Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

282 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

30. September 2016

Spotify soll an Übernahme von SoundCloud interessiert sein

Apple-Music-Konkurrent Spotify könnte sich bald einen anderen Streamingdienst einverleiben, vertraut man den Informationen der Financial Times. Die Zeitung berichtet, dass sich Spotify in "fortgeschrittenen Gesprächen" zu Übernahme von SoundCloud befinde. SoundCloud dient vor allem Indie-Künstlern als Plattform, um ihre Musik an die Hörer zu bringen.

Spotify wollte sich zu den Gerüchten nicht äußern, SoundCloud war für eine Stellungnahme nicht verfügbar. Unklar ist, was Spotify mit...

Spotify soll an Übernahme von SoundCloud interessiert sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phoneys: Apple versteht bei Stickern für iOS 10 keinen Spaß

Apple will das Sticker-Paket Phoneys aus dem App Store werfen. Es handelt sich um das erfolgreichste Add-On für die Nachrichten-App von iOS 10. Der Grund ist verständlich. Mit Phoneys lassen sich Nutzern falsche Aussagen unterschieben. Die Sticker mimen ganz normale Nachrichten und schiebt die dem Chatpartner unter.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder

iphone7plus

Seit dem 16. September kann man das iPhone 7 in unseren Breiten kaufen. Am 23. September startete die zweite Welle. Im Oktober kommt Welle Nummer drei, vier und fünf. Dann werden Länder bedient, die in der Hierarchie von Apple eher weiter hinten angesetzt sind. Verkaufsstart in einigen Ländern Das iPhone 7 kommt an wenigstens drei (...). Weiterlesen!

The post Im Oktober kommt das iPhone 7 in weitere Länder appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und iPhone 7 Plus: Liefertermine rücken nach hinten

Zum Wochenende haben wir noch mal im Detail Eure Mails zu Lieferzeiten durchsortiert.

Eine Tendenz ist erkennbar: Gerade große Provider wie die Telekom haben offenbar weitaus größere Probleme, die Kundennachfrage zu befriedigen. Liefertermine rücken plötzlich unvermittelt nach hinten. Stellvertretend für etliche Zuschriften dieser Art zitieren wir mal aus der Mail von iTopnews-Leserin Maren:

„Ist euch bekannt, dass die Lieferzeit für das iPhone bei T-Mobile weiter steigt? Ich habe z.B. vorreserviert und am Vormittag des ersten Bestelltages das iPhone 7 Plus 128 GB in jet black bestellt.

Zunächst hatte ich Lieferzeit 41. KW, dann irgendwann 42. KW und seit ein paar Tagen 43. KW. Gibt es da noch mehr Meldungen in dieser Richtung?“

iPhone 7 Wallpaper alle Farben

Ja, die gibt es. Eigentlich sah es so aus, als würde sich die Lieferzeit gerade bei der Telekom entspannen. Doch auch der ein oder andere Retailer könnte deutlich mehr verkaufen, wartet aber auf Geräte. Immerhin: Apple hält im Online Store bisher klar an seinen zuerst kommunizierten Terminen fest.

Gern wollen wir Richtung Wochenende noch mal Fragen an Euch in die Runde werfen:

Wer wartet gerade länger als zunächst angenommen auf sein iPhone 7?

Telekom, Vodafone, O2, Retailer – wo hat es mit Euren Bestellungen geklappt, wo nicht?

Wie lange wartet Ihr ggf. schon? Nur Diamantschwarz betroffen?

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp: Hohe Investition für OLED-Produktion geplant – für künftige iPhones

sharp

Sharp ist ein langjähriger Partner von Apple, vor allem was Bildschirmtechnologien angeht. Mit dem laut Gerüchten geplanten Umstieg von LCD auf OLED mit dem kommenden iPhone können die Japaner allerdings noch nicht mithalten. Deshalb soll eine signifikante Investition geplant sein. 570 Millionen Dollar Die Investition soll sich auf 570 Millionen Dollar belaufen, was in etwa (...). Weiterlesen!

The post Sharp: Hohe Investition für OLED-Produktion geplant – für künftige iPhones appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2 erwacht im Dunkeln zum Leben

Der Monatswechsel steht an und damit ist es Zeit, den Luftraum über dem Apple Campus 2 mit Drohnen unsicher zu machen, um den Fortschritt der Bauarbeiten zu beobachten. Der ist mittlerweile recht weit - sogar das Licht im Innern des Raumschiffs wird schon eingeschaltet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Markteinführung in weiteren Ländern im Oktober

Hierzulande können wir uns allenfalls darüber beklagen, dass Apple Pay noch immer nicht verfügbar ist, aber zumindest das iPhone 7 ist es. Das ist in anderen Ländern anders: Südkorea, die Türkei, Malaysia und einige weitere müssen noch warten. Aber nur bis Oktober.

Im Oktober geht’s weiter

Wer auf der ganzen Welt bei der Markteinführung des iPhone 7 dabei sein will, sollte sich die kommenden drei Freitage im Kalender anstreichen, denn am 7., 14. und 21. Oktober geht es weiter mit der Verfügbarkeit von iPhone 7 und iPhone 7 Plus in verschiedenen Ländern der Erde. Seit dem 16. September können wir es übrigens bestellen – es geliefert zu bekommen, ist eine andere Geschichte. Am 7. Oktober wird Indien mit dem iPhone 7 beglückt. Da es nach wie vor nicht in Indien gefertigt wird, dürfte es dort unverhältnismäßig teuer werden aufgrund der hohen Einfuhrzölle. Daneben wird wird in der Ukraine am ersten Oktober-Freitag der Verkauf gestartet. Der nächste Termin ist der 14. Oktober. An dem Tag kommt das Gespann aus iPhone 7 und iPhone 7 Plus nach Macao, Mazedonien, Malaysia, Montenegro, Südafrika und in die Türkei. Der bislang letzte (bekannte) Tag der Markteinführung ist der 21. Oktober. Dann wird man in Südkorea von den explodierenden Galaxy Note 7 erlöst werden und auch Thailand bekommt das neue iPhone. Die ersten beiden Wellen hat Apple bereits hinter sich: Am 16. September kam es zu uns, in die USA, nach Australien, Kanada, Frankreich und Großbritannien. Mehr als 30 Länder wurden am 23. September mit ins Boot geholt. Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus aktuellem Anlass: so entsperrst du dein iPhone (iOS 10)

tipps-und-tricks-banner Mit iOS 10 hat sich so einiges geädert. Auch das entsperren deines iPhone und iPad ist anders geworden. Das altbekannt „slide to unlock“ wurde 2007 mit dem ersten iPhone eingeführt und revolutioniert die Smartphones. Doch mit iOS 10 fällt dies weg, bzw. wird anders. Wir haben im Juni darüber berichtet. Doch nun ist das Thema brandaktuell und wird deshalb nochmals aufgegriffen. iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone SE, iPhone 7 und iPhone 7 Plus kennen die Möglichkeit „Bei Anheben aktivieren“. Zu finden in den Einstellungen unter Anzeige & Helligkeit.
Ist die Funktion aktiviert, so zeigt dein iPhone automatisch den Sperrbildschirm wenn du das Gerät anhebst. Zum Entsperren musst du nur noch auf die Home-Taste drücken. home-taste2 Bei den neueren, oben genanten iPhone Modellen mit Touch ID ist die Funktion sehr hilfreich. Hebst du dein iPhone an, kannst du verpasste Nachrichten ablesen. Legst du deinen Finger auf die Home-Taste so ist es entsperrt; erst jetzt werden die Widgets mit persönlichen Informationen geladen (nach rechts wischen). Drückst du nun die Home-Taste, so gelangst du zum Home-Bildschirm. home-taste3 Ein Unterfangen welches sich bei älteren Geräten ohne Touch ID mühsam gestaltet. Oder du willst dein iPhone wie früher mit einer Wischgeste entsperren? Gehe in die Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> Home-Taste hier kannst du die Funktion „Zum Öffnen Finger auflegen“ aktivieren. Danach kannst du wie gewohnt den Finger Auflegen und musst nicht drücken um dein iPhone zu entsperren. Weil wieder danach gefragt wurde, haben wir diesen Artikel dazu geschrieben. Hast du deine persönlichen Einstellungen vorgenommen? home-taste1 home-taste4
Original article: Aus aktuellem Anlass: so entsperrst du dein iPhone (iOS 10)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 soll mit Glasgehäuse und Metallverstärkung kommen

iphone7-family

Zurück zu den Wurzeln? Apple soll wieder Gefallen an glänzenden iPhones gefunden haben. Das deutet sich bereits mit dem iPhone 7 in Diamantschwarz an. Das nächste iPhone soll ebenfalls glänzen, aber dann wegen des Glases. Diamantschwarz hat eine Zukunft Der wohl am besten informierte Analyst der Szene, Ming-Chi Kuo von KGI Securities, hat einen Bericht (...). Weiterlesen!

The post iPhone 8 soll mit Glasgehäuse und Metallverstärkung kommen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iLDOCK: iPhone 7-Adapter bei Kickstarter erlaubt Aufladen und Musik hören zur gleichen Zeit

Das große Dilemma der fehlenden Klinkenbuchse beim iPhone 7 ruft findige Produktentwickler auf den Plan. So auch beim iLDOCK bei Kickstarter.

iLDOCK Kickstarter 1

Dass viele Besitzer eines neuen iPhone 7 oder 7 Plus weiterhin gleichzeitig ihr Gerät aufladen und währenddessen Musik hören wollen, zeigt die Beliebtheit des Kickstarter-Projektes iLDOCK, das 28 Tage vor Ende der Kampagne bereits 722 Unterstützer sowie 12.558 USD vom benötigten 5.000 USD-Finanzierungsziel zählt. Man kann demnach davon ausgehen, dass das Projekt verwirklicht wird und die ersten iLDOCKs im November 2016 auf die Reise gehen werden.

Das iLDOCK steht in zwei Größenvarianten zur Verfügung: Eine kleine Version erlaubt es, den Adapter auf den Lightning-Anschluss aufzustecken und damit eine 3,5 mm-Klinkenbuchse sowie einen Lightning-Port zur Verfügung zu haben. Dieses Modell ist in vier verschiedenen Farbvarianten (Silber, Gold, Roségold und Space Grey) aktuell zu Preisen ab 10 USD zzgl. Versand samt 67-prozentigem Rabatt zum späteren Verkaufspreis erhältlich.

iLDOCK lässt bisher MFi-Zertifizierung vermissen

Wer gleich mehrere Anschlüsse benötigt, kann auf das iLDOCK Plus zurückgreifen, das neben einem Lightning-Port und einer 3,5 mm-Klinkenbuchse auch einen USB-Anschluss sowie einen TF- und SD-Karten-Slot bietet. Dank letzterer Einschübe ist es möglich, Speicherkarten mit Kapazitäten von bis zu 128 GB mit dem iLDOCK Plus zu verwenden, und über den USB-Anschluss auch externe Laufwerke anzuschließen. Das iLDOCK Plus ist mit 70-prozentigem Rabatt gegenüber dem späteren Handelspreis derzeit noch als Super Early Bird-Special für 15 USD plus Versand verfügbar.

iLDOCK Kickstarter 2

Ein großes Manko beim iLDOCK stellt bisher allerdings die fehlende MFi-Zertifizierung von Apple dar. In den FAQs der Kickstarter-Seite zum iLDOCK geben die Produktentwickler zwar an, dass man sich um dieses Feature kümmern will, aber verweist gleichzeitig auf die Facebook- und Kickstarter-Seite, um über Updates in dieser Hinsicht informiert zu bleiben. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist eine MFi-Zertifizierung daher nicht gegeben – dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man dem Projekt seine Unterstützung zusagt.

Der Artikel iLDOCK: iPhone 7-Adapter bei Kickstarter erlaubt Aufladen und Musik hören zur gleichen Zeit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp soll künfig OLED-Panels für iPhones liefern

Das iPhone verwendet derzeit IPS-LCD-Displays, um seine Informationen darzustellen. LCD-Displays werden dabei schon seit der ersten Version verwendet, aber es gibt eine Alternative: OLEDs. Und die sollen bei künftigen iPhones verwendet werden. Sharp soll nun 570 Millionen Dollar investieren, um OLED-Panels herstellen zu können, aber erst ab 2018.

Große Investition

Heute sind gleich zwei Berichte veröffentlicht worden, die sich um dasselbe Thema drehen: OLED-Displays von Sharp. Sharp ist ein japanischer Elektronikhersteller, der in diesem Jahr von Foxconn übernommen wurde und mit dem Apple schon lange eine Partnerschaft hegt. Was Sharp derzeit noch nicht herstellt, sind OLED-Displays. Das soll sich laut Reuters aber ändern, denn das Unternehmen soll 570 Millionen Dollar dafür investieren. Die Relevanz in Richtung Apple entsteht durch einen zweiten Bericht, der von Bloomberg kommt, und diverse Analysten zitiert. Sie sind der Meinung, dass Apple entweder Sharp zu dieser Investition angestiftet hat oder Sharp dies freiwillig tat als Reaktion auf Apples Planungen, in Zukunft auf OLED-Displays umzusatteln. OLEDs werden derzeit in der Apple Watch verwendet und tauchen in den Gerüchten für eine neue Tastatur-Zeile im MacBook Pro auf. Da aber Sharp nach seinen Investitionen erst im Juni 2018 mit der Produktion beginnen können wird, dürfte das „iPhone 8“ mit Panels anderer Hersteller bestückt werden. Allerdings ist Apple bekannt dafür, gerne eine gewisse Auswahl an Zulieferern zu haben, von daher ist Sharp zumindest langfristig noch nicht ganz aus dem Rennen. Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filmeabend bei Amazon mit Blockbuster für 99 Cent: Zoomania, Colonia Dignidad, Hateful 8, Heidi & mehr

Passend zum langen Wochenende und dem möglicherweise etwas schlechteren Wetter haut Amazon in seinem Filmeabend richtige Highlights raus.

Amazon Filmeabend

Als Alternative zu iTunes bietet Amazon Video an seinem Filmeabend normalerweise ein paar durchschnittliche bis gute Filme für 99 Cent als Ausleihe an. Bei einer vergangenen Aktion konnte man zum Beispiel Titel wie Salt, Streif oder Messi zum kleinen Preis anschauen. Pünktlich zum langen Wochenende gibt es nun aber ein paar echte Kracher, einige der Filme sind sogar erst dieses Jahr im Kino gelaufen. Falls ihr da nichts passendes mehr findet, wissen wir auch nicht mehr weiter.

  • 12 Filme für jeweils 99 Cent ausleihen (Amazon-Link)

Nur am heutigen Freitag könnt ihr zwölf Filme für jeweils 99 Cent ausleihen. Aber keine Sorge: Ihr müsst den Streifen nicht direkt heute Abend anschauen, sondern habt dafür 30 Tage Zeit. Einmal angefangen, muss der Film innerhalb von 48 Stunden komplett angeschaut werden, danach wird er digital “zurückgegeben”, ist also nicht mehr abrufbar. Bei dieser Einschränkung gibt es bei den einzelnen Anbietern kaum Unterschiede.

Ausleihen könnt ihr den Film ganz bequem über euren Amazon-Account und den Browser eurer Wahl. Angeschaut werden kann er danach über zahlreiche Endgeräte: “Kindle Fire HD, iPad, iPhone, Android Smartphones, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii, Wii U, auf vielen Smart TVs und Blu-ray-Playern von Samsung, LG oder Sony sowie auf dem PC oder Mac”, schreibt Amazon. Die offizielle App für das Apple TV steht noch aus, bis dahin kann aber die iOS-App mit AirPlay genutzt werden.

Diese Filme stehen heute zur Auswahl

Amazon Filmeabend

Hier sollte wohl tatsächlich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Meine persönliche Empfehlung ist Colonia Dignidad, ein unglaublich spannender Streifen basierend auf einer wahren Geschichte. Der Film hat mich vor ein paar Wochen so gefesselt, dass ich mich am Morgen danach auf Wikipedia über die Hintergründe der Kolonie informiert habe. Zuschlagen werde ich wohl bei Zoomania, denn der Film steht auf meiner Todo-Liste aktuell ganz weit oben.

Der Artikel Filmeabend bei Amazon mit Blockbuster für 99 Cent: Zoomania, Colonia Dignidad, Hateful 8, Heidi & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Woche: Aus einer Lücke einen Elefanten machen

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Mitarbeiter Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

iPhone 8 / Mockup

  • Alle sind heiß aufs iPhone 8: Glas-Fieber (Meldung)
  • Apple zahlt 1,5 Millionen Dollar für aufgedeckte Bugs: Aus einer Lücke einen Elefanten machen (Meldung)
  • Verhandlungen mit Sharp über OLED-Displays: Schirm her! (Meldung)
  • Jetzt explodieren auch Samsungs Waschmaschinen: Trommel-Feuer (Meldung)
  • Erster Apple Store in Österreich kommt 2017: Promi Shopping Wien (Meldung)
  • Weiter Warten auf die AirPods: Kommt endlich zu Podde! (Meldung)
  • Adobe Lightroom unterstützt RAW-Format des iPhone 7: Rohe Botschaft (Meldung)
  • Apple Maps jetzt mit Zwergstaaten wie Malta und Monaco: Klein beigeben (Meldung)
  • BlackBerry baut keine Handys mehr: Herbst-Zeit-Loser (Meldung)
  • Apple Pay vor dem Start in Russland: Gibt’s nur alle Rubeljahre (Meldung)
  • Unzufriedener Kunde dreht in Apple Store in Dijon durch: Gab seinen Senf dazu (Meldung)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 39/16

Eine der mit iOS 10 eingeführten Neuerungen ist der AppStore für die Nachrichten-App. Hierüber können Entwickler und Designer Sticker, Erweiterungen und sonstige Inhalte für die Verwendung mit iMessage anbieten. Während einige (und dazu zähle ich auch mich selbst) dies für überflüssige Spielerei halten, scheint der Markt durchaus vorhanden zu sein, wie Statistiken im Auftrag der Kollegen von TechCrunch nun zeigen. So haben sich ca. zweieinhalb Wochen nach dem Start von iOS 10 inzwischen mehr als 1.650 Apps im iMessage-AppStore eingefunden, von denen sich gut 300 kostenlos herunterladen lassen. Bei den kostenpflichtigen Erweiterungen werden bis zu € 3,99 fällig. Die überwältigende Mehrheit der angebotenen Inhalte stellt mit über 1.200 Apps die Kategorie der Sticker. Weitere beliebte Bereiche umfassen Unterhaltung, Nachrichten und Spiele. Bislang sind mir noch keine Nachrichten mit derlei Inhalten zugegangen, ich bin aber gespannt, wie sich dieser Bereich weiter entwickelt. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Momento
Wer hätte gedacht, dass das gute, alte GIF noch einmal eine Renaissance erleben würde? Ende der 90er Jahre noch auf vielen Webseiten Standard, waren die zappelnden Bilder schon Anfang des Jahrhunderts verpönt und verschwanden weitestgehend von der Bildfläche, nur um nun in den diversen Messengern wieder aufzutauchen. Inzwischen gibt es schon diverse Apps, die beispielsweise aus Live Fotos GIFs erzeugen, die man dann versenden kann. Mit Memento ist nun eine App erschienen, die sich in den iMessage-AppStore klinkt und von dort aus die Fotos-App nach Bildern mit ähnlichen Motiven und Situationen durchsucht. Hieraus werden kann kurze GIF-Animationen erstellt, die man anschließend per iMessage verschicken kann. Tolle Idee und eine der eher sinnvolleren Apps im iMessage-AppStore.

Download € 1,99
   

Zip-Zap
Der deutsche Entwickler Philipp Stollenmayer konnte bereits mit der AppStore Perle Sometimes You Die (€ 1,99 im AppStore) auf sich Aufmerksam machen. Nun kehrt er mit seinem neuen Titel Zip-Zap in den AppStore zurück. Hierbei handelt es sich um einen Physik-Puzzler, der schon nach kurzer Zeit einen großen Suchtfaktor entfaltet. In den aktuell bereits über 100 Leveln geht es darum, durch geschickte Finger, eine Menge Gehirnschmalz und physikalisches Grundverständnis einen Endpunkt zu erreichen. Dabei reicht es nicht, diesen nur zu streifen, man muss schon ein paar Sekunden auf ihm verharren. Dies geschieht in der Regel mit einem orangefarbenen Element, das bestimmte Bewegungen ausführen muss, um zum Ziel zu gelanden. Im Laufe der Zeit wird dies natürlich immer schwieriger und der Ehrgeiz es zu schaffen, immer größer. Toll gemachter Puzzler!



YouTube Direktlink

Download € 1,99
   

Blitzer.de
Seit Jahren belegt die App von Blitzer.de bereits beharrlich einen der ersten Plätze in den AppStore-Charts. Nach Angaben der Macher nutzen inzwischen über vire Millionen Nutzer die App. Dies ist umso bemerkenswerter, da sie seit vier Jahren kein einziges Update mehr spendiert bekommen hat. Ob es nun daran liegt, dass die Entwickler ihre Liebe zu der App wiederentdeckt haben, oder doch eher daran, dass Apple angekündigt hat, schon länger nicht mehr aktualisierte Apps aus dem AppStore zu entfernen, ist eigentlich egal. Jedenfalls steht seit dieser Woche nun endlich Version 2.0 zum Download bereit. Nach wie vor liefert die App natürlich GPS-basierte Warnungen vor stationären Radarfallen. Möchte man auch vor mobilen Blitzern gewarnt werden, wird hierfür die neue PRO-Version für € 9,99 per In-App Purchase fällig. Hierbei werden im Online-Modus alle 5 Minuten die aktuellsten Informationen von den Blitzer.de-Servern geladen. Im Ausland kann man hingegen den Offline-Modus mit einer lokalen Datenbank nutzen, so dass keine Roaminggebühren anfallen. Zusätzlich zu den Blitzer-Infos erhält man zudem auch Warnmeldungen für Unfälle, zu schwer einsehbaren Stauenden und Baustellen. Das nun erschienene Update dürfte die Chartposition der App auch für die kommenden Jahre manifestieren.

Download € 0,99
   

Banner Saga 2
Das preisgekrönte Strategie-Rollenspiel Banner Saga geht nun auch auf iPhone und iPad in die zweite Runde. Wie man es von klassischen Aufbau-Simulationen kennt, geht es auch hier darum, die eigenen Wikingerclans durch ein feindliches Land am Rande der Zerstörung zu führen. Dabei gilt es immer wieder, strategisch kluge Entscheidungen zu treffen, um das eigene Volk voran zu bringen. Auch der clevere und verantwortungsbewusste Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen gehört ebenso dazu, wie die richtige Strategie und Muskelkraft in Kämpfen gegen andere Völker und Clans. All dies geschieht in handgezeichneten 2D-Illustrationen und mit tollen Animationen, die von einem passenden Soundtrack begleitet werden. Gegenüber dem beliebten ersten Teil (€ 4,99 im AppStore) haben die Entwickler neue Charaktere und ein neues Volk ergänzt, die Kampfmechanik verbessert und eine komplett eigenständige Story implementiert. Episch!



YouTube Direktlink

Download € 4,99
   

GUNTAI
Weniger ein Spiel, als mehr eine audio-visuelle Erfahrung, bei der es darum geht, einen Vogelschwarm, bestehend aus 500 Vögeln unter Kontrolle zu halten und ihn durch die Landschaft in Origami-Optik zu manövrieren. Jede falsche Entscheidung kann dabei dazu führen, dass mehrere 100 Vögel ihr Leben verlieren, da man es beispielsweise nicht geschafft hat, rechtzeitig einem Hindernis auszuweichen. Glücklicherweise gesellen sich aber auch immer wieder neue Tiere hinzu. Quasi ein fortlaufender Kreislauf aus Leben und Tod. Das Ziel dabei ist es, den Schwarm in der vorgegebenen Zeit so weit wie möglich zu bringen. Dabei nehmen Geschwindigkeit und Größe des Schwarms mit der Zeit immer mehr zu. Je größer der Schwarm, desto höher die Geschwindigkeit. Die Landschaften und Hindernisse werden zudem dynamisch generiert, so dass man bei jedem Start quasi ein neues Spiel vorgesetzt bekommt. Gleiches gilt auch für die akustische Untermalung, die in Echtzeit erzeugt wird und sich an der Landschaft und der Geschwindigkeit orientiert.



YouTube Direktlink

Download € 3,99
   

Concrete Jungle
Es gab mal eine Zeit, in der schossen die Aufbausimulationen nur so aus dem Boden. Alles mögliche ließ sich seinerzeit strategisch durchdacht aus dem Boden stampfen. Vom Freizeitpark über Schienennetze und Ferieninseln bis hin zu ganzen Städten. In dieses Genre fällt nun auch "Concrete Jungle", der direkte Nachfolger des beliebten "MegaCity" (). Dabei wird das angesprochene Konzept der Aufbausimulation mit denen eines Puzzles vermischt und zu einem rasanten Spiel verschmolzen. Dabei beeinflusst jedes neugebaute Gebäude auf verschiedene Arten direkt dessen unmittelbare Umgebung. Ziel ist es dabei stets, in einem bestimmten Häuserblock die benötigte Anzahl von Punkten der dortigen Anwohner zu ergattern, was einem neuen Raum für weitere Gebäude verschafft. Mit der Zeit erhält man dabei Zugriff auf immer neue, bessere Gebäude. Dies führt aber auch dazu, dass die Anwohner anspruchsvoller werden und man früher oder später mit falschen Entscheidungen aus der Vergangenheit konfrontiert wird. Spannende Mischung aus zwei beliebten Genres.



YouTube Direktlink

Download € 4,99
   

Agatha Christie - The ABC Murders
Die Krimis von Agatha Christie dürften auch heutzutage noch den meisten ein Begriff sein. Mit "Agatha Christie - The ABC Murders" springt nun die Adaption eines dieser Romanklassiker in den AppStore und präsentiert sich als Abenteuer- und ein Ermittlungsspiel, bei dem man in die Rolle des berühmten Privatdetektivs Hercule Poirot schlüpft. Als dieser gilt es die Verbrechen eines mysteriösen Mörders aufzuklären, der sich selbst nur "ABC" nennt. Hierzu begibt man sich an dessen Tatorte in verschiedenen Städten im ganzen Vereinigten Königreich, sammelt dort Hinweise, löst Rätsel und untersält sich mit Zeugen. Alls dies präsentiert sich in hübsch gezeichneten Umgebungen und herrlich britisch im guten, alten Agatha Christie Stil.



YouTube Direktlink

Download € 6,99
   

Pumped BMX 3
Grundsätzlich tue ich mich ein wenig schwer mit Sportsimulationen a la Skateboarding, Snowboarding oder Motocross. Pumped BMX 3 weiß jedoch durchgehend auch mich zu überzeugen, weswegen eine Erwähnung an dieser Stelle nicht fehlen darf. Bereits die ersten beiden Teile des Spiels konnten eine große Fangemeinde hinter sich versammeln und auch der dritte Teil dürfte hieran nahtlos anknüpfen. Dabei haben die Entwickler ganze Arbeit geleistet und neben neuen Fahrern, zusätzlichen Bikes, noch waghalsigeren Stunts, weiteren Leveln und noch mehr Herausforderungen auch an der Performance und der Flüssigkeit des Spiels geschraubt. Man rast also mit seinem BMX Bike durch einen Parcours und muss dabei durch das Ausführen von irrwitzigen Sprüngen und Kuntstücken möglichst viele Punkte einheimsen. Stunt-Kombinationen sorgen dabei natürlich für Extrapunkte. Dabei tritt man in 60 brandneuen Levels mit 6 phänomenalen Umgebungen mit 15 der weltbesten BMX-Fahrer an, on Stilgurus wie Chase Hawk bis zu Technikfreaks wie Dennis Enarson. Das eigene Bike kann dabei nach Belieben angepasst werden. Saucool!



YouTube Direktlink

Download € 3,99
   

CrimeStory - In the Restaurant
"CrimStory - In the Restaurant" kommt mit einer spannenden und zunächst etwas ungewöhnlichen Aufmachung daher. Vom Prinzip her handelt es sich um ein Textabenteuer im Comic-Stil, welches in einem Edelrestaurant spielt. Während nach außen hin eine heile Welt herrscht, geht es hinter den Kulissen mächtig zur Sache. Intirigen, Betrügereien und Diebstähle sind hier an der Tagesordnung. In einem interaktiven Textabenteuer erkundet man dabei die Abgründe der Machenschaften in der Küche und der Verwaltung und deckt dabei Stück für Stück die dunklen Seiten des Restaurants auf. Cool gemacht - nicht nur für Comic-Fans!



YouTube Direktlink

Download € 0,99
   

Kostenlose Apps

funk
Während immer mal wieder darüber diskutiert wird, dass öffentlich-rechtliches Fernsehen nicht mehr zeitgemäß und vor allem inzwischen reichlich angestaubt sei, kann man ARD und ZDF nicht vorwerfen, dass sie den App-Markt vernachlässigen. Nun ist man auch mit dem hauseigenen Jugendangebot, "funk", im AppStore vertreten. Aktuell noch in einem frühen Stadium, soll das Angebot in Kürze deutlich ausgebaut werden und dann auch den Zugriff auf "internationale Serien ohne Werbung, exklusive Geschichten und Infos" bieten. Bereits jetzt kann man sich mit dem durchaus als innovativ zu bezeichnenden Bedienkonzept und der angestrebten Personalisierung der Timeline anfreunden. Durch letzteres soll man über die an Tinder erinnernde Funktion "Keep & Klick" (wischen nach oben = Kick, Wischen nach unten = Keep) künftig nur noch das angezeigt bekommen, was einen auch wirklich interessiert. Aktuell handelt es sich dabei um kurze Textinhalte, durch die man sich kartenweise durch wischt. Ein interessantes, frisches Angebot, das zeigt, dass auch die öffentlich-rechtlichen Sender durchaus am Puls der Zeit sitzen.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

FIFA 17 Companion App
Jahr für Jahr warten Millionen von Fans sehnsüchtig auf die neue Version der FIFA-Fußballsimulation. Seit gestern ist nun die diesjährige Version FIFA 17 für Konsolen und PCs erhältlich. Auf dem iPhone und iPad steht hierfür inzwischen auch die passende Begleit-App bereit, mit der man auch von unterwegs aus verschiedene Managementaufgaben erledigen kann, ohne hierfür direkt vor der Konsole sitzen zu müssen. Unter anderem können sie die eigenen Teams verwaltet, Aufstellungen geändert, oder auch noch schnell Transfers getätigt werden. Zudem erlaubt die App die Teilnahme an den sogenannten "Squad Building Challenges", bei denen man sich Teams aus Spielern des eigenen Vereins zusammenstellen, Herausforderungs-Bedingungen erfüllen und sie eintauschen kann. Auf diese Weise lassen sich tolle Belohnungen wie andere TAH-Spieler, Sets, Münzen und mehr eintauschen. Voraussetzung für die Nutzung ist ein EA-Konto, das FIFA 17 Hauptspiel und einen FIFA Ultimate Team-Verein.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

FreeMessage
Wann immer ein neuer Messenger in den Markt startet, bin ich erst einmal skeptisch. Grund hierfür ist, dass trotz aller Skandale, Unzulänglichkeiten und Datenschutzbedenken WhatsApp und der Facebook Messenger inzwischen eine dermaßen hohe Marktdurchdringung haben, dass die Alternativen in der Regel nur noch ein Nischendasein fristen. Nach den misslungenen Versuchen der deutschen Mobilfunkbetreiber oder auch der Deutschen Post, einen eigenen Messengerdienst zu platzieren, probiert es nun noch einmal die 1&1 Mail & Media GmbH mit ihrem FreeMessage-Angebot. Wie auch schon von anderen Anbietern gewohnt, läuft die Registrierung bei FreeMessage über die Mobilfunknummer. Anschließend kann man direkt Textnachrichten, Bilder, Videos und sonstige Inhalte an andere FreeMessage-Nutzer verschicken. Sollte der Dienst einmal streiken, wird automatisch auf die herkömmliche Zustellung per SMS gewechseln. Zu punkten versucht FreeMessage vor allem mit der Tatsache, dass die Server in Deutschland beheimatet sind und eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung sämtlicher Inhalte zum Einsatz kommen. Grundsätzlich macht FreeMessage einen vielversprechenden Eindruck. Auch hier hängt aber mal wieder viel davon ab, ob man seine Freunde von der Nutzung des neuen Messengers wird überzeugen können.

Download kostenlos
   

Alto
Erinnert sich noch jemand an AOL? Ja, den einstigen Internet-Pionier gibt es immer noch, wenn auch nicht mehr annähernd mit der Marktdurchdringung, die man mal hatte. In dieser Woche meldete man sich nun mit einer neuen App namens Alto zurück, mit der man einen neuen Ansatz für die Verwaltung von E-Mails etablieren möchte. Die App verfügt hierzu über ein einfaches Dashboard, welches verspricht, alle wichtigen Informationen aus E-Mails, dem Kalender und weiteren Quellen intelligent zu organisieren. Diese werden dort dann in Kartenform abgelegt und präsentiert. Die wichtigsten und dringlichsten Inhalte sollen dabei immer im Vordergrund stehen. Das System verträgt sich dabei unter anderem mit den Angeboten von AOL, Gmail, Yahoo!, Outlook, iCloud, Exchange oder auch jeder anderen Mailbox auf Basis von IMAP und greift auch auf den iOS-Kalender zu. Darüber hinaus gestattet es Alto, direkt aus den Informationen heraus andere Apps aufzurufen, um sich beispielsweise eine Mitfahrgelegenheit bei Uber zu buchen. Bereits zum Start ist die App auch schon deutsch lokalisiert und bietet sich für einen Testlauf an.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenfalle MMS? iMessage unter iOS 10

SmsiMessage-Kurznachrichten, die unter iOS 10 als MMS verschickt werden, können unter Umständen die Handyrechnung belasten. Darauf macht uns ein ifun.de-Leser per E-Mail aufmerksam und empfiehlt die Deaktivierung der MMS-Funktion. Im aktuellen Beispiel hätten vor allem per Nachricht geteilte Web-Links den Versand von MMS angestoßen, die bei vielen Netzbetreiber noch immer vergleichbar hohe Kosten von bis […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 mit OLED? Apple in Verhandlung mit Sharp

Die Gerüchte, dass Apple für zukünftige iPhones auf die OLED-Technik zurückgreifen wird, halten sich schon länger und recht hartnäckig. Wie nun Bloomberg berichtet, steht Apple für die OLED-Produktion bereits mit Sharp im Gespräch. Da kommt die Meldung, dass Sharp eine Summe von rund 500 Millionen Euro in die OLED-Produktion investieren möchte, genau passend.

apple_logo_kudamm_61px

OLED für das iPhone

Aktuell setzt Apple nur für die Apple Watch auf die OLED-Technologie. Die Displays bieten einen besseren Kontrast und verbrauchen weniger Energie bei der Darstellung von dunklen Inhalten, als es bei LCD der Fall ist. Weiterhin ermöglicht OLED im Vergleich eine dünnere Bauweise des Bildschirms.

All diese Vorteile würden auch dem iPhone gut stehen. Nicht zu vergessen, die Möglichkeit des biegsamen Bildschirms, welcher neue Designelemente ermöglichen würde. Samsung hat dies beispielsweise mit den abgerundeten Display im Samsung Galaxy S7 Edge umgesetzt.

Vorangegangene Meldungen deuteten bereits auf eine erhöhte OLED Produktion bei Sharp für das Jahr 2017 hin. Sharps möglicher Deal mit Apple könnte den Hersteller nun zu der signifikanten Investition von 507 Millionen Euro gezwungen haben um die Nachfrage decken zu können.

Apple verlässt sich bei der Lieferung von Bauteilen nicht nur auf einen Zulieferer. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird Apple die Auftragsmenge für eine OLED-Umsetzung auf mehrere Anbieter, wie LG und Samsung, verteilen. Es bleibt also spannend, wann erste Meldungen der Mitbewerber von Sharp die Runde machen.

Das iPhone 8 im neuen Glanz

Da Apple für nächstes Jahr wahrscheinlich ein Redsign des iPhones plant, würde sich mit der OLED-Technik eine sehr gute Gelegenheit für neue Design-Elemente ergeben. Ein abgerundetes Display mit integrierten Home- und Touch-ID Sensor, sind mit Sicherheit schon auf dem einen oder anderen Entwurf im Apple-Hauptquartier festgehalten worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wireless Aluminum Keyboard von Matias: Diese Tastatur könnte auch von Apple stammen

Das Matias Wireless Aluminum Keyboard kostet etwas mehr als Konkurrenzprodukte, überzeugt dafür aber auch mit Qualität.

Matias Wireless Aluminium Keyboard 2

Als wir vor rund einer Woche eine kabellose Tastatur von Kanex vorgestellt haben, die bisher noch nicht mit einem QWERTZ-Layout verfügbar ist, gab es in den Kommentaren zahlreiche Hinweise auf das Wireless Aluminum Keyboard von Matias. Wir hatten diese Alternative schon fast wieder aus unseren köpfen verdrängt, da vor einigen Wochen keine Testmuster lieferbar waren. Eine erneute Anfrage beim Hersteller war allerdings erfolgreich: Vor einigen Tagen hat uns das Wireless Aluminum Keyboard von Matias erreicht.

  • Matias Wireless Aluminium Keyboard für 119,90 Euro (Amazon-Link)

Und bereits nach kurzer Nutzungsdauer können wir dieser Tastatur bescheinigen, dass sie sich exakt wie das originale Apple Keyboard mit Nummernblock anfühlt. Nun gut, einen Unterschied gibt es dann doch: Das Model von Matias ist kabellos und kommuniziert per Bluetooth mit dem Mac. Übrigens nicht nur das, es können bis zu vier Geräte gekoppelt und mit einem einfachen Tastendruck verbunden werden, beispielsweise iPhone, iPad und Apple TV.

Wie die echte Apple-Tastatur, nur ohne Kabel

Das Wireless Aluminum Keyboard von Matias verfügt über alle von der normalen Apple-Tastatur bekannten Tasten. Und nicht nur das: Es fühlt sich tatsächlich so an wie die originale Tastatur. Für mich ist das sehr wichtig, denn in all den Jahren habe ich mich sehr an den Apple-Anschlag gewöhnt. Wenn sich eine Tastatur auch nur ein wenig anders anfühlt, werde ich im wahrsten Sinne des Wortes verrückt.

Im Vergleich mit der kabellosen Tastatur von Kanex, das lediglich die Apple-Optik kopiert, sich aber deutlich anders anfühlt, punktet die Tastatur von Matias mit einem perfekten Tastenanschlag. Der Hersteller selbst beschriebt es so: “Der Anschlag ist konstant, fest und leise.” Der letztgenannte Punkt ist dabei wohl der größte Unterschied zum Modell von Kanex.

Matias Wireless Aluminium Keyboard 1

Gedanken hat sich Matias übrigens auch beim integrierten Akku gemacht, der Über ein herkömmliches Micro-USB-Kabel aufgeladen wird. Das Wireless Aluminum Keyboard soll laut Hersteller-Angaben ein Jahr lang kabellose betrieben werden können. Ob das tatsächlich stimmt, können wir natürlich nur schwer nachvollziehen, mit 1.600 mAh ist der integrierte Akku aber tatsächlich sehr groß. Zum Vergleich: Das deutlich kleinere Apple Magic Keyboard hat einen knapp 800 mAh großen Akku und muss bereits nach etwas mehr als einem Monat aufgeladen werden.

Matias Wireless Aluminium Keyboard in Deutschland nur in einer Farbe

Leider wird das Wireless Aluminum Keyboard von Matias nur in Silber/Weiß nach Deutschland importiert. Der Hersteller bietet die Tastatur auch in Spacegrau und Gold mit schwarzen Tasten sowie in Roségold mit weißen Tasten an. Letztlich bin ich aber froh, dass der deutsche Distributor MacLand die Tastatur überhaupt nach Deutschland bringt, denn so schnell wird sie von meinem Schreibtisch nicht mehr verschwinden.

Am Ende hat Qualität aber auch seinen Preis: Die auch mit Windows koppelbare Tastatur kostet stolze 119,90 Euro. Letztlich muss man aber sagen: Wer viel am Mac arbeitet und sich an das tolle Tippgefühl der (alten) Apple-Tastaturen gewohnt hat, auf ein Kabel, nicht aber auf den Nummernblock und das komplette Layout verzichten möchte, kommt nicht um das Matias Wireless Aluminum Keyboard herum.

Matias Wireless Aluminium Keyboard
  • Matias kabellose Erweiterte Aluminium Tastatur ist eine flache, kabellose Aluminium-Tastatur mit Bluetooth-Funktionalität, die in Layout und Optik Apples Wireless Keyboard ähnelt
  • Die Funktions-Tasten sind belegt wie auf der Apple Tastatur mit Helligkeit, iTunes-Steuerung, Lautstärke, etc. Mit der Fn-Taste können auch die Standard-Funktionen der F-Tasten ausgelöst werden

Der Artikel Wireless Aluminum Keyboard von Matias: Diese Tastatur könnte auch von Apple stammen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Filmeabend: 12 Filme heute nur je 99 Cent

Heute hat Amazon wieder die Spar-Aktion „Filmeabend“ aufgelegt.

Ihr könnt – nur an diesem Freitag – aus zwölf Leih-Filmen zum Tiefstpreis wählen. Ihr zahlt jeweils nur 99 Cent.

Gut zu wissen: Ihr habt 30 Tage Zeit, den Film zu beginnen. Ist er einmal gestartet, bleiben Euch 48 Stunden, um ihn zu Ende zu schauen.

Amazon Filmeabend 12

12 Filme für nur je 99 Cent ausleihen

Findet Ihr mehr als einen interessanten Film, könnt Ihr natürlich auch mehrere für je 99 Cent buchen und später ansehen. Der Preis gilt übrigens auch für die HD-Versionen. Wie immer sind die Genres gut durchgemischt.

Heute lohnen sich gleich mehrere Filme, u.a. für je 99 Cent erhältlich: The Revenant, The Hateful 8 von Quentin Tarantino, Zoomania, Joy mit Jennifer Lawrence und Tschiller Off Duty mit Til Schweiger.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So lassen Sie Siri Wörter buchstabieren

Zugegeben, auf den ersten Blick mag es albern klingen, sich von Apples Computergehirn Siri Wörter buchstabieren zu lassen. Doch selbst in der eigenen Muttersprache gibt es Situationen, in denen wir nicht genau wissen, wie man ein Wort schreibt. Vor allem, wenn es uns zum ersten Mal begegnet und/oder in der gesprochenen Sprache nicht eindeutig herausgehört werden kann. Auch gibt es viele Fremdwörter, bei denen man vielleicht nicht sofort weiß, wie sie geschrieben werden. Darüber hinaus ist diese Funktion sehr gut geeignet, die Grenzen von Apples Sprachassistent aufzuzeigen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Spiel Asterix and Friends ist niedlich gemacht – aber bitte nicht zuviel Ehrgeiz dabei

Asterix and Friends IconDas seit 14. September 2016 kostenlos erhältliche Spiel Asterix and Friends (iOS / Android)  von Bandai Namco Entertainment Europe ist auf den ersten Blick richtig niedlich gemacht und erinnert an Kindertage, als man die Asterix-Hefte verschlang.

Man baut das Dorf von Asterix wieder auf und mit dem Spielfortschritt kommen die bekannten Figuren aus den Comicheften nach und nach wieder ins Dorf. Dazu muss man aber leissig sein: Holz hacken, Steine sammeln, Fische fangen, Getreide ernten, Wildschweine jagen und aus den Rohstoffen dann auch verschiedene Produkte herstellen.

Am Anfang bringt das noch Spaß, aber jede Rauferei mit den Römern verbraucht viel Nahrung und nach ein paar Tagen wird das Sammeln zur lästigen Pflicht. Tatsächlich ist das Spiel nichts weiter als eines dieser Online-Multiplayer-Aufbauspiele, bei denen man immer wieder aufgefordert wird, Käufe zu tätigen und man ohne Käufe einen sehr zähen Aufbau hat. Das wird natürlich erst deutlich, wenn man schon einige Zeit investiert hat. Wie bei allen Spielen dieser Art wird auf die Gewöhnung gesetzt. Hat sich der Spieler erst einmal an das Spiel gewöhnt, wird es langwierig – und nur Käufe (am Besten regelmäßig) bringen das Spiel wieder auf Trab.

Insofern enttäuscht das Spiel, auch wenn es – wie gesagt – am Anfang durchaus ganz witzig ist. Empfehlenswert ist es nur so weit, dass Du keinen Ehrgeiz entwickelst und einfach mal schaust, wie weit Du kommst. Dann kannst Du Dich auch mit anderen zusammentun und gemeinsam die Römer abwehren. Die kommen übrigens immer wieder, auch wenn Du gerade noch welche verprügelt hast, sind sie am nächsten Tag wieder da.

Asterix and Friends für iOS läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.1 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache und braucht 157 MB Speicherplatz. Die App finanziert sich durch In-App-Käufe und wird kostenlos abgegeben.

Asterix and Friends für Android läuft auf Android-Geräten ab Android-Version 4.0. Die deutschsprachige App braucht 86 MB Speicherplatz. Die App ist ebenfalls kostenlos.

Weckt Erinnerungen: Asterix and Friends.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: So können Sie Widgets über Quick Actions hinzufügen

Widgets sind überaus nützliche kleine Helfer. Sie haben von Apple daher nicht nur eine eigene Ansicht erhalten, sondern lassen sich ab iOS 10 auch mittels 3D Touch einzeln aufrufen. Dies setzt natürlich ein iPhone 6s (Plus) oder ein iPhone 7 (Plus) voraus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Explodiertes iPhone 7: Einwirkungen von außen, Apple tauscht aus

Gestern haben wir über ein explodiertes iPhone 7 berichtet, Ihr erinnert Euch.

Stand der Meldung: Unglücklicher Einzelfall. Das iPhone 7 fing auf dem Transportweg Feuer. Der Reddit-User, der das Thema aufbrachte, hat nun weitere Fotos gepostet (danke, Melvin William). Die Fotos zeigen in der Tat Einwirkungen von außen. Oder wie Melvin uns schreibt:

„… und so wird deutlich, dass es weder Hitze beim Transport, noch Über/Unterdruck waren und auch keine spontane Selbstentzündung stattgefunden hat.“

iphone7-explodiert-1

Damit dürfte sich das Rätsel gelöst haben. Schon gestern hatten wir darauf hingewiesen, dass der Fall offensichtlich gar nichts mit den Samsung-Problemen rund ums Galaxy Note7 zu tun. Viele Samsung-Geräte fingen bekanntlich Feuer, Rückrufaktionen laufen.

Bei dem betroffenen Reddit-User hat sich inzwischen auch Apple gemeldet und natürlich den Austausch angekündigt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Die Rückkehr des Glases

Seit dem iPhone 5 gibt es nur noch ein Material: Aluminium. Das sieht zugegebermaßen recht edel aus, aber es gibt etwas, das ist noch schicker: Glas. Beim iPhone 7 versuchte Apple das beim diamantschwarzen Gerät nachzubilden, hat die Nachteile aber schon selbst erkannt. Laut eines Analysten soll das iPhone 8 aber wieder mit einem Glasgehäuse kommen.

Nur High-End?

Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat Investoren darüber aufgeklärt, wie das iPhone im kommenden Jahr aussehen könnte. Demnach soll die Botschaft der Kunden angekommen sein, die das diamantschwarze iPhone gut finden, aber ob der Kratzempfindlichkeit etwas eingeschüchtert sind. Im kommenden Jahr soll alles besser werden: Glas statt Aluminium. Zumindest ist das eine Option, die Kuo für möglich und sogar am wahrscheinlichsten hält. Vor allem, weil das iPhone 7 in Diamantschwarz nur mit einer schlechten Ausbeute zu kämpfen hat. Würde sich Apple dazu entscheiden, die Rückseite aus Glas herzustellen, würde es ebenfalls glänzen, wäre einfacher herzustellen und nicht so kratzempfindlich. Daneben soll das Gehäuse noch mit Metall verstärkt werden. Dafür könnte Aluminium oder Edelstahl verwendet werden. Edelstahl sei als Material prinzipiell besser geeignet, aber das könnte sich Apple für die „High-End-Modelle“ aufheben – mit anderen Worten: Das iPhone 8 Plus und womöglich sogar nur in größeren Speicherausbauten. Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Normalerweise geben wir euch an dieser Stelle immer unsere iOS Spiele Empfehlungen im Gesamtwert von maximal zehn Euro an die Hand. In dieser Woche müssen wir aber gestehen, dass uns dies einfach nicht gelingt. Nicht, weil wir keine Lust hätten. Sondern weil in dieser Woche einfach so viele tolle Premium-Downloads im AppStore erschienen sind, dass wir unsere selbst auferlegte Budgetgrenze ungehemmt über Bord werfen müssen, damit ihr nichts verpasst…

-i15790-Nach langem Warten ist in dieser Woche endlich Banner Saga 2 (AppStore) im AppStore erschienen. Die Fortsetzung ist wieder ein grandioses Strategie-RPG-Adventure, kann aber auch ohne Vorkenntnisse des ersten Teils (AppStore) gespielt werden. Mehr Informationen über die 4,99€ teure Universal-App erhaltet ihr in unserem Testbericht.-v10641-

-i20843-Auch wenn wir kein Freund davon sind, Krieg zu verherrlichen, ist Infinite Tanks (AppStore) ein tolles Panzer-MMO. Die 4,99€ teure Premium-App für iPhone und iPad sowie Apple TV könnt ihr sowohl online gegen andere Spieler als auch dank der umfangreichen Kampagne alleine spielen. Mehr Infos gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.-v10642-

Jetzt wäre unser Zehner zum Wochenende eigentlich schon voll. Dann würdet ihr aber diese tollen Spiele verpassen…

-i22714-Euer Können auf einem BMX-Rad könnt ihr im neuen Pumped BMX 3 (AppStore) unter Beweis stellen. Die Universal-App kostet 3,99€, ist anspruchsvoll und richtig gut und wurde von uns hier vorgestellt.-gki22714-

-i22859-Ein wundervolles und spannendes Puzzle-Adventure um drei nordische Fischer mit einer tollen, minimalistischen Präsentation ist Burly Men at Sea (AppStore). Die Kosten für die Universal-App liegen bei 4,99€ und lohnen sich unserer Meinung auf jeden Fall.-gki22859-

-i22435-Ein tolles Geschicklichkeitsspiel bzw. Action-Puzzle ist Zip Zap (AppStore). Die Universal-App von Philipp Stollenmayer, Entwickler von u.a. Okay? (AppStore) und Sometimes You Die (AppStore), kostet als Premium-Download 1,99€ und konnte uns ebenfalls begeistern.-gki22435-

-i22815-Eine clevere Mischung aus Stadtbau-Simulation im Stil von Sim City, einem Kartenspiel und einem Strategie-Puzzle ist das auf den ersten Blick etwas unscheinbare Concrete Jungle (AppStore). Die hier vorgestellte Universal-App kostet 4,99€.-gki22815-

-i22834-Und dann haben wir doch tatsächlich noch einen Gratis-Download, der mit dem Download das Budget nicht weiter belastet. Die Rede ist von dem kleinen Fun-Racer Pocket Rush (AppStore). Das Gameplay mit der simplen One-Touch-Steuerung macht Spaß, nur die F2P-Limitierung durch einen Benzintank nervt leider etwas.-gki22834-

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und viel Spaß mit den in dieser Woche zugegebenermaßen etlichen tollen iOS-Spielen…

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Darum wird es gekauft – oder auch nicht

Die Bank of America wollte von Käufern des iPhone 7 wissen, warum sie ihr Smartphone gekauft haben. Technische Gründe sind dabei weniger wichtig als praktische: Die meisten finden die bessere Akkulaufzeit einen passablen Grund für einen Neukauf. Dass man das Smartphone auch in Schwarz (oder Diamantschwarz) haben kann, interessiert dabei allenfalls beiläufig. Deutlich häufiger wurde benannt, dass der Handy-Vertrag ein Upgrade erlaubt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Note 7 Rückruf: jeder Vierte will jetzt lieber ein iPhone kaufen

Samsung Galaxy Note 7 Rückruf: jeder Vierte will jetzt lieber ein iPhone kaufen auf apfeleimer.de

Mit dem Galaxy Note 7 Desaster konnte Samsung kaum ein größeres Geschenk an Apple machen. Bilder zahlreicher verbrannter, explodierter Samsung Smartphones, Flugverbote fürs Galaxy Note 7 und der weltweite Rückruf des Samsung Flaggschiffs und der massive Image Schaden von Samsung zeitgleich mit dem iPhone 7 Release dürfte Apple sehr gefallen haben. Auch in den USA ist der Galaxy Note 7 Umtausch nun angelaufen. Eine Umfrage unter betroffenen Kunden zeigt: jeder Vierte will zum Apple iPhone wechseln.

Lieber kein Austauschgerät sondern ein Apple iPhone

Eine Umfrage bei SurveyMonkey unter (zugegeben zahlenmäßig wenig repräsentativen) 507 Amerikanern zeigt: 26 Prozent werden im zweiten Anlauf nach der Rückgabe des Samsung Galaxy Note 7 stattdessen zur Konkurrenz wechseln und zu einem Apple iPhone greifen.

  • 35 Prozent möchten anstelle eines neuen Galaxy Note 7 einfach das Geld zurück
  • 26 Prozent möchten jetzt doch lieber ein Apple iPhone (gute Wahl übrigens!)
  • 21 Prozent kaufen ein anderes Samsung Smartphone (aber nicht das Note 7)
  • Nur 18 Prozent möchten nach dem Umtausch erneut ein Samsung Galaxy Note 7

Wie erwähnt sind 507 Personen für eine solche Umfrage nicht sehr aussagekräftig – allerdings sind die Tendenzen klar erkennbar. Samsung dürfte mit der Note 7 Geschichte nicht nur in den USA gegenüber Apple an Boden verlieren.

Auch die Story mit explodierenden Samsung Waschmaschinen – wenn auch ausschließlich Top-Lader Samsung Waschmaschinen (die nur in den USA verkauft werden) betroffen sein sollen – hilft aktuell den Südkoreanern wohl nicht unbedingt.

Der Beitrag Samsung Galaxy Note 7 Rückruf: jeder Vierte will jetzt lieber ein iPhone kaufen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch ’ne Runde: Drohnen fliegen wieder über Campus 2

Die Drohne fliegt wieder, doppelt sogar – und Campus 2 wächst und wächst in Cupertino.

Ende dieses Jahres oder Anfang 2017 soll das neue sehr weitläufige Firmengelände von Apple fertig werden.

Apple Campus

Gleich zwei neue Videos dokumentieren den Baufortschritt. Beide reichen wir jetzt in 4K gern an Euch weiter. Noch ’ne Runde, bitte.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insta360 nano: Rundumaufnahmen mit dem iPhone

Spezielle Kameras bieten den Rundumblick. Sie haben einen Blickwinkel von 360 Grad und können damit ihr gesamtes Umfeld erfassen. Damit lässt sich allerhand anstellen; soziale Netzwerke wie Facebook oder die Videoplattform YouTube unterstützen diese Art der Inhalte bereits. Sie können auch mit dem iPhone erstellt werden, was aber umständlich ist. Mit der Insta360 nano von hardwrk geht es einfacher – ungefähr so einfach, wie ein reguläres Foto zu schießen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Bug beim iPhone 7 mit CarPlay, bei euch auch?

iPhone 7 und 7 Plus Thumb

Zu den verschiedenen bereits berichteten Problemen des iPhone 7 gesellt sich nun noch ein Bug bei Bluetooth und CarPlay. BMW hat das Problem schon bestätigt. Wie aus diversen Berichten betroffener iPhone 7-Besitzer hervorgeht, hat das neue Apple-Flaggschiff einige Probleme mit der Bluetooth-Audioverbindung. Diese treten vorwiegend bei CarPlay in Autos von BMW, aber auch Kia- und Ford. Dabei brechen Verbindungen häufiger ab, ein ärgerlicher Fehler besonders, da dem iPhone 7 der Klinkenanschluss fehlt.

CarPlay CarPlay
BMW ist das Problem bekannt. Man arbeite mit Apple an einer Lösung, die ersten Betas von iOS 10.1 beseitigen das Problem aber wohl nicht.

Verschiedene Bugs des iPhone 7

Das Bluetooth-Problem ist nicht der einzige Bug, den das neue Apple-Smartphone einführt. Zuvor sorgten unter anderem bereits Displayfehler und Geräusche bei starker Auslastung für Unmut. Alles in allem weist das iPhone 7 aber nur moderate bis mittelschwere Bugs auf, wie sie bei jedem neuen Top-Modell vorkommen. Habt ihr auch Bluetooth-Probleme mit dem iPhone 7? Teilt eure Erfahrungen! Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
The post Bluetooth-Bug beim iPhone 7 mit CarPlay, bei euch auch? appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stiftung Warentest testet E-Mail-Dienste: Posteo und Mailbox.org überzeugen, Gmail fällt durch

Zuletzt hatte das deutsche Verbrauchermagazin Stiftung Warentest E-Mail-Dienste Anfang 2015 unter die Lupe genommen.

E-Mail Stock Photo

Nachdem jedoch von mehreren Seiten Proteste wegen falschen Darstellungen und Fehlern eingegangen waren, wurde der Testbericht zurückgezogen. Nun folgte ein neuer Versuch, in dem insgesamt 15 verschiedene E-Mail-Provider nach ausgewählten Kriterien wie Handhabung und Privatsphäre bewertet worden sind. Zu den getesteten Kandidaten zählten unter anderem beliebte Dienste wie GMX (Freemail und Topmail), Googles Gmail, Microsofts Outlook.com, Web.de Club und Web.de Freemail, Yahoo, Mailbox.org und Posteo.

Mit mehr als 215 Milliarden verschickter Nachrichten pro Tag ist die E-Mail sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich nach wie vor eines der beliebtesten Mittel der modernen schriftlichen Kommunikation. Doch beim Versand der Nachrichten gibt es große Unterschiede bei den verschiedenen Mailadressen-Providern. Vor allem hinsichtlich Nutzerfreundlichkeit, Verschlüsselung und Privatsphäre bestehen große Diskrepanzen, die sich meist bei kostenlosen Diensten bemerkbar machen.

Technisch ausgereift präsentierten sich laut Stiftung Warentest so gut wie alle Anbieter. „Sowohl bei den Mailfunktionen oder – sofern vorhanden – beim angeschlossenen Cloudspeicher konnten wir keine großen Probleme feststellen. Gleiches gilt für die Handhabung. Im Webbrowser, per Mailprogramm oder Anbieter-App: Die Maildienste ließen sich meist gut bedienen.“

GMX- und Web.de-Freemail als sichere kostenlose Lösung

Unterschiede ließen sich vor allem beim angebotenen Postfach-Speicherplatz und bei Sicherheitsfunktionen erkennen. Während manche Anbieter unbegrenzten Speicherplatz für die E-Mails anbieten, müssen einige Nutzer mit Einschränkungen leben. Insgesamt am besten schnitten die beiden Berliner Anbieter Posteo und Mailbox.org mit monatlichen Kosten von jeweils 1 Euro ab, die die Gesamtnote 1,4 erhielten. „Mailbox.org und Posteo punkten mit ihrer Datensparsamkeit und machen es dem Nutzer einfach, Daten zu verschlüsseln. […] Web.de Freemail und GMX Freemail schneiden als einzige kostenlose Dienste bei Schutz und Privatsphäre gut ab“, so das Fazit der Tester. 

Ein zwiegespaltenes Ergebnis fuhr Googles Maildienst Gmail ein. Auch wenn der Anbieter die beste Handhabung aller 15 getesteten Provider bot, landete der E-Mail-Dienst auf dem letzten Platz. Ausschlaggebend dafür waren vor allem die sicherheitsrelevanten Mängel: Gmail wertet gespeicherte Informationen aus, und auch die Geschäftsbedingungen im Bereich Datenschutz führten ebenso wie bei der Konkurrenz Outlook.com zu einer Abwertung des Anbieters. Die letzten drei Plätze teilen sich demnach die kostenlosen Dienste von Yahoo, Outlook.com und das bereits erwähnte Gmail.

Der komplette Testbericht von Stiftung Warentest mit allen Ergebnissen lässt sich hier kostenpflichtig herunterladen, alternativ findet er sich auch im aktuellen Printmagazin 10/2016 oder in der digitalen Ausgabe (App Store-Link).

WP-Appbox: test - Das Verbrauchermagazin (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Stiftung Warentest testet E-Mail-Dienste: Posteo und Mailbox.org überzeugen, Gmail fällt durch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NES Classic: Nintendo zeigt neue Retro-Konsole im Video

ClassicÜber die für den 11. November angekündigte Mini-Konsole NES Classic, die Nintendo mit 30 fest installierten Spielen ausliefern wird, haben wir nicht nur mehrfach geschrieben, inzwischen ist auch ein Platz neben dem Fernseher freigeräumt um den 70-Euro-Kasten zu beherbergen. Die Mini-Konsole, die sich zwischenzeitlich sogar bei Amazon vorbestellen ließ, wird per HDMI mit dem eigenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp will Millionen in OLED investieren und das iPhone 8 soll Schuld sein

Der japanische Elektronikhersteller Sharp soll 570 Millionen Dollar in OLED-Panels investieren. Das geht aus einem Bericht von Reuters hervor. Ein weiterer legt nahe, dass Apple bei der Entscheidung zumindest mitgeholfen haben könnte. Bis Juni 2018 soll Sharp bereit sein, OLED-Bildschirme im großen Stil herzustellen. Sharp, die mittlerweile zu Foxconn gehören, werden als Hardware-Partner von Apple gehandelt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige und gute Filme bei iTunes: Zurück in die Zukunft, Passwort: Swordfish, Lucy und mehr

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz. Dort bekommt man übrigens auch heute wieder 12 Filme zum Ausleihen für je nur € 0,99. Mit dabei sind in dieser Woche unter anderem Zoomania, The Revenant, How to be Single und The Hateful 8.

Bei iTunes hingegen lässt sich momentan als "Film der Woche" die Komödie Im Rausch der Sterne mit Bradley Cooper für nur € 0,99 ausleihen. Ebenfalls günstig zum Kaufen bekommt man derzeit zudem den Thriller The International mit Clive Owen, das Endzeit-Epos Oblivion mit Tom Cruise, den Action-Kracher Fast & Furious, die Superhelden-Satire Kick-Ass und  Robin Hood mit Russel Crowe (alle je € 3,99 bei iTunes).

Auch in dieser Woche möchte ich zudem wieder einige ganz persönliche Empfehlung aussprechen, allen voran für den legendären Klassiker Zurück in die Zukunft (€ 3,99 bei iTunes). Ein Film, den man einfach haben muss! Ansonsten hätten wir auch noch das hier...

  • Gremlins - Kleine Monster (€ 3,99 bei iTunes) ein echter Klassiker unter den Horrorfilmen!
  • Public Enemies (€ 3,99 bei iTunes) mit Johnny Depp - pechschwarz und irgendwie sympathisch!
  • Passwort: Swordfish (€ 3,99 bei iTunes) mit John Travolta - einfach nur cool!
  • Lucy (€ 5,99 bei iTunes) mit Scarlett Johansson - abgefahren und megaspannend!
  • E.T. - Der Außerirdische (€ 5,99 bei iTunes) einer der ganz großen Klassiker der Filmgeschichte!
  • Demolition Man (€ 5,99 bei iTunes) mit Sylvester Stallone - er hat bis heute nicht das Prinzip der drei Muscheln verstanden!
  • Ich - Einfach unverbesserlich 2 (€ 5,99 bei iTunes) - fast nich besser als der erste Teil!
  • Stromberg: Der Film (€ 5,99 bei iTunes) - Christoph Maria Herbst in seiner Paraderolle!

Einen Tick teurer, dafür aber topaktuell lassen sich zudem derzeit die Blockbuster Money Monster (€ 16,99 bei iTunes) mit George Clooney und Julia Roberts, Monsieur Chocolat mit Omar Sy (€ 11,99 bei iTunes) und Ruf der Macht (€ 11,99 bei iTunes) mit Sir Anthony Hopkins erwerben. Somit sollte auch an diesem Wochenende wieder etwas für jeden Geschmack dabei sein. Viel Spaß!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 30.9.16

Bildung

WP-Appbox: Guided Reading Level C (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Password Pig (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: EverFont - Font Preview Tool for Developers and Designers (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pro Recorder - Record Screen, Sound, Camera (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Veertu - Native Virtualization (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: ScreenToLayers (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Toolbox for Pages (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Toolbox for Keynote (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: iFoto Converter - Batch Conversion (19,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: SupremeGraphic Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Keyholder Access (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Wunderlist: To-Do Liste (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: EyeCons (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: 1 against 2 (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Lots of Snakes (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: StarMessage screensaver free (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: PlanDoBrowser (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotobearbeitungssoftware Polarr Photo Editor kurzzeitig für 1,99 statt 19,99 Euro erhältlich

Das Fotobearbeitungsprogramm Polarr Photo Editor wird für wenige Tage mit einem hohen Rabatt im Mac-App-Store (Partnerlink) angeboten – für 1,99 anstatt 19,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: iTunes iOS-10-Backups leichter zu entschlüsseln

Eine Sicherheitslücke in iOS 10 macht es wesentlich einfacher, Backups von iDevices die per iTunes gemacht wurden, zu entschlüsseln. Wie die Sicherheitsfirma Elcomsoft in ihrem Blog schreibt, könnte das Problem an der veränderten Passwort-Überprüfung von iOS 10 liegen.

Das bekannte russische Unternehmen hat herausgefunden, dass das Backup einige Sicherheitsüberprüfungen...

Apple bestätigt: iTunes iOS-10-Backups leichter zu entschlüsseln
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Verhandlungen mit Sharp über OLED-Lieferungen

Apple iPhone 8: Verhandlungen mit Sharp über OLED-Lieferungen auf apfeleimer.de

Eine der interessantesten Neuerungen, die rund um das Apple iPhone 8 kursieren, ist das OLED-Panel. Zu diesem gibt es nun neue Details zu finden, die auf einem Bericht von Bloomberg basieren, der von Verhandlungen zwischen Apple und Sharp handelt.

Apple iPhone 8: Apple und Sharp verhandeln über OLED-Panels

Diese sollen sich auf OLED-Lieferungen von Sharp an Apple beziehen, was sehr gut zu einem vorherigen Bericht passt, der sich mit Sharps künftigen OLED-Planungen befasst. So soll Sharp kurzfristig rund 568 Millionen US-Dollar in die OLED-Produktion investieren wollen.

Ein guter Teil der Kosten könnte durch einen möglichen Deal mit Apple wieder eingenommen werden. Um welches iPhone es sich bei den OLED-Lieferungen handelt, ist nicht bekannt, die Rede soll lediglich von „künftigen iPhones“ sein.

Nur iPhone 8 Pro soll mit einem OLED-Display aufwarten

Spekulationen zufolge wird bereits das iPhone 8 mit einem OLED-Display aufwarten können, allerdings nur in einer Fassung: als iPhone 8 Pro. Dieses soll über ein 5,8 Zoll großes OLED-Display verfügen, das an beiden Seiten abgerundet, sprich: curved, ist.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Verhandlungen mit Sharp über OLED-Lieferungen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Concrete Jungle: cleverer Mix aus Stadtbau-Simulation und Strategie-Puzzle

Ihr mögt Puzzle-Spiele? Und Stadtbau-Simulationen wie „Sim City“? Dann solltet ihr euch das neue Concrete Jungle (AppStore) anschauen. Denn dieses neue iOS-Spiel vermischt beide Genres.

Die Universal-App kostet 4,99€, ist aber ein echter Premium-Download ohne In-App-Angebote und damit weitere Kosten. Stattdessen gibt es einen großen Umfang mit einem Story-Modus und weiteren Modi, die ihr unter anderem auch mit anderen Spielern zusammen spielen könnt. Aber was genau ist in Concrete Jungle (AppStore) zu tun?
Concrete Jungle iOS
Ihr seid als Stadtplaner engagiert und müsst in der Kampagne in zahlreichen Missionen dafür sorgen, dass die jeweilige Stadt wächst. Anfänglich seht ihr ein leeres Quadrat mit 4×4 bis 6×6 leeren Feldern. Auf diese könnt ihr Gebäude platzieren, die euch links in einer Leiste als Spielkarten in vorgegebener Reihenfolge zur Verfügung gestellt werden. Die oberste Karten bzw. obersten Karten könnt ihr per Tap auf dem Spielfeld platzieren und diese so auf diesem Fleck bauen.

Clever planen

Natürlich dürft ihr nicht die einzelnen Gebäude planlos irgendwie paltzieren – zumindest dann nicht, wenn ihr im Spiel weit kommen wollt. Die meisten Gebäude beeinflussen die umliegenden Felder positiv (blau gekennzeichnet) oder negativ (rot) mit Punkten. So beeinflusst zum Beispiel eine Schule die vier angrenzenden Felder positiv um +1, eine Fabrik hingegen um -1. Ziel ist es nun, in jeder Reihe ein Wohnhaus zu bauen, dass auf einem Feld mit einer vorgegbenen Plus-Punktezahl steht. Denn dann löst sich diese Reihe auf, eine neue Reihe wird hinten an das Spielfeld angehängt.
Concrete Jungle iOS
Um im Story-Modus eine Mission abzuschließen, müsst ihr eine vorgegebene Anzahl an Reihen auflösen und dabei Punkte sammeln. Gelingt euch dies nicht, kostet euch jede gescheiterte Reihe ein Leben, von denen ihr nur begrenzt habt. Daher solltet ihr immer schlau planen und die Gebäude strategisch klug platzieren, um euch Reihe für Reihe und Mission für Mission vorzukämpfen und so der beste Stadtplaner der Welt zu werden. So könnt ihr im Laufe des Spieles zudem immer neue Karten freischalten, die eure Möglichkeiten steigern. Insgesamt bietet das Spiel über 200 Karten und Gebäude.
Concrete Jungle iOS
Auf wen das alles etwas verwirrend klingt und wer sich keine Mischung aus Stadtbau-Simulation und Puzzle vorstellen kann, keine Sorge: Am Anfang der ersten Mission führt euch das Spiel in alle Regeln ein – allerdings leider nur in englischer Sprache. Trotzdem ist Concrete Jungle (AppStore) eine gelungene Mischung aus „Sim City“ und Puzzle, dessen Download wir empfehlen können, wenn eine Mischung dieser beiden Genres vielversprechend für euch klingt.

Der Beitrag Concrete Jungle: cleverer Mix aus Stadtbau-Simulation und Strategie-Puzzle erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Sonderfunktionen per Code-Eingabe

Damals hatten wir schon einmal eine kleine Code-Übersicht für das iPhone gepostet, mit der sich zusätzliche Funktionen aus dem iPhone herauskitzeln lassen. Es sind teils sehr nützliche Dinge dabei – zum Beispiel Erhöhung der Sprachqualität oder eine aussagekräftiger Empfangsanzeige. Hier ist noch einmal eine kleine Übersicht als Auffrischung des Wissens. 

Die folgenden Codes kann man einfach wie einer Rufnummer in der Telefon-App eingeben und mit dem grünen Hörer ausführen:

  • *3001#12345#* – Field Test Modus: Das iPhone zeigt dadurch einen Wert statt der Empfangsbalken. Bei einem Wert von -40 hättet ihr perfekten Empfang. Sehr gut ist er bei -50, alles ab -110 ist sehr schlecht.
  • *3370# – Erhöhen der Sprachqualität: Mit diesem Code schaltet man den EFR-Modus (Enhanced Full Rate) frei. Dadurch verringert sich allerdings die Akkulaufzeit. Mit #3370# kann man den EFR-Modus wieder verlassen.
  • *#746025625# – Strom sparen durch SCS: Damit findet man heraus, ob die SIM-Karte „SIM Clock Stop“ unterstützt. Dieß sorgt dafür, dass die Karte nur dann Strom verbraucht, wenn sie wirklich genutzt wird.
  • *4720# – Half Rate: Aktiviert man mit dem Code den „Half Rate“-Modus, so wird die Bandbreite halbiert und somit die Sprachqualität verringert. Das schont den Akku. Zum Deaktivieren #4720# eingeben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.72 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Drei Monate getestet: 12″ MacBook von Apple

iTopnews hat das MacBook von Apple drei Monate getestet. Zeit für eine Bilanz.

Apple adressiert in der Werbung, das Gerät sei „um Jahre voraus“. Dennoch habe ich viele Tests gelesen, die von einem Kauf abraten. Um es vorwegzunehmen: Ich kann nach drei Monaten mit dem 12″ in Spacegrau mit 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Flash-Speicher eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Aber wie immer: Alles eine Frage der Perspektive.

macbook-5

Das Einsatzgebiet

Und da sind wir gleich schon beim wichtigsten Punkt: Wer mit jeder Menge Peripherie am heimischen Schreibtisch, umgeben von Druckern, Docks und mehr, arbeitet, ist tatsächlich nicht die Zielgruppe. Das MacBook ist selbstverständlich kein Alltagsgerät, das man acht Stunden oder länger im Office nutzt.

Zum einen nicht, weil der Bildschirm mit 12″ auf Dauer (nicht nur mir) zu klein für einen permanentes Arbeitsgerät wäre: augenschonend wäre was anderes. Zum anderen, weil das MacBook ein „on-the-go“-Gerät ist. Ich habe es dabei, wenn ich unterwegs bin, weil ich – Mac-Nutzer seit vielen Jahren – am Ende doch ein MacBook dem iPad Pro als Arbeits-Device vorziehe. Das iPad Pro ist ebenfalls im Dauereinsatz, als großer Zweitbildschirm, als Lesegerät für Magazine und andere Freizeitbeschäftigungen, aber das soll hier nicht unser Thema sein.

macbook-4

On-the-go

On-the-go also. Ein Beispiel: Ich sitze im Doldenmädel, eigentlich Feierabend, aber dann veröffentlicht Apple eine neue Beta, sagen wir für iOS 10. An meinem iPhone 7 Plus, so sehr ich es mag, werde ich jetzt die News kaum tippen bzw. Bilder hochladen. Kurzer Griff zum MacBook, schnell ausgeklappt, kompakt, keiner am Nachbartisch findet das komisch.

Im Gegenteil, viele Blicke richten sich auf das MacBook. Und der eine oder andere mir unbekannte Mitbesucher des Restaurants hat mich sogar schon auf das MacBook angesprochen…

Der Text ist schnell geschrieben (ja, keine neuen Features, nur Bugfixes in der Beta xD), das MacBook ebenso rasch wieder in der Umhängetasche verstaut. Komfortabel. Done. Und nicht das wir uns falsch verstehen: Ich schreibe auch längere Texte mit dem MacBook problemlos.

macbook-3

Leicht, dünn, praktisch

Anderes Beispiel: Das MacBook ging für ein paar Wochen mit auf USA-Reise. Mein normales Office-Lineup (21″ Retina iMac) blieb natürlich daheim – auch wenn mir ein Kollege eine Umhängetasche für den iMac-Transport andrehen wollte. Nix da, das MacBook sollte es richten. Leicht ist es: 900 Gramm. Dünn ist es: 13,1 mm. So war im Koffer mehr Platz für den Kauf von T-Shirts, anderen Klamotten und sogar ein, zwei größeren Gadgets.

Und die Arbeitsmaschine surrte im Hotel dennoch zu meiner vollsten Zufriedenheit, jeden Tag – aber natürlich nicht stundenlang (es war ja Urlaub, und nebenbei: danke noch mal an die lieben daheimgebliebenen Kollegen für die wunderbare Urlaubsvertretung).

macbook-2

Das Jammern wegen USB-C ist unnötig

Einen Drucker benötigte ich in den Ferien nicht. Einen USB-C-Hub (von Satechi, hier für rund 37 Euro hier ansehen) hatte ich dennoch dabei. Ihr wisst ja: Einen normalen USB-Anschluss bietet das MacBook nicht, nur einen einzigen USB-C-Anschluss.

Ich hätte also mittels Satechi-Hub jederzeit mein USB-taugliches Zubehör anschließen können. War aber eine reine Vorsichtsmaßnahme. Wirklich gebraucht habe ich den Hub nicht. Ein kleiner USB-C-Adapter (bei Apple erhältlich) hätte es übrigens auch als „Versicherung“ getan.

Ich verstehe nicht, wieso Käufer und Tester ständig lamentieren, dass MacBook sei unattraktiv, da es ja nur einen USB-C-Anschluss besitze. Wer bis zu 1799 Euro für ein MacBook ausgibt, wird die paar Euro für einen USB-Adapter wohl noch aufbringen und auch die 37 Euro für einen Hub sollten dann niemanden in den Ruin treiben.

Ein USB-C-Kabel: Reicht! Für mein Szenario

USB-C, das wissen wir alle, ist die Zukunft. Auch in den künftigen MacBook Pros dürfte USB-C verbaut sein. Andere Hersteller werden bald folgen. Die deshalb geführte Debatte um die Nutzbarkeit ist wie die nervige Diskussion um den weggefallenden Kopfhöreranschluss: Irgendwann müssen alte Zöpfe/Anschlüsse, die es jahrzehntelang gab, einfach mal wegfallen. In zwei Jahren wird es vermutlich kein einziges brauchbares Smartphone mehr mit Kopfhöreranschluss geben. Vielleicht sogar schon in einem Jahr.

Der eine USB-C-Anschluss des MacBook reicht. Mir, für mein Szenario. Und genau für dieses Szenario hat Apple das MacBook ja auch angeboten.

Ich lade also über das USB-C-Kabel auf, wenn ich es denn nötig habe. Apple gibt die Batterielaufzeit mit bis zu 10 Stunden an. Ich habe einmal sogar fast 11 Stunden Akku gehabt, bevor das MacBook wieder an die Steckdose musste. 10 Stunden ist also eine zugleich korrekte und starke Ansage.

macbook-6

Die Verarbeitung und das Arbeiten selbst

Über die Verarbeitung muss ich kaum Worte verlieren. Das Design ist schlicht, edel, die Verarbeitung exzellent. Und wie, werdet Ihr jetzt fragen, lässt sich darauf arbeiten? Die Antwort auf diese Frage liegt im Handling der Tastatur verborgen. Der ungewohnt flache Anschlag der Tasten (bedingt durch die extreme dünne Bauweise) benötigt ein, bei manchen vielleicht zwei Tage. Dann ist das Thema durch.

Ich konnte mich nach einem Tag bereits daran gewöhnen. Und als ich zwischendurch, in einem Restaurant bei einem Freund einmal zwei Sätze auf seiner MacBook-Air-Tastatur geschrieben habe, kam mir diese schwammig vor. Klingt komisch, da ich auf so einer Tastatur auch monatelang getippt hatte. Ist aber so! Ihr merkt den Unterschied, und wollt nie wieder zum alten „fetten“ Tastaturanschlag zurück.

1,1 oder 1,2 GHz, 256 oder 512 GB Flash-Speicher

Was müsst Ihr noch wissen? Für ganz aufwändige Fotobearbeitung sollte das MacBook nicht erste Wahl sein. Für Anwendungen wie Pixelmator aber ist es bestens gerüstet. Die Arbeitsgeschwindigkeit, die Verarbeitung, alles kein Problem – für die Text- und WordPress-Aufgaben, die ich am MacBook erledigen muss. Es gibt ja sogar noch eine weitere Konfiguration. Während ich das MacBook mit 1,1 GHz nutzte, könnt Ihr theoretisch auch ein 1,2 GHz-MacBook mit 512 GB Flash-Speicher kaufen.

Das Fazit

Ich wusste, was ich wollte: Ein schickes, leichtes, schnelles On-the-go-Arbeitsgerät. Und für diesen Anwedungsbereich war das 12“ MacBook die richtige Wahl (einen guten Rundumschutz findet Ihr übrigens hier, falls Ihr das Gerät zusätzlich unauffällig schützen möchtet). USB-C: kein Problem für mich, und auch nicht für all jene, die in ähnlichen Einsatzgebieten mit dem Gerät wie ich unterwegs sind.

Heute Abend möchte ich übrigens wieder ins eingangs erwähnte Braugasthaus. Wäre schön, wenn das Essen nicht kalt wird und mal keine Beta kommt, aber wenn’s so wäre: Dann greife ich kurzerhand zum MacBook und informiere Euch…

Wenn Ihr selbst mit dem Kauf eines MacBook liebäugelt und weitere Fragen zum Gerät habt, sendet mir einfach eine Mail an michael@iTopnews.de und ich versuche, diese zu beantworten.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (30.9.16)

Auch am heutigen Freitag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

True Skate True Skate
(1)
1,99 € Gratis (universal, 56 MB)
Super Tank Battle Super Tank Battle
(1)
4,99 € Gratis (iPhone, 23 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 54 MB)
Galaxoid: A Retro Space Shooter
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(197)
4,99 € 2,99 € (universal, 168 MB)
Die Legende des Skyfish Die Legende des Skyfish
(2)
3,99 € 2,99 € (universal, 480 MB)

legend_skyfish_2

Dot Line Dot Line
(92)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.8 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(4)
4,99 € 2,99 € (universal, 15 MB)
Silversword Silversword
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 184 MB)
Flight Fight 2 Flight Fight 2
(4)
1,99 € Gratis (iPhone, 182 MB)
Schach ⋆ Schach ⋆
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 86 MB)
Doggins Doggins
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 358 MB)
Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
(47)
1,99 € Gratis (iPad, 177 MB)
Pumped BMX 2 Pumped BMX 2
(323)
3,99 € 2,99 € (universal, 94 MB)
3D Pixel Racing 3D Pixel Racing
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)
SUPAPLEX SUPAPLEX
(2)
9,99 € 4,99 € (universal, 20 MB)
Infinity Dungeon Evolution Infinity Dungeon Evolution
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full)
(16)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 759 MB)
Das verfluchte Schiff, Sammleredition HD (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition HD (Full)
(67)
6,99 € 1,99 € (iPad, 655 MB)
Sproggiwood Sproggiwood
(3)
4,99 € 1,99 € (universal, 418 MB)
Osmos Osmos
(210)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 30 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(578)
4,99 € 0,99 € (iPad, 36 MB)
Multiball Pinball Multiball Pinball
(3)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 12 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 157 MB)
Papers, Please Papers, Please
(2)
7,99 € 5,99 € (iPad, 49 MB)
Birds In Trouble Winter Birds In Trouble Winter
(9)
0,99 € Gratis (universal, 85 MB)
Deus Ex GO Deus Ex GO
(27)
4,99 € 1,99 € (universal, 261 MB)
Ninjas - STOLEN SCROLLS Ninjas - STOLEN SCROLLS
(3)
0,99 € Gratis (universal, 245 MB)
Ninjas Infinity Ninjas Infinity
(5)
3,99 € Gratis (universal, 196 MB)
Magazine Mogul Magazine Mogul
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 19 MB)
Tennis Club Story Tennis Club Story
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 185 MB)
Paul Pixel - The Awakening Paul Pixel - The Awakening
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 102 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(1)
1,99 € Gratis (iPhone, 28 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(1)
0,99 € Gratis (universal, 67 MB)
Evel Knievel Evel Knievel
(1)
1,99 € Gratis (universal, 306 MB)
Zero Age Zero Age
(2)
2,99 € 1,99 € (iPad, 330 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(12)
4,99 € 2,99 € (universal, 956 MB)
Kingdom Rush Frontiers HD Kingdom Rush Frontiers HD
(41)
3,99 € 2,99 € (iPad, 419 MB)
Schach ⋆ Schach ⋆
(2)
4,99 € 0,99 € (universal, 86 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
4,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Mystic Castle - the Simplest & Best RPG and Adventure Game Mystic Castle - the Simplest & Best RPG and Adventure Game
(14)
0,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(33)
2,99 € 1,99 € (universal, 1135 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(23)
2,99 € 1,99 € (universal, 679 MB)
Wings Remastered Wings Remastered
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 811 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 54 MB)
OTTTD OTTTD
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 249 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(3)
6,99 € 2,99 € (universal, 311 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Ruben is sleepy Ruben is sleepy
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 144 MB)
Lifeline: Das Experiment
(27)
2,99 € 1,99 € (universal, 68 MB)
The Firm The Firm
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 274 MB)
Zuki Zuki's Quest - a turn based Puzzle Platformer
(5)
0,99 € Gratis (universal, 261 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(26)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1722 MB)
Deponia Deponia
(55)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1339 MB)
Edna & Harvey - The Puzzle Edna & Harvey - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 59 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(6)
4,99 € 2,99 € (iPad, 3464 MB)
Deponia - The Puzzle Deponia - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 59 MB)
Hyper Square Hyper Square
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 146 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Mazy : Swipe to solve mazes
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iLDOCK: Lightning-Adapter verbindet Kopfhörer und Speicher

Ildock HeaderNach dem gestrigen Verweis auf die FUZE iPhone 7-Hülle mit integriertem Kopfhörer-Anschluss haben uns die Macher des iLDOCK auf ihr Kickstarter-Projekt zum Thema aufmerksam gemacht. Das iLDOCK, ein Adapter-Stecker für den Lightning-Anschluss des iPhone 7, soll sowohl eine Weiche für die Klinkenbuchse als auch eine zusätzliche Lightning-Buchse zum gleichzeitigen Laden integrieren. Das ebenfalls angekündigte iLDOCK […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (30.9.16)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Star Walk™ Kids - Sonnensystem Star Walk™ Kids - Sonnensystem
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 395 MB)
Mein Geld 2016 by OneTwoApps Mein Geld 2016 by OneTwoApps
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 36 MB)
LEDit – Die LED-Banner-App LEDit – Die LED-Banner-App
(329)
1,99 € Gratis (universal, 16 MB)
SnapFun Pro - coole und lustige Fotos zu machen SnapFun Pro - coole und lustige Fotos zu machen
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 40 MB)
Safety Note+ Safety Note+
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
PDFpen 2 - Hervorheben, Markieren, Bearbeiten, PDF-Dokumente ... PDFpen 2 - Hervorheben, Markieren, Bearbeiten, PDF-Dokumente ...
(1)
19,99 € 9,99 € (universal, 45 MB)
Textkraft Deutsch - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Deutsch - Text schreiben, Korrektur & Recherche
(22)
6,99 € 2,99 € (iPad, 32 MB)
Ferien-Kalender Ferien-Kalender
(124)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
Persönliche Finanzen - Familienbudget, Buchhaltung Persönliche Finanzen - Familienbudget, Buchhaltung
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 124 MB)
Brain Wave ™ - 32 Advanced Binaural Brainwave Entrainment ... Brain Wave ™ - 32 Advanced Binaural Brainwave Entrainment ...
(3)
4,99 € 3,99 € (universal, 87 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(25)
2,99 € Gratis (universal, 95 MB)
Grafio 3 - Diagrams & ideas Grafio 3 - Diagrams & ideas
(20)
7,99 € 3,99 € (universal, 100 MB)
Night Sky 4 Night Sky 4
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 442 MB)
Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
(5)
9,99 € 4,99 € (universal, 41 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(25)
4,99 € Gratis (universal, 95 MB)

Foto/Video

BlackCam - Black&White Camera BlackCam - Black&White Camera
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Wonderoom Pro — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames Wonderoom Pro — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPhone, 28 MB)
Epica 2 Pro - voll ausgestattete, tolle Kamera Epica 2 Pro - voll ausgestattete, tolle Kamera
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 27 MB)
Safety Photo+Video - Secure Private Vault Safety Photo+Video - Secure Private Vault
(9)
1,99 € 0,99 € (universal, 11 MB)
SnapFun Pro - coole und lustige Fotos zu machen SnapFun Pro - coole und lustige Fotos zu machen
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 40 MB)
ProCamera. ProCamera.
(18)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 91 MB)

ProCamera Screen

Instaflash Instaflash
(3)
0,99 € Gratis (universal, 16 MB)
Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos! Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos!
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 24 MB)
ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure
(6)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.5 MB)

Musik

GuitarCapo+ GuitarCapo+
(1)
4,99 € 0,99 € (universal, 139 MB)
Cubasis 2 - Mobile Music Creation System Cubasis 2 - Mobile Music Creation System
(16)
49,99 € 24,99 € (iPad, 982 MB)

Kinder

Dr. Panda im Weltall Dr. Panda im Weltall
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 239 MB)
Dr. Panda Postbote Dr. Panda Postbote
(5)
0,99 € (universal, 170 MB)
Dr. Panda Bonbonfabrik Dr. Panda Bonbonfabrik
(5)
0,99 € (universal, 285 MB)
Dr. Panda Feuerwehr Dr. Panda Feuerwehr
(5)
0,99 € (universal, 220 MB)
Dr. Panda Busfahrer Dr. Panda Busfahrer
(3)
0,99 € (universal, 166 MB)
MarcoPolo Weather MarcoPolo Weather
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 283 MB)
MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(1)
2,99 € Gratis (universal, 736 MB)
MarcoPolo Arctic MarcoPolo Arctic
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 459 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
(2)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 666 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

funk: Neue News-App von ARD & ZDF für junge Leute

Der Markstart für funk ist zwar erst für morgen angesetzt, die Webseite und die App sind aber schon jetzt verfügbar.

funk keep

Das neue Angebot von ARD und ZDF ist kein Fernsehkanal. “Wir sind ein Netzwerk mit Inhalten für 14- bis 29-Jährige. Wir produzieren Formate für unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Interessen. Zusammen mit allen Rundfunkanstalten, mit Partnern aus der Webvideobranche und jungen, talentierten MedienmacherInnen arbeiten wir an wissenswerten, kritischen, lustigen, unterhaltenden und hoffentlich fesselnden Inhalten. Unsere Formate wie „Kliemannsland“ und „Y-Kollektiv“ findet ihr direkt auf YouTube, Facebook, Snapchat und Instagram und auf funk.net.”, heißt es auf der hauseigenen Webseite.

Die funk-App (App Store-Link) bietet Zugriff auf kostenlose Serien und ausgewählte Geschichten. Das können Netzphänomene und virale Hits sein, Hintergründe zum Tagesgeschehen, Lifestyle-Trends und einiges mehr. Bevor wir weiter auf die Inhalte eingehen, widmen wir uns erst der Aufmachung und Bedienung der App. Die Themen des Tages werden mit großen Kacheln dargestellt und können mit einem Wisch nach oben als “Kick” und mit einem Wisch nach unten als “Keep” markiert werden. Gekickte Nachrichten werden gelöscht, mit Keep markierte Inhalte als Favorit gesichert.

Die Aufmachung der Geschichten und der kompletten App gefällt mir. Alles wirkt sehr modern, stylisch und futuristisch. Die Geschichten werden von vielen Bildern begleitet, die Texte sind eher kurz gehalten. Täglich werden die Inhalte aktualisiert, zudem merkt sich die Applikation was gefällt und zeigt dementsprechend weitere Inhalte an.

funk story

Doch was für Informationen liefert die Gratis-App funk? Der Zugriff auf kostenlose Lizenzserien ist sehr beschränkt, unter anderem gibt es zwei Folgen von “Hoff the Record” und eine Folge von “The Aliens”. Zu den aktuellen Geschichten zählen folgende Themen: “America’s next President: Politik als Reality-Show?”, “Warum es für Fische wie Dorie gefährlich ist, beliebt zu sein”, “Wenn die Freiheit keine Grenzen kennt” oder auch “Wie reagieren wir auf einen wachechten Modetrend?”. Ihr seht: Die Themen sind nicht sehr anspruchsvoll, einiges würde ich sogar unter “Unnützes Wissen” ablegen.

Am Ende sind die Gefühle gemischt. Die Gestaltung der App gefällt mir, der Informationsgehalt ist eher gering. Wer sich wirklich informieren möchte, was in der Welt passiert, sollte zu anderen echten Nachrichten-Apps greifen. funk liefert Themen für junge Leute, die nicht nur sehr kurz sind, sondern oft auch einfach nicht interessant. funk dient mehr der Unterhaltung als der Information. Aber am Ende kann ja zum Glück jeder selbst entscheiden, was er wo lesen und erfahren möchte. Der Download ist kostenlos, 58,4 MB groß und nur für das iPhone gemacht.

WP-Appbox: funk (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel funk: Neue News-App von ARD & ZDF für junge Leute erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (30.9.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full)
(23)
6,99 € 1,99 € (655 MB)

Das verfluchte Schiff Screen

Thief™: Shadow Edition
Keine Bewertungen
34,99 € 9,99 € (25175 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(25)
29,99 € 14,99 € (4853 MB)
The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
(5)
29,99 € 19,99 € (7255 MB)

Produktivität

Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
(1)
3,99 € 1,99 € (44 MB)
Note-C Note-C
(1)
5,99 € 1,99 € (8.2 MB)
VOX: Music Player & SoundCloud Streamer
(1)
9,99 € Gratis (27 MB)
iStudiez Pro iStudiez Pro
(8)
9,99 € 4,99 € (20 MB)
CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool
Keine Bewertungen
25,99 € 18,99 € (15 MB)
Remoter Remoter
(2)
14,99 € 10,99 € (4.8 MB)
SkySafari 5 Pro SkySafari 5 Pro
(1)
59,99 € 39,99 € (1283 MB)
Brainwave Studio Brainwave Studio
(10)
14,99 € 8,99 € (365 MB)
Dynamic Light Dynamic Light
(4)
9,99 € 3,99 € (3.9 MB)
Chipmunk Chipmunk
(2)
14,99 € Gratis (1.2 MB)
Tilgungsplan Tilgungsplan
(1)
19,99 € 15,99 € (2.2 MB)
Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(9)
9,99 € 6,99 € (3.3 MB)
PwGenerator PwGenerator
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (2 MB)
RESTed - Simple HTTP Requests RESTed - Simple HTTP Requests
(8)
3,99 € Gratis (universal, 2 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(1)
29,99 € 19,99 € (35 MB)
FilePane - File Management Drag & Drop Utility FilePane - File Management Drag & Drop Utility
(4)
6,99 € 0,99 € (7.5 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
3,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Records — Database and Organizer Records — Database and Organizer
(3)
34,99 € 9,99 € (5.7 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(2)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(3)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
Tomatoes Tomatoes
Keine Bewertungen
11,99 € 7,99 € (5.9 MB)
Daylight Daylight
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (96 MB)
Disk Cleanup Pro - Free Up Hard Disk Space Disk Cleanup Pro - Free Up Hard Disk Space
(3)
4,99 € Gratis (2.7 MB)
NepTunes for iTunes and Spotify NepTunes for iTunes and Spotify
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (3.1 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(11)
9,99 € Gratis (11 MB)
AtmoBar - A Netatmo client AtmoBar - A Netatmo client
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (1.1 MB)
Bulk Photo Watermark Bulk Photo Watermark
(1)
2,99 € Gratis (3.6 MB)
FilePane - File Management Drag & Drop Utility FilePane - File Management Drag & Drop Utility
(4)
14,99 € 0,99 € (7.5 MB)
iSkysoft iMedia Converter Deluxe iSkysoft iMedia Converter Deluxe
Keine Bewertungen
45,99 € 39,99 € (51 MB)
Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(7)
4,99 € 0,99 € (0.5 MB)
Yummy FTP Alias Yummy FTP Alias
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (4.9 MB)
Yummy FTP Pro Yummy FTP Pro
(1)
31,99 € 29,99 € (10 MB)
Yummy FTP Watcher Yummy FTP Watcher
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.9 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: unzufriedener Kunde verwüstet französischen Apple Store

In einem französischen Apple Store hat am gestrigen Tag ein Kunden auf seine ganz eigene Art und Weise seine Unzufriedenheit mit Apple zm Ausdruck gebracht.

store_frankreich_kugel

Unzufriedener Kunde verwüstet französischen Apple Store

In einem französischen Apple Retail Store kam es gestern zu einem Zwischenfall. Ein Kunden ist ausgerastet und hat mit einer Boule-Kugel zahlreiche Geräte im Store verwüstet und einen erheblichen Sachschaden angerichtet. Vorausgegangen ist ein Streit zwischen der Person und Apple Mitarbeitern, bei dem es um die die Garantie bei Apple Produkten ging. Ob dem Kunden eine Reparatur verweigert wurde, ist nicht bekannt.

Videos zeigen Täter in Aktion

In der heutigen Zeit ist es der Normalfall, dass solche Aktionen von zahlreichen Passanten gefilmt werden und kurz darauf auf Youtube und weiteren Videoportalen landen. Auch der Zwischenfall im französichen Apple Store wurde schnell publik.

Zu sehen ist ein Mann, der zahlreiche iPhones aus dem Dock nimmt, auf den Tisch legt und anschließend mit einer Boule-Kugel bschädigt. Neben einer Anzeige wegen Sachbeschädigung wird Apple sicherlich auch privatrechtlich gegen den Mann vorgehen und auf Schadensersatz klagen.

Beim Betrachten des Videos haben wir uns im ersten Moment gefragt, warum die Apple Mitarbeiter nicht eingeschritten sind. Wir gehen davon aus, dass diese dahingehend geschult sind und aus Gründen der Eigensicherung das Einschreiten der Security überlassen hat. (via iPhon.fr)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Mr. Robot 2 da, Flowing gratis und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Flowing: Apple hat die Meditations- und Entspannungs-App, sonst 4,99 Euro teuer, zur Gratis-App der Woche gekürt.

Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(25)
4,99 € Gratis (universal, 95 MB)

Amazon Prime Video: Euer Film- und Serien-Wochenende ist gerettet. Zum einen verleiht Amazon heute wieder 12 Filme für je 99 Cent. Zum anderen könnt Ihr ab sofort die 2. Staffel der Erfolgsserie Mr. Robot komplett abrufen.

Amazon Video / Deutschland Amazon Video / Deutschland
(513)
Gratis (universal, 43 MB)

Mr. Robot Hack

Disney Crossy Road: In dem Kultspiel findet Ihr ab sofort neue Charaktere aus den Aladdin-Zeichentrickfilmen.

Disney Crossy Road Disney Crossy Road
(2)
Gratis (universal, 217 MB)

Periscope: Auf der Website lassen sich Eure Live-Videos nun wieder in Kanälen organisieren.

Periscope Periscope
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 66 MB)

Pokémon GO: Die Entwickler haben jetzt etwas verspätet eingestanden, dass sie zum Start den Serverbedarf total unterschätzt haben. Im Nachhinein hätten die Serverkapazitäten zehnmal höher sein müssen, erklärte Niantic gegenüber BusinessInsider.

Pokémon GO Pokémon GO
(213)
Gratis (universal, 246 MB)

App des Tages

Zur heutigen App des Tages haben wir das Game Burly Men at Sea gekürt:

Burly Men at Sea Burly Men at Sea
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 209 MB)

Die besten neuen Apps für Euer perfektes Wochenende

The Banner Saga 2: Die zweite Runde des preisgekrönten nordischen Rollenspiels bringt neue Animationen, verbesserte Kampfmechanik, eine komplett eigenständige Story, neue Charakter und vieles mehr.

Banner Saga 2 Banner Saga 2
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 3145 MB)
Banner Saga Banner Saga
(7)
4,99 € (universal, 1752 MB)

GUNTAI: Mit Origami-Grafik taucht in den wunderschönen Leveln dieses rasanten Spiels ein Vogelschwarm auf, der unter Kontrolle gehalten und um Hindernisse geführt werden soll.

GUNTAI GUNTAI
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 67 MB)

Pumped BMX 3: Diese Arcade-Sportsimulation bietet 720 Biker-Herausforderungen in 60 Leveln, die mit Kombinationen von über 24 Tricks und vielen Charakteren bestanden werden können.

Pumped BMX 3 Pumped BMX 3
(39)
3,99 € (universal, 154 MB)

Agatha Christie – The ABC Murders: An ein Buch der bekannten Krimi-Reihe angelehnt, lässt Euch die interaktive Story tief und für längere Zeit in einen vertrackten Kriminalfall gegen eine Verbrecherorganisation eintauchen.

Agatha Christie - The ABC Murders (FULL) Agatha Christie - The ABC Murders (FULL)
(2)
6,99 € (universal, 1053 MB)

CrimeStory – In the restaurant: Auch in diesem Textabenteuer mit Comicstrips dreht sich alles um ein bösartiges Vergehen, diesmal in einem Edelrestaurant.

CrimeStory - In the restaurant CrimeStory - In the restaurant
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 166 MB)

Concrete Jungle: Eine Mischung aus Puzzle und SIM City, in dem Ihr die Rolle des strategischen Stadtplaners übernehmt.

Concrete Jungle Concrete Jungle
(3)
4,99 € (universal, 478 MB)

HeadlessD: Dungeon-Level werden in diesem Minispiel mit einer simplen Steuerung und viel Action kombiniert. Auf Brettspiel-Feldern werden dabei Gold und Items gesammelt, Fallen entlarvt und vieles mehr.

HeadlessD HeadlessD
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 60 MB)

Piczle Lines Jr: 100 Linien-Puzzle mit verschiedenen Farbfeldern erwarten Kinder wie Eltern gleichermaßen in diesem bunten Game.

Piczle Lines Jr. Red Piczle Lines Jr. Red
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 131 MB)

Paperback: Hier hilft der Spieler einer verzweifelten Autorin beim Erstellen des nächsten Bestsellers. Eine digitale Version eines in den USA sehr erfolgreichen Brettspiels.

Paperback: The Game
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 52 MB)

Frost: Ein recht komplexes, aber auch hochspannendes Kartenspiel, welches die Befreiung aus einem Eisfeld zum Ziel hat.

Frost - Survival card game Frost - Survival card game
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 339 MB)

numDance: Aus einem Feld von Zahlen soll die höchstmögliche gelegt werden. Ein nettes, kostenloses Denkspiel für zwischendurch.

numDance numDance
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 19 MB)

Zip-Zap: Um Zip Zap zu meistern, benötigt Ihr in den über 100 Leveln, frei von In-App-Käufen, ein ruhiges Händchen und viel Geschick. Ihr müsst dazu nämlich Figuren in einen ziemlich vertrackt positionierten Zielbereich lotsen.

Zip—Zap Zip—Zap
(11)
1,99 € (universal, 15 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Sticker-App erlaubt iMessage-"Manipulationen"

iOS 10: Sticker-App erlaubt iMessage-"Manipulationen"

Mit der neuen Nachrichten-Anwendung in iOS 10 ist es möglich, virtuelle Aufkleber auch über die Inhalte des Kommunikationspartners zu legen. Eine neue App nutzt das aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB Audio Device Class 3.0 Spezifikationen verabschiedet – Bald auch Macs ohne Klinkenbuchse?

Das USB Implementers Forum (USB-IF), ein Zusammenschluss von vielen Firmen der IT-Branche (darunter auch Apple), hat am 27.09.16 offiziell die Spezifikationen für USB Audio Device Class 3.0 verabschiedet. Diese legen die Bedingungen für die Audio-Wiedergabe über USB Type-C fest. Was bei Apple über Lightning schon lange möglich ist, kommt nun also auch zu USB 3.0 bzw. USB-C. Damit können nun a...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Da explodiert ein iPhone 7: Einzelfall-Meldung lässt Web auflaufen

In dem Netzwerk Reddit hat ein amerikanischer Apple-Kunde diese Bilder hier von seinem neu bestellten iPhone 7 gepostet.

bildschirmfoto-2016-09-30-um-16-20-48

bildschirmfoto-2016-09-30-um-16-20-59

bildschirmfoto-2016-09-30-um-16-21-07

bildschirmfoto-2016-09-30-um-16-21-19

Ein iPhone 7, das explodiert? Es dauerte keinen Tag, da feuerte die geballte Medien-Wucht schon drauf los, zog Parallelen zu Samsungs „Explodegate„, rief den nächsten „Super-GAU für Apple“ aus und gibt die Story ohne zu hinterfragen weiter. Die Verantwortung für die Richtigkeit dieser Informationen wird einfach mit einem „laut einem Reddit-Nutzer“ weiter delegiert. Diese Anzahl an Klicks, die eine solche Story produzieren würde, sei es schon wert.

Dabei kann man anhand der spärlichen Infos, die uns kroopthesnoop, so heißt der Nutzer, gibt, schon einige Aspekte hinterfragen. Zunächst einmal gilt es aber den Unterschied zu Samsungs Vorfällen festzuhalten: Das iPhone 7 hier ist noch auf dem Weg zu seinem Besitzer, als es während des Transports in Flammen aufgegangen sein muss. Es kann wahrlich auch bei iPhones sein, dass sich der Akku erhitzt und explodiert – doch in diesem Fall war das Smartphone ja noch ausgestellt und nicht einmal eingerichtet. Der Kunde hatte es noch nicht ausgepackt.

Warum ist das iPhone dann explodiert? Dass es von sich aus warm wird, scheint eher unwahrscheinlich. Viel mehr wird es ein äußerer Einfluss gewesen sein, der dann wiederum dafür gesorgt hat, dass der Akku Feuer fing. Dafür spricht auch die relativ ungewöhnliche Beule auf der Rückseite des Modells.

Mit 100-prozentiger Sicherheit lässt sich das zwar nicht bestätigen, aber alle Zeichen deuten darauf hin, dass das iPhone nicht von sich aus explodierte. Apple hat inzwischen einen Austausch des Gerätes versprochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quiz Creator – Take, Share and Publish Quizzes

Es ist ganz kostenlos – Keine in-App-Käufe – keine in-App-Werbungen – Nur schlicht und einfach kostenlos. Jetzt QuizPedia laden und anfangen Quizze zu erstellen.

Bist Du bereit Dein erstes Quiz zu erstellen und Online zu veröffentlichen? Mehr als 10 Millionen Fragen sind bereits beantwortet. Sollte Ihre Fragen die nächsten sein?

  • Einfach zu gestalten
  • Farben änderbar
  • Addiere Bilder, Texte & Ton

WP-Appbox: Quiz Creator - Take, Share and Publish Quizzes (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Backup für unterwegs: Das mobile Speichertäfelchen Samsung SSD T3 im Test

Zu einem gesunden Seelenleben gehören gutes Essen, viel Bewegung – und ein regelmäßiges Mac-Backup. Ehrlich, ohne meine Daten regelmäßig zu sichern, wäre ich innerlich noch unruhiger als ich es eh schon bin. Zuhause erledigt das an meinem iMac automatisch die Apple Time Capsule. Unterwegs muss ich selbst Hand anlegen. Beim[...]

Der Beitrag Mac-Backup für unterwegs: Das mobile Speichertäfelchen Samsung SSD T3 im Test erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moodpath-App soll Depressionen erkennen

MoodMorgen fängt nicht nur ein neuer Monat an, die European Depression Association hat den 1. Oktober zudem als Europäischen Depressionstag gekennzeichnet. Diesen, bzw. dessen 13. Wiederholung nimmt die iOS-Applikation Moodpath jetzt zum Anlass, ihr Angebot offiziell zu starten. Die kostenlose App, die in Kooperation mit Wissenschaftlern der FU Berlin entwickelt wurde, soll ihren Anwendern dabei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute am Apple Music Festival: Chance the Rapper

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enthüllungsjournalisten: Ist iMessage unsicher?

IT-Kriminalität gefährdet unsere Sicherheit

Ist es ein Skandal oder kalter Kaffee? Apple speichert Metadaten von iMessage-Konversationen. The Intercept schreit auf, aber der Umstand ist nicht unbekannt.

Apple speichert Metadaten von iMessage-Unterhaltungen bei Beginn eines Gesprächs und speichert die letzten Einträge jeweils für 30 Tage. Diese Daten enthalten die Informationen darüber, wer wann wie oft mit wem kommuniziert. Sie eignen sich sehr gut dazu Kommunikationsverhaltensprofile zu erstellen und einige Kryptoexperten halten die Auffassung, Metadaten könnten wichtiger als eigentliche Gesprächsinhalte sein.

iMessage unter MacOS Sierra

iMessage unter MacOS Sierra

Apple benötigt zunächst die Information, wer iMessage-Kunde ist, um den Dienst zu erbringen. Zudem wird aber auch die IP-Adresse des Aussenders gespeichert. Diese Daten werden regelmäßig aktualisiert und 30 Tage gespeichert. Apple soll diese Informationen bereits an Polizeibehörden ausgegeben haben, das ist das eigentlich interessante daran.

iMessage gilt als sicher

Bislang gilt iMessage als ungeknackt. Der Dienst wies zwar bereits verschiedentlich technische Unzulänglichkeiten auf, es gibt jedoch keine Hinweise darauf, dass Apple iMessage absichtlich schwächte. Eine Schwachstelle sind und bleiben allerdings iCloud-Backups, die auch iMessages enthalten können. Apple kann diese Datenbestände auslesen und auch weitergeben. Gerüchte besagen allerdings, dass Apple daran arbeitet auch diese Daten für sich selbst unlesbar zu machen.

The post Enthüllungsjournalisten: Ist iMessage unsicher? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und 7 Plus: Das Urteil der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat das iPhone 7 und 7 Plus einem „Schnelltest“ unterzogen. Hier die Ergebnisse.

Vorweg: Wir sind ja inzwischen eher skeptisch, was die Warentester angeht. Der Bürokratie-Apparat ist inzwischen so groß und undurchschaubar, die Ergebnisse – auch in anderen Bereichen – oft seltsam, aber die Nation horcht ja immer hin, wenn die Stiftung Warentest ihre Meinung verkündet.

iphone-7

Die Warentester sagen, sie hätten die Geräte „anonym bestellt“ und ins Labor geschickt.

Hier die Kernaussagen:

  • Optisch kaum von den Vorgängern zu unterscheiden
  • neue Kamera, neues Retina-HD-Display, Stereospeaker im Labor ein Erfolg
  • Display eines der besten im Test
  • leuchtende klare Farben
  • perfekt für Fotos, Videos, zum Surfen
  • macht gute, unverwackelte Aufnahmen, auch bei längerer Belichtungszeit
  • 7 Plus noch besser aufgestellt
  • leider arbeitet Bildstabilisator nicht mit Teleobjektiv zusammen
  • Aufnahmen mit langer Brennweite verwackeln leicht
  • Lautsprecher klingen erstaunlich gut
  • iPhone 7 voluminöser als Vorgängermodelle
  • bei neuer Kopfhörerlösung bleibt nur Kopfschütteln, keine wirklich schöne Lösung
  • Gehäuse positive Neuerung
  • Neuer Home-Button hat Nachteil, weil er Hautkontakt braucht
  • Gerät kurzzeitig wasserdicht
  • Tauchen von 1m für 30 Minuten ausprobiert, direkt streikten die Lautsprecher
  • nach Trockenzeit spielten sie wieder
  • 3. Testgerät ging beim Tauchgang kaputt
  • Regentest ohne Schaden überstanden
  • Dusche: Speaker brauchten Zeit zum Trocknen
  • Positiv: Akkulaufzeit verbessert
  • iPhone 7 hielt deutlich länger als 6s
  • Batterielaufzeit aber eher im Durchschnitt

Das Fazit der Stiftung Warentest

„Das iPhone 7 ist ein gutes Smartphone aber nicht revolutionär neu. In einigen Bereichen besser als sein Vorgänger: endlich gegen Staub und Spritz­wasser geschützt, mit Stereo­laut­sprechern und besonders brillantem Display. Auch der optische Bild­stabilisator und die Doppelkamera mit Weitwinkel- und Tele­objektiv (beim iPhone 7 Plus) sind eine interes­sante Neuerung.

Videos in 4k-Auflösung sind schick, belegen aber viel Speicher­platz. Wer das iPhone 7 intensiv für Fotos und Videos nutzt, sollte ein Modell mit höherer Speicher­kapazität wählen.

Seine alte Akkusch­wäche hat Apple mit dem neuen iPhone nicht über­wunden. Applefans sollten kühl kalkulieren, ob sich der Umstieg von der 6er- auf die 7er-Serie für sie lohnt. Wer ohnehin ein neues iPhone braucht, liegt mit der 7er-Serie aber richtig.“

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iLDOCK: Mini-Adapter für iPhone 7 bei Kickstarter bringt Klinkenanschluss zurück

Apple glaubt an eine kabellose Zukunft und hat dem iPhone 7 den Klinkenanschluss weggenommen. BMW-Fahrer bekommen jetzt zu spüren, was es heißt, auf kabellose Techniken angewiesen zu sein. Bei Kickstarter wird jetzt das iLDOCK finanziert. Es handelt sich dabei um einen Adapter, der die gleichzeitige Verwendung des Lightning-Ports und eines Klinkensteckers ermöglicht. Das iLDOCK Plus kann sogar noch mehr.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7s wird übersprungen? 2017er-iPhone soll "iPhone 8" heißen

2017 markiert das zehnjährige Jubiläum des iPhones. Dafür wird sich Apple so manches einfallen lassen – so zumindest der Tenor aus den bisherigen Gerüchten. Auch mit der Namensgebung soll Apple Traditionen brechen. Denn das neue iPhone könnte bereits iPhone 8 heißen – wo doch eigentlich das iPhone 7s an der Reihe wäre.

Business Insider befeuert dahingehende Gerüchte in einem aktuellen Bericht....

iPhone 7s wird übersprungen? 2017er-iPhone soll "iPhone 8" heißen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offenbar großes Interesse der US-Konsumenten an Apples AirPods, eher weniger an der Apple Watch 2

Zugegeben, als die ersten Gerüchte aufkamen, dass Apple komplett kabellose Kopfhörer nach dem Vorbild des Bragi Dash (€ 299,- bei Amazon) auf den Markt bringen könnte, machte sich bei mir eine freudige Erwartung breit. Als man dann tatsächlich die neuen AirPods auf dem iPhone-Event Anfang des Monats präsentierte, wich diese freudige Erwartung bei mir jedoch schnell einer großen Ernüchterung. Die Umsetzung, bei der von den bekannten EarPods lediglich das Kabel weggelassen, sonst jedoch am Design der Ohrhörer festgehalten wurde, empfinde ich in höchstem Maße langweilig und unkreativ. Der optische Vergleich zu einem Oral-B Zahnbürstenkopf, den man sich ins Ohr steckt, bringt für mich eigentlich alles auf den Punkt.

Technisch hingegen dürfte es sich bei den AirPods um ein kleines technisches Meisterwerk handeln, was unter anderem an dem neuen W1-Chip liegt, über den sich die Ohrhörer vollautomatisch mit dem iPhone verbinden, an der direkten Ansteuerung via Siri und an der autmiatischen Unterbrechung der Audiowiedergabe sobald die Hörer aus dem Ohr nimmt. Und vielleicht sind es gerade diese technischen Schmankerl, die dazu führen, dass das Interesse an den neuen Bluetooth-Kopfhörern, die Ende des Monats auf den Markt kommen sollen, bereits jetzt gewaltig ist.

So berichtet die Bank of America Merrill Lynch auf Basis einer representativen Umfrage (via BusinessInsider), dass 12% aller US-Konsumenten ein Kaufinteresse an den AirPods signalisiert haben. Dies würde, wenn es denn tatsächlich so kommen sollte, einem möglichen Umsatzwert von rund 3 Milliarden US-Dollar bedeuten. Im Umkehrschluss bedeutet dies aber auch, dass 88% kein Interesse an den AirPods haben. Als Gründe hierfür gaben 56% der Umfrageteilnehmer an, dass sie bereits über Kopfhörer verfügen, die sie als gut genug erachten. Für 40% der Teilnehmer sind die hierzulande € 179,- kostenden AirPods schlicht zu teuer.



YouTube Direktlink

Spannend ist zudem auch ein weiterer Aspekt aus der Umfrage. Dabei wurde nämlich das Kaufinteresse an der Apple Watch Series 2 ermittelt. Hier interessieren sich lediglich 8% der Umfrageteilnehmer für die Smartwatch aus Cupertino. Dies ist umso interessanter, da Apple für die Apple Watch 2 bereits eine Werbekampagne gestartet hat, die AirPods bislang jedoch lediglich kurz auf dem Event präsentierte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PIXEL: Neuer Desktop für den Raspberry Pi

Pixel VncZwar ist der Mini-Computer Raspberry Pi eher für den Einsatz in Bastel-Projekten denn als vollwertiger Rechner-Ersatz geeignet, wer will kann sich die 40€ teure Platine aber Problemlos an einen externen Monitor hängen, Maus und Tastatur verbinden und die für den Pi optimiert Linux-Distribution Raspbian starten. Einmal installiert, bietet euch der Pi anschließend eine umfangreiche Software-Auswahl […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Armbandfon

Die australische Firma SMS Developments Ltd bringt mit der “m300” das welterste Handy für´s Handgelenk auf den Markt. Kaum größer als eine herkömmliche Uhr, verfügt das “m300” über sämtliche Funktionen eines normalen Mobiltelefons. Die Uhr kann in sämtlichen Netzen betrieben werden (GSM/GPRS 900/1800/1900 MHZ), verfügt über ein 0,9“-OLED-Display und versteht Bluetooth. Das Armbandfon kostet umgerechnet 500 Euro und ist derzeit nur über diverse Website zu bestellen.

SMS Developments Ltd

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Burly Men at Sea im Video

Unsere App des Tages ist das skandinavisch angehauchte Abenteuerspiel Burly Men at Sea.

Dieses bereits jetzt, kurz nach dem Launch, preisgekrönte und für weitere Preise nominierte Game basiert auf einer skandinavischen Volkserzählung. Diese handelt von drei Fischern, die in See stechen und wilde Dinge erleben.

burlymen-1

Die entstandene Story des Games ist in viele kurze Segmente unterteilt, die in einer Sitzung durchgespielt werden können. Es warten also viele aufregendene Schnipsel eines großen Ganzen auf Euch, die immer wieder Zeit vertreiben können, wo es nötig ist.

burlymen-2

Grafisch ist Burly Men at Sea recht reduziert gehalten – auch gibt es keine großartigen Steuerungs-Mechanismen. Dafür aber viel Text (komplett eingedeutscht), der in Dialogen eine weit verzweigte Märchenwelt eröffnet.

Freier Spielmodus für noch mehr Zeitvertreib

Habt Ihr das von In-App Käufen freie Game einmal durchgespielt, wird außerdem noch ein freier Spielmodus aktiviert. Selbst nach dem scheinbaren Ende des Spielinhalts hat Burly Men at Sea also noch etwas zu bieten – so soll es sein. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, deutsch)

Burly Men at Sea Burly Men at Sea
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 209 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR BURLY MEN AT SEA
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Vor allem die mögliche Frequenz, in der das Spiel nach Beenden des Storymodus noch zur Hand genommen werden kann, sprich für Burly Men at Sea. Außerdem ist es ein gefundenes Fressen für Skandinavien-Liebhaber wie auch Freunde von Seeromanen wie Moby Dick.

8.3/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: FCC vertagt Entscheidung über plattformübergreifende TV-Abos

Apple TV: FCC vertagt Entscheidung über plattformübergreifende TV-Abos auf apfeleimer.de

Die US-amerikanische Telekommunikationsbehörde FCC hat eine Entscheidung vertagt, die sich darauf bezieht, TV-Abonnements via App plattformübergreifend anzubieten. Gemeint sind hierbei die typischen US-Kabelanbieter, die ihre Abonnements bisher exklusiv an eigene Set-Top-Boxen koppeln dürfen.

FCC: Entscheidung über Apple TV & Co.

Nun wird bei der FCC ein Antrag diskutiert, der vorsieht, dass die Anbieter ihre TV-Abonnements über Apps auch für andere Plattformen und Set-Top-Boxen verfügbar machen müssen, zum Beispiel für Apple TV, Roku TV oder Google Chromecast.

Sollte die Entscheidung in Bezug auf den Antrag positiv ausfallen, dann wären US-Kunden nicht mehr darauf angewiesen, Geräte von TV-Anbietern wie Comcast oder Time Warner gegen eine monatliche Miete zu beziehen. Stattdessen wäre es möglich, die abonnierten Inhalte über die Set-Top-Box der eigenen Wahl zu konsumieren.

Entscheidung der FCC mit großer Tragweite

Wenig überraschend sind die Kabelanbieter auf die Barrikaden gegangen, um zu verhindern, dass der Antrag durchgewunken wird. Angeblich würde das bisherige Modell dafür sorgen, dass die US-Kabelanbieter ihren Content genau so ausstrahlen können, wie er für die Kunden gedacht ist.

Sollte der Antrag allerdings akzeptiert werden, könne man nicht mehr dafür Sorge tragen, dass die Kunden das optimale TV-Erlebnis erhalten. Dass die Kunden aber vermutlich kein Problem haben, dieses Risiko einzugehen und stattdessen lieber weniger bezahlen würden, ist dabei für die Betreiber vermutlich nebensächlich. Wann die FCC eine Entscheidung treffen wird, ist offen.

Der Beitrag Apple TV: FCC vertagt Entscheidung über plattformübergreifende TV-Abos erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Burly Men at Sea: Spannendes Abenteuer ohne In-App-Käufe zählt zu Apples neuen Lieblingsspielen

Falls ihr gerne außergewöhnliche, faszinierende und wunderschön gestaltete Spiele spielt, ist Burly Men at Sea wie für euch gemacht. Wir haben das Abenteuer bereits ausprobiert.

Burly Men at Sea 2

Das neue Burly Men at Sea (App Store-Link) zählt ganz sicher zu den am schönsten gestalteten Spielen, die es in diesem Jahr in den App Store geschafft haben. Das hat auch Apple erkannt und listet die 4,99 Euro teure Neuerscheinung seit gestern Abend als eines der neuen Lieblingsspiele. Nach rund eineinhalb Stunden mit der Universal-App kann ich bestätigen: Mit dem rund 200 MB großen Download machen Adventure-Fans ganz sicher nichts verkehrt.

Burly Men at Sea erzählt gleich mehrere spannende Geschichte. Die erste ist sicherlich die der Entwickler, denn produziert wurde das Spiel von einem Ehepaar: David und Brooke. Die ersten Ideen zum Spiel haben die beiden bereits vor rund zwei Jahren gesammelt, zunächst hat Brooke alleine an Burly Men at Sea gearbeitet. Nach ein paar Monaten hat David seinen Job bei Pixar gekündigt, um seine Frau zu helfen, und im Oktober 2015 sind die beiden gemeinsam durch die USA gezogen und haben die Entwicklung des Spiels mit Aushilfsjobs auf dem Land finanziert.

Burly Men at Sea 1

Ihre Geschichte ist mindestens so spannend wie das Spiel selbst. “Burly Men at Sea ist ein Volksmärchen über drei große, bärtige Fischer, die sich vom Gewöhnlichen abwenden, um sich auf die Suche nach Abenteuern zu begeben”, heißt es in der Beschreibung im App Store über das komplett in deutscher Sprache synchronisierte Spiel. Mutigbart, Stetigbart und Hastigbart finden auf ihrer Insel eine mysteriöse Seekarte und damit den Beginn ihres Abenteuers.

Mit einfachen Wischbewegungen und Gesten auf dem Bildschirm steuert man die drei Fischer in Burly Men at Sea durch das kleine Dorf auf ihrer Heimatinsel und versucht zunächst herauszufinden, was es mit der Karte auf sich hat. Wenig später stechen die drei mit Hilfe des Spielers in See und erleben ein Abenteuer, bei dem niemand so genau weiß, wie es sich entwickelt. Nach rund 30 bis 40 Minuten Spielzeug scheint das Rätsel gelöst, denn dann kehren die drei Freunde auf ihre Insel zurück und der Spieler wird mit dem Abspann überrascht.

Burly Men at Sea 3

Doch eigentlich ist das erst der Anfang der Geschichte. Mutigbart, Stetigbart und Hastigbart machen sich erneut auf die Reise und wollen es beim zweiten Mal noch besser machen als beim ersten Versuch. Und so entsteht eine völlig neue Geschichte, die vermutlich erneut auf der Heimatinsel enden wird. Wie lang die Spieldauer von Burly Men at Sea ist, kann ich bisher leider noch nicht genau abschätzen, angesichts des Preises von knapp 10 Euro auf dem Computer wird man auf iPhone und iPad für den halben Preis aber wohl genügend Unterhaltung geboten bekommen.

Insgesamt darf Burly Men at Sea als Mischung aus interaktive Geschichte und Point&Click-Adventure mit einer wahnsinnig schönen Aufmachung angesehen werden. 4,99 Euro sind ein augenscheinlich fairer Preis, denn Brooke und David haben sehr viel Liebe in das Spiel gesteckt und haben zudem dafür gesorgt, dass Burly Men at Sea auch in deutscher Sprache verfügbar ist. Ein tolles Abenteuer!

WP-Appbox: Burly Men at Sea (4,99 €, App Store) →

Offizieller Trailer: Burly Men at Sea

Der Artikel Burly Men at Sea: Spannendes Abenteuer ohne In-App-Käufe zählt zu Apples neuen Lieblingsspielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was hat das iPhone 7 mit Luftballons zu tun?

Dieser Frage geht Apple in seinem neuesten Werbespot nach und zeigt in 60 Sekunden vor allem eines: Luftballons. Interessant ist dabei, dass das iPhone 7 beworben werden soll, aber tatsächlich eine Funktion aus iOS 10 gezeigt wird, die auch für andere Geräte verfügbar ist. Man kann iMessages mit bildschirmfüllenden Animationen versehen. Dabei gibt es natürlich auch Luftballons. Und so schließt sich der Kreis.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eXtra Voice Recorder Lite – Record, Organize, Note

eXtra Voice Recorder ist eine Kombination aus einem mächtigen und hochwertigen Audio-Recorder und einem handlichen Dateimanager für Audio-Dateien. Das praktische Tool ist immer bei Ihnen, sodass Sie nichts weiter tun müssen, als einen Hotkey zu drücken, um eine Aufnahme zu starten. Sie können dann jede Aufnahme mit einer detaillierten Beschreibung und Fotos versehen und wichtige Stellen für eine einfache Navigation mit einem Lesezeichen markieren. Mit der integrierten Suchfunktion lassen sich die gesuchten Aufnahmen oder Teile davon einfach wiederfinden.

FUNKTIONEN:

• Verwalten Sie Ihre Aufnahmen
• Versehen Sie Aufnahmen mit Notizen und Fotos
• eXtra Voice Recorder mit Dropbox integrieren
• Machen Sie Notizen in Meta-Tags von Aufnahmen, die in anderen Apps verfügbar sind
• Importieren Sie bestehende Aufnahmen
• Exportieren Sie zu MP3 oder M4A(AAC)
• Versenden Sie Aufnahmen per E-Mail 
• Durchsuchen Sie Aufnahmen nach Name und Beschreibung
• Benutzen Sie globale Hotkeys zum sofortigen Starten der Aufnahme

FUNKTIONEN DER VOLLVERSION:

• Setzen Sie angefangene Aufnahmen fort
• Bearbeiten Sie Ihre Aufnahmen mit der Teil-Funktion
• Überspringen Sie Pausen in der Aufnahme mit der Stille-Überspringen-Funktion
• Markieren Sie die wichtigsten Stellen in Ihrer Aufnahme
• Synchronisieren Sie Ihre Aufnahmen mit Ihren Geräten und der Dropbox

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tagesschau-App verliert: Urteil beendet langjähriges Verfahren

TagesschauWir haben es durchgestanden. Mit seinem heutigen Urteil zur Tagesschau-App beendet das Oberlandesgerichts Köln einen seit 2011 schwelenden Rechtsstreit zwischen dem iPhone-Angebot der Nachrichtensendung und dem Verband der Deutschen Zeitungsverleger. Dieser kritisierte die Tagesschau-App bereits seit 2009 als zu „presseähnlich“ und argumentierte mit §11, Absatz 2, Satz 1, Nr. 3 des Rundfunkstaatsvertrages: Die Anwendung verstoße […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TobyRich Smartplanes: Ein Lebenszeichen und ein neuer Name

2016 Tobyrich Smartplane FpvVor gut einem Jahr hatten wir euch das Kickstarter Projekt des Bremer Unternehmen TobyRich vorgestellt, die um Finanzierungshilfe für zwei neue Smartphone gesteuerte Modellflugzeuge gerungen hatten. Das Finanzierungsziel von 100.000 Euro wurde erreicht, der geplante Liefertermin um die Jahreswende herum konnte jedoch nicht eingehalten werden. Kurz schien es sogar so, als würde das Projekt scheitern, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 30. September (3 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.
+++ 15:45 Uhr – Apple Campus 2: Neues Drohnen-Video zeigt Baufortschritt +++ Der Apple Campus 2 ist fast fertiggestellt. Den aktuellen Baufortschritt zeigt euch das folgende Video.
+++ 6:17 Uhr – Apple: Neuer Werbespot für iMessage veröffentlicht +++ Apples neuer Werbeclip hat ganz besondere Hauptdarsteller: Ballons. Glaubt ihr nicht? Dann schaut ihn euch selbst an: 
+++ 6:15 Uhr – Lovoo: Verfahren eingestellt +++ Erinnert ihr euch noch an die Ermittlungen gegen die Dating-App Lovoo? Das Verfahren wurde nun gegen eine Geldauflage von 1,2 Millionen Euro eingestellt. Mehr Details gibt es in diesem Artikel.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 30. September (3 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Zweistufige Bestätigung für iCloud einrichten

So wird die sichere zweistufige Bestätigung für iCloud auf Mac oder iPhone eingerichtet.

Die zweistufige Bestätigung sichert Eure Apple ID und iCloud-Daten. Ist sie aktiviert, wird vor jedem Login, der sensible Daten zum Inhalt hat, ein Code an ein zweites Gerät, etwa ein iPhone oder ein iPad zur Verifizierung Eurer Identität gesendet.

macos-sierra-1-watch

Dieses Feature wird zum Beispiel für die neue Entsperr-Methode via Apple Watch benötigt. Und auch sonst ist es für sicherere Daten durchaus empfehlenswert. Wer diese Art der Account-Bestätigung noch nicht aktiviert hat, sollte es dringend tun.

Weil Ihr immer wieder Fragen zur Sicherheit stellt, erklären wir alles gern noch mal in Ruhe und Schritt für Schritt.

So richtet Ihr die zweistufige Bestätigung auf dem Mac ein:

  1. Öffnet die Seite appleid.apple.com auf Eurem Mac
  2. Meldet Euch mit Eurer Apple ID an
  3. Begebt Euch zum Tab „Sicherheit“
  4. Klickt auf „Bearbeiten“
  5. Unter „Zweistufige Bestätigung“ findet Ihr einen Link zur Aktivierung
  6. Folgt anschließend den beschriebenen Schritten

Unter demselben Menü könnt Ihr die Funktion übrigens auch wieder deaktivieren.

Zweistufige Bestätigung auf dem iPhone einrichten

Auch auf dem iPhone könnt Ihr das Feature einrichten. Das geht dann so:

  1. Öffnet die Einstellungen und tippt auf „iCloud“
  2. Tippt dann oben auf Euren Namen mit dem Foto
  3. Gebt Euer Passwort ein
  4. Tippt auf „Passwort und Sicherheit“ und dann auf „Zweistufige Bestätigung einrichten“
  5. Folgt anschließend den beschriebenen Schritten

Während beider Prozesse wird Euch übrigens ein erster Bestätigungscode via SMS oder Telefonanruf mitgeteilt werden. Achtet daher unbedingt darauf, dass die während des Vorgangs von Euch verlangte Telefonnummer die richtige ist.

Apple ID sicherer als zuvor

Nach dem Einrichten wird bei jedem Login in Eure Apple ID auf dem Mac oder auf einem neuen Gerät ein vierstelliger Bestätigungscode an ein anderes Gerät geschickt. Diesen müsst Ihr erst eingeben, bevor Ihr an Eure wertvollen Apple-Daten kommt. So ist Euer Account deutlich sicherer als zuvor.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schock: Explodiert nun auch das iPhone 7?

iPhone 6s Die Hardware-Fehler des Galaxy Note Handys haben in den vergangenen Wochen für sehr viel Schadenfreude im Netz gesorgt. Nach mehreren Vorfällen, in denen das Akku des Android Smartphones beim Laden explodiert ist, musste der Hersteller die Geräte Anfang September 2016 zurückrufen. Die Nutzer waren erbost, Samsung musste für den Schaden aufkommen, Ersatzgeräte bauen und Leihgeräte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Logitech Harmony Hub und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 13 Uhr

Acer Monitor 27″ (hier)

ab 13.50 Uhr

TaoTree Projektor (hier)

ab 14.05 Uhr

Whitelabel Bluetooth Speaker (hier)

ab 14.50 Uhr

Medion Fernseher 42″ 1080p (hier)

ab 15.05 Uhr

Ninetec Akku 13.000 mAh (hier)

ab 15.30 Uhr

Alcey USB Hub (hier)

ab 15.35 Uhr

Yokkao Projektor (hier)

ab 16 Uhr

Logitech Harmony Hub (Foto/hier)
Lexar Lightning USB Stick 64 GB (hier)
LaCie Festplatte 5 TB (hier)

ab 16.15 Uhr

Lexar SD Karte 16 GB (hier)

ab 16.30 Uhr

H501 Kopfhörer (hier)

ab 17 Uhr

Wacom Grafik Tablet (hier)
Digittrade High Security Festplatte 2 TB (hier)

ab 18 Uhr

Inateck Bluetooth Speaker (hier)

ab 19.25 Uhr

VTIN Bluetooth Speaker (hier)

ab 19.30 Uhr

Aukey Akku 20.000 mAh (hier)
RAVPower MacBook Akku (hier)

Logitech Harmony Hub


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.1 nutzt 3GB RAM des iPhone 7 Plus voll aus

Apple unterscheidet das iPhone 7 und iPhone 7 Plus über verschiedene Kriterien. So setzt Apple beim iPhone 7 Plus unter anderem auf ein 5,5 Zoll anstatt 4,7 Zoll Display, auf ein Dual- anstatt Single-Kamerasystem, einen leistungsstärkeren Akku sowie 3GB anstatt 2GB Ram. Wie es scheint, nutzt iOS 10 die 3GB Arbeitsspeicher des iPhone 7 Plus noch nicht voll aus, dies wird sich jedoch mit iOS 10.1 ändern.

iphone7_plus_diamantschwarz

iPhone 7 Plus: iOS 10.1 nutzt 3GB Arbeitsspeicher voll aus

Die größte sichtbare Neuerung, die iOS 10.1 mit sich bringen wird, ist der neue Portrait-Modus für das iPhone 7 Plus. Dieser wird das Kamerasystem noch einmal deutlich aufwerten. Die ersten Fotos zu diesem „Bokeh-Effekt“ können sich in jedem Fall sehen lassen.

Wie eingangs erwähnt, verfügt das iPhone 7 Plus über 3GB Arbeitsspeicher, während Apple beim iPhone 7 auf 2GB Ram setzt. Die ersten Tests unter iOS 10 haben gezeigt, dass das iPhone 7 Plus keinen echten Geschwindigkeitsvorteil im Vergleich zum iPhone 7 bietet. Schnell wurde vermutet, dass die 3GB bzw. das Extra-GB ausschließlich für das Dual-Kamerasystem gedacht sind.

Mit iOS 10.1 zeigt sich jedoch, dass dies nicht der Fall ist. Das iPhone 7 Plus behält mehr Informationen zu den Apps im Hintergrund, so dass ihr zwischen Apps schneller wechseln könnt, ohne dass diese erst aktualisiert werden müssen. Verschiedene Nutzer auf Reddit berichten von den Verbesserungen. Das iPhone 7 Plus kann somit noch mehr Informationen im Speicher behalten und diese schneller zur Verfügung stehen. Dies führt zu einer generellen Leistungssteigerung und zu einem Geschwindigkeitsvorteil bei der allgemeinen Nutzung des iPhone 7 Plus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Randalierer in Apple-Geschäft zerstörte Dutzende iPhones und Macs

Schon länger ist bekannt, dass Apple-Mitarbeiter angehalten sind, auch in schwierigen Situation zu den Kunden freundlich zu bleiben, selbst wenn Kunden die Fassung verlieren. Ein extremer Vorfall fand kürzlich im Apple La Toison d’Or in Dijon (Frankreich) statt, wo ein Kunde nicht nur schimpfend durch den Apple Store spazierte, sondern mit einer Boulekugel auch Dutzende iPhones und Macs zerstör...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

waipu.tv: Das neue TV-Angebot im Hands-on-Video

waipu.tv: Das neue TV-Angebot im Hands-on-Video

Seit dem heutigen Freitag gibt es ein IPTV-Angebot, das die Vorteile einer App bei Felxibilität und Komfort mit der Verlässlichkeit und Qualität eines Kabelanschlusses vereinen soll. Die Kollegen von TechStage haben ein Video zum Dienst produziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Video: Neue Woody Allen-Serie startet – 12 Filme für 99 Cent

EightEntschuldigt. Heute Morgen noch sind wir davon ausgegangen, das gerade vor anbrechenden Wochenenden immer wieder relevante Thema „Prime Video“ mit dem Verweis auf die Deutschland-Verfügbarkeit der zweiten Staffel von Mr. Robot angehakt zu haben – dann kam uns Woody Allen dazwischen. Das Amazon Original Crisis in Six Scenes von und mit Woody Allen feiert heute […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tailor mit Verbesserungen: Lange Bildschirmfotos automatisch zusammenfügen

Die praktische App Tailor wartet mit Optimierungen und neuen Möglichkeiten auf.

Tailor

Das Problem ist vielen sicherlich bekannt. Man möchte eine lange Konversation, eine große Webseite oder die unendliche ToDo-Liste verschicken. Die umständliche Lösung: Mehrere Screenshots anfertigen und versenden. Die bessere Lösung: Vorher mit Tailor (App Store-Link) die einzelnen Screenshots zu einem großen Bildschirmfoto zusammen fügen, wobei die Applikation nahtlose Übergänge erstellt.

Das Zusammensetzen funktioniert in wenigen Sekunden, das Ergebnis ist wirklich perfekt. Wer beispielsweise eine lange Konversation aus WhatsApp, Facebook oder Co. abfotografieren möchte, fertigt einfach mehrere, überlappende Screenshots an, startet Tailor und lässt diese automatisch zusammenfügen. Tailor erkennt sofort nach dem Start die angefertigten Screens und bietet automatisch das Zusammensetzen an.

Mit dem jetzigen Update auf Version 1.1.0 liefern die Entwickler eine Funkton, die viel Nutzer gefordert haben. Der PNG-Export in voller Auflösung. Somit sind alle Texte und Inhalte auf den Bildern besser lesbar, auch wenn man in das Foto hinein zoomt. Des Weiteren gibt es jetzt auch 3D Touch-Funktionen. Mit einem festen Klick auf das App-Icon könnt ihr schnell den zuletzt angefertigten Stitch via Facebook, Twitter, WhatsApp und Co. teilen. Die Kompatibilität mit iOS 10 wurde ebenfalls hergestellt.

Tailor kann kostenlos verwendet werden

Tailor ist kostenlos für das iPhone zu haben und finanziert sich über einen In-App-Kauf. Die exportierten Bilder verfügen am unteren Rand über ein Wasserzeichen, das mit dem Kauf entfernt wird. Wer möchte, kann den Zusatz auch manuell abschneiden, wer den Entwickler für seine Mühen belohnen will, tätigt den In-App-Kauf. Insgesamt ist der 28,7 MB große Download wirklich empfehlenswert und kann kostenlos verwendet werden.

Eine Alternative möchte ich zum Abschluss noch anbringen: LongScreen. Die 2,99 Euro teure App funktioniert zusätzlich auf dem iPad und kann auch Fotos nebeneinander darstellen und exportieren.

WP-Appbox: Tailor - Automatic Screenshot Stitching (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: LongScreen (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Tailor mit Verbesserungen: Lange Bildschirmfotos automatisch zusammenfügen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Developer-Betas von iOS 10.1 & macOS 10.12.1

Erst vergangene Woche (iOS 10) bzw. gestern (macOS Sierra) hat Apple seine neuen Betriebssysteme zum Download freigegeben. Bereits jetzt stehen die Developer-Betas der ersten Updates bereit. iOS 10.1 bringt dabei, wie die Versionsnummer vermuten lässt, nicht nur Bugfixes sondern auch neue Funktionen.

iOS 10.1

Konkret implementiert Apple mit iOS 10.1 den versprochenen Porträt-Modus für die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus. Mit diesem ist es möglich, Personen in...

Apple veröffentlicht erste Developer-Betas von iOS 10.1 & macOS 10.12.1
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die neue Taptic Engine im iPhone 7 (Plus)

Die neue Taptic Engine im iPhone 7 (Plus) auf apfeleimer.de

Das haptische Feedback per Apple Taptic Engine wird durch die starre Bauweise des neuen Homebutton im iPhone 7 und iPhone 7 Plus, der auf mechanische Elemente verzichtet, unerlässlich und gibt durch kurze „Taps“ die Rückmeldung, wenn der Knopf betätigt wird. Bereits im iPhone 6s nutzte Apple anstelle des klassischen Vibrationsmotors die Taptic Engine, im neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus mit iOS 10 macht Apple davon deutlich mehr Gebrauch.

Haptisches Feedback beim iPhone 7

Die Taptic Engine wird beim iPhone 7 nicht nur für die Vibration bei eingehenden Anrufen und Notifications sowie 3D-Touch genutzt. Erstmalig werden große Teile des User Interfaces durch haptisches Feedback unterstützt. Kaum wahrnehmbare, natürlich wirkende Taps reichern die Benutzerschnittstelle in iOS 10 auf dem iPhone 7 dezent spürbar an ohne zu stören.

  • Kontrollzentrum & Notification Center: Beim Hochwischen des Kontrollzentrums in iOS 10 gibt die Taptic Engine einen kurzen Tap, wenn der Vorgang abgeschlossen ist. Auch beim Herunterwischen ins Notification Center bekommt ihr eine kurze haptische Rückmeldung, wenn der Slider unten angekommen ist.
  • Pinch-to-Zoom / Zwei-Finger Zoom: Bei der maximalen und minimalen Zoomstufe gibts eine kurzen Tap, der die Maxima signalisiert.
  • Slider, Schieberegler, Schalter: Ob Lautstärke oder Helligkeit – der Nutzer bekommt beim Minimal- und Maximalwert der Schieberegler einen zarten Tap. Auch die Ein- bzw. Ausschalter signalisieren dem Nutzer den Umschaltvorgang.
  • Auswahlfelder für Nummern & Zahlen: Auf dem iPhone 7 kann man das „Durchrollen“ der Auswahlfelder nun spüren
  • die vollständige Liste gibt’s bei macstories

iOS 10: Haptisches Feedback ausschalten

Die hilfreichen Taps und „Mikro-Vibrationen“ des haptischen Feedbacks lässt sich in den Einstellungen bei iOS 10 deaktivieren. Der entsprechende Menüpunkt „Töne“ wird beim iPhone 7 zu „Töne & Haptik“ und ist in den Einstellungen zu finden. Hinter diesem Menüpunkt lässt sich am Ende der Optionsseite das haptische Feedback des neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus entsprechend wieder deaktivieren.

iOS 10: Auch Apps mit „Haptik“

Die neue Taptic Engine kann auch von iOS Developer und Entwicklern genutzt werden um haptisches Feedback in Apps zu integrieren. Die klassischen Steuerelemente, wie die oben bereits genannten Date Picker und Auswahlfelder, sind per Default bereits aktiviert – hier muss der App Entwickler nicht mehr tätig werden, um dieses haptische Rückmeldung zu implementieren.

Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus ist seit dem 16.09.2016 „mehr oder weniger erhältlich“ und nur langsam entspannen sich die Lieferzeiten für das Top-Smartphone 2016. Neben dem klassischen Kauf des Gerätes im Apple Online Store oder iPhone 7 Bestellung mit Vertrag bei O2, Vodafone oder Telekom finden sich ebenfalls interessante Angebote zum Handy-Ratenkauf ohne Vertragsbindung an einen Mobilfunktarif.

Vor allem die „kleinen Dinge“ wie das hier vorgestellte System-Feedback per Taptic Engine machen das Erkunden des neuen iPhone 7 oder iPhone 7 Plus spannend – auch wenn die Form des Geräts im Vergleich zum Vorgänger nahezu unverändert weitergeführt wurde.

Der Beitrag Die neue Taptic Engine im iPhone 7 (Plus) erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LEDit – Die LED-Banner-App

LEDit verwandelt Ihr iPhone/iPad in eine fantastische Lauftextanzeige. Es ist die perfekte App, um mit Ihren Freunden in lauten Bars, bei Partys oder Konzerten zu kommunizieren – auch bei Gelegenheiten, bei denen Schreien unangemessen wäre, z.B. bei Besprechungen, Seminaren oder in Bibliotheken.

Verwenden Sie LEDit, um:
– Mädchen/Jungs aufzureißen.
– Getränke in vollen Bars zu bestellen.
– Ihren Mitarbeitern zu sagen, wie sehr Sie sich während einer Besprechung langweilen.
– Ihr Sport-Team zu unterstützen.
– miserablen Fahrern mitzuteilen, was Sie von ihnen halten.
– Song-Wünsche an den DJ zu schicken.
– mit Ihrem Zahnarzt während einer Behandlung sprechen zu können.
– Passagiere beim Flughafen zu begrüßen.
– mit Hörgeschädigten zu kommunizieren.

WP-Appbox: LEDit – Die LED-Banner-App (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Film der Woche: «Burnt»

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fußballspiel „Stickman Soccer 2016“ wieder kostenlos laden

Fußballspiel „Stickman Soccer 2016“ wieder kostenlos laden

Zum zweiten Mal seit dem Release Mitte Mai könnt ihr Djinnworks Stickman Soccer 2016 (AppStore) kostenlos aus dem AppStore laden.

Zum Release lag der Preis für die Universal-App noch bei 3,99€, schwankt jedoch seit einigen Monaten zwischen 0,99€ und 1,99€. Zuletzt kostete der Download 0,99€. Das Geld könnt ihr euch nun sparen und die Universal-App wieder für lau auf iPhone und iPad laden.
Stickman Soccer 2016 iOS
Wie die Vorgänger bietet auch Stickman Soccer 2016 (AppStore) wieder ein rasantes Fußballerlebnis fernab der realistischer Simulationen. Stattdessen konzentriert sich der österreichische Entwickler Djinnworks, der für viele spaßige Stickman-Spiele bekannt ist, auf schnell zu erlernendes Gameplay mit Fußball spielenden Strichmännchen und kurzweiligen Spielspaß für zwischendurch.

In verschiedenen Modis (inkl. Party-Modus für bis zu 4 Spieler an einem iOS-Gerät) könnt ihr euer Können am virtuellen Ball zeigen. Die Steuerung erfolgt über ein Steuerkreuz und nur zwei Buttons, die je nach Ballbesitz in Schießen und Passen sowie Verteidigen und Grätschen aufgeteilt sind. Mehr Infos gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Stickman Soccer 2016 Trailer

Der Beitrag Fußballspiel „Stickman Soccer 2016“ wieder kostenlos laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gericht urteilt im Streit über "Tagesschau"-App zugunsten der Verlage

Gericht urteilt im Streit über "Tagesschau"-App zugunsten der Verlage

Das OLG Köln hat entschieden, dass die Tagesschau-App unzulässig war – am 15. Juni 2011. Während der NDR meint, seitdem habe die App andere Inhalte bekommen, sehen die Verleger Konsequenzen auch für andere Apps der ARD-Sender.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Rapper Drake durchbricht als erster eine Milliarde Streams

Einen Meilenstein für Apple Music verkündete der kanadische Rapper Drake über seinen Instagram-Account. Sein im April veröffentlichtes Album "Views" wurde über eine Milliarde Mal über Apples Streamingdienst abgerufen und damit öfter als jedes andere Album bisher. Die frohe Botschaft überbrachten Tim Cook, Eddy Cue und der für Original-Content verantwortliche Larry Jackson.

"Views" war nach seiner Veröffentlichung für eine Woche exklusiv über Apple Music verfügbar. Die Zusammenarbeit hörte...

Apple Music: Rapper Drake durchbricht als erster eine Milliarde Streams
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachrichten als Apple-Watch-Zifferblatt

Nachrichten als Apple-Watch-Zifferblatt

Die App Glimpse Watch Face nutzt einen Trick, um aktuelle News auf die Computeruhr zu holen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Die Gründe von Käufern für ein Upgrade

Warum entscheiden sich Käufer des iPhone 7 für ein Upgrade?

Diese interessante Frage beantwortet eine neue Studie der Bank of America: Der Hauptgrund ist die Laufzeit des Akku. Dabei hätten wir getippt, der vornehmliche Grund würde zum Beispiel die Wasserfestigkeit sein. Oder womöglich die neuen Farben Diamantschwarz oder Schwarz.

iPhone 7 alle

Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass die meisten Upgrader das iPhone 7 kaufen, weil es bis zu 2 Stunden länger durchhalten soll. Erst auf Platz 2 liegt die Wasserfestigkeit. Immerhin entscheidet sich mehr als die Hälfte aller Käufer auch aufgrund der Kamera für ein neues Gerät.

Auch gefragt: die neue Speichergröße mit bis zu 256 GB. Und 47 Prozent geben an, sie hätten das neue iPhone so oder so gekauft, egal welche neuen Funktionen es bietet.

Was war Euer Haupt-Kaufargument?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Akkulaufzeit der Hauptgrund für ein Upgrade

Shortnews: Nicht die Kamera, nicht die neue Farbe und auch nicht die Wasserfestigkeit haben die Nutzer hauptsächlich dazu bewegt, ein iPhone 7 zu kaufen. Vielmehr war die Akkulaufzeit der Hauptgrund für ein Upgrade, hat eine Umfrage der Bank of America herausgefunden. Schließlich hält das iPhone 7 rund zwei Stunden länger durch als das iPhone 6s. Rund 65 Prozent der befragten Käufer haben den Akku als Grund für das Upgrade auf das neue Handy angegeben.

bildschirmfoto-2016-09-08-um-09-06-31

Erst auf Platz 2 der Gründe liegt die Wasserfestigkeit des neuen Smartphones. Deshalb haben sich etwa 59 Prozent der Käufer zum iPhone 7 hinreißen lassen. Für etwas mehr als die Hälfte war die Kamera ausschlaggebend.

Der schnellere Prozessor (52 Prozent) und die Speichergrößen (49 Prozent) wurden ebenfalls genannt. Für 47 Prozent war das iPhone 7 schon im Vorhinein fest im Budget eingeplant. Die Dual-Kamera, das Aussehen und die neuen Schwarz-Töne gehörten für viele Nutzer auch zu den entscheidenden Upgrade-Gründen.

survey

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 20 besten Add-ons für Firefox am Mac: Tuning für Web-Browser

Addons für Firefox am Mac: Moderne Web-Browser wie Safari, Firefox oder Google Chrome lassen sich mit Plug-ins und Add-ons erheblich aufwerten. Wir stellen Ihnen die besten Erweiterungen für Google Chrome vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus für externe Mac-Grafikkarte Wolfe

Als im August drei Harvard-Absolventen mit Wolfe eine externe Grafikkartenlösung für den Mac vorstellten, war das Interesse groß. Das Projekt sorgte für viele Schlagzeilen in der Presse, die dazugehörige Crowdfunding-Kampagne erreichte ihr Finanzierungsziel binnen weniger Tage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Werbepsot von Apple veröffentlicht

bildschirmfoto-2016-09-30-um-10-02-45Apple hat bemerkt, dass das neue iPhone 7 wirklich gut bei den Kunden ankommt und jetzt versucht man so viel Werbung wie nur möglich zu machen. Aus diesem Grund hat man sehr schnell einen neuen Werbeclip auf den Markt geworfen um das iPhone noch besser in Szene zu setzen. Diesmal hat man ein Feature von iMessage in den Fokus gerückt und will damit zeigen, dass man in einer neue Liga im Bereich iMessage spielt.

Der Spot selbst ist wieder sehr gut aufgebaut und im Stil von Apple erstellt. Wir finden generell die Spots mittlerweile sehr gut und wieder etwas gefühlvoller und persönlicher. Apple könnte damit wirklich erneut einen Durchbruch erzielen und die schlechten Nachrichten rund um das Galaxy Note nutzen um die Kunden an sich zu binden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Exploit-Händler Zerodium bietet 1,5 Millionen US-Dollar für iOS-10-Jailbreak

iOS 10

Letztes Jahr zahlte die Firma, die ihre Bugs an Regierungen, Militär-, Finanz- und Technikfirmen verkauft, bereits eine Million für einen iOS-9.1/9.2-Einbruch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und BMW: Bluetooth-Verbindung instabil

Wer einen BMW fährt und ein iPhone 7 oder iPhone 7 Plus besitzt, könnte Probleme mit der Bluetooth-Verbindung bekommen. Zumindest wäre derjenige dann nicht allein, denn im Internet gibt es zahlreiche Berichte darüber, dass sich die Kombination nicht sinnvoll nutzen lässt. Vereinzelt werden auch andere Marken genannt, aber mehrheitlich scheint es bei BMW nicht laufen zu wollen zwischen dem iPhone und dem Fahrzeug.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Update-Hinweis zu macOS Sierra deaktivieren bzw. verstecken

Seit gut zwei Wochen ist macOS Sierra für Mac-Nutzer verfügbar. Im Vergleich zu OS X El Capitan gibt es nicht nur neue Funktionen wie den Sprachassistenten Siri, Auto-Login mit Apple Watch oder die erweiterte Nachrichten-App, sondern auch viele geschlossene Sicherheitslücken. Zwar bereitet Apple angeblich ein Sicherheitsupdate für das bisherige OS X 10.11 El Capitan vor, doch auf der sicheren S...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Luftaufnahmen zeigen Baufortschritte

Campus 500Die Luftaufnahmen der beiden Apple-Enthusiasten Matthew Roberts und Duncan Sinfield haben mittlerweile Tradition. Im Monatsabstand versorgen uns die Filmemacher mit neuen Videos des Apple Campus 2. Jetzt ist das Oktober-Video online. Weltbewegende Neuigkeiten gibt es nicht zu berichten: Die Bauarbeiten an Apples neuer Firmenzentrale im kalifornischen Cupertino schreiten weiterhin mit eindrucksvoller Geschwindigkeit voran: Der Solarzellen-Ausbau […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 30.9.16

Bildung

WP-Appbox: BizLaw In A Flash (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iSpell French (Kostenlos+, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Timer Camera (Paid) (3,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Internet Speed Test Pro - Mobile (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: World Clock - All Cities (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Gute Nacht ( Good Nightlight ) (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Interest Calculator$ (0,99 €, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Maestro - Perfectly timed videos from your favourite photos. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Awesome Pic Collage (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Color Accent (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Baby Faces Photo Frames and Stickers (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Absolute Healthy Diet Nutrient Tracker: Nuts, Seeds, Pulses (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Absolute Healthy Diet Nutrient Tracker: Fruits (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Absolute Healthy Diet Nutrient Tracker: Vegetables (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Absolute Healthy Diet Nutrient Tracker: Fish (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Height Weight (0,99 €, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Thomas Cole HD (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Audio Spectrum (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Mystères en randonnées vol 1 (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Today Schedule - Calendar and Reminder (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Music Premium - Cloud Music Player (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Mirador de São Pedro de Alcântara de Lisboa (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Drop The Chicken 2 (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: - 8 - ball - 3d - ball pool billard spiele kostenl (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Peter Potato (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tee and Mo Bath Time (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????? - ??mmoarpg??????ol (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Moto Race (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: He Likes The Darkness (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Angry Rows (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Say It Sheeply (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: QFruit1 (Kostenlos, App Store) →

Wallpaper

WP-Appbox: GOLD Wallpapers (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: ReadToMe (Text/Web/Doc-to-Speech) (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gericht: App der Tagesschau war 2011 unzulässig

Die App Tagesschau wurde vom Oberlandesgericht Köln heute als „unzulässig“ eingestuft.

Vorweg: Dennoch ist nicht zu befürchten, dass die App jetzt aus dem Store genommen wird. Die Entscheidung fiel nach jahrelangem Rechtsstreit, über den iTopnews immer wieder berichtet hatte.

Die Entscheidung betrifft den Ist-Zustand der Tagesschau-App am 15. Juni 2011. Aber nicht den Ist-Zustand der heutigen Tagesschau-App, die inzwischen mehrfach modifiziert wurde.

Tagesschau

Die Zeitungsverleger, die den Fall vor Gericht gebracht hatten, weil sie die Tagesschau-App als unzulässige Konkurrenz sehen, haben somit zwar einen Teil-Sieg errungen. Tagesaktuelle Bedeutung hat dieser aber nicht.

Eingestuft hat das Gericht die Tagesschau-App vom 15. Juni 2011 als „presseähnlich“ und somit rechtswidrig. Auch wenn die ARD als Betreiber das immer anders sah und die Tagesschau-App als „ergänzendes Angebot zum Programm“ deklarierte.

Im nächsten Schritt müssten die Gerichte nun prüfen, ob die Tagesschau-App in ihrem heutigen Zustand ebenfalls „presseähnlich“ ist und damit rechtswidrig. Die ARD ist sich sicher, dass die Anwendung inzwischen so modifiziert ist, dass sie kein presseähnliches Angebot mehr ist. Michael Kühn, Justitiar des NDR, sagte dazu nach dem Urteil:

„Das nun gefällte Urteil hat aber keine unmittelbaren Auswirkungen auf die aktuelle Tagesschau-App die zwischenzeitlich überarbeitet worden war. Der an einigen Stellen bemängelte, fehlende Bezug der Texte auf Sendungen der ARD ist inzwischen vorhanden.“

Dietmar Wolff, Chef des Bundesverbandes der Deutschen Zeitungsverleger, erklärte  hingegen, die Tagesschau-App müsse aus seiner Sicht nun das Textangebot „nachhaltig zurückfahren“. Würden die Betreiber dies nicht tun, würden „weitere Schritte unumgänglich“.

Tagesschau Tagesschau
(122)
Gratis (universal, 18 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype für iPhone jetzt auch mit SiriKit- und CallKit-Support

Skype für iPhone setzt ab sofort auf SiriKit und CallKit. Mit iOS 10 bietet Apple nicht nur für Anwender neue Funktionen, auch Entwickler bekommen neuen Werkzeuge mit an die Hand, um ihre Apps zu verbessern. SiriKit- und CallKit sind zwei von vielen Beispielen.

skype_625_iphone

Skype für iPhone: Support für SiriKit und CallKit

Bereits vor ein paar Tagen sind wir bereits auf das Update zu Skype für iPad eingegangen. Schon zu diesem Zeitpunkt haben wir gemutmaßt, dass das Update für Skype für iPhone nicht lange auf sich warten lässt. Ab sofort könnt ihr Skype für iPhone in Programmversion 6.25 aus dem App Store herunterladen. In den Release-Notes heißt es

  • Verwenden Sie Siri-Befehle, um Skype-Anrufe schnell zu beginnen
  • Beantworten Sie Skype-Anrufe von Ihrem Sperrbildschirm aus, genau wie reguläre Telefonanrufe
  • Speichern Sie Ihre Skype-Kontakte nahtlos in der integrierten Kontaktliste Ihres iPhone
  • Zahlen Sie für Ihr Skype-Guthaben in israelischen Schekel
  • Laden Sie Ihre Freunde direkt über die Kontaktliste zu Skype ein
  • Unterscheiden Sie einfacher zwischen Ihren Kontakten und Bots in der Kontaktliste

Kurzum: Ab sofort habt ihr die Möglichkeit mit Siri Skype-Anrufe zu initiieren. Ihr nutzt zum Beispiel das Kommando „Rufe Thomas mit Skype an“. Hierfür müssen die Skype-Informationen eines Kontakts jedoch in Skype hinterlegt sein. Darüberhinaus unterstützt Skype für iPhone ab sofort CallKit. Dies bedeutet, dass sich Skype-Anrufe auf dem iPhone wie normale Handygespräche anfühlen.

Skype für iPhone ist 131MB groß und verlangt nach iOS 8.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Verizon-Nutzer klagen über LTE-Probleme

Apple iPhone 7: Verizon-Nutzer klagen über LTE-Probleme auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 7 und das iPhone 7 Plus scheinen sehr gut bei den Kunden anzukommen, die meisten Reviews und Eindrücke lassen ein sehr gutes Smartphone-Duo vermuten. Nun gibt es allerdings vermehrt Meldungen aus den USA, nach denen es LTE-Probleme beim iPhone 7 geben soll.

Apple iPhone 7: LTE-Probleme bei Verizon Wireless

Diese beziehen sich allem Anschein nach insbesondere auf den Mobilfunkanbieter Verizon Wireless und sorgen dafür, dass statt LTE- nur 3G-Geschwindigkeit zur Verfügung steht, sobald man eine bekannte WiFi-Umgebung verlässt. Bei Reddit hat sich „Kangalex“ wie folgt geäußert und die Probleme beschrieben:

wow same exact issue. i have noticed that when my phone is out of wifi range, it will never automatically connect to LTE but rather get stuck at 3G until I put into airplane mode to reset the network connection. its really annoying and verizon swapped out the sim for me but mentioned that if this issue keeps happening they will replace the device for me. was starting to think that it was my phone that was defective but looks like a software issue =\

Kunden anderer Mobilfunkanbieter wohl auch betroffen

Der oben genannte Nutzer ist nicht bei Verizon Wireless unter Vertrag, sondern bei AT&T, sodass vermutlich auch andere Mobilfunkanbieter vom LTE-Problem des iPhone 7 betroffen sind. Bisherige Spekulationen deuten darauf hin, dass es sich um einen Fehler innerhalb der Apple-Software handelt.

Der Beitrag Apple iPhone 7: Verizon-Nutzer klagen über LTE-Probleme erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: So passt Ihr den Home-Button richtig an

Fürs iPhone 7 hat Apple bekanntlich den guten alten Home-Button renoviert.


Die Mutter aller Knöpfe bewegt sich jetzt nicht mehr – auch wenn es sich noch so anfühlt. Statt eines mechanischen Knopfes simuliert eine Taptic-Engine das Klicken, genau wie beim Magic Trackpad 2 oder wie beim Touchpad des 12-Zoll-MacBooks.

Home-Button Menu iPhone 7

Vorteile: Der bewegungsfreie Home-Button sorgt mit dafür, dass das iPhone 7 wasserdicht ist – denn nun gibt es dort keine Spalten mehr, in die Wasser eindringen kann. Außerdem sind damit verschiedene Reaktionen des Buttons möglich, der auf unterschiedliche Eingaben mit unterschiedlichen Signalen reagieren kann. Und wenn sich keine Teile mehr bewegen, ist er besser gegen einen Defekt geschützt.

Nachteil, zumindest subjektiv: Zumindest am Anfang fühlt es sich für viele Nutzer so an, als würde sich das iPhone 7 unter dem Button bewegen, und nicht mehr der Knopf selbst. Doch dafür gibt es zumindest ein wenig Abhilfe. Denn Ihr könnt die Bewegungsstärke des neuen Home-Buttons in drei Stufen regeln – und findet dann hoffentlich eine Einstellung, die Euch zusagt.

Das funktioniert so:

  1. Ihr geht in Einstellungen => Allgemein => Home-Taste.
  2. Dort wählt Ihr den Klickwiderstand.
  3. Ihr habt drei Stufen zur Auswahl, von 1 (leicht) über 2 (mittel) bis 3 (stärkerer Widerstand).
  4. Testet die drei Optionen – ausprobieren könnt Ihr die Reaktion dann jeweils mit einem Druck auf die Home-Taste.
  5. Wenn Ihr Euch festgelegt habt, verlasst Ihr das Menü. Wir bei iTopnews kommen mit der mittleren Einstellung ganz gut zurecht.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Gericht entscheidet: Tagesschau-App war unzulässig

Die Tagesschau-App, wie sie am Beispieltag 15. Juni 2011 abrufbar gewesen war, ist unzulässig, hat heute das Oberlandesgericht Köln geurteilt. Der Entscheidung vorausgegangen war ein jahrelanger Rechtsstreit zwischen der ARD und den Zeitungsverlegern. Apfelpage berichtete ausführlich.

Zahlreiche Zeitungsverleger – im speziellen der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger, zu dem unter anderem die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Süddeutsche Zeitung und die WELT gehören – hatten geklagt, da sie die durch Rundfunkgebühren finanzierte App als unfaire Konkurrenz sehen. Sie witterten unlauteren Wettbewerb, da sie selbst unter Umständen in Zukunft keine kostenlosen Angebote mehr bereitstellen können, während die ARD dies durch die Gebühren kann.

placeit-15-2

Der Bundesgerichtshof hatte daraufhin das OLG Köln mit der Prüfung beauftragt und dabei strenge Vorgaben gemacht. So musste das Gericht entscheiden, ob die Tagesschau-App am Beispieltag 15. Juni 2011 presseähnlich gewesen war und damit rechtswidrig.

Die Zeitungsverleger sowie der Bundesgerichtshof berufen sich dabei unter anderem auf §11, Absatz 2, Satz 1, Nr. 3 des Rundfunkstaatsvertrages. Dort heißt es:

(…) nicht sendungs-bezogene presseähnliche Angebote sind nicht zulässig.

Die ARD hatte hingegen stets argumentiert, dass die Tagesschau-App nur als Ergänzung zum Programm gesehen wird.

Tagesschau-App war presseähnlich

Da das Programm am zu prüfenden Tag laut dem OLG presseähnlich war, der Text also im Vordergrund stand, verbot das Gericht den ARD-Sendern, die App in dieser Form zu verbreiten. Eine Revision ließ das Gericht dabei nicht zu.

Dies bedeutet aber nicht, dass die Tagesschau-App nun komplett verboten wird. Schließlich hat die ARD das Programm seit 2011 mehrmals verändert. Geprüft werden müsste daher, ob das Angebot auch heute noch presseähnlich ist. Dies hat die Entscheidung heute nicht umfasst.

WP-Appbox: Tagesschau (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aukey Kfz-Ladegerät mit Gutschein für nur 1,99 bzw. 2,99 Euro

Aukey bietet bei Amazon reduzierte Produkte an. Wir sagen euch, wie ihr an den Deal kommt.

aukey ladegereat

Ihr habt im Auto kein USB-Anschluss? Ältere Auto-Modelle verfügen aber jedoch über einen Zigarettenanzünder. Mit den entsprechenden Adaptern, die jetzt im Angebot sind, könnt ihr eure Geräte auch entspannt im Auto aufladen. Aukey bietet aktuell zwei Kfz-Ladegeräte zum Spezialpreis an.

Das Aukey Quick Charge 2.0 Kfz Ladegerät mit einem USB-Anschluss kostet statt 6,99 Euro nur noch 1,99 Euro. Das Ladegerät mit zwei USB-Anschlüssen kostet statt 9,99 Euro nur noch 2,99 Euro. Ihr habt also die Wahl. Benutzt folgende Gutscheine, um den reduzierten Preis zu bekommen.

  • Quick Charge 2.0 Kfz Ladegerät 1 Port für 1,99 Euro
  • mit Gutschein TVCZERUN
  • Quick Charge 2.0 Kfz Ladegerät 2 Port für 2,99 Euro
  • mit Gutschein NTZI2VYL

Was es sonst noch zu dem Ladegerät zu sagen gibt? Mit der Quick Charge 2.0-Technolgie werden angeschlossene Geräte mit optimalen Strom aufgeladen. Beide Geräte sind für Apple-Geräte optimiert. Im Lieferumfang enthalten ist zudem ein Micro-USB-Kabel, wer iPhone und iPad aufladen will, muss sein eigenes Kabel verwenden. Das Angebot ist bis zum 5. Oktober gültig.

AUKEY Quick Charge 2.0 Kfz Ladegerät 1 Port
  • AUKEY Marke, die Nr.1 Schnellladegerät Marke auf Amazon, wird von Qualcomm autorisiert und zertifiziert. Der Port wird mit Quick Chage 2.0 technisiert und kann das damit kompatible Gerät effektiver...
  • PowerAll Technologie und intelligentere Aufladung: Der Port wird nicht nur mit Quick Charge Technologie, sowohl auch mit AiPower Technologie ausgestattet. Deshalb erkennt es automatisch das...
AUKEY Quick Charge 2.0 Kfz Ladegerät 2 Port
  • Quick ChargeTM 2.0 Technology - Amazons Nr.1 Quick Charging Marke - Qualcomm zertifiziert.
  • Die Ladegeschwindigkeit für Geräte, die mit Quick Charge kompatibel sind, ist 75% schneller als nomales Autoladegerät.

Der Artikel Aukey Kfz-Ladegerät mit Gutschein für nur 1,99 bzw. 2,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Bundle mit HDR-Software, VPN-Abo, Textverarbeitung und 10 weiteren Mac-Apps für rund 12 Euro

StackSocial hat ein neues Bundle mit Mac-Programmen vorgestellt (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Backup aller Apps von iPhone oder iPad erstellen

Jetzt klären wir ein Mysterium bezüglich Apps und iOS-Backups.

Apple bietet zwei Möglichkeiten an, iOS-Daten zu sichern: Ein Backup via iTunes oder eines via iCloud. Ersteres ist dabei, vor allem aus Datenschutzgründen, definitiv die sicherere Variante.

App Store Ansicht iPhone iOS 9

Allerdings kann auf diesem Weh ein Problem mit installierten Apps entstehen. Denn für ein vollständiges Backup aller zuvor auf dem Smartphone oder Tablet installierten Apps müssen diese sich auch alle in Eurer iTunes-Bibliothek befinden.

Unter iOS geladene Apps auf den Mac übertragen

Dafür hat iTunes die Funktion, auf dem iPhone bzw. iPad gekaufte und geladene Apps auf den Mac zu synchronisieren. Sie wird standardmäßig bei jedem Sync abgefragt und bei Zustimmung durchgeführt. Ihr könnt sie alternativ auch folgendermaßen aktivieren:

-> Schließt Euer iPhone oder iPad an den Mac an
-> Öffnet iTunes und klickt im Menü oben links auf Ablage
-> Navigiert mit dem Zeiger auf „Geräte“
-> Klickt im neuen Menü auf „Käufe übertragen“

So ist das Backup immer aktuell

Erstellt Ihr anschließend über das Geräte-Menü in iTunes ein Backup, ist definitiv sicher, dass auch all Eure installierten Apps und deren Einstellungen in der neuen Sicherung enthalten sind.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Kalender für iOS: Smart Scheduling vereinfacht Terminabsprachen

Google Kalender für iOS: Smart Scheduling vereinfacht Terminabsprachen auf apfeleimer.de

Nicht nur Außendienstmitarbeiter und Freiberufler kennen das Problem mit dem Finden passender Termine, bei denen man selbst und natürlich der Kunde Zeit hat. Auch als Mitglied einer größeren Familie oder in einem größeren Freundeskreis kann das Festlegen eines Termins, an dem wirklich alle Zeit haben, eine Mammutaufgabe darstellen. Diejenigen unter Euch, die den Google Kalender nutzen, dürfen sich zukünftig über ein neues Feature freuen, das es nun endlich auch in die iOS Version geschafft hat.

Smart Scheduling für Terminfindung und Raum-Reservierung

Hinter dem Begriff Smart Scheduling versteckt sich eine geniale Funktion: Ihr erstellt ein Event in der Kalender App und ladet alle anderen Teilnehmer dazu ein. Der Kalender spuckt jetzt potenzielle Termine aus, an denen jeder von Euch noch keinen Eintrag in seinem Kalender hat. Das Ganze lässt sich für Firmen, die die App nutzen, noch erweitern, in dem die App auf einen Raum-Belegungs-Plan Eurer Firma zugreift und so gleichzeitig noch ein freies Besprechungszimmer reserviert, das zum gewünschten Smart Scheduling Termin frei ist. Das Ganze lässt sich auch über Ok-Google-Sprachbefehl durchführen.

WP-Appbox: Google Kalender (Kostenlos, App Store) →

Neuer Name, gleicher Inhalt: G-Suite vereint G-Mail, G-Kalender, G-Drive & G-Notes

Google wird das Feature auch in der Web-Version integrieren.  Zum gestrigen Tag hat Konkurrent Alphabet wieder mal ein paar neue Namen eingeführt. Die Produktivitätsapps von Google mit dem großen G am Anfang werden jetzt unter dem Oberbegriff G-Suite zusammengefasst. Die Apps bieten jetzt zusätzliche Features, die besonders beim Arbeiten im Team zum Tragen kommen. In Zeiten, in denen immer mehr Menschen flexible Arbeitsbeziehungen anstreben und man auch als Freelancer richtig gut leben kann, ist das Thema mobiler Arbeitsplatz und mobile Teamarbeit wohl ein Markt, den es sich zu erschließen lohnt. Das erklärt auch Apples Kurz-Präsentation der neuen iWork-Features auf dem Special-Event.

YouTube Video

Der Beitrag Google Kalender für iOS: Smart Scheduling vereinfacht Terminabsprachen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free Video-Converter

Free Video-Converter kann nahezu alle Videos wie MTS, M2TS, TS, TRP, MP4, MOV, M4V, MKV, AVI, WMV, und WTV in jegliches populäres Video-Format mit ultraschneller Geschwindigkeit konvertieren. Damit sind die Nutzer in der Lage, konvertierte Videos auf allen tragbaren Geräten wie iPhone (iPhone 6/6 plus/5s/5c/5/4s), iPad (iPad Air 2/mini 3/mini 2/mini/4), iPod. anzuschauen.

Haupteingenschaften
* Konvertieren Sie alle Videos in erwünschte Formate
Die Nutzer sind erlaubt, irgendein Video wie M2TS, MTS, TRP, MKV, FLV, SWF, F4V, AVI, WMV, M4V USW. nach Belieben zu allen gängigen Video- und Audio-Formate umzuwandeln.

* Konvertierte Videos auf tragbare Geräte laden
Free Video-Converter unterstützt viele Geräte wie z.B. iPhone 6, iPhone 6 plus, iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 5, iPhone 4s, iPad Air 2, iPad mini 3, iPad mini 2, iPad 4, and iPod usw.

* Video- und Audio-Einstellungen zur Ausgabe bearbeiten
Mit dieser App können Anwender nicht nur Video-Einstellungen wie Encoder, Auflösung, Video Britrate, Framerate und Seitenverhältnis, sondern auch Audio-Einstellungen wie Encoder, Kanäle, Sample-Rate und Audio Bitrate zu justieren, um perfekte Effekte zu bekommen.

* Batch-Konvertierung
Free Video Converter kann eine oder mehrere Eingabe-Dateien in verschiedliche Formate gleichzeitig umwandeln. Dazu bekommen Nutzer in einem Konvertierungsprozess unterschiedliche Ausgabe-Formate.

* Vorschau und Screenshot
Diese App besitzt einen eingebauten Player, mit dem die Benutzer eine Vorschau des Video-Effekts erhalten können. Im Vorschau kann der Anwender Lieblingsszene erfassen und als Bild speichern.

* Ja, es funktioniert mit OS X El Capitan!
Brauchen Sie Hilfe? Bitte kontaktieren Sie uns über http://www.anymp4.com/app-store/contact.html und Sie werden eine Antwort innerhalb von 24 Stunden erhalten.

WP-Appbox: Free Video-Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab morgen: Online-Kündigungen von Verträgen wirksam

Vz NiedersachsenDie Verbraucherzentrale Niedersachsen erinnert an eine Änderung im Vertragsrecht, die zum 1. Oktober in Kraft treten wird und dann auch die Online-Kündigung von laufenden Verträgen zulassen wird. Anders formuliert: Unternehmen, die euch bislang nur nach Vorlage eines handschriftlich unterzeichneten Einschreibens aus den Vertragspflichten entlassen wollten, müssen ab morgen auch die ganz konventionelle Kündigung im Netz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Explodierendes iPhone 7: Was an der Story zum Himmel stinkt

Liebe Apple-Gemeinde, wir müssen reden. Und zwar über das explodierte iPhone 7, das gestern seinen Weg in die Presse fand. Nutzer sind derzeit ein bisschen empfindlich auf das Thema zu sprechen, was angesichts des Samsung Galaxy Note 7 (und diverser Waschmaschinen) kein Wunder ist. Es handelt sich bislang ausdrücklich um einen Einzelfall, aber ob es wenigstens das ist, darf bezweifelt werden. Denn es gibt ein paar Indizien, die dafür sprechen, dass die Grundannahme schon falsch ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Balloons: neuer iPhone 7 Werbespot für iMessage

The all-new iPhone 7, with expressive messages. Practically magic.
Mit iMessage kannst du neu Nachrichten mit einem Hintergrund-Effekt versenden. Zur Auswahl stehen Ballons, Konfetti, Laserstrahlen, Feuerwerk und Sternschnuppe. Der Empfänger bekommt den Effekt auf dem ganzen Display zu sehen. Schreibst du eine Nachricht, so drücke dann etwas länger auf den blauen Pfeil rechts von deinem Text. Hier kannst du Effekte für die Nachricht und Hintergründe einfügen. Hier findest du unseren Artikel dazu. Auch schon einen Effekt versendet? Dies ist Apples neuster Werbespot zu iMessage und dem iPhone 7.
Original article: Balloons: neuer iPhone 7 Werbespot für iMessage
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

11 Top-Apps im Sonderangebot - für iPhone, iPad und Mac

Heute finden sich nicht nur entspannende Töne mit der von Apple ausgezeichneten Gratis-App Flowing vergünstigt in App Store, sondern auch eine App für Slo-Mo-Aufnahmen mit dem iPhone, Drag&Drop-Erweiterungen für den Mac, eine chatfreudige sowjetische KI für die Apple Watch, sowie ein praktischer Helfer für Selbstständige auf dem Mac. Hier alle preisreduzierten Top-Apps im Überblick: iOS A...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch ein TV-Streamer: Waipu startet mit iPhone-App

NeoNach Zattoo, Magine und dem Streaming-Angebot der Fernseh-Zeitschrift TV Spielfilm lanciert das Münchner Unternehmen EXARING heute den TV-Streaming-Dienst Waipu und versucht in einem ohnehin schon saturierten Markt mitzumischen. Das Angebot, das in der Pressemitteilung der Macher vollmundig als „disruptive Next-Generation-TV-Plattform“ angekündigt wird, entpuppt sich nach kurzer Kontrolle als stinknormales Streaming-Angebot mit Standort-Überprüfung per GPS-Check, einem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schadsoftware-Scanner ClamXav an macOS Sierra angepasst

Der beliebte Schadsoftware-Scanner ClamXav ist heute in der Version 2.10 erschienen. Wichtigste Neuerung: volle Unterstützung für macOS Sierra. Dabei blieb die Kompatibilität mit älteren Betriebssystemen erhalten – ClamXav läuft weiterhin ab OS X Snow Leopard.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Kunde zerstört iPhones im Apple Store mit Boule-Kugel

Ein unangenehmer Vorfall hat sich Apple Store im französischen Dijon ereignet.

Ein verstörter Kunde hat nach Berichten französischer Medien in dem Geschäft (Ansicht im Foto) diverse Geräte, darunter iPhones, mit einer Boule-Kugel zertrümmert.

apple-store-dijon

Der Vorfall wurde auch in zahlreichen Videos dokumentiert. Anschließend versuchte der Täter zu fliehen. Hier seht Ihr einen der Clips, weitere sind bei Mashable dokumentiert:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Apple mit strategischer Partnerschaft für mehr iOS im Unternehmen

Apple Logo Thumb

Apple unternimmt bereits seit Jahren wieder vermehrte Versuche im Geschäftskundenbereich Fuß zu fassen. Nach einer langjährigen fruchtbaren Zusammenarbeit mit IBM wurde nun ein weiteres strategisches Bündnis geschlossen.

Apple hat bekanntgegeben, dass es mit der Unternehmensberatung Deloitte zusammenarbeiten wird. Ziel der Partnerschaft soll es sein, die Einsatzmöglichkeiten von iOS im Firmenumfeld für Unternehmen attraktiver darzustellen und besser zu kommunizieren. 5.000 Berater sollen künftig daran arbeiten. Kern der Botschaft: Nichts ist so effektiv wie Software-, Hardware– und Serviceprodukte aus einer Hand. Deloitte hat weltweit rund 200.000 Mitarbeiter.

Strategische Kooperationen im Fokus

Apple arbeitet bereits verschiedentlich daran für Unternehmenskunden attraktiver zu werden. So hatte eine medienwirksam kommunizierte Mitteilung bereits ausgesagt, dass Macs deutlich weniger Wartungsaufwand generieren als PC-Arbeitsplätze. Auch entwickelt IBM Apps für iOS, die von Unternehmenskunden im Medizin- und Reisebereich eingesetzt werden. Auch setzt Big Blue Swift, Apples freie Programmiersprache Client- und serverseitig ein.

The post Märkte am Mittag: Apple mit strategischer Partnerschaft für mehr iOS im Unternehmen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategie-Kartenspiel „Splendor“ erhält Online-Mehrspielermodus

Strategie-Kartenspiel „Splendor“ erhält Online-Mehrspielermodus

Gut ein Jahr nach dem Release hat die iOS-Version des Strategie-Kartenspieles Splendor (AppStore) von Days of Wonder ein spannendes Update erhalten.

Dieses bringt das Spiel auf die neue Version 2.0.0 und fügt dem Spiel etwas hinzu, was wir in unserer Spiele-Vorstellung schmerzlich vermisst haben: einen Online-Mehrspielermodus. Damit könnt ihr nun endlich auch online gegen andere Spieler spielen, statt immer nur lokal mit Freunden per Pass & Play. Voraussetzung ist ein Days-of-Wonder-Konto, das ihr kostenlos einrichten könnt. Dies hat gegenüber einer Lösung per Game Center den Vorteil, dass ihr auch plattformübergreifend gegen andere Spieler antreten könnt.
Splendor für iOS
Unterschieden wird zwischen gewerteten und ungewerteten Online-Partien, die mit 2 bis 4 Spielern möglich sind. In gewerteten Partien gilt es, als erster Spieler 15 Prestigepunkte zu erreichen. In ungewerteten Partien könnt ihr die Siegbedingung selbst bestimmen. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, passwortgeschütze Privat-Partien zu erstellen und zu spielen, um nur gegen ausgewählte Gegner anzutreten. Zudem gibt es einen neuen Karma-Wert, der auch als Eintrittsbeschränkung für teilnehmende Spieler an einer Partie verwendet werden kan. Verlasst ihr eine Partie vorzeitig, verliert ihr Karma-Punkte. Abgerundet wird das Update von einigen kleinen Fehlerbehebungen.

Gelungenes Strategie-Kartenspiel

Splendor (AppStore) ist eine digitale Umsetzung des von Space Cowboys veröffentlichten Kartenspieles, das sich großer Beliebtheit erfreut und einige Preise abräumen konnte. Wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, ist auch die iOS-Version gelungen. Einer der wenigen Kritikpunkte war der fehlende Online-Mehrspielermodus, was nun aber behoben ist.
Splendor für iOS
Der Download von Splendor (AppStore) kostet als Universal-App 6,99€. Im AppStore kommt das Spiel auf gute 4,5 Sterne. Spielt ihr gerne Strategie-Kartenspiele auf iPhone und iPad, solltet ihr euch dieses Spiel nicht entgehen lassen-

Der Beitrag Strategie-Kartenspiel „Splendor“ erhält Online-Mehrspielermodus erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit diesen Codes: Aukey KFZ-Ladegerät 1,99 Euro und 2,99 Euro

Zum langen Wochenende können wir Euch erfreulicherweise wieder Sparcodes anbieten.

Wer gerade auf der Suche nach einem KFZ-Ladegerät ist, sollte sich diese Deals des bekannten Zubehör-Anbieters Aukey einfach mal anschauen.

So funktioniert es

Zur Auswahl stehen zwei Varianten. Bei der einen zahlt Ihr mit unserem Code am Ende nur 1,99 Euro. Bei der zweiten Version sind es an der Kasse mit Code dann nur 2,99 Euro.

Variante 1 für 1,99 Euro

Variante 2 für 2,99 Euro

Beide Geräte sind, nur der guten Ordnung halber, mit 5 bzw. 4,5 Sternen hoch bewertet.

aukey-code-aktion-30-9-2016


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinite Tanks: Umfangreiches Panzer-Spiel mit Kampagne, Multiplayer & ohne In-App-Käufe

Soviel ist nach einer Stunde mit Infinite Tanks garantiert: Die neue Universal-App bietet definitiv sehr viel Action.

Infinite Tanks 5 Infinite Tanks 2 Infinite Tanks 3 Infinite Tanks 1

Krieg ist keine schöne Sache. Aber in der Spiele-Welt ist es dann doch irgendwie faszinierend, mit diversen Maschinen durch die Gegend zu fahren oder zu fliegen. Atypical Games, die für ihre hervorragenden Simulationen wie Sky Gamblers, Battle Supremacy oder auch Radiation Island bekannt sind, haben nun ein weiteres Spiel im App Store veröffentlicht: Infinite Tanks (App Store-Link). Das kann für 4,99 Euro auf iPhone und iPad installiert werden und ist stolze 1,92 GB groß.

Im Gegensatz zu vielen der bisherigen Spiele haben die Entwickler bei dieser Neuerscheinung auf In-App-Käufe verzichtet. Das möchten wir an dieser Stelle besonders hervorheben, denn diese Entscheidung dürfte sich vor allem im Online-Multiplayer für bis zu 14 Spieler positiv bemerkbar machen. So kann dort niemand mit einem hochgezüchteten und durch In-App-Käufe finanzierten Panzer in den Kampf ziehen, gegen den andere Spieler kaum eine Chance haben.

Infinite Tanks bietet Online-Modus für bis zu 14 Spieler

Bevor man sich im Mehrspieler-Modus versucht, sollte man aber zunächst einmal die Kampagne starten. Infinite Tanks bietet insgesamt 14 Level, wobei die ersten Missionen dazu genutzt werden, die Steuerung des Spiels zu erklären. Infinite Tanks kann entweder mit anpassbaren virtuellen Buttons direkt auf dem Bildschirm oder auch mit einem von Apple zertifizierten Controller gespielt werden.

Interessant ist, wie viel Tiefgang Infinite Tanks hat. In den ersten Missionen kann man zwar problemlos drauf los spielen, spätestens vor der ersten richtigen Multiplayer-Partie sollte man sich aber mit den Details des Spiels vertraut machen. Mit den gesammelten Erfahrungspunkten kann der eigene Panzer mit verschiedenen Uprades und Modulen aufgerüstet werden. Hier gibt es unglaublich viele Dinge zu entdecken und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich noch nicht ganz durchgeblickt habe, was alles möglich ist.

Infinite Tanks 4

Neben der Kampagne und dem Multiplayer-Modus gibt es in Infinite Tanks auch noch 360 Übungen in verschiednen Schwierigkeitsstufen. Hierbei handelt es sich um kurze Missionen ohne Story und Zwischensequenzen, in denen lediglich ein einziges, bestimmtes Ziel erreicht werden muss. Und falls das immer noch nicht ausreicht, kann man im Bereich “Benutzerdefiniert” eigene kleine Missionen in verschiedenen Umgebungen erstellen und spielen.

Komplette deutsche Lokalisierung vorhanden

Egal für welchen Modus man sich entscheidet, die Grafik des Spiels ist wirklich beeindruckend. Ich habe Infinite Tanks auf einem großen iPad Pro ausprobiert und muss sagen, dass es dort wirklich fantastisch aussieht. Es gibt nicht nur Wettereffekte und realistische Explosionen, sondern auch sehr viele Details in der Umgebung. Außerdem, und das wird alle ambitionierten Panzerfahrer freuen, kann man so ziemlich alles über den Haufen fahren.

Glücklicherweise ist Infinite Tanks in deutscher Sprache lokalisiert, denn ansonsten würde man bei diesem umfangreichen Titel ohne perfekte Sprachkenntnisse wohl schnell den Überblick verlieren. Falls ihr vor dem Kauf noch ein paar optische Eindrücke benötigt, findet ihr im Anhang den offiziellen Trailer der Entwickler.

WP-Appbox: Infinite Tanks (4,99 €, App Store) →

Der Artikel Infinite Tanks: Umfangreiches Panzer-Spiel mit Kampagne, Multiplayer & ohne In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 8": Apple plant angeblich Glasgehäuse in mehreren Farben

iPhone 7 in Jet Black

Laut dem zumeist gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities ist das iPhone 7 in Diamantschwarz derart beliebt, dass Apple den Hochglanzlook auf die ganze Serie ausdehen will.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Weiterhin mehrwöchige Lieferzeiten bei Online-Bestellung

Die Markteinführung der neuen iPhones ist weiterhin von Lieferschwierigkeiten geprägt. Bei Bestellungen im Apple-Online-Shop müssen sich die Kunden unverändert mehrere Wochen gedulden, bis sie ihr Gerät erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple AirPods: Interesse an neuen Kopfhörern ist groß

Apple verzichtet beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus auf den klassischen 3,5mm Kopfhöreranschluss und setzt stattdessen auf Bluetooth- und Lightning-Kopfhörer. Jedem neuen iPhone 7 liegen neuen EarPods mit Lightning-Anschluss bei. Passenderweise hat Apple zudem neue drahtlose AirPods vorgestellt und zudem präsentierte Beats drei neue Bluetooth-Kopfhörer.

airpods_2

Großes Interesse an neuen AirPods

Apple hat die neuen AirPods zwar bereits vorgestellt, die Verfügbarkeit wurde allerdings mit Ende Oktober angegeben. Noch lassen sich die neuen drahtlosen Apple Kopfhörer nicht bestellen, lange dürfte es jedoch nicht mehr dauern. Hier findet ihr die AirPods im Apple Online Store.

Im Vorfeld stellt sich nicht nur Apple die Frage, wie gefragt das neue Produkt ist. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass das Interesse bei US-Konsumenten groß ist, so Businessinsider. Die Umfrage der Bank of American ergab, dass 12 Prozent der Befragten die neuen AirPiods kaufen möchten, ohne dass diese Kunden das Produkt bisher gesehen, geschweige denn ausprobiert haben.

Dies ist zumindest eine gute Basis und könnte laut BAML zu einem Umsatz von 3 Milliarden Dollar führen. Die Gründe, warum Anwender keine AirPods kaufen möchten, liegen unter anderem darin, dass die aktuellen Kopfhörer noch gut genug sind (56 Prozent der Befragten) oder die neuen Kopfhörer zu teuer sind (40 Prozent der Befragten).

airpods_umfrage

Wir hatten bereits die Möglichkeit, uns kurz mit den neuen AirPods zu beschäftigen. Auf den allerersten Blick hinterließen die neuen drahtlosen Kopfhörer einen guten Eindruck. Allerdings war die Zeit mit den AirPods zu kurz, um ein abschließendes Urteil zu bilden. Die AirPods ließen sich sehr komfortabel mit dem iPhone verbinden und der Sitz im Ohr sowie die Klangqulität waren gut. Insbesondere auf das Zusammenspiel mit Siri freuen wir uns. Um Siri über die AirPods zu aktivieren, müsst ihr zweimal auf die AirPods tippen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitbegrenzte Probephasen über 0€ In-App-Käufe

Omni«Demos, Betas und Test-Versionen deiner App gehören nicht in den App Store». Was das Angebot Trial-Versionen angeht sind Apples App Store-Richtlinien relativ eindeutig formuliert. Erste Entwickler nutzen jetzt einen In-App-Trick um dennoch voll funktionsfähige aber zeitlich limitierte Vollversionen ihrer Apps anzubieten. Ein Beispiel: Die in der Mac-Community geschätzte Software-Schmiede Omni Group. Unter anderem für die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Franzose wütet im Apple Store: Sachschaden zehntausende Euros!

Franzose wütet im Apple Store: Sachschaden zehntausende Euros! auf apfeleimer.de

Mehrere Videos zeigen einen Franzosen, der im Apple Store ausrastet und mit einer Boule-Kugel Apple Geräte im Wert von mehreren zehntausend Euro beschädigt. Angeblich sei ein Streit zwischen dem Apple Store Personal und dem Randalierer aufgrund einer Auseinandersetzung bei der Umsetzung der EU Gewährleistung aka „2 Jahres Garantie“ entbrannt. Vermutlich wurde dem Kunden eine Rücknahme verwehrt, was bei diesem Wohl das Fass zum Überlaufen brachte.

Zahlreiche Videos zeigen den Täter auf frischer Tat

Neben der Sachbeschädigung zahlreicher iPhones und iPads waren wohl auch Macs vor der Zerstörungswut des Kunden nicht sicher. Diese Geschichte ereignete sich im französischen Apple Store in Dijon – der Wahrheitsgehalt dieser unglaublichen Story wird durch mehrere Videos bestätigt – zwei haben wir Euch hier eingebunden. Diese Videos zeigen den Täter, wie er reihum die Apple iPhones aus den Ausstellungsräumen auf den Tisch legt und mit einer Pétanque (Boule) Kugel demoliert (oder auf Schlagfestigkeit prüft).

YouTube Video

YouTube Video

Letztendlich dürfte der hier gezeigte Ausraster des Franzosen finanziell schmerzhafte Folgen für den Täter haben. Neben einer Anzeige wegen Sachbeschädigung dürfte in Kürze auch die saftige Rechnung für die zerstörten iPhone 7 und Macs des französischen Apple Stores ins Haus flattern. Wir gehen zudem davon aus, dass dieser Kunde wohl so schnell keinen Apple Store mehr betreten darf bzw. kann.

Der Beitrag Franzose wütet im Apple Store: Sachschaden zehntausende Euros! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 30. September (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 11:45h

    „Skyline Skaters“ skaten durch London

    Dank eines neuen Updates könnt ihr mit den Skyline Skaters (AppStore) jetzt durch London skaten. -i13630- -gki13630-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 07:10h

    „Hitman: Sniper“ erneut reduziert

    Square Enix hat mal wieder den Preis für den tollen Scharfschützen-Shooter Hitman: Sniper (AppStore) gesenkt. Statt 1,99€ kostet die Universal-App nur 0,99€. -i14140- -gki14140-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 30. September (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interesse an AirPods höher als an Apple Watch 2

Apples vorgestellte Bluetooth-Kopfhörer könnten erfolgreicher sein, als bislang von Marktforschern erwartet wurde. Eine neue Umfrage unter US-Konsumenten hat ergeben, dass immerhin 12 Prozent der Befragten die AirPods kaufen wollen. Die Studie der Bank of America Merrill Lynch zeigt zugleich, dass das Interesse an der Apple Watch Series 2 geringer ausfällt. Demnach haben nur 8 Prozent die neue ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iLDock (9 Euro): iPhone 7 laden und gleichzeitig Musik hören

Auf Kickstarter wird für den iPhone 7 Adapter iLDock mit Kopfhöreranschluss gesammelt.

Nicht jedem Apple-Nutzer gefiel die Entscheidung, im iPhone 7 keinen Kopfhöreranschluss mehr zu verbauen. Zu den Kritikern gehören auch die Entwickler des iLDocks, eines Adapters fürs iPhone 7.

ildock-1

Der kleine Stecker macht aus dem einzelnen Lightning-Anschluss eine Kombination aus Lightning- und Kopfhöreranschluss. Es wird im November, nachdem das gesetzten Ziels von 5.000 US-Dollar bereits erreicht wurde, auf den Markt kommen.

Kopfhörer-Adapter für nur 10 US-Dollar

Der Kampf-Preis: Nur 10 US-Dollar (gerade mal 8,90 Euro). Damit soll der in vier Farben kommende Adapter zu einem niedrigen Preis jedem interessierten User den Kopfhöreranschluss zurückbringen. Wir haben uns bereits ein Exemplar in Spacegrau gesichert.

In eine ähnliche Kategorie wie das iLDock fällt auch eine andere Kampagne, die für das sogenannte Fuze. Sie ist aber deutlich teurer. Wir wollen sie dennoch kurz erwähnen.

fuze-case-1

Das Kunststoff-Case hat einen erweiterten Unterbau: Steckt Ihr das iPhone 7 ein, bietet dieser dank innerer Verkabelung wie bei alten iPhones einen Lightning- und einen analogen Kopfhöreranschluss. Zeitgleich soll das Case mit einer 2.400mAh-Batterie auch den Akku um mehrere Stunden verlängern.

Bereits 25.000 US-Dollar gesammelt

Es wurden bereits über 25.000 US-Dollar vom erklärten Ziel von 60.000 US-Dollar gesammelt. Wer 49 US-Dollar (etwa 50 Euro) beisteuert, wird dabei als einer der ersten eine Fuze-Hülle erhalten.

Schon vor Weihnachten erhältlich

Vor Weihnachten soll sie dann auch an Normalkunden versandt werden. In Schwarz, Weiß, Blau, Roségold und Gold wird es die Hülle dann geben – zum UVP von ca. 70 Euro.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Designer baut funktionsfähigen Spiegel mit iOS 10

Shortnews: Nein, das ist nicht bloß eine Vision eines Designers, es ist bereits Realität. Der iOS-Fan Rafael Dymek demonstriert auf seiner Seite seine neuste Erfindung: den Apple Mirror.

img_0422

Der Spiegel, der über eine Vielzahl von Apps verfügt, lässt sich per Touchscreen bedienen und schaltet sich nach 45 Sekunden wieder zum gewöhnlichen Spiegel um. Apps wie Netflix oder Uber lassen sich auf dem Spiegel starten, aber auch Nachrichten lesen und das Zuhause steuern.

Wie Dymek den Spiegel gebaut hat (und ob es sich möglicherweise um eine Fälschung handelt) lässt er im Verborgenen. Sein Demonstrationsvideo aber wirkt echt. Jedenfalls ist allein seine Idee es wert, gesehen zu werden. Auf dieser Seite zeigt er zudem, was mit dem Spiegel alles möglich wäre, wenn ihn Apple konzipiert hätte.

Film ab:

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crazy Machines 3: Neuester Teil der Denkspielreihe kommt im Oktober

Der Leipziger Softwarehersteller FAKT hat den Veröffentlichungstermin für das im Frühjahr angekündigte Crazy Machines 3 bekannt gegeben. Der neueste Teil der beliebten, mehrfach ausgezeichneten Denkspielreihe wird demnach am 18. Oktober für Mac, Linux und Windows auf Steam erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

funk: ARD und ZDF starten Content-Plattform für junge Leute

funk: ARD und ZDF starten Content-Plattform für junge Leute

Unter dem Dach der Content-Marke funk spielen ARD und ZDF zahlreiche neue Formate über Facebook, Youtube und Co. aus, die sich an junge Leute richten. Das Budget liegt bei 45 Millionen Euro jährlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android Wear: Einige Smartwatches funktionieren nicht mit iPhone 7

Shortnews: Ärgerlicher Fehler für alle Nutzer, die ein iPhone haben und sich zusätzlich für eine Smartwatch mit Googles Betriebssystem Android Wear entschieden. Mit dem iPhone 7 funktioniert der Verbindungsaufbau plötzlich nicht mehr.

android-wear-lead

Welche Ursache dieser Fehler genau hat, ist unbekannt. Nutzer sehen die Uhr zwar in der Bluetooth-Anzeige, aber der anschließende Versuch des Verbindungsaufbaus scheitert. Laut 9to5Mac sind folgende Uhren davon betroffen:

+ ASUS ZenWatch 2
+ Moto 360 2nd Gen
+ Moto 360 Sport
+ TAG Heuer Connected
+ Fossil Q Founder

Google hat den Fehler inzwischen bestätigt und bei Apple gemeldet. Da das iPhone 6s mit iOS 10 sich noch mit der Uhr verbinden kann, scheint de Grund in der Hardware zu liegen. Offenbar sind Änderungen am Bluetooth-Modul bedingt durch die AirPods der Auslöser.

Apple selbst arbeite inzwischen an einer Lösung, lässt das Unternehmen mitteilen – einen genauen Zeitplan dafür gibt es allerdings nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iLDOCK Kickstarter: 10 USD-Adapter für zeitgleiches Laden & Musikhören am iPhone 7

iLDOCK Kickstarter: 10 USD-Adapter für zeitgleiches Laden & Musikhören am iPhone 7 auf apfeleimer.de

Wenn wir in der Vergangenheit über den Wegfall des 3,5 mm Portes am iPhone 7 und iPhone 7 Plus berichtet haben, gab es immer wieder die Kritik, dass zukünftig kein Laden und gleichzeitiges Musikhören mehr möglich sei bzw. dies nur unter Verwendung eines Adapters realisiert werden kann. Dazu haben wir Euch schon vor dem iPhone 7 Release ein paar passende Adapter-Lösungen vorgestellt. Die Verantwortlichen des Kickstarter Projektes iLDOCK haben sich ebenfalls dieses Problems angenommen und wollen genug Geld sammeln, um ihre Adapter-Lösung für ca. 10 USD auf den Markt bringen zu können.

iLDOCK Kickstarter
iLDOCK Kickstarter

iLDOCK sammelte bereits mehr als das Doppelte der Finanzierungssumme ein

Als Jeff von 9to5mac gestern seinen Artikel zum iLDOCK schrieb, unterstützten das Projekt gerade mal 20 Menschen und sorgten so für eine Finanzierung von putzigen 293 USD. Während wir den Artikel fertigstellen (ca. 13 Stunde später) wurde die angepeilte Finanzierung von 5.000 USD bereits um das Doppelte überschritten und liegt jetzt bei 11.406 USD. Und es bleiben nach wir vor noch 28 Tage zum Ziel. Das kommt eher selten vor, dass ein Projekt in nur 12 Stunden finanziert wird, wobei man aber auch beachten muss, dass hier „nur“ 5.000 USD angepeilt waren.

iLDOCK Kickstarter
iLDOCK Kickstarter

iLDOCK Plus mit SD-Kartenslots

Noch könnt Ihr einen iLDOCK via Kickstarter-Finanzierung „vorbestellen“ und erhaltet dann Ende November Eure gewünschte Farbversion des Adapters. Für den doppelten Beitrag bekommt Ihr die iLDOCK Plus Version, die dann auch noch einen integrierten SD-Karten-Reader bietet und so zusätzlichen Speicher auf das iPhone zaubert. Hier geht’s zur iLDOCK-Kampagne.

YouTube Video

Der Beitrag iLDOCK Kickstarter: 10 USD-Adapter für zeitgleiches Laden & Musikhören am iPhone 7 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

waipu.tv: „Next-Generation TV“ erreicht App Store

Mit waipu.tv ist seit heute ein neues IPTV-Angebot in Deutschland gestartet.

Der Streamingdienst (Motto: „Next Generation TV“) verfügt über eine eigene iOS-App im Store. Er lässt sich über einen normalen Breitband-Internet-Anschluss abrufen und soll aufgrund der 12.000 km Glasfaser-Infrastruktur die Qualität eines Kabelanschlusses bieten. Hinter waipu.tv steht die Exaring-AG, die unter anderem von Freenet mitbetrieben wird.

waipu-tv

Zum Anschauen benötigt Ihr – im Gegensatz zu Entertain von der Telekom – keine eigene Settopbox. Empfohlen wird ein Datendurchsatz von mindestens 6MBit/s (16 MBit/s für HD-TV). Ihr ruft die Inhalte samt Programmguide übers Smartphone ab, das auch als Fernbedienung herhält.

Neben einem Smartphone, einem Fernseher und Internetanschluss benötigt Ihr zum Streamen Google Chromecast. In Zukunft wird 4K möglich sein, in Kürze wird Google Cast 4K-kompatibel.

50 TV-Sender, auch in HD, dazu Timeshift

Neben dem reinen Anschauen – zum Start sind rund 50 TV-Sender, darunter auch diverse in HD, empfangbar – lassen sich die Sendungen auch aufnehmen. Timeshift ist ebenfalls an Bord. Sie werden an die waipu-Cloud übertragen und sind von dort abrufbar. Per Pressemitteilung hat waipu versprochen, dass schon Anfang 2017 über 100 Sender bereitstehen sollen.

Der erste Test-Monat ist gratis

Die waipu.tv-App selbst ist gratis und liefert die Sendungen der Öffentlich-Rechtlichen in SD aus. Aufnahmekapazität in der Cloud: 10 Stunden. Der erste Monat ist gratis, danach verlangt waipu 4,99 Euro pro Monat. HD-Sender kosten 5 Euro extra pro Monat. Wer das größte Paket, „Perfect“ genannt, bucht, zahlt 14,99 Euro. Alle bekannten Sender sind dann in HD verfügbar. Der Cloudspeicher ermöglicht das Aufnehmen von 50 Stunden Content.

Buchen könnt Ihr waipu.tv auch in mobilcom-debitel-Shops sowie bei Gravis. In den Filialen könnt Ihr das Angebot auch unverbindlich antesten. Mehr Infos gibt es auch unter waipu.tv

waipu.tv waipu.tv
(69)
Gratis (iPhone, 53 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackCam – Black&White Camera

Mit BlackCam können Sie eindrucksvolle Schwarzweiß-Bilder mit Live-Vorschau aufnehmen

Funktionen und Eigenschaften:
– Lässt sich sehr leicht bedienen
– Verschiedenfarbige Linsenfilter
– Verschiedene professionelle Konversionsfilter
– Live-Anzeige der Filter auf dem Kamerabildschirm
– Kontrast-, Helligkeits- & Belichtungsanpassung in Echtzeit
– Fügen Sie eine simulierte Filmkörnung hinzu
– Fügen Sie eine Schwarz-Vignettierung hinzu
– Tragen Sie sich individuell für EXIF Artist Credits ein
– Exportieren Sie Ihre Fotos per Instagram, Twitter, Facebook und E-Mail
– Erhalten Sie Ausgabebilder in voller Auflösung
– Nutzen Sie Schwarzweiß-Filter für vorhandene Fotos

WP-Appbox: BlackCam - Black&White Camera (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-App der Woche: "Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit"

Jede Woche verschenkt Apple eine App für iPhone, iPad und iPod touch. Diesmal wurde "Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit" (iOS-App-Store-Partnerlink) zur Gratis-App der Woche erkoren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Unzufriedener Apple-Kunde verwüstet französischen Store

Macbook BouleBewaffnet mit einer Boule-Kugel hat ein französischer Apple-Kunde mehrere 10.000 Euro Schaden in einer Apple Filiale in Dijon angerichtet. Der Ausraster wurde auf zahlreichen Youtube-Videos dokumentiert. Nach Angaben der Webseite iphon.fr hat sich der Vorfall gestern im Apple Store Apple La Toison d’Or in Ost-Frankreich ereignet – dem Angriff auf die in der Austellungsfläche aufgestellten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: BMW-Fahrer melden Bluetooth-Probleme

iPhone 7: BMW-Fahrer melden Bluetooth-Probleme

Offenbar gibt es Verbindungsschwierigkeiten zwischen ConnectedDrive und Apples aktuellem iPhone. So soll Musik manchmal ungenießbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Platz für Leistung: Apples A10X-Prozessor für iPads in Strukturbreite von 10nm?

Apples Prozessorlieferant TSMC ist bei der Reduzierung der Strukturbreite für Prozessoren offenbar sehr erfolgreich. So ist TSMC bereits in der Lage, Prozessoren mit einer Strukturbreite von 10 Nanometer zu fertigen. Zum Vergleich: Intel fertigt die Skylake- und Kaby-Lake-Prozessoren in 14 Nanometern, was in etwa auf dem Niveau der 16 Nanometer des neuen A10-Prozessors im iPhone 7 liegt. Apple ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Karten: Verkehr für vier weitere europäische Länder verfügbar

img_0916Apple Karten entwickeln sich immer weiter. Nach und nach folgen weiter Infos und Features. Die Schweiz ist gut dabei: Karten, Satelliten, Navigation, Flyover (Basel, Bern), Verkehr, Unternehmensanalysen und Fotos und In der Nähe sind verfügbar.
Es fehlen noch ÖV und 3D Gebäude in der Navigation. Apple Karten kannst du in der Schweiz optimal nutzen. Die komplette Liste aller verfügbaren Funktionen findet du hier apple.com/chde/ios/feature-availability Apple aktualisiert immer mehr. Neu sind Verkehrsinfos auch in Malta, Monaco, San Marino und Liechtenstein verfügbar. Original article: Apple Karten: Verkehr für vier weitere europäische Länder verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iPhone-7-Werbespot

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbung im App Store: Jetzt wird es ernst!

App_Store_Logo_iOS_7-1

Nachdem es lange still geworden ist um die neuen Werbeplätze im App Store, hat Apple nun den offiziellen Startschuss für die Vermarktung von Apps gegeben. Laut neuesten Infos sollen die Werbeflächen schon ab 5. Oktober online gestellt werden und die Werbetreibenden haben jetzt schon die Möglichkeit ihre Werbebanner einzureichen. Wahrscheinlich werden sich hier speziell große Firmen wie Spielehersteller oder auch Dienstleister, um die Werbeplätze reißen und man kann sich vorstellen, dass der Andrang durchaus groß sein dürfte.

Hochwertiges Tracking verhindert Spam
Wer nun befürchtet, dass der App Store mit Werbung vollgepflastert wird, kann beruhigt werden. Apple versucht so gut es geht Spam zu verhindern und aus diesem Grund werden auch sehr viele Parameter des Nutzers dazu verwendet, um die passenden Werbung auszuspielen. Der Bieter selbst hat hier nur wenig Einfluss und muss seine Keywords so gut definieren, dass die Werbung auch ausgeliefert wird. Welche Preise konkret ausgerufen werden, ist bis jetzt noch nicht klar und wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Welche Erfahrungen haben Sie bislang mit iOS 10 gemacht?

Vor zwei Wochen hat Apple das iOS 10 ins Rennen geschickt. Seitdem sind Millionen von Nutzern auf das neue Mobilbetriebssystem umgestiegen, gleichzeitig haben viele Entwickler ihre Apps entsprechend angepasst. Zwischenzeitlich ist bereits das erste Update für das iOS 10 erschienen, das die Stabilität verbessert und einige Probleme behebt. Nun ist es Zeit für eine erste Zwischenbilanz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: ext. DVD-Brenner, 5TB ext. Festplatte, 26.800mAh Smartphone-Akku, Quadcopter und mehr

Kurz vor dem Wochenende möchten wir euch noch einmal auf die aktuellen Amazon Blitzangebote aufmerksam machen. Der Online-Händler hat sich allerhand Produkte rausgepickt, um diese zu reduzierten Preisen in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortiment, unter anderem an den Kategorien Elektronik & Technik, Heimwerken, Freizeit, Sport, Kinder etc.

amazon300916

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

08:10 Uhr

09:30 Uhr

10:30 Uhr

10:40 Uhr

11:30 Uhr

11:50 Uhr

12:05 Uhr

14:05 Uhr

16:10 Uhr

16:30 Uhr

18:30 Uhr

19:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Untersuchung: Großes Interesse an Apples AirPods in den USA

Apples AirPods

Angeblich wollen bis zu 12 Prozent der US-Konsumenten die komplett kabellosen Kopfhörer kaufen. Sie sind Teil von Apples Drahtlos-Strategie für das iPhone 7.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp investiert 507 Millionen Euro in OLED-Produktion - für Apple?

Apples nächstes Smartphone wird Gerüchten zufolge auf ein OLED-Display setzen. Dazu passt, dass der Bildschirm-Produzent Sharp aktuell bekannt gibt, in seine OLED-Produktion zu investieren. Eine Summe von 507 Millionen Euro will das Unternehmen bis Mitte 2018 investieren. Laut der Nachrichtenagentur Reuters will Sharp das Geld nutzen, um neue OLED-Produktionslinien zu errichten. So sind beis...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Banner Saga 2“ Test: grandiose Fortsetzung eines grandiosen Strategie-RPGs

Nach langem Warten ist am gestrigen Spiele-Donnerstag endlich Banner Saga 2 (AppStore) im AppStore erschienen. Die 4,99€ teure Universal-App ist der Nachfolger des vor ziemlich genau zwei Jahren von Indie-Entwickler Stoic für iOS veröffentlichte Banner Saga (AppStore). Nun wird die Geschichte des grandiosen strategie-RPGs fortgesetzt – vorausgesetzt, dass ihr genug Speicherplatz auf eurem iPhone oder iPad für den gut 3 Gigabyte großen Download frei habt. -b1-Um das Fazit quasi schon vorwegzunehmen: Solltet ihr den Platz nicht frei haben, aber ein Fan von grandiosen Rollen-, Strategie- und Abenteuerspielen sein, solltet ihr schleunigst einige Apps und Spiele löschen, um den benötigten Platz für Banner Saga 2 (AppStore) freizuräumen. Aber der Reihe nach… Banner Saga 2 (AppStore) ist ein Strategie-RPG-Adventure in der mythologischen Welt der Wikinger. Solltet ihr den Vorgänger ebenfalls gespielt haben, könnt ihr euren Spielstand im zweiten Teil importieren. Solltet ihr den ersten Teils noch nicht gespielt haben, ist dies nocht schlimm – abgesehen davon, dass ihr ein grandioses iOS-Spiel verpasst habt. Denn eine kurze Zusammenfassung in Videoform führt euch in die Geschichte des Spieles ein und fasst die Geschehnisse aus dem Vorgänger kurz zusammen, bevor ihr einen von zwei Helden – Rook oder Alette – auswählen könnt, um euch in das umfangreiche Abenteuer mit seinen zahlreichen Herausforderungen zu stürzen. -b2-Euren Helden begleitet eine Gruppe Wikinger und befreundeter Varl sowie neue Figuren, die euch in den rundenbasierte Kämpfen zur Seite stehen. Hierbei geben euch kleine Icons am unteren Bildschirmrand die Reihenfolge eurer und der feindlichen Helden und Aktionen an. Zunächst könnt ihr den aktuell am Zug befindlichen Helden in einem markierten Radius bewegen, danach folgt eine Aktion wie der Angriff eines Gegners. Hierbei könnt ihr zum einen seine Rüstung oder seine Stärke angreifen, was unterschiedliche Folgen hat, die euch das Spiel im einleitenden Tutorial nahebringt. Aber auch Spezialfähigkeiten könnt ihr hier auswählen und so die individuellen Stärken eurer Helden ausspielen.

Die richtige Strategie

-b3-Bei den Kämpfen ist natürlich die richtige Strategie unabdingbar, um als Sieger hervorzugehen. Getötete Gegner steigern das Ansehen, das ihr dann später wieder für das Verbessern eurer Charaktere verwenden könnt. So könnt ihr eure Helden aufwerten und sie im Stile eines klassischen RPGs entwickeln sowie neue Dinge wie spezielle Fähigkeiten freischalten. Neben den besagten Kämpfen wird die emotionale und spannende Geschichte um die Reise durch feindliches Land in die Menschenstadt Aberrang in kurzen Sequenzen und Dialogen erzählt. Bei diesen kommt zugute, dass Banner Saga 2 (AppStore) deutsche Texte und englische Sprachausgabe bietet, sodass kein Englischzwang vorhanden ist. Natürlich seid ihr in den Dialogen nicht nur untätig zum Lesen verdonnert, sondern könnt die Gespräche durch verschiedenen Fragen- und Antwortoptionen mehr oder weniger selbst gestalten. Zudem gilt es, die Reisegruppe bei Laune zu halten und sich um Vorräte und Co für die lange Reise zu kümmern. -b4-

Grandios schön

Der Vorgänger Banner Saga (AppStore) konnte mit seiner liebevoll umgesetzten, handgezeichneten Grafik überzeugen. Und Teil 2 kann es auch. Denn auch Banner Saga 2 (AppStore) sieht wieder richtig gut aus. Zu der handgezeichneten Optik passt auch der hervorragende Soundtrack, der dem Spiel insgesamt eine tolle Atmosphäre verleiht. Aber das war ja auch im Vorgänger schon so. Wer den Vorgänger gespielt hat, wird sich auch bei der Steuerung schnell zurechtfinden. Denn hier ist alles beim Alten und gewohnt gut. Aber auch Neulinge brauchen sich wahrlich nicht zu fürchten, denn die Steuerung ist wirklich sehr intuitiv und nur über Tap-Gesten auf Figuren, aufpoppende Icon-Menüs und mehr möglich. Abgesehen von den auf einem iPhone teilweise recht kleinen Bedienelementen – man merkt die Herkunft vom PC – gibt es hier wenig zu kritisieren. -b5-Nicht unerwähnt lassen wollen wir den neuen Überlebensmodus, der den klassischen Story-Modus ergänzt, allerdings erst für 0,99€ via In-App-Kauf freigeschaltet werden muss. In diesem neuen Modus könnt ihr euch unbegrenzten Herausforderungen stellen und eure Helden und Fähigkeiten im Kampf trainieren. Am Ende gibt es exklusive Inhalte und eine Platzierung in der Bestenliste. Natürlich ist das Freischalten des Überlebensmodus rein freiwillig, rundet das Spiel aber gut ab und sorgt für weiteren Spielspaß, wenn ihr die Story und vielleicht auch schon alle drei Schwierigkeitsgrade durchgespielt habt, aber immer noch nicht genug von Banner Saga 2 (AppStore) bekommt. Der Beitrag „Banner Saga 2“ Test: grandiose Fortsetzung eines grandiosen Strategie-RPGs erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple AirPods: Massive Nachfrage deutet sich an

Airpods Interessenten 12 ProzentZwar sollen Apples drahtlose AirPods erst Ende des Monats in den Markt starten, das Interesse an den knopf- und kabellosen Ohrhörer, die sich automatisch mit dem iPhone verbinden, Siri ansteuern können und die Audiowiedergabe pausieren, sobald sie aus dem Ohr entfernt werden, ist jedoch schon jetzt gigantisch. Dies geht aus einer Umfrage der „Bank of […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crystal Adblock: Keine Werbung. Kein Tracking. Schnelles Surfen.

Keine Werbung mehr beim Surfen mit Safari. Durch die Blockierung der Werbeanzeigen werden Webseiten bis zu 4x schneller geladen und das Datenvolumen bis zu 50% verringert. Durch die blockierte Werbung wird das Surfen auf dem iPhone und iPad deutlich angenehmer, keine störende Überlagerung von Werbung mehr.  

*Blockieren von Werbeanzeigen auf Ihrem iPhone oder iPad* 
Endlich keine Werbung mehr auf den ohnehin kleinen mobilen Displays. Störende Banner und Pop-ups gehören der Vergangenheit an.  

*Sparen Sie bis zu 50% Ihres Datenvolumens*  
Werbeanzeigen benötigen Datenvolumen. Durch die Blockierung von Werbeanzeigen durch Crystal, nutzen Sie Ihr Datenvolumen für Online-Aktivitäten, die Ihnen auch wirklich wichtig sind.  

*Webseiten bis zu 4x schneller laden und die Akkulaufzeit verbessern* Durch die Blockierung von Werbung verbessert sich die Ladezeit einer Webseite signifikant, zudem wird Ihre Akkulaufzeit verbessert.

*Bleiben Sie geschützt und sicher*
Wussten Sie, dass Malware und Tracking-Tools in Ads enthalten sein können? Duch den Crystal Adblocker sind sie vor diesen Gefahren bestens geschützt.

WP-Appbox: Crystal Adblock: Keine Werbung. (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Dark Matter: Herausforderndes neues Arcade-Game in einem Mikro-Universum

Die Entwickler von The Dark Matter beschreiben ihr neues Spiel als „das intensivste Arcade-Erlebnis auf mobilen Geräten“.

The Dark Matter

The Dark Matter (App Store-Link) lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen und benötigt zur Installation neben etwa 33 MB eures Speicherplatzes auch mindestens iOS 8.1 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung wurde für das Spiel bisher noch nicht umgesetzt, man muss demnach mit der englischen Sprachvariante Vorlieb nehmen.

Das Gameplay von The Dark Matter ist mit wenigen Worten erklärt: Das im Porträtmodus des iPhones oder iPads zu absolvierende Spiel basiert auf einer simplen One-Touch-Bedienung. Es heißt, über Fingertipps eine Figur mit Sprüngen in der Partie zu behalten und mit ihr nicht nur helle Materie einzusammeln, sondern gleichzeitig auch dunkler Materie auszuweichen. Berührt die Figur ein Objekt dunkler Materie oder den oberen bzw. unteren Bildschirmrand, ist die Partie beendet.

Werbevideos bieten dem Spieler eine zweite Chance

Für zusätzliche Abwechslung sorgen Bonus-Objekte, die immer wieder ins Bild fliegen und vom Gamer aufgesammelt werden können. Sie bieten zeitlich begrenzte Upgrades, die das herausfordernde Gameplay beispielsweise durch Schutzschilde etwas vereinfachen. Mit insgesamt 6 Bestenlisten und über 30 Erfolgen im Game Center sollte aber auch so schon für genügend Motivation gesorgt sein, während des Spiels möglichst viel guter Materie einzusammeln und dementsprechend Punkte einzufahren.

Nichts desto trotz kann der Spieler von The Dark Matter seinem Erfolg nachhelfen – so etwa durch das Ansehen von Werbevideos, mit denen sich zweite Chancen nach einem frühzeitigen Ableben im Spiel generieren lassen. Auch In-App-Käufe für Materie-Pakete sind zu haben, die weitere Charaktere freischalten können. Dringend benötigt werden diese allerdings nicht, so dass man auch gut und gerne ohne zusätzliche Einkäufe auskommen kann.

WP-Appbox: The Dark Matter (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel The Dark Matter: Herausforderndes neues Arcade-Game in einem Mikro-Universum erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 (Plus): Lieferzeiten im Apple Online Store geändert!

iPhone 7 (Plus): Lieferzeiten im Apple Online Store geändert! auf apfeleimer.de

iPhone 7 Plus jet black: die Lieferzeit des diamantschwarzen iPhone 7 Plus bei Bestellung direkt bei Apple bzw. im Apple Online Store hat sich geändert. Beim allmorgendlichen Check zeigt sich: die iPhone 7 Plus Lieferzeit des diamantschwarzen Modells bewegt sich immer noch in ferner Zukunft. Apple tauschte den ungefähren Zeitraum für den Versand von „im November“ auf „6-8 Wochen“ aus.

Damit bewegt sich die ungefähre Lieferzeit bei jetziger Bestellung im Apple Online Store für das glänzend-schwarze iPhone 7 Plus immer noch im November. Allerdings lässt die neue Zeitangabe eher auf eine Lieferung in der zweiten Novemberhälfte schließen. Auch bei den anderen iPhone 7 Plus Modellen gibt es eine Anpassung der Lieferzeiten bei Bestellung im Online Store von Apple.

Aktuelle Lieferzeiten iPhone 7 Plus Apple Online Store

Hier die Liste der voraussichtlichen Lieferzeiten im Apple Online Store für das große iPhone 7 Plus Modell in den verschiedenen Farben und Speicher-Ausbaustufen:

  • iPhone 7 Plus diamantschwarz: 128GB und 256GB – Versand voraussichtlich in 6-8 Wochen
  • iPhone 7 Plus (matt) schwarz: 32GB, 128GB und 256GB – Versand voraussichtlich in 3-4 Wochen
  • iPhone 7 Plus silber: 32GB, 128GB und 256GB – Versand voraussichtlich in 3-4 Wochen
  • iPhone 7 Plus gold: 32GB, 128GB und 256GB – Versand voraussichtlich in 3-4 Wochen
  • iPhone 7 Plus roségold: 32GB, 128GB und 256GB – Versand voraussichtlich in 3-4 Wochen

Aktuelle Lieferzeiten iPhone 7 Apple Online Store

Nachfolgend die Liste der Versanddauer für das iPhone 7 in allen Farben und Speichergrößen bei Bestellung im Apple Store:

  • iPhone 7 diamantschwarz: 128GB und 256GB – Versand voraussichtlich in 3-5 Wochen
  • iPhone 7 (matt) schwarz: 32GB in 2-3 Wochen, 128GB und 256GB in 1-2 Wochen
  • iPhone 7 silber: 32GB in 2-3 Wochen, 128GB und 256GB in 1-2 Wochen
  • iPhone 7 gold: 32GB in 2-3 Wochen, 128GB und 256GB in 1-2 Wochen
  • iPhone 7 roségold: 32GB in 2-3 Wochen, 128GB und 256GB in 1-2 Wochen

Kurzum: gerade beim großen iPhone 7 Plus müssen sich Käufer, die jetzt erst im Apple Online Store zuschlagen, wohl etwas Geduld mitbringen. Allgemein sollten interessierte Besteller auch einen Blick auf die Angaben zur Lieferzeiten bei alternativen Händlern suchen. Für Neukunden sicherlich auch interessant: die großen Mobilfunkanbieter bieten hier interessante Neukundenrabatte an – auch hier sollte die Lieferzeit natürlich vorher verglichen werden.

Wartet ihr noch auf die Lieferung oder wurde Euer Gerät bereits geliefert? Habt ihr ebenfalls gute Erfahrungen bei Bestellung des iPhone 7 (Plus) bei O2, Telekom oder Vodafone gemacht?

Der Beitrag iPhone 7 (Plus): Lieferzeiten im Apple Online Store geändert! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ faz: Google, Facebook, Amazon und Co tun sich zusammen: Google, Facebook, Microsoft, IBM und Amazon haben nun eine Non-Profit-Organisation gegründet. Mithilfe der Initiative “Partnership on AI” möchten die Unternehmen über die Auswirkungen und Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz diskutieren. Außerdem wollen sie Wissen über KI an die Bevölkerung und[...]

Der Beitrag FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MR. ROBOT: Deutsche Synchronfassung startet heute

Robot FKein Englisch? Kein Problem. Seit heute stehen alle 12 Episoden der zweiten Staffel von MR. ROBOT auch in ihrer deutschen Synchronfassung exklusiv beim Video-Streaming-Service Amazon Prime Video zur Verfügung. Die bereits mehrfach ausgezeichnete Serie MR. ROBOT dreht sich um den jungen Programmierer Elliot Alderson, der in die Machenschaften der Untergrundorganisation fsociety verwickelt wird, nachdem er […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbung im App Store startet im Oktober

App Store Download Thumb

Ab Oktober können App-Entwickler Werbung im App Store schalten. Sie funktioniert ähnlich wie Anzeigenwerbung bei Google und Interessenten erhalten ein Startbudget.

Wer als Entwickler im App Store für seine App werben möchte, kann das ab dem 5. Oktober tun. Dann startet Apples neues Ad-Programm im App Store. Seit gestern läuft die Vorregistrierung. Interessierte Entwickler erhalten 100 Euro Startguthaben. Google schnürt für sein AdWords- und Ad-Sense-Programm regelmäßig ähnliche Angebote. Das Prinzip ähnelt sich auch sehr: Suchergebnisse können gegen Geld besser platziert werden. Das Ziel ist allerdings, dass Suchvorgänge schneller zum gesuchten Ziel führen. Und ähnlich wie bei Google werden Search Ads gekennzeichnet, im App Store durch die Farbe blau.

Beliebtheit fraglich

Wie gut das Programm bei Nutzern ankommt, muss freilich abgewartet werden. Es kommt sicher wesentlich darauf an, ob Apple die Entwickler gut disziplinieren kann. Auch die Kenntlichmachung der Ads ist entscheidend für die Akzeptanz. Werbung kann ortsbasiert, als auch mit Kenntnis von Geschlecht und Gerät, sowie Tageszeit ausgespielt werden. Apple versichert allerdings, dass die Privatsphäre weiterhin gewahrt bleibt. iAds, Apples Werbenetzwerk, soll unter anderem daran gescheitert sein, dass es Werbetreibenden zu wenig Auskünfte über die Nutzer gegeben hat.

The post Werbung im App Store startet im Oktober appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arktis Lagererweiterung: Die Regale stehen!

Unsere neue Halle ist nach dem Einzug der Zwischenebene und dem Durchbruch zum Bestandslager quasi fast fertiggestellt und die meisten Regalreihen stehen. Jetzt kommen als nächstes die Jungs von IX-Tech und werden die Regale mit Ihrer genialen Scan2Light Lichttechnik verdrahten, damit unsere Mitarbeiter ganz einfach nur dem farbigen Licht beim Kommissionieren folgen müssen (wird hier […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kopfgeld auf iPhone-Sicherheitslücke steigt auf $1,5 Millionen

Zerodium hat das „Kopfgeld“ auf eine iPhone-Sicherheitslücke verdreifacht. Von bislang einer halben Million US-Dollar stieg der Betrag auf anderthalb Millionen US-Dollar. Für eine Android-Sicherheitslücke zahlt der zweifelhafte Händler immerhin bis zu 200.000 US-Dollar und damit doppelt so viel, wie zu Beginn des Jahres.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entsperren durch Fingerauflegen in iOS 10 wieder aktivieren

Unter iOS 10 wurde die Methode zum Entsperren eines iPhone geändert. Hier zeigen wir, wie "Zum Öffnen Finger auflegen" reaktiviert werden kann.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.1: Bessere Speicherverwaltung beim iPhone 7 Plus

Iphone 7 Plus KameraGute Nachrichten für frisch gebackene Besitzer des großen iPhone 7 Plus. Wie mehrere Tester der am 21. September ausgegebenen Beta von iOS 10.1 berichten, adressiert das anstehende System-Update die Arbeitsspeicher-Aussetzer, die beim großen iPhone mit der Doppel-Kamera seit Beginn der Auslieferungen beobachtet werden konnten. Webseiten, die – obwohl erst kürzlich betrachtet – beim Safari-Start erneut […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erinnerung: Apple-Musik-Festival endet heute

Shortnews: Mit dem US-amerikanischen Rapper „Chance The Rapper“ wird heute in London das zehnte Apple-Music-Festival zu Ende gehen. An zehn Tagen bot das Roundhouse in der englischen Hauptstadt eine tolle Mischung von Musikern an. Nachschauen lassen sich die Acts aber nur mit Apple-Music-Abo.

img_0420

Um 21 Uhr wird Chance The Rapper die Bühne betreten und damit das Festival in diesem Jahr schließen. Übertragen wird der Auftritt wie gewohnt live mit Bild und Ton in der Musik-App von Apple.

Als Apple-Music-Abonennt kann man anschließend alle Auftritte des Festivals in voller Länger nachschauen, im Beats1 Radio nachhören oder ausgewählte Highlights der Performances ansehen. Zudem gibt es weitere Interviews und Gespräche mit den Stars. Den besten Eindruck hinterlassen die Auftritte übrigens in der Apple-Music-App auf dem Apple TV.

Das was das Line-Up

  • ELTON JOHN am 18. SEPTEMBER
  • THE 1975 und CHRISTINE AND THE QUEENS am 19. SEPTEMBER
  • ALICIA KEYS und JORDAN FISHER am 20. SEPTEMBER
  • ONEREPUBLIC am 21. SEPTEMBER
  • CALVIN HARRIS am 23. SEPTEMBER
  • ROBBIE WILLIAMS am 25. SEPTEMBER
  • BASTILLE am 26. SEPTEMBER
  • BRITNEY SPEARS am 27. SEPTEMBER
  • MICHAEL BUBLé am 28. SEPTEMBER
  • CHANCE THE RAPPER am 30. SEPTEMBER
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Luftballons der Nachrichten-App werben für das iPhone 7

Ein weiterer Baustein in Apples Werbekampagne für das neue iPhone 7 ist auf dem konzerneigenen YouTube-Kanal gelandet. Der einminütige Clip mit dem Namen »Balloons« beschäftigt sich aber genau genommen nicht mehr mit einem Hardware-Feature, sondern mit der zugehörigen Software iOS 10 - genauer gesagt der Nachrichten-App. Protagonisten ist ein zunächst einsamer roter Luftballon auf dem Weg in e...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Objekte in Fotos unter iOS 10 suchen

In diesem kleinen i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr Fotos nach Objekten durchsuchen könnt.

Was Google Photos bereits vor längerer Zeit eingeführt hat, kann unter iOS 10 nun auch in der iOS-Foto-App erledigt werden.

Eure Bilder werden genauestens analysiert und können nach Schlagworten durchsucht werden.

baum-ios-10-fotosuche

Es ist ganz einfach:

  • Öffnet die Foto-App
  • Klickt auf die Lupe (rechts oben)
  • Gebt den Namen des Objekts ein (z.B. „Baum“)

Alternativ könnt Ihr auch nach Gesichtern suchen lassen. Oder Siri bemühen. Hier solltet Ihr das Wort „such“ voranstellen bzw. sprechen.

Extra-Tipp:

Die Fotos-App erlaubt leider nicht, die Suchbegriffe für eine weitere spätere Suche zu speichern. Aber wer auf den Such-Button klickt, bekommt dann immerhin die erst kürzlich gesuchten Begriffe angezeigt.

Und manchmal reicht es bei einer Suche auch ein, zwei Buchstaben einzugeben. Die Fotos-App schlägt dann einzelne logische Begriffe selbst vor. Probiert es einfach mal aus.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tierische Puzzles for Kids with Skills: Die besten Aktivität Preschool Shape Spiele für Kleinkinder, Jungen und Mädchen

Entdecken Sie die Tierwelt mit animierten Tier-Aufkleber und Rätsel in diesem Top bewertet pädagogische Kinder app!

Sie treffen viele Freunde wie Pinguine , Löwen, Flusspferde , Giraffen und Elefanten in Aquarien, Wälder, Sümpfe , Dschungel und sogar den Nordpol !

Die Benutzeroberfläche ist für Kinder jeden Alters zu genießen konzipiert! Joey liefert positives Feedback , da jeder Puzzle abgeschlossen ist ! Es gibt keine falsche Weg, um zu spielen!

Dies ist nicht nur ein Puzzle-Spiel . Überraschungen erscheinen als jeder Aufkleber in Position gebracht wird und Szenen sind voller verrückter Animationen und lustige Töne zu entdecken!

  • Spielen Sie die Trommeln mit Alex dem Alligator !
  • Kitzel den Baum und zu sehen, was herausspringt !
  • Hilf Henrietta dem Nilpferd Pinsel ihre Zähne !
  • Begleiten Sie Louie den Löwen auf seinem morgendlichen Spaziergang !
  • Tauchen Sie in das Aquarium mit Sully dem Hai !
  • Party mit Wally dam Walroß und den Pinguinen !
  • Spielen Sie ein paar coole Melodien mit den Jazz Pandas!
  • und vieles mehr …
  • Baby Play Time Mode – überspringen gerade zum Spielen mit den Kulissen , ohne die Puzzles zu vervollständigen. Sehr geeignet für jüngere Kinder !

Kindersicherung können Sie ausschalten Sounds, Käufe und sozialen Tasten .

WP-Appbox: Tierische Puzzles for Kids with Skills: Die besten Aktivität Preschool Shape Spiele für Kleinkinder, Jungen und Mädchen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 hacken, 1,5 Millionen Dollar Belohnung bekommen

Ein Sicherheitsunternehmen namens Zerodium bot im vergangenen Jahr bereits eine Million Dollar, wenn es einem Angreifer gelingt, in iOS 9 einzubrechen. Für iOS 10 wurde die Belohnung noch einmal erhöht und liegt jetzt bei 1,5 Millionen Dollar . Auf einer Matrix des Unternehmens ist abzulesen, mit welchen Hacks welche Geldzahlungen zu erreichen sind. Übernimmt ein Angreifer die Kontrolle über An...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Photoshop Lightroom: Update bringt RAW-Support fürs iPhone 7

Zwei Wochen sind das iPhone 7 und iPhone 7 Plus mittlerweile auf dem Markt. Mehrere Millionen Endgeräte wurden bereits ausgeliefert und immer mehr Entwickler setzen mit ihren Apps auf die neuen Möglichkeiten rund um die neue iPhone Generation. Dazu zählt unter anderem die Unterstützung der RAW-Fotografie.

adobe_lightroom

RAW-Fotografie für das iPhone 7

Apple hat das Kamerasystem des iPhone 7 / 7 Plus im Vergleich zum Vorgänger deutlich aufgewertet. Entwickler springen auf den Zug auf und optimieren ihre Apps hinsichtlicher der neuen Möglichkeiten. So bietet Adobe Photoshop Lightroom ab sofort die Unterstützung der RAW-Fotografie an.

In den Release-Notes heißt es

  • Optimiert für iPhone 7
  • Unterstützung der Dual-Objektiv-Kamera des iPhone 7 Plus
  • Verbesserte Farb-, Objektiv- und Rauschprofile für DNG-Dateien des iPhone 7 und 7 Plus
  • Die App-interne Kamera unterstützt jetzt das DNG-Format! DNG ist Adobes Open-Source-Format für Raw-Dateien mit maximaler Bildqualität und größtmöglicher Flexibilität bei der Bearbeitung. Um das DNG-Format verwenden zu können, benötigen Sie iOS 10 und ein Gerät mit 12-MP-Kamera.
  • Unterstützung des P3-Farbraums

Adobe Photoshop Lightroom ist 112MB groß und verlangt nach 9.3.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Künstliche Intelligenz: Facebook, Amazon, Google, IBM und Microsoft arbeiten zusammen

AiUnter der Überschrift „Partnership on AI“ haben sich eine Handvoll der größten Tech-Unternehmen der Welt jetzt darauf verständigt im Bereich der „Künstlichen Intelligenz“ zukünftig stärker zusammenzuarbeiten. Erwähnenswert ist uns die Kollaboration nicht nur wegen ihrer hochkarätigen Teilnehmer – neben Amazon, Google und Facebook sind auch IBM und Microsoft mit von der Partie – sondern vor […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Garmin, Withings & Fitbit: Auf welchen Fitnesstracker setzt ihr?

Wie sieht es eigentlich mit eurem täglichen Schrittziel aus? Hat euer Fitnesstracker schon den täglichen Erfolg gemeldet?

Woman checking her pulse using the Apple Watch

Es ist mittlerweile schon mehr als vier Jahre her, seit dem wir zum ersten mal ein Fitnesstracker bei uns im Blog vorgestellt haben. Seitdem hat sich einiges getan: Immer mehr Hersteller sind auf den Markt gekommen, immer mehr Produkte stehen zur Auswahl. Heute wollen wir von euch wissen, für welchen Tracker ihr euch entschieden habt. Oder macht ihr vielleicht sogar noch ganz ohne Zubehör Fitness?

Mir persönlich ist in den letzten Jahren eine ganz bestimmte Entwicklung aufgefallen. Nachdem die Hersteller zunächst versucht haben, ihre Geräte so klein wie möglich zu gestalten, damit sie problemlos in der Hosentasche verschwinden. Mittlerweile ist die Kehrtwende erfolgt: Die Tracker werden größer, zum Teil sogar zur Armbanduhr und werden als modisches Accessoire am Handgelenk getragen.

Dass das zum Teil richtig schick aussieht, habe ich euch erst letzte Woche mit der Vorstellung des Fitbit Alta gezeigt. Unter anderem hieß es in meinem Fazit: “Meine Frau hat den Fitbit Alta nach dem Test auch von sich aus noch freiwillig getragen, ihn auch als modisches Accessoire genutzt und sich darüber gefreut, wenn sie darauf angesprochen wurde.”

Mein Favorit bleibt die Apple Watch

apple-watch2-swimming

Ich persönlich setzte weiterhin auf die Apple Watch. Mit der Series 2 hat Apple ja bekanntlich eine Uhr vorgestellt, die dank des GPS-Sensors auch ohne gekoppeltes iPhone Fitness-Aktivitäten inklusive genauer Daten rund um Geschwindigkeit und Strecke aufzeichnen kann. Noch dazu liefert die Apple Watch viel mehr Möglichkeiten, die man bei normalen Fitnesstrackern nicht hat.

Angefangen bei Benachrichtigungen aller auf dem iPhone installierten Apps, über die Verwendung von Siri direkt am Handgelenk oder das Beantworten von iMessage-Nachrichten, ohne das iPhone überhaupt in die Hand nehmen zu müssen. All das kann mir bisher kein Fitnesstracker bieten.

Welcher Hersteller hat bei euch die Nase vorn?

Eine eierlegende Wollmilchsau ist die Apple Watch aber sicherlich noch nicht. Da wäre beispielsweise der hohe Preis oder die im Vergleich zu herkömmlichen Fitnesstrackern eher geringe Akkulaufzeit.

Daher abschließend die Frage an euch: Tragt ihr ein Wearable an eurem Handgelenkt? Für welchen Hersteller habt ihr euch entschieden? Wie fällt euer bisheriges Fazit aus? Wir sind auf eure Meinungen in der Umfrage und in den Kommentaren gespannt!

Von welchem Hersteller stammt euer Fitness-Tracker?
Bitte Pflichtfelder ausfüllen.
  • Ich halte mich fit mit:
    This question is required

Der Artikel Apple, Garmin, Withings & Fitbit: Auf welchen Fitnesstracker setzt ihr? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Glasgehäuse mit Edelstahl- und Aluminiumelementen?

Das nächste Apple Smartphone soll anlässlich des 10-jährigen Jubiläums als iPhone 8 bezeichnet werden. Die Änderungen zu den Vorgängermodellen sind Gerüchten zufolge so weitreichend, dass die Modellbezeichnung „7s“ übersprungen werde. Nun äußert sich der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming Chi Kuo von KGI Securities. Kuo lag in der letzten Zeit mit seinen Einschätzungen zu neuen Apple-P...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verblüffend: AirPods in den USA gefragter als Apple Watch

Einer neuen Umfrage zufolge ist das Interesse an Apples neuen drahtlosen Kopfhörern, den AirPods, gar nicht so gering. Es sollen sogar mehr US-Amerikaner welche kaufen wollen als eine Apple Watch (Series 2). Das Ergebnis ist umso interessanter, da das Interesse der potenziellen Käufer in der Regel nur auf Apples Marketingversprechen beruht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neue Hülle mit Klinkenbuchse in Planung

img_1175 Der Hersteller Apple ist ja dafür bekannt, dass er sich nicht unter Druck setzen lässt. Jede fundamentale Neuerung ruft immer Schock-Stürme aus der User-Gemeinde hervor, die vom Unternehmen mit stoischer Ruhe ertragen werden, bis es eben vorbei ist. Nach alter Bauernregel folgt nach Regen eben Sonnenschein. Die massive Kritik aufgrund der fehlenden Klinkenbuchse hat sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Backe Backe Kuchen von Tim und Tango.

Backe Backe Kuchen, eines der beliebtesten deutschen Kinderlieder ist jetzt als leicht verständliches, interaktives Spiel für Kleinkinder und Kinder bis 5 Jahre verfügbar! 

Mit der App lernen Kinder nicht nur den Text zu dem neu komponierten Klassiker, sondern erfahren auch welche Zutaten man braucht um einen leckeren Kuchen zu backen. Tim, der Koch und Tango, der Affe unterstützen beim Backen und tanzen zur Musik. 

Wer will kann den frisch gebackenen Kuchen an Geburtstagskinder oder einfach so an Freunde mit einem Foto-Gruß verschicken.

UND SO FUNKTIONIERT’S
1. Mit dem Radio können verschiedene Musik-Versionen ausgewählt, oder Karaoke mitgesungen werden.
2. Um einen besonders leckeren Kuchen zu backen, müssen die Zutaten in der richtigen Reihenfolge in die Schüssel gegeben werden. 
3. Nimmt man zu viel von einer Zutat fällt diese auf den Boden. Das ist aber nicht schlimm, denn dann freut sich die freche Maus.
4. Jetzt noch den Teig kräftig rühren und dann ab in den Ofen. Aber Vorsicht, der Kuchen kann verbrennen!
5. Ist der Kuchen fertig, kann er von Tango gegessen, oder von der Biene mit einem Foto-Gruß an einen Freund verschickt werden.

WP-Appbox: Backe Backe Kuchen von Tim und Tango. (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Burly Men at Sea: dieses grandiose Seefahrer-Abenteuer müsst ihr erleben

Burly Men at Sea (AppStore) gehört zu den Premium-Neuerscheinungen der Woche, wird von Apple empfohlen und ist eines der besten und am liebevollsten designten Puzzle-Adventures, die wir je gesehen haben.

Der 4,99€ teure Premium-Download ist als Universal-App auf iPhone und iPad installierbar und basiert auf einem alten Volksmärchen um drei bärtige Fischer und ihre Abenteuer. Das Spiel entführt euch nach Skandinavien Anfang des 20. Jahrhundert. Die drei Fischer finden auf dem Meer eine Flaschenpost mit einer Karte. Wie sich zeigt, ist diese aber nahezu leer. Ein weiser alter Mann erklärt Ihnen, dass dies eine Seekarte mit Geschichten ist, die erst noch erzählt werden müssen…
Burly Men at Sea für iOS
Und schon beginnen die Abenteuer. Es geht gleich mal damit, dass sie mit ihrem kompletten Segelboot von einem riesigen Wal verschluckt werden. Im Inneren des Wals treffen sie auf drei Nymphen an einem Lagerfeuer, die ihnen einen Tipp für ihre Flucht geben. Es folgt ein Wettrennen mit dem Tod und… Nein, wir wollen natürlich nicht zu viel über die abwechslungsreiche und toll inzenierte Story von Burly Men at Sea (AppStore) verraten.

Herausragend schön

Stattdessen wollen wir ein paar Worte zur Steuerung verlieren. Die erfolgt primär über Taps. Wie in einem klassischen Point-and-Click-Adventure könnt ihr per Taps mit Dingen und Personen interagieren. Wollt ihr die drei Fischer von A nach B laufen lassen, bewegt ihr den Bildausschnitt einfach nach links oder rechts. Im ersten Moment etwas verwirrend, dann cool und intuitiv.
Burly Men at Sea für iOS
Das Besondere an Burly Men at Sea (AppStore) ist zweifelsohne die Präsentation und Optik. Die bunte Grafik ist aufgebaut mit sehr minimalistischen Formen und puristischen Animationen. Allerdings merkt man in jedem Moment, wie viel Liebe die Entwickler von Brain&Brain in das Spiel hineingesteckt haben. Die komplette Story wird über viele kurze Texte erzählt, die komplett und nahezu fehlerfrei deutsch lokalisiert sind. Abgerundet wird das tolle und künstlerische Abenteuer von einem tollen Soundtrack und punktuellen Soundeffekten. Kurzum: grandios!
Burly Men at Sea für iOS
Burly Men at Sea (AppStore) ist wieder so eine Perle des AppStores, für den wir ihn einfach lieben. Ok, zugegeben, das Spiel gibt es auch für PC. Für iPhone und iPad ist der Download aber nur halb so teuer und mit 4,99€ sein Geld absolut wert. Von uns erhält dieses ungewöhnliche und liebevoll umgesetzte Seeefahrer-Abenteuer eine absolute Download-Empfehlung!

Burly Men at Sea iOS Trailer

Der Beitrag Burly Men at Sea: dieses grandiose Seefahrer-Abenteuer müsst ihr erleben erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mighty Rocking Monsters und mehr: 14 neue Sticker-Apps für iMessage

Sticker unter iOS 10 in iMessage werden immer beliebter.

Mighty Rocking Monsters ist so ein witziges Sticker-Pack für iOS 10. Die Anwendung ist Teil eines Entwickler-Projekts, das sich voll und ganz auf Sticker-Apps konzentriert. Michael Steiger von der Emoji-Factory (stickster.me) schreibt uns:

„Wir haben uns auf die Erstellung von Sticker Packs für iMessage spezialisiert und finden, dass wir einige gute Packs erstellt haben. :)“

emoji-factory-stickster-sticker-imessage

Finden wir auch. Darum listen wir unten einfach mal alle Sticker-Apps der Jungs und Mädels auf. Might Rocking Monsters zum Beispiel stellt gleich 37 animierte Sticker zur Verfügung. Diese kommen in Form von plüschigen Bällen in fünf verschiedenen Farben. Ihr könnt sie alle ganz einfach in Eure iMessage-Chats einbinden.

Dafür wird selbstverständlich iOS 10 benötigt. Die niedlichen Monster erlauben es, vielfältige Emotionen auszudrücken. Auch die eine oder andere weitere Sticker-App von stickster könnte Euch gefallen:

Mighty Rocking Monsters Mighty Rocking Monsters
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 17 MB)
Monsterfy it! Monsterfy it!
(1)
0,99 € (universal, 2.5 MB)
Bandit der Waschbär Bandit der Waschbär
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 4.7 MB)
Dancing Italians Dancing Italians
(1)
1,99 € (universal, 7.6 MB)
I am Kurt I am Kurt
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 12 MB)
Baby Seal Bob Baby Seal Bob
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 8.4 MB)
Little Monsterz Little Monsterz
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 4 MB)
Tiger in the Box Tiger in the Box
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 8.5 MB)
Women Faces Women Faces
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 4.4 MB)
Men Faces Men Faces
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 8.1 MB)
Der Gerät Sticker Der Gerät Sticker
(1)
0,99 € (universal, 8.7 MB)
Mister Pugsley Mister Pugsley
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 4.5 MB)
Seehundbaby Bob Seehundbaby Bob
(1)
0,99 € (universal, 8.9 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

99 Luftballons: Neuer Apple-Spot bewirbt iMessage

BalloonGanze 60 Sekunden, also rund die doppelte Laufzeit normaler Apple-Werbespots, spendiert Cupertino aktuell den neuen iMessage-Funktionen. Mit dem Spot Balloons macht das Unternehmen noch mal auf die mit iOS 10 eingezogene Möglichkeit aufmerksam, ausgewählte Kurznachrichten mit animierten Hintergründen zu versenden. Der Spot, der mit dem Claim „expressive messages on iPhone 7 – practically magic“ schließt, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So fragen Sie Siri nach dem Speicherplatz und mehr

Apples Sprachassistent im neuen macOS Sierra gibt Ihnen Auskunft über viele Dinge. Sie können Siri jedoch ebenso dafür verwenden, systemrelevante Informationen zu erhalten. So können Sie abfragen, wie viel freien Speicherplatz Sie noch haben, wie schnell Ihr Mac ist oder welche Seriennummer er besitzt. Das kann in manchen Situationen die Arbeit enorm erleichtern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Durchgespielt: Zip Zap oder nur noch ein Versuch, echt jetzt!

In den vergangenen zwei Tagen habe ich jede Menge Spaß mit dem neuen Zip Zap gehabt. Mittlerweile habe ich das Spiel sogar durchgespielt.

Zip Zap

Wenn mir neue Spiele besonders gut gefallen, bin ich immer sehr gespannt, wie sie bei euch ankommen. Bei Zip Zap (App Store-Link) fällt das bisherige Feedback leider sehr ernüchternd aus: Unter meinem Testbericht, in dem Zip Zap sehr gute 8,6 von 10 möglichen Punkten erhalten hat, gab es keinen einzigen Kommentar. Und auch im App Store gibt es für das Spiel noch nicht viele Bewertungen, alle bisherigen Rezensionen fallen mit fünf Sternen aber sehr gut aus.

“Was ein geniales Spielgefühl! Richtig gutes Spiel, das Rätseln und Geschicklichkeit erfordert. Der Kauf hat sich auf jeden Fall gelohnt”, schreibt ein Nutzer im App Store. Ein andere fügt hinzu: “Bestes Physik-Puzzle seit Trick Shot”. Eine Meinung, der ich mich eigentlich nur anschließen kann. Und genau wie das besagte Trick Shot, habe ich auch Zip Zap bereits durchgespielt.

Für die 112 Level habe ich sicherlich mehr als drei Stunden an meinem iPhone gesessen, eine genaue Spieldauer kann ich euch leider nicht geben. Ob es nun zwei, drei oder vier Stunden sind, spielt für mich aber auch keine Rolle, denn das Spielerlebnis in Zip Zap ist fantastisch.

Dutzende Versuche für ein Level sind keine Seltenheit

Worum es geht? Das ist schnell erklärt: Zip Zap erzählt die Geschichte von ungeschickten mechanischen Wesen, denen man auf dem Weg nach Hause helfen muss. Durch Fingertipps auf dem Bildschirm kann man die kleinen Figuren bewegen und muss dafür sorgen, dass sie irgendwie in Kontakt mit dem weißen Kreis kommen. Ist das für einige Sekunden der Fall, gilt ein Level als erfolgreich gelöst.

Während man einige Level direkt im ersten Anlauf schafft, haben mich andere Level doch auf die Probe gestellt. Doch selbst wenn man in Zip Zap das Gefühl bekommt, dass ein Level überhaupt nicht gelöst werden kann, schafft man es dann doch irgendwie. Zwar sind dazu teilweise mehr als 20 Versuche möglich, aber gerade das macht den Reiz des Spiels aus.

Der Entwickler Philipp Stollenmayer hat ja bereits einige Spiele in den App Store gebracht, zu den Bestsellern zählen unter anderem Okay oder Sometimes You Die. Für mich persönlich ist Zip Zap aber das bisher beste seiner Spiele.

WP-Appbox: Zip—Zap (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Durchgespielt: Zip Zap oder nur noch ein Versuch, echt jetzt! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch im Oktober? Mafia 3 und Civilization VI

Civilization6Neben der Fortsetzung samt iOS Ableger zur Mafia Serie spendiert Publisher 2K diesen Herbst auch ihrem erfolgreichem Rundenstrategiespiel Civilization ein neues Gewand. Trotz der knallbunten Optik schlummert jedoch nach wie vor ein hoch komplexes Strategiespiel im neusten Teil der Serie. Als neue spielbare Partei wird es euch in Civilization VI erstmals möglich sein das Reithervolk […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Schutzhülle und Lightning Speichererweiterung

case2 Passend zum iPhone 7 bietet Apfelkiste.ch bereits Schutzhüllen für die neuen Geräte an. Ebenfalls im Shop und vielleicht ein guter Tipp für dich, der leef iAccess. Ein Gerät welches dein iPhone mit einer microSD Karte um Speicher erweitert. Gear4 Hüllen mit D3O Schutz ist ideal für dein neues iPhone 7. Die D3O Technologie bedeutet, dass Moleküle innerhalb der Hülle bei einem Sturz auf den Aufprall reagieren, sich verdichteten und so das Gerät schützen. case1
Der Werkstoff reagiert auf die Verformungsgeschwindigkeit, d.h. je stärker der Aufprall, desto mehr reagieren die Moleküle und desto stärker der Schutz.
Die Gear4 iPhone 7 Hülle wurde einem Falltest unterzogen. Die Hülle und auch das Gerät haben einen Sturz aus 3 Meter überstanden. Bei dieser Schutzhülle sind alle benötigten Öffnungen genügen gross gehalten. Die Taster links und rechts sind genügend erhoben und lassen das Betätigen mit etwas mehr Kraftaufwand als ohne Case zu. Bist du ein Nutzer des iPhone Docks? Diese Gear4 Hülle passt leider ganz knapp nicht auf den Lightning-Anschluss des iPhone Dock. Gear4 Schutzhüllen gibts es in etlichen Farben. Zum Beispiel Carnaby oder Bank (siehe unten). Die nur leicht flexible aber widerstandsfähige Hülle schützt dein iPhone 7 optimal.
  • Diese Gear4 Hüllen gibt es für Fr. 33.90 bei Apfelkiste.ch
case3 case4 case5 case6 leef1 Ein Gadget für all jene welche mit dem iPhone Speicher zu kämpfen haben. Der leef iAccess erweitert dein iOS Gerät um weiteren Speicherplatz. Hierfür musst du das kleine Gerät mit einer microSD Karte bestücken und es mit dem Lightning-Anschluss deines iPhone oder iPad verbinden. Um den leef-Adapter nutzen zu können brauchst du die kostenlose leef-App. Hast du diese nicht, so erinnert dich eine Meldung beim Einstecken des leef daran diese zu laden. Der leef kann automatisch beim Verbinden ein Backup deiner Fotos und Kontakte anfertigen. Das Gadget kann Fotos, Musik, Filme und Dokumente der microSD Karte direkt auf dem iPhone anzeigen. Du kannst Musik von der SD Karte abspielen oder Fotos machen und diese direkt auf die SD Karte speichern.
  • Leef Adapter gibt es ab Fr. 15.90 beim Apfelkiste.ch
leef2 leef3 leef4 leef5

“Apfelkiste.ch“ Original article: iPhone 7 Schutzhülle und Lightning Speichererweiterung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Golden Trails 2: Hidden Object Adventure (Premium)

Ahoi! Hörst du die Wellen, die den Strand sanft umspielen? Siehst du die wehende Piratenflagge? Sind dir der Klang der Piratensäbel und das Getuschel der Hofintrigen aufgefallen? All das erwartet dich in diesem fesselnden Wimmelbildspiel!

Reise zurück ins 18. Jahrhundert und begleite Henry auf seinen spannenden Abenteuern. Sein Großvater wurde als vermeintlicher Pirat zum Tode verurteilt. Nutze deinen iPad-Bildschirm, um perfekt entworfene Schauplätze nach mehr als 2 000 Gegenständen zu durchsuchen, knifflige Rätsel zu lösen und am einmaligen Schießstand an deiner Präzision zu arbeiten. Suche im feurigen Spanien, in exotischen Maghrebländern und auf legendären Karibikinseln nach Hinweisen. Schnapp dir die Räuber und rette den Unschuldigen. Hinter der Geschichte steckt noch mehr!

FUNKTIONEN VON GOLDEN TRAILS 2 HD
– 45 fantastische Wimmelbildschauplätze und mehr als 2 000 Gegenstände zum Suchen
– Drei Spielmodi, einschließlich Endlos-Modus und ein einmaliger Schießstand
– Bereise 4 Kontinente auf der Suche nach der Wahrheit
– Löse in und zwischen Episoden Rätsel
– Hol dir 47 fantastische Spieltrophäen
– Noch nicht überzeugt? Dann teste doch die kostenlose Version – Golden Trails 2 HD

WP-Appbox: Golden Trails 2: Hidden Object Adventure (Premium) (4,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gagdet-Watch] Neue Bluetooth-Lautsprecher von Creative / SoundBlaster Roar 2 zum Tiefstpreis

Ein wenig ist es in letzter Zeit ruhig geworden um den Audio-Zubehörhersteller Creative. Nun kehrt man jedoch mit zwei neuen Lautsprecher-Produkten ins Rampenlicht zurück. Dabei handelt es sich um die Modelle Muvo 2 und Muvo 2c, die ab sofort bestellt werden können. Mit beiden Produkten orientiert sich Creative an den aktuell gängigen Features für mobile Bluetooth-Lautsprecher. Der Muvo 2 (€ 79,99 bei Amazon) bietet ein kompaktes Design und ist Dank seiner IP66-Zertifizierung auch für den Outdoor-Einsatz geeignet. Über die True Wireless Funktion lassen sich zwei Muvo 2 kabellos miteinander verbinden, um so einen echten Stereo Sound zu erzeugen. Diese Funktion kennt man unter anderem berits von den Produkten aus dem Hause UE. Neben einer Streamingquelle spielt der neue Lautsprecher auf Wunsch auch MP3s von einer einsteckbaren Micro SD Karte ab. Die Akkulaufzeit wird mit bis zu zehn Stunden angegeben. Der Creative Muvo 2 kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 79,99 in verschiedenen Farben bei Amazon bestellt werden: Creative Muvo 2

Noch einmal ein ganzes Stück kompakter kommt der Muvo 2c (€ 49,99 bei Amazon) daher, der allerdings dann auch nur bis zu sechs Stunden Akkulaufzeit aufweist. Er kommt mit einem noch kompakteren Design, ist ebenfalls wetterfestes nach IP66-Standard und kann ebenfalls per True Wireless Funktion mit einem weiteren Muvo 2c kabellos für Stereo Sound verbunden werden. Auch hier findet man einen Micro SD Karten-Slot mit MP3 Funktion für die direkte Wiedergabe, soll die Musik einmal nicht von einem per Bluetooth verbundenen Gerät stammen. Der Muvo 2c kann ab sofort über den folgenden Link in verschiedenen Farben bei Amazon bestellt werden: Creative Muvo 2c

Und wo wir gerade über Creative sprechen: Nach wie vor äußerst empfehlenswert ist aus diesem Hause das Modell SoundBlaster Roar 2, der unter anderem eine qualitativ hochwertige Bluetooth-Wiedergabe nach aptX ermöglicht. Mit einer Akkuladung hält der Roar 2 satte zehn Stunden durch und eignet sich dank einer USB-Buchse sogar zum mobilen Laden des iPhone-Akkus. Ursprünglich war das Gerät mit einem stattlichen (aber durchaus nicht zu hoch angesetzten) Preis von € 229,- in den Markt gestartet. Inzwischen lässt das gute und überaus empfehlenswerte Stück aber in den Farben schwarz und weiß bereits für nur € 99,- über den folgenden Link bei Amazon erwerben: Creative SoundBlaster Roar 2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Hülle bringt Kopfhörer-Anschluss wieder zurück

223-673-193

Für alle iPhone 7-Nutzer die sich jetzt schon gedacht haben, dass es wirklich ein Ende des Kopfhörer-Anschlusses gibt, haben wir eine sehr gute Nachricht. Ein Start-Up möchte diesen Anschluss mittels passendem Case wieder aufleben lassen und hat ein Projekt dazu gestartet, welches über Crowdfunding finanziert werden soll. Es ist eigentlich ziemlich simpel: Das Case vereint einen Lightning-Stecker mit einem Kopfhörer-Anschluss und das in gewohnter Weise. So sind am Case einfach wieder zwei Anschlüsse vorhanden und man kann das iPhone 7 wie ein iPhone 6S nutzen.

Doch es geht noch einen Schritt weiter
Um das Paket wirklich zu komplettieren, hat man sich dazu entschlossen, auch noch einen Akku in die Schutzhülle zu verbauen. Somit hat man sowohl einen zusätzlichen Akku als auch den fehlenden Anschluss wieder zurück gewonnen und kann sich in dieser Hinsicht über das iPhone 7 freuen. Wir sind gespannt, ob dieses Projekt anlaufen wird. Bislang hat man schon über 30.000 US-Dollar sammeln können. 60.000 US-Dollar werden in den nächsten Tagen vermutlich erreicht werden und das Case könnte in Produktion gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Service im Restaurant dank Apple Watch

Das New Yorker Union Square Cafe will ein neues System erproben. Alle führenden Kellner sollen mit Apple Watches ausgestattet werden. So erfahren sie, an welcher Stelle im Lokal gerade etwas gebraucht wird.

Apple Watch 2

Das Cafe steht im New Yorker Stadtteil Manhattan. Nächste Woche steht die Wiedereröffnung an. Nach einem Bericht von Eater werde dann der Oberkellner und der Weinkellner, die es auf jeder Etage des Etablissements gibt, mit einer Apple Watch ausgestattet sein. Sobald ein wichtiger Gast das Lokal betritt, irgendwo ein Tisch gedeckt werden muss oder ein Besucher zu lang auf seine Bestellung wartet, dann greift das System ein und benachrigt den jeweils Zuständigen.

Zwischen der Apple Watch am Handgelenk der Oberkellner und dem zentralen Rechner im Hinterzimmer verteilt ein iPad die Informationen. Es ist die Schnittstelle zwischen Back-End und Smartwatch. Das Union Square Cafe hatte eine Tech-Partnerschaft mit dem Startup Resy geschlossen. Von Resy stammt das Reservierungssystem. Es regelt praktisch alle wichtigen Abläufe, von der Reservierung bis zum Bezahlen.

Kundenwünsche maßgescheidert abgewickelt

Das System soll zum Beispiel auch erkennen, ob gerade ein VIP das Café betritt. Dann werden ganz besondere Höflichkeits-Mechanismen ausgelöst. Dann steht beispielsweise schon die Lieblingssorte Wein auf dem Tisch, wenn der Gast seinen vorbestellten Platz einnimmt. Über die Apple Watch wird zuvor der Weinkellner informiert, der dann das Nötige in die Wege leitet. Im Endeffekt soll dieses System für rundum zufriedenere Kunden sorgen. Wehe also, es geht mal die Batterie aus…

Über das Reservierungssystem kann der jeweilige Gast auch seine Begleiter einladen beziehungsweise anmelden. So kann sich das Café im Vorfeld auf deren Wünsche und Bedürfnisse einstellen. Auch eventuelle Verspätungen können automatisch gemeldet werden.

Auch beim Begleichen der Rechnung greift das System den Gästen und der Bedienung unter die Arme. Bei elektronischen Zahlungen kann einer die Rechnung übernehmen oder aber es kann auch für jeden einzeln abgerechnet werden. Mit der Apple Watch ist also so einiges möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.1: Endlich wird der Arbeitsspeicher beim iPhone 7 Plus besser genutzt

In der ersten Vorabversion von iOS 10.1, die kürzlich für registrierte Entwickler und Teilnehmer der Open Beta veröffentlicht wurde, haben gleich mehrere Leute Beobachtungen angestellt: Das iPhone 7 Plus wirkt deutlich flotter in der Bedienung, da der zusätzliche Arbeitsspeicher ausgenutzt wird, um einen App-Cache anzulegen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle-Adventure „Die Legende des Skyfish“ erstmals etwas günstiger laden

Puzzle-Adventure „Die Legende des Skyfish“ erstmals etwas günstiger laden

Wer den Cent nicht ehrt, ist den Euro nicht wert. Und genau den könnt ihr aktuell beim Download von Die Legende des Skyfish (AppStore) sparen. Denn das tolle Puzzle-Adventure von Crescent Moon Games ist erstmals im Angebot.

Zum ersten Mal seit dem Release vor eineinhalb Monaten müsst ihr nicht die vollen 3,99€ als regulären Preis für die Universal-App löhnen. Immerhin einen Euro könnt ihr aktuell sparen, denn der Download kostet euch heute nur 2,99€. Zugegeben, das ist keine riesige Ersaprnis. Aber besser als gar keine…
Die Legende des Skyfish iOS
Und für diesen absolut fairen Preis von 2,99€ erhaltet ihr ein tolles iOS-Spiel auf eure iPhones und iPads. In dem Puzzle-Adventure lenkt ihr die Heldin Rothäkchen, die keine geringere Aufgabe hat, als den monströsen Skyfish zu besiegen. Denn der hat ihr ganzes Dorf entführt. Eure Waffe: eine Angel! Was nicht gerade nach großer Stärke klingt, ist aber eine vielseitige Mischung aus Schwert, Angel und Enterhaken.

Kämpfen, schwingeen, puzzeln

Zum einen könnt ihr Rothäkchen die Angel schwingeen lassen, um Feinde in der Nähe anzugreifen. Zum zweiten könnt ihr eure Angel in jede beliebige Richtung auswerfen. So könnt ihr nicht nur mit Dingen interagieren und zum Beispiel Felsbrocken bewegen, sondern auch wie mit einem Enterhaken von einer Insel zur nächsten springen. So gilt es, sich geschickt über die vielen kleinen Inseln zu bewegen, Feinde und Boss-Gegner zu besiegen und kleine Puzzle zu lösen.
Die Legende des Skyfish iOS
Die Legende des Skyfish (AppStore) ist eine unterhaltsame Mischung aus Kampf und Puzzle und ein rundum gelungenes Puzzle-Adventure. Mehr Informationen zum Gameplay könnt ihr in unserer Spiele-Vorstellung erfahren. Solltet ihr das Spiel noch nicht auf eurem iPhone oder iPad installiert haben, können wir euch den Download empfehlen – und ihr spart dabei aktuell auch noch einen Euro…

Die Legende des Skyfish Trailer

Der Beitrag Puzzle-Adventure „Die Legende des Skyfish“ erstmals etwas günstiger laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Away für nur 99 Cent: 3D-Natursounds sorgen für Entspannung

Wer kurz den alltäglichen Stress vergessen möchte, kann mit dem reduzierten Download Away abschalten und entspannen.

Away

Erst vor wenigen Tagen haben wir über das Gratis-Angebot von Flowing berichtet, ab heute führt Apple die App als Gratis-App der Woche.  Eine weitere App des gleichen Entwicklers gibt es zusätzlich zum kleinen Preis. Away (App Store-Link), kostet sonst 2,99 Euro, wird aktuell für nur 99 Cent angeboten. Der Download ist 75,8 MB groß, ist auf iPhone und iPad verfügbar und funktioniert ab iOS 8.

In Away hat der Entwickler insgesamt 20 hochwertige Naturtonaufnahmen, in diesem Fall aus Hawaii und Deutschland, in die App integriert. Die mit psychoakustischen 3D-Tonfeld-Mikrofonen aufgenommenen Sounds bieten ein räumliches Klangerlebnis und lassen den Nutzer mit Hilfe von Wind, der durch Blätter rauscht, Vögel, die zwitschern, ein Wasserfall, der plätschert, und Fröschen, die quaken, entspannt zurück.

Timer und beruhigende Hintergrundmusik als Bonus-Feature

Das Besondere an Away ist aber die Möglichkeit, durch einen Schieberegler die jeweilige Tageszeit der Waldszene zu bestimmen: So ändert sich nicht nur die Lichtstimmung, sondern auch die Soundkulisse. In der Dämmerung beispielsweise sind entfernt Grillen zu hören, am höchsten Punkt der Sonne am Mittag gibt es ein großes Konzert der Vögel in den Bäumen. Als zusätzliches spannendes Feature kann man mit den Fingern über den Screen streichen, um so bestimmte Klänge noch hervorzuheben – bewegt man sich etwa in Richtung des Wasserfalls, wird dieser im Vordergrund zu hören sein, ein Fingerwisch Richtung Baumwipfel lässt die Blätter vermehrt rauschen und die Vögel zwitschern.

Ausgestattet ist Away wie auch seine Vorgänger-Apps Windy und Sunny mit einem Timer, um das Abspielen der Natursounds planen zu können, einem wunderschönen 3D-Parallax-Effekt der Szenerie, die sich leicht verändert, wenn das Gerät bewegt wird, sowie einer Option, sphärische Hintergrundmusik zur zusätzlichen Entspannung per Schieberegler ein- und auszublenden. Damit ist Away ein würdiger Nachfolger der bereits bestehenden meditativen Entspannungs-Apps des Entwicklers, die sicher vielen, die dem Alltagsstress entfliehen wollen, gefallen dürfte.

WP-Appbox: Away: Meditation & Achtsamkeit zum schlafen, entspannen, relaxen, konzentrieren, atmen (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Away für nur 99 Cent: 3D-Natursounds sorgen für Entspannung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Hat es Probleme mit Bluetooth?

Gibt es Probleme mit Bluetooth-Verbindungen beim iPhone 7.

In verschiedenen Foren wurden in den letzten Tagen Userstimmen laut, die von Bluetooth-Störungen bei der Nutzung Ihres neuen iPhone 7 berichten. Vor allem Verbindungen mit CarPlay in BMW-, Kia- und Ford-Autos scheinen betroffen zu sein.

iphone-lightning-kopfhörer-2

Derartige Threads gibt mittlerweile nicht nur in Apples eigenen Foren, sondern auch bei Reddit und im MacRumors-Forum. Insbesondere beklagen sich User dabei über abbrechende Audio-Verbindungen.

Apple: Problem wird per Update behoben werden

BMW hat das Problem bereits von offizieller Seite bestätigt. Wir Macrumors berichtet, soll Apple überdies einigen der User versprochen haben, dass das Problem in einem Software-Update behoben werden wird. Die aktuelle Beta 1 von iOS 10.1 tut es aber wohl noch nicht.

Kritisch ist diese Bluetooth-Problematik natürlich in Hinblick auf den fehlenden Kopfhöreranschluss im iPhone 7. Apple setzt auf die Technik als einen sicheren Weg für kabelloses Musikhören. Verbindungsprobleme könnten dieser Einschätzung schaden.

Funktioniert die Bluetooth-Funktion Eures iPhone 7 gut – oder habt Ihr ähnliche Probleme?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab morgen: Mobilfunk-Verträge dürfen auch online gekündigt werden

Shortnews: Der erste Oktober bringt für viele Deutsche eine Gesetzesänderung mit, die wohl so einige Problematiken erleichtern dürfte. Das „Gesetz zur Verbesserung der zivilrechtlichen Durchsetzung von verbraucherschützenden Vorschriften des Datenschutzrechts“ tritt in Kraft und beinhaltet unter anderem einen Passus für Vertragskündigungen. Demnach müssen Online-Verträge ab morgen auch einfach online gekündigt werden dürfen.

img_0046

Bild: Shutterstock

Das gilt beispielsweise für Strom- oder DSL-Verträge, aber eben auch für euren Handyvertrag. Bislang haben viele Anbieter ein unterzeichneted Dokument verlangt, häufig per Postweg, und andere Möglichkeiten kategorisch abgelehnt. Gesetzlich war von einer Schriftform die Rede – ab morgen reicht Textform. Mit der Voraussetzung: Die Erklärung muss speicherbar, eindeutig und lesbar sein.

Das kann eine Mail, PDF oder eine SMS sein. AGBs, die immer noch anderslauten, sich damit unwirksam. Da diese Änderung schon länger bekannt ist, sollten die Mobilfunker aber recht schnell reagieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert: "erst die Arbeit..." im AppStore

Es ist mal wieder Freitag und das bedeutet, dass wir mal wieder einen genaueren Blick in den AppStore werfen. Bevor wir dabei später noch zu der regulären Folge der AppStore Perlen dieser Woche kommen, lenkt Apple unseren Blick mal wieder auf eine Auswahl von Apps, die sich in dieser Woche speziell auf das Thema "erst die Arbeit..." bezieht. Unter diesem Titel stellt Apple auf einer Sonderseite im AppStore dabei aktuell diverse Spiele vor, denen gemein ist, dass sie einen Hintergrund in realer Arbeit haben und von denen sich einige auch schon in meinen AppStore Perlen wiederfanden. Wer also für das anstehende Wochenende noch Tipps für gute Unterhaltung sucht, wird ganz sicher in der folgenden Liste fündig: