Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 659.460 Artikeln · 3,50 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wetter
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Drama
5.
Thriller
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Liebesgeschichten
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Action & Abenteuer
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Axwell Λ Ingrosso
2.
LINKIN PARK
3.
Imagine Dragons
4.
Luis Fonsi
5.
Ofenbach
6.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
7.
David Guetta
8.
Calvin Harris
9.
LINKIN PARK
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Various Artists
4.
Lana Del Rey
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Gestört aber GeiL
7.
Various Artists
8.
Michael Jackson
9.
Verschiedene Interpreten
10.
LINKIN PARK

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Eva Almstädt
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Anne Jacobs
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Jean-Luc Bannalec
7.
Alexander von Schönburg
8.
Sebastian Fitzek
9.
Joy Fielding
10.
Eva Almstädt
Stand: 02:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

305 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

28. September 2016

Spotify zeigt großes Interesse an Kauf von SoundCloud

Spotify soll großes Interesse haben, den Streamingdienst SoundCloud zu kaufen.

Dabei sollen sich die Gespräche zwischen Spotify und SoundCloud in fortgeschrittenem Stadium befinden. Beide Firmen seien „in advanced talks“, schrieb die Financial Times vor wenigen Minuten.

Spotify PayPal

Weitere Details sind rar. Weder Spotify noch SoundCloud haben sich bisher offiziell zu den Spekulationen geäußert.

Spotify, trotz 40 Millionen Bezahlkunden noch immer in den roten Zahlen, könnte sich mit dem Zukauf weiter im Kampf gegen Apple Music positionieren und auch von der großen Content-Bibliothek und den Social-Media-Features von SoundCloud profitieren.

Klar ist aber auch: SoundCloud fällt es bisher genauso schwer wie Spotify, einen Cent Gewinn zu machen…

Spotify Music Spotify Music
(844)
Gratis (universal, 116 MB)
SoundCloud - Musik & Audio SoundCloud - Musik & Audio
(16)
Gratis (universal, 70 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant neues Hauptquartier in London

Apple expandiert nicht nur in Cupertino und baut dort den Campus 2, dessen Neueröffnung für Anfang 2017 geplant ist, auch rund um den Erdball sucht Apple nach neuen und erweiterten Möglichkeiten, die eigenen Mitarbeiter unterbringen zu können. Nun gibt es Planungen für ein neues Hauptquartier in London.

battersea_power_station

Ab 2021: Neues Apple Hauptquartier in London

Der europäische Hautsitz von Apple ist in Irland, genauer gesagt in Cork. Dort beschäftigt Apple bereits mehrere Tausend Mitarbeiter. Zudem wird Apple die Europazentrale noch weiter ausbauen. Parallel dazu beschäftigt der iPhone-Hersteller auch in London (England) zahlreiche Mitarbeiter. Genau für diese plant Apple ein neues Hauptquartier.

Wie der Evening Standard berichtet, wird Apple das neue englische Hauptquartier in der Battersea Power Station eröffnen. Dabei handelt es sich um ein ehemaliges Kohlekraftwerk in London, welches von 1933 bis 1983 in Betrieb war und direkt an der Themse gelegen ist. Insgesamt sollen 1.400 Apple Mitarbeiter von acht Londonder Standorten in der Battersea Power Station zusammengeführt werden. Noch wird das ehemalige Kohlekraftwerk aufwendig restauriert. Es soll 2021 eröffnen.

In a statement to the Standard, Apple said it was looking forward to the 2021 opening of “our new London campus” as staff relocate to “this magnificent new development at one of the city’s best-known landmarks”. It added: “This is a great opportunity to have our entire team working and collaborating in one location while supporting the renovation of a neighbourhood rich with history.”

Insgesamt möchte Apple Büros mit einer Fläche von ca. 46.500qm auf 6 Etagen anmieten. Damit würde der Londoner Standort zu einem der größten Apple Standorte außerhalb der USA werden. Apple wird allerdings nicht der einzige Mieter in dem Gebäude. Unter anderem sind noch Geschäfte, Apartments und ein Kino geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Macs kommen wohl in der Tat Ende Oktober

Dass Apple den Mac aktuell äußerst stiefmütterlich behandelt ist angesichts von im Schnitt 15 Monaten Wartezeit auf ein neues Modell bei den meisten Mitgliedern der Mac-Familie wohl noch eher milde ausgedrückt. Kurz vor der sich bereits anbahnenden Weihnachts- und damit Shoppingzeit tut sich nun aber wohl etwas in Apples Mac-Sparte. Wie die als seriös geltenden Kollegen von MacRumors in Erfahrung gebracht haben wollen, sollen Ende Oktober die neuen Modelle auf den Markt kommen, angeführt vom schon des Öfteren thematisierten MacBook Pro mit seiner neuen OLED-Funktionsleiste. So soll sich auch die Entwicklungsarbeit am bereits im Betastadium befindlichen macOS 10.2.1 hauptsächlich in Richtung Anpassungen für die neuen Macs gehen. Mit dabei sollen als neue Hardware-Features neben der OLED-Funktionsleiste auch Touch ID und möglicherweise neue "Polaris" Grafik-Chips von AMD sein.

Den Informationen der Kollegen zufolge plant Apple noch eine weitere Beta von macOS 10.2.1 für Anfang kommender Woche mit dem Ziel, das Update bis Ende kommender Woche fertigzustellen, um es vorinstalliert auf den neuen Geräten ausliefern zu können. Diese Pläne könnten natürlich jederzeit durch noch auftretende Fehler über den Haufen geworfen werden. Sollte es aber dabei bleiben, dürften die neuen Macs in der Tat Ende Oktober erhältlich sein.

Neben dem neuen MacBook Pro soll Apple angeblich auch an einem neuen MacBook Air arbeiten, welches dann Anleihen beim 12"-MacBook nimmt und ebenfalls mit USB-C Anschlüssen ausgestattet sein soll. Neue iMacs sollen ebenfalls noch vor dem Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen und dann über neue AMD Grafik-Chips verfügen. Unklar ist allerdings, ob Apple alle neuen Macs auf einen Schlag auf den Markt bringen wird oder dies in irgendeiner Weise taktet. Ebenso unklar ist auch, ob Apple noch ein weiteres Event für die Vorstellung der neuen Macs plant oder diese lediglich in Form einer Pressemitteilung vorstellt. Ein recht wackeliges Gerücht hatte kürzlich von einem möglichen Event am 24. Oktober gesprochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großunternehmen werden dank Deloitte an iOS herangeführt

In der Geschäftswelt wird iOS künftig eine stärkere Rolle einnehmen - dank der Partnerschaft zwischen Apple und Deloitte, einem international tätigen Unternehmen in der Prüfungs- und Beratungsbranche.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry gibt Hardwareproduktion auf

BlackBerry Nachdem der Smarphonepionier vor knapp einem Jahr sein Betriebsystem zugunsten von Android aufgab, will man nun auch keinen neuen Geräte mehr entwickeln. Somit dürfte das BlackBerry Priv das letzte Gerät der Kanadier sein. Wie CEO John Chen mitteilte, wolle man sich nun auf die Lizensierung der Software Produkte konzentrieren. Ist damit das Ende eingeläutet, was meint ihr?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 überholt iOS 9, jetzt auf 48 Prozent aller Geräte

iOS 10 ist zwei Wochen nach der Veröffentlichung für alle User auf Rekord-Kurs.

Inzwischen ist die neueste Version des Betriebssystems auf 48 Prozent aller Geräte installiert. Damit überholt iOS 10 laut Statistik von MixPanel erstmals die Version iOS 9, die mit 47,8 Prozent knapp dahinter liegt.

iOS 10 deutsch

iOS 8 verliert immer mehr an Bedeutung. Nur noch rund 4 Prozent sind mit iOS 8 unterwegs.

Unterm Strich hatten im letzten Jahr mehr als 50 Prozent aller User iOS 9 nach zwei Wochen installiert. iOS 10 kommt mit 48 Prozent also nicht ganz an diese Quote ran, legt aber trotzdem einen sehr guten Start hin.

Wer von Euch zögert noch bei iOS 10 und ist weiter mit iOS 9 unterwegs?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JD Power: Apple Music mit höchster Kundenzufriedenheit

Apple Music schlägt Spotify, Pandora, Napster und viele andere Anbieter bei der Kundenzufriedenheit unter Streaming-Diensten. So geht es aus einer aktuellen Erhebung von JD Powers hervor. Die Marktforscher haben hierfür 4.482 Konsumenten befragt, die auf einen Musik-Streaming-Dienst setzen.

jdpower_musik_streaming

JD Power: Apple Music mit höchster Kundenzufriedenheit

Die Marktforscher von JD Power haben erstmals eine Studie zur Kundenzufriedenheit bei Musik-Streaming-Diensten veröffentlicht. Apple geht bei der Analyse mit der höchsten Kundenzufriedenheit hervor. Insgesamt wurden sechs Schlüsselelemente der Streaming-Anbieter bewertet. Es geht um die Leistung und Zuverlässigkeit, die Leichtigkeit der Nutzung, die Kosten des Services, Inhalte, Kommunikation und den Kundenservice.

Insgesamt konnten 1.000 Punkte erreicht werden. Apple liegt mit 834 Punkten und der höchsten Kundenzufriedenheit auf Platz 1. Dahinter folgen Rhapsody (826 Punkte), Pandora (825 Punkte) und Spotify (824 Punkte). Amazon Prime Music und Google Play Music können jeweils 818 Punkte für sich besuchen. Der Branchendurchschnitt liegt bei 822 Punkten.

Als einziger Anbieter kann Apple im Power Circle Rating 5 von 5 Punkten für sich gewinnen. Die Studie wurde übrigens im Juni und Juli 2016 und somit vor dem großen Apple Music Update durchgeführt. Mit iOS 10 hat Apple ein komplett überarbeitetes Apple Music vorgestellt, welches ein verbessertes Design und eine vereinfachte Bedienung mit sich bringt. Diese Verbesserungen sind noch nicht in der Kundenzufriedenheitsanalyse berücksichtig worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Deloitte geben Partnerschaft zur Umsetzung von Geschäftsprozessen auf iPhone & iPad bekannt

Apples Ansatz, strategische Partnerschaften mit anderen globalen Unternehmen einzugehen, um hiermit das Gesamterlebnis mit seinen Produkten weiter zu verbessern, war schon bei den Ankündigungen zur Zusammenarbeit mit IBM, SAP und Cisco Systems zu erkennen. Nun hat sich eine weitere wichtige Partnerschaft mit dem Beratungsunternehmen Deloitte hinzugesellt, wie Apple per Pressemitteilung heute Abend mitteilte. Übergeordnetes Ziel ist es dabei, die Umsetzung von Geschäftsprozessen auf iPhone & iPad zu beschleunigen. Im Rahmen der gemeinsamen Aktivitäten wird Deloitte ein bisher einzigartiges Programm für Apple-Lösungen schaffen. Es umfasst über 5.000 strategische Berater, die ausschließlich darauf fokussiert sind, Firmen dabei zu unterstützen ihre Geschäftsprozesse innerhalb des gesamten Unternehmens zu optimieren; von kundenorientierten Funktionen wie Einzelhandel, Außendienst und Personalsuche bis zu Forschung & Entwicklung und Verwaltung oder Management von Lager und Back-Office-Systemen.
 
Apple und Deloitte werden auch bei der Entwicklung eines neuen Serviceangebots von Deloitte Consulting zusammenarbeiten, dem sogenannten EnterpriseNext. Hiermit sollen die Kunden in die Lage versetzt werden, die Vorteile des iOS-Ökosystems aus Hardware, Software und Services am Arbeitsplatz in vollem Umfang ausschöpfen können.

Die CEOs der beiden Unternehmen zeigen sich wie erwartet begeistert von den Möglichkeiten der Zusammenarbeit. So wird Punit Renjen, CEO von Deloitte Global mit den Worten zitiert: "Wir wissen, dass iOS die beste mobile Plattform für Unternehmen ist. Wir haben innerhalb von Deloitte mehr als 100.000 iOS-Geräte und 75 speziell entwickelte Apps im Einsatz und erfahren somit selbst all die Vorteile. Unsere auf Apple spezialisierten Programme werden global agierenden Unternehmen das benötigte Know-how und die Ressourcen zur Verfügung stellen, um ihre mobilen Mitarbeiter in die Lage zu versetzen von den Vorteilen zu profitieren, die das leistungsfähige iOS-Ökosystem zusammen mit iPhone und iPad bietet. Es hilft Ihnen dabei ihre Ziele zu erreichen und gleichzeitig die Effizienz und Produktivität zu steigern.
 
Apple CEO Tim Cook ergänzt: "Als Marktführer für Strategien für die digitale Transformation ist Deloitte ein idealer Partner mit einem dedizierten Team von strategischen Beratern für Apple-Lösungen, das Kunden unterstützt, die Art zu revolutionieren, wie sie mit iOS, iPhone und iPad arbeiten. iPhone und iPad verändern die Arbeitsweise von Menschen. Und durch diese Partnerschaft sind wir in der Lage, noch mehr Unternehmen dabei zu unterstützen die außerordentlichen Möglichkeiten zu erschließen, die nur das Apple-Ökosystem bietet."
 
EnterpriseNext von Deloitte Consulting wird Unternehmen branchenübergreifendes Know-how aus über 20 Industriezweigen zur Verfügung stellen und bietet den Kunden:

  • EnterpriseNext Value Maps for iOS, um Potentiale mit den größten Auswirkungen für iPhone und iPad innerhalb der Branche zu erkennen, mobile Möglichkeiten auszurichten und Prioritäten bei digitalen Ressourcen zu setzen
  • EnterpriseNext Workshops for iOS, um schnell Ideen vom Prototyp zur maßgeschneiderten iOS-Lösung zu bringen
  • Zugang zu iOS-Architekten, -Designern und -Ingenieuren von Deloitte Digital Studios auf der ganzen Welt, die dabei helfen, leicht einsetzbare, hochwertige native Apps zu entwickeln, die sich nahtlos in bestehende Business-Plattformen wie ERP, CRM, Analytik und HR integrieren

Weitere Informationen über die Apple und Deloitte-Partnerschaft findet man unter deloitte.com/apple/ oder apple.com/ipad/business/.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sunny Case: Solar-Ladehüllen für das iPhone 7

Das Sunny Case ist eine Hülle für das iPhone 7, die aufgeklappt zwei Solarzellen zeigt und mit einem zusätzlichen Akku versehen ist. Damit soll das iPhone unterwegs wieder aufgeladen werden können. (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich! Update für Blitzer.de Pro

Die wohl einzige gut funktionierende und populärste Blitzer-App hat endlich – nach 4 Jahren – ein Update erhalten. Nachdem das Design war völlig veraltet und nicht auf größere Displays angepasst war, kamen nun iOS 10 auch noch Fehler hinzu, die die Nutzung erschwerte oder gar unmöglich machten, da Einstellungen einfach nicht mehr gespeichert wurden. Doch heute kam die Erlösung. 

Seit 2012 gab es kein Update mehr, was jedoch nicht am Entwickler Matthias Eifrig, sonder mehr an den App-Store Richtlinien lag und somit ein Embargo verhängt wurde. Doch nun, hat Blitzer.de Pro endlich sein wohlverdientes Update bekommen.

Neben dem aufgefrischten Design und der Anpassung an alle Display-Größen, kamen viele neue Funktionen hinzu. Natürlich geht es in erster Linie um die Meldung von mobilen (Zusatzkosten) und festen Blitzern – in der App ist nur von mobilen und festen „Gefahren“ die Rede </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

klocki: Innovatives Puzzle erstmals kostenlos laden

Der 3D-Puzzler klocki lässt sich für kurze Zeit erstmals gratis laden. 

Zuletzt kostete das innovative Game immer 99 Cent. Aktuell könnt Ihr kostenlos zuschlagen.

Das Ziel eines jeden Levels ist es, die auf Platten dargestellten Linien komplett miteinander zu verbinden. Doch dies geschieht auf unterschiedlichen Wegen.

klocki_spiel_1

In manchen Leveln müsst Ihr Felder vertauschen, um die richtige Linienführung zu erreichen. In anderen stehen Hebel am Rand für Euren Finger bereit, die Teile des Spielfelds anders platzieren können. Teilweise gilt es sogar, die Flächen und Linien über mehrere Felder hinweg in Einklang zu bringen.

klocki_spiel_2

Grafik und Soundtrack passen perfekt zum Spielgeschehen. Das Gesamtpaket stimmt – und Euer Puzzle-Abend ist jetzt gerettet, zum Nulltarif. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch)

"klocki"
(36)
Gratis (universal, 93 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music schlägt Spotify, Pandora und Co. in J.D. Power Zufriedenheitsstudie

Vorhin hatte ich bereits über Apples erneuten ersten Platz im Kundenzufriedenheitsranking beim ACSI thematisiert. Dabei ging es ganz allgemein um die Kategorie "Personal Computers". Doch nicht nur hier konnte Apple überzeugen. Auch in einem anderen Ranking ging der Sieg an Apple, wenn auch deutlich überraschender. So konnte Apple die J.D. Power Studie zum Thema Musik-Streamigdienste für sich entscheiden und dabei so renommierte Konkurrenten wie Spotify und Pandora hinter sich lassen. Basierend auf den Daten von 4.482 Teilnehmern, die allesamt zahlungspflichtige Abonnements für einen Musik-Streamingdienst in den vergangenen sechs Monaten abgeschlossen haben, wurden sechs verschiedene Kategorien abgefragt: Leistung und Zuverlässigkeit, Kosten, Einfachheit der Nutzung, inhaltliches Angebot, Kommunikation und Kundendienst.

Bei der Umfrage, bei der maximal 1.000 Punkte zu erzielen waren, konnte Apple einen Wert von 834 erzielen, gefolgt von Rhapsody mit 826 Punkten, Pandora mit 825 Punkten und Spotify mit 824 Punkten. Der Durchschnitt lag bei 822 Punkten. Apple Music konnte sich dabei jeweils unter den besten Diensten in den Bereichen Leistung und Zuverlässigkeit, Einfachheit der Nutzung und inhaltliches Angebot platzieren. Auch in den restlichen Kategorien wurde man besser als die meisten Konkurrenten eingestuft.

Interessant sind auch die weiteren Schlüsse, die sich aus der Studie ziehen ließen. So fand J.D. Power heraus, dass exklusive Inhalte dazu führen, dass die Nutzer ihrem gewählten Dienst loyaler gegenüber stehen und diesen auch an Freunde weiterempfehlen würden. In Zahlen bedeutet dies, dass 74% der Nutzer von Streamingdiensten mit exklusiven Inhalten diese weiterempfehlen würden, während es bei Diensten ohne exklusive Inhalte nur 54% sind. Genau diese exklusiven Inhalte standen allerdings jüngst in der Kritik, vor allem von Seiten von Universal Music.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Deloitte kooperieren – Beratung von Geschäftskunden

Apple und Deloitte haben soeben eine Partnerschaft bekannt gegeben, die es vorsieht, Unternehmen dabei zu unterstützen das iPhone und iPad am Arbeitsplatz zu nutzen, indem die Vorteile der iOS-Plattform, wie zum Beispiel die einfache Nutzung, Sicherheit und Leistungsmaximierung durch iPhone und iPad auf den Einsatz am Arbeitsplatz transferiert werden.

apple_logo_kudamm_61px

Apple und Deloitte geben Kooperation bekannt

Apple intensiviert sein Engagement im Businessbereich. Nachdem Apple bereits umfangreiche Partnerschaften mit IBM und Cisco bekannt gegeben hat, kooperiert Apple nun mit einem weiteren namhaften Untenehmen, um das iPhone und iPad sowie die iOS-Plattform interessanter für Geschäftskunden zu machen. Bereits seit längerem zeichnet sich ab, dass Apple sich nicht nur auf Endverbraucher, sondern auch auf Business-Kunden konzentriert.

In der Mitteilung heißt es unter anderem

Im Rahmen der gemeinsamen Aktivitäten wird Deloitte ein bisher einzigartiges Programm für Apple-Lösungen schaffen. Es umfasst über 5.000 strategische Berater, die ausschließlich darauf fokussiert sind, Firmen dabei zu unterstützen ihre Geschäftsprozesse innerhalb des gesamten Unternehmens zu optimieren; von kundenorientierten Funktionen wie Einzelhandel, Außendienst und Personalsuche bis zu Forschung & Entwicklung und Verwaltung oder Management von Lager und Back-Office-Systemen.

Apple und Deloitte werden auch bei der Entwicklung eines neuen Serviceangebots von Deloitte Consulting zusammenarbeiten, dem sogenannten EnterpriseNext. Es wird umgesetzt, damit Kunden in vollem Umfang die Vorteile des iOS-Ökosystems aus Hardware, Software und Services am Arbeitsplatz ausschöpfen können. Das neue Angebot wird Kunden helfen, die Potentiale mit den größten Auswirkungen innerhalb ihrer Branche zu erkennen und sehr rasch individuelle Lösungen durch schnelles Prototyping zu entwickeln.

Für Unternehmen sicherlich eine spannede Sache, so dass diese im Alltag vereinfacht auf das iPhone und iPad setzen können. Apple CEO Tim Cook kommentiert die Partnerschaft wie folgt

„Als Marktführer für Strategien für die digitale Transformation ist Deloitte ein idealer Partner mit einem dedizierten Team von strategischen Beratern für Apple-Lösungen, das Kunden unterstützt, die Art zu revolutionieren, wie sie mit iOS, iPhone und iPad arbeiten“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „iPhone und iPad verändern die Arbeitsweise von Menschen. Und durch diese Partnerschaft sind wir in der Lage, noch mehr Unternehmen dabei zu unterstützen die außerordentlichen Möglichkeiten zu erschließen, die nur das Apple-Ökosystem bietet.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Udoq: Universelle Dockingstation für mobile Geräte aller Art wird bei Kickstarter finanziert

Meine werten Kollegen konnten sich auf der diesjährigen IFA bereits ein Bild vom udoq, einer Universal-Ladestation, machen.

udoq 1

Aktuell suchen die Münchner Entwickler von udoq um den Diplom-Designer Marcus Kuchler über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter nach Unterstützern für ihr neuestes Projekt. Das udoq ist laut eigener Aussage „die weltweit erste Ladestation, mit der Mobilgeräte sämtlicher Hersteller und Generationen geladen und gleichzeitig bedient werden können. Das patentierte System ist ‚Made in Germany‘ und startet am 13. September zur Markteinführung ein Crowdfunding auf Kickstarter.“

Die tägliche Suche nach Ladekabeln, passenden Adaptern und der wiederholte Kampf mit Kabelsalat veranlasste Produktdesigner Marcus Kuchler dazu, über eine Lösung für dieses Problem nachzudenken. Am Ende einer zweijährigen Entwicklungsphase stand das udoq, die weltweit erste Ladestation, die an die Bedürfnisse ihrer Nutzer angepasst werden kann. Mobilgeräte aller Hersteller und Generation lassen sich mit dem patentierten udoq aufladen und bleiben gleichzeitig voll bedienbar.

Dank ihrer beweglichen und austauschbaren Ladekabel lassen sich verschiedenste Mobilgeräte nebeneinander aufgereihen, laden und bedienen. Durch unterschiedlich lange udoqs (erhältlich in 250 mm, 400 mm, 550 mm und 700 mm) und entsprechendes Verschieben oder Austauschen der Ladekabel kann die Dockingstation beliebig viele Mobilgeräte aufnehmen.

udoq-Konfigurator auf der Website des Herstellers

Auf der udoq-Webseite kann der Nutzer mithilfe eines Konfigurators sein udoq auch individuell zusammenstellen. Die vier gängigsten Ladestecker (Lightning und 30-Pin, Micro-USB und USB-C) sind bereits in die udoq-Schiene eingeschoben. Art und Anzahl der Ladestecker können beliebig erweitert werden. Besonders praktisch: Das udoq trägt dazu bei, unnötigen Elektroschrott zu vermeiden, da in Zukunft weitere Anschlüsse sämtlicher Hersteller eingebunden werden können.

udoq 2

Bei Kickstarter lassen sich noch bis zum 12. Oktober dieses Jahres preislich gestaffelte udoqs mit verschiedenen Längen und Konfigurationen erstehen. Bisher haben 341 Unterstützer bereits knapp 34.200 Euro des benötigten Finanzierungsziels von 50.000 Euro eingebracht. Das kleinste udoq mit 250 mm Länge und vier Konnektoren (Lightning, 30-Pin, MicroUSB und USB-C) ist für 50 Euro erhältlich, was gegenüber dem späteren Verkaufspreis von 99 Euro einem 50-prozentigem Rabatt entspricht. Der Versand der udoqs soll im Dezember 2016 erfolgen.

Der Artikel Udoq: Universelle Dockingstation für mobile Geräte aller Art wird bei Kickstarter finanziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos.app für macOS: Tipps & Tricks zum iPhoto-Erben

Nachdem Apple iPhoto und Aperture in der App Fotos zusammengeführt hat, war bei vielen Anwendern die Enttäuschung groß. Allerdings ist Fotos mächtiger, als viele Anwender glauben und kann mit einigen Tipps und Tricks wieder zu dem praktischen Helfer werden, er iPhoto einst war.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kensington SD4600P: Neues USB-C Dock für Mac

Das neue Kensington SD4600P Dock erleichtert mit USB-C Eure Kabelverbindungen.

Besitzer eines 12-Zoll MacBook dürfen sich freuen: Mit dem neuen SD4600P Dock kommt eine Kabel-Zentrale von Kensington, die mit dem kleinen USB-C-Anschluss des neuesten Apple-Laptops kompatibel ist.

kensington-dock-usbc-1

Das elegante Gadget bietet folgende Anschluss-Optionen: Dreimal USB 3.0, einen Mikro- und einen Kopfhöreranschluss, einmal HDMI, einmal DisplayPort, einmal Ethernet. Video-Daten an Bildschirmewerden mit 4K-Bildqualität übermittelt.

Stromversorgung inklusive

Auch mit Thunderbolt 3 ist das Gerät kompatibel. Betrieben wird das Dock mit einem mitgelieferten Netzteil. Dies bedeutet natürlich, dass der angeschlossene Laptop auch mit Strom versorgt wird.

kensington-dock-usbc-2

Für 210 Euro könnt Ihr das auch mit dem bekannten Kensington-Lock abschließbare Gerät bestellen. Die zugehörige Halterung K33959WW für knapp 13 Euro ermöglicht außerdem eine Montage hinter einem Bildschirm – und somit noch mehr Platz auf dem Schreibtisch.

Weiteres neues Kensington-Dock ohne Stromversorgung

Ebenfalls neu, allerdings ohne Stromversorgung, ist das SD4500 Dock. Es kostet bei Amazon ebenfalls 210 Euro und kann hier bestellt werden. Wir hatten das Zubehör testweise im Einsatz. Verarbeitung und Funktionalität haben uns überzeugt. Wir empfehlen das genannte Kensington-Zubehör, falls Ihr im USB-C-Bereich entsprechende Docks sucht.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So gut wird der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachsteuerung

Amazon hat einen neuen Fire TV Stick vorgestellt, der nun auch mit der Sprachsteuerung Alexa funktioniert, die App-übergreifend Inhalte suchen kann. Außerdem wurde der HDMI-Stick im Preis gesenkt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf "Civilization: Beyond Earth"; Siri-Integration für Skype

Rabatt auf "Civilization: Beyond Earth" - das Strategiespiel wird im Mac-App-Store kurzzeitig für 19,99 statt 39,99 Euro angeboten (Partnerlink). Systemanforderungen beachten - ältere Grafikchips werden nicht unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Mitarbeiter in Apple-Einrichtung verrät Namen des nächsten Smartphones

iPhone 7 Plus DesignWie ein aktueller Bericht aus den USA verlauten lässt, habe man einen mehr oder weniger gesprächigen Apple-Mitarbeiter befragen können. Dieser meinte, man arbeite derzeit am kommenden iPhone 8.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple errichtet neues Hauptquartier in London

Das neue Apple-Hauptquartier in Cupertino ist noch nicht fertig gestellt, da gibt Apple ein neues gewaltiges Bauprojekt bekannt. Dieses soll in London entstehen und als eines der wichtigsten Apple-Zentren weltweit fungieren. Fast 12 Milliarden Dollar soll in die Errichtung der Anlage bzw. Renovierung der Battersea Power Station investiert werden, verantwortlich ist ein aus Malaysia stammendes B...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Höchste Kundenzufriedenheit unter Streaming-Diensten

Apple Music: Höchste Kundenzufriedenheit unter Streaming-Diensten auf apfeleimer.de

Die Streaming-Dienste bekriegen sich natürlich in verschiedenen Bereichen, in der wichtigen Statistik der Nutzerzahlen ist Spotify dabei deutlich vorne. Was die Kundenzufriedenheit anbelangt, hat sich laut J.D. Power Ranking aber Apple Music den Spitzenplatz unter Streaming-Diensten gesichert.

Apple Music: Nummer 1 der Streaming-Dienste nach Kundenzufriedenheit

Von maximal 1000 möglichen Punkten hat Apple Music mit 834 Zählern den Höchstwert aller Musik-Streaming-Dienste erreicht, als einziger Dienst wurden fünf von fünf Kreisen (das Pendant für Sterne) eingefahren, was kein Konkurrent von sich behaupten kann.

Für Spotify hat es im Ranking nur zu Platz 4 gereicht, wenngleich der Abstand zu den Plätzen 2 und 3, auf denen Rhapsody (826 Punkte) und Pandora (825 Punkte) liegen, mit 824 Punkten sehr gering ist. Zudem liegen alle genannten Dienste über dem industrieüblichen Standard von 822 Punkten.

Spotify trotzdem mit höherem Wachstum als Apples Dienst

Trotz alledem ist Spotify noch immer der Musik-Streaming-Dienst mit der höchsten Abonnentenzahl weltweit, mehr als 40 Millionen zahlende Kunden zählt das schwedische Unternehmen. Zudem ist das Wachstum von Spotify noch immer über dem des Apple-eigenen Dienstes zu finden.

Der Beitrag Apple Music: Höchste Kundenzufriedenheit unter Streaming-Diensten erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Nächste bitte: BlackBerry verabschiedet sich von Smartphone-Hardware

Einst galt das kanadische Unternehmen BlackBerry als der Pionier in Sachen Smartphone. Jeder Manager der was auf sich hielt, besß Anfang des Jahrhunderts ein solches Gerät, mit dem sich dank einer vollwertigen (Miniatur-)Tastatur auch unterwegs schnell E-Mails schreiben und versenden ließen. Genau diese feste Tastatur wurde BlackBerry jedoch spätestens im Jahr 2007 zum Verhängnis als Apple das iPhone vorstellte und damit die Ära der Touchscreens einläutete. Seither hat man den Anschluss komplett verpasst und ist quasi, abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen, vom Markt verschwunden. Zuletzt hatte man gerade mal noch einen Marktanteil von 0,2%.

Am heutigen Tage nun gab BlackBerry bekannt (via re/code), was man eigentlich schon lange vermutet hatte: Man wird sich komplett aus dem Hardware-Geschäft bei Smartphones zurückziehen und sich künftig voll und ganz auf die Entwicklung von Software konzentrieren. Jegliche Hardware soll künftig nur noch in Kooperation mit Partnern entwickelt werden. Wohl mit ausschlaggebend für diese Entscheidung dürfte auch der aktuelle Umsatzverlust in Höhe von  334 millionen US-Dollar sein, den das Unternehmen im selben Atemzug bekannt gab. BlackBerry CEO James Yersh verließ das Unternehmen zudem "aus persönlichen Gründen".

Mit dem Abschied von der Smartphone-Hardware folgt BlackBerry dem Beispiel von Microsoft aus dem Mai dieses Jahres, wo man künftig auch keine eigenen Windows-Phones mehr fertigen wird. Auch hier war der verschwindend geringe Marktanteil der ausschlaggebende Punkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Apple entwickelt Hardware in Israel

Im kommenden Jahr feiert das iPhone sein 10-jähriges Jubiläum. Das Original iPhone erschien im Jahr 2007 und so könnte das Jahr 2017 ein ganz beosnderes für Apple und das iPhone werden. Bereits seit längerem wird kolportiert, dass sich Apple zum 10-jährigen Jubiläum etwas besonderes einfallen lässt und das Design wieder etwas stärker anpassen wird. Nun gibt es ein paar zarte Hinweis zum iPhone 8.

18381-17030-iphone7and7plus-l

iPhone 8 wird teilweise in Israel entwickelt

iPhone 8? Müsste im kommenden Jahr nicht eigentlich das iPhone 7S vorgestellt werden. Zumindest hat sich Apple in den letzten Jahren alle zwei Jahre für ein „S“-Modell entschieden. Aufgund des Jubiläums könnte sich Apple jedoch für den Namen iPhone 8 entscheiden. Sicherlich eine kluge Entscheidung, wenn man bedenkt, dass es wirklich ein Jubiläums-iPhone werden soll.

Businessinsider hält nun die ersten zarten Gerüchte zum iPhone 8 bereit. Demnach wollen die Kollegen mit mindestens zwei Apple Mitarbeitern gesprochen haben, die für Apple im israelischen Herzliya arbeiten. Es heißt, dass Apple Hardware-Komponenten für das iPhone 8 in Herzliya entwickelt. Zu viele Details verraten die Mitarbeiter jedoch nicht.

Das Design des iPhone 8 soll sich deutlich vom Design des iPhone 6, iPhone 6S und iPhone 7 unterscheiden.. Während des Gesprächs mit den Kollegen nahm der Informant immer wieder den Namen „iPhone 8“ und nicht „iPhone 7S“ in den Mund. Weiter berichtet der Insider, dss das iPhone 8 eine bessere Kamera erhalten soll. Dies stellt jedoch keine echte Überraschung dar, da Apple in den letzten Jahren immer wieder die iPhone Kamera von Jahr zu Jahr verbessert hat.

Allgemein ist bekannt, dass in Herzliya rund 800 Apple Mitarbeitet beschäftigt sind und diese an Chips, Speicher, Kameras und drahtlosen Technologien arbeiten. Das Forschungs- und Entwicklungsszentrum in Herzliya ist übrigens das zweit-größte, welches Apple beteibt.

Wir können uns durchaus vorstellen bzw. wir gehen fest davon aus, dass Apple in Israel an Komponenten für das kommende iPhone 8 arbeitet. Inwieweit der Name jedoch bereits feststeht, für gewöhnlich arbeitet Apple intern mit Codenamen, ist unbekannt. Sollte es wirklich ein größeres iPhone-Uprade zum Jubiläum geben, wäre iPhone 8 in unseren Augen allerdings logisch, um dem Gerät auch bei der Namensgebung gerecht zu werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Dokumente: Horrorgeschichten und Profildateien

IcloudApples nicht mehr ganz zeitgemäße Speicherbegrenzungen haben wir ja erst in der vergangenen Woche adressiert: Unabhängig von der Anzahl der gekauften iOS-Geräte bietet Apple seinen Kunden mickerige 5GB Online-Speicher in der hauseigenen iCloud an und rechnet das ohnehin schon überschaubare Kontingent gegen alle möglichen Inhalte. E-Mails, Geräte-Backups, die iCloud Fotomediathek und – seit macOS Sierra […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arte: Nach Update mit iOS 10-Support, Picture-in-Picture-Videos und optimiertem Design

Der deutsch-französische Fernsehsender arte steht für hochwertige Unterhaltung. Nun gab es eine Aktualisierung für die iOS-App des TV-Kanals.

Arte

Arte (App Store-Link) kann als Universal-App kostenlos auf iPhones und iPads heruntergeladen werden und fordert vom Nutzer neben 100 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.2 oder neuer auf dem Gerät. Alle Inhalte der Anwendung lassen sich in deutscher Sprache nutzen.

Mit der Arte-App können alle Programme des Fernsehsenders im Livestream oder in der hauseigenen Mediathek angesehen werden. Wer eine Sendung verpasst hat, kann diese 7 bis 90 Tage nach ihrer Ausstrahlung über das Feature arte+7 ansehen, zudem gibt es verschiedene Sprachversionen im Video-Player der App. So lässt sich zwischen einer Original-Version mit Untertiteln, einer französischen oder deutschen Version, sowie einer Untertitelung für Hörgeschädigte auswählen. Für praktische themenbasierte TV-Abende sorgen zusammengestellte Playlists, beispielsweise mit Kategorien wie „Oper“, „Junior“ (für Kinder) oder „Entdeckung“ (mit Reiseberichten).

Neuer Facebook-Login im Arte Club

Mit dem am 27. September dieses Jahres veröffentlichten Update auf Version 4.2 von Arte haben die Entwickler ihre App nicht nur für iOS 10 optimiert, sondern auch einige weitere Verbesserungen integriert. So findet sich jetzt auch eine Picture-in-Picture-Funktion für das iPad in der Anwendung. Damit kann gleichzeitig eine Sendung angeschaut und zusätzlich weiter in der App oder auf dem iPad navigiert werden.

Wer dem Kreis des Arte Clubs beitreten will, um personalisierte Newsletter zu erhalten, eigene Favoritenlisten zu erstellen und Lieblingssendungen zu abonnieren, kann sich ab sofort auch mit einem Facebook-Konto für diesen Dienst anmelden. Ebenfalls neu sind Push-Benachrichtigungen für Arte-Programmhighlights – so verpasst man keine interessanten Inhalte mehr. Und last but not least hat sich das Arte-Team um Optimierungen beim Design und bei der App-Performance gekümmert, so dass sich die Nutzung nun noch angenehmer gestaltet.

WP-Appbox: ARTE (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Arte: Nach Update mit iOS 10-Support, Picture-in-Picture-Videos und optimiertem Design erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Apple Watch Edition Series 2 – Die Keramik-Uhr

Ohne weitere Notiz hat Apple die bisherigen Apple Watch Edition Modelle aus Gold aus dem Sortiment genommen. Man kann sie also nicht mehr kaufen. Ersetzt wurden die extrem teuren Uhren durch ein neues günstigeres Modell aus Keramik. Wir haben es ausprobiert.

Lieferumfang

Die Apple Watch Edition Series 2 kommt in einem würfelförmigen weißen Karton daher. In diesem befindet sich neben der Uhr selber das magnetische Ladedock, ein USB-Netzteil und zwei Kabel. Eines mit...

Ausprobiert: Apple Watch Edition Series 2 – Die Keramik-Uhr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival: Nach Britney heute Michael Bublé live

Endspurt beim Apple Music Festival. Heute Abend steigt in London der vorletzte Gig.

Ab 21 Uhr Ortszeit steht Michael Bublé auf der Bühne. Das Warm-up erledigt Spencer Ludwig ab 19.45 Uhr Ortszeit.

Alle Konzerte – auch die bereits gespielten – sind auf Abruf auf iPhone, iPad, iPod Touch, Mac, PC, Apple TV oder Android-Geräten verfügbar.

britney-spears-apple-music-festival

Nach dem gestrigen Auftritt von Britney Spears – sie spielte zum ersten Mal seit 5 Jahren wieder in Großbritannien – beschließt Chance the Rapper dann am Freitag ab 21 Uhr das diesjährige Festival.

(Foto: Apple Music Festival)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So durchsuchen Sie das Web mit Siri am Mac

Sie sind es gewohnt, den Browser zu öffnen und nach etwas zu suchen. Mit Siri am Mac können Sie sich die Arbeit von Apples Sprachassistent abnehmen lassen. Ihre Fragen können dabei deutlich praktischerer Natur sein, wenn Sie beispielsweise auf der Suche nach Rezepten oder Bauanleitungen sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spekulationen aus Israel: 2017er iPhone könnte "iPhone 8" heißen. Oder auch nicht...

Während Apple mit den diesjährigen iPhones durchaus zu überraschen wusste und sich das iPhone 7 und iPhone 7 Plus offenbar auch weiterhin gut verkaufen, wird für nächstes Jahr der ganz große Wurf erwartet. Dabei sollen neben einem komplett neuen Design auch diverse "Revolutionen" mit an Bord sein. Unter anderem wird über eine weiter verbesserte Wasserfestigkeit, ein rahmenloses Display, inkl. darin intgrierten Touch ID Homebutton, ein komplett aus Glas bestehendes Gehäuse und kabelloses Laden spekuliert. Teile des neuen Geräts werden dabei auch in den neuen Räumlichkeiten in Herzliya, Israel entwickelt. Die Kollegen von Business Insider haben sich nun mit einem dort beschäftigten Mitarbeiter unterhalten, der immer wieder betont hat, wie sehr sich das 2017er iPhone von der aktuellen Generation unterscheiden würde.

Während dieser Unterschied bereits erwartet wurde, fiel bei den Schilderungen des Mitarbeiters auffallend häufig die Bezeichnung "iPhone 8", was die Kollegen zu der Vermutung verleitet, dass dies wohl der Name für das Jubiläums-iPhone im kommenden Jahr sei. Während im kommenden Jahr, dem gewohnten Zyklus folgend, eigentlich das "iPhone 7s" an der Reihe wäre, wird diese Bezeichnung aufgrund der vielen erwarteten Neuerungen nahezu ausgeschlossen. Stattdessen ist "iPhone 8" bereits seit einiger Zeit die favorisierte Variante. Ebenfalls im Spiel ist aufgrund des zehnjährigen Jubiläums auch die Bezeichnung "iPhone X".

Ich würde dies zum aktuellen Zeitpunkt allerdings als reine Spekulation bezeichnen. Erstens könnte ich mir vorstellen, dass Apple noch gar keine Entscheidung in Sachen Namensgebung getroffen hat und zweitens dürften dies die meisten Mitarbeiter dies, sollte doch schon eine Entscheidung gefallen sein, auch zum jetzigen Zeitpunkt noch gar nicht mitgeteilt bekommen haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video Editor Enhancer – Video qualität bearbeiten

Video Editor Enhancer ist die beste Anwendung zum Bearbeiten der Videos und zum Verbessern der Videoqualität, damit Sie den besten Filmgenuss erhalten können. Diese Mac App kann die Auflösung erhöhen, Helligkeit und Kontrast automatisch anpassen, Bildrauschen entfernen, Verwackelung reduzieren.

* Videoauflösung hochskalieren
Video Editor Enhancer erlaubt Ihnen, die Auflösung eines Videos zu erhöhen. Er kann ein normales Video, sogar ein Video mit relativ niedriger Auflösung, zu 1080p HD oder 4K umwandeln. Mit dieser Anwendung können Sie alle körnigen Videos zu einem Video mit höherer Auflösung konvertieren.

* Video-Helligkeit und -Kontrast automatisch anpassen
Video Editor Enhancer ist intelligent genug, um die Helligkeit und Kontrast Ihres Videos automatisch zu optimieren. Die richtige Rate für Helligkeit und Kontrast sind nicht nur gut für die Anzeige des Videos, aber auch vorteilhaft für Ihre Augen.

* Bildrauschen entfernen
Mit Video Editor Enhancer können Sie Bildrauschen aus Video reduzieren. Das Programm hat die Fähigkeit, das genervte Bildrauschen im Video zu entfernen, dann können Sie ein schönes Video genießen.

* Videos zusammenfügen und beschneiden
Video Editor Enhancer kann zwei oder mehr Video-Segmente zu einem zusammenführen, und auch eine lange Video in mehrere Clips aufteilen. Es ermöglicht Ihnen, Ihr eigenes Video zu erstellen, indem Sie Ihre aufgezeichneten Videos schneiden und zusammenfügen.

*Verwackelte Videos stabilisieren
Haben Sie einige wichtige Momente mit dem iPhone aufgezeichnet? Machen die wackeligen Videos Sie schwindlig? Video Editor Enhancer ist in der Lage, die Verwackelung der Videos, die von tragbaren Geräten wie iPad, iPhone, Camcorder, oder digitale Kamera aufgezeichnet sind, zu reduzieren.

WP-Appbox: Video Editor Enhancer - Video qualität bearbeiten (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit der App TED kannst Du zweitausend Vorträge zu unterschiedlichsten Themen sehen

TED iconGute Idee: Mit der App TED (iOS / Android) stehen Dir auf Deinem Mobilgerät zweitausend interessante Vorträge als Stream zur Verfügung. Der Bedarf dafür ist da: Allein in Google Play wurde die App schon über 10 Millionen mal runtergeladen.

Die App von TED Conferences ist ideal, wenn Du von führenden Experten ihres Faches Neues lernen möchtest.Mit den Vortägen erfährst Du Interessantes, kannst aber auch Anregungen für eigene Vorträge und Referate bekommen.

Die überwiegende Anzahl der Vorträge ist auf Englisch, aber es gibt auch einen Menuepunkt, wo Du direkt auf die Übersicht deutschsprachiger Vorträge zugreifen kannst. Hier findest Du immerhin einhundert deutsche Vorträge zu Wissenschaft, Gesellschaft, Psychologie und weiteren Themen.

Wer Englisch versteht, findet in der App auch redaktionell zusammengestellte Playlists, hier kann man auch einen englischen Suchbegriff eingeben und erhält Vorschläge für zum Suchbegriff passende Vorträge. Es gibt einen Zufallsvortrag und eine Auswahl für die meistgesehenen Vorträge, die dann aber auf Englisch sind.

TED für iOS läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 9.0 oder neuer. Die App braucht 92,1 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Sie steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

TED für Android läuft auf Android-Geräten mit Android-Version 4.1 oder neuer, braucht 14 MB Speicherplatz und ist ebenfalls kostenlos.

Über 2000 Vorträge zu den verschiedensten Themen findest Du in der kostenlosen App TED.

Über 2000 Vorträge zu den verschiedensten Themen findest Du in der kostenlosen App TED.

-..

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: So schlagen Sie schnell Wörter nach - ohne Google

Nachdem wir Ihnen bereits heute Morgen ausführlich die grundlegenden Einstellungen der Nachschlage-Funktion in iOS 10 gezeigt und erklärt haben, möchten wir Ihnen jetzt noch mitteilen, was Sie von dem Feature erwarten dürfen und wie Sie es richtig nutzen, damit Sie in Zukunft schneller finden, was Sie suchen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Länderporträt: Innovatives Israel

Israel stand und steht wirtschaftlich vor zwei Herausforderungen: den hohen Kosten für die Abwehr von äußeren Bedrohungen und der Ressourcen-Armut. Dennoch hat es das kleine Land am Mittelmeer den Wandel von einer Agrargesellschaft zu einer Hightech-Nation geschafft und gilt nun weltweit führend bei technologischen Innovationen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzer.de Pro 2.0: Nach 4 Jahren endlich in neuer Version verfügbar

Das hat aber lange gedauert. Blitzer.de Pro meldet sich zurück und stellt ein Update für alle Bestandskunden bereit.

Blitzer.de PRO

Blitzer.de Pro (App Store-Link) war ein krasses Phänomen. Obwohl die App aus dem Jahre 2012 weder für die größeren iPhone-Displays angepasst noch optisch auf dem neusten Stand war, rangierte die Applikation stets in den Charts der meistverkauften Apps. Die Funktionalität war nämlich weiterhin gegeben, mit einer Umstellung in iOS 9 waren aber die Sprachansagen defekt.

Im Oktober 2015 mussten wir euch noch mitteilen, dass es wohl vorerst kein Update geben wird. Geschäftsführer Matthias Eifrig sagte uns schon damals, dass es “Probleme im Review-Prozess mit Apple gab” und die Probleme nicht gelöst wurden. Jetzt scheint man sich einig geworden zu sein und präsentiert Version 2.0 nach mehr als vier Jahren.

Die Update-Beschreibung ist sehr karg. “Das neue Blituzer.de Pro ist da”. Wir klären auf, welche Änderungen neu sind. Auf den ersten Blick fällt natürlich das angepasste Layout auf, das jetzt auch auf den neusten iPhones sehr gut aussieht. Es gibt neue Karten, Stauwarnungen, Baustellenhinweise, Warnungen vor Unfällen, Kartensicht mit Tag-Nacht-Modus, erweiterte Einstellungen und mehr. Die Funktionalität der Sprachansagen konnten wir in der Kürze der Zeit noch nicht prüfen, ich bin mir aber sicher, dass sie mit der neuen Version wieder funktionieren.

4 Millionen Nutzer melden täglich mobile Blitzer

Zudem solltet ihr die Hinweise zur neuen Version beachten, die direkt in der App nachgelesen werden können. So gibt es noch kleinere Probleme bei der Wiederherstellung der Käufe, auch die Gefahrensymbole könnten auf der Karte fehlen – hier hilft ein einfacher Neustart.

Blitzer.de Pro bietet mit über 4 Millionen Nutzern die größte Verkehrscommunity. Der Kaufpreis beträgt 99 Cent, dann werdet ihr vor über 73.000 festinstallierten Blitzern gewarnt. Wer auch auf mobile Gefahren aufmerksam gemacht werden möchte, muss den einmaligen In-App-Käufe in Höhe von 9,99 Euro tätigen. Die kostenlose Version Blitzer.de hat bisher kein Update erhalten.

WP-Appbox: Blitzer.de PRO (0,99 €*, App Store) →

Der Artikel Blitzer.de Pro 2.0: Nach 4 Jahren endlich in neuer Version verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blackberry stellt Smartphone-Entwicklung ein

Blackberry steckt in der Krise und stoppt sein Smartphone-Business. Smartphones werden nicht mehr selbstständig entwickelt und produziert. Vielmehr will sich der Hersteller auf Services und Software konzentrieren.

blackberry_logo_612px

Blackberry stoppt Smartphone-Entwicklung

Es zeichnete sich bereits in den letzten Jahren ab. Viele Jahre lang bestimmte Blackberry den Smartphone-Markt. Insbesondere Untenehmen setzten auf die Produkte. Dann ging es jedoch stetig bergab und Blackberry konnte sich nicht gegen das iPhone und Android-Smartphones behaupten. Auch die Entwickung neuer Smartphones und der Umschwung auf Android konnten den Fall nicht verhindern.

Die Entscheidung seitens Blackberry kommt nicht unerwartet. Jetzt, wo sie da ist, muss man erst einmal kräftig durchpusten. Die Luft auf dem Smartphone-Markt ist verdammt dünn und Blackberry hat es leider nicht geschafft, sich weiterhin zu etablieren. Die Marktanteile sind in den letzten Jahren stetig gesunken und kaum einer kaufte noch ein Blackberry-Smartphone. Zuletzt lag der Marktanteil bei 0,1 Prozent.

Die Tagesschau schreibt

Der kanadische Hersteller Blackberry wird seine Smartphones künftig nicht mehr selbst herstellen. Die Produktion werde an die indonesische Firma PT Tiphone Mobile Indonesia ausgelagert, teilte Blackberry mit. Dies erlaube es Blackberry, sich voll auf das Geschäft mit Software und Dienstleistungen zu konzentrieren. „Blackberry ist keine Smartphone-Marke mehr“, erklärte Unternehmenschef John Chen.

Im Q2/2016 verbuchte Blackberry einen Verlust von 372 Millionen Dollar. Der Umsatz fiel von 490 Millionen auf 334 Millionen Dollar. In den letzten Jahren hat sich Blackberry von einer Vielzahl an Mitarbeitern getrennt und auch die jüngste Entscheidung dürfte für weitere Entlassungen sorgen. Immerhin die Investoren zeigten sich erfreut und die Aktie schoss vorbörslich um 6,7 Pozent nach oben.

Die Entwicklung erinnert in wenig an Nokia. Nokia war viele Jahre lang die absolute Nummer 1 der Handyhersteller. Die Entwicklung von Smartphones hatte der Hersteller jedoch völlig verpennt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzer.de-App: Ein Lebenzeichen nach vier Jahren

Shortnews: Seit 2012 hat die Blitzer.de-App, die vor Blitzern auf der Straße warnt, kein Update mehr bekommen. Das Design war völlig veraltet, die App nicht an neue Displaygrößen angepasst und mit iOS 10 kamen auch noch Fehler hinzu, die die Benutzung erheblich erschwerten.

Es lag jedoch keinesfalls an der Faulheit des Entwicklers, dass das Programm seit 2012 kein Update mehr bekommen hat. Stattdessen erlaubte Apple eine Aktualisierung der App nicht mehr, wie uns der Entwickler Matthias Eifrig vom Herausgeber Eifrig Media jüngst mitteilte. Wir berichteten ausführlich.

img_2486

Nun scheint Apple dieses Embargo aufgehoben zu haben. Mit dem heute im App Store ausgeteilten Update behebt die Blitzer.de-App, die zu den umsatzstärksten des App Stores zählt, nicht nur die Fehler in iOS 10, sondern erneuert auch das alteingesessene Design.

Blitzer.de ist Europas größte Verkehrs-Community mit mehr als 4 Millionen aktiven Nutzern. Mach mit und profitiere von den vielen regionalen Meldungen über feste und mobile Gefahren, wie Unfälle, Stauenden, Blitzer, Sichtbehinderungen und Tages- sowie Dauerbaustellen. Schalte Blitzer.de während der Fahrt immer ein und du erhältst automatisch aktuelle Meldungen aus deiner Umgebung auf dein iPhone.

Das Programm könnt ihr für 99 Cent herunterladen. Feste Blitzer werden euch damit zeitlich unbegrenzt angezeigt. Wer auch vor mobilen Blitzern und anderen Gefahrenstellen gewarnt werden möchte, muss nach 14 Tagen aber 10 Euro auf den Tisch legen.

WP-Appbox: Blitzer.de PRO (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pensionskonto

Alle Berechnungen der Plattform Pensionskonto für IPhone oder IPad. Jetzt kostenlos verwenden. Voraussetzung: eine Registrierung auf www.pensionskonto.at.

Pensionskontorechner: Berechnen Sie Ihre Pension nach Pensionskonto-Logik. Durch Erfassung vom Pensionskontostand und sonstigen Parametern. Die Simulation und Tabellendarstellung erklärt Ihren Anspruch und die Logik vom Pensionskonto. Die Gehaltsentwicklung und steuerliche Belastung zum Pensionsantritt ergibt Ihre Pensionslücke. 

Brutto / Netto Gehaltsrechner: Eingabe vom Brutto und was bleibt mir Netto. Sowohl Darstellung vom laufenden Bezug als auch Sonderzahlung 13 und 14. Auch für Pensionisten, was bleibt mir von der Brutto-Pension? 

Pensionsantritt. Wann darf ich gesetzlich in Pension gehen?

Die wichtigsten Rechner von pensionskonto.at optimiert für die Verwendung auf mobile Endgeräte.

WP-Appbox: Pensionskonto (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry stellt Smartphone-Entwicklung ein

Einst waren BlackBerry-Mobiltelefone aus der Geschäftswelt kaum wegzudenken, heute fristen sie nur noch ein Schattendasein. Im vergangenen Quartal lag BlackBerrys Anteil am weltweiten Smartphone-Markt bei mickrigen 0,1 Prozent. Dem Siegeszug von iPhone und Android hatte das Unternehmen trotz großer Bemühungen letztlich nichts entgegenzusetzen. Nun zieht BlackBerry die Reißleine.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry steigt aus Hardware-Geschäft aus

BlackBerry hat angekündigt, aus dem Hardware-Geschäft aussteigen zu wollen. Nachdem bereits BlackBerry OS gegen Android ausgetauscht wurde, wird die einstige Smartphone-Ikone jetzt nur noch zum Weiterverkäufer bereits anderswo entwickelter Geräte. Der Grund dafür sind finanzielle Nöte, wie der Chef erklärt. BlackBerry hält derzeit einen sehr übersichtlichen Marktanteil im Smartphone-Markt, der von iOS und Android dominiert wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 27.40 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Blitzer.de bereit für iOS 10 – dank lang ersehntem Update

Endlich ein Update für Blitzer.de, die Nr.1-App im deutschen Store.

Viele User hatten schon Angst, dass sie ihre geliebte Blitzer-App bald nicht mehr nutzen können. Auch bei uns gab es viele Rückmeldungen mit Fragen, ob die Entwickler etwas gegen die Abstürze tun.

blitzer-de

Jetzt wurde endlich das Update freigegeben. Die neue Version dürfte Euch alle zufriedenstellen. Die App hat nach eigenen Angaben inzwischen über 4 Millionen Nutzer. Beliebt sind der Offline-Modus, die Warnmeldungen für Unfälle, Stauenden, Baustellen und natürlich, Haupt-Asset, Blitzer.

Wer auf den In-App-Kauf „Mobile Gefahrenstellen“ setzen will, der zahlt 9,99 Euro für die Vollversion. Alle anderen User nutzen Blitzer.de für schmale 99 Cent in der Basisversion. Die entscheidenden Features:

  • Optische und akustische Warnung
  • Anzeige des Blitzertyps und der erlaubten Höchstgeschwindigkeit
  • Entferungsanzeige zum Blitzer
  • Kartenansicht auswählbar, sobald ein Blitzer in Ihrer Nähe ist
  • Einfache Meldefunktion mit Standortangabe
  • Bestätigen-Funktion: mobilen Blitzer gesehen – nicht gesehen
  • Online/Offline Modus Im Online-Modus werden alle 5 Minuten die neuesten mobilen Blitzer automatisch geladen. Der Offline-Modus ist vor allem im Ausland nützlich. Es wird keine Datenverbindung aufgebaut und somit fallen auch keine Roaming-Kosten an. Natürlich werden Sie weiterhin vor festen Blitzern gewarnt.

Wer das Update anwirft und Erfahrungen sammelt, kann gern unten in den Kommentaren Eindrücke hinterlassen.

Blitzer.de PRO Blitzer.de PRO
(137)
0,99 € (iPhone, 92 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzer.de: Erstes Update seit vier Jahren

BlitzerGanz vier Jahre nach ihrer letzten Aktualisierung im August 2012 hat sich mit Blitzer.de eine der umsatzstärksten iOS-Anwendungen jetzt zur Ausgabe einer App-Aktualisierung entschieden und kann ab sofort in Version 2.0 aus dem App Store geladen werden. Solltet ihr mittlerweile auf Sygics Blitzer-Warner umgestiegen sein – auch dieser nutzt die Daten von Blitzer.de und TomTom […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProCamera: Kamera-App in Version 10 mit RAW-Format und vergünstigt für 2,99 Euro

Mit dem iPhone 7 und 7 Plus sind neue Geräte erschienen, mit denen auch fotografisch eine Menge möglich ist. ProCamera hat auf diese Änderungen reagiert.

ProCamera v9.3

ProCamera (App Store-Link) zählt zweifelsohne zu den besten Kamera-Apps im deutschen App Store. Aktuell gibt es die iPhone-Variante der beliebten Anwendung nicht nur zum um 40 Prozent vergünstigten Preis von 2,99 Euro, auch ein großer Versionssprung wurde von den Entwicklern in Angriff genommen. ProCamera lässt sich ab iOS 10.0 auf das iPhone installieren und benötigt etwa 96 MB an freiem Speicher auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht für die Foto-App bereits seit längerer Zeit.

„Mit ProCamera v10.0 folgen wir unserem Ziel, stets die innovativsten und besten Foto-Funktionen für die neueste iOS-Soft- und Hardware zu bieten“, so die Aussage des Cocologics-Team im Changelog des App Stores. In den vergangenen zwei Wochen haben die Macher einige Neuerungen und Verbesserungen in ihre App integriert, die wir euch genauer vorstellen wollen.

Dazu zählt unter anderem eine neue Option, Bilder auch im RAW (DNG)-Format aufnehmen zu können, und das sowohl im Automatik- als auch im manuellen Foto-Modus. Diese Funktion ist auf allen Geräten mit 12 Megapixel-Kamera verfügbar: Dem iPhone 6s/6s Plus, iPhone SE und dem iPhone 7/7 Plus. Im Zuge dessen wurde auch das integrierte Bearbeitungsstudio um einen RAW-Support erweitert und eine Weiterleitung von RAW-Fotos an die Desktop-Anwendung Adobe Photoshop CC ermöglicht.

Neue Funktionen speziell für iPhone 7/7 Plus-Nutzer

Besitzer eines iPhone 7 Plus können zudem schnell zwischen den beiden Objektiven der Dual-Kamera hin- und herschalten und bekommen sogar eine haptische Rückmeldung beim Wechsel. Auf dem iPhone 7 und 7 Plus stehen darüber hinaus auch Aufnahmen im großen Wide Color Farbraum zur Verfügung, alle anderen Geräte profitieren ebenfalls von einem neuen, gesteigerten Spektrum für noch realistischere Farben.

Ganz frisch veröffentlicht worden ist ProCamera v10.0.1: Mit diesem Update vom 27. September dieses Jahres ist für das iPhone 7 und 7 Plus die LowLight Plus-Funktion für bestmögliche Aufnahmen bei schwachem Licht und in der Nacht verfügbar gemacht worden. In den nächsten Monaten soll darüber hinaus auch das vividHDR-Feature für die neuen iPhones bereit gestellt werden – daran arbeitet das Cocologics-Team aktuell noch.

WP-Appbox: ProCamera. (2,99 €*, App Store) →

Der Artikel ProCamera: Kamera-App in Version 10 mit RAW-Format und vergünstigt für 2,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Neues von komoot, Concrete Jungle und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

ProCamera fürs iPhone: Per Update ist jetzt der LowLight-Plus-Modus verfügbar. Damit gelingen Euch auch bei schwachem Licht und nachts gute Foto-Ergebnisse.

ProCamera. ProCamera.
(11)
2,99 € (iPhone, 91 MB)

Dotello: Das Puzzle-Game der Rings-Macher wurde um 30 neue Level erweitert. Wer’s noch nicht kennt, sollte zuschlagen, gilt auch für Rings.

Dotello Dotello
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 29 MB)
Rings. Rings.
(18)
Gratis (universal, 82 MB)

komoot: Die beste Outdoor-App im Store wurde um Rich Notifications für iOS 10 erweitert. Neben einer Detail-Tour-Vorschau lässt sich eine Tour jetzt kommentieren und bewerten. Auch Einladungen und Markierungen könnt Ihr bestätigen oder ablehnen.

komoot komoot
(135)
Gratis (iPhone, 102 MB)

komoot8_1

Pokémon GO: Jetzt kann auch Nintendo selbst das Pokémon-Armband innerhalb von 24 Stunden ausliefern.

Pokémon GO Pokémon GO
(184)
Gratis (universal, 246 MB)

Candy Crush Saga: Die Entwickler haben das neue 2000. Level bereitgestellt. Bisher gab es 1999 Level. Das FTP ist das erfolgreichste mobile Game der Geschichte.

Candy Crush Saga Candy Crush Saga
(776)
Gratis (universal, 183 MB)

App des Tages

Tinycards: Mit dieser witzigen Karteikarten-App lernt Ihr Sprachen und mehr – hier alle Details bei iTopnews:

Tinycards - Learn with fun, free flashcards Tinycards - Learn with fun, free flashcards
(1)
Gratis (universal, 31 MB)

Neue Apps

Concrete Jungle: Euch hat das Erfolgsspiel MegaCity schon gefallen? Die Entwickler haben heute mit Concrete Jungle ein vielversprechendes Aufbau-Spiel in den Store gebracht. Das Video hängen wir unten an.

Concrete Jungle Concrete Jungle
(1)
4,99 € (universal, 478 MB)
Megacity HD Megacity HD
(9)
0,99 € (universal, 19 MB)

Super Jungle World of Hario: Wie der Titel schon ahnen lässt, wird hier Mario geklont. Wer’s braucht!

Super Jungle Word of Hario Super Jungle Word of Hario
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 70 MB)

Aeon Timeline 2: Zum Start der neuen Version des mächtigen Schreibwerkzeugs gibt es 30 Prozent Startrabatt:

Sago Mini Flugzeug-Abenteuer: Die bekannte Sago-Reihe für Kids wird mit einer neuen Folge fortgesetzt.

Sago Mini Flugzeug-Abenteuer Sago Mini Flugzeug-Abenteuer
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 101 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 28.9.16

Bildung

WP-Appbox: Express DigiBooks (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Matrix Calc - A Freeform Matrix Calculator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Periodic Table Explorer (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Oh My Schedule! I'm a Student (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: MediaShare (3,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: PixelCountHelp (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PingStatus (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bredbandskollen (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Tincta (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Investoscope 3 (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Fidjy Money Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Mischief-Free... Sketch, Create, Explore (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Richard's Desktops (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Tessa - OCR (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Countdown Timer Plus (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Priorities (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDFloat (0,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Quickly (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: The Dragon Code (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Funbridge - Ihr Bridge Klub (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mini Wars Blackout (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Happy Memories by Horse Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Feed The Risu (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

WP-Appbox: Fitness Hero (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dive Log Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: TouchControl Server (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Power Prompter Express (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Dreisatz (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF Letterhead Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entspanntes iOS-Puzzle „klocki“ gut zwei Monate nach Release erstmals kostenlos

Entspanntes iOS-Puzzle „klocki“ gut zwei Monate nach Release erstmals kostenlos

Na wenn wir da mal nicht Apples Gratis-Download der kommenden Woche, der morgen Abend enthüllt wird, vor der Brust haben: „klocki“ (AppStore).

Das vor gut zwei Monaten im AppStore erschienene Puzzle könnt ihr nämlich aktuell zum ersten Mal seit der Veröffentlichung kostenlos auf eure iPhones und iPads laden. Bisher lag der Preis für die Universal-App durchweg bei 0,99€.
klocki iOS
„klocki“ (AppStore) ist ein tolles iOS-Puzzle, bei dem ihr in zahlreichen Leveln Leitungen verbinden und so ein geschlossenes Leitungsnetz erstellen müsst. Die einzelnen Leitungsstücke sind Kacheln auf geometrischen, dreidimensionalen Figuren und können per Taps gedreht werden.
klocki iOS
Das klingt jetzt nicht so schwierig – ist es offen gestanden auch nicht. Aber „klocki“ (AppStore) bietet ein sehr entspanntes Gameplay ohne Druck durch eine limitierte Zeit oder Anzahl der Züge. Stattdessen könnt ihr ganz entspannt vor euch hinpuzzeln, immer neue Level und Gameplay-Elemente entdecken und euch an der schönen Optik dieses minimalistisch gestalteten Premium-Puzzles ohne IAPs für iPhone und iPad erfreuen. Und das Ganze gibt es aktuell sogar kostenlos…

„klocki“ iOS Trailer

Der Beitrag Entspanntes iOS-Puzzle „klocki“ gut zwei Monate nach Release erstmals kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FreeMessage: Neuer Crypto-Messenger von 1&1

SicherNachdem sowohl die hiesigen Mobilfunkanbieter (mit ihren Message+ Initiativen) als auch die Deutsche Post mit ihrem SIMSme-Messenger keinen wirklichen Konkurrenzdruck auf WhatsApp & CO. ausüben konnten, startet die 1&1 Mail & Media GmbH jetzt offiziell mit ihrer FreeMessage-App in den Markt und präsentiert sich als datensparsame Alternative zum Angebot des sozialen Netzwerkes Facebook. Unterstützt von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht offenbar Komponentenbestellungen für die aktuellen iPhones

Wie erfolgreich die beiden diesjährigen iPhone-Modelle sind, werden wir vermutlich erst am 27. Oktober erfahren, wenn Apple seine aktuellen Quartalszahlen bekanntgibt. Bis dahin werden aber wohl auf die Spekulationen nicht abreissen. So berichtet die DigiTimes aktuell, dass man Informationen aus der Zuliefererkette erhalten haben will, nach denen Apple seine Bestellungen von Komponenten für das iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus um 20% bis 30% erhöht hat. Dies dürfte durchaus erneut darauf hindeuten, dass die Nachfrage nach den beiden neuen Modellen höher ist, als dies zunächst erwartet wurde. Einige Experten gehen inzwischen davon aus, dass sich iPhone 7 und iPhone 7 Plus ähnlich gut verkaufen, wie im vergangenen Jahr das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus.

Angetrieben dürfte diese, doch ein wenig überraschende Entwicklung unter anderem auch von den aktuellen Problemen beim großen Konkurrenten Samsung worden sein. So gibt es einige Anzeichen, wonach sich Interessenten am von explodierenden Akkus gebeutelten Galaxy Note 7, nun in Richtung des iPhone 7 Plus umentschieden haben. Apples Aktienkurs steht zumindest aktuell wieder so gut da, wie schon lange nicht mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Octagon - Die Rache der Ninja

Octagon - Die Rache der Ninja
Eric Karson

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,49 €

Genre: Action & Abenteuer

Scott James (Chuck Norris), geplagt von Erinnerungen an den Tod einer Freundin und deren kompletter Familie, muss feststellen, dass diese offensichtlich von brutalen Ninja-Kriegern getötet wurde. Seine Bemühungen die Hintergründe aufzudecken, führen ihn in ein Ausbildungslager der Ninja. Scott trifft dort wider Erwarten auf seinen Adoptivbruder, der zugleich Anführer des Camps ist. Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt und macht aus Brüdern erbitterte Feinde.

© 2003 AMERICAN CINEMA GROUP. All Rights Reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es acht weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Hänsel und Gretel - Black ForestRestraintAlles tanzt nach meiner PfeifeWe need to talk about KevinIm Rausch der SterneAlabama MoonMR 73Ein perfekter Platz
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll für ersten Store in Wien 35 Millionen Euro investieren

Für seinen ersten Apple Store in Wien – und damit auch den ersten in ganz Österreich – wird Apple 35 Millionen Euro in die Hand nehmen, berichtet Der Börsianer aus Insiderinformationen. Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Apple ein erstes Ladengeschäft in Wien plant.

Der Store entsteht in der Nobel-Einkaufsstraße Kärtnerstraße 11, wo früher das Modegeschäft Esprit...

Apple soll für ersten Store in Wien 35 Millionen Euro investieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple erhöht Komponenten-Bestellungen fürs vierte Quartal 2016

Ein Blick in den Apple Online Store, zur Telekom, o2 und Vodafone zeigt, dass die Liefersituation rund um das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus angespannt ist. Das wichtige Weihnachtsgeschäft steht bevor und Apple wird alles daran setzen, so viele Geräte wie möglich zur Verfügung stellen.

iphone7_airpods

Apple erhöht iPhone 7 Komponenten-Bestellungen

Ursprünglich gingen viele Analysten davon aus, dass sich die iPhone-Verkaufszahlen im Jahresvergleich deutlich zurück entwickeln werden. So langsam aber sicher passen viele Analysten ihre ursprünglich angenommenen iPhone 7 Verkaufszahlen an und korrigieren diese nach oben.

Apple has increased its part and component orders for iPhone 7 devices, with order visibility for the fourth quarter of 2016 to be 20-30% higher than expected, according to sources from Taiwan-based touch panel makers.

Touch panel makers TPK Holding and General Interface Solution (GIS) shared the touch panel orders for iPhone 7 devices previously, but Apple appeared to have pulled in more orders from GIS recently, the sources noted.

Shipments of the iPhone 7 devices from ODMs are expected to reach 80-84 million units in the second half of 2016, compared to 85-90 million iPhone 6s shipped in the latter half of 2015, estimated the sources.

Laut Digitimes hat Apple die Komponenten-Bestellungen für das iPhone 7 erhöht. Diese sollen nun 20 bis 30 Prozent höher liegen als ursprünglich angedacht. Somit dürften mittelfristig die iPhone 7 Lieferzeiten deutlich verbessert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Sierra-Installation führt zu Displayfehlern

SchlierenMehrere Anwender des MacBook Pro haben seit der Installation des neuen Betriebssystems macOS Sierra mit Ausfällen und Display-Fehlern ihrer Monitor zu kämpfen. Während die Ausfallerscheinungen vor allem externe Monitore betreffen und offenbar bereits von der aktuellen Beta-Version der macOS-Ausgabe 10.12.1 adressiert werden, tauchen die Display-Fehler auf dem MacBook selbst auf. Das Problem, auf das uns […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tutorial – macOS Sierra – bootbarer USB-Stick erstellen

Auf meinem Blogging-Mac mini habe ich seit zwei Monaten die Beta von macOS Sierra installiert. Diese lief zum Start ein bisschen zäh doch mit jedem Update wurde mein mini wieder schneller. Von Anfang an aber war das OS sehr stabil und ich hatte keine App/Software, welche ich nicht damit starten konnte.
Nun ist macOS Sierra seit knapp einer Woche offiziell für alle erhältlich, was für mich heist wiedermal einen Clean install zu machen.

Tutorial – macOS Sierra – bootbarer USB-Stick erstellen

Hier zu habe ich im 2011 mal eine kleine Anleitung geschrieben hier im Blog. Dazu kam ein YouTube Video, dass das den Vorgang auch noch bildlich erklärt. Das Video und die Anleitung wird auch heute noch fleissig besucht. Unter der Haube basiert macOS auf einem Linux Derivat. Deshalb könnt ihr nicht nur mit der chicen grafischen Oberfläche damit rumspielen sondern auch direkt über das Terminal damit Befehle absetzten.

Doch zuerst müsst ihr euch die macOS Sierra Installationsdatei aus dem Mac App Store laden

WP-Appbox: macOS Sierra (Kostenlos, Mac App Store) →

Diese Datei startet dann auch gleich von alleine, sobald sie komplett runter geladen ist. Den Installations-Assistent könnt ihr gleich wieder beenden. Jetzt geht es ab ins Terminal.

Dieses findet ihr am einfachsten über die Spotlight Suche, oder ihr geht in euren Programme Ordner, sucht den Unterordner «Dienstprogramme» und da findet ihr auch gleich euer Terminal.

Befehl Einfügen Superuser-Passwort eingeben

Jetzt kopiert ihr den unten stehenden Befehl (ohne die «»)

«sudo /Applications/Install\ macOS\ Sierra.app/Contents/Resources/createinstallmedia –volume /Volumes/sierra/ –applicationpath /Applications/Install\ macOS\ Sierra.app/ –nointeraction»*

und fügt es in eure Terminal-Fenster ein. Damit der «Sudo» Befehl ausgeführt werden kann benötigt das Terminal euer Superuser-Passwort. Der ganze kopier Vorgang dauert zwischen 5 und je nach USB Stick gar bis zu 30 Minuten.

* Dem USB Stick solltet ihr den Namen «sierra» geben oder ansonsten den Terminal-Befehl oben dahingehen anpassen.

Jetzt heisst es abwarten Kopier Prozess beendet

Vom USB Stick starten

Nun schliesst ihr den USB-Stick am Rechner euer Wahl an und startet den Rechner neu. Während des neu starten haltet ihr die «alt»-Taste gedrückt. Anschliessend könnt ihr zwischen der oder den internen Festplatten und dem von euch eingesteckten USB Stick wählen.
Der Rest dürfte dann selbsterklärend sein. Ansonsten gerne unten in die Kommentare damit.

The post Tutorial – macOS Sierra – bootbarer USB-Stick erstellen appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angetestet: Zubehör von Artwizz für MacBook & Co.

Artwizz stell hochwertige Cases, Schutzhüllen und mehr für Apple-Geräte her.

Wir haben einige der Gadgets der Firma für längere Zeit mit einem 12-Zoll MacBook getestet. Vor allem das am Laptop anliegende Plastikcase Clear Clip und die Kabeltasche Cable Sleeve haben uns überzeugt.

clearclip-artwizz_1

Das Clear Clip ist ein zweiteiliges Case. Es lässt sich mit zwei Handgriffen an Ober- und Unterseite des MacBooks anbringen. Durch seine passgenaue Form schützt es das Notebook optimal, ohne Staub zwischen Case und Rechner-Gehäuse durchzulassen.

Es bietet zudem dank angebrachter Gummifüße sicheren Halt auf jeder Art von Oberfläche. Für 39,99 Euro inklusive Versand könnt Ihr es Euch direkt nach Hause bestellen.

Cable Sleeve: Kabel, kompakt und sicher versammelt

Das ebenfalls von uns getestete Cable Sleeve ist eine kleine, gefütterte Kabel-Tasche aus Neopren. Lightning- sowie Lade-Kabel und natürlich auch Schnüre zu anderen Geräten finden hier kompakt Platz.

cable-sleeve-artwizz-1In sieben verschiedenen Farben von neutralen Schwarz- und Grautönen bis hin zu intensivem Rot könnt Ihr die Tasche erwerben. Sie kostet 24,99 Euro und kann hier bestellt werden.

Weiteres Zubehör für MacBooks, iPhone und mehr

Auch farbige Cases für MacBooks sowie Leder-Tragetaschen mit Notebook-Fach bietet Artwizz zu angemessenen Preisen an.

Darüber hinaus findet Ihr im Online-Store des Gadget-Herstellers auch Zubehör für andere Apple-Geräte wie das iPhone, die Apple Watch oder iPads. Geht also mal auf artwizz.com, klickt oben im Menü auf „Geräte“, dann auf „Apple“ und stöbert durch die große Zubehör-Vielfalt des deutschen Anbieters, der in Berlin seinen Hauptsitz hat.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum 13. Mal in Folge: Apple auf Platz 1 der Kundenzufriedenheit beim ACSI

Apple kann sich auch weiterhin auf die Loyalität und Zufriedenheit seiner Nutzer verlassen. Bereits zum 13. Mal in Folge konnt man sich nun schon den ersten Platz in dieser Statistik des American Costumer Satisfaction Index (ACSI) in der Kategorie "Personal Computers" sichern und bleibt damit knapp vor dem großen Rivalen Samsung. Dieser holt jedoch weiter auf und liegt nur noch einen Prozentpunkt hinter Apple, während es im vergangenen Jahr noch sechs Prozentpunkte waren. Noch nicht mit eingeflossen sind hier allerdings Werte nach den jüngsten Problemen mit explodierenden Akkus beim Samsung Galaxy Note 7. Apple kommt in der Erhebung, wie auch bereits 2015, auf eine Zufriedenheit von 84 von 100 Punkten. Dabei wurden sowohl Macs als auch iPads mit einbezogen.

Für Apple bedeuten die Zahlen bei der Zufriedenheit seiner Kunden eine Menge Prestige. Nicht zuletzt rühmt man sich auch gerne auf Events und Produktvorstellungen mit den in der Regel positiven Werten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype-Update: Jetzt mit Siri-Integration & VoIP-Support

Skype versteht sich jetzt mit Siri. Das neuste Update bringt folgende Neurungen mit sich.

skype siri

Der WhatsApp Messenger hat nur einen Tag nach der iOS 10-Veröffentlichung das Senden von Nachrichten per Siri-Sprachbefehl bereitgestellt. Jetzt liefert auch Skype (iPhone/iPad) die entsprechenden iOS 10-Optimierungen aus und erlaubt nun ebenfalls per Siri Anrufe zu tätigen.

“Rufe Fabian per Skype an”, genügt und Siri startet nach kurzer Bestätigung den Anruf in der Skype-App – vorausgesetzt ihr seid online und angemeldet. Des Weiteren unterstützt Skype jetzt VoIP, so dass eingehende Anrufe auch direkt auf dem Sperrbildschirm beantwortet werden können – so wie man es bei herkömmlichen Anrufen kennt.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit Freunde direkt über die Kontaktliste zu Skype einzuladen, auch wurde die Ansicht verbessert, um besser unterscheiden zu können, ob es sich um Kontakte oder Bots in der Liste handelt.

Das Update steht sowohl für das iPhone als auch für das iPad bereit und kann kostenfrei heruntergeladen werden. Die iPhone-Version ist 131 MB groß, die iPad-Version 126 MB. Beide Apps setzen mindestens iOS 8 oder neuer zur Installation voraus.

WP-Appbox: Skype für iPad (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Skype für iPhone (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Skype-Update: Jetzt mit Siri-Integration & VoIP-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Auch Disney an Twitter interessiert

Twitter Thumb

Kürzlich aufgekommene Gerüchte, dass Twitter vor einer Übernahme durch Google stehen könnte, finden nun eine interessante Ergänzung. Auch Disney ist angeblich an dem Kurznachrichtendienst interessiert.

Wer schnappt sich Twitter? Zuletzt gab es wiederholt Spekulationen darüber, welches Unternehmen sich den Kurznachrichtendienst Twitter einverleibt. Zuletzt wurde Google als möglicher Käufer gehandelt, der damit ein mal mehr versuchen könnte, seine recht jämmerlichen Aktivitäten im Social Media-Bereich zu ergänzen.

Twitter am Mac

Twitter am Mac

Doch auch Twitter geht es aktuell nicht besonders. Nun kommt der Medienkonzern Disney ins Spiel. Wie der Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg berichtet, bereite sich die Walt Disney Company auf einen Kauf von Twitter vor und hat hierfür bereits einen Finanzberater eingestellt. Um die 18 Milliarden Dollar wolle man sich das Unternehmen kosten lassen, heißt es. Dabei geht es Disney um neue Ausspielwege für die eigenen Medieninhalte. Werden Nutzer dann also künftig vermehrt Disney-Filmschnipsel sehen?

Twitter schwächelt

Die Geschäfte laufen für Twitter aktuell nicht gut. Der Dienst verzeichnet bereits länger kein nennenswertes Nutzerwachstum mehr. Es ist und bleibt ein Dienst für Special Interest-Nutzer. Kreative, Künstler, politische Aktivisten und Medienleute zählen zu den typischen Twitternutzern. außerdem gilt der Dienst als zu unintuitiv. Zuletzt machte der Finanzvorstand im Unternehmen Schlagzeilen, als er während eines Conference Calls zum Quartalsbericht erklärte: Wir sind zu kompliziert und wir schaffen es auch nicht das zu ändern.

The post Bericht: Auch Disney an Twitter interessiert appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Songtree Music Maker

Songtree ist eine App und eine Gemeinschaft für das gemeinsame Musizieren.

Songtree macht es super einfach, zusammenzuarbeiten und mit anderen Musikern Songs zu schaffen.
Starte die App, stöbere durch die neuesten Songs, die gepostet wurden und wähle einen Titel deiner Wahl, um ihn in der integrierten Audio-Recorder-Ansicht zu öffnen.
Spiel dein Instrument und überlagere die Basisspur so mit deiner eigenen – klick danach auf die Share-Taste, um den Track wieder bei Songtree zu posten.
Durch das Posten neuer Tracks wächst allmählich ein „Baum“ von Songs, bei dem jeder Zweig aus dem vorhergehenden abgeleitet wurde.

Es ist keine Anmeldung erforderlich, um aufzunehmen – einfach die App laden, das Instrument in die Hand nehmen und loslegen!
Wenn Du einen Track gepostet hast, teile ihn via Facebook und Twitter, damit auch deine Freunde mithören können.

Features:
• Einfach zu bedienen, keine Kenntnis von Recording-Software erforderlich
• Nimm einfach mit deinem eingebautem Mikrophon oder externem Adapter auf
• Füge Effekte hinzu oder mische und editiere deine Aufnahmen

WP-Appbox: Songtree Music Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: SoundBlaster Roar 2 zum Tiefstpreis und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Top-Tagesangebot, nur solange der Vorrat reicht

Spezial-Angebot

ab 13.10 Uhr

TecTecTec Actioncam (hier)

ab 13.15 Uhr

Plusinno Bluetooth Speaker (hier)

ab 14 Uhr

LaCie Festplatte 500 GB (hier)
Asustor NAS (hier)

ab 14.20 Uhr

Lexar USB Stick 16 GB (hier)

ab 15 Uhr

WD Thunderbolt Festplatte 4 TB (hier)

ab 15.15 Uhr

Sony In-Ear Kopfhörer (hier)

ab 15.30 Uhr

Aukey 3x USB C Kabel (hier)
Aukey KFZ Ladegerät 2 Ports (hier)
Inateck HDD Dock (hier)

ab 15.40 Uhr

VTIN Actioncam (hier)

ab 16 Uhr

Lexar MicroSD Karte 128 GB (hier)

ab 16.15 Uhr

Aukey Akku 20.000 mAh (hier)

ab 17 Uhr

QCY  Solar Akku 15.000 mAh (hier)
Hisense Fernseher 49″ 1080p (hier)

ab 17.10 Uhr

Satecho Laptop Alu Stand (Foto/hier)

ab 17.25 Uhr

Salute Bluetooth Speaker (hier)

ab 17.50 Uhr

Nexgadget Solar Akku 13.000 mAh (hier)

ab 18 Uhr

LG Fernseher 50″ 4K (hier)

ab 18.10 Uhr

Orico USB Hub (hier)
Phone Star iPhone 6(s) Case (hier)

ab 18.15 Uhr

Mpow Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 18.35 Uhr

Selectec Akku 10.000 mAh (hier)

ab 18.50 Uhr

Tipiper Projektor (hier)

ab 19 Uhr

Wacom Grafik Tablet (hier)

ab 19.30 Uhr

Aukey Ladegerät 5 Ports (hier)
Aukey Solar Akku 12.000 mAh (hier)
Willnorm Bluetooth Speaker (hier)
Hiearcool Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

Satechi MacBook Staender


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

Der einstige Smartphone-Pioneer Blackberry streicht die Segel und wird künftig keine Smartphones mehr entwickeln. Was übrig bleibt, ist ein reiner Software-Konzern. shutterstock_31667443 Bild: Shutterstock Bekannt ist die kanadische Marke vor allem für seine frühen – smarten – Handys. Mit Nokia dominierte Blackberry damals den Markt und verlor dann den Anschluss. Den iPhones und Android-Smartphones konnte der Konzern kein ernsthaft konkurrierendes Produkt entgegensetzen. Auch der erhoffte Rettungsschlag mit Blackberry 10 und neuen Smartphones blieb in den letzten Jahren aus, sodass sich das Unternehmen dazu entschieden, die Software- und vor allem Sicherheitssparte weiter auszubauen. Die Smartphone-Produktion blieb allerdings nebenbei immer noch ein Steckenpferd. Doch: Der Marktanteil war zuletzt auf 0,1 Prozent geschrumpft. Nun zieht Blackberry endlich die Reißleine und wird künftig keine Smartphones mehr entwickeln, wie der Chef John Chen heute bekannt gab:
Our new Mobility Solutions strategy is showing signs of momentum, including our first major device software licensing agreement with a telecom joint venture in Indonesia. Under this strategy, we are focusing on software development, including security and applications. The company plans to end all internal hardware development and will outsource that function to partners. This allows us to reduce capital requirements and enhance return on invested capital.
Und das ist konsequent: Schon mehrfach hatte der CEO angekündigt, diesen Schritt zu gehen, wenn das Unternehmen nicht in die Gewinnzone kommt. Im zweiten Geschäftsquartal 2016 schrieb Blackberry einen Verlust von 372 Millionen US-Dollar aus. Der Umsatz fiel von 490 Millionen US-Dollar auf 334 Millionen US-Dollar. blackberry_infografik-1 Bild: Statista

Zukünftig nur noch ein Software-Unternehmen.

Die Produktion der aktuellen Smartphones wird Blackberry an externe Partner auslagern – so macht man es bereits seit einiger Zeit in Indonesien. Das spart Kosten und ist ein geeignetes Auslaufmodell. Blackberry wird sich selbst nur noch auf Software spezialisieren. Damit plant CEO Chen noch in diesem Jahr aus der Verlustzone herauszukommen. Services, wie der recht erfolgreiche Messenger und Sicherheitstechnologien sind in den letzten Monaten stark gewachsen. Wo Blackberry hier genau hingehen wird, muss sich in der nächsten Zukunft noch herausstellen. Man konzentriert sich wohl eher weiter auf Unternehmenstechnologien.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute am Apple Music Festival: Spencer Ludwig und Michael Bublé

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bahnfahrer mit Online- oder Handy-Ticket sollen demnächst einen Ausweis mitführen

Bahnfahrer mit Online- oder Handy-Ticket sollen demnächst einen Ausweis mitführen

Bahn-Kunden müssen ab dem 1. Oktober während des Kaufs eines Online- oder Handy-Tickets nicht mehr angeben, wie sie sich ausweisen wollen. Allerdings müssen sie im Zug einen Ausweis vorzeigen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shadow Wars: mit Monstern gegen Monster kämpfen

PikPok hat in der vergangeenen Woche sein F2P-Titel Shadow Wars: Beschwöre, kämpfe, dominiere (AppStore) für iOS veröffentlicht. Das Spiel ist ein PvP-Match-Puzzle-Game mit furchteinflößenden Monstern.

Ganz ehrlich: Die Story von Shadow Wars (AppStore) wollen wir mal eben galant unter den Tisch fallen lassen. Entscheidend ist, dass ihr in rundenbasierten Kämpfen mit einer Armee von Monstern gegen andere Monster antreten müsst, um euch durch die Story des Spieles zu kämpfen.
Shadow Wars iOSShadow Wars iPhone iPad
Damit eure Monster möglichst starke und mächtige Angriffe gegen eure Gegner ausspielen können, müsst ihr vorher Kombinationen auf einem Puzzle-Spielfeld einsammeln. Dies ist kein klassisches Match-3-Puzzle, da ihr keine Symbole vertauschen könnt. Stattdessen gilt es einfach nur möglichst große Gruppen zu suchen und per Tap aufzulösen. Je größer die Gruppe ist und je mehr Kombinationen ihr damit auslöst, desto stärker wird der Angriff.

Monster sammeln und entwickeln

So eleminiert ihr einen Gegner nach dem anderen, um Boni und neue Monster für euer Team zu gewinnen. So baut ihr euer Team nicht nur aus, sondern könnt es auch noch durch Verbesserungen und allerhand spezieller Fähigkeiten verbessern. Denn auch die Gegner werden bei diesem blutigen Gemätzel natürlich immer stärkern. Zudem könnt ihr euch mit anderen Spielern zu Syndikaten zusammenschließen, um zusammen gegen andere Spieler zu kämpfen. Hierfür müsst ihr euch aber erst einmal bis Level 11 durch die Einzelspieler-Story kämpfen.
Shadow Wars iOSShadow Wars iPhone iPad
Äußerlich macht Shadow Wars (AppStore) einiges her, im Inneren warten die üblichen F2P-Begrenzungen. Der Gratis-Download kann ein paar Runden Spaß machen und kommt auch im AppStore bei bisher vollen 5 Sternen gut an. Von daher könnt ihr euch das Spiel einfach unverbindlich anschauen, wenn ihr Lust auf blutrünstige Monsterkämpfe habt.

Shadow Wars iOS Trailer

Der Beitrag Shadow Wars: mit Monstern gegen Monster kämpfen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 – Ein bedeutendes Feature steckt schon jetzt im Xiaomi Mi 5s

Der chinesische Hersteller Xiaomi ist zwar keinem breiten Publikum bekannt, doch diejenigen die schon mal ein Xiaomi Phone gesehen haben, mussten unweigerlich an Apple’s iPhone denken. Optisch hat sich Xiaomi viel von Apple abgeschaut, was auch der Grund sein dürfte, warum die Chinesen ihre Phones niemals in die USA befördern dürften. Die zwei neuen frisch in [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch der Name: Bahn vereinfacht Ticketbuchung

BahnappDie Deutsche Bahn kündigt Änderungen in ihrem Ticket-System an, die die Ticketbuchung in der iPhone-App DB Navigator oder auf bahn.de zukünftig vereinfachen sollen. Ab dem 1. Oktober, diesen Termin bestätigt eine Bahn-Sprecherin gegenüber ifun.de, ist die Buchung von Online- und Handy-Tickets ohne Identifizierungskarte möglich. Anders formuliert: Buchende Passagiere müssen ab kommenden Monat nicht mehr auswählen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schaltet AirPods-Produktseite dynamisch - bald Vorbestellung möglich?

Erst Ende Oktober werden Apples neue Bluetooth-Kopfhörer erhältlich sein, doch schon seit der Präsentation des iPhone 7 und 7 Plus wird für die AirPods die Werbetrommel kräftig gerührt. Eine jetzt unscheinbare Änderung an der Produktseite zeigt, dass sich die Kopfhörer offenbar dem Verkaufsstart nähern. Statt einfach die Verfügbarkeit fest hinzuschreiben, wird seit heute auf der Produktseite di...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple schraubt die Produktion hoch

Wer heute ein iPhone 7 bestellt, muss je nach Farbe mindestens eine Woche darauf warten. Beim iPhone 7 Plus sind es sogar mindestens „3 bis 4 Wochen” und je dunkler die Farbe ausfallen soll, umso länger dauert es. Um die Lager aufzufüllen, soll Apple die Produktion im vierten Quartal, also ab Oktober, hochfahren. Zulieferer sprechen von einem 20 bis 30 Prozent höheren Volumen als bislang bestellt war.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Tinycards – kostenlos Vokabeln lernen

Mit unserer App des Tages Tinycards lernt Ihr kostenlos Vokabeln aus vielen Sprachen.

Entwickelt wurde das großartige Lern-Helferlein von den Machern von Duolingo. Die Erweiterung zur Duolingo-Sprachkurs-App für Englisch und Französisch ermöglicht Euch das Lernen von Wortbedeutungen.

Jeder User von Tinycards kann dabei Vokabelpakete erstellen und gratis zum Download hochladen.

tinycards-vokabeln-1

Per Ranking-System und Suche findet Ihr als User dann schnell für Euch passende Wortsammlungen. Sie umfassen neben Sprachpaketen (Substantive, Verben etc.) auch thematische Zusammenstellungen, etwa zur Natur.

In Lern-Sessions könnt Ihr dann trainieren. Dabei werden häufig Wortbedeutungen einmal angezeigt und anschließend abgefragt. In Kombination mit dem Grammatik-Training von Duolingo könnt Ihr Eure Kenntnis vor allem im Französischen vorantreiben.

Über 10.000 Vokabelpakete – viele davon Englisch

Einziger Nachteil: Hauptsächlich ist die Basis-Sprache der Tests Englisch. Doch Ihr findet unter den über 10.000 Angeboten auch viele, bei denen in die deutsche Sprache übersetzt wird. Ansonsten können fitte Englisch-Sprecher auch zwei Fremdsprachen auf einmal zum Lernen verwenden – ein doppelt positiver Effekt! (ab iOS 8.2, ab iPhone 4S, englisch)

Tinycards - Learn with fun, free flashcards Tinycards - Learn with fun, free flashcards
(1)
Gratis (universal, 31 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU TINY CARDS
  • Usability - 8/10
    8/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Mehrwert - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 10/10
    10/10

Das sagt iTopnews

Wie schon die übergeordnete App Duolingo vermag auch der Vokabeltrainer Tinycards das Lernen von Sprachen zu demokratisieren. Wer über 10.000 Vokabel-Lernpakete umsonst bereitstellt, dem gehört eigentlich ein Orden verliehen.

8.8/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (28.9.16)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

oO oO
(2)
0,99 € Gratis (universal, 88 MB)
"klocki"
(36)
0,99 € Gratis (universal, 93 MB)
Pumped BMX 2 Pumped BMX 2
(323)
3,99 € 2,99 € (universal, 94 MB)
3D Pixel Racing 3D Pixel Racing
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)
SUPAPLEX SUPAPLEX
(2)
9,99 € 4,99 € (universal, 20 MB)
Infinity Dungeon Evolution Infinity Dungeon Evolution
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
Leg·end·ar·y Leg·end·ar·y
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 47 MB)

nightgate_ios-2

Michael Schacht Michael Schacht's Gold!
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full)
(16)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 759 MB)
Das verfluchte Schiff, Sammleredition HD (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition HD (Full)
(67)
6,99 € 1,99 € (iPad, 655 MB)
Sproggiwood Sproggiwood
(2)
4,99 € 1,99 € (universal, 418 MB)
Osmos Osmos
(210)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 30 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(578)
4,99 € 0,99 € (iPad, 36 MB)
Multiball Pinball Multiball Pinball
(3)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 12 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 157 MB)
Office Story Office Story
(21)
3,99 € Gratis (universal, 131 MB)
Papers, Please Papers, Please
(2)
7,99 € 5,99 € (iPad, 49 MB)
Birds In Trouble Winter Birds In Trouble Winter
(9)
0,99 € Gratis (universal, 85 MB)
Deus Ex GO Deus Ex GO
(19)
4,99 € 1,99 € (universal, 261 MB)
Ninjas - STOLEN SCROLLS Ninjas - STOLEN SCROLLS
(3)
0,99 € Gratis (universal, 245 MB)
Ninjas Infinity Ninjas Infinity
(5)
3,99 € Gratis (universal, 196 MB)
Magazine Mogul Magazine Mogul
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 19 MB)
Tennis Club Story Tennis Club Story
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 185 MB)
Paul Pixel - The Awakening Paul Pixel - The Awakening
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 102 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(1)
1,99 € Gratis (iPhone, 28 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(1)
0,99 € Gratis (universal, 67 MB)
Evel Knievel Evel Knievel
(1)
1,99 € Gratis (universal, 306 MB)
Zero Age Zero Age
(2)
2,99 € 1,99 € (iPad, 330 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(11)
4,99 € 0,99 € (universal, 956 MB)
Kingdom Rush Frontiers HD Kingdom Rush Frontiers HD
(41)
3,99 € 2,99 € (iPad, 419 MB)
Schach ⋆ Schach ⋆
(2)
4,99 € 0,99 € (universal, 86 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
4,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Mystic Castle - the Simplest & Best RPG and Adventure Game Mystic Castle - the Simplest & Best RPG and Adventure Game
(13)
0,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(32)
2,99 € 1,99 € (universal, 1135 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(23)
2,99 € 1,99 € (universal, 679 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
(3)
0,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Wings Remastered Wings Remastered
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 811 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 54 MB)
OTTTD OTTTD
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 249 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(2)
6,99 € 2,99 € (universal, 311 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Ruben is sleepy Ruben is sleepy
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 144 MB)
Lifeline: Das Experiment
(20)
2,99 € 1,99 € (universal, 68 MB)
The Firm The Firm
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 274 MB)
Zuki Zuki's Quest - a turn based Puzzle Platformer
(5)
0,99 € Gratis (universal, 261 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(26)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1722 MB)
Deponia Deponia
(55)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1339 MB)
Edna & Harvey - The Puzzle Edna & Harvey - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 59 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(6)
4,99 € 2,99 € (iPad, 3464 MB)
Deponia - The Puzzle Deponia - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 59 MB)
Hyper Square Hyper Square
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 146 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Mazy : Swipe to solve mazes
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 28. September (8 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 16:29 Uhr – Apple: Neuer Campus in London geplant +++ Der Evening Standard berichtet, dass Apple in London einen neuen Campus errichten will – und zwar in der Battersea Power Station, direkt an der Themse.
+++ 16:27 Uhr – Amazon: Fire TV Stick mit Alexa-Support +++ In den USA nimmt Amazon für den neuen Fire TV Stick mit Alexa Voice Remote schon Vorbestellungen entgegen. Die Geschwindigkeit wurde zudem um 30 Prozent erhöht, der Preis ist mit 40 US-Dollar gleich geblieben. Wann der neue Fire Stick nach Deutschland kommt, ist unklar.
+++ 14:43 Uhr – Deutsche Bahn: Buchung vereinfacht +++ Wer ein Online- oder Handy-Ticket ab dem 1. Oktober erwirbt, muss bei der Buchung keine Identifizierungskarte mehr angeben. Es reicht aus, den Vor- und Nachnamen sowie die Anrede anzugeben. Mehr Angaben enthält das Ticket nicht. Dennoch bleibt das Ticket personengebunden, bei der Kontrolle muss dann der Lichtbildausweis oder die BahnCard vorgezeigt werden.
+++ 14:40 Uhr – Gerücht: iPhone 8 statt iPhone 7s +++ Randnotiz: Businessinsider berichtet, dass das kommende iPhone nicht iPhone 7s sondern iPhone 8 heißen wird.
+++ 7:46 Uhr – appgefahren: Wir brauchen eure Hilfe +++ Seit dem gestern veröffentlichten Update unserer App auf Version 7.0.7 melden einige Nutzer, dass die Nutzung im Querformat auf dem iPad nicht mehr funktioniert. Wir können das Problem leider nicht reproduzieren, egal ob auf einem iPad 3, iPad Air 2 oder iPad Pro. Falls ihr das Problem habt, wäre es daher klasse, wenn ihr uns ein Video davon per Mail schicken könnt. Danke!
+++ 7:44 Uhr – Ketchapp: Von Ubisoft gekauft +++ Die Experten für kleine Mini-Spiele von Ketchapp wurden von Ubisoft gekauft. Das gab das französische Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Immerhin: Noch mehr Freemium kann es in Zukunft auch nicht mehr geben.
+++ 7:43 Uhr – Apple: Erste Beta für 10.12.1 veröffentlicht +++ Apple hat gestern Abend eine weitere Beta-Version an Entwickler und registrierte Beta-Tester verteilt: macOS Sierra 10.12.1 Beta 2. Mit diesem Update wird Apple sich um Fehlerbehebungen kümmern.
+++ 7:41 Uhr – DJI Mavic Pro: Neue kompakte Drohne vorgestellt +++ Mit der Mavic Pro hat DJI eine neue kompakte Drohne vorgestellt, die sich nach dem Flug zusammenfalten lässt. Nähere Produktinfos gibt es auf dieser Webseite.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 28. September (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (28.9.16)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas
(1)
2,99 € 0,99 € (iPad, 50 MB)
Periodic Table Periodic Table
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 58 MB)
Brain Wave ™ - 32 Advanced Binaural Brainwave Entrainment ... Brain Wave ™ - 32 Advanced Binaural Brainwave Entrainment ...
(3)
4,99 € 3,99 € (universal, 87 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(11)
2,99 € Gratis (universal, 95 MB)
Grafio 3 - Diagrams & ideas Grafio 3 - Diagrams & ideas
(20)
7,99 € 3,99 € (universal, 100 MB)

Grafio Screen

DataVolume - Der Datenverbrauch und Datenvolumen Experte DataVolume - Der Datenverbrauch und Datenvolumen Experte
(100)
0,99 € Gratis (universal, 30 MB)
Fern • Laufwerk - Zugriff auf Mac-Dateien Fern • Laufwerk - Zugriff auf Mac-Dateien
(1)
3,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Night Sky 4 Night Sky 4
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 442 MB)
Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
(5)
9,99 € 4,99 € (universal, 41 MB)
Wetter Live - Wettervorhersage und Unwetterwarnung Wetter Live - Wettervorhersage und Unwetterwarnung
(301)
3,99 € 2,99 € (universal, 87 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(11)
4,99 € Gratis (universal, 95 MB)
North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren
(1)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe
(4)
29,99 € 14,99 € (universal, 193 MB)
Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor
Keine Bewertungen
7,99 € 4,99 € (universal, 134 MB)
Noteshelf Noteshelf
(2)
8,99 € 7,99 € (iPad, 95 MB)

Foto/Video

ProCamera. ProCamera.
(10)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 91 MB)
TimeLock Pro: Geheimer Safe
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 10 MB)
LoryStripes - Add 3D Ribbons and Stripes to Your Photos LoryStripes - Add 3D Ribbons and Stripes to Your Photos
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Instaflash Instaflash
(3)
0,99 € Gratis (universal, 16 MB)
Photostein Photostein
(2)
4,99 € 1,99 € (universal, 12 MB)
Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos! Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos!
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 24 MB)
ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure
(6)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.5 MB)

Musik

GuitarCapo+ GuitarCapo+
(1)
4,99 € 0,99 € (universal, 139 MB)
Cubasis 2 - Mobile Music Creation System Cubasis 2 - Mobile Music Creation System
(14)
49,99 € 24,99 € (iPad, 982 MB)
AmpliTube AmpliTube
(1)
19,99 € 14,99 € (iPhone, 675 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
(1)
19,99 € 14,99 € (iPad, 835 MB)

Kinder

MarcoPolo Weather MarcoPolo Weather
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 283 MB)
MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(1)
2,99 € Gratis (universal, 736 MB)
MarcoPolo Arctic MarcoPolo Arctic
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 459 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
(2)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 666 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (28.9.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full)
(23)
6,99 € 1,99 € (655 MB)
Thief™: Shadow Edition
Keine Bewertungen
34,99 € 9,99 € (25175 MB)
Civilization IV Civilization IV
(64)
19,99 € 9,99 € (1681 MB)
The Sims™ 2: Super Collection
(29)
29,99 € 14,99 € (7183 MB)
RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(21)
19,99 € 9,99 € (595 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™ II
(27)
9,99 € 4,99 € (6291 MB)
Homeworld Remastered Collection Homeworld Remastered Collection
(2)
34,99 € 16,99 € (7744 MB)
Prey Prey
(57)
14,99 € 6,99 € (1623 MB)
Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (4212 MB)
Borderlands: The Pre-Sequel!
(6)
39,99 € 19,99 € (11875 MB)
The Sims™ 2: Pet Stories
(4)
19,99 € 9,99 € (2060 MB)
Command & Conquer™: Generals Deluxe Edition
(150)
19,99 € 9,99 € (4221 MB)
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
(23)
9,99 € 4,99 € (598 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(21)
29,99 € 14,99 € (39287 MB)
Tomb Raider II Tomb Raider II
(59)
7,99 € 3,99 € (241 MB)
Sid Meier Sid Meier's Civilization® IV: Colonization
(15)
19,99 € 9,99 € (617 MB)
Duke Nukem Forever Duke Nukem Forever
(41)
19,99 € 9,99 € (5244 MB)
Star Wars® Jedi Knight: Jedi Academy
(19)
9,99 € 4,99 € (1178 MB)
Civilization: Beyond Earth
(4)
39,99 € 19,99 € (5557 MB)
Star Wars®: The Force Unleashed™
(74)
19,99 € 9,99 € (10658 MB)
Star Wars®: Empire At War
(90)
19,99 € 9,99 € (2187 MB)
Quake 4 ™ Quake 4 ™
(35)
19,99 € 9,99 € (2764 MB)
SimCity™ 4 Deluxe Edition SimCity™ 4 Deluxe Edition
(16)
19,99 € 9,99 € (1092 MB)
SimCity™: Complete Edition
(24)
29,99 € 14,99 € (4257 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(26)
29,99 € 14,99 € (4853 MB)
The Secret of Monkey Island ™: Special Edition
(161)
9,99 € 4,99 € (448 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic®
(275)
9,99 € 4,99 € (3132 MB)
Borderlands 2 Borderlands 2
(23)
19,99 € 9,99 € (16823 MB)
The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
(5)
29,99 € 19,99 € (7255 MB)

Produktivität

FineReader OCR Pro FineReader OCR Pro
Keine Bewertungen
119,99 € 69,99 € (583 MB)
iStudiez Pro iStudiez Pro
(8)
9,99 € 4,99 € (20 MB)

After Focus Screen

CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool
Keine Bewertungen
25,99 € 18,99 € (15 MB)
Remoter Remoter
(2)
14,99 € 10,99 € (4.8 MB)
SkySafari 5 Pro SkySafari 5 Pro
(1)
59,99 € 39,99 € (1283 MB)
Brainwave Studio Brainwave Studio
(10)
14,99 € 8,99 € (365 MB)
Dynamic Light Dynamic Light
(4)
9,99 € 3,99 € (3.9 MB)
Chipmunk Chipmunk
(2)
14,99 € Gratis (1.2 MB)
Tilgungsplan Tilgungsplan
(1)
19,99 € 15,99 € (2.2 MB)
Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(8)
9,99 € 6,99 € (3.3 MB)
PwGenerator PwGenerator
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (2 MB)
RESTed - Simple HTTP Requests RESTed - Simple HTTP Requests
(8)
3,99 € Gratis (universal, 2 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(1)
29,99 € 19,99 € (35 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
3,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Records — Database and Organizer Records — Database and Organizer
(3)
34,99 € 9,99 € (5.7 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(2)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(3)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
Tomatoes Tomatoes
Keine Bewertungen
11,99 € 7,99 € (5.9 MB)
Daylight Daylight
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (96 MB)
Disk Cleanup Pro - Free Up Hard Disk Space Disk Cleanup Pro - Free Up Hard Disk Space
(1)
4,99 € Gratis (2.7 MB)
NepTunes for iTunes and Spotify NepTunes for iTunes and Spotify
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (3.1 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(11)
9,99 € Gratis (11 MB)
AtmoBar - A Netatmo client AtmoBar - A Netatmo client
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (1.1 MB)
Bulk Photo Watermark Bulk Photo Watermark
(1)
2,99 € Gratis (3.6 MB)
iSkysoft iMedia Converter Deluxe iSkysoft iMedia Converter Deluxe
Keine Bewertungen
45,99 € 39,99 € (51 MB)
Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(7)
4,99 € 0,99 € (0.5 MB)
Yummy FTP Alias Yummy FTP Alias
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (4.9 MB)
Yummy FTP Pro Yummy FTP Pro
(1)
31,99 € 29,99 € (10 MB)
Yummy FTP Watcher Yummy FTP Watcher
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.9 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone digitalisiert Autoschlüssel – 400MBit/s im Kabelnetz bereits für 5 Millionen Haushalte

Vodafone hat sich per Pressemitteilung zu zwei interessanten Neuerungen geäußert, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Zum einen digitalisiert Vodafone den Autoschlüssel und zum anderen können bereits 5 Millionen Haushalte auf Geschwindigkeiten von bis zu 400MBit/s im Kabelnetz setzen.

vodafone_logo2

Vodafone macht den Autoschlüssel digital

In Kooperation mit der Daimler AG hält Vodafone eine interessante Neuerungen bereit. Schon heute nutzen wir unser Smartphone für viele nützliche Funktionen im Alltag. Dabei denken wir an ein Smartphone als Geldbörse, als Speicherort für digitale Kundenkarten, Parktickets, Bahnkarten, etc. Zukünftig wird das Smartphone auch zum Autoschlüssel.

Besitzer einer neuen E-Klasse können ihr Auto ab sofort mit dem Smartphone kontaktlos öffnen, schließen und starten. . Dafür wird der digitale Fahrzeugschlüssel sicher auf der NFC SIM-Karte abgelegt. Über die Vodafone Wallet-App lassen sich zu einem späteren Zeitpunkt die einzelnen Funktionen dann auch gezielt verwalten. Die Wallet ist eine digitale Geldbörse, mit der Kunden bundesweit auch an über 100.000 Kassenterminals beispielsweise in Supermärkten und an Tankstellen kontaktlos zahlen können.

Der digitale Fahrzeugschlüssel funktioniert mit einem Mobilfunkvertrag und einer NFC-SIM von Vodafone sowie einem NFC-Smartphone. Eine Liste der kompatiblen Handys finden E-Klasse-Besitzer unter www.mercedes-benz-mobile.com. Nachdem die Vodafone Wallet-App aus dem Google PlayStore heruntergeladen und installiert ist, aktiviert der Fahrer nur noch den Zusatzdienst „Digitaler Fahrzeugschlüssel im Smartphone“ im Mercedes me Portal. Die kontaktlose Zugangs- und Fahrfunktion kann der Kunde über die Vodafone Wallet oder im Mercedes me Portal je nach Bedarf an- und ausschalten.

400MBit/s im Kabelnetz für 5 Millionen Haushalte

Vodafone setzt seine Geschwindigkeitsoffensive fort. Seit Juni 2016 haben die Düsseldorfer mehr als 5 Millionen Kabelhaushalte im Verbreitungsgebiet 400Mbit-fähig gemacht. Dabei fokussieren sie sich nicht nur auf die großen Städte und Ballungsgebiete. Von den neuen, 400 Megabit pro Sekunde schnellen, Spitzengeschwindigkeiten profitieren auch kleinere Städte und ländliche Regionen. Bis zum Ende des Jahres sollen für 60 Prozent aller Haushalte im Kabel-Verbreitungsgebiet ultraschnelle 400 Mbit/s zur Verfügung stehen.

Den Ausbau des 200MBit/s Netzes hat Vodafone übrigens bereits nahezu abgeschlossen. Schon jetzt können 93 Prozent der Haushalte mit 200MBit/s surfen.

Nur um euch mal ein Beispiel zu nennen, was mit 400MBit/s möglich sind. So lässt sich zum Beispiel ein acht Gigabyte großer Film in HD-Qualität innerhalb von drei Minuten herunterladen. Der Download eines YouTube-Videos (10 Minuten und 80 MB) ist in weniger als zwei Sekunden abgeschlossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Differential Privacy: US-Bürgerrechtler fordern Details zu Apples Datensammlung in iOS 10

Differential Privacy: US-Bürgerrechtler fordern Details zu Apples Datensammlung in iOS 10

Die EFF hat Apples Datenschutzbemühungen bei Gesichts- wie Objekterkennung und der Erfassung persönlicher Nutzerdaten gelobt. Der Konzern sammle aber mehr Daten denn je – und niemand könne den versprochenen Schutz prüfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eröffnung 2021: Apple plant neues Hauptquartier in London

Shortnews: Apple will seine Präsenz in Europa offenbar stärken. Neben dem Hauptsitz in Ireland wird das Unternehmen ein Bürogebäude in London beziehen. Rund 1400 Mitarbeiter aus Großbritannien werden dort zusammengeführt.

Der Evening Standard berichtet von dem Vorhaben als erstes. Mittlerweile hat Apple die Pläne bereits bestätigt. Konkret wird der Konzern seine Niederlassung in einem ehemaligen Kohlekraftwerk im Stadtbezirk Battersea im Südwesten der Stadt öffnen. Das Kraftwerk stand 33 Jahre still, ist eines der größten Ziegelgebäude Europas und steht am Südufer der Themse.

batt-800x533

Dabei nimmt Apple circa 40 Prozent der Bürofläche des Gebäudes ein. Der Rest wird mit anderen Büros, Shops und Restaurants belegt. 2021 wird Apple den künftigen Sitz renoviert haben und sich dort vor allem um Finanzgeschäfte und Dienstleistungen sowie das interne Management kümmern. Das Quartier in London wird eines der größten außerhalb der USA sein.

In a statement to the Standard, Apple said it was looking forward to the 2021 opening of “our new London campus” as staff relocate to “this magnificent new development at one of the city’s best-known landmarks”. It added: “This is a great opportunity to have our entire team working and collaborating in one location while supporting the renovation of a neighbourhood rich with history.”

Der Hauptsitz in Cork (Irland) soll aber auch nach 2021 bestehen bleiben. Mit den aktuellen Steuernachzahlungen Apples gegenüber der Europäischen Union und Irland hat das neue Quartier also nichts zu tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Das kann das neue watchOS 3

Im Herbst regnet es Updates für Apple-Nutzer. Neben dem umfangreichen iOS 10 für iPhones und iPads steht auch das neue watchOS 3 für die Apple Watch zum Download bereit. Das Betriebssystem für die Computeruhr wurde runderneuert. Was hat es drauf? Hier kommen alle Neuerungen in watchOS 3 im Überblick. Neue[...]

Der Beitrag Apple Watch: Das kann das neue watchOS 3 erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 28. September (5 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:08h

    „The Forgotten Room“ erscheint in einem Monat

    Glitch Games wird sein neues Horror-Adventure The Forgotten Room am 27. Oktober im AppStore veröffentlichen. Wir werden euch das Spiel dann genauer vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:19h

    „PinOut!“ im Soft-Launch

    Wenige Tage nach der Ankündigung hat Mediocre sein neues Spiel PinOut! in Kanada in den Soft-Launch geschickt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 08:42h

    „Real Racing 3“ rast nach Australien

    EAs F2P-Rennspiel Real Racing 3 (AppStore) hat das nächste Update erhalten. Hier erhaltet ihr eine Übersicht über die Neuerungen:
    • neue Rennwagen: 2016 Ferrari F12tdf, 2016 Ford Falcon FG X und 2016 Nissan Altima
    • neues Supercheap Auto Bathurst 1000 Spezial-Supercars-Event mit dem 2016 Ford Falcon FG X
    • entfessele den neuen und kraftvollen Ferrari F12tdf, der darauf wartet, in der 7-tägigen Tour Auto Speciale die Straßen unsicher zu machen
    • die Prüfung mit ihrer 9. Staffel und dem beeindruckenden Nissan Altima Supercar aufleben lässt
    • euch die Chance gibt, in einer zeitlich begrenzten Serie den Koenigsegg Regera oder eine Gold-Belohnung zu gewinnen
    • drei Exklusiv-Serien für drei fantastische Autos bringt: Rüste den Koenigsegg Regera, den Lamborghini Gallardo und den Ferrari F12tdf voll auf, um sie einzeln freizuschalten
    -i11530- -gki11530-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 08:35h

    Nächstes Update für „Sky Force Relodad“

    Nur wenige Wochen nach dem letzten Update hat Infinite Dreams bereits das nächste Update für seinen Space-Shooter Sky Force Relodad (AppStore) rausgehauen. Diesmal gibt es eine Reihe Verbesserungen und Neuerungen, unter anderem neue Technik- und Prestige-Punkte, eine Überraschung am Ende von Level 12, ein neues Tournament-Level, ein paar Bugfixes und mehr. Auch das 13. Level soll in Kürze folgen. -i20502- -gki20502-
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 07:30h

    Ubisoft übernimmt Ketchapp

    Ubisoft hat Ketchapp, Publisher von Spiele-Hits wie 2048, ZigZag, Stack, Stick Hero, Twist und Jelly Jump, übernommen. Über den Kaufpreis ist aktuell nichts bekannt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 28. September (5 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30 Prozent schneller: Amazon präsentiert neuen Fire TV Stick

Fire Tv StickDer Online-Händler Amazon hat heute eine neue Generation seines Fire TV Sticks vorgestellt und nimmt – vorerst nur in den USA – bereits die ersten Vorbestellungen entgegen. Preislich unverändert (aber mit der bislang optionalen Sprachfernbedienung) für $39,99 im Angebot, verspricht Amazon einen Geschwindigkeitszuwachs des HDMI-Steckers um bis zu 30 Prozent und will mit der Auslieferung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Totgesagte leben länger: Toller Endless Runner “Banana Kong” bekommt nach 3 Jahren neue Inhalte

Das hat gedauert. Mehr als drei Jahre nach dem letzen Update gibt es jetzt endlich neue Inhalte für Banana Kong.

banana kong

Wir müssen weit ausholen. Banana Kong (App Store-Link) wurde erstmals im Januar 2013 von FDG Entertainment im App Store veröffentlicht. Nach drei Updates mit neuen Inhalten im gleichen Jahr, wurde es um Banana Kong ganz ruhig. Bis jetzt. Denn ab sofort gibt es neue Inhalte. Als Anlass wurde die 100 Millionen Download-Marke genommen, die das Spiel kürzlich erreichte. Wir haben den Endless Runner zu damaligen Zeiten wirklich gesuchtet und freuen uns jetzt über eine neue Welt und mehr.

Mit dem Update auf Version 1.9.3 reichen die Entwickler die neue Welt “Strand” nach. Um die neue Welt betreten zu können, müsst ihr im Dschungel nach einer Kanone Ausschau halten, die euch zum Strand katapultiert. Dort gibt es nicht nur Sonne, Meer und Krebse, sondern auch ein neuer tierischer Freund. Mit der Schlange könnt ihr euch an Lianen festhalten und über sie drüber rutschen. Des Weiteren wurden neuen Missionen hinzugefügt, neue Musik integriert und widerspenstige Hindernisse eingebaut.

Banana Kong bietet eine neue Welt an

Wir nehmen das Update zum Anlass, um nochmals auf das wirklich tolle Spiel aufmerksam zu machen. Ziel des Spiels ist es, mit einem Gorilla eine möglichst weite Strecke zurückzulegen und dabei zahlreiche Missionen zu erfüllen. Der Affe läuft automatisch, mit einem Fingertipp auf das Display lässt man ihn springen und direkt danach schweben, wenn man den Finger nicht sofort vom Display anhebt. Wenn man genügend Bananen gesammelt hat, kann man durch einen Fingerwisch einen Dash ausführen, um Objekte zu zerstören oder der Bananen-Lawine zu entkommen.

Banana Kong Strand

Sehr klasse ist die Abwechslung, die in Banana Kong geboten wird. Neben den vielen festen Hindernissen gibt es auch dynamische Gefahren, wie zum Beispiel schnappende Krokodile oder Fledermäuse. Zudem gibt es Freunde, mit denen man sich für kurze Zeit schneller fortbewegen kann. Der Shop ist aus meiner Sicht übrigens der einzige große Kritikpunkt an Banana Kong, aber wirklich notwendig ist dieser nicht. Ihr könnt euch zum Beispiel mehr Herzen kaufen und so das Spiel fortsetzen, auch wenn ihr gerade das Zeitliche gesegnet habt.

Banana Kong ist weiterhin ein kostenloser Download und 260 MB groß. Das Spiel ist in deutscher Sprache verfügbar und funktioniert ab iOS 7. Werft abschließend einen Blick in den Trailer zum neuen Update.

WP-Appbox: Banana Kong (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Totgesagte leben länger: Toller Endless Runner “Banana Kong” bekommt nach 3 Jahren neue Inhalte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free MKV to MP4 Converter

Free MKV to MP4 Converter kann MKV in MP4, MOV, M4V umwandeln, und auch in Audio-Formate wie MP3, AAC, M4A, OGG konvertieren. Damit können Sie die MKV Videos auf tragbaren Geräten wie iPhone 6/6 Plus, iPad Air 2, iPad Mini 3, iPod Touch, iPod Nano und vieles mehr genießen.

Hauptfunktionen:

1. MKV in MP4 umwandeln 
• MKV in MP4, MOV und M4V konvertieren
• MKV in MP3, AAC, M4A und OGG umwandeln
• Die Konvertierung wird in kurzer Zeit ohne Qualitätsverlust abgeschlossen.

2. Video anpassen
• Video-Encoder, Frame-Rate, Auflösung, Seitenverhältnis und Bitrate einstellen
• Audio-Encoder, Abtastrate, Kanäle und Bitrate einstellen
• Irgendeine Länge des Video-Clips ausschneiden
• Zwei oder mehrere Video-Dateien zusammenfügen
• Text- oder Bild-Wasserzeichen in die Videodatei hinzufügen

3. Mehrere tragbare Geräte und Players unterstützen
• Dieser MKV zu MP4 Converter unterstützt die Wiedergabe auf verschiedenen Geräten und Players wie iPhone 6/6 Plus/5s/5c/5/4s, iPad 4/mini 3/Air 2, Apple TV, iPod Touch, iTunes, QuickTime und vieles mehr.

4. Einfacher, aber leistungsfähiger Video Konverter
• Batch-Konvertierung unterstützen, viel Zeit zu sparen
• Schnappschuss von Videos während der Vorschau erstellen

Unterstützte Ausgabeformate:
* Video: MP4, MOV, M4V
* Audio: MP3, AAC, OGG, M4A

WP-Appbox: Free MKV to MP4 Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Apple in Kundenzufriedenheit zum 13. Mal in Folge Sieger

In regelmäßigen Abständen fragt der American Customer Satisfaction Index (ASCI) Nutzer in den USA, wie zufrieden sie mit ihren Computern sind. Dazu zählen in dem Fall auch Tablets. Das Ergebnis von 3500 befragten Personen: Mit Apple-Produkten kann man es aushalten. Knapp dahinter auf Platz zwei nach Punkten liegt Samsung. Die Koreaner haben dabei seit dem Vorjahr ordentlich aufgeholt, während sich Apple nicht gesteigert hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Taptic Engine: Entwickler können drei Modi nutzen

EngineSeit der Ausgabe von iOS 10 können interessierte Programmierer die „Taptic Engine“ des iPhones – den von Apple entwickelten Vibrationsmotor, der nicht nur in den aktuellen iPhone-Modellen sondern auch in der Apple Watch verbaut wurde – erstmals auch direkt Ansprechen. Nur für iPhone 7 und 7 Plus Apple hat dazu nun die „Taptic Engine API“ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Keynote am 24. Oktober?

Bei der letzten Keynote im September gab es keine Neuigkeiten zu neuer Mac-Hardware. Im Oktober soll es nun aber soweit sein, schenkt man einem Bericht von The Apple Post Glauben. Mit Verweis auf mehrere Quellen berichten die Kollegen, dass ein entsprechendes Event für Montag, dem 24. Oktober, geplant sei.

Ein paar Produkte hätte Apple in diesem Jahr jedenfalls noch in der Pipeline. Da...

Mac-Keynote am 24. Oktober?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unglaublich: So will Elon Musk zum Mars [VIDEO]

223-363-083

Es ist wirklich ein tollkühner Plan, den Elon Musk mit seiner Mars-Mission verfolgt, aber die ersten Entwicklungen scheinen bereits jetzt Erfolge zu erzielen. Nun hat Musk anhand einer Simulation das erste Mal vorgestellt, wie sich Space X eine Reise zum Mars vorstellt. Erlassen sich hier schon einige Details erkennen, die man vorher nur erahnen konnte. So versucht Musk die jetzige Raketen-Technologie nur dazu zu verwenden, um ein Raumschiff in die Umlaufbahn zu katapultieren. Im All werden dann alle Vorbereitungen für die weitere Reise getroffen.

Musk gibt an, dass man binnen weniger Jahre, eine Flotte an Raumschiffen zum Mars bekommen könnte und die lange Reise auch kein Problem darstellen dürfte. Die Besiedelung des Mars ist für Musk ein wesentlicher Punkt, um die Menschheit noch weiter nach Vorne zu bringen und er werde versuchen in den nächsten 10 Jahren den ersten Schritt in diese Richtung zu wagen. Sollte alles klappen, könnte schon 2030 der erste Mensch auf dem Mars leben und dazu noch weitere 100 Menschen. Wir dürfen also gespannt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Owl Stickers

Drücken Sie sich durch diese süßen Sticker aus. Gefühle: Liebe, Lächeln, Essen, Kaffee, Bestätigung, Langeweile, Schlaf, Müdigkeit, Traurigkeit. 
Sie können diese Sticker auf verschiedenste Art und Weise in Ihre Nachrichten einbinden – als Reaktion auf Gesprächsblasen, Bilder oder sogar als Reaktion auf andere Sticker. Alle unsere Sticker werden regelmäßig aktualisiert. Diese Updates sind für Sie kostenlos.

WP-Appbox: Owl Stickers (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Native Instruments informiert über Kompatibilität mit macOS Sierra

Der auf Hard- und Software für die professionelle Musikproduktion spezialisierte Hersteller Native Instruments hat sich zur Kompatibilität seiner Produkte mit macOS Sierra geäußert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackBerry hat fertig mit Smartphones

BlackBerry hat fertig und verabschiedet sich vom Hardware-Markt.

Die Firma, die einst das Smartphone revolutionierte, widmet sich künftig der Weiterentwicklung der Software und Sicherheits-Lösungen für Unternehmen.

Blackberry Priv Bild

CEO John Chen verkündete im Rahmen der schlappen Quartalsergebnisse das Aus der Hardware-Sparte, weil BlackBerry seit mehreren Jahren in den roten Zahlen steckt. Der Marktanteil lag zuletzt unter 0,1 Prozent. Allein im letzten Quartal betrug der Verlust 8 Millionen Dollar.

Neue BlackBerry-Hardware ist nicht ausgeschlossen. Allerdings wird die Hardware-Entwicklung jetzt an Drittanbieter lizensiert.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10.0.2 Update entfernt lästigen Kopfhörer-Bug & Foto-App-Abstürze

iOS 10.0.2 Update entfernt lästigen Kopfhörer-Bug & Foto-App-Abstürze auf apfeleimer.de

Kurze Update-Info: Apple hat gestern ein neues iOS 10 Update veröffentlicht. Die aktuelle iOS 10.0.2 Versions steht ab sofort zum Download bereit. Apple gibt an, dass das neue Update den Bug entfernt, den einige Nutzer beim Gebrauch ihrer neuen Lightning-Kopfhörer feststellten. Deren verbaute Knöpfe reagierten zum Teil extrem verzögert oder gar nicht mehr.

iOS 10.0.2
iOS 10.0.2

iOS 10.1 mit Portrait-Modus Anfang Oktober geplant

Außerdem soll auch der Fehler entfernt worden sein, der beim Besuch der iCloud-Foto Mediathek zu einem Absturz der App führte. Das Update sollte bereits in Euren Systemeinstellungen unter „Allgemein/Softwareaktualisierung“ aufgeführt sein und von dort installiert werden können. Denkt daran, Eure weniger Technik-affinen Freunde und Bekannte an das Update zu erinnern. Die neue iOS 10.1 Version, die iPhone 7 Plus-Besitzen endlich den neuen Portrait-Modus nachliefert, ist aktuell in der Developer Version verfügbar und soll Anfang Oktober veröffentlich werden.

Der Beitrag iOS 10.0.2 Update entfernt lästigen Kopfhörer-Bug & Foto-App-Abstürze erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Blick in die Glaskugel: Wie sieht es denn nun aus, das iPhone 8?

iPhone 6s Es ist in der Welt ja manchmal wie in der Schule: Ist die neue, gewagte Haarfrisur des Mitschülers ausreichend kritisch unter die Lupe genommen worden, braucht es schnell einen neuen Aufhänger. Nachdem nun das iPhone 7 mit seinem fehlenden Klinkenstecker, seiner hohen Kratzanfälligkeit und den lauten Geräuschen, über die einige Nutzer klagten, ausreichend unter die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Siri-Befehl & VoIP-Support: Skype integriert sich in iOS 10

Shortnews: Nach WhatsApp und auch Facebook Messenger optimiert sich nun auch Skype für die neuen Möglichkeiten von iOS 10.

skypeios10

Das hat viele Vorteile für den Nutzer, die zuvor von Apple nicht gestattet waren: Skype nimmt unter anderem den VoIP-Support an. Eingehende Anrufe erscheinen damit auf dem Lockscreen und können, wie bei einem normalen Telefon-Gespräch, angenommen werden.

Außerdem können Nutzer nun über Siri einen neuen Call starten. Sagt dazu einfach „Rufe … über Skype an“. Eure Kontaktliste von Skype integriert sich einhergehend damit nahtlos in der integrierten Kontaktliste des iPhone oder iPads.

Das Update kann nun im App Store geladen werden. Die neuen Features setzen zwar iOS 10 voraus, das Update kann aber auch mit iOS 8 und iOS 9 bezogen werden.

WP-Appbox: Skype für iPad (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Skype für iPhone (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Name des 2017er-iPhones bestätigt

Apple iPhone 8: Name des 2017er-iPhones bestätigt auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 7 und das iPhone 7 Plus sind nun auf dem Markt verfügbar, und auch wenn sich Apple bisher mit Verkaufszahlen zurückgehalten hat, scheinen die aktuellen iPhone-Modelle sehr erfolgreich zu sein. Trotzdem gibt es schon jetzt interessante Details zur nächsten iPhone-Generation zu finden.

2017er-iPhone: Apple iPhone 8 statt iPhone 6s

So haben Apple-Mitarbeiter in Israel gegenüber Business Insider erwähnt, dass das neue iPhone tatsächlich als Apple iPhone 8 auf den Markt kommen soll. Normalerweise müsste eigentlich ein iPhone 7s folgen, würde Apple den bisherigen Zyklus der Namensgebung beibehalten.

Da das iPhone 2017 aber mit sehr vielen Neuerungen aufwarten soll, darunter einem komplett neuen Design mit Glasgehäuse und Dual-Edge-Display, scheint eine „S“-Version aber zu wenig zu sein, um die Neuerungen aufzuzeigen. Somit scheint Apple im nächsten Jahr auf das iPhone 8 zu setzen.

10 Jahre iPhone: Besonderer Name denkbar

Dieses soll dann nicht nur das iPhone 8 und iPhone 8 Plus auf den Markt kommen, sondern auch als iPhone 8 Pro mit OLED-Panel und Curved-Display. Da 2017 das zehnte Jahr der iPhone-Geschichte gefeiert wird, ist aber auch ein besonderer Name passend zum Jubiläum nicht auszuschließen, etwa iPhone X.

Der Beitrag Apple iPhone 8: Name des 2017er-iPhones bestätigt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Zukunft: Ein unsichtbarer Erbe für den Lightning-Anschluss?

Nach dem vieldiskutierten Wegfall des Klinkenanschlusses im iPhone 7 könnte es in naher Zukunft auch der nächsten prominenten iPhone-Buchse an den Kragen gehen, dem Lightning-Connector. Dieser mit dem iPhone 5 im Jahr 2012 eingeführte Anschluss dient im Moment als zentrale Schnittstelle für die Stromzufuhr und zunehmend auch für Zubehörgeräte wie Flash-Speichersticks und Kopfhörer. Patent für...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Don’t Pop! Dungeon: Gratis-Download mit einem endlosen Unterwasser-Dungeon

Unter den Neuerscheinungen der vergangenen Woche ist auch Don’t Pop! Dungeon (AppStore) zu finden. Der Gratis-Download ist ein kleines Arcade-Game, das wir euch kurz und knapp vorstellen wollen.

Mit einem runden Ball mit Gesicht müsst ihr euch durch endlos aneinandergereihte Dungeons kämpfen. Dabei könnt ihr euch entweder per Touch- oder Dual-Stick-Steuerung durch die vielen kleinen Labyrinthe kämpfen sowie die vielen Feinde und Fallen abschießen. Kommen diese euch hingegen zu nahe, verliert ihr eines eurer zunächst durchaus zahlreichen Leben. Grüne Räume fungieren als Checkpoints und erwecken euch nach einem Fehler wieder zum Leben.
Don
Verschiedene PowerUps, einzusammelnde Diamanten für den PowerUps-Shop und viele verschiedene Fallen und Feinde sowie Boss-Gegner runden Don’t Pop! Dungeon (AppStore) zu einem Spiel, das ihr euch anschauen könnt, aber nicht müsst, ab.

Der Beitrag Don’t Pop! Dungeon: Gratis-Download mit einem endlosen Unterwasser-Dungeon erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Barrierefrei: App soll künftig Reisende mit Behinderungen unterstützen

WLAN in zweiter Klasse

Die geplante neue App der Deutschen Bahn informiert unter anderem über defekte Aufzüge und liefert wichtige Lautsprecherdurchsagen als Benachrichtigung auf das Smartphone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Telekom-Kunden: Familonet drei Monate gratis

Telekom- und MagentaEINS-Kunden profitieren von einem neuen Megadeal der Woche.

Wie uns die Telekom mitgeteilt hat, können Kunden ab sofort die Ortungs-App Familonet in der Premium-Version drei Monate kostenlos laden. Die Aktion gilt bis kommenden Dienstag.

megadeal-telekom-familonet

Was macht Familonet? Das Programm ist für Familien und Freunde gedacht. Die App informiert User jederzeit per GPS-Tracking, wo Freunde und Familie sich gerade aufhalten. Vorteil: Jeder Nutzer entscheidet selbst, was die anderen sehen können und was nicht.

Generell wird zunächst eine Gruppe mit engsten Kontakten angelegt. Auf einer Karte sind die Aufenthaltsorte der Personen in Echtzeit zu sehen. Praktisch zum Beispiel, wenn das Kind in der Schule ist. Orte können auch vordefiniert werden. Wer dann an einem dieser Orte eincheckt, löst das Senden des Standortes an die Gruppe aus.

Private Chat-Funktion und Notfallsystem

Ebenfalls in der App enthalten ist eine private Chat-Funktion, hier kommuniziert nur die Gruppe unter sich. Tritt ein Notfall ein, lässt sich per App ein Alarmruf inklusive Standort an die Gruppe senden.

Nach Ablauf der dreimonatigen Testphase zahlen Telekom- und MagentaEINS-Kunden für 12 Monate nur 9,99 Euro statt 39,99 Euro und sparen somit insgesamt 49,99 Euro. Wer Familonet nach der Testphase nicht so spannend findet, kündigt bitte vor Ablauf der drei Test-Monate.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„klocki“

„Klocki“ ist mein zweites Puzzle-Spiel nach dem erfolgreichen „Hook“. 

Es ist ein entspannendes Spiel, das mit vielen verschiedenen Funktionen ausgestattet ist. 

Ihr Ziel besteht darin, unterschiedliche Arten von Leitungen miteinander zu verbinden. Beruhigende Musik und Sounds wurden von Wojciech Wasiak zusammengestellt. 

Vielen Dank für’s Spielen und dass Sie mich unterstützen!

WP-Appbox: "klocki" (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype: Neue iOS 10-Funktionen für iPhone und iPad

SiriDie Microsoft-Tochter Skype hat ihre VoIP-Applikationen für iPhone und iPad überarbeitet und bietet die Downloads nun mit integrierter Siri-Unterstützung und verbessertem VoIP-Support für Apples iOS 10-Betriebssystem an. Skype integriert damit zwei Funktionen, die WhatsApp bereits einen Tag nach der Freigabe des System-Updates offerierte und gestattet nun auch den Rufaufbau per Sprachbefehl. Zudem implementiert Skype den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google App-Update: Inkognito-Modus, YouTube-Videos direkt abspielen und iOS 10 Bugfixes

Google bietet für iOS verschiedene Apps auch, so z.B. auch „Google – die offizielle Suche-App“. Eigenem Bekunden zufolge, bietet Google die besten Services in einer App an. Alle relevanten Google Suchanfragen könnt ihr über die App initiieren.

google_suche_app

Update für die Google-App

Ab sofort könnt ihr die Google-App in Programmversion 19.0 aus dem App Store herunterladen. Die Release-Notes lesen sich wie folgt

  • Im Inkognitomodus anonym suchen: Wenn du in den Einstellungen den Inkognitomodus aktivierst, wird dein Such- und Browserverlauf nicht gespeichert. Durch Aktivieren der Touch ID für den Inkognitomodus sorgst du dafür, dass nur du eine bestehende Inkognitositzung fortsetzen kannst, wenn du die App beendest. Profitipp: Du kannst auch per 3D Touch-Verknüpfung in den Inkognitomodus wechseln, indem du fest auf das App-Symbol drückst.
  • YouTube-Videos direkt in der Suche ansehen: Jetzt kannst du YouTube-Videos direkt in den Suchergebnissen wiedergeben. Du musst dafür nicht erst eine neue Webseite oder die YouTube App öffnen.
  • Verbesserte Kompatibilität mit iOS 10: erhöhte Stabilität für Nutzer von iOS 10
  • Leistungsverbesserungen: Absturzrate jetzt um 50 % gesenkt

Die Google App ist 134MB groß, verlangt nach iSO 8.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 hat eine der besten Smartphone-Kameras

DxOMark testet Kameras und Objektive. Seit sich etwas mit Handy-Kameras anfangen lässt, werden auch Mobiltelefone und Smartphones untersucht. Jetzt ist der ausführliche Testbericht zum iPhone 7 fertig. Dessen Kamera konnte durchaus überzeugen: Besonders der jetzt serienmäßige Bildstabilisator und die neue Blende wussten zu gefallen. Das iPhone 7 reiht sich damit auf Platz 3 ein. Nicht getestet wurde bislang das iPhone 7 Plus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PC-Nutzer mit Apple und Samsung am zufriedensten

MacBook

US-Nutzer zeigen die höchste Zufriedenheit mit einem "Personal Computer" von Apple, der Konzern führt die Rangliste einer Umfrage des American Customer Satisfaction Index weiterhin an – gefolgt von Samsung und Amazon.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
2 in 1 Camera Connection Kit

iGadget-Tipp: 2 in 1 Camera Connection Kit ab 10.98 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Extrem günstige Alternative zu Apples Original.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Zu Spät? Das Pokémon GO-Armband startet in den Markt

Pokemon ArmbandSeit Anfang August vorbestellbar, hat Nintendo inzwischen damit begonnen das Pokémon GO-Armband an deutsche Kunden auszuliefern und kommt dem selbstgesetzten Termin der deutschlandweiten Verfügbarkeit damit sogar noch 48 Stunden zuvor. Erhältlich für 45 Euro soll das Plus-Armband dafür sorgen, dass die Pokemon-Jagd auch ohne den kontinuierlichen Blick auf das eigene Smartphone in anstehende Spaziergänge integriert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eisenhower Matrix: Priority & Time Management

Das ist ein bequemer Planer, der auf der Methode von Eisenhower gestützt ist, wo Aufgaben gemäß ihrem Wichtigkeitsgrad geteilt werden. 

ORGANISIEREN SIE IHRE LISTE über iCLOUD:
– Bequemer Kalender für einfache Navigation;
– 4 Abteilungen – dringend, wichtig, sekundär, unnötig;
– Synchronisation mit iOS Geräten – iPhone, iPad, Apple Watch;
– Ankündigungen und Fälligkeitstage für wichtige Ereignisse.

VERGESSEN SIE KEINE KOMMENDEN EREIGNISSE:
– Planen Sie Ihre Zeit entsprechend den Fälligkeitsdaten;
– Ordnen Sie Aufgaben nach dem Vorrang oder nach der Gruppe ein;
– Bewegen Sie Aufgaben/Gruppen entsprechend der Priorität;
– Stellen Sie Zeichen auf die Informationsfilter;

SCHNELLE UND EINFACHE NAVIGATION
– Zwei-Wege-Navigation-Mode;
– Sehen Sie alle Aufgaben für das ausgewählte Datum an;
– Filtern Sie Aufgaben nach Kategorien: vorbei, erledigt und nicht erledigt;
– Spezielles Bedienungsfeld für überfällige Aufgaben;
– Zusammenfassungsfenster für einfache Verwaltung.

EINSTELLUNGEN
– Hotkeys für neue Aufgaben;
– Ändern Sie die Größe des Hauptfensters;
– Wählen Sie das Zeitformat, Gruppen, die Sie hervorheben wollen und Zeichen;
– Markieren Sie die Aufgabendauer und den Zeitraum zwischen Aufgaben auf dem Kalender.

WP-Appbox: Eisenhower Matrix: Priority & Time Management (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype bereit für iOS, Anrufe via Siri und VoIP

Skype wurde heute auf iPhone und iPad für iOS 10 optimiert.

Leicht verspätet – WhatsApp war schneller – ist Skype jetzt bereit für Siri und VoiP-Unterstützung. Geht ein Anruf bei Euch, seht Ihr ihn auf dem Sperrbildschirmschirm, um ihn dort auch anzunehmen.

Skype Job

Anrufe könnt nun auch über Siri starten. Dabei greift Skype auf Eure Kontaktliste zu. Klar, iOS 10 wird vorausgesetzt, um die neuen Funktionen zu nutzen.

Skype für iPhone Skype für iPhone
(2)
Gratis (iPhone, 125 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: 86 Punkte im Kamera-Test von DxOMark

Apple iPhone 7: 86 Punkte im Kamera-Test von DxOMark auf apfeleimer.de

Dass Apple beim iPhone 7 und insbesondere beim iPhone 7 Plus in puncto Kamera nachgebessert hat, ist mittlerweile definitiv bekannt. In einem großen Test von DxOMark zeigt sich nun auch, wie genau das Apple iPhone 7 im gewichtigen Ranking abschneiden konnte.

Apple iPhone 7: Besseres Ergebnis als Vorgänger

Trotz eines kleineren Sensors konnte sich das iPhone 7 im Vergleich mit den Vorgängern besser abschneiden, insgesamt 86 Punkte wurden seitens DxOMark für das iPhone 7 verliehen. Im Vergleich: das Apple iPhone 6s Plus konnte „nur“ 84 Punkte im Test erreichen.

Gelobt wurden vor allem die Blende, die dynamische Farbgestaltung sowie die Möglichkeit, Outdoor-Fotografien auf einem hohen Niveau zu fertigen. Auch was den Videotest anbelangt, konnte das iPhone 7 einige Pluspunkte sammeln.

HTC, Sony und Samsung noch immer besser

Für den Spitzenplatz hat es aber nicht gereicht, das iPhone 7 ist auf einem geteilten dritten Platz gelandet. Auf dem ersten Rang liegen weiterhin das HTC 10, das Samsung Galaxy S7 Edge und das Sony Xperia X Performance mit je 88 Punkten. Ob das Apple iPhone 7 Plus sogar noch besser abschneiden kann, bleibt abzuwarten.

Der Beitrag Apple iPhone 7: 86 Punkte im Kamera-Test von DxOMark erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shocking! iPhone 2017 soll iPhone 8 heißen

Okay, das iPhone 2017 hätte theoretisch iPhone 7s bzw. 7s Plus heißen können.

Oder anlässlich des 10. Geburtstags auch iPhone X. Aber einem neuen Bericht zufolge, hat sich Apple für die Bezeichnung iPhone 8 entschieden.

iPhone 7 Wallpaper alle Farben

Nehmt den Report des Businessinsider zum jetztigen Zeitpunkt mit einer gehörigen Portion Skepsis auf. Die Quelle arbeitet in einem Apple Office in Israel, heißt es. In Gesprächen habe die Quelle stets „iPhone 8“ gesagt.

In Herzliya arbeiten 800 Apple-Angestellte seit dem letzten Jahr am Chip-Design. Die Büros sollen sich in direkter Nähe zu einem Chip-Spezialisten befinden, den Apple 2011 aufgekauft hat. Das mag mit der Arbeit an dem Chip-Design mag stimmen. Ob die Angestellten aber bereits über die Namensgebung Kenntnisse haben, darf zumindest bezweifelt werden.

iPhone 7s, iPhone 7s Plus, iPhone 8, iPhone X – was wäre Euch am liebsten? Oder zählen für Euch eher die Innereien als der Name?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8 wird teilweise in Israel entwickelt - neues Design & bessere Kamera zu erwarten

Seit dem vergangenen Jahr betreibt Apple eine Außenstelle in Herzliya, Israel. Dort werden einem neuen Bericht zufolge auch Teile des iPhone 8 entwickelt, welches im kommenden Jahr erscheinen soll. Ein iPhone 7s werde es offenbar nicht geben. Wie aus involvierten Kreisen berichtet wird, stattet Apple die nächste iPhone-Generation mit einer verbesserten Kamera aus. In welchen Details die Kamera ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Tochterfirma FileMaker startet Cloud-Dienst für App-Hosting

FileMaker hat den Startschuss für einen Cloud-Dienst zur Bereitstellung von FileMaker-basierten Anwendungen gegeben. Dazu nutzt FileMaker jedoch nicht die iCloud-Infrastruktur der Muttergesellschaft Apple, sondern greift auf Amazon Web Services (AWS) zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 28.9.16

Bildung

WP-Appbox: ABA Notepad - Skills (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MinDcard (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Read With Me! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kid Klok (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: DataFlow Pro - Track network data usage (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: PicsToVideo MV (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Paintlogue Watercolor (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MovePix (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Wonderoom HD — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: LoryStripes - Add 3D Ribbons and Stripes to Your Photos (Kostenlos+, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Facio : To-do Manager (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Conception Date Calculator (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Manet Paintings (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Da Vinci Paintings !! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Michelangelo HD !! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Van Gogh !! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Toulouse-Lautrec Paintings (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Rembrandt Peale Paintings (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Claude Monet !! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Raphael Paintings (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Henri Matisse Paintings (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Charles Russell Paintings (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Juan Gris Paintings (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Louvre Paintings (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Studio Music Player DX | Dropbox and iTunes File Sharing services integrated audio player with 48 bands high quality equalizer. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DrumBanger (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Trackr-GPS (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Easily (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tense Tool for Writers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Smile Alarm ~ 10 Games to beat the morning snooze! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Note Pack - photo, audio, video and text notes (0,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Orlando City Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Margate City Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tangier Tourism Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Colegio del Patriarca de Valencia (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Venezuela Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Best Vacation Spots in the World (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ulaanbaatar Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Biletmatik (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Odense City Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ottawa Travel Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Naples Tourist Guide (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: SaveStagram : save Your Own instagram pictures (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: split split (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Badezimmer Escape 2 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Roll the Six (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mini Wars Blackout (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dropsey HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Light Path (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Magic Mobile Solitaire Caesars Kingdom Spade Hearts Cards Unchained Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Car Racing : Gaining Speed Touching The Screen! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Blue Ball : Run For Your Life! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Apple Shooting : Don't Kill the Guy Please! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: KOMRAD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Mars Files: Survival Game (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: DIY Fly Fishing (Kostenlos, App Store) →

Sticker

WP-Appbox: Rhyme Time Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: LOL - laughing out loud around the world stickers (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: True Love Forever stickers - Miss you always (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Labels Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Glasses Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ibbleobble Space Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Singer-songwriter Andrea (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Cutmoji (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Drunk-A-Scope (0,99 €, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Vintage Design - Logo Maker & Poster Creator (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QLVideo: Quick Look-Erweiterung für AVI, MKV und Co.

Quicklook VideoMit dem Begriff „Quick Look“ beschreibt Apple die schnelle Dateivorschau von macOS, die immer dann aktiviert wird, wenn ihr eine Datei auf dem Schreibtisch oder in einem beliebigen Ordner markiert habt und auf die Leertaste eurer Tastatur drückt. Quick Look: QLVideo zeigt MKV-Vorschau Je nach Datei-Typ öffnet sich jetzt ein Vorschau-Fenster, das euch mit einer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweis auf Apples Jubiläumssmartphone: Wird es iPhone 8 heißen?

Kommendes Jahr feiert Apple mit dem iPhone ein Jubiläum. Aus diesem Grund war schon vorher vermutet worden, dass der Anbieter aus Cupertino nicht in der Lage sein wird, die jährlich wechselnde Nomenklatur aus normalem und s-Modell durchzuhalten. Nun soll ein Büro Apples in Israel verraten haben, dass Käufer kommendes Jahr mit dem iPhone 8 rechnen könnten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lautstarker und vielseitiger Lautsprecher “Creative Sound Blaster Roar 2” für nur 99 Euro

Ihr seid tatsächlich noch auf der Suche nach einem Bluetooth-Lautsprecher? Dann gibt es heute bei Amazon ein passendes Angebot für euch.

Sound Blaster Roar 2

Update am 28. September: Heute kann man den Sound Blaster Roar 2 wieder für nur 99 Euro kaufen. Alle Informationen zum Lautsprecher findet ihr folgend.

Der Creative Sound Blaster Roar 2 ist einer der vielseitigsten Bluetooth-Lautsprecher, die es auf dem Markt gibt. Was er alles kann, werden wir euch in diesem Artikel noch verraten. Zunächst einmal kümmern wir uns aber um das Wesentliche: Den Preis. Den ehemals knapp 200 Euro teuren Lautsprecher gibt es heute in den Farben Weiß und Schwarz als Tagesangebot bei Amazon für nur 99 Euro. Damit liegt man rund 30 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich. Trotz des ehemals hohen Preises ist der Creative Sound Blaster Roar 2 mit 4,6 von 5 Sternen sehr gut bewertet.

  • Creative Sound Blaster Roar 2 für 99 Euro (Amazon-Link)

Der neue Sound Blaster Roar 2 ist im Gegensatz zu seinem Vorgänger in einem 20 Prozent kleineren Gehäuse untergebracht, ohne dabei Einbußen in Sachen Bass hinnehmen zu müssen. Verbaut wurden gleich fünf Hochleistungs-Lautsprechertreiber für einen tollen Klang. Es gibt zwei Fernfeld-Hochtöner, einen leistungsfähigen Subwoofer und zwei freie Passivmembranen. Die Akkulaufzeit beträgt acht Stunden, wobei der Lautsprecher dank USB-Anschluss sogar das Smartphone aufladen kann. Die Bluetooth-Verbindung zum Sound Blaster Roar 2 kann mit dem passenden Smartphone auch per NFC hergestellt werden.

Sound Blaster Roar 2 detail

Was den Lautsprecher so besonders macht? Die vielen Anschlüsse auf der Rückseite, denn hier hat man tatsächlich die Qual der Wahl: Neben dem DC-Eingang gibt es auch einen Aux-, USB- und Micro-USB-Anschluss, zusätzlich ist ein Steckplatz für microSD-Karten verfügbar. Zudem gibt es Tasten zur Aufnahme- und Wiedergabesteuerung und auch der ROAR-Knopf, der für eine noch kraftvollere Wiedergabe sorgt, ist mit an Bord.

“Wer einen sehr schicken, im Vergleich zum Bose Soundlink III etwas preiswerteren und klangstarken Allrounder mit Zusatzfeatures sucht, kann gerne zum Roar 2 greifen. Wer ein wenig sparen möchte und robusteres Design benötigt, sollte dann eher die erste Version mit den starren Seitenteilen wählen. Klanglich büßt man da nichts ein”, heißt es in der Rezension eines Nutzers. Besonders spannend: Mit einem Preis von 99 Euro ist die zweite Generation aktuell deutlich günstiger als das erste Modell.

Creative Sound Blaster Roar 2
  • Vielseitiger Lautsprecher: AAC und aptX für hochwertige Soundübertragung, NFC, MP3-Player, Diktierfunktion, Freisprecheinrichtung, 6000-mAh-Lithium-Ionen-Akku, Akkustation und USB-Sound Blaster
  • Leistungsstark: Fünf Treiber, angetrieben durch zwei leistungsfähige Verstärker, integrierter Subwoofer für satte Bässe, zusätzliche Klangoptimierung durch proprietäre Roar und TeraBass...

Der Artikel Lautstarker und vielseitiger Lautsprecher “Creative Sound Blaster Roar 2” für nur 99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Apple erhöht Orders von iPhone 7-Komponenten

iPhone 7 und 7 Plus Thumb

Die Verkaufszahlen des neuen iPhones sind aktuell das größte Mysterium im Apple-Universum, besonders weil Apple noch keine offiziellen Zahlen genannt hat. Gerüchte aus der Lieferkette scheinen darauf hinzuweisen, dass das aktuelle Modell sich wenigstens so gut verkauft wie sein Vorgänger.

Die asiatische Digitimes ist zwar allgemein zuletzt weniger durch hoch präzise Vorhersagen aufgefallen, gilt aber als recht zuverlässig bei Einblicken in die Lieferkette. Genau dort heißt es, die Komponenten, die Apple für das vierte Quartal nachordert, deuten auf gute Verkäufe hin.
Das Schlussquartal ist für Tech-Firmen stets von besonderer Bedeutung, Grund ist das meist ergiebige Weihnachtsgeschäft.

Genaue Zahlen zum Conference Call erwartet

Digitimes berichtet, dass die Orders von iPhone 7 Panels 20-30% über dem erwarteten Wert liegen. Weiter erwarten Quellen in der Lieferkette, dass Apple in der zweiten Jahreshälfte 2016 80-85 Millionen Einheiten ausliefern werde. Im Vorjahr waren es 85-90 Millionen iPhone 6s-Einheiten. Vermutlich wird Apple bei seinem nächsten Quartalsbericht detailiertere Verkaufszahlen liefern. Der Bericht wird am 27. Oktober vorgelegt. Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
The post Märkte am Mittag: Apple erhöht Orders von iPhone 7-Komponenten appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype integriert sich in iOS 10

Skype-App

iPhone- und iPad-Nutzer können nun per Siri-Sprachbefehl ein Gespräch mit dem VoIP-Dienst starten. Skype ist zudem in die Telefon-App des iPhones integriert, Anrufe lassen sich nun im Sperrbildschirm annehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Firma verteilt Apple Watch (fast) gratis an 50.000 Mitarbeiter

Die Gesundheits-Firma Aetna hat 50.000 Apple Watches für Mitarbeiter bestellt.

Nicht nur iPhone und iPad, auch die Apple Watch wird immer interessanter für Firmen. Wie das US-Gesundheitsunternehmen Aetna bekannt gab, wurden in Zusammenarbeit mit Apple 50.000 Apple Watches für Mitarbeiter geordert. Die Angestellten erhalten die Watch quasi geschenkt.

Apple-Watch-Series-2

130 Dollar sollen laut 9to5 Mac direkt bezuschusst werden, weitere 200 Dollar können erlassen werden, wenn die Beschenkten an Fitnessprogrammen teilnehmen. Andere Quellen sprechen sogar davon, dass Mitarbeiter die Uhr komplett gratis erhalten.

Der Hintergrund: Man wolle dafür sorgen, dass die Mitarbeiter „einen besseren, gesunderen Lebensstil“ führen können, so die Stellungnahme des Unternehmens. Außerdem sollen die Mitarbeiter Aetna-Apps für die Watch Beta-testen.

Auch Kunden erhalten Rabatt auf die Watch

Auch an seine Kunden denkt das Unternehmen: Versicherungsnehmer können die Watch günstiger bestellen. Genaue Details zu Preisen folgen noch. 23 Millionen US-Bürger sind bei Aetna versichert.

Aetna plant neue Watch-Software

Außerdem will Aetna in Zukunft neue Software für die Watch entwickeln, die in vier Bereichen neue Möglichkeiten bieten sollen: Pflege und Wohlbefinden, Medikationsüberwachung, Apple Wallet in Bezug auf medizinische Kosten sowie personalisierte Therapie- und Diätpläne.

Eine Initiative, die auch Tim Cook erfreut:

„We are thrilled that Aetna will be helping [its] members and employees take greater control of their health using Apple Watch. Aetna’s new initiatives will be a powerful force toward creating better customer experiences in health care, and we look forward to working with Aetna to make them successful.“

Würdet Ihr solche Initiativen auch in Deutschland begrüßen? Oder seid Ihr an der Watch generell nicht so interessiert wie an einem iPhone oder iPad?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube Go: Neue YouTube Go App minimiert Datenverbrauch

YouTube Go: Neue YouTube Go App minimiert Datenverbrauch auf apfeleimer.de

Wer kennt das nicht: unterwegs ein paar YouTube Video in hoher Auflösung gestreamt und der mobile Datenverbrauch schnellt massiv in die Höhe. Speziell in Ländern, in denen großen Datenflatrates nicht für jedermann erschwinglich oder verfügbar sind, kann eine mobile YouTube Nutzung nur schwer realisiert werden. Mit YouTube Go in Indien soll sich das jetzt ändern. Mit der Offline-Funktion können YouTube Videos über Nacht oder wenn man gerade in einem W-Lan eingewählt ist, heruntergeladen werden, sodass man diese später offline schauen kann.

GIF-Preview, Offline Downloads und Bluetooth-Sharing

Zusätzlich werden Videos jetzt via GIF-Previews als Vorschau angezeigt. Auch das spart Daten und liefert ebenfalls einen kleinen Einblick in den Inhalt des Clips. Zu guter Letzt kann ein solches gespeichertes Video dann sogar via Bluetooth mit einem anderen Smartphone geteilt werden. Die App zeigt bei jeder der Funktionen genau an, wieviel Daten mit der entsprechenden Funktion verbraucht werden. Die App wird vorerst nur in Indien verfügbar sein, es gibt aber eine YouTube Go-Homepage, auf der man sich anmelden kann, um informiert zu werden, falls die App im eigenen Land veröffentlich wird.

(Bildquelle: YouTubego.com)

Speziell der Aspekt mit dem Offline-Speichern von Clips und dem Sharen via Bluetooth scheinen Funktionen, bei denen speziell die Rechteinhaber von Musikvideos (Musiklabels wie Universal oder Sony) hierzulande sicher nicht mitmachen werden. Diese gehen aktuell gegen die letzten verbliebenen Download-Seiten vor, die es Nutzern ermöglichten, illegale MP3-Downloads von YouTube-Clips zu erstellen. Ein Deutschland-Release ist daher mit dem Funktionsumfang unwahrscheinlich.

Der Beitrag YouTube Go: Neue YouTube Go App minimiert Datenverbrauch erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apogee Element Series: Thunderbolt-Interface für Musikaufnahme auf dem Mac

Wer seinen Mac für die Aufnahme von Musik nutzen will, kann sich über neue Produkte von Apogee freuen. Sie werden als Apogee Element Series zusammengefasst und bestehen aus meheren Komponenten, die modular kombinierbar sind. Der Hub wird dabei über die Thunderbolt-Schnittstelle angeschlossen, die bei jedem moderneren Mac verfügbar ist und eine schnelle Datenübertragung erlaubt. Gesteuert wird das Essemble wahlweise über die Logic-Software, drahtlos per App oder mit einer Fernbedienung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4K-Videos aufgenommen mit dem iPhone 7 Plus

Seit dem Original iPhone hat Apple das Kamerasystem des iPhones Jahr für Jahr aufgewertet. Vergleicht man die 2MP Bilder, die mit dem Orignal iPhone geschossen wurden, mit den 12MP Bildern des iPhone 7 (Plus), so ist dies ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der Verbesserungen beim Kamerasystem des iPhone 7 (Plus) sind im Vergleich zum Vorgängermodell besonders groß.

iphone7_plus_4k_video

Beeindruckende iPhone 7 Plus 4K-Videos

Beim iPhone 7 setzt Apple unter anderem auf eine 12MP Kamera mit f/1.8 Blende, eine optische Bildstabilisierung, 4-fach LED True Tone Flash, 4K Aufnahme und einiges mehr. Beim iPhone 7 Plus setzt Apple unter anderem auf ein Dual-Kamerasystem mit zwei 12MP Kameras (Weitwinkel und Teleobjektiv), f/1.8 und f/2.8 Blende, 4-fach LED True Tone Flash, einen 2-fach optischen und 10-fach optischen Zoom, optische Bildstabilisierung, 4K Videos und mehr.

In den letzten Wochen haben wir euch bereits verschiedene Fotos gezeigt, die mit dem iPhone 7 / 7 Plus geschossen wurden. Diese haben bereits den Sprung vom iPhone 6S zum iPhone 7 gezeigt. Am heutigen Tag legen wir noch ein paar beeindruckende Videos nach, die in 4K aufgenommen wurden. Diese sind nicht weniger beeindruckend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten jetzt auch bei Saturn und PayPal mit Rabatt (Update)

Wir hatten bereits am Wochenende über günstige iTunes-Karten in dieser Woche berichtet.

Update: Die 10-Prozent-Rabattwelle geht weiter. Auch PayPal bietet jetzt online 10 Prozent auf iTunes-Karten. Wer also nicht das Haus verlassen möchte, kann direkt bei PayPal im Netz zuschlagen (danke Douglas).

Penny, Marktkauf und Lidl bieten bekanntlich 10 Prozent Rabatt an. Jetzt könnt Ihr zusätzlich auch 10 Prozent auf iTunes-Karten bei Saturn sparen. Dort gilt die Aktion bis einschließlich 2. Oktober „nur in den Märkten“ (danke Jens, auch für den Screenshot unten).

10 Prozent sind nicht so viel wie üblich, aber es kommen auch wieder bessere Spar-Aktionen. Wir bleiben am Ball und melden uns, wenn es weitere Rabatte gibt. Nicht vergessen: Über neue iTunes-Karten-Rabatte der folgenden Woche informiert Euch iTopnews in der Regel schon am Samstag.

saturn-itunes-karten-rabatt-bis-2-10-2016-itopnews


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Fotos-App: Automatisch erkannte Personen verwalten oder entfernen

Fotos App Ios 10 Person EntfernenEgal wie viele Bilder ihr auf eurem iPhone gespeichert habt, mittlerweile sollte iOS 10 auch die größten Fotosammlungen analysiert und unter anderem eine Einteilung nach Personen vorgenommen haben. Habt ihr die abgebildeten Personen bereits benannt? Auf den nicht für alle Nutzer glücklichen Umstand, dass sich auf dem Mac eingegebene Informationen nicht mit dem iPhone synchronisieren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Prozent Rabatt: Saturn senkt iTunes-Gutscheinkarten

Shortnews: Parallel zu den vorgestern erwähnten Rabattaktionen Real und Lidl – beide Ketten verzichten auf 10 Prozent des sonst üblichen Kaufpreises – legt auch der Elektromarkt Saturn einen Rabatt auf die iTunes Karten. Bis Sonntag (02. Oktober) könnt ihr hier ebenfalls 10 Prozent des Guthaben-Preises sparen. Mehr ist dieser Tage sowieso nicht drin.

itunes_karten

Während bei Real und Lidl aber nur die iTunes Karten im Wert von 15, 25 und 50 Euro im Angebot sind, reduziert Saturn zusätzlich die 100 Euro Karte um 10 Prozent.

Die iTunes Karten lassen sich bei Saturn nur im Markt vor Ort kaufen. Vergewissert euch am besten noch einmal, ob die Rabatte dort noch gelten. Wer nicht weiß, wo der nächste Saturn in seiner Stadt ist, klickt sich hier zum Marktfinder durch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und iPhone 7 Plus: Apple bestellt mehr Komponenten

Wie erfolgreich ist das iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus? Die Antworten fallen unterschiedlich aus.

Aus der Zuliefererkette gibt es jetzt neue Hinweise, dass Apple die Bestellung für Komponenten, die im iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus verbaut werden, um 20 bis 30 Prozent erhöht hat. Sofern die Informationen der DigiTimes stimmen, spricht das für eine weiterhin gute Nachfrage.

iPhone 7 alle

Tendenziell hatten Analysten einen 10prozentigen Rückgang bei den Verkäufen von Jahr zu Jahr prognostiziert. Die Kaffeesatzleserei im Vorfeld dürfte inzwischen Makulatur sein. Vieles deutet darauf hin, dass sich iPhone 7 und iPhone 7 Plus ähnlich gut wie iPhone 6s bzw. iPhone 6s Plus verkaufen.

Mehr als 80 Millionen verkaufte iPhones bis Jahresende?

Somit könnten 80 bis 84 Millionen Geräte bis Jahresende verkauft werden. Im Jahr zuvor waren es 85 Millionen. Am 27. Oktober wird Apple bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen deutliche Hinweise liefern, wie gut sich die neuen Modelle bis Ende September verkauft haben. In den Ergebnissen werden die Monate Juli bis September bilanziert.

Apple-Aktie legt seit Verkaufsstart fast 10 Prozent zu

Apples Aktie hat seit dem Verkaufsstart des iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus knapp 10 Prozent zugelegt. Bis zum Allzeithoch bei 134 Dollar fehlen allerdings noch 20 Dollar.

Wer von Euch wartet noch auf sein neues iPhone? Für welches Modell habt Ihr Euch entschieden? Wer hat schon Erfahrungen mit Diamantschwarz gesammelt?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fürs iPhone 7: Neuer Adapter kombiniert Klinkenstecker-Anschluss mit Lightning-Ladeport

Das iPhone 7 (Plus) aufladen und gleichzeitig mit Klinkenstecker-Kopfhörern Musik genießen? Ein neuer Adapter des Zubehörherstellers Elobeth macht es möglich. Er wird per Lightning-Schnittstelle mit dem neuen Apple-Smartphone verbunden und stellt einen 3,5-Millimeter-Klinkenstecker für Kopfhörer sowie einen Lightning-Port zum Anschluss des Ladekabels zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knights Fight: Medieval Arena – Mittelalterliche Schwertkämpfe als Gratis-Download

Lust auf wilde Schwertkämpfe im Mittelalter? Knights Fight: Medieval Arena (AppStore) kann euch diesen Wunsch erfüllen. Ob der neue Gratis-Download für iOS auch gelungen ist, erfahrt ihr hier…

Als Ritter müsst ihr euch in Knights Fight: Medieval Arena (AppStore) durch eine umfagnreiche Kampagne mit immer stärkeren Rittern kämpfen, denen ihr immer im Duell Mann gegen Mann gegenübersteht. Neben den Kämpfen gegen die KI könnt ihr zudem auch Freunde herausfordern. Durch den geschickten Einsatz von Schwert und Schild gilt es in klassischer Beat’em Up-Manier, die Lebensenergie des Gegners zuerst zu eliminieren.

Die Steuerung erfolgt über einige virtuelle Buttons. Wichtig ist der Button unten links, über den ihr schützend euer Schild in die Höhe reckt, um weniger Schaden bei feindlichen Angriffen zu nehmen, indem ihr diese abwehrt. Für eure eigenen Angriffe stehen gleich vier Buttons zur Verfügung, die ihr unten rechts findet. Über diese könnt ihr verschiedene Angriffe ausführen, wobei drei von ihnen nach dem Einsatz jeweils eine Cooldown-Zeit nicht zur Verfügung stehen. Zudem könnt ihr per Wischer auch mehrere Angriffe kombinieren, um besonders viel Schaden beim Gegner anzurichten. Wichtig ist hier wie immer bei diesem Genre das Timing.

F2P beschränkt Spielzeit

Geht ihr als Sieger aus einem Kampf hervor, erhaltet ihr Münzen, die ihr dann wiederum im Laden ausgeben könnt. Hier könnt ihr eurem Ritter eine neue Rüstung, ein neues Schild und eine neue Waffe verpassen, die natürlich immer besser werden, je teurer sie sind. Hier kommt dann auch das Gold als zweite Währung ins Spiel, die es per Werbevideo und In-App-Kauf gibt. Zudem beinhaltet Knights Fight: Medieval Arena (AppStore) ein Energiesystem, dass die Anzahl der Kämpfe am Stück limitiert.

Knights Fight: Medieval Arena (AppStore) ist ein solides Mittelalter-Prügelspiel als Gratis-Download mit toller Optik. Das Gameplay macht kurzweilig Spaß, auch wenn es uns nicht ganz so fesseln konnte wie andere ähnliche Spiele. Da der Download aber kostenlos ist, kann sich jeder von euch risikofrei und ohne Kosten anschauen, ob Knights Fight: Medieval Arena (AppStore) etwas für euch ist.

Knights Fight: Medieval Arena iOS Trailer

Der Beitrag Knights Fight: Medieval Arena – Mittelalterliche Schwertkämpfe als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-App verknüpft Inkognito-Modus mit Touch ID

Google Inkognito

Die jüngste Version von Googles Suche-App für iOS bietet nun einen Modus, bei dem Such- und Surf-Verlauf nicht gespeichert werden, eine laufende Session kann nach dem Verlassen der App nur per Fingerabdruck fortgesetzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Hobby bis Profi: Die interessantesten 360-Grad Kameras auf der Photokina

Die gerade zu Ende gegangene Photokina in Köln ist die weltweit größte Messe der Foto- und Imagingindustrie. In der Vergangenheit nutzen alle großen Kamerahersteller die Gelegenheit zur Vorstellung neuer Topmodelle und wichtiger Innovationsträger. Dieses Jahr war das jedoch nicht wirklich der Fall. Im traditionellen Kamerabereich gab es zwar das ein[...]

Der Beitrag Von Hobby bis Profi: Die interessantesten 360-Grad Kameras auf der Photokina erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 (Plus): Nachfrage ist höher als erwartet

Gute Nachrichten aus dem Lieferumfeld von Apple. Der Digitimes zufolge erhöht der Konzern seine Bestellungen an iPhone 7-Komponenten um 20 bis 30 Prozent. Dies geht aus den Angaben des Unternehmens General Interface Solution hervor, die für das iPhone die Touchscreen-Panels herstellen.

shutterstock_480418285

Bulatnikov / Shutterstock.com

Demnach hätten die Lieferanten selbst nicht mit einer solchen Erhöhung gerechnet. Auch Apple war von der Nachfrage offenbar überrascht. Der Konzern hat zum Start des iPhones nur ein sehr geringes Angebot bereitgestellt, um nicht auf zu vielen Geräten sitzen zu bleiben. Doch jetzt muss Apple die Produktion deutlich nach oben schrauben, um die Nachfrage überhaupt erfüllen zu können.

Touch panel makers TPK Holding and General Interface Solution (GIS) shared the touch panel orders for iPhone 7 devices previously, but Apple appeared to have pulled in more orders from GIS recently, the sources noted. GIS, a subsidiary of Foxconn Electronics, is expected to see its revenues grow significantly in the fourth quarter, the sources added.

Fast auf Vorjahresniveau

Dem Bericht zufolge wird Apple bis Jahresende 80 bis 84 Millionen Geräte produziert und verkauft haben. Dies steht im Vergleich zu 85 bis 90 Millionen iPhone 6s im Vorjahr.

Die Nachfrage des iPhone 7 bleibt somit zwar unter der Nachfrage des iPhone 6s, doch Analysten hatten im Vorfeld mit einer deutlich größeren Reduzierung gerechnet. Vor allem die neue Farbe Diamantschwarz sowie die Dual-Kamera dürften den Verkauf des Handys beflügelt haben. Beides trägt auch dazu bei, dass Apple im Durchschnitt mehr an einem Gerät verdient. Diamantschwarz gibt es schließlich nur in 128 und 258 Gigabyte, die Zwei-Linsen-Kamera nur im teuren iPhone 7 Plus.

iphone-7-shutterstock-earpods

Note 7-Debakel erhöht Nachfrage am iPhone

Zudem dürfte das Timing der iPhone 7-Vorstellung zu der hohen Nachfrage geführt haben. Samsung hat sein Galaxy Note 7 Berichten zufolge noch vor dem iPhone auf den Markt bringen wollen, um Apple zuvorzukommen, sich damit aber ein mächtiges Eigentor geschossen. Durch die verkürzte Produktionsphase sind Fehler beim Akku zustande gekommen, wodurch einige Modelle explodierten. Ein großer Image-Schaden und ein noch größerer Kunden-Verlust. 26 Prozent der ehemaligen Note 7-Besitzer, die ihr Gerät zurückgegeben haben, wollten anschließend ein iPhone kaufen. 35 Prozent waren sich noch unschlüssig, geht auf einer Umfrage von SurveyMonkey hervor.

Apple kann sich mit einem solchen Erfolg glücklich schätzen. Am 27. Oktober legt der Konzern erstmals konkrete Zahlen vor. Darauf darf man gespannt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokemon GO: Armband wird jetzt ausgeliefert (Update 2)

Auf das Bluetooth-Wearable Pokémon GO Plus warten alle Dauerspieler des Erfolgsspiels Pokémon GO.

Update 28.9.: Inzwischen kann auch Nintendo selbst liefern. Der Preis liegt bei 44,99 Euro.

Update: Die ersten Armbänder werden bereits ausgeliefert. Auf Amazon könnt Ihr sie über verschiedene Drittanbietern ordern:

Wie wir Ende Juli berichtet haben, trat leider eine Verzögerung bei der Produktion ein. Eigentlich sollte das Armband schon längst erhältlich sein.

Doch die gute Nachricht: Bisher war der offizielle Termin für den Neustart unklar, doch seit wenigen Augenblicken lässt sich das Pokémon GO Plus Armband bei Amazon vorbestellen:

Pokemon_GO_Plus_1

Der Anbieter Nintendo verlangt für das Armband 44,99 Euro. Der Auslieferungstermin steht auch fest: Es ist der 30. September. Noch ein Weilchen hin, aber wer jetzt vorbestellt, ist garantiert bei der ersten Auslieferung dabei.

Wer jetzt bestellt, wird zuerst beliefert

Eines ist nämlich klar: Wenn das Armband am 30. September gelauncht wird, dürfte es schnell wieder ausverkauft sein. Wer sich Pokémon GO Plus also jetzt sichert, bekommt am 30. September auf Nummer sicher Besuch vom Paketboten.

Pokémon GO Pokémon GO
(182)
Gratis (universal, 246 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Modulare Smartphones: Der Traum geht weiter

223-277-110

Google hat sich mit modularen Smartphone-Phones und auch Tablets bereits die Finger verbrannt und das Projekt „Ara“ wieder zu den Akten gelegt. Auch andere Firmen aus Finnland oder den USA sind entweder an der technologischen Hürde oder an der Finanzierung der Projekte gescheitert. Nun ist aber erneut ein Video aufgetaucht, welches die Diskussion rund um das Thema anfacht und es wieder in die Köpfe der Menschen bringt.

Man möchte unter dem Motto „Phonebloks – Keep the Vision alive“ wieder auf das Thema aufmerksam machen, ohne eine konkreten Investor an der Hand zu haben. Das Konzept wurde aber nun auch mit Notebooks und Smartwatches erweitert, um das Einsatzgebiet nochmals deutlich zu machen. Ob irgendwann eine Firma diesen Schritt wagen wird, um das Thema anzugehen, ist nicht abzuschätzen. Vielleicht werden wir in den nächsten Jahren von Seiten Google nochmals etwas zu sehen bekommen – der große Hype ist aber ausgeblieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cooles 4K-Video: „Captured with iPhone 7“ – by Don Esposito

Cooles 4K-Video: „Captured with iPhone 7“ – by Don Esposito auf apfeleimer.de

Dom Esposito ist eine der ersten Anlaufstellen, wenn es um Praxistests neuer Apple-Fototechnik geht. In dem Fall hat sich der Videoblogger der neuen Kamera-Technik im iPhone 7 und iPhone 7 Plus angenommen und einen 4K-Videoclip kreiert, der Maßstäbe setzt. Dass hier ausschließlich „kleine Smartphone-Technik“ im Einsatz war, überrascht beim Betrachten.

Keine Nachbearbeitung und keine Drittanbieter-Kamera-App im Einsatz

Der Fotograf und Filmemacher gibt an, dass es sich bei dem gezeigten Filmmaterial um „pure Footage“ handle, welches nicht nachbearbeitet wurde, sondern so wie es das iPhone aufgezeichnet hatte direkt in Adobe Premiere zum Schnitt eingefügt und dort zusammengeschnitten wurde. Keine Drittanbieter-Kamera-App und auch sonst keine Tricks. Wobei das nicht so ganz stimmt, als Zubehör war ein Manfrotto Stativ und eine Stativhalterung fürs iPhone im Einsatz. Außerdem gibt Esposito an, dass sein eigenes Auto als „Zubehör“ eingesetzt wurde, um die etwas längere Kamerafahrt im Clip zu erstellen.

iPhone 7: 4k-Videoaufzeichung und Hitze-Probleme?

Währen des Shootings ist dem Fotograf etwas aufgefallen: Bei der 4K Videoaufzeichnung werden sowohl iPhone 7 wie auch iPhone 7 Plus richtig ordentlich warm. Die beiden Geräte regeln dann die Bildschirmhelligkeit massiv nach unten, um der Erhitzung gegen zu wirken. Das wiederum macht es etwas komplex, Aufnahmen unter freiem Himmel zu schießen, da man nun nur noch recht wenig auf dem Display erkennt. Er hat seine iPhones daher während des Shootings immer wieder abkühlen lassen, um mit voller Display-Helligkeit arbeiten zu können. Jetzt folgt der Videoclip:

YouTube Video

Der Beitrag Cooles 4K-Video: „Captured with iPhone 7“ – by Don Esposito erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netgear NightHawk X8: Dieser Router hängt die Konkurrenz gnadenlos ab

Heute möchte ich einen weiteren Erfahrungsbericht eines Netgear-Routers mit euch teilen. In den letzten Wochen durfte ich den NightHawk X8 ausprobieren.

Netgear Nighthawk X8 2

Vom WLAN-Dilemma in meinen vier Wänden habe ich euch in der Vergangenheit ja schon mehrfach berichtet. Durch die eher ungünstige Positionierung meines Kabelanschlusses müssen die Daten einmal quer durch meine knapp 90 Quadratmeter, ehe sie es bis zu meinem iMac ins Arbeitszimmer geschafft haben. Von den 200 Mbit/s, die ich bei Unitymedia maximal erzielen kann, bleiben am anderen Ende der Wohnung aber nur noch 60 bis 70 übrig.

Vor einiger Zeit habe ich es bereits mit dLAN probiert, das Stromnetz in unserem Mehrfamilienhaus kommt damit aber überhaupt nicht klar. Bislang waren zwei AirPort-Basisstationen von Apple meine nicht zufriedenstellende Lösung, eine im Wohnzimmer und die andere im Arbeitszimmer. Vor ein paar Monaten habe ich dann den Netgear NightHawk X6 ausprobieren können, der alleine die gleiche Leistung schaffte wie die zwei Apple-Router. Das Veto gab es dann aber von der Frau: Die Optik des X6 ist tatsächlich etwas ungewöhnlich.

Netterweise hat Netgear mir die Möglichkeit gegeben, den NightHawk X8 auszuprobieren. Zwar sieht auch dieser nicht ganz so edel aus wie die weißen AirPorts von Apple, im Vergleich zum X6 ist das Design aber deutlich dezenter gehalten. Lange Rede, kurzer Sinn: Der Router wurde von der Regierung in Sachen Optik abgesegnet. Was für mich aber viel wichtiger ist: Wie sieht es mit der Leistung aus?

Die Performance des NightHawk X8 ist absolut beeindruckend

Ich könnte euch an dieser Stelle mit langweiligen Details versorgen. Der Netgear NightHawk X8 bietet Tri-Band-WLAN – Bis zu 1.000 + 2.166 + 2.166 Mbit/s. Er verfügt über einen Dual-Core-Prozessor mit 1,4 GHz, 128 MB Flash-Speicher und 512 MB Arbeitsspeicher. Hinzu kommen “Implizites und explizites Beamforming für 2,4 und 5 GHz-Bänder”. Okay, ich gebe zu: Ich habe von all diesem Zeugs absolut keine Ahnung. Aber ich gehe davon aus, dass es bei einem Großteil von euch ebenso aussieht.

Netgear NightHawk X8 1

Daher konzentriere ich mich an dieser Stelle lieber auf die Praxis: Die Einrichtung des NightHawk X8 ist gewohnt einfach: Auspacken, Antennen aufklappen, an den Strom und das Modem anschließen. Die Erstkonfiguration samt Festlegung des WLAN-Namens und -Passworts sind in weniger als fünf Minuten erledigt. Zusammen mit der deutschsprachigen Anleitung bekommt das wirklich jeder hin.

Was danach kam, war für mich einfach nur beeindruckend: Selbst im nicht so reichweitenstarken 5 GHz-Netzwerk feuerte der NightHawk X8 die Daten nur so durch meine Wohnung. Im am weitesten entfernten Standort im Arbeitszimmer kamen immer noch locker 200 Mbit/s meiner Internet-Verbindung an. Alle meiner zuvor getesteten Router haben es an gleicher Stelle selbst im Verbund nur auf maximal 70 Mbit/s geschafft. Beim NightHawk X8 ist sogar noch Luft nach oben: Bei einer internen Datenübertragung auf meine Synology DiskStation wurden innerhalb des Netzwerkes sogar noch höhere Übertragungsraten erzielt.

Netgear-App könnte eine moderne Optik vertragen

Netgear Genie App

In Sachen Leistung dürfte dem NightHawk X8 ein einzelner Router so schnell jedenfalls niemand etwas vormachen. Nur eine Sache habe ich zunächst nicht ganz verstanden: Die zwei USB-Anschlüsse sind an der Seite des Routers angebracht. Wenn man eine Festplatte oder ein Drucker dauerhaft anschließen möchte, wäre ein Anschluss auf der Rückseite die schönere Lösung. Wie mir ein Techniker von Netgear auf der IFA mitgeteilt hat, wäre es dann aber zu Interferenzen mit den WLAN-Antennen gekommen. An dieser Stelle hat der Hersteller also Leistung vor Design und Nutzung gestellt. Für mich persönlich ist das kein Problem, da ich die USB-Anschlüsse am Router überhaupt nicht nutze.

Arbeiten muss Netgear auf jeden Fall an der Software. Über die nüchtern gehaltene Browser-Oberfläche kann man zwar so ziemlich alles einstellen, was man irgendwann mal benötigt, die zum Router gehörende iPhone-App wirkt aber wie ein Relikt aus einer längst vergangenen Zeit. Glücklicherweise nutzt man die Anwendung nach der Einrichtung eigentlich so gut wie gar nicht mehr. Eine optische Generalüberholung sollte sich Netgear aber auf die Todo-Liste schreiben.

WP-Appbox: NETGEAR Genie (Kostenlos, App Store) →

USB-Anschlüsse und App spielen für mich im Alltag aber gar keine Rolle. Hier kommt es auf die Leistung an – und hier überzeugt der NightHawk X8 auf ganzer Linie. Auch wenn das wie Werbung für das Produkt klingen mag: Falls ihr ähnliche wie die von mir beschriebenen WLAN-Probleme habt, ist der NightHawk X8 für euch vermutlich auch die Lösung. Einen Haken hat die ganze Sache aber: Der Router kostet stolze 399 Euro. Wenn man bedenkt, dass man sich dafür ein zweites oder gar drittes Gerät sowie jede Menge Ärger spart, ist der Preis gar nicht mal so hoch…

Netgear Nighthawk X6
  • Tri-Band WLAN-Geschwindigkeit - bis zu 5,3 GB/s; bis zu 1.000 MB/s Mbps @ 2.4GHz 1024 QAM, bis zu 2.166 Mbit/s @ 5 GHz 11ac 1024 QAM
  • Quad Stream - Bis zu vier Daten-Streams pro WLAN-Band maximieren die Verbindungsgeschwindigkeit; 8 aktive Antennen (4 extern, 4 intern)

Der Artikel Netgear NightHawk X8: Dieser Router hängt die Konkurrenz gnadenlos ab erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue HomeTalk-App der Telekom verfügbar

Telekom Hometalk AppDie Telekom hat die neue Version ihre HomeTalk-App veröffentlicht. Die Anwendung lässt sich als Version 2.1.7 im App Store laden und sollte für Nutzer der alten Version auch als direktes Update bereitstehen. HomeTalk richtet sich an Festnetz-Kunden der Telekom. Nach Anmeldung mit einem @t-online.de-Konto kann das iPhone damit im heimischen WLAN auch zum Telefonieren über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tückisches Cloud-Feature in MacOS: Plötzlich war alles verschwunden

Das MacOS-Feature zum Synchronisieren von Mac und iPhone stellt sich als tückisch dar. Bei einigen Nutzern führt dessen Aktivierung zum Verlust von Dokumenten auf allen Geräten.

Der Blogger Josh Marshall stieß auf einen Bug in Zusammenhang mit dem Feature, das den Schreibtisch und Dokumente-Ordner eines oder mehreren Macs mit iPhones synchronisiert. Wenn mehrere Geräte einbezogen sind, kann es bei der Synchronisierung zum Verlust von Dokumenten kommen.
Jetzt werden die Dateien auf deinem Schreibtisch und in deinem Dokumente-Ordner – wo die meisten Dateien liegen – automatisch in iCloud Drive gespeichert und aktuell gehalten, damit du immer von deinen iOS Geräten und sogar von einem anderen Mac darauf zugreifen kannst.
So bewirbt Apple die Funktion. Tatsächlich aber führte deren Aktivierung bei ihm dazu, dass der Desktop seines geschäftlichen Macs mit dem seines Privatrechners synchronisiert wurde. Eine Deaktivierung der Funktion brachte dann ein verheerendes Ergebnis: „Alle Dateien auf meinem Desktop waren weg. Alle Dateien in meinem Dokumente-Ordner waren weg“, schreibt stieß.

Fix in Arbeit

Apple ist das Problem bekannt. stieß zur Folge arbeite man bereits an einer Lösung. stieß konnte zum Glück ein aktuelles TimeMachine-Backup nutzen, um seine Daten zurückzubringen. Eine Neuinstallation von Sierra war allerdings unvermeidlich.

iCloud Drive

iCloud Drive

Verschiedentlich wurde Apple bereits dafür kritisiert, dass Cloud-Funktionen notorisch instabil und unzuverlässig sind. So gingen beim Start von Apple Music einigen Nutzern riesige, jahrelang gepflegte Bibliotheken verloren und die Funktion zum Sparen von Speicherplatz unter MacOS stand bereits in der Kritik, weil sie ungewollt Daten in die Cloud auslagerte. Habt ihr bereits Erfahrungen mit dem Sync-Feature unter MacOS gemacht? Wie ist es euch ergangen?

The post Tückisches Cloud-Feature in MacOS: Plötzlich war alles verschwunden appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Geschichte von macOS im Überblick

Macos Sierra GrafikDie hinter dem Entwickler-Tool Git Tower stehende Entwicklerschmiede Fournova hat die Geschichte von macOS bzw. OS X auf der Webseite „An Illustrated History of macOS“ wunderschön illustriert. Anlässlich der Veröffentlichung von macOS Sierra steht die Dokumentation nun in einer aktualisierten Version zur Verfügung. Die visuelle Reise durch Apples Betriebssysteme beginnt mit der Veröffentlichung von der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startbereit: Apple verkauft neue DJI-Drohne Mavic Pro

DJI hat den Marktstart der neuesten Drohne Mavic Pro bekannt gegeben - und schon heute ist sie auch im Apple Online Store zu erwerben (Store: ). Zu den Hauptfeatures des Phantom-Nachfolgers zählt das zusammenklappbare Design. Die vier Arme des Fluggerätes lassen sich nach innen klappen und verleihen dem Mavic Pro für den Transport ein besonders kompaktes Äußeres, das nicht umfangreicher als ein...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Noch mehr gute versteckte Funktionen

Neben diesen 20 iOS-Tipps haben wir jetzt weitere versteckte Features von iOS 10 für Euch.

Je länger iOS 10 in Gebrauch ist, desto mehr Features zeigen sich. Doch es gibt immer wieder Dinge, die User selbst nach längerer Zeit nicht kennen – und das häufig zu unrecht.

iOS 10 deutsch

Zehn solcher Funktionen findet Ihr in der folgenden Liste. Sie rangieren dabei von alltäglich zu gebrauchenden Gesten bis hin zu etwas spezielleren, dann aber sehr nützlichen Aktionen:

  1. Per Force Touch auf das Taschenlampen-Icon im Control Center könnt Ihr drei verschiedene Helligkeitsstufen des Lichts einstellen
  2. Tippt, nachdem die Adressleiste von Safari durch Scrollen ausgeblendet wurde, einfach einmal kurz nahe des unteren Rands – und sie taucht wieder auf
  3. Tippt und haltet das „Plus“-Icon in Safari für neue Tabs, um zuletzt geschlossene Tabs einzusehen
  4. Per Wisch nach rechts über das Zahlenfeld der Rechner-App könnt Ihr, von rechts aus, einzelne Zahlen löschen, um Tippfehler zu korrigieren
  5. Das Zoom-Feature bei Fotos mit zwei Fingern funktioniert jetzt auch bei Videos
  6. In der Kalender-App könnt Ihr einen Termin in der Tages-Ansicht tippen, halten und dann ziehen, um seine Zeit zu ändern
  7. Die Fotos-App bietet eine leichtere Methode, um viele Fotos auszuwählen: Tippt den „Auswählen“-Button oben rechts, dann ein Foto als Startpunkt und zieht den Finger übers Display bis zum letzten. Alle dazwischenliegenden Fotos werden ausgewählt
  8. Tippt außerdem einfach auf das Foto-Icon in der unteren Leiste, um in jeder Liste von Fotos nach ganz unten zu kommen. Nach oben kommt Ihr wie gewohnt durch einen Tipp auf die Statusleiste
  9. Wenn Ihr eine Email, die Ihr gerade schreibt, kurz weglegen wollt, um andere Mails zu lesen, ist das jetzt ganz einfach: Zieht mit dem Finger von ganz oben das Schreib-Fenster nach unten. Die Mail wird als Entwurf gesichert
  10. Per Tippen und Halten des Schreib-Buttons in der unteren rechten Ecke der Mail-App könnt Ihr auch all Eure Entwürfe versammelt einsehen

Entdeckt hat all diese Tipps der Blogger Zach Epstein. Wir denken: Bei so findigen Usern wird es jedem iOS-User einfach wunderbar leicht gemacht, das Beste aus seinem iPhone oder iPad zu holen.

Welche spannenden iOS-10-Tipps und Tricks hat Ihr noch für andere iTopnews-Leser auf Lager?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon will in Zukunft Pakete direkt in euer Haus liefern lassen

Amazon-Smartphone: Release im Juni 2014Sendung verpasst und ihr müsst wieder zur Paketstation? Amazon will in Zukunft in eurer Abwesenheit die Wohnung betreten und das Paket so zustellen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten bei Elektronikkette Saturn

Bei der Elektronikkette Saturn läuft in dieser Woche eine Sonderaktion für iTunes-Store-Karten. Bis zum Sonntag, den 02. Oktober, gibt es in deutschen Saturn-Filialen zehn Prozent Rabatt auf iTunes-Guthabenkarten im Wert von 15, 25, 50 und 100 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aetna schenkt 50.000 Mitarbeitern eine Apple Watch – Subvention für Kunden

Die us-amerikanische Versicherungs-Gruppe Aetna hat eine neue Gesundheitsinitiative bekannt gegeben, die auf dem iPhone, iPad und iPod touch sowie der Apple Watch basiert. Mitarbeiter von Aetna aber auch Kunden können sich freuen.

Apple Watch 2

Aetna stattet 50.000 Mitarbeiter mit Apple Watch aus

Ab Herbst startet die Versicherungsgruppe Aetna eine neue Gesundheitsinitiative, die es vorsieht, dass alle 50.000 Mitarbeiter mit einer Apple Watch ausgestattet werden. Diese Maßnahme ist Teil des hauseigenen „Wellness-Vergütungs-Programm“ und soll anregen, gesünder zu leben. Nicht nur Aetna-Mitarbeiter können von der Aktion profitieren, auch Kunden können eine subventionierte Apple Watch in Anspruch nehmen.

Die Versicherungsgruppe hat bekannt gegeben, dass sowohl Großkunden als auch Einzelkunden einen Teil des Apple Watch Kaufpreises erstattet bekommen.

„We are thrilled that Aetna will be helping their members and employees take greater control of their health using Apple Watch,“ said Tim Cook, Apple’s CEO. „Aetna’s new initiatives will be a powerful force toward creating better customer experiences in health care, and we look forward to working with Aetna to make them successful.“

Im Rahmen der Initiative werden spezielle Gesundheits-Apps entwickelt, die für Aetna-Kunden bereit gestellt werden. Laut Aetna sollen diese Apps den Gesundheitsprozess vereinfachen. Noch nicht bekannt gegeben wurde, wie hoch die Subvention für Kunden sein wird. Auch hierzulande gibt es seitens der Krankenkassen ähnliche Bezuschussungen.

Apple bewirbt die Apple Watch als idealen Fitness- und Gesundheitsbegleiter. Die Kooperation mit Aetna ist für Apple ein großer Auftrag. 50.000 plus X Apple Watches sind keine kleine Bestellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Muvo-Bluetooth-Lautsprecher von Creative – SoundBlaster Roar 2 unter 100 Euro

Creative Muvo 2Creative hat zwei neue Bluetooth-Lautsprecher im Angebot. Die Modelle Muvo 2 und Muvo 2c sind ab sofort online sowie im Fachhandel erhältlich. „Muvo 2“ kommt euch bekannt vor? Gut möglich, denn vor gut zehn Jahren hatte Creative einen MP3-Player mit dem ähnlich klingenden Name Muvo² im Angebot. Bei den neu vorgestellten Produkten handelt es sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu und verschlüsselt: 1&1 startet eigene Messenger-Plattform

Shortnews:FreeMessage“ heißt der neue Messenger von 1&1 und seinen Mail-Plattformen Web und GMX. Damit dringt der Online-Anbieter in einen sehr umkämpften Markt ein.

bildschirmfoto-2016-09-28-um-11-38-29

FreeMessage steht allen 11 Millionen Nutzern von Web.de und GMX in Kürze in den Apps zur Verfügung. Wer keinen Mail-Account dort besitzt, kann sich auch die dedizierte Applikation kostenlos für iOS und Android herunterladen.

WP-Appbox: FreeMessage - sicherer Messenger von GMX & WEB.DE (Kostenlos, App Store) →

1&1 betont, dass jedwede Kommunikation über den Messenger vollkommen end-to-end-verschlüsselt ist. Das Security-Unternehmen cure53 habe dazu bereits ein Review durchgeführt und die Sicherheit der App bestätigt. Ansonsten ermöglicht FreeMessage Gruppen-Chats sowie das Versenden von Emoticons, Bildern und Videos, die nur auf deutschen Servern stattfindet.

Es ist auch möglich, Nachrichten an Nicht-Nutzer zu versenden. Dann wird ein Teaser der Mitteilung an die Telefonnummer des Empfängers versendet, um die gesamte Nachricht zu lesen, muss der Kontakt allerdings auch die App herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hammerhartes Highscore-Game „Time Flux“: wer hat an der Uhr gedreht?

Time Flux (AppStore) ist ein kleines Highscore-Game für iPhone, das ihr seit einigen Tagen kostenlos aus dem AppStore laden könnt.

Im Spiel dreht sich alles um die Uhr bzw. die Uhrzeit. Zentral auf dem Display seht ihr eine analoge Uhr, dessen Zeiger sich bei Spielstart von der 12 aus im Uhrzeigersinn dreht. Oben wird euch eine Uhrzeit vorgegeben. Steht der Zeiger auf dieser, müsst ihr aufs Display tappen.
Time Flux iOSTime Flux iPhone iPad
Dann dreht der Zeiger zum einen seine Drehrichtung um und zum anderen erscheint die nächste Uhrzeit, die es nun wieder zu erwischen gilt. Tappt ihr auch nur einmal zu früh oder zu spät oder ist der Zeiger an der Zielzeit vorbeigefahren, war es das auch schon wieder mit einer Runde.

Da das Tempo enorm hoch ist und ihr eure Augen nicht zeitgleich bei der Zeitvorgabe und beim Zeiger haben könnt, ist eine Runde bei uns meist bereits nach ein bis zwei Uhrzeiten vorbei gewesen. Wir lieben schwere Highscore-Spiele – aber Time Flux (AppStore) ist uns eine Nummer zu schwer…

Der Beitrag Hammerhartes Highscore-Game „Time Flux“: wer hat an der Uhr gedreht? erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google App für iOS: YouTube-Videos-Integration & Inkognito Mode

Google App für iOS: YouTube-Videos-Integration & Inkognito Mode auf apfeleimer.de

Solltet Ihr auch auf Eurem iOS-Gerät nicht auf die Google App verzichten, dann könnte Euch das neue Update der Google iOS App gefallen. Denn Google hat seiner Google App insgesamt drei neue und wirklich sinnvolle Features spendiert. Da wäre zum einen ein neuer Inkognito Mode zum Suchen. Das heißt, wer vor der Suche in diesen wechselt, verhindert, dass Eure Suchanfragen gespeichert werden. Zusätzlich hüllt sich das App Design in einen Dark Mode, um den Inkognito Mode auch optisch zu signalisieren.

Inkognito Mode: Doppelte Absicherung via Touch ID

Dieser Modus lässt sich sogar noch weiter absichern. Via Touch ID-Eingabe könnt Ihr sicherstellen, dass nur Ihr persönlich in eine bereits gestartete Inkognito Session zurückkehren könnt, wenn Ihr zwischenzeitlich in eine andre App gewechselt seid.

YouTube Playback direkt in Google App

Der nächste wichtige Punkt ist, dass YouTube-Videos ab sofort direkt in der Google App abgespielt werden. Eine Weiterleitung an die YouTube App oder in den Browser ist nicht mehr notwendig. Wenn Ihr also ab sofort nach YouTube-Videos in der App sucht, spielt Ihr diese direkt aus der Suchergebnisse-Liste ab.

YouTube Video

iOS 10: 50 % verbesserte Systemperformance und Stabilität

Die dritte Verbesserung betrifft die Systemperformance der App und deren Abstürze. Die Performance wurde anscheinend massiv verbessert, sodass man die App auch auf iOS 10-Geräten wie iPhone und Co sinnvoll nutzen können soll.

WP-Appbox: Google — die offizielle Suche-App (Kostenlos, App Store) →

Der Beitrag Google App für iOS: YouTube-Videos-Integration & Inkognito Mode erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 15": Intel-Roadmap könnte auf dedizierte Grafikchips deuten

Seit etwa drei Jahren bietet Apple das MacBook Pro 15" in zwei Ausführungen an: Ein günstigeres Modell mit Intel-Iris-Grafik, und eine teurere Variante, die zusätzlich über einen dedizierten Nvidia- bzw. AMD-Grafikchip verfügt. Das könnte sich im nächsten Jahr ändern. Grund zu der Annahme ist eine geleakte Prozessor-Roadmap von Intel.

Apple verwendete bisher für gewöhnlich Intel-Chips mit den Grafikklassen GT3 und GT3e, die etwa die doppelte Grafikperformance der GT2-Klasse aufweisen. Diese...

MacBook Pro 15": Intel-Roadmap könnte auf dedizierte Grafikchips deuten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Windows auf den Mac: Apple aktualisiert Migrationsassistenten

Apple bietet seit vielen Jahren einen Migrationsassistenten an, der beim Umstieg von Windows auf den Mac hilft. Das kostenlose Tool überträgt Dokumente, Bilder, Musik, Kontakte, Kalender, E-Mail-Accounts und andere Daten auf den Mac. Nun hat Apple dem Migrationsassistenten ein Update spendiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kundenzufriedenheit bei Computern - Apple auf Platz 1

Auch in 2016 führt Apple laut dem American Costumer Satisfaction Index (ACSI) die Zufriedenheit bei den Kunden in den USA wieder an. Zum 13. Mal in Folge erreicht Cupertino damit die höchste Kundenzufriedenheit aller Computerhersteller. Wie bereits 2015 kann Apple 84 von 100 Punkten für sich gewinnen. In der Statistik werden sowohl Macs als auch iPads erfasst. Samsung auf zweitem Platz Ap...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone und Daimler machen NFC-Handy zum Autoschlüssel

Vodafone Daimler Autoschluessel NfcVodafone und die Daimler AG starten eine interessante Kooperation. In Verbindung mit der neuen E-Klasse des Stuttgarter Autoherstellers lässt sich die bislang nur für Android-Geräte verfügbare App Vodafone Wallet auch als digitaler Autoschlüssel nutzen. Die Wallet-App lässt sich in Verbindung mit einer NFC-SIM bereits jetzt zum mobilen Bezahlen oder auch als Tresor für Kunden- und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diy iPhone 7 Kopfhörer Anschluss nachrüsten

Viele Nutzer vermissen den Klinkenstecker / Kopfhörer Anschluss am neuen iPhone 7. Durch den Wegfall wird der Lightning Port wesentlich mehr beansprucht. Zudem ist gleichzeitiges Aufladen und Musikhören über kabelgebundene Kopfhörer nicht möglich.
Oder etwa doch? Wie die Youtuber TechRax zeigen kann mit einer Bohrmaschine und dem passenden Bohrer mühelos der 3,5 Klinkenanschluss nachgerüstet werden.

//www.youtube.com/watch?v=5tqH-Un9SFU

Jedem der sich das Video zu Gemüte führt sollte klar sein – Es ist nur ein Fake!
Offensichtlich gibt es noch viele sehr naive und gutgläubige Menschen da draußen, ließt man die Youtube Kommentare berichten einigen von nun defekten iPhones. Dieses Video ist ein gelungener Aprilscherz im September. Aber seht selbst.

headphone-jack-fake-iphone-7

The post Diy iPhone 7 Kopfhörer Anschluss nachrüsten appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt zweite Beta von macOS Sierra 10.12.1

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So könnt Ihr Speicherplatz sparen

Wenn es Eurem Mac an Speicherplatz mangelt, bietet macOS Sierra nützliche neue Optionen.


Ihr könnt im neuen Mac-Betriebssystem Inhalte relativ automatisiert Richtung iCloud verschieben, und damit Eurer Festplatte/SSD mehr Platz verschaffen.

Mac-Speicher sparen

  1. Ihr geht oben links in der Menüleiste Eures Mac ins gewohnte Apfel-Menü, und wählt dort „Über diesen Mac“ aus. Dort ruft Ihr den Tab „Speicher“ auf, und in diesem Menü dann die Option „Verwalten“.
  2. Nun erscheint ein neues Menü, in dem Euch verschiedene Optionen vorgeschlagen werden, Speicherplatz einzusparen.
  3. Ihr könnt unter anderem Dateien und Fotos konsequent in iCloud abspeichern, oder platzfressende iTunes-Filme immer in die Apple-Wolke verschieben. Zudem gibt es weitere Optionen, um Dateien im Papierkorb nach 30 Tagen oder um überflüssige Dateien generell automatisch zu löschen.
  4. Außerdem könnt Ihr hier sehen, welche Dateien oder Programme besonders viel Platz fressen – eine Funktion, für die Ihr bisher Third-Party-Apps wie CleanMyMac gebraucht habt.

(via howtogeek)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Icons: Orientierungshilfe in der Hightech-Welt

Woran erkennen Sie eine bestimmte App auf Ihrem Smartphone oder Tablet? Woher wissen Sie, welches Piktogramm Sie in einer Software antippen müssen, um zu speichern? Um Daten zu exportieren? Oder um einen Artikel zu bewerten? Richtig: Sie haben die Zeichen dafür gelernt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FileMaker Server 15 unterstützt jetzt macOS Sierra

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat ein Update für FileMaker Server 15 veröffentlicht. Die Version 15.0.2 bietet Anpassungen an macOS Sierra und stellt den problemlosen Betrieb unter dem neuen System sicher. Der Hersteller empfiehlt, FileMaker Server 15 vor der Installation von macOS 10.12 zu entfernen und danach FileMaker Server 15.0.2 frisch aufzuspielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles auf Neu.

Diese Woche wird genutz um einiges wieder neu anzugehen. Es ist ja nicht so das mein Leben langweilig wäre, nur manchmal muss ein frischer Wind her. Achtung, jetzt kommt die Brise:

  • Mail verschwindet von iOS. Wann habe ich schon eine Mail von unterwegs geschrieben, sicher paar Jahre her. Außerdem können die Mails auch schön brav warten und werden Abends am heimischen Mac gelesen. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Facebook Debatte: Deutscher Datenschützer verbietet Datenweitergabe

WhatsApp LogoIm Nachbarland Deutschland geht der Datenschutz gerade auf die Barrikaden. Johannes Caspar verbietet Facebook nun offiziell, die Daten von WhatsApp auslesen und analysieren zu lassen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Festplatte “WD Elements Portable” mit USB 3.0 und 1,5 TB für 57 Euro im Angebot

Eine externe Festplatte ist in vielen Belangen praktisch. Heute gibt es die Platte von WD Elements mit 1,5 TB günstiger.

wd elements 1.5Ich selbst habe schon seit Jahren eine Festplatte von WD Elements im Einsatz, allerdings mit etwas mehr Speicherplatz. Ich mann nichts negatives berichten, benutze die Platte sowohl am Mac als auch mit Windows-Rechner. Heute gibt es bei eBay die Version mit 1,5 TB Speicherplatz für nur 57 Euro, der Preisvergleich liegt bei 70 Euro.

  • WD Elements Portable USB 3.0 1,5 TB für 57 Euro (eBay-Link) – Preisvergleich: 70 Euro

Die Festplatte im handlichen 2,5 Zoll Format bietet per USB 3.0 schnelle Übertragungsgeschwindigkeiten und wird kostenfrei verschickt. Was man sonst zu einer Festplatte sagen kann? Naja, ein paar Informationen haben wir dann doch noch ausgegraben. Western Digital gehört jedenfalls zu den renommiertesten Herstellern auf dem Markt, was sich auch in der Qualität bemerkbar macht. Auf Amazon bekommt das Festplatten-Modell eine sehr gute Bewertung von 4,5 Sternen bei über 2.000 Stimmen.

Wofür ihr den zusätzlichen Speicherplatz benötigt? Ihr könnt die Platte als Backup Volume für Time Machine verwenden oder Daten, Dokumente, Videos, Filme und Co. abspeichern. Ich bin beispielsweise mit einem MacBook Pro auch noch nach drei Jahren zufrieden, allerdings liegt der freie Speicher immer bei 5-10 GB. Durch das Auslagern von Daten kann man so wieder Speicherplatz freigeben.

Im eBay-Shop von Cyberport könnt ihr die Festplatte nur heute zum reduzierten Preis von nur 57 Euro erwerben. Es handelt sich selbstverständlich um Neuware. Die Festplatte ist für Windows formatiert, kann aber schnell über das Festplattendienstprogramm am Mac für den Mac umformatiert werden.

Der Artikel Festplatte “WD Elements Portable” mit USB 3.0 und 1,5 TB für 57 Euro im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Vibrationen: Taptic Engine des iPhone 7 bietet Schnittstelle - bald auch im iPad?

Wie aus einem aktuellen Entwickler-Dokument hervorgeht, hat Apple mit der Veröffentlichung von iOS 10.0.1 auch eine neue Feedback-API eingeführt, durch die Apps die Taptic Engine des iPhone 7 gezielt ansteuern können. Hierfür stehen drei verschiedene UIFeedbackGenerators zur Verfügung, mit denen sich leichte, mittlere und starke Stöße erzeugen lassen. Zum Einsatz kommen könnte dies beispielswei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music wird weiterhin umgebaut

apple-music-connect-iphone-100594004-large

Apple hat noch nicht den richtigen Weg bei Apple Music gefunden und wird laut neuesten Informationen auch in den nächsten Jahren noch sehr viel „Herumprobieren“, um die beste Lösung für den Dienst zu finden. Dies ging nun aus einem Interview mit Jimmy Iovine hervor, der sich dazu geäußert hat. Bislang sei Apple noch in der Testphase und es könnte durchaus sein, dass Apple Music in den nächsten Jahren komplett anders aussehen wird als jetzt.

Es wurde auch zugegeben, dass man sich im ersten Schritt einfach zu viel aufgehalst und Apple Music in den ersten Monaten einfach noch nicht richtig funktioniert hat. Nun sei Apple aber sehr guter Dinge, dass sich die Plattform in eine sehr gute Richtung entwickelt. Man sieht diese Entwicklung auch schon bei den Abo-Zahlen, die stetig steigen und der Konkurrenz langsam die Kunden wegfrisst.

Weiters wurde bekannt, dass sich Apple immer noch auf die speziellen Deals mit Künstlern konzentrieren möchte, um für Kunden attraktiv zu werden. Ob dies die Musikindustrie noch lange mitmachen wird, bleibt abzuwarten. Es ist auf jeden Fall gut zu wissen, dass Apple weiterhin intensiv an dem Dienst arbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: ext. DVD-Brenner, 4K Actioncam, ext. 4TB Festplatte, Bluetooth-Kopfhörer, Apple Watch Armbänder

Wir blicken zum Start in den Tag auf die heutigen Amazon Blitzangebote. Auch heute schnappt sich der Online-Händler wieder zahlreiche Produkte, um diese mit satten Rabatten in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei stellt Amazon Artikel aus dem Bereich Elektronik / Technik, Garten, Heimwerken, Kinder etc. in den Fokus.

amazon280916

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:10 Uhr

08:20 Uhr

09:35 Uhr

09:50 Uhr

09:55 Uhr

11:15 Uhr

11:55 Uhr

13:05 Uhr

15:10 Uhr

15:30 Uhr

16:00 Uhr

16:55 Uhr

19:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobieren: Siri als vielseitige Assistentin auf dem Mac

Siri Macos Sierra MitteilungszentraleMit macOS Sierra habt ihr Siri auch am Mac, die ersten Annäherungsversuche verlaufen aber teils zögerlich. Wie so oft bei neuen Funktionen muss man sich dazu zwingen, die diese auch aktiv zu nutzen. Mit Blick auf Siri am Mac lohnt sich dieser Aufwand. Zunächst werft ihr am besten mal kurz einen Blick in die Systemeinstellungen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12.1: Neue Vorabversion des ersten Sierra-Updates

 macOS Sierra

Apple hat eine neue Vorabversion des kommenden Updates für macOS Sierra veröffentlicht. 10.12.1 soll Stabilität und Kompatibilität verbessern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite Betaversion von macOS 10.12.1

Apple hat eine zweite Betaversion von macOS 10.12.1 an Entwickler und Tester verteilt. Es handelt sich dabei um Build 16B2333a. Das erste Update für das neue Betriebssystem macOS Sierra verbessert nach Herstellerangaben die Kompatibilität, Sicherheit und Stabilität.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 4.99 € inkl. Versand (aus China)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Trägt Apple Verantwortung für Unfälle durch iPhone-Ablenkung?

Am Steuer sitzend schnell nochmal die neuesten E-Mails und Nachrichten checken - Autounfälle aufgrund von Ablenkung durch Smartphones werden ein immer größeres Problem. In Texas rammte eine unaufmerksame iPhone-Nutzerin mit ihrem Truck ein anderes Fahrzeug, wodurch zwei Personen starben und ein Kind gelähmt zurückblieb. Einige Hinterbliebene sehen in dem iPhone-Hersteller Apple eine Mitverantwo...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FreeMessage: Neue Messenger-Plattform von 1&1

Freemessage

Mit dem verschlüsselnden FreeMessage will 1&1 im umkämpften Messenger-Markt beim Nutzer punkten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Suche jetzt mit neuem Inkognitomodus & iOS 10-Verbesserungen

Ihr habt die Google-App installiert? Folgende Funktionen sind mit dem letzen Update neu hinzugekommen.

google suche

Die offizielle Suche-App von Google (App Store-Link) liegt ab sofort in Version 19.0 zum Download bereit und bringt interessante Neuerungen mit. Die 134 MB große Applikation wird stetig weiterentwickelt und mit den neusten Funktionen angereichert.

Allen voran ist der neue Inkognitomodus, mit dem man anonym suchen kann. In den Einstellungen lässt sich der neue Modus aktivieren, Suchergebnisse und Browserverlauf werden dann nicht gespeichert. Ebenfalls klasse: Ist Touch ID aktiviert, kann man nur selbst eine bestehende Inkognitositzung fortsetzen, wenn man die App beendet. Wer noch schneller in den neuen Modus wechseln will, kann per Quick Action am App-Icon sofort inkognito werden.

Suche-App in Version 19.0 erschienen

Des Weiteren haben die Entwickler Verbesserungen in der Suche vorgenommen. YouTube-Videos können direkt in der Suche abgespielt werden, ohne das ein neues Fenster geöffnet oder man zur YouTube-App weitergeleitet wird. Hinzu kommen Kompatibilitätsverbesserungen für iOS 10, außerdem wurde die Absturzrate um 50 Prozent gesenkt.

Ich persönlich nutze vorwiegend die Google-Suche in Safari – das ist einfach der Gewohnheit geschuldet. Die Google-Suche-App ist jedenfalls eine klare Empfehlung. In der App könnt ihr auch die Sprachsuche verwenden oder Benachrichtigungen aktivieren.

WP-Appbox: Google — die offizielle Suche-App (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Google-Suche jetzt mit neuem Inkognitomodus & iOS 10-Verbesserungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Lock: Amazon will Pakete direkt ins Haus liefern

Shortnews: Amazon arbeitet mithilfe von Smart Home-Möglichkeiten an besseren Zustellmöglichkeiten für die Ware. Laut einem Bericht von TheVerge kooperiert der Shopping-Gigant dazu mit August und Garageio, um in Zukunft den Kunden die Option zu liefern, Pakete direkt in die Garage oder Wohnung liefern zu lassen. Möglich wird das über einen Einmal-Code, den der Paketbote auf sein Smartphone bekommt. Das Schloss informiert dann den Kunden, wenn die Lieferung zugestellt wurde.

So müssen die Pakete nicht mehr beim Sammelzentrum oder dem Nachbarn abgeholt werden.

img_0038

Auch DHL versucht die Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen. Zusammen mit Smart und Volvo arbeitet der Paketdienst daran, die Pakete direkt in den Kofferraum Auto liefern zu können. Andere Zusteller arbeiten an einer Lösung, um eine Paketstation vor dem Haus der Besteller aufzubauen. Diese wiederum baut DHL seinerseits bereits seit Mai schon auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Gesundheitsdienstleister Aetna: Bezuschusste Apple-Uhren für Versicherte

Apple Watch

Aetna will einen "signifikanten Teil" des Preises der Apple Watch für Versicherungsnehmer bezuschussen, eigene Mitarbeiter erhalten die Uhr kostenlos. In Zusammenarbeit mit Apple sind mehrere Gesundheits-Apps für iOS geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EFF begrüßt Apples Bemühungen um Privatsphäre in iOS 10

Die EFF (Electronic Frontier Foundation) wirbt seit ihrer Gründung vor 26 Jahren für einen hohen Datenschutz in der Informationstechnologie. Gleichzeitig ist man sich aber auch bewusst, dass Maschinenlernen ohne Millionen von Daten wohl kaum möglich ist. Daher findet die EFF positive Worte für Apples Bemühungen in iOS 10, neue Funktionen so zu implementieren, dass der Schutz der Nutzerdaten wei...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple seit 2004 Marktführer in Sachen Kundenzufriedenheit

FotoBei Umfragen zur Kundenzufriedenheit mit Computern und Tablets lässt Apple im 13. Jahr in Folge die Konkurrenz hinter sich. Samsung schließt den aktuell von den unabhängigen Marktforschern American Customer Satisfaction Index (ASCI) veröffentlichten Ergebnissen zufolge allerdings knapp auf. Von den maximal 100 zu vergebenden Punkten konnte Apple 2016 genau wie im Vorjahr 84 für sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags

DATENSCHUTZ Zeit Online: Facebook wehrt sich gegen Verbot des Datenabgleichs: Nun wird zu härteren Mitteln gegriffen. Grund: Der Datenabgleich zwischen WhatsApp und Facebook. Nachdem es deutschen Datenschützern nicht gelang Facebook zu der Abgabe einer Unterlassungserklärung zu bewegen, untersagt der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar nun WhatsApp per Verwaltungsanordnung Daten deutscher WhatsApp-Nutzer[...]

Der Beitrag FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das 7ner

iPhone 7  in sieben Schritten. Ich habe mir das iPhone 7 angeschaut, getestet und ausprobiert. Hier ein Blick auf das neue iPhone 7: iphone7-banner_1 7. neues Design
Das iPhone 7 kommt in einem neuen Design daher, wirkt aber dennoch vertraut. Klar die Aussenhülle kennen wir so vom iPhone 6 und iPhone 6s. Mehrere Punkte wurden überarbeitet. Auf der Rückseite sind die Antennenstreifen nur noch am Rand des Gerätes zu sehen. Beim diamantschwarzen iPhone 7 sind die Linien nicht mehr sichtbar, beim schwarzen iPhone 7 kaum sichtbar. Das silberne 7ner hat silberne Streifen, bei den beiden Gold-Varianen sind es weisse Steifen. Irgendwie lässt der weggelassene Streifen das neue iPhone so länger wirken. Wirkt sich positiv auf das Design der Rückseite aus. Auch auf der Unterseite hat sich das Design verändert. Kopfhöreranschluss und Mikrofon auf der Linken Seite sind weggefallen. Das Mikrofon versteckt sich nun hinter sechs Löchern, die selben welche rechts den Lautsprecher verdecken. Den Lightning-Anschluss unten mittig befindet sich nach wie vor am selben Ort. Kamera-Design. Erst zum Design der Kamera, die Details kommen später. Die ganze Linse wurde grösser, ist nach wie vor unter Saphir-Glas verstaut und neu aber schöner im Gerät eingelassen. Der Übergang von iPhone Rückseite zur Kamera bildet nun ein Stück. Da die Kamera nach wie vor aus dem Gehäuse ragt, wackelt das ganze etwas wenn das iPhone ohne Hülle auf einer flachen eben liegt – etwas mehr als beim iPhone 6s. Home-Taste. Was ist da neu? Die sieht aus wie immer. Ja optisch, doch nur optisch. Hinter der Home-Taste ist alles neu und das merkt man! Sehr cool! Doch auch hier später mehr dazu. Nebst dem aufgeräumten Design äusserlich des iPhone 7 wurde auch das Innendesign überarbeitet. Man kommt es nur indirekt zu Gesicht, mit neuen Funktionen und neuer Hardware bringt dies einen Mehrwert. So die neuere Kamera, neuer Prozessor, neuer Akku, Taptic Engine und neue Home-Taste. iphone7-banner_2 7. Home-Taste
img_0001Die muss erwähnt sein, unbedingt. Apple hat beim iPhone 7 die Home-Taste komplett neu erfunden. Obwohl es ein komplett neues Erlebnis ist, gewohnt man sich schnell daran. Die alte Home-Taste kommt einem dann bei einem Klick altmodisch und fremd vor. Warum ist das so, resp. was ist neu. Apple setzt hier keine mechanischen Teile mehr ein. Nur noch eine druckempfindliche Fläche welche erkennt ob dein Finger aufliegt oder ob du drückst. Das macht die Taste, die eigentlich keine mehr ist, robuster und geschützter gegen Wasser, Schmutz und Defekten. Gut, aber wie fühlt es sich an? Flach, es ist nicht die Taste die du erwartest. Auch das „klicken“ ist anders, fühlt sich aber wie ein klicken an. Du kannst das Klickverhalten in den Einstellungen zwischen drei stärken einstellen, dies macht die Home-Taste sehr personalisiert und bleibt doch so wie du sie kennst.
Grosser Nachteil, die Home-Taste benötigt Hautkontakt. Du kannst diese nicht mit dem Fingernagel oder Handschuhen betätigen. iphone7-banner_3 7. A10 Fusion
Vier Kerne werkeln im Innern des iPhone 7. Vier Kerne, intelligent gesteuert. Zwei Hochleistungskerne für Power und zwei stromsparende effiziente Kerne für längeres Vergnügen. Die Zusammenarbeit merkt man schlussendlich beim Akku. Die geballte Ladung an Grafik und Sound zusammen mit haptischem Feedback bei Apps und Spielen braucht Energie. Hierfür hat Apple auch den Akku verbessert. Mit einer Akkuladung kommst du nun deutlich weiter. iPhone 7 merkt genau wie viel Rechenleistung verlangt ist. Braucht es Power bei einem grafiklastigen Spiel oder Rechenleistung beim Bearbeiten und exportieren eines 4K Videos, so stellt das iPhone 7 diese Leistung bereit. Nach getaner Arbeit kommen die beiden effizienten Prozessoren zum Zug und stellen genügend Leistung für den normalen Gebrauch bereit. Die Hochleistungskerne des A10 Fusion sind 40% schneller als der A9 (iPhone 6s) und 2x schneller als der A8 des iPhone 6, so beschreibt es Apple. Zur selben Zeit rechnen die beiden anderen effizienten Kerne und brauchen 1/5 der Energie der Hochleistungskerne. Das macht der Mix aus. Der A10 Fusion hat wiederum einen M10 Motion Coprozessor integriert.
Ein wechseln der Kerne siehst du nicht, kannst du auch nicht einstellen. Einzig am Akkuverbrauch merkst du wie der A10 effizient arbeitet. Die Leistung siehst du direkt auf dem Display. Gewaltige Grafik und schneller Rechenleistung. Aber auch der iPhone 7 Akku geht mal zu neige, hält aber tatsächlich länger als jener des iPhone 6s. Um die Leistung etwas genauer sagen zu können, müsste man länger testen und intensiv zwei oder mehrere Geräte direkt miteinander Vergleichen. iphone7-banner_4 7. Display
Der Unterschied gegenüber dem iPhone 6s ist sehr deutlich zu sehen. Es zeigt mehr Farben, jetzt mit einem Farbspektrum welches auch in der Filmindustrie eingesetzt wird. Mehr Farben bedeuten echtere Fotos und Videos. In Spielen beeindrucken die Effekte und Animationen gewaltig, sicher auch ein Zusammenspiel mit dem A10 Fusion.
Nicht zu vergessen 3D Touch. Das Display erkennt ob du nur tippst oder drückst und kann unterschiedliche Funktionen ausführen. Unten ein Foto des iPhone 7 (weiss) und des iPhone 6s (schwarz) mit einem Foto welches mit dem iPhone 7 aufgenommen wurde. Der Unterschied ist deutlich zu sehen. Echtere Farben beim Display des iPhone 7. iphone7-bild2 iphone7-banner_5 7. Sound & Taptic Engine
iPhone 7 hat einen Stereolautsprecher. Einer wie gewohnt unten rechts neben dem Lightning-Anschluss und einer oben, genau da wo du bei einem Telefonat den Anrufer hörst. Dies ergibt einen stereoähnlichen Sound. Erstmals in einem iPhone sind Stereolautsprecher verbaut und das hört man ganz genau. Sie sind lauter, ohne zu überschlagen liefern die beiden Lautsprecher satten Sound. Ideal für Spiele, Musik hören, Filme schauen und auch FaceTime Anrufe. Ganz cool bei Spielen liefern die Lautsprecher Sound von zwei Enden des iPhone 7, was das Spieleerlebnis massiv erhöht. Zudem liefert die Taptic Engine bei Spielen haptisches Feedback und reisst dich mitten ins Spiel. Hast du ein iPhone 7, so musst du Oz Broken Kingdom und Zombie Gunship ausprobieren. Abgefeuerte Schüsse geben nebst dem passenden Ton mit der Taptic Engine eine Vibration als Feedback zurück. Das ändert das Spieleerlebnis enorm. iphone7-bild3Aaaaachtung, iPhone 7 hat keinen Kopfhöreranschluss mehr. Voll krass – macht aber gar nichts.
Was für den einen abschreckend wirkt, macht dem anderen nichts aus. Ich zum Beispiel habe immer die Apple EarPods benutzt. Finde diese passen sehr gut und haben einen guten Ton. Auch beim iPhone 7 werden EarPods mitgeliefert, neu mit Lightning-Anschluss. Für alle die nach wie vor klassische Kopfhörer verwenden wollen liegt in der iPhone 7 Schachtel einen Lightning-auf-Kopfhörersteckeradapter bei. Zwischenzeitlich gibt es auch ganz gute Bluetooth Kopfhörer. Diese halten dich von Kabelsalat frei und ermöglichen Sound von mehreren Geräten. Bald, Ende Oktober, sind die Apple AirPods erhältlich. Kabellose Kopfhörer mit intelligenter Steuerung, Siri und Ladebox. iphone7-banner_6 7. Kamera
Neue 12MP Kamera liefert Fotos mit noch mehr natürlicheren Farben als das iPhone 6s. Der optische Bildstabilisator ist neu auch beim iPhone 7 mit dabei und lässt verwackelte Fotos der Vergangenheit angehören. Mit dem iPhone 7 kannst du hellere Bilder und Videos in schwachem Licht und Dunkelheit aufnehmen. Videos nach wie vor in 4K mit Cinematic Videostabilisierung (1080p und 720p). Die neue Kamera hat eine grössere Blende und sechs Linsen, was mehr Licht auf den Sensor treffen lässt. Detailreichere Fotos und Videos die sich sehen lassen können. Auch Live Fotos sind neu mit dem Bildstabilisator unterstützt. Der rückseitige True-Tone Blitz ist 50% heller. Und passt den Blitz automatisch der Umgebung an. So gibt es auch bei Dunkelheit besser ausgeleuchtet Fotos. Zwei Fotos aufgenommen mit iPhone 7 und iPhone 6s:
Foto mit unterschiedlichen Farben und Perspektiven, Fokus auf den roten Stein gesetzt. Automatische Einstellungen ohne Korrekturen. iphone7-bild4 Die detailreichere Darstellung ist beim iPhone 7 gut zu sehen. Abschnitt aus obigem Foto, keine Verbesserungen durchgeführt: iphone7-bild5 Schwieriges Motiv mit Tiefen, Dunst und eher gegen das Licht. Natürlichere und hellere Farben im Vordergrund beim Foto des iPhone 7. iphone7-bild6 iphone7-banner_7 7. IP67
iPhone 7 ist IP67 klassifiziert. Das bedeutet, dass es gegen Spritzwasser und Staub geschützt ist. Aber, dass das iPhone 7 nicht absichtlich in Wasser eingetaucht werden darf. Du darfst nicht damit ins Hallenbad und es erst recht nicht in Salzwasser tauchen. Es ist „bloss“ Spritzwassergeschützt und nicht Wasserfest. Bis zu 30 Minuten in einem Meter tiefen Wasser hält das iPhone 7 aus. Das Gehäuse ist mit einer gummiartigen Masse gegen das Eindringen von Wasser und Staub angedichtet. Auch der SIM-Karten Einschub ist damit angedichtet. Platinen im Innern sind teilweise mit einer Schutzschicht überzogen welche die elektrischen Teile gegen Wasser schützen. Eine Membran, welche kein Wasser durch lässt, schützt die Lautsprecheröffnungen. Wenn das iPhone 7 nass ist, so darfst du es nicht laden! Mit einem iPhone 7 musst du nun keine Angst haben, dass das iPhone einen Wasserschaden erleidet. Wichtig: es ist kein Garantiefall wenn dein iPhone 7 dennoch einen Wasserschaden erleidet. Ich konnte es nicht lassen, das iPhone 7 in Wasser zu tauchen und eine Handvoll Fotos zu machen. iphone7-bild7 iphone7-bild8 iphone7-bild9 iphone7-bild10 iphone7-banner_8 Fazit
iPhone 7 kommt mit einer geballten Ladung Power – intelligenter Power. Dank dem A10 Fusion, iOS 10 und besserem Akku hast du mehr von deinem iPhone. Ein iPhone das gegen Spritzwasser geschützt ist! Das neue Display zeigt im direkten Vergleich sattere Farben als Vorgänger iPhone Modelle. Die bessere Kamera mit 12 Megapixel liefert farbechte Fotos. Eine sehr grosse Bereicherung ist der optische Bildstabilisator. Die ƒ/1.8 Blende zusammen mit dem neuen helleren Treu Tone Blitz liefert hellere Fotos bei Dunkelheit. Game Fans werden grosse Freude am iPhone 7 haben. Stereosound und die Taptic Engine machen unterstützende Spiele zu einem ganz neuen Vergnügen. Hierbei trägt auch das hellere Retina HD Display einen entscheidenden Teil bei. Das neue Design gefällt. Die Home-Taste reagiert sehr schnell und bereichert das Nutzererlebnis. Leider aber funktioniert die Home-Taste nicht wenn du Handschuhe trägst. Im Innern hast du mindestens 32GB Speicher. Wahlweise auch 128GB oder 256GB. Die 32GB sind ein zeitgemässer Schritt. Für welche Farbe hast du dich entschieden? iPhone 7 gibt es in den bekannten Farben Silber, Gold und Roségold. Zudem sind neu Schwarz und Diamantschwarz als Farboption erhältlich. Schwarz finde ich sehr passend für ein iPhone 7
  • iPhone 7 ist innen wie auch aussen erneuert worden. Kein Teil ist wie früher. So hast du überall sich lohnende neue Features.
iphone7-banner-kaufen Original article: Das 7ner
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Batman – The Telltale Series: atmosphärisches Batman-Abenteuer mit Licht und Schatten…

In der vergangenen Woche hat es nach langem Warten endlich Telltale Games neue Abenteuer-Reihe Batman – The Telltale Series (AppStore) für iOS in den AppStore geschafft. Mittlerweile hatten wir Gelegenheit, das Spiel genauer unter die Lupe zu nehmen.

Fangen wir mit den Fakten an: Für 4,99€ Kosten erhaltet ihr die erste Episode des fünfteiligen Batman-Abenteuers. Der Download ist ca. einen Gigabyte groß und bietet rund zwei Stunden Spielzeit mit Episode 1. Die weiteren Episoden 2 bis 5 werden dann in gewohnter Manier in den kommenden Monaten veröffentlicht und ebenfalls jeweils 4,99€ pro Episode kosten. Günstiger geht es mit dem Multi-Pack, der alle folgenden Episoden beinhaltet und 14,99€ kostet. Aber das ist für Telltale-Fans ja wahrlich nichts Neues…
Batman - The Telltale Series für iOS
Kommen wir zum Gameplay von Batman – The Telltale Series (AppStore). Eingeleitet wird das spannende Abenteuer mit Batman von einer actionreichen Szene, die einen Einbruch in das Rathaus von Gotham City zeigt. Natürlich ist Batman zur Stelle – schon geht der Kampf gegen die Ganoven los. Wie man es von den vielen Telltale-Spielen kennt, laufen viele Szenen als animierte Filme ab.

Tolle Atmosphäre

Dazwischen seid ihr immer wieder gefordert, um in Dialogen durch eure Entscheidung aus mehreren Antwortmöglichkeiten die Story voranzutreiben und auch etwas zu beeinflussen. Zudem gibt es gelegentlich Kampfszenen und andere Frequenzen, in denen ihr durch reaktionsschnelle und präzise Gesten auf dem Display Batmans Handeln beeinflusst – typisch Telltale eben. So kämpft ihr euch als Bruce Wayne alias Batman durch die Unterwelt von Gotham City und helft eurem Freund Harvey Dent bei der Wahl zum Bürgermeister.
Batman - The Telltale Series für iOS
Leider – und das ist der große Knackpunkt – wirkt das Spiel noch nicht wirklich ausgereift, von der technischen Seite gesehen. Selbst auf modernen iOS-Geräten kommt es zu häufigeren Rucklern, die Ladezeiten sind ebenfalls zum Einschlafen lang. Solltet ihr kein neues iPhone der Generation 6s oder 7 oder ein iPad Air 2 bzw. Pro besitzen, wird das wirklich störend. Auch gelegentliche App-Abstürze schmälern den Spielspaß. Hier sollte Telltale noch einmal nachbessern.
Batman - The Telltale Series für iOS
Mit diesen Einschränkungen fällt das Fazit durchaus schwer. Wer die anderen Telltale-Adventures liebt, dürfte auch an diesem düsteren und atmosphärischen Batman-Abenteuer mit deutschen Texten seine Freude haben. Die Spielzeit von ca. zwei Stunden für die erste Episode ist ebenfalls im Rahmen. Wären die genannten Probleme nicht, gäbe es eine klare Download-Empfehlung. So sind wir leider etwas hin und her gerissen…

Batman – The Telltale Series iOS Trailer

Der Beitrag Batman – The Telltale Series: atmosphärisches Batman-Abenteuer mit Licht und Schatten… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reduzierte iTunes-Karten: Auch bei Saturn & PayPal nur 10 Prozent Rabatt

In dieser Woche könnt ihr nicht nur bei Lidl und Real sparen, sondern auch bei Saturn. Allerdings nicht so viel wie erhofft.

Saturn iTunes

Aus internen Quellen wissen wir, dass Apple bei Rabatt-Aktionen rund um iTunes-Karten nicht ganz unbeteiligt ist. Und anscheinend hat man sich in Deutschland dazu entschlossen, es dauerhaft mit nur noch 10 Prozent Preisnachlass zu versuchen. Das scheint nach den letzten Wochen und auch den aktuellen Angeboten ziemlich deutlich.

Falls sich das Guthaben auf eurem iTunes-Konto dem Nullpunkt nähert, sind 10 Prozent Rabatt aber immer noch besser als gar nichts. Neben den bereits von uns am Wochenende angekündigten Angebote bei Real und Lidl könnt ihr seit Montag auch bei Saturn sparen. Dort werden alle iTunes-Karten noch bis zum 2. Oktober mit 10 Prozent Rabatt angeboten. Ihr zahlt also die folgenden Preise:

  • 15 Euro iTunes-Karte für 13,50 Euro
  • 25 Euro iTunes-Karte für 22,50 Euro
  • 50 Euro iTunes-Karte für 45 Euro
  • 100 Euro iTunes-Karte für 90 Euro

Wir haben uns zunächst dafür entschlossen, bei den wenig attraktiven 10-Prozent-Aktionen unseren Newsletter für reduzierte iTunes-Karten nicht mehr auszusenden. Sollte es in den kommenden Wochen doch mal wieder mehr Rabatt geben, gibt es natürlich auch wieder eine Mail.

Update um 12:05 Uhr: Vielen Dank an Marko für den Hinweis, dass bei PayPal auch reduziertes iTunes-Guthaben gekauft werden kann, ganz bequem online. Zur Auswahl stehen auf dieser Sonderseite allerdings nur 50 und 100 Euro.

Der Artikel Reduzierte iTunes-Karten: Auch bei Saturn & PayPal nur 10 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in iOS 10: So filtert Ihr E-Mails heraus

Läuft Euer E-Mail-Postfach auf iPhone und iPad auch chronisch über?


Dann bietet iOS 10 eine praktische neue Lösung für Euch. Ihr könnt E-Mails nach „gelesen“ und „ungelesen“ filtern, und findet überdies weitere Filterfunktionen.

iOS 10 Mail-Filter

Dazu dient der kleine Button ganz unten links in Apples Mail-Programm, der Euch vielleicht schon aufgefallen ist. Wenn Ihr ihn drückt, verschwinden die Mails, die Ihr schon gelesen habt – und es bleiben nur die E-Mails übrig, die neu und ungelesen sind. Praktisch!

Weitere Filterfunktionen

Wenn Ihr zum zweiten Mal drückt, seht Ihr dann wieder Eure kompletten Mails. Aber damit nicht genug. Wenn Ihr Mitte unten auf „Gefiltert nach“ klickt, könnt Ihr weitere Filterfunktionen auswählen – zum Beispiel alle Mails, die direkt an Euch gegangen sind, und die, die Ihr nur in Kopie bekommen habt. Oder nur die Mails von Euren ganz persönlichen „VIPs“. Die Filterfunktionen klappen nicht nur mit Eurer Standard-Inbox, sondern mit jedem beliebigen Mail-Ordner.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8: Mögliche Technik für Fingerabdrucksensor im Display?

Apples nächstes Smartphone, das in den Gerüchten iPhone 8 genannt wird, werde laut Analysten keinen Homebutton mehr besitzen. Die Taste integriere Apple mitsamt dem Touch-ID-Sensor in den Bildschirm. Integration in Display mit momentaner Technik nicht möglich Auf diese Weise könnten die Displays der Geräte entweder größer werden oder die Rahmen um die Bildschirme ließen sich verkleinern. D...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-App bietet Inkognitomodus

Google App Inkognito ModusDie Google-App bietet zum Suchen und Surfen jetzt einen Inkognitomodus an. Während dieser aktiviert ist, werden weder Such- noch Browserverlauf gespeichert. Die Neuerung hält mit der aktuellen Version 19.0 in die App Einzug. Die Aktivierung des Inkognitomodus erfolgt entweder über die Einstellungen der App oder einfacher per 3D-Touch. Ein schwarzer Hut sowie schwarzer Bildschirmhintergrund bei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Computer: Apple bei der Kundenzufriedenheit auf Platz 1

Genau wie in den vergangenen Jahren wurde auch im Jahr 2016 der sogenannte American Costumer Satisfaction Index (ASCI) veröffentlicht. Dieser spiegelt die Kundezufriedenheit bei Computern wieder. In diese Kategorie fallen allerdings nicht nur Computer, sondern auch Tablets. Zum 13. Mal in Folge kann Apple Platz 1 belegen.

asci2016

Apple bei der Kundenzufridenheit auf Platz 1

Im vergangenen Jahr konnte Appe 84 von 100 möglichen Punkten beim ASCI für sich verbuchen. Genau auf dieses Ergebnis kommt der Hersteller aus Cupertino mit seinen Macs und iPads auch in diesem Jahr. Zur Ermittlung der Daten wurden 3.500 Kunden befragt, die per Zufallsprinzip ausgewählt und per E-Mail angeschrieben wurden.

Die Luft hinter Apple wird dünner. Samsung konnte sich im Jahesvergleich von 78 Punkten auf 83 Punkte verbessern, Amazon verbucht 80 Prozent für sich, Acer kommt genau wie ASUS und Dell auf 78 Punkte.

Much like the smartphone category, the personal computer industry has become a race between Apple and Samsung for both market share and customer satisfaction. Apple and Samsung dominate market share in the tablet category, but the two companies take divergent views on the future of tablets. Apple continues to add laptop-like functionality to iPads, while Samsung sees tablets as additional devices for entertainment and browsing that complement—but not replace—laptops.

Apple kann nach wie vor auf eine hohe Kundenzufriedenheit blicken. Doch der Mac- und iPad-Hersteller darf sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen und muss Gas geben, da ihm die Konkurrenz auf den Fersen ist. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LoryStripes jetzt gratis: Fotos mit Streifen verzieren

Weiter geht es bei uns mit einem kostenlosen Download. Wir empfehlen die Foto-App LoryStripes.

LoryStripes

Im Oktober 2013 ist LoryStripes (App Store-Link) erstmals im App Store erschienen. Die Applikation stammt von den Machern, die auch schon Fragment, Tangent oder Union in den Store gebracht haben. Der sonst 1,99 Euro teure Download ist jetzt gratis, 71,4 MB groß und funktionsfähig ab iOS 8.

Es gibt unzählbar viele Foto-Apps, die mit Filtern, Effekten und Rahmen eure Bilder aufhübschen möchten. Im Gegensatz dazu setzt LoryStripes auf einzigartige Effekte: Eure Bilder könnt ihr mit verschiedenen Streifen verzieren. Das benötigt allerdings etwas Übung, wenn man wirklich gute Resultate erzielen möchte – auch ein passendes Bild ist von Vorteil.

Bei der Bearbeitung startet ihr zuerst mit der Auswahl des Bildes, legt dann die Bildgröße fest und könnt dann aus allen vorhandenen Streifen den interessantesten für euer Bild wählen. Mit einfachen Gesten könnt ihr die Effekte vergrößern, verkleinern und auf dem Bild richtig platzieren. Natürlich könnt ihr weitere Bearbeitungen vornehmen, in dem ihr die Streifen in der Größe anpasst oder dessen Ausrichtung ändert.

70 verschiedene Streifen stehen zur Auswahl

Durch das Festlegen von Farbe und Farbverlauf gibt es noch einmal einen tollen Effekt, auch können einzelne Stücke des Streifen ausradiert werden, um so beispielsweise einen netten 3D-Effekt zu kreieren. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen, auch der Export der Bilder erfolgt in voller Auflösung.

LoryStripes ist eine nette Spielerei, für Leute die sich gerne mit dem Thema Fotografie beschäftigen und mal etwas ausgefallenere Effekte auf ihre Fotos bringen möchten. Der Trailer im Anschluss lässt erste Eindrücke zu.

WP-Appbox: LoryStripes - Add 3D Ribbons and Stripes to Your Photos (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel LoryStripes jetzt gratis: Fotos mit Streifen verzieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist das iPhone 7 Plus der Anfang von Apples Augmented-Reality-Plänen?

Stellen Sie sich vor, dass Sie ein Elektrogerät in Ihrer Hand halten, dass sehr genau entscheiden kann, wo Sie sich – gemessen an einem Objekt – befinden. Apples neues iPhone 7 Plus mit seinen zwei unterschiedlichen Kameralinsen erlaubt genau das. Damit macht sich das Gerät allerdings schon jetzt interessant für das Segment der „erweiterten Realität“.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Acronis Backup dank Update kompatibel – Synology mit Automount-Problem

Synology Automount SierraEine Woche nach Freigabe von macOS Sierra wird auch das Backup-Tool Acronis True Image in vollem Umfang mit dem aktuellen Apple kompatibel. Das Update auf Version Version 3.0.5573 beseitigt ein Problem bei der Auswahl von Backup-Volumes. Die aktuelle Version von Acronis True Image 2017 lässt sich hier laden. Nach der Installation insbesondere ein Problem, aufgrund […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kundenzufriedenheit: Apple zum 13. Mal auf Platz 1

Wie seit 13 Jahren ist Apple wieder mal bei der Kundenzufriedenheit top.

In den USA wurde erneut der American Customer Satisfaction Index (ASCI) veröffentlicht. Er verrät, wie zufrieden die Nutzer mit den jeweiligen Unternehmen sind. In der repräsentativen Studie wurden 3500 Nutzer befragt.

Apple kommt auf starke 84 Prozent zufriedener Kunden – das gleiche beeindruckende Ergebnis wie im Vorjahr. Samsung steigerte sich von 78 auf 83 Prozent Zufriedenheit. Da die Umfrage im Juni stattfand, spiegelt sich das Note7-Problem hier noch nicht in den Ergebnissen wieder. Erst im nächsten Jahr…

Apple Geld Boerse

Apple Platz 1, Samsung holt auf

Samsung liegt knapp vor Amazon (80 % Zufriedenheit). Das größte Plus verzeichnet Acer – dort kann man von 70 auf 78 Prozent zulegen. In der Kategorie „Andere“ gibt es ein Minus von drei Prozentpunkten, wie MacRumors berichtet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: So fragen Sie Siri am Mac nach der Uhrzeit und dem Datum

Apples Sprachassistent können Sie nun auch am Mac über die Uhrzeit, das Datum oder Feiertage ausfragen. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass diese Funktion kaum sinnvoll einsetzbar ist. Doch gerade wenn es um die internationale Uhrzeit geht, kann man von Apples Künstlicher Intelligenz Angaben zur Zeitverschiebung erhalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Irreführung der Öffentlichkeit: WhatsApp wird Datenaustausch mit Facebook verboten

WhatsApp Thumb

Nachdem es bereits eine Abmahnung vom Verbraucherschutz kassiert hatte, möchte Hamburgs Datenschutzbeauftragter WhatsApp dazu zwingen den Datenabgleich mit Facebook einzustellen. Der Erfolg der Anordnung bleibt abzuwarten.

Weil es mit deutschem Datenschutzrecht nicht vereinbar sei, hat Hamburgs Beauftragter für Datenschutz Johannes Caspar eine offizielle Anordnung erlassen, die es WhatsApp verbietet, Nutzerdaten wie die Telefonnummer mit Facebook abzugleichen. Rechtlich begründet er den Erlass damit, dass es sich bei den beiden Unternehmen streng genommen noch um zwei Firmen handelt, die jeweils eigene AGBs besitzen. Ferner argumentieren die Datenschützer, WhatsApp habe vor zwei Jahren versprochen keine Daten an Facebook weiterzugeben und tue es jetzt doch, das sei eine Täuschung der Öffentlichkeit.

Erfolg fraglich

Obzwar eine rechtswirksame Anordnung, ist der Effekt des Vorstoßes kaum abschätzbar. Anordnungen dieser Art sind üblicherweise mit niedrigen sechsstelligen Strafzahlungen oder einer Erzwingungshaft eines leitenden Firmenverantwortlichen bewährt, welche allerdings selten vollstreckt wird. Auch die Höhe der Strafzahlung dürfte WhatsApp keine schlaflosen Nächte bereiten, gleichwohl ist die Dynamik der öffentlichen Meinung nicht zu unterschätzen. US-Techfirmen sind indes Kummer mit dem deutschen Markt gewohnt, der wie kein zweiter im Datenschutz auf die Barrikaden geht.

The post Irreführung der Öffentlichkeit: WhatsApp wird Datenaustausch mit Facebook verboten appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frost: Überleben als einziges Ziel in neuem frostigen Survival-Kartenspiel

Die Entwickler im App Store kommen immer wieder auf ganz neue, innovative Spielideen. So auch beim neuen Kartenspiel Frost.

Frost 1

Frost (App Store-Link) kann zum Preis von 3,99 Euro aus dem deutschen App Store bezogen werden und benötigt zur Installation auf iPhone oder iPad mindestens iOS 6.0 sowie 354 MB an freiem Speicherplatz. Laut Angaben der Entwickler wird zur Nutzung ein iPhone 5c bzw. ein iPad 4 oder neuer benötigt. Eine deutsche Lokalisierung ist für das am 26. September dieses Jahres erschienene Spiel noch nicht vorhanden, man muss demnach mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen.

Die Entwickler von Frost, Studio des Ténèbres, berichten auf ihrer Website und im App Store von den Einflüssen ihres neuen iOS-Games, nämlich andere Deck-basierte Kartenspiele wie Dominion und Ascension. Gespielt werden kann Frost in einem Einzelspieler-Modus, in dem der Nutzer eine Gruppe Menschen vertritt, die in einem gigantischen, todbringenden Schneesturm nach Schutz suchen.

Die damit verbundenen Ressourcen, Waffen, Ideen, Gefahren und Regionen werden durch Karten repräsentiert und müssen vom Spieler weise eingesetzt werden. Jede Partie beginnt mit einem begrenzten Satz an Ressourcen im Deck, der aus Lebensmitteln, Materialien, Müdigkeit und Überlebenden besteht. Das primäre Ziel ist es, den Zufluchtsort zu erreichen, indem durch viele Orte gereist wird. Dort finden sich weitere Ressourcen, um von einer Region zur nächsten voranzuschreiten – gleichzeitig wird man aber auch mit Begegnungen wie Wolfsrudel oder anderen Menschengruppen konfrontiert.

Ideen sorgen für unerwartete Wendungen im Spiel

Beim Kampf ums Überleben helfen die Ideenkarten, die leistungsfähige Effekte oder nützliche Werkzeuge hervorbringen. Sie sind von großer Bedeutung, denn der Sturm sitzt der eigenen Gruppe von Fliehenden immer im Nacken. Erreicht der Frost-Zähler aufgrund mangelnder Reisebemühungen irgendwann die Zahl Null, ist die Partie beendet.

Frost 2

Neben dem kniffligen Gameplay, das dem Spieler mehr als nur einmal tiefgreifende Entscheidungen abverlangt und taktisches Geschick einfordert, sind es vor allem auch die großartigen Grafiken von Frost, die für ein tolles Spielerlebnis sorgen. In blassen Blau- und Grautönen gehalten und mit Skizzen-artigen Umgebungen und Illustrationen versehen, ist Frost auch ästhetisch ein kleines Meisterwerk.

Wer Frost nicht unter iOS, sondern lieber auf einem Desktop-Rechner spielen möchte, findet auf der Website der Entwickler noch Versionen für Windows, macOS und Linux, die für jeweils 6,99 USD zu haben sind.

WP-Appbox: Frost - Survival card game (3,99 €, App Store) →

Der Artikel Frost: Überleben als einziges Ziel in neuem frostigen Survival-Kartenspiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrückt: Neue Note 7 explodieren ebenfalls

Samsung-Galaxy-Note-7-vs.-iPhone-6S-Plus-–-Choose-The-Better-One

Wer dachte, dass die explodierenden Note 7 Geräte mit der Austausch Aktion bald vom Tisch sind, der hat sich getäuscht.

Man bekommt mittlerweile fast Mitleid mit Samsung. Das Galaxy Note 7 ist ein wirklich tolles Handy, das in vielen Bereichen sogar besser dasteht das das neue iPhone. Doch gibt es Probleme beim Akku, welcher dadurch bei manchen Modellen bereits explodiert ist. Seit dem 19. September tauscht Samsung deswegen alle Geräte aus. Der 25 Jährige Hui Jenjie aus China wollte laut Angaben von MoneyCNN sein neues Note 7 aufladen, wodurch er eine Rauchentwicklung und eine folgende Explosion beobachten musste. Das Austauschprogramm wurde in China nicht gestartet, da die Batterien der dort verkauften Gerät in Ordnung sein sollen, so Samsung. Der obige Bericht beweist hier aber anderes. Fairerweise muss man jedoch sagen, dass noch nichts bestätigt ist. Samsung gab folgendes Statement dazu ab:
„We are currently contacting the customer and will conduct a thorough examination of the device in question once we receive it,“
Photo: Hui Renjie

Hitzeprobleme bei ausgetauschten Geräten

Doch auch bei einigen ausgetauschten Note 7 gibt es weiterhin Schwierigkeiten. So berichten vermehrt Nutzer, deren Geräte bereits ausgetauscht wurden, dass ihre neuen Geräte schnell warm werden und binnen Sekunden einige Prozente an Akku verlieren. Das Ganze scheint also noch lange nicht vorbei zu sein. Bild via Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
The post Verrückt: Neue Note 7 explodieren ebenfalls appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sterne 3D: Leitfaden für den Nachthimmel

Entdecken Sie das Universum: Sterne 3D ist der portable Sterneatlas für Anfänger und erfahrene Astronomen. Nutzen Sie Sterne 3D, um die Planeten, Sterne, Sternbilder, Sternenhaufen, Galaxien und Nebelwolken zu finden, die in Abhängigkeit Ihres Standorts und des Zeitpunkts für Sie sichtbar sind. Sterne 3D kann sogar den Kompass verwenden, um die Karte automatisch auszurichten!

• Retina Display

• Über 15.000 Sterne mit detaillierten Einzelinformationen.

• 303 weit entfernte Himmelsobjekte mit Detailangaben wie Abstand zur Erde, Durchmesser, Morphologie, scheinbarer Größe und Orientierung.

• Alle 88 modernen Sternbilder mit Positionsangaben, die auf den Daten aus „The Stars: A New Way to See Them“ von H.A. Rey basieren.

• Ebenfalls verfügbar: MacRobert- und klassische Sternbilder.

• Standortbezogene Dienste (Location-based-services / LBS) sowie Unterstützung des Global Positioning Systems (GPS) und manueller Eingabemöglichkeit für Längen- und Breitengrad.

• Einstellmöglichkeit für Datum und Tageszeit.

• Die Zeit kann ebenfalls unmittelbar und interaktiv mit der Time-Scroll-Funktion eingestellt werden.

• Kompassunterstützung, falls vorhanden.

• Planetarium-Modus zur alleinigen Anzeige von Objekten, die in Ihrem Sichtfeld liegen oder Browsing-Möglichkeit über die gesamte Himmelssphäre.

• 3D-Modus zur dreidimensionalen Visualisierung des Universums.

Für Amateur-Astronomen:
Testen Sie Sterne 3D Plus mit iPad-Unterstützung, zusätzlichen Sternen, tausender weit entfernter Himmelsobjekte und den Original-Sternzeichenvorlagen.

WP-Appbox: Sterne 3D: Leitfaden für den Nachthimmel (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für „Modern Combat 5: Blackout“: neuer Rush-Modus und mehr

Gameloft hat vor einigen Tagen das nächste große Update für seinen F2P-Shooter Modern Combat 5: Blackout (AppStore) veröffentlicht.

Die neue Version 2.1.0 erweitert die Universal-App um einen neuen Spiel-Modus namens „Rush“. Dieser ist laut Entwickler der bisher strategischste. Gespielt wird in fünf Runden. Spieler „respawn“ erst am Anfang einer neuen Runde wieder und dann 15 Sekunden Zeit haben, Power-Ups zu kaufen, bevor das Spiel startet. Dann erscheint ein Zielobjekt für beide Teams, das es dann einzunehmen und zu halten gilt, bis die Runde zu Ende ist.

Abgerundet wird das Update von einigen weiteren Neuerungen wie neuen Rüstungen, einem Tier 7 Turret für den Sapper, ein Waffen-Miet-System und ein paar Anpassungen bei der Steuerung.

Der Beitrag Update für „Modern Combat 5: Blackout“: neuer Rush-Modus und mehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store in Wien scheint fix zu sein

image-7

Wie es scheint, bekommen wir in Österreich nun doch in Wien einen Apple Store. Genauer gesagt hat sich Apple ein sehr schönes Gebäude in der Kärtnerstraße 11 ausgesucht in dem vorher eine Modekette (Esprit) Platz gefunden hat. Apple will nun rund 35 Millionen Euro in die Modernisierung des Gebäudes investieren und hat angeblich schon damit begonnen erste Pläne für den neuen Shop einzureichen. Aus politischen Kreisen ist schon durchgesickert, dass man sich sehr auf das Projekt freue und eine Zusammenarbeit mit Apple sehr angenehm ist.

Wann könnte es soweit sein?
Es ist im Moment noch schwer zu sagen, wann der Apple Store in Wien eröffnet werden wird. Man geht aber von einem sehr schnellen Baubeginn aus, der angeblich noch im November erfolgen soll. Dies könnte bedeuten, dass im Sommer 2017 der erste Apple Store in Österreich eröffnen wird. Wie die großen Retail-Seller wie zB McShark auf die neue Konkurrenz reagieren werden, bleibt abzuwarten. Wir sind gespannt, wie sehr sich Apple in Österreich ausbreiten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiefenschärfe-Effekt: iPhone 7 Plus und Nikon D800 im Vergleich

Iphone 7 Plus Vs NikonDas iPhone 7 Plus ist vor allem aufgrund seiner Doppelkamera bemerkenswert. Viel diskutiert wird vor allem der Tiefenschärfe-Effekt, und zwar neben der Nörgeleien um die Richtigkeit der Bezeichnung Tiefenschärfe oder Schärfentiefe auch mit Blick auf die Qualität des Effekts bei Aufnahmen mit dem iPhone 7 Plus. Einen direkten Vergleich zwischen dem iPhone 7 Plus und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dreidimensionale Karten mit dem iPhone erstellen – neues Apple Patent machts möglich

Apple hat ein neues Gerät entworfen, das dreidimensionale Karten erstellen soll. Ein entsprechendes Patent wurde am Dienstag von der zuständigen US-Behörde ausgestellt. In diesem Konzept werden Daten eines Laser-Sensors mit GPS-Standortdaten, Bewegungsdaten aus dem Beschleunigungsmesser und dem Gyroskop vereinigt. Im Ergebnis kreiert das Gerät eine dreidimensionale Abbildung vom jeweiligen Raum oder der Umgebung.

18427-17173-160927-laser-l

Nach dem Stand der bisherigen Technik sind solche Abbildungen nur möglich, wenn der jeweilige Lasersensor von verschiedenen Punkten im Raum aus messen kann. Das ist auch logisch, denn von einem einzigen Punkt im Raum lassen sich einzelne Objekte nur von einer Seite, aus einer Richtung analysieren. Apples Erfindung sammelt die Entfernungs-Daten permanent, also auch wenn sich das Messgerät bewegt.

Anwendbar auf iPhones, Autos und Indoor-Navigation

Anschließend werden die gesammelten Infos an die Software übertragen und dort ausgewertet. All das ist in dem Patent beschrieben. Die Konstruktion ist so beschaffen, dass sie unter anderem auch in ein Smartphone integriert werden könnte. So wäre jeder iPhone-Nutzer in der Lage, sein eigenes Kartenmaterial zu erstellen. Das wäre zweifelsohne eine kleine Revolution. Vorausgesetzt natürlich, das Patent findet seine Anwendung.

18427-17174-160927-laser-2-l

Denkbar wäre auch eine Umsetzung im Rahmen des Project Titan, Apples mehr oder weniger geheimen Auto-Vorhabens. Autonom fahrende PKW sind auf hoch entwickelte Analysewerkzeuge angewiesen, um die Umgebung treffsicher zu „verstehen“ und das Fahrverhalten entsprechend anzupassen. Auch bei der Erstellung von Häuser-Karten wäre die Anwendung sicher hilfreich. Das Patent wurde bereits im Mai 2013 eingereicht. Zur Realisierung gibt es bisher keine Hinweise. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Versicherung stattet bis zu 50.000 Mitarbeiter mit Apple Watch aus

Apple hat einen neuen Geschäftskunden für seine Apple Watch interessieren können. Das US-Versicherungsunternehmen Aetna will seine knapp 50.000 Mitarbeiter mit einer Apple Watch ausstatten. Kunden der Versicherung, die eine Apple Watch kaufen wollen, erhalten überdies einen Zuschuss.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hackers: Fiktiver Online-Cyberwar gegen Spieler aus der ganzen Welt

Ein eigenes Netzwerk aufbauen, es gegen Angriffe schützen, und gleichzeitig selbst Schaden bei anderen Gegnern anrichten? Wer darauf Lust hat, sollte sich Hackers ansehen.

Hackers 1 Hackers 2 Hackers 3 Hackers 4

Hackers (App Store-Link) lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen und finanziert sich per Freemium-Modell mit typischen Ressourcen-In-App-Käufen. Das 231 MB große Spiel kann ab iOS 9.1 oder neuer installiert werden und lässt sich in englischer Sprache absolvieren.

In Hackers bekommt man es mit einem globalen Cyberkrieg zu tun, in dem man selbst auch eine entscheidende Rolle spielt. Gleich zu Beginn heißt es, sich für eine IP aus einem bestimmten Land zu entscheiden und mit einem frei wählbaren Namen einen Account zu erstellen. In einem weiteren Schritt wird dann das eigene Netzwerk mit ersten Komponenten ausgestattet, darunter Sicherheits- Elemente wie Firewalls, und diese miteinander verbunden.

Direkt im Anschluss kann man in einem ersten Cyberangriff sein im Tutorial erlerntes Können zeigen und andere Netzwerke aus der ganzen Welt hacken. Ist eine Verbindung erstellt worden, setzt man an diesem Punkt an und versucht, die gegnerischen Komponenten trotz ihrer Sicherheits- und Abwehr-