Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.714 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

399 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

8. September 2016

Kein Camping vor den Apple Stores!

Die Vorfreude war riesig! Und alle die die letzten Jahre den Verkaufsstart des neuen iPhones verfolgt haben, wussten dass es eingefleischte Fans und Liebhaber des neuen iPhones mit Camping-Aktionen von sich reden machten. Eine Woche vor Verkaufsstart, wurden Zelte vor den Apple-Stores in Deutschland aufgestellt und die Apple-Jünger standen Schlange um als Erste das neue iPhone in der Hand zu halten.

In Deutschland war Helge die letzten Jahre immer der Erste und schlug sein Lager bereits eine Woche vor Verkaufsstart auf. Doch nicht 2016. Am 8.9. kam die fast schon schockierende Nachricht, dass die Geräte nur nach Vorbestellung verkauft werden.

Ausschweifende Partynächte vor dem Store, neue Freundschaften und eine lustige Camper-Woche wird es dieses Jahr also nicht geben.

Mit diesem unfassbar klugen Schachzug möchte Apple Händler aus Nachbarländern abhalten, große Stückzahlen zu kaufen und diese wieder für mehr Geld in den Heimatländern zu verkaufen. Wir spüren ein Hauch von Unternehmensberatern im Hause Apple, die wohl eine Lücke gefunden haben wie man die eigene Marge noch optimieren kann.

Wir finden es zu Schade, die Vorfreude war groß und Apple hätte seinen Fans dieses Erlebnis gönnen sollen.

Schade, schade, schade…

Der Beitrag Kein Camping vor den Apple Stores! erschien zuerst auf Clappifieds.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods & Beats Solo3: Apple stellt Kopfhörer mit neuem Wireless-Chip vor

Neben dem iPhone 7 und der Apple Watch Series 2 hat Apple auch neue Kopfhörer vorgestellt, die auf einen selbst entwickelten Wireless-Chip setzen. Diesen nennt Apple W1.

Die dazu passenden Kopfhörer nennt Apple schlicht AirPods. Äußerlich gleichen sie den EarPods, nur ohne Kabel. Die beiden getrennten Ohrstücke kommen in einem separaten Case, welches gleichzeitig als Ladestation und Zusatzbatterie dient. Für jeden der beiden Kopfhörer verspricht Apple eine Laufzeit von 5 Stunden, das Case...

AirPods & Beats Solo3: Apple stellt Kopfhörer mit neuem Wireless-Chip vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus mit 3 GB RAM und schneller als iPad Pro

Jetzt, nachdem Apple das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus vorgestellt hat, wissen wir in etwa, was uns erwartet. Demnach ist auch besser einzuschätzen, wie technische Details einzuordnen sind, die beispielsweise über Benchmarks veröffentlicht werden. Einer davon wurde jetzt für das iPhone 7 Plus veröffentlicht. Er bestätigt die bereits angenommene RAM-Erhöhung und zeigt, dass das Smartphone schneller ist als das iPad Pro.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music über Gutscheinkarten jetzt mit 18 Prozent Rabatt

Neben den iTunes-Karten bietet Apple neuerdings auch eigene Gutscheinkarten für Apple Music. Diese umfassen eine einjährige Apple-Music-Mitgliedschaft und kosten 99 Euro. Sofern man das Studenten- oder Familien-Angebot nicht nutzt, kann man über die Gutscheinkarten also etwa 18 Prozent sparen – bindet sich dafür aber auch für ein Jahr.

Das Einzelabo von Apple Music kostet sonst 9,99 Euro im Monat, also 119,88 Euro für ein Jahr. Apple Music lässt sich freilich auch über iTunes-Karten...

Apple Music über Gutscheinkarten jetzt mit 18 Prozent Rabatt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seriously, Phil? Apples haarsträubende Lösung zum Ladeproblem der Lightning-EarPods

Eines der am meisten diskutierten Probleme, die durch den Wegfall des Klinkenanschlusses beim iPhone 7 entstehen ist die Tatsache, dass man das Gerät bei verbundenen Lightning-EarPods nicht mehr gleichzeitig laden kann. Apples eigentlicher Ansatz hierfür ist, dass man künftig ohnehin eher auf Kabel verzichten und stattdessen auf Bluetooth-Kopfhörer (am besten natürlich Apples AirPods) setzen sollte. Während man mit dieser Argumentation noch einigermaßen folgen könnte, ist die aktuelle Antwort von Apples Marketing-Chef Phil Schiller auf eine Anfrage eines Nutzers zu diesem Thema schon beinahe so haarsträubend, dass man nicht genau weiß, ob man darüber lachen oder sich fremdschämen sollte. (via 9to5Mac)

So gab Schiller dem Nutzer allen Ernstes den Tipp, doch das Apple Lightning-Dock zu nutzen, wenn man das Gerät während des Ladens auch mit kabelgebundenen Kopfhörern nutzen möchte. Dieses habe auf der Rückseite einen Klinkenanschluss, über den man Musik hören könne, während das Gerät im Dock lädt. Im Wortlaut liest sich dies dann wie folgt:

Hi Zaheen,

I like to listen on my AirPods while my iPhone 7 Plus is charging because I am free to move around. However, if you would like to listen to wired headphones while charging an iPhone 7 it is possible to do that as well. The Apple Lightning Dock includes a headphone jack for using wired headphones or speakers while charging.

I hope that helps.

Sicherlich kann man diesen Weg gehen, wenn man zu Hause auf dem Sofa sitzt und das Dock neben einem steht. Allerdings endet die Herrlichkeit, sobald man das iPhone auch unterwegs per Powerbank laden und nebenbei einen kabelgebundenen Kopfhörer anschließen möchte. Gleiches gilt auch für die Nutzung im Auto.

Für mich persönlich ist der Wegfall des Klinkenanschlusses kein Problem, ich habe diesen in den vergangenen Monaten eh so gut wie gar nicht genutzt. Die oben geschilderte Thematik stellt sich aber natürlich trotzdem für jeden, der lieber kabelgebundene als Bluetooth-Kopfhörer nutzt. Bei Phil Schillers Antwort zu dem Thema weiß ich aber wirklich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle 24 Adapter von Apple in der Übersicht

Für iPhone, iPad und Co. gibt es zahlreiche Adapter und Kabel mit unterschiedlichen Funktionen.

Apple bietet viele verschiedene Kabel an, um aus den eigenen Anschlüssen möglichst viel herausholen zu können.

Der Lightning-Port am iPhone kann weit mehr als das Gerät laden. Hier eine Liste sämtlicher Adapter-Kabel, die Apple selbst produziert, inklusive des neuen Lightning-auf-Miniklinke-Adapters fürs iPhone 7/7 Plus:

Lightning auf Miniklinke

  • Lightning-auf-Miniklinke iPhone 7/Foto
  • Thunderbolt-Firewire Adapter
  • USB-Ethernet Adapter
  • HDMI-DVI  Adapter
  • 30 Pin-Digital AV Adapter
  • 30 Pin-VGA Adapter
  • iPhone-TTY Adapter
  • Thunderbolt-Ethernet Adapter
  • Mini Displayport-DVI Adapter
  • Lightning-USB 3 Kamera Adapter
  • USB C-USB Adapter
  • Lightning-Digital AV Adapter
  • USB-Digital AV Adapter
  • Mini Displayport-VGA Adapter
  • Lightning-USB 2 Kamera Adapter
  • Magsafe-Magsafe 2 Adapter
  • Lightning-30 Pin Adapter
  • Lightning-VGA Adapter
  • Lightning-30 Pin Kabel
  • MicroUSB-Lightning Adapter
  • USB C-VGA Adapter
  • USB C-Digital AV Adapter
  • Mini VGA-VGA Adapter
  • USB-Modem Adapter

Na, wer von Euch hat alle 24 Adapter daheim? 

(via 17orbits, Foto: TheVerge)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Go: Nintendo bringt Spiele-Klassiker in den App Store

Gleich zu Beginn der Keynote gibt es die erste Überraschung: Nintendo bringt mit Super Mario Run die erste Neuauflage eines Klassikers in den App Store. Präsentiert wurde das Spiel von Super-Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto.

Damit bringt Nintendo den wohl bekanntesten Klempner der Welt erstmals in einem eigenen Spiel auf eine fremde Platform. In Super Mario Run steuert man den gleichnamigen Helden durch Levels, die den klassischen sehr ähnlich sind – man sammelt Münzen, springt über Gegner...

Super Mario Go: Nintendo bringt Spiele-Klassiker in den App Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Alles zu den kabellosen Kopfhörern von Apple

Die neuen kabellosen AirPods sind eine der großen Neuerungen von Apple.

Es hat Apple nicht gereicht, den Kopfhörer-Anschluss am iPhone gegen mitgelieferte Lightning-Kopfhörer auszutauschen.

Mit den neuen AirPods hat die Firma aus Cupertino auch ihre ersten kabellosen Kopfhörer vorgestellt.

airpods_neu-1

Die eleganten Ohr-Knöpfe stehen via Infrarot in Verbindung. Sie wissen so, wann Ihr sie beide in den Ohren habt und spielen dann erst Musik ab.

Gesten zur iPhone-Steuerung möglich

Per Tipp-Gesten auf die Muscheln könnt Ihr Befehle ans iPhone übermitteln. Auch Siri kann so gestartet und mit in die AirPods eingebauten Mikros gesteuert werden.

Akku hält 5 Stunden, Case für mehr Strom dabei

Der Akku der AirPods hält aufgrund der Dünne der Geräte nur 5 Stunden. Allerdings gibt es mitgeliefert ein Akku-Case. In dieses stöpselt Ihr die Muscheln ein und könnt sie so für bis zu 24 Stunden mehr Musikgenuss aufladen.

AirPods ab Ende Oktober verfügbar

Ab Ende Oktober wird das Musik-Gadget ausgeliefert. Die AirPods werden 179 Euro kosten.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Event-Review und -Splitter

Es hat gute Tradition bei mir, dass ich kurz nach einem Apple Event noch einmal die Neuvorstellungen Revue passieren lasse, in einem kleinen Review zusammenschreibe und eine kleine subjektive Bewertung abgebe. Und so soll es dann auch dieses Mal wieder sein. Apples "See you on the 7th."-Event liegt also hinter uns und wie aus den Gerüchten und dem Zeitpunkt bereits abzuleiten war, lag der Fokus bei diesem Event auf den neuen iPhones und der zweiten Generation der Apple Watch. Doch nicht nur die neue Hardware fand auf dem Event Erwähnung. Selbstverständlich waren auch die neuen Betriebssysteme iOS 10, watchOS 3 und tvOS 10 mit dabei. Es gab aber naturgemäß auch wieder Dinge in der Gerüchteküche, auf die man vergeblich wartete. Schauen wir also einmal im Detail, was der gestrige Abend so alles brachte.

iPhone 7, iPhone 7 Plus und iOS 10

Wie zu erwarten war, hat Apple auf dem Event in der Tat die inzwischen zehnte Generation des iPhone vorgestellt. Und ebenfalls wie zu erwarten war, ändert sich auch bei den diesjährigen Versionen des iPhone nicht viel an der äußeren Optik. Allerdings gilt dies nur auf den ersten Blick. So hat Apple unter anderem auch zwei neue Schwarztöne ins Programm aufgenommen, die zumindest auf den Bildern großartig aussehen. Der Klinkenstecker und der mechanische Homebutton gehören nun der Vergangenheit an. Für die Verbindung von Kopfhörern setzt Apple stattdessen auf Lightning und auf Bluetooth. Die Entscheidung hierfür haben die Apple-Manager Greg Joswiak, Dan Riccio und Phil Schiller inzwischen auch in einem Interview gegenüber BuzzFeed begründet. Der Homebutton bleibt hingegen präsent, besteht nun aber aus einer Force-Touch-Fläche mit haptischem Feedback. A propos haptisches Feedback. Beim neuen iPhone und mit iOS 10 werden Entwickler auch erstmals API-Zugriff auf die Taptic Engine erhalten und damit neue Funktionen umsetzen können.

Auch im Inneren hat Apple mal wieder ordentlich Hand angelegt und dabei ganze Arbeit geleistet. Dabei kommt ein neuartiger A10-Fusion-Chip zum Einsatz, der erneut von einem M10 Motion Co-Prozessor unterstützt wird. Der neue Chip soll deutlich leistungsstärker, effizienter und stromsparender sein, als alle anderen Chips in iPhones zuvor. Zudem verbessert sich im Schnitt die Akkulaufzeit des iPhone 7 gegenüber der Vorgängergeneration um ca. zwei Stunden. Dass dies nicht bei allen Tätigkeiten und Funktionen der Fall ist, zeigt sich aber auch bei einem Vergleich der Akkulaufzeiten auf Apples Webseiten. Daher noch einmal der Hinweis, dass die Verbesserung den Durchschnitt über alle Tätigkeiten und Funktionen angibt.

Wie erwartet stecken im iPhone 7 weiterhin 2 GB, im iPhone 7 Plus nun 3 GB Arbeitsspeicher. Diese sind unter anderem nötig, um die neue Dual Lens Kamera zu betreiben, bei der zwei Sensoren mit jeweils 12 Megapixel zum Einsatz kommen. Erstmals ist hiermit im iPhone auch ein optischer Zoom möglich, der in zwei Stufen (1x und 2x) genutzt werden kann. Anschließend kann man per digitalem Zoom bis zu 10x zoomen. Als weitere neue Funktion erhält das iPhone 7 Plus eine neue Tiefenschärfe-Funktion, die allerdings erst später im Jahr per iOS-Update nachgereicht wird. Mit der neuen Funktion können Personen-Porträts gestochen scharf im Vordergrund erscheinen, während der Hintergrund verschwommen ist.

Auch die Kamera des 4,7"-Modells wurde aufgewertet und erzielt durch eine größere Linse bessere Bilder. Unterstützung erhalten die beiden Kameras von einem neuen LED-Blitz, der nun aus vier, statt bislang zwei LEDs besteht. Enthalten ist darin auch ein Flicker-Sensor, der die Bildszene vor dem Auslösen analysiert und den Blitz hieran anpasst. Vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen lassen sich hiermit bessere und farbechtere Bilder schießen. Zudem erhalten nun alle Modelle eine optische Bildstabilisierung. Hinzu kommt eine neue FaceTime Kamera mit 7 Megapixeln (bislang 5 Megapixel) auf der Vorderseite für bessere Selfies und FaceTime-Gespräche.



YouTube Direktlink

Auch beim Display verbaut Apple diverse neue Verbesserungen, die es noch farbechter, schärfer und heller machen. Hierzu wird auch eine breite Farbpalette als bisher unterstützt, was an die Qualität von digitalen Kinoleinwänden heranreichen soll. Das iPhone 7 erhält zudem erstmals einen Stereolautsprecher. Dabei kommt jeweils einer am oberen und einer am unteren Ende des Geräts zum Einsatz.

Erstmals erhält das iPhone eine IP67-Zertifizierung gegen Spritzwasser. Hiermit hält es mindestens 30 Minuten in einem Meter Wassertiefe durch, ohne dass es dabei einen Schaden nimmt. Zwar wird wohl niemand mit seinem iPhone freiwillig in den Pool springen, es ist jedoch gut zu wissen, dass es einen kurzen, unfreiwilligen Sturz in selbigen nun unbeschadet übersteht. Apple weist allerdings darauf hin, dass die Wasserfestigkeit unter kontrollierten Laborbedingungen getestet wurde und der Schutz vor Spritzwasser und Staub nicht dauerhaft sei, da er sich mit der Zeit als Resultat normaler Abnutzung verringern kann. Aus diesem Grunde sind Schäden durch Flüssigkeiten auch nicht von Apples Garantie auf das Gerät gedeckt. Die Kollegen von CNET haben inzwischen ein erstes Hands-On Video von dem neuen Gerät veröffentlicht.



YouTube Direktlink

Wie erwartet führt Apple in diesem Jahr erstmals seit langem wieder eine neue Abstufung beim Speicherplatz auf den iPhones ein. Dieser beginnt nun im kleinsten Modell bei 32 GB und setzt sich über 128 GB bis hin zu 256 GB fort. Wie bereits weiter oben angedeutet gibt es auch in diesem Jahr neue Farbvarianten für das iPhone. Dabei entfällt künftig das etwas biedere Spacegrau, stattdessen gibt es neuen Farben "Schwarz" und "Diamantschwarz" zusätzlich zum gewohnten Silber, Gold und Roségold. Die neue diamantschwarze Variante ist allerdings ausschließlich in 128 GB und 256 GB erhältlich. Das iPhone 6s bleibt in zwei Konfigurationen mit 32 GB und 128 GB ebenso am Markt wie das iPhone SE. Alle Details, sowie die technischen Spezifikationen lassen sich inzwischen auf den Apple-Webseiten zum iPhone 7 einsehen.

Die Preise wurden (wohl auch Brexit-bedingt) in Europa erneut leicht angehoben und stellen sich nun wie folgt dar:

iPhone 7

  • 32 GB -> € 759,-
  • 128 GB -> € 869,-
  • 256 GB -> € 979,-

iPhone 7 Plus

  • 32 GB -> € 899,-
  • 128 GB -> € 1.009,-
  • 256 GB -> € 1.119,-

Vorbestellen lässt sich das Gerät über den Apple Store bereits ab dem morgigen Freitag, den 09. September um 09:01 Uhr deutscher Zeit. Ich melde mich noch einmal, sobald es hierzu weitere Details gibt. In den Verkauf geht es dann eine Woche später, also am 16. September. Auch die Anzahl der Länder, die zum Start direkt versorgt werden hat Apple mal wieder erhöht. So heißt es in der zugehörigen Pressemitteilung: "Kunden können iPhone 7 und iPhone 7 Plus ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit ab Freitag, 16. September in folgenden Ländern bestellen: Deutschland, Amerikanische Jungferninseln, Australien, Belgien, China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate."

Ausgeliefert werden die neuen iPhones dann mit iOS 10, welches ab dem 13. September (vermutlich gegen 19:00 Uhr) auch für andere Geräte zum Download zur Verfügung stehen wird. Entgegen der allgemeinen Erwartung zeigte Apple auf dem Event keine neuen, bislang unbekannten Funktionen und auch der an die Entwickler verteilte GM-Build förderte in diese Richtung keine Neuigkeiten zu Tage.

Übrigens wird Apple in diesem Jahr erstmals keine Informationen über die Verkäufe am ersten Wochenende mitteilen, mit denen man sich in den vergangenen Jahren so gerne brüstete. Gegenüber CNBC gab man zu Protokoll: "Initial sales will be governed by supply, not demand, and we have decided that it is no longer a representative metric for our investors and customers. Therefore we won’t be releasing a first-weekend number any longer."

 

Apple Watch Series 2 und watchOS 3

Neben den neuen iPhones hat Apple auch wie erwartet die zweite Generation der Apple Watch vorgestellt. Optisch bleibt dabei vieles beim Alten. Dafür hat man der Smartwatch im Inneren neben dem neuen S2-Chip, der 50% schneller arbeiten soll als sein direkter Vorgänbger, erstmals auch einen eigenständigen GPS-Chip spendiert, der sie beim Joggen und ähnlichen Aktivitäten nun deutlich unabhängiger vom iPhone werden lässt. Besteht wieder eine Verbindung zum iPhone, werden die Daten automatisch in die Aktivitäten-App synchronisiert und lassen sich dort dann auch auf einer Karte betrachten. Neben der allgemeinen Geschwindigkeit hat Apple auch an der Grafikleistung gearbeitet und diese in der Apple Watch Series 2 verdoppelt, sowie die Helligkeit des Displays für eine bessere Ablesbarkeit bei Sonnenlicht deutlich verbessert.



YouTube Direktlink

Neben dem nun integrierten GPS-Chip hat Apple zudem eine weitere laute Forderung bedient und kräftig an der Wasserfestigkeit der Apple Watch gearbeitet. Die Watch kann nun auch problemlos beim Schwimmen getragen werden und ist bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht. Damit entspricht sie der ISO-Norm 22810:2010 und ist für Aktivitäten in flachen Gewässern geeignet. Während dauerhaftes, auch sportliches Schwimmen mit der Uhr kein Problem sein dürfte, solte man allerdings höheren Wasserdruck vermeiden. Nicht geeignet ist die Uhr laut Apple daher unter anderem für das Sporttauchen, das Wasserskifahren und andere Aktivitäten bei denen ein hoher Wasserdruck entsteht.

Neben den bekannten Materialien Aluminium und Edelstahl setzt Apple bei der Apple Watch Series 2 erstmals ein neuen Material ein: Keramik. Diese soll viermal so hart sein wie Edelstahl. Aus dem Programm fliegt dagegen die in der ersten Generation angebotene Variante aus 18-karätigem Gold und Roségold. Die Preise hierfür begannen bei satten € 10.000,- und reichten bis hoch auf € 18.000,-. Der Markt hierfür schien jedoch nicht vorhanden gewesen zu sein, wie Apple nun offenbar auch selber einsehen muss, weswegen man die zweite Generation nun deutlich mehr als Fitness-Gadget positioniert. Man kann sich also durchaus die Frage stellen, ob die Apple Watch als Mode-Accessoir gescheitert ist. Die obere Preiskategorie besetzt also künftig das Keramik-Modell, schlägt dort allerdings mit Preisen ab € 1.449,- deutlich weniger heftig zu Buche, als dies das Modell aus 18-karätigem Gold tat.

Zudem gibt es eine ganze Reihe neuer Armbänder und es wird auch wieder eine Hermès-Reihe für die Apple Watch Series 2 geben. Neu ist hingegen die Apple Watch Nike+. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Edition mit einem von Nike designten Armband und einer speziellen Lauf-App von Nike. Das besonders atmungsaktive Armband sowie das Alugehäuse sollen besonders gut auf die Bedürfnisse von Joggern abgestimmt sein. Die vorinstallierte App soll den Träger zum Laufen motivieren, liefert diverse Analysen, Statistiken und Herausforderungen und legt großen Wern auf eine gute Lesbarkeit des Displays während des Workouts.

Sämtliche Armbänder der ersten Generation der Apple Watch bleiben auch mit der Series 2 kompatibel und umgekehrt. In Sachen Akkulaufzeit ändert sich ebenfalls nicht. Zwar ist die zweite Generation der Apple Watch gegenüber der ersten aufgrund des größeren Akkus minimal dicker und schwerer, allerdings wird die zusätzliche Power des Akkus für das Betreiben des neuen GPS-Chips komplett verbraucht. Weitere technische Details und Informationen können der inzwischen geschalteten Webseite zur Apple Watch Series 2 entnommen werden.

Die Apple Watch Series 2 kann ab dem 09. September (um 09:01 Uhr deutscher Zeit) vorbestellt werden und geht ab dem 16. September in den Verkauf. watchOS 3 kommt am 13. September. Der Preis für die Apple Watch Series 2 wird mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau oder mit Edelstahlgehäuse in Silber oder Space Schwarz in Kombination mit einer großen Auswahl an Armbändern ab € 419,- erhältlich sein.  Die neue Keramik Apple Watch Edition beginnt bei € 1.449,-, die Apple Watch Nike+ beginnt bei € 419 Euro und die Apple Watch Hermes bei € 1.349,-. Der Preis der Apple Watch Series 1 mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau in Kombination mit einem Sportarmband beginnt ab € 319,-.

In der zugehörigen Pressemitteilung schreibt Apple dazu: "Kunden können Apple Watch Series 1, Apple Watch Series 2 und Apple Watch Edition ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit ab Freitag, 16. September in folgenden Ländern bestellen: Deutschland, Australien, Belgien, China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate."


AirPods

Manch einer sieht in Apples neuen, komplett kabellosen Kopfhörern mit dem Namen AirPods das eigentliche Highlight des gestrigen Events. Ich muss gestehen, dass dies bei mir nicht mal ansatzweise der Fall ist. Und dies hat mehrere Gründe, angefangen beim Design. Ich persönlich empfinde die AirPods als Ausgeburt der Unkreativität. Ja, man mag einen Wiedererkennungswert haben. Aber mal ehrlich, die Dinger sehen wirklich aus, als hätte man von den EarPods die Kabel abgeschnitten. Unkreativer geht es kaum. Zumal es Bragi mit seinen Dash-Kopfhörern ja nun wirklich vorgemacht hat, wie die Ohrstücke aussehen könnten. Bei Apple hängen nun kleine Stäbchen aus dem Ohr. Ein weiterer Aspekt mag sehr persönlich sein, aber in meinen Ohren halten die EarPods nicht wirklich gut. Mein Haupteinsatzbereich für einen solchen Kopfhörer wäre der Sport. Gerade bei Bewegungen wäre ich allerdings vermutlich mehr damit beschäftigt, die AirPods wieder einzusammeln als mit dem eigentlichen Sport. Okay, ist halt eine andere Form von Workout.



YouTube Direktlink

Von der technischen Seite sind die AirPods allerdings sicherlich durch und durch bemerkenswert. Der Akku hält 5 Stunden ununterbrochene und "high-quality" Musikwiedergabe durch. Der Clou ist aber der integrierte M1-Chip, über den sich die AirPods ohne jedes Zutun mit einem bekannten Gerät verbindet, sobald sich dies in der Nähe befindet und mitdemselben iCloud-Account verknüpft ist. Nimmt man die AirPods aus den Ohren, unterbricht dies automatisch die Wiedergabe auf dem verbundenen Gerät. Ein dopplter Tap auf die AirPods aktiviert Siri, worüber man die Musikwiedergabe per Sprache steuern, die Lautstärke ändern, den Ladestand des Akkus abfragen oder andere Siri-Aufgaben auslösen kann.

Ausgeliefert werden die AirPods mit einem Case, in dem sie (auch unterwegs) geladen werden können. Dieses verfügt über Strom für insgesamt 24 Stunden und wird per Lightning aufgeladen. In den Handel kommen die AirPods Ende Oktober und werden hierzulande dann € 179,- kosten. Voraussetzung ist ein Apple-Gerät mit iOS 10, watchOS 3 oder macOS Sierra.


Weitere News

Den Auftakt des Events machte ein wirklich netter Auftritt von Tim Cook in James Cordens Carpool Karaoke. Zwar wirkt Cook auch dabei irgendwie ein wenig verkrampft, es zeigt aber zumindest ein gesundes Maß an Selbstironie, dass er sich für den Spaß hergegeben hat. Wie bereits vor einigen Wochen gemunkelt diente dies natürlich auch als Aufhönger dafür, dass Carpool Karaoke ab kommendem Jahr exklusiv von Apple Music lizensiert wird. Eine zugegbenermaßen echte Aufwertung für Apples Musik-Streamingdienst.



YouTube Direktlink

Weiter ging es mit dem AppStore. Hier hatte Apple in der Tat eine echte Überraschung in der Schublade, als man Super Mario Run für später im Jahr ankündigte. Sicherlich ein Festtag für alle Spiele-Fans. Ähnliches dürfte auch für Pokémon GO für die Apple Watch gelten. Super Mario Run setzt auf eine One-Touch-Steuerung und folgt vom Prinzip dem klassischen Endlos-Runner Konzept. Pokémon GO integriert in der Apple Watch Version verschiedene Fitness-Funktionen der Smartwatch. Nette Idee!

In weiteren kleinen News gab Apple bekannt, dass Apple Music inzwischen über 17 Millionen zahlende Abonnenten zählt. Zudem hat Apple nun das Apple TV der dritten Generation aus dem Programm genommen. Dieses wurde bis zuletzt noch als günstigere Alternative zum neuen Apple TV samt AppStore angeboten. Diese Option steht nun nicht mehr zur Verfügung. Die iWork-Apps Pages, Numbers und Keynote erhalten in Kürze ein Update, welches eine Echtzeit-Kollaboration nach dem Vorbild von Google Docs mitbringen wird. Schön zu sehen, dass Apple auch in diesem Bereich weiterhin aktiv ist.

Fazit

Auch wenn Vieles bereits im Vorfeld bekannt geworden ist und Apple den eigentlichen Höhepunkt des Events, nämlich die Vorstellung des iPhone 7 bereits in den ersten Minuten über seinen Twitter-Kanal gespoilert hat, konnte mich das Event überraschenderweise dennoch begeistern. Grund hierfür war vor allem, dass das neue iPhone deutlich besser rüberkam, als dies im Vorfeld zu befürchten war. Auch bei der Apple Watch geht Apple einen konsequenten Weg weiter, auch wenn ich sie nach wie vor nicht an meinem Handgelenk sehe. Ebenso wenig übrigens, wie die AirPods, wie ich bereits oben erläutert habe. Aus technischer Sicht, sind diese aber ebenfalls absolut bemerkenswert. Kein Thema waren auf dem Event der Mac und das iPad. Da zumindest das MacBook Pro in diesem Jahr wohl noch ein spannendes Update erhalten wird, könnte eventuell noch ein weiteres Event im Oktober anstehen, bei dem diese beiden Produkte dann Bühnenzeit erhalten.

Alles in allem war dies aus meiner Sicht ein gelungenes Apple-Event der vergangenen Jahre und ich bin mit dem Gesehenen sehr zufrieden. Vielleicht auch, weil meine Erwartungshaltung dieses Mal verhältnismäßig gering war. Das neue iPhone in schwarz wird definitiv bestellt und mit den bevorstehenden Produktstarts und der Veröffentlichung der neuen Betriebssysteme dürfte es in den kommenden Wochen nicht langweilig werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Design: Jony Ive über das iPhone 7

Apple Chef Designer Jony Ive über das iPhone 7. Der Fertigungsprozess der neuen iPhone Generation und die Spezialität hinter den neuen Farben im Video:
Original article: Design: Jony Ive über das iPhone 7
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Einladung] Apfeltalk-Apple-Store-Tour Oberhausen, 22.10., 15 Uhr

Der vierte Stopp unserer kleinen Tour durch alle Apple-Läden der Republik führt uns ins Centro nach Oberhausen. Dort treffen wir uns im Laden mit dem Namen "Apple CentrO". Wir freuen uns schon drauf.

Nach Berlin, Hamburg und Frankfurt ist nun das CentrO in Oberhausen dran. Damit sind wir dann das erste Mal in einem Einkaufszentrum unterwegs.

Hier der ungefähre Ablauf:

  • 15:00 Uhr - Treffen vor dem...

[Einladung] Apfeltalk-Apple-Store-Tour Oberhausen, 22.10., 15 Uhr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 10 + macOS Sierra Golden Master für Public Beta Tester

Apple hat soeben die iOS 10 und macOS Sierra Golden Master für Teilnehmer des Apple Progamms veröffentlicht. Rund zwei Wochen nach der iOS 10 Public Beta 7 bzw. macOS Sierra Public Beta 7 sowie einen Tag nach der Golden Master für eingetragene Entwickler steht nun auch die iOS 10 + macOS Sierra GM für Public Beta Tester zur Verfügung.

ios10_apps

Für Public Beta Tester: GM zu iOS 10 und macOS Sierra

Wir befinden uns auf der Zielgeraden zu iOS 10 und macOS Siera. Apple hat gestern bekannt gegeben, dass das Unternehmen die finale Version von iOS 10 am 13. September für iPhone, iPad und iPod touch freigeben wird. macOS Sierra folgt am 20. September. Nachdem die iOS 10 + macOS Sierra Golden Master Versionen seit gestern für eingetragene Entwickler bereit steht, können diese ab sofort auch von Teilnehmern des Apple Beta Programms geladen werden.

Mit iOS 10 verpasst Apple seinen iOS-Geräten ein großes Update. Der Hersteller verbessert viele Teilbereiche des Systems. So gibt es Verbesserungen beim Sperrbildschirm und beim Kontrollzentrum. Apple hält viele neue Funktionen für die Nachrichten-App bereit, verbessert Apple Music, öffnet Siri für Drittanbieter, wertet die Karten- und Fotos-App auf, implementiert eine HomeKit-App namens „Home“ und nimmt zudem viele weitere Anpassungen vor.

Mit macOS Sierra hält Apple zahlreiche Neuerungen für den Mac bereit. Es gibt Verbesserungen bei der Nachrichten-App, Fotos-App und Karten-App und zudem schafft erstmals Siri den Sprung auf den Mac. Darüberhinaus implementiert Apple viele weitere Veränderungen in das Mac Betriebssystem.

Ein paar Tage müssen wir uns somit noch gedulden. Kommenden Dienstag ist es soweit und Apple wird den Schalter für Jedermann umlegen, zumindest in Sachen iOS 10. Drei Tage vor dem Verkaufsstart des iPhone 7 und iPhone 7 Plus kann dann das neueste iOS-Update geladen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 und macOS Sierra für Tester der öffentlichen Beta

ios10-homekit

Alle, die die öffentlichen Beta-Versionen von macOS Sierra und iOS 10 getestet haben, dürfen sich heute auf die Golden Master freuen, die Apple veröffentlicht hat. Damit hat Apple auch die freiwilligen Tester auf das Niveau seiner Entwickler gehievt, die bereits seit gestern die ausgereiften Versionen nutzen können. Alle anderen müssen warten Gestern kündigte Apple auf (...). Weiterlesen!

The post iOS 10 und macOS Sierra für Tester der öffentlichen Beta appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Golden Master für Public-Beta-Tester ist da

Jetzt noch ein schneller Hinweis für Public-Beta-Tester.

Gerade ist bei uns auch das Golden Master von macOS Sierra für Public-Beta-Tester aufgeschlagen.

macOS Sierra erscheint für alle User am 20. September und bringt unter anderem Siri für den Mac.

macOS Sierra


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Think Shift: Entspannendes Puzzle-Spiel mit fairen Bezahl-Modell

Think Shift zählt zu den Neuerscheinungen der Woche. Wir haben das Puzzle-Spiel bereits für euch ausprobiert.

Think Shift

Das bei einem Blick auf die Screenshots im App Store unverkennbar aus asiatischer Entwicklung stammende Spiel Think Shift (App Store-Link) kann glücklicherweise komplett in englischer Sprache gespielt werden, benötigt aber eigentlich so gut wie keinen Text. Die Regeln sind nämlich schnell erklärt: Mit dem Finger müssen Kreise zu den farblich passenden Punkten verschoben werden. Neben 50 Leveln gibt es in Think Shift auch einen Endlos-Modus.

Das Bezahlmodell ist durchaus eine faire Sache: Think Shift kann kostenlos aus dem App Store geladen werden und finanziert sich zunächst ohne Bezahlung, kann aber komplett ohne Einschränkungen gespielt werden. Für 1,99 Euro wird die Werbung deaktiviert und gleichzeitig der Endlos-Modus sofort freigeschaltet. So kann das Spiel kostenlos ausprobiert und der Entwickler bei Gefallen unterstützt werden.

Think Shift kann ohne Druck gespielt werden

Think Shift beginnt in den ersten Leveln relativ einfach und beschränkt sich zunächst auf zwei Farben und mehrere Kreise, die korrekt platziert werden müssen. Es steht immer nur begrenzter Platz zum Verschieben bereit und so wird man dazu gezwungen, die einzelne Steine klug in der richtigen Reihenfolge zu sortieren, bevor man sie endgültig am richtigen Platz positioniert.

In den späteren Leveln werden dann immer mehr Farben hinzukommen und das Gameplay natürlich anspruchsvoller gestalten. Eines ändert sich in der App aber nicht: Es gibt keine Zeitlimits und keinen Stress. Man kann ganz entspannt versuchen, die einzelnen Rätsel völlig ohne Druck zu lösen. Wie das aussieht, zeigt euch der folgende Gametrailer-Trailer im Detail.

WP-Appbox: Think Shift (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Think Shift: Entspannendes Puzzle-Spiel mit fairen Bezahl-Modell erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt iOS 10 und macOS Sierra Nutzer der öffentlicher Beta

Apple hat gestern auf der Keynote so einiges angekündigt, manches auch verschwiegen. Angekündigt wurde, dass iOS 10 am 13. September veröffentlicht wird und macOS Sierra am 20. September. Verschwiegen wurde, dass Entwickler die fertigen Versionen schon bekommen. Heute sind Nutzer der öffentlichen Beta dran.

Keine Beta, sondern Golden Master

Wer sich getraut hat, seinem iPhone oder seinem Mac die öffentliche Betaversion von iOS 10 bzw. macOS Sierra zu spendieren, wird jetzt belohnt. Denn Apple hat heute den betroffenen Nutzern die fertigen Versionen zum Download angeboten. Womit Entwickler schon seit gestern spielen durften, das steht jetzt auch testbereiten Anwendern zur Verfügung.

Auf der WWDC-Keynote hat Apple angekündigt, dass natürlich Entwickler iOS 10 und macOS Sierra testen dürfen. Daneben wurde angekündigt, dass es wieder eine öffentliche Beta-Version geben wird. Diese wurde mit einem kleinen zeitlichen Versatz nach der zweiten Entwicklerversion regelmäßig veröffentlicht. Im Gegensatz zu der letzten Generation, bei der es auch schon eine öffentliche Beta gab, hat Apple nun die finale Version verteilt.

Jeder, der sich am Test beteiligt hat, bekommt fast eine bzw. fast zwei Wochen vor der allgemeinen Verfügbarkeit Zugriff auf die Golden Master. Das Update ist entweder in den Einstellungen bei Softwareupdate zu finden oder im Mac App Store – aber nur dann, wenn die öffentliche Vorabversion installiert ist. Bei macOS Sierra müsst ihr auf der Beta-Webseite einen neuen Code abrufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht GM-Build von iOS 10 und macOS Sierra für Public Beta Tester

Nachdem Apple gestern nach der Keynote zur Vorstellung des neuen iPhone bereits die registrierten Entwickler mit dem Golden Master Build von iOS 10 und macOS Sierra versorgt hatte, kommen am heutigen Abend auch alle Teilnehmer am Public Beta Programm in den Genuss der neuen Betriebssysteme. Sollten in diesen Versionen keine gravierenden Fehler mehr festgestellt werden, handelt es sich hierbei um die finale Version, die am kommenden Dienstag auch für die allgemeine Öffentlichkeit ausgegeben wird. Interessant ist, dass die von Apple ausgegebene Version von iOS 10 bereits die Versionsnummer 10.0.1 trägt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon verkauft ab sofort neues Fire HD 8 Tablet

Amazon hat ein neues Fire HD 8 Tablet angekündigt, welches Ihr ab sofort erwerben könnt.

Die günstigen Tablets eignen sich perfekt für Amazon-Power-User, die eBooks lesen, Filme Streamen oder auch gelegentlich Apps nutzen.

Fire HD 8 Bild

Wie der Name bereits verrät, wird in dem Gerät ein 8″ HD Display verbaut. Mit an Bord sind außerdem 1,5 GB Arbeitsspeicher und ein Quad Core Prozessor, welcher genügend Leistung für alle alltäglichen Aufgaben bringen sollte. Für heruntergeladene Inhalte stehen 16 oder 32 GB interner Speicher zur Verfügung. Per MicroSD Karte können jedoch bis zu 200 zusätzliche GB hinzugefügt werden. In das stark modifizierte Android sind natürlich sämtliche Amazon-Dienste, inklusive Alexa, nahtlos integriert. Die günstigste Version kostet nur 109,99 Euro, die teuerste 139,99 Euro. Aktuell lässt sich das Tablet vorbestellen und ab dem 21. September wird es dann ausgeliefert.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Nutzer der öffentlichen Beta bekommen Golden Master

Eigentlich wird iOS 10 erst am 13. September für alle veröffentlicht. Entwickler können die fertige Version seit gestern herunterladen. Wer die öffentliche Beta-Version verwendete, kann ab sofort ebenfalls zuschlagen, denn Apple bietet denjenigen gleichfalls die Version an, die vermutlich ab kommenden Dienstag für alle zur Verfügung stehen wird. Die Golden Master muss frisch heruntergeladen werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf neue Videos: Gesünder leben mit Apple

Gesund und aktiv leben – unter diesem Fokus hat Apple fünf neue Videos gepostet.

Die Clips erscheinen in der Health-App und lassen sich auch in Apples YouTube-Kanal anschauen.

Health Clip Video Apple

Im Mittelpunkt stehen die Themen Aktivität, Ernährung, Schlaf, Achtsamkeit und Alles-ist-verbunden. All diese neuen Lifestyle-Videos sind in der gleichen Optik gehalten, seht selbst:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 8. September (7 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 19:28 Uhr – Apple: iOS 10 GM auch für freilege Tester +++ Die iOS Golden Master wurde jetzt auch für alle freiwillige Tester veröffentlicht.
+++ 17:55 Uhr – Apple: Keine iPhone Verkaufszahlen zum Start +++ In den letzten Jahren hat Apple immer Zahlen vom ersten Verkaufswochenende veröffentlicht. Diesmal wird Apple keine Zahlen nennen, wie das Unternehmen gegenüber CNBC ankündigte.
+++ 17:09 Uhr – Apple: iPhone SE wird günstiger +++ Das iPhone SE mit 16 GB Speicher kostet nur noch 479 statt 489 Euro und die Variante mit 64 GB wurde von 589 auf 539 Euro gesenkt.
+++ 14:19 Uhr – Amazon: Same Day-Lieferung ausgeweitet +++ Der Amazon-Service Same Day ist jetzt auch in sechs weiteren Regionen verfügbar. Die Lieferung am gleichen Tag erfolgt nun auch in Aachen, Augsburg, Braunschweig, Heidelberg, Mannheim und Münster.
+++ 10:40 Uhr – Apple: Smart Battery Case für das iPhone 7 +++ Ihr erinnert euch noch an das Smart Battery Case? Eine optimierte Version für das iPhone 7 ist schon im Apple Online Store eingetragen, kostet 119 Euro, ist aber noch nicht verfügbar.
+++ 7:13 Uhr – Apple: Neue Apple Health-Videos +++ Vorhin haben wir euch schon eines der vier neuen Videos zu Apple Health gezeigt. Auf dem YouTube-Kanal von Apple gibt es weitere Videos, die auf ein gesundes Leben aufmerksam machen.
+++ 7:11 Uhr – Apple: iOS 9.3.4 wird nicht mehr signiert +++ Apple signiert iOS 9.3.4 nicht mehr, da mit iOS 9.3.5 wichtige Sicherheitslücken gestopft wurden. Alle Nutzer werden gebeten das Update zu installieren.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 8. September (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Das Golden Master für Betatester ist da

Es wird ernst mit iOS 10: Apple hat gerade das Golden Master für Betatester bereitgestellt.


In den Genuss dieser finalen Version kommen öffentliche Betatester. Registrierte Entwickler hatten das Golden Master bereits einen Tag zuvor erhalten.

iOS 10 / iPad

Das Golden Master sollte nunmehr identisch mit der Version sein, die Apple nächsten Dienstag, dem 13. September, weltweit für seine Kunden zum Download freigibt.

Wie gewohnt „Over the Air“

Wer am Betaprogramm teilnimmt, sollte das Update wie gewohnt per drahtloser Softwareaktualisierung erhalten.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skipping: Neues Geschicklichkeits-Puzzle wurde vom Steine schnippen inspiriert

Jeder von uns hat sicher schon einmal versucht, flache Kieselsteine auf einer Wasseroberfläche hüpfen zu lassen. Mit Skipping gibt es nun ein Spiel, das von diesem Prinzip inspiriert wurde.

Skipping

Skipping (App Store-Link) kann zum kleinen Preis von 99 Cent aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden, und benötigt zur Installation auf iPhone oder iPad neben 43 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 6.0 oder neuer. Zwar gibt es keine deutsche Lokalisierung, dank der geringen Software-Anforderungen ist der neue Spiele-Titel jedoch auch ein Kandidat für ältere iOS-Geräte.

Das Spielprinzip von Skipping basiert auf dem obig bereits erwähnten Steine schnippen, das gerne an Seen und Flüssen ausprobiert wird. Das Ziel in den insgesamt über 60 zur Verfügung stehenden Leveln in Skipping ist es, durch das Anstoßen von abstrakten Steinen auf dem Screen verteilte Ziele zu treffen.

Kreativ-Modus zum Erstellen von eigenen Leveln

Die imaginären Steine hinterlassen wie auch beim realen Schnippen kleine Ringe, die wiederum notwendig sind, um von einigen Spezialeffekten Gebrauch zu machen. So gibt es sogenannte Launcher, oder auch Reflektoren und Wechsler, die es dem Spieler erleichtern, die Level erfolgreich zu meistern. Die Steine werden übrigens durch simple Wischgesten in die entsprechende Richtung auf den Weg gebracht – Präzision und Geschick spielen dabei eine nicht unerhebliche Rolle.

Durch einen Doppeltipp auf das jeweilige Level wird dem Gamer eine Möglichkeit präsentiert, eine Welt auszulassen und zum nächsten Level zu wechseln, zudem können die Regeln für die jeweilige Welt angezeigt und auch ein Kreativ-Modus aufgerufen werden. In letzterem können vom Spieler eigene Skipping-Level erstellt und mit anderen Nutzern geteilt werden. Erfreulicherweise verzichten die Entwickler von Me Gemini auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung, so dass es sich in diesem abstrakten, minimalistischen Geschicklichkeits-Spiel ganz entspannt spielen lässt.

WP-Appbox: Skipping (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Skipping: Neues Geschicklichkeits-Puzzle wurde vom Steine schnippen inspiriert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Apple senkt den Preis um bis zu 50 Euro

Apple senkt den Preis des iPhone SE. Sollte euch das iPhone 7 (Plus) sowie iPhone 6S (Plus) aus welchen Gründen nicht zusagen und denkt ihr über die Anschaffung des iPhone SE nach, dann haben wir gute Nachrichten für euch. Apple hat an der Preisschraube gedreht. Hier geht es zum iPhone SE im Apple Online Store.

iphone_se

Apple senkt den Preis des iPhone SE

Gute Nachrichten. Apple senkt den Preis des iPhone SE. Im März dieses Jahres ist das 4 Zoll iPhone zum Preis von 489 Euro (16GB) bzw. 589 Euro (64GB) auf den Markt gekommen. Rund um die iPhone 7 Keynote hat Apple an der Preisschraube gedreht und bietet die Geräte billiger an.

Beim 16GB Modell wird der Preis um 10 Euro gesenkt und beim 64GB Modell sind es sogar 50 Euro. Somit kostet das iPhone SE 16GB fortan 479 Euro und das iPhone SE 64GB nur noch 539 Euro.

Bereits gestern gab es ein paar weitere Preissenkungen. Apple hat das iPad Pro im Preis reduziert und dem iPad mini 4 und iPad Air 2 mehr Speicher verpasst. Darüberhinaus wurde der Preis der Apple Watch 1 gesenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Klinkeneingang wegen neuer Features entfernt

Apple iPhone 7: Klinkeneingang wegen neuer Features entfernt auf apfeleimer.de

Dass das Apple iPhone 7 und das iPhone 7 Plus nicht über einen Klinkeneingang verfügen, ist mittlerweile auch offiziell bestätigt worden. Anscheinend ging es Apple dabei aber nicht nur um die Möglichkeiten einer digitalen Schnittstelle, sondern auch um neue Features.

Apple iPhone 7: Keine Klinke wegen IP67 und Kamera

Gegenüber BuzzFeed haben sich Apples Phil Schiller, Dan Riccio und Greg Joswiak detaillierter geäußert. So wurde erwähnt, dass insbesondere das neue Kamera-System sowie der Wunsch nach einem wasserdichten Gehäuse Gründe gewesen sind, die Klinke zu entfernen.

Darüber hinaus hat sich deutlich mehr Platz im Inneren des Gehäuses ergeben, wodurch auch der Akku und die CPU mehr verbessert werden konnten als eigentlich gedacht. Somit hat Apple ein Feature entfernt, um dafür diverse Verbesserungen zu implementieren.

Neue Wireless-Kopfhörer als interessantes Geschäftsfeld

Dass sich für Apple auch noch ein weiteres Geschäftsfeld, nämlich das der Wireless- und Lightning-Kopfhörer, auftut, ist natürlich ein angenehmer Nebeneffekt. Somit ist es insgesamt verständlich, warum Apple nicht mehr auf die klassische Klinke setzen wollte.

Der Beitrag Apple iPhone 7: Klinkeneingang wegen neuer Features entfernt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: BLUK im Video

BLUK gehört zu den Must-Have-Games – und ist daher heute unsere App des Tages.

Surreale Levelwelten voll mit quaderförmigen Säulen erwarten Euch hier. Die entstehenden Säulenreihen sollen in einem Kampagne- oder einem Endlos-Modus mit einem schwarzen Würfel überquert werden.

BLUK-puzzle-1

Dazu benötigt Ihr Ruhe und Geschick. Denn bei BLUK wird mit sensibler Zieh-Steuerung die Sprungrichtung und -stärke des Würfels gesteuert.

Dieser Würfel fliegt durch die Luft, landet hoffentlich auf einer Säule und bleibt dann – trotz nachträglichem Rutschen – hoffentlich liegen.

Auch Reaktionsschnelligkeit ist gefragt

Leider brechen die Säulen auch mit der Zeit ab – was bedeutet, dass auch Reaktionsschnelligkeit gefragt ist. Eine Mischung, die Euch anfänglich durchaus mal zur Weißglut treiben kann.

Mit etwas Geduld sorgt die App dann aber für sehr intensive Spielstunden. Vor allem in Anbetracht der grandiosen Grafik, die das Spiel ja auch mit sich bringt. (ab iOS 6.0, ab iPhone 5, englisch)

BLUK BLUK
(5)
1,99 € (universal, 25 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU BLUK
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Zunächst besticht BLUK durch Grafik und Sound, mit der Zeit dann vor allem durch den immer wieder andersartige Level erzeugenden Endlos-Modus. Ergebnis ist ein Spiel, das lange begeistern kann – optimal!

8.5/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleiner Experimente HD Mega – Experimente zu Hause durchführen

Experimente leicht zu Hause durchführen 

Entdeckt eine Reihe kleiner wissenschaftlicher Experimente, die unterhaltsam und leicht zu Hause im Wohnzimmer oder in der Küche durchzuführen sind. 

Experimente, die Schritt für Schritt veranschaulicht und erklärt werden. Ihr werdet euren iPad in ein richtiges kleines Wissenschaftslabor verwandeln. Die App, die Wissenschaft leicht und unterhaltsam macht! 

Experimente, die auf euch warten: 
• Das Ei, das schwimmt und sinkt 
• Pflanzen in allen Farben herstellen 
• Wasser durch Reibungselektrizität krümmen 
• Einen Motor mit einer Kerze herstellen 
• Einen Teebeutel in eine Rakete verwandeln 
• Die DNA einer Birne extrahieren 
• Ein chemisches Düsenboot bauen 
• Ein Stück Metall zum Schwimmen bringen 
• Ein Telefon aus Konservendosen bauen 
• Meteoriten sammeln 
• Einen Papierhubschrauber bauen 
• Mit 8 Gläsern Musik spielen 
• Einen superstarken Magneten herstellen 
• Das Luftgewicht beobachten 
• Einen Regenbogen erschaffen 
Und viele mehr … 

Quiz 

Testet euer Wissen mit dem Quiz. Sobald ihr die Experimente durchgeführt habt, werdet ihr auf die Quizfragen antworten können! 
Wie wird euer Spielstand sein?

WP-Appbox: Kleiner Experimente HD Mega - Experimente zu Hause durchführen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Schwerer und dicker durch neuen Akku

Apple Watch Series 2: Schwerer und dicker durch neuen Akku auf apfeleimer.de

Die neu vorgestellte Apple Watch Series 2 übernimmt im Prinzip das Design der ersten Watch-Generation, was bereits im Vorfeld so kolportiert worden war. Durch den neuen Akku ergeben sich aber dennoch Änderungen bei Dicke und Gewicht der neuen Apple Watch.

Apple Watch Series 2: Neuer Akku erhöht Gewicht

So ist das 42-mm-Modell der Watch Series 2 11,4 mm dick und 34,2g schwer, während es bei der ersten Generation noch eine Dicke von 10,5 mm sowie ein Gewicht von 30g sind. Auch beim 38-mm-Modell gibt es Unterschiede: die Watch Series 2 bringt es auf 11,4 mm in der Dicke und ein Gewicht von 28,2g.

Dagegen steht die Watch Series 2 mit 38 mm bei einer Dicke von 10,5 mm und einem Gewicht von 25g. Als Grund für die Veränderungen wird angegeben, dass der neue Akku, der deutlich besser ausgestattet ist, eben mehr Platz benötigt.

Fokus auf Sport, keine Luxus-Watch mehr

Da die Unterschiede nur gering ausfallen, dürften diese vom Nutzer kaum bemerkt werden. Insgesamt hat das gestrige Event gezeigt, dass Apple mehr auf Sport setzt, was die Watch betrifft. So wurde unter anderem das Watch-Modell aus Gold, das für über 10.000 US-Dollar verkauft wurde, aus dem Apple Online Store entfernt.

Der Beitrag Apple Watch Series 2: Schwerer und dicker durch neuen Akku erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Special Event verpasst? Apple zeigt Zusammenfassung in 107 Sekunden

Nicht blinzeln. Zwei sekunden lang nicht blinzeln. Schaffst du das?
Eine sehr coole Zusammenfassung! Das reicht dir nicht? Dann kannst du die ganze Keynote hier ansehen. Braucht etwas mehr als 2 Minuten zeit – 122 Minuten. bildschirmfoto-2016-09-08-um-15-51-42 Original article: Apple Special Event verpasst? Apple zeigt Zusammenfassung in 107 Sekunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab morgen: iPhone 7 & Apple Watch 2 im Apple Online Store vorbestellen

Morgen kann man das neue iPhone 7, iPhone 7 Plus und die Apple Watch Series 2 vorbestellen. Wir haben alle wichtigen Infos für euch.

iPhone 7 Lineup

Es ist dann doch immer wieder ein besonderer Moment: Das Warten auf den Apple Online Store, die schnelle Auswahl des gewünschten Modells und leider auch die mittlerweile enorm hohe Belastung der eigenen Kreditkarte. Das iPhone 7, iPhone 7 Plus und die Apple Watch 2 kann man ab morgen vorbestellen. Eine genaue Uhrzeit hat Apple noch nicht genannt, in den letzten Jahren wurden ab 9:01 Uhr Bestellungen entgegengenommen.

  • Vorbestellen leicht gemacht: Die Apple Store App (App Store-Link)
  • meist etwas langsamer: Die Apple-Webseite (zum Shop)

Der schnellste Weg zum neuen iPhone 7

Einen Umweg sollte man nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre um die Apple-Webseite selbst machen. Zuletzt war es immer der schnellere und bequemere Weg, die Bestellung über die offizielle Apple Store Applikation aufzugeben. Wichtig: Schaut bereits heute nach, ob alle Zahlungsdaten und eure Adressen korrekt eingetragen sind. Zudem kann Touch ID aktiviert werden, um die Eingabe des Passworts zu vereinfachen. Seit einiger Zeit steht die App auch für das iPad zur Verfügung.

Die wichtigste Regel: Niemals per Vorkasse vorbestellen

apple watch 2 wasser

Die Apple Store App hat lediglich einen Nachteil: Dort kann, anders als auf der Webseite, leider immer noch nicht mit PayPal bezahlt werden, sondern nur per Kreditkarte. Per Vorkasse solltet ihr auf keinen Fall bezahlen, denn Apple bearbeitet eure Bestellung erst, wenn das Geld auf dem Konto eingetroffen ist – so kann sich die Lieferzeit leicht um einige Wochen verlängern.

Ein Hexenwerk ist die Vorbestellung schon lange nicht mehr, auch wenn der Andrang am Freitag wohl mal wieder enorm sein wird. Wir sind gespannt, nach wie vielen Minuten die Lieferzeit ansteigen wird. Wenn bei euch alles glatt läuft, wird das iPhone und/oder die Apple Watch 2 am 16. September zugestellt.

WP-Appbox: Apple Store (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Ab morgen: iPhone 7 & Apple Watch 2 im Apple Online Store vorbestellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Keine Zahlen zum Verkaufswochenende

Apple1In einer Stellungnahme gegenüber dem amerikanischen Nachrichtensender CNBC hat Apple angekündigt in diesem Jahr keine Zahlen zum Verkaufsstart des iPhone 7 bekanntzugeben. Im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahren, die stets mit neuen Rekordzahlen auf sich aufmerksam machten – am Startwochenende des iPhone 6s verkaufte Apple 13 Millionen Einheiten, vom iPhone 6 gingen zum Verkaufsstart 10 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Keine Bekanntgabe der Verkaufszahlen am Startwochenende

Apple iPhone 7: Keine Bekanntgabe der Verkaufszahlen am Startwochenende auf apfeleimer.de

Zum Start eines neuen iPhones gehört normalerweise auch, dass Apple die Verkaufszahlen am Startwochenende angibt. Das ist auch bisher nicht verwunderlich gewesen, wurde doch jedes Mal aufs Neue ein neuer Rekord veröffentlicht.

Apple iPhone 7: Verkaufszahlen am Startwochenende bleiben geheim

Beim Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus hat sich Apple nun aber dazu entschlossen, die Zahlen nicht zu veröffentlichen. Dementsprechend werden wir nicht erfahren, wie viele Exemplare der neuen iPhones am Startwochenende verkauft worden sind.

Apple selbst begründet dies mit dem Umstand, dass die Zahlen in der heutigen Zeit nicht mehr akkurat genug seien und somit kaum Aussagekraft besitzen. Vor allem deshalb, weil die Nachfrage die Verfügbarkeit der Modelle übersteigt.

Apple sieht die Zahlen als nicht akkurat genug an

Natürlich ist Apples Begründung nachzuvollziehen, allerdings hätte Apple dies auch bei den letzten drei, vier iPhones so handhaben können. Dass es ausgerechnet beim iPhone 7 zu dieser Entscheidung kommt, das von Experten mit schlechteren Verkaufszahlen in Verbindung gebracht wird, fällt natürlich auf.

Der Beitrag Apple iPhone 7: Keine Bekanntgabe der Verkaufszahlen am Startwochenende erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt keine iPhone 7 Verkaufszahlen zum ersten Verkaufswochenende bekannt

Apple hat heute in einem Statement gegenüber CNBC bestätigt, dass das Unternehmen keine iPhone 7 Verkaufszahlen zum ersten Verkaufswochenende bekannt geben wird. Die Zahlen seien nicht länger repräsentativ, da die Nachfrage die Verfügbarkeit deutlich übersteigen werde.

iphone7_airpods

Apple gibt keine initialen iPhone 7 Verkaufszahlen bekannt

In einem Statement gegenber CNBC (via Twitter) heißt

„We expect iPhone 7 and iPhone 7 Plus will be incredibly popular with customers and we are thrilled to begin taking pre-orders on September 9. Customers will receive their new iPhones starting September 16.

In years past, we’ve announced how many new iPhones had been sold as of the first weekend following launch. But as we have expanded our distribution through carriers and resellers to hundreds of thousands of locations around the world, we are now at a point where we know before taking the first customer pre-order that we will sell out of iPhone 7.

These initial sales will be governed by supply, not demand, and we have decided that it is no longer a representative metric for our investors and customers. Therefore we won’t be releasing a first-weekend number any longer. We are reiterating the financial guidance for the September quarter that we provided on July 26.”

Apple erwartet, dass das iPhone 7 und iPhone 7 Plus bei Kunden sehr beliebt sein wird und das Unternehmen freut sich riesig darauf, ab dem morgigen 09. September Vorbestellungen anzunehmen. Kunden werden ihr Gerät dann zum 16. September erhalten.

In den letzten Jahren habe Apple immer iPhone Verkaufszahlen zum ersten Verkaufswochenende bekannt gegeben. Man habe allerdings die Distributionswege auf Hundertausende Verkaufsstellen erweitert und man sei nun an dem Punkt, dass man vor dem Vorverkaufsstart wisse, dass man in Kürze „ausverkauft“ sei. Die Nachfrage werde die Verfügbarkeit deutlich übersteigen. Auch zukünftig werde Apple keine Verkaufszahlen mehr zum ersten Verkaufswochenende eines Produkts bekannt geben.

In den letzten Tagen kündigte sich bereits an, dass es zu Lieferengpässen kommen wird. So berichtete der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo, dass die Massenproduktion des iPhone 7 (Plus) verspätet begonnen habe, und dass die iP67 Klassifizierung für Zulieferer eine Herausfordrung darstellt.

Ab morgen könnt ihr das iPhone 7 mit Vertrag bei der Telekom, Vodafone und o2 vorbestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fazit der Keynote – was sagt ihr dazu?

7. Sept.

Apple hat gestern eigentlich eine sehr solide und gute Keynote über die Bühne gebracht und damit wieder einmal gezeigt, dass die Gerüchteküche sehr gut informiert ist und man vor den Informanten nur sehr wenig geheim halten kann. Highlights der Keynote waren sicherlich das iPhone und die damit verbundenen AirPods, die nun neu auf den Markt kommen. Ansonsten hat Apple sich eher bedeckt gehalten und die Kamera des neuen iPhones in den Vordergrund gerückt. Das neue Kamera-Feature des iPhone 7 Plus hat uns etwas enttäuscht und wir hätten uns von Seiten Apple mehr erhofft als einen zweifachen optischen Zoom im iPhone 7 Plus.

Apple Watch auch sehr solide
Die Entwicklung der Apple Watch ist genau in die richtige Richtung gegangen und man hat sich auch in diesem Bereich sehr gut an den Kundenwünschen orientiert. Leider hat Apple kein Wort über die Akkulaufzeit der Apple Watch verloren, was wiederum bedeuten dürfte, dass es hier keine dramatischen Verbesserungen gibt. Dies werden aber die nächsten Tests zeigen.

Fazit
Eine Apple-Keynote ist eigentlich nur noch die Bestätigung von Gerüchten und Informationen geworden, die bereits seit Monaten im Netz herumschwirren. Überraschungen gibt es sehr selten und es ist auch zu erwarten, dass dies in Zukunft so bleiben wird. Vielleicht wird Apple mit dem nächsten iPhone wieder etwas mehr „Magie“ in den Saal bekommen als jetzt. Ansonsten hat uns die Keynote wirklich nicht schlecht gefallen.

Was meint ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: INKS. über Umweg gratis und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

INKS.: Das bunte Flipperspiel lässt sich aktuell gratis in der Apple-Store-App laden. Würdet Ihr das sehr gute Game direkt im App Store laden, würde es 99 Cent kosten.

So findet Ihr das Game: Wechselt in der Apple Store App unten links in den Reiter „Entdecken“ und scrollt dann weit nach unten bis zu „App Store. Exklusiv für dich.“

Apple Store Apple Store
(19)
Gratis (universal, 56 MB)

inks_ios_1

Dark Sword: Das mystische Action-Spiel wurde mittlerweile fünf Millionen mal geladen.

Dunkelschwert (Dark Sword) Dunkelschwert (Dark Sword)
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 149 MB)

Implosion – Never Lose Hope: Zum 5. Geburtstag des Entwicklers Rayark ist Implosion so radikal wie nie reduziert. 99 Cent statt 9,99 Euro!

Implosion - Nerver Lose Hope Implosion - Nerver Lose Hope
(38)
0,99 € (universal, 2490 MB)

Sonos: Songwiedergabe, hinzufügen neuer Musik, zufällige Wiedergabe und mehr funktionieren jetzt in der iPhone-App von Sonos mit weniger Klicks und somit unkomplizierter.

Sonos Controller Sonos Controller
(17)
Gratis (universal, 104 MB)

App des Tages

BLUK, der grafisch höchst beeindruckende Puzzler, bei dem ein Würfel über Säulen fliegt, ist heute unsere App des Tages:

BLUK BLUK
(5)
1,99 € (universal, 25 MB)

Neue Apps

Rubek: Der neue minimalistische Puzzler hat am heutigen Nachmittag bereits unser Herz erobert. Wir können das Spiel nicht mehr aus der Hand legen…

Rubek Rubek
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 110 MB)

Head of State: Mit politischen Taktiken und Sabotage erkämpft Ihr Euch als Protagonist dieser vertrackten, symbolischen Geschichte die Macht über einen Staat.

Head of State Head of State
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 72 MB)

Skyhill: Nach dem dritten Weltkrieg, der mit einer Biowaffe beendet wurde, belagern Zombies Euer Penthouse im Skyhill Hotel. Für einen weiterhin ruhigen Aufenthalt müssen sie zunächst ausgeschaltet werden…

SKYHILL SKYHILL
(5)
2,99 € (universal, 270 MB)

Atomic Super Lander: Wenn Asteroiden auf die Erde fallen, wird immer ein Held losgeschickt, um uns zu retten – das ist seit „Armageddon“ Allgemeinwissen. In diesem Game spielt Ihr diesen Helden.

Ice Lakes: Ein vielgestaltiges Sportspiel, bei dem Ihr Eisfischen geht. Dutzende zu fangenden Fisch-Spezies, 14 Turniere und noch mehr sammelbares Equipment warten auf Euch.

Ice Lakes Ice Lakes
(1)
4,99 € (universal, 1100 MB)

Color Bots: Wellen von angreifenden Monstern werden in diesem Gratis-Spiel mit Farbschuss-Waffen erledigt.

Color Bots Color Bots
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 182 MB)

Submerged – Miku and the Sunken City: Dieser neue, kampflose Abenteuerspiel-Hit ist eines der atmosphärischsten und vielseitigsten iOS-Spiele des Jahres.

Submerged: Miku and the Sunken City
(4)
4,99 € (universal, 461 MB)

Vertigo Racing: Der neueste Streich von Chillingo dürfte vor allem etwas für Fans der wilden Art von Arcade-Racing sein.

Vertigo Racing Vertigo Racing
(6)
Gratis (universal, 204 MB)

GORB Game: Ein witziger Physik-Puzzler mit reduzierter, spielerischer Grafik. Auf dem iPad durchaus auch mit Kindern spielbar – und online vorab hier zu testen.

*Solitaire*: Mit fescher Grafik aufgemotzt kommt mit diesem Game neuer, sehenswerter Solitär-Spaß auf iPhone und iPad.

*Solitaire* *Solitaire*
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 124 MB)

Rise: Ein eleganter 3D-Puzzler, bei dem es gilt, einen Würfel über komplexe Turm-Labyrinthe hinweg bis zur Spitze zu führen.

Rise! Rise!
(1)
Gratis (universal, 113 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das kann die neue Apple Watch Series 2

Arbeit und Sport werden mit der Apple Watch Series 2 vereint © blackzheep_fotolia.com

Die monatelangen Spekulationen haben ein Ende – die neue Apple Watch Series 2 wurde am 7. September vorgestellt. Bei uns erfahren Sie, welche Gerüchte sich bewahrheitet haben und mit welcher Überraschung Apple auf die Bühne trat. Schneller Prozessor für Apple Watch Series 2 Die neue Apple Watch Series 2 besitzt einen Dual-Core Prozessor, wodurch die (...). Weiterlesen!

The post Das kann die neue Apple Watch Series 2 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Vorbestellungen ab 9:01 Uhr: Apple will keine Zahlen nennen

Shortnews: Die Vorbestellungen des gerade präsentierten iPhones starten morgen in Deutschland wie gewohnt um 9:01 Uhr. Das hat Apple auf seiner Verkaufsseite bereits so bestätigt. Lieferstart ist dann am Freitag der nächsten Woche.

bildschirmfoto-2016-09-08-um-17-57-33

Denkt bei der Auswahl des richtigen iPhones an die elementaren Unterschiede zwischen dem iPhone 7 und dem Plus-Modell. Aber auch an Apples Hinweis, dass das Jet Black leicht zerkratzen kann und man eine Case empfiehlt.

Keine Vorverkaufszahlen.

In den letzten Jahren ist es zur Tradition geworden, dass Apple nach dem ersten Wochenende bereits Zahlen präsentiert. Dies wird in diesem Jahr aber anders sein. Der Konzern hat seine Investoren bereits darauf vorbereitet, dass es keine Vorverkaufszahlen geben wird. Sie dienen häufig zur Orientierung darüber, wie gut das iPhone bei den Kunden ankommt. Warum sich Apple für diesen Weg entschieden hat, ist jedoch nicht genau klar.

Apple gibt lediglich an, dass man bereits vor der ersten Bestellung wisse, dass das iPhone 7 ausverkauft sein wird. Der Grund liegt darin, dass in diesem Jahr schon mehrere hunderttausend Geschäfte weltweit das Handy vom Start weg verkaufen. Da die Vorbestellungen dadurch vom Angebot bestimmt werden, könne Apple die eigentliche Nachfrage so nicht repräsentativ angeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 minimal dicker und schwerer – selbe Akkulaufzeit wie Vorgänger-Modell

Die Apple September Keynote liegt schon ein paar Stunden zurück. Die meisten Infos zu den neuen Produkten tauchen unmittelbar nach der Keynote auf. Manchmal dauert es jedoch auch ein paar Stunden, bis die letzten Details bekannt werden. Nun gibt es einen weitere Appetithappen zur Apple Watch 2. Diese ist minimal dicker sowie schwerer als der Vorgänger und bietet trotz GPS-Chips die selbe Akkulaufzeit.

Apple Watch 2

Apple Watch 2 minimal dicker und schwerer

Während die Apple Watch 1 in der 42mm Version 42,5mm x 36,4mm x 10,5mm (HxBxT) misst und dabei 30g wiegt, ist die Apple Watch 2 42,5mm x 36,4mm x 11,4mm dick und wiegt 34,2g. Die Apple Watch 1 38mm Modell ist 38,6mm x 33,3mm x 10,5mm groß und wiegt 25g und die Apple Watch 2 38mm Model ist 38,6mm x 33,3mm x 11,4mm groß und wiegt dabei 28,2g. So ist es den technischen Daten der Apple Watch Series 2 zu entnehmen. Die Gewichtsangaben beziehen sich übrigens auf das Aluminium-Modell.

Dies bedeutet, dass die Apple Watch 2 0,9mm dicker und wenige Gramm schwerer als der Vogänger ist. Im normalen Alltag dürfte man diesen Unterschied nicht bemerken.

Apple hat die Apple Watch mit neur Technik ausgestattet. Unter anderem kommt ein schnellerer S2-Prozessor sowie ein GPS-Chip zum Einsatz. Insbesondere der GPS-Chip wir bei aktuellem Gebrauch reichlich Strom benötigen. Von daher gehen wir davon aus, dass Apple der Apple Watch 2 einen 35 Prozent stärkeren Akku verpasst hat der dafür sorgt, dass die Uhr einen Hauch dicker und schwerer wird.

Selbe Akkulaufzeit wie Vorgänger-Modell

Akkutests von Apple haben im August ergeben, dass die gleiche Akkulaufzeit bei der Apple Watcht 2 wie bei der Original Apple Watch erreicht werden konnte. Laut Apple hält der Akku bis zu 18 Stunden.

Die Batterielaufzeit einer Batterie für den ganzen Tag basiert auf 18 Stunden bei folgendem Gebrauch: 90 Display-Aktivierungen durch Armheben, 90 Benach­richtigungen, 45 Minuten App‑Nutzung und 30 Minuten Training mit Musik von der Apple Watch mit Bluetooth im Verlauf von 18 Stunden. Die Batterielaufzeit variiert abhängig von Verwendung, Konfiguration und vielen anderen Faktoren. Die tatsächliche Laufzeit kann variieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 8.9.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: iD3 Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kopa Capture (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Easy Audio Notes - Lecture Voice Note Notepad Recorder (4,99 €, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: UnixTimeStamp Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Svgsus (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: WISO vermieter: (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Loan Analyzer (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Publisher Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Open In - External editor support for Photos.app (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Quick Collage (2,99 €, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Zen: Ausmalbuch für Erwachsene (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kidslox (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Audio Edit Pro - Merge Split Editor Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: YoMail (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Nymgo (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Free DVD Creator - Der beste Free DVD Maker/DVD Menü erstellen (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VideoGIF Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Basic Tax Formulas (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mailify Email Marketing (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
GLOW IN THE DARK iPhone 4 Bumper Case

iGadget-Tipp: GLOW IN THE DARK iPhone 4 Bumper Case ab 4.43 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Damit Ihr Euer iPhone 4(S) auch im Dunkeln findet…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

So seid ihr vorbereitet: iPhone 7-Vorbestellungen ab 9:01 Uhr

Iphone7Potentielle iPhone 7-Kunden, die ihr neues Gerät nicht in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag sondern direkt bei Apple kaufen wollen, sollten sich den Wecker stellen. Wie bereits in den vergangenen Jahren startet Apple auch den Verkauf des 2016er-Modells morgen früh um Punkt 9:01 Uhr. Apples Webseite solltet ihre jedoch nicht besuchen. Diese Empfehlung lässt sich mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorsicht beim iPhone 7 Diamantschwarz / Jet Black Modell

Vorsicht beim iPhone 7 Diamantschwarz / Jet Black Modell auf apfeleimer.de

iPhone 7 Jet Black & Diamantschwarz: ein Schwarz, zwei Namen! Wir haben nicht nur den iPhone 7 Verkaufsstart richtig (vor der Keynote) vorhergesagt, sondern uns vorab auch schon über das (kommende) Kratzer Problem des glänzend-schwarzen iPhone 7 und iPhone 7 Plus ausgelassen. Lediglich den bzw. die Namen des neuen Schwarztons für iPhone 7 und iPhone 7 Plus haben wir nicht richtig getroffen. Das hochglänzende Schwarz heißt nun „Jet Black“ im englischen / amerikanischen Apple Store und „Diamantschwarz“ im deutschen Apple Store.

iPhone 7 Jet Black / Diamantschwarz: bitte nur mit Hülle verwenden?

Apple kommuniziert offiziell auf der Store-Seite: die Oberfläche der neuen schwarze iPhone 7 Farbe diamantschwarz bzw. jet black ist zwar „genauso hart“ wie andere Apple Produkte – dennoch gibt der Konzern offen zu, dass das iPhone 7 in diesem glänzenden Schwarz schneller „Abnutzungserscheinungen“ aufweisen kann wie beispielsweise das matte schwarze iPhone. Sprich: dieses Produkt ist deutlich anfälliger gegen Kratzer und Macken wie die anderen Apple iPhones. Daher empfiehlt Apple offiziell die Nutzung einer iPhone 7 Schutzhülle, um das jetblack / diamantschwarze iPhone 7 gegen solche Kratzer zu schützen.

Das glänzende Finish des iPhone 7 in Diamantschwarz ist das Resultat eines Prozesses, bei dem in neun Stufen eloxiert und poliert wird. Die Oberfläche ist genauso hart, wie bei anderen eloxierten Apple Produkten. Dennoch können mit der Zeit winzige Abnutzungserscheinungen sichtbar werden. Um dem vorzubeugen, empfehlen wir, eines der vielen verfügbaren Cases zu verwenden, mit denen das iPhone geschützt werden kann.

iPhone 7: Vorsicht mit Schutzhüllen!

Passend hierzu möchten wir jedoch zu besonderer Vorsicht bei der Verwendung von Schutzhüllen am iPhone 7 oder iPhone 7 Plus in der Farbe jet black / diamantschwarz aufrufen. Kleine Mikropartikel und Staub, der sich beispielsweise in der Hosentasche zwischen iPhone und Hülle sammelt, kann hier sogar schlimmere Mikro-Kratzer hervorrufen, als dies ohne Case der Fall wäre. Letztendlich liegt natürlich die Qual der Wahl bei Euch: kauft ihr das iPhone 7 in diamantschwarz oder mattschwarz und verwendet ihr eine passende Schutzhülle fürs iPhone 7?

Der Beitrag Vorsicht beim iPhone 7 Diamantschwarz / Jet Black Modell erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple will keine Verkaufszahlen zum Start nennen

iPhone 7

Nach der iPhone-Einführung hat Apple in den vergangenen Jahren stets neue Rekordmeldungen veröffentlicht – in diesem Jahr will der Konzern schweigen. Es sei jetzt schon klar, dass das iPhone 7 ausverkauft sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Vorbestellung morgen ab 9.01 Uhr

Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus lassen sich ab morgen, Freitag, vorbestellen.

Eine offizielle Zeit für den Start der Vorbestellung gibt es seitens Apple jetzt auch. Apple öffnet wie gewohnt ab 9.01 Uhr die Schleusen zum Apple Online Store.

iPhone 7

Wer morgen gleich ordert, ist auf der sicheren Seite. Nicht auszuschließen, dass gerade Diamant und Black recht schnell vergriffen sind.

iPhone 7 Plus in Diamant-Schwarz im Auge…

PS: Da wir immer wieder gefragt werden, auf welches iPhone wir selbst setzen: Ich freue mich auf das iPhone 7 Plus mit 256 GB in Diamant-Schwarz…

Kauft Ihr das iPhone 7 oder 7 Plus?

Wenn ja: Welche Farbe, welcher Speicher?

Wenn nein: Warum nicht?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herausragendes Puzzle „Blek“ zum ersten Mal kostenlos laden (Update)

Herausragendes Puzzle „Blek“ zum ersten Mal kostenlos laden (Update)

Update vom 8. September 2016 um 17:42h:
Wie erwartet ist Blek Apples Gratis-App der Woche. Damit habt ihr noch bis zum kommenden Donnerstagabend Zeit, die dieses tolle Puzzle für lau aus dem AppStore zu laden.

Artikel vom 8. September 2016 um 10:20h
Zum ersten Mal seit dem Release Ende 2013 könnt ihr das herausragende Puzzle Blek (AppStore) komplett ksotenlos laden. Regulär kostet die Universal-App 2,99€, der bisherige Tiefstpreis lag bei 0,99€.

Aufgabe im Spiel ist es, in 60 Level farbige Punkte einzusammeln und schwarze Punkte zu umgehen, indem ihr eine kurze Linie aufs Display malt, die sich dann stetig wiederholend über das Display wandert. Ist etwas schwierig zu erklären, aber nach dem Ausprobieren schnell und leicht zu verstehen.
Blek iOS
Im AppStore kommt Blek (AppStore) auf sehr gute 4,5 Sterne und ist eines der besten und innovativsten Puzzle für iOS. Wir haben euch das Spiel damals zum Release in diesem Artikel vorgestellt und waren begeistert. Wenn ihr stylisch und kreativ umgesetzte Puzzlespiele mögt, solltet ihr das aktuell kostenlose Blek (AppStore) nicht verpassen.

Der Beitrag Herausragendes Puzzle „Blek“ zum ersten Mal kostenlos laden (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zoom F4: Auf der Suche nach einem Multitrack Fieldrecorder?

Zoom stellt morgen auf der IBC-Messe in Amsterdam einen neuen Multitrack Fieldrecorder vor. Das Gerät wird die Bezeichnung „F4“ tragen und überzeugt durch seine tollen Fähigkeiten. Aufgrund seiner Robustheit, seines (einigermaßen) geringen Gewichts und des kontraststarken LCD-Bildschirms steht der Nutzung des Zoom F4 unterwegs eigentlich nichts im Wege.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay bald in Japan, Neuseeland und Russland

Im Vorfeld der Apple September Keynote ging das Gerücht umher, dass Apple beim iPhone 7 auf die FeliCa Technologie setzen wird, um Apple Pay in Japan zu ermöglichen. Während der Präsentation ging Apples Marketing-Chef in der Tat auf das Thema ein und kündigte Apple Pay für Japan an.

apple_pay_japan

Apple kommt nach Japan, Neuseeland und Russland

Apple Pay kommt nach Japan. Doch Japan wird nicht das einzige neue Land sein, indem Apple Pay noch dieses Jahr genutzt werden kann. Auch in Russland und Neuseeland tut sich etwas hinter den Kulissen. Während die Verfügbarkeit in Japan während der iPhone 7 Präsentation angesprochen wird, kündigt Apple die Verfügbarkeit von Apple Pay in Rusland und in  Neuseeland lediglich auf der zugehörigen Webseite an. Dort heißt es „in Kürze“.

Apple Pay is accepted anywhere Suica is available, so users can make quick everyday purchases and buy or reload a Suica card or commuter pass, all with their iPhone. Japan’s major financial brands will also support Apple Pay, so shoppers can make purchases in many of the country’s largest stores, at neighborhood shops and restaurants, and from their favorite online merchants.

iPhone 7, iPhone 7 Plus und Apple Watch Series 2, die in Japan verkauft werden, unterstützen die kontaktlose FeliCa Type-F- NFC Technologie, die täglich mehr als 160 Millionen Mal für Transaktionen in Japan genutzt wird. Apple Pay startet im Oktober in Japan. Zum Marktstart in Neuseeland und Russland gibt es keine näheren Details.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disco Dave: tanzend zum Highscore

Ihr seid im Discofieber und habt Lust zu tanzen? Dann solltet ihr Disco Dave (AppStore) von Amused Sloth ausprobieren.

Die Universal-App könnt ihr kostenlos aus dem AppStore laden und bringt euch die Beats und Funks der 70er und 80er auf eure iPhones und iPads. Im Spiel schlüpft ihr in die Rolle von Disco Dave, der mit seinem weißen Anzug der Star auf der Tanzfläche ist. Nur ohne euch kann er seine coolen Moves nicht zeigen.
Disco Dave iOSDisco Dave iPhone iPad
Getanzt wird auf einer drei mal drei Felder großen Tanzfläche aus neun leuchtenden Kacheln. Über diese hüpft Dave im Beat der Musik ständig auf und ab. Per simpler Wischer könnt ihr ihn in der Luft befindlich von Kachel zu Kachel springen lassen. Berühren dürft ihr hierbei nur leuchtende Kacheln. Landet ihr hingegen auf einer grauen und nicht leuchtenden Kachel, ist eure Tanzrunde auch schon wieder vorbei.

Noch mehr Punkte könnt ihr ertanzen, wenn ihr immer auf der Farbe landet, die aktuell am Pult des DJs leuchtet. Schafft ihr dies in Reihe, ladet ihr so eine Combo auf, die euren Highscore immer weiter in die Höhe treibt. Wenig überraschend ist, dass ihr auch Münzen sammeln und mit ihnen weitere Charaktere gewinnen könnt. Dann tanzt ihr nicht mehr mit Disco Dave, sondern zum Beispiel einem Löwen mit Kopfhörern und vielen anderen verrückten Figuren durch dieses kunterbunte, neuartige und eigenwillige Highscore-Game.

Disco Dave Trailer

Der Beitrag Disco Dave: tanzend zum Highscore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei diesem Puzzle zeichnest Du die Lösung: Blek kurzzeitig kostenlos für iPhone und iPad

Blek App-IconMit Auszeichnungen und wohlwollenden Kommentaren wird das Spiel Blek für iPhone und iPad überschüttet. Heute ist es zum ersten Mal kostenlos – und ich würde mich wundern, wenn das nicht auch die neue App der Woche werden wird.

In dem minimalistisch gezeichneten Line-Drawer-Spiel geht es darum, mit selbst gezeichneten Linien die farbigen Punkte zu erwischen. Das Besondere dabei: Deine Linie bewegt sich und auf ihrem Weg muss sie alle farbigen Kreise treffen. Nur nicht das schwarze Loch, denn dann ist der Level verloren. Links und rechts prallt die Linie ab, oben und unten verschwindet sie auf Nimmerwiedersehen. Man kann also „die Bande“ gut nutzen. Die ersten Level sind noch recht übersichtlich, aber wie man in dem Vorstellungsvideo sieht, bleibt das nicht so.

Das Spiel macht Dir keine Vorgaben, es sind auch verschiedene Lösungen möglich. Nicht einmal die Zeit ist limitiert. Und so probiert man einfach, bis es passt.

Es gibt achtzig Level zu entdecken – mit schier unendlichen Möglichkeiten.

Blek läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Das Spiel kommt ohne Sprache aus und braucht 114 MB Speicherplatz. Normalpreis: 2,99 Euro.

Das Besondere an Blek ist, dass Deine gezeichneten Linien sich bewegen - und so die farbigen Kreise entweder erreichen oder verfehlen.

Das Besondere an Blek ist, dass Deine gezeichneten Linien sich bewegen – und so die farbigen Kreise entweder erreichen oder verfehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Vodafone setzt wohl wieder auf Netlock

Shortnews: Wie schon im letzten Jahr vertreibt der Mobilfunker Vodafone das iPhone 7 mit einem Netlock. Dies geht aus uns vorliegenden – aber unbestätigten – Informationen hervor. Durch diesen sogenannten Netlock lassen sich nur SIM-Karten im Netz des jeweiligen Netzbetreibers nutzen, bei dem man das Gerät über einen Mobilfunkvertrag gekauft hat. Dies schließt nicht nur SIM-Karten des jeweiligen Netzbetreibers ein, sondern teilweise auch von Providern wie mobilcom-debitel oder Drillisch.

iphone-7-video

Der Netlock gilt allerdings nur bis zum 1. Februar 2017. Dann werden alle bereits verkauften und neu ausgelieferten Geräte automatisch entsperrt. Warum der rote Riese weiterhin auf diese Variante setzt und nicht der Konkurrenz folgt, ist nicht ganz klar.

Wer sein Gerät direkt über den lokalen oder online Apple Store bezieht, braucht sich darüber keine Gedanken machen. Diese Geräte kommen natürlich immer netlockfrei und können dann auch gesondert mit einer Karte von Vodafone, Telekom, o2 oder anderen Anbietern bestückt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CollageIt 3 Free

CollageIt 3.5.0 Free ist eine leicht verständliche und automatische Software für Mac OS X zum erstellen attraktiver Fotocollagen. Mit dieser Software sind Sie in der Lage, Ihre Fotosammlung aufzupeppen und in nur wenigen Sekunden eine Reihe beeindruckender Collagen zu erstellen.

Mit CollageIt 3.5.0 Free wird die Erstellung von Collagen mühelos. Zum Starten eine Vorlage aus 4 Collagen-Stilen auswählen – Mosaik, Raster, Zentrierung, Stapel (einschl. 60+ neue Vorlagen). Sie können Fotos nun direkt aus iPhoto importieren. Das Programm erzeugt intelligente und kontinuierliche Foto-Collagen mit Gesichtserkennungsfunktion. Darüberhinaus können Sie den Look Ihrer Collage mit Aufklebern, Rahmen & Masken weiter optimieren. Nach der Fertigstellung Ihres Meisterwerks können Sie die Collage exportieren, ausdrucken, veröffentlichen Sie Collagen via Facebook, E-Mail, iMessage, AirDrop, Twitter oder Flickr für Familie und Freunde. Zusätzliche Verbesserungen und Problembeseitigungen sorgen ebenfalls für ein optimiertes Benutzererlebnis.

———————————————–
BESONDERE MERKMALE
———————————————–
* Automatisch, einfach, wirkungsvoll
• In nur drei Schritten wird Ihre Fotocollage automatisch erstellt. Optimal geeignet für alle Benutzer unabhängig vom jeweiligen Kenntnisstand.
• Unterschiedliche Collagen-Layouts können kontinuierlich erstellt werden.
• Passt Fotos während der Layout-Erstellung intelligent mit Gesichtserkennungsfunktion an die Collage an.
• Vorschau in Echtzeit und schnelle Erstellung von Collagen in nur wenigen Sekunden.
• Große Kapazität erlaubt das Hinzufügen von bis zu 200 Fotos.

* Zahlreiche Ressourcen und Effekte
• 60+ professionelle Vorlagen.
• Fotoeffekte/-filter, Rahmen & Masken zum Verschönern der Collage hinzufügen.
• Texte flexibel hinzufügen und bearbeiten, um Collagen besonders hervorzuheben.
• Aufkleber hinzufügen und nach Belieben skalieren, rotieren, drehen usw.
• Bilderrahmen und Schatten können als Dekoration hinzugefügt werden.

* Fotocollagen einfach und individuell gestalten
• Fotos direkt aus iPhoto hinzufügen.
• Fotos im Raster-Modus der Reihe nach anordnen.
• Fotos je nach Bedarf zuschneiden oder den Zuschnitt rückgängig machen.
• Auswahl und Bearbeitung mehrerer Objekte gleichzeitig.
• Obere, untere, linke und rechte Ränder separat einstellen.

* Collage freigeben
• Collagen können in den Formaten JPEG, TIFF, BMP, PNG, GIF, usw. gespeichert und ausgedruckt werden.
• Stellen Sie die Collage als Hintergrundbild auf Ihrem Computer ein.
• Sie haben die Möglichkeit, Collagen als PDF zu speichern.
• Veröffentlichen Sie Collagen via Facebook, E-Mail, iMessage, AirDrop, Twitter oder Flickr für Familie und Freunde.
• Oder speichern Sie Ihre Collage als unfertiges Projekt, das Sie später weiter bearbeiten können.

WP-Appbox: CollageIt 3 Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Apple senkt Preise in Deutschland

Nachwehen des iPhone-7-Events: Apple senkt den Preis fürs iPhone SE.

Bis gestern Abend verlangte Apple für das Modell mit 16 GB in Deutschland 489 Euro, aktuell sind es nur noch 479 Euro (danke an alle Tippgeber).

50 Euro runter beim Modell mit 64 GB

Die Preissenkung bei der Variante mit 64 GB fällt deutlich höher aus: Statt 589 Euro möchte Apple jetzt nur noch 539 Euro von Euch.

Damit dürfte gerade das Modell mit 64 GB jetzt für viele potentielle Käufer noch interessanter werden.

iPhone SE


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: 17 Millionen Abonnenten – App Store: 140 Milliarden Downloads

Kurz nachdem James Corden den Apple Chef Tim Cook pünktlich zur September Keynote am Bill Graham Civic Auditorium abgesetzt hatte, sprach dieser zunächst einmal über Updates. Zum Beginn einer Keynote informiert Apple gerne über allgemeine Dinge und hält ein paar zahlen parat. So auch am gestrigen Tag.

apple_music_17_millionen

Apple Music: 17 Millionen Abonnenten

Tim Cook bestätigte die Kooperation mit James Cordon und Carpool Karaoke. Ab 2017 werden spezielle Carpool Karaoke Folgen auf Apple Musik zu sehen sein. Darüberhinaus sprach Cook über verschiedene exklusive Deals und zudem ließ er die Info fallen, dass mittlerweile 17 Millionen zahlende Abonnenten auf Apple Music setzen. Im Juni waren es 15 Millionen. Mit iOS 10, welches am 13. September freigegeben wird, wird Apple das Design sowie die Benutzeroberfläche komplett überarbiten.

App Store: 140 Milliarden Downloads – 500.000 Spiele verfügbar

Auch über den App Store sprach der Apple Chef. Aus diesem wurden mittlerweile mehr als 140 Millirden Apps heruntergelden. In den letzten zwei Monaten (Juli und August) verbuchte der App Store im Jahresvergleich ein Wachstum von 106 Prozent. Der App Store generiert einen doppelt so hohen Umsatz wie der beste Mitbewerber.

Mittlerweile stehen im App Store über 500.000 Apps bereit. Insgesamt warten über 2 Millionen Apps auf ihren Download.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Geringfügig dicker & ein ganz klein wenig schwerer

Verkehrte Welt: Während sonst bei Apple alles dünner wird, nimmt die Apple Watch Series 2 sogar zu. Sie ist etwas dicker und schwerer als die erste Generation. Der Grund dafür ist technischer Natur. Allerdings halten sich die Unterschiede in engen Grenzen: Mit dem bloßen Auge lassen sich keine Änderungen ausmachen, denn dazu sind die Maße zu ähnlich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atomic Super Lander: Mischung aus Platformer und Landing Game landet im App Store

Die Entwickler von Crescent Moon Games haben mit Atomic Super Lander ein neues Spiel für iOS veröffentlicht.

Atomic Super Lander

Atomic Super Lander (App Store-Link) zählt zu den aktuellsten Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich für 2,99 Euro aus selbigem herunterladen. Die Anwendung ist 207 MB groß und erfordert zur Installation mindestens iOS 7.1 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung wurde bisher leider noch nicht umgesetzt.

In Atomic Super Lander sieht man sich mit keiner geringeren als der Bedrohung der Erde konfrontiert – sie soll von einem gigantischen Asteroidenfeld bombardiert werden. Somit ist es an der Zeit, tollkühne Helden in Menschenform zu finden, die auf den Asteroiden landen, dort kraftvolle Bomben platzieren und die Gefahr durch große Detonationen zu bannen.

Ausgestattet mit einem kleinen Raumschiff versucht man also, auf den zahlreichen Asteroiden zu landen, und das möglichst vorsichtig. Im Anschluss heißt es, entweder über eine touchbasierte Steuerung oder mit virtuellen Buttons einen geeigneten Platz für eine Bombe ausfindig zu machen, diese dort abzulegen, zu aktivieren – und dann möglichst schnell wieder mit dem Raumschiff zu entschwinden.

Anspruchsvolles Gameplay in witziger Cartoon-Umgebung

Im Verlauf des Spiels werden diese Missionen immer anspruchsvoller, was unter anderem an fiesen Alien-Spezies liegt, die dem Astronauten das Leben schwer machen. Gleichzeitig gibt es aber auch nach und nach weitere Raumschiffe zum Freischalten, die bei den Aufgaben von großer Hilfe sein können. Trotz der witzigen, in einem Cartoon-Stil gehaltenen Grafik sollte man sich vom Schwierigkeitsgrad des Spiels nicht blenden lassen: Atomic Super Lander erfordert einiges an Geschick und Schnelligkeit, um die Missionen erfolgreich abzuschließen.

Für eine zusätzliche Portion Motivation sorgen entsprechende Highscore-Listen und insgesamt 26 Erfolge, die über das Game Center eingesehen und mit Freunden verglichen werden können. Ebenfalls erfreulich in einer Zeit voller Freemium-Games: Die Entwickler von Crescent Moon Games verzichten dankenswerterweise auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung in ihrem neuen Spiel. Weitere Eindrücke liefert euch abschließend der Trailer zum Spiel bei YouTube.

WP-Appbox: Atomic Super Lander (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Atomic Super Lander: Mischung aus Platformer und Landing Game landet im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wird zunächst keine Verkaufszahlen des iPhone 7 nennen

In den letzten Jahren ließ Apple stets verlauten, wie viele iPhones am ersten Verkaufswochenende abgesetzt wurden. In diesem Jahr wird es allerdings keine solche Pressemitteilung geben, wie Apple gegenüber CNBC angab. Der Grund für diese Entscheidungen sei "logistischer Natur". Anfängliche Verkaufszahlen hängen laut Apple sehr viel weniger von der Nachfrage als der Verfügbarkeit ab. Aus diesem ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 offenbar ohne Unterstützung für Ortung via iBeacons

Im Nachgang zu der Vorstellung des iPhone 7 am gestrigen Abend macht mich mein Leser Andre (vielen Dank dafür!) auf ein kleines, aber dennoch bemerkenswertes Detail aufmerksam. So scheint Apple beim neuen iPhone die bislang bestehende Ortungsfunktion vie iBeacon nicht länger anzubieten. Vergleicht man die Webseiten zu den technischen Spezifikationen des iPhone 7 mit denen für das iPhone 6s, fehlt diese Information bei der neuen Generation. Dies gilt sowohl für die amerikanische, als auch für die deutsche Webseite. Ob es sich hierbei um einen Fehler handelt oder Apple die einst selbst propagierte Funktion tatsächlich entfernt hat, ist aktuell unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run fürs iPhone beflügelt Nintendo-Aktie

Super Mario Run

Die überraschende Ankündigung, Super Mario im Dezember auf iPhone wie iPad zu bringen, hat Nintendos Aktienkurs nach oben getrieben. Der Preis für das Spiel wurde noch nicht genannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 leicht dicker und schwerer als Watch 1

iTopnews-Leser Florian H. hat eine interessante Entdeckung zur Watch 2 gemacht.

Florian schreibt uns gerade:

„Hallo liebes iTopnews-Team, vielleicht ist es euch schon aufgefallen oder jemand hat es euch mitgeteilt: Die  Watch S2 ist 0,9 mm dicker (sowohl 38 mm, als auch 42 mm Version) und auch 3,2 g (38 mm) bzw. 4,2 g (42 mm) schwerer.“

Apple Watch Serie 2

In der Tat hatten viele Kaufinteressenten aufgrund der Gerüchtelage im Vorfeld damit gerechnet, dass die zweite Generation dünner wird. Doch Apple ist dem Trend zur Verschlankung von Geräten diesmal nicht gefolgt.

Im Alltag spürt man beim Tragen keinen Unterschied

Etwas dicker, etwas schwerer – erste Tester sagen aber: Im Alltag wird sich das beim Tragen nicht bemerkbar machen, zumal Gehäusehöhe und Uhr-Breite gleich geblieben sind…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für Web-Browser Vivaldi; Rabatte auf "Company of Heroes 2" und "The Silent Age"

Update für Web-Browser Vivaldi - die Version 1.4 wurde um eine Funktion zum zeitgesteuerten Theme-Wechsel ergänzt, außerdem gab es viele Fehlerkorrekturen. Vivaldi läuft ab OS X Mavericks.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elmedia Video Player

Elmedia Video Player ist eine kostenloser Medienplayer für Mac OS. Er kann so ziemlich jedes Dateiformat abspielen, ob AVI, MP4, FLV, WMV, MKV, MP3, M4V, usw. Elmedia Video Player ist ein All-inÓne Lösung, welche keine yusätzlichen Plug-Ins oder Codecs benötigt.

Dieser Player sorgt dank seiner natürlichen Hardwarebeschleunigung für eine Entlastung des Prozessors und so für eine geschmeidige und saubere wiedergabe in HD auf dem Bildschirm.

*Highlights:*

Video- und Audiowiedergabe 

* Halten Sie den Player immer über allen anderen Programmen und verpassen Sie so keinen Moment des Films
* Spielt jede Audiodatei, inklusive externer.
* Bieten eine eigene Lautstärkenregulierung. 
* Funktioniert einwandfrei mit verschiedenen Untertitelformaten. Unterstützt ostasiatische Sprachen, Arabisch, Hebräisch, usw.
* Ermöglicht die Erstellung und Verwaltung von Wiedergabelisten.
* Passt sich der Bildschirmgröße an.
* Einstellung der Wiedergabegeschwindigkeit.

Flexible Einstellungen

* Wenn man einen Film mit Untertiteln schaut, kann Elmedia Video Player diese perfekt mit dem Video Synchronisieren für den Fall, dass es zu Abweichungen kommt.
* Keine Konvertierung notwendig um eine DVD oder ein Video, welches von einer DVD kopiert wurde abzuspielen.

WP-Appbox: Elmedia Video Player (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Viele Festplatten und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Nur heute Prime Deals Tag

ab 11.25 Uhr

Expower Bluetooth Speaker (hier)

ab 11.35 Uhr

Pitaka iPhone 6(s) Holz Case (hier)

ab 12.25 Uhr

Peralng Projektor (hier)

ab 12.40 Uhr

Aukey Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 13 Uhr

Ninetec Smartwatch (hier)

ab 14 Uhr

Logitech Bluetooth Tastatur (hier)
Blumax iPhone 6(s) Lederhülle (hier)

ab 14.15 Uhr

Cooler Actioncam (hier)

ab 15 Uhr

WD Festplatte 1 TB (hier)
WD Festplatte 3 TB (hier)
WD Festplatte 8 TB (hier)
Ausdom Kopfhörer (hier)

ab 15.30 Uhr

Nexgadget Ladegerät 8 Ports (hier)

ab 15.35 Uhr

RAVPower Akku 16.750 mAh (hier)

ab 15.50 Uhr

sebdrean Actioncam (hier)

ab 16.45 Uhr

TANNC iPhone 6(s) Lederhülle (hier)

ab 17 Uhr

Digittrade verschlüsselte SSD 500 GB (hier)

ab 17.15 Uhr

Alihen Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 18 Uhr

TCL Fernseher 55″ 4K (hier)

ab 18.50 Uhr

Sound Intone Kopfhörer (hier)

WD My Passport Bild


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über Apples Store-App: „Inks“ zum kostenlosen Download

Inks 500Noch bis Mitte Oktober könnt ihr euch das universelle Flipper-Spiel Inks kostenlos aus dem App Store auf iPhone und iPad laden, müsst dafür aber einen kurzen Umweg über die offizielle Apple Store-Anwendung in Kauf nehmen. Habt ihr die Apple-Anwendung installiert, öffnet den Apple Store, scrollt euch etwas nach unten und wählt hier den Menüpunkt „Exklusiv […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Wasserdicht bis 50 Meter, GPS, doppelt so helles Display, Dual-Core Prozessor & watchOS 3

bildschirmfoto-2016-09-08-um-15-18-53 Apple hat Apple Watch Series 2 vorgestellt, die nächste Generation der beliebtesten Smartwatch der Welt. Apple Watch Series 2 ist vollgepackt mit unglaublichen Fitness- und Gesundheits-Funktionen, darunter die Einstufung als wasserdicht bis 50 Meter zum Schwimmen und eingebautes GPS, sodass Nutzer nun auch ohne iPhone Laufen gehen können. Apple Watch Series 2 verfügt ausserdem über ein deutlich helleres Display und einen leistungsstarken Dual-Core Prozessor. In Verbindung mit den Leistungsverbesserungen von watchOS 3 ist es mit Apple Watch Series 2 noch einfacher auf Drittanbieter-Apps zuzugreifen, Benachrichtigungen zu erhalten und zu beantworten und bequem Apple Pay zu nutzen. Apple Watch Series 2 wird ab Freitag, 16. September in mehr als 25 Ländern erhältlich sein. bildschirmfoto-2016-09-08-um-15-23-21
„Wir sind begeistert von der Reaktion auf Apple Watch und davon, wie sie das Leben der Menschen verändert hat. Wir haben uns der Fitness und Gesundheit verschrieben und glauben, dass unsere Kunden die neuen Funktionen von Apple Watch 2 lieben werden“, sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple. „Mit einem leistungsstarken neuen Dual-Core Prozessor, wasserdicht bis 50 Meter und eingebautem GPS ist Apple Watch Series 2 vollgepackt mit Features, die unseren Kunden dabei helfen, ein gesundes Leben zu führen.“
Fitness & Gesundheit
Apple Watch Series 2 ist als wasserdicht bis 50 Meter zum Schwimmen, Surfen oder einfach zum Planschen im Pool eingestuft. Für Schwimmer hat Apple völlig neue Algorithmen, basierend auf hunderten Stunden Forschung, für zwei neue Workout-Optionen entwickelt – Pool und offenes Gewässer. Apple Watch Series 2 kann Bahnen zählen, die Durchschnittsgeschwindigkeit pro Bahn aufzeichnen und automatisch die Art des Schwimmstils erkennen, um die aktiv verbrannten Kalorien genau zu messen. Mit eingebautem GPS zeichnet Apple Watch Series 2 die genaue Distanz, Strecke und Geschwindigkeit bei Trainings im Freien auf, wie zum Beispiel Gehen, Laufen oder Radfahren, ohne dass man das iPhone mitnehmen muss. Nutzer können ihr Training im Freien sofort starten, da Apple Watch Series 2 WLAN, GPS und lokal gespeicherte Satelliten-Daten nutzt, um schnellstmöglich den Standort zu bestimmen. Nach Abschluss eines Trainings im Freien kann man eine Streckenkarte einsehen, die Veränderungen der Geschwindigkeit in der Aktivitätsapp auf dem iPhone anzeigt. Die Aktivitätsapp von Apple Watch Series 2 rechnet alle Aktivitäten in die Ringe für Stehen, Bewegen und Training ein. bildschirmfoto-2016-09-08-um-15-25-21 Fortschrittliche Technologie
Apple leistete mit dem speziell für Apple Watch zugeschnittenen System in Package (SiP) Pionierarbeit und entwickelt diese bahnbrechende Technologie mit dem S2 Chip der zweiten Generation weiter. Mit einem Dual-Core Prozessor bringt der S2 Chip die Leistung auf ein neues Niveau und macht Apple Watch bis zu 50 Prozent schneller. Zudem wurde eine neue GPU verbaut, die eine bis zu doppelt so hohe Grafikleistung bietet. Apple Watch Series 2 verfügt ausserdem über ein deutlich helleres Display – bei einer Leuchtdichte von 1’000 Nits ist es mehr als doppelt so hell. Damit ist es das hellste Display, das Apple jemals ausgeliefert hat und so ist es sogar noch einfacher selbst draussen in der Sonne wichtige Informationen auf einen Blick zu erkennen. bildschirmfoto-2016-09-08-um-15-26-04 watchOS 3
watchOS 3 verfügt über eine deutlich verbesserte Leistung, sodass es nun noch einfacher ist, beliebte Apps sofort zu starten. Dies ist entweder vom Zifferblatt oder dem neuen Dock aus möglich, welches aktuelle Informationen bereits aktualisiert im Hintergrund anzeigt. Neue Fitness- und Gesundheits-Funktionen beinhalten die bahnbrechende Breathe App, die entwickelt wurde um Nutzer dazu zu ermutigen, sich während des Tages einen Moment Zeit zu nehmen, um Atemübungen zur Entspannung und Stressreduktion einzulegen. Die Aktivitätsapp beinhaltet jetzt die Möglichkeit zum Teilen, Vergleichen und Wetteifern, um Freunde und Familie zu motivieren. Ausserdem gibt es jetzt zusätzlich zu den speziell auf sie zugeschnittenen Trainings ein speziell entwickeltes Erlebnis für Rollstuhlfahrer, um die Aktivitätsringe zu schliessen. Apple Watch ist mit neuen Zifferblättern noch persönlicher, darunter Minnie Mouse, Aktivität und die schlichten und eleganten Numerals. Um ein neues Zifferblatt auszuwählen, wischt man einfach von einer Seite zur anderen. Mit der neuen Face Gallery in der Apple Watch App auf dem iPhone ist es noch einfacher, Zifferblätter zu personalisieren und Drittanbieter-Apps zu entdecken. bildschirmfoto-2016-09-08-um-15-43-20 bildschirmfoto-2016-09-08-um-15-26-46Apple Watch Lineup
Apple Watch Series 2 ist mit all den neuen Fitness- und Gesundheits-Funktionen in einem leichten Aluminium- oder Edelstahl-Gehäuse in Kombination mit einer grossen Auswahl wunderschöner neuer Armband-Farben erhältlich. Apple Watch Series 1 ist in leichtem Aluminium erhältlich und verbindet den leistungsstarken Dual-Core Prozessor und die neue GPU mit all den unglaublichen Funktionen der Original Apple Watch. Dadurch ist sie bis zu 50 Prozent schneller und zu Preisen ab nur Fr. 299.- für noch mehr Kunden verfügbar. Apple Watch Edition ist nun in wunderschöner Keramik erhältlich und verkörpert Kunstfertigkeit mit einem glänzenden weissen Gehäuse und all den unglaublichen Funktionen von Apple Watch Series 2. Keramik ist eines der härtesten Materialien der Welt – mehr als viermal härter als Edelstahl – mit einer bildschönen weissen, perlartigen Lackierung, sodass Apple Watch Edition besonders kratzfest ist. bildschirmfoto-2016-09-08-um-15-29-08 Preise & Verfügbarkeiten
• Apple Watch ist in zwei verschiedenen Gehäusegrössen erhältlich, 38 mm und 42 mm. Apple Watch Series 1 wird mit Aluminium-Gehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau in Kombination mit einem Sportarmband ab Fr. 299.- erhältlich sein; Apple Watch Series 2 wird mit Aluminium-Gehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau oder mit Edelstahl-Gehäuse in Silber oder Space Schwarz in Kombination mit einer grossen Auswahl an Armbändern ab Fr. 419.- erhältlich sein; und die neue Keramik Apple Watch Edition beginnt ab Fr. 1’429.-. Alle Modelle sind über Apple.com, in den Apple Stores und bei ausgewählten autorisierten Apple Händlern und Mobilfunkanbietern erhältlich. Apple Watch Nike+ beginnt ab Fr. 419.- und Apple Watch Hermes ab Fr. 1’349.-. Alle Preise inkl. MwSt.. • Völlig neue Apple Watch Armband Kits sind ab heute in wunderschönen neuen Farben erhältlich. • Kunden können Apple Watch Series 1, Apple Watch Series 2 und Apple Watch Edition ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit ab Freitag, 16. September in folgenden Ländern bestellen: Schweiz, Australien, Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate. • Apple Watch Nike+ wird ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit ab Ende Oktober auf Apple.com in folgenden Ländern zum Bestellen verfügbar sein: Schweiz, Australien, Belgien, China, Costa Rica, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Indien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Katar, Luxemburg, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Puerto Rico, Russland, Saudi-Arabien, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Südafrika, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate. • Apple Watch Hermès kann ab Freitag, 23. September in diesen Ländern bestellt werden: Schweiz, Australien, Belgien, China, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Italien, Japan, Kanada, Macau, Russland, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate. • Apple Watch Series 1, Apple Watch Series 2 und Apple Watch Edition werden ab Freitag, 23. September in folgenden Ländern erhältlich sein: Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Caymaninseln, El Salvador, Griechenland, Guam, Jersey, Katar, Kroatien, Kuwait, Macau, Monaco, Polen, Rumänien, Russland, Saudi-Arabien, Slowakei, Tschechische Republik und Ungarn. • Apple Watch Series 1, Apple Watch Series 2 und Apple Watch Edition werden ab Freitag, 7. Oktober in Indien und Mexiko erhältlich sein. • Apple Watch Series 2 setzt iPhone 5 oder neuer mit iOS 10 oder neuer voraus. watchOS 3 und iOS 10 werden ab Dienstag, 13. September als kostenlose Software-Updates verfügbar sein. Einige Features sind nicht in allen Ländern oder Sprachen verfügbar. • Jedem Kunden, der Apple Watch bei Apple kauft, wird ein kostenloses Persönliches Setup im Store oder online angeboten**, um dabei zu helfen, die neue Apple Watch mit Kalendern, Benachrichtigungen, Apps und mehr einzurichten und individuell anzupassen. • Jeder, der mehr über Apple Watch oder watchOS 3 lernen möchte, kann sich für einen der kostenlosen Workshops registrieren, die in allen Apple Stores angeboten werden. *Apple Watch Series 2 wurde als wasserdicht bis 50 Meter gemäss ISO Standard 22810:2010 eingestuft. Das bedeutet, dass sie für Aktivitäten in seichtem Wasser genutzt werden kann, zum Beispiel beim Schwimmen im Pool oder im Meer. Apple Watch Series 2 sollte jedoch nicht beim Sporttauchen, Wasserskifahren oder anderen Aktivitäten mit hoher Wassergeschwindigkeit oder Untertauchen jenseits von seichter Tiefe genutzt werden. Edelstahl- und Lederarmbänder sind nicht wasserdicht. bildschirmfoto-2016-09-08-um-15-35-20 Original article: Apple Watch Series 2: Wasserdicht bis 50 Meter, GPS, doppelt so helles Display, Dual-Core Prozessor & watchOS 3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Analyst enthüllt jede Menge Details

In wenigen Tagen wird das iPhone 7 enthüllt. Wer sich die Überraschung nicht nehmen lassen möchte, sollte jetzt nicht mehr weiter lesen. Denn der angesehene Apple-Analyst Ming-Chi Kuo verrät – sofern er recht behält – wohl fast alles, was es über das neue Gerät zu wissen gibt. Die Stichworte: Apple A10 mit 2,4 GHz, bis zu 3 GB RAM, Dual-Kameras, verbesserter LED-Blitz, neue Farboptionen, neue Speicheroptionen und natürlich der nicht mehr vorhandene Klinkenanschluss....

iPhone 7: Analyst enthüllt jede Menge Details
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple will keine Erst-Verkaufszahlen nennen

Apple wird keine Verkaufszahlen vom ersten iPhone-7-Wochenende verkünden.

Die Veröffentlichung der Zahlen zum ersten Verkaufs-Wochenende hatte zuletzt Tradition. In der Regel konnte Apple immer wieder mit Rekordwerten glänzen.

Doch dieses Mal wird Cupertino darauf verzichten, zu verraten, wieviele Geräte zum Start abgesetzt wurden.

Aktie Boerse

Apple erklärt das gegenüber dem US-TV-Sender CNBC mit „logistischen Gründen“, außerdem seien die Zahlen nicht länger representativ:

„Initial sales will be governed by supply, not demand, and we have decided that it is no longer a representative metric for our investors and customers. Therefore we won’t be releasing a first-weekend number any longer.“

Gleichwohl bleibt Apple bei seinen moderaten Prognosen, dass man im 4. Quartal zwischen 45,5 und 47,5 Milliarden Dollar erlösen wolle. Im Vorjahresquartal waren es noch 51,5 Milliarden Dollar.

Der Verzicht auf die Veröffentlichung der Erstverkaufs-Zahlen irritiert die Börse allerdings.

Aktie zu Börsenbeginn rund 2 Prozent im Minus

Zum Handelsstart in New York zeigen sich Investoren und Analysten nicht wirklich erfreut darüber, dass Apple auf die Bekanntgabe der Zahlen vom Start-Wochenende verzichtet.

Trotz vieler neuer Produkt-Ankündigungen beim gestrigen Event schickte die Börse Apples Aktie zu Handelsbeginn erst einmal 2,2 Prozent ins Minus.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario stiehlt iPhone 7 die Schau, Nintendo-Aktie im zweiten Pokémon-Fieber

Die gestrige Präsentation des iPhone 7 war anfangs sehr humorig und hat zu Beginn der Smartphone-Show einen Aha-Moment. Apples Tim Cook bot niemand geringeren als Shigeru Miyamoto auf die Bühne. Der Nintendo-Entwickler erschuf Reihen wie Super Mario oder The Legend of Zelda. Er verriet den Gästen und der Öffentlichkeit: Der Klempner kommt aufs iPhone, zunächst exklusiv, später auch auf Android-Geräte. Super Mario kommt mit einem Run auf das iPhone und verleiht der Nintendo-Aktie erneut Temperatur. Ist diese im zweiten Pokémon-Fieber?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Day: 60W USB-Wandladegerät und SoundCore-Speaker

LautsprecherNachdem der Online-Händler Amazon seinen, immer Donnerstags aktiven, Prime Deals Day in den vergangenen Wochen auf Kinderspielzeug und Gartenzubehör fokussiert hat, stellt sich die heutige Auswahl unter der Überschrift „Technik Angebote“ vor und verdient sich so eine kurze Berücksichtigung. Unter den reduzierten Angeboten, die exklusiv für Prime Mitglieder offeriert werden, finden sich unter anderem Ankers […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 ohne Kopfhörerbuchse: So rechfertigt sich Apple

Das iPhone 7 muss ohne Klinkenanschluss auskommen. Was im ersten Moment nach Willkür aussieht, hat am Ende sogar technische Gründe gehabt, die Apple in einem Interview erläutert. Allen voran ist der gewonnene Platz zu erwähnen, der unter anderem in den größeren Akku investiert wurde. Aber das war nicht ursächlich für den erzwungenen Fortschritt: Der 3,5-mm-Anschluss war einfach im Weg.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Leichte Preiserhöhung in Europa

Ab morgen wird man das iPhone 7 vorbestellen können. Eine Woche später kommt es auf den Markt. Apple versprach auf der Keynote, dass die Preise gleich bleiben. Das ist nur bedingt richtig, denn das bezieht sich auf die US-Preise. Hierzulande muss man etwas mehr zahlen.

Mäßige Preiserhöhung

Sowohl iPhone 7 als auch iPhone 7 Plus werden teurer in der Euro-Zone. Für das iPhone in 4,7 Zoll will Apple künftig 15 Euro mehr, für das Plus-Modell mit der Dual-Kamera sind es sogar 45 Euro. Die Preise liegen demzufolge bei 759, 869 und 979 Euro für das iPhone 7 und bei 899, 1009 und 1119 Euro für das iPhone 7 Plus, jeweils in 32, 128 und 256 GB.

Von Zeit zu Zeit passt Apple die Preise an. Der Maßstab ist dabei der Dollar-Kurs, weil Apple in den USA beheimatet ist. Durch Währungsschwankungen werden die lokalen Preise immer dann angepasst, wenn es sich anbietet, beispielsweise bei einem Modellwechsel, oder wenn es notwendig erscheint. Die Dollar-Preise kann man indes auch weiterhin nicht vergleichen, denn diese werden ohne MwSt. angegeben. Die Mehrwertsteuer ist in den USA abhängig vom Wohnort und ergibt sich deshalb erst im Laufe der Bestellung.

Manchmal gehen die Preise auch in eine andere Richtung: Beim iPad Pro wurde beispielsweise der Preis gesenkt. Das Tablet kostet jetzt in beiden Größen deutlich weniger als zuvor, vor allem mit größerem Speicher.

Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: neuer „Benachrichtigen“-Button erinnert an später erscheinende Apps

Bevor die gestrige Keynote so richtig Fahrt aufnahm, wurde ein neues Spiel sowie eine Spiele-Update für den App Store angekündigt. Noch in diesem Jahr wird Super Mario Run (Nintendo) im App Store als Download bereit stehen. Zudem wird noch vor Jahresende ein Pokémon Go Update erscheinen, so dass das Spiel mit der Apple Watch kompatibel ist. Über beide Neuerungen haben wir bereits hier informiert.

mario_run_benachrichtigen

App Store: neuer „Benachrichtigen“-Button

Solltet ihr am heutigen Tag schon einen Blick in den App Stroe geworfen haben, dann werdet ihr vielleicht über Super Mario Run gestolpert sein. Nein, das Spiel kann noch nicht heruntergeladen werden. Vielmehr bietet Apple für dieses eine neue Funktion an.

An der Stelle, an der sonst der Download-Button zu finden ist, heißt es bei Super Mario Run schlicht „Benachrichtigen“. Klickt ihr diesen an, so erhaltet ihr eine Info darüber, dass ihr per Nachricht darüber informiert werdet, sobald das Spiel im App Store zur Verfügung steht. Wir gehen davon aus, dass Apple das Ganze per Push-Benachrichtigung realisiert. Sobald euch die Push-Nachricht auf die Verfügbarkeit aufmerksam macht, werdet ihr vermutlich direkt in den App Store geleitet und könnt Super Mario Run kaufen. Das Spiel soll zum einmaligen Preis bereit stehen. Einmal zahlen, keine weiteren Kosten. Fertig.

Um euch auf das Spiel einzustimmen, könnt ihr euch jetzt schonmal die Screenshots und das Video angucken und die Beschreibung durchstöbern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Apple TV der dritten Generation ein

Apple hat das Ende von Apple TV der dritten Generation eingeläutet. Aus dem Online Store hat das Unternehmen das Gerät bereits genommen. Derzeit sammeln auch die Apple Stores ihre noch nicht verkauften Einheiten ein und schicken diese an Apple zurück. Dass es Apple TV der dritten Generation überhaupt noch so lange nach dem Erscheinen von Apple TV 4 zu kaufen gab, ist eigentlich überraschend.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rubek: dieses knifflige Premium-Puzzle solltet ihr nicht verpassen!

Rubek (AppStore) von Xigma Games ist eine neue Universal-App, die ihr seit heute im Tausch gegen 1,99€ aus dem AppStore laden könnt.

Das Spiel ist ein minimalistisches, farbenbasiertes Puzzle mit über 70 Leveln, die es wirklich in sich haben. Aufgabe im Spiel ist es, einen kleinen, weißen Würfel per Wischer durch Labyrinthe zu einer Zielmarkierung rollen zu lassen. Wischt ihr in eine Richtung über den Bildschirm, rollt der Würfel über eine Kante kippend ein Feld weiter in diese Richtung.
Rubek iOSRubek iPhone iPad
Soweit ist es wirklich noch einfach, da die Steuerung sehr intuitiv und gut funktioniert. Knifflig machen es die Farben. Denn einige Bodenkacheln der Labyrinthe sind farbig markiert. Diese könnt ihr nur überrollen bzw. überwinden, wenn die Seite des Würfels, der diese Kachel berührt, die gleiche Farbe hat. Dafür könnt ihr vorher Plus-Felder überollen, die die untere Seite eures Würfels in genau der gleichen Farbe wie das Plus-Feld einfärben.

Knifflig und einfach gut

Nun gilt es nur noch den Würfel so zu manövrieren, dass ihr mit der richtigen Seite auf den richtigen Feldern ankommt – und das ist wahrlich nicht so einfach. Verschiedene Umwege sind erforderlich, um das Levelende erreichen zu können. Da ist die richtige Idee wichtig. Vor allem dann, wenn ihr volle drei Sterne je Level für die perfekte Lösung einheimsen wollt und zumal weiße Plus-Felder, die ebenfalls in den Labyrinthen verbaut sind, euch das Leben schwer machen, indem Sie euren Würfel wieder weiß einfärben.
Rubek iOSRubek iPhone iPad
Rubek (AppStore) ist wieder so ein iOS-Spiel, wofür wir den AppStore lieben. Eine echte Puzzle-Perle als Premium-Download mit einem ordentlichen Umfang und kniffligem Schwierigkeitsgrad. Wer gerne Puzzles auf seinem iPhone oder iPad spielt und keine Lust auf F2P-Titel hat, der sollte Rubek (AppStore) nicht verpassen!

Rubek iOS Trailer

Der Beitrag Rubek: dieses knifflige Premium-Puzzle solltet ihr nicht verpassen! erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super MOV Converter

Super MOV Converter ist eine ausgezeichnete MOV Konverter Software und hat starke Umwandlungsfunktion, um jegliche allgemeine Video und HD Video wie z.B. AVI, MP4, WMV, FLV, MKV, DivX, XviD, MTS, TS, M2TS usw. in MOV Format zu konvertieren. Damit Benutzer gewüschte Video in QuickTime Player, iPad (iPad 4, iPad mini), iPhone (iPhone 5, iPhone 4S), iPod Gerät und Apple TV für Spaß leicht importieren können.

Schlüsselfunktionen

1 Jegliches Videoformat in MOV umwandeln

* Video in MOV konvertieren

Super MOV Konverter integriert einen inneren Kern und konvertiert hochauflösende M2TS, TS Video und andere allgemeine Video wie MP4, AVI, WMV, MKV, FLV, WMV, DivX, XviD in MOV Video. Sie können Audiospuren von jeglichem Video leicht extrahieren und dann sie in MP3, WAV, WMA, M4A, OGG usw. Audioformat umwandeln.

* Apple Gerät und Player unterstützen

Sie können MOV-Datei auf QuickTime, iPad (iPad 4, iPad mini), iPhone (iPhone 5, iPhone 4S), iPod nano, iPod touch und Apple TV nach Wusch sehen.

2 Ausgabe Videoeffekt anpassen

* Video einfach bearbeiten

Super MOV Konverter ermöglicht es Benutzern, die Werte von Video Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Farbton und Lautstärke einzustellen. Sie können auch Videolänge schneinden, Video-Bildschirmgröße justieren, Text oder Bild Wasserzeichen in Video hinzufügen, mehrere Videoclips in eine vollständige Datei zusammenfügen.

* Ausgabe Parameter anpassen

Um perfekten Videoeffekt zu erhalten stehen mehrere Parameter wie Video Encoder, Auflösung, Frame Rate, Bitrate, Seitenverhältnis und Audio Encoder, Bitrate, Kanäle und Abtastrate zur Verfügung.

3 Vorschau, Schnappschuss und automatische Aktualisierung

* Vorschau und Schnappschuss machen

Super MOV Konverter ermöglicht es Benutzern, das angepasste Video oder Quellvideo im voraus zu sehen. Sie können Lieblingsszene gefangennehmen und speichern.

* Automatisches Upgrade

Sobald Ihr Rechner mit Internet verbindet haben, sucht der MOV Konverter automatisch nach Updates.

WP-Appbox: Super MOV Converter (19,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple senkt Preise in Deutschland teilweise - und erhöht sie im Vereinigten Königreich

Apple hat zusammen mit der Einführung des neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus sowie der Apple Watch 2 die Gelegenheit zu Preisanpassungen genutzt. Apple reagiert damit auf die geänderten Wechselkurse und Gebühren. Hierzulande bedeutet dies, dass man für ein aktuelles iPhone nun mindestens 759 Euro statt zuvor 744,95 Euro zahlen muss. Ähnliche Preisaufschläge hat Apple auch beim mittleren Modell vo...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EuGH Urteil: Gesetzte Web-Links können strafbar sein

LinkDie Zweite Kammer des Europäischen Gerichtshof in Luxemburg hat heute in der Rechtssache C‑160/15 geurteilt und eine urheberrechtliche Entscheidung getroffen, die weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen dürfte. Verlinken von geschützten Inhalten unzulässig So hat das EuGH heute festgestellt, dass das Setzen von Web-Links unter Umständen strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen kann, wenn die verlinkten Inhalte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerade reduziert: iPad Pro und In-Ears BeoPlay H3

Cyberport hat hier in den Cyberdeals wieder gute Angebote für Apple-User.

Die günstigen Preise gelten eigentlich bis 14. September, aber auch nur solange der Vorrat reicht.

Apple hat wie gestern berichtet die iPad-Pro-Preise gesenkt, aber Cyberport hält dagegen – mit einem noch günstigeren Angebot beim iPad Pro.

Für das 12,9″ iPad Pro mit 128 GB WiFi in Silber zahlt Ihr gerade nur 889 Euro. Bei Apple sind es 1009 Euro.

Auch zwei weitere Rabatte in den Cyber-Deals dürften Euch interessieren. Die In-Ears B&O BeoPlay H3 bekommt Ihr bei Cyberport für kleine 99 Euro statt 129 Euro. Zudem ist die Seagate Backup-Plus-Slim-Festplatte mit 2 TB deutlich reduziert: Ihr zahlt nur 95 Euro statt 119 Euro.

iPadpro_neu_1


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VisualRuler: iPhone-Lineal heute kostenlos im App Store

Ein weiterer Gratis-Tipp ist heute die iPhone-App VisualRuler. Was das nützliche Tool kann, lest ihr in diesem Artikel.

VisualRuler

Wer grad kein Lineal zur Hand hat, kann auch das iPhone mit einer entsprechenden App verwenden. VisualRuler (App Store-Link) ist im Juli dieses Jahres erschienen, wurde für 1,99 Euro verkauft und bietet sich jetzt erstmals kostenlos zum Download an.

VisualRuler nutzt zwei Dinge, um die Messwerte zu ermitteln: Die Kamera des iPhones und eine Karte im EC-Format. Denn egal ob Kreditkarte, Mitgliedskarte, Monatsfahrkarte oder eine EC-Karte, sie haben alle die Abmessung 8,56 x 5,4 Zentimeter. VisualRuler erkennt die Karte auf einem Bild in den meisten Fällen automatisch und erstellt anhand dessen den korrekten Maßstab, um andere Elemente messen zu können. Sollte die EC-Karte nicht erkannt werden, darf man sie manuell markieren.

VisualRuler kann genau sein, bleibt aber eine Spielerei

Die Messung hat in unserem Test wirklich gut funktioniert, die Ergebnisse sind nur minimal abgewichen. Allerdings gibt es auch ein paar Probleme: Es muss immer eine passende Karte verwendet und möglichst genau von oben fotografiert werden. Zudem können nur zweidimensionale Flächen vermessen werden. Diese drei Einschränkungen sorgen dafür, dass auch VisualRuler nicht viel mehr ist als eine Spielerei.

Zum Nulltarif und für ungefähre Werte ist VisualRuler sicherlich ein guter Anhaltspunkt. Solltet ihr wirklich an exakten Messwerten interessiert sein, die ohne große Umwege auf eurem iPhone landen, solltet ihr euch Bagel ansehen. Das erfolgreiche Kickstarter-Projekt ist beendet und hat über 1,6 Millionen US-Dollar eingesammelt. 

WP-Appbox: VisualRuler (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel VisualRuler: iPhone-Lineal heute kostenlos im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die ersten Hands-On-Videos des iPhone 7

bildschirmfoto-2016-09-08-um-07-23-17

Es ist soweit: Die ersten Videos des neuen iPhone 7 sind endlich auf YouTube hochgeladen und geben uns einen ersten Eindruck darüber, wie sich das Gerät verhält und welche Neuerungen es eigentlich gibt. Fakt ist, dass der neue Homebutton für viele Nutzer sicherlich sehr gewöhnungsbedürftig sein wird und dass man sich in diesem Bereich noch einiges einfallen lassen kann – besonders als Hersteller von Drittanbieter-Apps.

Ansonsten ist das Gerät sehr solide gebaut und die neue Farbe kann sicherlich überzeugen. Man bemerkt aber auch hier schon sehr, dass das iPhone mit dieser Farbkombination sehr einfach zerkratzen wird.

Wir wollen aber nicht zu viel verraten und lassen euch selbst ein Bild über das iPhone 7 machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music mit 17 Millionen Abonnenten, Apple Pay startet in weiteren Ländern

Apples Musikstreaming-Dienst hat in den letzten Monaten weitere Nutzer gewonnen. Nach Angaben des Unternehmens zählt Apple Music derzeit 17 Millionen zahlende Hörer – zwei Millionen mehr als im Juni. Im September hat Apple seine Initiativen rund um das Angebot verstärkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Health – Gesundheit: Überblick, Aktivität, Schlaf, Achtsamkeit & Ernährung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: So kann man das Gerät laden und gleichzeitig Musik hören

Mit dem Wegfall des eigenen Kopfhöreranschlusses können Nutzer nur dann noch mit ihrem iPhone 7 über Kopfhörer oder die Stereoanlage Musik hören, wenn sie diese über Bluetooth ansteuern können, während sie gleichzeitig ihr iPhone laden möchten. Eine Alternative ist das iPhone Lightning Dock von Apple. Das erlaubt auch beim iPhone 7 das gleichzeitige Anstecken eines Klinkensteckers und das Laden des iPhone 7.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 mit neuem LTE-Chip: LTE-Advanced Cat.9 bis 450 Mbit/s

iPhone 7 mit neuem LTE-Chip: LTE-Advanced Cat.9 bis 450 Mbit/s auf apfeleimer.de

Mehr Speed: iPhone 7 & iPhone 7 Plus mit LTE Advanced Cat.9 für Übertragungsraten bis 450 Mbit/s! Das Thema LTE im neuen iPhone 7 fand bislang deutlich zu wenig Aufmerksamkeit. Still und leise hat Apple auch dem LTE Broadband Chip im iPhone ein Upgrade spendiert. So war die bisher mögliche maximale Übertragungsrate mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus über LTE-Advanced bzw. LTE Cat.6 auf maximal 300 Mbit/s begrenzt – mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind Übertragungsraten im mobilen LTE Netz von maximal 450 Mbit/s möglich.

iphone-7_-_apple__de_

Bis 450 Mbit/s: iPhone 7 mit LTE Advanced Cat.9

Internetgeschwindigkeit bis zu 450 Mbit/s – mit dem neuen LTE Chip im iPhone 7 und 7 Plus sind diese Übertragungsraten möglich, allerdings nur, wenn der Anbieter auch mitspielt und eine entsprechende Technologie dem Nutzer zur Verfügung stellt. Vodafone soll bereits mit dem LTE Standard experimentieren, der 450 Mbit/s im Mobilfunknetz ermöglicht. Verfügbar sind Tarife mit 450 Mbit/s im Download zur Zeit deutschlandweit noch nicht. Allgemein sieht die Lage in Deutschland für die Nutzung bzw. die „Ausnutzung“ der möglichen Download-Geschwindigkeit von LTE-Advanced eher mäßig aus.

Keine schnellen 450 Mbit/s LTE Tarife fürs iPhone 7 in Deutschland

Eine kurze Bestandsaufnahme über die LTE Geschwindigkeit der deutschen Mobilfunkanbieter Telekom, O2 und Vodafone zeigt: zum aktuellen Zeitpunkt kann kein Anbieter die volle Geschwindigkeit des neuen LTE-Chips im iPhone 7 leisten. Zur Zeit dürfte das Netz von Deutsche Telekom das „Mittel der Wahl“ sein, wenn man schnelles mobiles Netz benötigt. Hier liegen bis zu 300 Mbit/s am Anschluss an – in allen Tarifstufen – gefolgt von Vodafone (max 225 Mbit/s) und O2 (mit 50 Mbit/s).

  • LTE bei Telekom: alle aktuellen Telekom Tarife (auch die neuen iPhone 7 Tarife bei Telekom) mit LTE Max, bedeutet zur Zeit maximal 300 Mbit/s im Download über das mobile LTE Netz im D1-Netz
  • LTE bei Vodafone: alle aktuellen Vodafone Tarife (auch die neuen iPhone 7 Tarife bei Vodafone) mit , bedeutet zur Zeit maximal 225 Mbit/s im Download über das mobile LTE Netz im D2-Netz
  • LTE bei O2: Schlusslicht bei der „maximalen LTE Geschwindigkeit“ – alle aktuellen O2 Tarife (auch die neuen iPhone 7 Tarife bei O2) mit maximal 50 Mbit/s im Download über das O2-Netz bzw. E-Netz

Allerdings ist natürlich der maximale Mobile Speed im LTE Netz noch lange kein „echtes Kaufargument“, denn einerseits ist nicht überall auch die maximale Leistung verfügbar, andererseits sollte natürlich auch der Preis und das Daten-Inklusivvolumen in den Auswahlprozess mit eingebunden werden.

Der Beitrag iPhone 7 mit neuem LTE-Chip: LTE-Advanced Cat.9 bis 450 Mbit/s erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Kurze Akkulaufzeit im GPS-Modus

Apple Watch Series 2

Apple hat Details zur Akkulaufzeit der Apple Watch veröffentlicht. Die Verwendung von GPS ohne begleitendes iPhone verbraucht erheblich Strom.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Deals Tag: Anker, B&O, AKG heute günstiger

Amazon hat heute den Prime Deals Tag mit „Technik-Angeboten“ ausgerufen.

Wir verraten Euch in der kompakten Übersicht, wo Prime-Mitglieder nur heute und solange der Vorrat reicht sparen können.

Die Deals in der Übersicht

Prime Deals Amazon Technik


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht fünf neue Gesundheits-Videos

Mit der Apple Watch konzentriert sich Apple auf den Bereich Fitness & Gesundheit. Doch darüberhinaus betreibt das Unternehmen verschiedene Initiativen und Services in Sachen Gesundheit. Wir denken an Health, ResearchKit, CareKit und HealthKit. Dabei arbeitet Apple mit zahlreichen Krankenhäusern, Ärzten etc. zusammen.

health_achtsamkeit

Apple veröffentlicht fünf neue Gesundheits-Videos

Apple möchte euch ermuntern, ein Stück weit gesünder zu leben und dafür ist Apple Watch ein idealer Begleiter. Ihr sollt euer Leben nicht komplett umkrempeln, nur ein wenig bewusster Leben. Zu diesem Zweck hat Apple fünf Videos auf seiner Health-Webseite online gestellt.

Überblick

Mit der völlig neu gestalteten Health App kannst du noch einfacher mehr über deine Gesundheit erfahren und deine Ziele erreichen. Sie fasst Gesundheitsdaten vom iPhone, von der Apple Watch und von deinen Apps anderer Anbieter zusammen. So überblickst du alle deine Fortschritte an einem Ort. Außerdem empfiehlt sie dir weitere nützliche Apps, mit denen du leichter als je zuvor auf deine Gesundheit achten kannst.

Aktivität

Die Health App motiviert dich, indem sie dir immer zeigt, wie viel du dich bewegst. Sie verbindet Aktivitätsdaten von deinem iPhone – wie Schritte und zurückgelegte Distanzen – mit Messwerten von Fitnessapps anderer Anbieter. Und die Apple Watch registriert automatisch jede einfache aber wesentliche Bewegung. Zum Beispiel wie oft du aufgestanden bist, wie viel du trainierst und wie viele Kalorien du am Tag verbrauchst.

Schlaf

Wenn du nachts gut schläfst, regeneriert sich dein Körper besser. Jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und genau richtig lang zu schlafen kann dein Wohlbefinden verbessern. Der neue „Gute Nacht“ Tab in der Uhr hilft dir dabei, eine Zeit zum Schlafengehen und Aufwachen festzulegen, und zeigt dir deinen Schlafrhythmus. Dann überträgt er diese Informationen zusammen mit Daten aus Schlafapps anderer Anbieter an Health, damit du eine bessere Schlafroutine entwickeln kannst.

Achtsamkeit

Nimm dir etwas Zeit zum Durchatmen. So bekommst du den Kopf frei, baust Stress ab und verbesserst deine allgemeine Gesundheit. Genau darum geht es bei Achtsamkeit. Viele Apps auf dem iPhone und Apps wie Atmen auf der Apple Watch helfen dir dabei, über den ganzen Tag zu entspannen und konzentrierter zu bleiben. Egal welche App du nutzt, Health rechnet alles zusammen und zeigt dir, wie viel Zeit du damit verbracht hast, auf dich zu achten.

Ernährung

Ganz gleich ob du Kohlenhydrate, Kalorien, Koffein oder viele andere wichtige Ernährungsdaten verfolgst – mit der Health App kannst du ganz einfach deine Ziele planen und genau darauf achten, was du isst. Apps anderer Anbieter helfen dir dabei, jede Mahlzeit genau im Blick zu behalten. Und da alle Daten in Health angezeigt werden, weißt du immer, ob du die Nährstoffe zu dir nimmst, die du brauchst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (8.9.16)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Blek Blek
(198)
2,99 € Gratis (universal, 108 MB)
Blokus™ Blokus™
(24)
1,99 € 0,99 € (universal, 67 MB)
Hitman GO Hitman GO
(32)
4,99 € 0,99 € (universal, 1039 MB)
Wings Remastered Wings Remastered
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 811 MB)
Infinity Blade Infinity Blade
(22130)
5,99 € 0,99 € (universal, 595 MB)

Infinity Blase Screen

He Likes The Darkness He Likes The Darkness
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 54 MB)
Shifty Bits Shifty Bits
(1)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
Deemo Deemo
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 1800 MB)
Implosion - Nerver Lose Hope Implosion - Nerver Lose Hope
(38)
9,99 € 0,99 € (universal, 2490 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(98)
0,99 € Gratis (universal, 171 MB)
OTTTD OTTTD
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 249 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(1)
6,99 € 2,99 € (universal, 311 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Ruben is sleepy Ruben is sleepy
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 144 MB)
Lifeline: Das Experiment
(164)
2,99 € 1,99 € (universal, 55 MB)
The Firm The Firm
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
Human Resource Machine Human Resource Machine
(17)
4,99 € 0,99 € (universal, 66 MB)
HoPiKo HoPiKo
(55)
1,99 € 0,99 € (universal, 81 MB)
Waking Mars Waking Mars
(45)
4,99 € 0,99 € (universal, 316 MB)
Republique Republique
(12)
4,99 € 0,99 € (universal, 3478 MB)
Prune Prune
(4)
3,99 € 0,99 € (universal, 109 MB)
Spider: Bryce Manor HD
(82)
1,99 € 0,99 € (iPad, 116 MB)
Piloteer Piloteer
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 260 MB)
Super Hexagon Super Hexagon
(170)
2,99 € 0,99 € (universal, 32 MB)
FOTONICA FOTONICA
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 251 MB)
Dust: An Elysian Tail
(14)
5,99 € 0,99 € (universal, 933 MB)
INKS. INKS.
(222)
1,99 € 0,99 € (universal, 357 MB)
Chameleon Run Chameleon Run
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(13)
2,99 € 1,99 € (universal, 75 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(51)
0,99 € Gratis (universal, 101 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 274 MB)
Zuki Zuki's Quest - a turn based Puzzle Platformer
(4)
0,99 € Gratis (universal, 80 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(26)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1702 MB)
Deponia Deponia
(55)
9,99 € 4,99 € (iPad, 819 MB)
Edna & Harvey - The Puzzle Edna & Harvey - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(6)
4,99 € 2,99 € (iPad, 1468 MB)
Deponia - The Puzzle Deponia - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Hyper Square Hyper Square
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 65 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Mazy : Swipe to solve mazes
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 76 MB)
The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 927 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Highlights des iPhone 7

Mit diesen Features kann das iPhone 7 auftrumpfen. Hier die Highlights für euch zusammengestellt. camera_lens_large Kamera iPhone 7
Ein grosses Update hat das Kamera Modul erfahren. Der optische Bildstabilisator ermöglicht dir scharfe Aufnahmen, dies auch bei wackeligen Verhältnissen. Mit der neuen f/1.8 Linse und ein Objektiv mit sechs Elementen machen auch bei Lichtschwachen Verhältnissen noch bessere Fotos. Der neue 4-fache True Tone Blitz liefert bei Dunkelheit ausgeklügelte Beleuchtung. camera_lens_large_iphone7plus Kamera iPhone 7 Plus
Das grössere der beiden iPhone 7 besitzt sogar zwei neue Kameras. Ein Weitwinkelobjektiv und ein Teleobjektiv. Mit letzterem kannst du bei höherer Qualität noch näher heranzoomen. Mit einem Schärfentiefe-Effekt, dieser wird bald verfügbar sein, gelingen dir Aufnahmen wie diese: bildschirmfoto-2016-09-08-um-10-28-42 bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-07-29 IP67 – Spritzwassergeschützt
Erstmals ist das iPhone Spritzwassergeschützt. Mit der IP67 Wertung bis 30 Minuten in 1 Meter. Das ist auch der Grund, weswegen der Kopfhöreranschluss weg musste. Dies um den IP67-Standard zu erreichen und um für die neue Kamera Platz zu erhalten. iphone7-black Farben
Bekannte Farben bleiben, Schwarz ist richtig schwarz und neu ist Diamantschwarz. „Das glänzende Finish des iPhone 7 in Diamantschwarz ist das Resultat eines Prozesses, bei dem in neun Stufen eloxiert und poliert wird. Die Oberfläche ist genauso hart, wie bei anderen eloxierten Apple Produkten.“ bildschirmfoto-2016-09-08-um-14-54-27 Hometaste
Die komplett neue Hometaste gleicht der jetzigen, funktioniert aber anders. Es ist keine eigentliche Taste mehr, sondern druckempfindlich und erkennt wenn du drückst. Die Taptic Engine gibt die ein haptisches Feedback. Dieses kannst du sogar nach deinem belieben anpassen. bildschirmfoto-2016-09-08-um-14-59-37 A10 Fusion Chip
Ein leistungsstarken Chip der deinen Akku schont. Obwohl das der A10 Fusion Chip 2x schneller als jener des iPhone 6, soll der Akku beim iPhone 7 zwei Stunden und beim iPhone 7 Plus eine Stunde länger durchhalten.
Die CPU des A10 Fusion Chips hat ein neues 4‑Kerne‑Design mit zwei Kernen für hohe Performance und zwei Kernen für hohe Effizienz. Die Kerne für hohe Performance liefern bis zu 2x mehr Geschwindigkeit als beim iPhone 6 und die Kerne für hohe Effizienz kommen mit 1/5 der Energie der Performance-Kerne aus. So hast du die beste Performance und Effizienz, genau dann, wenn du sie brauchst.
iphone7-plusSpeicherplatz
iPhone 7 gibt es mit 32 GB, 128 GB und 256 GB Speicherplatz. Stereosound
Die fehlende Kopfhörerbuchse gibt Platz frei. Platz für neue Lautsprecher. So ist das iPhone 7 das erste iPhone mit Stereolautsprecher. Es wird ein grösserer Dynamikbereich abgedeckt und das iPhone 7 ist 2x lauter als das iPhone 6s. Dem iPhone 7 liegen EarPods mit Lightning Connector bei. Optional kannst du ab Ende Oktober kabellose AirPods bei Apple kaufen. Verfügbarkeit
iPhone 7 und iPhone 7 Plus können ab Freitag 09. September 2016 um 09:01 Uhr bei Apple vorbestellt werden. Ausgeliefert werden die neuen iPhone Modelle ab 16. September 2016.
  • iPhone 7 gibt es ab Fr. 759.-
  • iPhone 7 Plus gibt es ab Fr. 899.-
Original article: Die Highlights des iPhone 7
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.9.16)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

AllPass Pro AllPass Pro
(1)
2,99 € Gratis (universal, 5.3 MB)
FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG
(2)
39,99 € 3,99 € (universal, 38 MB)

FineScanner Screen

iStudiez Pro iStudiez Pro
(12)
2,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
Wetter Live - Wettervorhersage, Unwetterwarnung und Regenradar Wetter Live - Wettervorhersage, Unwetterwarnung und Regenradar
(673)
3,99 € 2,99 € (universal, 84 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 95 MB)
This by Tinrocket This by Tinrocket
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 45 MB)
Contour Contour
(2)
14,99 € 9,99 € (universal, 6.3 MB)
North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren
(1)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
PDFpen 2 - Hervorheben, Markieren, Bearbeiten, PDF-Dokumente ... PDFpen 2 - Hervorheben, Markieren, Bearbeiten, PDF-Dokumente ...
(1)
19,99 € 9,99 € (universal, 45 MB)
Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe
(4)
29,99 € 14,99 € (universal, 193 MB)
Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor
(1)
7,99 € 3,99 € (universal, 133 MB)
Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator
(3)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 15 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(71)
5,99 € 2,99 € (universal, 5.7 MB)
Calculator Expert Calculator Expert
(18)
2,99 € 0,99 € (iPad, 2 MB)
Trackly Trackly
(30)
0,99 € Gratis (universal, 8.8 MB)
Noteshelf Noteshelf
(88)
8,99 € 7,99 € (iPad, 75 MB)

Foto/Video

Inspire — Paint it. Blend it. Love it. Inspire — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (iPhone, 304 MB)
Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (iPad, 279 MB)
Flow ● Zeitraffer und Zeitlupe Kamera Flow ● Zeitraffer und Zeitlupe Kamera
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 99 MB)
Oldify 2 - Face Your Old Age Oldify 2 - Face Your Old Age
(5)
0,99 € Gratis (universal, 63 MB)
Pixel+ Camera Pixel+ Camera
(3)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 40 MB)
ACDSee Pro ACDSee Pro
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (universal, 88 MB)
ComicBook! ComicBook!
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 88 MB)
Lume by Lichtfaktor Lume by Lichtfaktor
(862)
0,99 € Gratis (iPad, 50 MB)

Musik

iMaschine 2 iMaschine 2
(2)
9,99 € 4,99 € (universal, 485 MB)
Lemur Lemur
(6)
24,99 € 9,99 € (universal, 6.9 MB)
BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 194 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
(1)
19,99 € 4,99 € (iPad, 296 MB)
BIAS FX BIAS FX
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (iPad, 469 MB)
Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing
(1)
19,99 € 2,99 € (iPad, 94 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(1)
9,99 € 7,99 € (universal, 105 MB)

Kinder

MoMoMonster Memo MoMoMonster Memo
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)
MarcoPolo Weather MarcoPolo Weather
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 111 MB)
MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(1)
2,99 € Gratis (universal, 194 MB)
MarcoPolo Arctic MarcoPolo Arctic
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 135 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
(2)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 674 MB)
Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
(12)
4,99 € 2,99 € (universal, 63 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.9.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

The Silent Age The Silent Age
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (265 MB)
Leo Leo's Fortune
(55)
6,99 € 2,99 € (812 MB)
Evoland 2 Evoland 2
(6)
19,99 € 9,99 € (370 MB)
Rätsel der Zeit 3: Das letzte Rätsel (Full)
(3)
6,99 € 3,99 € (592 MB)
Tengami Tengami
(5)
9,99 € 3,99 € (439 MB)

tengami screen

From Cheese From Cheese
(2)
1,99 € 0,99 € (38 MB)
Albert and Otto Albert and Otto
(1)
4,99 € 0,99 € (161 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 0,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (22 MB)
Magic Formula : Brain Challenge
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (23 MB)
Monster Trouble Dark Side Monster Trouble Dark Side
(1)
7,99 € 0,99 € (200 MB)

Produktivität

RESTed - Simple HTTP Requests RESTed - Simple HTTP Requests
(8)
3,99 € Gratis (universal, 2 MB)
Super Vectorizer Super Vectorizer
(115)
19,99 € 1,99 € (1.4 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(1)
29,99 € 19,99 € (35 MB)
Contour Contour
(2)
39,99 € 29,99 € (2.5 MB)
Export Calendars Pro: iCal Kalender in Excel & CSV konvertieren
Keine Bewertungen
9,99 € 6,99 € (1.8 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
3,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Records — Database and Organizer Records — Database and Organizer
(1)
34,99 € 9,99 € (5.7 MB)
Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (5.7 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
Keine Bewertungen
24,99 € 19,99 € (110 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(2)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(2)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
Tomatoes Tomatoes
Keine Bewertungen
11,99 € 7,99 € (5.9 MB)
Daylight Daylight
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (96 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(5)
9,99 € Gratis (11 MB)
AtmoBar - A Netatmo client AtmoBar - A Netatmo client
(1)
4,99 € 3,99 € (1.1 MB)
Bulk Photo Watermark Bulk Photo Watermark
(1)
2,99 € Gratis (3.6 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(4)
1,99 € 0,99 € (2 MB)
iSkysoft iMedia Converter Deluxe iSkysoft iMedia Converter Deluxe
(4)
45,99 € 39,99 € (48 MB)
Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(7)
4,99 € 0,99 € (0.5 MB)
Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (4.9 MB)
Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ... Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ...
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.8 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schon entschieden? Umfrage zur iPhone 7-Vorbestellung

CameraGleich mitmachen: Hier gehts zur Umfrage. Diesmal also an einem Freitag. In rund 18 Stunden, morgen früh um 9:01 Uhr, wird Apple die Pforten seines Online Stores öffnen und die diesjährige Geräte-Generation zur Vorbestellung anbieten. Sowohl das iPhone 7 als auch das iPhone 7 Plus sollen bereits kurz darauf ausgeliefert werden und dürften die ersten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuland Social Media: Wie Apple den Twitter-Auftakt vergeigt

Jeder Anfang ist schwer – aber dass es so schwer werden würde, hätte auch Apple nicht gedacht. Nachdem Cupertino am 2. September seinen Twitter-Account @Apple ursplötzlich wieder aktivierte, waren alle Augen gestern darauf gerichtet, was während des Events dort in der Timeline passiert. Doch dann hat es genau der Konzern, der sonst so gerne den Anspruch auf den Perfektionismus und lückenlose Planung erhebt, völlig vergeigt.

IMG_0407

Punkt 19 Uhr, Tim Cook betritt die Bühne in San Francisco und zieht nach dem Einspielerfilm seine geplante Show durch. Das erste Thema ist Apple Music. Der Apple-CEO präsentiert stolz die jüngsten Erfolge – nichtahnend, was im Hintergrund gerade schief läuft. Denn genau in dieser Sekunde werden auf Twitter plötzlich drei Einträge von @Apple abgesetzt.

img_2877

img_2878

img_2879

Ein absolutes PR-Desaster.

Denn das iPhone 7 war zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht angekündigt. Während die Keynote also wie gewohnt ihren Gang lief, kannte die Welt schon längst die Eckdaten des Flaggschiffes. Die Tweets wurden etliche Male verbreitet, erste Nachrichten-Magazine haben bereits die Beiträge publiziert. Wenige Minuten nach der Veröffentlichung hat Apple die Zweizeiler dann wieder kommentarlos gelöscht.

Wie konnte das passieren? Möglicherweise hat sich das neu aufgebaute Social Media Team bei Apple den ersten folgenschweren Fehler geleistet. Aus der Tweet-Anlage und dem Wording kann man ableiten, dass die Tweets eigentlich erst Freitag live gehen sollten. Zum Start der Vorbestellungen will Apple offenbar auf Twitter gesponsorte Beiträge in dieser Art platzieren, hat sich bei der Einrichtung aber im Datum geirrt.

Auch im weiteren Verlauf des Abends sah es auf dem Account ganz schön mau aus. Die wenigen Tweets, die @Apple dann noch abgesetzt hat, werden bis heute Morgen nicht auf dem Profil angezeigt, sondern sind versteckt und nur über den Direktaufruf erreichbar. Verwirrung pur.

Ein erfolgreicher Social-Media Start sieht auf jeden Fall anders aus. In Zukunft ist davon auszugehen, dass Apple seine Anstrengungen in diesem Bereich deutlich ausbaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Keynote: Die Highlights des Events

Gestern Abend mitteleuropäischer Zeit (MEZ) wurden in San Francisco die neusten Produkte des Kultkonzerns aus Cupertino enthüllt. Wie bereits zu erwartet war, wurden mit dem iPhone 7, iPhone 7 Plus und der Apple Watch 2, gleich drei richtige Highlights präsentiert. Die Spekulationen und Gerüchte um die nächsten Apple-Produkte haben nun[...]

Der Beitrag Apple-Keynote: Die Highlights des Events erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Display-Schaden: Austausch-Gebühr unter AppleCare+ gesenkt

Apple macht ab sofort einen besseren Preis bei der Reparatur von Display-Schäden.
Wer sein iPhone im Rahmen von AppleCare+ reparieren lässt, musste bisher bei 69 Euro für die Behebung unabsichtlicher Beschädigungen zahlen. Nun verlangt Apple nur noch 29 Euro als Pauschale.

iPhone Display gebrochen

Aufgrund der Vertragsbedingungen bei AppleCare+ kann eine Reparatur zu den neuen Konditionen zweimal erfolgen.

99 Euro für „sonstige Reparaturen“

Unabhängig davon zahlen Kunden jetzt 99 Euro für „sonstige Reparaturen“, die nicht mit dem Display in Verbindung stehen. Der Abschluss von AppleCare+ selbst kostet fürs iPhone weiterhin 149 Euro.

Im Paket sind auch ein sofortiger Austauschservice, Hotline-Nutzung und Software-Support bei der Geräteeinrichtung durch einen Apple-Mitarbeiter.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Plug: So wird das iPhone 6 zum iPhone 7

Kennen Sie den Apple Plug? Dabei handelt es sich um ein simples Gerät, das aus ihrem iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s oder iPhone 6s Plus ganz einfach ein iPhone 7 machen kann. Zumindest dem Äußeren nach. Denn der Apple Plug ist ein Klinkenstecker ohne Kabel, der den Kopfhöreranschluss der beiden älteren iPhone-Generationen einfach verschließt und somit versteckt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Diamantschwarz Kratzanfällig?

kratzer

Gerade erst hat Apple für das iPhone 7 viel Lob von allen Seiten geerntet, kommt schon der erste kleine Skandal auf. Denn seit neusten gibt es das iPhone 7 nicht nur in Schwarz, Silber, Gold und Roségold sondern auch in Diamantschwarz. Eine Hochglanz Oberfläche in schwarz mit toller Optik. Eine Frage die sich ohnehin schon aufgedrängt hat ist: Wie anfällig ist die Rückseite für Fettfinder Abdrücke aber auch Kratzer? Apple zeigt in einer Fußnote der Technischen Daten, dass die Oberfläche doch nicht so 100%ig robust ist.

Das glänzende Finish des iPhone 7 in Diamantschwarz ist das Resultat eines Präzisionsprozesses, bei dem in neun Stufen eloxiert und poliert wird. Die Oberfläche ist genauso hart wie bei anderen eloxierten Apple Produkten. Dennoch können mit der Zeit winzige Abnutzungserscheinungen sichtbar werden. Um dem vorzubeugen, empfehlen wir, eines der vielen Cases zu verwenden, mit denen das iPhone geschützt werden kann

Wer auf das iPhone 7 in Diamantschwarz spekuliert sollte sich im klaren sein, dass er es unter Umständen nur in einem Case nutzen kann. Dann wiederum macht die glänzende Rückseite keinen Sinn und man kann gleich zum schwarz matten Modell greifen, das es obendrein auch mit 32GB sprich günstiger gibt.

The post iPhone 7 Diamantschwarz Kratzanfällig? appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GeoExpert Lite – World Geography

Lerne Erdkunde und hab Spaß dabei!

GeoExpert ist ein pädagogisches Werkzeug in Form eines Spiels, das entwickelt wurde, um dir zu helfen, alle Länder in der Welt zu lernen. Es ist streng korrekt, und wir halten es auf dem neuesten Stand mit den neuesten Informationen. Aus diesem Grund wird es in verschiedenen Schulen verwendet, um Geographie zu unterrichten.

Spiele enthalten:
– Länder und Territorien.
– Hauptstädte.
– Flaggen.
– Flüsse.
– Vereinigte Staaten von Amerika (einschließlich Hauptstädte und Flaggen).
– Lern-Modus mit Informationen (Fläche, Bevölkerung, …) jedes Landes / Staates.

Demnächst:
– Berge.

Erhältlich auch für iOS.

WP-Appbox: GeoExpert Lite - World Geography (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Redesign auch für Webauftritt bringt klarere Struktur

Ab dem 13. September erscheint iOS 10 und Abonnenten von Apple Music profitieren auf iPhone und iPad von einem aufgeräumteren Design der Musik-App. Damit soll einer der häufigsten Kritikpunkte an Apples Musikstreamingdienst der Boden entzogen werden. Die »Musik«-Sektion auf Apples Webseite wurde jetzt ebenfalls neu gestaltet - und strukturiert die verschiedenen Produkte und Dienste, die Apple i...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter: Die witzigsten Tweets zum iPhone 7 & AirPods

Twitter: Die witzigsten Tweets zum iPhone 7 & AirPods auf apfeleimer.de

Die Blogger von Vice haben sich die Mühe gemacht, mal die besten Tweets zur iPhone 7 Vorstellung zusammenzutragen. Rausgekommen ist ein bunter Mix witziger Tweets rund um Apples neusten Geniestreich. Insbesondere zu den AirPods gibt es ein paar extrem kreative Aussagen.

Etwas schwach fangen die Kollegen von extra3 an. Gut gemeint aber das könnt ihr doch besser, oder?

Super Deluxe hat eine ganz eigene Interpretation, wo man suchen sollte, wenn man die AirPods verliert:

Generell gibt es zu dem Thema „AirPods & Suchen“ eine ganze Reihe Tweets, die alle den Kern des Pudels treffen: Die Dinger wird man so leicht verlieren, dass es wahrscheinlich Sinn macht, gleich ein Ersatzpaar anzuschaffen…gut für Apple, mies für unseren Geldbeutel.

User Andhegames hat eine interessante Lösung entwickelt, wie man verhindern kann, die AirPods zu verlieren. Apple sollte sich deshalb zeitnah das Label „Apple String“ patentieren lassen. Der String ist eine einfache Schnur, mit der Eure AirPods miteinander und auf Wunsch mit dem iPhone 7 verbunden werden.

Und auch zum Design der neuen kabellosen Kopfhörer gibt es ein paar Anspielungen. Mich erinnern die Dinger ja an die Shitter App aus der South Park Folge „Let Go, Let Gov“.

Victor hat die Teile zum Beispiel schon in seinem Badezimmer rumfliegen…der Glückliche!

Lux hat einen echten Schäppchenjägertipp und liefert ein kleines DIY-Tutorial, wie Ihr an AirPods kommt, ohne dafür 159 USD auszugeben…nice Job!

Der Beitrag Twitter: Die witzigsten Tweets zum iPhone 7 & AirPods erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Raspberry Pi: Mac-App PiBakery übernimmt Vorbereitung

RasbianNutzer des Mini-Computers Raspberry Pi kennen das Problem: So gerne man den 35€ teuren Baustein fest für ein spezifische Projekt einsetzen wollen würde, so sehr juckt es doch unter den Fingern, den Pi alle paar Monate frisch aufzusetzen um dann wieder ein neues Einsatzgebiet erforschen zu können. Der Mac-Download PiBakery will sich nun darum kümmern, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Hard Case Cover

iGadget-Tipp: Hard Case Cover ab 2.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

In vielen verschiedenen Farben erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Absolut Hacker

Absolut

Ist es jetzt amtlich? Schaltet Wolfgang Schäuble (der wo gelobt hat die Verfassung zu verteidigen) etwa versteckte Werbeanzeigen für den Bundestrojaner? Oder wollte sich nur eine südschwedische Schnapsbrennerei für die zahlreichen Bestellungen aus dem deutschländischen Pullach bedanken?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atomic Super Lander: die Erde vor einem endlosen Asteroidenhagel retten

Das heute von Crescent Moon Games neu im AppStore veröffentlichte Atomic Super Lander ist ein verrücktes Arcade-Game in den Weiten des Alls und kostet 2,99€

Die Erde steht vor dem Untergang, da Asteroiden direkt auf Kollisionkurs auf unseren Planeten zurasen. Damit es nicht zum schlimmsten aller Fälle kommt, wird eine Rakete mit drei unfreiwilligen Helden ins All geschickt, um einen Asteroiden nach dem anderen zu sprengen. Und genau das ist eure Aufgabe.
Atomic Super Lander für iOS
In einer Mischung der klassischen Spiele-Genres Lander und Plattformer müsst ihr zunächst mit eurer Raumkapsel auf einem Asteroiden landen. Dann gilt es als Astronaut einen geeigneten Ablageplatz für die Bombe zu finden, indem ihr in klassischer Jump & Run-Manier über die gefährliche Oberfläche des jewweiligen Asteroiden lauft und springt sowie mit eurem Jetpack fliegt. Habt ihr den Platz gefunden, heißt es mit einem kleinen Merkspiel die Bombe zu platzieren und dann die Beine in die Hand zu nehmen, um zurück zur Raumkapsel und weg von diesem dem Untergang geweihten Asteroiden zu kommen.

Hoffnungsloses Unterfangen

Dafür habt ihr jeweils nur eine begrenzte Zeit, um eucch vom Acker zu machen und den Asteroiden zu verlassen, bevor er in die Luft fliegt. Schafft ihr es, könnt ihr euch auf zum nächsten Asteroiden machen. Schafft ihr es nicht, stehen die drei Astronauten quasi für drei Leben, die ihr habt, um einen vorzeigbaren Score zu erspielen. Durch eure Leistungen könnt ihr nach und nach größere Raumkapseln und coole Features wie ein Monster Truck freischalten, um eure Chancen zu steigern, die Erde zu retten.
Atomic Super Lander für iOS
Das ist aber wahrlich nicht so einfach (um genau zu sein unmöglich, da es ein Endlosspiel ist), da vor allem die Steuerung der Raumkapsel nicht so einfach ist und häufig zu Abstürzen führt. Generell werden Astronauten und Raumkapseln über ein Steuerkreuz und zwei Buttons gelenkt. Die Idee von Atomic Super Lander (AppStore) finden wir echt lustig, zudem wartet der Premium-Download mit ein paar witzigen Features auf. Leder gibt es aber keine deutsche Lokalisierung und das Gameplay konnte uns leider auch nicht zu 100 Prozent begeistern.

Atomic Super Lander iOS Trailer

Der Beitrag Atomic Super Lander: die Erde vor einem endlosen Asteroidenhagel retten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Die neuen AirPods am iPhone 7

AirPods

Apples neue drahtlose Ohrhörer wollen den oft umständlichen Pairing-Prozess vereinfachen und verbinden sich automatisch. Die mitgelieferte Transportbox sorgt unterwegs für zusätzlichen Strom.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SimpleDiagrams 3.3.10 - $39.00



SimpleDiagrams is a desktop app for quickly creating diagrams, processes, workflows, idea sketches, and more. It has a simple user interface, so you won't spend time reading a manual. The consistent, hand-drawn look keeps your ideas and messages clear. SimpleDiagrams comes with over 500 shapes, and there are more free downloads on the website.

So don't cloud your visuals with "polish." Leave that for the specialists. Keep your message clear with SimpleDiagrams.



Version 3.3.10:

Note: Now requires a 64-bit Intel processor

  • Some more smaller bug fixes


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Same-Day Lieferung: jetzt Verfügbarkeit in eigener Stadt prüfen!

Amazon Same-Day Lieferung: jetzt Verfügbarkeit in eigener Stadt prüfen! auf apfeleimer.de

Lieferung am gleichen Tag: Amazon Same-Day Lieferung in neuen Regionen verfügbar. Amazon baut die – für Prime-Mitglieder kostenlose – Same-Day Lieferung weiter aus – mittlerweile können Kunden in 20 deutschen Ballungszentren und Metropolen die kostenlose Lieferung am gleichen Tag der Bestellaufgabe erwarten. So können Amazon-Prime Kunden in den Regionen Hamburg, Bremen, Münster, Hannover, Berlin, im Ruhrgebiet, Braunschweig, Düsseldorf, Aachen, Köln, Leipzig / Halle, Dresden, Bonn, Frankfurt, Mannheim, Heidelberg, Nürnberg, Stuttgart, Augsburg und München die Lieferung am gleichen Tag in Anspruch nehmen – für Prime Kunden komplett kostenlos.

Hier Postleitzahl prüfen!

Amazon Same-Day Lieferung auch in meiner Stadt?

Um zu prüfen, ob an Eurer Heimatstadt bzw. am gewünschten Lieferort ebenfalls Amazon Prime Same-Day verfügbar ist, bietet Amazon eine kostenlose Prüfung der Postleitzahl für Sameday Lieferungen an. Schaut doch einfach mal, ob ihr ebenfalls in einer Region wohnt, die Amazon bevorzugt beliefert. Falls dies der Fall ist, dann könnt ihr ab sofort nach dem Sameday Motto „morgens bestellt – abends geliefert“ qualifizierte Artikel (Bestellwert über 20 Euro) am selben Tag der Bestellung das bestellte Produkt schon in Händen halten.

prime_gratis_same-day_lieferung_verfuegbar

Als kleinen Hinweis zu Same-Day gibt Amazon noch folgende Information uns mit auf den Weg:

Noch heute geliefert in 20 Metropolregionen
Premiumversand ist jetzt noch schneller und das für durchschnittlich über 1 Million Produkte
Überprüfen Sie oben die Postleitzahl Ihrer Lieferadresse.
Bitte beachten Sie, das Ihre Lieferadresse als Standardadresse unter „Mein Konto“ hinterlegt ist.
Sie können Ihre Standardadresse/1-Click-Einstellungen unter „Mein Konto“ im Bereich „Verwalten Sie Ihr Adressbuch“ hinterlegen. Lieferaddressen verwalten.

de-prime-sameday-09-11-15_showcase_650x340-v02-_v288379069_

Der Beitrag Amazon Same-Day Lieferung: jetzt Verfügbarkeit in eigener Stadt prüfen! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Warum musste der Kopfhöreranschluss weichen?

Beim iPhone 7 hat Apple den Kopfhöreranschluss gestrichen, was in der Berichterstattung und bei Benutzern eher auf Unverständnis gestoßen ist. Auf der Keynote erklärte Phil Schiller, dass der Platz für neue Spielereien benötigt wird. In einem Interview wurden Entwickler von Apple etwas konkreter.

Die Klinke war im Weg

Phil Schiller, Greg Joswiak und Dan Riccio haben sich in einem Interview mit Buzzfeed erklärt und dabei Gründe aufgeführt, warum der Klinkenanschluss weg musste. Die Idee dahinter war schon zu Beginn der Entwicklung geboren, denn es wurde Platz für das neue Display samt Hintergrundbeleuchtung benötigt. Die Technik dafür wurde bislang in der Nähe der Kamera untergebracht, aber das führte mit der neuen Kamera zu Problemen.

Letztendlich wurde ein Platz beim Klinkenanschluss ausgemacht, was aber ebenfalls zu Störungen führte und deshalb wurde die Entfernung des Kopfhörerausgangs als das kleinere Übel in Kauf genommen. Das brachte einige weitere Vorteile mit sich. So ermöglichte das einen einfacheren Einbau der neuen Taptic Engine, schaffte Platz für einen größeren Akku  und erleichterte das Vorhaben, das iPhone 7 vor Wasser zu schützen.

Außerdem sei der Klinkenanschluss nicht mehr zeitgemäß. Er hätte seine letzte Veränderung vor 50 Jahren gehabt, als man ihn kleiner machte. Seit dem ist es ein Loch, gefüllt mit Luft, ein Dinosaurier. Es sei an der Zeit, nach vorne zu denken.

Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Deals: Technik-Angebote mit Lautsprecher, Kopfhörer, Ladegeräte & mehr

Der Prime Deals Tag steht heute unter dem Motto “Technik-Angebote”. Wir haben die interessantesten Gadget herausgesucht. Wichtig: Die Deals können nur Amazon Prime-Mitglieder wahrnehmen.

prime deals technik

Bang & Olufsen Beoplay H7: Wir haben uns in der Vergangenheit schon einige Produkte von Bang & Olufsen angesehen. Den Beoplay H7 (Amazon-Link), ein Over-Ear-Kopfhörer in der Farbe “Natural”, zählt nicht dazu, dennoch möchten wir euch die wichtigsten Fakten mit auf den Weg geben. Der H7 kommt ohne Kabel aus und empfängt Musik vom Smartphone per Bluetooth und bietet eine Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden. Das Gewicht ist mit 280 Gramm sehr gering. Bei Amazon gibt es im Schnitt 4,4 von 5 Sternen. Der Preis beträgt nur heute 259 Euro, im Preisvergleich werden mindestens 335 Euro aufgerufen.

B&O Play von Bang & Olufsen Beoplay H7
  • Intuitive und einfache Benutzung durch die intuitive Touch-Bedienoberfläche aus Aluminium auf der rechten Ohrmuschel
  • Kabelloser Musikgenuss via Bluetooth in höchster Qualität

Sony MDR-100ABN High-Resolution Kopfhörer: Der kabellose Kopfhörer von Sony (Amazon-Link) kostet heute nur 249 Euro und verfügt über eine aktive Geräuschunterdrückung, zudem gibt es NFC und eine Headset-Funktion. Die Akkulaufzeit beträgt rund 20 Stunden. Die 40-mm-HD-Treibereinheit unterstützt hochauflösendes Audio, über einen Faltmechanismus kann man den Kopfhörer gut in der Reisebox transportieren. Der Preisvergleich liegt bei 294 Euro.

Sony MDR-100ABN High-Resolution Kopfhörer
  • Kabellos + digitale Geräuschunterdrückung
  • Bluetooth und NFC Kopplung + LDAC-Unterstützung

Der Sony MDR-ZX110NA (Amazon-Link), ein faltbarer Bügelkopfhörer, bietet Digital Voice Canceling an und reduziert 95 Prozent der Umgebungsgeräusche. Die Batterielebensdauer liegt bei circa 80 Stunden. Der Preis liegt bei 33 Euro, der Preisvergleich bei 44 Euro.

Sony MDR-ZX110NA
  • Faltbarer Einstiegskopfhörer im stylischen Design mit hervorragendemKlang und digitaler Rauschunterdrückung. Ideal für Walkman, iPod oderandere MP3-Player
  • 95 % Reduzierung der Umgebungsgeräusche durch digitale Rauschunterdrückung mit dualer Geräuschsensortechnologie

Mit den Sony MDR-EX450H (Amazon-Link) gibt es noch geschlossene In-Ear-Kopfhörer für 24 Euro. Verbaut ist eine speziell verbaute 12mm Treibereinheit. Im Schnitt gibt es für den In-Ear mit verhedderungsfreiem Kabel gute 4,2 von 5 Sterne.

Sony MDR-EX450H
  • Gehäuse aus Aluminium
  • Starker Neodymium Magnet sorgt für satte Bässe und voluminösen Klangcharakter

AKG Y50BT On-Ear Wireless Bluetooth Kopfhörer: Hierbei handelt es sich um einen guten On-Ear-Kopfhörer (Amazon-Link), der per Bluetooth gekoppelt und Musik abspielen kann. An der Ohrmuschel kann man Songs überspringen oder die Lautstärke ändern. Sollte der Akku mal leer sein, kann man auch ein Kabel anstecken und so weiter hören. Kostet heute nur 109 Euro, im Preisvergleich werden 124 Euro fällig.

AKG Y50BT On-Ear Wireless Bluetooth Kopfhörer
  • On-Ear Kopfhörer mit legendärem AKG-Klang
  • Klare, preisgekrönte Klangqualität bringt Deinen Hörgenuss auf eine völlig neue Ebene

Bang & Olufsen Play BeoPlay A2: Wir konnten den A2 (Amazon-Link) schon ausführlich testen und haben ihn als “einer der besten mobilen Bluetooth-Lautsprecher” betitelt. Auch die Stiftungswarentest hat den A2 unter 20 Lautsprechern auf Platz 1 gewählt: “Bester Ton im Test. Klingt sehr ausgewogen, Bass kräftig, gute Sprachverständlichkeit. Kaum Abfall der Tonqualität im Freien und bei größerem Hörabstand.” Der Bluetooth-Lautsprecher besitzt ein tolles, individuelles Design und ist mit einer Trageschlaufe ausgestattet. Schnell wird klar: Der Bang & Olufsen BeoPlay A2 möchte überall hin mitgenommen werden. Dank der kompakten Abmessung von 4,4 x 14,2 x 25,6 Zentimetern sollte das kein Problem sein. Heute für nur 199 Euro, kostet sonst 269 Euro.

Bang & Olufsen Play BeoPlay A2
  • Portabler Bluetooth Lautsprecher mit omnidirektionaler True360 Sound Technology
  • Höchstmaß an Mobilität; kann auch als Ladegerät für Smartphones dienen

Anker PowerPort+ 5: Der Klassiker unter den Ladegeräten (Amazon-Link). Mit fünf Ports ausgestattet könnt ihr angeschlossene Geräte schnell aufladen. Diese Version verfügt zudem über einen USB-C-Port, mit dem man das neue MacBook bei voller Geschwindigkeit aufladen kann. Heute für 29,99 Euro zu haben, sonst zahlt man 39,99 Euro.

Anker PowerPort+ 5
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 10 Millionen Kunden, die mit unserer führenden Technologie laden.
  • Schnellladetechnologie: USB-C-Port mit Power Delivery lädt USB-C Geräte, wie das neue MacBook (2015), bei voller Geschwindigkeit. Die restlichen Ports erkennen dank Ankers intelligenter...

Anker PowerLine+ Lightning Kabel 1.8m: In der Farbe rot wird das 180 Zentimeter lange Lightning-Kabel (Amazon-Link) verkauft, das selbstverständlich MFi zertifiziert ist. Es ist doppelt mit Nylon umflochten und sollte sich so schnell nicht verheddern. Heute für nur 10 Euro im Angebot, sonst bezahlt man 12,99 Euro.

Anker PowerLine+ Lightning Kabel
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden Technologie laden.
  • Hält 6x länger: Mit verstärkten Belastungspunkten und einer Lebensdauer von mehr als 6000 Biegungen ist das Anker PowerLine+ Kabel um vieles langlebiger als Alternativen am Markt.

Der Artikel Prime Deals: Technik-Angebote mit Lautsprecher, Kopfhörer, Ladegeräte & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: spritzwasser- und staubgeschützt – Apple Watch 2 bis 50 Meter wasserdicht

Apple schützt sowohl das iPhone 7 (Plus) als auch die Apple Watch 2 gegen Wasser. Willkommene Neuerungen, die Apple im Rahmen der September Keynote bekannt gegeben hat. Während Apple das iPhone 6S nicht als „gegen Wasser geschützt“ beworben hat, war die Apple Watch 1 immerhin nach IPX7 klassifiziert. Dies bedeutet, dass das Gerät 30 Minuten lang 1 Meter unter Wasser problemlos übersteht. Die Apple Watch 2 ist noch einmal besser gegen Wasser geschützt, sogar wasserdicht.

iphone7_wasser

iPhone 7: spritzwasser- und staubgeschützt

Das iPhone 7 ist spritzwasser- und staubgeschützt. Doch was verbirgt sich dahinter? Apple selbst erklärt das Ganze wie folgt

Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus sind vor Spritzwasser und Staub geschützt und wurden unter kontrollierten Laborbedingungen getestet. Sie sind nach IEC Norm 60529 unter IP67 klassifiziert. Der Schutz vor Spritzwasser und Staub ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat von normaler Abnutzung geringer werden. Ein nasses iPhone darf nicht geladen werden. Im Benutzerhandbuch befindet sich eine Anleitung zum Reinigen und Trocknen. Die Garantie deckt keine Schäden durch Flüssigkeiten ab.

Das iPhone 7 ist somit nach IP67 klassifiziert. Die 6 steht dabei für staubdicht und die 7 steht für Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen. Dies bedeutet, dass das Gerät 30 Minuten lang einen Meter unter Wasser ohne Probleme überlebt. Damit dürfte das Gerät den Sturz in Spülbecken, in die Badewanne oder ins Klo überstehen.

Apple Watch 2 ist wasserdicht

Apple Watch 2

Auch bei der Apple Watch 2 hat der Hersteller im Vergleich zur ersten Generation nachgelegt. Demnach kann die Apple Watch einen Druck von 50 Metern aushalten. Apple empfiehlt Aktivitäten in flachem Wasser (Pool oder Meer). Sporttauchen, Wasserski oder andere Wasseraktivitäten mit hoher Geschwindigkeiten oder in tieferem Wasser solltet ihr vermeiden, da schnell ein höherer Druck als eine 50 Meter Wassersäule auf das Gerät einwirken kann. Es heißt

Die Apple Watch Series 2 ist nach ISO Norm 22810:2010 wasserdicht bis 50 Meter. Das bedeutet, sie ist für Aktivitäten in flachem Wasser wie Schwimmen in einem Pool oder im Meer geeignet. Die Apple Watch Series 2 sollte aber nicht beim Sporttauchen, Wasserski oder bei anderen Wasseraktivitäten mit hohen Geschwindigkeiten oder in tieferem Wasser verwendet werden.

Um die Apple Watch 2 wasserdicht zu machen, hat Apple unter anderem den Lautsprecher des Gerätes komplett überarbeitet. Dringt in diesen Wasser, so ist dieser in der Lage, sich selbst „freizublasen“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare+ und Display-Schaden: Apple senkt Austausch-Gebühr auf 29 Euro

Weitgehend unbeachtet hat Apple gestern auch Änderungen an den Servicegebühren vorgenommen, wenn das iPhone im Rahmen von AppleCare+ repariert werden muss. Früher war für die Behebung von "unabsichtlichen Beschädigungen" eine Gebühr in Höhe von 69 Euro zu entrichten. Wer sich dafür entschloss, die erweiterten Service- und Garantieleistungen abzuschließen, konnte damit zweimal eine Reparatur zum...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlaf, Ernährung, Achtsamkeit: Apples neue Gesundheitsvideos

Deadline«Gesund bleiben kann einem ganz schön kompliziert vorkommen, aber schon kleine Änderungen in vier wichtigen Bereichen können einen Unterschied machen». Der Satz, mit dem Apple auf die Freigabe der vier neuen Gesundheitsvideos „Schlaf“, „Ernährung“, „Achtsamkeit“ und „Aktivität“ hinweist, bestimmt auch das Programm. So widmen sich die jetzt veröffentlichten 50-Sekünder den von Apple ausgemachten, wichtigen Bereichen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Gleiche Akkulaufzeit wie der Vorgänger

Shortnews: Auf der Bühne gestern ist Apple nicht auf die Akkulaufzeit des zweiten Modells eingegangen. Die technischen Spezifikationen auf der Webseite verraten aber nun das, was die meisten Kunden sich am Abend fragten.

bildschirmfoto-2016-09-08-um-13-59-11

Die Akkulaufzeit bei den neuen Geräten hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht verändert. Die Apple Watch Series 2 hält also 18 Stunden durch. Das schließt 90 Display-Aktivierungen durch Armheben, 90 Benachrichtigungen, 45 Minuten App-Nutzung und 30 Minuten Training mit Musik von der Apple Watch über Bluetooth mit ein. Wer nur auf die Uhr schaut – und das fünf Mal die Stunde – kann laut Apple sogar 48 Stunden erreichen. In der Gangreserve sind nach Unternehmensangaben bis zu 72 Stunden drin.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Apple im Inneren einen stärkeren Akku verbaut hat, wie letzte Leaks nahelegen. Der Einbau von GPS könnte diesen Vorsprung aber wieder kompensieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Trek feiert 50. Jubiläum! Wir feiern mit: Ein paar Apps für alle Trekkies

Star Trek JubiläumHerzlichen Glückwunsch Star Trek! Alles Gute zum 50. Geburtstag! Wir haben für euch zum Anlass eine Geburtstagstorte aus einigen Apps zusammengestellt. "Live long and prosper!" - Spok.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 8.9.16

Bildung

WP-Appbox: Basics of ADN for self learning 3600 Flashcards (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Awaken - Zen Alarm, Designer Alarm with Hand-Picked Sounds (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: VisualRuler (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Foto Collage ( HD Photo Collage Maker Pro ) > um perfekte Collagen zu erstellen (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Secret Calculator X Pro - Hide photos & videos (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: One Step Burst Photo (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Biorhythm Graph (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: myEyes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: All about The Trusted Realtor (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Oral Radiology (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Uke Guitar Quiz: Learn Ukulele & Guitar Chords (0,99 €, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Hymnes et Louanges : SDA hymnal french (0,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Best App for Epcot Theme Park Orlando (2,99 €, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Silent Ball: Triple modes (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: ????? - ????????????ol,??????????,??????! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: My Virtual Cat Pet: Dress Up & Play (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: BeatCircle (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Super Lynx Rush (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Blek (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Minute Commander (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pixel hero Survival Run 3D Games (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Caveeg HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MAJUSCULA (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: All about Strategy Game Front (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Piczum (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 vorbestellen - so geht’s

Am 9. September beginnt der Vorverkauf des iPhone 7. Das geht nicht nur bei Apple direkt, sondern auch bei den Mobilfunkanbietern und verschiedenen Händlern. Wir verraten Ihnen, welche Optionen Sie haben und wo die Chancen am besten stehen, dass Sie am 16. September das Smartphone bekommen und welche Vor- und Nachteile die Optionen haben. Manchmal lohnt es sich diesbezüglich, über den Tellerrand hinauszuschauen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zahlen der Keynote: 17 Mio. Apple-Music-Abos, 140 Mrd. App-Downloads

Shortnews: Wie auf jeder Keynote hat Apple auch gestern nicht mit Zahlen gespart, die die Services des Konzerns betreffen. Insbesondere Apple Music hob das Unternehmen hervor, das nun ganze 17 Millionen zahlende Abonnenten zählt. Vor allem die exklusiven Alben und Tracks beschleunigten laut Apple in letzter Zeit das Wachstum des Music-Streaming-Dienstes. Der Konzern nannte hier etwa Taylor Swift oder Frank Ocean.

iphone-7-lautsprecher-musik

Auch aus dem App Store konnte Apple neue Zahlen berichten: Durch den Hype um Pokémon GO, das bald auch auf der Apple Watch Platz nehmen wird, ist der Umsatz im Juli und August um 106 Prozent gestiegen. Insgesamt drückten die Nutzer in der Geschichte des App Stores gar 140 Milliarden Mal auf den Download-Button. Zahlen, die auf jeden Fall erwähnt werden sollten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Teilweise weniger Akku-Laufzeit als beim 6S

Wer die Akku-Laufzeiten des iPhone 7 mit dem Vorgänger vergleicht, erlebt eine Überraschung.


Generell soll das neue 7er ja länger durchhalten als das 6S – beim 7 Plus eine Stunde, beim normalen 7er sogar zwei Stunden.

Akku iPhone 7

Doch wer die Zahlen auf Apples Website genau vergleicht, stößt auf einige Ausnahmen. Besonders bei der Audiowiedergabe gibt es Rückschritte, wie unser Screenshot zeigt. Die Audiowiedergabe sinkt beim normalen iPhone 7 im Vergleich zum 6S von 50 auf 40 Stunden, und beim Plus von 80 auf 60 Stunden. Auch die Sprechdauer beim 7 Plus geht von 24 auf 21 Stunden zurück.

Funktechnik fordert ihren Tribut

9to5 Mac, das auf die Daten gestoßen ist, hält zwar noch einen Fehler auf der Apple-Website für möglich. Doch wir denken, dass die Ursache auf der Hand liegt: Die neuen Daten basieren alle auf drahtloser Übertragung. Und hier fordert die energiehungrige Funktechnik ihren Tribut. In Sachen Stromsparen haben die guten alten Strippen immer noch die Nase vorn. Wenn Ihr Euren bisherigen Kopfhörer per Adapter ans 7er anschließt, kommt Ihr wohl zumindest auf die gleichen Laufzeiten wie beim 6S.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

How to FAKE FLECHTEN

Für alle die zwei linke Hände haben, wenn es um Haare geht und trotzdem eine schöne Flechtfrisur haben möchten, habe ich hier ein ganz einfaches Tutorial zum „Fake Flechten“
https://alugha.com/1/videos/877f2d4e-74e1-11e6-8c2a-75f54bf6ee72

Fake Flechten

Wie immer musst du deine Haare gut durchkämmen. Jetzt ziehst du dir einen Scheitel (ich finde den Mittelscheitel für diese Frisur am schönsten </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Same-Day-Lieferungen in sechs neuen Regionen

AmazonDer Online-Händler Amazon bietet seine Same-Day-Lieferungen zukünftig in sechs neuen Metropolregionen an und offeriert seine „Morgens bestellt, abends geliefert“-Option fortan in insgesamt 20 deutschen Ballungsgebieten. Nicht zu verwechseln mit dem bislang nur in München und Berlin verfügbaren Lebensmitteldienst „Amazon Now“, richten sich auch die Same-Day-Lieferungen ausschließlich an Prime-Mitglieder und können bei einem Mindestbestellwert von 20 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 – Apple stellt vor, was wir erwartet haben…und etwas mehr

Wahrscheinlich waren in der gesamten Apple Geschichte die wichtigsten Features eines kommenden iPhone nie so früh bekannt wie in diesem Jahr. Monate vor der gestrigen iPhone 7 Keynote war klar, was kommen wird: ein beinahe unverändertes Design, ein fehlender Kopfhöreranschluss sowie eine verbesserte Kamera. Dennoch war das Event interessant und es gab einiges darüber zu erzählen, was [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 3 wird angeblich ausrangiert

Apple TV 4

Apple will einem Bericht zufolge die dritte Generation der TV-Box aus den Ladengeschäften entfernen, im Online-Store wurde sie bereits besser versteckt. Für Apple TV 4 ist tvOS 10 nun fast fertig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPhone 7 auf der Apple Keynote: Dicht und frei von Klinke und Kabel

Keynote 2016 - iPhone 7 In Cupertino bewegt sich häufig alles wie Plattentektonik: Nur in eine Richtung. Diesem Eindruck werden sich auch echte Applejünger kaum entziehen können. Alle zwei Jahre ein neues iPhone, zwischendrin ein leicht aufgebohrtes Update der telekommunikativen Hardware. Damit niemand die beiden verwechselt, hängt man dem Produktnamen einfach ein „s“ an. Doch hin und wieder geschieht auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dritte Apple-TV-Generation und goldene Apple Watch nicht mehr erhältlich

Apple hat den Verkauf der dritten Apple-TV-Generation beendet. Die im Jahr 2012 vorgestellte Set-top-Box kann im Online-Shop des Herstellers nicht mehr bestellt werden, auch in den Apple-Ladengeschäften ist sie nicht mehr erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AmpliTube for iPad

AmpliTube macht aus Ihrem iPad einen mobilen Multi-FX-Prozessor für Gitarre/Bass plus ein hochwertiges DAW-Recordingstudio! Dank der großen Anzahl virtueller Amps, Boxen und Bodenpedale aus der Werkstatt führender Entwickler virtuell analogen Modellings wird das Jammen, Performen und Recorden zum reinsten Vergnügen.

Zum Rocken unterwegs mit AmpliTube gibt es keinen Vergleich: Kontrollieren Sie ein vollständiges Gitarren/Bass-Rig mit 4 Effekten, einem Amp, einer Box und einem Mikrofon und formen Sie Ihren perfekten Sound aus 11 internen Stomps (Distortion nach Registrierung), 5 Amp, 5 Speaker Cabinets und 2 Mikrofonen.

Schließen Sie Ihre Gitarre zum Spielen mit AmpliTube an IK’s Audio-Intefaces iRig HD oder iRig PRO (oder iRig oder iRig STOMP) an. Für ein ultimatives Spielgefühl steuern Sie AmpliTube vollständig vom Boden mit dem iRig BlueBoard.
Wie ein Profi zeichnen Sie Ihr Spiel mit dem internen Rekorder auf und bearbeiten Ihre Multitrack-Aufnahmen mit dem DAW-Studio (via In-App-Kauf erhältlich). 

Jammen und Performen Sie mit dem integrierten Loop-Drummer! Er generiert automatisch intelligente Killer-Drumtracks oder ziehen Sie aufgezeichnete Drum-Pattern in die Timeline. Weitere Loops lassen sich durch In-App-Kauf von Style Packs integrieren. Mit der letzten Version stehen 3 neue Style-Packs und 5 Variationen für vorhandene Styles zur Verfügung.

AmpliTube Eigenschaften:

– Mobiler Multieffekt-Prozessor für Gitarre und Bass in Realtime plus Recorder
– 4 gleichzeitig verwendbare Boden-Effekte, 1 Amp, 1 Speaker Cabinet und 1 Mikrofon
– Verfügt über 11 Stomps, 5 Amps, 5 Cabinets und 2 Mikrofone
– Weitere Gear Models via In-App-Kauf: Offizielle Amps von Soldano®, Ampeg® und ENGL®, 5 offizielle Fender Amps und 5 Stomps, 6 offizielle Orange Amps und 3 Stomps, 2 offizielle Jimi Hendrix Amps und 4 Stomps, ein offizieller Stomp von T-Rex und weitere 2 Stomps basierend auf populären Distortion -Effekten, 5 VocaLive-Effekte und mehr
– Ein-Spur-Recorder aufrüstbar bis auf 8-Tracks mit Master-Effekten via In-App-Kauf
– AutoFreeze-Funktion zum Separieren von Rigs bereits aufgezeichneter Spuren 
– Studio-Feature* (via In-App-Kauf) überträgt Multitrack-Aufzeichnungen in eine DAW mit vollständigen Bearbeitungsmöglichkeiten
– UltraTuner, hochpräzises Stimmgerät, erhältlich via In-App-Kauf 
– Loop Drummer Module synchron zum Recorder 
– Integrierter Speed Trainer, Metronome & Tuner
– Unterstützung von Inter-App Audio (iOS 7 und höher)
– Projektaustausch zwischen Versionen und Geräten
– Preroll-Funktion 
– Import und Wiedergabe von Songs aus der Music Library oder einem Computer als Begleit-Spuren
– Export via E-mail, SoundCloud, FTP oder File Sharing
– Audio Copy/Paste
– Tempoänderung importierter Songs ohne Tonhöhenveränderung 
– NO VOICE entfernt Leadvocals oder Gitarrensoli importierter Songs 
– Leistungsfähiges Preset-System zum Verwalten von Presets und Favoriten
– Tuner und Metronome
– Digital Audio in/out
– MIDI-steuerbar
– Low-Latency für Realtime-Play
– FREE-Version erhältlich

WP-Appbox: AmpliTube for iPad (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 08. September (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 13:25h

    „Pokémon GO“ kommt für Apple Watch

    Falls ihr es gestern bei der Keynote verpasst haben solltet: Pokémon GO (AppStore) wird bis Ende des Jahres auch auf die Apple Watch kommen.
    Pokémon GO für Apple Watch
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 13:21h

    „F1 2016“ für iOS

    Auf der gestrigen iPhone 7 Keynote wurde angekündigt, dass Codemasters sein Formel-1-Rennspiel F1 2016 auch für iOS herausbringen will. Sobald es nähere Infos gibt, halten wir euch auf dem Laufenden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:37h

    „Super Mario Run“ ist schon im AppStore

    Gestern Abend bei Apple auf der Bühne, heute schon im AppStore: Super Mario Run (AppStore). Allerdings ist ein Download des neuen Spieles von Nintendo noch nicht möglich, sondern lediglich das Aktivieren einer Benachrichtigung bei Release des Spieles später in diesem Jahr. Scheint ein neuer Service von Apple zu sein…
    Super Mario Run iOSSuper Mario Run iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 08:33h

    iPhone 7 Keynote in 119 Sekunden

    Wer die iPhone 7 Keynote nicht live verfolgen konnte oder keine Zeit hat, die rund eineinhalb Stunden noch mal im Video anzuschauen, kann sich in diesem Video in nur 119 Sekunden über alles wichtige informieren. Also nicht blinzeln…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 08. September (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Altes Modell steht endgültig vor dem Aus

Und Tschüß: Das Apple TV der 3. Generation steht vor dem Aus.


Apple hat den Vorgänger seiner aktuellen Fernsehbox seit gestern (zumindest offiziell) aus dem Online Store genommen. Dort findet Ihr beim Klick auf „TV“ und dann auf „Kaufen“ nur noch die aktuelle Generation ab 179 Euro (siehe Screenshot).

Apple TV 2016

Und laut 9to5Mac steht das alte Apple TV auch im stationären Handel vor dem Aus. Die Mitarbeiter in den Apple Stores sollen demnach die Anweisung haben, die Geräte aus den Regalen zu entfernen.

Restbestände noch zu haben

Wenn Ihr der alten Box eine Träne nachweint, habt Ihr aber noch eine Chance. Auch wenn Apple das bisherige Modell offenbar nicht mehr aktiv promoten will, funktioniert der direkte Link zum Kauf nach wie vor. Für 79 Euro seid Ihr dabei – doch nur Apple weiß, wie lange das noch funktioniert. Offenbar werden nur mehr Restbestände verkauft.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Mit diesen Geräten sind die neuen Apple-Kopfhörer kompatibel

Apple hat gestern Abend neue Kopfhörer vorgestellt. Die AirPods sind absolut kabellose Kopfhörer, die mit einer neuen Übertragungstechnologie Apples ausgestattet sind. Dieser „W1 Chip“ soll eine bessere Soundqualität garantieren und für eine größere Reichweite sorgen. Mit welchen Geräten werden diese AirPods aber kompatibel sein? Apple hat bereits eine Liste veröffentlicht, die aber wohl noch nicht ganz vollständig ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare+: Displaytausch beim iPhone wird billiger

Apple ist zwar im Rahmen der iPhone 7 Keynote mit keiner Silber auf AppleCare+ eingegangen, nichsdestotrotz gibt es eine interessante Neuerung zu AppleCare+ zu vermelden. Innerhalb von AppleCare+ wird der Displaytausch beim iPhone billiger.
applecare_plus

AppleCare+: Displaytausch beim iPhone wird billiger

AppleCare+ kostet 99 Euro (iPhone SE) bzw. 149 Euro Euro (iPhone 7, iPhone 7 Plus, iPhone 6, iPhone 6 Plus) und bietet euch verschiedene Zusatzleistungen rund um eure Geräte an. AppleCare+ bietet u.a. unbegrenzten und kostenfreien Telefonsupport, Garantieverlängerung, Reparaturleistungen für Batterie, vielfältige Service-Optionen einschließlich Express-Austauschservice, sowie lokaler Apple Hardwareservice bei Reisen in Europa, die eine deutlich schnellere und bequemeren Austausch/Reparatur ermöglichen.

Dabei deckt AppleCare+ für iPhone bis zu zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung ab. Bisher hat Apple für diese Reparaturen eine Pauschale von 69 Euro (Phone SE, iPhone 5c, iPhone 5s, iPhone 6 und iPhone 6 Plus) bzw. 99 Euro beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus berechnet. Dies ändert sich ab sofort.

Für alle Geräte berechnet Apple ab sofort 29 Euro bei Schäden am Display oder 99 Euro für alle anderen Schäden. Die Reparatur von Displayschäden innerhalb von AppleCare+ wird somit deutlich billiger. Da Displayschäden vermutlich zu den häufigsten, unbeabsichtigten Schäden am iPhone gehören, dürfte die Preissenkung Besitzer von AppleCare erfreuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleCare+ senkt Preis für Display-Reparaturen

Iphone Display DefektApple hat den Leistungsumfang der Zusatzversicherung AppleCare+ für iPhone überarbeitet. Die Reparatur von Display-Schäden wird künftig günstiger, bei allen anderen Schäden fallen nun unabhängig vom Modell 99 Euro an. AppleCare+ kann unabhängig von den landesabhängigen Regelungen für Garantie und Gewährleistung bis zu 60 Tage nach dem Kauf eines Apple-Produkts erworben werden. Beim iPhone fallen hier […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: Akku besser als bei Watch 1?

Zwei wichtige Punkte zur neuen Apple Watch Serie 2 müssen wir noch erwähnen.

Am morgigen Freitag beginnen schließlich die Vorbestellungen. Viele von Euch liebäugeln mit dem Kauf:

Aber immer wieder tauchen in Euren Mails an iTopnews zwei Fragen auf.

Ist der Akku bei der Watch 2 besser?

Leider nein. Im Vorfeld der Keynote hatte es Gerüchte gegeben, dass die Laufzeit der Batterie um 35 Prozent besser sein soll. Doch das hat sich nicht bewahrheitet.

Die Apple Watch 2 bietet die gleiche Akku-Leistung wie die Apple Watch 1: bis zu 18 Stunden.

Apple Watch Serie 2

In der Watch 2 ist zwar eine neue größere Batterie verbaut, doch Auswirkungen hat sie nicht auf den Akku. Der neu integrierte GPS-Sensor saugt die überzählige Energie, die eigentlich durch die größere Batterie vorhanden wäre, schlichtweg auf.

Was heißt eigentlich Schwimmen mit der Watch 2?

Schwimmen mit der Watch 2 heißt: Schwimmen ja, aber nicht Tauchen wird nicht empfohlen. Immer da wo größere Wassermassen wirken, ist die Watch 2 nicht einsatzbereit.

Ins Hallenbad könnt Ihr gehen, ins Meer auch. Tauchen solltet Ihr nicht. Und Wasserskifahren mit der Watch 2 wird nicht empfohlen.

Auch nicht, obwohl es heißt, die Watch 2 sei bis zum 50 Meter nach ISO-Standard 22810:2010 wasserdicht.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Panda Badezeit: Neuer Titel der beliebten Kinder-Lern-App-Reihe im Store erschienen

Für viele Kinder zählt das Baden zu einem eher unangenehmen Prozedere. Mit Dr. Panda Badezeit nähern sich die Kleinen diesem Thema spielerisch.

Dr Panda Badezeit

Dr. Panda Badezeit (App Store-Link) steht als Universal-App seit kurzem im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich dort zum Preis von 2,99 Euro herunterladen. Die Anwendung ist 176 MB groß, erfordert iOS 7.0 oder neuer und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

In Dr. Panda Badezeit können sich Kinder in einem Alter bis zu fünf Jahren spielerisch mit der Körperpflege auseinandersetzen. „Helfe Dr. Pandas Freunden in Dr. Panda Badezeit, sich zu waschen und erfreue dich ihrer fröhlichen Persönlichkeiten. Dabei kannst du mehr über Körperpflege lernen und eine Menge Spaß haben“, so heißt es in der App Store-Beschreibung zu dieser neuen Lern-App. „Das Ziel ist das Festigen von guten Gesundheits- und Hygienepraktiken auf eine lustige und spielerische Art und Weise.“

Lustige Reaktionen der Tiere

Insgesamt gibt es in Dr. Panda Badezeit sechs verschiedene, unterhaltsame Aktivitäten, in denen die kleinen Nutzer mehr über die Körperpflege lernen können. Neben einer Badewanne und einer Dusche samt fließendem Wasser und entsprechenden Pflegeprodukten gibt es auch eine Toilette, ein Waschbecken, eine Waschmaschine und einen Ankleidebereich mit Garderobe und Kleiderschrank.

Kleine, interaktive Elemente wie schäumende Seifen oder ein kräftiger Fön sorgen für jede Menge Spaß bei den kleinen Nutzern – denn die zunächst schmutzigen Tiere, die gepflegt werden wollen, zeigen entsprechende Reaktionen auf die Aktionen der Kleinen. Letztere können übrigens ganz entspannt mit Dr. Panda Badezeit spielen, da seitens der Entwickler wie auch in anderen Apps der Reihe auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung Dritter verzichtet wurde.

WP-Appbox: Dr. Panda Badezeit (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Dr. Panda Badezeit: Neuer Titel der beliebten Kinder-Lern-App-Reihe im Store erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AmpliTube

AMPLITUBE 4 – IHR NEUES GITARREN- UND BASS-TONSTUDIO – 
VOLLSTÄNDIG NEU GESTALTET, KOMPLETT ÜBERARBEITET FÜR BESTEN SOUND DER WELT UND WEITEREN ZAHLREICHEN MUSIKERFREUNDLICHEN FEATURES!

DIE NUMMER 1 UNTER DEN GITARREN- UND BASS-TONSTUDIOS BIETET EXZELLENTEN SOUND WIE DAS GESCHÄTZTE AMPLITUBE FÜR MAC UND PC, EINEN CABINET-ROOM, EINEN 4-TRACK-LOOPER, MEHR ALS 100 ZUSÄTZLICHE AMPS UND STOMPS UND VIELES MEHR 

Sie wollen Ihr iPhone oder Ihren iPod touch als ultimativen Effektprozessor oder sogar als ein Recordingstudio für Gitarre und Bass einsetzen? Mit AmpliTube haben Sie eine riesige Auswahl virtuell gemodelter Gitarren-Rigs zum Üben, Performen und Recorden stets und überall zur Hand. 

Stellen Sie sich ganz einfach Ihr eigenes Gitarren- oder Bass-Rig, bestehend aus 6 Fußpedal-Effekten, einem Verstärker einer Box und einem frei positionierbarem Mikrofon zusammen. Die Effektpedale lassen sich übrigens durch Drag und Drop in 4 Slots vor und 2 Slots nach dem Verstärker frei verschieben. 

Wenn Sie Ihr Instrument über eines der IK-Interfaces (z.B. iRig 2 oder iRig HD) mit dem iPhone oder iPod verbinden, können Sie sofort das gewünschte Equipment aufrufen. 

Zur Verfügung stehen 11 kreative Effektpedale, 5 extrem gut klingende Amps, 5 vielseitig einsetzbare Boxen und 2 Mikrofone. Erweitern Sie Ihr Equipment aus einer riesigen Amp- und Stomp-Bibliothek weltbekannter Marken wie Fender™, Soldano®, Ampeg®, ENGL®, Orange®, T-Rex® etc. Über 100 Gerätemodelle stehen zur Auswahl.

Sie werden von der Soundqualität absolut überzeugt sein, denn AmpliTube basiert auf der gleichen Technologie wie das preisgekrönte AmpliTube 3 Custom Shop für OS X und PC. Nicht ohne Grund stellt AmpliTube für viele professionelle Musiker und Recordingstudios ein absolutes Muss dar. 

Und übrigens, dank „Cab Room“ werden Sie sich fühlen wie in Ihrem eigenen professionellen Tonstudio, das Mikrofon zur Abnahme der Gitarrenbox können Sie jetzt in 3D positionieren – von der Lautsprecher-Kalotte bis an den äußeren Rand und durch Variieren des Mikrofonabstandes. Dazu stehen 2 Mikrofone in einer virtuell nachgebildeten Studioumgebung zur Verfügung. Via In-App-Kauf können Sie darüber hinaus bis zu 16 begehrte Studiomikrofone erwerben, um Ihren Aufnahmen andere klangliche Farben aufzuprägen.

Sie wollen loopen? Der neue Super Duper Looper eröffnet mit seinen 4 Loops neue Möglichkeiten und macht das Recorden, Importieren, Exportieren, Wiedergeben und Jammen zum absoluten Vergnügen.

Sie benötigen einen Drummer? Mit dem Loop Drummer stehen Ihnen absoluter Killer-Drumtracks zur Verfügung, die sich über In-App-Kauf erweitern lassen, oder Sie erstellen gleich Ihre eigenen inspirierenden Drumloops.

AmpliTube Eigenschaften:

• Intuitives Erstellen von Gitarren- und Bass-Rigs mit bis zu 6 Stomps, einem Amp und einer Box mit 2 Mikrofonen
• Erweiterbar mit 100 Gerätemodellen
• 11 Stomps, 5 Amps, 5 Boxen und 2 Mikrofone
• “Cab Room“ ermöglicht 3D-Positionieren und Mikrofonierung mit 2 Mikrofonen (via In-App-Kauf) 
• Weitere Amps von Soldano®, Ampeg®, ENGL®, Fender™, Orange®, Jimi Hendrix™ collection, T-Rex® etc. via In-App-Kauf
• 16 neue Mikrofone erhältlich
• Intergrierter 1-Spurrecorder (Freischalten via In-App-Kauf bis zu 8-Tracks)
• Studio Mode für intuitives DAW-Style Bearbeiten (via In-App-Kauf)
• Loop Drummer spielt synchron zum Recorder 
• Speedtrainer, Metronom und Tuner integriert
• Inter-App Audio und AudioBus Support (verfügbar für iOS 7 und höher)
• Projekt austauschbar zwischen Versionen und Geräten
• Song-Importieren aus der Music-Library oder Computer als Backing-Tracks 
• Audio-Export via E-mail, SoundCloud oder File Sharing
• MIDI-steuerbar
• Low-Latency für Live-Spiel
• FREE und LE Versionen erhältlich

WP-Appbox: AmpliTube (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hüllen, Powerbanks, Lightning-Kopfhörer und mehr: iPhone-7-Zubehör schon jetzt bestellen

Während das iPhone 7 erst ab Freitag vorbestellt werden kann, und am 16. September ausgeliefert werden wird, gibt es schon jetzt diverses Zubehör zu kaufen. Wir stellen Ihnen eine Reihe von Schutzhüllen, Kopfhörern und Energielieferanten vor, beispielsweise von Spigen, mumbi, Beats, und anderen Herstellern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Lieferumfang: Apple legt Klinke-Lightning-Adapter zum iPhone 7

Shortnews: Lange gab es im Vorfeld darüber Spekulationen, wie konsequent Apple dem Aus des Klinkenanschlusses beiwohnt. Dementsprechend lange hat sich Phil Schiller auf dem gestrigen Event auch damit auseinandergesetzt. Es sei längste Zeit für den Abschied des veralteten Anschlusses und einer müsse ja den Mut haben, sich dem Fortschritt zu stellen. So offensiv formulierte es der Marketing-Direktor auf der Bühne gestern.

Und dennoch hat Apple etwas getan, was eigentlich so gar nicht zu der bislang an den Tag gelegten Strategie passt. Beim iPhone 7 findet der Kunde folgenden Lieferumfang vor:

  • iPhone mit iOS 10
  • EarPods mit Lightning Connector
  • Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter
  • Lightning auf USB Kabel
  • USB Power Adapter (Netzteil)
  • Dokumentation

iphone-7-verpakung

Besonders interessant ist der dritte Punkt. Apple legt den Adapter zum alten 3,5mm-Klinkenanschluss freiwillig dazu. Wer einen nachkaufen will, zahlt im Store 9 Euro. Dass sich Cupertino dazu entschieden hat, das Zubehör kostenlos mitzuliefern, ist bemerkenswert. Gab es bei der Umstellung vom alten Dock-Connector zu Lightning gerade wegen des fehlenden Adapters einen riesigen Aufschrei.

Apple hat dazu gelernt, geht mehr auf Kundenwünsche ein und ist dadurch aber weit weniger konsequent, als in der Vergangenheit. Nutzer können über den Adapter altes Zubehör problemlos am iPhone 7 anschließen. Das ist besonders im Auto nützlich, um das Aux-Kabel nutzen zu können.

bildschirmfoto-2016-09-08-um-12-53-22

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Schutz vor Wasser, aber ohne Garantie

Eines der großen, neuen Funktionen des iPhone 7 ist sein Schutz vor eindringendem Wasser und Staub. Es wurde nach dem IP67-Standard zertifiziert und sollte Wasser aus dem Inneren des Gehäuses fernhalten. Im Kleingedruckten heißt es dazu, dass ein nasses iPhone nicht aufgeladen werden dürfe. Vor allem aber sind Wasserschäden nicht Bestandteil der Produktgarantie.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro-Modelle sind günstiger geworden

ipad-pro-select-gold-201510_GEO_EMEA_LANG_DE

Apple möchte offensichtlich die iPad Pro-Modelle (9,7-Zoll) in noch mehr Haushalten zum Einsatz bringen und hat gestern klammheimlich die Preise der Modelle um bis zu 150 € reduziert. Zwar beschränkt sich diese Reduktion nur auf die „teuren“ Modelle, aber man kann beispielsweise bei der 256 GB Variante des iPad Pro rund 150 Euro sparen. Apple hat versucht, den Preis so gut wie nur möglich an die Marke von 1000 € heranzuführen und hat dies mit diesem Preissturz sicherlich sehr gut geschafft, denn das Cellular-Modell kostet nun nur noch 1049 €. Das WiFi-Modell dementsprechend nur noch 899 Euro.

Auch beim 12,9-Zoll-Modell hat Apple die Preise bei sämtlichen Speichergrößen. Ein iPad Pro WiFi 256 GB kostet beispielsweise nur noch 1199 Euro anstatt 1269 Euro. Zusätzlich hat Apple beim iPad mini 4 und iPad Air 2 den Speicher verdoppelt. Anstatt 16 und 64 GB gibt es jetzt 32 und 128 GB zum selben Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apple-Keynote im Schnelldurchlauf: Fünf Minuten statt zwei Stunden (Update)

Apples gestrige Produktpräsentation in San Francisco war eine langatmige Angelegenheit. Satte zwei Stunden ließ sich das Unternehmen Zeit, um seine neuen Produkte vorzustellen. Nach dem Motto "In der Kürze liegt die Würze" gibt es nun einen Keynote-Schnelldurchlauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 - lohnt sich der Umstieg von 6s, 6, 5s oder 5?

Die nächste iPhone-Generation ist präsentiert und viele Nutzer stehen daher vor der Frage, ob sie von ihrem bisherigen iPhone auf die neue Baureihe umsteigen sollen. Wir fassen im Folgenden zusammen, was die großen Änderungen des iPhone 7 im Vergleich zu den Generationen zuvor ist, um damit die Entscheidung etwas zu vereinfachen. iPhone 6s auf iPhone 7 Wie in den meisten Fällen gilt, dass de...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats Solo 3 Wireless ab nächste Woche verfügbar

Powerbeats WirelessDie Apple-Tochter Beats hat gestern drei neue drahtlose Kopf- und Ohrhörer vorgestellt. Der Beats Solo 3 Wireless soll bereits Ende nächster Woche in Deutschland verfügbar sein, die anderen Modelle lassen ebenso wie Apples AirPods noch etwas auf sich warten.. Beats Solo 3 Wireless Die neue Drahtlos-Version des Beats Solo verspricht bis zu 40 Stunden Akkulaufzeit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und Apple Watch Series 2: Unerwartet erwartbar – Ein Kommentar

Apple hat immer noch den Nimbus eine der verschwiegensten Firmen der Welt zu sein. Besonders wenn es um neue Produkte geht. Auch wenn das inzwischen nicht mehr der Fall ist. Apple muss neue Geräte in so unvorstellbar großen Mengen produzieren, dass zumindest alle großen neuen Features bereits im Voraus bekannt werden. Auch weil wir alle gemeinsam viel Spaß am Orakeln und in der Gerüchteküche habe.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 iOS 10 Jailbreak Status

Apple hat auf der gestrigen “See you on the 7th” Keynote das iPhone 7 und iPhone 7 Plus präsentiert. Natürlich gibt es dafür noch keinen Jailbreak, aber für iOS 10 sehr wohl. Luca Todesco hat via Twitter ein Video veröffentlicht, in dem er den Jailbreak der iOS 10 Beta8 auf einem iPad demonstriert. Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus kommen in zwei neuen Farben: Schwarz und Diamantschwarz. Dazu gibt es neue Kameras, einen neuen Prozessor, mehr Speicher, einen Home-Button

Der Beitrag iPhone 7 iOS 10 Jailbreak Status erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhone 7 und iPad Cases sowie Apple Watch Armbänder

Mit der Vorstellung des iPhone 7 und iPhone 7 Plus sowie der Apple Watch 2 hat Apple sein Zubehörsortiment ein wenig erweitert. Zum einen gibt es neue iPhone 7 (Plus) Schutzhüllen, neue Farben für iPad Cases und auch bei den Apple Watch Armbänder hat sich was getan.

iphone7_case_store

iPhone 7 Cases

Apple bietet für das iPhone 7 sowohl ein Silikon Case als auch ein Leder Case in unterschiedlichen Farben an. Preislich liegen diese Schutzhüllen bei 39 Euro bzw. 55 Euro. Ähnlich sieht es auch beim iPhone 7 Plus aus. Auch für dieses Gerät gibt es Silikon Cases sowie Ledercases zum Preis von 45 Euro bzw. 59 Euro.

Parallel dazu offriert Apple das iPhone 7 Smart Battery Case zum Preis von 119 Euro.

iPad Cases mit neuen Farben

Um den Farben der iPhone 7 Hüllen ein Stück weit gerecht zu werden, hat Apple auch neue Farboptionen für das iPad Pro Smart Cover sowie Silikon Case vorgestllt. Nun habt ihr eine noch größere Auswahl bei eurer Schutzbekleidung für das iPad.

Neue Apple Watch Armbänder

nylon_neu_store

Apple hat seine Apple Watch Armbänder neu sortiert und teilweise die Preise gesenkt. So habt ihr bei den Sportarmbändern ein etwas geringre Auswahl, dafür könnt ihr beim gewebtem Nylonarmband aus mehr Farben bzw. Farbkombinationen wählen. Beim klassischen und modernen Armband, sowie beim Lederarband mit Schlaufe hat Apple ebenso ein paar Farben zusammengestrichen. Darüberhinaus gibt es neue Hermés Armbänder.

Hier könnt ihr euch das aktuelle Line-Up der Apple Watch Armbänder angucken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario für iOS: Nintendo-Guru Miyamoto im Interview

Shigeru Miyamoto, der „Vater“ von Super Mario, hat dem TIME-Magazin ein Interview gegeben.

In dem Gespräch äußerte er sich zu Super Mario Run, dem ersten Mario-Spiel fürs iPhone. Ein Preview dieses Spiels ist schon im App Store verfügbar, kann aber noch nicht geladen werden. Das fertige Game soll noch in diesem Jahr kommen.

Super Mario iOS

Shigeru enthüllte einige interessante Details zu dem Spiel im Interview. Vorab wurde es dabei etwas nostalgisch, denn das Spiel wird zum Großteil von den originalen Super-Mario-Entwicklern aus den 80ern und 90ern gebaut.

Neben dem Run-Modus, der erstmalig mit nur einem Finger gespielt werden kann, gibt es in Super Mario Run auch einen Battle-Modus. Dieser kommt laut Shigeru vor allem, um die Komplexität und Herausforderung durch das Spiel zu steigern.

iPhone optimal für Mario-Portierung

Mario kommt laut ihm zuerst auf das iPhone, weil die Entwicklungsprozesse für das Apple-Smartphone am optimalsten seien. Es kämen zwar auch bald für andere mobile Geräte Nintendo-Spiele, das iPhone sollte aber sowohl aus technischen, als auch firmenphilosophischen Gründen das erste sein.

Cook spielte Shigeru Miyamotos Spiele auf dem College

Verbindungen mit Nintendo-Plattformen wie etwa Miitomo oder NX seien nicht geplant. Und einen Kommentar zu Tim Cook gab Shigeru auch noch ab: Er habe nicht realisiert, dass Cook jünger als er sei – und seine Spiele zu seiner College-Zeit gespielt habe. Und jetzt arbeiten die beiden zusammen, knapp 30 Jahre später…

SUPER MARIO RUN SUPER MARIO RUN
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 1.1 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Hüllen in Hülle und Fülle ;-)

Die gute Nachrichtig für uns Zocker Hüllenprofis bei arktis.de: Sämtliche iPhone 7 Hüllen bzw. iPhone 7 Plus Hüllen aus unserem arktis.de Sortiment passen perfekt für die neuen Apple Smartphones und sind damit ab sofort ab Lager verfügbar. Wir haben wieder einmal auf das richtige Pferd gesetzt und unsere chinesischen Stammlieferanten haben sich wieder als äußerst […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comomola Fireflies- Entspannende Geschichten für Kinder in der Schlafenszeit

EINE GUTENACHTGESCHICHTE
Es ist Schlafenszeit und Amy will das Licht nicht ausschalten, weil sie Angst vor der Dunkelheit hat. Doch dank der Magie von Fireflies, wird sie die unterhaltsamen Geschichten von einigen ungewöhnlichen kleinen Freunden entdecken.

IDEAL ZUM ENTSPANNEN ZUR SCHLAFENSZEIT
Entspannende Musik, freundliche Umgebungen und unterhaltsame Charaktere werden Ihrem Kind helfen, seine Angst vor der Dunkelheit zu verlieren.

IN 4 SPRACHEN VOLLSTÄNDIG ÜBERSETZT
Stimmen in Spanisch, Englisch, Deutsch und Französisch.

KEINE WERBEANZEIGEN, KEINE IN-APP-ZAHLUNGEN UND KEINE GEWALT
Comomola Fireflies ist eine Geschichte, die für die Kleinsten kreiert wurde. Ohne Werbeanzeigen oder Paywalls und äußerst einfacher Verwenden. Einmal kaufen und für immer spielen.

20 INTERAKTIVE TIERE
Entdecke Eichhörnchen, Eulen, Füchse, Ratten, Störche, Katzen, Schafe, Hähne, Kühe, Pferde, Frösche, Igel, Rentiere und andere Überraschungen wie einen lustigen Yeti oder liebenswert Gnome.

6 ENTSPANNENDE ORTE UND SZENARIEN
Du kannst eine Farm oder einen magischen Wald besuchen, die Dächer von Paris entdecken, zelten gehen oder im Schnee den Yeti kennenlernen. Insgesamt gibt es 6 verschiedene Orte mit einem überraschenden perspektivischen 3D-Effekt.

Im Großen und Ganzen ist Comomola Fireflies eine interaktive Geschichte, die Kindern hilft ihre Angst vor der Dunkelheit zu verlieren. Kinder und Eltern, beide werden es lieben.

*STIMMEN IN ENGLISCH, SPANISCH, DEUTSCH UND FRANZÖSISCH

*IDEAL ZUM ENTSPANNEN ZUR SCHLAFENSZEIT

*LIEBENSWERTE, INTERAKTIVE TIERE

*UNTERHALTSAME SPIELE MIT LICHT UND SILHOUETTEN

*ENTSPANNENDE ORTE UND MUSIK

*HILFT IHREN KINDERN IHRE ANGST VOR DER DUNKELHEIT ZU ÜBERWINDEN

*PERSPEKTIVISCH IN 3D

WP-Appbox: Comomola Fireflies- Entspannende Geschichten für Kinder in der Schlafenszeit (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra kommt am 20. September

Siri an Bord

Apple hat auf seiner Homepage den Verfügbarkeitstermin für sein neues Mac-Betriebssystem genannt. Eine Golden-Master-Version gibt's schon jetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Gold mehr: Apple killt Apple-Watch-Luxusmodelle

Kein Gold mehr: Apple killt Apple-Watch-Luxusmodelle

Die bis zu 18.000 Euro teuren Edition-Modelle werde künftig nicht mehr verkauft. Ersetzt werden sie durch eine wesentlich günstigere Keramikuhr sowie neue Geräte in Zusammenarbeit mit der Luxusmarke Hermès.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: Tiefenschärfe-Kamerafunktion wird nachgeliefert

Iphone 7 Plus TiefenschaerfeMit den neuen iPhone-Modellen macht Apple die Wahl zwischen 4,7 und 5,5 Zoll Bildschirmgröße ein ganzes Stück schwieriger. Das iPhone 7 Plus ist mir einer neuen und deutlich leistungsfähigeren Kamera ausgestattet. Genau genommen sind im iPhone 7 Plus zwei Kameras verbaut, die sich in ihrer Funktion ergänzen. Zum einen ist das Smartphone mit der gleichen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitness statt Vogue: Ist die Apple Watch als Modeaccessoire gescheitert?

Wasserdicht bis 50 Meter, eigenes GPS, Partnerschaft mit Nike - die Vorstellung der Apple Watch Series 2 am gestrigen Abend stand ganz unter dem Fitness-Stern. Für Schwimmer und Jogger soll sie optimiert sein. Pünktlich zur Vorstellung startete Apple sogar eine neue Werbekampagne, die kein Apple-Produkt, sondern gesunden Lebenswandel zum Thema hat. Das auffällige daran: Fast kein Wort mehr zu d...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Media Markt: Bis zu 13 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Elektronikkette Media Markt hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Karten gestartet. Bis zum Montag, den 12.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht blinzeln: Apples Event in 107 Sekunden und in Langform

Shortnews: Ziemlich genau zwei Stunden hat Apple benötigt, um das iPhone 7, die Apple Watch Series 2 und noch ein paar weitere Kleinigkeiten vorzustellen. Wer nicht genug Zeit hatte, sich den sehenswerten Auftritt in voller Länger anzuschauen, dem empfehlen wir Event-Zusammenfassung von Apple auf YouTube. In 107 Sekunden präsentiert der Konzern darin alles, was ihr auf die Schnelle wissen müsst. Aber Achtung: Nicht blinzeln!

Wenn es dann doch etwas länger sein darf, dann werft auch mal einen Blick auf das folgende Video. Dort ist der Zwei-Stunden-Auftritt auf immerhin noch 10 Minuten zusammengestampft – samt O-Tönen der auf der Bühne stehenden Personen.

Und wer keine Pointe verpassen will, kann sich die Keynote auch auf der Webseite, der Apple TV-App oder als Podcast in voller Länge anschauen. Das Video in 1080p Auflösung lässt sich in iTunes hier herunterladen, in HD gibt es die Keynote hier und in normaler Auflösung hier.

Alle Neuerungen könnt ihr aber auch bei uns nachlesen:

+ iPhone 7 (Plus) mit neuer Kamera und Stereolautsprechern
+ Die wasserdichte Apple Watch 2 mit GPS
+ Die neuen Wireless-Kopfhörer „AirPods“
+ iWork bald mit Kollaborations-Funktion
+ Super Mario für das iPhone angekündigt
+ Pokémon Go kommt auf die Apple Watch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Zahnbürste bis Haartrockner: Das denkt das Netz über AirPods

Der Kopfhöreranschluss musste weichen. Um die Lücke zu stopfen, hat Apple die AirPods vorgestellt, kabellose Kopfhörer, die untereinander nicht verbunden sind und aussehen, als hätte man das Kabel abgeschnitten. In den sozialen Netzwerken wird bereits darüber gelacht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s verkaufen: Bis zu 560 Euro für das Altgerät (16 GB)

Das aktuelle iPhone wurde gestern veröffentlicht – das heißt: Raus mit dem alten. Wer sich dazu entschließt, das Gerät wieder zu Geld zu machen, hat verschiedene Möglichkeiten. Zunächst sollte man sich im Freundes- oder Bekanntenkreis umhören, ob es einen Abnehmer gibt. Ansonsten finden sich im Netz auch zahlreiche Marktplätze, wie eBay oder Shpock. Wenn ihr aber so wenig Aufwand wie möglich haben wollt, dann bieten sich darauf spezialisierte Portale an. infografik_5738_wiederverkaufswert_smartphones_n (1) Eines davon, Rebuy, hat nun in Zusammenarbeit mit Statista ermittelt, wie viel Geld ihr noch für das Altmodell bekommt. Das daraus resultierende Ranking zeigt nicht nur, dass die iPhones besonders hochpreisig sind, sondern gleichzeitig auch noch auffällig wertstabil. Für ein iPhone 6s Plus in 16 GB spacegrau dürft ihr noch mit knapp 490 Euro rechnen. Das 4,7 Zoll große Pendant dazu macht immerhin noch 420 Euro aus, wenn es „mit leichten Gebrauchsspuren in gutem Zustand“ eingeschickt wird. Je höher der Speicherplatz, desto mehr gibts auch zurück. Erst danach folgen Modelle anderer Hersteller, wobei selbst das iPhone 6 und iPhone 6 Plus noch einen relativ hohen Wiederverkaufswert aufweisen.

Wo kann ich mein iPhone verkaufen.

Rebuy ist nicht der einzige Anbieter auf dem Markt, bei dem ihr euer iPhone verkaufen könnt. Aber sicherlich einer der bekanntesten. Dadurch, dass das Unternehmen nichts anderen macht, als Sachen anzukaufen und wieder gebraucht zu verkaufen, sind die Prozesse auch ziemlich einfach. Ähnlich ist das beim wohl größten Konkurrenten, wirkaufens.de. Schaut am besten bei beiden Anlaufstellen, wie viel ihr für genau euer iPhone bekommt. -> Auf zu reBuy
-> Auf zu Wirkaufens shutterstock_231117232 Bild: Shutterstock

Nachlese: Drei Steps vor dem Verkauf

1. iPhone Backup machen. Sichert eure Daten, um sie später auf das neue iPhone zu übertragen. Dabei habt ihr entweder die Möglichkeit über die iCloud oder über iTunes. In einer ausführlichen Anleitung erklären wir beide Wege und sagen euch, welche Variante wir bevorzugen. > Zur Anleitung zum iPhone-Backup 2. iPhone löschen. Jetzt ist es soweit: Die Daten auf eurem iPhone müssen weg, damit der Nachfolger nicht in eure Privatsphäre eintauchen kann. Auch hier gibt es mehrere Wege. Wir erklären, wie ihr euer iPhone sicher löscht. > Zur Anleitung zur iPhone-Löschung 3. iPhone reinigen. Am Ende geht es darum, einen guten Eindruck zu machen. Also: Reinigt euer iPhone nochmal gründlich. Vom Display bis zum Lightninganschluss – wir haben Tipps für euch, was geht und was nicht. > Zur Anleitung zur iPhone-Reinigung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 wird in Deutschland teurer

In der Regel bedeutet ein neues iPhone immer auch eine Preissteigerung – alleine schon um die Inflation auszugleichen. Gleichzeitig sind iPhone-Modelle in den USA immer etwas günstiger als in Deutschland, obwohl der US-Dollar etwas weniger wert ist als der Euro. Und auch die Preissteigerungen für neue Geräte unterscheiden sich wieder einmal. So kostet das iPhone 7 Plus in Deutschland 50 Euro mehr als damals das iPhone 6s Plus. In den USA liegt diese Preissteigerung nur bei 20 US-Dollar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle-Abenteuer „Brave & Little Adventure“ ist reduziert & erhält umfangreiches Update

Puzzle-Abenteuer „Brave & Little Adventure“ ist reduziert & erhält umfangreiches Update

Neben den vielen Neuerscheinungen gibt es am heutigen Spiele-Donnerstag auf einige spannende Preissenkungen und Updates. Wie zum Beispiel bei Brave & Little Adventure (AppStore).

Statt zuletzt 1,99€ kostet das Puzzle-Adventure aktuell nur 0,99€ – und stellt damit den Tiefstpreis von der bisher einzigen Preissenkung Ende 2015 ein. Ihr könnt also aktuell immerhin 50 Prozent sparen, wenn ihr euch die Universal-App aktuell auf euer iPhone oder iPad ladet.
Brave & Little Adventure iOS Spiel
Aber nicht nur das: Entwickler LightDrop Games hat in dieser Woche auch ein umfangreiches Update für Brave & Little Adventure (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Es erweitert das Spiel um das neue Kapitel 6 mit neuen Leveln sowie Mini-Games für jedes Kapitel. Mit dem Sammeln von Kuchen und Geschenken wurde eine neue Spielmechanik hinzugefügt. Zudem wurden alle zuvor enthaltenen freiwilligen In-App-Angebote entfernt und die Grafik sowie viele weitere Punkte weiter verbessert.

Tolles Puzzle-Abenteuer mit Rotkäppchen

Dass sich der Download unserer Meinung nach lohnt, gerade zu diesem Preis, hatten wir damals zum Release Ende 2015 bereits in unserer Spiele-Vorstellung berichtet. Und auch im AppStore schneidet das Spiel mit aktuell 4 Sternen gut ab. Brave & Little Adventure (AppStore) ist ein liebevoll gestaltetes Puzzle-Abenteuer, in dem ihr Rotkäppchen durch mehr als 20 verschiedene interaktive Umgebungen lotsen müsst.
Brave & Little Adventure iOS Spiel
In diesen warten so manche Hindernisse und Gefahren, die mit Geschick und Taktik zu meistern gilt. Das Spiel erinnert in seiner Art an Tiny Thief (AppStore) und Co, muss sich vor der namenhaften Konkurrenz unserer Meinung nach aber wahrlich nicht verstecken. Weitere Infos zu Brave & Little Adventure (AppStore) gibt es in diesem Artikel. Für aktuell nur 0,99€ ein Schnäppchen und dank Update nun noch umfangreicher und besser!

Der Beitrag Puzzle-Abenteuer „Brave & Little Adventure“ ist reduziert & erhält umfangreiches Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-7-Event: Apple stellt Keynote und weitere Videos online

iPhone-7-Event: Apple stellt Keynote und weitere Videos online

Wer möchte, kann sich die Veranstaltung vom Mittwochabend nun auch nachträglich ansehen. Zudem gibt es weitere neue Produktfilme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Am Union Square in San Francisco erfindet Apple seine Läden neu

Besondere Lagen sind für Apple Stores an sich keine Seltenheit und vergleichsweise keine Erwähnung mehr wert. In Berlin befindet sich der Apple Store in einem ehemaligen Kino aus dem frühen 20. Jahrhundert und in Manhattan selbstverständlich im neuen World Trade Center. Der neueste Flagshipstore am Union Square in San Francisco[...]

Der Beitrag Am Union Square in San Francisco erfindet Apple seine Läden neu erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FeliCa + Transit: Wie Apple den japanischen Markt dominieren will

Eher unbemerkt hat das iPhone in Japan in den zurückliegenden Jahren einen beispiellosen Erfolg hingelegt. Als erstem ausländischen Unternehmen war es Apple gelungen, zum führenden Unternehmen in einem Marktsegment zu werden. Den Marktanteil von mehr als 50 Prozent will Apple mit der Ankündigung von Apple Pay für Japan ausbauen und zementieren. Dazu passt sich Apple den Bedürfnissen der Japaner...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So individuell können Kontakte am Mac angezeigt und sortiert werden

Die Kontakte-App am Mac stellt eine tolle Ergänzung zur iPhone-App dar und stellt sämtliche Kontakte standardmäßig mit Vor- und Nachnamen dar, wobei die App nach letzteren sortiert. Diese Sortierung sowie die allgemeine Anzeige lassen sich jedoch anpassen, sodass beispielsweise erst der Nachname und dann erst der Vorname angezeigt werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die entsprechenden Einstellungen für die Kontakte am Mac vornehmen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario kommt auf das iPhone

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 3 wird weniger prominent beworben – Einstellung in Kürze?

Auch wenn es im Rahmen der Apple September Keynote erwartungsgmäß keine neue AppleTV Hardware gab, gibt es eine kleine aber feine Neuerung innerhalb der AppleTV-Familie. Apple schickt die dritte Generation mehr oder weniger in Rente. Auf der Apple Webseite findet man keinen Link mehr auf die Produktseite des Gerätes.

appletv

Apple schickt AppleTV 3 in Rente

Im vergangenen Herbst hat Apple sein AppleTV 4 vorgestellt und mit 32GB sowie 64GB zum Preis von 179 Euro und 229 Euro in den Verkauf gebracht. Parallel dazu bot der Hersteller weiterhin AppleTV 3 zum Preis von 79 Euro über den Apple Online Store sowie die Retail Stores an. Damit ist nun mehr oder weniger Schluss. Nur noch ziemlich versteckt, findet sich AppleTV 3 im Apple Online Store wieder. Auch in den Apple Stores vor Ort soll Apple in Kürz den Verkauf des Gerätes einstellen.

Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass der Hersteller den Verkauf von AppleTV 3 nahezu eingestellt hat und fortan nur noch die vierte Generation zum Kauf anbietet. Eine kleine Ausnahme gibt es allerdings. Im Apple Refurbished Store bietet Apple ein generalüberholtes AppleTV 4 zum Preis von 69 Euro an. Dort findet ihr übrigens auch AppleTV 4 als generalüberholtes Gerät zum Preis von 149 Euro bzw. 189 Euro an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Fußmatte

iGadget-Tipp: Fußmatte "Entriegeln" ab 4.44 € inkl. Versand (aus Lettland)

Deutsche Version der "Slide To Unlock" Fußmatte.

Die Tür wird sich damit allerdings wohl nicht aufschließen lassen...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple empfiehlt Schutzhüllen für das auf Hochglanz polierte iPhone 7 und iPhone 7 Plus in Diamantschwarz

Neben den bekannten iPhone-Farben Silber, Gold und Roségold bietet Apple das neue iPhone 7 auch in Diamantschwarz (glänzend) – von den Medien auch als „Klavierlack“ bezeichnet – und in Schwarz (matt) an. Zu den neuen Farben schreibt Apple in einer Fußnote: „Das glänzende Finish des iPhone 7 in Diamantschwarz ist das Resultat eines Präzisionsprozesses, bei dem in neun Stufen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mit mehr Speicher und leicht verbilligt

iPad Air 2

Ohne große Ankündigung hat Apple seine Tabletserie etwas attraktiver gemacht. 16 GByte sagen Bye-bye.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebote bei Cyberport: iPad Pro 12,9″, In-Ears BeoPlay H3 & 2TB Seagate Festplatte

In den Cyberdeals verstecken sich drei gute Angebote für Apple-Nutzer. Wir haben alle wichtigen Daten für euch gesammelt.

ipad pro-1

Obwohl Apple die Preise des iPad Pro gesenkt hat, zahlt man direkt bei Apple immer noch deutlich mehr als im Preisvergleich. Cyberport bietet ab heute bis zum 14. September das iPad Pro 12,9″ mit 128 GB in der WiFi-Version in der Farbe Silber für 889 Euro an. Im Preisvergleich zahlt man mindestens 955 Euro, Apple verlangt für das Gerät sogar 1009 Euro. Der Versand ist kostenfrei.

  • 12,9″ iPad Pro 128 GB WiFi in Silber für 889 Euro (zum Angebot)

Zum iPad Pro selbst müssen wir an dieser Stelle wohl nicht mehr viel sagen. Das Tablet ist nicht nur teuer, sondern auch riesig und leider nicht ganz leicht. Das mit dem Gewicht ist so eine Sache, das iPad Pro wiegt in etwa so viel wie das erste iPad, verteilt seine 713 Gramm aber auf eine größere Fläche und ist damit gefühlt etwas schwerer.

B&O BeoPlay H3 kostet nur noch 99 Euro

BuO BeoPlay H3In den Prime Deals bei Amazon gibt es heute ebenfalls reduzierte Produkte von Bang & Olufsen, die In-Ears BeoPlay H3 gibt es aber nur bei Cyberport im Angebot. Der H3 kostet in der Farbe schwarz nur noch 99 Euro, im Preisvergleich werden mindestens 130 Euro aufgerufen. Die In-Ears verfügen über 10,8mm-Treiber mit Mini-Bassöffnung und wurden aus einem massivem Aluminiumblock gefertigt, sind mit 16 Gramm jedoch ultraleicht. Die 26 Lüftungsöffnungen sorgen für Komfort und eine wirklich tolle Akustik.

  • B&O BeoPlay H3 für 99 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 130 Euro

Zusätzlich gibt es eine Fernbedienung am Kabel. Über die drei Tasten könnt ihr die Lautstärke und die Musikwiedergabe steuern oder Anrufe entgegennehmen und über das integrierte Mikrofon führen. Auch hier wird ein hochwertiges Etui für den Transport mitgeliefert. Bei 54 Bewertungen gibt es im Schnitt gute 4,2 von 5 Sterne.

Seagate Backup Plus Slim 2TB für 95 Euro

seagate backups slimDie Festplatte von Seagate ist für den Mac vorformatiert und ist sofort einsatzbereit. Per USB 3.0 werden schnelle Übertagungen erreicht. Durch das 2,5″-Format ist die Platte sehr portabel und kommt ohne externe Stromversorgung aus. Natürlich kann der Speicher auch für Backups verwendet werden. Der Preis liegt bei 95 Euro, der Preisvergleich bei 117 Euro.

  • Seagate Backup Plus Slim 2TB für 95 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 117 Euro

Beim Kauf gibt es zusätzlich 200 GB Cloud-Speicher bei OneDrive für ein Jahr. Mit der Lyve-App kann man zudem auf Fotos und Videos zugreifen, die man einfach vom Smartphone auf die Platte schieben kann. Alle Angebote sind solange verfügbar wie der Vorrat reicht und enden am 14. September 2016.

Der Artikel Angebote bei Cyberport: iPad Pro 12,9″, In-Ears BeoPlay H3 & 2TB Seagate Festplatte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Plug: Our lightest Product ever!

Apple Plug: Our lightest Product ever! auf apfeleimer.de

Und da ist er tatsächlich weg, der 3,5-mm-Port am neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Während ein ganz kleiner Teil der Nutzer sich beklagt, dass sie nun zukünftig nicht mehr gleichzeitig laden und kabelgebunden Musik hören können, freut sich der Großteil über den Schritt zur kabellosen Übertragung. Gleichzeitig haben sich findige Tüftler von nicerstudio ein ganz besonders „Gadget“ einfallen lassen. Denn mit dem iPhone Plug lässt sich der „3,5-mm-Port-Wegfall“ auch beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus „nachrüsten“.

Apple Plug (Quelle: appleplugs.com)

Das Ganze ist natürlich ein Scherz und den Plug gibt’s weder bei Apple noch sonst wo zu kaufen. Die Webseite zur Präsentation wurde aber wirklich liebevoll im klassischen Apple-Webseiten-Design konzipiert. Ist also einen Besuch wert, sich das Ganze Mal anzuschauen. Sicherlich eine der besten iPhone-Parodien passend zum iPhone 7 Release.

plug-text-2

Der Beitrag Apple Plug: Our lightest Product ever! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stampft 16 GB ein: Auch iPads starten nun ab 32 GB Speicher

iPad ProNach der Keynote wurden auch im Shop von Apple heimliche Updates ausgespielt. Die iPad Serie des Herstellers lässt die 16 GB fallen. Auch hier geht es nun ab 32 GB los.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Benachrichtigen“: App Store erinnert an bald erscheinende Apps

Shortnews: Es ist eine dieser Kleinigkeiten, die Apple nicht auf dem Event gestern angesprochen hat, die aber sehr wohl eine zu begrüßende Änderung darstellen. Auf dem Screenshot von Super Mario Run, das Ende des Jahres erscheinen wird, ist ein Button zu sehen, den es so bisher noch nicht gibt:

img_2881

Der Knopf „Benachrichtigen“, ersetzt den üblichen Download-Button, wenn die App noch nicht verfügbar ist. So ist das der Fall, wenn ihr aktuell den neuen Nintendo-Hit im App Store aufrufen wollt. Screenshots und Beschreibung sind zwar schon verfügbar, geladen werden kann der Runner aber noch nicht.

Nach dem Klick auf den Knopf bekommt ihr die Info, dass ihr per Push-Nachricht erinnert werdet, sobald die App verfügbar ist. Vorbestellungen sind also quasi weiterhin nicht möglich, Erinnerungen aber immerhin schon.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 36/16)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Rubek: Der neue minimalistische Puzzler hat Suchtpotential. Die Premium-App gehört für uns zu den heutigen Highlights unter den Neuerscheinungen.

Rubek Rubek
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 110 MB)

Head of State: Mit politischen Taktiken und Sabotage erkämpft Ihr Euch als Protagonist dieser vertrackten, symbolischen Geschichte die Macht über einen Staat.

Head of State Head of State
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 72 MB)

headofstate_1

Skyhill: Nach dem dritten Weltkrieg, der mit einer Biowaffe beendet wurde, belagern Zombies Euer Penthouse im Skyhill Hotel. Für einen weiterhin ruhigen Aufenthalt müssen sie zunächst ausgeschaltet werden…

SKYHILL SKYHILL
(5)
2,99 € (universal, 270 MB)

Atomic Super Lander: Wenn Asteroiden auf die Erde fallen, wird immer ein Held losgeschickt, um uns zu retten – das ist seit „Armageddon“ Allgemeinwissen. In diesem Game spielt Ihr diesen Helden.

Atomic Super Lander Atomic Super Lander
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 197 MB)

Ice Lakes: Ein vielgestaltiges Sportspiel, bei dem Ihr Eisfischen geht. Dutzende zu fangenden Fisch-Spezies, 14 Turniere und noch mehr sammelbares Equipment warten auf Euch.

Ice Lakes Ice Lakes
(1)
4,99 € (universal, 1100 MB)

Color Bots: Wellen von angreifenden Monstern werden in diesem Gratis-Spiel mit Farbschuss-Waffen erledigt.

Color Bots Color Bots
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 182 MB)

Submerged – Miku and the Sunken City: Dieser neue, kampflose Abenteuerspiel-Hit ist eines der atmosphärischsten und vielseitigsten iOS-Spiele des Jahres.

Submerged: Miku and the Sunken City
(3)
4,99 € (universal, 461 MB)

Vertigo Racing: Der neueste Streich von Chillingo dürfte vor allem etwas für Fans der wilden Art von Arcade-Racing sein.

Vertigo Racing Vertigo Racing
(4)
Gratis (universal, 204 MB)

GORB Game: Ein witziger Physik-Puzzler mit reduzierter, spielerischer Grafik. Auf dem iPad durchaus auch mit Kindern spielbar – und online vorab hier zu testen.

GORB Game GORB Game
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 193 MB)

*Solitaire*: Mit fescher Grafik aufgemotzt kommt mit diesem Game neuer, sehenswerter Solitär-Spaß auf iPhone und iPad.

*Solitaire* *Solitaire*
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 124 MB)

Rise: Ein eleganter 3D-Puzzler, bei dem es gilt, einen Würfel über komplexe Turm-Labyrinthe hinweg bis zur Spitze zu führen.

Rise! Rise!
(1)
Gratis (universal, 113 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Emojinho von Ronaldinho

Die offizielle Fußball Emoji App vom legendären Ronaldinho ist da! Hunderte von Exklusiv- Emojis ausgewählt von Ronaldinho sich mit brandneuen Emojis jeden Monat kommen! Für Fußball-Fans auf der ganzen Welt. Teilen Sie Ihre Gefühle mit lustigen Fußbälle, einzigartige Hände, Luxus Bilder und lustige Gesichter von Ronaldinho. Unterstützen Sie Ihre Lieblings-Team bei den Olympischen Spielen oder zeigen Sie Ihre Unterstützung für die Paralympics.

Installieren Sie die benutzerdefinierte Tastatur und verwenden Sie in einem Ihrer Lieblings-Apps oder direkt aus dem Inneren der Emojinho App senden.

Features sind:
– Hunderte von Emojis
– Sie wählen die Größe zu schicken
– High-Definition-Auflösung für iMessage
– Senden Sie von Ihrer Tastatur (iOS8 oder höher)
– Senden Sie ohne Tastatur aus der App direkt

Emojis Arbeit auf jedem Gerät. Senden an Menschen, auch wenn sie nicht über die App oder ein iPhone.

WP-Appbox: Emojinho von Ronaldinho (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viel Glanz, wenig Substanz – iPhone 7

Tim Cook James Cordon Carpool Karaoke

Tim Cook hätte auf James Cordon hören sollen. Der britische Moderator fuhr Apples CEO im Auto zum Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco. Mit seinem Carpool Karaoke ist Cordon derzeit schwer angesagt. Sein Rat an Cook, geh auf die Bühne und sag einfach: „This is it, bitches. Get in line.

Damit wäre alles gesagt gewesen und wir hätten uns die folgenden 122 Minuten sparen können. Ab dem 16. September 2016 gibt es das iPhone 7 mit iOS 10 (das Betriebssystem gibt es für alle ab schon dem 13. September), also stellt Euch schon mal für das neue Smartphone an.

Die 7er-Version des iPhones sieht aus wie die 6er-Version. Um das ein wenig zu überdecken, gibt es eine glänzende, schwarze Version, dazu später mehr. Neu ist: Das iPhone 7 ist (für kurzes Untertauchen) wasserdicht sowie staubgeschützt (IP67). Es hat Stereo-Lautsprecher, dafür haben keinen 3,5mm Eingang für den Klinkenstecker des Kopfhörers. Der Bildschirm soll bis zu 25 Prozent heller sein und die Batterie soll zwei Stunden länger halten als beim iPhone 6s. Die Home-Taste reagiert noch sensibler auf Druck und gibt haptisches Feedback.

Zwei Kamera-Linsen beim iPhone 7 Plus

Den größten Sprung dürfte die Kamera machen. In beiden Versionen hat die 12 MP Kamera einen optischen Bildstabilisator. Die Linse besteht aus sechs Elementen und hat eine ƒ/1.8 Blende. Der True Tone Blitze besteht aus vier LEDs. Mit einem Flicker-Sensor sollen Aufnahmen in Umgebungen mit Kunstlicht besser werden. Das größere iPhone 7 Plus hat zwei Linsen: eine Weitwinkel- und eine Tele-Linse. Damit ist ein 2x optischer Zoom und 10x digitaler Zoom drin. Phil Schiller verbrachte viel Zeit mit der Vorstellung der Tiefenschärfe. Objekte im Vordergrund lassen sich scharf stellen, während der Hintergrund verschwimmt. Wobei der Schärfentiefe-Effekt eine iOS-Funktion ist, die erst über ein Update bis Ende des Jahres freigeschaltet wird.

The best ever…

Dieses ständige Betonen der Redner, die Kamera, der Chip (A10 Fusion), das iPhone sei das leistungsstärkste, beste, schnellste, das jemals gebaut wurde, nervt gewaltig. Das darf man bei der Vorstellung einer neuen Generation ja wohl voraussetzen.

Endlich verabschiedet sich Apple von dem längst zu kleinen 16 GB Speicher. Nun hat man die Wahl zwischen 32, 128 und 256 GB. Auch die iPhone 6s-Modelle erhalten ab sofort ein Speicher-Upgrade (32, 128 GB).

Über den Wegfall der Kopfhörerbuchse kann ich mich nicht aufregen. Apple hat rückblickend immer Recht behalten beim Weglassen von Schnittstellen. Wer seinen alten Kopfhörer weiter benutzen will, kann das tun. Dem iPhone 7 liegt ein Lightning-Klinkenstecker-Adapter bei. Ich für meinen Teil werde demnächst Bluetooth-Kopfhörer testen. Der kabellose Byron BTA von Beyerdynamic ist als erstes dran, der nutzt sogar Apples AAC-Codec. Bin gespannt, ob man den Unterschied hört.

iPhone 7 LieferumfangZahnbürste im Ohr

Bei Apples AirPods war meine erste Assoziation: Zahnbürstenkopf meiner elektrischen Zahnbürste. Ne, Jony Ive, die Dinger sehen nicht gut aus. Zudem sind mir bislang alle Apple-Kopfhörer aus den Ohren gerutscht. Da sind 179 Euro einfach zu viel, um sie direkt zu verlieren / verlegen.

AirPods AppleBei allem Gejammer über fehlende Innovationen muss man sich auch einmal selber fragen: Was hätten sie denn bringen sollen? Den kabellosen Ladestandard Qi zum Beispiel. Den finde ich großartig. Aber nach neun Jahren iPhone und jährlichen Updates werden die technischen Sprünge nun mal kleiner. Und Apple hebt sich mit Sicherheit die eine oder andere Idee für 2017 – dem zehnten Geburtstag des iPhones auf.

Kabelloses Laden wäre schön gewesen

Die hervorstehende Kamera-Linse sieht nicht mehr so schlimm aus wie in der 6er-Version, doch hätte man die Aluminium-Hülle dicker machen können, so dass die Linse damit abschließt. Den gewonnen Raum hätte man der Batterie oder eben Qi zuschlagen können.

Dafür bauen sie extra für Japan FeliCa ein. Das ist deren NFC-Standard für die Funkkommunikation mit dem Kassenterminal bei Apple Pay. In Deutschland ist das Bezahlsystem nicht in Sicht. Dass Apple keine Bank in Deutschland findet, dürfte an der Aufteilung der Gebühren für Transaktionen liegen.

Empfindliches Diamantschwarz

Apples Chef-Designer Jonathan Ive beschreibt ausführlich – mal wieder nur im Video, nicht auf der Bühne (Warum eigentlich?) –  die komplexen Eloxier- und Sandbad-Vorarbeiten für die neue Farbe Diamantschwarz. Doch auf Apples Webseite lese ich in den Fußnoten: „…können mit der Zeit winzige Abnutzungserscheinungen sichtbar werden. Um dem vorzubeugen, empfehlen wir, eines der vielen verfügbaren Cases zu verwenden, mit denen das iPhone geschützt werden kann.

Ich soll mein glänzendes, schwarzes iPhone 7, bei dem man endlich die Antennenbänder nicht mehr sieht, in einer Hülle verstecken? Ich gebe doch keine 759,- bzw. 899,- Euro aus, um dann das technische Statussymbol in einer Hülle verschwinden zu lassen.

Apropos Preis. Den 1:1 Wechselkurs zwischen Euro und Dollar hat Apple endgültig aufgegeben. In Euro kosten die günstigsten iPhone 7-Versionen 110,- und 130,- Euro mehr als in Dollar. Da muss wohl jemand Euros für Steuernachzahlungen in Europa zurücklegen?

Wasserdichte Smartwatch – Series 2

Es lohnt sich, auf die zweite Generation eines neuen Produkts zu warten. Apple bringt die Series 2 seiner Apple Watch auf den Markt. Die Sport-Version ist bis zu 50 Meter tief wasserdicht und zählt bei den Bahnen im Schwimmbecken mit. Die Uhr bekommt einen GPS-Empfänger und wird damit etwas unabhängiger vom iPhone. Für Läufer bringt Apple in Kooperation mit Nike eine spezielle Version heraus. Die Series 2 Uhren starten bei 419 Euro, die Series 1 Version bei 319 Euro, doch bekommt die erste Generation den überarbeiteten Chip als auch das neue Betriebssystem WatchOS 3.

Tim Cook nannte immer noch keine Verkaufszahlen der Smartwatch. Nur so viel: Apple landete 2015 mit seiner Uhr auf Platz zwei hinter Rolex in Sachen Umsatzvolumen.

Früher habe ich bei den Keynotes live mitgeschrieben. Das machen mir inzwischen zu viele. Angesehen habe ich mir die 123-minütige Show natürlich schon. Wer so viel Zeit nicht aufbringen mag, dem sei diese 107-sekündige Zusammenfassung von Apple empfohlen.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pro & Contra: 10 Gründe, die für das iPhone 7 sprechen

Apple hat das iPhone 7 vorgestellt. Sie können es ab dem 9. September vorbestellen und bereits eine Woche später wird es in den Handel kommen. Wenn Sie sich auch die Frage stellen, ob sich das Gerät für Sie lohnen würde, dann haben wir eine Entscheidungshilfe für Sie: Hier sind zehn Gründe, warum sich der Kauf lohnen wird – selbst, wenn Sie bereits ein iPhone 6s besitzen. Wir haben darüber hinaus 10 Gründe gefunden, weshalb das iPhone 7 eine Neuanschaffung nicht rechtfertigt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Special-Event: Ausführliches Video-Recap veröffentlicht

Special-Event: Ausführliches Video-Recap veröffentlicht auf apfeleimer.de

Nachdem wir Euch gestern schon einen Kurz-Zusammenschnitt des Special-Events als Video vorgestellt haben, und sich dieser wirklich nur auf das Wichtigste konzentrierte, folgt nun die etwas ausführlichere Version der Blogger von 9to5mac. Solltet Ihr also zu denen gehören, die das Event nicht live als Stream verfolgen konnten und keine Lust haben, sich jetzt durch die zweistündige Präsentation zu kämpfen, wenn man alle Highlights schon kennt, haben die Video-Blogger von 9to5mac ein nettes Recap zusammengestellt.

Special-Event: iPhone 7, iPhone 7 Plus, iOS 10, Watch 2 und vieles mehr

In 9:59 Minuten (tatsächlich „Less Than 10 Minutes!“) zeigt das Video alles Relevante rund um Mario, Music, App Store, iPhone, Watch, iOS 10 und was da sonst noch so alles angeteasert und vorgestellt wurde.

YouTube Video

Der Beitrag Special-Event: Ausführliches Video-Recap veröffentlicht erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pro & Contra: 10 Gründe, die gegen das iPhone 7 sprechen

Das iPhone 7 ist vorgestellt und auf dem Weg in die Geschäfte. Aber brauchen Sie es wirklich? Wir haben uns 10 Gründe überlegt, die ein Upgrade unsinnig erscheinen lassen, wenn Ihre Prioritäten entsprechend verteilt sind – oder Sie bereits ein iPhone 6s haben. Denn so viel hat sich dann doch nicht geändert, was schade ist. Selten war der Leidensdruck kleiner, wenn man mit einer älteren Generation Vorlieb nehmen musste. Dem gegenüber stehen 10 Gründe, die für das neue Smartphone sprechen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7 Keynote im 2 Minuten Video

iphone-7-keynote-phil-schiller

2 Stunden nahm sich die Apple-Crew gestern Zeit um uns ,unter anderem, das neue iPhone 7 und die Apple Watch 2 zu präsentieren.

Schneller geht das mit diesem Video. Hier fasst Apple die Neuheiten in genau 2 Minuten zusammen. Anschnallen und im Schnellzugstempo durch die Apple Keynote:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10, watchOS 3 und macOS Sierra: Release am 13. September

Auf der gestrigen “See you on the 7th” Keynote im Bill Graham Civic Center in San Francisco hat Apple das neue iPhone 7, iPhone 7 Plus und die Apple Watch Series 2 vorgestellt. Dazu wurden die Release-Daten der kommenden Betriebssysteme iOS 10, watchOS 3 und macOS Sierra bekannt gegeben. iOS 10 und watchOS 3 sollen am Dienstag, den 13. September öffentlich verfügbar sein, nur drei Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart von iPhone 7 und iPhone 7 Plus am 16. September. Beide

Der Beitrag iOS 10, watchOS 3 und macOS Sierra: Release am 13. September erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Warum Klinke schlecht ist und wie viele Jahre Arbeit in die AirPods flossen

Apples neue AirPods sind nicht einfach nur Kopfhörer, sondern ein komplexes Gesamtsystem aus einem eigenen Chip, den Lautsprechern, zwei Mikrofonen sowie Siri-Bedienung. Auf dem Event machte Apple deutlich, schon immer ein Vorreiter der kabellosen Welt gewesen zu sein - nachdem Apple als einer der ersten Hersteller überhaupt auf WLAN setzte, sollen nun nach und nach die Kabel von Kopfhörern ver...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt kabellose “AirPods” vor: 5 Stunden Bluetooth-Musik

Neben dem iPhone 7 hat Apple auf der gestrigen “See you on the 7th” Keynote auch neue kabellose “AirPods” Kopfhörer vorgestellt, die bis zu 5 Stunden Musikgenuss per Bluetooth erlauben. Die Verbindung zwischen AirPods und iOS-Geräten soll automatisch erfolgen, nachdem der “Verbinden”-Button angetippt wurde. Beigelegt wird ein aufladbares Case, das für insgesamt 24 Stunden Musikgenuss sorgt, indem man die Kopfhörer darin zum Aufladen einlegt. Wie erwähnt können die AirPods durch einen einfachen Buttonklick mit dem Gerät gekoppelt werden. Über iCloud

Der Beitrag Apple stellt kabellose “AirPods” vor: 5 Stunden Bluetooth-Musik erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Special-Event: Well Done, Tim!

Special-Event: Well Done, Tim! auf apfeleimer.de

Gestern Abend 19 Uhr deutsche Zeit war es also soweit und Apple präsentierte seine neuesten Produktkreationen. Ein neues iPhone 7 & iPhone 7 Plus in schickem Piano-Black-Design und eine neue Watch Series 2 stellten uns die Verantwortlichen aus Cupertino in ausführlichen Präsentationen vor. Das letzte halbe Jahr war für Apple jetzt sicherlich kein Zuckerschlecken, was die Berichterstattung über den Konzern und dessen Wachstum anging. Im Vordergrund standen die Rückgänge der iPhone-Verkäufe und ob Cook ein genauso guter CEO wie Jobs sei.

Special-Event Tim Cook
Special-Event Tim Cook

Mit dem neuen iPhone hat Apple auf jeden Fall ein weiteres Mal abgeliefert: Designtechnisch und technisch dürfte es wohl kaum ein Konkurrenzmodell geben, das hier mithalten kann. Die Watch besitzt eine Spezial-Funktion, mit der sie eindringendes Wasser aus dem Gehäuse herausbläst und bietet so ein Alleinstellungsmerkmal, auf das noch kein anderer Hersteller gekommen ist. Produktechnisch haben sich die Verantwortlichen die Wünsche der Kunde zu Herz genommen und definitiv abgeliefert.

Special-Event Tim Cook
Special-Event Tim Cook

Tim Cook seines Zeichens wirkte auf bisherigen Keynotes und Events manchmal etwas verloren. Ihm fehlte es irgendwie an Präsenz, die riesige Halle zu bespielen, was für Jobs ein Kinderspiel war. Aber gestern hatte man förmlich das Gefühl, dass Cook auch hier „nachgebessert“ hat und eine wirklich gute Präsentation ablieferte. Besonders der Moment am Ende des Events, als er sich bei allen Mitarbeitern bedankte und bat, dass diese jetzt mal eben aufstehen und sich vom Publikum feiern lassen, sorgte bei dem einen oder anderen für Gänsehaut-Feeling.

Watch 2
Watch 2

Genau so muss man das machen. Cook kann Jobs nicht ersetzen und sollte ihn auch nicht imitieren. Beide sind grundverschiedene Typen. Aber Cook kann damit beginnen, Apple jetzt nach seiner Philosophie und Vorstellung zu formen. Und wenn dazu gehört, dass ihm ein gutes Klima innerhalb des Konzerns wichtig ist, kann man ihn dazu nur beglückwünschen.

Credit: Macrumors

Das iPhone 7 & iPhone 7 Plus in schwarz wird weggehen wie warme Semmeln und wieder für ein ordentliches Verkaufsplus sorgen können. Bei der Watch vermute ich ähnliches, da eine Vielzahl von Apple-Fans, mit denen man im letzten Jahr gesprochen hat meinten, dass sie spätestens bei der zweiten Generation zugreifen werden. Tim hat wohl doch im letzten Jahr so einiges richtig gemacht….

Der Beitrag Special-Event: Well Done, Tim! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie zufrieden sind Sie mit Apple Neuvorstellungen? Neue Umfrage

Das gestrige Event stand ganz im Zeichen der Apple Watch Series 2 und des iPhone 7. Zwar waren viele Neuerungen bereits im Vorfeld an die Öffentlichkeit gelangt, dennoch hofft Apple, mit den Produktupdates großen Anklang bei den Kunden zu finden. Nun möchten wir gerne von Ihnen wissen, wie zufrieden Sie mit den Neuvorstellungen sind und ob Apple Sie damit überzeugen konnte (Zur Umfrage: ). D...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Manager erklären den Wegfall des Kopfhöreranschluss – wichtig für Spritzwasserschutz und neues Kamerasystem

Apple hat den klassischen 3,5mm Kopfhöreranschluss beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus eliminiert. Die Gerüchte diesbezüglich waren in den letzten Wochen schon recht konkret und so war es gestern keine wirkliche Überraschung mehr.

An der Tatsache, dass Apple auf den Klinkenanschluss verzichtet, scheiden sich die Geister. Aber seien wir mal ehrlich, Der Anschluss ist etliche Jahre alt und früher oder später musste es passieren. Apple hatte den Mut dieses Schritt nun zu gehen und viele andere Hersteller werden in den kommenden Monaten / Jahren folgen.

iphone7_airpods

Apple Manager erklären den Wegfall des Kopfhöreranschlusses

Die Apple Manager Phil Schiller, Greg Joswiak und Dan Riccio haben BuzzFeed ein Interview gegeben und detaillierter über den Wegfall des Kopfhöreranschlusses gesprochen.

Die Idee, auf den Kopfhöreranschluss zu verzichten, wurde während der Entwicklung des iPhone 7 geboren. Im Inneren des Gehäuses gab es Interferenzen beim Display und der Hintergundbeleuchtung. Die Komponenten hierfür wurden bislang traditionell in der Nähe des Kamerasystems untergebracht. Nun suchte man nach neuen Möglichkeiten und auch im Bereich des Kopfhöreranschluss gab es Interferenzen mit verschiedenen Komponenten.

Nachdem man sich dazu entschieden hatte, auf den Kopfhöreranschluss zu verzichten, lief die Entwicklung des iPhone 7 deutlich besser. Apple realisierte, dass es einfacher war, die neue Taptic Engine für den neuen Homebutton unterzubringen, einen stärkeren Akku zu verbauen und das Gerät besser gegen Wasser und Staub zu schützen. Der Wegfall des Klinkenanschlusses war somit essentiell für die Entwicklung des iPhone 7.

Darüberhinaus sind die Apple Manager davon überzeugt, dass der 3,5mm Kopfhöreranschluss einfach veraltet ist und es Platz für neue Features benötigt. Der Kopfhöreranschluss hielt Apple davon ab, Verbesserungen zu implementieren.

„The audio connector is more than 100 years old,“ Joswiak says. „It had its last big innovation about 50 years ago. You know what that was? They made it smaller. It hasn’t been touched since then. It’s a dinosaur. It’s time to move on.“ […]

For Dan Riccio, Apple’s senior vice president of hardware engineering, the iPhone’s 3.5-millimeter audio jack has felt something like the last months of an ill-fated if amicable relationship: familiar and comfortable, but ultimately an impediment to a better life ahead. „We’ve got this 50-year-old connector — just a hole filled with air — and it’s just sitting there taking up space, really valuable space,“ he says.

Apple legt jedem iPhone 7 und iPhone 7 Plus einen EarPods-Kopfhörer mit Lightning-Anschluss bei. Zudem erhaltet ihr einen Lightning-auf-Klinke-Adapter, um ältere Kopfhörer anzuschließen. Zudem hat Apple die neuen AirPods vorgestellt und Beats hält ebenso drei neue Kopfhörermodelle parat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 in Diamantschwarz: Apple empfiehlt Schutzhülle

Iphone 7 WasserdichtMit dem iPhone 7 hat Apple auch zwei neue, schwarze Gehäusevarianten vorgestellt. Eine mattschwarze Version mit eloxierter Oberfläche wird Spacegrau ersetzen und wie die bereits bekannten Farben Silber, Gold und Roségold mit 32, 128 oder 256 GB Speicher erhältlich sein. Zusätzlich hat Apple mit dem iPhone 7 bzw. 7 Plus in Diamantschwarz noch ein Premium-Modell […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: wasserdicht, Klavierlack, zwei Kameras, keine Kopfhörerbuchse

Apple hat auf der gestrigen “See you on the 7th” Keynote das neue 4,7 und 5,5 Zoll iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt. Beide Geräte kommen mit dem neuen 64-Bit A10 Fusion Prozessor, Stereo-Lautsprechern, einem touch-sensitiven Home-Button, sind wasser- und staubdicht und haben keine Kopfhörerbuchse mehr. In der Verpackung des iPhone 7 ist jetzt erstmals ein Adapter beigelegt, und zwar der Lightning-auf-3,5mm Adapter, der notwendig ist um alte Kopfhörer mit dem iPhone 7 zu verbinden. Dazu gibt es die

Der Beitrag iPhone 7: wasserdicht, Klavierlack, zwei Kameras, keine Kopfhörerbuchse erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple warnt: iPhone in Diamantschwarz zerkratzt leicht

bildschirmfoto-2016-09-08-um-07-23-17

Apple hat sich wahrscheinlich mit der neuen Farbe „Diamantschwarz“ selbst ein Ei gelegt, welches man jetzt schon versucht in Watte zu hüllen. Genau dies sollten dann Besitzer nämlich auch mit dem neuen iPhone machen, wenn man darüber nachdenkt, es zu kaufen. Laut Apple zerkratzt das iPhone in dieser Farbkombination sehr leicht und man kann davon ausgehen, dass die Rückseite nach einigen Runden in der Hosentasche nicht mehr so „poliert“ aussieht, wie auf den Videos von Apple. Aus diesem Grund warnt man ausdrücklich davor und rät zu einem Kauf einer eigenen Hülle.

Die anderen Farben sind von diesem Effekt aber nicht betroffen. Dies hat Apple im Vorfeld sicherlich ausführlich getestet. Wer sein iPhone also ohne Hülle in der Hosentasche tragen möchte, sollte auf keinen Fall auf das iPhone 7 in Diamantschwarz setzen, da man damit sicherlich keine Freude haben wird. Wie Apple das Problem in Zukunft lösen möchte, ist noch nicht klar – vielleicht gibt es eine Möglichkeit das iPhone wieder zu polieren, aber dies entzieht sich im Moment unserer Kenntnis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feuerwear Elvis im Test: Gelungener Rucksack nicht nur für die Damenwelt

Mit Feuerwear Elvis hat der Kölner Hersteller vor ein paar Wochen einen neuen Rucksack vorgestellt. Heute stellen wir euch das neue Modell genauer vor.

Feuerwear_Rucksack-Elvis_010_Rot_Feuerwehrschlauch

Ich bin sowohl ein großer Fan von tollen Rucksäcken als auch von der Marke Feuerwear. Umso gespannter war ich vor einigen Monaten auf den ersten Rucksack des Kölner Herstellers. Doch leider hat mich Eric nicht überzeugen können: Die Form des Rucksacks hat mir persönlich weniger gut gefallen, außerdem hat er sich im Alltag als zu wenig flexibel bewiesen. Ich persönlich bleibe lieber bei Booq und dem Taipan Shock treu.

Allerdings bin ich ja längst nicht jeder. Und so dürfte vor allem die Damenwelt gespannt auf mein Urteil über den neuesten Vertreter der Feuerwear-Familie sein: Elvis, der zweite Rucksack nach Eric. Feuerwear selbst betitelt das Modell als Damenrucksack für die City, er dürfte sich aber auch in anderen Umgebungen wohl fühlen und darf auch von den Herren der Schöpfung getragen werden.

  • Feuerwear Elvis für 159 Euro aussuchen (zum Shop)

Wie jedes Feuerwear-Produkt wird auch Elvis aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch hergestellt und ist in den Farben Rot, Weiß sowie Schwarz verfügbar, wobei das Material bei der letztgenannten Farbe einfach mit der Innenseite nach Außen vernäht wird. Feuerwear Elvis kostet 159 Euro und kann ab sofort über den Online-Shop von Feuerwear bestellt werden, wie immer darf man sich das gewünschte Unikat aussuchen, denn jeder Rucksack ist einzigartig gestaltet.

Feuerwear Elvis Unikat

Obwohl er mit seinen Maßen von 37 x 31 x 13,5 Zentimetern sehr kompakt gestaltet ist, lässt sich so einiges über Elvis erzählen. So kann man den Rucksack nicht nur mit den gewohnten Tragegurten auf dem Rücken transportieren, sondern bei Bedarf auch wie ein Shopper an zwei Henkeln tragen. Das dürfte vor allem dann interessant sein, wenn er mit schweren Gegenständen gefüllt ist.

Feuerwear Elvis: Volumen kann einfach vergrößert werden

Und davon kann Feuerwear Elvis durchaus eine Menge aufnehmen: Durch ein intelligentes Reißverschlusssystem kann das Fassungsvermögen des ein Kilogramm schweren Rucksacks von 7 auf 13 Liter erhöht werden. Statt über den außen liegenden, enger sitzenden Reißverschluss wird Elvis dann einfach über einen zweiten, innen liegenden Reißverschluss verschlossen, der eine etwas weitere Ausdehnung an der Oberseite des Rucksacks erlaubt.

Neben einem großen Hauptfach präsentiert sich Feuerwear Elvis im Innenraum sehr aufgeräumt. Während es auf einer Seite zwei kleine Fächer für Kleinkram gibt, ist am Rücken ein größeres Innenfach verbaut, in dem beispielsweise ein bis zu 10 Zoll großes iPad Platz findet. Größere Geräte bis zu einer Größe von 13 Zoll müssen in das große Hauptfach gepackt werden, noch größere Notebooks müssen leider draußen bleiben. Etwas schade ist lediglich die Tatsache, dass keines der Innenfächer mit einem Reißverschluss versehen ist – das würde für noch ein bisschen mehr Komfort sorgen.

Feuerwear_Rucksack-Elvis_016_Variables-Ladevolumen

Ein weiteres Detail, das mich am ersten Rucksack von Feuerwear sehr gestört hat, ist bei Elvis besser gelöst: Es gibt ein Außenfach, das auch ohne Öffnen des Rucksacks erreicht werden kann. Mit Abmessungen von 22 x 26 Zentimeter passt hier einiges herein, selbstverständlich geschützt durch einen Reißverschluss. In diesem Innenfach ist auch der von anderen Feuerwear-Modellen bekannte Schlüsselfinder untergebracht.

Insgesamt gesehen ist Feuerwear Elvis einen absolut runde Sache – und das trotz seines kantigen Designs, das vielleicht nicht jedermanns Geschmack ist. Wie bei seinen großen und kleinen Geschwistern ist vor allem die Verarbeitung und Qualität beeindruckend und dem Preis entsprechend sehr gut. Letzteres ist wohl das einzige echte Manko, aber Handarbeit hat schließlich ihren Preis.

Der Artikel Feuerwear Elvis im Test: Gelungener Rucksack nicht nur für die Damenwelt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei neue Kopfhörer von Beats

Neben den neuen AirPods als iPhone-7-optimierte Bluetooth-Kopfhörer hat Apple auf dem gestrigen Event auch drei Beats-Kopfhörer vorgestellt. Als Fortsetzung bisherige Produktlinien wurden die Beats Solo 3 Wireless und die Powerbeats 3 Wireless angekündigt. Neu hinzugekommen sind die kabellosen Beats X. Beats Solo 3 Wireless Die Beats Solo 3 Wireless sind klassische ohraufliegende Muschel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Battery Case für iPhone 7 liefert mehr Strom

Apple hat am gestrigen Mittwochabend auf seinem September-Event wie erwartet das iPhone 7 angekündigt. Zwar versprach das Unternehmen eine bessere Akkulaufzeit beim neuen iPhone. Trotzdem wird es auch wieder ein Smart Battery Case für dieses neue Telefon zu kaufen geben. Dieses neue Akku-Case Apples gibt es bereits in der iPhone-Zubehör-Abteilung des Online-Stores zu sehen, aber noch nicht zu kaufen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Pressemeldung] Macoun 2016: Der Countdown läuft

Macoun 2016: Der Countdown läuft

 

Anmeldefrist endet am 23.09.2016

 

Frankfurt, 8. September 2016 – Am 1. und 2. Oktober 2016 findet in Frankfurt am Main zum neunten Mal die größte europäische macOS und iOS Entwicklerkonferenz statt. Das zweitägige Programm der Community-Konferenz beinhaltet 23 Sessions. Im Fokus stehen u.a. Themen wie „Swift auf dem Server“, „iMessage Extensions“, „Fahrzeugdiagnose via BTLE“ sowie „Homekit & Internet of Things“.

 

Nur noch kurze Zeit können sich Interessierte bis einschließlich Freitag, 23. September 2016 anmelden. Der Teilnahmebeitrag für beide Tage (inkl. MwSt.) beträgt 99,00 EUR für das Developer-Ticket und 299,00 EUR für das Business-Ticket. Der Preis für das Eintagesticket beträgt 75,00 EUR.

 

Die etablierte Veranstaltung gilt mittlerweile als passende Alternative für alle, denen die WWDC in San Francisco zu entfernt oder zu überfüllt ist und richtet sich an alle, die sich für professionelle Softwareentwicklung auf den Plattformen von Apple interessieren. Die praxisnahen Vorträge werden ehrenamtlich von namhaften und erfahrenen Referenten gehalten.

 

In diesem Jahr sind wieder Sprecher wie Ortwin Gentz, Uli Kustererund auch die frisch gekürten Apple Design Award Gewinner Max Seelemann („Ulysses“, The Soulmen) und Friedrich Gräter (ebenfalls „Ulysses“, The Soulmen) dabei. Der professionelle Nachwuchs kommt ebenfalls nicht zu kurz. Gleich 12 neue Sprecher begeisterten die Jury beim Call for Papers mit ihren Vorschlägen. Nähere Informationen zu Programm und Sprechern erhalten Interessierte auf der Homepage https://www.macoun.de/.

 

Nach Auskunft des Veranstalters haben sich bisher über 400 Teilnehmer angemeldet. „Die Teilnehmer reisen sogar aus Ländern wie Niederlanden, England und Portugal an.“, freut sich Chris Hauser, Mitbegründer der Macoun.

 

Die „Werkstatt“

Die gut besuchte „Werkstatt“ wird in diesem Jahr wieder einen ganzen Tag lang ihre Tore öffnen. Verschiedene Software-Spezialisten unter der Leitung von Peter Maurer helfen bei der Lösung konkreter Probleme. Die erfahrenen Entwickler begutachten mitgebrachte Projekte, User-Interfaces und inspizieren Code. Die Experten stehen am Sonntag, 28.09.2014 den Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite.

 

Die „Ausstellung“

Die anlässlich des 30. Geburtstages des Macintoshs organisierte Ausstellung historischer Apple Devices und seltener Prototypen gastiert wieder auf der Macoun. Die Exponate zum Anfassen und Ausprobieren vom Team des „Digital Retro Park e.V“ zeigen die Anfänge von Apple und die Entstehungsgeschichte des Macintosh.

 

Macoun App

Die neueste Version der „Macoun“ App für iPhone und iPad wurde vor wenigen Tagen im App Store freigegeben. Sie beinhaltet das Programm, Infos zu den Referenten und Vorträgen. Einen persönliche Ablaufplan, den sich jeder User nach seinen Interessen zusammen stellen kann und der darüber informiert, welche weiteren Teilnehmer sich für den gleichen Vortrag interessieren. Und als neustes Feature ist ein Rating der laufenden Vorträge möglich. Die aktuelle Version steht im iTunes App Store (https://itunes.apple.com/app/macoun/id563475241?mt=8) zum kostenlosen Download bereit.

 

Nähere Informationen zu Programm und Sprechern erhalten Interessierte auf der Homepage https://www.macoun.de/.

 

„Wir sind dankbar, auch in diesem Jahr wieder Sponsoren wie Microsoft, asti und Outbank dabei zu haben, ohne die eine solche Veranstaltung nicht stattfinden könnte.“, berichtet Thomas Biedorf, Mitbegründer der Macoun GbR.

 

Die Macoun wird im Haus der Jugend am Deutschherrnufer in Frankfurt am Main veranstaltet. Die Vorträge beginnen an beiden Tagen etwa um 10.30 Uhr und laufen bis etwa 18.00 Uhr.

 

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 3.625

 

 

Die Vorträge der Macoun sind über iTunes als Video-Podcast (https://itunes.apple.com/podcast/macoun-hd/id490408750) und über den YouTube Channel (https://www.youtube.com/user/MacounKonferenz/videos?view=1&flow=list) verfügbar. Ergänzendes Vortragsmaterial steht auf der Homepage im Archiv (https://www.macoun.de/material2015) bereit.

 

Die Macoun ist die größte europäische Entwicklerkonferenz rund um macOS und iOS. Sie fand erstmalig im Jahr 2008 statt und wird jährlich von der Macoun GbR (Chris Hauser und Thomas Biedorf) veranstaltet. Weitere Infos und Neuigkeiten erhalten Sie über die Homepage (https://macoun.de), als auch über Twitter (https://twitter.com/MacounFFM) und Facebook (https://www.facebook.com/pages/Macoun/120019814685479).

 

 

Kontakt:

Macoun GbR

Herr Thomas Biedorf

contact@macoun.de

Tel.: 069 / 981 912 -06

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple verkauft Kopfhöreradapter einzeln für 9 Euro – und erklärt klinkenlose Zeiten

iPhone 7: Apple verkauft Kaufhöreradapter einzeln für 9 Euro ? und erklärt klinkenlose Zeiten

Das Ende der Klinkenbuchse zugunsten von Lightning beim iPhone 7 bedingt Adapter. Verliert man den, der dem Handy beiliegt, kann man ihn auch nachkaufen. Apple-Manager erläuterten unterdessen, warum die Buchse weg musste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dritte Apple TV-Generation vor dem Aus

Nach der Vorstellung des Apple TV 4 behielt Apple die vorherige dritte Generation des Gerätes als günstige Alternative für 69 Dollar im Programm - dies wurde nun geändert: Auf den Produktseiten des Apple TV findet sich nur noch das Apple TV 4 zum Kauf. 9to5Mac.com will erfahren haben, dass Apple-Store-Mitarbeiter angewiesen wurden, vorhandene Ausstellungsstücke des Apple TV 3 von den Verkaufs...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab sofort mehr Speicher für iPad Air und mini, iPad Pro günstiger

Sie werden sich wundern. Denn das iPad war auf Apples Special-Event gar nicht das Thema. Trotzdem hat Apple sich dem Tablet gewidmet. Nach dem Event wurden die Preise im Apple Store angepasst und überdies der Speicher der Basis-Modelle verdoppelt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Bosse erläutern das Aus für die Kopfhörer-Buchse

Hochrangige Apple-Mitarbeiter haben sich zur Kopfhörer-Debatte rund ums iPhone 7 geäußert.

Seit gestern ist es offiziell: Das iPhone 7 hat keinen Kopfhörer-Anschluss mehr. Stattdessen werden die mitgelieferten Apple EarPods über den Lightning-Anschluss verbunden.

iphone-lightning-kopfhörer-2

In einem Interview mit BuzzFeed News äußerten sich die Apple-Bosse Phil Schiller, Greg Joswiak, Dan Riccio und Tim Cook jetzt noch einmal genauer über diese Entscheidung.

Drei Gründe: Antiquiert, platzeinnehmend, wasserdurchlässig

Für die Entwicklung des iPhone 7 gab es demnach konkret drei Gründe, den Anschluss wegzulassen. Neben dem Alter der Technologie (der Anschluss wurde seit 50 Jahren nicht mehr modernisiert) wurden vor allem Platz- und Form-Probleme als Auslöser genannt.

iPhone Speaker

So hinderte der Anschluss Apple laut Dan Riccio daran, mehr Platz für neue Kamera-Technologien zu verwenden. Auch die bessere Akkulaufzeit bei mehr Prozessor-Leistung sei dieser Entscheidung zu verdanken.

3,5mm-Buchse sei praktisch ein „mit Luft gefülltes Loch“

Außerdem wies Riccio darauf hin, dass der Anschluss im Prinzip ein „mit Luft gefülltes Loch“ sei. Neben dem verschwendeten Platz mache diese Eigenschaft das iPhone anfällig für Wasserschäden. Solche Gefahren seien jetzt, durch die ermöglichte neue Wasserfestigkeit, eliminiert worden.

Kein Schritt zu einem Apple-eigenen DRM-Standard

Gerüchte, dass Apple mit dem Übergang zu Lightning ein eigenes Musik-Monopol inklusive Lightning-spezifischen DRM-Regelung zur Wiedergabe plane, dementierte Phil Schiller heftigst.

Er hob stattdessen hervor, dass der gewonnene Platz für die Verbesserungen des Home Buttons verwendet wurde. Abschließend bezeichnete Tim Cook die Buchsen-Entscheidung noch als Beispiel gegen Anschuldigungen, dass Apple keine Innovationen mehr vorstellen würde.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EPic Image Editor

EPic Image Editor ist a convenient Foto-Editor, der für eine einfache und schnelle Bearbeitung deiner Fotos sorgt. Öffne ein Bild, schneide es zu, drehe es und ändere die Größe. Du kannst auch ein Frame auf deine Fotos verwenden. EPic Image Editor ermöglicht es Dir, einfache Operationen der Bildverarbeitung schnell und einfach zu machen.

Features:
– ändere die Größe deiner Fotos und schneide sie zu;
– verwende verschiedene Frames;
– mache Bilder mit abgerundeten Ecken;
– wandle um, ändere Bildschärfe und Größe.

WP-Appbox: EPic Image Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schaltet Videokampagne zu gesundem Lebenswandel

Es ist wohl kein Zufall, dass der Start von Apples neuester Werbekampagne zum Thema Gesundheit in der gleichen Nacht beginnt, in der die Apple Watch Series 2 vorgestellt wurde. Apple möchte die Smartwatch zunehmend als Fitness- und Gesundheitsgadget platzieren, nachdem bei der Series 1 der Modeaspekt betont wurde. Health-Videos Zur neuen Kampagne gehören im Augenblick insgesamt fünf Videos, ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods im Video: Die intelligenten Wireless-Kopfhörer von Apple

Apple hat parallel zum iPhone 7 neue, kabellose Kopfhörer vorgestellt. Die AirPods sehen nicht nur ungewöhnlich aus, sondern sind auch funktional ein Highlight.

airpods

Für 179 Euro wird Apple die AirPods im eigenen Online-Shop und den Apple Stores ab Oktober verkaufen. Sie gleichen optisch den EarPods, nur besitzen sie keine Kabel mehr. Über eine von Apple entworfene Funktechnologie verbinden sich die AirPods automatisch mit dem iPhone, iPad oder der Apple Watch, wenn sie ins Ohr gesteckt werden. Dazu ist lediglich ein einmaliges Settup vonnöten. Ab diesem Zeitpunkt bleiben die Kopfhörer gleichzeitig mit allen Geräte verbunden, die der Nutzer besitzt.

Zieht der Anwender beide Kopfhörer oder nur einen aus dem Ohr heraus, pausiert die Musik automatisch. Möglich macht das der W1-Chip, der in den Kopfhörern verbaut ist. Jeder AirPod besitzt zudem duale optische Sensoren und Beschleunigungssensoren, die im Zusammenspiel mit dem W1-Chip erkennen, ob sich die AirPods im Ohr befinden.

Durch eine Touch-sensitive Oberfläche kann der Anwender zudem Siri öffnen. Dazu muss er lediglich zweimal auf die AirPods tippen. Die Lautstärke lässt sich an den Kopfhörern allerdings nicht verändern. Wer sein iPhone trotzdem nicht herausholen will, kann dazu wenigstens Siri beauftragen.

airpods

Die Stimme sollen die AirPods klar verstehen. Selbst Telefonate können mit den Wireless-Kopfhörern geführt werden, verspricht Apple. Ein Stimmbeschleunigungs­messer erkennt, wenn der Nutzer spricht, filtert mit wellenbündelnden Mikrofonen Hintergrund­­geräusche heraus und hebt die Stimme hervor.

Fünf Stunden am Stück hören

Apple verspricht, dass die AirPods mit einer Ladung fünf Stunden Hörerlebnis bieten. Ist die Lautstärke höher als 50 Prozent, kann diese Zahl aber noch sinken. Mit der im Lieferumfang enthaltenen Ladecase kann man die Hördauer der Wireless-Kopfhörer mobil aber auf bis zu 24 Stunden ausreizen. 15 Minuten im Ladecase bringen den AirPods 3 Stunden Hörerlebnis zurück, gibt Apple an.

bildschirmfoto-2016-09-08-um-09-46-20

Phil Schiller gibt sich entsprechene zuversichtlich, was das Produkt angeht:

AirPods sind die ersten Kopfhörer, die ein bahnbrechendes kabelloses Audioerlebnis liefern. Mit dem neuen Apple W1 Chip bieten sie innovative Funktionen, darunter hochwertigen Klang, großartige Batterielaufzeit und automatisches Setup.

Mit iOS 10-Geräten kompatibel

Die AirPods funktionieren mit allen Geräten, die iOS 10 und macOS Sierra laden können. Das Betriebssystem ist auch die Voraussetzung für das Setup der kabellosen Kopfhörer. Ab Oktober werden die Geräte im Handel erhältlich sein. Neben den AirPods selbst sind im Lieferumfang auch die Ladecase und ein Lightning-Kabel enthalten. Der Preis beträgt 179 Euro.

Die AirPods im Video

(Direktlink)

Die AirPods im ersten HandsOn

(Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼