Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.714 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

283 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

12. September 2016

Erstes iPhone 7 noch vor Verkaufsbeginn ausgepackt

Offenbar ein Mitarbeiter aus dem Einzelhandel hat in China schon jetzt Apples neues iPhone 7 in Schwarz und in Diamantschwarz ausgepackt, obwohl Apples neues Smartphone frühestens ab Freitag in den Handel kommt. Die „Zeremonie“ war höchst unfeierlich in einem Auto vonstatten gegangen. Die Fotos veröffentlichte er nun zur allgemeinen Belustigung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA 2016 Rückblick – wenig Neues bei TV und viel Neues bei Smart Home

Mit der Internationalen Funkausstellung ist es wie mit Apples Keynotes: Im Vorfeld werden große Erwartungen in die Veranstaltung gesetzt, hinterher vermisst man dann doch die großen Innovationen. Vielleicht liegt es einfach daran, dass sowohl Apple als auch die Hersteller der Unterhaltungs- und Haushaltsindustrie Produkte verkaufen müssen. Der Innovationssprung zwischen den jährlich neu erscheinenden Geräten ist daher meist gering, vor allem, wenn man den hohen Stand unserer technischen...

IFA 2016 Rückblick – wenig Neues bei TV und viel Neues bei Smart Home
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lässt erste Apps für iOS 10 im App Store zu

Erst am morgigen Dienstag, den 13. September, will Apple iOS 10 für alle freigegen. Das hielt das Unternehmen aber nicht davon ab, bereits jetzt Apps im App Store zu veröffentlichen, die speziell für die neue Betriebssystem-Generation entwickelt wurden. Neben Apps, die die Nachrichten-App erweitern, gibt es auch schon andere Apps, die von den neuen Funktionen Gebrauch machen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 kompatible Apps tauchen vermehrt im App Store auf

Vor Kurzem hat Apple seine Entwickler noch einmal darauf aufmerksam gemacht, iOS 10 kompatible (sowie watchOS 3, tvOS 10 und macOS Sierra kompatible) Apps bei Apple einzureichen. iOS 10 bringt nicht nur für Anwender zahlreiche Neuerungen, sondern hält auch für Entwickler viele Möglichkeiten bereit.

viele_apps

iOS 10 Apps tauchen im App Store auf

Viele Entwickler haben ihre Apps bereits für iOS 10 angepasst und die Updates im App Store eingereicht. Dieser Tage solltet ihr verstärkt Updates im App Store auffinden. So war es beispielsweise heute bei uns zu Hauf der Fall.

Zu WeatherPro 4.8 heißt es beispielsweise

  • Pünktlich zum Apple Release unterstützt die App iOS 10 und dessen wichtigste Funktionen!
  • Durch die neu implementierten Rich Notifications könnt ihr euch jetzt unter iOS 10 die Vorschau der Wetter-News direkt vom Sperrbildschirm und der Mitteilungszentrale aus anzeigen lassen.
  • Zudem haben wir für iOS 10 das Design des Widgets verbessert, welches ihr von nun an mit 3D Touch direkt über das App-Icon aufrufen könnt.

PCalc 3.6 informiert wie folgt

  • Unterstützung von iOS 10 und watchOS 3, inklusive eines ganz neuen Widgets und aktualisierter Watch App.
  • iOS:
  • Neuer Look für’s Widget auf iOS 10,inclusive einem Minirechner als 3D Touch Quick Action.
  • Neuer Display-Modus „Fraction“ (Bruch), der die Bruchzahl anzeigt, die dem derzeitigen Dezimalwert am ehesten entspricht.
  • Eine neue Option um die App im Hochformat oder Querformat zu sperren – vorerst nur auf dem iPhone verfügbar.
  • Eine neue Option für Tastenanschläge im Widget.
  • Verbesserte Tastenanschäge mit ein paar neue Optionen. Stereoton!
  • Drücken und halten der Befehlstaste auf einer Hardwaretastatur zeigt jetzt alle Tastaturkurzbefehle an.
  • Während Multitasking auf einem iPad weicht PCalc jetzt einer Tastatur der anderen App aus.
  • Das Widget beachtet jetzt die Bedienungshilfen-Einstellung „Bold Key Text“ in der App.
  • Die Farben von Anzeigeziffern und -hintergrund sowie Designs (Theme) werden jetzt pro Design separat gespeichert.
  • Zur besseren Lesbarkeit werden jetzt überall nichtproportionale Ziffern benutzt.
  • Die aktuelle Basis wird jetzt als „HEX“, „OCT“ oder „BIN“ in der Anzeige dargestellt.
  • Der Display-Modus kann jetzt umgestellt werden in dem Menü, das durch Doppeltippen der Anzeige erscheint.
  • Der Helligkeitsschwellenwert für die Aktivierung des automatischen Nacht-Modus kann jetzt eingestellt werden.
  • Im Layout-Editor kann man jetzt den Stil der Tasten auswählen.
  • Es ist jetzt schwieriger versehentlich den Layout-Editor auszulösen.
  • Die Farbpaletten zeigen jetzt den Namen der ausgewählten Farbe an.
  • Verschiedene Korrekturen für VoiceOver.
  • Behoben: ein Problem beim Anzeigen von Klammern auf dem Papierstreifens (Tape).
  • Behoben: ein Leistungsproblem beim Tickerband (ticker tape).
  • Behebung eines Fehlers beim Zurückstellen eines benutzerdefinierten Layouts.
  • Behebung eines Fehlers beim Zugriff auf den Abschnitt „Accessibility“ (Bedienungshilfen) auf iOS 8.
  • Unterstützung für Spielecontroller. Ja, wirklich!
  • watchOS:
  • Mit der separaten Mikrofontaste kann man die Eingabe diktieren, und in watchOS 3 wird Scribble unterstützt. [Bitte beachten: derzeit bietet Apple Scribble nur in Englisch und Chinesisch an.]
  • Streichen nach links oder rechts wechselt zwischen den App-Funktionen in watchOS 3.
  • Mit watchOS 3 kann man jetzt die Digital Crown benutzen um die angezeigte Zahl zu ändern.
  • Neue Konstanten Eingabe.
  • Schaut einfach bei euch auf den iOS-Geräten im App Store vorbei und verfolgt welche Apps bereits an iOS 10 angepasst wurden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7 Plus: Weitere Fotos der Kamera veröffentlicht

Apple iPhone 7 Plus: Weitere Fotos der Kamera veröffentlicht auf apfeleimer.de

Während wir heute bereits über die Fotos berichtet haben, die mit dem Apple iPhone 7 Plus während des ersten NFL-Spieltags geknipst wurden, gibt es noch weitere Fotos zu finden. Diese stammen ebenfalls aus den USA, genauer gesagt aus New York City.

Apple iPhone 7 Plus: Fotos bei den US Open 2016

Die neuen Fotos wurde während eines weiteren Sportevents aufgenommen, den US Open 2016. Bei diesen waren ESPN-Mitarbeiter mit dem iPhone 7 Plus unterwegs und haben festgehalten, wie gut die Kamera funktioniert – ganz zur Freude von Apple-CEO Tim Cook:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestätigt: Akku von iPhone 7 und iPhone 7 Plus mit mehr Kapazität

Phil Schiller hat vergangene Woche das iPhone 7 vorgestellt. Eines der neuen Funktionen ist ein Akku, der länger durchhält. In Leaks vorab wurde bereits berichtet, dass das diesjährige Smartphone mehr Kapazität bekommen soll. Dank der chinesischen Zertifizierungsbürokratie wissen wir das jetzt sogar genau, noch vor der Markteinführung und noch bevor iFixit das Smarthone auseinandergenommen hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS: System Integrity Protection

Was System Integrity Protection ist und wie sie funktioniert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp bald auch mit Zeichen-Funktion

Die neueste Beta von WhatsApp ermöglicht das Zeichnen auf Bildern.

Wollt Ihr ein Foto versenden, könnt Ihr in der neuen Version auf Formen, Emojis und einfaches Freihand-Zeichnen zurückgreifen, um Euch auszudrücken.

Dazu muss nur ein Foto mit der eingebauten Kamera aufgenommen werden und dann kann mit einem Klick der Bearbeitungs-Modus aktiviert werden.

Die Motive können nach Belieben ausgewählt, platziert und teilweise auch gefärbt werden.

WhatsApp Zeichnen Beta

WhatsApp Beta blockiert Telegram-Links nicht mehr 

Zusätzlich dazu gibt es eine weitere erfreuliche Neuerung: Telegram-Links werden nicht mehr blockiert und können wieder angeklickt werden, wie AndroidPolice entdeckt  hat.

Wann genau die Version stabil wird und die Features auch auf iOS ausrollen werden, ist noch nicht bekannt. Wir melden uns dann natürlich, wenn die Aktualisierung den App Store erreicht.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(761)
Gratis (iPhone, 91 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri im Ohr: Wie Apple mit den AirPods die Smartphone Welt verändern könnte

Nach der Präsentation der AirPods fühlten wir uns ein wenig an den Film Her erinnert. In der Vision von dem Regisseur Spike Jonze werden wir in Zukunft regelmäßig mit einem OS über einen kabellosen Ohrhörer kommunizieren, um dieses über Sprachbefehle zu bedienen.

Eine Aufgabe, die Siri bereits jetzt mit Einschränkungen ermöglicht. Wie Matt Weinberger in einem aktuellen Beitrag auf Business Insider beschreibt, wird sich Siri weiter in dem Mittelpunkt des Benutzererlebnisses integrieren, wobei die AirPods eine wichtige Rolle spielen werden.

airpods

AirPods: Die Schnittstelle zum OS

Technisch gesehen sind Apples Kopfhörer ein Standard Bluetooth-Headset. Der Apple-Zauber liegt jedoch in der Luft, wenn die AirPods mit einem Mac, iPhone oder iPad in Verbindung treten. Dank des W1 Chip, verbinden sich die Kopfhörer nahtlos mit den verfügbaren Geräten. Zusätzlich filtert das System störende Umgebungsgeräusche effektiv aus, womit eine Spracherkennung optimiert wird.

Kombiniert mit einer Akkulaufzeit von 5 Stunden und der automatischen Erkennung, ob sich die Air Pods im Ohr befinden, bieten sich die Kopfhörer als perfekte Schnittstelle zum OS an.

Mit Siri in die Zukunft

Womit wir wieder bei dem Gedankengang von Matt Weinberger angelangt sind. Denn die AirPods spielen in Kombination mit Siri eine wichtige Rolle für die ständige Kommunikation zwischen Nutzer und OS.

Hierfür ist, laut Weinberger, die Weiterentwicklung von Siri ein wichtiger Schritt. Dank der Siri-App-Unterstützung in iOS 10, können künftig WhatsApp Nachrichten verfasst, Geld überwiesen oder HomeKit Geräte noch komfortabler bedient werden. Natürlich alles ohne ein iOS Gerät in die Hand zu nehmen.

Zugeben, eine Apple Watch hat einen ähnlichen Aufgabenbereich, kann mit der Einfachheit eines Sprachbefehls jedoch nicht konkurrieren. Auf dem Display werden mit Sicherheit weiterhin komplexere Aufgaben bewältigt werden, der Trend ist jedoch eindeutig weg vom Hauptgerät und hin zur Fernbedienung.

Weitere Einsatzzwecke

Nicht nur die Kommunikation mit dem OS kann erleichtert werden, in Zukunft könnte Apple das System mit weiteren Funktionen aufwerten.

Zu wenig Bass auf einem Konzerts? Oder während eines Gesprächs, gedankenverloren in den Himmel geschaut? Schnell könnte die Software bestimmte Schallwellen filtern oder eine Kurzwiederholung des Gesprächs über die AirPods abspielen. Für eine nahtlose Nutzung, sollten diese jedoch bereits im Ohr stecken. Genau hier liegt Apples Aufgabe, den Kunden zu überzeugen, dass Siris ständige Präsenz im Ohr, einen lohnenden Mehrwert bietet. Ab Ende Oktober werden die AirPods für 179 Euro im Apple Online Store erhältlich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Surface Pro 4: Microsoft Werbung stichelt weiter gegen das Apple MacBook

Microsoft Surface Pro 4: Microsoft Werbung stichelt weiter gegen das Apple MacBook auf apfeleimer.de

Bereits vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass Microsoft neue Werbung in Bezug auf das Surface Pro 4 veröffentlicht hat, die sich aber nicht nur auf die Vorteile des eigenen Produkts bezog. Vielmehr wurde im gleichen Atemzug auch gegen Apple und dessen MacBooks gestichelt.

Microsoft Surface Pro 4: Neue Werbung gegen Apple

Nun hat Microsoft einen neuen Werbespot veröffentlicht, der sich ebenfalls wieder auf das Microsoft Surface Pro 4 bezieht. Und natürlich ist auch wieder die passende Kampagne gegen Apple am Start, diesmal gegen das MacBook Air mit 13,3 Zoll großem Display – im Folgenden ist der Spot zu sehen:

YouTube Video

Im Fokus steht in diesem Falle die Möglichkeit, das Surface Pro 4 in Verbindung mit einem Stylus zu bedienen. Beim MacBook Air ist das natürlich nicht möglich, denn Apple verbaut bekanntlich keinen Touchscreen in seinen Ultrabooks.

Neue MacBooks werden im Herbst 2016 erwartet

Ob Microsofts Werbung funktioniert, bleibt abzuwarten, bislang sind die Surface-Modelle in puncto Verkaufszahlen aber deutlich hinter Macs und iPads. Zudem hat Apple ein Ass im Ärmel, denn schon im Herbst 2016 sollen die neuen MacBooks auf den Markt gebracht werden.

Der Beitrag Microsoft Surface Pro 4: Microsoft Werbung stichelt weiter gegen das Apple MacBook erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taschenrechner “PCalc” mit großem Update für iOS 10 & watchOS 3

Mit PCalc kann man nicht nur einfache Rechnungen durchführen, sondern auch komplexe. Jetzt gibt es viele Neuerungen.

pcalc ios 10

Der beliebte Taschenrechner PCalc (App Store-Link) hat per Update viele neue Funktionen erhalten und ist bestens auf den Start von iOS 10 und watchOS 3 vorbereitet. Version 3.6 bringt eine lange Liste an Änderungen mit, die ihr komplett im App Store einsehen könnt. Die wichtigsten Neuerungen fassen wir gerne zusammen.

PCalc bietet ab sofort ein neues Widget für iOS, das per 3D Touch über das App-Icon aufgerufen wird. Hier hat der Entwickler einen Mini-Taschenrechner eingebaut, mit dem einfache Rechnungen möglich sind. Die iPhone-Version lässt sich ab sofort im Hoch- oder Querformat sperren, auch gibt es neue Töne für Tastenanschläge, die sogar die Stereo-Ausgabe unterstützen. Ebenso lässt sich nun die Helligkeit für die Aktivierung des automatischen Nacht-Modus genauer einstellen, Korrekturen für VoiceOver wurden vorgenommen und es gibt Support für Spielecontroller – ob das so sinnvoll ist, wage ich zu bezweifeln.

PCalc bietet jetzt ein Mini-Rechner im Widget

Für die smarte Uhr von Apple kann man über die Mikrofontaste die Eingabe diktieren, außerdem wird das Scribble unterstützt, das vorerst aber nur in Englisch und Chinesisch verfügbar ist. Mit einfachen Wischgesten auf der Uhr kann man zwischen den App-Funktionen wechseln, über die digitale Krone kann die angezeigte Zahl geändert werden.

pcalc

Der fleißige Entwickler hat außerdem weitere, kleine Änderungen vorgenommen, die wir gar nicht alle auflisten können. Der Rechner bietet unter anderem einen optionale RPN-Modus (auch UPN, Umgekehrte Polnische Notation) und mehrzeiliges Display, eine Auswahl verschiedener Tasten-Layouts, umfangreiche Einheitenumrechnungen und Konstanten, einen virtuellen Papierstreifen (Tape), mehrfaches Widerrufen und Wiederholen, technische und wissenschaftliche Notation, sowie Rechnen im Hexadezimal-, Oktal- und Binärsystem.

Ob ihr für den erweiterten Taschenrechner 9,99 Euro bezahlen wollt, müsst ihr selbst mit euch ausmachen. Auf dem iPhone gibt es einen Standard-Rechner von Apple, der durchaus für einfache Rechnungen ausreicht, auf dem iPad verzichtet der Konzern aus Cupertino gänzlich auf eine On-Bord-Lösung – hier ist man auf Drittanbieterapps angewiesen.

WP-Appbox: PCalc - Der beste Taschenrechner (9,99 €, App Store) →

WP-Appbox: PCalc Lite - Der beste kostenlose Taschenrechner (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Taschenrechner “PCalc” mit großem Update für iOS 10 & watchOS 3 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7 & iPhone 7 Plus: Akkus mit deutlich mehr Kapazität als iPhone 6s (Plus)

Apple iPhone 7 & iPhone 7 Plus: Akkus mit deutlich mehr Kapazität als iPhone 6s (Plus) auf apfeleimer.de

Im Zuge der Vorstellung des Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus hat sich das kalifornische Unternehmen nicht dazu geäußert, wie es um die Kapazität der Akkus ausschaut. Nun ist aber bekannt, dass die neuen iPhones in puncto Akku-Kapazität besser abschneiden als ihre Vorgänger.

Apple iPhone 7 (Plus): Besserer Akku als beim iPhone 6s (Plus)

Genauer gesagt besitzt das iPhone 7 einen Akku mit einer Kapazität von 1.960 mAh, beim iPhone 7 Plus liegt die Kapazität bei 2.900 mAh. Zum Vergleich: das iPhone 6s bietet einen Akku mit 1.715 mAh, beim iPhone 6s Plus ist ein Akku mit 2.750 mAh verfügbar.

Wie Apple mitgeteilt hat, war unter anderem der wegfallende Klinkeneingang ein Grund dafür, warum man den Akku hat größer bzw. mit mehr Kapazität gestalten können. Auch das wasserdichte Gehäuse wurde als Vorteil beschrieben, der nur durch den Wegfall der 3,5-mm-Klinke möglich gewesen ist.

Experten sind skeptisch ob des iPhone-7-Erfolgs

Trotz aller Neuerungen und dem durchaus positiven Abschneiden in Reviews, sind sich die Experten an der Börse relativ einig, was die Skepsis gegenüber dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus anbelangt. Diese hätten anscheinend zu wenige Highlights zu bieten, um einen großen Verkaufserfolg darzustellen.

Der Beitrag Apple iPhone 7 & iPhone 7 Plus: Akkus mit deutlich mehr Kapazität als iPhone 6s (Plus) erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten 10 Schutzhüllen fürs iPhone 7

Das iPhone 7 ist bald da. Apple neues Smartphone kommt ab dem 16. September in den Handel. Der Hersteller selbst hat für sein Modell in Diamantschwarz bereits ausgegeben, es doch besser in einer Schutzhülle zu verwahren, weil die Oberfläche sonst Kratzer nehmen könnte. Wir haben uns ein wenig umgesehen, und präsentieren Ihnen die vorerst besten Schutzhüllen fürs iPhone 7.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fit für iOS 10 in 11 Schritten: Was es bei Installation, Backup und den wichtigsten Features zu beachten gibt

Morgen wird im Laufe des Tages iOS 10 für viele iPhone- und iPad-Modelle offiziell veröffentlichen. Das Update bringt zwar viele coole Funktionen, sollte aber mit Bedacht und guter Vorbereitung vollzogen werden. Wir möchten daher den Moment nutzen und Sie auf das neue Betriebssystem vorbereiten. Dabei geben wir Ihnen Infos zu kompatiblen Geräten, Backups, zur Installation selbst und auf welche neuen Features Sie sich freuen dürfen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 bei der Telekom: Online-Rabatt + 6 Monate lang Apple Music kostenlos

Seit wenigen Tagen lässt sich das neue iPhone 7 bei der Telekom vorbestellen. Der eigentliche iPhone 7 Verkaufsstart findet am kommenden Freitag (16. September 2016) statt und die Vorfreude steigt so langsam. Neben einem Online-Rabatt erhaltet ihr bei der Telekom noch 6 Monate lang Apple Music gratis dazu.

telekom_iphone7_vorbestellen

iPhone 7 bei der Telekom mit Online-Rabatt

Die Telekom bietet euch das iPhone 7 in ihren MagentaMobil Tarifen an. Ihr habt die Wahl zwischen dem MagentaMobil S bis L Plus. In unseren Augen sind der M und der L Tarif ideal und decken die meisten Bedürfnisse ab.

Der Telekom MagentaMobil M bietet euch beispielsweise eine Telefon- und SMS-Flat in alle dt. Netze, eine Internet-Flat (3GB Highspeed-Volumen mit bis zu 300MBIt/s), eine HotSpot-Flat und EU-Roaming. Kunden, die sich dazu entscheiden, ihren Tarif Online abzuschließen erhalten 24x 10 Prozent Online Rabatt. Zudem entfällt die einmalige Anschlussgebühr.

6 Monate lang Apple Music kostenlos nutzen

Kurz vor dem iPhone 7 Verkaufsstart hat die Deutsche Telekom eine Kooperation mit Apple bekannt gegeben. Diese sieht es vor, dass Telekom Mobilfunkkunden 6 Monate lang den Musik-Streaming-Dienst Apple Music kostenlos nutzen können. iPhone 7 Neuvertrag abschließen oder Vertrag mit dem iPhone 7 verlängern und 6 Monate lang Apple Music kostenlos nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft lästert in Werbespot erneut über MacBook

Nicht nur Samsung disst heute Apple, auch Microsoft lästert über Cupertino.

In einem neuen Surface-Werbespot, am Wochenende erstmals im US-TV ausgestrahlt, wird das MacBook zum wiederholten Mal ins Visier genommen.

Surface Pencil

Der Clip trägt den Titel „Get the Surface Pro“ und die Kernaussage bezieht sich auf den fehlenden Touchscreen bei Macs und MacBooks im Vergleich zum Surface:

„If you try to write on a plain old Mac, the difference can be seen. It doesn’t work.“

Nervt Euch die Anti-Apple-Werbung von Samsung und Microsoft oder findet Ihr die Strategie der Konkurrenten, sich auf Apple einzuschießen, nachvollziehbar?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fileee: Dokumenten-Manager mit Volltext-Suche bekommt neues Design

Wirklich neu ist Fileee nicht. Doch im Gegensatz zu anderen Dokumenten-Managern hat sich diese App auf dem Markt behauptet.

Fileee

Erst vor einigen Monaten musste der deutsche Anbieter Organize.me die Segel streichen. Und selbst der bekannte Investor Frank Thelen hat mit seinem damaligen Dokumenten-Manager Doo eine Bruchlandung hingelegt. Der ebenfalls aus deutscher Entwicklung stammende Service Fileee (App Store-Link) behauptet sich dagegen seit knapp zwei Jahren im App Store und will in Zukunft weiter angreifen.

Fileee bietet seinen Nutzern seit Anfang des Monats eine komplett überarbeitete Universal-App an, zuvor waren iPhone- und iPad-Anwendung strikt voneinander getrennt. Im Rahmen des großen Updates auf Version 3.0 haben die Entwickler ihrer App nicht nur ein neues Design verpasst, sondern auch ein Premium-Bezahlmodell eingeführt. Bevor wir dazu kommen, wollen wir aber erst einmal erklären, was Fileee überhaupt macht.

“Mit Fileee kannst Du Deine Dokumente scannen, verwalten und jederzeit auf sie zugreifen. Trenne Dich von Deinen Aktenordnern und überlasse Fileee die Arbeit”, heißt es in der App-Beschreibung. “Fileee analysiert Deine Dokumente, erkennt wichtige Inhalte automatisch und ordnet sie sinnvoll ein. Dank Fileee hast Du jederzeit einen Überblick über Deine Unterlagen und findest alles in Sekundenschnelle wieder. Wie ein persönlicher Assistent erinnern wir Dich an bevorstehende Termine.”

Einsteiger können mit Fileee genug Dokumente gratis digitalisieren

In der Praxis läuft das wie folgt ab: Mit Hilfe der App werden eine oder mehrere Seiten eines Dokuments abfotografiert und automatisch in die Cloud geladen, wobei die verschlüsselt übertragenen Daten Deutschland nie verlassen. Auf dem Server der Anbieter werden die Dokumente dann analysiert und beispielsweise der Absender oder der Dokumententyp automatisch erkannt. So können etwa Rechnungen von einer bestimmten Firma später noch schneller gefunden werden.

Fileee geht aber noch einen Schritt weiter: Die Analyse der Dokumente beinhaltet auch Datumsangaben. So kann die App beispielsweise an Rechnungs- oder Kündigungsfristen erinnern, was sicherlich sehr hilfreich sein kann. Außerdem gibt es innerhalb der App eine Volltextsuche, die den gewünschten Begriff in allen eingescannten Dokumenten findet.

Grundsätzlich ist die Nutzung der App kostenfrei, allerdings ist die Anzahl der neuen Dokumente pro Monat auf 15 beschränkt. Damit man zu Beginn nicht direkt in einen Engpass gerät, sind zunächst einmal 1.000 Startdokumente inbegriffen. Sollte man in den folgenden Monaten mehr Dokumente digitalisieren wollen, kostet das pro Monat 3,99 Euro im Premium-Paket oder 15,99 Euro im Professional-Tarif. Der Normalo sollte aber durchaus mit dem kostenfreien Standard-Paket auskommen.

Abschließend die Frage an euch: Habt ihr die App schon ausprobiert? Oder nutzt ihr vielleicht eine Alternative? Falls ja, welche?

WP-Appbox: fileee - Dein persönlicher Assistent für Dokumente (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Fileee: Dokumenten-Manager mit Volltext-Suche bekommt neues Design erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10% Rabatt auf iTunes Geschenkkarten.

Wer nicht unbedingt seine Kreditkarte für Einkäufe im Apple App Store, iTunes Store, iBook Store oder Mac App Store verwenden möchte, der kann auch ganz einfach sein Guthaben über Geschenkkarten auffüllen. Diese Geschenkkarten gibt es digital oder physisch und irgend ein Anbieter hat immer eine Aktion am laufen.

Aktuell bietet der Postshop.ch die iTunes Karten 10% günstiger an. Wer also eine Karte mit 100 Franken Guthaben kauft, bezahlt nur CHF 90.-!

Postshop iTunes Karten Aktion

Jetzt iTunes Karten 10% günstiger einkaufen!

Die Aktion läuft bis zum 25. September 2016, die Stückzahlen sind aber limitiert!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Phil Schiller empfiehlt Lightning-Dock zum gleichzeitig Aufladen und Musik hören

Apple hat es tatsächlich getan – mit dem iPhone 7 wird der Klinkenanschluss abgeschafft. Zum Musik hören sind dem Gerät nun Lightning-EarPods beigelegt. Aufladen lässt sich das iPhone 7 während der Nutzung der Lightning-EarPods jedoch nicht. In einer Antwort an einen Kunden hat Phil Schiller, Senior Vice President für Marketing bei Apple, jedoch eine Lösung – das...

iPhone 7: Phil Schiller empfiehlt Lightning-Dock zum gleichzeitig Aufladen und Musik hören
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch erstes iPhone kam ohne Standard-Kopfhörer-Anschluss

Schon gewusst? Das erste iPhone 2007 hatte keinen normalen 3,5mm-Kopfhörer-Anschluss.

Die Diskussion um den entfallenden Kopfhörer-Anschluss beim iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus ist also eigentlich schon uralt…

Die meisten Kopfhörer passten nicht hinein

Streng genommen war die entsprechende Buchse beim ersten iPhone zwar vorhanden, jedoch so tief, dass die meisten Kopfhörer nicht richtig hinein gesteckt werden konnten.

Ansicht erstes iPhone

Erstes iPhone bereits mit Kopfhörer-Abnormalität

Wollte man Musik hören, musste man entweder Apples Kopfhörer verwenden oder aber versuchen, das verdickende Plastik rund um den Stecker der anderen Kopfhörer zu entfernen.

Alternativ wurde auch ein Adapter zum Kauf angeboten, wie ReCode berichtet. So gesehen: Ein kurzer Weg vom ersten iPhone bis zum iPhone 7.

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jabra Halo Smart: Business-Bluetooth-InEars mit Siri-Funktion, Vibration und 15 Stunden Laufzeit

Spätestens mit dem Marktstart vom neuen iPhone 7 dürften Bluetooth-Kopfhörer einiges an Beliebtheit hinzu gewinnen. Mit dem Jabra Halo Smart stellen wir euch ein Exemplar für den Business-Bereich vor.

Jabra Halo Smart 1

Bereits in den letzten Tagen gab es einen Artikel, in dem wir einige empfehlenswerte Bluetooth-Kopfhörer zur Verwendung mit dem neuen iPhone 7 (und natürlich jeder anderen Generation) vorgestellt haben. Mit dem neuen Modell von Jabra, dem Jabra Halo Smart, gesellt sich nun ein Exemplar hinzu, das sich vor allem für Vieltelefonierer und Geschäftsleute eignet. Erhältlich ist das Jabra Halo Smart in drei Farben – Schwarz, Rot und Blau – zu Preisen ab 64,33 Euro beim Händler Amazon.

  • Jabra Halo Smart Bluetooth-Kopfhörer in drei Farben ab 64,33 Euro (Amazon-Link)

Wir hatten bereits die Möglichkeit, das Jabra Halo Smart, das uns in der schlicht schwarzen Farbvariante zur Verfügung gestellt wurde, in den letzten Wochen etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, und wollen euch pünktlich zum iPhone 7-Start mit allen wichtigen Infos zum Headset versorgen.

Das in einem schlicht gehaltenen Karton gelieferte Jabra Halo Smart verfügt werksseitig im Lieferumfang über insgesamt vier verschieden große Silikonpolster-Paare für die InEars sowie ein kurzes MicroUSB-Kabel, mit dem sich das Headset binnen ca. 2 Stunden aufladen lässt. Und auch die Spezifikationen lesen sich eindrucksvoll: Neben einer bis zu 17-stündigen Gesprächsdauer bzw. 15-stündigen Musikdauer ist das Jabra Halo Smart nach IP54 schmutz- und feuchtigkeitsabweisend, lässt sich gleichzeitig mit zwei Geräten koppeln und kommt mit einer integrierten Vibrations-Einheit im Nackenband daher, um so auch haptisch auf eingehende Anrufe aufmerksam zu machen.

Windgeschütztes Mikrofon und Voice-Taste für Siri

Laut Angaben von Jabra wünschen sich 89 Prozent aller geschäftsorientierten Nutzer ein Headset, „das sie jederzeit auf einfache Weise mit ihren sozialen und beruflichen Netzwerken und Audioinhalten verbindet“. Apple-Nutzer müssen aufgrund von Restriktionen allerdings bisher noch auf die Zusatzfunktion eines Vorlesens von E-Mails und Kalendereinträgen verzichten – dieses Feature steht gegenwärtig nur Android-Usern zur Verfügung.

Nichts desto trotz gibt es am flexiblen Nackenband des Jabra Halo Smart neben drei Funktionstasten an der rechten Seite zum Ein- und Ausschalten, Annehmen von Anrufen sowie zur Musiksteuerung, an der linken Seite des Nackenbügels eine eigene Voice-Taste, über die sich Apples Sprachassistentin Siri aktivieren lässt. Ebenfalls dort angebracht ist ein windgeschütztes Mikrofon, um unterwegs Gespräche über das Headset führen zu können.

Jabra Halo Smart 2

Das Pairing über Bluetooth 4.1 ist dank des Funktions-Buttons am rechten Nackenbügel schnell und einfach binnen Sekunden erledigt, und trotz des sonst höheren Preisklassen vorbehaltenen Features findet sich die von mir als ungemein praktisch empfundene Akkustandanzeige neben dem Bluetooth-Symbol auf dem Homescreen des iPhones. Bei meinen Tests funktionierte auch das Aktivieren von Siri über die entsprechende Voice-Taste problemlos, und ich konnte mir so unter anderem Wetterinfos ansagen lassen oder eine Nachricht diktieren.

Bequemer Sitz und überraschend gute Klangqualität

Schaut man sich das Design des Jabra Halo Smart genauer an, vermutet man möglicherweise einen unbequemen Sitz dank des doch sehr massiv wirkenden Nackenbands. Überraschenderweise gibt es diesbezüglich in der Praxis nichts zu bemängeln: Mit einem Gewicht von insgesamt 38 Gramm ist das Jabra Halo Smart ein echtes Leichtgewicht – den Nackenbügel habe ich beim Tragen nicht wahrgenommen. Lediglich der sichere Transport dürfte aufgrund dieses nicht zusammenfaltbaren Designs eine Herausforderung darstellen, da der Hersteller auch kein Hardcase oder einen Aufbewahrungsbeutel mitliefert. Hier heißt es Vorsicht walten lassen und das Headset mit Bedacht verstauen.

Bei einem an Business-Nutzer orientierten Produkt mag man zudem mutmaßen, dass weniger Aufmerksamkeit auf die Klangqualität der kleinen InEar-Buds beim Anhören von Musik gelegt wurde. Aber auch hier enttäuscht das Jabra Halo Smart keinesfalls: In seiner Preisklasse ist der Sound sogar als überdurchschnittlich gut zu bezeichnen. Ein HiFi-Klangwunder ist das Headset mit seinen 10 mm-Audiotreibern ganz sicher nicht, verfügt aber trotzdem beim Musikgenuss über genügend Lautstärke und Lebendigkeit – lediglich die Mitten kommen bei dem ansonsten eher ausgeglichenen Klangbild mit leichter Basstendenz etwas zu kurz.

Für einen Preis von etwa 65 Euro allerdings bekommen Business-Kunden ein ungemein praktisches Headset mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis geliefert, das sowohl hinsichtlich Verarbeitung als auch funktional keine Wünsche offen lässt. Lediglich das Design mit breitem Nackenband dürfte die alles entscheidende Geschmacksfrage darstellen, die über einen Kauf entscheidet.

Jabra Halo Smart
  • Bis zu 17 Stunden Gesprächsdauer, 15 Stunden Musikdauer, 15 Tage Standby und dabei Schmutz-, temperatur- und feuchtigkeitsabweisend, Schutzart IP54
  • - Zwei Geräte können gleichzeitig verbunden werden (MultiUseTM), Kompatibel mit allen Bluetooth-fähigen Geräten, speziell iOS und Android (Apple iPhone, Samsung, HTC, Huawei, Sony, LG, usw.)

Der Artikel Jabra Halo Smart: Business-Bluetooth-InEars mit Siri-Funktion, Vibration und 15 Stunden Laufzeit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles „Cardboard Camera“ erreicht das iPhone

VrDer Suchmaschinen-Anbieter Google bietet seine Cardboard Camera jetzt auch in einer iOS-kompatiblen iPhone-Version an und gestattet euch so das Betrachten und die Aufnahme von VR-Fotos. Der kostenfreie, 70MB große Download gestattet euch die Erstellung von bewegten 360°-Bildern, die ihr wahlweise mit oder ohne Ton aufnehmen könnt und integriert eine eigene Sammlung an Beispiel-Bildern, die euch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht Cardboard Camera auch für iOS

Google hat die Foto-App Cardboard Camera nun auch für iOS zur Verfügung gestellt.

Die Universal-App macht es Euch möglich, VR-Kompatible Fotos aufzunehmen. Diese können dann über Google Cardboard in voller Pracht konsumiert werden. Das Erstellen der Bilder funktioniert ganz einfach: App starten, Aufnehmen-Button drücken und dann das iDevice im Kreis drehen.

Cardboard Camera Screen

Googles VR-Foto-App jetzt auch für iOS

Den Rest erledigt die Anwendung für Euch. Die fertigen Fotos lassen sich dann auch mit Freunden teilen und über die App ansehen. Cardboard-Kompatible Brillen findet Ihr hier bei Amazon oder auch direkt bei Google im Store.

Cardboard Camera Cardboard Camera
(6)
Gratis (universal, 97 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARD Mediathek kommt auf Apple TV 4

Ard Mediathek 500Gute Nachrichten für Besitzer des Apple TV 4. Die ARD wird zukünftig mit einer eigenen Applikation auf der TV-Box aus Cupertino vertreten sein und damit das schon jetzt verfügbare Angebot von ZDF und ARTE ergänzen. Dies hat die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten jetzt in einer E-Mail bestätigt die ifun.de vorliegt und damit erstmals seit unserer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Der neue Homebutton ist „schräg/komisch“

bildschirmfoto-2016-09-08-um-07-23-17

Apple hat zusammen mit dem iPhone 7 einen druckintensiven Homebutton eingeführt, der nicht mehr als „mechanischer Button“ funktioniert, sondern nur noch als Force-Touch-Oberfläche ausgeführt ist. Diese Oberfläche kennt man bereits vom iPhone 6S/Plus. Der Konzern aus Cupertino wollte damit die Problematik mit dem Homebutton (hoher Verschleiß) endgültig ausräumen und dem Kunden eigentlich einen Gefallen tun. Doch scheinen die Reaktionen über den neuen Homebutton sehr weit auseinander zu klaffen.

Er soll „schrecklich“ sein.
Einige Experten sind der Meinung, dass der neue Homebutton wirklich schrecklich und ungewohnt ist. Natürlich kann man nun nach mittlerweile fast 8 Jahren iPhone-Erfahrung nicht erwarten, dass ein Software-Button sofort die Gemüter der alt eingesessenen iPhone-Experten erfreut. Andere Nutzer hingegen sprechen von einer Umstellung und einem komischen Gefühl an das man sich erst gewöhnen muss. Wir sind der Meinung, dass Apple hier sicherlich den richtigen Schritt gemacht hat und man sich an diese Neuerung gewöhnen wird.

Wir sind selbst gespannt wie das neue iPhone sich verhalten wird und werden euch natürlich darüber berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Fotoaufnahmen mit iPhone 7 Plus; Update für PCalc

Fotoaufnahmen mit iPhone 7 Plus - der US-Sportsender ESPN hat Fotos veröffentlicht, die mit dem iPhone 7 Plus aufgenommen wurden, ebenso das Magazin Sports Illustrated.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] P7 Wireless - Neuer Bluetooth-Kopfhörer von Bowers und Wilkins

Das Unternehmen Bowers & Wilkins werden einige vermutlich bereits als Hersteller von hochwertigen Lautsprechern und Kopfhörern kennen. Wohl auch mit Hinblick auf den weggefallenen 3,5 mm Klinkenanschluss beim neuen iPhone hat man dort nun mit dem Modell P7 Wireless einen neuen Kopfhörer ins Programm aufgenommen, mit dem man die erfolgreiche P7-Serie nun auch um ein kabelloses Modell erweitert. Wie auch bereits von den restlichen Kopfhörern dieser Serie bekannt, setzt man auch hier auf hochwertige Materialien, bei denen unter anderem Aluminium, Schafleder und Memory-Schaum zum Einsatz kommen. Auch wenn der Kopfhörer als solches über kein Noise Cancelling verfügt, sollen die austauschbaren Ohrpolster für eine ausreichende Abschirmung gegen störende Außengeräusche sorgen.

Bei der drahtlosen Übertragung der Audiosignale setzt Bowers & Wilkins auf den Bluetooth-Codec aptX, mit dem eine verlust- und latenzfreie Wiedergabe möglich ist. Hierzu wird die maximale Bandbreite des Bluetooth-Standard V4.1 ausgenutzt. Bei kabelloser Nutzung soll der wiederaufladbare Akku bis zu 17 Stunden Musikwiedergabe durchhalten. Alternativ kann man den Kopfhörer bei leerem Akku aber auch über das beiliegende Universalkabel mit der Musikquelle verbinden. Für die Steuerung der Wiedergabe verfügt der P7 Wireless über in den Hörer integrierte Bedienelemente zum Lautstärkeregeln, zum Vor- und Zurückspingen oder auch zum Pausieren und Fortsetzen der Wiedergabe.



YouTube Direktlink

Der P7 Wireless kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 399,- bei Amazon bestellt werden: Bowers & Wilkins P7 Wireless

Zudem lassen sich aktuell verschiedene Modelle von Bowers & Wilkins vergünstigt erwerben:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten billiger kaufen: 10 Prozent Rabatt bei Rewe

Habt ihr das neue iPhone 7 bestellt? Idealerweise trifft dieses bei euch am kommenden Freitag zum offiziellen Verkaufsstart ein. Das Gerät will natürlich auf Herz und Nieren getestet werden und dabei hilft der ein oder andere Download aus dem App Store oder iTunes Store. Woche für Woche informieren wir euch über iTunes Karten Rabatt-Aktionen. Nachdem ihr in der letzten Woche bei Netto bares Geld sparen konntet, geht es diese Woche bei Rewe weiter.

rewe120916

10 Prozent Rabatt auf iTunes Karten bei Rewe

Auch in dieser Woche könnt ihr Geld beim Kauf von iTunes Guthabenkarten sparen. Vom heutigen Montag (12.09.2016) und noch bis kommenden Samstag (17.09.2016) lohnt sich der Besuch bei Rewe. Klar wir haben in der Vergangenheit schon die ein oder andere bessere Rabatt-Aktion erlebt, aber wie heißt es so schön „Einem geschenktem Gaul….“

Rewe gewährt pauschal 10 Prozent Rabatt auf alle verfügbaren iTunes Karten, sogar auf die variable Karte, bei der ihr den Betrag individuell festlegen könnt. Für die 15 Euro iTunes Karte zahlt ihr 13,50 Euro, für die 25 Euro Karte werden 22,50 Euro fällig, für die 50 Euro Karte zahlt ihr 45 Euro, und die 100 Euro iTunes Guthabenkarte schlägt mit 90 Euro zu Buchen.

Das iTunes Guthaben könnt ihr im App Store, iTunes Store, Mac App Store und iBookstore zum Kauf von Apps, Musik, Filmen, TV-Serien etc. einsetzen. Aber auch Appl Music, iCloud Speicherpläne und Co. können so bezahlt werden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Apple hat Macs nicht aufgegeben, neue Modelle in Kürze

Tim Cook

Was ist eigentlich mit den Macs? Vor lauter iPhone und Apple Watch könnte man auf die Idee kommen, dass Apple daran kein Interesse mehr hätte. Wie Tim Cook in einer E-Mail betont, sei das eine falsche Schlussfolgerung. Neue Macs stünden demnach in Kürze an. Neue Macs am Horizont „Wendet ihr euch von den Macs ab?“, (...). Weiterlesen!

The post Tim Cook: Apple hat Macs nicht aufgegeben, neue Modelle in Kürze appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning-Adapter: Drittanbieter-Angebote teurer als Apple

AdaptEine Frage, die vor der iPhone 7-Präsentation heiß diskutiert wurde: Wie wird Apple – sollte eine entsprechende Hardware geplant sein – seinen Lightning-Adapter für kabelgebundene Kopfhörer vermarkten? Cupertino, so schien es damals, hatte drei Varianten. Entweder würde Apple a) gar keinen Stecker anbieten und sich auf die Zubehör-Anbieter verlassen, b) den Stecker mit in die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und 7 Plus: So groß sind die Batterien

Jetzt sind wir bei iPhone 7 und 7 Plus auch in Sachen Akkus schlauer.

Ganz genau dürften wir zwar erst Bescheid wissen, wenn iFixit & Co. das Skalpell angesetzt haben. Doch laut iPhone7.nl hat die chinesische Zulassungsbehörde TENAA die Daten jetzt in ihren Unterlagen veröffentlicht. Demnach verfügen die beiden Modelle des iPhone 7 über folgende Akkukapazitäten, wie auch AppleInsider berichtet.

iPhone 7 Reihe

  • iPhone 7: 1.960 mAh (zum Vergleich iPhone 6S: 1.715 mAh)
  • iPhone 7 Plus: 2.900 mAh (zum Vergleich iPhone 6S Plus: 2.750 mAh)

Die Kapazitäten sind also gegenüber den Vorgängern durchaus spürbar angestiegen. Das dürfte, neben dem angeblich sehr energieeffizienten A10-Prozessor, ein gutes Stück dazu beitragen, dass die 7er-Modelle bis zu zwei Stunden länger durchhalten sollen als iPhone 6S und 6S Plus.

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spontacts: App für gemeinsame Freizeitaktivitäten nach Update auch ohne Account nutzbar

Wer noch Zuwachs in einer Sportgruppe benötigt oder in einer neuen Stadt Menschen kennenlernen möchte, kann einen Blick auf die App Spontacts werfen.

Spontacts 1 Spontacts 3 Spontacts 2 Spontacts 4

Spontacts (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt und zur Installation neben 62 MB an freiem Speicher auch mindestens iOS 8.0 oder neuer verlangt. Alle Inhalte der App lassen sich in deutscher Sprache nutzen, um Werbefreiheit und zusätzliche Funktionen freizuschalten, ist ein kostenpflichtiges Abonnement notwendig, das ab 4,99 Euro im Monat zu haben ist.

Mit Spontacts, einer Art Freizeit-Community, können Aktivitäten jeglicher Art erstellt, kommentiert und koordiniert werden. Laut Aussagen der Entwickler von Spontacts wurde die App bereits über 600.000 Mal heruntergeladen, und jeden Tag sollen hunderte neue Aktivitäten hinzukommen. „Ob Ausgehen, Sport, Kultur oder Erholung – verabrede dich über die App zu Aktivitäten in deiner Stadt und lerne neue Leute kennen“, heißt es daher auch in der App Store-Beschreibung.

Lange Liste mit verschiedensten Aktivitäten in Spontacts

Hat man also Lust auf ein Paintball-Treffen mit Gleichgesinnten oder sucht man eine ortskundige Begleitung für eine Stadtführung, bietet sich Spontacts an. Ein eigenes Profil kann entweder von einem Facebook-Account übernommen oder auch direkt in der App mit Name, Wohnort, E-Mail-Adresse, und Passwort erstellt werden. Einige Angaben wie Beziehungsstatus, Foto oder Alter sind freiwillig und müssen nicht eingetragen werden. In einer langen Liste lässt es sich aus verschiedensten Aktivitäten auswählen, auf die man mit Kommentaren antworten kann. In der Detailansicht der Unternehmungen gibt es nicht nur Infos zum Treffpunkt und eine Beschreibung mit Datum und Uhrzeit, sondern auch bisherige Interessenten oder Teilnehmer.

Bisher war zur Nutzung von Spontacts eine Anmeldung, wie sie oben beschrieben wurde, Pflicht. Mit dem jüngst erfolgten Update der iPhone-App auf Version 5.4.0 haben sich die Entwickler der App jedoch dazu entschieden, Interessierten auch ohne Nutzeraccount einen kleinen Einblick zum Stöbern zu gestatten. „Stöbere durch die App und lass dich überzeugen“, heißt es diesbezüglich auch im Changelog von Spontacts. „Um Spontacts in vollem Umfang nutzen zu können, kannst du dir anschließend in nur wenigen Schritten einen Account zulegen.“

WP-Appbox: Spontacts - Freizeit Community (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Spontacts: App für gemeinsame Freizeitaktivitäten nach Update auch ohne Account nutzbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Google Play Music 4 Monate gratis und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

WordPress: Version 4.6.1 stopft zwei gefährliche Sicherheitslücken. Für optimale Funktionsfähigkeit Eures WordPress-Blogs solltet Ihr auch die iOS-App des Blog-Dienstes immer up-to-date halten.

WordPress WordPress
(7)
Gratis (universal, 70 MB)

Runtastic Push-Ups PRO Liegestütze & Trizeps: Die effektive Trainings-App für bessere Bauch- und Armmuskeln ist zurzeit gratis statt 4,99 Euro zu haben.

Runtastic Push-Ups PRO Liegestütze & Trizeps Runtastic Push-Ups PRO Liegestütze & Trizeps
(7)
1,99 € (universal, 41 MB)

Google Play Music: Das Musikstreaming-Angebot versucht sich, mit einem Deal neue Kunden zu angeln. Ihr könnt den Dienst jetzt vier Monate lang für null Euro nutzen. Danach kostet das Abo 9,99 Euro monatlich.

Google Play Music Google Play Music
(2)
Gratis (universal, 61 MB)

Google Play Music

Temple Run 2: In der neuen Version des beliebten Gratis-Spiels gibt es jetzt ein Feature für globale Herausforderungen. Jetzt könnt Ihr Euch also mit Spielern auf der ganzen Welt messen.

Temple Run 2 Temple Run 2
(23)
Gratis (universal, 135 MB)

24me: Der vielseitige Kalender versteht sich nach einem Update nun auf iOS 10-Features wie interaktive Mitteilungen, Widgets sowie Watch-Support.

Webbrowser for Apple TV: Mit iPad-Support und Multitasking-Funktionalität ist dieser Internet-Browser für Euren Fernseher noch besser geworden.

Web-Browser für Apple TV Web-Browser für Apple TV
(1)
1,99 € (universal, 6.4 MB)

Overcast: Dank der neuen Version 2.6.1 funktioniert der Podcast-Player wieder mit CarPlay.

Overcast: Podcast Player
(20)
Gratis (universal, 11 MB)

Spotify: Nachdem es nur exklusiv auf Apple Music zu hören war, gibt es Frank Oceans neues Album „Blonde“ jetzt auch bei der Apple-Konkurrenz.

Spotify Music Spotify Music
(10606)
Gratis (universal, 115 MB)

App des Tages

Sushi Go! ist ein sehr gut umgesetzter Kartenspiel-Port und daher heute die App des Tages.

Sushi Go! Sushi Go!
(2)
4,99 € (universal, 87 MB)

Neue Apps

Stretch Dungeon: Als Mastermind bewegt der Held dieses Retro-Spiel die Wände eines Gefängnisses, um sich frei zu kämpfen.

Stretch Dungeon Stretch Dungeon
(36)
Gratis (universal, 106 MB)

Skyhill: Das pixelige Zombie-Spiel begeistert uns durch seine einzigartige Atmosphäre und vielseitige Story.

SKYHILL SKYHILL
(17)
2,99 € (universal, 270 MB)

Atomic Super Lander: Wenn Asteroiden auf die Erde fallen, wird immer ein Held losgeschickt, um die Menschheit zu retten. In diesem Game spielt Ihr diesen Helden.

Atomic Super Lander Atomic Super Lander
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 198 MB)

makenines: 60 Puzzle-Level erwarten Euch in diesem Schiebespiel mit Anleihen von Threes.

makenines makenines
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 43 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 12.9.16

Bildung

WP-Appbox: Express DigiBooks (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: iD3 Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kopa Capture (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: UnixTimeStamp Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Svgsus (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: WISO vermieter: (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Loan Analyzer (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Memory Pics Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Open In - External editor support for Photos.app (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Publisher Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Zen: Ausmalbuch für Erwachsene (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kidslox (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Audio Edit Pro - Merge Split Editor Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: YoMail (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dr. Cleaner Elite - Disk, Memory, System Optimizer (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Nymgo (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: WeChat (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Free DVD Creator - Der beste Free DVD Maker/DVD Menü erstellen (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VideoGIF Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Basic Tax Formulas (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mailify Email Marketing (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beliebter als Ihre Vorgängerin? Apple Watch Edition Series 2 verkauft sich besser

Apple hat am 7. September eine neue Serie der Apple Watch Edition vorgestellt. Das vollständig aus Keramik hergestellte weiße Gehäuse verspricht viermal härter zu sein, als das Edelstahl Gehäuse der Apple Watch. Damit scheint Apple diesmal besser zu liegen, denn knapp 30 Minuten nach Verkaufsstart stiegt die Versandzeit des 42mm Modells bereits auf drei bis fünf Wochen.

Für 1499 Euro inklusive Versand bekommt man die neue Ausgabe der Apple Watch Edition. Von den Vorgängern ist nichts mehr...

Beliebter als Ihre Vorgängerin? Apple Watch Edition Series 2 verkauft sich besser
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

O2 Datenautomatik selbst deaktivieren – so geht’s!

O2 Datenautomatik selbst deaktivieren – so geht’s! auf apfeleimer.de

Datenautomatik bei O2 zum selbst abschalten! Gute Nachrichten für alle O2 Kunden und solche, die es werden wollen: die Datenautomatik kann vom Nutzer jetzt eigenständig abgeschaltet werden. Die Datenautomatik greift normalerweise dann, wenn das Inklusivvolumen verbraucht ist und ermöglicht die weitere Nutzung der maximalen Geschwindigkeit ohne Drosselung, kostet allerdings auch dementsprechend je nach O2 Tarif. Bis zu dreimal im Monat wird so kostenpflichtig das Inklusivvolumen erweitert, was natürlich auf Dauer auch ins Geld gehen kann. Umso besser, dass die Deaktivierung der Datenautomatik bei O2 nun problemlos vom Nutzer durchgeführt werden kann.

datenautomatik-grafik

O2 Datenautomatik selbst ausschalten

Wie caschy berichtet, ist die neue Option in „Mein O2“ bereits aktiv, wird aber bisher noch nicht groß an die Glocke gehängt. Bisher war die Abschaltung der Datenautomatik ausschließlich über die Hotline oder direkt in einem O2 Store möglich. Ab sofort kann der Kunde nun selbst direkt über die Webseite die Option Datenautomatik deaktivieren und ausschalten. Dazu finden Kunden in Mein O2 auf o2online.de in Meine Übersicht – Tarif & Optionen – Vertrag verwalten – Datenautomatik jetzt den Punkt zur Deaktivierung derselbigen.

Bildquelle: stadt-bremerhaven.de

Sicherlich hat die Datenautomatik auch ihre Vorteile, denn so kann der Nutzer ohne Ärger auch nach dem Verbrauch des Inklusivvolumens einfach weiter surfen. Andererseits kann die Datenautomatik natürlich auch als „versteckte Kostenfalle“ ausgelegt werden. Umso besser, dass der Kunde dies nun ohne Zeit in der Hotline oder am Store ausschalten kann.

Habt ihr die Datenautomatik bei O2 aktiviert oder bereits deaktivieren lassen? Nutzt ihr Euer Inklusivvolumen komplett aus und benötigt ihr diesen Dienst überhaupt? Übrigens empfehlen wir das nachfolgende Erklärbär-Video von o2 zur Datenautomatik (hieraus stammt auch das Artikelbild)…

YouTube Video

Der Beitrag O2 Datenautomatik selbst deaktivieren – so geht’s! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Sushi Go! im Video

Der iOS-Port des beliebten Kartenspiels Sushi Go! ist unsere heutige App des Tages.

Als vielhändiger Oktopus seid Ihr in diesem Game der Chef eines Restaurants mit Sushi-Circle. Die unterschiedlichsten Sushi-Gerichte, Vorspeisen und leckerer Nachtisch flitzen dabei an Euch vorbei.

sushigo_1

Ihr kombiniert die besten dieser Köstlichkeiten zu einem optimalen Menü. Mit Zusatz-Lebensmitteln wie Wasabi oder Essstäbchen werden Multiplikationen der Punktzahlen erreicht.

Online-Multiplayer verfügbar

In diesem Contest um den besten Sushi-Teller könnt Ihr gegen den Computer sowie online gegen echte Spieler antreten. Die Steuerung, angelehnt an die Spielregeln des ursprünglichen Kartenspiels, wird im anfänglichen Tutorial in wenigen Schritten verständlich erklärt.

Auch visuell ein Premium-Spiel

Die bunte Grafik mit liebevollen 3D-Animationen vieler japanischer Spezialitäten macht Sushi Go! auch visuell zu einem Premium-Spiel. Optimal geeignet sowohl für Einzelspaß als auch Spiele-Abende mit Freunden oder Kindern. (ab iOS 9.0, ab iPhone 5, deutsch)

Sushi Go! Sushi Go!
(2)
4,99 € (universal, 87 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR SUSHI GO!
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Kulinarisch wie spielerisch wertvoll – Sushi Go erfordert Geschichk, Kombinationsvermögen und bringt dem Spieler auch noch einiges über die japanische Küche.

8.5/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bootfähiges Installationslaufwerk erstellen: DiskMaker X wird an macOS Sierra angepasst

Mit DiskMaker X steht seit mehreren Jahren ein kostenfreies Tool zur Verfügung, mit dem bootfähige Installationsmedien für das Mac-Betriebssystem erstellt werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Raspberry Pi: Offizielles Starter Kit kommt mit Maus und Tastatur

RaspberryVon dem 40 Euro teuren Mini-Computer Raspberry Pi, über den wir zuletzt im Rahmen der PIBakery-Vorstellung geschrieben haben, wurden inzwischen 10 Millionen Einheiten verkauft. Ein Meilenstein, den die gemeinnützige Raspberry Pi Foundation jetzt mit der Freigabe eines neuen Starter Kits feiert und die £99 teure Box demnächst auch in Deutschland anbieten will. Zum ersten Mal […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Neck Strap Connector

iGadget-Tipp: iPhone Neck Strap Connector ab 5.08 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Einfach mal das iPhone oder den iPod um den Hals hängen.

Ich denke mal für das iPad ist das Ding nicht so gut geeignet.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 12. September (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPadPreviewum 17:22h

    Neue Level für „King Rabbit“ Mitte November

    RareSloth hat für den 17. November ein neues Winter-Update für King Rabbit (AppStore) angekündigt. Alle Fans des grandiosen Puzzles können sich auf 64 neue, kostenlose Level mit vielen neuen Herausforderungen freuen. Zudem soll im Januar 2017 ein Level-Builder folgen.
    King Rabbit iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPadPreviewum 16:31h

    „Titanfall: Frontline“ kommt im Herbst

    Nexon wird sein neues Strategie-Kartenspiel Titanfall: Frontline in diesem Herbst aufs ipad bringen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPadPreviewum 16:27h

    Neuer Trailer zu „Rome: Total War“

    Sega hat einen neuen Trailer zu Rome: Total War veröffentlicht, der Einblicke in die Steuerung des Strategiespieles für iPad zeigt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 08:21h

    Alle drei Spiele der „Sorcery!“-Reihe reduziert

    Anlässlich des Releases von Sorcery! 4 gibt es die anderen Teile der Fantasy-Adventure-Reihe aktuell günstiger. Sorcery! (AppStore), Sorcery! 2 (AppStore) und Sorcery! 3 (AppStore) könnt ihr aktuell für nur je 0,99€ statt 4,99€ laden
    Kiwanuka iOSKiwanuka iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 12. September (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Neuer Bewegungssensor jetzt vorbestellbar (Update)

Ein Bewegungssensor zur Verwendung mit smarten Philips-Hue-Lampen wird in Kürze erhältlich sein.

Update, 12.9.: Der Bewegungsmelder kann ab jetzt vorbestellt werden. Er kostet 39,95 Euro.

Habt Ihr die smarten Glühbirnen von Philips in Verwendung, so könnt Ihr Euer Smart Home bald erweitern. Der Bewegungsmelder kommuniziert mit den Lampen und kann sie so aktivieren. Das erinnert uns an die kürzlich erst von iTopnews vorgestellte Lösung Room Locator.

Dank eines eingebauten Akkus muss der Bewegungsmelder praktischerweise auch nicht ständig mit der Steckdose verbunden sein.

Hue Bewegungsmelder

Der bei der US-Regulierungsbehörde FCC entdeckte Eintrag verrät, dass einfache AAA-Batterien zum Einsatz kommen. Der Preis für das Gadget soll voraussichtlich bei rund 50 Euro.

Das neue Hue-Zubehör dürfte in den nächsten Wochen vorgestellt werden, wie ZatNotFunny berichtet. Wir melden uns dann noch mal mit dem genauen Preis bzw. dem Starttermin.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Go RACE Yourself: endlose Verfolgungsjagd mit der Polizei im Kreisverkehr

Unter den Premium-Neuerscheinungen der vergangenen Woche ist auch Go RACE Yourself (AppStore) zu finden. Die Universal-App von Pronetis kostet kleine 99 Cent.

Stellt euch eine Verfolgungsjagd mit der Polizei vor. Allerdings nicht auf gerade Strecke, sondern in einem kleinen Kreisverkehr. Die Anzahl der Verfolger wird immer größer, sodass ihr früher oder später zum Scheitern verurteilt seid. So ist es auch in Go RACE Yourself (AppStore)…
Go RACE Yourself iOS
Mit einem Auto fahrt ihr in einem kleinen Kreisverkehr immer im Kreis. Jede Runde nehmen immer mehr Polizeiwagen die Verfolgung auf. Das besondere ist, dass diese eure Fahrt mit einer Runde Verspätung immitieren. Das bedeutet, dass ihr theoretisch wisst, wie sich die Polizeitwagen verhalten werden. Ihnen zu entkommen bzw. nicht mit ihnen zu kollidieren ist aber trotzden wahrlich nicht so einfach. Bomben, Missiles und Co helfen euch aber.
Go RACE Yourself iOS
Gelenkt wird per simpler Wischer, um zwischen den fünf Spuren hin- und herzuwechseln, sowie einem Button zum Bremsen. Durch Missionserfolge und auf der Strecke eingesammelte Dollar könnt ihr nach und nach neue Wagen freischalten in Go RACE Yourself (AppStore), einem ungewöhnlichen und kurzweiligen Verfolgungsrennen im Kreis als IAP- und werbefreier Premium-Donwload.

Der Beitrag Go RACE Yourself: endlose Verfolgungsjagd mit der Polizei im Kreisverkehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disco Dave: Bunte Neonlichter, treibende Beats und ein frustrierendes Gameplay

Auf der Tanzfläche alles geben – das ist möglich mit dem neuen Highscore-Game Disco Dave.

Disco Dave

Disco Dave (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen der letzten Tage und lässt sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen. Die Universal-App für iPhone und iPad benötigt etwa 83 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät sowie iOS 6.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung steht bisher nicht bereit, man muss demnach mit einem englischsprachigen Interface Vorlieb nehmen.

Das Gameplay von Disco Dave ist prinzipiell sehr einfach gehalten: Ein tanzwütiger Charakter, zu Beginn der Namensgeber des Spiels, muss auf einer neonfarbenen Tanzfläche mittels Wischgesten bewegt werden. Doch die Fingergesten müssen wohlüberlegt sein: Nur erleuchtete Fliesen dürfen beim Landen der springenden Figur berührt werden, graue sollten tunlichst vermieden werden.

Ungenaue Steuerung sorgt für Verzweiflung

Besonders viele Punkte gibt es, wenn man auf farblich passende Fliesen springt, die vom DJ-Pult ausgegeben werden: Mit Hilfe dieser lassen sich unglaubliche Combos erreichen. Ganz einfach wird es dem Spieler aber nicht gemacht: Diagonal von Fliese zu Fliese springen kann man nämlich nicht, und so kommt es des öfteren vor, dass man auf einer Fliese gefangen ist, da rundum nur graue Felder erscheinen – damit ist die Partie leider schneller beendet, als einem lieb ist.

Gerade dieser Aspekt samt der beizeiten ungenauen Steuerung per Wischgeste treibt Highscore-Verliebte schnell in den Wahnsinn. Da hilft es auch nichts mehr, dass sich in bester Crossy Road-Manier weitere witzige Pixel-Charaktere im Spielverlauf freischalten lassen und eine Game Center-Anbindung zum Teilen der besten Spielergebnisse existiert.

WP-Appbox: Disco Dave (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Disco Dave: Bunte Neonlichter, treibende Beats und ein frustrierendes Gameplay erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ESPN demonstriert iPhone 7 Plus Fotos der U.S. Open

Nachdem wir euch erst heute vormittag Fotos gezeigt haben, die das US-Sportmagaziin Sports Illustrated mit der iPhone 7 Plus Kamera geschossen hat, legen nun die Kollegen von ESPN ihre eigenen iPhone 7 Plus Fotos vor. Während Sports Illustrated ein Football-Spiel festgehalten hat, hat sich ESPN den U.S. Open gewidmet.

NEW YORK, NY - SEPTEMBER 10: Angelique Kerber of Germany celebrates her victory in 3 sets against Karolina Pliskova of Czech Republic in the women's final onDay Thirteen of the 2016 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 10, 2016 in Queens. (Landon Nordeman for ESPN)
iPhone 7 Plus Kamera bei den U.S. Open im Einsatz

Apple hat ESPN und im Speziellen den Fotografen Landon Nordeman mit einem iPhone 7 Plus Testgerät ausgestattet. Dieser hat die Smartphone-Kamera genutzt, um im Rahmen der U.S. Open ein paar Fotos zu schießen. Das Ergebnis ist wirklich beeindruckend. Besonders gut gefällt uns das erste eingebundene Foto. Auf diesem ist Angelique Kerber zu sehen, wie sie sich über ihren Erfolg bei dem Tennisturnier freut.

2016 US Open 2016 US Open 2016 US Open 2016 US Open 2016 US Open 2016 US Open 2016 US Open 2016 US Open 2016 US Open

Nordeman war begistert vom iPhone 7 Plus Kamerasystem. Besonders der Autofokus bei den verschiedenen Lichtverhältnissen konnte überzeugen. Man sieht, welchen Fortschritt die iPhone Kamera bei „wenig Licht“ gemacht hat. Es heißt wie folgt

Working with the new two-camera system on the iPhone 7 Plus encouraged Nordeman to react instinctively and quickly to the moments he discovered around the grounds while looking like another fan. The autofocus and exposure performed exceedingly well in various lighting conditions — so that even with one hand, he could get the shot. Nordeman was able to execute his signature style — surprising moments from unique perspectives, using color and composition without distracting his subjects — in a fresh way by using the phone instead of a big camera lens and flash.

Apple hat dem iPhone 7 (Plus) Kamerasystem in der Tat ein sehr großes Update spendiert. Beim iPhone 7 Plus setzt Apple auf ein Dual-Kamerasystem mit zwei 12MP Kameras (jeweils eine 12MP Kamera mit Weitwinkel und Teleobjektiv), einen 2-fach optischen und einen 10x digitalen Zoom, eine größere Blende, einen verbesserten 4-fach LED True Tone Flash, einen neuen Bildsignalprozessor und eine neue 7MP Frontkamera.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Bald gibt es neue Macs

Macs sind etwas, das wir von Apple schon lange nicht mehr gesehen haben. Vor allem das MacBook Pro könnte schon seit geraumer Zeit ein Upgrade vertragen. Auf der iPhone-Keynote wurde diesbezüglich nichts angekündigt, aber „bald“ soll es soweit sein, wie Tim Cook ausrichten lässt.

E-Mail von besorgtem Nutzer

Wenn man eine E-Mail an die Chef-Etage von Apple schreibt, sollte man besser keine Antwort erwarten, denn normalerweise bekommt man auch keine. Ein Nutzer, der anonym bleiben will, hatte dahingehend Glück, denn Tim Cook bzw. sein PR-Team hat ihm auf seine Frage geantwortet. Zugegeben: Die Frage war ein bisschen überspitzt formuliert und hat vielleicht damit auch eine Antwort provoziert.

Sie lautete, ob Apple den Mac aufzugeben plant. Tim Cook hat, gewohnt kurz angebunden, darauf geantwortet, dass er den Mac liebe und dass Apple nach wie vor viele Ressourcen in die Desktops und Laptops stecke. Man solle dranbleiben.

Die Anspielung dürfte sich dabei auf neue MacBook Pro und MacBook Air beziehen. Die Geräte sind diejenigen neben dem Mac mini, die schon am längsten keine neue Revision mehr gesehen haben. Zudem heißt es in der Gerüchteküche, dass sie im Oktober aktualisiert werden sollen. Für das MacBook Pro stehen neue Features an, beispielsweise ein Touch-Screen, der die obere Zeile der Tastatur ersetzen soll. Damit kann je nach geöffnetem Programm angezeigt werden, welche Funktionen ausgeführt werden können, anstatt der generischen F-Tasten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert "10 Years of iTunes Movies" mit Sonderangebots-Bundels im US iTunes Store

In den USA hat Apple auf den Tag genau vor zehn Jahren die Filmsektion im iTunes Store gestartet. Damals waren gerade einmal 75 Titel verfügbar, die allesamt aus zu Disney gehörenden Studios stammten. Inzwischen hat sich die Auswahl auf über 85.000 Filme erhöht und alle großen Studios sind mit an Bord. Gerüchtehalber soll Apple auch bereits seit einiger Zeit an einem Streamingangebot für Filme nach dem Vorbild von Netflix oder Maxdome arbeiten. Aktuell sorgt der iTunes Store aber auf andere Weise für Aufmerksamkeit. So hat Apple eine Aktion gestartet, bei der Apple unter dem Motto "10 Years of iTunes Movies" Film-Bundles, bestehend aus jeweils zehn Filmen, nach Studios sortiert zum Preis von jeweils nur 10,- US-Dollar zum Kauf anbietet. Diese stellen sich wie folgt dar:

  • Warner Bros (The Judge, Live Die Repeat: Edge of Tomorrow, Pacific Rim, Magic Mike, Contagion, The Town, The Hangover, Sex and the City: The Movie, 300, Superman Returns)
  • Universal Studios (Ride Along, Identity Thief, Rush, Snow White & the Huntsman, The Adjustment Bureau, Little Fockers, It’s Complicated, Forgetting Sarah Marshall, Knocked Up, Inside Man)
  • Paramount (Whiskey Tango Foxtrot, Selma, The Wolf of Wall Street, Flight, No Strings Attached, The Fighter, Up in the Air, Tropic Thunder, The Curious Case of Benjamin Button, Zodiac)
  • Sony Pictures (The Monuments Men, Captain Phillips, To Rome With Love, Moneyball, The Social Network, Easy A, Julie & Julia, Nick & Norah’s Infinite Playlist, The Pursuit of Happyness, The Da Vinci Code)
  • Lionsgate 1 (Divergent, Now You See Me, Warm Bodies, The Perks of being a Wallflower, Margin Call, Warrior, The Switch, Kick-Ass, Twilight, No Country for Old Men)
  • Lionsgate 2 (Ender’s Game, Mud, The Impossible, Arbitrage, The Cabin in the Woods, The Hunger Games, The Expandables, The Cove, Gone Baby Gone, The Queen)

Derzeit steht die Aktion lediglich im US-amerikanischen iTunes Store zur Verfügung, ob sie auch in Deutschland angeboten wird, ist derzeit unklar. Hierzulande ist der iTunes Movie Store erst seit 2009 am Netz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet weiter an kabelloser Ladetechnik

Im Patentantrag beschreibt Apple die Fertigung einer Ladestation zum induktiven und damit kabellosen Aufladen von Geräten. Bislang verwendet Apple diese Technik nur bei der Apple Watch und den AirPods. Seit geraumer Zeit gibt es aber auch immer wieder Gerüchte, dass Apple die Ladetechnik im iPhone einführen wird. Eine willkommener Anlass dafür könnte die nächste iPhone-Generation bieten, die la...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: Bildsensoren sind unterschiedlich groß

Es gibt hochinteressante neue Infos zur Doppel-Kamera des iPhone 7 Plus.


Reddit-User ImKuya hat die 7-Plus-Fotos unter die Lupe genommen, die Sports Illustrated beim Football geschossen hat. Beim Auswerten der EXIF-Daten, die automatisch auf die Fotos geschrieben werden, lässt sich allerhand über die verwendete Kamera erfahren.

iPhone 7 Plus Camera Mockup

Mit jeder Menge Mathematik, die Ihr bei Reddit exakt nachlesen (und nachrechnen) könnt, hat ImKuya Folgendes herausgefunden: Die Fotosensoren der beiden Kameras im 7 Plus sind offenbar unterschiedlich groß.

Der normale Sensor misst demnach – genau wie zuletzt beim 6S – 1/3 Zoll. Der Sensor fürs Teleobjektiv (wenn man bei 56 Millimetern davon sprechen möchte) ist dagegen etwas kleiner und misst 1/3,6 Zoll. Warum ist das bemerkenswert? Nun, der Fotosensor ist mit der wichtigste Faktor für die Bildqualität. Er nimmt das Licht auf, das die Linse erfasst. Je größer der Sensor ist, desto mehr Licht kann eindringen, und desto rauschfreier werden die Bilder gerade bei schlechtem Licht oder Dunkelheit.

Kompaktkameras bleiben überlegen

Normale und günstige Kompaktkameras wie zum Beispiel Canons IXUS-Knipsen setzen heute meist auf Sensorgrößen von 1/2,3 Zoll. Diese Sensoren sind also immer noch größer als im iPhone 7 Plus, und damit theoretisch auch leistungsfähiger. Bei gutem Licht könnt Ihr mit dem 7 Plus also sicherlich tolle Fotos machen. Bei schlechtem Wetter, abends oder nachts solltet Ihr aber nach wie vor keine Wunderdinge erwarten. Die Physik kann auch Apple nicht restlos austricksen.

Noch eine Zahl: Sonys Edel-Kompakte, die RX 100 in ihren vier bisherigen Varianten, setzt sogar auf einen großen Ein-Zoll-Sensor – der also rein rechnisch drei Mal so viel Licht einlässt wie die Hauptkamera des 7 Plus. Mit so einer Kamera, die auch fantastische Nachtaufnahmen liefert, oder mit der Ihr auf Konzerten erstklassige Fotos schießt, dürfte das 7 Plus auch weiterhin nicht mithalten können. Dazu steht im Inneren einfach zu wenig Platz zur Verfügung.

Schlechte Karten für 4,7-Zoll-Doppelkamera

Dass Apple auf zwei unterschiedliche Sensoren setzt, zeigt auch, dass es bei der Entwicklung offenbar um jedes winzige Stückchen Platz ging. Damit dürften die Chancen vorerst schlecht stehen, dass so ein System irgendwann in ein 4,7-Zoll-iPhone passt.

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: XXL Thunderbolt Festplatte und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 12.35 Uhr

xcessory Ladestation 6 Ports (hier)

ab 13 Uhr

Ocase iPhone 6(s) Case (hier)

ab 13.25 Uhr

White Label Bluetooth Speaker (hier)

ab 13.55 Uhr

OKCS iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 14.15 Uhr

TANNC iPhone 6(s) Hülle (hier)

ab 14.20 Uhr

H501 Kopfhörer (hier)

ab 15 Uhr

Bandmax Apple Watch Armband (hier)

ab 15.45 Uhr

Apeman Projektor (hier)

ab 15.55 Uhr

Ultra HDTV HDMI Kabel (hier)

ab 16.30 Uhr

iClever Projektor (hier)

ab 17 Uhr

Magnat Kopfhörer (hier)

ab 17.25 Uhr

trooble iPhone 6(s) Lederhülle (hier)

ab 17.30 Uhr

LaCie 5big Thunderbolt Festplatte 20 TB (Foto/hier)
LG Fernseher 55″ OLED 4K Curved (hier)

ab 17.40 Uhr

Depstech WiFi Endoskop (hier)

ab 18.15 Uhr

RAVPower Akku 10.400 mAh (hier)

ab 18.45 Uhr

TecTecTec Actioncam (hier)
OKCS 3x Lightning Kabel (hier)

ab 19.40 Uhr

pitaka iPhone 6(s) Case (hier)

LaCie 5big Festplatte


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (12.9.16)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Cublast Cublast
(2)
0,99 € Gratis (universal, 84 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(576)
1,99 € 0,99 € (universal, 681 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's High Society
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
5,99 € 0,99 € (universal, 88 MB)
Out There Chronicles - Ep. 1 Out There Chronicles - Ep. 1
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 106 MB)
Sorcery! Sorcery!
(3)
4,99 € 0,99 € (universal, 157 MB)
Sorcery! 2 Sorcery! 2
(1)
4,99 € 0,99 € (universal, 226 MB)
Sorcery! 3 Sorcery! 3
(6)
4,99 € 0,99 € (universal, 322 MB)

Sorcery 3 Screen

Reiner Knizia Reiner Knizia's Kingdoms
(2)
3,99 € 1,99 € (universal, 20 MB)
Hyperwave Hyperwave
(1)
5,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
4,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Mystic Castle - the Simplest & Best RPG and Adventure Game Mystic Castle - the Simplest & Best RPG and Adventure Game
(6)
0,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(30)
2,99 € 1,99 € (universal, 1135 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(22)
2,99 € 1,99 € (universal, 679 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
(2)
0,99 € Gratis (iPhone, 12 MB)
Blek Blek
(461)
2,99 € Gratis (universal, 108 MB)
Hitman GO Hitman GO
(36)
4,99 € 0,99 € (universal, 1039 MB)
Wings Remastered Wings Remastered
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 811 MB)
Infinity Blade Infinity Blade
(22132)
5,99 € 0,99 € (universal, 595 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 54 MB)
Shifty Bits Shifty Bits
(1)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
Deemo Deemo
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 1800 MB)
Implosion - Nerver Lose Hope Implosion - Nerver Lose Hope
(40)
9,99 € 4,99 € (universal, 2490 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(98)
0,99 € Gratis (universal, 171 MB)
OTTTD OTTTD
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 249 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(2)
6,99 € 2,99 € (universal, 311 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Ruben is sleepy Ruben is sleepy
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 144 MB)
Lifeline: Das Experiment
(164)
2,99 € 1,99 € (universal, 55 MB)
The Firm The Firm
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(13)
2,99 € 1,99 € (universal, 75 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 274 MB)
Zuki Zuki's Quest - a turn based Puzzle Platformer
(4)
0,99 € Gratis (universal, 80 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(26)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1702 MB)
Deponia Deponia
(55)
9,99 € 4,99 € (iPad, 819 MB)
Edna & Harvey - The Puzzle Edna & Harvey - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 59 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(6)
4,99 € 2,99 € (iPad, 1468 MB)
Deponia - The Puzzle Deponia - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Hyper Square Hyper Square
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 146 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Mazy : Swipe to solve mazes
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 927 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (12.9.16)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

The Night Sky™ The Night Sky™
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 111 MB)
Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 41 MB)

Runtastic Push Up Screen

iStudiez Pro iStudiez Pro
(12)
2,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
Wetter Live - Wettervorhersage, Unwetterwarnung und Regenradar Wetter Live - Wettervorhersage, Unwetterwarnung und Regenradar
(719)
3,99 € 2,99 € (universal, 84 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 95 MB)
This by Tinrocket This by Tinrocket
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 45 MB)
Contour Contour
(2)
14,99 € 9,99 € (universal, 6.3 MB)
North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren
(1)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe
(4)
29,99 € 14,99 € (universal, 193 MB)
Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor
Keine Bewertungen
7,99 € 3,99 € (universal, 133 MB)
Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator
(3)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 15 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(71)
5,99 € 2,99 € (universal, 5.7 MB)
Calculator Expert Calculator Expert
(18)
2,99 € 0,99 € (iPad, 2 MB)
Trackly Trackly
(30)
0,99 € Gratis (universal, 8.8 MB)
Noteshelf Noteshelf
(90)
8,99 € 7,99 € (iPad, 75 MB)

Foto/Video

ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure ManCam - Manual Camera With Custom Controls & Exposure
(6)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.5 MB)
Photostein Photostein
(2)
4,99 € 1,99 € (universal, 12 MB)
Inspire — Paint it. Blend it. Love it. Inspire — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPhone, 304 MB)
Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
9,99 € 3,99 € (iPad, 279 MB)
Flow ● Zeitraffer und Zeitlupe Kamera Flow ● Zeitraffer und Zeitlupe Kamera
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 99 MB)
Oldify 2 - Face Your Old Age Oldify 2 - Face Your Old Age
(6)
0,99 € Gratis (universal, 63 MB)
Pixel+ Camera Pixel+ Camera
(3)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 40 MB)
ACDSee Pro ACDSee Pro
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (universal, 88 MB)
ComicBook! ComicBook!
(8)
2,99 € 1,99 € (universal, 88 MB)
Lume by Lichtfaktor Lume by Lichtfaktor
(862)
0,99 € Gratis (iPad, 50 MB)

Musik

Meteor Multitrack Recorder Meteor Multitrack Recorder
(1)
19,99 € 12,99 € (iPad, 115 MB)
iCatcher! Podcast Player iCatcher! Podcast Player
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 22 MB)
BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 194 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
(1)
19,99 € 4,99 € (iPad, 296 MB)
BIAS FX BIAS FX
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (iPad, 469 MB)
Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing
(1)
19,99 € 2,99 € (iPad, 94 MB)

Kinder

MoMoMonster Memo MoMoMonster Memo
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)
MarcoPolo Weather MarcoPolo Weather
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 283 MB)
MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(1)
2,99 € Gratis (universal, 736 MB)
MarcoPolo Arctic MarcoPolo Arctic
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 459 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
(2)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 666 MB)
Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
(12)
4,99 € 2,99 € (universal, 63 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (12.9.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Mind Snares: Alice's Journey (Full)
(6)
6,99 € 1,99 € (567 MB)
RAGE®: Campaign Edition
(79)
19,99 € 9,99 € (12774 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(7)
7,99 € 4,99 € (435 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(19)
5,99 € 4,99 € (660 MB)
Company of Heroes 2 Company of Heroes 2
(2)
39,99 € 19,99 € (32665 MB)
The Silent Age The Silent Age
(1)
9,99 € 1,99 € (265 MB)
Evoland 2 Evoland 2
(7)
19,99 € 7,99 € (370 MB)
Tengami Tengami
(5)
9,99 € 3,99 € (439 MB)
From Cheese From Cheese
(2)
1,99 € 0,99 € (38 MB)
Albert and Otto Albert and Otto
(1)
4,99 € 0,99 € (161 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 0,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (22 MB)
Magic Formula : Brain Challenge
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (23 MB)
Monster Trouble Dark Side Monster Trouble Dark Side
(1)
7,99 € 0,99 € (200 MB)

Produktivität

PwGenerator PwGenerator
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (2 MB)
Acorn 5 - The Image Editor for Humans Acorn 5 - The Image Editor for Humans
Keine Bewertungen
29,99 € 14,99 € (10 MB)

Forklift Screen1

RESTed - Simple HTTP Requests RESTed - Simple HTTP Requests
(8)
3,99 € Gratis (universal, 2 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(1)
29,99 € 19,99 € (35 MB)
Contour Contour
(2)
39,99 € 29,99 € (2.5 MB)
Export Calendars Pro: iCal Kalender in Excel & CSV konvertieren
Keine Bewertungen
9,99 € 6,99 € (1.8 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
3,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Records — Database and Organizer Records — Database and Organizer
(2)
34,99 € 9,99 € (5.7 MB)
Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (5.7 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
Keine Bewertungen
24,99 € 19,99 € (110 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(2)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(2)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
Tomatoes Tomatoes
(1)
11,99 € 7,99 € (5.9 MB)
Daylight Daylight
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (96 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(5)
9,99 € Gratis (11 MB)
AtmoBar - A Netatmo client AtmoBar - A Netatmo client
(1)
4,99 € 2,99 € (1.1 MB)
Bulk Photo Watermark Bulk Photo Watermark
(1)
2,99 € Gratis (3.6 MB)
iSkysoft iMedia Converter Deluxe iSkysoft iMedia Converter Deluxe
(4)
45,99 € 39,99 € (48 MB)
Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(7)
4,99 € 0,99 € (0.5 MB)
Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (4.9 MB)
Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ... Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ...
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.8 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple AirPods: Mit Safety Straps nicht mehr verlieren

Mit der Vorstellung des iPhone 7 hat Apple mal wieder ein neues Smartphone-Flaggschiff auf den Markt gebracht. Aber nicht nur die verbaute Hardware und das leicht abgeänderte Design sorgten schnell für Diskussion, auch über das bestellbare Zubehör wird gesprochen. So sind die AirPods in aller Munde und erhalten viel Lob, aber auch viel Kritik. Die kabellosen Kopfhörer sollen leichter zu verlieren sein, außerdem wurde viel am Design gemeckert.

https-blueprint-api-production-s3-amazonaws-com-uploads-card-image-206330-pd98

Mit den sogenannten AirPod Straps macht nun ein junges Unternehmen derzeit Schlagzeilen, das den Apple AirPods eine Art Verbindungsstück aus Kunststoff verpasst. Somit soll man die AirPods weniger schnell verlieren, da beide Ohrstücke über die langen Stege aneinander gehalten werden. Das Konzept wurde heiß diskutiert und sogar schon als Witz abgestempelt – aber als einen solchen darf man die AirPod Straps nicht bezeichnen, denn die Firma meint es ernst.

Erstes Zubehör für die Apple AirPods

Das Unternehmen aus Kapstadt wollte sich mit seinem Produkt keineswegs einen Witz erlauben, vielmehr auf den fahrenden Zug für Apple-Zubehör aufspringen und von der Reichweite der Apple AirPods profitieren. So wurde kurzerhand ein Konzept am Computer entworfen. Reichweite hat das Unternehmen nun mehr als genug, doch leider nicht nur positive Resonanz. Das Zubehör soll dennoch für rund 20 Dollar angeboten werden. Genauer gesagt für 19,95 US-Dollar – so wird es auf der Hersteller-Webseite angepriesen, derzeit nur als Vorbestellung.

Auf dem Bild sind die AirPod Straps zu sehen: 56 Zentimeter lang und in verschiedenfarbiger Ausführung. Ein Stückchen Individualität will das Startup seinen Kunden also auch mit auf den Weg geben. Diskutiert wird ebenso, ob die Straps bei Gebrauch vielleicht kleine Nachteile mit sich bringen, da eventuell Mikrofone abgedeckt werden könnten. Das wird sich jedoch erst zeigen, sobald das Zubehör in Marktreife und in den Versand geht.

airpod-strap-kabel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 bei der Telekom: Berichte über Abrechnungsprobleme

Iphone TelekomMehrere Leser haben uns seit dem Start der iPhone 7-Vorbestellungen bei der Telekom auf Ungenauigkeiten bei der Abrechnung ihrer Geräte aufmerksam gemacht. Nutzerberichte, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Zwar hält sich die Anzahl der E-Mails aktuell noch in Grenzen, ihr solltet die Erfahrungsberichte aber definitiv zum Anlass nehmen, eure Vertragsdaten noch mal genau zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 12. September (7 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 16:39 Uhr – o2: Datenautomatik lässt sich eigenständig deaktivieren +++ In einem o2-Tarif musste die Datenautomatik bisher stets über die Hotline deaktiviert werden. Ab sofort können Nutzer das auch selbst machen. Über das Kundenkonto auf der o2-Webseite findet man die entsprechende Einstellungen im Bereich Tarif & Optionen – Vertrag verwalten.
+++ 10:49 Uhr – Video: Das ist das iPhone 7 +++ Auf dem YouTube-Kanal Apple Deutschland gibt es jetzt auch das Video zum iPhone 7 mit deutschen Untertiteln.
+++ 6:57 Uhr – iPhone 7 Plus: Beeindruckende Foto-Aufnahmen +++ Ein Fotograf der Sports Illustrated darf das iPhone 7 Plus bereits vorab testen und hat bei einem Football-Spiel beeindruckende Bilder aufgenommen, die ihr auf dieser Webseite ansehen könnt.
+++ 6:55 Uhr – Apple Watch: Neues Ladekabel +++ Der Apple Watch Series 2 liegt nicht mehr das gewohnte, zwei Meter lange Ladekabel bei. Apple hat die Länge bei der neuen Generation halbiert. Ist das jetzt gut oder schlecht?
+++ 6:54 Uhr – Tim Cook: Neue Macs kommen bald +++ In einer E-Mail an einen Apple-Nutzer soll Tim Cook bestätigt haben, dass an neuen Macs gearbeitet wird und diese bald erscheinen sollen. Die besagte E-Mail findet ihr bei MacRumors.
+++ 6:53 Uhr – Apple: Mut nicht nur beim Kopfhöreranschluss +++ Apple hat den Wegfall des Kopfhöreranschlusses beim iPhone 7 mit dem nötigen Mut erklärt. “Courage” ist nicht das erste Mal eine Erklärung – schon Steve Jobs führte dieses Argument beim Wegfall von Flash an.
+++ 6:51 Uhr – iPhone 7: Neuer Homebutton sorgt für neue Tastenkombination +++ Im iPhone 7 verbaut Apple keinen echten mechanischen Homebutten mehr. Das hat Auswirkungen auf die Bedienung: Die Tastenkombination für den Soft-Reset oder DFU-Modus wird ab dem iPhone 7 mit dem Power-Button und dem unteren Lautstärke-Knopf durchgeführt.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 12. September (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Gleichzeitiges Laden und Musikhören mit Dock oder AirPods möglich

iphone7plus-black

Das iPhone 7 wirft Probleme auf, wo es vorher keine gegeben hat. Es kommt ohne einen separaten Kopfhöreranschluss, d.h. trivial ist es nicht, das Smartphone gleichzeitig aufzuladen und dabei Musik zu hören. Zwar legt Apple einen Adapter von Lightning auf Klinke dazu und es gibt Lightning-EarPods, aber für ein Ladekabel bleibt in beiden Fällen kein (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Gleichzeitiges Laden und Musikhören mit Dock oder AirPods möglich appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sauer auf Apple wegen fehlendem Kopfhöreranschluss? Das ist die Alternative

Apple wird wieder einmal dafür kritisiert, dass es bei einem seiner Produkte eine „harte Entscheidung“ getroffen hat. Denn das iPhone 7 besitzt keinen Kopfhöreranschluss mehr und das stößt offenbar vielen sauer auf. Dabei ist Apple in der Vergangenheit mit ähnlichen Entscheidungen sehr oft richtiggelegen. Ein Webcomic hat einmal versucht sich das Gegenteil vorzustellen: Was wäre, wenn jeder über die Funktionen des iPhone abstimmen …  

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Aufräumarbeiten im iOS-App-Store laufen an

Apple hat mit der Umsetzung der zu Monatsbeginn angekündigten Aufräumarbeiten im iOS-App-Store begonnen. Wie berichtet, werden Apps, die direkt nach dem Start abstürzen, sofort entfernt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netztest 2016: O2 Netz mit bestem Preis-/Leistungsverhältnis

Netztest 2016: O2 Netz mit bestem Preis-/Leistungsverhältnis auf apfeleimer.de

Gute Ergebnisse für O2 beim Netztest 2016. Viele unserer Leser stehen aktuell vor der Entscheidung, in welchem Netz das neue iPhone 7 mit Vertrag vorbestellt werden soll. Falls ihr noch vor dieser Entscheidung stehen solltet, dürfte der aktuelle Netztest 2016 mit dem direkten Vergleich von Telekom, O2 und Vodafone sicherlich hilfreich sein.

Test: O2 bei LTE & UMTS Platz 2, beste Steigerungsrate im Vergleich

Auch wenn die Telekom weiterhin den ersten Platz im Netztest 2016 belegt: der Telefónica Konzern darf sich über die Ergebnisse des Smartphone- bzw. Netztest 2016 durchaus freuen. So verteidigte das Unternehmen für O2 den zweiten Platz im Test und ist dem Spitzenreiter im LTE aber vor allem im UMTS Netz dicht auf den Fersen.

In Sachen LTE bietet das O2 Netz seinen Kunden im Vergleich die zweitbeste LTE-Versorgung. Hervorgehoben wird zudem die, im Vergleich zum Wettbewerb, gute Signalstärke von O2 bei LTE und UMTS sowie geringe Sprachabruchsraten.

smartphone-magazin-upload-download-umts-1280x720

Wir fassen also grob die Ergebnisse des connect Netztest 2016 und dem Test der Zeitschrift SMARTPHONE zusammen:

  • Bestes Netz 2016 im Netztest weiterhin Deutsche Telekom / T-Mobile
  • O2 baut Platz 2 sowohl im Bereich LTE als auch UMTS weiter aus
  • 90% Netzabdeckung bei O2
  • O2 mit bestem Preis-/Leistungsverhältnis im Vergleich mit Vodafone und Telekom
  • O2 mit höchster Steigerungsrate / Verbesserung gegenüber Vorjahr

Unsere eigenen Erfahrungen decken sich mit dem aktuellen Netztest und der Einschätzung des Preis-/Leistungsverhältnisses. Zwar bietet die Deutsche Telekom ein wirklich erstklassiges Netz, dies aber auch oft zu höheren Preisen als der Mitbewerber O2. Dies zeigt sich natürlich auch in den Preisen bei Abschluss eines Mobilfunkvertrags bei den Netzbetreibern mit einem neuen iPhone 7 oder iPhone 7 Plus – den direkten Vergleich könnt ihr hier direkt durchführen und selbst sehen.

Für welchen Anbieter habt ihr Euch entschieden? Wie sind Eure Erfahrungen mit der Netzqualität, Netzabdeckung, Sprachqualität, Empfang und Geschwindigkeit beim Download und Upload bei Telekom, O2 und Vodafone?

Der Beitrag Netztest 2016: O2 Netz mit bestem Preis-/Leistungsverhältnis erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: Größe der Kamera-Sensoren unterscheiden sich

Heute wurden erste Fotos veröffentlicht, die mit einem iPhone 7 erstellt wurden, genauer gesagt mit einem iPhone 7 Plus. Das lässt sich sich unter anderem an den EXIF-Daten beweisen, die die Fotos in sich tragen. Schaut man sich diese genauer an, geben sie Rückschlüsse auf die verbauten Sensoren. Denn diese unterscheiden sich in ihrer Größe und damit potenziell in der Bildqualität.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Steve Jobs und „Courage“ im Kontext

Courage F„Courage“, so formulierte es Cupertinos Marketingchef Phil Schiller im Rahmen des Apple Events, sei nicht der bestimmende aber einer der tonangebenden Gründe gewesen, die dazu geführt hätten, dass man sich bei Apple auf den Wegfall der Klinkenbuchse am iPhone 7 verständigt habe. Ein durchaus nachvollziehbares Statement. Lässt sich „Courage“ hierzulande doch mit „Mut“ oder „Beherztheit“ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom verschenkt Intel TrueKey im Mega-Deal

Der Telekom-Mega-Deal gilt noch bis morgen: 6 Gratis-Monate Intel TrueKey-Nutzung.

Telekom- und MagentaEins-Kunden erhalten die Möglichkeit, den Passwort-Dienst von Intel ein halbes Jahr lang kostenlos zu  nutzen:

Intel True Key Screen

TrueKey erlaubt Euch, Fingerabdruck oder Gesicht zu verwenden, um Euch bei bestimmten Diensten anzumelden. Wenn Ihr nur 15 Passwörter nutzt, könnt Ihr den Dienst sogar kostenlos in Anspruch nehmen.

Intel Passwort Manager 6 Monate kostenlos

Ansonsten müsst Ihr 19,95 Euro pro Jahr bezahlen. Mit dem Mega-Deal dieser Woche spart Ihr also etwa 10 Euro.

Die App läuft nicht nur auf dem iPhone, sondern auch am Mac, Windows-PC und weiteren Geräten. Registrieren können sich Telekom-Kunden hier.

True Key by Intel Security True Key by Intel Security
(1)
Gratis (universal, 88 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Appinio: Meinungsumfragen beantworten, eigene erstellen und dabei Guthaben verdienen

Meinungen zu tagesaktuellen Fragen sammeln und vergleichen – das ist das Ziel von Appinio.

Appinio

Appinio (App Store-Link) ist eine Art Meinungsforschungs-Institut für das iPhone, das sich kostenlos aus dem App Store herunterladen lässt. Die Anwendung wird derzeit auch von Apple höchstselbst in der Rubrik „Unsere neuen Lieblings-Apps“ beworben und nimmt nach der Installation auf dem Smartphone etwa 21 MB an freiem Speicherplatz ein. Die deutschsprachige App erfordert zudem iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät.

„Vergleiche deine Meinung zu tagesaktuellen Fragen. Sieh, wie der Rest Deutschlands denkt. Erhalte auf deine eigenen anonymen Fragen 100 Antworten in wenigen Minuten. Steige im Level auf, miss dich im Ranking und unterstütze soziale Projekte weltweit“, so lautet die Beschreibung zu Appinio seitens der gleichnamigen Entwickler der App.

Bevor man allerdings loslegen und eigene Umfragen erstellen kann, ist es notwendig, sich entweder per Facebook-Login oder mit einer E-Mail-Adresse samt Passwort ein Nutzerkonto zuzulegen. Hat man letzteres gewählt und die Mailadresse über einen Bestätigungslink abgesegnet, kann Appinio in vollem Umfang genutzt werden.

In der App finden sich bereits eine Menge Meinungsumfragen, die zum größten Teil aus Multiple Choice-Fragen bestehen. Hat man eine bestimmte Anzahl beantwortet, steigt man im Level auf und verdient Kreditpunkte, mit denen man dann auch eigene Umfragen erstellen kann. Jede Umfrage kostet den Nutzer ein Guthaben von 20 Coins, die vom Guthaben abgezogen werden.

Nach einigen Umfragen Wartezeiten von 13 Stunden

Das Erstellen einer Umfrage ist simpel und dauert nur wenige Sekunden: Neben dem Text der Frage können auch die entsprechenden Antworten eingegeben werden. Je nach Levelaufstieg lassen sich auch mehr als nur zwei Antworten definieren, ebenfalls möglich ist es, Frage- und Antworttext mit Bildern zu unterlegen. In einem Reiter im Hauptmenü sind dann alle eigenen Umfragen und die bereits vorliegenden Ergebnisse einsehbar. Maximal werden 100 Nutzer befragt, zudem können bei der Fragestellung bestimmte Zielgruppen ausgewählt werden, so etwa Männer oder Frauen, Schüler, Gamer, Musik-Fans, Eltern oder Berufstätige.

Ab Level 6 lassen sich in Appinio dann auch Highscore-Listen einsehen, um sich mit anderen Nutzern der App vergleichen zu können. In einem eigenen Profil kann zudem eingesehen werden, welche Errungenschaften und Abzeichen man bereits gesammelt hat, und mit welchen Appinio-Usern man befreundet ist. Mit der App tut man zudem etwas Gutes: „Für einen Großteil der Umfragen, an denen du teilnimmst, spenden wir einen bestimmten Betrag an ausgewählte Spendenprojekte“, so heißt es in der Beschreibung im App Store.

Leider hat Appinio trotzdem einen kleinen Haken: Damit man nicht stundenlang Fragen beantwortet, schnell im Level aufsteigt und Unmengen an Coins sammelt, bauen die Entwickler Wartezeiten an. Sind es zunächst noch wenige Minuten, die man abwarten muss, trifft man bald schon auf Zeitfenster von 13 Stunden, bis man wieder aktiv werden kann. Spaß macht das dauerhaft nicht – wer damit leben kann, findet mit Appinio jedoch eine interessante Anwendung für schnelle Meinungsbilder.

WP-Appbox: appinio - Meinung vergleichen, Guthaben verdienen (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Appinio: Meinungsumfragen beantworten, eigene erstellen und dabei Guthaben verdienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste offizielle Fotos von Sportereignissen zeigen die Qualität der iPhone 7 Plus Kamera

Keine Frage, die Dual Lens Kamera im neuen iPhone 7 Plus wird das Niveau von mit einem Smartphone geschossenen Fotos deutlich anheben. Einen kleinen Vorgeschmack auf das, was mit dem neuen Kameramodul möglich sein wird, präsentiert nun Apple CEO Tim Cook persönlich, der  einen Link tweetete, über den sich einige der ersten offiziellen Bilder der Kamera abrufen lassen. diese wurden vom Sports Illustrated Fotografen David E. Klutho beim NFL-Spiel zwischen den Tennessee Titans und den Minnesota Vikings mit dem iPhone 7 Plus geschossen. Die Ergebnisse können dabei als durchaus beeindruckend bezeichnet werden. Zwei Beispiele lassen sich nachfolgend bewundern, weitere Bilder hat der US-amerikanische Sportsender ESPN veröffentlicht, der das iPhone 7 Plus bei den US Open einsetzte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Microsoft Surface Pro 4 Werbespot belächelt MacBook Air

Microsoft setzt seine fragwürdige Surface Pro 4 Werbekamapgne fort. Nachdem wir euch erste Mitte August und Ende August entsprechende Werbespots der Microsoft Kamapgne gezeigt haben, geht es heute mit einem neuen Clip weiter. Während man ab und zu auch als Apple Fan über die Werbespots aus Redmond lachen kann, ist der jüngste Clip besonders „unlustig“. Aber urteilt selbt.

microsoft_clip120916

Surface Pro 4 vs. MacBook Air

Microsoft setzt seine Marketing-Strategie fort und feuert abermals gegen Apple. Dieses Mal wird das Microsoft Suface Pro 4 mit dem MacBook Air verglichen. Der Clip trägt den Namen „Get the Surface Pro“ und Microsoft bewirbt die Möglichkeit, dass man mit einem Eingabestift auf dem Display des Surface Pro 4 schreiben kann. Benutzt man den selben Stift, um auf dem MacBook Air Display zu schhreiben, funktioniert dies, welche Überraschung, natürlich nicht.

Im Hintergrund ist ein Gitarrenspieler zu hören, der unter anderem „If you try to write on a plain old Mac, the difference can be seen. It doesn’t work“ trällert. Als weiteres Highlight des Surfce Pro 4 wird die abnehmbare Tastatur beworben.

Entscheidet selbst. Überzeugt euch der Clip? Wir finden ihn ehrlicherweise nicht wirklich gelungen und fragen uns, welches Publikum Microsoft damit ansprechen möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wechselnde Standards sind bei Apple Standard - ein Blick in die Geschichte

Wie leicht könnte man jetzt sagen, dass es einen Wegfall des Klinkensteckers für Kopfhörer unter Apples verstorbenen CEO Steve Jobs nicht gegeben hätte. Tatsächlich zeigt ein Blick in die Produktgeschichte von Apple aber, dass gerade unter Steve Jobs fast jedes Jahr ein Standard ausgetauscht wurde. Den ersten Wechsel gab es aber zunächst 1987 ohne Steve Jobs mit Einführung von ADB, dem Apple De...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: Erste mit dem Dual-Kamera-System geschossene Sportaufnahmen

iPhone 7 Plus Dual-Kamera

Zwei US-Sportfotografen, die von Apple ein iPhone 7 Plus erhielten, haben mit der Dual-Kamera geschossene Fotos veröffentlicht – von einer Football-Partie sowie einem Tennisturnier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Sind die AirPods der Anfang vom Ende des iPhone?

Während mehrere Unternehmen immer wieder Vorstöße in die Virtual und die Augmented Reality vornehmen, war es bei Apple in diesem Bereich auffallend still. Dabei wird von keiner Seite angezweifelt, dass dies die Technologie der Zukunft ist. Und nun hat Apple den Grundstein für seine eigene Augmented-Reality-Suite gelegt. Die AirPods sind Apples erster Versuch, Nutzern diese Technologie nahezubringen. Und langfristig wird dies das Ende des iPhone bedeuten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 8-Gerüchteküche startet gleich nach iPhone 7-Release

screen-shot-2016-09-09-at-10-37-35

Das iPhone 8 soll im nächsten Jahr auf den Markt kommen und angeblich sehr viele Neuerungen mit sich bringen. Es wird davon ausgegangen, dass Apple aus dem Jubiläums-iPhone eine Besonderheit machen möchte und damit auch eine neue Ära einläuten will. Aus diesem Grund beginnen die Gerüchte rund um das kommende iPhone schon jetzt und man kann behaupten, dass es viel Neues zu berichten gibt. Laut neuesten Patenten soll Apple endlich auf drahtloses Laden setzen, da der Konzern nun auch eine Ladestation für diesen Zweck patentiert hat.

In diesem Jahr hat Apple seine Kunden noch vertrösten müssen und hat auch in dieser Hinsicht wieder einiges an Kritik hinnehmen müssen, da die Konkurrenz schon seit einigen Jahren mit dieser Technologie wirbt und Apple es einfach nicht auf die Reihe bekommt, seine Produkte drahtlos zu laden. Die Apple Watch stellt hier eine klare Ausnahme dar und soll wahrscheinlich als Versuchskaninchen dienen. Es wird auf jeden Fall interessant, wie schnell Apple die Technologie in seine Produktlinie integrieren kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie: USB-C-Festplatte mit robustem Gehäuse

Die Rugged-Laufwerke von LaCie zeichnen sich durch ein robustes Gehäuse aus. Dank der gummierten Hülle sind die Daten bei Stürzen aus bis zu zwei Metern Höhe sicher, auch ein Schutz vor Staub und Spritzwasser ist gewährleistet. Nun hat der Hersteller seine Rugged-Serie um eine USB-C-Variante ergänzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Neuerungen in iOS 10, watchOS 3, tvOS 10 und macOS 10.12 Sierra im Überblick

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Sparen: Apple verschenkt Inks, Rewe reduziert iTunes-Karten

In dieser Woche lässt sich erneut ein wenig Geld sparen – durch ein Apple-Geschenk und einem Rabatt auf iTunes Karten.

Tolles Flipper-Spiel gratis

Zunächst zu Inks. Wer das Spiel über die Apple Store-App erwirbt, bekommt den normalerweise zwei Euro teuren Download gratis. Inks ist eine Mischung aus Flipperautomat und Taktik-Spiel. Während ihr wie gewohnt Pinball spielt müsst ihr nebenbei auch noch taktische Herausforderungen bewältigen. Dabei sieht das Spiel auch noch außergewöhnlich gut aus. Denn durch die Bewegung der Kugel ensteht beim Flippern auch noch ein tolles Kunstwerk.

img_2385

Um die App kostenlos zu laden, solltet ihr die Apple Store-App aufrufen und unter dem Reiter „Entdecken“ nach unten scrollen. Dort erscheint dann das Angebot.

WP-Appbox: Apple Store (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: INKS. (1,99 €, App Store) →

[Direktlink]

iTunes Karten bei Rewe billiger

Wer in dieser Woche auch noch auf der Suche nach billigeren iTunes Karten ist, wird bei der Lebensmittel-Kette Rewe fündig. Der Markt reduziert alle iTunes-Karten um 10 Prozent. Der Rabatt hat sich jetzt offenbar etabliert bei den Märkten. Die früher üblichen Rabatt bis zu 20 Prozent sind künftig wohl weniger zu finden. Das Angebot bei Rewe geht bis einschließlich Samstag und betrifft alle iTunes Karten, auch die variablen.

Mit Dank an alle Tippgeber

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 gleichzeitig aufladen und Musik hören: Phil Schiller erklärt, wie es geht

Bekanntermaßen und mit großem medialen Trubel hat Apple die Klinkenbuchse beim iPhone 7 entfernt. Das bedeutet, dass es nicht mehr so ganz einfach ist, während des Aufladens Musik über Kopfhörer zu hören. Wer keine kabellosen hat, muss eine andere Lösung finden. Phil Schiller hat eine E-Mail von einem Kunden beantwortet und liefert eine Möglichkeit.

Schiller packt den Marketing-Trick aus

Apples Marketing-Chef Phil Schiller hat eine E-Mail von einem Kunden bekommen, die Apple im Grunde selbst so provoziert hat. Beim iPhone 7 ist nur noch der Lightning-Anschluss verfügbar. Als mitgelieferter Kopfhörer werden die EarPods mit Lightning-Anschluss verwendet. Ergo: Gleichzeitiges Laden und Musikhören ist nicht möglich. Schillers Lösung dafür: Das Dock für das iPhone. Es besitzt einen Klinkenausgang, der genau für diesen Zweck gedacht ist. Seitdem der Kopfhöreranschluss an die untere Seite des Smartphones gewandert ist, kommt das passende Dock mit dem Klinkenausgang, weil es andernfalls nicht möglich gewesen wäre, Kopfhörer überhaupt anzuschließen. In der Mail lässt Schiller jedoch anklingen, dass das nicht die optimale Lösung ist, was man sich andererseits auch schon hätte denken können, weil das Dock nur dann brauchbar ist, wenn das iPhone im Hochformat genutzt wird und sicher steht. Schiller beschreibt, dass die AirPods in dem Fall einen besseren Job machen. Da sie kabellos sind, entfällt die Notwendigkeit eines zweiten Kabels und man könne sich frei bewegen. Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das sind die 10 besten iOS-10-Entwickler-Blogs

Sie sind vielleicht auf der Suche nach Lektüren über Programmierung. Kurse zum Einstieg sind gut, Bücher vielleicht auch, aber die meiste praktische Erfahrung spricht aus Beiträgen in Blogs von Softwareentwicklern. Wir haben für Sie 10 solcher Webseiten zusammengestellt, auf denen Entwickler über Ihre Erfahrungen mit der iOS-Entwicklung, der Programmiersprache Swift und weiteren Dingen mehr berichten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples AirPods: Ein Halteseil, ein Lightningport und Auto-Pause

HuelleEin kleiner Nachtrag zur Vorankündigung der drahtlosen Apple AirPods, denen wir uns bereits in diesem Artikel gewidmet haben. Ein Halteseil Zwar werden die Bluetooth-Ohrhörer erst Ende Oktober erhältlich sein, die Zubehör-Industrie versucht sich dem neuen Accessoire aber schon jetzt mit halbgaren Lösungen zu nähern. Unter dem Kürzel AirPod Strap kündigt Robert Bodley jetzt ein Halteseil […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 1: Zukünftig ohne Netzteil und mit kürzerem Ladekabel

Apple Watch Series 1: Zukünftig ohne Netzteil und mit kürzerem Ladekabel auf apfeleimer.de

Apple wir zukünftig seiner Apple Watch Series 1 kein 5W USB-Netzteil zum Aufladen der Apple Uhr mehr beilegen. Das Ladegerät für die Steckdose gibt es ab sofort zukünftig nur noch für Käufer einer Apple Watch Series 2. Das magnetische Ladekabel liegt weiterhin bei beiden Modellen bei. Allerdings unterscheiden sich die neuen Ladekabel der Apple Watch Series 1 und 2 vom beiliegenden Kabel der ersten Generation.

Wer sich die Apple Watch Series 1 jetzt neu kauft, der muss also ein vorhandenes Netzteil (beispielsweise vom iPhone) nutzen oder erneut 25 Euro in ein weiteres Netzteil investieren, falls es dann doch ein Original-Apple Netzteil werden soll. Das magnetische Ladekabel, das bei allen Modellen beiliegt, besitzt zukünftig nur noch eine Länge von einem Meter und nicht wie bisher zwei Meter.

Apple Watch Series 2 Pre-Order: Lieferzeit 3-5 Wochen

apple.de
apple.de

Aktuell können die neuen Watch Series 2 Modelle im Apple Online Store oder die Apple Store App vorbestellt werden. Ausgeliefert werden sollen die Watch Series 2 Modelle aber frühestens zum Monatsende. Zusätzlich soll es aber ein begrenztes Kontingent neuer Watch Series 1 Modelle zum Verkaufsstart am 16. September in ausgewählten Apple Stores geben. Aber auch diese müssen vorher über den Online Shop vorbestellt werden.

Der Beitrag Apple Watch Series 1: Zukünftig ohne Netzteil und mit kürzerem Ladekabel erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Laptop-Tablett

Lieben Sie es auch Sonntag morgens im Bett zu liegen, neben Ihnen eine Tasse Kaffee und auf dem Schoß Ihr Laptop? Mit dem Lap tray – Wenge wood – einem Tablett mit Kissenunterlage – wird es sogar noch gemütlicher. Auf dem Holztablett ist sowohl Platz für eine Tasse Kaffee, als auch für ein Laptop. Das Lap tray – Wenge wood kostet ca 60 Euro und lässt sich via PID bestellen.

PID

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die besten Apps der Woche (KW 36/2016)

Traditionell küren wir immer die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Nach der eben geposteten neuen Mac-App-Bestenliste gibt es nun aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen die lohnenswerten Apps in unserer Übersicht.

Viel Spaß beim Downloaden der Redaktions-Favoriten.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Steins;Gate: Der Manga-Klassiker springt von der Konsole auf iPhone und iPad. In dieser interaktiven Geschichte begleitet Ihr einen von sechs Charakteren durch eine technoide Form des Tokio-Stadtteils Akihabara. Teuer, aber sehr reizvoll!

STEINS;GATE EN STEINS;GATE EN
Keine Bewertungen
24,99 € (iPhone, 1478 MB)
STEINS;GATE HD EN STEINS;GATE HD EN
Keine Bewertungen
24,99 € (iPad, 1445 MB)

steinsgate_1

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Rubek: Das neue Game kombiniert einfache Steuerung mit einem einzigartigen, aber doch irgendwie vertrauten Gameplay. Ihr steuert einen Würfel über geometrische Levelwege.

Rubek Rubek
Keine Bewertungen
1,99 € (110 MB)

Broken Dawn 2: Für Freunde von Shootern und RPGs ist dieser Neuzugang einen Test wert. Die Basisversion ladet Ihr kostenlos:

Broken Dawn II Broken Dawn II
(4)
Gratis (universal, 116 MB)

Lumines: Die App mixt Musik- und Game-Elemente auf beeindruckende Art.

LUMINES PUZZLE & MUSIK LUMINES PUZZLE & MUSIK
(24)
2,99 € (universal, 119 MB)

Submerged: Miku and the Sunken City – ein neues Abenteuerspiel ohne Kampfszenen, dafür aber mit viel Atmosphäre:

Submerged: Miku and the Sunken City
(17)
4,99 € (universal, 461 MB)

Rise ist ein neuer und kostenloser 3D-Puzzler, bei dem ein Würfel durch labyrinthische, turmartige Level geführt werden soll:

Rise! Rise!
(9)
Gratis (universal, 113 MB)

Skyhill: Nach dem dritten Weltkrieg, der mit einer Biowaffe beendet wurde, belagern Zombies Euer Penthouse im Skyhill Hotel. Für einen weiterhin ruhigen Aufenthalt müssen sie zunächst ausgeschaltet werden:

SKYHILL SKYHILL
(17)
2,99 € (universal, 270 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zahlengedächtnis Trainer

Mit dieser App können Sie Ihr Zahlengedächtnis trainieren. 
Um sich längere Zahlenfolgen zu merken, wird die Loci-Methode verwendet: jede Zahl wird einem Gegenstand zugeordnet, danach wird jede Zahlenfolge in eine Geschichte mit den entsprechenden Gegenständen übersetzt und kann sich so als Geschichte leicht gemerkt werden.

Die App hilft dabei indem Sie neue Zahlenfolgen erstellt die Sie hinterher eingeben können. Außerdem wird eine Statistik angezeigt.

Alles in allem verändert die App zwar nicht die Welt, aber sie kann helfen das Gehirn auf Trab zu halten </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Ansturm: Alle 10 Sekunden ein Paket!

Seit letzten Freitag kann man das iPhone 7 offiziell bei Apple vorbestellen und erwartungsgemäß startete quasi zeitgleich der Ansturm bei arktis.de auf unsere iPhone 7 Schutzhüllen und das passende Zubehör. Am heutigen Montag zeigt sich einmal wieder, dass unsere ausgeklügelte Lager-Logistik perfekt wie ein Uhrwerk funktioniert und wir daher dem Ansturm locker gerecht werden können […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten bei REWE

Rewe Itunes Karten Rabatt„Mehr Spaß für weniger Geld“ überschreibt REWE die aktuelle iTunes-Aktion und bietet 10 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten. Und in der Tat sich 10 Prozent besser als gar kein Preisnachlass, die früher noch üblichen höheren Rabatte werden künftig wohl die Ausnahme sein. Die REWE-Aktion läuft von heute bis Samstag, 17. September in allen teilnehmenden Filialen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: iPhone 7, AirPods & Apple Watch 2 Videos von Apple Deutschland veröffentlicht

YouTube: iPhone 7, AirPods & Apple Watch 2 Videos von Apple Deutschland veröffentlicht auf apfeleimer.de

Apple hat damit begonnen, die Präsentationsvideos, die der Konzern auf dem iPhone 7 Special-Event nutzte, um uns die neue Apple Watch Series 2 sowie die AirPods und das iPhone 7 / iPhone 7 Plus vorzustellen, auf seinem YouTube-Kanal zu veröffentlichen. Wer also nochmal einen der Clips anschauen will, muss jetzt nicht mehr durch den langen kompletten Mitschnitt der Keynote spulen, sondern findet im Apple Deutschland YouTube Kanal auch die einzelne Werbeclips.

Heute hat Apple den Design-Clip mit deutschen Untertiteln veröffentlicht, in dem niemand Geringeres als Jony Ive das Design des neuen iPhone 7 vorstellt. Und jetzt mal ganz im Ernst, das Teil sieht einfach extrem edel aus. Wer sich zu den Technik-affinen Menschen zählt, die sich an einem hochwertigen Design ihres Smartphones und dessen Haptik erfreuen können, die werden hier definitiv zuschlagen.

YouTube Video

Die restlichen Clips zu den AirPods, den neuen Health-Features und der Watch Series 2 wurden erst in den Letzen tagen hochgeladen. Hier alle Clips des Special-Events:

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

YouTube Video

Wir halten fest: auch beim diesjährigen Special-Event sind die Videos wieder herausragend – genauso wie die neuen Apple Produkte, oder?

Der Beitrag YouTube: iPhone 7, AirPods & Apple Watch 2 Videos von Apple Deutschland veröffentlicht erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überhitzte Akkus im Galaxy Note 7 drücken auf Samsungs Aktien

Überhitzte Akkus im Note 7 drücken auf Samsungs Aktien

Abgesackter Aktienkurs, Imageschaden und ein weltweiter Rückruf: Das Problem der Brandgefahr beim Flaggschiff-Gerät Galaxy Note 7 ist ein großes Desaster für Samsung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehrheit der Deutschen setzt auf Smartphone als Fotokamera

Eine neue Bitkom-Studie zeigt, das die Mehrheit der Bundesbürger das Smartphone auch als Kamera verwendet. Nahezu jedes Smartphone verfügt über eine integrierte Kamera, um Fotos und Videos zu erstellen. Mit Blick auf das iPhone 7 Plus deutet sich auch an, dass nach Display und Prozessor vor allem die Kamera von Herstellern als Alleinstellungsmerkmal weiterentwickelt wird. Entsprechend greifen b...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungeon Crawler „Runestone Keeper“ wieder auf 0,99€ reduziert

Dungeon Crawler „Runestone Keeper“ wieder auf 0,99€ reduziert

Wer das Kostenlos-Angebot vor einigen Wochen verpasst hat, kann den Dungeon Crawler Runestone Keeper (AppStore) aktuell wieder für nur 0,99€ laden.

Die Ersparnis der im Herbst 2015 im AppStore erschienenen Universal-App von Cimu Software liegt damit bei 2€, denn normalerweise kostet der Download auf euer iPhone oderiPad bei 2,99€. Die aktuell anfallenden 0,99€ sind wahrlich ein Schnäppchenpreis für diesen im AppStore mit 4,5 Sternen bewerteten Dungeon Crawler für iOS.
Runestone Keeper iOS
Runestone Keeper (AppStore) ist ein klassischer Genre-Vertreter mit Permadeath und Elementen von RPGs und Kartenspielen. Als todesmutiger Held stürzt ihr euch durch viele kleine Kerkerräume, in denen zahllose Kreaturen und Feinde auf euch warten. Sie gilt es in rundenbasiertem Gameplay einem nach dem anderen aus dem Weg zu räumen.

Auf jeder Bodenplatte, die ihr auf der Suche nach dem Ausweg betretet, können neue Gefahren lauern, aber auch positive Überraschungen wie Gold, Tränke, Ausrüstungsgegenstände und Waffen auf euch warten. Weitere Informationen zu diesem gelungenen Dungeon Crawler für iOS gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Der Beitrag Dungeon Crawler „Runestone Keeper“ wieder auf 0,99€ reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu in iOS 10: Widgets über 3D Touch am App-Icon aufrufen

Morgen veröffentlicht Apple das neue iOS 10. Nutzer eines neuen iPhone-Modells mit 3D Touch dürfen sich über eine interessante neue Funktion freuen.

Quick Action Widgets

Morgen Abend wird Apple das neue iOS 10 veröffentlichen. Über das neue Betriebssystem habt ihr in den vergangenen Monaten bereits einiges erfahren und es im Rahmen des öffentlichen Beta-Programms vielleicht sogar schon selbst ausprobiert. Eine ziemlich versteckte, aber dennoch interessante Funktion wollen wir euch in diesem Artikel vorstellen: Apple weitet das Einsatzgebiet der Widgets aus.

In iOS 10 sind die Widgets nicht mehr nur in der Mitteilungszentrale zuhause, sondern können über die sogenannten Quick Actions auch direkt über das App-Icon der entsprechenden App aufgerufen werden. Nötig ist dafür allerdings ein Gerät mit 3D Touch, also ein iPhone 6s, iPhone 6s Plus oder eines der am Freitag erscheinenden neuen iPhone-Modelle.

Einige Entwickler haben die neue Funktion bereits eingebaut

Zum Start von iOS 10 ist diese Funktion natürlich hauptsächlich in den Standard-Apps von Apple verbaut. Über einen festen Druck auf das Karten-Icon wird die Entfernung und Zeit zu häufigen Zielen angezeigt, über das Musik-Icon bekommt man direkten Zugriff auf zuletzt gehörte Alben. Über das Fotos-Icon kann man ohne Umwege eines der neuen Andenken erstellen und am Kalender-Icon werden sofort die nächsten Termine angezeigt.

Es gibt aber auch schon einige Entwickler, die die neue Funktion vor dem Start von iOS 10 eingebaut werden. Entdeckt habe ich das “Quick Action Widget” beispielsweise schon in WeatherPro, nach einem festen Druck auf das Icon werden die aktuellen Wetterdaten des zuletzt aktiven Orts angezeigt.

Ob diese neuen Funktionen dabei helfen, 3D Touch besser in den Alltag zu integrieren? Bisher war das wohl eine Möglichkeit, an die man nur zu selten gedacht hat. Klar scheint allerdings: Apple möchte seinen Nutzern mit 3D Touch und iOS 10 noch ein wenig mehr Komfort bieten. Nun liegt es an den Entwicklern, diese Möglichkeiten auch zu nutzen.

WP-Appbox: WeatherPro (2,99 €*, App Store) →

Der Artikel Neu in iOS 10: Widgets über 3D Touch am App-Icon aufrufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Erste Pakete auf dem Weg

iphone7-balck

Wer zu den ersten gehört, die ihr iPhone am Freitag bekommen werden und bei Apple bestellt hat, der hat gute Chancen, dass das Smartphone bereits unterwegs ist. Auch wenn Apple selbst die Bestellung dahingehend noch nicht aktualisiert hat, kann man in dem Fall schon überprüfen, wo das Paket ist. In China geht es los Wer (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Erste Pakete auf dem Weg appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-App: Ein denkbar ungünstig platzierter Lösch-Knopf

LoeschZwar bezeichnet Apple die aktuell verfügbare Version des iPhone Betriebssystems iOS 10 als „endgültigen Release Candidate“, offiziell freigegeben wird das Herbst-Update jedoch erst morgen, am 13. September. Ein paar Kleinigkeiten könnten also noch geändert werden. Und es gibt auch schon die ersten Vorschläge. Der unsichtbare Lösch-Knopf der Musik-Applikation, den der Twitter-Nutzer Stephen Radfort entdeckt hat, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS- und Mac-Entwicklerkonferenz Macoun: Anmeldeschluss naht

Macoun

Die zweitägige Veranstaltung findet Anfang Oktober in Frankfurt statt. Das Programm umfasst 23 Sessions, die Themen reichen von iMessage-Extensions über adaptive Bedienoberflächen und Metal bis hin zum "Swiftifizieren".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert zehn Jahre Filmvertrieb im iTunes-Store

Heute vor zehn Jahren hat Apple den Einstieg in den digitalen Filmvertrieb bekannt gegeben. Am 12. September 2006 stellte Steve Jobs das neue Angebot im Rahmen einer Produktpräsentation in San Francisco vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: erste Geräte werden verschickt – neue Akkutests – Geschenk für die Zubehörindustrie

Vergangene Woche hat Apple das neue iPhone 7 vorgstellt. Die Geräte können mittlerweile vorbestellt werden und so langsam aber sicher machen sich die ersten Exemplare auf dem Weg zum Kunden.

iphone7_ups_versand

iPhone 7: erst Geräte werden verschickt

Seit vergangener Woche Freitag lässt sich das iPhone 7 ohne Vertrag und das iPhone 7 mit Vertrag vorbestellen. Am kommenden Freitag (16.09.2016) findet der offizielle Verkaufsstart statt. Im Hintegrund läuft eine logistisch Meisterleistung, um die Geräte pünktlich zum Endkunden zu bringen. Wie immer gilt: Je früher ihr bestellt, desto füher klingelt der Paketdienst. Eine frühe Bestellung ist natürlich noch keine Garantie dafür, dass ihr euer Exemplar auch am Freitg erhaltet.

Nachdem Apple die ersten Geräte für den Versand vorbereitet hat, werden diese nun auch tatsächlich verschickt. Die ersten Besteller habe ihre Tracking-Codes bereits erhalten, so Macrumors. Allerdings dürfte die Auslieferung erst am kommenden Freitag erfolgen.

Apple passt Akkutests an

Als Apple das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgstellt hat, ist der Hersteller auch auf die verbesserte Akkulaufzeit eingegangen. Kein iPhone kann eine längere Akkulaufzeit vorweisen, als das iPhone 7. Daraufhin haben wir uns natürlich die Akkulaufzeit der Geräte näher angeblickt und haben beim iPhone 7 Plus festgestellt, dass die Sprechdauer mit 21 Stunden (mit 3G) angegeben wurde. Das iPhone 6S Plus liegt allerdings bei 24 Stunden (mit 3G).

Die Lösung ist schnell gefunden. Beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus gibt Apple erstmals die Sprechdauer „drahtlos“ an. Im zugehörigen Support Dokument informiert Apple wie folgt

Die Tests wurden von Apple im August 2016 durchgeführt mit Prototypen des iPhone 7 und iPhone 7 Plus und zugehöriger Software in GSM und CDMA Betreibernetzen. Alle Einstellungen waren Standardeinstellungen, mit folgenden Ausnahmen: Bluetooth war mit Kopfhörern verbunden, WLAN war mit einem Netzwerk verbunden und die WLAN Funktion „Auf Netze hinweisen“ war deaktiviert.

Auch bei der Audiowiedergabe gibt es eine Änderung. Diese listet Apple neuerdings auch als „drahtlose Audiowiedergabe“.

iPhone 7 ein Geschenk für die Zubehörindustrie

Die Zubehörindustrie darf sich über das neue iPhone 7 freuen. Auf der einen Seite hat Apple das Design minimal angepasst, so dass bisherige iPhone 6/6S Hüllen nicht mehr passen und für das iPhone 7 neue Hüllen fällig werden (hier im Apple Store | dort bei Amazon) und zum anderen verzichtet Apple auf den klassischen Kopfhöreranschluss und setzt auf Bluetooth- und Lightning-Kopfhörer.

Apple hat selbst neue AirPods sowie neue Beats-Kopfhörer vorgestellt und zudem gibt es beispielsweise neue Lightning-Kopfhörer von Libratone und vielen weiteren Herstellern. Auch B&W hat rund um das iPhone 7 neue Kopfhörer präsentiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die besten neuen Apps der Woche (KW 36/16)

Regelmäßig küren wir die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Jetzt verraten wir Euch, welche Mac-Apps, die in der vergangenen Woche erschienen sind, einen Download wert sind.

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

The Eyes of Ara: In diesem neuen von The Room und Myst inspirierten Puzzle-Adventure erforscht Ihr mysteriöse Orte und löst herausfordernde Puzzle.

The Eyes of Ara The Eyes of Ara
Keine Bewertungen
14,99 € (487 MB)

The Eyes of Ara

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Demon Hunter 2: Das neue Wimmelbild-Spiel stammt von den Machern der Erfolgs-App Grimmige Legenden. Für Freunde des Genres ein willkommener Neuzugang:

Demon Hunter 2: Neues Kapitel (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € (485 MB)

Kingdom Rush: Die erfolgreiche iOS-App hat nun endlich den Weg in den Mac App Store gefunden:

Kingdom Rush HD Kingdom Rush HD
(3)
9,99 € (353 MB)

OnlinePro: Die Anwendung informiert Euch sofort, wenn Eure Internetverbindung unterbrochen wurde:

OnlinePro OnlinePro
Keine Bewertungen
0,99 € (4.8 MB)

Rover the Dragonslayer: Ihr macht Euch in diesem Hack’n-Slash-Abenteuerspiel mit Eurem Helden auf den Weg durch die Level, um gefährliche Drachen zur Strecke zu bringen:

Rover The Dragonslayer Rover The Dragonslayer
Keine Bewertungen
4,99 € (555 MB)

FitDay for Fitbit: Besitzt Ihr ein FitBit-Gerät, könnt Ihr Euren Aktivitätsstatus ab sofort jederzeit in der Systemleiste abrufen.

FitDay for Fitbit FitDay for Fitbit
Keine Bewertungen
0,99 € (0.5 MB)

Calendar Manager Pro: Auf der Suche nach einer Kalender-App? Diese Neuerscheinung bietet eine Menge nützlicher Tools für produktive Arbeiter, die Task Manager, Kontakte-Manager und Report-Manager in einer App wünschen.

Calendar Manager Pro Calendar Manager Pro
Keine Bewertungen
6,99 € (3.7 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passen alte Hüllen noch beim iPhone 7?

Bei den ersten Kunden wird der Versand des iPhone 7 bereits vorbereitet. Wohl auch aus diesem Grund bekommen wir vermehrt Mails, in denen uns Leser fragen, ob sie neue Hüllen für das iPhone kaufen müssen. Immerhin nutzen 80 Prozent aller Kunden einen derartigen Schutz für die iPhone-Rückseite. Wer sich das Handy in Diamantscharz geholt hat, bekommt von Apple sogar die ausdrückliche Empfehlung, eine Hülle anzulegen, um Kratzer zu vermeiden.

iphone-7-zubehoer-huellen

Doch kann man seine alte Hülle vom iPhone 6 oder 6s einfach übernehmen? Die Antwort lautet: In den meisten Fällen geht das nicht. Dafür ist die veränderte Kamera verantwortlich. Während es beim iPhone 7 Plus durch die Dual-Kamera ziemlich offensichtlich ist, hat Apple aber auch beim kleineren iPhone 7 leichte Änderungen vorgenommen. Das System ist etwas größer, als beim Vorgänger, und sichtbar näher am Rand platziert:

iphone-7-vs-6s

Auch an der Unterseite hat sich durch den Wegfall des Klinkenanschlusses das Klangsystem verändert. Hier dürften alte Hüllen für deutliche Einbußen bei der Qualität sorgen.

Neues Zubehör bereits verfügbar

Käufer sollten sich daher nach neuem Zubehör umschauen. Dies ist aber bereits zahlreich verfügbar.

Auch von Apple selbst: Man hat seine offizielle Hüllen aus Leder und Silikon verändert und bietet diese hier für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus zum Kauf an. Bei der Variante aus Leder sind außerdem funktionale Änderungen vorgenommen worden. Die zähen Eigenschaften des Materials hatten bei älteren Modellen dafür gesorgt, dass Funktionstasten an der Seite nicht mehr so gut bedienbar waren. Hier sind nun kleine Metallformen eingesetzt.

Wer auf andere Hersteller setzt, kann sich bei Amazon mal nach Hüllen für das iPhone 7 oder das iPhone 7 Plus umschauen. Dort sind insbesondere Spigen, ArktisPro und JETech ganz vorne mit dabei. Die Preise liegen hier bei knapp 10 Euro pro Case.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic Push-Ups PRO kurze Zeit kostenlos: Wie viele Liegestütze schaffst Du?

Runtastic Push-Ups Pro Icon100 Liegestütze? Das schaffst du – mit der Hilfe deines persönlichen Trainers, der Runtastic Push-Ups Pro App. Liegestütze verhelfen dir zu mehr Kraft und definierten Muskeln. Lass dich von Runtastic zu einem fitteren und gesünderen Lebensstil motivieren. Ein eigens entwickelter Trainingsplan bringt dich auf deinem persönlichen Fitnesslevel sicher an dein Ziel. Du musst nicht selbst mitzählen: Wie viele Liegestütze du bereits geschafft hast, erfasst der Näherungssensor in deinem iPhone/iPad.

Funktionen von Runtastic Push-Ups PRO:

  • Wie viele hast du geschafft? Wie viele hast du geschafft? Die App zählt deine Wiederholungen mithilfe des Näherungssensors in deinem Phone oder, wenn du das Display berührst
  • Individuell anpassbare Schwierigkeitsstufen, sportwissenschaftliches Training auf drei Leveln für 100 Liegestütze
  • App pausiert automatisch, wenn du mal durchatmen möchtest, inkl. Sekundenzähler
  • Sprachcoach, der dich auf dem Laufenden hält
  • Persönlicher Rekord & Statistiken (z. B. Monatsstatistik, Jahresstatistik…)
  • Leaderboard für Rekorde und Gesamtzahl an Wiederholungen: Bist du vor den anderen und deinen Runtastic-Freunden? Finde heraus, auf welchem Rang du liegst.
  • Lade deine Aktivitäten auf Runtastic.com hoch
  • Integration mit Apple Health
  • Übertrage deine Runtastic Fitnessaktivitäten auf MyFitnessPal
  • Teile deinen Trainingserfolg auf Facebook, Twitter oder via E-Mail
  • Sorgt für Extra-Motivation: Freu dich über motivierende Badges (Abzeichen) für deine Leistungen

Statistiken über deine Push-Ups-Bilanz motivieren nicht nur ungemein, sondern geben dir auch einen fantastischen Überblick über deine Aktivitäten. Besonderen Ehrgeiz kannst du unter anderem bei deinen persönlichen Rekorden entwickeln, die Anzahl deiner geschafften Liegestütze wirst du immer wieder toppen – beim Erreichen deines Ziels unterstützt dich die Runtastic Push-Ups App.

Die Erkennung deiner schon geschafften Liegestütze erfolgt automatisch via Näherungssensor in deinem iPhone/iPad ODER durch Berühren des Displays mit deiner Nase.

Besonders praktisch und übersichtlich: Alle deine Daten kannst du auf Wunsch kostenlos auf Runtastic.com hochladen. Dort wird auch dein Trainingstagebuch automatisch verwaltet und du kannst jederzeit auf deine Statistiken und deinen Trainingsverlauf zugreifen.

Runtastic Push-Ups PRO Liegestütze & Trizeps läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 43,4 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 1,99 Euro.

Funktioniert und motiviert: Die Runtastic-App für Liegestütze.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

arktis.de von oben

Ein Blick auf unser arktis.de Versandlager in Rosendahl-Osterwick von oben. Langsam nimmt unser Lager-/Filmstudio-Anbau Form und Gestalt an…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 12.9.16

Bildung

WP-Appbox: Solve Equations (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: SMS Chérie (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: CondominiOk (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Secretizer - Your Private Photo Library (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Brain Wave Arousal - 4 Stimulating Binaural Brainwave Entrainment Programs (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Doretoku2 (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Chemical Hazards Pocket Guide (7,99 €, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Swysh - Gesture Based Music Controller (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: USA Capital Cities and Map (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MineMaps - Free Maps for Minecraft PE (2,99 €, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: ParkSafeNow : No Parking No Problem No Tickets (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: EverFont PRO - Enhance your documents with beautiful fonts (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Notizen markieren - Hervorhebungen für Massen (3,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Luminaire (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Yakin (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Math Arithmetic Games.Playing math games with addition,subtraction,multiplication and division (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Longcat-Journey (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Natural Disaster (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Yakin (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DayD Tower Rush HD (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Dice Roll - Pro (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: theremin! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Wallpapers HD for Fairy Tail (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: MacroTop OCR+Scanner (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iResident (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VirnetX vs. Apple: Patentverwerter verliert strittige Patente

Richterhammer

Das US-Patentamt hat vier Patente für ungültig erklärt, für deren Verletzung VirnetX von Apple von Gerichten über 600 Millionen US-Dollar zugesprochen worden waren. Endgültig ist die Entscheidung jedoch noch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung disst Apple: Spot(t) über Kopfhöreranschluss

Man könnte ja meinen, Samsung hat derzeit andere Sorgen. Aber von wegen…


Statt das Explosions-Desaster rund ums Galaxy Note 7 in den Griff zu bekommen, schießen die Koreaner in einer neuen Werbung erneut gegen Apple.

Samsung mit Anschluss

„Wir verlieren nicht den Anschluss: Das Samsung Galaxy S7 mit 3,5mm Klinkenanschluss“, heißt es in einer Anzeige von Samsung Österreich, die Ihr auf Twitter sehen könnt  – in Anspielung auf den entfallenen Klinkenstecker des iPhone 7.

Der Tweet linkt dann auf eine klassische Produktseite fürs S7, in der nicht weiter auf Apple eingegangen wird. Bei Samsung Deutschland haben wir die Anzeige bisher noch nicht entdeckt.

Unser Urteil

Wir finden: Spaß und Frotzeln in der Werbung ist immer gut. Und dabei darf auch gern Apple durch den Kakao gezogen werden, Anlass dazu gibt es oft genug. Bloß: Wenn Apple den Mut hat, endlich einen uralten Zopf wie die Kopfhörerbuchse abzuschneiden (was sich Samsung nicht getraut hat), ist das als Anlass für solch einen Werbespot(t) ziemlich arm und ganz schön billig. Aber Witze zum Thema „Österreich“ und „Anschluss“ waren eh schon immer blöd.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store-Reinigung: Apple sortiert bereits aus

UpdateDas von Apple angekündigte „große Reinemachen“ im App Store läuft bereits auf Hochtouren. Dies geht aus Beobachtungen der App Store-Analytiker von Appfigures hervor. Einer ersten Bestandsaufnahme nach zu Urteilen – detaillierte Zahlen sollen folgen – hat Apple schon mehrere tausend Apps aus der Auslage seines Software-Kaufhauses entfernt und geht rigoros gegen all jene Anwendungen vor, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Go: Nintendo bringt Spiele-Klassiker in den App Store

Gleich zu Beginn der Keynote gibt es die erste Überraschung: Nintendo bringt mit Super Mario Run die erste Neuauflage eines Klassikers in den App Store. Präsentiert wurde das Spiel von Super-Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto.

Damit bringt Nintendo den wohl bekanntesten Klempner der Welt erstmals in einem eigenen Spiel auf eine fremde Platform. In Super Mario Run steuert man den gleichnamigen Helden durch Levels, die den klassischen sehr ähnlich sind – man sammelt Münzen, springt über Gegner...

Super Mario Go: Nintendo bringt Spiele-Klassiker in den App Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dual Kamera – Auch nächstes Jahr exklusiv nur fürs iPhone 8 Plus

Die neueste iPhone Generation mag zwar optisch kein großes Upgrade darstellen. Doch im Inneren lässt sich finden, woran Apple ein Jahr lang gearbeitet hat. Neben einem schnelleren Prozessor und einem verfeinerten Homebutton ist aber vor allem die Kamera der Hingucker im iPhone 7 und 7 Plus. Ganz besonders im großen Modell, da Apple erstmals eine [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos-App: Gesichtserkennung ohne iCloud-Synchronisierung

Photos AppVom morgigen Dienstag ab wurde Apple iOS 10 für alle Nutzer zum Download anbieten. Mit diesem Update und der für nächste Woche angekündigten Veröffentlichung von macOS Sierra dürfen wir uns auf auf interessante Neuerungen in Apples Fotos-App für Mac und iOS freuen. Darunter die automatische Erkennung von Gesichtern und Objekten. Apple fährt hier allerdings einen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Versand hat schon begonnen

Wer zu denjenigen gehört, die ihr Wunsch-iPhone 7 am ersten Verkaufstag erhalten werden, kann zum Teil schon beobachten, dass der Versand gestartet ist. Dafür gibt es zwei Indikatoren, einer ist bei Apple selbst und einer ist im Tracking-System von UPS, mit dem das Gerät verschickt wird.

Es tut sich etwas

Auch wenn sich der Status der Bestellung noch nicht geändert hat, ist es möglich, dass das vorbestellte iPhone 7 bereits auf dem Weg zu euch nach Hause ist. Bei Mac Rumors gibt es diesbezüglich einige Wortmeldungen. Demnach kann im Support-Profil bei Apple schon das bestellte iPhone samt Seriennummer auftauchen. Wenn dem so ist, gilt das als ein Indiz, dass der Versand schon in die Wege geleitet wurde.

In dem Fall kann man bei UPS überprüfen, wo sich die Lieferung befindet. Apple selbst ist manchmal ein bisschen langsam, was die Bekanntgabe der Paketnummer angeht, aber bei UPS kann man auch nach Referenz suchen und die ist bekannt. Wie Mac Rumors beschreibt, kann die Referenznummer die Telefonnummer sein, die zu der Apple ID gehört, mit der die Bestellung aufgegeben wurde. Ebenfalls ist es möglich, mit der Bestellnummer zu hantieren. Dabei müssen die letzten zwei Stellen weggelassen werden.

Wenn UPS das Paket findet, werden weitere Informationen angezeigt, beispielsweise der geplante Tag der Zustellung. Für diejenigen, die zu den ersten Bestellern gehörten, dürfte das der 16. September sein, „bis zum Ende des Tages“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef deutet heißen Mac-Herbst an – neue Modelle im Anflug?

Nachdem Apple in der vergangenen Woche erwartungsgemäß eine neue iPhone-Generation und eine verbesserte Smartwatch vorgestellt hat, rückt n

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Akku-Zulieferer zukünftig auch Samsungs erste Wahl

Apples Akku-Zulieferer ATL wird zukünftig auch bei Samsung die erste Wahl bei mobilen Akkus für Smartphones sein. Nachdem sich das Galaxy Note 7 weltweit im Rückruf befindet, weil die hauseigenen Akkus sehr leicht in Flammen aufgehen können, will Samsung zukünftig auf ATL als Hauptzulieferer setzen. Ursprünglich war der Wechsel auch einen anderen unbekannten Zulieferer geplant, der aber mangels...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung-Aktie stürzt ab – Apple-Rivalität schuld am Desaster?

Das Galaxy Note 7 wird für Samsung zum Fiasko ohne Ende.


Heute, Montag, stürzte die Samsung-Aktie um bis zu zwölf Prozent ab – nachdem der Konzern seine Kunden nun davor warnen musste, wegen akuter Explosionsgefahr sein eigenes Smartphone weiterhin zu nutzen.

Samsung Galaxy Note 7

Der Kurseinbruch kostete Samsung zwischenzeitlich 14,3 Milliarden Dollar Unternehmenswert (12,7 Milliarden Euro). Und wie schnell sich die Koreaner von diesem Tiefschlag erholen können, ist unklar.

Analyst Lee Seung-Woo von IBK Securities erklärte gegenüber dem Wirtschaftsmagazin Fortune: „Einige dachten zuerst, dass Note 7 könnte das beste Smartphone aller Zeiten werden. Aber nun kann es passieren, dass es als das schlechteste Smartphone aller Zeiten in die Geschichte eingeht.“

Apple-Rivalität schuld am Desaster?

Einige Kommentatoren gehen laut MacRumors davon aus, dass ein zu schneller und hektischer Produktionsstart zu den Problemen geführt hat. Offenbar wollte Samsung das Note 7 partout vor dem iPhone 7 auf den Markt bringen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Templates for Pages 4.9 - $11.99 (48% off)



The Templates for Pages set gives a large selection of templates from books and invitations to posters and brochures. Some templates consist of up to 6 different pages, so the package provides a variety of around 2000 layouts to meet your most diverse needs. Each and every layout - from the quintessential elegance of text-only pages to the bright mix of pictures and slogans in the poster and brochure templates - features prime design quality, set apart by attention to fine points, high usability and abundant creativity.

All templates are available in the popular A4 (210 x 297 mm) and US Letter (8.5 x 11 in.) sizes, except for non-standard size documents such as landscape brochures (DL Envelope format - 110 x 220 mm / 4.25 x 8.75 in.).

Nearly all objects in Templates for Pages can be effortlessly recolored, moved, or removed. Type or paste your own text, add or remove text boxes, and change the font if you wish. Replace stock images with your own photos or pictures. Unleash your imagination!



Version 4.9:
  • 95 new templates


  • OS X 10.10 or later
  • Apple Pages 5.5 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die, die noch mit Mac OS Classic arbeiten

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

»Wie gemalt« - die 130. MTN-Themenwoche wird künstlerisch

In den kommenden sieben Tagen dürfte die Galeriesektion von MacTechNews vermehrt mit künstlerisch anmutenden Bildern aufwarten. Die MTN-Themenwoche ist gestartet und steht diesmal unter der Überschrift »Wie gemalt«. Alle angemeldeten Nutzer können selbstgeschossene Bilder zu dem Thema in die entsprechende Galeriesektion hochladen und die Beiträge der anderen kommentieren, diskutieren und bewert...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM: Neues Fritz!Box-Modell für Kabelanschlüsse

Der auf Netzwerkprodukte spezialisierte Hersteller AVM hat mit der Fritz!Box 6430 Cable einen neuen WLAN-Router vorgestellt, der für den Einsatz an Kabelanschlüssen ausgelegt ist. Er kommt im Laufe des vierten Quartals zum empfohlenen Verkaufspreis von 159 Euro in den Handel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sorcery!: Spielbücher von Steve Jackson auf 99 Cent reduziert, Teil 4 erscheint am 15. September

Wer sich für die tollen Abenteuer-Geschichten der Sorcery!-Reihe begeistern kann, sollte diesen Artikel ganz genau lesen.

Sorcery 4 1 Sorcery 4 2 Sorcery 4 3 Sorcery 4 4

Steve Jackson machte sich weltweit einen Namen, indem er seit den 1980er Jahren mehrere Abenteuer-Spielbücher sowie Karten- und Brettspiele entwickelte. In Deutschland ist der Autor vor allem für sein Kartenspiel „Illuminati“ bekannt. Auch das englischsprachige Werk „Sorcery!“, das aus vier Buchbänden besteht, erfreut sich unter Fantasy-Freunden heute noch großer Beliebtheit.

Im deutschen App Store sind bereits drei der vier Bände für iPhone und iPad erschienen – in einer Pressemitteilung wurden wir nun darüber informiert, dass nun auch der abschließende Teil der Fantasy-Spielbücher in den Startlöchern steht. Am 15. September 2016, also am Donnerstag dieser Woche, wird Sorcery! 4: The Crown of Kings im deutschen App Store erscheinen.

Die Verantwortlichen von Inkle berichten, dass Sorcery! 4: The Crown of Kings „der längste, komplexeste und verschlagenste Teil der gefeierten Inkle-Erzählung“ sein wird. Die Geschichte des Spiels dreht sich um die legendäre Crown of Kings, die vom bösen Erzmagiers gestohlen und auf die Festung von Mampang, hoch in den Bergen, gebracht wurde. Die Aufgabe des Spielers ist es, die Krone zurückzubekommen. Bewaffnet nur mit einem Schwert, einem Buch mit Zaubersprüchen und dem eigenen Verstand, stellt man sich den grausamen Bergen, bricht in die Zitadelle ein und schleicht durch die Stadt, um den Erzmagier selbst zu konfrontieren. „Du kannst nicht hoffen, zu überleben – aber manchmal ist sogar der Tod nicht das Ende…“ – so schreiben die Macher des Spiels.

Sorcery! 1 bis 3 mit sattem Rabatt laden

Im Zuge der Veröffentlichung von Sorcery! 4: The Crown of Kings wurden auch die ersten drei Teile für iOS deutlich im Preis gesenkt. Sorcery! 1 (App Store-Link), Sorcery! 2 (App Store-Link) und Sorcery! 3 (App Store-Link) lassen sich aktuell jeweils zum kleinen Preis von 99 Cent aus dem deutschen App Store herunterladen – sonst wurde pro App 4,99 Euro fällig.

Beachtet werden sollte vor dem Download der Spiele, dass es keine deutsche Lokalisierung gibt. Aufgrund der Textlastigkeit dieser Spielbücher empfehlen sich daher fortgeschrittene Englisch-Kenntnisse. Wer schon einmal einen ersten Blick auf Sorcery! 4: The Crown of Kings werfen will, findet abschließend noch den offiziellen YouTube-Trailer unter dem Artikel.

WP-Appbox: Sorcery! (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Sorcery! 2 (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Sorcery! 3 (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Sorcery!: Spielbücher von Steve Jackson auf 99 Cent reduziert, Teil 4 erscheint am 15. September erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ketchapp Tennis: kostenloses Highscore- und Multiplayer-Tennis für iOS

Mit Ketchapp Tennis (AppStore) hat Ketchapp Games ein neues Tennisspiel für iOS veröffentlicht, das ihr euch kostenlos auf eure iPhones und iPads laden könnt.

Normalerweise kennt man die Spiele von Ketchapp Games als kleine Highscore-Games. Und einen Highsscore-Modus bietet auch Ketchapp Tennis (AppStore). In diesem geht es darum, mit bzw. gegen die KI einen möglichst langen Ballwechsel zu spielen, also keine Fehler zu machen. Jeder Schlag bringt euch einen Punkt für euren Highscore, das Spiel wird aber immer schneller.
Ketchapp Tennis iOSKetchapp Tennis iPhone iPad
Aber Ketchapp Tennis (AppStore) hat noch mehr zu bieten, nämlich noch drei weitere Modi. In diesen könnt ihr zum Beispiel gegen die KI ein Tennis-Match bis drei Punkte austragen. Gleiches ist mit bis zu drei weiteren Freunden (Einzel opder Doppel) im gleichen WLAN möglich. Und ihr könnt dank Apple TV App auch das iPhone als virtuellen Schläger verwenden und dann auf dem TV-Bildschirm Tennis spielen.

Die Steuerung bei allen Modi erfolgt sehr einfach per Taps oder Wischer. Tappt ihr aufs Spielfeld, schwingt euer virtueller Spieler den Schläger, der aufgrund der kantigen Optik allerdings eher an eine Fliegenklatsche erinnert. Es kommt immer auf das richtige Timing an, um den Ball zu treffen. Je nach Treffpunkt variiert die Richtung eures Schlages. Um das Laufen eures Spielers braucht ihr euch hingegen nicht zu kümmern. Er läuft immer selbstständig und pflichtbewusst zu jedem Ball hin.
Ketchapp Tennis iOSKetchapp Tennis iPhone iPad
Durch Missionen und mehr sammelt ihr Goldmünzen, mit denen ihr nach und nach über 65 Charaktere und 25 verschiedene Courts freischalten könnt. Ein paar Runden macht Ketchapp Tennis (AppStore) durchaus Spaß. Dann wird der Gratis-Download zwar irgendwann auch langweilig, aber dafür ist der Download der werbefinanzierten Universal-App ja immerhin kostenlos…

Der Beitrag Ketchapp Tennis: kostenloses Highscore- und Multiplayer-Tennis für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project Titan: Stellt Apple das Apple Car ein?

Seit einigen Wochen gibt es Gerüchte, dass es um Apples Project Titan nicht besonders gutstehen soll. Offenbar geht die Entwicklung viel langsamer voran als erhofft. Das Unternehmen aus Cupertino hatte deshalb vor rund einem Monat den Chef des Apple-Car-Projekts ausgetauscht und einen alten Bekannten zurückgeholt – Bob Mansfield. Dieser hat nun offenbar die Entscheidung getroffen, dass aus dem Apple Car nichts mehr wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Note 7 Akku-Desaster: Samsung drängt Nutzer Geräte auszuschalten – Luftfahrtbehörde warnt

Der Verkaufsstart des Samsung Galaxy Note 7 läuft alles andere als optimal. Unter anderem wurde dieser gestoppt, da sich die Geräte entzünden bzw. explodieren, wenn sie mit dem Netzteil verbunden sind. Schuld sind die verbauten Akkus, die Samsung übrigens zum Teil selber herstellt. Daraufhin hat Samsung eine Rückrufaktion gestartet. Nun richtet sich der südkoreanische Hersteller erneut an seine Kunden.

note7_feuer

Samsung drängt Nutzer Geräte auszuschalten

Per Pressemitteilung richtet sich Samsung erneut an seine Kunden. Es heißt

“Our number one priority is the safety of our customers. We are asking users to power down their Galaxy Note7s and exchange them as soon as possible,” says DJ Koh, President of Mobile Communications Business, Samsung Electronics. “We are expediting replacement devices so that they can be provided through the exchange program as conveniently as possible and in compliance with related regulations. We sincerely thank our customers for their understanding and patience.”

Die Sicherheit der Kunden steht an oberster Stelle, so DJ Koh, President of Mobile Communications Business. Samsung empfiehlt seinen Kunden dringend, das Galaxy Note 7 auszuschalten und nicht mehr zu benutzen. So schnell wie möglich sollen sich Kunden an den Service wenden und den Austausch beantragen.

Luftfahrtbehörde warnt

Verschiedene Institutionen und Behörden haben bereits vor dem Einsatz des Galaxy Note 7 gewarnt. Jüngstes Beispiel ist die US Luftfahrbehörde FAA. Fluggäste werden dringend aufgefordert, die Geräte während des Fluges auszuschalten. Zudem sollen die Geräte nicht in aufgegebenem Gepäck verstaut werden.

Der verpatzte Verkaufsstart und die Warnung der Behörden haben dafür gesorgt, dass die Samsung Aktie in den letzten Tagen massiv eingebrochen ist. Wir können nur hoffen, dass keine weiteren Nutzer zu Schaden kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Erfolg: Diese 6 Dinge hat Xiaomi von Apple geklaut

Xiaomi ist ein großer chinesischer Smartphone-Hersteller, der sein Angebot mittlerweile stark ausgeweitet hat. So wandern nun auch Actioncams, Tablets oder Notebooks über die Ladentheke. Dass Xiaomi sich dabei stark am Platzhirsch Apple orientiert, ist früh klar geworden. Mit dem frisch vorgestellten Xiaomi Mi4 bestätigt sich das erneut.

xiaomi-mi41-940x543

Trotz der immer häufiger auftretenden Vorwürfe gegen den chinesischen Hersteller, spricht sich Global Vice President Hugo Barra verteidigend gegenüber den Anklagen aus, da er es Leid ist, als Apple-Nachahmer bezeichnet zu werden. Dabei argumentiert Barra damit, dass man bei zwei gleichtalentierten Produktdesignern eben ähnliche Resultate erhalte. Laut ihm solle man doch etwas vorsichtiger mit derartigen Aussagen sein und beide Unternehmen getrennt voneinander betrachten.

6 Dinge, die Xiaomi von Apple geklaut hat

Vorangehend das neuste Produkt des chinesischen Herstellers, das Mi 4. Hier erhält der Kunde ein Chassis aus rostfreiem Stahl, wie es auch beim iPhone 5/5s der Fall war. Die Antenne ist dabei nahtlos in den Rahmen verbaut worden und das Lautsprechergitter ist durch zahlreiche kleine Löcher geprägt. Betrachtet man das Gesamtbild beider Smartphones, so ist die Ähnlichkeit klar zu erkennen, dennoch streitet es Barra ab mit dem Mi 4 einen iPhone-Klon auf den Markt gebracht zu haben.

screen-shot-2014-07-23-at-11-54-32-940x336

Nicht nur Produkte selbst, sondern auch die Aufmachung der Produktvorstellung lässt vermuten, dass sich der chinesische Konzern an Apple orientiert. Besonders deutlich wird das Ganze durch den Spruch „One more Thing…“, der klar von der erstmaligen Keynote von Steve Jobs geprägt wurde. Xiaomi CEO Leu Jun trug während der Keynote ebenfalls ein schwarzes Oberteil und eine blaue Jeans – Zufall?

screen-shot-2014-07-23-at-11-59-32-940x301

Im Tablet-Bereich ist Xiaomi ebenso unterwegs und rüstet seine Kunden mit dem sogenannten Mi-Pad aus. Dieses wurde mit einem starken und bunten Kunststoff gefertigt und erinnert optisch an ein zu groß geratenes iPhone 5c. Die Farben sind dabei exakt identisch und auch die Benutzeroberfläche des Android-Betriebssystems wurde an Apple’s iOS 7 angepasst. Mit dem iPad mini hat das Mi-Pad ebenso einige Ähnlichkeiten, so stimmt die Bildschirmgröße, die Auflösung und das Seitenverhältnis überein.

screen-shot-2014-07-23-at-12-09-19-940x427

Nicht nur mobile Geräte von Xiaomi finden ihren Weg in die Hände der Kunden, auch eine Set-Top-Box ziert das Portfolio des Herstellers. Die sogenannte Mi-Box bringt TV-Streaming direkt auf die heimischen Fernseher. Das Konzept erinnert an den Apple TV, auch das schwarze Design, sowie die werbetechnische Aufmachung zeigt Ähnlichkeit.

screen-shot-2014-07-23-at-12-13-42-940x451

Das nächste Produkt hat mit der Funktionalität der identischen Apple-Alternative nichts zu tun. Während man zunächst vermuten könnte, dass Apple ein schwarzes Magic Trackpad auf den Markt gebracht hat, handelt es sich dabei lediglich um einen Router von Xiaomi. Richtig gehört – seitlich verpasst man dem Gerät noch eine Antenne und fertig ist der Xiaomi Mi Router mini. Das ähnliche Design zum Magic Trackpad von Apple kann an dieser Stelle doch nicht abgestritten werden, oder doch?

screen-shot-2014-07-23-at-12-51-53

Was jetzt noch fehlt sind die Verkaufsräume, in welchen die beiden Hersteller ihre Produkt anpreisen. Apple setzt bei seinen Apple Stores auf klare und einfache Linien. Aufgeräumte Tische und Zubehör an den Wänden. Auch Xiaomi baut seine Filialen ähnlich auf, klar von Apple beeinflusst, jedoch will auch hier niemand die Ähnlichkeit zugeben.

screen-shot-2014-07-23-at-13-29-21-1-940x307

Dennoch: Apple geht nicht wirklich gegen Xiaomi vor. Die Chinesen gehen mit ihren Produkten einen absoluten Erfolgsweg. Abschließend muss man ihnen aber eines lassen: Xiaomi hat auch eigene Geräte auf den Markt gebracht, die designtechnisch nicht an Apples Kreationen erinnern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Ewige Jugend

Ewige Jugend
Paolo Sorrentino

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Drama

Die alten Freunde Fred (Michael Caine) und Mick (Harvey Keitel) teilen in den Bergen zwar ihr idyllisches Feriendomizil, ein elegantes Wellnesshotel mit fast schon magischer Ausstrahlung, haben aber was ihr Alterswerk betrifft komplett verschiedene Vorstellungen. Während der berühmte Komponist und Dirigent Fred sich dem süßen Nichtstun hingibt, treibt den geschäftigen Regisseur Mick sein neustes Filmprojekt um, das durch die Launen seiner Muse Brenda (Jane Fonda) zu platzen droht. Freds Erholung stört dagegen ein Abgesandter des Buckingham Palace: Die Queen höchstpersönlich möchte die „Simple Songs“ angeleitet durch ihren Schöpfer selbst hören – ein Angebot, das Fred rundheraus ablehnt, sehr zum Leidwesen seiner Tochter und Managerin Lena (Rachel Weisz). Lieber möchte der Komponist zusammen mit seinem Freund Mick und dem skurrilen Schauspieler Jimmy (Paul Dano) relaxen, über das Leben philosophieren und die Macken der anderen Gäste kommentieren.

© 2015 Wild Bunch Germany GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es drei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ersten Reaktionen auf Apples AirPods

bildschirmfoto-2016-09-12-um-05-25-39Egal wie man zu den neuen AirPods von Apple steht, aber über 180 € für drahtlose Kopfhörer zu bezahlen ist sicherlich nicht gerade wenig. Genau aus diesem Grund reagiert die Netzgemeinde eher verhalten auf die Veröffentlichung der neuen AirPods. Aber auch die Form der neuen Kopfhörer lässt viel Platz für Spott und Hohn. Aus diesem Grund gibt es jetzt schon eine wahre Sammlung an Bildern, welche die neuen Produkte von Apple in einem etwas schrägen Licht zeigen.

bildschirmfoto-2016-09-12-um-05-25-44

Zudem wird die Akkulaufzeit mit lediglich 5 Stunden immer wieder kritisiert, da diese beispielsweise für einem Transatlantikflug oder eine längere Auto- oder Zugfahrt schon zu gering ist. Erwähnenswert ist hier, dass Apple diese 5 Stunden mit lediglich 50% der möglichen Lautstärke und dem Abspielen einer Playlist erreicht hat. Sollten User es lieber etwas lauter haben und zudem auch noch Siri verwenden, werden die 5 Stunden wohl nur schwer erreichbar sein.

Positiv zu vermerken ist die versprochene Bedienung, angefangen mit der angeblich reibungslosen Einrichtung (es erfordert angeblich nur ein einmaliges Tippen) und auch Verbindung mit den diversen Apple-Devices. Wir sind auf jeden Fall auf die ersten ausführlichen Tests und Reviews gespannt.

Wie ist euer Empfinden zu den neuen AirPods?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Neue Funktionen bei den Fotos

iPhone iOS Fotos

Ab dem 13. September 2016 gibt es iOS 10. Das Update enthält auch einige Neuerungen in der Fotos-App. Bei den iPhones 7 und 7 Plus dürfte vor allem die Kamera den größten Sprung machen. Beide Versionen erhalten eine optische Bildstabilisierung und einen True Tone-Blitz mit vier LEDs. Ein Flacker-Sensor kann mit Aufnahmen bei Kunstlicht besser umgehen. Und das große iPhone bekommt eine Dual-Kamera. Neben der 12 MP Weitwinkel-Linse kommt noch eine 12 MP Tele-Linse hinzu. Damit ist ein zweifacher optischer sowie ein zehnfacher digitaler Zoom möglich. Später kommt auch noch ein iOS-Update für mehr Tiefenschärfe bei Aufnahmen mit dem iPhone 7 Plus.

Foto-Suche nach Schlagworten

iOS 10 Fotos Suche Schlagworte
iOS 10 findet Fotos nach Schlagworten

Aber nun zur Fotos-App: Gesichtserkennung, Orte, Andenken und eine Suche nach Schlagworten. Und was ist an Schlagworten so toll? Sie müssen die Schlagworte nicht mal vergeben haben. iOS analysiert die Bilddaten und weiß, wann ein Hund, ein Strand oder ein Auto zu sehen ist. So kann man über die Lupe oder Siri nun nach Bildern vom Strand suchen und bekommt sämtliche Treffer angezeigt. „Zeig mit alle Bilder vom Wochenende in Timmendorf, Siri„, funktioniert auch. Da Zeit und Ort (GPS-Daten) mit den Fotos gespeichert sind, funktioniert eine Sprachsuche nach Aufnahmen an einem Feiertag oder einem Urlaubsort.

iOS 10 Fotos Orte
Fotos nach Aufnahmeorten suchen.

Wer sich bei der Suche erinnert: „Das tolle Bild habe ich doch in Berlin geschossen.“, wird die Kartendarstellung in der Fotos-App lieben. In der Rubrik Alben › Orte sieht man auf der skalierbaren Landkarte, wo man schon überall mit dem iPhone Fotos geschossen hat. Eine Zahl am Rand der Icons verrät, wie fleißig man auf den Auslöser gedrückt hat. Einzige Voraussetzung: Die Ortungsdienste dürfen für die Kamera unter Einstellungen  Datenschutz nicht deaktiviert sein.

Zeig alle Fotos von Thomas

Fotos Alben iOS 10
Neue Alben in iOS 10

Das iPhone bietet mit iOS 10 eine Gesichtserkennung, wie man sie schon aus der Desktop-Software iPhoto kannte. Sie finden die Funktion bei Alben ›  Personen in der Fotos-App. Zu Beginn müssen Sie etwas helfen. Zum einen sollten Sie Favoriten, also Personen, die Ihnen wichtig sind, in das vorgesehene Feld oberhalb der Linie ziehen. Zum anderen müssen Sie Zusammenstellungen einer Personen, die in unterschiedliche Ordner sortiert wurden, zusammenführen (Auswählen ›  Ordner antippen › Zusammenführen). Hat das iPhone noch nicht alle für Sie wesentlichen Personen erkannt, können Sie über das Plus-Symbol weitere Gesichter hinzufügen. Tippen Sie einen Personen-Ordner an, sehen Sie alle zugeordneten Bilder. Sie können der Person auch einen Namen bzw. Eintrag aus Kontakte zuordnen. Je mehr Fotos einer Person iOS 10 zur Auswahl hat, desto besser funktioniert die  automatische Gesichtserkennung.

Ordner-Bild auswählen

Gefällt Ihnen das automatisch gewählte Bild für den Personen-Ordner nicht, können Sie es austauschen. Öffnen Sie den gewünschten Personen-Ordner und tippen auf Auswählen › Gesichter anzeigen. Wählen Sie nun ein neues Foto aus, so dass es mit einem Häckchen markiert wird. Drücken Sie auf den Weiterleitungspfeil und wählen unten die Option Hauptgesicht festlegen. Der Personen-Ordner zeigt in der Übersicht nun dieses Foto an.

Automatische Andenken

Fotos Andenken iOS 10
Detaileinstellungen für ein Andenken

iOS 10 erstellt aus Bilderserien zu Personen, Aufnahmearten (Porträts), Zeiten (Wochenende) und Orten automatische Dia-Shows mit Musik und Bewegung (Ken Burns-Effekt). Diese Zusammenstellungen nennt Apple Andenken.
Möchten Sie die Dia-Show mit anderen teilen, bietet sich eine Video-Datei an. Drehen Sie das iPhone ins Querformat und drücken den Play-Knopf. In der oberen Menüleiste tippen Sie auf den Weiterleitungspfeil und dann auf Video sichern. Das fertige Video finden Sie im Video-Album der Fotos-App. Sie können die Datei per Mail versenden, bei Facebook veröffentlichen oder per AirPlay auf einem größeren Monitor wiedergeben.
Sind Sie mit der automatischen Zusammenstellung der Aufnahmen noch nicht zufrieden, können Sie an einigen „Schräubchen“ drehen. Starten Sie die Wiedergabe im Querformat. Ein Fingertipp auf die Dia-Show öffnet die Musik- und Längen-Optionen am unteren Bildschirmrand. Mit dem Wechsel der Musikstimmung ändern Sie auch das Tempo der Schnitte sowie die Schriftart des Titels. Bei der Länge haben Sie die Wahl zwischen Kurz, Mittel und Lang. Die Dauer in Minuten und Sekunden wird Ihnen jeweils daneben angezeigt.
Falls noch einige Fotos bzw. Videosequenzen ausgetauscht werden sollen oder Sie lieber einen Musiktitel aus Ihrer Sammlung hören möchten, tippen Sie oben in der Menüleiste auf das Regler-Symbol. (Leiste wird eingeblendet, wenn Sie auf den Bildschirm tippen.) Nun können Sie unter Musik › Meine Musik einen Titel auswählen. Die Auswahl der Bilder / Videos (hinzufügen oder Aufnahmen löschen) erledigen Sie unter Fotos & Videos. Weitere Detaileinstellungen zur Länge der Dia-Show sowie dem Titel-Text können Sie ebenfalls an dieser Stelle Ihren Wünschen anpassen.
Sollte Ihnen ein Andenken überhaupt nicht zusagen, finden Sie ganz unten in der Bildauswahl die Option Andenken löschen. Finden Sie hingegen ein Andenken besonders gelungen, tippen Sie ganz unten auf Zu Andenkenfavoriten, damit entsteht in der Alben-Übersicht ein neues Album mit dem Titel Lieblingsandenken.
Die Andenken bieten Ihnen eine vordefinierte Bildauswahl (auf Basis von Ort oder Zeit). Wollen Sie freier in der Auswahl sein, öffnen Sie unter Alben ein neues Album (+). Geben Sie dem einen Namen. Tippen Sie in der Bildübersicht oben rechts auf Pfeil nach rechts, sehen ganz oben einen Play-Knopf, wie bei den Andenken. Ganz unten steht die Option Zu Andenken. Sie können das Album bzw. Andenken nun auch mit den eben beschriebenen „Schräubchen“ Ihren Wünschen anpassen.

Foto-Details: zugehörige Orte, Personen oder Andenken

Fotos Details
Details eines Fotos anzeigen

Wenn Sie ein Bild betrachten, sehen Sie oben rechts die Option Details. Ein Fingertipp darauf zeigt Ihnen die erkannte Person (falls ein Mensch zu sehen ist und dieser erkannt wurde) sowie die genaue Adresse, an der die Aufnahme entstanden ist. Fotos in der Nähe einblenden ist praktisch, falls man genau weiß, dass man dort noch mehr Aufnahmen gemacht hat, nach denen man gerade verzweifelt sucht. Ganz unten sehen Sie noch  zugehörigen Andenken, die entweder aufgrund der Ortsangabe oder der erkannten Personen diesem Foto zugeordnet werden.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„White Ambiance“: Lichtstarke Decken- und Wandleuchten für Philips Hue

Philips Hue White Ambiance Cher Pendelleuchte Lifestyle 1Über das Preis-Leistungs-Verhältnis der als Hue Beyond vor zwei Jahren vorgestellten ersten Komplettleuchten für das Beleuchtungssystem Philips Hue lässt sich streiten. Selbst wenn die charakteristischen Steh- oder Hängelampen den persönlichen Geschmack trafen, Preise zwischen 300 und 500 Euro schmälerten dann doch das Kaufinteresse vieler Hue-Nutzer. Die in den kommenden Wochen verkaufsbereiten White-Ambiance-Leuchten gefallen uns da […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wilde 1.0.9 - $39.99



Wilde is your new WordPress blogging app. It supports full HTML editing, WYSIWYG editing, and even Markdown. Wilde has full support for media, comments, pages, drafts and everything else you need to blog with. And it supports both Wordpress.com and Wordpress.org sites.

Features
  • Media Support - Managing the images in your blog has never been easier, simply drag and drop from your Mac onto Wilde, and Wilde will upload it for you. Media in the library can then be popped into your posts.
  • Post Editor - Wilde has a simple Post Editor, just like a word processor, you don't need to know any HTML, CSS or anything else. Of course, HTML and even Markdown are both supported when you want to get your hands dirty.
  • Posts Management - With the Posts Manager you can publish, schedule, and draft (locally and remotely) your posts. Even quickly share a link with your friends.


Version 1.0.9:
  • Support for accented chracters in media items


  • OS X 10.11 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Smartphone verändert die Digitalfotografie

Gut zwei von drei Bundesbürgern ab 14 Jahren (69 Prozent) schießen Fotos mit dem Smartphone. Das entspricht mehr als 48 Millionen Menschen. Somit nutzen mehr Deutsche Smartphones als Digitalkameras, um Fotos aufzunehmen. 35 Prozent nutzen einfache Kompaktkameras, 15 Prozent Systemkameras mit Wechselobjektiven und ebenfalls 15 Prozent hochwertige digitale Spiegelreflex-Kameras.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TG Pro 2.16 - $18.00



TG Pro lets you peek at fan control, temperature monitoring, and hardware diagnostics in your Mac. No other app shows more temperature sensors, or has as many options for notifications and fan speeds. Find out which components are getting hot (and potentially overheating), turn up the fan speeds to cool down your Mac, get notifications for temperature alerts along with many other fantastic features. Plus, see if any sensors, fans or batteries are defective with the built-in hardware diagnostics. See why thousands of people trust TG Pro as the go-to app for temperatures and fan control. Try the free trial today.

You can even fix the iMac fan noise after HD replacement issue using TG Pro.

TG Pro supports all Macs, including all MacBook Pros (including 2015 models), iMacs, Mac Minis, MacBook Airs, and Mac Pros (including newer 2013 model).



Version 2.16:
  • [Improved] Optimized three different areas for slightly lower CPU usage when updating temperaures and fan speeds
  • [Fixed] Issue that would happen in OS X 10.10.2, preventing the app from launching correctly


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre Filme bei iTunes – Apple feiert mit 10er-Bundle

Und wieder ein Apple-Jubiläum: Seit zehn Jahren könnt Ihr Filme aus dem iTunes Store laden.


Bei der Herbst-Keynote 2006 unter dem Motto „It’s Showtime!“ kündigte Steve Jobs an, dass künftig Filme mit „annähernder DVD-Qualität“ zum Download verfügbar sein werden. Zum Start im iTunes Movie Store waren dann 75 Titel im Programm – allesamt aus diversen Disney-Studios.

10 Jahre iTunes Movie Store

Heute sind es 85.000 Filme in Kinolänge von allen großen Studios. Und auch wenn sich viele Filmfans nach wie vor von Apple ein Streamingangebot à la Netflix wünschen würden – erst einmal wird gefeiert.

Deutschland muss warten

Zum Jubiläum bietet Apple – vorerst im US-Store – Bundles mit zehn Filmen für zehn Dollar (genau gesagt 9,99 Dollar) an. Darunter sind laut MacRumors Top-Filme wie „Pacific Rim“, „The Hangover“, „Twilight“, „No Country for Old Men“ oder „The Hunger Games“, die damit jeweils nur einen Dollar kosten. Da kann man nicht klagen. In Deutschland war das Angebot am Montagmittag noch nicht verfügbar – wir können nur hoffen, dass uns Apple auch noch mitfeiern lässt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tarif-Tipp: o2 All-net Flat mit 4 GB LTE für monatlich nur 12,99 Euro (wieder da)

Wir haben einen neuen Tarif-Tipp für euch. Diesmal gibt es ein tolles Angebot bei Handyflash.de.

o2 tarif

Update: Der beliebte Handytarif direkt bei o2 ist jetzt wieder bei Handyflash verfügbar. Wer mit o2 leben kann, bekommt hier meiner Meinung nach das beste Gesamtpaket für zwei Jahre – und das ganz ohne Rechnerei und Auszahlungen.

Euer Vertrag läuft bald aus und ihr seid auf der Suche nach einem neuen Angebot? Handyflash bietet einen All-net Vertrag direkt bei o2 zu richtig guten Konditionen an. Wir haben alle wichtigen Infos für euch gesammelt.

Der Tarif: o2 Blue All-in L

  • 4 GB LTE mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • Telefon & SMS Flat
  • EU Roaming-Flat
  • Multicard
  • Festnetznummer möglich
  • zum Angebot

Die Rechnung:

  • 24 x 39,99 Euro mtl. Grundgebühr
  • – 24 x 27 Euro Rabatt auf Grundgebühr
  • kein Anschlusspreis
  • ===============
  • Gesamt: 311,76 Euro, pro Monat also 12,99 Euro
  • zum Angebot

Der Vertrag kommt direkt mit o2 zustande. 4 GB Datenvolumen sollten für alle Arbeiten ausreichend sein, auch wenn man viel mobil surft. 21,6 MBit/s sind zwar nicht das Maximum, aber für mobiles Surfen meiner Meinung nach immer noch ausreichend. Ihr könnt eure Rufnummer mitnehmen, zahlt keinen Anschlusspreis und könnt die automatische Datenautomatik über die o2-Hotline deaktivieren.

Der Vorteil hier: Es gibt keine komplizierten Rechnungen. Am Ende des Monats werden bequem 12,99 Euro vom Konto abgebucht. Ebenfalls klasse: Ihr könnt eine Multicard kostenlos anfordern und so den Tarif auch im Tablet oder einem zweiten Smartphone verwenden. Der Vertrag würde bei o2 direkt 29,99 Euro monatlich kosten.

Auch mein Vertrag läuft im März nächsten Jahres aus und ich bin mir immer noch nicht sichern, welches Netz ich wählen soll. Dieses Angebot ist sehr verlockend und das Netz von o2 und E-Plus ist lange nicht so schlecht wie sein Ruf.

Der Artikel Tarif-Tipp: o2 All-net Flat mit 4 GB LTE für monatlich nur 12,99 Euro (wieder da) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach iPhone 7 Keynote: „Apple is doomed“ meint die „Fachpresse“

Nach iPhone 7 Keynote: „Apple is doomed“ meint die „Fachpresse“ auf apfeleimer.de

Das Vorverkaufswochenende ist zu Ende und echte Apple-Fans haben sich vermutlich bereits mit ihrem iPhone 7 Wunschmodell versorgt. So ca. eine Woche nach einem Apple-Event fällt dann auch der schreibenden Analysten-Zunft außerhalb des Tech-Segments auf, dass Apple ein neues Gerät vorgestellt hat und es folgen die üblichen „Apple is doomed!“ & „Apple ist am Ende… jetzt aber wirklich!“-Artikel. Bei manchen dieser Artikel fragt man sich schon, in welcher Realität die Schreiber so weilen bzw. was dieses von Apple und seinem neuen Release alles erwarten.

iPhone 7 ist kein Meilenstein – Really? Jet Black-Design, Dual-Kamera, IPX7…

„Wääähhh – Keine Innovation! Mimimi – kein Kaufanreiz!“ – Nur zwei der Begrifflichkeiten, auf die man hier stößt. Ich weiß nicht genau, welches Special-Event diese Menschen gesehen haben, aber mit dem neuen iPhone 7 setzt Apple ein weiteres mal technische und designtechnische Maßstäbe. Fertig. Dass aus dem Teil immer noch keine gute Fee entweicht, die dann die nächste Kaffee-Mix-Plörre im Starbucks für den schreibenden Menschen bestellt, scheint einigen von diesen extrem übel aufzustoßen….

YouTube Video

Apple will vorerst keine Zahlen des ersten Verkaufswochenendes veröffentlichen

Dass Apple keine Zahlen des ersten Verkaufswochenendes veröffentlichen will, ist natürlich ein gefundenes Fressen für diese, weitere Schreckensnachrichten hinsichtlich der Zukunft von Apple in ihr MacBook zu hämmern. „Zu mies die Zahlen, als dass Cook sie mit uns teilen möchte … haben wir gleich gesagt!“. Ich hab mir eben mal die Mühe gemacht und den Aktienkurs vom letzten Jahr mit dem von diesem verglichen. Und wie ihr den beiden Screens entnehmen könnt, sieht das tatsächlich etwas unterschiedlich aus.

AAPL 2015
AAPL 2015

AAPL Kurs 2015: Von 110 USD auf 123 USD

2015 wurde das iPhone 6s am 09.09.2015 vorgestellt. Der AAPL-Kurs lag bei 110 USD. Der Vorverkauf begann am 12.09.2015, der Aktienkurs bewegte sich auf 115 USD zu. Den Peak erreicht der Kurs aber erst am 03.11.2025 mit 123 USD. Interessant ist also der bevorstehende Zeitraum Richtung Weihnachten.

AAPL 2016
AAPL 2016

AAPL Kurs 2016: Wie entwickelt sich das Vorverkaufsgeschäft

Diese Jahr sieht das Ganze so aus, dass Apple von einem 108 USD Kurs am 07.09.2016 zum iPhone 7 Vorstellung auf einen 103 USD Kurs zum Tag der Pre-Order (09.09.2016) gefallen ist. Interessant wird es, wie der heutige Tag abschließt bzw. wie sich das Ganze weiterentwickelt. Hier jetzt schon einen Trend vorherzusagen, ist schon etwas gewagt. Aber auch als Apple-Fan muss man natürlich zugeben, dass die AAPL-Aktie zur Vorstellung des iPhone 6s nicht um 5 USD sank. Zeitgleich befinden wir uns aktuell aber auch in sehr bewegten wirtschaftlichen Zeiten (Stichwort: Brexit), dass es schwer macht, die Zahlen des letzten Jahres mit denen des iPhone 7 Starts direkt zu vergleichen.

iPhone 7 Pre-Order: Schwarze Modelle binnen weniger Minuten vergriffen

Und ganz im Ernst: Die begehrten schwarzen Modelle waren binnen Minuten so vergriffen, dass man sich jetzt (bis auf wenige Ausnahmen) auf ewig lange Wartezeiten einstellen muss. Wenn das bei einem neuen Produkt der Fall ist, dann hat Apple hier doch wohl so einiges richtig gemacht und letztendlich heißt es dann: Apple is NOT doomed – wieder einmal…

Der Beitrag Nach iPhone 7 Keynote: „Apple is doomed“ meint die „Fachpresse“ erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HandsFree 2.5.4 - $15.00



HandsFree lets you use your Mac to make phone calls, send/receive text messages*, record conversations, see call lists and more. It couldn't be any easier. With HandsFree running in the background (with the always available status icon and menu), you don't have to worry about missing a call or a text message. And we think the best part is that it works with any Bluetooth enabled phone. That's right, your Android, Windows Phone, BlackBerry, or iPhone is compatible. It's like Yosemite's Continuity except for everyone and with more features.

Features
  • Wirelessly connect to your phone using Bluetooth.
  • Call using the contacts list, use the dial pad or make a call directly from the Contacts app.
  • View incoming SMS (text messages) right on your Mac.
  • Send or reply to an SMS from your Mac. (Support for sending text messages requires a non-iOS phone. iPhones do not support sending text messages over Bluetooth. For Android, it requires version 4.4.4 or higher.)
  • Quickly see missed, incoming and outgoing call lists.
  • Record important calls.

We love hearing from our customers, so please feel free to email anytime for support or comments at support@tunabelly.com . We do our best to answer within one business day.



Version 2.5.4:
Improved
  • Immediately focus on the message text field when replying
Fixed
  • Issue where existing text messages without a name would have a blank sender
  • Issue where incoming calls without a name would show "Unknown Number". Now it displays a nicely formatted phone number
  • Potential crash if the phone sent back an error response when receiving the phone lists or contacts
  • Potential crash when adding recorded call menu items
  • Three separate crashes in macOS by using custom workarounds
  • Issue where on 10.9 and 10.10.2 the app would not launch properly


  • OS X 10.9 or later


Download Now ]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zehn Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten in Rewe-Märkten

Die Supermarktkette Rewe hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum Samstag, den 17. September, gibt es in allen Rewe-Filialen zehn Prozent Nachlass beim Kauf einer 15-Euro-, 25-Euro-, 50-Euro- oder 100-Euro-Guthabenkarte für den iTunes-Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für unsere News-App: Version 7.0.5 behebt einige kleine Fehler

Unser neuer Entwickler hat blitzschnell gearbeitet und bereits einige nervige Fehler in unserer neuen App behoben. Das erwartet euch in appgefahren 7.0.5.

appgefahren Update

Nur eine Woche nach dem großen Update unserer appgefahren News-App, eigentlich gar keine richtige Aktualisierung, sondern viel mehr eine komplett neu entwickelte App, können wir euch bereits heute das erste fehlerbehebende Update zur Verfügung stellen. An dieser Stelle auch ein Lob an euch, denn durch eure Fehlerbeschreibungen haben wir die Bugs so kurzfristig aus der Welt schaffen können. Die folgenden Punkte wurden in Version 7.0.5 der appgefahren News-App korrigiert:

Teilen-Button: Auf dem iPad führt ein Fingertipp auf den Aktions-Button in der News-Ansicht nicht mehr zum Absturz der App. Ihr könnt besonders empfehlenswerte Artikel jetzt problemlos an Freunde weiterleiten.

Suche im Ticker: Wir haben die Suche im Ticker korrigiert. So könnt ihr ab sofort noch mehr Apps finden, unter anderem auch Anwendungen aus dem Mac App Store.

Kategorie-Einstellungen: Auf dem iPad funktionieren die Einstellungen für die Kategorien jetzt problemlos. Damit könnt ihr beispielsweise Push-Meldungen für Spiele oder Mac-Apps deaktivieren.

Pfeil-Navigation: Die neue Pfeil-Navigation funktioniert jetzt richtig. Der Pfeil nach oben führt jetzt nicht mehr fälschlicherweise immer zur neuesten Meldung. Deaktivierte Kategorien werden korrekt übersprungen.

WP-Appbox: appgefahren (Kostenlos, App Store) →

Das kommt in den nächsten Wochen

Das Ende der Fahnenstange ist damit natürlich noch nicht erreicht. Einige Punkte unserer Todo-Liste sind noch offen. Mit zwei weiteren Updates werden wir unter anderem die noch fehlerhafte Markierung “alte News” korrigieren, die Ladezeiten der App des Tages und des Tickers verbessern sowie die Fehler im Split-View-Modus ausmerzen. Außerdem werden wir die von euch stark nachgefragte Option zur Anpassung der Schriftgröße zurück bringen.

Solltet ihr Feedback zu unserer App haben, schreibt es uns bitte direkt per Mail. Natürlich freuen wir uns auch jederzeit über eine Bewertung im App Store, denkt aber bitte daran, das wir dort auf Rezensionen nicht antworten können, um euch bei Fragen oder Problemen zu helfen.

Der Artikel Update für unsere News-App: Version 7.0.5 behebt einige kleine Fehler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-7-Plus-Dual-Kamera: Das sind die ersten Fotos aus freier Wildbahn

Das iPhone 7 Plus besitzt eine aus dem Gehäuse des Smartphones hervorstehende Dual-Kamera. Nun gibt es einige, die sich darüber beschweren, dass die Kamera nicht mit dem Gehäuse abschließt. Dass Apple hier aber eindeutig die richtige Entscheidung zugunsten einer tollen Kamera und gegen eine perfekte Versenkung im Gehäuse getroffen hat, belegen erste Fotos, die mit dem iPhone 7 Plus während eines American-Football-Spiels aufgenommen wurden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Nur "iPhone 8 Plus" mit Doppelkamera

Analyst: Nur "iPhone 8 Plus" mit Doppelkamera

Apple plant wohl nicht, seiner nächsten Smartphone-Generation durch die Bank die bessere Fototechnik aus dem iPhone 7 Plus zu gönnen. Daran glaubt zumindet ein oft gut informierter Beobachter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reformiert Project Titan

Es kommt Bewegung in das Project Titan, Apples geheimnisvolles Auto-Vorhaben. Hinter vorgehaltener Hand bezeugen Apple-Angestellte: der Konzern baut in diesem Bereich gerade Personal ab. Dutzende Angestellte würden entlassen, Apple strukturiere das Projekt um. Das sagen neueste Gerüchte, verbreitet diesmal von der New York Times.

apple_logo_kudamm_61px

Bereits zuvor waren Vermutungen laut geworden, wonach der Hersteller nicht recht voran käme mit dem Vorhaben eines selbst entwickelten autonomen Fahrzeugs. Apple machte daraufhin sein Interesse an einem BMW-Modell deutlich, doch der bayrische Autohersteller zeigte dem Konzern die kalte Schulter. In den zurückliegenden zwei Jahren stockte Apple das eigene Personal in dem Bereich massiv auf, zuletzt übernahm Bob Mansfield die Leitung. Jetzt beginnt die intern Reform.

Wer wird wohl der erste sein?

Selbst fahrende PKW gelten als heiß umkämpftes Forschungsfeld in der gesamten Autoindustrie. In den USA sind es vor allem Ford, Fiat Chrysler und General Motors, die alle ein autonomes Fahrzeug für die kommenden Jahre angekündigt haben.

Apple gilt neben Google, Tesla und Uber zu den Neulingen in der Branche. Am weitesten war wohl Tesla fortgeschritten. Doch der Autohersteller erhielt durch den Unfalltod eines Testfahrers einen herben Dämpfer. Bei Google beschränkt man sich auf die Softwareentwicklung und nutzt andere Marken für die Umsetzung. Schon seit Jahren lässt der Suchmaschinenkonzern erfolgreich Testwagen durch die Gegend steuern. Und das Taxi-Service-Unternehmen Uber möchte in dieser Woche in einem Pilotprojekt in der US-amerikanischen Stadt Pittsburgh die ersten autonomen Fahrzeuge starten lassen.

Psssst, Titan!

Der quirligen Konkurrenz gegenüber trotzte Apple lange Zeit mit stoischer Geheimhaltung. Kein Wort von dem Projekt sollte nach außen durchdringen. Auf einer Anleger-Versammlung ließ Tim Cook sehr spät erst durchblicken, dass Project Titan existiert. Viel mehr war aber nicht zu erfahren, zumindest nicht offiziell.

Aktuell durchläuft das Projekt eine Art Revision, erzählen die Projektmitarbeiter, allerdings nur anonym. Offiziell herrscht wie immer Stillschweigen. Zuletzt soll Projekt Titan über eintausend Mitarbeiter gezählt haben. Es sollen auch schon die ersten Prototypen über den Asphalt rollen, aber bisher nur im abgesteckten Testgelände. Falls Apple das Projekt zur Serienreife bringen sollte, wird das wohl noch Jahre in Anspruch nehmen. Das sagen zumindest die drei Experten, auf die sich die New York Times beruft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPod Safety Strap: Schutz gegen Verlieren der neuen Apple Kopfhörer

AirPod Safety Strap: Schutz gegen Verlieren der neuen Apple Kopfhörer auf apfeleimer.de

Zu den neuen Apple Wireless AirPods, die kabellosen Apple Kopfhörer, die gemeinsam mit dem iPhone vorgestellt wurden, musste Apple einiges an Kritik einstecken. „Ähnlichkeiten“ der AirPods mit einem Handfön bzw. mit Aufsätzen elektrischer Zahnbürsten oder das „herausragende Design“ der Apple EarPods mit abgeschnittenen Kabel.

Sieht man von diesen Internet-Scherzen ab, dann handelt es sich bei den neuen AirPods wohl um hervorragende wireless In-Ear Kopfhörer – leider aber wohl auch mit der allgegenwärtigen Gefahr aller „kabellosen Kopfhörer“, dass diese bei sportlichen Aktivitäten leicht herausfallen und verloren gehen könnten. Diesem Problem will sich nun aber ein schlauer „Erfinder“ annehmen: die AirPod Safety Straps, flexible Silikonbänder, die über die aus dem Ohr herausstehenden Teile der In-Ears gestülpt werden, sollen ein Verlieren der teuren Apple Kopfhörer verhindern. Die AirPods sollen im Oktober für 179 Euro erhältlich sein.

Ein Kabel für die kabellosen Kopfhörer…

Auf den ersten Blick wirken die AirPods Safety Straps wie ein viraler Marketing-Gag eines Witz-Artikels – allem Anschein nach sollen diese Silikon-Bänder gegen das versehentliche Verlieren der Apple AirPods tatsächlich in den Handel kommen. 19,95 US-Dollar soll ein solches AirPods Sicherheitsbändchen kosten und soll in verschiedenen Farben erhältlich sein.

https-%2f%2fblueprint-api-production-s3-amazonaws-com%2fuploads%2fcard%2fimage%2f206342%2fpds32323

Auf der Webseite der AirPod Safety Straps nimmt man bereits Vorbestellungen entgegen, hier scheint es also jemandem wirklich Ernst zu sein. Über den mit rund 20 Dollar sicherlich recht hohen Preis müssen wir hier nicht diskutieren – über den Sinn oder Unsinn, die durchaus „wichtigen Teile“ der neuen AirPods (Mikrofon & Co.) mit einer Silikonhülle zu überziehen wohl auch nicht…

Der Beitrag AirPod Safety Strap: Schutz gegen Verlieren der neuen Apple Kopfhörer erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yakin: Retro-Kajaktour erstmals kostenlos

Und noch eine Preissenkung wollen wir euch am heutigen Montagvormittag nicht vorenthalten. Das Arcade-Game Yakin (AppStore) von Two Fish One Chips könnt ihr aktuell erstmals seit dem Release kostenlos aus dem AppStore laden.

Seit dem Release im April diesen Jahres lag der Preis für die Universal-App bei durchweg 0,99€. Die könnt ihr nun erstmals komplett sparen und ddas Spiel für lau auf eure iPhones und iPads laden.
Yakin iOS
In Yakin (AppStore) müsst ihr mit einem Kayak reißende Flüsse entlangpaddeln und dabei allerhand Gefahren und Hindernisse wie Stromschnellen, herumtreibende Baumstämme und Kurven ausweichen bzw. diese meistern. Die Steuerung erfolg über zwei Pfeiltasten zum Paddeln nach links und rechts.
Yakin iOS
Yakin (AppStore) ist wahrlich nicht so einfach. Übung macht hier den Meister, um mit dem Kayak die vielen Level erfolgreich zu meistern. Da der Download aktuell ksotenlos ist, könnt ihr das Spiel komplett risikofrei und unverbindlich testen und gucken, ob euch die Retro-Paddelei gefällt. Mehr Infos erfahrt ihr in unserer Spiele-Vorstellung.

Yakin Trailer

Der Beitrag Yakin: Retro-Kajaktour erstmals kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Movie Store feiert Geburtstag: 10 Filmpakete für US-Kunden

Itunes FilmpaketeApple feiert mal wieder ein Jubiläum. Auf den Tag genau vor zehn Jahren ging die Filmabteilung des iTunes Store an den Start, zunächst allerdings nur in den USA, in Deutschland können erst seit 2009 Filme über iTunes gekauft und geliehen werden. US-Kunden dürfen sich über die Jubiläumsaktion von Apple freuen. Am heutigen Jahrestag bietet das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit diesen Wallpapern bekommen Sie schon jetzt das iPhone-7-Flair

Erst vor einer Woche haben wir Ihnen die coolen Wallpapern passend zum „iPhone 7"-Event vorgestellt. Jetzt wurde das neue iPhone angekündigt und gemeinsam mit sehr schönen Fotos präsentiert. Diese Aufnahmen können nun auch als Bildschirmhintergründe genutzt werden und gibt Ihnen damit schon einen tollen Vorgeschmack auf die Bilder, die Sie mit dem iPhone 7 machen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dual-Kamera: Erste Fotos zeigen Kameraqualität des iPhone 7 Plus

Erneut konnten Fotografen der Sports Illustrated als eine der ersten die neue Dual-Kamera des iPhone 7 Plus testen und mit eindrucksvollen Fotos deren Qualität prüfen. Die veröffentlichten Fotos zeigen sich farbenfroh, kontrastreich und scharf. Bei sehr starker Sonneneinstrahlung kann es allerdings im Standardmodus zu einer leichten Überbelichtung kommen. Glücklicherweise führt Apple mit iOS 10...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: ER lag im Vorfeld am häufigsten richtig…

Viele Gerüchte kursierten ums iPhone 7. Einiges wurde Realität – anderes nicht.

Jahre vor dem Start eines iPhones tauchen Gerüchte über neue Features auf. Auch beim iPhone 7 war das nicht anders.

iPhone 7 Kamera

Appleinsider dokumentiert, welcher Analyst welches der neuen Features richtig vorausgesagt hatte. Ming-Chi Kuo von KGI Securities lag dabei am häufigsten richtig.

In der folgenden Zusammenfassung aller gehandelten Gerüchte zum iPhone 7 findet Ihr daher hinter jedem Gerücht denjenigen oder diejenige Webseite, der bzw. die es zuerst korrekt dargestellt hat.

Diese Features wurden richtig gehandelt

  • Die neue Dual-Kamera, die nur im iPhone 7 Plus verbaut ist (Kuo)
  • 3GB RAM im iPhone 7 Plus, 2GB im iPhone 7 (Kuo)
  • Größerer Farbraum des Display (Kuo)
  • Kapazitäten von 32 bis zu 256GB (Kuo)
  • Keine Kopfhörerbuchse mehr (Macotakara)
  • Neuer, druckempfindlicher Home Button (Macotakara)
  • Zwei neuartige Schwarztöne (Macotakara)
  • Wireless-Kopfhörer namens AirPods (Gurman)
  • Wasserfestigkeit und neues Antennen-Design (Commercial Times)

Allerdings gab es auch einige Fehlschüsse. Diese haben wir ebenfalls kompakt für Euch zusammengefasst – damit Ihr wisst, auf was Ihr Euch eventuell in nächsten iPhone-Modellen freuen könnt.

Diese Features kamen doch nicht

  • Kein Smart Connector im iPhone 7
  • Eine bündig an der restlichen Rückseite anliegende Kamera
  • Ein iPhone 7, das so dünn wie ein iPad Air 2 ist
  • Neuer Farbton: Dunkelblau

Welches des neuen Features gefällt Euch am besten? Über welches der nicht verbauten Features würdet Ihr Euch am meisten freuen?

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags

SAMSUNG golem: Fass bloß das Galaxy Note 7 nicht an!: Samsung fordert die Käufer seines wegen Brandgefahr zurückgerufenen Smartphones Galaxy Note 7 weltweit auf, das Gerät überhaupt nicht mehr zu nutzen. Nutzer sollten ihr Note 7 ausschalten und es so bald wie möglich umtauschen, teilte das südkoreanische Technologieunternehmen auf seinen[...]

Der Beitrag FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Download: iPhone 7-Wallpaper von Apples Webseite

Shortnews: Auf der Keynote vergangener Woche und auf seiner Webseite hat Apple eine ganze Reihe Bilder veröffentlicht, die sich tadellos als Wallpaper für euer iPhone eignen können. Dazu gehören unter anderem Fotos, die mit dem iPhone 7 Plus erstellt worden sind.

Der US-Blog iDownloadblog hat daraus zahlreiche Hintergrundbilder geformt, die ihr euch gerne auf euer iOS-Gerät herunterladen dürft und damit gegebenenfalls die Wartezeit auf das iPhone 7 verkürzt.

Neben den iPhone 7 Plus Fotos finden sich unter den Downloads auch die auf der Keynote gezeigten offiziellen Wallpaper für das neue Handy, die derzeit in keinem iOS-Betriebssystem Platz gefunden haben.

img_2380

Hier gehts zu den Bildern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fern • Antrieb – Einfacher Zugriff, spielen oder sehen Sie ein Foto, Video oder ein Dokument von Ihrem Mac

Antrieb liefert Ihnen zuverlässige und einfache Möglichkeit, den Zugriff auf Dateien auf Ihrem Mac, Video-Stream oder offline spielen, nehmen Sie wichtige Dokumente mit Ihnen auf dem Sprung.

durchblättern:
Einfacher Zugriff, spielen oder ein Foto, ein Video oder ein Dokument von Ihrem Mac anzuzeigen.

HERUNTERLADEN:
Download von Dateien von Ihrem Mac auf Ihrem Gerät für den Offline-Zugriff.

GESCHÄFT:
Speichern von Dateien auf dem Gerät und nehmen sie überall hin mitnehmen.

HOCHLADEN:
Laden Sie Fotos oder andere Dateien von Ihrem Gerät.

STROM:
Stream-Video-Dateien von Ihrem Mac oder sie im Offline-Modus zu spielen.

SUPER EASY SETUP:
1. Installieren Sie diese App
2. Downloaden und installieren App auf Ihrem Mac aus https://tiny.cc/macrc
3. Verbinden Sie mit dem gleichen Wi-Fi
4. Das ist es </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten im Postshop 10% günstiger

Von heute bis einschliesslich am Sonntag 25. September 2016 bzw. solange der Vorrat reicht, bietet postshop.ch rentable 10% Rabatt auf alle Geschenkkarten von iTunes. Pro Kunde gibt es maximal eine vergünstigte Karte. Die Lieferung ist Portofrei. Das Guthaben von iTunes Karten kannst du im AppStore und iTunes Store für Apps, Musik, Filme und weiteres einsetzen.
  • Die iTunes Karten mit der Vergünstigung von 10% findet ihr hier auf postshop.ch
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 30.- für nur Fr. 27.-
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 50.- für nur Fr. 42.50
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 100.- für nur Fr. 85.-
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 200.- für nur Fr. 170.- Bildschirmfoto 2016-07-11 um 16.09.29 Original article: iTunes Karten im Postshop 10% günstiger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Angebote am Sonntag: Mobile-Game "Blek" ist Gratis-App der Woche

Am Sonntag zeigen wir euch die interessantesten Angebote im App Store und Mac App Store. Die Aktionen sind häufig nur kurzfristige Preisnachlässe und können jederzeit wieder eingestellt werden. Im Artikel wird immer der aktuelle Preis aus dem App Store abgefragt.

zur App-Übersicht im Magazin...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Knobel-Spiel “Rings” ist eine Gratis-Puzzle-Empfehlung

Ganz frisch eingetroffen: Rings kann seit wenigen Stunden kostenlos aus dem App Store geladen werden. Wir haben es schon ausprobiert.

rings

Bei der Recherche im App Store und Co. bin ich über Rings (App Store-Link) gestolpert. Das neue Gratis-Spiel sieht von den Bildschirmfotos einfach aber ansprechend aus. Ich habe das Spiel schon angespielt und kann euch sagen: Für Knobel- und Rätsel-Fans ist Rings definitiv ein Download wert. Das Spiel benötigt 81,8 MB freien Speicher und ist aktuell nur in englischer Sprache verfügbar.

Rings ist wirklich simpel gestrickt, fordert aber das Gehirn zum Querdenken auf. Auf dem Spielfeld befinden sich neun weiße Punkte, auf denen farbliche Ringe platziert werden können. Am untern Displayrand werden immer drei Ringe angezeigt, die auf die weißen Punkte verteilt werden können. Dabei gilt es Kombinationen herzustellen. Drei gleichfarbige Ringe, das funktioniert horizontal, vertikal und diagonal, werden vom Spielfeld gelöscht, um Platz für neue zu machen. Zudem könnt ihr sogenannte Stacks bilden: Hierbei handelt es sich um einen Stapel aus gleichfarbigen Ringen auf einem weißen Punkt.

Rings ist nicht einfach zu meistern

Denn pro Feld könnt ihr drei unterschiedlich große Ringe platzieren. Hier können auch drei unterschiedliche Farben auf einem Stack vorkommen. Sobald mindestens drei gleichfarbige Ringe horizontal, vertikal oder diagonal gefunden sind, werden diese vom Spielfeld gelöscht. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um den innersten oder äußerten Ring handelt, sie müssen lediglich auf einer Linie verfügbar sein.

Das Spielprinzip mag anfangs etwas verwirrend klingen, nach den ersten Minuten hat man es aber verinnerlicht und kann so einen beachtlichen Highscore aufstellen. Das Spiel bietet einfache aber bunte Grafiken sowie simple Sounds bei durchgeführten Aktionen. Wer Rings ohne Werbebanner spielen möchte, kann für 1,99 Euro die Werbefreiheit kaufen. Rings ist wirklich gut gemacht, bringt ein simples aber nicht einfaches Gameplay mit und lässt sich kostenlos spielen. Das ist eine gute Mischung. Werft abschließend noch einen Blick in den Trailer.

WP-Appbox: Rings. (Kostenlos*, App Store) →

Rings. im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Neues Knobel-Spiel “Rings” ist eine Gratis-Puzzle-Empfehlung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car-Projekt: Entlassungen – was ist los?

apple-car-rendering-by-motor4-780x444

Wie es scheint, hat sich Apple im Bereich der selbstfahrenden Fahrzeuge nun doch umentschieden und will den Themenbereich seiner Forschungen etwas anders definieren. Aus diesem Grund wird das über 1.000 Mann starke Team nun aussortiert und dies bedeutet, dass einige ihre Plätze bei Apple räumen müssen. Warum dies jetzt so passiert ist noch nicht ganz klar, aber Informanten sprechen darüber, dass der Konzern über eine Neuausrichtung des Projekts nachdenkt.

Hat man Partner gefunden?
Es wir schon länger darüber spekuliert, ob Apple nicht doch den Konkurrenten Tesla kaufen könnte, um sich somit die komplette Hardware einzuverleiben damit man sich „nur“ noch um die Software kümmern muss. Elon Musk hat schon einmal zugegeben einem Verkauf von Tesla nichts in den Weg zu legen, wenn der passende Preis ausgerufen wird. Apple dürfte mit seinen 230 Milliarden US-Dollar wohl keine Schwierigkeiten haben, den passenden Preis für Tesla zu bezahlen.

Elektroauto weiter in der Hinterhand
Es könnte aber auch soweit kommen, dass Apple die Technologie für normale Fahrzeuge liefert und selbst noch an einem Elektrofahrzeug arbeitet. Google macht dies bereits vor, ist aber in diesem Segment noch lange nicht so erfolgreich wie Tesla oder andere Hersteller. Ob Apple hier überhaupt aufholen kann, bleibt weiterhin fraglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Neue Macs kommen noch

MacBook Air

Gegenüber Kunden hat der Apple-Chef angedeutet, dass die Rechnerlinie nicht vergessen ist. Nutzer warten schon lange auf frische Hardware.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbessert die Lederhüllen für das iPhone 7

Iphone 7 Cases AppleApples Lederhüllen für das iPhone 7 wurden nicht nur an das leicht veränderte Gehäuse der neuen iPhone-Generation angepasst, sondern werden auch ein Stück nobler. Die seitlichen Tastenabdeckungen sind fortan aus farblich passendem Metall, die Vorgängergeneration hatte hier noch einen schlichteren Lederüberzug. Das „Upgrade“ hat allerdings nicht nur optische Gründe, sondern soll in erster Linie auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music über Gutscheinkarten jetzt mit 18 Prozent Rabatt

Neben den iTunes-Karten bietet Apple neuerdings auch eigene Gutscheinkarten für Apple Music. Diese umfassen eine einjährige Apple-Music-Mitgliedschaft und kosten 99 Euro. Sofern man das Studenten- oder Familien-Angebot nicht nutzt, kann man über die Gutscheinkarten also etwa 18 Prozent sparen – bindet sich dafür aber auch für ein Jahr.

Das Einzelabo von Apple Music kostet sonst 9,99 Euro im Monat, also 119,88 Euro für ein Jahr. Apple Music lässt sich freilich auch über iTunes-Karten...

Apple Music über Gutscheinkarten jetzt mit 18 Prozent Rabatt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cardinal Land: tierisches Jigsaw-Puzzle aktuell kostenlos

Lust auf ein aktuell kostenloses Puzllespiel? Dann solltet ihr euch Cardinal Land anschauen. Die zuletzt 0,99€ bzw. 1,99€ teure Universal-App gibt es aktuell kostenlos.

In mehr als 80 Level müsst ihr in Jigsaw-Puzzlemanier aus verschiedenen geometrischen Formen wie Dreiecken verschiedene Tiere zusammenzubasteln. Die Grundformen sind vorgegeben, sodass ihr nur noch die passenden Formen passend positionieren müsst. Doch das ist natürlich nicht so einfach.
Cardinal Land iOSCardinal Land iPhone iPad
Die Level und damit die Tiere sind aufgeteilt auf die verschiedenen Kontinente, die ihr nach und nach freischalten könnt. Jedes Level solltet ihr zudem in einer vorgegebenen Zeit lösen, um jedes Level auch noch mit der besten Wertung abzuschließen.

Der Beitrag Cardinal Land: tierisches Jigsaw-Puzzle aktuell kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Zelt vor Apple Store: Warten auf den Verkaufsstart am Freitag

Vermutlich eher aus Tradition als aus Notwendigkeit haben sich am Samstag die ersten Kunden in Berlin vor Apple Kurfürstendamm eingefunden, um in der obligatorischen Warteschlange anzustehen, die sich bis zum Verkaufsstart von iPhone 7, iPhone 7 Plus und Apple Watch 2 vor Apples Geschäften bildet. Üblicherweise nehmen Apple-Mitarbeiter dann Stunden vor dem Verkauf die Produktreservierungen der ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 2 – 20TB ext. Festplatte, 26.800mAh ext. Smartphone-Akku, Auto-Starthilfe, 4K Actioncam und mehr

Wir starten in die neue Woche und blicken auf die neuen Amazon Blitzangbote. Am heutigen Montag hat sich Amazon allerhand Produkte rausgepickt, um diese mit saftigen Rabatten in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu an allen Produktkategorien (u.a. Elektronik & Technik, Heimwerken, Garten, Freizeit, Kinder etc.).

amazon120916

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

07:35 Uhr

08:35 Uhr

08:40 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

12:35 Uhr

15:00 Uhr

17:10 Uhr

18:00 Uhr

18:45 Uhr

19:15 Uhr

20:10 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Auswahl.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zuviele Zugriffsrechte? Dropbox gesteht Fehler ein

Dropbox im Visier von Usern: Es geht um Zugriffsrechte auf dem Mac.

Der Vorwurf: Der Cloud-Dienst soll laut Portal HackerNews zuviele unnötige Zugriffsrechte haben, das Passewort auslesen können und sich Zugang zum Betriebssystem verschaffen können.
Dropbox Logo

Dropbox holt sich die Rechte, warum auch immer, durch die Hintertür. Bestreitet aber in einer Stellungnahme, böse Absichten zu hegen.

„Wir müssen einen besseren Job machen“

Man wolle mit diesen „Checks“ des Systems, nur dafür sorgen, dass Dropbox auf dem Mac rund laufe. Das Administratoren-Passwort könne man nicht einsehen.

Gleichzeitig gesteht Ben Newhouse aus dem Dropbox-Team aber ein, das man in Zukunft klarer kommunizieren müsse. Erforderlich sei es, einen besseren Job zu machen:

„Dropbox, like other apps, requires additional permissions to enable certain features and integrations. The operating system on a user’s device may ask them to input their password to confirm. Dropbox never sees or receives these passwords.

Reports of Dropbox spoofing interfaces, or capturing system passwords are absolutely false. We realize that we can do a better job communicating how these permissions are used, and we’re working on improving this.“

Dropbox Dropbox
(3)
Gratis (universal, 124 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

pon – mobile Einkaufsliste

pon ist die smarte Einkaufslisten App, die das alltägliche Einkaufen bequem und einfach macht.

Das bietet pon im Überblick:
– Push Erinnerung wenn du dich einem Einkaufsort näherst und noch unerledigte Artikel auf deiner Liste stehen (Geofence)
– Einkaufslisten gemeinsam verwalten und bearbeiten
– Synchronisation auf beliebig vielen Geräten
– Automatische smarte Sortierung der Artikel in der Reihenfolge wie die Artikel in deinem Supermarkt angeordnet sind
– Gruppierung der Artikel nach Einkaufsorten
– Automatische Benachrichtigung an Listenteilnehmer wenn du gerade einkaufen gehst
– Mehrere Listen anlegen
– Manuelles Sortieren möglich
– Eigene Artikel anlegen mit Bildern, Preisen und Angebotspreisen
– Umfangreiche Produktdatenbank in mehreren Sprachen
– Apple Watch App
– Apple Watch Complication
– Barcode Scanner
– Offline verwendbar
– Kein Tracking, Keine Werbung
– vieles mehr

Stell dir vor du bist auf dem Weg von der Arbeit nach Hause und unterwegs bekommst du automatisch eine Push Benachrichtigung in dem Moment in dem du an deinem Supermarkt vorbeikommst mit der Meldung, dass Zuhause die Milch alle ist. Dein Partner mit dem du eine gemeinsame Einkaufsliste teilst hat dies auf die Einkaufsliste gesetzt und pon erinnert dich automatisch zum richtigen Zeitpunkt. 

pon merkt sich alle von dir gekauften Produkte und Produkteigenschaften, so dass du diese nicht jedes mal erneut eingeben musst. Auch welche Menge du üblicherweise von einem Produkt kaufst merkt sich pon und schlägt dir diese beim nächsten mal direkt vor. Damit wird das Einkaufen zum Kinderspiel. 

Teile deine Einkaufsliste einfach mit Freunden, Kollegen oder deiner Familie und behaltet so gemeinsam den Überblick über alle zu erledigenden Einkäufe.

Deine Listen sortieren sich automatisch in der Reihenfolge in der du deine Artikel bei deinen letzten Einkäufen abgehakt hast und nach einiger Zeit ist alles automatisch so vorsortiert wie die Artikel in deinem Supermarkt angeordnet sind. Kategorien eingeben war gestern!

Die automatische Synchronisierung sorgt dafür, dass deine Listen stets aktuell und auf allen deinen Geräten verfügbar sind.

pon erinnert dich automatisch per Push-Benachrichtigung wenn du an einem Einkaufsort vorbei kommst (Geofencing) und du noch ungekaufte Artikel auf deinem Einkaufszettel hast. Natürlich kannst du das auch abschalten wenn du lieber selbst daran denkst.

Wenn du deine Einkaufslisten mit anderen teilst kannst du deine Freunde automatisch benachrichtigen lassen wenn du gerade einkaufst. Den Anruf: „Schatz, brauchen wir noch etwas?“ kannst du dir damit sparen. Es ist so einfach!

Wähle deine Produkte aus einer umfangreichen Produktdatenbank aus oder erstelle einfach deine eigenen Produkte. Dabei kannst du auch Attribute wie bspw. „Bio“ oder „Laktosefrei“ wählen um dies auf deiner Einkaufsliste extra für denjenigen der Einkaufen geht hervorzuheben.

Der integrierte Barcode Scanner erspart dir ein neues Produkt von Hand anzulegen. Einfach Barcode scannen, Menge auswählen und bestätigen.

Mit der App für die Apple Watch hast du deine Einkaufsliste immer am Handgelenk dabei und beim Einkaufen noch eine Hand frei. Du kannst pon auch direkt auf deinem Zifferblatt anzeigen lassen – so hast du noch schnelleren Zugriff. Probier es aus!

Wir verzichten auf Tracking und Analysetools. Aktiviere Standorte und Push Benachrichtigungen und entdecke die tollen Funktionen die sich daraus ergeben – versprochen alles bleibt auf deinem Gerät und geht uns nichts an!

Wenn Ihr noch Ideen, Anregungen oder Wünsche habt wie wir pon noch besser machen können lasst es uns wissen – wir freuen uns über Feedback.

WP-Appbox: pon - mobile Einkaufsliste (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Manche Modelle noch für den 16. September vorbestellbar

Die iPhone 7 Plus-Familie

Wer in der ersten Runde am Freitag keines der neuen Apple-Smartphones ergattern konnte, hat eventuell in den Apple-Läden Glück. Aber auch eine Online-Bestellung nach Hause ist für bestimmte Varianten weiterhin drin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple verbessert Lederhüllen

iPhone 7: Apple verbessert Lederhüllen

Wer eine der Original-Apple-Lederhüllen für iPhone 6 und 6s besitzt, weiß, dass die integrierten Knöpfe schwergängig sein können. Die neue Variante für das iPhone 7 ist schlauer gestaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wohl auch 2017: Dual-Kamera bleibt exklusiv beim Plus-Modell

Shortnews: Wer hat sich bei der Entscheidung vor dem iPhone-Kauf darüber geärgert, dass Apple die Dual-Kamera nur beim iPhone 7 Plus eingebaut hat? Die Kombination aus Weitwinkel- und Teleobjektiv sorgt für 10-fachen digitalen Zoom und wirklich gute Fotos, wie ein Sportfotograf erst in der Nacht demonstrieren durfte:

img_2909

img_2910

img_2911

Doch: Wer ein 4,7 Zoll iPhone haben will, der muss auf das Kamera-System verzichten.

Laut Kuo wird dies auch in Zukunft so bleiben. Denn Apple will angeblich das Plus-Gerät deutlicher von der kleineren Variante differenzieren. Auch die Kosten für das teuere Kameramodul werden so besser auf die Kunden abgewälzt. Kuo geht hier von 30-40 Dollar aus.

While an attractive addition for avid picture takers and professional photographers, the iPhone 7 Plus dual-camera is not a mass-market killer application yet. Along with its high cost (estimated at over US$30-40) and the necessity for Apple to enhance the added value of high-end iPhone models, we expect only high-end new iPhone models (30-40% of them) to have a dual-camera next year.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sports Illustrated zeigt mit dem iPhone 7 Plus aufgenommene Fotos

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So löschen Sie den Cache Ihrer Safari-Leseliste am iPhone & iPad

Wenn Sie beispielsweise auf Ihrem Mac eine Webseite zu Ihrer Leseliste hinzufügen, dann wird die Webseite auch mit Ihrem iPhone und iPad synchronisiert. Konkret heißt das, dass die Seiten ebenfalls auf Ihre anderen Geräte geladen werden, sodass Sie diese zu einem späteren Zeitpunkt offline lesen können. Aufgrund von Grafiken und anderen Elementen kann der Speicherbedarf der Leseliste schnell ansteigen und damit wertvollen Speicherplatz kosten. Wir zeigen Ihnen daher, wie Sie den Cache löschen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware im Sonderangebot: 20 Zubehörartikel für Mac, iPhone und iPad

Als wäre heute der Tag der Schutzhüllen tummeln sich heute bei den Rabattaktionen Cases für iPhones und iPads, sowie Transporttaschen für MacBooks aller Größen. Daneben purzeln aber auch bei diversen Festplatten, Monitoren, USB-Sticks, Mäusen und Tastaturen die Preise. Alle halbe Stunde starten neue Blitzangebote auf Amazon. Sie sind jeweils für eine begrenzte Zeit verfügbar und um etwa 10 bis ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: Dual-Kamera auch bei kommendem iPhone nur im Plus-Modell

Marktforscher Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat wieder einmal mit seinen Vorhersagen zu Apples Produktstrategie recht behalten. So widmet er sich nun den neuen Hinweisen bezüglich der iPhone-Weiterentwicklung. Apple wird demnach auch bei den Nachfolgern recht deutlich an der Unterscheidung zwischen 4,7"-großem iPhone und 5,5"-großem iPhone Plus festhalten. Dies wird insbesondere auch die neue...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Magic Mouse Replika

iGadget-Tipp: Magic Mouse Replika ab 35.49 € inkl. Versand (aus USA)

Günstige Alternative zu Apples Magic Mouse.

Ebenfalls mit Multi Touch und inklusive USB-Empfänger.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apples Auto-Projekt kämpft offenbar mit Problemen

LkjkDie Gerüchte um ein Apple-Auto treiben derzeit wilde Blüten. Einem Bericht der New York Times zufolge überdenkt Apple gerade die eigene Strategie, das Unternehmen habe das Projekt teilweise eingestellt und Dutzende Angestellte entlassen. Wie wir wissen gibt es bislang allerdings keinerlei Belege dafür, was Apple überhaupt in dieser Richtung plant. Apple-Firmenzentrale in Cupertino Die New […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Neuer Bewegungsmelder ab sofort für 39,95 Euro vorbestellbar

Im Oktober soll der Philips Hue Bewegungsmelder in den Handel kommen. Bei Conrad könnt ihr ihn schon heute vorbestellen.

1_Philips_Hue_Bewegungsmelder_Hue_App

Bereits im August wurde der Philips Hue Bewegungsmelder vorgestellt, auf der IFA haben wir ihn erstmals live in Aktion sehen können. Offiziell soll der neue Baustein der Hue-Familie Ende Oktober im Handel erscheinen, doch wirklich losgehen dürfte es schon ein paar Tage eher. Mittlerweile kann der Bewegungsmelder vorbestellt werden, Conrad gibt eine Lieferzeit von rund vier Wochen an. Laut unseren Informationen soll der Bewegungsmelder ab dem 4. Oktober verfügbar sein, mit etwas Glück verschickt Conrad die Ware also noch etwas eher.

  • Philips Hue Bewegungsmelder für 39,95 Euro vorbestellen (zum Shop)
  • keine Versandkosten für Neukunden oder bei Sofortüberweisung

Conrad bietet den Philips Hue Bewegungsmelder für 39,95 Euro an, das ist auch der Preis, den der Hersteller als Preisempfehlung ausgibt. Bei den preisstabilen Hue-Produkten dürfte sich in den ersten Monaten ohnehin nichts großartiges nach unten bewegen. Leider kostet der Versand bei Conrad 5,95 Euro, bei Bezahlung per Sofortüberweisung entfallen die Versandkosten aber genau wie für Neukunden.

So funktioniert der neue Bewegungsmelder

Der Hue Bewegungsmelder soll vor allem dank seiner einfachen Einrichtung und Handhabung punkten. Er funktioniert drahtlos und kommt mit zwei AAA-Batterien rund zwei bis drei Jahre aus. Der Bewegungsmelder lässt sich anschrauben, ankleben oder magnetisch anbringen. Bei allen drei Varianten bleibt er horizontal wie vertikal um flexible 60 Grad ausrichtbar.

Besonders angenehm: Hue denkt mit und die Reaktionen der Beleuchtung lassen sich personalisieren. Beispielsweise mit einem sanften Licht nachts sowie individuell abgestimmten Lichtszenen am Tag. Auch tagsüber reagiert der Philips Hue Bewegungsmelder nur, wenn nicht genügend Tageslicht vorhanden ist. Dank eines integrierten Tageslichtsensors schaltet er die Beleuchtung nur bei Bedarf ein, was zusätzlich Energie einspart.

Spannend: Registriert der Bewegungsmelder für einen voreingestellten Zeitraum keine Bewegung, kann er das Licht wieder ausschalten. Das geschieht auf Wunsch aber nicht sofort komplett, stattdessen kann das Licht erst gedimmt werden. Sollte man sich zu diesem Zeitpunkt noch im Raum befinden, beispielsweise ruhig sitzend auf dem Sofa, genügt eine kleine Bewegung, um das Licht wieder komplett anzuschalten.

6_Philips_Hue_Bewegungsmelder_Verpackung

Der Artikel Philips Hue: Neuer Bewegungsmelder ab sofort für 39,95 Euro vorbestellbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Sicherung für knapp 20 Euro vorbestellbar

Die neuen AirPods von Apple schneiden in ersten Tests sehr gut ab.

Dennoch haben viele potentielle Käufer die Vermutung, dass die AirPods recht leicht aus den Ohren fallen könnten.

In der Praxis ist das wohl nicht so, doch ein Designer-Team hat nun eine clevere Idee geboren: die AirPod Safety Straps.

AirPod Strap

Das Zubehör ermöglicht es, beide AirPods miteinander zu verbinden. Die Sicherung soll verhindern, dass AirPods aus den Ohren auf die Straße (oder noch schlimmer: in einen Gully) fallen.

Bisher sind die Straps nur ein Konzept, doch einer der Macher, Robert Bodley, versprach Mashable:

„Wir planen definitiv, sie zu verkaufen. Es gibt da eine Marktlücke und wir schließen sie.“

Ein genaues Startdatum steht noch nicht fest, aber der Verkaufspreis liegt bei 19,95 Dollar (umgerechnet knapp 20 Euro), hier geht zur Vorbestellung. Die AirPods selbst kosten 179 Euro.

Wärt Ihr bereit, noch mal 20 Euro extra für eine solche Sicherung auszugeben?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sizer XL — Clothing Size Converter

Die Applikation Sizer hilft ihnen eine passende Grösse der Kleidung in USA, Europa, Grossbritanien, Japan oder Russland zu wählen. Es ist genug, ihre Körperangabe abzumessen oder eine davon zu kennen – die Applikation wird andere eigeben. Die Auslandreisen, Einkaufen im Internet oder eine Überraschung für ihre Geliebte werden einfacher, wenn ihr alle Grössen zur Hand habt.

WP-Appbox: Sizer XL — Clothing Size Converter (2,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Probleme: Gesprächspartner hört nichts mehr

Volte Einstellungen IphoneIn letzter Zeit gehen bei uns verstärkt Zuschriften von Lesern ein, die stets die selben Probleme bei iPhone-Telefonaten zum Thema haben: Der Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung hört plötzlich nichts mehr, ist selbst aber noch klar und deutlich zu verstehen. Die Ursache könnte mit der Aktivierung von Voice over LTE (VoLTE) in den iPhone-Einstellungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: US-Sportmagazin zeigt erste Dual-Kamera-Fotos

Bei der Präsentation des iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus wurde schnell klar, dass Apple einen besonderen Augenmerk auf das neue Kamerasystem der Geräte gelegt hat. Wir haben zwar nicht nachgemessen, aber die Präsentation des iPhone 7 (Plus) Kamerasystems dürfte im Rahmen der iPhone 7 Keynote die meiste Zeit in Anspruch genommen haben. Nun gibt es die ersten Fotos zu sehen, die mit der iPhone 7 Plus Kamera geschossen wurden.

NFL: Minnesota Vikings vs Tennessee Titans NFL: Minnesota Vikings vs Tennessee Titans Nissan Stadium/Nashville, TN 09/11/2016 SI-537 TK1 Credit: David Klutho

US-Sportmagazin zeigt erste Dual-Kamera-Fotos

Die reinen technischen Spezifikationen rund um das iPhone 7 Plus Kamerasystem lesen sich sehr gut. Allerdings sind echte Fotos besser als technische Daten. Bevor am kommenden Freitag der offizielle iPhone 7 Verkaufsstart (die Geräte lassen sich bereits vorbestellen) stattfindet und die Geräte in Millionen von Nutzerhänden landen, hat Apple im Vorfeld dem US-Sportmagazin Sports Illustrated die Möglichkeit, gegeben, die iPhone 7 Plus Kamera zum Einsatz zu bringen.

Apple CEO Tim Cook macht auf die Fotos, die der Fotograf David E. Klutho geschossen hat, über seinen Twitter Kanal aufmerksam. Die Kamera kam beim Football-Spiel der Titans-Vikings zum Einsatz und können sich in jedem Fall sehen lassen. Man vergisst, dass die Fotos mit einem Smartphone geknippst wurden.

iphone7_plus_fotos_si_1 iphone7_plus_fotos_si_5 iphone7_plus_fotos_si_4 iphone7_plus_fotos_si_2 iphone7_plus_fotos_si_6 iphone7_plus_fotos_si_7

Beim iPhone 7 Plus setzt Apple auf ein komplett überarbeitetes Dual-Kamerasystem mit zwei 12MP Kameras (jeweils eine 12MP Kamera mit Weitwinkel und Teleobjektiv). Dies beinhaltet einen 2-fach optischen und einen bis zu 10x digitalen Zoom. Zudem setzt Apple auf eine größre Blende, einen verbesserten 4-fach LED True Tone Flash, einen neuen Bildsignalprozessor und eine neue 7MP Frontkamera. Zudem gab Apple im Rahmen der Keynote einen Ausblick auf den Schärfetiefe-Effekt. Dieser auch Bokeh genannte Effekt wird im Laufe des Jahres per Software-Update nachgeliefert.

Aber auch beim iPhone 7 Kamerasystem hat Apple nachgebessert. Auch hier kommt eine größere Blende, ein neuer Bildsignalprozessor, erstmals eine optische Bildstabilisierung und die 7MP Frontkamera zum Einsatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: So gut sind die Fotos der neuen Kamera

iPhone 7 Plus: So gut sind die Fotos der neuen Kamera auf apfeleimer.de

Das neue iPhone 7 Plus mit der neuen Dual Kamera, also der „normalen“ 12 MP Kamera bzw. Weitwinkel-Objektiv (wie beim iPhone 7 ohne Plus) sowie dem zusätzlichen Tele-Objektiv mit zweifach optischem Zoom, konnte sich bei einem ersten Sport-Event beweisen. Apple CEO Tim Cook weist uns per Twitter auf einen ersten Test der iPhone 7 Plus Kamera bei einem US Football Spiel der Titans vs. Vikings bei Sports Illustrated hin. Wie schlägt sich die neue iPhone 7 Plus Kamera im Test, wie gut sind die Fotos mit der neuen Kamera?

iPhone 7 Plus Kameratest: DSLR Schärfentiefe fehlt (noch)

Die Fotos des neuen iPhone 7 Plus sind für eine Smartphone Kamera schon sehr beeindruckend, auch wenn das neue Apple Handy noch nicht alles zeigen konnte. Der neue Schärfentiefe-Effekt der iPhone 7 Plus Kamera wird erst „later this year“ mit einem Software-Update nachgeliefert.

Bildquelle: si.com

Damit sind also Aufnahmen mit dem charakteristischen „blurry“ Schärfentiefe bzw. Tiefen-Effekt zur Zeit mit der neuen iPhone 7 Plus Kamera noch nicht möglich. Und auch wenn die ersten Test-Fotos des iPhone 7 Plus auf den ersten Blick überzeugen – uns fehlen diese „Beweis-Fotos“, dass sich das iPhone 7 Plus mit einer modernen DSLR (Spiegelreflex-Kamera) aufnehmen kann.

Somit werden auch diejenigen, die am Freitag zum Vorverkauf das neue iPhone 7 Plus bestellt haben, vorerst auf den gesamten Funktionsumfang der neuen Kamera verzichten müssen, bis Apple die funktionalen Möglichkeiten der neuen Dual-Kamera per iOS Software Update nachrüstet und aktiviert. Dennoch – was SportsIllustrated im ersten iPhone 7 Plus Kamera Test hier zeigt gefällt uns schonmal richtig gut – mehr Eindrücke und vor allem mehr Fotos findet ihr direkt auf si.com

Der Beitrag iPhone 7 Plus: So gut sind die Fotos der neuen Kamera erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei REWE

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette REWE, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man dabei in dieser Woche einen Rabatt von 10%, auf sämtliche verfügbaren iTunes-Geschenkkarten. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 17. September 2016, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Nadine!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehler in Übersetzung vergleicht iPhone 7 mit Penis

Ein Teil der Onlinemedien hat für kurze Zeit gedacht, dass Apples Marketingmaterial für das iPhone 7 in Hongkong zu einer anstößigen Interpretation führen könnte. Problem war allerdings nicht der Smartphone-Hersteller aus Cupertino, sondern die Medien selbst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten auch in dieser Woche mit Rabatt

Auch in der neuen Woche erhaltet Ihr Rabatt beim Kauf von iTunes-Karten.

Am Wochenende haben wir Euch bereits vorab informiert. Hier gern noch einmal die Erinnerung zum Wochenstart:

Ab heute gibt es 10 Prozent Rabatt bei REWE (danke Bernd, auch für den Screeenshot unten). 20 Prozent wären uns auch lieber, aber besser 10 Prozent als nichts.

Der Rabatt gilt für alle Kartengrößen.

Rewe iTunes-Karten-Rabatt ab 12.9.2016


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Mac im Angebot: Bildbearbeitung “Acorn 5” & PDF-App “PDF Expert 2”

Zwei nützliche und praktische Mac-Apps gibt es aktuell günstiger. Acorn 5 und PDF Expert 2 sind mit ordentlich Rabatt ausgezeichnet.

Acorn 5 1

Photoshop ist für die meisten Nutzer nicht nur zu teuer, sondern vermutlich auch etwas zu umfangreich. Wer nur ab und zu mal ein bisschen mit Grafiken und Fotos hantiert, Objekte ausschneidet oder kleine Grafiken erstellen möchte, fährt mit günstigen Alternativen wie Pixelmator oder Affinity Photo bereits sehr gut. Die seit August 2015 verfügbare Mac-App Acorn 5 (Mac Store-Link) ist ebenfalls eine gute Alternative, die heute statt 29,99 nur noch 14,99 Euro kostet.

Die Mac-Anwendung bietet eine vollwertige Bildbearbeitung mit allen bekannten Funktionen. Zu den Funktionen von Acorn 5 zählt neben Filtern für ausgewählte Formen auch eine neue Crop-Funktion zum einfacheren und besseren Ausschneiden von Bildelementen. In Acorn 5 können Bilder während des Ausscheidens gedreht werden, um noch perfektere Ergebnisse zu erzielen. Zudem können in Acorn 5 einzelne Bildobjekte noch einfacher untereinander angeordnet werden. Mit dem Snap-Tool ist es ein Leichtes, ausgewählte Elemente perfekt passend zu positionieren.

Ansonsten bietet Acorn 5 alle wichtigen Funktionen, die eine Software zur Bildbearbeitung bietet muss. Einen sehr guten Überblick über die verschiedenen Features erhaltet ihr auf der Webseite der Entwickler. Acorn 5 setzt zur Installation 10,9 MB freien Speicherplatz und mindestens OS X 10.10 oder neuer voraus.

WP-Appbox: Acorn 5 - The Image Editor for Humans (14,99 €, Mac App Store) →

PDF Expert 2 jetzt noch günstiger

PDF Expert 2

Die PDF-Suite PDF Expert 2 war erst vor einer Woche im Angebot. Die Entwickler gewährten 20 Prozent Rabatt, jetzt geht es noch günstiger. Bei Stacksocial bezahlt ihr aktuell nur umgerechnet 27 Euro (zum Angebot), beim letzten Angebot musste man noch 39,99 Euro bezahlen. Das Tool richtet sich weiterhin an Nutzer, die regelmäßig und viel mit großen PDF-Dokumenten arbeiten. Für Gelegenheitsnutzer, die nur ab und zu eine PDF-Datei öffnen und vielleicht ein paar Anmerkungen hinzufügen wollen oder Seiten neu sortieren möchten, tut es die in macOS integrierte App Vorschau auch.

Mit Version 2.0 gibt es die Möglichkeit Bilder in Dokumente einzufügen, zu löschen, zu bewegen oder zu ersetzen. Außerdem neu ist eine Möglichkeit, die man schon aus Adobe-Software kennt: PDF-Dokumente können mit einem Passwort versehen werden, um sie auf sicherem Weg mit dem Empfänger zu teilen.

Über Stacksocial zahlt ihr aktuell nur 29,99 US-Dollar und könnt dort mit PayPal und Kreditkarte bezahlen. Wer dort den ersten Einkauf tätigt, kann sich in den Newsletter eintragen und spart weitere 10 Prozent. Das Fenster sollte kurz nach dem Aufruf der Webseite erscheinen.

Der Artikel Für den Mac im Angebot: Bildbearbeitung “Acorn 5” & PDF-App “PDF Expert 2” erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ende mit Schrecken: Microsoft will Lumias im Dezember einstellen

Shortnews: Profitabel war Microsofts Lumia-Reihe nie wirklich. Daher hat man nun offenbar beschlossen, das Lineup im nächsten Jahr nicht mehr anzubieten. Bestätigt sind diese Informationen zwar noch nicht, doch es macht auch einen gegenteiligen Anschein.

nokia-lumia-1020-thumb

Immerhin haben die Redmonder das Marketing für die Windows Phones gänzlich eingestellt. Erst vor gut einer Woche sind die Geräte im Store von der Startseite entfernt worden.

Auch bei den Marktanteilen kam das Lumia nie über 1 Prozent hinaus, obwohl sich die Verkäufe im letzten Quartal sogar leicht positiv entwickelten. Dennoch: Bis Ende des Jahres will Microsoft offenbar noch die letzten Reste verkaufen, um das Modell dann offiziell in die Rente zu schicken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Guthaben bei Swisscom 15% günstiger

Swisscom kannst du iTunes Guthaben kaufen und dies mit der NATEL-Rechnung begleichen. Aktuell kannst du bei einer Aufladung von Fr. 50.- und Fr. 100.- ganze 15% sparen. Die Aktion läuft ab heute 12.9. bis und mit Sonntag 25.9. Das ganze funktioniert ganz einfach. Auf www.swisscom.ch/itunes kannst du den gewünschten Betrag auswählen, deine NATEL-Nummer und eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Danach erhältst du einen SMS Code um den Kauf zu bestätigen. Den Code mit dem iTunes-Guthaben bekommst du im Browser angezeigt und per E-Mail zugeschickt. itunes_banner_swisscom092016_2 Original article: iTunes Guthaben bei Swisscom 15% günstiger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interaktive Grafik-Novelle „Out There Chronicles“ erstmals reduziert

Interaktive Grafik-Novelle „Out There Chronicles“ erstmals reduziert

Zwei Monate nach dem Release könnt ihr Out There Chronicles (AppStore) erstmals günstiger aus dem AppStore laden. Die Universal-App von Mi-Clos Studio kostet aktuell nur 0,99€ statt 2,99€.

Out There Chronicles (AppStore) ist Gamebook bzw. eine interaktive Grafik-Novelle basierend auf dem tollen Weltraum-Strategiespiel Out There (AppStore) des Entwicklers. Das Spiel erzählt eine interaktive Geschichte von der Flucht der Menschen in riesigen Weltraum-Archen von der Erde und dem neuen Leben auf fernen Planeten.
Out There Chronicles iOSOut There Chronicles iPhone iPad
Wer gerne SciFi-Gamebooks liest kann sicherlich Gefallen an Out There Chronicles (AppStore) finden. Allerdings bietet die aktuell nur 0,99€ teure Universal-App leider nur eine englsiche und französische Lokalisierung. Weitere Informationen könnt ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen.

Out There Chronicles Trailer

Der Beitrag Interaktive Grafik-Novelle „Out There Chronicles“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorgeschlagene E-Mail-Adresse aus Mac Mail entfernen

Mail - Vorgeschlagene E-Mail Adressen entfernenDie Mac Mail App merkt sich jeden Empfänger, dem ihr ein Mail sendet. Eigentlich eine sehr nützliche Funktion, welche bei der Erfassung der E-Mail Empfänger durch Vorschläge & Ergänzungen unterstützt. Unter Umständen kann dies aber auch störend wirken, solltet ihr unabsichtlich falsche Empfänger oder veraltete E-Mail-Adressen aus der Vorschlagsliste auswählen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Play Music wirbt um deutsche Abonnenten

Google Play Tv Serien GutscheinGoogle vergessen wir gerne, wenn es um Musikstreaming geht. Das Abo-Angebot Google Play Music ist hierzulande längst nicht so populär wie in den USA. Die soll sich mit einem neuen Testangebot ändern. Für Neukunden besteht derzeit die Möglichkeit, Google Play Music vier Monate lang kostenlos zu testen. Wenn ihr euch für den Testlauf entscheidet, solltet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wald Abenteuer – Brettspiel für Kinder und Familie für 2, 3 oder 4 Spieler mit Enzyklopädie, Fragen und Antworten über die Waldtiere am Spieleabend und in der Schule zu spielen

Nun mit interaktiver Enzyklopädie, Rangliste und anpassbaren Fragensätzen!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 
Bring Familie, Freunde und Klassenkameraden mit dem Spiel Wald Abenteuer zusammen! In diesem kinderfreundlichen Mehrspieler-Spiel lernst du die Bewohner des Waldes kennen und erlebst erstaunliche Abenteuer! Du könntest einen Bären treffen, dich vor Regenschauern schützen, eine Futterkrippe reparieren, einen Fuchs aufspüren und vieles mehr! Jedoch nur der erste Spieler, der alle 7 Tierfotos gemacht hat oder 10 Nüsse gesammelt hat und das Ende des Spiels erreicht, wird gewinnen!

Zusätzlich bietet Wald Abenteuer durch die Enzyklopädie und über 350 Fragen und Antworten über die Bewohner des Waldes, echten pädagogischen Wert. Dieses Spiel ist leicht genug für jüngere Kinder und genauso herausfordernd und unterhaltsam für Erwachsene.

SPIELEIGENSCHAFTEN:

• 2 verschiedene Spiele:
o ENTDECKER – Nimm 7 Bilder von Tieren und sei der/die 1. an der Ziellinie. Beantworte Fragen um Boni zu verdienen die dir bei Hindernissen helfen!
o RETTER – Sammle 10 Nüsse und sei der/die erste an der Ziellinie. Verdiene Nüsse durch das Beantworten von Fragen und verwende/oder behalte Nüsse bei Hindernissen!
• Besondere Funktion die beim Lesen lernen hilft – AUTOMATISCHES LESEN aller Texte in der App
• Mehrspieler Modus für 2-4 Spieler oder 1 Spieler gegen den Computer.
• Wunderschöne Illustrationen und erstaunliche Popup-Effekte, die die Landschaft zum Leben erwecken!
• Ansprechendes Spiel – du gewinnst Boni und verlierst sie manchmal auch wieder, du erhältst Geschenke und löst Aufgaben, um das Ziel schneller zu erreichen!
• Für jedes Alter – passend für Kinder ab vier, aber genauso herausfordernd für Erwachsene.
• Individuelle Spielereinstellungen – wähle den Schwierigkeitsgrad für Fragen und die Figur für jeden Spieler.
• Perfekt, um auf einer Party, als Familie oder im Klassenzimmer zu spielen.
• Unterstützung für mehrere Sprachen.

ENZYKLOPÄDIE INSIDE

• Lese eine Enzyklopädie über die Tiere des Waldes um Fragen im Spiel beantworten zu können!

ANPASSBARE FRAGENSÄTZE

• Riesiger Lernwert – lerne interessante Tatsachen über den Wald, mit über 350 herausfordernden Fragen und Antworte
• 4 Schwierigkeitslevel.
• Füge deine eigenen Fragen hinzu oder lade Kollektionen von anderen Benutzern herunter! Erstelle deine Fragen in der App (empfohlen auf einem iPad) oder per Browser auf deinem Computer – http://bit.ly/forest_quest

RANGLISTE & ERRUNGENSCHAFTEN

• Schließe Aufgaben ab und erhalte Abzeichen und neue Levels. Trete gegen deine Familie und deine Freunde an und sieh wer der erste Master des Waldes wird!

Stundenlanger Spaß für die Familie mit echtem Lernwert!

WP-Appbox: Wald Abenteuer - Brettspiel für Kinder und Familie für 2, 3 oder 4 Spieler mit Enzyklopädie, Fragen und Antworten über die Waldtiere am Spieleabend und in der Schule zu spielen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieferzeiten der iPhones doch höher als erwartet

bildschirmfoto-2016-09-08-um-07-23-17

Viele Experten dürften sich in den letzten Tagen etwas gewundert haben, als die Verfügbarkeiten der neuen iPhone-Modelle bekannt gegeben worden sind. Laut Apple sind beispielsweise die Jet Black-Modelle eigentlich fast ausverkauft und man bekommt diese Modelle erst in einigen Wochen wieder. Generell war der Ansturm größer als erwartetet und auch die Basismodelle sind sehr schnell ausverkauft gewesen und man muss mit einer Lieferzeit von ca. 3 Wochen rechnen.

Das beliebteste Modell
Klar zu sagen ist, dass „Jet Black“ in jeglicher Speicherbelegung wohl das beliebteste Modell in diesem Jahr sein dürfte. Dahinter folgt auch schon die normale „schwarze“ Version des iPhones und dann die drei anderen Farben. Die 256 GB-Varianten sind jedoch noch etwas besser verfügbar und liegen bei einem Zeitraum von ca. 6 bis 8 Werktagen. Wer also ein iPhone mit 256 GB Speicherplatz haben möchte, kann noch zu einem guten Zeitpunkt zugreifen.

Netzbetreiber auch ausverkauft
Wer nun glaubt, dass Apple diesmal genügend iPhones an die Netzbetreiber verteilt hat, hat sich leider auch wieder geirrt. Sowohl A1 als auch Drei geben ihre Lieferzeiten schon gar nicht an und haben auch nicht alle Modelle direkt verfügbar gehabt. Das Kontingent ist wahrscheinlich sehr schnell aufgebraucht gewesen und es muss auch hier mit Lieferzeiten von mehreren Wochen gerechnet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pon: Einkaufslisten-App bekommt umfangreiches Update und bleibt kostenlos im App Store

Im März haben wir euch die Einkaufslisten-App Pon zum ersten Mal vorgestellt. Ab sofort bietet sie in Version 1.2 viele neue und spannende Funktionen.

Pon Einkaufsliste

Unter unserem Artikel zu Pon (App Store-Link) gab es im März über 50 Kommentare. Neben vielen positiven Anmerkungen auch etwas Kritik und weitere App-Vorschläge, aber auch zahlreiche Kommentare des Entwicklers Adrian Kühlewind. Dass er besonders ambitioniert ist, zeigt sich auch bei der neuesten Aktualisierung seiner Anwendung. Die Einkaufslisten-App Pon bekommt mit Version 1.2 zahlreiche neue Funktionen spendiert. In der Update-Beschreibung werden insgesamt 20 verschiedene Punkte genannt, die wir euch an dieser Stelle natürlich nicht alle auflisten können.

Zu den wichtigsten Neuerungen gehört unter anderem eine Möglichkeit, Bilder in die Einkaufsliste hinzuzufügen. Solange man nur eine Liste für sich selbst anlegt, ist das vielleicht nicht unbedingt notwendig, besonders interessant dürfte es aber sein, wenn man eine Einkaufsliste mit einer oder mehrere Personen anlegt. Shampoo ist ja nicht gleich Shampoo, und ja liebe Frauen, ein Bild vom Produkt hilft uns in diesem Fall wirklich weiter. Eine Garantie, dass wir euch das richtige Shampoo mitbringen, ist das aber noch lange nicht!

Eine weitere sehr interessante Neuerung: Ein Eintrag kann nun mehreren Einkaufsorten angezeigt werden. Wer ohnehin zwei Supermärkte hintereinander besucht, bekommt ein Produkt, dass es in beiden Geschäften gibt, automatisch auch in beiden Supermärkten angezeigt. Was Pon sonst noch alles dazugelernt hat, schaut ihr euch am besten selbst im App Store an.

Das sind nur zwei von vielen tollen Funktionen

Ansonsten ist bei Pon alles beim alten geblieben: Die iPhone-App samt Watch-Unterstützung kann weiterhin kostenlos aus dem App Store geladen werden und verzichtet nicht nur auf sämtliche In-App-Käufe, sondern auch auf das Sammeln von Daten oder Anzeigen von Werbung. Trotzdem kann sich der Funktionsumfang der deutschsprachigen App absolut sehen lassen.

Da wäre zum Beispiel der riesig große Produktkatalog, der in der nur 13,2 MB großen und sehr schlicht gestalteten iPhone-App integriert ist. Fügt man neue Produkte hinzu, reichen oft schon die ersten paar Buchstaben, bis der richtige Vorschlag auf dem Display erschein. “Spa…” reicht beispielsweise schon aus, um Spaghetti als Treffer zu erhalten. Pon ist sogar klug: Es lernt nicht nur neue Begriffe, sondern schlägt häufig gekaufte Lebensmittel oder Produkte aus dem Supermarkt direkt vor.

Richtig klasse ist die automatische Sortierung in der Reihenfolge, in der man die Artikel im jeweiligen Supermarkt kauft. Pon merkt sich die Reihenfolge, in der die Produkte vom Nutzer angehakt werden, und sortiert die komplette Liste bei den nächsten Einkäufen in genau dieser Reihenfolge. Dabei gilt: Je öfter die App verwendet wird, desto besser wird die Sortierung.

WP-Appbox: pon - mobile Einkaufsliste (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Pon: Einkaufslisten-App bekommt umfangreiches Update und bleibt kostenlos im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jimmy Kimmel zeigt Amerikanern, wie das iPhone 7 wirklich aussieht

Für Sie als regelmäßiger Leser von Mac Life und uns als Redakteure, die sich die ganze Zeit über damit beschäftigen, war das iPhone 7 von Apple schon lange vor der Präsentation in der vergangenen Woche mehr oder minder ein offenes Geheimnis. Doch gerade diejenigen Menschen dort draußen, denen Technologie am Allerwertesten vorbeigeht, haben nicht die blasseste Ahnung, was es damit auf sich hat. Sie mussten sich gerade im US-Fernsehen der Lächerlichkeit preisgeben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 zunächst nur per Onlinebestellung erhältlich?

Apple Store Berlin Iphone 7 Verkaufsstart SchlangeErinnert ihr euch an den Verkaufsstart der Apple Watch? Erstmals nach langer Zeit gab es am 24. April letzten Jahres bei einer Produkteinführung von Apple keine ewig langen Warteschlangen, die neue Uhr war nicht für Spontankäufe sondern ausschließlich auf Vorbestellung verfügbar. Bei den neu vorgestellten iPhone-7-Modellen könnte es nun ähnlich laufen. Nach Auskunft des Kölner […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: So reagiert die Börse auf das neue iPhone & Apple Watch 2

Apple iPhone 7: So reagiert die Börse auf das neue iPhone & Apple Watch 2 auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 7 ist nun offiziell vorgestellt und es ist natürlich auch wichtig, was die Experten aus der Wirtschaft von Apples neuen Produkten halten. Immerhin geben diese Empfehlungen an Anleger ab, ob der Apple-Aktienkurs künftig steigen oder sinken wird.

Apple iPhone 7: Analysten nach der Präsentation

Die meisten Analysten haben ihre Prognosen für Apple erst einmal nach unten geschraubt, da diese dem neuen iPhone 7 nicht allzu viel Potential zusprechen, was die Steigerung der Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahr anbelangt. Vielmehr wurden die neu vorgestellten Produkte Apples eher verhalten an der Börse aufgenommen.

iPhone 7, Watch 2, AirPods & Co. seien zwar definitiv mehr als solide, wirkliche Highlights suche man aber vergebens, so die Meinung der Analysten. Zwar sei beispielsweise an der Apple Watch zu erkennen, wie sich Apples Ökosystem in naher Zukunft entwickeln könnte, dies sei aber nicht ausreichend, um die Prognosen nach oben hin anzupassen.

Apple iPhone 8 als kommendes Highlight

Wirkliche Veränderungen bei der Meinung der Analysten dürfte es erst geben, wenn das Apple iPhone 8 im nächsten Jahr auf den Markt kommt. Dieses soll nämlich – als „10 Jahre Jubiläums-iPhone“ deutlich mehr Highlights bieten können als das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus – auch wenn wohl beispielsweise die Dual-Kamera weiterhin ausschließlich dem iPhone 8 Plus bzz. iPhone 8 Pro vorbehalten bleibt.

Der Beitrag Apple iPhone 7: So reagiert die Börse auf das neue iPhone & Apple Watch 2 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4-check: Ein App-Startup entsteht

4-check_checklisten-appJan Wokittel und Jakob Scheidt gründeten zusammen das Startup 4-check. Wie eine App entwickelt wird und was alles dahinter steckt möchten wir euch heute näher bringen. Dies ist die Geschichte hinter 4-check, eine App für Qualitätskontrollen. 4-check: Qualitätsmanagement der Zukunft Während sich die klassischen 9-to-5-Kollegen längst im wohlverdienten Feierabend tummeln, fahren Jan und Jakob gegen 20:00 Uhr zum zweiten Mal an diesem Tag die Rechner hoch. Doch dieses Mal sitzen sie nicht, wie die neun Stunden davor, an ihrem Arbeitsplatz im komfortablen Konzernbüro, sondern zu Hause – einer an seinem sehr übersichtlichen Schreibtisch, der andere an seinem Küchentisch, weil der Schreibtisch mal wieder überquillt. Wie so oft in den letzten Monaten liegt ein langer Abend vor den beiden Gründern von 4-check, der alles andere als ein relaxter Feierabend werden wird. Denn Existenzgründung kostet nicht nur Geld, sondern vor allem auch verdammt viel (Frei-)Zeit, gerade wenn sie nebenberuflich stattfindet. Wie alles begann Dass Jan Wokittel und Jakob Scheidt heute als frisch gebackene Geschäftsführer gemeinsam wichtige Grundsatzentscheidungen treffen, war nicht immer so. Vielmehr war Jakob früher sogar seinem heutigen Geschäftspartner unterstellt: zunächst als Praktikant, später als Bachelorand beim besagten Konzern. Kennengelernt hatten sich die beiden während ihres Studiums an der Fachhochschule Trier. Daraus entstand eine enge Freundschaft, die sich zwischenzeitlich in die benachbarte Schweiz und auf das Geschäftsleben verlagert hat. Bei einem ihrer Kundenbesuche präsentierten die beiden ein selbst entwickeltes Excel-Makro für wöchentliche Qualitätskontrollen nach einem Zufallsgenerator-Prinzip. Der Kunde war so begeistert, dass er mit den Worten „Mensch, das hier noch etwas professioneller aufgezogen, und ihr könntet das glatt verkaufen“ den Grundstein für die Gründung des Start-up-Unternehmens 4-check legte. In den kommenden Monaten suchten Jakob und Jan eifrig nach einer Lösung, wie man den lästigen Papierchecklisten endlich goodbye sagen kann. Eine App musste her! Was also tun? Die beiden Ingenieure stürzten sich in Programmierkurse, wälzten Bücher, probierten aus – und stellten fest, dass sie das Programmieren wohl doch lieber einem Profi überlassen sollten. So kam über Umwege das Start-up SevenIT ins Spiel, das die gesamte App-Entwicklung übernommen hat. Was die Qualitätsmanagement-App kann Über die 4-check App erstellt der registrierte Kunde seine eigenen Qualitätsprüfungen und gestaltet diese nach seinen individuellen Bedürfnissen und Anforderungen. Dabei muss er das Rad nicht völlig neu erfinden, sondern kann seine Prüfkriterien auf Wunsch auch aus einem bestehenden Testkatalog auswählen. Dieser wiederum lehnt sich an branchenrelevante Normen und Richtlinien an, wie es sich für professionelles Qualitätsmanagement (QM) gehört. Sind schließlich alle Parameter individuell definiert, werden die Qualitäts-Checks cloudbasiert über Smartphone, Tablet oder Computer durchgeführt. Die anschließende Auswertung liefert nicht nur aussagekräftige Ergebnisse, sondern auch konkrete Optimierungspotenziale. Sie kann einfach nur heruntergeladen, aber auch grafisch aufbereitet und in Präsentationen, Berichte oder andere Medien exportiert werden. Je nach Anforderungen des Kunden kann dieser zwischen vier verschiedenen Preis-Leistungs-Paketen von „Free“ bis „Deluxe“ auswählen. Einfachheit und Transparenz stehen hierbei stets im Fokus der beiden Gründer. Das Motto lautet: etwas einfach anders machen und damit andere begeistern. Was 4-check ausmacht Die Rollenverteilung im Team ist für Jan und Jakob völlig klar: Jan sieht sich selbst eher als der strukturierte Aufhübscher für „alles, was man nach außen hin sieht“, mit dem in seinen kreativen Hochphasen auch gerne mal die Pferde durchgehen. Jakob hingegen vermittelt eher den Eindruck eines technischen Zahlenjongleurs mit leicht chaotischer Note, der mit seiner sachlich-nüchternen Art bei Bedarf die nötige Ruhe reinbringt. Die eine oder andere Zukunftssorge bezüglich der Resonanz am Markt haben beide gemeinsam; dennoch glauben sie fest an den Erfolg ihrer App, die sich aktuell noch in der Betaphase befindet und im August 2015 in Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Markt gehen soll. Die nötigen Vertriebskontakte liefert Investor und Mentor Wokittel Senior. Als erster Abnehmer hat sich sogar der aktuelle Arbeitgeber der beiden Nachwuchskräfte angeboten. Ihre Zukunftspläne sind ambitioniert: So träumen beide davon, baldmöglichst so viel Gewinn zu erwirtschaften, dass sie davon die nächste Idee in Angriff nehmen können, denn davor sprühen die beiden förmlich. Aber genau das liefert ihnen wohl auch die nötige Energie, um einen anspruchsvollen Vollzeitjob mit der Verantwortung als Start-up-Unternehmer und ihrem Privatleben unter einen Hut zu bekommen. Falls die beiden Ingenieur-Köpfe dann doch mal zu voll sind, zieht es sie raus in die Natur, um Kraft zu tanken für das, was da noch auf sie zukommt. Im ersten Schritt geht es hier ganz klar darum, 4-check bei potenziellen Kunden bekannt zu machen. Emsig nutzen Jan und Jakob daher Kanäle wie Blogs, soziale Netzwerke oder Google Adwords, um sich frühzeitig zu positionieren. Apropos Google: Der amerikanische Web-Gigant ist nicht nur Vorbild für Jan, sondern auch sein absoluter Traum-Kunde für die 4-check Qualitätskontrolle. Jakob hingegen favorisiert eher Siemens, hätte aber sicher gegen Google auch nichts einzuwenden. Ob sich dieser Traum erfüllt, bleibt abzuwarten. Voraussetzung dafür ist in jedem Fall eine gelungene Markteinführung, bis zu der noch viel Arbeit auf die beiden Teilzeit-Gründer wartet. Original article: 4-check: Ein App-Startup entsteht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt Flipper-Spiel „Inks“

In den letzten Tagen und rund um den iPhone 7 und Apple Watch 2 Verkaufsstart werden sich zahlreiche Anwender intensiver mit der Apple Store App beschäfigt haben. Über diese lassen sich natürlich sämtliche Apple Produkte bestellen. Vielleicht werdet ihr beim Durchstöbern der App bereits auf den kostenlosen Download von „Inks“ gestoßen sein.

inks_kostenlos

Apple verschenkt Flipper-Spiel „Inks“

In regelmäßigen Abständen verschenkt Apple über die Apple Store App eine App. Dieses Mal fiel die Wahl auf das Flipper Spiel Inks. In diesem Zusammenhang möchten wir euch noch einmal explizit daraufhinweisen, dass ihr den Download zwingend über die Apple Store App anstoßen müsst.

Innerhalb der Apple Store App (ihr müsst einfach ein wenig scrollen) werden ihr den Hinweis auf den kostenlosen Download finden. Wenn ihr auf diesen klickt, werdet ihr zu einem Promo-Code geführt, der im App Store eingelöst wird und euch so zum kostenlosen Download bringt.

In der App Beschreibung zu Inks heißt es

Inks ist ein Pinball-Spiel für eine neue Generation. Es vereint den Spaß der Flipperautomaten mit anspruchsvollen taktischen Herausforderungen und macht den Spieler wie nebenbei zum Schöpfer wundervoller Kunstwerke, die durch die Bewegungen der Kugel auf der Leinwand entstehen.

Farbblöcke lösen sich auf deren Oberfläche wie wunderschöne Feuerwerksexplosionen auf, überlagern einander und bilden so die Geschichte deiner Jagd nach dem Highscore ab.

Über 100 einzigartige Flippertische warten auf euch. Das Spiel kostet normalerweise 1,99 Euro. Inks ist 374MB groß, verlangt nach iOS 9.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon will mehr Sport bei Prime Video zeigen

Amazon ist offenbar verstärkt an Sport-Übertragungen interessiert.

Der Online-Händler hat bekanntlich bereits die Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga im Webradio erworben.

Weltweit denkt Amazon laut Bloomberg an die Ausweitung von Sport-Übertragungen gegen Zusatzgebühren auf Amazon Prime Video.

Fussball Team EM Sport Mannschaft

Live-Sport könnte dann von Nutzern als Extra-Bezahlpaket erworben werden. Im Gespräch sind Streaming-Rechte für Fußball, Motorsport, Basketball oder Baseball.

Vor allem, analysiert BusinessInsider, wolle sich Amazon mit Sport-Angeboten gegen Netflix positionieren, das immer wieder abgelehnt hatte, Sport zu übertragen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Apple-Entscheidung: EU-Finanzminister wollen stärker gegen Steuervermeidung vorgehen

Apple-Logo

Angesichts der potenziell 13 Milliarden Euro schweren Steuernachzahlung des iPhone-Herstellers an Irland haben die Minister bei einem informellen Treffen über Möglichkeiten zur Bekämpfung von Steuertricks durch Konzerne beraten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yakin: Kayak-Simulation im Retro-Stil heute als Gratis-Download

Wir starten mit einer erfreulichen Nachricht in den Tag. Das Spiel Yakin verzichtet heute auf eine Entlohnung und bietet sich demnach kostenlos an.

Yakin Banner

Im April dieses Jahres hat es Yakin (App Store-Link) in den App Store geschafft. Der sonst 99 Cent teure Download ist erstmals kostenlos erhältlich, 119 MB groß und für iPhone und iPad verfügbar. Laut Aussage des Entwicklers soll es sich um eine realistische Kayak-Erfahrung halten. Ob das tatsächlich so ist, kann ich mangels Praxis-Erfahrung leider nicht sagen. Aber so viel kann ich vorweg nehmen: Yakin macht Spaß.

Wagt man sich in die wilden Gewässer, steuert man den Paddel mit zwei Daumen, was erstaunlich gut funktioniert. Ziel ist es, möglichst viele Punkte zu erzielen, wobei eine Mindestpunktzahl erforderlich ist, um das nächste Level freizuschalten. Punkte bekommt man durch das Einsammeln von Sternen, Durchfahren von Toren, Bewältigen von Stromschnellen und für Schnelligkeit. Alle diese vier Punkte zu vereinen, das ist die große Schwierigkeit in Yakin.

Yakin

Aufgrund von Strömungen und Hindernissen ist es nämlich nahezu unmöglich, immer in die gewünschte Richtung zu steuern. Und einen Weg zurück gibt es auch nicht, schließlich sind wir auf schnell fließendem Wasser unterwegs. Daher ist es in Yakin besonders wichtig, sich die Kurse samt Hindernisse sehr gut einzuprägen und vorausschauend zu paddeln. Oftmals ist es sinnvoller, ein Tor auszulassen, um danach drei Sterne auf einen Schlag einsammeln zu können, denn das bringt mehr Punkte.

Sollte man aus dem Boot fallen, muss man schnell und häufig auf das Display klicken, um eine Rolle durchzurühren. Misslingt die Aktion, muss man das Level von vorne starten. Der Schwierigkeitsgrad ist in Yakin eher hoch angesiedelt, das ist aber kein Problem. Sobald man das nächste Level freigeschaltet hat, sollte man sich nicht weiter mit dem vorherigen herumschlagen – sondern es lieber später noch einmal versuchen, wenn man über verbesserte Fähigkeiten und ein neues Boot verfügt. Optische Eindrücke des Spiels gibt es im folgenden Trailer.

WP-Appbox: Yakin (Kostenlos, App Store) →

Yakin im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Yakin: Kayak-Simulation im Retro-Stil heute als Gratis-Download erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Expert und Acorn 5 für Mac zum halben Preis

Pdf 500PDF Expert für Mac kombiniert einen funktionsreichen PDF-Reader mit umfassenden Bearbeitungsfunktionen. Aktuell lässt sich die normalerweise 59,99 Euro teure Anwendung zum halben Preis laden. PDF Expert kommt auch mit umfangreichen PDF-Dateien zurecht und erlaubt das Öffnen mehrerer Dokumente in Tabs. Eine Werkzeugleiste bietet verschiedene Auszeichnungs- und Textwerkzeuge, zudem könnt ihr mit PDF Expert Formulare ausfüllen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FashionMoji meine Mode Stil Emoji Outfit Tastatur

FashionMoji umfasst mehr als 150 Emojis Kleidungsstil . Wir hoffen, dass Sie mit unseren Emojis Spaß haben.

– FashionMoji Outfits Emojis für Sie hat! Verwenden Sie das Outfit Emojis zu
teilen Sie Ihre Idee über Kleidungsstil .

– Wir haben Emojis von Hut, Hemd, T-Shirt, Shorts, Jeans, Hose, Krawatte, Jacke, Schuhe, Brassiere, Fliege, Socken, Unterwäsche, Pullover, Blazer, Anzüge und vieles mehr.

– Mit Ihren Freunden in der Kleidung Sprache Chat und Ihren Chat-stilvoll machen.

– Teilen Sie unsere Emojis für
1) Partei
2) Shopping
3) Romantisches Datum mit Partner
4) Spiel
5) Zusehen Film
6) Dinner & Lunch
7) Schlafen
8) Festival
9) Hochzeit Time
10) Meeting
Und viele mehr….

Sie können unsere Emojis für alle oben Gelegenheiten nutzen.

Alle Emojis zeichnen sich durch gute Grafik-Designer entworfen und diese App ist auf diese Emojis machen Gesicht.

WP-Appbox: FashionMoji meine Mode Stil Emoji Outfit Tastatur (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: LTE-MacBook mit SIM-Karte geplant?

Shortnews: Es ist schwer aus zugesprochenen Patenten abzuleiten, welche Funktionen zukünftige Produkte inne haben werden. Dennoch bieten die Geschmacksmuster immerhin einen Eindruck davon, woran Apple forscht.

Nun wurde ein Patent aus Cupertino öffentlich, das das Unternehmen schon im März 2015 eingereicht hat. Es beschreibt die Technologie, die auf ein LTE-MacBook hinauslaufen könnte. Bereits einige, wenn auch sehr wenige, Windows-Computer bieten die Möglichkeit, eine SIM-Karte zum mobilen Surfen einzustecken.

Apple plant eine „Always-On“-Internetverbindung am Mac, die sich mit nahezu allen Funktionen verbindet:

Storage and processing circuitry may be used to run software on device 10, such as internet browsing applications, telephone call applications, email applications, media playback applications, voice-over-internet-protocol (VOIP) and operating system functions, etc. Communications protocols that may be implemented using storage and processing circuitry include internet protocols, wireless local area network protocols (e.g., IEEE 802.11 protocols–sometimes referred to as WiFi), protocols for other short-range wireless communications links such as the Bluetooth protocol, cellular telephone protocols, MIMO protocols, antenna diversity protocols, etc

macbook

Dieser Schritt würde zumindest zu Apples Strategie passen, das MacBook immer mobiler zu machen. Immerhin haben auch die großen iPads einen optionalen SIM-Kartenschacht. Vorstellbar ist aber auch, dass die SIM im MacBook direkt verbaut ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: US-Sportmagazin darf die Kamera bereits testen

FootballDie besondere Kameratechnik des iPhone 7 Plus hatten wir letzte Woche zum Thema. Klar, dass Apple die damit geschossenen Fotos für besondere Werbezwecke nutzen will. Im Vorfeld des Produktstarts, hatte ein Fotograf des US-Magazins Sports Illustrated bereits ein iPhone 7 Plus in der Hand und gestern damit ein Football-Spiel dokumentiert. „Touchdown iPhone 7“ twitterte Apple-Chef […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twint darf mit Paymit — Neustart erst 2017

Die WeKo hat entschieden: die beiden Schweizer Bezahllösungen Twint und Paymit dürfen künftig gemeinsame Sache machen. Bis das neue Twint an den Start geht, vergehen aber noch ein paar Monate.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook teilt erste Fotos shot on iPhone 7 Plus

Tim Cook hat erste Fotos, die mit dem iPhone 7 Plus entstanden, geteilt.

Auf Twitter verweist Apples CEO auf die brillanten Aufnahmen mit Dual-Kamera-System, die David E. Klutho, für das bekannte Magazin Sports Illustrated mit einem iPhone 7 Plus aufnehmen konnte.

iPhone 7 Plus Foto Sports Illustrated

Es sind die ersten öffentlichen Fotos mit einem iPhone 7 Plus. iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden ab Freitag ausgeliefert und können derzeit vorbestellt werden.

Die Aufnahmen entstanden bei dem US-Football-Game Minnesota vs. Tennessee. Die ganze Galerie aller Bilder findet Ihr hier (Credits: David E. Klutho für Sports Illustrated).

Direktlinks zum neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SportsMoji – Sports Spiel Emoji Aufkleber Keyboard

Präsentation des Sports Emoji App. Mehr als 90 Emojis von Sport und Olympische Spiele.

SportsMoji umfasst Emoji aller wichtigen Sportarten.

SportsMoji hat Emojis von American Football, Basketball, Rugby, Skifahren, Cricket, Tennis, Hockey, Eishockey, Laufen, Schwimmen, Radfahren, Boxen, Turnen, Baseball, Tennis, Badminton, Bogenschießen , Pool, Snooker, Bowling und viele andere Spiele.

Sie können Emojis über Social Media teilen, Apps Messaging.

Features sind:
-Brilliant High-Definition-Auflösung für iMessage optimiert
-Marke Neue Sport emoji
-Senden Von der Tastatur iOS8 oder höher oder direkt aus dem App

WP-Appbox: SportsMoji - Sports Spiel Emoji Aufkleber Keyboard (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skechers Heart Rate Monitor Watch for $16