Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.388 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Simon Beckett
6.
Andreas Gruber
7.
Marc Elsberg
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 03:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

496 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

7. September 2016

Apple Keynote in 107 Sekunden – Videos zum iPhone 7, der Apple Watch 2 und den AirPods

Apple hat im Laufe des heutigen Abends unter anderem das neue iPhone 7, die Apple Watch 2 sowie die neuen AirPods Kopfhörer vorgestellt. Parallel dazu hat Apple die passenden Videos im hauseigenen YouTube-Kanal online gestellt. Bevor wir euch gleich in die Nacht entlassen, möchten wir euch noch kurz auf die Videos aufmerksam machen.

keynote_einladung_iphone7

Nicht blinzeln. Apple Keynote in 107 Sekunden

Unmittelbar im Anschluss an das Event hat Apple ein Video online gestellt, welches in exakt 107 Sekunden die Highlights der heutigen Keynote zusammenfasst. Nehmt euch knapp 2 Minuten Zeit und „fliegt“ durch die Keynote. Aber vorsicht: Nicht blinzeln. Sonst könnte es schon vorbei sein. Wir finden das Video gelungen.

Parallel dazu hat der Hersteller auch die Produktvideos zum iPhone 7, der Apple Watch 2 sowie den AirPods online gestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter kostet 9 Euro – EarPods mit Lightning Connector kosten 35 Euro

Mit der Ankündigung des neuen iPhone 7 hat Apple zwei neue Produkte angekündigt, die jedem iPhone 7 und iPhone 7 Plus beiliegen. Die Rede ist vom Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter sowie den EarPods mit Lightning Connector.

lightning_klinke_adapte

Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter und EarPods mit Lightning Connector

Apple verzichtet beim iPhone 7 auf den klassischen Kopfhöreranschluss. Stattdessen setzt das Unternehmen auf Bluetooth- und Lightning-Kopfhörer. Jedem iPhone 7 liegt ein Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter sowie EarPods mit Lightning Connector bei. Optional hat Apple die neuen AirPods angekündigt.

lightning-earpods

Solltet ihr aus welchen Gründen auch immer den Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter sowie den EarPods mit Lightning Connector separat im Apple Online Store kaufen wollen, so ist dies kein Problem. Der Adapter wird zum Preis von 9 Euro gelistet und die Lightning-EarPod können für 35 Euro erstanden werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch aus 18-karätigem Gold und Roségold verschwindet aus dem Programm

Man hat schon einigermaßen gestaunt, als Apple die erste Generation seiner Apple Watch auch in 18-karätigem Gold und Roségold auf den Markt brachte. Die Preise hierfür begannen bei satten € 10.000,- und reichten bis hoch auf € 18.000,-. Der Markt hierfür schien jedoch nicht vorhanden gewesen zu sein, wie Apple nun offenbar auch selber einsehen muss. Nach der Vorstellung der Apple Watch Series 2 am heutigen Abend wurden die Nobelvarianten der Apple Watch nun nämlich aus dem Programm genommen. Während sich die Apple Watch Series 1 ab Freitag ausschließlich noch in Aluminium bestellen lassen wird, kommt die Series 2 gar nicht erst in Gold auf den Markt. Hier besetzt künftig das Keramik-Modell die obere Preiskategorie, schlägt dort allerdings mit Preisen ab € 1.449,- deutlich weniger heftig zu Buche, als dies das Modell aus 18-karätigem Gold tat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Watch-Hermès-Modelle

Auf Apples September-Event gab es nicht nur eine völlig neue Apple-Watch-Generation, die Apple Watch Series 2, zu sehen. Das Unternehmen aus Cupertino hat auch zwei neue Apple-Watch-Hermès-Varianten vorgestellt. Diese Uhr gibt es ab Ende September in ausgewählten Apple Stores, in Apples Online Store und in den Hermès Stores zu kaufen. Günstig sind die Apple-Watch-Hermès-Modelle aber nicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu im Apple Store: Lightning-EarPods, Adapter und neue Schutzhüllen

Nachdem sich der Apple Online Store anlässich des heutigen Events eine Auszeit gut achtstündige Auszeit gegönnt hatte, kehrte er nach dem Event wieder ans Netz zurück und brachte auch das eine oder andere neue Produkt mit. Unter anderem weist er dabei auch verschiedene Informationen und Preise zu den auf dem Event angekündigten Produkten aus. So weiß man inzwischen, dass die neuen AirPods ab Ende Oktober auch in Deutschland verfügbar sein und dann € 179,- kosten werden. Detail zu den neuen, komplett kabellosen Kopfhörern präsentiert Apple inzwischen auf einer Sonderseite. Nach Apples Vorstellung sollen diese auf lange Sicht kabelgebundene Kopfhörer komplett verdrängen.

Noch aber sind wir nicht soweit und Apple legt dem iPhone 7 in diesem Jahr die neuen Lightning-EarPods bei. Diese werden sich künftig natürlich auch separat im Apple Store erwerben lassen und tragen ein Preisetikett von € 35,-. Kompatibel sind sie mit allen Geräten mit Lightning-Anschluss und instelliertem iOS 10. Auch der Lightning-auf-Klinke Adapter lässt sich im Apple Store finden und kostet dort € 9,-.

Bereits im Vorgriff auf dn Verkaufsstart des iPhone 7 und iPhone 7 Plus findet man im Apple Online Store auch bereits einige neue Schutzhüllen in neuen Farben, die vor allem auch auf die neuen Geräte mit ihren veränderten Kameramodulen passen. Nach wie vor stehen die Hüllen wahlweise in Leder oder Silikon zur Verfügung und kosten € 39,- für das iPhone 7 bzw. € 45,- für das iPhone 7 Plus in der Silikon-Variante. In Leder sind es € 55,- bzw. € 59,-.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 ab 13. September verfügbar

bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-14-07ios10-nachrichten iOS 10 kannst du ab dem 13. September kostenlos laden und installieren. Das Update gibt es für Geräte ab iPhone 5, iPad mini 2, iPad (4.Generation), iPad Air, iPad Pro und iPod touch 6. Generation und jeweils die neueren Generationen. Die gesamte Liste findest du ganz unten. Dies sind die Neuerungen welche iOS 10 mit sich bringen: Nachrichten
  • Ausdrucksstarke Nachrichten
    • Mit Blaseneffekten Nachrichten laut, unauffällig, mit Wucht oder mit unsichtbarer Tinte senden
    • Vollbild-Effekte zum Feiern besonderer Momente
    • Tapback zum schnellen Antworten auf Nachrichten, Links und Fotos
    • Animierte handgeschriebene Nachrichten wie Tinte auf Papier
    • Mit Digital Touch Zeichnungen, Taps und Herzschläge senden
    • Bestimmte Wörter durch Tippen durch Emojis ersetzen
    • Links, die eine Vorschau der Webseite anzeigen
  • iMessage-Apps
    • Neuer App Store für iMessage
    • Leistungsstarke Apps in „Nachrichten“ verwenden, um mit Freunden zusammenzuarbeiten und sich auszutauschen
    • Sticker laden, die gesendet und in Textblasen und auf Fotos platziert werden können
bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-15-16Siri
  • Siri funktioniert jetzt mit den folgenden Arten von Apps
    • Nachrichten-Apps zum Senden, Suchen und Vorlesen von Textnachrichten
    • VoIP-Apps zum Tätigen von Telefonanrufen
    • Foto-Apps zum Suchen nach Fotos und Bildern
    • Fahrdienst-Apps zum Buchen von Transportmöglichkeiten
    • Zahlungs-Apps zum Vornehmen persönlicher Zahlungen
    • Fitness-Apps zum Starten, Stoppen und Unterbrechen eines Trainings
    • CarPlay-Apps von Fahrzeugherstellern zum Anpassen von Temperatur, Radio, Sitzen sowie persönlicher Einstellungen
bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-16-09 Karten
  • Neues Aussehen
    • Proaktive Vorschläge für mögliche nächste Ziele basierend auf deiner Routine bzw. den Terminen in deinem Kalender
    • Verbesserte Suche mit neu entworfenen Beschreibungen, neu sortierten Ergebnissen und Filtern nach Kategorien
    • Standorte wie dein Zuhause, das Büro, bevorzugte Orte und die Orte deiner anstehenden Kalenderereignisse werden auf der Karte angezeigt
    • Über CarPlay oder Bluetooth anzeigen, wo das Auto geparkt ist
    • Wetter für den aktuell angezeigten Ort
  • Erweiterungen
    • Direkt von der Karten-App aus über teilnehmende Buchungs-Apps eine Reservierung vornehmen
    • Direkt von der Karten-App aus über teilnehmende Fahrdienst-Apps eine Transportmöglichkeit zu einem bestimmten Ziel bestellen
  • Verbesserte Echtzeitnavigation
    • Von unterwegs aus nach Tankstellen, Restaurants und Cafés suchen
    • Automatisches Anpassen der angezeigten Strecke
    • Während der Navigation zoomen und die Karte verschieben
    • Die Option Autobahnen und Mautstellen zu vermeiden
bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-16-53 Fotos
  • Erweiterte Gesichtserkennung dank Deep Learning-Technologie zum automatischen Gruppieren ähnlicher Gesichter
  • Erkennung von Motiven und Szenen zum intelligenten Suchen nach Fotos basierend auf Motiv mithilfe von maschinellem Sehen, bei dem deine Mediathek lokal auf dem Gerät gescannt wird
  • Im Album „Orte“ werden alle Fotos, Videos und Live Photos auf einer Karte angezeigt
  • Andenken
    • Intelligentes Hervorheben vergessener Ereignisse, Reisen und Personen, die in einer geschmackvollen Sammlung angezeigt werden
    • Erinnerungsfilme werden automatisch mit Titelmusik, Überschriften und Filmübergängen versehen
    • Verwandte Andenken erleichtern das Finden weiterer Fotos in deiner Sammlung basierend auf Aufnahmeort, Uhrzeit, Personen, Szenen und Motiven
    • Einfaches Teilen mit Familie und Freunden
  • Durch die Verbesserungsfunktion werden spezifische Anpassungen an Helligkeit, Hervorhebungen und Kontrast vorgenommen
bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-18-33 Home
  • Mit der neuen Home-App HomeKit-kompatible Geräte sicher verwalten und steuern
  • Dank verschiedener Szenen mit nur einem Tippen mehrere Geräte gleichzeitig steuern
  • Mitteilungen mit Schnellaktionen zum Steuern von Geräten
  • Optionaler Zugriff auf dein Zuhause für Familie und Freunde
  • Entfernter Zugriff und entfernte Automatisierung über Apple TV und iPad
Apple Music
  • Ein vollkommen überarbeitetes Apple Music-Design für eine einfachere und übersichtlichere Erfahrung
  • Navigieren in der Mediathek über ein verbessertes Menü sowie Anzeigen der geladenen Musiktitel für die Wiedergabe bei fehlender Internetverbindung
  • Im Bereich „Für dich“ findest du basierend auf deiner Lieblingsmusik sowie auf deinen bevorzugten Künstlern Empfehlungen zu Mixes, Playlists, Alben und Connect-Posts
  • Unter „Entdecken“ findest du noch einfacher exklusive Neuveröffentlichungen, zusammengestellte Playlists sowie eine wöchentlich von der Musikredaktion kompilierte Liste mit neuen Titeln
  • Verbessertes Radio: sieh ganz klar, was gerade auf Beats 1 läuft, höre dir deine bevorzugten Sendungen an, wann du möchtest, oder wähle je nach Musikgenre einen bestimmten Sender
  • Der Bereich „Aktueller Titel“ wurde überarbeitet: streiche nach oben, um verfügbare Liedtexte anzuzeigen und schnell zu sehen bzw. zu bearbeiten, was als Nächstes gespielt wird
Apple News
  • Der Bereich „Für dich“ wurde neu überarbeitet und umfasst jetzt ein fettes Schriftbild, leuchtende Farben und übersichtliche Abschnitte, die es einfacher machen Storys zu bestimmten Themen zu finden
  • Der Bereich „Topstorys“ listet die wichtigsten Storys auf, die mehrmals am Tag von unserer Redaktion aktualisiert werden
  • „Beliebteste Storys“ umfasst die beliebtesten Nachrichten basierend auf dem, was andere lesen
  • Alle Storys werden in übersichtliche Abschnitte zu den Themen gruppiert, denen du folgst bzw. die du liest
  • Entdecke die besten und interessantesten Storys der Woche im von unserer Redaktion zusammengestellten Bereich „Empfohlene Storys“
  • Gib Storys noch einfacher frei: tippe einfach auf das Symbol in einer beliebigen Story, um diese direkt aus „Für dich“ mit anderen zu teilen
  • Erhalte Benachrichtigungen zu Eilmeldungen aus deinen bevorzugten Quellen
  • Abonniere deine bevorzugten Zeitschriften und Zeitungen direkt in der News-App
  • Das neue personalisierte Widget „Heute“ hält dich stets auf dem neuesten Stand
Erfahrung
  • Die Funktion „Beim Anheben aktivieren“ schaltet automatisch den Bildschirm ein, wenn du das iPhone hebst
  • Mitteilungen zu Echtzeitinformationen, Audio, Fotos und Videos
  • Die Ansicht „Heute“ wurde überarbeitet und unterstützt neue Widgets für Apps wie Wetter, „Als Nächstes“, Karten, Aktien und mehr
  • Überarbeitetes Kontrollzentrum mit schnellerem Zugriff auf Steuerelemente sowie bestimmte Bereiche für die Musikwiedergabe sowie die Home-App
  • Erweiterte Verwendung von 3D Touch
    • Mitteilungen im Sperrbildschirm ermöglichen eine erweiterte Darstellung und Zugriff auf Schnellaktionen
    • Neue Schnellaktionen für integrierte Apps wie Wetter, Aktien, Erinnerungen, Health, Home, FaceTime, iCloud Drive und Einstellungen
    • Widgets für den Home-Bildschirm
    • Zugriff auf Taschenlampe, Timer, Rechner und Kamera vom Kontrollzentrum aus
    • „Alle löschen“ in der Mitteilungszentrale
QuickType
  • Neue Emojis, einschließlich verschiedengeschlechtlicher Optionen von bestehenden Emojis, Familienvariationen mit nur einem Elternteil, Regenbogenflagge sowie Überarbeitungen von beliebten Emojis
  • Kontextuelle Vorschläge basierend auf dem aktuellen Standort, den zuletzt verwendeten Adressen, den Kontaktinformationen sowie der Kalenderverfügbarkeit dank der Verwendung einer tiefen neuronalen Netztechnologie
  • Emoji-Vorschläge
  • Mithilfe der Deep Learning-Technologie werden Kalenderereignisse basierend auf Nachrichten- und Mail-Konversationen erstellt
  • Mehrsprachiges Tippen in zwei Sprachen gleichzeitig, ohne die Tastatur wechseln zu müssen
  • „Ausruhen und Tippen“ auf dem iPad passt sich deinem individuellen Texteingabemuster an
  • Für Textvorschläge wird jetzt für eine noch akkuratere Vorschläge eine tiefe neuronale Netztechnologie verwendet
Telefon
  • Voicemail-Transkription (Beta)
  • Warnhinweise bei Spam-Anrufen dank Apps zur Identifizierung ebensolcher
  • Unterstützung von Drittanbieter-VoIP-Apps beim Empfangen von Anrufen im Sperrbildschirm, einschließlich Anklopfen/Makeln, Stummschalten und Nicht stören-Modus
Weitere Verbesserungen
  • Apple Pay in Safari
  • Mithilfe der Split View in Safari auf dem iPad gleichzeitiges Anzeigen von zwei Seiten
  • Option zum Zusammenarbeiten an Notizen mit anderen Personen
  • Markierungsfunktion in Nachrichten, Fotos und PDFs, die in der Notizen-App gespeichert wurden
  • Im Bereich „Schlafenszeit“ in der Uhr-App können ein regelmäßiger Schlafrhythmus sowie entsprechende Erinnerungen zum Schlafengehen festgelegt werden
  • Die Health-App unterstützt Datensätze zu Gesundheit und Organspende (nur USA)
  • Verbesserte Stabilität für Live Photos für optimale Aufnahmen
  • Live-Filter für das Aufnehmen von Live Photos
  • iCloud Drive unterstützt die Ordner „Schreibtisch“ und „Dokumente“ in macOS
  • Spotlight-Suchergebnisse in Echtzeit für Chinesisch und Japanisch
  • Siri für Chile (Spanisch), Festland China (Kantonesisch), Irland (Englisch), Südafrika (Englisch)
  • Ling Wai- und Kaiti Black-Schriften für Chinesisch
  • Yu Kyokasho- und Toppan Bunkyu-Schriften für Japanisch
  • Neue Enzyklopädien für Dänisch und traditionelles Chinesisch sowie zweisprachige Wörterbücher für Italienisch und Niederländisch
  • Neue Tastatur für Spanisch (Lateinamerika)
Bedienungshilfen
  • Die Lupe verwendet jetzt die iPhone- bzw. iPad-Kamera wie eine digitale Lupe für Objekte in natura
  • Neue Farbfilterbereiche zur Unterstützung verschiedener Formen von Farbblindheit sowie anderer Sehbehinderungen
  • VoiceOver umfasst einen Aussprache-Editor zum Anpassen der Aussprache von Wörtern, zum Hinzufügen weiterer Stimmen sowie zum Unterstützen mehrerer Audioquellen
  • Weitere Optionen für das Hervorheben von Text unter „Bildschirminhalt sprechen“ und „Auswahl sprechen“ sowie die Möglichkeit des Sprechens der Tastaturbuchstaben und der Vorschläge für ein multimodales Lernen
  • Über die Schaltersteuerung können iOS, macOS und tvOS vom gleichen iPhone oder iPad aus gesteuert werden, ohne Schalter für Zweitgeräte konfigurieren zu müssen
  • Über Software-TTY TTY-Anrufe vornehmen, ohne traditionelles Fernschreiberzubehör zu benötigen
Für all diese Geräte gibt es iOS 10: bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-22-14 Original article: iOS 10 ab 13. September verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Go: Nintendo bringt Spiele-Klassiker in den App Store

Gleich zu Beginn der Keynote gibt es die erste Überraschung: Nintendo bringt mit Super Mario Run die erste Neuauflage eines Klassikers in den App Store. Präsentiert wurde das Spiel von Super-Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto.

Damit bringt Nintendo den wohl bekanntesten Klempner der Welt erstmals in einem eigenen Spiel auf eine fremde Platform. In Super Mario Run steuert man den gleichnamigen Helden durch Levels, die den klassischen sehr ähnlich sind – man sammelt Münzen, springt über Gegner...

Super Mario Go: Nintendo bringt Spiele-Klassiker in den App Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 Nike+ Edition: Kombination aus exklusiven Nike Sportarmbändern und Apple Watch Series 2

Apple hat nicht nur die Apple Watch Serie 2, so der vollständige Name der zweiten Apple Watch Generation, vorgstellt, sondern auch eine Kooperation mit Nike bekannt gegeben. Seit Jahren kooperieren beide Unternehmen und dies setzt sich nun auch bei der Apple Watch fort.

apple_watch2_nike

Apple Watch 2 Nike+ Edition

Neben der „normalen“ Apple Watch 2 hat Apple auch die Apple Watch 2 Nike+ Edition präsentiert. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus exklusiven Nike Sportarmbändern mit der Apple Watch 2. Über die neuen Funktionen der Apple Watch 2, unter anderem der S2-Chip, der GPS-Chip, das hellere Display, die Wasserdichtigkeit bis 50 Mete etc., haben wir bereits berichtet.

Apple Watch Nike+ beinhaltet außerdem exklusive Siri Befehle und ikonische Nike-Zifferblätter mit einer tiefen Integration in die neue Nike+ Run Club App. Ihr erhaltet „Motivationen“ zum Laufen, Trainigspläne und Anleitungen von Trainern und Athleten.

Das Nike Sportarmband ist aus dem gleichen, starken Fluoroelastomer gefertigt wie das Original Apple Watch Sportarmband, ist aber jetzt perforiert, um Luft durchzulassen und Schweiß zu vermeiden. Das leichtgewichtige Armband ist in vier kräftigen, zweitönigen Farbkombinationen verfügbar, die ausschließlich dieser Kollektion vorbehalten sind. Apple Watch Nike+ bringt zwei exklusive Zifferblätter, die vom Nike-typischen Style inspiriert sind und einfach mit hilfreichen Apps wie Aktivitätsringe, Herzfrequenz, Stoppuhr und Wetter individuell angepasst werden können. So bleiben Läufer auf einen Blick informiert.

Preis & Verfügbarkeit

Apple Watch Nike+ wird in zwei verschiedenen Gehäusegrößen (38mm und 42mm) in Aluminium erhältlich sein. Sie kommt im Paar mit vier exklusiven Nike Sportarmbändern darunter Black/Volt, Schwarz/Cool Gray, Flat Silver/Weiß und Flat Silver/Volt. Preislich liegt die Apple Watch Nike+ bei 419 Euro (38mm)  bzw. 449 Euro (42mm).

Apple Watch Nike+ könnt ihr ab dem 09. September im Apple Online Store bestellen. Verfügbar werden die Modelle ab Ende Oktober sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Event Videos da: iPhone 7, Watch 2, AirPods, Don’t blink

In dieser News zeigen wir Euch alle offiziellen Apple-Videos vom Event zeigen.

Apple hat die vier Clips soeben gepostet. Und sie runden einen ereignisreichen Event-Tag perfekt ab.

Und natürlich wollen wir Euch die Streifen nicht bis morgen früh vorenthalten, wo kämen wir an einem solchen Tag denn hin…

Kamera iPhone 7

Wir reihen jetzt die Videos zu iPhone 7, AirPods, Apple Watch 2 und auch Apples eigene Schnellzusammenfassung der Keynote, betitelt „Don’t Blink“ aneinander.

Mit in der Video-Liste als Bonus: Tim Cooks herrlicher Carpool-Karaoke-Auftritt zu Beginn des Events, Filme ab:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote in nur 107 Sekunden.

Zugegeben, da sehe ich alt aus mit meiner schriftlichen Zusammenfassung der Apple Keynote… Kennt ihr noch diese Videos der Apple Keynotes, welche von Dritten auf das nötigste zusammen geschnitten wurden? Nun Apple hat das Konzept übernommen und gleich selber die Keynote in nur 107 Sekunden zusammengefasst. Was für ein Feuerwerk!

Ich beschäftige mich tagtäglich mit dem erstellen von Inhalten in allen möglichen Formaten. Aber dieses Video übertrifft alles! Man sitzt, wohl nicht nur als Apple-Fan, die vollen 107 Sekunden gebannt vor dem Bildschirm und schaut sich das Feuerwerk an Bilder, animierten Schriften und den passenden Sounds an. Einfach nur Wow!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch „Series 1“: schnellerer Prozessor + Preissenkung

Apple Watch „Series 1“ erhält ein Leistungs-Update sowie eine Preissenkung. Apple hat im Rahmen der September Keynote nicht nur die Apple Watch Series 2 präsentiert, sondern auch eine recht interessante Info für die Apple Watch Series 1 bekannt gegeben.

watchos3_apple_watch

Schnellerer Prozessor + Preissenkung

Apple verpasst seiner Apple Watch „Series 1“, dabei handelt es sich um das Modell, welches im April 2015 auf den Markt gekommen ist, ein kleines aber feines Upgrade. Die Apple Watch Series 1 erhält einen neuen leistungsstarken Dual-Core Prozessor, der bis zu 50 Prozent schneller ist.

Darüberhinaus senkt Apple die Apple Watch 1 im Preis, so dass ihr diese zukünftig für ab 319 Euro kaufen könnt. Ab 09. September könnt ihr die aufgewertete Apple Watch Series 1 im Apple Online Store bestellen. Diese wird ab dem 16.09. verfügbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 im ersten Hands-on Video

Seit wenigen Minuten ist das erste Hands-on Video zum iPhone 7 da.

Die Kollegen von CNet hatten die Chance, sich ein Testgerät zu schnappen.

iPhone 7 Hands on rosegold

Der „Quick Look“ in knapp 1 Minute wird sicher in den nächsten Stunden um weitere Hands-on-Clips ergänzt. Wir werden Euch die spannendsten Videos dieser Art dann auch weiterreichen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und 7 Plus: Das kann das neue Smartphone

iphone7-family

Heute Abend fand in San Francisco eine Apple-Keynote statt. Zuerst wurde die Apple Watch Series 2 gezeigt, danach das iPhone 7. Es ist in fünf Farben zu haben, vor Wasser geschützt und bringt auch sonst einige neue Features – aber keine Revolution. Im Grunde genommen ist es, was man schon immer erwartete: Die S-Version des (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7 und 7 Plus: Das kann das neue Smartphone appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Apple senkt die Preise um bis zu 150 Euro

iPad Pro erhält Preissenkung. Gute Nachrichten für alle Anwender, die derzeit darüber nachdenken, sich ein neues iPad Pro oder generell ein neues iPad zuzulegen. Beim iPad Pro hat Apple an der Preisschraube gedreht und zudem hat Apple das iPad mini 4 und iPad Air 2 aufgewertet, in dem es die Geräte mit doppelt so viel Speicher zum selben Preis verkauft.

97_ipad_pro_test_10

Preissenkung für das iPad Pro

Preissenkungen sind bei Apple Produkten selten anzutreffen. Umso erfreulicher ist es, dass Apple das 9,7 Zoll und 12,9 Zoll iPad Pro im Preis gesenkt hat. Los geht es beim 9,7 Zoll iPad Pro WiFi  jetzt bei 679 Euro. Das WiFi 256GB Modell kostet nur noch 899 Euro anstatt 1049 Euro. Dies ist eine Preissenkung um 150 Euro.

Beim 9,7 Zoll iPad Pro WiFi+Cellular sieht es ähnlich aus. So kostet das 256GB Modell mit WiFi+Cellular nur noch 1049 Euro anstatt 1199 Euro.

Weiter geht es mit dem 12,9 Zoll iPad Pro. Auch bei diesem Modell hat Apple sämtlich Speichergrößen im Preis gesenkt. So kostet beispielsweise das 12,9 Zoll iPad Pro WiFi 256GB nur noch 1199 Euro anstatt 1269 Euro.

iPad mini 4 und iPad Air 2 erhalten doppelten Speicher

Bis dato hatte Apple sowhl das iPad mini 4 als auch das iPad Air 2 mit 16GB und 64GB angeboten. Dies ändert sich mit dem heutigen Tag und Apple bietet die Geräte ab sofort in den Speichergrößen 32GB und 128GB an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weist auf Kratzanfälligkeit des iPhone 7 in Diamantschwarz hin

Mit dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus hat Apple seine neue Farbe "Diamantschwarz" eingeführt, welches im Wesentlichen ein hochglänzendes Schwarz ist. Daraus ergibt sich eigentlich von selbst, dass dieses deutlich empfindlicher gegen Kratzer ist, als die matten Farbvarianten. Dennoch weist Apple noch einmal explizit auf diesen Umstand hin. So findet man auf allen Webseiten zum iPhone 7 auf denen die diamantschwarze Variante erwähnt wird eine Fußnote, in der  Apple anmerkt, dass die Oberfläche des Geräts zwar genauso hart ist wie die der anderen Geräte, dass die glänzende Oberfläche aber naturgemäß empfindlicher gegenüber Kratzern ist. Sollte man hiervor Bedenken haben, empfiehlt Apple, dass man eine Schutzhülle verwenden solle. Im Wortlaut liest sich das dann wie folgt:

Das glänzende Finish des iPhone 7 in Diamantschwarz ist das Resultat eines Prozesses, bei dem in neun Stufen eloxiert und poliert wird. Die Oberfläche ist genauso hart, wie bei anderen eloxierten Apple Produkten. Dennoch können mit der Zeit winzige Abnutzungserscheinungen sichtbar werden. Um dem vorzubeugen, empfehlen wir, eines der vielen verfügbaren Cases zu verwenden, mit denen das iPhone geschützt werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 & watchOS 3: Gold Master steht für Entwickler bereit

Apples Betriebssystem-Versionen iOS 10 und watchOS 3 haben den Entwicklungsstatus verlassen. Denn Apple hat am heutigen Mittwochabend die Gold-Master-Versionen von iOS 10 und watchOS 3 veröffentlicht. Für jedermann wird es die Aktualisierungen am kommenden Dienstag, den 13. September geben – kurz bevor Apple das neue iPhone und die neue Apple Watch in die Apple Store bringt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Diamantschwarz: Laut Apple anfällig für Kratzer

Viele Nutzer interessiert, ob das iPhone 7 in Diamantschwarz anfällig gegen Kratzer ist.

Inzwischen gibt es eine Erklärung von Apple zum Thema. Die Oberfläche sei  genauso hart wie bei den anderen Varianten, dennoch sei sie „anfällig“.

Diamantschwarz Schwarz Silber

Originalzitat Apple:

„The high-gloss finish of the jet black iPhone 7 is achieved through a precision nine-step anodization and polishing process. Its surface is equally as hard as other anodized Apple products; however, its high shine may show fine micro-abrasions with use. If you are concerned about this, we suggest you use one of the many cases available to protect your iPhone.“

Mit Kratzern ist also selbst beim sorgsamen Umgang zu rechnen. Apple bringt daher fürs iPhone 7 ein Case ins Spiel und gibt den Hinweis, dass ein Case als Schutz sehr gute Dienste beim „Diamantschwarz“ leisten könne.

Ein gewisses Restrisiko für Kratzer bleibt also, wenn selbst Apple hier zum Case rät.

Nun die Frage an Euch: Wenn Ihr das iPhone 7 oder 7 Plus kauft, in welcher Farbe?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7, AirPods und Apple Watch im Video

Vorfreude ist die schönste Freude </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NICHT BLINZELN – Don’t Blink: Das Apple iPhone 7 Event in 107 Sekunden Video!

NICHT BLINZELN – Don’t Blink: Das Apple iPhone 7 Event in 107 Sekunden Video! auf apfeleimer.de

Nicht blinzeln – Don’t Blink! So lautet der offizielle Apple Keynote Video Zusammenschnitt auf 107 Sekunden. Richtig gehört: Apple selbst hat ein 107 Sekunden langes Video veröffentlicht, das die heutige Apple Keynote von iPhone 7 und iPhone 7 Plus über Apple Watch Series 2, AirPods, Pokémon, Kamera, iOS 10 und vieles mehr zusammenfasst. Sollte man gesehen habe – tatsächlich ein kleines Meisterstück…

YouTube Video

Der Beitrag NICHT BLINZELN – Don’t Blink: Das Apple iPhone 7 Event in 107 Sekunden Video! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab November: AirPods kosten 179 Euro, Lightning-EarPods 35 Euro

Kabel«Mit AirPods erfindet Apple den kabellosen Kopfhörer neu.» Cupertinos Presse-Abteilung redet heute Abend nicht um den heißen Brei herum. Die zusammen mit dem iPhone 7 neu vorgestellten AirPods – hier geht es zu Apples Sonderseite – sollen langfristig die Standard-Kopfhörer des iPhones ablösen und werden ab Ende Oktober auch in Deutschland verfügbar sein. Ausgezeichnet mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 und Watch 1 bestellen: Die neuen Preise

Inzwischen liegen auch die Euro-Preise für Apple Watch 2 und Apple Watch 1 vor.

Die Preise sind nicht identisch mit den Dollar-Preisen:

Apple Watch Serie 1

Der Dollarpreis liegt bei 269 Dollar, aber 319 Euro. Für 42 mm verlangt Apple in den USA 299 Dollar, aber 349 Euro. Dies entspricht aber einer Preissenkung von 30 Euro.

Apple Watch Serie 2

Apple unterscheidet nicht mehr zwischen Apple Watch und Apple Watch Sport. Die Serie 2 bekommt Ihr mit Alu-Gehäuse in 38 mm für 419 Euro, in 42 mm für 449 Euro. Die Edelstahl-Variante beginnt bei 649 Euro mit 38 mm und startet bei 42 mm mit 699 Euro.

Apple Watch 2 Keramik weiss

Apple Watch Nike Plus

Die Apple Watch gibt es n icht mehr. An ihre Stelle tritt die Apple Watch Nike Plus. Hier geht es bei 38 mm ab Oktober ab 419 Euro los. Entscheidet Ihr Euch für 42 mm kostet die Edition ab 449 Euro.

Apple Watch Hèrmes

Hier liegt der Startpreis bei 1349 Euro für 38 mm. Für 42 mm berechnet Apple 50 Euro mehr. Maximalpreis: 1599 Euro.

Apple Watch Keramik-Weiß

Statt der Gold Edition bietet Apple künftig eine Sonderedition in Keramik-Weiß an. Bei 38 mm und Sportarmband werdet Ihr hier 1449 Euro zahlen, bei 42 mm sind es 1499 Euro.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und iPhone 7 Plus

bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-05-53 Apple hat heute iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt, das beste, fortschrittlichste iPhone aller Zeiten, vollgepackt mit einzigartigen Innovationen, die sämtliche Möglichkeiten des täglichen iPhone-Gebrauchs verbessern. Das neue iPhone bietet fortschrittliche Kamerasysteme für Bildaufnahmen in bisher unerreichter Qualität, mehr Rechenleistung und Performance mit der bisher besten Batterielaufzeit bei einem iPhone, immersive Stereo-Lautsprecher, ein breites Farbsystem, angefangen bei der Kamera bis hin zum Display und zwei neue wunderschöne Finishes. Es ist das erste spritzwasser- und staubgeschützte iPhone. iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden ab Freitag, 16. September in mehr als 25 Ländern erhältlich sein.
„iPhone 7 und iPhone 7 Plus verbessern jeden einzelnen Aspekt des iPhone-Erlebnisses und erreichen dabei einen neuen Grad an Innovation und Präzision, was es zum besten iPhone macht, das wir jemals gebaut haben“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Die vollständig überarbeiteten Kameras schiessen unglaubliche Fotos und Videos – bei Tag oder Nacht. Der A10 Fusion Chip ist der leistungsstärkste in einem Smartphone verwendete Chip, der zugleich die bisher beste Batterielaufzeit bei einem iPhone liefert. Ein völlig neues Stereo-Lautsprechersystem bietet die doppelte Lautstärke. Und das alles im ersten spritzwasser- und staubgeschützten iPhone.“
bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-07-52 Neue fortschrittliche Kamerasysteme
iPhone 7 und iPhone 7 Plus machen die beliebteste Kamera der Welt dank vollständig neuer Kamerasysteme sogar noch besser. Die 12-Megapixel Kamera bietet eine optische Bildstabilisierung sowohl bei iPhone 7 als auch bei iPhone 7 Plus. Eine grössere ƒ/1.8 Blende und ein Objektiv mit sechs Elementen ermöglichen hellere, detailreichere Fotos und Videos und eine breite Farberfassung sorgt für lebendigere, differenziertere Farben. iPhone 7 Plus kommt mit der gleichen 12-Megapixel Weitwinkelkamera wie iPhone 7 und bietet zusätzlich eine 12-Megapixel Kamera mit Teleobjektiv, die im Zusammenspiel einen zweifachen optischen Zoom und einen bis zu zehnfachen digitalen Zoom für Fotos bieten. Zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr werden die dualen 12-Megapixel Kameras ausserdem einen neuen Schärfentiefe-Effekt ermöglichen, für den sie auf beide Kameras des iPhone 7 Plus bei der Aufnahme von Bildern zurückgreifen. Eine ausgeklügelte Technologie mit Machine Learning trennt den Hintergrund vom Vordergrund, um im Ergebnis verblüffende Portraits zu erhalten, die vormals ausschliesslich mit DSLR-Kameras möglich waren. Zusätzliche Fortschritte bei der Kamera beinhalten:
• Einen neuen, von Apple entwickelten Bildsignalprozessor, der mehr als 100 Milliarden Prozesse auf einem einzigen Foto in gerade einmal 25 Millisekunden verarbeitet, was im Resultat zu unglaublichen Fotos und Videos führt;
• Eine neue 7-Megapixel FaceTime HD Kamera mit breiter Farberfassung, fortschrittlicher Pixel-Technologie und automatischer Bildstabilisierung für sogar noch bessere Selfies; und
• Einen neuen 4fach-LED True Tone Flash, der um 50 Prozent heller ist als bei iPhone 6s und einen innovativen Sensor beinhaltet, der das Flackern von Lichtern erkennt und dieses in Videos und Fotos kompensiert. Mehr Leistung & Batterielaufzeit
Der neue speziell entwickelte Apple A10 Fusion Chip hat eine neue Architektur, die diese Innovationen antreibt und ihn zum leistungsstärksten Chip aller Zeiten in einem Smartphone macht, während dank der bisher längsten Batterielaufzeit bei einem iPhone zugleich mehr Zeit zwischen den Ladeprozessen bleibt. Die CPU des A10 Fusion hat jetzt vier Kerne: sie integriert nahtlos zwei im Verhältnis zu iPhone 6 doppelt so schnelle High-Performance-Kerne mit zwei Hocheffizienz-Kernen, die in der Lage sind mit gerade einmal einem Fünftel der Energie der High-Performance Kerne auszukommen. Die Grafikleistung ist mit bis zu dreifacher Geschwindigkeit im Vergleich mit iPhone 6 ebenfalls höher, bei gleichzeitig gerade einmal dem halben Energieverbrauch, wodurch eine neue Qualität bei Gaming und professionellen Apps erreicht wird. Beide Phones unterstützen bis zu 25 LTE-Frequenzbänder für das beste weltweite Roaming der Branche, und LTE Advanced bis zu 450 MBit/s für dreifach schnellere Datenraten als bei iPhone 6. Für Kunden in Japan wird iPhone jetzt auch die führende kontaktlose Technologie FeliCa unterstützen, um die Nutzung von Kredit- und PrePaid-Karten zu ermöglichen, darunter auch bei den Inlandsnetzwerken iD und QuicPay, sowie bei Suica, dem in Japan vorherrschenden Transitpass von JR East, dem weltweit grössten Nahverkehrsbetreiber. bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-10-47 Ein erstaunliches Klangerlebnis
Die neuen Stereo-Lautsprecher bieten einen erstaunlichen Klang, der die doppelte Lautstärke im Vergleich zu iPhone 6s aufweist und einen grösseren Dynamikumfang beim Klang und eine hochwertigere Freisprechfunktion bietet. Das neue iPhone kommt mit EarPods mit Lightning Connector für unglaublichen Klang und einem 3,5mm Klinke Kopfhörer-Adapter, um Kunden die Nutzung älterer Kopfhörer und Zubehörprodukte zu ermöglichen. Neue AirPods, die innovativen neuen, kabellosen Kopfhörer von Apple verknüpfen Einfachheit und Technologie und erfinden die drahtlose Erfahrung neu, indem sie die Nutzung von Kopfhörern anwenderfreundlich gestalten. Dank des neuen Apple W1 Chip bieten AirPods aussergewöhnlich effiziente, drahtlose Kommunikation für bessere Verbindung, besseren Klang und die längste Batterielaufzeit der Branche. AirPods erschliessen dem Nutzer die Leistungsfähigkeit von Siri und ermöglichen mittels einfachen Doppeltipps den Zugriff auf den beliebtesten persönlichen Assistenten. bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-05-43 Design, das Aufsehen erregt
Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus kommen in einem grossartigen Design mit Finishes in Silber, Gold und Roségold und führen zwei völlig neue Finishes in Schwarz ein: ein wunderschönes schwarzes Finish, das ein eloxiert-mattes Erscheinungsbild aufweist, und ein innovatives Diamantschwarz-Finish mit satter Hochglanz-Optik. Das neue Diamantschwarz-Finish wird durch einen innovativen, neunstufigen Prozess der Eloxierung und des Polierens für ein einheitliches, glänzendes Erscheinungsbild erreicht. Dank des komplett neu entwickelten Gehäuses ist iPhone spritzwassergeschützt und bietet noch nie dagewesenen Schutz gegen Verschmutzungen, Spritzer und Staub. Das neue iPhone bietet das hellste und farbenreichste Retina HD Display, das jemals in einem iPhone verbaut wurde, ab sofort mit einem breiten Farbspektrum für Farben wie im Kino üblich, höherer Farbsättigung und der besten Farbverwaltung der Smartphone-Industrie. Für iPhone 7 wurde eine vollständig neue kontaktlose Hometaste entwickelt, um beständig und reaktionsschnell zu sein, und im Zusammenspiel mit der neuen Taptic Engine bietet sie präziseres und individuelleres taktiles Feedback. Mit iOS 10, der bisher bedeutendsten iOS-Version
iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden mit iOS 10 ausgeliefert, der bisher bedeutendsten Version des weltweit fortschrittlichsten mobilen Betriebssystems. iOS 10 bringt ein umfassendes Update für Nachrichten, das ausdrucksstärkere und noch mehr animierte Wege bereitstellt, um mit Freunden und Familie Nachrichten auszutauschen; eine Erweiterung des Leistungsumfangs von Siri durch das Zusammenspiel mit Apps und neue Möglichkeiten zum Interagieren mit Apps mit sogar noch mehr Orten, an denen 3D Touch verwendet werden kann; wunderschön neu gestaltete Apps für Karten, Fotos, Apple Music und News sowie die Home App, die eine einfache und sichere Möglichkeit bietet, Produkte zur Heimautomatisierung an einem Ort zu verwalten. iOS 10 eröffnet darüber hinaus mit den APIs von Siri, Karten, Telefon und Nachrichten Entwicklern unglaubliche Möglichkeiten, wodurch Anwender viel mehr als bisher mit den Apps machen können, die sie am liebsten nutzen. Preise & Verfügbarkeit
• iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden beginnend ab CHF 759.- in Modellen mit 32GB, 128GB und 256GB in Silber, Gold, Roségold und dem neuen Finish in Schwarz über Apple.com, die Apple Stores, autorisierte Apple Händler und ausgewählte Mobilfunkanbieter verfügbar sein. Das neue Diamantschwarz-Finish wird exklusiv in Modellen mit 128GB und 256GB angeboten. • Kunden können iPhone 7 und iPhone 7 Plus ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit ab Freitag, 16. September in folgenden Ländern bestellen: Schweiz, Amerikanische Jungferninseln, Australien, Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate. • iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden ab Freitag, 23. September in diesen Ländern verfügbar sein: Andorra, Bahrain, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Estland, Griechenland, Grönland, Guernsey, Island, Isle of Man, Jersey, Katar, Kroatien, Kosovo, Kuwait, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Malediven, Malta, Monaco, Polen, Rumänien, Russland, Saudi Arabien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern. Ab Freitag, 7. Oktober werden iPhone 7 und iPhone 7 Plus auch für Kunden in Indien erhältlich sein. • Die neuen, von Apple entwickelten, kabellosen AirPods inklusive Ladecase werden ab Ende Oktober zu CHF 179.- über Apple.com und die Apple Stores verfügbar sein. Bei allen iPhone 7- und iPhone 7 Plus-Modellen sind EarPods mit Lightning Connector und ein Lightning auf 3,5mm Klinke Kopfhörer-Adapter enthalten, die auch separat zu CHF 29.- bzw. CHF 9.- über Apple.com und die Apple Stores verkauft werden. • Von Apple entwickeltes Zubehör inklusive Cases aus Leder und Silikon in verschiedenen Farben wird ab CHF 35.- verfügbar sein. iPhone 7 Smart Battery Case wird in Schwarz und Weiss zu CHF 109.- über Apple.com und die Apple Stores angeboten. Lightning Docks in verschiedenen, farblich passenden Metallic Finishes werden zu CHF 49.- ebenfalls verfügbar sein. Alle Preise inklusive MwSt.. • Jedem Kunden, der iPhone 7 oder iPhone 7 Plus bei Apple kauft, wird ein kostenloses Persönliches Setup im Store oder online angeboten, um dabei zu helfen das iPhone individuell anzupassen, indem E-Mail Accounts eingerichtet werden, neue Apps aus dem App Store gezeigt werden und vieles mehr. • Jeder, der mehr über iPhone 7, iPhone 7 Plus oder iOS 10 erfahren möchte, kann sich für kostenlose Workshops registrieren, die in allen Apple Stores angeboten werden. bildschirmfoto-2016-09-07-um-22-07-29 Original article: iPhone 7 und iPhone 7 Plus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Klavierlack nicht kratzfest

Apple hat am Abend sein neues iPhone 7 vorgestellt. Wie bereits in der Gerüchteküche gemutmaßt, gibt es zwei neue Farben. Eigentlich ist es nur eine Farbe: Schwarz. Doch die gibt es entweder matt oder glänzend. Während ein Trailer eingespielt wurde, wie man die Oberfläche des kommenden Apple-Smartphones so toll hergerichtet hat, heißt es nun, dass man besser eine Schutzhülle nutzen sollte, weil das Material zerkratzt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht Speicherplatz beim iPad Air 2, iPad mini 4 und iPad mini 2

Apple hat am heutigen Abend neben den Speicherstufen beim iPhone 7 und beim iPhone 6s auch den Speicherplatz beim iPad Air 2, iPad mini 4 und iPad mini 2 angepasst. Auch hier beginnt die kleinste Speicher nun bei 32 GB und die bisherige 64 GB Stufe wurde auf 128 GB verdoppelt. Zudem wurden bei verschiedenen die Preise gesenkt. So beginnt das iPad Pro mit 9,7" jetzt bei € 679 Euro, das 12,9"-Modell bei € 899,-. Auch beim iPad mini hat Apple die Preise gesenkt. So bekommt man das iPad mini 4 nun € 50,- günstiger. Zudem hat Apple den Online Store mit neuen Farben bei den Schutzhüllen für das iPad aktualisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 & watchOS 3 stehen am 13. September 2016 zum Download bereit

Die neuen Geräte in Form des iPhone 7, iPhone 7 Plus und der Apple Watch Series 2 kommen bereits mit den im Juni angekündigten Betriebssystemen iOS 10 und watchOS 3. Neben den Terminen für die Produkte selbst hat Apple auch die Veröffentlichungsdaten der beiden Systeme für Besitzer älterer iPhones, iPads und Uhren bekanntgegeben.

iOS 10 erscheint demnach ebenso wie watchOS 3 am 13. September 2016. Um iOS 10 zu installieren ist mindestens ein iPhone 5, ein iPad mini 2 bzw. iPad 4 oder ein...

iOS 10 & watchOS 3 stehen am 13. September 2016 zum Download bereit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Keynote zusammengefasst — von Apple, in 107 Sekunden

In einem neuen Video-Format fasst Apple die Neuigkeiten des heutigen Special Events zusammen. Man solle dabei versuchen nicht zu Blinzeln, so das Intro des Videos, man könnte sonst etwas verpassen…

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Special Event: Die Highlights der Keynote im Schnelldurchlauf

Das sind die Neuheiten des großen Apple Special Events: Keine Zeit für eine umfangreiche Zusammenfassung und den Blick auf Details? Kein Problem, wir haben die Highlights der Veranstaltung für Sie in einem kompakten Schnelldurchlauf zusammengestellt – kurz, knackig und auf den Punkt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Es geht in die nächste Runde!

Apple Watch 2

Mit der zweiten Version der Smartwatch gibt es endlich jenes Feature, das sich viele schon bei der ersten Apple Watch gewünscht hätten. Die neue Apple Watch 2 ist nämlich wasserdicht, heißt eigentlich „Apple Watch Series 2“, und kann ohne Probleme zum Schwimmen verwendet werden. Die Watch ist bis 50 Meter wasserdicht und somit auch für längere Tauchgänge geeignet. Apple hat überall bessere Dichtungen verbaut und auch den Lautsprecher hat man komplett überarbeitet. Der Lautsprecher reinigt sich über eine spezielle Technik alleine. Man hat auch einen eigenen Schwimmmodus entwickelt, um hier auch eine neues Feature bieten zu können. Somit ist die Apple Watch in diesem Bereich wirklich deutlich besser ausgestattet als die erste Version.

Zur Uhr an sich
Der Prozessor „S2“ wurde um 50% schneller gemacht und auch die Grafikleistung wurde deutlich verbessert. Somit kann man auch etwas anspruchsvollere Apps direkt auf der Uhr betreiben. Auch das Display ist besser geworden und wurde – wie schon vermutet – komplett überarbeitet. Zudem wurde ein GPS-Chip inkludiert, weshalb eine direkte Verbindung zum iPhone nicht mehr nötig ist.

Der Preis
Die Apple Watch Series 2 wird ab 369 US-Dollar kosten. Die Series 1 bekommt den Prozessor der nächsten Generation und soll 269 US-Dollar kosten. Für Europa bedeutet dies, dass die Apple Watch Series 2 ab 419 € und die Apple Watch Series 1 ab 319 € erhältlich sein wird (jeweils 38 mm-Modell). Bestellbar ist die neue Apple Watch ab 9. September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 und watchOS 3 erscheinen am 13. September, macOS Sierra am 20. September – Golden Master Downloads sind da

iOS 10 und watchOS 3: Die finalen Downloads werden am 13. September und somit drei Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart des iPhone 7 und der Apple Watch 2 freigegeben. Die Golden Master Versionen gibt es schon heute.

ios10_apps

iOS 10 und watchOS 3 erscheinen am 13. September

Im Rahmen der heutigen Keynote hat Apple auch über die Verfügbarkeit von iOS 10 und watchOS 3 gesprochen. Es heißt, dass watchOS 3 und iOS 10 ab Dienstag, 13. September als kostenlose Software-Updates verfügbar sein werden. In den letzten Jahren wurden die Updates jeweils gegen 19:00 Uhr freigegeben.

Golden Master zu iOS 10, watchOS 3, macOS Sierra und tvOS 10

Über macOS Sierra und tvOS 10 hat Apple heute garnicht gesprochen. Von daher wissen wir nicht, wann die jeweiligen finalen Versionen erscheinen. Fest steht aber, dass Apple für eingetragene Entwickler die Golden Master zu iOS 10, watchOS 3, macOS Sierra und tvOS 10 im Apple Dev Center freigegeben hat. Die iOS 10 wird übrigens als iOS 10.0.1 GM deklariert.

Update: Mittlerweile ist auch bekannt, dass macOS Sierra am 20. September erscheinen wird. Zu tvOS 10 gibt es bislang kein Veröffentlichungsdatum.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tops und Flops zur Keynote. Teil 2: Das war weniger toll!

The Show is over! Apple hat jede Menge Neues vorgestellt – hier Teil 2 unserer Bilanz.

Tops und Flops der Keynote. Was hat uns beeindruckt, was weniger? Die Tops habt Ihr vielleicht schon gelesen. Hier nun auch unsere Flops – was wir nicht ganz so prickelnd fanden.

Apple-Watch-Series-2

  • Geheimhaltung: Das gab’s noch nie! Apple, sonst für seine Geheimhaltung gerühmt, plauderte während seiner Neuheiten-Show seine eigenen Geheimnisse aus. Auf Twitter erschienen aus Versehen Fotos und Infos zum iPhone 7 – lange, bevor Tim Cook das neue Smartphone vorgestellt hatte. In Sachen soziale Medien muss Apple noch ganz viel üben. Und der Umgang mit dem offiziellen Twitter-Account @apple bleibt mehr als rätselhaft.
  • iWork: Die Bürosuite bleibt das Stiefkind (leider nicht Stevekind) von Apple. So wird das nichts mit einer ernsthaften Office-Konkurrenz. Die kurze Präsentation der neuen Live-Zusammenarbeit war alles andere als überzeugend. Wer will tatsächlich zu mehreren Leuten gleichzeitig an Dokumenten frickeln? Und wer’s mag, findet dazu längst überzeugende Apps wie Trello oder Wunderlist.
  • Pokémon Go auf der Watch: Das große Pokémon-Fieber ist längst vorbei. Und ob die Watch-App es noch einmal entfachen kann, wenn sie Ende des Jahres erscheint, möchten wir bezweifeln. Wir brauchen’s nicht.
  • Apple Watch Series 2: Eigentlich ein dolles Ding – aber wir hätten uns durchaus ein dünneres Gehäuse und zwei Tage Akkulaufzeit vorstellen können (auch wenn sich diese beiden Wünsche widersprechen). Wie auch immer: Nicht dünner, nicht mehr Akku, das sind zwei kleine Enttäuschungen.
  • Apple-Watch-2-Preise: 419 Euro sind spürbar mehr als beim Vorgänger. Und wenn wir Apple richtig verstehen, fehlt bei der Watch Series 2 die kostengünstigere Sport-Version. Schade – um die Watch noch populärer zu machen, wäre zumindest ein Preis um die 349 Euro hilfreich gewesen. Und 1.449 Euro für die coole weiße Keramik-Version sind heftig.
  • Home Kit: „Ein richtig großes Ding“, hat Tim Cook von den neuen Smart-Home-Ideen geschwärmt, die er en passant streifte. Schafft das schlaue Haus damit nun den Durchbruch? Wir bleiben skeptisch.
  • iMessage: Ein Kasperltheater mit Stickern und animierten Hintergründen – hoffentlich bekommen wir jetzt nicht ständig solche albernen iMessages. Wobei: Die Snapchat-Kinder werden es lieben.
  • iPhone-7-Design: Da kann Jonathan Ive in seinem wunderbaren British English noch so näselnd schwärmen – im Prinzip tischt uns Apple nun zum dritten Mal das Design des iPhone 6 aus dem Jahr 2014 auf. Darüber können auch neue Farben und neue Gimmicks nicht hinwegtäuschen. 2017 braucht das iPhone endlich einen klaren Schritt nach vorne.
  • Klavierlack: Also wir kennen glänzendes Schwarz, den so genannten Klavierlack, als entsetzlichen Staubfänger und Fingerabdruck-Magneten. Dass es beim neuen „diamantschwarzen“ iPhone 7 anders sein wird – davon muss uns Apple erstmal überzeugen.
  • Kein neues SE: Menno, wir wollen die tolle neue Technik im handlichen 4-Zoll-Format. Apple sollte neue iPhones künftig in 4 Zoll, 4,7 Zoll und 5,5 Zoll bringen – und das superpraktische SE nicht abseits stehen lassen.
  • Keine Doppel-Kamera im normalen iPhone 7: Offenbar hatte die großartige neue Dual-Cam im 4,7-Zöller keinen Platz. Ein Jammer. Sollen wir jetzt wirklich das monströse 7 Plus mit uns herumschleppen?
  • Warten aufs Bokeh: Schade, dass die Freistellungs-Funktion der Doppel-Cam erst später mit einem Update erscheint. Da sind Apples Entwickler offenbar nicht rechtzeitig fertig geworden.
  • AirPods: Laut Phil Schiller sind die neuen Drahtlos-Kopfhörer eine „magische Erfahrung“. Glauben wir gern. Nur: Mit welcher Magie will Apple verhindern, dass sie uns ständig aus den Ohren fallen, wie die bisherigen Ohrhörer? Und das dann ohne Kabel, direkt beim Joggen auf die Straße…
  • Nike+ auf der Apple Watch: Ihr könnt jetzt per Siri mit dem Joggen anfangen. Unser Vorschlag wäre ja:  Mit der Apple Watch 2 kann man Siri für sich laufen lassen, bleibt daheim auf der Couch, und nimmt trotzdem ab. Hat Apple leider mal wieder nicht hinbekommen (Just kidding).

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Speicher für iPad Air 2 und iPad mini 4 - teilweise leicht reduzierte Preise

Obwohl das iPad Air 2 schon recht lange auf dem Markt ist, hat Apple heute die Speichergrößen angepasst. Genau wie das iPhone 7 kommt das iPad Air 2 nun mit 32, 128 und 256 GB Speicher daher. Gleichzeitig hat Apple die Preise des iPad Air 2 nach unten korrigiert: Die 32-GB-Variante des iPad Air 2 gibt es nun für 439 Euro - damit 10 Euro weniger als das vorherige 16-GB-Modell. Das 128-GB-Modell...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Neue Generation der Smartwatch angekündigt

apple-watch-series-2

Auf der Keynote hat Apple heute eine neue Apple Watch angekündigt – oder sollte man sagen, es sind zwei? Optisch unterscheiden sie sich beide nicht von der ersten Generation, die nun eingestellt wurde. Technisch hingegen sehr. Die Series 2 ist schneller, wasserdicht und kommt mit einem GPS-Empfänger. Alles neu – innen Die Apple Watch Series (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch Series 2: Neue Generation der Smartwatch angekündigt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Special Event – iPhone 7, Apple Watch und Co.

Soeben ging das diesjährige Apple Special Event – dem iPhone, der Apple Watch und Zubehör gewidmet – zu ende. Nachdem im Vorfeld in Form von Gerüchten schon viel ans Tageslicht kam, waren meine Erwartungen ehrlich gesagt am Boden. Doch Apple hat meiner Meinung nach überrascht! 

watch2

Fangen wir mit der Apple Watch Series 2 an. Nachdem Apple iWork mit Echtzeit Zusammenarbeit und Super Mario Run für iOS (ja ihr lest richtig) vorstellte kamen wir schnell zur Watch. Diese ist nun bis zu 50 Meter Wasserdicht, hat GPS, ist schneller und kommt nun auch als weiße Keramik-Variante, sowie als Sonder-Edition Apple Watch Nike+. Auch die bisherige Apple Watch – künftig Series 1 genannt – bleibt erhalten, bekommt den besseren Dual Core Prozessor und wird günstiger. Ein rundum gelungenes Update, wie ich finde. rip-audiojack

Dann kam das iPhone 7. Die zuvor geleakten Farben, die Kamera-Updates und das Verschwinden das Audio-Jacks haben sich tatsächlich bewahrheitet. Doch da ist noch mehr! Stereo-Lautsprecher (endlich), wasserdicht nach IP67, komplett neues Homebutton mit Drucksensor nach dem Vorbild der aktuellen MacBook Trackpads, A10 Chip mit noch mehr Power und einem noch besserem und hellerem Display machen was her. Das der Akku nun auch länger hält, freut mich umso mehr.

airpods

Und dann wurden da noch die neuen drahtlosen AirPods geteasert. Bei dem Video blieb mir doch glatt der Mund kurzzeitig offen stehen, denn man dachte tatsächlich, man schaue einen Science Fiction Film.

Ich will hier jetzt keine technische oder preisliche Aufzählung starten, denn ihr wisst ja, wo alle detaillierten Informationen findet – nämlich auf der Apple Website » 

Aber mein Fazit möchte ich kundtun!

shutupandtakemymoneyDiese Keynote hat mich – wie eingangs schon gesagt – sehr überrascht und war durch und durch gelungen! Die Produkte sind fantastisch und es kam seit langem mal wieder sofort bei mir das Gefühl hoch, sofort meine Kreditkarte zücken zu müssen. Ich habe mich auch schon entschieden, was ich mir zulege </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Gold Master geht an Entwickler & Veröffentlichungstermin steht

Apple hat am Rande seines iPhone-7-Events auch ein klein wenig zu seiner Mac-Familie zu sagen gehabt: So hat das Unternehmen am Mittwochabend die Gold Master seines neuen Desktop-Betriebssystems macOS Sierra für Entwickler veröffentlicht. Das bedeutet, dass macOS Sierra fertig gestellt ist. Auch einen Veröffentlichungstermin für Apples nächstes Betriebssystem für die Mac-Familie gibt es nun.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preis runter beim iPad, mehr Speicherplatz

Heimlich, still und leise hat Apple am iPad Lineup geschraubt.

In Folge des Events am heutigen Abend werden auch die Preise und Speichergrößen angepasst. So gibt es für die iPads nun auch 32 GB, 128 GB und 256 GB.

iPad Pro gross

Beim iPad Pro mit 9,7″ geht es jetzt ab 679 Euro, beim Tablet mit 12,9″ starten die Preise bei 899 Euro. Gerade iPad-Pro-Devices mit dem Maximalspeicher von 256 GB wurden vergünstigt.

Auch das iPad Air ist nun mit 32 GB und 128 GB erhältlich. Gleiches gilt für das iPad mini 4, das 50 Euro im Preis fiel. Das iPad mini 2 gibt es nun allein mit 32 GB.

Eine gute Gelegenheit, jetzt bei Interesse zuzuschlagen. Denn komplett neue iPads gibt es sicher nicht vor Frühjahr 2017.

PS: Auch einige Cases für das iPad sind in neuen Farben erhältlich.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 in Diamantschwarz: Apple warnt vor Kratzeranfälligkeit

Den ersten Reaktionen zufolge kommt Apples neue Farboption "Diamantschwarz" bei den Nutzern außerordentlich gut an. Wer sich aber voller Begeisterung am Freitag auf die Vorbestellung dieser Version stürzen möchte, sollte sich die Entscheidung allerdings sorgfältig durch den Kopf gehen lassen. Hochpolierte Oberflächen gehen meistens mit dem Nachteil einher, besonders anfällig für Kratzer zu sein...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10, watchOS 3 und tvOS 10 am 13. September, macOS Sierra am 20. September

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mini 4 und iPad Air 2 günstiger, Speicherausstattung angepasst

Ipad Mini 4 HeaderOhne separate Ankündigung hat Apple die Ausstattung und Preise des vor einem Jahr vorgestellten iPad mini 4 und des im Oktober 2014 vorgestellten iPad Air 2 überarbeitet. Die Geräte werden nun nur noch mit 32 oder 128 GB Speicher und in den verschiedenen Varianten jeweils 50 oder mehr Euro günstiger angeboten. Weiterhin in den Farben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 ist da: S2-Chip, Wasserdicht bis 50 Meter, GPS und mehr

Nachdem es im Sommer zur WWDC Keynote in erster Linie um Software ging, hat sich Apple heute größtenteils der Hardware gewidmet. Neben dem iPhone 7 wurde auch die neuste Generation der Apple Watch vorgestellt. Die Apple Watch 2 bzw. Apple Watch Series 2 ist wasserdicht, hat einen GPS Chip und erhält mit dem Apple S2 Chip einen Performance-Schub. Der Vorgänger wird zu Apple Watch Series 1 und besitzt einen Dual-Core Prozessor und eine neue GPU.

Apple Watch 2

Das Innenleben: Sportlich und heller

Zwei Jahre nachdem Apple die erste Apple Watch vorgestellt hat, können wir uns nun auf das neue Modell freuen. Wie erwartet, unterscheidet sich das Design nur wenig. Die inneren Werte hat Apple jedoch stark aufpoliert.

Die wohl am meisten herbeigewünschte Neuerung ist der integrierte GPS-Chip. Nun kann die Laufroute auch aufgezeichnet werden, wenn das iPhone nicht mitgeführt wird.

Nicht nur Sportler werden sich über die nächste Eigenschaft freuen. Die Apple Watch Series 2 ist bis zu einer Wassertiefe von 50 Meter wasserdicht. Hierfür hat Apple u.a. einen besonderen Kniff für die Lautsprecher angewandt. Diese wurden so konzipiert, das er eingedrungenes Wasser wieder aus dem Gehäuse verdrängt. Wer also demnächst schwimmen geht, kann jetzt währenddessen auch den Kalorienverbrauch mit der Apple Watch messen.

Apple Watch Lautsprecher

Eine Neuerung, die wir bei Nachfolgern stets erwarten, ist die Geschwindigkeit. In der neuen Apple Watch schlägt nun der Apple S2 Chip. Der Dual-Core Prozessor erreicht eine Steigerung von 50 Prozent in der Rechenleistung. Auch die integrierte GPU erfährt eine Aufwertung und erhält die doppelte Leistungsfähigkeit.

Das Display kann sich nun mit dem Titel: “Der hellste Bildschirm, den Apple je auslieferte“ schmücken, denn mit einer Leuchtdichte von 1.000 Nits ist sie beispielsweise mehr als doppelt so hell, wie die erste Generation der Apple Watch.

Die Laufzeit

Bei der ganzen Leistung, hat der Akku alle Hände voll zu tun. Gerüchte deuteten bereits ein stärkeres Energie-Bündel an. Die Laufzeit der Apple Watch Series 2 bleibt jedoch im Vergleich zu seinem Vorgänger weitgehend gleich. Dies liegt sicherlich an der leistungsfähigeren Hardware und den Zusatzfunktionen. Besitzer einer Apple Watch werden die Uhr weiterhin jeden Abend aufladen müssen.

Apple Watch Lineup

Apple Watch 3

Die Apple Watch Series 2 gibt es mit einem Aluminium- und Edelstahlgehäuse. Neben den bekannten Armbändern, wird es einige neue Varianten geben, auch neue Hèrmes-Armbänder wurden angekündigt.

Eine Apple Watch Edition aus Keramik wird den Geldbeutel schnell leeren. Die Apple Watch Edition ist nun in Keramik erhältlich und zeigt sich in einem weißen Gehäuse. Keramik ist eines der härtesten Materialien der Welt – mehr als viermal härter als Edelstahl.

Für einen neuen Look sorgt ebenfalls die Kooperation mit Nike. Die neue Apple Watch Nike+ Variante ist mit einem speziellen atmungsaktiven Stretch-Armband ausgestattet. Auch ein exklusives Zifferblatt springt bei der Kooperation heraus.

Apple Watch Series 1

Apple Watch Series 1 ersetzt die erste Generation der Apple Watch und ist in Aluminium erhältlich. Sie besitzt einen Dual-Core Prozessor und eine neue GPU – Dadurch ist sie bis zu 50 Prozent schneller, als die ursprüngliche Apple Watch.

Preise & Verfügbarkeit

  • Die Apple Watch ist in zwei verschiedenen Gehäusegrößen erhältlich, 38 mm und 42 mm.
  • Die Apple Watch Series 1 wird mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau in Kombination mit einem Sportarmband ab 319 Euro erhältlich sein.
  • Die Apple Watch Series 2 wird mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau oder mit Edelstahlgehäuse in Silber oder Space Schwarz in Kombination mit einer Auswahl an Armbändern ab 419 Euro erhältlich sein.
  • Die neue Keramik Apple Watch Edition beginnt ab 1.449 Euro.
  • Apple Watch Nike+ beginnt ab 419 Euro und die Apple Watch Hermes ab 1.349 Euro.
  • Die Apple Watch Series 1, Apple Watch Series 2 und Apple Watch Edition werden ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit ab Freitag, 16. September bestellbar sein.
  • Die Apple Watch Nike+ wird ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit ab Ende Oktober bestellbar sein.
  • Die Apple Watch Hermès wird ab Freitag, 23. September zu kaufen sein.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Armbanduhr mit Apple-Logo

iGadget-Tipp: Armbanduhr mit Apple-Logo ab 226.33 € inkl. Versand (aus USA)

Wie spät ist es noch mal in Cupertino?

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Still und heimlich: iPad Pro im Preis bis zu 150 Euro reduziert

Shortnews: Obwohl das iPad heute gar nicht im Rampenlicht stand, hat Apple kleinere Änderungen formaler Natur an dem Lineup durchgeführt. Zunächst haben sich beim iPad Air die Speicherstufen auf 32 GB für 429 Euro und 128 GB für 529 Euro geändert. Zuvor verkaufte Apple zu den gleichen Preisen lediglich 16 GB und 64 GB. Auch bei den kleineren Modellen hat sich etwas getan: Das iPad mini 4 gibt es nun in 32 GB für 429 Euro und 128 GB für 539 Euro. Auch hier gab es vorher nur 16 GB und und 64 GB.

ipad-pro-bild

Richtig spannend wird es aber erst mit dem Blick nach ganz oben. Denn das iPad Pro hat insbesondere in der höheren Preisklasse mächtig Federn lassen. Hier ist Apple im Preis bis zu 100 Euro runter gegangen. Das Ganze sieht so aus:

9,7 Zoll iPad Pro:
Wi-Fi-Modelle

  • 32 GB: 679,00 € statt 689,00 € (-10 Euro)
  • 128 GB: 789,00 € statt 869,00 € (-80 Euro)
  • 256 GB: 899,00 € statt 1.049,00 € (-150 Euro)

Wi-Fi + Cellular

  • 32 GB: 829,00 € statt 839,00 € (-10 Euro)
  • 128 GB: 939 € statt 1.019,00 € (-80 Euro)
  • 256 GB: 1.049,00 € statt 1.199,00 € (-150 Euro)

12,9 Zoll iPad Pro:
Wi-Fi

  • 32 GB: 899,00 € statt 907,33 € (-8,33 Euro)
  • 128 GB: 1.009,00 € statt 1.087,33 € (-78,33 Euro)
  • 256 GB: 1.119,00 € statt 1.269,00 € (-150 Euro)

Wi-Fi + Cellular

  • 128 GB: 1.159,00 € statt 1.237,33 € (-78,33 Euro)
  • 256 GB: 1.269,00 € 1.419,00 € (-150 Euro)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Kamera des iPhone 7 und 7 Plus im Detail

Eines der Hauptfeatures der neuen iPhone-Generation ist zweifellos die neue Kamera. Dabei werden sich die Module in den beiden Modellgrößen 7 und 7 Plus zwar unterscheiden, aber beide deutliche Verbesserungen gegenüber dem bisherigen iPhone 6s mit sich bringen. Damit unternimmt Apple einen weiteren Schritt, um das iPhone als fortschrittlichstes Smartphone für Fotos und Videoaufnahen zu platzier...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt AirPods vor

Apple hat heute AirPods vorgestellt. Die innovativen neuen kabellosen Kopfhörer nutzen fortschrittliche Technologie, um die Art wie man Musik hört, telefoniert, TV Sendungen und Filme geniesst, Spiele spielt und mit Siri interagiert, neu zu erfinden und ein nie dagewesenes kabelloses Hörerlebnis zu ermöglichen. AirPods beseitigen die Unannehmlichkeiten kabelloser Kopfhörer. Man klappt lediglich den Deckel des innovativen Ladecase auf und einen Fingertipp später sind sie umgehend bereit für die Verwendung mit iPhone und Apple Watch. Fortschrittliche Sensoren erkennen, ob man Musik hört und starten oder pausieren automatisch die Wiedergabe der Musik. Mit einem doppelten Fingertipp bieten AirPods Zugriff auf Siri, dem beliebtesten persönlichen Assistenten. Dieses eindrückliche Erlebnis ermöglicht der neue, extrem energieeffiziente Apple W1 Chip, dank dem AirPods hochwertige Audioqualität und branchenführende Batterielaufzeit in einem komplett kabellosen Design bieten. AirPods werden Ende Oktober erhältlich sein. Die neuen von Apple entwickelten, kabellosen AirPods inklusive Ladecase werden ab Ende Oktober für CHF 179.- inkl. MwSt. erhältlich sein. AirPods setzen Apple-Geräte mit iOS 10, watchOS 3 oder macOS Sierra voraus.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Wie die Apple Watch, nur anders

Apple hat die Katze aus dem Sack gelassen: Die Apple Watch 2 heißt in Wahrheit „Apple Watch Series 2“ und ist nur eine verbesserte Version der ersten Generation. Das ist aber ganz allgemein ein bisschen unübersichtlich und deshalb der Reihe nach.

Was ist neu?

Die Apple Watch Series 2 kommt in nahezu demselben Gehäuse wie die erste Generation. Allerdings ist sie jetzt wasserdicht, während die erste Generation nur vor Spritzwasser geschützt war. Man wird mit ihr Schwimmen gehen können und das ist auch gleichzeitig eines der neuen Features. Denn die Workout-App wird diverse Schwimmsportarten auswerten können.

Um die Uhr wasserdicht zu bekommen, hat Apple sämtliche Öffnungen verriegelt. Der Lautsprecher musste jedoch neu entwickelt werden, denn den kann man nicht so einfach verschließen (ohne Funktionen einzubüßen). Also wurde er um ein Kunststück erweitert: Er kann Wasser „ausspucken“.

applewatchseries2-wasser

Ansonsten gibt es einen neuen Prozessor, der Apple S2 heißt und mit zwei Kernen gesegnet wurde. Die beiden Kerne und der neue Grafikchip sollen jeweils um 50% schneller sein als ihr Vorgänger. Dazu kommt ein GPS-Empfänger. Er ermöglicht das Orten selbst dann, wenn das iPhone zu Hause bleiben musste. Daneben gibt es einen neuen Bildschirm. Er soll doppelt so hell sein wie der alte und mit 1000 Nits auch bei Sonneneinstrahlung ablesbar sein.

Um ein edles, neues Material einzuführen, hat sich Apple für Keramik entschieden. Keramik ist härter als Edelstahl und damit auch kratzfester.

Apple Watch Series 1

Ein kleiner Treppenwitz ist, dass Apple offenbar die erste Apple Watch mittlerweile selbst zu langsam für watchOS 3 findet. Jedenfalls wurde sie aus dem Verkauf genommen. Stattdessen kann man die „Apple Watch Series 1“ kaufen: Sie ist günstiger und kommt mit fast denselben Eigenschaften wie die etablierte Apple Watch – nur der Prozessor ist der neue aus der Series 2.

applwatchseries2-keramik

Die Apple Watch Series 1 und 2 wird ab dem 9. September vorbestellbar sein. Ab dem 16. September wird sie unter anderem in Deutschland zu kaufen sein. Die Apple Watch Series 1 (ohne GPS und nur spritzwassergeschützt) kostet ab 319 Euro, die Series 2 beginnt bei 419 Euro. Die Keramik-Edition wird ab 1449 Euro verkauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple warnt: iPhone 7 in Diamantschwarz zerkratzt leichter

Shortnews: Das iPhone 7 wird es in einer neuen Farbe geben, der Apple in seinem Event viel Aufmerksamkeit geschenkt hat. Das lack-farbene Diamantschwarz, wie Apple die Farbe nennt, hat allerdings einen kleinen Nachteil. Diesen führt der Konzern ganz unten auf seiner Spezifikations-Seite an:

Das glänzende Finish des iPhone 7 in Diamantschwarz ist das Resultat eines Präzisionsprozesses, bei dem in neun Stufen eloxiert und poliert wird. Die Oberfläche ist genauso hart wie bei anderen eloxierten Apple Produkten. Dennoch können mit der Zeit winzige Abnutzungserscheinungen sichtbar werden. Um dem vorzubeugen, empfehlen wir, eines der vielen Cases zu verwenden, mit denen das iPhone geschützt werden kann.

Wer sich für also das diamantscharze iPhone entscheidet, muss damit rechnen, dass es schneller zerkratzt als andere Apple-Handys. Der Grund liegt in der Verarbeitung des glänzenden Finishs. Ein notwendiges Übel also; für viele aber sicherlich ein Ausschlusskriterium.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-01-19

Eine solche Empfehlung hat der Konzern bei bisher keinem iPhone gegeben. Daher sollte man den Hinweis nicht auf die ganz leichte Schulter nehmen.

Über die Neuerungen des iPhone 7 haben wir euch hier unterrichtet. Neben der neuen Farbe trumpft das Handy vor allem mit einer besseren Kamera und Stereolautsprechern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabellose Beats-Kopfhörer profitieren von Apples tollem Soundübertragungs-Chip

Apple hat zusammen mit seinen neuen kabellosen Kopfhörern, den AirPods, auch neue Beats-Kopfhörer angekündigt. Diese drei kabellosen Beats-Kopfhörer nutzen wie auch die AirPods den neuen „W1 Chip“ Apples. Damit dürfte eine tolle Soundqualität und eine große Reichweite sichergestellt sein. Bei der Akkulaufzeit werden die neuen Beats-Kopfhörer die AirPods übrigens deutlich übertrumpfen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das ist 7: iPhone 7 ab 16. September in der Schwiez

bildschirmfoto-2016-09-07-um-21-24-25Apple hat heute das iPhone 7 vorgestellt. Die glücklichen Schweizerinnen und Schweizer dürfen die neue iPhone Generation ab dem 9. September um 09:01 vorbestellen. Die ersten Geräte werden dann ab dem 16. September ausgeliefert. iPhone 7 gibt’s im brandneuen Look. Schwarz und Diamantschwarz sind die neuen Farben nebst Silber, Gold und Rosegold. Zudem gibt einen neuen Hometaste und das iPhone 7 ist Spritzwasser geschützt. Die neue 12 Megapixelkamera mit optischem Bildstabilisator und 4-fach LED Blitz sind die Highlights des iPhone 7. Das iPhone 7 Plus wartet mit einer 12 Megapixel Kamera mit Weitwinkel- und Teleobjektiv. 2x optischer Zoom, bis zu 10x digitaler Zoom. Apple hat das Display verbessert. Das Retina HD Display hat einen grösseren Farbumfang und ist 25% heller. Der A10 Fusion Chip ist der Leistungsstärkste je für das iPhone gebaute Chip. Er ist 2x schneller als jener des iPhone 6. Dennoch bietet das iPhone 7 eine längere Batterielaufzeit als die Vorgänger-Modelle. Mit dem A10 Fusion Chip hast du mehr Zeit als je zuvor, bevor du aufladen musst. Beim iPhone 7 sind es bis zu zwei, beim iPhone 7 Plus bis zu eine Stunde mehr Batterielaufzeit als bei den Vorgängern. Dem iPhone 7 mit Stereolautsprecher liegen neu EarPods mit Lightning Connector bei. Optional kannst du auch kabellose AirPods erwerben. iPhone 7 kann wie erwähnt ab dem 9. September vorbestellt werden. iPhone 7 gibt’s ab Fr. 759.-, iPhone 7 Plus ab Fr. 899.-. bildschirmfoto-2016-09-07-um-21-40-30 Original article: Das ist 7: iPhone 7 ab 16. September in der Schwiez
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch - Series 2 vorgestellt

Apple hat heute Apple Watch Series 2 vorgestellt, die nächste Generation der beliebtesten Smartwatch der Welt. Apple Watch Series 2 ist vollgepackt mit unglaublichen Fitness- und Gesundheits-Funktionen, darunter die Einstufung als wasserdicht bis 50 Meter zum Schwimmen* und eingebautes GPS, sodass Nutzer nun auch ohne iPhone Laufen gehen können. Apple Watch Series 2 verfügt ausserdem über ein deutlich helleres Display und einen leistungsstarken Dual-Core Prozessor. In Verbindung mit den Leistungsverbesserungen von watchOS 3 ist es mit Apple Watch Series 2 noch einfacher auf Drittanbieter-Apps zuzugreifen, Benachrichtigungen zu erhalten und zu beantworten und bequem Apple Pay zu nutzen. "Wir sind begeistert von der Reaktion auf Apple Watch und davon, wie sie das Leben der Menschen verändert hat. Wir haben uns der Fitness und Gesundheit verschrieben und glauben, dass unsere Kunden die neuen Funktionen von Apple Watch 2 lieben werden", sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple. "Mit einem leistungsstarken neuen Dual-Core Prozessor, wasserdicht bis 50 Meter und eingebautem GPS ist Apple Watch Series 2 vollgepackt mit Features, die unseren Kunden dabei helfen, ein gesundes Leben zu führen." Apple Watch Series 2 ist als wasserdicht bis 50 Meter zum Schwimmen, Surfen oder einfach zum Planschen im Pool eingestuft. Für Schwimmer hat Apple völlig neue Algorithmen, basierend auf hunderten Stunden Forschung, für zwei neue Workout-Optionen entwickelt - Pool und offenes Gewässer. Apple Watch Series 2 kann Bahnen zählen, die Durchschnittsgeschwindigkeit pro Bahn aufzeichnen und automatisch die Art des Schwimmstils erkennen, um die aktiv verbrannten Kalorien genau zu messen. Apple Watch ist mit neuen Zifferblättern noch persönlicher, darunter Minnie Mouse, Aktivität und die schlichten und eleganten Numerals. Apple Watch Series 2 ist mit all den neuen Fitness- und Gesundheits-Funktionen in einem leichten Aluminium- oder Edelstahl-Gehäuse in Kombination mit einer grossen Auswahl wunderschöner neuer Armband-Farben erhältlich. Apple Watch Series 1 ist in leichtem Aluminium ab CHF 419.— erhältlich und verbindet den leistungsstarken Dual-Core Prozessor und die neue GPU mit all den unglaublichen Funktionen der Original Apple Watch. Dadurch ist sie bis zu 50 Prozent schneller und zu Preisen ab nur CHF 299.- für noch mehr Kunden verfügbar.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Kurzvideos zur heutigen Keynote auf YouTube

Zusätzlich zum Stream der kompletten Event-Keynote hat Apple auf YouTube diverse weitere Kurzvideos veröffentlicht. Mit dabei ist auch eine 107-sekündige Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte des Events mit dem Titel "Don’t Blink". Darüber hinaus stehen auch die in der Keynote gezeigten Videos zu den Neuvorstellungen auf YouTube bereit. In je einem Video präsentiert Apple dabei das iPhone 7, die Apple Watch Series 2 und die neuen AirPods. Was mir noch fehlt, ist der Carpool Karaoke-Auftritt von Tim Cook zu Beginn der Veranstaltung. Aber auch diesen wird es sicherlich in Kürze irgendwo zu bewundern geben.



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unsere Tops und Flops zur Keynote. Teil 1: Das war toll!

The Show is over! Apple hat jede Menge Neues vorgestellt – und wir ziehen Bilanz.


Tops und Flops der Keynote. Was hat uns beeindruckt, was weniger? Hier zunächst unsere Tops. Womit uns Apple so richtig überzeugt hat! Mittlerweile sind auch unsere Flops im zweiten Teil online.

Miyamoto

  • Super Mario als App: Wow! Damit hatte niemand gerechnet! Nintendo-Gott Shigeru Miyamoto, der Vater von Super Mario, höchstpersönlich auf der Bühne, eine absolute Sensation. Egal, ob „Super Mario Run“ mit seiner Einhandbedienung nun ein Topspiel wird – diese Zusammenarbeit kann die Gaming-Welt erschüttern. Denn Pokémon Go hat gezeigt, wie zugkräftig die Nintendo-Lizenzen sind. Wenn Miyamoto-san seine Topspiele nicht mehr nur auf sein antikes 3DS bringt, sondern auf iOS, muss sich die Konkurrenz warm anziehen.
  • Der Erfolg der Apple Watch: Apple ist bereits jetzt zweitgrößter Uhrenhersteller der Welt nach Rolex. Message an alle Kritiker: Ein Flop sieht anders aus!
  • WatchOS 3: Die Atem-App, die SOS-Taste, die neuen Zifferblätter, der Temposprung beim Öffnen von Apps – am 13. September freuen wir uns beinahe mehr auf WatchOS 3 als auf iOS 10.
  • Apple Watch Series 2: Doppelt so schnelle Grafik, Apples hellstes Display aller Zeiten, der (extrem) teure neue Keramik-Look, wasserdicht – die zweite Generation der Uhr ist zwar kein Quantensprung. Doch Apple hat an vielen Schwächen des Erstlings gearbeitet, und bietet sinnvolle Verbesserungen. Wobei: Die Watch 2 kommt auch nachher bei unseren Flops vor…
  • Apple Watch Series 1: Die erste Generation mit dem schnelleren neuen Prozessor auszustatten, ist eine clevere Idee. Allerdings hätten wir uns einen deutlich günstigeren Einstieg als 319 Euro gewünscht.
  • Der neue Home-Button: Erstmal abwarten, wie sich der gute alte Home-Knopf am iPhone 7 mit haptischem Feedback anfühlt. Doch die Idee, hier je nach Einsatzzweck unterschiedliche Reaktionen anzubieten, klingt vielversprechend.
  • Die neuen Kameras: Mega! Die Kamera am normalen iPhone 7 ist ein sinnvolles Upgrade, doch die Optik am 7 Plus haut uns um. Weitwinkel und Tele, und die Möglichkeit, Bilder freizustellen – klingt grandios und wird echten Digitalkameras das Leben endgültig schwermachen. Wer braucht da noch eine kleine Canon-Knipse? Und sogar unsere geliebte Sony RX100 III könnte ein Problem bekommen.
  • Batterielaufzeit: Gegenüber dem 6S soll jedes 7er zwei Stunden länger durchhalten. Müssen wir erst selbst erleben, doch zwei Stunden wären ein echtes Wort.
  • Musik: Erstmals Stereo-Lautsprecher am iPhone 7, doppelt so laut, mehr Dynamik. Und mit dem Wegfall der antiken Kopfhörerbuchse ist Apple sicherlich auf dem richtigen Weg.
  • Preise: Offenbar werden die iPhones zumindest nicht noch teurer. Trotzdem doppeltem Speicher die gleichen Preise (ab 759 Euro) wie beim 6S, das passt soweit. Wir hatten schon 1.299 Euro fürs 7 Plus mit 256 GB befürchtet. Aber offenbar hat Apple verstanden, dass es den Bogen nicht überspannen darf.
  • AirPods: Apples neue Drahtlos-Ohrhörer klingen nach faszinierender Technik – und sind mit 179 Euro entsprechend teuer. Wir sind mächtig gespannt darauf (und kommen bei den Flops nochmal darauf zurück).
  • F1 2016: Unser Lieblings-Rennspiel kommt auf iOS. Yes Yes Yes! Her damit, Codemasters, rückt das Ding raus! Wir wollen endlich als Sebastian Vettel die Mercedes-Langweiler schlagen. #Lechz #Dürst #Hechel

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone 7 und iPhone 7 plus vor

Apple hat heute iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt, das beste, fortschrittlichste iPhone aller Zeiten, vollgepackt mit einzigartigen Innovationen, die sämtliche Möglichkeiten des täglichen iPhone-Gebrauchs verbessern. "iPhone 7 und iPhone 7 Plus verbessern jeden einzelnen Aspekt des iPhone-Erlebnisses und erreichen dabei einen neuen Grad an Innovation und Präzision, was es zum besten iPhone macht, das wir jemals gebaut haben", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. "Die vollständig überarbeiteten Kameras schiessen unglaubliche Fotos und Videos – bei Tag oder Nacht. Der A10 Fusion Chip ist der leistungsstärkste in einem Smartphone verwendete Chip, der zugleich die bisher beste Batterielaufzeit bei einem iPhone liefert. Ein völlig neues Stereo-Lautsprechersystem bietet die doppelte Lautstärke. Und das alles im ersten spritzwasser- und staubgeschützten iPhone." iPhone 7 und iPhone 7 Plus machen die beliebteste Kamera der Welt dank vollständig neuer Kamerasysteme sogar noch besser. Die 12-Megapixel Kamera bietet eine optische Bildstabilisierung sowohl bei iPhone 7 als auch bei iPhone 7 Plus. Eine grössere ƒ/1.8 Blende und ein Objektiv mit sechs Elementen ermöglichen hellere, detailreichere Fotos und Videos und eine breite Farberfassung sorgt für lebendigere, differenziertere Farben. iPhone 7 Plus kommt mit der gleichen 12-Megapixel Weitwinkelkamera wie iPhone 7 und bietet zusätzlich eine 12-Megapixel Kamera mit Teleobjektiv, die im Zusammenspiel einen zweifachen optischen Zoom und einen bis zu zehnfachen digitalen Zoom für Fotos bieten. Der neue speziell entwickelte Apple A10 Fusion Chip hat eine neue Architektur, die diese Innovationen antreibt und ihn zum leistungsstärksten Chip aller Zeiten in einem Smartphone macht, während dank der bisher längsten Batterielaufzeit bei einem iPhone zugleich mehr Zeit zwischen den Ladeprozessen bleibt. Die neuen Stereo-Lautsprecher bieten einen erstaunlichen Klang, der die doppelte Lautstärke im Vergleich zu iPhone 6s aufweist und einen grösseren Dynamikumfang beim Klang und eine hochwertigere Freisprechfunktion bietet. Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus kommen in einem grossartigen Design mit Finishes in Silber, Gold und Roségold und führen zwei völlig neue Finishes in Schwarz ein: ein wunderschönes schwarzes Finish, das ein eloxiert-mattes Erscheinungsbild aufweist, und ein innovatives Diamantschwarz-Finish mit satter Hochglanz-Optik. iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden beginnend ab CHF 759.- in Modellen mit 32GB, 128GB und 256GB in Silber, Gold, Roségold und dem neuen Finish in Schwarz ab dem 16. September 2016 verfügbar sein.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 angekündigt

Innerhalb von eineinhalb Jahren ist es Apple gelungen zur Nr. 2 der Uhrenhersteller aufzusteigen. Konkrete Verkaufszahlen nannte Geschäftsführer Tim Cook aber (wieder einmal) nicht. Es darf daher davon ausgegangen werden, dass Apple mit dem kommerziellen Erfolg der Smartwatch noch nicht 100% zufrieden ist. Dies könnte sich mit der nun vorgestellten Apple Watch 2 ändern, denn die neue Version adressiert viele der gängigen Kritikpunkte. So ist die Serie 2 bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht. Zwar konnte man mit der ursprünglichen Apple Watch ebenfalls Schwimmen und Duschen, doch offiziell galt sie nur als spritzwassergeschützt. Im Inneren der Apple Watch 2 arbeitet nun ein Zweikernprozessor um zukünftig 50% mehr Rechenpower bereitzustellen. Das Display der jüngsten Smartwatch soll im Vergleich zum Vorgängermodell doppelt so hell sein, was sich vor allem bei der Ablesbarkeit positiv bemerkbar machen wird. Über den integrierter GPS-Chip werden sich vor allem Sportler freuen, da sie für eine akkurate Streckennachverfolgung nicht länger auf die zusätzliche Mitnahme eines iPhones angewiesen sind. Das neue GPS-Modul kann zum Jahresende mit der ebenfalls angekündigten Pokémon Go-App ausprobiert werden. Ob der Akku der Apple Watch allerdings für diese Dauerbelastung ausgelegt ist, muss sich erst noch zeigen. Längere Batterielaufzeiten wurden nicht versprochen.

Am Design der elektronischen Uhr hat Apple nichts verändert. Die Apple Watch Edition (Gehäuse aus massivem Gold) scheint Apple jedoch nicht mehr anzubieten. Dafür wurde aber eine ebenfalls als „Edition“ bezeichnete Keramik-Version eingeführt, die besonders resistent gegen Zerkratzen sein dürfte. Die ebenfalls luxuriöse Apple Watch Hermès bleibt weiterhin im Programm. Im Bereich Armbänder gibt es nur wenig Neues zu vermelden. Hier kommen lediglich neue Sport-Varianten von Nike hinzu.

Unübersichtlich wird es bei den älteren Apple-Watch-Modellen. Als Einsteiger-Variante werden sie nämlich unter dem Namen Series 1 (bzw. Serie 1) erhalten bleiben. Das Gehäusematerial ist allerdings auf Alu eingegrenzt. Den Prozessor erbt die Series 1 von der Series 2, dafür fehlen aber die Wasserdichtigkeit und das GPS-Modul. Der Preis liegt jeweils 100 Euro unter dem vergleichbaren Series-2-Modell

Die Apple Watch der Serie 2 kann ab dem 9. September online vorbestellt werden und wird am 16. September in den Ladengeschäften aufschlagen. Der Verkaufsstart wird von watchOS 3 begleitet, dessen Download ab dem 13. September möglich sein soll.

Preise (jeweils mit Sport-Armband):

  • Aluminium 38 mm: 419 EUR
  • Aluminium 42 mm: 449 EUR
  • Edelstahl 38 mm: 649 EUR
  • Edelstahl 42 mm: 699 EUR
  • Keramik 38 mm: 1449 EUR
  • Keramik 42 mm: 1499 EUR
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods vorgestellt - kabellose Kopfhörer mit neuem Apple W1-Chip

Nachdem Apple mit dem iPhone 7 den Klinkenstecker wie erwartet gestrichen hat, können Kunden optional zu den beiliegenden EarPods mit Lightning-Anschluss auch die neuen Apple AirPods erwerben. Auf Basis des neuen Apple-Chip W1 sollen diese über Bluetooth eine hohe Sound-Qualität bieten und sich gleichzeitig sowohl mit dem iPhone 7 als auch der Apple Watch 2 nutzen lassen. Dabei ermittelt das Sy...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Apple präsentiert kabellose Kopfhörer

Apple hat im Laufe des Abends nicht nur das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt, sondern auch neue AirPods präsentiert. Apple verzichtet beim iPhone 7 auf den klassischen 3,5mm Kopfhöreranschluss und die AirPods stellen eine Möglichkeit dar, auf dem iPhone 7 Musik zu hören.

airpods

AirPods sind da

Apple beschreibt die neuen AirPods wie folgt

Die innovativen neuen kabellosen Kopfhörer nutzen fortschrittliche Technologie, um die Art wie man Musik hört, telefoniert, TV Sendungen und Filme genießt, Spiele spielt und mit Siri interagiert, neu zu erfinden und ein nie dagewesenes kabelloses Hörerlebnis zu ermöglichen. AirPods beseitigen die Unannehmlichkeiten kabelloser Kopfhörer. Man klappt lediglich den Deckel des innovativen Ladecase auf und einen Fingertipp später sind sie umgehend bereit für die Verwendung mit iPhone und Apple Watch.

Fortschrittliche Sensoren erkennen, ob man Musik hört und starten oder pausieren automatisch die Wiedergabe der Musik. Mit einem doppelten Fingertipp bieten AirPods Zugriff auf Siri, dem beliebtesten persönlichen Assistenten. Dieses eindrückliche Erlebnis ermöglicht der neue, extrem energieeffiziente Apple W1 Chip, dank dem AirPods hochwertige Audioqualität und branchenführende Batterielaufzeit in einem komplett kabellosen Design bieten. AirPods werden Ende Oktober erhältlich sein.

Die AirPods werden mit einem Ladecase ausgeliefert. Setup und Nutzung kabelloser Kopfhörer waren nie unkomplizierter als mit den AirPods. Man öffnet einfach das Ladecase in der Nähe des iPhone und mit einem Fingertipp sind die AirPods umgehend für alle im iCloud-Konto eines Nutzers angemeldeten Geräte, inklusive iPad und Mac, eingerichtet.  Setup und Nutzung sind somit absolut unkompliziert.

iphone7_airpods

Um dies zu ermöglichen, hat Apple einen neuen W1 Chip entwickelt. Jeder einzelne AirPod besitzt duale optische Sensoren und Beschleunigungssensoren, die gemeinsam mit dem W1 Chip erkennen, ob sich die AirPods im Ohr befinden. Es erfolgt nur eine Wiedergabe, wenn der Nutzer bereit ist zum Hören. Bei der Entwicklung des W1 hat Apple an den Stromverbrauch gedacht. Der Chip verbraucht nur ein Drittel des Stroms herkömmlicher kabelloser Chips. Aufgeladene AirPods bieten bis zu 5 Stunden Akkulaufzeit. Das speziell entwickelte Ladecase bietet zusätzliche Lademöglichkeiten für eine in der Branche einzigartige gesamte Hördauer von mehr als 24 Stunden

Preis und Verfügbarkeit

Während das neue iPhone 7 ab dem 09. September vorbestellt werden kann und ab dem 16. September verfügbar ist, werden die neuen AirPods inklusive Lade-Case ab Ende Oktober für 179 Euro im Apple Online Store erhältlich sein. AirPods setzen Apple-Geräte mit iOS 10, watchOS 3 oder macOS Sierra voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videomitschnitt des iPhone-Events verfügbar

Apples heutiger iPhone-Event ist bereits Geschichte und nicht nur ich bin der Meinung, dass dies eine der besseren Keynotes der vergangenen Jahre war. Auch wenn die Themen bereits im Vorfeld größtenteils bekannt waren, konnte Apple nicht nur die anwesenden Gäste zu Standing Ovations hinreißen. Zwar haben sich viele der im Vorfeld gehandelten Gerüchte und Leaks bewahrheitet und Apple hat neben dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus auch die Apple Watch Series 2 vorgestellt. Das neue iPhone kommt allerdings deutlich besser rüber, als dies im Vorfeld des Events zu erwarten war. Darüber hinaus wurden iOS 10, tvOS 10 und watchOS 3 für Dienstag kommender Woche und macOS Sierra für den 20. September angekündigt. Inzwischen ist es nun auch möglich, sich die Veranstaltung und damit auch die Vorstellung der neuen Produkte noch einmal ganz in Ruhe anzuschauen. Hierfür steht auf den Apple-Servern der Mitschnitt der Keynote als QuickTime-Stream bereit. Ein Klick auf das folgenden Bild führt direkt zum Keynote-Stream. Im Laufe der Nacht dürfte Apple auch noch den Podcast mit dem neuen Video aktualisieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und iPhone 7 Plus: Wasserdicht, keine Klinke, bessere Kamera, mehr Akku

Apple hat heute das iPhone 7 mitsamt dem iPhone 7 Plus vorgestellt. Um es kurz zu machen: Es kommt in fünf Farben, der Speicher wurde verdoppelt, der Preis bleibt, das Wasser bleibt draußen und der Home-Button ist kein Button mehr.

Neue Kamera

Phil Schiller, der die Ehre hatte, das iPhone 7 vorzustellen, schwärmte zunächst einmal von der Kamera. Sie kommt mit einer Auflösung von 12 MP. Im Falle des iPhone 7 Plus gibt es derer sogar zwei. Damit wird ein optischer Zoom realisiert. Außerdem wird es möglich sein, schöne Portrait-Aufnahmen zu machen, bei denen der Hintergrund mit einem Blur-Effekt ausgeblendet wird. Aber das wird erst mit einem Update nachgeliefert. Schon zu Beginn wird die zweite Kamera für die Erkennung der Tiefenschärfe genutzt.

Die Blende lässt nun mehr Licht durch, was bei schlechten Lichtverhältnissen weiterhilft. Der neue Bildsignalprozessor kann in 25 Millisekunden mehr als 100 Milliarden Prozesse verarbeiten. Des Weiteren wurde die Front-Kamera auf 7 MP verstärkt. Sie bekommt einen automatischen Bildstabilisator. Außerdem gibt es einen neuen True Tone Flash.

Schwarz. SCHWARZ!

Lange musste man auf ein schwarzes iPhone verzichten, nun ist es wieder da. Sogar in zwei Farbtönen: Schwarz und Diamantenschwarz, das glänzt. Jony Ive hat in dem Video dazu gesagt, dass das schwarz glänzende iPhone aussieht, als wäre es aus einem Stück Glas gebaut. Schaut man sich die anderen Farbkombinationen an, dann offenbart sich aber, dass das eine optische Täuschung ist: Eigentlich handelt es sich vom Grundsatz her um ein iPhone 6(s).

iphone7plus

Wassergeschützt und ohne Klinke

Das neue iPhone 7 ist vor Wasser geschützt. Es wurde nach IP67 zertifiziert, das bedeutet, man kann es begrenzt unter Wasser setzen und es wird es überleben. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen, die zum Teil schon Ansätze eines Schutzes vor Wasser aufwiesen, ist es diesmal ein richtiges Feature.

Wie aus den Gerüchten schon hervorging, wird das iPhone 7 ohne Kopfhöreranschluss auskommen müssen. Deshalb hat Apple Lightning-EarPods entwickelt. Zudem wird ein Adapter mitgeliefert. Für Fans des kabellosen Musikgenuss hat Apple AirPods entwickelt. Sie sehen aus wie EarPods, kommen aber ohne Kabel aus, ganz ohne Kabel. Dafür wurden ausgefuchste Technologien entwickelt.

Mehr Power und mehr Akku

Apple hat das iPhone 7 mit einem Chip ausgestattet, der „A10 Fusion“ heißt. Er kommt mit vier Kernen und ist doppelt so schnell wie jener des iPhone 6s. Auch beim Grafikchip hat sich etwas getan. Dieser soll dreimal so schnell sein wie der des iPhone 6.

Eine gute Nachricht für alle, die sich mehr Akkuleistung wünschen: Die gibt es. Laut Apple hält das iPhone 7 mindestens eine Stunde länger durch als sein Vorgänger, egal was man tut.

Wann und wo?

Das iPhone 7 kann schon ab dem 9. September vorbestellt werden. Die Auslieferung beginnt eine Woche später am 16. September. Apple hat wie erwartet die Speicherkapazitäten verdoppelt, das Smartphone ist in 32, 128 und 256 GB verfügbar. Die Preise beginnen bei 759 Euro. Die AirPods kosten 179 Euro.

Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Apples Ohrstöpsel ganz ohne Kabel

AirPods: Apples Ohrstöpsel ganz ohne Kabel

Passend zum kopfhörerbuchsenlosen iPhone 7 hat Apple seine ersten drahtlosen In-Ears vorgestellt. Sie kommen auch ohne Kabel zwischen linkem und rechtem Ohr aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V208: Die Highlights der Apple Keynote 2016 in 210 Sekunden

Die heutige Apple Keynote brachte zwar nicht sonderlich viele Neuerungen mit sich – dafür allerdings eine besonders heiß Ersehnte: Neben der Watch Series 2, erblickte nämlich auch das neue Flaggschiff iPhone 7 das Licht der Welt und das begeistert vor allem durch seine unzähligen Kamera-Features. Damit ihr morgen auf der Arbeit, in der Schule oder Uni mitreden könnt, hier die aktuellste Apple Keynote in 210 Sekunden!
Welche Neuerung aus dem hause Apple ist euer persönliches Highlight? Was sind eure Kritikpunkte? Lasst es uns doch in der Kommentarfunktion wissen, oder schreibt es uns auf unsere Facebook-Seite. Keynote Intro: Tim Cook bei Carpool Karaoke hier anschauen.

Jetzt unserer News Site auf XING folgen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Nike+

Apple und Nike haben heute die Apple Watch Nike+ vorgestellt, das neueste Ergebnis einer langjährigen Partnerschaft. Die Kombination aus exklusiven Nike Sportarmbändern und Apple Watch Series 2, die GPS, ein doppelt so helles Display, Wasserdichtigkeit bis 50 Meter*, einen leistungsstarken Dual-Core Prozessor und watchOS 3 bietet, macht Apple Watch Nike+ zum ultimativen Tool für jeden, der läuft. Apple Watch Nike+ beinhaltet ausserdem exklusive Siri Befehle und ikonische Nike-Zifferblätter mit einer tiefen Integration in die neue Nike+ Run Club App für eine unerreichte Motivation Laufen zu gehen, für Trainingspläne, die sich dem individuellen Plan und Fortschritt anpassen, und Anleitung der weltbesten Trainer und Athleten. Apple Watch Nike+ ist der ultimative Begleiter für alle leidenschaftlichen Läufer, egal ob aufstrebend oder Marathonveteran. Apple Watch Nike+ bietet wie alle Apple Watch Series 2 Modelle integriertes GPS, um Geschwindigkeit, Distanz und Route zu verfolgen, sodass Nutzer ohne ein iPhone laufen können. Mit dem hellsten Display, das Apple je hergestellt hat, sind Metriken einfach zu lesen, ganz egal wie grell die Sonne scheint. Und wenn sich Nutzer dazu entscheiden nach dem Lauf noch kurz in den Pool zu springen, ist Apple Watch Nike+ zum Schwimmen wasserdicht bis 50 Meter. Apple Watch Nike+ wird in zwei verschiedenen Gehäusegrössen in Aluminium erhältlich sein, 38 mm und 42 mm. Sie kommt im Paar mit vier exklusiven Nike Sportarmbändern darunter Black/Volt, Schwarz/Cool Gray, Flat Silver/Weiss und Flat Silver/Volt. Apple Watch Nike+ wird in 38 mm zu CHF 419.-und in 42 mm zu CHF 449.- erhältlich sein.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple äußert sich zur Kompatibilität und zur Verfügbarkeit von iOS 10 Features

Apple hat inzwischen den Golden Master Build von iOS 10 an seine Entwickler verteilt. Die allgemeine Freigabe erfolgt dann am Dienstag kommender Woche gegen 19:00 Uhr unserer Zeit. Damit wird das neue Betriebssystem dann für alle iPhones ab dem iPhone 5 aufwärts, für alle iPads ab dem iPad der 4. Generation aufwärts, für alle iPad mini ab dem iPad mini 2 aufwärts und für den aktuellen iPod touch der 6. Generation zur Verfügung stehen, wobei nicht alle neuen Funktionen auch auf allen Geräten verfügbar sein werden. Doch nicht nur die Geräte-Generation wirkt einschränkend auf die zur Verfügung stehenden neuen Funktionen, auch das Land in dem das Gerät eingesetzt wird, hat hier Auswirkungen. Dies war bei iOS 9 so, dies ist auch bei iOS 10 so. Auf einer extra geschalteten Sonderseite klärt Apple inzwischen über die länderspezifischen Einschränkungen der neuen Funktionen von iOS 10 auf. Aufgeteilt in verschiedene Themengebiete lassen sich dabei die verschiedenen Funktionen anklicken, woraufhin sich die Liste der Länder in denen die Funktion zur Verfügung steht öffnet. Für Deutschland bestehen aber meines Wissens nach und auch nach einer kurzen Stichprobe ohnehin ebenso wenig Einschränkungen, wie auch für unsere Nachbarländer Österreich und Schweiz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und iPhone 7 Plus bestellen: Die neuen Preise

Preise und Verfügbarkeit für iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind jetzt offiziell.
Das iPhone und das iPhone 7 Plus werden beginnend ab 759 Euro in Modellen mit 32 GB, 128 GB und 256 GB in Diamantschwarz, Schwarz, Silber, Gold und Roségold erhältlich sein.

Vorbestellungen sind ab Freitag möglich.

iPhone 7

Wichtig zu wissen: Das neue Diamantschwarz-Finish wird exklusiv in Modellen mit 128 GB und 256 GB angeboten.

Hier die einzelnen Preise in der Übersicht

iPhone 7

  • 32 GB für 759 Euro
  • 128 GB  für 869 Euro
  • 256 GB für 979 Euro

iPhone 7 Plus

  • 32 GB für 899 Euro
  • 128 GB für 1009 Euro
  • 256 GB für 1119 Euro

(mit Dank an Felix)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt kabellose Kopfhörer «AirPods»

Apple verspricht mit seinen neuen intelligenten Kopfhörern «AirPods» ein «einfaches kabelloses Hörerlebnis mit hochwertiger Audioqualität und langer Batterielaufzeit».

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Freigabe am 13. September – Goldmaster heute

Ios10Update vom 8. September: Inzwischen steht die Goldmaster von iOS 10 auch für freiwillige Tester zur Verfügung. Original-Eintrag vom 7. September: Im Rahmen der heutigen Medienveranstaltung hat Tim Cook nicht nur über den Starttermin der iPhone-Vorbestellungen (9. September) und den offiziellen Verkaufsstart (16. September) des neuen Apple-Handys informiert, sondern auch die Freigabe-Daten des mobilen Betriebssystems […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Euro-Preise der Apple Watch Series 1 & 2

Nachdem Apple auf der Keynote natürlich nur die Dollarpreise nannte, sind inzwischen auch die Preise für den Euroraum bekannt geworden. Einmal mehr legt Apple einen Umrechnungskurs zugrunde, der nicht ganz nachvollziehbar ist - obwohl die Dollarpreise keine Mehrwertsteuer enthalten. Folgendermaßen sieht die Preisgestaltung hierzulande aus. Apple Watch Series 1 Der Dollarpreis liegt bei 269 D...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Golden-Master-Versionen von iOS, macOS, watchOS und tvOS verfügbar

Auf der heutigen Keynote hat Apple angekündigt, dass iOS 10 sowie watchOS 3 am 13. September erscheinen sollen - macOS Sierra kurz darauf am 20. September. Für tvOS 10 nennt Apple aber noch keinen Starttermin. Von allen diesen Systemen bietet Apple nun für Entwickler über die Apple Developer Connection Golden-Master-Versionen zum Download an. Bei diesen Versionen handelt es sich um finale Vers...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Apple stellt komplett kabellose Kopfhörer vor

Apple AirPodsDamit hätten wir jetzt nicht gerechnet. Während der Präsentation wurden auch die AirPods vorgestellt. Bluetoothkopfhörer vollständig ohne Kabel und mit fünf Stunden Laufzeit.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Irre: Apple Keynote 2016 in 2 Minuten – Don’t Blink

Parallel zur Präsentation des iPhone 7, der Apple Watch 2 und der neuen AirPods hat Apple ein passendes YouTube-Video veröffentlicht. Die Highlights der Apple Keynote in weniger als 2 Minuten. Das kleine Meisterwerk sollte man gesehen haben – aber passt auf, dass ihr nicht blinzelt…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 ist da: A10-Chip, Dual-Kamerasystem, wasser- und staubgeschützt, neue Farben, längere Akkulaufzeit und mehr

iPhone 7 ist da. Apple hat soeben im Rahmen seiner September Keynote das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt. Soviel sei schonmal vorab gesagt, das iPhone hat ziemlich viele Verbesserungen verpasst bekommen. Das iPhone 7 ist nicht nur deutlich schneller geworden als sein Vorgänger, es hält zudem viele weitere Verbesserungen bereit.

iphone7_7_plus

iPhone 7

Neues, verbessertes Kamerasystem

Sowohl das iPhone 7 als auch das iPhone 7 Plus haben ein deutlich aufgewertetes Kamerasystem erhalten. Bei beiden Geräten setzt Apple auf eine neue 12MP Kamera mit optischem Bildstabilisator, eine größere f/1.8 Blende, ein 6-Elemente Linsensystem, ein breiteres Farbschema und mehr. Beim iPhone 7 Plus kommt neben der genannten 12MP Weitwinkel Kamera noch eine zweite 12MP Teleobjektiv-Kamera mit einem 2-fach optischem und bis zu zehnfach digitalem Zoom zum Einsatz. Dazu gesellt sich eine neue 7MP Frontkamera, ein neuer Bildsignal-Prozessor und ein neuer Quad-LED True-Tone Blitz.

Zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr werden die dualen 12-Megapixel Kameras außerdem einen neuen Schärfentiefe-Effekt ermöglichen, für den sie auf beide Kameras des iPhone 7 Plus bei der Aufnahme von Bildern zurückgreifen. Eine ausgeklügelte Technologie mit Machine Learning trennt den Hintergrund vom Vordergrund, um im Ergebnis verblüffende Portraits zu erhalten, die vormals ausschließlich mit DSLR-Kameras möglich waren.

Stärkerer Prozessor – längere Akkulaufzeit

Beim iPhone 7 (Plus) setzt Apple auf einen neuen A10 Fusion Prozssor mit neuer Architektur. Der Prozessor hat übrigens vier Kerne, inklusive zwei High-Perfomance-Kernen. Apple spricht davon, dass der Chip sehr leitungseffizient ist und dafür sorgt, dass das iPhone 7 das iPhone mit der bisher längsten Akkulaufzeit ist.

Design

In Sachen Design schreibt Apple

Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus kommen in einem großartigen Design mit Finishes in Silber, Gold und Roségold und führen zwei völlig neue Finishes in Schwarz ein: ein wunderschönes schwarzes Finish, das ein eloxiert-mattes Erscheinungsbild aufweist, und ein innovatives Diamantschwarz-Finish mit satter Hochglanz-Optik. Das neue Diamantschwarz-Finish wird durch einen innovativen, neunstufigen Prozess der Eloxierung und des Polierens für ein einheitliches, glänzendes Erscheinungsbild erreicht. Dank des komplett neu entwickelten Gehäuses ist iPhone spritzwassergeschützt und bietet noch nie dagewesenen Schutz gegen Verschmutzungen, Spritzer und Staub.*
Das neue iPhone bietet das hellste und farbenreichste Retina HD Display, das jemals in einem iPhone verbaut wurde, ab sofort mit einem breiten Farbspektrum für Farben wie im Kino üblich, höherer Farbsättigung und der besten Farbverwaltung der Smartphone-Industrie. Für iPhone 7 wurde eine vollständig neue kontaktlose Hometaste entwickelt, um beständig und reaktionsschnell zu sein, und im Zusammenspiel mit der neuen Taptic Engine bietet sie präziseres und individuelleres taktiles Feedback.

Kein Klinkenstecker, Stereo-Lautsprecher, LTE, FeliCa etc.

Apple setzt auf einen neuen LTE-Chip, der bis zu 25 LTE-Bänder sowe bis zu 450Mbps untertützt. Für Kunden in Japan ist der Felica-Chip interessant, der Apple Pay ermöglicht. Erstmals kommt beim iPhone ein Stereolautsprecher (einer im unteren und einer im oberen Bereich) zum Einsatz, der klassische 3,5mm Kopfhöreranschluss entfällt und zudem präsentierte Apple neue drahtlose AirPods Kopfhörer.

Apple setzt beim iPhone 7 auf zwei neue Farben. Schwarz und Diamantschwarz kommen hinzu, dafür entfällt Spacegrau. Silber, Roségold und Gold bleiben.

Preis und Verfügbarkeit

Apple bietet das iPhone 7 und iPhone 7 Plus in den Speichergrößen 32GB, 128GB und 256GB an. Diamantschwarz gibt es nur in 128GB und 256GB. Preislich geht es in Deutschland ab 759 Euro (iPhone 7) bzw. 899 Euro (iPhone 7 Plus) los.

Ab dem 09. September lässt sich das neue iPhone 7 (Plus) im Apple Online Store vorbestellen. Verkaufsstart ist der 16. September. iOS 10 wird am 13. September freigegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3 und iOS 10 werden am 13. September veröffentlicht, macOS Sierra am 20.

Jetzt steht auch der Termin fest: Am 13. September werden watchOS 3 und iOS 10 freigegeben.

iOS 10 overview

Endlich haben wir Gewissheit: Das neue Betriebssystem für iPhone, iPad und Apple Watch wird am 13. September zum Download freigegeben. Die Neuerungen haben wir euch ja schon ausführlich vorgestellt, in aller Kürze gibt es die wichtigsten Features.

In iOS 10 gibt es ein Redesign, Apple Music erhält ebenfalls ein neues Layout, der Sperrbildschirm ist neu, es gibt mehr 3D Touch-Funktionen, Siri ist für Entwickler zugänglich, iMessage erhält Effekte, Sticker und mehr. Mit watchOS 3 starten Apps deutlich schneller, es gibt ein neues Kontrollzentrum, mehr Antwortmöglichkeiten bei iMessage, neue Watchfaces sowie ein Scribble-Feature.

All diese Neuerungen könnt ihr am 13. September ausprobieren. Der Download wird vermutlich gegen Abend freigegeben, es ist zu erwarten, dass das Interesse hoch ist und demnach der Download sehr langsam sein wird. Wir empfehlen: Schlaft eine Nacht drüber und ladet euch die neuen Betriebssysteme einfach einen Tag später.

Update: Apple hat die Golden Master-Version von iOS 10, tvOS und macOS Sierra veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um finale Versionen.

Update 2: Apple hat kein Wort über macOS Sierra verloren. Die aktualisierte Webseite zeigt jetzt den 20. September als Release-Datum an.

Der Artikel watchOS 3 und iOS 10 werden am 13. September veröffentlicht, macOS Sierra am 20. erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Preise: So teuer sind iPhone 7, iPhone 7 Plus und Apple Watch 2

Wer sich für ein neues Apple-Gerät entscheidet, muss viel Geld aufbringen.

iPhone 7 Lineup

Vor wenigen Stunden hat Apple neue Produkte angekündigt. Im Fokus steht sicherlich das iPhone 7 und iPhone 7 Plus, aber auch die Apple Watch der zweiten Genration bringt tolle Neuerungen mit sich. Doch wie viel Geld muss man für die neuen Geräte auf den Tisch legen? Wir haben alle deutschen Preise für euch gesammelt.

  • iPhone 7 32 GB in Schwarz, Silber, Gold & Roségold für 759 Euro
  • iPhone 7 128 GB in Schwarz, Silber, Gold & Roségold für 869 Euro
  • iPhone 7 256 GB in Schwarz, Silber, Gold & Roségold für 979 Euro
  • iPhone 7 128 GB in Diamantschwarz für 869 Euro
  • iPhone 7 265 GB in Diamantschwarz für 979 Euro
  • zu den neuen Modellen
  • iPhone 7 Plus 32 GB in Schwarz, Silber, Gold & Roségold für 899 Euro
  • iPhone 7 Plus 128 GB in Schwarz, Silber, Gold & Roségold für 1009 Euro
  • iPhone 7 Plus 256 GB in Schwarz, Silber, Gold & Roségold für 1119 Euro
  • iPhone 7 Plus 128 GB in Diamantschwarz für 1009 Euro
  • iPhone 7 Plus 256 GB in Diamantschwarz für 1119 Euro
  • zu den neuen Modellen
  • AirPods für 179 Euro

apple-watch2-3up

  • Apple Watch Series 2 mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau oder mit Edelstahlgehäuse in Silber oder Space Schwarz in Kombination mit einer großen Auswahl an Armbändern ab 419 Euro
  • Apple Watch Nike+ startet bei 419 Euro
  • Keramik Apple Watch Edition beginnt ab 1.449 Euro
  • Apple Watch Series 1 Sport mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau ab 319 Euro
  • zu den neuen Modellen

Der Artikel Deutsche Preise: So teuer sind iPhone 7, iPhone 7 Plus und Apple Watch 2 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Golden Master da, iOS 10 für alle am 13.9.

Apple hat soeben die Golden Master von iOS 10 für Entwickler veröffentlicht.

Die Developer unter Euch können die finale Version jetzt auf den gewohnten Wegen laden.

Für alle User wird iOS 10 erfreulicherweise am 13. September erscheinen. Auch macOS Sierra ist jetzt für alle User terminiert: Es wird am 20. September losgehen.

iOS 10


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7/Plus: Es ist so, wie erwartet

bildschirmfoto-2016-09-07-um-19-59-21

Das neue iPhone 7/Plus wird nun doch in einem High-Glossy-Design (schwarz) erhältlich sein. Apple hat sich hier sehr viel Mühe gegeben, das iPhone in einem High-End-Lock & Feel herzustellen. Man hat 10 neue Features integriert und legt sehr viel Wert auf das neue Design des iPhone 7. Die Wichtigsten wollen hier kurz zusammenfassen.

Homebutton
Der Homebutton ist nicht mehr mechanisch, sondern nur noch „druckintensiv“ (taptic engine). Somit hat Apple die Mechanik hinter dem Homebutton entfernt und kann dieses Manko des iPhones endlich begraben. Apple hat hier wirklich sehr gute Arbeit geleistet.

Wasser- und staubresistent
Man hat es schon gewusst, aber nun ist es fix – Apple hat es geschafft das iPhone gegen Wasser und auch gegen Staub zu schützen. Somit kann man auch einmal mit dem iPhone baden gehen, ohne dass etwas passiert.

Kamera
Apple hat eine optische Bildstabilisierung in beide Modelle integriert und man macht einen deutlichen Unterschied zwischen dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Weiters hat das Unternehmen einen komplett neuen Blitz integriert, der nun aus 4 verschiedenen Elementen besteht. Das iPhone 7 Plus bekommt eine komplett andere Kamera, nämlich zusätzlich eine weitere Kamera, wodurch ohne ein spezielles Objektiv ein optischer Zoom ermöglicht wird. Somit ist es möglich ein 12 Megapixel-Foto zu machen und dabei einen zwiefachen optischen zu nutzen. Der digitale Zoom geht bis zum 10-fachen.

EarPods und Lautsprecher
Der Kopfhörer-Anschluss ist Geschichte was bedeutet, dass die neuen EarPods via Lightning-Anschluss funktionieren. Natürlich hat Apple einen (kostenlosen) Adapter für den Kopfhörer-Anschluss mitgeliefert. Zusätzlich verfügen die neuen iPhones nun über Stereo-Lautsprecher.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-29-24

Die AirPods
Apple stellte neue AirPods vor, die doch etwas anders aussehen als man es sich erwartet hat. Die AirPods haben einen Laufzeit von 5 Stunden und können über die Wireless-Box bis zu 24 Stunden geladen werden. Man benötigt die neue iPhone-Generation (und die neue Apple Watch) dazu, um die AirPods zu betreiben. Mit den alten Geräten wird es wahrscheinlich nicht gehen. Die AirPods kosten stolze 159 US-Dollar also wahrscheinlich 199 Euro!

Ansonsten hat Apple auch bei der restlichen Hardware ordentlich Gas geben und erhöht die Prozessor- und auch Grafikleistung um das Doppelte. Damit laufen auch Apps deutlich schneller und man kann mit High-End-Apps rechnen, die auf großartige Grafik setzen.

Der Preis – und dann kommt es?
Der Preis der iPhones wird der gleiche Preis sein wie jener des iPhone 6S/Plus, aber Apple hat den Speicher von 16 auf 32 GB erhöht. Man kann das iPhone nun in 32 GB, 128 GB und 256 GB bestellen. Die Preisstaffelungen sind gleich geblieben. Verfügbar ist das iPhone 7 am 16. September und kann auch in Österreich gekauft werden! Die Vorbestellung läuft ab dem 9. September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO kommt auf die Apple Watch

Apple hatte mit Niantic einen Überraschungsgast auf der Bühne der Keynote seines September-Events. Der Spielentwickler durfte bereits zu Beginn der Veranstaltung eine Erweiterung für das Smartphone-Spiel Pokémon GO für die Apple Watch ankündigen. Dank dieser Smartwatch-App müssen Spieler ihr iPhone nur noch selten aus der Tasche ziehen. Das dürfte den Akku des Telefons deutlich entlasten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht GM-Versionen der neuen Betriebssysteme für Entwickler

Wie zu erwarten hat Apple kurz nach dem Event vor wenigen Minuten die Golden Master Seeds von iOS 10, macOS Sierra, tvOS 10 und watchOS 3 für registrierte Entwickler veröffentlicht. Diese können ab sofort aus Apples Developer Center bzw. Over-the-Air geladen werden. Ebenfalls zum Download bereits stehen die GM-Seeds von Xcode 8, von OS X Server 5.2 und vom Apple Configurator 2.3. Sollten keine größeren Probleme mit diesen Versionen mehr festgestellt werden, handelt es sich hierbei auch um die finalen Versionen, die Apple im Falle von iOS 10, tvOS 10 und watchOS 3 allen Nutzern am 13. September und im Falle von macOS Sierra am 20. September zum kostenlosen Download zur Verfügung stellen wird.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 (Plus): Apple stellt neue Smartphones ohne Klinkenanschluss vor

iPhone 7 PlusApple hat seine neuen iPhone 7 Modelle vorgestellt und das iPhone 7 Plus mit Dual-Kamera. Wie "befürchtet": Der Klinkenanschluss ist weg! Es gibt aber eine Menge neues.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples September-Event: iPhone 7 und Apple Watch 2, keine Macs

Iphone 7 HeaderApple hatte heute in San Francisco zum September-Event geladen. Im Fokus der Veranstaltung standen das neue iPhone 7 sowie die Apple Watch. Das iPhone 7 kommt wie im Vorfeld erwartet ohne Ohrhöreranschluss und mit neuen Gehäusefarben. Ausführliche Infos zu der ab 16. September erhältlichen Neuvorstellung findet ihr drüben auf dem iPhone-Ticker. Dort haben wir auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Infos & Preise: Apple schaltet Sonderseite zum iPhone 7 frei

Shortnews: Wasserdicht, ohne Klinkenanschluss, Stereo-Lautsprecher, neue Farbe, bessere Kamera und mehr – wir haben euch die Neuerungen des iPhone 7 und des iPhone 7 Plus für euch bereits hier zusammengefasst.

iphone-7-gaming

Jetzt hat Apple auch die Sonderseite zum neusten Handy freigeschaltet. Die beim ersten Blick recht dunkel gehaltene Informationsseite findet ihr hier, sie beinhaltet alle Informationen und viele Bilder. Auch die parallel vorgestellten AirPods haben einen dedizierten Bereich bekommen, ebenso wie die Apple Watch Series 2.

Das iPhone 7 (Plus) und die neue Smartwatch sind ab dem 9. September vorbestellbar und offiziell ab dem 16. September auf dem Markt. Preislich hat Apple in Deutschland dieselbe Staffelung wie beim Vorgänger angesetzt, durch die neuen Speicherstufen ist es effektiv aber etwas günstiger.

+ 32 GB: 759,00 € (kein Diamantschwarz)
+ 128 GB: 869,00 €
+ 256 GB: 979,00 €

iPhone 7 im Video.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple AirPods für das iPhone 7: Was sie können und wie viel sie kosten

Nun sind sie endlich da. Die AirPods von Apple. Im Vorfeld der Präsentation des iPhone 7 gab es diverse Gerüchte über drahtlose Kopfhörer, die sich am Vorbild der EarPods orientieren. Tatsächlich hatten die Menschen mit der Glaskugel Recht. Allerdings gab es neben wilden Spekulationen zumindest Indizien, immerhin hat Apple sich das entsprechende Markenzeichen schützen lassen. Wir stellen Ihnen vor, was die kabellosen Kopfhörer von Apple können und wie viel sie kosten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7, Apple Watch Series 2, AirPods und Super Mario.

Wie immer beginnt Tim Cook mit einigen Updates

  • Apple Music hat jetzt 17 Millionen Personen mit bezahlten Abonnements. Das iTunes Festival wird zum    10. mal durchgeführt mit einem grossen Aufgebot. Wie immer sind die Konzerte kostenlos und werden über diverse Apple-Kanäle live gestreamt.
  • Der Apple App Store hat zugelegt. Die Downloads sind in den letzten 2 Monaten um 106% zugenommen und der App Store bringt die doppelten Einnahmen als der nächste Mitbewerber, was dann der Google Play Store sein sollte.
  • Apple konzentriert sich immer noch auf die Schulen. Mit neuen Apps sollen Schüler schnell und einfach lernen Swift zu programmieren.
  • iWork kommt nun mit Real-time Collaboration. Mehrere Personen können zur selben Zeit von unterschiedlichen Apple Geräten an einem Dokument arbeiten. Das kennen wir ja bereits von Google Docs und Co.

Super Mario auf iOS

Mario auf iOS

Endlich bringt Nintendo seinen Helden auf iOS. Ende Jahr soll die App „Super Mario runs“ veröffentlicht werden. Die App ist einfach mit einer hand zu spielen und man kann jederzeit gegen Freunde antreten. Zusätzlich wird es noch Stickers für die Nachrichten App geben.

Apple Watch Series 2

Apple Watch Series 2 ist wasserdicht

Die zweite Generation der Apple Watch ist nun wasserdicht bis 50 Meter. Das Problem waren die Lautsprecher. Diese können das Wasser aufsaugen. Apple hat die Lautsprecher nun so gebaut, dass die Lautsprecher mittels Vibrationen das Wasser abstossen können. Ein neuer Prozessor ist 50% schneller und die Grafik ist doppelt so schnell. Das Display ist doppelt so hell wie die erste Generation, was man insbesondere dann bemerkt, wenn man draussen an der Sonne ist. Die Apple Watch Series 2 hat ein eingebautes GPS. Es gibt zudem eine weitere Version aus Keramik und eine Apple Watch Nike+

Am Formfaktor hat sich allerdings nicht geändert. Was beim Chip und Display gespart werden konnte, musste dann wohl beim Akku verwendet werden, damit man die gleichen Leistungen bringen kann.

Für alle Apple Watches kommt watchOS 3 mit neuen Funktionen.

Aus der Original Apple Watch wird nun Apple Watch Series 1, bekommt ebenfalls einen schnelleren Prozessor und wird 100 Dollar günstiger als Apple Watch Series 2.

Ab dem 9. September kann man vorbestellen, watchOS 3 wird am 13. September ausgeliefert. Die Schweizer Termine werden wie immer später kommuniziert.

Pokemon Go für Apple Watch

Pokemon Go für Apple Watch

So ganz nebenbei wurde noch erwähnt, dass die Pokemon Go App 500 Millionen mal heruntergeladen wurde und die Spieler nicht weniger als 4,6 Milliarden Kilometer gelaufen sind. Und nun kommt Pokemon Go sogar auf die Apple Watch.

iPhone 7 – Wasserdicht, neuer Home Button

iPhone 7

Alle Gerüchte haben sich bestätigt. Der Formfaktor bleibt gleich, die Antenne hat sich ein bisschen geändert und die Kamera hat zwei Linsen. Wie erwartet gibt es nun auch eine Hochglanz-Version, mit dem Namen „Jet Black“. Es gibt auch ein mattes Schwarz was Apple einfach „Black“ nennt.

Home Button nun Force sensitive – Der neue Home Button kann alles wie der alte, hat nun aber eine Funktion „Force sensitive“. Damit kann der Button ein Feedback geben.

Wasserdicht – Das iPhone ist nun wasserdicht nach dem Standard IP67. Endlich darf man mit dem iPhone ins Wasser fallen. Das sind sich Samsung-Kunden ja bereits gewohnt.

Kamera – Die Kamera wurde verbessert. Neben einem optischen Stabilisator wurde eine Linse aus sechs Elementen verbaut. Die Sensoren sind 60% schneller und brauchen weniger Energie. Die Kamera hat quasi einen Super-Computer verbaut welcher für perfekte Bilder sorgt, egal wie schlecht die Bedingungen sind. Auch bei wenig Licht. Das iPhone kann nun auch die Bilder im RAW-Format ausliefern.

iPhone 7 Kamera

iPhone 7 plus mit doppelter Kamera

Die eine Kamera nimmt Bilder auf wie immer, die zweite Kamera schiesst ein Telephoto. Das ermöglicht eine optische Vergrösserung der Bilder.

iPhone 7 plus Kamera

Wie erwartet können nun auch Bilder geschossen werden, bei welche ein Objekt im Vordergrund scharf, der Hintergrund unscharf ist.

Kamera iPhone 7 plus-apfelblo

Stereo Lautsprecher

Endlich hat das iPhone Stereo Lautsprecher.

Lightning Kopfhörer und Audio-Stecker Adapter

Der Kopfhörer-Stecker begleitet und seit über 100 Jahren. Es wurde Zeit diesen in Rente zu schicken. Die Apple Kopfhörer kommen mit einem Lightning-Anschluss und einem kostenlosen Adapter um die alten Kopfhörer immer noch nutzen zu können.

Apple AirPods – Wireless Kopfhörer

airPods

Apple hat die Vision, dass Audio bei mobilen Endgeräten ohne Kabel genutzt werden sollte. Die kabellosen AirPods sind erstaunlich gross. Quasi wie die bestehenden Kopfhörer, nur ohne Kabel. In einer speziellen Box werden die AirPods aufgeladen und die Batterien reichen 5 Stunden, die Box hat genug Strom um die AirPods mehrmals aufzuladen. Einmal mehr überzeugt Apple mit der Einfachheit. Die AirPods sind sofort mit dem iPhone verbunden ohne grosses, kompliziertes Pairing. Die AirPods kosten 159 Dollar.

A10 Fusion Chip

Der neue Prozessor von Apple ist ein Four-Core CPU in 64 bit und 3,3 Milliarden Transistoren. 40 mal schneller ist der neuen Prozessor gegenüber dem A9 Prozessor. Auch die Grafikleistung ist um ein vielfaches grösser als bisher.

Mehr Akku-Power und mehr Speicher

Mit jedem neuen iPhone haben die Benutzer etwas mehr Akku-Power bekommen. Im Schnitt eine bis zwei Stunden pro Upgrade. So auch beim iPhone 7, obwohl es vollgepackt mit neuen Funktionen ist. Beim iPhone 6s, iPhone 6s plus, iPhone 7, iPhone 7 plus wurde der Speicher verdoppelt.

iPhone 7 und iPhone 7 plus ab 16. September in der Schweiz

Am 9. September kann das neue iPhone vorbestellt werden. Bereits am 16. September sind die neuen iPhones erhältlich, sogar auch in der Schweiz!

iOS 10

iOS 10 wird stark überarbeitet. Das Aufstarten hat geändert, Siri kann mehr, Smart Home Funktionen sind zusammengefasst, Maps ist schöner und lernfähig… Ich habe die Beta-Versionen seit Wochen im Einsatz ohne Abstürze und Fehler. Allerdings muss man sagen, abgesehen von einigen wenigen Funktionen ist für Android-Benutzer nicht viel neues dabei. Reine iOS-Benutzer werden iOS 10 aber lieben.

Mein Fazit zum iPhone 7 Event

Wie erwartet konnte Apple heute kaum was neues präsentieren was nicht bereits in der Gerüchteküche aufgewärmt wurde. Kein Wunder! Gerüchte um Apple werden unter Medien schon teurer gehandelt als alle anderen Informationen zusammen… Mit Apple-Neuigkeiten kann man Klicks generieren. Von Fans und Haters.

Aber zurück zum Thema. Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus ist ein solides Update. Quasi iPhone 6 SE. Viele Features wie wasserdicht, Kamera für Aufnahmen mit wenig Belichtung, etc. sind bereits Standard. Aber das schmälert meine Freude nicht. Mit iOS 10 wird das iPhone 7 und der grosse Bruder ein tolles Smartphone mit welchem ich wieder tollen Content produzieren kann und mir alle Informationen einfach zugänglich macht. Nun auch im Regen und mit tollen Fotos.

Die Apple Watch Series 2 bringt vor allem den sportlichen Mitmenschen einen Mehrwert. Alle anderen sind sicher auch mit der Series 1 bedient.

Sehr gespannt bin ich auf die AirPods. Gerade was ich bei den Braggi-Kopfhörer kritisiert habe, das komplexe Pairing, entfällt hier komplett. Einfach einmal mehr das Produkt und das Benutzererlebnis fertig gedacht. Zugegebenermassen fällt das Apple mit dem eignen Öko-System einfacher. Aber genau dieses Öko-System sorgt eben für das gute Gefühl, dass alles miteinander funktioniert.

Was hat euch am besten gefallen? Oder eben auch nicht gefallen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Neue Version der Apple Uhr vorgestellt

Apple WatchWährend der Keynote von Apple wurde auch eine neue Apple Watch vorgestellt, welche zwar im Design recht identisch zum Vorgänger ist, allerdings einige interne Verbesserungen erfahren hat.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 steht am 13. September zum Download bereit

iOS 10

Das große System-Update für iPhone und iPad soll in wenigen Tagen veröffentlicht werden. Es bringt umfassende Neuerungen für Siri sowie iMessage und soll Gesichter wie Bildinhalte erfassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert das iPhone 7

Wie erwartet hat Apple am heutigen Abend die neue Generation des iPhone präsentiert. Dabei wurde dann auch der Name enthüllt, über den es lange aufgrund der überschaubaren optischen Neuerungen an dem Gerät Spekulationen gab. Dem Muster der vergangenen Jahre folgend hört es nun aber tatsächlich auf den Namen iPhone 7. Während der Präsentation bestätigten sich dann auch die meisten der in den vergangenen Wochen gehandelten Gerüchte.

Das Design bleibt gegenüber dem iPhone 6 und iPhone 6s weitestgehend identisch. Wie erwartet wandern die Antennenstreifen auf der Rückseite an die Gehäuseränder. An der Unterseite fehlt erstmals ein 3,5 mm Klinkenanschluss. Für die Verbindung von Kopfhörern setzt Apple künftig auf den hauseigenen Lightninganschluss oder Bluetooth. Passend hierzu liegen dem iPhone auch neue Lightning-EarPods, sowie ein Klinke-auf-Lightning-Adapter bei, um auch vorhandene Kopfhörer noch mit dem neuen Gerät nutzen zu können.

Wie zu erwarten hat Apple auch seine eigenen neuen Bluetooth-Kopfhörer präsentiert, die auf den Namen AirPods hören. Hierzu hat Apple extra eine neue Technologie zur kabellosen Audioübertragung entwickelt. Die AirPods ähneln The Dash von Bragi und kommen mit einem neuartigem Chip. Optisch erinnern sie ein wenig an EarPods von denen man das Kabel abgeschnitten hat. Selbstverständlich lassen sich die AirPods auch zum Führen von Telefongesprächen nutzen. Die AirPods kommen mit einem Case, in dem sie auch geladen werden können. Dieses ist deutlich kleiner als beispielsweise die aktuelle Verpackung der EarPods. Der Akku soll für fünf Stunden Musikwiedergabe am Stück halten. Auf den Markt kommen die AirPods im Oktober zu einem Preis von 159,- US-Dollar.

Mit dem iPhone 7 verzichtet Apple zudem erstmals auf einen mechanischen Homebutton an einem seiner iOS-Geräte. Dieser wird durch einen Force Touch Button ersetzt, der die Funktion des alten, mechanischen Buttons mittels eines haptischen Feedbacks simuliert. Unter anderem auch hierdurch erhält das iPhone 7 erstmals eine IP67-Zertifizierung für seine Wasserfestigkeit.

Im Inneren des iPhone 7 gibt ein neuer A10-Fusion-Chip den Takt vor. Unterstützt wird er dabei von einem M10 Motion Co-Prozessor und im iPhone 7 von 2 GB, im iPhone 7 Plus von 3 GB Arbeitsspeicher. Diese sind unter anderem nötig, um die neue Dual Lens Kamera zu betreiben, die es nach zahlreichen Gerüchten tatsächlich in die 5,5"-Variante geschafft hat. Dabei kommen zwei Sensoren mit jeweils 12 Megapixel zum Einsatz: Normal und Weitwinkel. Erstmals ist hiermit im iPhone auch ein optischer Zoom möglich, der in zwei Stufen (1x und 2x) genutzt werden kann. Anschließend kann man per digitalem Zoom bis zu 10x zoomen. Etwas später im Jahr wird das iPhone 7 Plus eine neue BOKEH-Funktion erhalten, bei der ein Personen-Porträt gestochen scharf im Vordergrund erscheint und der Hintergrund verschwommen ist.

Auch die Kamera des 4,7"-Modells wurde aufgewertet und erzielt durch eine größere Linse bessere Bilder. Unterstützung erhalten die beiden Kameras von einem neuen LED-Blitz, der nun aus vier, statt bislang zwei LEDs besteht. Vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen lassen sich hiermit bessere und farbechtere Bilder schießen. Zudem erhalten nun alle Modelle eine optische Bildstabilisierung. Hinzu kommt eine neue FaceTime Kamera mit 7 Megapixeln (bislang 5 Megapixel).

Auch beim Display verbaut Apple diverse neue Verbesserungen, die es noch farbechter, schärfer und heller machen. Hierzu wird auch eine breite Farbpalette als bisher unterstützt. Das iPhone 7 erhält zudem erstmals einen Stereolautsprecher. Dabei kommt jeweils einer am oberen und einer am unteren Ende des Geräts zum Einsatz. Dank verschiedener Verbesserungen bei den internen Komponenten (vor allem beim A10-Fusion) und beim Akku in Kombination mit iOS 10 soll der Akku des neuen iPhone länger durchhalten als jemals zuvor. Gegenüber dem iPhone 6s sollen im Schnitt zwei Stunden mehr Akkulaufzeit herausspringen.

Wie erwartet führt Apple in diesem Jahr erstmals seit langem wieder eine neue Abstufung beim Speicherplatz auf den iPhones ein. Dieser beginnt nun im kleinsten Modell bei 32 GB und setzt sich über 128 GB bis hin zu 256 GB fort. Wie auch schon im vergangenen Jahr gibt es auch in diesem Jahr neue Farbvarianten für das iPhone. Dabei entfällt künftig das Spacegrau, stattdessen gibt es eine neue Farbe "Schwarz", sowie eine weitere Variante in "Diamantschwarz" zusätzlich zum gewohnten Silber, Gold und Roségold.

In den Verkauf gehen die neuen iPhones am 16. September. Ab kommendem Freitag, den 09. September (vermutlich ab 09:00 Uhr deutscher Zeit) lässt sich das Gerät vorbestellen. Frühbesteller erhalten ihr iPhone 7 dann per Paketdienst am 16. September zugestellt. Die Preise lauten:

iPhone 7

  • 32 GB -> € 759,-
  • 128 GB -> € 869,-
  • 256 GB -> € 979,-

iPhone 7 Plus

  • 32 GB -> € 899,-
  • 128 GB -> € 1.009,-
  • 256 GB -> € 1.119,-

Die neue diamantschwarze Variante ist ausschließlich in 128 GB und 256 GB erhältlich. Das iPhone 6s bleibt in zwei Konfigurationen mit 32 GB und 128 GB ebenso am Markt wie das iPhone SE.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Niantic bringt das Spiel auf die Apple Watch

Pokemon GODer Traum vieler Pokémon GO Spieler. Niantic hat auf der Keynote von Apple Pokémon GO für die Apple Watch angekündigt.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote: iPhone 7, Apple Watch Series 2, AirPods und Super Mario Run für iOS

Vor wenigen Momenten ist die heutige Apple Keynote zu Ende gegangen. Wie versprochen fassen wir euch nun alle wichtigen Informationen zusammen.

Begonnen hat die Keynote mit einem absolut lustigen Video mit Tim Cook zusammen mit James Corden von Carpool Karaoke. Dann war Tim Cook live auf der Bühne und es konnte endlich losgehen – zunächst mit den üblichen Zahlen. Apple Music hat mittlerweile über 17 Millionen Nutzer, die Zugriff auf über 30 Millionen Songs haben. Es folgten noch ein paar weitere Informationen zu Apple Music und dem Apple Music Festival, das in elf Tagen in London startet.

Mario kommt aufs iPhone

Nächstes Thema war der App Store. Mittlerweile hat die Anzahl der Downloads 140 Milliarden überschritten – unglaublich. Der App Store erreicht das doppelte des Umsatzes des nächsten Verfolgers, dem Google Play Store. Mehr als 500.000 Spiele gibt es aktuell im AppStore – darunter ist auch bald Mario zu finden!
Live auf der Bühne hat der Macher Shigeru Miyamoto von Super Mario über die Pläne gesprochen, mit denen Nintendo nun endlich die jahrelange Zurückhaltung beendet. Das erste Spiel wird Super Mario Run und ist ein Endless-Runner mit Super Mario mit einer einfachen One-Touch-Steuerung und einem Multiplayer-Modus zum Messen mit Freunden. Natürlich geht es im Spiel darum, so viele Münzen wie möglich zu sammeln und durch viele kleine gefährliche Welten zu rennen und springen. Der Release soll um Weihnachten 2016 erfolgen. Und es wird kein F2P-Titel!

Pokémon GO kommt auf die Apple Watch

Nachdem es dann noch ausführlich um das Thema Bildung und iWork ging, das wir als Gamer mal gepflegt unter den Tisch fallen lassen, kamen endlich die neuen Produkte an die Reihe. Den Anfang machte die Apple Watch. Zunächst ging es um die bereits bekannten Neuerungen von WatchOS 3 wie etwa animierte Nachrichten und mehr. Enthüllt wurde, dass das mittlerweile mehr als 500 Millionen heruntergeladene Pokémon GO (AppStore) auch auf die Apple Watch kommen wird – Monsterjagd am Handgelenk. Release soll noch vor Ende des Jahres sein.

Die neue Apple Watch Series 2

Dann kam es endlich zur nächsten Generation der neuen Apple Watch. 18 Monate nach der Vorstellung der ersten Version hat Apple die neue Apple Watch Series 2 vorgestellt. Die neue Apple Watch Series 2 ist komplett neu aufgelegt und nun auch komplett wasserdicht bis 50 m Tiefe, nicht nur spritzwassergeschützt. Das war gar nicht so einfach, da zum Beispiel die Lautsprecher Luft und damit Lücken im Gehäuse brauchen. Neu ist ein Schwimm-Workout.
Apple Watch Series 2
Das Herz der neuen Apple Watch Series 2 ist der S2-Prozessor mit zwei Kernen, der mehr als 50 Prozent schneller ist. Auch die Grafik ist doppelt so schnell – neue Möglichkeiten für Entwickler. Das Display ist mehr als zweimal so hell wie im Vorgänger und mit 1000 nits das hellste Display, das Apple jemals verkauft hat. Auch ein GPS-Sensor ist nun in der Apple Watch Series 2 enthalten, sodass ihr auch ohne iPhone in der Hosentasche ein Workout machen könnt. Die Apple Watch Series 2 speichert die Infos und gleicht sie dann hinterher mit dem iPhone ab, zeigt zudem Karten von Workouts an und warnt, wenn ihr eine geplante Route verlasst.
Außerdem gibt es neben Aluminium und Stahl ein neues Modell aus weißem Keramik – sehr edel. Die neue Apple Watch series 2 startet bei 369 US-$, die Vorbestellung startet am 9. September, Verkausstart am 16. September. Die alte Apple Watch bleibt im Programm und heißt nun Apple Watch Series 1, ist nun auch mit dem Dual-Code-Prozessor ausgestattet und kostet nur 269 US-$. Auch eine neue Apple Watch Nike Plus, eine spezielle Edition der Apple Watch in Kooperation mit dem Sportartikelhersteller Nike, wurde vorgestellt. Dieses Modell wurde extra für Läufer entwickelt, hat unter anderem ein gelochtes Band und ist ab Ende Oktober in vier Farben erhältlich.

Das neue iPhone 7

Endlich! Thema iPhone. Wie gewohnt anfänglich die gewohnten Zahlen. Mittlerweile wurden mehr als eine Milliarde iPhones verkauft – beeindruckend! Wie gewohnt folge erst ein Blick auf das neue iOS 10 mit seinen neuen Funktionen, die wir ja bereits seit der letzten Keynote kennen.

Dann war es endlich da: das neue iPhone 7! Wie erwartet kommt das neue iPhone 7 im neuen Design mit einem Aluminium-Gehäuse, aus dem die Kameralinse wieder leicht hervorsteht. Wobei eine falsch ist, denn das neue iPhone 7 hat (wie erwartet) zwei Kameralinsen – zumindest im iPhone 7 Plus. Phil Schiller durfte das neue iPhone 7 dann auf der Bühne genauer vorstellen – das natürlich beste iPhone aller Zeiten mit 10 neuen Features.
Feature 1 ist das neue Design, das es neben Gold, Silber und Roségold nun auch in zwei neuen Farben gibt: Black Finish mit Hochglanz-Finish und mattes Jet Black. Neuerung 2 ist der Home-Button, der komplett neu designt wurde. Er erkennt nun ähnlich wie die Force Touch Trackpads der Macbooks wie fest der Nutzer drückt. Neuerung 3 ist, dass das neue iPhone 7 wasser- und staubdicht ist (IP67).
iPhone 7 Farben

Zwei Kameralinsen für das iPhone 7 Plus

Dann war Nummer 4 an der Reihe: die Kamera. Die neue iPhone 7 Kamera ist komplett neu, bietet wieder 12 Megapixel und beinhaltet nun einen optischen Bildstabilisator und eine f/1.8 Linse. Der Blitz ist 50 Prozent heller, der Sensor ist deutlich schneller und dabei auch noch energiesparender. Der neue Kamera-Chip sorgt für die besten Fotos in nur 25 Millisekunden, indem aus mehreren Bildern das beste Bild errechnet wird. Auf der Vorderseite ist eine FaceTime HD Kamera mit nun 7 Megapixel (statt 5) verbaut, die ebenfalls von diversen Verbesserungen profitiert.
Feature 5 ist eine zweite Kamera im iPhone 7 Plus, eine Weitwinkel- und eine Telelinse. Beide haben 12 Megapixel und ermöglichen viele neue Möglichkeiten, zum Beispiel ein richtiger Zoom. Bis zu 10-facher Zoom ist möglich, wobei aber nur 2-fach optisch und der Rest digital ist. Selbst Bokeh-Effekte (unscharfe Hintergründe) mit einstellbarem Tiefeneffekt in Echtzeit auf dem Display sind möglich. Die Tiefenunschärfe wird aber noch nicht sofort zum Start verfügbar sein, sondern per Update nachgeliefert. Die Fotos, die auf der Bühne gezeigt wurdem, waren wie gewohnt brillant – wer hätte etwas anderes erwartet… Leider sind diese Features aber nicht im kleinen iPhone 7 verfügbar.

Neue AirPods

Feature 6 ist das Retina-Display, das noch einmal 25 heller ist und Farben noch beeindruckender darstellt. Bei Nummer 7 ging es um die verbesserte Audio, die dank neuen Stereo-Lautsprechern möglich sind. Einer ist unten, einer oben im Gerät eingebaut. Wie erwartet entfällt der Kopfhöreranschluss, die EarPods werden nun via Lightning verbunden. Weitere Hersteller bieten ebenfalls Kopfhörer mit Lightning-Anschluss an. Zudem ist ein Adapter beim iPhone 7 und 7 Plus dabei – das war Punkt 7. Das Thema Wireless ist Punkt 8 – Apple führt AirPods ein. Dies sind kabellose In-Ear-Kopfhörer mit dem neuen Apple W1 Chip, der bessere Verbindungen als Bluetooth ermöglicht. Vollgepackt sind die AirPods mit zahlreichen neuen Funktionen. So erkennen sie, wann ihr redet und wann sie in eurem Ohr stecken, spielen nur dann Musik ab. Mit einer Akkuladung könnt ihr bis zu 5 Stunden Musik hören, mit einem Ladecase bis zu 24 Stunden. Zudem wurden neue Beats-Kopfhörer vorgestellt, der Solo3 Wireless, der Powerbeats3 Wireless und der BeatsX.
AirPods

A10 liefert noch mehr Performance

Punkt 9 war Apple Pay, das im Oktober nach Japan kommt. Aber was ist mit Deutschland?!? Immer noch keine Rede von Apple Pay in Deutschland – leider! Und dann kam der finale Punkt, die Nummer 10: wie passend der A10-Prozessor. Der A10 ist ein Quad-Core-Prozessor, der 40 Prozent schneller als der A9 und 120 mal schneller als das erste iPhone ist. Zwei Kerne des A10 sind auf Performance ausgelegt, zwei auf Energieeffizienz für längere Akkulaufzeit. Der GPU ist 50 Prozent schneller als beim A9 oder 240 mal so schnell wie beim ersten iPhone – beeindruckend! Der A10 ist der beste und schnellste Prozessor in einem Smartphone aller Zeiten. Gezeigt wurde unter anderem ein neues Formel-1-Rennspiel von Codemasters. Mehr Infos folgen hierzu hoffentlich in Kürze. Live auf der Bühne durfte ThisGameStudio die Power des iPhone 7 anhand eines neuen Spieles namens Oz – Broken Kingdom gezeigt haben. Auch wenn uns das Gameplay nicht wirklich begeistern konnte, waren die Grafikeffekte schon beeindruckend.

Damit ihr die vielen Funktionen des neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus auch möglichst lange genießen könnt, ist der Akku größer geworden. Das iPhone 7 soll zwei Stunden länger durchhalten als das iPhone 6s, das 7 Plus eine Stunde länger als sein Vorgänger. Ddann wurde noch neues Zubehör wie neue Schutzhüllen und ein neues Battery Case gezeigt.

Die iPhone 7 Preise

Kommen wir zu dem, was viele von euch vermutlich am meisten interessieren wird: Was kostet das neue iPhone 7 und das neue iPhone 7 Plus? Die Preise des iPhone 7 bleiben auf dem gleichen Niveau des iPhone 6s, beginnen also bei 649 US-$. Allerdings gibt es fürs Geld mehr Speicher, nämlich 32 GB, 128 GB und 256 GB. Das iPhone 7 Plus beginnt bei 769 US-$. Ab dem 9. September ist das neue iPhone 7 vorbestellbar, die Auslieferung startet am 16. September. Die neuen AirPods kosten für 159 US-$. iOS 10 startet am 13. September.

Damit hat sich die Keynote dem Ende zugeneigt, natürlich nicht ohne Tim Cook, der in gewohnter Manier noch einmal alle Neuerungen zusammengefasst hat. Was haltet ihr vom neuen iPhone 7, iPhone 7 Plus und der neuen Apple Watch Series 2 sowie den AirPods? Zum Abschluss folge dann noch (in gewohnter Manier) Live-Musik von Sia, die ihren neuen Hit vorgestellt hat.

Der Beitrag Apple Keynote: iPhone 7, Apple Watch Series 2, AirPods und Super Mario Run für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 erscheint am 13. September: Die wichtigsten 10 Features im Überblick

Apple hat heute auf seinem Special-Event nicht nur das neue iPhone 7, die AirPods-Kopfhörer und die Apple Watch Series 2 präsentiert. Das Smartphone wird mit dem neuen iOS 10 ausgeliefert, das schon im Sommer zur WWDC 2016 Thema war und auf das am Abend erneut eingegangen wurde. Wir stellen Ihnen die 10 wichtigsten Features im Überblick vor. Klicken Sie sich einfach durch die Galerie.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt iOS 10, tvOS 10 und watchOS 3 für den 13. September an [UPDATE]

Wie zu erwarten hat Apple auf dem heutigen Event auch den Veröffentlichungstermin der drei neuen Betriebssysteme iOS 10, tvOS 10 und watchOS 3 angekündigt. Wie auch schon in den vergangenen Jahren liegt dieser einige Tage vor dem Verkaufsstart des neuen iPhone, genauer gesagt am 13. September. Laut Apple handelt es sich bei iOS 10 um das größte Update aller Zeiten für den Benutzer. Selbstverständlich sind dabei diverse neue Funktionen mit an Bord. Hierzu zählen unter anderem

  • "Raise to wake" zum Aktivieren des Lock Screen beim bloßen Aufheben des iPhone
  • eine neue Optik für dne Lockscreen samt erweiterten 3D Touch Funktionalitäten
  • Widgets per 3D Touch auf Homescreen-Icons
  • ein neues, erweitertes Control Center
  • Siri für Drittanbieter-Apps
  • QuickType mit Siris Intelligenz
  • automatische Sprachenerkennung in QuickType und Tastaturen
  • neue Funktionen für die Fotos-App (Gesichtserkennung, intelligente Alben, Memories, Kartenansicht, etc.)
  • ein neues Design für die Karten-App (inkl. neuen Möglichkeiten bei der Navigation und Quick Controls)
  • Entwickler-Zugriff auf die Karten-APIs
  • Komplett neue Musik-App mit besserer Integration von Apple Music
  • Songtexte in Apple Music und On-Demand-Abruf von Beats1 Shows
  • eine neue HomeKit-App namens Home
  • Visual VoiceMail zur Transkibierung von Mailbox-Nachrichten in Text
  • Nachrichten-App mit neuen Funktionen: Smart Links, dreimal größere Emojis, smarte Emojis, Bubble Effects, Handschrifterkennung Drittanbieter-Zugriff auf iMessage-APIs, Sticker, eigener AppStore, etc.
  • die Möglichkeit des Entfernens von vorinstallierten Apps
  • uvm.

Auch tvOS 10 wird einige Neuerungen mitbringen. Während die neue Version der Apple TV Remote App für das iPhone und iPad bereits seit einigen Wochen verfügbar ist, wird Apple künftig auf dem Apple TV auch die Möglichkeit eines Single Sign-On anbieten. Hierüber kann man sich beispielsweise einmal für alle Pay TV Angebote anmelden und muss dies künftig nicht für jedes Angebot einzeln tun. Zudem wird das neue tvOS einen "Dark Mode" enthalten und Apps die auf dem iPhone gekauft werden erscheinen künftig direkt auf dem Apple TV. Auch die Entwickler werden mit neuen APIs ausgestattet: ReplayKit, PhotoKit, HomeKit.

Mit watchOS 3 wird sich Apple vor allem um Geschwindigkeit kümmern. Unter anderem wird dabei die bereits vom iPhone bekannte Hintergrundaktualisierung eingeführt. Zum Wechseln zwischen den Apps kann man künftig auf den seitlichen Knopf drücken und hiermit das neue “Dock” öffnen - quasi ein App Switcher auf der Apple Watch. Ein Swipe von unten nach obenöffnet  künftig auch auf der Apple Watch ein Control Center. Zwischen den verschiedenen Zifferblättern lässt sich mit watchOS 3 mit einem einfachen seitlichen Swipe wechseln. Auch Reaktionen auf eingehende Nachrichten werden künftig schneller möglich sein. Eine neue Funktion namens “Scribble” ermöglicht hier zudem künftig ein smartes Schreiben auf der Apple Watch. An neuen Apps werden unter watchOS 3 Erinnerungen und Meine Freunde finden mit an Bord sein.

Medizinische Notfälle oder wenn man sich in einer unsicheren Situation befindet, werden mit einer eigenen Funktion in watchOS bedacht: SOS. Auf kurzem Wege kann man hierzu beispielsweise den Notruf wählen - und zwar international, die Apple Watch kennt hier basierend auf dem aktuellen Standort die passende Nummer. Passend hierzu gibt es künftig auch den Medical Pass auf der Apple Watch.

Die Activity-App ermöglicht künftig auch das Teilen von eigenen Workouts und Erfolgen. Dies geht direkt über die Nachrichten App. Erhält man selbst solche Nachrichten, gibt es passende Smart Replies hierfür, mit denen man dem Sender antworten kann. Ebenfalls neu in diesem Bereich sind neue Fitness-Funktionen für Rollstuhlfahrer. watchOS 3 bekommt zudem eine neue Gesundheitsfunktion: Breathe. Hierüber wird man über den Tag an Atemübungen erinnert. Dies wird über grafische Animationen oder wahlweise haptisches Feedback am Handgelenk unterstützt.

Die Entwickler bekommen mit watchOS 3 diverse neue APIs an die Hand: Apple Pay für Apps, Zugriff auf das Gyroskop, Inline Video, Game Center und CloudKit.

UPDATE: Die finale Version von macOS Sierra erscheint am 20. September. In Sachen Funktionalität kümmert sich Apple um das einfachere Entsperren des Macs per "Auto Unlock". Hierbei wird der Mac entsperrt, sobald man sich mit einer getragenen Apple Watch vor ihn setzt. Ein neues universelles Clipboard ermöglicht künftig zudem den Austausch des Inhalts der Zwischenablage zwischen Mac und iPhone via Continuity.

Apple Pay kommt auf den Mac, genauer gesagt in den Browser. Apple Pay am Mac funktioniert dabei wie erwartet via Touch ID auf einem iPhone oder einer Apple Watch via Continuity. In den kommenden Monaten kommt der Dienst nach Hongkong, Frankreich und in die Schweiz. Von Deutschland ist weiterhin keine Rede. Picture-in Picture kommt auf den Mac mit macOS Sierra.

Größte Neuerung in macOS Sierra wird aber natürlich die erstmalige Integration von Siri sein. Hierdurch ergeben sich natürlich neue Möglichkeiten, wie beispielsweise das Suchen nach Dateien mit bestimmten Tags. Siri kann auch beim Multitasking helfen und beispielsweise Musik starten, während man an einem Dokument arbeitet. Weitere Neuerungen betreffen wie eigentlich immer auch iCloud Drive, Mail und Safari.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote: Neues iPhone 7 und iPhone 7 Plus von Apple präsentiert

Damit hatte man bereits im Vorfeld gerechnet – nun wurde das iPhone 7 tatsächlich auf der heutigen Apple-Keynote vorgestellt.

iPhone 7 LineupDas Apple-Team um Tim Cook und Phil Schiller stellten das neue Smartphone aus Cupertino vor, das wie schon bei den Vorgänger-Versionen in zwei Display-Größen ausgeliefert wird: Das iPhone 7 mit 4,7 Zoll sowie das iPhone 7 Plus mit 5,5 Zoll. Auch designtechnisch orientiert man sich an der 6. Generation, mit dem Unterschied, dass die Antennenstreifen auf der Rückseite des Geräts nun tatsächlich am Rand angeordnet und nahezu unsichtbar geworden sind. Hier haben die selbsternannten Experten einen guten Riecher gehabt: Die Form sieht fast genauso aus, wie es die Leaks vorab bereits ankündigten.

Im Inneren des neuen iPhone 7 werkelt ein Vierkern-A10 Fusion-Prozessor mit 64-Bit-Architektur. Damit wird eine bis zu 40 Prozent schnellere Performance als beim iPhone 6s erreicht. Eine größere Überarbeitung hat die Kamera erfahren: Hier kommt neben 12 Megapixeln eine optische Bildstabilisierung zum Einsatz sowie ein 60 Prozent schnellerer Sensor mit sechs Elementen und einer f/1.8-Blende für noch bessere Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen. Ein aus vier Elementen bestehender LED-Blitz sorgt für natürlichere Farbtöne, und auch Selfies werden dank FaceTime HD-Kamera mit 7 Megapixeln nun noch besser.

Im iPhone 7 Plus werkeln gar Dual-Linsen mit jeweils 12 Megapixeln – eine Weitwinkel- und eine Telezoom-Linse. Sie erlauben einen optimierten optischen Zoom von 1x auf 2x – der digitale Zoomfaktor liegt bei 10x. Auch für das Kreieren eines sogenannten Bokehs, eines unscharfen Hintergrundes, der insbesondere bei Porträt-Aufnahmen von Vorteil ist, liefert die Dual-Linse gute Dienste. Dank eines Live-Previews kann man sich schon vor dem Betätigen des Auslösers von dieser Depth-of-Field-Funktion überzeugen. Dieses Feature soll im Rahmen eines Software-Updates für das iPhone 7 Plus später nachgereicht werden.

apple-iphone7

Der Home Button im iPhone 7 nähert sich nun dem Force Touch-Trackpad auf dem Mac an und ist unbeweglich, aber verfügt über eine vibrierende Taptic Engine und reagiert auf unterschiedliche Druckausübung. Wohl eine der erfreulichsten Neuerungen der neuesten iPhone-Generation ist die Wasser- und Staubdichtigkeit nach IP67: Das iPhone 7 und 7 Plus widersteht damit einem Untertauchen unter Wasser ohne Probleme.

Kein Klinken-Eingang mehr, dafür kabellose AirPods

Auch das Display samt bekannter 3D Touch-Funktion wurde leicht verbessert: Es ist nun bis zu 25 Prozent heller und verfügt über ein breiteres Farbspektrum. Im Audio-Bereich sorgen Stereo-Lautsprecher mit doppelt so hoher Maximallautstärke für noch mehr Unterhaltung von Fahrgästen in Bus und Bahn, und auch die 3,5mm-Klinkenbuchse gehört tatsächlich der Vergangenheit an. Stattdessen gibt es nun im Lieferumfang des iPhone 7 EarPods mit Lightning-Anschluss, zudem wird ein Audio-Adapter auf 3,5mm-Klinke beigelegt.

Der Wegfall des Klinkenanschlusses hat für Apple aber noch einen weiteren Grund: Im Rahmen der Keynote wurden die neuen drahtlosen AirPods vorgestellt, die designtechnisch an die Ohrhörer der EarPods angelehnt sind, aber völlig ohne Kabelverbindung auskommen und sich per Bluetooth verbinden – The Dash von Bragi lässt grüßen. Sie verfügen über eine Akkulaufzeit von bis zu 5 Stunden, eigenen W1-Prozessor, zwei Mikrofone und Beschleunigungssensoren. Im Lieferumfang ist ein Case enthalten, das über eine Ladefunktion verfügt und die Akkulaufzeit damit auf bis zu 24 Stunden erhöht. Die AirPods werden Ende Oktober zu einem Preis von 159 USD erhältlich sein.

apple-iphone7-jetblk-airpod

Ebenfalls neu sind die Farbvarianten des iPhone 7 – neben der bekannten silbernen, goldenen und roségoldenen Version gibt es nun für Liebhaber von dunklen, dezenten Tönen ein Modell, das als „Jet Black“ bezeichnet wird und über eine pechschwarze glänzende Oberfläche verfügt, ebenso wie eine mattschwarze Option, die simpel als „Black“ betitelt wird. Erstmals gibt es auch keine 16 GB-Speichervariante mehr, das kleinste Modell verfügt nun über 32 GB an Speicherplatz, die größeren Modelle kommen gar mit 128 und 256 GB daher.

Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus wird am 16. September dieses Jahres in den Apple Stores zu kaufen sein, Vorbestellungen werden ab dem 9. September 2016 entgegen genommen. Die Preise für die US-Varianten beginnen bei 649 USD für das 32 GB-iPhone 7 bzw. 769 USD für das iPhone 7 Plus.

Der Artikel Keynote: Neues iPhone 7 und iPhone 7 Plus von Apple präsentiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone 7 - Apples nächste Smartphone-Generation

Erwartungsgemäß hat Apple auf dem Event die nächste iPhone-Generation vorgestellt. Diese hört auf den Namen "iPhone 7". Auf den ersten Blick unterscheidet sich das iPhone 7 nicht maßgeblich von iPhone 6 und iPhone 6s, da Apple lediglich geringe Änderungen am Gehäuse vornahm. Wer allerdings das iPhone 7 Plus umdreht, sieht sofort die wesentliche Neuerung: Es befindet sich auf der Rückseite gleic...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für alle Nutzer: iOS 10 kommt am 13.09. – macOS am 20.09.

Das iPhone-Event nimmt Apple zum Anlass, die Termine für die Freigabe von iOS 10 Sierra publik zu machen. Am 13. September soll der iOS 9-Nachfolger für das iPhone und iPad erscheinen.

ios-10-bild

Um eine Übersicht der gesamten Neuerungen des Betriebssystems zu erhalten, geben wir euch die dafür eingerichtete Seite mit auf den Weg. iOS 10 ändert die Art und Weise, wie man das Gerät entsperrt und begräbt damit „Slide to Unlock“. Neben zahlreichen Design-Neuerungen hat Apple auch funktionstechnisch viel eingebaut: iMessage wird spielerischer, Siri offener, Apple Music ist komplett neu gestaltet, die Fotos-App macht einen großen Sprung in die Zukunft und vieles mehr.

Ob euer Gerät iOS 10 annimmt, könnt ihr der folgenden Grafik entnehmen:

bildschirmfoto-2016-09-07-um-18-50-07

Wir werden in den kommenden Tagen zudem nochmal im Detail auf die Neuheiten von iOS 10 eingehen. Es ist damit zu rechnen, dass das Betriebssystem-Update gegen 19 Uhr zum besagten Tag erscheinen wird.

macOS Sierra am 20. September

Zeitversetzt wird dann auch macOS Sierra die Öffentlichkeit erreichen. Während watchOS 3 etwa mit iOS 10 zusammen kommt, müssen Mac-Nutzer etwas länger warten. In einer Pressemitteilung nach dem Event hat Apple verkündet, dass macOS Sierra erst am 20. September zum Download bereit steht.

Golden Beta zum Download

Während der Großteil der Nutzer also noch warten muss, können Entwickler bereits die Golden Beta der neuen Systeme laden. Sie gleicht in der Regel der endgültigen Version und enthält so gut wie keine Fehler mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 in Schwarz, mit Lightning-Audio und Dual-Kamera ab 16. September

Iphone7 GoldMit dem iPhone 7 wurde die 2016er-Generation des Apple-Smartphone nun offiziell vorgestellt. Dank eines voreiligen Apple-Tweets konnten wir euch ja bereits am frühen Abend einen ersten Blick auf das neue Gerät bieten. Ins Auge sticht natürlich sofort die neue „Jet Black“ genannte Farbvariante in hochglänzendem Schwarz. Alternativ bietet Apple auch eine mattschwarze Version sowie die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer A10 Fusion & GPU sorgen für extremen Performance-Schub

Neuer A10 Fusion & GPU sorgen für extremen Performance-Schub auf apfeleimer.de

Und auch in Sachen Leistung packt Apple beim iPhone 7 nochmal eine Schippe drauf. Das neue iPhone 7 ist insgesamt 120-mal schneller als das iPhone 2G bei seinem Release. Und das ist jetzt mal ne Hausnummer, mit der man werben kann.

2016-09-07-20_37_05-apple-events-keynote-september-2016-apple-%e2%80%8e-microsoft-edge
Auch in Sachen Grafik bietet das neue iPhone einen ordentlichen Leistungsschub. Um es in Zahlen zu nennen: Der neue Fusion GPU ist 240-mal leistungsstärker als beim ersten iPhone.

2016-09-07-20_38_17-apple-events-keynote-september-2016-apple-%e2%80%8e-microsoft-edge

Spiele sollen so noch flüssiger auf den iOS-Geräten laufen. Das Gleiche gilt wohl auch für leistungsfressende Grafikbearbeitungen von Adobe. Die kann man jetzt auch auf dem iPhone 7 nutzen.

2016-09-07-20_41_27-apple-events-keynote-september-2016-apple-%e2%80%8e-microsoft-edge
Die Spielpräsentation kann mit dem mithalten, was wir so von Next-Gens kennen. Da steckt einiges an Leistung in dem kompakten Winzling. In Verbindung mit dem haptischen Feedback kommt so echtes Gaming-Feeling auf dem iPhone auf.

2016-09-07-20_40_14-apple-events-keynote-september-2016-apple-%e2%80%8e-microsoft-edge

Der Beitrag Neuer A10 Fusion & GPU sorgen für extremen Performance-Schub erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Nike+: Die beste Smartwatch für Jogger

Apple hat auf seinem September-Event nicht nur eine neue Apple-Watch-Generation, die Apple Watch Series 2, präsentiert. Das Unternehmen aus Cupertino hat gleichzeitig auch seine Partnerschaft mit dem Sportartikelhersteller Nike vertieft. Denn der Markenchef Nikes durfte höchstpersönlich ein Produkt Apples ankündigen: Die Apple Watch Nike+.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und 7 Plus vorgestellt: Alle Infos auf einen Blick

Apple hat soeben auf einem Event in San Francisco iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt. 

Viel ist über das neue Apple-Smartphone berichtet worden, nun ist es da. Wir haben hier für einen ersten Überblick kompakt alle wichtigen Neuerungen für Euch.

Verfügbarkeit

Ab dem 9. September 2016 könnt Ihr das iPhone 7 (Plus) bestellen. Ab dem 16. September werden die beiden Versionen ausgeliefert und sind dann auch direkt in Deutschland verfügbar.

Preise: iPhone 7 (Plus) so teuer wie iPhone 6S (Plus)

Die Preise für die beiden neuen iPhone-Modelle sind die gleichen wie beim iPhone 6S. Das heißt sie starten (für die günstigste, 32GB-Variante) in Deutschland vermutlich ab 699 und 799 Euro.

Design und Anschlüsse: Kopfhörerbuchse fällt weg

Mit Änderungen orientiert sich das Design des iPhone 7/7 Plus am iPhone 6(s). Das Alu-Gehäuse geht jetzt aber flüssig von Vorder- zu Rückseite über. Die Kamerahülse aus Alu ist jetzt aus dem Gehäuse herausgeschliffen und nicht mehr aufgesetzt.

iphone-lightning-kopfhörer-2

Neue Stereo-Speaker liefern bessere Musikwiedergabe und sind in Sachen Lautstärke variabler.

Eine große Änderung fällt aber noch stärker ins Auge: Es gibt, wie schon länger spekuliert, keinen Kopfhörer-Anschluss mehr. Anstelle der Klinken-EarPods werden Kopfhörer mit Lightning-Anschluss mitgeliefert.

Auch ein Adapter für Lightning auf Analog-Klinke wird mitgeliefert – glücklicherweise nimmt Apple hier nicht noch mehr Geld durch die Veränderung ein.

AirPods: Kabellose Kopfhörer von Apple

Für eine noch kabellosere Zukunft gibt es jetzt auch kabellose Kopfhörer von Apple. Sie heißen AirPods und kommt mit einem passenden Lade-Case. Per Taps können über die Kopfhörer auch Befehle wie Siri-Aktivierung getätigt werden.

airpods_1

Fünf Stunden hält der Akku der Kopfhörer, 24 Stunden extra liefert der im Case eingebaute Akku-Lader.

Farben: Zweimal neuer Anstrich

Das iPhone 7 kommt mit zwei neuen Finishs: Jet Black und Black. Jet Black ist poliert, Black ist mattschwarz. Die zweite Farbe gibt es dabei, wie erwartet, nur beim größeren Modell, dem iPhone 7 Plus. Für die beiden unterschiedlichen Schwarz-Varianten entfällt das alte Spacegrau. Gold, Silber und Roségold gibt es weiterhin.

iphone-jetblack

Neuer, besserer Home-Button

Der Home-Button ist druckempfindlicher im iPhone 7 (Plus). Auch erhält er eine Taptic Engine für haptisches Feedback.

Prozessor: Deutlich schneller als beim 6s

Natürlich ist im iPhone 7 Apples neueste Prozessor-Technologie verbaut. Der A10 Fusion-Prozessor des neuen Handy ist deutlich leistungsstärker als die Vorgänger-Chips.

iphone-a10fusion

Er hat vier Prozessorkerne. Zwei davon sind High-Performance-Kerne, sind 40 Prozent schneller als der A9-Chip. Die anderen beiden Kerne sind für weniger anspruchsvolle Aufgaben und ziehen weniger Strom. Auch ein 50 Prozent schneller Grafik-Chip ist an Bord.

Zum Vergleich: Der A9-Chip ist mit 1,85 GHz getaktet, der iPad-Chip A9X mit 2,26 GHz. Ein neuer M10-Motionprozessor für bessere Ortung sowie Accelerometer-Funktionalität wurde auch verbaut.

Display:Wie beim iPad Pro

Der Retina HD-Bildschirm des iPhone 7 ist so gut wie der des iPad Pro, sowohl was die Größe, als auch die Bildschirmauflösungen von 326 und 401ppi angeht. Es ist 25 Prozent heller und hat einen breiteren Farbraum.

Kamera mit neuem Dual-System

Wie vielerorts berichtet erhält das neue iPhone-Modell eine Dual-Kamera. Sie kommt für das iPhone 7 Plus. Das iPhone 7 hat eine Linse.

Die Dual-Kamera besteht aus zwei Linsen. Die erste hat 12 MP – und einem eingebauten Weitwinkel. Diese Linse, von Apple selbst entwickelt, stellt intelligent Fokus, Farbbalance und mehr automatisch ein, auch basierend auf Gesichtserkennung.

iphonekamera-dual-2

Die zweite Linse, eine Telephoto-Linse, ist vor allem für besseren Zoom zuständig. Denn mit ihr ist der 2x-Zoom optisch und wird dann digital unterstützt und dann auch besser. Bis zu 10x Zoom ist damit drin.

Der TrueTone-Blitz ist auch besser und 50 Prozent heller. Es entstehen mit beiden Kameras stabilere Bilder, die auch bei schlechtem Licht besser aussehen. Dies ist auch der besseren Blende von ƒ/1.8 statt ƒ/2.2 sowie dem vergrößerten 1/2.6 Zoll-Sensor. 3x mehr Belichtungszeit ist auch möglich.

iphone7-kamera-1

Auch die Frontkamera wurde besser. Sie hat jetzt 7MP, zuvor waren es 5MP.

Für Portraits gibt es dank der neuen Kamera einen Tiefenschärfe-Effekt, der die dargestellten Personen vor einem verschwommeneren Hintergrund stärker hervorhebt. Dieses Feature kommt aber erst später im Herbst 2016 mit einem Softwareupdate.

Speicherplatz: Ab 32 GB bis zu 256 GB

Ebenfalls wurde die Vermutung bestätigt, dass (endlich) das 16GB-Modell als Einstiegs-iPhone wegfällt. Die niedrigste Größe liegt nun bei 32GB. Die weiteren verfügbaren Kapazitäten sind: 128GB und 256GB, bei beiden Versionen.

Akku

Beim iPhone 7 gibt es 2 Stunden mehr Akku, beim iPhone 7 Plus 1 Stunde.

Wassertauglichkeit

Für Unfälle ist das neue Apple-Smartphone jetzt besser geschützt: iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind wasserdicht nach IPX7-Standard. Das bedeutet, dass das Gerät Wassertiefen bis zu einem Meter für 30 Minuten widersteht.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt iPhone 7 und iPhone 7 Plus mit Dual-Kamera

Anlässlich des Special Events hat Apple die neue iPhone-Generation «iPhone 7» vorgestellt. Das neue Smartphone kommt neben Silber, Gold und Roségold in zwei neuen zusätzlichen Farben «Black» und «Jet Black», hat einen berührungsempfindlichen Home-Button mit Force-Touch, ist IP67-Wasserabweisend, hat eine erneut stark verbesserte Kamera mit Bildstabilisator, grösserer Blende, hellerem «True Tone»-Blitz und besserer FaceTime-Kamera, kommt neu mit Stereo-Lautsprechern daher und hat keinen Kopfhöreranschluss mehr. Weiter gibt es mit den «AirPods» hochentwickelte und intelligente kabellose Kopfhörer. Der um 50 Prozent schnellere neue «A10 Fusion»-Chip besitzt vier Cores und die Batterielaufzeit konnte um zwei bzw. eine (Plus) Stunde gegenüber der letzten Generation verlängert werden.

Beim Plus-Modell gibt es zudem eine «Dual Kamera» mit zwei Linsen, welches Zoom erlaubt und ein «Portrait»-Modus mit emulierter Schärfentiefe — letzteres jedoch erst später in diesem Jahr mit einem iOS-Update.

Die Neuerungen im Detail.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple AirPod: Neue Wireless-Kopfhörer vorgestellt

Apple AirPod: Neue Wireless-Kopfhörer vorgestellt auf apfeleimer.de

Erst gestern haben wir über die Apple AirPods als neue Wireless-Kopfhörer aus dem Hause Apple berichtet, nun hat Apple diese offiziell vorgestellt. Diese sind dabei im Design der Bragi Dash gehalten, was bereits im Vorfeld des Events kolportiert worden ist.

Apple AirPod: Neue Bluetooth-Kopfhörer präsentiert

Mit Hilfe des integrierten W1-Chips lassen sich die Kopfhörer komplett ohne Kabel verwenden, über Infrarot-Sensoren erkennen die Kopfhörer automatisch, wenn diese ins Ohr gesteckt werden. Nur dann wird ein Ton wiedergegeben, anderenfalls schalten die Kopfhörer automatisch auf stumm.

Über ein doppeltes Tippen lässt sich sogar Siri direkt über die Kopfhörer aktivieren, auf Rauschunterdrückung der Umgebung wurde ebenfalls viel Wert gelegt. Eine Aufladung soll für fünf Stunden Musik hören am Stück reichen, über ein separates Akku-Case lassen sich sogar 24 Stunden Laufzeit am Stück erreichen.

Beats Solo3 Wireless & Powerbeats3 Wireless als Alternative vorgestellt

Das Einrichten erfolgt über einen einzigen Schritt, und zwar in Verbindung mit iPhone, iPad, Mac und Apple Watch. Abseits des Apple AirPod wurden auch zwei neue Wireless-Kopfhörer von Beats Music vorgestellt, die ebenfalls über den W1-Chip verfügen.

Hierbei handelt es sich um die Beats Solo3 Wireless sowie die Beats Powerbeats3 Wireless. Diese beiden Kopfhörer sollen bis zu 40 Stunden Musikwiedergabe am Stück schaffen. Zu Preisen und Verfügbarkeit der neuen Kopfhörer hat sich Apple noch nicht geäußert.

Der Beitrag Apple AirPod: Neue Wireless-Kopfhörer vorgestellt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Kamera und wasserfest: Apple zeigt das iPhone 7

Das populärste Smartphones der Welt startet heute in die neue Version. Neun Jahre nach dem Release des ersten iPhones hat Apple heute das iPhone 7 vorgestellt. Optisch unterscheidet es sich nur minimal von seinem Vorgänger, kann aber dennoch mit einigen Änderungen auftrumpfen. Wir sagen, welche das sind.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-01-02

Designänderungen. Apple hat zunächst einmal die Antennenstreifen auf der Rückseite des Handys verlegt und verzichtet fortan auf die horizontal liegenden Streifen am oberen und unteren Ende des Handys. Es wird zudem in den gleichen Größen daherkommen, wie sein Vorgänger. Während das normale Modell mit einer Display-Diagonale von 4,7 Zoll die Nutzer begrüßt, wartet das iPhone 7 Plus mit 5,5 Zoll auf.

Neu sind allerdings die Farben, die Apple anbietet: Neben den bisher bereits bekannten Farben Silber, Gold, Rosé-Gold und Black gesellt sich nun ein klavierlack-artiges Jet-Black dazu. Das normale „Black“ wird in der Oberflächenbeschaffenheit leicht rau sein.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-19-59-32

Die Kamera auf der Rückseite des Gerätes wird zudem von Aluminium umschlossen und fügt sich so noch besser in das Gehäuse ein.

Kein mechanischer Home-Button. Viel bedeutender ist aber der Wegfall der mechanischen Hometaste. Zum ersten Mal in der Geschichte des iPhones wird das Handy den Klick auf den Homebutton lediglich simulieren. Der Benutzer drückt die Taste eigentlich gar nicht ein, trotzdem erhält er durch ein kleines Vibrationsmodul unter dem Button haptisches Feedback. Ähnliches ist bereits vom MacBook bekannt, das den Klick auf das Trackpad im neusten Modell ebenfalls nur simuliert.

Ohne Kopfhöreranschluss. Wie erwartet wird das iPhone 7 zudem auf einen Klinken-Anschluss verzichten. Damit setzt Apple einem jahrelangen Standard zum Musik-Hören ein Ende. An die Stelle des 3,5mm-Anschlusses rückt stattdessen ein zweiter Lautsprecher. Wer mit Kopfhörern Musik hören will, muss diese in Zukunft in den Lightning-Anschluss stecken. Apple legt dazu entsprechende Lightning-Kopfhörer bei. Alternativ kann man die Ohrhörer auch mit Bluetooth mit dem iPhone verbinden oder einen Lightning-auf-Klinke-Adapter verwenden, den Apple ebenfalls vorgestellt hat.

Stereolautsprecher. Darüber hinaus hat Apple auch am oberen Geräterand einen Lautsprecher installiert, wodurch das iPhone einen Stereo-Speaker bekommt. Sowohl auf der unteren als auch auf der oberen Seite des iPhones befinden sich dadurch Lautsprecher. Der Ton ist doppelt so laut wie im iPhone 6s.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-00-40

Spritz-Wasserfest. Durch den Wegfall des Kopfhörer-Anschlusses ist das iPhone 7 zum ersten Mal auch wasserdicht. Apple spricht konkret von einer IP67-Wasserfestigkeit. Das iPhone hält damit Wasserspritzer unbeschadet aus. Dieses Feature haben sich die iPhone-Nutzer schon lange gewünscht. Auch Staub soll das Gehäuse nun abhalten können.

Dual-Kamera für das Plus-Modell. Apple hat darüber hinaus die Kameras des iPhones verbessert. Das iPhone 7 Plus wird eine Dual-Kamera besitzen, mit zwei einzelnen 12 Megapixel Kamera-Sensoren mit unterschiedlichen Brennweiten. Eine Linse davon übernimmt den Weitwinkel, die andere das Teleobjektiv. Dadurch wird es Nutzern möglich sein, stärker zu zoomen, ohne dass das Bild Qualität verliert. Konkret spricht Apple von einer 10-fachen Vergrößerung, ohne dass das Bild anfängt zu rauschen. Auch in Nacht- und Dämmerungssituationen sollen die Fotos laut Apple schärfer sein.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-45-40

Beim normalen iPhone 7 gibt es fortan eine optische Bildstabilisierung, die zuvor dem iPhone 6s Plus vorbehalten war. Durch ein Sechs-Linsen-System kann es zudem mehr Licht aufnehmen. Auch der True-Tone-Flash wurde überarbeitet. Statt zwei besitzt er vier LEDs und ist dadurch 50 Prozent heller. Auf dem Blatt bleibt die Kamera bei 12 Megapixeln.

Auf der Front-Seite befindet sich eine verbesserte 7 Megapixel-Kamera. Zuvor war diese auf 5 Megapixel gesetzt.

Neuer Kamera-Modus. Parallel dazu hat Apple einen neuen Portrait-Modus für das iPhone 6s Plus vorgestellt. Befindet sich der Nutzer in diesem Modus, so wird der Hintergrund automatisch unscharf. Dadurch sehen die Bilder noch einmal wesentlich besser aus. Da die Funktion noch nicht ganz ausgereift ist, wird sie später im Jahr per iOS-Update nachgereicht.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-19-35

Display überarbeitet. Selbst am Bildschirm hat Apple gearbeitet. Es ist 25 Prozent heller als bisher. Zudem stellt es Bilder in einem größeren Farbspektrum dar.

Performance. Wie immer ging es Apple auch darum, die inneren Werte des iPhones zu verbessern. Der neue Prozessor beschleunigt das iPhone 7 erheblich, genauer gesagt um 40 Prozent gegenüber seinem Vorgänger. Dazu hat Apple einen A10 Fusion im iPhone verbaut. Damit ist erstmals ein Quad-Code-Chip in einem iPhone drin. Dazu gibt es einen Performance-Controller, der regelt, welcher der vier Chips bei welcher Tätigkeit beansprucht wird.

Längere Akkulaufzeit. Außerdem wird die Akkulaufzeit durch die energiesparende Komponenten deutlich verlängert. So gibt Apple nun eine Laufzeit von 14 Stunden an. Damit soll das Gerät bis zu zwei Stunden länger halten als das iPhone 6s.

Ab Freitag vorbestellbar. Ab 09. September wird man das iPhone vorbestellen können. Der Lieferstart findet dann nächste Woche Freitag, am 16.09., statt.

Das iPhone wird es in 32, 128 und 256 Gigabyte geben. Die Version in Jet-Black ist dagegen nur in 128 und 256 Gigabyte erhältlich. Die Preise bleiben unverändert. Das iPhone startet ab 745 Euro.

Weiterhin im Sortiment bleiben das iPhone SE, das 6s sowie 6s Plus. Wobei die letzten beiden Geräte nun in 32 und 128 GB statt wie zuvor 16 und 64 GB.

Neue AirPods für das iPhone 7

Parallel zum iPhone 7 hat Apple mit den AirPods auch kabellose Kopfhörer vorgestellt. Die Kopfhörer erkennen, wann sie genutzt werden und besitzen eine Touch-Oberfläche mit der sich unter anderem Siri starten lässt. Zudem können die Kopfhörer als Headset fungieren.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-29-19

Fünf Stunden sollen sich die kabelfreien Kopfhörer nutzen lassen. Und 24 Stunden, wenn sie nicht gebraucht werden. Statt mit Bluetooth verbinden sich die Kopfhörer mit einer von Apple eigens gebauten Funkverbindung.

Die Kopfhörer muss der Nutzer nur einmal mit einem iOS-Gerät verbinden. Über iCloud verbinden sich die Kopfhörer dann auch mit den anderen iOS-Geräten.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-20-30-15

Die AirPods kosten 160 Dollar und sind ab Oktober im Handel erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video jetzt on: Tim Cook bei Carpool Karaoke

Zum Start in die Keynote zeigte sich Tim Cook als stimmkräftiger Sänger.

Das Video zur Carpool Karaoke mit James Corden und Pharrell Williams ist vor wenigen Augenblicken online gegangen.

Tim Cook Carpool

Ein witziger Clip, den Ihr jetzt noch einmal in Ruhe anschauen könnt, Film ab:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit AirPods erfindet Apple den kabellosen Kopfhörer neu

SAN FRANCISCO — 7. September 2016 — Apple hat heute AirPods vorgestellt. Die innovativen neuen kabellosen Kopfhörer nutzen fortschrittliche Technologie, um die Art wie man Musik hört, telefoniert, TV Sendungen und Filme genießt, Spiele spielt und mit Siri interagiert, neu zu erfinden und ein nie dagewesenes kabelloses Hörerlebnis zu ermöglichen. AirPods beseitigen die Unannehmlichkeiten kabelloser Kopfhörer. Man klappt lediglich den Deckel des innovativen Ladecase auf und einen Fingertipp später sind sie umgehend bereit für die Verwendung mit iPhone und Apple Watch. Fortschrittliche Sensoren erkennen, ob man Musik hört und starten oder pausieren automatisch die Wiedergabe der Musik. Mit einem doppelten Fingertipp bieten AirPods Zugriff auf Siri, dem beliebtesten persönlichen Assistenten. Dieses eindrückliche Erlebnis ermöglicht der neue, extrem energieeffiziente Apple W1 Chip, dank dem AirPods hochwertige Audioqualität und branchenführende Batterielaufzeit in einem komplett kabellosen Design bieten. AirPods werden Ende Oktober erhältlich sein.

"AirPods sind die ersten Kopfhörer, die ein bahnbrechendes kabelloses Audioerlebnis liefern. Mit dem neuen Apple W1 Chip bieten sie innovative Funktionen, darunter hochwertigen Klang, großartige Batterielaufzeit und automatisches Setup", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. "Der Gebrauch der AirPods ist einfach und magisch. Ganz ohne Schalter oder Tasten verbinden sie sich automatisch und nahtlos mit allen Apple-Geräten und ermöglichen Zugang zu Siri mit einem doppelten Fingertipp. Wir können es kaum erwarten, dass Nutzer diese mit iPhone 7 und Apple Watch Series 2 ausprobieren."

Setup und Nutzung kabelloser Kopfhörer waren nie unkomplizierter als mit AirPods. Man öffnet einfach das Ladecase in der Nähe des iPhone und mit einem Fingertipp sind die AirPods umgehend für alle im iCloud-Konto eines Nutzers angemeldeten Geräte, inklusive iPad und Mac, eingerichtet. AirPods sind stets verbunden und einsatzbereit, wenn man sie braucht. Man steckt sie einfach in die Ohren, sobald man hören will. AirPods sind so clever konzipiert, um nahtlos von einem Anruf auf dem iPhone zum Musikhören über die Apple Watch zu wechseln.

Der komplett neue Apple W1 Chip ermöglicht die bahnbrechenden Innovationen der AirPods. Jeder AirPod besitzt duale optische Sensoren und Beschleunigungssensoren, die im Zusammenspiel mit dem W1 Chip erkennen, ob sich die AirPods im Ohr befinden, sodass nur dann eine Wiedergabe stattfindet, wenn der Nutzer bereit zum Hören ist. Um die Musik automatisch zu pausieren nimmt man sie einfach heraus. Oder man entfernt nur einen der beiden Ohrstöpsel der AirPods, um ein Gespräch zu führen und, sobald er wieder eingesetzt wird, wird die Wiedergabe der Musik automatisch fortgesetzt. Ein doppelter Fingertipp auf die AirPods aktiviert Siri, um Musik auszuwählen und zu steuern, die Lautstärke zu regeln, die Batterielaufzeit zu prüfen oder jede andere Siri-Aufgabe auszuführen. Ein zusätzlicher Beschleunigungssensor in jedem AirPod erkennt, wenn man spricht und aktiviert zwei wellenbündelnde Mikrofone, die den Klang der Stimme hervorheben und externe Geräusche herausfiltern, sodass die Stimme des Nutzers klarer als je zuvor klingt.

Der extrem energieeffiziente Apple W1 Chip verbraucht nur ein Drittel des Stroms herkömmlicher kabelloser Chips, sodass AirPods mit einer Ladung ein Hörerlebnis von bis zu fünf Stunden ermöglichen. Das speziell entwickelte Ladecase bietet zusätzliche Lademöglichkeiten für eine in der Branche einzigartige gesamte Hördauer von mehr als 24 Stunden.* So wird sichergestellt, dass AirPods aufgeladen und einsatzbereit sind, wenn man sie braucht.
Preise und Verfügbarkeit
  • Die neuen von Apple entwickelten, kabellosen AirPods inklusive Ladecase werden ab Ende Oktober für 179 Euro inkl. MwSt. über Apple.com/de und die Apple Stores erhältlich sein.
  • AirPods setzen Apple-Geräte mit iOS 10, watchOS 3 oder macOS Sierra voraus.
*Im Vergleich zu komplett kabellosen Stereo-Kopfhörern.

Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple die Welt der Innovation mit iPhone, iPad, dem Mac, Apple Watch und Apple TV an. Apples vier Softwareplattformen – iOS, macOS, watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Anwendererfahrung über alle Apple-Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud. Die 100.000 Mitarbeiter von Apple widmen sich ganz der Entwicklung der besten Produkte der Welt und dem Ziel, die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.
Pressekontakt:
Wenzel Meurer
089/3090 4930-0
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple & Nike bringen den perfekten Laufpartner: Apple Watch Nike+

SAN FRANCISCO und BEAVERTON, Oregon – 7. September 2016 – Apple und Nike haben heute die Apple Watch Nike+ vorgestellt, das neueste Ergebnis einer langjährigen Partnerschaft. Die Kombination aus exklusiven Nike Sportarmbändern und Apple Watch Series 2, die GPS, ein doppelt so helles Display, Wasserdichtigkeit bis 50 Meter*, einen leistungsstarken Dual-Core Prozessor und watchOS 3 bietet, macht Apple Watch Nike+ zum ultimativen Tool für jeden, der läuft. Apple Watch Nike+ beinhaltet außerdem exklusive Siri Befehle und ikonische Nike-Zifferblätter mit einer tiefen Integration in die neue Nike+ Run Club App für eine unerreichte Motivation Laufen zu gehen, für Trainingspläne, die sich dem individuellen Plan und Fortschritt anpassen, und Anleitung der weltbesten Trainer und Athleten. Apple Watch Nike+ ist der ultimative Begleiter für alle leidenschaftlichen Läufer, egal ob aufstrebend oder Marathonveteran.

"Apple Watch ist das ultimative Gerät für ein gesundes Leben und wir wollten es weiter voran treiben, um die weltweit beste Smartwatch für Läufer und Athleten zu schaffen", sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple. "Apple Watch Nike+ hebt Leistungskontrolle auf ein komplett neues Niveau und wir können es nicht erwarten, dies der weltgrößten Läufer-Community zugänglich zu machen."
 
"Wir kennen Läufer – und wir wissen, dass viele ein Gerät suchen, das ihnen einen einfachen und spaßbringenden Anstoß zum Laufen gibt", sagt Trevor Edwards, Präsident der Nike Brand. "Der Markt ist voll mit komplexen, schwer lesbaren Geräten, die persönliche Daten in den Vordergrund stellen. Dieses hier stellt das Leben in den Mittelpunkt. Es ist ein leistungsstarkes Gerät mit einer einfachen Lösung – der perfekte Laufpartner."

Features
Apple Watch Nike+ bietet wie alle Apple Watch Series 2 Modelle integriertes GPS, um Geschwindigkeit, Distanz und Route zu verfolgen, sodass Nutzer ohne ein iPhone laufen können. Mit dem hellsten Display das Apple je hergestellt hat sind Metriken einfach zu lesen, ganz egal wie grell die Sonne scheint. Und wenn sich Nutzer dazu entscheiden nach dem Lauf noch kurz in den Pool zu springen, ist Apple Watch Nike+ zum Schwimmen wasserdicht bis 50 Meter.

Das Nike Sportarmband ist aus dem gleichen, starken Fluoroelastomer gefertigt wie das Original Apple Watch Sportarmband, ist aber jetzt perforiert, um Luft durchzulassen und Schweiß zu vermeiden. Das leichtgewichtige Armband ist in vier kräftigen, zweitönigen Farbkombinationen verfügbar, die ausschließlich dieser Kollektion vorbehalten sind. Apple Watch Nike+ bringt zwei exklusive Zifferblätter, die vom Nike-typischen Style inspiriert sind und einfach mit hilfreichen Apps wie Aktivitätsringe, Herzfrequenz, Stoppuhr und Wetter individuell angepasst werden können. So bleiben Läufer auf einen Blick informiert.

Nike+ Run Club
Apple Watch Nike+ nutzt den Vorteil der einzigartigen Fähigkeiten von Apple Watch Series 2 und der Nike+ Run Club App, um der perfekte Laufpartner am Handgelenk zu sein. Die App-Erfahrung ist nahtlos in Apple Watch Nike+ integriert und ganz einfach direkt vom Zifferblatt aus verfügbar, sodass Nutzer mit einem schnellen Fingertipp loslegen können. Die Nike+ Run Club App bietet tägliche Motivation durch clevere Erinnerungen ans Laufen, Herausforderungen von Freunden und sogar durch Signale, die informieren, wenn das Wetter zum Rausgehen geeignet ist. Trainingsdaten inklusive Geschwindigkeit, Distanz und Herzfrequenz sind auf einen Blick verfügbar. Mit geteilten Laufauswertungen spornt die App zu freundschaftlichen Wettkämpfen an und erlaubt es Nutzern sogar, sich gegenseitig "Faustschläge" direkt vom Handgelenk aus zu senden.

Preise & Verfügbarkeit
  • Apple Watch Nike+ wird in zwei verschiedenen Gehäusegrößen in Aluminium erhältlich sein, 38 mm und 42 mm. Sie kommt im Paar mit vier exklusiven Nike Sportarmbändern darunter Black/Volt, Schwarz/Cool Gray, Flat Silver/Weiß und Flat Silver/Volt.
  • Apple Watch Nike+ wird in 38 mm zu 419 Euro und in 42 mm zu 449 Euro über Apple.com/de/, Nike.com, Apple Stores, ausgewählte Nike Retail Stores, ausgewählte autorisierte Apple Händler, ausgewählte Fachgeschäfte und Warenhäuser verfügbar sein.
  • Apple Watch Nike+ wird ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit Ende Oktober zum Bestellen über Apple.com/de/ in folgenden Ländern verfügbar sein: Deutschland, Australien, Belgien, China, Costa Rica, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Indien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinige Arabische Emirate.
  • Apple Watch Nike+ wird ab Freitag, 23.September mit Verfügbarkeit Ende Oktober zum Bestellen auf Apple.com/de/ in diesen Ländern verfügbar sein: Griechenland, Katar, Macau, Polen, Russland, Saudi Arabien, Tschechische Republik und Ungarn.
  • Nike Sportarmbänder sind ausschließlich mit Apple Watch Nike+ Modellen erhältlich und werden nicht separat verkauft.
  • Apple Watch Series 2 setzt iPhone 5 oder neuer mit iOS 10 oder neuer voraus. watchOS 3 und iOS 10 werden ab Dienstag, 13. September als kostenlose Software-Updates verfügbar sein. Einige Features sind nicht in allen Ländern oder Sprachen verfügbar.  
  • Jedem Kunden, der Apple Watch Nike+ bei Apple kauft, wird ein kostenloses Persönliches Setup im Store oder online angeboten**, um dabei zu helfen, die neue Apple Watch mit Kalendern, Benachrichtigungen, Apps und mehr einzurichten und individuell anzupassen.
  • Jeder, der mehr über Apple Watch Nike+ oder watchOS 3 lernen möchte, kann sich für einen der kostenlosen Workshops registrieren, die in allen Apple Stores angeboten werden.
 
*Apple Watch Series 2 wurde als wasserdicht bis 50 Meter gemäß ISO Standard 22810:2010 eingestuft. Das bedeutet, dass sie für Aktivitäten in seichtem Wasser genutzt werden kann, zum Beispiel beim Schwimmen im Pool oder im Meer. Apple Watch Series 2 sollte jedoch nicht beim Sporttauchen, Wasserskifahren oder anderen Aktivitäten mit hoher Wassergeschwindigkeit oder Untertauchen jenseits von seichter Tiefe genutzt werden. Edelstahl- und Lederarmbänder sind nicht wasserdicht.

**In den meisten Ländern.

Die nahe Beaverton (Oregon, USA) ansässige NIKE, Inc. ist der weltweit führende Hersteller, Vermarkter und Vertreiber von authentischen Sportschuhen, Sportbekleidung, Equipment und Accessoires für eine Vielzahl von Sport- und Fitness-Aktivitäten. Zu den hundertprozentigen Nike-Tochterunternehmen zählen die Converse Inc., die sportliche Schuhwaren, Bekleidungsartikel und Accessoires entwirft, vermarktet und vertreibt; und die Hurley International LLC, die sich mit dem Entwurf, Vermarktung und Vertrieb von Schuhwaren, Bekleidung und Accessoires in den Bereichen Action-Sport und Jugend-Lifestyle beschäftigt. Mehr Informationen bezüglich Einkünfte und anderen finanziellen Informationen erhalten Sie unter https://investors.nike.com. Individuelle können sich auch unter http://news.nike.com/ informieren und gegebenenfalls @Nike folgen.

Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple die Welt der Innovation mit iPhone, iPad, dem Mac und Apple Watch an. Apples drei Softwareplattformen – iOS, OS X und watchOS – bieten eine reibungslose Anwendererfahrung über alle Apple-Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud. Die 100.000 Mitarbeiter von Apple widmen sich ganz der Entwicklung der besten Produkte der Welt und dem Ziel, die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

Pressekontakt:
Martin Kuderna
martin.kuderna@PRfection.de
089/3090 4930-0

Rhona Marr
Nike
Rhona.marr@nike.com
(503) 671-3489
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone 7 & iPhone 7 Plus vor – das beste, fortschrittlichste iPhone aller Zeiten

SAN FRANCISCO – 7. September 2016 – Apple hat heute iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt, das beste, fortschrittlichste iPhone aller Zeiten, vollgepackt mit einzigartigen Innovationen, die sämtliche Möglichkeiten des täglichen iPhone-Gebrauchs verbessern. Das neue iPhone bietet fortschrittliche Kamerasysteme, für Bildaufnahmen in bisher unerreichter Qualität, mehr Rechenleistung und Performance mit der bisher besten Batterielaufzeit in einem iPhone, immersive Stereo-Lautsprecher, ein breites Farbsystem angefangen bei der Kamera bis hin zum Display und zwei neue wunderschöne Finishes. Es ist das erste spritzwasser- und staubgeschützte iPhone. iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden ab Freitag, 16. September in mehr als 25 Ländern erhältlich sein.

"iPhone 7 und iPhone 7 Plus verbessern jeden einzelnen Aspekt des iPhone-Erlebnisses und erreichen dabei einen neuen Grad an Innovation und Präzision, was es zum besten iPhone macht, das wir jemals gebaut haben", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. "Die vollständig überarbeiteten Kameras schießen unglaubliche Fotos und Videos – bei Tag oder Nacht. Der A10 Fusion Chip ist der leistungsstärkste in einem Smartphone verwendete Chip, der zugleich die bisher beste Batterielaufzeit bei einem iPhone liefert. Ein völlig neues Stereo-Lautsprechersystem bietet die doppelte Lautstärke. Und das alles im ersten spritzwasser- und staubgeschützten iPhone."

Neue fortschrittliche Kamerasysteme
iPhone 7 und iPhone 7 Plus machen die beliebteste Kamera der Welt dank vollständig neuer Kamerasysteme sogar noch besser. Die 12-Megapixel Kamera bietet eine optische Bildstabilisierung sowohl bei iPhone 7 als auch bei iPhone 7 Plus. Eine größere ƒ/1.8 Blende und ein Objektiv mit sechs Elementen ermöglichen hellere, detailreichere Fotos und Videos und eine breite Farberfassung sorgt für lebendigere, differenziertere Farben. iPhone 7 Plus kommt mit der gleichen 12-Megapixel Weitwinkelkamera wie iPhone 7 und bietet zusätzlich eine 12-Megapixel Kamera mit Teleobjektiv, die im Zusammenspiel einen zweifachen optischen Zoom und einen bis zu zehnfachen digitalen Zoom für Fotos bieten.

Zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr werden die dualen 12-Megapixel Kameras außerdem einen neuen Schärfentiefe-Effekt ermöglichen, für den sie auf beide Kameras des iPhone 7 Plus bei der Aufnahme von Bildern zurückgreifen. Eine ausgeklügelte Technologie mit Machine Learning trennt den Hintergrund vom Vordergrund, um im Ergebnis verblüffende Portraits zu erhalten, die vormals ausschließlich mit DSLR-Kameras möglich waren.

Zusätzliche Fortschritte bei der Kamera beinhalten:
  • Einen neuen, von Apple entwickelten Bildsignalprozessor, der mehr als 100 Milliarden Prozesse auf einem einzigen Foto in gerade einmal 25 Millisekunden verarbeitet, was im Resultat zu unglaublichen Fotos und Videos führt;
  • Eine neue 7-Megapixel FaceTime HD Kamera mit breiter Farberfassung, fortschrittlicher Pixel-Technologie und automatischer Bildstabilisierung für sogar noch bessere Selfies; und
  • Einen neuen 4fach-LED True Tone Flash, der um 50 Prozent heller ist als bei iPhone 6s und einen innovativen Sensor beinhaltet, der das Flackern von Lichtern erkennt und dieses in Videos und Fotos kompensiert.

Mehr Leistung & Batterielaufzeit
Der neue speziell entwickelte Apple A10 Fusion Chip hat eine neue Architektur, die diese Innovationen antreibt und ihn zum leistungsstärksten Chip aller Zeiten in einem Smartphone macht, während dank der bisher längsten Batterielaufzeit bei einem iPhone zugleich mehr Zeit zwischen den Ladeprozessen bleibt. Die CPU des A10 Fusion hat jetzt vier Kerne: sie integriert nahtlos zwei im Verhältnis zu iPhone 6 doppelt so schnelle High-Performance-Kerne mit zwei Hocheffizienz-Kernen, die in der Lage sind mit gerade einmal einem Fünftel der Energie der High-Performance Kerne auszukommen. Die Grafikleistung ist mit bis zu dreifacher Geschwindigkeit im Vergleich mit iPhone 6 ebenfalls höher, bei gleichzeitig gerade einmal dem halben Energieverbrauch, wodurch eine neue Qualität bei Gaming und professionellen Apps erreicht wird.

Beide Phones unterstützen bis zu 25 LTE-Frequenzbänder für das beste weltweite Roaming der Branche, und LTE Advanced bis zu 450 MBit/s für dreifach schnellere Datenraten als bei iPhone 6*. Für Kunden in Japan wird iPhone jetzt auch die führende kontaktlose Technologie FeliCa unterstützen, um die Nutzung von Kredit- und PrePaid-Karten zu ermöglichen, darunter auch bei den Inlandsnetzwerken iD und QuicPay, sowie bei Suica, dem in Japan vorherrschenden Transitpass von JR East, dem weltweit größten Nahverkehrsbetreiber.

Ein erstaunliches Klangerlebnis
Die neuen Stereo-Lautsprecher bieten einen erstaunlichen Klang, der die doppelte Lautstärke im Vergleich zu iPhone 6s aufweist und einen größeren Dynamikumfang bei Klang und eine hochwertigere Freisprechfunktion bietet. Das neue iPhone kommt mit EarPods mit Lightning Connector für unglaublichen Klang und einem 3,5mm Klinke Kopfhörer-Adapter, um Kunden die Nutzung älterer Kopfhörer und Zubehörprodukte zu ermöglichen.

Neue AirPods, die innovativen neuen, kabellosen Kopfhörer von Apple verknüpfen Einfachheit und Technologie und erfinden die drahtlose Erfahrung neu, indem sie die Nutzung von Kopfhörern anwenderfreundlich gestalten. Dank des neuen Apple W1 Chip bieten AirPods außergewöhnlich effiziente, drahtlose Kommunikation für bessere Verbindung, besseren Klang und die längste Batterielaufzeit der Branche. AirPods erschließen dem Nutzer die Leistungsfähigkeit von Siri und ermöglichen mittels einfachen Doppeltipps den Zugriff auf den beliebtesten persönlichen Assistenten.

Design, das Aufsehen erregt
Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus kommen in einem großartigen Design mit Finishes in Silber, Gold und Roségold und führen zwei völlig neue Finishes in Schwarz ein: ein wunderschönes schwarzes Finish, das ein eloxiert-mattes Erscheinungsbild aufweist, und ein innovatives Diamantschwarz-Finish mit satter Hochglanz-Optik. Das neue Diamantschwarz-Finish wird durch einen innovativen, neunstufigen Prozess der Eloxierung und des Polierens für ein einheitliches, glänzendes Erscheinungsbild erreicht. Dank des komplett neu entwickelten Gehäuses ist iPhone spritzwassergeschützt und bietet noch nie dagewesenen Schutz gegen Verschmutzungen, Spritzer und Staub.**

Das neue iPhone bietet das hellste und farbenreichste Retina HD Display, das jemals in einem iPhone verbaut wurde, ab sofort mit einem breiten Farbspektrum für Farben wie im Kino üblich, höherer Farbsättigung und der besten Farbverwaltung der Smartphone-Industrie. Für iPhone 7 wurde eine vollständig neue kontaktlose Hometaste entwickelt, um beständig und reaktionsschnell zu sein, und im Zusammenspiel mit der neuen Taptic Engine bietet sie präziseres und individuelleres taktiles Feedback.

Mit iOS 10, der bisher bedeutendsten iOS-Version
iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden mit iOS 10 ausgeliefert, der bisher bedeutendsten Version des weltweit fortschrittlichsten mobilen Betriebssystems. iOS 10 bringt ein umfassendes Update für Nachrichten, das ausdrucksstärkere und noch mehr animierte Wege bereitstellt, um mit Freunden und Familie Nachrichten auszutauschen; eine Erweiterung des Leistungsumfangs von Siri durch das Zusammenspiel mit Apps und neue Möglichkeiten zum Interagieren mit Apps mit sogar noch mehr Orten, an denen 3D Touch verwendet werden kann; wunderschön neu gestaltete Apps für Karten, Fotos, Apple Music und News sowie die Home App, die eine einfache und sichere Möglichkeit bietet, Produkte zur Heimautomatisierung an einem Ort zu verwalten. iOS 10 eröffnet darüber hinaus mit den APIs von Siri, Karten, Telefon und Nachrichten Entwicklern unglaubliche Möglichkeiten, wodurch Anwender viel mehr als bisher mit den Apps machen können, die sie am liebsten nutzen.

Preise & Verfügbarkeit
  • iPhone und iPhone 7 Plus werden beginnend ab 759 Euro in Modellen mit 32GB, 128GB und 256GB in Silber, Gold, Roségold und dem neuen Finish in Schwarz über Apple.com/de, die Apple Stores, autorisierte Apple Händler und ausgewählte Mobilfunkanbieter verfügbar sein. Das neue Diamantschwarz-Finish wird exklusiv in Modellen mit 128GB und 256GB angeboten.
  • Kunden können iPhone 7 und iPhone 7 Plus ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit ab Freitag, 16. September in folgenden Ländern bestellen: Deutschland, Amerikanische Jungferninseln, Australien, Belgien, China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate.
  • iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden ab Freitag, 23. September in diesen Ländern verfügbar sein: Andorra, Bahrain, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Estland, Griechenland, Grönland, Guernsey, Island, Isle of Man, Jersey, Katar, Kroatien, Kosovo, Kuwait, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Malediven, Malta, Monaco, Polen, Rumänien, Russland, Saudi Arabien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.
  • Ab Freitag, 7. Oktober werden iPhone 7 und iPhone 7 Plus auch für Kunden in Indien erhältlich sein.
  • Die neuen, von Apple entwickelten, kabellosen AirPods inklusive Lade Case werden ab Ende Oktober zu 179 Euro über Apple.com/de und die Apple Stores verfügbar sein. Bei allen iPhone 7- und iPhone 7 Plus-Modellen sind EarPods mit Lightning Connector und ein Lightning auf 3,5 mm Klinke Kopfhörer-Adapter enthalten, die auch separat einzeln zu 35 Euro bzw. 9 Euro über Apple.com/de und die Apple Stores verkauft werden.
  • Von Apple entwickeltes Zubehör inklusive Cases aus Leder und Silikon in verschiedenen Farben wird ab 39 Euro verfügbar sein. iPhone 7 Smart Battery Case wird in Schwarz und Weiß zu 119 Euro über Apple.com/de und die Apple Stores angeboten. Lightning Docks in verschiedenen, farblich passenden Metallic Finishes werden zu 59 Euro ebenfalls verfügbar sein. Alle Preise inklusive MwSt..
  • Jedem Kunden, der iPhone 7 oder iPhone 7 Plus bei Apple kauft, wird ein kostenloses Persönliches Setup im Store oder online angeboten***, um dabei zu helfen das iPhone individuell anzupassen, indem E-Mail Accounts eingerichtet werden, neue Apps aus dem App Store gezeigt werden und vieles mehr.
  • Jeder, der mehr über iPhone 7, iPhone 7 Plus oder iOS 10 erfahren möchte, kann sich für kostenlose Workshops registrieren, die in allen Apple Stores angeboten werden.

* Datentarif benötigt. LTE ist in ausgewählten Märkten und über ausgewählte Mobilfunkanbieter erhältlich. Netzgeschwindigkeiten variieren je nach Standortbedingungen. Details zur Unterstützung von LTE können beim jeweiligen Mobilfunkanbieter erfragt und unter apple.com/iphone/LTE eingesehen werden.
** iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind spritzwasser- und staubgeschützt und wurden unter kontrollierten Laborbedingungen mit einer IP67 Bewertung nach IEC Standard 60529 getestet. Spritzwasser- und Staubschutz ist kein dauerhafter Zustand und kann infolge von normalem Verschleiß vermindert werden. Bezugnehmend auf die Bedienungsanleitung zum Reinigen und die Anweisungen zum Trockenen, soll nicht versucht werden ein feuchtes iPhone zu laden. Schäden aufgrund von Flüssigkeiten sind nicht von der Garantie abgedeckt.
*** In den meisten Ländern.

Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple die Welt der Innovation mit iPhone, iPad, dem Mac, Apple Watch und Apple TV an. Apples vier Softwareplattformen – iOS, macOS, watchOS und tvOS – bieten eine reibungslose Anwendererfahrung über alle Apple-Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud. Die 100.000 Mitarbeiter von Apple widmen sich ganz der Entwicklung der besten Produkte der Welt und dem Ziel, die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

Pressekontakt:
Martin Kuderna
martin.kuderna@PRfection.de
089/3090 4930-0
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini Bluetooth-Tastatur

iGadget-Tipp: Mini Bluetooth-Tastatur ab 12.77 € inkl. Versand (aus China)

Mini Bluetooth-Tastatur für alle die beim Tippen lieber echte Tasten fühlen wollen.

Ideal für iPad und iPhone.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple Watch Hermès führt neue Styles & Farben ein

SAN FRANCISCO und PARIS — 7. September 2016 — Apple und Hermès haben heute die neue Apple Watch Hermès Styles und eine erweiterte Auswahl an Armbändern vorgestellt. Diese umfassen neben der Hermès Signature Farbpalette noch weitere neue kräftige Farben. Mit einem Designprozess, der komplett von dem gemeinsamen Bestreben nach ultimativer Schönheit und Nutzwert bestimmt ist, verbindet die Kollektion Apple Watch Series 2 mit handwerklich präzise hergestellten Lederarmbändern unverwechselbaren Styles von Hermès. Hinzu kommen exklusive Zifferblatt-Designs, die von den kultigen Hermès-Modellen Clipper, Cape Cod und Espace inspiriert sind. Apple Watch Hermès ist das ultimative Tool für einen modernen Lebensstil, ein Produkt voller Eleganz, kunstvoller Einfachheit und Funktionalität.

"Unsere Partnerschaft ist aus gemeinsamem Denken und gegenseitiger Wertschätzung heraus entstanden –– wir verfolgen gleiche Hauptinteressen, entwickeln und verbessern unser Design stetig", sagt Jonathan Ive, Chief Design Officer von Apple.

"Uns verbindet dieselbe Vision, das kompromisslose Streben nach Höchstleistung und Authentizität sowie die Kreation von Gegenständen, die genauso relevant und funktional bleiben, wie sie schön sind. Dies ist ein neuer Schritt unserer Attelage", sagt Pierre-Alexis Dumas, Executive Vice President in Charge of Artistic Direction von Hermès.

Design
Die erweiterte Apple Watch Hermès Kollektion beinhaltet einen neuen Style –– das Double Buckle Cuff in Swift und Epsom Kalbsleder, inspiriert durch das urbildliche Hermès Sandalendesign von Pierre Hardy, Creative Director Hermès Shoes and Jewelry, umrahmt das Handgelenk elegant in neuen Farben, darunter Rose Jaipur, Étoupe und Bleu Agate. Das neue Single Tour Deployment Buckle Armband ist die Neuauflage einer klassischen Form, die die elementare Einfachheit des Hermès Barenia Kalbsleder mit der Modernität einer versteckten Hermès Faltverschlusses, der sich durch den Klick der zwei Seitenknöpfe öffnen lässt, vereint. Die klassischen Double Tour und Single Tour Styles werden in aufgefrischten Farben wie Anemone im Herbst weitergeführt.

Neue Apple Watch Hermès Modelle bilden mit Apple Watch Series 2, die GPS, Wasserdichtigkeit bis 50 Meter,* ein zweimal helleres Display, einen leistungsfähigen Dual-Core Prozessor sowie watchOS 3 bietet, ein Paar und beinhalten ein exklusives Hermès Sportarmband in Signature Orange. Das wasserdichte Sportarmband ist leicht und flexibel für ultimativen Komfort und höchste Strapazierfähigkeit beim Training und ist mit der einzigartigen 'Apple Watch Hermès'-Signatur versehen.

Preise & Verfügbarkeit
  • Apple Watch Hermès ist über ausgewählte Apple Stores, Hermès Stores, Apple.com/de/, Hermes.com, ausgewählte Fachgeschäfte und Warenhäuser in zwei unterschiedlichen Gehäusegrößen erhältlich, 38 mm und 42 mm. Die 38 mm Single Tour zu 1.349 Euro; 42 mm Single Tour zu 1.399 Euro; 38 mm Double Tour zu 1.499 Euro; 42 mm Single Tour Deployment Buckle zu 1.599 Euro; und 38 mm Double Buckle Cuff zu 1.749 Euro.
  • Apple Watch Hermès wird ab Freitag, 23. September in folgenden Ländern verfügbar sein: Deutschland, Australien, Belgien, China, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Italien, Japan, Kanada, Macau, Russland, Schweiz, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabischen Emirate.
  • Apple Watch Hermès Armbänder werden separat verkauft und ab Freitag, 16. September verfügbar sein**. Das Single Tour Armband zu 349, Double Tour zu 499 Euro und Double Buckle Cuff zu 749 Euro. Alle Preise inkl. MwSt..
  • Apple Watch Series 2 setzt iPhone 5 oder neuer mit iOS 10 oder neuer voraus. watchOS 3 und iOS 10 werden ab Dienstag, 13. September als kostenlose Software-Updates verfügbar sein. Einige Features sind nicht in allen Ländern oder Sprachen verfügbar.
  • Jedem Kunden, der Apple Watch Hermès kauft, wird ein kostenloses Persönliches Setup im Store oder online angeboten**, um dabei zu helfen, die neue Apple Watch mit Kalendern, Benachrichtigungen, Apps und mehr einzurichten und individuell anzupassen.

*Apple Watch Series 2 wurde als wasserdicht bis 50 Meter gemäß ISO Standard 22810:2010 eingestuft. Das bedeutet, dass sie für Aktivitäten in seichtem Wasser genutzt werden kann, zum Beispiel beim Schwimmen im Pool oder im Meer. Apple Watch Series 2 sollte jedoch nicht beim Sporttauchen, Wasserskifahren oder anderen Aktivitäten mit hoher Wassergeschwindigkeit oder Untertauchen jenseits von seichter Tiefe genutzt werden. Edelstahl- und Lederarmbänder sind nicht wasserdicht.

**Apple Watch Hermès Armbänder werden ab Freitag, 23. September in Macau und Russland verfügbar sein.

***In den meisten Ländern.

Die ständige Verpflichtung zu feinster Qualität war seit jeher das Bestreben von Hermès. Seit Gründung im Jahr 1837 haben sechs Generationen unternehmerischer und leidenschaftlicher Künstler dazu beigetragen, diese Werte zu verbreiten: Ein savoir-faire, das auf der Anwendung von hochpräzisem und fachmännischem Handwerk mit den feinsten Materialien, der Liebe für schöne Gegenstände, die dazu geschaffen wurden die Zeit zu überdauern und dem Geist kontinuierlicher Innovation beruht. Als Familienunternehmen wird Hermès mit Axel Dumas als Chief Operating Officer in sechster Generation von der Familie Hermès geführt.

Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple die Welt der Innovation mit iPhone, iPad, dem Mac und Apple Watch an. Apples drei Softwareplattformen –– iOS, OS X, watchOS und tvOS –– bieten eine reibungslose Anwendererfahrung über alle Apple-Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud. Die 100.000 Mitarbeiter von Apple widmen sich ganz der Entwicklung der besten Produkte der Welt und dem Ziel, die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

Pressekontakt:
Martin Kuderna
martin.kuderna@PRfection.de
089/3090 4930-0

Ina Delcourt
Hermès
ina.delcourt@hermes.com
+33 (0)1 40 17 47 88

HINWEIS FÜR JOURNALISTEN: Zusätzliche Informationen erhalten Sie auf der PR Webseite von Apple (www.apple.com/de/pr) oder unter 089-99640-300.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Apple Watch Series 2 vor, das ultimative Gerät für ein gesundes Leben

SAN FRANCISCO — 7. September 2016 — Apple hat heute Apple Watch Series 2 vorgestellt, die nächste Generation der beliebtesten Smartwatch der Welt. Apple Watch Series 2 ist vollgepackt mit unglaublichen Fitness- und Gesundheits-Funktionen, darunter die Einstufung als wasserdicht bis 50 Meter zum Schwimmen* und eingebautes GPS, sodass Nutzer nun auch ohne iPhone Laufen gehen können. Apple Watch Series 2 verfügt außerdem über ein deutlich helleres Display und einen leistungsstarken Dual-Core Prozessor. In Verbindung mit den Leistungsverbesserungen von watchOS 3 ist es mit Apple Watch Series 2 noch einfacher, auf Drittanbieter-Apps zuzugreifen, Benachrichtigungen zu erhalten und zu beantworten und bequem Apple Pay zu nutzen. Apple Watch Series 2 wird ab Freitag, 16. September in mehr als 25 Ländern erhältlich sein.

"Wir sind begeistert von der Reaktion auf Apple Watch und davon, wie sie das Leben der Menschen verändert hat. Wir haben uns der Fitness und Gesundheit verschrieben und glauben, dass unsere Kunden die neuen Funktionen von Apple Watch 2 lieben werden", sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer von Apple. "Mit einem leistungsstarken neuen Dual-Core Prozessor, wasserdicht bis 50 Meter und eingebautem GPS ist Apple Watch Series 2 vollgepackt mit Features, die unseren Kunden dabei helfen, ein gesundes Leben zu führen."

Fitness & Gesundheit
Apple Watch Series 2 ist als wasserdicht bis 50 Meter zum Schwimmen, Surfen oder einfach zum Planschen im Pool eingestuft. Für Schwimmer hat Apple völlig neue Algorithmen basierend auf hunderten Stunden Forschung für zwei neue Workout-Optionen entwickelt, Pool und offenes Gewässer. Apple Watch Series 2 kann Bahnen zählen, die Durchschnittsgeschwindigkeit pro Bahn aufzeichnen und automatisch die Art des Schwimmstils erkennen, um die aktiv verbrannten Kalorien genau zu messen.

Mit eingebautem GPS zeichnet Apple Watch Series 2 die genaue Distanz, Strecke und Geschwindigkeit bei Trainings im Freien auf, wie zum Beispiel Gehen, Laufen oder Radfahren, ohne dass man das iPhone mitnehmen muss. Nutzer können ihr Training im Freien sofort starten, da Apple Watch Series 2 WLAN, GPS und lokal gespeicherte Satelliten-Daten nutzt, um schnellstmöglich den Standort zu bestimmen. Nach Abschluss eines Trainings im Freien, kann man eine Streckenkarte einsehen, die Veränderungen der Geschwindigkeit in der Aktivitätsapp auf dem iPhone anzeigt. Die Aktivitätsapp von Apple Watch Series 2 rechnet alle Aktivitäten in die Ringe für Stehen, Bewegen und Training ein.

Fortschrittliche Technologie
Apple leistete mit dem speziell für Apple Watch zugeschnittenen System in Package (SiP) Pionierarbeit und entwickelt diese bahnbrechende Technologie mit dem S2 Chip der zweiten Generation weiter. Mit einem Dual-Core Prozessor bringt der S2 Chip die Leistung auf ein neues Niveau und macht Apple Watch bis zu 50 Prozent schneller. Zudem wurde eine neue GPU verbaut, die eine bis zu doppelt so hohe Grafikleistung bietet. Apple Watch Series 2 verfügt außerdem über ein deutlich helleres Display – bei einer Leuchtdichte von 1.000 Nits ist es mehr als doppelt so hell. Damit ist es das hellste Display, das Apple jemals ausgeliefert hat und so ist es sogar noch einfacher selbst draußen in der Sonne wichtige Informationen auf einen Blick zu erkennen.

watchOS 3
watchOS 3 verfügt über eine deutlich verbesserte Leistung, sodass es nun noch einfacher ist, beliebte Apps sofort zu starten. Dies ist entweder vom Zifferblatt oder dem neuen Dock aus möglich, welches aktuelle Informationen bereits aktualisiert im Hintergrund anzeigt. Neue Fitness- und Gesundheits-Funktionen beinhalten die bahnbrechende Breathe App, die entwickelt wurde um Nutzer dazu zu ermutigen, sich während des Tages einen Moment Zeit zu nehmen, um Atemübungen zur Entspannung und Stressreduktion einzulegen. Die Aktivitätsapp beinhaltet jetzt die Möglichkeit zum Teilen, Vergleichen und Wetteifern, um Freunde und Familie zu motivieren. Außerdem gibt es jetzt zusätzlich zu den speziell auf sie zugeschnittenen Trainings ein speziell entwickeltes Erlebnis für Rollstuhlfahrer, um die Aktivitätsringe zu schließen.

Apple Watch ist mit neuen Zifferblättern noch persönlicher, darunter Minnie Mouse, Aktivität und die schlichten und eleganten Numerals. Um ein neues Zifferblatt auszuwählen, wischt man einfach von einer Seite zur anderen. Mit der neuen Face Gallery in der Apple Watch App auf dem iPhone ist es noch einfacher, Zifferblätter zu personalisieren und Drittanbieter-Apps zu entdecken.
 
Apple Watch Lineup
Apple Watch Series 2 ist mit all den neuen Fitness- und Gesundheits-Funktionen in einem leichten Aluminium- oder Edelstahlgehäuse in Kombination mit einer großen Auswahl wunderschöner neuer Armband-Farben erhältlich.

Apple Watch Series 1 ist in leichtem Aluminium erhältlich und verbindet den leistungsstarken Dual-Core Prozessor und die neue GPU mit all den unglaublichen Funktionen der Original Apple Watch. Dadurch ist sie bis zu 50 Prozent schneller und zu Preisen ab nur 319 Euro für noch mehr Kunden verfügbar.

Apple Watch Edition ist nun in wunderschöner Keramik erhältlich und verkörpert Kunstfertigkeit mit einem glänzenden weißen Gehäuse und all den unglaublichen Funktionen von Apple Watch Series 2. Keramik ist eines der härtesten Materialien der Welt – mehr als viermal härter als Edelstahl – mit einer bildschönen weißen, perlartigen Lackierung, sodass Apple Watch Edition besonders kratzfest ist.

Preise & Verfügbarkeit
  • Apple Watch ist in zwei verschiedenen Gehäusegrößen erhältlich, 38 mm und 42 mm. Apple Watch Series 1 wird mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau in Kombination mit einem Sportarmband ab 319 Euro erhältlich sein; Apple Watch Series 2 wird mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau oder mit Edelstahlgehäuse in Silber oder Space Schwarz in Kombination mit einer großen Auswahl an Armbändern ab 419 Euro erhältlich sein; und die neue Keramik Apple Watch Edition beginnt ab 1.449 Euro. Alle Modelle sind über Apple.com/de/, die Apple Stores und ausgewählte autorisierte Apple Händler und Mobilfunkanbieter erhältlich. Lokale Verfügbarkeiten finden sich unter locate.apple.com. Apple Watch Nike+ beginnt ab 419 Euro und Apple Watch Hermes ab 1.349 Euro. Alle Preise inkl. MwSt..
  • Völlig neue Apple Watch Armband Kits sind ab heute in wunderschönen neuen Farben erhältlich.
  • Kunden können Apple Watch Series 1, Apple Watch Series 2 und Apple Watch Edition ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit ab Freitag, 16. September in folgenden Ländern bestellen: Deutschland, Australien, Belgien, China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate.
  • Apple Watch Nike+ wird ab Freitag, 9. September mit Verfügbarkeit ab Ende Oktober auf Apple.com/de/ in folgenden Ländern zum Bestellen verfügbar sein: Deutschland, Australien, Belgien, China, Costa Rica, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Indien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Luxemburg, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate.
  • Apple Watch Hermès wird ab Freitag, 23. September in diesen Ländern verfügbar sein: Deutschland, Australien, Belgien, China, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Italien, Japan, Kanada, Macau, Russland, Schweiz, Singapur, Spanien, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate.
  • Apple Watch Series 1, Apple Watch Series 2 und Apple Watch Edition werden ab Freitag, 23. September in folgenden Ländern erhältlich sein: Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Cayman Islands, El Salvador, Griechenland, Guam, Jersey, Katar, Kroatien, Kuwait, Macau, Monaco, Polen, Rumänien, Russland, Saudi-Arabien, Slowakei, Tschechische Republik und Ungarn.
  • Apple Watch Series 1, Apple Watch Series 2 und Apple Watch Edition werden ab Freitag, 7. Oktober in Indien und Mexiko erhältlich sein.
  • Apple Watch Series 2 setzt iPhone 5 oder neuer mit iOS 10 oder neuer voraus. watchOS 3 und iOS 10 werden ab Dienstag, 13. September als kostenlose Software-Updates verfügbar sein. Einige Features sind nicht in allen Ländern oder Sprachen verfügbar.  
  • Jedem Kunden, der Apple Watch bei Apple kauft, wird ein kostenloses Persönliches Setup im Store oder online angeboten**, um dabei zu helfen, die neue Apple Watch mit Kalendern, Benachrichtigungen, Apps und mehr einzurichten und individuell anzupassen.
  • Jeder, der mehr über Apple Watch oder watchOS 3 lernen möchte, kann sich für einen die kostenlosen Workshops registrieren, die in allen Apple Stores angeboten werden.

*Apple Watch Series 2 wurde als wasserdicht bis 50 Meter gemäß ISO Standard 22810:2010 eingestuft. Das bedeutet, dass sie für Aktivitäten in seichtem Wasser genutzt werden kann, zum Beispiel beim Schwimmen im Pool oder im Meer. Apple Watch Series 2 sollte jedoch nicht beim Sporttauchen, Wasserskifahren oder anderen Aktivitäten mit hoher Wassergeschwindigkeit oder Untertauchen jenseits von seichter Tiefe genutzt werden. Edelstahl- und Lederarmbänder sind nicht wasserdicht.

**In den meisten Ländern.

Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple die Welt der Innovation mit iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV an. Apples vier Softwareplattformen – iOS, macOS, watchOS  und tvOS – bieten eine reibungslose Anwendererfahrung über alle Apple-Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden  Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud. Die 100.000 Mitarbeiter von Apple widmen sich ganz der Entwicklung der besten Produkte der Welt und dem Ziel, die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

Pressekontakt:
Martin Kuderna
martin.kuderna@PRfection.de
089/3090 4930-0
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Kein Klinkeneingang, dafür Stereo-Lautsprecher

Apple iPhone 7: Kein Klinkeneingang, dafür Stereo-Lautsprecher auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 7 ist nun offiziell vorgestellt worden, die Einzelheiten sind dabei besonders interessant. Unter anderem hat Apple dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus diverse Veränderungen in puncto Audio mit auf den Weg gegeben.

Apple iPhone 7: Kein Klinkeneingang, dafür Lightning-Kopfhörer

So auch den wegfallenden Klinkeneingang, der aber nicht mehr überraschend kommt. Wie Apple hat verlauten lassen, werden die EarPods in Zukunft über den Lightning-Anschluss mit dem Gerät verbunden, wobei gleich zwei Varianten im Lieferumfang des iPhone 7 (Plus) integriert sein werden.

Einmal mit Lightning-Anschluss und einmal mit Klinkenanschluss, zusätzlich dazu gibt es einen passenden Adapter geliefert. Auch die Apple AirPods als Bluetooth-Kopfhörer wurden vorgestellt, dazu gibt es aber noch einen separaten Artikel von uns.

Stereo-Lautsprecher als Teil der neuen Ausstattung

Ebenfalls neu sind die Stereo-Lautsprecher, die Apple beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus verwendet. Der bisherige Lautsprecher bleibt an seinem alten Platz, zudem wurde die Ohrmuschel über dem Display in einen voll funktionsfähigen zweiten Lautsprecher verwandelt.

Der Beitrag Apple iPhone 7: Kein Klinkeneingang, dafür Stereo-Lautsprecher erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Software vor dem Aus: OpenOffice fehlen die Freiwilligen

Die bekannte Alternative für kommerzielle Office-Pakete und ehemalige größte Konkurrenz zu MS-Office "OpenOffice" steht möglicherweise kurz vor dem Aus. Das berichtet Winbuzzer und beruft sich dabei auf die offizielle Mailinglist des Projektes.

Nach der Übernahme durch Oracle haben viele Investoren offensichtlich...

Software vor dem Aus: OpenOffice fehlen die Freiwilligen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: Dual-Kamera vorgestellt

iPhone 7 Plus: Dual-Kamera vorgestellt auf apfeleimer.de

Und auch mit der neuen Dual-Kamera enttäuscht Apple nicht. Das Teil wurde viel spekuliert und jetzt wissen wir, wo die Reise von Apple hingeht. Denn im Gegensatz zu den bisherigen Dual-Kameras der Konkurrenz setzt Apple bei seinem Modell auf eine zeitgleiche Funktion von Weitwinkel und Telezoom.

2016-09-07-20_15_20-apple-events-keynote-september-2016-apple-%e2%80%8e-microsoft-edge

Und diese Effekte lassen sich auch nachträglich in Bildern verändern.

2016-09-07-20_19_32-apple-events-keynote-september-2016-apple-%e2%80%8e-microsoft-edge

Ein zehnfacher Zoom schafft es auch weit entfernte Details scharf darzustellen.

2016-09-07-20_15_06-apple-events-keynote-september-2016-apple-%e2%80%8e-microsoft-edge

Wird spannend, was man mit der neuen Funktion tatsächlich kreieren kann und wie diese von erfahrenen Fotoexperten bewertet wird. Bis jetzt sieht schon alle sehr gut aus und verspricht viele kreative Möglichkeiten. Für Menschen, die gern fotografieren, bleibt wohl nur der Griff zum Plus-Modell.

Der Beitrag iPhone 7 Plus: Dual-Kamera vorgestellt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neue Kamera-Technik vorgestellt

iPhone 7: Neue Kamera-Technik vorgestellt auf apfeleimer.de

Phil Schiller ist jetzt dran und stellt uns das neue iPhone 7 vor. Geiles Design, endlich schwarz…Fans muss ich nicht sagen, dass es sich um „das beste iPhone ever“ handelt. Aber was ist jetzt mit der neuen Kameratechnik, von der im Vorfeld schon so viel gesprochen wurde. In einer ausführlichen Präsentation stellt uns Apple seine neuste Technik Kreation vor.

2016-09-07-20_11_57-apple-events-keynote-september-2016-apple-%e2%80%8e-microsoft-edge
An Bord ist ein verbesserter optischer Bildstabilisator, eine sechs Elemente Linse mit Spezialfunktion, ein High Speed Sensor (60 Prozent schneller als bisheriger). 12 MP Sensor, 1.8er Blende, der Flash hat jetzt vier LEDs und sorgst so für 50 Prozent mehr Blitzleistung. Ein neuer ISP Chip von Apple sorgt in 25 Millisekunden für das perfekte Bild und Live Fotos wurde auch nochmal verbessert. Die Selfie-Kamera wird mit 7 MP und FaceTime HD-Funktion daherkommen.
2016-09-07-20_08_37-apple-events-keynote-september-2016-apple-%e2%80%8e-microsoft-edge
Fotoexperten erklären, was mit der neuen Kamera möglich ist und wo sie die Kameratechnik aktuell so sehen. Zur Dual-Kamera liefern wir Euch einen eigenen Artikel.

2016-09-07-20_10_00-apple-events-keynote-september-2016-apple-%e2%80%8e-microsoft-edge

Der Beitrag iPhone 7: Neue Kamera-Technik vorgestellt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario kommt in den App Store (Update)

Große Überraschung zum Start des Events zum iPhone 7 in San Francisco.

Update: Das Game taucht schon im Store auf. Noch kann es nicht geladen werden, Ihr könnt Euch aber über den Start benachrichtigen lassen.

SUPER MARIO RUN SUPER MARIO RUN
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 1.1 MB)

Tim Cook enthüllte: Super Mario wird auf iOS spielbar sein. Das Premium-Game wird Super Mario Run heißen und ein Endless-Runner sein. Startdatum: „Coming soon“, auf jeden Fall in 2016.

Legende Shigeru Miyamoto zeigt das Game

Auf der Bühne präsentierte die Legende Shigeru Miyamoto das Game. Shigeru entwickelte bekannte Reihen wie Super Mario, Pikmin, The Legend of Zelda, F-Zero, Donkey Kong oder Star Fox.

Zusätzlich wird es ein Mario-Sticker-Pack für iMessage geben.

Super Mario iOS


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event 2016: Super Mario für iPhone und Pokémon Go für die Apple Watch

Da konnte sich Tim Cook ein Grinsen nicht verkneifen: Super Mario kommt noch 2016 für das iPhone auf den Markt – und Pokémon Go für die Apple Watch! Kein geringerer als Shigeru Miyamoto – der Schöpfer von Super Mario  – hat in San Francisco während des Apple Events gezeigt, wie das neue Spiel Super Mario Run auf dem iPhone funktioniert. Damit man […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Special Event: Die Keynote im Live-Ticker

Ticker aktualisiert automatisch.

Der Artikel Apple Special Event: Die Keynote im Live-Ticker erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Neues Design und neue Farben

Apple iPhone 7: Neues Design und neue Farben auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 7 ist nun also offiziell vorgestellt worden, und zwar durchaus mit der einen oder anderen Überraschung. So hat Apple nun doch auf ein neues Design gesetzt, das sich in einigen Zügen vom bisherigen Design, das seit dem iPhone 6 im Einsatz ist, unterscheidet.

Apple iPhone 7: Neues Design am Start

Damit aber noch nicht genug, denn auch neue Farben hat Apple an den Start gebracht – das glossy Schwarz, das als Piano Black kolportiert worden war, wird als Jet Black angeboten. Darüber hinaus gibt es auch noch eine non-glossy Version zu finden, die als Black vertrieben wird.

Die Farben Silber, Gold und Rosa-Gold wird es außerdem auch weiterhin geben. Somit kann Apple in puncto Design und Aussehen definitiv für interessante Aspekte sorgen, die nur zum Teil schon vorab spekuliert worden waren.

Auch neue Farben als Neuerung parat

Ebenfalls sehr interessant: Apple hat dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus ein IP67-Zertifikat verleihen lassen. Dieses besagt, dass die neuen iPhones nicht nur wasserdicht sind, sondern auch vor Staub geschützt.

Der Beitrag Apple iPhone 7: Neues Design und neue Farben erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 1: Preissenkung und Namensänderung

Apple wird im Oktober eine neue Apple Watch unter dem Namen Apple Watch Series 2 auf den Markt bringen. Die Apple Watch der ersten Generation wird von Apple aber weiterhin vertrieben. Die Smartwatch wird nun rückwirkend in „Apple Watch Series 1“ umbenannt und außerdem wieder etwas günstiger. Damit aber nicht genug: Die Apple Watch Series 1 wird auch ein Hardware-Update erhalten und damit etwas schneller als die ursprüngliche Apple Watch.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3 renoviert die Apple Watch

watchOS 3

Neuanfang für Apples Computer-Uhr: watchOS 3 ersetzt wenig genutzte Funktionen und beschleunigt bevorzugte Apps. Das Update ist auch für die erste Generation der Apple Watch gedacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach WhatsApp-Datenschutzänderung: Threema derzeit für nur 99 Cent

Der Crypto-Messenger Threema scheint vom Missmut der WhatsApp-Nutzer über die kürzlich durchgeführte Datenschutzänderung zu profitieren. Die Downloads der App sollen sich...

Nach WhatsApp-Datenschutzänderung: Threema derzeit für nur 99 Cent
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote: Apple Watch Series 2 ist wasserdicht und doppelt so schnell

Endlich gibt es neue Hardware. Die Apple Watch Series 2 wurde angekündigt. Das ist neu.

apple-watch2-3upwatchOS 3 wurde ja schon auf der WWDC im Juni vorgestellt. Jeff Williams hat alle wichtigen Neuerungen noch einmal zusammengefasst. Apps starten bis zu sieben Mal schneller, Aktivitäten können geteilt werden, das Kontrollzentrum bietet mehr Optionen, es gibt mehr Antwortmöglichkeiten bei iMessage, neue Watchfaces mit Mickey Mouse, sowie eine Möglichkeit Buchstaben auf das Display zu malen. Das Scribble-Feature funktioniert nur in Englisch und Chinesisch.

Neu ist die Apple Watch Series 2. Die neue Genration der Apple Watch ist bis zu 50 Meter wasserdicht – um dieses Feature zu erlauben, wurden die Lautsprecher neu angeordnet. Somit kann man mit der Apple Watch jetzt auch schwimmen gehen, wobei die Aktivitäten-App und Workouts perfekt auf das Wasservergnügen abstimmt wurde.

Unter der Haube gibt es neue und schnellere Hardware. Verbaut ist ein neuer Dual-Core-Prozessor, der 50 Prozent schneller ist als sein Vorgänger. Die GPU wurde ebenfalls neu entwickelt und bietet eine um 50 Prozent schnellere Grafik-Performance. Das Display der zweiten Genration ist zwei Mal heller als das Original und soll vor allem im Sonnenlicht besser lesbar sein.

apple-watch2-swimming

Erstmals ist in der Uhr ein GPS integriert, um so noch einfacher Sportaktivitäten aufzuzeichnen. Die neue Apple Watch der zweiten Generation wird zudem als weiße Variante aus Keramik erscheinen, auch neue Luxus-Bänder von Hermes wird es geben. Ebenso neu ist eine Kooperation mit Nike, die sich an Läufer richtet. Die Sonderedition kommt mit neuen Armbändern daher, das sehr viele Löcher aufweist.

Die neue Apple Watch 2 kostet 369 US-Dollar. Die erste Version wird auf 269 US-Dollar gesenkt, erhält aber den neuen Prozessor der zweiten Genration. Die neue Watch erscheint am 16. September, die Sonderedition von Nike im Oktober. Vorbestellungen werden am Freitag angenommen.

Der Artikel Keynote: Apple Watch Series 2 ist wasserdicht und doppelt so schnell erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple stellt neues Flaggschiff vor - alle Infos, alle Fakten auf einen Blick

Apple hat soeben das iPhone 7 offiziell vorgestellt. Damit setzt das kalifornische Unternehmen dem monatelangem Rätselraten endlich ein Ende. Nun brauchen wir uns nicht mehr die Frage stellen, ob eine Pro-Version kommt und ob das iPhone 7 Plus eine Dual-Kamera haben wird oder nicht. Wir haben sämtliche Fakten zur 2016er iPhone-Generation noch einmal für Sie zusammengefasst. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO erscheint Ende des Jahres auch für die Apple Watch

Weiter geht es mit einer App-Neuvorstellung. Pokémon GO wird es auf die Apple Watch schaffen.

pokemon go apple watch

Eine weitere Überraschung: Pokémon GO (App Store-Link) wird es auf die Apple Watch schaffen. Niantic-Gründer John Hanke hat einige beeindruckende Zahlen präsentiert: Das Spiel wurde über 500 Millionen Mal herunterladen und Trainer sind über 4,6 Milliarden Kilometer gelaufen. Neben dem Ende September verfügbaren Armband Pokemon Plus kommt das Spiel auch auf die Apple Watch.

Auf der Präsentation wurde gezeigt, dass man nicht nur sein Profil einsehen, sondern auch PokéStops drehen kann. Die Watch-App macht auf in der Nähe verfügbaren Pokémon aufmerksam, auch das Ausbrüten von Eiern wird auf der Apple Watch dargestellt. Pokémon GO für die Apple Watch wird Ende des Jahres erscheinen.

Spielt ihr immer noch Pokémon GO? Habt ihr das Armband schon vorbestellt und verzichtet jetzt darauf und nutzt stattdessen die Apple Watch-App? Wir sind auf eure Kommentare gespannt.

Der Artikel Pokémon GO erscheint Ende des Jahres auch für die Apple Watch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 vorgestellt: Infos, Preise, Verfügbarkeit

Wir haben alle wichtigen Infos zur Apple Watch 2, der neuen Smartwatch von Apple.

Auf dem Event im Bill Graham Center in San Francisco hat Apple gerade eben die Apple Watch 2 vorgestellt.

Die zweite Smartwatch von Apple, offizieller Titel „Apple Watch series 2“, kommt mit vielen neuen Features. Wir haben alle Infos für Euch zusammengestellt.

Preise und Verfügbarkeit

Der Startpreis für die Apple Watch series 2 wurden bekanntgegeben: 369 US-Dollar (umgerechnet ca. 330 Euro).

Ihr könnt die Apple Watch 2 ab dem 09.09.2016 vorbestellen. Sie wird am 13.09.2016 erstmals ausgeliefert.

Look: Gleicher Formfaktor, aber dünner

Von außen sieht die zweite Apple Watch aus wie die erste. Das Gehäuse ist allerdings etwas dünner als das des Vorgänger. Das Display der zweiten Watch ist heller als zuvor, sogar das hellste Display, dass Apple jemals verbaut hat.

Das Gehäuse kommt in Alu, Edelstahl und einem neuen Material: Ceramic, also einem besonderen Keramik.

watch-ceramic-1

Das neue watchOS 3 und die besten Funktionen  

Aus den Betas bereits bekannt, wird watchOS 3 auf dem neuen Modell vorinstalliert sein. Apps bleiben länger im Multitasking-Speicher, Auto-Unlock lässt Euch den Mac via Watch entsperren, ein Notruf wurde integriert und mehr. Das watchOS für beide Geräte kommt am 13.09.2016.

Als besonderes Geschenk an Watch-User wurde außerdem Pokémon GO für die Watch vorgestellt. Die App zeigt als Complication an, wie weit Eier ausgebrütet sind. Sie ist als Motivation für Spaziergänge und Workouts mit dem VR-Spiel gedacht.

Pokemon Go Watch

Der Appbildschirm selbst informiert über nahe Pokémon, die auf dem iPhone dann gefangen werden können, sowie über PokéStops. Auch Medaillen sowie geschlüpfte Pokémon werden auf der Watch gezeigt. Die Watch-Version startet noch in 2016.

GPS: Endlich an Bord

Wie vorab berichtet, verfügt die Uhr jetzt über einen GPS-Sensor. Dieser dürfte nicht nur für eine bessere Ortung in der Karten-App, sondern auch für App-Entwickler nützlich sein.

Auch von Vorteil ist es beim Training: Dank GPS benötigt Ihr für ein Lauftraining kein verbundenes iPhone mehr.

Wasserfest für Schwimmer

Die Watch ist jetzt wasserfest für Schwimmer. Bis zu 50 Meter tief hält sie Wasser aus. Damit ist sie auch für Surfer und andere Wassersportler fürs Training geeignet. Sie hält auch tägliches Training aus.

Für die neue Sportart, die mit der Uhr ausgeübt werden kann, wurden in der Sport-App der Watch auch neue Workouts speziell für Schwimmer entwickelt.

Akku: Hält jetzt länger

Die neue GPS-Anbindung frisst natürlich Strom. Deshalb ist in der Watch 2 ein deutlich besserer Akku verbaut. Knapp 35 Prozent mehr Kapazität als bisher bietet er. Die resultiert bei GPS-Nutzung natürlich wieder bei einer Ladung pro Tag – ohne GPS könnte es jedoch etwas mehr sein.

Prozessor: S2 mit Dual Core schneller als S1

Zur Befeuerung der neuen Features erhält die neue Watch außerdem einen neuen Prozessor. Wie im Vorgängermodell ist er Teil eines „System in Package“, also einer zusammengefassten Recheneinheit. Er trägt den Titel S2 und ist natürlich schneller als der vorangegangene S1.

50 Prozent schneller ist der Chip dank eines Dual Core Prozessors. Die Grafikpower wurde dank der neuen GPU verdoppelt.

Kooperation für Läufer mit Nike

Ein spezielles Watch-Modell ist neu, entstanden in Kooperation mit Nike. Es kommt mit einem speziellen, luftdurchlässigen Sportlerband sowie einer vorinstallierten Nike+-App. Erinnert etwas an die alte iPod-Kooperation mit Nike – auf einem neuen Niveau.

watch_nike_1

Serien

Die Apple Watch 2 kommt wie der Vorgänger in Serien. Zu jeder gibt es die altbekannten Armbänder, es sind aber auch einige neue Farben hinzugekommen.

Mit neuen Armbändern wird auch die Zusammenarbeit mit dem Band-Hersteller Hermès fortgeführt.

Erste Generation erfolgreich 

Auch der Vorgänger der Watch 2 wurde gewürdigt. Schon im ersten Verkaufsjahr 2015 wurde die Watch zweitmeist verkaufte Uhr-Marke nach Rolex. Auch die Kunden waren sehr zufrieden, wie die renommierte J.D. Power Studie zeigte.

Die Apple Watch 2 ersetzt natürlich die erste Watch nicht komplett. Die erste Uhr-Serie bleibt im Verkauf, sogar mit dem neuen  – kostet jetzt aber weniger: Sie startet bei 269 US-Dollar, umgerechnet etwa 240 Euro.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3 erscheint am 13. September: Das sind die 10 wichtigsten Features

Apple hat watchOS 3 für alle Besitzer einer Apple Watch als kostenloses Update angekündigt. Wir haben es bereits über den Sommer für Sie getestet und zeigen Ihnen, auf welche Funktionen Sie sich freuen dürfen. 10 Stück haben wir ausgewählt, die besonders erwähnenswert sind. Natürlich hat Apple noch mehr spannende Features in der Aktualisierung versteckt, aber die dürfen Sie ab dem 13. September selber erleben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert die Apple Watch Series 2 [UPDATE: Deutsche Preise]

Apple hat auf dem heutigen Event (und damit exakt zwei Jahre nach der Präsentation der ersten Generation) die zweite Generation der Apple Watch präsentiert. Im Inneren kommt dabei ein neuer S2-Chip zum Einsatz, der 50% schneller arbeitet als sein direkter Vorgänger. Auch an der Grafikleistung hat Apple gearbeitet und diese in der Apple Watch Series 2 verdoppelt. Insgesamt wurde die gesamte Leistung der Smartwatch verbessert und auch die Helligkeit des Displays für eine bessere Ablesbarkeit bei Sonnenlicht deutlich verbessert.

Optisch bleibt dabei vieles beim Alten. Dafür hat man der Smartwatch im Inneren erstmals einen eigenständigen GPS-Chip spendiert, der sie beim Joggen und ähnlichen Aktivitäten nun deutlich unabhängiger vom iPhone werden lässt. Besteht wieder eine Verbindung zum iPhone, werden die Daten automatisch in die Aktivitäten-App synchronisiert und lassen sich dort auf einer Karte betrachten. Auch an der Wasserfestigkeit hat Apple gearbeitet. Die Watch kann nun auch problemlos beim Schwimmen getragen werden und ist bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht.

Neben den bekannten Materialien Aluminium und Edelstahl setzt Apple bei der Apple Watch Series 2 erstmals ein neuen Material ein: Keramik. Diese soll viermal so hart sein wie Edelstahl. Zudem gibt es eine ganze Reihe neuer Armbänder und es wird auch wieder eine Hermès-Reihe für die Apple Watch 2 geben. Neu ist hingegen die Apple Watch Nike+. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Edition mit einem von Nike designten Armband und einer speziellen Lauf-App von Nike.

Die Apple Watch Series 2 kann ab dem 09. September vorbestellt werden und geht ab dem 16. September in den Verkauf. watchOS 3 kommt am 13. September. Der Preis für die Apple Watch Series 2 wird mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau oder mit Edelstahlgehäuse in Silber oder Space Schwarz in Kombination mit einer großen Auswahl an Armbändern ab € 419,- erhältlich sein.  Die neue Keramik Apple Watch Edition beginnt bei € 1.449,-, die Apple Watch Nike+ beginnt bei € 419 Euro und die Apple Watch Hermes bei € 1.349,-. Der Preis der Apple Watch Series 1 mit Aluminiumgehäuse in Gold, Roségold, Silber oder Space Grau in Kombination mit einem Sportarmband beginnt ab € 319,-.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt die Apple Watch Series 2 vor

Vor zwei Jahren präsentierte Apple erstmals die Apple Watch, am heutigen Abend wurde die zweite Generation der Smartwatch mit offizieller Bezeichnung " Apple Watch Series 2 " gezeigt. Die Neuerungen betreffen vor allem das Innenleben der Smartwatch, beim Design nahm Apple keine Umstellungen vor. Wurde bei der ersten Apple Watch oft kritisiert, dass diese ohne iPhone kaum verwendbar sei, so erhä...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Wasserdicht und mit GPS

Apple Watch Series 2: Wasserdicht und

Apple hat eine neue Apple Watch vorgestellt, die sich zum Schwimmen eignet. Sportler dürften sich außerdem über das integrierte GPS-Modul freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2: Neue Smartwatch vorgestellt – Technik, Preis & Release

Apple Watch Series 2: Neue Smartwatch vorgestellt – Technik, Preis & Release auf apfeleimer.de

Bevor das iPhone 7 vorgestellt wurde, hat Apple noch die neue Generation seiner Watch aus dem Ärmel geschüttelt. Diese wird als Apple Watch Series 2 bezeichnet und hat das gleiche Design zu bieten wie die erste Generation der Watch.

Apple Watch Series 2 offiziell vorgestellt: Bis zu 50m wasserdicht

Dafür gibt es aber unter der Haube neue Features: unter anderem ist die Watch Series 2 nämlich wasserdicht, und zwar bei bis zu 50 Metern Wassertiefe. Generell ist der Fokus verstärkt auf Schwimmer gelegt worden, da unter anderem auch die Effizienz der Technik, die Anzahl der geschwommenen Bahnen sowie die verbrannten Kalorien angezeigt werden.

Auch was die Leistung anbelangt, hat Apple nachgerüstet, unter anderem mit einem S2-SoC, das dank schnellerer Dual-Core-CPU 50 Prozent mehr Leistung bieten soll. Zusätzlich dazu gibt es eine neue GPU, die die doppelte Leistung der Watch-1-GPU bieten kann.

Deutlich besseres Display und GPS an Bord

Zudem gibt es ein deutlich besseres Display, das doppelt so hell sein soll wie das der Watch 1 – mit 1000 Nits das hellste Display, das Apple je in einem Produkt verbaut hat. Ebenfalls neu an Bord: ein GPS-Chip, der zum Beispiel für Wanderer ideal zur Orientierung genutzt werden kann.

Insgesamt wird es drei Modelle der Apple Watch Series 2 geben: ein Modell mit Aluminium-Gehäuse, eines mit Gehäuse aus rostfreiem Stahl und ein neues Modell mit Keramik-Gehäuse, das viermal so hart und widerstandsfähig wie das Modell aus rostfreiem Stahl sein soll.

Apple Watch Series 2: Preis und Release

Weiterhin wird es auch wieder neue Modelle des Luxusherstellers Hermès geben, genauer gesagt sind vier neue Modelle geplant. Damit aber nicht genug, denn auch mit Nike hat Apple eine Partnerschaft abgeschlossen, die ein Nike+-Modell der Watch Series 2 mit Gummiarmband und Custom-Watch-Face hervorgebracht hat. Insgesamt gibt es vier Modelle der Nike+-Version.

Wie Apple darüber hinaus mitgeteilt hat, wird die Watch Series 2 bei 369 US-Dollar starten, was im Übrigen auch für die Modelle von Nike+ gilt. Die erste Generation heißt nun Apple Watch Series 1, bekommt ebenfalls das S2-SoC und wird ab 269 US-Dollar vertrieben.

Die Vorbestellung für die Watch Series 2 wird ab dem 9. September 2016 möglich sein. Die Modelle von Nike+ hingegen werden erst ab Oktober 2016 zur Verfügung stehen – wann die Auslieferungen beginnen, ist noch offen.

Der Beitrag Apple Watch Series 2: Neue Smartwatch vorgestellt – Technik, Preis & Release erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go für Apple Watch angekündigt

Pokémon Go ist als Geolokalisierungsspiel ein weltweites Phänomen. Überall auf der Welt suchen Spieler mit ihrem Smartphone auf der Pokémon-Karte nach neuen virtuellen Monstern in der näheren Umgebung. Doch Pokémon Go zwingt den Spieler bislang zu häufigen Blicks auf das Smartphone, was zu Unaufmerksamkeit im Straßenverkehr führt. Die Ankündigung von Pokémon Go für die Apple Watch ist daher auc...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch 2: Bis 50 Meter wasserdicht!

Watch 2: Bis 50 Meter wasserdicht! auf apfeleimer.de

Apple hat auf die Wünsche der Erstbesitzer einer Watch gehört und dem Nachfolger endlich ein richtige Wasserdichtheit spendiert. Endlich. Das heißt, selbst tauchen in niedrigeren Tiefen müsste so mit dem Teil möglich sein. Damit nicht genug. Apple verbaut im Speaker der Watch 2 eine Art „Pustefunktion“, mit der eindringendes Wasser vom Speaker aus dem Gehäuse gepustet wird. Das ist ja mal genial gelöst…

Watch 2
Watch 2

Genial: Watch 2 Speaker „pustet“ eindringendes Wasser aus Gehäuse

Allein mit dieser Funktion zeigt Apple mal wieder seine Stärke: Smartwatches gibt’s wie Sand am Meer, aber sowas kann keine andere. Genau solche genialen Ideen machen den Erfolg von Apple aus. Da werden dann einige Review-Videos folgen, in denen risikofreudige Watch-Fans testen, wie tief und wie lang das Teil wirklich unter Wasser funktioniert. Wer bisher beim Duschen und Geschirr abspülen seine Watch auszog, muss das in Zukunft nicht mehr machen. Nice Job, Apple!

Der Beitrag Watch 2: Bis 50 Meter wasserdicht! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit GPS und wasserdicht: Die Apple Watch Series 2

PecsIm Rahmen des (aktuell noch laufenden) Medien-Events hat Apple-Chef Tim Cook heute die zweite Generation der Computeruhr Apple Watch vorgestellt. 502 Tage nach dem Launch der ersten Smartwatch aus Cupertino bietet Apple zukünftig die Apple Watch Series 2 an – auf Wunsch auch in einer Ausführung aus Keramik. Wasserdicht bis zu 50 Metern Das Folgemodell […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch „Series 2“ präsentiert: Das ist neu

Generation 2. Apple hat mit der Apple Watch vor genau zwei Jahren eine neue Ära begonnen. Nun ist es soweit, den Nachfolger zu präsentieren. Diese Aufgabe hat heute Jeff Williams übernommen und begann gleich damit, dass es viel zu bereden gebe.

Dabei ging es zunächst watchOS 3, das einhergehend mit iOS 10 später diesen Monat erscheinen wird. Wir haben alle Neuerungen hier für euch zusammengetragen.

Dann, nach einem kurzen Ausreißer zu Pokémon Go auf der Apple Watch, auf den wir morgen eingehen, waren endlich neue Uhren an der Reihe.

apple-watch-2

Das kann die Apple Watch Series 2.

Wasserdicht. Während die erste Generation nur spritzwassergeschützt war, kann man mit der „Series 2“, wie Apple den Nachfolger nennt, sogar schwimmen. Sie ist bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht. Das bedarf einiger Änderungen im Gehäuse, insbesondere beim Lautsprecher. Dieser drängt nämlich selbstständig das Wasser wieder aus dem Gehäuse raus.

Einhergehend damit hat Apple auch Fitness-Funktionen auf Schwimmen angepasst. Hier werden Kalorien und Distanz nun genau gemessen.

Unter der Haube. Die Uhr ist 50 Prozent schneller als sein Vorgänger und hat eine doppelt so schnelle Grafik-Performance, wie zuvor. Das neue Prozessorpaket trägt den Namen S2. Auch sehr gut: Das Display ist nun doppelt so hell, sodass auch bei Sonne problemlos die Informationen abgelesen werden können.

bildschirmfoto-2016-09-07-um-19-35-52

GPS direkt integriert. Um Strecken zuverlässig und eigenständig aufzuzeichnen, hat Apple nun GPS in die Smartwatch eingebaut. Auch Entwickler können darauf zugreifen, um ihre Apps zu verbessern.

Neues Material: Keramik. Neben Aluminium und Edelstahl baut Apple ein neues, weißes Modell ein, das aus Keramik besteht und die Variante aus Gold ersetzt.

40-jpg

Außerdem gibt es für Jogger eine neue „Apple Watch Nike Plus“, die in Kooperation mit Nike entstanden ist. Die Besonderheit ist hier das atmungsaktive Armband zu dem Aluminiumgehäuse. Auf dem Event nutzt Nike die Möglichkeit, um auch seine Apple Watch App zu bewerben, die später sogar über Siri bedienbar sein wird.

apple-iphone-watch-20160907-4352-jpg

Wie viel kostet die Apple Watch?

Die Apple Watch 2 kostet 369 Dollar, das Nike Plus-Modell ist ab 369 Dollar erhältlich. Ab dem 16. September sind die Geräte verfügbar, watchOS 3 kommt drei Tage vorher.

Gleichzeitig wird die erste Apple Watch mit dem neuen Prozessor ausgestattet und unter dem Namen „Series 1“ fortgeführt. Der Preis senkt sich hier um 100 Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Series 2 angekündigt: Features, Preise und Verfügbarkeit

Außer dem iPhone 7 hat Apple heute auf der Keynote in San Francisco die zweite Generation der Apple Watch angekündigt. Die neue Smartwatch kommt mit einem nur unwesentlich geänderten Design, dafür aber mit einer Reihe von Detailverbesserungen und stärkerer Hardware. Außerdem wird sie ein bisschen unabhängiger vom iPhone sein. Das dürfte vor allem Sportler freuen, die zwar mit der Apple Watch Series 2, aber ohne iPhone laufen wollen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WiFi Explorer 2.2 - $14.99 (75% off)



WiFi Explorer will scan, find, and troubleshoot wireless networks. It can quickly identify channel conflicts, signal overlapping, or configuration problems that may be affecting the connectivity and performance of your home or office wireless network.

Get an insight into the network details: name (SSID), MAC address (BSSID), device manufacturer, signal strength (RSSI), noise, channel, band, security configuration, supported data rates, and much more.

  • Suitable for home, small office, or enterprise networks
  • Easy-to-use, intuitive user interface
  • Graphical visualization of the Wi-Fi environment
  • Supports 2.4 GHz and 5 GHz frequency bands as well as 20, 40, 80 and 160 MHz channels
  • Works with IEEE 802.11a/b/g/n/ac networks

Also:

  • Comprehensive help documentation
  • Signal quality ratings based on signal-to-noise ratio (SNR)
  • Accurate conversion from dBm to percentage (%) for easier analysis and optimization
  • Detailed description of information elements (IE) advertised by the access point for advanced troubleshooting
  • Export metrics and network details to CSV file format
  • Save results for later review and analysis
  • Access point name discovery (if supported)
  • Editable column for labels or annotations
  • Selectable and sortable columns
  • Adjustable graph timescales
  • Quick filtering
  • Customizable colors for easily tracking particular networks
  • Full-screen mode


Version 2.2:
  • Changed shortcuts for filtering by signal strength from [numeric key] to Option+[numeric key].
  • Changed scan sensitivity option so it can be set up to -100 dBm.
  • Changed minimum column widths.
  • Fixed an issue where 802.1X was being incorrectly identified as PSK.
  • Fixed grouping by radio for some Meraki access points.
  • Fixed an issue where column widths were not being maintained between launches.
  • Fixed an issue where recent used filters were not being maintained between launches.
  • Fixed an issue where filtering by multiple fields using negation (!) was not working correctly.
  • Fixed an issue where main window will grow in size between launches.
  • Fixed a crash that occurs when parsing certain malformed information elements.
  • Improved stability and performance.


  • OS X 10.7 or later
  • A Mac with built-in Wi-Fi; external Wi-Fi adapters are not supported


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iWork wird teamfähig

iWork wird teamfähig

Apple hat angekündigt, die Programme Pages, Numbers und Keynote fit für parallele Bearbeitung durch mehrere Nutzer zu machen. Weitere Details blieb das Unternehmen schuldig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt die «Apple Watch Series 2»

Anlässlich des heutigen Special Events hat Apple die zweite Generation der Apple Watch vorgestellt. Die Uhr wurde technisch umfassend überarbeitet, hat einen Dual-Core-Prozessor, ist neu 50 Meter wasserdicht und kommt mit dem grossen Betriebssystem-Update «watchOS 3». Ausserdem gibt es die Apple Watch neu in einem zusätzlichen Material.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run: Nintendo kündigt Mario-Spiel für iPhone an (bereits jetzt im App Store)

[Update: Super Mario Run ist bereits jetzt im App Store.] Auf Apples September-Event war auch der Erfinder der Mario-Spielereihe, Shigeru Myamoto, zu Gast. Dieser stellte das neue iOS-Spiel "Super Mario Run" vor. Diese Spiel lehnt sich im Spielprinzip an das beliebte Smartphone-Spiel Temple Run an. Die Welt ist aber gefüllt mit Gegenständen und Figuren aus der Super-Mario-Spielereihe. Außerdem wird es einen Multi-Player-Modus für „Super Mario Run“ geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork: Apple stellt neuen Live-Kooperations-Modus auf der Keynote vor

Was bisher ein Traum für viele Mac- und iOS-Nutzer war, wird nun zur Realität. In iWorks gibt es einen neuen Kooperations-Modus.

iWork Cooperation

Wie Apple auf der heutigen Keynote stolz präsentierte, ist es mit der iWork-Suite schon bald möglich, gemeinsam in Pages, Keynote und Numbers an einem Projekt zu arbeiten. Auf diese Art und Weise können gleichzeitig mehrere Personen in Echtzeit ein Dokument editieren.

Die Kooperation in iWork kann nach Einladung der entsprechenden Mitarbeiter erfolgen und erlaubt es, Änderungen sowohl auf dem Mac oder in der Web-Variante, als auch unter iOS auf dem iPhone oder iPad vorzunehmen.

Über einen Button in iWork lassen sich weitere Einstellungen hinsichtlich der Mitarbeiter vornehmen – so kann beispielsweise in einem Sharing-Bereich entschieden werden, ob die Beteiligten auch Änderungen vornehmen können. Jedem Nutzer wird zudem eine spezifische Farbe zugewiesen, so dass ersichtlich wird, von wem welche Änderungen im Dokument vorgenommen worden sind.

Der Live-Kooperations-Modus in iWork wird zunächst in einer Beta-Version erscheinen.

Foto: Engadget.com

Der Artikel iWork: Apple stellt neuen Live-Kooperations-Modus auf der Keynote vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork: Apple will das Arbeiten mit dem Mac & Co revolutionieren

iWork: Apple will das Arbeiten mit dem Mac & Co revolutionieren auf apfeleimer.de

Apple versucht sich als Office-Konkurrent und will das Arbeiten im Team mit seinen Gerätschaften massiv verbessern. Im Gespräch sind eine Art Netzwerkfunktion, um mit mehreren Teilnehmern an einem gemeinsamen Projekt arbeiten zu können, und zwar in Echtzeit. Außerdem soll das Unterrichtsprogramms ausgebaut werden.

iWork
iWork

Viel zu sehen gab es da jetzt leider nicht, in der Live Demo wurde ein Mitschnitt der Keynote live mit anderen Apple-Mitarbeitern bearbeitet. Eindrucksvoll, aber hier muss Apple beweisen, dass sie es besser machen als die Konkurrenz von Microsoft und Google. Mehr dazu in Kürze. Nett, aber wir warten hier aufs iPhone. Apple quält uns daher nur kurz mit dieser Produktdemo und macht mit der Watch weiter.

Der Beitrag iWork: Apple will das Arbeiten mit dem Mac & Co revolutionieren erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO für die Apple Watch vorgestellt

Nächstes Highlight auf dem Apple Event in San Francisco.

500 Millionen Mal wurde Pokémon GO bereits geladen. Und soeben hat John Hanke, CEO von Entwickler Niantic, auf der Bühne verkündet, dass Pokémon GO auf die Apple Watch kommt.

Pokemon Go Watch

Fans des Spiels werden sich über diese zusätzliche Funktion freuen. Der Zeitrahmen: „Vor Ende des Jahres erhältlich“.

Pokémon GO Pokémon GO
(933)
Gratis (universal, 201 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Nur Rolex erfolgreicher, Pokémon Go kommt

Apple Watch: Nur Rolex erfolgreicher, Pokémon Go kommt auf apfeleimer.de

Wie Apple vorab mitgeteilt hat, ist man mittlerweile der nach Umsatz zweitgrößte Uhrenhersteller der Welt, nur Luxusmarke Rolex steht laut Tim Cook noch über Apple. Damit scheint sich Apple bereits nach kurzer Zeit einen wichtigen Platz gesichert zu haben.

Pokémon Go für Apple Watch wird erscheinen

Ebenfalls interessant: Niantic-CEO John Hanke war auf der Bühne zu sehen und hat mitgeteilt, dass Pokémon Go für die Apple Watch erscheinen wird. Somit will Apple sehr wahrscheinlich den Hype rund um das aktuell wohl beliebteste mobile Spiel weltweit ausnutzen.

Über 500 Millionen Mal ist Pokémon Go bereits heruntergeladen worden, die Apple Watch scheint hierbei ein sehr gutes Device zu sein, um die Zahlen noch einmal steigen zu lassen. Andererseits dürfte das Spiel natürlich auch dafür sorgen, dass die Watch-Verkaufszahlen nach oben schnellen.

Release erfolgt vor Ende des Jahres

Wann genau die App für die Watch verfügbar sein wird, wurde nicht mitgeteilt. Allerdings wurde im Zuge der Präsentation verraten, dass der Download auf jeden Fall noch in diesem Jahr möglich sein soll.

Der Beitrag Apple Watch: Nur Rolex erfolgreicher, Pokémon Go kommt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork erlaubt Zusammenarbeit in Echtzeit auf Mac, iPad & iPhone

Apple hat eine Neuerung für iWork angekündigt, die im Zuge eines Updates für die iWork-Apps Pages, Numbers und Keynote erscheinen wird. Zukünftig lassen sich Projekt in Echtzeit mit mehreren Personen zusammen bearbeiten. Dies betrifft alle Funktionen einschließlich der Animationen in Keynote-Projekten. Durch die sofortige Aktualisierung von Bearbeitungsschritten bietet iWork allen Teilnehmern e...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo bringt Super Mario auf das iPhone

Super Mario Go

Apple hat geschafft, was zuvor noch keinem gelang: Nintendo dazu zu bewegen, erstmals das Jump'n'Run Super Mario für eine fremde Plattform zu entwickeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo bringt Super Mario Run exklusiv auf iOS

Super MarioBisher sträubte sich Nintendo oftmals gegen die Veröffentlichung seiner Franchises auf anderen Plattformen. Zusammen mit Apple kommt Super Mario Run exklusiv auf iOS Geräte.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und iPhone 7 Plus: Mehr Kamera, mehr Akku, keine Klinkenbuchse

iPhone 7 Plus Dual-Kamera

Apple präsentierte am Mittwoch das iPhone 7. Es hat eine neue Kamera, ist wasserabweisend und verspricht eine bessere Akkulaufzeit. Der klassische Kopfhöreranschluss fällt weg. Der große Bruder hat sogar zwei Kameras.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizieller Leak: Apple stellt wasserfestes iPhone 7 per Twitter vor

Apple hat vor wenigen Minuten das iPhone 7 per Twitter vorgestellt, auf der gerade laufenden Keynote wurde es noch mit keinem Wort erwähnt. Es gab im Voraus Spekulationen, wie das iPhone 7 wohl heißen wird aber mit dem offiziellen Leak haben wir jetzt die Bestätigung. Der offizielle Twitter-Account hat nicht nur einen ersten Einblick auf das Gerät gegeben, sondern auch neue Kameras, Wasserfestigkeit, Stereo-Lautsprecher und einen größeren Akku bestätigt. Es heißt, dass die Dual-Kamera im iPhone 7 Plus einen zweifach

Der Beitrag Offizieller Leak: Apple stellt wasserfestes iPhone 7 per Twitter vor erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork: Neue Version ermöglicht Echtzeit-Zusammenarbeit

Shortnews: Apple kündigt ein großes Update für iWork, also Pages, Keynote und Numbers, an. Die größte Neuerung: Echtzeit-Kollaboration erlaubt das Bearbeiten an einer Präsentation oder einem Dokument von verschiedenen Orten aus gleichzeitig. Damit bereitet Apple den Angriff auf Google Docs vor.

apple-iphone-watch-20160907-3807

Auf seiner Keynote in San Francisco wurde etwa gezeigt, wie mehrere Personen gleichzeitig an einer Keynote-Präsentation arbeiten und diese verändern können. Apple scheint die komplette iWork-Suite damit in die iCloud umzulagern. Bisher war es lediglich möglich, die Dokumente zu synchronisieren.

Die Kollaboation wird plattformübergreifend möglich sein, also auf Mac, iPhone und iPad. Personen können von einem Admin dazu „eingeladen“ werden. Aber auch öffentliche Dokumente sind möglich. Zum Startpunkt hat Apple noch keine Auskunft gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Offizielle Tweets verraten Ausstattung vorab

Apple iPhone 7: Offizielle Tweets verraten Ausstattung vorab auf apfeleimer.de

Vor wenigen Tagen haben wir noch darüber berichtet, dass Apple nun seinen Twitter-Account nutzt, der Jahre über brach gelegen hat. Und zwar durchaus interessant, denn bereits vor der offiziellen Präsentation gab es zwei Tweets, die die Eigenschaften des iPhone 7 verraten haben.

Apple iPhone 7: Wasserfest, neue Kameras, besserer Akku

Im Folgenden könnt Ihr Euch die Screenshots zu den wieder gelöschten Tweets anschauen:

Credit: Macrumors
Credit: Macrumors

Wie sich erkennen lässt: das Apple iPhone 7 (Plus) ist nicht nur wasserfest, sondern bietet auch neue Kameras, Stereo-Lautsprecher und eine bessere Akkulaufzeit. Leider sind die verlinkten Hinweise nicht mehr online.

Tweets noch vor offizieller Präsentation online

Genauso wenig wie die Tweets übrigens, die Apple kurz nach der Veröffentlichung gelöscht hat. Somit scheint es, als hätte jemand bei Apple den Knopf zum Twittern zu früh gedrückt – ganz zu unserer Freude, da wir nun schon vorab einen Teil der neuen Eigenschaften wissen.

Der Beitrag Apple iPhone 7: Offizielle Tweets verraten Ausstattung vorab erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario findet endlich den Weg auf iPhone & iPad

In San Francisco präsentiert Tim Cook und sein Team gleich das neue iPhone.

super mario run

Die erste Überraschung wurde direkt zum Start aus dem Sack gelassen. Super Mario wird den Weg auf iPhone und iPad finden. Der “Vater von Mario”, Shigeru Miyamoto, hat das mobile Spiel auf der Keynote präsentiert.

In der Präsentation wurde eine kleine Demo gezeigt. Mit einem einfachen Klick kann man springen und die Hindernisse überwinden. Abermals müsst ihr alle Münzen einsammeln und am Ende das Ziel erreichen. Neben dem normalen und bekannten Gameplay, gibt es einen neuen Battle-Modus “Toad Rally”. Nachdem man einen Gegner ausgewählt hat, kann man gegen ihn antreten. Gespeilt wird auf Zeit, wer die meisten Münzen und Objekte eingesammelt hat, gewinnt das Spiel.

Super Mario Run kommt in den nächsten Monaten

Und die beste Nachricht: Super Mario Run wird kein Freemium-Spiel. Der Preis steht noch nicht fest, allerdings wird es sich um eine Einmalbezahlung handeln. In-App-Käufe wird es aller Voraussicht nach nicht geben. Kurz vor Weihnachten wird das Spiel erscheinen.

Wir sind gespannt, wie sich Mario auf iPhone und iPad schlagen wird. Endlich hat Nintendo eingesehen, dass sie ihre Spiele auch für iOS veröffentlichen müssen – und ich bin mir sicher, Nintendo wird richtig guten Umsatz machen. (Foto: theverge.com)

Der Artikel Super Mario findet endlich den Weg auf iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: 17 Mio. zahlen, 140 Milliarden Apps geladen

Zur Eröffnung des Apple Events hat Tim Cook wie gewohnt die wichtigsten Zahlen verkündet.

Jedes Jahr beginnt das Event mit Erfolgsmeldungen zum iPhone, App Store und Co. Dieses Mal machte er keine Ausnahme. Hier die vier spannendsten Kennziffern:

  • Apple Music feiert 17 Millionen zahlende Nutzer
  • Das Apple Music Festival wird 10 Jahre alt

Apple Music 17 Millionen

  • Es wurden mehr als 140 Milliarden Apps heruntergeladen
  • Im App Store stehen mehr als 500.000 Spiele

140 Milliarden Downloads App Store


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mario Run für iPhone angekündigt

Angesichts des stetigen Wachstums des App Store mit 140 Milliarden Downloads konnte offenbar auch Nintendo das Potenzial nicht länger ignorieren. Auf dem Apple-Event hat Nintendos Kreativ-Chef Shigeru Miyamoto daher Super Mario Run vorgestellt. In dem iPhone-Spiel wird man durch Fingergesten Mario durch verschiedene Level steuern können. Dabei ist Super Mario Run sowohl für einen einzelnen Spie...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Special-Event: Cook liefert kurzes Update zu Music & App Store-Erfolg

Special-Event: Cook liefert kurzes Update zu Music & App Store-Erfolg auf apfeleimer.de

Cook eröffnet das heutige Special-Event gleich mal mit einem kleinen Update seines Streamingdienstes Apple Music und des App Stores. Apple Music verzeichnet aktuell 17 Millionen zahlende Kunden, darauf ist Apple extrem stolz. Dann weißt Cook nochmal kurz auf den Erfolg der  Music Konzert-Veranstaltungen in London hin.

Special-Event
Special-Event

App Store: 140 Milliarden Downloads

Danach geht’s mit einem Update des App Stores weiter. Auch dort scheint es aktuell so richtig rund zu laufen. Spiele und Apps bringen Apple ordentlich Umsatz ein. Die Zahl von 160 Milliarden Download ist allein eine Hausnummer, auf die Cook verständlicherweise stolz ist. Jetzt liefert uns Cook noch eine Überraschung: Super Mario auf iOS iDevices. Dazu haben die Verantwortlichen aus Cupertino extra den Mario-Schöpfer einfliegen lassen, der die neue App vorstellen darf. Dazu gibt’s hier mehr.

Special-Event
Special-Event

Unter dem Gesichtspunkt, dass die Services wie Music und App Store für Apple extrem wichtig sind und anscheinend aktuell auch im Vordergrund stehen, ein sinnvoller Start. Und das Apple nach dem Pokemon Erfolg eine ähnliche Schiene einschlägt und uns einen Gaming-Klassiker aufs iPhone bringt, ist einfach genial.

Der Beitrag Special-Event: Cook liefert kurzes Update zu Music & App Store-Erfolg erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 wasserdicht, Stereolautsprecher und mit schwarzem Gehäuse

Apple TweetApple nimmt einen Teil des Abends vermutlich versehentlich vorweg. In einem Tweet sehen wir nicht nur das iPhone 7 mit hochglänzendem schwarzen Gehäuse, sondern bekommen auch erste Details zur technischen Auasstattung genannt: Neben den erwartete neuen Kameras wird bestätigt, dass das iPhone 7 wasserdicht sowie mit Stereolautsprechen und besserer Akkulaufzeit ausgestattet ist. Mittlerweile wurde der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo zeigt Super Mario für das iPhone

Überraschung! Nintendo hat auf dem heutigen Apple Event ein Stück Rampenlicht abbekommen und durfte Super Mario für das iPhone präsentieren. Das Spiel wird demnächst unter dem Namen Super Mario Run im App Store aufschlagen.

19

Der Nutzer muss Mario durch einen Parcour führen und Hindernisse durch Tippen auf den Bildschirm überspringen. Die Grafik des Spiels ist natürlich an den klassischen Mario-Titel angelehnt. Auch einen Mehrspielermodus wird es geben. Nintendo nennt diesen Modus Toad Rally.

Das Game wird zur Weihnachtszeit erscheinen, kündigt Nintendo an. Kostenpunkt? Unklar. Nintendo verspricht aber eine Einmalzahlung und kein Freemium-Modell.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Event: Super Mario Run für Apple iOS kommt!

iPhone 7 Event: Super Mario Run für Apple iOS kommt! auf apfeleimer.de

Während wir auf das iPhone 7 warten, über das Apple bereits im Vorfeld fleißig twittert und das unter anderem wasserfest ist, hat Apple eine Besonderheit zum heutigen Event parat gehabt. Und zwar in Form des Nintendo-Gurus Shigeru Miyamoto.

Super Mario Run für Apple iOS angekündigt

Dieser ist live auf der Bühne gewesen und hat das Spiel Super Mario Run vorgestellt, das für Apple iOS erscheinen wird. Bei Super Mario Run handelt es sich um einen Sidescroller, der ein wenig an Temple Run in 2D erinnert.

Das Ziel des Spielers ist es, möglichst weit im Level zu kommen und dabei Punkte in Form von Münzen zu sammeln, bevor die Zeit abläuft. Zudem gibt es einen Multiplayer-Modus, in dem zwei Spieler gegeneinander antreten können.

Weitere Nintendo-Spiele für iOS denkbar

Erscheinen wird Super Mario Run pünktlich zum Weihnachtsgeschäft, ein Preis soll später genannt werden. Mit dem ersten Auftritt von Super Mario unter iOS könnte der Weg für weitere Nintendo-Titel für Apples mobiles OS geebnet worden sein.

Der Beitrag iPhone 7 Event: Super Mario Run für Apple iOS kommt! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Media Markt: Aktuell 13,3 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten

Unsere Freunde von Media Markt haben mal wieder eine neue Aktion für alle Mathematiker gestartet: Es gibt reduzierte iTunes-Karten.

iTunes-Karten

Nachdem es zum Start der Woche bei Netto nur 10 Prozent Preisnachlass auf iTunes-Karten gab, darf bei Media Markt ab sofort ein bisschen mehr gespart werden. Zwar kommen wir nicht an die sonst üblichen und tollen 20 Prozent heran, immerhin wird das Angebot von Netto aber überboten. Allerdings gibt es ein kleines Detail zu beachten, möglicherweise fällt es euch auf.

  • 15 Euro iTunes-Karte für 13 Euro (13,3 Prozent)
  • 25 Euro iTunes-Karte für 22 Euro (12 Prozent)
  • 50 Euro iTunes-Karte für 44 Euro (12 Prozent)
  • 100 Euro iTunes-Karte für 88 Euro (12 Prozent)

Falls ihr das kleine Detail entdeckt habt, könnt ihr diese Woche bundesweit bei Media Markt zuschlagen. Wo ihr den nächsten Markt findet, könnt ihr auf dieser Webseite herausfinden.

Falls ihr keinen Media Markt und auch keinen Netto in eurer Nähe habt, könnt ihr übrigens auch nächste Woche wieder sparen. Dann gibt es bei REWE reduzierte iTunes-Karten – allerdings nur mit 10 Prozent Rabatt. Wir sind schon gespannt, ob und wann es wieder 20 Prozent geben wird.

Der Artikel Media Markt: Aktuell 13,3 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event ist live! Bei uns erfahrt Ihr alles Wichtige

Das Apple Event ist live und hat soeben in San Francisco begonnen.

Hier bei iTopnews erfahrt Ihr brandaktuell alles Wichtige zum neuen iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus.

Neuheiten, Fakten, Videos

Auch die Apple Watch 2 erwarten wir. Wir informieren Euch über die neuen Produkte, die wichtigsten Fakten, bereiten die Neuvorstellungen für Euch auf – und liefern im Laufe des Abends erste Hands-on-Videos.

Bleibt bei uns, wir informieren Euch umfassend und auf den Punkt.

Event-07-09-16


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 7. September (7 News)

Was passiert am großen Keynote-Tag in der Apple-Welt? Hier erfahrt ihr es kurz und kompakt.
+++ 19:00 Uhr – Amazon: iPhone 7 Zubehör schon im Verkauf +++ Die US-Seite Amazon.com hat schon eine Sonderseite zum iPhone 7 online. Hüllen, Kopfhörer, Kabel und mehr.
+++ 13:13 Uhr – Vorbereitungen: Der Apple Store ist offline +++ Der Apple Online Store wurde vom Netz genommen und wird mit den neuen Produkten bestückt. Nach dem Event wird der Store wieder erreichbar sein.
+++ 11:32 Uhr – Apps: KOMPAKT-App wird abgesetzt +++ Die von Axel Springer herausgebrachte News-App KOMPAKT wird am 12. September eingestellt. Der Abruf ist danach nur noch über beta.welt.de/kmpkt möglich.
+++ 10:42 Uhr – appgefahren: Feedback zu den Kinderkrankheiten +++ Ein kurzes Feedback zum am Montag veröffentlichten Update unserer News-App: Der Kommentar-Push ist jetzt wieder aktiv, allerdings nur bei Antworten auf eure Kommentare. Der Push-Filter funktioniert wieder richtig, beispielsweise wenn ihr die Kategorie Mac deaktiviert habt. Zudem lassen sich News jetzt korrekt aus der Push-Mitteilung heraus öffnen (noch nicht mit iOS 10). Wir werden in dieser und in der kommenden Woche zwei Updates bei Apple einreichen, die weitere größere Fehler beheben. Ein drittes Update inklusive der Schriftgrößen-Anpassung ist für Oktober eingeplant.
+++ 7:06 Uhr – Apple: Zahlreiche neue Marken eingetragen +++ Kurz vor der Keynote hat ein findiger Blogger zahlreiche Marken entdeckt, die Apple für sich registriert hat. Das folgende Bild zeigt euch die Liste der Produkte und Namen. appletrademarkfilings
+++ 7:04 Uhr – Apple Watch 2: Vor dem Start zerlegt +++ Noch vor der offiziellen Vorstellung der nächsten Apple Watch ist die smarte Uhr in ihre Einzelteile zerlegt worden. Das angeblich echte Video findet ihr hier auf YouTube.
+++ 7:03 Uhr – iPhone 7: Apple verrät Namen auf Webseite +++ Apple ist auf der eigenen Webseite gestern ein kleiner Fehler unterlaufen: Wie ein aufmerksamer Nutzer entdeckt hat, wurde kurzzeitig bereits Zubehör für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus geführt – der Name des nächsten iPhones dürfte damit aus dem Sack sein. iPhone 7 Apple Online Store
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 7. September (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie gut bist Du als Kartellboss? Narcos: Cartel Wars für iPhone und iPad erschienen

Narcos IconDas neue Spiel Narcos: Cartel Wars ist das offizielle Spiel zur Fernsehserie Narcos, der Serie zu Pablo Escobar und seinem Medellin Kartel, das sich in den 70er und 80er Jahren zu einem der mächtigsten Drogenkartelle der Welt entwickelte. In Narcos: Cartel Wars bist Du zunächst ein kleiner Drogenproduzent und musst Dich in einer eher unfreundlichen Welt behaupten.

Dazu baust Du Deine Finca zu einer Festung aus und produzierst Drogen, die Du dann auch selbst auslieferst. Und natürlich kämpfst Du gegen andere Fincas, zuerst gegen vom Computer gesteuerte Gegner, die leicht zu besiegen sind. Mit Deiner fortschreitenden Entwicklung kannst Du dann immer mehr produzieren, bauen, Soldaten anheuern.Du kannst auch einem Bündnis betreiten und so Teil eines Kartells werden.

Das kommt einem irgendwie bekannt vor. Und das ist es auch. Narcos: Cartel Wars ist eine dieser Aufbausimulationen mit Kriegsspielcharakter, die schon nach kurzer Zeit die Produktions- oder Verbesserungszeiten ausdehnt und nur mit echtem Geld dann flüssig läuft. Das ist schade, denn irgendwie hat man ja noch die Hoffnung, dass es so ein Spiel auch mal ohne die Ungleichbehandlung zahlender und nichtzahlender Spieler geben könnte. Dafür wäre nämlich ein großer Markt da.

Nun ist es aber wie es ist – und man kann sicher am Anfang auch viel Spaß haben, bis dann die zahlenden Gegner übermächtig werden und der Spaß sich in Verärgerung umkehrt. Bis dahin erfreuen die mittelamerikanischen Themen, die unterschiedlichen Aufträge und die Kampfanimationen. Wer Boom Beach spielt oder gespielt hat, wird den Kampfmodus ziemlich ähnlich finden. Was dort als Inseln dargestellt wird, sind hier Gebiete. Das Vorgehen ist sehr ähnlich: Der Verteidiger rüstet auf, Du baust bessere Truppen und greifst an. Bist Du erfolgreich, plünderst Du die Ressis vom anderen Spieler. Wie in Boom Beach gibt es auch hier Rohstoff-Basen, die bei jedem erfolgreichen Angriff um einen Level steigen, somit immer schwerer zu erobern sind.

Tipp: Man kann sich auch Werbevideos ansehen und damit Gold oder Verträge für Sicarios bekommen, die braucht man zum Ausbau.

Es ist die typische Aufbausimulation mit Wartezeiten und Mini-Geschenken – nur dass diese im Drogenmilieu von Mittelamerika spielt.

Narcos: Cartel Wars läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Das Spiel ist in deutscher Sprache und braucht 139 MB Speicherplatz.

Alles wie gehabt, aber mit einem neuen Thema: Dieses Mal als Drogenboss

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus - Bilder auf Amazon aufgetaucht

Etwas zu früh haben zahlreiche Anbieter auf Amazon ihre Angebote für das neue iPhone 7 Plus aktiviert. Die Suchfunktion spuckt bereits viele Produkte aus und zeigt jenes iPhone-Modell, das am heutigen Abend präsentiert wird. Darauf ist das neue iPhone bereits von allen Seiten zu sehen. Wie erwartet verfügt nur das iPhone Plus über ein System mit zwei Kameras, wohingegen das iPhone 7 mit kleiner...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 von Amazon vorab enthüllt, oops!

Oops, die Pannenshow zum iPhone 7 Event liefert gerade Amazon.com.

Für etliche Sekunden hat Amazon die neue iPhone-7-Seite mit diversem Zubehör schon freigeschaltet – und das wenige Minuten bevor Apple selbst in San Francisco mit der Vorstellung beginnt.

Inzwischen hat Amazon die Seite wieder gelöscht. Um sie vermutlich gegen 20.30 Uhr wieder online zu heben…

amazon iphone 7

(via TechCrunch)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Keynote: Der Livestream zum Event startet

„See you on the 7th“ ist das Motto der heutigen Veranstaltung im mächtigen Bill Graham City Center. Tim Cook wird in wenigen Minuten auf der Bühne in San Francisco stehen, um der Welt die neusten Kreationen von Apple im Bereich Smartphone und Smartwatch zu zeigen. Vielleicht erwarten uns auch noch spannende Neuerungen aus dem Bereich HomeKit.

Bildschirmfoto 2016-09-07 um 08.41.49

Wer dem Event live beiwohnen will, kann diese Seite hier besuchen, auf der Apple den Livestream bereitstellt. Für VLC-Nutzer: Hier findet ihr den Link zum Livestream. Alternativ könnt ihr, sofern vorhanden, den Apple TV anwerfen und euch die Präsentation dort anschauen.

Wir twittern parallel zum Event ein bisschen mit und halten auch auf Facebook auf dem Laufenden. Ihr hört aber sofort, wenn es Neuigkeiten gibt, wieder von uns – auf unserer Webseite oder in der App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Originales 1 m Apple Lightning Kabel für 6,99€!

Auf eBay bekommt ihr aktuell ein originales Apple Lightning Kabel, wie es bei den gekauften iDevices immer dabei liegt für nur 6,99€ inklusive Versand.

Ein Preisvergleich für das Kabel ist schwer zu machen, da die meisten dieser Kabel, die verkauft werden nicht original von Apple sind. Dieser eBay Anbieter garantiert das allerdings und bei den Produktbewertungen kann man diesem auch Glauben schenken. Falls ihr ein Kabel kauft könnt ihr daran erkennen ob es wirklich offiziell ist. Über 95% wurden bereits verkauft, daher heißt es schnell sein!

  • ORIGINAL Lighning Kabel
  • Entnommen von Testgeräten (iPhone, iPad, iPod)
  • Neuware
  • Kompatibel mit allen iOS Versionen (inkl. iOS 8, 9 und zukünftige Versionen)
  • Aufladen und Datenübertragung
  • 100% funktionsfähig
  • Länge: 1 Meter
  • 24 Monate Gewährleistung

Apple Lightning Kabel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7, Apple Watch 2 & mehr: Live-Ticker zur Apple-Keynote

apple-keynote-september

Endlich ist es soweit: Apple führt heute seine Keynote in San Francisco durch. Dabei wird das iPhone 7 angekündigt und die Apple Watch 2 hat auch gute Chancen. In unserem Live-Ticker halten wir euch darüber auf dem Laufenden, was passiert. Ihr verpasst also nichts. iPhone 7, Apple Watch 2 und mehr Auf jeden Fall dürfte (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7, Apple Watch 2 & mehr: Live-Ticker zur Apple-Keynote appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote im Live-Ticker: iPhone 7, Apple Watch 2 und mehr

Es ist wieder September und das bedeutet für alle Apple-Fans: Zeit für ein neues iPhone. Heute wird das iPhone 7 vorgestellt. Für alle, die nicht live in San Francisco vor Ort sein können, haben wir einen Ticker bereitgestellt.

Live aus San Francisco

Tim Cook und seine Kollegen werden heute in San Francisco auf die Bühne gehen, um vorzuführen, was es Neues am Apple-Himmel gibt. Wir freuen uns schon mal auf das iPhone 7, die Apple Watch 2 und vielleicht noch etwas mehr. Womöglich werden MacBooks gezeigt, vielleicht auch neue Kopfhörer.

Denn einen Kopfhörerausgang hat das iPhone 7 nicht mehr. Wir sind gespannt!

Sucht ihr nach einem geeigneten Tarif für euer neues iPhone 7? Wie wäre es mit dem o2 Blue All-In M? Damit könnt ihr unbegrenzt in alle Netze telefonieren, SMS schreiben und mit LTE im Internet surfen – sogar im Ausland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verblüffend: A10 Fusion und iSight Duo von Apple als Markenzeichen eingetragen

Apple hat sich zwei weitere Markenzeichen im Rahmen von Technologie-Produkten gesichert: A10 Fusion und iSight Duo. Letzteres leuchtet ein, und deutet auf die Dual-Kamera beim iPhone 7 hin. Aber ersteres öffnet noch deutlich mehr Raum für Spekulation.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
2 Meter (!) Ladekabel für iDevices

iGadget-Tipp: 2 Meter (!) Ladekabel für iDevices ab 2.13 € inkl. Versand (aus China)

Ladekabel kann man nie genug haben…

Und 2 Meter sind oft auch recht komfortabel.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple-Keynote LIVE – bald ist es soweit

7. Sept.

Die Keynote von Apple steht bereits in den Startlöchern und ihr habt euch sicherlich schon auf einen spannenden Abend vorbereitet. Auch wir sind gespannt, ob das iPhone 7 und iPhone 7 Plus wirklich so aussehen, wie es die ganze Zeit prophezeit wird und ob wir auch mit einer neuen Apple Watch 2 rechnen können. Zudem werden auch die neuen Betriebssysteme vorgestellt und vielleicht sogar schon veröffentlicht. Bislang gibt es aber noch keinen „Gold-Beta“ Status und wir werden sicherlich noch einige Tage warten müssen.

ZUM LIVE-TICKER

Die Live-Ticker auf der Webseite von Apple und auch auf dem AppleTV werden schon gestartet und auch wir haben unseren Live-Ticker erneut aktiviert und freuen uns schon auf zwei Stunden geballte Apple-Neuigkeiten. Wie gehabt, werden wir nach der Keynote wieder über die neuesten Produkte ein paar kleine Artikel verfassen, um euch einen Überblick zu verschaffen.

ZUM LIVE-TICKER

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 19 Uhr im Stream: iPhone 7 und iOS 10 beim Apple-Event

EventUpdate 18:43 – Die Live-Stream-Adresse zur Wiedergabe im VLC-Player, die wir unten verlinkt haben ist inzwischen aktiv und strahlt bis zum Event-Beginn den Audio-Teppich von Apples Beats Radio aus. Pünktlich um 19 Uhr wird Apple-Chef Tim Cook heute die Bühne des Bill Graham Auditorium in San Francisco betreten, um die neue iPhone-Generation und das neue […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote: iPhone 7 Live Ticker / Live Stream

Apple Keynote: iPhone 7 Live Ticker / Live Stream. Endlich ist es soweit. Auf diesen Tag haben viele von uns gewartet. Apple lädt zur dritten Keynote des Jahres 2016 und wir präsentieren euch in Kooperation mit Vodafone unsere Live-Berichterstattung zur iPhone 7 Keynote.

keynote_einladung_iphone7

Die Einladungen für das Event hat Apple bereits vor ein paar Tagen verschickt. Nachdem es im Sommer zur WWDC Keynote in erster Linie um Software ging, wird Apple heute neue Hardware präsentieren. Apple Fans, die Medienlandschaft, Technikbegeisterte und Co. blicken in Richtung San Francisco, um zu erfahren, welche Neuerungen Apple im Gepäck hat. Viele haben bereits auf den heutigen 07. September hingefiebert, um endlich zu erfahren, welche Neuheiten Apple präsentiert. Vor wenigen Stunden hat Apple seinen Online Store vom Netz genommen und den Startschuss für den heutigen Abend gegeben.

Apple iPhone 7 Keynote: Live-Ticker / Live Stream

In den letzten Wochen gab es bereits zahlreiche Gerüchte rund um das iPhone 7. Heute schafft Apple endlich Fakten und wird das neue iPhone-Modell präsentieren. Die Gerüchte haben bereits konkrete Vorstellungen bei uns hinterlassen. Wir rechnen damit, dass Apple dem iPhone 7 einen A10-Chip, ein deutlich verbessertes Kamerasystem, einen leistungsfähigeren LTE- und WiFi-Chip sowie einen sensitiven Homebutton mit haptischem Feedback spendiert. Zudem wird Apple auf den 3,5mm Kopfhöreranschlus verzichten. Aber auch zwei neue Farben dürften sich zeigen.

Dazu gesellen dürfte sich die Apple Apple Watch 2. Diese wird einen leistungsfähigeren S2-Chip, einen GPS-Chip und ein Barometer spendiert bekommen. Auch am Akku soll Apple gearbeitet und diesen verbessert haben.

Parallel dazu wird Apple über iOS 10 und watchOS 3 sprechen und sicherlich nochmal die Highlights der kommenden Betriebssysteme zeigen. Die Freigabe von iOS 10 und watchOS 3 sowie den Verkaufsstart des iPhone 7 und der Apple Watch 2 wird Apple zudem ankündigen.

In gewohnter Manier werden wir euch in diesem Artikel per Live Ticker / Livestream zur heutigen iPhone 7 Keynote auf dem Laufenden halten. Unsere Berichterstattung starten wir um 18:30 Uhr. Die Zeit bis zum Start der eigentlichen Keynote um 19:00 Uhr nutzen wir, um über die jüngsten Gerüchte mit euch zu sprechen und uns einzustimmen. Den Live-Ticker präsentieren wir euch in Kooperation mit Vodafone. Das Düsseldorfer Unternehmen wird euch in Kürze die Möglichkeit zur iPhone 7 Vorbestellung bieten und das Gerät mit verschiedenen Tarifen anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In dieser News: 20 Blitzcodes für 1,99-Euro-App

Wir verkürzen Euch das Warten aufs iPhone 7 Event mit einem Gewinnspiel.

noScroll ist eine neue Foto-Galerie-App im Store, die sich per Touch ID bedienen lässt.

Mit der Anwendung könnt Ihr Eure Bilder ganz einfach verstecken und teilen. Da sie entweder durch ein Passwort oder Touch ID gesichert sind, kann sie außer Euch auch niemand ansehen.

Habt Ihr viele ähnliche Fotos, so dürft Ihr diese sogar gruppieren, damit sie nicht die ganze Fläche für sich einnehmen.

So funktioniert das Gewinnspiel

iTopnews veranstaltet regelmäßig Gewinnspiele. Wir verlosen dabei unter anderem immer wieder Apps und hochwertige Gadgets wie Watch oder iPad. Diesmal reichen wir gleich 20 Gratis-Codes an Euch weiter.

Einfach unten einen der Promocodes schnappen und im App Store einlösen. Sind alle Codes eingelöst, ist die Aktion auch schon wieder beendet. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Und der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Wer kein Glück hat und keinen Blitzcode erwischt, findet die App bei Interesse hier im Store:

noScroll noScroll
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 12 MB)

Hier sind die 20 Blitzcodes:

RK7W344363R4

7L9RWEEJY9FY
7YME97TRHATM
7JPW7KEFTFJT
KPLWT43LEK3R
XJ63JNL97RN6
JPEYERJRWYA3
RWTWA9F74MXP
PK7T7K3ANHXJ
66FFFLPYJJXT
9YA4EP9YEYNK
99AYJR73RJWE
TX9RX76E3FH4
T47ELR633F33
4LH9RPHNJ449
XJM9EAEJLKA4
X7KATRMJMXYF
XX6WWKEAFWWL
WY44A4AKY77F
9NX39MYWXTX9


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Ticker zum Apple-Event

Um 19 Uhr beginnt das diesjährige September-Event. Wie üblich bieten wir Ihnen wieder einen Live-Ticker, den Sie über die Adresse mtn-live.de aufrufen können. Wahrscheinlich rund zwei Stunden lang werden Tim Cook und Kollegen zahlreiche Neuerungen für die Apple-Welt vorstellen. Der Live-Ticker stellt alle Neuerungen auf der Bühne vor, im Gegensatz zu Apples Übertragung natürlich in deutscher Sp...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und Apple Watch 2: Keynote im VLC-Player anschauen

Wer den Stream der heute stattfindenden Apple-Keynote live verfolgen will, hat dafür verschiedene Optionen. Eine, die Apple nicht nennt, ist, den Stream mit dem VLC-Player zu schauen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 07. September (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 18:16h

    8. Episode von „Minecraft: Story Mode“ erscheint kommenden Dienstag

    Telltale Games hat den Release der 8. Episode von Minecraft: Story Mode (AppStore) angekündigt. „A Journey’s End?“ wird am 13. September, also dem kommenden Dienstag, zum Download bereitstehen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 14:13h

    „Color Bots“ erscheint morgen

    Color Bots, ein neuer Arcade-Shooter von Foursaken Media, wird morgen im AppStore erscheinen. Wir stellen euch den Titel dann umgehend vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 09:52h

    „Die Sims FreiSpiel“ erhält neues Update

    Mit dem neuen „Doktor, Doktor“-Update geht der umfangreiche Berufe-Modus für Die Sims FreiSpiel (AppStore). Im neuen zweistöckige Krankenhaus könnt ihr als Arzt oder Pflegekraft arbeiten und euch um die Patienten im Krankenhaus von Sim Town kümmern. Darüber hinaus bekommt Sim Town mit dem Update einen neuen Bahnhof und eine Innenstadtkarte.
    Die Sims FreiSpiel iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 07:11h

    „Submerged“ neu im AppStore

    Wie angekündigt hat Uppercut Games heute sein neues und lange erwartetes Adventure Submerged (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die rund 500 Megabyte und 4,99€ teure Universal-App ist ein Adventure, das die Geschichte zweier Geschwister in einer geheimnisvollen überfluteten Stadt erzählt. Mehr Infos folgen in Kürze.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 07. September (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf USB-3.0-Hub; Update für Datenrettungssoftware Disk Drill

Rabatt auf USB-3.0-Hub - der schwarze Hub des Herstellers Ugreen mit vier USB-3.0-Schnittstellen wird bei Amazon derzeit für 8,99 statt 14,99 Euro a

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote zum iPhone 7 startet in Kürze: alle wichtigen Informationen

In weniger als einer Stunde, um genau zu sein um 19 Uhr deutscher Zeit, eröffnet Apple die heutige Keynote in San Francisco. Wir geben euch alle wichtigen Infos kurz vor dem Start.

Live dabei

Wer live dabei sein will, kann die Vorstellung des neuen iPhones wie gewohnt auf dieser Webseite im Live-Stream verfolgen. Wichtig zu beachten ist, dass der Stream sowohl auf Mac als auch PC mit Microsoft Edge auf Windows 10, Apple TV sowie sämtlichen iOS-Geräten ab iOS 7.0 funktioniert.

Kompakt

Wir schätzen, dass die Keynote wieder rund zwei Stunden dauern wird. Sollte euch dies zu lang sein, fassen wir alle wichtigen Neuerungen kurz nach Ende der Präsentation hier auf iPlayApps.de für euch zusammen. Ihr müsst also nicht zwei Stunden gebannt auf den Bildschirm starren, um alle wichtigen Informationen zu erfahren. Einfach später am Abend bei uns vorbeischauen…

Was wird gezeigt?

Wie immer macht Apple ein großes Geheimnis um die auf der Bühne präsentierten Produkte. Als sicher gilt ein neues iPhone, das iPhone 7 heißen wird (dank einer Panne von Apple bestätigt). Hier wird es wohl einige Neuerungen wie ein neuer A10-Prozessor, eventuell eine neue Farbe und ein neues Spitzenmodelle mit 256 GB Speicher geben. Gut möglich ist auch die Apple Watch 2, bei der wir uns eine längere Akku-Laufzeit wünschen würden. Wir sind gespannt und halten euch auf dem Laufenden!

Der Beitrag Apple Keynote zum iPhone 7 startet in Kürze: alle wichtigen Informationen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonys PlayStation Meeting ebenfalls mit Livestream

Sony Playstation 4Apple ist nicht die einzige Firma, die ihre Kunden heute mit Neuvorstellungen begeistern will. Auch Sony will am heutigen Abend Spannendes präsentieren. In New York wurde auf 21 Uhr unserer Zeit zum „PlayStation Meeting“ geladen. Im Rahmen der Veranstaltung dürft ihr unter anderem neue Hardware-Ankündigungen erwarten. Im Gespräch sind zwei neue PS4-Modelle, neben einer mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox-Hack aus 2012 veröffentlicht, mindestens 68 Millionen Accounts sind betroffen

Wer seit Mitte 2012 sein Dropbox-Passwort nicht geändert hat, sollte dies schnell nachholen. Wie erst jetzt bekannt wurde, entwendeten Hacker bereits in 2012 eine große Anzahl von Benutzerdaten des Cloudspeicher-Anbieters.

Der Daten-Diebstal muss ohne große Spuren zu hinterlassen abgelaufen sein, denn der Hack wurde erst jetzt bei Veröffentlichung der gestohlenen Datensätze bekannt. Dropbox rät allen Nutzern, deren Anmeldung bei dem Cloudspeicher-Dienst vor Mitte 2012 lag, sowie denen, die...

Dropbox-Hack aus 2012 veröffentlicht, mindestens 68 Millionen Accounts sind betroffen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 7.9.16

Bildung

WP-Appbox: Music Prodigy (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Gridded - Flashcards (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Video Guide For El Capitan (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: The PocketLab (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kinder ABC und zählen verbinden die Dot-Puzzles - lernen das Alphabet zählen, Formen und Zahlen für Kleinkinder (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: MC AGL2 Firmware Updater (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Engauge Digitizer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Shrinker : Resize Photo Folder (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: UnixTimeStamp Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Kidslox (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Hyper (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Paroles (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Ermutigende Bibelzitate: Jeden Tag inspirierende Verse & Religionsunterricht von Luther Bibel (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Dr. Cleaner Elite - optimize memory and disk, intelligent app uninstaller (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: LinCastor Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Document Writer - Useful Word Processor (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Triple-Layer Password Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Rough Draft (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Box for Keynote (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Catch - Async Video for Teams (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: InstaApp for Instagram - Upload, view, and discover gorgeous photos and videos for instagram (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Lost Lands: Mahjong (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Chinese Chess Online - Play Xiangqi Live (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GreenChess (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Solids (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Everyday Jigsaw (Kostenlos+, Mac App Store) →

Wetter

WP-Appbox: PredictWind Offshore (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: VPN Shield Defendemus - Verschlüsselte Verbindung (Kostenlos+, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fax Templates for Pages 1.1 - $9.99



Fax Templates for Pages is a top-quality set of original templates for Apple’s Pages word-processing app. While many businesses have moved on to a variety of modern communication technologies, some still insist using the fax machine. You can be on top of the fax with a range of Graphic Node’s stylish templates. Every object in Fax Templates for Pages can be easily recolored, reshaped, moved, or removed. Type or paste your own text, add or remove text boxes, and change the font if you want to. Every layout - from the classic elegance of traditional fax layouts to the joyful colors of more eye-catching designs - features great creativity and usability.

The templates are available in the US and international page sizes.



Version 1.1:
  • New over 30 Templates.


  • OS X 10.11 or later
  • Pages 5.0 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Implosion – Never Lose Hope: Tolles Action-Spiel erstmals für 99 Cent im App Store kaufen

Implosion – Never Lose Hope ist schon seit über einem Jahr im App Store erhältlich, war allerdings noch nie so günstig wie heute zu haben.

Implosion Never Lose Hope

Euch interessiert die heute Abend anstehende Keynote und das neue iPhone nicht die Bohne? Oder ihr wollt einfach nur ein tolles Spiel zum kleinen Preis laden? In beiden Fällen seid ihr mit Implosion – Never Lose Hope (App Store-Link) bestens bedient. Die mit viereinhalb Sternen bewertete Universal-App für iPhone und iPad kostet normalweise mehr als 5 Euro und ist aktuell zum ersten Mal überhaupt für nur 99 Cent zu haben. Viel falsch machen kann man nicht, denn die Entwickler haben sogar auf die ungeliebten In-App-Käufe verzichtet.

Bisher hat man Implosion – Never Lose Hope nur ein einziges Mal noch günstiger bekommen können, nämlich kostenlos. Möglich war das aber nur dank einer Gutschein-Aktion im November 2015, mittlerweile sind diese Geschenke der englischen Webseite IGN aber Geschichte – und wer den Download damals verpasst hat, kann jetzt zum wirklich fairen Preis zuschlagen.

Implosion – Never Lose Hope ist ein spannendes Science-Fiction-Abenteuer, das 20 Jahre nach dem Ende der Erde spielt und man gegen eine feindliche Lebensform um sein eigenes Überleben kämpft. Besonders hervorzuheben ist neben der grandiosen Grafik auch die tolle Sound-Kulisse, auch wenn der Sprecher nur in englischer Sprache verfügbar ist – mittlerweile haben die Entwickler aber deutsche Untertitel mit einem Update nachgereicht.

Implosion Never Lose Hope

„Also ich habe es bisher erst kurz gespielt, aber ich muss sagen: WOW, echt ein sehr geiles Game“, schreibt beispielsweise GuT in seinem Leser-Kommentar, nachdem er Implosion aus dem App Store geladen hat. „Ich spiele es per Controller und es fühlt sich echt an wie auf einer PS3 zu zocken. Einfach nur super!“

Auch wenn die Entwickler den kleinen Tippfehler im deutschen Namen der App (Nerver) bis jetzt noch nicht korrigiert haben, muss sich ihre App sicherlich nicht verstecken. Bei der Beschreibung im App Store dürfte euch jedenfalls das Wasser im Mund zusammenlaufen: “temberaubende Grafik in Konsolenqualität, erstklassige Sprecher und Sound wie in einem Hollywoodfilm. Orchestersoundtrack, meisterhaft gemischt von John Kurlander, Grammy-Gewinner und Tontechniker der ‘Herr der Ringe’-Trilogie. Die intuitivste Touchbedienung, die du je auf dieser Plattform gesehen hast.”

WP-Appbox: Implosion - Nerver Lose Hope (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Implosion – Never Lose Hope: Tolles Action-Spiel erstmals für 99 Cent im App Store kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos-App mit verbesserter Bedienung

Sonos AppBesitzer eines Soundsystems von Sonos dürfen sich über ein kleines feines Update der Controller-App freuen. Einzelne Titel müssen für die Wiedergabe nicht mehr erst zur Liste hinzugefügt werden, sondern können direkt abgespielt werden. An den zuvor stets erforderlichen Weg über die Liste hatte man sich als Sonos-Nutzer ja gewöhnt, wie das heutige Update zeigt, geht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last Minute Gerüchte zum heutigen Event

Nur noch wenige Augenblicke sind es bis zu Apples heutigen Special Event unter dem Motto "See you on the 7th." auf dem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit neue iPhones und wohl auch die zweite Generation der Apple Watch präsentiert werden. Die in den vergangenen Tagen aufgekommenen Gerüchte können noch einmal kompakt in meinem iPhone-Event Gerüchte-Roundup nachgelesen werden. Aber auch kurz vor dem Event schießen weiter kräftig Gerüchte aus dem Boden.

So poppen kurz vor der Veranstaltung erneut Bilder zu den neuen möglichen Farbvarianten des iPhone auf. Zu sehen ist dabei ein 4,7"-Modell des neuen iPhone in hochauflösenden Fotos, die auch Nahaufnahmen der neuen größeren Kamera, des neuen, mit vier LEDs ausgestatteten Blitzes, des mit einer neuen Gummilippe versehenen SIM-Kartenslots und eben der neuen "tiefschwarzen" Farbvariante zeigen. Mit dem neuen Blitz soll es möglich werden, noch bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen zu erzielen. Die Gummilippe am SIM-Kartenslot hingegen dürfte nötig sein, um die IPX7-Zertifizierung zu erzielen, die das neue iPhone wasserfester machen soll. Hiermit muss das iPhone 30 Minuten in einem Meter Wassertiefe durchhalten, ohne dabei Schaden zu nehmen.

Die auf dem Foto zu sehende "tiefschwarze" Farbvariante des neuen iPhone soll gerüchtehalber das bisher verwendete Spacegrau ersetzen. Fraglich ist, um was es sich auf dem unten zu sehenden Bild neben dem schwarzen iPhone handelt. Möglicherweise ist dies aber auch einfach ein silbernes Gerät, welches durch einen ungünstigen Kamerawinkel ein wenig bläulich schimmert.

Aus Italien kommen unterdessen neue Informationen zum Verkaufsstart des neuen iPhone. Aus Quellen bei Vodafone wollen die Kollegen von iPhone Italia erfahren haben, dass dieser nun zum früheren der beiden gehandelten Zeitpunkte, also am 16. September erfolgen soll. Die ersten Exemplare befinden sich demnach bereits auf dem Weg aus China in Apples Kernmärkte. Ein Foto der mutmaßlichen Verpackung des neuen iPhone liefern die Kollegen gleich mit.

 
Zum Abschluss der Gerüchteflut auch hier noch einmal die gewohnten Worte in eigener Sache. Vor jeder Apple-Ankündigung sprießen die Gerüchte naturgemäß nur so aus dem Boden, was in den vergangenen Monaten immer mehr zu einer großen, fast schon überzogenen Erwartungshaltung geführt hat, die dann letzten Endes oftmals nicht erfüllt wurde, ja nicht erfüllt werden konnte. Selbstverständlich sind es letzten Endes auch Blogs wie meiner, die diese Erwartungshaltung schüren. Von daher möchte ich an dieser Stelle einmal deutlich darauf hinweisen, dass selbstverständlich nicht alle aufgekommenen und oben angesprochenen Gerüchte letzten Endes auch auf der Bühne des Events landen können und dazu apellieren, keine überzogenen Erwartungen in das Event zu stecken. Ich persönlich räume der Präsentation der neuen iPhones, der Apple Watch 2, von iOS 10 und neuer Beats-Hardware die größten Chancen ein. Ob es so kommen wird, bleibt jedoch natürlich abzuwarten...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: TV Pro Mediathek zum Start gratis und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

iTopnews informiert Euch täglich aktuell über neue Apps, die besten Gratis-Anwendungen und Rabatte.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

KOMPAKT: Ab 14. September wird die erst 2015 vorgestellte App des Springer-Verlags wieder eingestellt. Danach gibt’s die zugehörigen Infos nur noch über die zugehörige Webseite.

KOMPAKT KOMPAKT
(539)
Gratis (universal, 14 MB)

Cytus: Der Entwickler des japanischen Musikspiel-Hits feiert Geburtstag. Darum ist das Top-Game aus dem Haus zurzeit um die Hälfte reduziert.

Cytus Cytus
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 1488 MB)

Cardiogram: Die neue Version 1.1 fügt dem Herzmonitor für iPhone und Watch die Option zu, Werte mit denen anderer User zu vergleichen. Auch die Grafiken wurden nochmals ausgeweitet.

Cardiogram - Watch your Heart Rate Cardiogram - Watch your Heart Rate
(1)
Gratis (iPhone, 42 MB)

Polymail: Die vielseitige Mail-App versteht sich unter iOS wie macOS jetzt (vorerst testweise im Beta-Stadium) auf IMAP-Accounts.

Instagram: Das große Foto-Netzwerk gab bekannt, dass das beliebte Photo-Map-Feature, das auf einer Karte Aufnahmeorte von Fotosammlungen anzeigt, eingestellt wird.

Instagram Instagram
(25)
Gratis (iPhone, 54 MB)

Pokémon GO: In Anschluss an den Erfolg des Nintendo-AR-Spiels will nun auch Sony eigene, von Konsolen bekannte Spiele auf iOS portieren.

Pokémon GO Pokémon GO
(933)
Gratis (universal, 201 MB)

Google Chrome: Version 53 des Webbrowsers soll neben Speed-Verbesserungen Mac-Usern auch 33 Prozent mehr Batterielaufzeit ermöglichen. Das Update dürfte bald verfügbar sein und kann dann hier geladen werden.

Chrome – der Browser von Google Chrome – der Browser von Google
(1)
Gratis (universal, 96 MB)

App des Tages

Submerged: Miku and the Sunken City, ein neues Abenteuerspiel ohne Kampfszenen, dafür aber mit viel Atmosphäre, ist heute die App des Tages – mehr Details hier bei uns:

Submerged: Miku and the Sunken City
(1)
4,99 € (universal, 461 MB)

Neue Apps

TV Pro 100 % Mediathek: Die neue TV-Live-App aus dem Hause equinux liefert ein Best-of der Mediatheken. Im Archiv sind rund 15.000 Sendungen. Zum Start lässt sich die App für iPhone und iPad 7 Tage gratis testen.

TV Pro 100% Mediathek TV Pro 100% Mediathek
(2)
Gratis (universal, 30 MB)

TV Pro 100% Mediathek iPhone

Solitaire: Ein neues Solitär-Spiel landet auf iPhones und iPads – und es ist so schön, wie Ihr es von Kartenspielen bislang nicht gewohnt sein dürftet.

*Solitaire* *Solitaire*
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 124 MB)

The Tale of Doris and the Dragon: Die ältere Dame Doris findet sich nach ihrem Tod in der Vorhölle wieder. In diesem Point-and-Click-Abenteuer begleitet Ihr sie durchs Jenseits.

The Tale of Doris and the Dragon Episode 1 The Tale of Doris and the Dragon Episode 1
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 245 MB)

Rise ist ein neuer und kostenloser 3D-Puzzler, bei dem ein Würfel durch labyrinthische, turmartige Level geführt werden soll.

Rise! Rise!
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 113 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Keynote: Livestream und Liveticker hier bei uns

In wenigen Minuten beginnt die große Apple iPhone 7 Keynote. Es gibt einen offiziellen Livestream von Apple und wir werden zusätzlich in diesem Artikel via Liveticker berichten. Welche Geräte und Services wird Apple heute vorstellen, wie wird die Keynote verlaufen? Wir sagen es euch. Roadmap Das Hauptthema der Keynote wird sicherlich das iPhone 7 und iPhone 7 Plus sein, denn es handelt sich ja auch um eine Apple Keynote am 7.(!)9. Dazu erwarten wir die Apple Watch 2 und neue

Der Beitrag iPhone 7 Keynote: Livestream und Liveticker hier bei uns erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Erscheinungsdatum in Deutschland der 23. September 2016?

iphone7glaenzendschwarzIn wenigen Stunden findet die offizielle Präsentation des neuen iPhone 2016 durch Apple statt. Per Live-Stream wird das Unternehmen aus Cupertino wieder zeigen, was man sich für seine neueste Smartphone-Generation so alles einfallen lassen hat und was diese auszeichnet. Doch wann wird dann der Release, insbesondere in Deutschland, über die Bühne gehen? Zu dieser Frage will nun Macerkopf einen Termin
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GeekBench-Ergebnis geleakt? iPhone 7 flotter als iPad Pro

Am Mittwoch Abend wird Apple das iPhone 7 offiziell enthüllen. Zahlreiche Details über das neue Gerät sind (vermutlich) bereits bekannt, nun ist sogar ein vermeintliches GeekBench-Ergebnis geleakt. Dieses zeigt einen etwa 35-prozentigen Anstieg der Prozessorleistung des Apple A10 im Vergleich zum Apple A9 im iPhone 6s. Das iPhone 7 wäre damit, zumindest im Benchmark, sogar geringfügig schneller als das iPad Pro mit seinem Apple A9X.

Konkret heißt es im geleakten GeekBench-Ergebnis, dass das...

GeekBench-Ergebnis geleakt? iPhone 7 flotter als iPad Pro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von iSight Duo über Iris Engine bis zu Touch Bar: Apples neue Markenanträge

Apple

Apple will sich eine größere Zahl an Wortmarken schützen lassen, die auch Einblicke in kommende Produkte und Funktionen geben könnten – darunter iPhone 7 und iPhone 7 Plus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPhone 7: Kann es 4K-Videos mit 60fps aufzeichnen?

iphone-7-klavierlackWeiter geht es mit den Gerüchten um das neue iPhone 7. In diesem Fall drehen sie sich um die Kamera des Devices und wie es heißt, wird man mit dieser angeblich 4K-Video mit 60fps aufzeichnen können. Sollte dem tatsächlich so sein, würde die Kameraqualität zum Vorgänger mal wieder eine deutlich Verbesserung darstellen. Ein Autor der vietnamesischen Seite Tinthe hat behauptet, dass
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute Gerüchte zum iPhone 7: wassergeschützt, Dark Black, Versand, Apple Pencil Support, Verkaufsstart und mehr

Nur noch wenige Stunden trennen uns von der heutigen iPhone 7 Keynote. Endlich wird Apple die Katze aus dem Sack lassen und die Gerüchte der letzten Wochen und Monate ein für allemal beenden. Wir berichten per Live-Ticker von der Veranstaltung. Kurz vor der Keynote tauchen noch ein paar Last-Minute Gerüchte auf, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

iphone7_last_minute_2

Wassergeschützt & Dark Black

Kurz vor dem iPhone 7 Event tauchen noch ein paar Bilder auf, die das kommende iPhone 7 zeigen sollen. In der Tat spiegeln die Bilder verschiedene Gerüchte wider, die der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo erst kürzlich genannt hatte. Zu sehen ist die neu Farbe Dark Black, vier anstatt zwei LEDs beim Blitzlicht, sowie ein SIM-Karteneinschub, der mit einer kleinen Gummidichtung besser gegen Wassereintitt geschützt ist. Es heißt, dass Apple das iPhone 7 genau wie die Apple Watch mit IPX7 zertifiziert. Dies bedeutet, dass das iPhone 7 30 Minuten lang 1 Meter unter Wasser problemlos überstehen würde.

iphone7_last_minute_1

Schnellere iPhone 7 Lieferungen

Es ist kein Geheimnis, dass das iPhone in China produziert wird. Von da aus, wird es weltweit ausgeliefert. Unter anderem lässt Apple das iPhone von Foxconn fertigen. Wie Digitimes berichtet, hat Foxconn in Kooperation mit 13 Versanddienstleistern sowie der chinesischen Zollbehörde Absprachen zum schnelleren Versand getroffen.

Bis zum 05. September sollen bereits 371.000 Geräte verschickt worden sein.

Apple Pencil Support

ios10_imessage_demo

Bereits vor ein paar Tagen tauchte das Gerücht auf, dass das iPhone 7 den Support für Apple Pencil bieten könnte. Dieses Thema greift Mashable kurz vor dem Event noch einmal auf. Adario Strange ist beim nochmaligen Betrachten der WWDC Keynote davon überzeugt, dass die handschriftlichen Nachrichten, die mit iOS 10 möglich sein werden und bei der WWDC Demo gezeigt wurden, mit einem Apple Pencil durchgeführt wurden. Die Unterstützung für Apple Pencil, zumindest beim 5,5 Zoll Modell, könnte Apple heute bekannt geben.

iPhone 7 Verpackungen zeigen sich

iphone7_verpackung_italien

Auch unsere italienischen Kollegen von iPhoneItalia melden sich kurz vor der Apple Keynote zu Wort und zeigen ein Foto, auf dem insgesamt zehn iPhone 7 Verpackungen zu sehen sind. Zudem heißt es, dass die italienischen Mobilfunkanbieter mit dem 16. September als Verkaufsstart rechnen. Uns wurde zugetragen, dass die deutschen Anbieter mit dem 23. September planen. Heute Abend werden wir die offiziellen Informationen erhalten, wann der iPhone 7 Verkaufsstart stattfinden wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"A10 Fusion" als Marke angemeldet - Apple-Prozessor mit Intels Optane-Speicher?

In den zurückliegenden Wochen hat Apple zahlreiche Markenanmeldungen durchgeführt, wobei insbesondere Wortmarken zu Spekulationen einladen. Bereits bekannt war die Anmeldung von "Iris Image Engine", welches möglicherweise für ein neues Kamerasystem steht, und "AirPods" für kabellose Kopfhörer. Neu hinzugekommen sind nun unter anderem "A10 Fusion" und "iSight Duo". Während sich "iSight Duo" s...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten im Angebot – jetzt auch bei Media Markt

Regelmäßig informiert Euch iTopnews über die besten Rabatte für iTunes-Karten.

Zwei Spar-Aktionen haben wir Euch bereits zum Wochenstart vermeldet, nun kommt eine weitere hinzu:

Ab heute könnt Ihr bei Media Markt ebenfalls beim Kauf von iTunes-Karten sparen.

  • 15 Euro -> 13 Euro
  • 25 Euro -> 22 Euro
  • 50 Euro -> 44 Euro
  • 100 Euro -> 88 Euro

Danke an unseren Leser und Tippgeber Jens, auch für den Screenshot. Eine Bitte noch: Fragt vor dem Kauf bei Media Markt bitte imer an der Kasse nach, ob Eure Filiale teilnimmt.

iTunes Karten Rabatte 7.9.2016 Mediamarkt


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: JBL Speaker, LaCie und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 12.30 Uhr

Sony In-Ear Kopfhörer (hier)
Lexar Lightning USB Stick 32 GB (hier)

ab 12.45 Uhr

Detuma iPhone 6(s) Leder-Sleeve (hier)

ab 13 Uhr

Mpow Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 13.20 Uhr

CoJoie iMac Ständer (hier)

ab 13.55 Uhr

Bandmax Apple Watch Armband (hier)

ab 14 Uhr

Lexar USB Stick 32 GB (hier)
TP-Link WLAN Steckdose (hier)

ab 14.45 Uhr

JBL Bluetooth Speaker (Foto/hier)

ab 14.55 Uhr

VicTsing USB DVD Brenner (hier)

ab 15 Uhr

ORICO USB Hub (hier)

ab 16 Uhr

Aukey Solar Ladegerät (hier)

ab 16.25 Uhr

OKCS Apple Watch Armband Adapter (hier)

ab 16.40 Uhr

Acantree USB Ladegerät (hier)

ab 17.25 Uhr

RAVPower Akku 20.100 mAh (hier)

ab 17.55 Uhr

iClever USB Dock (hier)

ab 18 Uhr

Sony Kopfhörer (hier)
Phone Star Apple Watch Displayschutzglas (hier)
Medion Fernseher 65″ 1080p (hier)

ab 19 Uhr

Lexar SD Karte 16 GB (hier)

ab 19.05 Uhr

Levin Solar Ladegerät 12.000 mAh (hier)

ab 19.40 Uhr

Aukey USB Hub (hier)

JBL Clip Bluetooth Speaker


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV Spielfilm: Empfehlenswerte Mischung aus digitaler Fernsehzeitung und Live-TV-Streaming

Welcher Film läuft heute Abend in der ARD? Und was zeigt arte gerade im Programm? Diese Fragen lassen sich mit TV Spielfilm schnell und einfach beantworten.

TV Spielfilm

Digitale Fernseh-Magazine finden sich zuhauf im deutschen App Store, allerdings ist das Angebot hinsichtlich Qualität, Werbung und Layout ebenso breit bemessen. Zu einer der besseren kostenlosen Apps auf diesem Gebiet zählt TV Spielfilm (App Store-Link), das sich kostenlos als Universal-App auf iPhones und iPads herunterladen lässt. Die etwa 55 MB große Anwendung benötigt iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät und kann selbstverständlich in deutscher Sprache genutzt werden.

TV Spielfilm steht bereits seit längerer Zeit im deutschen App Store bereit und ist im Verlauf der letzten Monate einigen Veränderungen unterworfen worden. Im Zuge einiger Updates wurde die Anwendung immer weiter optimiert und verbessert, und so unter anderem auch eine praktische Live-TV-Option hinzugefügt, mit der sich über 50 TV-Sender, darunter alle Öffentlich-Rechtlichen, kostenlos streamen lassen.

Die wichtigsten Funktionen für TV-Junkies werden weiterhin kostenlos und ohne an. Über den Direkteinstieg lässt sich das Programm zur aktuellen Zeit, für 20:15 Uhr oder 22:00 Uhr anzeigen, auch Tipps werden mit Bewertungen und Kritiken gelistet. In den Einstellungen gibt es die Möglichkeit, die Senderliste zu sortieren und auszumisten, auch eine Merkliste und Erinnerungsfunktion ist mit an Bord. Zudem wird Zugriff auf eine Mediathek geboten, auch werden über ein Social-Ranking die beliebtesten Sendungen der TV Spielfilm-Nutzer angezeigt.

Probe-Abo lässt sich sofort wieder deaktivieren

Wer mehr als die kostenlos zur Verfügung stehenden Fernsehsender samt vorher eingeblendeter Werbung auf iPhone oder iPad streamen möchte, ist auf ein kostenpflichtiges Premium-Abonnement angewiesen, das mit 9,99 Euro/Monat zu Buche schlägt. Darin sind insgesamt 15 private Kanäle wie RTL, Sat1, VOX oder Pro7, sowie HD-Bildqualität und Werbefreiheit enthalten.

Natürlich besteht die Option, eine 30-tägige Testphase des Services in Anspruch zu nehmen. Das damit in der Apple ID eingerichtete Probe-Abo kann direkt wieder deaktiviert werden, indem man dem Pfad Einstellungen > iTunes & App Store > auf Apple-ID tippen > Apple-ID anzeigen > Abos verwalten > automatische Verlängerung deaktivieren folgt. Das Probe-Abo lässt sich trotz dieser Aktion bis zum Ablauf der 30 Tage kostenfrei nutzen. Ich überlege aktuell ernsthaft, ob TV Spielfilm als 2-in-1-Lösung zusätzliche Apps wie Zattoo oder Magine TV ersetzen kann und damit Platz auf meinem iPhone und iPad freischaufelt.

Der Artikel TV Spielfilm: Empfehlenswerte Mischung aus digitaler Fernsehzeitung und Live-TV-Streaming erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Premiere Pro und After Effects erhalten Funktionen für Teamarbeit

Adobe hat neue Versionen der Videobearbeitung Premiere Pro und der Animations- und Effektsoftware After Effects angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gibt Microsoft auf? Lumia von der Startseite entfernt

Shortnews: Microsoft hat seine Bewerbung der Windows 10 Mobile-Geräte deutlich zurückgefahren. Im US-Store haben die Redmonder den Lumia-Bereich sogar von der Startseite entfernt. Wer eines der Smartphones kaufen will, kommt nur noch sehr schwierig dort hin. Erst über „Alle Kategorien“ gelangt der Kunde in den Bereich „Lumia Smartphones“. Ein klares Indiz für mangelnde Akzeptanz.

Bildschirmfoto 2016-09-07 um 16.55.04

Windows Phone war anders. Die Kacheln, die Ideen, das Design – Microsoft bewies Kreativität und wollte aus dem typischen App-Layout, das wir von anderen Smartphones kennen, erstmals wirklich heraus. Doch wer heute mal in der Bahn durch die Reihen schaut: Kaum jemand hat noch ein Windows Phone-Gerät. So richtig der Durchbruch gelang Microsoft nämlich nie. Sie machten gerade einmal 1 Prozent der Marktanteile in den USA aus.

Gegenüber seinen Partnern soll Microsoft schon im Januar das Aus der Reihe verkündet haben. Offiziell ist bislang aber noch nicht das letzte Wort gesprochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amphetamine für Mac in Version 3.0 erschienen

Amphetamine MacAmphetamine ist wohl die beste App wenn es darum geht, den Mac oder die im Mac verbaute Festplatte wach zu halten. Das gut gepflegte und regelmäßig aktualisierte Tool ist nun mit etlichen neuen Funktionen in Version 3.0 erschienen. Amphetamine sitzt in der Menüleiste und bietet nicht nur die schnelle Option, die Energiesparfunktionen des Mac per […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle for iWork 4.9.3 - $49.99



Bundle for iWork provides you with unique designs for Pages documents, spreadsheet templates for Numbers, first-class slideshow themes for Keynote, and images for illustrating your content. All templates are available in the US and international paper sizes.



Version 4.9.3:
  • New 95 Pages templates.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drahtloses Laden: Apple angeblich in Verhandlungen mit Zulieferern

iPhone 6

Der iPhone-Hersteller hat einem Bericht zufolge Angebote und Testexemplare für Chips zum drahtlosen Laden des iPhones bei Zulieferern eingeholt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Ticker zum heutigen Event

Es dauert nicht mehr lange, bis Apples "See you on the 7th."-Event im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco beginnt. Nach verschiedenen Events in der Vergangenheit wird Apple auch dieses Mal wieder einen Video-Livestream vom Event über seine Webseite ins Internet senden. Es sind aber selbstverständlich auch wieder verschiedene Kollegen vor Ort, die zeitnah und aktuell von den Geschehnissen während des Events per Live-Ticker berichten werden, sollte man keinen Zugang zum Stream haben. Sehr wahrscheinlich wird dann im Laufe der Nacht (unserer Zeit) auch wieder über die Apple-Webseite ein Mitschnitt des Events als für alle erreichbarer Quicktime-Stream zur Verfügung stehen. Im Laufe des morgigen Tages sollte das Event dann auch über iTunes als Podcast erhältlich sein. Hier nun aber erstmal die Links zu den von mir empfohlenen Tickern:

Ich selber werde nach den positiven Feedbacks der vergangenen Events ebenfalls wieder einen kleinen Ticker-Service anbieten. Dieser wird über meinen Twitter-Account @flosweblog erfolgen (zum Mitverfolgen ist kein eigener Twitter-Account notwendig!) und gegen 18:30 Uhr mit den letzten Meldungen aus San Francisco starten. Auf der Webseitenversion meines Blogs sind die Tweets über das Plugin in der Seitenleiste mitzuverfolgen, in der App über den Bereich "Twitter Feed". Ansonsten werde ich mich aber wie gewohnt bemühen, nach jeder wichtigen Ankündigung oder Neuvorstellung so schnell es geht einen entsprechenden kompletten Artikel zu veröffentlichen, in der Hoffnung dass mein Server nicht in die Knie geht. Für die App-User gibt es dann selbstverständlich auch wie gewohnt bei jedem neuen Artikel eine Push Notification.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones sollen künftig in Indien hergestellt werden

iPhone 6s auseinandergebaut

Apple will sich in Indien breiter aufstellen, gerne mehr iPhones verkaufen und einen Apple Store eröffnen. Dem liegen einige Steine im Weg, die das Unternehmen nun wohl wegräumen will. Dafür sollen iPhones zusätzlich in Indien gefertigt werden. Scharfe Gesetze Wer in Indien sein Geschäft aufbauen will, sollte lokal produzieren oder High-Tech-Produkte anbieten, andernfalls ist es (...). Weiterlesen!

The post iPhones sollen künftig in Indien hergestellt werden appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Bilder vom schwarzen Modell und wasserdichtem SIM-Schacht

Wenn Sie auf heißen Kohlen sitzen, dass Apple das neue iPhone 7 endlich ankündigt, dann haben wir zur Überbrückung der Zeit etwas für Sie. Denn im Internet sind Fotos aufgetaucht, die das Smartphone vorab zeigen sollen. Unter anderem wurde in Nahaufnahmen festgehalten, wie das neue Blitzlicht aussieht und wie die Öffnung für die SIM-Karte wasserdicht wird. Auch das schwarze iPhone 7 ist zu sehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lumines Puzzle & Musik: erfolgreiches Konsolen-Puzzle jetzt neu für iPhone und iPad

Nachdem sich das Spiel für Konsolen bereits millionenfach verkauft hat, hat der japanische Entwickler Mobcast LUMINES PUZZLE & MUSIK (AppStore) in der vergangenen Woche auch für iOS veröffentlicht.

Der Name der 2,99€ teuren Universal-App sagt eigentlich bereits, was euch erwartet: Puzzles und Musik. Das Spiel erinnert etwas an den Spiele-Klassiker Tetris, ist aber deutlich musikalischer und auch etwas anders.
Lumines Puzzle & Musik iOSLumines Puzzle & Musik iPhone iPad
Auch in LUMINES PUZZLE & MUSIK (AppStore) fallen Blöcke vom Himmel, die ihr geschickt anordnen müsst. Allerdings haben diese alle die gleiche quadratische Form und bestehen aus vier kleinen Blöcken unterschiedlicher Farbe. Diese kleinen Quadrate gilt es nun so geschickt anzuordnen, indem ihr immer vier zu einem neuen Quadrat vereint. Dafür können sie auch per Tap gedreht werden.

Dance-Musik animiert

Allerdings verschwinden Kombinationen nicht sofort, sondern von Zeit zu Zeit wandert ein Löscher über das Display, der dann alle gültigen Kombinationen beseitigt. Um ein Level nach dem anderen in diesem Premium-Puzzle zu meistern, müsst ihr eine bestimmte Menge an Kombinationen erzielen, bevor ihr euch das Display vollgebaut habt. Zudem gibt es verschiedenen Schwierigkeitsstufen und Game-Modi wie „Challenge“, „Time Attack“ oder „Endless Score Attack“, die mehr Abwechslung ins Spiel bringen.
Lumines Puzzle & Musik iOSLumines Puzzle & Musik iPhone iPad
Während ihr so vor euch hinpuzzelt, weret ihr die ganze Zeit von toller Dance Music einiger mehr oder weniger bekannter DJs beschallt, die auch einen Teil des Reizes von LUMINES PUZZLE & MUSIK (AppStore) ausmachen. Wer also gerne innovative Puzzles spielt und dabei gute Musik auf den Ohren hat, der sollte diesen 2,99€ teuren Download nicht verpassen. Uns hat der Titel mit seinen coolen Beats gut gefallen!

LUMINES PUZZLE & MUSIK iOS Trailer

Der Beitrag Lumines Puzzle & Musik: erfolgreiches Konsolen-Puzzle jetzt neu für iPhone und iPad erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 möglicherweise mit rund 35 % Performance-Steigerung gegenüber Vorgänger

geekbench-iphone7In wenigen Stunden wird Apple endlich das neue iPhone 2016 vorstellen und dem Gerüchtetreiben um dieses ein Ende bereiten. Wie gewohnt dreht man in der Gerüchteküche aber eben die letzten Stunden vor dem Release nochmal so richtig auf. Eben haben wir schon von Renderings berichtet, die die beiden vermeintlichen neuen Farben zeigen sollen und nun können wir noch einen Bericht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Bild zeigt angeblich Verpackung, Verkaufsstart 16. September?

Iphone HeaderDrei Stunden vor dem Start der iPhone-7-Vorstellung bekommen wir ein erstes Foto mit der – angeblichen – Verpackung des Geräts, zudem neue Informationen zum voraussichtlichen Verkaufsstart. Das Bild oben soll einem Bericht des italienischen iPhone-Blogs iPhoneItalia zufolge die ersten Geräte in Originalverpackung zeigen. Auf Informationen zur Herkunft des Fotos müssen wir allerdings verzichten. Dafür bringt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Submerged – Miku and the Sunken City

Täglich kürt die iTopnews-Reaktion ihre App des Tages, heute: Submerged: Miku and the Sunken City.

Das packende Dschungel-Adventure ist vor etwa einem Jahr zunächst für Konsolen und PC erschienen. Nun wurde es auch auf iOS portiert.

Auf in die mysteriöse Dschungelwelt

Heldin Miku durchstreift darin Tag und Nacht eine mysteriöse Dschungelwelt, um ihren verwundeten Bruder nach der Überschwemmung ihrer Heimatstadt zu retten.

submerged-miku-1

Auf einem Boot reist Ihr mit ihr durch die gefluteten Häuserzeilen, um Gebäude auf Eurer Karte zu markieren, in denen überlebenswichtige Dinge lagern. Diese braucht Ihr auch, um das Rätsel hinter der Flut zu lösen.

submerged-miku-2

Es sind nämlich überall Hinweise auf diese Ursache im Spiel versteckt. Auf Zeit muss die Story aber nicht beendet werden: Submerged ist vielmehr ein Spiel, in dessen Welt Ihr vollkommen und in Ruhe eintauchen könnt, um sie zu begreifen.

Außerdem gibt es auch keinerlei Kampfszenen – was für viele von Euch eine angenehme Abwechslung zur Flut von Shootern und Einzelkampf-Spielen sein dürfte.

Grafik und Sound überzeugen bei diesem Premium-Game

Eine umso größere Rolle spielen daher natürlich Grafik und Sound-Effekte. Und die sind tatsächlich so gut und vielseitig, dass für Fans von durchdachten Abenteuerspielen alles für den Download dieses Premium-Games spricht. (ab iOS 9.0, ab iPhone 5s/iPad Air/iPad mini 3, englisch)

Submerged: Miku and the Sunken City
(1)
4,99 € (universal, 461 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR SUBMERGED: MIKU AND THE SUNKEN CITY
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 10/10
    10/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Eine erfrischende Alternative zum aktuell vorherrschenden Abenteuer-Genre mit Gegner-Wellen. Trotz (oder gerade wegen?) fehlender Kampfszenen hat Submerged eine intensive Story, in der Ihr schnell vollkommen versinken werdet.

8.8/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (7.9.16)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Wings Remastered Wings Remastered
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 811 MB)
Infinity Blade Infinity Blade
(22130)
5,99 € 0,99 € (universal, 595 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 54 MB)
Shifty Bits Shifty Bits
(1)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
Deemo Deemo
(24)
1,99 € 0,99 € (universal, 1618 MB)
Implosion - Nerver Lose Hope Implosion - Nerver Lose Hope
(38)
9,99 € 0,99 € (universal, 2490 MB)
The Lost World HD The Lost World HD
(24)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(97)
0,99 € Gratis (universal, 171 MB)
Ravensword: Shadowlands
(54)
6,99 € 1,99 € (universal, 895 MB)
Stellar Wanderer Stellar Wanderer
(4)
4,99 € 1,99 € (universal, 312 MB)

Stellar Wanderer Screen

OTTTD OTTTD
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 249 MB)
Noodles! Noodles!
(41)
1,99 € Gratis (universal, 29 MB)
Lost Lands 3: The Golden Curse HD (Full)
(4)
4,99 € 2,99 € (iPad, 810 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(1)
6,99 € 2,99 € (universal, 311 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Ruben is sleepy Ruben is sleepy
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 144 MB)
Skill Game Skill Game
(7)
2,99 € Gratis (universal, 30 MB)
memory® – Das Original von Ravensburger memory® – Das Original von Ravensburger
(96)
2,99 € 0,99 € (universal, 208 MB)
Lifeline: Das Experiment
(164)
2,99 € 1,99 € (universal, 55 MB)
The Firm The Firm
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
Petteia Petteia
(1)
2,99 € 0,99 € (iPad, 19 MB)
Human Resource Machine Human Resource Machine
(17)
4,99 € 0,99 € (universal, 66 MB)
HoPiKo HoPiKo
(55)
1,99 € 0,99 € (universal, 81 MB)
Waking Mars Waking Mars
(45)
4,99 € 0,99 € (universal, 316 MB)
Republique Republique
(12)
4,99 € 0,99 € (universal, 3478 MB)
Prune Prune
(4)
3,99 € 0,99 € (universal, 109 MB)
Spider: Bryce Manor HD
(82)
1,99 € 0,99 € (iPad, 116 MB)
Piloteer Piloteer
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 260 MB)
Super Hexagon Super Hexagon
(170)
2,99 € 0,99 € (universal, 32 MB)
FOTONICA FOTONICA
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 251 MB)
LIMBO LIMBO
(641)
4,99 € 0,99 € (universal, 124 MB)
Dust: An Elysian Tail
(14)
5,99 € 0,99 € (universal, 933 MB)
INKS. INKS.
(184)
1,99 € 0,99 € (universal, 357 MB)
Chameleon Run Chameleon Run
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(13)
2,99 € 1,99 € (universal, 75 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(51)
0,99 € Gratis (universal, 101 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 274 MB)
Zuki Zuki's Quest - a turn based Puzzle Platformer
(3)
0,99 € Gratis (universal, 80 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(26)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1702 MB)
Deponia Deponia
(55)
9,99 € 4,99 € (iPad, 819 MB)
Edna & Harvey - The Puzzle Edna & Harvey - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(6)
4,99 € 2,99 € (iPad, 1468 MB)
Deponia - The Puzzle Deponia - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Hyper Square Hyper Square
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 65 MB)
Van Pershing - The Showdown Van Pershing - The Showdown
(6)
0,99 € Gratis (universal, 39 MB)
MR - Monster Runner MR - Monster Runner
(2)
0,99 € Gratis (universal, 28 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Mazy : Swipe to solve mazes
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 76 MB)
The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 927 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (7.9.16)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

AllPass Pro AllPass Pro
(1)
2,99 € Gratis (universal, 5.3 MB)
FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG
(2)
39,99 € 3,99 € (universal, 38 MB)
iStudiez Pro iStudiez Pro
(12)
2,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)

Wetter Jetzt Screen

Wetter Live - Wettervorhersage, Unwetterwarnung und Regenradar Wetter Live - Wettervorhersage, Unwetterwarnung und Regenradar
(669)
3,99 € 2,99 € (universal, 84 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 95 MB)
Threema Threema
(182)
2,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
This by Tinrocket This by Tinrocket
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 45 MB)
Contour Contour
(2)
14,99 € 9,99 € (universal, 6.3 MB)
North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren
(1)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
PDFpen 2 - Hervorheben, Markieren, Bearbeiten, PDF-Dokumente ... PDFpen 2 - Hervorheben, Markieren, Bearbeiten, PDF-Dokumente ...
(1)
19,99 € 9,99 € (universal, 45 MB)
Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor
(1)
7,99 € 2,99 € (universal, 133 MB)
Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator
(3)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 15 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(71)
5,99 € 2,99 € (universal, 5.7 MB)
Calculator Expert Calculator Expert
(18)
2,99 € 0,99 € (iPad, 2 MB)
Trackly Trackly
(30)
0,99 € Gratis (universal, 8.8 MB)
Noteshelf Noteshelf
(87)
8,99 € 7,99 € (iPad, 75 MB)

Foto/Video

Inspire — Paint it. Blend it. Love it. Inspire — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (iPhone, 304 MB)
Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (iPad, 279 MB)
Tangled FX Tangled FX
(11)
2,99 € 0,99 € (universal, 23 MB)
Flow ● Zeitraffer und Zeitlupe Kamera Flow ● Zeitraffer und Zeitlupe Kamera
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 99 MB)
Oldify 2 - Face Your Old Age Oldify 2 - Face Your Old Age
(5)
0,99 € Gratis (universal, 63 MB)
Pixel+ Camera Pixel+ Camera
(3)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 40 MB)
ACDSee Pro ACDSee Pro
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (universal, 88 MB)
ComicBook! ComicBook!
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 88 MB)
Lume by Lichtfaktor Lume by Lichtfaktor
(862)
0,99 € Gratis (iPad, 50 MB)

Musik

Lemur Lemur
(6)
24,99 € 9,99 € (universal, 6.9 MB)
BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 194 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
(1)
19,99 € 4,99 € (iPad, 296 MB)
BIAS FX BIAS FX
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (iPad, 469 MB)
Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing
(1)
19,99 € 2,99 € (iPad, 94 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(1)
9,99 € 7,99 € (universal, 105 MB)

Kinder

MoMoMonster Memo MoMoMonster Memo
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)
MarcoPolo Weather MarcoPolo Weather
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 111 MB)
MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(1)
2,99 € Gratis (universal, 194 MB)
MarcoPolo Arctic MarcoPolo Arctic
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 135 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
(2)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
(12)
4,99 € 2,99 € (universal, 63 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (7.9.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Evoland 2 Evoland 2
(6)
19,99 € 9,99 € (370 MB)

Evoland 2 Screen

Rätsel der Zeit 3: Das letzte Rätsel (Full)
(3)
6,99 € 3,99 € (592 MB)
The Sims™ 2: Castaway Stories
(3)
19,99 € 4,99 € (2190 MB)
Tengami Tengami
(5)
9,99 € 3,99 € (439 MB)
From Cheese From Cheese
(2)
1,99 € 0,99 € (38 MB)
Albert and Otto Albert and Otto
(1)
4,99 € 0,99 € (161 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 0,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (22 MB)
Magic Formula : Brain Challenge
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (23 MB)
Monster Trouble Dark Side Monster Trouble Dark Side
(1)
7,99 € 0,99 € (200 MB)

Produktivität

Super Vectorizer Super Vectorizer
(113)
19,99 € 1,99 € (1.4 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(1)
29,99 € 19,99 € (35 MB)