Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.945 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 17:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

276 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

6. September 2016

Neue Namensrechte: Kommen AirPods und eine „Iris Engine“?

Neu aufgetauchte Namensrechte weisen auf kabellose iPhone-Kopfhörer und mehr hin.

Trademark-Experte Brian Conroy hat Hinweise auf die neuen Apple-Namensrechte in einem Blog-Artikel veröffentlicht. Laut seinem Bericht sind vor allem zwei der Markennamen zurzeit interessant: Ein „AirPods case“ und eine „Iris Engine“.

iPhone Speaker

Ersterer Name könnte, in Anlehnung an die aktuellen Apple-Kopfhörer „EarPods“, Hüllen für ein kabelloses Kopfhörer-Modell von Apple bezeichnen. Diese Entdeckung erhärtet das schon lang bestehende Gerücht, dass Apples für morgen erwartete iPhone 7 keinen Kopfhöreranschluss mehr hat.

Über Iris Engine kann nur spekuliert werden

Über die Frage, was hinter der Bezeichnung „Iris Engine“ steht, kann nur vager spekuliert werden. Womöglich ist es eine neue Kamera-Technologie, die schärfere Bilder ermöglicht.

Sechs weitere Namensrechte aufgetaucht

Überdies hat Conroy noch sechs weitere Namensrechte gefunden: Apple Smart Button, Apple Touch Bar, Apple Swift Lab, Apple Progress Card, Apple Smart View, und Apple Rich Links.

Obwohl man auch bei diesen Markenrechten Vermutungen anstellen könnte (eine Apple Touch Bar könnte etwa eine OLED-Leiste für MacBooks sein), gibt es hier aber kaum aktuelle Gerüchte, die sie als neue Produkte auf der morgigen Keynote wahrscheinlich machen.

(via 9to5Mac)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Analyst enthüllt jede Menge Details

In wenigen Tagen wird das iPhone 7 enthüllt. Wer sich die Überraschung nicht nehmen lassen möchte, sollte jetzt nicht mehr weiter lesen. Denn der angesehene Apple-Analyst Ming-Chi Kuo verrät – sofern er recht behält – wohl fast alles, was es über das neue Gerät zu wissen gibt. Die Stichworte: Apple A10 mit 2,4 GHz, bis zu 3 GB RAM, Dual-Kameras, verbesserter LED-Blitz, neue Farboptionen, neue Speicheroptionen und natürlich der nicht mehr vorhandene Klinkenanschluss....

iPhone 7: Analyst enthüllt jede Menge Details
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Markenanmeldungen deuten auf neue Produkte und Features bei Apple

Apple hält sich üblicherweise zurück, was Markenanmeldungen für kommende Produkte oder Funktionen angeht. Nicht selten werden Firmen damit beauftragt, damit Apple nicht in Erscheinung tritt. Einem Anwalt ist es dennoch gelungen, eine Reihe von neuen Marken zu finden, die mit Apple zu assoziieren sind. Sie geben einen Einblick darauf, was uns in der kommenden Zeit erwarten könnte. Mit dabei: iPhone 7.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: Display in neuem Video zu sehen

Apple Watch 2: Display in neuem Video zu sehen auf apfeleimer.de

Bereits vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass die Apple Watch 2 mit einem neuen Display auf den Markt kommen wird, das in einem Video zu sehen war. Nun gibt es abermals ein Video zu sehen, das das Panel der Watch 2 aus dem Hause Apple zeigt.

Apple Watch 2: Display schon vorab zu sehen

Und zwar hat sich der britische Reparatur-Shop Byte die Bauteile gesichert, die auch beim Display der Watch 2 zum Einsatz kommen sollen, um zu zeigen, wie das Watch-2-Display aussehen wird. Das Video gibt es im Folgenden zu sehen:

YouTube Video

Das ist aber nicht alles, denn im Video ist auch zu sehen, wie ein Vergleich mit dem Display der ersten Apple Watch angestellt wird. Somit lässt sich schon vorab erkennen, wie sich die Neuerungen auswirken könnten.

Präsentation zum morgigen iPhone-Event denkbar

Wann die Apple Watch 2 offiziell vorgestellt wird, ist bisher nicht bekannt, allerdings gibt es Hinweise darauf, dass die Watch 2 bereits morgen präsentiert wird. Und zwar als „one more thing“ nach der Vorstellung des iPhone 7 und iPhone 7 Plus.

Der Beitrag Apple Watch 2: Display in neuem Video zu sehen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Markenzeichen: AirPod Case, Iris Engine und mehr

Neue Apple-Markenzeichen: AirPod Case, Iris Engine und mehr auf apfeleimer.de

Morgen ist es endlich soweit,  Apple wird das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus vorstellen – dass auch die neuen Apple AirPods als Wireless-Kopfhörer vorgestellt werden, gilt zudem als sicher. Passend dazu hat Apple sich einige neue Markenzeichen zusichern lassen.

AirPod Case und Iris Engine als neue Apple-Trademarks

Und zwar unter anderem das AirPod Case, das darauf schließen lässt, dass es für die AirPod-Kopfhörer tatsächlich ein separates Case geben wird, das zur Aufladung der enthaltenen Akkus genutzt werden kann. Entsprechende Gerüchte hatte es bereits vorab gegeben.

Darüber hinaus wurde die „Iris Engine“ markenrechtlich geschützt, das aber erst beim Apple iPhone 8 im kommenden Jahr zum Einsatz kommen dürfte. Immerhin soll erst das iPhone 8 über einen Iris-Scanner verfügen.

iPhone 7 und iPhone 7 Plus ebenfalls gesichert

Ebenfalls interessant: die Begriffe iPhone 7 und iPhone 7 Plus hat sich Apple auch zusichern lassen. Dementsprechend dürften die morgigen Modelle tatsächlich unter diesem Namen auf den Markt kommen und nicht als iPhone 6SE, wie zwischenzeitlich kolportiert wurde.

Der Beitrag Neue Apple-Markenzeichen: AirPod Case, Iris Engine und mehr erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Iris Image Engine - Apples neues Kamerasystem?

Jahrelang wurden Kameras in Handys nur müde belächelt - meist zurecht, denn die Bildqualität früherer Mobiltelefone war nur mit einiger Leidensfähigkeit als annehmbar zu bezeichnen. Auch bei den ersten iPhone-Generationen legte Apple noch kein besonderes Augenmerk auf die Kamera. Im Vergleich zu anderen Mobiltelefonen schnitt das iPhone ziemlich schwach ab - und das, obwohl die Konkurrenz ebenf...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple AirPods: Custom-Bluetooth-Chip und High-End-Sparte

Apple AirPods: Custom-Bluetooth-Chip und High-End-Sparte auf apfeleimer.de

Einen Tag vor der offiziellen Präsentation von Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus hat sich der bekannte Marktanalyst Ming-Chi Kuo noch einmal zu Wort gemeldet. Und zwar mit einer Prognose, nach der die Apple AirPods, die Wireless-Kopfhörer Apples, nicht nur einen Custom-Bluetooth-Chip erhalten, sondern auch für das High-End-Segment eingeplant sein.

Apple AirPods: Für High-End-Sparte eingeplant

Laut Kuo sollen die Wireless-Kopfhörer von Beats Music dagegen in der Mittelklasse angesiedelt sein:

We believe Apple will position Beats in the midrange market once it launches Apple’s own-brand Bluetooth headphones, in order to maximize profit with a dual-brand strategy. We also believe Apple will have its own-designed Bluetooth-like communication chip, given its higher requirements for power-saving, communication specs and potential rapid growth of Bluetooth headphone shipments. Cheng-Uei and Inventec are the likely choices for assembly service.

Beats Music mit weiteren Kopfhörern am Start

Somit scheint Apple seine eigenen Kopfhörer als bessere Modelle anbieten zu wollen, während die Beats-Modelle eher für Casual-Nutzer gedacht sind. Ob Kuo mit seiner Prognose richtig liegt, werden wir morgen erfahren.

Der Beitrag Apple AirPods: Custom-Bluetooth-Chip und High-End-Sparte erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beantragt Warenzeichen für Iris Engine, Touch Bar, Smart Button, AirPod Case, Home Hub und mehr

Der Fachanwalt für Warenzeichen, Brian Conroy, hat sich in den letzten Monaten intensiv mit Apple Warenzeichen beschäftigt und am heutigen Tag eine interessante Liste mit Anträgen für Warenzeichen veröffentlicht, die Apple rund um den Globus gestellt hat. Diese könnten einen Hinweis darauf geben, an welchen Produkten und Services Apple derzeit arbeitet.

apple_warenzeichen_conroy_2

Iris Engine, Touch Bar, Smart Button, AirPods Case, Home Hub und viele mehr

Die von Conroy veröffentlichte Liste enthält zählreiche interessante Warenzeichen, die Apple beantragt hat. Auf der Liste befinden sich bekannte Apple Produkte und Services wie Siri, Breathe, True Tone Display, macOS Sierra, „designed by Apple in California“ und viele mehr.

Doch dies ist längst nicht alles. Unter anderem beantragt Apple auch Warnezeichen für Iris Engine, Smart Button, Touch Bar, AirPods Case, Home Bub, iBook Storytime, so Appleinsider. Die Beantragung von Warenzichen bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass Apple auch einem entsprechendem Produkt arbeitet. Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus, welches ebenso in der Liste erwähnt werden, könnten bereits morgen präsentiert werden.

apple_warenzeichen_conroy_1

Parallel dazu könnte Apple drahtlose AirPods-Kopfhörer auf den Markt bringen, diese könnte wiederum in einem entsprechenden Akku-Case ausgeliefert werden. Bei Iris Engine denken wir an einen Iris-Scanner, der bereits durch die Gerüchteküche ging und bei Touch Bar könnte die Rede von der OLED-Leiste sein, die im MacBook Pro 2016 landen könnte.

Update 07.09.2016: Zudem hat Apple die Markenzeichen für „A10 Fusion“ und „iSight Duo“ beantragt, so Macrumors. Mit iSight Duo könnte die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus gemeint sein. Doch was verbirgt sich hinter A10 Fusion?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Event: Liveticker auf Deutsch und Englisch

WWDC-2016-San-Francisco

Am Mittwoch 7.9. ab 19 Uhr MEZ steigt in San Francisco die Keynote zur Vorstellung des iPhone 7.

Apple wird das Event wie üblich auch als Lifestream übertragen, aber nicht alle haben die Zeit Tim Cook und seiner Crew 2 Stunden lang zuzuschauen wie sie neue Geräte präsentieren.

Wer schnell den Überblick haben möchte was Apple in San Francisco gerade vorstellt, dem empfehle ich die verschiedenen Live Ticker von welchen ich die wichtigsten hier für euch aufliste:


Englische Liveticker:

Deutsche Liveticker:

Apple Live Stream:

Apple hat eine Sonderseite für das Event aufgeschaltet und wird dieses als Live Stream anbieten:

Lasst mich doch bitte wissen wenn ihr noch andere Liveticker kennt welche über die Apple Keynote berichten. Ich werde laufend die Links hier bis zur Keynote aktualisieren.

Selber werde ich keinen Liveticker anbieten. Ich werde euch aber am Mittwoch Abend ab 21 Uhr ausführlich über die Neuigkeiten informieren und diese kommentieren und bewerten. Ausserdem werde ich für verschiedene Schweizer Radiostationen über die Neuvorstellungen berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles schwarzer: Das erste Foto vom Black iPhone 7

Wirklich viel erkennen könnt Ihr nicht – doch hier seht Ihr erstmals das neue schwarze iPhone 7.


Der englische Hüllenhersteller MobileFun hat das Bild gepostet – und damit sicherlich viele begeisterte neue Freunde bei Apple in Cupertino gefunden.

iPhone-7-Black

Das Foto zeigt offenbar die Rückseite eines iPhone 7 in der neuen schwarzen Farboption, die das bisherige „Spacegrau“ ersetzen könnte. Durch den Einsatz eines Blitzes beim Fotografieren wirkt das Gehäuse zwar nicht wirklich dunkel – doch mit ein bisserl Fantasie könnt Ihr Euch den neuen Ton vorstellen.

Schwarz – oder doch Blau?

Wo das iPhone und das Foto herkommen – dazu lieferte MobileFun laut AppleInsider keine Informationen. Interessant: Die Engländer beschreiben die Farbe als „Blau“, wovon auf dem Bild aber nichts zu sehen ist.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods: Apple plant drahtlose Kopfhörer mit stromsparendem Bluetooth-Chip

Beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus wird Apple höchstwahrscheinlich auf den klassischen Kopfhöreranschluss verzichten. Diesbezüglich hielt die Gerüchteküche in den letzten Monaten zahlreiche Indizien bereit. Vor ein paar Wochen hieß es dann, dass Apple an neuen drahtlosen AirPods-Kopfhörern arbeitet und für diese einen speziellen „stromsparenden“ Bluetooth-Chip entwickelt hat. Kurz vor der Apple Keynote am morgigen Tag taucht dieses Gerücht erneut auf.

airpods_mockup

Mockup via Twitter

AirPods: Vorstellung morgen zum iPhone 7?

Einen Tag vor der morgigen Apple September Keynote meldet sich der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo zu Wort und berichet, dass Apple an AirPods-Kopfhörern arbeitet, die den Bluetooth-Kopfhörer-Markt „aufmischen“ sollen.

Dabei spricht Kuo davon, dass Apple an einem speziellen, stromsparenden Bluetooth-Chip arbeitet, der zum Einsatz kommen wird. Dieser soll unter anderem für eine längere Akkulaufzeit der Geräte sorgen. Die AirPods sollen komplett kabellos sein, so dass der Anwender lediglich zwei kleine Knöpfe im Ohr trägt. Diese AirPods könnten bereits morgen mit dem iPhone 7 vorgestellt werden.

Weiter heißt es, dass Apple die AirPods Kopfhörer parallel zu den Beats-Kopfhörern vertreiben möchte. Während die AirPods den High-End-Bereich abdecken sollen, werden die Beats-Kopfhörer die Mittelklasse versorgen. Kuo geht nicht davon aus, dass Apple die neuen AirPods mit dem iPhone 7 im Bundle abwarten wird. Dies widerspricht aufgetauchten, mutmaßlichen iPhone 7 Verpackungen.

Der Analyst rechnet damit, dass Apple den selbst entwickelten, stromsparenden Bluetooth-Chip nicht nur für Kopfhörer einsetzen wird, sondern auch für andere Produkte (Smart Home Zubehör oder Automobile) nutzt. (via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Durchgespielt: Super Powerboy oder so wollte ich immer sein

In unserer Serie “Durchgespielt” wollen wir euch heute einen weiteren Kandidaten vorstellen, den wir bis zum Ende durchgespielt haben: Super Powerboy.

Super Powerboy 1

Erst gestern habe ich Super Powerboy (App Store-Link) in einem Testbericht vorgestellt. Schon heute kann ich das 1,99 Euro günstige Spiel für iPhone und iPad in der Kategorie “Durchgespielt” abheften. Keine Sorge: Für das Geld bekommt man definitiv genug geboten, die Spieldauer dürfte für das reine Durchspielen bei rund drei bis vier Stunden liegen – danach kann man noch weitere Zeit für das perfekte Absolvieren aller Missionen investieren

Der Grund, warum ich heute schon wieder einen Artikel über Super Powerboy schreibe, ist ein ganz einfacher: Mich hat das Spiel so sehr begeistert, dass ich es seit gestern kaum noch aus der Hand gelegt habe zum Teil ein Dutzend der insgesamt 45 Missionen am Stück durchgespielt habe, bis ich es endlich geschafft habe.Super Powerboy 3

Super Powerboy handelt von einem Jungen, der die Welt vor einer Alien-Invasion retten möchte. Mit 17 Upgrades wird er von einem kleinen unschuldigen Schuljungen zu einem echten Superhelden in einer futuristischen Rüstung. Gesteuert wird über Wischgesten und einfache Fingertipps, unhandliche virtuelle Buttons gibt es in Super Powerboy nicht. In Sachen Gameplay erinnert das Spiel sehr an die erfolgreichen Rayman-Spiele: Die Hauptfigur läuft automatisch durch das Level, muss Objekte aufsammeln und Gegner erledigen.

Aufmachung des Spiels ist einfach nur grandios

Besonders klasse finde ich die Aufmachung des Spiels. Es gibt kleine Zwischensequenzen, die von einem grandiosen englischen Sprecher vertont wurden und selbstverständlich mit deutschen Untertiteln ausgestattet sind. Die Grafik scheint auf den ersten Blick schlicht zu sein, bietet aber ebenso viele Details: Verschwindet etwa die Sonne hinter einem großen Raumschiff, wird das gesamte Bild ein kleines bisschen dunkler.

Super Powerboy 2

Und nachdem ich zunächst davon ausgegangen bin, dass Super Powerboy einen recht humanen Schwierigkeitsgrad hat, muss ich meine Meinung revidieren. Nach rund 25 Missionen steigt die Schwierigkeit immer weiter an und es ist oftmals unmöglich, ein Level im ersten Anlauf zu schaffen. Gerade das hat mich aber noch mehr angespornt, es doch noch einmal zu versuchen.

Super Powerboy ist ein Spiel, bei dem ich im App Store ohne zu zögern fünf Sterne vergebe. Wenn man bei diesem Premium-Titel Oberhaut Kritik üben möchte, dann vielleicht aufgrund der Tatsache, dass die Geschichte nach 45 Level anscheinend beendet ist und es wohl keine weiteren Level geben wird. Oder die riesige Größe der App: Super Powerboy belegt 1,12 GB Speicherplatz. Beides hat mich aber nicht gestört, denn für 1,99 Euro bekommt man hier wirklich tolle Unterhaltung geboten.

WP-Appbox: Super Powerboy (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Durchgespielt: Super Powerboy oder so wollte ich immer sein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPods vs. Beats: Bei Kopfhörern soll Apple zweigleisig fahren

Apple soll insgeheim an AirPods arbeiten, kabellose Kopfhörer, die für das iPhone 7 entwickelt wurden. Sie sollen komplett ohne Kabel auskommen. Einmal auf dem Markt, sollen sie das Premium-Segment bei Kopfhörern abdecken. Die Modelle aus der Beats-Reihe könnten dann günstiger werden, heißt es aus der Quelle. Eine Vorstellung ist auf der iPhone-7-Keynote möglich, eine Markteinführung könnte aber auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: EU beschränkt Abschaffung von Roaminggebühren; Keine Entsperrung gefundener iPhones: Klage gegen Apple in der Schweiz

EU beschränkt Abschaffung von Roaminggebühren - die für 2017 geplante Änderung erhält einen "Fair Use"-Passus, wonach nur in 90 Tagen pro Jahr keine Roaminggebühren anfallen dürfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples AirPods Bluetooth-Kopfhörer sollen den High-End-Markt ansprechen

Als Bragi am Montag sein neues Produkt "The Headphones" vorstellte, war klar, dass Apple das Start-Up aus München nicht übernommen hatte, um die kabellose Kopfhörertechnologie in eigene Produkte einfließen zu lassen. Dennoch darf man sich wohl auf neue Bluetooth-Kopfhörer aus Cupertino freuen. Diese sollen auf den Namrn "AirPods" hören und sich an den High-End-Markt richten. Damit siedelt Apple sie gerüchtehalber noch oberhalb der eigenen Beats-Kopfhörer an, die fortan das mittlere Marktsegment besetzen sollen. Dies berichtet zumindest aktuell der in der Regel treffsichere KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo. Dabei soll unter anderem auch ein neuer Chip auf Basis von Bluetooth zum Einsatz kommen, über den die AirPods mit der Audioquelle kommunizieren. Unter anderem soll dieser für deutlich bessere Akkulaufzeiten sorgen, als man dies bislang gewohnt ist.

Von der Idee her, und da schließt sich der Kreis zu den Eingangsworten, sollen die AirPods Anleihen beim Bragi Dash (€ 299,- bei Amazon, siehe Bild unten) nehmen und damit komplett auf Kabel verzichten. Dem neuen iPhone beiliegen werden die AirPods aber aller Wahrscheinlichkeit nach nicht. Hier wird Apple wohl auch künftig auf EarPods mit Lightninganschluss setzen. Erste offizielle Informationen zu den gemunkelten AirPods dürfen aber wohl dennoch auf dem morgigen Event erwartet werden. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sphero Star Wars BB-8 Special Edition: Kleiner Droide mit Jedi-Steuerung kommt am 30. September

Kleine und spaßige Gadgets sind immer gerne gesehen. Der Droide BB-8 wird in Kürze in einer Special Edition erscheinen.

sphero bb8 forcebandDie Firma Sphero ist für ihre kleinen und lustigen Gadgets bekannt. Den putzigen Star Wars-Droide BB-8 haben wir euch ja schon ausführlich vorgestellt, ab sofort ist eine Erweiterung vorbestellbar, die auf den Namen BB-8 Special Edition mit Forceband (Amazon-Link) hört. Ich konnte das Gadget schon auf der IFA ausprobieren und möchte euch gerne meine ersten Eindrücke schildern.

Optisch gibt es nur kleine Änderungen. Der BB-8 sieht etwas dreckiger aus und hat nicht mehr die Klavierlack-Optik, die eigentlich gar nicht zu BB-8 passt, wenn man den Kinofilm gesehen hat. Ist das Band per Bluetooth gekoppelt und sitzt fest am Handgelenk, kann man durch gekonnte Armbewegungen den kleinen Droiden steuern, ohne die App dazu verwenden zu müssen. Die ersten Fahrversuche sind recht kompliziert, hat man aber einige Manöver geschafft, geht die Steuerung gut von der Hand.

Neben dem neuen Forceband wird es auch eine neue App geben, in der kleine Mini-Spiele verfügbar sind. So gibt es das “Force Training” in dem die grundlegenden Steuerelemente mit dem Band gelehrt werden, in “Combat Training” könnt ihr virtuell andere Gegner eliminieren und in “Force Awareness” könnt ihr in der echten Welt digitale Güter einsammeln. Dazu müsst ihr euch ähnlich wie in Pokémon GO in der realen Welt bewegen, wobei der Radius natürlich auf die Bluetooth-Reichweite begrenzt ist.

bb8 forecband

Es gibt auch gute Nachrichten für Nutzer, die den BB-8 schon besitzen. Ihr könnt das Forceband auch einzeln erwerben, der alte BB-8 kann mit dem neuen Band ohne Probleme gesteuert werden. Günstig ist das spaßiges und putzige Gadget sicherlich nicht. Für das Paket mit Droide und Band zahlt man 229,99 Euro, das Forceband kostet alleine 89,99 Euro. Der neue BB-8 in der Special Edition erscheint am 30. September und kann bei Amazon vorbestellt werden.

Kurzes Fazit: Das Umherfahren mit dem BB-8 macht wirklich Spaß, ob man dafür aber so viel Geld auf den Tisch legen will, bleibt jedem Nutzer und/oder Star Wars-Fans selbst überlassen. Ich persönlich empfinde die Preise relativ hoch, 90 Euro für ein Armband mit Bewegungssensoren haben sich gewaschen. Ich bin mir aber auch sicher, dass es genügend Abnehmer geben wird.

Sphero Star Wars BB-8 und Forceband Special Edition
  • Bundle: BB-8 Droid inkl. Force Band
  • Authentische Bewegung: Steuern Sie den Droiden BB-8 mit dem Force Band Armband über Ihre Armbewegung
Sphero Star Wars Forceband schwarz
  • Authentische Bewegung: Steuern Sie den Droiden BB-8 mit dem Force Band Armband über Ihre Armbewegung
  • Unabhängige Verhaltensweisen: BB-8 ist autonom - entdecken Sie gemeinsam die Star Wars Galaxie

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Sphero Star Wars BB-8 Special Edition: Kleiner Droide mit Jedi-Steuerung kommt am 30. September erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s ist das erfolgreichste Smartphone der Welt

Apple tut sich momentan ein bisschen schwer, iPhones zu verkaufen. Apple-CEO Tim Cook erklärt das damit, dass das iPhone 6 das Ausnahme-Smartphone war. Auch wenn die aktuellen Zahlen ein bisschen niedriger ausfallen, so bleibt das iPhone 6s dennoch an der Spitze der Charts. Auf Platz 2 liegt noch immer das iPhone 6. Erst danach kommen andere Geräte aus dem Android-Lager, genauer gesagt von Samsung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachgemessen: Apple Watch 2 Display etwas dünner, Akku etwas dicker

In den letzten Tagen sind vereinzelte Komponenten aufgetaucht, die zur Apple Watch 2 gehören sollen. Sollten diese echt sein, so wird Apple ein etwas dünneres OLED-Dispay verbauen, welches gleichzeitig mehr Platz für andere Komponenten im Inneren des Gehäuses bietet.

apple_watch2_display_dicke

Apple Watch 2 Display etwas dünner, Akku etwas dicker

Die britischen Reparatur-Spezialisten von Byte haben ein paar Komponenten in die Hand bekommen, von denen sie behaupten, dass diese zur Apple Watch 2 gehören. Konkret geht es um das Display sowie den Akku der kommenden Apple Watch 2 Generation.

Byte hat nachgemessen. Bei der aktuellen Apple Watch (1. Generation) ist das OLED-Display an der dicksten Stelle 3,75mm dick und an der dünnsten Stelle 2,99mm. Das Display für die zweite Apple Watch Generation ist hingegen zwischen 2,12mm und 2,86mm dick.

Dadurch, dass Apple das Display dünner gestalten kann, bleibt im Inneren der Apple Watch 2 mehr Platz für weitere Komponenten. Vorausgesetzt ist natürlich, dass die Abmessungen gleich bleiben, davon gehen wir aktuell jedoch aus.

Der Akku für die Apple Watch 2 mist 5,1mm. Dies ist deutlich dicker als die 3,95mm bei der Apple Watch 1. Apple bewirbt die Apple Watch 1 damit, dass der Akku locker für einen normalen Tag ausreicht. An diesem Versprechen wird sich auch bei der zweiten Generation nichts ändern.

Es heißt, dass Apple der Apple Watch 2 einen GPS-Chip, ein Barometer und einen leistungsstärkeren Prozessor verpasst. Insbesondere der GPS-Chip dürfte den Akku beanspruchen, wenn dieser aktiv ist. Ist die Apple Watch 2 mit dem iPhone verbunden, dürfte der GPS-Chip des iPhones in Anspruch genommen werden, um Strom zu sparen.

apple_watch2_case

Darüberhinaus zeigt Byte das Gehäuse der Apple Watch 2 sowie eine Gummidichtung, mit der Apple das Gerät besser gegen Wasser schützen möchte.

apple_watch2_rubber

Zum aktuellen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass Apple am morgigen Mittwoch im Rahmen der September Keynote die Apple Watch 2 vorstellen wird. Dann erfahren wir, auf welche Features der Hersteller bei diesem Modell setzen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music über Gutscheinkarten jetzt mit 18 Prozent Rabatt

Neben den iTunes-Karten bietet Apple neuerdings auch eigene Gutscheinkarten für Apple Music. Diese umfassen eine einjährige Apple-Music-Mitgliedschaft und kosten 99 Euro. Sofern man das Studenten- oder Familien-Angebot nicht nutzt, kann man über die Gutscheinkarten also etwa 18 Prozent sparen – bindet sich dafür aber auch für ein Jahr.

Das Einzelabo von Apple Music kostet sonst 9,99 Euro im Monat, also 119,88 Euro für ein Jahr. Apple Music lässt sich freilich auch über iTunes-Karten...

Apple Music über Gutscheinkarten jetzt mit 18 Prozent Rabatt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Alternative gesucht? Threema bringt sich in Position

Man kann über WhatsApp (kostenlos im AppStore) sagen und denken was man will. Die Beliebtheit des Messengers ist trotz Facebook-Übernahme und der kürzlichen Änderung an den Nutzungsbedingungen weiter ungebrochen. An dieser Stelle ähnelt man der Konzernmutter und punktet mit der blanken Masse an Nutzern, die es eben schwer machen, zu andern Angeboten zu wechseln. Dennoch schauen sich die Nutzer inzwischen auch vermerht nach Alternativen um. Eine der am häufigsten genannten ist dabei Threema (€ 0,99 im AppStore). Dort versucht man nun aus der aktuellen Empörungswelle aufgrund der angekündigten Datenweitergabe von WhatsApp an Facebook Profit zu schlagen und wechselwillige WhatsApp-Nutzer zu sich zu locken. Hierzu hat man aktuell sowohl den Preis der App von regulären € 2,99 auf nur noch € 0,99 gesenkt und zugleich einen Blog-Eintrag veröffentlicht, in dem die eigenen Vorzüge noch einmal hervorgehoben werden.

Unter anderem lässt sich Threema ohne die Angabe einer Telefonnummer und somit auch komplett anonym nutzen. Sollte man die eigene Handynummer dennoch angeben wollen, würde diese verschlüsselt übertragen und weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben werden. (mit Dank an alle Tippgeber!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Find Any File: Dateisuche filzt auch Pakete

Find Any FileDie Mac-Applikation Find Any File richtet sich an Anwender, die regelmäßig mit den Grenzen der Spotlight-Suche konfrontiert werden. Der kostenlos ladbare 22MB-Download durchsucht euren Mac – der Name deutet es bereits an – nach beliebigen Dateien und drückt euch zahlreiche Ergebnis-Filter in die Hand, mit deren Hilfe sich die Suche einschränken lässt. „Find Any File“: […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Alto’s Adventure Golf und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Spiegel Online: Die App hat ein neues Design bekommen und wirkt nun deutlich übersichtlicher.

SPIEGEL ONLINE - Nachrichten SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
(91)
Gratis (universal, 26 MB)

One More Jump: Einfache Steuerung, mehr als 70 Level. Das kleine Game mausert sich im App Store zum Shooting-Star und steuert die „Top 50 Spiele gratis“ an.

One More Jump One More Jump
(10)
Gratis (universal, 96 MB)

Airmail: Die neue Version 1.2 der beliebten Mail-Alternative kommt mit flexibel einstellbaren Benachrichtigungen, eine Apple Watch-Complication und mehr.

Airmail - Your Mail With You Airmail - Your Mail With You
(1)
4,99 € (universal, 121 MB)

Trainline: Captain Train, das Online-Angebot für Zugtickets durch Deutschland und Europa, heißt jetzt Trainline. Auch die zugehörige App fährt jetzt unter diesem Namen, der durch die Fusion mit dem gleichnamigen Portal aus Großbritannien entstanden ist.

Super Stickman Golf 3: In Teamarbeit mit den Machern von Alto’s Adventure ist im Golf-Game ein neuer Kurs integriert worden, der Elemente aus SSG 3 und Alto’s Adventure mischt:

Super Stickman Golf 3 Super Stickman Golf 3
(37)
Gratis (universal, 118 MB)
Alto Alto's Adventure
(13)
3,99 € (universal, 120 MB)

Typeeto: Diese App kann Eure Bluetooth-Tastatur für den Mac mit iOS-Geräten verbinden – und ist jetzt für kurze Zeit gratis zu haben

Altos Adventure Logo

Last.fm: Der Musikdienst war 2012 gehackt worden. Jetzt sollen die Daten von 43 Millionen Usern inklusive Mailadressen und Passwörter durchs Internet schwirren – auf der Suche nach einem Käufer.

App des Tages

Lumines haben wir heute zu unserer App des Tages gekürt. Die App mixt Musik- und Game-Elemente auf beeindruckende Art:

LUMINES PUZZLE & MUSIK LUMINES PUZZLE & MUSIK
(22)
2,99 € (universal, 119 MB)

Neue Apps

Creace: Die neue kostenlose Video-App erstellt Kurzvideos für Snapchat, Facebook & Co. bzw. Urlaubsgrüße im Clip. Problem in unserem Test: Habt Ihr ein Video erstellt, dauerte es bis zu 8 Minuten, bis der Clip komplett verfügbar war.

CREACE Video App CREACE Video App
(8)
Gratis (iPhone, 8.9 MB)

FlipShare: Die erste Foto-App mit 3D-Touch beim Fotografieren. So nehmt Ihr mit der neuesten Touch-Technologie kombinierte Fotos aus Front- und Rückkamera, Videos und mehr auf.

FlipShare - One shot, one moment, one finger FlipShare - One shot, one moment, one finger
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 18 MB)

Hidden Expedition: Das neueste Wimmelbildspiel von Big Fish führt Euch als Spieler in eine rätselhafte Gegend der Bergketten Montanas.

Spin Hunters: In einer Stadt voller Zombies hat Euer Charakter als einziger noch die Chance, gegen die Untoten anzukommen. Viele Pixel fliegen in diesem Retro-Spiel durch die Luft.

Spin Hunters Spin Hunters
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 87 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyper Backup zu Amazon Drive, Google Drive & DropBox

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter Hyper Backup zu Amazon Drive, Google Drive & DropBox

hyper_cloudSynology Hyper Backup sichert jetzt auch in die Cloud von Amazon, Google und DropBox Aktuell wird es in Hyper Backup noch als Beta deklariert, die Datensicherung in die Cloud kann ab sofort getätigt werden. Synology hat den Feature Requests ein … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Keynote: in 24 Stunden geht es los

7. Sept.

Wer sich jetzt noch nicht ein dickes rotes Kreuz im Kalender für morgen markiert hat, sollte dies nun endlich tun. Morgen um 19:00 Uhr wird nämlich das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgestellt und das könnte für Apple eine entscheidende Keynote werden. Fakt ist, dass der Konzern sich sehr weit aus dem Fenster lehnt, das Design beibehält und dazu noch den Kopfhörer-Anschluss entfernt. Damit geht Apple ein sehr großes Risiko ein und viele Branchen-Kenner sind sich nicht sicher, ob das wirklich gut gehen wird.

Keynote wir live übertragen
Natürlich wird die Keynote wieder live übertragen und das mittels Webseite, AppleTV oder direkt über das iPhone oder das iPad. Somit ist man immer live dabei. Natürlich werden wir auch wieder einen Ticker starten, um alle zu bedienen, die keine Möglichkeit haben ein Live-Video zu streamen, oder in der Arbeit sitzen. Der Live-Ticker startet sowohl bei uns als auch bei Apple kurz vor 19:00 Uhr.

Apple Watch 2 und das war’s?
Wenn wir uns nicht ganz täuschen, wird Apple zu dieser Keynote nur 2 Produkte vorstellen: Die neue Apple Watch und das iPhone 7/Plus. Alle anderen Produkte werden im Oktober auf einer separaten Keynote vorgestellt, um nicht zu viele Informationen in eine Keynote zu packen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ENYO: Strategisches Roguelike-Spiel mit griechischer Kriegsgöttin als Protagonistin

Taktische Kämpfe mit griechischen Göttern klingt für euch nach einer guten Idee? Dann werft einen Blick auf ENYO.

ENYO

ENYO (App Store-Link) wird aktuell auch von Apple in der hauseigenen Kategorie „Unsere neuen Lieblingsspiele“ im deutschen App Store beworben, und lässt sich kostenlos als Universal-App auf iPhones und iPads herunterladen. Das vor wenigen Tagen neu erschienene Spiel benötigt iOS 8.0 oder neuer zur Installation auf dem Gerät sowie etwa 87 MB an freiem Speicherplatz. Auch an eine deutsche Sprachversion wurde seitens der Entwickler von Tinytouchtales bereits gedacht.

In ENYO bekommt man es mit hinterhältigen Gegnern in rundenbasierten, strategischen Kämpfen auf einem Spielbrett zu tun. Als Protagonistin Enyo, der griechischen Kriegsgöttin, hat man sich mit verschiedenen Angriffs- und Taktik-Methoden durchzusetzen, ohne selbst das Zeitliche zu segnen. Ein einführendes Tutorial macht den Spieler dabei auf die vorhandenen Kniffe von ENYO aufmerksam und zeigt auf, welche Aktionen auf dem Spielfeld möglich sind.

Enyo ist ausgestattet mit einem Schild, mit dem sie entweder Gegner in tödliche Lavaströme oder in spitze Dornen schieben kann, es aber auch verwendet, um damit zu werfen. Darüber hinaus verfügt die Kriegsgöttin über einen Enterhaken, mit dem es möglich ist, Feinde über Lavaströme hinweg in selbige zu ziehen. Sprünge und Beben komplettieren die Manöver der Hauptfigur.

Freischaltung der Vollversion kostet faire 1,99 Euro

Beim Vorgehen auf dem Spiel- oder besser Schlachtfeld ist demnach nicht nur Vorsicht, sondern auch taktisches Geschick notwendig, um am Ende jedes Levels alle Gegner besiegt zu haben und im Spiel voranzuschreiten. Wichtig ist es auch, die Eigenschaften und Schwächen der Feinde zu kennen sowie von Spezialfeldern, die mit Richtungsänderungen einher gehen, Gebrauch zu machen.

Gespielt werden kann ENYO übrigens mit gelegentlichen Werbeunterbrechungen in einem „Normal“-Modus. Wer einen besonders anspruchsvollen Experten-Modus und tägliche Challenges freischalten sowie sich dauerhaft von Werbung befreien will, zahlt einen einmaligen Preis von 1,99 Euro per In-App-Kauf – ein fairer Deal. Wer sich gegen Freunde im Game Center beweisen will, findet zudem Bestenlisten und insgesamt sieben Erfolge im Spiel. Abschließend haben wir euch den Trailer zu ENYO für weitere Eindrücke eingebunden.

WP-Appbox: ENYO (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel ENYO: Strategisches Roguelike-Spiel mit griechischer Kriegsgöttin als Protagonistin erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter Jetzt – Wettervorhersage , Temperatur, Warnungen, 3D-Erde, Widget für Deutschland und die Welt

Stellen Sie sich vor, dass die ganze Erdkugel auf Ihren Fingerspitzen ist. Die Information über das Wetter zu erhalten, war nie früher so spannend und phantastisch wie in der Anwendung „Weather Now“.  

Die wunderschöne 3D-Darstellung unseres Planeten zieht auf sich Ihre Aufmerksamkeit auf lange Zeit und Sie können sogar vergessen, dass das Programm andere interessante und hilfreiche Funktionen enthält.

Zu den wesentlichen Merkmalen des Programms “Weather Now” gehören der heimische Bildschirm und die Webseite mit der Wettervorhersage, auf der die Kurven einzigartig skaliert werden können. Am heimischen Bildschirm finden Sie die Information über den gewünschten Standort, über die Ortszeit und über das reale Wetter mit den detaillierten Wetterdaten und natürlich wunderschöne 3D-Darstellung der Erdkugel mit der realistischen Atmosphäre, mit der Sonne und den Sternen. Sie können diese drehen, erweitern und reduzieren, Sie können die Animation der langsamen Drehung starten oder sie abbrechen. Das Programm, das in Cradle oder Docking Station installiert wurde, kann als Screensaver funktionieren, was Ihre Freunde und Bekannten interessiert. 

Die Wettervorhersage wird durch unabhängige amerikanische Gesellschaft CustomWeather.com erstellt, wo die einzigartigen Fachleute mit der großen Erfahrung in der Meteorologie arbeiten und wo die einzigartigen Algorithmen für die Vorhersage angewandt werden. Das aktuelle Wetter wird von den städtischen Wetterwarten und von den Wetterwarten in allen Flughafen der Welt erhalten, was die genauesten Werten zum jetzigen Zeitpunkt gibt. Die Wetterdaten werden jede 30 Minuten erneuert, es ist zweimal häufiger, als bei den anderen Wetterdienstleister. Die einzigartigen Instrumente für 48-stündige Wettervorhersage gewährleisten den Umfang der Detaillierung, der in einer anderen Stelle einfach nicht gefunden werden kann. 

Die Information über das aktuelle Wetter enthält: Beschreibung, Lufttemperatur, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, Taupunkt, Luftdruck, Sicht, sowie Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die detaillierte Information über die Wettervorhersage enthält: Beschreibung, Tages- und Nachttemperaturen, Windrichtung und Windstärke, Feuchtigkeit, UV-Index, Niederschlagswahrscheinlichkeit, Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf die Witterungsverhältnisse.

Die ganze Liste der Funktionen von “Weather Now”:

Der schnelle Stadtwechsel durch das Karussell der Städte mit den nationalen Fahnen 

Der wunderschöne heimische 3D-Bildschirm mit der in Echtzeit hochwertig darstellenden Erde, Atmosphäre, Sonne und dem Sternhimmel.

Schnellstart 

Optimierung für die iOS-Schnittstelle 

Wettervorhersage mit den Kurven für 15 Tage, detaillierte Information über das Wetter für jeden Tag, einzelne Kurven für Tages- und Nachttemperatur

Stundenweise Wettervorhersage für 48 Stunden mit der detaillierten Information, Änderung der Kurve in Echtzeit

Datenbank für 70 000 Städte mit den Wetterwarten, mit der schnellen Suche und der automatischen Ortsbestimmung.

Aktuelle Temperatur und Behaglichkeitstemperatur mit Rücksicht auf Windstärke und Luftfeuchtigkeit  

UV Index – Vorhersage für Ultraviolettstrahlung 

Information über die Auf- und Untergangszeit der Sonne für jede Stadt 

Information über die Wetterwarte, die das aktuelle Wetter mitteilt

Die Ortszeit für jede gewünschte Stadt 

WP-Appbox: Wetter Jetzt Wettervorhersage, Temperatur Widget (2,99 €+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples AirPods: Eigene Bluetooth-Alternative für längere Akkulaufzeit

Shortnews: Laut Prognosen des renommierten Analysten Kuo von KGI wird Apple die im Einklang mit dem iPhone 7 vorzustellenden „AirPods“ offenbar nicht mit einem herkömmlichen Bluetooth-Chip ausstatten. Stattdessen haben die Ingenieure in Cupertino eine eigene Übertragungstechnologie gebaut, die ähnlich funktioniert, aber deutlich stromsparender ist. Da die AirPods kabellos daher kommen, müssten sie regelmäßig von den Kunden aufgeladen werden.

AirPods - Konzept

Die mit einem Apfellogo versehenen Modelle sollen eine (möglicherweise teuere) Alternative zu dem Beats-Lineup darstellen. Mit dieser Zwei-Marken-Strategie möchte das Unternehmen seine Erlöse in allen Segmenten erheblich steigern, so Kuo:

We believe Apple will position Beats in the midrange market once it launches Apple’s own-brand Bluetooth headphones, in order to maximize profit with a dual-brand strategy.

Auch Beats selbst wird in 24 Stunden Neuigkeiten präsentieren dürfen. Hier ist von neu gestalteten Kopfhörern, die ebenso kabellos arbeiten, die Rede. Morgen wird uns also eine ganze Menge an Zubehör erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe erweitert Creative Cloud für Teamarbeit und VR

Adobe Creative Cloud

Vor der IBC hat Adobe Verbesserungen für die Creative Cloud angekündigt. Dabei soll es vor allem um eine flüssigere Zusammenarbeit über Programm- und Projektgrenzen hinweg gehen und um ein schnelleres Rendering bei VR-Projekten .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speed Test 6.6.3 - $5.99



With Speed Test, all you have to do is click "Start Test" and in few seconds, you'll get accurate Internet-speed results.

  • Best server location, sampling testing and feedback the ping response time
  • Sampling inspection network download bandwidth speed
  • Sampling inspection network upload bandwidth speed
  • Complete network detection results

FAQ: https://github.com/Romanysoft/SpeedTest



Version 6.6.3:
  • [Bug] Fixed service engine running, intermittent disconnection with the communication interface display and prompt error.
  • [Bug] Fixed service engine is started, launch the test ahead of time, information feedback error and not try to restart the engine.
  • [Bug] Fixed service engine transmission, large data file format of the user interface display abnormal handling errors and data format.
  • [Bug] Fixed parsing test speed file , special characters is not the normal processing problems.
  • [Bug] Fixed speed test problem in China
  • [Bug] Fixed on MacOS 10.7.5, test engine can't work normally.
  • [Bug] Fixed the problem on MacOS 10.11.5, some bugs.
  • [Bug] Fixed download and upload speed test, stagnation of the problem.


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Das weltweit bestverkaufte Smartphone

WeltDass die Marktanteile der unterschiedlichen Smartphone-Betriebssysteme nicht in einen direkten Zusammenhang mit den Verkaufs-Charts der einzelnen Smartphone-Modelle zu setzen sind, ist hinlänglich bekannt. Allein in Deutschland läuft Android auf knapp 80% aller aktiv genutzten Geräte – Tendenz sinkend – am besten verkauft werden jedoch auch hierzulande vor allem Apples Handys. Dies geht aus den Zahlen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA 2016, Tag 5: Tablet-Revolution von Lenovo & die perfekte Waschmaschine

Die jährlich stattfindende Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin ist eine der größten Elektronikmessen der Welt. Dort sind beinahe alle großen Hardware- und Software-Hersteller der Welt vertreten, die ihre Produkte ausstellen, die es in den nächsten Monaten zu kaufen geben wird. Wir stellen Ihnen fünf Neuheiten vor, darunter zwei völlig neuartige Tablets und die perfekte Waschmaschine:

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es leakt nur an Apple: iPhone 7 versehentlich enthüllt?

Da war Apples Internet-Team womöglich ein bisserl übereifrig!


Auf Apples Website in Hong Kong sind im Onlinestore angeblich als neue Rubriken „iPhone 7“ und „iPhone 7 Plus“ aufgetaucht. Das berichtet Reddit-User Jaspergreenham, der auch gleich einen Screenshot anfertigte.

iPhone 7 Leak

Kurz danach beim Refresh der Seite, so berichtet BGR, soll der wundersame Fehler dann schon wieder verschwunden sein.

Leak – oder Photoshop?

Nun könnt Ihr selbst beurteilen: Hat sich Apple selbst geleakt, und stehen die Namen „iPhone 7“ und „iPhone 7 Plus“ damit endgültig fest? Oder ist Jaspergreenham des rudimentären Umgangs mit Photoshop mächtig?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 17 besten Apps für iPad Pro und Apple Pencil

Ihnen wird direkt auffallen, dass die Apps, die vom Apple Pencil Gebrauch machen, relativ häufig aus dem Bereich Zeichnen oder Produktivität stammen. Doch wir wollen auch Spiele und Apps zum Zeitvertreib vorstellen.

Sie haben das Gefühl, in unserer Auflistung fehlen Apps. Nutzen Sie die Kommentare, um uns weitere Anreize zu liefern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: App-Downloads erreichen neuen Meilenstein

Apple Music ist noch nicht ganz ein Jahr für Android verfügbar und hat schon einen historischen Meilenstein erreicht: Ausgerechnet auf der Android-Plattform wurde die Marke von 10 Millionen Downloads geknackt. Mittlerweile ist die App aus der Beta-Phase entwachsen und gilt bei Apple als stabil. Auch ist es noch ein weiter Weg, um den Platzhirsch Spotify einzuholen, aber für eine Neuerscheinung ist das dennoch ein Erfolg.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S ist das erfolgreichste Smartphone der Welt

Einen Tag vor der Präsentation des iPhone 7 kann sich Apple bestätigt fühlen.


Denn das iPhone 6S war im zweiten Quartal dieses Jahres das meistverkaufte Smartphone der Welt. Das ergab eine Auswertung des Beratungsunternehmens Strategy Analytics.

iPhone 6S Absatz

Demnach setzte Apple 14,2 Millionen Exemplare des 6S ab. Der Vorgänger, das iPhone 6, landete zudem mit 8,5 Millionen Stück auf Platz zwei, knapp vor dem Drittplatzierten Samsung Galaxy S7 Edge mit 8,3 Millionen Exemplaren.

Selbst das neue Spitzenmodell der Koreaner kann also nicht mit dem iPhone-Oldtimer aus dem Jahr 2014 mithalten. Damit kommen zwei der drei erfolgreichsten Smartphones der Welt aus Cupertino. Laut Strategy Analytics liegt das 6S übrigens auch im dritten Quartal vorne, das aber erst Ende September abgeschlossen ist.

Milliardenschwerer „Notefall“ bei Samsung

Nach dem Rückruf des Galaxy Note 7 hat das iPhone 7 beste Chancen, im Weihnachtsgeschäft die neue Nummer eins zu werden. Experten gehen laut MacRumors davon aus, dass Samsung dieser „Notefall“ bis zu 5 Milliarden Dollar (4,4 Milliarden Euro) Umsatz kostet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPhone 7“ taucht bei Filterung auf Apple-Webseite auf

Shortnews: Ooops, da haben die Vorbereitungen auf den Start des iPhone 7 und iPhone 7 Plus am morgigen Mittwoch für kurze Zeit die Öffentlichkeit erreicht. Ein Reddit-Nutzer entdeckte beim Surfen durch den Online-Shop von Apple kurzzeitig die Auffälligkeit: In den Filtern des Zubehörs unter „iPhone-Kompatibilität“ tauchte das iPhone 7 und Plus auf.

ifnlqu

Es ist nicht das erste Mal, dass so etwas in der Art vor einem Apple-Event (versehentlich) passiert. Schon vor dem iPhone 6 erschien diese Bezeichnung plötzlich als Vorschlag in der Suche.

Apple hat aber schnell reagiert: Schon wenige Sekunden nach der Entdeckung war der Fehler wieder entfernt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Urbanears Sumpan: Farbenfroher Design-InEar-Kopfhörer mit durchschnittlichem Klangbild

In der Vergangenheit haben wir euch bereits mehrmals Kopfhörer vom schwedischen Hersteller Urbanears vorgestellt. Mit dem Urbanears Sumpan folgt nun ein erstes InEar-Modell.

Urbanears Sumpan 2

Die Kopfhörer von Urbanears sind bei uns schon öfters positiv aufgefallen, kommen sie doch mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis und dezenten, aber hochwertigen Designs daher. Und auch Individualisten werden beim schwedischen Unternehmen glücklich: Jedes Kopfhörer-Modell ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich, um so dem eigenen Geschmack bestmöglich entgegen zu kommen.

Genauso verhält es sich auch mit einem der neuesten Exemplare des Urbanears-Portfolios, dem Urbanears Sumpan. Erhältlich zu Preisen ab 29,99 Euro bei Amazon, werden beim Internet-Versandhaus gleich zehn verschiedene Farbvarianten aufgelistet, darunter Klassiker wie Schwarz und Weiß, aber auch ausgefallenere Töne wie Indigoblau, Hellorange, Rot und Moos.

  • Urbanears Sumpan in zehn Farben ab 29,99 Euro (Amazon-Link)

Geliefert wird der mit etwa 30 Euro im günstigen Preissegment einzuordnende InEar-Kopfhörer in der für Urbanears bekannten, hochwertig wirkenden Papp-Verpackung, in der unser indigoblaues Testexemplar sorgfältig aufgewickelt und entsprechend präsentiert wird. Wie bei anderen Modellen des Unternehmens auch verfügt der Sumpan über komplett stoffüberzogene Kabel, die dem Kopfhörer ein hochwertiges und zudem verknotungsfreies Design bescheren.

Kleine praktische Details beim Urbanears Sumpan

A propos Design: Hier haben die Produktentwickler von Urbanears ganze Arbeit geleistet. Zu den praktischen Details des nur wenige Gramm schweren Kopfhörers zählt ein sogenannter Cableloop, der Verwicklungen des Kabels bei der Aufbewahrung verhindern soll. Die flexible Verlängerung des 3,5mm-Klinkensteckers kann dazu verwendet werden, das aufgewickelte Kabel zu fixieren. Ebenfalls gut durchdacht ist die hakenartige Konstruktion der Ohrstöpsel selbst – sie lassen sich zusammenführen und können so bei Nichtgebrauch um den Hals gehängt werden.

Darüber hinaus kann auch mit dem Urbanears Sumpan freihändig telefoniert werden. Eine entsprechende kleine Fernbedienung samt eingebautem am Kabel des linken Ohrhörers macht dies möglich. Verzichtet werden muss allerdings auf eine Musiksteuerung mit Lautstärke-Regelung, immerhin kann Musik aber über die One-Button-Remote vor- und zurückgespult werden.

Urbanears Sumpan 1

Zum Klangprofil des Urbanears Sumpan äußert man sich auf der hauseigenen Website wie folgt, „Diese Ohrstöpsel liefern auch direkten und klaren Sound sowie eine effiziente Geräuschminderung“. Bedingt durch die Konstruktion der Ohrstöpsel, die eher in die Ohrmuschel eingehangen als direkt in den Gehörgang eingebracht werden, kann keine mit klassischen InEars vergleichbare Reduzierung von Außengeräuschen erreicht werden. Beachtet werden sollte außerdem, dass es gerade bei kleineren Ohren aufgrund der relativ großen, runden und leider wenig flexiblen Ohrstöpsel zu einem Druckgefühl beim Tragen kommen kann – ich hatte leider mit diesem Problem zu kämpfen.

Direkter Vergleich mit den Apple EarPods

Was darf man also hinsichtlich des Klangs von einem etwa 30 Euro teuren InEar-Kopfhörer erwarten? Ich habe mich aufgrund der Bauweise und der Ähnlichkeit des Preises zu einem direkten Vergleich mit den Apple EarPods entschieden, die ebenfalls zu einem Preis von 29 Euro im Handel angeboten werden. Positiv beim Sumpan zu vermerken ist die definitiv höhere Endlautstärke – hier können die Ohren regelrecht zum Klingeln gebracht werden, wenn man den Regler ganz aufdreht.

Der Sound selbst allerdings ist bestenfalls als durchschnittlich zu betrachten. Abgesehen von der Lautstärke und einer vorhandenen Basslastigkeit klingt der Urbanears Sumpan eher dumpf und gedrungen – hier schnitten die Apple EarPods beim vergleichenden Testhören mit einem offeneren, ausgeglicheneren Klang besser ab. Vor allem die Höhen sind beim Sumpan bei 3/4 bis 4/5 der Lautstärke teils kaum zu ertragen – „So Why So Sad“ von den Manic Street Preachers beispielsweise war auf diese Weise kein sonderlicher Genuss mehr, sondern klirrte regelrecht in den Lauschern.

Das abschließende Fazit für den Urbanears Sumpan fällt daher ebenso wie der Kopfhörer selbst eher durchschnittlich aus. Während der schwedische Hersteller sich beim Design wie gewohnt keine Blöße gibt und einige praktische kleine Details sowie viele zur Verfügung stehende Farbvarianten präsentiert, ist der Klang definitiv als gewöhnungsbedürftig zu bezeichnen. Im Preisbereich von etwa 30 Euro gibt es soundtechnisch bessere Kandidaten, darunter auch die beim iPhone mitgelieferten EarPods – oder auch die als Geheimtipp geltenden Xiaomi Piston V2 (zum Testbericht), die für etwa 25 Euro zu haben sind.

Urbanears Sumpan In-Ear-Kopfhörer
  • Hakenkonstruktion
  • Mikrofon und Fernbedienung am Kopfhörer

Der Artikel Urbanears Sumpan: Farbenfroher Design-InEar-Kopfhörer mit durchschnittlichem Klangbild erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 7": Neue Gerüchte zu Prozessorleistung und 4K-Fähigkeit

iPhone 7

Benchmarks deuten einen erheblichen Leistungssprung des A10-Chips an. Einem Bericht zufolge kann das iPhone 7 nicht nur bessere Fotos schießen, sondern baut auch die 4K-Videofunktion aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 6.9.16

Bildung

WP-Appbox: 3D Molecules Editor (Kostenlos+, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: BookMarkable (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Veertu - Native Virtualization (Kostenlos+, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Tunacan - Image concatenator (Kostenlos+, Mac App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Visual Anatomy 3D | Human (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Stripes - Free RSS News Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Mindup.Pro-mindmap efficiency (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: LinCastor Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF Vault - Manage and Encrypt PDFs (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Document Writer - Useful Word Processor (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: TextSer (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Babelnet (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: DayD Time Mayhem TD (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Ika-ring Quoits (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

WP-Appbox: Fitness Hero (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: FORDATA Viewer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Flock - Chat for teams and businesses (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VictronConnect (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 6.69 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

EU veröffentlicht Fair-Use-Regelung: Maximal 90 Tage kostenfreies Roaming pro Jahr

Vielreisende werden sich den Sommer 2017 fett im Kalender markiert haben. Nach Wunsch der EU-Kommission sollen dann nämlich die Roaminggebühren für Telefonate, SMS und Daten innerhalb der EU der Vergangenheit angehören. Zumindest in weiten Teilen, wie die nun veröffentlichte "Fair Use"-Regelung zeigt. Demnach ergibt sich mit dem Wegfall der Gebühren kein Freifahrtschein für die Nutzung von ausländischen SIM-Karten in beliebigen Netzen anderer Mitgliedsländer. Stattdessen sollen auch die länderspezifischen Anbieter ein wenig geschützt werden. Dabei sieht die EU vor, dass sich die Nutzer mindestens einmal pro Monat in das Heimatnetz ihres Anbieters einbuchen müssen. Darüber hinaus dürfte die maximale kostenfreie Nutzungsdauer des Roamings auf 90 Tage pro Jahr beschränkt sein. Anschließend könnten dann wieder die entsprechenden Roaminggebühren fällig werden. Aus meiner Sicht eine faire Geschichte.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goat Quest: kostenloser Endless-Runner mit einer Ziege

Ihr wolltet schon immer mal in die Rolle einer Ziege schlüpfen, die „Goat-Simulator“-Spiele sind euch aber zu komplex? Dann könnte das neue Goat Quest (AppStore) von Nanovation interessant für euch sein.

Die Universal-Appkönnt ihr dank gelegentlicher Werbeeinblendungen kostenlos auf eure iPhones und iPads laden und ist ein kleiner Endless-Runner. Als Ziege müsst ihr eine dreispurige Strecke so weit wie möglich entlanglaufen, indem ihr den zahllosen Hindernissen in Form von Felsblöcken, Kakteen und Co ausweicht.
Goat Quest iOSGoat Quest iPhone iPad
Die Steuerung erfolgt in Goat Quest (AppStore) aber nicht über die klassischen Wischer, sondern per Taps links und rechts. Solange ihr den Bildschirm nicht berührt, lauft ihr in der Mitte. Berührt ihr das Display auf der linken Seite, wechselt die Ziege unverzüglich zur linken Spur und bleibt dort, solange ihr das Display links berührt. Auf der rechten Seite verhält sich die Ziege natürlich vergleichbar.

Wie in quasi jedem Endless-Runner könnt ihr auch in Goat Quest (AppStore) Münzen sammeln, um weitere Ziegen freizuschalten. Wirklich begeistern konnte uns der Gratis-Download aber nicht. Daran konnten auch die drei Welten nichts ändern…

Der Beitrag Goat Quest: kostenloser Endless-Runner mit einer Ziege erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kobo Aura ONE: Wasserdichter eBook-Reader mit Blaulicht-Filter

Kobo1Konkurrenz für Amazons Kindl-Familie. Mit dem Aura ONE wirft der amerikanische eReader-Produzent Kobo einen neuen eBook-Reader in den Markt, der nicht nur wasserdicht, sondern auch mit einem Blaulicht-reduziertem Display ausgestattet ist. Das 7,8-Zoll-Gerät ist mit einem „Touchscreen in Buchgröße“ ausgestattet und stellt eure elektronischen Bücher mit einer Auflösung von 300 ppi auf 19,5cm x 13,9cm […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eizo: Neue 27-Zoll-Bildschirme für Bild- und Videobearbeitung

Im Frühjahr stellte Eizo zwei neue 24-Zoll-Monitore für Kreativschaffende vor. Nun legt das Unternehmen mit 27-Zoll-Ausführungen basierend auf der gleichen Technik nach.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kobo Aura ONE: Neuer wasserdichter eBook-Reader mit Blaulicht-reduziertem Display

Auch wenn wir uns der Apple-Welt verschrieben haben, schauen wir gerne einmal über den Tellerrand hinaus. So auch geschehen beim Kobo Aura ONE.

Kobo Aura ONE 1eBook-Reader sind praktische Geräte, die sich vor allem im Urlaub oder unterwegs bezahlt machen können. Auch in meiner Familie kommen die ersten tablet-ähnlichen Lesegeräte zum Einsatz – ich jedoch konnte mich bisher noch nicht zu einem Modell durchringen. Echte Seiten aus Papier waren mir bisher immer noch lieber, wenngleich sie auch im Reisegepäck oftmals unpraktisch sind.

  • Kobo Aura ONE für 229,99 Euro bei Media Markt (zum Shop)

Mit dem Kobo Aura ONE gibt es allerdings nun einen frisch angekündigten neuen eBook-Reader, der mit einigen Innovationen auftrumpft, die es in dieser Form auf dem entsprechenden Markt noch nicht gegeben hat. „Mit 7,8 Zoll bietet der Kobo Aura ONE das größte derzeit verfügbare Premium-E-Ink-Display“, so heißt es in einer Pressemitteilung zum eBook-Reader. „In schlankem, leichtem Design (195,1 x 138,5 x 6,9 mm; 230 Gramm) bietet der randlose 7,8-Zoll-Bildschirm ein angenehmes Leseerlebnis mit mehr Worten pro Seite und damit seltenerem Umblättern.“

Auflösung von 300 dpi und 8 GB interner Speicher

Auch das Lesen an sich soll laut Aussage des Herstellers deutlich angenehmer werden, was vor allem für nächtliche Lese-Sessions im Bett gilt. Dank eines sogenannten ComfortLight PRO-Features, einer Blaulichtreduzierung, wird die Schlafqualität nach der Nutzung des Readers nicht beeinflusst. Ein Lichtsensor ermittelt dabei die aktuellen Lichtverhältnisse, um die für jede Tageszeit optimale Beleuchtung zu erzeugen. Auf Basis der Zeit, zu welcher der Nutzer zu Bett gehen möchte, passt sich die Beleuchtung des Geräts dem natürlichen Stand der Sonne an. Alternativ kann der Leser auch seine individuellen Lichteinstellungen entsprechend persönlicher Vorlieben auswählen. Für gestochen scharfe Schriften sorgt eine Auflösung von 1.872 x 1.404 Pixel bzw. 300 dpi, darüber hinaus werden 14 Dateiformate nativ unterstützt – darunter EPUB, PDF, MOBI, TXT, JPG, HTML und CBR.

6117-08236006

Nutzt ihr einen eBook-Reader, und wenn ja, welches Modell kommt bei euch für welche Zwecke zum Einsatz? Oder reicht euch das Display des iPads als eBook-Reader-Ersatz? Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu diesem Thema.

Der Artikel Kobo Aura ONE: Neuer wasserdichter eBook-Reader mit Blaulicht-reduziertem Display erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebot des Tages: Bis zu 40 Prozent Rabatt auf Transcend SSDs, ext. Festplatte, SD-Katen und USB-Sticks

Im Rahmen unserer Berichterstattung zu den Amazon Blitzangeboten sind wir bereits kurz auf das Thema eingegangen. Neben den klassischen Blitzangeboten, gibt es heute auch sogenannte Angebote des Tages. Dieses Mal steht unte anderem der Speicherhersteller Transcend im Mittelpunkt.

amazon060916_2

Angebot des Tages: Speicherprodukte von Transcend

Folgende Transcend Speicherprodukte sind nur heute bis zu 40 Prozent im Preis gesenkt

SSDs

Speicherkarten

USB-Sticks

ext. Festplatten

Kameras

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die beliebtesten Smartphones weltweit

Strategy Analytics hat neue Zahlen vorgelegt und darin verglichen, welche Smartphone-Modelle die höchsten Verkaufszahlen aufweisen. Den weltweit abgesetzten Stückzahlen zufolge landete das iPhone 6s auf dem ersten Platz und brachte es auf 14,2 Millionen Verkäufe. Dahinter folgt mit dem iPhone 6 das zweite Apple-Smartphone - den Berechnungen zufolge entschieden sich 8,5 Millionen Kunden für das ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geschenkkarten für günstige Apple Music Jahresabos auch in Deutschland erhältlich

Gestern erst hatte ich über die neue Option berichtet, Apple Music im Jahresabonnement für nur € 99,- erwerben zu können. In Deutschland steht hierfür ein entsprechendes Angebot über PayPal bereit, in den USA verkauft Apple entsprechende Geschenkkarten in seinen Retail Stores. Diese sind inzwischen auch in den Apple Stores in Deutschland erhältlich, wie mir eine anonyme Quelle inzwischen bestätigt (vielen Dank dafür!) hat und mit dem unten zu sehenden Foto einer solchen Geschenkkarte auch belegt. Wer also noch nach einer günstigen Möglichkeit (normalerweise zahlt man € 9,99 pro Monat für den Streamingdienst) sucht, Apple Music zu buchen, kann künftig auch diesen Weg wählen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: Dünneres Display, kräftigerer Akku

UhrOb die Apple Watch 2, mit deren Vorstellung bereits im Rahmen der morgigen Apple-Veranstaltung gerechnet wird, über eine längere Akku-Laufzeit als die Apple Watch 1 verfügen wird, bleibt abzuwarten. Mit Blick auf Apples Akku-Strategie dürfte eher davon auszugehen sein, dass sich der kräftigere Akku der neuen Comupter-Uhr um die Stromversorgung zusätzlicher Bauelemente (etwa ein eigenständiges […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Lumines – Musik-Puzzler im Tetris-Stil

Den von der PSP bekannte Musik-Puzzler Lumines gibt es jetzt für iOS.

Von Kritikern mit Spannung erwartet, von Fans seit Anfang 2015 ersehnt: Lumines für iOS.

Der Musik-Puzzler, heute unsere App des Tages, ist vom Konzept her im Prinzip ein rhythmisiertes Tetris, bietet aber im Endeffekt einiges mehr an Action.

lumines-1

Zu intensiven Beats laufen hier über einem gerasterten Spielfeld quadratische Spielsteine mit vier Farbfeldern entlang. Ihr sollt sie taktisch fallen lassen, um somit auf dem unten entstehenden Steinberg eine Farbreihe zu bilden.

Diese Reihen lösen sich dann wie bei Tetris auf. Durch Beschleunigung der Geschwindigkeit wird dabei auch der Schwierigkeitsgrad erhöht.

Neue Musik und Level-Oberflächen

Gegenüber der PSP-Version wartet Lumines für iOS mit neuer Musik und neuen Level-Oberflächen auf. Dadurch kommen auch Fans der alten Variante auf ihren iPhones und iPads voll auf ihre Kosten.

Unübersichtliche Menüs und kein Controller-Support

Einzig die Menüführung sowie ein fehlender Controller-Support – welcher hier einiges hätte erleichtern können – sind Minuspunkte. Insgesamt macht das aber nichts, denn mit etwas Eingewöhnung vermag Lumines trotzdem langfristig zu begeistern. (ab iOS 8.0, ab iPhone 5, englisch)

LUMINES PUZZLE & MUSIK LUMINES PUZZLE & MUSIK
(22)
2,99 € (universal, 119 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Bose Kopfhörer und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 7.35 Uhr

Hippox Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 8.15 Uhr

RAVPower Akku 22.000 mAh (hier)

ab 8.20 Uhr

TecTecTec Actioncam (hier)

ab 8.50 Uhr

Soundpeats Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 9 Uhr

TP-Link Akku 5.200 mAh (hier)

ab 9.15 Uhr

Orico USB Hub (hier)
Sony Bluetooth Speaker (hier)

ab 9.20 Uhr

Ultra HDTV HDMI Kabel (hier)

ab 9.30 Uhr

HooToo Router + Akku 10.400 mAh (hier)

ab 9.50 Uhr

AcTopp Bluetooth Speaker (hier)

ab 10 Uhr

Lexar MicroSD Karte 128 GB (hier)
Alcey USB Hub (hier)
Hama Steckdosen Reise Adapter (hier)

ab 10.45 Uhr

Bose In-Ear Kopfhörer (Foto/hier)

ab 10.55 Uhr

Lifstil iPad Case (hier)

ab 11 Uhr

Digittrade High Security Festplatte 500 GB (hier)

ab 11.30 Uhr

Lexar SD Karte 128 GB (hier)
LaCie 5big Thunderbolt Festplatte 10 TB (hier)

ab 12 Uhr

LG Monitor 27″ (hier)
Digittrade SSD 500 GB (hier)

ab 12.20 Uhr

Almwild MacBook Tasche (hier)

ab 12.30 Uhr

LaCie Festplatte 500 GB (hier)
Bluedio Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 13 Uhr

Acer Monitor 28″ (hier)

ab 13.50 Uhr

OCASE iPhone 6(s) Hülle (hier)

ab 13.55 Uhr

PUGO Top Apple Watch Armband (hier)

ab 14.15 Uhr

OKCS iPhone 6(s) Plus Lederhülle (hier)

ab 14.30 Uhr

Creative Sound Blaster Bluetooth Speaker (hier)

ab 14.55 Uhr

RAVPower MacBook Akku (hier)

ab 15 Uhr

Logitech Harmony (hier)

ab 15.05 Uhr

Yokkao Projektor (hier)

ab 15.45 Uhr

Snug Kopfhörer (hier)
Elegiant Projektor (hier)

ab 16.25 Uhr

V7 Monitor 21,5″ (hier)

ab 16.35 Uhr

Gizcam Actioncam (hier)

ab 17 Uhr

RAVPower Akki 26.800 mAh (hier)
Digittrade High Security Festplatte 2 TB (hier)

ab 17.30 Uhr

Luxbell Apple Watch Armband (hier)

ab 17.40 Uhr

Aukey Bluetooth Speaker (hier)

ab 17.45 Uhr

trop saint Apple Watch Armband (hier)

ab 18 Uhr

ESR iPhone 6(s) Case (hier)
Lifebeat Bluetooth Speaker (hier)

ab 18.30 Uhr

QCY Solar Akku 15.000 mAh (hier)

ab 18.50 Uhr

Whitelabel Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 19 Uhr

Accesssory Power In-Ear Kopfhörer (hier)

ab 19.10 Uhr

RAVPower Akku 10.050 mAh (hier)

ab 19.30 Uhr

Lexar iOS USB Stick 32 GB (hier)

Bose Kopfhoerer


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: iPhone 6s meistverkauftes Smartphone weltweit

iPhone

Zwei der drei global am häufigsten verkauften Smartphones stammen einer Analyse zufolge von Apple – obwohl beide iPhone-Modelle schon länger im Handel sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fürs neue iPhone: Bowers & Wilkins stellt Bluetooth-Version von High-End-Kopfhörer P7 vor

Der auf Audioprodukte spezialisierte Hersteller Bowers & Wilkins bietet den High-End-Kopfhörer P7 ab sofort auch in einer drahtlosen Version an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PiPifier: Safari-Erweiterung aktiviert Bild-in-Bild-Funktion

HaushaltUnter macOS Sierra wird sich die mit iOS 9 eingezogenen Bild-in-Bild-Funktion erstmals auch auf dem Desktop nutzen lassen, um ausgesuchte Webvideos jedoch in einem schwebenden Fenster über den restlichen Bildschirm-Inhalten ablegen zu können, müssen die Webseiten-Betreiber ihre Angebote entsprechend vorbereiten. Die Safari-Erweiterung PiPifier bietet sich als Übergangslösung an. Das quelloffene Projekt des Mac-Entwicklers Arno Appenzeller […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 6. September (8 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 16:28 Uhr – iPhone 7: Angebliche Verpackung aufgetaucht +++ Sehen wir auf diesen Twitter-Bildern die Verpackung des nächsten iPhones? Wir finden: Auf den Inhalt kommt es an.
+++ 12:33 Uhr – Gameloft: Asphalt Extreme angekündigt +++ Gameloft hat soeben einen neuen Teil der beliebten Rennspielserie Asphalt angekündigt. Wann genau Asphalt Extreme im App Store erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.
+++ 11:23 Uhr – iPhone SE: Bei Cyberport zum Internet-Bestpreis +++ Das iPhone SE mit leider nur 16 GB Speicherplatz bekommt ihr heute in der Farbe Gold zum Internet-Bestpreis von 399 Euro (zum Shop). Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht.
+++ 11:19 Uhr – Ruthe: Kenn ich von Facebook +++ Ralph Ruthe, einer unserer liebsten Cartoonisten aus dem WWW, hat ein neues Buch veröffentlicht: Kenn ich von Facebook (Amazon-Link). “In diesem Buch finden sich seine besten Cartoons über alles, was mit Smartphones, Internet und den neuen Medien zu tun hat”, heißt es in der Beschreibung. Da schlagen wir doch gerne zu!
+++ 8:09 Uhr – Apple TV: Bereit für die Keynote +++ Einen Tag vor der nächsten Keynote hat Apple die Event-App für das Apple TV aktualisiert und bietet so Zugriff auf den Live-Stream, mit dem ihr die Präsentation am Mittwoch ab 19:00 Uhr deutscher Zeit verfolgen könnt.
+++ 6:58 Uhr – Roaming-Gebühren: EU schlägt Fair Use Regelung vor +++ Ab 2017 soll es keine Roaming-Gebühren mehr geben – allerdings mit einigen Einschränkungen. So soll die Auslandsnutzung auf 90 Tage pro Jahr beschränkt werden. Mehr Informationen zu diesen Plänen hat Heise zusammengefasst.
+++ 6:56 Uhr – Bragi: Neue kabellose Kopfhörer +++ Nach dem erfolgreichen Kickstarter-Projekt The Dash hat Bragi gestern neue kabellose In-Ear-Kopfhörer zum kleinen Preis vorgestellt. “The Headphones” kosten rund 120 US-Dollar und verzichten unter anderem auf den integrierten Fitness-Sensor. Alle Infos zum neuen Modell gibt es auf dieser Webseite.
+++ 6:54 Uhr – Apple Music: 10 Millionen Downloads auf Android +++ Apple Music ist in den ersten zehn Monaten nach der Veröffentlichung 10 Millionen Mal aus dem Google Play Store auf Android-Geräte herunter geladen worden. Die Bewertung fällt mit 3,3 Sternen eher durchwachsen aus.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 6. September (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Putty 1.0.1 - $10.00



Putty is one of the best terminal emulators available today. It supports different types of network protocols such as SSH, FTP, SCP, Telnet, etc. In Windows, it is used as SSH client to connect to your Linux server, or for some other purpose. But what will you do if you are on Mac? You might be wondering if there is any software like Putty available for Mac? The answer is yes!

With the help of some other applications, we can use putty on Mac, although Putty is used widely on Windows platform. Official versions of Putty are available on Unix-like platforms, and now it's widely available for Mac systems running OS X 10.11 or later. SSH is available by default on Mac, Linux, or Unix. Although you can use Terminal.app for SSH connections, there are still some benefits to using Putty such as other clients' failure to keep connections live, whereas Putty does. Also it is cool to use Putty as your SSH client if you are doing some CISCO stuff, transferring files, managing files on a server, or whatever.



Version 1.0.1:
  • Fixed metadata
  • Minor bug fixes


  • OS X 10.11 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Putty 6.0 - $10.00



Putty is one of the best terminal emulators available today. It supports different types of network protocols such as SSH, FTP, SCP, Telnet, etc. In Windows, it is used as SSH client to connect to your Linux server, or for some other purpose. But what will you do if you are on Mac? You might be wondering if there is any software like Putty available for Mac? The answer is yes!

With the help of some other applications, we can use putty on Mac, although Putty is used widely on Windows platform. Official versions of Putty are available on Unix-like platforms, and now it's widely available for Mac systems running OS X 10.11 or later. SSH is available by default on Mac, Linux, or Unix. Although you can use Terminal.app for SSH connections, there are still some benefits to using Putty such as other clients' failure to keep connections live, whereas Putty does. Also it is cool to use Putty as your SSH client if you are doing some CISCO stuff, transferring files, managing files on a server, or whatever.



Version 6.0:
  • Fixed metadata
  • Minor bug fixes


  • OS X 10.11 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten iOS Spiele des August 2016

Die besten iOS Spiele des August 2016

Mittlerweile ist der September schon fast eine Woche alt. Höchste Zeit also, um noch einmal einen Blick auf den vergangenen Monat zurückzuwerfen und euch die aus unserer Sicht besten iOS-Spiele des August 2016 zu präsentieren.

Solltet ihr eines oder mehrere dieser Spiele noch nicht auf eurem iPhone oder iPad intalliert haben, ist es nun die perfekte Gelegenheit, Versäumtes nachzuholen. Denn eines haben alle diese iOS-Games gemeinsam: Sie sind einfach klasse! Übrigens: Die Reihenfolge der Liste ist alphabetisch, stellt also kein Ranking dar.

-i22335-Wer gerne Brettspiele auf seinem iPhone oder iPad spielt, sollte Agricola Die Bauern und Das Liebe Vieh (AppStore) nicht verpassen. Die Universal-App gibt es für 4,99€ im AppStore, mehr Infos in unserer Spiele-Vorstellung.-gki22335-

-i19259-Blitz Breaker (AppStore) ist ein anspruchsvoller Retro-Plattformer, der uns in unserer Spiele-Vorstellung gut gefallen hat. Die Universal-App kostet 2,99€ und ist ein echter Premium-Download.-gki19259-

-i21657-Natürlich nicht fehlen darf Deus Ex GO (AppStore) aus dem Hause Square Enix. 4,99€ kostet das Strategie-Puzzle im Stil der GO-Reihe, diesmal aber rund um Infiltration, Hacker und Co mit Geheimagent Adam Jensen aus „Deus Ex“. Mehr Infos gibt es in unserem Review.-gki21657-

-i22378-Ein gelungenes Action-Puzzle-Adventure ist Die Legende von Skyfish (AppStore) von Crescent Moon Games. Die Universal-App mit 45 Leveln gibt es für 3,99€ und wurde natürlich ebenfalls von uns vorgestellt.-gki22378-

-i13671-Wer auf Warhammer und Rollenspiele steht, der sollte sich Eisenhorn: XENOS (AppStore) nicht entgehen lassen. Für 9,99€ erhaltet ihr mehr als 10 Stunden Spielspaß, der sich gewaschen hat – wie ihr in unserem Testbericht nachlesen könnt.-v10640-

-i22230-Ein cooles Endlos-Puzzle um das Entfalten von geometrischen Figuren ist Outfolded (AppStore). Die hier vorgestellte Universal-App ist ein Gratis-Download.-gki22230-

-i22363-Ein ungewöhnliches iOS-Spiel um ein Königreich, viele Entscheidungen und noch mehr Karten erwartet euch in Reigns (AppStore). Wer mehr über die 2,99€ teure Universal-App erfahren will, wird in unserem Testbericht fündig.-gki22363-

-i21019-Wer es lieber rasant und feuchtfröhlich mag, der sollte zu Riptide GP: Renegade (AppStore) greifen. Das Hydrojet-Rennspiel konnte in unserem Test überzeugen und kostet als Premium-Download nur 2,99€.-v10638-

-i18786-Eine Mischung aus Rollenspiel und Kartenspiel bietet Solitairica (AppStore) von Righteous Hammer Games. Die hier von uns vorgestellte Universal-App kostet 3,99€.-gki18786-

-i20360-Ein grandioser Taktik-Shooter ist Space Marshals 2 (AppStore) von Pixelbite. Die Universal-App kostet 5,99€ und bietet noch mehr Möglichkeiten als der ohnehin schon gute Vorgänger, wie ihr in unserem Test nachlesen könnt.-v10639-

Der Beitrag Die besten iOS Spiele des August 2016 erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bereitet sich (und Sie) auf das iPhone-7-Event vor

Apple wird morgen Abend gegen 19 Uhr deutscher Zeit mit seinem iPhone-7-Event beginnen. Auf diesem Event werden wir nicht nur das iPhone 7 und sein Geschwistermodell, sondern sehr wahrscheinlich auch einige weitere Geräte zu sehen bekommen. Apple bereitet sich bereits seit Wochen auf dieses Event vor. Und nun ist auch für Apple-TV-Nutzer der letzte Baustein an Ort und Stelle gebracht worden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple VR-Headset für das iPhone geplant?

Apple hat ein Patent zugesprochen bekommen, in dem ein Virtual-Reality-Headset beschrieben wird, welches als Erweiterung für ein iPhone dient. Apple würde es aber nicht bei einer einfachen Halterung belassen, sondern das VR-Headset um zusätzliche Elektronik erweitern, mit der in diesem Zusammenhang zusätzliche Funktionalität realisiert werden kann. Dies umfasst nicht nur Sensoren zur Erfassung ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IFA 2016: Die coolsten Connected Toys

Längst haben Elektronikhersteller auch die smarte Spieleindustrie für sich entdeckt. Das Spiel findet nicht mehr nur als App auf dem Smartphone statt, sondern wird um multifunktionale Produkte in der realen Welt ergänzt. Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin haben etliche Unternehmen ihre neuesten Errungenschaften präsentiert. Wir haben uns die besten[...]

Der Beitrag IFA 2016: Die coolsten Connected Toys erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handy in der Hand: Empfang bei iPhones besonders schlecht

Shortnews: Wenn man den unabhängigen Test der Universität Aalborg liest, muss man zweifellos Notiz davon nehmen, dass große Smartphone-Hersteller ihre Priorität nicht gerade auf den Netzempfang für Telefonate legen. Die Forscher unter der Leitung von Professor Gert Frølund Pedersen haben die Antennen von 26 populären Smartphones unter die Lupe genommen. Auffällig sind dabei die schlechten Ergebnisse der Topmodelle, wie das iPhone 6s, Galaxy S7 Edge oder Huawei P9. Gerade in der Hand liegend könnte es hier zu erheblichen Funkstörungen kommen.

Stattdessen aber machen günstige Geräte, wie das Lumia 650, Doro Phone Easy 530x oder das HTC Desire 626 eine gute Figur. Die Forscher haben den Empfang sowohl freiliegend als auch in der rechten oder linken Hand getestet. Wobei das iPhone 6s in der rechten Hand ein deutlich besseres Signal aufweist, als in der linken Hand.

Bildschirmfoto+2016-09-06+um+11.13.13

Bildschirmfoto+2016-09-06+um+11.12.56

Das ganze Ergebnis lest ihr in diesem PDF.

Titelbild: Shutterstock

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote im Livestream: So könnt Ihr zuschauen

Solltet Ihr es kurzfristig nicht nach San Francisco schaffen, könnt Ihr die Keynote dennoch live verfolgen.


Apple überträgt wie gewohnt per Livestream, das hat Cupertino bereits auf seiner Website angekündigt. Zum Gucken braucht Ihr folgende Hardware:

Keynote 7. September 2016

  • iPhone, iPad oder iPod touch mit mindestens iOS 7.0
  • Mac ab Safari 6.0.5 und mit zumindest OS X 10.8.5
  • PC mit Windows 10 und Edge-Browser
  • Apple TV der 2. oder 3. Generation ab Software 6.2
  • Apple TV der aktuellen 4. Generation. Hier hat Apple seinen Event-Kanal bereits aktualisiert und für den Mittwochabend (ab 19 Uhr deutscher Zeit) fit gemacht.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free Any MP4 Converter – MP4 Videos kostenlos konvertieren

Free Any MP4 Converter kann MP4 in AVI, WMV, MKV, MP3, MOV, FLV und andere populäre Video- und Audioformate konvertieren. Die Mac App kann auch MOV, MKV, AVI, WMV, FLV, SWF, M4V, MTS, WLMP, VOB ins MP4 Format problemlos konvertieren. Mit diesem Free MP4 Video Converter können Sie leicht Ihre MP4 Videos auf Ihrem tragbaren Gerät genießen.
Benötigen Sie einen Online Video to MP4 Converter, kann die Software alle Ihre Bedürfnisse erfüllen. Sie können heruntergeladene Online-Videos in MP4 leicht konvertieren und die konvertierten Videos auf iPhone SE/6s/6s Plus/6/6 Plus/5s/5c/5, iPad Pro/mini/Air, iPod, Samsung, HTC und mehr Multimedia-Player abspielen.

Schlüsselfunktionen: 
1. AVI, WMV, MKV, MOV, MTS, FLV usw. in MP4 kostenlos umwandeln
Mit diesem Free MP4 Video Converter können Sie leicht alle HD Videos und SD Videos einschließlich FLV, MKV, AVI, WMV, M2TS, MOV, MTS, MOD, WebM, WTV, DivX, TS, ASF, AMV, 3GP in das MP4 Format mit super schneller Geschwindigkeit konvertieren. Wenn Sie einige Online-Videos heruntergeladen haben, können Sie mit dieser Freeware auch sie in MP4 umwandeln.

2. MP4 Videos in WMV, MKV, MOV, FLV, AVI, VOB usw. gratis konvertieren
Mit dieser besten MP4 Converter Software können Sie MP4 Filme in WMV, MKV, MOV, FLV, AVI, 3GP, WEBM, M4V, VOB und andere Formate schnell umwandeln. Damit können Sie Ihre MP4 Videos auf verschiedenen Geräten wiedergeben.

3. MP4 in MP3, OGG, AAC und andere Audioformate umwandeln
Der Free MP4 Video Converter kann Audio aus MP4 Videos extrahieren und dann in MP4, OGG, AAC, AC3 und andere Audioformate konvertieren.

4. Videos für tragbare Geräte wie iPhone, iPad konvertieren
Mit dieser Kostenlosen Software können Sie das umgewandelte Video auf allen gängigen Geräten und Tablets, einschließlich iPhone SE/6s/6s Plus/6/6 Plus/5s/5c/5/4s, iPad Pro/mini/Air, iPod, Apple TV, Samsung Serien, LG, HTC, Sony, MP3-Player und andere Mediengeräte und so weiter.

5. MP4 Videos kostenlos bearbeiten
Sie können mehrere Video-Segmente wählen und sie miteinander kombinieren. Dann erhalten Sie nach der Konvertierung eine MP4-Datei. Außerdem können Sie auch einen Teil des Videos ausschneiden. Darüber hinaus können Sie Videoeffekte anpassen, Bildgröße zuschneiden, und Wasserzeichen vor dem Konvertieren hinzufügen.

Die Software funktioniert einwandfrei auf OS X El Capitan.

Alles in allem kann diese MP4 Converter Freeware alle Videoformate AVI, WMV, MKV zu MP4 ändern, und MP4 Videos in andere Videoformate wie AVI, WMV, MKV, VOB und so weiter umwandeln. Mit diesem MP4 Converter ist die Konvertierung der Videos kein Problem.

WP-Appbox: Free Any MP4 Converter - MP4 Videos kostenlos konvertieren (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox-Hack aus 2012 veröffentlicht, mindestens 68 Millionen Accounts sind betroffen

Wer seit Mitte 2012 sein Dropbox-Passwort nicht geändert hat, sollte dies schnell nachholen. Wie erst jetzt bekannt wurde, entwendeten Hacker bereits in 2012 eine große Anzahl von Benutzerdaten des Cloudspeicher-Anbieters.

Der Daten-Diebstal muss ohne große Spuren zu hinterlassen abgelaufen sein, denn der Hack wurde erst jetzt bei Veröffentlichung der gestohlenen Datensätze bekannt. Dropbox rät allen Nutzern, deren Anmeldung bei dem Cloudspeicher-Dienst vor Mitte 2012 lag, sowie denen, die...

Dropbox-Hack aus 2012 veröffentlicht, mindestens 68 Millionen Accounts sind betroffen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbraucherzentrale kritisiert Amazons Dash Buttons

DashDie Verbraucherzentrale hat den Deutschland-Start des Amazons Dash Buttons – ifun.de berichtete – heftig kritisiert und bemängelt unter anderem die datenhungrige App, die zum Einsatz und zur Konfiguration der bequemen Bestell-Helfer vorausgesetzt wird. Ingesamt führt die Verbraucherzentrale acht als „bedenklich“ eingestufte Punkte an, die nach Ansicht der Konsumentenschützer gegen den Einsatz des Dash Buttons sprechen: […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema: vorübergehend 50 Prozent Rabatt

Threema, WhatsApp, Telegram, Facebook Messenger, iMessage oder was auch immer. Die meisten Anwender werden sicherlich auf mehrere Messenger für die tägliche Kommunikation setzen. Dabei dürften WhatsApp und der Facebook Messenger mit jeweils mehr als 1 Milliarde Nutzern zu den beliebtesten Messenger-Apps gehören. Allerdings schrecken die neuen AGB einige WhatsApp Nutzer ab. Threema möchte die Gunst der Stunde nutzen und lockt Nutzer mit einem aktuellen Angebot zu sich.

threema_50_prozent_rabatt

Threema: vorübergehend 50 Prozent Rabatt

Seitdem die neuen WhatsApp AGB aktiv sind verzeichnet Threma eine deutlich gesteigerte Anzahl an Downloads. Mit der Bestätigung der neuen Geschäftsbedingungen willigen Anwender ein, dass ihre Rufnummer an Facebook weitergegeben werden darf. Threema schreibt

Threema dagegen kann seit jeher ohne Angabe einer Telefonnummer genutzt werden. Somit ist eine komplett anonyme Nutzung von Threema möglich. Wenn Sie Kontakte abgleichen möchten, werden die Handynummern ausschliesslich einwegverschlüsselt übertragen und verglichen und nicht gespeichert. Eine Weitergabe ist ausgeschlossen.

Laut der Threema Entwickler sind in den letzten Tagen zahlreiche neue Nutzer zu Threema hinzugestoßen. Das schweizer Unternehmen reagiert auf die aktuellen Entwicklungen mit einer 50 ProzenRabatt-Offensive. Damit möchte Threema unentschlossenen Nutzern den Wechsel zu Threema noch einfacher machen und auf die sensible Datenschutzproblematik hinweisen.

Threema könnt ihr noch bis zum 08. September zum Preis von 0,99 Euro anstatt 1,99 Euro aus dem App Store herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PolitiCats: Idle Game um eine niedliche Horde ambitionierter Politik-Kätzchen

Idle Games erfreuen sich trotz ihres simplen Spielprinzips großer Beliebtheit. Mit PolitiCats gibt es in diesem Genre eine niedliche Neuerscheinung.

PolitiCats

PolitiCats (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort kostenlos herunterladen. Die Universal-App benötigt neben 307 MB an freiem Speicherplatz auf dem iPhone oder iPad auch mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung ist bis dato noch nicht vorhanden.

Bevor man mit PolitiCats loslegen und die Finger auf dem Display glühen lassen kann, heißt es zunächst, einen eigenen Katzen-Politiker samt Avatar, Namen und Wahlslogan zu erstellen. Mit diesem tritt man dann in den Wahlkampf und versucht durch schnelles Antippen des Displays, binnen kürzester Zeit möglichst viele Stimmen der Wähler einzuheimsen. Zwischendurch werden von den Wählern auch Spenden in die Höhe gehalten, die man ebenfalls einsammeln sollte.

Im Verlauf des Spiels kommen so schnell hübsche Summen und Wählerstimmen zusammen, die man in einem eigenen In-App-Store gegen Upgrades für den niedlichen Katzen-Politiker verwenden kann. So lässt sich beispielsweise die Anzahl der Wahlstimmen pro Fingertipp signifikant erhöhen, und auch weitere Wahlkampf-Teammitglieder lassen sich rekrutieren. Letztere sorgen für weitere Stimmen und erhöhen die Durchsatzrate deutlich.

Rasante direkte Wahlkampf-Duelle sorgen für Action

Um sich jedoch immer weiter auf der Katzen-Karriere-Leiter nach oben bewegen zu können, heißt es, auch an regelmäßigen Wahlen gegen andere Stubentiger-Kandidaten teilzunehmen. Binnen weniger Sekunden müssen dann so viele Wahlstimmen wie nur möglich in einem direkten Duell eingefangen werden, um am Ende mehr als 50 Prozent zu erhalten und damit die Wahl zu gewinnen – wildes Getippe auf dem iDevice-Display inklusive.

Natürlich finden sich in PolitiCats auch In-App-Käufe, beispielsweise, um andere Katzen-Designs oder spezielle Upgrades freizuschalten. Wirklich notwendig zum Spielen sind diese allerdings nicht – man benötigt einfach ein wenig mehr Geduld. Zwischendurch lässt es sich zudem an einem kleinen Glücksrad drehen, um weitere Boni einsammeln zu können, und auch eine Facebook-Verbindung mit Freunden garantiert weitere Annehmlichkeiten für die ambitionierte Politiker-Katze. Spaß macht das niedliche Idle Game daher auf jeden Fall: Von den im App Store bemängelten Lags des Spiels habe zumindest ich auf dem iPad Air 2 nichts bemerken können.

WP-Appbox: PolitiCats: Awesome Free Clicker Game (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel PolitiCats: Idle Game um eine niedliche Horde ambitionierter Politik-Kätzchen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diktierfunktion und VoiceOver kollidieren: Fix offenbar nur mit iOS 10

VoiceOver iPhone

Nutzer mit Sehbehinderung berichten, dass sich die iOS-Diktierfunktion und die Bedienungshilfe VoiceOver mitunter in die Quere kommen und dabei Eingabefehler auslösen. Apple will den Fehler mit iOS 10 ausbessern, alte Geräte bleiben außen vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: Hardware-Bauteile verraten Details

Erst morgen wird Apple voraussichtlich die Apple Watch 2 vorstellen. Bereits heute sind aber Bauteile aufgetaucht, die der nächsten Apple Watch zugeschrieben werden. Diese Bauteile verraten einige technische Details und lassen somit Rückschlüsse auf die ein oder andere Fähigkeit der nächsten Apple-Watch-Generation zu. So könnte die Smartwatch nun endgültig wasserdicht werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Kamera mit 4K-Video und 60fps?

Ein Last-Minute-Gerücht zur iPhone 7-Kamera: Wird neben der Foto- auch die Videoqualität besser?

Das für das morgige Apple-Event erwartete iPhone 7 Plus soll dank einer Dual Camera mit zwei Linsen bessere Fotos schießen können. Neue Informationen besagen jetzt, dass auch Videoaufnahmen besser werden. Und das nicht nur beim 7 Plus, sondern bei beiden neuen iPhones.
iphone_kamera_1
4K-Videos mit 60 Frames pro Sekunde (fps) sollen die neuen Kameras aufnehmen können. Das berichtet ein User auf Tinthe.vn, der angeblich schon ein Testgerät der neuen iPhone-Serie benutzt hat.

iPhone-Videokamera mit 60fps wäre deutlich besser

Mit diesen Specs wäre die neue Kamera auch in Sachen Videoqualität deutlich besser als im aktuellen iPhone 6s. Dieses nimmt auch 4K-Video auf – allerdings nur mit 30fps, also mit der Hälfte der Bilder pro Sekunde.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7-Speicherbelegung: 32,128 und 256 GB

iphone7_speicher_foxconn

Apple hat sich offenbar nun dafür entschieden, den Speicherplatz der iPhone-Modelle auch beim kleinsten Modell an die jetzige Zeit anzupassen. Aus Foxconn-Kreisen sind nun Verpackungseinheiten aufgetaucht, die eindeutig zeigen, dass beim neuen iPhone 7 und auch beim iPhone 7 Plus keine 16 GB mehr zum Einsatz kommen werden. Das bedeutet auch, dass das iPhone 7 mit 32 GB für viele Kunden sehr interessant sein dürfte und man auch damit rechnen kann, dass viele Kunden genau auf diese Gerät setzen.

Bleiben die Kosten gleich?
Genau diese Frage beschäftigt im Moment viele Experten. Will Apple viele Geräte verkaufen, muss man den Preis belassen oder sogar minimal senken. Würde Apple das iPhone 7 in Europa um 50 € günstiger anbieten, wäre dies für viele Kunden sicherlich ein ordentlicher Anreiz um auf das neue Gerät zu setzen. Auch die Netzbetreiber könnten dann deutlich bessere Aktionen für den Kunden bereitstellen und bekommt auch noch mehr Speicher von Apple spendiert. Dies wäre sicherlich ein guter Motor für eine erfolgreichen Verkaufsstart.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu alt? Apple stellt ehemaligen leitenden Entwickler nicht in Ladenkette ein

Altersdiskriminierung im Arbeitsleben ist leider ein Problem, für das es auch im Jahr 2016 kaum ein Bewusstsein in der modernen Gesellschaft gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (6.9.16)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

The Lost World HD The Lost World HD
(24)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)

The Lost World Screen

Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(95)
0,99 € Gratis (universal, 171 MB)
Ravensword: Shadowlands
(54)
6,99 € 1,99 € (universal, 895 MB)
Stellar Wanderer Stellar Wanderer
(4)
4,99 € 1,99 € (universal, 312 MB)
OTTTD OTTTD
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 249 MB)
Noodles! Noodles!
(37)
1,99 € Gratis (universal, 29 MB)
Lost Lands 3: The Golden Curse HD (Full)
(4)
4,99 € 2,99 € (iPad, 810 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(1)
6,99 € 2,99 € (universal, 311 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Ruben is sleepy Ruben is sleepy
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 144 MB)
Skill Game Skill Game
(7)
2,99 € Gratis (universal, 30 MB)
memory® – Das Original von Ravensburger memory® – Das Original von Ravensburger
(96)
2,99 € 0,99 € (universal, 208 MB)
Lifeline: Das Experiment
(164)
2,99 € 1,99 € (universal, 55 MB)
A Good Snowman Is Hard To Build A Good Snowman Is Hard To Build
(7)
4,99 € 3,99 € (universal, 91 MB)
The Firm The Firm
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 103 MB)
Petteia Petteia
(1)
2,99 € 0,99 € (iPad, 19 MB)
Human Resource Machine Human Resource Machine
(16)
4,99 € 0,99 € (universal, 66 MB)
HoPiKo HoPiKo
(55)
1,99 € 0,99 € (universal, 81 MB)
Waking Mars Waking Mars
(45)
4,99 € 0,99 € (universal, 316 MB)
Republique Republique
(10)
4,99 € 0,99 € (universal, 3478 MB)
Prune Prune
(4)
3,99 € 0,99 € (universal, 109 MB)
Spider: Bryce Manor HD
(82)
1,99 € 0,99 € (iPad, 116 MB)
Piloteer Piloteer
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 260 MB)
Super Hexagon Super Hexagon
(170)
2,99 € 0,99 € (universal, 32 MB)
FOTONICA FOTONICA
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 251 MB)
LIMBO LIMBO
(639)
4,99 € 0,99 € (universal, 124 MB)
Dust: An Elysian Tail
(13)
5,99 € 0,99 € (universal, 933 MB)
INKS. INKS.
(174)
1,99 € 0,99 € (universal, 357 MB)
Chameleon Run Chameleon Run
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(13)
2,99 € 1,99 € (universal, 75 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(51)
0,99 € Gratis (universal, 101 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 274 MB)
Zuki Zuki's Quest - a turn based Puzzle Platformer
(3)
0,99 € Gratis (universal, 80 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(26)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1702 MB)
Deponia Deponia
(55)
9,99 € 4,99 € (iPad, 819 MB)
Edna & Harvey - The Puzzle Edna & Harvey - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(6)
4,99 € 2,99 € (iPad, 1468 MB)
Deponia - The Puzzle Deponia - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Hyper Square Hyper Square
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 65 MB)
Van Pershing - The Showdown Van Pershing - The Showdown
(6)
0,99 € Gratis (universal, 39 MB)
MR - Monster Runner MR - Monster Runner
(2)
0,99 € Gratis (universal, 28 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 276 MB)
Mazy : Swipe to solve mazes
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 76 MB)
The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 927 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (6.9.16)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Wetter Live - Wettervorhersage, Unwetterwarnung und Regenradar Wetter Live - Wettervorhersage, Unwetterwarnung und Regenradar
(656)
3,99 € 2,99 € (universal, 84 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 95 MB)
Threema Threema
(176)
2,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)

aTimeLogger 2 Screen

This by Tinrocket This by Tinrocket
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 45 MB)
Contour Contour
(2)
14,99 € 9,99 € (universal, 6.3 MB)
North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren North Windford ~ Schlafen, Entspannen, Konzentrieren
(1)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
PDFpen 2 - Hervorheben, Markieren, Bearbeiten, PDF-Dokumente ... PDFpen 2 - Hervorheben, Markieren, Bearbeiten, PDF-Dokumente ...
(1)
19,99 € 9,99 € (universal, 45 MB)
Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe Spanisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe
(4)
29,99 € 14,99 € (universal, 193 MB)
Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor Notes Writer+ PDF Annotator and Word Processor
(1)
7,99 € 2,99 € (universal, 133 MB)
Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator
(3)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 15 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(71)
5,99 € 2,99 € (universal, 5.7 MB)
Calculator Expert Calculator Expert
(18)
2,99 € 0,99 € (iPad, 2 MB)
Trackly Trackly
(30)
0,99 € Gratis (universal, 8.8 MB)
Noteshelf Noteshelf
(87)
8,99 € 7,99 € (iPad, 75 MB)

Foto/Video

Inspire — Paint it. Blend it. Love it. Inspire — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (iPhone, 304 MB)
Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (iPad, 279 MB)
Tangled FX Tangled FX
(11)
2,99 € 0,99 € (universal, 23 MB)
Flow ● Zeitraffer und Zeitlupe Kamera Flow ● Zeitraffer und Zeitlupe Kamera
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 99 MB)
Oldify 2 - Face Your Old Age Oldify 2 - Face Your Old Age
(5)
0,99 € Gratis (universal, 63 MB)
Pixel+ Camera Pixel+ Camera
(2)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 40 MB)
ACDSee Pro ACDSee Pro
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (universal, 88 MB)
ComicBook! ComicBook!
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 88 MB)
Lume by Lichtfaktor Lume by Lichtfaktor
(858)
0,99 € Gratis (iPad, 50 MB)

Musik

iMaschine 2 iMaschine 2
(2)
9,99 € 4,99 € (universal, 485 MB)
Lemur Lemur
(6)
24,99 € 9,99 € (universal, 6.9 MB)
BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 194 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
(1)
19,99 € 4,99 € (iPad, 296 MB)
BIAS FX BIAS FX
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (iPad, 469 MB)
Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing
(1)
19,99 € 2,99 € (iPad, 94 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(1)
9,99 € 7,99 € (universal, 105 MB)

Kinder

MoMoMonster Memo MoMoMonster Memo
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)
MarcoPolo Weather MarcoPolo Weather
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 111 MB)
MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(1)
2,99 € Gratis (universal, 194 MB)
MarcoPolo Arctic MarcoPolo Arctic
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 135 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
(2)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 674 MB)
Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
(12)
4,99 € 2,99 € (universal, 63 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (6.9.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Evoland 2 Evoland 2
(6)
19,99 € 9,99 € (370 MB)
Rätsel der Zeit 3: Das letzte Rätsel (Full)
(3)
6,99 € 3,99 € (592 MB)
The Sims™ 2: Castaway Stories
(3)
19,99 € 4,99 € (2190 MB)
Tengami Tengami
(5)
9,99 € 3,99 € (439 MB)
From Cheese From Cheese
(2)
1,99 € 0,99 € (38 MB)
Albert and Otto Albert and Otto
(1)
4,99 € 0,99 € (161 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 0,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (22 MB)
Magic Formula : Brain Challenge
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (23 MB)
Monster Trouble Dark Side Monster Trouble Dark Side
(1)
7,99 € 0,99 € (200 MB)

Produktivität

Super Vectorizer Super Vectorizer
(112)
19,99 € 1,99 € (1.4 MB)
CameraBag 2 CameraBag 2
(1)
29,99 € 19,99 € (35 MB)
Contour Contour
(2)
39,99 € 29,99 € (2.5 MB)

Temps Screen

Export Calendars Pro: iCal Kalender in Excel & CSV konvertieren
Keine Bewertungen
9,99 € 6,99 € (1.8 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
3,99 € 2,99 € (1.2 MB)
Records — Database and Organizer Records — Database and Organizer
(2)
34,99 € 9,99 € (5.7 MB)
Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (5.7 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
Keine Bewertungen
24,99 € 19,99 € (110 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(2)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(2)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
Tomatoes Tomatoes
Keine Bewertungen
11,99 € 7,99 € (5.9 MB)
Daylight Daylight
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (96 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(4)
9,99 € Gratis (11 MB)
AtmoBar - A Netatmo client AtmoBar - A Netatmo client
(1)
4,99 € 3,99 € (1.1 MB)
Bulk Photo Watermark Bulk Photo Watermark
(1)
2,99 € Gratis (3.6 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(4)
1,99 € 0,99 € (2 MB)
iSkysoft iMedia Converter Deluxe iSkysoft iMedia Converter Deluxe
(4)
45,99 € 39,99 € (48 MB)
Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(7)
4,99 € 0,99 € (0.5 MB)
Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (4.9 MB)
Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ... Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ...
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.8 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 und macOS Sierra: Apple entfärbt Musikalben in iTunes und Musik-App

Um das schnöde Schwarz auf Weiß zu durchbrechen, setzt Apple immer wieder auf besondere Farbgestaltungen; so werden etwa besondere Anwendungen in App Store oder Mac App Store nicht vor dem Standard-Weiß, sondern mit individuell eingefärbtem Hintergrund präsentiert. Für die Musik-App von iOS und iTunes auf dem Mac hatte sich Apple vor einigen Jahren für einen Automatismus entschieden: Musikalben...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Kamera soll 4K-Videos bei 60 fps aufnehmen können

Das iPhone 6s konnte als erstes Apple-Smartphone 4K-Videos aufnehmen, jedoch nur mit 30 Bildern pro Sekunde. Wer ein flüssigeres Bild wünscht, muss auf 1080p zurückgreifen. Beim iPhone 7 soll sich das ändern.

Mehr fps = mehr Speicherplatz

Aus Vietnam stammt ein Bericht, der behauptet, mit einem iPhone 7 gearbeitet zu haben, obwohl die Ankündigung dafür erst morgen stattfinden wird. Als eines der Features, die noch nicht durchgesickert sind, wird die Videoaufnahme gehandelt. Sie soll 4K-Videos bei 60 Bildern pro Sekunde beherrschen.

Interessant: Dabei soll es sich um das iPhone 7, nicht um das iPhone 7 Plus handeln. 4K-Videos bei 60 fps wären also ein Upgrade im Speicher und der Rechenleistung und hätten nichts mit der Dual-Kamera im Plus-Modell zu tun. Da 60 Bilder pro Sekunde auch etwa den doppelten Speicherbedarf bedeuten, erscheint es plötzlich sinnvoll, dass Apple den Speicherplatz verdoppeln will.

Außerdem heißt es in dem Bericht, dass das iPhone 7 nicht in Spacegrau, sondern in Schwarz angeboten werden soll. Der Autor beschreibt, dass beim mattschwarzen iPhone 7 sogar das Apple-Logo auf der Rückseite matt ist, während es bei der silbernen Variante glänzt. Des Weiteren wird in dem Bericht erläutert, wie Apple die Wasserdichtigkeit schaffen will. Demnach sei der SIM-Einschub mit Gummi versiegelt.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 06. September (1 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:18h

    „Monster Truck Soccer“ kommt für iOS

    MonsterTrucks und Fußball – klingt nach einer Mischung für Männer. Und die kommt mit Monster Truck Soccer in Kürze in den AppStore. Wir halten euch auf dem Laufenden!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 06. September (1 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

September-Keynote 2016: Was ist zu erwarten?

Am Mittwoch ist es soweit. Die Apple-Keynote im September findet endlich statt. Traditionell veranstaltet Apple jedes Jahr im September eine Keynote, bei der Softwareneuheiten und Produktinnovationen vorgestellt werden. In diesem Jahr wird vor allem die Vorstellung des iPhone 7 erwartet. Zudem warten aber noch weitere Produkte und Innovationen auf die[...]

Der Beitrag September-Keynote 2016: Was ist zu erwarten? erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Emojis vorschlagen & abstimmen: Neues Portal verfügbar

Shortnews: Ihr liebt Emojis? Es gibt nun eine Möglichkeit, in einem Vote-System für neue Emojis abzustimmen und sogar eigene Vorschläge einzubringen. Dies räumt die App Emoji> ein, die regulär eine Symbol-Tastatur ist.

emojirequest

Nach dem neusten Update aber gibt es die Funktion „Emoji Request“. Nutzer können selbst Vorschläge machen, die dann als Entwurf von den Designern zur Abstimmung gestellt werden. Die Symbole, die sehr beliebt sind, werden dann im Rahmen einer formalen Anfrage an Unicode weitergeleitet.

Neben der App steht auch das Web-Portal zur Verfügung. Unicode entscheidet in der Regel über die Harmonisierung der Emojis, die grafisch von den Software-Herstellern umgesetzt werden. Sobald Unicode ein Emoji abnickt, sind die Chancen auf den standardmäßigen Einzug in die iOS-Tastatur also relativ hoch.

WP-Appbox: Emoji> (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Software-Tastatur Typeeto zukünftig kostenlos

PairDas Software-Studio Eltima bietet ihre bislang 10 Euro teure Mac-Applikation Typeeto zukünftig kostenlos im Mac App Store an. Die vor zwei Jahren erstveröffentlichte Mac-Anwendung gestattet die Nutzung der Mac-Tastatur als Eingabegerät für verbundenen Mobilgeräte und kann mit iPhone, iPad, Apple TV und Android-Geräten genutzt werden. Nach Angaben der Entwickler zählt die App aktuell 20.000 aktive […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: 15.000 mAh Power Bank von Vinsic

Power für unterwegs ist wohl das am meisten mit sich geführte Gadget, wenn es um stromhungrige Geräte wie ein Smartphone geht. Die Auswahl der am Markt verfügbaren Artikel ist mittlerweile schier unüberschaubar. Wir wollen helfen, eine Entscheidung für- oder gegen ein solches Gadget mithilfe eines Produkttests ein wenig zu erleichtern. Dafür haben wir die 15.000 mAh Power Bank der Firma Vinsic unter die Lupe genommen.

Verpackung

Ich möchte hier keinen Vergleich zu...

Ausprobiert: 15.000 mAh Power Bank von Vinsic
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Updatefrequenz vom Mac App Store einstellen

So stellt Ihr ein, wie oft der Mac App Store nach Updates für Apps suchen soll.

Wer viele Apps auf dem Mac benutzt, sollte sie aus Platz- und Effizienzgründen häufig aktualisieren. Doch nicht jeder User denkt immer daran, den Mac App Store zu öffnen und nach Updates zu überprüfen.

Mac App Store Storefront

Dafür sucht Euer Mac regelmäßig nach Updates. Nutzer von OS X 10.7 oder älter können die Frequenz dieser Suche noch in den Systemeinstellungen unter „Softwareaktualisierung“ einstellen.

Workaround über das Terminal

In späteren OS-Versionen, etwa auch dem aktuellen El Capitan, geht das allerdings nicht mehr. In diesen Fällen müsst Ihr dafür einen Workaround über das Terminal, die Befehlszeile des Mac, benutzen:

-> Öffnet die App „Terminal“
-> Gebt dort folgenden Befehl ein:
defaults write com.apple.SoftwareUpdate ScheduleFrequency -int [tage]
->Ersetzt „tage“ mit der Zahl der Tage, nach denen der App Store Updates suchen soll
-> Habt Ihr z.B. „[7]“ für wöchentliche Updates eingegeben, drückt Enter, um den Befehl zu starten
-> Startet dann den Mac über das in der Menüleiste oben links angezeigte Apfel-Logo > Neustart… neu

Ab sofort benachrichtigt Euch der Mac dann immer nach den eingestellten Tagen über neue Updates. Via Klick auf die Benachrichtigung kommt Ihr in den Mac App Store und könnt sie laden.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stoppuhr+

Stoppuhr+ ist eine außerordentlich professionelle und zudem sehr hübsche Stoppuhr, die es im App-Store gibt. Der perfekte Begleiter für Sport und andere Aktivitäten, den Sie nicht verpassen sollten!

Features:

  • Identisches und lang erprobtes Interface!
  • Detaillierte Rundenzeiten,
  • Aufgezeichnete Runden per E-Mail teilen,
  • Rücksetzen durch Schütteln stornieren,
  • Kann im Hintergrund laufen,
  • Für 8 Sprachen lokalisiert,
  • Universelle und iPhone App,
  • Retina-bereit.

WP-Appbox: Stoppuhr+ (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So wird sich im nächsten Sommer EU-Roaming ändern

Im Sommer 2017 sollen EU-Roaming-Gebühren im Ausland endlich der Vergangenheit angehören. EU-Bürger sollen dann in jedem anderen Land der Europäischen Union zum gleichen Preis telefonieren können wie zuhause. Allerdings wird es eine Einschränkung geben, die diese Regelung effektiv nur für Urlauber wirklich zu einer kompletten Abschaffung der Roaming-Gebühren in der EU macht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht Produktionsvolumen des iPhone - dank Samsung

Zuliefererquellen zufolge hat Apple kurzfristig das Produktionsvolumen des iPhone 7 und iPhone 7 Plus erhöht. In Cupertino rechnet man offenbar damit, dass sich Samsungs Rückrufaktion beim neuen Galaxy Note 7 Smartphone positiv auf den Absatz der kommenden iPhone-Generation auswirken wird. Entsprechend habe Apple den Berichten zufolge den veranschlagten iPhone-Absatz für das Weihnachtsgeschäft ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schneidet alte Zöpfe ab: Support für ältere Geräte läuft aus

Apple wird ab Mitte September, nach der Vorstellung des iPhone 7, den Support für ältere Geräte beenden. Ab diesem Zeitpunkt werden keine Reparaturen mehr durchgeführt. Auch werden Ersatzteile ab da nicht mehr von Apple oder anderen zertifizierten Händlern lieferbar sein.

Das Support-Ende betrifft das iPhone 4, sowie den iMac 20", Mit der Modell Nummer A1224 und Bezeichnung iMac 9,1, welcher Mitte 2009 erschien. Auch Mac Minis fallen dem Entledigen alter Hardware zum Opfer: Der Mac Mini...

Apple schneidet alte Zöpfe ab: Support für ältere Geräte läuft aus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roaming-Ende 2017: Maximal 90 Tage pro Jahr

RoamingDer endgültige Abschied von den europaweit gültigen Roaming-Gebühren war eigentlich für 2017 geplant. Ab dem kommenden Sommer, so die Pläne der EU-Kommission, sollten Verbraucher nach nunmehr drei Tarif-Anpassungen, endlich nicht mehr extra zahlen müssen, wenn sie im EU-Ausland mobil telefonieren, im Netz surfen oder SMS versenden. Zum 30. April 2016 wurden die Gebühren für die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music jetzt für 99€ im Jahr über Paypal Gutschein

Apple-Music-Header Wer kein Student ist kann sich jetzt über Paypal ein günstiges Apple Music Abonnement zulegen. Zur Auswahl stehen ein dreimonatiges Abo für 29,97€ oder das Jahresabo für 99,99€.  Ihr spart also rund 20€ im Jahr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Warum die Blitzer.de-App Probleme haben wird

Die App der Blitzer-Community „Blitzer.de“ ist seit Jahren eine der beliebtesten Programme im iOS-App-Store. Auch heute noch rangiert die Anwendung auf Platz 3 der iPhone-Charts. Doch mit iOS 10 werden Nutzer Probleme bekommen, die der Entwickler offenbar nicht lösen kann.

Seit 2012 hat die Blitzer.de-App, die vor Blitzern auf der Straße warnt, kein Update mehr bekommen. Das Design ist daher völlig veraltet, neue Funktionen wie Widgets oder 3D Touch sucht man vergebens und noch nicht mal für den Bildschirm des iPhone 5 ist die App angepasst. Trotzdem: Die Community lebt und die Nutzer kaufen das Programm noch immer fleißig ein. Schließlich gab es funktional in den vier Jahren seit dem letzten Update nie Schwierigkeiten. Das wird sich jetzt jedoch ändern.

Bildschirmfoto 2016-09-06 um 14.17.17

Nutzer der iOS 10 Beta klagen bereits darüber, dass sich Einstellungen in der App nicht mehr speichern lassen. In vorherigen iOS-Versionen war dies noch problemlos möglich.

Nun könnte man denken, dass der Entwickler das Problem mit einem kleinen Update schnell beseitigen könnte. Doch Fehlanzeige! Es liegt nämlich keinesfalls an der Faulheit des Entwicklers, dass das Programm seit 2012 kein Update mehr bekommen hat. Stattdessen erlaubt Apple eine Aktualisierung der App nicht mehr, wie uns der Entwickler Matthias Eifrig vom Herausgeber Eifrig Media mitteilt. Denn während die Android-App noch fleißig aktualisiert wird, steht die iPhone-App seit Jahren still. „Hintergrund des derzeitigen Zustands der Apps unter iOS ist in der Tat ein nicht bestandener Review-Prozess im Jahre 2012“, erläutert Eifrig auf Nachfrage.

WP-Appbox: Blitzer.de PRO (0,99 €, App Store) →

Gründe sind unklar

Den genauen Grund, warum der Review-Prozess damals scheiterte und seitdem kein Update mehr durchgelassen wird, kennen aber auch die Entwickler nicht. Stattdessen verweisen sie uns zu Apple.

Die Gründe müsstest du bei Apple erfragen. Im Sinne unserer Kunden arbeiten wir mit Hochdruck an einer Lösung für die Probleme, die unter iOS 10 beta auftreten.

Bei Apple aber kann man Dritten keine Auskunft über die Gründe geben, entgegnet uns der Support auf eine Nachfrage:

Was da angenommen wird oder nicht, kann ich nicht sagen und die einzigen, die es erfahren können, werden die Entwickler sein, der es von seinem Apple-Kontakt erfährt.

Damit springt der Ball wieder zurück zum Entwickler, der sich weiterhin bedeckt hält.

„atudo“ greift auf gleiche Datenbank zu

Immerhin hat dieser bereits eine Ausweich-App zur Verfügung gestellt. Das Programm „atudo“ nutzt die gleiche Community wie Blitzer.de, bietet aber noch viele weitere Funktionen an. Als Entschädigung bietet der Entwickler Blitzer.de-Pro-Users eine dreijährige Mitgliedschaft kostenlos an, die normalerweise 30 Euro kostet. Um das Angebot in Anspruch zu nehmen, sollen Kunden ihren iTunes-Zahlungsbeleg von Blitzer.de Pro an info@blitzer.de senden.

WP-Appbox: atudo - Navigation, Stau, Tanken und Sicherheit (Kostenlos, App Store) →

Den Nutzern des beliebten Warnprogramms reicht das aber nicht. Im Netz ist bereits die ein oder andere (weniger erfolgreiche) Petition für die App aufgetaucht. Ob das die Lösung dieses Problems ist, bleibt aber zweifelhaft.

Solange die Gründe für das Scheitern der App im Review-Prozess im App Store 2012 nicht endlich klar werden, darf man ruhig mal hinterfragen, wer wirklich Schuld ist: Apple oder eben doch die Entwickler selbst. Wie auch immer: Sehr wahrscheinlich wird Blitzer.de eines der Opfer der neusten „Ausmistungs-Aktion“ im App Store werden und, sollte sich nichts tun, schon bald vollends aus dem Store verschwinden.

(Titelbild: Shutterstock)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Support für Apple Pencil möglich

Die technischen Spezifikationen rund um das iPhone 7 stehen längst fest. Am morgigen 07. September wird Apple das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorstellen und dann erfahren wir, welche neuen Features Apple der kommenden iPhone Generation verpasst. Gehört auch der Suppot für Apple Pencil dazu?

apple_pencil

Apple Pencil mit dem iPhone 7 nutzbar?

Vergangenes Wochenende sind verschiedene konkrete Gerüchte rund um das iPhone 7 aufgetaucht. Unter anderem ist die Rede von einem IPX 7 Zertifikat, zwei neuen Farben sowie einem 12MP Dual-Kamerasystem beim Plus-Modell. Dazu gesellen sich Gerüchte zu 4K Videoaufnahmen mit 60fps sowie einer deutlichen Leistungssteigerung beim A10-Chip.

Darüberhinaus könnte das iPhone 7 eine weitere Funktion besitzen, auf die John Gruber von Daringfireball aufmerksam macht. In einem Interview im Mai 2016 sprach Apple CEO Tim Cook von den unglaublichen Möglichkeiten des Apple Pencils mit dem iPad und iPhone.

If you watch the video, what Cook actually said is slightly different from the transcript, and suggests even more strongly that the pencil works with iPhone. Starting around the 29:10 mark, he says, “If you’ve ever seen what can be created with that pencil on an iPad or an iPhone, it’s really unbelievable.”

iPhone? Bisher wird der Apple Pencil nur vom 9,7 Zoll und 12,9 Zoll iPad Pro unterstützt. Kündigt Apple mit dem iPhone 7 auch den Support von Apple Pencil für dieses Gerät an? Zumindest beim 5,5 Zoll iPhone 7 Plus können wir uns dies gut vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.5: Abschied von der dynamischen Farbanzeige

AusDas anstehende iTunes-Update auf Version 12.5 wird sich komplett von der dynamischen Farbanzeige in der Alben- und in der Playlisten-Ansicht verabschieden. Dies berichten erste Tester der neuen Jukebox, die Apple zusammen mit macOS Sierra ausgeben wird. iTunes auf dem Desktop passt sich damit an die mobile Ansicht der Apple Music-App an und verzichtet zukünftig grundsätzlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: schwarzer Klavierlack, Kratzer und Fingerabdrücke

iPhone 7: schwarzer Klavierlack, Kratzer und Fingerabdrücke auf apfeleimer.de

Über das iPhone 7 in schwarz hatten wir bereits berichtet: gleich zwei neue Schwarztöne soll Apple für das neue iPhone planen. Neben einer mattschwarzen Variante soll das neue Apple Smartphone auch in glossy-black bzw. piano-black (sprich: schwarze Hochglanz Klavierlack-Optik) kommen. Doch gerade dieses hochglänzende schwarze Gehäuse dürfte vermutlich auch etwas „kratzanfälliger“ als die matte Farboption sein. Wer sich bislang noch kein Bild machen konnte, wie ein schwarzes iPhone 7 mit Klavierlack aussehen könnte – hier ein paar bildliche Eindrücke.

Bilder eines schwarzen Hochglanz iPhone 7 (Render)

Etwas gewöhnungsbedürftig schaut die hochglänzende iPhone 7 Oberfläche des Gehäuses auf den Bildern bzw. „gerenderten Fotos“ von den arabischen Kollegen schon aus, vor allem der dezente „Plastiktouch“ der schwarz-spiegelnden Flächen fällt ungewohnt auf.

iPhone-7-Plus-Glossy-Black-Corona-Top-4K

Piano-Black: Klavierlack kratzanfällig & Fingerabdrücke?

Falls Apple die piano-black Option beim iPhone 7 anbietet bleibt die Frage, wie widerstandsfähig sich die neue Oberfläche gegen Kratzer und Schrammen zeigt. Auch (fettige) Fingerabdrücke durch die normale Nutzung im Alltag sind hier wohl deutlich auffälliger als bei einem mattschwarzen Gerät.

Die Nutzung einer iPhone 7 Hülle zum Schutz gegen Kratzer könnte zudem beim Hochglanz-iPhone eher kontraproduktiv sein: kleine Mikropartikel und Staub können in der Hosentasche zwischen iPhone und Schutzhülle durch Mikroabrasion schnell zu unansehnlichen Kratzern und matten Flächen führen. Und da wir die „Apple News Szene“ ja kennen, dürfte es nicht allzu lange dauern, bis sich hier ein weiteres Apple Gate manifestiert: „Pianogate“ oder „Blackgate“ incoming…

Wie seht ihr das? Wäre für Euch ein iPhone 7 in schwarzem Klavierlack das passende iPhone, oder wählt ihr lieber die mattschwarze Variante? Oder bleibt ihr beim silbernen, rose gold oder goldenen iPhone?

Der Beitrag iPhone 7: schwarzer Klavierlack, Kratzer und Fingerabdrücke erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Catcher of the Fly

Ob die Macher dieses viralen Werbespots für die Klamottenmarke Black Thinking ein paar Drogen zu viel im Blut hatten? Jedenfalls, wer diesen Spot gut findet, wird bestimmt auch auf Black Thinking fliegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Mac als Bluetooth-Tastatur: Typeeto gerade gratis

Typeeto

Typeeto verwandelt die Tastatur des Macs in ein Bluetooth-Keyboard für andere Geräte wie iPhone, iPad und Apple TV – aktuell kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kürt die besten Apps für Ruhe und Meditation

Apple hat eine gute App-Sammlung zusammengestellt: „Ruhe und Meditation“.

Wie jede Woche gibt es eine neue Kollektion mit ausgewählten Apps.

Diesmal ist diese Empfehlungsliste von Apple auf Anwendungen mit dem Fokus auf Entspannung ausgerichtet.

Prune Screen

Die App-Tipps in der Übersicht:

Noisli Noisli
(2)
1,99 € (universal, 244 MB)
7Mind - Meditation & Achtsamkeit 7Mind - Meditation & Achtsamkeit
(4)
Gratis (universal, 27 MB)
Tayasui Color – ein entspannendes Zen-Malbuch für Erwachsene Tayasui Color – ein entspannendes Zen-Malbuch für Erwachsene
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 96 MB)
Ensō | Meditation Timer & Bell Ensō | Meditation Timer & Bell
(3)
Gratis (universal, 13 MB)
PAUSE - Relaxation at your fingertip PAUSE - Relaxation at your fingertip
(24)
1,99 € (universal, 52 MB)
Prune Prune
(4)
0,99 € (universal, 109 MB)
Yoga mit Gotta Joga - Übungen und Asanas Yoga mit Gotta Joga - Übungen und Asanas
(12)
Gratis (universal, 95 MB)
Die Achtsamkeit App Die Achtsamkeit App
(272)
2,99 € (universal, 21 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 10x PDF-Software PDF Expert für den Mac zu gewinnen

Im August hat Readdle der PDF-Software PDF Expert ein umfangreiches Update spendiert. Das Programm liegt nun auch in deutscher Sprache vor, außerdem wurden Funktionen zur Text- und Bildbearbeitung ergänzt. Gemeinsam mit dem Hersteller verlost MacGadget zehn Lizenzen von PDF Expert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 6.9.16

Bildung

WP-Appbox: Vocal Translator Pro - The Fastest Voice Recognition , The Bigger Dictionary . (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Addition Games - Fun and Simple Math Games for Kids (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Test English (Level A,B,C) (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: ?????? ??????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Math Tales - The Jungle: Nursery rhymes and math games for kids (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: New concept English (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Rita The Lizard (1,99 €, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Fronti FS330 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MIHTool Pro - Web Debugger (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Razor Pro (Prank) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Rec! (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Realty2U Calculator (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Facestyle (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Video Sketch+ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Night Photo and Video Shoot (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Afterlight++ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Movietune - Movie Effects (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Viva Recorder Pro - Record Video With Background Music (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Photopad - Remembering Moments With A Photo Diary In Your Pocket (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: OrasisHD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iPhocus - Manual camcorder - Focus, Exposure, ISO and White Balance controls for your videos like in a DSLR (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: 99 Autumn Ringtones HQ Tones (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: new words list (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ??? ??? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: BeetleCam Gallery Cleaner - Duplicate Photos Fixer & Similar Photo Cleanup (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Travel Docs (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Globe Plotter Travel Map (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Monasterio de San Andrés de Arroyo (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Tap Tap Me - A classic simon says brain trainer game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Conveyor Danger (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ice Lakes (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: BOOMberCat (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Super Monaco for iPhone (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Amazing Slots: Casino Tow Slots Wild Animals Of NInja Free! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AAA MEga Slots: Casino Slots Gods Of Pharaoh Machine Free (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Shlitterfly:Funny & Robot Dinosaur & Shooting Games (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Edges - A Fun Puzzle Challenge (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Detective: Verona (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Go Monsters! ~ Create your own monsters and wake them up! (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Ask de Hillbilly (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: inTheStars (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ask de Boss (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: My PlayHome School (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Atlas de Chile (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Voice Translate Instantly PRO-Speak Live speech (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SpeakText Air (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airmail: Alternative Mail-App bekommt Schriftarten-Auswahl & smarte Mitteilungen

Ihr habt keine Lust mehr auf Apples Mail-App? Dann gibt es mit Airmail eine interessante Alternative, die mit durchschnittlich vier Sternen bewertet wird.

Airmail Update

Eine Sache verstehe ich ja nicht wirklich: Apple macht es auch mit iOS 10 nicht möglich, eine alternative Mail-App oder einen alternativen Browser als Standard-App auszuwählen. Diese Funktion hätte man unaufdringlich in den iOS-Einstellungen verstecken können und einen wirklichen Schaden hat Apple deswegen ja nun auch nicht. Falls euch dieses Manko nicht stört, könnt ihr einen Blick auf Airmail werfen.

Airmail (App Store-Link) hatten wir in der Vergangenheit schon mehrfach in den News, heute hat die Universal-App für iPhone und iPad ein größeres Update mit einigen neuen Funktionen erhalten. Am Preis hat sich dadurch nichts geändert, Airmail kostet weiterhin 4,99 Euro und steht inklusive deutscher Lokalisation zum Download bereit.

In Version 1.2 von Airmail kann der Nutzer beispielsweise selbst auswählen, in welcher Schriftart die Mails angezeigt werden sollen. Diese Einstellung überschreibt auch eventuelle HTML-Formatierungen in empfangenen Mails.

Außerdem haben sich die Entwickler von Airmail in diesem Update um die Mitteilungen gekümmert, die jetzt noch smarter sind. So können die Mitteilungen beispielsweise abhängig vom aktuellen Ort an- oder ausgeschaltet werden, um beispielsweise zuhause keine Benachrichtigungen mehr zum geschäftlichen E-Mail-Konto zu erhalten.

Ebenfalls sehr interessant: Über das Aktionsmenü in einer geöffneten Mail können Absender ab sofort nicht nur stumm geschaltet werden, sondern auch auf eine Art Spamliste gesetzt werden. Sämtliche E-Mails von diesem Absender wandern dann automatisch ohne Mitteilung direkt in das Archiv.

Hinweise zur Nutzung von Push-Mitteilungen in Airmail

Ansonsten bringt Airmail bereits alles mit, was man sich von einer Mail-App wünschen kann: Die Anwendung setzt auf ein modernes Design, verfügt über einen iCloud-Sync, verschiedene Sortierfunktionen und unterstützt viele Mailkonten. Dank einer Multi-Account-Funktionalität können Gmail-, Exchange-, Yahoo-, iCloud- sowie generische IMAP- und POP3-Konten, Aliase und Offline-Accounts nebeneinander genutzt werden.

Ein Detail solltet ihr bei der Nutzung von Airmail allerdings beachten, ähnlich wie es auch für gleichwertige Drittanbieter-Apps gilt: Sobald ihr die Push-Meldungen für die E-Mails aktiviert, werden eure Account-Daten auf die Server der Entwickler übertragen. Nur so können die E-Mails in Echtzeit abgerufen und ihr per Push-Meldung informiert werden. Die Entwickler von Airmail geben an, dass keine E-Mails auf ihren Servern gespeichert werden und nur dann Daten übertragen werden, wenn der Push-Service genutzt wird.

WP-Appbox: Airmail - Your Mail With You (4,99 €, App Store) →

Der Artikel Airmail: Alternative Mail-App bekommt Schriftarten-Auswahl & smarte Mitteilungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPod nano Armband

iGadget-Tipp: iPod nano Armband "Luna Tik" ab 5.65 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Extrem schick und qualitativ sehr hochwertig!

In vielen Farben erhältlich.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Mobile Protect Pro: Telekom startet Security-App

ProtectKann man an einer Pressemitteilung zweifeln, die sich zur Begründung der Effektivität des beworbenen Produktes ein „laut Experten“ aus dem Ärmel schüttelt? Urteilt selbst. Die Telekom rührt seit heute die Werbetrommel für ihre Security-Applikation Mobile Protect Pro und fährt große Geschütze auf. So hätte die neue Lösung die jüngst aufgetretene iPhone-Sicherheitslücke „laut Experten erkannt“ und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt morgen Apples rätselhaftes Virtual-Reality-Produkt?

Beinahe alle großen Technologie-Unternehmen, darunter auch Apple, investieren seit einiger Zeit in Virtual-Reality-Produkte. Anders als andere Unternehmen hat Apple jedoch bisher kein Produkt angekündigt, geschweige denn auf den Markt gebracht. Vielleicht ist es aber morgen Abend endlich so weit. Schließlich kann es sich auch Apple nicht leisten zu lange zu warten, während die Konkurrenz den Markt unter sich aufteilt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teufel „BAMSTER“ Bluetooth Soundbar für 69,99€ statt 89,99€

Bei den eBay WOW!-Angeboten gibt es heute die Bluetooth Soundbar „BT BAMSTER“ aus dem Hause Teufel für einen genialen Preis.

Laut Idealo müssen für die Bluetooth-Stereo-Soundbar aus Aluminium sonst mindestens 89,99€ hingelegt werden. Ihr spart euch hier also nicht nur 20€, sondern erhaltet beim aktuellen eBay Angebot auch noch den „BAM BAG“ zum Transport des Lautsprechers dazu. Erhältlich ist die Soundbar sowohl in schwarz als auch in weiß.

Teufel BT BAMSTER

  • Mobiler Bluetooth-Stereo-Soundbar aus massivem Aluminium mit Freisprechfunktion
  • Bluetooth-Schnittstelle (mit aptX-Codec) für kabelloses Hörvergnügen
  • Progressives Double Bass System für tiefen, starken Bass
  • Leistungsstarker, integrierter Akku für bis zu acht Stunden Musikgenuss
  • Echtes Stereosystem für detaillierte, räumliche Wiedergabe
  • Insgesamt 4 Töner (2 davon aus Aluminium) sorgen für hohe, verzerrungsfreie Pegel
  • Robuste Schutzhülle passend für BT BAMSTER und PC BAMSTER
  • Strapazierfähiges Polymer-Material schützt vor äußeren Verschmutzungen und Feuchtigkeit
  • Innenverkleidung aus weichem Vliesstoff schützt vor Kratzern
  • Mit hochwertigem, leichtgängigem und langlebigem Reißverschluß
  • Stylisches Teufel-Logo auf der Vorderseite

Amazon Bewertung: 3,4 von 5 Sternen (143 Bewertungen)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neuer Prozessor soll 30% schneller sein

Morgen stellt Apple das iPhone 7 vor. Ohne Zweifel wird es einen neuen Prozessor haben, der bei Apple „A10“ heißen soll. Wie schnell dieser sein könnte, verrät ein Benchmark von Geekbench 4, der vermutlich versehentlich veröffentlicht wurde.

30% schneller

Das Gerät, das in der Datenbank von Geekbench aufgekreuzt ist, heißt „iPhone9,3“, es würde sich demnach um ein neues Modell handeln. Das iPhone 6s heißt „iPhone8,1“ und „iPhone8,2“. Dafür spricht auch die Bezeichnung des Mainboards, das mit D101AP angegeben ist. Demnach hat das Gerät 2 GB Arbeitsspeicher. Da das iPhone 7 Plus 3 GB bekommen soll, handelt es sich also vermutlich um das 4,7-Zoll-Smartphone.

Die Punkte bei der CPU-Leistung liegen bei 3379 und 5495 Punkten für Single- bzw. Multi-Core. Das wären jeweils ca. 35 und 30 Prozent mehr als das iPhone 6s zu leisten imstande ist. Ein wenig seltsam erscheint die angegebene Geschwindigkeit des Prozessors, die bei 396 MHz liegen soll. Ein Entwickler von Geekbench sagte dazu bei Twitter, dass das nicht unbedingt ein Grund zur Beunruhigung sein muss. Da iOS die Geschwindigkeit nicht meldet, versucht Geekbench sie experimentell zu erfassen und das funktioniert nicht immer korrekt.

Dazu kommt, dass das Gerät mit iOS 10.1 betrieben werden soll. Diese Version könnte derzeit allenfalls bei Apple intern getestet werden. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass das Ergebnis – denn von PrimateLabs wurde die Echtheit noch nicht angezweifelt – von Apple direkt stammt. Eine mögliche Konstellation wäre, dass ein Mitarbeiter seinen Prototyp getestet hat und Geekbench das Ergebnis in die Datenbank übertrug.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia veröffentlicht neuen Grafikkartentreiber für OS X El Capitan

Nvidia hat einen aktualisierten Treiber (75 MB, Version 346.03.15f03) für das aktuelle Mac-Betriebssystem OS X El Capitan zum Download bereitgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airmail für iOS in Version 1.2 erhältlich

Airmail IosDie Entwickler der E-Mail-App Airmail für iOS haben mit der neu veröffentlichten Version 1.2 ein stattliches Päckchen an Verbesserungen und Funktionserweiterungen geschnürt. Airmail ist seit dem Frühjahr als Universal-App und damit auch für das iPad optimiert im App Store erhältlich und zeigt sich funktionsreich und kompatibel. Neben allen populären E-Mail-Angeboten und -Standards können auch Cloud-Speicherdienste […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9 spannende neue Features in iOS 10

iOS 10 bringt unzählinge interessante Neuerungen – nicht jeder User kennt schon alle.

Apple kann nicht jedes spannende Detail groß herausstellen. Hier sind 9 neue Features in iOS 10, die Euch gefallen werden.

Wusstet Ihr das schon über iOS 10?

  1. Ihr erhaltet nun eine Warnung, wenn Ihr mit unsicheren WLAN-Netzwerken verbunden seid
  2. Kontakte lassen sich nun in der Mail-App bearbeiten, wenn Ihr auf den Namen klickt
  3. Wischt Ihr auf dem Sperrbildschirm nach links, startet Ihr die Kamera
  4. Die Order-Öffnen-Animation am Homescreen wurde verbessert
  5. Spotlight zeigt nun mehr App-Vorschläge an
  6. Die Foto-App bietet nun mehr Details zu Bildern an
  7. Der App Store kann am iPad im Split View-Modus genutzt werden
  8. Die Wort-Vorhersage der Standard-Tastatur wird schlauer
  9. Ihr könnt einige Standard-Einstellungen in der Karten-App treffen

iOS 10 deutsch

(via MacOberserver)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Butterweiche 4K-Videos: Kamera des iPhone 7 unterstützt angeblich 4K mit 60 fps

Die stets gut informierte vietnamesische Seite Tinhte will in Erfahrung gebracht haben, dass die am Mittwoch erscheinende iPhone-Generation über eine verbesserte Videofunktion verfügen wird. Plausible Beweise für die Behauptung kann die Webseite allerdings nicht vorlegen. Dem Bericht nach werde das iPhone 7 über die notwendigen Komponenten verfügen, um Videos bei einer 4K-Auflösung von 3.840 x ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Restzeit

Mit Restzeit kannst du einfach und bequem Ereignisse eintragen die du dann in einer Liste übersichtlich, sortiert und nach der Restzeit sehen kannst. So kannst du sehen wann du dich um deine Ereignisse kümmern musst.
Zusätzlich wird das alles natürlich mit einer Erinnerung auf deinem iPhone oder iPad unterstützt, die zur richtigen Zeit erscheint.

Was genau gibt man denn ein?
Das ist ganz einfach: Alles was du willst! Du kannst z.B. dein Handy-Vertrag mit Frist eintragen. So erscheint dann zur richtigen Zeit eine Erinnerung das du dich um einen neuen Vertrag kümmern musst. Du kannst aber z.B. auch deinen Stromanbieter aufnehmen, das du nach einem Jahr diesen Wechseln solltest. Oder wann muss dein Auto wieder zum TüV? Trag es einfach ein!

WP-Appbox: Restzeit (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geekbench iPhone 7: 35 Prozent mehr Leistung als iPhone 6s

Geekbench iPhone 7: 35 Prozent mehr Leistung als iPhone 6s auf apfeleimer.de

Auch wenn es jetzt fast nur noch 24 Stunden bis zur iPhone 7 Vorstellung sind, erreicht uns heute ein Geekbench-Report des iPhone 7, der dessen Leistungsspektrum aufzeigen soll. Wenn man den Daten glaubt, dann wird das neue Flaggschiff einen ordentlichen Schub (+ 35 %) an Leistung bekommen. Die Ergebnisse des neuen A10 erreichen Werte von 3379 im Single-Core-Betrieb und im Multi-Core-Test 5495.

Drei Varianten des iPhone 7 geplant?

Die Typen-Bezeichnung iPhone 9,3 lässt Rückschlüsse darauf ziehen, dass wir diesmal tatsächlich drei unterschiedliche Varianten geboten bekommen könnten. Zum Vergleich: Das iPhone 6s und iPhone 6s Plus wurden hier letztes Jahr als iPhone 8,1 und iPhone 8,2 geführt. In dem Report ist die Rede von 400 MHz clock-speed und 2 GB RAM. Die 2 GB RAM deuten auf das kleinere iPhone 7 hin und die 400 MHz, erklärt ein Geekbench-Entwickler, seien bei einem iOS-Geräte-Test normal. KGI geht von einem maximalen Clock-Speed von 2,4 GHz aus.

Geekbench iPhone 7 Report (Quelle: http://browser.primatelabs.com/v4/cpu/146939 )

Apple A10 GPU Werte nicht im Test enthalten

Außerdem interessant: Das getestete Modell besitzt ein Betriebssystem namens iOS 10.1. Diese Version ist noch nicht mal als Entwickler-Version verfügbar. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Abschließend kann man sagen, dass die Werte die der Vorjahresmodelle um fast 35 Prozent übersteigen. In den Ergebnissen tauchen noch keine Werte zu Apples neuer A10 GPU auf. Diese wird aber ebenfalls mitverantwortlich sein, wie leistungsstark das Teil tatsächlich arbeitet.

Geekbench iPhone 7 Report (Quelle: http://browser.primatelabs.com/v4/cpu/146939 )

Der Beitrag Geekbench iPhone 7: 35 Prozent mehr Leistung als iPhone 6s erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music für Android verzeichnet mehr als 10 Millionen Downloads

10 Millionen Downloads, ist das nun viel oder eher wenig? Apple bietet seinen Musik-Steaming-Dienst Apple Music seit Herbst letzten Jahres auch für Android an, so dass auch Besitzer eines Android-Smartphones den Steaming-Dienst nutzen können. Nun hat Apple Music für Android die Marke von 10 Millionen Downloads überschritten.

apple_music_android

Mehr als 10 Millionen Downloads: Apple Music für Android

Apple Music für Android hat die Marke von 10 Millionen Downloads im Google Play Store überschritten. Die Anzahl der Downloads wir nun von Google mit „zwischen 10 Millionen und 50 Millionen“ angegeben. Vor wenigen Tagen hieß es noch „zwischen 5 Millionen und 10 Millionen“, so dass erst kürzlich die Marke von 10 Millionen erreicht wurde.

Die Anzahl der Downloads gibt keine Rückschlüsse darauf, wieviele Android-Nutzer auch tatsächlich auf Apple Music setzen. Viele haben Apple Music möglicherweise nur geladen, um sich einen kurzen Eindruck zu verschaffen oder die dreimonatige kostenlose Testphase zu nutzen. Andere werden die App nach wie vor nutzen und ein kostenpflichtiges Abo zum Preis von 9,99 Euro abgeschlossen haben.

Insgesamt blickt Apple auf über 15 Millionen zahlende Apple Music Abonnenten. Wieviele davon auf iOS-Nutzer und Android-Nutzer entfallen, ist nicht bekannt. Im Laufe dieses Monats wird Apple iOS 10 und somit ein großes Update für Apple Music freigeben. Neben dem Design hat Apple auch an der Benutzeroberfläche und der Bedienung geschraubt. Erst gestern haben wir thematisiert, wie ihr Apple Music „preiswerter“ abonnieren könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum Apple keine „Entfernung“ des Kopfhöreranschlusses ankündigt

Seit den ersten Gerüchten über das Thema erfährt Apple üble Shitstorms der Nutzer- und Internetcommunity. Das Gerücht, dass Apple wirklich den Kopfhöreranschluss des iPhones abschaffen möchte, passte vielen überhaupt nicht. Schnell entwickelte sich eine große Welle der Empörung, was Apple sich denn dabei denke. Was sollen denn jetzt alle mit ihren Kabelkopfhörern machen? Sollen die teuren Beats oder Earpods jetzt weggeschmissen werden, nur weil das iPhone keinen Anschluss mehr dafür bietet? Sowas kann Apple doch nicht durchziehen, das wäre doch fast DAS ENDE DER KOPFHÖRERTECHNOLOGIE!

Apple kann es durchziehen, und wird dies höchstwahrscheinlich auch tun. Und es wäre nicht das Ende einer jahrelang genutzten Kopfhörertechnologie, ganz im Gegenteil. Genau wie die CD die Diskette abgelöst hat, das Abspielen einer einzelnen MP3 den CD-Spieler überflüssig machte oder Apple mit dem iTunes-Store und nun auch Apple Music die Art und Weise geändert hat, wie wir Musik hören – Apple steht mal wieder einem großen Schritt bevor. Ein Schritt, der die Art wie wir Musik konsumieren neu definieren wird.

Apple wird bei einer Ankündigung den Fokus nicht auf die Entfernung des Kopfhöreranschlusses legen. Diese Stellungnahme würde keineswegs für ein Unternehmen gerecht werden, dass sich durch seine Entwicklungen der letzten Jahrzehnte ohnehin zum innovativsten und wegweisendsten Unternehmen der Welt etabliert hat. Falls Apple dieses Thema ansprechen und Veränderungen aufweisen wird, wird Apple anstatt eines Endes einen Neuanfang ankündigen. Der mutige sowie vorausschauende Anfang einer Ära, die den Musikkonsum über kabellose Kopfhörer auf eine neue Ebene bringt.

Viele Smartphone-Nutzer können diese Vision noch nicht greifen. Ganz einfach, weil sie festgefahren in ihren Routinen und Gewohnheiten sind. Sie denken, dass die von ihnen tagtäglich genutzten Technologien das Ultimo darstellen, weil eine zukunftsorientierte Denkweise im gegenwärtigen Alltag kaum vorhanden ist. Ganz anders als bei Apple, das wie bereits angedeutet als ein stark visionäres Unternehmen gilt und jeden Tag an Ideen tüftelt, welche die Benutzererfahrung verbessern.

Und genau darum geht es zusammenfassend bei dem Thema von kabellosen Kopfhörern. Apple entfernt keinen Anschluss, weil es ihnen Spaß bringt oder die Konsumenten ärgern möchte. Mit diesem Schritt wagt Apple eine mutige Maßnahme, die trotz allem Unverständnis und aller Kritik absolut notwendig ist, um eine neue technologische Ebene zu erreichen und veraltete Technologien endlich zu verdrängen.

earbuds

Und schließlich, für alle hardcore-Kritiker die sich bis zum Schluss mit aller Kraft gegen diese innovative Veränderung sträuben, geben wir euch eine persönliche Clappifieds-Prognose: in ein paar Jahren werden alle Menschen auf der Straße mit kabellosen Kopfhörern oder smarten Ear Buds Musik und darüber hinaus beliebige Arten von Informationen konsumieren. In wie vielen Jahren genau, können wir nicht vorhersehen, aber diese technologische Veränderung wird kommen und genauso wie sich alle erst an CDs, dann an MP3s, Smartphones, Tablets, Minicomputern und Streaming-Dienste gewöhnt haben, werden sich auch die meisten an Smartphones ohne Kopfhöreranschluss gewöhnen.

Der Beitrag Warum Apple keine „Entfernung“ des Kopfhöreranschlusses ankündigt erschien zuerst auf Clappifieds.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: iPhone 7 mit verbesserter 4K-Videoaufnahme?

Einen Tag vor Apples Produktpräsentation in San Francisco macht ein neues Gerücht bezüglich der kommenden iPhone-Generation die Runde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

90 Tage kostenloses Roaming in der EU ab 2017?

youth-active-jump-happy-40815-large

Es wäre ein wirklich großer Schritt in die richtige Richtung, was das Roaming in der EU betrifft. Laut einem neuen Beschluss der EU-Kommission soll das Roaming spätestens ab Juni 2017 für einen Zeitraum von 90 Tagen komplett fallen. Laut den Plänen, soll es in diesen 90 Tagen möglich sein, in jedem Land der EU kostenlose Dienste zu genießen. Besser gesagt, die Dienste in Anspruch zu nehmen, ohne „Mehrkosten“ zu produzieren.

Was bedeutet „keine Mehrkosten“?
Hat man beispielsweise in Österreich eine Flat-Rate für Telefonie kann man diese Flat-Rate auch in der EU nutzen und das in den besagten 90 Tagen. Überschreitet man dieses Limit, werden regulierte „Mehrkosten“ auf jeden Minute, SMS oder MB berechnet. Die Kommission ist sich aber auch bewusst, dass das System ausgenutzt werden kann. So erwartet man mindestens alle 30 Tage eine Einwahl im Heimnetz, um nicht 3 Monate durchgehen im Ausland sein zu dürfen.

Genauere Sicherheitsmechanismen müssen noch ausgearbeitet werden, aber die Rahmenbedingungen für diesen Vorschlag sehen schon einmal sehr gut aus und könnten tatsächlich 2017 in Kraft treten. Natürlich muss dieser Vorschlag noch mit den einzelnen EU-Staaten und der EU-Telekom-Regulierungsbehörde besprochen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gameloft kündigt „Asphalt Xtreme“ an

Gameloft kündigt „Asphalt Xtreme“ an

Längere Zeit hatten wir keine News mehr von Gameloft im Programm. Das ändert sich heute, denn der französische Publisher hat einen neuen Titel seiner Rennspiel-Serie „Asphalt“ angekündigt: Asphalt Xtreme.

Asphalt Xtreme und ist nach Asphalt Overdrive (AppStore) das erste Spiel des beliebten Rennspiel-Franchises seit 2014. Wir gehen aber davon aus, dass es sich eher um ein Endless-Racer oder ähnliches handeln wird und dies nicht der legitime Nachfolger des 2013 erschienenen Asphalt 8: Airborne (AppStore) ist.

Ein Blick auf das oben eingebundene Teaser-Bild von Gamelofts Twitter-Account zeigt einen Monster Truck. Und auch der Name Asphalt Xtreme verspricht adrenalingeladene, rasante und spektakuläre Rennen abseits von geteerten Straßen und eintönigem im Kreis fahren. Wir sind gespannt, was Asphalt Xtreme wirklich zu bieten hat. Laut Gameloft wird der Release nicht mehr lange dauern, auch wenn wir aktuell leider noch keinen Releasetermin wissen. Wir halten auch auf dem Laufenden!

Update vom 6. September 2016 um 13:25h:
Wir sind gespannt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jabra Halo Free: Neuer Bluetooth-Ohrhörer mit Siri-Taste

Jabra Halo FreeJabra hat mit dem Halo Free einen neuen Bluetooth-Ohrhörer im Programm, der speziell für die Nutzung mit Smartphones optimiert ist. Eine Sprachtaste erlaubt den direkten Aufruf von Sprachassistenten wie Siri, Google Now oder Cortana. Die beiden In-Ear-Hörer mit Ohrbügel sind über ein schlankes Nackenband miteinander verbunden. Alles in allem bringt der Hörer schlichte 17 Gramm […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genius Bar: Kein Platz für Ex-Entwickler?

Genius Bar: Kein Platz für Ex-Entwickler? auf apfeleimer.de

Wie es scheint, ist es gar nicht so einfach, an einen der begehrten Genius-Jobs in den Apple Stores zu kommen. Da reicht es anscheinend noch nicht einmal aus, dass man ein ehemaliger Apple-Entwickler ist, der höchstpersönlich für die Implementierung von Mac OS auf Intel-Gerätschaften verantwortlich ist. Diese Erfahrung musste JK Scheinberg machen, der viele Jahre sogar unter Steve Jobs bei Apple werkelte.

Scheinberg entwickelte Mac OS Umsetzung für Sony Vaio

In seiner Freizeit bastelte der Entwickler an einer Mac OS Umsetzung, die auch auf PCs laufen sollte. Als er fertig war, präsentierte er Steve Jobs eine Demo Version auf einem Sony Vaio. Jobs packte den Prototyp sofort ein und flog zum Hauptquartier von Sony (Japan). So zumindest die Überlieferung von Zeitzeugen. Leider ist aus dem Deal bekanntermaßen nichts geworden.

Besagter Entwickler hat aber der frühzeitige Ruhestand mit 55 Jahren nicht so wirklich zugesagt (da zeigt sich mal wieder, was mit den Apple-Gehältern so alles möglich ist…) und daher überlegte er, was er machen könnte, um seine Freizeit sinnvoll auszufüllen. Der Job als Genius Bar-Mitarbeiter sagte ihm zu, also bewarb er sich erneut bei Apple. Leider erhielt er bei allen drei Vorstellungsgesprächen keinen Rückruf, obwohl ihm versichert wurde „[Don‘t call us,] We call you!“, dass man sich bei ihm melden würde. Bei den Gruppen-Vorstellungsgesprächen war er, seiner Meinung nach, fast doppelt so alt wie die anderen Bewerber, was in seinen Augen ebenfalls ein Grund für die Ablehnung sein könnte.

Der Beitrag Genius Bar: Kein Platz für Ex-Entwickler? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moodnotes: Kleines iPhone-Tagebuch soll helfen, Stimmungen einzufangen und zu analysieren

Warum war ich gestern so genervt, und was könnte diese Stimmung ausgelöst haben? Mit Moodnotes kann man seine Gefühlslagen in einer iPhone-App festhalten.

Moodnotes

Moodnotes (App Store-Link) wurde Anfang August dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 3,99 Euro auf das iPhone herunterladen. Die Anwendung kann in englischer Sprache genutzt werden und erfordert zur Installation auf dem Smartphone neben 59 MB an freiem Speicher auch mindestens iOS 9.0 oder neuer.

Moodnotes lässt sich am ehesten als Tagebuch für Stimmungen definieren, das dabei helfen soll, die aktuelle Gemütslage aufzunehmen und aus regelmäßigen Einträgen bestimmte Verhaltensmuster zu erkennen. Letztere können helfen, sich aus gedanklichen Einbahnstraßen zu befreien oder bewusster zu leben.

Für diese Zwecke stellt Moodnotes eine Möglichkeit bereit, schnell und einfach Stimmungen mittels fünf verschiedener Gesichtsausdrücke (sehr positiv, positiv, neutral, negativ, sehr negativ) zu erfassen und bei Bedarf für diese auch detailliertere Informationen zu hinterlegen. Neben kurzen Notizen besteht auch die Option, aus einer Fülle von positiven und negativen Gefühlen auszuwählen und diese in Prozentzahlen anzugeben.

Auswertungen, Anregungen und iCloud-Sync

Hat man erst einmal einige Eingaben mit der App vorgenommen, lassen sich entsprechende „Mindtraps“, also übliche Denkfehler, ausmachen. Moodnotes fragt nach Verhaltensmustern und bietet Ansätze, negative Situationen durch neue Perspektiven und Denkweisen zu optimieren. In der Rubrik „Moodtrends“ und „Insights“ finden sich diese Anregungen und entsprechende Auswertungen in Diagrammform.

Damit die aufgenommenen Daten sicher sind, gibt es in Moodnotes nicht nur eine Option, Touch ID oder einen Passcode einzusetzen, um die App vor fremden Blicken zu schützen, sondern auch die Möglichkeit, die Einträge in der iCloud zu sichern. Alternativ lassen sich die Daten per E-Mail exportieren. Erfreulicherweise verzichtet Moodnotes auf weitere In-App-Käufe, Werbebanner oder ein kostenpflichtiges Abo – lediglich eine deutsche Lokalisierung wäre noch wünschenswert.

WP-Appbox: Moodnotes - Thought Journal / Mood Diary (3,99 €, App Store) →

Der Artikel Moodnotes: Kleines iPhone-Tagebuch soll helfen, Stimmungen einzufangen und zu analysieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf iWork-Vorlagen und Super Vectorizer: Bitmap-Grafiken ins Vektorformat umwandeln

Im Mac-App-Store wird Super Vectorizer (Partnerlink) vorübergehend mit einem 97prozentigen Rabatt angeboten – für 1,99 statt 19,99 Euro. Das ab OS X Snow Leopard lauffähige Programm wandelt Bitmap-Rasterbilder in skalierbare Vektorgrafiken um.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat will in den Hardware-Markt

Bereits seit einiger Zeit gibt es vage Gerüchte, die Snapchat die Entwicklung eines eigenen Geräts unterstellen. Details sind dazu keine bekannt, neue Personalien des Unternehmens deuten aber darauf hin, dass es etwas mit Kameras zu tun haben könnte. Nun ist Snapchat Mitglied im Bluetooth Konsortium geworden. Unternehmen, die eigene Bluetooth-Geräte entwickeln möchten, müssen quasi zwangsläufig Mitglied in dieser Organisation sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Circuroid: kostenloser Arcade-Shooter im Kreis

Circuroid (AppStore) von Big Frost Games ist ein vor wenigen Tagen neu im AppStore erschienener Arcade-Shooter. Dank gelegentlicher Werbeeinblendungen könnt ihr die Universal-App gratis auf eure iPhones und iPads laden.

Es erwartet euch hektisches Arcade-Gameplay auf einer Kreisbahn. Über diesen bewegt ihr ein Raumschiff, indem ihr dieses mit dem Finger über das Display wischend umher bewegt. Eure Bordkanone steht auf Auto-Feuer und ballert fröhlich in Richtung Mittelpunkt des Kreises.
Circuroid iOSCircuroid iPhone iPad
Von dort aus geht auch alles Übel aus, denn Kometen fliegen von hier aus in Richtung Bildschirmrand. Indem ihr euer Raumschiff richtig positioniert, gilt es diese einen nach dem anderen abzuballern. Aber natürlich nicht nur, weil euch dies Punkte für euren Highscore einbringt. Sondern auch, weil der erste Komet, der eure Kreisbahn erreicht, bereits euren Durchgang beendet – mal abgesehen von einer Revival-Möglichkeit per Werbevideo.

Durch gesammelte Punkte levelt ihr euch nach und nach hoch, was wiederum PowerUps freischaltet. Die erscheinen zufällig auf der Außenhaut und werten euer Waffensystem beim Einsammeln für einige Momente auf. Prinzipiell ist Circuroid (AppStore) ein spaßiger und fordernder Arcade-Shooter, bei dem lediglich ein Problem herrscht: manchmal versperrt bei ungeschicktem Vorgehen die eigene Hand den Blick aufs Display und damit aufs Geschehen.

Der Beitrag Circuroid: kostenloser Arcade-Shooter im Kreis erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Osram Lightify: Bewegungssensor und neue Gartenleuchten angekündigt

Lightpole Garden OsramDas Beleuchtungssystem Osram Lightify bekommt im Herbst Zuwachs. Die für die Produktsparte zuständige Osram-Tochter Ledvance hat neue mit dem System kompatible Produkte angekündigt. Mit den Lightify Garden-Spots bietet Osram ja schon geraume Zeit eine Lichterkette speziell für den Einsatz im Freien an. Zwei der aktuellen Neuvorstellungen haben nun ebenfalls den Außeneinsatz im Fokus. Die Gehwegbeleuchtung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Neue Pixel-Smartphones, Aus für Projekt Ara

Google wird wohl am 4. Oktober neue Pixel-Smartphones, Daydream VR und mehr vorstellen.

Neben Apple wird auch für Google der Herbst 2016 eine Zeit der neuen Produkte sein.

Bei einem Event am 4. Oktober soll Google die lang erwartete Nachfolger-Reihe der Nexus-Serie, die Pixel-Smartphones vorstellen. Als Namen für die ersten beiden Geräte sind Pixel and Pixel XL im Gespräch.

Google Nexus 6 748px

Mit einem 4K Chromecast-Stick wird neben diesem Pixel-Smartphones noch eine weitere Hardware-Neuerung erwartet. Er könnte Chromecast Plus oder Chromecast Ultra (für Ultra HD) heißen.

Neues zu Daydream VR und Google Home

Außerdem dürften neue Details zur VR-Plattform Daydream sowie Neues zu Google Home bekanntgegeben werden, wie Android Police berichtet. Ein Device für die Software könnte den Namen Daydream View tragen.

Project Ara für modulare Smartphones wieder stillgelegt?

Parallel scheint allerdings ein anderes, noch nicht so altes Google-Projekt, beendet zu sein: Project Ara. Dieses Projekt galt der Entwicklung modularer Smartphones.

Ein Bericht von Reuters legt nahe, dass Google die Entwicklung wieder eingestellt hat. Eigentlich wollte Google bis Ende 2016 ein Entwickler-Kit für Ara bereitstellen und erste Smartphones Anfang 2017 an Kunden ausliefern.

Ara-Technologie könnte auf Umwegen zum Einsatz kommen

Die Entscheidung, nun so rasant zurückzurudern, könnte aufgrund schlechter Verkaufszahlen des ersten modularen Smartphones von LG gefallen sein.

Möglich ist allerdings noch, dass Google die Technologie in den nächsten Jahren an andere Firmen verkauft und sie so auf Umwegen noch zum einsatz kommt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benchmark: A10-Chip für iPhone 7 angeblich massiv schneller

Erinnert man sich zehn Jahre und länger zurück, so tat sich auf dem Markt für herkömmliche Prozessoren sehr viel. Eine neue Prozessorgeneration war meist deutlich schneller als die vorherige und Intel konnte regelmäßig deutliche Performance-Zuwächse vermelden. Dies hat sich inzwischen gewandelt und die Entwicklung geht deutlich langsamer vorwärts als damals. Allerdings bringen selbst niedrig ge...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SPIEGEL ONLINE – Nachrichten

Die Nachrichten-App von SPIEGEL ONLINE: Qualitätsjournalismus auf Ihrem iPhone, Ihrem iPad, iPod touch oder Ihrer Apple Watch. Unsere 140-köpfige Redaktion versorgt Sie minutenaktuell mit News und Analysen, Reportagen und Interviews aus Politik, Wirtschaft, Sport, Netzwelt, Karriere und weiteren Ressorts. Mit mehr als 2,5 Millionen Gesamt-Installationen allein für iOS ist SPIEGEL ONLINE die erfolgreichste Nachrichten-App im deutschsprachigen Raum.

Mit Version 3.0 der App haben wir SPIEGEL ONLINE für vollständig neu gestaltet: Das Design ist klarer und edler geworden – für mehr Übersicht auf der Startseite und mehr Lesefreude in den Artikeln. 

Wir sind gespannt auf Ihr Feedback zum neuen Design – schreiben Sie gerne per E-Mail an spon_app@spiegel.de. Wir freuen uns auch über Bewertungen und Feedback hier im Play Store.

Das bietet die App außerdem:

* Die wichtigsten Nachrichten aus allen Ressorts, alle Kolumnen, Blogs und Analysen, die Sie von SPIEGEL ONLINE aus dem Web oder den anderen Mobilangeboten kennen.

* Sie erhalten Eilmeldungen und Hinweise auf besonders wichtige oder heraussragende Texte per Push-Nachricht auf Ihr Handy. In den Einstellungen können Sie die Eilmeldungen und die Pushes zu „Wichtigen Nachrichten“ ab- oder stumm schalten.

* Außer den klassischen Eilmeldungen gibt es auch den “Rubriken-Alarm”: Wenn Sie sich für ein Ressort wie Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur usw. besonders interessieren, aktivieren Sie einfach den Alarm durch Tippen auf das Ausrufezeichen-Icon in der Rubrikenleiste oben links. Sie erhalten dann besonders relevante oder außergewöhnliche Artikel aus diesem Ressort per Push-Nachricht. Dieses “Ressort-Abo” kann genauso leicht wieder abbestellt werden.

* Exklusive Videos aus unserem Bewegtbild-Ressort und von SPIEGEL.TV.

* Kommentieren Sie im Forum Artikel oder lesen Sie die Kommentare anderer Nutzer.

* Mit der beliebten Pack&Go-Funktion können Sie Nachrichten und andere Texte herunterladen und ohne Netzverbindung später lesen.

* Fußball-Liveticker mit Tor-Alarm für Bundesliga, Champions League, Europacup, WM und EM, viele Sportstatistiken. Die Zustellung des Tor-Alarms haben wir noch einmal deutlich beschleunigt!

* Auf der Apple Watch können Sie Überschriften und Kurzzusammenfassungen lesen – für den schnellen Überblick über die aktuellen Nachrichten. Sie können sich wahlweise die zehn neuesten, die zehn wichtigsten oder die zehn meistgelesenen Beiträge ansehen. Schicken Sie sich den Volltext zum sofortigen Lesen auf Ihr iPhone weiter oder legen Sie sich Artikel für später zurück.

* Unser Widget ermöglicht Ihnen, Schlagzeilen und Fotos direkt auf dem „Heute“-Bildschirm Ihrer Mitteilungszentale zu sehen – auch dann, wenn Ihr iPhone gerade gesperrt ist. Sie können selber wählen, ob Sie sich die Top-Nachrichten oder Nachrichten aus Ihren Lieblingsressorts anzeigen lassen wollen.

WP-Appbox: SPIEGEL ONLINE - Nachrichten (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Keynote: AppleTV rüstet sich für den Livestream

Am morgigen Mittwoch lädt Apple zur dritten Keynote des Jahres 2016. Nur noch wenige Stunden trennen uns, bis Apple das neue iPhone 7 vorstellen wird. Hinter den Kulissen laufen bereits die Vorbereitungen auf Hochtouen. So schmückt Apple unter anderem das Veranstaltungsgelände und zudem bereits Apple seine Medienbox AppleTV für den Live-Stream vor.

appletv_iphone7_keynote

iPhone 7 Keynote per Livestream über AppleTV verfolgen.

Letzte Woche hat der Hersteller aus Cupertino offiziell zur September Keynote eingeladen. Parallel dazu wurde bekannt, dass Apple zum Event auch wieder einen Livestream anbieten wird, so dass Interessierte rund um den Globus die Veranstaltung mitverfolgen können.

Folgende Voraussetzungen nennt Apple

Der Livestream nutzt Apple´s HTTP Live Streaming (HLS) Technology). HLS erfordert ein iPhone, iPad oder iPod touch mit Safari unter iOS 7.0 oder neuer; einen Mac mit Safari 6.0.5 oder neuer unter OS X 10.8.5 odre neuer; oder einen PC mit Microsoft Edge unter Windows 10. Streaming per AppleTV erfordert ein AppleTV (2. oder 3. Generation) mit Software 6.2 oder neuer; oder ein AppleTV (4. Generation).

Einen Tag vor dem Special Event hat Apple sein AppleTV auf die Veranstaltung vorbereitet und den Livestream-Kanal entsprechend für die morgige Keynote ergänzt. Besitzer eines AppleTV 3 sehen den Kanal automatisch auf dem Homescreen von AppleTV. Besitzer von AppleTV 4 müssen sich die App (falls noch nicht geschehen) separat im tvOS App Store herunterladen.

Wir von Macerkopf.de berichten per Live-Ticker von dem Event. Um 18:30 Uhr geht es los. Wir würden uns freuen, wenn ihr wieder mit von der Partie seid und mit uns den Abend erlebt. (Danke an Jan und Anne)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweizer Fundbüro klagt: Apple soll gefundene iPhones entsperren

Weil Apple gefundene iPhones eines Schweizer Fundbüros nicht entsperrt, können diese nicht weiterverkauft werden. Das Unternehmen Fundsachenverkauf aus Zürich zieht deshalb vor Gericht.

shutterstock_261945077
(Bild: Ellica / Shutterstock.com)

Normalerweise hat die Schweizer Firma Fundsachenverkauf.ch den Auftrag, gefundene Gegenstände zu verkaufen, sollte ihr Besitzer nach drei Monaten nicht auftauchen oder diesen als gestohlen melden. Dabei arbeitet das Unternehmen unter anderen mit den Schweizer Verkehrsbetrieben zusammen. Auch hunderte iPhones landen so Jahr für Jahr im Büro der Firma.

Das Problem: Seit iOS 7 sind Apple-Geräte fest mit dem iCloud-Konto verbunden. Nur der Besitzer kann diese Verbindung aufheben und so einen Weiterverkauf erst ermöglichen. Roland Widmer, Geschäftsführer von Fundsachenverkauf, hat daher stets bei Apple angefragt, ob sie die Handys von der sogenannten Aktivierungssperre befreien könnten. Das hat lange Zeit auch geklappt. Doch seit dem internen Umschwung in Sachen Sicherheit und Datenschutz, der unter anderem durch den Streit mit dem FBI in den USA angestoßen wurde, entsperrt Apple keine Handys mehr ohne richterliche Anordnung.

Apples Argument greift nicht

Apple verweist dabei auf den Datenschutz und fordert eine Original-Quittung des iPhones. Diese aber kann das Fundbüro natürlich ohne Besitzer nicht auftreiben. Roland Widmer wundert sich daher über Apples Verhalten. Schließlich werden alle Daten vom Gerät gelöscht. Mit der Polizei werde auch anhand der IMEI-Nummer geprüft, ob das iPhone als gestohlen gemeldet ist. Letztlich bestehe nur noch die Verbindung zum iCloud-Konto des ehemaligen Besitzers. Für Apple wäre es ein leichtes, diese aufzuheben. Er wäre sogar bereit, etwas für diesen Dienst zu bezahlen.

DSC_7526

Kunden, die die iPhones kaufen, können mit ihnen wegen der Sperre nichts anfangen. Sie werfen Apple vor, die Aktivierungssperre extra nicht aufzuheben, damit sie gezwungen sind, neue Modelle beim Konzern zu kaufen. Auch in Sachen Umweltschutz sei dieses Verhalten von Apple daneben, schließlich dienen die zum Teil neuwertigen Handys nur noch als Ersatzteillager.

Gegenüber dem Verbrauchermagazin „Espresso“ verweist der Konzern dabei auf sein Recycling-Programm und betont, dass die iPhones nur nach richterlicher Anordnung entsperrt werden.

Widmer zieht vor Gericht

Roland Widmer hat daher eine Zivilklage beim Zürcher Friedensrichteramt wegen «Missachtung des Eigentumsrechts» eingereicht. Dieses sehe schließlich vor, dass Fundsachen ab einem Wert von 50 Franken nach drei Monaten wiederverkauft werden dürfen. Ein Termin ist bereits für morgen angesetzt.

Große Chancen darf sich Widmer aber nicht ausrechnen. Schließlich hat Apple selbst keinen Vertrag mit den neuen Eigentümern und muss die Nutzung der gefunden iPhones daher auch nicht gewährleisten. Es bleibt am Ende wohl alles beim alten: Gefundene iPhone werden für das Fundbüro nichts mehr wert sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wilde 1.0.8 - $39.99



Wilde is your new WordPress blogging app. It supports full HTML editing, WYSIWYG editing, and even Markdown. Wilde has full support for media, comments, pages, drafts and everything else you need to blog with. And it supports both Wordpress.com and Wordpress.org sites.

Features
  • Media Support - Managing the images in your blog has never been easier, simply drag and drop from your Mac onto Wilde, and Wilde will upload it for you. Media in the library can then be popped into your posts.
  • Post Editor - Wilde has a simple Post Editor, just like a word processor, you don't need to know any HTML, CSS or anything else. Of course, HTML and even Markdown are both supported when you want to get your hands dirty.
  • Posts Management - With the Posts Manager you can publish, schedule, and draft (locally and remotely) your posts. Even quickly share a link with your friends.


Version 1.0.8:
  • Crashing fixed
  • Support for tagging of posts
  • Bug fixes for Wordpress.org users


  • OS X 10.11 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: 4K Video mit 60 FPS, IPX7 und neuem Home Button

iPhone 7: 4K Video mit 60 FPS, IPX7 und neuem Home Button auf apfeleimer.de

Einen Tag vor dem Special-Event und wir haben noch einen kleinen iPhone 7 Leak im Angebot. Ein vietnamesischer Blogger hat gestern einen Artikel veröffentlicht, in dem er behauptet, das iPhone 7 einer umfassenden Review unterzogen zu haben. Der Mann ist angeblich an ein voll funktionstüchtiges iPhone 7 rangekommen und hat dieses getestet. Der Haken an der Sache: Er verzichtete auf Foto-Beweise, um seine Erklärungen zu untermauern. Ein „Screen, or it didn’t happen“-Verweis ist also mehr als angebracht.

256 GB Speicher für 4K-Aufnahmen zwingend erforderlich?

Ein paar Punkte hat der Blogger besonders hervorgehoben: Zum einen soll auch das kleinere iPhone 7 in der Lage sein, 4K Videos mit 60 FPS aufzuzeichnen. Und das könnte auch der Grund sein, warum Apple seinem neuen Modellen eine 256 GB-Speicherversion spendieren wird. Der zweite Punkt ist, dass der Blogger angeblich eines der neun Designs (Schwarz) besitzt. Außerdem weißt er daraufhin, dass sich am Rande des SIM-Kartenslot-Deckels eine Art Plastik-Dichtung befindet, die ein eindeutiges Zeichen für die IPX7-Zertifizierung seien könnte.

Neuer Home Button im Anflug?

Zu guter Letzt geben die Tester an, dass sie auch den neuen Touch-sensitiven Home Button testen konnten. Wenn die Review stimmt, kommt also auch die neue Home Button-Version schon mit dem iPhone 7. Morgen Abend wissen wir mehr.

Der Beitrag iPhone 7: 4K Video mit 60 FPS, IPX7 und neuem Home Button erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonderpreise für Transcend-SSDs, SD-Karten, Harmony und mehr

Transcend SsdAmazon hat den heutigen Dienstag zum „Transcend Deal Day“ erklärt und bietet diverse Produkte des Spezialisten für Speicherprodukte mit bis zu 40 Prozent Rabatt an. Mit dabei sind neben mehreren SD-Karten und USB-Sticks auch verschiedene interne SSD-Platten sowie eine externe 2-TB-Festplatte. Alle Angebote in der Übersicht findet ihr hier. Passend dazu werfen wir gleich noch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LinkOptimizer 5.0.3 - $259.95



LinkOptimizer is a workflow automation solution for Adobe InDesign which works with Photoshop to reduce InDesign link size, perform essential image adjustments, and convert image formats. LinkOptimizer is a perfect solution for both print, web design and publishing on mobile devices. The app allows you to dramatically reduce the size of InDesign job, accelerate output, cut down on processing time and reduce production costs.

Features
  • Reduce link size and optimize resolution:
    • LinkOptimizer will automatically reduce the image resolution, scale and crop the images in Photoshop according to their dimensions in the InDesign document and the target resolution specified, and reimport them to InDesign at 100%.
  • Perform essential image adjustments:
    • Convert colors
    • Apply sharpening filters
    • Merge layers and delete hidden ones
    • Convert between JPEG, PSD, TIFF, and other formats automatically
  • Convert image formats
    • Convert between JPEG, PSD, TIFF, and other formats automatically
    • Embed/unembed color profiles
  • Advanced options
    • Batch process InDesign files
    • Run Photoshop actions
    • Process specific InDesign layers
    • Optimize images for external use such as web design without relinking to InDesign


Version 5.0.3:

Note:

  • Fixed an issue in which ignored and unchecked links could end up being processed by LinkOptimizer.


  • OS X 10.6 or later
  • Adobe InDesign/Photoshop CS3 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brüsseler Politiker fühlen sich angeblich von Apple zu wenig umsorgt

Apple-Chef Tim Cook

Einem Fachmagazin zufolge kümmert sich Apple nicht ausreichend um die politische Landschaftspflege – was auch ein Grund für die Milliarden-Nachzahlungsforderung der EU-Kommission sein könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese OS-X-Shortcuts sollte jeder Mac-Nutzer kennen

Wenn Sie gerade erst von einem Windows-PC auf einen Mac umgestiegen sind, dann werden Sie schon festgestellt haben, dass vieles anders funktioniert als bisher gewohnt. Das @ liegt etwa auf dem (L) und auch sonst klappen viele der bekannten Kurzbefehle nicht sofort. Wir möchten Ihnen daher kurz die wichtigsten Shortcuts am Mac vorstellen, damit Sie Ihren Computer richtig im Griff haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Monate altes Cook-Interview heizt Pencil-Spekulation an

Morgen Abend werden wir erfahren, welche Neuerungen uns bei der nächsten iPhone-Generation erwarten. Von der fehlenden Klinkenbuchse über die kapazitive Home-Taste bis zu Dualkamera und 256 GB Speicher scheinen die meisten Spezifikationen bereits durchgesickert zu sein. Doch in seinem Blog machte Apple-Kenner John Gruber nun auf ein bereits dreieinhalb Monate altes Interview aufmerksam, das App...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fahrdienste: Chinesische Kartellwächter untersuchen Uber-China-Aufkauf durch Didi

Didi Chuxing

Das Handelsministerium in Peking prüft, ob es bei dem Aufkauf kartellrechtlich korrekt zugegangen ist. An Didi ist Apple mit einer Milliarde US-Dollar beteiligt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Note 7 Desaster: Apple erhöht Zulieferungen für iPhone 7

Apple iPhone 6 PlusDas Galaxy Note 7 kämpft mit einer gewaltigen Rückrufaktion ums Überleben. Apple hat derweil die Zulieferungen für Komponenten des iPhone 7 erhöht. Ein Zufall ist der Zeitpunkt durchaus nicht.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple baut Turi zu Machine-Learning-Zweig um

Nachdem Apple die Firma Turi aufgekauft hat, wurde jetzt bekannt, welche Pläne der Konzern hat.

Offiziell hat Apple sich noch nicht dazu geäußert, was man mit dem Zuwachs im Team für Pläne hat. Insider sprechen jedoch davon, dass sich die KI-Experten in Zukunft mit dem Thema Machine Learning beschäftigen sollen.

Turi Bild

Turi wird zu Machine-Learning-Zweig

Ziel ist es, damit Apples Produkte smarter zu machen. Die Entwickler werden Prototypen von verschiedenen Konzepten entwerfen, die es dann möglicherweise in iOS, OS X oder andere Projekte schaffen sollen, wie 9to5Mac berichtet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handblock Adblocker – Block-Anzeigen aus Safari, Browser-Anzeige & Tracking kostenlos

Willkommen bei Handblock, dem leistungsstärksten Content-Blocker für iOS 9!

Handblock ist ein erweiterter Content-Blocker für iPhone & iPad mit iOS 9, der für ein optimales Interneterlebnis sorgt!

Er blockiert Werbung, Tracking-URLs und Cookies von Safari und steigert die Browser-Geschwindigkeit und Akkudauer Ihres Geräts bis zu 5X.

Bildschirmfoto 2016 09 06 um 10 42 07
Handblock kann direkt in Safari für iOS installiert werden. Keine zusätzliche Einrichtung erforderlich. 

Genießen werbefrei beim Stöbern!

WP-Appbox: Handblock Adblocker - Block-Anzeigen aus Safari, Browser-Anzeige & Tracking kostenlos (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorreiterrolle: U-Abo der BVB und BLT auf dem iPhone

Die Basler sind wieder mal die schnellste. Innovation und Vorreiterrolle übernehmen BLT und BVB. Das U-Abo gibt es als erstes ÖV-Abo direkt auf dem iPhone. U-Abo App. Ab sofort kann das U-Abo auf das Smartphone übertragen, dort gekauft und erneuert werden. Mit der U-Abo-App lancieren BLT und BVB erneut eine Premiere im öffentlichen Verkehr der Schweiz. Einfachheit und Kundenfreundlichkeit sind das Markenzeichen des U-Abos. Einfach soll auch der Zugang zum U-Abo auf dem Handy bleiben: intuitiv und selbsterklärend sind sowohl Kauf und Transfer als auch die Erneuerung des Abos. Das Smartphone setzt sich immer mehr als multifunktionales Hilfsmittel in vielen Lebensbereichen durch, so auch im öffentlichen Verkehr. Als Informationsplattform für Fahrplanauskünfte ist es aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch als Vertriebskanal für Einzelbillette wird es von der Kundschaft sehr geschätzt und rege genutzt. Mit der U-Abo-App bieten BLT und BVB als erste Transportunter- nehmen der Schweiz ein öV-Abo für das Handy an. «Mit dieser innovativen Lösung betreten wir schweizweit Neuland und treffen damit genau das Bedürfnis unserer Fahrgäste», zeigt sich BVB-Direktor Erich Lagler erfreut. «Der einfache Zugang zum öV- System steht im Vordergrund. Dabei müssen wir uns immer wieder fragen, wie wir unter Berücksichtigung neuer Technologien den Kundenmehrwert verbessern können», betont BLT-Direktor Andreas Büttiker. Die gemeinsame Lancierung des «mobile U-Abo» ist ein weiteres Zeugnis der engen Zusammenarbeit der beiden grössten Transportunternehmen der Nordwestschweiz. Intuitive Bedienung und wenige Klicks Für BLT und BVB standen bei der neuen U-Abo-App, wie schon wie bei der App «Tickets», die einfache Bedienung, die Sicherheit, aber auch tiefe Vertriebskosten im Vordergrund. Ein spezielles Augen- merk galt dem einfachen und komfortablen Transfer von bestehenden Papier-Abos auf die App. Bestehende Kundinnen und Kunden können mit zwei Klicks ihr Abo übertragen und müssen dazu ihre Kundendaten nicht erneut eingeben. Ebenfalls können sie ein persönliches Foto von sich hinterlegen. Damit entfällt das zusätzliche Vorzeigen eines Ausweises, was heute nötig ist. Somit wird auch der Kontrollprozess für die Kundinnen und Kunden einfacher. Das U-Abo auf dem Handy wird nicht automatisch verlängert. Der Fahrgast wird einige Tage vor Ablauf der Gültigkeit per SMS daran erinnert, sein Abo zu erneuern. Er kann dann frei entscheiden, ob er eine lückenlose Verlängerung oder ein neues Startdatum wünscht. Die Erneuerung des Abos erfolgt mit lediglich drei Klicks. Im Gegensatz zum Einzahlungsschein (nur Kalendermonate möglich) ist mit der U- Abo-App der Gültigkeitszeitraum frei wählbar. Da heute der Fahrgast in immer kürzeren Zeitabständen das Smartphone wechselt, seine Nummer aber behält, wurde eine einfache und sichere Übertragung des persönlichen U-Abos entwickelt. Der Fahrgast wählt auf dem neuen Handy die Funktion „U-Abo wiederherstellen“, daraufhin wird ihm ein Aktivierungs-Code per SMS zugeschickt. Nach erfolgter Code-Eingabe wird sein bestehendes U-Abo auf dem neuen Gerät installiert und gleichzeitig auf dem alten gelöscht. Die U-Abo-App ist in Deutsch und Englisch ab sofort verfügbar. Weitere Informationen stellen BLT und BVB auf der neuen U-Abo Website zur Verfügung www.u-abo.ch U-Abo Hersteller: BLT Baselland Transport AG Freigabe: 4+ Preis: Gratis App herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music jetzt kostenfrei bei der Telekom

Apples Streaming-Dienst Apple Music ist nun auch über den Mobilfunkvertrag bei der Telekom buchbar. Hier kostet der Dienst monatlich 9,95 Euro. Die ersten 6 Monate gibt es jedoch kostenfrei! Die Buchung ist relativ einfach und schnell gemacht:

  • Apple Music Option beim Kundenservice oder über das Kundencenter Online buchen.
  • Den Link in der Bestätigungs-SMS öffnen.
  • Apple ID erstellen oder mit vorhandener ID verknüpfen. Fertig!

Weiter Infor und die Buchung findet ihr direkt auf der Website der Telekom »

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagentaZuhause Schnellstart: LTE überbrückt Wartezeit auf Festanschluss

Telekom Magentazuhause SchnellstartDie MagentaZuhause-Tarife der Telekom bündeln Internetzugang und Festnetzanschluss und sind optional auch um TV-Angebote erweiterbar. Um die Wartezeit für Neukunden zu überbrücken, bietet die Telekom ein „Schnellstart-Paket“ auf LTE-Basis an. Mit MagentaZuhause Schnellstart können Neukunden bis zur Bereitstellung ihres MagentaZuhause-Anschlusses über einen mobilen WLAN-Hotspot. Das Paket zum Einmalpreis von 49,99 Euro besteht aus dem regulär […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Veteran für Apple Store nicht "Genius" genug - und zu alt?

Stolze 21 Jahre arbeitete JK Scheinberg bei Apple als leitender Entwickler und war in dieser Zeit auch maßgeblich für den erfolgreichen Wechsel von PowerPC auf Intel verantwortlich. Scheinberg portierte unter anderem OS X auf Intel-Prozessoren und hatte damit den Prozessorwechsel für Apple erst möglich gemacht. Nach Apples erfolgreichem Umstieg verließ er 2008 mit 54 Jahren das Unternehmen und ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Support mehr für ältere Mac minis und iMacs

iMac

Apple erklärt die 2009 und 2010 erschienene Geräte für "obsolet" und repartiert sie nicht mehr. Auch ein iPhone-4-Modell sowie iPods sind betroffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Particular: anspruchsvoller Plattformer als Gratis-Download wird von Apple empfohlen

Unter den von Apple in dieser Woche als „Unsere neuen Lieblingsspiele“ hervorgehobenen iOS-Spiele gehört auch Particular (AppStore). Der Download des Plattformers ist kostenlos.

Mit einem weißen Strichmännchen gilt es aus einem Gefängnis auszubrechen, indem ihr unbeschadet durch die 50 Level in einer mittelalterlich angehauchten Fantasy-Welt rennt und springt. Dabei rennt euer Strichmännchen von alleine vorwärts, es ist also ein Auto-Runner. Per Taps auf einen Button unten links könnt ihr springen, mit einem Button unten rechts sprinten.
Particular für iOS
So werdet ihr schneller, was zwar zum einen den Schwierigkeitsgrad durch weniger Reaktionszeit erhöht, zum anderen aber auch das Überwinden einiger Hindernisse erst möglich macht. Zudem solltet ihr euch ohnehin in jedem Level beeilen, um das meist nicht allzu weit entfernte, aber schwer zu erreichende Ziel möglichst schnell zu durchqueren. Denn je schneller ihr seid, desto mehr der maximal drei Sterne je Level erhaltet ihr. Und die braucht ihr wiederum, um die weiteren Level freizuschalten.

Particular verzeiht keine Fehler

Kommt ihr mal nicht weiter, können euch zudem verscheidene PowerUps helfen, die ihr mit im Spiel gesammelten oder per In-App-Kauf erworbenen Münzen aktiviert. Mit ihnen erhaltet ihr zum Beispiel zwei Sekunden mehr Zeit. Der Schwierigkeitsgrad in Particular (AppStore) ist durchaus hoch, denn jeder Kontakt mit Wachen, Dornen und Co versetzt euch zurück zum Start.
Particular für iPhone und iPad
Daher heißt es erst einmal ein paar Runden das Level kennenlernen und zu schauen, wo ein Sprint Sinn macht und wo nicht, um dann mit voller Konzentration ein Level nach dem anderen in diesem durchaus unterhaltsamen Plattformer als Gratis-Download zu meistern. Wer Spiele dieser Art mag, dürfte an Particular (AppStore) ebenfalls seine Freude haben.

Der Beitrag Particular: anspruchsvoller Plattformer als Gratis-Download wird von Apple empfohlen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Typeeto: App macht Mac zur Bluetooth-Tastatur & ist aktuell kostenlos im App Store erhältlich

Über Typeeto haben wir in der Vergangenheit bereits mehrfach berichtet. Komplett kostenlos gab es die App bisher noch nicht.

Typeeto

Sitzt ihr am Computer und habt keine Lust, lange Texte auf der kleinen iPhone-Tastatur zu tippen? Falls es die App nicht auf für den Computer gibt, könnt ihr auf den praktischen Helfer Typeeto (App Store-Link) zurückgreifen. Typeeto ist eine Mac-Anwendung, die den Computer zu einer Bluetooth-Tastatur für andere Geräte macht, egal ob es sich dabei um ein iPhone, iPad, Apple TV oder ein Android-Smartphone handelt.

Die normalerweise kostenpflichtige Mac-Anwendung kann aktuell kostenlos aus dem Mac App Store geladen werden und ist damit eine mehr als günstige Alternative zu speziellen Tastaturen, bei denen man per Knopfdruck von einem zum anderen Gerät umschalten kann, wie es beispielsweise mit diesem Modell von Logitech funktioniert. Eine Einschränkung gibt es bei Typeeto allerdings: Der Mac muss eingeschaltet sein.

Typeeto punktet mit einfacher Handhabung

Ansonsten ist die Handhabung der Software aber mehr als einfach, etwas falsch machen kann man hier eigentlich nicht: Die Installation ist schnell durchgeführt, und zu verbindende Geräte lassen sich ganz einfach über die Bluetooth-Einstellung des Macs hinzufügen. Nach erfolgreicher Kopplung eines mobilen Geräts kann dieses dann über die Menüzeile im Typeeto Icon ausgewählt und dort in kompatiblen Apps zum Schreiben genutzt werden.

Hat man beispielsweise Threema, Day One oder eine andere iOS-App geöffnet geöffnet, wird nach Auswahl des iPhones oder iPads in der Menüzeile am Mac die Software-Tastatur auf dem iOS-Gerät ausgeblendet, und es kann über die am Mac angeschlossene Tastatur Text eingegeben werden. Ein kleines PopUp auf dem Mac-Screen deutet die Verbindung an, so dass man genau weiß, ob man gerade auf dem iDevice oder am Mac tippt.

WP-Appbox: Typeeto: Remote-Bluetooth-Tastatur in voller Größe (Kostenlos, Mac App Store) →

Der Artikel Typeeto: App macht Mac zur Bluetooth-Tastatur & ist aktuell kostenlos im App Store erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So passen Sie die Darstellung von Safari am iPad an Ihre Wünsche an

Am iPad steht der Safari-Browser der OS-X-Version in puncto Funktionsumfang nur wenig nach. Natürlich fehlen etwa Erweiterungen und dergleichen, aber die iOS-Version lässt sich ebenfalls gut an die Wünsche des Nutzers anpassen. Wir möchten Ihnen daher zeigen, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen und was Ihnen die verschiedenen Einstellungen an Mehrwert bringen, wenn Sie Safari am iPad nutzen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: iPhone 7 in Schwarz oder Klavierlack [Renderings]

iphone7_render_black_4

Ab morgen Abend wissen wir Bescheid, in welchen Farben das iPhone 7 und iPhone 7 Plus künftig erhältlich sein werden, doch wer nicht warten kann, kann sich die neuen Modelle jetzt schon in einem 3D-Rendering ansehen und selbst entscheiden, ob ein iPhone mit Klavierlack wirklich so gut aussieht, wie es sich anhört. In unseren Augen ist das matte Schwarz deutlich edler als die polierte Oberfläche des anderen Modells. Unklar ist, ob Apple wirklich solch ein Gerät präsentieren wird und ob man überhaupt die richtige Zielgruppe damit anspricht.

iphone7_render_black_1

Schwarz muss schwarz sein
Was wir und auch viele andere Experte befürworten ist die Vereinheitlichung des „Schwarz-Tones“, den Apple über die komplette Produktlinie verwendet. Die Apple Watch, das MacBook und das iPhone sollen bald einen gemeinsamen Nenner bekommen – nämlich die Farbe. Somit würde das komplette Sortiment wieder zusammenpassen und die Kritik der Kunden dürfte auch in diesem Bereich verstummen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Headphone: Bragi stellt kabellose Kopfhörer vor

Shortnews: Der Münchner Kopfhörer-Hersteller Bragi hat sein Geheimnis um die mysteriöse Ankündigung enthüllt und heute mit „The Headphone“ neue, kabellose Kopfhörer vorgestellt. Pünktlich zum Apple-Event wirbt das Unternehmen damit vor allem um iPhone-Kunden.

Bildschirmfoto 2016-09-06 um 10.27.49

Das Design der vollständig kabellosen Kopfhörer dürfte einigen von euch bekannt vorkommen. Es orientiert sich an den Vorgängern „The Dash“. Allerdings verzichtet Bragi bei seinem neuen Modell auf die Touchsteuerung und hat stattdessen Knöpfe in die Kopfhörer verbaut.

Ebenfalls nicht dabei sind die Fitness-Sensoren, die im vorherigen Modell zu finden waren. Das verlängert natürlich die Akkulaufzeit um einiges. Laut Bragi halten die Kopfhörer rund sechs Stunden am Stück durch, bis sie wieder aufgeladen werden müssen.

Bildschirmfoto 2016-09-06 um 10.27.06

Rund 119 Euro wird „The Headphone“ kosten und ab November an erste Kunden verschickt. Auf dieser Seite lassen sich die Bluetooth-Kopfhörer vorbestellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 256GB + 512GB SSD, ext. Festplatten, 26.800mAh ext. Smartphone-Akku, Apple Watch Armbänder, Blutooth Lautsprecher & Kopfhörer und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Zum Start in den heutigen Dienstag präsentieren wir euch die neuen Deals, die Amazon heute aufgelegt hat. Dabei bedient sich der Online-Händler nahezu am gesamten Produktsortiment und reduziert Artikel aus dem Bereich Eleketronik & Technik, Freizeit, Sport, Garten etc. Darüberhinaus gibt es sogenannte Angebote des Tages (heute u.a. bis zu 40 Prozent Rabatt auf Speicherprodukte von Transcend)

amazon060916

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:05 Uhr

08:15 Uhr

08:50 Uhr

09:20 Uhr

09:45 Uhr

11:15 Uhr

12:00 Uhr

12:30 Uhr

14:30 Uhr

15:15 Uhr

17:05 Uhr

17:30 Uhr

17:40 Uhr

18:00 Uhr

18:40 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiegel Online mit neuer iPhone-App

Spiegel HeaderGemeinsam mit dem Relaunch der Webseite hat Spiegel Online auch die hauseigene iOS-App eine Stufe höher gehoben. Die überarbeitete Version 3.0 steht für iPhone und iPad optimiert im App Store zum Download bereit. Als „Rebrush“ bezeichnet die Spiegel-Redaktion die zeitgemäße Überarbeitung von Webseite und App. Die Spiegel-Macher haben den Relaunch auch gleich zum Anlass genommen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple räumt ab 7. September den App Store auf

Im App Store hat sich in den acht Jahren seines Bestehens so einiges angehäuft. Über zwei Millionen Apps zählt der digitale Softwareladen inzwischen. Darunter dürften sich einige befinden, die von ihren Entwicklern nicht mehr gewartet werden und womöglich mit aktuellen iOS- bzw. OS-X-Versionen nicht mehr kompatibel sind. Apple hat nun angekündigt, sich darum zu kümmern. Beginnend am 7. September möchte Apple alle Apps aus allen Kategorien begutachten.

"Um es unseren Kunden einfacher zu...

Apple räumt ab 7. September den App Store auf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gibt es jetzt ein „One more thing“ auf dem iPhone-7-Event?

Es ist höchst spekulativ, darüber nachzugrübeln, ob Apple auf seinem iPhone-Event am Mittwoch etwas Überraschendes vorstellen wird. Wir wollen trotzdem den Versuch unternehmen, einmal ein paar Alternativen herauszupicken, die in Frage kommen könnten. Vom MacBook Pro über den Mac mini hin zum Apple TV.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Relaunch der Spiegel-Online-App

Heute Nacht hat das Nachrichtenmagazin Spiegel seinem Internetauftritt Spiegel Online ein Redesign spendiert. Das schlägt sich auch auf die zugehörigen iOS-App nieder, die fortan in Version 3.0 vorliegt. Funktional gibt es zwar nicht viele Neuerungen, aber die Sortierung wurde überarbeitet. Zum Beispiel ist der News-Ticker nun durch nur einen Tap am Kopfende des Startbildschirms erreichbar. Im ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video – Rundflug über den Apple Campus 2

Der Apple Campus 2 – auch das Spaceship genannt – soll ja Anfang 2017 fertig sein und tatsächlich gehen die groben Bauarbeiten in die Endphase. Im Video seht Ihr das Hauptgebäude und auch sämtliche Nebengebäude. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Easy Photo & Video Transfer – Transfers zwischen den Geräten und dem PC über WiFi

Überfüllte Fotoalben? Nur wenig Speicherplatz? Du brauch ein Backup und Sync von Daten? Oder doch nur die letzten Fotos mit Freunden teilen? Die täglich meistgenutzten Transfervoraussetzungen, jetzt gebündelt in einer starken App: Easy Photo & Video Transfer

Die Easy Photo & Video Transfer App ermöglicht einen reibungslosen und umumständlichen Transfer von Medien mittels der Koppelung von Geräten mit einem Computer, Mac, iPad, oder andere Smartphones durch Wifi. Es ist ein One-Touch Datei Teilungs-, Transfer- und Backup App mit live Transfer der Fotos und sofortigem Upload in die Cloud. 

## Tolle Funktionen ##
— Kompatibel mit verschiedenen Browsern.
— Transfer von Fotos & Videos zwischen iPhone, iPad, oder iPod Touch, mittels Wi-Fi oder Bluetooth.
— Cloud Dienste für Transfer & Backup: Dropbox, Box, SkyDrive und Google Drive. Download-Ordner mit Fotos oder Videos.
— Exportiere Videos, oder nur Teile von Videos in Zeitlupe.
— Keine Grenzen beim Senden von Dateien.
— Importiere Fotos und Videos mit iTunes, von dem App Bereich aus.
— Dateien mit der originalen Auflösung, Qualität und Information.
— 3 Toreinrichtungen für angepasste Qualitätseinstellungen für den Transfer.
— Eine universelle App für all deine Apple Geräte.

ACHTUNG: Für den Transfer von Fotos von einem Gerät auf das Andere, muss bei beiden die App installiert sein. 

WP-Appbox: Easy Photo & Video Transfer - Transfers zwischen den Geräten und dem PC über WiFi (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SPD-Vorsitzender: Irlands Pro-Apple-Haltung schwer zu erklären

Sigmar Gabriel

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat im Steuerstreit der EU-Kommission mit Apple das Vorgehen der irischen Regierung kritisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So erhalten Sie coole Wallpaper zum iPhone-7-Event

Nur noch einen Tag warten und dann kennen wir nach langem Rästelraten endlich die Detais zum iPhone 7. Bis zuletzt war auch der Termin ein Rätsel. Erst letzte Woche begann Apple mit dem Versand entsprechender Einladung. Diese warf mehr Fragen auf, als sie beantwortete. Dennoch regte sie auch Designer an, um Wallpaper im Stile der Einladung für iPhone, iPad, Apple Watch und Mac-Computer zu entwerfen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TrailRunner mini zum Planen von Wander- und Fahrradrouten

Trailrunner OptionenNachdem uns die Mac-App TrailRunner mini in den letzten Wochen gute Dienste beim Planen von Wander- und Fahrradrouten geleistet hat, hat sich die vom deutschen Entwickler Wolfgang Berberich erstellte, und mittlerweile seit langen Jahren für den Mac erhältliche Anwendung mal wieder eine Erwähnung verdient. TrailRunner mini kann vielleicht nichts, was sich nicht auch mit kostenlosen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiegel Online 3.0: Langersehnter Relaunch bringt zeitgemäße App

Der Spiegel präsentiert Version 3.0 der App für iPhone und iPad und möchte vieles besser machen.

SPiegel online

Die App von Spiegel Online (App Store-Link) war bisher nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Hakelige Bedienung, veraltete Grafiken und nicht angepasste Elemente für die neusten Apple-Geräte. Das neuste Update ist 27,5 MB groß und für iPhone und iPad verfügbar. Nicht nur die Apps wurden aktualisiert, auch die Webseite und mobile Webseite erstrahlen im neuen Glanz.

Die neue Spiegel Online-App sieht jetzt endlich modern aus und bietet schnellen Zugriff auf alle wichtigen Nachrichten. Ihr könnt in den verschiedenen Ressorts, Kolumnen, Blogs und Analysen surfen und für besonders wichtige Texte Push-Benachrichtigungen aktivieren. Zudem ist auch ein Rubriken-Alarm verfügbar, der eben nur auf Nachrichten aus einem bestimmten Bereich aufmerksam macht.

iPad-Version von Spiegel Online ist noch nicht ausgereift

In den Services gibt es zudem die Pack&Go-Funktion, mit der ihr Artikel speichern, herunterladen und offline lesen könnt. Zudem stehen ein Fußball- und Formel 1-Liveticker sowie ein QR Code-Scanner zum Abruf bereit. Ein Widget, das in den Einstellungen nach Rubriken gefiltert werden kann, steht ebenso bereit wie eine Apple Watch-Optimierung.

Auf dem iPhone macht SPON 3.0 einen wirklich sauberen und aufgeräumten Eindruck – endlich macht es Spaß die App zu bedienen. Aber wie so oft kommt die iPad-Version zu kurz. Hier hat man die neue iPhone-Version einfach skaliert und bietet so kein echtes Leseerlebnis an. So schön der Relaunch auch ist, müssen die Entwickler bei der iPad-App noch einmal Hand anlegen.

WP-Appbox: SPIEGEL ONLINE - Nachrichten (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Spiegel Online 3.0: Langersehnter Relaunch bringt zeitgemäße App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Angebote am Sonntag: Prune, LIMBO, Lifeline & mehr

Am Sonntag zeigen wir euch die interessantesten Angebote im App Store und Mac App Store. Die Aktionen sind häufig nur kurzfristige Preisnachlässe und können jederzeit wieder eingestellt werden. Im Artikel wird immer der aktuelle Preis aus dem App Store abgefragt.

zur App-Übersicht im Magazin...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

See you on the 7th: Was Apple auf dem Event präsentiert

September - seit Jahren Apples Monat zur Präsentation neuer Hardware und Software. Während die September-Events früher im Zeichen des iPods standen, so dreht sich seit Herbst 2011 alles in erster Linie um das iPhone. 2016 dürfte es wohl genauso kommen. Wir fassen im Folgenden zusammen, welche neuen Produkte zum Event mit dem Titel "See you on the 7th" erwartet werden iPhone 7 - sicher Keinerl...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5: Fehler schließt blinde Nutzer aus

Apple legt viel Wert darauf, dass sich sowohl die eigenen Systeme als auch Apps von Drittentwicklern möglichst barrierefrei von Nutzern mit eingeschränkten Sinnesorganen oder Motorik nutzen lassen. Dazu gibt es verschiedene Bedienungshilfen wie VoiceOver, die Einschränkungen ausgleichen. Umso unverständlicher erscheint daher der nicht behobene Fehler in den beiden letzten iOS-Updates auf Versio...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt beim TextExpander-Abo sparen: 60 Prozent Rabatt

Sie kennen vielleicht das Produktivitätstool TextExpander von Smile. Die neue Version 6 gibt es mittlerweile dem Vorbild einiger anderer Software als „Abo“, beziehungsweise Software als Service. Wem der Preis bislang zu teuer war, der sollte jetzt zuschlagen. Denn bei StackSocial gibt es nur noch kurze Zeit 60 Prozent Rabatt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppStore-Sale: 12 tolle Indie-Spiele sind aktuell auf je 0,99€ reduziert

Nicht unerwähnt lassen wollen wir eine aktuelle Aktion, die noch bis zum Donnerstag dieser Woche im AppStore vorzufinden ist. Denn in Absprache mit Apple bieten diverse Indie-Entwickler ihre tollen iOS-Spiele aktuell günstiger im AppStore an.

Unter dem Motto „Indie-Spiele: kurze Zeit günstig“ findet ihr gleich zwölf tolle iOS-Spiele, die unserer Meinung nach auf keinem iPhone oder iPad fehlen sollten. Jedes Spiel erhaltet ihr aktuell für nur 0,99€, was für die jeweils gebotene Leistung ein echter Schnäppchenpreis ist.

Folgende Indie-Spiele sind aktuell auf je 0,99€ reduziert:

Der Beitrag AppStore-Sale: 12 tolle Indie-Spiele sind aktuell auf je 0,99€ reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roaming-Gebühren: Doch keine komplette Abschaffung?

Im Sommer 2017 sollen die Roaming-Gebühren für EU-Handy-Telefonate wegfallen.

So hat es die EU beschlossen. Und doch rudert sie jetzt etwas zurück. Komplett werden die Roaming-Gebühren dann womöglich doch nicht abgeschafft…

Urlaub Roaming EU

Die EU-Kommisson empfiehlt eine neue „Fair Use“-Regelung, mit der die Provider geschützt werden sollen. Der Entwurf wird nun innerhalb der Mitgliedsstaaten diskutiert und im Dezember fällt eine abschließende Entscheidung.

90 Tage ohne Zusatzkosten, danach Aufschläge?

„Fair Use“ sieht vor, das kostenfreie Roaming auf 90 Tage zu beschränken. Danach ist es den Providern erlaubt, Aufschläge zu berechnen. Die Idee dahinter: Innerhalb eines Monats sollen sich User mindestens einmal in ihr Heimatnetz einbuchen.

So ist der Urlaub gerettet, der mehrmonatige Firmen-Aufenthalt in einem anderen Land aber nicht…

Die Provider und ihre Lobbyisten drängen auf die Fair-Use-Regelung. Sie fürchten Tarif-Missbrauch. Gedankenspiel der EU: Provider dürfen nach 90 Tagen maximal 4 Cent pro Minute bzw. 1 Cent pro SMS bzw. 0,85 Cent fürs Surfen verlangen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mahjong Animals

Willkommen im Königreich der Tiere! Wir wünschen viel Spaß mit dem klassischen Mahjong-Solitaire-Spiel in Gesellschaft niedlicher Kreaturen aus der ganzen Welt! Baden Sie ihre Sinne in der Vielfalt der Welten und Spielsteine wenn Sie einzigartige und anspruchsvolle Level in verschiedenen musikalischen Atmosphären durchspielen! 
Sehen sich sich dieses Spiel in Action an! 

Es gibt: 

– Tolle Grafiken! 
– Viele einzigartige Level! 
– Themenbezogene Musik und Sounds für jede Welt! 
– Combo-System für Bonuspunkte! 
– Errungenschaften für Fähigkeiten und Geduld! 

Was sollten Sie bedenken? 

– Spielen Sie schnell, um an die Spitze der Leaderboards zu gelangen! 
– Seien Sie geduldig und schließen Sie alle Errungenschaften ab! 
– Wir sind immer Dankbar für das Feedback unserer Spieler. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit. 

Features: 

– 3 aufregende Umgebungen – Australien, Serengeti, Atlantis 
– 3 unterschiedliche Sets von Spielsteinen – Australien, Serengeti, Tiere 
– Umwerfende Grafiken 
– Einzigartige Sound-Effekte und entspannende Musik 
– Game Centre Support 

Wollen Sie an die Weltspitze? 
Lieben Sie das Abenteuer? 
Gehen Sie gerne an aufregende neue Orte? 
Tja, dann müssen Sie zuerst unser Puzzle lösen!

WP-Appbox: Mahjong Animals (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7 soll 4K-Videos mit 60fps aufzeichnen können

Das neue iPhone 7, dessen Vorstellung wir für den morgigen Mittwoch erwarten, soll 4K Videos mit 60 Frames pro Sekunde (fps) aufzeichnen können. Damit würde Apple die Kamera bzw. Videoqualität des Gerätes im Vergleich zum Vorgänger noch einmal deutlich aufwerten.

iphone7_render_black_4

iPhone 7: 4K Videos mit 60fps?

Ein Leser der Tinthe.vn (via 9to5Mac) behauptet, dass er das iPhone 7 bereits in einem kurzen Test ausprobieren konnte. Seine Erfahrungen mit dem Gerät hat der Anwender in einem Artikel festgehalten. In den letzten Jahren hat sich Tinthe.vn bereits mit akkuraten Informationen rund um bevorstehende Apple Produkte mehrfach hervorgetan.

Nun steht das iPhone 7 im Fokus der Berichterstattung. Unter anderem werden in dem Bericht viele der genannten Neuerungen erwähnt, die in den letzten Wochen die Runde machten. Allerdings werden auch ein paar Neuerungen erwähnt, die bislang nicht bekannt waren. Es geht um die Kamera des Gerätes. Es heißt, dass das iPhone 7 4K-Videos mit 60fps aufnehmen kann. Damit wäre das iPhone 7 das erste Smartphone auf dem Markt, das Videos in dem genannten Format aufnehmen kann.

Es heißt in dem Bericht, dass das 4,7 Zoll Modell die 4K-Videos mit 60fps liefert. Somit wäre dieses Feature nicht an das Dual-Kamerasystem gebunden, welches Apple höchstwahrscheinlich dem 5,5 Zoll iPhone 7 Plus verpasst.

Dies könnte auch Apples Entscheidung erklären, beim iPhone 7 (Plus) auf bis zu 256GB Speicher zu setzen. 4K Videos benötigen viel Speicherplatz. Beim iPhone 6S belegen 4K-Videos mit 30fps ordentliche 375MB pro Minute. Bei 60fps wären dies schon 750MB pro Minute.

Neue Farben

Auch werden in dem Artikel die beiden neuen (mutmaßlichen) Farben thematisiert. Es heißt, dass ein Dunkel-Schwarz das bisherige Spacegau ersetzt und das Apple-Logo auf der Rückseite ebenso matt gehalten ist. Bei dem silbernen Modell soll das Apfel-Empblem hingegen glänzend sein.

IPX7 und Force Touch Button

Dem iPhone 7 wird nachgesagt, dass es besser gegen Wasser geschützt wurde. Um dies zu erreichen, soll Apple unter anderem im Bereich des SIM-Karteneinschubs mit einer neuen Gummidichtung arbeiten.

Darüberhinaus wird der neue Homebutton thematisiert. Dabei soll es sich um einen touch-sensitiven Button mit haptischem Feedback handeln. Dieser müsse nach wie vor hineingedrückt werden und als Bestätigung erhält der Anwender eine haptische Rückmeldung. Mechanische Bauteile sollen nicht mehr verwendet werden. Auf ein ähnliches Prinzip setzt Apple beim Trackpad des MacBook Pro oder MacBook.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags

ARBEIT4.0 zeit: Beschäftigte sind durch Digitalisierung stärker belastet: Der zunehmende Einsatz digitaler Technik bringt aus Sicht des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) für die Beschäftigten nicht automatisch bessere Arbeitsbedingungen. Im Gegenteil: Von den Arbeitnehmern, die in hohem oder sehr hohem Maße digitalisiert arbeiten, geben 46 Prozent an, dass ihre Arbeitsbelastung dadurch größer[...]

Der Beitrag FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler analysiert: So hat sich das Business-Modell des App Stores verändert

David Smith bietet seit acht Jahren Apps für das iPhone an. In diesem Zeitraum hat er viele interessante Daten gesammelt. Nun hat er seine Erfahrungen geteilt.

App Store

Der Name David Smith sagt euch auf Anhieb vielleicht nichts, über eine App von ihm seid ihr in den letzten Jahren aber bestimmt schon einmal gestolpert. Da wären zum Beispiel die Fitness-App Schrittzähler++ oder Aktivität++, eine praktische Erweiterung für Träger der Apple Watch. Andere seiner Anwendungen sind längst aus dem App Store verschwunden, andere sind derzeit in Entwicklung.

“Am 8. November werden es acht Jahre sein, seitdem meine erste Applikation im App Store veröffentlicht wurde”, blickt David Smith voraus und auch zurück. “Das Ökosystem des App Store ist heute aber nicht mehr mit dem von damals zu vergleichen. Als meine erste App startete, gab es im App Store nur 90.000 Apps, mittlerweile sind es mehr als zwei Millionen. Damals gab es noch keine Werbenetzwerke oder In-App-Käufe, damals konnte eine App nur kostenlos oder kostenpflichtig sein. Und wenn man Geld verdienen wollte, musste eine App etwas kosten.”

WP-Appbox: Schrittzähler++ (Kostenlos*, App Store) →

In den letzten viereinhalb Jahren hat David Smith genau Buch geführt über seine Einnahmen – und auch hier hat sich in dieser Zeit einiges geändert. Während 2012 noch rund 75 Prozent seines Umsatzes aus dem reinen Verkauf von Apps stammen, sind es heute nur noch knappe 5 Prozent. Stattdessen verdient David Smith sein Geld mit Werbung, hier ist der Umsatz von unter 10 Prozent innerhalb von etwas mehr als vier Jahren auf über 70 Prozent gestiegen.

Der Markt bewegt sich in Richtung werbefinanzierte Apps

David Smith Grafik

Das alles sind natürlich nur zahlen eines einzigen Entwicklers – ähnliche Entwicklung dürften aber auch auf viele andere zutreffen. David Smith hat sich die Frage gestellt: “Ist das eine Änderung, die du hervorgerufen hast, oder bewegt sich der Markt in diese Richtung?”

“Nachdem ich die vergangenen Jahre habe Revue passieren lassen, bin ich zu der Schlussfolgerung gekommen, dass die Veränderung eher auf den App Store selbst als auf meine persönliche Einstellung zutrifft. In vielen Fällen war Werbung in meinen Apps eine Sache, gegen die ich immer und so lange wie möglich angekämpft habe. Aber am Ende des Tages will man nicht gegen den Strom schwimmen und stattdessen dem Weg folgen, den die Kunden eingeschlagen haben. Der Markt bewegt sich immer weiter in Richtung werbefinanzierte Apps. Je weniger ich dagegen ankämpfe, desto nachhaltiger ist mein Business.”

Worte, die man sich durch den Kopf gehen lassen sollte. Den kompletten Blog-Beitrag von David Smith könnt ihr auf seiner Webseite durchlesen.

WP-Appbox: Aktivität++ (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Entwickler analysiert: So hat sich das Business-Modell des App Stores verändert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Explodierende Akkus im Galaxy Note 7: So viel kosten sie Samsung

Es ist keine Neuigkeit mehr und aber auch keine Kleinigkeit. Die Posse um die explodierenden Akkus im Android-Smartphone Galaxy Note 7 von Samsung kommen den koreanischen Konkurrenten von Apple teuer zu stehen. Es ist die Rede von einer Milliarde US-Dollar. Eine Dunkelziffer und zusätzlich der langfristige Schaden könnten noch deutlich höher ausfallen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music zählt 10 Millionen Android-Downloads

apple-music-500Seit November 2015 haben auch Android-Nutzer die Möglichkeit, Apple Music zu nutzen. Zehn Monate später wurde Apple Music für Android nun schon mehr als 10 Millionen Mal im Google Play Store geladen. Die Information über die bisher getätigten Downloads kommt direkt aus Googles App-Store. Die dort jeweils in der App-Beschreibung genannte Zahl der bisherigen Installationen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Power Hover“ rast mal wieder für nur 0,99€ auf iPhone, iPad und Apple TV

„Power Hover“ rast mal wieder für nur 0,99€ auf iPhone, iPad und Apple TV

Vor wenigen Wochen war Power Hover (AppStore) Apples Gratis-App der Woche. Ihr habt das Angebot damals verpasst? Kein Problem!

Zwar nicht ganz kostenlos wie damals, dafür aber zumindest zum Schnäppchenpreis von nur 0,99€ könnt ihr die Universal-App aktuell wieder auf eure iPhones und iPads laden. Das ist zwar nicht ganz so günstig wie ein Download für lau, aber immerhin 3€ günstiger als der normale Preis von 3,99€. Und einen Kaufpreis von weniger als einen Euro ist Power Hover (AppStore) mehr als wert.
Power Hover iOS
Power Hover (AppStore) ist ein spaßiger Arcade-Racer für iOS, in dem ihr mit einem Roboter auf einem Hoverboard durch minimalistisch, aber dennoch abwechslungsreich gestaltete Spielewelten voller Hindernisse, Tunnel, Halfpipes und mehr rast. Durch geschickte und spektakuläre Manöver gilt es dabei nicht nur, heil das Ziel zu erreichen, sondern für eine 3-Sterne-Wertung je Level auch noch möglichst alle verteilten Batterien unterwegs einzusammeln.

Weitere Informationen zu diesem tollen Rennspiel mit einem Hoverboard, das im AppStore auf sehr gute 4,5 Sterne kommt, gibt es in unserer Spiele-Vorstellung. Neben iPhone und iPad ist die Universal-App auch für das neue Apple TV der vierten Generation verfügbar. Solltet ihr die Universal-App noch nicht installiert haben, ist das aktuelle 0,99€-Angebot eine gute Gelegenheit, Versäumtes nachzuholen.

Der Beitrag „Power Hover“ rast mal wieder für nur 0,99€ auf iPhone, iPad und Apple TV erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speicherprodukte von Transcend mit bis zu 40 Prozent Rabatt

Bei Amazon gibt es abermals Festplatten, SD-Karten, USB-Sticks und mehr von Transcend zum kleinen Preis.

transcend deal day

Der heutige Transcend Deal Day bietet bis zu 40 Prozent Rabatt auf verschiedene Produkte. Die robusten Festplatten mit 1 TB oder 2 TB Speicher bieten per USB 3.0 schnelle Datenübertragungsraten, verfügen über eine Anti-Shock-Technolgie und kommen im kompakten 2,5 Zoll Format daher und verzichten so auf eine zusätzliche Stromversorgung. Die Variante mit 1 TB Speicher kostet heute nur 53,60 Euro (Amazon-Link, Preisvergleich: 63 Euro) und mit 2 TB 84,99 Euro (Amazon-Link, Preisvergleich: 104 Euro).

Transcend StoreJet M3 1TB
  • Langlebiges, stoß- und rutschfestes Silikongehäuse mit Anti-Shock-Technologie (dreilagig)
  • Datensicherung per Knopfdruck (Auto-Backup); Erfüllt die U.S. militärischen Falltest-Standards (MIL-STD-810F, Method 516.5, Procedure IV)
Transcend StoreJet M3 2TB
  • Langlebiges, stoß- und rutschfestes Silikongehäuse mit Anti-Shock-Technologie (dreilagig)
  • Datensicherung per Knopfdruck (Auto-Backup); Erfüllt die U.S. militärischen Falltest-Standards (MIL-STD-810F, Method 516.5, Procedure IV)

Des Weiteren gibt es reduzierte SSD Festplatten zur Speichererweiterung. Es handelt sich um interne Festplatten zum Einbau oder Austausch bei schon vorhandenen Desktop-Rechnern. Die Geschwindigkeit beim Lesen liegt bei 550 MB/s, beim Schreiben bei 170 MB/s. Folgende Preise ergeben sich.

  • Transcend SSD370S interne SSD 128GB für 39,90 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 45 Euro
  • Transcend SSD370S interne SSD 256GB für 67,90 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 87 Euro
  • Transcend SSD370S interne SSD 512GB für 127,99 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 158 Euro
Transcend SSD370S interne SSD 512GB
  • 6,4 cm (2,5 Zoll) SATA III SSD 370S, 6 GB/s, mit Transcend TS6500 Controller
  • Geschwindigkeit (Max.): 550 MB/s Lesen, 460 MB/s Schreiben

transced deals

Zudem gibt es noch USB-Sticks und SD-Karten. Hier sehen die Preise wie folgt aus.

  • Transcend Ultimate-Speed SDHC Class 10 32 GB für 11,99 Euro (Amazon-Link)
  • Transcend Ultimate-Speed SDXC Class 10 64GB für 21,90 Euro (Amazon-Link)
  • Transcend JetFlash 32 GB USB 3.1 für 10,99 Euro (Amazon-Link)
  • Transcend JetFlash 64 GB USB 3.1 für 18,99 Euro (Amazon-Link)
  • Transcend DrivePro 220 Full-HD Autokamera für 99,99 Euro (Amazon-Link)

Der Artikel Speicherprodukte von Transcend mit bis zu 40 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Neue ultradünne Powerbank und neue Bluetooth-Lautsprecher von Anker

Gestern feierte Anker seinen fünften Geburtstag mit einer großen Rabatt-Aktion. Heute gibt es bereits neue Produkte des beliebten Zubehörherstellers. Passend zum neuen iPhone bringt Anker eine neue, superschlanke Powerbank auf den Markt. Der PowerCore Slim bringt 5.000 mAh zusätzliche Power mit und ist mit seiner extrem flachen und leichten Form perfekt auf die Maße des iPhone 6s (und damit auch des diesjährigen iPhone) zugeschnitten. Auf diese Weise kann man iPhone und Powerbank optimal in der Hosentasche mit sich tragen und das iPhone dabei laden. Der PowerCore Slim 5.000 kann ab sofort zum Preis von € 22,90 bei Amazon erworben werden: PowerCore Slim 5.000 mAh

Ebenfalls neu im Programm ist der Anker SoundCore Mini, der sich nicht nur als kompakter Bluetooth-Speaker präsentiert, sondern auch gleich noch ein integriertes FM-Radio mitbringt. Optional kann die Audiowiedergabe auch von einer SD-Karte oder einem per Klinkenanschluss verbundenen Gerät stammen. Gesteuert werden kann die Wiedergabe direkt am Gerät über eine Lautstärke- und Play-/Pause-Taste. Trotz seiner kompakten Bauform hält der eingebaute, wiederaufladbare Akku bis zu 15 Stunden kabellose Musikwiedergabe durch. Der Anker SoundCore Mini kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 23,99 bei Amazon erworben werden: Anker SoundCore Mini

Es geht aber auch noch eine Stufe kleiner. Mit dem SoundCore nano bringt Anker den vielleicht kleinsten Bluetooth-Lautsprecher der Welt auf den Markt. Er ist so klein, dass er in eine geschlossene Hand passt. Trotz seiner kompakten Bauform liefert der integrierte 3 W Treiber für einen beeindruckenden Sound. Der per microUSB aufladbare Akku bringt es auf eine Wiedergabezeit von bis zu 4 Stunden und das Aluminiumgehäuse steht in vier, an die iPhone-Farben angelehnten Varianten zur Verfügung. Der Anker SoundCore nano kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 18,99 Euro bei Amazon erworben werden: Anker SoundCore nano

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Event: Apple TV-App bereit für den Live-Stream

Shortnews: Der Apple TV ist sicherlich die bequemste Art, das morgen stattfindende Apple-Event in aller Ruhe zu verfolgen. Apple hat dafür die im App Store befindliche Event-App auf den aktuellen Stand gebracht.

apple-tv-apple-event-app

Die App für den Apple TV der vierten Generation aktualisiert sich ohne euer Zutun. Falls ihr sie noch nicht geladen habt, findet ihr sie entsprechend im App Store der Set-Top-Box. Neben dem Live-Stream des Events morgen bietet Apple dort auch seine anderen Events zum Nachschauen an.

Alternativ lässt sich der Auftritt auch im Web oder auf älteren Apple-TV-Geräten verfolgen. Im Netz erfordert der Stream allerdings ein iPhone, iPad oder iPod touch mit Safari in iOS 7.0 oder später, einen Mac mit Safari 6.0.5 oder später auf OS X 10.8.5 oder später oder einen PC mit Microsoft Edge auf Windows 10.

Die iPhone-Keynote in San Francisco wird 19 Uhr deutscher Zeit beginnen. Was wir vom iPhone 7 erwarten dürfen, haben wir am Wochenende bereits zusammengefasst. Zusätzlich dazu erwarten wir Details zur Ausgabe der neuen Betriebssysteme für iPhone, iPad, Mac, Apple TV und der Apple Watch sowie die zweite Generation der hauseigenen Smartwatch. Über alle Neuerungen werden wir euch unterrichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music für nur 99 € pro Jahr

apple_music_geschenkkarte

Apple versucht seinen eigenen Dienst „Apple Music“ noch weiter in den Vordergrund zu rücken und zu diesem Zweck hat das Unternehmen nun eine Gutscheinkarte entwickelt, die zum jetzigen Preis nochmals einen Rabatt von 2 Monaten gewährt. So kann man Apple-Music mit diesem Gutschein für 12 Monate nutzen, bezahlt aber für den Preis von 99 Euro schlussendlich nur 10 Monate. Die Karte selbst wird im Moment noch nicht im europäischen Handel vertrieben, aber Apple wird auch in Europa damit beginnen, diesen Rabatt auszuspielen. Mit dieser Methode ist Apple nämlich der günstigste Streaming-Anbieter und bindet den Kunden für ein ganzes Jahr.

Spotify wird nachziehen müssen
Wenn man die monatliche Belastung des Kunden berechnet ist man mit dem neuen Gutschein von Apple nur noch auf einem Betrag von 8,25 € und dies ist deutlich weniger als die 9,90 € von Spotify. Sollte sich dieser Trend weiter halten, muss Spotify auch mit seinen Preisen weiter nach unten gehen, um (zunächst) in den USA nicht zu viele Kunden zu verlieren. Sollte Apple diesen Gutschein weltweit auf den Markt bringen, wird dies auch Spotify in eine missliche Lage bringen.

Der Preiskampf ist offiziell eröffnet und der Kunde kann nur davon profitieren. Wir sind gespannt, wie es weitergehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Special Event: Gerüchtesammlung zur Vorstellung des iPhone 7

Für den Mittwoch, 7. September, hat Apple ein Special Event angekündigt. Im grossen Bill Graham Civic Center in San Francisco wird der Mac-Hersteller am Mittwoch-Abend neue Produkte präsentieren. Auch wenn sich das Unternehmen wie immer komplett darüber bedeckt hält, was am Abend gezeigt wird, so gibt es — ebenfalls «wie immer» — bereits seit Monaten unzählige Gerüchte über das, was da kommen mag. Die Spannbreite der Gerüchte reicht dabei von der Vorstellung einer neuen iPhone-Generation über eine neue Apple Watch bis hin zu neuen Macs. Während ersteres eigentlich als sicher gilt (Apple bringt seit Jahren jeweils im Herbst neue iPhone-Modelle auf den Markt), hätten es die Macs eigentlich am nötigsten — doch eben bei den Computern ist sich die Gerüchteküche noch nicht so einig.

Eine Zusammenfassung der Gerüchte.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema lockt WhatsApp-Nutzer mit Sonderpreis

Sicherheitsapp

"Für kurze Zeit" gibt's den Ende-zu-Ende-verschlüsselten Messenger deutlich verbilligt. Insbesondere iOS-User profitieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBook Pro 2016 mit Intel Kaby Lake Prozessoren möglich

Das nächste MacBook Pro, das im Oktober erscheinen soll, könnte bereits mit Intels neuen Kaby Lake Prozessoren ausgestattet sein. Das ist aus Apples Zuliefererkette zu erfahren. Die neue CPU käme damit deutlich früher als erwartet für die Laptop-Reihe zum Einsatz. Welcher genaue Prozessor-Typ verwendet wird, war in dem Bericht von DigiTimes aber nicht zu erfahren.

18132-16304-intel-kaby-lake-top-l

Intel Kaby Lake beim MacBook Pro 2016 möglich

Zunächst war man davon ausgegangen, dass die Kaby Lake Reihe Ende des Jahres für alle Macs und MacBooks eingeführt wird. Im Juli verkündete Intel aber schon, dass die Auslieferung früher beginnt als geplant. Damals waren bereits die ersten Kaby Lake Prozessoren hergestellt worden.

Kaby Lake setzt technisch auf den gleichen 14-Nanometer-Herstellungsprozess wie sein Vorgänger Skylake. Ein Unterschied liegt beispielsweise in der Unterstützung für USB 3.1 der zweiten Generation. Damit erhöht sich die Transfergeschwindigkeit auf maximal zehn Gigabit pro Sekunde. Aktuelle MacBooks erreichen dem gegenüber mit USB 3.1 der ersten Generation nur die Hälfte dieser Bandbreite.

mbp2016_konzept_oled_5

Der neue Standard erlaubt dem gegenüber auch die Verwendung des Thunderbolt 3 mit Übertragungsraten von bis zu 40 Gbps. Damit lassen sich etwa zwei 4K Displays gleichzeitig beliefern.

Kaby Lake teilt sich in fünf verschiedene Prozessorenklassen. Zwei davon eignen sich für das Retina MacBook und das MacBook Air, eine für das MacBook Pro, die beiden übrigen für MacBooks, Server und Workstations mit hohem Stromverbrauch. Man kann davon ausgehen, dass Apple bereits einige Prototypen zum Test überlassen wurden.

DigiTimes hat sich bisher als mehr oder weniger verlässliche Quelle für Nachrichten aus der Zuliefererindustrie erwiesen. Von daher müssen wir abwarten, wann Apple das neue MacBook Pro 2016 mit welchen Prozessoren herstellt. Das eingebundene Foto zeigt ein Konzept, welches neulich aufgetaucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Circa Infinity: verrückter Retro-Plattformer im Kreis reduziert

Erst zum zweiten Mal seit dem Release Anfang des Jahres könnt ihr den bekloppten Plattformer Circa Infinity (AppStore) günstiger aus dem AppStore laden.

Statt 2,99€ kostet die Universal-App im Moment nur 1,99€. Damit könnt ihr immerhin einen Euro beim Download dieses verrückten Retro-Plattformers sparen. Hierbei handelt es sich auch um den bisherigen Tiefstpreis, denn auch bei der bisher einzigen Preissenkung im März diesen Jahres lag der Preis damals bei 1,99€.
Circa Infinity iOS
Circa Infinity (AppStore) ist ein absolut verrückter Retro-Plattformer. In cooler Pixel-Optik lauft ihr mit einem Männchen über zwei Richtungstasten unten links auf der Außenhaut eines Kreises entlang. Auf diesem ist ein Tortenstück hervorgehoben, zu dem ihr möglichst schnell gelangen solltet.

Bloß keinen Drehwurm bekommen

Dort angekommen wechselt ihr über den dritten Button unten rechts von außen nach innen in den Kreis, um dort dann weiterzulaufen. Mit einem weiteren Tap springt ihr auf den nächsten Kreis im Inneren des aktuellen Kreises. Denn es bauen sich immer neue Kreise im Inneren des aktuellen Kreises auf. Allerdings seid ihr nicht alleine in den Kreisen, sondern zahllosen Monster treiben dort ihr Unwesen, die es allesamt zu überwinden gilt. Kontakt wirft euch einen Kreis zurück. Da die Anzahl der Tode sowie die benötigte Zeit für euer Abschneiden entscheidend sind, solltet ihr dies möglichst vermeiden.
Circa Infinity iOS
Circa Infinity (AppStore) ist wahrlich ein verrückter und durchgedrehter Arcade-Retro-Plattformer für iOS. Uns hat das Spiel damals zum Release Anfang des Jahres gut gefallen. Wer also bisher mit dem Download geliebäugelt oder bisher noch nichts von dem Spiel gehört hat, kann nun immerhin einen Euro beim Download von Circa Infinity (AppStore) sparen.

Circa Infinity Trailer

Der Beitrag Circa Infinity: verrückter Retro-Plattformer im Kreis reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Event: Apple TV bereit für den Livestream

Apple wird auch das morgige iPhone-Event wieder als Livestream ins Internet senden. Das Event im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco kann wie gewohnt über Safari am Mac und unter iOS, sowie auf dem neuen Apple TV empfangen werden. Hier hat Apple inzwischen seine Event-App aktualisiert und teasert auf der Übersichtsseite im AppStore bereits das anstehende Event. Auch die zweite und dritte Generation des Apple TV wird über den Event-Kanal unterstützt. Als Systemvoraussetzungen nennt Apple auf dem iPhone oder iPad mindestens iOS 7.0 und auf dem Mac Safari 6.0.5 und OS X 10.8.5. Auf einem Windows PC kann der Stream über den Edge-Browser unter Windows 10 mitverfolgt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Das neue iPhone – so nah und doch so weit weg

Morgen wird Apple sein neues iPhone vorstellen. Echte Erwartungen an das neue Gerät habe ich nicht.

iPhone 5

Nachdem Apple im vergangenen Jahr das iPhone 6s vorgestellt hat, hätte in diesem Jahr einheitlich der nächste große Schritt folgen sollen. In den vergangenen Jahren hat Apple immer wieder neue Maßstäbe gesetzt, sei es mit dem iPhone 4 und dem brillanten Retina-Display oder mit dem iPhone 5 und dem größeren Bildschirm in einem hochwertigen Aluminium-Gehäuse. Auf das iPhone 6s wird aber wohl nicht das iPhone 7 folgen, so viel ist ein Tag vor der großen Keynote so gut wie sicher.

Und während ich in den vergangenen Jahren immer besonders gespannt auf das war, was Apple zeigen wird, tendiert mein Interesse in diesem Jahr eher gegen Null. Das sonst gewohnte “Haben Will”-Gefühl bleibt erstmals aus. Ist das ein schlechtes Zeichen? Oder doch eine Chance für Apple, mich am Mittwoch zu überraschen?

Was braucht das iPhone, um mich begeistern zu können?

Eines der am meisten diskutierten Themen der letzten Monate war ohne Zweifel der Wegfall des Klinkenanschlusses. Mich stört das keineswegs. Wirklich. Ich habe schon den Wegfall der Diskette erlebt, auch CDs oder DVDs habe ich seit Jahren nicht mehr in meinen Computer gesteckt. Und dieses Mal ist Apple längst nicht der Erste, denn Motorola hat mit dem Moto Z bereits ein Smartphone ohne Kopfhörer-Anschluss vorgestellt. In zwei oder drei Jahren wird sich niemand mehr über dieses Thema beschweren.

Aber was braucht das neue iPhone, um mich begeistern zu können? Sollte es wasserdicht sein? Soll der Akku deutlich länger halten? Ein besseres Display oder eine bessere Kamera? In diesem Jahr weiß ich es wirklich nicht. Und während ich diese Zeilen schreiben, steigt dann doch irgendwie die Spannung. Vielleicht hat Apple ja doch noch eine kleine Überraschung auf Lager, mit der zuvor niemand gerechnet hat? Es wäre mal wieder an der Zeit!

Der Artikel Kommentar: Das neue iPhone – so nah und doch so weit weg erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV bereit für Livestream der iPhone-Keynote

Apple Tv Apple Event AppWenn ihr möchtet, könnt ihr euer Apple TV schon klar für den morgigen Apple-Abend machen. Im App Store für Apple TV 4 steht die Apple-Event-App nun in einer aktualisierten Version zum Download bereit, falls ihr die Anwendung schon installiert habt, wird der Inhalt automatisch aktualisiert. Apple überträgt die September-Keynote morgen ab 19 Uhr unserer Zeit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus für Roaming-Gebühren: „Fair Use“-Regel soll vor Missbrauch schützen

Nach längerer Debatte steht seit diesem Jahr fest, dass die EU im kommenden Jahr die Roaming-Gebühren für Europäer abschaffen will. Diese Entscheidung ist grundsätzlich zu begrüßen und sorgte hierzulande dafür, dass viele Netzbetreiber bereits jetzt ihren Kunden ermöglichen, den eigenen Tarif auch im EU-Ausland ohne Zusatzkosten zu nutzen. Dennoch sind die Verhandlungen zwischen Mobilfunkern und EU noch nicht abgeschlossen.

image
Bild: Shutterstock

Sorge vor Missbrauch.

Die Netzbetreiber in Europa blicken allerdings auch mit einigen Bedenken auf den nächsten Sommer 2017. Ab diesem Zeitpunkt dürfen sie keine Zusatzgebühren für Telefon, SMS oder Internet im Ausland mehr abrechnen. Das Problem: Kunden könnten die verbraucherfreundliche Regel missbrauchen und künftig statt im eigenen Land in einem günstigeren EU-Ausland ihren Tarif bestellen. Das würde einige Mobilfunker finanziell ruinieren. Immerhin müssen sie die verbrauchten Minuten und Megabyte teuer bei der europäischen Konkurrenz zu Großhandelspreisen einkaufen. Dies wiederum könnte zu steigenden Preisen auch im Inland führen, befürchtet Brüssel. Auch die vergrößerte Konkurrenz dürfte dann einigen Marken zu schaffen machen.

Aus diesem Grund hat die EU-Kommission nun einen Vorschlag für eine „Fair Use“-Regel vorgelegt, der sich hier einlesen lässt. Der Entwurf wird im Dezember mit den Mitgliedstaaten und dem Regulierungsgremium abgestimmt.

90-Tage Grenze für Auslandsaufenthalt.

Um den Missbrauch zu verhindern, will die EU die Frist, in denen keine Aufschläge verlangt werden dürfen, auf 90 Tage begrenzen, danach wird es für Kunden wieder teurer. Netzbetreiber können optional aber auch vorschreiben, dass sich der Kunde alle 30 Tage im Heimatnetz einbuchen muss. Andernfalls können wieder Zusatzkosten abgerechnet werden. Hier ist von 4 Cent pro Minute, 1 Cent pro SMS und 0,85 Cent pro Megabyte oben drauf die Rede.

Damit ferner kein Prepaid-Handel in der EU stattfindet, dürfen Mobilfunker verlangen, dass sich der Kunde – bevor er ins Ausland geht – immer erst im Inland einloggt. Damit wird unterbunden, dass Nutzer regelmäßig neu Prepaid-Karten aus einem günstigeren Ausland bezieht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Future – Ereignisse des Kalenders rund um die Uhr

Future ermöglicht es Ihnen, auf Anhieb einen verständlichen Überblick über Ihren Kalender zu erhalten. Die spiralförmige Zeitleiste gibt Ihnen einen Überblick über den ganzen Tag. Sie funktioniert wie eine Uhr und hilft Ihnen, sich intuitiv zeitlich zu orientieren. Drehen Sie am Stundenzeiger, um in der Zeit voranzuschreiten und Ereignisse in den kommenden Tagen zu sehen.

Future ist einfach – Sie können Ihren Zeitplan schnell überblicken und ändern.

Future ist eindeutig – Designt auf eine funktionelle, minimalistische Art.

Futur ist intuitiv – Es hat eine vertraute, leicht zu lesende 12-Stunden-Uhranzeige.

Future ist Zen – Es hilft Ihnen, stets präsent zu sein.

Warum Sie es brauchen? Um die Zukunft in Ihren Händen zu halten. 

_____________
PERFEKT FÜR 

Die Verwaltung von vollen Terminplänen, das Navigieren von Konferenzen und Festivals sowie eine Übersicht über Zeitpläne und vieles mehr.

_________________
HAUPTMERKMALE

• Innovative 24-Stunden Spiralzeitplan
• Volle Systemkalenderintegration – verschiedene Kalender, farbsortierte Ereignisse, ganztägige Ereignisse etc.
• Benachrichtigungscenter-Widget
• App für Apple Watch
• Apple Watch Glance
• Einstellbare Kalendersichtbarkeit
• Helles und dunkles Theme

WP-Appbox: Future – Ereignisse des Kalenders rund um die Uhr (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 kann beeindruckende 4K-Videos mit 60 FPS aufzeichnen

Apples kommendes Smartphone soll angeblich beeindruckende 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnen können. Doch nicht nur das. Es heißt nun, dass die allermeisten Gerüchte, die bislang um das iPhone 7 ranken wahr seien. Dies behauptet ein vietnamesisches Tech-Blog, das bereits jetzt ein 4,7 Zoll großes Modell ausprobiert haben will.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Gold: Betrügerischer Kettenbrief wieder da

Aktuell geht auf WhatsApp wieder die Betrugsmasche „WhatsApp Gold“ um.

Manche Nutzer erhalten Nachrichten, in denen die „neue Version“ angekündigt und angepriesen wird. Bereits im Mai ritten Betrüger die gleiche Welle.

Die App werde, so heißt es diesmal, angeblich nur von Stars genutzt und sei jetzt für die Öffentlichkeit „geleakt“.

WhatsApp Gold

Warnung vor gefälschtem WhatsApp Gold

Es wird dringend empfohlen, nichts von der angegebenen Website herunterzuladen oder sie gleich nicht erst aufzurufen.

Sicherheits-Experten gehen davon aus, dass die Website und angebotene App  hinter Euren Daten her sind und Euch keineswegs helfen wollen (danke, muuh).

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(606)
Gratis (iPhone, 91 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 soll 4K-Video mit 60 fps aufzeichnen

Iphone VideoEinen Tag vor der offiziellen Ankündigung des iPhone 7 macht die in den letzten Jahren immer mal wieder durch Vorabveröffentlichungen im Zusammenhang mit neuen Apple-Produkten aufgefallene vietnamesische Webseite Tinthe.vn mit einem „Erfahrungsbericht“ auf sich aufmerksam. Ein Leser dort will das neue iPhone in der Standardausführung mit 4,7-Zoll-Bildschirm bereits benutzt haben. Abgesehen von diversen, sich mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music mit über 10 Millionen Downloads unter Android

Als Apple vor knapp zehn Monaten eine Apple Music App für Android veröffentlichte, sorgte man damit für ein Novum. Erstmals öffnete man einen seiner Dienste auch für andere Plattformen außerhalb des Apple-Universums. In der vergangenen Nacht erreichte man dort nun einen echten Meilenstein. So kann die App inzwischen über 10 Millionen Downloads aus dem Google Play Store verzeichnen. Der Store weist dies selbst als Zahl irgendwo zwischen 10 und 50 Millionen aus. Die App orientiert sich vom Design her an der iOS-Version, weswegen es spannend zu sehen sein wird, ob Apple das neue Design der Musik-App unter iOS 10 auch auf Android übertragen wird.

Zum Zeitpunkt der WWDC Anfang Juni vermeldete Apple 15 Millionen zahlende Abonnenten für Apple Music, während der Platzhirsch Spotify zum selben Zeitpunkt etwa 30 Millionen zahlende Nutzer aufwies. Ein nicht unerheblicher Teil der Apple Music Nutzer dürfte dabei durchaus auch aus der Android-Welt stammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deus Ex Mankind Divided

Die Videospielreihe hat schon einiges an Auf und Ab erlebt. Der erste Teil im Jahr 2000 wurde zum großen Hit, damals veröffentlicht von Eidos. Der Nachfolger war ebenfalls ziemlich erfolgreich, ganz anders verhielt es sich mit Eidos im Allgemeinen. Das Studio wurde im weiteren Verlaufe von Square Enix gekauft. Doch auch der neue Besitzer schätzte die Marke, sodass sie 2007 mit «Deus Ex: Human Revoluion» mit einem sehr gelungenen Prequel ergänzt wurde. Nun steht der vierte Teil in den Startlöchern.

Deus Ex Mankind Divided

Human Revolution, der ideologische Vorgänger, setzte sehr stark auf die Story. Es schilderte die Zeit in der Augmentierungen aufkamen, der spielinterne Begriff für technische Verbesserungen des menschlichen Körpers. Einerseits, anfangs, rein aus medizinischen Zwecken, andererseits dann aber auch rein nur zur Verbesserung. Aus Prothesen für Menschen die Gliedmaßen verloren werden Superarme für Bauarbeiter um denen den Einsatz von Presslufthammern zu ersparen. Ohne zu viel von der Handlung des ersten Teils noch zu verraten – es kam wie es kommen mussten. Die Maschinen wandten sich gegen die Menschen – ein Sachverhalt den auch der an «Deus Ex Machina» angelehnte Titel der Reihe ja schon nahe legt.

Zwei Jahre sind seit den Geschehnissen aus «Human Revolution» vergangen, auch in diesem Teil ist der Name Programm. Die Menschheit ist gespalten – zwischen Augmentierten und normalen Menschen. Bereits vor der Veröffentlichung sprach der Publisher häufig von der „Mechanical Apartheit“, eine Situation die für die Nahe Zukunft der Menschheit durchaus denkbar wäre. Wieder schlüpfen wir in die Rolle von Adam Jensen, ein Agent der mehr oder minder gegen seinen Willen augmentiert wurde. In Teil eins erfuhren wir, durch eine Rückblende, das er bei einem Anschlag quasi getötet wurde. Nur durch enormen finanziellen Einsatz seines Arbeitsgebers Seraph, der zufällig auch der Haupterzeuger von Augmentierungen ist, konnte er so, mit einigen technischen Hilfsmitteln gerettet werden. Ein interessantes Setting, die große Zerissenheit der Welt spiegelt sich so hier auch im kleinen, psychisches, des Hauptcharakters wieder. In «Mankind Divided» ist Adam nicht mehr Teil des privaten Sicherheitsdienstes sondern fristet sein Darsein als Teil der Interpol Spezialeinheit Taskforce 29 und geht gegen augmentierte Terroristen vor. Die Stimmung innerhalb der Bevölkerung eskaliert immer weiter, erneut zeichnen sich die ersten Spuren einer größeren Verschwörung ab…

Mensch-Maschine Polizei und Demonstranten

Trotz des großen, schweren, Erbes gestaltet sich der Einstieg in das Spiel sehr angenehm. Es ist unbedingt notwendig die Geschehnisse des ersten Teils zu kennen – sofern ihr diesen aber nicht gespielt habt ist das kein großes Problem. Optional könnt ihr vor dem Start des Spiels eine Videozusammenfassung ansehen – diese dauert, und davor warnt der Entwickler auch, 12 Minuten – eine Zeit die auch Kenner des ersten Teils aber investieren sollten. Nicht nur dass ihr so wirklich wieder up to date seit, das Video ist wirklich genial produziert und beinahe auf Kino Niveau – ein wirklicher Augenschmaus mit toller Story. Danach gehen wir auf unsere erste Mission. Vor der Mission müssen wir ein paar Entscheidungen treffen – wollen wir schlagkräftige, tödliche, Munition oder soll eher ein passiver Spielstil unterstützt werden? Auswahl hinsichtlich des Aussehens von Adam Jensen, unserem Charakter, gibt es keine.

Das Aussehen ist fix, es ist auch nicht möglich einen weiblichen Charakter zu spielen. Hinsichtlich Gleichstellung vielleicht nicht die beste Idee des Herstellers, andererseits hält man zumindest seit 16 Jahren am einheitlichen, gleichen, Look des Protagonisten fest – die fehlende Möglichkeit eines plötzlichen Geschlechtswechsels lässt sich so vielleicht fadenscheinig ein wenig begründen. Innerhalb der ersten Mission werden wir mit einigen Tutorial-Einblendungen langsam an das Gameplay herangeführt. In Sachen Steuerung stehen mehrere Modi zur Verfügung – die je nach Geschmack eine gute Menge an Abwechslung bieten, letztlich aber alle sehr kompliziert sind. Das Spiel bietet unzählige Features und Möglichkeiten, deutlich mehr Funktionen müssen auf dem Controller untergebracht werden, sodass die etwas komplexe Steuerung durchaus erklärbar ist und leider das Opfer der Komplexität darstellt. Nichts desto Trotz tritt nach einigen Spielminuten ein leichter Gewöhnungseffekt ein.

Action … Action … … und Anschleichen … und Anschleichen

Nach der ersten Mission verschlägt es uns nach Prag, dort spielt sich auch der größte Teil des Spiels ab. Hier erfahren wir diese mechanische Apartheit am eigenen Leib. Ein kleines Beispiel: Augmentierte müssen vor dem betreten der Ubahn durch einen Sicherheitscheck, und dürfen dann nur in den letzten UBahn Wagon einsteigen (Rosa Parks lässt grüßen). Hier erhebt das Spiel nie moralisch den Zeigefinger, oder gibt eine Bewertung ab. Es ist einfach die Welt in der die Menschheit lebt – und wir sind ein Teil dieses natürlichen Prozesses. Dennoch spüren wir so als Spieler, direkt aus erster Hand, ein wenig dieser Apartheit, obwohl es sich um ein Unterhaltungsspiel handelt.

In Sachen Gameplay setzt der Titel weiterhin auf eine gute Kombination aus Schießen, Stealth/Schleichen und Rollenspiel. Anders als beim Vorgänger ist es nun auch möglich sich komplett für eine der Varianten zu entscheiden – es soll möglich sein den ganzen Titel auch ohne die Abgabe eines Schusses durch zu spielen. Nach meinem Test kann ich das durchaus bestätigen, auch Endgegner (im Unterschied zum Vorgänger) können so ausgeschaltet werden, jedoch erfordert diese Vorgangsweise deutlich mehr Geduld und Durchhaltevermögen – auf rund 60 Stunden Mindestspielzeit – als doch das eine oder andere Mal einfach die Pistole bzw. das Gewehr zu ziehen. Weiterhin gibt es natürlich ein entsprechendes Fortschrittssystem, Jensen, seine Waffen und vor allem seine Augmentierungen entwickeln sich stetig weiter. Dies ist auch deutlich notwendig, denn die Herausforderung wächst konsequent mit.

Auch die Leveldesigner gaben sich viel Mühe Übliche Passkontrollen mitten auf der Straße Adam mit all seinen Augmentierungen

Spielerisch gibt es, hier könnte man sagen wie immer, leider einige Schwächen. Die KI ist oft etwas hackelig und nicht sonderlich intelligent, die Steuerung ist aufgrund des Umfangs, wie bereits dargestellt, auch etwas schwierig – doch angesichts des Umfangs und der Komplexität kann darüber, meinem Empfinden nach, Hinweg gesehen werden.

Technisch konnte mich persönlich «Mankind Divided» ebenfalls überzeugen – vor allem in den Zwischensequenzen. Der Übergang von Film zu Spiel – und wieder retour – ist qausi nahtlos und wirklich beeindruckend. Technisch setzen die Entwickler auf die Glacier 2 Enginge, diese fand ihr Debut in «Hitman Absolution» und wurde im Laufe der Entwicklung ebenfalls verbessert. Üblich für ein Spiel dieses Umfangs – es gibt grundsätzlich schöner anzusehende, aktuelle Titel – doch viel Umfang bedeutet oft etwas veraltete Technik. Zuletzt erlebte ich dies besonders stark bei «Fallout 3», der unterschied zu modernen Shootern ist bei «Deus Ex: Mankind Divided» allerdings deutlich geringer und komplett verkraftbar.

«Deus Ex: Mankind Divided» ist eine würdige Fortsetzung des erfolgreichen Reboots «Human Revolution». Natürlich gibt es einige technische Schnitzer, da der Spieler aber defakto zwei eigenständige Spiele – einen klassischen Shooter und ein Stealh/Schleich-Adventure – geboten bekommt, noch dazu mit einem beachtlichen Umfang von mind 60 Stunden, sind diese aber hinnehmbar. Die wahre Stärke des Titels liegt aber bei seiner Story, dem Setting, und dem Grad der Immersion. Der Entwickelr versprach Apartheit – und diese ist nicht nur ein Teil des Plots, diese spüren wir als Spieler wirklich. Ein beklemmende Dystophie in einem gelugenem Cyperpunk-Shooter-Thriller, mit schöner Grafik, viel Atmosphäre und einem tollem Gameplay – für mich ein klarer Anwärter auf den Titel «Spiel des Jahres». Das Spiel steht für PS4 (getestet), Xbox One und PC zur Verfügung.

Launchtrailer

Eigener Mechanical Apartheid Trailer

The post Deus Ex Mankind Divided appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inspire Pro: Tolles Zeichen-Werkzeug für iPhone & iPad heute im Angebot

Auf iPhone und iPad lässt es sich gut zeichnen, wenn man die richtigen Apps installiert hat. Heute gibt es Inspire Pro günstiger.

Inspire ProNachdem die Entwickler immer wieder die Preise der Apps zeitlich versetzt reduziert haben, kann man jetzt beide Versionen zum kleinen Preis installieren. Zuletzt hat die iPhone-Version 4,99 Euro und die iPad-Version 9,99 Euro gekostet, jetzt zahlt man nur 99 Cent beziehungsweise 1,99 Euro. Der Download ist rund 240 MB groß, die iPad-Variante ist natürlich für das iPad Pro und den Apple Pencil optimiert.

Inspire Pro (iPhone/iPad) richtet sich vornehmlich an Künstler und Kreative, die mit der Mal- und Zeichenapp wirklich tolle Kunstwerke erschaffen wollen. Ich nehme mich da komplett raus, mehr als ein paar einfache Pinselstriche bekomme ich nicht hin. Das es besser geht, zeigen die vielen Werke auf der Entwickler-Webseite.

Inspire Pro ist für das iPhone 6(s) und iPad Pro optimiert

Neben 64 Bit-Support ist die App auch für das iPhone 6(s) optimiert, auch die auf OpenGL basierende “Sorcery painting engine” sorgt für eine besonders schnelle Verarbeitung der Daten. Des Weiteren findet ihr natürlich alle Brushes sortiert in Kategorien wie Ölgemälde, Basisformen, Graphitstifte und mehr wieder, auch könnt ihr die Pinsel in den Einstellungen etwas anpassen.

Inspire Pro work

Des Weiteren werden alle eure Pinselstriche automatisch und im Hintergrund aufgenommen, so dass ihr bei Fertigstellung ein Video ansehen könnt, das im Schnelldurchlauf eure Arbeit zeigt. Das Video kann per Dropbox, iTunes oder E-Mail in Full-HD exportiert werden. Des Weiteren werden neben dem Apple Pencil diverse Eingabestift unterstützt, unter anderem könnt ihr die Stifte von Wacom, Adonit, Ten One oder HEX3 verwenden.

Für nur 99 Cent beziehungsweise 1,99 Euro ist Inspire Pro eine klare Empfehlung, wer möchte, kann per In-App-Kauf zusätzliche Effekte und Pinsel für kleines Geld erwerben. Im Durchschnitt gibt es für das Zeichen-Tool gute vier von fünf Sterne. Das Angebot ist zeitlich begrenzt, wann die Rabattaktion endet, wissen wir aber nicht.

WP-Appbox: Inspire — Paint it. Blend it. Love it. (0,99 €*, App Store) →

WP-Appbox: Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. (1,99 €*, App Store) →

Inspire Pro: So entsteht ein Kunstwerk

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Inspire Pro: Tolles Zeichen-Werkzeug für iPhone & iPad heute im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiegel Online: Überfälliger Rebrush der App endlich da

Shortnews: Hat man bis gestern die mobile App von Spiegel Online geöffnet, fühlte man sich direkt ein knappes Jahrzehnt in die Vergangenheit versetzt. Dass das – nach der BILD-Zeitung – zweitgrößte journalistische Angebot in Deutschland digital immer noch derart abgeschlagen war, schien wie ein ewiger Treppenwitz…

image

…, der nun doch endlich ein Ende gefunden hat. Der Rebrush der Webseite von Spon beinhaltet nämlich auch die Harmonisierung der mobilen Webseite und der App. Optisch gewinnbringender präsentiert der Spiegel damit nun seine Nachrichten in einem performanteren Programm, das gleichzeitig deutlich besser strukturiert ist, als die alte Version. Ihr dürft die im letzten Ordner verstaubte App also wieder hervorkramen.

WP-Appbox: SPIEGEL ONLINE - Nachrichten (Kostenlos, App Store) →

image

image

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: 10 Geräte zu überwachen kostet 625.000 Dollar

Interne Dokumente geben neue Details über die Firma hinter dem Pegasus-Hack preis.

Apple hatte wie berichtet mit iOS 9.3.5 schnell ein Security-Update bereitgestellt. Der New York Times liegen neue Informationen über die israelische Hacker-Verbindung NSO Group vor.

Diese zeichnet für die Hacking-Software mit dem Codenamen Pegasus verantwortlich, die vermutlich zum Ausspionieren von iPhones an Regierungen verkauft wurde.

Sicherheit Smartphone

Dank der internen Dokumenten wurde bekannt, wie teuer ein solcher Verkauf für den Interessenten sei, so der zugehörige Bericht. Die NSO Group verkauft ihre Überwachungssoftware demnach lizenzartig pro Zielobjekt, also auszuhorchendes Smartphone.

Installation kostet pauschal 500.000 US-Dollar

Zunächst kostet die Installation der Spionage-Software pauschal 500.000 US-Dollar. Um anschließend 10 iPhone-User auszuspionieren – und zwar jede Aktion, jeden getippten Buchstaben, jeden Anruf –, werden weitere 650.000 US-Dollar fällig.

„Mengenrabatt“ bei mehr Spionage-Zielen

10 Android-User kosten genauso viel, fünf BlackBerry-User kosten 500.000 US-Dollar, fünf Symbian-User 300.000 US-Dollar. Weitere Ziele seien anschließend günstiger – für 100 weitere Ziel-Smartphones werden etwa „nur noch“ 800.000 US-Dollar fällig.

Jährliche Zusatzkosten für Software-Wartung

Um auch nach dem Verkauf noch die Funktionsfähigkeit der Software zu garantieren, kassiert die NSO Group noch einen jährlichen Betrag für Instandhaltung. Dieser liegt bei 17 Prozent des Gesamtpreises der „Bestellung“.

Dafür erhalte der Kunde aber auch, so ein „Versprechen“ der Gruppe in den Dokumenten, eine Software, die alles aufzeichnet, was auf den Zielobjekten passiere – und die „keinerlei Spuren“ hinterließe.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Your Geometry Tutor

Geometrietutor ist Ihr Freund in der Ausbildungsberechnung. Es ist große lehrende Software für Studenten und Lehrer. 
Entworfen, um Studenten und Lehrern zu helfen, verschiedene Berechnungen für verschiedene geometrische Figuren zu visualisieren und demonstrieren, Geometrietutor wird Ihnen durch die sofortige Berechnung zeigen, wie Beziehungen zwischen der Höhe, der Breite und dem Radius bestimmen und den Bereich und wie das Volumen von verschiedenen geometrischen 2D und 3D-Figuren beeinflussen. 
Studenten und Lehrer können es verwenden. Jeder Schritt im Prozess der geometrischen Berechnung ist wichtig, Sie können schnell sehen, wie sich die verschiedenen Variablen beziehen, und Ihre Hausaufgaben überprüfen.

Lehrer können Geometrietutor schnell verwenden und leicht jeden Aspekt von verschiedenen geometrischen Berechnungen zu einer Klasse demonstrieren, und Hausaufgaben auch zu überprüfen.
Wie zu verwenden:
Machen Sie gerade einen Klick und sehen Sie jeden Schritt im Prozess der geometrischen Berechnung, sehen Sie sofort, wie sich die verschiedenen Variablen beziehen.

Eigenschaften von Geometrietutor:
– Viel Spaß in der Geometrie 
– Demonstrieren Sie jeden Aspekt von verschiedenen geometrischen Berechnungen
– Nützliches Werkzeug für Lehrer und Studenten
– Großes Design 
– Verschiedene geometrische 2D und 3D-Figuren

WP-Appbox: Your Geometry Tutor (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Karma Go Hotspot & 50 GB of Data for $199

Your Own Personal Mobile Wi-Fi Hotspot + One Month of 50 GB of Data to Keep You Connected Anywhere
Expires September 19, 2016 23:59 PST
Buy now and get 33% off



KEY FEATURES

Take WiFi with you anywhere with the pocket-sized Karma Go! Karma Go turns a cellular connection into your own personal WiFi signal so you can use your apps and the internet without soaking up your device's precious data. Plus, with this awesome deal, you get 50 GB of high speed LTE data for the first month, with the option after the first month to renew the 50 GB plan at full price, or downgrade to pay as you go data options.

    Create your own personal WiFi connection w/ 50 GB of data for the first month Share your connection or create your own private network Take Karma Go anywhere by just sticking it in your pocket Connect all of your WiFi-enabled devices, from Roku & Nest, to printers & smartwatches

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    4G LTE with fallback to CDMA (3G) on Sprint Download speed: 6-8 Mbps with peaks up to 25 Mbps Upload speed: 2-3 Mbps 802.11 b/g/n 2.4 GHz wireless networking Supports up to 8 simultaneous connections Maximum speed: 54 Mbps Battery life: 6 hours Standby time: 220 hours After first month, you may choose to continue to pay $150/month for 50 GB of data through the end of the year (in January, $150/month will only buy 25 GB), or you may opt to downgrade to the pay as you go data options. Coverage in over 460 US cities. To view the map, click here

Compatibility

    iOS Android Free app available in the App Store and Google Play Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker feiert 5. Geburtstag: 20 Prozent Rabatt auf zahlreiche Produkte

Gute Qualität muss nicht teuer sein. Das beweist Anker nun seit fünf Jahren und versorgt dabei nicht nur Apple-Nutzer mit günstigen aber hochwertigen Zubehörprodukten. Zum Geburtstag am heutigen Montag, dem 5. September, bietet Anker über Amazon nun zahlreiche seiner Produkte – Powerbanks, USB- und KFZ-Ladegeräte, Lightning-Kabel, Kopfhörer, Lautsprecher und mehr – mit 20 bis 22 Prozent Rabatt an. Wir haben alle Angebote für euch in der Übersicht....

Anker feiert 5. Geburtstag: 20 Prozent Rabatt auf zahlreiche Produkte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: