Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.714 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

355 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. September 2016

Apple gibt iOS 10 frei

Apple hat die finale Version von iOS 10 freigegeben. Das nächste große Update wurde bereits im Juni auf der WWDC vorgestellt und konnte in einer öffentlichen Beta getestet werden. Das Update erhalten alle Geräte ab dem iPhone 5. Ältere Geräte sind ausgenommen. Wir haben die wichtigsten Neuerungen für euch zusammengestellt.

Aufwachen und...

Apple gibt iOS 10 frei
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Smart Battery Case: 26 Prozent mehr Kapazität als bei der iPhone 6S Version

In Kürze werden viele Milionen Anwender ihr iPhone 7 in den Händen halten. Parallel dazu bietet Apple das passende iPhone 7 Smart Battery Case an. Dieses bietet eine deutlich höhere Kapazität, als das iPhone 6S Pendant.

iphone7_smart_battery_case

Apple verpasst iPhone 7 Smart Battery Case höhere Kapazität

Etwas überraschend hatte Apple im Dezember letzten Jahres das sogenannte iPhone 6S Smart Battery Case als Akku-Case auf den Markt gebracht. Ganz ehrlich, das Case ist sowohl von der Optik als auch vom Preis sehr „gewöhungsbedürftig“. Allerdings wid es Käufer geben.

Zum iPhone 7 hat Apple ein neues iPhone 7 Smart Battery Case präsentiert. Dieses bietet eine Kapazität von 2.365mAh. Dies stellt eine Steigrung um 26 Prozent zum iPhone 6S Pendant dar (1.877mAh). Apple verbaut beim iPhone 7 einen Akku mit 1.960mAh. Dies bedeutet, dass das iPhone 7 Smart Battery Case das iPhone 7 einmal komplett laden kann und anschließend noch 17 Prozent Kapazität übrig sind, so Macrumors.

Apple beschreibt den Zubehörartikel wie folgt

Lädst du dein iPhone und das Battery Case auf, hast du eine verlängerte Sprechdauer von bis zu 26 Stunden, kannst bis zu 22 Stunden mit LTE im Internet surfen und erlebst noch längere Audio- und Videowiedergabe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und Apple Watch Series 2 werden morgen ausgeliefert (Umfrage)

iphone7-storeHast du ein iPhone 7 und / oder eine Apple Watch Series 2 vorbestellt? So treffen die ersten Lieferungen morgen Freitag ein. Hast du ein iPhone 7 zur Abholung reserviert? Dann interessiert uns für welches Modell du dich entschieden hast?
iPhone 7
24 Vote
iPhone 7 Plus
30 Vote

Welche Farbe darf es denn sein? Diamantschwarz, Schwarz, Silber, Gold oder Roségold?
Diamantschwarz
17 Vote
Schwarz
33 Vote
Silber
2 Vote
Gold
2 Vote
Roségold
1 Vote

32GB, 128GB oder 256GB?
32 GB
1 Vote
128 GB
35 Vote
256 GB
7 Vote

watchos-5Bei der Apple Watch Series 2 ist die Auswahl an Modellen und Armbändern sehr gross. Doch auch dazu die Frage: hast du eine Apple Watch Series 2 bestellt? Apple Watch Series 2, Apple Watch Series 1 oder keine Apple Watch bestellt?
Apple Watch Series 2
15 Vote
Apple Watch Series 1
2 Vote
keine Apple Watch bestellt
27 Vote
Danke für die Teilnahme! Original article: iPhone 7 und Apple Watch Series 2 werden morgen ausgeliefert (Umfrage)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Apple aktualisiert Golden Master heimlich – schon wieder

Eigentlich ist macOS Sierra seit der iPhone-7-Keynote als Golden Master zu haben. Vor gut einer Woche wurde Build 16A319 veröffentlicht. Heute kommt Build 16A323 dazu, wobei immer mal wieder Kleinigkeiten geändert wurden. Am 20. September soll Sierra für alle veröffentlicht werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Beta von macOS Sierra erschienen

Apple hat soeben eine neue Version von macOS Sierra an alle Entwickler verteilt. Die neue Version trägt die Build-Nummer 16A323, die Golden-Master-Version von letzter Woche trug noch die Nummer 16A319. Über den Mac App Store lässt sich der Sierra-Installer herunterladen - bis jetzt ist das Update auf die zweite Golden-Master-Version aber noch nicht über die in den Mac App Store integrierte Sof...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Neuer GM Build kurz vorm Release

Gerade ist ein neuer Golden Master Build für macOS Sierra veröffentlicht worden.

Kurz vor dem Release von macOS Sierra am kommenden Dienstag, 20. September, hat  Apple etwas überraschend den neuen GM-Build mit der Versionsnummer 16A323 ausgeteilt.

Der Golden Master Build trug zuvor die Versionsnummer 16A319.

macOS Sierra bringt in der nächsten Woche unter anderem Siri auf Euren Mac (danke Christoph, Karin und Kenni).

macOS Sierra Wallpaper


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 ist schneller als MacBook Air

Das iPhone 7 hat mit dem A10 Fusion Chip einen ziemlich schnellen Prozessor bekommen. In Benchmarks ist er sogar so schnell, dass er jedes bislang veröffentlichte MacBook Air in die Tasche steckt. Natürlich ist er auch schneller als die Android-Konkurrenz, beispielsweise von Samsung, wobei das auch schon im Einzelkerntest auf das iPhone 6s zutraf. Etwas mit Vorsicht sollte man die Ergebnisse dennoch betrachten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Golden Master 2 ist da

Apple hat soeben die macOS Sierra Golden Master 2 für eingetragene Entwickler veröffentlicht. Diese kann ab sofort aus dem Apple Dev Center bzw. aus dem Mac App Store geladen werden.

macOS Sierra Siri Desktop

Apple veröffentlicht zweite macOS Sierra Golden Master

Vor acht Tagen hat Apple die Golden Master zu iOS 10, watchOS 3, tvOS 10 und macOS Sierra zum Download bereit gestellt. Während Apple am Dienstag bereits die finalen Versionen von iOS 10, watchOS 3 und tvOS 10 bereit gestellt hat, folgt die finale Version von macOS Sierra am 20. Septembr 2016.

Auf dem Weg dorthin hat Apple die Golden Master 2 als Download bereit gestellt. Die neue GM trägt die Build 16A323. Die erste GM trug die Buid 16A320. Apple hat unter der Haube nachgebessert und weitere Fehler im Hinblick auf die finale Version beseitigt.

Mit macOS Sierra hält Apple zahlreiche Neuerungen für den Mac bereit. Es gibt Verbesserungen bei der Nachrichten-App, Fotos-App und Karten-App und zudem schafft erstmals Siri den Sprung auf den Mac. Darüberhinaus implementiert Apple viele weitere Veränderungen in das Mac Betriebssystem.

In fünf Tagen gibt Apple macOS Sierra für Jedermann frei. Wir sind gespannt, ob Apple parallel dazu auch neue Macs präsentiert. Insbesondere über das neue MacBook Pro 2016 würde wir uns freuen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweiten Golden Master Build von macOS Sierra

In der vergangenen Woche, unmittelbar nach dem iPhone-Event hatte Apple bekanntermaßen nicht nur den Golden Master Build von iOS 10, tvOS 10 und watchOS 3 veröffentlicht, sondern auch den des für kommenden Dienstag angekündigten neuen Mac-Betriebssystems macOS Sierra. Offenbar wurde darin nun noch ein größerer Bug entdeckt, den Apple vor der finalen Veröffentlichung noch behoben hat. Dies würde zumindest erklären, warum man heute Abend einen aktualisierten Golden Master Build veröffentlicht hat. Dessen Buildnummer springt von ehemals 16A320 auf nun 16A323. Derzeit steht die aktualisierte Version ausschließlich über das Apple Developer Center zum Download bereit. Möglich, dass Apple auch noch den Download über den AppStore aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So funktioniert das Schlafenszeit-Feature in iOS 10

Die Uhr-App von iOS 10 will Euch zu einem besseren Schlafrhythmus verhelfen.

Neben vielen offensichtlichen Features in iOS 10 gibt es auch versteckte Funktionen. So das Schlafenszeit-Feature der neu gestalteten Uhr-App, welches zu einem gesunden Schlafrhythmus beitragen soll.

Schlafenszeit iOS 10

Erwachsene brauchen zwischen sieben und acht Stunden Schlaf. Das weiß die Uhr-App – und erlaubt Euch, Erinnerungen einzustellen, die Euch an feste Schlafenszeiten erinnern.

So stellt Ihr das Feature ein

-> Öffnet die Uhr-App

-> Tippt unten in der Mitte auf „Schlafenszeit“
-> Definiert eine Aufwachzeit
-> Stellt ein, an welchen Wochentagen Ihr regelmäßig zu Bett gehen wollt
-> Stellt in der Folge ein, wie lang Ihr jede Nacht schlafen wollt
-> Anschließend stehen Erinnerungstöne zur Verfügung, die eine bestimmte Zeit vor der optimalen Einschlafzeit abgespielt werden. Diese sind neuartig im Vergleich zu den Standard-Klingeltönen von iOS

Nach dem letzten oben genannten Schritt ist das Feature aktiviert. Auch nach diesen ersten Einstellungen lassen sich natürlich all diese Dinge noch feinjustieren.

Im Reiter „Schlafenszeit“ steht zur Änderung der Fixzeiten ein runder Regler zur Verfügung. Alle anderen Einstellungen können im selben Reiter über „Optionen“ oben links getroffen werden.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 10 auf Apple TV: Dunklen Modus aktivieren und mehr

Apple Tv Einstellungen Dunkler ModusSeit Dienstag lässt sich ja auch auf Apple TV 4 eine neue Softwareversion installieren. Die mit dem Update verbundenen Neuerungen sind hier zwar nicht so spektakulär wie auf dem iPad oder iPhone, die Installation und einen Blick auf die neuen Funktionen ist tvOS 10 aber allemal wert. Populärste Neuerung ist sicherlich der dunkle Modus. Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Inoffizieller“ AirPods Werbespot ist da

Gemeinsam mit dem iPhone 7 hat Apple auch die neuen drahtlosen AirPods Kopfhörer vorgestellt. Die ersten Reviews zu den Kopfhörern sind da und nun gibt es auch den ersten „inoffiziellen“ Werbespot.

airpods_conan

AirPods: inoffizieller Werbespot ist da

Der ein oder andere von euch wird sich an die iPod-Werbekampagne erinnern, die Apple zwischen Jahen Jahren 2004 bis 2008 ausgestrahlt hat. In den Clips waren Silhouette zu sehen, die mit dem iPod und Kopfhörern Musik gehört haben. Das Ganze war natürlich mit Songs untermalt.

Der US-amerikanische Talkshow-Moderator Conan O´Brien hat die Vorstellung der AirPods zum Anlass genommen, die alten iPod-Spots in seiner ganz speziellen Art und Weise wieder aufleben zu lassen.

Auf lustige Art und Weise spendiert Conan O´Brien verschiedenen Musikliebhabern die neuen AirPods. Beim wilden Rumzappeln fallen diese aus den Ohren und es muss nach ihnen gesucht oder diese müssen ersetzt werden.

Die ersten Rückmeldungen zu den AirPods haben allerdings das Gegenteil gezeigt. Trotz Hüpfens, Kopfschüttelns etc. blieben die AirPods im Ohr. Auch Tim Cook betonte, dass die neuen Airpods fest im Ohr sitzen.

Original

Unboxing

Thematisch passend, hier noch ein Unboxing zu den neuen Airpods.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Unboxing-Video zeigt Einstellung für neuen Home-Button

iPhone 7 und iPhone 7 Plus kommen erst morgen auf den Markt. Ein YouTuber hat aber bereits beide Geräte zum Auspacken bekommen. Das iPhone 7 ist diamantschwarz und das iPhone 7 Plus mattschwarz. Zu sehen ist, dass sich etwas in der Verpackung geändert hat. Außerdem ist zum ersten Mal ersichtlich, was Apple mit dem „personalisiertem Home-Button” meinte. Beim ersten Start kann man selbigen nämlich konfigurieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oz – Broken Kingdom: Das Fantasy-Abenteuer von der Keynote landet im App Store

Neben Super Mario Run wurde auf der Keynote am letzten Mittwoch auch Oz – Broken Kingdom für iOS vorgestellt.

Oz Broken Kingdom 1 Oz Broken Kingdom 2 Oz Broken Kingdom 3 Oz Broken Kingdom 4

Oz – Broken Kingdom (App Store-Link) wurde von Nexon M und ThisGameStudio kreiert und lässt sich als Freemium-Titel kostenlos aus dem deutschen App Store auf iPhones und iPads herunterladen. Für die Installation sollte man neben 1,47 GB an freiem Speicherplatz auch mindestens über iOS 7.0 oder neuer verfügen. Das Spiel wird bereits zum Start mit einer kompletten deutschen Lokalisierung ausgeliefert.

Bereits bei der Apple-Keynote konnten sich die Zuschauer von den eindrucksvollen Grafiken von Oz – Broken Kingdom überzeugen. Und in der Tat, so viel kann schon vorweggenommen werden, machen die großartigen Effekte und detailreich gestalteten Fantasy-Umgebungen auf meinem iPad Air 2 richtig Spaß. Das Spiel ist eine Mischung aus Fantasy-RPG mit rundenbasierten Elementen, in dem vier Helden von Oz – die junge Ophelia, der Blechmann, der Löwe und die Vogelscheuche – versuchen müssen, das Gleichgewicht der Magie wieder herzustellen und damit das Königreich zu retten.

In einer umfangreichen Kampagne lässt es sich mit einem der vier Helden in mehreren Wellen gegen hinterhältige Gegner kämpfen, verschiedene Angriffstechniken anwenden und durch Erfolge die Fähigkeiten der Helden erweitern und verbessern. Gerade zu Beginn ist Oz – Broken Kingdom jedoch trotz einführendem Tutorial ein riesiger Wust von Währungen (Essenz, Energie und Smaragde), Quests, Gilden, Upgrades, Fähigkeiten, Erfahrungsleveln, Wundern, Kampfarenen, Helden, Juwelen, Nachrichten, Rätseln, Ligen und anderen Eigenarten dieses Fantasy-Titels.

Drei Währungen und monotones Gameplay

Hat man ein gewisses Erfahrungslevel durch Erfolge in der Kampagne erreicht, wird dem Gamer auch der Zugang zu einem Multiplayer-Modus gestattet, der in einer Arena stattfindet. In Echtzeit-Duellen können dann andere Spieler herausgefordert werden, und auch der Zusammenschluss in Gilden ist möglich. Auch hier wird man bei Erfolgen in den Bestenlisten mit Prämien belohnt und kann in noch höhere Ligen aufsteigen.

Das Gameplay selbst allerdings ist, wie oben bereits erwähnt, zwar grafisch äußerst eindrucksvoll, lässt aber geübte Spieler schnell müde werden. In den rundenbasierten Kämpfen heißt es lediglich, einen Angriff auszuwählen, abzuwarten, wie der/die Gegner reagiert, um dann wiederum den nächsten Angriff zu starten – und das in stetiger Wiederholung. Wer zuerst alle Lebenspunkte verliert, hat auch den Kampf verloren.

Als Premium-Titel hätte Oz – Broken Kingdom sicherlich das Zeug gehabt, viele Fantasy-Fans auf seine Seite zu ziehen. So allerdings schlägt man sich mit den üblichen Freemium-Einschränkungen samt Smaragdpreisen bis zu 99,99 Euro herum und darf sich zwar an beeindruckenden Umgebungen erfreuen, stirbt aber nahezu vor Langeweile bei den eigentlichen, sehr statischen Kämpfen. Grafik ist eben leider doch nicht alles.

WP-Appbox: Oz: Broken Kingdom™ (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Oz – Broken Kingdom: Das Fantasy-Abenteuer von der Keynote landet im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bedienungsanleitung für iPhone 7 und Apple Watch Series 2

Apple WatchAuf die im iBooks Store verfügbaren englischsprachigen Handbücher zu iOS 10 haben wir euch bereits hingewiesen, mittlerweile hat Apple einen Teil der Bedienungsanleitungen auch in deutscher Fassung freigegeben – allerdings bislang nur als Online-Version. Beide Handbücher sind natürlich nicht nur für Besitzer der neuesten Generationen von iPhone und Apple Watch interessant, eine Vielzahl der neuen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage in iOS 10: Digital Touch optimal nutzen

Wir haben eine kleine Einführung in Digital Touch für das neue iMessage erstellt.

Neben Apps und Stickern hat iMessage in iOS 10 auch das von der ersten Watch bekannte Digital Touch-Feature erhalten. Damit lassen sich kleine Zeichnungen und interaktiv erstellbare Grafiken verschicken.

imessage-digitaltouch-1

User mit iOS 10 können diese nun via iPhone oder Watch versenden und auch auf beiden Geräten empfangen. Wie genau das Features in der neuen iPhone-Version von iMessage funktioniert, sei im Folgenden kurz erklärt.

Digital Touch aufrufen

Digital Touch kann in jedem Chat über das Herz-Icon mit den zwei Fingern neben dem Eingabe-Feld für Nachrichten aktiviert werden.

Schnelles Zeichnen und Tippen

Über das kleine Feld könnt Ihr schnell Zeichnungen und Taps verschicken. Links oben wählt Ihr eine Farbe für die Aktionen und rechts zwischen Zeichnung, Kreis-Tap und Feuerball-Tap aus. Letztere sind durch kurze Tipp-Gesten entstehende, dynamische Grafiken.

Anschließend malt oder tippt Ihr in das mittlere schwarze Feld. Eine Animation wird daraus generiert und danach wieder angezeigt. Per Tipp auf den Senden-Button könnt Ihr sie dem Chat-Partner zukommen lassen.

Erweitertes Zeichnen

Ein größeres Zeichenfeld erscheint, wenn Ihr unten rechts auf den Pfeil nach oben tippt. Hier könnt Ihr oben Farben auswählen und unten detailliert zeichnen. Mehrere Farben können hier kombiniert werden.

Tippt und haltet Ihr einen der obigen Farbenkreise, steht ein kompletter Farbkreis zur Auswahl. Wie schon die kleinen Zeichnungen vorhin, können sie nach Fertigstellung verschickt werden und tauchen beim anderen nachgezeichnet wieder auf.

Effekt-Grafiken verschicken

Mit anderen Gesten könnt Ihr über dieses Feld auch diverse Effekt-Grafiken wie Kreis- und Feuerball-Tap verschicken. Folgende Gesten lösen Effekte aus:

  • Kurzer Tap mit einem Finger: Schickt einen Kreis in der gewählten Farbe. Mehrere Tap sind hier möglich
  • Langer Druck mit einem Finger: Feuerball. Je länger Ihr haltet, desto länger dauert die Animation
  • Tap mit zwei Fingern: Kussmund. Auch hier sind mehrere möglich
  • Mit zwei Fingern tippen und halten: Herzschlag-Animation
  • Zwei Finger tippen und halten, dann nach unten ziehen: Schlagendes Herz, das dann zerbricht

Fotos und Videos annotieren

Digital Touch funktioniert auch auf Bilddateien. Tippt dazu in der ersten Ansicht mit dem kleinen Feld links auf das Kamera-Icon. Über den roten Button in der Mitte nehmt Ihr ein Video auf, über den weißen links daneben ein Foto.

Videos können bereits während der Aufnahme mit Zeichnungen versehen werden, wie schon vorher auch mehrfarbig. Fotos könnt Ihr nach der Aufnahme in Ruhe annotieren und dann wie gewohnt verschicken.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 in Geekbench-Tests schneller als alle bislang gebauten MacBook Air

Der A10 Fusion-Chip im iPhone 7 und iPhone 7 Plus ist laut Apple der leistungsstärkste Chip, der jemals in einem Smartphone verbaut wurde. Wem diese Aussage vom Hersteller nicht ausreicht, dem sei ein Blick auf die detaillierte technische Betrachtung von Apple-Spezialist John Gruber auf seinem Blog Daring Fireball ans Herz gelegt, in der er sehr anschaulich und beeindruckend darstellt, wie sich der A10 Fusion im Vergleich zu anderen Mitbewerbern positioniert. Allein beim Blick auf die Geekbench-Ergebnisse für Single- und Multi-Core Performance wird deutlich, wie weit der neue Chip vor der Konkurrenz, unter anderem bestehend aus Samsungs Galaxy S7 und Note 7 steht.

Noch beeindruckender ist ein (nicht ganz haltbarer) Vergleich der A10 Fusion Ergebnisse mit denen eines MacBook Air. Den blanken Zahlen nach ist das iPhone 7 Dank seines neuen Chips nämlich schneller als jedes MacBook Air das Apple jemals gebaut hat. In einem weiteren Vergleich ist Apples neuestes Smartphone sogar genauso leistungsstark wie das von einem Intel Core i5 angetriebene MacBook Pro aus dem Frühjahr 2013.

Allerdings sind die Vergleiche von iPhone 7 und verschiedenen Macs auf Basis von Geekbench-Werten eher theoretischer Natur. Auch wenn der Geekbench-Test allgemein anerkannt ist, können diese Tests von der Leistung im Alltag durchaus stark abweichen, was unter anderem, daran liegt, dass Geekbench lediglich die CPU- und GPU-Leistung misst. In der täglichen Arbeit mit dem Mac wirken sich aber auch andere Faktoren, wie beispielsweise die SSD, der verfügbare Arbeitsspeicher und auch das verwendete Betriebssystem aus. Dennoch sind die Ergebnisse des A10 Fusion-Chips als durchweg beeindruckend zu bezeichnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Video zeigt neue Homebutton-Option „Wähle deinen Klick“

Der offiziell iPhone 7 Verkaufsstart findet am morgigen Freitag statt. Die ersten Geräte landen allerdings schon jetzt in den Händen einiger Anwender und so zeigen sich die ersten Unboxing Videos. In einem dieser Videos zeigt sich die neue Homebutton-Option „Wähle deinen Klick“.

iphone7_choose_klick

iPhone 7: neue Homebutton-Option „Wähle deinen Klick“

Der YouTuber MKBHD hat bereits das iPhone 7 und iPhone 7 Plus in die Finger bekommen. Genauer gesagt handelt es sich um das iPhone 7 Plus in Schwarz (matt) sowie das iPhone 7 in Diamantschwarz (glossy).

Unter anderem werden der erste Bootvorgang der Geräte und die verschiedenen Stationen gezeigt, die dabei durchlaufen werden müssen. Ihr wählt eure Sprache, richtet Siri ein etc. pp. Beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus setzt Apple auf einen neuen touch-sensitiven Homebutton mit haptischem Feedback und genau auf diesen geht auch der Einrichtungsassistent ein. „Triff den neuen Home Button“ heißt es.

Dabei stehen euch drei verschiedene Stärken für die Rückmeldung des Homebuttons zur Verfügung, wenn ihr dieses drückt. Probiert es aus und sucht die für euch optimal Stärke des haptischen Feedbacks heraus.

Der neue Homebutton, der kein mechanischer Button mehr ist, sondern mehr mit dem Trackpad der MacBooks verglichen werden kann, ist übrigens ein Schlüssel dafür, dass Apple das iPhone 7 (Plus) besser gegen Wasser schützen und die Geräte nach IP67 klassifizieren konnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Apple TV mit 64 GB; Dropbox Paper für iOS

Rabatt auf Apple TV mit 64 GB - der Händler Cyberport bietet die Set-top-Box kurzzeitig für 177 statt 229 Euro an (Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das beste Zubehör fürs iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Am morgigen Freitag erscheint endlich das neue iPhone 7. Die Vorbestellungen sind bereits auf Wochen, bei manchen Modellen Monate hin ausverkauft. Käufer campieren außerdem schon vor Apple Stores, um ein neues Apple-Smartphone zu erhalten. Zubehörhersteller haben sich frühzeitig darauf eingestellt. Wir präsentieren Ihnen eine Liste von sinnvollem, und vielleicht manchmal weniger sinnvollem Zubehör.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rund ein Dutzend Magna-Ingenieure soll nach wie vor am Apple Car bauen

Wie geht es weiter mit dem sagenumwobenen Elektro-Auto aus Cupertino? Letzte Gerüchte sprachen von großen Umstrukturierungen bei Apples "Project Titan", in deren Zentrum eine Orientierung eher hin zu einer Software-Plattform für selbstfahrende Autos stünde, als ein eigenes, vollwertiges Auto aus dem Hause Apple. Dennoch berichtet Bloomberg aktuell, dass nach wie vor rund ein Dutzend Ingenieure des österreichischen Autobauers Magna Steyr im kalifornischen Sunnyvale für Apple aktiv sein und an einem entsprechenden Auto werkeln sollen. Unklar ist allerdings, welche Aufgabe sie dort konkret wahrnehmen.

Hier könnten verschiedene Varianten zum Einsatz kommen. So könnte Apple lediglich den Fokus für den Moment verschoben haben, um zunächst die zugrundeliegende Plattform auf Vordermann zu bringen, ehe man sich wieder dem konkreten Bau eines eigenen Autos kümmert, dieses aber zumindest in kleinem Rahmen auch aktuell schon weiter betrieben wird. Alternativ könnten die Magna-Ingenierue auch Prototypen für Apple bauen, die dann zwar nicht für den Markt bestimmt sind, aber für die Erprobung von Apples Plattform auf abgeschirmten Teststrecken genutzt werden. In jedem Fall scheint Apples "Project Titan" alles andere als stillzustehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: Neuer Kamera-Test beeindruckt

Wir haben zum iPhone 7 Plus schon über einige interessante Kamera-Tests berichtet.

Einen speziellen Test wollen wir Euch aber besonders ans Herz legen. Der bekannte Fotograf Austin Mann, schon in den vergangenen Jahren die iPhone-Cams auf Herz und Nieren prüfte, war auf Safari mit dem iPhone 7 Plus.

Austin Mann iphone 7 Plus Kamera Test

In Ruanda hat sich Austin Mann Naturschauspielen gewidmet. In der freien Wildbahn liefert das neue Kamera-System beeindruckende Ergebnisse.

Ein neunminütiges Video und die ganze Galerie findet Ihr hier.

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit-Favoriten im Kontrollzentrum von iOS 10

Homekit Favoriten Ios 10 KontrollzentrumBesitzer von mit Apples Heimautomatisierungslösung HomeKit kompatiblen Geräten ist die mit iOS 10 ausgelieferte neue Standard-App Home ja sicher schon aufgefallen. Etwas versteckt platziert gibt es dazu auch ein praktisches Panel im Kontrollzentrum. Im Gegensatz zu den vergangenen iOS-Versionen besteht das Kontrollzentrum nun nicht mehr aus einem einzelnen, von unten aufziehbaren Fenster. Wenn man die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie hoch kommst Du? Das neue Spiel „Higher Higher!“ braucht schnelle Reaktionen von Dir

Higher Higher IconDas gestern neu erschienene Spiel Higher Higher! von Pine Entertainment aus Vietnam erfordert Deine ganze Konzentration und eine schnelle Reaktionsfähigkeit.

Der kleine Block Mr. Cube rast über eine Reihe farbiger Felder und wechselt seine Farbe. Deine Aufgabe ist es, dann auf das farblich passende Feld zu tippen, wenn der kleine Block gerade darüber ist. Das geht am Anfang natürlich leicht, aber Mr. Cube erhöht seine Geschwindigkeit – und jedes Mal, wenn Du nicht schnell genug bist, stößt er an die Außenbegrenzung, was eine Änderung der Farbreihenfolge der farbigen Blöcke bedeutet. Nun gilt es blitzschnell zu reagieren. Tippst Du falsch, steigt der falsch angetippte Block ein Stückchen hoch und Mr. Cube zerschellt an ihm.

Mehr Punkte gibt es, wenn Du Combos schaffst. Mit Deinen Ergebnissen kannst Du auch im Level aufsteigen: Dazu musst Du die jeweils angegebene Aufgabe schaffen.

Es gibt einen In-App-Kauf für 1,99 Euro zur Freischaltung aller Charaktere und zum Entfernen der Werbung. Bei meinen Probespielen habe ich jedoch nur einmal Werbung gesehen – und die konnte man nach fünf Sekunden abbrechen.

So ist es ein nettes Reaktionsspiel für Zwischendurch. Auf das „Yeah“ nach dem Spiel braucht man nicht zu klicken – es sei denn, man will seinen Punktestand teilen. Das kommt aber auch nur, wenn man einen neuen Punkterekord aufgestellt hat…

Higher Higher! läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Das englischsprachige Spiel braucht 23,9 MB und wird dauerhaft kostenlos angeboten.

Screenshots der App Higher Higher!

Ganz schnelle Reaktionen brauchst Du, wenn Du bei Higher Higher! eine hohe Punktzahl schaffen willst. Besonders gemein: Wenn Du nicht schnell genug bist und Mr. Cibe den Rand erreicht, ändert sich die farbreihenfolge und Du musst fix reagieren, sonst ändert sie sich schon wieder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asustor AS6202T Erster Eindruck & Grundeinrichtung

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Asustor AS6202T Erster Eindruck & Grundeinrichtung

as6202t_erster_eindruckErster Eindruck vom Flagship-Modell AS6202T von Asustor und die Grundeinrichtung Mit aktuellem Intel Celeron Braswell Prozessor auf 14nm Basis und HDMI, eSATA und 3 x USB 3.0 bietet das Asustor NAS ordentlich Power und ist bereit für den multimedialen Einsatz. Asustor ist ein … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 schneller als Samsung Galaxy Note 7, S7 und jedes MacBook Air!

iPhone 7 schneller als Samsung Galaxy Note 7, S7 und jedes MacBook Air! auf apfeleimer.de

Das iPhone 7 rockt erneut einen Speed-Test: das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus schlägt nicht nur jedes Samsung Galaxy Note 7 und Samsung Galaxy S7 & S7 Edge. Nein, das neue iPhone 7 ist sogar schneller als jedes bisher produzierte Apple MacBook Air. Der aktuelle Vergleich zwischen iPhone 7 vs. Android zeigt deutlich, welche Meisterleistung Apple beim neuen Apple A10 Fusion Chip geleistet hat.

Geekbench Vergleich: iPhone 7 schneller als Samsung Galaxy Note 7 & S7 (Edge)

Abgesehen von der „Explosionsfreudigkeit“ des Samsung Galaxy Note 7 zeigt der Vergleich zwischen iPhone 7 und den weiteren „Top-Smartphones“, dass das neue Apple Smartphone im Geschwindigkeitsvergleich alle aktuellen Kontrahenten aus dem Android Lager locker in die Tasche stecken kann. Nachfolgend ein Vergleich der Geschwindigkeit anhand der Geekbench Ergebnisse.

  • Vergleich iPhone 7 vs. Samsung Galaxy S7
    • Single Core: iPhone 7 ist 91% schneller als Samsung Galaxy S7
    • Multi Core: iPhone 7 ist 8% schneller als Samsung Galaxy S7
  • Vergleich iPhone 7 vs. Samsung Galaxy Note 7
    • Single Core: iPhone 7 ist 93% schneller als Samsung Galaxy Note 7
    • Multi Core: iPhone 7 ist 7,6% schneller als Samsung Galaxy Note 7
  • Vergleich iPhone 7 vs. Samsung Galaxy S7 Edge
    • Single Core: iPhone 7 ist 98% schneller als Samsung Galaxy S7 Edge
    • Multi Core: iPhone 7 ist 8,2% schneller als Samsung Galaxy S7 Edge
  • Vergleich iPhone 7 vs. Huawei P9
    • Single Core: iPhone 7 ist etwa doppelt so schnell wie Huawei P9
    • Multi Core: iPhone 7 ist 19% schneller als Huawei P9
  • Vergleich iPhone 7 vs. OnePlus 3
    • Single Core: iPhone 7 ist mehr als doppelt so schnell wie OnePlus 3
    • Multi Core: iPhone 7 ist 40% schneller als OnePlus 3

Geekbench Test: iPhone 7 vs. Top-Android Smartphones

Hier noch die Ergebnisse des Geekbench Tests, das als Grundlage für die oben genannten iPhone 7 Vergleiche genutzt wurde:

Smartphone Single Core Multi Core
iPhone 7 / 7 Plus 3450 5630
Samsung Galaxy S7 1806 5213
Samsung Galaxy Note 7 1786 5228
Samsung Galaxy S7 Edge 1744 5203
Huawei P9 1729 4735
OnePlus 3 1698 4015

iPhone 7 (Plus) schneller als jedes MacBook Air

Auch gegenüber dem MacBook Air muss sich das neue iPhone 7 mit dem A10 Fusion Chip keinesfalls verstecken: das iPhone 7 schlägt beim Geekbench Benchmark Test jedes MacBook Air, das Apple jemals produziert hat. Die iPhone 7 Performance des A10 liegt ungefähr auf dem MacBook Pro aus dem Jahr 2013.

Der Beitrag iPhone 7 schneller als Samsung Galaxy Note 7, S7 und jedes MacBook Air! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Songtree Music Maker

Songtree ist eine App und eine Gemeinschaft für das gemeinsame Musizieren.

Songtree macht es super einfach, zusammenzuarbeiten und mit anderen Musikern Songs zu schaffen.
Starte die App, stöbere durch die neuesten Songs, die gepostet wurden und wähle einen Titel deiner Wahl, um ihn in der integrierten Audio-Recorder-Ansicht zu öffnen.
Spiel dein Instrument und überlagere die Basisspur so mit deiner eigenen – klick danach auf die Share-Taste, um den Track wieder bei Songtree zu posten.
Durch das Posten neuer Tracks wächst allmählich ein „Baum“ von Songs, bei dem jeder Zweig aus dem vorhergehenden abgeleitet wurde.

Es ist keine Anmeldung erforderlich, um aufzunehmen – einfach die App laden, das Instrument in die Hand nehmen und loslegen!
Wenn Du einen Track gepostet hast, teile ihn via Facebook und Twitter, damit auch deine Freunde mithören können.

Features:
• Einfach zu bedienen, keine Kenntnis von Recording-Software erforderlich
• Nimm einfach mit deinem eingebautem Mikrophon oder externem Adapter auf
• Füge Effekte hinzu oder mische und editiere deine Aufnahmen

WP-Appbox: Songtree Music Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFpen: PDF-Editing-Suite für den Mac wurde auf Version 8.1 aktualisiert

Power-User, die sich am Mac häufiger mit PDF-Dokumenten auseinandersetzen, können auf PDFpen setzen.

PDFpen Mac 1

PDFpen lässt sich für den Mac in zwei Varianten von der Website der Entwickler von Smile Software herunterladen. Zum einen gibt es die Standard-Version für 74,95 USD, und auch die PDFpenPro-Variante zum Preis von 124,95 USD. Wie man sieht, sind diese Anwendungen keine wirklichen Schnäppchen. Auch im Mac App Store kann PDFpen (Mac App Store-Link) zum Kaufpreis von 74,99 Euro bezogen werden, allerdings ist dort das Update auf v8.1 noch nicht erfolgt. Smile Software ist auch für die praktische Shortcut-App TextExpander bekannt, die auch bei uns im Team regelmäßig zum Einsatz kommt.

PDFpen allerdings ist eine Software zum Bearbeiten von PDF-Dateien auf dem Mac: Im Gegensatz zu Apples Vorschau lässt sich mit PDFpen deutlich mehr anstellen. So können Texte hinzugefügt, Dokumente ausgefüllt und Textpassage farblich markiert werden. Darüber hinaus lassen sich Kommentare anmerken, die an andere weitergegeben werden können, Dokumente direkt aus der App heraus einscannen und analysieren, sowie PDFs anordnen und kombinieren.

Verbesserte Ansicht von signierten Zertifikaten

Mit der just veröffentlichten Version 8.1 von PDFpen ist nun unter anderem ein sogenanntes „Snap“-Tool hinzugefügt worden, mit dem es Nutzern vereinfacht wird, Bilder, Formen und andere Objekte perfekt an Ränder oder mittig anzuordnen. Auch Texte lassen sich auf diese Weise bei der Erstellung, beim Verschieben oder Vergrößern/Verkleinern an der Grundlinie ausrichten.

PDFpen Mac 2

Doch nicht nur die Snap-Funktion ist Bestandteil von PDFpen 8.1, auch die Anzeige von selbst signierten Zertifikaten wurde deutlich verbessert. PDFpenPro-User kommen darüber hinaus in den Genuss, ihre Tab-Reihenfolge auch nach dem Speichern beibehalten zu können. Und wie üblich gibt es die notwendigen Bugfixes und Performance-Verbesserungen.

Laut eigener Aussage eignet sich PDFpen vor allem für Nutzer, die mehr Funktionen als die mit Apple in der eigenen „Vorschau“-App gelieferten Optionen benötigen, aber auf die erweiterten Druck- und Sicherheits-Features von Adobe Acrobat verzichten können. „PDFpen ist vor allem bei Verlegern, Rechtsanwälten, Bauunternehmern und Lehrern sehr beliebt“, so heißt es in einem PDF-Dokument zur App.

WP-Appbox: PDFpen 8 (74,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel PDFpen: PDF-Editing-Suite für den Mac wurde auf Version 8.1 aktualisiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: YouTube mit 3D Touch und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

YouTube: Die Video-App im Store ist mit 3D-Touch Features für angemeldete User erweitert worden (danke Nico S.)

YouTube YouTube
(76)
Gratis (universal, 93 MB)

YouTube 2015

Reigns: Der iOS-Hit mit einer Text-Story und Tinder-Steuerung hat derart eingeschlagen, das bereits 600.000 Downloads verzeichnet wurden. Versprechen der Entwickler: In Kürze kommen neue Level.

Reigns Reigns
(3)
2,99 € (universal, 112 MB)

Facebook Messenger: Einem Bericht von TechCrunch zufolge soll Facebooks Chat-App bald eine Funktion zum Erstellen öffenttlicher Chat-Rooms mit mehreren Teilnehmern erhalten.

Messenger Messenger
(68)
Gratis (universal, 206 MB)

Yelp: Die beliebte Restaurant-App wartet in iOS 10 mit Stickern auf. Sterne, Getränke- bzw. Speisensticker und mehr können zusammen mit Empfehlung via iMessage versendet werden.

Yelp - Beiträge zu Restaurants Yelp - Beiträge zu Restaurants
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 136 MB)

iMazing: Der iOS-Gerätemanage hat mit Version 2.0 ein neues Interface und vereinfachten Zugriff auf die Geräte als Neuerungen erhalten. Ihr könnt das Tool hier erwerben.

Newton Mail: Diese Mail-App, die früher CloudMagic hieß, kommt neben dem neuen Namen nach einem Update mit Features wie dem Zurücknehmen versandter Mail, Sender-Profilen oder getimten Nachrichten daher, startet aber auch ein Abomodell.

Newton Mail (früher CloudMagic Email) Newton Mail (früher CloudMagic Email)
(81)
Gratis (universal, 114 MB)

Swarm: 10 Milliarden Check-ins von Usern hat Swarm seit Launch registriert. Dafür erhält jeder User 100 Bonus-Münzen in der App.

Swarm — by Foursquare Swarm — by Foursquare
(1)
Gratis (iPhone, 64 MB)

App des Tages

Rubek: Der farbbasierte Puzzler begeistert uns in der Redaktion zurzeit sehr – mehr Details hier bei uns:

Rubek Rubek
(1)
1,99 € (universal, 110 MB)

Neue Apps

Higher, Higher!: Ein minimalistisches Arcade-Game, bei dem ein kleiner Würfel so weit und hoch wie möglich durch farbige Level-Welten geleitet werden soll.

Higher Higher! Higher Higher!
(2)
Gratis (universal, 23 MB)

Asterix and Friends: In diesem neuen Zeichentrick-Spiel erbaut ihr mit den bekannten gallischen Charakteren ein Dorf, das die Römer bestimmt niemals einnehmen werden

Asterix and Friends Asterix and Friends
(22)
Gratis (universal, 150 MB)

NCIS Hidden Crimes: Mit Gibbs, Abby und dem Rest des NCIS-Teams werden, analog zur Hit-Serie, Fälle bei der US Navy und dem Marine Corps gelöst.

NCIS: Hidden Crimes
(8)
Gratis (universal, 108 MB)

Großer Fisch: Dieses toll gestaltete, kostenlose Kinderspiel ist voller Überraschungen und bereitet Spaß für die ganze Familie.

Großer Fisch Großer Fisch
(3)
Gratis (universal, 113 MB)

Madden NFL Mobile: Die Football-App ist bereit für die Saison 2016. Gameplay-Optimierungen, 50 neue Spielzüge und mehr erwarten die Spieler.

MADDEN NFL Mobile MADDEN NFL Mobile
(2)
Gratis (universal, 121 MB)

Ember: Ein mythische, mittelalterliche Geschichte mit über 70 Quests. Insgesamt bietet dieses zehn Jahre lang entwickelte, klassische Rollenspiel damit über 30 Stunden Gameplay.

Ember Ember
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 2666 MB)

Twisted Lines: Farbenfroh verdreht Euch dieses Puzzle den Kopf. In mehr als 100 Leveln, mit sich dem Spielverlauf anpassender Musik werden Linien zu stimmenden Mustern verwoben.

Twisted Lines – Das verdrehte Puzzlespiel Twisted Lines – Das verdrehte Puzzlespiel
(9)
2,99 € (universal, 111 MB)

KOMRAD: Schon des längeren zeichnet sich ein Trend zu mehr interaktiven Textabenteuern im Store ab. KOMRAD, ein Game, in dem mit einer künstlichen Intelligenz aus dem kalten Krieg kommuniziert wird, ist ein weiteres Beispiel dafür.

KOMRAD KOMRAD
(2)
2,99 € (universal, 145 MB)

Oz – Broken Kingdom: Das auf der iPhone 7-Keynote vorgestellte, grafisch umwerfende RPG mit Helden aus der Oz-Spielwelt ist jetzt erhältlich.

Oz: Broken Kingdom™
(13)
Gratis (universal, 1405 MB)

The Quest HD – Island of Fire: Eine eigenständige Ergänzung zum Spiele-Erfolg The Quest HD. In diesem Game erwarten Euch wie im Vorgänger rundenbasierte Retro-Kampfszenen und geometrisch gerasterte Spielwelten.

The Quest HD - Islands of Ice and Fire The Quest HD - Islands of Ice and Fire
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 243 MB)

Animation Throwdown: Helden aus beliebten Zeichentrickserien wie Futurama oder Family Guy treffen in diesem digitalen Kartenspiel in harten Fights aufeinander, können vermengt werden und mehr.

Animation Throwdown: The Quest for Cards
(31)
Gratis (universal, 569 MB)

Paul Pixel: Mehr Retro scheint kaum mehr zu gehen als in diesem Spiel. Als einsamer, stark verpixelter Held Paul, eigentlich Typ „Mr. Nobody“, bekämpft Ihr als Spieler eine Zombie-Invasion.

Paul Pixel Paul Pixel
(4)
2,99 € (102 MB)

Survival of Primitive: Noch ein Textabenteuer! Allerdings wird dieses von Grafiken visuell unterstützt. Kernaufgabe ist es hier, als Urmensch in der Wildnis zu überleben. Dafür wird gejagt, gesammelt und das Eigentum in Kämpfen geschützt.

Survival of Primitive Survival of Primitive
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 63 MB)

Ignatius: Ein in der werbefinanzierten Basis-Version kostenloser Platformer mit Limbo-Anleihen. Über 15 Level hinweg sollen Puzzle gelöst und Hindernisse überwunden werden.

Ignatius Ignatius
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 49 MB)

Dungeon of Gravestone: Ein gruseliger Dungeon-Fighter, der in jeder Runde mit einem komplett neu generierten Level aufwartet. Wer Spaß an Rogue-Kämpfen an, dem wird hier so schnell nicht langweilig werden.

Dungeon of Gravestone Dungeon of Gravestone
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 76 MB)

Biker Mice Mars Attack: Im neuen Prequel zum Klassiker Biker Mice from Mars werden auf dem roten Planeten über riesige Schlachtfelder hinweg epische Kämpfe ausgetragen.

Biker Mice: Mars Attack!
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 347 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Apple fragt Kunden, welche Anschlüsse weg können

MacBook Pro 15 mit OS X Yosemite

Ist das Kunst oder kann das weg? So ähnlich stellt Apple Fragen, die an Besitzer eines MacBook Pro mit Retina-Display gerichtet sind. Konkret will das Unternehmen wissen, ob gewisse Anschlüsse jemals genutzt wurden. Möglicherweise droht je nach Ausgang der Umfrage der Wegfall des Klinkenanschlusses und des Kartenlesers. Klinke bei MacBook Pro wichtiger als bei iPhone? (...). Weiterlesen!

The post MacBook Pro: Apple fragt Kunden, welche Anschlüsse weg können appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Anrufe ankündigen, App Store Empfehlungen und weitere Tipps

iOS 10. Seit wenigen Tagen lässt sich das neue Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch herunterladen und installieren. Ein paar kleine Randnotizen, Empfehlungen und Tipps rund um iOS 10 möchten wir euch mit an die Hand geben.

ios10_apps

App Store Empfehlungen

Starten wir mit den App Store Empfehlungen. Mit iOS 10 gibt Apple Entwicklern zahlreiche neue Werkzeuge mit an die Hand, so dass diese ihr Apps „aufpeppen“ können. Mittlerweile stehen im App Store schon verschiedene für iOS 10 optimierte Apps zum Download bereit. Apple hat einen neuen Raum im App Store eröffnet und bewirbt in diesem iOS 10 Apps. Unter anderem findet ihr dort Hinweise auf Apps, die mit Siri harmonieren, iMessage Sticker + Apps und mehr.

Anrufe ankündigen

ios10_anrufe_ankuendigen

Mit iOS 10 implementiert Apple eine Neuerung, die sich sicherlich der ein oder andere von euch schon händeringend gewünscht hat. Unter Einstellungen -> Telefon -> „Anrufe ankündigen“ könnt ihr euch den Namen des Anrufers ansagen lassen, wenn ihr mit einem Kopfhörer und / oder mit dem Auto verbunden seid. So müsst ihr nicht zwingend auf euer iPhone gucken, um zu erfahren, wer euch gerade anruft. Erhaltet ihr einen Anruf, so nennt euch Siri den Anrufer.

Zum Öffnen Finger auflegen

ios10_finger_oeffnen

Ihr werdet es längst festgestellt haben. Um den Sperrbildschirm zu entsperren, müsst ihr standardmäßig auf den Homebutton drücken. Das alt-bekannte „Zum Entsperren streichen“ ist entfallen. Allerdings habt ihr optional über Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen – Home-Taste die Möglichkeit „Zum Öffnen Finger auflegen“ zu aktivieren. Dann könnt ihr durch das Auflegen des Fingers auf den Homebutton das Gerät entsperren.

„Bewegung reduzieren“ deaktiviert iMessage-Effekte

ios10_bewegung_reduzieren

Über Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen habt ihr die Mögilchkeit, die Bewegung der Benutzeroberfläche zu reduzieren (z.B. den Parallaxeffekt). Solltet ihr diese Funktion jedoch aktiviert haben, lassen sich die iMessage-Effekte, wie z.B. mit Laserstrahlen oder Ballone senden, nicht verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: Will Apple den Kopfhörer-Anschluss auch bei den Macs verbannen?

macbook-oled-martin

Eine Umfrage, die direkt von Apple kommt, lässt im Moment die Gemüter vieler Apple-Nutzer erhitzen. Apple fragt nämlich in der besagten Umfrage, ob man den Kopfhörer-Anschluss seines Macs überhaupt noch nutzt oder ob man auf diesen verzichten kann. Nun gehen Experten davon aus, dass Apple versucht mit dieser Umfrage sehr schnell herauszufinden, ob man den Anschluss entfernen kann oder eben nicht. Die Entfernung dieses Standards bei Notebooks wäre sicherlich ein großes Risiko, da viele Geräte oder auch Sound-Anlagen, die angeschlossen werden, noch auf den herkömmlichen Stecker setzen und auch keine Lightning-Lösung erwünscht ist.

applemacbookprosurveyquestion

Warum will Apple immer weiter reduzieren?
Fakt ist, dass die Geräte immer dünner werden müssen oder sollen und dadurch deutlich weniger Platz für Anschlüsse zur Verfügung steht. Mit dem USB-C-Anschluss hat Apple sich beim aktuellen MacBook schon dafür entschieden, sich auf einen Anschluss zu reduzieren. Will man dies nun auch beim MacBook Pro machen, kann man sicher sein, dass viele Nutzer nicht erfreut sein dürften und die Verkaufszahlen weiter nach unten gehen werden.

Wir würden uns wünschen, wenn uns Apple zumindest eine kleine Anzahl an Anschlüssen übrig lässt und nicht wegoptimiert, da man diese Anschlüsse vielfach auch für seine tägliche Arbeit benötigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: So interaktiv sind Benachrichtigungen mit 3D Touch

Was im letzten Jahr noch für eine nette Spielerei gehalten wurde, wird in der neuen Software-Generation auf eine neue Ebene gehoben - die Rede ist von 3D Touch. Das drucksensitive Bedienelement sollte die Steuerung durch sogenannte Shortcuts am iPhone 6s und iPhone 6s Plus beschleunigen. Allerdings wird es mit iOS 10 zum Killer-Feature und besticht etwa auf dem Sperrbildschirm durch eine erweiterte Interaktivität im Umgang mit Benachrichtigungen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1 Tag vor Release: iPhone 7 trifft bei iTopnews-Leser ein

Der glückliche Peter! 1 Tag vor dem offiziellen Release ist sein iPhone 7 da.

So ein Glück hat nicht jeder. Wir zitieren einfach kurz die Mail von iTopnews-Leser Silas:

„Hallo liebe Redaktion!! Heute gegen 14 Uhr kam der UPS-Mann und hat uns das iPhone 7, das mein Vater Peter bestellt hat, in die Hand gedrückt! 1 Tag vor Release! Genial oder? </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Aufgabenverwaltung Opus One mit neuem Preismodell und iOS-App

Opus One WochenansichtWenn ihr euch mit Aufgabenverwaltungen für den Mac auseinandersetzt, wollt ihr aktuell vielleicht Opus One einen Testlauf gönnen. Die Entwickler bieten ihre zuvor 25 Euro teure App im Zuge der Umstellung ihres Preismodells aktuell kostenlos an. Opus One bietet keine deutsche Lokalisierung, soviel vorweg, kann ansonsten aber mit einem vielseitigen Funktionspaket aufwarten. Das Interface der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Apps: Von WhatsApp über Runtastic und N26 bis Pinterest

Siri

Zusammen mit iOS 10 sind die ersten Apps erhältlich, die auf Siri hören. Die Sprachsteuerung ist auf spezifische Funktionen begrenzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple dementiert Interesse an einer Übernahme des Apple Music Konkurrenten Tidal

Während Apple Music in seinem zweiten Jahr durchaus erwachsen geworden ist und von Kritikerseite auch jede Menge Lob einheimsen kann, gibt es nach wie vor diverse kritische Stimmen zu Apples Ansatz eines Musik-Streamingdienstes. Nicht zuletzt deswegen wurden in den vergangenen Wochen auch Stimmen laut, die eine Übernahme des Konkurrenten Tidal ins Gespräch brachten. Weitere Gründe für die Gerüchte waren Aussagen verschiedener mit Tidal verbandelter Künstler, die bemängelten, dass der Streamingmarkt derzeit mehr gegeneinander, als für das Wohl der Musik arbeiten würde.

Nun hat sich der Apple Music Chef und ehemalige Beats-Mitgründer Jimmy Iovine zu diesem Thema gegenüber den Kollegen von Buzzfeed zu Wort gemeldet und die Gerüchte dabei ins Reich der Fabel verwiesen. Seinen Angaben zufolge sei Apple sehr glücklich mit dem aktuellen Stadium und dem Wachstum von Apple Music, so dass es keinerlei Interesse gebe, einen anderen Anbieter zu übernehmen. Apple Music zählt derzeit über 17 Millionen zahlender Abonnenten und hat sich damit bereits auf Platz zwei hinter dem Platzhirschen Spotify positioniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Lieferprobleme von Apple selbst gemacht? (Kommentar)

iPhone 7 Lieferprobleme von Apple selbst gemacht? (Kommentar) auf apfeleimer.de

Der Verkaufsstart von iPhone 7 und iPhone 7 Plus ist ein voller Erfolg für Apple – zumindest ist die Nachfrage nach dem neuen iPhone deutlich größer als das verfügbare Angebot. Während aktuell praktisch kein einziges diamantschwarzes Gerät erhältlich ist, sind sogar alle iPhone 7 Plus zum morgigen Verkaufsstart nicht erhältlich. Auch die Netzbetreiber scheinen erst sehr spät und noch dazu nicht ausreichend mit neuen iPhone 7 zum morgigen Verkaufsstart beliefert worden zu sein – erst heute Mittag sind die ersten iPhone Lieferungen bei den Anbietern eingetroffen.

Zwei Termine für Verkaufsstart im Gespräch

Während der Termin der Apple Keynote am 7. September schon weit im Voraus geleakt wurde und auch der 9. September für die iPhone 7 Vorbestellungen schon vermutet wurde, lag der eigentliche Verkaufsstart der neuen Gerätegeneration noch im Dunkeln. Bis zum Apple Event selbst waren für den Marktstart sowohl der 16.09. als auch der 23.09. im Gespräch, Apple entschied sich für den 16. September.

Dieses Jahr liegen also genau 9 Tage zwischen iPhone Vorstellung und dem offiziellem Verkaufsstart – und die Lager sind restlos leergeräumt. So leer, dass Apple noch nicht einmal Verkaufszahlen nennen möchte, da diese – aufgrund der viel zu geringen Anzahl an Geräten für den Verkauf am Freitag – verfälscht und nicht repräsentativ seien. Auch der Versand des iPhone 7 bei Telekom, O2 und Vodafone scheint dieses Jahr nicht wirklich so frühzeitig wie erhofft zu klappen.

Dass viele dieser Vorbesteller, die von ihrem Mobilfunkanbieter oder Händler um Nachsicht für die verspätete Lieferung gebeten wurden (siehe Telekom SMS), aktuell sehr unzufrieden mit der längeren Lieferzeit und Versand sind dürfte jedem einleuchten. Auch dass Apple keine Geräte am Verkaufstag ohne vorherige Vorbestellung und Reservierung in den Stores zum Verkauf freigibt, dürfte vielen missfallen. Kurzum: der Ärger auf das Unternehmen bzw. den Händler steigt – trotz des erstklassigen neuen Apple Smartphones.

Eine Woche länger auf iPhone 7 warten – viele fröhliche Kunden mehr?

Hätte Apple anstelle des 16. Septembers den darauffolgenden Freitag (23. September) für den Verkaufsstart – bei gleichem Termin für die Vorbestellung (9.9.) gewählt, wären vieler dieser Probleme und schlechter Laune bei den Vorbestellern vermutlich nie aufgetreten. Apple hätte in aller Ruhe alle Mobilfunkanbieter und Händler mit einer ausreichend großen Zahl von Geräten für den Launch-Day ausstatten können und Apple Stores könnten vertragsfreie Geräte auch an „Laufkundschaft“ verkaufen. Das alles mit der Verlegung dieses kritischen Termins nur um eine Woche nach hinten.

Warum Apple diesen knappen Zeitplan gewählt hat, der jetzt denjenigen um die Ohren fliegt, die das iPhone 7 kaufen möchten, können wir uns nicht erklären. Eine Woche länger aufs neue iPhone warten – dafür aber eine größere Zahl an Kunden mit pünktlicher Lieferung zufrieden stellen – das wäre unserer Meinung nach der richtige Weg gewesen.

Der Beitrag iPhone 7 Lieferprobleme von Apple selbst gemacht? (Kommentar) erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit iOS 10: Telekom unterstützt jetzt WiFi-Call

Diese wichtige News zum iPhone 7 sind wir Euch noch schuldig.

Mit iOS 10 unterstützt die Telekom jetzt auch WLAN-Call für iPhones (danke an Maurice D. und alle anderen Einsender).

So könnt Ihr bei nicht vorhandenem oder schlechtem Mobilfunknetz trotzdem Anrufe (und SMS) über das iPhone erledigen, vorausgesetzt, es befindet sich im WLAN.

iPhone 7

Die Kosten werden gemäß Mobilfunkvertrag abgerechnet. Dabei werden auch ausländische WLAN-Netze behandelt als würde man im Inland telefonieren.

Wichtig: Um die Funktion zu nutzen, müsst Ihr sie in den Einstellungen aktivieren und die kostenlose Zubuchoption zum Mobilfunkvertrag buchen.

WiFi-Call funktioniert ab iPhone 5. Danke für all Eure Mails.

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 6.69 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

iPhone 7 mit A10 Fusion schneller als MacBook Air, theoretisch

iPhone 7 und 7 Plus Thumb

Natürlich kann man die Prozessorperformance eines Smartphones nicht analog auf einen X86-Prozessor übertragen. Dennoch kann man etwas fantasieren. Wenn man das beim iPhone 7 tut, kommt man zu einem interessanten Ergebnis.

Das iPhone 7 wird durch den neuen A10 Fusion-Prozessor zu einem, wenn nicht dem schnellsten Smartphone, das derzeit am Markt ist.
A10 Fusion A10 Fusion
Apple hat sich für ein QuadCore-Design entschieden, jedoch mit einem eigenen Dreh. Da reizt es natürlich die Benchmarker zu versuchen, diese Power mit klassischen Computern zu vergleichen, am besten noch Produkte aus dem selben Hause. Das Ergebnis ist erstaunlich: Das iPhone 7 ist schneller als das schnellste MacBook Air, theoretisch.

iPhone 7 schlägt MacBook Air und MacBook Pro 2013

Wenn man nun die Benchmakrs von Geekbench laufen lässt und sieht, wie das iPhone 7 die schnelle Samsung-Konkurrenz deklassiert, kommt man unweigerlich auf die Idee es auch mit einem Vergleich zu anderen Macs zu versuchen. Das Ergebnis: Rein Cpu-Seitig schlägt das iPhone 7 sowohl das MacBook Air, als auch das MacBook Pro 2013.
Benchmarks Benchmarks
The iPhone 7 scores better on both single- and multi-core than any MacBook Air ever made, and performs comparably to a 2013 MacBook Pro. Es gibt jedoch einiges, was man bei solchen Vergleichen bedenken muss: Zum einen zeigt ein Benchmark-Tool nur, wie gut ein Device Benchmarks durchführen kann. Ähnlich wie die Automobilhersteller auch können die Smartphonefabrikanten die Geräte auf möglichst gute Werte optimieren und machen von dieser Möglichkeit auch sattsam Gebrauch. So können die Smartphones, gewissermaßen, auf einen Teststand gestellt werden. Der Prozessor taktet dann höher als er es je im Normalbetrieb tun würde und lässt auch alle Drosseln bei hoher Last außer Acht, die normalerweise nach einigen Sekunden die Leistung drücken. Einige Samsunggeräte fielen schon durch unrealistische Benchmarkwerte auf. Andererseits lassen sich die Architekturen von ARM, auf denen nahezu alle Smartphone-CPUs basieren, nicht ohne weiteres mit Intel-Prozessoren vergleichen. Manche Tools, wie etwa Geekbench, prüfen auch nur die reine CPU-Power und lassen die GPU unberücksichtigt. Und natürlich darf auch nicht vergessen werden, dass die Performance des Prozessors rein gar nichts über die Nutzbarkeit im Alltag aussagt. Es gibt Gründe dafür, dass MacOS nicht auf dem iPhone läuft, die nichts mit der technischen Realisierbarkeit zu tun haben. Gleichwohl, Zahlenspiele dieser Art wissen dennoch zu faszinieren. Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
The post iPhone 7 mit A10 Fusion schneller als MacBook Air, theoretisch appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.9.16

Bildung

WP-Appbox: Free Graphing Calculator 2 (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: File Property Edit (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: SSOX Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: FileAssistant (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Folder icon designer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MONIT (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: App Icon Gear - image assets helper for Xcode (Kostenlos+, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: 1° Finance: Home Budget, Expenses and Bills (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Latinum (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Tip Service Calculator (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Opus One (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: TableEdit (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Rough Draft (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Enoron (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Color Beatz (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Nenamark3 (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: liquivid Video Exposure and Effects (3,99 €, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Taptile Zeiterfassung 2 Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Easy Invoice - PDF invoice generator (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings: Drahtloses Blutdruckmessgerät mit iOS-App zum Sonderpreis

Bei Amazon (Partnerlink) wird ein kabelloses, mit iOS-Anbindung ausgestattetes Blutdruckmessgerät des Herstellers Withings vorübergehend mit eine

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Rubek im Video

Der Puzzler Rubek begeistert uns. Darum küren wir ihn heute zur App des Tages. 

Das neue Game stammt von dem bisher eher unbekannteren Entwicklerstudio Xigma. Es kombiniert einfache Steuerung mit einem einzigartigen, aber doch irgendwie vertrauten Gameplay.

rubek_1

Ihr steuert einen Würfel über geometrische Levelwege. Dessen Seiten nehmen bei Berührung mit besonderen Flächen deren jeweilige Farbe an.

Außerdem findet Ihr Felder auf dem Boden, die nur mit einer speziell eingefärbten, etwa roten, Würfelseite berührt werden dürfen. Ansonsten kommt Ihr nicht weiter.

rubek_2

Auch das Zielfeld muss mit der richtigen Seite kombiniert werden. Das erfordert viel Vorraussicht und einiges an Konzentration.

Über 70 Level

Und das alles passiert nicht nur in einigen wenigen, sondern in über 70 Leveln. Spiele zu entwickeln, das scheint manchmal so leicht zu sein: Rubek ist einfach grandios. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4S, englisch)

Rubek Rubek
(1)
1,99 € (universal, 110 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR RUBEK
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Gameplay - 10/10
    10/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Eines der besten Puzzlespiele des Jahres, sowohl in Sachen Grafik wie in Bezug auf das Gameplay, ganz klar.

9/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: iPad Pro Case und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 6.15 Uhr

OKCS magnetisches Lightning Kabel (hier)

ab 6.25 Uhr

Zealot Bluetooth Speaker (hier)

ab 6.40 Uhr

KVAGO iPad Pro Case (hier)

ab 7.25 Uhr

Cleer Kopfhörer (hier)

ab 7.50 Uhr

Blumax iPhone 6(s) Case (hier)

ab 8.20 Uhr

TaoTronics Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 9 Uhr

SanDisk SSD 480 GB (hier)
SanDisk USB Stick 128 GB (hier)
OXA Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 9.10 Uhr

Anker Bluetooth Speaker (hier)
RAVPower Akku 10.050 mAh (hier)

ab 9.30 Uhr

Toru iPhone 6(s) Case (hier)
Creative Bluetooth Headset (hier)

ab 9.55 Uhr

White Label Bluetooth Speaker (hier)

ab 10.50 Uhr

Blumax iPhone 6(s) Case (hier)

ab 10.55 Uhr

Woodcessories iPad Mini Case (hier)
Salute Bluetooth Soundbar (hier)

ab 11 Uhr

Digittrade High Security Festplatte 500 GB (hier)

ab 11.05 Uhr

pitaka iPhone 6(s) Case (hier)

ab 11.10 Uhr

Topop Actioncam (hier)

ab 11.15 Uhr

DBPower Bluetooth Speaker (hier)

ab 11.30 Uhr

Aukey Ladegerät 10 Ports (hier)
TecTecTec Actioncam (hier)
Mpow Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 11.45 Uhr

GranVela Bluetooth Kopfhörer (hier)
Blumax iPhone 6(s) Lederhülle (hier)

ab 12 Uhr

ViewSonic Actioncam (hier)
Asustor NAS (hier)

ab 12.35 Uhr

Yokkao Projektor (hier)
GGMM Speaker Bluetooth Airplay (hier)

ab 13.55 Uhr

Ninetec Akku 10.000 mAh (hier)

ab 14 Uhr

Ninetec Akku 13.000 mAh (hier)

ab 14.45 Uhr

Yokkao Projektor (hier)

ab 15 Uhr

Digittrade High Security Festplatte 2 TB (hier)

ab 15.05 Uhr

Cateck USB Hub (hier)

ab 15.15 Uhr

Phone Star iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 15.35 Uhr

Deallink iPad Pro Displayschutzglas (hier)

ab 15.45 Uhr

Satechi Ladestation 5 Ports (hier)
VicTsing DVD Brenner (hier)

ab 16 Uhr

trop saint Apple Watch Armband (hier)

ab 16.15 Uhr

AWStech Apple Watch Armband (hier)

ab 16.25 Uhr

Supcase iPad Pro Case (Foto/hier)

ab 16.30 Uhr

LG Fernseher 65″ 4K (hier)

ab 17 Uhr

Hisense Fernseher 49″ 1080p (hier)
Wacom Zeichentablet (hier)

ab 17.05 Uhr

Levin Solar Akku 12.000 mAh (hier)

ab 17.30 Uhr

LaCie 2big Thunderbolt Festplatte 12 TB (hier)

ab 18.25 Uhr

ESR iPhone 6(s) Hülle (hier)

ab 18.35 Uhr

Medion Monitor 27″ (hier)

ab 18.55 Uhr

Polaris Bluetooth Speaker (hier)

ab 19.05 Uhr

AOMAIS Bluetooth Speaker (hier)

ab 19.30 Uhr

Bouletta iPhone 6(s) Case (hier)

Supcase iPad PRo Case


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autozulieferer Magna beschäftigt weiterhin Dutzende Ingenieure bei Apple

Vor wenigen Tagen hieß es, dass Apple die Entwicklungspläne rund um ein autonom fahrendes Auto grundlegend überdacht und dem Projekt einen Neustart verordnet hat. Den Angaben zufolge war das bisherige Konzept nicht fortzuführen - vor allem nicht komplett in Eigenregie. Die genaueren Details hatten wir in diesem Artikel näher beleuchtet. Es sieht aber momentan nicht danach aus, dass Apple die En...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was taugt das neue iMessage + AppStore?

iOS 10 Emoticons

Eines der größten Features in iOS 10 ist das neue iMessage. Apple hat die Nachrichten App rundum erneuert und sogar einen eigenen AppStore dafür gestartet. Wie funktioniert dies genau? Wo kann ich Apps herunterladen? Und ist das sinnvoll?

Die Vergangenheit hat gezeigt: Sobald man die Entwickler auf etwas loslässt, ist die Kreativität und die Funktionen, die möglich werden, unendlich. Apple hat darum Developer Kits für Karten, Siri, 3D-Touch usw. veröffentlicht, um iOS funktionaler und offener zu machen. So eben auch iMessage. In den Nachrichten kann man unter dem neuen iOS nämlich so gut wie alles teilen: Von der Lieblingsmusik bis hin zu den verrücktesten Emojis. Sogar Minispiele gibt es mittlerweile im AppStore, sodass man etwa Bilderrätsel versenden kann.

Darüberhinaus wurden die normalen Nachrichten funktionaler, indem man jetzt auf Messages reagieren kann, ähnlich wie bei Facebook.

iOS 10 iMessage

Wie funktioniert es?

Soweit die Theorie. Funktionieren tut es in der Praxis auch ziemlich gut. Vorinstalliert ist Apples Digital Touch, das man bereits von der Apple Watch kennt, sowie eine Musik Schnittstelle zu Apple Music, um seine Titel zu teilen. Klickt man auf das AppStore Symbol neben dem Textfeld in den Nachrichten, so gelangt man zu seinen installieren Apps und kann neue im AppStore herunterladen. In diesem Menü kann man seine iMessage Apps auch anordnen.

iOS 10 iMessage

Sinnvoll?

Nun, das muss natürlich jeder für sich entscheiden. Wer iMessage viel und mit Freunden nutzt, für den sind Spielereien wie Zeichnungen versenden, Nachrichten liken und neue Emojis downloaden bestimmt eine tolle Erweiterung zum vorher sehr langweilen iMessage. Alle anderen werden es einmal verwenden, weil man es eben einmal ausprobieren will. Eine Sache ist mir persönlich aber gleich aufgefallen: Viele in meinem Umfeld wussten von diesen Features gar nichts. Seitens Apple wäre hier vielleicht eine kurze Einführung beim ersten Öffnen sinnvoll gewesen.

The post Was taugt das neue iMessage + AppStore? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rennspiel „AG Drive“ ist Apples Gratis-App der Woche

Rennspiel „AG Drive“ ist Apples Gratis-App der Woche

Apples Gratis-App der Woche ist ein echter Knaller. Denn zum ersten Mal könnt ihr das futuristische Rennspiel AG Drive (AppStore) kostenlos auf eure iPhones und iPads laden.

Normalerweise kostet die Universal-App 3,99€. In den vergangenen eineinhalb Jahren seit dem Release war das Spiel mehrmals auf 1,99€ reduziert. Komplett kostenlos, so wie im Moment, konntet ihr die Universal-App bisher aber noch nie aus dem AppStore auf eure iPhones und iPads laden.
AG Drive iOS
Mit wahnwitziger Geschwindigkeit (laut digitalem Tacho mehr als 2000 km/h) rast ihr im futuristischen Rennspiel AG Drive (AppStore) mit verschiedenen Raumgleitern über spektakuläre Strecken voller Loopings, Steilkurven und Co. Das Spiel bietet verschiedene Modi (einfaches Rennen, Time Trial, Elimination, Duell und mehr), in denen ihr euch Credits verdienen könnt, die ihr dann wieder in Upgrades sowie komplett neue Raumgleiter reinvestieren könnt.

AG Drive: preisgekröntes Rennspiel für iOS

Wenn es um Rennspiel im Stil von WipEout und Co für iOS geht, ist AG Drive (AppStore) definitiv ganz weit vorne mit dabei. Die Universal-App konnte nicht nur in unserer Spiele-Vorstellung begeistern, sondern kommt auch bei den Bewertungen im AppStore auf gute 4 Sterne. Dazu hat es der bisher mehr als 300.000 mal heruntergeladene Titel in Apples App Store’s Best of 2015 sowie in unsere besten Rennspiele des Jahres 2015 geschafft.
AG Drive iOS
Wer die aktuell erstmals kostenlose Universal-App noch nicht auf iPhone oder iPad installiert hat, sollte unserer Meinung nach unbedingt zuschlagen. Und kann dann mit diesem rasanten Rennspiel nun auch auf dem Apple TV viel Spaß haben. Und beeilen müsst ihr euch mit dem Download auch nicht, da ihr eine ganze Woche Zeit habt, die sonst 3,99€ teure Universal-App für lau auf euer iPhone bzw. iPad zu laden.

Der Beitrag Rennspiel „AG Drive“ ist Apples Gratis-App der Woche erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 / 7 Plus Kamera in Ruanda im ausführlichen Test

In den letzten Tagen haben wir bereits zwei iPhone 7 Plus Kameratests von ESPN und Sports Illustrated zu Gesicht bekommen. Die gezeigten Fotos konnten in jedem Fall überzeugen. Wenn wir ehrlich sind, haben wir allerdings auf den Kameratest von Austin Mann gewartet. Dieser hat sich bereits in den letzten Jahren intensiv mit der iPhone 6 Kamera und iPhone 6S Kamera beschäftigt und auch in diesem Jahr hat Apple den Fotografen kurz vor dem iPhone 7 Verkaufsstart mit entsprechenden Geräten ausgestattet.

iphone7_austin_mann_1

In Ruanda: iPhone 7 / 7 Plus Kamera im Test

Austin Mann hat sich mit der iPhone 7 und iPhone 7 Plus Kamera beschäftigt und verschiedene Videos aufgenommen und zahlreiche Fotos geschossen. Während er sich in der Vergangenheit für die Testreihe unter anderem zweimal Island und die Schweiz ausgesucht hatte, ging es dieses Mal nach Afrika. Genauer gesagt, hatte sich Austin Mann Ruanda ausgesucht, um das Kamerasystem des iPhone 7 (Plus) auf Herz und Nieren zu testen.

iphone7_austin_mann_4

Wir wollen euch garnicht mit zu vielen Worten „quälen“, sondern euch direkt auf die geschossenen Fotos verweisen. Diese sprechen für sich. Austin Mann berichtet über das iPhone 7 Plus Dual-Kamerasystem, die bessere Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen, die gesteigerte Leistung des Bildsignalprozessors, die Farbtreue sowie den neuen Schnellzugriff auf die Kamera.

iphone7_austin_mann_2

Das Fazit liest sich wie folgt

While on the outside the iPhone 7 appears almost identical to its predecessors, the inside — particularly the camera — is a completely different story. Apple keeps building new tools into the iPhone platform and it gives us more and more ways to flex our creative muscles.

This year, there’s a bunch of new tech that impacts our iPhone 7 camera: longer battery life, waterproofing, and more, but the new tool I’m most excited about is the 2x optical zoom. It’s one of the most significant camera upgrades I can remember in a long time. This new camera lens is not just iterating on existing capabilities, it’s opening up completely new perspectives, and I can’t wait to see what you all create with it.

Demnach hat es Apple geschafft, das neue iPhone 7 / 7 Plus mit reichlich Technik auszustatten, um das Kamerasystem zu verbessern. Besonders begeistert ist der Fotograf vom 2x optischem Zoom. Die iPhone 7 (Plus) Kamera habe eins der größten Kamera-Upgrades erfahren, an die er sich erinnern kann. Die iPhone 7 Kamera eröffne völlig neue Perspektiven.

iphone7_austin_mann_3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rollenspiel „Oz: Broken Kingdom“ für iOS verfügbar

Oz Broken KingdomDas während der iPhone-7-Keynote vorgestellte Spiel Oz: Broken Kingdom lässt sich jetzt für iPhone und iPad optimiert im App Store laden. Das Rollenspiel handelt in der Welt von Oz, dort kämpfen die Charaktere Ophelia Shen, Blechmann, Löwe und Vogelscheuche gemeinsam gegen das Böse: Oz: Broken Kingdom verfügt über einzigartige Rollenspielelemente, wie beispielsweise ein strategisch anspruchsvolles […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Erste Versand-Benachrichtigungen, Vodafone verschiebt Termine

Bereits heute früh haben wir vermeldet, dass das iPhone 7 Plus ausverkauft ist.

Der Stand der Dinge um 17.10 Uhr:

Das iPhone 7 Plus könnt Ihr morgen in den Stores nicht kaufen, falls Ihr es nicht vorbestellt habt. Das iPhone 7 ist durchaus vorrätig. In welchen Mengen: unklar, aber die Aussichten sind besser als Richtung iPhone 7 Plus.

iPhone 7 alle

Dennoch gibt es auch viele glückliche Leser, die ihre Versandbestätigungen für morgen, Freitag, erhalten haben. Vielen Dank für alle Einsendungen, hier stellvertretend der Screenshot von iTopnews-Leserin Marion:

Versandbestaetigung iphone marion

Wie sieht es bei den Providern aus?

Die Telekom freut sich auch über den Ansturm, musste aber einige Orders wie mehrfach berichtet nach hinten schieben, weil die Nachfrage einfach so groß ist. Gleiches gilt nun auch für Vodafone, das melden uns viele Leser.

Probiert Euer Glück bitte auch bei Retailern. Hier noch einmal die Liste mit allen potentiellen Anbietern, die das iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus verkaufen.

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (15.9.16)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Evel Knievel Evel Knievel
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 306 MB)
Kamisado Kamisado
(4)
2,99 € Gratis (universal, 86 MB)
Brave Guardians TD Brave Guardians TD
(13)
1,99 € Gratis (universal, 502 MB)
Zero Age Zero Age
(1)
2,99 € 1,99 € (iPad, 330 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(7)
2,99 € 0,99 € (universal, 382 MB)
Gesundheit!™ Gesundheit!™
(59)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 385 MB)
Gesundheit!™ HD Gesundheit!™ HD
(55)
4,99 € 1,99 € (iPad, 485 MB)
Hero Emblems Hero Emblems
(115)
3,99 € 1,99 € (universal, 138 MB)

Hero Emblems

Lost Socks: Naughty Brothers
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 783 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(1)
4,99 € 0,99 € (universal, 956 MB)
Kingdom Rush Frontiers HD Kingdom Rush Frontiers HD
(40)
3,99 € 2,99 € (iPad, 419 MB)
Schach ⋆ Schach ⋆
(4)
4,99 € 1,99 € (universal, 82 MB)
Runestone Keeper Runestone Keeper
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 182 MB)
Super-Phantomkatze - zijn een springende bro Super-Phantomkatze - zijn een springende bro
(1)
1,99 € Gratis (universal, 94 MB)
Hitman GO Hitman GO
(37)
4,99 € 0,99 € (universal, 1039 MB)
Cublast Cublast
(2)
0,99 € Gratis (universal, 84 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(577)
1,99 € 0,99 € (universal, 681 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
5,99 € 0,99 € (universal, 88 MB)
Out There Chronicles - Ep. 1 Out There Chronicles - Ep. 1
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 106 MB)
Sorcery! Sorcery!
(3)
4,99 € 0,99 € (universal, 157 MB)
Sorcery! 2 Sorcery! 2
(1)
4,99 € 0,99 € (universal, 226 MB)
Sorcery! 3 Sorcery! 3
(6)
4,99 € 0,99 € (universal, 322 MB)
Hyperwave Hyperwave
(1)
5,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
4,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Mystic Castle - the Simplest & Best RPG and Adventure Game Mystic Castle - the Simplest & Best RPG and Adventure Game
(8)
0,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(30)
2,99 € 1,99 € (universal, 1135 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(22)
2,99 € 1,99 € (universal, 679 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
(2)
0,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Blek Blek
(589)
2,99 € 0,99 € (universal, 108 MB)
Hitman GO Hitman GO
(37)
4,99 € 0,99 € (universal, 1039 MB)
Wings Remastered Wings Remastered
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 811 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 54 MB)
Shifty Bits Shifty Bits
(1)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
Deemo Deemo
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 1800 MB)
Implosion - Nerver Lose Hope Implosion - Nerver Lose Hope
(43)
9,99 € 4,99 € (universal, 2490 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(99)
0,99 € Gratis (universal, 171 MB)
OTTTD OTTTD
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 249 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(2)
6,99 € 2,99 € (universal, 311 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Ruben is sleepy Ruben is sleepy
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 144 MB)
Lifeline: Das Experiment
(165)
2,99 € 1,99 € (universal, 55 MB)
The Firm The Firm
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(13)
2,99 € 1,99 € (universal, 75 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 274 MB)
Zuki Zuki's Quest - a turn based Puzzle Platformer
(5)
0,99 € Gratis (universal, 80 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(26)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1702 MB)
Deponia Deponia
(55)
9,99 € 4,99 € (iPad, 819 MB)
Edna & Harvey - The Puzzle Edna & Harvey - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 59 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(6)
4,99 € 2,99 € (iPad, 1468 MB)
Deponia - The Puzzle Deponia - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Hyper Square Hyper Square
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 146 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Mazy : Swipe to solve mazes
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift Playgrounds im App Store

Swift Playgrounds

Die iPad-App soll Kinder und Einsteiger an Apples Programmiersprache Swift heranführen. Sie läuft nur auf 64-Bit-iPads.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.9.16)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

WeatherPro WeatherPro
(26)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 63 MB)
WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(12)
3,99 € 2,99 € (iPad, 56 MB)

hinweise Note-ify Screen

Night Sky 4 Night Sky 4
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 441 MB)
Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
(2)
9,99 € 4,99 € (universal, 41 MB)
iStudiez Pro iStudiez Pro
(12)
2,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
Wetter Live - Wettervorhersage und Unwetterwarnung Wetter Live - Wettervorhersage und Unwetterwarnung
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 87 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 95 MB)
Contour Contour
(2)
14,99 € 9,99 € (universal, 6.3 MB)
North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren
(1)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe
(4)
29,99 € 14,99 € (universal, 193 MB)
Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor
Keine Bewertungen
7,99 € 3,99 € (universal, 134 MB)
Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator
(3)
4,99 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(71)
5,99 € 2,99 € (universal, 5.7 MB)
Calculator Expert Calculator Expert
(18)
2,99 € 0,99 € (iPad, 2 MB)
Trackly Trackly
(30)
0,99 € Gratis (universal, 8.8 MB)
Noteshelf Noteshelf
(91)
8,99 € 7,99 € (iPad, 75 MB)

Foto/Video

Snapfly Snapfly
(5)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 4.4 MB)
Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos! Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos!
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 24 MB)
ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure
(6)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.5 MB)
Inspire — Paint it. Blend it. Love it. Inspire — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPhone, 304 MB)
Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
9,99 € 3,99 € (iPad, 279 MB)
Flow ● Zeitraffer und Zeitlupe Kamera Flow ● Zeitraffer und Zeitlupe Kamera
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 99 MB)
Oldify 2 - Face Your Old Age Oldify 2 - Face Your Old Age
(6)
0,99 € Gratis (universal, 63 MB)
Pixel+ Camera Pixel+ Camera
(4)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 40 MB)
ACDSee Pro ACDSee Pro
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (universal, 88 MB)
ComicBook! ComicBook!
(8)
2,99 € 1,99 € (universal, 88 MB)
Lume by Lichtfaktor Lume by Lichtfaktor
(863)
0,99 € Gratis (iPad, 50 MB)

Musik

Meteor Multitrack Recorder Meteor Multitrack Recorder
(1)
19,99 € 12,99 € (iPad, 115 MB)
iCatcher! Podcast Player iCatcher! Podcast Player
(2)
2,99 € 1,99 € (universal, 22 MB)
BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 194 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
(1)
19,99 € 4,99 € (iPad, 296 MB)
BIAS FX BIAS FX
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (iPad, 469 MB)
Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing
(2)
19,99 € 2,99 € (iPad, 94 MB)

Kinder

MarcoPolo Weather MarcoPolo Weather
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 283 MB)
MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(1)
2,99 € Gratis (universal, 736 MB)
MarcoPolo Arctic MarcoPolo Arctic
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 459 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
(2)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 666 MB)
Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
(12)
4,99 € 3,99 € (universal, 69 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.9.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

XCOM 2 XCOM 2
Keine Bewertungen
49,99 € 29,99 € (30436 MB)
Civilization IV Civilization IV
(64)
19,99 € 9,99 € (1681 MB)
The Sims™ 2: Super Collection
(28)
29,99 € 14,99 € (7183 MB)
RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(21)
19,99 € 9,99 € (595 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™ II
(27)
9,99 € 4,99 € (6291 MB)
Homeworld Remastered Collection Homeworld Remastered Collection
(3)
34,99 € 16,99 € (7744 MB)
Prey Prey
(57)
14,99 € 6,99 € (1623 MB)
Fahrenheit: Indigo Prophecy Remastered
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (4212 MB)
Borderlands: The Pre-Sequel!
(6)
39,99 € 19,99 € (11875 MB)
The Sims™ 2: Pet Stories
(4)
19,99 € 9,99 € (2060 MB)
The Sims™ 2: Life Stories
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (2026 MB)
Command & Conquer™: Generals Deluxe Edition
(140)
19,99 € 9,99 € (4221 MB)
Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast
(23)
9,99 € 4,99 € (598 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(21)
29,99 € 14,99 € (39287 MB)
Tomb Raider II Tomb Raider II
(59)
7,99 € 3,99 € (241 MB)
Sid Meier Sid Meier's Civilization® IV: Colonization
(15)
19,99 € 9,99 € (617 MB)
Duke Nukem Forever Duke Nukem Forever
(41)
19,99 € 9,99 € (5244 MB)
Star Wars® Jedi Knight: Jedi Academy
(19)
9,99 € 4,99 € (1178 MB)
Civilization: Beyond Earth
(3)
39,99 € 19,99 € (5557 MB)
Star Wars®: The Force Unleashed™
(74)
19,99 € 9,99 € (10658 MB)
Star Wars®: Empire At War
(90)
19,99 € 9,99 € (2187 MB)
Quake 4 ™ Quake 4 ™
(35)
19,99 € 9,99 € (2764 MB)
SimCity™ 4 Deluxe Edition SimCity™ 4 Deluxe Edition
(16)
19,99 € 9,99 € (1092 MB)
SimCity™: Complete Edition
(23)
29,99 € 14,99 € (4257 MB)
Civilization V: Campaign Edition
(26)
29,99 € 14,99 € (4853 MB)
The Secret of Monkey Island ™: Special Edition
(157)
9,99 € 4,99 € (448 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic®
(275)
9,99 € 4,99 € (3132 MB)
Borderlands 2 Borderlands 2
(23)
19,99 € 9,99 € (16823 MB)
The LEGO® Movie Videogame The LEGO® Movie Videogame
(5)
29,99 € 19,99 € (7255 MB)

The LEGO® Movie Videogame

Evoland 2 Evoland 2
(7)
19,99 € 7,99 € (370 MB)
Mind Snares: Alice's Journey (Full)
(6)
6,99 € 1,99 € (567 MB)
RAGE®: Campaign Edition
(79)
19,99 € 9,99 € (12774 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(7)
7,99 € 4,99 € (435 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(19)
5,99 € 4,99 € (660 MB)
Company of Heroes 2 Company of Heroes 2
(2)
39,99 € 19,99 € (32665 MB)
Tengami Tengami
(5)
9,99 € 3,99 € (439 MB)
From Cheese From Cheese
(2)
1,99 € 0,99 € (38 MB)
Albert and Otto Albert and Otto
(1)
4,99 € 0,99 € (161 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 0,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (22 MB)
Magic Formula : Brain Challenge
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (23 MB)
Monster Trouble Dark Side Monster Trouble Dark Side
(1)
7,99 € 0,99 € (200 MB)

Produktivität

Dynamic Light Dynamic Light
(4)
9,99 € 3,99 € (3.9 MB)
Chipmunk Chipmunk
(2)
14,99 € Gratis (1.2 MB)
Tilgungsplan Tilgungsplan
(1)
19,99 € 15,99 € (2.2 MB)
Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(6)
9,99 € 6,99 € (3.3 MB)
PwGenerator PwGenerator
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (2 MB)
Acorn 5 - The Image Editor for Humans Acorn 5 - The Image Editor for Humans
Keine Bewertungen
29,99 € 14,99 € (10 MB)
RESTed - Simple HTTP Requests RESTed - Simple HTTP Requests
(8)
3,99 € Gratis (universal, 2 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(1)
29,99 € 19,99 € (35 MB)
Contour Contour
(2)
39,99 € 29,99 € (2.5 MB)
Export Calendars Pro: iCal Kalender in Excel & CSV konvertieren
Keine Bewertungen
9,99 € 6,99 € (1.8 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
3,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Records — Database and Organizer Records — Database and Organizer
(2)
34,99 € 9,99 € (5.7 MB)
Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (5.7 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(2)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(2)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
Tomatoes Tomatoes
(1)
11,99 € 7,99 € (5.9 MB)
Daylight Daylight
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (96 MB)
NepTunes - music controller and scrobbler NepTunes - music controller and scrobbler
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (2.5 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(5)
9,99 € Gratis (11 MB)
AtmoBar - A Netatmo client AtmoBar - A Netatmo client
(1)
4,99 € 2,99 € (1.1 MB)
Bulk Photo Watermark Bulk Photo Watermark
(1)
2,99 € Gratis (3.6 MB)
iSkysoft iMedia Converter Deluxe iSkysoft iMedia Converter Deluxe
(4)
45,99 € 39,99 € (48 MB)
Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(7)
4,99 € 0,99 € (0.5 MB)
Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (4.9 MB)
Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ... Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ...
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.8 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fragt MacBook Pro Nutzer: Verwendet ihr den Klinkenanschluss?

Eines der neuen Features des iPhone 7 ist das Weglassen des Kopfhöreranschlusses. Offenbar plant Apple etwas Ähnliches beim MacBook Pro, denn in Umfragen, die das Unternehmen an Nutzer verschickt, taucht die Frage auf, ob der Port jemals verwendet wurde.

Umfrage deutet auf Pläne hin

Ein Leser von Mac Rumors hat die Publikation darauf aufmerksam gemacht, dass Apple einige Fragen stellt, deren Antworten sich auf kommende Generationen des MacBook Pro auswirken könnte. Zumindest ist die Annahme angesichts der Fragestellung nicht komplett absurd. So interessiert sich Apple beispielsweise dafür, ob man jemals den Klinkenanschluss am MacBook Pro verwendet hat.

Weitere Fragen interessieren sich für die Zufriedenheit mit der Akkulaufzeit und den Nutzfaktor des SD-Kartenslots. Man kann also annehmen, dass Apple in Zukunft auch beim MacBook Pro den Klinkenanschluss weglassen will und ähnliches über den SD-Kartenleser denkt.

Angeblich soll das MacBook Pro demnächst ein großes Update erhalten. Wenn man Gerüchten und geleakten Gehäuseteilen glauben möchte, besteht akut noch keine Gefahr für die Klinke oder den SD-Leser. Zumindest was man auf Bildern sah, kam sowohl mit dem einen als auch mit dem anderen. Das bedeutet aber nicht, dass das für immer so bleibt – siehe iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Vorrat in Apple Stores stark limitiert, erste Versandbestätigungen trudeln ein

Auch in diesem Jahr zeichnet sich wieder dasselbe Bild vor den Apple Stores dieser Welt, wenn der Verkaufsstart eines neuen iPhone ansteht. So bilden sich nicht nur in Hamburg (siehe Foto unten, mit Dank an Andreas!) bereits Tage vor dem eigentlichen Stichtag erste Schlangen vor den Ladengeschäften, um möglichst einer der ersten zu sein, die eines der neuen Geräte in den Händen halten. In diesem Jahr wird man allerdings sehr wahrscheinlich in viele enttäuschte Gesichter blicken, denn gegenüber TechCrunch hat Apple inzwischen in einem Statement bekannt gegeben, dass bereits vor dem Verkaufsstart am morgigen Freitag sämtliche Modelle des iPhone 7 Plus ebenso bereits vergriffen sind, wie auch die diamantschwarze Variante des iPhone 7. Die in den Stores vorhandenen Geräte dieser Modelle stehen lediglich für diejenigen Käufer bereit, die diese für eine Abholung reserviert haben. Kurzentschlossene gehen damit leer aus. Im Wortlaut erklärt Apple:

We couldn’t be happier with the initial response to iPhone 7 and iPhone 7 Plus, and we are looking forward to beginning sales through our retail stores and partners around the world.

Beginning Friday, limited quantities of iPhone 7 in silver, gold, rose gold, and black will be available for walk-in customers at Apple retail stores. During the online pre-order period, initial quantities of iPhone 7 Plus in all finishes and iPhone 7 in jet black sold out and will not be available for walk-in customers. Availability at partner locations for all finishes may vary and we recommend checking directly with them.

Customers can continue to order all models in all colors on apple.com. We sincerely appreciate our customers’ patience as we work hard to get the new iPhone into the hands of everyone who wants one as quickly as possible.

 

Unterdessen erhalten Vorbesteller vom vergangenen Freitag in diesen Stunden die Versandbestätigungen für ihre morgen ankommenden Geräte. In meinem Fall startet mein iPhone 7 in mattschwarz und mit 128 GB seine Reise in Prag und kommt per DHL Express nach Deutschland. Auch UPS ist an der Auslieferung beteiligt.

Einige wenige Glückspilze haben ihr Gerät bereits verfrüht zugestellt bekommen, so dass es inzwischen auch die ersten traditionellen Unboxing-Videos zu bestaunen gibt. Hier ein Beispiel für die Vorfreude auf morgen:



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Verkaufsstart beginnt morgen ab 8 Uhr

In wenigen Stunden beginnt der offizielle Verkaufsstart des iPhone 7.

iPhone 7 lineupWährend die ersten Kunden verfrüht mit dem iPhone 7 beliefert wurden, läuft die reguläre Auslieferung erst morgen an. Die Vorbesteller haben im späten Nachmittag die Versandbestätigung bekommen und sollten morgen im Laufe des Tages das neue iPhone auspacken können.

Wer bei der Vorbestellung leer ausgegangen ist oder es morgen im lokalen Apple Store versuchen will, hat schlechte Karten. Das iPhone 7 Plus ist schon jetzt weltweit ausverkauft, das iPhone 7 wird es in der neuen Farbe Diamantschwarz auch nicht geben. Solltet ihr euch für das iPhone 7 in Schwarz, Silber, Gold oder Rosegold interessieren, könnt ihr mit Glück eines der raren Geräte erwerben.

iPhone 7 Bestellungen auf Rekordhoch

Offizielle Zahlen zum ersten Verkaufswochenende möchte Apple nicht mehr nennen. Die Mobilfunkanbieter, allen voran Telekom USA, haben aber verlauten lassen, dass das iPhone 7 die Vorbestellrekorde aller alten Generationen in den Schatten stellt. Leider erhalten die ersten Kunden auch eine bittere SMS. Die bestellte Ware wird nicht pünktlich angeliefert und kann so nicht wie versprochen am 16. September geliefert werden.

iPhone 7 wasserdicht

Verfügbarkeit bei Media Markt und Saturn sehr gering

Wie in den letzten Jahren wird die Verfügbarkeit bei Media Markt und Saturn eher gering ausfallen. Mit Glück kann man dort eines der Geräte kaufen, dann wird man aber sicherlich nicht die freie Auswahl aus allen Farben und Speichervarianten haben.

iPhone 7: Verkaufsstart beginnt um 8 Uhr

Wenn ihr das iPhone 7 direkt im Apple Store kaufen wollt, solltet ihr pünktlich auf der Matte stehen. Die Apple Stores öffnen am 16. September schon um 8 Uhr, auch Ladengeschäfte, die in einem Einkaufszentrum liegen, werden zu dieser Zeit die Pforten öffnen.

Wir hoffen natürlich, dass alle Vorbesteller pünktlich beliefert werden. Wie wir schnellstmöglich an das neue Gerät kommen, könnt ihr abermals im Kommentar “Wie das iPhone 7 am schnellsten zu uns kommt” nachlesen.

Erstes Unboxing des iPhone 7

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel iPhone 7 Verkaufsstart beginnt morgen ab 8 Uhr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Füllen und Streichen. Süßes oder Saures 3!

Füllen und Kreuz. Trick or Treat 3 ist eine Fortsetzung unserer Reihe von Logik-Puzzles mit einem glücklichen Halloween-Atmosphäre. Ein junges Paar hat sehen beschlossen zu gehen Trick-or-Behandlung und sehen, wer mehr Süßigkeiten sammeln können. Aber es wird alles glatt gehen ?! Schließlich können die schrecklichsten Alpträume kommen in dieser Nacht am Leben …
Möchten Sie Ihre Nerven auf die Probe zu stellen ?! Raus aus dem Alltag weg ?! Süßes oder Saures 3 ist genau das, was Sie brauchen!

120 einzigartige Puzzles nonogram in 6 abwechslungsreiche Standorte. Reise durch ein Land der glücklichen Alpträume mit entspannender Musik und schöne hochwertige Grafiken.

Neue und verbesserte Kontrollen! Sie werden nicht wieder eine Lösung erraten müssen – das Gameplay auf Logik allein gebaut wird! Verbesserte, klare Tutorial: eine Trainingsstufe wählen, um auf Ihr Spiel Fähigkeiten abhängig. Nur ausfüllen, die Ausbildung, die Sie wirklich brauchen.

Entwickeln Sie Ihre intellektuelle Potenzial! Das Spiel ist eine gute Möglichkeit, sich in einem traditionellen Halloween-Atmosphäre einzutauchen und eignet sich für alle, die original japanische Rätsel im interessanten Orten liebt. Was könnte für einen Fan der japanischen Rätsel eine bessere zusätzlich zu einem schönen Urlaub sein?

Genießen Sie ein glückliches Halloween Atmosphäre mit klassischer griddlers Gameplay!

Ein Griddlers Spiel
120 einzigartige Levels und 6 Standorten
Gameplay gebaut auf Logik allein ohne die Notwendigkeit zu erraten
Mehr als 12 Stunden Spielzeit mit entspannender Musik
Neue und verbesserte Abschnitte Tutorial, 3 Hilfe
Wählen Sie eine Trainingsniveau auf der Grundlage Ihrer Fähigkeiten und füllen Sie eines von 2 Tutorial Teilen Sie wirklich brauchen
Bunte Grafiken in hoher Qualität hilft Ihnen, die Atmosphäre von Halloween zu probieren!

WP-Appbox: Füllen und Streichen. Süßes oder Saures 3! (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Upgrade Aktion – Altes Phone verkaufen und in nur 24 Stunden bares Geld kassieren

Das iPhone 7 und 7 Plus erscheinen morgen im Handel und so manch ein Apple Fan hat sein Geld bereits in die Hand genommen. Nicht umsonst wird die neueste iPhone Generation als das größte je dagewesene Upgrade bezeichnet. Von der kaum veränderten Optik abgesehen, sorgen allen voran die neue Hardware gepaart mit iOS 10 für [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ignatius: düsterer Puzzle-Plattformer als werbefinanzierter Gratis-Download

Unter den heutigen Neuerscheinungen ist Ignatius (AppStore) zu finden. Die Universal-App von Indie-Entwickler Sons of Welder könnt ihr dank gelegentlicher Werbeunterbrechungen zwischen den 15 Leveln kostenlos laden. Wen die Zwangspausen stören, kann sie per IAP deaktivieren.

Ignatius (AppStore) ist ein atmosphärischer Puzzle-Plattformer in einer düsteren Welt. Eingebettet in eine kleine Geschichte, die wir mal getrost unter den Tisch fallen lassen, gilt es durch die insgesamt 15 Level zu laufen und springen und dabei einige kleinere Puzzle und Rätsel zu lösen, um das jeweiligee Levelziel zu erreichen.
Ignatius iOS
In jedem Level gilt es mit allerhand Dingen zu interagieren, indem ihr zum Beispiel Maschinen betätigt oder Blöcke verrückt, um sie an anderer Stelle als Leiter oder für andere Zwecke wieder einzusetzen. Die Steuerung erfolgt über zwei Pfeilbuttons links zum Laufen nach links und rechts (alternativ per Wischer) sowie drei Buttons auf der rechten Displayseite zum Springen, Ducken und Interagieren.

Düstere Welt voller Rätsel und Feinde

Ein Auge solltet ihr immer auf eure Lebensenergie haben, die oben links im Form eines roten Balkens angezeigt wird. Kommt ihr mit Feinden oder Fallen in Kontakt, wird der Balken kleiner. Tränke füllen ihn hingegen wieder ein Stück auf. Ist der Balken komplett verschwunden, geht es in klassischer Manier zurück zum Levelanfang.
Ignatius iOS
Ignatius (AppStore) bietet klassisches Puzzle-Plattformer-Gameplay. Die Steuerung ist ok, die Optik auch. Wer einen Blick ins Spiel werfen will, um sich selbst ein Bild zu machen, kann die Universal-App kostenlos auf sein iPhone oder iPad laden. Solide – so ist unser Fazit zu Ignatius (AppStore). Könnt ihr euch anschauen, müsst ihr aber auch nicht unbedingt…

Ignatius iOS Trailer

Der Beitrag Ignatius: düsterer Puzzle-Plattformer als werbefinanzierter Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO könnte auch einen PvP-Modus bekommen

pokemon-go-buddyEin wohl von Fans viel gewünschtes Feature: Ein Modus, der euch auch gegen andere Trainer direkt in der Wildnis antreten lässt. Pokémon GO könnte ein solches Feature irgendwann bekommen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 15. September (7 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 16:38 Uhr – iPhone 7: Versandstatus geändert +++ Wer das iPhone 7 vorbestellt hat, sollte jetzt eine Versandbestätigung erhalten haben. In der Bestellung könnt ihr die Trackingnummer einsehen.
+++ 14:57 Uhr – iPhone 7: Habt ihr eine Versandbenachrichtigung erhalten? +++ Vorbesteller sollten das iPhone 7 morgen geliefert bekommen. Die Versandbenachrichtigung lassen aber auf sich warten. Hat sich euer Status schon geändert?
+++ 13:02 Uhr – Apple: iPhone 7 Plus weltweit ausverkauft +++ Apple hat bestätigt, dass das iPhone 7 Plus weltweit ausverkauft ist. Im lokalen Apple Store wird somit kein 7 Plus verkauft. Das iPhone 7 soll hingegen in den Farben Schwarz, Silber, Gold und Rosegold verfügbar sein.
+++ 9:58 Uhr – iPhone 7: Neues Hands-On-Video +++ Ihr könnt es nicht mehr erwarten, bis das neue iPhone morgen bei euch eintrifft? Ein gut gemachtes Hands-On-Video findet ihr jetzt bereits schon auf YouTube.
+++ 6:54 Uhr – MacBook: Apple verschickt Umfragen +++ Apple hat Umfragen an einige seiner MacBook-Käufer verschickt und möchte unter anderem wissen, wie oft der Kopfhöreranschluss verwendet wird. Nähere Details dazu gibt es auf 9to5Mac.
+++ 6:52 Uhr – iOS 10: Bereits auf knapp 20 Prozent aller Geräte +++ iOS 10 hat einen guten Start hingelegt. Laut Daten von Mixpanel ist das neue System schon auf 20 Prozent aller Apple-Geräte installiert. Nach 24 Stunden kam iOS 10 auf 14,45 Prozent, iOS 9 schaffte es am ersten Tag nur auf 12,6 Prozent aller Geräte.
+++ 6:51 Uhr – Donut Games: Neues Spiel fast fertig +++ Wir haben schon lange nicht mehr über Donut Games berichtet, dessen Spiele eigentlich immer einen Blick wert sind. Bald gibt es wieder neues Futter, erste Eindrücke des Jump’n’Runs “Traps n’ Gemstones” gibt es auf dieser Seite.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 15. September (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Frühe Lieferungen, knappe Lagerbestände, Unboxing-Video

Iphone 7 SchachtelWährend sich das Gros der iPhone-7-Besteller gerade über die derzeit eintrudelnden Versandbestätigungen freut, haben wenige Apple-Kunden das Glück, ihr neues iPhone verfrüht in Händen zu halten. So auch ifun-Leser Peter, der sein hier abgebildetes iPhone 7 bereits heute um 14 Uhr vom UPS-Mann in die Hand gedrückt bekam. Händler erhalten zu wenig Geräte Wer noch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Hintergrundbilder

iphone-7-wallpaper-splash-4-593x445 Ein neues iPhone braucht ein neues Hintergrundbild – oder du lässt dein jetziges bestehen. Dann aber solltest du dir die Bilder von iDownloadblog.com ansehen. Sehr stimmungsvolle und passende Bilder wie jene oben. Und von Apple.com inspirierte Blasen wie unten. Bist auch du fündig geworden? apple-iphone-7-wallpapers-by-ispazio-750x389 Original article: iPhone 7 Hintergrundbilder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SuperDuper, coconutBattery, Bartender: Updates sorgen für Kompatibilität mit macOS Sierra

Der Entwickler Christoph Sinai hat coconutBattery ein Update spendiert. Die Version 3.4 (neun MB, Englisch) ergänzt Unterstützung für macOS Sierra sowie iOS 10 und bietet außerdem Verbesserungen für die Benutzeroberfläche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wearables: LG, Motorola, Huawei und Microsoft fahren zurück

Shortnews: Der Markt der Wearables, also der Fitness-Tracker oder Smartwatches, befindet sich zwar stetig im Wachstum, wirklich lukrativ sind die kleinen Uhren aber nicht – vor allem nicht für die kleineren Hersteller. Den sowieso schon sehr kleinen Markt besetzen derzeit vor allem Apple, Samsung und Fitbit. Andere Unternehmen kommen kaum an die Stückzahlen heran, die diese Unternehmen absetzen.

So ist es kein Wunder, dass eine ganze Reihe an Hersteller nun angekündigt haben, vorerst keine neuen Wearables mehr auf den Markt zu bringen. Sowohl LG, Motorola als auch Huawei werden das Weihnachtsgeschäft ohne neue Smartwatches oder Fitness-Tracker begleiten. Sie sind schlichtweg zu unrentabel geworden.

1414648051

Auch Microsoft scheint dem Vernehmen nach keine dritte Auflage seines Microsoft Bands vorstellen zu wollen. Dies berichtet ZDNet unter Berufung auf eine Stellungnahme des Konzern. Dort heißt es:

Wir setzen weiter auf Investitionen und Innovationen für die Plattform Microsoft Health, die allen Hardware- und Apps-Partnern unter Windows, iOS und Android zur Verfügung steht. Wir vertreiben weiter das Microsoft Band 2 und fühlen uns dem Kundensupport sowie der Erforschung neuer Möglichkeiten im Wearables-Bereich zutiefst verpflichtet.

Weiterhin habe die Webseite von unternehmensnahen Quellen erfahren, dass das Entwicklungsteam zum Band vorerst sogar gänzlich aufgelöst wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zero Age: Buntes 3D-Puzzle heute im Angebot

Das futuristische Spiel Zero Age ist heute günstiger zu haben. Wir haben alle wichtigen Informationen für euch gesammelt.

zero age

Das 3D-Abenteuer Zero Age (App Store-Link, nur für das iPad) hat es im Oktober letzten Jahres in den App Store geschafft. Bisher haben die Entwickler für ihr Spiel 2,99 Euro verlangt, jetzt könnt ihr einen Euro sparen und zahlt nur noch 1,99 Euro. Der Download 346 MB groß.

Als kleine, namenlose Figur, die einem Zwerg sehr ähnlich sieht, bewegt man sich durch mystische, futuristisch anmutende 3D-Umgebungen, und versucht, knifflige Rätsel zu lösen. Das Unterfangen des kleinen Helden wird unter anderem durch bewegliche Elemente, die über einen weißen Punkt ausgewählt und verschoben werden können, gleichermaßen vereinfacht als auch um einiges komplizierter gemacht.

Im späteren Verlauf von Zero Age spielen auch farblich passende Elemente eine große Rolle, so dass einiges an Herumprobieren notwendig ist, um in der Geschichte voranschreiten zu können. Nicht selten wird man an den schwierigen Rätseln verzweifeln, feststecken und daher gezwungen sein, das letzte Puzzle wieder von neuem zu beginnen.

Weitere Schwierigkeiten sind tödlich Laserstrahlen, die mit beweglichen Blöcken unterbrochen werden können. Für ein atmosphärisches Spielerlebnis sorgt zudem ein klassischer Klavier-Soundtrack, der es dem Spieler erlaubt, ganz in das Game einzutauchen. Der Trailer im Anschluss lässt erste Einblicke zu.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Zero Age: Buntes 3D-Puzzle heute im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Apple fragt nach Nutzung des Kopfhöreranschlusses

MacBook Pro

In einer Umfrage unter MacBook-Pro-Käufern erkundigt sich der Hersteller nach der Nutzung der Klinkenbuchse und löst damit die Spekulation aus, die nächste Generation des Notebooks könnte wie das iPhone 7 auf diesen Anschluss verzichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Marktanteil schon bei 14%

Am Dienstagabend hat Apple iOS 10 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Seither wurde es Millionen von Malen heruntergeladen. Mittlerweile ist es auf 14,45 Prozent aller iOS-Geräte installiert, die noch verwendet werden. Nutzer sind schnell beim Update Mixpanel fand heraus, dass genau 24 Stunden nach der Veröffentlichung von iOS 10, gemeint die offizielle Freigabe, (...). Weiterlesen!

The post iOS 10: Marktanteil schon bei 14% appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 macht sich auch auf älteren iPhones gut

Apple hat iOS 10 für alle iPhones mit Lightning-Anschluss veröffentlicht. Das älteste ist dabei das iPhone 5. Bislang hat sich in schöner Regelmäßigkeit das Bild abgezeichnet, dass bei einem großen Update zumindest das älteste noch unterstützte iPhone davon langsamer wurde. Bei iOS 10 scheint der Bann gebrochen: Offenbar gibt es keine nennenswerten Verschlechterungen bei der Performance. Eher im Gegenteil.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: Swisscom NATEL Pay: 15 Prozent Rabatt auf iTunes Guthaben

iTunes Guthaben (CHF 50.– oder CHF 100.–) mit der NATEL-Rechnung bezahlen und 15% sparen.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI-Direktor: Verdecken der Webcam sinnvoll

Facebook-Chef Mark Zuckerberg macht es und die Mitarbeiter des FBI ebenso - die integrierte Webcam des Computers abdecken. Entweder geschieht dies dauerhaft mittels Klebestreifen oder nur vorübergehend durch Klammer bzw. Schieber . FBI-Direktor James Comey erklärte auf einer Konferenz, dass solche Maßnahmen sinnvoll seien, um einen nicht autorisierten Zugriff auf Webcam-Bilder zu verhindern. Ob...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Tipp: Bildschirmaktivierung beim Anheben verhindern

Mit iOS 10 bietet Apple jetzt die Bildschirmaktivierung beim Anheben.

Das Feature ist automatisch voreingestellt. Bedeutet: Wer iOS 10 geladen hat, bemerkt: Beim Anheben des iPhones wird Euer Display aktiviert. Ihr seht dann auch Benachrichtigungen im Sperrbildschirm.

Bildschirmaktivierung iOS 10

Nicht jedem User mag es gefallen, dass sein Gerät beim Anheben aktiviert wird. Ihr könnt das Feature ganz einfach deaktiveren, so geht es:

  • Wechselt in die Einstellungen
  • Geht dort zu „Anzeige & Helligkeit“
  • Deaktiviert „Bei Anheben aktivieren“

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple „Wir wollen Tidal nicht kaufen“

Seit Juni letzten Jahres ist Apple auch im Bereich der Musik-Streaming-Dienste zu Hause. Apple Music ging an den Start und der Service wurde seitdem kontinuierlich ausgebaut. Unter anderem setzt Apple dabei auf exklusive Musik-Deals. Gleichzeitig wird sich das Unternehmen Gedanken dazu machen, wie Apple Music weiter nach vorne gebracht werden kann.

apple_music_geschenkkarte

Apple „Wir wollen Tidal nicht kaufen“

Im Juli keimte das Gerücht auf, dass Apple die Übernahme des Musik-Streaming-Dienstes Tidal erwägt. Kurz darauf befeuerte Kanye West die Gerüchte. In einem Interview mit BuzzFeed hat sich Apple Music Chef Jimmy Iovine zur Thematik geäußert.

In dem Interview gab Iovine folgendes zu Protokoll

“We’re really running our own race,” Jimmy Iovine, who heads Apple Music, told BuzzFeed News in an interview. “We’re not looking to acquire any streaming services.”

Es heißt, dass Apple sein „eigenes Ding“ machen werde und man derzeit nicht daran interessiert sei, einen anderen Steaming-Dienst zu übernehmen. Im Rahmen der September Keynote hatte Apple bekannt gegeben, dass das Unternehmen auf 17 Millionen zahlende Abonnenten blickt. Spotfy gab gestern an, dass man mittlerweile 40 Millionen zahlende Kunden verzeichnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lehren sie ihre Kinder die Formen malen

Lehren sie ihre Kinder die Formen malen ist die Applikation, die ihren Kindern die Formen malen hilft. Die Applikation hat ein schönes und einfaches Interface, um die Aufmerksamkeit von Kindern während des Malprozesses nicht abzulenken. 

Unser kompliziertes System der Formerkennung wird dafür sorgen, dass die Kinder auf dem guten Weg sind, ohne die Lust von ihnen zu nehmen. Wir sagen ihnen einfach, dass die bestimmte Zeichnung schön ist, und bitten sie diese Form noch mal zu malen, wenn sie nicht erkannt ist. Unsere Applikation wird ihnen helfen, die Grundlagen der Formenmalen lernen, und es wird für sie möglich sein, ihre Zeichnungen in der Appgalerie anzuschauen und danach sie zu löschen oder in der Handygalerie zu speichern.

Unser Belohnungmechanismus wird dafür sorgen, dass ihre Kinder nach jeder Zeichnung belohnt werden. Sie können ihre Fortschritte zusammen mit ihnen beobachten.

WP-Appbox: Lehren sie ihre Kinder die Formen malen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reißender Absatz: Apple gehen die iPhones aus

iPhone 7 und 7 Plus Thumb

Das gab es auch schon länger nicht mehr. Die Sorgen von Apple und der Anleger, das neue iPhone könnte bei den Käufern nicht so gut ankommen, scheint sich nicht zu bewahrheiten. Das iPhone 7 ist tatsächlich so beliebt, dass einige Modelle schon vergriffen sind.

Das neue iPhone 7 verkauft sich wie Geschnitten Brot. Die Nachfrage ist so groß, dass Apple in den USA in der Vorbestellungsphase alle verfügbaren Modelle des iPhone 7 verkauft hat. Sämtliche fünf Farbvarianten des 5,5-Zoll-Modells sind vergriffen. Erste Hinweise auf eine positive Absatzentwicklung zeigten sich bereits zuvor anhand immer weiter nach hinten rutschender Liefertermine.
Apple Store Deutschland 9:30
Morgen beginnt der offizielle Verkauf, mit eingeschränkter Modellvielfalt.

iPhone 7: Diamantschwarz ist aus

Beim iPhone 7 mit 4,7 Zoll Panel ist die Verfügbarkeit etwas besser. Diamantschwarz steht hier allerdings vorerst auch nicht mehr zur Wahl, wie Apple mitteilte. Auch wenn diese Zahlen für den US-Markt gelten, deutet vieles darauf hin, dass auch im Rest der Welt einige Käufer warten müssen, bis Apple nachproduziert hat. Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
The post Reißender Absatz: Apple gehen die iPhones aus appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster Apple AirPods „Werbespot“ kommt nicht von Apple (Video)

Erster Apple AirPods „Werbespot“ kommt nicht von Apple (Video) auf apfeleimer.de

Apple AirPods, die beiden kleinen, kabellosen Apple In-Ear Kopfhörer, die laut Tim Cook viel besser in den Ohren stecken bleiben als „normale“ In-Ear Kopfhörer und die bereits viel Schmach über sich ergehen lassen mussten, bekommen von TeamCoco ein herausragendes Werbevideo spendiert. Besser hätte Apple die neuen AirPods selbst auch nicht in Szene setzen können.

YouTube Video

Ob die neuen AirPods wirklich so schnell aus den Ohren fallen, dürfte wohl von Nutzer zu Nutzer (bzw. von Ohrenform zu Ohrenform) unterschiedlich sein. Dass die neuen AirPods aber definitiv eher verloren gehen wie kabelgebundene Kopfhörer sollte jedem klar sein. Und so wird in Conans Video der Leitspruch „Apple AirPods – Wireless. Effortless. Magical“ (Kabellos. Einfach. Magisch) dann am Ende zu „Apple AirPods – Wireless. Expensive. Lost“ (Kabellos. Teuer. Verloren)…

Der Beitrag Erster Apple AirPods „Werbespot“ kommt nicht von Apple (Video) erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. September (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:41h

    Neuer Plattformer von Donut Games

    Donut Games arbeitet aktuell an einem neuen Plattformer. Viele Infos haben wir aber noch nicht, außer dass das Spiel wie Traps n‘ Gemstones (AppStore) 4,99€ kosten wird.
    Neues iOS Sspiel von Donut Games
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 14:08h

    „Sticklings“ von Djinnworks erscheint in einer Woche

    In einer Woche, also am 22. September, wird Djinnworks seinen neuen Lemminge-Klon Sticklings im AppStore veröffentlichen. Wir stellen euch das Spiel dann zum Release genauer vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. September (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox Paper: iOS-App zur Teamwork-Plattform des Cloud-Anbieters verfügbar

Dropbox Paper App DeutschlandDie iOS-App Dropbox Paper ist jetzt auch im deutschen App Store erhältlich. Die für iPhone und iPad optimierte Anwendung unterstützt die gleichnamige, im August vorgestellte Funktion zum gemeinschaftlichen bearbeiten von Dokumenten in Echtzeit Dropbox-Nutzer können sich unter www.dropbox.com/paper für die derzeit noch im Beta-Test befindliche Teamwork-Plattform anmelden. Der Zugriff auf die gemeinschaftlich bearbeiteten Dokumente ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videovergleich: iPhone 7 Mattschwarz vs. Diamantschwarz

Wer sich für das neue iPhone 7 interessiert, kann gleich zwischen zwei verschiedenen schwarzen Gehäusen wählen. Neben der Variante in mattem Schwarz gibt es auch die vieldiskutierte, hochglänzende Version in Jet Black, zu deutsch "Diamantschwarz". Ein Vergleichsvideo zeigt nun die beiden Gehäuse nebeneinander und von allen Seiten. Schon bei der Verpackung offenbaren sich Unterschiede. Das matts...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Higher Higher!“ ist ein neues Reaktionsspiel von Pine-Entertainment

„Higher Higher!“ ist ein neues Reaktionsspiel von Pine-Entertainment

Unter den Neuerscheinungen vom heutigen Spiele-Donnerstag ist Higher Higher! (AppStore) zu finden. Die Universal-App stammt von Pine Entertainment und ist ein Highscore-Game als werbefinanzierter Gratis-Download.

Mr. Cube, ein kleines Quadrat, rutscht fortlaufend von links nach rechts und dann wieder von rechts nach links über den Bildschirm. Unter ihm seht ihr vier Balken, die zusammen die Ebene bilden, über die Mr. Cube sich bewegt. Jeder Balken hat dabei eine andere Farbe.
Higher Higher! iOSHigher Higher! iPhone iPad
Genau diese Farben nimmt auch Mr. Cube an, nämlich eine nach der anderen. Wenn er über den Balken mit der zu ihm passenden Farbe rutscht, müsst ihr diesen antippen. Dadurch heben sich dieser und die ganze Ebene an, Mr. Cube kommt also immer höher und höher. Zudem wechselt er bei jedem erfolgreichen Treffer die Farbe.

Bei jedem Kontakt mit einer der beiden Displayränder links und rechts beschleunigt Mr. Cube etwas. Da das Gameplay somit immer schneller wird, sind die Runden meist recht schnell vorbei – selbst wenn ihr euch tapfer schlagt. Denn irgendwann ist das Tempo so hoch, dass selbst die besten Reaktionen kaum noch etwas bringen…

Der Beitrag „Higher Higher!“ ist ein neues Reaktionsspiel von Pine-Entertainment erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Schnellladefunktion schmerzlich vermisst

Nachdem auf der Keynote umfassend geklärt wurde, was das iPhone 7 alles zu bieten hat, kommt im Internet Unmut darüber auf, was es alles nicht gibt – und dabei ist diesmal nicht der entfernte Kopfhöreranschluss gemeint. Viel mehr wird kritisiert, dass Apples Smartphone auch in diesem Jahr ohne (offizielle) Schnellladefunktion auskommen muss. Zumindest wird aber der alte Trick erhalten bleiben: Mit einem iPad-Netzteil lädt das iPhone schneller.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Konzept von schwarzen AirPods aufgetaucht

29000711054_7343e9b402_b

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis einige findige Designer sich über die AirPods von Apple hermachen und sie in der neuen Jet Black-Optik des neuen iPhones gestalten. Als wir das erste Mal das Mock-Up gesehen haben, waren wir sehr davon angetan und konnten uns wirklich gut vorstellen, dass Apple solche Geräte auf den Markt bringen könnte. Allerdings würde aber durch die neue Farbe ein Stück Apple verloren gehen, da Kopfhörer bis jetzt immer weiß waren und dies ein Alleinstellungsmerkmal von Apple ist.

Wird solch ein Produkt jemals veröffentlicht?
Es lässt sich im Moment nicht sagen, in welche Richtung sich Apple bewegen wird. Bei Beats hat Apple auch schon goldene Kopfhörer – passend zum iPhone – im Angebot und es wäre nur sinnvoll, wenn man zum iPhone 7 in diamantschwarz auch die passenden Kopfhörer hätte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipps zu iOS 10: "Zum Entsperren Home-Taste drücken" und "Beim Anheben aktivieren" abschalten

Mit iOS 10 hat Apple den Sperrbildschirm vollständig überarbeitet. Während einige Neuerungen, darunter die Beantwortung von Mitteilungen direkt auf dem Lockscreen, mehrheitlich von den Anwendern begrüßt werden, sorgen andere für Irritationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple veröffentlicht ersten TV-Spot

Apple hat auf seinem YouTube-Kanal den ersten TV-Spot für das neue iPhone 7 veröffentlicht. Der Clip trägt lediglich den Titel "iPhone 7" und bewirbt die neuen Kameras, die Wasserfestigkeit sowie die neuen Stereo-Lautsprecher. Der Stil markiert einen deutlichen Umbruch in der Gestaltung der Apple-Werbespots. Zuletzt bewarb Apple seine Produkte noch mit Unterstützung prominenter Gesichter.

Video

Via...

iPhone 7: Apple veröffentlicht ersten TV-Spot
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Nach 24 Stunden schon bei fast einem Sechstel installiert

iOS 10 scheint für Nutzer wieder ein interessantes Update zu sein. Die Installationsquote ist in diesem Jahr wieder höher als in den beiden Vorjahren. Vor allem iOS 8 tat sich schwer damit, auf die Geräte zu finden. Nach 24 Stunden war iOS 10 schon auf 14,5% alles iPhones und iPads.

Viele Early Adopter

Apple hat noch keine Zahlen veröffentlicht, aber dafür Mixpanel. Demnach haben 14,45 Prozent der aktiven iPhone- und iPad-Nutzer bereits iOS 10 auf ihrem Gerät installiert. Mit eingeschlossen sind die, die die öffentliche oder Entwickler-Beta ausprobiert haben. Grundsätzlich hat Apple iOS 10 aber erst am Dienstag für alle veröffentlicht, entsprechend wurde am Mittwoch die Statistik erstellt.

Mixpanel hat auch schon in der Vergangenheit mit der Methode erfasste Statistiken veröffentlicht. Damit sind zumindest die Zahlen aus gleicher Quelle vergleichbar. Daraus lässt sich ablesen, dass iOS 9 zum gleichen Zeitpunkt auf 12,6% kam. iOS 8 wurde noch langsamer akzeptiert, nachdem zuvor neue Generationen von iOS immer schneller installiert wurden.

Zur Ehrenrettung Apples muss man sagen, dass iOS 8 mit seinem OTA-Update ziemlich groß war. Es war vielen Nutzern einfach nicht möglich, das Update (ohne iTunes) einzuspielen. 16 GB Modelle sind schon nach wenigen Daten so voll, dass das damals 4 GB große Update keinen Platz mehr fand und die damals noch verbreiteten 8 GB iPhones kamen schon aus dem Werk mit einem chronisch vollen Flash-Speicher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Die Unterschiede zwischen Series 1 und Series 2

Apple Watch Series 2Morgen kommt nicht nur die neue iPhone-Generation in den Handel, Apple bietet dann auch die Apple Watch überarbeitet an. Hier noch ein paar erklärende Worte zu den insgesamt fünf neuen Modellen. Grundsätzlich wird fortan zwischen der Apple Watch Series 1 und der Apple Watch Series 2 unterschieden. Bei beiden Produktlinien handelt es sich um neue […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods im Unboxing (Video)

Außergewöhnlich, aber umstritten: Am Design der AirPods scheiden sich die Geister.

Erste Tester zeigen sich begeistert, auch Tim Cook hat garantiert, dass sie definitiv nicht aus den Ohren fallen – egal, wie schnell ihr joggt oder wie heftig ihr Gewichte stemmt.

airpods_neu-1

Rene Ritchie, heute früh schon bei uns mit dem iPhone-7-Unboxing im Programm, hat auch die AirPods bereits ausgepackt. Hier seht Ihr sein AirPods-Unboxing im Video. Die AirPods selbst erscheinen in Kürze für 179 Euro.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Unboxing-Video zeigt neue Home Button Option

Shortnews: Der amerikanische YouTuber MKBHD hat ein Unboxing-Video zum iPhone 7 veröffentlicht und stellt dabei die diamantschwarze und die mattschwarze Version gegenüber. Er geht auf die Verpackungen ein und beschreibt die Optik der neuen Flaggschiffe etwas näher. Nach dem Startvorgang nimmt er die erstmalige Konfiguration der iPhones vor und wird mit der neuen Home Button Option konfrontiert – „Meet the new Home Button“.

bildschirmfoto-2016-09-15-um-14-16-55

Während des Installationsprozesses bietet Apple zusammen mit iOS 10 und dem neuen Home Button nun die Möglichkeit diesen individuell zu konfigurieren – ähnlich wie auch beim Force Touch des MacBooks. Drei haptische Rückmeldungen können beim iPhone unterschieden werden. Dabei ist die erste Stufe so leicht, dass man, so der YouTuber, kaum merkt, ob man die Taste gedrückt hat oder nicht. Die stärkste Stufe lässt das ganze iPhone vibrieren und gibt deutliches Feedback. Die mittlere Stufe scheint ein normales Mittelmaß zu bilden, dennoch entscheidet er sich für Feedback Stufe 3.

Im weiteren Videoverlauf lässt MKBHD noch einen Geekbench Test laufen. Nachfolgend könnt ihr euch das gesamte Unboxing ansehen, in welchem die unterschiedlichen Oberflächen der iPhones, dank der guten Ausleuchtung, gut zu erkennen sind. (Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taptile Rechnungen: Am Mac Rechnungen nach gesetzlichen Ansprüchen erstellen und verwalten

Vor allem Freiberufler oder Selbständige müssen regelmäßig selbst Rechnungen ausstellen. Einfach und bequem geht diese Aufgabe mit der neuen App Taptile Rechnungen von der Hand.

Taptile Rechnungen Mac

Taptile Rechnungen (Mac App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen im deutschen Mac App Store und lässt sich dort zum Preis von 24,99 Euro herunterladen. Die Mac-App benötigt nur knapp 3 MB an Speicherplatz und kann ab OS X 10.10 oder neuer installiert werden. Auch eine deutsche Sprachversion ist für die Anwendung bereits vorhanden.

Hinter Taptile Rechnungen steht das Unternehmen Taptile Apps, die sich auch schon für die praktische Produktivitäts-App Taptile Zeiterfassung (Mac App Store-Link) im Mac App Store verantwortlich zeigten. Mit Taptile Rechnungen gibt es also nun eine Neuerscheinung, die sich nicht nur an Freiberufler und Selbständige, sondern auch an kleine Unternehmen, Handwerker und Privatpersonen richtet, um ganz einfach Rechnungen, lokal erstellen und verwalten zu können – und das nach allen gesetzlichen Ansprüchen.

Mit Taptile Rechnungen kann darauf verzichtet werden, einem Cloud-Anbieter eigene Rechnungs-Daten anzuvertrauen – alle Daten der App verbleiben lokal auf dem Mac. Die Anwendung unterstützt dabei unter anderem beliebig viele Rechnungs-Posten, eine automatische Betrags-Summierung, prozentuale Rabatte oder Zuschläge, Skonto-Berechnung, verschiedene Währungen sowie Brutto- und Netto-Beträge.

PDF-Export oder Direktausdruck von Rechnungen

Auch die Verwaltung von Rechnungen ist mit der Mac-App ein leichtes: So können Empfänger-Adressen verwaltet und ein Absender-Adress-Logo eingebunden, Bankverbindungen und Steuernummern hinterlegt, ein freier Rechnungs-Text über und unter den Rechnungsposten eingepflegt, der Status der Rechnung (versendet/fällig/bezahlt) verwaltet und Duplikate angefertigt werden.

Für personalisierte Rechnungen stehen zudem in der App verschiedene Layouts mit anpassbaren Kopf- und Fusszeilen sowie konfigurierbarer Seitenleiste bereit. Die fertiggestellten Rechnungen können vom Nutzer dann entweder als PDF exportiert, oder auch auf Mac-kompatiblen Druckern direkt ausgedruckt werden. Auf eine CRM-, Warenwirtschaftssystem-, Kundenverwaltungs- oder SAP/Oracle-Anbindung muss bei Taptile Rechnungen allerdings verzichtet werden – dafür gibt es aber einen nahtlosen Arbeitszeit-Import aus der hauseigenen Taptile Zeiterfassung.

WP-Appbox: Taptile Rechnungen (24,99 €, Mac App Store) →

Der Artikel Taptile Rechnungen: Am Mac Rechnungen nach gesetzlichen Ansprüchen erstellen und verwalten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Tag vor iPhone 7 Release: AAPL-Aktie bei 111,77 Dollar

Ein Tag vor iPhone 7 Release: AAPL-Aktie bei 111,77 Dollar auf apfeleimer.de

Nachdem wir Euch erst vor ein paar Tagen im „Apple is doomed…“-Artikel einen ausführlichen Einblick in die Entwicklung des Aktienkurses der Apple-Aktien geliefert und den Kurs von diesem Jahr mit dem vom letzten verglichen haben, folgt jetzt ein kleines Update. Morgen geht der offizielle Verkauf des iPhone 7, der Watch Series 2 & iPhone 7 Plus los und mittlerweile hat sich die Aktien ganz gut erholt. Diese stand heute bei 111,77 US-Dollar.

AAPL
AAPL

Ähnliche Kursentwicklung wie 2015?

Zur Erinnerung: Am Tag der iPhone 7 Vorstellung kletterte die AAPL-Aktie auf den Wert von 107 Dollar. Zwei Tage später zum Start des Vorverkaufs war diese dann auf einen Wert von 103 Dollar gefallen. Bis heute hat sich der Kurs dann auf 111,77 Dollar eingependelt. Und das ist ein gutes Zeichen, dass der Kurs jetzt Richtung Oktober nochmal deutlich an Fahrt aufnehmen könnte. So war es zumindest im letzten Jahr beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus Release, wie ihr der folgenden Grafik entnehmen könnt.

AAPL 2015
AAPL 2015

Der Beitrag Ein Tag vor iPhone 7 Release: AAPL-Aktie bei 111,77 Dollar erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blicke

Blicke ist ein einzigartiges Puzzle-Spiel, das dich dazu ermutigt, die farbigen Blöcke über das Spielfeld zu bewegen und sie so an ihr Ziel zu führen. 

Die Blöcke rutschen so lange, bis sie eine Wand oder einen anderen Block treffen. Die Herausforderung besteht darin, herauszufinden wie sich die Spielsteine nutzen lassen, um neue Wege zu erschaffen und die 84 handgemachten Levels zu schlagen.

Es gibt kein Zeitlimit und auch die Anzahl der Spielzüge ist nicht limitiert. Das Spiel fordert dich einfach nur dazu heraus, die Puzzles zu lösen.

Das klingt einfach, nicht wahr? Aber ich fordere dich dazu heraus, alle Level zu vollenden.

FEATURES
– 84 handgefertigte Levels
– Einfach zu spielen
– Minimalistische Grafik
– Bietet eine großartige Herausforderung für erfahrene Spieler.
– Kein Zeitlimit oder Spielzuglimit
– Keine In-App-Käufe
– Keine Werbung

WP-Appbox: Blicke (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 ist schneller als jedes MacBook Air Modell

Am morgigen Tag wird das iPhone 7 zum Verkaufsstart in vielen Millionen Händen landen. Dann kann sich jeder Anwender ein Bild davon machen, wie leistungsstark das Gerät ist. Die reinen Benchmark-Werte können sich in jedem Fall sehen lassen.

geek_vergleich_iphone7

iPhone 7 ist schneller als jedes MacBook Air Modell

John Gruber von Daring Fireball hat sich mit den Geekbench-Werten verschiedener aktueller Smartphones beschäftigt. Das iPhone 7 setzt auf den neuen A10-Chip und kann sowohl das Galaxy S7, Galaxy S7 Edge, Galaxy Note, Huawei P9 und OnePlus 3 zum Teil sehr deutlich auf Distanz halten.

Das iPhone 7 verbucht im Single-Core Test einen Geekbench-Wert von 3.450 Punkten. Im Multi-Core-Test kommt das Gerät auf 5.630 Punkte. Platz 2 belegt das Samsung Galaxy S7 mit 1.806 bzw. 5.213 Punkten.

Deutlich beeindruckender ist, dass der A10 Fusion Prozessor im Gesamtergebnis schneller als jedes bisher vorgestellte MacBook Air ist. Lediglich das MacBook Air (Anfang 2015) ist im Multi-Core-Test einen Hauch schneller als das iPhone 7. Der Intel Core i7 Chip kommt uf 5.650 Punkt. Gleichzitig ist der A10 Fusion Chip genau so schnell wie ein MacBook Pro (Anfang 2013) mit Intel Core i5.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FS183 Zukunftstechnologie Spreizblatt

Apple Keynote — Apple Watch — iPhone 7 — iOS 10 — Slack — Pimp My Mac — Jobsuche

Wie zu erwarten war stützen wir uns im ersten Teil der Sendung auf die Verlautbarungen der letzten großen Apple Keynote und kauen uns durch die Neuigkeiten und Spezifikationen. Das wird aber irgendwann langweilig, so dass wir uns mit Zukunftsthemen wie der Inbetriebnahme alter Macs und der Jobsuche für hukl auseinandersetzen.

Dauer: 3:52:46

On Air
avatar Tim Pritlove Bitcoin Icon Paypal Icon Amazon Wishlist Icon Tim Pritlove @ FS183 Zukunftstechnologie Spreizblatt
avatar hukl Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon hukl @ FS183 Zukunftstechnologie Spreizblatt
avatar Denis Ahrens Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Denis Ahrens @ FS183 Zukunftstechnologie Spreizblatt
Support
avatar David Scribane Amazon Wishlist Icon David Scribane @ FS183 Zukunftstechnologie Spreizblatt
avatar Xenim Streaming Network Xenim Streaming Network @ FS183 Zukunftstechnologie Spreizblatt
Shownotes:

Slack for Mac Beta <https://slack.com/beta/osx /> — Electron Framework — hukl: Looking for a new job.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9to5Mac zum iPhone-7-Verkaufsstart: Kaum oder gar keine Geräte für Laufkundschaft

Für das iPhone 7 stundenlang vor einem Apple Store campieren, dürfte sich in diesem Jahr wohl nicht lohnen. Wie 9to5Mac schreibt, werden die meisten Retail-Stores nur sehr wenige oder überhaupt keine Stückzahlen für Laufkundschaft beiseite legen. In der Vergangenheit wurde zumindest eine bestimmte Menge an Geräten am Erstverkaufstag für die wartenden Kunden reserviert.

Stattdessen...

9to5Mac zum iPhone-7-Verkaufsstart: Kaum oder gar keine Geräte für Laufkundschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Kein Interesse an Kauf weiterer Musikstreaming-Dienste

Von links nach rechts: Apple-Music-Chef Jimmy Iovine, Apple-Chef Tim Cook, Dr. Dre und Apples Content- und Cloud-Chef Eddy Cue

Der Apple-Music-Chef hat die Spekulationen über eine Übernahme des Streaming-Dienstes Tidal zurückgewiesen, Apple laufe jetzt "sein eigenes Rennen".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzstart: iOS 10 verbreitet sich schnell

iOS 10 Thumb

iOS 10 entwickelt sich zum absoluten Renner unter iOS-Nutzern, trotz des etwas holprigen Starts. Es verbreitet sich in den ersten 24 Stunden besser als die letzten beiden Vorgängerversionen.

Es ist bekannt, dass iOS deutlich aktueller auf den Endgeräten der Nutzer läuft als Android. Dieser Trend dürfte sich unter iOS 10 noch verstärken. Die Anwender nehmen das Update offenbar gut an. Bislang sind, sieht man von dem etwas unglücklichen Bug der ersten Stunde, keine größeren Probleme aufgetreten.

15% nach 24 Stunden

Die Marktforscher von Mixpanel haben mehrere Portale ausgewertet und kommen auf eine Verbreitung von iOS 10 von 14,87% nach nur 24 Stunden.

Verbreitung von iOS 10 - Mixpanel

Verbreitung von iOS 10 – Mixpanel

Das ist ein überragender Wert. iOS9 kam im selben Zeitraum nach dem Start auf lediglich 12,42%. Hochrechnungen nach dürfte iOS 10 die 50% Marktanteil einen Tag schneller erreichen als der Vorgänger, nämlich am elften Tag nach dem Launch.

The post Blitzstart: iOS 10 verbreitet sich schnell appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deus Ex: Mankind Divided für Mac und Linux angekündigt

Das lange erwartete Action-Rollenspiel im Sci-Fi-Setting Deus Ex: Mankind Divided soll noch in diesem Jahr für Mac und Linux erscheinen. Bislang kann man es auf Konsolen und auf Windows-PCs spielen. Für die Portierung zeichnet sich Feral Interactive verantwortlich, die schon einige Spiele für Linux und OS X realisiert haben, darunter Tomb Raider, XCOM 2 und GRID Autosport. Weitere Informationen sollen noch folgen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Backupsoftware Retrospect erhält Dropbox-Anbindung und Unterstützung für macOS Sierra

Die für den Unternehmenseinsatz konzipierte Datensicherungslösung Retrospect ist in der Version 13.5 erschienen. Die wichtigsten Neuerungen sind volle Kompatibilität mit dem neuen Betriebssystem macOS Sierra und Anbindung an Dropbox – dadurch können Backups nun in dem Online-Speicherdienst abgelegt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Pillen-Box/Schlüsselanhänger

Gadget-Tipp: Pillen-Box/Schlüsselanhänger ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Ideal für die tägliche Tablette oder Koffein-Kapseln.

Auch für gerollte Geldscheine geeignet...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple verliert Streit um Marke „iWatch“

Shortnews: Schon vor dem Start der ersten eigenen Smartwatch vir zwei Jahren hat Apple versucht, in einigen europäischen Ländern die Marke „iWatch“ zu sichern. Doch in Großbritannien stieß Cupertino auf Gegenwind. Der Hersteller Swatch sah eine zu große Ähnlichkeit mit seinem Markenzeichen „iSwatch“ und zog Apple daraufhin vor Gericht.

img_2940

Nun gibt es ein Ergebnis: Das Gericht gab Swatch Recht und lehnt den Antrag von Apple ab.

Große Auswirkungen wird das natürlich nicht mehr haben, Apple hat sich ja für einen anderen Namen entschieden. Diese Streitigkeit dürfte damals aber für die geänderte Bezeichnung verantwortlich gewesen sein. Apple ahnte wohl schon, dass es vor Gericht nicht gut ausgehen würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blicke: Ehemals 1,99 Euro teures Puzzle-Spiel mit 84 Leveln derzeit kostenlos erhältlich

Ihr habt Lust auf ein neues Puzzle-Spiel, wollt dafür aber kein Geld ausgeben? Dann seid ihr bei Blicke genau an der richtigen Adresse.

Blicke

Erst heute Morgen haben wir euch mit Twisted Lines ein hervorragendes neues Puzzle-Spiel vorgestellt, das für 2,99 Euro aus dem App Store geladen werden kann. Falls ihr allerdings keine Lust habt, Geld für ein neues Spiel auszugeben, gibt es eine andere Alternative, die gerade kostenlos angeboten wird: Blicke (App Store-Link). Die im Juli veröffentlichte Universal-App hat zuletzt 1,99 Euro gekostet.

Was ist äußerst schade finde: Im deutschen App Store gibt es für Blicke noch keine einzige Bewertung. Rein qualitativ hätte das Spiel das durchaus verdient, im amerikanischen App Store gibt es beispielsweise volle fünf Sterne. Ob euch das Spiel so gut gefällt, könnt ihr ja aktuell ganz ohne Risiko testen.

Sowohl Grafik als auch Gameplay von Blicke sind simpel gehalten: In minimalistischen 84 Leveln ist es die Aufgabe des Spielers, verschiedenfarbige Blöcke durch Verschieben ins farblich passende Ziel zu geleiten. Die Blöcke werden mit einfachen Fingerwisch-Gesten bewegt, stoppen aber nur an der nächstgelegenen Wand, einem weiteren Block oder einem Hindernis.

Puzzle-Spiel Blicke verzichtet auf In-App-Käufe

Und genau hier liegt die Schwierigkeit von Blicke: Es heißt, jeden Schritt genau zu überlegen, und auch beizeiten von weiteren Farbblöcken als Hilfe Gebrauch zu machen, um die Level zu bestehen. Ein Zeitlimit oder eine maximale Anzahl an Zügen pro Level gibt es dabei nicht, man kann also ganz entspannt so lange knobeln, bis man die Lösung gefunden hat.

Ebenfalls nicht vorhanden ist eine Lösungshilfe oder eine Möglichkeit, schwere Welten zu überspringen – man ist also vollkommen auf sich allein gestellt. Um allerdings für etwas Entspannung zu sorgen, gibt es immerhin eine Option, den letzten Schritt im aktuellen Level rückgängig zu machen und auch das Level komplett von neuem zu beginnen. Klasse: In Blicke gibt es keine In-App-Käufe – das freut uns natürlich sehr.

WP-Appbox: Blicke (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Blicke: Ehemals 1,99 Euro teures Puzzle-Spiel mit 84 Leveln derzeit kostenlos erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neuer Werbespot zeigt fast nichts und doch so viel

iphone7p

Überraschend kommt es nicht, dass Apple einen Werbespot hat drehen lassen, um für mediale Aufmerksamkeit des iPhone 7 zu sorgen. Überraschender ist da schon, dass das Unternehmen bei der Darstellung neue Wege geht. Weniger ist mehr; Farben werden überbewertet. So ungefähr könnte die Idee der Werbefirma gehießen haben. Effekthascherei Morgen wird das iPhone 7 in (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Neuer Werbespot zeigt fast nichts und doch so viel appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone 7 ist schneller als jedes MacBook Air

Nicht schlecht, Herr Specht! Das iPhone 7 ist schneller als jedes bisher gebaute MacBook Air.


Das hat Apple-Blogger John Gruber von Daring Fireball anhand von Geekbench-Ergebnissen gepostet.

iPhone-7-Performance

Vor allem dank des neuen A10-Fusion-Prozessors lässt das iPhone 7 sowohl bei Single-Core-Auslastung als auch bei Multi-Core alle Rivalen hinter sich, darunter Samsung aktuelle Flaggschiffe S7, Note 7 und S7 Edge. Besonders frappierend ist der Vorsprung beim energieeffizienten Single-Core-Betrieb mit beinahe dem doppelten Wert als beim zweitplatzierten Galaxy S7.

Und, besonders beeindruckend: Diese Werte liegen über jedem MacBook Air, das Apple je produziert hat. Das 2015er Air mit einem starken Intel i7 schafft zwar mit 5.650 Punkten einen minimal höheren Multi-Core-Wert als das iPhone 7, kann beim Single-Core mit 2.989 Punkten aber bei Weitem nicht mithalten.

So schnell wie 2013 ein MacBook Pro

Das 7er kann bei Geekbench sogar mit einem MacBook Pro von 2013 mit i5-Prozessor gleichziehen. iPhone vs. MacBook 1:0 – wer hätte sich das vor einigen Jahren noch vorstellen können? Damit rückt durchaus die Möglichkeit in Reichweite, kleinere MacBooks künftig mit ARM-basierten Prozessoren auszustatten, die dem A10 Fusion oder seinen Nachfolgern ähneln.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.9.16

Bildung

WP-Appbox: Track Your Certifications and CE's (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flute Lessons - How To Play Flute By Videos (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Annabelle: the Princess, Pirates, and Mermaids (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: ?????? ????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Emoji Sticker for Keyboard (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: DreamsOn (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Bianconeri Photo Frames (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Best Mother's Day Quotes (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Davis's Drug Guide For Nurses (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: iToneMaker - Sampler Edition (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Hinweise Note-Ify: Bunte Notizen mit Erinnerungen, Textexpander und Dropbox-Synchronisation (0,99 €+, App Store) →

WP-Appbox: Pack-IT (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ask MathStudio - Natural language calculator (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Malkalender - Erinnerungen des Tages malen (3,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Bahrain Travel Guide (1,99 €, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Tumbook - Best client for Tumblr (1,99 €, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Rise! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Symmetrica - Minimalistic arcade game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gedanken (GKD) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Geo IQ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Big Action Mega Fight! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Basketball for Watch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Maps for Minecraft PE MineMaps - Download Best Maps for Minecraft Pocket Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MAPPRO - Maps for minecraft PC (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Game42 Premium - 9 fun party games in one (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Four: The Space Fight (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Block Boogie (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pengu Push (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Infinite Monkey (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outlooks neue Mobil-Apps

Outloos neue Mobil-Apps

Microsoft hat neue Versionen seiner Outlook-Apps für iOS und Android herausgebracht. Jetzt werden Ortsangaben für Kalendereinträge automatisch auf der Landkarte verortet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple verschickt Versandbestätigungen [UPDATE]

Ups TruckIn knapp 20 Stunden sollen die Lieferfahrzeuge von UPS und Co. mit Apple-Paketen befüllt ihren Weg zu den Frühbestellern des iPhone 7 antreten, Apple selbst hat bislang aber immer noch keine Versandbestätigungen verschickt. Dementsprechend laufen hier mittlerweile etliche Leseranfragen diesbezüglich ein, die wir leider nicht zufriedenstellend beantworten können. Die Situation ist in jedem Fall ungewöhnlich. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Kein Interesse mehr an Tidal-Übernahme

Apple: Kein Interesse mehr an Tidal-Übernahme auf apfeleimer.de

Nachdem Apple Music Konkurrent Spotify erst kürzlich eine neuen Kundenrekord von 40 Millionen zahlender Abo-Kunden verkündete, haben wir heute weitere Meldungen aus dem Musik-Streaming-Segment. Diesmal geht es um das Streamingangebot von Jay-Z, der im Vergleich zur marktbeherrschenden Konkurrenz von Spotify, Apple und Google eher zu den kleinen Fischen gehört. Apple Music ist mittlerweile stolz auf knapp 17 Millionen Abokunden, Jay-Z konnte gerade mal knapp 4,2 Millionen Nutzer von seinem Angebot überzeugen. Trotzdem war der Dienst von Jay-Z immer wieder im Gespräch von Google, Spotify, Samsung oder Apple übernommen zu werden.

Übernahme von Tidal interessant wegen Exklusivdeals mit Tidal-Inhabern

Jimmy Iovine verkündet jetzt in einem Interview, dass Apple kein Interesse mehr daran habe, Tidal zu übernehmen. Tidal war trotz geringer Nutzerzahlen ein interessanter Übernahmekandidat, weil das Unternehmen nicht nur Rapper Jay-Z, sondern auch andren namhaften Künstlern wie z.B. Alicia Keys gehört. Apple erhoffte sich so, Exklusivdeals mit den anderen Inhabern von Tidal an Land zu ziehen. Wenn Apple tatsächlich kein weiteres Interesse mehr an Übernahmen von Streaming-Konkurrenten hat, wäre das ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Apple, Google & Spotify sollten Koexistenz anstreben

Statt sich gegenseitig zu bekriegen, sollten die einzelnen Anbieter wie Play Music, Spotify oder Apple Music versuchen, einfach mit ihren Angeboten zu überzeugen und eine Koexistenz anzustreben. Es besteht nämlich absolut kein Grund, warum es nicht gleichzeitig drei große Streaminganbieter geben sollte, die alle ein ähnliches Sortiment an Musik anbieten. Für den Kunden bedeutet Marktkonkurrenz der Anbieter auch immer einen Vorteil und auf Exklusivdeals sollte hier generell verzichtet werden. Würde sich ein einzelner Anbieter durchsetzen, hätte dieser binnen kürzester Zeit ein Monopol auf Musik. Das ist nicht nur eine kranke Vorstellung, das würde Kunden auch der Preisgestaltung des Monopolisten ausliefern.

Bad News für Kanye West

Für Kanye West ist das Ganze doppelt tragisch: Zum einen hatte er sich so sehr via Twitter & Co dafür eingesetzt, dass Tidal von Apple übernommen wird, sodass die Absage jetzt eigentlich als Niederlage in dem „Streit“ verbucht werden muss. Auf der anderen Seite gehört Kanye West aber auch zu den Künstlern, denen Tidal gehört. Hätte sich also auch finanziell für ihn gelohnt. Eventuell hat er aber von der ganzen Geschichte auch noch nix mitbekommen, denn Kanye hat sein iPhone kurzer Hand weggeschmissen, um noch mehr „Luft zum kreieren“ zu haben….

Der Beitrag Apple: Kein Interesse mehr an Tidal-Übernahme erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deus Ex: Mankind Divided für Mac erscheint noch dieses Jahr

Während sich Besitzer einer Xbox One, PlayStation 4 oder eines Windows-PC bereits seit August in die Abenteuer von "Deus Ex: Mankind Divided" stürzen können, müssen sich Mac-Spieler noch etwas gedulden. Immerhin in diesem Jahr wird Feral Interactive aber das futuristische Action-Rollenspiel rund um den ehemaligen SWAT-Agenten Adam Jensen auch auf macOS portieren . In dem 3D-Spiel wird die Ge...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus und iPhone 7 Jet Black komplett ausverkauft

iPhone 7 PlusApple hat nun in einer Mitteilung bestätigt, dass diverse iPhone 7 Modelle bereits vollständig vergriffen sind. Darunter alle iPhone 7 Plus und das iPhone 7 in der Farbe Jet Black.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple heuert Time Warner Cable Manager für Cloud-Services an

Apple hat den ehemaligen Tim Warner Cable Manager Peter Stern als Vice President angeheuert. Dieser arbeitet an Cloud Services und die Aufgabe umfasst unter anderem die Technologie, die für Apple Music und für einen potentiellen TV-Streaming-Dienst mitverantwortlich ist.

apple_logo_kudamm_61px

Apple heuert Peter Stern an

Wie die Kollegen des Wall Street Journals berichten, hat sich Apple die Dienste eines neuen Mitarbeitern sichern können. Die Rede ist von Peter Stern, einem ehemaligen Manager von Tim Warner Cable.

Peter Stern wird als Vice President Eddy Cue unterstehen, Apple’s Senior Vice President of Internet Software and Services. Eddy Cue ist für Apples Internetbusiness, unter anderem für den iTunes Store, Apple Pay, Apple Music etc. verantwortlich. Zudem führt er Verhandlungen mit Medienunternehmen.

Peter Stern ist 44 Jahre alt und hat Time Warner Cable Anfang dieses Jahres verlassen, als es von Charter Communications Inc. übernommen wurde. Bei Warner war Stern für strategische Fragen und die Unternehmensausrichtung mitverantwortlich. Zuletzt konzentrierte sich Peter Stern als Chief Product, People und Strategy Officer auf Kundenservices und schaffte es, dass Time Warner Cable wieder ein Wachstum bei den Abonnenten aufweisen kann.

Die Beziehung zwischen Stern und Apple könnte dadurch zustande gekommen sein, als Apple und Time Warner Cable rund um einen möglichen TV-Streaming-Service verhandelte haben. Die Tatsache, dass Apple Peter Stern angeheuert hat, könnte ein Hinweis darauf sein, dass das Unternehmen einen weiteren Anlauf nimmt, einen TV-Streaming-Dienst umzusetzen. Stern könnte jedoch an anderen Projekten arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus und diamantschwarzes iPhone 7 ausverkauft

Shortnews: In einem aktuellen Statement hat sich Apple gegenüber den US-Medien zur Verfügbarkeit der neuen iPhone-Modelle geäußert. Darin heißt es, dass zum morgigen Verkaufsstart nur stark eingeschränkte Mengen verfügbar sein werden. Laut Apple wurden in der Vorbestellungsphase alle iPhone 7 Plus Modelle ausverkauft – und das in allen fünf Farbvarianten. Das iPhone 7 steht etwas besser da, hier ist lediglich die beliebte diamantschwarze Version vergriffen. Die Farben Silver, Gold, Roségold und Schwarz sind morgen verfügbar, jedoch wohl auch stark begrenzt.

vrg_1215_iphone_review_lead-0-0

Apple bezieht sich in seiner Stellungnahme primär auf Amerika, jedoch sind höchstwahrscheinlich auch andere Weltregionen davon betroffen. Wer morgen also nicht zum Zuge kommt, der kann sich laut Apple ab dem 17. September ab 6 Uhr einen Abholtermin in einem Apple Store buchen – auch hier sind nur begrenzte Mengen verfügbar, die sicherlich schnell vergriffen sein werden. Schnell sein lohnt sich also.

Lieferverzögerungen bei der Telekom wurden seitens des Mobilfunkanbieters ebenso bestätigt. Grund hierfür sei eine verzögerte und vom Zeitplan abweichende Warenlieferung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10-Schnipsel: Neue Lockscreen-Funktionen deaktivieren

In unserer Serie „iOS 10-Schnipsel“ werden wir in den kommenden Tagen immer mal wieder Kleinigkeiten aus dem neuen Betriebssystem heraussuchen und erklären. Heute geht es um die Funktionen „Zum Öffnen Finger auflegen“ und „Beim Anheben aktivieren“.

Der Lockscreen hat in iOS 10 einige Neuerungen bekommen, die am Anfang sicherlich gewöhnungsbedürftig sind. Wer ein iPhone jünger als das 6s nutzt, aktiviert etwa bereits den Bildschirm, wenn er das Handy aus der Tasche zieht. Zum Entsperren ist zudem ein Klick auf den Homebutton notwendig. Dieser ersetzt das sonst fällige Slide-To-Unlock.

Das Ungewohnte: Selbst wenn man Touch ID zum Entsperren verwendet, muss die Hometaste eingedrückt werden. Es reicht standardmäßig nicht mehr aus, den Finger einfach auf den Sensor zu legen. iOS 10 verhindert dadurch, dass der Lockscreen bereits entsperrt, ohne dass der Nutzer die eingetroffenen Push-Nachrichten lesen konnte.

finger

Gefällt euch diese Neuerung nicht, weil ihr sie schlicht nicht braucht oder einfach euren Homebutton nicht zu sehr belasten wollt, könnt ihr sie in den Einstellungen deaktivieren. Dazu klickt ihr euch Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> Home-Taste durch und wählt dort die Option „Zum Öffnen Finger auflegen“ aus. Nun reicht es, euren Finger auf die Hometaste zu legen, um das Handy zu entsperren.

„Beim Anheben aktivieren“ ausschalten

Auch die oben erwähnte Funktion, bei der das Display aktiviert wird, sobald der Nutzer das iPhone anhebt, lässt sich bei Bedarf ausschalten. Zwar finden wir diese Funktion durchaus sinnvoll, nicht jeder mag die Neuheit aber. Um sie zu deaktivieren tippt euch in die Einstellungen zur „Anzeige und Helligkeit“ und knipst den Schalter „Bei Anheben deaktivieren“ aus. Schon müsst ihr wie gewohnt einen der Buttons drücken, um das Display anzuschalten.

anzeige

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI: Kleben Sie Ihre Webcam ab!

Mark Zuckerberg, Facebook-Chef und -Erfinder, ist einer der bekanntesten Vertreter, die die Webcam (und das Mikrofon) ihres Laptops abkleben, um sicherzustellen, dass sie nicht belauscht werden. Während das seinerzeit für einiges Gelächter gesorgt hat, bekommt Mr. Datenschutz-ist-überholt jetzt prominente Unterstützung: Kein geringerer als FBI-Direktor James Comey spricht sich für dieselbe Praxis aus. In den FBI-Büroräumen sei das schon lange üblich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple veröffentlicht neuen Werbespot mit Eule

Apple hat einen neuen Werbespot veröffentlicht, der auf das iPhone 7 aufmerksam machen soll, das morgen veröffentlicht wird. Er ist ziemlich dunkel gehalten. Gesprochen wird nicht. Auch der Text fällt eher klamm aus. Dafür lässt Apple Bilder sprechen und hält das iPhone dabei gekonnt im Hintergrund.

Viel Slomo

Der neue Werbespot soll alle Funktionen zeigen, die das iPhone 7 zu bieten hat: Bessere Kamera, Stereo Sound, Schutz vor Wasser. Dabei geht Apple diesmal nicht den direkten Weg, sondern erklärt mit Bildern, was es Neues gibt. Im Gegensatz zu älteren Spots, in denen haarklein erläutert wird, warum das iPhone ein tolles Gerät ist, darf sich der Zuschauer das diesmal selbst denken.
Gesprochen wird nämlich nicht. Der Text reduziert sich ebenfalls auf das Notwendigste: Am Anfang steht „iPhone 7“, in der Szene, die vom Schutz vor Wasser handelt, ist die Erklärung im Kleingedruckten zu lesen (nicht zu verwechseln mit: lesbar), dass es sich dabei um einen standardisierten Test handelt, der möglicherweise nicht auf die Realität zutrifft, und am Ende wird der Termin der Markteinführung, der 16. September, angezeigt. Das 30 Sekunden lange Video wurde komplett in Schwarz-Weiß gedreht. Apple setzt also weniger auf Farben denn mehr auf Effekte. Außerdem wird damit ziemlich subtil angedeutet, dass es wieder ein schwarzes iPhone gibt. Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Backup Guru 6.2 - $29.00



Mac Backup Guru lets you copy and paste a bootable volume in the Finder, or make incremental snapshots. It is the only software which has the ease-of-use to allow you to copy and paste anything - even a bootable volume - using the contextual menu in the Finder (OS X 10.10 Yosemite and later only). It is also the only 3rd-party software which can make incremental snapshots of your disk, which creates daily copies of your startup disk on an external disk and allows you to go back to prior versions of documents or deleted documents. And it does this while using very little space. You can literally store 30 apparent bootable copies of your 1TB startup disk on a 1.5TB backup disk. Apart from that it has all the standard backup software features, such as scheduled backups which activate when you connect your backup disk (so backing up becomes a matter of simply connecting your disk and everything happens safely and automatically), and it wraps it all up in a ridiculously easy-to-use user interface.



Version 6.2:
  • Huge improvements all 'round--entire app overhaul


  • OS X 10.9 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie im iPhone-7-Hoch

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet »Differential Privacy« - Datenschutzrichtlinie aktualisiert

Wer sich in diesen Tagen mit seiner Apple ID anmelden oder einen Kauf in App Store oder Mac App Store tätigen will, wird von Apple gebeten, den neuen Geschäftsbedingungen zuzustimmen. Wir haben uns einmal genauer angesehen, was sich - pünktlich zum Start von iOS 10 - in der Datenschutzrichtlinie geändert hat. Anonymisiertes Datensammeln Im Wesentlichen hat Apple Formulierungen geändert, um d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wilde 1.0.10 - $39.99



Wilde is your new WordPress blogging app. It supports full HTML editing, WYSIWYG editing, and even Markdown. Wilde has full support for media, comments, pages, drafts and everything else you need to blog with. And it supports both Wordpress.com and Wordpress.org sites.

Features
  • Media Support - Managing the images in your blog has never been easier, simply drag and drop from your Mac onto Wilde, and Wilde will upload it for you. Media in the library can then be popped into your posts.
  • Post Editor - Wilde has a simple Post Editor, just like a word processor, you don't need to know any HTML, CSS or anything else. Of course, HTML and even Markdown are both supported when you want to get your hands dirty.
  • Posts Management - With the Posts Manager you can publish, schedule, and draft (locally and remotely) your posts. Even quickly share a link with your friends.


Version 1.0.10:
  • Added support for PDFs in media library


  • OS X 10.11 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Das sagen die Vorab-Tester

Neben dem iPhone 7 war die Apple Watch Series 2 eine große Neuerung des Events.

Jetzt fokussieren sich die erste Tester auf ihr Urteil zur Apple Watch Series 2.

Apple-Watch-Series-2

In einer kleinen Presseschau haben wir die Kernaussagen der ersten Tester über die neue Smartwatch mit GPS sowie das neue watchOS 3 zusammengefasst.

  • John Gruber von Daring Fireball ist vor allem von der neuen Keramik-Version begeistert. Sie passe preislich wie optisch besser zum Highend-Bereich den Apple erreichen will, als die Gold-Edition. Auch meint er, dass watch OS 3 die größten Probleme der ersten Generation behebt. Der Akku bleibe trotz Besserung ein Schwachpunkt.
  • Der Chef von The Loop, Jim Dalrymple beschreibt die neue Serie eher als ein Optimierungs-Upgrade hin zu einer deutlich besseren dritten Serie. Auch er hält die Keramik-Version für einen guten Entschluss seitens Apple, betont ansonsten vor allem die Vorteile von eingebautem GPS, wie Offline-Karten ohne verbundenes iPhone und mehr.
  • CNET empfiehlt die Watch 2 vor allem Läufern und Schwimmern. Leider sei die Watch aber auch einen Tick dicker und schwerer durch das GPS-Modul und bietet Bestandskunden somit neben wenig neuen Features auch keinen modischen Fortschritt.
  • Mashable sieht das anders und hebt vor allem watchOS 3 hervor. Das neue OS würde mehr auf echte Funktionalität als auf „niedliche Features wie Digital Touch“ setzen. Das Goldstück der Watch sei daher der neue S2-Chip, der diese ganze Software mit mehr Power glänzen lässt.
  • Die Besprechung von PocketLint steht unter dem Titel „Fitness first“. Sie legt den Fokus auf Apples Willen, die Watch noch stärker als Sport-Gadget zu etablieren. Leider könne sie aufgrund fehlender Software-Integration Fitness-Bänder nicht ganz ersetzen – sei aber dafür eben auch mehr für edlere Anlässe, bei denen es einen Anzug benötigt, geeignet.
  • Für TechCrunch ist die Apple Watch Series 2 die erste echte Apple Watch. Alle Features, die schon in der ersten Generation nötig gewesen wären, finden sich hier integriert. Bessere Geschwindigkeit und der hellere Screen führten bei den Testern zu wesentlich häufigerer Interaktion mit der Uhr.
  • Abschließend legt das Review von The Verge ein weiteres Mal den Fokus auf die Fitness-Features. Die schlechte Quote beim Einschalten nach dem Heben des Armes nervt laut Bericht weiterhin, ein OLED-Display muss das nächste Mal kommen.

Direktlinks zur Apple Watch 1 bzw. 2


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 PDF to Word Converter

AnyMP4 PDF to Word Converter ist ein Must-have für Heimanwender und kleine Unternehmen! Er kann jede PDF-Datei in Microsoft Word 97-2003, Microsoft Word 2007 und Rich Text Format konvertieren. Neben der Umwandlung von PDF-Dateien erlaubt diese Software Benutzern, PDF-Datei mit anderen berühmten PDF-Programm wie Adobe Reader zu öffnen und zu bearbeiten. Außerdem macht die OCR-Technologie Ihr Ausgabedokument deutlicher und der Umwandlungsprozess wird beschleunigt.

1. PDF-Datei in Word konvertieren
Es hilft Ihnen, PDF-Datei in Microsoft Word 97-2003, Microsoft Word 2007 und Rich Text Format zu konvertieren. Sie sind in der Lage, das Seitenbereich auszuwählen. Zum Beispiel können Sie alle Seiten wählen, die gewünschten Seiten wählen oder nur eine Seite konvertieren. Sie sind auch in der Lage, das Ausgabeformat zu wählen, den Ausgabeordner einzustellen sowie die PDF-Datei zu umbenennen.

2. OCR-Technologie unterstützen, um die PDFs deutlicher zu erkennen
Das Programm unterstützt OCR-Technologie und Sie können jeden Modus wie Präzision, Ausgeglichen und Geschwindigkeit wählen. Der Präzision-Modus kann Ihnen die beste Qualität für die Texterkennung bieten. Der Geschwindigkeit-Modus bietet 2 bis 2,5 mal schneller Erkennungsgeschwindigkeit auf Kosten einer moderat erhöhten Fehlerrate (1,5 bis 2 mal mehr Fehler). Der Ausgeglichen-Modus ist ein Zwischenmodus zwischen Präzision und Geschwindigkeit. Außerdem gibt es viele Sprachen für Sie zu wählen, die für eine bessere Erkennung mit OCR verwendet werden. Darüber hinaus unterstützt diese spezielle Software, verschiedene PDF-Dateien gleichzeitig mit hoher Geschwindigkeit und perfekter Qualität zu konvertieren.

3. Das Seitenbereich wählen und einfach zu bedienen
Dieser PDF to Word Converter kann das Seitenbereich wählen und den Ausgabeordner einstellen. Mithilfe der OCR-Technologie kann er den Ausgabedatei-Effekt sowie die Erkennungsgenauigkeit und Geschwindigkeit verbessern. Weiterhin unterstützt diese Software „Batchkonvertierung“. Damit können Sie verschiedene Ausgabeformate für eine PDF-Datei einstellen, und viele PDF-Dateien gleichzeitig umwandeln können. Es gibt keine Einschränkung, um jede beliebige PDF-Datei zu konvertieren.

WP-Appbox: AnyMP4 PDF to Word Converter (25,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf Civilization, SimCity, Star Wars, Sims und weitere Spiele

Die US-Firma Aspyr Media, die sich auf die Portierung von Windows-Spielen auf den Mac spezialisiert hat, feiert ihr 20jähriges Bestehen und hat aus diesem Anlass viele Spiele im Mac-App-Store um bis zu 75 Prozent im Preis gesenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Receipts: Intelligente Belegerkennung für Mac-Nutzer

Rechnung 500Eine kleiner Tipp für die hier mitlesenden Freiberufler und selbstständigen Mac-Nutzer. Wenn ihr Interesse daran habt euer Repertoire an Firmen-spezifischen Mac-Applikationen auszubauen – Grand Total, MoneyMoney und Totals habt ihr hoffentlich schon ausprobiert bzw. im Einsatz – dann schaut euch die neuveröffentlichte Belegerkennung Receipts an. Die in Mülheim an der Ruhr entwickelte Mac-Applikation von Dirk […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro: Unsere liebste Wetter-App mit Update & Preiskation

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Einen passenden Spruch für das aktuelle Wetter: “Nächte Woche soll der Herbst kommen. Mir wäre fast vor Schreck der Spekulatius ins Planschbecken gefallen!”, gefunden bei Jodel. Die passende App für den Wettercheck ist jetzt im Angebot.

weatherpro iphone

Bei uns in Bochum erwarten wir heute nochmals Temperaturen um die 30 Grad. Wer sich für genaue und viele Wetterdaten interessiert, wird mit der On-Bord-Lösung von Apple unzufrieden sein. Unser Liebling ist und bleibt WeatherPro (iPhone/iPad). Die Applikation aus dem Hause MeteoGroup liefert verlässliche Werte und sieht gut aus, bietet Premium-Funktionen jedoch nur im Abo an. Aktuell könnt ihr den initialen Download preisreduziert tätigen.

WeatherPro ist immer noch einzeln für iPhone und iPad erhältlich. Die Version für das iPhone kostet statt 2,99 nur noch 1,99 Euro, die iPad-Edition 2,99 statt 3,99 Euro. Die letzte Rabattaktion gab es im Dezember letzten Jahres. Ebenfalls positiv: Die Entwickler arbeiten stetig an neuen Funktionen. 3D Touch und eine Apple Watch Komplikation sind schon länger mit dabei, ab sofort ist die Applikation auch für iOS 10 optimiert und bietet ein neues Widget, das auch direkt via Quick-Action am App-Icon aufgerufen werden kann.

WeatherPro icon widget

Das kann WeatherPro

Warum uns WeatherPro so gut gefällt? In Sachen Funktionen und Daten ist WeatherPro mit Sicherheit eine der umfangreichsten Wetter-Apps für iPhone und iPad. Neben der Wettervorhersage und allen notwendigen Standard-Daten wie Temperatur, Luftdruck oder Regenwahrscheinlichkeit gibt es in WeatherPro viele weitere Informationen. So stehen zum Beispiel Unwetterwarnungen, Regenradar und Satelliten-Aufnahmen zur Verfügung.

Klar, für einfache Vorhersagen tut es auch Apples Wetter-App, wer aber genauere Daten abrufen möchte, sollte zu WeatherPro greifen, das unserer Meinung nach zur Grundausstattung gehört. Die Premium-Funktionen, also eine 14-Tage-Vorschau, Wind-Layout, hochauflösende Karten sowie Ski- und Badewetter, sind im Abo erhältlich und kosten jährlich 9,99 Euro. Meiner Meinung nach ist die Basis-Version gut, die Premium-Version noch viel besser. Das Angebot ist bis zum 18. September gültig.

WP-Appbox: WeatherPro (1,99 €*, App Store) →

WP-Appbox: WeatherPro for iPad (2,99 €*, App Store) →

Der Artikel WeatherPro: Unsere liebste Wetter-App mit Update & Preiskation erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wichtige Fakten zum Telekom WLAN-Call in iOS 10

Wichtige Fakten zum Telekom WLAN-Call in iOS 10 auf apfeleimer.de

WLAN-Call Telekom – das solltet ihr wissen! Mit dem Update der Netzbetreiber-Einstellungen sind ab sofort auch Anrufe über das WLAN Netz möglich. Für die Nutzung der WLAN-Anruf Funktion bei Telekom muss dies jedoch im iPhone aktiviert und die neue Option im Telekom Kundencenter bestellt werden. Danach profitiert ihr von der WLAN Anruf-Funktion sowohl im Ausland als auch im Inland. Doch einige Fragen blieben bislang ungeklärt – wir haben nachgefragt!

iPhone 7 bei Telekom Mobilfunk

Wie bestelle und aktiviere ich Telekom WLAN-Call?

Neben der Aktivierung der WLAN Anruf Option in iOS 10 (Einstellungen – Telefon – WLAN Anrufe) muss die Option zusätzlich bei im Telekom Kundencenter Mobilfunk kostenlos gebucht werden:
screenshot_15_09_16__12_40

  1. Klicken Sie unter „Ihr Vertrag“ auf „Tarifoptionen anzeigen/ändern“.
  2. Wählen Sie den Reiter „Handy-Dienste“.
  3. Wenn Sie die kostenlose Option „VoLTE und WLAN Call“ bereits gebucht haben, erkennen Sie das daran, dass ein Häkchen gesetzt ist.
  4. Sollte das nicht der Fall sein, setzen Sie das Häkchen mit einem Klick.
  5. Klicken Sie anschließend auf „zum Warenkorb“.
  6. Im nachfolgenden Fenster klicken Sie auf „zur Kasse“.
  7. Überprüfen Sie Ihre Kundendaten und bestätigen Sie durch „weiter“.
  8. Zuletzt klicken Sie auf „zahlungspflichtig bestellen“, um die kostenlose Option zu buchen.

Kann ich auswählen, ob ein Telefon-Anruf übers WLAN oder Mobilfunknetz geführt wird?

Nein, oder besser gesagt: nicht direkt! Die WLAN Anruf-Funktion in iOS 10 kann nicht manuell pro Anruf „ausgewählt“ werden. Ist das WLAN-Call Feature in den Einstellungen ausgewählt, entscheidet die Mobilfunk-Empfangsstärke, ob der Anruf über das WLAN Netz oder das Mobilfunknetz getätigt wird. Sprich: solange der Empfang im Mobilfunknetz „ausreichend gut“ ist, wird der Anruf auch über das Handynetz geführt. Schwächelt der Empfang wird automatisch (wenn vorhanden und verbunden) die Verbindung über das verbundenen WiFi-Netz geführt.

Kann ich einen WLAN-Call „erzwingen“?

Ja, das ist möglich, hierzu notwendig ist jedoch eine vorhandene WLAN-Verbindung (mindestens 100kBit/s). Um einen Anruf über das WLAN Netz anstelle des Handynetzes zu „erzwingen“, einfach das iPhone in den Flugmodus setzen (Mobilfunk damit deaktiviert) und danach WLAN wieder aktivieren. Jetzt sollte der nächste Anruf über das WLAN aufgebaut werden.

Wie funktioniert Telekom WLAN-Call im Ausland?

Wie oben erwähnt wird im Inland die Telefonie über das Mobilfunknetz bevorzugt – sprich: WLAN-Call schaltet sich nur ein, wenn die Verbindung zum Handynetz sehr schlecht ist. Im Ausland hingegen soll dies auf umgekehrte Weise erfolgen: falls ihr in einem WLAN Netz eingewählt seid, wird diese Verbindung bevorzugt und der Anruf über das WLAN Netz abgehandelt. Somit sollte „im Urlaub“ (auch EU-Ausland) eine kostengünstige oder kostenlose Telefonie (je nach Tarif) über das WLAN Netz möglich sein.

YouTube Video

Nutzt ihr die neue Telekom WLAN-Call Option?

Der Beitrag Wichtige Fakten zum Telekom WLAN-Call in iOS 10 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt WatchOS 3 frei

Zusammen mit iOS 10 hat Apple am 13. September auch die dritte Hauptversion von WatchOS freigegeben. Wir haben das Wichtigste für euch zusammengetragen.

Quick Start

Apps auf der Apple Watch starten nun bis zu sieben mal schneller. Damit fällt die lästige Wartezeit bis zum Bereitstellen der App weg. Geöffnete Apps liegen in einem Dock für den sofortigen Start bereit.

Scribble und Texteingabe

War es bisher nur möglich, längere Antworten auf...

Apple gibt WatchOS 3 frei
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Klinkenbuchse: Das hat Apple auch auf der Streichliste

Wie sich mittlerweile herumgesprochen hat, ist die Kopfhörerbuchse ein Feature, das das iPhone 7 nicht mehr hat. Anscheinend denkt Apple zumindest darüber nach, den Anschluss auch beim MacBook Pro zu entfernen. In den letzten Wochen haben Nutzer einen Link zu einer Umfrage erhalten, bei der danach gefragt wurde, ob der Anschluss jemals verwendet wurde. Auch der SD-Slot steht auf der Abschussliste.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Update-Probleme: Apple entschuldigt sich!

Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Vor gut 2 Tagen war es soweit: Die neueste Version von iOS ist auf den Markt gekommen und Millionen Nutzer stürzten sich auf die neueste Software und wollten voller Vorfreude gleich ihr iOS-Device updaten. Doch hat man hier die Rechnung ohne Apple gemacht, denn vor allem bei iPhone 6S- und iPad Pro-Nutzern kam es nicht allzu selten zu Problemen. Gut eine Stunde nach vielen Fehlermeldungen hat Apple das Problem erkannt und schnell beheben können. Dennoch sind bei vielen Nutzern sicherlich einige sinnlose Stunden vergangen, bis das iPhone oder iPad wieder verwendbar war.

Apple entschuldigt sich
Zwar hat der Konzern sich nun durchgerungen diesen Vorfall zu entschuldigen, doch den Grund für den Fehler bekommen die Nutzer nicht genannt. Laut Apple war nur eine „kleine Zahl“ von iPhones und iPads betroffen, aber dies kann bei rund 250 Millionen aktiven Geräten doch eine große Zahl werden. Leider hat es Apple nicht geschafft, die neueste Software ohne Probleme auszurollen, was übrigens nicht das erste Mal ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 nach nur 24 Stunden auf 14,5 Prozent aller Geräte

iOS 10 verbreitet sich offenbar rascher als noch iOS 9, wie aus einer Marktanalyse von Mixpanel hervorgeht. Demnach war iOS 10 bereits 24 Stunden nach seiner Veröffentlichung auf 14,5 Prozent aller Geräte installiert. Im vergangenen Jahr installierten im selben Zeitraum, ebenfalls nach einem Bericht von Mixpanel, 12,6 Prozent iOS 9....

iOS 10 nach nur 24 Stunden auf 14,5 Prozent aller Geräte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage-Apps: Vier brauchbare Kandidaten und viel Müll

ImessageGanz ehrlich: Obgleich sich im iMessage Store inzwischen so viele Erweiterungen, Sticker-Pakete und Mini-Spiele tummeln, dass der in der Nachrichten-Anwendung integrierte Store eigentlich ein eigenes Icon auf dem iPhone-Homescreen verdient hätte, dominieren derzeit leider die Wegwerf-Applikation. Mini-Downloads, die zwar „interessant weil neu“ sind, sich in den kommenden Tagen aber wieder von den Geräten der frühen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coole Wallpaper, aufgenommen mit dem iPhone 7

Die iPhone 7 Plus Kamera hat es in sich. Das zeigen erste Test-Shootings.

Ihr selbst könnt erst ab morgen eigene Hintergrundbilder mit Eurem neuen iPhone 7 oder iPhone 7 Plus schießen.

Wer nicht nicht mehr länger warten möchte, kann sich eine neue Kollektion von Wallpapers  gönnen, die allesamt mit dem iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus geschossen wurden.

iPhone-7-wallpaper-desktop-design_gallery_jet_black_large

Die Wallpaper eignen sich für iPhone, iPad und Desktop – hier bei iDownloadBlog geht es zum Download aller Wallpaper. Zwei besonders gelungene Beispiele haben wir in diese Meldung integriert.

iPhone 7 Wallpaper alle Farben

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sound Blaster Jam: 30% auf den Bluetooth-Kopfhörer

SoundDer von Creative angebotene Bluetooth-Kopfhörer Sound Blaster Jam ist unserer Meinung nach (noch immer) das beste Low-Budget-Modell in der Kategorie der drahtlosen Ohrhörer. Schon länger ein unverzichtbarer Bestandteil unserer knapp 300€ teuren Basisausstattung, haben wir den den Sound Blaster Jam im vergangenen Juni ausführlich besprochen und in unserem Fazit zum damals noch 48 Euro teuren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausverkauft: Keine iPhone 7 Plus für die Camper

Die Camper sind schon bereit und warten vor den Apple Stores darauf, dass der Verkauf des iPhone 7 endlich startet. Apple hat dafür nun eine neue Information veröffentlichen lassen, die dafür sorgen dürfte, dass ein Teil der Schlange wieder geht: Ein iPhone 7 Plus wird man nicht bekommen und diamantschwarze iPhone 7 sind ebenfalls schon ausverkauft. Wer hingegen 4,7 Zoll in Schwarz, Silber, Gold oder Roségold haben möchte, kann stehenbleiben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google zu Adblock Plus: „Wir wollen damit nichts zu tun haben“

Shortnews: Vor wenigen Tagen verkündete Adblock Plus vollmundig, einen Marktplatz für akzeptierte Werbeformate zu starten. Doch das kritische Modell á la „Wir blocken eure nervige Werbung, damit wir selbst Banner an euch verkaufen“ stößt bei allen Seiten auf Gegenwind.

img_2939

Zurecht: Immerhin wird dadurch der eigentliche Zweck des Werbeblockers einfach verwässert. Adblock Plus bringt außerdem Webseitenbetreiber und Verlage in die Situation aufgrund der weiten Verbreitung des Blockers, auf die auf dem Marktplatz angebotenen Banner zurückzugreifen – hier schneidet sich das Unternehmen allerdings einen saftigen Teil des Kuchens ab.

Google hat keine Lust auf Adblock Plus.

Doch das Konzept könnte gar nicht aufgehen. Zunächst kündigte Adblock Plus nämlich an, dass auf dem Marktplatz Werbeformate von allen großen Playern angeboten werden, unter anderem AdNexus und Google. Diese wussten davon aber gar nichts und verlauten nun, dass sie kein Interesse haben, in dieser Hinsicht mit AdBlock Plus zu kooperieren.

Google selbst sei von der Ankündigung vor wenigen Tagen überrascht worden. Man wolle mit einer solche Geschäftsstrategie aber gar nichts zu tun haben, ließ man über Engadget verlauten.

Die Ankündigung, über die uns Pressevertreter informiert haben, hat uns überrascht. Wir sind nicht aktiv an diesem Programm beteiligt und wollen damit auch nichts zu tun haben. Daher werden wir unseren Vertrag mit ComboTag (dem Zwischenhändler, Anm. d. Redaktion) beenden.

Unterdessen hält Adblock Plus an seiner Ankündigung fest. Wie auch immer das gehen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Video: Jetzt mit nicht-überspringbarer Reklame

Amazon FilmeAmazon schraubt derzeit heftig an seinen Video-Inhalten und hat sowohl in der Prime-Video-Abteilung als auch im normalen Video-Bereich einige Änderungen vorgenommen. Vielleicht starten wir mit den positiven Informationen. 50% auf ausgesuchte Serien-Staffeln Mit dem Gutscheincode „50STAFFEL“ lassen sich im Aktionszeitraum zwischen dem 13. September und dem 29. September ausgewählte Serienstaffeln bei Amazon Video mit einem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von Action-Rollenspiel "Deus Ex: Mankind Divided" kommt

Die auf Spieleportierungen spezialisierte Firma Feral Interactive hat heute eine Mac-Version des Action-Rollenspiels "Deus Ex: Mankind Divided" angekündigt. Sie soll bis zum Jahresende auf den Markt kommen. "Deus Ex: Mankind Divided" knüpft an die Ereignisse von "Deus Ex: Human Revolution" an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ötzi – App für Kinder – Spielen & Lernen

Archäologie zum Anfassen! Die erste und einzige App für Kinder über Ötzi nimmt kleine und große Leute auf eine unvergessliche Zeitreise in die Steinzeit mit. Durch eine Kombination der beliebtesten Features von iPhone und iPad wird eine Atmosphäre geschaffen, in der spielerisches Lernen Spaß macht. 

PRESSE

► „Wie spannend, sie haben eine App über mich gemacht, speziell für Kinder.“
// ÖTZI AUF SEINER OFFIZIELLEN FACEBOOK SEITE

► „Ötzi, der Mann aus dem Eis wird lebendig!“ 
„… diese App kann einiges an Wissen rund um den Mann aus dem Eis vermitteln und auch der Spaß kommt dabei nicht zu kurz.“ 
// iPHONE KINDERAPPS

► „Eine einzigartige Kinderbuch Lern-App“ 
„Die Kinderbuch App vermittelt das Thema Ötzi auf größtmöglich ansprechender Weise.“ 
// KINDERAPPGARTEN 

► „Mit dieser App wird es möglich, die Geschichte dieses faszinierenden anthropologischen Fundes mitzuerleben.“ 
// IL SOLE 24 ORE 

► „Spielerisch erfahren die Kinder mehr über Ötzis Kleidung und seine Tätowierungen. Die App ermöglicht den jungen Nutzern, Ötzi auf seiner Reise durch die Jungsteinzeit zu begleiten.“ 
//SPUTNIKA

► „Extra für die App angefertigte Illustrationen, interaktive Elemente und komponierte Klangelemente runden die App zu einem didaktisch empfehlenswerten Gesamterlebnis ab.“ 
// DIE NEUE SÜDTIROLER TAGESZEITUNG

► „Diese App ist auf angenehme Weise intuitiv und bietet verschiedene Themen zur Auswahl an (…) mit einer ganzen Menge an Informationen.“ 
// GIGGLE APPS 

► „Einfache und spannende Texte regen an, sich in das Thema einzulesen.“ 
// DOLOMITEN 

► „Die Ötzi-App für Kinder vermittelt spielerisch das Thema ,Mann aus dem Eis‘.“ 
// STOL SÜDTIROL ONLINE

++++++++++++++++++++++++++++++++ 
Altersempfehlung 

von 7 bis 10 Jahren zusammen mit Eltern oder Lehrern 
++++++++++++++++++++++++++++++++ 

Wer war eigentlich der Mann aus dem Eis? Ötzi war ein Steinzeitmensch, der vor 5300 Jahren zwischen den Berggipfeln der Alpen zu Tode kam. Der spektakuläre Fund der Gletschermumie und der gut erhaltenen Ausrüstung hat unsere Vorstellung vom Leben in der Steinzeit völlig verändert. 

Diese App wurde vom Verlag LARIXPRESS in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen entwickelt und vermittelt auf spielerische und unterhaltsame Weise alles Wissenswerte über den Mann aus dem Eis. Neben den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft, finden sich Erklärungen zu seiner beeindruckenden Ausrüstung und seinen Tätowierungen, die aus nächster Nähe genauestens untersucht werden können. Die Musik wurde von einem professionellen Sounddesigner eigens für diese App komponiert: So wird Ötzis Welt auch klanglich erfahrbar.

Weitere Überraschungen warten auf die jungen Forscher: So kann Ötzi mit seinen warmen Kleidungsstücken aus Tierfellen angezogen werden. Aber das ist noch nicht alles: Ein ganz besonderer Spaß ist die Möglichkeit, mit zwei Klicks selbst zu einem Steinzeitmenschen zu werden! Dazu kann ein Porträtfoto gemacht und eingebaut werden und sogar der Hintergrund lässt sich verändern. Das fertige Bild kann dann per E-Mail oder Facebook mit Freunden geteilt werden… und das Abenteuer geht weiter!

In Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Archäologiemuseum

WP-Appbox: Ötzi - App für Kinder – Spielen & Lernen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swoopy Space: im Zickzack-Kurs durchs Highscore-All

Umbrella Games und Appdemon haben am heutigen Spiele-Donnerstag ihr neues Arcade-Game Swoopy Space (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App ist ein Gratis-Download mit Werbeeinblendungen.

Mit einem runden Gesicht und weiteren freischaltbaren Charakteren geht es im Zickzack-Kurs durch die nahezu unendlichen Weiten des Alls. Nahezu unendlich deswegen, weil das Spiel insgesamt 24 Level von Alpha bis Omega bietet, die ihr hintereinanderweg durchfliegen müsst. Das ist aber wahrlich nicht so einfach.
Swoopy Space iOSSwoopy Space iPhone iPad
Jedes Level wartet mit neuen Gemeinheiten und Feinden auf. Während ihr zunächst nur Planeten ausweichen müsst, kommen nach und nach Kometen, Raketen, Ufos und viele Hindernisse mehr ins Spiel. Diese solltet ihr auf keinen Fall berühren, denn bereits beim ersten Kontakt war es das mit einem Durchgang.
Swoopy Space iOSSwoopy Space iPhone iPad
Fleißig einsammeln solltet ihr hingegen Diamanten und Münzen. Mit ihnen könnt ihr nämlich die weiteren Charaktere freischalten. Die Steuerung erfolgt per One-Touch-Lösung. Tappt ihr aufs Display, macht euer Charakter eine 90-Grad-Kurve und fliegt so im Zickzack-Kurs durchs All.

Swoopy Space iOS Trailer

Der Beitrag Swoopy Space: im Zickzack-Kurs durchs Highscore-All erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iPhone 7 Plus ausverkauft, Diamantschwarz auch beim iPhone 7 nicht verfügbar

iPhone 7 in Jet Black

Die anderen Farben des iPhone 7 soll es in den Apple-Läden am Freitag zudem nur in eingeschränkten Mengen geben. Wer vorbestellt hat, steht besser da.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFpenPro 8.1 - $124.95



PDFpenPro allows users to edit PDF's easily. Add text, images and signatures. Fill out PDF forms. Merge or split PDF documents. Reorder and delete pages. Create fillable forms and tables of content with PDFpenPro! Even correct text and edit graphics!

The Pro version adds these additional features that the regular version does not:

  • Create cross-platform fillable PDF forms
  • Add interactive signature fields to forms
  • Create and edit Table of Contents
  • Convert websites into PDFs
  • Correct typos in OCR text layer
  • Add and edit document permissions
  • Automatic form creation - detects text fields and check boxes in existing PDF and makes them fillable
  • Create submit buttons to submit form data via web or email
  • Gather submitted form data via backend integration
  • Export in Microsoft® Excel (.xlsx, .xls), Microsoft® PowerPoint (.pptx, .ppt), and PDF Archive (PDF/A) formats (requires Internet connection)
Features of PDFpenPro
  • Add text, images and signatures to PDF
  • Correct text in original PDF with editable text blocks
  • Fill out interactive PDF forms and sign them
  • Redact or erase text, including OCR text
  • Search and redact text; search and replace text
  • Export in Microsoft® Word format
  • Scan directly from Image Capture or TWAIN scanners
  • Perform OCR (Optical Character Recognition) on scanned documents
  • Viewable OCR layer for proofing OCR text from scanned pages
  • Adjust resolution, color depth and contrast, skew, and size of an image or scanned document
  • Sign PDF forms via interactive signature fields (not digital signatures)
  • Insert and remove pages; re-order pages in a PDF by drag-and-drop; combine PDFs
  • Move, resize, copy and delete images in original PDF
  • Save PDFs directly to Evernote
  • Copy and paste rich text; retain fonts and formatting when copying from PDFs, including columns
  • Context-sensitive popup-menus enable quick edits
  • Add (and print) notes and comments
  • Mark up documents with highlighting, underscoring and strikethrough
  • Save frequently-used images, signatures, objects and text in the Library
  • Apply business-related and sign here stamps via the Library
  • Print notes and comments with or without the original text
  • Print a list of all annotations along with the document
  • Full screen mode, as well as zoom to document width and zoom to actual document size
  • Password protect a document with up to 256-bit AES encryption
  • Compatible with iCloud Drive
  • Sync Library items with PDFpen for iPad and iPhone via iCloud
  • Automate PDF manipulations with AppleScript
  • Available in English, Japanese, German, French, Italian, and Spanish


Version 8.1:
  • Avoids converting grayscale images to RGB on open; fixes inverted TIFFs
  • Disallows selecting stroke imprints when line tool is active and vice versa
  • Displays email address for self-signed certificate instead of issuer
  • Fixes appearance of ink and highlights from Adobe and PDFtouch
  • Fixes drawing of submit button in various cases
  • Keeps size-to-fit font in appearance for form fields
  • Improves automatic post-OCR deskew
  • Improves handling toolbar items when window becomes narrow
  • Improves performance of ink and highlights
  • Improves share toolbar item implementation
  • Increases drawing frame for choice fields to ensure display
  • Preserves tab order after save
  • Selects newly-created self-signed certificates in signing dialog
  • Selects similar imprints to the tool being used
  • Resamples images in-place
  • Resolves case of text field widgets being deselected while editing properties
  • Resolves hang when doing Save As for forms with required fields
  • Resolves potential data loss when modifying encryption setting for encrypted doc during save
  • Uses I-beam cursor for text imprints and aligns baselines to it
  • Works around drag/drop issue in sidebar on macOS 10.12 Sierra


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple erhöht Zahl der Bestellungen

iPhone 7: Apple erhöht Zahl der Bestellungen auf apfeleimer.de

Eigentlich war es schon in dem Moment abzusehen, als Apple zu Beginn des Special-Events versehentlich auf Twitter das iPhone 7 leakte: Das iPhone 7 in schwarz wird bei einer Vielzahl Apple-Fans einen Shut-up-and-take-my-money-Effekt auslösen, sodass die Teile binnen kürzester Zeit vergriffen sein werden.

Genauso ist es auch jetzt gekommen: Apple hat sich in einem kurzen Statement zur aktuellen Liefersituation geäußert. Gleichzeitig erreichen uns Meldung aus Fernost, dass die Chip-Bestellungen für das iPhone 7 doch deutlich höher ausfallen könnten, als eigentlich vermutet. Insider gingen hier von einer wesentlich niedrigeren Bestellung aus, als bei den Vorgängern.

Bis Ende 2016 sollen 100 Millionen neuer iPhone 7 produziert werden

Insider berichten, dass die Erstbestellung für neue Chips für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus jetzt doch fast 15-25 Prozent über dem spekulierten Wert liegen könnte. Die Zulieferer gingen eigentlich von einer Gesamtproduktion von ca. 85 Millionen iPhone 7 bis zum Ende des Jahres aus. Apple hat diesen Wert jetzt wohl etwas nach oben angepasst und es sollen nun 100 Million iPhone 7 und iPhone 7 Plus bis zum Jahresende das Licht der Welt erblicken.

Exakte Zahlen können hier aber erst Ende Oktober genannt werden. In wie weit das den aktuellen Lieferengpass wieder auffangen kann, lässt sich schwer sagen. Es besteht aber in jedem Fall Hoffnung, dass  Ihr dank erhöhter Produktion doch noch in den Genuss Eures Lieblingsmodells kommt, ohne dafür eine gefühlte Ewigkeit warten zu müssen.

Der Beitrag iPhone 7: Apple erhöht Zahl der Bestellungen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay fürs Web rollt an – nur nicht in Deutschland

Apple Pay

Mit iOS 10 und dem Safari-Browser kann man nun auch im Web mit Apples Bezahldienst seine Rechnungen begleichen. Der Konzern hofft auf einen großflächigen Rollout.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple befragt Kunden nach MacBook Pro Kopfhörerbuchse

Mit dem Wegfall des 3,5mm Kopfhöreranschlusses beim iPhone 7 ist der Klinkenstecker dieser Tage in voller Munde. Apple schickt den klassischen Kopfhöreranschluss beim iPhone in Rente und setzt auf Bluetooth- und Lightning-Kopfhörer. Verzichtet Apple auch beim MacBook Pro 2016 auf den Klinkenstecker?

macbook_pro_umfrage

Apple Kundenumfrage: MacBook Po und Kopfhöreranschluss

In den letzten Wochen hat Apple Umfragen an verschiedene Kunden geschickt. Mit diesen hat der Mac-Hersteller seine Nutzer unter anderem rund um den Kopfhöreranschluss befragt. Unter anderem heißt es „Hast Du jemals den Kopfhöreranschluss beim MacBook Pro mit Retina Display genutzt?

Diese und ähnliche Fragen wurden an Apple Kunden gerichtet, so Macrumors. Dies könnte daraufhin deuten, dass Apple darüber nachdenkt, auch beim MacBook Pro auf den Kopfhöreranschluss verzichtet. Ob dies schon beim MacBook Pro 2016 der Fall sein wird, welches in den kommenden Wochen erwartet wird, ist unbekannt.

Wir würden uns nicht wundern, wenn Apple auch beim MacBook auf den Klinkenstecker verzichtet. Im Rahmen der iPhone 7 Keynote  machte Apple deutlich, dass das Unternehmen „drahtlos“ denkt. Apple könnte auch beim MacBook Pro auf Bluetooth- und Lightning- bzw. USB-C-Kopfhörer setzen. Darüberhinaus hat Apple im Rahmen der Umfrage seine Anwender auch nach anderen Ports z befragen. So z.B. „Wie lädst du Fotos von der Digitalkamera oder vom Smartphone auf dein MacBook Pro mit Retina Display?“.

Wir gehen davon aus, dass Apple in Kürze das neue MacBook Pro 2016 vorstellen wird. Unter anderem heißt es, dass Apple bei diesem Gerät auf eine OLED-Leiste, Touch ID, vier USB-C Ports und ein angepasstes Design setzen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 37/16)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Ember: Ein mythische, mittelalterliche Geschichte mit über 70 Quests. Insgesamt bietet dieses zehn Jahre lang entwickelte, klassische Rollenspiel damit über 30 Stunden Gameplay.

Ember Ember
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 2666 MB)

ember-screenshot-1

Twisted Lines: Farbenfroh verdreht Euch dieses Puzzle den Kopf. In mehr als 100 Leveln, mit sich dem Spielverlauf anpassender Musik werden Linien zu stimmenden Mustern verwoben.

Twisted Lines – Das verdrehte Puzzlespiel Twisted Lines – Das verdrehte Puzzlespiel
(9)
2,99 € (universal, 111 MB)

Asterix and Friends: In diesem neuen Zeichentrick-Spiel erbaut ihr mit den bekannten gallischen Charakteren ein Dorf, das die Römer bestimmt niemals einnehmen werden

Asterix and Friends Asterix and Friends
(17)
Gratis (universal, 150 MB)

NCIS Hidden Crimes: Mit Gibbs, Abby und dem Rest des NCIS-Teams werden, analog zur Hit-Serie, Fälle bei der US Navy und dem Marine Corps gelöst.

NCIS: Hidden Crimes
(6)
Gratis (universal, 108 MB)

KOMRAD: Schon des längeren zeichnet sich ein Trend zu mehr interaktiven Textabenteuern im Store ab. KOMRAD, ein Game, in dem mit einer künstlichen Intelligenz aus dem kalten Krieg kommuniziert wird, ist ein weiteres Beispiel dafür.

KOMRAD KOMRAD
(2)
2,99 € (universal, 145 MB)

Oz – Broken Kingdom: Das auf der iPhone 7-Keynote vorgestellte, grafisch umwerfende RPG mit Helden aus der Oz-Spielwelt ist jetzt erhältlich.

Oz: Broken Kingdom™
(13)
Gratis (universal, 1405 MB)

The Quest HD – Island of Fire: Eine eigenständige Ergänzung zum Spiele-Erfolg The Quest HD. In diesem Game erwarten Euch wie im Vorgänger rundenbasierte Retro-Kampfszenen und geometrisch gerasterte Spielwelten.

The Quest HD - Islands of Ice and Fire The Quest HD - Islands of Ice and Fire
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 243 MB)

Animation Throwdown: Helden aus beliebten Zeichentrickserien wie Futurama oder Family Guy treffen in diesem digitalen Kartenspiel in harten Fights aufeinander, können vermengt werden und mehr.

Animation Throwdown: The Quest for Cards
(24)
Gratis (universal, 569 MB)

Paul Pixel: Mehr Retro scheint kaum mehr zu gehen als in diesem Spiel. Als einsamer, stark verpixelter Held Paul, eigentlich Typ „Mr. Nobody“, bekämpft Ihr als Spieler eine Zombie-Invasion.

Paul Pixel Paul Pixel
(4)
2,99 € (102 MB)

Survival of Primitive: Noch ein Textabenteuer! Allerdings wird dieses von Grafiken visuell unterstützt. Kernaufgabe ist es hier, als Urmensch in der Wildnis zu überleben. Dafür wird gejagt, gesammelt und das Eigentum in Kämpfen geschützt.

Survival of Primitive Survival of Primitive
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 63 MB)

Ignatius: Ein in der werbefinanzierten Basis-Version kostenloser Platformer mit Limbo-Anleihen. Über 15 Level hinweg sollen Puzzle gelöst und Hindernisse überwunden werden.

Ignatius Ignatius
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 49 MB)

Dungeon of Gravestone: Ein gruseliger Dungeon-Fighter, der in jeder Runde mit einem komplett neu generierten Level aufwartet. Wer Spaß an Rogue-Kämpfen an, dem wird hier so schnell nicht langweilig werden.

Dungeon of Gravestone Dungeon of Gravestone
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 76 MB)

Biker Mice Mars Attack: Im neuen Prequel zum Klassiker Biker Mice from Mars werden auf dem roten Planeten über riesige Schlachtfelder hinweg epische Kämpfe ausgetragen.

Biker Mice: Mars Attack!
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 347 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3 Wege sich Songtexte in der Musik-App anzeigen zu lassen

Apple hat sein Versprechen gehalten und nicht nur Apple Music, sondern auch die Musik-App selbst in iOS 10 stark verbessert. Die Bedienung fällt deutlich leichter und im Allgemeinen wirkt die App auch aufgeräumter. Neben der besseren Benutzeroberfläche hat man auch neue Funktionen hinzugefügt. Dazu gehört ebenfalls die Anzeige von Lied- beziehungsweise Songtexten direkt in der App. Diese kann man auf drei Wege aufrufen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oz Broken Kingdom: Das Spiel vom iPhone 7 Event ist da! (Video)

Das neue Game Oz: Broken Kingdom nutzt als erste App das iPhone 7 voll aus.

In dem Spiel könnt Ihr diverse Helden aus dem Oz-Universum steuern. Nachdem es auf der vergangenen iPhone 7-Keynote vorgestellt wurde, wartete die Apple-Welt nur darauf, es auszuprobieren. Das ist jetzt endlich möglich.

oz-broken-kingdom-1

Die Helden sind Fabelwesen wie ein kraftvoller Löwe und auch ein bisher unbekannter Charakter namens Ophelia. Diese treten in rundenbasierten Fights überall in der riesigen Spielwelt gegen feindliche Mächte an.

Charaktere für harte Kämpfe kombinierbar

Nicht nur habt Ihr sie dabei zu steuern, auch muss ihnen geholfen werden, sich weiterzuentwickeln. Kombinationen aus verschiedenen Wesen sind zum Angriff auf sonst zu starke Gegner ebenfalls möglich.

oz-broken-kingdom-2

Neben diesem Story-Modus steht auch ein Online-Bereich zur Verfügung. Hier könnt Ihr Euch in Echtzeit in Arenen mit anderen Spielern messen.

Auch auf älteren iPhones spielbar

Vor allem auf dem iPhone 7 soll dank der neuen GPU die Grafik umwerfend sein. Doch das Spiel läuft auch auf älteren iPhones – dürfte dort allerdings nicht seine ganze visuelle Power entfalten. (ab iOS 7.0, ab iPhone 5s, deutsch)

Oz: Broken Kingdom™
(13)
Gratis (universal, 1405 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie dank iPhone-Vorbestellungen auf Höhenflug

Noch vergangene Woche sah es so aus, als ob der Wert der Apple-Aktie nach negativer Einschätzung durch einige Investoren unter die Grenze von 100 US-Dollar fallen könnte, doch stattdessen befindet sie sich im Gegenteil nun im Aufwind und hat bereits die Marke von 110 US-Dollar hinter sich gelassen. Ob es sich hierbei um einen langanhaltenden Trend handelt, lässt sich momentan noch schwer abschä...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in iOS 10: Werbeanrufe dank CallKit komplett blockieren

Mit dem am Dienstag veröffentlichten iOS 10 hat Apple eine neue Schnittstelle für Entwickler gestartet: CallKit.

Who Called

Es gibt bereits seit einiger Zeit zahlreiche Apps, die Anrufe von Werbeunternehmen blockieren wollen. Bisher hat das aber nur über Umwege funktioniert: Zumeist wurde ein leerer Kontakt mit etlichen Rufnummern angelegt und nur dieser Kontakt blockiert. Mit dem Start von iOS 10 und der Integration der Schnittstelle CallKit bietet Apple den Entwicklern nun noch mehr Möglichkeiten.

So können Entwickler mit ihren Apps eingehende Einrufe ab sofort auf direktem Weg blockieren, noch bevor das iPhone überhaupt anfängt zu klingeln oder den Anruf anzeigt. Diese neue Technik funktioniert ganz ähnlich wie die mit iOS 9 eingeführten Inhalts-Blocker für Safari. Nach der Installation einer entsprechenden App muss diese in den iOS-Einstellungen unter “Telefon > Anrufe blockieren u. identifizieren” nur noch für die Nutzung freigeschaltet werden.

Ähnlich wie bei den Inhalts-Blockern für Safari erfolgt die eigentliche Konfiguration dann über die jeweilige App. Vor dem Download aus dem App Store solltet ihr darauf achten, dass die iPhone-App nach dem 13. September 2016 erschienen und nur mit iOS 10 kompatibel ist. So könnt ihr sichergehen, dass sie das neue CallKit tatsächlich unterstützt.

Diese Apps nutzen bereits Apples neue CallKit-Technik

Im App Store sind zum Start des neuen Betriebssystems bereits einige Apps aufgetaucht. Die wohl umfangreichste Liste bietet Callblock (App Store-Link), das zum Start für 3,99 Euro verkauft wird und ab der kommenden Woche dann neue Kunden auf ein Abo-Modell umschwenkt. Laut Angaben des Entwicklers werden weltweit mehr als 2 Millionen Rufnummern blockiert, die für Werbeanfragen oder Umfragen bekannt sind.

Einen etwas anderen Ansatz wählt das 99 Cent teure Who called (App Store-Link), das auf eine Community-basierte Spamliste setzt. Aktuell sind hier nur 16.000 Nummern enthalten, diese Zahl dürfte sich im Laufe der Zeit aber positiv entwickeln. Mit dieser App hat man nicht nur die Möglichkeit, alle Anrufe zu blockieren, sondern kann alternativ auch Namen und Kategorie des unbekannten Anrufs anzeigen lassen.

Einen etwas anderen Ansatz der Nutzung von CallKit hat Stonewall (App Store-Link), das 1,99 Euro kostet und aus deutscher Entwicklung stammt. In dieser App können auch eigene Gruppen definiert werden, beispielsweise Arbeit, Familie oder Ex-Freunde, die daraufhin zeitweise komplett blockiert werden können.

WP-Appbox: Callblock: Adblock for unwanted calls (3,99 €, App Store) →


WP-Appbox: Who called - block unwanted spam calls & caller id (0,99 €, App Store) →


WP-Appbox: stonewall – block calls and contacts (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Neu in iOS 10: Werbeanrufe dank CallKit komplett blockieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter bringt Fernseh-App auf tvOS-Geräte

Twitter

Künftig können Amerikaner auf der Apple-TV-Box Footballspiele ansehen. Der Kurznachrichtendienst erhofft sich neue Einnahmen. Fire TV und Xbox One werden auch unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geschützt: Testvideo

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

The post Geschützt: Testvideo appeared first on hoTodi.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikstreaming: Spotify baut Vorsprung auf Apple aus

Apple ist es im wachsenden Musikstreaming-Markt bislang nicht gelungen, Spotify vom Thron zu stoßen. Ganz im Gegenteil: das schwedische Unternehmen konnte seinen Vorsprung zum Mac- und iPhone-Hersteller zuletzt ausbauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ACTPrinter – Virtueller Drucker

ACTPrinter ist ein virtueller Drucker und ein PDF-Konverter.
Drucken Sein von Ihrem Mac auf Ihr iPhone oder iPad.

Wie oft haben Sie schon ein Blatt Papier verschwendet? Für ein “elektronisches” Ticket, …
Wie oft wollen Sie schon Web Seiten als PDF speichern? Bestätigungen, Instruktionen, Anfahrtspläne, …

ACTPrinter erlaubt es Ihnen, Dokumente von Ihrem Mac auf Ihr iPhone, iPad oder iPod Touch „auszudrucken“
Endlich reisen Ihre Dokumente mit Ihnen!

“A Must-Have For Every iPhone With a Mac” – AppCraver.com
> NOW also optimized for iPad

FUNKTIONEN:

– „Drucken“ Sie Dokumente, Mails, Webseiten und vieles mehr aus allen Anwendungen von Ihrem Mac auf Ihr iPhone, iPad oder iPod Touch
– Ihr Computer findet das iPhone, iPad oder iPod Touch automatisch auf Ihren AirPort oder WiFi Netzwerk
– Leiten Sie Ausdrucke an ACTPrinter auf anderen iOS oder Mac weiter
– Schicken Sie Ausdrucke an Drucker welchen an einem Mac angeschlossen sind
– Speichern Sie Web Seiten als PDF Ausdrucke. Verschicken Sie Web Seiten als PDF Dateien
– Speichern Sie den Inhalt der Zwischenablage
– Scannen Sie mit Hilfe Ihrer iPhone Kamera Dokumente als PDF Dateien

SYSTEMANFORDERUNGEN:

Mac mit AirPort oder WiFi-Karte
Mac OS X 10.6 oder neuer. Kompatibel mit OS X 10.11 El Capitan
GRATIS Hilfsprogramm ACTPrinter for Mac.

WP-Appbox: ACTPrinter - Virtueller Drucker (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle iPhone 7 Plus ausverkauft, iPhone 7 diamantschwarz ausverkauft

Alle iPhone 7 Plus ausverkauft, iPhone 7 diamantschwarz ausverkauft auf apfeleimer.de

Es ist offiziell: alle Apple iPhone 7 Plus sowie alle iPhone 7 in diamantschwarz sind nun ausverkauft. In einem offizielle Statement hat Apple vor wenigen Stunden bestätigt, was die aktuelle Liefersituation bereits erahnen ließ: das große iPhone 7 Plus ist in allen Farben nicht mehr erhältlich und diamantschwarz aka jet black ist auch beim kleinen Modell nicht mehr verfügbar. Apple weist jedoch darauf hin, dass weiterhin eine Vorbestellung möglich sei und dass bei anderen Partnern evtl. noch Vorräte vorhanden sind.

Keine iPhone 7 Plus im freien Handel verfügbar?

Schon gestern musste die Telekom auf die knappen Bestände hinweisen und informierte Vorbesteller sogar per SMS über den Lieferverzug. Wie die Liefersituation bei den anderen deutschen Mobilfunk-Anbietern wie beispielsweise O2 und Vodafone aussieht ist ungewiss.

Das Statement von Apple zeugt einerseits von einer extrem hohen Nachfrage, andererseits nach einer deutlich gespannteren Liefersituation und fehlendem Nachschub aus den Produktionsstätten.

We couldn’t be happier with the initial response to iPhone 7 and iPhone 7 Plus, and we are looking forward to beginning sales through our retail stores and partners around the world.
Beginning Friday, limited quantities of iPhone 7 in silver, gold, rose gold, and black will be available for walk-in customers at Apple retail stores. During the online pre-order period, initial quantities of iPhone 7 Plus in all finishes and iPhone 7 in jet black sold out and will not be available for walk-in customers. Availability at partner locations for all finishes may vary and we recommend checking directly with them.
Customers can continue to order all models in all colors on apple.com. We sincerely appreciate our customers’ patience as we work hard to get the new iPhone into the hands of everyone who wants one as quickly as possible.

Mit einem Spontankauf eines iPhone 7 oder iPhone 7 Plus am Freitag sieht es also eher schlecht aus – lieber jetzt noch eine Vorbestellung absetzen, bevor der iPhone 7 Vorverkauf am Freitag endet!

Der Beitrag Alle iPhone 7 Plus ausverkauft, iPhone 7 diamantschwarz ausverkauft erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evel Knievel: Trial-Racer mit dem berühmten Stuntman erstmals kostenlos

Habt ihr Lust, den Stuntman in euch zu wecken? Dann ist dies aktuell komplett kostenlos möglich. Denn zum ersten Mal seit dem Release vor rund einem Jahr gibt es Evel Knievel (AppStore) kostenlos im AppStore.

Bisher lag der Preis für die Universal-App bei durchweg 1,99€. Die könnt ihr euch nun aktuell komplett sparen und das Trial-Rennspiel mit dem legendären Stuntman Evel Knievel kostenlos auf iPhone und iPad sowie Apple TV laden.
Evel Knievel iOS
Im Spiel könnt ihr in neun verschiedenen Umgebungen und 27 Leveln die spektakulärsten Stunts und Sprünge von Evel Knievel nachspielen. Unter anderem dürft ihr mit dem Motorrad über die legendäre Casino-Fontäne in Las Vegas, Haie oder 13 Londoner Busse springen. Doch bevor es zum finalen Sprung kommt, muss erst einmal der Weg dorthin im Stile eines typischen Trial-Rennspieles mit vielen Sprungschanzen und Hindernissen gemeistert werden – und das ohne Sturz.
Evel Knievel iOS
Evel Knievel (AppStore) ist ein solides Trial-Rennspiel für iOS, das vor allem vom Ruf des großen Stuntmans lebt. Wer die Universal-App gerne ausprobieren möchte, kann dies aktuell kostenlos tun. Und wer vor dem Download noch ein paar weitere Informationen zum Gameplay sucht, wird in unserer Spiele-Vorstellung fündig.

Der Beitrag Evel Knievel: Trial-Racer mit dem berühmten Stuntman erstmals kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktmanager von Time Warner Cable wechselt zu Apple

Peter Stern, der bei Time Warner Cable unter anderem für Cloud, Produkte und Streaming verantwortlich war, ist nun bei Apple im Bereich Internet-Dienste tätig . Gegenüber Medienvertretern bestätigte Apple den Wechsel von Peter Stern, welcher direkt Apples Internet-Chef Eddy Cue unterstellt ist. Stern blickt auf eine bewegte Zeit bei Time Warner Cable zurück. So führte er vor einigen Jahren unte...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie mit Bestwert für 2016

Apple

Die guten erwarteten iPhone-7-Verkäufe sowie die verbesserte Apple Watch Series 2 sorgen an der Börse für Hochstimmung. DIe Apple-Aktie war 2016 noch nie so teuer wie am Mittwoch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafik: So lange unterstützt Apple alte iPhone Modelle

iOS 10 ist da, wer noch ein iPhone 4s besitzt, kann die neue Version nicht laden.

Gleiches gilt für Besitzer des iPad 2 und iPad 3. Auch diese Geräte spielen nicht mit iOS 10 zusammen.

iPhone 4S

Generell lohnt sich ein Blick auf die Vergangenheit: Wie lange unterstützt Apple ältere iPhones? Die nachfolgende Grafik von Statista zeigt es im Detail.

Wer von Euch kann iOS 10 nicht laden, weil sein iPhone zu alt ist? Und denkt Ihr an den Umstieg auf iPhone 7 oder 7 Plus?

supportaltiphones


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple fragt: „Brauchen Sie die Kopfhörer-Buchse am Mac?“

RetinaWortwörtlich übersetzt lautet die Frage, die Cupertino aktuell in Kundenbefragungen innerhalb der USA stellt „Haben Sie jemals den Kopfhörer-Anschluss Ihres MacBook Pro mit Retina-Display verwendet?“ – an der Implikation ändert sich dadurch allerdings nichts. Auch wenn Apple derzeit nur Daten einholt und uns damit zumindest hoffen lässt, dass das nächste MacBook Pro noch mit einem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Die Features

bildschirmfoto-2016-09-08-um-15-18-53 Die Apple Watch Series 2 hat einiges mehr zu bieten als die erste Generation. Apple Watch Series 2 kann ab Fr. 419.- im Apple Online Store bestellt werden. Hier die 8 wichtigsten Punkte zur Apple Watch Series 2:
  • Wasserdicht
    Mit der Apple Watch Series 2 darfst und sollst du schwimmen gehen. Nichts soll dich davon abhalten nass zu werden. Zwei neue Workouts zeichnen deine Wassersportaktivitäten auf. Bis 50 Meter tief ist die Apple Watch Series 2 gegen Wasser geschützt.
applewatch-banner-wasser
  • 50% schnellerer CPU
    Der neue S2 Chip in der Apple Watch hat 50% mehr Power als derjenige der Apple Watch 1. Generation. Mit watchOS 3 hast du deine Apps rasch bereit.
applewatch-banner-cpu
  • 50% schnellerer GPU / Helleres Display
    Ebenfalls wurde die Leistung des Grafikprozessors verdoppelt. Zudem ist das Display mehr als doppelt so hell als jedes der Apple Watch 1. Generation. So kannst du draussen in der Sonne jede Information ablesen.
applewatch-banner-gpu
  • GPS
    Inklusive GPS bedeutet, dass du dein iPhone beim Sport auch zuhause lassen kannst. Die Apple Watch Series 2 zeichnet deine zurückgelegte Strecke dank integriertem GPS-Chip auf. Bis du vom Lauf zu zurück, synchronisiert die Apple Watch die Daten mit dem iPhone. Die Activity App zeigt dir die zurückgelegte Strecke auf der Karte an.
applewatch-banner-gps
  • Apps mit 60 FPS
    Apps welche für watchOS 3 optimiert sind laufen auf der Apple Watch Series 2 mit 60 Frames per Second (FPS). Das bedeutet das du Bewegungen in Apps noch flüssiger betrachten kannst.
applewatch-banner-fps
  • Keramikgehäuse
    Apple Watch Edition ist mit Keramikgehäuse erhältlich. Keramik ist mehr als viermal härter als Edelstahl. Die Apple Watch in Gold gibt es nicht mehr.
applewatch-banner-edition
  • Apple Watch Hermès Armbänder
    Zwei neue Armbänder und neue Farben für die bestehenden Armbändern bereichern das Apple Watch Hermès-Lineup
applewatch-banner-hermes
  • Apple Watch Nike+
    Neu für Sportler, die Apple Watch Nike+. Im Alluminiumgehäuse mit verschiedenen Armbändern und exklusiven Zifferblättern. Inklusive Nike Run Club-App.
applewatch-banner-nike
Original article: Apple Watch Series 2: Die Features
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Anrufe können angekündigt werden

iOS 10

Wer kennt es nicht: Man hat sein iPhone mittels Bluetooth mit seinem Fahrzeug gekoppelt oder mit einer Freisprecheinrichtung direkt am Ohr. Dann kommt ein Anruf herein und man muss wieder auf sein iPhone blicken, um herauszufinden, wer überhaupt anruft und ob man abheben möchte. Dieser Fakt ist irgendwie widersprüchlich, da man trotz Freisprecheinrichtung wieder auf das Smartphone blickt. Genau dies hat sich Apple auch gedacht und ein neues Feature in iOS 10 integriert, welches Abhilfe schaffen soll.

Ist das iPhone beispielsweise mit Kopfhörern oder mit einem externen Gerät verbunden werden Anrufe nun angesagt. Ruft etwa ein Kollege mit dem Namen „Kurt“ an, wird dies dann direkt von der Stimme von Siri aufgegriffen und via Sprachausgabe dem Empfänger mitgeteilt. Somit muss man nicht mehr auf das Display des iPhones blicken und kann das iPhone in der Tasche lassen. Somit spart man sich sehr viele gefährliche Situationen und kann bequem telefonieren.

Einzustellen ist die Funktion unter „Einstellungen -> Telefon -> Anrufe ankündigen“. Es kann dann zwischen „Immer“, „Kopfhörer und Auto“ „Nur Kopfhörer“ und „Nie“ gewählt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lava Faceless Bracelet Watch

Gadget-Tipp: Lava Faceless Bracelet Watch ab 8.30 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Schicke Armbanduhr, die die Uhrzeit nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Diese Variante aus Metall wirkt deutlich hochwertiger als die geringfügig günstigeren Platik-Uhren.

Ich habe eine für den Urlaub zugelegt. Sehr gut!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Firewall-Software Little Snitch an macOS Sierra angepasst

Das neue Betriebssystem macOS Sierra wirft seinen Schatten voraus: am kommenden Dienstag (20. September) wird Apple die Finalversion zum Download bereitstellen. Unterdessen arbeiten die Hersteller mit Hochdruck an der Anpassung ihrer Programme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Camper sind da: Nachfrage nach iPhone 7 immens

Zuletzt gab es bei Produkteinführungen Apples immer seltener Schlangen vor den Apple Stores. Dies wurde allgemein damit begründet, dass man die Geräte online bestellen könnte und am selben Tag geliefert bekommt. Doch die Nachfrage nach dem iPhone 7 ist größer als erwartet und erste Camper vor den Apple Stores sind ein Indiz dafür.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 in Diamantschwarz ausverkauft

iphone-7-ausverkauft
Wer morgen hofft noch ein iPhone 7 in Diamantschwarz kaufen zu können, wird leider enttäuscht. Apple hat bestätigt das dieses Modell aktuell ausverkauft ist.

In einer Stellungnahme gegenüber dem Magazin Techcrunch zeigt sich Apple sehr zufrieden über die aktuellen Verkaufsszahlen des iPhone 7. Bestätigt aber auch, den Ansturm auf das iPhone 7 in Diamantschwarz. Das bedeutet im Klartext: Wer nicht schon längst das „Jetblack“ iPhone 7 vorbestellt hat wird morgen beim Verkaufsstart in Deutschland oder Österreich auch keines mehr ergattern können.
Einzige Chance sind die Mobilfunkanbieter die eventuell noch eine kleine Charge auf Lager haben. In Österreich bietet T-Mobile morgen zb. ein iPhone 7 Frühshoppen ab 7:00 an. In allen 7 T-Mobile Shops werden alle Modelle verkauft, verknüpft ist das ganze mit einem iPhone 7 Gewinnspiel.

We couldn’t be happier with the initial response to iPhone 7 and iPhone 7 Plus, and we are looking forward to beginning sales through our retail stores and partners around the world.
Beginning Friday, limited quantities of iPhone 7 in silver, gold, rose gold, and black will be available for walk-in customers at Apple retail stores. During the online pre-order period, initial quantities of iPhone 7 Plus in all finishes and iPhone 7 in jet black sold out and will not be available for walk-in customers. Availability at partner locations for all finishes may vary and we recommend checking directly with them.
Customers can continue to order all models in all colors on apple.com. We sincerely appreciate our customers’ patience as we work hard to get the new iPhone into the hands of everyone who wants one as quickly as possible. via

The post iPhone 7 in Diamantschwarz ausverkauft appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Spiele im Angebot: Star Wars, Tomb Raider, RollerCoaster Tycoon & mehr

Für Zocker gibt es heute einen großen Sale. Alle reduzierten Spiele findet ihr als Liste nachfolgend.

Tomb raider ii

Wenn ihr euren Mac nicht nur zum Arbeiten, sondern auch zum Zocken verwendet, könnt ihr heute viele gute Spiele reduziert kaufen. Der Publisher Aspyr Media hat fast alle Mac-Spiele im Preis reduziert. Mit dabei sind viele Star Wars-Titel, Tomb Raider, Duke Nukem, Civilization und mehr.

Tomb Raider II (7,99 → 3,99 Euro, Mac Store-Link)
Worum gibt es in Tomb Raider II eigentlich noch genau? Wikipedia hilft uns zum Glück auf die Sprünge: “Im antiken China existierte ein Herrscher, der sich mithilfe des Dolches von Xian die Drachenkraft zunutze machte und somit viele Schlachten zu seinen Gunsten entschied. (…) Nach vielen tausenden von Jahren möchte sich die Archäologin Lara Croft den Dolch von Xian aneignen, wobei sie auf Marco Bartoli trifft, der dasselbe Ziel verfolgt. Marco Bartoli ist der Kopf einer Mafiaorganisation.”

sim city

SimCity™: Complete Edition (29,99 → 14,99 Euro, Mac Store-Link)
Die Complete Edition umfasst ein erweitertes Hauptspiel, das Erweiterungspack “SimCity: Cities of Tomorrow” und die Städtesets Amusement Park, Airship, French, British und German. Das bekannte Spielprinzip von SimCity wird auch hier weiterhin verfolgt. Ihr müsst eine Stadt aufbauen, die richtigen Entscheidungen treffen und euch um das Wohl der dort lebenden Sims kümmern. Ihr müsst Einkaufszentren bauen, Freizeitparks errichten, dabei solltet ihr aber immer auf die Umweltverschmutzung achten, die ein hohes Risiko für die Sims darstellt. Achtet bitte auf die Mindestanforderungen.

Star Wars Knights of the old Republic

Star Wars: Knights of the Old Republic (9,99 → 4,99 Euro, Mac Store-Link)
Auch dieser Titel aus der Star Wars-Serie ist sonst für 9,99 Euro zu haben und aktuell auf 4,99 Euro reduziert. Star Wars: Knights of the Old Republic ist schon etwas älter, sollte aber Freunden der Reihe durchaus Spaß bereiten. Das 3,28 GB große Action-RPG kann ab OS X 10.6.6 installiert und in englischer Sprache gespielt werden.

Weitere reduzierte Mac-Spiele

Der Artikel Mac-Spiele im Angebot: Star Wars, Tomb Raider, RollerCoaster Tycoon & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 läuft auf Ihren iPhone oder iPad nur langsam? So beschleunigen Sie es

Eventuell gehören Sie zu den Nutzern, die Ihr iOS-Gerät bereits auf iOS 10 aktualisiert haben und dann feststellten, dass das iPhone oder iPad deutlich langsamer reagierte. Oder wird Ihr Gerät während der Nutzung wärmer als gewöhnlich? Wenn ja, dann haben wir gute Nachrichten für Sie – man kann das Problem nämlich mit wenigen Handgriffen regeln und somit das iPhone oder iPad wieder beschleunigen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple erhöht Produktion – Schlechte Verfügbarkeit bei Media-Saturn

Iphone 7 Vorbestellung Media MarktEntgegen der kritischen Prognosen, ist die Nachfrage mit der das iPhone 7 aktuell zu konfrontiert wird, massiv. Zwar hat Apple angekündigt in diesem Jahr keine Verkaufszahlen zum Startwochenende bekanntgeben zu wollen, die Daten aus den Reihen der Mobilfunker sprechen jedoch für sich. So hat unter anderem T-Mobile USA darüber informiert, dass die neue Geräte-Generation alle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikstreaming: Spotify wächst schnell, Apple dementiert Tidal-Gerücht

Spotify, der derzeit führende Musikstreaming-Anbieter mit Bezahlabo, hat in der Nacht neue Zahlen zu seiner Nutzerschaft veröffentlicht. Demnach besitzt der Dienst bereits 40 Millionen Premium-Kunden. Die interessantere Erkenntnis aber ist: Spotify wächst damit absolut gesehen noch immer schneller als Apple Music.

overview_spotify

Während Apples Musik-Service dieser Tage rund 17 Millionen Abonnenten vereinen kann und damit im Vergleich zum April nur rund vier Millionen Kunden dazubekommen hat, liegt die Differenz bei Spotify in diesem Zeitraum bei etwa 10 Millionen (bezogen auf Zahlen vom März). Spotify verzeichnet dadurch ein wesentlich größeres Wachstum, wenn es um die wichtigen Premium-Kunden geht.

Woran liegt das? Das kann man nicht genau sagen. Spotify lockt neue Kunden immer mal wieder mit guten Rabatten und führt derzeit auch eine große Werbekampagne auf Facebook. Apple hingegen lässt den Preis seines Dienstes stets gleich. Bei der Telekom kann man seit einigen Tagen lediglich die Testphase für Apple Music von drei auf sechs Monate verlängern.

Apple dementiert Tidal-Übernahme

Derweil hat sich Apple auch zu den aufkommenden Gerüchten geäußert, eine Übernahme von Tidal zu planen. Von Apples starkem Interesse an dem vom Rapper Jay Z organisierten Streaming-Dienst hatte Anfang Juli das WSJ berichtet. Dies dementierte Apple-Musik-Chef Jimmy Iovine nun aber in einem Interview mit Buzzfeed.

 “We’re really running our own race,” Iovine said. “We’re not looking to acquire any streaming services.”

Apple ist überzeugt, dass Apple Music in der jetzigen Form überzeugend genug ist, dass es ohne eine Übernahme wachsen kann. Dabei wäre Tidal ziemlich interessant gewesen: Das Besondere an dem Dienst ist, dass er von Künstlern organisiert wird. Hinter Tidal steckt nicht nur Rapper Jay Z, sondern auch Sänger wie Kanye West, Beyonce, Chris Martin und Jack White. Apple hätte damit ein enormes Exklusiv-Angebot erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iPhone 7 Plus bereits vollständig ausverkauft

Für Apple erfreulich, für Interessenten von iPhone 7 und vor allem iPhone 7 Plus eher ein Geduldsspiel: Wegen der hohen Nachfragen sind zahlreiche Ausführungen der jüngsten iPhone-Generation bereits vor dem offiziellen Verkaufsbeginn vergriffen. Apple hat zum Marktstart bestimmte Kontingente für die Geräte von den Zulieferern bestellt, die großteils bereits jetzt durch Vorbestellungen reservier...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lederhülle für´s iPad und geteilter Bildschirm

StilGut iPad Air 2 Hülle Couverture aus Leder in Navyblau

Mit dem iPad zu arbeiten, wird mit iOS 10 noch komfortabler. In Safari kann man zwei Webseiten nebeneinander öffnen. Die Split-Screen-Funktion ist natürlich nur für das Querformat (Landscape) gedacht. Aber dank meiner Hülle steht das iPad Air 2 perfekt für eine Medienwiedergabe und liegt leicht schräg für eine Texteingabe über die Bildschirmtastatur.

Bildschirm teilen

Safari öffnen. Einen bestehenden oder neuen Tab (+) mit dem Finger halten und ein Stück nach unten links oder unten rechts zum Bildrand ziehen. Loslassen und der Bildschirm ist zweigeteilt. Die Breite kann man leider nicht individuell einstellen. Es geht nur halbe-halbe. Die zwei Tabs zusammenführen kann man, indem man den Finger länger auf der unteren Menüleiste auf dem Fenster-Icon lässt (zwei Vierecke).

Lederhülle von StilGut aus Berlin

Mein iPad Air 2 steckt seit einiger Zeit in einer Lederhülle von StilGut. Die Berliner haben mir das Zubehör zum Testen überlassen. Meine Version ist ein Couverture aus echtem Leder in Navyblau. Der dreigeteilte Deckel lässt sich zum Ständer für das iPad zusammen falten. Natürlich nutzt die Hülle auch die Sleep/Wake Funktion des Tablets. Ein Magnet in der Hülle weckt das iPad auf, sobald die Abdeckung geöffnet wird und versetzt es in den Standby-Modus, sobald der Bildschirm wieder bedeckt ist.

Das angeraute Leder verleiht dem iPad nicht nur einen edlen Look, ich liebe auch den Ledergeruch, wenn ich das iPad aus meiner Tasche ziehe oder es aufklappe. Sämtliche Anschlüsse für den Lightning-Stecker, der Kopfhörer-Eingang, die Kamera-Linse als auch die Knöpfe sind trotz Hülle gut zugänglich. Das Stilgut Couverture Case mit dem angerauten Leder auf der Außenseite, einem widerstandsfähigen Polycarbonat in der Mitte und weichem Mikrofaserbezug auf der Innenseite wirkt stoßabsorbierend. Das iPad ist gut geschützt, was seinen Wiederverkaufswert stabil hält.

Einfacher `Copy & Paste´ mit der iPad-Tastatur

ipad-tastatur-copy-paste LederhülleDie Tastatur in Safari hat oberhalb der Buchstabenreihen Symbole für Ausschneiden, Kopieren und Einfügen. Das erleichtert das Ausschneiden von Textpassagen in Webseiten oder das Kopieren der URL. Auf dem iPhone kann das Markieren, Auswählen und Kopieren einer Webseitenadresse schon eine fummelig Angelegenheit sein.

Die Verarbeitung der Lederhülle, die hellen Nähte, das macht alles einen sehr guten Eindruck. Die StilGut-Hüllen sind handgenäht, wenn auch nicht in Berlin. Die Lederhülle fällt mit 190 Gramm nicht weiter ins Gewicht und nimmt dem iPad Air 2 auch nicht den Eindruck eines extrem schlanken Tablets. Das Couverture Case aus Leder gibt es in Navyblau sowie acht weiteren Farben zum Preis von 59,99 Euro direkt bei StilGut oder Amazon.