Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

125 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. September 2016

Tutorial – TimeTravel wieder aktivieren

Mit watchOS 2 führte Apple die neue Funktion «Time Travel» ein. Leider fiel diese teilweise praktische Funktion den Änderungen in watchOS 3 wieder zum Opfer. Wir zeigen euch wie ihr die Funktion wieder zurück holen könnt.

Hier kommt ihr direkt zu unserer Übersicht aller iOS 10 Tutorials.

Tutorial – TimeTravel wieder aktivieren

Mit Time Travel könnt ihr durch das Drehen der digitalen Krone in der Zeit nach vorne oder nach hinten reisen. In Sachen Uhrzeit macht dies natürlich weniger Sinn, die Änderung der Zeit wirkt sich aber auch auf die integrierten Komplikationen aus. Wie warm wird es heute Abend sein? Kein Problem mit Time Travel.

In watchOS 3 wurde das Feature per Standard deaktiviert. Um es wieder zu aktivieren benötigt ihr die Watch App auf eurem iPhone.

Navigiert hier in den Einstellungen zu Uhr. In der Mitte des Menüs findet ihr die Funktion Time Travel.

Time Travel wieder aktivieren
Time Travel wieder aktivieren

Sobald ihr dort den Schalter umlegt ist die Funktion wieder aktiviert und steht euch auch in watchOS 3 zur Verfügung.

Zu den weiteren iOS 10 Tutorials

The post Tutorial – TimeTravel wieder aktivieren appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Bewegung reduzieren“ deaktivieren

Das iOS-Feature „Bewegung reduzieren“ verändert die Art und Weise, wie der Übergang zwischen zwei Apps animiert wird. Unter iOS 10 führt die Einstellungen auch dazu, dass die Effekte im Nachrichten-App nicht verfügbar sind wenn „Bewegung reduzieren“ in den Einstellungen aktiviert ist. Hier zeigen wir, wie die Einstellung deaktiviert werden kann: Navigiere zu Einstellungen > Allgemein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 10 frei

Apple hat die finale Version von iOS 10 freigegeben. Das nächste große Update wurde bereits im Juni auf der WWDC vorgestellt und konnte in einer öffentlichen Beta getestet werden. Das Update erhalten alle Geräte ab dem iPhone 5. Ältere Geräte sind ausgenommen. Wir haben die wichtigsten Neuerungen für euch zusammengestellt.

Aufwachen und...

Apple gibt iOS 10 frei
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2 kommt ohne Höhenmesser, lässt andere Fitness-Features vermissen

Als Apple die Apple Watch Series 2 vorstellte, rückte vor allem in den Fokus, was die zweite Generation der Smartwatch Neues kann. Das wäre vor allem ein schnellerer Prozessor, eingebautes GPS und ein verbesserter Schutz vor eindringendem Wasser. Interessanter sind da vielleicht die Funktionen, die sie noch immer nicht kann. Davon hat The Verge eine ganze Menge gefunden, unter anderem fehlt ein Höhenmesser, der zum Beispiel zum Auswerten der Fahrradtour genutzt werden könnte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 bei Vodafone: alle Liefertermine in der Übersicht + Online-Rabatt

iPhone 7 bei Vodafone. Seit über einer Woche lässt sich das neue iPhone 7 unter anderem bei Vodafone vorbestellen. Seit Freitag werden die ersten Geräte ausgeliefert und ab sofort informieren die deutschen Mobilfunkanbieter konkreter darüber, wann die Geräte geliefert werden. Bis dato hieß es nur „Lieferbar ab dem 16.09.“. Mittlerweile liegen konkrete Liefertermine für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus bei Vodafone vor. Zudem haben wir einen Tipp für euch parat, wie ihr mit einer Online-Bestellung bares Geld sparen könnt.

vodafone110916

iPhone 7 bei Vodafone: alle Liefertermine in der Übersicht

Vodafone stellt für alle iPhone 7 Modelle die Lieferzeit bereit. Sowohl zum iPhone 7 und iPhone 7 Plus, zum 32GB, 128GB und 256GB Modell sowie zu den Farben Schwarz, Diamantschwarz, Roségold, Gold und Silber informiert euch Vodafone. Solltet ihr nicht speziell auf eine Farbe festgelegt sein, so könnt ihr so eure Lieferzeit ein wenig optimieren. Hier könnt ihr die iPhone 7 (Plus) Lieferzeiten auf der Vodafone Webseite mitverfolgen.

iPhone 7

  • iPhone 7 Roségold (32 GB): voraussichtliche Lieferung in KW39
  • iPhone 7 Roségold (128 GB): voraussichtliche Lieferung in KW39
  • iPhone 7 Roségold (256 GB): voraussichtliche Lieferung in KW39
  • iPhone 7 Schwarz (32 GB): voraussichtliche Lieferung in KW39
  • iPhone 7 Schwarz (128 GB): voraussichtliche Lieferung in KW39
  • iPhone 7 Schwarz (256 GB): voraussichtliche Lieferung in KW39
  • iPhone 7 Silber (32 GB): voraussichtliche Lieferung in KW39
  • iPhone 7 Silber (128 GB): voraussichtliche Lieferung in KW39
  • iPhone 7 Silber (256 GB): voraussichtliche Lieferung in KW39
  • iPhone 7 Diamantschwarz (128 GB): voraussichtliche Lieferung in KW42
  • iPhone 7 Diamantschwarz (256 GB): voraussichtliche Lieferung in KW40
  • iPhone 7 Gold (32 GB): voraussichtliche Lieferung in KW40
  • iPhone 7 Gold (128 GB): voraussichtliche Lieferung in KW38
  • iPhone 7 Gold (256 GB): voraussichtliche Lieferung in KW38

iPhone 7 Plus

  • iPhone 7 Plus Roségold (32 GB): voraussichtliche Lieferung in KW42
  • iPhone 7 Plus Roségold (128 GB): voraussichtliche Lieferung in KW42
  • iPhone 7 Plus Roségold (256 GB): voraussichtliche Lieferung in KW41
  • iPhone 7 Plus Schwarz (32 GB): voraussichtliche Lieferung in KW42
  • iPhone 7 Plus Schwarz (128 GB): voraussichtliche Lieferung in KW42
  • iPhone 7 Plus Schwarz (256 GB): voraussichtliche Lieferung in KW40
  • iPhone 7 Plus Silber (32 GB): voraussichtliche Lieferung in KW42
  • iPhone 7 Plus Silber (128 GB): voraussichtliche Lieferung in KW42
  • iPhone 7 Plus Silber (256 GB): voraussichtliche Lieferung in KW40
  • iPhone 7 Plus Diamantschwarz (128 GB): voraussichtliche Lieferung in KW42
  • iPhone 7 Plus Diamantschwarz (256 GB): voraussichtliche Lieferung in KW40
  • iPhone 7 Plus Gold (32 GB): voraussichtliche Lieferung in KW41
  • iPhone 7 Plus Gold (128 GB): voraussichtliche Lieferung in KW42
  • iPhone 7 Plus Gold (256 GB): voraussichtliche Lieferung in KW40

Mit der Übersicht der iPhone Lieferfristen bei Vodafone erhaltet ihr einen guten Überblick, wie schnell welches Modell geliefert wird.

Online-Rabatt bei Vodafone

Vodafone bietet das iPhone 7 in den neuen Red-Tarifen an. Besonders interessant sind in unseren Augen die Tarife Red M und Red L. Wir empfehlen euch sogar den höherwertigen Red L, da Vodafone in diesem Tarif nicht nur die üblichen 24x 10 Prozent Online-Rabatt anbietet, sondern zusätzlich noch 12x 10 Euro Aktionsrabatt. Darüberhinaus ist der iPhone 7 Gerätepreis beim Red L niedriger, so dass ihr beim Vodafone Red L während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten sogar weniger bezahlt als beim Red M. Gleichzeitig erhaltet ihr 6GB anstatt 3GB. Von daher nehmt den Red L und nicht den Red M.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Helligkeit der iPhone-Taschenlampe regulieren

Unter iOS 10 kann mit Force-Touch-Geräten die Intensität des Lichts der iOS-Taschenlampe reguliert werden. So funktioniert es: Öffne das Kontrollzentrum Drücke mit Deinem Finger etwas fester auf die Taschenlampe. Du kannst aus drei verschiedenen Modi wählen: Helles Licht, mittleres Licht und wenig Licht. Der gewählte Modus wird für die Zukunft gespeichert und bei der erneuten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Zwei verrückte Überraschungen an Bord

Apple iPhone 7: Zwei verrückte Überraschungen an Bord auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 7 und das iPhone 7 Plus wurden bisher sehr positiv aufgenommen, was keine Überraschung sein sollte, immerhin sind einige interessante Neuerungen mit an Bord. Allerdings hat Apple auch zwei Überraschungen parat, die eher weniger gut aufgenommen wurden.

Apple iPhone 7: Kameralinse ohne Saphirglas

Zunächst einmal hat der Kratztest von JerryRigEverything (siehe Video zum iPhone 7 Bendgate Test) zu Tage gefördert, dass Apple weder beim Homebutton noch bei der Kameralinse auf der Rückseite auf Saphirglas setzt. Dieses war noch bei den vergangenen iPhones als Schutz verwendet worden.

YouTube Video

Mittlerweile hat Apple das Saphirglas aber gegen normales Glas ausgetauscht, was natürlich als Kritikpunkt anzusehen ist. Darüber hinaus lässt sich der Homebutton, bei dem es sich nun um ein kapazitives Modell mit Druckempfindlichkeit handelt, nicht mehr mit Handschuhen bedienen.

Homebutton funktioniert nur mit nackten Fingern

Der physikalische Homebutton der vorherigen iPhones hat auch dann noch reagiert, wenn Handschuhe getragen wurden oder die Hand mit einem T-Shirt bedeckt war. Die neue Form des Homebuttons hingegen sorgt dafür, dass nur noch der nackte Finger für ein Auslösen sorgt.

Der Beitrag Apple iPhone 7: Zwei verrückte Überraschungen an Bord erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute startet Apples diesjähriges Apple Music Festival im Londoner Roundhouse

Wie angekündigt, beginnt am heutigen Abend das diesjährige Apple Music Festival (ehemals iTunes Festival) im legendären Londoner Roundhouse. Den Auftakt am heutigen Abend macht dabei niemand geringeres als Elton John, der ab 20:30 Uhr auf der Bühne stehen wird. Den Abschluss bildet dann am 30. September Chance the Rapper. Zu den weiteren angekündigten Künstlern zählen unter anderem so prominente Acts wie Alicia Keys, Bastille, Britney Spears, Calvin Harris, Michael Bublé, OneRepublic, Robbie Williams und The 1975. Das komplette Lineup kann wie immer der Festival-Website entnommen werden. Die Livestreams der Konzerte können über ein iPhone, iPad oder iPod touch, bzw. über iTunes auf einem Computer via Apple Music verfolgt werden. Anschließend soll dann auch eine Wiederholung für eine gewisse Zeit verfügbar sein. Ohne Apple Music Abo schaut man in diesem Jahr allerdings in die Röhre. Allen Abonnenten wünsche ich aber viel Spaß mit dem zehnten Jubiläum des Apple Music Festivals. Zur Einstimmung liefert Apple übrigens auf einer Sonderseite im iTunes Store jede Menge Alben, Apps und sonstige Inhalte zu den jeweiligen Künstlern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reagiert auf Anschuldigungen, ein „giftiges und sexistisches Arbeitsumfeld“ zu schaffen

Apple reagiert auf Anschuldigungen, ein „giftiges und sexistisches Arbeitsumfeld“ zu schaffen auf apfeleimer.de

Vor kurzem gab es immer mehr Berichte von früheren Apple-Mitarbeitern, die ein toxisches und sexistisches Arbeitsumfeld angeprangert hatten. Gerade Frauen seien bei Apple schlecht behandelt worden sein, viele Sprüche seitens männlicher Kollegen habe es gegeben.

Apple: Mitarbeiter beschweren sich über Arbeitsumfeld

Auch generell soll Mobbing ein Thema gewesen sein, das bei Apple zugegen war, wenngleich Witze über sexuelle Übergriffe und Vergewaltigungen das wohl größte Problem dargestellt haben. Nachdem die entsprechenden E-Mails und Chats geleakt worden waren, hat sich nun Apple zu den Anschuldigungen geäußert.

Und zwar hat Recode ein Interview mit Apples HR-Chef Denise Young Smith geführt, die verlauten ließ, dass nach den Anschuldigungen die entsprechenden Maßnahmen getätigt worden seien. Aus Rücksicht auf die Mitarbeiter wollte Apple jedoch keine näheren Informationen bekannt geben.

Apple mit Reaktion zu vorherigen Anschuldigungen

Dass sich weibliche Apple-Mitarbeiter „spaßeshalber“ androhen lassen mussten, vergewaltigt zu werden, ist einfach nur widerlich. Somit ist zu hoffen, dass die entsprechenden Täter möglichst hart sanktioniert werden, um ein solches Umfeld nicht aufkommen zu lassen.

Der Beitrag Apple reagiert auf Anschuldigungen, ein „giftiges und sexistisches Arbeitsumfeld“ zu schaffen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Archers Rache

Nutze die einzigartigen Kräfte der Bogenschützen, um die wilde Armee der Orks zu besiegen! 

Das grausame Böse hat jedes Leben im Dorf erreicht. Eine wilde Armee von Orks hat alles zerstört, was auf ihrem Weg lag. Bislang sah sie sich keinen Hindernissen gegenüber und musste nichts fürchten. Mutige Bogenschützen haben jedoch den Ruf des Schicksals angenommen und wollen ihr Dorf gegen die wütende Armee der Orks verteidigen. Scharfe Pfeile und der Drang nach Rache werden ihnen dabei helfen, die Ausbreitung der Orks aufzuhalten. Die Bogenschützen sind zurück … und sie sind zur Vergeltung bereit! 

Funktionen. 

ÜBER 30 EINZIGARTIGE LEVEL 
Orks greifen immer an. Schütze dein Dorf am Tag und in der Nacht an unterschiedlichen Standorten. 

MODUS ‚ÜBERLEBE DEN ANGRIFF‘ 
Versuche, dem Angriff der Armee von Orks für den vorgegebenen Zeitraum standzuhalten. 

WÄHLE DEINE BOGENSCHÜTZEN WEISE AUS 
Wähle Elfen, Männer oder Frauen als Bogenschützen aus, je nachdem, welche Fähigkeiten du für einen bestimmten Level brauchst: Stärke, Regenerationsgeschwindigkeit, Anzahl der Pfeile oder Verteidigungskraft. 

KAUFE NEUE BOGEN Indem du auf die Monster schießt, erwirbst du mehr Gold, so dass du neue Bogen kaufen kannst. Damit erhöhst du deine Regenerationsgeschwindigkeit und Stärke. 

GENAUIGKEITSMODUS 
Kannst du 3 Monster mit nur 3 Pfeilen töten?

iPhone 6S, 6S Plus 3D Touch!

WP-Appbox: Archers Rache (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipps & Tricks: Fotos in Nachrichten in niedriger Qualität versenden

tipps-und-tricks-bannerfoto-niedrige-qualiaet Per Nachrichten-App versende Fotos werden original Auflösung und Grösse versendet. Das entspricht bei einem mit dem iPhone 6s aufgenommene Foto 3 – 5 MB, oder gar mehr. Das muss nicht zwingend so sein und ist auch nicht immer von Nöten. In den Einstellungen des iPhone (iOS 10) unter Nachrichten kannst du einstellen, dass Fotos in niedriger Qualität versendet werden. Das Foto wird auf wenige 100 KB verkleinert. Für schnelle Schnappschüsse welche dann nur auf dem iPhone angesehen werden, reicht dies allemal. Der grosse Vorteil ist, dass das Foto so schneller versendet wird und du so im Vergleich 30 bis 50 Mal mehr Fotos versenden kannst. Original article: Tipps & Tricks: Fotos in Nachrichten in niedriger Qualität versenden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neue Tastenkombinationen für erzwungenen Neustart und Wartungsmodus

Beim iPhone 7 setzt Apple auf einen neuen Homebutton. Apple verzichtet auf den mechanischen Homebutton, der seit dem Original iPhone zum Einsatz kommen. Stattdessen verbaut der Hersteller einen touch-sensitiven Homebutton mit haptischem Feedback. Dieser Button lässt sich nicht mehr in das Gerät hineindrücken. Vielmehr simuliert die Taptic Engine, dass der Knopf hineingedrückt wird. Dies sorgt unter anderem für einen verbesserten Schutz der Geräte vor Wasser.

iphone_recovery_mode

Neue Tastenkombination für erzwungenen Neustart

Der neue Homebutton bringt allerdings auch noch eine Begleiterscheinung mit, auf die wir euch kurz aufmerksam machen möchten. Bis dato wurde der Homebutton für verschiedene Tastenkombinationen genutzt, die Apple für den Fall X bereit stellt. Hierbei denken wir an Begriffe wie gezwungener Neustart, Wartungsmodus, DFU-Mode, Recovery-Mode etc.

Rund um den Verkaufsstart des iPhone 7 hat Apple hat Apple die Support-Dokumente HT201263 und HT201412 aktualisiert, um dem geänderten Homebutton beim iPhone 7 gerecht zu werden.

So klappt der erzwungene Neustart beim iPhone 7

Apple beschreibt die Tastenkombination zum erzwungenen Neustart wie folgt

Bei einem iPhone 7 oder iPhone 7 Plus erzwingen Sie den Neustart wie folgt: Halten Sie die Standby-Taste und die Leiser-Taste gleichzeitig mindestens zehn Sekunden lang gedrückt, und lassen Sie die Tasten erst los, wenn das Apple-Logo angezeigt wird.

Bei allen anderen iOS-Geräten müsst ihr die Standby-Taste und den Homebutton gedrückt halten.

iPhone 7 in den Wartungszustand versetzen

Hinsichtlich des Wartungsmodus beim iPhone 7 informiert Apple wie folgt

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version von iTunes verwenden.
  • Wenn iTunes bereits geöffnet ist, schließen Sie das Programm. Schließen Sie das Gerät an den Computer an, und öffnen Sie iTunes. Wenn Sie keinen Computer haben, leihen Sie sich einen von einem Freund, oder gehen Sie für weitere Unterstützung zu einem Apple Store oder autorisierten Apple Service Provider.
  • Erzwingen Sie wie folgt einen Neustart des Geräts, während es mit dem Computer verbunden ist:
  • iPhone 7 oder iPhone 7 Plus: Halten Sie die Standby- und die Leiser-Taste gleichzeitig gedrückt. Lassen Sie die Tasten nicht los, wenn das Apple-Logo angezeigt wird, sondern halten Sie sie gedrückt, bis der Bildschirm „Wartungszustand“ angezeigt wird.

Auch hier gilt, dass bei allen anderen iOS-Geräten der Homebutton anstatt der Leiser-Taste genutzt wird (Danke Michael)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augmented Reality: Apple mit zwei interessanten Neuankömmlingen

Augmented Reality: Apple mit zwei interessanten Neuankömmlingen auf apfeleimer.de

Erst vor kurzem hat sich Apple-CEO Tim Cook zu Themen geäußert, die für Apple interessant sein könnten. Darunter auch Augmented Reality, das Cook sogar als wichtiger und interessanter für die Zukunft ansieht als Virtual Reality.

Augmented Reality: Apple verpflichtet zwei Größen

Passend dazu ist nun bekannt geworden, dass Apple gleich zwei Neulinge verpflichtet hat, die beim Thema AR eine Expertise aufzuweisen haben. Hierbei handelt es sich zum einen um Zeyu Li und zum anderen um Yury Petrov.

Zeyu Li ist ein Experte und Ingenieur für AR-basierte Algorithmen, der zuvor bei Magic Leap tätig gewesen ist. Petrov ist theoretischer Physiker und Mathematiker, der zweieinhalb Jahr an Oculus VR mitgearbeitet hat und nun ebenfalls für Apple tätig ist.

Tim Cook sieht AR noch vor Virtual Reality

Damit liegt der Verdacht nahe, dass Tim Cook seine Aussagen nicht nur aus Interesse getätigt hat, sondern mit Blick auf Apples eigene Planungen. Immerhin ist Apple davon überzeugt, dass AR für Smartphones ein wichtigeres Thema wird als Virtual Reality.

Der Beitrag Augmented Reality: Apple mit zwei interessanten Neuankömmlingen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 plus, neues internes Design, größerer Akku und ein falscher Lautsprecher

Wenn in der Apple-Welt etwas gesetzt ist, dann die Tatsache, dass zum Release eines neuen iPhones die Leute bei iFixit den Schraubenzieher ansetzen und das neue Gerät öffnen. Während wir in Deutschland noch warten, hat sich das Technik-Blog in Japan ein iPhone 7 plus gekauft und zerlegt. Mit einem erstaunlichen Ergebnis.

Während man bei iFixt noch an dem detaillierten "Tear Down", also der Anleitung zum...

iPhone 7 plus, neues internes Design, größerer Akku und ein falscher Lautsprecher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Praktisch magisch“: iPhone 7 und Apple Watch Series 2 Werbespots

iPhone 7 Werbung

Unter dem Motto „praktisch magisch“ bewirbt Apple in zwei neuen Spots das brandneue iPhone 7. Im Mittelpunkt steht einmal die Wasserbeständigkeit und im anderen Spot die Low-Light-Performance der Kamera. Auch die Apple Watch Series 2 bekommt einen neuen Spot mit Fokus auf den Fitnessaspekten der Uhr.

Apples Werbung und Marketing-Videos sind meist sehr gelungen und konzentrieren sich oft nur auf ein oder zwei Features des Gerätes, die man groß bewirbt. Dieses Jahr sind es beim iPhone natürlich wieder einmal die Kamera und wie es scheint nun auch die Tatsache, dass die neuen iPhones nach IP-67 staub- und wasserresistent sind. iPhone 7 Werbung Bei der Apple Watch legt man den Fokus klar auf Gesundheit- und Fitness. Die neue Apple Watch Series 2 entspricht mit Features wie Wasserbeständigkeit bis 50m, GPS und dem hellen Display sowieso einer modernen Sport-Uhr, die es eben auch in Aluminium und Keramik gibt. Ihr könnt euch alle Werbespots unter diesen Links ansehen: Wie findet ihr die Werbespots und welcher gefällt euch am besten? Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
The post „Praktisch magisch“: iPhone 7 und Apple Watch Series 2 Werbespots appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival startet heute um 20.30 Uhr

Heute beginnt das Apple Music Festival im Londoner Roundhouse.

Das Festival, formerly known as iTunes Festival, feiert in diesem Jahr 10-jährigen Geburtstag.

Um 20.30 Uhr startet der Premieren-Abend. Top-Act ist heute Elton John, der auf eine 50jährige Geschichte im Musikbusiness zurückblickt.

Apple Music Festival 2016

Bis 30. September erwarten Euch fast jeden Abend Live-Konzerte populärer Bands wie 1975, Bastille oder One Republic.

Live auf Apple Music oder im Replay streamen

Auch die Festival-Auftritte von Solokünstlern wie Alicia Keys oder Chance the Rapper könnt Ihr auf Apple Music live oder später im Replay verfolgen – in der Regel jeweils um 21 Uhr.

Spezielle Playlists zum Festival auf Apple Music

Apple Music ergänzt die Shows mit speziellen Playlists – hier geht es zur Festival-Sonderseite mit allen Details.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon-Go-Gadget: Das Pokémon Go Plus im Selbstversuch

Das Pokémon Go Plus im Selbstversuch

Gratis spielen war gestern: Für 40 Euro erntet das Pokémon Go Plus halbautomatisch Pokéstops ab und fängt Pokémon. Spaßbremse oder praktisches Accessoire? Die Ergebnisse des Selbstversuchs liegen irgendwo dazwischen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Top-Themen der Woche: iOS 10 & das neue iPhone im Fokus

Für Apple-Fans war in dieser Woche schon Weihnachten: Ein neues iPhone, eine neue Apple Watch und noch dazu neue Betriebssysteme.

iPhone 7 wasserdicht

Das neue iPhone 7 ist kein komplett neues Gerät, dafür aber eine konsequente Weiterentwicklung des Vorgängers. Daran dürften sich vor allem die Nutzer erfreuen, die noch nicht mit einem iPhone 6s unterwegs sind. Unsere ersten Eindrücke samt Video haben wir in diesem Bericht für euch zusammengefasst, außerdem könnt ihr hier nachlesen, was große Medien über das neue iPhone 7 berichten.

Apples Gratis-App der Woche ist aktuell ein spaßiges Jump’n’Run, das sich nicht nur an alle Katzenfreunde, sondern auch Fans von Super Mario richtet. Der Einstieg in das Spiel könnte übrigens nicht einfacher ausfallen: Direkt nach dem ersten Öffnen bekommt man in einem interaktiven Tutorial eine Einführung in die Steuerung. Mit zwei Buttons auf der linken Seite wird die kleine Superhelden-Katze nach links und rechts gesteuert, auf der rechten Seite gibt es einen Button zum Springen. Später gesellt sich dort noch ein Button zum Schießen hinzu, ganz im Stil von Super Mario.

WP-Appbox: Super-Phantomkatze - zijn een springende bro (Kostenlos, App Store) →

Günstige Datentarife im Telekom-Netz: Falls ihr euer iPad oder euren Surfstick noch mit mehr Geschwindigkeit ausstatten möchtet, gibt es an diesem Wochenende ein tolles Angebot für euch. Für 6,99 Euro pro Monat gibt es 3 GB Datenvolumen im LTE-Netz der Telekom, für nur 2 Euro mehr gibt es sogar 6 GB.

Alle Top-Themen der Woche im Überblick

Der Artikel Die Top-Themen der Woche: iOS 10 & das neue iPhone im Fokus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine kleine Zahnbürste—BabyBus

Um die Zähne der Tiere ist es schlecht bestellt. Wo man auch hinsieht, nichts als Essensreste, Karies und Zahnstein. Die Hoffnungen der Tierfreunde ruhen einzig auf dir! Suche dir die passende Zahnpasta und Zahnbürste aus und gehe in einem Zahnpflege-Einsatz gegen die Übeltäter zu Werke! Zeige ihnen, wie man durch Schrubben und Putzen für makellos saubere Zähne sorgen kann. Auf geht’s!

Über BabyBus
Die BabyBus Serie besteht aus eigens für Kinder im Vorschulalter entwickelten Apps, die lernfördernde Spiele, Rätsel, Geschichten, Lieder und vieles mehr beinhalten. Die Anwendungen richten sich an 1 bis 3 und 3 bis 6 Jährige, mit Kategorien wie dem “Kunstpalast,” dem “Grübel-Parcours” und dem “Lexikon auf Rädern.” Neben der unterhaltsamen Wissensvermittlung geht es bei BabyBus auch darum, einen kreativen Umgang mit Musik und Kunst anzuregen sowie Reaktionsvermögen und logisches Denken zu fördern.

Unser Motto
Inspirieren, nicht bloß lehren
Entwicklung fördern, nicht bloß Wissen vermitteln
Mit Freude lernen, nicht bloß pauken

WP-Appbox: Meine kleine Zahnbürste—BabyBus (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: deutsches Handbuch + Online-Reservierung

Apple Watch Series 2. Zwei Tipps haben wir rund um die zweite Apple Watch Generation für euch. Zum einen steht das deutsche Benutzerhandbuch zur Verfügung und zudem habt ihr die Möglichkeit, euch die Apple Watch 2 zur Abholung im Apple Retail reservieren.

Apple Watch 2

Apple Watch 2: deutsches Benutzerhandbuch ist da

Nicht nur watchOS 3 ist auch, auch die Apple Watch 2 ist seit Kurzem auf dem Markt. Passenderweise hat Apple das deutsche Handbuch für die Apple Watch 2 auf der eigenen Webseite veröffentlicht. Dieses gliedert sich in zahlreiche Kapitel. Ihr erhaltet Informationen zu den Grundlagen, Zifferblätter, Zeitmessung, Nachrichten, Mail, Telefongespräche, Aktivität & Workout, Gesundheit & Wellness, Apple Pay, Karten, Freunde suchen, Musik und mehr.

Sowohl Apple Watch Neubesitzer als auch Bestandskunden sollten mal einen Blick in das Benutzerhandbuch riskieren. Es gibt in jedem Fall interessante Infos zu entdecken.

Online-Reservierung der Apple Watch

Ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass ihr die Apple Watch Series 2 nicht nur normal online bestellen, sondern auch für einen Apple Retail Store zur Abholung reservieren könnt. Für manch einen Kunden ist dies möglicherweise die bessere Wahl. Stöbert einfach mal im Apple Online Store und guckt, ob die für euch passende Uhr im naheliegenden Apple Retail Store verfügbar ist. Es lohnt sich regelmäßig reinzugucken, da Apple nahezu täglich neue Lieferungen erhält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt neue Werbespots für iPhone 7 & Apple Watch Series 2

Shortnews: Nach dem ziemlich ungewöhnlichen iPhone-Werbespot im Laufe dieser Woche, hat Apple nun zwei neue Clips auf Youtube veröffentlicht, die sich mutmaßlich auch im TV abwechseln werden. Unter dem Namen „Morning Ride” und “Midnight“ hebt Apple den Spritzwasserschutz und die neue Kamera hervor.

Auch für die Apple Watch Series 2 gibt es einen neuen Spot, den wir euch ebenfalls unten eingebettet haben.

[Direktlink]

[Direktlink]

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Außerhalb Europas zahlt Apple bereitwillig Steuern nach

Apple Logo Thumb

Der Steuerstreit wird mit Apple in Europa wird vermutlich so bald kein erquickliches Ende finden. Aber zumindest andernorts wird Cupertino wohl eine, wenn auch überschaubare, Rückzahlung leisten.

Apples Steuerpraxis ist nicht nur im Euroraum umstritten. Aber Cupertinos Drehkreuz seiner internationalen Aktivitäten liegt in Irland und die dort praktizierte Steuerpolitik strahlt in die weite Welt aus. Apple geriet offenbar auch in Konflikt mit japanischen Steuerbehörden. Diese forderten über 100 Millionen Euro und Apple zahlte stehenden Fußes.

Ähnliche Masche, anderer Dreh

Das angewendete Prinzip erinnert an ein Vorgehen von Facebook. Das hatte einst die Lizenzen und Markenzeichen zum Betrieb seiner Plattform außerhalb der USA an eine Tochterunternehmung übereignet, was es dem Unternehmen, im Konzert mit diversen Immobilien- und Mitarbeiter-Boni, in die Lage versetzte, in Irland kaum Steuern zahlen zu müssen. Starbucks unternahm ähnliches in Belgien. Apple hatte anscheinend über die iTunes-Filiale Japan bedeutende Lizenzgebühren steuerlich absetzen wollen. Apple wurde nun von der japanischen finanzaufsicht aufgefordert rund 105 Millionen euro nachzuzahlen. – mithin kein rekordverdächtiger Betrag, den Apple prompt gezahlt hat. Diese zügige Zahlungsbereitschaft lässt gewisse Rückschlüsse auf Apples Sicht der Europäischen Union und deren Märkte und Mitgliedsstaaten zu. Im europäischen Steuerstreit wird es sobald keine Einigung mit Apple geben. Die Sorge einen Präzedenzfall zu schaffen, ist bei Apple und der irischen Regierung zu groß.

The post Außerhalb Europas zahlt Apple bereitwillig Steuern nach appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Wie gut ist die Kamera des iPhone 7 wirklich?

Eines der herausragenden Merkmale jedes neuen iPhone ist inzwischen das Kamerasystem. Während man vor zehn Jahren eher noch müde gelächelt hat, wenn man die Worte "Ey, mach mal n Foto mit'm Handy!" hörte, hat das Smartphone die klassische Kompaktkamera inzwischen weitgehend verdrängt. Zu gut sind inzwischen einfach die Bilder, die beispielsweise das iPhone macht und zu komfortabel ist es, hat man das Smartphone schließlich in der Regel immer dabei. Klar ersetzt das iPhone noch keine hochwertige Spiegelreflexkamera, dennoch sind die Ergebnisse bei Schnappschüssen und für Otto-Normal-Verbraucher mehr als ausreichend.

Wenn man sich mit dem Thema einmal ein wenig mehr auseinandersetzen möchte, habe ich heute einen Linktipp für euch. Mein Leser Martin hat sich auf seinem Blog die Kamera des iPhone 7 mal etwas genauer angeschaut und mit einer ausgewachsenen Kamera sowie einem iPhone 5 verglichen. Auch die neuerdings möglichen RAW-Aufnahmen werden dabei ebenso thematisiert, wie die Qualität der Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen. Schaut doch mal rein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tapHome Alarm GSM: Neue Alarmanlage für Einsteiger mit Mobilfunkanbindung startet im Oktober

Der Name tapHome ist auf dem Zubehör-Markt kein Unbekannter. Im Oktober wird das System aber komplett neu aufgelegt.

tapHome Alarm GSM

Wenn ich in meinem Mail-Programm nach tapHome suchen, datiert der älteste Eintrag auf November 2012. Mittlerweile hat sich auf dem Markt für Smart Home Produkte einiges getan und trotz des damals innovativen Ansatzes gibt es für das bisherige tapHome-System keine Zukunft. Völlig verschwinden wird der Name allerdings nicht, denn der deutsche Hersteller hat für die nächste Generation einen völlig neuen Ansatz auf Lager.

Statt das ganze Zuhause smart zu machen, will man sich ab Oktober auf ein Sicherheitssystem konzentrieren. Das hört auf den Namen tapHome Alarm GSM und wurde auf der IFA in Berlin bereits ausführlich demonstriert. Besonders interessant: Vom Hersteller gibt es eine Geld-zurück-Garantie. Das System soll sich innerhalb von nur 30 Minuten einrichten lassen und richtet sich damit vornehmlich an Einsteiger, die ihr Zuhause sichern wollen, ohne gleich eine exorbitant teure Alarmanlage zu installieren.

tapHome Alarm GSM startet bei 149 Euro

Der Preis für das tapHome Alarm GSM Starterset ist mit 149 Euro angesetzt und beinhaltet aus einem Basismodul inklusive Sirene, einem Fenster-/Tür-Sensor, einem Bewegungsmelder und zwei Fernbedienungen. Erweitert werden kann das System mit Rauchmeldern, einer Außensirene, einem Keypad für die Smartphone-freie Nutzung, RFID-Schlüsselanhängern, Bewegungsmeldern und Tür/Fenster-Sensoren.

tapHome Alarm GSM Zubehor

Ein für diese Preisklasse wohl einmaliges Extra ist die Möglichkeit, das ganze System über Mobilfunk und klassische SMS steuern zu können. Das hat zwei Vorteile: Zunächst einmal bleibt das System bei einem Stromausfall bis zu 16 Stunden lang einsatzbereit. Zum anderen ist man unterwegs nicht auf eine Datenverbindung angewiesen: Alarme werden auch per SMS übertragen. Zudem kann das ganze System auch mit SMS scharf- aus ausgeschaltet werden. Die notwendige SIM-Karte muss dabei vom Nutzer selbst besorgt werden.

Auf der IFA konnten wir bereits einen Blick auf die App werfen, die sowohl für iOS als auch für Android verfügbar sein wird. Auch wenn sich Details erst in der Praxis zeigen werden, macht die Software bereits jetzt einen sehr modernen Eindruck – das ist ja längst nicht bei jeder Hardware der Fall.

WP-Appbox: tapHome Home Alarm (Kostenlos, App Store) →

Neben dem Preis finden wir vor allem die Tatsache interessant, dass das Alarmsystem auch ohne iPhone genutzt werden kann. Kinder oder andere regelmäßige Hausbesucher, wie beispielsweise eine Putzkraft, können mit Schlüsselanhängern oder dank des Keypads auch mit einem PIN versorgt werden, um die Alarmanlage zu deaktivieren.

Eine kurze Vorstellung von tapHome Alarm GSM gibt es im folgenden Video. Solltet ihr spezielle Fragen haben, könnt ihr diese gerne in den Kommentare posten – wir werden sie ihm Rahmen unseres Praxis-Tests im Oktober beantworten.

Der Artikel tapHome Alarm GSM: Neue Alarmanlage für Einsteiger mit Mobilfunkanbindung startet im Oktober erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.9.16

Bildung

WP-Appbox: CLAS Student GDCP (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Co-op eReader (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Link Sisters: Shorten and Unshorten URL (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PingBar (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CAJ??? (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Sip (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: SnailSVN Free - SVN Client with Finder Integration (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ParseToCSV (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Coin Tick - Crypto Ticker (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Blurate (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Piccam Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Radius# (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Shortcut Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mebia Server (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Just Focus (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Zendone for GTD (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Shortcut Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Sudoku Puzzle (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: NDI Monitor (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: FullContact (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Absio Dispatch (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Wavy Business (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri entsperrt die smarte Türe des Nachbarn

Siri und das August Smart Lock erlauben auch den nicht authorisierten Zugang zu Gebäuden.

Eigentlich sollte das Gadget nur den Eigentümer ins Haus lassen. Nun hat sich jedoch die folgende Situation zugetragen:

Ein Smart-Lock-Besitzer hat seinem Nachbarn sein neues Türschloss inklusive Homekit-Setup präsentiert. Am nächsten Tag verließ der Eigentümer sein Haus, als der Nachbar vorbei schaute und sich etwas Mehl auszuleihen.

august smart lock bild

Siri entsperrt des Nachbarn Tür

Daraufhin meinte er, dass er sich selbst einlassen könne und der Hauseigentümer nicht extra aufmachen müsse. Danach entsperrte er mit dem entsprechenden Siri-Kommando die Türe.

Zu dem Vorfall gibt es keine weiteren Infos. Des weiteren ist er nicht bestätigt, sondern wurde einfach nur auf Reddit gepostet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tutorial – Integrationen aktivieren

Mit der Veröffentlichung von iOS 10 öffnete Apple sein Betriebssystem deutlich stärker als bisher. Neben der Integration von Apps in iMessage können sich Apps nun auch an Siri und die Karten App andocken. Doch dieses Feature muss zuerst einmal aktiviert werden.

Hier kommt ihr direkt zu unserer Übersicht aller iOS 10 Tutorials.

Tutorial – Integrationen aktivieren

Die Integrationen in iMessage folgen einer einfachen Logik. iMessage bietet seit dem Launch von iOS 10 einen eigenen Store, bereits anders geladene Apps liefern den iMessage Anteil direkt in Apples Messenger.

Etwas anders verhält es sich mit Siri und der Karten App. Hier können sich auch bereits bestehende Apps andocken – diese Möglichkeit besitzt aber kein eigenes Icon im AppStore und ist standardmässig deaktiviert. Wir möchten euch hier zeigen wie ihr diese Features aktivieren könnt.

Siri

Um die Integrationen von Apps in Siri zu erlauben navigiert ihr in den Einstellungen zu Siri.

Im untersten Teil des Menüs findet ihr den Menüpunkt «App Support».

App-Support in Siri Einstellungen -> Siri

Dort werden alle Apps die eine entsprechende Siri Erweiterung anbieten angeführt. Hier könnt ihr jede App einzeln aktivieren, oder wahlweise auch deaktivieren.

Karten

Ähnlich verhält es sich mit der Karten Anwendung. Hier navigiert ihr in den Einstellungen zum Unterpunkt Karten.

Einstellungen -> Karten - Erweiterungen
Einstellungen -> Karten – Erweiterungen

Im unteren Teil des Fensters findet ihr die sogenannten Erweiterungen, hier werden wiederrum die Apps aufgeführt die Erweiterungen für die Kartenapp anbieten aufgeführt. Auch hier könnt ihr jede App einzeln an- oder abwählen.

Zu den weiteren iOS 10 Tutorials

The post Tutorial – Integrationen aktivieren appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker SoundCore nano: kleiner, starker Aluminium Bluetooth Lautsprecher

Anker SoundCore nano: kleiner, starker Aluminium Bluetooth Lautsprecher auf apfeleimer.de

Auch wenn uns beim neuen Anker SoundCore nano im Aluminium Apple Look aufgrund der Form die Bezeichnung „Brüllwürfel“ als erstes einfiel, wird diese Bezeichnung dem kleinen Bluetooth Lautsprecher nicht gerecht. Für seine Größe kann der SoundCore nano absolut überzeugen – vor allem die hochwertige Verarbeitung des Gehäuses aus Aluminium im Apple iPhone Design und Farben hat uns überrascht.

Übersicht SoundCore nano bei Amazon

Anker SoundCore nano: kleiner Lautsprecher, großer Klang

Anker SoundCore nano, wie der Name schon vermuten lässt, ist der Bluetooth Lautsprecher mit Bluetooth 4.0 recht kompakt und handlich aufgebaut. Kleiner als 5,5 x 5,5 x 3 cm finden sich nur wenige kabellosen Lautsprecher auf dem Markt. Anker hat es geschafft, einen 3W Speaker in die kleine „Alu-Dose“ zu packen und dabei noch sehr gut klingen zu lassen. Die Handhabung ist absolut unkompliziert, die Kopplung mit dem iPhone problemlos und schnell gemacht. Eine beiliegende Handschlaufe kann – je nach Bedarf – am SoundCore nano zum leichteren Tragen und Befestigen ebenfalls schnell montiert werden.

oeffnen

Die Bedienung erfolgt über die „weiche Rückseite“ des SoundCore nano – durch Druck auf die „One-Button-Lösung“ auf der Unterseite kann der kleinste Anker Bluetooth Speaker ausgeschaltet, eingeschaltet, fürs Pairing bereitgemacht oder zum Freisprechen verwendet werden. Richtig gehört – der Anker SoundCore nano ist nicht nur ein kabelloser Lautsprecher sondern kann außerdem dank integriertem Mikrofon zum Freisprechen genutzt werden.

Beim SoundCore nano überzeugt neben Klang und Preis (der kleine Portable Bluetooth Lautsprecher kostet aktuell weniger als 20 Euro!) vor allem die Hülle aus Aluminium in den vier (klassischen) iPhone bzw. Apple Farben rosé, gold, silber und space grey. Bis zu 4 Stunden Musikgenuss über Bluetooth verspricht der kleine Alu-Klotz – bei einer für diese Größe recht guter Klangleistung. Nachfolgend also je einmal der Direktlink zum SoundCore nano in silber und in rosa – einfach einen von beiden Anklicken und ihr könnt auch grau und gold auswählen!

Der Beitrag Anker SoundCore nano: kleiner, starker Aluminium Bluetooth Lautsprecher erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Steuerstreit: 185 US-Unternehmen kritisieren EU

Im Streit um Steuer-Deals und Apple-Tochterfirmen haben sich nun auch die Chefs von anderen amerikanischen Konzernen eingemischt. Ganze 185 US-Konzerne haben in einem Brief heftige Kritik an der EU geübt.

Wieder mal geht es um den niedrigen Steuersatz von 0,0005 Prozent, den Apple mit der irischen Regierung ausgehandelt hat. Die Untersuchungen der EU-Kommission und die mögliche Nachzahlung von bis zu 13 Milliarden Euro lässt auch bei anderen Unternehmen die Alarmglocken schrillen.

Nun hat die amerikanische Organisation Business Roundtable in einem Brief klar gemacht, was US-Konzerne von diesem Vorgehen halten: „Im Interesse aller Länder, die die Rechtsstaatlichkeit respektieren, darf diese Entscheidung nicht bestehen bleiben“ heißt es in dem Brief, der von 185 Vorstandsvorsitzenden veranlasst wurde. Empfänger sind neben der EU auch die Regierungs-Chefs der 28 Mitgliedsstaaten, darunter natürlich auch Angela Merkel.

Ein möglicher Präzedenzfall?

Falls die EU-Kommission ihre Drohung wahr machen und 13 Milliarden Euro an Steuern einfordern würde, so wäre dies ein Präzedenzfall, der dafür sorgen könnte, dass ausländische Investoren künftig einen großen Bogen um die EU machen. Die EU wird in dem Brief zudem als supra-nationale Steuerbehörde verunglimpft. Tim Cook selbst hatte die Untersuchungen gegen Apple in Irland als „politischen Scheiß“ bezeichnet.

Apple ist bei weitem nicht das einzige Unternehmen, dass spezielle Deals mit europäischen Regierungen getroffen hat. Bei Fiat Chrysler und Starbucks würden mögliche Forderungen aber lediglich wenige Millionen Euro betragen.

Quelle: zeit.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. EU: US-Konzerne verbünden sich

apple-eu-steuerforderung

Schon wieder gibt es Neuigkeiten rund um das Thema Steuern, Apple und Irland-Deals: Ganze 185 Vorstandvorsitzende von amerikanischen Konzernen haben sich nun mit Apple solidarisiert. In einem Brief an die EU-Kommission sowie die Regierungen von 28 europäischen Ländern hat die amerikanische Organisation Business Roundtable das Vorgehen der EU heftig kritisiert. Zu den Mitgliedern der Vereinigung (...). Weiterlesen!

The post Apple vs. EU: US-Konzerne verbünden sich appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Turntablerocker

USB Plattenspieler

Etwas ganz Nettes für alle Schallplattenliebhaber gibt es jetzt mit diesem feuerroten USB-Plattenspieler. Der „Spin x Crosley USB Turntable“ ist limitiert auf 125 Exemplare und funktioniert an jedem PC oder Mac. Mit diesem mechanischen Plattenspieler lassen sich sämtliche Schallplatten abspielen und auf den Rechner rippen. BTW: transportabel ist der Turntable auch. Kostenpunkt: abgespielte 130 Dollar.

Spin Magazine

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Virus: Deutschsprachige Neuerscheinung auf den Spuren von Lifeline & One Button Travel

Alle Fans von spannenden Text-Adventures dürfen sich über eine Neuerscheinung aus dem App Store freuen: The Virus.

The Virus

In den vergangenen Monaten sind zahlreiche Text-Adventures im App Store erschienen. Von Lifeline gibt es mittlerweile mehrere Teile, One Button Travel hat mich tagelang an das iPhone gefesselt. Ab sofort gibt es Nachschub aus deutscher Entwicklung: The Virus (App Store-Link) für iPhone und iPad kann gratis ausprobiert werden. Nach dem zunächst kostenlosen Download kann die Vollversion des Spiels nach einiger Zeit für 1,99 Euro per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Das ist eine absolut faire Lösung.

“The Virus handelt von einem fiktiven, verzweifeltem Hilferuf an Dich. Die Stadt gehört den Toten und ein verheerendes Virus macht Menschen zu hirnlosen Monstern. Hanna hat überlebt, aber es geht um Leben oder Tod… und du empfängst ihren Hilferuf”, heißt es in der Beschreibung der in dieser Woche veröffentlichten Universal-App.

Und es geht auch gleich richtig spannend los: Hanna steckt auf einem Dach fest, umzingelt von Soldaten. Zunächst einmal habt ihr überhaupt keine Ahnung, warum ausgerechnet ihr den Hilferuf empfangt und was dort bei Hanna überhaupt los ist. Die Geschichte wird erst klarer, wenn man nach und nach immer neue Details erfährt. Wie in anderen Spielen dieser Art kann man das Geschehen durch interaktive Antworten ein wenig beeinflussen, die Entwickler versprechen sogar, dass man selbst für den Ausgang des Spiels verantwortlich ist.

The Virus bietet einen Schnellmodus für ungeduldige Spieler

Ob das tatsächlich so ist, konnten wir in der Kürze der Zeit noch nicht feststellen. Den zwischenzeitlich gibt es auch immer mal wieder Phasen, in denen man für einige Minuten nichts von Hanna hört – The Virus spielt in Echtzeit und baut auch so Spannung auf. Falls ihr die Geschichte lieber in einem Rutsch durchspielen wollt, könnt ihr in den Optionen den Schnellmodus aktivieren.

Wir wollten ein wirklich intensives, realistisches Spielerlebnis für den Spieler schaffen. Es ist sehr beeindruckend, welche Auswirkungen das Verhalten des Spielers auf die gesamte Geschichte hat. Das Intro, der Soundtrack, die Atmosphäre und die super spannende Story – all das macht dieses Spiel sehr speziell und aufregend”, sagt Tim Kiener von der Entwicklerfirma.

Ich bin jedenfalls schon von The Virus gefesselt und bin gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt. Aber auch abseits davon haben sich die Entwickler wirklich viel Mühe gegeben: Die Aufmachung ist trotz der vielen Wörter als sehr gelungen und stimmig zu bezeichnen. Es gibt wirklich viele Details, so kann man beispielsweise stets sehen, wie sich die Herzfrequenz der Hauptdarstellerin verändert.

WP-Appbox: The Virus: Hilferuf (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel The Virus: Deutschsprachige Neuerscheinung auf den Spuren von Lifeline & One Button Travel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reagiert auf Sexismus-Beschwerden von Mitarbeiterinen

Im Schatten des iPhone 7 Verkaufsstart, gelang Apple Anfang der Woche mit einem gänzlich anderen Thema in die Schlagzeilen. Die Webseite Mic veröffentlichte Auszüge aus einer internen E-Mail von einer Apple Mitarbeiterin an Tim Cook.

In der E-Mail beschwerte sich die langjährige Angestellte über ein giftiges Arbeitsklima im Apple Hauptquartier, welches durch unangebrachte sexuelle Witze geprägt wird. Dies scheint kein Einzelfall zu sein – der Redaktionen sollen weitere 50 Seiten an E-Mails von Apple-Angestellten vorliegen, die ein ähnlich schlechtes Klima beschreiben.

apple-cupertino

Ein giftiges Betriebsklima

Nun hat sich die Apple-Personalleiterin Denise Young Smith aus dem Apple Hauptquartier in Cupertino in einem Interview mit recode dem brisanten Thema gestellt. Wie Young Smith beteuert, werden die Vorwürfe nicht nur ernst, sondern persönlich genommen.

Damit sich solch ein inakzeptabler Zustand in Zukunft nicht wiederholt, wurden angemessene Maßnahmen angewendet. Welche Konsequenzen für den angesprochene Fall folgen, in dem ein Witz über eine Vergewaltigung den Ausschlag für die E-Mail gegeben hat, wollte die Personalleiterin jedoch nicht veröffentlichen. Lediglich die Spannbreite der möglichen Maßnahmen, hatte Young Smith angedeutet. Diese können von informellen Gesprächen bis zu Entlassungen führen.

Die Verschwiegenheit ist kein seltenes Vorgehen von großen Unternehmen, die sich mit ähnlichen Fällen auseinandersetzten müssen. Dies geschieht in der Regel zum Schutz der Privatsphäre der Mitarbeiter. Weiterhin soll die Unwissenheit, wie hoch der Preis für ein solches Fehlverhalten ist, potentielle Täter abschrecken.

Auch Tim Cook hat mittlerweile reagiert und sich in seiner regelmäßig erscheinenden Kolumne bei Bloomberg, dem Thema Minderheiten gewidmet. In der Kolumne spricht Cook über die Schwierigkeiten, die Minderheiten ausgesetzt sind und wie seine Homosexualität, ihm in seinem Leben geholfen hat.

Being gay has given me a deeper understanding of what it means to be in the minority and provided a window into the challenges that people in other minority groups deal with every day. […] It’s also given me the skin of a rhinoceros, which comes in handy when you’re the CEO of Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öffnen der Haustür per Siri-Sprachbefehl und HomeKit wirft Sicherheitsfragen auf

Keine Frage, mit dem via Siri per Sprachbefehl steuerbaren HomeKit geht eine Menge Komfort einher. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise Beleuchtungseffekte steuern oder die Heizungstemperatur regeln. An anderen Stellen birgt das Sytem aber auch Gefahren, wie nun ein Anwender des mit Apples HomeKit kompatiblen August Smart Lock (€ 520,- bei Amazon) auf Twitter berichtet (via iFun). Dieser hatte seinem Nachbarn voller Stolz seine Neuerwerbung präsentiert und erlebte nur wenige Tage später eine böse Überraschung, als sich eben dieser Nachbar wenige Tage später per Sprachbefehl selbst Zutritt zum Haus verschaffte. In diesem Fall zwar ohne böse Hintergedanken. Dennoch öffnete der laute Zuruf "Hey Siri, unlock the front door" über das im Wohnzimmer liegende iPad die Haustür.

Ein Beispiel, welches eine ziemlich heftige Problemstellung offenbart. Auf der einen Seite trainiert man Siri bei der Einrichtung auf die Stimme des Besitzers, damit nicht jedermann das iPhone oder iPad über den Befehl "Hey Siri" aktivieren kann. Allerdings ist dies natürlich keine wirkliche Sicherheitsmaßnahme, da man ja auch theoretisch Stimmen immitieren kann. Auf der anderen Seite ist eine weitere Vorgabe, dass das iOS-Gerät entsperrt sein muss, möchte man sicherheitsrelevante Aktionen, zu denen unter anderem auch das Öffnen der Haustür zählt, ausführen. Im angesprochenen Fall lag das iPad nun dauerhaft entsperrt im Wohnzimmer des Hausbesitzers, was diese "Sicherheitsfunktion" aushebelt.

Der Bericht sollte einen in jedem Fall sensibilisieren, wie man HomeKit und Siri nutzt und welche Risiken damit auch einhergehen können. Die schöne neue Welt ist eben nicht immer die sicherste. Vielleicht überdenkt ja auch Apple noch einmal das aktuelle Setup.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 landet in der Hydraulik-Presse (Video)

Jetzt zeigen wir Euch einen weiteren Stresstest für das neue iPhone 7.

Schon gestern haben wir Euch einen interessanten Falltest ans Herz gelegt, bei dem das iPhone 7 sich als deutlich robuster erwies als das Vorgängermodell iPhone 6s.

iPhone 7 Hydraulic Press Channel

Nun legen die beliebten finnischen YouTuber vom Hydraulic Press Channel nach und zwängen das iPhone 7 standesgemäß in die Hydraulik-Presse. Wie das ausgeht, seht Ihr jetzt in sehenswerten knapp drei Minuten:

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift Playgrounds ab sofort im App Store verfügbar

Swift Playgrounds, eine innovative neue iPad App von Apple, die Programmieren lernen einfach und unterhaltsam für jedermann macht, ist ab sofort im App Store verfügbar. Mit Swift Playgrounds werden echte Programmierkonzepte dank einer interaktiven Oberfläche zum Leben erweckt. Diese lässt Schüler und Anfänger das Arbeiten mit Swift erkunden, der einfach zu erlernenden Programmiersprache von Apple, die von professionellen Entwicklern verwendet wird, um Apps von Weltklasse zu entwickeln. Für Schüler ohne jegliche Programmiererfahrung ist die Swift Playgrounds App verständlich genug, um grundlegende Programmierkonzepte zu erlernen. Gleichzeitig ist sie leistungsfähig genug, sodass erfahrene Programmierer mit Swift experimentieren und ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. „Jeder sollte die Möglichkeit haben Programmieren zu lernen. Wir freuen uns sehr Swift Playgrounds der nächsten Generation von Programmierern an die Hand zu geben, die auf der Suche nach einer unterhaltsamen und einfachen Möglichkeit sind, grundlegende Programmierkonzepte unter Verwendung von realem Code zu erkunden“, sagt Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering von Apple. „Weltweit mehr als 100 Schulen haben bereits angekündigt, Swift Playgrounds in ihre Lehrpläne ab Herbst aufzunehmen. Wir können es gar nicht erwarten zu sehen, was Schüler damit erschaffen werden.“ Swift Playgrounds beinhaltet von Apple entwickelte Programmierkurse, die Schüler durch eine Reihe von Aufgaben und Rätsel begleiten, um drei Charaktere auf dem Bildschirm durch eine immersive graphische Welt zu führen. Dabei erlernen sie grundlegende Programmierkonzepte wie das Ausüben von Befehlen, das Erstellen von Funktionen, das Ausführen von Schleifen und die Nutzung von bedingten Anweisungen und Variablen. Apple wird ausserdem regelmässig neue, eigenständige Herausforderungen veröffentlichen, damit Nutzer auch weiterhin neue Fähigkeiten erlernen können. Darüber hinaus gibt es in Swift Playgrounds integrierte Vorlagen. Anwender können diese verändern oder auf ihnen aufbauen, um eigene Programme mit Grafiken und Touch-Interaktionen zu entwickeln. Sie können ihre Ergebnisse im Anschluss mit Freunden via Mail oder Nachrichten teilen oder sie sogar ins Netz stellen. Und da Swift Playgrounds den echten Swift Code verwendet, können Projekte direkt zu Xcode exportiert und schliesslich zu vollwertigen Apps für iOS und Mac werden. Verfügbarkeit Swift Playgrounds ist ab heute kostenlos im App Store verfügbar. Swift Playgrounds ist kompatibel mit allen iPad Air- und iPad Pro-Modellen sowie iPad mini 2 und neuer mit iOS 10. Mehr Informationen, inklusive Videos, Bildmaterial und Demos unter www.apple.com/swift/playgrounds. Swift Playgrounds Hersteller: iTunes S.a.r.l. Freigabe: 4+ Preis: Gratis App herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.9.16

Bildung

WP-Appbox: Circle of 5ths Clock (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 4x4 Determinant & Inverse Matrix (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Feed me later (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????-????????? (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Keep! - Save web site pages to PDF for archiving and sharing (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ultra-high Pixel Camera (Paid) (3,99 €, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: RAW Camera Shooting with Manual custom exposure (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flannl RAW Camera - Pro Power In Your Pocket (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tap Views - Delayed Preview Cam (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Video to Photo Grabber-Extract video frame easily (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Challenger - Surpass yourself. (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Tunemark Radio (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MobiDic - Guitar Picture Chords (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: LASIDO: improve your sight reading (1,99 €, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: PDF Reader Studio (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Week Calendar Pro (1,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Portada de la iglesia de Santa María la Real en La Hiniesta (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Sleigh Drop (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Chain Breaker (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pixel Cup Soccer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: League of Stickman (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Super Golden Crab ????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Change of Seasons (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bubblemore - Realistic bubble popping using 3D Touch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fighter Arena (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Animal Stack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pallina (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: BomTanka (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Logitech Create Tastaturhülle für das iPad Pro 9,7" mit deutscher Tastenbelegung

Ohne große Ankündigung hat Apple vor einigen Wochen das hauseigene Smart Keyboard zur Verbindung mit dem 12,9" oder 9,7" iPad Pro nach Monaten des Wartens nun auch mit einer deutschen Tastenbelegung auf den Markt gebracht. Wer jedoch auf der Suche nach einer Alternative ist, wird inzwischen auch beim Zubehörhersteller Logitech fündig. Bereits seit einiger Zeit bekommt man dort die Logitech Create Tastaturhülle für das 12,9" iPad Pro auch mit deutscher QWERTZ-Tastenbelegung, nun ist sie auch für das 9,7"-Modell erhältlich. Wie auch die Apple-eigenen Keyboards, verbinden sich auch die Logitech-Produkte über den Smart Connector mit dem iPad Pro, wodurch sie direkt über das Gerät mit Strom versorgt werden und ihre Datenverbindung erhalten.

Die Tastaturhülle umschließt das gesamte Gerät und schützt es so im verschlossenen Zustand vor Kratzern und anderen äußeren Einflüssen. Aufgeklappt findet man im Inneren die Tastatur und eine Halterung für den Apple Pencil. Die Seite auf der das iPad Pro befestigt wird, verfügt über die übliche Falttechnik, mit der sich das iPad in verschiedenen Postionen und Winkeln aufstellen lässt. Hierdurch gestalten sich das Schreiben und generelle produktive Arbeiten natürlich deutlich angenehmer, als wenn das Tablet flach auf dem Tisch liegt. Sehr schön auch: Die Tasten sind hintergrundbeleuchtet, so dass man die Tastatur auch im Dunkeln gut nutzen kann.

Die Logitech Create Tastaturhülle für das iPad Pro ist in den Farben Blau und Schwarz sowohl für das 12,9"- als auch für das 9,7"-Modell über die folgenden Links bei Amazon verfügbar:



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.9.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(55)
19,99 € 4,99 € (6951 MB)

Der Herr der Ringe Mac App

XCOM 2 XCOM 2
Keine Bewertungen
49,99 € 29,99 € (30436 MB)
Civilization IV Civilization IV
(64)
19,99 € 9,99 € (1681 MB)
The Sims™ 2: Super Collection
(28)
29,99 € 14,99 € (7183 MB)
RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(21)
19,99 € 9,99 € (595 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™ II
(27)
9,99 € 4,99 € (6291 MB)
Homeworld Remastered Collection Homeworld Remastered Collection
(2)
34,99 € 16,99 € (7744 MB)
Prey Prey
(57)
14,99 € 6,99 € (1623 MB)
Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (4212 MB)
Borderlands: The Pre-Sequel!
(6)
39,99 € 19,99 € (11875 MB)
The Sims™ 2: Pet Stories
(4)
19,99 € 9,99 € (2060 MB)
The Sims™ 2: Life Stories
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (2026 MB)
Command & Conquer™: Generals Deluxe Edition
(141)
19,99 € 9,99 € (4221 MB)
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
(23)
9,99 € 4,99 € (598 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(21)
29,99 € 14,99 € (39287 MB)
Tomb Raider II Tomb Raider II
(59)
7,99 € 3,99 € (241 MB)
Sid Meier Sid Meier's Civilization® IV: Colonization
(15)
19,99 € 9,99 € (617 MB)
Duke Nukem Forever Duke Nukem Forever
(41)
19,99 € 9,99 € (5244 MB)
Star Wars® Jedi Knight: Jedi Academy
(19)
9,99 € 4,99 € (1178 MB)
Civilization: Beyond Earth
(3)
39,99 € 19,99 € (5557 MB)
Star Wars®: The Force Unleashed™
(74)
19,99 € 9,99 € (10658 MB)
Star Wars®: Empire At War
(90)
19,99 € 9,99 € (2187 MB)
Quake 4 ™ Quake 4 ™
(35)
19,99 € 9,99 € (2764 MB)
SimCity™ 4 Deluxe Edition SimCity™ 4 Deluxe Edition
(16)
19,99 € 9,99 € (1092 MB)
SimCity™: Complete Edition
(23)
29,99 € 14,99 € (4257 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(26)
29,99 € 14,99 € (4853 MB)
The Secret of Monkey Island ™: Special Edition
(157)
9,99 € 4,99 € (448 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic®
(275)
9,99 € 4,99 € (3132 MB)
Borderlands 2 Borderlands 2
(23)
19,99 € 9,99 € (16823 MB)
The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
(5)
29,99 € 19,99 € (7255 MB)
Evoland 2 Evoland 2
(7)
19,99 € 7,99 € (370 MB)
RAGE®: Campaign Edition
(79)
19,99 € 9,99 € (12774 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(7)
7,99 € 4,99 € (435 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(19)
5,99 € 4,99 € (660 MB)
Company of Heroes 2 Company of Heroes 2
(3)
39,99 € 24,99 € (32665 MB)
Tengami Tengami
(5)
9,99 € 3,99 € (439 MB)
From Cheese From Cheese
(2)
1,99 € 0,99 € (38 MB)
Albert and Otto Albert and Otto
(1)
4,99 € 0,99 € (161 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 0,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (22 MB)
Magic Formula : Brain Challenge
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (23 MB)
Monster Trouble Dark Side Monster Trouble Dark Side
(1)
7,99 € 0,99 € (200 MB)

Produktivität

Home Inventory Home Inventory
(2)
24,99 € 19,99 € (13 MB)
SkySafari 5 Pro SkySafari 5 Pro
(1)
59,99 € 39,99 € (1283 MB)
My Movies Pro My Movies Pro
(6)
19,99 € 9,99 € (10 MB)
Brainwave Studio Brainwave Studio
(10)
14,99 € 8,99 € (365 MB)
Dynamic Light Dynamic Light
(4)
9,99 € 3,99 € (3.9 MB)
Chipmunk Chipmunk
(2)
14,99 € Gratis (1.2 MB)
Tilgungsplan Tilgungsplan
(1)
19,99 € 15,99 € (2.2 MB)
Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(7)
9,99 € 6,99 € (3.3 MB)
PwGenerator PwGenerator
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (2 MB)
Acorn 5 - The Image Editor for Humans Acorn 5 - The Image Editor for Humans
Keine Bewertungen
29,99 € 14,99 € (11 MB)
RESTed - Simple HTTP Requests RESTed - Simple HTTP Requests
(8)
3,99 € Gratis (universal, 2 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(1)
29,99 € 19,99 € (35 MB)
Contour Contour
(2)
39,99 € 29,99 € (2.5 MB)
Export Calendars Pro: iCal Kalender in Excel & CSV konvertieren
Keine Bewertungen
9,99 € 6,99 € (1.8 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
3,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Records — Database and Organizer Records — Database and Organizer
(2)
34,99 € 9,99 € (5.7 MB)
Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (5.7 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(2)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(2)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
Tomatoes Tomatoes
(1)
11,99 € 7,99 € (5.9 MB)
Daylight Daylight
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (96 MB)
NepTunes - music controller and scrobbler NepTunes - music controller and scrobbler
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (2.5 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(6)
9,99 € Gratis (11 MB)
AtmoBar - A Netatmo client AtmoBar - A Netatmo client
(1)
4,99 € 2,99 € (1.1 MB)
Bulk Photo Watermark Bulk Photo Watermark
(1)
2,99 € Gratis (3.6 MB)
iSkysoft iMedia Converter Deluxe iSkysoft iMedia Converter Deluxe
(4)
45,99 € 39,99 € (48 MB)
Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(7)
4,99 € 0,99 € (0.5 MB)
Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (4.9 MB)
Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ... Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ...
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.8 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Unsere Basis-Ausstattung 2016

SurfaceWer unseren Blick auf das Apple-Universum seit Anfang 2001 mitverfolgt, kennt die redundanten Zubehör-Empfehlungen, die sowohl auf ifun.de als auch hier auf iPhone-Ticker immer wieder abgegeben werden. Surfacepad: Derzeit noch zu groß für das iPhone 7 Neben den natürlich mit großem Interesse berücksichtigten Neuvorstellungen – die manchmal zerrissen und manchmal hochgelobt werden – spannenden Kickstarter-Projekten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone 7 & Apple Watch 2 gehen Tauchen, iPhone 7 springt aus dem Hubschrauber

Sowohl das iPhone 7 als auch die Apple Watch 2 hat Apple im Vergleich zur Vorgängerversion besser gegen Wasser geschützt. Während das iPhone 7 nach iP67 klassifiziert wurde, ist die Apple Watch Series 2 nach ISO Norm 22810:2010 wasserdicht bis 50 Meter. Nachdem wir euch bereits ein Video gezeigt haben, bei dem das iPhone 7 in verschiedene Flüssigkeiten getaucht wurde, haben die Kollegen des Wall Street Journals das iPhone 7 und die Apple Watch 2 zum Tauchen geschickt

iphone7_wasser

iPhone 7 und Apple Watch 2 unter Wasser

Während das iPhone 7 30 Minuten lang 1 Meter unter Wasser problemlos übersteht, ist die Apple Watch 2 bis zu 50 Meter wasserdicht. Das bedeutet, dass die Uhr für Aktivitäten in flachem Wasser wie Schwimmen in einem Pool oder im Meer geeignet ist. Die Apple Watch Series 2 sollte aber nicht beim Sporttauchen, Wasserski oder bei anderen Wasseraktivitäten mit hohen Geschwindigkeiten oder in tieferem Wasser verwendet werden.

WSJ Redakteurin Joanna Stern betont, dass Apple davor warnt, mit dem iPhone 7 schwimmen zu gehen. Dies hielt Stern jedoch nicht davon ab, auf eigenes Risiko mit dem iPhone 7 „planschen“ zu gehen. Seht euch einfach das 2 Minuten lange Video an. Unter anderem erfahrt ihr, wir ihr unter Wasser ein Foto schießen könnt, obwohl die Touch-Display Bedienung unter Wasser eigentlich nicht möglich ist.

Die Apple Watch 2 ist zum Schwimmen bestens geeignet. Apple hat einen neuen Lautsprecher entworfen, um dies zu ermöglichen. An Ende des Schwimm-Workouts wird der Lautsprecher „freigeblasen“ und von Wasser befreit.

Im tiefen Wasser: iPhone 7 vs. Samsung Galaxy S7

In einem weiteren Video trat das iPhone 7 gegen das Galaxy S7 an. Während das iPhone 7 mit iP 67 klassifiziert ist, wurde das Galaxy S 7 mit iPS 68 klassifiziert. Beide Geräte überleben offiziell Tauchgänge bis zu 1 Meter (30 Minuten lang). In dem eingebundenen Video werde die Geräte deutlich tiefer eingetaucht und auf die Funktionsfähigkeit überprüft. Ab 10 Meter Tiefe treten die ersten Probleme mit den Geräten auf. Das iPhone 7 scheint bei diesem nicht wissenschaftlichen Test etwas besser abzuschneiden.

iPhone 7 springt aus dem Hubschrauber

In nächsten Video springt das iPhone 7 aus dem Hubschrauber. Eine Höhenangabe haben wir nicht gefunden. Es ist auch schwer einzuschätzen, wie hoch der Hubschrauber war. Wie dem auch sei. Das iPhone 7 wurde aus dem Helikopter geworfen und gleichzeiitig filmten die iPhone 7 Kamera sowie eine GoPro das Geschehen. Unten angekommen, funktionierte das Gerät auf den ersten Blick einwandfrei. Allerdings war das Display leicht zersplittert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zahlt Steuern in Japan nach

Mehreren Berichten zufolge hat Apple in Japan ebenfalls Steuerprobleme. Nicht nur in der Europäischen Union, sondern auch in Asien wird ermittelt. In Japan stand nun die Nachzahlung eines dreistelligen Millionenbetrags auf dem Programm.

Erst hatten lokale japanische Medien berichtet, dann der Sender NHK, nun ist Reuters and er Reihe und damit weiß es die ganze Welt. Die möglichen Nachforderungen in der EU sind kein Einzelfall, auch in Japan haben die Behörden gegen das Unternehmen ermittelt.

Bei den Untersuchungen in Asien kam heraus, dass eine Tochterfirma von iTunes zumindest 2015 bei der Angabe des Gewinns nicht ganz zu hundert Prozent wahrheitsgemäße Angaben gemacht hat – zumindest aus der Sicht des japanischen Finanzministeriums. Die Gewinne wurden über eine weitere Tochterfirma nach Irland gebracht, wo Apple derzeit nicht mehr als 0,005 Prozent Steuern zahlt.

Forderung von 105 Millionen Euro

Im konkreten Fall hat die iTunes-Tochterfirma Ausgaben für die Lizenzierung von Software über Irland geltend machen wollen. Die japanischen Behörden werten den Sachverhalt aber anders als Apple und haben gleich mal eine Nachzahlung von umgerechnet ca. 105 Millionen Euro gefordert. Dem Bericht von Reuters zufolge hat Apple Japan nicht protestiert und die geforderte Summe auch gleich beglichen.

In Europa haben mittlerweile Frankreich, Österreich und Italien Forderungen an Apple gestellt, die den Irland-Deal des Unternehmens nicht akzeptieren. Deutschland hält sich nach wie vor raus aus der Sache; Ermittlungen sind hierzulande nicht geplant.

Quelle: heise.de

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Besitzer klagen über Display Probleme (+Bilder)

iPhone 7 Screen beim Hardware-Reset

Am Freitag war es soweit. Das neue iPhone 7 hatte den Verkaufsstart und unzählige Leute campten vor den Stores oder warteten auf ihre Vorbestellung. Doch kein iPhone Release ohne irgendein mehr oder weniger verbreitetes Problem.

Einige Nutzer klagen bereits im Internet über den Bildschirm ihres brandneuen iPhone 7. Bei ein paar Modellen ist wohl das Display viel zu dunkel und mit einem Gelbstich ausgeliefert werden. Ich selbst habe das Problem auch und kann deswegen aus eigener Erfahrung berichten.
iPhone 7 Screen beim Hardware-Reset iPhone 7 Screen beim Hardware-Reset

iPhone 7 Displaygate?

Schon beim Auspacken fiel mir auf, dass der Screen viel dunkler als der meines iPhone 6 war. Nach einigen Hardware-Restes (die beim iPhone 7 übrigens nicht mehr mit dem Homebutton, sondern mit der Leiser-Taste und dem Power-Knopf funktionieren) war das Problem noch immer da und das Gerät zeigte sogar blaue und graue Streifen beim Ausschalten an. Nun, zwei Tage später, ist das Problem zwar immer noch vorhanden, wenn auch nicht mehr so stark sichtbar. Noch immer sieht die Darstellung unnatürlich rot und gelb aus, während das Display insgesamt nicht so hell ist, wie es laut Apple eigentlich sein sollte. Auf bekannten Foren und auch auf Seiten berichten Nutzer von genau demselben Problem. Auch bei ihnen verbessert sich die Situation zwar langsam, dennoch ist das Gefühl, kein rundum funktionales iPhone zu haben, nicht angenehm. Wer von euch hat ebenfalls ein betroffenes Gerät? Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
The post iPhone 7 Besitzer klagen über Display Probleme (+Bilder) appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: Das iPhone 7 im Härtetest (Kratzen, Brennen, Biegen, Wasser)

Seit dem verbogenen iPhone 6 mussten alle folgenden Geräte diverser Hersteller immer wieder diesem Test überstehen. Was passiert, wenn man ein Smartphone mit großer Kraftanstrengung versucht, zu verbiegen. Das iPhone 7 bildet da keine Ausnahme. Es muss den Kratz-, Biege- und Wassertest überstehen.

Der Youtuber JerryRigEverything hat das iPhone 7 einem intensiven Kratz- und Biegetest unterzogen. Dabei hat er die diversen Oberflächen auf ihre Kratzfestigkeit untersucht und gleichzeitig auch...

Videos: Das iPhone 7 im Härtetest (Kratzen, Brennen, Biegen, Wasser)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hey Siri, mach die Haustür auf: „Einbruch“ per Sprachbefehl

Siri August Smart LockHey Siri, Google, Alexa. Sprachsteuerung bietet tolle Möglichkeiten, birgt allerdings auch Risiken, über die sich Nutzer unbedingt im Klaren sein sollten. Diesbezüglich für Diskussionen sorgt gerade ein Anwenderbericht zu dem mit Apples HomeKit kompatiblen August Smart Lock. Ein Nachbar hatte sich per Siri-Sprachbefehl mal eben selbst ins Haus gelassen… Der Besitzer des mit dem August-Türschloss […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

REWE-Lieferservice: Lohnt sich der Einkauf im digitalen Supermarkt?

REWE-Lieferservice: Lohnt sich der Einkauf im digitalen Supermarkt? auf apfeleimer.de

Dass die Supermarktkette Rewe einen Lieferservice anbietet, haben wohl mittlerweile die meisten mitbekommen. Und da der Service jetzt auch eine iOS-App im Angebot hat und ich ein regelmäßiger Kunde bei dem Verein bin, liefere ich Euch hier einen kurzen Praxistest des Rewe Online-Angebots. Im Gespräch mit Kollegen und Freunden sind diese immer wieder der Meinung, dass ein solches Angebot gar nicht funktionieren kann bzw. es sich bei den gelieferten Lebensmitteln um kurz vor dem Verfall stehende Ladenhüter handelt. Doch Testbestellungen im REWE Online-Supermarkt konnten bereits einige vom Gegenteil überzeugen.

300x250_Medium_Rectangle.jpg

Wie läuft der Einkauf ab?

Eingekauft wird über die App oder die Homepage des Rewe Lieferservices. Je nach dem wo ihr wohnt, bestellt Ihr bei einem lokalen Rewe-Markt in Eurer Nähe. Das heißt, in der App und auf der Homepage finden sich auch aktuelle Angebote, die gerade in dem Markt stattfinden. Müsst also auch nicht auf sowas verzichten, wenn ihr Online bestellt. Danach wählt man ganz einfach die Artikel aus, die man einkaufen möchte.

rewe-5
Rewe Lieferservice

Hier gibt es alles von Wursttheke bis Toilettenartikel, genau wie im Supermarkt auch. Bei den Fleischwaren habt Ihr die Möglichkeit, direkt von dem in dem Markt ansässigen Fleischer Wurst und Fleisch zu beziehen. Alternativ kann genau wie im Markt selbst aus der SB-Theke Wurst- und Fleischwaren eingekauft werden. Vorteil gegenüber dem Markt: Die Artikel sind in Kategorien abgelegt, sodass man diese extrem schnell findet. Sobald Ihr einen Einkauf abgeschlossen habt, speichert das System Eure Lieblingsartikel in einer separaten Liste und erweitert diese immer um neu gekaufte Produkte. Das heißt, wenn man mal nicht weiß, worauf man jetzt Lust hat, wirft man einen Blick in diese Liste. Pfand wird bei Getränken berechnet, beim nächsten Einkauf könnt Ihr diese beim Lieferservice wieder abgeben. Getränkekisten kosten einen kleinen Aufschlag, also gleich alle Getränke für den Monat in einem Aufwasch bestellen.

rewe-6

In den Aktionen-Tabs findet man die aktuellen Angebote. Diese wechseln meist in einem 1-2 wöchentlichen Rhythmus.

Rewe Lieferdienst
Rewe Lieferdienst

Nach Festlegung eines Lieferzeitpunkts wird eine Zahlungsmethode angegeben und die Bestellung abgeschlossen.
Bei den Lieferzeitpunkten gibt es unterschiedliche Zeitfenster (vormittags, nachmittags, 3 Stunden Fenster, usw…) die alle runterschiedliche Liefergebühren kosten. Das kann Euch aber bei den ersten Bestellungen egal sein, denn dann entfällt diese sowieso bzw. kann mit einem Neukundengutschein bezahlt werden.

Rewe & Payback
Rewe & Payback

Pro-Tipp: Außerdem empfiehlt es sich für den Rewe Lieferservice eine Payback-Karte anzulegen. Die Nummer wird im Profil der Website und in der App hinterlegt. Schließt Ihr einen Einkauf ab, bekommt ihr die Punkte automatisch gutgeschrieben. Sobald Ihr zwei oder drei Einkäufe hinter Euch gebracht habt, sind genug Punkte auf der Karte, um auf der REWE Homepage einen Gutschein zu aktivieren. Ihr tauscht sozusagen gesammelte Punkte in Geld um, das direkt von der nächsten Rechnung abgezogen wird. So spart Ihr dann auch als Stammkunde die Liefergebühr.
Geliefert wird bis abends um zehn, der frühste Liefertermin ist 8 Uhr.

Wie läuft die Lieferung ab?

Ein REWE-Kühlwagen fährt vor, zwei Mitarbeiter schleppen acht Tüten in den zweiten Stock, klingeln und bringen diese dann in Küche und Vorratskammer. Im Gegenzug gibt es ein kleines Trinkgeld (Optional ,;-)). Danach muss der Kram einsortiert werden. Hier schon mal ein erster Pluspunkt: Beim Einräumen seid Ihr absolut nicht erledigt, so wie man das nach einem einstündigen Supermarktbesuch ist, sondern geht frisch und munter ans Werk. Gleichzeitig erhaltet Ihr Eure Lebensmittel fein sortiert. Das heißt, in einer Tüte sind Kühlwaren, in der anderen TK und in der nächsten z.B. Kosmetikartikel usw. Das macht das Einräumen einfacher.

Rewe Lieferdienst
Rewe Lieferdienst – zwei der acht Tüten des Einkaufs

Zu guter Letzt seid Ihr nach dem Einräumen im Besitz von acht großen Papiertüten, die dann als Mülltüte dienen. (Müsst Ihr zukünftig nicht mehr einkaufen.)

rewe-2

Ich habe für diese eine Bestellung speziell auch verderbliche Dinge wie Erdbeeren oder Eiswürfel mitbestellt, um Euch zu zeigen, dass Früchte frisch und die Eiswürfel gefroren nach Hause kommen. Die Kühlkette wird hier definitiv eingehalten und die Lebensmittel sind alle mindestens zwei Wochen haltbar. Die Erdbeeren sind sogar aus der Region hier.

Rewe Lieferdienst
Rewe Lieferdienst

Für wen lohnt sich der Rewe Lieferservice?

Bei mir ist das eine einfache Rechnung: Freizeit ist Mega wertvoll. Die will ich nicht im REWE Supermarkt verbringen. Also erledige ich mein Shopping während meiner Arbeitszeit, die ich eh am Rechner verbringe. Vor allem, weil ich als Stammkunde mittlerweile nur noch die letzte Bestellung von vor 14 Tagen kopiere und ein paar Artikel hinzufüge, auf die ich Lust hab, der Rest bleibt bei mir eh immer gleich. Das heißt, das Zeitinvestment hält sich extrem in Grenzen. Lebensmittel einkaufen hat mir noch nie Spaß gemacht, also darf das jetzt jemand anders übernehmen. Praktisches Outsourcing.

Rewe Lieferdienst
Rewe Lieferdienst

Wem es Spaß macht 1-2-mal im Monat so Sachen wie Klopapier, Mehl, Zucker, Katzenstreu und Getränkekisten händisch von der Kasse ins Auto zu verfrachten, dann nach Haus zu fahren und danach in den zweiten Stock zu schleppen, um anschließend den ganzen Mist aufräumen zu dürfen, der sollte auf den Lieferdienst verzichten.
Wem das Shopping im Markt fehlt, der kann ja trotzdem in seiner Freizeit mal vorbeischauen, um dann „Lust-Shopping“ zu machen. Dass nervige Schleppen der Standard-Einkäufe überlässt man dem Lieferjungen. Ich gehör definitiv nicht zu den Menschen und habe seit einem halben Jahr keinen Supermarkt mehr von innen gesehen.

Fazit: Extreme Zeitersparnis – Qualität wie im Markt

Ich kann Euch den Lieferservice wirklich nur empfehlen, ich bestelle da alle zwei Wochen und bin restlos überzeugt. Wie schon erwähnt, Freizeit ist mir ein hohes Gut und als Freelancer ist diese extrem knapp bemessen.

Hier Rewe Neukundenbonus abstauben

Rewe Lieferdienst
Rewe Lieferdienst

Das heißt, ich möchte diese mit Familie und Freunden und nicht im Supermarkt verbringen. Ich denke, bei dem Konzept des Liefer-Supermarktes sprechen wir außerdem über die Zukunft. Wenn ein Supermarkt zukünftig darauf verzichten könnte, einen Markt zu betreiben und nur noch auf Lagerhallen und Auslieferungen setzt, würde das auch eine Kostenersparnis bedeuten. Und die könnte auch dem Kunden zugutekommen.

WP-Appbox: REWE Lebensmittel – Supermarkt, Lieferservice, Angebote, Filialsuche und Rezepte (Kostenlos, App Store) →

Der Beitrag REWE-Lieferservice: Lohnt sich der Einkauf im digitalen Supermarkt? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Noisegate" beim iPhone 7 oder einfach nur die Suche nach dem Haar in der Suppe?

Eigentlich immer wenn Apple ein neues iPhone auf den Markt bringt, drängt sich einem der Eindruck auf, dass das halbe Internet auf der Suche nach dem neuen "Gate" ist. Zugegeben, in der Vergangenheit wurde man dabei auch das eine oder andere Mal fündig. Angefangen beim legendären "Antennagate" und aufgehört beim ebenfalls heiß diskutierten "Bendgate". Warum sollte sich dies also beim iPhone 7 ändern? Und so macht derzeit ein Video die Runde, in der merkwürdige Geräusche zu hören sein sollen, die das iPhone 7 von sich geben soll, wenn es unter Volllast läuft. Beobachter berichten, dass das Geräusch immer dann auftritt, wenn das iPhone 7 besonders lang und intensiv genutzt oder auch wenn ein längeres Video angeschaut wird. Vermutet wird, dass der neue A10-Fusion Chip die Quelle des Geräuschs sein soll. Ich persönlich habe das Geräusch noch nicht vernommen. Möglich also, dass hier tatsächlich mal wieder nur das nächste Gate oder einfach auch das Haar in Apples Erfolgssuppe gesucht werden soll.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steuerprüfung: Apple zahlt 105 Millionen Euro in Japan

apple_store1

Nach den Steuerforderungen der Europäischen Union wird nun auch in anderen Teilen der Welt gegen Apple ermittelt. In Japan musste der Konzern nach einer Prüfung nun eine saftige Nachzahlung leisten. Wie Reuters unter Berufung auf den japanischen Sender NHK sowie weitere japanische Medien berichtet, haben japanische Steuerbehörden das Unternehmen unter die Lupe genommen. Bei den (...). Weiterlesen!

The post Steuerprüfung: Apple zahlt 105 Millionen Euro in Japan appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Privatus – online Datenschutz

Privatus wurde entwickelt mit Einfachheit und Simplizität als Grundgedanken. 
Nach einer kurzen einmaligen Konfiguration sorgt Privatus dafür, dass alle persönlichen und vertraulichen Surfing-Spuren nach jeder Sitzung automatisch entfernt werden.

Privatus funktioniert einfach!
Es ist entworfen worden für Mac OS X El Capitan, macht die Cookie Verwaltung sorgenfrei und schafft Ihnen Zeit um produktiver zu sein.

Cookies zu löschen und den Cache zu leeren kann den zusätzlichen Nutzen haben Ihre Browser Vorgänge zu beschleunigen.

Privatus unterstützt alle Hauptbrowser von Mac OS X: Safari, Firefox, Chrome, Chromium, und Opera.

Funktionen:
* Automatische Entfernung von Cookies, Flash Cookies, Silverlight, lokalem Speicher, Datenbanken, Caches, Verlauf, Favicons, Seitenvorschau, Formulareinträgen und Downloadverlauf.
* Einmalige Konfiguration, danach einfach vergessen
* Zugänglich über die System Menüleiste
* Sehr intuitiv

WP-Appbox: Privatus - online Datenschutz (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoPro Hero4 Silver: Action-Kamera mit Touchscreen & App-Anbindung heute im Angebot

Vor ein paar Wochen gab es die GoPro Hero4 Silver bereits für 333 Euro inklusive Speicherkarten im Angebot, heute fällt der Preis noch weiter.

GoPro Hero4 Silver mit Touchscreen

Auch wenn das neue iPhone 7 wasserdicht ist, gibt es einige Momente im Leben, in denen man lieber auf eine robuste Kamera zurückgreift. Marktführer in diesem Segment ist weiterhin GoPro, auch wenn wir in der Vergangenheit schon einige interessante Kameras unter die Lupe genommen haben, die interessante Alternativen darstellen. Als erstes fällt mit hier immer die TomTom Bandit mit ihrem großen und austauschbaren Akku ein.

Falls es für euch doch eine GoPro sein soll, gibt es aktuell bei Media Markt das passende Angebot: Die GoPro Hero4 Silver gibt es heute für 299 Euro. Vor einigen Wochen hat man noch 333 Euro bezahlt, damals gab es allerdings noch eine Speicherkarte dazu. Falls ihr ohnehin noch eine MicroSD-Karte in der Schublade habt, sollte euch das entgegen kommen, denn im Internet-Preisvergleich liegt die Action-Kamera in dieser Ausführung bei aktuell rund 360 Euro

WP-Appbox: GoPro App (Kostenlos, App Store) →

Die wichtigsten Infos zur GoPro Hero4 Silver

Die Hero4 Silver Edition ist etwas besonderes, da sie die erste GoPro-Kamera mit integriertem Farbdisplay ist. Auf dem Touchscreen kann man die Kamera steuern, Videos direkt ansehen und sämtliche Einstellungen anpassen. Beim Top-Modell, der etwas teureren Black Edition, ist das alles nur über die WiFi-Verbindung und die dazugehörige GoPro-Applikation möglich.

Etwas schade ist die Tatsache, dass die GoPro Hero4 Silver Edition nicht ganz an die Auflösung der teureren Black Edition herankommt. Statt 4K Videos sind 2,7K das Maximum der Gefühle, aber auch das ist noch weit mehr als normales HD. Bei 1080p zeichnet die Silver-Edition mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde auf, bei 720p sind sogar 120 Bilder pro Sekunde möglich.

Praktisch ist die Tatsache, dass sich trotz des Touch-Displays nichts an der Bauweise der Kamera geändert hat. Neben der ohnehin im Lieferumfang enthaltenen wasserdichten Hülle und den diversen Halterungen kann so auch bereits gekauftes Zubehör genutzt werden.

Praktisches Zubehör: Günstige Zusatz-Akkus

Die GoPro-Kameras haben wohl nur ein echtes Manko: Die mangelhafte Akkulaufzeit. Gerade bei hoher Qualität ist oft schon nach 60 bis 90 Minuten Schicht am Schacht. Falls euch das nicht genügt, bekommt ihr immerhin sehr günstig Zusatzakkus. Für 25,99 Euro bekommt ihr drei Akkus samt Ladegerät von Smartree. Wir haben genau dieses Produkt mit unserer Hero4 im Einsatz und sind mehr als zufrieden. 

Smatree® 3 Akkus und 3-Kanäle Ladegerät +...
  • Mit High-Tech japanischen Zellen, wiederaufladbare Li-Ionen-Akkus mit 1290 mAh für längere Akkulaufzeit
  • Schnelle 3-Kanal-Ladegerät ermöglicht Aufladen 3 stücke Hero4 Batterien auf einmal für zeitsparende

Der Artikel GoPro Hero4 Silver: Action-Kamera mit Touchscreen & App-Anbindung heute im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

37 KW 2016

Endlich wieder Rückblick, und dann zickt auch noch App mit der feine Links gesammelt werden. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Bluetooth-Kopfhörer, externe Festplatten, NAS-Systeme, USB-Ladegeräte, Actioncams und mehr

Am heutigen verhältnismäßig ruhigen Sonntag werfen wir einen Blick auf die aktuellen Amazon Blitzangebote. Dabei bedient sich der Online-Händler nahezu am gesamten Produktsortiment, so z.B. an den Kategorien Elektronik & Technik, Sport, Freizeit, Heimwerken, Garten etc.

amazon180916

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

09:30 Uhr

10:55 Uhr

12:10 Uhr

12:45 Uhr

14:10 Uhr

14:30 Uhr

15:05 Uhr

16:35 Uhr

18:05 Uhr

18:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum hat das iPhone 7 keinen Kopfhörer-Anschluss?

Eigentlich ist die Überschrift zu diesem Beitrag irreführend. Natürlich hat auch Apples neues iPhone 7 eine Anschlussmöglichkeit für Kopfhörer, nämlich die Lightning-Buchse. Nichtsdestotrotz hat der Wegfall der 3,5-mm-Klinkenbuchse für sehr viel Aufsehen gesorgt. Apple habe die nach elektrotechnischen Maßstäben fast schon antike Schnittstelle aus Platzgründen weggelassen,  so lautet die weit verbreitete Meinung. Doch es gibt noch schwerwiegendere Argumente.

Wasserdichtigkeit

Beim Thema Wasser ist Apple sehr vorsichtig. Das iPhone 7 ist zwar offiziell nach Schutzart IP67 zertifiziert und übersteht somit zeitweiliges Untertauchen, doch in Cupertino hat man sich entschlossen das iPhone lediglich als gegen Spritzwasser geschützt zu bewerben.

Apple schreibt hierzu:

Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus sind vor Spritzwasser und Staub geschützt und wurden unter kontrollierten Laborbedingungen getestet. Sie sind nach IEC Norm 60529 unter IP67 klassifiziert. Der Schutz vor Spritzwasser und Staub ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat von normaler Abnutzung geringer werden. Ein nasses iPhone darf nicht geladen werden. Im Benutzerhandbuch befindet sich eine Anleitung zum Reinigen und Trocknen. Die Garantie deckt keine Schäden durch Flüssigkeiten ab.

Apple garantiert also im Kleingedruckten keine Wasserdichtigkeit, muss aber dennoch einer möglicherweise enttäuschten Nutzerschaft entgegen wirken. Das iPhone 7 ist daher sehr viel besser gegen Wasser geschützt als man angesichts Apples Einschränkungen erwarten würde. Wie das folgende Youtube-Video anschaulich vor Augen führt, überlebt ein iPhone 7 sogar einen kurzzeitigen Tauchgang auf etwa 10 m Wassertiefe, ganz im Gegensatz zum ebenfalls als wasserdicht beworbenen Samsung Galaxy S7. Der Clou: Samsung gibt an das Gerät sei nach IP68 zertifiziert, was einer höheren Schutzstufe im Vergleich zum iPhone 7 entspricht. Dass das Android-Smartphone den Härtetest nicht übersteht, beweist dass Apples Ingenieure sorgfältiger abgewogen haben wie sie ihr Produkt gegen Wasser schützen können. Das Weglassen des 3,5-mm-Klinkensteckers wird ein Resultat dieser Überlegungen gewesen sein, denn der bei der täglichen Nutzung mechanisch stark belastete Anschluss ist eine potentielle Dichtigkeitsschwachstelle.

Strategische Entscheidungen

Letztlich wird sich Apple aber auch aus strategischen Gründen gegen die klassische Klinkenbuchse entschieden haben. Der Elektronikkonzern muss neue Geschäftsfelder auftun um seine Umsätze weiter steigern zu können. Daher baut Apple nach und nach sein Zubehör-Geschäft aus. Der drei Milliarden Dollar teure Kauf der Kopfhörer-Marke Beats im Jahr 2014 ist ein deutliches Indiz für die neue Strategie. Mit den kabellosen AirPods, die im Oktober zum Verkauf freigegeben werden, bietet Apple erstmals hochwertige Ohrhörer mit eigenem Logo an. Innerhalb der nächsten Monate bekommt auch das Beats-Portfolio ein Hardware-Update und das Koppeln der drahtlosen Hörer mit iOS-Geräten zu vereinfachen.

Apples Entschluss kabelgebundene Audio-Signale nur noch via Lightning zu übertragen, wird auch Auswirkungen auf die Kopfhörer-Branche haben. In den nächsten Monaten werden wir einige neue Lightning-Modelle in den Online- und Offline-Geschäften aufpoppen sehen. Das stärkt die Bedeutung von Apples proprietärer Schnittstelle. Und wer sich erst einmal mit hochwertigen Lightning-Hörern eingedeckt hat, wird sich nicht so schnell ein Smartphone der Konkurrenz zulegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Sonntagskracher“: iPad Air 2 zum Sonderpreis

Mobilcom-Debitel hat heute wieder die Aktion „Sonntagskracher“ am Start.

Nur heute könnt Ihr beim iPad Air 2 günstiger zuschlagen. Solange der Vorrat reicht.

Das Air 2 ist mehr das neueste Modell, aber aufgrund des Preises ist die Aktion sicher für viele von Euch interessant.

Ihr zahlt nur 420 Euro – und spart damit gegenüber dem Internet-Bestpreis noch mal rund 10 Prozent. Regulärer Verkaufspreis: 539 Euro.

iPad Air 2

Dafür gibt es 64 GB Speicher. Weitere Specs: 9,7″ Retina-Display und 2 GB RAM.

Wenn Ihr Euch das iPad Air 2  nach Hause liefern lasst, kommen on top 4,95 Euro Versandkosten dazu. Oder Ihr holt es gratis in einer Mobicom-Debitel-Filiale in Eurer Nähe ab.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnäppchen am Sonntag: Diverse MacBooks, Harman Kardon Speaker und Ben Stiller Film

Auch am heutigen Sonntag gibt es wieder diverse Sonderangebote, bei denen sich jede Menge Geld gegenüber den regulären Preisen sparen lässt. Sollte man nach neuem Futter für das heimische Apple TV (oder natürlich auch das iPhone oder iPad) suchen, bietet sich ein Abstecher in den iTunes Store an. Hier bekommt man nämlich nur heute den absolut empfehlenswerten Ben Stiller Film "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty" für nur € 3,99 in HD Qualität zum Kauf angeboten. Das Angebot ergänzt damit die bereits am Freitag vorgestellten günstigen und guten Filme, die sich aktuell ebenfalls im iTunes Store finden.

Soll es hingegen eher ein neues MacBook sein, hat der Apple-Fachhändler Gravis auch heute wieder einige Rabatte im Angebot. Diese finden sich in der folgenden Liste:

Ebenfalls heute bei Gravis und ebenfalls interessant sind auch die folgenden Angebote:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leo’s Fortune für 99 Cent: Unterhaltung für das Wochenende

Eines der besten Jump’n’Run-Spiele aus dem App Store hört auf den Namen Leo’s Fortune. Heute gibt es das grandiose Spiel zum kleinen Preis.

Leos Fortune 1 Leos Fortune 2 Leos Fortune 3 Leos Fortune 4

Über 2000 Bewertungen im App Store, viereinhalb Sterne im Schnitt und aktuell nur 99 Cent statt 4,99 Euro. Endlich gibt es  Leo’s Fortune (App Store-Link) zum kleinen Preis. Mit dem Kauf dieser Universal-App macht ihr ganz sicher nichts verkehrt. Als eines der wenigsten Spiele habe ich Leo’s Fortune kurz nach dem Release im vergangenen Jahr an einem Stück durchgespielt, soviel Spaß hat es mir gemacht. Etwas schade ist lediglich: Es wird wohl auch in Zukunft keine neuen Inhalte geben. Für 99 Cent macht man aber sicher nichts verkehrt.

Leo’s Fortune ist ein Abenteuer in fünf Akten, in denen man sich mit einem kleinen kugelrunden etwas durch verschiedene Welten bewegt und auf immer neue Herausforderungen trifft. Neben den 20 Leveln gibt es vier Bonus-Level und einen Hardcore-Modus, der nach dem Ende des Spiels freigeschaltet wird. Hier hat man nur ein Leben und muss versuchen, in 20 Leveln am Stück so weit wie möglich zu kommen.

Aber bis dahin ist es ein langer Weg. Jedes Level in Leo’s Fortune dauert rund fünf Minuten, wobei man im ersten Anlauf so gut wie nie alle drei Sterne erreichen wird (was allerdings auch nicht zwingend notwendig ist). Um das zu schaffen, muss man nicht nur alle der zuvor verloren gegangenen Goldmünzen einsammeln, sondern darf auch nicht sterben und muss unter einer bestimmten Zeit bleiben.

Leo’s Fortune soll einfach nur Spaß machen

Dank der einfachen Steuerung ist das in einem zweiten Anlauf durchaus machbar. Mit dem linken Daumen kann man den kleinen Leo nach links und rechts bewegen, mit dem rechten Daumen steuert man nach oben und unten, um die kleine Kugel aufzublasen und schweben zu lassen oder einen kleinen Sturzflug auszulösen.

“Wir haben bereits einige Jump’n’Runs im App Store gesehen, aber wir wollen einfach unser eigenes Ding mit einem eigenen Stil durchziehen. In vielen Jump’n’Run-Spielen auf mobilen Geräten muss man einfach nur ein wenig Rennen und Hüpfen, aber wir wollen etwas erschaffen, bei dem man mehr Kontrolle über seinen Charakter hat”, sagte uns Entwickler Anders Hejdenberg in einem Interview.

“Gleichzeitig haben wir gesehen, wie sich Spiele auf dem Computer und der Konsole entwickelt haben, leider in eine Richtung, die uns nicht gefällt. Anscheinend werden Jump’n’Runs immer komplizierter, aber nicht unbedingt spaßiger. Wir wollen ein Spiel, das von den Wurzeln seines Genres entsteht. Also haben wir etwas erschaffen, bei dem die Steuerung sehr einfach, aber auch sehr vielseitig ist. Genau wie in unserem ersten Spiel Dark Nebula, bleibt die Steuerung über das ganze Spiel hinweg unverändert, es werden aber immer wieder neue Möglichkeiten erschaffen, wie man die Steuerung nutzen kann.”

Falls ihr vor der Investition noch wissen wollt, wie genau Leo’s Fortune aussieht, könnt ihr einen Blick auf den folgenden Trailer werfen.

WP-Appbox: Leo's Fortune (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Leo’s Fortune für 99 Cent: Unterhaltung für das Wochenende erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hissgate: iPhone 7 macht zischende Geräusche?!

Hissgate: iPhone 7 macht zischende Geräusche?! auf apfeleimer.de

Kein iPhone Launch ohne „Gate“? Während Samsung aktuell alle Hände mit dem weltweiten Rückruf explodierender Galaxy Note 7 voll hat, manifestiert sich auch beim neuen Apple iPhone 7 ein neues „Gate“. Beim „iPhone 7 Hissgate“ klagen einige Nutzer über zischende iPhones und „komische Geräusche“. Das Zischen soll vor allem dann zu hören sein, wenn das iPhone 7 bzw. die CPU / GPU ordentlich zu arbeiten hat. So soll das störende Geräusch beispielsweise bereits bei der Ersteinrichtung des neuen Gerätes auftreten. Falls ihr ebenfalls diese Probleme habt: Umtauschen ist angesagt.

Zischende iPhone 7: So klingt das „iPhone 7 Hissgate“

Zwei „Soundschnipsel“ auf Youtube zeigen, dass dieses Geräusch beim iPhone 7 sicherlich so nicht gewollt sein kann. Das Zischen klingt „elektrisch“ und irgendwie ähnlich falsch angeschlossener Lautsprecher. Wie weit dieses Problem bei den bereits versendeten iPhone 7 und iPhone 7 Plus auftritt ist noch nicht geklärt – auf Twitter tummeln sich jedoch bereits einige Nutzer, die von diesen Rausch- und Zisch-Problemen berichten, wie 9to5mac hier zusammenfasst.

Während ein Umtausch der betroffenen iPhone 7 Geräte eigentlich kein Problem darstellen sollte, müssen sich die Kunden aufgrund der hohen Nachfrage und wenigen verfügbaren Geräten wohl auf eine „etwas längere Umtauschzeit“ einstellen – zumindest wenn den amerikanischen Kollegen glauben schenkt. AppleCare empfiehlt Umtausch im Store – Store hat kein einziges iPhone für den Umtausch verfügbar.

Nochmals: falls ihr diese Probleme bei Eurem neuen iPhone 7 oder iPhone 7 Plus auch bemerken solltet, dann nutzt den Umtausch! Nachfolgend zwei Videos mit den hier besprochenen iPhone 7 Zisch-Sounds:

YouTube Video

YouTube Video

Hört ihr auch ein solches Zischen und Rauschen bei der Benutzung eures neuen iPhone 7 Plus oder iPhone 7?

Der Beitrag Hissgate: iPhone 7 macht zischende Geräusche?! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

World Around Me (WAM Pro)

World Around Me – WAM – ist das perfekte Werkzeug für Reisende, Touristen und Einheimische, die alles über ihre Umgebung wissen wollen. Richte einfach Dein Handy auf Deine Umgebung, entdecke neue Orte und fühl Dich an jedem Ort auf der Welt zuhause! Geh mit WAM auf eine aufregende Reise zu den Orten um Dich herum. 

WAM wird empfohlen von:

* BBC Click

* National Geographic Traveller – Als Top Traveler App bewertet * The Guardian

Starte WAM und halte Dein Handy auf Augenhöhe, um nützliche Informationen zu Deiner

Umgebung zu bekommen!

WAM kann eine Vielzahl von Orten identifizieren und Dir ihren Standort und Nutzerberichte anzeigen, zum Beispiel: 

Restaurants | Kneipen | Cafés

Banken | Geldautomaten

Kinos

Museen | Kunstgalerien

Parks

Tankstellen

U­Bahn Haltestellen | Bahnhöfe | Bushaltestellen | Taxistände | Flughäfen

Krankenhäuser | Zahnärzte

Apotheken

Fitnessstudios | Wellness

Hotels

Einkaufszentren | Lebensmittelgeschäfte | Bekleidungsgeschäfte

Buchläden | Schuhgeschäfte

Kirchen | Moscheen | Synagogen | Tempel

WAM vereinbart modernste Augmented Reality (Erweiterte Realität) Technologie mit einer ansprechenden Benutzeroberfläche, die alle Orte in Deiner Umgebung um nützliche und aufregende Informationen erweitert. Es gibt Dir eine komplett neue Perspektive, durch die Du die Orte um Dich herum entdecken kannst. 

Mit WAM kannst Du:

1. Orte in 9 Hauptkategorien und 31 Unterkategorien mit nur einem Klick suchen.

2. Antippen und sprechen um zu WAMmen – Entdecke Orte durch Spracherkennung und finde was Du suchst. 

3. Super nützliche Infos erhalten zum Beispiel zu W­LAN Verfügbarkeit, akzeptierte Kreditkarten, Reservierung möglich, Außenbestuhlung ja/nein.

4. Nutzerberichte, Wegbeschreibungen, Telefonnummern, Öffnungszeiten, Preisklasse und mehr ansehen. 

5. Zur Navigation zwischen Augmented Reality Ansicht, Listenansicht und Kartenansicht wählen. 

6. Orte in Deiner Umgebung nach Entfernung und Bedeutung ordnen. 

Nutzer in mehr als 200 Ländern WAMmen schon! Und Du?

WP-Appbox: World Around Me (WAM Pro) (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hissgate? Manche iPhone 7 mit Zischgeräuschen unter Last

Bei so gut wie jeder Veröffentlichung eines neuen iPhones gibt es wenige Tage nach aktiver Benutzung die ersten Meldungen über Defekte. Zum Teil scheinen sie recht verbreitet zu sein, sodass soziale Netzwerke einen Skandal wittern. Man denke an Antenna-, Maps-, und Bendgate. Dem iPhone 7 könnte jetzt „Hissgate" drohen, denn einige Modelle geben Zischgeräusche von sich, wenn der Prozessor stark belastet wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Mobilcom Debitel senkt den Preis auf 420 Euro

Shortnews: Mal wieder hat Mobilcom Debitel einen attraktiven Apple-Deal in petto. Wer sich ein neues iPad gönnen will, auf das iPad Pro allerdings verzichten kann, sollte hier genau hinhören.

img_3024

Im Rahmen des „Sonntagskrachers“ bietet das Digital-Lifestyle Unternehmen das 9,7 Zoll große iPad Air 2 vertragslos in der Wifi-Variante für 420 Euro zzgl Versand an. Das Besondere: Ihr bekommt 64 GB, also eine Speicherplatzgröße, die Apple gar nicht mehr selbst anbietet. Der nächst günstigere Online-Shop liegt übrigens bei 470 Euro.

Das Angebot gilt bis einschließlich Mittwoch und nur in den Farben Silber und Spacegrau. Aus der Erfahrung wissen wir aber, dass die Deals schon relativ früh ausverkauft sind. Zögert also nicht ganz so lange.

Hier geht es zu Mobilcom Debitel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonntagskracher: iPad Air 2 64GB mit Rabatt kaufen

iPad Air 2 zum Sonderpreis kaufen. Immer wieder Sonntags schickt Mobilcom Debitel einen sogenannten Sonntagskracher ins Rennen. Auf diesen haben wir euch in den letzten Wochen immer mal aufmerksam gemacht, wenn ein Apple Produkt im Fokus stand. Dies ist aktuell wieder der Fall und Mobilcom Debitel bietet das iPad Air 2 WiFi 64GB als Sonntagskracher an.

mobilcom180916

iPad Air 2 64GB nur 420 Euro

Am heutigen Sonntag bietet MD das iPad Air 2 als Sonntagskracher an. Genauer gesagt, handelt es sich um das iPad Air 2 WiFi mit 64GB Speicherkapazität. Das Angebot ist zeitlich begrenzt und gilt nur solange der Vorrat reicht. Das Preis kann sich in jedem Fall sehen lassen und solltet ihr ernsthaft Interesse haben, dann schlagt direkt zu.

Das iPad Air 2 verfügt über 64GB Speicher und sollte sich für viele Nutzer bestens eignen. Bei diesem Modell handelt es sich zwar nicht um die neuste iPad-Generation, die meisten Ansprüche werden damit in jedem Fall abgedeckt. Die 64GB sowie der Preis sprechen für sich. Das iPad Air 2 verfügt über ein WiFi-Modul und lässt sich so per WLAN mit dem Internet verbinden. Ein Mobilfunkchip ist nicht integriert, was die meisten Anwender sicherlich nicht stören dürfte.

iPad Air 2 Deal im Überblick

  • iPad Air 2 WiFi 64GB
  • keine Vertragsbindung
  • nur 420 Euro (anstatt 539 Euro)
  • Rabatt-Aktion läuft maximal bis zum 21. September 2016 bzw. solange der Vorrat reicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum das iPhone 7 einfach das beste iPhone ist!

Warum das iPhone 7 einfach das beste iPhone ist! auf apfeleimer.de

Was macht das iPhone 7 zum besten iPhone ever? Während die ersten Vorbesteller bereits ihr iPhone 7 / iPhone 7 Plus auspacken durften versorgt uns iOS-Experte Jeff Benjamin von 9to5mac mit einer sinnvollen Gegenüberstellung der neuen Features der beiden neuen Apple Flaggschiffe iPhone 7 und iPhone 6s. Solltet Ihr also noch unschlüssig sein, ob Ihr zum Upgrade greifen solltet oder Ihr wissen wollt, wo genau die Unterscheide zwischen iPhone 7 (Plus) und dem iPhone 6s (Plus) liegen, dann seid Ihr hier definitiv richtig.

iPhone 7: diese Dinge überzeugen uns beim neuen iPhone

Nachfolgend also eine Liste neuer Features und neuer Funktionen sowie technischer Spezifikationen, die das neue iPhone 7 zum besten iPhone machen, das Apple jemand hergestellt hat.

  • Neue Speicher-Varianten: Endlich, werden jetzt viele sagen. Apple hat auf die Wünsche seiner Kundschaft gehört und endlich die 16 GB Modelle abgeschafft. Ab 32 GB fangen jetzt aktuelle iPhone 7 Modelle an. Und auch nach oben hat sich einiges getan. Bis zu 256 GB gibt es für alle, die wirklich viel Fotografieren oder 4K-Videos aufnehmen.
  • Neue Farbvarianten: Nachdem Space Grau langsam aber sicher nicht mehr so wirklich als Highlight bezeichnet werden konnte, hat sich Apple dazu bewegen lassen, endlich zwei neue schwarze Farbvarianten einzuführen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: das iPhone 7 gibt es in diamantschwarz (jet-black) und matt-schwarz.
  • Neuer Home Button: Dass Apple diesen Schritt gehen würde, wurde in der Vergangenheit schon viel diskutiert. Zum einen war der Austausch des  Home Button notwendig, um das Teil wasserdicht zu bekommen, zum anderen ist dies endlich ein erster Schritt in Richtung Home-Button auf dem Touchscreen, statt als Extra-Einheit.
  • A10 Fusion & 3GB RAM: Leistungstechnisch legte Apple nochmal eine Schippe drauf und schenkte dem iPhone 7 den neuen A10 Fusion Chip – sogar mit 3GB RAM bei der Plus-Variante. Der A10 sorgte nicht nur für ordentliche Leistung, sondern ist auch für die verbessert Akku-Laufzeiten des iPhone 7 verantwortlich.
  • Akku: Wie schon angesprochen, sorgt der neue A10 Fusion Chip für eine verbesserte Akkulaufzeit. Im Vergleich zum iPhone 6s bietet das neue iPhone 7 fast zwei Stunden längere Akku-Laufzeit, das iPhone 7 Plus knapp eine Stunde mehr als sein Vorgänger.
  • Wasser- & Staub-Schutz: Speziell erstgenanntes ist eigentlich eine Untertreibung. Das iPhone 7 ist wasserdicht, was eindrucksvolle Tests bereits bewiesen haben. Das heißt, wenn Euch das Teil beim Abspülen ins Waschbecken fällt oder versehentlich in der Toilette landet, ist das nur noch halb so schlimm. Ein Defekt, aufgrund eindringenden Wassers sollte es bei den neuen Modellen nicht mehr geben und man kann zukünftig problemlos bei Regen sein iPhone 7 aus der Tasche kramen, ohne vorher einen Unterstand gesucht zu haben. Das ist sicherlich eine der wichtigsten Neuerungen, die Apple hier integrierte und so gesehen auch dringend notwendig, nachdem Samsung ebenfalls eine solche Funktion einführte.
  • Verbesserte Lautsprecher: Wenn es einen Punkt gibt, bei dem Android-Besitzer immer aufhorchen, ist das die extrem gute Soundausgabe, die Apple in seinen Gerätschaften verbaut. Hier können die wenigsten Konkurrenten mithalten. Im neuen iPhone 7 wurde die Speaker-Technik nochmal verbessert und bietet einen raumfüllenden Klang ohne Zusatzlautsprecher.
  • Kameratechnik: Der 12 MP-Sensor wurde nochmals verbessert und speziell die neue OIS Funktion bietet jetzt auch Besitzern des „kleineren“ Modells einen Eindruck, was bisher Besitzern eines iPhone 6s Plus vorbehalten blieb. Aufnahmen bei schlechter Belichtung werden mit den neuen Flaggschiffen noch besser. In Verbindung mit dem neuen Retina HD Wide Color Display sind auf dem neuen iPhone 7 jetzt auch Wide Color Fotos ansehnlich darstellbar.
  • Taptic Engine: Die neue Version der Taptic Engine sorgt im iOS 10 für eine verbesserte Nutzererfahrung, da diese jetzt zum Beispiel auch das Schließen des Benachrichtigungsfensters mit einer kleinen Vibration bestätigt . Ist eine nette Spielerei, mehr aber auch nicht.
  • Lightning Adapter & 3,5 Ausgang-Wegfall: Diese Neuerung sorgte für heftige Diskussionen im Vorfeld. Im Endeffekt hat Apple alles richtig gemacht. Der alte Anschluss war einfach nicht mehr zeitgemäß und daher fiel er weg. Wer weiterhin seine alten Kopfhörer mit Klinkenanschluss nutzen will, kann den beiliegenden Adapter nutzen.

Das gefällt uns nicht am neuen iPhone 7

Ja, es gibt auch Dinge, die beim neuen iPhone 7 nicht ganz so gut gefallen und bei den Kunden nicht ganz so positiv angenommen werden. Ein paar Kleinigkeiten, die beim iPhone 7 Start Apple nicht ganz so gut „gelungen sind“.

  • Jet Black nur in 128 und 256 GB: Die Jet Black Modelle kosten nicht nur „etwas“ mehr, was wohl dem aufwendigeren Produktionsprozess der Außenhaut geschuldet ist, diese gibt es außerdem auch nur in 126 GB und 256 GB. Kunden, die eigentlich mit 32 GB auskommen, haben hier keine andere Wahl als zum XXL-Speicher zu greifen.
  • Wasserschäden nicht von Garantie abgedeckt: Das ist seltsam. Obwohl das iPhone 7 jetzt wasserdicht ist, schließt Apple weiterhin Wasserschäden von der Garantie an seinen Flaggschiffen aus.
  • Kein OIS bei 2x Zoom: Speziell Fototechnik-Fans wird es aktuell missfallen, dass die OIS Funktion beim 2x Zoom im iPhone 7 Plus nicht funktioniert.
  • iPhone 7 Plus Bokeh Modus noch nicht an Bord: Auch dieser Punkt betrifft primär die Fotografen unter Euch. Die Bokeh-Funktion wurde zwar auf dem Special-Event vorgestellt, kann aber aktuell noch nicht verwendet werden. Das wird sich aber sicherlich mit einem iOS-Update ändern.

Über die Einordnung mancher Punkte in Jeff Benjamins Pro und Contra iPhone 7 Liste kann man sicherlich streiten. Unterm Strich kann das iPhone 7 und iPhone 7 Plus aber überzeugen und Apple darf mit Fug und Recht behaupten, dass wir mit dem iPhone 7 das „beste iPhone, das Apple je gemacht hat“ sehen. Letztendlich muss jeder selbst entscheiden, welche Punkte für den Einzelnen besonders wichtig sind und worauf man wirklich Wert legt. Dennoch: die Liste an „Kritikpunkten“ ist kurz und wer auf der Suche nach einem neuen Handy ist, der findet im iPhone 7 sicherlich ein hervorragendes Smartphone – vielleicht sogar das beste Smartphone!

Der Beitrag Warum das iPhone 7 einfach das beste iPhone ist! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS-10.12-Sierra-Update: Mac für sorgloses Update vorbereiten

Am Dienstag, 20. September, veröffentlicht Apple das neue Mac-Betriebssystem und OS-X-Nachfolger «macOS 10.12 Sierra». Mit der erstmals im Sommer gezeigten vierzehnten Version der Mac-Betriebsgeneration «OS X» bzw. neu «macOS» findet der digitale Assistent «Siri» den Weg in das Mac-System. Weiter gibt es neue Continuity-Möglichkeiten, eine erweiterte iCloud-Funktionalität und verschiedene weitere neue Funktionen.

Apple gestaltet den Update-Prozess beim Mac-Betriebssystem vornehmlich einfach. Wir empfehlen aber dringend, ein solch grosses Mac-Update nicht einfach blind zu installieren, sondern das Update etwas zu planen. Nachdem unsere Anleitungen in den vergangenen Jahren so gut angekommen sind, haben wir hier auch ein paar Tipps für das neue grosse «macOS»-Update in diesem Jahr zusammengestellt.

Ist mein Mac mit macOS 10.12 Sierra kompatibel?

Erstmals seit der Lancierung von OS X 10.8 «Mountain Lion» vor vier Jahren passte Apple mit «Sierra» die Hardware-Anforderungen für die Installation des neuen Systems an. Neu fallen die Macs von 2007 und 2008, sowie einige Modelle von 2009 weg.

Kompatible Mac-Modelle

iMac
ab «Ende 2009» bzw. «iMac10,1» oder neuer
Mac mini
ab «Mitte 2010» bzw. «Macmini4,1» oder neuer
MacBook
ab «Ende 2009» bzw. «MacBook6,1»  oder neuer
MacBook Air
ab «Ende 2010» bzw. «MacBookAir3,1» oder neuer
MacBook Pro
ab «Mitte 2010» bzw. «MacBookPro7,1» oder neuer
Mac Pro
ab «Mitte 2010» bzw. «MacPro5,1» oder neuer

Über welches Modell man verfügt, erfährt man über das Apple-Menü Über diesen Mac und dort über die Schaltfläche «Mehr Informationen …».

Hinweis: Obwohl auch bis zu sieben Jahre alte Modelle von macOS 10.12 Sierra im Grunde genommen unterstützt werden, benötigt das System wie bereits seine Vorgänger für das Funktionieren von Features wie «Handoff», «Instant Hotspot» oder «AirDrop» Unterstützung für von Haus eingebautem Bluetooth 4.0 LE — dies ist nicht bei allen von macOS Sierra unterstützen Geräten gegeben.

Laut Apple unterstützen folgende Mac-Modelle die Continuity-Funktionen:

iMac
Ende 2012 oder neuer — aka «iMac13,2» oder neuer
Mac mini
Ende 2012 oder neuer — aka «Macmini6,1» oder neuer
MacBook Air
Mitte 2012 oder neuer — aka «MacBookAir5,1» oder neuer
MacBook Pro
Mitte 2012 — aka «MacBookPro9,1» oder neuer
Mac Pro
Ende 2013 oder neuer — aka «MacPro6,1» oder neuer

Eine komplette Liste welche Mac-Modelle welche speziellen macOS-Sierra-Funktionen unterstützen gibt es auf Apple.com.

Arbeitsspeicher (RAM)

macOS 10.12 Sierra benötigt offiziell ein Minimum von 2 GB Arbeitsspeicher. Nun wurden aber einige der von Sierra unterstützen Mac-Modelle original nur mit 1 GB RAM ausgeliefert. Bevor Sierra also auf diesen eigentlich kompatiblen Macs installiert werden soll, sollte man sich vergewissern, dass der Mac über mindestens 2 GB RAM verfügt.

Generell sei gesagt: «Um so mehr RAM, um so besser.»

Die von Apple angegebenen 2 GB RAM sind als absolutes Minimum zu betrachten — eigentlich ist es schon «fahrlässig wenig» Speicher. Heutzutage sind für ein flüssiges Arbeiten doch mindestens 4 Gigabyte Arbeitsspeicher angeraten.

Über wie viel RAM das eigene Mac-Modell verfügt, erfährt man über das Apple-Menü Über diesen Mac beim Punkt «Speicher».

Platz vorhanden?

Apple gibt an, dass zur Installation von macOS Sierra mindestens 8.8 GB Speicherplatz auf dem System-Volumen frei seien müssen — dazu kommen die gut 6 GB der Sierra-Installations-Datei aus dem Mac App Store. Empfehlenswert sind (nicht nur zur Installation, sondern eigentlich jederzeit) mindestens 15 bis 20 Gigabyte freier Speicherplatz auf dem System-Volumen.

Über wie viel freien Speicherplatz das System-Volume noch verfügt, erfährt man über das Informations-Fenster der «Macintosh HD» bzw. des System-Volumens (cmd+I bei ausgewähltem System-Volumen im Finder). Oder über das Apple-Menü Über diesen Mac, dann die Schaltfläche «Mehr Informationen …» und im neuen Fenster unter dem Reiter «Festplatten».

Auf dem aktuellen Stand

Damit macOS 10.12 Sierra geladen und installiert werden kann, wird mindestens OS X Lion 10.7.5, oder aber OS X Mountain Lion 10.8.x, OS X Mavericks 10.9.x, OS X Yosemite 10.10.x oder OS X El Capitan 10.11.x benötigt. Bei einer Installation über das aktuelle System sollten am besten bereits vor dem Update alle wichtigen Aktualisierungen installiert sein. Und damit meinen wir nicht nur die System-Updates, sondern auch Updates für installierte Programme. Meist sind solche Updates gar nötig, damit die entsprechende App auch unter dem neuen macOS einwandfrei läuft.

Die für den jeweiligen Mac verfügbaren Updates können im Mac App Store unter «Updates» eingesehen, geladen und installiert werden (kann alternativ auch über Apple-Menü Softwareaktualisierung … aufgerufen werden).

Insbesondere die SMC- und EFI-Firmware-Udpates sollten installiert werden. Eine Übersicht über die verfügbaren SMC- und EFI-Firmware-Updates pro Mac-Modell bietet Apple in der hauseigenen Knowledgebase.

Dritthersteller-Programme, die nicht über den Mac App Store geladen und installiert wurden, bieten oft über das Programme-Menü oder das Hilfe-Menü eine Update-Funktion. Mit dieser Update-Funktion kann überprüft werden, ob der Entwickler eine neuere Version des Programms zur Verfügung gestellt hat. In den meisten Fällen kann dann ein allfälliges Update auch gleich geladen und installiert werden.

Mac aufräumen

Über die Jahre sammeln sich auf einem Computer schnell ziemlich viele Daten an. Sind dies teils wichtige Dateien, Fotos und Videos, gehört meist auch eine grosse Sammlung an «Datenmüll» dazu — Dateien, die man eigentlich nicht mehr benötigt und auch löschen könnte.
Löscht man solche Dateien, sorgt man nicht nur für mehr Ordnung, sondern schafft gleichzeitig auch wieder mehr Platz auf der heimischen Festplatte und nicht selten kann ein Ausmisten eines Macs auch dessen Arbeitsgeschwindigkeit danach positiv beeinflussen.

Am besten erstellt man bereits vor dem Ausmisten ein Backup des eigenen Macs — so endet eine übereilte Löschaktion nicht in einer kleinen Katastrophe. Wie Backups erstellen steht weiter unten im Absatz «Backup erstellen»

Generell gibt es keine vernünftige «schnelle» Lösung, um ein über die Monate und Jahre angesammelten Daten-Berg zu sortieren und obsolete Dateien zu löschen. Schlussendlich ist es das Beste, wenn man sich etwas Zeit nimmt und man sich der Sache gründlich annimmt. Das grosse macOS-Update kann nun als guter Zeitpunkt verwendet werden für einen guten Vorsatz: «Sobald macOS Sierra auf meinem Mac installiert ist, halte ich besser Ordnung über meine Dateien und lösche eigentlich unnütze Dateien sofort nachdem ich sie nicht mehr brauche.» Da die Lancierung von Sierra nun nicht auf den 1. Januar gefallen ist, ist es vielleicht auch einfacher, den guten Vorsatz zu halten. ;-)

Hier ein paar Hinweise, wo sich mit der Zeit am meisten Daten (und damit u.U. auch Datenmüll) ansammeln kann:

Dokumente und Schreibtisch
~/Documents und ~/Desktop (also auf dem Schreibtisch) sammeln sich schnell mal Dateien an — gewollt oder eher unbewusst. Schnell sammeln sich hier Beispielsweise Bildschirmfotos an, die man nur mal kurz jemandem zusenden wollte und eigentlich nicht mehr benötigt.
Downloads
~/Downloads Im Downloads-Ordner lageren auch oft Dateien, die man schon längst nicht mehr braucht oder nur ausversehen heruntergeladen hat. Auch der Downloads-Ordner vom Mails-Programm (~/Library/Mail Downloads) sollten mal untersucht werden nach alten nun unnützen Dateien (Aber Achtung: Werden die Dateien im «Mail Downloads»-Ordner gelöscht, könnten sie auch in den jeweiligen Mails nicht mehr verfügbar sein (je nach verwendetem Mail-Protokoll, Archiv etc.)).
Programme
/Applications Im Programme-Ordner können sich Programme befinden, die man nicht mehr benötigt — deinstallieren!
Application Support
Analog zu deinstallierten Programmen kann in den Ordnern /Library/Application Support und ~/Library/Application Support nach Überbleibseln dieser Programme gefahndet werden. Hier befinden sich oft auch grössere Cache-Ordner aktiver Programme, die man unter Umständen löschen kann (Besonders hier gilt jedoch: «Wissen was man tut!» — lieber eine unbekannte Datei belassen und nicht löschen, als danach ein Programm haben, das aufgrund des Fehlen dieser Datei nun nicht mehr funktioniert).
Library
Gleiches gilt für andere Ordner in /Library und ~/Library. Besonders im Ordner PreferencePanes speichern Programme Einstellungen und ähnliche Daten ab.

Es gibt auch diverse Dienstprogramme, die einem beim Ausmisten von Macs behilflich sein können — solche Programme entfernen Programme, die keine eigenen Deinstallierer haben, sauber aus dem System und finden Cache-Verzeichnisse oder doppelt vorhandene Dateien. Beispiele dafür sind «CleanMyMac», «AppZapper» und «OmniDiskSweeper».

Backup erstellen

Sind System und Programme auf dem aktuellsten Stand und der Mac ausgemistet, kann ein komplettes Backup erstellt werden. Am einfachsten geht dies am Mac mit der integrierten Backup-Lösung «Time Machine» vonstatten.

Alles Wichtige über die Backup-Funktion von OS X kann in unserem Wissen-Thema «Time Machine» nachgelesen werden.

Bei einem grossen OS-X-Update kann es auch von Vorteil sein, wenn man den kompletten Mac separat ein zweites Mal sichert. Mit einem Klon-Programm wie Carbon Copy Cloner kann die komplette HD auf ein Backup-Volumen geklont werden — sollte beim Update etwas schief gehen, ist so sicher eine komplette Sicherung verfügbar (auf Wunsch sogar ein sofort startfähiges System-Volumen).

Auf Nummer Sicher gehen

Festplatte überprüfen und reparieren

Ein Grund für ein Fehlschlagen des OS-X-Updates kann ein Fehler bei der Festplatte sein. Das Festplatten-Dienstprogramm (zu finden in /Programme/Dienstprogramme) bietet dazu alle nötigen Funktionen. Links in der Liste kann die Festplatte bzw. das Volumen, auf welchem macOS 10.12 Sierra installiert bzw. aktualisiert werden soll ausgewählt werden. Nun erhält man rechts die angebotenen Funktionen.

Unter dem Reiter «Erste Hilfe» kann nun ein Volume repariert werden — diese Funktion kann ohne Weiteres auch dann ausgeführt werden, wenn einem selbst keine Probleme im System bekannt sind. Nicht selten ist irgendwo eine Index-/Partitionierungs-Tabelle fehlerhaft oder sonst etwas nicht ganz in Ordnung was sich (vorerst) in der Benutzung des Systems nicht offenbart. Eine Volumen-Reparatur führt nicht selten auch zu etwas mehr Speicherplatz (während der Prozedur werden u.U. auch einige ältere Cache-Verzeichnisse und ähnliches entfernt).

Das System-Volumen selbst kann übrigens nur über das Festplatten-Dienstprogramm auf der System-DVD bzw. in der Recovery HD repariert werden.

In der Liste unten wird man ausserdem über den S.M.A.R.T.-Status der Festplatte informiert (sofern die HD es unterstützt). Dieser Status sollte auf «Überprüft» sein — ist er dies nicht, ist Vorsicht geboten. Die HD könnte defekt sein und bereits ein Ausschalten des Gerätes könnte im schlimmsten Falle das Ende für die HD bedeuten.

Apple Hardware Test

Ist die Hardware deines Mac wirklich in Ordnung? Es wäre höchst-ärgerlich wenn aufgrund eines bisher nicht weiter aufgefallenen Problems mit der Hardware der Update-Prozess fehlschlagen würde und man unter Umständen zu einem Datenverlust kommt. Es sei deshalb geraten vor einem grossen OS-X-Update (generell eigentlich «immer mal wieder») ein Hardware-Test laufen zu lassen. Dazu muss kein Support-Center aufgesucht werden, denn Apple stellt für Macs ein eigenes Diagnose-Werkzeug zur Verfügung. Der «Apple Hardware Test» kann von einer System-DVD (vor 2011 bzw. OS X Lion) oder von der Recovery-HD oder gar über das Internet ausgeführt werden. Der Hardware-Test überprüft die Computer-Komponenten übrigens nur und liefert Diagnose-Daten, kann aber nichts selber reparieren.

Finales Backup

Bevor es gleich zur Update-Planung geht, sollte nun, nachdem System und Programme aktualisiert, der Mac ausgemistet und auf Fehler getestet wurde, erneut ein finales Backup (und u.U. ein aktualisierter Klon) erstellt werden.

Update vorbereiten

Anders als in den Vorjahren fällt mit macOS Sierra die direkte Upgrade-Möglichkeit aus Mac OS X Snow Leopard weg. Damit wird auch FileVault 1 nicht mehr direkt weitergeführt, denn seit OS X Lion kommt das Mac-Betriebssystem mit FileVault 2 daher. Würde ein mit FileVault geschütztes Snow-Leopard-System auf macOS 10.12 Sierra aktualisiert, würde dieses mit dem alten, mittlerweile relativ schlechten FileVault 1 weiterlaufen — FileVault 2 ist nicht nur sicherer, es bringt auch diverse Verbesserungen mit sich (z.B. wird das komplette System verschlüsselt, lässt also nicht das System nackt da während nur einzelne Benutzerverzeichnisse verschlüsselt werden).

Betrifft nur MacBooks: Ein Mac-Notebook sollte nie ohne angeschlossenem Stromkabel aktualisiert werden. Je nach System dauert die Installation unter Umständen etwas länger — ein leerer Akku könnte derweil unschöne Folgen haben.

Los gehts: macOS 10.12 Sierra laden und installieren!

Das kostenlose Update auf macOS Sierra kann im Mac App Store geladen und installiert werden. Dazu einfach auf der Produkte-Seite von macOS 10.12 Sierra auf die «Laden»-Schaltfläche klicken und iTunes-Benutzername und -Kennwort zur «Kauf»-Bestätigung eingeben. Danach startet der Download automatisch — ist dieser abgeschlossen kann das heruntergeladene Installier-Programm geöffnet und macOS Sierra mithilfe des Installations-Assistenten installiert bzw. OS X aktualisiert werden.

Wir würden uns freuen, wenn ihr über diesen Link im Mac App Store einkauft. Damit unterstützt ihr unser Projekt macprime.ch. Der Preis für euch bleibt gleich — wir erhalten von Apple 4% Provision.

Geduld haben!

Wie bei iOS gilt auch bei macOS nach «Macht zuerst ein Backup!» der zweit-wichtigste Leitspruch für das ein System-Update: «Habt Geduld!». In den ersten Tagen werden nun voraussichtlich unzählige Macs weltweit gleichzeitig auf das neue System aktualisieren wollen. Da auch die riesige Server-Infrastruktur von Apple diesen Ansturm wohl nur mit Mühe bewältigen wird, sind Verzögerungen vorprogrammiert. Nicht ausgeschlossen sind Verfügbarkeitsprobleme für den Sierra-Download und ziemlich sicher wird der Download auch etwas länger dauern als gewohnt.

Also (erneut) frei nach Douglas Adams: «Don’t panic!». Entweder dauert es etwas länger oder man muss den Kauf bzw. das Laden des neuen Mac-Systems unter Umständen aufgrund des grossen Ansturms mehrmals versuchen. Oder man wartet einfach die Folgetage nach der Lancierung ab — bis dann wird sich der erste grosse Update-Ansturm gelegt haben und das Update-Prozedere wird bestimmt schneller vonstatten gehen als noch in den ersten Stunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Angebot: MacBook Pro, MacBook Air, 6 TB Festplatte

Gravis hat am heutigen Sonntag MacBook Pro, MacBook Air und mehr im Angebot.

Wir listen die Deals kompakt mit alten und neuem Preis für Euch auf (danke, Gerhard). Hier noch der Hinweis: Die Angebote gelten nur heute, sie sind limitiert und in der Regel schnell vergriffen.

Die heutigen Sonntags-Angebote von Gravis im Überblick

MacBook Air 11″: mit 1,6 GHz, 256 GB SSD, 4 GB RAM, generalüberholt

MacBook Pro 15″: mit 2,2 GHz Retina Late 2014, generalüberholt

MacBook Pro 15″: mit 2,5 GHz Retina 512 GB SSD, generalüberholt

MacBook Pro 15″: mit Retina 2,8 GHz, 1 TB SSD, generalüberholt

MacBook Air 11″: mit 1,4 GHz, 256 GB SSD, 4 GB RAM, ohne Originalverpackung

Sennheiser URBANITE On-Ear: Headset für iPad/iPod/iPhone mit Klinke

Harman Kardon Onyx: tragbares Lautsprechersystem, AirPlay/Bluetooth, schwarz

Western Digital My Book: mit Thunderbolt Duo 6 TB 2-Bay Festplatten-RAID, silber

Prozent sparen


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stackables for iPad – Überlagerte Texturen, Effekte und Masken

Stackables ist die mächtigste intuitive App zur Überlagerung und Mischung von Effekten. Sie wurde in enger Zusammenarbeit mit dem hochtalentierten Fotografen und Künstler Dirk Wüstenhagen entwickelt. Zu den über 200 einzigartigen Effekten, mit denen Dirk die App fachmännisch vollgepackt hat, gehören geschmackvolle Grunge-Texturen, Lichtlecks und Bokeh-Texturen, Gemäldetexturen, Wetter- und Wolkentexturen, gekörnte Texturen, erlesene Vintage-Filter, herrliche Gradienten, durchdachte geometrische Muster und vieles mehr – alles stabelbar, alles anpassbar, alles revidierbar und alles atemberaubend schön!

Zusätzlich ist Stackables mit über 20 professionellen Verbesserungswerkzeugen ausgestattet, insbesondere Weißabgleich, Farbabgleich, Unschärfe, Vignette, Sepia, Tilt-Shift und Tiefenschärfe (Depth of Field); und zum ersten Mal überhaupt auf Mobilgeräten stehen diese Werkzeuge als Ebenen mit Transparenz- und Mischungssteuerung wie bei den Verbesserungsebenen von Photoshop zur Verfügung, sodass Sie beispiellose Kontrolle über Farben und Schattierungen in Ihrer Komposition haben.

Stackables‘ layergestützte Plattform und nicht-destruktiven Arbeitsweise begünstigen Experimente und fördern die Kreativität. Fügen Sie nach Herzenslust Ebenen hinzu und sehen Sie mit jedem neuen Ebene immer neue beeindruckende Ergebnisse, und dabei wissen Sie, dass Sie Ihre Bearbeitungen unbegrenzt modifizieren und revidieren können, egal, wann Sie sie eingearbeitet haben. Mit unbegrenzten Ebenen reichen Ihre Möglichkeiten so weit wie Ihre Phantasie!

Entdecken Sie eine ganz neue Welt voller kreativer Möglichkeiten mit erweiterten Maskenwerkzeugen. Egal, ob sie für teilweise Effekte in einem Bild genutzt werden oder als Bausteine in abstrakten Kunstkonstruktionen – Masken sind in jedem Workflow unentbehrlich. Wählen Sie aus duzenden aufwendig gestalteten Farbverlaufsmasken und geometrischen Masken und genießen Sie eine noch die dagewesene kreative Freiheit und Kontrolle.

Verwandeln Sie Ihre Fotos mit Hilfe von 30 umwerfenden Formeln augenblicklich in Kunstwerke. Erkunden Sie dutzende nutzererstellte Formeln, die von uns sorgfältig aus Hunderten von Einsendungen ausgewählt wurden. Oder speichern Sie Ihre eigenen Bearbeitungen als Formeln, und verlieren Sie nie wieder eine Bearbeitung, die Sie lieben. Und mit unserer urheberrechtlich geschützten Plattform für gemeinschaftliche Bearbeitung können Sie Ihre Formeln mit Freunden per E-Mail teilen oder sie zwischen verschiedenen Geräten übertragen.

Mit seinem revolutionären Design, seiner leicht zu bedienenden Oberfläche und seinem reibungslosen Arbeitsprozess eignet sich Stackables ideal für jedes Fertigkeitsniveau. Ob Sie nun ein engagierter Fotograf oder ein ehrgeiziger Foto-Fan sind: Stackables stellt Ihnen die Werkzeuge zur Verfügung, die Sie brauchen, um Ihre mobile Kunstfertigkeit zu erhöhen.

Hinweis: Diese Bilder sind nur zu Demonstrationszwecken quadratisch; Stackables unterstützt alle Bildseitenverhältnisse.

HAUPTEIGENSCHAFTEN:
◉ 200+ Effekte (viele mit vielfachen Variationsmöglichkeiten)
◉ 20+ professionelle Verbesserungswerkzeuge
◉ 60+ Farbverlaufsmasken und geometrische Masken
◉ Unbegrenzte Ebenen. Ebenen können modifiziert, gedreht, neu arrangiert, verborgen oder gelöscht werden.
◉ 18 Mischungsmodi
◉ 30 Formeln, dutzende nutzererstellte Formeln und die Möglichkeit, eigene Bearbeitungen als Formeln zu speichern

WEITERE:
◉ Teilungsoptionen für Facebook, Twitter, Instagram und E-Mail. Unterstützt auch das “Öffnen mit andere Apps”-Protokoll von iOS.
◉ Unterstützt hohe Auflösung bis zu 16 MP (4000 x 4000)
◉ Unterstützt JPEG, PNG, TIFF-Format
◉ URL-Schema „stackables-ipad://“

WP-Appbox: Stackables for iPad - Überlagerte Texturen, Effekte und Masken (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Durchgespielt: Badland 2 oder ein absolut gelungener Nachfolger

Unsere Durchgespielt-Reihe bekommt heute Zuwachs. Nach einem langen Kampf habe ich Badland 2 endlich bewältigt.

Badland 2 1

Auch wenn ich mir jeden Tag gefühlt zehn neue Spiele auf dem iPhone installiere, gibt es Tage, an denen ich nicht wirklich spannendes spielen kann. In genau diesen Tagen habe ich zuletzt immer mal wieder Badland 2 (App Store-Link) gespielt – und gestern das wirklich knackig schwere letzte Level bewältigt. Die Universal-App, die bereits am 17. Dezember 2015 im App Store erschienen ist, ist immer noch eine echte Empfehlung.

Was mich besonders beeindruckt hat: Badland 2 schafft es, den Spieler auch über viele Level hinweg zu fesseln und zu motivieren. Es gibt immer wieder neue Objekte, kein Level gleicht dem anderen. Langweilig wird es so nie. Auch der Schwierigkeitsgrad von Badland 2 verdient eine Erwähnung: Neben besonders knackig schweren Leveln, für die man etliche Versuche benötigt, gibt es zwischendurch auch immer wieder Abschnitte, die man in einem Rutsch durchspielen kann.

Und so kam es, dass ich Badland 2 auch einfach mal vor Frust in die Ecke geworfen habe, nur um es dann ein oder zwei Tage später wieder zu starten und einen neuen Anlauf zu wagen. Oftmals habe ich dann fünf oder sechs Level am Stück durchgespielt. Und auch nach dem letzten Level ist das Abenteuer noch lange nicht vorbei: Im Online-Modus gibt es weitere Level, die geschafft werden wollen.

So spielt sich Badland 2

Ihr kennt Badland noch gar nicht? Dann habt ihr definitiv etwas verpasst. Badland 2 folgt dem Spielprinzip seines Vorgängers und hat dabei das Gameplay noch um einige kleine Funktionen verbessert. Auch in diesem Titel heißt es, in einer Vielfalt von Leveln eine oder gleich mehrere kleine, schwarze Figuren durch eine Art tödlichen Hindernisparcours zu navigieren und sie sicher ins Ziel zu bringen. Anders als beim Vorgänger ist es in Badland 2 nun allerdings auch möglich, sich in alle vier Richtungen zu bewegen. Die Level scrollen daher nicht zwangsläufig von links nach rechts, sondern oft muss man auch nach oben oder nach unten fliegen.

Im Zuge dessen hat das Team von Frogmind der App auch gleich eine Two-Touch-Steuerung verpasst, um sich bequem in alle Richtungen fortbewegen zu können. Tippt man die linke Bildschirmhälfte an, fliegt die Figur nach links, bei Antippen der rechten Seite des Screens wird man nach rechts befördert. Nimmt man beide Finger gleichzeitig aufs Display, steigt der Protagonist samt eventueller kleiner Klone direkt nach oben. Nutzer eines iPhone 6s oder 6s Plus profitieren von einer 3D Touch-Unterstützung zum präzisen Navigieren durch die gefährlichen Welten.

Badland 2 2

Neben gestochen scharfen Grafiken, die vor allem auf neueren Geräten spektakulär gut aussehen, wurde auch die Kameraführung während des Spielens optimiert. Die Kamera zoomt nun automatisch hinein, um dem Gamer ein noch intensiveres Spielerlebnis zu bieten. Darüber hinaus gibt es auch einen völlig neuen Charakter, der selbst nicht fliegen kann, sondern sich rollend über Oberflächen fortbewegt.

Wer nicht nur lokal auf dem Gerät sein Können zeigen möchte, findet in Badland 2 nun einen Online-Spielmodus, bei dem sich in drei Disziplinen, „Rette die meisten Klone“, „Kürzeste Zeit bis zum Ende“ und „Längste Überlebensdauer“ in Events von einem Tag bis hin zu einer Woche mit anderen Spielern gemessen werden kann. Jedes laufende Event hat dabei seine Bestenliste – wenn die Events beendet sind, steigt das Ranking der Top-Spieler. Der Modus „Längste Überlebensdauer“ kommt sogar mit einer asynchronen Ghost-Multiplayer-Funktion, um Facebook- und Game Center-Freunde herausfordern zu können.

WP-Appbox: BADLAND 2 (3,99 €, App Store) →

Der Artikel Durchgespielt: Badland 2 oder ein absolut gelungener Nachfolger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie: 140 US-Dollar als neues Ziel ausgegeben #AAPL

Apple-Aktie: 140 US-Dollar als neues Ziel ausgegeben #AAPL auf apfeleimer.de

In den vergangenen Tagen ist die Apple-Aktie ein gutes Stück gestiegen, und zwar auf 116 US-Dollar pro Wertpapier. Auch wenn der Aufschwung mittlerweile ein wenig abgeflacht ist, sehen erste Experten einiges an Potential für ein Wachstum in den kommenden Wochen und Monaten.

Apple-Aktie: Neue Prognose sieht 140 USD als Ziel

So hat Tim Long von BMO Capital seine Prognose für die Aktie deutlich nach oben geschraubt, und zwar auf stattliche 140 US-Dollar pro Wertpapier. Sollte Apple diesen Wert erreichen, wäre das kalifornische Unternehmen wieder das wertvollste Unternehmen weltweit.

Im Moment ist dies noch die Alphabet Inc., der Mutterkonzern von Google. Long sieht diverse positive Faktoren, die dafür sprechen, dass der Apple-Aktienkurs deutlich ansteigen wird. Zunächst einmal ist das Apple iPhone 7 Plus ein wichtiger Faktor bei der Prognose von Long.

Apple iPhone 7 Plus als wichtiger Faktor

Da Apple mehr iPhone 7 Plus als iPhone 7 am Start verkauft hat, sind die Gewinnmargen Apples höher zu erwarten. Darüber hinaus sieht Long die Apple Watch Series 2 als interessant an, die einen unerwarteten Boost für die Apple-Aktie bereithalten könnte.

Der Beitrag Apple-Aktie: 140 US-Dollar als neues Ziel ausgegeben #AAPL erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: schnellere Lieferzeiten, Online-Reservierung, deutsche Bedienungsanleitung und Top-Features

Wir haben einen kleinen Rundumschlag in Sachen iPhone 7 für euch. Die deutsche Bedienungsanleitung liegt vor, die Geräte können zum Teil schneller ausgeliefert werden, das iPhone 7 kann wieder in den Retail Stores zur Abholung reserviert werden und zudem haben wir noch ein Video für euch, welches die Top-Features zum iPhone 7 zeigt.

Deutsche Bedienungsanleitung für das iPhone 7

iphone7_airpods

Das iPhone ist größtenteils selbsterklärend und wir selbst lesen auch nur punktuell in den Bedienungsanleitungen. Mit dem iPhone 7 und in Kombination mit iOS 10 hat Apple den Geräten jedoch zahlreiche Neuerungen spendiert. iPhone-Neukunden, die mit dem iPhone 7 erstmals auf ein iPhone setzen, können wir nur empfehlen einen Blick in die Bedienungsanleitung zu werfen. Dieses liegt mittlerweile in der deutschen Version auf der Apple Webseite vor. Aber auch bei iPhone-Bestandskunden kann es nicht schaden, die Anleitung mal quer zu lesen. Hier und dort findet man immer ein paar Dinge, die man noch nicht wusste.

Schnellere Lieferzeiten

Seit über einer Woche lässt sich das iPhone 7 im Apple Online Store sowie bei der Telekom, o2 und Vodafone bestellen. Kurz nach dem Start der Vorbestellphase schossen die Lieferzeiten in die Höhe. Apple setzt alles daran, so viele Geräte wie möglich zu produzieren. Einige Kunden erhalten von Apple bereits die Info, dass sich die Lieferzeiten leicht verbessern.

Online-Reservierung

Grundsätzlich lässt sich das iPhone 7 online zur Abholung in einem Apple Store reservieren. Diese Reservierungsmöglichkeit hatte Apple jedoch bis zum 17. September ausgesetzt. Ab sofort besteht die Möglichkeit wieder. Wir haben uns die Verfügbarkeit des iPhone 7 in den Stores mal angeguckt und in der Tat sind hier und dort noch Geräte verfügbar. Die Stores werden nahezu täglich mit neuen iPhone 7 Geräten beliefert und so kann es nicht schaden, regelmäßig auf der Reservierungsseite vorbeizugucken.

Top-Features im Video

Zum guten Schluss noch ein Video zum iPhone 7

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.9.16)

Auch am Sonntag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

uebersetzer hd screen

McMyAdmin Mobile für Minecraft Server Admins McMyAdmin Mobile für Minecraft Server Admins
(14)
4,99 € 3,99 € (universal, 4.2 MB)
WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia
(1)
3,99 € Gratis (universal, 34 MB)
TotalReader Pro - The BEST eBook reader TotalReader Pro - The BEST eBook reader
(8)
5,99 € 0,99 € (universal, 115 MB)
Night Sky 4 Night Sky 4
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 441 MB)
Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
(4)
9,99 € 4,99 € (universal, 41 MB)
iStudiez Pro iStudiez Pro
(13)
2,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
Wetter Live - Wettervorhersage und Unwetterwarnung Wetter Live - Wettervorhersage und Unwetterwarnung
(103)
3,99 € 2,99 € (universal, 87 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 95 MB)
Contour Contour
(2)
14,99 € 9,99 € (universal, 6.3 MB)
North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren
(1)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe
(4)
29,99 € 14,99 € (universal, 193 MB)
Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor
Keine Bewertungen
7,99 € 3,99 € (universal, 134 MB)
Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator
(3)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 15 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(71)
5,99 € 2,99 € (universal, 5.7 MB)
Calculator Expert Calculator Expert
(18)
2,99 € 0,99 € (iPad, 2 MB)
Trackly Trackly
(30)
0,99 € Gratis (universal, 8.8 MB)
Noteshelf Noteshelf
(93)
8,99 € 7,99 € (iPad, 75 MB)

Foto/Video

Waterlogue Waterlogue
(3)
3,99 € 2,99 € (universal, 53 MB)
Stackables - Überlagerte Texturen, Effekte und Masken Stackables - Überlagerte Texturen, Effekte und Masken
(7)
2,99 € Gratis (iPhone, 165 MB)
Snapfly Snapfly
(5)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 4.4 MB)
Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos! Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos!
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 24 MB)
ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure
(6)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.5 MB)
Inspire — Paint it. Blend it. Love it. Inspire — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPhone, 304 MB)
Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
9,99 € 3,99 € (iPad, 279 MB)
Flow ● Zeitraffer und Zeitlupe Kamera Flow ● Zeitraffer und Zeitlupe Kamera
(2)
2,99 € 1,99 € (universal, 99 MB)
Oldify 2 - Face Your Old Age Oldify 2 - Face Your Old Age
(6)
0,99 € Gratis (universal, 63 MB)
Pixel+ Camera Pixel+ Camera
(4)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 40 MB)
ACDSee Pro ACDSee Pro
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (universal, 88 MB)
ComicBook! ComicBook!
(8)
2,99 € 1,99 € (universal, 88 MB)
Lume by Lichtfaktor Lume by Lichtfaktor
(864)
0,99 € Gratis (iPad, 50 MB)

Musik

Meteor Multitrack Recorder Meteor Multitrack Recorder
(1)
19,99 € 12,99 € (iPad, 115 MB)
iCatcher! Podcast Player iCatcher! Podcast Player
(2)
2,99 € 1,99 € (universal, 22 MB)
BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 194 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
(1)
19,99 € 4,99 € (iPad, 296 MB)
BIAS FX BIAS FX
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (iPad, 481 MB)
Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing
(2)
19,99 € 2,99 € (iPad, 94 MB)

Kinder

MarcoPolo Weather MarcoPolo Weather
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 283 MB)
MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(1)
2,99 € Gratis (universal, 736 MB)
MarcoPolo Arctic MarcoPolo Arctic
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 459 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
(2)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 666 MB)
Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
(12)
4,99 € 3,99 € (universal, 69 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Soundqualität über Lightning besser oder schlechter?!

Der Wegfall des Klinkenanschlusses beim iPhone 7 wird nach wie vor kontrovers diskutiert. Während sich gefühlt die breite Masse damit arrangieren kann, dass man Kopfhörer künftig eben per Bluetooth oder Lightning verbindet, sind es vor allem audiophile Nutzer, die sich daran stören, dass die Soundqualität per Bluetooth-Übertragung eben nicht so gut ist, wie über einen kabelgebundenen Kopfhörer mit Klinkenanschluss. Wie aber sieht die Soundqualität via Lightning aus? Auch hier scheiden sich die Geister, wie ein Test der Kollegen von heise.de und verschiedene Leserzuschriften belegen.

Fangen wir mit dem Labortest der Kollegen an. Hier hat man sich einmal genauer den dem iPhone 7 beiliegenden Klinke-auf-Lightning-Adapter angeschaut und dabei festgestellt, dass sich die Soundqualität bei dessen Verwendung gegenüber dem iPhone 6s deutlich verschlechtert habe. Unter anderem verschlechtert sich beim Abspielen einer 24-Bit-Musikdatei die Dynamik um 4,5 dB(A) bei Verwendung des Adapters gegenüber der internen Klinkenbuchse beim iPhone 6s. Dabei erhielt man dieselben Ergebnisse bei Verwendung des Adapters an einem iPhone 7, iPhone 7 Plus oder iPhone 6S. Interessanterweise waren die Ergebnisse des Adapters an einem iPad Air deutlich besser als am iPhone. Insgesamt vergeben die Kollegen für die Soundqualität von über den Lightning-Adapter abgespielter Musik lediglich die Note "befriedigend". Für den Otto-Norma-Verbraucher dürfte sich dies allerdings kaum auswirken. So gelten die Testergebnisse ausschließlich für Kopfhörer ab € 100,- aufwärts und für unkomprimierte Musikdateien mit 24 Bit. Verwendet man hingegen ohnehin bereits komprimierte Dateien im Format MP3 oder AAC ist hingegen kaum ein Unterschied festzustellen. Bluetooth-Köpfhörer und digitale Audio-Interfaces sind von der Verschlechterung generell nicht betroffen.

Ein etwas anderes Bild zeichnet hingegen unter anderem mein Leser Stefan aka Buggy (danke an alle Zuschriften!). Dieser berichtet über folgende Beobachtungen: "Was mich echt überrascht: Die Soundqualität ist bei den Lightnings sehr viel besser als bei denen mit Miniklinke. Irgendwas hat Apple da "gezaubert". [...] Und nun der Hammer: alte EarPods mit Miniklinke am Lighningadapter klingt auch besser!"

Die Wahrheit bei diesem Thema liegt vermutlich wie immer im Ohr des jeweiligen Hörers. Über weitere Erfahrungsberichte hierzu freuen sich wie immer die Kommentare.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Mit Osmo spielend lernen (für Kinder ab fünf Jahren)

In Zeiten von allgegenwärtigen Smartphones und Pokémon GO! kommt Osmo daher und verfolgt ein anderes Prinzip. Hier werden die virtuelle Spielweit und die Realität spielend verknüpft. Mit dem System, kann man Worte und Rechnen lernen, aber auch kreativ sein. Wir haben das Spiel zusammen mit der Zielgruppe ausprobiert.

Osmo besteht im Wesentlichen aus einer Basisstation für das iPad (iPad 2, 3, 4, iPad Air und iPad mini) und einem Umlenkspiegel für...

Ausprobiert: Mit Osmo spielend lernen (für Kinder ab fünf Jahren)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18.9.16)

Auch am heutigen Sonntag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Leo Leo's Fortune
(2009)
4,99 € 0,99 € (universal, 78 MB)
Mos Speedrun 2 Mos Speedrun 2
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 286 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(1)
1,99 € Gratis (iPhone, 28 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(1)
0,99 € Gratis (universal, 67 MB)

Dont run with a plasma sword screen

HARVEST MOON: Seeds Of Memories
(10)
9,99 € 6,99 € (universal, 332 MB)
Evel Knievel Evel Knievel
(1)
1,99 € Gratis (universal, 306 MB)
Zero Age Zero Age
(1)
2,99 € 1,99 € (iPad, 330 MB)
Gesundheit!™ Gesundheit!™
(59)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 385 MB)
Gesundheit!™ HD Gesundheit!™ HD
(55)
4,99 € 1,99 € (iPad, 485 MB)
Hero Emblems Hero Emblems
(116)
3,99 € 1,99 € (universal, 138 MB)
Lost Socks: Naughty Brothers
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 783 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(5)
4,99 € 0,99 € (universal, 956 MB)
Kingdom Rush Frontiers HD Kingdom Rush Frontiers HD
(40)
3,99 € 2,99 € (iPad, 419 MB)
Schach ⋆ Schach ⋆
(4)
4,99 € 1,99 € (universal, 82 MB)
Runestone Keeper Runestone Keeper
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 182 MB)
Super-Phantomkatze - zijn een springende bro Super-Phantomkatze - zijn een springende bro
(26)
1,99 € Gratis (universal, 94 MB)
Hitman GO Hitman GO
(46)
4,99 € 0,99 € (universal, 1039 MB)
Cublast Cublast
(2)
0,99 € Gratis (universal, 84 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(578)
1,99 € 0,99 € (universal, 681 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
5,99 € 0,99 € (universal, 88 MB)
Sorcery! Sorcery!
(4)
4,99 € 0,99 € (universal, 157 MB)
Sorcery! 2 Sorcery! 2
(1)
4,99 € 0,99 € (universal, 226 MB)
Sorcery! 3 Sorcery! 3
(6)
4,99 € 0,99 € (universal, 322 MB)
Hyperwave Hyperwave
(1)
5,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
4,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Mystic Castle - the Simplest & Best RPG and Adventure Game Mystic Castle - the Simplest & Best RPG and Adventure Game
(10)
0,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(30)
2,99 € 1,99 € (universal, 1135 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(22)
2,99 € 1,99 € (universal, 679 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
(2)
0,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Blek Blek
(621)
2,99 € 0,99 € (universal, 108 MB)
Hitman GO Hitman GO
(46)
4,99 € 0,99 € (universal, 1039 MB)
Wings Remastered Wings Remastered
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 811 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 54 MB)
Shifty Bits Shifty Bits
(1)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
OTTTD OTTTD
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 249 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(2)
6,99 € 2,99 € (universal, 311 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Ruben is sleepy Ruben is sleepy
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 144 MB)
Lifeline: Das Experiment
(166)
2,99 € 1,99 € (universal, 55 MB)
The Firm The Firm
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(13)
2,99 € 1,99 € (universal, 75 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 274 MB)
Zuki Zuki's Quest - a turn based Puzzle Platformer
(5)
0,99 € Gratis (universal, 80 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(26)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1702 MB)
Deponia Deponia
(55)
9,99 € 4,99 € (iPad, 819 MB)
Edna & Harvey - The Puzzle Edna & Harvey - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 59 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(6)
4,99 € 2,99 € (iPad, 1468 MB)
Deponia - The Puzzle Deponia - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Hyper Square Hyper Square
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 146 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Mazy : Swipe to solve mazes
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einfaches Tagebuch – Erinnerungen des Tages festhalten

Einfaches Tagebuch ist eine lustige und einfache Möglichkeit, um ein persönliches Tagebuch zu schreiben. Die App is leicht zu verwenden und steckt voller Funktionen. Deine Einträge werden umgehend auf all deinen Geräten gespeichert. Und stehen sogar offline zur Verfügung. Wir haben Einfaches Tagebuch für eine optimale Produktivität perfektioniert. Die App unterstützt die neuen Funktionen von iOS 9 und ist für all deine Geräte erhältlich. Halte deine Inspirationen und Ideen fest, erreiche Ziele, erstelle Notizen und mehr!

WP-Appbox: Einfaches Tagebuch - Erinnerungen des Tages festhalten (3,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canon stellt neue spiegellose Kamera EOS M5 vor

Mit einiger Verspätung zur Konkurrenz trat Fotoriese Canon Mitte 2012 in den Markt für spiegellose Systemkameras ein. Die EOS M-Serie war geboren (siehe Vorstellung in Rewind 338 ; Praxistest in Ausgabe 355 ). Obwohl die auf einem Bildsensor in APS-C-Größe basierende EOS M einige überzeugende Merkmale aufwies, überwog doch die Kritik vor allem an dem langsamen AF und allgemein schwacher Perform...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2016-37

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.



Mit dem neuen macprime v9 und damit einhergehend mit der Einführung der «Kurznachrichten», wird sich die Retrospectiva über die nächsten Wochen inhaltlich etwas verändern. Details dazu zu einem späteren Zeitpunkt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Akku mit USB-C und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 7.10 Uhr

shenzoo In-Ear Kopfhörer (hier)

ab 7.20 Uhr

Simpeak Bluetooth Speaker (hier)
i3C iPhone 6(s) Plus Case (hier)
OEO Multiroom Speaker (hier)

ab 7.25 Uhr

VTIN Bluetooth Speaker (hier)

ab 7.35 Uhr

OKCS 3x Lightning Kabel (hier)

ab 7.45 Uhr

Philips Kopfhörer (hier)
Uvistar Projektor (hier)

ab 8 Uhr

Honstek Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
Digittrade High Security SSD 1 TB (hier)

ab 9.30 Uhr

LaCie d2 Festplatte 3 TB (hier)

ab 10.05 Uhr

AcTopp Bluetooth Speaker (hier)

ab 10.25 Uhr

Aukey Akku 20.000 mAh (hier)

ab 10.30 Uhr

Darkiron Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 12.05 Uhr

Mpow Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 12.10 Uhr

Crenova Projektor (hier)

ab 12.15 Uhr

Gizcam Actioncam (hier)

ab 13.20 Uhr

VanDeSaiL USB Hub (hier)

ab 13.25 Uhr

Ninetec Bluetooth Speaker (hier)

ab 13.40 Uhr

TecTecTec Actioncam (hier)

ab 14 Uhr

Whitelabel Bluetooth Speaker (hier)

ab 14.20 Uhr

OKCS iPhone 6(s) Case (hier)

ab 14.35 Uhr

OKCS Lightning Dock Alu (hier)

ab 14.50 Uhr

I3C iPhone 6(s) Case (hier)

ab 16.05 Uhr

RAVPower Akku 20.100 mAh (Foto/hier)
Honstek Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 16.25 Uhr

Phone Star iPhone 6(s) Case (hier)

ab 17 Uhr

Mpow Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
Digittrade High Security Festplatte 500 GB (hier)
Cooler Actioncam (hier)

ab 17.05 Uhr

Aukey USB Hub (hier)

ab 17.35 Uhr

VTIN Bluetooth Speaker (hier)

ab 18 Uhr

Asustor NAS (hier)

ab 19.05 Uhr

VTIN Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

RAVPower Akku


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonntagskracher: iPad Air 2 mit 64 GB Speicher heute deutlich günstiger kaufen

Mobilcom-Debitel sorgt genau wie in den vergangenen Wochen für einen wirklich interessanten Deal. Heute könnt ihr das iPad Air der zweiten Generation günstiger kaufen.

iPad Air 2

Das im März veröffentlichte iPad Pro mit 9,7 Zoll Bildschirm ist ein wirklich tolles Gerät. Mit einem Preis von mindestens 679 Euro ist das neueste Tablet aus der Apple-Familie aber nicht gerade günstig. Und wenn wir ehrlich sind: In Sachen Leistung ist der Vorgänger für die alltäglichen Aufgaben, beispielsweise im Internet surfen, Mails beantworten oder Fotos anschauen mehr als schnell ausgestattet.

  • iPad Air 2 mit 64 GB Speicher für 420 Euro (zum Angebot)

Solltet ihr mittlerweile Lust auf euer erstes iPad bekommen haben oder wollt euer angestaubtes Modell mit 30-Pin-Anschluss endlich in Rente schicken, lohnt sich heute ein Abstecher zu Mobilcom-Debitel. Als Sonntagskracher gibt es das iPad Air der zweiten Generation mit 64 GB Speicherplatz in den Farben Spacegrau und Silber für nur 420 Euro. Zwar kommen immer noch 4,95 Euro Versandkosten hinzu, damit bleibt man aber immer noch locker unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich, der bei rund 470 Euro liegt.

iPad Air 2 ist auch bei mir noch im Einsatz

Bei Apple selbst gibt es das Modell mit 64 GB übrigens nicht mehr zu kaufen, sondern nur noch das iPad Air 2 mit 32 GB Speicher – und das kostet regulär mit 429 Euro sogar noch ein wenig mehr. Günstiger wird es lediglich, wenn man zu gebrauchter oder generalüberholter Ware greift.

Für wen eignet sich das iPad Air 2? Eigentlich für jeden, der nicht die maximale Leistung benötigt. Selbst bei mir Zuhause, einem absoluten Apple-Junkie, ist das iPad Air 2 noch mehr als zufriedenstellend im Einsatz. Bisher gab es keine Situation, in der das Tablet an seine Leistungsgrenze gestoßen ist. Auch mit iOS 10 läuft es mehr als tadellos. Ich gehe davon aus, dass sich daran in den nächsten zwei bis drei Jahren kaum etwas ändern wird.

iPad Air 2 Cellular

Der Artikel Sonntagskracher: iPad Air 2 mit 64 GB Speicher heute deutlich günstiger kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Super-Phantomkatze kostenlos

Das iPhone 7 ist mittlerweile im Verkauf. Am Freitag wurden zahlreiche iPhone 7 und iPhone 7 Plus ausgeliefert und die Geräte möchten natürlich „gefüttert“ werden. Zum Start in den heutigen Sonntag, haben wir direkt einen Tipp für euch parat, welche App ihr ausprobieren könntet. Woche für Woche pickt sich das App Store Team eine neue „Gratis-App-der-Woche“ raus. Dieses Mal fiel die Wahl auf Super-Phantomkatze.

super-phantomkatze

Gratis-App-der-Woche: Super-Phantomkatze

Aktuell könnt ihr Super-Phantomkatze kostenlos aus dem App Stoe herunterladen. Das Spiel beschreibt sich wie folgt

„Wie werde ich zu einer Super-Phantomkatze?“ Mr. White ging auf und ab und dachte: „Es wäre so cool, wenn ich eine Phantomkatze werden könnte. Ich wäre die Phantom-Superkatze und würde die Welt retten!“

White hatte diese Gedanken, als er noch ein sehr kleiner Junge war, nachdem er von einer Phantomkatze gerettet wurde.

Eines nachts tauchte die Flash-Katze auf. Dieser wahrhafte Meister machte White klar, dass er nur eine Super-Phantomkatze werden kann, wenn er genug Informationen sammelt, um verwandelbar zu sein.

„Schreite in das Abenteuer, um Informationen zu sammeln und du wirst der Held, der eines Tages die Welt rettet!“ sagte er.

Zusammen mit der sich ändernden Phantom-Welt machen auch diese Kreaturen unvermeidliche Änderungen durch.

Es gibt verschiedene Kreaturen in verschiedenen Galaxien. Egal, ob du Mensch oder Vampir bist, du kannst deine Arten und Rassen mit der Hilfe von Informationen transferieren! Heute bist du eine liebenswerte Katze, morgen kannst du deine Diva oder ein Vampir sein! Nichts ist unmöglich, solange du genügend Informationen zur Verfügung hast!!!

Entdecke die ganze Galaxie und sammle dort all die Informationen, um die komplizierteste Philosophie-Frage zu beantworten: Wer sind wir?

Natürlich haben wir auch noch ein Video für euch, damit ihr euch besser vorstellen könnt, um was es geht. Super-Phantomkatze ist knapp 100MB groß, verlangt nach iOS 8.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor. Von dem Spiel gibt es übrigens auch Sticker für iMessage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Lightning-Adapter liefert schlechtere Soundqualität

Unser Leser Bandit macht uns auf einen spannenden Test zum iPhone 7 aufmerksam.

Die Computertester von heise haben beim iPhone 7 bzw. 7 Plus den Lightning-Adapter unter die Lupe genommen. Die Signal- und Sound-Qualität für Kopfhörer über den Lightning-Anschluss wurde dabei durchgemessen.

Bekanntlich ist ja der traditionelle Kopfhöreranschluss beim iPhone 7 weggefallen. Das Ergebnis des Tests überrascht und enttäuscht:

Lightning auf Miniklinke

Die Tester vergeben für die Signalqualität via Lightning-Adapter nur die Note „befriedigend“. Die Klangqualität habe sich gegenüber dem iPhone 6s deutlich verschlechtert.

Heise hat im Labor unter anderem ermittelt, dass sich die Dynamik beispielsweise um bis 4,5 Dezibel verringert, im Vergleich mit dem iPhone 6s. Unterschiede zwischen 16-bit-Dateien und 24-bit-Dateien seien kaum noch auszumachen:

„Es lohnt sich also nicht, Musik mit 24 statt 16 Bit für das iPhone 7 und 7 Plus zu kodieren, da der Adapter-Ausgang den Qualitätsvorteil zunichte macht.

Um bei 24-Bit-Musik auf dem iPhone 7 tatsächlich einen Vorteil gegenüber 16 Bit hören zu können, müsste man die Musik digital über ein anderes Audio-Interface oder digital anschließbaren Kopfhörer ausgeben.“

Die Ergebnisse gelten laut Test bereits für Kopfhörer ab 100 Euro aufwärts. Nur bei MP3s und AAC geben die Tester Entwarnung, hier ist alles hörtechnisch im bekannten Rahmen.

Das Fazit der Tester:

„Mit der Einsparung der Klinkenbuchse verschlechtert Apple die Ausgabequalität der Musik am iPhone.

Während die Ausgangsbuchsen des iPhone 6S und iPad Air selbst im Vergleich mit professionellen Audio-Interfaces gut abschneiden, erreicht die Ausgabe am neuen Lightning-Adapter des iPhone 7 und 7 Plus nur noch die Note befriedigend.“

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Ding Dong“ – ein Jahr mit der smarten Türklingel von Ring

Mir wurde vor kurzer Zeit gesagt, dass ich wirklich im digitalen Zeitalter angekommen bin und das stimmt sogar. Technik sollte uns das Leben heute in vielen Aspekten vereinfachen und genau das versuche ich immer wieder und an sehr vielen Punkten. Genau deswegen ist mein Haus auch mit HomeKit ausgestattet und in vielen Punkten bedienbar. Mit Sicherheit habt ihr letztes Jahr mein Review zur smarten Türklingel „Ring“ gelesen, oder? Heute ist es Zeit ein Resümee zu ziehen und einige Erfahrungen mit der Türklingel an euch nachzureichen.

ring-matthias-petrat

Ring ist ein smarte Türklingel die viele zusätzliche Punkte mit sich bringt. Ich habe die Türklingel im Akkubetrieb vor der Haustür im Betrieb und bin damit mehr als gut gefahren. Laut Hersteller hält der Akku ein ganzes Jahr – das stimmt soweit auch, doch bei 60% Akkustand schraubte ich die Klingel ansich immer ab und lud sie komplett auf. Insgesamt tat ich das zweimal in 13 Monaten. Der Akku hätte somit also locker das eine Jahr durchgehalten. Wer den Akkubetrieb nicht mag, kann die Klingel auch an den Stromanschluss der bestehenden Klingel anbringen und sie damit mit Permanentstrom nutzen. Die zweite Betriebsart erlaubt auch das Einschalten der Kamera, wenn niemand geklingelt hat – doch dazu später mehr.

image-2-2

Man kennt das ja – ich zumindest. Man ist nicht zu Hause und gerade dann klingelt es an der Tür. Der Postbote mit einem wichtigen Paket und natürlich ist man jetzt nicht zu Hause und verpasst ihn. Mit der Ring-Türklingel passierte mir das nie mehr. Ein Push signalisiert „Jemand ist an Ihrer Tür“. Ein Wisch über den Push bringt einen in die Ring-App und öffnet direkt das Livebild von der Klingel. Ich hab so schon viele Gespräche mit einem Besucher vor der Haustür getätigt und damit das ein odere andere Paket umleiten und auch einen neuen Termin für den Schornsteinfeger ausmachen können. Ebenfalls sah ich von vornerein, dass irgendwelche Prediger vor der Tür stehen und mit mir über Gott reden möchten – solche Besucher kann man direkt ignorieren oder verscheuchen. Bei jedem Klingelvorgang wird eine Videoaufnahme inklusive Ton gestartet. Nimmt man das Klingeln an und redet mit dem anderen an der Tür, so wird man selbst auch aufgenommen. Man hat also ein Gespräch inklusive Video parat. Diese werden für jährliche 30€ in die Ring-Cloud aufgenommen – was für mich gerade noch okay ist, da es nur Videoaufnahmen von Außen und nicht vom Inneren des Hauses sind. Videoaufnahmen können jederzeit offline in die Kamera-App vom iPhone und iPad herunterladen werden. Und seit einigen Monaten gibt es auch eine App für den Mac- und Windowscomputer. Klingelt es also an der Tür und ich bin zu Hause, dann poppt ein Videobild vor mir am Mac auf und ich sehe in Echtzeit wer es ist. Ich kann auch hier annehmen oder ablehnen. Wie auf dem Screenshot unten zu sehen ist, funktioniert auch der Nachtsichtmodus hervorragend – man sieht den Besucher also auch in der angehenden oder bestehenden Dunkelheit deutlich.

bildschirmfoto-2016-09-14-um-13-41-05

In dem einen Jahr mit der Klingel hat sich viel im Hintergrund getan. Erst einmal wurde die Firmware stetig verfeinert, was das ganze System nun sehr stabil macht und jedes Klingeln an der Tür direkt und stabil per Push weiterleitet. Zu Beginn hatte ich hier einige Problematiken, da scheinbar das WLAN-Netzwerk über einen Repeater im Flur nicht stark genug war, um der Türklingel ein starkes WLAN-Signal übermitteln zu können. Das habe ich nun gänzlich beseitigen können. Ich betreibe im Haus ein Powerline-Konstrukt von AVM, um kabelgebundene Dinge im Haus mit dem Netzwerk versorgen zu können. Für die Ring-Klingel habe ich daher einen Zusatzadapter gekauft, der hinter der Eingangstür steckt, ein eigenes WLAN-Netzwerk öffnet und mit dem nur die Ring-Klingel vor dem Haus und der Chime im Haus verbunden sind. So hat das Klingelsystem ein starkes und ganz eigenes 2,4Ghz-Netzwerk für sich alleine und funktioniert seit 6 Monaten ohne ein Mucken. Doch auch die Firmware wurde durch ihre Verfeinerung dazu getrimmt, die WLAN-Verbindung stabiler zu halten. Netzwerkprobleme mit der Türklingel? Absolut nicht!

image-2

Am Push hat sich einiges getan, denn er kommt nicht nur unter iOS an, sondern auch unter macOS. Der Push und die ganze Software wurde komplett lokalisiert und spricht nun Deutsch. Diese Einstellung richtet sich immer nach der auf dem System eingestellten Sprache. Die Apple Watch pusht mir somit „Jemand klingelt an deiner Tür.“ Das Wort „Tür“ kann man als Nutzer selbst festlegen. Hat man zwei Klingeln, also eine für die Vorder- und eine für die Hintertür, so kann man jedes Klingelsystem umbenennen und kann dadurch ein Klingeln abgrenzen. „Jemand klingelt an deiner Vordertür.“ oder „Jemand klingelt an deiner Hintertür.“ Die Porgrammierer arbeiten noch daran, dass man über die Apple Watch künftig den Besuch an der Klingel hören und sehen kann – mit watchOS 3 sollte dies nun auch wesentlich einfacher umsetzbar sein.

WP-Appbox: Ring Video Doorbell (Kostenlos, App Store) →

Wer nicht alleine wohnt und mehre Leute mit der Klingel verbinden will, kann das tun. Dafür muss jeder Besitzer die Ring-App installiert haben. Der Besitzer des Accounts lädt dann die Mitbewohner als Gäste in die App ein, die künftig dann auch einen Push erhalten, wenn es an der Haustür klingelt. Der Account wird damit von allen genutzt und niemand muss einen Besuch verpassen. Ich habe im Haus zusätzlich den Chime installiert, damit man auch ohne iPhone in der Nähe oder Apple Watch am Handgelenk das Klingeln an der Tür hört – es ist ein Gong wie man ihn kennt.

bildschirmfoto-2016-09-14-um-13-38-27

HomeKit ist eine Thematik, die mich mehr als nur interessiert, denn viele Dinge arbeiten bei mir schon damit. Lichter, Steckdosen und die Heikörper. Auch eine Türklingel kann ab iOS 10 mit einem HomeKit-Support augestattet werden. Ring arbeitet derzeit an einer Lösung, um per Firmware einen HomeKit-Support nachliefern zu können. Bisher weiß man nicht wann, aber es wird was kommen. Wenn also künftig der Besuch an der Tür klingelt, sieht man auf dem Sperrbildschirm des iPhone und iPad direkt das Livebild von der Klingel – ohne eine App öffnen zu müssen.

Ist diese Klingel ihr Geld wert? Absolut! Und erfüllt sie ihre Zwecke? Mehr als das! Ich bin mehr als zufrieden mit diesem System. Ich möchte nicht orts- oder zeitgebunden parat stehen – das wirkt mir zu gebunden, verplannt und stressig. Es klingelt, wenn es klingelt und ich gehe dann an die Tür wenn ich will – egal ob ich zu Hause bin oder nicht. Im Garten hörte ich meine Haustürklingel nie. Mit der Apple Watch werde ich angetippt, wenn es an der Tür klingelt. In der Badewanne wusste ich nie wer vor der Haustür steht und klingelt. Mit dem iPad, da ich zum Videosschauen oft in der Badewanne nutze, bekomme ich das über einen Push mit. Manche Dinge können sehr einfach gelöst sein und ich glaube, dass wir daher genau aus diesem Grund ein iPhone in der Hosentasche und eine Apple Watch an unserem Handgelenk mit uns tragen.

Mittlerweile muss man die Klingel nicht mehr impotieren, sondern kann sie ganz frei auf Amazon erwerben. Eine Version der Ring-Türklingel ist für ca. 230€ erhältlich – der aktuelle Preis des Zubehörs ist bitte dem unten hinterlegten Link zu entnehmen.

Das vorgestellte Zubehör kann online erworben werden: Klick hier

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonntagskracher: iPad Air 2 64GB zum Spitzenpreis – nur 420€!

Sonntagskracher: iPad Air 2 64GB zum Spitzenpreis – nur 420€! auf apfeleimer.de

Sonderangebot mit neuem iPad Mega-Kracher: Apple iPad Air 2 mit 64GB Speicher nur 420 Euro! Wieder einmal ein tolles und vor allem günstiges iPad Air 2 Angebot von mobilcom-debitel im aktuellen Sonntagskracher. Das iPad Air 2 mit 64GB (WiFi) ist ab sofort zum Aktionspreis von 420 Euro erhältlich und unterbietet damit den Preisvergleich locker mindestens um 50 Euro! Bei Apple direkt bekommt man zu diesem Hammerpreis gerade einmal das kleinste iPad Air 2!

Hier klicken und iPad Air 2 Sonntagskracher anschauen

iPad Air 2 64GB billiger: Jetzt zuschlagen!

Das iPad Air 2 ist ab sofort erhältlich – allerdings nur solange der Vorrat reicht. Der letzte iPad Deal im Sonntagskracher hat uns gezeigt, dass die Geräte aufgrund des günstigen Preises schnell ausverkauft bzw. vergriffen sind. Daher solltet ihr nicht allzu lange zögern und bei diesem Spitzenpreis einfach zuschlagen, falls für Euch das iPad Air 2 mit (absolut ausreichenden) 64 GB das richtige ist.

Zwar handelt es sich hier bei diesem Angebot nur um das reine WLAN-Modell, für das Surfen und Spielen auf der Couch oder Arbeiten im Home-Office benötigt man auch nicht unbedingt ein deutlich teurerer iPad Air 2 mit LTE. Alternativ lässt sich natürlich auch unterwegs mit dem iPad Air 2 Wifi-only per Tethering mit dem iPhone (mobile Internetnutzung über das iPhone) hervorragend arbeiten und surfen.

Wir fassen hier nochmal die wichtigsten Daten zum iPad Air 2 Sonderangebot zusammen:

  • iPad Air 2 mit 64GB (WiFi) in space-grau oder silber
  • Angebotspreis nur hier für 420 Euro!
  • Preisvergleich: iPad Air 2 bei idealo rund 470€
  • mindestens 50 Euro gespart!
  • Aktion läuft ab 18.09.2016 bis maximal 21.09.2016 (solange der Vorrat reicht)
  • Wenn weg, dann weg! Nur begrenzte Stückzahl

iPad Air 2 Aktion
Hier klicken

Die Aktion startet am 18.09.2016 um 00:00 Uhr und endet, sobald alle Aktions-iPads verkauft sind – spätestens jedoch am 21.09.2016. Beim Online-Versand kommen 4,95€ Versandkosten hinzu – eine Reservierung für die Abholung des Gerätes im mobilcom-debitel Shop ist leider nicht möglich.

sonntagskracher_-_mobilcom-debitel

Der Beitrag Sonntagskracher: iPad Air 2 64GB zum Spitzenpreis – nur 420€! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tierfarm Puzzle Für Kinder Aktivität Vor Der Schule Form Spiele Für Kleinkinder, Jungen Und Mädchen, Die Mit Fähigkeiten

Siehe die Farm zum Leben erweckt, wie Sie Old MacDonalds mit Lily und ihre Barnyard Buddies erkunden! Komplette Rätsel und entdecken Sie animierte Szenen voller Spaß und Unterhaltung und lebendige Charaktere mit einer Vielzahl von Spielmöglichkeiten für Kinder aller Altersgruppen!

AKTIVITÄTEN
• Wählen Sie Erdbeeren
• Starten Sie ein Lagerfeuer
• Spritzwasser Schlamm im Schweinestall
• Finden Sie versteckten Schatz
• Ernte Gemüse im Garten
• Entdecken Sie die Scheunen und Schuppen
• Fang Fische im Teich
• Hilfe Tiere über die Brücke
• Wählen Sie Äpfel im Obstgarten
• Fliegen Sie einen Erntestaubtuch Flugzeug
• Chase Hühner auf dem Hühnerhof
• bei Omas Haus Spielen

EIGENSCHAFTEN
• Puzzle Auswahl für alle Altersgruppen
• Jüngere Spieler können Rätsel überspringen
• Tiere und Charaktere zum Leben erweckt
• Animierte Szenen auf Wiederholung ändern
• Professionelle Erzählung
• Eingängige Musik und Sound
• Viele positive Ermutigung

WP-Appbox: Tierfarm Puzzle Für Kinder Aktivität Vor Der Schule Form Spiele Für Kleinkinder, Jungen Und Mädchen, Die Mit Fähigkeiten (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google (LG) Nexus 5, 32GB, wie neu, 100,- Euro

LogEngine Image

Neben den iPhönern trenne ich mich auch von diversen Androiden und den anfangt macht das tolle Nexus 5. Es wurde ich nur zum Testen benutzt und hat das Büro nie verlassen und der Akku ist top.

LogEngine Image

Aufgespielt ist Lollipop mit Franko Kernel; meiner bescheidenen Meinung nach die beste und stabilste Kombination, damit schafft man locker zwei Tage – aber ihr könnt natürlich auch 6 oder 7 aufspielen oder irgend etwas in Cyan.

LogEngine Image

Weil eBay nicht wirklich Spaß macht, noch sich für Privatpersonen rechnet, biete ich es erst mal hier an. Bis jetzt bin ich meine Gerätschaften immer so los geworden – damit ihr aber auf der sicheren Seite seid, zahlt ihr am besten per PayPal oder holt es bar ab.

Bei Interesse einfach melden und wer zuerst HIER! schreit, bekommt es auch …

Kontakt
Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5S, Space Gray, 32GB, fast wie neu, 200,- Euro

LogEngine Image

Ich trenne mich mal wieder von ein paar Gerätschaften. Alle meine Geräte werden äußerst pfleglich behandelt und haben das Büro (also die Küche, weil da die Kaffeemaschine näher ist) nie verlassen, sind nur zum Klöppeln und Testen von Apps und Webseiten verwendet worden.

LogEngine Image

Somit sind sie in einem top Zustand und der Akku ist vielleicht zehn mal vollständig geladen worden. iPhöner sind bei Apple registriert und kommen ihn OVP und mit unbenutzten Ohrstöpseln.

Das Hosentaschentelefon ist natürlich ordentlich zurückgesetzt und sauber gemacht und ihr habt sogar noch etwas Rest Garantie/Gewährleistung von Apple.

LogEngine Image

Und weil ich besonders nett bin, lege ich dem iPhone nur ein paar ganz wenige, minimale Gebrauchsspuren bei.

Dafür bekommt ihr nur hier und nur bei mir kostenlos einen Anschluss für euren Kopfhörer direkt mit ins Gerät gebaut!

Weil eBay nicht wirklich Spaß macht, noch sich für Privatpersonen rechnet, biete ich es erst mal hier an. Bis jetzt bin ich meine Gerätschaften immer so los geworden – damit ihr aber auf der sicheren Seite seid, zahlt ihr am besten per PayPal oder holt es bar ab.

Bei Interesse einfach melden und wer zuerst HIER! schreit, bekommt es auch …

Sorry. Es ist nicht mehr zu haben :-(

Kontakt
Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s, Space Gray, 16GB, wie neu, 400,- Euro

LogEngine Image

Ich trenne mich mal wieder von ein paar Gerätschaften. Alle meine Geräte werden äußerst pfleglich behandelt und haben das Büro (also die Küche, weil da die Kaffeemaschine näher ist) nie verlassen, sind nur zum Klöppeln und Testen von Apps und Webseiten verwendet worden.

Somit sind sie in einem top Zustand und der Akku ist vielleicht zehn mal vollständig geladen worden. iPhöner sind bei Apple registriert und kommen ihn OVP und mit unbenutzten Ohrstöpseln.

LogEngine Image

Das Hosentaschentelefon ist natürlich ordentlich zurückgesetzt und sauber gemacht und wurde erst Ende letzten Jahres erworben, ihr habt somit noch Garantie/Gewährleistung von Apple.

LogEngine Image

Und weil ich besonders nett bin, lege ich dem iPhone nicht einen einzigen Kratzer bei.

Dafür bekommt ihr nur hier und nur bei mir kostenlos einen Anschluss für euren Kopfhörer direkt mit ins Gerät gebaut!

LogEngine Image

Weil eBay nicht wirklich Spaß macht, noch sich für Privatpersonen rechnet, biete ich es erst mal hier an. Bis jetzt bin ich meine Gerätschaften immer so los geworden – damit ihr aber auf der sicheren Seite seid, zahlt ihr am besten per PayPal oder holt es bar ab.

Bei Interesse einfach melden und wer zuerst HIER! schreit, bekommt es auch …

Kontakt
Twitter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Zischendes Geräusch unter Volllast (Video)

Bei dieser Meldung zum iPhone 7 solltet Ihr ganz Ohr sein.

Einige Podcaster in den USA haben beim neuen iPhone 7 ein ungewohntes zischendes Geräusch unter Volllast bemerkt.

Es soll vor allem zu hören sein, wenn das iPhone 7 besonders lang genutzt wurde bzw. ein Video angeschaut wurde.

iPhone 7 alle

Klingt ein bisschen nach: Da hört jemand Flöhe husten. Wir haben den Lauschtest ebenfalls gemacht und auch unter simulierter hoher Belastung rein gar nichts gehört.

Im Video unten hat Stephen Hackett versucht, diesen „white noise“ zu dokumentieren. Auch ein TechCrunch-Autor will das Zischen vernommen haben. Angeblich soll das Geräusch mit dem neuen A10-Chip zusammenhängen.

Es erinnert Betroffene entfernt an ein leicht pustendes MacBook unter Voll-Last.

Wer von Euch hat das Zischen auch schon gehört?

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camera Guard: 30 Prozent Rabatt mit diesem Code

Camera Guard hatten wir gestern zu unserer App des Tages gekürt.

Update:

Inzwischen haben sich die Entwickler bei uns gemeldet. Sie haben für iTopnews-Leser einen Gutschein-Code eingerichtet, mit dem Ihr 30 Prozent sparen könnt:

itopnews 2016

Den Code müsst Ihr im Shop eingeben. Dann erhaltet Ihr die 30 Prozent Rabatt.

So berichtete iTopnews am gestrigen Samstag:

Das Programm will das Ausspionieren verhindern. Spätestens seit den NSA-Enthüllungen von Edward Snowden seit 2013 ist bekannt, dass Spionage-Organisationen über die Webcam eines Laptops-User ausspionieren können.

Neben der Option, die Kamera abzukleben, gibt es seit kurzer Zeit für macOS auch eine erste digitale Lösung: die Mac-Software Camera Guard.

cameraguard_1

Die App des deutschen Unternehmens ProtectStar sitzt in der Menüleiste des Macs. Dort könnt Ihr den Schutz von Kamera und Mikro ein- und ausschalten.

Überwachung jeder Anfrage an Webcam und Mikro

Dieser wird durch eine Überwachung jeder App-Anfrage an die beiden Bauteile gewährleistet. Registriert die App einen möglichen Sicherheitsverstoß, wird eine Warnmeldung angezeigt. Ihr entscheidet dann, ob der jeweilige Software-Prozess weitergeführt wird oder nicht.

cameraguard_2

Zusätzlich ist in die App die patentierte Sicherheits-Software DeepDetective eingebaut. Diese erweitert nicht nur die algorithmischen Möglichkeiten des Kamera-Schutzes sondern kann auch vor Angriffen anderer Art warnen.

Auch Ergänzung zu Virenscannern

Dadurch ist Camera Guard nicht nur ein Spionage-Schutz, sondern gleichzeitig auch eine Ergänzung zu bereits verwendeten  Virenscannern. Zusammen benötigen all diese Features aber trotzdem nur 30MB Festplattenspeicher und kaum Prozessor-Ressourcen.

Das Tool gibt es in einer Freeversion, die nur (bedingt) die Kamera und nicht das Mikro schützt, sowie in einer Vollversion. Letztere kostet inklusive 24/7-Support per Mail nur 19,90 Euro und kann über den Webshop von ProtectStar bestellt werden.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ruby on Rails for Beginners for $28

Learn This Powerful Web Application Framework & Certify Your Knowledge in This Crash Course
Expires September 17, 2017 23:59 PST
Buy now and get 95% off


KEY FEATURES

There are many ways to build a web application, and many of them include using several different languages to deliver a single product. However, Ruby on Rails offers a better, more unified solution, accomplishing more with less code. In this course, you'll be introduced to this rapid application development environment so you can start building web apps more efficiently.

    Access 5 hours of course material 24/7 Explore Ruby editors, rapid prototyping & testing, the in terminal, & more Learn how to build dynamic websites & platforms for ecommerce & gaming Use printable study guides & digital note taking to access course materials any time Fortify your knowledge w/ labs, games, & activities

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: 12 months Access options: web streaming, mobile streaming, download for offline access Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: beginner

Compatibility

    Android iPad iPhone Mac Windows Processor: 1 gigahertz (GHz) RAM: 1 GB Operating systems: Windows Vista, Windows 8, iOS Browsers: Internet Explorer 10 or above, Google Chrome, Safari 6 or above, Mozilla Firefox

THE EXPERT

LearnSmart has served the technology community with high-quality certification and skills training since 1997. LearnSmart has grown rapidly as a leading provider for individuals and corporations, serving clients from a broad range of Fortune 500 companies, as well as universities, government institutions and the armed forces. LearnSmart is recognized by Microsoft, Project Management Institute, and CompTIA as a registered partner or authorized training provider. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 - Entspanntester Verkaufsstart aller Zeiten

Es war vermutlich der ruhigste Verkaufsstart in der Geschichte des iPhones. Nachdem Apple das neue Smartphone am Veröffentlichungstag nur für Vorbesteller verfügbar machte, war viel vom üblichen Hype vorbei. Keine straßenlangen Warteschlangen,...

iPhone 7 - Entspanntester Verkaufsstart aller Zeiten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selbsttest: Fotobuch über iPhoto bestellen oder besser über Fotos für macOS?

Die Frage hat mich sehr beschäftigt, nachdem ich festgelegt habe, dass ich ein Fotobuch aus iPhoto zum 60. Geburtstag meiner Mutter erstellen möchte. Wir befinden uns übrigens im Monat September 2016 und das letzte Mal, dass ich ein solches Fotobuch mit iPhoto erstellt habe, liegt viele Jahre zurück. Denn mir ist bewusst, dass iPhoto gar nicht mehr von Apple unterstützt wird, denn das neue FOTOS für macOS (vorher OS X) steht im Vordergrund und in wenigen Tagen erfreuen wir uns schon macOS Sierra als neues Betriebssystem. Daher habe ich den Selbsttest gewagt und iPhoto in der Version 9.5.1 (902.17) aufgerufen und bin einfach auf ABLAGE – Neues Buch gegangen. Doch bevor ich in das Projekt einsteige, bereite ich alle Elemente vor. Das bedeutet bei mir, alle Fotos, Grafiken und gescannte Glückwünsche, die ich in das Fotobuch integrieren möchte, lege ich in einen Ordner ab. 

Bevor ihr weiter lest, möchte ich den Artikel ein wenig anders gestalten und Euch schon jetzt vorab sagen, dass ihr nicht mit iPhoto Euer Fotobuch anlegen solltet, denn der Dienst bzw. der damit verbundene Shop existiert nicht mehr! Ihr werdet am Ende der Fertigstellung Eures Fotobuches enttäuscht sein! SO habe ich mich zumindest gefühlt – nach einigen Stunden intensiver und kreativer Arbeit.

iphoto_error_160916

An dieser Stelle könnte der Artikel eigentlich zu Ende sein. Denn ich habe das ganze Fotobuch knapp zwei Tage in iPhoto konzipiert, um dann herauszufinden, dass der Shop vorübergehend nicht verfügbar ist. Das muss Euch nun nicht passieren.

Hintergrund zu Printprodukten mit Fotos bei Apple

ipb_fotos_mac_hero_160918Apple möchte, dass die Nutzer mit Fotos für OS X komfortabel ein Fotobuch gestalten – nicht mehr aber mit iPhoto. Das neue Fotos für OS X ist gar nicht so neu, denn bereits im Sommer 2014 wurde es als Nachfolger für iPhoto (und übrigens auch Aperture) angekündigt. Seit März 2015 durften Apple-Nutzer dann an die Software. Für mich war die Umstellung nicht wichtig gewesen, denn ich bevorzugte iPhoto. Einfacher Grund. Das Drag & Drop funktioniert bei iPhoto perfekt – nicht aber bei Fotos für OS X! Höchst wahrscheinlich wird iPhoto im neuen macOS Sierra nicht mehr funktionieren. Schon jetzt wird iPhoto nicht mehr unterstützt und auch im AppStore findet man die Software nicht mehr, obwohl diese noch auf El Capitain funktioniert und läuft. Habe ja selbst die Version 9.5.1 auf dem Produktionsrechner – meinem iMac 27″ laufen. Der Fotoservice von Apple wurde über iPhoto am 31. März 2016 beendet. So zumindest die Erfahrungswerte aus Apples Support Forum.

Die offene Frage – Was tun?

Nun sind alle Seiten in iPhoto erstellt, doch der Nutzer kann heute (Stand September 2016) kein Fotobuch bestellen. Was ist zu tun? Mein erster Gedanke ist es, zu schauen, ob ich das Fotobuch-Projekt aus iPhoto exportieren kann und in die neue Apple Software namens Fotos für OS X dann importieren kann. Klingt meines Erachtens sehr logisch. Eine Exportfunktion ist schon einmal unter Ablage – Exportieren… einzusehen.

Exportfunktion bei iPhoto

Die Frage stellt sich rasch: Was wird denn eigentlich exportiert, wenn ich in der logischen Konsequenz die Einstellungen wie Format (Original) auswähle? Eine Website will ich nicht, ebenso wenig eine Diashow, denn ich habe ja ein Fotobuch erstellt. Die Enttäuschung ist gross, denn unter Dateien, bekomme ich die Fotodateien exportiert – aus dem Fotobuch. Tolle Funktion – könnte man auch gebrauchen, allerdings nicht für meine heutige Herausforderung.

Externe Fotodienste als Notlösung?

Mir wurde bewusst, dass meine Arbeit in iPhoto wirklich verloren gewesen ist. Naja, eigentlich fast, denn ich erinnere mich, dass es möglich sei, aus iPhoto einzelne PDF-Seiten zu exportieren, und diese in einem anderen Fotodienst hoch zuladen. Dies sei zudem auch viel günstiger, da Apple grundsätzlich bei seinen Diensten hohe Preise verlangt und ordentliche Preise bei den Versandgebühren verlangt. Allerdings zeigte meine Erfahrung, dass jeder einzelne Einband auch als einzelnes PDF-Dokument exportiert wird und die normalen Fotobuch-Seiten beschnitten sind. So beschnitten, dass teilweise Texte am unteren Rand nicht lesbar waren. Als ich dann noch im Zuge meiner Recherchen erfahren habe, dass bei der Konvertierung der Einzelseiten aus iPhoto die Qualität bei anderen Fotodiensten zu Wünschen übrig lässt, war dies für mich das finale KO-Kriterium, davon die Finger zu lassen. Es bleib nur noch eine Lösung.

Beginne Dein Fotobuch in Fotos für macOS

Sollte dies die echte Lösung sein? Ein neues Fotobuch-Projekt in der neuen Bildbearbeitungssoftware von Apple? Schliesslich hatte ich den iMac mit iPhoto offen und sah die Anordnung der Bilder und alle Texte, die ich auch in TextEdit vorbereitet hatte. Ich entschloss mich, die Herausforderung mit Fotos anzunehmen. Nach einer kurzen Einarbeitungsweise, die mir in den ersten Minuten Kopfschmerzen hinsichtlich des Hinzufügens von neuen Bildern in das Fotobuchprojekt bescherte, kopierte ich einfach die Anordnung der Texte und Bilder wie ich es bereits in iPhoto tat.

ipb_buch_iphoto_160918

ipb_buch_fotos_160918

Die Unterschiede sind sicherlich auf den ersten Blick erkennbar, gleichwohl ist der Funktionsumfang relativ gleich geblieben. Apple schafft es aber bei mir, mich schlussendlich doch für den Funktionsumfang und die Usability für Fotos zu begeistern. Allerdings habe ich immer noch nicht vor, meine Fotosammlung in Fotos zu organisieren. Dafür habe ich meine Synology DiskStation und ein gutes Angebot an Alternativen im Fotobereich – seht meinen Beitrag zu Capture One 8.

Erstaunlicherweise bin ich mit dem Ergebnis von der neuen Version von Fotos für macOS (OS X) dann auch zufrieden gewesen. Klar, meinen Samstag Abend habe ich mir anders vorgestellt, aber was macht Sohn nicht alles für seine Mutter. Und nur mit der Computer-Maus wollte ich nächste Woche auch nicht ankommen…;-)

Finale Amtshandlung – das Buch OHNE Apple Logo – das Bezahlen MIT der Apple ID

Apple-ID in Account-EInstellungenEin wenig aufgeregt bin ich ja gewesen, hatte ich doch vor Kurzem noch das Buch über iPhoto kaufen wollen und dann diese Fehlermeldung bekommen, dass der Shop vorübergehend nicht erreichbar sei. Hoffentlich würde ich keine Überraschung mit Fotos für macOS erleben. Und doch passierte das Unerwartete:

Nach dem Eingeben der Apple-ID, sagte mir das System, dass ich doch bitte zur Website store.apple.com/de gehen und dort meine Zahlungsmodalitäten erneuern solle, da die Kreditkarte nicht mehr gültig sei. Ok, dies konnte ich gerade noch nachvollziehen, da mir das Kreditinstitut in der Tat vor einigen Wochen eine neuen Kreditkarte zusendete, die aber nur in zwei Variablen Abweichungen von der bereits eingetragenen Kreditkarte im Apple-System hatte. In meinem Account-Einstellungen konnte ich die abgelaufen Kreditkarte identifizieren (unter all meinen 1000 Kreditkarten) und dort prüfen sowie aktualisieren.

Dann endlich ist es soweit. Das Fotobuch mit ganzen 26+2 Seiten (für jeweils € 32,33 plus satten Versandgebühren von € 7,48) wurde generiert und als Projekt geladen. Bei dem Preis habe ich mir erlaubt, das Apple Logo aus den globalen Einstellungen des Fotobuch-Projektes zu entfernen. Ich bezahle doch das Buch, dann muss ich nicht noch Werbung für den Anbieter des Dienstes oder der Software machen. Komische Welt – aber versuchen kann man es ja.

Der Lüfter des MacBook Pro fängt an ordentlich zu schnaufen, aber das muss wohl so sein. Wenn Herrchen schnaufen kann, dann auch der Rechner.

Finaler Bestellprozess in Fotos für OS X

Tipp am Rande – Gutscheine

Wer aber einfach auf dieses Hin und Her keine Lust hat, orientiert sich an die gewöhnlichen Online-Print-Dienste im Internet, die Fotobücher in bester Qualität und zu einem geringeren Preis anbieten. Besonders hervorzuheben sind die zahlreichen Gutscheine für die erste Erstellung von Fotobüchern. Es kann sich hier sehr lohnen.

Und ihr so?

  • Wie sind Eure Erfahrungswerte mit Printprodukten aus der Apple-Software?
  • Habt ihr einen direkten Vergleich zu den gewöhnlichen Online-Diensten machen können.
  • Wenn ja, was ist Euch aufgefallen?
  • Würdet ihr wieder mit Fotos für macOS Euer Fotobuch erstellen lassen.

Jetzt unserer News Site auf XING folgen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mein erster Tag mit dem iPhone 7

So, nun habe ich das iPhone 7 – in meinem Fall das mattschwarze Modell – im Einsatz und möchte meine ersten Eindrücke schildern. Wie nicht anders zu erwarten, ist auch das neueste iPhone ein Handschmeichler. In der schwarzen Farbe wirkt es zudem sehr sehr edel. 

Aber was rechtfertigt nun, mal abgesehen von den neuen Farben schwarz und diamantschwarz und dem deutlich hübscheren Rücken durch die geänderten Antennenstreifen, den Wechsel vom Vorgänger zum aktuellen Model? Da fallen mir spontan weiter vier Dinge ein.

Die Akkulaufzeit

Fangen wir mir dem kleinsten Grund an. Nach einem Tag lässt sich natürlich nicht viel zum Akku sagen – laut Apple sollen es zwei Stunden mehr sein (bei Plus nur eine Stunde). Aber ihr wisst ja wie das ist mit einem neuen Gerät, man spielt viel mehr als im normalen Alltag dran rum und preobiert alles aus bzw. richtet vieles ein. Und hier hatte ich den Eindruck „man der Akku will aber auch wirklich nicht zuneige gehen“. Man hat ja so ein bisschen Gefühl dafür, wie sich der Verbrauch bemerkbar machen müsste. Tat er aber nicht.

Die Wasserdichtigkeit

Ein wirkliches „nice to have“, sollte doch mal was passieren. Ansonsten ist mir das eher egal. Aber man wiegt sich dann doch mehr in Sichergeit </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erteilt iPhone 7 - Warteschlangen eine Absage

Zelte, Campingstühle, Hunderte Wartende und lange Schlangen: Vor dem Verkaufsstart des neuen iPhones bestimmte dieses Szenerie jahrelang das Bild vor den Apple-Stores. Auch in diesem Jahr wurde mit einem Ansturm von kaufwilligen iPhone-Enthusiasten gerechnet. Daraus wurde nichts. Statt Menschenmassen herrschte gähnende Leere von den Geschäften. Ursächlich ist nicht das mangelnde Interesse am neuen Smartphone aus Cupertino, sondern eine bewusste Entscheidung des Unternehmens mit dem...

Apple erteilt iPhone 7 - Warteschlangen eine Absage
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: