Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

101 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

8. Oktober 2016

tizi Knubbi: Praktischer Kabel-Manager zum Start günstiger

Aus dem Hause tizi gibt es ein neues und praktisches Zubehör: den Kabel-Manager Knubbi.

Zum Verkaufsstart wird das 6er-Paket tizi Knubbi günstiger verkauft. Knubbi verhindert Kabel-Chaos. In einem Knubbi-Paket findet Ihr drei rote und drei schwarze Kabelführungen zum Befestigen an Schreibtisch-Oberflächen. Knubbi funktioniert aber auch Wänden, Auto-Konsolen oder als Sicherung im Kinderzimmer.

tizi-knubbi

Zur Einführung gibt es zwei Aktionsangebote. Wir erklären Euch die Details.

Spar-Angebot 1:

Wenn Ihr nur das Knubbi-Paket mit sechs Kabelführungen benötigt, zahlt Ihr für kurze Zeit nur 9,99 Euro statt 11,99 Euro. Ein Einführungs-Rabatt von 20 Prozent!

Spar-Angebot 2:

Wer tizi Knubbi gemeinsam mit einer tizi-Ladestation kauft, erhält das 6er-Paket bei Eingabe des Codes TIZIKNBI an der Kasse für 4,99 Euro statt 9,99 Euro. Dieser Aktionspreis (5 Euro Ersparnis) gilt für diese Ladestationen von tizi:

Noch einige wichtige Details zu tizi Knubbi

Geeignet sind die Kabelführungen für ein Kabeldurchmesser von 3 mm bis 7 mm. Ein Kabelhalter besitzt jeweils zwei Kabelführungen.

So gut wie alle Standard-Kabel können mit Knubbi sicher verstaut werden: USB, Lightning, AV-Verbindungen, Miniklinke, Cinch (RCA), HDMI, Lautsprecher-Kabel, Eurostecker oder Telefonkabel.

Die Startpreis-Aktion läuft nur solange der Vorrat reicht. Und maximal bis Montag, 10. Oktober – bei Interesse solltet Ihr also schnell sein, bevor der Rabatt abgelaufen ist.

tizi-knubbi-ansicht


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So erstellen Sie Andenken mit der Fotos-App

Apple hat im Rahmen der Präsentation von macOS Sierra im Sommer 2016 auf der WWDC ein kleines Update für die Fotos-App vorgestellt. Eine der wichtigsten neuen Funktionen sind die „Andenken“. Dies sind Diashows, thematische Videoclips mit Musikuntermalung. Sie können sie entweder selbst erstellen, oder erstellen lassen. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stop Smoking – Rauchfrei sein!

Sie möchten gerne mit dem Rauchen aufhören und würden gerne wissen wie viel Geld Sie tatsächlich sparen und wie viele Schadstoffe Sie damit nicht zu sich nehmen?

„Stop Smoking – Rauchfrei sein!“ hilft Ihnen mit dem Rauchen aufzuhören! Setzen Sie Ihr Datum fest, an dem Sie aufhören möchten zu rauchen oder tragen Sie es nach, falls Sie bereits aufgehört haben!

Die App zeigt Ihnen automatisch alles wichtige an:
– Verstrichene Zeit ohne rauchen
– Gespartes Geld
– Zigarettenzahl auf die Sie verzichtet haben
und vieles mehr!

Des weiteren haben Sie die Möglichkeit Ihren Gesundheitszustand nachzuvollziehen. Denn mit dem Rauchen aufzuhören hat nicht nur den Vorteil, viel Geld zu sparen. Nein! Auch gesundheitlich lohnt es sich!
Die App zeigt Ihnen außerdem die Erfolge per Push-Benachrichtigung an, falls Sie die App gerade mal nicht offen haben sollten.
Außerdem gibt es eine praktische Apple Watch App, mit der Sie ohne auf das Handy schauen zu müssen, Ihren derzeitigen Stand begutachten können.

Bitte prüfen Sie vor Benutzung die Kompatibilität ihres iDevices und kontaktieren Sie einen Arzt für weitere Fragen zum Rauchen.

WP-Appbox: Stop Smoking - Rauchfrei sein! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und iPhone 6s: Probleme mit Aktivierungssperre bei Neugeräten

Momentan haben viele neue iPhone-Besitzer ein Problem mit Activation Lock, also der iCloud Aktivierungssperre, welche eigentlich verhindern soll, dass Unbefugte Personen das Gerät wiederherstellen können. Hier ist es aber so, dass die Geräte nagelneu und unausgepackt sind, aber bereits eine Aktivierungssperre zu einer unbekannten iCloud Adresse aufweisen. Auf MacRumors berichten betroffene Benutzer von ihren Problemen, zum Beispiel bei einem iPhone 7 Plus in Diamantschwarz mit 256GB, welches äußerlich unversehrt aussieht, aber anscheinend bereits benutzt wurde. Laut Apple würden solche Geräte anstandslos

Der Beitrag iPhone 7 und iPhone 6s: Probleme mit Aktivierungssperre bei Neugeräten erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent: Fingerabdrucksensor durch das Display hindurch

Apple hat ein neues Patent vom United States Patent and Trademark Office erhalten, welches einen Touch ID Sensor beschreibt, der den Fingerabdruck des Benutzers durch andere Komponenten des Smartphones hindurch erkennen kann, wie etwa dem Display oder Touchscreen. Es ist nicht spezifiziert, wofür das Patent genau gilt, aber ein Bezug zum iPhone 8 besteht aufgrund der vorherigen Gerüchte durchaus, denn der Home-Button soll nächstes Jahr verschwinden aber Touch ID natürlich erhalten bleiben. In dem Patent werden verschiedene Wege beschrieben, wie

Der Beitrag Apple Patent: Fingerabdrucksensor durch das Display hindurch erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Slide-to-Unlock“: Samsung muss 120 Millionen Dollar an Apple zahlen

Die Patentrechtsstreitigkeiten zwischen Apple und Samsung nehmen kein Ende. Zwar konnten beide Unternehmen ihre Patentstreitigkeiten außerhalb der USA beilegen, nichtsdestotrotz bleibt genügend Zündstoff übrig.

apple_logo_kudamm_61px

Samsung muss 119,6 Millionen Dollar an Apple zahlen

Ein US-Berufungsgericht hat entschieden, dass die im Februar ausgesetzte Millionen Strafe gegen Samsung wieder in Kraft tritt. Anfang dieses Jahres wurde eine Strafe in Höhe von 119,6 Millionen Dollar gegen Samsung aufgehoben, nun erfolgt jedoch die Rolle rückwärts. Zunächst annulierte das Gericht im Februar die Strafe und nun revidiert das selbe Gericht seine eigene Entscheidung.

Unter anderem geht es in dem Prozess, um das sogenannte „Slide-to-Unlock“ Patent. Apple verklagte Samsung und beschuldigte das südkoreanische Unternehmen, das Patent unrechtmäßig eingesetzt zu haben. Das „Slide-to-Unlock“ Patent beschreibt, wie ein Smartphone oder Tablet mit einer Wischgeste entsperrt werden kann. Darüberhinuas ging es um ein Autokorrektur-Patent.

In dem aktuellen Urteil des Berufungsgerichts heißt es, dass es Samsung nicht gelungen sei, entsprechende Argumente vorzutragen, um die Behauptung von Apple zu entkräften.

In Kürze werden sich Apple und Samsung erneut vor Gericht sehen, dieses Mal vor dem Supreme Court und somit vor dem obersten Gerichtshof der USA. Samsung hatte im Rahmen einer weiteren Patentklage 548,2 Millionen Dollar an Apple zahlen müssen. Samsung ging in Berufung und lässt die Rechtmäßigkeit des Urteils prüfen. (via Reuters)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheit: Video- und Audiodaten vom Mittschnitt durch Malware gefährdet

Die Benutzung der iSight-Kamera beim iMac oder Macbook wird stets mit einer grünen LED angezeigt. So kann sich der Benutzer in relativer Sicherheit wägen, nicht ohne seine Einwilligung, oder entgegen seiner Aufmerksamkeit, gesehen zu werden. Diese Technik wurde mit einem sogenannten Hardware-Interlock realisiert.

Hardware-Interlock-Hack für Geräte bis 2008

Dieser Hardware-Interlock bewirkt, dass der Kamera-Sensor nicht ohne gleichzeitige Aktivierung der LED aktiv...

Sicherheit: Video- und Audiodaten vom Mittschnitt durch Malware gefährdet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impossible Road: Highscore-Klassiker ist Apples Gratis-App der Woche

Habt ihr schon zugeschlagen? Impossible Road ist als Gratis-App der Woche erstmals kostenlos erhältlich.

Impossible Road

Am Mittwoch haben wir es schon vermutet, mittlerweile steht es fest: Dieser Highscore-Klassiker ist Apples neue Gratis-App der Woche. Das mehr als drei Jahre alte Spiel wurde stets zwischen 99 Cent und 2,99 Euro verkauft. In dieser Zeit wurde Impossible Road (App Store-Link) sogar als zweitbestes Spiel des Jahres ausgezeichnet und kann jetzt erstmals kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden. Der Download ist 122 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und mit durchschnittlich mit vier Sternen bewertet.

Impossible Road ist definitiv nichts für schwache Nerven, denn der Schwierigkeitsgrad liegt irgendwo zwischen Frust und Erfolgserlebnissen. Die einzige Aufgabe des Spielers: Ein kleiner Ball muss auf einer schier unendlichen Straße gehalten werden. Dabei gilt es nicht nur Kurven, sondern auch Steilwände und Sprünge zu überwinden sowie Checkpoints zu durchqueren. Und selbst wenn man mal unkontrolliert durch die Luft fliegt, ist noch nicht alles verloren: Man hat für einen kurzen Zeitraum die Chance, auf den rechten Pfad zurückzukehren.

In Impossible Road wird es schnell knifflig

„Ich denke, dass der hohe Schwierigkeitsgrad ein fundamentaler Teil des Spiels ist. Es ist sicher nicht für jeden geeignet, aber das ist okay für mich. Die Nutzer, die Zeit in das Spiel investieren, um es zu meistern, werden dabei hoffentlich viel Spaß haben“, hat uns der Entwickler vor einiger Zeit mitgeteilt. Und einen Tipp hat er auch noch für euch auf Lager: „Sehr wichtig ist, dass man die Benachrichtigungen abstellt. Eine E-Mail zur falschen Zeit kann den eigenen Highscore kaputt machen. Für einen hohen Score muss man nicht springen, stattdessen sollte man versuchen so viel wie möglich zu rollen. Wenn man fällt und wieder aufkommt, sollte man darauf achten, wie man auf die Strecke trifft. Wenn es bergauf geht, springt man hoch, geht es bergab, springt man nicht so hoch. Das sollte man immer abwägen.“

Zum Nulltarif ist Impossible Road ein wirklich toller Spaß, der auf Werbung und In-App-Käufe verzichtet. Werft abschließend noch einen kurzen Blick in den Trailer und entscheidet dann, ob das Spiel euren Geschmack trifft. Welchen Highscore könnt ihr einfahren?

WP-Appbox: IMPOSSIBLE ROAD (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Impossible Road: Highscore-Klassiker ist Apples Gratis-App der Woche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 8.10.16

Bildung

WP-Appbox: Animal Math Trainer - Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Gridded - Flashcards (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: STEM Islands. Mechanics (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Bredbandskollen (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pro Recorder - Record Screen, Sound, Camera (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Sip (Kostenlos+, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Resize Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Flaticon (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Audio Converter Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Flac to Any Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MP3 to Any Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MixPad Multitrack Recorder Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VOX: Music Player & SoundCloud Streamer (Kostenlos+, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Blik · easy file organization (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Security Gateway Desktop 3D (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Catch - Async Video for Teams (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: HueNote F (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF OCR X Community Edition (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Start Usage Meter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Winston (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Rapid Note (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: OS Cleaner Master (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Plopp (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Zodiac Tale (1,99 €, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Flix Mate: Netflix edition - Watch movies & videos (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Sendeplan für Rocket Beans TV (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VeBest Numerology Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: VI Monitor (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Onelog Mobile (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Box for Powerpoint (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: TC Invoicing-(Commodity trading) (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Parallels Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Telefon (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Office Chat: Secure Messaging For Businesses. (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu langsam und fehleranfällig: Apple versammelt Teams von iTunes, Apple Music, Maps und co. im Hauptquartier

Apple Maps Karten Thumb

Apple setzt vermehrt auf Service und reagiert entsprechend. Diverse Teams, die bislang eigenständig und räumlich getrennt agierten, ziehen nun zusammen. Das soll die Effizienz maximieren.

Apple machte in den vergangenen Quartalen vermehrt steigende Umsätze in der Servicesparte. Projektionen zeigen, dass sich dieser Trend noch fortsetzt.

Apple Pay auf Apple Watch

Apple Pay auf Apple Watch

Vielleicht ist das der Grund dafür, dass Cupertino nun die Teams von iTunes, Maps, Apple Pay, Music, News und Siri zusammenzieht. Sie sollen, statt bisher an verschiedenen Punkten, unter anderem über das Stadtgebiet von Cupertino verteilt, am bisherigen Hauptquartier, dem Infinity Loop, arbeiten, das berichtet der Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg.

Eigenständigkeit verursacht Fehler

Anscheinend ist man in der Zentrale zur Auffassung gekommen, die Zergliederung der verschiedenen Sparten habe sich zu negativ auf die Effizienz ausgewirkt. Zu große räumliche Distanz und Eigenständigkeit führe zu Fehlern, heißt es. Außerdem werden die Prozesse so unnötig verlangsamt, das genau aber könne Apple sich nicht leisten. Es stehe in verschärfter Konkurrenz zu Amazon und Google, von beiden Unternehmen bezieht es übrigens Cloud-Kapazität, um seine iCloud zu betreiben. Ausnahmen gibt es weiterhin: So betreibt Apple seit drei Monaten eine Maps-Niederlassung in Berlin, wo es vermehrt versucht Spezialisten von Here abzuwerben, der Kartenausgründung von Nokia, die derzeit von einem Konsortium deutscher Autobauer betrieben wird.

The post Zu langsam und fehleranfällig: Apple versammelt Teams von iTunes, Apple Music, Maps und co. im Hauptquartier appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Invisible Inc. im Video

Das neu erschienene iPad-Spiel Invisible Inc. ist eine ideale Beschäftigung fürs Wochenende.

Denn derartige Premium-Spiele wie unsere heutige App des Tages sind keine Selbstverständlichkeit. In der Neuerscheinung steuert Ihr einen von zehn zur Auswahl stehenden Charakteren durch die Räumlichkeiten eine autokratischen Sicherheitsorganisation.

invisible-inc-1

Die einzelnen Räumen erscheinen dabei wie kleine Level-Segmente. Durch manche soll vorsichtig geschlichen werden, manche stellen Rätsel auf und in anderen wird wiederum hart gegen das umfangreiche Wachpersonal gekämpft.

invisible-inc-2

Nicht nur die verschiedenen Herausforderungen, die in hervorragender, futuristischer Neon-Grafik gestaltet sind, halten Euch dabei auf Trab. Denn das Spiel kann in fünf unterschiedlichen Spielmodi erlebt werden, die auch die Story unterschiedlich beleuchten.

Keine In-App Käufe

Das alles – und die Tatsache, dass es keine In-App Käufe gibt – liefert genug Argumente, um für das iPad-Game 4,99 Euro auszugeben. Fans von Spielen wie Deus Ex GO oder auch Mirror’s Edge dürften hier einigen Spaß haben. (ab iOS 8.0, ab iPad Air/iPad mini 2, englisch)

Invisible, Inc. Invisible, Inc.
(2)
4,99 € (iPad, 520 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR INVISIBLE INC
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 10/10
    10/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10
  • 8 - /10
    /10

Das sagt iTopnews

Vor allem die verschiedenen Spielmodi bieten viele Möglichkeiten, auch nach Beendigung der Kampagne noch einmal in Invisible Inc. einzusteigen. Ein vielseitiges Game also, das natürlich auch grafisch enorm überzeugt.

8.8/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra RAID erstellen mit dem Festplattendienstprogramm

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter macOS Sierra RAID erstellen mit dem Festplattendienstprogramm

macos_raidMit macOS Sierra Software-RAIDs erstellen Mit einem Verbund aus zwei oder mehreren Festplatten, RAID, lässt sich Datenschutz realisieren oder man beschleunigt den Datenzugriff. Das Festplattendienstprogramm unter macOS Sierra lässt einfach verteilte oder gespiegelte Software-RAIDs zu. RAID-Arten Drei verschiedene RAID-Typen stehen … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit iOS 10, WatchOS 3 & Activity App habe ich keinen Bedarf für MapMyRide oder RoadBike mehr

Mit iOS 10 und WatchOS 3 bekam die Activity App (iOS) und Workouts (WatchOS) ein großes Feature Upgrade, auch wenn man es auf Anhieb gar nicht so richtig merkt. Die Workout App ist auf der Uhr viel schneller am Start und das Layout der Anzeige hat sich deutlich verbessert, aber das ist eher „Kosmetik“, denn im Ende schaue ich beim Radfahren vielleicht nur ein oder zwei Mal auf die Uhr.

Trotzdem, das Upgrade ist so groß ausgefallen, dass ich persönlich keinen Bedarf mehr an MapMyRide oder RoadBike habe, denn die von mir genutzten Funktionen wurden vollständig ersetzt.

Wenn Du Deinen Workout mit der Workout App auf Deiner Watch aufzeichnest, spricht die App im Hintergrund mit Deinem Telefon. Hier werden GPS Daten genutzt, durchschnittliche Geschwindigkeiten und Wegstrecken ermittelt und vieles mehr. All das landet in der Activity App auf dem iPhone, wo Du diese unter Workouts abrufen kannst. Hier siehst Du ein paar Screenshots, die ich am 3. Oktober gemacht habe.

Die App beginnt mit den bekannten Ringen (1), wenn Du dann auf Workouts klickst siehst Du eine Liste (TableView) mit allen Workouts (2) im aktuellen Monat. Tappst Du eine Workout bekommst Du einige Informationen(3), die Deine Watch aufgezeichnet hat, scrollst Du nach unten (4) siehst Du eine kleine Karte, die sich dann aufklappen lässt (5) und Dir weitere Details zum Workout zeigt. Hier zum Beispiel die von mir gefahrene Wegstrecke.

img_7643 img_7644 img_7645 img_7646 img_7647

Jetzt wäre es natürlich verwegen zu behaupten, dass RoadBike und MapMyRide keine anderen Funktionen aufweisen, aber in meinem Fall waren es die einzigen Funktionen, die ich tatsächlich genutzt habe. Jetzt wo die Activity App diese Daten für mich gut aufbereitet zur Verfügung stellt – sind beide Apps von meinem Telefon verbannt. Natürlich tut es mir für die Entwickler ein wenig leid, aber ohne großen anderweitigen Nutzen, machen diese für mich keinen Sinn.

Anfänglich vermisste ich ein wenig das auditive Feedback, die mir MapMyRide, die mir alle paar Kilometer den aktuellen Stand mitteilten. Man gewöhnt sich natürlich an ein solches Feature, aber nichts was mir die Stimme im Ohr mitteilte, vermisse ich nun immer noch.

Als Fazit: iOS 10 und WatchOS 3 stellen für mich ein tolles Update da.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony Ericsson P1i

Sony Ericsson P1I

Sony Ericsson präsentiert mit dem „P1i“ das neue Hosentaschenbüro im Smartphone. Das 17 mm dünne „P1i“ ist ausgestattet mit sämtlichen Funktionen eines Smartphones und soll darüber hinaus Bedienerfreundlicher sein als manch Konkurrenzprodukt. Das UMTS-Handy ist ausgestattet mit WLAN, einer 3,2-Megapixel-Kamera und verfügt über eine vollwertige QWERTZ-Tastatur und über ein Touchscreen mit Handschrifterkennung. Neben Powerpoint-, Excel- und Word-Dateien, kann das Symbian-Handy auch Mail, Web und MP3. Das „P1i“ kommt wahrscheinlich im 3. Quartal 2007 in den Handel und kostet ca. 599 Euro.

Sony Ericsson

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brüche & Pirates

Es ist eine einfache und lustige Art zu lernen, mit Brüchen zu rechnen. Dabei begleiten dich die „bright spark“-Piraten. Serviere den hungrigen Piraten Pizza und Kuchen, geh mit ihnen auf Raubzug und bestehe aufregende Abenteuer – und lerne dabei das bruchrechnen. 

Das Spiel besteht aus vier Teilen. Jeder Teil entspricht einer Insel. Auf der ersten Insel lernt man die Bedeutung von Brüchen kennen. Biete den einen Piraten einen Teil von der Pizza an, und errate wieviel für die anderen Piraten übrig bleibt. Aber Vorsicht. Wenn du einen Fehler machst, sind alle bis zum Hals in Schwierigkeiten! 

Auf der zweiten Insel müssen die Piraten einen gefährlichen Abgrund überqueren. Um das zu schaffen müssen sie die Brücke ausbalancieren – mit Sprengstoffkörben. Damit das nicht ins Auge geht, brauchen sie deine Hilfe. Wähle die Körbe mit dem korrekten Anteil. 

Auf der dritten Insel begegnen die Piraten einem unerwarteten Rivalen: Käptn Einauge. Aber unsere rauen Piraten sind mit allen Wassern gewaschen. Siehe zu dass sie größere Wassermelonen abkriegen als Käptn Einauge. 

Auf der vierten Insel möchte einer deiner besonders süßmäuligen Piraten einige Stücke Kuchen zu sich nehmen. Biete sie ihm an, und rate welchen Teil des Kuchens er sich nimmt. Da kannst du gar nichts falschmachen. Wenn doch, wird der Kuchen vom peinlichen Papagei gefressen. 

Features: 
• Vier Spiele in einem. Brüche, Gleichungen, Addition und mehr. 
• Einfache Brüche mit Nennern von 2 bis 12 werden zufällig generiert. 
• Lustige Animationen der Piraten und ihrer Freunde. 
• Trainingsmodus am Start jeden Levels. 
• Drei Schwierigkeitsgrade für jedes Spiel: Leicht, mittel und schwer.

WP-Appbox: Brüche & Pirates (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slide to unlock: Samsung muss 120 Millionen US-Dollar an Apple zahlen

Apple hat sein Slide-to-unlock-Patent erfolgreich vor Gericht verteidigen können. Bis zu iOS 10 wurden die mobilen Geräte mit einer Wischbewegung entsperrt, die sich Apple patentieren ließ. Samsung nutzte die Erfindung auch, wurde verklagt und jetzt zu 120 Millionen US-Dollar Schadenersatz verurteilt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Templates for Pages 5.0.3 - $24.99



The Templates for Pages set gives a large selection of templates from books and invitations to posters and brochures. Some templates consist of up to 6 different pages, so the package provides a variety of around 2000 layouts to meet your most diverse needs. Each and every layout - from the quintessential elegance of text-only pages to the bright mix of pictures and slogans in the poster and brochure templates - features prime design quality, set apart by attention to fine points, high usability and abundant creativity.

All templates are available in the popular A4 (210 x 297 mm) and US Letter (8.5 x 11 in.) sizes, except for non-standard size documents such as landscape brochures (DL Envelope format - 110 x 220 mm / 4.25 x 8.75 in.).

Nearly all objects in Templates for Pages can be effortlessly recolored, moved, or removed. Type or paste your own text, add or remove text boxes, and change the font if you wish. Replace stock images with your own photos or pictures. Unleash your imagination!



Version 5.0.3:
  • Improved compatibility with macOS Sierra.


  • OS X 10.12 or later
  • Apple Pages 5.5 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wärst du bereit 30’000 Franken für das iPhone 7 zu bezahlen?

Seit ein paar Tagen bin ich in Kalkutta, eine der grössten Städte von Indien. Gestern startete der offizielle Verkauf vom iPhone 7 und iPhone 7 Plus in Indien. Ich konnte vor ein paar Tagen mit Einheimischen über das iPhone 7 sprechen und Ihnen auch schon mein iPhone 7 Plus zeigen.

Reservationen wurden bereits im September entgegen genommen von den verschiedenen Provider in Indien. Bei allen gab es die, uns von früher bekannten, Warteschlangen von hunderten von anstehenden Personen. Meine brennendste Frage war natürlich, was kostet das iPhone in Indien? Die schockierende Antwort, ab 60’000 Rupien für ein iPhone 7 mit 32 GB bis 92’000 Rupien für das iPhone 7 Plus mit 256 GB. Das sind umgerechnet 885 CHF bis 1’353 CHF und somit nicht weit weg von den Schweizer Preisen. Allerdings mit einem entscheidenden Unterschied. Der durchschnittliche Inder verdient im Jahr gerade einmal 110’000 Rupien. Das iPhone kostet also rund 6 bis 7 Monatslöhne eines durchschnittlichen Arbeitnehmers. Andere Smartphone-Hersteller wie Oppo, Micromax, Lenovo, Huawei oder Samsung sind mit rund 30’000 Rupien und aufwärts für vergleichbare Smartphones zwar wesentlich günstiger, aber dennoch reden wir da von 3 bis 4 Monatslöhnen…

Würde das iPhone in Amerika in den gleichen Verhältnissen verkauft werden, so müsste es für rund 28’000 US-Dollar über den Tresen gehen. In der Schweiz verdient der durchschnittliche Arbeitnehmer 59’000 Franken und müsste demzufolge rund 30’000 Franken hinblättern für das iPhone 7…

Wärst du bereit 30’000 Franken, bzw.. die Hälfte deines Jahreseinkommen für das iPhone 7 mit 32 GB zu bezahlen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Apple TV] AppStore Perlen: Letterboxd

Das Apple TV ist natürlich trotz inzwischen angeschlossenem AppStore nach wie vor in erster Linie eine Set-Top Box zum Streamen von Filmen und TV-Inhalten und richtet sich insofern auch an Filmfreaks und Home Entertainment Fans. Diese dürften sich umso mehr freuen, dass nun auch das soziale Filmnetzwerk Letterboxd (kostenlos im AppStore) den Sprung in den AppStore des neuen Apple TV geschafft hat. Hierüber lassen sich eine Watchlist erstellen, Massen an Informationen zu Schauspielern und Film-Crew abrufen, Benutzerrezensionen einsehen und Trailer anschauen. All dies ist nun also auch auf dem großen Bildschrim möglich, was natürlich noch einmal eine ganz andere Qualität hat. Perfekt für alle Film-Freaks!



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Events from Facebook: Noch nicht in Deutschland erhältlich

Facebook hat gestern eine neue App veröffentlicht: Events from Facebook. Allerdings ist die Anwendung noch nicht im deutschen App Store veröffentlicht.

Events from Facebook

Eine deutsche Übersetzung ist schon inklusive, in Deutschland ist Events from Facebook aber leider noch nicht erhältlich. Genauere Angaben zum internationalen Start hat Facebook bisher noch nicht verraten, zunächst soll die App erst einmal auf Android portiert werden. Aber was kann Events from Facebook überhaupt und gibt es bereits Alternativen im deutschen App Store?

Die Bedienung von Events from Facebook ist jedenfalls sehr einfach gestaltet: Öffnet man die Anwendung, bekommt man zunächst aktuelle Veranstaltungen angezeigt, an denen Freunden teilnehmen. Auch von Seiten, die man mit gefällt mir markiert hat, bekommt man auf der Startseite direkt entsprechende Einträge angezeigt. Selbstverständlich gibt es auch Updates zu Veranstaltungen, an denen man selbst teilnimmt.

Zudem lassen sich über die App Veranstaltungen finden, die jetzt gerade oder zu einem bestimmten Zeitpunkt am aktuellen Ort stattfinden. Über eine interaktive Karte kann man auch in der Umgebung nach Veranstaltungen Ausschau halten. Alle Veranstaltungen, an denen man Interesse bekundet hat, werden in einem Kalender vermerkt.

Welche Alternativen habt ihr auf Lager?

Falls ihr schon jetzt eine App sucht, die einen ähnlichen Funktionsumfang bietet, könntet ihr eine Blick auf EV3NTS (App Store-Link) werfen, das aus deutscher Entwicklung stammt. Auch hier kann man auf einer Karte sowie in einer Liste nachschlagen, welche Veranstaltungen in der Nähe stattfinden. Außerdem bietet EV3NTS einen schnellen Überblick über die Events, an denen man teilnimmt. Allerdings habe ich das Gefühl, dass das Laden der Daten zum Teil nicht ganz so zuverlässig funktioniert und es häufiger mal zu kleinen Hängern kommt.

Habt ihr möglicherweise eine bessere Alternative? Oder müssen wir tatsächlich auf den Deutschland-Start von Events from Facebook warten?

WP-Appbox: EV3NTS (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Events from Facebook: Noch nicht in Deutschland erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. FBI: Geht der Backdoor-Streit in eine neue Runde?

Apple vs. FBI: Geht der Backdoor-Streit in eine neue Runde? auf apfeleimer.de

Es geht anscheinend in eine neue Runde Apple vs. FBI. Nachdem in dem San Bernardino Case mit dem iPhone 5c mittlerweile eigentlich Ruhe eingekehrt war und das FBI einen Drittanbieter fand, der ihm half, das iPhone des Terroristen zu knacken, meldete sich nun ein FBI Agent auf der Pressekonferenz in St. Cloud (Minnesota) zu Wort. Um genau zu sein geht es um die Messerattacke vor ca. zwei Wochen, bei der ein Mann mehrere Menschen in einer Shopping Mall schwer verletzte.

St. Cloud Shopping Mall-Attacke: FBI im Besitz des Terroristen iPhone – Modell unbekannt

Das FBI ist im Besitz des iPhone des Terroristen und versucht nun, an dessen Inhalt ranzukommen, der mit einem Passcode gesichert ist. Der Terrorist selbst kann das Teil nicht mehr entsperren, da dieser bei dem Polizeieinsatz direkt eliminiert wurde. Die Ähnlichkeiten zum San Bernardino Fall sind extrem hoch: In beiden Fällen ist der iPhone-Besitzer tot und das Gerät via Passcode gesperrt.

quelle: spiegelonline via ap

Ältere iPhone-Modelle könnte das FBI auch über Drittanbieter entsperren lassen

Im Gegensatz zum San Bernardino Case wissen wir aber mittlerweile, dass wenn es sich um ein älteres 5er-Modell handelt, es durchaus Optionen geben würde, das Gerät via Ausbau des NAND-Speichers zu knacken – wenn auch extrem aufwendig. Wir haben Euch bereits ausführlich über den Versuchsaufbau eines Bastlers berichtet, der diese Methode in einem Video vorstellte.

Der FBI-Sprecher hat sich nicht dazu geäußert, um welches iPhone-Modell es sich handelt und welches iOS darauf läuft. Beides wäre aber wichtig, um beurteilen zu können, welche Möglichkeiten das FBI hat. Für Apple wäre es ideal, wenn es sich um ein älteres Modell handeln würde und das FBI einfach einen Drittanbieter beauftragt, das Entsperren durchzuführen.

iPhone 5c via Brute-Force entsperrt
iPhone 5c via Brute-Force entsperrt

Bei aktuelleren iPhone-Modellen und neuem iOS wenig Möglichkeiten für das FBI

Wenn es sich um ein aktuelles Modell mit iOS 10 handelt, dann könnte die Debatte erneut hochkochen, ob Apple dem FBI für solche Fälle nicht ein Tool bereitstellen oder sogar eine Backdoor in sein iOS einbauen müsste. Denn eine Beauftragung eines Drittanbieters kostet den amerikanischen Steuerzahler schnell mal einen siebenstelligen Betrag, wie die Vergangenheit zeigte. Eine generelle Backdoor wird Apple aber nicht einbauen. Ist also alles offen, ob wir in den kommenden Wochen eine Neuauflage des Apple vs. FBI-Falles erleben werden.

Eventuell sollte sich Apple einfach mal ein geschicktes Marketing überlegen, dass dafür sorgt, dass ganz bestimmte Terroristen einfach keine Apple-Produkte mehr verwenden wollen/können…

Der Beitrag Apple vs. FBI: Geht der Backdoor-Streit in eine neue Runde? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage: Linkvorschau verrät IP-Adresse und mehr

Apple sendet über iMessage mehreren Berichten zufolge die IP-Adresse und weitere Informationen an Server, deren Links als Vorschau generiert werden – auch dann, wenn der Nutzer den Link gar nicht öffnet. Dieses Vorgehen könnte zu einer Sicherheitslücke im Zusammenspiel mit Safari führen.

Einem Bericht bei golem.de zufolge unter Berufung auf den Entwickler Ross McKillop werden über die automatisch generierten Linkvorschauen in iMessage Informationen wie die IP-Adresse, die Art des Geräts sowie die OS-Version an den Zielserver übermittelt. Eine Interaktion mit dem geschickten Link durch den Empfänger ist dabei gar nicht nötig, da die genannten Infos alleine durch das Anzeigen der Nachricht auf dem Gerät übertragen werden.

Die Linkvorschauen lassen sich nicht deaktivieren und gehören zum Repertoire von iMessage. Bei anderen Messengern werden die Infos über Proxyserver geleitet, so dass die Zielserver keinen Zugriff auf de übermittelten Daten haben.

Infos gesendet ohne Nutzeraktion

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass nicht nur das derzeit genutzte Gerät betroffen ist, sondern alle aktiven Geräte des Empfängers die IP-Adresse und OS-Version übermitteln. Da Apple die gesendeten Links automatisch über Safari parsen lässt, könnte es zu einer Sicherheitslücke kommen – ohne dass der Nutzer selbst tätig wurde oder überhaupt etwas davon mitbekommt.

Nach den Berichten über das automatische Speichern von Metadaten in iMessage für bis zu 30 Tage ist die Übertragung von Nutzerinfos über Linkvorschauen schon die zweite sicherheitsrelevante Nachricht der letzten Wochen.

Quelle: golem.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zombie Defense HNG

Auf der Welt leben gerade mehr als 7 Milliarden Menschen. Seit Uhrzeiten sind mehr als 110 Milliarden Menschen gestorben.
Was wäre, wenn jeder zehnte als unser Feind zurück kehrt?

Beschreibung
Das Spiel ist eine Mischung aus klassischem RTS und modernem Tower Defence.
Rekrutiere Soldaten, stelle sie auf und lasse sie auf angreifende Zombie-Wellen feuern.
Platziere deine Soldaten taktisch klug, rüste sie auf, unterstütze sie mit Versorgungsgütern, wirf mit Granaten und Molotowcocktails, fordere Luftangriffe an und steure einen Bulldozer.

Eine perfekte Mischung aus Strategie und Mikromanagement.

Eigenschaften
– 49 Missionen
– 150 Technologien
– 18 verschiedene Soldaten
– 6 Zombiearten
– Riesige, mutierte Zombie-Bosse
– Sprengstoffe, Granaten, Dynamit
– Molotowcocktails für Feuerbarrieren
– Schwere Fahrzeuge, die jeden Zombie, der im Weg steht, zerquetschen
– Lasergestützte Maschinenkanonen
– Vernichtende Luftangriffe
– Regelmäßiger Abwurf von Versorgungsgütern
– Training, Aufrüsten und Truppenverwaltung in Echtzeit
– Unendliche Anzahl an Zombiewellen für Ausdauernde
– Spezielle Herausforderungen
– Völlig dreidimensionale Umwelt in verschiedenen Umgebungen ( Autobahnen, Wüsten, Städte )

WP-Appbox: Zombie Defense HNG (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Details zur iPhone 7 Plus Kamera

Beide Geräte, iPhone 7 Plus und iPhone 7, haben eine 12 Megapixel Kamera. Beide mit optischem Bildstabilisator. Doch dahinter steckt mehr – vor allem beim iPhone 7 Plus. Beim iPhone 7 Plus machen beide Kameras bei jedem Auslösen ein Foto. iOS 10 stellt dann das beste Bild selber zusammen. Nun hat das iPhone 7 Plus zwei Kameras, wenn ein 2-facher Zoom verwendet wird, so sollte dies die Kamera mit dem optischen Zoom machen, bei einem 10-fachen Zoom der digitale Zoom. Apple schreibt nicht explizit, wie der Zoom genau erfolgt, schreibt aber von 2x optischem Zoom. Was so nicht immer stimmt.
Durch das Dual-Kamerasystem und den wegweisenden Bildsignalprozessor im iPhone 7 Plus kannst du jetzt mit dem 2x optischen Zoom bei Fotos und Videos extrem scharfe Nahaufnahmen machen. Und mit dem verbesserten digitalen Zoom kommst du noch näher ran. Bei Fotos bis zu 10x und bei Videos bis zu 6x.
Wie Mac4ever in einem Video erklärt, kommt es auf mehrere Faktoren an. Wenn du zu nah am Motiv bist, so kann der optische Zoom nicht richtig Arbeiten. Folglich kommt der digitale Zoom zum Einsatz. Zudem scheint es so, dass bei geringem Akkustand nicht das Teleobjektiv sondern das Weitwinkelobjektiv verwendet wird. Auch die Beleuchtung könnte eine Rolle spielen. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann die Software automatisch die Weitwinkel-Kamera bevorzugen, da dieses Objektiv mehr Licht als das Teleobjektiv verarbeiten kann. Nur das Weitwinkelobjektiv hat einen optischen Bildstabilisator. Bei bewegten Bildern kommt nun eher der digitale Zoom zusammen mit dem Weitwinkelobjektiv zum Einsatz. Fazit zum Schluss. Wenn du mit dem iPhone 7 Plus Fotos und Videos aufnehmen und dabei zoomen willst solltest du nicht zu nahe am Objekt sein, genügend helle Beleuchtung haben und möglichst ein Stativ nutzen. Hast du ähnliche Erfahrungen gemacht?

(via Mac4ever / BGR.com) Original article: Details zur iPhone 7 Plus Kamera
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-News: Wanduhren, Beamer und Lautsprecher

Für die heutigen Kickstarter-News haben wir euch drei weitere Crowdfunding-Projekte aus dem Netz gefischt, die sich sehen lassen können. Die Produktideen sind alle sehr erfolgreich und erfreuen sich großer Beliebtheit. Genauer geht es diesmal um die smarte Wanduhr Glance Clock, um den Multifunktionsbeamer H1 sowie um das tanzende Feuer Firepit, das sich zum Klang des Lautsprechers bewegt.

Glance Clock – alle Infos an der Wand

glance_clock-768x576

Mit dem einleitenden Teilsatz „alle Infos an der Wand“ ist die Glance Clock schon ganz gut beschrieben. Die Uhr hängt nämlich direkt an der Wand und visualisiert nicht nur die aktuelle Zeit, anstehende Termine und eingehende Anrufe, sondern zeigt auch Nachrichten an, die sonst nur über die Smartwatch oder das Smartphone-Display gelesen werden können. Dazu hat die Uhr nicht nur ein smartes LED-Panel verbaut bekommen, sondern bietet auch integrierte Lautsprecher.

Die Glance Clock bietet außerdem die praktische Nutzung als eine Art Assistenten wie man es von Apple’s Siri oder Amazon’s Alexa kennt. Die Antwort, die der Nutzer der Wanduhr stellt, wird dann auf dem Display der Uhr zu lesen sein. Dabei ist es wichtig die Uhr nicht zu weit entfernt an die Wand zu hängen, um das Display noch lesen zu können. Gut macht sie sich wahrscheinlich im Wohn- oder Essbereich. Das muss dann wohl jeder für sich selbst entscheiden. Außerdem ist die Uhr nicht ganz günstig. Uns erscheint der Preis aber durchaus fair – rund 120 Euro muss man für die Glance Glock auf den Tisch legen. Die Auslieferung soll bereits im Februar 2017 stattfinden.

H1 – Multifunktions-Projektor

he-beamer

Alles zusammen in einem einzigen kompakten Gehäuse. Darauf hat der Hersteller hinter H1 wohl besonders großen Wert gelegt. So handelt es sich beim H1 um einen Projektor mit integriertem Lautsprecher und einer verbauten Multimediazentrale. So befindet sich im Inneren nicht nur ein starker Rechenkern und eine performante Grafikeinheit, sondern auch ein Soundsystem von der Marke Harman Kardon, die den meisten unter euch ein Begriff sein sollte. So schwingen zwei 45 Millimeter Stereo-Lautsprecher mit, wenn Videos abgespielt oder via Bluetooth Musik wiedergegeben wird.

Mit 900 echten ANSI Lumen ist der Projektor angenehm hell und schafft bereits bei einem leicht abgedunkelten Raum zufriedenstellende Resultate. Eine beigelegte Fernbedienung ermöglicht die Steuerung des aufgespielten Android-Betriebssystems, um im Internet zu surfen, Musik zu hören, Filme zu sehen oder einfach nur um auf YouTube seine Zeit zu verbringen. Das Gesamtpaket ist durchaus überzeugend. Besonders da der Projektor 1920 x 1080p als native Auflösung schafft und 4K-kompatibel ist. Ein Projektionsbild von etwa 300 Zoll ist maximal möglich – auch das kann sich sehen lassen. Frühjahr 2017 wird die Auslieferung stattfinden, während 600 Euro für die derzeitige Vorbestellung zu Buche schlagen.

Firepit – das Feuer tanzt zum Beat

music-city-firepit-1-e1474975665385-768x478

Mit Firepit hat ein junges Startup aus Nashville einen Bluetooth-Lautsprecher entwickelt, der mit seinen Artgenossen wohl nur die Grundzüge gemeinsam hat. Die Funktion Musik wiederzugeben scheint dennoch das Hauptaugenmerk bei der Entwicklung gewesen zu sein, denn laut Hersteller klingt Firepit durchaus gut. Wenn man Firepit jedoch in Betrieb nimmt rückt eher eine andere Funktion in den Vordergrund. Sobald man den Lautsprecher nämlich aktiviert schlagen Flammen aus der oberen Öffnung und visualisieren die wiedergegebene Musik.

Firepit hat einen großzügigen Gastank spendiert bekommen, der für die kleinen Flammen zuständig ist. Dieser gibt durch kleine Öffnungen im Takt der Musik Propan ab und entzündet immer wieder auf’s Neue kleine oder große Flammenwände. Der Hersteller bietet neben der fertigen Lösung noch eine Do-It-Yourself-Alternative an, die deutlich günstiger daher kommt. Die Preise starten ab 220 Euro und enden bei rund 1.300 Euro. Die Idee ist ziemlich spannend, da sie in dieser Form noch nicht zur Marktreife gebracht wurde. Von erwarteten 80.000 Dollar wurden bereits rund 90.000 USD eingenommen. Das Projekt läuft noch drei Wochen lang auf Kickstarter und kann dort subventioniert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: TimePorter von Twelve South im Test

TimePorter CaseDer TimePorter von Twelve South ist ein stylischer Transportbehälter für die Apple Watch. Wir haben uns das Teil einmal genauer unter die Lupe gelegt.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuzugang Adapple: 16 Lightning-Adapter im Überblick

Adapter 122 Tage, nachdem Apple die Prognosen der Gerüchteküche bestätigte und das iPhone 7 als erstes Smartphone aus Cupertino ohne Kopfhörerbuchse präsentierte, bietet der Zubehör-Markt inzwischen 16 Adapter-Lösungen – zählt man die noch nicht verfügbaren Kickstarter-Projekt mit, bieten sich insgesamt 19 Stecker für den Lightning-Anschluss der aktuellen Geräte-Modelle an. Neuzugang Adapple Relativ frisch im Rennen um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oakley Radar Pace: Smartphone-Sonnenbrille spricht und hört zu

Oakley und Intel haben eine Sonnenbrille entwickelt, die auf Sprachkommandos reagiert und mit dem iPhone verbunden ist. Der Nutzer kann beispielsweise erfragen, wie weit er schon gelaufen ist oder wie schnell er unterwegs ist. Durch zahlreiche Sensoren erfasst die Oakley Radar Pace auch viele Leistungsdaten des Trägers oder seines Sportgeräts.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Note 7: Verkaufsstopp & zweiter Rückruf für Austauschgeräte möglich

Samsung Galaxy Note 7: Verkaufsstopp & zweiter Rückruf für Austauschgeräte möglich auf apfeleimer.de

Zweiter Rückruf für Samsung Galaxy Note 7 möglich! Was kann für ein Unternehmen wie Samsung schlimmer sein, als ein weltweiter Rückruf eines Smartphones? Richtig geraten: der erneute Rückruf der ausgetauschten Geräte. Offensichtlich scheint dieser zweite Galaxy Note 7 Rückruf nun gar nicht mehr so abwegig, nachdem ein Flugzeug vor wenigen Tagen wegen eines brennenden Austauschgerätes komplett evakuiert werden musste (wir berichteten).

Note 7 Verkaufsstopp bei AT&T möglich, Austausch gegen anderes Smartphone

Der amerikanische Mobilfunkanbieter AT&T soll nach dem letzten Vorfall den Verkauf von Samsung Galaxy Note 7 komplett stoppen wollen. Andere US Anbieter lassen derweil ihren Kunden die Wahl, ob sie das Galaxy Note 7 in ein „neues“ Note 7 tauschen möchten oder doch lieber auf ein Smartphone eines anderen Herstellers wechseln. Hier dürfte natürlich für Wechsler das neue iPhone 7 oder iPhone 7 Plus in die engere Wahl gezogen werden. Ein chinesischer Galaxy Note 7 Nutzer behauptet derweil, dass sein Samsung Galaxy Note 7 Austauschgerät sogar „richtig explodiert“ sei – allerdings ist unklar, ob dieser Vorfall mit dem Akku-Problem zusammenhänge.

Samsung versteht Sorgen und Bedenken von Nutzern

Samsung erklärt in einer Pressemitteilung, dass man die Sorgen und Bedenken der Mobilfunkanbieter und Endkunden sowie die vielen offenen Fragen nach dem letzten Vorfall mit dem Note 7 Austauschgerät verstehe. Man arbeite eng mit den Behörden zusammen um diesen Vorfall aufzuklären und nehme jeden Vorfall und Bericht ernst und bitten um Geduld um den Vorfall sorgfältig untersuchen zu können.

Samsung understands the concern our carriers and consumers must be feeling after recent reports have raised questions about our newly released replacement Note7 devices. […]
We want to reassure our customers that we take every report seriously and we appreciate their patience as we work diligently through this process.

Falls die Untersuchungen bestätigen, dass auch von Galaxy Note 7 Austauschgeräten eine Gefahr ausgehen könnte, dürfte dies weltweite Folgen für den Konzern haben. Apple dürfte derweil von den neuen Entwicklungen bei Samsung deutlich profitieren.

Der Beitrag Samsung Galaxy Note 7: Verkaufsstopp & zweiter Rückruf für Austauschgeräte möglich erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage: IP-Adresse durch Linkvorschau geleakt

imessage-security

Durch die Linkvorschau in iMessage wird die IP-Adresse des Nutzers sowie die OS-Version und die Art des Geräts verraten. Ein entsprechender Bericht weist auf mögliche Sicherheitslücken hin. In Apples iMessage werden Vorschauen auf Links automatisch generiert. Nutzer bekommen damit eine Art Preview auf die verlinkten Inhalte – praktisch, weil man schon vor dem Öffnen des (...). Weiterlesen!

The post iMessage: IP-Adresse durch Linkvorschau geleakt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 8.10.16

Bildung

WP-Appbox: Vertretungsplan RMG (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Booklover - DRM-free ebook reader (PDF/CBZ/CBR) (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: ISS Live Video Streaming (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: EDS-5 Calculator Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bonney ADBlocker - Blocks Ads in Safari & Parental Control (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bluetooth Call Lite (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: KeyWi Keyboard - Type faster on your device using your computer's keyboard (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Klassische Tastatur (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Recipe Guru (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: PhotoNova 2 - Editor with Selective FX & Lasso (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Raw! Photo - DNG Camera (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Selfie Stick (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Richgram (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PhotoNova 2 - Editor with Selective FX & Lasso (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Rotate Video 360° - Any Angle (2,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: iYogaGuru (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dr. Vasundhara's Women's Yoga - For Healthy Lifestyle, Fitness and Weight Loss (1,99 €, App Store) →

Bildschirmfoto 2016 10 08 um 10 39 33

Lifestyle

WP-Appbox: Magnifier Flash - A magnifying glass with light (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Prayer Times Standard Lite (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MagiCoin (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: SQR - Safety Quality Reporting (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AllPass Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Notizen erstellen - Notizen schreiben und Ideen festhalten (3,99 €+, App Store) →

WP-Appbox: Multiple Contacts Delete and Easy BackUp App Lite (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bluetooth Share HD Lite (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Florida Surfing Spots (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Followers Pro For Instagram (Kostenlos+, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: FSXAirports (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sticklings (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Shifty Bits (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Will Stickers Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: XD: The Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: RICH MATCH Picture matching challenge (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Caveeg HD (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Zodiac Tale X (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Super Lines (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Tiny Plane - Infinite Puppy Airplane Racing! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pixel Moto 3D Turbo Driving Pocket Edition (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: MovieTrailers - Top Movie Trailers (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Swipe Studio (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ginger Booth (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Kassettenrekorder Pro - Aufnahme app (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Loan Calculator. Hypothek. Autokredit . (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SpeakSpanish 2 (12 Spanish Text-to-Speech) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unheimlicher Bug: Fabrikneue iPhones mit fremder Apple ID verknüpft

iPhone 7 und 7 Plus Thumb

Eine unschöne Überraschung erleben aktuell verschiedene Käufer des iPhone 7, teils auch des iPhone 6.Ausgelieferte Geräte verlangen Passwörter für fremde Apple-IDs. Apple hilft, das Problem bleibt jedoch ärgerlich und rätselhaft.

Ein iPhone 7, originalverpackt und gekauft im Apple Store, verweigert den Dienst. Kein Einzelfall, wie diverse Berichte zeigen. Ein höchst ungewöhnliches und bei näherer Betrachtung auch unheimliches Phänomen erfahren derzeit vermehrt Käufer neuer iPhone 7-Einheiten: Die Geräte sind bei Auslieferung mit fremden Apple-IDs verknüpft. Gemäß der Natur von Diebstahlschutz und Activation Lock verlangen die iPhones natürlich nach dem Passwort der betreffenden ID. Activation Lock /nMacRumors Diese Erfahrung, die inzwischen zahlreich im Netz berichtet wird, offenbart den etwas unheimlichen Umstand, dass offenbar bestehende Apple-IDs fremder Nutzer mit fabrikneuen iPhones verknüpft worden sind. Apple kann helfen, aber nicht immer.

Manchmal hilft nur der Austausch

Wie aus Berichten, unter anderem von MacRumors hervorgeht, kann Apple Care, nachdem es kontaktiert wurde, in den meisten Fällen die ungewollte Verknüpfung aufheben, sobald der Käufer den rechtmäßigen Kauf bewiesen hat. In manchen Fällen traten solche Verknüpfungen mehrmals spontan oder nach Wechsel der SIM-Karte auf. Hier hat Apple Care manchmal aufgeben müssen und die Einheit getauscht. Die Ursache dieses Problems bleibt jedoch völlig unklar. Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
The post Unheimlicher Bug: Fabrikneue iPhones mit fremder Apple ID verknüpft appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

System-Performance: Apple warnt in iOS 10.1 vor 32-Bit-Apps

Diese App könnte dein iPhone verlangsamen, warnt Apple in iOS 10.1. Diesen Hinweis bekommen Nutzer der Betaversion beim Start einer 32-Bit-App angezeigt. Bereits in einer der vergangenen Betaversionen von iOS 10 war eine ähnliche Warnmeldung implementiert, in die Release-Version schaffte sie es jedoch nicht.

In der Warnmeldung heißt es weiter, dass der Entwickler die App aktualisieren müsse, um die Kompatibilität zu verbessern. Vor inzwischen drei Jahren hat Apple mit dem A7-Chip...

System-Performance: Apple warnt in iOS 10.1 vor 32-Bit-Apps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps für iOS: Update passt Karten- & Navi-App iOS-10-Funktionen an

Google Maps für iOS: Update passt Karten- & Navi-App iOS-10-Funktionen an auf apfeleimer.de

Google hat ein Update seiner Google Maps für iOS App rausgebracht. Version 4.23.0 beinhaltet eine ganze Reihe neuer Funktionen, die die App den neuen Gegebenheiten in iOS 10 anpasst. Ihr könnt ab sofort Bilder zu besuchten Plätzen hochladen und diese mit der restlichen Maps Community sharen. Das Gleiche gilt für Reviews von Shops, Diensten (Arzt, Fitness,,…) oder Locations. Eine Art Yelp light für Maps.

Google Maps für iOS
Google Maps für iOS

Google Maps für iOS mit Wikipedia Light für spezielle Locations

Außerdem wurden die Inhalte erweitert, die Ihr bei bestimmten Orten angezeigt bekommt. Neben Infos über Wetter, Temperatur gibt es hier auch weiterführend Infos z-.B. zur Bevölkerungsanzahl oder Sehenswürdigkeiten in Städten. Ein Wikipedia light für Google Maps sozusagen.

Google Maps für iOS
Google Maps für iOS

Neues iOS 10 Widget informiert über Heimfahrtzeit & Nahverkehr-Optionen

Ein eigenes Maps Widget lässt sich dirket in die Widget-Anzeige des neuen Sperrbildschirms einbinden. Dort werden auch immer die aktuell nächsten Bahn- oder Bushaltestellen angezeigt und ein kleines Symbol informiert über Eure benötigte Heimreise-Zeit von der aktuellen Location aus. Die Frage, „Wie lange brauchst du noch, bis du zuhause bist?“, lässt sich so ohne Suche und ohne Entsperren beantworten. Ein paar Bugfixes sind auch an Bord.

Google Maps für iOS
Google Maps für iOS

Die App gibt es kostenlos im App Store und das Update solltet ihr via Eurer App Store App erhalten, wenn ihr Google Maps für iOS bereits nutzen solltet. Nach wie vor ist Googles Navi- & Karten-App die beliebtere Wahl auch unter iOS-Fans. Apple Maps konnte mittlerweile aber auch deutlich zu Google Maps aufschließen.

WP-Appbox: Google Maps – Navigation, Bus & Bahn (Kostenlos, App Store) →

Der Beitrag Google Maps für iOS: Update passt Karten- & Navi-App iOS-10-Funktionen an erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Unterstützung in neuer mytaxi-App

Über den Sprachassistenten Siri können Nutzer der neuen mytaxi-App nun auch Taxis bestellen. Die App ist seit wenigen Tagen im App Store von Apple als aktualisierte Version verfügbar.

„Siri, bestell ein mytaxi“ – so kann ab sofort ein Wagen bei mytaxi bestellt werden. Das so georderte Taxi wird an den aktuellen Standort des Nutzers geschickt. Alternativ kann über eine Kartenansicht ein anderer Standort ausgewählt werden. Auch de Ankunftszeit des Taxis wird angegeben.

Bei Uber und Lyft, der Konkurrenz aus den USA, ist eine Integration von Siri bereits möglich. Jetzt zieht mytaxi nach und bietet eine Bestellung über den Sprachassistenten. Die Siri-Integration in Apps von Drittanbietern ist erst seit kurzer Zeit mit iOS 10 möglich – Apple hat sich gegenüber Drittanbietern geöffnet und bietet jetzt die Verzahnung mit Siri an.

Die aktualisierte App von mytaxi wiegt 37,7 MB, ist im App Store von Apple kostenlos verfügbar und funktioniert mit dem iPhone, dem iPod Touch und dem iPad.

mytaxi kooperiert mit Fahrern

Das deutsche Unternehmen mytaxi wurde 2010 in Hamburg von Niclaus Mewes und Sven Külper ins Leben gerufen und ist in den vergangene Jahren stark gewachsen. Anders als andere Taxi-Apps arbeitet mytaxi nicht direkt mit Taxizentralen zusammen, sondern kooperiert mit Fahrern selbst. Der Bezahlvorgang läuft dabei entweder über Bargeld oder über die App. mytaxi ist heute so gut wie überall in Deutschland verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Stickman Golf 3

Die preisgekrönte Super-Stickman-Golf-Reihe ist zurück, und zwar besser als je zuvor! Super Stickman Golf 3 bietet jede Menge neuer Kurse, Stärkungen, Sammelkarten, Spielmodi, Mehrspieler-Wahnsinn und tonnenweise neue Überraschungen, die es zu entdecken gilt. Die Neuauflage eines Spieleklassikers!

Meistere die 20 neuen Kurse im Solomodus oder tritt in einem der zahlreichen Mehrspielermodi gegen Freunde und Spieler aus aller Welt an. Egal, ob du im Rundenspielmodus oder im Echtzeit-Rennmodus spielst, Super Stickman Golf 3 bietet mehr als genug Inhalt für jahrelangen Spielspaß! 

Sammle alle Karten und passe deinen Spielstil an. Du weißt, dass du der beste Golfer weit und breit bist, also beweise es, indem du alle Charaktere, Hüte, Ballschweife und mehr freischaltest. 

Merkmale:
– 20 völlig neue Kurse 
– Rundenbasierte und Echtzeit-Mehrspielermodi
– Irre neue Stärkungen
– Verpasse deinem Ball einen Extradreh 
– 35 einzigartige Charaktere
– Mehr als 65 Hüte, die sich auf die Spielmechaniken auswirken
– Mit über 40 Ballschweifen findest du sicher den passenden Look
– Jede Menge Erfolge
– Herunterladbare Kurse 
– Neue Spielmodi
– Tägliche Wettbewerbe und Belohnungen
– Flattergolf-Modus!

WP-Appbox: Super Stickman Golf 3 (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Super Stickman Golf 3 (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple droht eine neue Auseinadersetzung mit dem FBI

Die meisten werden sich noch daran erinnern, wie Anfang des Jahres die öffentliche Auseinandersetzung zwischen Apple und den US-amerikanischen Strafverfolgungsbehörden die Schlagzeilen bestimmte. Wie es nun aussieht, könnte demnächst nun eine Neuauflage anstehen. So hat das FBI inzwischen bekanntgegeben, dass es im Besitz des iPhone von Dahir Adan ist, jenem Terroristen, der Mitte September für eine Messerattacke in einem Einkaufszentrum in Minnesota verantwortlich war und in diesem Zusammenhang von der Polizei erschossen wurde. (via Wired)

Erneut ist das iPhone jedoch mit einer Codesperre belegt, was es für das FBI schwierig macht, auf die Inhalte zuzugreifen. Der Fall erinnert natürlich frappierend an die Situation Anfang des Jahres in San Bernadino. Unklar ist aktuell allerdings, um was für ein iPhone-Modell und welche iOS-Version es sich handelt. Seit der Freigabe von iOS 8 im Jahr 2014 ist jedes iPhone und iPad mit dieser Software dermaßen verschlüsselt, dass es nicht einmal von Apple entschlüsselt werden könnte. Das FBI hat allerdings angekündigt, dass man derzeit dabei sei, die juristischen und technischen Möglichkeiten zu beschaffen, um an die auf dem Gerät lagernden Informationen zu gelangen.

Während und nach der Vorfälle rund um das San Bernadino iPhone sind Apple und allen voran CEO Tim Cook nicht müde geworden zu betonen, dass man den Standpunkt vertrete, dass die Nutzerdaten ausschließlich in die Hände ihrer Besitzer gehören und man sich strikt dagegen weigere, technische Möglichkeiten zu schaffen, auf diese Daten unrechtmäßig zuzugreifen. Es darf davon ausgegangen werden, dass in dieser Beziehung noch nicht das letzte Wort gesprochen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weitet iOS Entwickler-Programm an Unis aus

Apple will die iOS-Entwickler-Akademie in Italien nun auf mehr Universitäten ausweiten.

Bereits nächstes Jahr sollen insgesamt 800 Studenten die Möglichkeit erhalten, Kenntnisse über die iOS-Entwicklung zu erwerben.

iOS Developer Academy aprirà a Napoli

iOS-Entwickler-Akademie bald für 800 Studenten

Mindestens fünf weitere Universitäten in der Umgebung von Neapel sollen dann einbezogen werden. Das kündigte Apples Vizepräsidentin Lisa Jackson während eines Empfangs anlässlich des Starts in Neapel an.

Seit Donnerstag läuft das Programm an der ersten Uni di Napoli Federico II in Neapel mit 200 Studenten an. Die Details dazu könnt Ihr hier bei uns nachlesen. In Kürze wird ein „iOS Foundation-Programm“ ins Leben gerufen. Hier wird es einen verkürzten Studiengang geben. Die Basic-Kurse sollen nur knapp einen Monat dauern.

Das Video von macitynet zeigt die Rede von Lisa Jackson.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp stellt 27-Zoll-Display mit 8K-Auflösung vor

Sharp hat auf der Messe CEATEC Japan einen Blick in die Zukunft erlaubt und ein 27 Zoll großes Display präsentiert, das eine Auflösung von 8K bietet. Die Bildwiederholrate des Panels liegt bei 120 Hertz.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SSD-Einbaurahmen für MacBooks

iGadget-Tipp: SSD-Einbaurahmen für MacBooks ab 10.09 € inkl. Versand (aus China)

Günstiger als mit diesen Hong-Kong-Caddies bekommt Ihr eine Festplatte nicht ins MacBook.

Evtl. muss man auf das Modell des MacBooks achten...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Symmetrische iPad-Zeichnungen: Schaut euch den Amaziograph an

Amaziograph FeatureEine App Store-Empfehlung, nicht nur für Nutzer des Apple Pencil. Mit dem Amaziograph lassen sich symmetrische iPad-Zeichnungen erstellen, die den großen Vorteil haben auch bei weniger ausgeprägten Zeichen-Kenntnissen schnell zu ansehnlichen Ergebnissen zu führen. In Zeiten, in denen sich Ausmalbücher für Erwachsene wie geschnitten Brot verkaufen, bietet euch die iPad-Applikation ein ähnlich entspanntes Setup an, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin vivofit jr.: Fitness-Tracker speziell für Kinder

Garmin verkauft mit dem vívofit jr. ab sofort einen Fitness-Tracker für Kinder.

Kinder sollten nicht nur facebooken und Fernsehen schauen, da sind wir uns einig. Hier setzt Garmin an und befeuert den aktuellen Trend der Fitness-Armbänder mit einem Gadget im kindgerechten bunten Design.

garmin-vivofit-junior

Der Tracker ist speziell für Kinder zwischen vier und zehn Jahren konzipiert. Das wasserdichte Gadget spielt mit einer kostenlosen App zusammen, die die Kleinen motivieren soll, sich zu bewegen. Als Eltern könnt Ihr bestimmte Ziele definieren, die Eure Kids erreichen sollen. Haben die Kleinen die Aufgaben erledigen, erhalten sie Münzen, die sie gegen Belohnungen tauschen.

Wie bei „Erwachsenen“-Trackern ist das Gadget auch eine Uhr. Haben die Kleinen ihr Tagesziel erreicht, gibt es ein Signal. Bewegen sich die Kids zu wenig, werden sie von vívofit jr. auch schon mal aufgefordert, aufzustehen. Eine Funktion, die viele von Euch von ihrer Apple Watch kennen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

mytaxi mit Siri-Unterstützung

urn-newsml-dpa-com-20090101-160726-99-823281_large_4_3-aa529355648850b1

Mit der neuen App von mytaxi für iOS 10 können Nutzer ein Taxi auch über den Sprachassistenten Siri ordern. Die aktualisierte App steht seit wenigen Tagen im App Store als Download bereits. Die neue Version 6.7.0 von mytaxi können Taxifahrten direkt über Siri bestellt werden. Wenn Siri geöffnet ist, reicht es schon, „Siri, bestell ein (...). Weiterlesen!

The post mytaxi mit Siri-Unterstützung appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Sticker gefällig?

WP-Appbox: American Crafted Beer Stickers (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: MineEmojis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Have A Ball - The Sticker Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SLANG Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: CushawStickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Basic Emoji Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Singlish Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Navratri Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Nice Coffee Package stickers by Esra for iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Miss Hollywood: Pugs & Kisses (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Monstermoji - Emoji Sticker Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mega Emoji Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Blubunny Stickers (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Sticker Sample Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Evil Genius Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Brat Bunny (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Frogasaurus Rex (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stixels 8 Bit (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Coffee Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sushi Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tiki Bar Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pizza Pasta Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ice Cream Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Breakfast Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dynosaur Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: GMOJI - Emojis for Girls (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Kawaii Food Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MindSpire Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Inspire Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Message FX Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cyclic rolling emoji (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SayIT Stickers (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Termine in der Umgebung: Facebook lanciert Events-App

Events Asset2 Search 1Keine 24 Stunden nach der gestrigen Ankündigung der neuen iPhone-Applikation Events hat das soziale Netzwerk Facebook jetzt mit der Verteilung des neuen Terminplaners begonnen – vorerst steht die App jedoch nur im amerikanischen App Store zur Verfügung. Die Events-App zeigt ihren Anwendern regionale Veranstaltungen an und informiert über bevorstehende Termine in der unmittelbaren Umgebung des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klage gegen Apple wegen schlechtem HTML5 Support in Mobile Safari unter iOS

Klage gegen Apple wegen schlechtem HTML5 Support in Mobile Safari unter iOS auf apfeleimer.de

Unter iOS ist der Webkit Browser Safari das Mittel der Wahl um im Internet mit dem iPhone oder iPad zu surfen. Allerdings ist der mobile Safari auch die einzige Wahl, denn auch alternative iOS Browser wie Mozilla Firefox, Opera und Google Chrome müssen zwangsläufig auf die Apple Implementierung von Webkit zurückgreifen – eine eigene Engine ist unter iOS nicht zulässig und machbar. Doch Safari bzw. Webkit hat auch Macken, die z.B. die HTML5 Implementierung betreffen. Jetzt verklagt ein französisches Unternehmen Apple, auch andere Browser Engines neben Webkit zuzulassen.

Ob Chrome, Mozilla oder Safari: alle müssen unter iOS Webkit nutzen

Der mobile Safari, Google Chrome für iOS, Mozilla Firefox für iOS und andere Browser im App Store müssen alle die Apple Implementierung der Webkit Browser Engine nutzen. Die Browser Rendering Engine muss HTML5, die „Sprache“ auf der moderne Webseiten basieren, in eine visuelle Ansicht der Webseite rendern. Allerdings gehen alle diese Browser Engines unterschiedliche Wege bzw. implementieren neue Sprach-Features von HTML5 ein wenig anders oder erst zu einem späteren Zeitpunkt. Da das iPhone und iPad einen wichtigen Anteil im mobilen Internet darstellen, soll – so Nexendi, die französische Firma, die Apple verklagt – die Weiterentwicklung und Implementation neuer Features von HTML5 durch Apple verhindert werden. Außerdem müssen Web Developer deutlich mehr Arbeitskraft und Geld für spezielle Webkit Anpassungen von Webseiten für iPhone und iPad investieren.

Ziel: besserer HTML5 Support für iPhone und iPad

Mit der Klage, die Apple dazu zwingen soll, auch andere Browser und Browser Engines wie beispielsweise Mozilla Gecko im App Store zuzulassen, würde der Wettbewerb und damit die Notwendigkeit zu einer schnelleren Implementierung neuer HTML5 Features verstärkt. Unterm Strich soll diese Klage also zu einem besseren HTML5 Support unter iOS führen. Apple begründet die Zwangsnutzung von Webkit in iOS mit Sicherheitsbedenken gegenüber alternativen Browser Engines.

Wir würden auf alle Fälle alternative Browser Engines genauso wie die Wahl eines alternativen Standardbrowsers für iOS begrüßen. Die Verhandlung beginnt allerdings erst am 4. Februar 2017 – wir sind gespannt, wie die Sache ausgeht.

Der Beitrag Klage gegen Apple wegen schlechtem HTML5 Support in Mobile Safari unter iOS erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 10 Event am 26. Oktober – Wann kommt das MacBook Pro 2016?

Noch diesen Monat werden wir Neuigkeiten von Microsoft und Apple erleben. Während Microsoft bereits hochoffiziell ein Event angekündigt hat, warten wir sehnsüchtig darauf, dass auch Apple sich rührt. Ob es allerdings ein Apple-Event geben wird, ist mehr als fraglich.

microsoft_slider

Microsoft kündigt Windows 10 Event für den 26. Oktober an

Zum Wochenende meldet sich Microsoft zu Wort und kündigt ein Event an. Diese wird am 26. Oktober in New York stattfinden. Um was es sich exakt dreht, wird nicht verraten. Microsoft gibt lediglich bekannt, dass es sich um ein Windows 10 Event handeln wird. Das Motto lautet „Imagine what you´ll do.“ Da Windows 10 mittlerweile auf einer Vielzahl von Geräten läuft, können die Spekulationen zu dem Gerät nun losgehen.

Wann kommen neue Macs?

Während sich Microsoft bereits offiziell geäußert und zumindest ein Event angekündigt hat, warten wir darauf, dass sich auch Apple räuspert. Ein Special Event erwarten wir übrigens nicht, nichtsdestotrotz gehen wir davon aus, dass Apple Ende dieses Monats neue Macs vorstellen wird.

macbook_test5

Bisher war es in diesem Jahr sehr ruhig innerhalb der Mac-Familie. Lediglich das MacBook 2016 wurde vorgestellt. Wir warten auf das MacBook Pro 2016. Diesem Gerät wird unter anderem eine OLED-Funktionsleiste sowie ein Fingerabdrucksensor nachgesagt. Aber auch der iMac ist längst überfällig und so könnte Apple in Kürze auch den iMac 2016 präsentieren. Ein leicht angepasstes MacBook Air ist ebenso denkbar.

Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass Apple noch diesen Monat die neuen Macs präsentiert. Die Frage ist nur „wann?“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Invoxia Voice Bridge: Festnetz-Anrufe aufs iPhone weiterleiten & von überall aus telefonieren

Ihr wollt immer und überall erreichbar sein? Auch aus dem Urlaub von Zuhause telefonieren? Dann ist die Invoxia Voice Bridge die Lösung.

Invoxia Voice Bridge 1

Eigentlich hatte ich für den Test der Invoxia Voice Bridge mehrere Tage veranschlagt. Die kleine Box für den Telefonanschluss ist aber so einfach zu nutzen, dass ich schon nach zwei Tagen sagen kann: Es ist ein wirklich tolles Teil, insbesondere im Zusammenspiel mit iOS 10. Mit Android hat die Invoxia Voice Bridge dagegen noch einige Schwächen, was für uns als Apple-Blog aber weniger interessant ist.

Bei der Invoxia Voice Bridge handelt es sich quasi um eine kleine Brücke zwischen Festnetzanschluss und Smartphone. Eingehende Anrufe werden über WLAN oder Internet an das iPhone weitergeleitet, zudem können ausgehende Anrufe mit dem iPhone über den bestehenden Festnetzanschluss getätigt werden. Da gerade Rufumleitungen auf ein Mobiltelefon echt ins Geld gehen können, spart man so sogar ordentlich Geld.

Invoxia Voice Bridge punktet mit kinderleichter Einrichtung

Die Einrichtung der Invoxia Voice Bridge könnte übrigens einfacher nicht sein: Die kleine Box wird mit dem Netzteil an den Strom angeschlossen, mit einem LAN-Kabel mit dem WLAN-Router verbunden und mit einem dritten Kabel an den Telefonanschluss gepackt. Notwendige Splitter sind im Lieferumfang enthalten, ich konnte die Bridge bei uns im Büro direkt an die FritzBox anschließen.

Nun muss man nur noch die dazugehörige App installieren und in 99 Prozent der Fälle sollte die Bridge automatisch im Netzwerk gefunden werden. Die größte Herausforderung bei mir: Der FritzBox sagen, dass sie eingehende Anrufe nicht nur an die DECT-Telefone, sondern auch an den Telefonanschluss weiterleiten soll, an dem die Invoxia Voice Bridge angeschlossen ist.

WP-Appbox: Voice Bridge (Kostenlos, App Store) →

Ohne weitere laufende Kosten bietet die Invoxia Voice Bridge dann die folgenden Vorteile: Bei eingehenden Anrufen klingeln nicht mehr nur die normalen Telefone, sondern auch alle mit der App ausgestatteten und verbundenen Smartphones. Bei iPhones funktioniert das sogar außerhalb des heimischen WLANs, spätestens hier kann die beispielsweise die FritzBox nicht mehr mithalten. Außerdem kann man mit der App bei einer aktiven Internetverbindung Anrufe über den heimischen Anschluss führen, auch wenn man gar nicht Zuhause ist.

Praktisch, um aus dem Urlaub mal eben die Oma anzurufen, die noch kein WhatsApp hat. Oder den Chef, für den man todkrank zuhause im Bett liegt. Die Sprachqualität ist bei einer vernünftigen Internetverbindung jedenfalls nicht von einem normalen Telefongespräch zu unterscheiden.

Die Invoxia Voice Bridge profitiert übrigens besonders von iOS 10 und dem neuen CallKit. Eingehende Anrufe werden so nicht als einfache Mitteilung angezeigt, sondern wie ein richtiger Anruf. Der einzige kleine Nachteil: Das iPhone klingelt erst zwei bis drei Sekunden nach den anderen Telefonen. Das fällt aber nur auf, wenn man Zuhause ist. Mit einer Bridge können nach Hersteller-Angaben übrigens bis zu fünf Mobilgeräte gleichzeitig gekoppelt werden.

Invoxia Voice Bridge App

Der Preis der Invoxia Voice Bridge liegt aktuell bei 99 Euro. Das ist vielleicht nicht ganz günstig, allerdings darf man nicht vergessen, dass es bei diesen 99 Euro bleibt und man im laufenden Betrieb einiges an Kosten sparen kann. Zudem sind die Entwickler schnell unterwegs, das hervorragende App-Update für iOS 10 wurde zeitgleich mit dem Start des neuen Betriebssystems veröffentlicht.

Mit diesem Update wurden zudem zahlreiche Kritikpunkte aus alten Rezensionen verbessert. So konnte ich keinen erhöhten Stromverbrauch der App mehr feststellen, auch Lautsprecher, Stummschaltung und Nummernblock lassen sich problemlos während Anrufen bedienen. Für unser kleines Büro hat sich die Anschaffung der Invoxia Voice Bridge jedenfalls vollends gelohnt.

Invoxia Voice Bridge
  • Nutzen Sie Ihr Smartphone zu Hause und auch von unterwegs als Festnetz-Telefon (nur iOS)
  • Telefonieren Sie mit Ihrem Smartphone zu Hause selbst bei schlechtem oder gar keinem Mobilfunkempfang

Der Artikel Invoxia Voice Bridge: Festnetz-Anrufe aufs iPhone weiterleiten & von überall aus telefonieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10-Tipp: Datenvolumen bei iMessage durch niedrigere Foto-Qualität sparen

ios-10-imessageiMessage wurde unter iOS 10 bekanntlich massiv aufgewertet und mit vielen zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Unter anderem lassen sich jetzt auch direkt in der App Fotos machen und versenden. Dies kann dazu führen, dass User diese Möglichkeit häufiger nutzen und somit mehr Fotos versenden. Der Nachteil ist, dass dieses Versenden auch das verfügbare Downloadvolumen massiv belasten kann. Hier gibt es nun die Möglichkeit, in den iMessage-Einstellungen die Qualität der versendeten Fotos zu verringern.

Wie funktioniert es?
Zunächst muss in die Einstellungen gewechselt und ein wenig nach unten gescrollt werden, um zum Menüpunkt „Nachrichten“ zu gelangen. Einmal angetippt muss nun bei diesen Nachrichten-Einstellungen ganz nach unten gescrollt werden, bis die Option „Bildmodus: niedrige Qualität“ auftaucht. Hier muss nun nur noch der Regler nach rechts geschoben werden, um die Funktion zu aktivieren.

imessage-datenvolumenWas bringt es?
Diverse Tests, wie zB von iDownloadBlog haben ergeben, dass die Fotos ziemlich komprimiert werden und nur noch eine Große von ca. 100kB aufweisen. Wer also kein allzu großes Datenvolumen bei seinem Vertrag zur Verfügung hat und nicht unbedingt Wert auf hochqualitative Fotos legt, sollte diese Funktion aktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grids – For Instagram – Ein schöner Weg, Instagram zu erleben

Grids bringt das beste Instagram-Erlebnis auf deinen Mac.

* Saubere, lernfähige Oberfläche. Funktioniert im Vollbildmodus und in einem kleinen Widget-Fenster. 
* Pixel-perfekte Gestaltung und Verarbeitung. Unterstützung für Retinadisplays. Deine Instagram-Fotos sahen noch nie so großartig aus. 
* 4 schöne Layoutstile für das Auge 
* Bildgröße, Abstände und Hintergrundfarben lassen sich nach Belieben anpassen.
* Das schnellste Instagram-Sucherlebnis!
* Gefällt mir, Kommentare verfassen, Nutzer abonnieren, Menschen und Tags suchen.
* Zwischen mehreren Konten nahtlos wechseln 
* Über Lesezeichen kannst du Personen markieren (ohne ihnen zu folgen) sowie Orte, Tags und individuelle Fotos oder Videos kennzeichnen (ohne auf „Gefällt mir“ zu klicken). 
* Erhalte eine Benachrichtigung, wenn ein neuer Feed verfügbar wird. 
* Betrachte die Ansichten Folgen/Neuigkeiten wie auf deinem Handy. (Full Version)
* Benachrichtigen, wenn neue Gefällt Mir/Follower/Erwähnungen vorhanden sind 
* Tastenkürzel für einfaches Browsen 
* Tags von Benutzern in Foto anzeigen

WP-Appbox: Grids - Ein schöner Weg, Instagram zu erleben (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar zu iOS 10

Vor einiger Zeit ist iOS 10 erschienen. Nun sind wir schon bei der Version 10.0.2 angekommen.
Bei iOS 10 gibt es einige tolle Neuerungen, aber auch viele schlechte Dinge.

iOS 10

Einige User berichteten Anfangs über Probleme beim Update und Datenverlust. Ich hatte Glück und konnte das neue iOS gleich zu Beginn ohne Schwierigkeiten installieren.

Slide to unlock

Zu Beginn sieht man gleich einen neuen Mechanismus um das iPhone oder iPad zu entsperren. Die beliebte „Slide to unlock“ Funktion wurde entfernt. Wischt man nach links kommt man nun zur Mitteilungszentrale. Durch einen wisch nach rechts zur Kamera.
Zum Entsperren muss man den Home Button drücken. Dann wird das Gerät entweder automatisch über den Fingerabdruck entsperrt oder es erscheint die Möglichkeit den Code einzugeben.
Vor allem beim iPad sehr umständlich: Früher konnte man das Smat Cover öffnen Und sofort den Code eintippen. Wer einen defekten Home Button hat – wie ich jetzt </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 1TB SSD, Gardena Smart System, 26.800mAh ext. Smartphone-Akku, iPhone-Hüllen und mehr

Zum Start ins Wochenende werfen wir einen Blick auf die Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich zahlreiche Produkte rausgepickt, um diese mit Rabatten in den Mittelpunkt zu stellen. Für jeden Schnäppchenjäger ist was dabei.

amazon081016

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:45 Uhr

09:35 Uhr

09:50 Uhr

10:10 Uhr

11:10 Uhr

12:00 Uhr

13:25 Uhr

13:30 Uhr

15:30 Uhr

17:15 Uhr

17:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin Vivofit jr: Fitness-Armband für Kinder startet in den Markt

Garmin Vivofit JrUpdate vom 8. Oktober: Wie angekündigt lässt sich Garmins Fitness-Armband jetzt zum Preis von knapp 100€ bei Amazon bestellen. Verfügbar in den Farbvarianten „Real Flower“, „Broken Lava“ und „Digi Camo“, sollen die wasserdichten Bänder bis Montag ausgeliefert werden. Original-Eintrag vom 29. September: Mit Blick auf das Überangebot an Fitness-Trackern war es eigentlich nur eine Frage […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Steve Jobs wäre stolz auf Apple

One more thing Tim Cook Thumb

Auch nach fünf Jahren lässt das Gedenken an Steve Jobs Apple nicht los. Tim Cook hat in einem Brief an alle Mitarbeiter erneut Jobs herausragende Rolle für die Unternehmensgeschichte betont.

Fünf Jahre ist es nun her, dass Steve Jobs seinem langen Krebsleiden erlag. Doch der Geist des Applegründers hat Cupertino noch nicht verlassen. Der jetzige Applechef Tim Cook hat verschiedentlich erklärt, wie sehr ihn Jobs einst inspiriert hat. Auch in der nun versandten Botschaft wiederholte Cook, es vergehe kein Tag, an dem er nicht an Steve Jobs denke.

Steve Jobs

Steve Jobs

Noch heute beeinflussten Jobs Vorstellungen viele Entscheidungsprozesse an der Applespitze. Auch auf Apples Website und Twitter gedachte Cook dem verstorbenen Begründer der Kultfirma.

Jobs wäre stolz gewesen

Cook ist überzeugt, Steve Jobs wäre auf die weitere Entwicklung Apples stolz gewesen. Speziell die Weiterentwicklung der Kamera hätte ihm gefallen, so der heutige Chef in Cupertino, ein versteckter Hieb gegen all jene, die nicht müde werden zu betonen, unter Jobs hätte Apple sich ganz anders, in jedem Fall aber besser entwickelt. Mehr denke prägen Steves Ideen die Produkte, die Apple heute macht, so Cook in seiner Botschaft. Apple, die Firma, die er gegründet und später gerettet hat, ist Jobs Erbe und Vermächtnis. Die besten Produkte zu machen, die das Leben aller Menschen bereichern, ist unsere konstante Motivation.

The post Tim Cook: Steve Jobs wäre stolz auf Apple appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Fitness-Tracker speziell für Kinder: vivofit jr. von Garmin

Wenn man sich mal so umschaut, dann stellt man schnell fest, dass sich Kinder heutzutage deutlich weniger bewegen, als das noch zu meiner Kindheit der Fall war. Zumindest ist dies mein Eindruck. Insofern halte ich es für eine gute Idee, wenn Eltern ihre Kinder dazu anhalten, mehr raus zu gehen und sich zu bewegen. Ob man dies mit den Anreizen macht, die auch bei mir damals schon gezogen haben, oder mithilfe der neuen Technologien, muss dabei jeder selbst entscheiden. Dem aktuellen Trend folgend hat Garmin nun auf jeden Fall einen Fitness-Tracker auf den Markt gebracht, der sich speziell an Kinder richten soll. Der vívofit jr. (€ 99,99 bei Amazon) wird dabei in verschiedenen, kindgerechten Designs angeboten, ist wasserdicht und ist für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren gedacht. Ergänzt wird das Armband durch eine zugrhörige App, die für die Kinder Herausforderungen bereitstellt und so zu mehr Bewegung motivieren möchte. Um entsprechende Anreize zu setzen, können Eltern hierin bestimmte Aufgaben und Ziele festlegen und diese dann mit entsprechenden Belohnungen versehen. Dabe sammeln die Kinder innerhalb der App virtuelle Münzen, die anschließend dann gegen diese Belohnungen eingelöst werden können.

Ansonsten bietet der vívofit jr. die gewohnten Funktionen von anderen Fitness-Trackern. Auf dem integrierten Display werden die Uhrzeit und das Datum, sowie verschiedene Informationen der Fitnessfunktionen angezeigt. Auch ein Inaktivitätsalarm lässt sich einrichten, der die Kids dazu animieren soll, sich mal wieder zu bewegen. Hat man seine Tagesziele erreicht, wird dies durch ein akustisches Signal samt Animation signalisiert.

Der vívofit jr. kann ab sofort zum Preis von € 99,99 über den folgenden Link bei Amazon erworben werden: vívofit jr.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Academy

Schon über 100.000 begeisterte Nutzer: Die Pocket Academy ist die geniale Gratis-Video-Lernwerkstatt rund um iOS 10 auf deinem iPhone und iPad – inklusive wertvollen Tricks zum brandneuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Schließe dich noch heute kostenfrei unserer iOS-Wissens-Community an und erhalte exklusiven Zugriff auf alle zukünftigen Tricks und Videos zum brandneuen Apple-Betriebssystem.

Durch die Videos in Kinoqualität lernst du wann du willst, wo du willst und so schnell du willst. Lerne in kompakten animierten und interaktiven Einheiten, wie du deine Fotos noch schöner gestaltest, deine Lieblingslieder auf Apple Music findest, mit dem iPhone navigierst, Siri deine Termine diktierst, dein iPhone und iPad optimierst und vieles mehr! Die Pocket Academy ist das interaktive Handbuch aus der Mac-Life-Redaktion für jedes iPhone und iPad und liefert dir gratis wertvolle Tricks und Profiwissen auf zeitgemäße Weise – ganz so, als würde es dir von einem Freund erklärt.

Die Pocket Academy wird dich immer wieder neu begeistern! Und das Beste: Alle zukünftige Video-Workshops dieser genialen Lernwerkstatt für unterwegs stehen dir kostenlos bereit – denn wir produzieren ständig weiter für dich. Schon bald erwartet dich zusätzlich exklusives Profiwissen zum neuen macOS Sierra für deinen Mac.

~ Das sagen unsere Nutzer: ~ 
• „Superbe App! Die gut aufbereiteten Videos führen informativ in die iOS-Version und Hardware ein – sehr zu empfehlen!“
• „Sehr gut gemachte App! Auch als fortgeschrittener iPad-Nutzer lernt man noch hinzu!“
• „Perfekt! Die Pocket Academy hat meine Fähigkeiten sehr verbessert!“
• „Die kleinen Filmchen sind richtig gut – einfach super!“
• „Die Videos erklären alles sehr gut. Immer gut zum Auffrischen!“
• „Voll empfehlenswert, tolle Tipps, sehr leicht verständlich!“

Mit der Pocket-Academy sicherst du dir exklusives Profiwissen für dein iPhone und iPad – für alle Altersstufen, Einsteiger und Fortgeschrittene.

~ Sichere dein Wissen! ~ 
• Alle Tricks und Features kannst du jederzeit als Favorit archivieren und für das Offline-Lernen auf dein iPhone und iPad herunterladen!

~ Verfolge deinen Fortschritt! ~ 
• Die Pocket-Academy macht dich innerhalb kürzester Zeit zum iPhone- und iPad-Profi. Teile deinen dokumentierten Fortschritt mit deinen Freunden bei Facebook, Twitter und per E-Mail.
• Verfolge deinen Fortschritt wie in einer Sport-App und sichere dir deine Medaillen!

~ Kompakte Video-Tricks rund um iOS 10 ~ 
• Lerne überall und zu jeder Zeit mit kompakten Videos zwischen 20 Sekunden und maximal 3 Minuten!
• Alle Video-Tricks zum Herunterladen für unterwegs!
• Sichere deine liebsten Video-Tricks als Favorit!
• Navigiere zwischen allen Videos mit einfachen und schnellen Gesten!
• Für alle Altersklassen, iPhone-Einsteiger und Fortgeschrittene.

WP-Appbox: Pocket Academy (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Academy ab sofort kostenfrei: Zahlreiche Tipps & Tricks rund um iOS 10 in einer App

Seid ihr fit in Sachen iOS 10? Falls ihr das neue Betriebssystem für iPhone und iPad besser kennen lernen wollt, könnt ihr das mit Pocket Academy tun.

Pocket Academy

Die bisher zwischen 99 Cent und 4,99 Euro teure App Pocket Academy (App Store-Link) wurde in dieser Woche neu aufgelegt und als überarbeitete App für iOS 10 veröffentlicht. Erstmals lässt sich die App komplett kostenfrei nutzen. Grund genug für uns, noch einmal einen Blick auf den rund 26 MB großen Download zu werfen, der ursprünglich zum Start von iOS 7 sein Debüt im App Store gefeiert hat.

Am grundlegenden Aufbau der App wurden bislang keine größeren Änderungen vorgenommen, aber das war auch gar nicht weiter nötig: Pocket Academy ist übersichtlich gestaltet und so von jedem Nutzer zu bedienen. Die in insgesamt acht Kategorien eingeteilten Tipps lassen sich einfach durchstöbern, bestimmte Themen kann man in Pocket Academy über eine integrierte Suche finden. Zu jedem Tipp gibt es ein Video, zudem kann man alle Inhalte auch als Text nachlesen. Praktisch: Die Videos lassen sich im Vorfeld herunterladen, damit man die App auch ohne aktive Internetverbindung nutzen lässt.

Gerade diese Videos sind ohne Zweifel das Highlight der App, sie sind sehr professionell gestaltet und zudem vertont. Nicht ohne Grund schreiben die Entwickler in der Beschreibung: „Ganz so, als würde es dir von einem Freund erklärt.“ Wer sich ein Video in Pocket Academy anschaut, versteht auf jeden Fall, wie genau bestimmte Details in iOS 10 funktionieren.

40 weitere Tipps und eigener Bereich für macOS Sierra bereits in Arbeit

Die erste der bisher acht Kategorien kann ohne Einschränkungen verwendet werden. Wer darüber hinaus auf die anderen Tipps zugreifen möchte, muss sich innerhalb der App registrieren, was aber keine besondere Herausforderung ist. Neben einer Registrierung via Facebook ist auch ein Login mit einer einfachen E-Mail-Adresse möglich.

Dafür bekommt man auch in Zukunft neue Inhalte. Die Entwickler haben uns bereits verraten, dass derzeit an weiteren 40 Tipps zum neuen iOS 10 gearbeitet wird, bevor man sich um macOS Sierra kümmern wird, das in Pocket Academy ganz eigene Kategorien mit vielen hilfreichen Tipps erhalten wird. Damit dürften in der App bald mehr als 100 Hilfestellungen mit den passenden Videos zu finden sein.

Wie viele der Tipps man sich bereits angesehen hat, wird übrigens in einer Statistik verraten. Über das Menü sieht man jederzeit, wie weit der Lernfortschritt mit Pocket Academy bereits ist. Außerdem bietet die Anwendung eine Favoriten-Funktion und eine geräteübergreifende iCloud-Synchronisation.

Der Artikel Pocket Academy ab sofort kostenfrei: Zahlreiche Tipps & Tricks rund um iOS 10 in einer App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.10.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

LUCiD Details for Photos LUCiD Details for Photos
(1)
6,99 € 1,99 € (18 MB)
LUCiD Color for Photos LUCiD Color for Photos
(1)
6,99 € 2,99 € (18 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(6)
49,99 € 39,99 € (242 MB)
Note-C Note-C
(1)
5,99 € 1,99 € (8.2 MB)
VOX: Music Player & SoundCloud Streamer
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (27 MB)
iStudiez Pro iStudiez Pro
(8)
9,99 € 4,99 € (20 MB)
CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool
Keine Bewertungen
25,99 € 18,99 € (15 MB)
Remoter Remoter
(2)
14,99 € 10,99 € (4.8 MB)
Brainwave Studio Brainwave Studio
(10)
14,99 € 8,99 € (365 MB)
Dynamic Light Dynamic Light
(4)
9,99 € 3,99 € (3.9 MB)
Chipmunk Chipmunk
(2)
14,99 € Gratis (1.2 MB)
Tilgungsplan Tilgungsplan
(1)
19,99 € 15,99 € (2.2 MB)
PwGenerator PwGenerator
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (2 MB)
RESTed - Simple HTTP Requests RESTed - Simple HTTP Requests
(8)
3,99 € Gratis (universal, 2 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(1)
29,99 € 19,99 € (35 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
3,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Records — Database and Organizer Records — Database and Organizer
(3)
34,99 € 9,99 € (5.7 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(2)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(3)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
Tomatoes Tomatoes
Keine Bewertungen
11,99 € 7,99 € (5.9 MB)
Daylight Daylight
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (96 MB)
Disk Cleanup Pro - Free Up Hard Disk Space Disk Cleanup Pro - Free Up Hard Disk Space
(6)
4,99 € Gratis (2.7 MB)
NepTunes for iTunes and Spotify NepTunes for iTunes and Spotify
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (3.1 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(11)
9,99 € Gratis (11 MB)
AtmoBar - A Netatmo client AtmoBar - A Netatmo client
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (1.1 MB)
Bulk Photo Watermark Bulk Photo Watermark
(1)
2,99 € Gratis (3.6 MB)
FilePane - File Management Drag & Drop Utility FilePane - File Management Drag & Drop Utility
(9)
14,99 € 6,99 € (7.5 MB)
iSkysoft iMedia Converter Deluxe iSkysoft iMedia Converter Deluxe
Keine Bewertungen
45,99 € 39,99 € (51 MB)
Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(7)
4,99 € 0,99 € (0.5 MB)
Yummy FTP Alias Yummy FTP Alias
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (4.9 MB)
Yummy FTP Pro Yummy FTP Pro
(1)
31,99 € 29,99 € (10 MB)
Yummy FTP Watcher Yummy FTP Watcher
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.9 MB)

Spiele

Wasteland 2: Director's Cut
(3)
39,99 € 15,99 € (9449 MB)

Tomb Raider Tomb Raider
(181)
29,99 € 8,99 € (11703 MB)
Stray Souls: Dollhouse Story Collector's Edition
(7)
5,99 € 1,99 € (264 MB)
Die drei ??? und der Riesenkrake Die drei ??? und der Riesenkrake
(2)
12,99 € 7,99 € (618 MB)
The Mystery of the Crystal Portal The Mystery of the Crystal Portal
(6)
4,99 € Gratis (67 MB)
Dunkles Erbe: Hüter der Hoffnung (Full)
(2)
6,99 € 3,99 € (616 MB)
The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
(5)
29,99 € 19,99 € (7255 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Verkaufsstart für weitere Länder angekündigt – Lieferzeiten im Apple Online Store

Ein Monat ist es mittlerweile her, dass Apple das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt hat. Wenige Tage später ließen sich die Geräte vorbestellen und seit dem 16.09. ist das iPhone 7 im Handel. Nun hat Apple den iPhone 7 Verkaufsstart für weitere Länder angekündigt. Zudem werfen wir einen Blick auf die Lieferzeiten im Apple Online Store.

iphone7_plus_test_6

iPhone 7 Verkaufsstart für weitere Länder angekündigt

Glücklicherweise fand der iPhone 7 Verkaufsstart bei uns in Deutschland bereits im letzten Monat statt. Nach und nach führt Apple die Geräte in weiteren Ländern ein. Seit gestern können Kunden in Indien das neue iPhone 7 kaufen und in der kommenden Woche geht es bereits weiter. Apple hat den Verkaufsstart für folgende Länder angekündigt

15. Oktober

  • Jordanien
  • Oman

21. Oktober

  • Madagascar
  • Marokko
  • Mauritius
  • Uganda

Lieferzeiten im Apple Online Store

In diesem Zusammenhang werfen wir einen Blick in den Apple Online Store und dort auf die Lieferzeiten des iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Die Aussichten sind sehr durchwachsen und richten sich stark danach, für welches Modell ihr euch entscheidet. Grundsätzlich sieht es beim iPhone 7 besser als beim iPhone 7 Plus aus. Diamantschwarz ist grundsätzlich schlechter erhältlich als die anderen Farben.  Auf das iPhone 7 128GB Silber wartet ihr derzeit 1 bis 2 Wochen. Beim iPhone 7 128 Schwarz sind es ebenso 1 bis 2 Wochen.

Besonders vergriffen sind das iPhone 7 Plus 128GB und 256GB in Diamantschwarz. Hier werden derzeit 6 bis 8 Wochen ausgewiesen. Die Lieferzeiten bei den Mobilfunkanbietern könnt ihr hier prüfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples kündigt Ausweitung des iOS Entwicklungsprogramms an Universitäten an

In der zurückliegenden Woche hat Apple in Italien sein weltweit erstes iOS Entwicklungszentrum eröffnet und bietet an der Università di Napoli Federico II in Neapel seit Donnerstag einen Studiengang für die ersten 200 Studierenden in Sachen App-Entwicklung mit Swift und Objective-C für das iPhone und das iPad an. Wenig überraschend soll es hierbei nicht bleiben. Während eines Empfangs anlässlich des Starts in Neapel hat Apples Vizepräsidentin Lisa Jackson eine Ausweitung des Programms angekündigt, wie die italienischen Kollegen von Maccitynet.it berichten. Unter anderem soll dabei das sogenannte "iOS Foundation Program" ins Leben gerufen werden, eine verkürzte Version des oben angesprochenen Studiengangs, zu dem Apple in der Region Campania rund um Neapel mit bis zu fünf Universitäten zusammenarbeiten wird, um die drie bis vier Wochen langen Kurse anbieten zu können. Hierüber sollen im erten Jahr bis zu 800 Teilnehmer bedient werden.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: 3-in-1-Drucker Canon PIXMA TS8051 – Kleiner und besser als je zuvor

Canon hat kürzlich eine komplett neue Serie von PIXMA Multifunktionsdruckern vorgestellt, mit denen der Hersteller von seiner bisherigen Designlinie abweicht. Unter dem Namen PIXMA TS erscheinen zunächst vier Modelle, die ab November in den Handel kommen. Ich hatte die Gelegenheit, einen der neuen Drucker als Vorseriengerät auf Herz und Nieren zu testen. Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beyond it: Verflixt schweres Highscore-Spiel aus Deutschland kann kostenlos gespielt werden

In Beyond it kommt es auf Übersicht und schnelle Reaktionen an. Wer stellt den besten Highscore auf? Wir haben uns bereits in dem neuen Spiel versucht.

Beyond it

Zu den Neuerscheinungen der Woche zählt auch die Universal-App Beyond it (App Store-Link). Das Spiel stammt aus deutscher Entwicklung und kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Wir haben uns bereits in dem Highscore-Spiel versucht und bleiben auch nach etlichen Versuchen noch bei unserer Meinung: Wer in Beyond it besonders weit kommen möchte, muss verdammt gut sein.

Zwar haben die deutschen Entwickler auf eine deutsche Lokalisierung verzichtet, wirklich schlimm ist das aber nicht: Beyond it hat man spätestens nach zwei Anläufen verstanden. Im leichteren der beiden Spielmodi steuert man drei kleine Raumschiffe, deren Farbe man so anpassen muss, dass sie mit dem jeweils nächsten Kraftfeld identisch ist. Denn nur dann kann das Schiff dieses auch passieren, ansonsten zerschellt es am Kraftfeld.

Und das passiert in Beyond it schneller, als man vielleicht im ersten Moment denken mag. Die Farbe der Schiffe wird durch einen Fingertipp gewechselt. Auf Pink folgt zunächst Gelb und dann Türkis. An sich ist das keine große Sache, wenn man das allerdings für drei Raumschiffe gleichzeitig machen muss, kann man schon einmal in Hektik geraten. Zumal das Spiel immer schneller wird, je länger man es spielt…

Quadriga-Modus macht Beyond it noch schwerer

Falls euch Beyond it dann immer noch zu einfach ist, könnt ihr euch im Quadriga-Modus versuchen. Dort kommt nicht nur ein viertes Raumschiff, sondern auch eine vierte Farbe hinzu. Hier muss selbst ich als ausgewiesener Fan von Highscore-Spielen sagen: Das ist verflixt schwer.

Zugute halten muss man den Entwicklern auf jeden Fall, dass man sich mit In-App-Käufen keine Vorteile verschaffen kann. Stattdessen gibt es nur eine Möglichkeit, die am unteren Bildschirmrand und zwischen den Spielrunden angezeigte Werbung für faire 1,99 Euro zu deaktivieren. Mit etwas Geschick und Übung hat man in Beyond it auf jeden Fall die Chance, es in den Game Center Bestenlisten bis nach oben zu schaffen.

Wir sind jedenfalls gespannt, wie Beyond it bei euch ankommt. Für ein neues Spiel aus unabhängiger Entwicklung macht es bereits jetzt einen guten Eindruck. Uns würde freuen, wenn das Spielerlebnis in den kommenden Wochen und Monaten weiter ausgebaut wird – möglicherweise haben die Entwickler noch einige spannende Extras im Hinterkopf, die bisher nicht in Beyond it zu sehen sind.

WP-Appbox: Beyond it (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Beyond it: Verflixt schweres Highscore-Spiel aus Deutschland kann kostenlos gespielt werden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.10.16)

Auch am Samstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner Calculator ∞ - Wissenschaftlicher Taschenrechner
(5)
4,99 € 1,99 € (universal, 59 MB)
AllPass Pro AllPass Pro
(1)
2,99 € Gratis (universal, 5.3 MB)
SkySafari 5 Plus SkySafari 5 Plus
(3)
14,99 € 2,99 € (universal, 487 MB)
ProtoSketch - Vector Graphic Design made Easy ProtoSketch - Vector Graphic Design made Easy
(2)
9,99 € 8,99 € (iPad, 90 MB)

Pocket Earth Pro Screen

Just 6 Weeks Just 6 Weeks
(11)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 31 MB)
Friendly Pro - One App for Facebook and Messenger Friendly Pro - One App for Facebook and Messenger
(3)
2,99 € 1,99 € (universal, 28 MB)
Scanbot Pro - PDF Dokument Scanner Scanbot Pro - PDF Dokument Scanner
(11)
9,99 € 7,99 € (universal, 106 MB)
Mein Geld 2016 by OneTwoApps Mein Geld 2016 by OneTwoApps
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 36 MB)
Ferien-Kalender Ferien-Kalender
(125)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(80)
2,99 € Gratis (universal, 95 MB)
Night Sky 4 Night Sky 4
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 443 MB)
Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
(1)
9,99 € 4,99 € (universal, 41 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(80)
4,99 € Gratis (universal, 95 MB)

Foto/Video

GeometriCam - abstract geometric design in real-time GeometriCam - abstract geometric design in real-time
(2)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 22 MB)
ProCamera. ProCamera.
(36)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 91 MB)
Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos! Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos!
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 24 MB)
ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure
(6)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.5 MB)

Musik

Choon – Smart Music Player Choon – Smart Music Player
(1)
0,99 € Gratis (iPhonw, 12 MB)

Kinder

Dr. Panda im Weltall Dr. Panda im Weltall
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 239 MB)
Dr. Panda Postbote Dr. Panda Postbote
(5)
3,99 € (universal, 170 MB)
Dr. Panda Bonbonfabrik Dr. Panda Bonbonfabrik
(5)
2,99 € (universal, 285 MB)
Dr. Panda Feuerwehr Dr. Panda Feuerwehr
(5)
2,99 € (universal, 220 MB)
Dr. Panda Busfahrer Dr. Panda Busfahrer
(3)
2,99 € (universal, 166 MB)
MarcoPolo Weather MarcoPolo Weather
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 283 MB)
MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(1)
2,99 € Gratis (universal, 736 MB)
MarcoPolo Arctic MarcoPolo Arctic
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 459 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
(2)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 666 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So starten Sie mit Siri den Bildschirmschoner

Wir haben Ihnen bereits gezeigt, wie Sie Bluetooth oder WLAN mit Siris Hilfe ein- und wieder ausschalten können. Auch wissen Sie bereits, wie Sie das Hintergrundbild am Mac über den Sprachassistenten anpassen können. Grundsätzlich bietet die Künstliche Intelligenz mehr Möglichkeiten als Apple selbst dokumentiert hat. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Bildschirmschoner einschalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ISS Live Video Streaming

Live-Video von der Internationalen Raumstation . Sie können Erde Ansichten und Innenansichten sehen, wenn die Besatzung im Dienst ist. Zusätzlich können Sie die ISS Position auf einer Karte verfolgen.

Eigenschaften:
Zulauf 1 -: HD-Kamera (kein Ton)
– Feed 2: SD-Kamera (mit Ton)
– Zulauf 3: NASA TV

WP-Appbox: ISS Live Video Streaming (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (8.10.16)

Auch am heutigen Samstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

LightEaters! LightEaters!
(1)
3,99 € 0,99 € (universal, 206 MB)
Back to Bed Back to Bed
(20)
2,99 € 0,99 € (universal, 219 MB)
Shifty Bits Shifty Bits
(1)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
Pettersson und Findus Pettersson und Findus
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 60 MB)

Dwelp Screen

Grand Theft Auto III: Deutsche Version
(127)
4,99 € 1,99 € (universal, 693 MB)
Grand Theft Auto: San Andreas
(1059)
6,99 € 2,99 € (universal, 1954 MB)
Grand Theft Auto: Chinatown Wars
(8)
4,99 € 1,99 € (universal, 838 MB)
Grand Theft Auto: ViceCity
(53)
4,99 € 1,99 € (universal, 1107 MB)
Grand Theft Auto: Liberty City Stories
(25)
6,99 € 1,99 € (universal, 1933 MB)
Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 113 MB)
IMPOSSIBLE ROAD IMPOSSIBLE ROAD
(99)
2,99 € Gratis (universal, 116 MB)
Die drei ??? und der Riesenkrake Die drei ??? und der Riesenkrake
(55)
4,99 € 3,99 € (universal, 527 MB)
Talisman Talisman
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (universal, 66 MB)
The Mystery of the Crystal Portal (Full) The Mystery of the Crystal Portal (Full)
(2)
2,99 € Gratis (iPhone, 96 MB)
The Mystery of the Crystal Portal HD (Full) The Mystery of the Crystal Portal HD (Full)
(6)
4,99 € Gratis (iPad, 112 MB)
AXL: Full Boost
(12)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 46 MB)
Ultimate Showdown Ultimate Showdown
(3)
0,99 € Gratis (iPhone, 115 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(101)
0,99 € Gratis (universal, 171 MB)
Train Conductor Train Conductor
(50)
3,99 € 2,99 € (universal, 27 MB)
_Sudoku_ _Sudoku_
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(14)
0,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Plasma Sky - a rad retro arcade space shooter Plasma Sky - a rad retro arcade space shooter
(17)
2,99 € 0,99 € (universal, 9 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
10,99 € 0,99 € (universal, 88 MB)
Galaxoid: A Retro Space Shooter
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Die Legende des Skyfish Die Legende des Skyfish
(6)
3,99 € 2,99 € (universal, 480 MB)
Dot Line Dot Line
(92)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.8 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(4)
4,99 € 2,99 € (universal, 15 MB)
Silversword Silversword
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 184 MB)
Doggins Doggins
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 358 MB)
3D Pixel Racing 3D Pixel Racing
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)
SUPAPLEX SUPAPLEX
(2)
9,99 € 4,99 € (universal, 20 MB)
Osmos Osmos
(213)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 30 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(580)
4,99 € 0,99 € (iPad, 36 MB)
Multiball Pinball Multiball Pinball
(3)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 12 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 157 MB)
Birds In Trouble Winter Birds In Trouble Winter
(9)
0,99 € Gratis (universal, 85 MB)
Deus Ex GO Deus Ex GO
(35)
4,99 € 1,99 € (universal, 261 MB)
Ninjas Infinity Ninjas Infinity
(5)
3,99 € 0,99 € (universal, 196 MB)
Paul Pixel - The Awakening Paul Pixel - The Awakening
(3)
2,99 € 1,99 € (universal, 102 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(1)
1,99 € Gratis (iPhone, 28 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(1)
0,99 € Gratis (universal, 67 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 956 MB)
Kingdom Rush Frontiers HD Kingdom Rush Frontiers HD
(42)
3,99 € 2,99 € (iPad, 419 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Große 1 TB SSD und mehr

piAuch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 6.35 Uhr

Cateck USB Hub (hier)

ab 6.45 Uhr

RAVPower Akku 26.800 mAh (hier)

ab 7.05 Uhr

StilGut Akku 13.000 mAh (hier)

ab 7.25 Uhr

Medion Fernseher 42″ 1080p (hier)

ab 7.30 Uhr

iAmer Bluetooth Speaker (hier)
Willnorn Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 7.35 Uhr

pitaka iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 8.20 Uhr

Kuman Projektor (hier)

ab 8.45 Uhr

OKCS Alu Lightning Dock (hier)

ab 9.05 Uhr

Aukey Akku 12.000 mAh (hier)
Crenova Projektor (hier)

ab 9.10 Uhr

Aukey Ladegerät 10 Ports (hier)
Blumax iPhone 6(s) Case (hier)

ab 9.15 Uhr

TaoTronics Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 9.35 Uhr

Aukey Ladegerät 6 Ports (hier)

ab 9.40 Uhr

RAVPower Akku 6.700 mAh (hier)

ab 10 Uhr

ViewSonic Monitor 21,5″ (hier)
LG Fernseher 49″ 4K (hier)

ab 10.25 Uhr

Polaris Bluetooth Speaker (hier)

ab 11 Uhr

Digittrade verschlüsselte SSD 500 GB (hier)

ab 11.10 Uhr

KingYou In-Ear Kopfhörer (hier)

ab 11.40 Uhr

Aukey Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 12 Uhr

Aukey Bluetooth Speaker (hier)

ab 12.05 Uhr

TaoTree Projektor (hier)

ab 12.55 Uhr

Niutop Apple Watch + iPhone Stand (hier)

ab 13 Uhr

Transcend MicroSD Karte 64 GB (hier)
Transcend SSD 1 TB (Foto/hier)
Acer Monitor 27″ (hier)
Sony Actioncam (hier)
Blaupunkt Soundbar (hier)
Asus Projektor (hier)

ab 13.10 Uhr

Kendt iPhone 6(s) Lederhülle (hier)

ab 13.35 Uhr

OKCS iPhone 6(s) Case (hier)

ab 13.55 Uhr

Honstek Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 14 Uhr

ViewSonic Monitor (hier)

ab 14.45 Uhr

Apeman Projektor (hier)

ab 15 Uhr

Seagate Festplatte 3 TB (hier)
Sony Fernseher 32″ 1080p (hier)
Panasonic Fernseher 55″ 1080p (hier)
Sony Actioncam (hier)
TCL Fernseher 55″ 4K Curved (hier)
Digittrade High Security SSD 1 TB (hier)

ab 15.25 Uhr

Anker Solarladegerät (hier)

ab 15.30 Uhr

Merit Ladestation 4 Ports (hier)

ab 16 Uhr

Logitech Fernbedienung (hier)

ab 16.25 Uhr

DBPower Speaker (hier)

ab 17.25 Uhr

GrandBeing Solar Akku 15.000 mAh (hier)
Plusinno Bluetooth Speaker (hier)

ab 18.05 Uhr

Aukey Bluetooth Speaker (hier)

ab 18.25 Uhr

pitaka iPhone 6(s) Holz Case (hier)

ab 19 Uhr

Bandmax Apple Watch Armband (hier)

transcend-1-tb-ssd


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test: Zusatzakku von xtorm – nie mehr Kabel mitschleppen

Zusatzakkus gibt es wirklich wie Sand am Meer und in den unterschiedlichsten Körnungen. Sie helfen uns mit unseren mobilen Geräten durch einen langen Tag zu kommen, in denen die mobilen Geräte mehr als üblich genutzt werden. Das mobile Nachtanken von Energie ist daher keine Seltenheit mehr und gerade das iPhone ist hier als Daily-Driver der erste Kandidat in der Reihe. Und wie wäre es, wenn man für einen Zusatzakku keine Kabel mehr mitschleppen müsste?

img_9511

Der kleine und handliche Akku von xtorm ist eine kleine Seltenheit für sich. Mit seinen Abmaßen von 8 cm x 4,5 cm x 2 cm (L x B x H) und seinem Gewicht von gerade einmal 60 g ist er ein super handlicher Energiespeicher, der selbst in die Hosentasche passt.

img_9513

Dieser Akkutyp ist wirklich nur für ein iPhone gedacht, denn gerade das macht ihn durch seine Handlichkeit so schnell einsatzbereit. Die Kapazität liegt bei 1200 mAh, was das einmalige Nachladen eines iPhone zu 50% ermöglicht. Der genaue Ladestand kann über vier LED-Lichter auf der Oberseite des Akkus betrachtet werden. Schließt man den Akku an das iPhone an und drückt den Metallknopf auf der Akkuoberfläche, so startet der Ladezyklus. Hält man den Knopf erneut einige Zeit gedrückt, so unterbricht man den Ladezyklus. Dieser Akku ist wirklich nur zum Nachladen gedacht und hilft einem durch seine Handlichkeit durch den Tag. Wer über den Tag mehr Energie benötigt, sollte sich dieses, dieses und dieses Review von mir betrachten. Und wer den passenden Netzstecker sucht, der wird mit diesem Review seine Freude haben.

43e4b2fa-2377-434a-b9fa-83afee6899e6

Es braucht kein Kabel, um diesen kleinen Zusatzakku einsetzen zu können. Für einen Wochenendtrip benötigt man zum Laden des iPhone somit nur das iPhone selbst, seinen Netzstecker und diesen Akku – das Lightningkabel kann man zu Hause lassen. Möchte man das iPhone am Abend also aufladen, so steckt man den USB-A-Anschluss in den Netzstecker, das Lightningkabel am Akku in das iPhone und lädt dadurch zwei Geräte in einem Rutsch. Am Morgen sind iPhone und Zusatzakku geladen und einsatzbereit.

img_9514

Ich habe diesen kleinen Akku die letzten Wochen auf Tagesausflügen mitgehabt, um mein iPhone zur Not nachladen zu können. Ebenfalls konnte ich bei Freunden und Bekannten diesen Akku inklusive iPhone immer mal schnell nachladen, denn eine USB-Buchse oder ein Netzteil findet sich in jedem Haushalt. Der Clou findet sich schlicht darin, dass man kein Kabelmanagement mitschleppen muss, denn die Kabel sind fest am Akku verbaut. Beide Kabelenden sind 26 cm lang. Komplett mit Akkugehäuse hat man somit eine Kabellänge von 60 cm – was für wirklich jede Installation an einer festen Stromquelle ausreicht.

img_0965

Beide Kabelenden sind mit einem Stoffgewebe ummantelt und liegen mehr als angenehm in der Hand. Bei Nichtgebrauch werden beide einmal um das Gehäuse gewickelt, verschwinden in einer Nut und das Connectorendstück wird in die passende Form auf der Akkuoberfläche eingedrückt. Das Akkugehäuse fühlt sich leicht gummiartig und und nimmt die Kabelenden daher sehr passgenau und leicht auf. Das Zubehör trägt das Logo „Made for iPhone“ und kann daher bedenkenlos eingesetzt werden.

fullsizerender

Eine Version des Zusatzakkus von xtorm ist für ca. 29€ erhältlich – der aktuelle Preis des Zubehörs ist bitte dem unten hinterlegten Link zu entnehmen.

Das vorgestellte Zubehör kann online erworben werden: Klick hier

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhoneBook Pro

PhoneBook Pro -es ist eine Anwendung, um Ihre Kontakte verwalten, das wird Ihr Adressbuch sauber und einfach zu bedienen.

HAUPTEIGENSCHAFTEN
• Entfernen von Duplikaten und Zusammenführen von Kontakten
• Sichern und Wiederherstellen Kontakte
• Gruppennachrichten und E-Mails
• Filter Kontakte mit irgendwelchen Bedingungen
• Lieblings Kontakte in der App und im Notification Center

REINIGUNG DER KONTAKT
Die App wird alle doppelte Kontakte, Kontakte mit den gleichen Telefonnummern oder E-Mail und ähnlichen Namen zu finden. Vor dem reinigen der Kontakte, die Sie sehen können ist eine Vorschau auf das Ergebnis der Vereinigung und manuell wählen Sie Kontakte.

BACKUP
Backups können per E-Mail gesendet oder übertragen auf Ihrem computer über iTunes.
Sie können wieder alle Kontakte auf einmal, oder manuell ausgewählte Kontakte.
Verbinden Sie Ihr Dropbox-Konto und automatisch speichern von Kontakten auf einem Zeitplan.

LIEBLINGS-KONTAKTE
Sie können Lesezeichen für die Telefonnummern oder E-Mails. Zur Verfügung die entsprechende Aktion: Anruf, eine Nachricht senden oder E-Mail, rufen Sie per Facetime oder senden Sie eine Nachricht in WhatsApp. 
+ Widget mit Ihrem Lieblings-Kontakte in Notification Center.

KONTAKT-MANAGEMENT
• Sofort senden Gruppe text & E-Mail
• Filterung Kontakt mit allen Bedingungen 
• Exportieren Sie Kontakte per E-Mail oder eine Nachricht
• Erstellen, Bearbeiten, löschen und batch löschen von Kontakten, Gruppen und filtern 
• Praktische Organisation der Kontakte
• Schnelle Suche 
• Schneller Zugang zu Ihren eigenen Kontakt 
• Anzeigen der links und Adressen auf der Karte anzeigen

WP-Appbox: PhoneBook Pro (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MYStuff Pro 2.0.27 - $39.99



MYStuff Pro is the most flexible way to create detail-rich inventories for your home or small business. Add items to MYStuff by dragging and dropping existing information, uploading new images, or scanning barcodes. Finally, getting organized is easy.

Do Inventory Your Way
  • Shop... and Save: MYStuff's built-in browser saves a web archive of the receipt with a single click, and allows you to quickly add a new Record to your inventory right now while it's convenient. Putting a web browser inside MYStuff allows you to easily shop your favorite sites on the 'net, and easily save both information and time. (You can save how-to and informational pages, too.)
  • Fantastic Flexibility: MYStuff organizes things how you do. Don't feel like you have to change how you organize to fit your organization program. MYStuff provides easy ways to organize by category, location, tag, or label.
  • Any Which Way You Want: However you want to get information into MYStuff, we've got you covered. You can easily drag-and-drop into MYStuff from the Finder or other programs to add files to Records, or create hundreds of records all at once. Use your iSight to scan your XBox games and Blu-Ray DVDs? No problem. Access your iPhoto collection? You bet.
  • Extra Extra: MYStuff stores more than stuff. There so much more information about the stuff you buy than when you bought it and how much it cost. Complete information about vendors and manufacturers, specialized vehicle and building category types, warranty calculation, insurance information... if it's related to your stuff, MYStuff lets you save it.
  • And more: Integrate with scanners and other apps using MYInbox. Quickly access your iPhoto database from inside MYStuff. Find online manuals and product photos. Do all this and more with MYStuff.


Version 2.0.27:
Fixed
  • Built-in store
Improved
  • CSV import can now import unlimited custom fields
  • CSV import has better handling of poorly-formatted CSV files


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Frühjahr 2017 sollen drei neue iPad Pro auf den Markt kommen

Wer auf neue iPad-Modelle unter dem Weihnachtsbaum gehofft hat, wird in diesem Jahr wohl enttäuscht werden. Erstmals seit mehreren Jahren wird Apple den derzeitigen Informationen nach keine neuen iPads für die Herbst- und Wintersaison veröffentlichen. Erst im Frühjahr 2017 soll es soweit sein – das berichtet aktuell auch der oft sehr gut informierte japanische Apple-Blog Macotakara. Dafür sollen gleich drei neue Modelle das...

Im Frühjahr 2017 sollen drei neue iPad Pro auf den Markt kommen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: