns heute mit einem Update für den Mac-Kalender Fantastical 2. Die neue Version 2.3 bringt unter anderem „Kompatibilität mit macOS Sierra“. Bei uns läuft die App zwar seit dem ersten Tag auch so schon problemlos unter Sierra, aber jetzt haben wir das eben schriftlich. Weitere Neuerungen im Zusammenhang mit dem Update […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dive feat. iPhone 7 Plus: Apple bewirbt Stereo-Speaker & Waterproof-Feature

Dive feat. iPhone 7 Plus: Apple bewirbt Stereo-Speaker & Waterproof-Feature auf apfeleimer.de

Apple hat seinem iPhone 7 & iPhone 7 Plus einen neuen Werbeclip spendiert, in dem der Konzern das Waterproof-Feature und die Stereo-Speaker eindrucksvoll in Szene setzt. Im neuen Werbevideo für die beiden Apple Smartphones iPhone 7 & iPhone 7 Plus, das auf den Namen Dive (Tauchen) hört, stellt uns Apple die verbesserte Stereo-Lautsprecher-Qualität vor und hebt das Waterproof-Feature nochmal deutlich hervor. Die Hauptrolle in dem Clip teilen sich ein älterer Herr und sein iPhone 7 Plus. Das iPhone steht in einer Wasserpfütze und beschallt die Umgebung mit dramatischer Musik-Untermalung.

YouTube Video

Und der Herr vollführt einen imposanten Sprung von 10-Meter-Brett in Richtung Becken. Das war es schon. In wie weit Apple hier die ältere Generation dazu animieren will, genau wie viele jüngere in U-Bahn oder Einkaufszentren ihre Mitmenschen mit ihrer Mucke zu beschallen, können wir Euch nicht sagen.

Wasserschäden nicht von Garantie abgedeckt

An sich ein netter Werbeclip, wäre da nicht der kleine Schriftzug am Ende des Clips, der uns mal wieder darauf hinweist, dass Wasserschäden am iPhone 7 nicht von der Garantie abgedeckt werden. Und wer genau aufpasst, der kann auch ganz am Anfang bei der Aufnahme des Control Centers die AirPods des Herrn als verbundene Bluetooth-Geräte erkennen.

Der Beitrag Dive feat. iPhone 7 Plus: Apple bewirbt Stereo-Speaker & Waterproof-Feature erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android bleibt meist verbreitete Smartphone-Plattform – weit vor iOS

Android vs. Apple (iOS)

Es gibt neue Zahlen, die auf die Marktanteile von mobilen Betriebssystemen hinweisen. Sie stammen von Strategy Analytics und zeigen, dass Android am weitesten auf Smartphones vertreten ist. Nach einer riesigen Lücke kommt iOS auf Platz 2. Weitere Systeme laufen außer Konkurrenz und haben keinen nennenswerten Marktanteil mehr. iOS musste Federn lassen Aus der Aufstellung geht (...). Weiterlesen!

The post Android bleibt meist verbreitete Smartphone-Plattform – weit vor iOS appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Dropbox unterstützt jetzt die Multitasking-Ansicht "Split View"

Dropbox auf dem iPad mit Split View

Die iOS-App des Cloud-Dienstes bietet eine weitere Multitasking-Funktion auf neueren iPads: Sie lässt sich parallel zu einer anderen App in der geteilten Ansicht einsetzen. Eine weitere nützliche Funktion hat es zudem aufs iPad geschafft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eve Motion: Bewegungssensor mit HomeKit-Anbindung

Eve Motion Bewegungssensor

Elgatos neuer Sensor soll Bewegung in der Umgebung erkennen und kann damit festgelegte HomeKit-Szenen auslösen – etwa das Aktivieren von Lampen beim Betreten eines Raumes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Bin Ich: Neue App von Tinybop ermöglicht es Kindern, kreative Selbstporträts zu erstellen

Früher hat man Fragen über sich selbst noch in Freundschaftsbüchern beantwortet. Heute kann man Selbstporträts mit der App Das Bin Ich von Tinybop erstellen.

Das Bin Ich

Kinder sind mitteilungsfreudig und neugierig – auch in Bezug auf sich selbst. In Das Bin Ich (App Store-Link), einer 2,99 Euro teuren Universal-App für iPhone und iPad, können sie ihrem Ich auf den Grund gehen, indem sie aus vielen verschiedenen Fragen zu ihren Vorlieben, Gefühlen, der Familie, ihren Freunden und der Schule auswählen und diese mit Wörtern, Bildern, Farben, Fotos und Sounds beantworten können – mit dem Ziel eines individuellen Selbstporträts.

Die App Das Bin Ich nimmt auf dem iDevice 192 MB an freiem Speicherplatz ein und kann ab iOS 7.0 oder neuer genutzt werden. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde seitens der Entwickler von Tinybop bereits gedacht. Die Macher der App beschreiben ihre neue Anwendung im App Store übrigens mit den folgenden Worten, „Erzähle deine Geschichte. Bei Das Bin Ich dreht sich alles im Ihr Leben, in Ihren Worten, Bildern und Fotos.“ Eine Art kreatives, individuelles Bastelbuch für Kinder ab einem Alter von vier Jahren, wenn man die Altersempfehlung im App Store zurate zieht.

Animierte Zeichnungen können weitergeleitet werden

„Erstellen Sie Avatare für sich selbst und all Ihre Freunde, Familienmitglieder und Haustiere. Teilen Sie ihre Vorlieben, Abneigungen und Gefühle mit anderen. Speichern Sie ihre Wünsche und Geheimnisse. Zeichnen Sie ihre liebsten Dinge. Schreiben Sie Witze, Lieder oder Gedichte. Stellen Sie sich Ihre Zukunft vor. Erinnern Sie sich an Ihre Träume. Nehmen Sie alles mögliche auf.“ – Für genügend Abwechslung sollte in Das Bin Ich demnach gesorgt sein. Neben animierten Zeichnungen, die auch verschickt werden können, lassen sich über Kamera und Mikrofon auch interaktive Inhalte in die App einbinden, Fotos und Bilder bemalen und mit Aufklebern versehen, sowie auf den Nutzer reagierende Avatare eingesehen werden.

Das Team von Tinybob betont, dass die App ein absolut sicherer Raum für Kinder ist, um sich mitteilen zu können. „Dies ist zwar eine App zum Geschichten erzählen, aber wir glauben, dass die Geschichte, die in dieser App entstehen, nur Sie und Ihr Kind etwas angehen“, so die Mitteilung im App Store. „Absolut alles, das Ihr Kind in der App erstellt, bleibt auch in dieser App. Es sei denn, Sie oder Ihr Kind entscheiden sich, etwas mit anderen zu teilen.“ Zudem ist gesichert, dass keine persönlichen Informationen gespeichert oder Werbung von Dritten in die App eingebunden werden – die Kleinen können also nach Herzenslust kreativ werden und sich selbst darstellen.

WP-Appbox: 'Das bin Ich' von Tinybop (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Das Bin Ich: Neue App von Tinybop ermöglicht es Kindern, kreative Selbstporträts zu erstellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hype: Vine-Entwickler versuchen sich an neuer Videosharing-App

Hype HeaderMit Hype hält der App Store eine neue App für das teilen von Live-Videos bereit. Ähnlich wie mit Periscope oder Facebook Live könnt ihr damit Videos öffentlich bereitstellen. Hype setzt für die Verbreitung der eigenen Videos auf Twitter, wobei Hype hier von „Sendungen“ spricht und anmerkt, dass diese neben Videos auch Fotos, Musik oder animierte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit-Bewegungssensor: Elgato EveMotion jetzt verfügbar

Shortnews: Mit EveMotion bringt Elgato nun endlich eine HomeKit-kompatible Lösung für Bewegungsmeldung in die heimischen Wohnzimmer. Auch in Deutschland ist das Gadget jetzt erhältlich und klinkt sich direkt in euer Apple’s HomeKit ein. EveMotion kann dabei ganz flexibel aufgestellt und aktiviert werden und nimmt dann direkten Kontakt zu anderen, im Netzwerk eingewählten Produkten auf, wie etwa Lampen, Heizungsreglern oder Homekit-Schaltern.

eve-motion-solutionshot

Der Bewegungsmelder nimmt einen Winkel von bis zu 120 Grad wahr und soll Objekte in bis zu 9 Meter Entfernung problemlos erkennen können – der Hersteller spricht von 2 Sekunden Reaktionszeit. So scheint EveMotion nicht nur in kleinen Räumen oder direkt an der Tür Verwendung finden, sondern auch in größeren Räumen zum Einsatz kommen können. Knöpfe, Kabel und Tasten sind fehl am Platz, so Markus Fest, General Manager von Elgato.

Motion sensors are an indispensable part of a home automation setup. With no wires attached, Eve Motion is a versatile trigger for a host of unique and creative scenarios.

Für die Zukunft möchte sich Elgato in vielen Situationen als Bereicherung erweisen und ganz ohne Apps von Drittanbietern automatisch Lichter einschalten oder im Hochsommer den Ventilator aktivieren. Mit EveMotion wird die Eve-Familie von Elgato nun um ein neuntes Mitglied erweitert und kostet 49,90 Euro. Um das Produkt frei und flexibel betreiben zu können sind zwei AA-Batterien vonnöten.

elgato-eve-motion-main

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 22.10.16

Bildung

WP-Appbox: iHomework 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: AskVideo.com Player (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CLAS Student GDCP (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CLAS Admin GDCP (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Flashcards for Diagrams - Study Flashcard Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: SpeedDial Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Trend Micro Antivirus: Adware und Viren-Scanner (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Speed Test (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: HandShaker - Manage Your Android Phones at Ease (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Spotica Menu (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Elyoum - Islamic Calendar (0,99 €, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Escape by FocusList - distraction tracker (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mobile Email Templates (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: YoMail (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ScrollStickies (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mobile Email Templates (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Go for Twitter (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Screen Blaster (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Sudden Sticks (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Work Clock - Timesheet, Invoices and Statements (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: FocalPoint (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: TeamsID (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Telekom verschenkt Scanbot Pro; Rabatt auf Rennsimulation Dirt 3

Telekom verschenkt Scanbot Pro - der Dokumentenscanner für iOS mit OCR-Texterkennung kann bis Anfang nächster Woche von Mobilfunk- und Festnetz-Kunden der Deutschen Telekom kostenlos heruntergeladen werden (ebenso von Congstar-Kunden).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet in Cambridge an Verbesserungen für Siri

Rund zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass bekannt wurde, dass Apple ein neues Forschungs. und Entwicklungszentrum in Cambridge errichten möchte. Konkret geht es um die Adresse 90 Hills Road. Es hieß, dass zwischen 20 und 40 Mitarbeiter in dem Büro untergebracht werden sollen.

siri_logo

Apple arbeitet in Cambridge an Verbesserungen für Siri

Am heutigen Tag greifen die Kollegen von Businessinsider das Thema erneut auf und berichten, dass Apple das R&D Zentrum in Cambridge nutzt, um Siri zu verbessern. Die Info stammt von einer nicht näher gennnten Quelle, die einen der Teil Mitarbeite des R&D Zentrums kennt.

Apple’s Cambridge office is home to less than 30 people, including many of the employees from VocalIQ — a voice recognition startup that was spun out from the university and acquired by Apple in 2015 for up to $100 million (£80 million) — according to a source that’s familiar with Apple’s operations in the city. Apple has a lot of room to hire more people at the office, the source added.

Aktuell sollen knapp 30 Personen in dem Apple Büro arbeiten. Darunter mehrere Mitarbeiter von VocalIQ. Dabei handelt es sich um Startup, welches sich auf Spracherkennung spezialisert hatte und 2015 von Apple gekauft wurde. Die Vermutung liegt nahe, dass Apple zum einen daran arbeitet, dass Siri den Anwender besser versteht und zum anderen natürlicher spricht.

Rund um den Globus betreibt Apple mittlerweile zahlreiche Forschungs- und Entwicklungszentren. Zum Teil ist bekannt, bzw. wird vermutet, an welchen Projekten die einzelnen Zentren arbeiten, zum Teil tappen wir jedoch auch im Dunkeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Lost in Harmony gratis, Kindle Deals und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Bundle zum Sonderpreis

App-News

Snapseed: In der kostenlosen Foto-App lassen sich jetzt nicht nur Texte drehen, sondern auch korrekte Tags für Panorama-Aufnahmen setzen.

Snapseed Snapseed
(2624)
Gratis (universal, 120 MB)

lost-in-harmony

Lost in Harmony: 3,99 Euro sparen bei Apples Gratis-App der Woche. Der mehrfach prämierte Rhythmus-Runner im Anime-Stil wird für eine Woche zum Nulltarif verschenkt.

Lost in Harmony Lost in Harmony
(36)
3,99 € Gratis (universal, 143 MB)

Vevo: Die Gratis-App zum Anschauen tausender Musikvideos erlaubt nun das Folgen von anderen Usern, um deren Playlists zu sehen. In der neuen Aktivitäten-Kategorie werden frische Videos von Lieblings-Künstern, Likes und Follower angezeigt.

Vevo - Schau kostenlos Musikvideos Vevo - Schau kostenlos Musikvideos
(2514)
Gratis (universal, 102 MB)

Kindle: Im Halloween-Nachklang gibt es viele Krimis und Thriller gerade als eBook 50 Prozent günstiger.

Real Racing 3: Per Update gibt es in dem beliebten Racer drei neue Flitzer, ein 8-tägiges Spezial-Event, drei neue zeitlich begrenzte Serien und die 10. Prüfungsstaffel.

Real Racing 3 Real Racing 3
(26941)
Gratis (universal, 714 MB)

Pendo: Der Mix aus ToDo-Liste, Kalendar und Ideen-Journal wurde rundum verbessert, u.a. mit schnellerem Sync über Geräte hinweg, verbesserten Notifications und optimierter Timeline.

Pendo - Idea, Journal, To-Do, Calendar & Share Pendo - Idea, Journal, To-Do, Calendar & Share
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 133 MB)

Deezer: Die Musikstreaming-App, die jetzt auch mit Lidl kooperiert, führt die Funktion „Super-Scroll“ ein. So lässt sich jetzt blitzschnell durch die Künstlersuche von A bis Z scrollen.

Deezer Music Deezer Music
(7279)
Gratis (universal, 114 MB)

Colorfy: Das App-Malbuch für Kinder und Erwachsene punktet mit einer nagelneuen UI. Auch iMessage-Sticker sind inzwischen in die App integriert.

Jetpack Joyride: Ihr scheitert immer zu schnell auf dem Parcours? In dem Endless Runner könnt Ihr ab sofort In-App „Wiederbelebungs-Maßnahmen“ kaufen:

Jetpack Joyride Jetpack Joyride
(40963)
Gratis (universal, 97 MB)

App des Tages

Hype: Heute haben wir die neue Livestreaming-App der Vine-Macher zur App des Tages gekürt – mehr Details hier bei uns:

Hype - Interactive Live Video Hype - Interactive Live Video
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 81 MB)

Neue Apps

Watchlist: Von allen Seiten bedrohen Euch in labyrinthischen Leveln bewaffnete Gegner. Ähnlich wie in Geometry Wars sollt Ihr ihnen ausweichen, damit sie ausgelöscht werden.

Watchlist - Retro Arcade Shooter Watchlist - Retro Arcade Shooter
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 83 MB)

Revenge of Johnny Bonasera: Der Comic-Titelheld dieses Point-and-Click-Abenteuers rächt sich im Verlauf der Geschichte an einer gewalttätigen Punkgang – lustig und voller Rätsel zugleich.

The Revenge of Johnny Bonasera The Revenge of Johnny Bonasera
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 72 MB)

Parallyzed: Ein Platformer mit traumartigen Sequenzen, bei dem Ihr nicht nur ein, sondern gleich zwei Heldinnen steuert. Die beiden sind Schwestern und sollen von Euch wieder zusammengebracht werden.

Parallyzed: Surreal Platform Runner
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 192 MB)

Galaga Wars: Der neue Port des 35 Jahre alten Konsolen-Klassikers von Bandai Namco dreht sich um ein Raumschiff, welches unter Eurem Kommando mit einem breiten Waffenarsenal Alien-Horden vernichtet.

Galaga Wars Galaga Wars
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 190 MB)

DC Legends: Mit allen bekannten DC-Helden könnt Ihr im Kampagnen-Modus dieses neuen Gratis-Games bekannten bösen Schurken wie Nekron entgegentreten.

DC Legends DC Legends
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 166 MB)

Cue [D]: In 100 Leveln macht Cue [D] aus normalem Billard dank einigen zusätzlichen Gameplay-Gimmicks einen wilden Arcade-Sport sondergleichen.

Cue [D] Cue [D]
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 103 MB)

Asphalt Xtreme: Die neue Runde des beliebten Rennspiels von Gameloft schleudert Euch in Offroad-Welten. Mit sieben Wagentypen, die über ein komplett eigenes Gameplay verfügen, jagt Ihr durch fünf Spielmodi.

Asphalt Xtreme Asphalt Xtreme
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 1105 MB)

Mental Hospital V: Dieses Gruselspiel liefert Euch in der Ego-Perspektive erlebten Horror – aktuell ist Mental Hospital V um die Hälfte reduziert.

Mental Hospital V Mental Hospital V
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 518 MB)

Lanterns – The Harvest Festival: Für düstere November-Tage ist dieser atmosphärische Brettspiel-Port geeignet, bei dem Ihr farbige Laternen in kunstvollen Arrangements sortiert.

Lanterns: The Harvest Festival
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 241 MB)

Mercenaries Saga 2: Pixelige, vom Nintendo 3DS bekannte Kopfgeldjäger aus dem Mittelalter, werden hier in Teams losgeschickt und bestehen natürlich unter Eurer Kontrolle viele Gefahren, von Monstern bis hin zu tückischen Burganlagen.

Mercenaries Saga2 Mercenaries Saga2
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 36 MB)

The Adventures of Tacheman: Ein eigenwilliger Platformer, in dem die einzelnen Charaktere recht seltsame Fähigkeiten haben und die Level teilweiser einer recht wirren Fantasie entsprungen zu sein scheinen.

The Adventures of Tacheman The Adventures of Tacheman
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 177 MB)

Bloons Supermonkey 2: Hoch her geht es in diesem Flug-Shooter, bei dem jedes Level ein Feuerwerk an Farben, Zielobjekten und Level-Design bietet– und bei dem Ihr auch iMessage-Sticker mitgeliefert bekommt.

Bloons Supermonkey 2 Bloons Supermonkey 2
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 167 MB)

Nekosan: In den minimalistischen Leveln dieses Platformers mit Wandsprung-Steuerun spielt Ihr eine Katze, welche wertvolle Sterne in düsteren Mäuse-Verliesen einsammelt.

Nekosan Nekosan
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 38 MB)

Fitness Race: Interaktiv integriert dieses Sportspiel Eure Schritte, die Ihr im echten Leben lauft, in spaßigen Cartoon-Leveln. Das Ziel: Mehr Motivation für mehr Sport bei Euch zu erzeugen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoch hinaus: iPhone-Ständer HiRise 2 um 20 Euro reduziert

Sie sind auf der Suche nach einem iPhone-Ständer, dann ist vielleicht der HiRise 2 von Anbieter Twelve South interessant für Sie, zumal das Produkt derzeit reduziert ist in den Farben Silber und Schwarz. Sie können damit auch ein iPad mini aufstellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: Netflix arbeitet nun doch an Offline-Modus

Netflix

Noch vor wenigen Monaten hat es von Seiten Netflix geheißen, dass man sich nicht in den Offline-Zwang begeben wird, da es für viele Lizenzgeber einfach ein Problem darstellt, ihre Serien und Filme auch offline zur Verfügung zu stellen. Offenbar testet das Unternehmen aber bereits in einigen Regionen und Staaten den Service und versucht in den nächsten Wochen und Monaten eine Lösung anbieten zu können. Grund dafür dürfte Amazon-Prime sein, das bereits seit einigen Monaten damit wirbt, dass man sich die Filme direkt herunterladen kann, ohne eine aktive Internetverbindung zu benötigen, wenn der Film konsumiert ist.

Lizenzen sind einfach das Problem
Technisch wäre es jederzeit machbar das Feature schnell zu integrieren, doch leider scheint es, als würde man hier einfach an den unterschiedlichen Lizenzen und den vielen unterschiedlichen Ländern zu scheitern. Wie Amazon dieses Problem gelöst hat, ist bis jetzt noch nicht bekannt, aber fest steht, dass man bei Netflix endlich umdenkt und wir hoffen, dass auch in Österreich das Feature zum Standard wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos in animierte GIF-Dateien umwandeln: GIF Brewery jetzt dauerhaft kostenlos

Mit dem schlanken Mac-Programm GIF Brewery lassen sich animierte GIF-Dateien aus Bildschirmaufnahmen oder Filmen erstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OWC kündigt Thunderbolt 3 Dock mit 13 Anschlüssen an

Thunderbolt 3 Dock OwcFür das von Belkin angekündigte Thunderbolt Express HD-Dock liegt uns mittlerweile eine Preisempfehlung vor. Stolze 399 Euro soll das Gerät hierzulande kosten. Eine attraktive Alternative hat OWC mit dem Thunderbolt 3 Dock angekündigt, allerdings kennen wir hier bislang nur die US-Preisempfehlung von 279 Dollar. 13 Anschlüsse und unbegrenzte Möglichkeiten versprechen die Macher des neuen Zubehörs. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die neue Apple-Music-Oberfläche unter der Lupe: Apples zweiter Designversuch

Abonnieren, Einrichten und der Für-Dich-Bereich Apple-CEO Tim Cook kündigte Apple Music auf der WWDC 2015 vollmundig als „nächstes Kapitel der Musikgeschichte“ an. Apple Music ändere die Art, wie Menschen Musik erleben. Die Reaktionen von Experten und Anwendern waren zwiespältig. Zwar wurde Apples überfälliger Einstieg in das Musikstreaming-Geschäft begrüßt. Viele Anwender empfanden die Be...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS tut sich schwer gegen Android

Auf dem Smartphone-Markt gibt es nur noch zwei große Plattformen: Android und iOS. Im dritten Quartal 2016 lief Android zu neuen Höhenflügen auf, während iOS etwas darunter leiden musste. Der Marktanteil liegt auf einem Tiefstwert seit Mitte 2014.

Die Kunden haben gesprochen

Früher gab es einige mobile Plattformen auf dem Markt, Android, iOS, Windows Phone, BlackBerry und zwischenzeitlich sogar Bada und ähnliche Enklaven. Das ist mittlerweile anders: Nicht erst seitdem BlackBerry auf Android umsattelte ist die Plattform verschwunden und Windows Phone war nie richtig beliebt. Wie aus Zahlen von Strategy Analytics hervorgeht, ist auch iOS derzeit eher auf dem absteigenden Ast.

Demnach kam Android auf einen neuen Rekord von 87,5% Marktanteil. iOS musste sich in demselben Zeitraum, Ende Juni bis Ende September, mit 12,1 Prozent begnügen. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 13,6 Prozent – angeblich sollen die verhaltenen Verkaufszahlen in China und Afrika eine Mitschuld tragen. Das letzte Mal, als iOS einen derart niedrigen Marktanteil hatte, war im dritten Quartal 2014 mit 12,2 Prozent.

Android hat natürlich den Vorteil, dass es auf so gut wie allen Smartphones läuft und damit für jeden Anspruch und jeden Geldbeutel verfügbar ist, während Apple iOS nur auf seinen Geräten zur Verfügung stellt, die alleine stückzahlmäßig deutlich unterrepräsentiert sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Streaming: Vine-Entwickler stellen Hype für iOS vor

Video-Streaming: Vine-Entwickler stellen Hype für iOS vor auf apfeleimer.de

Gute Neuigkeiten für alle ehemaligen Vine-Fans. Nachdem die Macher des Video-Schnippsel-Sharing-Tools letzte Woche verkündeten, das Vine nicht mehr weitergeführt wird, stellen die beiden Entwickler jetzt eine neue Live-Streaming-Video-App für iOS vor. Mit Hype könnt Ihr zukünftig nicht nur einen Live-Stream übertragen, so wie ihr das zum Beispiel von Periscope gewöhnt seid, sondern habt die Möglichkeit, auch eigene Bilder oder Dokumente Eures iPhone in den Stream einzubinden.

Einbindung von Bildern & Dokumenten in Stream möglich

Während eines Live-Streams könnt Ihr Eure Zuseher an einer Umfrage teilnehmen oder Euch das Feedback Eurer Zuschauer anzeigen lassen. Als Streamer habt Ihr außerdem noch zusätzliche Einstellungsoptionen hinsichtlich der Stream-Qualität u.v.m.

WP-Appbox: Hype - Interactive Live Video (Kostenlos, App Store) →

Live-Stream-Video-Nachrichten lösen klassische Berichterstattung ab

Speziell Nachrichtenberichterstattung wie die von Bild-Redakteur Paul Ronzheimer, der via Periscope-Stream aus Kriegsgebieten berichtet, hat die Dienste nochmal auf eine neue Ebene gebracht. Live-Video-Streams lösen hier nach und nach klassische Berichterstattung im Stile der tagesschau & Co ab. Ob sich Hype tatsächlich gegen Periscope oder Facebook Live-Streaming durchsetzen kann, lässt sich schwer sagen. Einfach wird das für Hype auf jeden Fall nicht. Die App bekommt Ihr kostenlos im App-Store und eine Android-Version wird zeitnah folgen.

Der Beitrag Video-Streaming: Vine-Entwickler stellen Hype für iOS vor erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-RPG „Devilian“ von Gamevil: kostenlos vorregistrieren und iPad Air 2 gewinnen (letzte Chance)

Update vom 03. November 2016 um 17:03h:
Morgen Abend endet unser iPad Air 2 Gewinnspiel. Also jetzt noch schnell mitmachen… Artikel vom 28. Oktober 2016 um 08:21h:
Ihr liebt düstere Action-RPGs? Dann könnt ihr euch auf Devilian von Gamevil freuen. Und das Beste an der ganzen Sache: Mit etwas Glück spielt ihr den Titel in Kürze auf eurem neuen iPad Air 2! Wie das? Mit unserem neuen Devilian-Gewinnspiel! Fangen wir erst einmal mit dem Spiel an, um die Spannung hochzuhalten. Mit Devilian wird Gamevil in absehbarer Zukunft ein neues Action-RPG für iOS und Android veröffentlichen. Der Titel bringt actionreiches Geschnetzel in toller Optik. Wann das Spiel genau erscheinen wird, können wir euch aktuell leider noch nicht sagen. Ihr könnt euch aber sicher sein, dass wir euch auf dem Laufenden halten. Wollt ihr euch von Gamevil informieren lassen und dabei noch 200.000 Gold und mythisches Rüstungsticket abgreifen, könnt ihr euch jetzt vorregistrieren.

Devilian Teaser Trailer

iPad Air 2 Gewinnspiel

Und nun zum Gewinnspiel! Ihr wolltet schon immer ein nagelneues iPad Air 2 haben? Dann hätten wir hier eines für euch herumliegen, das mit etwas Glück schon bald euch gehören kann. Macht einfach bei unserem Gewinnspiel, das wir in Kooperation mit Gamevil anlässlich der Vorregistrierung für das neue Action-RPG Devilian durchführen, teil. Unter allen Teilnehmern verlosen wir ein iPad Air 2 in Spacegrau mit Wi-Fi und 64 GB Speicher. Wie ihr teilnehmen könnt, erfahrt ihr jetzt:
  1. Registriere dich auf dieser Seite vollkommen kostenlos und unverbindlich für Devilian vor. Einfach E-Mail-Adresse eingeben und „Jetzt registrieren“ anklicken.
  2. Danach öffnet sich ein kleines Info-Fenster „Geschafft! Vielen Dank…“. Das letzte Wort in diesem Fenster vor dem Button zum Schließen ist das Lösungswort.
  3. Schreibe uns eine E-Mail mit dem Lösungswort als Inhalt und dem Betreff „Devilian Gewinnspiel“ an gewinnspiel@iplayapps.de
  4. Fertig! Mit etwas Glück kommt das iPad Air 2 in Kürze zu dir nach Hause!

Teilnahmeschluss ist der 04.11.2016 um 24 Uhr. Unter allen Teilnehmern ziehen wir anschließend den glücklichen Gewinner. Dieser wird dann zeitnah benachrichtigt und erhält nach Übermittlung der Adresse den Gewinn per Post zugestellt. Die Daten werden nicht weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück! Der Beitrag Action-RPG „Devilian“ von Gamevil: kostenlos vorregistrieren und iPad Air 2 gewinnen (letzte Chance) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Video Converter – Video to MP4/MP3 Converter

Super Video Converter kann jegliche Videodatei in populäre Video Formate wie MP4, MKV, DivX, RMVB, MOV, M4V, AVI, FLV, WebM, WMV, usw. konvertieren. Außerdem ist er in der Lage, Audiodatei von Videos zu extrahieren und sie in MP3, MP2, M4A, AAC, AIFF, WMA, WAV etc. umzuwandeln. Dann können Sie die konvertierte Videos auf tragbare Geräte frei genießen.

Haupteigenschaften:
1. Mehrere Videoformate unterstützen 
* Video/Audio in andere beliebte Video/Audioformate konvertieren
Super Video Converter ist dazu fähig, Videoformat in MP4, MKV, MTS, TS, M2TS, usw. zu konvertieren. Er unterstützt auch die Umwandelung von Video nach Audioformat einschließlich MP3, AIFF, AAC, AC3, WMA, usw.
* Genießen Sie Videos auf Ihren beliebigen tragbaren Geräten
Mit Super Video Converter können Sie die konvertierte Videos auf iPhone (iPhone 6/6 plus/5s/5c/5/4s), iPad (iPad Air 2/mini 3/mini 2/mini/4), iPod, etc. sehen.

2. Video Effekt personalisieren
* Video Effekt bearbeiten
Video Effekt inkl. Helligkeit, Kontrast, Farbton und Sättigung sind nach Ihrem Bedarf zu ändern.
* Videolänge schneiden
Sie können beliebig erwünschte Abschnitte in Videos abschneiden und unerwünschte Segment entfernen.
* Video-Bildschirmgröße zu zuschneiden
Dieser Video Converter ermöglicht es Ihnen, Video-Bildschirmgröße zu zuschneiden, damit Sie die schwarze Rände entfernen, sowie Seitenverhältnis und Zoom-Modus justieren können.
* Wasserzeichen hinzufügen.
Mit dem Werkzeug können Sie ein Textelement oder ein Bild als Wasserzeichen ins Video hinzufügen.

3. Ausgabe Videodatei einstellen
* Audiospur und Untertitel auswählen
Audiospur und Untertitel von der Quelldatei lassen sich vor der Konvertierung auswählen.
* Ausgabe Videoeffekt verbessern
Super Video Converter hilft Ihnen, Ausgabe Parameter inkl. Video-Auflösung, Video Bitrate, Framerate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate einzustellen.

4. Bequeme Operationen
* Vorschau
Anhand des eingebauten Fensters können Sie das Quell- und Ausgabevideo vorschauen.
* Schnelle Geschwindigkeit und benutzerfreundlich
Super Video Converter bildet ordentliche Schnittstelle, die Ihnen helfen, das Programm einfach zu bedienen. Der Umwandlungsprozess lässt sich mit fortgeschrittener Beschleunigungstechnologie in kurzer Zeit beenden.

WP-Appbox: Super Video Converter - Video to MP4/MP3 Converter (19,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ArtistInfo: Künstler- und Musikdatenbank für iOS jetzt mit iMessage- und Widget-Integration

Ihr wollt beim Musikhören nicht nur den Künstler angezeigt bekommen, sondern auch gleich mehr über selbigen erfahren? Dann lohnt ein Blick auf ArtistInfo.

ArtistInfo

ArtistInfo (App Store-Link) lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen und benötigt zur Installation auf dem Gerät mindestens 96 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.0 oder neuer. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bei der App bisher noch verzichtet werden. Wer ArtistInfo lieber auf dem Desktop-Rechner nutzen möchte, findet zudem eine entsprechende macOS-App (Mac App Store-Link) für 5,99 Euro im deutschen Mac App Store.

Mit ArtistInfos soll es Musikliebhabern sämtlicher Genres ermöglicht werden, beim Anhören von Songs zusätzliche Informationen zu Bands oder Musikern abzurufen, darunter zu Bandmitgliedern, weiteren Alben des Künstlers oder beteiligten externen Musikern. Es genügt dabei, Apple Music, Spotify oder YouTube aufzurufen und die Tracks abzuspielen – wechselt man dann in die ArtistInfo-App, sucht sich die Anwendung automatisch die verfügbaren Informationen und spuckt Hintergrundinfos zur Band, beteiligten Musikern, Alben, Produzenten und Gastmusikern aus.

Kürzlich haben die Entwickler von ArtistInfo ihrer iOS-Anwendung ein größeres Update auf Version 1.8 spendiert, das mit einigen praktischen Neuerungen, vor allem für iOS 10-User, daher kommt. So liefert nun die Nachrichten-Erweiterung, die Heute-Erweiterung in der Benachrichtigungszentrale und die Spotlight-Suche jederzeit relevante Informationen zu Künstlern und ihrer Musik.

3D Touch-Support für Quick Actions

Mit der Nachrichten-App von ArtistInfo können Porträt-Bilder von Musiker und Bands als Nachricht an Freunde verschickt werden, ohne dass die Nachrichten-App verlassen werden muss. Künstler lassen sich aus Suchresultaten, von gerade in Apple Music gehörten Musikern, aus Tipps von Freunden, von kürzlich in der ArtistInfo-App nachgesehenen Musikern oder von Trends, was andere gesucht haben, auswählen. Erhält man ein Künstler-Portrait als Nachricht, dann kann mit einem einfachen Klick weitere Informationen wie die Künstler-Biographie oder die Discographie in der ArtistInfo-App eingesehen werden. Zusätzlich liefert die Heute-Erweiterung von ArtistInfo Empfehlungen zu berühmten Musikern und Bands.

Um weitere Musik zu entdecken, fügt ArtistInfo darüber hinaus über 300.000 Künstler dem lokalen Index der Spotlight-Suche hinzu. Ebenfalls neu in Version 1.8 ist eine Unterstützung für 3D Touch: Damit können Quick Actions wie Suche, Favoriten und Community-Top 10 schnell und bequem vom Home Screen aus aufgerufen werden. ArtistInfo lässt sich in der Basisversion gratis nutzen und mittels eines In-App-Kaufes von 1,99 Euro zur Vollversion freischalten.

WP-Appbox: ArtistInfo (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel ArtistInfo: Künstler- und Musikdatenbank für iOS jetzt mit iMessage- und Widget-Integration erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: iPhone 7 offenbar beliebter als iPhone 6s

Wer ein iPhone 7 oder 7 Plus bestellen will, muss weiterhin mit längeren Lieferzeiten rechnen.

Apple versucht, die Nachfrage schnell zu befriedigen, aber gerade das iPhone 7 Plus ist sehr schwer zu bekommen. Das kann daran liegen, dass Apple bei Zulieferern zunächst weniger Geräte produzieren ließ, um zu sehen, wie sich die Nachfrage entwickelt. Oder aber: Das iPhone 7 bzw. 7 Plus ist äußerst beliebt.

iPhone 7 alle

Letzteres legt eine neue Studie nahe: Die Banker von UBS haben 6500 Nutzer in fünf Ländern befragt. Ergebnis: Das iPhone 7 ist sehr gefragt, mehr als das iPhone 6s. Allein in den USA gab mehr als die Hälfte der Befragten an, dass sie das iPhone 7 oder iPhone 7 Plus kaufen wollen.

Anders sieht es in China aus: Hier ermittelten die Marktforscher, dass das iPhone 6s beliebter war als das iPhone 7. Generell zeigt die Umfrage, dass immer mehr Kaufinteressenten aufs iPhone 7 Plus abzielen. Die Erkenntnis der Studie: Das iPhone 6 sorgte für rasante Verkaufszahlen, an diese dürfte das iPhone 7 nicht ranreichen, aber die Nachfrage nach dem iPhone 7 ist größer als nach dem 6s.

Aktie verlor nach Event an Schwung

Daher bleibt UBS für die Apple-Aktie bei seiner „Kauf“-Empfehlung. Dies nützt dem Papier in den letzten Tagen aber eher weniger. Nach dem MacBook-Pro-Event drehte die Aktie tagelang ins Minus und liegt nun bei rund 110 statt – wie vor dem Event – etwa 117 Dollar.

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook-Philosophie: SD-Kartenleser war überflüssig, ältere Modelle günstiger upgraden

Nachdem Apple seine neuen MacBooks vorstellte, weht dem Unternehmen teils ein scharfer Wind entgegen. Zu teuer und dafür zu wenig drin, urteilen Viele. Cupertino reagiert auf mehrere Weisen indirekt darauf.

Die neuen MacBook Pro-Varianten brechen in jeder Hinsicht alle Rekorde. Einerseits sind sie außerordentlich nachgefragt, wie Phil Schiller erklärte. Man erhalte mehr Bestellungen als man es sich vorgestellt habe, erklärte der Marketingstratege. Das hört man zwar öfter von Apple-Offiziellen, aber es scheint zumindest darauf hinzudeuten, dass das Modell kein Flop wird. Doch obwohl Schiller und co. ausdrücklich nicht einräumen wollten, dass die dramatische Preissteigerung womöglich etwas übertrieben sein könnte, gibt es jetzt einen kleinen Preisnachlass an anderer Stelle: Wer eins der älteren MacBooks oder einen iMac bzw. Mac Pro kauft, kann bei einem SSD-Upgrade bis zu 200 Euro sparen, etwa wenn er sich für eine Terabyte-SSD entscheidet.

Apple liebt den Mac noch immer

Andere Hinweise deuteten zuvor bereits darauf hin, dass die MacBook nächstes Jahr wieder günstiger werden könnten. So wurde berichtet, Apple führe jede neue Meilensteingeneration mit etwas höheren Preisen ein, die man anschließend wieder senken wolle. Ob das die Kunden, die dieses Jahr kaufen wollten überzeugt, steht allerdings dahin.

Macbook Pro 2016 ohne Touch Bar

Macbook Pro 2016 ohne Touch Bar

Weiter sagte Schiller dem Independent, die Klinkenbuchse ist am Mac, anders als am iPhone, nicht entbehrlich. Es gäbe noch zu viel Profi-Hardware, etwa von Musikern genutztes Equipment, das „noch nicht drahtlos kommunizieren“ kann. Apple liebe nach wie vor den Mac und werde sich auch künftig mit aller Hingabe um Desktop- wie Notebook-Linie kümmern. Die SD-Kartenleser indes seien verzichtbar, es gäbe heute zu viele Standards und moderne Kameras hätten heute fast alle Drahtlosschnittstellen an Bord. Das stimmt zwar, doch bleibt der endgültige Verzicht auf jedwede gängige Schnittstelle ein radikaler Schritt.

The post MacBook-Philosophie: SD-Kartenleser war überflüssig, ältere Modelle günstiger upgraden appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016 - Schlechter Reperaturscore von iFixit

[​IMG]

Das neue MacBook Pro wurde vergangene Woche in drei verschiedenen Varianten präsentiert. Einerseits 13 und 15 Zoll Geräte mit der neuen Touchbar, andererseits aber auch das Einsteigermodell mit klassischen Funktionstasten. Interessenten der Variante mit Touchbar müssen 2-3 Wochen auf die ersten Lieferungen warten, das klassische Modell ist aber bereits erhältlich. Wie üblich hat iFixit das Gerät...

MacBook Pro 2016 - Schlechter Reperaturscore von iFixit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Konzept für faltbares iPhone

Shortnews: Apple hat ein neues Patent zugesprochen bekommen, in dem ein faltbares iPhone betitelt und beschrieben wird. Genauer geht aus dem Patent hervor wie das Gerät auszusehen hat und welche Materialien genutzt werden, um ein faltbares iPhone überhaupt umsetzen zu können – dabei geht Apple schon ins Detail. Besonders auffällig ist die Tatsache, dass das US-amerikanische Unternehmen in der Patentschrift speziell von einem iPhone spricht, nicht wie sonst, von einem „elektronischen Gerät“.

blvz8ueuwwnrbwfvsxt8

Das Patent für ein faltbares iPhone wurde bereits Ende 2014 eingereicht. Man geht jedoch nicht davon aus, dass schon zu diesen Tagen an einem faltbaren Device gearbeitet wurde. Das Patent beschreibt neben dem Gehäuse des Smartphones auch das genutzte Material. So könnt ein Kohlenstoff zum Einsatz, der mit Nanoröhrchen versehen wurde. Damit soll das Konzept eines faltbaren Gerätes besser umsetzbar sein. Zudem sei eine Art Einkerbung an der Stelle an der das iPhone gefaltet werden kann vorgesehen.

Fest steht, Apple hat sich beim Einreichen des Patents Gedanken gemacht und ist bereits ins Detail gegangen. Dass wir die nächsten Jahre jedoch auch ein faltbares iPhone erwarten dürfen, ist eher unwahrscheinlich. Bis die Technik wirklich für den Endverbraucher-Markt ausgereift ist, vergehen sicherlich noch einige Jahre mehr. Zudem sei die Frage in den Raum geworfen wie nützlich das „Feature“ letztendlich sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Home-Button: Siri und Sprachsteuerung deaktivieren ab iOS 10.2 möglich

Siri in iOS

Künftig können iPhone- und iPad-Nutzer nicht nur Siri, sondern auch die alte Sprachsteuerung deaktivieren, auf die das System bislang zwangsläufig zurückfällt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 03. November (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:30h

    „Mikey Jumps“ hüpft kommenden Donnerstag in den AppStore

    BeaverTap Games wird am 10. November (kommenden Spiele-Donnerstag) mit Mikey Jumps einen weiteren Titel seiner tollen Plattformer-Reihe für iPhone,iPad und Apple TV veröffentlichen. Natürlich stellen wir euch das Spiel umgehend nach dem Release vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 10:46h

    „Agent A“ ermittelt für nur 0,99€

    Der Download von Agent A – Ein Rätsel in Verkleidung (AppStore) ist mal wieder günstiger zu haben. Statt 2,99€ kostet das hier vorgestellte Rätsel-Adventure aktuell nur 0,99€.
    Agent A iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 10:43h

    „Pokémon GO“ erhält in Kürze tägliche Boni

    In Kürze wird Niantic ein weiteres Update für Pokémon GO (AppStore) veröffentlichen. Dieses erweitert das Spiel um tägliche Boni, die ihr einmal pro Tag für bestimmte tägliche Aktivitäten wie das Fangen eines Pokémon oder der Besuch eines PokéStop erhaltet.
    Pokémon GO iOSPokémon GO iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 08:01h

    „Rayman Classic“ nur 0,99€

    Ubisoft bietet seinen Jump’n’Run-Klassiker Rayman Classic (AppStore) aktuell mal wieder für nur 0,99€ (statt 4,99€) im AppStore an.
    Rayman Classic iOSRayman Classic iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 03. November (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalendersoftware Fantastical an macOS Sierra angepasst

Der Softwarehersteller Flexibits hat das beliebte Kalenderprogramm Fantastical in der Version 2.3 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Wichtigste Neuerung: volle Kompatibilität mit dem Betriebssystem macOS Sierra.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ImageOptim · Kostenlose Bildoptimierung unter macOS

Ich persönlich arbeite beim Bloggen vergleichsweise viel mit Bildern; hauptsächlich natürlich Screenshots.

Viele dieser Bilder enthalten Metadaten, wie etwa GPS Informationen, Farbprofile oder die Seriennummer der Kamera, die durch ihren teilweise privaten Charakter nicht immer erforderlich sind und somit entfernt werden können. Zusätzlich bietet sich für die Veröffentlichung von Bildern im Web eine Bildkomprimierung an, um die Dateigröße der Bilder möglichst klein zu halten.

Da diese Bildoptimierungen per Hand recht mühselig sein können, empfiehlt sich unter macOS der Einsatz der kostenlosen App ImageOptim.

Bildschirmfoto 2016-10-24 um 13.50.50-minishadow

Die Funktionsweise der App ist simpel: man muss einfach markierte Bilder per drag’n’drop in ImageOptim fallen lassen. Die Magie passiert danach automatisch.

Was sich hinter dieser Magie versteckt, kann man recht detailliert mit Blick in den Einstellungen der App nachvollziehen.

Im Allgemein-Reiter lässt sich, nach PNG und JPEG getrennt, die Entfernung der Metadaten aktivieren bzw. deaktivieren. Dazu lassen sich Dateiberechtigungen, –attribute und Hardlinks entfernen oder auch erhalten.

Bildschirmfoto 2016-10-24 um 13.51.30

Im Qualität-Reiter sind Angaben zur Bildkomprimierung möglich. Hier vereinigt ImageOptim verschiedenste (im Allgemein-Reiter zu aktivierende) open source Tools, die in Kombination sicherstellen, dass man immer die kleinste Dateigröße als Ergebnis bekommt.

Neben der allgemeinen Qualität für PNG-, JPEG- und GIF-Dateien (hier habe ich mit jeweils 80% gute Erfahrungen gemacht), kann man auch die verlustbehaftete Komprimierung aktivieren. Dabei handelt es sich um eine sehr aggressive Bildoptimierung, die in Sachen Dateigröße zwar sehr gute Ergebnisse liefert aber auch einen gewissen Qualitätsverlust nach sich zieht. Daher etwas Vorsicht mit dieser Einstellung.

Im Reiter Geschwindigkeit kann man zudem den Optimierungsgrad festlegen.

2016-10-24 16_15_14

Wie nutze ich ImageOptim?

In der Regel sammele ich erst einmal Screenshots oder erstelle ein GIF in Verzeichnis X. Anschließend markiere ich alle Dateien und nutze das Instand-Send Feature von LaunchBar, um diese Dateien an ImageOptim zu übergeben. Wie oben im Video zu sehen braucht es anschließend für die schon angesprochene Magie nur ein paar Sekunden.

Eine Einsparung bei der Dateigröße von 60 bis 80% sind bei kaum sichtbarem Qualitätsverlust keine Seltenheit. Dabei ist es auch unerheblich, ob es sich um eine PNG-, JPEG- oder GIF-Datei handelt.

Der Source Code zu ImageOptim ist bei Github zu finden. Zur Installation wir OS X 10.8 Mountain Lion minimal vorausgesetzt.

-> https://imageoptim.com


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Dive“: Apple mit neuem Werbespot für iPhone 7

iphone7-balck

Apple bleibt sich treu und veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Werbespots, die auf neue Features ihrer Produkte aufmerksam machen sollen. Heute ist es ein Werbespot, der „Dive“ heißt. Seine Botschaft ist der Schutz vor Spritzwasser und der bessere Klang durch die Stereo-Lautsprecher. Spring doch, spring! Die 60 Sekunden, die Apple auf YouTube veröffentlicht hat, spielen an (...). Weiterlesen!

The post „Dive“: Apple mit neuem Werbespot für iPhone 7 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internetnutzung: Mobile überholt Desktop

Irgendwann musste es so kommen. Seit Jahren haben wir im Endeffekt darauf gewartet, dass der Internetverbrauch, der durch mobile Geräte verursacht wird, den Datenverkehr der Desktop-Geräte überholt. Nun ist es soweit.

internetnutzung_mobile_desktop

Mobile überholt Desktop

Der Aufstieg mobiler Geräte zeigt sich unter anderem in der Internetnutzung. Zum ersten Mal in der Geschichte des Internets haben die mobilen Intrnetzugriffe die stationären Zugiffe überholt.

Wie Statcounter berichtet und eine entsprechnde Grafik zur Schau stellt, entfielen im Oktober 2016 51,3 Prozent der Internetnutzung auf Smartphones und Tablets. Dementsprechend kommen Desktop-Geräte auf 48,7 Prozent der Internetnutzung. Beindruckend. Während Desktop-PCs und Notebooks bereits seit Jahrzehnten verfügbar sind, haben es mobile Endgeräte geschafft, innerhalb weniger Jahre an den stationären Geräten vorbeizuziehen. Berücksichtigt man, dass nahezu jeder ein Smatphone und/oder Tablet besitzt und von nahezu überall auf Internetdienste zugreift, ist dies jedoch wenig verwunderlich. Der ein oder andere wird vielleicht auch gar keinen Computer mehr privat besitzen und ausschließlich mit dem Smartphone oder Tablet unterwegs sein.

Die Internetnutzung ist in den einzelnen Ländern übrigens stark unterschiedlich. Die oben genannten Zahlen beziehen sich auf die weltweite Nutzung. In Deutschland war es übrigens im Oktober 2016 so, dass auf den Desktop 65,36 Prozent entfielen. Demnach kam Mobile auf 34,64.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Werbespot: Dive

Ein iPhone-Werbespot, der im Freibad spielt? Das kann doch nur wieder Werbung für den Wasser- und Spritzschutz des iPhone 7 sein. Doch beim Betrachten entpuppt sich dieser Apple Clip als pfiffige Werbung für die Stereo-Lautsprecher: „Turn it up, with stereo speakers on the iPhone 7.“ Für diesen iPhone 7 Werbespot hat Apple auf den fantastischen Song […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Keyboard: Konzeptbilder der Apple-Tastatur mit Touch Bar

Magic Keyboard: Konzeptbilder der Apple-Tastatur mit Touch Bar auf apfeleimer.de

Die neuen MacBook-Pro-Modelle mit Touch Bar sehen sehr interessant aus und die Touch Bar an sich könnte sich zu einem Feature entwickeln, über das in Zukunft gesagt wird „Warum sind wir nicht früher darauf gekommen?“.

Magic Keyboard mit OLED-Touch-Bar: Neue Konzeptbilder online

Dementsprechend ist es nicht überraschend, dass nun Konzeptbilder im Netz aufgetaucht sind, die Apples Magic Keyboard mit OLED-Touch-Bar zeigen. Im Folgenden könnt Ihr Euch die Konzeptbilder von Reddit-User „Hazza42“ anschauen (via Imgur):

Credit: Hazza42/Reddit Credit: Hazza42/Reddit Credit: Hazza42/Reddit

Die Bilder sind wirklich gut gemacht und zeigen, wie Apples kabellose Tastatur mit einer Touch Bar aussehen könnte. Dass eine solche nicht nur beim MBP sinnvoll ist, liegt auf der Hand, auch beim MacBook Air beispielsweise wäre ein Einsatz denkbar.

Touch Bar als Option für verschiedene Produkte

Darüber hinaus in puncto Zubehör wie dem Magic Keyboard oder aber sogar dem Mac mini, der über die Touch Bar eine Statusleiste mit Schnellzugriff bekommen könnte. Ob Apple diese Optionen aber umsetzen wird, bleibt abzuwarten.

Der Beitrag Magic Keyboard: Konzeptbilder der Apple-Tastatur mit Touch Bar erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: GIFs jetzt direkt aus App versenden – so geht’s

Wie Ihr mit einem Workaround über WhatsApp GIFs versenden könnt, haben wir hier gezeigt.

Doch nun geht es noch einfacher, die kleinen animierten Miniclips zu verschicken. WhatsApp kooperiert nun mit GIF-Anbieter Giphy und erlaubt Euch, innerhalb von WhatsApp nach GIFs zu suchen.

WhatsApp Facebook Instagram Twitter

So funktioniert es

  • Button unten links (Plus-Zeichen) anklicken
  • danach -> Foto/Video Mediathek ansteuern
  • unten links findet Ihr das Suchsymbol für GIFs (Lupe mit „GIF“ kenngezeichnet)
  • GIF nach Wunsch auswählen
  • versenden im Chat – und fertig!
  • oder alternativ: bereits vorhandenes GIF aus Mediathek importieren

gif-lupe-whatsapp

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(273)
Gratis (iPhone, 118 MB)

(via caschy)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom PC in den Knast: Lücke im iOS 10 bringt US-Jugendlichen ins Gefängnis

hacker-bsi Ein 18 Jähriger entdeckte jüngst einen schweren Bug im neuen iOS-Betriebssystem. Über diesen Fehler war es möglich, dass Hacker gezielte Aktionen auf den iPhones der Besitzer auslösen können. Der Jugendliche beging dabei jedoch einen Fehler: Er meldete den Bug nicht an Apple, sondern teilte ihn mit der gesamten Twitter-Gemeinde. Andere Länder, andere Bestrafungen für Computer-Manipulationen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wissenswertes zu den neuen MacBook Pro

Vor einer Woche stellte Apple anlässlich eines Special Events neue Mac-Notebooks vor. Seither ist neues zu den Spezifikationen der neuen MacBook Pro sowie neue Details zur neuen Touch Bar bekannt geworden.

Eine Zusammenfassung der interessantesten Fakten zu den neuen MacBook Pro.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: Apple verzeichnet höhere Bestellungen als bei vorherigen Modellen

MacBook Pro 2016: Apple verzeichnet höhere Bestellungen als bei vorherigen Modellen auf apfeleimer.de

Das MacBook Pro 2016 hat im Moment einige Diskussionen ausgelöst, sei es nun aufgrund der Ausstattung oder der Preise. Auch wenn die neuen Modelle kontrovers diskutiert werden, scheint Apple einen Erfolg eingefahren zu haben.

MacBook Pro 2016: Hohe Nachfrage bei Apple

Zumindest hat Apples Marketing-Chef Phil Schiller in einem Interview mit The Independent mitgeteilt, dass die Bestellungen im Apple Online Store noch bei keinem anderen MBP-Modell so hoch gewesen sind:

And we are proud to tell you that so far our online store has had more orders for the new MacBook Pro than any other pro notebook before. So there certainly are a lot of people as excited as we are about it.

Apple sieht Kritik eher überraschend

Darüber hinaus hat sich Schiller zur Kritik geäußert, die an Apple und den neuen MacBook Pro geäußert worden ist. Diese sei bei Apple mit Überraschung vernommen worden, allerdings sei man bei Apple auch gewohnt, dass jedes Produkt auch Kritik einstecken müsse, da dies der normale Lauf der Dinge sei.

Der Beitrag MacBook Pro 2016: Apple verzeichnet höhere Bestellungen als bei vorherigen Modellen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inklusive Suche und Editor: WhatsApp unterstützt animierte GIFs

Whats App Gifs VersendenDie Messenger-App WhatsApp bietet nun die Möglichkeit, animierte GIF-Dateien zu versenden. Alternativ zu bewegten Bildern aus eurer eigenen Mediathek steht euch über WhatsApp auch eine Online-Suchfunktion in Kooperation mit der Plattform GIPHY zur Verfügung. Das neue Feature versteckt sich hinter dem kleinen Plus-Zeichen für die Auswahl von Datei-Anhängen unten links im Chat-Fenster. Wenn ihr hier […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OWC kündigt Thunderbolt-3-Dock mit breiter Schnittstellen-Unterstützung und Speicherkartenslot an

Nach Belkin hat auch der Zubehörhersteller Other World Computing (OWC) eine Docking-Station mit der neuen Thunderbolt-3-Schnittstelle angekündigt. Sie bietet zwölf Anschlüsse und einen Slot für Speicherkarten und kommt im Februar 2017 auf den Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cue [D]: Farbenfrohe Mischung aus Flipper und Pool-Billard kommt mit 100 kniffligen Leveln

Zu einer der aktuellsten Neuerscheinungen im deutschen App Store zählt Cue [D].

Cue D

Cue [D] (App Store-Link) ist eine Universal-App für iPhone und iPad, die seit dem 2. November dieses Jahres zum Preis von 1,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Das Spiel benötigt neben iOS 6.0 oder neuer auch mindestens 108 MB an freiem Speicherplatz, und lässt sich bisher in englischer Sprache absolvieren.

Die Entwickler von Spiel Studios geben in der App Store-Beschreibung an, dass ihr neuer App-Titel an den Billard-Sport angelehnt ist. Allerdings hat man in Cue [D] auf das Sportgerät, den Queue, zu verzichten, und wagt sich daher mit von Angry Birds bekannten Katapult-Fingergesten in die 100 herausfordernden Level.

In-App-Kauf zum Überspringen von Leveln

Nach einem kurzen einführenden Tutorial kann der Spieler auch direkt loslegen und bekommt es mit gleich mehreren Zielen pro Level zu tun. Zum einen heißt es, die Billard-Kugel durch Aufziehen und Loslassen aufleuchtende Bereiche des Spielfeldes berühren zu lassen, danach muss die Kugel in einen Zielbereich manövriert werden. All diese Aktionen sind mit einer Zugbegrenzung versehen – je weniger Versuche, desto besser. Im Spielverlauf sorgen zudem kleinere und größere Hindernisse für ein immer anspruchsvoller werdendes Gameplay.

Für erfolgreich absolvierte Level bekommt der Spieler entsprechende Medaillen geschenkt, sowie die Möglichkeit, die jeweils nächste Welt freizuschalten. Hat man mit besonders schwierigen Leveln zu kämpfen, lässt sich im Hauptmenü für 99 Cent ein In-App-Kauf mit 10 Skips, also der Option, ein Level überspringen zu können, erstehen. Wahre Billard- und Flipper-Fans werden diese Offerte aber wohl nicht in Anspruch nehmen wollen. Auf eine Game Center-Integration muss bei Cue [D] allerdings bisher leider noch verzichtet werden.

WP-Appbox: Cue [D] (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Cue [D]: Farbenfrohe Mischung aus Flipper und Pool-Billard kommt mit 100 kniffligen Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neuer Werbespot „Dive“ zeigt Schutz vor Wasser und Stereo-Lautsprecher

Es gibt wieder einen neuen Werbespot für das iPhone 7. Diesmal zeigt Apple gleich zwei – oder eigentlich drei – Funktionen, die das diesjährige Smartphone ausmachen. Es geht um Apple Music, den Schutz vor eindringendem Wasser und die Stereo-Lautsprecher.

Am Pool

Der neue Werbespot spielt an einem Swimming-Pool mit Sprungbrett. Ein älterer Herr hört bei Apple Music offenbar sein Lieblingslied (La Virgen de la Macarena von Arturo Sandoval), was ihn dazu ermutigt, vom Brett abzuspringen. Das iPhone 7 wird dabei auf dem Beistelltisch aufgestellt und spielt das Lied weiter.
Nach dem Absprung bekommt das Smartphone Spritzwasser ab, was aber kaum einen Unterschied macht, weil der Tisch bereits nass ist. Auf jeden Fall will Apple damit zeigen, dass das iPhone 7 nach IP67 vor Wasser geschützt ist. Erwähnt wird das jedoch nicht, stattdessen wird auf die Stereo-Lautsprecher hingewiesen. Das iPhone 7 ist Apples erstes Smartphone, das offiziell vor Wasser geschützt ist. Zwar hat sich Apple auch schon beim iPhone 6s um den Schutz bemüht, aber damit geworben wurde nicht, viel mehr wurde es experimentell ermittelt, dass das Gerät länger unter Wasser durchhält als sein Vorgänger. Der Stereo-Lautsprecher basiert wie gehabt auf dem Lautsprecher an der Unterkante. Zusätzlich wurde einer beim Ohrhörer verbaut. Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapnator will MagSafe für USB-C sein

Snaptator

Mit einem magnetischen Adapter soll "Snapnator" in Manier von Apples MagSafe-Netzteil als Stolperschutz für USB-C-Geräte dienen. Im Unterschied zu Griffins BreakSafe wird auch das neue MacBook Pro mit 15"-Display unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Drobo DAS 5C

[​IMG]

Vor einigen Wochen haben wir euch das Drobo NAS näher gebracht. Drobo schreibt sich auf die Fahnen, besonders einfach zu bedienende Raid-Systeme im Angebot zu haben. Ganz neu im Sortiment ist das Drobo 5C ein Direct-Attached-Storage-System mit USB-C-Verbinder. Wir konnten es ausprobieren.

Viel neues müssen wir gar nicht über das Drobo erzählen. Die „5“ im Namen verrät, dass es mit fünf Schächten für...

Ausprobiert: Drobo DAS 5C
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Pro überlebt USB-Killswitch – mit Einschränkungen

Seit einigen Wochen wird in den sozialen Netzwerken ein kleiner USB-Stick herumgereicht, dessen Aufgabe es ist, Geräte mit USB-Anschluss zu zerstören. Das scheint in den meisten Fällen auch zuverlässig zu funktionieren, aber wie schlägt sich das neue MacBook Pro in 13 Zoll ohne Touch Bar? Um die Überraschung vorweg zu nehmen: Es überlebt – allerdings nicht ohne Nebenwirkungen. Das ist aber immerhin mehr als beim Chromebook.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Hype, die neue App der Vine Macher

Zure App des Tages küren wir heute Hype, die neue Videostreaming-App der Macher von Vine.

Nachdem Vine am 9. Oktober 2012 von Twitter aufgekauft wurde, wird die beliebte Video-App „in den nächsten Monaten“ aus finanziellen Gründen eingestellt – iTopnews.de berichtete bereits am 28. Oktober.

Die Vine-Macher lagen nicht auf der faulen Haut. Jetzt ist ihre neue App Hype da.

hype-gross-1

Sie bietet, ähnlich wie das inzwischen eingestellte Meerkat oder Periscope, die Option Live-Videostreaming zu senden. Das Besondere an Hype ist die Interaktivität, mit Ihr die Streams begleiten können.

Mehr Interaktivität

Diese Streams können nicht nur von klassischen Kommentaren begleitet, sondern auch durch Umfragen, Bewertungen – sogenannten Sparkles – und Fragen erweitert werden. Durch die Nähe zu Twitter werden Links zu neuen Streams problemlos und direkt beim Start auf Twitter gepostet.

hype-gross-2

Außerdem werden sie aufgezeichnet und können so hinterher noch einmal von Euch angesehen werden. Natürlich sind auch viele Wallpaper sowie Animationen an Bord, die die Aufnahmen der iPhone-Frontkamera interessanter, skurriler, lustiger und verrückter machen.

Mehr Intimität

Es geht also, anders als bei Vine, nicht mehr um kurze, in der Länge stark begrenzte Clips. Auch steht nicht ein journalistischer Anspruch, wie bei Periscope, im Vordergrund: Hier dreht sich alles um private Unterhaltung.

Dabei will Hype die Nähe zwischen Video-Produzenten und Publikum intensivieren, sodass Fans von Vloggern wie auch Familienmitglieder, die per Livestream kommunizieren, mehr vom Gegenüber haben.

Hype ist einen Download wert, auch wenn wir uns ein geschmackvolleres Icon wünschen würden. Die App setzt einen Account voraus: Ihr könnt Euch per Mail oder über Euren Twitter- oder Facebook-Account registrieren (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch).

Hype - Interactive Live Video Hype - Interactive Live Video
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 81 MB)
Vine Vine
(31)
Gratis (iPhone, 91 MB)
Periscope Periscope
(10)
Gratis (universal, 68 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR HYPE
  • Mehrwert - 8/10
    8/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Das zurzeit leider nur in englischer Sprache lokalisierte Hype bietet einen einfach zu verstehenden Einstieg in die Welt des Videostreaming. Als kostenlose App mit vielen Features braucht es sich deshalb auch ganz und gar nicht vor der großen Konkurrenz zu verstecken.

8.8/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe aktualisiert Photoshop CC und andere Apps der Creative Cloud

Adobe hat heute neue Versionen vieler Programme der Creative Cloud veröffentlicht. Für einige noch in der Entwicklung befindliche Lösungen gibt es außerdem aktualisierte Beta-Versionen. Photoshop CC Nutzer werden unter anderem bemerken, dass Adobe die Einbindung des Stock-Angebotes ausgebaut hat. Darüber hinaus lässt sich mit einem neuen Bedienfeld innerhalb von Photoshop schnell nach Werkze...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Voice of Germany“ steuert Hue-Beleuchtung im Wohnzimmer

Philips Hue Voice Of GermanyEgal wie man zu der TV-Sendung „The Voice of Germany“ steht, wenn man ein Philips-Hue-System zuhause hat, ist die Kooperation zwischen ProSieben und Philips vielleicht ein interessantes Experiment. Die Lichteffekte der Show lassen sich damit auf das eigene Wohnzimmer übertragen. Um das System startklar zu machen, müsst ihr die kostenlose App The Voice of Germany […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Akku mit 50.000 mAh und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 12.20 Uhr

OKCS magnetisches Lightning Kabel (hier)

ab 12.55 Uhr

Simply SIM (hier)

ab 13.30 Uhr

Seagate Festplatte 1 TB (hier)

ab 14 Uhr

Seagate Festplatte 4 TB (hier)

ab 14.30 Uhr

Lexar JumpDrive 32 GB (hier)

ab 15 Uhr

Seagate Festplatte 2 TB (hier)

ab 15.10 Uhr

Wimius Actioncam (hier)

ab 15.30 Uhr

Aukey Akku 16.000 mAh (hier)
Aukey Kamera Linsen Set (hier)

ab 15.35 Uhr

Maxoak Akku 50.000 mAh (Foto/hier)

ab 16 Uhr

Sony Fernseher 32″ HD (hier)

ab 17 Uhr

Sony Fernseher 65″ 4K (hier)

ab 17.10 Uhr

Niutop Apple Watch + iPhone Ständer (hier)

ab 17.30 Uhr

OMARS Lightning USB Stick 32 GB (hier)

ab 17.40 Uhr

Apeman Projektor (hier)

ab 19 Uhr

Wicked Chili Ladegerät (hier)

ab 19.30 Uhr

Aukey USB C Hub (hier)
Aukey USB C Hub (hier)

ab 19.40 Uhr

Aukey Bluetooth Speaker (hier)

maxoak-akku-50000-mah


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro (mit Touch Bar): 150 Euro Rabatt – Lieferzeit steigt auf 4 bis 5 Wochen

Knapp eine Woche ist es mittlerweile her, dass Apple das neue MacBook Pro 2016 mit Touch Bar und ohne Touch Bar vorgestellt hat. Während das Modell ohne Touch Bar sofort lieferbar ist, beginnt die Auslieferung des MacBook Pro mit Touch Bar im Laufe des Novembers. Wir sagen euch, wie ihr satte 150 Euro Rabatt das das Gerät erhaltet und dieses mit MacTrade Gutscheinen billiger kaufen könnt.

macbook_pro_2016

150 Euro Rabatt aufs MacBook Pro 2016

MacTrade hat neue Gutscheine aufgelegt, mit denen ihr die gesamte Mac-Familie billiger kaufen könnt. Egal, ob ihr ein MacBook Pro, MacBook, MacBook Air, einen iMac oder ein Mac Pro kaufen wollt, mit den Gutscheinen wird es billiger.

So funktioniert es

Ihr besucht den MacTrade Store und legt den Rechner eurer Wahl in den Warenkorb

iMac, MacBook Air, MacBook Pro Retina, MacPro

  • 200 Euro Sofortrabatt bei 0%-Finanzierung mit einer Laufzeit von 10 Monaten: MTSPECIAL-FZG10-MAC
  • 150 Euro Sofortrabatt bei allen anderen Zahlarten: MTSPECIAL-MAC

MacBook Pro

  • 150 Euro Sofortrabatt bei 0%-Finanzierung mit einer Laufzeit von 10 Monaten: MTSPECIAL-FZG10-MBP16
  • 100 Euro Sofortrabatt bei allen anderen Zahlarten: MTSPECIAL-MBP16

Schüler, Studenten, Dozenten, Lehrer etc. erhalten zusätzlich sogar 5 Prozent Apple Bildungsrabatt bei MacTrade.

Lieferzeit bei 4 bis 5 Wochen

Als das neue MacBook Pro mit Touch Bar in den Verkauf ging, lag die Lieferzeit bei 2 bis 3 Wochen. Kurz darauf stieg diese auf 3 bis 4 Wochen und nun liegt sie bei 4 bis 5 Wochen. Solltet ihr ernsthaft darübernachdenken, euch das Gerät anzuschaffen und möchtet ihr dieses noch vor Weihnachten haben, so können wir euch nur empfehlen, so schnell wie möglich zu bestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space Food Truck: Deckbuilding-Game landet neu auf dem iPad

Nachdem wir den Titel heute Morgen noch vermisst haben, hat es Space Food Truck (AppStore) von One Man Left nun endlich in den AppStore geschafft.

Nachdem der Titel bereits für PC und Mac auf den Markt gekommen ist, erobert er nun also auch den AppStore. Die reine iPad-App ist mit 9,99€ kein Schnäppchen, bietet dafür aber auch komplexes Deckbuilding-Brettspiel-Gameplay in den Weiten des Alls. Dort müsst ihr mit der verrückten Crew eines Food-Truck-Raumschiffes eure Köstlichkeiten in den Weiten des Alls an den Kunden bringen.
Space Food Truck für iOS
Anfänglich solltet ihr euch aber unbedingt das Tutorial-Videos anschauen, um zu wissen, was von euch erwartet wird. Dieses ist leider (wie das gesamte Spiel) nur in englischer Sprache verfügbar, sodass ihr über solide Englischkenntnisse verfügen solltet.

Zwei Modi & vier Schwierigkeitsgrade

In vier Schwierigkeitsgraden könnt ihr online asynchron gegen andere Spieler oder alleine bzw. mit bis zu vier Spielern lokal um die Vorherrschaft im Weltraum kämpfen.
Space Food Truck für iOS
Aktuell hatten wir nur kurz die Gelegenheit, in Space Food Truck (AppStore) hineinzuschauen. Unser erster Eindruck: komplex, verrückt und gut! Zunächst wollen wir aber noch weitere Eindrücke sammeln, bevor wir euch Space Food Truck (AppStore) dann noch einmal ausführlicher vorstellen. Wenn ihr darauf nicht warten wollt, seid ihr nun schon mal über den Release informiert und könnt entscheiden, ob ihr bereits jetzt zuschlagt…

Space Food Truck iPad Trailer

Der Beitrag Space Food Truck: Deckbuilding-Game landet neu auf dem iPad erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prozessoren für iMac 2017 wurden endlich gesichtet

apple-retina-imacs

Wie sicherlich viele von euch wissen, ist Apple von den Prozessoren von Intel bei der Zeitplanung neuer Produkte abhängig. Beim MacBook Pro 2016 hat man sich noch dafür entschieden auf eine ältere Technologie zu setzten, um das Produkt auf den Markt zu bringen. Nun sind aber interne Intel-Dokumente aufgetaucht, wonach man schon an dem Marktstart der neuen Kaby Lake-Linie arbeitet. So sollen die neuen Prozessoren – die auch für den iMac geeignet sind – bereits im ersten Quartal des Jahres 2017 auf den Markt kommen. Dies könnte von Seiten Apple bedeuten, dass man im März oder April eine passende Keynote dazu abhalten und einen neuen iMac vorstellen könnte.

Die neue Kaby Lake-Technolgie baut auf der gleichen Basis auf wie die jetzigen Skylake-Chips, aber die Leistung der neuen Quad-Core-Prozessoren dürfte nochmals um einen Ticken besser sein als die neueste Generation der jetzigen Chips. Wir sind gespannt, ob Intel seinen Zeitplan einhalten kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bürosoftware LibreOffice: Version 5.2.3 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die Document Foundation hat die kostenfreie Bürosoftware LibreOffice heute in der Version 5.2.3 veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile App: Facebook will Kamera in den Vordergrund rücken

Shortnews: Mark Zuckerberg hat auf der gestrigen Quartalskonferenz neben den neusten Facebook-Zahlen auch einen interessanten Ausblick auf die Zukunft von Facebook gegeben. Aktuell sei es nach seinen Angaben so, dass die häufigste Art und Weise, etwas mit Freunden zu teilen, immer noch die Textbox ist. Das könnte euch im Stream eventuell anders vorkommen, da Videos und Fotos schlichtweg priorisiert werden.

In Zukunft will Facebook aber schon beim Posten die Kamera in den Vordergrund rücken. Sie soll – so wörtlich – „nur einen Swipe entfernt“ sein. Das legt nahe, dass Facebook künftig sein Interface dahingehend ausrichten möchte, dass Bilder und Videos einfacher zu teilen sind. Ähnlich hatte man das kurzzeitig während der Olympischen Spiele gemacht:

facebook-msqrd-update-800x513

Einen Schritt weiter gedacht, könnte Facebook auch viel mehr in Sachen Foto-Auswertung machen. Gesichtserkennung, Events bebildern – eine ganz persönliche Foto-Mediathek anbieten. Das wäre sicherlich langfristig eine Möglichkeit.

Der Vollständigkeit halber hier noch die ganzen Zahlen: Der Gewinn kletterte im Zeitraum von Juli bis September auf 2,4 Milliarden von 896 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Während der Umsatz um 56 Prozent auf 7,01 Milliarden Dollar anstieg. Rosige Zeiten für den blauen Riesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhone-7-Wallpaper jetzt schon laden

Ios 10 2 Hintergrundbilder Iphone 7Kommen euch die hier abgebildeten Hintergrundbilder für das iPhone 7 bekannt vor? Apple benutzt diese Grafiken bereits, um die neuen iPhone-Modelle zu bewerben. In den über iOS bereitgestellten Hintergrundbildern finden sich die Bilder allerdings noch nicht, hier werden sie erst mit der kommenden iOS-Version 10.2 hinzugefügt. Per Download könnt ihr euch die Grafiken beim US-Blog […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GIF Brewery 3: Mac-App wird fortan kostenlos angeboten

Ihr wollt GIFs selbst erstellen? Mit GIF Brewery 3 ist das ein Kinderspiel.

GIF Brewery 3Die praktische Mac-App GIF Brewery 3 (Mac Store-Link) haben wir euch im Februar dieses Jahres genauer vorgestellt, da man Nutzer bei der Einführung mit einer Gratis-Aktion gelockt hatte. Jetzt wurde die Applikation an die Plattform Gfycat verkauft und wird fortan kostenlos angeboten. Mit dem gestrigen Update wurde eine Option integriert, animierte GIFs auch direkt bei Gfycat hochzuladen.

Was man mit dem sonst 5 Euro teuren Download machen kann? Mit GIF Brewery 3 ist das Erstellen von GIF-Bildchen wirklich kinderleicht. Dazu könnt ihr ein Video auswählen, das in ein GIF formatiert werden soll. Des Weiteren könnt ihr das Video zuvor beschneiden und verkleinern, zudem lässt sich Text über das Bild legen. Des Weiteren könnt ihr die Frames selbst bestimmen oder das Video mit einigen Effekten aufwerten.

GIF Brewery 3 ist sehr einfach zu bedienen

In Version 3 hat der Entwickler zusätzlich die Möglichkeit eingebaut, nicht nur fertige Videos auszuwählen, sondern auch den Bildschirminhalt aufzeichnen und verwenden zu können. Des Weiteren könnt ihr auch den Bildschirminhalt von einem angeschlossenen iOS-Gerät direkt mit GIF Brewery 3 aufzeichnen und in ein GIF umwandeln.

GIF Brewery 3 neu

GIF Brewery 3 unterstützt dabei die Videoformate mp4, m4v, qt, mov, mpg, 3gp und m2v. Habt ihr Dateien mit anderen Endungen, müsst ihr diese zuerst umwandeln, hier eignet sich Handbrake sehr gut. Wer also selbst kleine GIF-Bildchen erstellen möchte, kann das ab sofort kostenlos mit GIF Brewery 3 tun.

WP-Appbox: GIF Brewery 3 by Gfycat (Kostenlos, Mac App Store) →

Der Artikel GIF Brewery 3: Mac-App wird fortan kostenlos angeboten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 2 und 3: Apple bereitet Update für nicht mehr funktionierende Geräte vor

Ganz vereinzelt hatten Nutzer schon seit Wochen davon gesprochen, ihr Apple TV der zweiten und dritten Generation nicht mehr richtig verwenden zu können. Ein Problem sorgt dafür, dass zwar die Anzeige von Musik, Computern und Einstellungen erscheint, sich allerdings keine Kanäle mehr aufrufen lassen. Unbekannt bleibt hingegen, unter welchen Umständen jener Fehler auftritt, der sich in den letzt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impressly City Bag

Der schwarze Impressly® Turnbeutel aus einem griffigen Baumwoll-Stoff mit robusten Zugbändern in Naturfarben ist voll im Trend und der Hingucker. Holt Euch jetzt den limitierten Impressly City Bag exklusiv auf arktis.de für nur 5,- Euro. Nur solange der Vorrat reicht!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Die Klinke wird beschnitten

Es ist schon merkwürdig: Das iPhone 7 braucht nach dem Willen von Apple keinen Kopfhöreranschluss, aber das MacBook Pro bekommt einen. Laut Apple seien es Musiker, die ihn verwenden und ansonsten keine Alternative hätten. Im Falle des neuen MacBook Pro müssen sie und alle anderen jedoch ohne digitalen Ausgang auskommen – was laut Apple aber (...). Weiterlesen!

The post MacBook Pro: Die Klinke wird beschnitten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

arktis.de Handmade

Neu bei arktis.de! Ab sofort findet Ihr handgemachtes und tolle Unikate ausgewählter Künstler und Manufakturen bei uns im Webshop in der Kategorie Arktis Handmade. Vielleicht seid Ihr ja dieses Jahr ganz früh und jetzt schon auf Geschenksuche für Weihnachten? Dann könnte unsere neue Handmade-Kategorie vielleicht ein ganz heißer Tipp für Euch sein. Mehr Produkte mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 3.11.16

Bildung

WP-Appbox: Opposite-Change Addition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flying Superstars : Fun Visual Math Game for Kids (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: NitroTime (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Long exposure camera WD21.Night vision photo/video (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: MoneyList - Money Counter - Converter (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: HDR Photo Camera (Kostenlos+, App Store) →

Musik

WP-Appbox: MIDI Designer XW: Casio XW Solo Synth Controller (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Volume / Playback / Battery (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: GeoData Grapher (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Latvia Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lesotho Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lebanon Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ischigualasto Provincial Park Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Monster Avengers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Number Nuance for iPhone (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Learns the colors - Buddy's ABA Apps (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Match Tri (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: PRONO FOOT World (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Crazy Dog - Cutest dog stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Big Buddy (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Crazy Horse Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Baby Cat - Cutest cat stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Skya Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pixel Adventure Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lazy Dog - Cutest dog stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Halloween 2016 Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Little Witch - Cute witch stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Halloween Stickers Reloaded (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Little Dog - Cutest dog stickers for iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Little Devil - Cute devil stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: My Talking Things (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fun Business & Office Stickers (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: iStrikeMosquito (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kimchiji Keyboard (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abgegriffene Browserdaten: WOT-Anbieter will Datenschutz-Vorwürfe prüfen

Add-on

Mehrere Tage nach den massiven Datenschutz-Vorwürfen gegen die Browser-Erweiterung "Web of Trust" meldet sich der Anbieter erstmals zu Wort. Er sagt bisher aber nur eine Überprüfung zu und verteidigte sonst das eigene Vorgehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comspot feiert Neueröffnung nach Umzug in Hamburg mit Eröffnungspreisen

Comspot ist umgezogen. Die Hamburger Filiale ist von der Rentzelstraße in den Straßenbahnring umgezogen und hat heute feierlich eröffnet. Es handelt sich dabei um den modernsten und innovativsten Comspot Store, wie das Team anmerken lässt. Zur Feier des Tages gibt es tolle Eröffnungsangebote, bei denen sich viel Geld sparen lässt. Sie gelten aber nur in der neuen Filiale und nur solange der Vorrat reicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook, iMac, MacBook Pro: Generalüberholt und günstiger

Apple bietet das neue 12″ MacBook 2016 seit heute günstiger als „generalüberholt“ an.

Wer kein MacBook Pro 2016 kaufen möchte, kannn beim 12″ MacBook gute Preisnachlässe erzielen. Das Gerät verfügt neben dem Retina-Display ebenfalls nur über USB-C und 8 GB RAM.

macbook-5

Hier die Refurbished-Angebote (technisch geprüft, 1 Jahr Garantie)

  • 1,1 GHz Dual-Core und 256 GB PCIe-basierter Flash-Speicher:
    1229 statt 1449 Euro
  • 1,2 GHz Dual-Core und 512 GB PCIe-basierter Flash-Speicher:
    1529 statt 1799 Euro
  • 1,3 GHz Dual-Core und 256 GB PCIe-basierter Flash-Speicher:
    1469 statt 1749 Euro
  • 1,3 GHz Dual-Core und 512 GB PCIe-basierter Flash-Speicher:
    1679 statt 1979 Euro
  • hier geht es zu allen MacBook-Angeboten

Weitere Angebote bei generalüberholten Geräten

Apple hat auch weitere MacBooks, z.B. das MacBook Pro oder Air, den iMac 2015 und mehr in der generalüberholten Version im Angebot. Auch iPads, iPod touch und Apple TV sind refurbished reduziert.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (3.11.16)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Agent A - Ein Rätsel in Verkleidung Agent A - Ein Rätsel in Verkleidung
(215)
2,99 € 0,99 € (universal, 168 MB)
Lost in Harmony Lost in Harmony
(1)
3,99 € Gratis (universal, 143 MB)
Light Apprentice Light Apprentice
(2)
2,99 € Gratis (universal, 272 MB)
Rayman Classic Rayman Classic
(89)
4,99 € 0,99 € (universal, 176 MB)
Brave Guardians TD Brave Guardians TD
(14)
1,99 € Gratis (universal, 502 MB)
Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 81 MB)

Hatchi Screen

Mercantile Exchange - Warenhandelsspiel Mercantile Exchange - Warenhandelsspiel
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 27 MB)
ProRommé ProRommé
(43)
0,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Börsenspiel Börsenspiel
(44)
1,99 € Gratis (universal, 38 MB)
The River Test™ The River Test™
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 83 MB)
8bitWar: Netherworld
(9)
1,99 € Gratis (universal, 30 MB)
God of Blades God of Blades
(11)
2,99 € Gratis (universal, 140 MB)
Breath of Light Breath of Light
(10)
4,99 € 1,99 € (universal, 126 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden (Full)
(196)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 610 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden HD (Full)
(616)
6,99 € 1,99 € (iPad, 549 MB)
Ryan North Ryan North's To Be Or Not To Be
(3)
4,99 € 1,99 € (universal, 276 MB)
Gamebook Adventures 1: Ein Attentäter in Orlandes
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 220 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
Ski Safari 2 Ski Safari 2
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 205 MB)
The Abandoned The Abandoned
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 235 MB)
Shadowmatic Shadowmatic
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 300 MB)
Goat Simulator Waste of Space Goat Simulator Waste of Space
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 492 MB)
Goat Simulator GoatZ Goat Simulator GoatZ
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 373 MB)
Goat Simulator Goat Simulator
(5)
4,99 € 0,99 € (universal, 389 MB)
Goat Simulator MMO Simulator Goat Simulator MMO Simulator
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 392 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu selten genutzt: MacBook Pro kommt ohne digitalen Soundausgang

Apple schneidet alte Zöpfe ab, selbst dann, wenn sie noch gar nicht so alt sind. So geschehen beim neuen MacBook Pro. Dieses kommt zwar mit einem Klinkenanschluss, aber der hat lange nicht alle Funktionen von den alten Modellen. Der digitale Ausgang fehlt nämlich.

Wurde zu selten verwendet

Erinnert ihr euch noch, als Phil Schiller im Interview sagte, professionelle Musiker benötigen den Klinkenanschluss des MacBook Pro? Offenbar sind „professionelle“ Musiker mit der analogen Klinke schon zufrieden, denn wie Apple Insider feststellte, ist in der Klinke kein digitaler Ausgang mehr vorhanden.

Das lässt sich einerseits an den Spezifikationen ablesen, bei denen es nur noch heißt, das Gerät komme mit einem 3,5-mm-Kopfhörerausgang. Bei älteren Modellen stand dabei, dass auch der Audioausgang (digital/analog) unterstützt wird. Auch in den Systeminformationen steht nichts mehr von einem S/PDIF optischen Ausgang, der bei den älteren MacBook Pro noch vorhanden war.

Das wollte Apple Insider genauer wissen und hat bei Apple nachgefragt. Das Unternehmen teilte daraufhin mit, dass der optische Soundausgang entfernt wurde, weil er zu selten genutzt wurde. Es gäbe bereits jetzt oder wenigstens bald zahlreiches USB-C-Zubehör, das ohne Latenz dieselben Aufgaben übernehmen könne, falls man den optischen Ausgang benötige.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (3.11.16)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Phone Drive - File Manager, Browser & Explorer Phone Drive - File Manager, Browser & Explorer
(53)
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Wetter Jetzt Wettervorhersage, Temperatur Widget Wetter Jetzt Wettervorhersage, Temperatur Widget
(18)
3,99 € Gratis (universal, 50 MB)
LANScan LANScan
(2)
1,99 € Gratis (iPhone, 0.6 MB)
Orderly - Todo Lists, Location Based Reminders Orderly - Todo Lists, Location Based Reminders
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 23 MB)

Orderly Screen

Adrian James Sixpack-Bauchmuskel-Training Adrian James Sixpack-Bauchmuskel-Training
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 71 MB)
Money Pro - Rechnungen, Budgets, Konten Money Pro - Rechnungen, Budgets, Konten
(3)
4,99 € 0,99 € (universal, 116 MB)
just SPENT - Haushaltsbuch App just SPENT - Haushaltsbuch App
(40)
0,99 € Gratis (iPhone, 6.2 MB)
ToDo Kalender: Aufgabenliste | To-Do List
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 51 MB)
Night Sky 4 Night Sky 4
(24)
0,99 € Gratis (universal, 289 MB)
Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen
(4)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 64 MB)
Scanbot 6 Pro - PDF Dokument Scanner Scanbot 6 Pro - PDF Dokument Scanner
(11)
9,99 € 7,99 € (universal, 115 MB)

Foto/Video

Big Photo Big Photo
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
HDR Photo Camera HDR Photo Camera
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 2.8 MB)
Enhance: Eine Bildbearbeitungs-App von Hootsuite
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 85 MB)
OldBooth OldBooth
(13)
0,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Instaflash Pro Instaflash Pro
(8)
4,99 € Gratis (universal, 16 MB)

Musik

GrooveMaker 2 GrooveMaker 2
(1)
9,99 € 7,99 € (universal, 90 MB)
FSi Radio FSi Radio
(2)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 38 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
Keine Bewertungen
9,99 € 6,99 € (universal, 139 MB)
Noisepad - Create Music Noisepad - Create Music
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 66 MB)

Kinder

Schach und Matt - Schachprogramm zum Lernen für Kinder und die ... Schach und Matt - Schachprogramm zum Lernen für Kinder und die ...
(252)
7,99 € 1,99 € (universal, 274 MB)
Das Sonnensystem - Professor Astrokatz Das Sonnensystem - Professor Astrokatz
(3)
4,99 € 3,99 € (universal, 138 MB)
Tierischer Malspaß - Das Malprogramm für die ganz Kleinen Tierischer Malspaß - Das Malprogramm für die ganz Kleinen
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (3.11.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

F1 2012™ F1 2012™
(88)
19,99 € 6,99 € (8169 MB)
Elder Sign: Omens
Keine Bewertungen
6,99 € 5,99 € (686 MB)
Tales from the Dragon Mountain: the Lair (Full)
(3)
6,99 € 1,99 € (572 MB)
9 Clues: The Ward (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (984 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden (Full)
(36)
6,99 € 1,99 € (648 MB)
Lost Souls: Die Verzauberten Gemälde (Full)
(38)
6,99 € 1,99 € (484 MB)
BioShock 2 BioShock 2
(1)
19,99 € 4,99 € (9164 MB)
BioShock BioShock
(65)
19,99 € 4,99 € (6381 MB)
Twisted Lands: Insomniac Collector's Edition
(36)
7,99 € 3,99 € (668 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(37)
5,99 € 2,99 € (561 MB)
Tengami Tengami
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (455 MB)
Rome: Total War - Gold Edition
(18)
24,99 € 19,99 € (4205 MB)
Command & Conquer™: Generals Deluxe Edition
(164)
19,99 € 9,99 € (4221 MB)
Mittelerde™: Mordors Schatten™ GOTY
(6)
49,99 € 29,99 € (54512 MB)
The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
(6)
29,99 € 19,99 € (7255 MB)

Produktivität

UV - Ultraviolett UV - Ultraviolett
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (4 MB)
My Net - Network Scanner My Net - Network Scanner
(6)
7,99 € Gratis (1.2 MB)
Denied - Skip Terrible Music Denied - Skip Terrible Music
(1)
3,99 € 0,99 € (1.9 MB)
My Net - Network Scanner My Net - Network Scanner
(6)
7,99 € Gratis (1.2 MB)

Mail Detective Screen

Beautune Beautune
(3)
14,99 € 1,99 € (29 MB)
Photo Size Optimizer Photo Size Optimizer
(1)
14,99 € 1,99 € (2.6 MB)
Dropzone 3 Dropzone 3
(3)
9,99 € 1,99 € (16 MB)
Photo Size Optimizer Photo Size Optimizer
(1)
14,99 € 1,99 € (2.6 MB)
NetSpot Wi-Fi Reporter NetSpot Wi-Fi Reporter
(2)
28,99 € 19,99 € (5.1 MB)
Magnet Magnet
(181)
1,99 € 0,99 € (0.6 MB)
Elmedia Player: Multiformat Video-Player
(13)
12,99 € 6,99 € (27 MB)
VOX: Music Player & SoundCloud Streamer
(2)
9,99 € Gratis (27 MB)
CRAX Commander - Ultimate Files Mgt Tool CRAX Commander - Ultimate Files Mgt Tool
Keine Bewertungen
25,99 € 20,99 € (26 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Rennspiel „Desert Worms“: ein Auto, viele Sandwürmer und ein Ziel

Riesige Sandwürmer kommen in diversen iOS-Spielen vor – auch im diese Woche neu erschienen Desert Worms (AppStore) von Indie-Entwickler Devm Games.

Desert Worms (AppStore) ist ein werbefinanzierter Gratis-Download und versetzt euch auf einen fernen Wüstenplaneten, auf dem ihr in Vogelperspektive in 20 Leveln durch abgesperrte Bereiche von Weltraumstationen heizen müsst. Diese wurden aufgrund aggressiver Sandwürmer gigantischer Größe evakuiert. Leider wurden aber wichtige Forschungsdaten zurückgelassen.
Desert Worms für iOS
Die gilt es nun in jedem der 20 Level mit eurem Wagen einzusammeln. Markiert sind die Disketten mit grünen Pfeilen, denen ihr einem nach dem anderen folgen solltet. Um euch anschließend möglichst schnell auf den Weg zum Levelausgang, der blau markiert wird, zu machen. Denn in der Tiefe des Sandes lauern sie, die riesigen Sandwürmer.

Fahrerisches Geschick gefordert

Haben sie euer Auto ausgemacht, verfolgen sie euch erbarmungslos. Erreichen sie euer Auto, nimmt dieses Schaden bis zur vollständigen Zerstörung. Um dies zu vermeiden, gilt es mit geschickten Fahrmanövern die Würmer hinter euch zu lassen, was aber aufgrund der teilweise eng bebauten Arenen gar nicht so einfach ist. Gas gibt euer Auto hierbei von alleine, gelenkt wird über Displayberührungen links und rechts. Berührt ihr beide Seiten zeitgleich, bremst ihr – auch das ist nicht zu vernachlässigen.
Desert Worms für iOS
Von Zeit zu Zeit könnt ihr von zwei PowerUps profitieren, die ihr per Button-Tap auslöst. Dann zündet ihr entweder für ein paar Sekunden euren Turbo, um ein paar Meter zwischen euch und eure Verfolger zu legen, oder aktiviert eine Art Köder, der die Würmer ablenkt, sodass sie euch ein paar Sekunden in Ruhe lassen. Desert Worms (AppStore) ist ein kurzzeitig unterhaltsamer Fun-Racer, der aber dann doch recht schnell eintönig wird.

Desert Worms iOS Trailer

Der Beitrag Neues Rennspiel „Desert Worms“: ein Auto, viele Sandwürmer und ein Ziel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Facebook steigert Umsatz und Gewinn und enttäuscht Anleger

Facebook Thumb

Während Twitter seinen Aktionären zuletzt wenig Grund zur Freude bot, werden Facebook-Anteilseigner mit positiven Geschäftsentwicklungen verwöhnt. Das Zuckerberg-Netzwerk verzeichnet im letzten Quartal einen Gewinnsprung von satten 166%.

Facebook hat Zahlen vorgelegt und die sind durchweg positiv. Das Netzwerk konnte Umsatz und Gewinn deutlich steigern. Es erlöste im vergangenen Quartal sieben Milliarden Dollar, ein Umsatz-Plus von 56%. Der Gewinn kletterte um 2,3 Milliarden Dollar, was ein Plus von 166% bedeutet. Die Ausgaben für Entwicklung und Geschäftsbetrieb stiegen ebenfalls, sie lagen in Q3 um 28% höher bei 3,9 Milliarden Dollar. Jeder der über eine Milliarde Facebook-Nutzer bringt dem Unternehmen im Schnitt 3,89 Dollar.

Prognosen übertroffen, Aktie im Minus

Wie so oft bei so vielen Unternehmen und Quartalsbilanzen reichten auch bei Facebook gute Zahlen nicht, um die Anleger gnädig zu stimmen. Das Papier fiel nach Bekanntgabe der Quartalszahlen um gut sieben Prozent auf rund 118 Dollar. Grund dafür könnten Vermutungen sein, wonach Facebook einem schwachen Weihnachtsquartal entgegensieht. Man möchte die recht hohen Ausgaben zwar weiter senken, doch die Einnahmenentwicklung könnte womöglich hinter den Erwartungen zurückbleiben. Facebook erzielt noch immer den weitaus größten Teil seiner Einnahmen mit Werbung, das Werbegeschäft wuchs in Q3 um 59%, wovon allerdings 84% auf mobile Werbeanzeigen entfiel. Das entspricht dem allgemeinen Trend hin zu mehr mobilen Zugriffen. Die Mobilgeräte spielen aber bei Werbeanzeigen bislang deutlich weniger ein. So gesehen ist Facebook das Opfer seiner erfolgreichen Mobilstrategie geworden. Es versucht etwa durch aggressiveres Ausspielen von mobiler Werbung inklusive Videoanzeigen dieser Entwicklung entgegenzutreten, das findet aber nur bedingt Zustimmung durch die Nutzer.

The post Märkte am Mittag: Facebook steigert Umsatz und Gewinn und enttäuscht Anleger appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
6 CableDrop Clips

Gadget-Tipp: 6 CableDrop Clips ab 1.53 € inkl. Versand (aus China)

Sorgt für Ordnung auf dem Schreibtisch…

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Remote-Desktop-Software TeamViewer: Version 12 mit verbesserter Leistung im Betatest

Die in Göppingen beheimatete Firma TeamViewer hat ihre gleichnamige Remote-Desktop-Software in der Version 12 angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Echo in Deutschland: Teils monatelange Wartezeiten

Amazon EchoBereits seit letzter Woche verschickt Amazon wie versprochen Einladungen an Kunden, die sich für den Kauf eines Amazon Echo oder Echo Dot interessieren. Allerdings kommen zunächst längst nicht alle Bewerber in den Genuss, die Berechtigung zum Kauf eines der beiden Geräte zu erhalten. Amazon zufolge wird es noch Monate dauern, bis die große Anzahl der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: iPhone 7 beliebter als iPhone 6S

Die neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind seit rund sechs Wochen im Handel und erfreuen sich großer Beliebtheit. Ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass Apple nach wie vor mit Lieferproblemen zu kämpfen hat und der Nachfrage längst nicht gerecht wird. Insbesondere auf das iPhone 7 Plus muss wochenlang gewartet werden. Ein Zeichen für eine große Beliebtheit der Geräte?

iphone7_plus_test_6

Umfrage: iPhone 7 beliebter als iPhone 6S

Es ist nicht zwingend so, dass eine besonders hohe Lieferzeit eines Gerätes ein Beweis dafür ist, dass es sich wie geschnitten Brot verkauft. Kann, muss aber nicht. Eine neue Umfrage untermauert jedoch das Gefühl, dass sich die neuen Geräte sehr gut schlagen.

Die UBS Evidence Lab Global Smartphone Umfrage, an der knapp 6.500 Anwender in fünf Ländern teilnahmen, zeigt, dass das iPhone 7 sehr gefragt ist. Besonders in den USA ist das iPhone 7 sehr beliebt. Rund 50 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, das neue iPhone 7 (Plus) kaufen zu wollen.

In den USA ist die Nachfrage nach dem iPhone 7 höher als beim iPhone 6. In China ist di Nachfrage jedoch geringer als beim iPhone 6 und iPhone 6S. Die Umfrage ergab auch, dass die Nachfrage das Plus-Modells steigt. Alles in allem trägt das neue iPhone 7 dazu bei, dass Apple im laufenden Geschäftsquartal seinen Umsatz um 6 Prozent steigern kann, so Analyst Steven Milunovich.

Alles in allem ist das iPhone 7 gefragter als das iPhone 6S, kommt jedoch nicht ganz an den Boom des iPhone 6 heran. UBS empfiehlt für die Apple Aktie AAPL weiterhin „Kaufen“ und sieht ein 12-Montsziel von 127 Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook 2016 in allen Ausführungen vergünstigt als generalüberholtes Gerät erhältlich

Pünktlich zum Marktstart der neuen MacBook Pro ist der »kleine Bruder« in Apples Notebook-Sortiment als vergünstigtes, generalüberholtes Produkt ins Angebot gekommen. Das MacBook 2016 verfügt über ein Retina-Display mit einer Auflösung von 2304 x 1440 Pixeln und als einzige Buchsenschnittstelle einen USB-C-Anschluss. Als Grafikchip kommt die Intel HD Graphics 515 ohne eigenen VRAM zum Einsatz, ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Switch: Angeblicher Erscheinungstermin geleakt

Vor circa zwei Wochen beeindruckte Nintendo mit einem Trailer für seine neue Spielekonsole, der Nintendo Switch. Bei dem Gerät handelt es sich um einen Hybriden aus klassischer Wohnzimmer-Konsole und einem Handheld-Gerät. Details zur Switch, darunter auch den Veröffentlichungstermin, wird das Unternehmen erst im Januar verraten. Eine Spiele-Journalisten will nun aber den genauen Tag des Launches für Deutschland in Erfahrung gebracht haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Marktanteil aktuell (noch) auf Zwei-Jahres-Tief

Aktuelle Analysen zeigen, dass der Marktanteil des Mac aktuell deutlich gefallen ist.

Im April dieses Jahres lag der Marktanteil von Macs laut Berechnungen von Netmarketshare weltweit bei 9,57 Prozent. Windows kam zu diesem Zeitpunkt auf 88,77 Prozent, Linux auf 1,65 Prozent.

Im Oktober kommen Apples Computer jedoch nur auf 6,43 Prozent, der Wert ist niedriger als jeder ermittelte Wert seit Ende 2014 und somit ein Zwei-Jahres-Tief.

Die Zahlen sind aber nachvollziehbar: Apple hat gerade erst das neue MacBook Pro 2016 vorgestellt. Viele Nutzer haben auf neue Modelle gewartet und Mac-Käufe bis zum Event zurückgestellt.

mac-marktanteil-okt16

Mac-Anteil nimmt ab, Linux legt zu

Windows und Linux konnten im Oktober zulegen. Microsoft verzeichnet 91,39 Prozent Marktanteile, Linux 2,18 Prozent. Ein sehr interessanter Trend: Immer mehr User scheinen auf das quelloffene Betriebssystem zu setzen – vor 2 Jahren betrug der Marktanteil 1,25 Prozent und ist seitdem stetig gewachsen.

Apple darf aber wieder optimistisch in die Zukunft schauen: Zum einen steht das Weihnachtsgeschäft an, zum anderen hat Phil Schiller gerade erst gestern in einem Interview bestätigt, dass die Bestellungen für das neue MacBook Pro 2016 neue Rekord-Höhen erreicht haben. Die Marktanteile dürften bis Ende Dezember also wieder ansteigen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

High Risers: Leider nicht mehr als ein weiteres Highscore-Spiel

Das Entwickler-Team Kumobius ist mit in den letzten Jahren ans Herz gewachsen. Umso gespannter war ich, wie sich das neue High Risers schlägt.

High Risers

Sagt euch der Name Kumobius etwas? Vielleicht nicht. Ein Spiel der Entwickler kennt ihr aber ganz sicher: Duet Game. Als das unglaublich schwere Spiel im Jahr 2013 veröffentlicht wurde, konnte ich es kaum noch aus der Hand legen. Und auch heute freue ich mich jedes Mal, wenn ein Update mit neuen Level oder gar einem kostenpflichtigen Paket veröffentlicht wird. Ich starte Duet Game immer noch, auch wenn ich meinen Highscore wohl niemals mehr verbessern werde.

Während ich insgeheim hoffe, dass die Entwickler an Duet Game 2 arbeiten, haben sie heute ein anderes Spiel veröffentlicht: High Risers (App Store-Link). Bei der in Retro-Grafik gehaltenen Anwendung handelt es sich um einen kostenlosen Download für iPhone und iPad, der sich über optionale In-App-Käufe finanzieren soll. Anders als in vielen anderen Highscore-Spielen habe ich bisher keine zwangsweise eingeblendete Werbung entdecken können.

In High Risers geht es immer wieder hoch hinaus

Das Spielprinzip von High Risers ist schnell erklärt: In einem unendlichen Hochhaus muss man es immer weiter nach oben schaffen. Um mit dem automatisch laufenden Charakter ein Stockwerk nach oben zu gelangen, muss einfach ein Sprung mit einem Fingertipp auf das Display ausgeführt werden. Es ist allerdings stets Vorsicht geboten: Auf zahlreichen Etagen gibt es nur eine oder gar keine Wand: Springt man hier nicht rechtzeitig nach oben, fällt man herunter und die Spielrunde ist vorbei.

Zudem gibt es immer mal wieder besondere Herausforderungen, beispielsweise besonders schmale Stockwerke oder noch im Rohbau befindliche Abschnitte des Hochhauses. Hier muss man besonders genau und schnell auf das Display tippen, um nicht herunter zu fallen.

Leider sind die ersten Stockwerke des Spiels schon nach einigen Runden keine Herausforderung mehr, denn anders als zum Beispiel in Duet Game startet man in High Risers immer wieder von vorne. Zwar gibt es für Spielmünzen einen Booster und andere kleine Extras, die machen am Ende aber auch keinen großen Unterschied mehr: High Risers ist leider nicht mehr als die als die vielen anderen Highscore-Spiele im App Store und definitiv kein neues Duet Game.

WP-Appbox: High Risers (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel High Risers: Leider nicht mehr als ein weiteres Highscore-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chamberlain MyQ Erfahrungsbericht: Garagentor mit dem iPhone öffnen

Chamberlain HeaderChamberlain hat seine MyQ-App für die Steuerung von Garagentoren um eine Zeitsteuerungsoption erweitert. Ein Mini-Update, dass wir aber mal zum Anlass für einen kleinen Erfahrungsbericht nehmen wollen – seit knapp zwei Jahren bediene ich mein Garagentor zu 90 Prozent mit dem iPhone. Chamberlain vertreibt seine Garagentorantriebe traditionell über Baumärkte, mittlerweile aber auch online über Amazon. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verzeichnet Rekordbestellungen für neues MacBook Pro – Bekenntnis zur Desktop-Sparte

Obwohl Apple für die neue MacBook-Pro-Generation zuletzt viel Kritik einstecken musste, verkaufen sich die Mobilmacs offenbar blendend. Nach Angaben von Apple-Marketingchef Phil Schiller befindet sich die Nachfrage auf Rekordniveau.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Revolutionärer Aktionär gegen Apples Führungsriege

Auf der Jahreshauptversammlung aller Apple-Aktionäre im Jahr 2017 steht eine Abstimmung auf dem Programm, welche die Führungsriege bis zuletzt verhindern wollte. Dabei geht es um die Frage, ob die Vergütung der wichtigsten Manager von unabhängigen Experten auf die Einhaltung verschiedener Regelwerke wie die des NASDAQ überprüft werden soll. Keine ethische Vergütung? Der chinesische Aktionä...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapnator: Kickstarter-Projekt bringt MagSafe auf das MacBook Pro

Mobile Macs zeichneten sich dadurch aus, dass sie mit einem MagSafe-Anschluss aufgeladen werden konnten. Er wurde magnetisch befestigt und konnte einfach wieder gelöst werden. Wenn jemand über das Kabel stolperte, wurde die Verbindung getrennt, aber das MacBook blieb auf dem Tisch. Beim MacBook 12 Zoll und beim MacBook Pro gibt es nur noch USB-C. Bei Kickstarter läuft eine Kampagne, die MagSafe zurückholt: Snapnator.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das perfekte Dock fürs MacBook Pro – von Microsoft

Das perfekte Dock fürs neue MacBook Pro kommt – von Microsoft.


Ein bisschen bitter ist das schon für uns Apple-Fans. Weil die neuen MacBooks ohne Adapter und zusätzliche Kabel fast jeden (nicht drahtlosen) Kontakt mit der Außenwelt verweigern, müssen sich mutige Käufer nach entsprechendem Zubehör umschauen.

microsoft-dock

Allein Apple hat derzeit 17 verschiedene Adapter im Angebot. Doch wer sich keine Kabelsammlung zulegen will, greift am besten zu einem kleinen Dock, das die notwendigsten Anschlüsse unter einen Hut bringt.

In den nächsten Monaten werden viele solcher Docks erscheinen. Einige gibt es schon. Und eine der cleversten und elegantesten Lösungen kommt vom einstigen Erzrivalen Microsoft.

Eigentlich ist das Dock für Microsofts erfolgslose Smartphones Lumia 950 und 950 XL gedacht. Doch dank USB-C-Anschluss könnt Ihr es auch fürs neue MacBook Pro und das 12-Zoll-MacBook verwenden.

Dank Microsoft könnt Ihr damit wieder Eure gewohnten Geräte verbinden – egal ob Drucker, Fernseher, Digitalkamera oder SD-Kartenleser. Selbst das iPhone könnt Ihr dann wieder am MacBook laden. Ihr bekommt 3 x USB 2.0, 1 x USB-C, 1 x HDMI und 1 x Display-Port. Das Kästchen ist 230 Gramm leicht und könnte damit zu Eurem unentbehrlichen Begleiter für unterwegs werden.

Warum nicht direkt von Apple?

Bleibt die Frage: Wenn Apple schon alle aktuellen Anschlüsse wegrationalisiert – warum liegt dann nicht wenigstens ein solches Dock im edlen Apple-Design jedem MacBook Pro bei? Die Proteste in Sachen Anschlüsse wären damit sicherlich ein ganzes Stück leiser.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016 ohne optischen Audioausgang

Shortnews: Apple hat im neuen MacBook Pro zwar einiges an den Anschlüssen geändert, die Klinke aber beibehalten. Phil Schiller begründet das mit der Verwendung von Profi-Zubehör. Musiker und DJs seien auf den Anschluss angewiesen. Dennoch hat Apple die Funktionalität etwas eingeschränkt.

img_0295

Der Port, mit dem man analoge Kopfhörer oder Audioanlagen mit dem Rechner verbinden kann, dient nicht mehr als optischer Digitalausgang (optical digital line-out).

Zuvor wurde der Anschluss insbesondere von Hifi-Nutzern und Musiker gebraucht, um Töne verlustfrei auf andere Geräte zu übertragen. In einem Statement gegenüber AppleInsider meinte Apple, die Nachfrage sei nicht so hoch gewesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenfreie Videobearbeitungssoftware für den Mac: Shotcut

Shotcut zählt zu den Perlen der Open-Source-Gemeinde. Es handelt sich dabei um eine leistungsstarke Videobearbeitungssoftware, die von einer großen Zahl an Unterstützern beständig weiterentwickelt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

After Frame 365

USA, Frankreich, Deutschland, Russland, Großbritannien , Kanada, Japan, Singapur, Brasilien, Belgien, Macau, Ukraine meistverkauften , After-Rahmen 365 Es ist eine sehr einfache Möglichkeit, Ihre Fotos durch Hinzufügen von Filtern, Effekten, Text und vieles mehr zu verbessern . Um eine perfekte Entwürfe zu machen, können Sie verschieben, vergrößern, verkleinern, drehen oder fügen Sie künstlerische Filter, schöne Effekte zu jedem Foto.

◉ 180+ erstaunlich unregelmäßigen Collagen & Frames.
◉ 145+ Wort / Bildunterschrift Foto hinzufügen leicht einzigartige Schriften.
◉ 150+ Künstlerische Filter zur Auswahl, und sofort anzuwenden.
◉ 600 + stilvolle Aufkleber und Schriftarten für jeden Moment Ihres Lebens. Sets.
◉ Fähigkeit, drehen und verschieben Fotos zu ändern.
◉ Weitere spannende Features …

WP-Appbox: After Frame 365 (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBook Pros: Einschaltklang zurückholbar

Apple

Mit einem kleinen Ausflug ins Terminal von macOS lässt sich der berühmte "Start-up Chime" auch bei den neuesten Apple-Notebooks reaktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mine Blitz: kostenloser Mining-Plattformer von Pine Entertainment

Mine Blitz (AppStore) ist ein neuer Mining-Plattformer für iOS, den Pine Entertainment in dieser Woche im AppStore veröffentlicht hat.

Der Download der Universal-App ist dank gelegentlicher Werbung und IAP-Angebote kostenlos. Ihr könnt auch eine Premium-Version für 4,99€ freischalten, die die Werbung deaktiviert und – noch wichtiger – alle Checkpoints automatisch aktiviert.
Mine Blitz iOSMine Blitz iPhone iPad
Per simpler Taps müsst ihr euch mit einem Minenarbeiter in eine Mine graben. Diese besteht aus vielen Quadraten aus Erde, Gestein, Bomben, Gold und mehr. Tappt ihr aufs Display, buddelt sich der Arbeiter durchs Erdreich eine Etage weiter nach unten, um auch dort wieder von Hindernissen abprallend stetig von links nach rechts und dann wieder von rechts nach links zu laufen.

Schnelligkeit und der richtige Weg

Aufpassen müsst ihr auf jeden Fall immer darauf, dass ihr euch nicht in die Bomben buddelt bzw. mit anderen Gefahren kollidiert, denn das setzt euch zum letzten aktivierten Checkpoint zurück. Meistert ihr hingegen mit flinken Fingern und der richtigen Taktik ein Level bis zum nächsten Checkpoint, könnt ihr dieses mit unterwegs eingesammeltem Gold oder Werbevideo aktivieren und so als neuen Revivalpunkt festlegen.
Mine Blitz iOSMine Blitz iPhone iPad
Ein weiteres Einsatzgebiet des Goldes sind Upgrades und PowerUps, mit denen ihr euren Miner verbessern und ihn mit PowerUps ausrüsten könnt. Dann könnt ihr zum Beispiel per Tap Goldmünzen magnetisch anziehen, um noch mehr Gold einzuheimsen. Insgesamt ist Mine Blitz (AppStore) ein kurzweilig unterhaltsamer Mining-Plattformer, den ihr kostenlos spielen könnt.

Der Beitrag Mine Blitz: kostenloser Mining-Plattformer von Pine Entertainment erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musical Runner-Spiel Lost in Harmony zum ersten Mal kostenlos für iPhone und iPad

lost-in-harmony-iconEin echtes Juwel des App Stores ist das Musical Runner-Spiel Lost in Harmony von Digixart Entertainment, das zur Zeit statt für 3,99 Euro kurzzeitig kostenlos geladen werden kann.

In diesem Musikspiel steuerst Du Kaito und Aya auf ihren Skateboards durch 30 handgezeichnete Level und sammelst durch rhythmisches Tippen im Takt der Musik Zusatzpunkte. Dabei musst Du auch den Hindernissen ausweichen, die in Form von schnellen Fahrzeugen von hinten kommen. Man muss schnell umschalten, zwischen der Steuerung des Skateboards und dem Antippen der Sterne. So hat man gut zu tun und wird wahrscheinlich beim ersten Versuch noch keine Auszeichnungssterne erhalten. Um den nächsten Level freizuschalten, musst Du über 50 Prozent der vorgegebenen Punkte erreichen.

Wer mag, kann mit eigener Musik individuelle Zusatzlevel erstellen und die von anderen Spielern geteilten Level spielen. Somit beschränkt sich das Spiel nicht auf die von den Publishern erstellten Level.

Das Spiel hat einen sehr guten, recht langen Soundtrack (hier kannst Du den kompletten Soundtrack hören), der natürlich für ein Musikspiel auch besonders wichtig ist. Sechs Komponisten haben daran gearbeitet, darunter Wyclef Jean.

Den Nutzern gefällt es und sie bewerten Lost in Harmony mit sehr guten viereinhalb Sternen.

Lost in Harmony läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 9.1 oder neuer. Das Spiel braucht 150 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 3,99 Euro.

Steuere das Skateboard, weiche den schnellen Fahrzeugen aus und tippe im Takt der Musik auf die aufpoppenden Sterne. Lost in Harmony erfordert volle Konzentration.

Steuere das Skateboard, weiche den schnellen Fahrzeugen aus und tippe im Takt der Musik auf die aufpoppenden Sterne. Lost in Harmony erfordert volle Konzentration.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarte Ohrhörer "The Dash": Kontakt zum Sprachassistenten per Tipp auf die Wange

Smarte Ohrhörer "The Dash": Kontakt zum Sprachassitenten per Tipp auf die Wange

Bragi hat eine neue Funktion für seine komplett drahtlosen Ohrhörer "The Dash" angekündigt: Dank "MyTap" sollen Nutzer Siri beziehungsweise Google Assistent künftig über einen Doppeltipp auf die Wange aufrufen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: SD-Kartenslot war immer nur Kompromiss

bildschirmfoto-2016-10-28-um-07-47-13

In einem Gespräch mit Phil Schiller wurde nun bekannt, dass der MacBook Pro-Verkauf noch nie so gut angelaufen ist, wie bei diesen neuen Modellen. Man habe die besten Online-Verkaufszahlen seit dem bestehen des Macbook Pro und sei begeistert über die Vorfreude, die von den Kunden ausgeht. Apple habe auch die Kritik einiger Nutzer wahrgenommen, wie beispielsweise das Fehlen des SD-Kartenslots, das sehr vielen Nutzern sauer aufstößt. Generell lässt sich feststellen, dass dies eines der wichtigsten Themen rund um das MacBook Pro geworden ist. Aber Apple hat auch hier einen Grund warum man sich dafür entschieden hat.

SD war immer Kompromiss
Eigentlich wollte Apple immer beide großen Standards unterstützen (SD & Compact) aber dies war nicht möglich und man hat sich für die SD-Karte entschieden. Dennoch schaffte der Konzern es nicht, die SD-Karte komplett im Gehäuse zu versenken und auch die Nutzererfahrung war nicht berauschend, so Schiller. In den Augen vieler Fotografen oder auch Nutzer, die die SD-Karte als externen Speicher genutzt haben ist das natürlich nur ein schwaches Argument von Apple. Schiller verweist auf viele gute Hersteller, die SD-Karten-Leser anbieten. Fakt ist allerdings, man braucht wieder einen Adapter!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Blick in die Zukunft der Touch Bar

Wenn Apple eine neue Eingabeform oder andere wichtige Neuerungen präsentiert, so kann man sich oft sehr sicher sein, dass diese nach und nach in allen Baureihen Verwendung finden. Erst in diesem Jahr kam beispielsweise Siri auf dem Mac an, nachdem iPhone-Nutzer bereits seit Ende 2011 auf den Sprachassistenten setzen konnten. Touch ID erreicht mit dem neuen MacBook Pro erstmals einen Mac - den A...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Update-Chaos: Apple verteilt dritte Version binnen kurzer Zeit

Apple hat in der Nacht zum Donnerstag eine neue iTunes-Version veröffentlicht. Es handelt sich dabei bereits um das dritte Update für die Mediaplayer-Software innerhalb von wenigen Tagen. Den Anfang machte Ende letzter Woche iTunes 12.5.2, gefolgt von iTunes 12.5.3.16 am Allerheiligen-Feiertag. Inzwischen steht iTunes 12.5.3.17 zum Download bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videoüberwachung am Mac: Periscope Pro 3 fast 50 Prozent reduziert

Wenn Sie die integrierte Kamera Ihres Mac zur Videoüberwachung nutzen wollen, werfen Sie einen Blick auf Periscope Pro 3, das derzeit reduziert ist. Die Software gibt es auf der Plattform StackSocial günstiger.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.2 als öffentliche Beta-Version verfügbar

Macos 10 12 2Die zu Wochenbeginn für Entwickler veröffentlichte erste Vorabversion von macOS Sierra 10.12.2 ist mittlerweile auch für alle Teilnehmer an Apples öffentlichem Beta-Programm verfügbar. Der Download sollte berechtigten Nutzern im Mac App Store angezeigt werden. Auf großartige Neuerungen dürft ihr im Rahmen der Installation allerdings nicht hoffen. Das Update kümmert sich Apple zufolge ausschließlich um die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Syllable D900 Mini im Test: Kabellose In-Ear-Kopfhörer inklusive Ladestation

Das iPhone 7 verzichtet auf einen Klinkenanschluss. Eine weitere und kabellose Kopfhörer-Alternative haben wir für euch ausprobiert.

Syllable D900 Mini

Die eigentlich für Oktober angekündigten AirPods von Apple kommen nicht pünktlich auf den Markt. Laut Medienberichten sollen die neuen Kopfhörer aber noch dieses Jahr, vermutlich noch zum Weihnachtsgeschäft, erscheinen. Wir möchten uns heute eine Alternative ansehen, nämlich die Bluetooth-In-Ears Syllable D900 Mini (Amazon-Link).

Die D900 Mini verzichten komplett auf Kabelverbindungen. Die beiden Ohrhörer sind selbst per Bluetooth verbunden und müssen ebenso per Bluetooth mit dem Smartphone bekannt gemacht werden. Im Auslieferungszustand sind beide Hörer miteinander verbunden, sollte die Verbindung abreißen, lassen sich diese manuell erneut koppeln. Die D900 Mini sind somit sofort einsatzbereit, wenn der Akku aufgeladen ist.

Ladestation ermöglicht das Aufladen auch unterwegs

Der Vorteil hier: Die In-Ears werden samt Ladestation ausgeliefert, in der die Hörer nicht nur aufbewahrt, sondern auch aufgeladen werden können. Per Micro-USB-Kabel lässt sich die Box am Rechner oder direkt an der Steckdose anschließen. Gut: Die Box selbst verfügt über einen kleinen Akku und kann die Kopfhörer auch unterwegs aufladen. Die beiden Hörer selbst sind aus Plastik gefertigt und bieten zwei unterschiedlich große Ohrpasstücke mit Haken, um einen besseren Halt im Ohr zu gewährleisten.

Syllable D900 Mini head

Das Einsetzen funktioniert gut und einfach, allerdings bleibt das Gefühl, die Hörer schnell verlieren zu können. Bisher sind mir die Hörer nicht aus den Ohren gefallen, das Verlustgefühl schwingt aber irgendwie immer mit. Der Klang der 40 Euro teuren Kopfhörer ist als solide zu bezeichnen. Höhen und Tiefen sind erkennbar, auch der Bass ist spürbar. Bei diesem Preis kann man natürlich keinen exzellent Sound erwarten, zum angesetzten Preis ist er aber angemessen.

Die Bedienung erfolgt über den Knopf direkt am Hörer, um die Musik zu starten oder zu pausieren. Des Weiteren können Anrufe entgegengenommen werden, da die Kopfhörer über ein integriertes Mikrofon verfügen. Die Sprachqualität ist okay. Die Standby-Zeit liegt bei rund 10 Stunden, bei aktivem Musikstreaming bei maximal 2 Stunden. Durch die IPX4-Norm sind die D900 Mini spritzwassergeschützt, so dass auch Schweiß den Hörern nichts anhaben kann.

Syllable D900 Mini women

Die Syllable D900 Mini sind qualitativ einfach gehalten, bieten aber einen soliden Sound und die Möglichkeit, die Hörer auch unterwegs bequem aufzuladen. Zum Preis für 39,99 Euro gibt es simple Bluetooth-Kopfhörer ohne Kabelsalat. Einen echten Vergleich zu den Apple AirPods kann ich mangels Testexmaplr nicht ziehen, dennoch gehe ich davon aus, dass Apple hier in Sachen Qualität deutlich mehr abliefert. Wer aber mit einfachen Kopfhörern zufrieden ist und nicht so viel Geld auf den Tisch legen will, sollte sich die Syllable D900 Mini ansehen. Bei Amazon gibt es im Schnitt 4,2 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen.

Syllable D900 MINI
36 Bewertungen
Syllable D900 MINI
  • [Komplett kabellos] Gibt es keine Störungen von der lästigen Kabel oder kleiner Bedienungsplastikteil durch Mitschwingen, unangenehmen Zug oder Verheddern bei Aktivitäten wie Laufen, Radfahren...
  • [Dualer Ohrhörer] Die Übertragung der Stereo-Audiosignale findet ausschließlich per Bluetooth V4.1 statt - auch zwischen den beiden Ohrhörern.

Der Artikel Syllable D900 Mini im Test: Kabellose In-Ear-Kopfhörer inklusive Ladestation erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Kopfhöreranschluss ohne optische Audioausgabe

Wenn man sich die technischen Daten zum neuen MacBook Pro anschaut, dann kommt der ein oder andere Nutzer schon ins Grübeln, ob es sich wirklich noch um ein Pro-Modell handelt. Jetzt kamen neuen Details ans Licht, die die gestrigen Aussagen von Apples Phil Schiller ins Wanken bringen. Dort sprach er über den Klinkenanschluss und wie wichtig er für viele Nutzer sei, aber dabei scheint man auch hier eine Funktion gekürzt zu haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Bonus für regelmäßiges Spielen kommt

Pokémon GO belohnt in Kürze nun dafür, wenn Ihr regelmäßig spielt.

Niantic hat uns geschrieben und eine interessante Neuerung für das beliebte Spiel angekündigt.  Konkret dürft Ihr Euch spezielle Boni erspielen. Jeden Tag gibt es neue Aufgaben, die es zu erledigen gilt.

pokemon-go-aufgaben

Niantic kündigen neues Pokémon GO Update an 

So muss zum Beispiel mindestens ein Pokemon gefangen oder ein Pokestop besucht werden. Je länger Ihr diesen Aufträgen nachkommt, desto mehr Erfahrung und Sternstaub erhaltet Ihr dafür.

Schaffen Ihr es, diese Aufgaben sieben Tage hintereinander zu erfüllen, erhaltet Ihr den sogenannten „Super-Bonus“. Die Strategie dahinter ist klar: In den Sommermonaten war Pokémon GO ein beliebter Outdoor-Spaß. Aber im Winter muss Niantic neue Anreize bieten, damit Ihr an kalten Tagen das Haus zum Spielen verlasst.

Wann genau das Update erscheinen soll, ist jedoch noch nicht bekannt. Die Macher sprechen aktuell nur von „soon“. Wir melden uns, wenn es soweit ist.

Pokémon GO Pokémon GO
(227)
Gratis (universal, 247 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBook Pros ohne optischen Audioausgang

MacBook Pro 2016

Apple verbaut zwar weiterhin Klinkenbuchsen bei seinen Profi-Notebooks, schränkt deren Funktionalität aber ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple setzt Werbekampagne für iPhone 7 und iPhone 7 Plus fort

Apples Werbekampagne für die neue iPhone-Generation geht in die nächste Runde. Das Unternehmen lässt seit dieser Woche einen einminütigen Werbspot namens "Dive" im Fernsehen und im Web ausstrahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hype: Neue Broadcasting-App der Vine-Entwickler

Live-Streaming gehört mittlerweile zu den Hobbys vieler Jugendlicher und Erwachsener. Viele Programmierer sehen in der immer größer werdenden Verbreitung eine Chance. So auch die Entwickler der Vine-App, die das Verbreiten kurzer Videoschnipsel ermöglicht. Sie haben jetzt einen neuen Broadcasting-Dienst vorgestellt. Dieser hört auf den Namen „ Hype “. Besondere Features des Programmes sind d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 4TB ext. Festplatte, Powerline-Adapter, Kfz-Starthilfe, Bluetooth-Lautsprecher, Actioncams und mehr

Wir werfen einen Blick auf die neuen Amazon Blitzangebote. Neben den klassischen Blitzangeboten findet ihr heute auch wieder Prime-Deals exklusiv für Prime-Mitglieder. Bei diesem steht heute das Thema Gaming im Mittelpunkt. Aber auch viele andere Produktkategorien werden abgedeckt.

amazon031116

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

08:30 Uhr

09:30 Uhr

09:40 Uhr

10:10 Uhr

11:25 Uhr

11:30 Uhr

12:00 Uhr

14:30 Uhr

15:30 Uhr

17:40 Uhr

19:00 Uhr

19:10 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mushroom Lamps

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Genial!!! “New Resin Mushroom Lamps Embedded with LEDs on Driftwood by Yukio Takano”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO versucht wieder interessanter zu werden

Niantic hat angekündigt sein Spiel Pokémon GO mit einem Boni-System auszustatten. Spieler sollen dann jeden Tag bei bestimmten Aktionen einen Bonus, bestehend aus Erfahrungspunkten und Sternenstaub, erhalten. Zudem wird es einen Superbonus geben, wenn man mehrere Tage am Stück bestimmte Aufgaben erfüllt hat. Pokémon GO hat diesen Ausbau des Belohnungssystems bitter nötig. Schließlich hat das Spiel nach seinem äußerst erfolgreichen Start viele Spieler mangels Langzeitmotivation verloren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzerberichte: Ältere Apple-TV-Geräte streiken

Apple TV 3

Die noch nicht mit tvOS ausgestatteten Multimediaboxen Apple TV 2 und 3 machen bei einzelnen Usern seit mehreren Tagen Probleme. Offiziell verkauft werden die Geräte schon länger nicht mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wasserdicht und Stereosound: iPhone 7 Werbung

Apple hat einen neuen iPhone 7 Werbespot zum iPhone 7 veröffentlicht. Dieser zeigt den theatralischen Auftritt eines Freibadbesuchers. Gradios gemacht!
Original article: Wasserdicht und Stereosound: iPhone 7 Werbung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenlose Fotosoftware darktable

Die kostenfreie Fotosoftware darktable steht ab sofort in der Version 2.0.7 zum Download (50 MB, mehrsprachig) bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eingeloggt & ausgespäht: Wie Browser-Erweiterungen sensible Nutzerdaten verkaufen

Sie verrät, was wir kaufen, wohin wir wann Reisen wollen und worauf wir so stehen: Die Browser-Chronik. In der gestrigen Ausgabe von Zapp enthüllte der NDR, wie eben diese Chroniken ausspioniert und die Daten anschließend verkauft werden.

img_1570

Die Reporterin gründete eine Scheinfirma, die vorgab, im Bereich „Big Data“ tätig zu sein. Gleich mehrere Firmen zeigten sich laut NDR bereit, die Web-Daten deutscher Internetnutzer zu verkaufen. Eines bot sogar ein kostenloses Sample, also ein kleines Probierpaket an. Es enthält über 10 Milliarden Internetadressen, die mehr als 3 Millionen Deutsche in den letzten Monaten besucht haben.

NDR Zapp: URL

Aus den Adressen ließen sich z.B. Informationen zu laufenden Polizei-Ermittlungen, die SM-Vorlieben eines Richters, interne Umsatzzahlen eines Medienunternehmens und Suchanfragen zu Krankheiten, Prostituierten und Drogen herauslesen. Freigabe-Links von Online-Speichern wie Dropbox ermöglichen jedem, der diese kennt, den Zugang zu Dokumenten wie Personalausweiskopien, Lohnabrechnungen, Kontoauszügen, Kreditunterlagen und ähnlichem. Oft samt Namen, Anschrift und weiteren Kontaktdaten.

NDR Zapp: Julia Weigelt

Doch auch in den Internetadressen können sich Klarnamen, Benutzernamen und E-Mail-Adressen verstecken und eine Rückverfolgung ermöglichen. So fand die Reporterin unter anderem eine Berufskollegin: Die Journalistin Julia Weigelt in den Daten. Sie recherchiert im brisanten Bereich der inneren Sicherheit und macht sich nun Gedanken um den Informantenschutz.

Doch woher kommen die Daten?

Als Quelle hat der NDR einige kostenlose Browser-Erweiterungen, wie WOT (web of trust), ausgemacht, die die Sicherheit beim Surfen eigentlich erhöhen sollten. Prinzip Schwarmintelligenz: Millionen von Add-On-Nutzern weltweit können die Sicherheit von Websites bewerten. Wird eine Website von diesem Netzwerk als unsicher eingestuft, warnt das Add-On den Nutzer. Dazu muss jede URL an den Server des Anbieters geschickt und mit der Datenbank abgeglichen werden. Dort werden die Daten anscheinend gespeichert und schließlich an Interessierte Unternehmen verkauft. Ob auch andere Add-Ons wie z.B. Ghostery betroffen sind, ist unklar. Die meisten Unternehmen betonen in ihren Datenschutzerklärungen zwar, sie würden keine persönlichen Daten erheben, die Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer zulassen, doch wirklich prüfen lässt sich das als Nutzer nicht, zumal die Datenschutzgesetze in anderen Ländern oft nicht so hart sind, wie in Deutschland. Ihr solltet daher prüfen, welche Add-Ons ihr bereits installiert habt und ob ihr diese wirklich braucht.

NDR Zapp: Add-On Deinstallation

Die entsprechende Folge von Zapp findet ihr HIER.

Mehr zur politischen Dimension des Datenhandels könnt ihr u.a. heute Abend in der aktuellen Folge von Panorama erfahren:
Do., 03.11.2016 um 21:45 Uhr im Ersten
Do., 03.11.2016 um 23:30 Uhr auf Tagesschau24
Fr., 04.11.2016 um 5:00 Uhr im Ersten
Fr., 04.11.2016 um 10:30 Uhr auf Tagesschau24
Fr., 04.11.2016 um 20:15 Uhr auf Tagesschau24
Sa., 05.11.2016 um 17:30 Uhr auf Tagesschau24

In der Zwischenzeit könnt ihr auf mobilsicher.de mehr über Browsersicherheit erfahren. Das Portal bietet auch eine detaillierte Anleitung für den Safari-Browser unter iOS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augmented Reality: Apple in 1-2 Jahren laut KGI mit eigenem Produkt

Apple entwickelt aktuell in viele Richtungen und investiert in Forschung und Entwicklung mehr als je zuvor. In welchen Bereichen diese Ausgaben schnell zu neuen Produkten führen könnten, ist ungewiss. Viele erwarten im Bereich Augmented Reality (AR) ein Produkt von Apple. Der normalerweise gut informierte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo rechnet mit einem AR-Produkt von Apple in ein bis zwei Jahren,...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twelve South HiRise 2: Das beste Dock ist jetzt noch besser

Gestern haben wir das Thema bereits kurz angerissen, heute versorgen wir euch mit dem ausführlichen Testbericht des Twelve South HiRise 2.

Twelve South HiRise 2

In unserem Büro haben sich die Docking-Stations für das iPhone zeitweite gestapelt. Für mich persönlich hat sich aber schnell ein Favorit herauskristallisiert: Das Twelve South HiRise. Ich bin seit der ersten Generation dabei, mittlerweile gibt es eine Deluxe-Version und seit wenigen Wochen auch die zweite Generation. Mittlerweile ist das Twelve South HiRise 2 auch in Deutschland erhältlich.

  • Twelve South HiRise 2 Deluxe für 64,99 Euro (Amazon-Link)
  • ohne Kabel bereits für 44,99 Euro (Amazon-Link)

Auch das Twelve South HiRise 2 gibt es in zwei Ausführungen. Für 44,99 Euro bekommt ihr das einfache Dock ohne Lightning-Kabel, bei dem das Originalkabel von Apple genau passend eingebaut werden kann. Für 20 Euro mehr gibt es das Twelve South HiRise 2 Deluxe in drei verschiedenen Farben mit einem Lightning-Kabel und einem zusätzlichen Micro-USB-Kabel.

Was man mit dem Micro-USB-Kabel anstellen soll? Nun, da die Jungs und Mädels bei Twelve South totale Apple-Fans sind, haben sie das Kabel beigelegt, damit man das iPhone auch in Verbindung mit einer Akkuhülle aufladen kann. Selbstverständlich kann man aber auch einfach Android-Smartphones auf das HiRise 2, solange sich der Ladeanschluss an der Unterseite des Geräts befindet.

Twelve South HiRise 2 passt mit quasi allen Schutzhüllen

Bevor man loslegen kann, wird aber erst einmal ein wenig gebastelt. Eine der mitgelieferten oder ein eigenes Kabel muss durch den Aluminium-Ständer nach oben geführt werden. Hier können drei verschiedene Clips verwendet werden, dank denen das Lightning-Kabel unterschiedlich weiter herausragen kann. Wichtig kann das bei der Verwendung von Schutzhüllen sein, die auf der Unterseite etwas dicker sind.

Wie bereits von den Vorgängern bekannt, kann auch beim HiRise 2 die hintere Strebe versetzt werden. Das funktioniert dank einer großen Schraube innerhalb von Sekunden und ohne Werkzeug. Der Vorteil: Das iPhone kann auch mit dicken Schutzhüllen noch auf das Dock gesetzt werden.

Twelve South HiRise 2 1

Neues Design und neuen Farben

Aber was hat sich beim HiRise 2 im Vergleich zum HiRise und HiRise Deluxe geändert? Es sind vor allem die Details: Das neue Dock ist rund doppelt so schwer sie sein Vorgänger und steht so trotz der rund ein Drittel kleineren Oberfläche sehr stabil. Selbst ein großes iPad Pro kann noch auf das HiRise 2 gesetzt werden, auch wenn das natürlich schon etwas wackelig ist. Mit einem iPad mini oder einem iPad in normaler Größe gibt es keine Probleme.

Auch in Sachen Design hat sich einiges getan: Das Twelve South HiRise 2 hat abgerundete Ecken und passt so perfekt zum runden Design der neueren iPhone-Generationen. Zudem ist es neben Silber in zwei komplett neuen Farben erhältlich: Schwarz passt perfekt zu den schwarzen iPhones und iPads, Mattweiß sieht besonders elegant aus.

Von meinem Schreibtisch ist das HiRise 2 jedenfalls nicht mehr wegzudenken. Kaum ein anderes Dock sieht so hochwertig aus und ist so gut verarbeitet. Zudem lässt sich das iPhone problemlos mit einer Hand aus der Ladestation nehmen, wenn man beim Greifen mit den hinteren Fingern ein wenig gegen das Dock drückt. Sicherlich zahlt man für dieses Produkt ein wenig mehr als bei anderen Herstellern, mein HiRise der ersten Generation sieht auch nach mehr als zwei Jahren noch aus wie am ersten Tag.

Twelve South HiRise 2
  • Lädt, hält und synchronisiert iPhones (Lightning), Smartphones (micro-USB), iPad mini, mini Tablets
  • Justierbar in Höhe und Tiefe - demzufolge kompatibel mit allen Cases, Clips, Skins, etc.

Der Artikel Twelve South HiRise 2: Das beste Dock ist jetzt noch besser erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Mit diesen Tipps schonen Sie Ihren Akku

Seit dem ersten watchOS hat Apple stark an der Optimierung der Akkulaufzeit der Apple Watch gearbeitet. Zwar ist diese nun mit watchOS 3.1 bereits deutlich besser, aber dennoch gibt es noch Raum nach oben und dieser hängt vor allem von einigen wenigen Einstellungen ab. Wir möchten Ihnen ein paar einfache Tricks verraten, um die Batterielaufzeit zu verlängern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 44/16)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Watchlist: Von allen Seiten bedrohen Euch in labyrinthischen Leveln bewaffnete Gegner. Ähnlich wie in Geometry Wars sollt Ihr ihnen ausweichen, damit sie ausgelöscht werden.

Watchlist - Retro Arcade Shooter Watchlist - Retro Arcade Shooter
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 83 MB)

watchlist-spiel-1

Revenge of Johnny Bonasera: Der Comic-Titelheld dieses Point-and-Click-Abenteuers rächt sich im Verlauf der Geschichte an einer gewalttätigen Punkgang – lustig und voller Rätsel zugleich.

The Revenge of Johnny Bonasera The Revenge of Johnny Bonasera
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 72 MB)

Parallyzed: Ein Platformer mit traumartigen Sequenzen, bei dem Ihr nicht nur ein, sondern gleich zwei Heldinnen steuert. Die beiden sind Schwestern und sollen von Euch wieder zusammengebracht werden.

Parallyzed: Surreal Platform Runner
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 192 MB)

Galaga Wars: Der neue Port des 35 Jahre alten Konsolen-Klassikers von Bandai Namco dreht sich um ein Raumschiff, welches unter Eurem Kommando mit einem breiten Waffenarsenal Alien-Horden vernichtet.

Galaga Wars Galaga Wars
(1)
Gratis (universal, 190 MB)

DC Legends: Mit allen bekannten DC-Helden könnt Ihr im Kampagnen-Modus dieses neuen Gratis-Games bekannten bösen Schurken wie Nekron entgegentreten.

DC Legends DC Legends
(4)
Gratis (universal, 166 MB)

Cue [D]: In 100 Leveln macht Cue [D] aus normalem Billard dank einigen zusätzlichen Gameplay-Gimmicks einen wilden Arcade-Sport sondergleichen.

Cue [D] Cue [D]
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 103 MB)

Asphalt Xtreme: Die neue Runde des beliebten Rennspiels von Gameloft schleudert Euch in Offroad-Welten. Mit sieben Wagentypen, die über ein komplett eigenes Gameplay verfügen, jagt Ihr durch fünf Spielmodi.

Asphalt Xtreme Asphalt Xtreme
(4)
Gratis (universal, 1105 MB)

Mental Hospital V: Dieses Gruselspiel liefert Euch in der Ego-Perspektive erlebten Horror – aktuell ist Mental Hospital V um die Hälfte reduziert.

Mental Hospital V Mental Hospital V
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 518 MB)

Lanterns – The Harvest Festival: Für düstere November-Tage ist dieser atmosphärische Brettspiel-Port geeignet, bei dem Ihr farbige Laternen in kunstvollen Arrangements sortiert.

Lanterns: The Harvest Festival
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 241 MB)

Mercenaries Saga 2: Pixelige, vom Nintendo 3DS bekannte Kopfgeldjäger aus dem Mittelalter, werden hier in Teams losgeschickt und bestehen natürlich unter Eurer Kontrolle viele Gefahren, von Monstern bis hin zu tückischen Burganlagen.

Mercenaries Saga2 Mercenaries Saga2
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 36 MB)

The Adventures of Tacheman: Ein eigenwilliger Platformer, in dem die einzelnen Charaktere recht seltsame Fähigkeiten haben und die Level teilweiser einer recht wirren Fantasie entsprungen zu sein scheinen.

The Adventures of Tacheman The Adventures of Tacheman
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 177 MB)

Bloons Supermonkey 2: Hoch her geht es in diesem Flug-Shooter, bei dem jedes Level ein Feuerwerk an Farben, Zielobjekten und Level-Design bietet– und bei dem Ihr auch iMessage-Sticker mitgeliefert bekommt.

Bloons Supermonkey 2 Bloons Supermonkey 2
(1)
2,99 € (universal, 167 MB)

Nekosan: In den minimalistischen Leveln dieses Platformers mit Wandsprung-Steuerun spielt Ihr eine Katze, welche wertvolle Sterne in düsteren Mäuse-Verliesen einsammelt.

Nekosan Nekosan
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 38 MB)

Fitness Race: Interaktiv integriert dieses Sportspiel Eure Schritte, die Ihr im echten Leben lauft, in spaßigen Cartoon-Leveln. Das Ziel: Mehr Motivation für mehr Sport bei Euch zu erzeugen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GIF Brewery wird kostenlos

GIF Brewery wird kostenlos

Die populäre Mac-App zur Erstellung animierter GIFs ist künftig gratis zu haben. Grund ist die Übernahme durch ein anderes Unternehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Time Capsule: Vor dem Verkauf alle Daten löschen

Aiport Time Capsule ArchivierenHabt ihr noch eine alte Apple Time Capsule rumstehen und wollt diese weitergeben oder verkaufen? Auch hier solltet ihr darauf achten, dass die auf der darin verbauten Festplatte gespeicherten Daten zuverlässig gelöscht sind. Falls ihr zunächst einen Backup dieser Daten erstellen wollt, könnt ihr den Kram natürlich übers Netz schieben, deutlich einfacher und schnelle geht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asphalt Xtreme: Gamelofts neuer Offroad-Racer jetzt neu für iOS

Mit Vollgas ist heute Asphalt Xtreme (AppStore) von Gameloft in den AppStore gerast. Die rund 1,2 Gigabyte große Universal-App könnt ihr als F2P-Titel kostenlos auf iPhone und iPad laden.

Erstmals in der Asphalt-Reihe von Gameloft geht es nicht über asphaltierte Strecken, sondern – der Name verrät es bereits – extremer zu. Vom Geländewagen über Buggy bis hin zum riesigen Monster Truck heizt ihr durch Wüsten in Afrika, Eis und Schnee in Norwegen, Geröll in… Asphalt Xtreme (AppStore) bietet viele verschiedene Rennstrecken an allerhand verschiedenen Orten.
Asphalt Xtreme für iOS
Wie man es bereits von den letzten Asphalt-Rennspielen kennt, gibt es hierbei nicht immer nur einen Weg, sondern viele kleine Abzweigungen, die euch mal ein paar Meter einsparen, sich aber auch mal als Umweg herausstellen. Auf jeden Fall geht es richtig zur Sache, Vollgas, Ellenbogen und Adrenalin sind im Duell mit den KI-Gegnern auf jeden Fall im Einsatz.

Über Stock und Stein

Wie man es bereits von den anderen Spielen der Arcade-Racer-Reihe kennt, gibt es auch hier eine umfangreiche Karriere mit sieben verschiedenen Fahrzeugklassen, die ihr nach und nach freischalten könnt, zahlreichen schön dargestellten Rennstrecken und verschiedenen Rennmodi. Abgerundet wird das Spiel von einem Mehrspieler-Modus, in dem bis zu 8 Spieler zeitgleich über die Pisten heizen können. Dieser muss erst freigespielt werden, was aber recht schnell erledigt ist.
Asphalt Xtreme für iOS
Durch Erfolge verdient ihr nicht nur Credits, sondern je nach Abschneiden auch Tuningteile. Sie gibt es zudem in Kisten, die ihr gratis erhaltet und per IAP erwerben könnt. So könnt ihr eure Boliden nach und nach schneller machen. Außerdem müsst ihr regelmäßig einen Ölwechsel bei euren Autos durchführen, was mit einer Wartezeit (oder Ausgabe der zweiten Währung neben den Credits) zur Folge hat.
Asphalt Xtreme für iOS
Wir sind bereits etliche Rennen in Asphalt Xtreme (AppStore) gefahren und wurden bisher nicht wirklich ausgebremst. Wer nicht immer sofort alles freischalten muss, dürfte mit der rasanten Renn-Action quer durchs Gelände also auch kostenlos viel Spaß haben können…

Asphalt Xtreme iOS Trailer

Der Beitrag Asphalt Xtreme: Gamelofts neuer Offroad-Racer jetzt neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logic Pro X: Update für Touch Bar in Arbeit

Vergangene Woche hat Apple das neue MacBook Pro 2016 (hier gibt es 150 Euro Rabatt) vorgestellt. Das Highlight des Gerätes stellt ohne wenn und aber die neue Touch Bar dar. Dabei handelt es sich um eine schmale OLED-Leiste, die die klassische Funktionsleiste der Tastatur ersetzt und je nach App unterschiedliche Inhalte anzeigt. Auch Logix Pro X wird ein entsprechendes Update für die neu Touch Bar erhalten.

touch_bar_garageband

Touch Bar Update für Logic Pro X in Arbeit

Im Rahmen der Oktober Keynote hat Apple bereits verschiedene eigene Apps demonstriert, die die neue Touch Bar unterstützen. So waren unter anderem iTunes, Mail, Safari, Terminal, GarageBand und Final Cut Po zu sehen. Drüberhinaus erhielten auch Dritt-Anbieter (u.a. Djay Pro, Adobe Photoshop) die Möglichkeit, einen Ausblick auf den Support der Touch Bar zu geben. Aber Auch Pixelmator und Microsoft Office wurden genannt. 1Password arbeitet ebenso an einer Lösung.

Natürlich stellt sich auch die Frage nach weiteren Apps, die Apple anbietet. Wir denken unter anderem an Logic Pro X. Diese App wurde im Rahmen der Keynote nicht genannt. Gute Nachrichten: Auch für Logic Pro X wird Apple das passende Touch Bar Update bereit stellen, so 9to5Mac. Anfang 2017 soll das Update veröffentlicht werden.

Im Rahmen der Keynote hatte Apple bereits GarageBand gezeigt. Da GarageBand und Logic Pro X zumindest ähnliche Funktionen aufweisen, kann man erahnen, in welche Richtung es in Sachen Touch Bar Support geht. So werden in der Touch Bar unter anderem die sogenannten Smart Controls Platz finden. Zuletzt hatte Logic Pro X im Sommer dieses Jahres ein großes Update mit etlichen neuen Funktionen spendiert bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFTTT wird vielseitiger

IFTTT wird vielseitiger

Der Automatisierungsdienst IFTTT hat sich einem Relaunch unterzogen. Er kann jetzt komplexere Aktionen steuern, die Apps wurden zusammengelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile > Desktop

Shortnews: Erstmals in der Geschichte des Internets überstreigt der weltweite mobile Traffic die Desktop-Nutzung. Das hat der Statistikanbieter Statcounter nun verkündet. Auf Länderebene sieht das aber noch unterschiedlich aus.

img_0355

Demnach liegt die Internetnutzung aktuell zu 51,3 Prozent auf Smartphones und Tablets zusammengefasst. Nur noch 48,7 Prozent entfielen auf Desktops.

Innerhalb von nur neun Jahren haben es die kleinen Geräte also geschafft, Laptop und PC in diesen Belangen zu überholen. In Zukunft werden wir hier wohl noch digitale Sprachassistenten dazu nehmen müssen, die es schaffen werden, selbst Display-Geräten in bestimmten Gebieten den Rang abzulaufen.

In Deutschland übrigens sind wir noch weit von „Mobile-First“ entfernt: Hier beträgt der Desktop-Anteil noch über 65 Prozent, gefolgt von Smartphones (28 Prozent) und Tablets (6,7 Prozent).

Titelbild: Shutterstock

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone-Werbespot veröffentlicht

bildschirmfoto-2016-11-03-um-05-19-37

Apple hat sich dazu entschlossen, noch einen iPhone 7-Werbespot zu veröffentlichen, der wieder einige neue Features im Fokus hat. Diesmal konzentriert sich Apple nicht wie zu erwarten war auf die Kamera, sondern auf die Stereolautsprecher des iPhones und auf den Fakt, dass das Gerät wasserfest ist. Dazu versucht man in einem humorvollen Spot zu zeigen, dass das iPhone auch unter „Wassereinwirkung“ noch funktioniert.

Der Spot ist sicherlich nichts „Besonderes“, führt aber die aktuelle iPhone-Spot-Reihe gut weiter. Dennoch sind wir der Meinung, dass die Spots rund um das iPhone 7 deutlich besser geworden als noch beim iPhone 6 oder bei Teilen des iPhone 6S. Wir wünschen euch viel Spaß beim Anschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dive: Neuer iPhone 7-Clip demonstriert Wasserfestigkeit

iPhone 7 und 7 Plus Thumb

Apple wirbt in einem neuen Video für die Wasserfestigkeit des iPhone 7. – Und das, obwohl Cupertino andererseits ausdrücklich Wasserschäden als Garantiefälle ausschließt.

Apple zeigt in einem neuen Spot, wie wasserresistent das nach IP67 spritzwassergeschützte iPhone 7 ist. Auch die Stereolautsprecher funktionieren in direktem Wasserkontakt, wie das Video zeigen soll. Bemerkenswert bei „Dive“, wie Apple den Spot nennt, obwohl das iPhone 7 maximal eine halbe Stunde in bis zu einem Meter tiefem Wasser überstehen soll, schloss Apple Wasserschäden für Garantiefälle ausdrücklich aus. Viele nahmen dies als Anhaltspunkt zu spekulieren, die Spritzwasserfestigkeit sei ein noch nicht in Gänze perfektioniertes Feature. Es ist etwas anderes ein Smartphone zu haben, das versehendliches Eintauchen ins Badewasser oder einen heftigen Regenguss verkraftet, als vorsätzlich Situationen mit viel Wasser zu suchen, mithin also genau das, wogegen Apple sich mit dieser Ausschlussklausel vermutlich absichern wollte.

Auch Apple Watch wasserdicht

Bei der neuen Apple Watch Series 2 hingegen ist die Wasserfestigkeit etwas eindeutiger. Deren Lautsprecher ist speziell für die Nutzung Unterwasser entwickelt und die Uhr ausdrücklich auch zum Tauchen vorgesehen. Wie viele Käufer die neue Apple Watch allerdings aufgrund dieser Eigenschaften kaufen werden, bleibt fraglich. Habt ihr euer neues iPhone 7 bereits mit Wasser in Berührung gebracht, ob absichtlich oder unabsichtlich? Teilt eure Erfahrungen! Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
The post Dive: Neuer iPhone 7-Clip demonstriert Wasserfestigkeit appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Alte Generationen leiden unter kuriosem Fehler

„Apples Hinweis zum Wechsel auf die neue Generation oder schlicht ein kurioser Bug?" - Diese Frage müssen sich wohl einige Nutzer von Apple TVs der zweiten und dritten Generation in den letzten Tagen gestellt haben. Einige Geräte leiden nämlich unter einem merkwürdigem Fehler, der die meisten Funktionen vollständig deaktiviert, sodass die Betroffenen nur auf „Musik", „Computer" und die Einstellungen zugreifen können. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato stellt Eve Motion für bewegungsabhängige HomeKit-Automationen vor

Nachdem der Münchner Hersteller Elgato den HomeKit-Wandschalter Eve Switch nur für den US-Markt vorgestellt hatte, folgt nun der HomeKit-Bewegungssensor Eve Motion für den weltweiten Markt. In der Heimautomatisierung lassen sich mit diesem bewegungsabhängige Automationen erstellen, bei denen HomeKit beispielsweise anhand von Bewegung sowohl Lampen, Klimatisierung als auch Steckdosen aktivieren ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Tägliche Belohnungen für mehr Anreiz kommen in Kürze

Ihr spielt noch Pokémon GO? Dann könnt ihr euch bald über nette Boni freuen.

pokemon boni

Niantic bleibt am Ball und bietet in kurzen Abständen immer wieder kleine Neuerungen. Das Halloween-Event wurde zwar ein Tag zu spät als angekündigt beendet, doch hier kann sich wirklich niemand beschweren. Schon in Kürze will Niantic tägliche Belohnungen einführen, um Spieler zu animieren, aktiver Pokémon GO (App Store-Link) zu spielen. So wird es für bestimmte Aktivitäten tägliche Boni geben, die wie folgt aussehen.

Durch das tägliche Fangen eines Pokémon erhält man den folgenden Bonus:

  • 500 EP
  • 600 Sternenstaub

Durch das tägliche Fangen eines Pokémon, an sieben aufeinanderfolgenden Tagen, erhält man folgenden Super-Bonus:

  • 2.000 EP
  • 2.400 Sternenstaub

Durch den täglichen Besuch eines PokéStop oder das tägliche Drehen der Fotoscheibe erhält man folgenden Bonus:

  • 500 EP
  • Eine Anzahl zusätzlicher Items

Durch den täglichen Besuch eines PokéStop, an sieben aufeinanderfolgenden Tagen, erhält man folgenden Bonus:

  • 2.000 EP
  • Eine höhere Anzahl zusätzlicher Items

Jetzt, wo der Winter vor der Tür steht und die Hände beim Spielen einfrieren, ist die Motivation sicherlich nicht ganz so groß am Ball zu bleiben. Mit den neuen Boni möchte Niantic die Nutzer an das Spiel binden, damit diese täglich am eigenen Fortschritt arbeiten. Vor allem neue Spieler, die noch nicht so weit im Spiel sind, können so schnell zusätzliche Punkte, Staub und Items sammeln, doch auch Spieler der ersten Stunde freuen sich immer über mehr EP und vor allem Sternenstaub.

Nester haben sich abermals geändert

Des Weiteren haben sich im Zuge der Komplettierung des Halloween-Events alle Nester geändert. Ich empfehle euch einen Blick in den “Nest Atlas” von The Silph Road werfen. Trainer können hier Sichtungen eintragen oder eben von schon eingetragenen Nestern profitieren. Eine bessere Anlaufstelle gibt es meiner Meinung nach nicht. Und: Die FastPokeMap funktioniert aktuell wieder sehr gut – so könnt ihr Pokémon in der Nähe einfacher aufspüren.

WP-Appbox: Pokémon GO (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Pokémon GO: Tägliche Belohnungen für mehr Anreiz kommen in Kürze erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drittes iTunes-Update in Folge

Drittes iTunes-Update in Folge

Apple bekommt Probleme mit seiner Medienverwaltung offenbar nicht in den Griff: Am Mittwochabend wurde das dritte iTunes-Update innerhalb kurzer Zeit verteilt. Was neu ist, weiß nur der Hersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Apps: Lost in Harmony und Asphalt Xtreme

500Zwei Spiele für zwischendurch: Zunächst der Hinweis auf das wirklich schöne Musikspiel Lost in Harmony, der Titel stammt aus der Feder des unter anderem für den Erfolgstitel Valiant Hearts verantwortlichen Yoan Fanise und lässt sich momentan kostenlos laden (sonst 3,99 Euro). Ihr müsst ihr die Spielfiguren Kaito und Aya auf ihrem Skateboard durch 30 handgezeichnete […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags

MICROSOFT golem: Microsoft tritt gegen Slack an: Microsoft Teams soll dem Messaging-Dienst Slack Konkurrenz machen. Die Software arbeitet ähnlich wie die der Mitbewerber von Atlassian oder Slack mit einem Chat, der in beliebig viele Räume unterteilt werden kann. Die Chats lassen sich durchsuchen, archivieren und mit zusätzlichen Daten anreichern, die[...]

Der Beitrag FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.1: So aktivieren Sie WLAN-Anrufe auf dem iPhone

In den USA hat Apple bereits mit iOS 10 die sogenannten WiFi Calls freigeschaltet. Deutschland musste wie immer etwas warten und darf sich seit der Aktualisierung auf iOS 10.1 über die Funktion mit geändertem Namen freuen . Dabei erlauben es die WLAN-Anrufe auch bei schlechtem Mobilfunkempfang (etwa im Keller) dennoch erreichbar zu bleiben. Gleiches gilt übrigens auch im Ausland, wenn dort eine WLAN-Verbindung besteht. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch CMRA: Neues Armband mit zwei Kameras

Die Apple Watch kann vieles – nur nicht fotografieren. Das ändert sich in Kürze.


Glide, ein Startup, das in Israel und in Kalifornien zuhause ist, hat das CMRA (klingt wie „Camera“) entwickelt – ein Watch-Armband mit zwei eingebauten Kameras.

apple-watch-kamera-armband

Eine Zwei-Megapixel-Kamera schießt Selfies. Und eine Acht-Megapixel-HD-Cam dient als Standard-Kamera für Fotos und Videos. Warum dieses Armband sinnvoll sein könnte, obwohl jeder Besitzer der Apple Watch ein iPhone dabei hat, erklärt Ari Roisman, der Chef von Glide:

„Eine Kamera bringt nur etwas, wenn man sie sofort einsetzen kann. Aber ein Smartphone trägt man in der Tasche“ – und bis das iPhone aus der Tasche gezogen ist, kann der entscheidende Moment schon wieder vorbei sein.

Die Apple Watch dient als Sucher für die Kameras. Fotos und Videos landen aber auf dem 8-GB-Speicher des Armbands, das auch funktioniert, wenn die Watch ausgeschaltet ist. Die mitgelieferte Ladestation versorgt sowohl Armband als auch Watch mit Strom.

Vorbestellung ab sofort

Ab heute könnt Ihr das CMRA-Armband bestellen, geliefert wird aber erst im Frühjahr 2017. Dann soll das Band 249 Dollar kosten. Vorbesteller zahlen jetzt zwischen 149 und 199 Dollar – je schneller bestellt wird, desto günstiger.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dive - Neuer iPhone-7-Werbespot mit Fokus auf Stereo-Lautsprecher und Wasserdichte

Nach einer iPhone-Neuvorstellung veröffentlicht Apple in regelmäßigen Abständen Werbespots zu den aktualisierten Smartphones. Diese zeigen dann die jeweiligen Besonderheiten des Gerätes. Bei dem kürzlich vorgestellten iPhone 7 wird beispielsweise die Dual-Kamera der größeren 5,5-Zoll-Variante hervorgehoben, auch die Wasserdichte spielte eine Rolle. Der gestern erschienene Werbespot "Dive" ze...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige USB-C-Adapterkabel fürs neue MacBook Pro

Anker Usb C Auf Usb A AdapterApple steigt auf USB-C-Anschlüsse um, da hilft alles jammern nichts. Wer weiterhin mit „altem“ Zubehör arbeiten will, kommt ohne die passenden Adapter nicht aus. Der Zubehörhersteller Anker hat hier bereits einiges im Portfolio, die Adapter waren auch zuvor schon von Nutzern von Android-Geräten oder Besitzern des 12-Zoll-MacBook gefragt und sind deutlich günstiger, als die von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CMRA: Kamera-Armband für die Apple Watch

Mit dem CMRA-Armband möchte der Messaging-App-Anbieter Glide nun auch im Produkt- bzw. Zubehörmarkt Fuß fassen. Versuchen möchte es der Hersteller mit einem vielversprechenden Kamera-Armband für die Apple Watch. Mit zwei integrierten Kameras kann das Armband sowohl normale Landschaftsfotos knipsen, erlaubt aber durch die zweite Kamera, die an der Front sitzt, auch praktische Selfies.

cmra-watch-band-3

Während die Frontkamera mit zwei Megapixeln auflöst, schafft es die zweite Kamera auf stärkere 8 Megapixel und soll somit auch klare HD-Videos ermöglichen. Ein integrierter Speicher misst acht Gigabyte und sollte somit genug Platz für Videos und Bilder bieten. Bevor man jedoch den Speicher voll hat, ist zuerst der Akku des Armbands leer. So kann der Nutzer mit einer vollen Akkuladung entweder „Hunderte Bilder“ aufnehmen oder 30 Minuten Videomaterial anfertigen.

Besonders praktische wird das Armband beim Führen von Videoanrufen. So hält man einfach die Apple Watch vor seine Augen, erkennt seinen Gegenüber und dieser erhält über die 2MP-Frontkamera ebenso ein Bild vom CMRA-Nutzer. Rund 35 Gramm bringt das Smartwatch-Zubehör auf die Waage. Das ist nicht viel schwerer als andere Armbänder ohne Kameras. Knapp 140 Euro kostet eines der Bänder – aktuell werden jedoch nur Vorbestellungen entgegengenommen. Im Handel wird das Band später etwa 100 Euro mehr kosten. Die Auslieferung ist seitens Hersteller ins Frühjahr 2017 datiert. Auf die Frage wieso schon so früh Vorbestellungen entgegen genommen werden, antwortet der Hersteller wie folgt.

As for why it is taking orders so early, Roisman offers up the standard answer for small companies looking to do hardware: It needs to know how many to build, and the best way to do that is to sell them publicly before the first units roll off the manufacturing lines.

cmra-watch-band-2

Um das Armband nicht immer separat von der Apple Watch laden zu müssen legt der Hersteller ein duales Ladedock in die Pakete der Vorbesteller. Das Dock hat ebenso einen Akku eingebaut bekommen, der die Apple Watch samt Armband also auch unterwegs mit Strom versorgen kann. Mit dem CMRA bietet Glide nun eine Lösung, die Apple durch eine fehlende Kamera in der Apple Watch bislang nicht liefern möchte. Bereits jetzt erfreut sich das Armband großer Beliebtheit. Vielleicht trägt der folgende Spruch des Glide CEO dazu bei:

“The camera is only valuable when it is out and ready to take a photo or video,” says Glide CEO Ari Roisman. “Our phones live in our pockets.”

Das CMRA-Armband für die Apple Watch könnt ihr auf der Webseite des Herstellers ab 149 US-Dollar vorbestellen. Zudem erhaltet ihr dort weitere Informationen zum Produkt. Wer lieber Videos schaut, der kann mit dem folgenden Werbevideo Genaueres erfahren.


[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
3 Meter (!) Dock-Ladekabel für iDevices

iGadget-Tipp: 3 Meter (!) Dock-Ladekabel für iDevices ab 1.75 € inkl. Versand (aus China)

Ladekabel kann man nie genug haben, sowohl von der Anzahl als auch Länge.

Und 3 Meter sind sind schon mal ein Ansage.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Asphalt Xtreme: Neues Freemium-Rennspiel von Gameloft landet im App Store

Gameloft meldet sich mit seiner beliebten Rennspiel-Reihe Asphalt Xtreme im App Store zurück.

Asphalt Xtreme 4 Asphalt Xtreme 2 Asphalt Xtreme 1 Asphalt Xtreme 3

Einfach mal ordentlich Gas geben, ohne Rücksicht auf Verluste. Genau das ist im neuen Arcade-Rennspiel Asphalt Xtreme (App Store-Link) möglich, das heute von Gameloft weltweit als Freemium-App veröffentlicht wurde. Das heißt: Der mehr als 1 GB große Download auf iPhone und iPad ist kostenlos und finanziert sich mit In-App-Käufen. Wie diese sich auf das Spielerlebnis auswirken, können wir kurz nach dem Start des Spiels leider noch nicht sagen.

Im Gegensatz zu den bisherigen Teilen von Asphalt, in denen man zumeist auf dem gleichnamigen Untergrund unterwegs war, geht es in Asphalt Xtreme über Stock und Stein. Wie aus den Vorgänger bekannt, geht es natürlich wieder durch besonders spektakuläre Gegenden, die echten Orten nachempfunden sind: Detroit, Phuket oder die Dünen des Niltals stehen im Mittelpunkt des Spiels.

Der Einstieg in Asphalt Xtreme fällt dank eines integrierten Tutorials ziemlich einfach aus: Die Steuerung wird Schritt für Schritt in deutscher Sprache erklärt. Viel falsch machen kann man aber ohnehin nicht: Per Neigung wird gelenkt, mit dem linken Daumen die oftmals nicht notwendige Bremse bedient und mit dem rechten Daumen der Nitro.

Multiplayer-Modus in Asphalt Xtreme muss erst freigespielt werden

Realismus steht in Asphalt Xtreme definitiv nicht im Mittelpunkt. Es zählt Vollgas, man rast mit dem Boost durch die Gegend und absolviert waghalsige Sprünge über Rampen und Abgründe. Eigentlich schade, dass das Rennspiel so extrem schnell ist, denn da bleibt kaum ein Auge für die wirklich toll gestalteten Umgebungen, in denen es viele Details zu entdecken gibt.

Entdecken kann man in Asphalt Xtreme auch viele Autos. 35 sind es an der Zahl, vom kleinen Buggy über aufgemotzte Rallye-Fahrzeuge bis hin zu riesigen Monstertrucks. Mit Jeep, Ford, Mercedes-Benz oder Chevrolet sind natürlich auch zahlreiche bekannte Marken mit dabei. Allerdings: Die Fahrzeuge müssen nach und nach freigeschaltet und zum Teil auch mit der In-Game-Währung bezahlt werden.

Im Mittelpunkt von Asphalt Xtreme steht ein Karriere-Modus, außerdem gibt es tägliche Events und einen Mehrspieler-Modus. Die beiden letztgenannten Spielmodi müssen jedoch erst freigespielt werden, daher konnte ich mir davon heute Vormittag noch keinen eigenen Eindruck machen.

WP-Appbox: Asphalt Xtreme (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Asphalt Xtreme: Neues Freemium-Rennspiel von Gameloft landet im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra Beta 1 für öffentliche Tester erschienen

Wer bei Apple als Entwickler registriert ist, erhält meist recht früh einen ersten Blick auf kommende Betriebssystem-Update für den Mac. Seit Montag steht für sie eine Vorversion von macOS Sierra 10.12.2 bereit. Ungewöhnlicherweise erhielten sie bereits heute Nacht eine erste Aktualisierung. Da die neue Version immer noch die Bezeichnung »Beta 1« trägt, dürfte es sich lediglich um kleinste Ä...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfrischend: Apple zeigt Wasserresistenz & Stereo-Lautsprecher des iPhone 7 in Aktion

Mit dem iPhone 7 hat Apple endlich einige unserer langjährigen Wünsche erhört. Es verfügt über Stereo-Lautsprecher, ist wasser- und staubdicht nach IP67 und besitzt endlich in allen Modellen einen optischen Bildstabilisator für Fotos und Videos. Besonders die ersten beiden Punkte bewerben die Kalifornier fleißig und haben daher einen neuen Werbespot veröffentlicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 2 von 10 Punkten: iFixit zerlegt neues MacBook Pro

Die Kollegen von iFixit haben das neue MacBook Pro 13″ zerlegt.

Sobald ein neues Gerät erscheint, wird es auch gleich auseinander genommen. Die Experten bewerten auf diese Weise, wie gut sich das jeweilige Device vom Kunden reparieren lässt.

Die einzelnen Schritte des Teardowns werden jedoch so schön aufbereitet, dass mehr Leser Interesse daran haben, als die, die eine Reparatur planen.

macbook-teardown

MacBook zerlegt, nur 2 Punkte für Reparierbarkeit

Wie gewohnt ist jeder Schritt gut dokumentiert und mit hübschen Bildern versehen. Resultat am Ende: Nur 2 von 10 Punkten für die Reparierbarkeit.

Allein das Trackpad lässt sich bei einem Defekt gut tauschen. Der Rest ist laut iFixit „unnötig kompliziert“ gehalten. Den gesamten Teardown findet Ihr hier.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom schenkt Kunden Scanner-App Scanbot Pro

Immer mal wieder haben wir euch in den letzten Wochen und Monaten auf den sogenannten Telekom Mega-Deal aufmerksam gemacht. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und so schenkt euch die Telekom regelmäßig eine Kleinigkeit. Dieses Mal steht die Scanner-App Scanbot Pro 6 im Fokus.

scanbot6

Telekom Kunden erhalten Scanbot Pro kostenlos

Erst vor wenigen Tgen haben wir euch auf Scanbot 6 und somit auf das große Update für den Smartphone-Scanner aufmerksam gemacht. Seid ihr Telekom Kunde und hab ihr darüber nachgedacht, euch die App in der Pro-Version zuzulegen? So hält die Telekom auf ihrer Mega-Deal-Webseite den richtigen Deal für euch parat.

Scanbot wird wie folgt beschrieben

Egal ob Urkunde, Brief der Oma oder Kassenzettel – mit Scanbot wird jede wichtige Unterlage digitalisiert. Und das geht kinderleicht: Einfach das Handy mit der geöffneten App über ein Dokument halten und schon speichert Scanbot das Motiv als PDF ab. Dank einer Auflösung von 200dpi verschwimmen dabei selbst kleinste Details nicht.

Die Pro-Version der App bietet zusätzlich eine innovative Texterkennung, mit der eingescannte Dokumente nach Stichworten durchsucht und einzelne Textpassagen kopiert werden können. Im Scan enthaltene Telefonnummern, Orte und URLs werden automatisch von Scanbot erkannt und können interaktiv verwendet werden. Dank Passcode-Schutz sind alle Daten über Touch-ID Erkennung gesichert. Die Scans können in die vom Nutzer bevorzugte Cloud geladen und mit Freunden und Familie geteilt werden. So sind die Dokumente von überall aus abrufbar.

Normalerweise kostet die Pro-Version von Scanbot 7,99 Euro. Im Rahmen dieses Deals erhaltet ihr die App jedoch kostenlos. Das Angebot ist bis einschließlich 08.11.2016 gültig und kann ausnahmslos für Kunden mit Telekom SIM-Karte garantiert werden. Der Deal funktioniert nur auf eurem Smartphone, von daher müsst ihr die Mega-Deal-Seite mobil aufrufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Was ist die differentielle Privatsphäre?

Alle Welt redet über „Big Data“ und aber jeder spricht auch über Datenschutz und Privatsphäre. Apple bringt diese Begriffe im neuen macOS Sierra und in iOS 10, watchOS 3 und tvOS 10 zusammen. Die Methode, die Apple anwendet heißt „differentielle Privatsphäre“. Was sich dahinter verbirgt, erklären wir Ihnen in diesem Beitrag.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App GIF Brewery 3 in neuer Version und fortan kostenlos

Gif Brewery HeaderDie GIF-Community Gfycat hat die Mac-App GIF Brewery 3 übernommen. In der Folge ist die zuletzt 4,99 teure Anwendung jetzt kostenlos im Mac App Store erhältlich. GIF Brewery ist eines der populärsten Mac-Tools zum Erstellen von animierten Grafiken im GIF-Format. Als Vorlagen können hier allerdings nur Videodateien dienen. Diese liegen entweder bereits vor, oder können […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dB Meter – Geräuschmessung

dBA Meter App gut mit professionellen Lärmmessgerät Werkzeug OKTAVA 110A-PRO kalibriert.

Messen Sie Schallpegel / Rausch:
-Aktuelle Durchschnitt
-Peak Ebene
-Average Maximalpegel
-Absolute Maximalpegel

Graph Histogramm für (Änderung der Einstellungen):
-Aktuelle Durchschnitt
-Peak Ebene

Zusatzfunktionen:
-Speichern Messungen
-Upside Unten Ausrichtung auf die einfache Nutzung.

So setzen Sie maximal Maximum oder Durchschnitt – tippen Sie einfach auf sie.
Sie können sich selbst in den Einstellungen (Bereich von -20.0dB bis + 20.0dB) kalibrieren

WP-Appbox: dB meter - Geräuschmessung (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Rayman Classic” von 1995 kostet nur noch 99 Cent

Wir machen eine kleine Zeitreise und katapultieren uns in das Jahr 1995 zurück – und wollen “Rayman Classic” spielen.

Rayman Classic

Früher habe ich Rayman auf der PlastStaion geliebt. Auch auf iPhone und iPad macht der kleine Blondschopf eine gute Figur und bringt den Spielspaß wieder zurück. Der sonst 4,99 Euro teure Download ist jetzt auf 99 Cent reduziert. Mit viereinhalb Sternen bewertet, kann der 184 MB große Download empfohlen werden.

In Rayman Classic (App Store-Link) hat der Bösewicht Mr. Dark das Gleichgewicht der Welt zerstört und auch noch die friedlichen Electoons verschleppt. Diese soll Rayman nun befreien und gleichzeitig auch noch die Welt retten – nichts leichter als das. Insgesamt bietet das Spiel 62 Level, die in drei Schwierigkeitsstufen gespielt werden können. Wenn ihr es etwas härter mögt, steht ein Hardcore-Modus mit nur einem Leben zur Auswahl.

Wer hält Mr. Dark in Rayman Classic auf?

Dass das komplett auf deutsch lokalisierte und vertonte Spiel schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, wird übrigens schnell deutlich: Insbesondere bei den Zwischensequenzen und bei Text wirkt die Grafik richtig verwaschen. Zudem gibt es sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad kleine Balken am Rand – damals waren die Bildschirme halt noch etwas anders gebaut als heute.

Das alles stört uns aber nicht, sobald es losgeht. Rayman Classic ist ein Jump’n’Run der guten alten Schule. Man läuft durch eine abwechslungsreich gestaltete 2D-Welt, lernt nach und nach mehr Spezialkräfte und entdeckt in jedem Level versteckte Gänge, in denen man Extra-Leben oder andere Power-Ups findet. Je länger das Spiel dauert und je mehr Fähigkeiten Rayman erlernt, angefangen bei den fliegenden Fäusten bis hin zu den Helikopter-Haaren, desto mehr Spaß macht Rayman Classic.

WP-Appbox: Rayman Classic (0,99 €, App Store) →

Rayman Classic im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel “Rayman Classic” von 1995 kostet nur noch 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Pro laut Computerworld das schnellste Notebook auf dem Markt

In der Diskussion um die neuen MacBook Pro werden wohl nie alle auf einen Nenner kommen. Abseits aller Emotionalität in dieser Debatte gibt es aber auch technische Fakten, die den neuen Geräten äußerst gute Noten ausstellen. So hat unter anderem das US-Magazin Computerworld das bereits verfügbare neue MacBook Pro ohne Touch Bar einer genaueren Analyse unterzogen und kommt zu dem Schluss, dass es sich hierbei um das derzeit schnellste Notebook am Markt handelt. So maßen die Kollegen in Benchmark-Tests Schreib/Lesegeschwindigkeiten auf der proprietären SSD von bis zu 2,1 bzw. 3,1 GB/s. Dies ist fast doppelt so schnell wie beim Vorgängermodell. Unter anderem wird dies darauf zurückgeführt, dass Apple beim Anschluss auf PCI anstelle des weit verbreiteten SATA-Anschlusses setzt. SSDs die letzteren Standard verwenden erreichen meist nicht mehr als 500 MB/s. Neben dem Anschluss-Standard soll Apple noch an einer weiteren Stellschraube gedreht haben. So wurde das von Samsung hergestellte Flash-Modul von PCIe 2.0 mit zwei I/O-Kanälen im 2015er MacBook Pro auf nun PCIe 3.0 mit vier I/O-Kanälen aufgewertet, was sich ebenfalls positiv auf die Leistung auswirkt.

Die Auswirkungen in der täglichen Arbeit dürften für die meisten Nutzer allerdings eher gering ausfallen, da sie vor allem bei großen Dateien einen Unterschied machen. Immerhin in diesem Bereich hat Apple aber ein echtes Upgrade-Argument für professionelle Anwender geschaffen, von denen das neue MacBook Pro in den vergangenen Tagen stark kritisiert wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone-7-Werbespot von Apple

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nekosan: neuer One-Touch-Plattformer des „Mr Jump“-Entwicklers

1Button hat heute seinen neuen One-Touch-Plattformer Nekosan (AppStore) für iOS veröffentlicht. Der Titel ist quasi der Nachfolger des grandiosen Mr Jump (AppStore), stammt vom gleichen Entwickler…

Nachdem ihr die werbefinanzierte Universal-App kostenlos auf euer iPhone oder iPad erwartet haben, erwartet euch prinzipiell simpel gehaltenes, aber doch so schweres Plattformer-Gameplay. Mit einer kleinen Katze gilt es durch insgesamt 80 kurze, aber knifflige Level zu laufen und zu springen, um die von den Mäusen entführten Sterne einzusammeln. Die sind über die Level verteilt und sind quasi das Levelziel.
Nekosan iOSNekosan iPhone iPad
In 8 Welten sind immer 10 Level zusammengepackt, die es in einem Stück zu meistern gilt. Dafür habt ihr aber nur 8 Leben,. Das klingt jetzt recht viel, sie gehen aber oft schneller verloren, als ihr denkt…

Alles eine Frage des Taps

Das liegt zum Teil auch an der Steuerung, an die man sich erst einmal gewöhnen muss. Sie erfolgt per simpler Taps aufs Display, die die Katze loslaufen und springen lassen. Die Richtung könnt ihr nicht aktiv selbst steuern, sondern müsst Wände und Hindernisse ausnutzen, um in die entgegengesetzte Richtung zu kommen. Zudem könnt ihr an Wänden in die Höhe springen, was ihr bei den oft sehr schwer zu erreichenden Sternen zwingend benötigt.
Nekosan iOSNekosan iPhone iPad
Der hohe Schwierigkeitsgrad liegt vor allem an den Dornen, aber auch an den vielen kleinen weißen Mäusen. Während ihr die Mäuse durch Draufspringen ausschalten könnt, ist dies bei den Dornen meist nicht möglich – außer manchmal per Schalter. Jeder Fehler kostet euch eines eurer Leben. Sind diese aufgebraucht und ihr habt noch nicht das 10. Level eines Levelpacks gemeistert, könnt ihr euch per IAP oder Werbevideo neue Katzenleben besorgen – oder es von vorne versuchen. Am Ende zählt die Gesamtzeit je Levelpack in Nekosan (AppStore), einem (wie Mr Jump (AppStore)) wirklich kniffligen One-Touch-Plattformer.

Nekosan iOS Trailer

Der Beitrag Nekosan: neuer One-Touch-Plattformer des „Mr Jump“-Entwicklers erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So einfach können Sie Anrufe mit dem iPhone weiterleiten

Nicht neu, aber dennoch nützlich ist die Anrufweiterleitung beziehungsweise Rufweiterleitung am iPhone. So können Sie beispielsweise Anrufe von Ihrem Privattelefon auf das Geschäftstelefon umleiten. Die Funktion versteckt sich jedoch anders als man denkt nicht in der Telefon-App, sondern an anderer Stelle. Wir möchten Ihnen daher zeigen, wie Sie eine Rufweiterleitung für eingehende Anrufe einstellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auxillite bei Kickstarter: Lightning-Adapter für das iPhone 7 erlaubt Musik hören und Aufladen

Mit dem kleinen Auxillite-Adapter ist ein weiteres Projekt bei Kickstarter gestartet, das sich der fehlenden Klinkenbuchse beim iPhone 7 widmet.

Auxillite Kickstarter 1

Nicht jeder Besitzer eines iPhone 7 oder 7 Plus möchte auf den heißgeliebten, aber leider kabelgebundenen Kopfhörer mit 3,5 mm-Klinke verzichten. Und auch diejenigen, die einen Kopfhörer mit Lightning-Anschluss nutzen, stehen bei fast leerem iPhone-Akku vor einem Problem: Aufladen oder Musik hören?

Einen Lösungsansatz bieten mittlerweile in vielfältiger Art am Markt erhältliche Adapter, die dieses Problem beheben. Auch beim Crowdfunding-Portal Kickstarter gibt es mit dem Auxillite ein neues, kleines Produkt, das vielen iPhone 7-Usern entgegen kommen dürfte. Das in zwei Farben, Schwarz und Silber, sowie für iPhones und Android-Geräte verfügbare Zubehörteil kann noch 10 Tage lang mitfinanziert werden. Schon jetzt sorgen über 5.500 Supporter für rund 126.000 USD – das Finanzierungsziel liegt bei 60.000 USD.

Auxillite S mit integriertem iPhone-Stand

Auxillite S Kickstarter

Der an die Form einer kleinen Röhre erinnernde Auxillite-Adapter verfügt über einen mittigen Lightning-Anschluss, der an das iPhone eingesteckt wird, sowie an beiden Seiten jeweils über einen Lightning- und einen 3,5 mm-Klinken-Port. Auf diese Weise kann das iPhone gleichzeitig geladen werden, während man über den Klinkenport einen kabelgebundenen Kopfhörer anschließen und Musik genießen kann. Neben dem kleinen Auxillite gibt es darüber hinaus noch ein etwas größeres Modell, den Auxillite S, der über einen integrierten verstellbaren iPhone-Ständer verfügt.

Während die Early Bird-Angebote für den Auxillite bei Kickstarter bereits ausverkauft sind, hat man trotzdem noch die Chance, sich eines der Exemplare zu einem Preis ab 18 USD inkl. Versand, also insgesamt 16,22 Euro bei aktuellem Wechselkurs, zu sichern. Der Versand wird im Januar 2017 erfolgen. Der Auxillite S ist für 22 USD inkl. Versand, was 19,83 Euro entspricht, erhältlich. Auch hier erfolgt die voraussichtliche Lieferung im Januar des nächsten Jahres.

Der Artikel Auxillite bei Kickstarter: Lightning-Adapter für das iPhone 7 erlaubt Musik hören und Aufladen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lost in Harmony

TIPPE die Sterne im Rhythmus an
WEICHE Hindernissen aus, um am Leben zu bleiben

Das Musical Runner Spiel !
Tauche ein in eine bewegende musikalische Reise, begleitet von einem immersiven Soundtrack geschaffen von 6 bekannten Komponisten, wie Wyclef Jean.
Gehe noch einen Schritt weiter, indem du mit dem Leveleditor deine eigenen Levels mit MUSIK DEINER WAHL erstellst und teilst.

■ ENTDECKE die musikalische Geschichte von dem Mitschöpfer von Valiant Hearts
■ Begleite Kaito und Aya auf ihrem musikalischen Abenteuer, in totaler Harmonie mit der Musik
■ Bereise mehr als 30 handgezeichnete Schauplätze
■ Erlebe durch rhythmisches Tippen und choreographierte Bewegung Musik auf eine völlig neue Art und Weise
■ Individualisiere deinen Charakter durch seine Kleidung, Kopfhörer, Kopfbedeckung und sein Skateboard

Außerhalb der Geschichte kannst du deine eigenen Levels mit MUSIK DEINER WAHL erstellen und teilen! Von Popmusik über Elektro bis hin zu Metal, Rock, RnB und vielem mehr – Genieße die unendliche Vielfalt.

■ Wähle ein beliebiges Lied auf deinem Gerät, lade es von iTunes herunter oder streame es von SoundCloud
■ ERSCHAFFE mithilfe des Leveleditors deine eigenen Levels
■ Teile deine Levels und wetteifere mit deinen Freunden um die höchste Punktzahl
■ Sei Teil der weltweiten Community und spiele eine unbegrenzte Anzahl von Tracks von anderen Musikliebhabern
■ Wähle aus wahren Kunstwerken die passende Landschaft aus
■ Spiele mit deinem Lieblingscharakter

Genre : Runner und Rhythmus-Spiel

Sprachen : Englisch, Chinesisch (einfach), Chinesisch (traditionell), Koreanisch, Japanisch, Indonesier, Thailändisch, Vietnamesisch, Arabisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Deutsch, Italienisch, Niederländisch, Türkisch, Russisch

WP-Appbox: Lost in Harmony (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 3. November (4 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 7:29 Uhr – Zubehör: UE Boom für nur 85 Euro +++ Der tolle Bluetooth-Lautsprecher UE Boom kostet aktuell bei Media Markt nur 85 Euro, wenn ihr das Produkt in einer Filiale abholt. Es handelt sich um die erste Generation.
+++ 6:52 Uhr – Android: Marktanteil weltweit bei 87.5 Prozent +++ Laut einer Analyse von Strategy Analycts hat für den Zeitraum von Juni bis September einen Android-Marktanteil von 87,5 Prozent ermittelt. Apples iOS kommt weltweit auf 12,1 Prozent.
+++ 6:51 Uhr – iPhone 7: Neuer Werbespot veröffentlicht +++ Apple hat gestern Abend einen neuen Werbespot für das iPhone 7 veröffentlicht. Gar nicht schlecht, oder?
+++ 6:49 Uhr – Mikey Jumps: Neues Jump’n’Run angekündigt +++ Nach Mikey Hooks und Mikey Boots soll nächste Woche Mikey Jumps in den App Store kommen. Bislang hat uns die Reihe viel Spaß gemacht, daher werfen wir gerne einen Blick auf den folgenden Trailer.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 3. November (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Nur heute: Gaming-Angebote in den Amazon Primedeals

Vor einigen Wochen hat Amazon exklusiv für seine Prime-Kunden den Donnerstag zum "Prime Deals Day" erklärt. An diesem Tag gibt es seither Woche für Woche Angebote zu einem bestimmten Thema, die eben nur für Kunden mit einem Prime-Abonnement zur Verfügung stehen. Während sich aus Technik-Sicht in den vergangenen Wochen nicht wirklich viel getan hat, sind am heutigen Prime Deals Day unter dem expliziten Motto "Gaming-Angebote" immerhin verschiedene Produkte dabei, die den einen oder anderen evtl. interessieren könnten, der gerne mal am Rechner (wenn auch nicht am Mac) zockt. Die folgenden Links führen direkt zu den beiden Angeboten:

Weitere Angebote im Rahmen des heutigen Prime Deals Day präsentiert Amazon auf der zugehörigen Übersichtsseite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone 7 Spot: Speaker und Wasserschutz im Fokus

Shortnews: Apple hat gestern einen neuen Werbespot auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht, der sich mit ein paar Funktionen des iPhone 7 beschäftigt. Im Fokus steht dabei der Spritzwasserschutz sowie die Stereo-Lautsprecher, die jetzt erstmals im iPhone Verwendung finden.

bildschirmfoto-2016-11-02-um-21-12-25

Das Werbevideo zeigt einen älteren Mann, der an einem Pool sitzt und dramatische Musik auf seinem iPhone 7 abspielt. Er klettert einen Sprungturm nach oben, während die Musik langsam ihren Höhepunkt erreicht. Zwischendurch zeigt der Spot immer wieder das auf einem Tisch aufgestellte iPhone 7, das in einer kleinen Wasserpfütze steht. Die Vibrationen der Lautsprecher sind deutlich im Wasser auf dem Tisch zu erkennen. Beendet wird das Video mit einem Sprung vom Turm, wobei beim Eintauchen das iPhone nassgespritzt wird.

Im Spot wird deutlich für die Wasserdichte im iPhone 7 (IP67 Standard) geworben, die Nutzern nun ein ruhiges Gewissen beschert, sollte das Gerät mal nassgespritzt werden. Bis zu 30 Minuten lang kann das iPhone sogar auf einem Meter im Wasser tauchen – Apple übernimmt jedoch keine Garantie bei Wasserschäden. Ebenso im Fokus stehen in Apple’s Marketingaktion die neuen Stereo-Lautsprecher. So ist nicht nur ein Lautsprecher am Fuße des Smartphones zu finden, sondern auch oben am Kopf des Gerätes. Zusammen sollen die Lautsprecher jetzt etwa zwei Mal so viel hörbare Leistung erreichen als beim vorangehenden iPhone 6s.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Hintergrundbilder aus iOS 10.2 jetzt vorab laden

Die neuen Hintergrundbilder aus iOS 10.2 können bereits heruntergeladen werden.

In der neuesten Beta-Version des iPhone-Betriebssystems beinhaltet ein paar schöne neue Hintergründe. Diese wurden bereits in Werbespots für das iPhone 7 verwendet, waren aber nie herunterladbar.

ios-10_2-wallpaper-hintergrund

Neue Hintergrundbilder jetzt herunterladbar

Sie zeigen farbige Blasen auf schwarzem Hintergrund. Die Kollegen von GBR haben sie nun jedoch extrahiert und bieten sie zum Download an.

  • hier findet Ihr die drei Bilder

So installiert Ihr die Wallpaper dann: Öffnet die Bilder in Safari, speichert Sie dann in Eurer Fotobibliothek ab. Danach wechselt Ihr in den Einstellungen zu Hintergrundbild -> Neuen Hintergrund wählen und entscheidet Euch für eines der drei Motive.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple-Video bewirbt Wasserschutz des iPhone 7

Iphone 7 Dive VideoWir starten den Tag mit einem Sprung ins kühle Nass. Apple hat ein neues Werbe-Video für das iPhone 7 bzw. 7 Plus veröffentlicht und hebt darin das „wasserdichte“ Gehäuse und die Stereolautsprecher des Geräts hervor. Ein durchaus nett gemachter 60-Sekunden-Clip. Der Apple-Spot deutet es an und wir wollen noch einmal daran erinnern: Auf großen Tauchgang […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Asphalt Xtreme“, „Nekosan“, „DC Legends“, „Bloons Supermonkey 2“ uvm.

Willkommen zu einem neuen Spiele-Donnerstag. Wie jede Woche haben es in den letzten Stunden viele tolle und neue iOS Spiele in den AppStore geschafft. Wir geben euch in gewohnter Manier einen Überblick, bevor wir euch die neuen Games für iPhone und iPad dann einzeln ausführlicher vorstellen.

-i22599-Gameloft hat heute mit Asphalt Xtreme (AppStore) einen neuen Ableger seiner Rennspiel-Reihe veröffentlicht. Mit 35 Monster-Maschinen vom Buggy bis zum Truck rast ihr durch unkartiertes Gelände.-gki22599-

-i23088-Nekosan (AppStore) ist ein neuer Plattformer von 1Button, dem Entwickler hinter dem grandiosen Mr Jump (AppStore). Der Download ist kostenlos, mehr Infos folgen in Kürze.-gki23088-

-i22925-Wilde Superhelden-Prügelei erwartet euch in DC Legends (AppStore) von Warner Bros. Entertainment. Die Universal-App mit Superman, Batman, dem Joker und vielen weiteren Charakteren ist ein F2P-Titel.-gki22925-

-i23161-Kunterbuntes Arcade-Shooter-Gameplay erwartet euch in Bloons Supermonkey 2 (AppStore) von Kaiparasoft. Die Universal-App findet für 2,99€ den Weg auf eure iPhones und iPads.-gki23161-

-i23170-Legends TD (AppStore) ist ein neues Tower-Defense-Spiel, dass ihr kostenlos auf euer iPhone oder iPad laden könnt.-gki23170-

-i23156-Bereits gestern haben wir euch den neuen Space-Shooter Galaga Wars (AppStore) vorgestellt, wollen ihn hier aber noch einmal mit erwähnen. Die Neuauflage des Spiele-Klassikers „Galaga“ ist ein Gratis-Download.-gki23156-

-i23179-Für 3,99€ findet das neue Point-and-Click-Adventure The Revenge of Johnny Bonasera (AppStore) den Weg auf eure iPhones und iPads.-gki23179-

-i23159-Ein Plattform-Adventure mit einem bärtigen Kopf erwartet euch in The Adventures of Tacheman (AppStore). Die Universal-App kostet 1,99€.-gki23159-

-i23164-Die Drachen sind zurück und suchen ein neues Zuhause. Denn Backflip Studios hat mit DragonVale World (AppStore) ein neues DragonVale-Spiel für iOS veröffentlicht.-gki23164-

-i23174-Rasant in die Tiefe buddelt ihr euch in Mine Blitz (AppStore). Die Universal-App stammt von Pine Entertainment und ist ein Gratis-Download.-gki23174-

-i23163-Über ferne Wüstenplaneten heizen und dabei riesigen Würmern entkommen ist eure Aufgabe in Desert Worms (AppStore). Gratis-Download.-gki23163-

-i23162-eine abgewandelte Form des Billards erwartet euch in Cue [D] (AppStore) von Spiel Studios. Die Universal-App mit 100 Leveln kostet 1,99€.-gki23162-

-i23168-Wutausbrüche als Supermarktkassierer könnt ihr in I Hate My Job (AppStore) erleben. Gratis-Download.-gki23168-

-i23165-Wer Lust auf ein neues Wortspiel hat, der wird bei Elexi (AppStore) von Lensflare Games fündig. Die Universal-App gibt es für 0,99€.-gki23165-

Weitere neue iOS Spiele

-i23173-
-i23169-
-i23175-
-i23171-
-i23177-
-i23178-
-i23182-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „Asphalt Xtreme“, „Nekosan“, „DC Legends“, „Bloons Supermonkey 2“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Lost in Harmony” ist die neue Gratis-App der Woche

Wir starten mit einer sehr positiven Nachricht in den Tag. Das Spiel “Lost in Harmony” ist jetzt kostenlos erhältlich.

Lost in Harmony 1

Diesmal können wir zu 100 Prozent sagen, dass “Lost in Harmony” (App Store-Link) ab morgen als Gratis-App der Woche geführt wird. Die Entwickler haben uns gegenüber die Aktion bestätigt. Schon jetzt ist das Premium-Spiel kostenlos im App Store erhältlich. Der sonst 4 Euro teure Download verzichtet erstmals komplett auf seinen Preis, kommt ohne Werbung aus und bietet rein optionale In-App-Käufe.

Die Geschichte mit 30 Leveln handelt von einer beinahe schon herzzerreißenden Freundschaft zwischen Kaito und Aya, die auf einem Skateboard die Welt entdecken. Einer großer Unterschied zu den meisten Runner-Spielen: In Lost in Harmony fährt man quasi in die entgegengesetzte Richtung und wird in den meisten Fällen von anderen Fahrzeugen überholt und muss die Spur rechtzeitig freimachen. Allerdings gibt es auch immer wieder Hindernisse auf der Strecke selbst, die durch kleine Symbole angezeigt werden.

Die Steuerung ist denkbar einfach: Mit einem Fingertipp auf die linke oder rechte Displayhälfte bewegt man sich in die entsprechende Richtung, mit einem Fingerwisch nach oben wird gesprungen. Nutzer eines iPhone 6s oder neuer können für diese Aktion dank 3D Touch auch einfach feste auf das Display drücken. Zusätzlich kann man auch eine Wisch-Steuerung auswählen.

Lost in Harmony 2

Und wo kommt nun die Musik ins Spiel? In Lost in Harmony werden immer wieder passend zum Rhythmus kleine Buttons eingeblendet, die man im richtigen Moment antippen muss. Im Laufe des Spiels werden die Kombinationen natürlich immer umfangreicher und komplizierter, so dass es gar nicht so einfach wird, alle Buttons zum richtigen Zeitpunkt zu treffen. Gelingt das und ist man gut auf der Spur unterwegs, sammelt man hoffentlich genug Punkte für einen großen Highscore.

Level-Editor sorgt für zusätzliche Inhalte in Lost in Harmony

Sehr interessant wird Lost in Harmony durch den interessierten Level-Editor: Musik aus der eigenen Bibliothek oder Soundcloud kann importiert werden, um daraus einen eigenen Track in Lost in Harmony zu erstellen. Das ist sicherlich nicht in ein paar Minuten erledigt, wer wirklich tolle und zum Rhythmus passende Level erstellen möchte, muss definitiv etwas Zeit mitbringen. Und ab sofort könnt ihr auch Shooting Stars in selbst erstellte Level einbauen. Wer darauf keine Lust hat, kann aber auch in den Kreationen der anderen Nutzer stöbern und hat so quasi Zugriff auf unendlich viele Level.

WP-Appbox: Lost in Harmony (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel “Lost in Harmony” ist die neue Gratis-App der Woche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karten-App: So finden Sie Tankstellen und Restaurants entlang von Routen

Fotos, iMessage und natürlich die Karten-App - alle drei Anwendungen haben mit der Aktualisierung auf iOS 10 ein Update bekommen. Die Karten-App wurde dabei noch besser und erhielt neben einem überarbeitetem Design auch die ein oder andere Funktion einer professionellen Navigationssoftware. So lassen sich jetzt auch Tankstellen oder Essensmöglichkeiten entlang von Routen finden - ohne die aktuelle Routenführung verlassen zu müssen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 – Dive – Apple

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wirbel um AirPods-Starttermin

landscape-1473274382-airpods

Im Moment ist sich die Gerüchteküche nicht gerade einig, was den Starttermin der AirPods von Apple betrifft. Zulieferquellen sprechen von einem Verkaufsstart, der erst im Januar stattfinden soll. Andere Informaten hingegen (von Appleinsider) wollen gehört haben, dass die AirPods schon in den nächsten Wochen auf den Markt kommen werden, um passend zum Weihnachtsgeschäft ausgeliefert zu werden. Derzeit wird den Gerüchten von Appleinsider mehr Gewicht zugesprochen.

Für Apple sehr wichtig
Wie es scheint, sind die AirPods für Apple doch wichtiger als erwartet und Apple setzt intern eine sehr hohe Priorität, um die Produkte noch dieses Jahr in die  Regale zu bringen. Schon einmal hat Apple einige Produkte verspätet auf den Markt gebracht, was viele Nutzer davor abschreckt sofort zu kaufen. Unklar ist, wie viele Vorbestellungen Apple überhaupt abarbeiten muss, um die Lieferbarkeit der AirPods dauerhaft zu garantieren. Offizielle Einschätzungen oder Zahlen gibt es hierzu leider nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neuen Werbespot für das iPhone 7: Dive

Apple hat in der vergangenen Nacht mal wieder einen neuen Werbespot für das iPhone 7 veröffentlicht. Unter dem Titel "Dive" werden dabei verschiedene neue Features der aktuellen iPhone-Generation ins rechte Licht gerückt, darunter die verbesserte Wasserfestigkeit und die neuen Stereo-Lautsprecher. Hierzu startet ein Mann dramatische Musik auf dem iPhone, legt es neben einen Pool und steigt selbst auf einen Sprungturm, von dem er dann kunstvoll ins Wasser springt. Dabei bekommt das iPhone auch einiges an Wasser ab, was ihm aber natürlich dank der neuen IP67-Zertifizierung nichts ausmacht.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Bug: Teenager sorgt für Chaos in US-Notfallzentralen

Bei der Entlarvung eines iOS Bugs gab es in den USA ein Notruf-Chaos.

Seit einigen Monaten prämiert Apple Entwickler, die eine Sicherheitslücke in iOS entdecken, wenn sie das jeweilige Problem nach Cupertino melden. Der 18-jährige Meetkumar „Meet“ Hiteshbhai Desai aus dem US-Bundesstaat Arizona wollte davon profitieren – sorgte aber für enormes Chaos.

Sicherheit Code Daten FBI

Der Teenager entdeckte laut einem Bericht von The Register eine Sicherheitslücke, die es erlaubt, ferngesteuert auf fremden iPhone Pop-Up-Hinweise anzuzeigen, Telefonanrufe zu starten und auch Apps zu öffnen.

Er wollte diesen Bug dann in der Praxis testen. Dazu postete er auf Twitter einen Link, der ihm den Zugriff auf das iPhone Freiwilliger ermöglichen sollte, die den Link anklicken. Er wollte bei diesen Usern Pop-Ups generieren, die sie dann gefahrlos wegklicken könnten.

Falscher Link löste Notrufe aus

Allerdings hat er – eigenen Angaben zufolge versehentlich – einen Link veröffentlicht, der einen 911-Notruf an die örtliche Notrufzentrale startet.

Dadurch erhielten in Phoenix, Arizona (und womöglich auch in anderen Staaten) die örtlichen Notfallzentralen dermaßen viele Anrufe auf einmal, dass sie zwischenzeitlich lahm gelegt waren.

Bug bewiesen – und in Untersuchungshaft

Ergebnis: Der Bug wurde bewiesen, allerdings sitzt der früher schon als Jailbreaker in Erscheinung getretene Desai momentan wegen fahrlässiger Nutzung von Computern in Untersuchungshaft. Womit wieder einmal bewiesen wäre, dass jeder Hack schnell mal nach hinten losgehen kann… (danke an Julian, der heute Geburtstag hat – Glückwunsch! – und an Marcus B.)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FS186 Kastratur

Die neuen MacBook Pros und die Zukunft der Mac-Plattform

Wir begrüßen Pavel Mayer in unserer Runde und reden heute ausgiebig über die Vorstellung der neuen MacBook Pros von Apple in der Woche zuvor. Andere Themen gibt es nicht, aber dafür rollen wir das alles mal schön breit aus.

Dauer: 3:57:34

On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Paypal Icon Amazon Wishlist Icon Tim Pritlove @ FS186 Kastratur
avatar Pavel Mayer Pavel Mayer @ FS186 Kastratur
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Denis Ahrens @ FS186 Kastratur
avatar roddi Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon roddi @ FS186 Kastratur
Support
avatar David Scribane Amazon Wishlist Icon David Scribane @ FS186 Kastratur
avatar Xenim Streaming Network Xenim Streaming Network @ FS186 Kastratur
Shownotes:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: