Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.387 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

308 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

5. Oktober 2016

"End of Life": Apple TV 3 eingestellt

Apple hat den Verkauf des Apple TV der dritten Generation eingestellt. Die 2012 erschienene und 2013 leicht überarbeitete Streaming-Box wurde bereits im September aus den Verkaufsregalen der Apple Stores entfernt, nun ist sie auch im Online-Store nicht mehr erhältlich. In einer internen E-Mail, die 9to5Mac zugespielt wurde, wird bestätigt, dass das Apple TV 3 per sofort "End of Life"-Status erreicht habe....

"End of Life": Apple TV 3 eingestellt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sendeplan für Rocket Beans TV

Diese App blendet den aktuellen Wochenplan von RocketBeans TV in der Menüleiste von macOS ein. Über einen Klick auf das Icon werden die laufenden und kommenden Sendungen eingeblendet.

Funktionsumfang:

– Anzeige des Wochenplans in der Menüleiste
– Anzeige der laufenden Sendung in Form eines „Today View“-Widget im Notification Center
– Link zum Rocket Beans TV Stream auf YouTube

Hinweise:
Es handelt sich hierbei um eine inoffizielle Community-App. Diese App stammt nicht von der Rocket Beans Entertainment GmbH. Die Rocket Beans Entertainment GmbH ist in kleinster Weise für diese App verantwortlich. Es handelt sich hierbei um eine ausschließlich von der Community entwickelte App.

WP-Appbox: Sendeplan für Rocket Beans TV (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akkutest unter Highend-Smartphones: iPhone 7 schneidet am schlechtesten ab

Das britische Konsumentenschutzmagazin Which? hat vier aktuelle Smartphone-Flaggschiffe im Akkutest gegeneinander antreten lassen. Das iPhone 7 schnitt dabei sowohl bei der Gesprächszeit als auch beim Websurfen am schlechtesten ab und bot die geringsten Akkulaufzeiten. Testsieger ist das HTC 10, das mit einer Akkuladung eine Gesprächszeit von satten 1.859 Minuten und eine Surfdauer von...

Akkutest unter Highend-Smartphones: iPhone 7 schneidet am schlechtesten ab
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps mit iMessage-Support erleben deutliches Wachstum

Mit iOS 10 hat Apple allerhand Neuerungen implementiert. Unter anderem wurde die iMessage-App deutlich erweitert und es gibt unter iOS 10 einen speziellen iMessage App Store, aus dem Anwender verschiedene Inhalte und Apps für die iMessage-App herunterladen können.

apps_imessage_support

Apps mit iMessage-Support erleben deutliches Wachstum

Ende September warteten bereits 1.650 Apps im iMessage App Store auf ihren Download, 75 Prozent davon waren übrigens Sticker-Pakete. Nun hat sich Sensor Tower mit der Frage beschäftigt, ob Apps, die unter iOS 10 eine Unterstützung für iMessage bieten, einen Aufschwung erleben.

Apps, die besonders früh dran waren und direkt zum Start die iMessage-Unterstützung implementiert haben, haben in der ersten Woche einen deutlich Anstieg bei den Downloads verzeichnen können. Die Entwickler von JibJab, die Sticker für iMessage bereit gestellt haben, wurden von Apple in der Woche nach der Freigabe von iOS 10 prominent beworben. Dies führte zu einem enormen Anstieg. Die App wurde bereits im Jahr 2014 veröffentlicht. Durch die iMessage-Neuerungen und die prominente Bewerbung durch Apple verbuchte die Apple ein Wachstum von 1583 Prozent im Vergleich zu einem Zeitaum zwei Wochen zuvor.

As you can see, the animated-sticker-making app JibJab, which has been available on the App Store since 2014, witnessed tremendous download growth of more than 1,500 percent for the week of September 12, 2016, compared to our baseline, the week of August 29, 2016. As one of the very first apps to debut on the iMessage App Store, JibJab also benefitted from featuring by Apple within the in-app storefront.

Being a first mover on the iMessage Apps platform has clearly paid off for these apps.

Aber auch viele weitere App konnten einen enormen Download-Anstieg verzeichnen, so z.B. GIF Keyboard (129 Prozent), Genius (108 Prozen), Giphy (77 Prozent), Word with Friends (74 Prozent) und OpenTable (65 Prozent). Es zeigt sich, dass es sich auszahlt, besonders früh eine neue Funktion in der eigenen App zu implementieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Note 7: Austauschgerät fängt Feuer, Flug gestoppt

Wegen eines defekten Samsung Galaxy Note7 ist heute in Louisville (USA) ein Flugzeug evakuiert worden.

In allen wichtigen Nachrichtendiensten gerade das Topthema: Ein Note7 hatte in dem Flieger kurz vor dem Start Feuer gefangen. Nach einer Rauchentwicklung soll unter anderem der Flugzeugteppich angekokelt worden sein.

Die Fluggesellschaft entschied daraufhin laut einem Bericht von TheVerge, den Flug, der nach Baltimore führen sollte, nicht durchzuführen und die Passagiere wieder in die Flughafenhalle zu bitten. Sie wurden im Laufe des Abends auf andere Maschinen verteilt.

brian-green-note-7-samsung

Die Probleme, verursacht durch defekte Akkus, mit dem Samsung Galaxy Note7 sind aktuell bekannt. Dieser Fall scheint auch deshalb besonders zu sein, weil der Note7-Besitzer (der auch das Foto schoss/via TheVerge) angab, dass es sich um ein Austauschgerät gehandelt habe.

Der Mann erklärte, die Akku-Ladung habe bei etwa 80 Prozent gelegen. Der Rauch habe sich entwickelt, während das Gerät ausgeschaltet gewesen sei. Samsung teilte kürzlich erst mit, man habe den Großteil der defekten Geräte ausgetauscht. Insofern bleibt zu hoffen, dass es sich bei dem Defekt des Austauschgeräts um einen Einzelfall handelt (danke, Mic).


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor 5 Jahren ist Steve Jobs von uns gegangen

Heute vor 5 Jahren ist Steve Jobs im Alte von 56 Jahren von uns gegangen. Wir können uns noch alle gut erinnern. In Gedenken an Steve veröffentlicht Apple Abschiedsmeldungen welche über rememberingsteve@apple.com an Apple gereicht wurden. Dies kannst du nach wie vor tun. Danke Steve! Original article: Heute vor 5 Jahren ist Steve Jobs von uns gegangen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Graven: The Purple Moon Prophecy

Halte einen Druidenorden auf, der das uralte Böse entfesseln will!
Eine junge, aber angesehene Archäologin wird in die verschlafene Stadt Brittany eingeladen, um einige alte Menhire zu untersuchen. Bald erkennt sie, dass dieses mysteriöse und gefährliche Abenteuer nicht nur eine bahnbrechende Forschungsarbeit ist, sondern alles verändern könnte.
Erforsche dunkle Höhlen, untersuche einen gruseligen Leuchtturm, reise in das mythische Land Avalon und fühle die Macht uralter Druiden, die deine Seele durchdringt! Enthülle, was hinter einer Prophezeiung steckt, die ankündigt, dass Chaos und das Böse in jener Nacht entfesselt werden, in der ein Komet hinter dem Mond erscheint und den Himmel purpur färbt. In einem Wettlauf gegen die Zeit rettest du nicht nur dich selbst, sondern entscheidest das Schicksal zweier Welten!

TESTE DAS SPIEL KOSTENLOS UND SCHALTE SPÄTER DAS GANZE ABENTEUER IM SPIEL FREI! 

● 50 fesselnde Levels
● 22 herausfordernde Minispiele
● Neun schillernde Charaktere
● 19 spannende Erfolge
● Unterstützt Game Center

WP-Appbox: Graven: The Purple Moon Prophecy (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.1 Beta 2 + Public Beta 2: Folgende Neuerungen sind an Bord

Seit gestern Abend können eingetragene Entwickler die iOS 10.1 Beta 2 und seit heute Abend Teilnehmer am Apple Beta Programm die iOS 10.1 Public Beta 2 auf ihr iPhone, iPad und iPod touch laden. Ohne wenn und aber stellt der neue Portrait-Modus für das iPhone 7 Plus die größte Neuerung dar, die iOS 10.1 mit sich bringen wird. Darüberhinaus hat der Hersteller an weiteren Ecken und Kanten gepfeilt.

autoplay_imessage_effekte

Folgende Neuerungen bringt die iOS 10.1 Beta 2

Neben dem Bokeh-Effekt, der mit iOS 10.1 Einzug erhält, nimmt Apple noch ein paar Änderungen rund um die Nachrichten App vor. Mit iOS 10 hat Apple seiner Nachrichten App bzw. iMessage zahlreiche Neuerungen spendiert. Nachdem die neue iMessage App nun von vielem Millionen Menschen genutzt wird, bessert Apple ein paar Kleinigkeiten nach.

Mit iOS 10 ist es so, dass iMessage-Effekte nicht abgespielt werden, wenn ihr in Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen die Option „Bewegung reduzieren“ aktiviert habt. Mit iOS 10.1 findet ihr dort einen weiteren Schalter vor, so dass ihr die Bewegung reduzieren könnt und gleichzeitig iMessage-Effekte abgespielt werden können. Mit iOS 10.1 können übrigens auch Effekte wiederholt werden. Unter einer Nachricht mit Effekt findet ihr einen kleinen „Wiederholen-Button“. Wenn ihr auf diesen klickt, wird der Effekt wiederholt.

Die nächste Anpassung betrifft den sogenannten App Drawer. iMessage besitzt unter iOS 10 einen eigenen App Store, so dass ihr Sticker etc. nachinstallieren könnt. Die Ansicht der installierten Apps wurde angepasst und ein kleiner horizontaler Scrollbalken wurde hinzugefügt, die bisherigen kleinen Punkte wurden entfernt.

Darüberhinaus hat Apple das Pairing mit den neuen AirPods verbessert. Wir gehen aktuell davon aus, dass Apple die finale Version von iOS 10.1 Ende Oktober zur Verfügung stellen wird und gleichzeitig den Verkauf der neuen AirPods starten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgetauschtes Galaxy Note 7 brennt im Flugzeug

An Bord eines Passagierflugzeugs ereignete sich ein dramatischer Zwischenfall. Ein Samsung Galaxy Note 7 ging in Flammen auf. Pikant: Das Gerät war ein Austauschmodell, das eigentlich keine Akkuprobleme aufweisen sollte. Der Besitzer hat sich mittlerweile ein iPhone 7 gekauft.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malware richtet sich gegen Nutzer von Spotify Free am Mac oder Windows PC

Nutzer von Spotifys kostenlosem, werbefinanzierten Streamingmodell sind aktuell Ziel eines Malware-Angriffs. Betroffen sind hiervon aktuell lediglich Nutzer, die den Stream von einem Mac oder PC aus aufrufen. In diesem Fall kann die eingeblendete Werbung Malware enthalten, die sich auf dem Rechner einnistet. So berichten verschiedene Nutzer in den Foren der Spotify Community, dass die Malware dazu führt, dass sich immer wieder der Standard-Browser des Rechners öffnet und Seiten aufruft, die mit Viren infiziert sind (via The Next Web). Hiervon sind auch macOS und Safari betroffen, wie inzwischen mehrere User bestätigten. Spotify hat inzwischen via Twitter gegnüber einzelnen Nutzern versprochen, sich der Sache anzunehmen. Ein offizielles Statement steht allerdings noch aus.

Bis das Problem behoben wurde, ist die einzige Möglichkeit sich gegen die mit Malware verseuchten Werbeeinblendungen zu wehren, Spotify am Computer nicht mehr zu nutzen und am besten auch den kostenlosen Spotify-Player zu deinstallieren. Ein ähnliches Problem tauchte übrigens bereits vor fünf Jahren einmal auf, als Werbung auf Windows-Rechnern auftauchte, die gefakte Antivirensoftware auf den Computern installierte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

World of Tanks Blitz

World of Tanks Blitz ist auf OS X! Der Free-to-Play Online-Hit, mit über 40 Millionen Downloads, bringt den blitzschnellen Panzerkampf auf den Mac. Wähle aus über 200 legendären Panzerfahrzeugen aus messe dein Können in actiongeladenen 7-gegen-7-PvP-Kämpfen. Lade World of Tanks Blitz herunter und kämpfe jetzt mit Spieler aus aller Welt!

„Hektischer, panzerbasierter Spaß.“ – AppSpy

„Viele Panzer, viele Leute und viel Spaß.“ – IGN

Hinweis: Mit getrennten Warteschlangen für PC/Mac und Mobile/Tablet, finden Spieler immer das richtige Schlachtfeld.

MERKMALE • Über 200 berühmte Fahrzeuge des 2. Weltkriegs aus aller Welt • 18 einzigartige Kampfarenen • Strategischer 7-gegen-7-Online-Mehrspieler • Free-to-win: gleicher Zugriff auf alle Spielelemente für alle • Tiefgehendes Fortschrittsystem: 10 Panzerstufen zum Freischalten und Entdecken • Innovative Besatzungsupgrade, um die Panzer aufzuwerten und deinen Spielstiel zu verfeinern • Ständige Updates und grafische Verbesserungen, Optimierungen für verschiedene Geräte • Leicht zu erlernen, intuitive Touchscreen-Steuerung • Spiel- und Clanchat • Gefechtsaufträge eröffnen neue, personalisierte Herausforderungen und lassen Spieler Boni und Erfolge verdienen • Clanfunktionalität ermöglicht Spielern, gemeinsam für den Sieg zu streiten und Freunde zum Onlinespiel einzuladen 

WP-Appbox: World of Tanks Blitz (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: World of Tanks Blitz (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2015 vs. 2016: Apple-Watch-Verkäufe sollen sinken

Der renommierte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo musste seine Prognose für die Verkaufszahlen der Apple Watch nach unten korrigieren. Der Experte geht davon aus, dass Apple in diesem Jahr nicht wie bisher angenommen 10 bis 10,5 sondern nur 8,5 bis 9 Millionen Apple Watches verkaufen wird. 2015 sollen noch 10,4 Millionen Geräte über die Ladentheken gewandert sein.

Apple hat kürzlich sein neues Lineup präsentiert. Die Series 2 weist ein sehr ähnliches Design zur ersten Apple Watch auf, Kuo hat...

2015 vs. 2016: Apple-Watch-Verkäufe sollen sinken
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benchmark-Test: iPhone 7 schlägt Google Pixel deutlich

Ein großes Geheimnis war es nicht mehr. Die letzten Tage und Wochen waren voll von Leaks und so stellte Google am gestrigen Abend hochoffiziell das neue Google Pixel und Google Pixel XL vor.

google_pixel

Benchmark-Test: iPhone 7 schlägt Google Pixel deutlich

Bei der Präsentation geizte Google verständlicherweise nicht mit Superlativen. Allerdings muss sich das Gerät erst noch im Alltag beweisen. Das Google Pixel kann bei der Telekom vorbestellt werden, die Auslieferung erfolgt zum 20. Oktober.

Nun tauchen die ersten Geekbench 4 Benchmark-Tests zum Google Pixel auf und es zeigt sich, dass das iPhone 7 das Google Pixel Smartphone deutlich schlägt. Auch das iPhone 6S und iPhone SE sind im Test schneller

Google Pixel erreicht im Geekbench 4 Test einen Wert von 1580 Punkten (Single-Core) und 4089 Punkte (Mutli-Core). Im Vergleich dazu erreicht das iPhone 7 5600 Punkte bzw. 3430 Punkte. Das iPhone 6S und iPhone SE verfügen über einen identischen A9-Chip und kommen auf 4106 Punkte bzw. 2508 Punkte.

Google setzt beim Pixel Smartphone auf den Quad-Core Snapdragon 821 mit 2x 2,15GHz und 2x 16,GHz sowie 4GB Ram. Apple verbaut beim iPhone 7 den A10 Fusion Chip. (via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spigen Slim Armor CS für das iPhone 6s und 7: Toughcase mit integriertem Kreditkartenfach

Viele Hersteller bieten Hüllen und Cases mit Einschüben für Kredit- und Kundenkarten an. Das Spigen Slim Armor CS verfügt diesbezüglich über eine ganz besondere Technik.

Spigen Slim Armor CS iPhone 6Mal eben schnell aus dem Haus und einkaufen gehen? Außer dem Schlüssel fürs Haus wandert dann auch meistens das Smartphone in die Tasche. Wer auf eine zusätzliche Geldbörse verzichten will, und dabei Wert auf einen guten Schutz des iPhones legt, kann seit einiger Zeit zum Spigen Slim Armor CS Case des amerikanischen Unternehmens greifen. Erhältlich ist das Modell sowohl in mehreren Farbvarianten für das iPhone 6/6s, und seit neuestem auch in Grau, Roségold und Schwarz für das neue iPhone 7 bei Amazon.

  • Spigen Slim Armor CS Case für das iPhone 6/6s ab 9,99 Euro (Amazon-Link)
  • Spigen Slim Armor CS Case für das iPhone 7 für 17,99 Euro (Amazon-Link)
  • Spigen Slim Armor CS Case für das iPhone 7 Plus für 17,99 Euro (Amazon-Link)

Das Spigen Slim Armor CS Case vereint ein robustes Äußeres inklusive eines umschließenden Rahmens mit erhöhtem Kantenschutz und zusätzlicher Sicherheit im Falle eines Sturzes. Dafür sorgt ein weiches Inlay aus TPU-Material inklusive kleiner „Luftkissen“ sowie eine rückseitige Schale aus mattem Polycarbonat. Laut Angaben des Herstellers kommt beim Sturzschutz sogar eine Zertifizierung nach US-Militär-Standard mit der Bezeichnung MIL-STD 810G-516.6 zum Einsatz.

Fach auf der Rückseite bietet Platz für zwei Kreditkarten

Über einen zusätzlichen Schiebemechanismus auf der Rückseite, der sich entweder durch Ziehen nach unten (iPhone 6/6s-Modell) oder zur Seite (iPhone 7-Modell) öffnen lässt, wird ein diskretes Fach sichtbar, in das sich bis zu zwei Kredit-, Kunden- oder Visitenkarten einlegen lassen. Auch diese sind durch eine gummierte Ummantelung ausreichend geschützt.

Spigen Slim Armor CS iPhone 7

Die Verwendung des Cases ist denkbar einfach und binnen Sekunden erledigt: Das iPhone 6/6s/7 wird dabei einfach an einer Längsseite in die Slim Armor CS-Hülle eingesetzt und dann auf der anderen Seite heruntergedrückt. Dank des relativ weichen, aber nicht zu flexiblen TPU-Materials sind keine weiteren Schritte notwendig, das iPhone sitzt fest in seinem Case. Der TPU-Rahmen steht sogar ein klein wenig über dem Displayrand, so dass man das Gerät ohne Probleme auch mit der Vorderseite nach unten ablegen kann, ohne Kratzer befürchten zu müssen.

Bedingt durch das rückseitige Kartenfach des Spigen Slim Armor CS trägt das Case allerdings auch etwas auf. Mit einer Dicke von insgesamt 12 mm wird das Ausmaß des iPhones nahezu verdoppelt – aber das ist wohl der Preis, den man zahlen muss, wenn man auch die eigenen Kreditkarten im Case verstauen möchte. Verarbeitungstechnisch gibt es wie gewohnt von Spigen keinerlei Beanstandungen, so dass das Spigen Slim Armor CS für iPhone 6/6s- bzw. iPhone 7-Besitzer durchaus eine Option darstellt, wenn Schutz und Praktikabilität gleichermaßen gewährleistet sein sollen.

Spigen Slim Armor CS für iPhone 7
  • Horizontales Scheckkartenfach in der Cover-Rückseite - macht ein Portmonnee aus deinem iPhone 7 (2016)
  • Kantenschutz durch innovative Luftpolster-Technologie

Der Artikel Spigen Slim Armor CS für das iPhone 6s und 7: Toughcase mit integriertem Kreditkartenfach erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moovit: Routenplaner für den Nahverkehr wird immer weiter ausgebaut

Vor rund einem Jahr ist Moovit in Deutschland gestartet – mittlerweile hat sich in der Universal-App einiges getan.

Moovit

Als Moovit (App Store-Link) im September 2015 auf iPhone und iPad gelandet ist, konnte man lediglich in Berlin, München und Hamburg Routen im Nahverkehr planen. Die beste Nachricht gleich vorweg: Mittlerweile ist Moovit stark ausgebaut und unterstützt unter anderem auch den im Ruhrgebiet so populären VRR. Für mich persönlich ist das natürlich das wichtigste Kriterium, in eurer Stadt ist der Service aber hoffentlich auch verfügbar.

Moovit kann kostenlos aus dem App Store geladen werden und steht seit Mittwoch in Version 5.0 zum Download bereit. Unter anderem haben die Entwickler das Design der App komplett überarbeitet, ohne aber die eigentliche Idee der Anwendung über den Haufen zu werfen: Den einfachsten Weg zum Ziel finden, egal wo man sich gerade befindet. Zudem bietet Moovit einen schnellen Überblick über aktuelle Abfahrten an der nächsten Station oder Informationen zu einer Linie.

Im Mittelpunkt von Moovit stehen daher drei Menüpunkte am unteren Bildschirmrand: Verbindungen, Umgebung und Linien. Über diese drei Punkte kann man die wichtigsten Funktionen der App ohne große Umwege direkt erreichen und so beispielsweise in Sekundenschnelle herausfinden, wann der Bus an der nächsten Haltestelle um die Ecke abfährt, auch wenn man vielleicht gar nicht weiß, wie die Haltestelle heißt.

Moovit funktioniert hier in Bochum noch nicht perfekt

“Moovit hat immer ein offenes Ohr für die eigene Community”, heißt es in einer Pressemitteilung. “Die User-Community hat sich noch mehr lokale Informationen gewünscht, die wir nun in die neue Version integriert haben. Bei der Weiterentwicklung der App ist uns das Feedback der Nutzer sehr wichtig. Je mehr sie im Entscheidungsprozess geplanter Features integriert werden, desto besser wird die App. Aus diesem Grund werden wir unsere User auch weiterhin dazu befähigen, die Qualität der Moovit-Daten zu verbessern und Änderungen vorzunehmen.”

Ganz perfekt scheint Moovit aber zumindest in Bochum noch nicht zu funktionieren. Bei einer von mir häufiger befahrenen Strecke schlägt die App mir nicht die knapp 30 Minuten lange gewohnte Route vor, sondern liefert eine 41 Minuten lange Verbindung. Außerdem werden die Straßenbahnen innerhalb der App als Busse deklariert. Etwas Verbesserungsbedarf besteht hier in Bochum also auf jeden Fall – wie sieht es in eurer Stadt aus? Habt ihr schon Erfahrungen mit Moovit gemacht?

WP-Appbox: Routenplaner für den Nahverkehr von Moovit (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Moovit: Routenplaner für den Nahverkehr wird immer weiter ausgebaut erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite Beta von iOS 10.1 und Beta 3 von macOS Sierra 10.12.1 für alle

Apple hat die zweite Betaversion von iOS 10.1 für alle Teilnehmer des kostenlosen Testprogramms freigegeben. Die Neuerungen beschränken sich allerdings auf wenige Details im Bereich Nachrichten. Auch die Beta 3 von macOS Sierra 10.12.1 gibt es jetzt für alle.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 3 hat offiziell ausgedient – Apple TV 4 generalüberholt erhältlich

Apple TVEs hat sich letzten Monat bereits angedeutet: Die dritte Generation von Apples Set-Top-Box Apple TV wird als Neugerät nicht mehr über den Apple Store angeboten, lediglich der Refurb Store des Herstellers hält noch im Preis reduzierte Restbestände bereit. Die dritte Apple-TV-Generation wurde vor mehr als vier Jahren im Frühjahr 2012 vorgestellt, seit rund einem Jahr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuelle Betas von iOS 10.1 und macOS Sierra 10.12.1 nun auch für Public Beta Tester

Nur einen Tag nach der Veröffentlichung der zweiten Betaversionen von iOS 10.1 an die registrierten Entwickler steht diese nun auch für die Teilnehmer am Public Beta Programm zum Download bereit. Gleiches gilt auch für die aktuell dritte Beta von macOS Sierra 10.12.1, auf die Entwickler bereits seit Montagabend Zugriff haben. Während sich das erste Update für macOS Sierra augenscheinlich ausschließlich auf Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen beschränkt, bringt iOS 10.1 eine prominente neue Funktion mit. Hierbei handelt es sich um die prominent auf dem iPhone Event gezeigte Bokeh-Funktion für die Kamera des iPhone 7 Plus, mit der sich Porträtaufnahmen von Personen machen lassen, bei denen der Hintergrund verschwommen dargestellt wird.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Bug Report, Teil 2: Diese Fehler melden uns Leser

Fleißige Leser haben weitere Bugs in iOS 10 entdeckt – dankeschön für all Eure Mails.

Vor zwei Wochen haben wir einen ersten Bug-Report für iOS 10 verfasst, mit Fehlern, die aufmerksame iTopnews-Leser entdeckt haben. Da wir seitdem viele weitere Hinweise bekommen haben, folgt jetzt Teil 2.

iOS 10 deutsch

Wie schon beim ersten Teil gilt: Schaut in die Liste, ob Ihr auch betroffen seid. Ergänzt die Aufzählung gern mit Tipps und Workarounds – und teilt uns natürlich auch weiterhin per Mail oder unten in den Kommentaren mit, welche Bugs Ihr in iOS 10 bemerkt habt.

  1. Bei manchen iPhone 7-Modellen sinkt der Akku innerhalb von ca. 6 Stunden von 100 auf 60 bis 70 Prozent, ohne dass das Gerät benutzt wurde. (Tippgeber: Vasili S.)
  2. Parallel scheint hin und wieder das Aufladen älterer Modelle deutlich langsamer zu laufen. (Tippgeber: Nick Z.)
  3. Auch bei einem iPhone 6s ist das passiert – obwohl Dinge wie der Stromsparmodus und andere Akku-Einstellungen aktiv sind. (Tippgeber: Jeronimo L.)
  4. Apps in Ordnern lassen sich direkt nach dem Entsperren nicht öffnen, obwohl das App-Icon sich bewegt. (Tippgeber: Eddy)
  5. Anruferbilder in der Kontakte-App verschwinden und die Geburstage verschieben sich um einen Tag, manchmal auch mehr. (Tippgeber: Andreas W.)
  6. Bose-Produkte verstehen sich nicht mit AirPlay – die Firma ist aber wohl schon in Erwartung einer schnellen Reparatur seitens Apple. (Tippgeber: Mirko S.)
  7. Einige Videos, etwa von der Webseite des TV-Senders Tele5, lassen sich nicht mehr abspielen. Gleiches gilt ab und zu für Video-Werbung in Spielen – nicht aber für YouTube. (Tippgeber: Marcus B.)
  8. Apps und Sticker vorinstallierter Apps werden nicht erkannt und bleiben iMessage fern. Nach Update scheint es zu funktionieren. Manchmal bleiben Widgets auch leer. (Tippgeber: Dirk K.)
  9. In Einzelfällen wird das Pfeil-Symbol für Ortungsdienste in der Statusleiste nicht ausgeblendet, sogar wenn die Funktion ganz ausgeschaltet wurde. (Tippgeber: Klaus S.)
  10. iMessage kann keine lauten Benachrichtigungen senden – auch nach einer Wiederherstellung und anschließender Backup-Installation. (Tippgeber: Marco W.)
  11. Windows Live Mail Accounts fragen jeden Tag erneut nach dem Passwort, bevor neue Mails geladen werden. (Tippgeber: Andreas W.)
  12. Die App Spark wiederum fragt ständig nach iCloud-Daten und erkennt wohl auch hin und wieder eine richtige Eingabe nicht an.
  13. Bei E-Mails mit mehr als 5 Bildern lassen sich auf einmal nur etwa fünf Bilder auf einmal speichern. (Tippgeber: Patrick S.)
  14. iOS 10.02 setzen nach Benutzung eines Lightning-Kabels System-Töne wie die der Tastatur über die Kopfhörer aus. (Tippgeber: Roman)
  15. Das Aufräumen des Speichers durch einen simulierten Filmkauf funktioniert nicht mehr. (Tippgeber: Günther S.)
  16. Ein Bug in iMessage, der mittlerweile behoben wurde. Wer über den Querformat-Modus zurück zur Tastatur ging, wurde in den Hochkant-Modus geworfen – und konnte nicht mehr wieder zurück. (Tippgeber: André)

Was könnt Ihr bestätigen? Was habt Ihr noch entdeckt? Wie gut läuft iOS 10 bei Euch generell? 


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GetRate – Wechselkurs – Prognosen & Analysen für Euro-Dollar-Kurs

GetRate ist ein innovativer Währungsrechner mit Prognosen und Analysen zu Wechselkursen. Die App unterstützt über 130 Währungen und zahlreiche Datenquellen.

GetRate ist ein Rechner für Analytiker und Reisende!

Mithilfe der integrierten Analysen erfahren Sie mehr über Währungen, deren Wechselbeziehungen und den Einfluss primärer Rohstoffe.

Mit der Zeitmaschine können Sie Währungen zu vergangenen Kursen umrechnen und mit den Prognosehilfen können Sie zukünftige Kursentwicklungen schätzen.

Die integrierte Alarm-Funktion informiert Sie über starke Kursschwankungen. So können Sie die Sicherheit Ihrer Währungsinvestitionen über ein spezielles Währungsbewertungssystem einschätzen.

GetRate eignet sich perfekt für Reisende.

Der Rechner kann im Offline-Modus verwendet werden. Auch ohne Internetverbindung können Sie alle Grafiken, Analysen sowie aktuellen und vergangenen Währungskurse abrufen.

Haben Sie den Namen einer Landeswährung vergessen? Kein Problem. Mit dem integrierten Länder-Währungen-System finden Sie die richtige Währung wieder.

Der Währungsrechner bietet zudem benutzerfreundliche Widgets, eine Unterstützung für die Apple Watch sowie Farbschemata für Tag und Nacht. Die App lässt keinerlei Wünsche offen.

WP-Appbox: GetRate – Wechselkurs – Euro-Dollar-Kurs (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 10.1 Public Beta 2 frei

Apple hat soeben die iOS 10.1 Public Beta 2 zum Download bereit gestellt. Nachdem am gestrigen Dienstag die iOS 10.1 Beta 2 für eingetragene Entwickler freigegeben wurde, können nun auch normale Anwender in die nächste Testphase zu iOS 10.1 starten.

ios10_apps

iOS 10.1 Public Beta 2 ist da

Apple hat die zweite öffentliche Beta zu iOS 10.1 veröffentlicht. Teilnehmer des Apple Beta Programms können diese ab sofort herunterladen und auf Herz und Nieren prüfen. Die Public Beta 2 entspricht übrigens der Beta 2, so dass Teilnehmer am Apple Beta Programm und registrierte Entwickler auf gleicher Ebene operieren.

Die größte Neuerung von iOS 10.1 stellt ohne wenn und aber der neue Portait-Modus für das iPhone 7 Plus dar. Den sogenannten „Bokeh-Effekt“ hatte Apple bereits im Rahmen der September Keynote angekündigt und betont, dass die Funktion noch dieses Jahr als kostenloses Update nachgeschoben wird.

Apple beschreibt das Feature wie folgt

Mit der Schärfentiefe kannst du Gesichter scharf aufnehmen, während im Hintergrund ein Unschärfeeffekt entsteht. Wenn du ein Foto mit dem iPhone 7 Plus machst, nutzt das Dual-Kamerasystem beide Kameras und fortschrittliches maschinelles Lernen, damit dein Motiv gestochen scharf ist, während im Hintergrund der gleiche Unschärfeeffekt – bekannt als Bokeh-Effekt – erzeugt wird, der normalerweise bei einer Spiegelreflexkamera entsteht. Es ist also egal, wie der Hintergrund aussieht, deine Porträts sehen ganz einfach gut aus.

Aktuell gehen wir davon aus, dass Apple die finale Version von iOS 10.1 Ende dieses Monats für Jedermann freigibt. Ein paar wenige Wochen müssen wir uns somit noch gedulden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.1 Beta 2 über Apples öffentliches Beta-Programm verfügbar

Iphone Update Bildschirm 500Ein „Sorry“ an die Teilnehmer an Apples öffentlichem Beta-Programm unter euch. Gestern hatten wir irrtümlich die Freigabe der zweiten öffentlichen Vorabversion von iOS 10.1 für euch vermeldet, allerdings wurden von Apple zunächst nur die Entwickler bedient. Jetzt ist es soweit, iOS 10.1 Beta 2 ist nun auch für freiwillige Tester verfügbar. Schwerpunkt der neuen Vorabversion […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

COOL BANANAS – Hochwertige Taschen und Hüllen für Apple Produkte und Co. (Sponsored Post)

Ob Büro, Studium oder Strand: Im COOL BANANAS Shop für MacBook Taschen und weitere Apple Devices findest du einen zuverlässigen Schutz vor Kratzern und Stößen, welcher dabei auch noch stylisch aussieht.

1

Seit 2008 ist COOL BANANAS zu einer der bekanntesten deutschen Marken gewachsen, wenn es um hochwertige Asseccoires rund um mobile Endgeräte und Notebooks geht. Die Produktvielfalt fängt bei Cases und Sleeves an und geht bis hin zu Umhängetaschen, welche bei Retailern wie Media Markt, Saturn, MediMax und Co. gelistet sind.

Der Durchbruch gelang COOL BANANAS vor allem mit der OldSchool-Serie, welche heutzutage sowohl im privaten, wie auch im geschäftlichen Umfeld als robuste MacBook Pro 13 Taschen bis zu einer Größe von 15 Zoll geschätzt werden.

2

Die OldSchool Tasche besticht durch unkompliziertes und zeitloses Design und ist aus Kunstleder verarbeitet. Die Umhängetasche hat verfügt über eine praktische Innenaufteilung, welche genug Platz für ein Ladekabel, einen Block und sonstige Gegenstände bietet, die von A nach B transportiert werden müssen.

Die COOL BANANAS Kollektionen für jeden Anwendungsfall

Um bei jeder Gelegenheit die passende Tasche anzubieten, hat COOL BANANAS verschiedene Kollektionen im Sortiment, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.

So schützen beispielsweise die Notebook-Hüllen der RainSuit Kollektionen dank wasserabweisendem Neopren vor schlechtem Wetter und können deshalb bedenkenlos mit an den Strand genommen werden.

Bei Geschäftsleuten die viel reisen, empfiehlt sich ein Modell aus der ShockProof Kollektion, da die Devices in diesen Taschen besonders vor Stößen und starken Einwirkungen von außen geschützt sind.

Über MacBook Taschen hinaus bietet das COOL BANANAS Sortiment auch einen umfassenden Schutz für weitere Apple Geräte wie das iPad in allen Größen oder auch das iPhone.

Speziell für das iPad wurden aus jeder Kollektion extra Modelle für das Tablet von Apple gefertigt, um einen vollumfänglichen Schutz für die Geräte zu garantieren.

Der Beitrag COOL BANANAS – Hochwertige Taschen und Hüllen für Apple Produkte und Co. (Sponsored Post) erschien zuerst auf iMeister.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

On-Ear-Kopfhörer “JBL Synchros E30” im Telekom-Shop nur 37 Euro

Die Telekom bietet aktuell den Kopfhörer JBL Synchros E30 günstiger an.

JBL Synchros E30Im Telekom-Shop, sowohl online als auch lokal, gibt es aktuell den Kopfhörer JBL Synchros E30 für nur 37 Euro (zum Online-Shop) im Angebot. Der Kopfhörer verfügt über leistungsstarke 40mm Lautsprecher und bieten einen guten Bass. Das abnehmbare Audiokabel bietet eine 1-Knopf-Fernbedienung und Mikrofonsteuerung.

Der Kopfhörer selbst verfügt über 3D-Faltpunkte, bietet aluminumfarbene Akzente und weiche Kunstleder-Polster. Auf ein Reiseetui muss bei diesem Preis jedoch verzichtet werden. Die Computerbild beendet den Test mit dem Fazit: “Für wenig Geld bekommt man mit dem JBL Synchros E30 einen On-Ear-Kopfhörer ohne viele Extras, aber mit einem durchaus ordentlichen Klang. Großes Manko: die sehr lockere Bügelrasterung – das geht besser.”

Bei Kopfhörer.de lautet das Ergebnis: “Wer viel mit der Bahn oder dem Fahrrad unterwegs ist, kriegt hier für wenig Geld einen kompakten und schicken Kopfhörer, der jedoch seinem Preis entsprechend mit nur einem durchwachsenen Klang aufwarten kann. Das Kabel samt Mikrofon macht den Hörer aber immerhin zum Headset, sodass man „Hands-free“ telefonieren kann. Die Faltmöglichkeiten erleichtern nicht nur das Verstauen in einer Tasche und Rucksack, sondern machen den E30 durchaus auch für DJs interessant.”

Solider Kopfhörer für kleines Geld

Bei Amazon gibt es im Schnitt nur 2,4 von 5 Sternen. Hier fallen die Bewertungen sehr durchwachsen aus. Einige loben den Preis und sind mit dem Klang zufrieden, andere finden den Kopfhörer für den gebotenen Klang zu teuer. Man sollte aber auch bedenken, dass der Preis sonst bei über 60 Euro liegt.

Der JBL Synchros E30 kostet in den Farben schwarz oder weiß je 37 Euro. Die Versandkosten betragen 4,95 Euro, die beim Kauf direkt im Shop entfallen. Bezahlen könnt ihr online nur mit Kreditkarte. Der Preisvergleich liegt bei 52 Euro.

Der Artikel On-Ear-Kopfhörer “JBL Synchros E30” im Telekom-Shop nur 37 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom MagentaMobil Start: Neue Prepaid-Tarife mit LTE-Max jetzt buchbar

Die neue Telekom MagentaMobil Start Prepaid-Tarife lassen sich ab sofort buchen. Anfang September hatte die Telekom bereits einen Ausblick auf das neue und verbesserte Prepaid-Angebot gegeben. Ab sofort steht diese zur Buchung bereit.

magentamobil_start_neu1

Neue Telekom MagentaMobil Start Tarife sind da

Die Telekom wertet ihr MagentaMobil Start Tarife deutlich auf. Sowohl Neu- als auch Bestandkunden profitieren von den Neuerungen und erhalten mehr Datenvolumen und maximale Surfgeschwindigkeit mit bis zu 300 MBit/s. Dies ist jedoch noch nicht alles. Auch im EU-Ausland kann das neue Angebot punkten – die Kunden nehmen ihren Tarif ohne Zusatzkosten einfach mit auf Reisen. Darüberhinaus enthalten die neuen MagentaMobil Start Tarife auch eine kostenlose HotSpot-Flat mit Zugang zu mehr als 1,5 Millionen HotSpots der Telekom in Deutschland.

Der MagentaMobil Start XS beinhaltet eine Telefon- und SMS-Flat in das Telekom Mobilfunknetz sowie zu einer persönlichen Zielrufnummer im Festnetz. Diese funktioniert auch ohne Guthaben – ideal für Familien. Dazu lassn sich im Bedarfsfall verschiedene Datenoptionen buchen. MagentaMobil Start XS kostet monatlich 2,95 Euro.

magentamobil_start_neu2

Der MagentaMobil Start S kostet monatlich 4,95 Euro und bietet euch zusätzlich 150MB Datenvolumen mit bis zu 300MBit/s. Das Datenvolumen wurde im Vergleich zur bisherigen Data Start S Option um 50 Prozent angehoben. Der MagentaMobil Start M enthält ebenso ein um 50 Prozent erhöhtes Datenvolumen (750MB mit bis zu 300MBit/s). Dieser Tarif kostet 9,95 Euro.

Für Neukunden: MagentaMobil Start M mit doppeltem Startguthaben. Der einmalige Kartenpreis beim Kauf aller MagentaMobil Start Tarife beträgt 9,95 Euro. Zusätzlich erhalten Kunden bei Aktivierung ein Startguthaben von 10 Euro. Der Abrechnungszeitraum beträgt vier Wochen. Ein Highlight für Neukunden: Bei Aktivierung des Tarifs MagentaMobil Start M verdoppelt die Telekom das Startguthaben von 10 Euro auf somit insgesamt 20 Euro. Dieses Einführungsangebot gilt bis Ende des Jahres.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die drei ??? ermitteln in neuem Point-and-Click-Adventure

HeaderMit Die drei ??? – Rätsel aus der Geisterwelt bietet USM eine neue, als Adventure-Spiel verpackte Geschichte auf Basis der erfolgreichen Detektivgeschichten um Justus Jonas und seine Freunde an. Für deutschsprachige Vertonung zeichnen Oliver Rohrbeck und weitere der Sprecher der „Drei ???“-Hörspielreihe verantwortlich. Bei dem Spiel selbst handelt es sich um eine klassisches Point-and-Click-Adventure mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite iOS 10.1 Beta nun für öffentliche Tester

Shortnews: Eine kleine Notiz am Mittwochabend. Apple hat die gestern an Entwickler ausgegebene Beta 2 von iOS 10.1 nun auch an alle öffentlichen Tester freigegeben. Das bedeutet, dass jeder, der sich im Public-Beta-Programm des Konzerns eingetragen hat, das Betriebssystem-Update laden kann.

img_0425

Über die Neuerungen von Beta 2 haben wir euch heute Morgen bereits unterrichtet. Neben den üblichen Fehlerbehebungen kümmert sich die zweite Vorschau um einige Neuheiten in der iMessage-App: Animationen lassen sich nun erneut abspielen und werden bei Bedarf auch dann angezeigt, wenn der Nutzer die Bedienungshilfe „Bewegung reduzieren“ aktiviert hat. Zudem sind iMessage-Apps nun etwas schicker gelistet.

iOS 10.1 bringt zudem den Tiefenschärfe-Effekt der Kamera und 3 Gigabyte Arbeitsspeicher für Nutzer des iPhone 7 Plus. Erwartet wird die finale Version im Oktober

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 10.1 Beta 2 für Public-Beta-Tester

Gestern wurde die iOS 10.1 Beta 2 für Entwickler veröffentlicht, nun legt Apple nach.

Soeben wurde die neue Version auch für Public-Beta-Tester bereitgestellt. Die Beta 2 selbst erscheint zwei Wochen nach der 1. Beta.

Teilnehmer am Beta-Programm können die Public Beta 2 wie gewohnt over-the-Air laden.

iOS 10.1 bringt bekanntlich den neuen Portrait-Modus für das iPhone 7 Plus.

Entwickler Code App entwickeln


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Mr. Bean als Sticker-App und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Sid Meier’s Civilization VI erscheint am 21. Oktober für PC, kurz darauf soll es auch eine Mac-App-Version geben. Bis dahin könnt Ihr diese Version anspielen:

Civilization IV Civilization IV
(64)
19,99 € (1681 MB)

Impossible Road: Das Highscore-Erfolgsspiel wird morgen Apples neue Gratis-App der Woche – und ist Vorfeld bereits ab heute kostenlos erhältlich.

IMPOSSIBLE ROAD IMPOSSIBLE ROAD
(37)
0,99 € Gratis (universal, 116 MB)

Pokémon GO: Ist der Hype vorbei? Offensichtlich nicht. Neue Zahlen belegen: Entwickler Niantic verdient pro Tag weiter 2 Millionen Dollar.

Pokémon GO Pokémon GO
(313)
Gratis (universal, 246 MB)

2Do: Die Bezahl-ToDo-App ändert ihr Geschäftsmodell. Die Basisversion ist ab sofort gratis, In-App können weitere Features ab 1,99 Euro hinzugekauft werden.

Facebook Messenger: Chats lassen sich jetzt Ende-zu-Ende verschlüsseln, mehr hier bei uns.

Messenger Messenger
(10)
Gratis (universal, 226 MB)

App des Tages

Unsere App des Tages Sticklings ist ein neues Taktik-Spiel, das an Lemmings erinnert – mehr Details hier bei uns:

Sticklings Sticklings
(1)
Gratis (universal, 147 MB)

Neue Apps

Mr. Bean: Die Kultfigur gibt es nun auch als Sticker-App für iMessage unter iOS 10.

Mr Bean™ Mr Bean™
(2)
1,99 € (universal, 5.8 MB)
Star Caricature emojis Star Caricature emojis
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 9 MB)

The Nose Knows: Die App ist eine weitere empfehlenswerte Anwendung für Freunde von Stickern unter iOS 10.

The Nose Knows The Nose Knows
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 3.4 MB)

Dropbox Paper: Das Tool zur Teamwork ist seit heute auch im deutschen App Store erhältlich, zuvor gab es die App nur im US-App-Store.

Dropbox Paper Dropbox Paper
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 101 MB)

Peter Panic: Das witzige Spiel von Adult Swim wurde endlich um Episode 2 ergänzt. Akt 1 war im letzten Herbst veröffentlicht worden.

Peter Panic Peter Panic
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 275 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Home 3D: Home-Design-App für den Mac nach Update um 30 Prozent vergünstigt

Steht bei euch ein Umzug in eine neue Wohnung oder eine Umgestaltung des eigenen Hauses an? Dann werft einen Blick auf Live Home 3D.

Live Home 3D Mac

Live Home 3D steht in zwei verschiedenen App-Versionen im deutschen Mac App Store zum Download bereit: Zum einen in einer Standard-Variante (Mac App Store-Link), und auch in einer Pro-Version (Mac App Store-Link). Aktuell lassen sich die beiden Mac-Anwendungen sogar mit einem 30-prozentigen Rabatt zum Launch der neuen App-Version herunterladen, so dass für Live Home 3D statt sonst üblicher 29,99 Euro derzeit 19,99 Euro, sowie für Live Home 3D Pro 49,99 Euro statt 69,99 Euro fällig werden. Beide Varianten können ab OS X 10.9 verwendet werden und stehen samt deutscher Lokalisierung bereit.

Live Home 3D ist ein Planungsprogramm für Inneneinrichtungen, das am Mac von Heimanwendern genutzt werden kann. „Live Home 3D ist das intuitivste und mit zahlreichen Funktionen ausgestattete Wohndesign-Programm“, so die Aussage der Entwickler von Belight Software im Mac App Store. „Dabei ist es egal, ob Sie ein Hausbesitzer sind, der Verbesserungen am eigenen Zuhause plant, oder ein professioneller Designer, der die Lücke zwischen Ideen und Visualisierung schließen möchte. Live Home 3D kann Ihnen helfen.“

Mit Live Home 3D können detaillierte 2D-Grundrisse erstellt und in Echtzeit in 3D gerendert werden. Dazu stehen dem Anwender eine Vielzahl an Objekten und Oberflächenmaterialien in einer Projektgalerie bereit, die in den Räumen platziert werden können, sowie eine Möglichkeit, komplette Räume mit einem speziellen Werkzeug zu zeichnen. Intelligente Hilfslinien und eine Objekt-Einrasten-Funktion helfen dabei, Gegenstände exakt zu positionieren.

Die Design-Ergebnisse können in sozialen Netzwerken geteilt, oder auch 3D-Ansichten als JPG, TIPP, PNG und BMP, sowie Videorundgänge gerendert werden. Eine iCloud-Anbindung sichert Projekte in der Datenwolke, zudem besteht die Option, in spezielle 3D-Dateiformate wie COLLADA, VRML Version 2.0 oder X3D zu exportieren, um mit Dritt-Anwendungen weiterarbeiten zu können.

Pro-Version von Live Home 3D mit Ultra HD-Filmexport

In der Pro-Version von Live Home 3D lassen sich zudem unbegrenzte Geschosse anlegen, angepasste Dachformen und eine Aufriss-Ansicht darstellen, sowie in das 3DS-Format exportieren. Zusätzlich gibt es ein polygonbasiertes Bausteinwerkzeug zum Zeichnen von Balkonen und Veranden, eine erweiterte Exportqualität mit Ultra HD für Filme und bis zu 16.000 x 16.000 Pixel für Einzelbilder, einen erweiterten Material- und Licht-Editor sowie die Option, Möbelstücke in SketchUp zu bearbeiten. Die Pro-Variante lässt sich per In-App-Kauf von 29,99 Euro auch aus der Standard-Edition von Live Home 3D erwerben.

Das jüngste Update der beiden Mac-Apps kümmert sich vornehmlich um Probleme, die in der Vorgängerversion aufgetreten sind. In der nun vorliegenden Version 3.0.1 wurde unter anderem ein Problem behoben, das zu einem Programmabsturz führte, wenn ein Projekt geschlossen wird, während ein anderes noch geöffnet war. Auch Probleme mit der Tonqualität der Video-Tutorials wurden beseitigt, sowie ein seltenes Problem von verschwindenden Türen, Fenstern oder Öffnungen, wenn diese unterhalb des Fussbodens bewegt werden.

Darüber hinaus wurden auch einige neue Features in Live Home 3D integriert. So ist es nun möglich, abgerundete Wände einzubindensowie ein 360-Grad-Panorama des Interieurs anzufertigen und es auf Facebook zu teilen. Das Update auf v3.0.1 steht allen Nutzern der App kostenlos im Mac App Store zur Verfügung.

WP-Appbox: Live Home 3D (19,99 €*, Mac App Store) →


WP-Appbox: Live Home 3D Pro (49,99 €*, Mac App Store) →

Der Artikel Live Home 3D: Home-Design-App für den Mac nach Update um 30 Prozent vergünstigt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So stellen Sie mit Siri die Bildschirmhelligkeit ein

Apples Sprachassistent bietet Ihnen die Möglichkeit, gewisse Systemwerte anzupassen. So ist es Ihnen unter macOS Sierra erlaubt mit Siri die Bildschirmhelligkeit anzupassen. Wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor fünf Jahren starb Steve Jobs

"Here’s to the crazy ones. The misfits. The rebels. The troublemakers. The round pegs in the square holes. The ones who see things differently. They’re not fond of rules. And they have no respect for the status quo. You can quote them, disagree with them, glorify or vilify them. About the only thing you can’t do is ignore them. Because they change things. They push the human race forward. And while some may see them as the crazy ones, we see genius. Because the people who are crazy enough to think they can change the world, are the ones who do."

Steve Jobs starb am 05. Oktober 2011 im Alter von 56 Jahren.
RIP, Steve! You truly changed the world!
Stay hungry, stay foolish...

Wie auch schon aus den vergangenen Jahren gewohnt, hat sich auch dieses Mal wieder der aktuelle Apple CEO, langjährige Freund und Nachfolger von Steve Jobs, Tim Cook mit einem Tweet zu Wort gemeldet:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ungeschlagen wertvollste Marke der Welt 2016

Apple ungeschlagen wertvollste Marke der Welt 2016 auf apfeleimer.de

Apple auch 2016 auf Platz 1 die wertvollste Marke der Welt. Interbrand veröffentlicht alljährlich den Index der weltweit wertvollsten Marken und wie im Vorjahr geht auch dieses Jahr der erste Platz erneut an unseren geliebten Tech-Giganten und iPhone Bauer aus Cupertino – Apple Inc. Während Apple also mit einem Markenwert von 178,1 Milliarden Dollar auch 2016 als wertvollstes Unternehmen angesehen werden darf, folgt der Zweitplatzierte Google mit 133,3 Milliarden Dollar mit deutlichem Abstand.

rankings_-_2016_-_best_global_brands_-_best_brands_-_interbrand

Apple weit vor Google auf Platz 1

Während also Apple den 1. Platz verteidigt, Google auf Position 2 festhängt und Microsoft auf Platz 4 zu finden ist, muss sich beispielsweise Samsung mit rund 52 Milliarden US-Dollar Markenwert (also weniger als ein Drittel von Apple) mit Platz 7 zufrieden geben. Es folgen Amazon auf Platz 8, Intel und Facebook auf der 14 und 15.

Nicht nur Elektronik-Konzerne sind auf der Liste der „Best Global Brands 2016“ zu finden – Autobauer wie Toyota, Mercedes-Benz und BMW sind genauso in den TOP 20 vertreten wie Coca-Cola, McDonalds, Disney, Nike und Louis Vuitton.

rankings_-_2016_-_best_global_brands_-_best_brands_-_interbrand

Auch wenn Apple auch 2016 den Titel verteidigen konnte: Facebook, aktuell mit 32,6 Milliarden Dollar auf Platz 15 noch weit von Apple entfernt, legt dieses Jahr ein hervorragendes Wachstum hin. Apple konnte den Wert „nur“ um fünf Prozentpunkte steigern.

Der Beitrag Apple ungeschlagen wertvollste Marke der Welt 2016 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Financial Records GOLD – Accounts & Transactions

Diese App ist auf professionellen Buchhaltungsprinzipien basiert und lässt Sie auf eine benutzerfreundliche Weise mit Ihren Rechnungen arbeiten, Statistik ansehen, Transaktionen schaffen usw. Verwalten Sie Irhe Firmen und Kontos mit einem Handgriff und halten Sie alle notwendigen Informationen bei der Hand, Sie brauchen keine besondere Buchhaltugnsausbildung. Book Keeping Depository bietet tiefe finanzielle Analyse mit klaren Berichten, Diagrammen und Grafiken in jedem Fenster!

WIE ES FUNKTIONIERT:
Hier gibt es Standard- und Musterkonten, um Ihnen zu zeigen, wie die App funktioniert. Zunächst erstellen Sie ein Konto Ihrer Firma im Tab „Firmen“ mit Hilfe des Knopfes „+Hinzufügen“, geben Sie alle notwendigen Informationen ein und fügen Sie rinige Konten hinzu, um Finanzoperationen zu verfolgen.
Sie können ein neues Konto im Tab „Konten“ im Menü links erstelle, in diesem Fall brauchen Sie eine Ihrer Firmen auswählen, um das Konto mit der zu verbinden, oder wählen Sie eine Ihrer Firmen und klicken Sie +Hinzufügen, um ein Konto automatisch zu erstellen. Geben Sie eine Anfangsbilanz des Kontos udn vergessen Sie nicht, eine Währung zu wählen.
Im Tab „Transaktionen“ können Sie mehrere Arten von Finanztransaktionen erstellen. Transaktionen wie Einkommen oder Kosten fordern zwei Kontos von verschiedenen Firmen , und Geldanweisung kann zwischen ihnen nur durchgeführt werden. Wählen Sie eine Transaktionswährung udn geben Sie einen Betrag ein.
Der Tab „Statistiken“ zeigt Ihnen Ihren Finanzbericht in der form von Diagrammen und Schaubildern. Wählen Sie eine Firma, eine Währung und eine Zeitspanne.

+ einfache finanzielle Buchhaltungsapp;
+ grenzenlose Anzahl von Firmen und Konten;
+ 3 unteschiedlichen Artn von Transaktionen;
+ Statistiken von Firmen und Zeitspannen;
+ automatische Aktualisierung des Währungsrechners:
+ Statistiken und Berichte in jedem Tab;
+ perfekt für Buchhaltung einer Firma oder eines Familienbudgets.

WP-Appbox: Financial Records GOLD - Accounts & Transactions (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef Tim Cook: Ohne Verschlüsselung keine Sicherheit

Apple-Chef Tim Cook

Der Konzernchef hat sich erstmals nach dem Streit mit der US-Bundespolizei FBI wieder öffentlich für starke Verschlüsselung ausgesprochen. Sie sei "grundsätzlich großartig" – und mache eine sichere Gesellschaft erst möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die nächste Revolution wirft ihre Schatten voraus: iPhone 8-Patent macht Home-Button überflüssig

iPhone 8 Concept Zeichnung Apple ist bekannt dafür, gerne Altbewährtes auf die Probe zu stellen. So muss das iPhone 7 nun ohne Kopfhörer-Buchse auskommen. Aber was wäre ein iPhone, ohne den kreisrunden Home-Button, der uns per Fingerabdruck Zugriff auf APPs und die Menüstruktur ermöglicht? Wir werden es vielleicht bald erfahren. Fingersensor und Menü-Anwahl: Wie geht iPhone ohne Home-Funktion? Das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vollversion The Mystery of the Crystal Portal heute kostenlos für iPhone, iPad und Mac

The Mystery of the Crystal Portal HD iconKostenlos ist heute die Vollversion von The Mystery of the Crystal Portal (iPhone, iPod Touch / iPad / Mac). Die letzte Preis-Aktion mit diesem Spiel liegt zwei Jahre zurück – wer es noch nicht hat, kann es sich jetzt kostenlos sichern.

In diesem typischen Wimmelbildspiel von G5 Entertainment geht es wieder einmal darum, entlang einer phantasievollen Geschichte Geheimnisse zu entschlüsseln, indem man in mit verschiedenen Gegenständen vollgestopften Bildern bestimmte Gegenstände findet, die einen zum Teil in der Geschichte weiterbringen.

Nicole sucht ihren Vater, der eine Entdeckung gemacht hat, die“den Kurs der Menschheit“ verändern könnte und plötzlich verschwunden ist. Und so reist Nicole von einem Ort zum anderen, um ihren Vater zu finden und das große Geheimnis, das sein Verschwinden umgibt, zu lösen.

Das Spiel ist relativ anspruchsvoll, da sich hinter einzelnen Gegenständen dann wieder welche befinden, die man suchen muss, um die Funktion des ersten Gegenstandes auslösen zu können. Also genau das Richtige für Fans der Such- und Wimmelbildspiele.

Nach bewährter G5 Art: Nicht zu einfach, nicht zu schwer, auflockert mit Minispielen und mit sehr detaillierten Grafiken und guten Verstecken für die Suchobjekte. Unsere Empfehlung ist – wie schon so oft – das Spiel auf dem iPad zu spielen.

Und wem das Spiel gefällt, dem sei auch der zweite Teil an Herz gelegt: The Mystery of the Crystal Portal 2: Beyond the Horizon (Full) kostet 2,99 als Version für iPhone und iPod Touch und 4,99 Euro in der Version für das iPad. Die Geschichte setzt nach der Aktivierung des Kristallportals im Keller nahtlos an, bietet 34 Level, acht neue Schauplätze und acht Minispiele.

The Mystery of the Crystal Portal (Full) läuft auf iPhone, iPOd Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) mit iOS 7.0 oder neuer. Der Download belegt 100 MB, das Spiel ist in deutscher Sprache und kostet normal 2,99 Euro.

The Mystery of the Crystal Portal HD (Full) läuft auf iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Das Spiel ist in deutscher Sprache und braucht 117 MB Speicherplatz. Normalpreis: 4,99 Euro.

The Mystery of the Crystal Portal (Full) für Mac läuft auf Mac mit OS X 10.6.6 oder neuer. Das Spiel braucht 70,3 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 4,99 Euro.

The Mystery of the Crystal Portal HD Screenshots

Links sieht man das Arbeitzimmer des verschwundenen Vaters. Hier sucht man verschiedene Gegenstände – rechts eines der Minispiele zur Auflockerung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Die Marke ist 178 Milliarden US-Dollar wert

applelogomoscone

Es war klar, dass Apple wieder unter den oberen Rängen der Marken-Top-Liste vertreten sein wird. Dieses Jahr hat es Apple wieder geschafft, seinen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz auszubauen. Apple liegt mit einem Plus von 5% auf dem ersten Platz und man müsste rund 178 Milliarden US-Dollar locker machen, um die Marke Apple zu kaufen – aber nur die Marke – nicht das Unternehmen. Google folgt dem Unternehmen auf Platz 2 und ist 138 Milliarden US Dollar schwer und kann sich langsam aber sicher an Apple heranpirschen.

bildschirmfoto-2016-10-05-um-08-14-25

Marken wie Coca Cola oder McDonalds verlieren hingegen etwas an Markenwert und müssen ich mit den hinteren Rängen abfinden. Microsoft liegt dicht hinter Coca Cola auf dem vierten Platz und ist rund 72 Milliarden US-Dollar wert. Danach folgen auch schon die verschiedenen Autohersteller und Disney. Facebook reiht sich aber auch langsam nach vorne und liegt schon auf dem 15 Platz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Set-top-Box Fire TV; Onyx an macOS Sierra angepasst

Rabatt auf Set-top-Box Fire TV - das Amazon-Gerät wird derzeit für 84,99 statt 99,99 Euro angeboten (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Spaß-Tresor

Gadget-Tipp: Spaß-Tresor "Money Maze Bank" ab 3.65 € inkl. Versand (aus China)

In der "Money Maze Bank" könnt Ihr Kleinigkeiten oder z.B. Geldgeschenke prima einsperren.

Zum Öffnen des Tresors muss man die kleine Stahlkugel dann durch ein 3D-Labyrinth manövrieren.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Amazon Fire TV 4K für kurze Zeit preisreduziert

fire-tv-500Amazon bietet den hauseigenen Apple-TV-Konkurrent Fire TV 4K vorübergehend mit 15 Euro Preisnachlass an. Die normalerweise 99,99 Euro teure Set-Top-Box ist somit gerade für 84,99 Euro zu haben. Amazon Fire TV 4K wurde vor einem Jahr als überarbeitete Version der seit 2014 in Deutschland erhältlichen Set-Top-Box vorgestellt. Das Gerät eignet sich hervorragend als Ergänzung zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigation auf Basis von Google Maps und Streetview bis morgen Mittag gratis

We Maps IconNavigationssoftware auf dem Smartphone ist schon nützlich. Gerade, wenn man in einer fremden Umgebung unterwegs ist. Mir hat das schon mehrfach geholfen. Google Maps hat ja bereits eine Navigation für Fußgänger, Autofahrer, Radfahrer und Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel integriert. Nun fehlt eigentlich nur noch die Kombination mit Streetview, damit man auch noch sehen kann, ob man auf der richtigen Route unterwegs ist.

Die heutige App des Tages We Maps bietet genau diese Kombination und zeigt Dir (sofern erfasst) auch die Streetview-Bilder zu Deiner Route.

Leider ist in Einführung nicht in deutscher Sprache, sondern in holländisch – und der verlinkte Youtube-Film ist nicht hilfreich. Man muss sich also etwas hineinfriemeln. Der Gesamteindruck der App ist so, dass hier keine deutschen Qualitätsmaßstäbe angelegt wurden, die Bedienung ist nicht selbsterklärend und irgendwie wirkt die App etwas unfertig. Da kann Google Maps selbst schon mehr  – hätte ich 7 Euro dafür ausgegeben, würde ich mich jetzt ärgern.

We Maps läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.1 oder neuer. Die App braucht 34,6 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normal 6,99 Euro.

Die Kombination von Google Maps mit Google Street View macht grundsätzlich Sinn, hier ist aber noch Verbesserungsbedarf.

Die Kombination von Google Maps mit Google Street View macht grundsätzlich Sinn, hier ist aber noch Verbesserungsbedarf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple auch im Jahr 2016 wieder die wertvollste Marke der Welt

Jahr für Jahr veröffentlichen die Marktbeobachter von Interbrands ihre Rangliste der wertvollsten Marken der Welt unter dem Titel Best Global Brands. Seit Jahren steht dort ein uns bestens bekanntes Unternehmen an der Spitze des Rankings. Erstmals konnte man diese Position im Jahr 2013 für sich reklamieren, nachdem dort Jahrelang Coca-Cola residierte. Seither steht Apple nun auf dem ersten Platz und konnte diesen auch im Jahr 2016 verteidigen. Zwar stieg der Marktwert in diesem Jahr  mit 5% weniger rasant an als in den Jahren zuvor, dennoch konnte man sich mit 178,12 Milliarden US-Dollar erneut deutlich vor Google (133,25 Milliarden US-Dollar) und Coca-Cola (73,10 Milliarden US-Dollar) platzieren. Das größte Wachstum konnte in diesem Jahr etwas überraschend Facebook mit einer Steigerung des Markenwertes um 48% verzeichnen, womit man sich auf Rang 15 einreiht. Zweitstärkste Marke ist in diesem Zusammenhang Amazon mit einem Plus von 33% und einem Markenwert von nun 50,34 Milliarden US-Dollar, der den Internetversandhändler auf Rang acht hievt.

Mit Mercedes-Benz konnte sich auch in diesem Jahr wieder eine deutsche Marke mit einem Markenwert von 43,49 Milliarden US-Dollar und einem Wachstum von 18% in den Top 10 platzieren. Auch andere deutsche Marken konnten zweistellige Wachstumsraten aufweisen, etwas adidas mit 16%, Audi mit 14%, SAP mit 13% und BMW und die Allianz mit je 12%. Bei Volkswagen machen sich hingegen die Negativschlagzeilen der vergangenen Monate in den USA bemerkbar. Die Marke verliert in dem Ranking 9% an Wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf Klassiker für Euer Smart Home

Smart Home ist in aller Munde, doch der Markt wird immer unübersichtlicher.

Umso wichtiger ist es, sich keinen Fehlkauf zu leisten. Daher listen wir jetzt fünf Smart-Home-Klassiker auf, die Ihr bedenkenlos kaufen könnt, wenn Ihr Euer Haus oder Eure Wohnung smarter machen möchtet.

Netatmowelcomeiphone

Netatmo Welcome Kamera mit Gesichtserkennung

Diese Kamera mit 130-Grad-Sichtfeld nimmt Sicherheits-Videos von Euren Wohnräumen auf. Diese können via App von überall angesehen werden. Außerdem bietet sie eine hochsensible Gesichtserkennungs-Technologie. Sie erkennt so, wenn Kinder oder andere Verwandte, aber auch unerwünschte Fremde das Haus oder die Wohnung betreten.

Zusätzlich erhält sind kleine „Tags“, das sind Extra-Sensoren,

Netatmo Security Netatmo Security
(2)
Gratis (universal, 61 MB)

Philips Hue Starterset White Ambiance

Philips-Hue-Leuchten zur Lichtsteuerung

Um in Abwesenheit zuhause anwesende Personen vorzutäuschen, können Philips Hue-Leuchten verwendet werden. Per App könnt Ihr ihre Helligkeit anpassen und sogar in Gruppen an- und ausschalten bzw. in der Farbe verändern.

Philips Hue Philips Hue
(46)
Gratis (iPhone, 72 MB)

Withings Home Bild

Withings Home – Video- und Luftüberwachung

Die elegant in Holz gefasste Withings Home-Kamera sendet nicht nur Videos an die zugehörige iPhone- und iPad-App, sondern überprüft auch die Luftqualität in Eurem Heim. So könnt Ihr mit Ihr die Luftqualität zuhause überwachen und gegenbenfalls optimieren.


tado_thermostat_1

Smartes Thermostat: Mit tado Heiz- und Stromkosten sparen

Ein Gadget, das sich vermutlich eher im Winterurlaub lohnt, aber je nach Bedarf auch im Sommer vonnöten sein kann. Das elegante Digital-Thermostat tado lässt Euch per simpel gestalteter App Heizung und Klimaanlagen steuern. Studien ergaben, dass sich das Gerät in Sachen Einsparung von Kosten schon nach dem ersten Jahr rechnet.

tado° tado°
(1)
Gratis (universal, 49 MB)

somfy_connexxoon_1

Smartwares und Somfy: Rolläden von überall fernsteuern

Selbst Rolläden und Jalousien können vom Strand ferngesteuert werden. Dafür gibt es günstige und etwas preisintensivere Lösungen. Ihr könnt etwa für wenig Geld einen Smart Home-Empfänger von Smartwares kaufen und in die jeweilige Jalousie oder Rollläden einbauen: 19,99 Euro kostet ein Exemplar – fernsteuerbar sind sie per HomeWizard-App.

HomeWizard HomeWizard
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 46 MB)

Für etwas mehr Geld gibt es mit dem Somfy Conexxoon eine Komplettlösung für diesen Zweck. Die zugehörige App kann Fenster- und Verandajalousien und Rollläden sowie Alarmanlagen überwachen und steuern.

Connexoon Window Connexoon Window
(1)
Gratis (iPhone, 45 MB)
Connexoon Terrace Connexoon Terrace
(2)
Gratis (iPhone, 69 MB)
Connexoon Access Connexoon Access
(1)
Gratis (iPhone, 78 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Besitzern droht Kündigung

iPhone 7 Besitzern droht Kündigung auf apfeleimer.de

Arbeitgeber verbietet Kauf von iPhone 7 & iPhone 7 Plus und droht den Arbeitnehmern mit einer Kündigung, falls sie entgegen dieser Anweisung ein iPhone 7 kaufen. In einer Mitteilung an die Belegschaft heißt es, wer dennoch gegen diese Regel verstoße und ein iPhone 7 von Apple kaufe, der solle sich direkt im Personalbüro melden, um seine Kündigung abzugeben.

Entlassung aufgrund iPhone 7

In Deutschland kann natürlich kein Arbeitgeber vorschreiben, welches Smartphone oder Handy die Arbeitnehmer kaufen und nutzen. Die genannte Androhung einer Kündigung bei Kauf eines iPhone 7 wurde laut BBC von der Nanyang Yongkang Medicine Company in China ausgesprochen. Grund für die Androhung sei wohl in erster Linie patriotischer Natur. Außerdem soll die Belegschaft nicht „zu materialistisch“ werden – die Androhung von Kündigungen soll demnach dazu dienen, die Mitarbeiter wieder „auf den rechten Weg“ zu bringen.

September 18th is a historical day. Don’t forget the national humiliation and let’s boycott foreign products

Ein nationaler Boykott von Apple dürfte dennoch nicht unbedingt im Interesse der chinesischen Bevölkerung sein: in China produziert Foxconn für Apple aktuell das iPhone 7 und iPhone 7 Plus auf Hochtouren und schafft zahlreiche Arbeitsplätze in der Region.

weibo1

Krankenhaus verbietet iPhone 7

Ein chinesisches Krankenhaus zieht nun am gleichen Strang: wer gegen die Anweisung ein Apple iPhone 7 kaufe muss dort mit Abwertung in der Mitarbeiter-Beurteilung rechnen. Als Begründung nennt das Fuling Xinjiuzhou Gynecology Hospital, dass man dadurch zur Sparsamkeit lehre und Müll vermeide.

iPhone 7 has recently come onto the market and the price is a record high among the similar mobiles. In order to promote thrift and avoid waste, the hospital administration office has made a decision: we ban our staff from buying iPhone 7.

In einer Stellungnahme nannte ein Sprecher des Krankenhauses, dass der Preis eines iPhones ungefähr 3 Monatlöhnen entspreche. Viele verschulden sich für den Kauf eines neuen iPhones oder verkaufen sogar ihre Organe.

Der Beitrag iPhone 7 Besitzern droht Kündigung erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 5.10.16

Bildung

WP-Appbox: Guided Reading Level C (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Regina for 3-Manifolds (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Password Pig (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: EverFont - Font Preview Tool for Developers and Designers (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pro Recorder - Record Screen, Sound, Camera (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ZipTool (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: StatsWidget (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bitdefender Virus Scanner (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Veertu - Native Virtualization (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: ScreenToLayers (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: pbxprojHelper (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: ALPHABETA* (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Coin Tick - Crypto Ticker (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: DxO OpticsPro for Photos - DxO ONE Camera only (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Health Ark for Microsoft Band (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Toolbox for Pages (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Toolbox for Keynote (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: iFoto Converter - Batch-Konversion (19,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: SupremeGraphic Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Joxi Screenshoter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Icons8 Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: RUMlogNG (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Spotica Menu (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: TimeRecorder (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Remotely - Access your desktop computer, browse & share your files (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Telegram Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Turbo Like for Instagram :get free Instagram likes (Kostenlos+, Mac App Store) →

Sport

WP-Appbox: Manuals (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: EyeCons (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: 1 against 2 (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Lots of Snakes (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Nikakudori Solitaire FREE (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Petteia (2,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Quadro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GreenChess (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: StarMessage screensaver free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Drone Controller for Jumping Sumo (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Flix Mate: Netflix edition - Watch movies & videos (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Dividia Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: PlanDoBrowser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: designIT for houses (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Easy Invoice - PDF invoice generator (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Harvest (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Netzlaufwerke werden nicht automatisch gemountet

Sierra AutomountmacOS Sierra macht Anwender und Entwickler nicht rundum glücklich. Eine Änderung im Vergleich zu OS X El Capitan verhindert das automatische Bereitstellen von Netzwerklaufwerken, und allem Anschein nach handelt es sich dabei nicht einmal um ein Versehen. Zu schaffen macht die Umstellung Nutzern, die beispielsweise ihre Backups automatisiert im Netzwerk speichern oder Musik und Filme […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speed-Test: Apple Watch Series 2 vs. Series 1

Im vergangenen Monat hat Apple die Apple Watch Series 2 vorgestellt. Apple setzt im Vergleich zur Original Apple Watch unter anderem auf einen schnelleren Prozessor, ein helleres Display, einen GPS-Chip und Wasserdichtigkeit bis 50 Meter.

Apple Watch 2

Speed-Test: Series 2 vs. Series 1

Parallel zur Apple Watch Series 2 vertreibt Apple die Apple Watch Series 1. Jetzt könnte man meinen, dass es sich dabei um die Original Apple Watch handelt, die Apple im April letzten Jahres auf den Markt Gebracht hat.

Dies ist jedoch nicht der Fall. Die Apple Watch Series 1 unterscheidet sich von der Original Apple Watch (2015) im verbauten Prozessor. Apple setzt bei der Series 1 auf den S1P Dual-Core Prozessor. Alle anderen Eigenschaften sind identisch.

Bei der Series 2 verbaut Apple einen S2 Dual-Core Prozessor mit integriertem GPS. Dabei handelt es sich um den gleichen Prozessor, wie ihn Apple bei der Series 1 verwendet, mit dem Unterschied, dass ein GPS-Chip integriert ist.

Der neue Dual-Core Prozessor tut der neuen Apple Watch Series 2 sehr gut. Im Vergleich zur Original Apple Watch funktioniert alles deutlich schneller. Die erste Apple Watch Generation war ein wenig schwach auf der Brust, und dies korrigiert Apple nun.

Das eingebundene Video zeigt, dass die Series 1 und Series 2 im Speed-Test entsprechend gleich schnell sind. Dies betrifft den Bootvorgang, Start von Apps etc. pp. Könnt ihr auf das verbesserte Display, den GPS-Chip und die Wasserdichtigkeit verzichten, so greift zur Series 1, diese ist 100 Euro billiger als die Series 2 und startet bei 319 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Die drei ??? – Rätsel aus der Geisterwelt“ neu im AppStore

„Die drei ??? – Rätsel aus der Geisterwelt“ neu im AppStore

Am heutigen Mittwoch ganz frisch für iOS erschienen ist Die drei ??? – Rätsel aus der Geisterwelt (AppStore). Die Universal-App von USM kostet 4,99€ und entführt euch auf ein neues Abenteuer mit den drei Fragezeichen.

Justus, Peter und Bob ermitteln in einem brandneuen, mysteriös gelagerten Sonderfall: Der reiche Nolan Gallagher lässt auf dem Schrottplatz seinen Nachlass versteigern – einen mysteriösen Helm, der Botschaften des Verstorbenen schickt. Welches Geheimnis steckt hinter dem seltsamen Helm? Wo befindet sich der Nachlass? Und wer erweist sich als würdiger Empfänger des Vermögens?
Die drei ??? - Rätsel aus der Geisterwelt iOSDie drei ??? - Rätsel aus der Geisterwelt iPhone iPad
Aktuell hatten wir noch keine Gelegenheit, einen Blick in das neue Detektiv-Adventure Die drei ??? – Rätsel aus der Geisterwelt (AppStore) zu werfen und uns einen Überblick über die komplett neue Story und das Gameplay des neuen Rätsel-Adventures für iOS zu verschaffen. Dies werden wir aber in Kürze nachholen und euch das Spiel dann noch einmal genauer vorstellen. Alle „Die drei ???“-Fans, die darauf nicht warten wollen, können aber bereits jetzt mit den Kultdetektiven die Ermittlungen aufnehmen.

Und noch ein wichtiger Hinweis für alle Fans: Die drei ??? – Rätsel aus der Geisterwelt (AppStore) wird gesprochen von Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck, Andreas Fröhlich und weiteren Die drei ???-Hörspielsprechern.

Der Beitrag „Die drei ??? – Rätsel aus der Geisterwelt“ neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat Spezial: Die besten Apps für Siri in iOS 10

In unregelmäßigen Abständen verschaffen wir euch mit unserem AppSalat einen Überblick über die Geschehnisse im App Store. Heute soll es aber um eine ganz spezielle Edition gehen. Mit etwas Abstand zum Release von iOS 10 zeigen wir euch die Apps, die bereits Siri unterstützen. Hier kommt unser AppSalat.

AppSalat neu

Mit WhatsApp lassen sich Nachrichten über Siri versenden.

WP-Appbox: WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

In der neusten Version der Postbank-App könnt ihr mit Siri Geld überweisen.

WP-Appbox: Postbank Finanzassistent - so einfach geht Banking (Kostenlos, App Store) →

Auch in der N26-App könnt ihr Geld an eure Freunde senden, indem ihre Siri damit beauftragt.

WP-Appbox: N26 – Banking by Design (Kostenlos, App Store) →

In der Fitness-App Seven könnt ihr euer Workout mit Siri starten.

WP-Appbox: Seven - die 7 Minuten Trainings Challenge (Kostenlos, App Store) →

Dies geht auch mit Runtastic.

WP-Appbox: Runtastic Laufen, Joggen, GPS und Fitness Tracker (Kostenlos, App Store) →

Mit der Foto-App „The Roll“ könnt ihr über Siri nach bestimmten Motiven auf euren Bildern suchen.

WP-Appbox: The Roll - Organisiere automatisch deine Fotos (Kostenlos, App Store) →

Bei Pinterest könnt ihr Siri nach bestimmten Ideen und Beiträgen der Nutzer befragen.

WP-Appbox: Pinterest (Kostenlos, App Store) →

LinkedIn erlaubt das Senden von Nachrichten über Siri.

WP-Appbox: LinkedIn | Jobs, Lebenslauf & Karriere Netzwerk (Kostenlos, App Store) →

Auch bei Skype lassen sich Text-Nachrichten über Siri versenden.

WP-Appbox: Skype für iPhone (Kostenlos, App Store) →

In der Foto-Bearbeitungsapp Canva könnt ihr mit Siri nach Bildern suchen.

WP-Appbox: Canva - Graphic Design & Photo Editing (Kostenlos, App Store) →

Über AirMail könnt ihr eMails versenden, indem ihr Siri beauftragt.

WP-Appbox: Airmail - Your Mail With You (4,99 €, App Store) →

In Pedometer++ könnt ihr über Siri euren Lauf starten.

WP-Appbox: Schrittzähler++ (Kostenlos, App Store) →

Telegram erlaubt das Senden von Nachrichten über die Sprachassistentin.

WP-Appbox: Telegram Messenger (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Sticklings im Video

Unsere App des Tages Sticklings ist ein neues Taktik-Spiel, das an Lemmings erinnert.

Ziel des Universal-Puzzlers ist es, möglichst viele der Strichmännchen durch die Level ins Ziel zu eskortieren. Um die Rätsel zu lösen, stehen Euch verschiedene Werkzeuge zur Verfügung.

Mit diesen steuert Ihr die Figuren, schafft neue Wege oder umgeht Fallen. Jede der sechs unterschiedlichen Aktionen kann jedoch pro Level nur begrenzt oft ausgeführt werden.

sticklings-screen

Neuer Puzzler nach Lemming-Art

Ihr solltet also gut überlegen, welche Fähigkeiten Ihr wann zum Einsatz bringen wollt. Aktuell gibt es 40 Level, durch die Ihr Euch mit viel Hirnschmalz kämpfen könnt.

Erreicht nicht die vorgegebene Menge der Strichmännchen das Ziel, muss das Level erneut von vorne begonnen werden. Je schneller Ihr die Aufgaben erfüllt, desto höher die Endwertung.

Sticklings Sticklings
(1)
Gratis (universal, 147 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ScanSnap und macOS Sierra: PDF-Probleme sollen bald beseitigt werden

Fujitsu

Fujitsu hat die Warnung zu PDF-Schwierigkeiten in macOS 10.12 eingegrenzt. Auch andere Entwickler berichten über Fehler bei der PDF-Handhabung mit Sierra.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Premiere Elements 15 entfernt Dunst und Nebel, erzeugt Collagen

Adobe hat neben Photoshop Elements 15 auch eine verbesserte Version der Videobearbeitungssoftware Premiere Elements angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dreierpack Lightning zu AUX Adapter für nur 8,99€ inklusive Versand!

Als iPhone 7 (Plus) Besitzer bekommt man bekanntlich bereits einen Lightning zu Aux Adapter mitgeliefert.

apple-lightning-zu-aux-adapter

Wer jedoch noch nicht komplett auf Bluetooth umgestellt hat, oder den Adapter schon verlegt hat könnte aber wahrscheinlich auch noch ein, zwei Adapter mehr gebrauchen.. Glücklicherweise bietet Apple diese für nur 9€ im (Online) Store an Nicht original, dafür aber nochmal um einiges billiger bekommt ihr solche Adapter inzwischen auch auf eBay. Ein Dreierpack ist für nur 8,99€ inklusive Versand erhältlich. Ihr könnt auch weniger kaufen, dann ist der Einzelpreis allerdings nicht ganz so tief:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Progress to 100: Spiel der witzigen Aufgaben und Regeln wieder etwas günstiger

Ihr mögt verrückte Spiele und gebt dafür auch gerne ein paar Euro aus? Dann seid ihr bei Progress to 100 genau richtig.

Progress to 100 4

Update am 5. Oktober: Kaum zu glauben, dass die App schon fast ein Jahr alt ist. Heute ist Progress to 100 zum zweiten Mal reduziert, wieder fällt der Preis von 2,99 auf 1,99 Euro.

Progress to 100 (App Store-Link) ist eine kurze, aber überaus spaßige Angelegenheit. Das im November für 2,99 Euro veröffentlichte Premium-Spiel für iPhone und iPad bietet eine Spieldauer von rund 30 bis 45 Minuten, die es aber in sich haben. In der leider nur englischsprachigen App müssen 100 lustige, verrückte und witzige Aufgaben erfüllt werden. Rund ein halbes Jahr nach dem Start ist Progress to 100 erstmals günstiger erhältlich und kostet nur 1,99 Euro. Das ist, verglichen mit anderen Spielen und angesichts des Umfangs, zwar immer noch ein stolzer Preis, aber man darf sich ja auch mal etwas gönnen.

Die Befehle auf dem Bildschirm sind zunächst ganz einfach. Doch während es zu Beginn des Spiels noch reicht mit fünf Fingern auf das Display zu tippen, muss man später nach Vögeln Ausschau halten, wie ein Pferd reiten oder einfach nur irgendetwas anderes machen. Also wirklich irgendetwas anderes. Zwischendurch wird man von Progress to 100 sogar dazu aufgefordert, das iPhone oder iPad mit der Nase zu berühren.

Progress to 100 1

Die Spielidee von Progress to 100 ist jedenfalls grandios. Zwischendurch muss man immer wieder ausprobieren und tüfteln, bis man die richtige Antwort findet. Gerade in den letzten paar Leveln werden die Aufgaben richtig knifflig, aber umso spaßiger ist es, wenn man den Dreh heraus bekommt.

Leider gibt es bei Progress to 100 ein großes Problem: Auch wenn große Teil der Beschreibung im App Store in deutscher Sprache gehalten sind, ist das Spiel selbst nur auf Englisch verfügbar. Es sollten definitiv gute Kenntnisse vorhanden sein, andernfalls muss man zwischendurch einen Blick in ein Wörterbuch werfen, um einzelne Rätsel lösen zu können.

Die App eignet sich übrigens auch perfekt, um Freunde oder Familienmitglieder auf die Probe zu stellen und genüßlich dabei zuzusehen, wie sie sich in Progress to 100 versuchen. Erste Eindrücke gibt es wie so oft im folgenden Trailer.

WP-Appbox: Progress to 100 (1,99 €, App Store) →

Progress to 100: Offizieller Trailer

Der Artikel Progress to 100: Spiel der witzigen Aufgaben und Regeln wieder etwas günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Kunde zertrümmert iPhones im Apple Store

Seit gestern ziehen Videos aus einem Apple Store in Dijon in Frankreich ihre Kreise im Netz. Darin ist ein Mann zu erkennen, der offenbar mutwillig iPhones und andere Apple Geräte zerstört. Dabei benutzt er eine Stahlkugel, wie sie in Frankreich häufig zum Boule spielen benutzt wird.

Der Mann nimmt die iPhones aus ihren Halterungen, legt sie flach auf den Tisch und schlägt dann mit der Metallkugel auf das Display. Mindestens ein MacBook Air gehört ebenfalls zu den beschädigten Geräten.

Man...

Video: Kunde zertrümmert iPhones im Apple Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spekulationen um Apples mögliches Oktober-Event zur Vorstellung neuer Macs

Kürzlich hat Apple seine Anleger informiert, dass die ursprünglich für den 27. Oktober geplante Bekanntgabe der aktuellen Quartalszahlen auf den 25. Oktober vorgezogen wird und begründete dies mit einem Terminkonflikt. Wenn nun eines der größten Unternehmen der Welt sich zu einem solchen Schritt entschließt, ohne einen konkreten Hintergrund dafür zu nennen, schießen die Spekulationen hierzu natürlich ins Kraut. Die dabei am häufigsten zu findende Erklärung lautet, dass Apple in eben jener 43. Kalenderwoche ein von verschiedenen Seiten erwartetes Event zur Vorstellung neuer Macs (und evtl. auch iPads) plant und dieses am 27. Oktober stattfinden soll, jenem Tag also, der für die Quartalszahlen vorgesehen war.

Nun mag man sich die Frage stellen, warum man dann nicht das Event am 25. Oktober stattfinden lässt und die Bekanntgabe der Zahlen am 27. belässt. Die Kollegen von 9to5Mac sehen auch hierfür eine plausible Erkläung. Wahrscheinlich wolle man die positiven Neuigkeiten zu neuen Macs nicht durch eine Bekanntgabe weiter rückläufiger iPhone-Verkäufe nur zwei Tage später überschattet sehen. Bleibt die Frage, warum Apple diesen Terminkonflikt nicht schon eher hat kommen sehen und die Bekanntgabe der Quartalszahlen entsprechend terminiert hat. Angeblich gab es bis zuletzt Unwegbarkeiten in der Produktion der OLED-Funktionsleiste beim neuen MacBook Pro, weswegen sich ein Termin für das Event nicht früher fixieren ließ. Möglich auch, dass die Entwicklung des benötigten macOS Updates länger gedauert hat, als urspünglich geplant.

Der Vollständigkeit halber hier noch eine kurze Übersicht über die Oktober-Events der vergangenen Jahre. Im letzten Jahr verzichtete Apple übrigens auf ein solches Event...

  • 20.10.2010: Back to the Mac
  • 04.10.2011: iPhone 4s
  • 23.10.2012: iMac, iPad 4th Generation, iPad mini, Mac mini, MacBook Pro
  • 22.10.2013: iPad Air, iPad mini mit Retina-Display
  • 16.10.2014: iPad Air 2, iPad Mini 3, 27" iMac
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Umsatz der App sinkt drastisch, ist aber immer noch enorm hoch

Pokémon GO ScreenshotWie aus einem Bericht in den USA hervorgeht, ist der Umsatz der beliebten Augmented Reality App Pokémon GO drastisch abgesackt. Allerdings mit 2 Millionen US-Dollar pro Tag immer noch sehr hoch.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontoticker-Apps der Sparkassen informieren per Push über Giro-Umsätze

Sparkasse Kontoticker HeaderDie Hamburger Sparkasse und die Tochter der Frankfurter Sparkasse 1822direkt bieten als erste Institute des Sparkassen-Netzwerks ihren Kunden die Möglichkeit, sich per Push-Nachricht über Umsätze auf ihren Giro-Konten informieren zu lassen. Sowohl die App der HaSpa als auch die App der 1822direkt haben eine Erweiterung für die Apple Watch im Schlepptau und informieren den Anbietern […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 05. Oktober (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 17:02h

    „Minecraft: Pocket Edition“ erhält Halloween-Update

    Minecraft: Pocket Edition (AppStore) hat ein neues Update erhalten, das ganz unter dem Motto „Campfire Tales“ steht. Dieses bringt 16 neue und schaurige Halloween-Skins mit sich.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 12:53h

    „Progress to 100“ reduziert

    Das ungewöhnliche Puzzle Progress to 100 (AppStore) ist aktuell von 2,99€ auf 1,99€ reduziert. Mehr Infos zum Spiel gibt es hier.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:32h

    „Really Bad Chess“ erscheint kommende Woche

    Zach Gage, unter anderem für sein brillantes Kartenspiel Sage Solitaire (AppStore) bekannt, wird am 13. Oktober sein neues Spiel Really Bad Chess im AppStore veröffentlichen. Der Titel ist Schach mit zufallsbasierten Figuren. Klingt spaßig und wird natürlich von uns zum Release vorgestellt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:40h

    „Treasure Buster“ erscheint morgen

    FDG wird am morgigen Spiele-Donnerstag sein neues Arcade-Game Treasure Buster als 0,99€ teuren Premium-Download im AppStore veröffentlichen. Mehr Infos folgen dann morgen…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 05. Oktober (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bleibt wertvollste Marke der Welt - mit Abstand

Der Wert einer Marke ist derjenige Geldwert, der allein aufgrund der Bekanntheit und Beliebtheit des Markennamens in Zukunft zu erwarten ist. So erklären die Verantwortlichen von Interbrand die Aussage hinter der jährlichen Top-Liste der 100 wertvollsten Marken weltweit. In die Berechnung fließen sowohl Finanzzahlen der Firmen als auch das Verhalten der Konsumenten mit ein. Apple ganz oben S...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erneut wertvollste Marke der Welt

Apple wurde auch dieses Jahr zur wertvollsten Marke der Welt gekürt.
Mit einem Wert von knapp über 178 Milliarden Dollar hat es Apple erneut auf Platz 1 geschafft. Im Vergleich zum letzten Jahr konnten sogar 5 Prozent zugelegt werden.

Platz 2 geht an Google – dank 11 Prozent Wachstum ist der Konzern nun 133,3 Milliarden Dollar wert. Coca Cola hat es mit 73 Milliarden knapp vor Microsoft (72,8 Mrd.) geschafft, muss jedoch einen Rückgang einbüßen.

interbrand-wertvolle-firmen

Apple erneut wertvollste Marke der Welt

Samsung muss sich mit dem 7. Platz begnügen, konnte jedoch 14 Prozent zulegen. Das stärkste Wachstum verzeichnete Facebook mit 48 Prozent. Erstmals neu mit dabei in der Liste von Interbrand ist übrigens Telsa mit einem Wert von 4 Milliarden Dollar.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Pixel vs. Apple iPhone 7: Die wichtigsten Spezifikationen im Vergleich

Google Pixel vs. Apple iPhone 7: Die wichtigsten Spezifikationen im Vergleich auf apfeleimer.de

Wie schon berichtet, hat Google gestern sein neues Smartphone Line-Up Pixel & Pixel XL vorgestellt. Hier möchten wir kurz die Specs des neuen Pixel (XL) Specs mit dem iPhone 7 vergleichen, denn optisch handelt es sich um ein durchaus ansehnliches „Designkonzept“. Teilweise abgerundete Ränder, Glasbausteine auf der Rückseite, Gorilla Glass 4 und ein rückseitiger Fingerprint-Sensor können bestimmt bei vielen Nutzern punkten, zeigen aber schon deutliche Unterschiede zu Apples aktuellem Flaggschiff.

Pixel und Pixel XL Made by Google
Pixel und Pixel XL Made by Google

Kameratechnisch bietet das Teil eine 12,3 MP Rückseiten-Cam inkl. f/2.0 Blende. 8 MP spendiert Google der vorne liegenden Selfie-Cam. Ein DxO-Mark Test bescheinigt der Rückseiten-Kamera des Pixels einen Wert von grandiosen 89 Punkten. Dieser Wert liegt zwar über dem des iPhone 7, Google verzichtete aber darauf, den Wert mit dem des iPhone 7 Plus zu vergleichen. Demnach könnte Apple beim iPhone 7 Plus vermutlich sogar vorne liegen. Dass Google gerade diesen Punkt in der Präsentation hervorhob, war eventuell nicht so klug. Aber wir lassen uns mal von echten Praxistests hinsichtlich der Kameraqualität überraschen. Hier hat Apple die Messlatte extrem hochgelegt.

Schnell-Lade-Funktion: 15 Minuten Laden reicht für 7 Stunden Akkuleistung

Besonderes Highlight soll eine Schnell-Lade-Funktion sein. In 15 Minuten lädt das Teil so viel Saft auf, dass es für 7 Stunden Betrieb ausreichen soll. Im Pixel sind 2.770 mAh und im Pixel XL (5,5 Zoll) 3.450 mAh Batterie-Power verbaut. Das iPhone 7 kommt mit 1.960 mAh und das iPhone 7 Plus mit 2.900 mAh daher.

Pixel und Pixel XL Made by Google
Pixel und Pixel XL Made by Google

Als Chip setzt Google auf einen Snapdragon 821 – zwei Cores des Vierkern-Prozessor sind mit 2.15 GHz getaktet, die anderen beiden stromsparend mit 1.6 GHz. Google spendiert dem neuen Flaggschiff außerdem 4 GB Arbeitsspeicher (LPDDR4).

Pixel Specs
Pixel Specs

Die neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind mit Apples neuem A10 Fusion – ebenfalls mit vier Kernen- ausgestattet. Auch bei diesem Punkt müsste man eigentlich einen richtigen Benchmark-Test abwarten, um zu sehen, ob das Pixel ansatzweise an die Leistung des A10 Fusion rankommen kann. Denn der neue Snapdragon 821 feiert so in dieser Kombination eine Prämiere im Pixel.

Pixel und Pixel XL Made by Google
Pixel und Pixel XL Made by Google

In Sachen Farbversionen hat sich Google ein Beispiel an Apple genommen und bietet eine Blaue und eine schwarze Farbversion beim neuen Pixel Smartphones an.

Vorteil Google: Google Assistent

Eine der größeren Stärken des Pixel könnte der neue Google Assistent sein, den man bereits mit dem Allo-Messenger auch auf iOS-Geräten ausprobieren konnte. Und da muss ich einfach zugeben, dass in Sachen künstlicher Intelligenz der Google Assistent definitiv die Nase vorne hat. Der Assistent ist fester Bestandteil des Pixel-Smartphones und kann in jeder App und Anwendung via Sprachbefehl genutzt werden.

YouTube Video

Vorteil Daydream: Google Partnerschaft mit Netflix und erweitertes YouTube-VR-Angebot

Auch das Virtual Reality Konzept von Google und die neue Daydream-Brille harmonieren natürlich perfekt mit dem Pixel. Google versprach, dass sie gemeinsam mit YouTube und Netflix an Partnerschaften arbeiten. Ende des Jahres soll man dann via Daydreambrille und Pixel-Smartphone seine Lieblingsfilme und Serien auf einem (simulierten)-riesigen TV-Screen genießen können.

YouTube Video

Keine IP67-Zertifizierung, dafür unendlich Cloud-Speicher?

Was fehlt? Die IP67 Zertifizierung, sprich, dass das Teil wasserdicht daherkommt. Ist zwar bei Apple auch ne kleine Mogelpackung, da ein Wasserschaden trotz Zertifizierung nicht von der Garantie abgedeckt wird (wie übrigens bei nahezu allen „IP 67 zertifizierten Smartphones“), muss aber trotzdem erwähnt werden. Im Gegenzug spendiert Google allen Neubesitzern eines Pixel unendlichen Cloud-Speicher. Das heißt, Speicherplatz nachkaufen wie bei iCloud gibt es hier nicht.

YouTube Video

Preisgestaltung: Vorbild Apple?

Die wohl größte Ähnlichkeit zu Apple iPhone 7 ist dann aber die Preisgestaltung. Wer das Pixel zeitnah erwerben will, muss schon etwas tiefer die Tasche greifen. Ab 759 Euro seid ihr dabei. Natürlich haben wir ein Modell bestellt, um es dann bei Ankunft einem ausgiebigen Vergleichstest unterziehen zu können. Ob sich das Pixel gegen das iPhone 7 durchsetzen kann? Wir sind skeptisch.

Der Beitrag Google Pixel vs. Apple iPhone 7: Die wichtigsten Spezifikationen im Vergleich erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chart Master – Progress Visualizer

Chart Master – Progress Visualizer ist ein praktisches Werkzeug, das erlaubt Ihnen, mehrere Ausgaben und Teilausgaben zu erstellen und zu managen, und sie unter mehreren Mitarbeitern aufzuteilen! Verfolgen Sie alle Aspekte der Arbeit mit Aufgaben und Teilaufgaben!

HADLICHER HELFER
– erstellen Sie Ihre eigene Aufgabenliste;
– wählen Sie Mitarbeiter für jede Aufgabe;
– teilen Sie Aufgaben in Teilaufgaben auf und verfolgen Sie ihren Fortschritt;
– markieren Sie Ihre Aufgaben: nicht gestartet, laufend, abgeschlossen.

OPTIMIERUNG VON ARBEITSABLAUF
– handlicher Kalender, um Aufgaben zu optimieren;
– Sortierung nach Namen, Daten uns Ständen;
– machen Sie jede Änderung on-the-go.

KLARE DARSTELLUNG
– Liste von Aufgaben und Teilaufgaben auf dem Hauptbildschirm;
– wählen Sie einen Stand für jede Aufgabe gerade auf dem Hauptbildschirm;
– wählen Sie eine Farbe für jede Aufgabe.

Chart Master – Progress Visualizer – erstellen Sie mehrere Aufgaben und Teilaufgaben and teilen Sie sie klug auf.

WP-Appbox: Chart Master - Progress Visualizer (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bleibt wertvollste Marke der Welt

Apple konnte sich zum vierten Mal in Folge behaupten und hat die wertvollste Marke der Welt abbekommen. Auch wenn die Umsatzzahlen in diesem Jahr bislang keine neuen Rekorde aufgestellt haben, wurde die Marke wertvoller. Das wird damit begründet, dass es Apple schafft, seine Produkte so miteinander zu kombinieren, dass ein Mehrwert entsteht. Auf Platz 2 und 3 liegen Google und Coca-Cola. Facebook konnte die größte Wertsteigerung für sich verbuchen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 5. Oktober (6 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 16:48 Uhr – Interbrands: Apple weiterhin wertvollste Marke +++ Zum vierten Mal geht Apple aus einer Analyse von Interbrands als wertvollstes Unternehmen der Welt hervor, auf den Plätzen dahinter folgen Google, Coca Cola und Microsoft. Mehr Informationen zur Studie findet ihr hier.
+++ 15:24 Uhr – Spotify: Malware-Werbung in Desktop-Version +++ Auf allen Plattformen kommt es laut Nutzer-Berichten derzeit zur Malware-Problemen in Spotify. Die Schwachstelle scheint in der kostenlosen Version ausgelieferte Werbung zu sein, wie dieser Internet-Bericht zusammenfasst.
+++ 7:02 Uhr – Steve Job: Fünfter Todestag +++ Am 5. Oktober 2011 ist Apple-Gründer Steve Jobs gestorben. Mittlerweile ist das fünf Jahre her – und immer noch denken wir gerne an ihn zurück.
+++ 7:01 Uhr – Made by Google: Keynote in 15 Minuten +++ Wer die gestrige Google-Keynote mit neuen Hardware- und Software-Produkte kurz zusammengefasst anschauen möchte, kann das ab sofort bei den Kollegen von Engadget tun.
+++ 7:00 Uhr – Apple TV: Dritte Generation verschwindet aus Online Store +++ Heimlich, still und leise hat Apple das Apple TV der dritten Generation aus dem App Store entfernt. Mittlerweile ist nur noch das neue Apple TV verfügbar.
+++ 6:58 Uhr – Patent: Fingerabdruck durch das Display erkennen +++ PatentlyApple hat ein neues Apple-Patent entdeckt, das in Zukunft für mehr Komfort auf iOS-Geräten sorgen könnte: Touch ID direkt auf dem Display. Mehr zur Technik gibt es in diesem Artikel.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 5. Oktober (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: Der vergessene "Mr. Macintosh"

Wer bitte ist Mr. Macintosh? Diese berechtigte Frage wird man nun sicher stellen. Genau das gleiche hat sich wohl auch Andy Hertzfeld 1982 gefragt, als Steve Jobs in das Büro des damaligen Systementwicklers für den Mac gestürmt kam und forderte: "wir brauchen einen Mr. Macintosh." Hertzfeld war aber von der Idee so begeistert, dass er im Betriebssystem Platz für Mr. Macintosh geschaffen hat.

Mr. Macintosh sollte eine kleine, gezeichnete Figur sein, die ab und an mal auf dem Bildschirm...

Netzfundstück: Der vergessene "Mr. Macintosh"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Postbank-App: Siri hilft bei der Überweisung

Siri

Die Banking-App der Postbank unterstützt nun Siri. iOS-10-Nutzer können Überweisungen mit Apples Sprachassistenzsystem vorbereiten – jedoch nicht ausführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Strategiespiel Civilization VI: Details zur Mac-Version

Im Frühjahr haben Fireaxis und 2K die nächste Generation des beliebten Strategiespiels Civilization angekündigt. Nun hat die für die Mac-Umsetzung zuständige Firma Aspyr Media weitere Einzelheiten zu Civilization VI bekannt gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFoto Converter – Batch-Konversion

Der iFoto Konverter ist der ultimative Foto Konverter für die meisten Formate. Die exzellente Batch-Konversion kann ein Bild oder einen gesamten Ordner an gemischten Bildformaten in ein einziges Format umwandeln. Der fortschrittliche Algorithmus lässt Sie Wasserzeichen und Bildunterschriften, welche den Bildern hinzugefügt wurden sofort anzeigen. Zusätzlich können Sie Größe, Auflösung, Namen und sogar Rotation aller Bilder in einem Klick bearbeiten wenn Sie RAW zu JPG konvertieren.

Wenn Sie die Vorteile der atemberaubenden digitalen Fotos nutzen wollen, können Sie RAW zu JPEG oder anderen kompatiblen Format konvertieren. Der Bildwandler unterstützt die meisten gängigen Formate JPEG, JPEG 2000, PNG, TIFF, BMP und viele mehr. Sie können Ihre Fotos überall abspeichern, über das Internet versenden, per E-Mail an Freunde oder einfach auf dem Smartphone anzeigen.

Um die privaten Fotos zu schützen, können Sie Wasserzeichen hinzufügen wenn Sie die Bilder konvertieren. Wenn Sie das Wasserzeichen auf den Bildern in die richtige Position gebracht haben, kann es die Bilder künstlerisch verbessern. Der iFoto Konverter kann nicht nur Titel und Bilder als Wasserzeichen hinzufügen sondern ermöglicht Ihnen auch Opazität, Größe, Winkel und Position einzustellen. Sie können die sofortige Vorschau für die angewandten Effekte aller Fotos sehen um ein optimales Ergebnis zu erhalten. 

Außer zum Ändern der Fotoformate können Sie auch Gruppen von Bildern mit verschiedenen Abmessungen in dieselbe Größe verändern, Fotos auf verschiedene Arten umbenennen oder Bilder in die richtige Richtung drehen. Der Foto-Konverter ist das beste Programm um Fotos auf Webseiten oder sozialen Netzwerken zu teilen.

Ebenso können Sie die Vorteile der konvertierten Bilder direkt nutzen. -Versenden Sie sie per E-Mail und Nachrichten, synchronisieren Sie sie über AirDrop auf dem Smartphone und fügen oder uploaden Sie die Fotos direkt zu verschiedenen sozialen Netzwerken hinzu.

Schlüsselfunktionen:

• Konvertieren oder komprimieren Sie tausende von Fotos gleichzeitig mit der Batch-Konversion.
• Direktvorschau der angewendeten Effekte auf alle Bilder als Thumbnail, in der aktuellen Größe oder eingepasst.
• Unterstützung für die meisten beliebten Formate, inklusive RAW-Dateien und allen Fotoformaten.
• Export zu JPEG, JPEG 2000, PNG, TIFF, BMP und weiteren Formaten.
• Fügen Sie Texttitel und Bilder als Wasserzeichen im Batch-Prozess hinzu.
• Ändern Sie die Größe aller Bilder mit vier Modi in einem Klick, durch Breite, Höhe, Prozent und im freihändigen Modus.
• Komprimieren Sie jedes Bild in eine bestimmte Auflösung oder DPI, inklusive der Vergrößerung kleiner Bilder.
• Bennen Sie Fotos mit zusätzlichen Präfixen, Suffixen oder komplett neuem Namen um.
• Rotieren Sie ein bestimmtes Bild automatisch in die richtige Richtung oder im Batch-Rotieren Sie alle Bilder in die gewünschte Richtung.
• Passen Sie die Schriftart, Schriftstil, Farbe, Transparenz, Winkel und Position des Textwasserzeichens mit optimalem Ergebnis an.
• Anpassbare Opazität, Größe, Winkel und Position des Bildwasserzeichens.
• Teilen Sie Bilder über Soziale Medien, synchronisieren sie auf das Smartphone und senden Sie Fotos direkt über Nachrichten.

WP-Appbox: iFoto Converter - Batch-Konversion (19,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcadecraft: Der Traum einer eigenen Spielhalle mit Arcade-Automaten wird endlich wahr

In Arcadecraft lassen sich Flipper, Arcade-Spielautomaten und andere tolle Objekte in einer Spielhalle aufbauen.

Arcadecraft 1

Arcadecraft (App Store-Link) wurde vor kurzem im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum kleinen Preis von 99 Cent herunterladen. Das Spiel benötigt etwa 150 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 7.0 oder neuer, und kann bisher in englischer Sprache absolviert werden.

Arcadecraft wurde bereits für mehrere andere Plattformen veröffentlicht, darunter bei Steam in einer Windows-Variante, und auch für die Xbox. Seit neuestem können nun auch iOS-Nutzer in den Genuss kommen, in dieser Simulation eine eigene Arcade-Spielhalle aufzubauen und diese zu unterhalten.

Ausgestattet ist der Spieler mit einem Startkapital von 10.000 Dollar, die gleich zum Kauf von neuen Spielautomaten verwendet werden können. Neben den klassischen Einzelspieler-Arcade-Automaten gibt es unter anderem auch Multiplayer-Geräte und Flippertische. Hier heißt es, das zur Verfügung stehende Geld klug einzusetzen und gleich für Abwechslung in der Spielhalle zu sorgen.

Sind die ersten Gamer eingetroffen und versuchen sich an den Automaten, wird das erste Einkommen generiert. Der Spieler kann dabei die Preise für das Gaming anpassen, sollte aber nicht zu gierig sein, da sonst die spielwütigen Gäste fern bleiben. Darüber hinaus heißt es, immer wieder auftretende Defekte an den Geräten schnell zu beheben, und auch die Spielhalle selbst zu verschönern, um die Beliebtheit zu steigern. Mit neuen Bodenbelägen, Farben für Säulen und Wände, sowie Deko-Artikeln wie Neon-Schildern und Wandbildern kann man der Spielhalle gleich neuen Pfiff verleihen und für die richtige Gaming-Atmosphäre sorgen.

Stromversorgung, Reparaturen und neue Gerätschaften

Um schneller zu Geld zu kommen, lässt sich durch das Ansehen eines kurzen Werbevideos die Zeit vorspulen, um danach satte Gewinne der Automaten einzustreichen. Auf diesem Weg können binnen kürzester Zeit neue Automaten angeschafft oder die Räumlichkeiten weiter verbessert werden. Aber auch auf die Technik gilt es zu achten: Die Stromversorgung muss jederzeit gewährleistet werden, und ab einer bestimmten Anzahl an Automaten braucht es größere Generatoren, um der Sammlung an Geräten Herr zu werden.

Arcadecraft 2

Auch wenn ein großer Teil des Gameplays aus dem stetigen Einsammeln von Geldern und der Wartung der Automaten besteht, kann man sich der Faszination dieser Simulation kaum entziehen. Dies liegt vor allem auch daran, dass die Möglichkeiten zu Erweiterungen sehr groß und die Zeitintervalle von einer Anschaffung zur nächsten sehr kurz gehalten sind. Bereits nach kurzer Zeit hat man daher eine gut ausgestattete Spielhalle, mit der sich gutes Geld generieren lässt. Wer sich in die gute alte Zeit der Spielautomaten zurück wünscht, sollte Arcadecraft, das übrigens ohne In-App-Käufe auskommt, daher definitiv genauer betrachten.

WP-Appbox: Arcadecraft (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Arcadecraft: Der Traum einer eigenen Spielhalle mit Arcade-Automaten wird endlich wahr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Postbank „Hey Siri, überweise 200 Euro an…“

Die Postbank setzt auf Siri, wenn es um Überweisungen geht. Seid ihr bereits Postbank Kunde oder möchtet es werden (hier könnt ihr ein neues Postbank Konto eröffnen), so könnt ihr ab sofort Siri auf eurem iPhone nutzen, um Überweisungen zu tätigen.

postbank_siri

„Hey Siri, überweise 200 Euro an…“

Mit iOS 10 erweitert Apple die Möglichkeiten seines digitalen Sprachassistenten und öffnen diesen für Drittanbieter. Unter anderem lassen sich Überweisungen per Siri tätigen. Die Postbank ist bereits auf den Zug aufgesprungen und hat die hauseigene App „Postbank Finanzassistent“ aktualisiert.

Beste Online Bank 2014 300x350

Ab sofort können iPhone-Nutzer, die gleichzeitig Postbank Kunde sind, Überweisungen im Postbank Finanzassistent mit Unterstützung von Siri, vorbereiten. In der zugehörigen Meldung der Postbank heißt es

Siri fungiert als persönlicher Assistent und bietet dem Kunden eine Alternative zum Eintippen der Empfängerdaten auf dem mobilen Endgerät. Ohne den Finanzassistenten zu öffnen, beauftragt der Kunde mit dem Sprachbefehl „Hey Siri“ einen Betrag an einen bestimmten Empfänger zu überweisen. Siri wiederholt die Angaben mit der Bitte um Bestätigung und leitet zum Login des Postbank Finanzassistenten weiter. Nach der Eingabe der Login-Daten inklusive Passwort erhält der Kunde die bereits vorausgefüllte Überweisung angezeigt. Der Postbank Finanzassistent greift dazu auf die Überweisungsvorlagen bzw. auf die Bankkontakte des Kunden zurück und setzt automatisch die entsprechende IBAN ein. Anschließend kann der Kunde die Transaktion mit dem Signaturverfahren Postbank BestSign mobil und seinem Fingerabdruck oder per Passwort freigeben.

Wir finden es gut, dass auch deutsche Banken auf die neuen Siri-Funktionen setzen und diese implementieren. Die Postbank gehört zu den ersten Kreditinstituten in Deutschland, die auf den Service setzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 hängt Google Pixel in ersten Benchmarks ab

Gestern hat Google offiziell sein neues Smartphone Pixel präsentiert – alle Specs hier bei uns.

In der Nachbetrachtung des Events zeigt sich, dass das Pixel in Sachen erster Benchmarks deutlich hinter dem iPhone 7 – und sogar hinter dem iPhone 6s bzw. iPhone SE – hinterherhängt.

pixel-by-google

Pixel und Pixel XL laufen mit 4100 für Multi-Core-Performance und 1580 für Single-Core ein. Zum Vergleich: Das iPhone 7 kommt in der ersten Kategorie auf 5600 bzw. im Single-Core auf 3420. Selbst das 6s Plus mit 4100/2508 liefert bessere Ergebnisse.

Abzuwarten bleibt, was künftige Tests beim Pixel bringen. Mathematische Korrekturen sind in Kürze nicht auszuschließen. An der Gesamttendenz dürfte aber auch dann nicht zu deuten sein.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Hold Force“: Magnetisch erweiterbare iPhone-Hüllen von Mophie

Mophie Hold Foce ZubehoerMophie bietet mit unter der Bezeichnung „Hold Force“ eine flexibel erweiterbare Schutzhülle für das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus an. Ein integrierter Magnet erlaubt das Anbringen von Zubehör wie einem Zusatzakku oder einer Kreditkartentasche. Das zum Preis von 39,95 Euro erhältliche Base Case kommt entweder mit einer Außenseite komplett aus Polyurethan oder verfügt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo soll für US-Regierung im Geheimen Kunden-Mails gescannt haben

Die Agentur Reuters berichtet unter Berufung auf mehrere Quellen, darunter auch ehemalige Mitarbeiter, dass das Internetunternehmen im Auftrag entweder der NSA oder des FBI ein Programm entwickelt haben soll, welches die E-Mails hunderter Millionen Yahoo-Kunden nach Schlagwörtern, Formulierungen und Anhängen überprüft. Für eine spätere Durchsicht sollten diese E-Mails dann gespeichert werden. W...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook würdigt Steve Jobs an dessen 5. Todestag

Heute Morgen haben wir bereits an den 5. Todestag von Steve Jobs erinnert.

Auch Tim Cook hat jetzt den Apple-Mitgründer gewürdigt. Cook meldete sich eben bei Twitter zu Wort:

„Most important, have the courage to follow your heart and intuition.“ Remembering Steve and the many ways he changed our world.“

Steve Jobs Poster

Am 24. August hatte Tim Cook den Posten von Steve Jobs als CEO übernommen. In den letzten Jahren hatte Apple auch immer auf seiner Website an Steve Jobs erinnert, mit einer Slideshow und der Aktion „Remembering Steve“, bei der Apple-User ihre persönlichen Würdigungen hinterlassen konnten. Dazu hatte es über eine Millionen Einsendungen gegeben.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hektisches Arcade-Game „Crystal Rush!“: die Schlinge zieht sich immer weiter zu

Unter Apples neuen Lieblingsspielen ist auch Crystal Rush! (AppStore) zu finden. Der werbefinanzierte Gratis-Download ist ein Arcade-Game von Artik Games.

Im Spiel kommt es auf Augenmaß und schnelle Reaktionen an. Mittig auf dem Spielfeld seht ihr eine kleine Kanone, deren Farbe bei jedem Abschuss per Tap wechselt und die stetig um einen Kristall herumrotiert. Um die Kanone herum nähern sich geometrische Figuren wie Kreise, Quadrate und mehr, deren einzelnen Seiten in unterschiedlichen Farben gehüllt sind.
Crystal Rush! iOSCrystal Rush! iPhone iPad
Nun dürfte eigentlich schon klar sein, was zu tun ist: Mit der Kanone die gleichfarbigen Außenwände abschießen. Diese ziehen sich allerdings permanent zusammen, sodass ihr genau zielen und schnell reagieren müsst, um eine näherrückende Gefahr nach der anderen zu eliminieren. Denn haben die Wände den Kristall in der Mitte erreicht oder trefft ihr sie mit der falschen Farbe, ist eine Runde in diesem hektischen Arcade-Game auch schon wieder vorbei…

Der Beitrag Hektisches Arcade-Game „Crystal Rush!“: die Schlinge zieht sich immer weiter zu erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rechner Grundlegend Pro – Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem!

Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem

Dieser Rechner ist auf der grundlegendsten Rechensystem als andere Apps Rechner konzentriert.

Ausgeschlossen technische Berechnungen. Es zeigt vorliegenden Änderungen. Es bietet Berechnung Geschichte.

Dies ist für die einfachen Leute mit in den einfachen Möglichkeiten.
Es ist für Menschen, die einfachste Methode zur Verfügung.

Rechner Grundlegend Pro for iPad
– Keine hinzufügen
– Berechnung Geschichte
– Universal-App
– Intuitives Design
– Kann vorliegenden Änderungen sehen

WP-Appbox: Rechner Grundlegend Pro - Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor 5 Jahren starb Steve Jobs

steve-jobs„Stay hungry, stay foolish!“ Mit diesen Worten hat der ehemalige Apple-Chef Steve Jobs bei einem Auftritt an der kalifornischen Stanford-Universität den dortigen Absolventen nahegelegt, sich nicht den Meinungen der Anderen zu fügen, sondern den Mut zu bewahren, die eigenen Ideen zu verwirklichen. Heute vor fünf Jahren ist Steve Jobs gestorben. Ein schmerzlicher Verlust insbesondere auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo hat Mails von Nutzern für NSA und FBI gescannt

Yahoo Thumb

Yahoo hat zuletzt nicht nur 500 Millionen Accountlogins verloren, es macht jetzt auch noch mit einem ganz anderen Sicherheitsproblem Schlagzeilen. Hier steht ebenfalls die Privatsphäre der Nutzer auf dem spiel.

Verschiedene E-Mail-Kontenbetreiber gerieten in der Vergangenheit in den Verdacht nationalen Sicherheitsdiensten Einblicke in die Mails ihrer Nutzer zu gewähren. Auch stehen sie im Ruf ihre Inhalte für Werbekunden zu scannen. Nun spricht ein Agenturbericht davon, dass Yahoo im vergangenen Jahr NSA und FBI Zugang zu zahlreichen Mailkonten gewährt hat. Verschiedene US-Sicherheitsspezialisten halten die Auffassung, dass Yahoo die erste US-Techfirma ist, die dem Drängen von Sicherheitsbehörden nachgegeben und ihre Tore geöffnet hat. Geleakt wurde der Vorgang von verschiedenen früheren Yahoo-Mitarbeitern. Das Unternehmen und FBI und NSA kommentierten den Bericht nicht.

Hunderte Millionen Mails gescannt

Wie es weiter heißt, hat Yahoo sogar ein spezielles Tool geschrieben. Es entstand in aller Heimlichkeit und dient dazu hunderte von Millionen von Mails zu scannen, teilweise sogar in Echtzeit. Alex Stamos, der 2015 Sicherheitschef bei Yahoo war, kommentierte den Reutersbericht auf salomonische Weise: Yahoo arbeite stets im Einklang mit den US-Gesetzen.

The post Yahoo hat Mails von Nutzern für NSA und FBI gescannt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photoshop Elements 15 und Premiere Elements 15 mit neuen Assistenten

Photoshop Elements 15 und Premiere Elements 15 mit neuen Assistenten

Adobe hat die Bildbearbeitung Photoshop Elements und die Videoschnitt-Software Premiere Elements in Version 15 veröffentlicht. Mit neuen Assistenten kann man Mimik ändern, Bewegungsunschärfe hinzufügen und die Farben in Videos korrigieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Google Pixel-Phone ist da!

224-200-788

Das Smartphone Google Nexus scheint nun zum alten Eisen zu gehören und wurde von Google kurzerhand einfach ausgemistet. Nun scheint man sich auf ein neues Smartphone zu konzentrieren – das Google Pixel! Dieses Smartphone kann es sowohl mit der Galaxy-Serien von Samsung als auch mit dem iPhone aufnehmen und ist gezielt auf diesen Markt ausgerichtet worden. Mit einem 5,5 Zoll AMOLED-Display ausgestattet ist es genau gleich groß wie das iPhone 7 Plus und bedient sozusagen die Phablet-Schiene und nicht die etwas kleineren Smartphones.

Besonders an diesem Smartphone ist, dass das Smartphone komplett von Google produziert worden ist und auch von Google vermarktet werden soll. Somit hat man sich von allen andere Herstellern abgewandt und hat sich auf das konzentriert, dass man selbst alles in die Hand nimmt. Das Smartphone selbst erinnert sehr stark an das iPhone.

224-497-372

Wir sind der Meinung, dass das Google Pixel ein sehr gutes Smartphone werden könnte und auch andere Hersteller wie Samsung ein Problem mit diesem Smartphone bekommen könnte. Wir sind schon auf die ersten ausführlichen Testberichte gespannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erläutert Staub- und Spritzwasserschutz der neuen iPhones

Apple hat vor kurzem ein deutschsprachiges Support-Dokument zum Staub- und Spritzwasserschutz von iPhone 7 und iPhone 7 Plus veröffentlicht. Darin beschreibt der Hersteller beispielsweise, wie Schäden durch Flüssigkeiten zu vermeiden sind und was zu tun ist, wenn das Smartphone nass wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.1: Neue Beta bringt Detailverbesserungen bei iMessage-Apps

iOS 10

iOS 10.1 will der Flut an iMessage-Apps mit einer Änderung der Bedienoberfläche besser gerecht werden. Apple hat auch neue Betaversionen von macOS Sierra 10.12.1, watchOS 3.1 und tvOS 10.0.1 zum Test freigegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Macs am 27. Oktober?

Aus der Gerüchteküche war in den letzten Wochen mehrfach zu entnehmen, dass Apple wahrscheinlich im Oktober neue Macs vorstellt bzw. bestehende Modelle aktualisiert. Nun kristallisiert sich ein genaueres Datum heraus, an dem die Ankündigung erfolgen könnte. Anlass für die Spekulationen bietet Apples gestern erfolgte Ankündigung, die Quartalskonferenz um wenige Tage nach vorne zu verlegen. Für A...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CrimeStory – In The Restaurant: Kurze Detektivgeschichte kann nicht überzeugen

Erst kürzlich haben wir euch mit The ABC Murders ein tolles Detektiv-Game vorgestellt. Mit CrimeStory – In The Restaurant folgt nun ein weiterer Titel dieses Genres.

CrimeStory Restaurant 1

CrimeStory – In The Restaurant (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad zum kleinen Preis von 99 Cent aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation 174 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.3 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung liegt für das Spiel bisher noch nicht vor.

Das Ziel von CrimeStory – In The Restaurant ist es, einen Verbrecher durch kluges Kombinieren von Indizien zu überführen und ihn vor Gericht zu bringen. Die Handlung spielt – der Titel des Spiels deutet es bereits an – in einem Restaurant, und hinter den Kulissen wurde nicht nur der Besitzer heimtückisch außer Gefecht gesetzt, sondern auch Geld aus dem Tresor geraubt. Da nur eine begrenzte Anzahl an Personen Zugang zum Ort des Geschehens hatten, heißt es, Zeugen zu befragen und daraus Schlüsse zu ziehen.

Spielspaß ist in Crime Story – In The Restaurant schnell vorbei

Die Geschichte an sich bietet eigentlich genügend Material, um für Spannung zu sorgen. Leider haben die Entwickler von Petrosoft es versäumt, die Story entsprechend zu gestalten. In nur wenigen comicartigen Szenen kann der Spieler lediglich auswählen, welche Zeugen er befragen will und muss bereits nach kurzer Zeit selbst entscheiden, welche Person als Täter in Frage kommt. Die Auswahl wird durch verschiedene Schlüsselwörter unterstützt, die entweder vor Gericht zur Verurteilung führen – oder eben nicht.

CrimeStory Restaurant 2

Insgesamt kommt man in CrimeStory – In The Restaurant vielleicht auf zehn verschiedene Comicseiten bzw. Szenen zur Zeugenbefragung, an denen man sich schnell ausgetobt und daher kaum weitere Interaktions-Möglichkeiten zur Verfügung hat. Auch wenn das Spiel mit kleinen 99 Cent keine große Investition ist, ist der Spielspaß hier schnell vorbei bzw. kommt aufgrund der sehr eingeschränkten Möglichkeiten kaum zur Entfaltung. Echte Detektiv-Spiel-Fans sind mit dem kostenintensiveren, aber auch weitaus eindrucksvolleren Titel The ABC Murders nach einer Story von Agatha Christie weitaus besser beraten.

WP-Appbox: CrimeStory - In the restaurant (0,99 €, App Store) →

Der Artikel CrimeStory – In The Restaurant: Kurze Detektivgeschichte kann nicht überzeugen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1000 Bücher gratis lesen: Amazon stellt Prime Reading vor

Amazon wertet sein Angebot für Kunden mit der Mitgliedschaft bei Amazon Prime weiter auf.

Aktuell hat Amazon das neue Feature Amazon Prime Reading vorgestellt. Es ist im Prime-Abo (hier anmelden) enthalten und bietet in einem ständig wechselnden Angebot rund 1000 Bücher gratis zum Lesen an.

amazon-prime-reading

Zum Start ist „Amazon Prime Reading“ nur in den USA verfügbar. Wir können Euch derzeit leider nicht sagen, wann das Angebot Deutschland erreicht, werden uns dann aber entsprechend melden.

Die Titelliste der Gratis-Bücher in den USA klingt aber schon mal vielsprechend: Darunter finden sich Bücher wie Harry Potter oder Der Hobbit. Auch etliche Zeitungen stehen kostenlos zur Verfügung.

Prime-Reading-App auch für iOS

Für „Amazon Prime Reading“ hält Amazon in den USA Apps für iOS und Android bereit. Das Feature kann natürlich auch auf jedem Kindle-Gerät oder Fire-Tablet genutzt werden.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zertifizierungsstellen: WoSign und StartCom verlieren Apples und Mozillas Vertrauen

WoSign und StartCom verlieren Apples und Mozillas Vertrauen

Worst Case für die chinesische Zertifizierungsstelle WoSign: Apple hat ihr und ihrem israelischen Ableger StartCom das Vertrauen entzogen. Mozilla könnte bald folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fanpage Boost: Fans, Likes & Follower für Facebook

Fanpage Boost ermöglicht es dir, Personen, die Beiträge deiner Fanseite geliked haben, zum Liken/Folgen deiner Seite einzuladen – Die einfachste Methode, um neue qualitativ hochwertige Fans auf deiner Facebook Seite zu generieren und deine Fanbase durch Follower zu bereichern, die sich wirklich für die Inhalte deiner Seite interessieren.

Besucher dazu zu animieren, mit deinen Beiträgen zu interagieren, ist bereits eine Herausforderung und kostet oftmals schon Zeit und Mühe. Mit Fanpage Boost kannst du nun den maximalen Nutzen hieraus schöpfen, indem du Personen, die mit deinen Beiträgen interagiert haben, zum Liken deiner Seite einlädst und dadurch gleich doppelt von deinen Beitragslikes profitierst.

• Kosten reduzieren und Geld sparen

Fanpage Boost ermöglicht es dir, die Anzahl deiner Follower zu erhöhen, ohne ein zusätzliches Budget hierfür aufwenden zu müssen. Richtig: Du erhältst kontinuierlich mehr Follower – kostenlos. Das beste an diesen potenziellen neuen Likes ist, dass Sie von Followern kommen werden, die durch ihre Interaktion bereits Interesse in die Inhalte deiner Seite signalisiert haben. Bei Personen, die bereits Beiträge deiner Seite geliked haben, ist die Wahrscheinlichkeit besonders hoch, dass ihnen deine Seite gefallen wird und Sie sich auch für weitere Inhalte deiner Seite interessieren werden.

• Was tut Fanpage Boost?

Fanpage Boost ermittelt Benutzer, die mit deinen Beiträgen interagiert haben, aber deiner Seite noch nicht folgen. Diesen Benutzern wird dann eine Einladung zum Liken deiner Seite verschickt, so dass die eingeladenen Personen dann entscheiden können, ob Sie auch deine Seite liken möchten, um deinen Inhalten regelmäßig zu folgen. Da die Einladungen nur an solche Personen verschickt werden, denen bereits Inhate deiner Seite gefallen haben, ist die Akzeptanzrate in den meisten Fällen besonders doch. Das einzige, das du tun musst ist, die App zu starten, deine Seite auszuwählen und den Prozess anzustoßen. Klingt einfach? Ist es auch. Alles weitere übernimmt die App für dich d.h. du kannst dich zurücklehnen, während die App die Arbeit für dich macht.

• Über welchen Absender werden die Einladungen verschickt?

Die Einladungen werden grundsätzlich über den Namen deiner Seite verschickt, so dass die eingeladenen Personen keine Rückschlüsse auf das private Profil des Seiten-Admins schließen können. Bei Personen, mit denen der Seiten-Admin befreundet ist, wird die Einladung jedoch nicht über den Seitennamen, sondern über den Namen des Seiten-Admins verschickt.

• Wie erziele ich die bestmöglichen Resultate?

– Je früher eine Person – nach seiner Interaktion – eine Einladung erhält, desto wahrscheinlicher ist es, dass er diese annimmt. Deshalb sollten Einladungen möglichst zeitnah verschickt werden, so dass die eingeladenen Personen deine Seite besser zu dem Beitrag zuordnen können, den Sie zuvor geliked haben. Abhängig von der Größe deiner Seite, solltest du den Prozes in der App regelmäßig anstoßen, um die positive Wirkung zu maximieren.
– Erstelle Inhalte, für die sich deine potenzielle Zielgruppe interessieren könnte. Dadurch werden mehr Personen die Einladungen zum Liken deiner Seite annehmen und deiner Seite folgen.

• Anforderungen / Einschränkungen

– Du benötigst einen gültigen Facebook-Account mit mindestens einer Rolle für eine Fanseite.
– Die Anzahl der Einladungen, die pro Benutzer täglich verschickt werden können, ist durch Facebook beschränkt. Sobald die entsprechende Grenze erreicht ist, gibt die App einen entsprechenden Hinweis aus. Du kannst dann entweder warten, bis wieder neue Einladungen über deinen Account möglich sind, oder du wechselst zu einem anderen Account, um weitere Einladungen – für dieselbe oder eine andere Fanseite – zu verschicken, ohne warten zu müssen. Fanpage Boost kannst du mit beliebig vielen Accounts benutzen.

WP-Appbox: Fanpage Boost: Fans, Likes & Follower für Facebook (3,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-7-Adapter: So kann man seine Klinkenkopfhörer trotzdem anschließen

Apple hat beim iPhone 7 bekanntlich auf einen eigenen Kopfhöreranschluss verzichtet. Wer nicht zu Bluetooth-Kopfhörern oder zu Apples neuen AirPods greifen, sondern seine Kopfhörer mit Klinkenstecker weiterverwenden möchte, kann auf den mitgelieferten Adapter zurückgreifen. Es gibt aber noch viele weitere Alternativen, die dem iPhone 7 einen Klinkenanschluss verschaffen oder es gar ermöglichen Musik via Klinke zu hören und das iPhone 7 gleichzeitig aufzuladen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Arcade-Game „The Dark Matter“: endlos durchs Mikro-Universum

The Dark Matter (AppStore) von Leven Lab ist ein vor wenigen Tagen neu im AppStore erschienenes Arcade-Game. Der Download der Universal-App ist dank gelegentlicher Werbeeinblendungen wie so oft kostenlos.

Aufgabe im Spiel ist es, mit verschiedenen Charakteren durchs endlose Mikro-Universum zu fliegen und springen. Durch dieses fliegt Materie. Orange Materie ist gut, die solltet ihr einsammeln, da sie euren Score in die Höhe schrauben. Ausweichen solltet ihr hingegen der schwarzen Materie, denn sie beendet genauso wie der Kontakt mit dem oberen oder unteren Bildschirmrand das Ende eines Durchgangs – abgesehen vom Revival per Werbevideo.
The Dark Matter iOSThe Dark Matter iPhone iPad
Da sich Hintergrund und Materie bewegen, fliegt der Charakter quasi auf der Stelle. Per simpler Taps lasst ihr ihn aber hoch und runterspringen, um so den Gefahren auszuweichen und wertvolle Materie einzusammeln. So sammelt ihr nach und nach Materie, die ihr zum Freischalten der mehr als 20 Charaktere in diesem kurzweiligen Arcade-Game verwenden könnt.

Der Beitrag Neues Arcade-Game „The Dark Matter“: endlos durchs Mikro-Universum erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 3 verschwindet aus dem Programm

Apple TV

Apple verkauft die ursprünglich 2012 eingeführte dritte Generation der TV-Box nicht länger, die weder Apps noch Siri unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: Google Pixel, Google Home, Google Assistant, DayDream View, Google WiFi und Chromecast Ultra

Am gestrigen Abend hatte Google zu einem Special Event geladen und allerhand Neuerungen vorgestellt. Google verstärkt sein Engagement im Bereich der künstlichen Intelligenz und hat dies im Rahmen der Veranstaltung mehrfach betont. Aber auch das Thema Hardware sollte nicht zu kurz kommen.

google_pixel

Google präsentiert neue Hardware

Unter anderem hat Google mit Google Pixel und Pixel XL zwei neue Smartphones vorgestellt, die sich hierzulande exklusiv bei der Deutschen Telekom vorbestellen lassen. Zudem gab es eine VR-Brille namens Daydream View, einen WiFi-Router namens Google WiFi, den Heimassistenten Google Home sowie einen Streaming-Dongle names Chromecast Ultra für den Fernseher.

Bevor wir zu viele Worte zu den neuen Google Produkte verlieren, möchten wir euch diese in Bild und Ton zeigen. Google hat verschiedene Videos zu seinen Neuankömmlingen online gestellt, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

Videos

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Move to Predicted Mailbox“: macOS Sierra-Beta deutet neue Mail-Funktion an

Macos Sierra Mail Move To Predicted MailboxSeit letzter Nacht bietet Apple die dritte Vorabversion von macOS Sierra 10.12.1 auch für freiwillige Beta-Tester an. Wer sich bei Apples öffentlichem Beta-Programm eingeschrieben hat, sollte das Update zum Download über den Mac App Store angeboten bekommen. Die mit dem Update verbundenen Neuerungen halten sich stark in Grenzen, vorrangig hat Apple mit macOS Sierra 10.12.1 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photoshop Elements 15 mit Funktionen zur Portraitbearbeitung

Adobe hat die Bildbearbeitungssoftware Photoshop Elements in der Version 15 vorgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der 5. Todestag von Steve Jobs

In den frühen Morgenstunden des 6. Oktobers erschien auf MacTechNews eine Meldung, die viele erschütterte: "Steve Jobs ist gestorben". In der US-Zeitzone war es allerdings noch der 5. Oktober, als Steve Jobs seinem Krebsleiden erlag und im Kreise seiner Familie im eigenen Haus starb. Die Beisetzung fand am 7. Oktober im Alta Mesa Memorial Park zu Santa Clara statt. Seinen Rücktritt als CEO hatt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify Freemium-Version: Anzeigen enthalten Malware

Spotify liefert in der Freemium-Version offensichtlich Werbung, die Malware enthält, aus.

Laut User-Berichten öffnet sich auf dem Desktop in Abständen der Browser, um – ohne Zustimmung des Users – Websiten mit Malware aufzurufen.

Spotify

Das Problem soll unter macOS, Windows 10 und Ubuntu auftauchen. Spotify erklärte, man werde die Hinweise untersuchen.

Schon 2011 war es in der Freemium-Version von Spotify zu ähnlichen Problemen gekommen.

Spotify Music Spotify Music
(1533)
Gratis (universal, 116 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Hochwertige 4K Actioncam und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 6.50 Uhr

Empire iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 7.55 Uhr

Morecoo iPhone 6(s) Displayschutzfolie (hier)

ab 8.55 Uhr

Anker USB C Hub (hier)

ab 9 Uhr

Wacom Bamboo Stylus (hier)
Digittrade verschlüsselte Festplatte 1 TB (hier)

ab 10.15 Uhr

Shieldon iPhone SE Case (hier)

ab 10.25 Uhr

OKCS Ladegerät + Lightning Kabel (hier)
Satechi Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 10.45 Uhr

Anker Bluetooth Speaker (hier)

ab 10.50 Uhr

TecTecTec Actioncam (hier)

ab 11.30 Uhr

Creative Bluetooth Speaker (hier)

ab 11.55 Uhr

Anker Bluetooth Speaker (hier)

ab 12.20 Uhr

TaoTronics Bluetooth Speaker (hier)

ab 12.40 Uhr

Tsing Bluetooth Tastatur (hier)
Yi 4K Actioncam (Foto/hier)

ab 13 Uhr

Seagate wireless Festplatte 500 GB (hier)
Sony Multiroom Speaker (hier)
Ye!! Akku 3.000 mAh (hier)
Buffalo NAS 2 TB (hier)

ab 14.10 Uhr

Aukey Akku 20.000 mAh (hier)

ab 14.40 Uhr

Huion Grafiktablett (hier)

ab 14.50 Uhr

iMuto Akku 20.000 mAh (hier)

ab 15 Uhr

deleyCON MicroUSB Kabel (hier)
Cooler Actioncam (hier)

ab 16.05 Uhr

Jubory Kopfhörer (hier)

ab 16.10 Uhr

Toru iPhone 6(s) Case (hier)

ab 16.15 Uhr

Niutop Apple Watch S+ iPhone Stand (hier)

ab 16.40 Uhr

VAVA Bluetooth Speaker (hier)

ab 16.45 Uhr

AOMAIS Bluetooth Speaker (hier)
Xcomm Lightning USB Stick 32 GB (hier)

ab 17 Uhr

Digittrade High Security Festplatte 500 GB (hier)

ab 17.05 Uhr

pitaka iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 17.20 Uhr

Medion Monitor 24″ (hier)

ab 17.30 Uhr

Yokkao Projektor (hier)
Sharkk Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 18 Uhr

KabelDirekt HDMI Kabel (hier)

ab 18.10 Uhr

Mpow Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 18.15 Uhr

Archeer Bluetooth Speaker (hier)

ab 19.30 Uhr

Whitelabel Bluetooth Speaker (hier)

yi-4k-actioncam


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnelligkeits-Test: Apple Watch 1 gegen die Apple Watch 2

Shortnews: Mit der Apple Watch Series 2 hat Apple im September seiner Smartwatch einige nützliche Neuerungen mitgegeben, unter anderem die Wasserfestigkeit und einen eigenständigen GPS-Sensor. Auch das größte Manko der ersten Generation der Apple Watch hat der Konzern adressiert: die Schnelligkeit.

So verfügt die Apple Watch Series 2 über einen Dual-Core-Prozessor, dem sogenannten S2-Chip. Dieser lässt Anwendungen deutlich schneller starten und sorgt auch für eine schnellere Verarbeitung der Daten auf der Apple Watch. Dass dieser Geschwindigkeitsschub im alltäglichen Gebrauch absolut bemerkbar ist, zeigt das folgende Video. Es vergleicht die erste Generation der Apple Watch vom vergangenen Jahr mit der im September präsentierten Neuauflage.

Derweil hat Apple selbst die erste Generation aber schon überarbeitet. So gibt es die Apple Watch aus dem Jahr 2015 bei Apple nicht mehr zu kaufen. Stattdessen versendet Apple neben der Apple Watch Series 2 die Apple Watch Series 1 ebenfalls mit einem Dual-Core-Prozessor. Die sonstigen Änderungen bleiben aber natürlich der Series 2 vorbehalten.

In der Performance nehmen sich beide Watches nicht viel, wie das unten stehende Video zeigt. Die überarbeitete Variante der Apple Watch Series 1 ist exakt so schnell wie die zweite Generation. Sie kostet aber 100 Euro weniger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheime Nachrichten: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im Facebook Messenger

Messenger Geheime Nachricht HeaderDie im Juli als „geheime Nachrichten“ angekündigte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung des Facebook Messenger ist jetzt auch in Deutschland aktiv. Facebook selbst schreibt zwar, dass die Neuerung noch nicht flächendeckend bereitsteht, die dafür benötigte „Geheim“-Taste erscheint mittlerweile jedoch bei wohl allen iPhone-Besitzern, die von der Messenger-App aus eine neue Nachricht versenden wollen. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bedeutet, dass Nachrichten direkt auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
1 Meter Spiralkabel mit Dockanschluss

iGadget-Tipp: 1 Meter Spiralkabel mit Dockanschluss ab 1.17 € inkl. Versand (aus China)

Wer seine Kabel nicht aufrollen möchte ist mit diesen rund 1 Meter langen Spiralkabeln sicher gut bedient...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im AppStore am 5.10.16

Bildung

WP-Appbox: Next - Numbers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Formelsamling (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: My Call Me Back (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fahrzeuge für Kinder: Notfall - polizei feuerwehr (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Plantzam (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Fake Wisdom by Sparrow (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: AutoNotes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Band Finder (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Band List (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Band Time Tracker (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Personal Finance - Pro Edition (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: PaintMee HD (1,99 €+, App Store) →

WP-Appbox: Fun Collages (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Crop Video (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: PaintMee (1,99 €+, App Store) →

WP-Appbox: ACDSee Camera Pro (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Band Health Bridge (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 10K Runner: Null-5K-10K. Laufen 10km trainer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Band BPM (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Halu Aki (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Watch Cartoon HD - Cartoon Wallpapers Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Biorhythms 4U (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Increase Libido For Men Pro Hypnosis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Heal Sexual Problems For Women Pro Hypnosis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Increase Libido For Women Pro Hypnosis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Increase Libido For Men Hypnosis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Heal Sexual Problems For Men Pro Hypnosis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Overcome Sex Anxiety For Men Pro Hypnosis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Increase Libido For Women Hypnosis (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: SOAP Notes (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: How to Tie Knots 3D (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Marital Issues - Knowing How (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Photo Reminders (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SMS Call Logs Backup Pro Export to Computer for Excel (3,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: World Travelpedia - 50000+ Global Attractions (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Book It! (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: ??????????? ????????????? ???? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ScoreLord Tennis - Score Matches Live (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: PicPu - Cat Picture Puzzle (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dot Pop ABC by Simple Kids University (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mishakal (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Digger - Classic retro arcade game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Surprise Monster (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Line Running (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mach Jumper (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Word Drop Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Millionaire Show (Kostenlos+, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Malen Für Erwachsene, Gratis Malbuch, Ausmalbilder (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PinTu-Puzzle (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TOP Movies pro - Movie Library HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tommy´s Farm (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: iScan Pro: Scanner For Documents, Receipts, Letters, Business Cards & Photos into Scanned PDF's (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SpeakPortuguese 2 (10 Portuguese TTS) (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Translate 2 for Safari - Translate & Speak Web (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: SpeakKorean 2 (4 Korean Text-to-Speech) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

O2 Free für alle: So aktiviert ihr die „unendlich surfen“ Option!

O2 Free für alle: So aktiviert ihr die „unendlich surfen“ Option! auf apfeleimer.de

O2 Free ab sofort verfügbar: für nur 5 Euro bei O2 unendlich surfen, streamen und chatten. Über die neuen O2 Free Tarife mit dem „unlimited Internet“ hatten wir bereits berichtet. Ab sofort sind die neuen O2 Free Tarife mit iPhone 7 und iPhone 7 Plus verfügbar. Doch auch O2 Bestandskunden und diejenigen, die bereits das iPhone 7 bei O2 vorbestellt hatten (mit O2 Blue Tarif) können ab sofort auf O2 Free aufspringen: für 5 Euro monatlich kommen auch O2 Kunden mit O2 Blue S, M, L oder XL in den Genuss des sorgenfreien Internetkonsums – oder wie O2 die neuen O2 Free Tarife beschreibt: „endlich unendlich“!

Hier informieren
O2 Free für Bestandskunden

O2 Free Option für O2 Bestandskunden

Während also das iPhone 7 oder iPhone 7 Plus bei heutiger Bestellung bzw. Kauf bei O2 bereits mit den neuen O2 Free Tarifen kombiniert wird, können die Vorbesteller für nur 5 Euro im Monat ebenfalls die Vorteile von O2 Free nutzen. Ein hervorragender Zug von O2, dass hier auch Bestandskunden von den neuen Features profitieren – so ist auf der O2 Free Infoseite für O2 Kunden zu lesen:

Erweitern Sie jetzt Ihren O2 Vertrag um unendliche Freiheit – und sichern Sie sich O2 Free.
So können Sie mit bis zu 1 MBit/s unendlich weitersurfen, auch wenn Ihr Highspeed-Datenvolumen aufgebraucht ist.
Einfach für nur 5 € mtl. mehr zu Ihrem bestehenden Vertrag hinzubuchen und mobil durchstarten.

Mit O2 Free könnt ihr also dank 1 Mbit/s problemlos nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens bis zum Monatsende durchhalten. Damit hat auch endlich die viel diskutierte Datenautomatik bei O2 ein Ende gefunden. Ein Wermutströpfchen hat aber auch O2 Free: die 1 Mbit/s werden über das 3G UMTS Netz (oder 2G – je nach Verfügbarkeit) abgewickelt, die LTE Nutzung ist nur innerhalb des inkludierten High-Speed Volumens des Vertrags möglich.

Der Beitrag O2 Free für alle: So aktiviert ihr die „unendlich surfen“ Option! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maximum Car: Spaßiger Arcade-Racer ist in den AppStore gerast

In dieser Woche ist Maximum Car (AppStore) von Ancient Games ganz frisch in den AppStore gerast. Den Fun-Racer im Klötzchenlook könnt ihr kostenlos auf iPhone und iPad laden, müsst dafür mit ein paar Limitierungen leben. Wie diese aussehen und was das Spiel sonst so drauf hat, erfahrt ihr jetzt…

In diesem Arcade-Racer geht es darum, in illegalen Straßenrennen der beste Fahrer der Welt zu werden. Dafür stellt ihr euch in 100 Rennen in fünf Umgebungen der Konkurrenz, immer mit dem Ziel, die Zielline als Erster zu überqueren. Da ihr aber immer als letztes von zehn Wagen startet, gilt es sich den Weg durch das Feld zu pflügen.
Maximum Car iOS
Pflügen meinen wir hierbei durchaus wortwörtlich, denn es kommt nicht nur auf fahrerisches Können, sondern auch den geschickten Einsatz eurer Raketen an Bord an. Diese laden mit der Zeit durch eure Fahrt auf und können dann per Wischer links aktiviert werden, um einen in der Nähe befindlichen Kontrahenten in die Luft zu sprengen und so außer Gefecht zu setzen. Auch euer Boost lädt sich während der Fahrt auf, den ihr per Wischer rechts zündet und so noch schneller über die befahrenen Straßen heizt.

Schnell, schneller, Maximum Car

Die restliche Steuerng ist sehr einfach gehalten. Per Displayberührung links und rechts lenkt ihr euch selbst stetig Vollgas gebendes Auto. Tappt ihr während des Lenkens die gegenüberliegende Displayseite an, driftet ihr spektakulär um die Kurven. Fahrerisches Geschick ist hier gefragt, genauso wie beim Durchschlängeln durch den teils dichten Verkehr.
Maximum Car iOS
In jedem Rennen gilt es zudem Missionen zu erfüllen, die euch weitere Boni einbringen. Das Geld könnt ihr dann in Tuning-Maßnahmen und das Freischalten der 100 verschiedenen Rennwagen nutzen. Ein Energiesystem limitiert leider die Rennen am Stück, kann aber neben Wartezeit auch per Werbevideo oder In-App-Kauf aufgeladen bzw. komplett deaktiviert werden.
Maximum Car iOS
Maximum Car (AppStore) ist ein rasanter und wirklich unterhaltsamer Arcade-Racer, der uns trotz der F2P-Limitierungen viel Spaß gemacht hat. Cooler Pixel-Retrolook trifft rasante Straßenrennen mit einer einfachen und intuitiven Steuerung. Klasse!

Maximum Car iOS Trailer

Der Beitrag Maximum Car: Spaßiger Arcade-Racer ist in den AppStore gerast erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram-Desktop-App “Grids” jetzt mit Upload-Funktion & vielen Verbesserungen

Ihr seid bei Instagram unterwegs? Für den Mac können wir die aktualisierte App Grids empfehlen.

Grids for Instagram

Die 7,99 Euro teure Mac-App “Grids for Instagram” (Mac Store-Link) liegt ab sofort in Version 4.0 zum Download bereit und bietet unter anderem einen Upload von Fotos und Videos direkt vom Mac aus. Des Weiteren werden Instagram Stories unterstützt (ansehen und posten), ihr könnt Direkt-Nachrichten empfangen und verschicken und Posts im Nachhinein bearbeiten.

Ebenso wurden neue Sharing-Funktionen eingebaut, die Ansicht der Fotos und Videos optimiert und weitere Verbesserungen vorgenommen. Nach dem Login könnt ihr auf eure Timeline zugreifen und alle Fotos, Videos und Stories einsehen. Zudem gibt es Zugriff auf “Beliebte Fotos”, Favoriten können gesetzt und eingesehen werden und eine Suchfunktion ist selbstverständlich auch verfügbar.

Grids bietet individuelle Foto-Ansicht

Ebenso gibt es vier verschiedene Layoutstile für die Foto-Ansicht, Bildgröße, Abstände und Hintergrundfarben lassen sich anpassen, Herzen, Gefällt mir-Angaben und Kommentare sind verfügbar, auch könnt ihr mehrere Instagram-Accounts hinterlegen und verwalten. Per Benachrichtigung wird man auf neue Posts und Nachrichten aufmerksam gemacht, auch Tastenkürzel vereinfachen das Browsen durch die Timeline.

Grids ist in deutscher Sprache verfügbar, ist 22,7 MB groß und bietet in Version 4.0 alle erdenklichen Funktionen, die auch in der Instagram-App für iOS zur Verfügung stehen. Wenn auch ihr eine Möglichkeit sucht, Fotos, Videos und Stories direkt vom Mac aus zu posten, dann greift zur aktualisierten Mac-App Grids.

WP-Appbox: Grids for Instagram (7,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Instagram-Desktop-App “Grids” jetzt mit Upload-Funktion & vielen Verbesserungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von Action-Adventure Mad Max kommt

Die auf Spieleportierungen spezialisierte Firma Feral Interactive hat heute eine Mac-Version des Action-Adventures Mad Max angekündigt. Sie kommt am 20. Oktober zum Preis von 29,99 Euro auf den Markt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

We Maps

We Maps ist eine einfache Navigation-App auf Google Maps und Street View.

Haupteigenschaften:
– Auto-Navigation für aktuellen Standort
– Eine Route auf den Google Maps erstellen
– Neueste Street View
– Einfache Suche
– Mehrere Pins
– Vollbild
– Aktuelle Verkehrsdaten 
– Breiten-und Längengrad
– Vier Arten von Karten
– Landschaft
– Gestaltet von Meruem

Und Sie können mehr Funktionen nutzen!

WP-Appbox: We Maps (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 Free Tarife ab sofort buchbar – Online-Rabatt – iPhone 7 verfügbar

Die neuen o2 Free Tarife sind ab sofort buchbar. Kunden, die sich dazu entscheiden, o2 Free über das Internet zu buchen, erhalten einen Online-Rabatt. Natürlich könnt ihr die neuen o2 Free Tarife auch mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus kombinieren.

o2_free

o2 Free Tarife ab sofort buchbar

Mitte September hatte o2 einen ersten Ausblick auf seine neuen o2 Free Tarife gegeben. Mit dem neuen Tarifportfolio O2 Free entfesselt Telefónica Deutschland das digitale Leben. Der Clou an der Sache ist, dass Kunden mit 1MBit/s weitersurfen können, wenn das im Tarif enthaltene Highspeed-Volumen aufgbrucht ist. Klar, es ist immer noch eine Drosselung, allerdings könnt ihr deutlich komfortabler weitersurfen, als es mit 32kbit/s oder 64kbit/s der Fall ist.

o2 bietet euch euch vier unterschiedliche o2 Free Tarife an, so dass ihr zwischen dem o2 Free S, o2 Free M, o2 Free L und o2 Free XL wählen könnt. Alle Tarife enthalten eine Telefon-, SMS-Flat, eine Daten-Flat und EU-Roaming. In erste Linie unterscheiden sich die Tarife im enthaltenen Highspeed-Volumen. Der o2 Free S bietet euch 1GB Highspeed-Volumen mit bis zu 225Mit/s, der o2 Free bietet euch 2GB, der o2 Free L 4GB und der o2 Free Xl satte 8GB Highspeed-Volumen.

Online-Rabatt



www.o2online.de

Vorübergehend und nur bis zum 18.10.2016 gibt es bei o2 eine Online-Rabatt-Aktion. Kunden, die sich für den o2 Free M, L oder XL entscheiden, erhalten 12x 5 Euro Rabatt.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus verfügbar

Natürlich sind die neuen o2 Free Tarife mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus kombinierbar. Entscheidet ihr euch beispielsweise für das iPhone 7 128GB so werden im Tarif o2 Free M einmalig nur 39 Euro für das iPhone 7 fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Riecht nach neuem Mac

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Songtexte in Apple Music anzeigen lassen

Die neue Version von Apple Music bietet jetzt auch das Anzeigen von Songtexten an.

Zu einem Album als Gesamtkunstwerk gehören immer auch die Songtexte. An ihnen hängt, wie intensiv die Musik als Ausdruck einer sprachlichen Beschreibung taugt. Mit dem neuen Apple Music könnt Ihr sie jetzt zu vielen Songs anzeigen lassen.
apple-music-neu-1

Das funktioniert unter iOS 10 automatisch. Öffnet dazu die Song-Ansicht über dem Balken unter der Hauptansicht und scrollt unter das Cover. Dort wird der Liedtext angezeigt.

Songtexte auf dem Mac anzeigen lassen

Auch auf dem Mac ist dieses Feature integriert worden – doch leider etwas versteckter.

Wenn ein Song abgespielt wird, taucht neben dem Player am oberen Rand von iTunes ein Listen-Icon auf. Klickt es an. Über den nächsten Titeln, die abgespielt werden, ist ein dreiteiliger Reiter. Klickt dort auf „Liedtext“ und die Lyrics werden im Menü darunter angezeigt.

applemusic_songtext-mac


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Sticker gefällig?

WP-Appbox: Poco a Poco (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Basic Emoji Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Singlish Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Navratri Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Nice Coffee Package stickers by Esra for iMessage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Miss Hollywood: Pugs & Kisses (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Monstermoji - Emoji Sticker Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mega Emoji Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Blubunny Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sticker Sample Pack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cute Cats (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Animated Doodle Outer Space Stickers (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Dentist Tooth Office Stickers (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Cats Buddies Stickers (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2016 10 05 um 13 00 33

WP-Appbox: Evil Genius Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Brat Bunny (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Frogasaurus Rex (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stixels 8 Bit (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Coffee Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sushi Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tiki Bar Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pizza Pasta Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ice Cream Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Breakfast Stickles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dynosaur Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: GMOJI - Emojis for Girls (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kawaii Food Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MindSpire Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pray-Verse Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Inspire Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Message FX Stickles (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (5.10.16)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

IMPOSSIBLE ROAD IMPOSSIBLE ROAD
(37)
2,99 € Gratis (universal, 116 MB)
Die drei ??? und der Riesenkrake Die drei ??? und der Riesenkrake
(55)
4,99 € 3,99 € (universal, 527 MB)
Talisman Talisman
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (universal, 66 MB)
The Mystery of the Crystal Portal (Full) The Mystery of the Crystal Portal (Full)
(1)
2,99 € Gratis (iPhone, 96 MB)
The Mystery of the Crystal Portal HD (Full) The Mystery of the Crystal Portal HD (Full)
(5)
4,99 € Gratis (iPad, 112 MB)

Monument Valley Ansichten

Kotoro Kotoro
(9)
1,99 € 0,99 € (universal, 58 MB)
AXL: Full Boost
(12)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 46 MB)
Ultimate Showdown Ultimate Showdown
(3)
0,99 € Gratis (iPhone, 115 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's High Society
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
Braveland Braveland
(12)
2,99 € 0,99 € (universal, 280 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(100)
0,99 € Gratis (universal, 171 MB)
Train Conductor Train Conductor
(50)
3,99 € 2,99 € (universal, 27 MB)
_Sudoku_ _Sudoku_
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(14)
0,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Plasma Sky - a rad retro arcade space shooter Plasma Sky - a rad retro arcade space shooter
(17)
2,99 € 0,99 € (universal, 9 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
10,99 € 0,99 € (universal, 88 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 54 MB)
Galaxoid: A Retro Space Shooter
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Die Legende des Skyfish Die Legende des Skyfish
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 480 MB)
Dot Line Dot Line
(92)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.8 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(4)
4,99 € 2,99 € (universal, 15 MB)
Silversword Silversword
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 184 MB)
Doggins Doggins
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 358 MB)
3D Pixel Racing 3D Pixel Racing
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)
SUPAPLEX SUPAPLEX
(2)
9,99 € 4,99 € (universal, 20 MB)
Infinity Dungeon Evolution Infinity Dungeon Evolution
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
Osmos Osmos
(211)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 30 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(580)
4,99 € 0,99 € (iPad, 36 MB)
Multiball Pinball Multiball Pinball
(3)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 12 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 157 MB)
Birds In Trouble Winter Birds In Trouble Winter
(9)
0,99 € Gratis (universal, 85 MB)
Deus Ex GO Deus Ex GO
(35)
4,99 € 1,99 € (universal, 261 MB)
Ninjas Infinity Ninjas Infinity
(5)
3,99 € 0,99 € (universal, 196 MB)
Paul Pixel - The Awakening Paul Pixel - The Awakening
(3)
2,99 € 1,99 € (universal, 102 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(1)
1,99 € Gratis (iPhone, 28 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(1)
0,99 € Gratis (universal, 67 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 957 MB)
Kingdom Rush Frontiers HD Kingdom Rush Frontiers HD
(42)
3,99 € 2,99 € (iPad, 419 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.10.16)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Be Focused Pro - Fokus-Timer für die Arbeit und das Studium Be Focused Pro - Fokus-Timer für die Arbeit und das Studium
(26)
1,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)
Just 6 Weeks Just 6 Weeks
(11)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 31 MB)

iWriter Pro Screen

Friendly Pro - One App for Facebook and Messenger Friendly Pro - One App for Facebook and Messenger
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 28 MB)
Wohin? (Where To?) - Lokale Branchen-Suche Wohin? (Where To?) - Lokale Branchen-Suche
(2)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 55 MB)
Remoter: Remote Desktop (VNC)
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 42 MB)
Scanbot Pro - PDF Dokument Scanner Scanbot Pro - PDF Dokument Scanner
(10)
9,99 € 7,99 € (universal, 106 MB)
Mein Geld 2016 by OneTwoApps Mein Geld 2016 by OneTwoApps
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 36 MB)
SnapFun Pro - coole und lustige Fotos zu machen SnapFun Pro - coole und lustige Fotos zu machen
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 40 MB)
Ferien-Kalender Ferien-Kalender
(124)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(69)
2,99 € Gratis (universal, 95 MB)
Night Sky 4 Night Sky 4
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 443 MB)
Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 41 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(69)
4,99 € Gratis (universal, 95 MB)

Foto/Video

Photo Reminders Photo Reminders
(15)
0,99 € Gratis (universal, 22 MB)
SKRWT SKRWT
(9)
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
GeometriCam - abstract geometric design in real-time GeometriCam - abstract geometric design in real-time
(2)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 22 MB)
SnapFun Pro - coole und lustige Fotos zu machen SnapFun Pro - coole und lustige Fotos zu machen
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 40 MB)
ProCamera. ProCamera.
(30)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 91 MB)
Instaflash Instaflash
(3)
0,99 € Gratis (universal, 16 MB)
Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos! Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos!
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 24 MB)
ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure
(6)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.5 MB)

Musik

Cubasis 2 - Mobile Music Creation System Cubasis 2 - Mobile Music Creation System
(18)
49,99 € 24,99 € (iPad, 982 MB)

Kinder

Dr. Panda im Weltall Dr. Panda im Weltall
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 239 MB)
Dr. Panda Postbote Dr. Panda Postbote
(5)
0,99 € (universal, 170 MB)
Dr. Panda Bonbonfabrik Dr. Panda Bonbonfabrik
(5)
0,99 € (universal, 285 MB)
Dr. Panda Feuerwehr Dr. Panda Feuerwehr
(5)
0,99 € (universal, 220 MB)
Dr. Panda Busfahrer Dr. Panda Busfahrer
(3)
0,99 € (universal, 166 MB)
MarcoPolo Weather MarcoPolo Weather
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 283 MB)
MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(1)
2,99 € Gratis (universal, 736 MB)
MarcoPolo Arctic MarcoPolo Arctic
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 459 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
(2)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 666 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dieser iOS-Tastatur sind eigene Emoji-Schöpfungen möglich

Kaum jemand kommt in Textnachrichten noch ohne Emojis aus. Schließlich können Nutzer dank der Emojis ganz einfach die Tonlage eines Texts transportieren und somit klarstellen, wie ein Satz gemeint ist. Wer öfter in die Emoji-Liste schaut, aber nichts Passendes findet, kann sich auch eigene Emojis überlegen und seine Vorschläge in der Tastatur-App Emoji> oder bei der Webseite EmojiRequest einreichen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (5.10.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Be Focused Mac Screen

Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
(1)
3,99 € 1,99 € (44 MB)
Note-C Note-C
(1)
5,99 € 1,99 € (8.2 MB)
VOX: Music Player & SoundCloud Streamer
(3)
9,99 € Gratis (27 MB)
iStudiez Pro iStudiez Pro
(8)
9,99 € 4,99 € (20 MB)
CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool
Keine Bewertungen
25,99 € 18,99 € (15 MB)
Remoter Remoter
(2)
14,99 € 10,99 € (4.8 MB)
Brainwave Studio Brainwave Studio
(10)
14,99 € 8,99 € (365 MB)
Dynamic Light Dynamic Light
(4)
9,99 € 3,99 € (3.9 MB)
Chipmunk Chipmunk
(2)
14,99 € Gratis (1.2 MB)
Tilgungsplan Tilgungsplan
(1)
19,99 € 15,99 € (2.2 MB)
PwGenerator PwGenerator
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (2 MB)
RESTed - Simple HTTP Requests RESTed - Simple HTTP Requests
(8)
3,99 € Gratis (universal, 2 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(1)
29,99 € 19,99 € (35 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
3,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Records — Database and Organizer Records — Database and Organizer
(3)
34,99 € 9,99 € (5.7 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(2)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(3)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
Tomatoes Tomatoes
Keine Bewertungen
11,99 € 7,99 € (5.9 MB)
Daylight Daylight
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (96 MB)
Disk Cleanup Pro - Free Up Hard Disk Space Disk Cleanup Pro - Free Up Hard Disk Space
(5)
4,99 € Gratis (2.7 MB)
NepTunes for iTunes and Spotify NepTunes for iTunes and Spotify
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (3.1 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(11)
9,99 € Gratis (11 MB)
AtmoBar - A Netatmo client AtmoBar - A Netatmo client
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (1.1 MB)
Bulk Photo Watermark Bulk Photo Watermark
(1)
2,99 € Gratis (3.6 MB)
FilePane - File Management Drag & Drop Utility FilePane - File Management Drag & Drop Utility
(8)
14,99 € 6,99 € (7.5 MB)
iSkysoft iMedia Converter Deluxe iSkysoft iMedia Converter Deluxe
Keine Bewertungen
45,99 € 39,99 € (51 MB)
Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(7)
4,99 € 0,99 € (0.5 MB)
Yummy FTP Alias Yummy FTP Alias
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (4.9 MB)
Yummy FTP Pro Yummy FTP Pro
(1)
31,99 € 29,99 € (10 MB)
Yummy FTP Watcher Yummy FTP Watcher
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.9 MB)

Spiele

The Mystery of the Crystal Portal The Mystery of the Crystal Portal
(6)
4,99 € Gratis (67 MB)
Dunkles Erbe: Hüter der Hoffnung (Full)
(2)
6,99 € 3,99 € (616 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
Keine Bewertungen
6,99 € 0,99 € (119 MB)
Thief™: Shadow Edition
Keine Bewertungen
34,99 € 9,99 € (25175 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(25)
29,99 € 14,99 € (4853 MB)
The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
(5)
29,99 € 19,99 € (7255 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.1 Beta 2: Kleine Neuerungen in der iMessage-App

Shortnews: Die gestern Abend ausgeteilte zweite Beta von iOS 10.1 bringt kleine Neuheiten für Apples überarbeitete Messages-App mit.

img_0425

Der Fokus der Version liegt natürlich weiterhin auf dem neuen Kamera-Modus für das iPhone 7 Plus. Die beiden Linsen des iPhones werden damit für den als „Schärfentiefe“ bekannten Effekt genutzt, bei dem das im Vordergrund stehende Objekt gestochen scharf und der Hintergrund mit einer Unschärfe belegt ist. Solche Effekte nutzen Profifotografen mit ihren Spiegelreflex-Kameras, da die Tiefenschärfe für das menschliche Auge angenehm und damit schön wirkt.

Doch auch für alle anderen Nutzer hält iOS 10.1 etwas bereit. Effekte in iMessage können fortan wiederholt werden. Dazu hat Apple einen kleinen Button unterhalb der Nachricht platziert. Darüber hinaus können die Effekte auch unabhängig von der „Bewegung reduzieren“-Einstellungen unter Bedienungshilfen abgespielt werden. Auch der App Drawer für iMessage-Apps ist nun deutlich schicker.

Alle Neuerungen seht ihr im Detail im Video:

[Direktlink]

iOS 10.1 wird noch in diesem Monat eure iPhones und iPads erreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger nun ebenfalls endverschlüsselt

Für Datenschützer eine unverzichtbare Notwendigkeit, für Sicherheitsbehörden ein zunehmendes Ärgernis: endverschlüsselte Kommunikation in mobilen Chat-Apps, die von niemandem außer den beteiligten Chat-Partnern abgefangen werden kann. Während Apples iMessage schon lange Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bietet, sind die großen Konkurrenten erst kürzlich gefolgt: WhatsApp schaltete im April auf die s...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Todestag von Steve Jobs – die Welt gedenkt eines Genies

stevejobs-111006

Es ist jetzt mittlerweile 5 Jahre her, als Steve Jobs verstorben ist und damit eine große Lücke bei Apple hinterlassen hat. Dieser Tag ist sowohl für Tim Cook als auch für alle anderen engen Apple-Mitarbeiter ein schwieriger Tag, da vor allem die Innovationskraft und der Antrieb von Jobs bei Apple manchmal fehlt. Jobs hatte die Gabe ein Produkt so schnell und gut auf den Markt zu bringen. Genau dies fehlt Apple teilweise und auch neue Produkte scheinen Mangelware geworden zu sein.

Auf diesem Weg möchten wir nicht zu viele Worte verlieren, sondern nur das Andenken an Steve Jobs wahren, der uns sowohl das iPhone, den iPod und auch viele andere tolle Produkte rund um den Mac gebracht hat und in unseren Augen jede Phase seiner Körpers mit diesen Produkten verbunden hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin: Adapter mit zwei Lightning-Schnittstellen ab sofort erhältlich

Der Zubehörhersteller Belkin hat mit der Auslieferung des im September angekündigten Adapters "Lightning Audio + Charge RockStar" begonnen. Er zielt auf die neue iPhone-Generation, bei der Apple bekanntlich den 3,5-Millimeter-Klinkenstecker gestrichen hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So lässt sich der Shruggie bequem per iPhone tippen

Der ultimative Ausdruck von Gleichgültigkeit, Unwissenheit und Verwunderung – der Shruggie. Das Strich-Emoji ist mittlerweile allgemein bekannt und findet immer häufiger seine Verwendung innerhalb der sozialen Netzwerke. Emojis sind heutzutage fest in unsere digitale Kommunikation integriert und dort auch nicht mehr wegzudenken. Ganz im Gegenteil: Emojis werden sogar zunehmend häufiger[...]

Der Beitrag So lässt sich der Shruggie bequem per iPhone tippen erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mastercard: Bezahlen mit Fingerabdruck und Selfie

IdentNach erfolgreich durchgeführten Tests in den Niederlanden, den USA und Kanada hat Mastercard sein biometrisches Bezahlverfahren „Identity Check Mobile“ nun in zwölf Ländern, darunter auch Deutschland und Österreich, offiziell gestartet und bietet interessierten Banken den Einbau der neuen Lösung in ihre Apps an. Das neuen Bezahlverfahren nutzt für die Verifizierung der Identität der Karteninhaber biometrische […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs: Ein Rückblick auf das Wirken des Apple-Gründers

Heute vor fünf Jahren gab Apple in einer Meldung den Tod des Apple-Gründers Steve Jobs bekannt. Seitdem hat sich das Unternehmen langsam gewandelt. Doch wir wollen an diesem Tag nicht auf Apple alleine oder neue Personen am Ruder des Unternehmens blicken, sondern vielmehr die Meilensteine des verstorbenen Machers betrachten und einmal innehalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 3: Verkauf wird eingestellt

Apple stellt Verkauf von AppleTV 3 ein. Ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Apple im vergangenen Herbst AppleTV 4 vorgstellt und auf den Markt gebracht hat. Nun wird der Vorgänger vom Markt genommen.

appletv2_slider

AppleTV 3 geht in Rente

Als Apple im Herbst letzten Jahres die vierte AppleTV Generation auf den Markt brachte, entschied sich der Hersteller dazu, die dritte Generation weiterhin und parallel zur vierten Generation zu vertreiben. Vor rund einem Monat stellte Apple die Weichen dafür, AppleTV 3 in Rente zu schicken. Das Produkte wurde auf der Apple Webseite weniger prominent beworben und nur noch ein Direktlink führte zu dem Gerät.

Am heutigen Tag ist das Ende von AppleTV 3 endgültig gekommen. Auch aus dem Apple Online wurde AppleTV 3 entfernt, so dass Apple nur noch AppleTV 4 als Neugerät verkauft. AppleTV 4 stellt im Vergleich zum Vorgänger ein großs Update dar. Unter anderem setzt Apple auf einen tvOS App Store, Siri-Remote und vieles mehr. AppleTV 4 kostet je nach Auführung 179 Euro (32GB) oder 229 Euro (64GB).

Eine kleine Ausnahme gibt es in Sachen AppleTV 3 noch. Im Apple Refurbished Store bietet Apple ein generalüberholtes AppleTV 3 zum Preis von 69 Euro an. Dort findet ihr übrigens auch AppleTV 4 als generalüberholtes Gerät zum Preis von 149 Euro bzw. 189 Euro an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Statistisch gesehen": Geiziger Androide?

"Statistisch gesehen":

Die große Mehrheit der Android-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten keine Apps gekauft. Ähnlich sieht es unter iOS-Nutzern aus, geht aus einer Infografik von heise online und Statista hervor. iOSler lassen in ihrem App Store aber mehr Geld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#MadebyGoogle: Google Home, Pixel (XL) & VR Brille Daydream

#MadebyGoogle: Google Home, Pixel (XL) & VR Brille Daydream auf apfeleimer.de

Apple Konkurrent Google hielt gestern sein herbstliches Google Event ab und stellte den Android Fans sein neues Smartphone Line-Up und andere Google Hardware Produkte vor. Und natürlich hat es sich auch Google nicht nehmen lassen, das Event mit einem witzigen Einspieler zu beginnen. Apple lies bei seinem letztes Special Event Tim Cook mit einem US-Showmaster Karaoke im Auto singen. Google hingegen setzte gestern als Intro auf die Schauspieler der Silicon Valley Serie, die das Event in eine „Dinesh vs. Gilfoyle“-Szene einbauten, die so auch in der Serie hätte stattfinden können.

YouTube Video

Google Home Assistent

Von Googles Home Assistenten, einer Art externem Siri-Device für Android-Nutzer mit integriertem Bluetooth-Lautsprecher haben wir Euch schon mal bei dessen Vorstellung berichtet. Jetzt steht das Teil kurz vor dem Release und wir können ein paar Funktionen nachliefern. Wer mehr als nur einen Google Home Assi in seiner Wohnung oder seinem Haus integriert, hat den Vorteil, dass immer nur der Assistent in der näheren Umgebung „antwortet“. Da heißt, man kann sich während dem Gespräch mit dem Assistenten von einer Etage in die nächste bewegen und muss nicht doof in der Nähe des Home-Assistenten stehen bleiben.

YouTube Video

Morgendliches Briefing wie beim US-Präsident

Google stellte beim Home Device ein recht cooles Feature vor. Genau wie Staatsoberhaupte erhaltet ihr in der Früh ein kleines Briefing über Wetter, Termine und Abendplanung des Tages. Cool, aber nicht bahnbrechend, da Apple an genau derselben Funktion werkelt, wenn man Insiderberichten Glauben schenken mag.

YouTube Video

Google Wifi Extender / Router

Mit den Google Wi-Fi Modulen könnt Ihr Euer gesamtes Haus oder Eure große Wohnung mit Wi-Fi Signal ausstatten. Einrichtung und Inbetriebnahme sollen hier besonders einfach vonstattengehen.

YouTube Video

Einmal installiert habt Ihr dann die Möglichkeit via App-Befehl zum Beispiel die Netzwerkverbindung einzelner Teilnehmer (Kinder) zu kappen, um diese so zu wertvoller „Family time“ zu nötigen. So stellte sich das Google in seiner gestrigen Präsentation vor.

YouTube Video

Google Pixel Smartphone & Apple-Anspielungen

Highlight war aber sicherlich die Pixel Smartphone Vorstellung. Dass Google einen kleine Angriff auf Apple starten würde, war abzusehen. Gelegentliche kleine Seitenhiebe gab es bis dato schon immer, gestern waren diese aber etwas „gewagter“.

YouTube Video

Und sie folgten im zehn Minuten Takt. Dass Pixel und dessen Specs werden wir auch noch mal direkt mit dem iPhone 7 vergleichen. Hier mal die nennenswertesten Anspielungen:

  • Google erklärte, „Kunde würden mehr als 1.000 Songs in ihrer Hosentasche mit sich rumtragen wollen“. Eine Anspielung auf Jobs legendäre iPod-Vorstellung.
  • Der Satz „our products just work“ fiel sogar mehrere male. Auch Jobs nutzte die Phrase auf seinen Keynotes, in dem Fall aber in der Abwandlung „It just Works“
  • Kein Kamera-Bump auf der Rückseite. Nachdem auch die Google Nexus Modelle von 2015 eine solche unschöne Erhöhung auf der Rückseite hatten, legte der Konzern hier anscheinend nach.
  • Und auch der 3,5 mm Kopfhörer-Ausgang wurde mit den Worten „satisfyingly not new“ beworben, was so viel heißt wie, „zufriedenstellend, aber nicht neu“.
  • Kunden, die sich das neue Pixel zulegen, erhalten außerdem einen unbegrenzten Cloud-Speicher für ihre Fotos und Daten. Apple setzt hier nach wie vor auf kostenpflichtige iCloud-Speicher-Updates.

VR Daydream & 4K Chromecast

Auch in Sachen Virtual Reality hat sich bei Google etwas getan und die Cardbox gibt es jetzt dann als hochwertige Daydream-Variante mit weicher Außenhaut. Zu Google VR-Bemühungen liefern wir Euch noch einen ausführlichen Artikel nach. Den 4K Chromecast haben wir Euch bereits vorgestellt und eine ausführliche Zusammenfassung von Googles neuer KI folgt ebenfalls. Praxistest und echte Vergleichstest gibt es dann, wenn das Pixel bei uns eintrifft.

Der Beitrag #MadebyGoogle: Google Home, Pixel (XL) & VR Brille Daydream erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire TV mit 4K wieder günstiger

Apple TV 3 wurde eingestellt, die Konkurrenz für Apple TV 4 ist Amazon Fire TV 4K.

Amazons kleine TV-Box könnt Ihr seit heute wieder günstiger kaufen. Normalerweise verlangt der Online-Händler für das 4K Fire TV 99,99 Euro. Jetzt sind für kurze Zeit 15 Euro Ersparnis drin.

Amazon Fire TV 4K

Pluspunkt der Amazon-Box: Sie ist der aktuell in Deutschland der einzige 4K Ultra-HD-Streaming-Mediaplayer. Amazon rühmt sich auch, so viele 4K-Ultra-HD-Filme wie kein anderer Anbieter in der Bibliothek zu haben. Vorausgesetzt wird natürlich ein 4K-fähiger Fernseher.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OnyX: Systemhelfer für macOS Sierra optimiert

Onxy 700 2Nachdem wir erst gestern auf die kürzlich aktualisierte Sierra-Version des TinkerTool aufmerksam gemacht haben, folgt heute der Hinweis auf OnyX. Das System-Werkzeug, das wiederkehrende Eingriffe unter der Haube des Mac-Betriebssystems automatisiert, steht inzwischen in Version 3.2.0 zum Download bereit, wird nach wie vor kostenlos angeboten und freut sich über Spenden. OnyX bietet den einfachen Zugriff […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Amazon Echo, Beam & Mindy – Apfellike eHome #01

ehome_1

In diesem Format geht es um das Thema Smart Home und Internet of Things. In dieser Folge geht es unter anderem um smarte Kletterwände, Amazon Echo und einen Beamer, der in eine Lampenfassung passt. Viel Spaß!

The post Video: Amazon Echo, Beam & Mindy – Apfellike eHome #01 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt dritte Apple-TV-Generation ein

Apple hat den Verkauf der dritten Apple-TV-Generation beendet. Die im Jahr 2012 vorgestellte Set-top-Box kann im Online-Shop des Herstellers nicht mehr bestellt werden, auch in den Apple-Ladengeschäften ist sie nicht mehr erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Riff Racer: Race Your Music

RASE DURCH DIE MUSIK:

Erstelle futuristische Stuntrennstrecken aus gekauften Songs in deiner iTunes-Musikbibliothek* oder fahre Rennen auf Songs aus unseren APPLE MUSIC Playlists!** 

Riff Racer enthält außerdem 25 GRATIS-Tracks, damit du sofort ins Cockpit springen kannst.

* Offline-Songs von Apple Music enthalten DRM und können nicht verwendet werden, du kannst nur Songs umwandeln die von iTunes gekauft oder importiert wurden. Um Apple Music Songs zu spielen, benutze eine unserer kuratierten Playlists im Abschnitt Apple Music. Dort gibt es jede Menge Songs verschiedenster Genres. Wir fügen ständig neue Playlists hinzu und möchten euch bitten, uns eure eigenen Playlists per Twitter zu schicken – @riffracer.

* Um Apple Music Playlists verwenden zu können, musst du Apple Music abonniert haben. Im Spiel kannst du dich für ein Probeabo anmelden. 

SPIELABLAUF:

Es geht hier nicht um Rhythmus, sondern um einen frischen Ansatz für ein Musikspiel. Die Action auf der Strecke wird mit dem Audio synchronisiert und du musst im wahrsten Sinne des Wortes durch die Musik rasen, um synchron zu bleiben und Punkte zu sammeln. 

Sammle Punkte, indem du Sprünge, Drifts und Rollen vollführst!

Sei der Erste, der eine Rennstrecke aus einem Song „erstellt“ und lass deinen Namen bis in alle Ewigkeit auf der Bestenliste der Strecke prangen. 

Fordere die Geister anderer Rennfahrer heraus. Hast du das Zeig zur Nummer Eins auf einem deiner Lieblingssongs?

WP-Appbox: Riff Racer: Race Your Music (1,99 €+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krautkopf: Zahlreiche Verbesserungen für hübsche Rezepte-App

Die im August veröffentlichte Rezepte-App Krautkopf hat in dieser Woche erstmals ein umfangreiches Update erhalten.

Krautkopf 2 Krautkopf 3 Krautkopf 4 Krautkopf 1

Zwar gibt es in der neuen Version von Krautkopf (App Store-Link) noch keine neuen Rezepte, dennoch kann sich die Aktualisierung der Rezepte-App sehen lassen. Auf iPhone und iPad gibt es für die 3,99 Euro teure Anwendung zahlreiche Verbesserungen rund um die 80 Rezepte, von denen insgesamt 60 exklusiv für die App entworfen wurden und in dieser Form nirgends im Internet zu finden sind. Mittlerweile ist Krautkopf sogar etwas günstiger, zum Start hatte die App noch 4,99 Euro gekostet.

Eine der Besonderheiten von Krautkopf: In den Rezepten wird auf raffinierter Zucker verzichtet, stattdessen werden Süßmittel wie Honig, Reissirup oder Kokosblütenzucker verwendet. “Wir finden, Essen soll nicht nur sättigen, sondern uns vor allem gut tun und glücklich machen. Da dies von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist, betrachtet unsere Rezepte als Ideen, die ihr ganz nach Belieben verändern oder anpassen könnt. Lasst euch inspirieren und habt Spaß daran, gemeinsam zu genießen – zu zweit oder zusammen mit Freunden. Denn Kochen und Essen regt nicht nur sämtliche Sinne an, sondern bringt Menschen zusammen”, schreiben die Entwickler in der Beschreibung ihrer App.

Neue Version bringt iCloud-Synchronisation und viele weitere Verbesserungen

In der am Dienstag aktualisierten Version 1.2 ist unter anderem eine iCloud-Synchronisation integriert, dank der man Favoriten, Notizen, Einkaufsliste und Menüpläne automatisch zwischen iPhone und iPad abgleichen kann. In der Praxis könnte das wie folgt aussehen: Menü auf dem iPad zusammenstellen und die Einkaufsliste wenig später im Supermarkt abrufen.

Auch hier haben die Entwickler von Krautkopf eine praktische Neuerung eingebaut: Bisher war es nur möglich, einzelne Rezepte in die Einkaufsliste zu legen. Wenn man zuvor ein Menü mit drei Gängen erstellt hat, war das etwas unpraktisch, da es zum Teil zu doppelten Einträgen kam. Ab sofort kann man ein komplettes Menü auf einen Schlag in die Einkaufsliste eintragen. Ganz perfekt funktioniert das aber noch nicht: In einem Test lagen in der Einkaufsliste 1 Bund Koriander und zusätzlich zwei Handvoll Koriander.

Zu den weiteren Neuerungen in Krautkopf zählen Quick Actions, eine Spotlight-Suche sowie neue Filter für Ernährungsweisen und Gänge. Außerdem wurden einige kleinere Fehler behoben, wie beispielsweise falsche Umlaute. Als nächstes würden wir uns über eine Ladung neuer Rezepte freuen, aber die sind bestimmt schon in Planung.

WP-Appbox: Krautkopf - saisonale vegetarische Rezepte (3,99 €, App Store) →

Der Artikel Krautkopf: Zahlreiche Verbesserungen für hübsche Rezepte-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zahltag: Fast 10 Mio. $ pro Person in Aktien für Apples Führungscrew

Apple feiert schon beim Monatswechsel September-Oktober den Jahreswechsel; das Geschäftsjahr 2017 hat in Cupertino am 1. Oktober begonnen. Der 1. Oktober war gleichzeitig Stichtag für zahlreiche RSUs (Restricted Stock Units), die einen wesentlichen Bestandteil des Gehalts der Top-Manager in Cupertino darstellen. RSUs sind Aktienoptionen, die abhängig von gewissen Geschäftszahlen zu einem gewiss...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sid Meier's Civilization VI kommt zeitnah auf den Mac

In rund zwei Wochen wird Sid Meier’s Civilization VI für Windows erscheinen. Nun wurde bekannt, dass es das Spiel voraussichtlich am gleichen Tag, spätestens aber wenige Tage später, auch für den Mac geben wird. Kunden können Sid Meier’s Civilization via Steam vorbestellen und erhalten dann auch einige Extras. Nach der Veröffentlichung des Spiels wird es auch im Mac App Store zum Kauf bereit stehen. Die technischen Mindestvoraussetzungen für den Mac sind nun ebenfalls bekannt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Tiny Miners“ neu im AppStore: Graben und Craften in einem Gratis-Download

Tiny Minders (AppStore) von About Fun gehört zu Apples Lieblingsspielen der Woche. Wir haben uns unter Tage begeben und den Gratis-Download für euch angeschaut.

In der kostenlosen Universal-App müsst ihr euch durch Minen graben, um Ressourcen, Schätze und Gold zu sammeln. Aktuell warten 100 Minen darauf, von euch erkundet und durchgraben zu werden. Das Spielprinzip ist recht simpel. Mit Wischern im unteren Bildschirmbereich nach links oder rechts könnt ihr den von alleine in die Tiefe buddelnden Minenarbeiter bewegen. Auf diese Weise müsst ihr einerseits Steinen ausweichen, da euch diese Schaden zufügen, und auf der anderen Seite wertvolle Dinge einsammeln.
Tiny Miners iOSTiny Miners iPhone iPad
Zusätzlich könnt ihr mit einem Wischer nach unten einen Bohrer nutzen, mit dem auch durch Steine hindurchkommt, ohne Schaden zu nehmen. Schafft ihr es bis zum Levelende, habt ihr dieses gemeistert und erhaltet Belohnungen und levelt durch Erfahrung euren Charakter auf. Drei Quests zur Zeit warten auf Erfüllung und bringen euch noch mehr Boni. Zudem wird bei einem LevelUp eure Energie aufgefüllt, von der ihr für jedes Level eine verliert. Ist die Energie aufgebraucht, heißt es zu warten oder via Werbung bzw. Edelsteine wieder welche auffüllen.

Tiny Miners hat mehr zu bieten

Aber Tiny Minders (AppStore) hat noch mehr zu bieten außer ein fröhliches Herumgegrabe. Mit den gesammelten Rohstoffen könnt ihr nämlich Ausrüstung für euren Miner craften. Diese verbessert ihn oder erhöht euren Golderhalt je Level. Das Craften der Ausrüstung kostet neben den Rohstoffen auch Zeit, die wiederrum mit Edelsteinen beschleunigt werden kann. Zu guter Letzt bleiben die Clans. Im Clan habt ihr täglich drei Aufgaben zu absolvieren, für die ihr Belohnungen erhaltet. Außerdem gibt es eine Rangwertung der Clans, über die die Clanmitglieder weitere Belohnungen verdienen können.
Tiny Miners iOSTiny Miners iPhone iPad
Auf den ersten Blick wirkt Tiny Minders (AppStore) mit seiner putzigen Grafik fast wie eine Kinder-App. Schaut man ins Spiel hinein, bringt es doch mehr Spaß und Innovation als erwartet. Die Clans bringen eine Gemeinschaftsgefühl, das Craften und die Missionen sorgen für eine Langzeitmotivation. Da es sich um einewerbefinanzierte App handelt, ist sie ohne Kosten und Zwangspausen immer nur ein paar Runden zu spielen. Als Pausefüller eignet sich der Gratis-Download aber auf jeden Fall.

Der Beitrag „Tiny Miners“ neu im AppStore: Graben und Craften in einem Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Geschwindigkeitsunterschied zwischen Apple Watch Series 1 und 2?

Apple Watch Series 2 Farben

Nicht nur das neue iPhone hatte Apple am 7. September vorgestellt. Auch bei der Apple Watch gab es Veränderungen. Doch ist der Unterscheid zwischen der Series 1 und der Series 2 vielleicht gar nicht so groß?

Nachdem Apple die Series 2 präsentiert hatte, wurde auch angekündigt, dass die originale Watch ebenfalls den neuen Dual Core Prozessor erhalten wird. Damit verfügen sowohl das neue, als auch das alte Modell über den exakt gleichen Prozessor. Doch gibt es dann überhaupt einen Unterschied in der Performance? 9to5Mac hat genau das in einem Video getestet und die Antwort ist ganz klar – nein! Beide Uhren brauchen gleich viel Zeit beim Einschalten, Siri ist ist gleich schnell und Apps öffnen sich im selben Moment.

Doch warum sollte man sich dann eine Apple Watch der Series 2 kaufen? Nun, neben dem Prozessor wurden auch einige anderen Sachen verändert bzw. hinzugefügt. So erhält man beim Kauf z.B. eine Uhr mit einem doppelt so hellen Display. Außerdem wurde GPS integriert, was die Series 2 besonders für Sportler interessant macht. Nicht zu vergessen ist natürlich auch, dass die Smartwatch nun auch Wasser aushält – und zwar bis in eine Tiefe von 50 Metern. Somit bietet die Apple Watch Series 2 einige Features, über welche der Vorgänger nicht verfügt. Wer auf jene verzichten kann, bekommt mit der Series 1 eine Apple Watch mit der gleichen Geschwindigkeit, aber um 100€ billiger.

The post Kein Geschwindigkeitsunterschied zwischen Apple Watch Series 1 und 2? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite Betaversion von iOS 10.1

Apple hat Entwicklern und Testern eine zweite Betaversion des iOS 10.1 zur Verfügung gestellt. Das erste große Update für das neue Mobilbetriebssystem bietet Fehlerkorrekturen, Leistungsoptimierungen sowie Detailverbesserungen und schließt verschiedene Sicherheitslücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Lightning-Nachrüstkabel: Neuer Edelkopfhörer von B&W

Mit Lightning-Nachrüstsatz: Neuer Edelkopfhörer von B&W

Der P9 ist die neue tragbare Oberklasse von Bowers & Wilkins. Zum Preis von 900 Euro kommt der Over-Ear-Kopfhörer auch mit Apple-Stecker – allerdings nicht sofort.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Nachzügler: Das Google-Event in drei Videos

Shortnews: Wir haben gestern umfassend über Googles durchaus wegweisende Pressekonferenz in San Francisco berichtet. Das Unternehmen möchte ein persönliches Google für jeden von uns erstellen und setzt diese Vision zusammen mit neuer Hardware sehr konsequent durch. Dazu gehört natürlich auch ein eigenes Smartphone, das mit dem Pixel nun auch auf den Markt kommen wird. In Deutschland wird das High-End Gerät bei der Telekom ab 759 Euro erhältlich sein, das teuerste Modell kostet 1009 Euro.

bildschirmfoto-2016-10-04-um-18-38-05

Wer das Event gestern nicht oder nur beiläufig verfolgt hat oder stattdessen lieber mit dem Download der neuen Beta von iOS 10.1 beschäftigt war, kann die folgenden drei Videos nutzen, um die Veranstaltung noch einmal revue passieren zu lassen.

Der erste Clip fasst die Keynote in 10 Minuten zusammen. Von der Vision über Pixel bis hin zum Daydream View, dem Router und Chromecast. Die anderen beiden darunter könnt ihr euch anschauen, wenn ihr an den Funktionen von Pixel interessiert seid.

Wer mehr sehen will, findet hier alle offiziellen Videos von Google direkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Tariflinien: Startschuss für „MagentaMobil Start“ und „o2 Free“

TelekomWährend sich o2 von der Mini-Drossel verabschiedet und in seinen neuen Free-Tarifen zukünftig immer und überall bis zu 1 Mbit/s anbieten will, bringt die Telekom heute ihr neues Prepaid-Angebot an den Start. MagentaMobil Start Mit den wichtigsten Infos zum neuen Einsteiger-Portfolio der Telekom konnten wir euch bereits Anfang September versorgen. Die neuen Prepaid-Tarife sind zukünftig […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google & Co.: Wir scannen keine Usermails für NSA

Gestern Abend haben wir über die Vorwürfe gegen Yahoo berichtet.

Laut einem neuen Report hatte der Konzern 2015 auf Anforderung von NSA und FBI eine eigene geheime Software entwickelt, um „Hunderte Millionen Usermails“ für die US-Behörden zu scannen. Die Frage, die sich jetzt natürlich stellt: Gab es eine solche Software nur bei  Yahoo?

Hacker Daten Sicherheit

Inzwischen haben sich Apple, Google und Microsoft gegenüber der Washington Post zu Wort gemeldet. Alle drei Konzerne stellen fest, dass sie zu keinem Zeitpunkt eine Aufforderung erhalten hätten, Usermails für die Geheimdienste zu scannen. Apple und Google erklärten, selbst wenn man eine solche Aufforderung erhalten hätte, wäre man ihr nicht gefolgt, sondern hätte den Fall vor Gericht gebracht.

Werden Yahoo-Mails noch immer überwacht?

In ähnlich lautenden Statements erklären auch Facebook und Twitter, das Ihnen eine solche Aufforderung durch Geheimdienste nicht bekannt ist. Unklar ist zur Stunde übrigens noch, ob die Überwachung von Yahoo-Mailkonten weiterhin durchgeführt oder inzwischen beendet wurde. Yahoo äußerte sich bisher immer noch nicht offiziell zu den Vorwürfen.

Vertraut Ihr Yahoo dennoch weiter? Oder setzt Ihr künftig auf andere Maildienste?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats: Marketing-Manager verlässt Unternehmen

Seit dem Kauf durch Apple im Jahre 2014 hat sich auf der Managerebene von Beats wenig verändert. Nun kündigte Omar Johnson, Marketing-Manager bei Beats, an, im November dieses Jahres das Unternehmen zu verlassen. Er kam erst 2010 zu dem Unternehmen und wurde 2012 in seine aktuelle Position befördert. Johnson war unter anderem für die TV-Werbespots zur Fußball-WM 2014 verantwortlich. Zudem ba...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Apple Watch schwächelt angeblich

Apple Watch Edition Series 2

Trotz der neuen Series 2 sollen die Verkäufe bei der Computeruhr in diesem Jahr geringer ausfallen, glaubt ein üblicherweise gut informierter Apple-Marktbeobachter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Versteckte Features: TinkerTool für macOS Sierra optimiert

Versteckte Features: TinkerTool für macOS Sierra optimiert

Mit dem traditionsreichen Werkzeug lassen sich Funktionen im Betriebssystem freischalten, die Apple ohne Direktzugriff ausgestattet hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire TV mit 4K-Auflösung wieder für 84,99 Euro erhältlich

Das Fire TV von Amazon gibt es heute abermals günstiger zu kaufen.

Amazon Fire TV 4K

Wer sich gegen ein Apple TV der vierten Genration entscheidet, findet mit dem Amazon Fire TV die Alternative der Konkurrenz. Das Fire TV mit 4K-Auflösung kostet jetzt nur noch 84,99 Euro statt 99,99 Euro. Günstiger gab es die Set-top-Box nur am Prime Day – dort verlangte man mit 74,99 Euro noch etwas weniger.


“Der neue Fire TV ist derzeit der einzige in Deutschland erhältliche 4K Ultra HD Streaming Media Player und bietet mehr 4K Ultra HD Filme als andere Streaming-Dienste”, heißt es in einer Pressemitteilung. Natürlich könnt ihr diverse Apps und Spiele installieren, unter anderem mit dabei sind ZDF, ARD, Amazon Instant Video, BILD, Twitch, Plex, Zattoo und mehr, auch Spiele wie Ski Safari oder Pacman lassen sich kinderleicht installieren.

Als kleinen Nachteil sehe ich die Fernbedienung und die Oberfläche. Im Vergleich zum Apple TV ist die Struktur und das Layout nicht ganz so schön, auch die Handhabung der Fernbedienung ist nicht immer einfach, immerhin gibt es eine Sprachbedienung, die Eingaben erleichtert.

Amazon-Fire-TV-Homescreen-002

Für wen lohnt sich das Fire TV? Wenn es unbedingt 4K sein muss, gibt es aktuell keine andere Wahl, zumindest wenn man mehr Möglichkeiten wünscht, als es der eigene Fernseher ohnehin schon bietet. Wer einen älteren Fernseher besitzt und Smart TV nachrüsten will, bekommt auch beim Apple TV alles, was benötigt wird. Zudem gibt bei Apples Lösung die deutlich bessere Anbindung an iPhone und iPad. Sparfüchse sind mit dem Fire TV aber bestens bedient. Welches Produkt ist euer Favorit?

Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD
  • Amazon Fire TV, jetzt 4K Ultra HD kompatibel. Genießen Sie mit Ihrem kompatiblen 4K UHD TV Filme und Serienepisoden in atemberaubender 4K Ultra HD-Auflösung. Weitere Informationen zur...
  • Sie besitzen keinen 4K UHD-Fernseher? Kein Problem. Mit dem Amazon Fire TV können Sie Tausende Titel in HD mit bis zu 1080p streamen.

Der Artikel Amazon Fire TV mit 4K-Auflösung wieder für 84,99 Euro erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter Jetzt – Wettervorhersage , Temperatur, Warnungen, 3D-Erde, Widget für Deutschland und die Welt

Stellen Sie sich vor, dass die ganze Erdkugel auf Ihren Fingerspitzen ist. Die Information über das Wetter zu erhalten, war nie früher so spannend und phantastisch wie in der Anwendung „Weather Now“.  

Die wunderschöne 3D-Darstellung unseres Planeten zieht auf sich Ihre Aufmerksamkeit auf lange Zeit und Sie können sogar vergessen, dass das Programm andere interessante und hilfreiche Funktionen enthält.

Zu den wesentlichen Merkmalen des Programms “Weather Now” gehören der heimische Bildschirm und die Webseite mit der Wettervorhersage, auf der die Kurven einzigartig skaliert werden können. Am heimischen Bildschirm finden Sie die Information über den gewünschten Standort, über die Ortszeit und über das reale Wetter mit den detaillierten Wetterdaten und natürlich wunderschöne 3D-Darstellung der Erdkugel mit der realistischen Atmosphäre, mit der Sonne und den Sternen. Sie können diese drehen, erweitern und reduzieren, Sie können die Animation der langsamen Drehung starten oder sie abbrechen. Das Programm, das in Cradle oder Docking Station installiert wurde, kann als Screensaver funktionieren, was Ihre Freunde und Bekannten interessiert. 

Die Wettervorhersage wird durch unabhängige amerikanische Gesellschaft CustomWeather.com erstellt, wo die einzigartigen Fachleute mit der großen Erfahrung in der Meteorologie arbeiten und wo die einzigartigen Algorithmen für die Vorhersage angewandt werden. Das aktuelle Wetter wird von den städtischen Wetterwarten und von den Wetterwarten in allen Flughafen der Welt erhalten, was die genauesten Werten zum jetzigen Zeitpunkt gibt. Die Wetterdaten werden jede 30 Minuten erneuert, es ist zweimal häufiger, als bei den anderen Wetterdienstleister. Die einzigartigen Instrumente für 48-stündige Wettervorhersage gewährleisten den Umfang der Detaillierung, der in einer anderen Stelle einfach nicht gefunden werden kann. 

Die Information über das aktuelle Wetter enthält: Beschreibung, Lufttemperatur, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, Taupunkt, Luftdruck, Sicht, sowie Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die detaillierte Information über die Wettervorhersage enthält: Beschreibung, Tages- und Nachttemperaturen, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, UV-Index, Niederschlagswahrscheinlichkeit, Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die ganze Liste der Funktionen von “Weather Now”:

Der schnelle Stadtwechsel durch das Karussell der Städte mit den nationalen Fahnen 

Der wunderschöne heimische 3D-Bildschirm mit der in Echtzeit hochwertig darstellenden Erde, Atmosphäre, Sonne und dem Sternhimmel.

Schnellstart 

Optimierung für die iOS-Schnittstelle 

Wettervorhersage mit den Kurven für 15 Tage, detaillierte Information über das Wetter für jeden Tag, einzelne Kurven für Tages- und Nachttemperatur

Stundenweise Wettervorhersage für 48 Stunden mit der detaillierten Information, Änderung der Kurve in Echtzeit

Datenbank für 70 000 Städte mit den Wetterwarten, mit der schnellen Suche und der automatischen Ortsbestimmung.

Aktuelle Temperatur und Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf Windstärke und Luftfeuchtigkeit  

UV Index – Vorhersage für Ultraviolettstrahlung 

Information über die Auf- und Untergangszeit der Sonne für jede Stadt 

Information über die Wetterwarte, die das aktuelle Wetter mitteilt

Die Ortszeit für jede gewünschte Stadt 

WP-Appbox: Wetter Jetzt Wettervorhersage, Temperatur Widget (5,99 €+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger jetzt mit optionaler Verschlüsselung für alle Nutzer

Bereits vor einigen Tagen hat Facebook mit der Ausrollung einer neuen Funktion für seinen Messenger begonnen – einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung des Nachrichtenverkehrs. Heute hat Facebook nun den Schalter umgelegt und bietet die Verschlüsselung sämtlichen seiner Nutzer an. Die Funktion ist dabei optional und kann in den Einstellungen einer Unterhaltung aktiviert werden. Dazu einfach auf den Namen des Gesprächspartners klicken.

Die Chats – verschlüsselter und unverschlüsselter Chat –...

Facebook Messenger jetzt mit optionaler Verschlüsselung für alle Nutzer
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

68 Millionen verschlüsselte Passwörter aus Dropbox-Hack veröffentlicht

Dropbox

Die im Jahr 2012 von Hackern kopierte Dropbox-Datenbank ist online aufgetaucht. Die darin enthaltenen Passwörter sind zwar geschützt, etwa die Hälfte jedoch nur mit dem als nicht mehr sicher geltenden SHA1-Verfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 2TB NAS, LED Schreibtischlampe mit USB, 4K Actioncam, ext. Smartphone Akkus und mehr

Wir blicken am heutigen Mittwoch auf die tagesaktuellen Amazon Blitzangebote. Heute schickt Amazon nicht nur die normalen Blitzangebote ins Rennen und präsentiert auch Primedeals, bei denen Amazon Prime Mitglieder bis zu 50 Prozent Rabatt auf Fashion-Produkte erhalten. Es lohnt sich.

amazon051016

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

08:30 Uhr

09:25 Uhr

09:55 Uhr

11:15 Uhr

11:20 Uhr

12:25 Uhr

13:30 Uhr

14:40 Uhr

16:45 Uhr

18:15 Uhr

20:25 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 100 wertvollsten Marken der Welt: Apple unangefochten auf Platz 1

Apple Google MsAuch im 17. Jahr des internationalen Markenmonitors Best Global Brands verteidigt Apple seinen Platz als wertvollste Marke der Welt und platziert sich noch vor Google und Coca-Cola auf dem ersten Rang. Nach Angaben der Marktbeobachter von Interbrand soll der Markenwert Cupertinos bei 178,12 Milliarden US-Dollar liegen und macht den Technologieriesen „mit großem Abstand“ zur nach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger: So verschlüsseln Sie Ihre privaten Nachrichten

Facebook hat wie angekündigt nun auch eine sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im Messenger eingeführt. Alle Nutzer des Facebook Messengers können nun verschlüsselte Nachrichten austauschen. Allerdings sind die Nachrichten anders als bei WhatsApp nicht standardmäßig verschlüsselt. Nutzer müssen zum einen die Funktion generell für Ihre Anwendung aktivieren und dann bei jeder Konversation erneut entscheiden, ob diese verschlüsselt werden soll.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschiebt Quartalskonferenz

Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Bisher hatten wir dies noch nie, dass Apple die Quartalskonferenz wegen „Planungs-Problemen“ nach hinten verschoben hat. Man hat zwar schon einmal wegen eines Todesfalls die Konferenz um einen Tag verlegt, aber bislang war Apple nie daran Schuld, dass eine Konferenz zwei Tage vordatiert werden musste. Angeblich sei man auf interne Probleme gestoßen, die so in diesem Form nicht bekannt waren.

Steckt Taktik dahinter?
Nun wird der 25. Oktober zu einem wichtigen Stichtag für Apple und die komplette Tech-Branche. Sollte Apple hier wirklich gute Quartalszahlen präsentieren können, wäre dies ein Lichtblick im Angesicht der immer weiter fallenden Verkaufszahlen des iPhones. Es könnte sogar soweit kommen, dass Apple annähernd so viel Umsatz generieren könnte wie im letzten Jahr und dann wären auch die Aktionäre zufrieden. Gespannt warten wir schon auf die neuen Zahlen und werden euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tschüss Apple TV 3!

Tschüss Apple TV 3! auf apfeleimer.de

Das Ende des Apple TV 3 ist eingeläutet: ab sofort verkauft Apple keine Apple TV 3 mehr im Online Store. Eine logische Konsequenz, denn einerseits ist das Apple TV 4 bereits seit letztem Jahr erhältlich, andererseits ist die Haussteuerung per HomeKit nicht mehr über das Apple TV 3 möglich. Dennoch: das Apple TV 3 war nicht nur für das Wohnzimmer sondern auch für Konferenzräume eine kostengünstige Möglichkeit, per AirPlay Multimedia-Inhalte auf Fernseher oder Beamer zu bringen.

Neuer Apple TV 4 deutlich teurer

Ab heute müssen Kunden für diese Zwecke für das Apple TV 4 deutlich tiefer in die Tasche greifen: das Apple TV 4 kostet bei gleicher (unserer Meinung nach nicht mehr zeitgemäßen) Auflösung von 1080p mit 179 Euro im Online Store von Apple deutlich mehr sein Vorgänger. Außerdem ist der Funktionsumfang für den „normalen, deutschen Medien-Konsumenten“ durch beispielsweise das Fehlen von Amazon Prime Video als Apple TV App, recht beschnitten.

Apropos Amazon: wer jetzt hofft, die letzten Exemplare des Apple TV 3 bei Amazon „auf Reserve“ zu kaufen wird enttäuscht werden. Bei Amazon findet sich beim Suchwort „Apple TV“ lediglich Zubehör für selbigen (Befestigungen) und der Amazon Fire TV.

Apple TV 4 „reicht“ nicht immer

Trotz allem: das Apple TV 3, das uns bereits seit 2012 begleitet, darf nun verdient in den Ruhestand. Dennoch bildet bei uns das Apple TV 4 – trotz überzeugender Oberfläche – nicht alle Anwendungsszenarien ab. Und so steht – leider – neben der Apple TV 4 Box auch ein Amazon Fire TV und greift dem Apple Pendant unter die Arme. Denn der Fire TV meistert – im Gegensatz zum Apple TV – auch 4K Video problemlos, während der Apple TV 4 lediglich 1080p liefert.

Das neue Amazon Fire TV mit 4K Ultra HD
Preis: EUR 99,99
1 neu von EUR 99,990 gebraucht

Der Beitrag Tschüss Apple TV 3! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Postbank Finanzassistent: „Hey Siri, überweise 500 Euro“

PostbankDie erweiterte Siri-Integration von iOS 10 steht zwar grundsätzlich allen interessierten Entwicklern zur Verfügung, vorerst beschränkt Apple den Zugriff auf die Sprachassistentin jedoch auf bestimmte App-Typen. Dazu zählen Messenger, VoIP-Apps, Foto- und Bezahl-Applikationen, Workout-Anwendungen sowie Taxi-Anwendungen und Restaurant-Dienste die Reservierungen und Fahrtenbuchungen anbieten. Eine überschaubare Auswahl, die bislang unter anderem von N26 eingesetzt wird. Inzwischen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-Scanning bei Yahoo: Google, Apple & Co. bestreiten, bei Überwachung geholfen zu haben

E-Mail-Scanning bei Yahoo: Google, Apple & Co. bestreiten, bei Überwachung geholfen zu haben

Während Yahoo nach der jüngsten Überwachungsenthüllung lediglich darauf verweist, sich an geltendes US-Recht zu halten, distanziert sich die Konkurrenz klar. Microsoft, Google, Apple und andere versichern, nicht in derartiger Weise E-Mails zu scannen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute 5. Todestag: Erinnerungen an Steve Jobs

Heute vor 5 Jahren ist Steve Jobs an einem Krebsleiden verstorben. 

Über den Mann, der Apple mitgegründet und viele Jahre geleitet hat, ist fast alles erzählt. Jeder kennt seine Geschichte und jedem ist bewusst, dass es Apple und die moderne Welt, so wie wir sie kennen, ohne Jobs nicht geben würde.

In Erinnerung an Steve Jobs haben wir zehn Fakten in dieser Meldung versammelt, die nicht jedem von Euch bekannt sein dürften. Dazu zeigen wir Euch unten noch einmal drei der wichtigsten Auftritte von Steve Jobs.

Steve Jobs

  1. Steve Jobs war der Sohn eines Syriers und einer deutschstämmigen Amerikanerin.
  2. Jobs zweiter Name lautete „Paul“, nach seinem Adoptivvater.
  3. Da Steve schon als Kind sehr intelligent war, übersprang er eine Klasse in der Schule.
  4. Jobs ergatterte ein Praktikum bei HP, indem er die Nummer des CEO im Telefonbuch fand und anrief.
  5. Als Vegetarier aß er zeitweise so viele Karotten, dass seine Haut einen orangenen Teint aufwies
  6. Als er bei Atari arbeitete, entwickelte er mit Wozniak das Spiel Breakout. Anschließend log er Wozniak bezüglich seines Honorars an und zahlte ihm nur 350 von 5000 Dollar.
  7. Von seinen schwarzen Rollkragenpullovern besaß Steve Jobs etwa 100 Stück.
  8. Steve Jobs hatte kein Kennzeichen an seinem Mercedes. Dies war nur erlaubt, weil er sich alle sechs Monate ein neues Auto zulegte.
  9. Den Macintosh wollte Jobs ursprünglich „Bicycle“ nennen
  10. Das offizielle Jahresgehalt bei Apple lag in den letzten Jahren immer bei 1 Dollar.

Die drei Videos zeigen Steve Jobs bei der Präsentation des ersten iPhones, des ersten iPads und bei seiner legendären Stanford-Rede. RIP, Steve.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Postbank ermöglicht Siri-Überweisungen

Siri Thumb

Die Postbank macht einen weiteren Schritt in Richtung Kundenzufriedenheit. Nachdem die Privatkundenbank zuletzt alle kostenlosen Konten abschaffte, bringt sie nun Siri-Überweisungen.

Die Postbank bringt ein Feature, das seit iOS 10 möglich ist. Kunden können nun Überweisungen durch Siri einleiten: „Überweise Betrag X an Peter Schmitt“ leitet zur App und geradewegs in die Überweisung weiter.

Geld

Geld

Wir beobachten, dass sich die Kundenerwartungen im Bereich Payment verändern. Um diesem neuen Nutzungsbedürfnis nachzukommen, haben wir uns bereits nach dem Launch der Funktion „Geld anfordern“ im Jahr 2014, dem konsequenten Ausbau der Spracheingabe im Postbank Finanzassistent gewidmet. Überweisungen per Spracheingabe zu diktieren gibt es im Finanzassistenten seit 2013. Das i-Tüpfelchen setzen wir nun mit Unterstützung von Siri“, so Tobias Ehret, Head of Digital Experience & Innovation gegenüber ZDNet. Ganz automatisiert läuft die Aktion dann allerdings nicht ab.

Vorlagen müssen existieren

Damit das ganze klappt, muss eine Überweisungsvorlage mit den Bankdaten des Empfängers existieren. Die wird dann durch das Sprachkommando entsprechend angepasst und ausgefüllt. Der User muss sich allerdings zuerst einloggen. Trotzdem kann dieser Weg einige Klicks sparen. Zuvor gab es eine latente Sicherheitsproblematik bei N26, früher Number26, die genau dieses Feature betraf. iPhone-Diebe können dort unter bestimmten Umständen Überweisungen ausführen.

The post Postbank ermöglicht Siri-Überweisungen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#madebygoogle - Google stellt neue Hardware vor

Nachdem Apple im September die jährliche iPhone-Keynote abgehalten hat, zog Google gestern Abend nach. Neben den erwarteten Pixel-Smartphones gab es unter dem Hashtag #madebygoogle mehrere kleinere Hardware-Ankündigungen. Google Pixel Zum einen stellte Google seine neuen Smartphones vor, diese heißen „Pixel“ und „Pixel XL“. Während das Pixel eine Bildschirmdiagonale von 5“ besitzt, verfügt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Manager mit jeweils 10 Millionen US-Dollar an Aktienplus

Apple-Manager mit jeweils 10 Millionen US-Dollar an Aktienplus auf apfeleimer.de

Ein Deal aus dem Jahr 2014 hat für diverse Apple-Manager einen immensen finanziellen Bonus mit sich gebracht – genauer gesagt in etwa 10 Millionen US-Dollar pro Person. Genauer gesagt gilt dies für Eddy Cue, Phil Schiller, Dan Riccio, Luca Maestri, Jeff Williams und Bruce Sewell.

Apple-Manager kassieren Boni in Form von Aktien

Diese haben allesamt neue Aktienpakete von Apple zur Verfügung gestellt bekommen, die einen Wert von knapp 10 Millionen US-Dollar beinhalten. Dementsprechend konnten die sieben Manager ihr eigenes Vermögen um ein gutes Stück steigern.

Dass Apple seinen Oberen mit Aktienpaketen immer wieder Boni ausschüttet, die im Erfolgsfall aktiviert werden, ist nicht neu. Gerade die letzten Jahren waren nicht nur für Apple als Unternehmen sehr erfolgreich, sondern auch finanziell lukrativ für die Manager.

Tim Cook auf dem Weg zum Milliardär

Bestes Beispiel ist hierbei CEO Tim Cook, der noch bis mindestens 2021 bei Apple unter Vertrag steht. Sollte er seinen Vertrag erfüllen und Apple auf aktuellem Niveau halten können, dann wäre er vermutlich Ende 2021 in die Riege der Milliardäre aufgestiegen.

Der Beitrag Apple-Manager mit jeweils 10 Millionen US-Dollar an Aktienplus erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoicePolls PRO

Voice Polls – Du willst wissen was die Welt denkt? Hier gibt es die Antworten! 

Voice ist revolutionär! Benutze Voice um öffentliche oder private Fragen zu stellen. In Minuten erhältst du Antworten von Menschen aus aller Welt. Voice ist das perfekte Werkzeug, um Meinungen einzuholen oder spannende Debatten anzustossen! Voice ist einfach, sicher und macht Spass! 

Mit nur eine Klick bist du dabei! 

+++Mit Voice kann man+++ 

Fragen stellen und beantworten 
vorhandene Fragen durchsuchen 
Fragen und Antworten überall und mit jedem teilen 
Fragen beantworten und sofort feedback von Freunden und Meinungsmachern erhalten 
Fragen, Themen und Debatten entdecken die unsere Welt bewegen 
die besten Kommentare bewerten 
aufschlussreiche Informationen sammeln.

WP-Appbox: VoicePolls PRO (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: Macoun 2016: Entwicklerkonferenz zu Cocoa, Swift und Co

Bereits zum neunten Mal trafen sich iOS- und Mac-Entwickler in Frankfurts Haus der Jugend zur zweitägigen Macoun-Konferenz. 507 Teilnehmer aus sieben Ländern tauschten sich über die neuesten Trends der Apple-Entwicklerszene aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kerzenduft „New Mac“: Diese Kerze riecht nach einem Apple-Produkt

Shortnews: Um ehrlich zu sein: Wir haben nie aktiv drauf geachtet, wie ein original verpackter Mac riecht, wenn man ihn auspackt. Die Kombination aus den Duftstoffen Minze, Pfirsich, Basilikum, Lavendel, Mandarine und Salbei soll zusammen mit dem Brennstoff Sojawachsaber genau danach riechen. Das verspricht jedenfalls Twelvesouth, der Hersteller hinter dem wohl ersten Kerzenduft für neue Macs.

12s_candle_ls1_gallery-f4df764aeb672cd9

Man verspricht eine Brenndauer von 45-55 Stunden. Die Kerze ist komplett handgegossen in den USA und kommt mit einer schwarzen Plastikdose ummantelt beim Kunden an. Offensichtlich scheint das Produkt auch Anklang zu finden, denn es ist bereits ausverkauft.

Der reguläre Preis der Kerze beläuft sich auf 24 Dollar. Wer nach Deutschland liefern will, muss natürlich noch ordentlich Versandkosten draufschlagen. Das Produkt namens „New Mac“ findet ihr auf dieser Seite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wind- und wasserfeste Streichhölzer

Gadget-Tipp: Wind- und wasserfeste Streichhölzer ab 1.18 € inkl. Versand (aus China)

Der Titel sagt alles.

Nette Spielerei für Outdoor-Fans, um der Wildnis stilecht ein Feuer zu entfachen...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Teametic: Sportsfreunde für Team-Sportarten per App finden

teameticLaufen kann man alleine, auch wenn es gemeinsam mehr Spaß macht. Aber es gibt genügend Sportarten, bei denen allein der Regeln wegen mehrere Mitstreiter benötigt werden. Die bekannten Freunde haben keine Zeit – was tun? Teametic hat die Antwort: Einfach Partner finden.

Fußball geht nicht alleine

Eine Runde bolzen, weil es Spaß macht – aber alleine macht es keinen Spaß. Fußball ist ein Team-Sport, viele weitere Sportarten ebenfalls. Wer Lust an der Bewegung im Team, aber keine Partner dafür hat, kann auf die kostenlose App Teametic zurückgreifen. Sie vermittelt unter allen Nutzern in der Umgebung Trainingspartner, die Zeit und Lust haben, mitzumachen.

Teametic unterstützt 65 Sportarten, darunter Laufen, Fußball oder Basketball. Mit der App lassen sich Möglichkeiten finden, an einem vorhandenen Spiel teilzunehmen oder ihr könnt euer eigenes eintragen und so auf die Suche nach Sportpartnern gehen. Die App ist dabei für iPhone und Android zu haben, sodass eine möglichst große Reichweite besteht.

Um ein neues Event zu definieren, werden ein paar Eckdaten benötigt. Dabei geht es um den Ort, die Sportart, das Datum und die Uhrzeit. Wer regelmäßig Events stattfinden lassen will, kann Wiederholungen einrichten. Damit passende Mitspieler gefunden werden, kann zudem definiert werden, wer die Zielgruppe ist und natürlich, wie viele Mitspieler kommen sollen.

Teametic ist kostenlos im App Store zu haben und 30 MB groß im Download groß. Die App benötigt ein iPhone, iPad oder einen iPod touch, auf dem mindestens iOS 93 läuft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 3 wird eingestellt

Ein Jahr nach dem Release von Apple TV 4 wird Apple TV 3 eingestellt.

Dies geht aus einer internen Mail hervor, die Apple an alle Mitarbeiter gesendet hat.  Die Entscheidung gilt demnach „mit sofortiger Wirkung“.

Apple TV Werbung 17 11 2015

Apple TV 4 ist damit das einzige Modell der TV-Box. Das Produktions-Ende kommt wie von iTopnews berichtet nicht überraschend. Auf der offiziellen Website von Apple ist Apple TV 3 bereits seit 7. September nicht mehr gelistet.

Der Schritt ist nachvollziehbar. Mit dem Start des tvOS-App-Stores hat Apple TV einen großen Sprung gemacht. Apple TV 4 kostet bei Apple mit 32 GB 179 Euro und mit 64 GB dann 229 Euro. Günstiger geht es aktuell bei Cyberport (209 Euro).

Apple TV 5 dürfte erst im Frühjahr 2017 in den Handel kommen. Details zu einem neuen Modell gibt es derzeit nicht.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Impossible Road“ erstmals kostenlos

Road FDie im Mai 2013 erstveröffentlichte Universal-Applikation Impossible Road lässt sich aktuell erstmals kostenlos aus dem App Store laden und so ohne Bezahlung auf iPhone und iPad ablegen. Impossible Road wurde zuletzt im Januar aktualisiert und erst im vergangenen Jahr mit der Apple-Empfehlung „Essentials“ gekennzeichnet. Der 120MB große Titel beschreibt sich selbst als puristisches Arcade-Spiel und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5. Todestag: Steve Jobs

Wie die Zeit vergeht. Mittlerweile ist es schon fünf Jahre her, dass Apple Mitbegründer Steve am 05.10.2011 verstorben ist. Der heutige Tag stellt somit den fünften Todestag dar. Vielleicht werdet ihr euch noch daran erinnrn, wie ihr von dem Tod von Jobs erfahren habt. Bei uns war es in den frühen Morgenstunden der Fall, als wir unser iPhone angemacht und die ersten Nachrichten des Tages gelesen haben.

steve_jobs_rip

5. Todestag von Steve Jobs

Heute vor fünf Jahre ist eine der größten Unternehmerpersönlichkeiten viel zu früh von uns gegangen. Nach einer schweren Krankheit ist Jobs am 05. Oktober 2011 verstorben. Ohne wenn und aber hat Apple ein Genie verloren, das für viele revolutionäre Produkte verantwortlich und die treibende Kraft hinter diesen war.

Gerne erinnern wir uns an die zahlreichen Apple Keynotes, durch die Jobs geführt hat. Am meisten bleibt uns natürlich die iPhone-Keynote aus dem Jahr 2007 in Erinnerung. Jobs stand im Rahmen der Macworld auf der Bühne und begeisterte das Publikum. Heute ist das iPhone nicht mehr wegzudenken und man kann mit Fug und Recht behaupten, dass das iPhone die Smartphone-Welt revolutioniert hat.

In den letzten Jahren hat es sich Apple nicht nehmen lassen, zum Todestag an seinen Mitbegründer zu erinnern. Auch Tim Cook meldete sich regelmäßig zu Wort und gedenkte seinem Freund. Dabei betonte Cook regelmäßig, dass Jobs viele Produkte hinterlassen habe, die die Welt verbessert haben. Er habe Werte hinterlassen, die Apple für immer prägen. Viele Projekte an denen Apple arbeitet, seien nach Jobs Tod gestartet, allerdings sei sein Einfluss deutlich spürbar.

Update 15:52 Uhr: Auch Tim Cook meldet sich heute zu Wort

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2Do wechselt zum Freemium-Modell, Omni Group testet Trialware

Ein kostenpflichtiges Programm hat es im App Store nicht leicht. Die Wahl des richtigen Bezahlmodells ist wichtig, allerdings hat sich im Laufe der Zeit viel getan. Bei 2Do gibt es jetzt Änderungen.

2Do iPad

Abgesehen von Blitzer.de PRO und NAVIGON, befinden sich in den Top 40 der umsatzstärksten Apps nur kostenlose Apps mit reichlich vielen In-App-Käufen. Der Entwickler von 2Do (App Store-Link) war stets gegen dieses Modell und bietet bis dato seine App zum Einmalpreis von 14,99 Euro zum Kauf an. 2Do ist seit achten Jahren im App Store verfügbar, mit dem kommenden Update wird sich das Bezahlmodell ändern.

Doch die gute Nachricht ist: Für Bestandskunden gibt es keine Änderungen. 2Do wird fortan kostenlos angeboten und kann zwei Wochen kostenfrei mit allen Funktionen ausprobiert werden. Danach werden die Synchronstation, Backups und Benachrichtigungen deaktiviert. Zum Einmalpreis via In-App-Kauf lässt sich dann die Vollversion freischalten. Durch dieses Modell kann man die eigene App als “kostenlos” bewerben, Neukunden einen kostenlosen Blick gewähren und erreicht so sicherlich mehr Kunden als zuvor mit einer Premium-Bezahl-App, die man vorher nicht testen kann.

Der Entwickler zieht einen guten Vergleich: Beim Shopping von neuer Kleidung schaut man sich genau um, probiert die neue Hose an und überprüft ob das Produkt das Geld wert ist. Ebenso kritisiert der 2Do-Entwickler die fehlende Möglichkeit von kostenpflichtigen Updates. Acht Jahre lang wurde 2Do weiterentwickelt und hat in diesem Jahr schon vier Updates erhalten – ohne eine weitere Entlohnung.

2do

2Do war damals sogar die Gratis-App der Woche und wurde binnen sieben Tage fast eine Million Mal heruntergeladen. Was der Entwickler davon hatte? Gar nichts, denn das per In-App-Kauf verfügbare Add-ons ist erste seit Anfang dieses Jahres verfügbar. Andere Apps, die auch kostenlos angeboten werden, bieten allerdings per In-App-Kauf virtuelle Güter an, mit denen das meiste Geld umgesetzt wird.

Die Änderungen werden in den nächsten Wochen in Kraft treten. Die geübte Kritik an fehlenden Möglichkeiten für Entwickler ist berechtigt. Ob Apple hier was in Zukunft ändern wird, ist unklar.

WP-Appbox: 2Do (14,99 €*, App Store) →

Omni Group testet kostenlose Testphase

Früher gab es zu fast jeder App eine Version mit dem Zusatz “lite”. Es handelte sich um eine abgespeckte Fassung der Vollversion, die einen ersten Einblick ermöglichte. Auch die Omni Group testet jetzt ein neues Modell, denn die doch sehr hohen Preise schrecken Kunden zu sehr ab. Die Version 7 von OmniGraffle wird erstmals kostenlos zum Download im Mac App Store angeboten und bietet einen In-App-Kauf in Höhe von 0 Euro an, um die App zwei Wochen kostenlos testen zu können. omnigraffle

Nach der Testphase kann man dann die kostenpflichtige Version erwerben, die zwischen 100 und 200 Euro kostet. Sollte zuvor eine ältere Version auf dem Mac installiert sein, erkennt die neue Version den Vorgänger und bietet das Upgrade zu vergünstigten Konditionen an. Sollte man sich gegen den Kauf entscheiden, ist das Programm nicht komplett nutzlos, kann dann aber nur noch Daten anzeigen – in diesem Fall sind es Diagramme.

Auf ein Abo wird die Omni Group ebenso verzichten, wie es auch der Entwickler von 2Do tut. Ob Apple den Entwicklern weiterhin Steine in den Weg legen wird, wissen wir nicht. Laut Eintrag im Hausblog soll diese Vorgehensweise bekannt sein und geduldet werden.

Der Artikel 2Do wechselt zum Freemium-Modell, Omni Group testet Trialware erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Gleich drei neue Modelle im Frühling 2017?

iPad ProViel ist über diesen Bericht noch nicht bekannt, allerdings scheinen die Chancen auf drei neue iPad Pro Modelle im Jahr 2017 recht gut. Vor allem das iPad Mini rückt wieder in den Fokus.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stoppt Verkauf von Apple TV 3G

Wenn Sie aktuell einen Blick in den Apple Store werfen, werden Sie feststellen, dass der iPhone-Hersteller aus Cupertino das Apple TV der dritten Generation dort nicht mehr länger anbietet. Eine offizielle Meldung seitens Apple gibt es nicht. Doch der Schluss lautet wohl, dass die Set-Top-Box nicht mehr länger verkauft wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bleibt wertvollste Marke vor Google

Apple bleibt wertvollste Marke vor Google

Apple bleibt die mit Abstand wertvollste Marke der Welt, meinen die Marktforscher von Interbrand.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spacemacs verpasst Emacs ein frisches Benutzerinterface

Spacemacs verpasst Emacs ein frisches Benutzerinterface

Der Texteditor will das Beste aus Emacs und Vim verbinden und modern präsentieren. Übersichtlichkeit und Konsistenz sind wichtige Designprinzipien. Die Community soll die Entwicklung steuern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Agatha Christie – The ABC Murders: spannender Kriminalfall als Puzzle-Adventure

Lust auf ein neues Krimi-Abenteuer? Der AppStore hält seit wenigen Tagen Agatha Christie – The ABC Murders (AppStore) von microids für euch zum Download bereit.

Wollt ihr das spannende Point-and-Click-Adventure auf eurem iPhone oder iPad erleben, müsst ihr aber erst einmal den 6,99€ teuren Download der Universal-App tätigen. Dann dürft ihr in dem an Agatha Christies Romanklassiker adaptierten Abenteuer- und Ermittlungsspiel in die Rolle des Privatdetektivs Hercule Poirot schlüpfen und ihn in 3. Person bei seinen Ermittlungen begleiten.
Agatha Christie - The ABC Murders für iOS
Zunächst führt euch euer neuer Fall zu einem Mord in einem Tabakladen. Was nach einem kleinen Raubmord klingt, zieht schnell weitere Kreise und führt euch zu einem geheimnisvollen Gegner, der sich selbst ABC nennt. Um ihm auf die Schliche zu kommen, müsst ihr an vielen verschiedenen Tatorten genau beobachten, was es dort zu sehen gibt, und clever kombinieren. Per simpler Taps interagiert ihr mit Dingen und Szenerien, um euch alles ganz genau anzuschauen.

Deutsche Untertitel

Optisch und akustusch präsentiert sich Agatha Christie – The ABC Murders (AppStore) auf durchaus hohem Niveau. Zu beachten ist aber, dass die Vertonung nur in englischer Sprache vorhanden ist. Deutsche Untertitel sind vorhanden, werden für unseren Geschmack aber manchmal etwas zu schnell wieder ausgeblendet. Daher solltet ihr beim Spielen höchst aufmerskam und konzentriert sein. Solltet ihr mal an einer Stelle nicht weiterkommen, könnt ihr Indizien als virtuelle Währung einsetzen. Zehn Indizien bekommt ihr geschenkt, die eigentlich ausreichen sollten. Braucht ihr dennoch mehr, müst ihr per IAP erneut Geld investieren…
Agatha Christie - The ABC Murders für iOS
Wer gerne fiktive Kriminalfälle im Stile eines Point-and-Click-Adventures löst, der dürfte an Agatha Christie – The ABC Murders (AppStore) seine Freude haben. Der Download ist mit 6,99€ nicht ganz günstig und leider auch kein echter Premium-Download, aber dennoch gelungen.

Der Beitrag Agatha Christie – The ABC Murders: spannender Kriminalfall als Puzzle-Adventure erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A10X-Chip - Erneuter Performance-Sprung voraus

Mit jeder neuen Generation der A-Prozessoren legt die Rechenleistung deutlich zu. Jüngst erst hatte Apple den neuen A10-Chip präsentiert, der im neuen iPhone 7 seinen Dienst verrichtet. Erneut schaffte es Apples Entwicklerteam, den Prozessor wesentlich leistungsfähiger als den Vorgänger zu machen. Was momentan den meisten Nutzern vermutlich kaum auffällt, wird aber mit zunehmendem Alter des iPh...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ultimate Ears: Neuer PartyUp-Modus koppelt 50+ Lautsprecher

PartyDer Lautsprecherproduzent ULTIMATE EARS hat seine tragbaren Bluetooth-Speaker um ein neues Software-Feature ergänzt, das ab sofort für iOS- und Android-Nutzer zur Verfügung steht. Die sogenannte PartyUp-Funktion, die in Version 5.0 der UE BOOM-App integriert ist, kann mehr als 50 Lautsprecher miteinander verbinden und so für einen einheitlichen Klangteppich auf den wasserdichten Speakern von Freunden, Bekannten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags

YAHOO t3n: Yahoo hat E-Mails heimlich für US-Geheimdienste durchsucht: Yahoo hat im letzten Jahr heimlich ein Software-Programm gebaut, dass US-Geheimdiensten erlaubte eingehende E-Mails von Yahoo-Nutzern zu durchsuchen. Dies sei angeblich das erste Mal, dass ein US-Internetunternehmen eine solche Anordnung tatsächlich umsetzt. Wonach gesucht wurde und ob auch andere Konzerne solche[...]

Der Beitrag FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 3 endgültig eingestellt

Das Apple TV 4 ist inzwischen knapp über ein Jahr alt. Von jetzt an stellt es die einzige Modellgeneration dar, die Apple noch verkauft. Denn wie Apple in einer internen Mail an alle Mitarbeiter verkündete , hat das Apple TV 3 „mit sofortiger Wirksamkeit das Ende des Produktlebenszyklus erreicht und wird nun eingestellt“. Bereits direkt nach dem iPhone-Event am 7. September löschte Apple alle ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo übergibt kompletten E-Mail-Verkehr an US-Behörden

YahooDer US-Konzern Yahoo hat amerikanischen Strafverfolgungsbehörden den uneingeschränkten Zugriff auf die E-Mail-Kommunikation seiner Kunden eingeräumt und hunderte Millionen, weitgehend automatisiert, für NSA bzw. FBI gescannt. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf zwei ehemalige Mitarbeiter des Konzerns. Demnach soll Yahoo die E-Mail-Überwachungen in Echtzeit erst im vergangenen Jahr implementiert haben. Yahoo habe ein spezielles […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dyson 360 Eye: Neuer Saugroboter mit App-Anbindung ab sofort verfügbar

Der britische Hersteller Dyson bietet seinen intelligenten Saugroboter 360 Eye ab sofort auch in Deutschland und Österreich an. Ganz günstig ist der aber leider nicht.

Dyson 360 Eye

Als ich mich Anfang September auf zur IFA nach Berlin gemacht habe, hatte ich einen Auftrag von meiner besseren Hälfte: Ein Staubsauger-Roboter, das wäre es doch mal. Un tatsächlich haben auf der Messe zahlreiche Hersteller entsprechende Geräte vorgestellt, die meisten davon auch mit einer App-Anbindung. Letzteres ist für einen App-Blogger ja nicht gerade unwichtig. Ob man nun so einen Saugroboter braucht oder nicht, sei mal dahingestellt.

Ganz frisch auf dem deutschen Markt angekommen ist der Dyson 360 Eye, der bereits seit einigen Monaten in Großbritannien für saubere Böden sorgt. Mit einem Preis von 999 Euro ist dieser kleine Helfer leider keine besonders günstige Angelegenheit, allerdings verfolgt Dyson einige interessante Ansätze, die wir euch näher vorstellen möchten.

Das Konzept des 360 Eye könnte man wie folgt beschreiben: Während andere Hersteller einen Roboter genommen und eine Staubsauger eingebaut haben, hat Dyson einen Roboter um die Technik eines Staubsaugers herum gebaut. Das Resultat soll doppelt so viel Saugkraft als bei anderen Saugrobotern sein. Ob das ist der Praxis tatsächlich so ist, konnten wir natürlich noch nicht überprüfen, dass ein Staubsauger ein gewisses Volumen benötigt, sollte aber klar sein.

mcthomas

Das Volumen ist im Alltag wohl auch einer der hoffentlich wenigen Nachteile des 360 Eye: Mit 12 Zentimetern ist er deutlich höher als Konkurrenzprodukte, unter dem Sofa oder dem Bett könnte es für den Dyson möglicherweise zu eng werden. Dafür kommt er mit einer Breite von 23 Zentimetern vielleicht auch dort hin, wo es die breitere Konkurrent nicht hin schafft.

Sollte sich in den kommenden Wochen die Möglichkeit für einen Praxis-Test bieten, bin ich natürlich besonders gespannt auf die App. Dyson Link hat mir bereits beim von mir getesteten Luftreiniger außerordentlich gut gefallen. Beim Saugroboter wird man hier unter anderem die Reinigung von unterwegs starten, anhalten oder beenden können sowie einen Zeitplan für regelmäßige oder einmalige Reinigungen erstellen.

WP-Appbox: Dyson Link (Kostenlos, App Store) →

Ziemlich cool finde ich eine besondere Funktion der App: Es wird eine Karte der Wohnung erstellt, auf der man sehen kann, auf welche Route der 360 Eye durch die Gegend gefahren ist. Das macht der Saugroboter nämlich intelligent und nicht zufällig, Hilfe bekommt er dabei von einer integrierten 360-Grad-Kamera – daher auch der Name 360 Eye.

Erste Eindrücke rund um den 360 Eye bekommt ihr im folgenden Video. Falls ihr spezielle Fragen rund um den Saugroboter habt, schreibt einfach einen Kommentar unter diesen Artikel. Wir werden versuchen, eure Fragen in einem späteren, ausführlichen Praxis-Test zu beantworten. Neben dem Roboter von Dyson liebäugeln wir aktuell übrigens auch noch mit einem Modell von Neato – wir sind bereits gespannt, wer das Rennen machen wird.

Der Artikel Dyson 360 Eye: Neuer Saugroboter mit App-Anbindung ab sofort verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bringt Zeitschriftenartikel in iTunes

Podcasts Thumb

Apple ergänzt sein iTunes-Podcastverzeichnis um eine Rubrik mit Zeitschriftenartikeln. Hierbei lesen menschliche Sprecher Artikel diverser englischsprachiger Publikationen.

In den Spoken Editions vertreten sind unter anderem Reuters, die HuffPost, Slate, Playboy oder Wired. Die Inhalte lassen sich im Podcasts-Katalog finden. Apple arbeitet dabei mit der Firma SpokenLayer zusammen. Künftig sollen hunderte Artikel pro Woche veröffentlicht werden.

Aktuelles Angebot / ZDNet Apple machte bereits zuvor Anstalten die Podcasts wieder etwas mehr in den Blick zu nehmen.

Idee nicht neu und auch in Deutschland

Das Konzept gesprochener Artikel gibt es auch im deutschsprachigen Raum. So liefert etwa Narando Inhalte von Partnern als gesprochene Version sowohl in einer App, als auch im Web. In unserem Test jedoch schnitt der WebPlayer ungemein schlecht ab: Artikel konnten nicht abgespielt werden.

The post Apple bringt Zeitschriftenartikel in iTunes appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Russland gestartet

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters gibt es seit gestern die Möglichkeit, in Russland mit Apple Pay zu bezahlen. Damit ist das osteuropäische Land die zehnte Region, in der Apples Zahlungsdienst genutzt werden kann. Angekündigt hat der kalifornische Technikgigant die Einführung auf der russischen Apple-Website, wo berichtet wurde, dass die finanziellen Geschäfte über Mastercard und über...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: universelle Suche auf The CW und 5 weitere Länder ausgeweitet

Apple hat die universelle Suche für AppleTV weiter ausgebaut. Ab sofort lässt sich das Fernsehnetzwerk The CW mit der universellen Suche durchsuchen und zudem wurde die Funktion auf fünf weitere Länder ausgeweitet.

appletv_suche_the_cw

Apple erweitert universelle Suche für AppleTV

Apple bietet für AppleTV eine universelle Suche an. Falls ihr mit dem Begriff nichts anfangen könnt, hier ein kleiner Überblick, um was es sich handelt. Die universelle Suche ermöglicht es Anwendern, verschiedene Apps bzw. verschiedene Videokanäle gleichzeitig nach Inhalten zu durchsuchen. Sucht ihr nach „Two and a half men“, so werden euch alle Videokanäle angezeigt, auf denen die Serie verfügbar ist.

In den vergangenen Wochen und Monaten hat Apple die universelle Suche für AppleTV bereits deutlich erweitert. In erster Linie betreffen die Neuerungen Anwender in den USA. Folgende Kanäle können durchsucht werden: PBS, PBS Kids, CBS Now, FX Now und National Geographic, Disney Chanel und Watch ABC, Bravo, E!, Syfy und USA sowie A&E, Cooking Channel, DIY, Food Network, FYI, HGTV, History, Lifetime, Travel Channel sowie Comedy Central, MTV und VH1.

Ab sofort lässt sich auch das Fernseh-Netzwerk von The CW dursuchen. Zudem wurde die universelle Suche (Filme in iTunes und Netflix) auf Mexiko, Norwegen, Spanien, Schweden und die Niederlande erweitert. Bei und in Deutschland lässt sich die universelle Suche übrigens für Filme und TV-Serien in iTunes sowie Netflix nutzen. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home: 14cm groß, $129 teuer, verfügbar ab November

Home SockelDer deutsche Google Store präsentiert den jetzt vorgestellten Echo-Konkurrenten auf einer eigenen Sonderseite und informiert erstmals über die technischen Spezifikationen der immer aktiven Kombination aus Mikrofon und Lautsprecher, mit deren Hilfe sich das multinationale Unternehmen einen Platz in eurem Wohn-, eurem Schlaf- und eventuell vorhandenem Kinderzimmer sichern möchte. Google Home, der smarte Lautsprecher, der den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chromecast Ultra: Google springt auf den 4K-Zug auf

Google Chromecast Ultra: Google springt auf den 4K-Zug auf auf apfeleimer.de

Das Thema 4K wird im Moment immer wichtiger und bekommt immer mehr Aufmerksamkeit – sei es nun durch die Sony PlayStation 4 Pro und die Microsoft Xbox One Scorpio in puncto Gaming oder durch 4K-Streaming dank neuer Modelle von Xiaomi, Roku & Co. – auch Google setzt nun auf den 4K-Trend.

Google Chromecast Ultra: 4K- und HDR-Streaming möglich

Und zwar in Form des Google Chromecast Ultra, der im Zuge des gestrigen Events rund um die Pixel-Smartphones vorgestellt wurde. Mit dem Chromecast Ultra bietet Google damit erstmals ein Streaming-Gerät an, das Inhalte in 4K-Auflösung streamt.

Auch der aktuell beliebte HDR-Modus wird unterstützt, womit Google ein weiteres Format der Zukunft anbietet. Auf den Markt kommen soll Chromecast Ultra im November 2016, und zwar für 79 Euro. Ein genaues Datum für den Verkaufsstart fehlt bisher aber noch.

Verkaufsstart im November 2016, genaues Datum unbekannt

Nachdem Google nun ebenfalls 4K-Streaming anbietet, wie auch Xiaomi, Amazon oder Roku, fehlt nur noch Apple in dieser Liste. Das aktuelle Apple TV 4 bietet nur 1080p-Support, eine Wiedergabe von 4K- oder HDR-Inhalten ist dagegen nicht möglich.

Der Beitrag Google Chromecast Ultra: Google springt auf den 4K-Zug auf erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Impossible Road“ rollt erstmals kostenlos durch den AppStore

„Impossible Road“ rollt erstmals kostenlos durch den AppStore

Wenn wir da mal nicht Apples Gratis-App der Woche vor der Brust haben?!? Impossible Road (AppStore) von Kevin Ng wird nämlich aktuell zum ersten Mal für lau im AppStore angeboten.

Normalerweise schwankte der Preis für die Univeral-App seit dem Release vor rund dreieinhalb Jahren immer zwischen 0,99€ und 1,99€, lag zuletzt sogar bei 2,99€. Das ist nun alles Vergangenheit, denn aktuell könnt ihr Impossible Road (AppStore) für lau auf eure iPhones und iPads laden. Und wenn wir uns nicht irren, wird dieser Zustand auch noch gut eine Woche andauern…
Impossible Road iPhone iPad
Impossible Road (AppStore) ist ein rasantes Arcade-Game, bei dem ihr mit einer Kugel über eine endlose, zufällig generierte Strecke rollt. Ziel desHighscore-Games ist es natürlich, so weit wie möglich zu kommen. Hierbei ist es allerdings nicht entscheidend, durchgehend Bodenkontakt zu haben. Stattdessen es geht primär darum, ein möglichst weit vom Start entfernten Checkpoint zu erreichen.
Impossible Road iPhone iPad
Auf dem Weg dorthin könnt ihr durchaus auch Abkürzungen durch die Luft nehmen – solange ihr die Übersicht und Orientierung nicht verliert und regelmäßig die Strecke wieder berührt. Denn ihr dürft nicht zu lange ohne Kontakt zur Strecke bleiben, sonst ist ein Durchgang auch schon wieder vorbei. Toll gemacht, absolut fordernd und im AppStore mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet.

Der Beitrag „Impossible Road“ rollt erstmals kostenlos durch den AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überraschung: Apple Watch Series 2 genauso schnell wie Series 1

Apple selbst hat gesagt, dass es in der Apple Watch Series 2 denselben Prozessor verbauen würde wie in der Series 1. Das „günstigere“ Modell sei lediglich nicht so wasserdicht und habe keinen integrierten GPS-Sensor. Nun tun wir der Chronistenpflicht genüge und können berichten, dass beide Modelle sich tatsächlich in der Geschwindigkeit nicht unterscheiden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Keyboard und Magic Mouse 2 jetzt auch in Jet Black

Wenn Ihr gar nicht genug von Fingerabdrücken bekommen könnt, gibt es jetzt Nachschub.


Denn die Lack-Experten von Colorware bieten das Magic Keyboard und die Magic Mouse 2 für den Mac jetzt auch im hochglänzenden Jet Black an, das beim iPhone 7 so beliebt ist. Und wir vermuten: In Sachen Fingerabdrücke und Kratzer wird das Zubehör ähnlich empfindlich sein.

colorware-magic

Colorware hat allerdings auch noch andere Finishes und andere Farben im Repertoire, wie 9to5 Mac weiß. Dessen Tester hat sich allerdings für das hochglanzschwarze Zubehör entschieden und beschreibt das Ergebnis als „stunning“, also als „umwerfend“.

Die Firma, die Euch so gut wie jedes elektronische Gadget in fast jeder gewünschten Farbe lackiert, verlangt 199 Dollar für die Tastatur und 119 Dollar für die Mouse – also durchaus ein deftiger Aufschlag gegenüber Apples normalen Preisen. Doch dafür soll die Qualität auch richtig gut sein.

Nur als US-Tastatur

Nachteil: Ihr könnt nicht Eure eigene Tastatur und Eure eigene Mouse zum Umfärben einschicken, sondern das Zubehör nur komplett lackiert bei Colorware bestellen. Das bedeutet: Englische Tastaturbelegung, die Ihr aber zumindest softwaremäßig eindeutschen könnt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Nacht: macOS 10.12.1 für öffentliche Tester; Entwickler-Betas für watchOS- und tvOS-Update

Gestern hat Apple die dritte Betaversion des Bugfix-Updates macOS Sierra 10.12.1 an Entwickler verteilt. Dem üblichen Turnus gemäß folgt 24 Stunden die Freigabe für alle öffentlichen Tester. Wie bei dem ersten »Minor Update« nach einer großen Systemaktualisierung nicht anders zu erwarten ist, dürfte es keinerlei funktionelle Änderungen im System geben. Es handelt sich in erster Linie um ein Upd...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger: Ab sofort mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Der Facebook Messenger bietet ab sofort eine Möglichkeit, Nachrichten mit Freunden zu verschlüsseln. Allerdings gilt es einige Details zu beachten.

Facebook Messenger

iMessage und Threema bieten es schon lange, auch in WhatsApp können Nachrichten seit einiger Zeit verschlüsselt übertragen werden. Ab sofort ist dieses kleine Extra an Sicherheit auch im Facebook Messenger (App Store-Link) für iPhone und iPad verfügbar. Allerdings gilt es dabei einige Details zu beachten, denn die neue Funktion ist standardmäßig nicht aktiviert.

Wer die Nachrichten auch im Facebook Messenger mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung übertragen möchte, muss diese Funktion zunächst einmal in den Einstellungen der App im Bereich “Geheime Unterhaltungen” aktivieren. Allerdings ist das nur der erste Schritt, denn bestehende Unterhaltungen werden nicht automatisch verschlüsselt. Stattdessen muss man eine neue Unterhaltung beginnen und dabei oben rechts auf den Button “Geheim” drücken. Ist die Verschlüsselung aktiviert, werden Chat und Tastatur in Schwarz statt in dem bekannten Blau angezeigt.

Leider hat die von Facebook gewählte Technik im Messenger einen entscheidenden Nachteil, zumindest aus meiner Sicht: Die verschlüsselten Nachrichten können nur auf dem Gerät gesendet und empfangen werden, auf dem die geheime Unterhaltung gestartet wurde. Bisher habe ich mich aber über den großen Komfort gefreut, den Facebook Messenger nicht nur als App auf dem iPhone zu verwenden, sondern auch am Computer chatten zu können. Das ist mit den verschlüsselten Nachrichten leider nicht mehr möglich.

Abschließend die Frage an euch: Was ist euch wichtiger? Eine sichere Verschlüsselung der Daten oder Komfort durch eine Synchronisation der Chats auf mehrere Geräte?

WP-Appbox: Messenger (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Facebook Messenger: Ab sofort mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Pixel: Exklusiv bei der Telekom – Stiche gegen Apple

Pixel 500Googles iPhone-Konkurrenten, die gestern Abend vorgestellten Pixel-Smartphones, werden vorerst exklusiv von der Telekom angeboten. Eine Kooperation, die an den Start des ersten iPhone-Modells in Deutschland erinnert. Zum Launch von Pixel haben sich die beiden Unternehmen für den Vertrieb und die Vermarktung zusammen getan. Wer das Pixel vorbestellt, bekommt das Gerät am 20. Oktober direkt zum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So nutzen Sie Siri als Lexikon

Bei der Aufzeichnung der Fernsehsendung „Wer wird Millionär“ würde es vermutlich auffallen, wenn Sie Siri nach der Antwort auf die 500.000-Euro-Frage aushorchen. Doch daheim auf dem Sofa wird sich in der Regel niemand daran stören. Es gibt sehr viele Situationen, in denen Sie genau diese Funktion immer schon nutzen wollten. Vermutlich haben Sie Apples Sprachassistenten in der Vergangenheit auch schon versucht auf diese Weise zu nutzen. Doch erst jetzt mit iOS 10 und macOS Sierra ist genau das möglich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple A10X: Benchmark zeigt exzellente Ergebnisse

Apple A10X: Benchmark zeigt exzellente Ergebnisse auf apfeleimer.de

Die neue Apple-A10-CPU des iPhone 7 und iPhone 7 Plus hat in Benchmarks einen sehr guten Eindruck hinterlassen und noch einmal unterstrichen, wie gut Apples Arbeit im Bereich der mobilen CPUs ist. Ein neuer Benchmark zeigt nun, wie eine vermeintliche Apple A10X noch einmal deutlich besser abschneidet.

Apple A10X: Benchmark-Ergebnisse besser als bei A10-CPU

So hat der gleiche Tippgeber wie schon bei der A10-CPU gegenüber Techtastic.nl mitgeteilt, wie die A10X-CPU im Test von Geekbench 4 abschneidet. So soll die A10X-CPU im Single-Core-Test auf 4.236 Punkte kommen, im Multi-Core-Test auf 6.588 Punkte.

Zum Vergleich: die Apple A10 kommt auf 3.500 (Single Core) bzw. 5.600 Punkte (Multi Core). Damit wäre die A10X noch einmal ein gutes Stück leistungsstärker als die A10-CPU, was angesichts der bisherigen Historie der X-CPUs nicht verwunderlich sein sollte.

Apple iPad Pro als wahrscheinlichstes Device mit A10X-CPU

Nachdem wir bereits vor kurzem über drei mögliche neue Modell des Apple iPad Pro berichtet haben, die im Frühling 2017 auf den Markt kommen sollen, könnte dies ein guter Hinweis darauf sein, wann die A10X-CPU erstmals in freier Wildbahn zu sehen sein wird.

Der Beitrag Apple A10X: Benchmark zeigt exzellente Ergebnisse erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum 5. Todestag von Steve Jobs: Der Mann, der die Zukunft erfand

Steve Jobs

Am 5. Oktober jährt sich der Todestag des Apple-Mitgründers zum fünften Mal. Dem Konzern geht es immer noch gut – doch er ist anders, als er unter Jobs war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Rennspiel „Riff Racer“ einen Monat nach Release schon kostenlos

Musik-Rennspiel „Riff Racer“ einen Monat nach Release schon kostenlos

Einen Monat nach dem Release könnt ihr das Musik-Rennspiel Riff Racer (AppStore) von FOAM Entertainment bereits kostenlos aus dem AppStore laden.

Zum Release und zuletzt lag der Preis für die Universal-App bei 2,99€. Dazwischen lagen bereits zwei Phasen auf der Preisstufe 0,99€ und eine Zeit mit einem Preis von 1,99€. Seit heute Nacht wird Riff Racer (AppStore) nun bereits für die vierte und bisher günstigste Preisstufe im AppStore angeboten: kostenlos. Das dies der neue und nicht zu schlagende Tiefstpreis ist, versteht sich von selbst.
Riff Racer für iOS
Riff Racer (AppStore) ist ein rasantes Rennspiel, bei dem ihr über futuristische Rennstrecken rast, deren Verlauf durch die Hintergrundmusik (25 Songs sowie eure eigene Musik) bestimmt wird. Dann gilt es mit dem Takt der Musik Schritt zu halten und möglichst fehlerfrei in diesem Auto-Racer über die kurvenreichen Strecken voller Sprünge, Loopings und scharfer Kurven zu heizen.
Riff Racer für iOS
Riff Racer (AppStore) ist unterhaltsam, rasant und macht durchaus Laune, kommt zudem im AppStore auf gute 4 Sterne – und wird eben aktuell komplett kostenlos angeboten. Wer vor dem Download mehr Infos sucht, schaut in unserer Spiele-Vorstellung vorbei.

Riff Racer Trailer

Der Beitrag Musik-Rennspiel „Riff Racer“ einen Monat nach Release schon kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtuelle Realität wird immer interessanter

Apple-VR-Brille-Patent-Cover1

Gestern fand eine der wohl wichtigsten Google-Keynotes statt, die es seit langem gegeben hat. Ein Thema dieser Keynote war die Virtuelle Realität – besser gesagt die VR-Brillen der Zukunft. Google hat nun seine eigene VR-Brille (Halterung) vorgestellt, die nun den Markt erobern soll. Mit einem sehr günstigen Preis von 70 US-Dollar kann man fast jedes Smartphone direkt in die Halterung einsetzen, um dann die Virtuelle Realität zu genießen. Auch andere Hersteller wie Sky oder große TV-Studios setzen immer mehr auf diesen Trend und geben bekannt, sogar eigene Inhalte dafür zu produzieren. In unseren Augen sicherlich die Zukunft des Entertainments.

Wo bleibt Apple?
Leider hat Apple diesen Trend komplett verschlafen und sich nicht einmal zu diesem Thema geäußert. Andere Hersteller wie Samsung oder auch Google haben das Potential des Marktes erkannt und setzen sehr viel Hoffnung in diesen speziellen Markt. Bislang wurden zwar noch keine großartigen Inhalte produziert, aber mit der neuen Playstation 4 und der damit verbundenen VR-Brille könnte sich dies sehr schnell ändern. Sollte Apple mit dem iPhone hier nicht schnell nachziehen, könnten andere Hersteller auf die Idee kommen das iPhone soweit zu verfremden, dass dieses auch als VR-Monitor funktioniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] UE-Speaker neu mit PartyUp-Modus: 50 Lautsprecher miteinander koppeln

Die Lautsprecher von Ultimate Ears, besser bekannt unter dem Kürzel UE, erfreuen sich bereits seit einiger Zeit großer Beliebtheit und sind auch von mir wärmstens empfohlen. Dabei punkten die kabellossen Bluetooth-Lautsprecher nicht nur mit tollem Sound, einer fetzigen Optik und ihrer robusten Verarbeitung, die sie nicht nur wasserfest, sondern auch stoß- und staubfest macht, sondern auch mit der Möglichkeit, zwei der Lautsprecher miteinander zu koppeln und so für Stereosound zu sorgen. Eine Funktion, die sich vor allem auf Partys gut macht oder wenn man einen größeren Bereich beschallen möchte.

Mit dem jüngsten Update der UE Roll App und der UE Boom App (beide kostenlos im AppStore) wurde nun die bisherige Beschränkung auf zwei miteinander koppelbare Geräte aufgehoben und der neue PartyUp-Modus eingeführt. Hiermit lassen sich nun bis zu 50 Lautsprecher aus dem Hause UE miteinander verbinden und von einem iPhone aus mit Musik versorgen. Dabei ist es vollkommen egal, ob man einen UE Roll, einen UE Boom oder einen UE Megaboom besitzt - alle Geräte (auch aus unterschiedlichen Generationen) sprechen problemlos miteinander. Neben dem neuen PartyUp-Modus bringen die App-Updates auch noch Verbesserungen beim Kopplungsvorgang mit, so dass dieser nun deutlich schneller von der Hand gehen soll.

Die Lautsprecher aus dem Hause UE sind von mir wärmstens empfohlen und können über die folgenden Links bei Amazon bestellt werden:



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

“Unser Sandmännchen” ist auch auf dem Apple TV verfügbar

Eure Kids lieben das Sandmännchen? In der Apple TV-App stehen aktuelle Folgen zum kostenlosen Abruf bereit.

unser sandmaennchen

Das haben wir wohl verschlafen. Die Sandmännchen-App (App Store-Link) ist seit Mitte September auch für das Apple TV verfügbar. Andi hat uns per Mail auf das Angebot auf dem Apple TV aufmerksam gemacht – gerne wollen wir die Empfehlung an euch weiter geben. Das kostenlose Angebot vom Rundfunk Berlin-Brandenburg ist im Download 133 MB groß und hört auf den Namen “Unser Sandmännchen”.

Die Apple TV-App erlaubt den Zugriff auf die aktuelle Sandmannfolge sowie die Baumhaus-Moderation des Kinderkanals. Zusätzlich gibt es ausgewählte Geschichten des Sandmanns, die einfach auf dem großen Fernseher angesehen werden können. Kleine Spiele, Lieder und Bildergalerien stehen jedoch nur in der iOS-Version zur Verfügung.

Sehr gut gefällt uns, dass der komplette Aufbau der App ohne Text auskommt. Täglich wird der Sandmann um 17:55 Uhr im rbb gezeigt, sollte man die Folge verpasst haben, lässt sich diese ab 18 Uhr auch via Apple TV erneut abrufen. Die Apple TV-Version ist zwar stark abgespeckt, bietet aber Zugriff auf die wichtigsten Elemente.

WP-Appbox: Unser Sandmännchen (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel “Unser Sandmännchen” ist auch auf dem Apple TV verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New Mac: Kerze riecht wie ein neuer Mac

Neue Gerät haben jeweils einen ganz speziellen Geruch. Wie auch ein neues Auto, riecht ein neuer Mac neu aus der Verpackung am schönsten. Doch der Duft verfliegt rasch. Twelve South, welche auch iPhone Zubehör herstellen, haben nun eine Lösung parat – zumindest für den neuen Mac-Geruch. Die Kerze „New Mac“ brennt 45-55 Stunden und bringt den Geruch eines neuen Mac in deine Wohnung. Für 24$ kann die Kerze bei Twelve South erworben werden. Aktuell ist das begehrte Produkt ausverkauft. Du kannst dich aber über die Verfügbarkeit informieren lassen. new-mac-candle Original article: New Mac: Kerze riecht wie ein neuer Mac
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird auch Zeit: Apple stoppt Verkauf des Apple TV 3

Shortnews: Das wird auch höchste Zeit. Nachdem der Apple TV der vierten Generation nun schon einige Zeit auf dem Markt ist, hat Apple den Verkauf seines Vorgängers nun gestoppt. Auf der Webseite wurden alle Verweise auf das Modell entfernt, die Seite umgeleitet und die Mitarbeiter in einer E-Mail informiert.

appletv

Der Apple TV 3 wurde schon im Jahr 2012 vorgestellt, war also schon eine ganze Weile auf dem Markt bis im letzten Jahr der Nachfolger vorgestellt wurde. Mit dem Apple TV 4 hat Cupertino einen großen Sprung gemacht. Ein neuer App Store erweiterte den Funktionsumfang der Set-Top Box maßgeblich, Siri und Apple Music sind ab Werk mit dabei und auch die neue Fernbedienung trägt zum Erlfolg bei.

Auch preislich lag nicht mehr viel zwischen den beiden Versionen, sodasd es sich sowohl aus Kundensicht als auch aus unternehmerischer Perspektive nicht mehr lohnt, den Apple TV 3 weiterhin aufrecht zu erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beeindruckend: Benchmarks zum Apple A10X schon jetzt, womöglich für kommendes iPad

Gerüchteweise soll es erste Benchmarks im Geekbench 4 geben, die als Resultat von Apples A10X-Prozessor entstanden sind. Die CPU könnte in kommenden iPad-Modellen aus Cupertino genutzt werden, die vielleicht Anfang 2017 der Öffentlichkeit gezeigt werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Mails gescannt: Yahoo arbeitete für Geheimdienste

Marissa Mayer neben Yahoo-Logo

Yahoo soll für US-Dienste neue Software geschrieben, sie hinter dem Rücken der eigenen Security-Abteilung installiert und damit alle Kundenmails gescannt haben. Juristische Gegenwehr gab es offenbar keine. Ob die Überwachung andauert, ist nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo durchsuchte im Jahr 2015 mehrere hundert Millionen E-Mails seiner Nutzer [UPDATE]

Während Apple sich generell für eine bessere Verschlüsselung von Daten seiner Nutzer positioniert und Facebook jüngst eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung für seinen Messenger aktiviert hat, sorgt ein anderer Tech-Gigant derzeit für negative Schlagzeilen. So berichtet die Nachrichtenagentur Reuters, dass Yahoo im Jahr 2015 den US-amerikanischen Strafverfolgungsbehörden umfassenden Zugriff auf E-Mails sämtlicher Nutzer von Yahoo Mail gewährt habe. Dabei soll sogar eine speziell entwickelte Software zum Einsatz gekommen sein, um hiermit mehrere hundert Millionen von E-Mails zu scannen. Teilweise soll dies sogwar in Echtzeit geschehen sein. Damit ist Yahoo laut Sicherheitsexperten der erste Technologieanbieter, der den Sicherheitsbehörden einen solchen Zugriff gewährte.

Reuters hat die Informationen von zwei ehemaligen Angestellten und einer dritten, nicht näher genannten Person erhalten. Der Anlass, warum das FBI und die NSA mit der Forderung an Yahoo herangetreten sind, ist aktuell nicht bekannt. Es soll jedoch innerhalb der Mails nach einer speziellen Zeichenkette gesucht worden sein und es gilt als nicht unwahrscheinlich, dass die US-Behörden auch an andere Anbieter mit einer ähnlichen Forderung herangetreten sind. Yahoo äußerte sich zu dem Bericht lediglich dahingehend, dass man stets in Einklang mit den in den USA geltenden Gesetzen handle. Der zum Zeitpunkt des Scans bei Yahoo als Sicherheitschef tätige Alex Stamos ist übrigens inzwischen in selber Funktion bei Facebook tätig.

UPDATE: Inzwischen haben sich mit Apple, Google und Microsoft drei weitere große Technologie-Unternehmen gegenüber der Washington Post zu Wort gemeldet und dabei betont, dass sie keine derartigen Aufforderung zur Durchsuchung von Nutzermails seitens der US-Behörden erhalten haben. Wäre dies geschehen, so hätte man eine Entschidung hierrüber vor Gericht gebracht, ehe man ihr Folge geleistet hätte. Ähnlich also, wie es Apple seinerzeit mit dem San Bernadino iPhone getan hatte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowers & Wilkins P9 Signature: Neuer High-End Over-Ear-Kopfhörer vorgestellt

Neuer Bowers & Wilkins P9 Signature vorgestellt. In den letzten Woche war B&W besonders fleißig. Im September wurden der P7 Wireless sowie der P3 Serie 2 vorgestellt und nun präsentiert der britische Hersteller einen neuen High-End Over-Ear-Kopfhörer.

bw_p9_1

Bowers & Wilkins P9 Signature vorgestellt

Die britische Audio-Manufaktur Bowers & Wilkins hat seine Kopfhörer-Familie erweitert und den Bowers & Wilkins P9 Signature als High-End Over-the-Ear Kopfhörer vorgestellt. Der P9 Signature profitiert von maßgeschneiderten Technologien, die laut Hersteller ein einzigartiges Hörerlebnis garantieren.

In der Pressemitteilung heißt es unter anderem wie folgt

Klassischerweise bestehen beim Kopfhörer-Treiber die Membran und die Aufhängung aus
einem Stück, das lediglich in Form gebracht und zusätzlich gedämpft wird. Der P9 Signature hingegen verwendet einen klassischen Lautsprecher-Treiber mit einer steifen Membran, die von einer hoch flexiblen Einspannung gehalten wird. Dieser aufwändigere Ansatz hat viele Vorteile, vor allem aber erfüllt er zwei bislang unvereinbare Anforderungen: Einerseits die nach einer weichen Aufhängung – wichtig für eine gute Basswiedergabe – und andererseits die nach einer hohen Steifigkeit – unerlässlich für feinste Höhen. Die Membran des P9 Signature-Treibers ist ein Komposit-Material. Eine durch Finite-Elemente-Analysen optimierte Form sorgt für eine höhere Steifigkeit und verschiebt die Resonanzen des Treibers in nicht mehr hörbare Bereiche. Der Treiber sitzt auf einer optimierten Aluminiumplatte, die ebenfalls nur im nicht hörbaren Bereich schwingt.

Bedeutenden Anteil an der Klangqualität des P9 Signature hat die innovative Platzierung des Treibers, der leicht angewinkelt in seinem Gehäuse sitzt. Der Musikhörer erlebt dadurch den Klang mit einer atemberaubenden Plastizität und Raumtiefe – gerade so, als würde er über ein Paar guter Lautsprecher hören und nicht über einen Kopfhörer.

Der Aluminium-Bügel des P9 Signature ist extrem stabil, wobei der Sitz dennoch außerordentlich bequem ist. Die intelligente akustische Entkopplung des Bügels von den beiden Ohrmuscheln verhindert eine Übertragung unerwünschter Schwingungen von einer Ohrmuschel zur anderen. Die Memory-Schaumstoffpolsterung des P9 Signature hilft, den Umgebungslärm deutlich zu reduzieren. Über die Zeit passen sich die Ohrmuscheln an den Kopf des Musikhörers an und garantieren sowohl eine perfekte akustische Abschirmung als auch einen äußerst angenehmen Tragekomfort.

Im Lieferumfang des B&W P9 Signature sind bereits mehrere Kabel für den mobilen und häuslichen Einsatz enthalten. Darüberhinaus entwickelt Bowers & Wilkins derzeit ein Lightning-Kabel, welches für alle P9 Signature Kunden kostenlos ist, die ihren P9 Signature auf der B&W Webseite registrieren.

bw_p9_2

Der P9 Signature hat natürlich auch seinen Preis. Der UVP liegt bei 899 Euro. Das ist ne ordentliche Hausnummer für einen Kopfhörer, so dass dieser vermutlich nur in kleinen Stückzahlen über die Ladentheke gehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Patent: Touch ID überall auf dem Display

Ein neues Patent beschreibt die Touch-ID-Erkennung ohne den Home Button, wie er aktuell verwendet wird.

Ist Touch ID in der Zukunft überall auf dem Display möglich? Laut dem Konzept sollen die Strukturen auf der Oberfläche des Bildschirms gelesen und erkannt werden. Dazu werden unterschiedliche elektrische Felder auf der Fingerkuppe herhalten.

apple-fingerprint-patent_1

Apple will TouchID in Display einbauen

Dadurch würde der Home Button auch nicht mehr benötigt werden, so dass auf der Vorderseite des Geräts weniger Platz benötigt würde, wie PatentlyApple berichtet. Touch ID würde dann theoretisch nicht nur an einer Stelle, sondern überall auf dem Display möglich werden.

Ob das Patent bereits im nächsten iPhone 2017 Eingang findet, ist völlig unklar. Wir weisen ja auch immer gern darauf hin, dass nicht jedes Patent am Ende zur Serienreife gelangt.

Würdet Ihr Touch ID in dieser Form begrüßen oder ist Euch Touch ID nicht so wichtig?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WTF: Kerzenduft "Neuer Mac"

Schwarze Plastikdose, gefüllt mit Kerzenwachs

Eine handgefertige Kerze soll denselben Duft verströmen wie originalverpackte Apple-Produkte. Leider Gottes ist das Brennelement ausverkauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: So können Sie Webseiten als Desktop-Version anfordern

Mittlerweile sind bereits sehr viele Webseiten für die Nutzung mit Tablets und Smartphones sehr gut optimiert. Doch für die Anpassung an die kleineren Display muss man oft auch auf so manche Funktion verzichten. Damit man auch unter iOS 10 Zugriff darauf hat, gibt es zwei Tricks, um die normale Desktop-Seite in Safari aufzurufen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impossible Road: Highscore-Klassiker könnte Gratis-App der Woche werden

Wir starten mit einer guten Nachricht in den Tag. Impossible Road ist jetzt erstmals kostenlos erhältlich.

Impossible Road

Das mehr als drei Jahre alte Spiel wurde stets zwischen 99 Cent und 2,99 Euro verkauft. In dieser Zeit wurde Impossible Road (App Store-Link) sogar als zweitbestes Spiel des Jahres ausgezeichnet und kann jetzt erstmals kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden. Der Download ist 122 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und mit durchschnittlich mit vier Sternen bewertet.

Impossible Road ist definitiv nichts für schwache Nerven, denn der Schwierigkeitsgrad liegt irgendwo zwischen Frust und Erfolgserlebnissen. Die einzige Aufgabe des Spielers: Ein kleiner Ball muss auf einer schier unendlichen Straße gehalten werden. Dabei gilt es nicht nur Kurven, sondern auch Steilwände und Sprünge zu überwinden sowie Checkpoints zu durchqueren. Und selbst wenn man mal unkontrolliert durch die Luft fliegt, ist noch nicht alles verloren: Man hat für einen kurzen Zeitraum die Chance, auf den rechten Pfad zurückzukehren.

In Impossible Road wird es schnell knifflig

„Ich denke, dass der hohe Schwierigkeitsgrad ein fundamentaler Teil des Spiels ist. Es ist sicher nicht für jeden geeignet, aber das ist okay für mich. Die Nutzer, die Zeit in das Spiel investieren, um es zu meistern, werden dabei hoffentlich viel Spaß haben“, hat uns der Entwickler vor einiger Zeit mitgeteilt. Und einen Tipp hat er auch noch für euch auf Lager: „Sehr wichtig ist, dass man die Benachrichtigungen abstellt. Eine E-Mail zur falschen Zeit kann den eigenen Highscore kaputt machen. Für einen hohen Score muss man nicht springen, stattdessen sollte man versuchen so viel wie möglich zu rollen. Wenn man fällt und wieder aufkommt, sollte man darauf achten, wie man auf die Strecke trifft. Wenn es bergauf geht, springt man hoch, geht es bergab, springt man nicht so hoch. Das sollte man immer abwägen.“

Zum Nulltarif ist Impossible Road ein wirklich toller Spaß, der auf Werbung und In-App-Käufe verzichtet. Werft abschließend noch einen kurzen Blick in den Trailer und entscheidet dann, ob das Spiel euren Geschmack trifft. Welchen Highscore könnt ihr einfahren?

WP-Appbox: IMPOSSIBLE ROAD (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Impossible Road: Highscore-Klassiker könnte Gratis-App der Woche werden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook aktiviert Ende-zu-Ende Verschlüsselung in seiner Messenger-App

Erst kürzlich hatte Apple CEO Tim Cook bei seiner Rede auf der Utah Tech Tour die Wichtigkeit von Verschlüsselung betont. Nun hat auch Facebook eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung in seine Messenger-App (kostenlos im AppStore) integriert. Allerdings ist die Funktion nicht standardmäßig aktiviert, sondern muss zunächst manuell eingeschaltet werden. Hierzu begibt man sich innerhalb der App auf den Ich-Tab und dort in den Bereich "Geheime Unterhaltungen", wo man zunächst einige Informationen präsentiert bekommt und anschließend den entsprechenden Schalter umlegen kann.

Doch das ist noch nicht alles. Zusätzlich muss bei Beginn einer neuen Unterhaltung die Verschlüsselung auch noch einmal zusätzlich aktiviert werden. Hierzu gibt es fortan einen neuen Button mit der Aufschrift "Geheim" in der rechten oberen Ecke. Nachträglich lässt sich die Verschlüsselung für begonnene Unterhaltungen nicht mehr aktivieren und alle beteiligten Teilnehmer müssen die aktuelle Messenger-Version installiert haben.

Zudem lassen sich auch keine GIFs oder Facebook-Payments auf diese Weise übertragen. Stickers, Emoji und Fotos sind alleridngs möglich. Dies ist umso erstaunlicher, bedenkt man, dass die Facebook-Tochter WhatsApp bereits seit einiger Zeit eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung anbietet - und zwar für alle Formen von Unterhaltungen. Der Grund hierfür könnten Bots sein, die per Definition Daten an externe Server senden und daher keine Ende-zu-Ende Verschlüsselung unterstützen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixel: Google mit eigenem iPhone

Ein eigenes Smartphone nach dem iPhone-Lehrbuch von Apple, ein Lautsprecher, eine Brille, ein Router und einen aktualisierten ChromeCast hat Google gestern Abend anlässlich einer Produkt-Präsentation vorgestellt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Gedenken: 5. Todestag von Steve Jobs

SteveJobsCloseUp

Heute vor fünf Jahren ging einer der Großen unserer Geschichte. Steve Jobs war ein Genie einer ganz eigenen Klasse. Nein, er erfand die Welt nicht neu, doch er hatte als Visionär eine ganz bestimmte Vorstellung von den Dingen. Steve krempelte mehrere Bereiche der Industrie um. Egal ob es der Personal Computer, der Musikkonsum oder das Handy war – er hatte eine ganz eigene Art, diese Dinge neu zu erdenken. Der Mac, der iPod und das iPhone sind Meilensteine seiner Lebensgeschichte und prägen bis heute einen ganzen Industriezweig. Steve Jobs war eine Person, die leider viel zu früh ging, denn wie würde Apple heute in bestimmten Punkten handeln, wäre das Ruder noch in seiner Hand? Diese Fragen werden niemals beantwortet werden können – und das müssen sie auch nicht. In der Zeit als Apple-CEO steckte Steve Jobs viel Applaus und zeitgleich auch viele Buhrufe ein. Als Chef kannst du es nicht allen Recht machen und das tat er auch nicht. Heute ist Apple ein Erbe seiner Zeit, denn alles Tritt in seine Fußstapfen.

Steve Jobs starb am 5. Oktober 2011 und noch heute hinterlässt er in vielen Punkten eine Lücke und steht dennoch immer noch als Vorbild für viele Menschen. Er war zu seiner Lebenszeit ein Meister der Präsentation und das wird auch heute noch als eine Art Präsentationsvorbild gesehen. Er wusste es die Dinge zu demonstrieren und die Zuschauer mit seinem gewissen Charme zu umgarnen. Er war schlicht ein Meister in seinem Fach und das wird heute bei jeder Keynote immer wieder klar. Wir gedenken heute dem großen Visionär und möchten mit einem Video der Think-Different-Kampagne an ihn erinnern. Es ist ein Video, in dem er persönlich den Text einsprach und eine Kampagne, die bis heute zu einer der besten Werbekampagnen der Welt zählt.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt da: Dropbox Paper und Facebook Messenger Verschlüsselung

Dropbox Paper ist da – und Chats im Facebook Messenger sind jetzt verschlüsselt.

Eine neue App für Dropbox-Nutzer ist erschienen: Paper, ein Tool, das schon einige Zeit in den USA als Beta verfügbar war. Die kostenlose, universale App hilft Dropbox-Nutzern, bei Gemeinschaftsprojekten zusammenzuarbeiten.

dropbox-paper-1

Benachrichtigungen bei Änderungen an Dokumenten werden zur Orientierung verschickt – und nicht nur Text- und Bilddokumente werden angezeigt, auch interaktive Tabellen in Dokumenten stehen zur gemeinsamen Verfügung.

Damit ist die Paper-App eine echte Alternative zu Lösungen von Google, Slack, Wunderlist oder auch zum neuen iWork. (ab iOS 9.0, ab iPhone 4S, englisch)

Dropbox Paper Dropbox Paper
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 101 MB)

Und auch für User des Facebook Messengers gibt es erfreuliche Neuigkeiten. Der beliebte Chat ist jetzt verschlüsselt, wie appleinsider berichtet. Das Feature ist nur aktiv, wenn beide Chat-Partner die neueste Version haben und es in den Einstellungen des einzelnen Chats – unter iOS erreichbar über die Titelleiste – eingeschaltet ist.

Messenger Messenger
(3)
Gratis (universal, 226 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IMPOSSIBLE ROAD

IMPOSSIBLE ROAD ist ein puristisches, minimalistisches Arcade-Spiel rund um Risiko, Belohnungen und Achterbahnfahrten.

9 von 10 Punkten – Edge Online
Spiel der Woche – PocketGamer

Steuere DEN BEHÄLTER mit hoher Geschwindigkeit die achterbahnartige Strecke entlang und sammle Punkte für jedes Tor, das du hinter dir lässt. Überwinde auf der Suche nach der idealen Linie Haarnadelkurven, Sprünge, Steilkurven und unbezwingbar er