Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.716 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

99 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

30. Oktober 2016

Nach LG-Partnerschaft: Apple soll sich aus dem Display-Geschäft zurückziehen

Am Donnerstag stellte Apple zwei neue Monitore vor, die per Thunderbolt 3 bzw. USB-C mit den neuen MacBook Pros verbunden werden können – sie stammen jedoch nicht von Apple selbst, sondern wurden in Zusammenarbeit mit LG entwickelt. Bislang ging man noch davon aus, dass das Thunderbolt Display, das im Juni eingestellt wurde, noch ein Comeback feiern wird. Zwischenzeitlich gab es noch Gerüchte, dass...

Nach LG-Partnerschaft: Apple soll sich aus dem Display-Geschäft zurückziehen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp President stellt iPhone 8 Plus mit „Curved-OLED-Display“ in Aussicht

Wie das japanische Wirtschaftsmagazin Nikkei berichtet, wird Apple für das iPhone 8 Plus auf OLED Technologie setzten. Dies hat kein geringerer als Sharp Präsident Tai Jeng-wu in einem Interview verlauten lassen.

Konzept by ConceptsiPhone

Der Ruf nach OLED Displays

Schon im Vorfeld des iPhone 7 gab es Stimmen, die ein OLED Display für das aktuelle iPhone vorhersagten. Das Teaser-Bild zeigt beispielsweise ein Konzept, welches der Designer Marek Weidlich im Vorfeld der iPhone 7 Präsentation anfertigte.

Aus dem OLED-iPhone wurde bekanntlich nichts, die Aussicht wird jedoch konkreter für die nächste Generation. Zumindest die Plus Variante des iPhone 8 soll auf OLED Technologie zurückgreifen. Die Information stammt aus dem Hause Sharp, die bereits organische Displays für andere Kunden produzieren. Bedenkt man, dass Sharp erst kürzlich von Foxconn gekauft wurde, gewinnt die Neuigkeit an Glaubwürdigkeit. Apples fester Partner für die Produktion von iPhones war in der Vergangenheit ein Garant für Insider-Informationen.

Vorteile: Dünner und biegsam

Derzeit greift Apple auf LTPS (low-temperature poly-silicon) Panels zurück, die zwar gute Ergebnisse liefern, jedoch in Faktoren, wie Kontrast und Farben, der OLED (organic light emitting diode) Konkurrenz hinterherhinken.

Zusätzlich bieten OLED Displays weitere Vorteile, die auch neue Design-Richtungen ermöglichen. Aufgrund der nicht benötigten Hintergrundbeleuchtung ist es möglich, OLEDs sehr dünn zu gestalten, womit die Panels auch leichter als die LTPS-Lösung sind. Dies spart Platz für andere Elemente, wie einen leistungsstärkeren Akku.

Apples Design-Abteilung wird sich besonders über die biegsame Oberfläche freuen, die neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Man kann die Displays beispielsweise auf einer runden Oberflächen einsetzen, wie es Samsung oder LG bereits schon am Rand der Smartphones praktizieren. Allerdings ist die Lebensdauer derzeit noch geringer als die herkömmlicher Leuchtdioden. Die Apple Watch setzt derweil schon auf ein OLED Display.

Die Vorzeichen stehen auf OLED

Ein Sharps Engagement für das nächste iPhone-Display ließ sich bereits im September vermuten, als Sharp laut Bloomberg mit Apple in Verhandlung stand. Interessant ist in dem Zusammenhang auch, dass die Produktion nicht nur in Japan stattfinden soll, sondern auch teilweise in den USA.

Da Apple für nächstes Jahr wahrscheinlich ein Redesign für das iPhone plant, würde sich mit der neuen Display-Technik eine gute Gelegenheit anbieten. Ein abgerundetes Display mit integrierten Home- und Touch-ID Sensor steht dem iPhone mit Sicherheit gut.

Da nach aktuellem Stand zumindest das größte iPhone Modell mit OLED bedacht wird, bleibt abzuwarten, wie mit den anderen Modellen verfahren wird. Zur Zeit ist sich die Gerüchteküche noch nicht einig, ob wir nächstes Jahr tatsächlich die Wahl zwischen drei verschiedenen iPhone-Klassen haben oder auf das gewohnte Doppel-Gespann zurückgegriffen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Time Warner: Goldman Sachs sieht Apple-Angebot

Time Warner: Goldman Sachs sieht Apple-Angebot auf apfeleimer.de

Die Analysten und Experten des Investmentbanking-Unternehmens Goldman Sachs sollen sich intern an Apple gewandt haben. Genauer gesagt soll nach neuen Berichten sogar Apple-CEO Tim Cook kontaktiert werden, was eine Übernahme von Time Warner anbelangt.

Time Warner: Neues Angebot von Apple erwartet

So sollen sich die Goldman-Sachs-Experten dafür stark gemacht haben, dass Apple ein Angebot zur Übernahme von Time Warner macht. Eine solche Übernahme galt vor geraumer Zeit als möglich, allerdings haben die Gespräche der beiden Unternehmen kein Ergebnis mit sich gebracht.

Zwar wollte man sich bei Goldman Sachs nicht zu den Spekulationen äußern, dennoch könnte hinter den Meldungen definitiv etwas stecken. Zumal Apple vor kurzem bekannt gegeben hat, dass auch große Übernahmen kein Problem darstellen, solange diese einen strategischen Nutzen beinhalten.

AT&T und Time Warner bereits mit Einigung

Ob Apple mit einem Angebot noch verhindern könnte, dass AT&T Time Warner übernimmt, bleibt abzuwarten. AT&T ist bereit, für den Deal rund 86 Milliarden US-Dollar in Aktion und Bargeld zu investieren, der Deal muss aber noch von der FCC bestätigt werden.

Der Beitrag Time Warner: Goldman Sachs sieht Apple-Angebot erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Darum sind die 5K-Displays von LG so gut geeignet

MacBook Pro: Darum sind die 5K-Displays von LG so gut geeignet auf apfeleimer.de

Die neuen Modelle des MacBook Pro haben einige interessante Neuerungen zu bieten, wenngleich es aufgrund des Akkus nicht möglich ist, mehr als 16 GB Arbeitsspeicher zu verbauen. Dafür ist nun bekannt, warum die 5K-Displays von LG sehr gut zu den neuen MBP-Modellen passen.

MacBook Pro: 5K-Displays von LG sehr gut geeignet

Bei Business Insider hat man gleich fünf Gründe gefunden, was die 5K-Displays von LG sehr gut für die neuen Apple-Notebooks macht. Unter anderem, dass sich die Helligkeit und die Lautstärke direkt über das MBP am Display einstellen lassen.

Darüber hinaus ist einer der vier USB Typ-C Anschlüsse in der Lage, die neuen Modelle des MacBook Pro zu laden. Somit können die Apple-Produkte nicht nur gleichzeitig mit den 5K-Displays von LG betrieben werden, sondern lassen sich passend dazu laden.

Apple will keine eigenen Displays mehr herstellen

Dass sich LGs Displays und Apples neue MacBooks so gut verstehen, ist nicht unbedingt überraschend. Immerhin soll Apple entschieden haben, nicht mehr selbst als Display-Hersteller aufzutreten, sodass sich eine Kooperation dieser Art definitiv anbietet.

Der Beitrag MacBook Pro: Darum sind die 5K-Displays von LG so gut geeignet erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac billiger kaufen: 150 Euro Rabatt auf MacBook Pro – 200 Euro Rabatt auf iMac, MacBook und MacBook Air

Mac billiger kaufen. Vor wenigen Tagen hat Apple das neue MacBook Pro 2016 vogestellt und nahezu parallel dazu hat der Online-Händler MacTrade eine neue Rabatt-Aktion aufgelegt, mit der ihr 200 Euro beim Kauf eines neuen Macs sparen könnt. Wir sagen euch, welcher Rabatt bei welcherm Mac zum Tragen kommt. Zusätzlich können Studenten, Lehrer, Dozenten, Schüler etc. noch einmal 5 Prozent mit dem Apple Education-Rabatt sparen.

mactrade_bis_zu200

150 Euro Rabatt auf MacBook Pro – 200 Euro Rabatt auf iMac, MacBook und MacBook Air

In unseren Augen gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um ein MacBook Pro 2016 zu kaufen. Das Gerät wurde erst vor wenigen Tagen vorgestellt und MacTrade bietet euch direkt zum Verkaufsstart einen saftigen Rabatt an. Doch auch bei den anderen Macs (iMac, MacBook Air, MacBook) könnt ihr ordentlich Geld sparen.

Preisbeispiele

Natürlich haben wir direkt zwei Preisbeispiele für euch, damit ihr in Gefühl dafür erhaltet, wie hoch der Rabatt ausfällt. Zum Teil liegen die Preise im MacTrade Online Store unter dem Niveau des Apple Online Stores, so dass der tatsächliche Rabatt sogar höher ausfällt.

mactrade281016

Das 13 Zoll Retina MacBook Pro mit Touch Bar, Touch ID, 2,9GHz Intel Core Dual Core i5 Prozessor, 8GB Ram, 258GB SSD, Intel Iris Graphics 550 und mehr kostet inkl. MacTrade Gutschein nur 1849 Euro (Apple Online Store 1999 Euro). Der 21,5 Zoll 4K iMac mit 3,1GHz Quad-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 1TB Festplatte, Intel Iris Pro Graphics 6100, FaceTime HD, USB 3 und vieles mehr schlägt mit MacTrade Gutschein mit nur 1449 euro zu buche (Apple Online Store: 1699 Euro).

So funktioniert es

Ihr besucht den MacTrade Store und legt den Rechner eurer Wahl in den Warenkorb

iMac, MacBook Air, MacBook Pro Retina, MacPro

  • 200 Euro Sofortrabatt bei 0%-Finanzierung mit einer Laufzeit von 10 Monaten: MTSPECIAL-FZG10-MAC
  • 150 Euro Sofortrabatt bei allen anderen Zahlarten: MTSPECIAL-MAC

MacBook Pro

  • 150 Euro Sofortrabatt bei 0%-Finanzierung mit einer Laufzeit von 10 Monaten: MTSPECIAL-FZG10-MBP16
  • 100 Euro Sofortrabatt bei allen anderen Zahlarten: MTSPECIAL-MBP16

Apple Education-Rabatt

Die oben genannten MacTrade Gutscheine könnt ihr noch mit dem Apple Studentenrabatt bei MacTrade kombinieren, so dass Schüler, Studenten, Dozenten, Lehrer etc. noch einml zusätzlich 5 Prozent erhalten.

In unserem Augen handelt es sich um ein ziemlich gutes Angebot. Insbesondere der MacBook Pro Deal ist gut. Solltet ihr Interesse haben, dann greift zu. Wir haben bislang gute Erfahrungen mit MacTrade gemacht. Der Versandt kann mal eins, zwei Tage länger dauern. Dafür erhaltet ihr ein Top-Gerät zum Top-Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 30.10.16

Bildung

WP-Appbox: Les 400 coups (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Vigigraphe (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Duo-Langues (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: LoLVision (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NewFileMenuPlus Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AntiAdware - Remove Adware and Restore Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Ganpuku (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: QuickQuad (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: SansFaute-G (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: BitSafeLE (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Instastack for Instagram (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Emoji Megademo (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Ocrsub DVD Ripper (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: LocationWizard - Test Your Ads and Apps (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carapaz: hochwertige iPhone Hülle – Swiss Design

carapaz-milano1Carapaz, mit Sitz in der Westschweiz, designt edle Hüllen für iPhone und iPad. Die neuste iPhone Tasche möchten wir euch gerne vorstellen. Milano, so nennt sich die neuste Kreation von Carapaz, ist für iPhone 7 und iPhone 7 Plus sowie auch für iPhone 6s und iPhone 6s Plus Geräte zu haben. Milano ist ein Leder-Etui, ideal um das iPhone geschützt aufbewahren zu können. Ohne eine zusätzliche Hülle, passt das iPhone genau in das Leder-Etui und verschwindet hinter hochwertigem Leder. Das weiche innere von „Milano“ schützt dein iPhone. Ein dünnes Magnet sichert zu, dass die Schliesse geschlossen bleibt. Die genaue Verarbeitung des hochwertigen Produktes passt zum Design des iPhone. Qualitativ hochstehendes halb-vegetabiles Leder umgibt mit „Milano“ dein iPhone. Vegetabil gegerbtes Leder ist normalerweise nur in natürlichen Farben erhältlich, d.h. von schwarz bis hellbraun.
  • Die iPhone Hülle Milano gibt es in vier Farben tan, black, brown und camel für je Fr. 46.90 (iPhone 7) und Fr. 49.90 (iPhone 7 Plus)
carapaz-milano2 carapaz-cannes1Eine weitere Hülle für iPhone 6s und iPhone 6s Plus nennt sich Barcelona. Diese Hülle ist für die schnellen unter euch. Das iPhone ist sicher verstaut und bietet dank der Klappenöffnung raschen Zugriff auf dein iPhone. Auch bei dieser Hülle sind alle Anschlüsse nutzbar. Zudem kannst du auf der Rückseite in einem Fach Visitenkarten oder Bankkarten verstauen. Das andere Fach dient als Stand für die Klappe. Diese kannst du nach hinten klappen und so dein iPhone in der Hülle aufstellen. Barcelona ist, wie das Milano Modell, auch aus qualitativ hochstehendem halb-vegetabilem Leder gefertigt. Auch hier stehen vier Farben im Shop bereit.
  • Die iPhone Hülle Barcelona gibt es für Fr. 49.90 (iPhone 6s) und Fr. 54.90 (iPhone 6s Plus)
carapaz-cannes2 Mit Cannes gibt es bei Carapaz eine weitere edle Hülle für das iPhone. Diese ist aktuell nur für iPhone 6s und iPhone 6s Plus verfügbar, die Variante für iPhone 7 sowie iPhone 7 Plus soll laut carapaz.com später verfügbar sein. Ohne Leder-Schutz auf der Vorderseite präsentiert sich Cannes als Schutz für die Rückseite deines iPhone. Die Hartschale ist mit Echtleder überzogen und in sechs Farben verfügbar.
Auf der Rückseite befinden sich zwei Fächer für Visitenkarten, Notizzettel, Bankkarten oder auch eine 10ner Note.
  • Die iPhone Hülle Cannes gibt es für Fr. 33.90 (iPhone 6s) und Fr. 36.90 (iPhone 6s Plus)
carapaz-3 carapaz-2 carapaz-1 Alle Modelle werden mit einem gratis Screen-Protector geliefert (aus 0.3 mm dicken taktilem Hartglas), welcher auch den Schutz auf der Vorderseite erlaubt. Carapaz entwirft die Hüllen in der Schweiz. In Marin-Epagnier, nähe Lausanne, wird an neuen Designs und Kreationen gearbeitet. Die ersten Pläne sowie Mockups der neuen Produkte werden ebenfalls in der Schweiz hergestellt. Produziert werden die definitiven Hüllen in der Türkei. Jetzt 10% günstiger bei carapaz.com einkaufen
Als kleines Geschenk offeriert Carapaz den Lesern des iPhone-Blog einen 10 % Rabatt auf alle iPhone Hüllen, welcher noch bis Ende Jahr gültig ist. Dafür einfach beim Kauf im Shop www.carapaz.com den Code « iPHONE-BLOG-10 » in das Rabatt-Feld eingeben, dann wird der Preis automatisch reduziert.
Carapaz ist eine junge Schweizer Design-Marke für kleine Lederartikel, wovon die meisten etwas mit Apple zu tun haben. Geschäftsführer und Produktdesigner Felix Rehsteiner benutzt Apple Computer schon seit Anfangs der 90er Jahre, längst bevor das erste iPhone auf den Markt kam – doch der Grundstein für die Marke Carapaz wurde eigentlich durch ein Missgeschick gelegt. Als ihm nämlich einmal sein Smartphone aus der Hand rutschte und auf den Boden knallte, wurde es ziemlich stark beschädigt, trotzdem es in einer Lederhülle steckte. Da kam ihm eine Idee. Fast alle Sleeve-Style Lederhüllen sind nämlich auf der Oberseite offen, wobei sie das Handy auf dieser Seite nur schwach schützen. Warum also nicht eine einfache Lederhülle erfinden, welche auch auf der Oberseite vollen Schutz bietet? So wurde die Idee für die “Milano” Hülle geboren – ein Design welches nicht nur das iPhone rundum schützt, sondern auch mit seiner eleganten Formgebung überzeugt. Dazu kommt, dass das kleine Fensterchen in Form des Firmenlogos, welches mit dem Bildschirm des iPhones aufleuchtet, äusserst nützlich ist für die Ruferkennung an lauten oder schlecht beleuchteten Orten. Mit seiner äusserst dünnen Silhouette gleitet es sich zudem leichte in fast jede Jacken- oder Hosentasche, und die grosszügig ausgelegte Öffnung erlaubt einen Kopfhörer-Anschluss für iPhone 6, und bietet bestmögliche Lautsprecherqualität beim iPhone 7. Gefertigt ist es aus halb-vegetbil gegerbtem Leder von höchster Qualität.
carapaz-6 Original article: Carapaz: hochwertige iPhone Hülle – Swiss Design
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Sharp-CEO mit indirekter Bestätigung des OLED-Displays

Apple iPhone 8: Sharp-CEO mit indirekter Bestätigung des OLED-Displays auf apfeleimer.de

Während im Moment das Apple iPhone 7 im Fokus steht, gibt es bereits eine ganze Menge an Gerüchten rund um das Apple iPhone 8 zu finden. Nun hat sich der neue Sharp-CEO, Tai Jeng-wu, in die Spekulationen eingeschaltet und für neues Feuer gesorgt.

Apple iPhone 8: Sharp-CEO sieht OLED-Display

Im Zuge einer Rede an seiner Alma Mater, der Tatung University, hat Jeng-wu mitgeteilt, dass Apple im Moment dabei ist, einen Umstieg von LTPS auf OLED-Panels durchzuführen. Damit hat der Sharp-CEO indirekt bestätigt, dass Apple demnächst auf OLED-Displays setzen wird.

Überraschend ist dies nicht, immerhin wurde bereits spekuliert, dass Apple ab 2018 auf OLED-Panels setzen soll. Nun könnte es tatsächlich schon eine Generation vorher der Fall sein, in Verbindung mit dem wichtigen iPhone 8.

iPhone 8 in drei verschiedenen Varianten geplant

Dieses soll bekanntlich einige Neuerungen mit sich bringen, sodass ein OLED-Display eine passende Option wäre. Zumal das iPhone 8 in drei Varianten, als iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone 8 Pro, auf den Markt kommen soll, die sich untereinander unterscheiden könnten.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Sharp-CEO mit indirekter Bestätigung des OLED-Displays erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Durchgespielt: PinOut oder immer weiter, immer weiter

Am Donnerstag hat sie mich wieder getroffen: Die schwere Spielesucht. Dieses Mal war der Übeltäter PinOut.

PinOut

Tag für Tag installiere ich mir haufenweise Apps auf meinem iPhone oder iPad, um sie für euch auszuprobieren. Nur die wenigsten davon begeistern mich über einen längeren Zeitraum, gerade Spiele landen nach der Veröffentlichung oftmals im einem Ordner oder werden sogar gelöscht. Ab und an schafft es ein Spiel aber, mich in seinen Bann zu ziehen. In dieser Woche hat das PinOut (App Store-Link) geschafft.

PinOut wurde am Donnerstag von Mediocre veröffentlicht. Bei dem Entwicklerteam aus Schweden kann man eigentlich bedenkenlos zuschlagen, denn mit Spielen wie Smash Hit, Granny Smith oder Does Not Commute haben sie schon einige tolle Spiele in den App Store gebracht. PinOut macht da keine Ausnahme.

Wie viele Punkte schafft ihr im Endlos-Level?

Ziel des Spiels ist es, eine Flipperkugel durch insgesamt sieben umfangreicher Level zu schießen. Die Besonderheit bei PinOut: Es gibt keinen richtigen Flippertisch, stattdessen geht es immer weiter nach oben. Das achte Level ist zugleich ein Endlos-Modus, in dem man abschließend einen möglichst hohen Highscore aufstellen kann. Mein Distanzrekord liegt aktuell bei 10.791 Punkten.

Bis dahin ist es allerdings ein weiter weg. Die sieben Level haben es durchaus in sich, zumal dem Spieler stets die Zeit im Nacken sitzt. Ist sie abgelaufen, ist auch die Runde vorbei. In PinOut reicht es aber nicht aus, einfach nur schnell zu sein, es gilt auch Extra-Zeit einzusammeln und sich in kleinen Mini-Spielen einen Bonus zu verschaffen.

Mein wohl wichtigster Tipp: Sobald man etwas Übung hat, sollte man noch einmal im ersten Level anfangen. Es ist quasi garantiert, dass man seine Zeit dann noch deutlich verbessert und am nächsten Checkpoint einen etwas größeren Puffer für das nächste Level erspielt. Aktuell gehe ich beispielsweise mit 280,5 Sekunden in das Endlos-Level.

PinOut hat ein absolut faires Bezahlmodell

Ein Lob haben sich die Entwickler auch für das Bezahlmodell von PinOut verdient, das sich bereits in vorherigen Spielen bewährt hat. Der Download ist kostenlos und es gibt nur eine einzige Einschränkung: Erst wenn man die Vollversion für einmalig 1,99 Euro freischaltet, wird das Spiel an den Checkpoints gespeichert. So kann man sich in einer Art “Demo-Version” aber zunächst einen umfassenden Eindruck des Spiels machen.

Bei euch scheint das jedenfalls sehr gut anzukommen, unter unserem Testbericht gibt es zahlreiche positive Kommentare rund um das Spiel. “Sehr gut, auch mit netten Soundtrack. Das und die Tatsache das es ein vollkommen neues Prinzip ist sind mir die günstigsten 2 Euro wert”, heißt es dort zum Beispiel. “Super Empfehlung, geniales Flipperspiel, Danke!” und “Bin total süchtig: hab gestern 4 Stunden am Stück gespielt. Bin bei 9531!” Da ist es schon fast unverständlich, dass PinOut im App Store “nur” vier Sterne bekommt…

WP-Appbox: PinOut! (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Durchgespielt: PinOut oder immer weiter, immer weiter erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startton am MacBook Pro und mehr: 8 Dinge, die es bei Apple nicht mehr gibt

Apple hat in den neuen MacBook Pro 2016 und im Line-up acht Dinge quasi gestrichen.

Nachdem das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus uf den Kopfhörer-Anschluss verzichten, wird das neue MacBook Pro 2016 (hier ansehen) einige von Vorgängermodellen bekannte gute Funktionen und Optionen nicht mehr bereithalten. Auch beim MacBook Air muss man Abstriche machen. Fotografen und Vielfotografierer sind auch betroffen.

macbook-pro-2016

Acht Dinge, die jetzt leider fehlen

  • das Glockenspiel als Startton am MacBook Pro (Gerät startet automatisch bei Deckel-Öffnen)
  • der praktische MagSafe-Anschluss
  • SD-Karten zum Einlesen von Fotos lassen sich nun ebenfalls nicht mehr ans Laptop anstecken. Ihr benötigt also einen Adapter
  • Gleiches gilt für HDMI-Video-Ausgang. Auch hier müsst Ihr mit einem USB-C zu HDMI-Adapter nachhelfen
  • Die neue Touch Bar ersetzt die jahrelang bekannten Funktions-Tasten.
  • Die Air-Reihe der MacBooks wurde nicht mehr aktualisiert
  • Leuchtender Apfel entfällt beim MacBook Pro 2016
  • Optische Laufwerke gehören inzwischen auch der Vergangenheit an

Was vermisst Ihr von diesen Punkten am meisten? Den seit den frühen 90er Jahren legendären Glockenspiel-Startton am MacBook? Oder könnt Ihr gut mit einem Verzicht aller Punkte leben?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro verzichtet auf leuchtenden Apfel und Startton

Macbook Pro Apple StoreMan könnte meinen, Apple hat die alten Glasröhren wiedergefunden, in denen 2007 die ersten iPhones in den Apple Stores ausgestellt wurden. Seit dem Wochenende wird das neue MacBook Pro in ähnlicher Form in ausgewählten Apple Stores präsentiert. Unter der Überschrift „Nur gucken, nicht anfassen“ hat Storeteller entsprechende Bilder aus Shanghai, London und New York zusammengetragen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So „drucken“ Sie ein PDF in iCloud

Die Formulierung klingt zugegeben etwas unrund. Doch Sie stammt nicht von uns, sondern von Apple. Als Mac-Nutzer wissen Sie bereits, dass Sie jedes Dokument in ein PDF verwandeln können, indem Sie es als solches ausdrucken. Doch in macOS Sierra können Sie über den Druckdialog nun Dokumente in der iCloud speichern. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blown Away: Secret of the Wind ist heute zum ersten Mal kostenlos

Blown Away IconDie heute zum ersten Mal überhaupt kostenlose Spiele-Vollversion Blown Away: Secret of the Wind ist ein niedlich gezeichnetes Platformer-Spiel von Black Pants Studio. Du spielst Hendrik, der bei einem großen Sturm nicht nur sein Haus, sondern auch noch seine Haare verloren hat. Nun hat sich der Sturm gelegt und ihm sind nur seine Batterie-geladenen Teleporter-Schuhe geblieben. Mit ihnen ausgerüstet macht er sich auf den Weg, die Trümmer seines Hauses einzusammeln.

Mach Dich durech 120 liebevoll gezeichnete Level auf den Weg, alle Hausteile einzusammeln. Diese Teleporter-Schuhe sind wohl nicht das neueste Modell, denn die Batterien sind schwach und laden sich nur auf dem Boden langsam auf. Du musst mit der Energie also haushalten.

Mit steigenden Levels kommen neue Hindernisse und auch Gegner dazu. Aber auch die Fähigkeiten von Hendrik steigen- zum Beispiel werden Deine Schuhe besser. Du musst Dich dann aber auch blitzschnell entscheiden, welchen Weg Du einschlagen willst – und die Herausforderung steigt deutlich an. Vielleicht findest Du ja heraus, welches Geheimnis den Wind umgibt?

Falsch machen kann man mit dem Download nichts – ein angenehmes Spiel.

Blown Away: Secret of the Wind läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Das Spiel ist in deutscher Sprache, braucht 206 MB und kostet normalerweise 1,99 Euro.

Blown Away bietet vier unterschiedlich aufgemachte Level-Packs - ja auch tödliche Gegner kommen später dazu...

Blown Away bietet vier unterschiedlich aufgemachte Level-Packs – ja auch tödliche Gegner kommen später dazu…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schon mitgenommen? Prime-Kunden erhalten drei Hörbücher kostenlos

Den eher ruhigen Sonntag nutzen wir für einen kleinen Hinweis rund um die Audible-App für iPhone und iPad.

Audible iPad 2 Audible iPad 1 Audible iPad 3 Audible iPad 4

Heute Abend wird es eine Stunde früher dunkel, wir sind zurück in der “normalen” Winterzeit. Eine perfekte Gelegenheit also, die Lagerfeuer-DVD auf dem Fernseher zu starten und sich bei einem Hörbuch entspannt zurückzulehnen. Falls ihr noch ein Audible-Neukunde seid und zudem bei Amazon das Prime-Angebot abonniert habt, gibt es ein sehr spannendes Angebot, das ihr definitiv nicht verpassen solltet.

  • drei Monate Audible für Prime-Kunden gratis (Amazon-Link)
  • ein Monat kostenlos für alle anderen Neukunden (Amazon-Link)

Im Prime-Spezialangebot bietet Amazon drei kostenlose Audible-Monate an. Das bedeutet im Umkehrschluss: Ihr erhaltet drei Hörbücher kostenlos, egal ob sie jeweils 5, 15 oder gar 30 Euro kosten. Insgesamt stehen über 150.000 Titel zur Auswahl, die man bei Nichtgefallen sogar umtauschen kann. Im Gegensatz zu Streaming-Diensten wie Spotify oder Netflix dürft ihr die ausgewählten Hörbücher sogar nach der Kündigung behalten. Solltet ihr diese nicht per Mausklick ausführen, werden ab dem vierten Monat 9,95 Euro berechnet – und ihr dürft jeden Monat ein weiteres Hörbuch laden.

Hörbücher komfortabel per App am iPhone & iPad hören

Und was hat das nun mit Apps zu tun? Ganz einfach: Am komfortabelsten genießt man die Hörbücher direkt am iPhone oder iPad. Dazu loggt man sich einfach mit seinen Daten in der kostenlos angebotenen Audible-App (App Store-Link) ein und kann danach auf alle gekauften Hörbücher zugreifen. Dabei bietet die App deutlich mehr, als es Apple mit Bordmitteln erlauben würde: Unter anderem gibt es eine Kapitelwahl, Lesezeichen und einen Schlafmodus. Selbstverständlich können die Hörbücher offline gespeichert und ohne Internetverbindung abgespielt werden.

Nach den drei kostenlosen Monaten für Prime-Kunden lohnt sich Audible vor allem für die Nutzer, die regelmäßig Hörbücher hören. Die Gebühr von 9,95 Euro ist fair bemessen und ein zweites Hörbuch pro Monat kostet bei aktiven Abo ebenfalls nur 9,95 Euro, selbst wenn der reguläre Einzelpreis höher liegt. Und auch sonst wird Kundenservice bei Audible groß geschrieben: Löst man einen Monat kein Hörbuch ein, bekommt man entsprechendes Guthaben für den folgenden Monat. Zudem kann das Abo ganz einfach pausiert werden.

Eigentlich klingt das alles ja schon fast zu schön um wahr zu sein. Gerade für regelmäßige Hörbuch-Hörer gibt es aber wohl keine bessere Anlaufstelle als Audible, zumal man seine Inhalte bei einer Kündigung, anders als bei Streaming-Diensten wie Spotify, nicht direkt verliert.

Der Artikel Schon mitgenommen? Prime-Kunden erhalten drei Hörbücher kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bücher

Kommentar zu: iOS Application Security, The Definitive Guide for Hackers and Developers
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fußball trifft Kunst in drei Ecken und drei Toren

Ein Fußballfeld hat vier Ecken, zwei Tore, eine Mittellinie, ein Ball und 22 Spieler. Doch nehmen wir einmal an, das Spielfeld hätte drei Tore, drei Seitenlinien, drei Mannschaften und ein Ball. Die Idee dazu hatte der 1973 verstorbene dänische Künstler Asger Jorn. Mit der Erfindung des „Dreiseitigen Fußballs“ gab er seinem philosophischen System der Triolektik eine praktische Anwendung und bewies dadurch, dass zwei von drei Mannschaften sich temporär zur Lasten der jeweils Dritten zusammenschließen konnten, um ihr Ziel zu erreichen. Die Dokumention Triolectique / Triolectics entstand im Oktober 2009 zur Bienniale of contemporary art of Lyon.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Jeder zweite Galaxy Note 7 Besitzer will zum iPhone wechseln

Die brennenden Akkus haben stark am Ansehen Samsungs gekratzt. Laut einer Umfrage der Analysefirma IDC hat inzwischen jeder zweite betroffene Kunde zu iOS gewechselt.

note_7_flugzeug

Langfristiger Schaden für Samsung?

Die Studie hatte drei Gruppen von Nutzern untersucht: frühere Samsung-Kunden, gegenwärtige und Nicht-Nutzer. Die gegenwärtigen bildeten mit 507 von über 1000 Befragten die Mehrheit, gefolgt von ex-Nutzern mit 347 und Nicht-Nutzern mit 228 Treffern. Da das Galaxy Note 7 noch nicht so verbreitet ist, gingen den Analysten nur 24 Nutzer „ins Netz“. Insofern ist die Studie nicht wirklich repräsentativ. Aber der Bericht von IDC belegt schon, dass Apple von den Schwierigkeiten Samsungs profitiert.

So viele Wechsler wie heute hatte Cupertino in der Vergangenheit noch nie registriert. Das gab Apple kürzlich während der Veröffentlichung der letzten Quartalszahlen bekannt. Es ist durchaus möglich, dass sich Samsung mit der Problematik langfristig echt geschadet hat.

Apple konnte im letzten Quartal, das heißt in der Zeit zwischen Juli und September, insgesamt 45,5 Millionen iPhones verkaufen. Im Vorjahresquartal lag die Zahl noch um 2,5 Punkte darüber. Laut Apple-Chef Tim Cook kommt die Produktion beim iPhone 7 nur teilweise mit der Nachfrage nach. Bis zum Jahresende sollten ausreichend iPhones 7 hergestellt werden. Engpässe seien weiterhin beim iPhone 7 Plus zu erwarten, so Tim Cook.

Die Ergebnisse der IDC-Analyse entsprechen in etwa einer früheren Studie von KGI. Diese hatte zwischen fünf und sieben Millionen Kunden angegeben, die vom Note 7 auf eine iPhone 7 wechseln. Bei Samsung waren insgesamt rund 12 Millionen Galaxy Note 7 Smartphones vom Band gelaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo-Wetterstation für 99 Euro

Netatmo Angebot Media MarktUPDATE: Angebot abgelaufen! Mit Blick auf die sich in letzter Zeit häufenden Sonderangebote für die Wetterstation Netatmo darf man natürlich darüber spekulieren, ob die Franzosen demnächst eine neue, mit Apples HomeKit kompatible Version auf den Markt bringen. Bei Media Markt lässt sich das Gerät derzeit jedenfalls zum bislang günstigsten Preis erwerben. 119 Euro werden gelistet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deswegen hat das neue MacBook Pro nur 16GB RAM

MacBook Pro 2016 Design

Am Donnerstag hat Apple die neue MacBook Pro Lineup vorgestellt. Ohne Frage tolle Geräte, aber eine Sache wird den richtigen Pros fehlen: Eine Version mit 32 Gigabyte RAM.

Donnerstag gegen 20 Uhr wurde endlich nach vier Jahren die MacBook Pros generalüberholt. Wie der Name dieser Laptops schon verrät, handelt es sich bei ihnen um Computer für Professionelle. Da sie hauptsächlich dem Arbeiten dienen, müssen sie sowohl leistungsstark als auch batterie-effizient sein. Diese 2 Dinge kommen sich bei den neuen MacBook Pros in die Quere.

MacBook Pro 2016 Thumb

Gerade für Video-Editing braucht man einen Computer der möglichst viel Arbeitsspeicher eingebaut hat. Zum Beispiel will man gerade ein 4K Video, das man mit seinem iPhone geschossenen hat, mit Final Cut Pro X editieren. Zu allem Überfluss macht man das Ganze natürlich nicht auf dem Display des MacBooks, sondern auf einem externen 5K Display. Da wäre es nützlich 32 Gigabyte RAM auf dem Gerät installiert zu haben, da 4K Videos in der Timeline unglaublich viel Zwischenspeicher weg saugen.

Warum also gibt es keine Option dafür? Apple Vize Präsident Phil Schiller wurde gefragt und hat einen guten Grund dafür nennen können. Laut Schiller würden 32 GB RAM zu viel Strom verbrauchen, was negative Folgen für die „10 Stunden Akkulaufzeit“ hätte:

To put more than 16GB of fast RAM into a notebook design at this time would require a memory system that consumes much more power and wouldn’t be efficient enough for a notebook. I hope you check out this new generation MacBook Pro, it really is an incredible system.

Was ist euch wichtiger? Lange Akkulaufzeit oder starker Prozessor mit viel Arbeitsspeicher?

The post Deswegen hat das neue MacBook Pro nur 16GB RAM appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo Wetterstation: Dank Rabatt wieder für unter 100 Euro erhältlich

Die beliebte Netatmo Wetterstation gibt es heute wieder für unter 100 Euro. Lange dürfte das Angebot bei Media Markt allerdings nicht mehr halten.

Netatmo Wetterstation neue App

Die Lieferzeit liegt aktuell schon bei rund fünf bis sechs Werktagen, das dürfte bei diesem Preis aber kein Problem sein. Zudem könnt ihr die Netatmo Wetterstation auch zur Abholung in einer Media Markt Filiale bestellen und so von dem günstigen Online-Preis profitieren. Statt denn angezeigt 119 Euro werden an der Kasse nämlich nur 99 Euro fällig, 20 Euro werden im Bestellprozess automatisch abgezogen. Der aktuelle Internet-Preisvergleich liegt bei 139 Euro.

Eigentlich müssten wir keine großen Worte mehr über das Zubehör-Produkt verlieren, denn von den vorhergegangenen Berichten dürftet ihr bereits ziemlich viel über die Wetterstation mit App-Anbindung testen. Dafür möchten wir an dieser Stelle ein anderes Detail lobend erwähnen: Die Update-Politik des deutschen Herstellers. Immerhin ist das Gadget schon seit über drei Jahren auf dem Markt und wird immer noch mit Updates versorgt, eine neue Generation ist laut Informationen von Netatmo zumindest in der nächsten Zeit noch nicht geplant.

So wurde in den vergangenen Monaten die Weathermap zugänglicher gemacht oder eine Partnerschaft mit IFTTT gestartet. Zudem wurde die Schnittstelle für den Datenabruf für Entwickler freigegeben, damit diese noch bessere Apps entwickeln können. In den kommenden Monaten sehen wir hoffentlich die ersten Resultate dieser neuen Option.

netatmo app

Aktuell dürfen wir in Sachen Netatmo aber nicht nur Lob verteilen, sondern müssen auch etwas Kritik üben: Laut den Bewertungen im App Store haben einige Nutzer bei der offiziellen App aktuell immer wieder größere Problemen beim Abruf der gesammelten Daten. Alle Nutzer scheinen davon längst nicht betroffen zu sein, bei meiner Kollegin Mel läuft beispielsweise alles ganz normal, auch bei meinem Schwiegervater gab es mit der Basisstation und dem Außenmodul zuletzt keine Schwierigkeiten. Unterschlagen wollen wir die aktuelle App-Bewertung von nur zweieinhalb Sternen aber nicht.

Eine kleine Neuerung ist mir dann doch noch aufgefallen: Das Icon der App. Nachdem es bisher grau mit einem weißen Längsbalken war, bläst seit einigen Wochen der Wind auf blauem Hintergrund. Eine Frage an die bisherigen Besitzer der App: Welches Icon gefällt euch besser?

WP-Appbox: Netatmo Weather (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Netatmo Wetterstation: Dank Rabatt wieder für unter 100 Euro erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tayasui Color: Malbuch-App gratis statt 1,99 Euro, so geht’s

Die Malbuch-ähnliche App Tayasui Color steht im App Store für 1,99 Euro im Regal.

Das Programm mit den verschiedenen Malvorlagen ist nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene ein schöner Zeitvertreib. Apps dieser Kategorie liegen derzeit im Trend. Das Malen wirkt entspannend.

Mit einem kurzen Workaround könnt Ihr die App mit vielen Naturmotiven gratis statt 1,99 Euro laden.

tayasui-color

So geht’s

  • ruft die Apple Store App auf
  • klickt auf die Kategorie „Entdecken“
  • scrollt runter bis zu „Exklusiv für dich“
  • folgt den Anweisungen zum Gratis-Download

Wer sich nicht sicher ist, ob er für Tayasui Color Verwendung hat, kann die App einfach mal risikolos zum Nulltarif laden und dann schauen. Die Gratis-Aktion gilt nur bis 15. November.

Apple Store Apple Store
(74)
Gratis (universal, 56 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft gegen Apple: Surface Book und MacBook Pro im Vergleich

Sowohl Apple als auch Microsoft haben in der vergangenen Woche neue Notebooks vorgestellt. Wir stellen die Frage, worin sich MacBook Pro 13 Zoll und das Surface Book unterscheiden und welche Gemeinsamkeiten sie haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Philips Hue LightStrip+ 2m inkl. Hue Bridge zum Sonderpreis

Die Produkte aus der Philips Hue Reihe finden sich immer mal wieder in der Gadget-Watch auf meinem Blog. Heute gibt es mal wieder ein interessantes Angebot für die HomeKit-fähige, smarte Beleuchtungsreihe von Philips. So bekommt man bei Saturn im Rahmen des Super Sunday nur noch bis zum 31. Oktober um 09:00 Uhr ein Set bestehend aus dem Philips Hue LightStrip+ mit 2 Metern Länge und der zur Steuerung per iPhone benötigten Hue Bridge zum Sparpreis von nur € 94,99 statt normalerweise € 119,-. Über die Bridge lassen die sich sowohl der beiliegende LightStrip+, als auch die restlichen smarten Lampen der Hue-Reihe zentral vom iPhone aus steuern. Dank HomeKit funktioniert dies natürlich auch per Sprachsteuerung über Siri und integriert sich in Apples mit iOS 10 eingeführte Home-App. Als Beispiele für mögliche Siri-Sprachbefehle sind unter anderem denkbar: "Siri, dimme die Tischleuchte auf 30 Prozent" oder "Siri, schalte die Badezimmerbeleuchtung an". Zudem lassen sich auch die hinterlegten Lichtszenen per Zuruf wie "Siri, Sunset Modus" aktivieren. Der einheitliche HomeKit-Standard sorgt außerdem dafür, dass die Hue-Produkte künftig auch mit weiteren HomeKit-kompatiblen Produkten vernetzt werden und so kombiniert gesteuert werden können.

Das Set bestehend aus dem Philips Hue LightStrip+ mit 2 Metern Länge und der HomeKit-fähigen Hue Bridge kann aktuell im Rahmen des Super Sunday zum Sparpreis von nur € 94,99 über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Philips Hue LightStrip+ 2m inkl. Hue Bridge

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra 10.12.1, watchOS 3.1 und tvOS 10.0.1 mit Bugfixes erschienen

Neben iOS 10.1 hat Apple heute auch Updates für seine übrigen Betriebssysteme veröffentlicht. macOS Sierra 10.12.1 verbessert die Kompatibilität mit Microsoft Office bei der Nutzung von iCloud und mit dem neuen Porträt-Modus des iPhone 7 Plus, außerdem werden eine Reihe an Fehlern ausgebessert, Auto-Unlock mit der Apple Watch arbeitet zuverlässiger und die Stabilität und Sicherheit des Safari-Browsers wurde verbessert.

Auch watchOS 3.1, das direkt über die Begleit-App am iPhone installiert...

macOS Sierra 10.12.1, watchOS 3.1 und tvOS 10.0.1 mit Bugfixes erschienen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS und Mac: Die besten Apps der Woche (KW 43/2016)

Traditionell küren wir immer die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Gemeinsam mit der neuen Mac-App-Bestenliste gibt es jetzt aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen die lohnenswerten Apps in unserer Übersicht.

Viel Spaß beim Downloaden der Redaktions-Favoriten.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Oh… Sir! The Insult Simulator: Ein Neuzugang für Freunde des gepflegten britischen Humors. Wenn zwei Charaktere sich hier hin und her beleidigen, geht es wild und sehr vornehm zugleich zu:

Oh...Sir! The Insult Simulator Oh...Sir! The Insult Simulator
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 353 MB)

oh-sir-insult-1

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Bumpers: Mit dieser Gratis-App erstellt Ihr problemlos und mit vielen Spezial-Features Audio-Podcasts, egal wo Ihr seid.

Bumpers - Record, Edit and Listen Bumpers - Record, Edit and Listen
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 60 MB)

Disney Stickers: Tim Burtons Film „The Nightmare before Christmas“ gibt es jetzt in Stickerform für iMessage.

Disney Stickers: The Nightmare Before Christmas
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 7.7 MB)

Dexter Slice: Ein Puzzler, der schnell mal blutig wird. Passend zu Halloween kann in diesem Spiel zur bekannten Serie mit mehr scharfen Klingen hantiert werden.

Dexter Slice Dexter Slice
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 121 MB)

Roofbot – Puzzler on the Roof: Ein edles Abenteuer-Spiel rund um die liebenswürdige Kreatur Roofie. In farbigen Puzzle-Leveln helft Ihr mit der richtigen Positionierung von Objekten, dass Roofies Familie gerettet wird.

Roofbot: Puzzler On The Roof
(1)
2,99 € (universal, 146 MB)

Lifeline – Flatline: Die neue Episode des Textabenteuers Lifeline ist endlich erschienen und ergänzt die erfolgreiche Reihe um einen weiteren Teil:

Lifeline: Flatline
(5)
2,99 € (universal, 141 MB)

Gear.Club: Dieses neue Rennspiel legt den Fokus vor allem auf ein realistisches Fahrerlebnis – was aber nicht heißt, dass die Visuals an den falschen Stellen zu kurz kämen, ganz im Gegenteil:

Gear.Club Gear.Club
(93)
Gratis (universal, 1461 MB)

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Der beliebte iTunes-Ersatz WALTR hat nun einen Nachfolger mit noch mehr Funktionen – hier alles Wichtige zu WALTR 2:

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Civilization VI: Der sechste Teil der Kultreihe von Sid Meier, ein Must-Have-Aufbauspiel, hat nun den Mac App Store erreicht.

Civilization VI Civilization VI
(13)
59,99 € (4513 MB)

Mad Max: Das Action-Game zur bekannten Filmreihe ist jetzt ebenfalls endlich als Mac-App erhältlich.

Mad Max Mad Max
(1)
29,99 € (32723 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler können ab sofort Promo-Codes für In-App-Käufe erstellen

Seit mehreren Jahren bietet Apple seinen Entwicklern die Möglickeit an, sogenannte Promo Codes zu erstellen. Jeder, der einen solchen Promo Code erhält, kann eine normalerweise kostenpflichtige App gratis herunterladen. Ein Promo Code wird genau an der selben Stelle im App Store eingegeben, wo ihr auch den Code von iTunes Guthabenkarten eingebt. Nun führt Apple eine kleine Neuerung rund um die Promo-Codes ein.

viele_apps

Promo-Codes für In-App-Käufe ab sofort möglich

Apple informiert seine Entwickler, dass es Neuheiten rund um die Promo-Codes gibt. Ab sofort haben Entwickler die Möglichkeit, nicht nur für ihre Apps, sondern auch für enthaltene In-App-Käufe Promo-Codes zu erstellen und zu verteilen

Eine willkommene Neuerung, die mit ein paar kleinen Einschänkungen daherkommt. Pro In-App-Kauf können halbjährlich 100 Promo-Codes ausgegeben werden. Insgesamt und auf alle In-App-Käufe bezogen können insgesamt 1.000 Promo-Codes erstellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparen Sie beim Kauf eines neuen Mac bis zu 200 Euro

Sie wollen einen neuen Mac kaufen? Vielleicht sogar ein neues MacBook Pro? Im Shop von MacTrade finden Sie eine reichhaltige Auswahl an Apple-Hardware. Je nach Produkt erhalten Sie darauf bis zu 200 Euro Rabatt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschiebt AirPods-Start

Eigentlich hätten die AirPods Ende Oktober auf den Markt kommen sollen. Daraus wird nichts. Wie Apple gegenüber TechCrunch bestätigt, benötigen man für die kabellosen Ohrstöpsel noch "ein wenig mehr Zeit" – wieviel Zeit, verrät Apple aber nicht. Die Apple-Webseite wurde noch nicht aktualisiert. Dort heißt es immer noch, dass die 179 Euro teuren...

Apple verschiebt AirPods-Start
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple watch: Kardia Band kommt nach Deutschland

Für das Armband der Apple Watch gibt es ab sofort auch in Deutschland das Kardia Band, mit dem Nutzer das lebensbedrohliche Vorhofflimmern erkennen können. Hierzulande wird das von AliveCor hergestellte Gerät für 230 Euro erhältlich sein.

Statt wie üblich über Bluetooth Daten zu versenden, setzt das Kardia Band ganz auf Töne im Bereich der Hochfrequenz. Das hat angenehme Auswirkungen auf die Akkulaufzeit des Armband-Zusatzes. Offiziellen Angaben zufolge hält die integrierte Batterie bis zu zwei Jahre durch, bevor sie einmalig wieder aufgeladen werden muss.

Kardia Band von AliveCor wird als Zusatz auf das Armband einer Apple Watch angebracht. Anders als die Apple Watch selbst kann das Gerät nicht nur den Puls messen, sondern gleich ein EKG durchführen. Dazu muss lediglich ein Finger für kurze Zeit auf das Kardia Band gelegt werden, schon können die übertragenen Daten auf der Apple Watch eingesehen werden. Angezeigt wird, ob es sich um einen normalen Herzrhythmus handelt oder ob ein Vorhofflimmern zu erkennen ist. In diesem Fall sollte schnellsten ein Arzt aufgesucht werden.

Produkt von ehemaligem Google-Manager

Der Chef von AliveCor ist kein Unbekannter; es handelt sich um Vic Gundotra, der früher als Topmanager bei Google beschäftigt war. Gundotra hat den Deutschlandstart des neuen EKG-Geräts gegenüber heise online bestätigt.
In Zukunft soll das Kardia Band auch dazu in der Lage sein zu ermitteln, ob der Kalium-Pegel im Körper stimmt. Bisher muss dazu ein Bluttest durchgeführt werden.

Quelle: heise online

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller: Deshalb sind im MacBook Pro maximal 16 GB RAM möglich!

Phil Schiller: Deshalb sind im MacBook Pro maximal 16 GB RAM möglich! auf apfeleimer.de

Nachdem Apple sein neuen MacBook Pro vorgestellt hatte, stellten sich einige die Frage, warum denn bei 16 GB Arbeitsspeicher Schluss sei. Ein paar User hätten sich hier schon 32 GB gewünscht. Ein MacRumors-Leser nutzte die Gunst der Stunde und schrieb an Apple, um sich zu erkundigen, warum hier bei 16 GB ein Limit bestehen würde. Und besagter Leser bekam sogar recht schnell Antwort. Und zwar von niemand geringerem als Phil Schiller persönlich.

Ineffizient: Mehr Speicher würde andere Speicherverwaltung benötigen

Dieser antwortet (übersetzt): Vielen Dank für die Mail. Das ist eine berechtigte Frage. Um mehr als 16 GB RAM einzusetzen, müsste eine andere Art der Speicherverwaltung genutzt werden. Und diese würde deutlich mehr Leistung benötigen. Und dies sei dann absolut ineffizient bei einem Notebook wie dem Macbook Pro, so Schiller. Apple hat sich also nicht nur um ein neues Design und eine Touch Bar-Gedanken gemacht, sondern auch hinschlich der besten Effizienz ihrer neuen Modelle.

MacBook Pro: 16 GB sollten eigentlich ausreichen

Aktuell bietet Apple nur bei seinen 27-Zoll iMac eine 32 GB Version an. Und mal ganz im Ernst: Um an die Grenzen der 16 GB des neuesten MacBook Pro zu stoßen, muss man das Ding schon extrem quälen und gleichzeitig Videorendering, Videoschnitt, Twitch-Stream (eigenes Spiel streamen), Musik-Produktion und Civilization IV laufen lassen. Und das werden wohl die wenigsten machen, selbst wenn sie sich als Power-User bezeichnen.

Der Beitrag Phil Schiller: Deshalb sind im MacBook Pro maximal 16 GB RAM möglich! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Banking 4i: Kleine Änderung sorgt für deutlich mehr Komfort

Auch wenn ich mich derzeit mit dem neuen OutBank versuche, gehört Banking 4i weiterhin zu meinen großen Favoriten.

Banking 4i

Banking 4i (App Store-Link) hat mich in den letzten Jahren überzeugt. Nicht nur dank der ständigen Updates, sondern auch mit der grundlegenden Einstellung. Es gibt eine kostenlose Version, mit mit einem Konto getestet werden kann. Die Vollversion gibt es für einmalige 4,99 Euro, In-App-Käufe und sonstigen Kram gibt es in Banking 4i nicht. Zudem finde ich es mehr als praktisch, dass innerhalb der App mehrere Tresore angelegt werden können. So kann die App beispielsweise auf dem iPad von mehreren Personen mit verschiedenen Konten unabhängig voneinander genutzt werden.

Mit dem am Samstag veröffentlichten Update auf Version 6.6 hat die Universal-App einmal mehr an Komfort gewonnen. “Beim Datenabruf wird kein Bildschirmfüllendes Ablauffenster mehr angezeigt. Die App kann währenddessen weiter genutzt werden”, heißt es in der Update-Beschreibung – und diese Änderung ist wirklich klasse.

Bislang wurde während der Aktualisierung ein Fenster im Vordergrund geöffnet, das je nach Anzahl der Konten und Schnelligkeit des Datenabrufs 10 bis 20 Sekunden lang dafür gesorgt hat, dass man nicht mehr machen konnte als zu warten. Nun kann die App während der Aktualisierung genutzt werden, der Status der Aktualisierung wird in einer kleinen Leiste am unteren Bildschirmrand angezeigt.

Neben dieser Änderung wurde die Benutzeroberfläche in vielen kleinen Details verändert, unter anderem gibt es in allen Ansichten der App ein neues Hamburger-Menü, das die Navigation erleichtern soll. Daran muss ich mich definitiv noch ein wenig gewöhnen – bislang ist es noch ein wenig ungewohnt, aber das wird sich im Laufe der Zeit bestimmt geben.

WP-Appbox: Banking 4i (4,99 €, App Store) →

Der Artikel Banking 4i: Kleine Änderung sorgt für deutlich mehr Komfort erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gewährt Entwicklern Zugriff auf Promocodes für In-App Purchases

Bereits seit Beginn des AppStore haben Entwickler die Möglichkeit, sogenannte Promocodes abzurufen, mit denen sich kostenpflichtige Apps gratis aus dem AppStore herunterladen lassen. Dies ist vor allem ein beliebtes Instrument, wenn man Testern und Reviewern seine App kostenlos zur Verfügung stellen möchte. Nicht möglich war es hingegen bislang, dieser Zielgruppe Inhalte die normalerweise innerhalb der App via In-App Purchase freigeschaltet werden, kostenlos zur Verfügung zu stellen. Dies hat sich nun geändert. Seit gestern stehen den Entwicklern nun auch Promocodes für In-App Purchases zur Verfügung, von denen bis zu 100 Codes für jeden In-App Purchase abgerufen werden können. Nicht nur aus Entwickler-Sicht ein lang erhofftes, sinnvolles Angebot.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CADintosh X 8.2.2 - $32.00



CADintosh is a 2D-CAD program for technical and architectural drawings.

Features
  • Interactive window redrawing (you can work in the same time of the window redrawing)
  • Number of elements limited by memory
  • Pen oriented mode: 8 line widths/line colors/pens
  • Individual mode: line width from 0.0 to 99.99 mm, pattern and colors
  • It has a lot of tools like lines, arcs, dimensions, splines, hatching etc.
  • Import and export HPGL, DXF, and PICT
  • 6 line types (solid, dash, dot-dash, phantom, zigzag, dotted)
  • 32000 groups
  • 1024 layer
  • Alternative units in inches or freely definable
  • Shareware version has a simple layer filter (easy to use)
  • Registered version has a additional extended layer filter (named filter sets, palette with name of filter)
  • Shareware version has internal symbols (number of symbols only limited by memory)
  • Registered version has additional external symbol libraries and more simple work with symbols
  • User preferences saved in the drawing
  • Runs native on OS X


Version 8.2.2:
New Features
  • Added optional user registration
Updated Features
  • Symbol management supports multiple selections
  • Added support for import of very old (earlier 1994) CADintosh drawings saved on old 68K Motorola Macs
Bug Fixes
  • Fixed issue with snipping tool and arcs
  • Fixed scale issue with exported PDFs
  • Fixed localisation issues


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: Teardown zeigt Optionen für Upgrade

Ein Teardown des neuen MacBook Pro zeigt, dass die SSD ausgetauscht werden kann.

Die neue Generation des MacBook Pro 2016 lässt sich hier im Apple Online Store ansehen. Zerlegt wird dabei das günstigere 13″ MacBook Pro, das keine Touch Bar besitzt. Dabei sind den Bastel-Experten von MacSales ein paar Dinge aufgefallen:

  • Die SSD ist austauschbar
  • Die Unterseite war schwerer zu öffnen als bei den Vorgängern
  • Um die SSD zu tauschen, muss der Lautsprecher temporär entfernt werden
  • Die SSD ist mit einem starken Klebeband befestigt
  • Das Gerät schaltet sich ein, sobald es aufgeklappt wird
  • Der Prozessor ist ein Intel i5-6460U
  • Es werden DDR3 RAM verwendet

macbook-pro-2016-teardown

MacBook Pro 13″ mit inkonsistenter Thunderbolt-Geschwindigkeit

Eine andere interessante Entdeckung macht AppleInsider: Am teureren 13″ MacBook Pro mit Touch Bar unterstützen zwei von vier Thunderbolt-3-Anschlüssen nicht die volle Geschwindigkeit.

Die Ports links können mit Full Speed verwendet werden, die rechts nicht. Beim 15″ MacBook Pro sind alle vier Anschlüsse gleich schnell.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Watch-EKG kommt nach Deutschland

Das Kardia Band von AliveCor ist ab sofort auch in Deutschland erhältlich. Das Armband für die Apple Watch kann verschiedene Messungen durchführen, für die sonst ein Arztbesuch nötig wäre. AliveCors Chef ist der ehemalige Google-Manager Vic Gundotra, der den Deutschlandstart des Geräts nun bestätigt hat. Hierzulande wird das Kardia Band für 230 Euro auf den (...). Weiterlesen!

The post Apple-Watch-EKG kommt nach Deutschland appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surface Book: Microsoft lehnt sich weit aus dem Fenster

Surface Book: Microsoft lehnt sich weit aus dem Fenster auf apfeleimer.de

Nachdem Apple letzte Woche sein neues MacBook-Line-Up vorgestellt hat, versucht nun Microsoft mit einer recht eigenwilligen Werbemaßnahme sein neues Surface Book als direkte Konkurrenz zum MacBook Pro zu platzieren. Auf der zugehörigen Produkt-Webseite wirbt Microsoft mit einigen Features, die das Surface bietet und das MacBook in ihren Augen vernachlässigt.

MacBook Pro vs. Surface Book

Unter dem Titel Surface Book vs. MacBook hebt Microsoft hervor, dass sich das Display des Surface abnehmen lässt und eine Touchscreen-Funktion besitzt. Kann also auch als Tablet genutzt werden. Außerdem ist das Display in der Lage, mit einem Stylus genutzt zu werden. In diesen beiden Punkten mag Microsoft eventuell sogar Recht haben und ein abnehmbares Display am MacBook, das sich dann einfach in ein iPad Pro verwandelt, wäre auch für Apple-Fans interessant.

Dass Microsoft für den Vergleich der Spezifikationen aber dann das günstigste der drei neuen Modelle gewählt hat, muss an der Stelle erwähnt werden. Bei der Oberklassenausstattung sind die technischen Unterschiede in Sachen Prozessor oder Arbeitsspeicher nur noch minimal.

Umtauschaktion: 650 USD für das alte MacBook

Außerdem versucht Microsoft US-Kunde mit einem Umtauschprogramm zu ködern. Wer dort sein MacBook Pro abgibt und ein neuer Surface Book kauft, bekommt bis zu 650 Euro Rabatt. Klingt erst mal gut. Wirft man aber einen Blick in aktuelle Ankauf-Portale, bekommt man dort aber deutlich mehr für sein gebrauchtes MacBook als bei Microsoft. Ob also so viele US-Kunden dieses Angebot in Anspruch nehmen, steht in den Sternen.

Der Beitrag Surface Book: Microsoft lehnt sich weit aus dem Fenster erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 30.10.16

Bildung

WP-Appbox: Trace Letters Level 12 Number with Lined Check (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: RayLab (Kostenlos+, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Speech Calculator Pro (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: PR. Förderung in sozialen netzwerken. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: InstaText - Circular Text.s on Photo.s HD (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: CloudX - Unlimited Ad Free Music For Soundcloud (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: RebelMusic - Unlimited Free Music Streaming (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Sans-Faute-G-Mo (Kostenlos, App Store) →

Produktivität 

WP-Appbox: One Touch To Recorder HD - Recorder Pro (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Mirador del Tombo. Picos de Europa. León (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Circles - Rotate the Rings, Slide the Sectors, Combine the Colors (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Static Motion (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Onion Force (1,99 €, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Baseball Ink (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Trucker Talk (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Redeys (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Eggplant Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Country Balls - Best Sticker Reactions (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Spooky Holloween Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Halloween Day Stickers (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Mona Monkey (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Beautiful Tarot Stickers (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Romanysoft SpeedTest 6.7.2 - $5.99 (86% off)



With Romanysoft SpeedTest, all you have to do is click "Start" and in few seconds, you'll get accurate Internet-speed results.

  • Best server location, sampling testing and feedback the ping response time
  • Sampling inspection network download bandwidth speed
  • Sampling inspection network upload bandwidth speed
  • Complete network detection results

FAQ: https://github.com/Romanysoft/SpeedTest



Version 6.7.2:
  • Upgraded some core components


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluesound erweitert sein Streaming-Sortiment um eine Soundbar und einen Subwoofer

Kompakt Marke Bluesound Bezeichnung Pulse Soundbar Art Streaming Soundbar Empf. Preis (€) 1.199 Verfügbarkeit n.n.b. Der Wunsch nach Netzwerk-fähigen Musiksystemen, die auch unabhängig von einem Mac oder PC als "Player" und Bedieneinheit laufen, ist offenbar groß. Immer mehr Hersteller steigen in den Wachstumsmarkt ein. Bluesound ist schon seit einigen Jahren er...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Bumper

iGadget-Tipp: iPhone 5 Bumper ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Viel günstiger als das Original von Apple.

In vielen Farben und wenigen Formen erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Corporate Packs for Pages 3.0.3 - $39.99



Corporate Packs for Pages (was Corporate Style Packs) gives your Pages documents a new look! It features packs with different designs. Each of them contains more than 80 layouts for virtually any type of documents you may need in your office. Give your clients and partners a "wow" moment!

Each pack contains up to 41 different templates, from a basic one-page invoice, resume, or fax to a complex brochure with up to 12 options for covers and inner pages. The layouts range from full-page text to a three-panel brochure with photos to a set of business cards to a schedule table. Build an entire suite of documents to represent your business with Corporate Style Packs!

All of the templates are available in the popular A4 (210 x 297 mm) and U.S. Letter (8½ x 11 in.) sizes, except Envelope (DL Envelope format - 110 x 220 mm / 4¼ x 8¾ in.). A few templates are also available in the larger A3 (297 x 420 mm) and Tabloid (11 x 17 in.) sizes. You can conveniently view the dimensions of a selected template by clicking File > Page Setup and checking Paper Size.



Version 3.0.3:
  • Fixed dragging-and-dropping items from collections
  • Improved memory management
  • Fixed opening items from contextual menu
  • Various other bug fixes and stability improvements


  • OS X 10.11 or later
  • Pages 5.0 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mail Stationery 3.0.3 - $19.99



Mail Stationery is a beautiful collection of over 150 top-quality templates for Apple Mail, from professional designers who produced not only visually attractive, but also highly functional designs. In addition, most of the templates come with extra color themes or design variations, which will maximize your choice for creative solutions.

Note: This application contains in-app and/or external module purchases.



Version 3.0.3:
  • Bug fixes


  • OS X 10.11 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toolbox for iWork 3.0.3 - $79.99



Toolbox for iWork is the ultimate design bundle for Pages, Keynote, and Numbers. It provides countless options for creating professional and exciting content, ranging from colorful bullets for your slideshows to stylish multi-layout templates for brochures and catalogs.

Toolbox for iWork will make your work more efficient and its results more enjoyable. Toolbox for iWork contains a total of 13 sets of templates and illustrations for Pages, Keynote, and Numbers, allowing you to save over $300. Once you have downloaded the application, you can open the included items in Pages, Keynote, or Numbers with just one click (or in your default preview application for clipart images). Every object in the templates and themes can be edited without difficulty. All images in Elements for iWork, Jumsoft Clipart, and Clipart Prime include transparent backgrounds that allow placing them on various colors and patterns. The PNG format allows you to adjust brightness, tint, and other image parameters.



Version 3.0.3:
  • Fixed dragging-and-dropping items from collections
  • Improved memory management
  • Fixed opening items from contextual menu
  • Various other bug fixes and stability improvements


  • OS X 10.11 or later
  • Keynote 6.0, Pages 5.0, and Numbers 3.0 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei E5377 Mobile WiFi Erster Eindruck & Einrichten

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Huawei E5377 Mobile WiFi Erster Eindruck & Einrichten

huaweiDer Huawei E5377 LTE-Hotspot ist nicht mehr das jüngste Produkt des Marktführers, erntet jedoch sehr gute Kritiken von den Nutzern. Die vielen Frequenzbänder die unterstützt werden, ist für mich der Hauptgrund der Anschaffung. Nutzen möchte ich den mobilen WiFi-Router nämlich … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwaches Pfund: iMac und Mac Pro werden teurer

Apple-Kunden im Vereinigten Königreich müssen sich auf höhere Preise für viele Geräteklassen einstellen. Nach der Anpassung von iPhone und iPad im letzten Monat sind nun iMac, Mac Pro und Mac mini dran.

Die Preiserhöhung ist teils drastisch. Kunden werden für manche Produkte künftig bis zu 500 Pfund mehr ausgeben müssen als zuvor.

Der iMac wird von 1199 auf 1449 Pfund angehoben bei der Version mit 4K-Display. Wer ein gerät mit 5K-Display haben möchte, muss statt 1449 nun 1749 Pfund auf den Tisch legen. Der Mac mini ist um 80 Pfund teurer und liegt nun bei einem Verkaufspreis von 479 Pfund. Den heftigsten Anstieg gibt es beim Mac Pro: Hier kostet die Variante mit der „günstigsten“ Konfiguration nun 2999 Pfund. Vorher war der Mac Pro für 2499 Pfund zu haben, was nun einem Anstieg von 500 Pfund entspricht. Der Mac Pro ist in dieser Variante bereits seit drei Jahren erhältlich. Fraglich ist, ob das Gerät bei so einem Preis überhaupt noch seine Abnehmer finden wird.

Brexit und schwaches Pfund als Begründung

Es ist die zweite Preisanpassung von Apple in kurzer Zeit. Erst im vergangenen Monat wurden die Preise für das iPad und iPhones angehoben. Apple hat die Anpassung mit dem Währungsverlust des britischen Pfunds begründet. Das Pfund ist nach der Abstimmung in England über einen Verbleib in der EU drastisch gefallen und steht auf einem Niveau, das zuletzt in den 1980er Jahren aktuell war.

Quelle: übergizmo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 13" ohne Touch Bar: SSD lässt sich auswechseln

Eine gute Nachricht erreicht uns von OWC. Dort konnte man das neue MacBook Pro 13" ohne Touch Bar bereits auseinandernehmen und hat entdeckt, dass die SSD nicht verlötet ist und sich auswechseln lässt. Somit wäre es potentiell auch möglich, die SSD nach dem Kauf aufzurüsten. Nähere Details dazu gibt es aber noch nicht.

Beim MacBook 12" lässt sich der Flash-Speicher nicht auswechseln, da dieser mit...

MacBook Pro 13" ohne Touch Bar: SSD lässt sich auswechseln
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangbote: 4K Actioncam, Bluetooth-Lautsprecher, Philips LED Wake-up Light, Quadrocopter, iPhone Hüllen und meh

Auch am heutigen Sonntag werfen wir einen Blick auf die Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat wieder allerhand Produkte rausgepickt, um diese mit satten Rabatten in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei reduziert Amazon nahezu Artikel aus dem gesamten Produktportfolio, so dass für jeden Schnäppchenjäger etwas dabei ist.

amazon301016

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

11:15 Uhr

11:40 Uhr

13:00 Uhr

13:10 Uhr

13:45 Uhr

15:00 Uhr

15:20 Uhr

17:30 Uhr

18:00 Uhr

18:35 Uhr

19:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzagebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Talk Text To Voice

Auf dem Handy lange Texte zu lesen kann oft anstrengend sein. Die App „Talk“ geht Ihnen bei diesem Problem zur Hand und kann jeden Text vorlesen, den Sie auf Ihrem Smartphone haben. Egal ob SMS, Beschreibungen oder Webseiten, der Text-to-Voice-Konverter ist ein Multitalent. Auch verschiedene Sprachen sind für die Text-to-Voice-App kein ProblemSie können sogar Tonlage und Geschwindigkeit der Vorleser-Stimme individuell bestimmen.

Für kleine Kinder, viel beschäftige Business-Leute oder ältere Menschen
Die Vorleser-App eignet sich sehr gut, um zum Beispiel Kindern eine Geschichte vorlesen zu lassen. Auch wenn Sie viel am Handy lesen, wie lange E-Mails oder Bücher, werden Sie mit „Talk“ viel Freunde haben. Ganz besonders hilfreich ist das Tool auch dann, wenn Sie die schwer leserlichen Texte auf dem klein-zolligen Handy-Display nicht gut entziffern können oder wollen.

Zeitungsartikel, die über mehrere Seiten reichen, liest am Smartphone keiner gerne. Wenn Sie aber trotzdem wissen wollen, was da geschrieben steht, kopieren Sie den Text einfach in die App und drücken auf „Play“.

37 Verschiedene Sprachen werden vorgelesen: 
Auch Ihr Hörverständnis für eine fremde Sprache können sie mit der App verbessern. Sie kopieren zum Beispiel einen spanischen Text in „Talk“ und stellen dann noch die Sprache auf Spanisch um. Auch die Stimmlage ändert sich und Sie werden glauben, eine echte Señorita spricht zu Ihnen. Wird Ihnen der Text zu schnell oder langsam vorgelesen, lässt sich die Geschwindigkeit einstellen – genauso wie die Tonlage der Sprachausgabe.

WP-Appbox: Talk Text To Voice (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Das traurige Ende der Sternbewertungen von Musik in iOS 10

iOS 10 ist inzwischen seit Mitte September verfügbar. In der vergangenen Woche kam sogar mit iOS 10.1 das erste größere Update für Apples mobiles Betriebssystem auf den Markt. Hiermit lieferte Apple unter anderem die auf dem Event angekündigte Bokeh-Funktion für das iPhone 7 Plus nach. Was man seit der ersten Version von iOS 10 allerdings vergeblich sucht, ist das über die Jahre aus iTunes und den bisherigen iOS-Versionen liebgewonnene Sterne-Bewertungssystem für Musik. Dieses ist in iOS 10 nun dem neuen Love-Bewertungssystem gewichen, mit dem man dem Song entweder ein Herz oder aber kein Herz vergeben kann. Dies macht aus Apples Sicht vor allem auch vor dem Hintergrund von Apple Music durchaus Sinn. Für Nutzer der klassischen Variante der Musik-App ist dieser Schritt allerdings nicht nur ärgerlich, sondern kann hier und da auch für Probleme in der eigenen Musik-Bibliothek sorgen.

Bereits die ersten Betaversionen von iOS 10 hatten angedeutet, dass sich Apple offenbar von den fünf Sternen, mit denen man Musik bislang versehen konnte, verabschieden möchte. Stattdessen konnte man ein Herz oder ein durchgestrichenes Herz antippen, um hiermit zum Ausdruck zu bringen, ob einem ein Song gefällt oder nicht. Hieran änderte sich schließlich bis zur finalen Version von iOS 10 und auch in iOS 10.1 nichts mehr. Wie bereits angedeutet, macht dieser Schritt vor allem für Apple Sinn, da man auf Basis der Beliebtheit von Songs relativ einfach benutzerspezifische Playlisten erstellen und dem User Musik empfehlen kann, die ihm voraussichtlich gefallen wird.

Ich persönlich finde diesen Schritt allerdings nicht nur äußerst schade, sondern auch ziemlich ärgerlich. Der Grund hierfür ist, dass ich mir über die Jahre verschiedene intelligente Playlisten angelegt habe, die teilweise eben auch auf der Anzahl von vergebenen Sternen basieren. Diese habe ich nämlich seit Beginn meiner Apple-Zeit mit iPod und iTunes stets gewissenhaft gepflegt. Dank iPhone und iOS konnte man schließlich auch unterwegs Songs über die Vergabe der Sterne in die passende Playlist schubsen, was entsprechend auch unmittelbar nach iTunes am Rechner synchronisiert wurde. Ein vollkommen intuitiver und automatisierter Workflow, bei dem sich mir nicht erschließt, warum man ihn verändern sollte.

Mit iOS 10 hat sich Apple nun aber dennoch dazu entschieden, dies zu tun. Ein Grund hierfür mag (wie bereits oben angedeutet) Apple Music sein. Allerdings zeigt iTunes am Mac eindeutig, dass beide Bewertungssysteme auch problemlos co-existieren können, wie der folgende Screenshot beweist.

Warum man diese Möglichkeit nicht auch in iOS 10 anbietet, ist mir absolut schleierhaft. Fakt ist aber nun mal, dass es nicht mehr geht. Möchte man weiterhin auf die Sternbewertung setzen, gibt es hierfür allerdings Gott sei Dank den einen oder anderen Workaround, den man anwenden kann. Dennoch handelt es sich hierbei eben nur um Workarounds, die man dem Nutzer aus Apples Sicht auch einfach abnehmen könnte. Ein Weg führt dabei über Siri. Gibt man dem persönlichen Assistenten während ein Song läuft die Anweisung, diesen mit Sternen zu bewerten, führt Siri dies wie gewünscht aus und die Sterne werden auch unmittelbar nach iTunes auf dem Rechner synchronisiert.

Ein weiterer Weg ergibt sich, wenn man statt der vorinstallierten iOS Musik-App auf eine alternative App setzt, die die Sternbewertung nach wie vor ermöglicht. Meine Empfehlung für diesen Zweck ist Cesium (€ 1,99 im AppStore). Cesium ist in der Lage, sowohl lokale Musik, als auch Musik aus Apple Music und iTunes in der Cloud wiederzugeben. Leider sind die Sternbewertungen, aufgrund der neuen Datenschutzbeschränkungen in iOS 10 dabei nur lokal. Sterne, die beispielsweise mit Cesium gesetzt werden, wirken sich allerdings unmittelbar auch auf die eigenen Playlisten aus - sowohl in Cesium, als auch in der iOS Musik-App. Bei der nächsten Synchronisierung mit dem Rechner werden die Sterne dann natürlich auch in iTunes übertragen.

Schön ist zudem, dass man bei Cesium offenbar die Zeichen der Zeit und somit eine Nische entdeckt hat, in die man stoßen kann. So wurde mit einem der letzten Updates nun auch noch ein Widget für das Notification Center ergänzt, mit dem man schnell und einfach eine Sternbewertung für einen Song abgeben kann.

Aber dieser Kommentar soll eigentlich kein Plädoyer für Cesium sein, sondern vielmehr für den Erhalt der Sternbewertung. Weniger aus sentimentalen, als vielmehr aus funktionalen Gründen. Ich habe mich in den vergangenen Wochen bei vielen Freunden und Bekannten umgehört und auch mal quer durchs Internet gelesen. Nutzer, die genau den oben angesprochenen Anwendungsfall haben, nämlich auf den Sternen basierende Playlisten, vermissen die Sternbewertung in iOS 10 schon sehr und Argumente gegen eine Co-Existenz der beiden Bewertungssysteme gibt es eigentlich nicht (siehe iTunes).

Klar, das aktuelle Fehlen der Sternbewertung muss nicht zwangsläufig heißen, dass diese für immer der Vergangenheit angehört. Schließlich ist sie ja beispielsweise auch in iTunes noch vorhanden und Apple hat auch in der Vergangenheit bereits zunächst gestrichene Funktionen wieder zurück gebracht. Ein Beispiel hierfür ist die "shuffle all songs" Funktion, die in iOS 8.4 verschwand und später wieder zurückkehrte. Die Hoffnung bleibt also. Ansonsten muss man sich wohl oder übel mit den angesprochenen Workarounds behelfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

13er MacBook Pro mit unterschiedlichen USB-Type-C-Ports

Im MacBook Pro 13 Zoll mit Touch Bar stecken vier USB-Type-C-Ports mit Thunderbolt 3. Doch nur zwei davon sind richtig schnell, hat Apple jetzt verraten. Außerdem ist nun klar, was passiert, wenn mehrere Netzteile angeschlossen werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz günstiger: MacBook Air, Philips Hue, Sennheiser und mehr

Gravis hält auch heute wieder Sonntags-Angebote zu günstigen Konditionen bereit.

Nutzen wir die Zeit, wo der Sonntagsbraten noch im Ofen schmort, für eine Übersicht aller Preisaktionen, die nur heute gelten.

Sonntags-Angebote auf allein Blick

13″ MacBook Air: Das Sondermodell bietet 8 GB RAM, 2,2 GHz und 512 GB SSD für 1599 statt 1809 Euro.

MacBook Air 13

Elgato EyeTV: Der Hybrid TV-Tuner-Stick ist für DVB-C gerüstet und kompatibel mit Mac/PC und kostet 79,99 statt 129,99 Euro.

Sennheiser Momentum: Das In-Ear-Headset für iPhone, iPad und iPhone wird über 3,5 mm Klinke angeschlossen und ist in rot für 69,99 statt 98,99 Euro erhältlich

Networx 3D TPU Case: Die Schutzhülle fürs iPhone SE kommt in grün, pink, beige oder gold für 8,99 statt 19,99 Euro.

Spezialangebote bei Gravis

Jetzt werfen wir auch noch einen Blick auf Extra-Angebote, die nicht nur heute, Sonntag, sondern auch noch bis morgen, Montag, gelten – solange der Vorrat reicht

Jabra Halo Fusion: Bei PayPal-Bezahlung gibt es das kabellose In-Ear-Headset mit Bluetooth 4.0 in schwarz für 24,99 statt 59,99 Euro. Zudem gibt es einen reduzierten iMac und weitere Monats-Angebote.

Spezialangebote bei Saturn

Auch Saturn hat heute einen interessanten Deal aufgelegt: Die Philips Hue LightStrips+ mit 2 m Basis gibt es inklusive Hue Bridge 2.0 mit HomeKit-Support zum Vorteilspreis von 94,99 statt 119,99 Euro. Dazu gibt es den Libratone-Speaker im Angebot und weitere Wochenend-Sparpreise.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Highlights der Woche: iOS 10.1, iMessage-Effekte, neues MacBook Pro & Teufel Move BT

Wir präsentieren euch die interessantes Themen der Woche kompakt zusammengefasst.

iOS 10 overview

iOS 10.1 veröffentlicht: Apple hat Anfang der Woche iOS 10.1 für iPhone und iPad veröffentlicht, das unter anderem den Porträtmodus für das iPhone 7 Plus enthält. Ebenso veröffentlicht wurden watchOS 3.1 und macOS Sierra 10.12.1.

iMessage-Effekte unter iOS 10.1: Passend dazu wurde auch der Artikel zu den iMessage-Effekten gut geklickt. Ist die neuste Version installiert, kann man die Effekte nämlich auch dann aktivieren, wenn in den Einstellungen die Bewegungen reduziert auf AN gestellt hat. So gibt es keine unnötigen Animationen und man kann dennoch auf die witzigen Effekte zugreifen.

MacBook Pro line up1

Apple stellt neues MacBook Pro vor: Das Thema der Woche. Appel hat am Donnerstag das neue MacBook Pro gezeigt. Neu hinzugekommen ist eine Touch Bar für individuelle Shortcuts je nach aktivem Programm, zusätzlich gibt es einen Touch ID-Sensor für den schnellen Login. Die neuen Geräte sind kostenintensiv und starten bei 1.699 Euro, das 15″ Top-Modell kostet stolze 3.199 Euro.

Teufel Move BT im Test: Die Teufel Move BT sind die ersten In-Ears mit Bluetooth aus dem Hause Teufel. Die Macher haben einen sehr guten Job gemacht. Im Zusammenspiel mit dem iPhone 7 machten die In-Ears wirklich Spaß. Den kompletten Test könnt ihr hier nachschlagen.

Alle Top-Themen der Woche im Überblick

Der Artikel Highlights der Woche: iOS 10.1, iMessage-Effekte, neues MacBook Pro & Teufel Move BT erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen Brexit: Apple-Produkte werden teurer in UK

Bild von kloniwotski,, CC BY-SA 2.0

Apple hat die Preise für viele Produkte im vereinigten Königreich teils drastisch nach oben geschraubt. Darunter der iMac, der Mac mini und den Mac Pro. Bei manchen Geräten müssen britische Kunden von nun an bis zu 500 Pfund mehr auf den Tisch legen. Nach der Abstimmung in England über einen Verbleib in der Europäischen Union (...). Weiterlesen!

The post Wegen Brexit: Apple-Produkte werden teurer in UK appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A2Z Kontakte – Manager von Kontakten, Ändern Gruppen, Emails und Nachrichten an Gruppen

„A2Z Kontakte“ ist die leistungsstarke Kontakt-Management-App für Ihr iPhone, iPad und iPod. Mit „A2Z Kontakte“ können Sie ganz einfach zugreifen und bearbeiten Sie Ihre Kontakte und Gruppen. Sparen Sie Zeit, indem Sie Nachrichten und E-Mails an Gruppen. „A2Z Kontakte“ können Sie alles mit einer beeindruckenden Reihe von Funktionen zu tun, wie Sie unten sehen können!

KONTAKTE:
• Zeigen Sie alle Ihre Kontakte, unabhängig davon, ob sie auf iCloud, CardDAV, Facebook, Exchange Ihrem mobilen Gerät, oder jede andere Art von Kontakt-Konto erstellt
• Einfaches Suchen Sie einen Kontakt mit leistungsstarken Such-A2Z die Werkzeug & die Fähigkeit, nach Gruppen filtern
• schnell eine Reihe von Funktionen mit einem Tastendruck direkt von der Kontaktkarte

GRUPPEN:
• Erstellen von Kontaktgruppen, die jede Art von Kontakt mit Exchange Server Kontakte & Facebook-Kontakte
• Wählen Sie Kontakte aus einer oder mehreren Gruppen gleichzeitig zeigen
• Hinzufügen und Entfernen von Kontakten aus einer bestimmten Gruppe
• Hinzufügen und Entfernen von Gruppen einen bestimmten Kontakt

FAVORITEN:
• Erstellen Sie eine Liste der Favoriten so dass Sie schnell aufrufen / Nachricht / E-Mail die Kontakte

E-MAILS UND NACHRICHTEN AN GRUPPEN:
• Senden von Nachrichten an Gruppen via iMessage & SMS
• Befestigen Sie Fotos und Dokumente, einschließlich von Dropbox
• Weisen Sie den „to/cc/bcc“ Feld E-Mail, um jeden Kontakt einzeln
• Geben Sie Ihre Nachricht eine persönliche Note – automatisch beziehen sich auf jeden Kontakt nach Namen

FIRMEN, GEBURTSTAGE, JUBILÄEN, VOR KURZEM ERSTELLT / GEÄNDERT KONTAKTE, DIE MEISTEN ANGESEHEN KONTAKTE:
• Sortieren Sie Ihre Kontakte nach Firmennamen
• View anstehende Geburtstage & Jubiläen
• Zeigen Sie kürzlich erstellt und modifiziert Kontakte
• Zeigen Sie Ihre am häufigsten angesehen Kontakte

AKTIE KONTAKTE:
• Geben Sie einen oder mehrere Kontakte per SMS, E-Mail oder verschiedenen anderen Diensten frei

LÖSCHEN VON KONTAKTEN & GRUPPEN:
• Schnelles Löschen von Kontakten und Gruppen

BACKUP:
• Erstellen Sie eine Sicherungskopie von jedem Kontakt Konto
• Stellen Sie Ihre Sicherung in einem beliebigen Konto Kontakt

CLONE KONTAKTE UND GRUPPEN:
• Klonen eines Kontakts aus der Kontaktkarte Bildschirm inklusive aller Kontaktdaten Felder und Gruppen
• Klonen einer Gruppe, so dass Sie nicht haben, um alle Mitglieder der Gruppe manuell hinzufügen

STARTBILD:
• Bestimmen Sie, ob die App sollte die Kontakte, Gruppen oder Favoriten-Bildschirm beim Start geladen

SHORTCUTS:
• Drücken und halten Sie einen Kontakt oder eine Gruppe, um bequem führen eine Reihe von gemeinsamen Funktionen

MULTIPLE CONTACT-KONTEN:
• Selektiv die Kontakte sehen, die zu jedem Kontakt Konto
• Verknüpfte Kontakte werden automatisch in einem einzigen Kontaktkarte zusammengeführt

KONTAKTE SYNCHRONISIEREN MIT GOOGLE:
• Vollständig kompatibel mit den „Contacts Sync For Google Gmail“-App, so dass Sie Ihr iPhone/iPad Kontakt Änderungen an Google Mail synchronisieren

FUNKTIONIERT GUT MIT ANDEREN APPS CONTACT:
• Jeglicher Kontakt Änderungen, die Sie mit dieser App wird in jedem anderen Kontakt App, die das iPhone-Adressbuch (einschließlich der Standard-Kontakte & Telefonieren app) fragt reflektiert werden

KOMPATIBILITÄT:
• Kompatibel mit iPhone, iPad, iPod, iOS8, iOS9, iOS10

SPRACHEN:
• Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Russisch

WP-Appbox: A2Z Kontakte - Kontakt Manager und Adressbuch (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon bietet nun auch generalüberholte iPhone an

Wenn Sie sich ein bisschen in der Zeit zurückdenken, dann waren es in erster Linie die Hersteller selbst, die generalüberholte Ware angeboten haben. Apple beispielsweise das iPhone. Doch dann wurde der Handel mit sogenannten „refurbished“ Produkten zum neuen Geschäftsfeld, das diverse Anbieter erkannten, darunter auch eBay. Erst kürzlich ist Amazon auf den Zug mit aufgesprungen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kopfhörer-Guide 2016: JVC HA-F250BT & HA-S50BT

Mac Life hat über 50 Kopfhörer-Modelle getestet und miteinander verglichen. Im Test befanden sich In-Ears und Over-Ears, High-End-Geräte sowie Lifestyle-Kopfhörer und Kopfhörer für Sport und Fitness-Aktivitäten. Im heutigen Teil unseres Kopfhörer-Guides 2016 stellen wir Ihnen zwei Kopfhörer von JVC vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: Keine eigenen Bildschirme mehr

Apple Thunderbolt DisplayIm Zusammenhang mit der Vorstellung der neuen LG-Monitore haben wir ja bereits darauf hingewiesen, dass es sich hier um kein gewöhnliches LG-Produkt handelt, sondern der Hersteller die beiden Modelle mit 4K- und 5K-Auflösung in Kooperation mit Apple herstellt. Wie uns bestätigt wurde, werden die Bildschirme ausschließlich von Apple vertrieben und nicht über die üblichen Vertriebskanäle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Logitech Pop - Flexibel im WLAN einsetzbarer Smarthome-Schalter

Während es in Sachen Heimautomatisierung natürlich wünschenswert ist, möglichst viele Geräte über einen zentralen Ort, wie beispielsweise Apples HomeKit-Framework steuern zu können, haben auch kleine Insellösungen nach wie vor ihre Daseinsberechtigung. Zu diesen zählt wohl auch der Multifunktionsschalter Logitech Pop, der ab sofort bei Amazon erhältlich ist. Vorstellen kann man sich die Funktionsweise des Logitech Pop ähnlich wie die des Amazon Dash Buttons. Es handelt sich also quasi um einen kleinen, überall anbringbaren Schalter, der mit speziellen Funktionen versehen werden kann. Bis zu drei verschiedene Befehle kann man dabei jedem Pop über die zugehörige iOS-App (kostenlos im AppStore) zuweisen. Diese sind unter anderem kompatibel mit Produkten wie Philips Hue, Sonos, Belkin WeMo, den Logitech Harmony Fernbedienungen oder der Automatisierungsplattform IFTTT.

Die Logitech Pops sind batteriebetrieben und können so flexibel an verschiedenen Orten in der heimischen Wohnung platziert werden. Die Kommunikation zu den zu bedienenden Geräten erfolgt drahtlos über eine Bridge, die beispielsweise im Logitech Pop Starterkit (€ 129,- bei Amazon) enthalten ist. Dieses besteht neben der Bridge aus zwei Logitech Pop Schaltern in weiß, und entsprechendem Montagematerial. Weitere Schalter (jeweils € 39,99 bei Amazon) können in verschiedenen Farben hinzugekauft werden.

Eine praktische kleine Lösung zur (Heim-)Automatisierung von immer wiederkehrenden Aufgaben und Tätigkeiten, können die Logitech Pop Produkte über die folgenden Links bei Amazon erworben werden:



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Körperanalyse und Fitnesscheck mit der Withings Body Cardio Waage

Vor einer ganzen Weile haben wir uns ja mit diversen Fitness- und auch „Körpergadgets“ auseinander gesetzt. Damals gab’s die große Reihe hier auf MacManiacs „Der Fitness auf der Spur„, bei der u.a. auch die erste smarte Waage, die WBS-01 getestet wurde. Nun [...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perfektes Starter-Set: Neue Hue-Bridge und LightStrips Plus heute deutlich günstiger

Für einen günstigen Einstieg in die Welt von Philips Hue gibt es heute bei Saturn ein sehr interessantes Paket.

Philips Hue LightStrips Plus

Wer schon immer überlegt hat, in die Welt von Philips Hue einzusteigen, für die normalen E27-Birnen aber keine Verwendung hat, sollte sich das besondere Starter-Paket bei Amazon ansehen. Dort gibt es die neue Hue Bridge mit Support für HomeKit und Siri zusammen mit den zwei Meter langen und erweiterbaren Hue LightStrip Plus für nur 94,99 Euro inklusive Versand.

  • Hue Bridge 2.0 & Hue LightStrip Plus für 94,99 Euro (zum Shop)

Der Preis kann sich durchaus sehen lassen. Kauft man die beiden Produkte einzelnen, muss man mindestens 115 Euro auf den Tisch legen. Interessant ist das Angebot nicht nur für Neueinsteiger, sondern möglicherweise auch für Besitzer einer alten Bridge, die auf das neue System upgraden möchten und ohnehin mit einem LightStrip Plus geliebäugelt hat.

Was man mit dem Leuchtstreifen anstellen kann? Im Prinzip alles, was man mit den normalen Hue-Lampen auch anstellen kann. Über die App sind sämtliche Szenarien möglich, so könnt ihr das Licht zum Beispiel automatisch blau oder gelb färben, sobald Schalke oder Dortmund spielen.

Philips Hue LightStrips Plus Kueche

Bei den LightStrip Plus handelt es sich um die zweite Generation mit einer Helligkeit von 1.600 Lumen. Während die Vorgänger hauptsächlich zu Deko-Zwecken vorgesehen waren, kann der neue Leuchtstreifen tatsächlich auch zur Beleuchtung genutzt werden. Ich habe den LightStrip Plus an meiner Küchenzeile verbaut und sorge damit über die gesamte Länge für eine perfekte Beleuchtung in zur Tageszeit passenden Lichtfarben. Gesteuert wird das ganze bei mir mit einem Hue Tap Schalter, so dass nach der kinderleichten Installation keinerlei Kabel sichtbar sind.

Mit dem Hue LightStrip Plus sind aber noch viele andere Dinge möglich. Vielleicht habt ihr den Leuchtstreifen ja schon selbst im Einsatz? Gerne dürft ihr in den Kommentaren verraten, wie ihr in installiert habt.

Der Artikel Perfektes Starter-Set: Neue Hue-Bridge und LightStrips Plus heute deutlich günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Banking 4i 6.6 bietet umfassend überarbeite Benutzeroberfläche

Banking 4i Screenshots IphoneDie Banking-App Banking 4i kann zum Wochenende mit einem größeren Update aufwarten. Die neue Version 6.6 kommt mit umfassend überarbeitetem Benutzer-Interface. Die Entwickler wollen ihre App damit nicht nur optisch ansprechender machen, sondern auch deren Bedienung vereinfachen. Wir haben nicht grundlegend alles auf den Kopf gestellt, vielmehr haben wir uns nur für jeden Button und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Pro: 150 Euro billiger kaufen – deutsche Produktvideos – kein beleuchteter Apfel und mehr

Vor wenigen Tagen hat Apple das neue MacBook Pro 2016 vogestellt. Viele Informationen rund um das Gerät wurden sofort bekannt, andere Infos tröpfeln nach und nach ein. Von daher thematisieren wird das neue MacBook Pro erneut, um euch auf Ballhöhe zu bringen.

mactrade281016_2

MacBook Pro 2016 billiger kaufen

Bevor wir mit dem eigentlichen Gerät loslegen, haben wir direkt einen Tipp für euch parat. Habt ihr Interesse an dem neuen MacBook Pro? Dann können wir euch nur empfehlen, das Gerät über MacTrade zu kaufen. Der Online-Händler bietet derzeit MacTrade Gutscheine an, mit denen ihr das Gerät 150 Euro billiger kaufen könnt.

Deutsche Produktvideos zum neuen MBP 2016

Im Rahmen der Oktober Keynote hat Apple verschiedene englisch-sprachige Videos zum neuen MacBook Pro 2016 online gestellt. Zwei der Videos wurden nun für Deutschland lokalisiert. Dise möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Kein beleuchteter Apfel mehr

Besitzt ihr bereits ein MacBook? Bei den älteren Modellen verbaut Apple einen beleuchteten Apfel auf dem Deckel. Seit dem 12 Retina MacBook, welches erstmals im Jahr 2015 vorgestellt wurde, verzichtet Apple auf den beleuchteten Apfel. Dies setzt sich nun auch beim neuen MacBook Pro fort.

Geschwindigkeit der USB-C / Thunderbolt 3 Ports

Je nach MacBook Pro 2016 Modell verbaut Apple unterschiedlich viele USB-C / Thunderbolt 3 Ports. Beim MacBook Pro mit Touch Bar kommen vier USB-C / Thunderbolt 3 Ports zum Einsatz. Beim MacBook Pro 2016 ohne Touch Bar verbaut Apple drei USB-C / Thunderbolt 3. Egal für welches Modell ihr euch entscheidet, alls Ports liefern die volle USB 3.1 Gen 2 Geschwindigkeit von 10Gbit/s, so Apple im Support Dokument.

Bei der Thunderbolt 3 Geschwindigkeit sieht es etwas anders. Beim 15 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar sowie 13 MacBook Pro ohne Touch Bar liefern alle Ports die volle Thunderbolt 3 Geschwindigkeit. Beim 13 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar bieten zwei Thunderbolt 3 Ports die volle (40GBit/s) und zwei Thunderbolt 3 Ports die halbe Geschwindigkeit (20GBit/s).

Touch Bar mit Auto-Helligkeit

touch_bar_macbook_pro2016

Jason Snell von sixcolors konnte sich bereits intensiver mit dem neuen MacBook Pro 2016 beschäftigen. Natürlich geht er in seinem Artikel auch intensiver auf die verbaute Touch Bar ein. Die Helligkeit der Touch Bar könnt ihr nicht manuell einstell. Dies übernimmt Apple für euch. Die Tasten sahen aus wie echte Tasten und die Beleuchtung war dem ersten Eindruck zu Folge ideal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestätigt: Apple verabschiedet sich vom Thunderbolt-Display

mac-mini-mid-2011-apple-thunderbolt-display-magictrackpad

Gerüchte über eine neue Version des Thunderbolt-Displays gab es bereits im Sommer, als plötzlich die noch „aktuellen“ Modelle aus den Regalen verschwunden sind. Bis in diesen Herbst wurde vielfach darauf gehofft, dass Apple doch noch ein 5K-Display aus dem Hut zaubern würde – vergeblich!

Kooperation mit LG!
Auf der Keynote letzten Donnerstag ist die Information fast ein wenig untergegangen, dass Apple auf ein ein neues 5K-Display von LG hingewiesen hat, welches „in Kooperation mit Apple“ produziert wird.

Nilay Patel hingegen, seinerseits Autor bei „The Verge“, ist aber hellhörig geworden und hat bei Apple nachgefragt. Hier wurde ihm bestätigt, dass Apple sich von der Produktion von sogenannten Standalone-Displays verabschiedet hat.

lg-ultrafine-display-5k-hero

(Bild: LG)

Das LG 5K UltraFine Display schlägt übrigens mit 1.399 Euro zu Buche. Es gibt aber auch ein 4K-Display, welches „lediglich“ 749 US-Dollar kostet. Wann die neuen Displays genau erhältlich sein werden, ist noch nicht sicher. Laut Apple Store soll es aber ab Dezember soweit sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (30.10.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Grim Fandango Remastered Grim Fandango Remastered
(15)
14,99 € 3,99 € (3993 MB)

Grim Fandango Screen

BioShock 2 BioShock 2
(1)
19,99 € 4,99 € (9164 MB)
BioShock BioShock
(65)
19,99 € 4,99 € (6381 MB)
Twisted Lands: Insomniac Collector's Edition
(36)
7,99 € 3,99 € (668 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(37)
5,99 € 2,99 € (561 MB)
Tengami Tengami
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (455 MB)
GhostControl Inc. GhostControl Inc.
(4)
12,99 € 6,99 € (121 MB)
Rome: Total War - Gold Edition
(18)
24,99 € 9,99 € (4205 MB)
Command & Conquer™: Generals Deluxe Edition
(163)
19,99 € 9,99 € (4221 MB)
Mittelerde™: Mordors Schatten™ GOTY
(6)
49,99 € 29,99 € (54512 MB)
The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
(6)
29,99 € 19,99 € (7255 MB)

Produktivität

Mail Detective Mail Detective
(2)
2,99 € Gratis (1.2 MB)
NetSpot Wi-Fi Reporter NetSpot Wi-Fi Reporter
(2)
28,99 € 19,99 € (5.1 MB)
Magnet Magnet
(145)
1,99 € 0,99 € (0.6 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(35)
49,99 € 39,99 € (242 MB)
Disk Drill Media Recovery Disk Drill Media Recovery
(6)
29,99 € 19,99 € (16 MB)
Elmedia Player: Multiformat Video-Player
(12)
12,99 € 2,99 € (27 MB)
VOX: Music Player & SoundCloud Streamer
(1)
9,99 € Gratis (27 MB)
CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool
Keine Bewertungen
25,99 € 18,99 € (15 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp-Chef: iPhone 8 Plus bekommt ein OLED

Das iPhone 8 Plus soll ein OLED-Display bekommen. Das sagt kein geringerer als der Chef von Sharp. Er muss es wissen, denn sein Unternehmen stellt organische Displays her, derzeit allerdings nur im kleinen Stil. Sharp gehört zu Foxconn - Apples Haus- und Hoflieferant.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OLED-Display für die größte Variante des iPhone 8 soll von Sharp in den USA gefertigt werden

Die japanischen Kollegen von Nikkei legen nach ihrem kürzlichen Bericht zu den drei geplanten Displaygrößen beim iPhone 8 noch einmal nach und berichten nun, dass zumindest das größte der drei erwarteten Versionen des Jubiläums-iPhone über ein OLED-Display verfügen wird, welches unter anderem von Sharp produziert und dabei auch teilweise in den USA gefertigt werden soll. Die Tatsache das Sharp (neben weiteren Partnern) das Display fertigen soll, ist keine große Überraschung, schließlich hatte Apples Haus- und Hof-Lieferant Foxconn den Hersteller erst früher in diesem Jahr übernommen, woran Apple gerüchtehalber nicht ganz unbeteiligt gewesen sein soll. Dass die Displays aber in den USA hergestellt werden, ist (aufgrund der Fertigungskosten) hingegen schon einigermaßen überraschend, passt aber auch ein wenig zu Apples aktueller Strategie, die Fertigung der eigenen Produkte wieder mehr in der Heimat stattfinden zu lassen.

OLED-Displays bieten gegnüber der aktuell verwendeten LTPS-Technologie verschiedene Vorteile, wie beispielsweise einen besseren Farbkontrast. Während andere Hersteller wie Samsung, LG oder Motorola bereits seit einiger Zeit auf OLED setzen, hat Apple sich hier bislang zurückgehalten. Immerhin verwendet man diese Technologie inzwischen in seiner Apple Watch. Ab dem kommenden Jahr dürfte OLED dann auch schrittweise beim iPhone eingeführt werden. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parrot Pot: Pflanzenzucht für Tech-Nerds mit und ohne grünen Daumen

Parrot bietet nicht nur Flugdrohnen ( ) und drahtlose Lifestyle-Kopfhörer ( ) an, sondern engagiert sich auch für den Schutz häuslicher Flora. Mit dem Parrot Pot hat das Unternehmen jetzt einen intelligenten Blumentopf im Sortiment, der automatisch Pflanzen gießt und gleichzeitig Daten über deren Wachstum erfasst. Ganz neu ist die Idee zwar nicht, aber vielleicht macht Parrot es ja besser als a...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Sonic CD kostenlos

Eine spannende Woche mit der Vorstellung des neuen MacBook Pro 2016 liegt hinter uns. Heute schnaufen wir ein wenig durch, bevor am morgigen Montag die neue Arbeitswoche wieder beginnt. Kurz zuvor haben wir allerdings noch einen Download-Tipp für euch, mit dem ihr ein wenig die Seele baumeln lassen könnt. Woche für Woche stellt das App Store Team eine neue Gratis-App-der-Woche in den Mittelpunkt. Dieses Mal fiel die Wahl auf „Sonic CD“.

sonic_cd

Sonic CD als kostenloser Download

Sonic CD wird von den Entwicklern wie folgt umschrieben

Es ist an der Zeit, die Vergangenheit wieder aufleben zu lassen – mit der überarbeiteten Version von Sonic CD!

Sonic reist zum fernen Never Lake, um das Erscheinen des Little Planet zu erleben – einer geheimnisvollen Welt, in der durch die Macht der Time Stones Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verschmelzen.

Doch Sonic muss feststellen, dass die einst wunderschöne Welt unter einem Metallkäfig eingesperrt ist. Sein Erzfeind Dr. Eggman ist auf der Suche nach den Time Stones und sollte er sie finden, hat er die Macht über die Zeit herrschen!

Um Dr. Eggman aufzuhalten, muss Sonic die Macht des Little Planet nutzen und sich auf eine Zeitreise begeben. Er muss Dr. Eggmans Maschinen zerstören und die Time Stones zurückholen.

Wenn ihr schon damals Sonic The Hedgehog gezockt habt, dann werdet ihr euch bei Sonic CD auch sehr schnell zurecht finden. Diesen SEGA-Klassiker muss man einfach mal ausprobiert haben.

Sonic CD ist knapp 200MB groß, verlangt nach iOS 8.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ski Safari 2: Tolles Endlos-Spiel nach Halloween-Update erstmals kostenlos

Ihr wisst nicht, was ihr heute mit der zusätzlichen Stunde anfangen sollt? Ski Safari 2 könnte dieses Problem lösen.

Ski Safari 2 snow

Unterhaltung ist in Ski Safari 2 (App Store-Link) jedenfalls garantiert. Auch ein Jahr nach der Veröffentlichung wird es in diesem rasanten Ski-Spiel nicht langweilig. Erst kürzlich haben die Entwickler ein Halloween-Update veröffentlicht, mit dem es gruselige Kostüme und Snowboards gibt. Der Grund für unsere Download-Empfehlung ist aber ein ganz anderer.

Das im August 2015 veröffentliche Ski Safari 2 wird aktuell zum ersten Mal kostenlos angeboten. Die Universal-App hat bisher 1,99 Euro gekostet und war lediglich zwei Mal für 99 Cent im Angebot. Auch das hat sich schon gelohnt, kostenlos solltet ihr Ski Safari 2 aber auf jeden Fall mitnehmen.

So wird Ski Safari 2 gespielt

In Ski Safari 2 begebt ihr euch wieder auf eine aberwitzige Piste und könnt zwischen Sven und Evana als Protagonist wählen. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit statt mit Skiern mit einem Snowboard zu fahren. Ein kleines Tutorial zu Anfang führt euch in das Gameplay ein, wirklich notwendig ist das aber nicht. Ihr seid wieder auf der Piste unterwegs und müsst möglichst schnell, rasant und weit fahren. Zur Unterstützung stehen euch diverse Kreaturen zur verfügung. Ihr könnt auf dem Rücken eines Pinguins surfen, euch den Falke schnappen und durch die Luft fliegen oder auch mit eine Lore auf Schienen fahren.

Ski Safari 2 wild west

Auch im zweiten Teil besteht das Ziel darin einen hohen Highscore zu erreichen. Dafür könnt ihr im Level aufsteigen, in dem ihr die gestellten Missionen erfüllt. Zudem solltet ihr immer wieder Münzen einsammeln, mit denen ihr im Shop einen neuen Schal, neue Skier, ein besseres Snowboard und mehr kaufen könnt. Auch eure Power-Ups könnt ihr hier mit dem Einsatz von Münzen verbessern. Hier könnte man sich mit In-App-Käufen Vorteile verschaffen, mehr Spaß macht es aber ohne Bezahlung.

Die Steuerung ist super einfach. Mit einem einfachen Fingertipp hüpft ihr über Hindernisse, wer den Finger bei einem weiten Flug gedrückt hält, dreht sich um die eigene Achse. Neu hinzugekommen sind in Ski Safari 2 die Tricks, dank denen ihr mit einem Fingerwisch nach rechts, links, oben oder unten kleine und lustige Tricks machen könnt, die zusätzliche Punkte bringen.

WP-Appbox: Ski Safari 2 (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Ski Safari 2: Tolles Endlos-Spiel nach Halloween-Update erstmals kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (30.10.16)

Auch am Sonntag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

ToDo Kalender: Aufgabenliste | To-Do List
(2)
0,99 € Gratis (universal, 8.5 MB)
Todokit - Aufgabenliste | To-Do List Todokit - Aufgabenliste | To-Do List
(1)
0,99 € Gratis (universal, 8.4 MB)
Solar Walk ™ 2 - Planeten des Sonnensystems Solar Walk ™ 2 - Planeten des Sonnensystems
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 512 MB)
iReminder - Mastermind Edition iReminder - Mastermind Edition
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 1.3 MB)
A Pocket Guide to...Space HD A Pocket Guide to...Space HD
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPad, 57 MB)
Equipd Equipd
(1)
17,99 € 14,99 € (universal, 102 MB)
PaperChibi - 3D Papier Avatare PaperChibi - 3D Papier Avatare
(3)
6,99 € 2,99 € (universal, 66 MB)
Night Sky 4 Night Sky 4
(23)
0,99 € Gratis (universal, 289 MB)
Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen
(4)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 64 MB)
Scanbot 6 Pro - PDF Dokument Scanner Scanbot 6 Pro - PDF Dokument Scanner
Keine Bewertungen
9,99 € 7,99 € (universal, 115 MB)

Foto/Video

KaleidaCam KaleidaCam
(18)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 2.4 MB)
Pixomatic - your outstanding photo editor Pixomatic - your outstanding photo editor
(3)
4,99 € 0,99 € (universal, 72 MB)

Phoenix Pro Photo Editor Screen

LiveCollage Pro - Instant Collage Maker&Pic Editor LiveCollage Pro - Instant Collage Maker&Pic Editor
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 58 MB)
ProCamera. ProCamera.
(65)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 91 MB)

Musik

Elastic Drums Elastic Drums
Keine Bewertungen
9,99 € 6,99 € (universal, 139 MB)
AUM - Audio Mixer AUM - Audio Mixer
(14)
18,99 € 15,99 € (universal, 5.3 MB)
AmpliTube AmpliTube
(1)
19,99 € 4,99 € (iPhone, 675 MB)
Noisepad - Create Music Noisepad - Create Music
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 66 MB)

Kinder

Das Sonnensystem - Professor Astrokatz Das Sonnensystem - Professor Astrokatz
(3)
4,99 € 3,99 € (universal, 138 MB)
Tierischer Malspaß - Das Malprogramm für die ganz Kleinen Tierischer Malspaß - Das Malprogramm für die ganz Kleinen
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Dr. Panda im Weltall Dr. Panda im Weltall
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 239 MB)
Dr. Panda Postbote Dr. Panda Postbote
(6)
3,99 € (universal, 170 MB)
Dr. Panda Bonbonfabrik Dr. Panda Bonbonfabrik
(5)
2,99 € (universal, 285 MB)
Dr. Panda Feuerwehr Dr. Panda Feuerwehr
(5)
2,99 € (universal, 220 MB)
Dr. Panda Busfahrer Dr. Panda Busfahrer
(3)
2,99 € (universal, 166 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So machen Sie schnell einen Punkt

Im neuen macOS Sierra gibt es eine kleine Funktion, die beim Schreiben von langen Texten die Nutzer unterstützt. Apple hat sie vor einiger Zeit schon auf dem iPhone und iPad in iOS eingeführt. Vor allem bei der Einhandbedienung des Smartphones war sie hilfreich. Die Rede ist von der automatischen Ersetzung zweier Leerzeichen zu einem Punkt als Satzzeichen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (30.10.16)

Auch am heutigen Sonntag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Ski Safari 2 Ski Safari 2
(1)
1,99 € Gratis (universal, 205 MB)
Static Motion Static Motion
(14)
0,99 € Gratis (universal, 8.4 MB)
Vincents Dream Vincents Dream
(8)
1,99 € Gratis (universal, 93 MB)
King of Dragon Pass King of Dragon Pass
(5)
9,99 € 4,99 € (universal, 348 MB)
Return to Grisly Manor Return to Grisly Manor
(13)
2,99 € 1,99 € (universal, 168 MB)
Elder Sign: Omens
(1)
3,99 € 0,99 € (iPhone, 474 MB)
Elder Sign: Omens HD
(6)
6,99 € 1,99 € (iPad, 479 MB)

elder-sign-omen-screen

Majesty: The Northern Expansion
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 179 MB)
Majesty: The Fantasy Kingdom Sim
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 101 MB)
Dungeon Warfare Dungeon Warfare
(1)
3,99 € 1,99 € (universal, 193 MB)
Neuroshima Hex Neuroshima Hex
(24)
4,99 € 2,99 € (universal, 487 MB)
Tower of Fortune 3 Tower of Fortune 3
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 48 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(35)
4,99 € 1,99 € (universal, 218 MB)
Weirdwood Manor Weirdwood Manor
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 327 MB)
Assassin Assassin's Creed Identity
(14)
4,99 € 2,99 € (universal, 2422 MB)
Neuroshima Hex Puzzle Neuroshima Hex Puzzle
(38)
2,99 € 0,99 € (universal, 57 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
(3)
0,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Costume Quest Costume Quest
(36)
4,99 € 0,99 € (universal, 684 MB)
The Abandoned The Abandoned
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 235 MB)
The Room Three The Room Three
(6218)
4,99 € 1,99 € (universal, 959 MB)
Hero Emblems Hero Emblems
(120)
3,99 € 1,99 € (universal, 138 MB)
Shadowmatic Shadowmatic
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 300 MB)
Sanitarium Sanitarium
(7)
3,99 € 1,99 € (universal, 883 MB)
Kingdom Rush Frontiers Kingdom Rush Frontiers
(42)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 279 MB)
Kingdom Rush Frontiers HD Kingdom Rush Frontiers HD
(42)
2,99 € 0,99 € (iPad, 419 MB)
Formino Formino
(9)
2,99 € Gratis (universal, 7.3 MB)
Skullduggery! Skullduggery!
(22)
2,99 € 0,99 € (universal, 143 MB)
River Raid Original River Raid Original
(3)
0,99 € Gratis (universal, 64 MB)
Goat Simulator Waste of Space Goat Simulator Waste of Space
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 492 MB)
Goat Simulator GoatZ Goat Simulator GoatZ
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 373 MB)
Goat Simulator Goat Simulator
(5)
4,99 € 0,99 € (universal, 389 MB)
Goat Simulator MMO Simulator Goat Simulator MMO Simulator
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 392 MB)
Trixibrix Trixibrix
(694)
0,99 € Gratis (universal, 3.6 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 54 MB)
OPERATION DRACULA OPERATION DRACULA
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 288 MB)
Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(16)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Infinity Dungeon Evolution Infinity Dungeon Evolution
(3)
1,99 € Gratis (universal, 52 MB)
RollerCoaster Tycoon® 3 RollerCoaster Tycoon® 3
(65)
4,99 € 2,99 € (universal, 669 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(13)
4,99 € 1,99 € (universal, 500 MB)
I am Bread I am Bread
(7)
4,99 € 1,99 € (universal, 1034 MB)
King Cashing 2 King Cashing 2
(12)
3,99 € 1,99 € (universal, 164 MB)
Rebuild 3: Gangs of Deadsville
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 102 MB)
Rebuild Rebuild
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 60 MB)
iA Iconic iA Iconic
(13)
0,99 € Gratis (universal, 64 MB)
DRAGON QUEST III DRAGON QUEST III
Keine Bewertungen
11,99 € 9,99 € (universal, 85 MB)
Her Story Her Story
(22)
4,99 € 2,99 € (universal, 1794 MB)
Into Mirror Into Mirror
(1)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
FINAL FANTASY IV FINAL FANTASY IV
(8)
15,99 € 14,99 € (universal, 513 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(28)
2,99 € 0,99 € (universal, 956 MB)
Hitman GO Hitman GO
(8)
4,99 € 0,99 € (universal, 1042 MB)
Republique Republique
(4)
4,99 € 2,99 € (universal, 3478 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ski Safari 2

Das famoseste, freundlichste, fantastischste, familienfreundlichste Skispiel der Welt ist zurück und besser als je zuvor!

Spiele als Svens Schwester Evana, teile die Action mit Freunden im Mehrspieler-Modus, führe tolle neue Tricks auf Snowboards und Skis aus, reite auf verrückten neuen Tieren und lass dich nicht von der Lawine erwischen!

„RAAAWR!“ – Yeti

Begib dich auf die rasante Flucht vor Naturgewalten, währende Pinguine, Yetis, Mammuts und mehr dir mit ihren individuellen Talente bei der Flucht den Berg hinab helfen! Ein völlig neues Tricksystem erlaubt es dir, 360-Grad-Backflips, Methoden und Vorwärtsgriffe auszuführen. Verschiedene Tiere können unterschiedliche Tricks ausführen – wie viele Variationen entdeckst du? 

Der neue Gegner-Modus erlaubt es bis zu vier Freunden, über WLAN oder Bluetooth gegeneinander anzutreten, um der Herr (oder die Herrin) des Hügels zu werden! Fahre um die Wette, um Ringe zu sammeln oder als Erster Herausforderungen zu meistern. Sammle Power-ups ein, um den Bildschirm deiner Freunde auf den Kopf zu stellen, ihnen riesige Schneebälle entgegenzuschleudern oder einen Pinguin aus deiner Tasche zu zaubern.

Die Pinguinpurzeln-Berge erhalten ein urzeitliches Umstyling. Taue ein Relikt vergangener Zeiten auf und erhalte einen Geschwindigkeitsbonus, der vor nichts Halt macht! Außerdem gibt es ein halb fertiges System von Skilift-Leitungen, an denen du entlangschlittern kannst (und vielleicht etwas mehr Höhe für deinen geplanten mehrfachen Backflip gewinnst).

Neben der verschneiten Piste, die wir alle aus dem Original kennen und lieben, gibt es jetzt zwei neue spannende Gebiete zu entdecken:

JURASSIC QUARK

Willkommen bei Jurassic Quark. Kein Schnee, keine Lawinen, stimmt’s? Man dachte, ohne Schnee käme Langeweile auf, doch die Tiere hier haben einen dino-tastischen Plan für unsere kühnen Helden! Ein prähistorischer Dschungel voll fossiler Freunde wie dem Pterodaktylus, dem Mammut und einem Baby-Ankylosaurus. 

Fahre der „Lavawine“ davon und gleite Ranken entlang oder lass den Saurier raus, indem du Kunststücke ausführst, während du Becken voll geschmolzener Lava, Felsen und Tropfsteinen ausweichst.

WIRBELSTURM-SCHLUCHT

Wenn dir Lawinen und Vulkanausbrüche etwas zu extrem sind, entspricht das gemächliche Wehen von Steppenrollern vielleicht eher deinem Tempo. Aber nicht wegen ihrer verlassenen unterirdischen Minen nennt man sie die Wirbelsturm-Schlucht. Sven und Evana haben einfach kein Glück, was?

Hier findest du einen bunt zusammengewürfelten Haufen von Halunken, darunter Sheriff Yeti, Häuptling Pinguin und ein Gürteltier, die dir bei der Flucht vor dem Wirbelsturm helfen. Fahre mit einem Pinguin in einem Förderwagen, springe mit einem Gürteltier von Wagengleisen, rutsche eine Telegrafenleitung entlang oder lasse den Yeti für dich Piano spielen, während du Schienenschranken und Felsen ausweichst. Und wenn dir das noch nicht schwierig genug klingt, ist das Gelände wild und ungezähmt!

Hast du je einen Yeti unter der Dusche singen hören? Spiele Ski Safari 2 und du kannst das endlich von deiner To-do-Liste streichen!

WP-Appbox: Ski Safari 2 (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2016-43

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.



Mit dem neuen macprime v9 und damit einhergehend mit der Einführung der «Kurznachrichten», wird sich die Retrospectiva über die nächsten Wochen inhaltlich etwas verändern. Details dazu zu einem späteren Zeitpunkt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Sound-System von JBL und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.
Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 6.50 Uhr

TaoTree Projektor (hier)

ab 7 Uhr

Digittrade SSD 500 GB (hier)

ab 7.10 Uhr

RAVPower Akku 20.100 mAh (hier)

ab 7.20 Uhr

VTIN Bluetooth Speaker (hier)

ab 7.30 Uhr

Aukey Akku 5.000 mAh (hier)
Aukey USB C Hub (hier)
Haupurs USB Hub (hier)
XP-Pen Grafiktablett (hier)

ab 7.45 Uhr

RAVPower Akku 10.400 mAh (hier)

ab 8.45 Uhr

OKCS iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 9 Uhr

Wacom Stylus (hier)

ab 10 Uhr

Lexar Lightning USB Stick (hier)
Acer Monitor 25″ (hier)

ab 11 Uhr

ViewSonic Monitor 23,6″ (hier)

ab 11.15 Uhr

Topop Actioncam (hier)

ab 11.20 Uhr

Crenova Projektor (hier)

ab 11.30 Uhr

Aukey Zoomobjektiv (hier)

ab 12 Uhr

Exinoz iPhonr 6(s) Plus Case (hier)
RAVPower Akku 6.700 mAh (hier)

ab 13 Uhr

BenQ Projektor (hier)
LG Fernseher 60″ 4K (hier)

ab 13.05 Uhr

Apeman Projektor (hier)

ab 14 Uhr

Trust Akku 4.400 mAh (hier)

ab 15 Uhr

SanDisk USB Stick + MicroSD Karte je 32 GB (hier)
Synology NAS 6 TB (hier)
JBL Cinema Soundbar (Foto/hier)

ab 15.05 Uhr

Kendt iPhone 6(s) Case (hier)

ab 15.20 Uhr

Aukey Bluetooth Speaker (hier)

ab 15.25 Uhr

Medion Fernseher 40″ 1080p (hier)

ab 15.30 Uhr

Aukey Bluetooth Speaker (hier)
Aukey Solar Ladegerät (hier)

ab 15.40 Uhr

pitaka iPhone 6(s) Case (hier)

ab 16 Uhr

Logitech Harmony (hier)
Optoma Projektor (hier)

ab 17 Uhr

TCL Fernseher 49″ 1080p (hier)
Sony Soundbar (hier)

ab 17.30 Uhr

Solo Pelle iPhone 6(s) Case (hier)

ab 18.05 Uhr

Blumax iPhone 6(s) Lederhülle (hier)

ab 18.10 Uhr

V7 Monitor 23,8″ (hier)

ab 18.25 Uhr

Aukey USB Hub (hier)

ab 19.30 Uhr

Aukey Ladegerät mit USB C (hier)
Aukey Ladegerät 6 Ports (hier)
Aukey USB C Hub (hier)
Aedon Solar Akku 20.000 mAh (hier)

jbl-cinema-soundbar


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das MacBook Air ist (fast) tot. Lang lebe das MacBook Pro.

Apple hat heute Abend das MacBook-Lineup gehörig durchgeschüttelt. Neben dem neuen MacBook Pro in 13" und 15" mit Touch Bar und Touch ID hat Apple noch ein weiteres MacBook Pro 13" ohne die neue OLED-Funktionsleiste vorgestellt. Es handelt sich bei diesem Modell um einen Nachfolger des MacBook Air, das in der 11-Zoll-Variante eingestellt und in der 13-Zoll-Variante offenbar aufs Abstellgleis gestellt wird – aktualisiert wurde es jedenfalls nicht....

Das MacBook Air ist (fast) tot. Lang lebe das MacBook Pro.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Navi für die Apokalypse *** Halloween Special *** ;-)

Morgen ist Halloween! Natürlich haben wir uns auch bei arktis.de dazu ein paar Gedanken gemacht und einfach mal unser aktuelles iPhone Lieblingsprodukt „Safety Lens“ kurzerhand etwas „umfunktioniert“. Das erfolgreiche Kickstarter Projekt mit integriertem Navigationssystem und Fahrsicherheit-Assistenten leistet nämlich auch in der Zombie Post-Apokalypse hervorragende Arbeit (glauben wir), doch seht einfach selbst, wie so etwas funktionieren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: