Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.378 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Judy Astley
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

287 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

26. August 2016

Apple veröffentlicht neue Betas von iOS 10 und tvOS 10

Einen Tag nach der allgemeinen Veröffentlichung von iOS 9.3.5 hat Apple am heutigen Abend die inzwischen achte Betaversionen von iOS 10 für registrierte Entwickler und damit auch die siebte Beta des Systems für alle Teilnehmer am Public Beta Programm veröffentlicht. Konkrete Angaben zu den Änderungen oder Neuerungen macht Apple nicht und spricht nur von allgemeinen Verbesserungen. Mit der nun schon achten Beta dürfte Apple bei der Entwicklung aber ohnehin langsam auf die Zielgerade für die allgemeine Veröffentlichung Mitte September einbiegen und sich nur noch auf die Behebung von Fehlern und das Finetuning kümmert.

Ebenfalls für Entwickler bereit steht zudem eine neue Beta von tvOS 10.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lobix

Du möchtest ein (maybe better ‚das‘ instead of ‚ein‘) Video deines Lebens haben? 
Mit „Lobix“ kannst du es machen. 
Mache alltägliche / täglich Aufnahmen, Videos und bekomme ein zusammengefügtes / zusammengefasstes / zusammengeschnittenes Video! 
Teile besondere Momente mit deinen Freunden!
Hauptfunktionen: 
-Bilder und Videos zu einem Film zusammenfügen 
-Fotobearbeitung -Texte in Fotos einfügen 
-Fotos bearbeiten -male mit einem Stift auf deine Fotos 
-Sounds und Musik in deinen Film einfügen

WP-Appbox: Lobix (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel soll ab 2018 Prozessoren für das iPhone liefern

Intel hat seit Mitte August 2016 eine Lizenz zum Bau von Chips mit ARM-Architektur, wie sie auch im iPhone oder iPad zu finden sind. Jüngsten Meldungen zur Folge will Intel tatsächlich ab 2018 Prozessoren für Apples Mobilgeräte bauen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox fordert Nutzer zum Passwort-Wechsel auf

Dropbox fordert aktuell Nutzer dazu auf, ihr Passwort zu ändern.

User, die sich vor Mitte 2012 für den Dienst angemeldet und Ihr Passwort noch nicht geändert haben, sollen das nun tun. Falls Ihr in diese Zielgruppe fallt, wird Euch der Cloud-Dienst beim nächsten Login darauf hinweisen.

Dropbox

Keine Hinweise auf Datenklau – Wechsel reine Vorsichtsmaßnahme

Die Entwickler betonen jedoch, dass das nur eine Vorsichtsmaßnahme ist und es keinerlei Hinweis auf einen Passwort-Klau oder unberechtigte Eindringlinge gibt, wie Ihr im Firmen-Blog nachlesen könnt.

Grundsätzlich ist es immer eine gute Idee, seine Passwörter regelmäßig zu ändern und nicht die gleichen auf mehreren Seiten zu verwenden.

Dropbox Dropbox
(19)
Gratis (universal, 123 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Hinweise auf Unterstützung schnellerer USB-Schnittstelle

Wie sehen die nächsten MacBooks aus? Das ist wohl eine der Fragen, die unsere Community derzeit brennend interessiert. Die Beta von macOS Sierra könnte nun zumindest ein kleines Detail verraten haben.Im Code des nächsten Mac-Betriebssystems, das voraussichtlich im September erscheinen wird, ist ein Hinweis auf die Unterstützung einer schnelleren USB-Schnittstelle aufgetaucht – doppelt so schnell wie im aktuellen MacBook.

Das im vergangenen Jahr vorgestellte MacBook 12" und dessen in diesem...

macOS Sierra: Hinweise auf Unterstützung schnellerer USB-Schnittstelle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Datenschutzrichtlinie: WhatsApp vor Weitergabe der Telefonnummern an Facebook

Zwei Jahre nach der Übernahme durch Facebook hat WhatsApp eine Änderung der Datenschutzrichtlinie angekündigt. Diese sieht vor, dass die Telefonnummern der User und Nutzungsdaten künftig an Facebook weitergegeben werden. Damit soll die Nutzererfahrung bei Facebook verbessert werden - u. a. durch genauere Freundesvorschläge und besser auf den Nutzer zugeschnittene Werbeanzeigen. WhatsApp will im Gegenzug von der engeren Kooperation profitieren, indem...

Neue Datenschutzrichtlinie: WhatsApp vor Weitergabe der Telefonnummern an Facebook
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPhone 7 zum Verkaufsstart mit Lieferengpässen

Vorweg sei gesagt, dass Berichte aus der Apple Zulieferkette mit Vorsicht zu genießen sind. Nichtsdestotrotz möchten wir euch kurz auf einen akuellen Bericht von Nikkei aufmerksam machen, der Lieferengpässe zum iPhone 7 Verkaufsstart thematisiert.

iphone6s_test_11

Lieferengpässe zum iPhone 7 Verkaufsstart?

Immer mal wieder sind in den letzten Jahren Berichte aufgetaucht, wonach es zum Verkaufsstart einer neuen iPhone Generation zu Lieferengpässen kommt. Dies mag unter anderem daran liegen, dass kein Unternehmen der Welt mal eben mehr als 10 Millionen Geräte auf Halde produzieren kann.

Auch in diesem Jahr beim iPhone 7 soll es wieder zu den „berühmten“ Lieferengpässen kommen. Produktionsschwierigkeiten innerhalb der Apple Zulieferkette sollen hierfür verantwortlich sein.

„If Apple sticks to its launch schedule from last year, there may not be enough supply at the beginning, as some suppliers are still trying to fix low yield rates of their components,“ an industry source familiar with the issue said.

Es heißt im Bericht von Nikkei, dass es Zulieferern schwer fällt, ausreichende Stückzahlen in entsprechender Qualität herzustellen. Apple setzt beim iPhone 7 auf viele neue Komponenten und die Zulieferkette muss erst adäquat aufgebaut werden. In erster Linie sollen die Probleme beim wasserdichten Lautsprecher und beim Dual-Kamerasystem für das iPhone 7 Plus liegen.

Allgemein wird mit der Vorstellung des iPhone 7 am 07. September gerechnet. Sollte dies wirklich der Fall sein, so dürfte Apple Anfang kommender Woche die Einladungen zur Keynote verschicken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bringt iOS 10 Beta 8 für Entwickler, Beta 7 für Normalos

Apple hat nach sehr kurzer Zeit schon die Beta 8 von iOS 10 für zahlende Entwickler und die Beta 7 für Teilnehmer des öffentlichen Betatests veröffentlicht. Auch tvOS 10 Beta 7 ist da.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mr. Crab 2: Spaßiges Krabben-Abenteuer mit 14 neuen Leveln

Das Spiel mit der Krabbe wurde per Update mit neuen Leveln angereichert.

Mr Crab 2 Mr Crab 3 Mr Crab 4 Mr Crab 1

Im Mai dieses Jahres ist Mr. Crab 2 (App Store-Link) durchgestartet. Das schwedische Entwickler-Team Illusion Labs hat schon mit Mr. Crab punkten können, auch die zweite Version ist eine Empfehlung unsererseits. Mit dem Update auf Version 1.3 gibt es jetzt 14 neue Level. Vier neue Level sind besonders schwer, die anderen zehn haben den herkömmlichen Schwierigkeitsgrad. Des Weiteren gibt es neue Kostüme, mit denen ihr euch keine Vorteile verschaffen, aber das Aussehen verändern könnt.

Mr. Crab 2 ist ein Gratis-Download und kann komplett kostenfrei gespielt werden. Werbung gibt es hier nicht, optional besteht die Möglichkeit alle Level per 6,99 Euro teuren In-App-Kauf sofort freizuschalten. Aber worum geht es in dem Spiel überhaupt? In Mr. Crab 2 spielt man eine Krabbe, die immer in eine Richtung läuft und nur auf eine Weise gesteuert werden kann: Mit einem Fingertipp auf den Bildschirm springt die Krabbe. So kommt es auf das Geschick des Spielers an, die Gegebenheiten des Levels so zu nutzen, dass alle kleinen Baby-Krabben und möglichst viele Sterne eingesammelt werden.

Früher oder später wird es aber passieren: Man hat eine der kleinen Baby-Krabben, die oftmals gut versteckt sind, verpasst. Ein Beinbruch ist das wahrlich nicht, sondern viel mehr ein Ansporn, das Level noch einmal zu starten und nach dem Weg Ausschau zu halten, der dann doch zum Nachwuchs führt.

Ein großes Pluspunkt von Mr. Crab 2 ist ohne Zweifel des Level-Design. Die Welten sind nicht nur kunterbunt, sondern auch sehr abwechslungsreich gestaltet. Es gibt immer wieder neue Elemente und Hindernisse, die man bewältigen muss. Und so kommt es, dass Mr. Crab 2 nach einigen Runden immer spannender wird, nachdem man sich zunächst noch gewundert hat, wie komisch die kleine Krabbe die ganze Zeit durch die Gegend läuft.

WP-Appbox: Mr. Crab 2 (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Mr. Crab 2: Spaßiges Krabben-Abenteuer mit 14 neuen Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas für iOS 10 und tvOS 10

Wer ein bisschen neidisch auf alle war, die gestern auf iOS 9.3.5 aktualisieren durften, weil er mittlerweile schon iOS 10 testet, bekommt heute auch sein Update. Denn Apple hat die achte Beta für Entwickler und die siebte Beta für öffentliche Tester veröffentlicht. Außerdem gibt es eine neue Beta für tvOS 10. Neue Betas Apple hat (...). Weiterlesen!

The post Apple veröffentlicht neue Betas für iOS 10 und tvOS 10 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Achte Beta-Version erschienen

Apple hat Entwicklern heute die achte Beta-Version (siebte Public Beta) des kommenden iOS 10 zur Verfügung gestellt. Parallel dazu steht auch die siebte Beta-Version von tvOS 10 zum Download bereit. Mit den neuen Versionen nähert sich Apple einem mutmaßlichen Veröffentlichungstermin im September. Welche Änderungen es gegenüber der vor sieben Tagen erschienenen vorherigen Beta-Version gibt, läss...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: WaveLab Pro 9 für den Mac

WaveLab für macOS im Test: Mit einer neuen Bedienoberfläche erstrahlt Steinbergs Audio-Editing- und Mastering-Software WaveLab in neuem Glanz. Umso gespannter waren wir, wie sich das Werkzeug in der Praxis schlägt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spectrum 6: Dieses Puzzle weckt Euren Ehrgeiz (Video)

Spectrum 6 ist ein neuartiges Puzzle, bei dem Farbfelder bewegt und vermischt werden.

Optisch etwas an die Grafik von Threes! angelehnt, liefert dieses Game nichtsdestotrotz ein bisher unbekanntes Spielkonzept.

Auf einem gerasterten Feld finden sich dabei zum Start der über 60 Level mehrere Start- und Zielfelder mit bestimmten Farben.

spectrum-6-1

Tippt Ihr ein Startfeld an, wird seine Farbe auf die vier anliegenden Felder ringsum bewegt. Befindet sich dort eine andere Farbe, so werden die beiden gemischt. Rot und Gelb ergeben also etwa Orange. Auch mit der neuen Mischung kann weitergespielt werden.

Viele Farben – komplexe Strategien

Es sollen schlussendlich alle mit farbigen Punkten markierten Zielfelder mit der richtigen Farbe besetzt sein. Das klingt schon von Beginn an ziemlich anspruchsvoll – und wird es noch mehr, je weiter Ihr vorankommt.

Spectrum 6 weckt schnell Ehrgeiz

Doch glücklicherweise ist die Steuerung des Spiels so leicht zu erlernen wie seine Grafik ansprechend ist. Spectrum 6 ist dadurch schnell in der Lage, Euren Ehrgeiz zu wecken und auch länger bei der Stange zu halten. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch)

Spectrum 6 Spectrum 6
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 12 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR SPECTRUM 6
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Kombinationsvermögen plus Strategie – eine herausfordernde Mischung. Spectrum 6 verleiht Farben eine neuartige spielerische Kraft.

8.5/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betas für iOS 10 (Entwickler und öffentlich) und tvOS 10

Gestern gab es ein Update, heute gibt es auch eins. Oder gleich zwei. Je nach Geräte-Bestand. Denn Apple hat heute eine neue Beta für iOS 10 und für tvOS 10 veröffentlicht. Die iOS-10-Beta ist sowohl für Entwickler als auch für Nutzer der öffentlichen Vorabversion, tvOS 10 ist für das Apple TV 4 und nur für Entwickler.

So gehet hin und updatet

Für den einen oder anderen dürfte die iOS-10-Beta interessant sein. Diese hat Apple auf die achte Entwickler-Beta aktualisiert. Wer die öffentliche Beta verwendet, bekommt die siebte. Inhaltlich dürften beide gleich sein, lediglich gab es die öffentliche Vorabversion erst nach der Entwicklerversion. Das Update ist nicht sehr groß – keine 30 MB müssen heruntergeladen werden. Apple hatte erst in der vergangenen Woche iOS 10 aktualisiert. Die kürzer werdenden Abstände deuten darauf hin, dass die Entwicklung in Bälde abgeschlossen ist.

Neben iOS 10 hat Apple auch tvOS 10 aktualisiert. Hierbei handelt es sich um die siebte Beta für Entwickler. Einen öffentlichen Beta-Test gibt es hierbei nicht, wer also das neue Betriebssystem für die Set-Top-Box vorab ausprobieren möchte, muss ein Entwickler sein.

Auf der anderen Seite halten sich die spannenden Änderungen in tvOS 10 auch in Grenzen. Da wäre eine verbesserte Siri-Suche, die Filme und Serien nach Inhalt findet und ein Nacht-Modus. Ein weiteres großes Feature ist Single-Sign-On für Online-Dienste, aber das ist vor allem für die USA interessant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitales Dänemark: Die digitale Gesellschaft

Dänemark im Profil: Fortschritt und Effizienz, das sind die Gründe, die für die immer weiterführende Digitalisierung der dänischen Gesellschaft sprechen. Elektronische Patientenakten, bargeldfreies Bezahlen und digitale Fahrkarten sind in Dänemark keine Zukunftsmusik mehr.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPhone 7-Auslieferungen könnten sich verzögern

iPhone 7 Gerüchte Preis Release

Das kennen wir schon aus früheren Jahren, in letzter Zeit kam es aber zum Glück nicht mehr vor: Aufgrund zu hoher Fehlerquoten in der Fertigung könnte die Auslieferung des iPhone 7 unter Verzögerungen leiden.

Die Auslieferung des iPhone 7 startet womöglich mit Verzögerungen. Medienberichten nach haben die Fertiger mit hohen Fehlerquoten und daraus resultierendem hohen Ausschuss zu kämpfen.

Ein Leak auf Weibo der letzten Tage zeigt die fehlende Klinke

Ein Leak auf Weibo der letzten Tage zeigt die fehlende Klinke

Bekanntlich ist apple besonders anspruchsvoll was die Fehlertoleranz verkaufter Einheiten betrifft.

Kameras und Lautsprecher sind das Problem

Wie es weiter heißt, sind vor allem die neue (duale) Kamera, sowie dein überarbeiteter und wasserfester Lautsprecher problematisch in der Fertigung. Apple scheint zudem die Menge an iPhones, die s bis Jahresende geordert hat, um zehn Millionen Stück verringert zu haben. Analysten sprechen hier von rund 74 Millionen Einheiten. Für die unmittelbare Launch-Phase soll Apple 13 Millionen iPhone 7 bestellt haben. Ob wir tatsächlich länger als üblich auf unsere iPhones warten müssen, sobald die Vorbestellungsphase beginnt, wird abzuwarten sein.

Wer von euch möchte sich ein iPhone 7 kaufen?

The post Bericht: iPhone 7-Auslieferungen könnten sich verzögern appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Betaversionen von iOS 10 und tvOS 10 erschienen

Das neue Betriebssystem iOS 10 nähert sich mit großen Schritten der Fertigstellung. Apple hat heute eine frische Betaversion von iOS 10 (Build14A5346a) an Entwickler und Mitglieder des Betatestprogramms verteilt - sie bietet vorrangig Fehlerkorrekturen. Die Veröffentlichung der Finalversion wird für Mitte September erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 34/16

Manch einer wird sich noch an die unsägliche Geschichte um die Ad-Blocker App des bekannten Entwicklers und Bloggers Marco Arment erinnern, die er für einige Tage in den AppStore stellte, nur um sie dann medienwirksam aufgrund seines schlechten Gewissens wieder zurückzuziehen. Was ich damals nur mit einem großen Kopfschütteln und dem künftigen Verzicht auf die Erwähnung von Arments-Apps kommentieren konnte, wiederholt sich nun in ähnlicher Weise. Dieses Mal geht es um die beliebte Notizen-App Vesper, an der auch der bekannte Apple-Blogger John Gruber beteiligt ist. Einst mit € 9,99 im oberen Preissegment angeboten, wurde die App mit der letzten Aktualisierung nun kostenlos. Zudem wurde eine Export-Funktion für die Notizen integriert, damit man diese sichern kann, ehe der Synchronisationsdienst am 30. September deaktiviert wird und alle Daten vernichtet werden. Mal abgesehen, dass ich eine Vorlaufzeit von nur wenigen Tagen für einen solchen Schritt für einigermaßen kundenverachtend halte, führt einem diese Entwicklung mal wieder das ganze Drama vor Augen. Bei solchen Diensten ist man dann heutzutage eben doch auf die Big Player wie Apple, Microsoft, Google oder Amazon angewiesen, möchte man die Leistungen für länger als nur ein paar Monate nutzen. Ein weiteres bitteres Kapitel der heutigen Wegwerf-Gesellschaft. Umso trauriger ist es, dass bekannte Technologie-Persönlichkeiten wie Arment und Gruber diese Entwicklung nun auch noch befeuern. Und damit nun dennoch viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Feed Hawk
Nachdem Google for einigen Jahren seinen Google Reader deaktivierte, sahen Viele bereits das Ende des guten, alten RSS Feeds gekommen. Letztlich kam es jedoch anders. Andere Dienste sprangen ein und noch heute erfreuen sich die Feeds zur individuellen Sammlung von interessanten News großer Beliebtheit. Ein wenig umständlich ist es unter iOS jedoch, neue Feeds zu seiner Sammlung hinzuzufügen. Vor allem dann, wenn man nicht auf einen Synchronisationsdienst zurückgreift, den man auch am Rechner mit den Feed-Adressen füttern kann. Feed Hawk versucht dieses Problem nun auf eine clevere Art zu lösen. So installiert die App eine Erweiterung für Safari auf dem iPhone, die sich immer dann sinnvoll nutzen lässt, wenn man sich auf einer Seite befindet, auf der es einen RSS Feed gibt, den man abonnieren möchte. Hat die Erweiterung die Feed-Adresse gefunden, lässt sich diese direkt in den gewünschten Feed-Dienst übernehmen. Unterstützt werden dabei unter anderem Anbieter wie BazQux Reader, Feed Wrangler, Feedbin, FeedHQ, Inoreader, Minimal Reader, NewsBlur oder The Old Reader. Tolle Idee für RSS-Nutzer!

Download € 2,99
   

Space Marshals 2
Bereits vor einiger Zeit wurde der offizielle Nachfolger des AppStore Klassikers Space Marshals (€ 4,99 im AppStore) angekündigt, in dieser Woche ist er nun endlich im AppStore erschienen. Wie zu erwarten, knüpfen die Entwickler dabei nahtlos dort an, wo man beim ersten Teil aufgehört hatte. Es handelt sich demnach um einen weiteren Topdown-Shooter, bei dem man die Rolle des Weltraumsheriffs Burton übernimmt. In dieser Position muss man so manches Schussgefecht und diverse Abenteuer überstehen, bei denen es nicht nur auf stumpfe Ballerei, sondern auch immer wieder auf taktisches Geschick und den cleveren Einsatz des zur Verfügung stehenden Inventars ankommt. So ist es hin und wieder beispielsweise unklug, die direkte Konfrontation zu suchen und stattdessen erst einmal unentdeckt zu bleiben. Während des nach wie vor äußerst kurzweiligen Spiels lassen sich 20 Belohnungen erspielen und der aktuelle Spielstand wird auf Wunsch via iCloud zwischen mehreren Geräten synchronisiert. Wer über einen MFi-Controller verfügt, kann das Spiel auch hiermit spielen, ansonsten stehen On-Screen Elemente für die Steuerung zur Verfügung. Geniale Fortsetzung des Klassikers!



YouTube Direktlink

Download € 5,99
   

KUBOT
Auch in dieser Woche verfügen die AppStore Perlen natürlich wieder über einen interessanten Physik-Puzzler, bei dem es sich dieses Mal um KUBOT handelt. Hier versucht man eine Kugel durch das Betätigen von zwei Pfeilen durch ein Labyrinth zu manövrieren. Allerdings macht einem dabei immer wieder die Schwerkraft zu schaffen. Jede Berührung der Farbblöcke in diesem Labyrinth verändert diese nämlich, weswegen die Züge strategisch geplant sein wollen, möchte man am Ende den Ausgang erreichen. Bestimmte Punkte sorgen dafür, dass die Level und damit auch die Schwerkraft gedreht werden. Man muss also nicht nur vorausschauend planen, sondern auch ein wenig um die Ecke denken können, um erfrolgreich zu sein. Selbstverständlich steigt die Schwierigkeit dabei nach und nach an, so dass es schon sehr bald nicht mehr ganz so einfach ist, den vorgegebenen Zielbereich mit der Kugel zu erreichen. Spannend!



Vimeo Direktlink

Download € 0,99
   

Riptide GP: Renegade
Autorennspiele waren gestern, heute rast man mit dem futuristisch-aufgemotzten Jetski durch die Gegend. Zumindest in "Riptide GB: Renegade". Ursprünglich ausschließlich auf dem neuen Apple TV verfügbar, wurde die App mit dem letzten Update zur Universal-App, die auch auf dem iPhone und dem iPad läuft. Die Neuveröffentlichung ist quasi der Nachfolger der beliebten Spiele Riptide GP (€ 0,99 im AppStore) und Riptide GP 2 (€ 1,99 im AppStore) und damit natürlich auch wieder ein Arcade-Racer auf dem Wasser. Dabei hat man die Wahl zwischen einem Karrieremodus, einem schnellen Rennen zwischendurch und einem Mehrspieler-Online-Rennen über das Game Center. Im Karrieremodus kann man sich dabei durch Erfolge und entsprechende Siegprämien auch den eigenen Jetski weiter aufmotzen. In-App Käufe kommen dabei nicht zum Einsatz - begrüßenswert! Auf dem neuen Apple TV kann man zudem in einem lokalen Mehrspielerrennen mit bis zu vier Spielern gegeneinander antreten. Wer bislang noch nicht zugeschlagen hat, sollte dies nun tun. Aktuell wurde der Preis von normalerweise € 9,99 auf nur € 2,99 gesenkt. Für die Synchronisation der Spielständer kann iCloud genutzt werden.



YouTube Direktlink

Download € 2,99
   

Nightgate
Bei Nightgate handelt es sich um ein Spiel, welches man so wohl bislang noch nicht gesehen hat. Zumindest ist dies bei mir nach acht Jahren AppStore-Begleitung der Fall. Das Spiel entführt einen in das Jahr 2398, in dem es nach einem großen Krieg nur noch ein Netzwerk aus intelligenten Computern, den sogenannten Nightgate gibt, welche das letzte Vermächtnis von Leben auf der Erde darstellt. In Form einer kleinen weiße Kugel manövriert man sich durch 50 abwechslungsreiche Level, um zu ergründen, was hinter der digitalen Landschaft von Nightgate liegt. Dabei setzt das Spiel auf ein minimalistisches Design mit einem futuristischen User Interface und einer ebenso komplexen Geometrie. Als Universal-App ist Nightgate kompatibel mit dem iPhone, dem iPad und dem neuen Apple TV. Zwischen all diesen Geräten lässt sich der Fortschritt via iCloud synchronisieren. Dank vorhandener deutscher Übersetzung sollten hier wirklich keine Wünsche offen bleiben.



YouTube Direktlink

Download € 2,99
   

Spectrum6 
Bei Spectrum 6 dreht sich alles um das Mischen von Farben. In 60 unterschiedlichen Levels müssen dabei bunte Blöcke auf dem Spielfeld zu gemischt und platziert werden, dass am Ende die Vorgabe auf den markierten Feldern erfüllt wird. Selbstverständlich nimmt dabei die Komplexität während des Spiels immer mehr zu. Durch das Mischen der Primärfarben müssen dabei auch immer wieder neue Farbkombinationen am richtigen Ort geschaffen werden, was eine Menge Voraussicht erfordert, möchte man das Level mit der Maximalausbeute von drei Sternen abschließen. Ein neutraler Spielstein, der alle Primärfarben auf sich vereint hilft dabei von Zeit zu Zeit. Via Game Center kann man sich zudem mit Spielern auf der ganzen Welt messen. Sieht simpel aus, macht aber eine Menge Spaß!



YouTube Direktlink

Download € 1,99
   

Kostenlose Apps

Outfolded
Wenn man mal wieder so richtig seine grauen Zellen in Schwung bringen möchte, ist Outfolded genau das richtige Spiel. Wie es der Name bereits andeutet, geht es hier darum, Objekte aus ihrer 3D-Form in eine Fläche zu entfalten. Gelingt einem dies korrekt, bilden diese Flächen zusammen einen Weg, der einen das Ziel des Levels erreichen lässt. Hat man dies geschafft, erstellt das Spiel per Zufallsgenerator ein neues Level, so dass es quasi unendlich viele verschiedene Spielstufen gibt. Neben der durchaus gelungen optischen Umsetzung kann vor allem auch der tolle Soundtrack punkten. Perfekt für Denksport-Spezialisten!



YouTube Direktlink

Download kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gut geschützt unterwegs: Taschen und Hüllen für Mac, iPhone, iPad und Co.

Taschen, Hüllen und mehr für iPhone, iPad und MacBook: Guter Schutz für teure und liebgewonnene Geräte und stylisches Design schließen sich schon längst nicht mehr aus! Wir präsentieren unsere favorisierten Hüllen und Taschen, mit denen Sie und vor allem auch Ihre MacBook, Ihr iPhone, Ihr iPad und sämtliches Zubehör gut durch den Sommer kommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Beta 8 und neue Public Beta 7 veröffentlicht

Apple hat jetzt die Beta 8 von iOS 10 für Entwickler veröffentlicht.

Auch Public-Beta-Tester haben eine neue Version erhalten. Hier handelt es sich um Beta 7.

Kurz vor dem Release von iOS 10 für alle Nutzer im September nimmt die Schlagzahl der Betas jetzt deutlich zu. Aktuell geht es nach Lage der Dinge um weitere Optimierungen und Bugfixes.

iOS Entwickler MacBook iPhone

Sollte es wichtige Neuerungen geben, melden wir uns noch einmal. Aktuell vermelden erste Nutzer, dass sie Probleme haben, die iOS 10 Beta 8 zu laden. Bei uns hat alles gut funktioniert, bei Euch hoffentlich auch.

Nebenbei: Auch Beta 7 von tvOS 10 für Entwickler haben wir gerade gesichtet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spectrum 6: Farben verbinden, mischen und platzieren in neuem Puzzle-Game

Dass das Vermischen von roter und blauer Farbe zu Lila führt, sollte man im neuen Puzzle Spectrum 6 wissen.

Spectrum 6

Spectrum 6 (App Store-Link) kann zum Preis von 1,99 Euro aus dem deutschen App Store bezogen werden und benötigt neben 20 MB an freiem Speicher auch mindestens iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät. Die Universal-App für iPhone und iPad lässt sich bisher leider nur in englischer Sprache nutzen, setzt aber glücklicherweise kaum auf textbasierte Inhalte.

Wie eingangs bereits erwähnt, ist es von großem Vorteil, wenn man sich in der Farbenlehre auskennt und weiß, welche Grundfarben miteinander kombiniert werden müssen, um einen weiteren Farbton zu kreieren – zum Beispiel Rot und Gelb, das zu Orange wird. Auf diesem Prinzip basiert auch das Gameplay von Spectrum 6.

Tipps nur gegen den Einsatz von Münzen

Hier heißt es, auf einem Spielfeld von 4×4 Feldern Farben klug zu kombinieren, indem sie angetippt werden. Auf diese Weise wird ein Farbfeld um das vierfache multipliziert und um das eigentliche Feld herum angeordnet. Mit dieser Regel müssen dann die mehr als 60 kniffligen Level auch noch mit möglichst wenig Zügen gelöst werden, um danach mit vollen drei Sternen belohnt zu werden.

Glücklicherweise haben sich die Macher von DuskyDrones dazu entschieden, auf jegliche In-App-Käufe oder Werbebanner zu verzichten. Für den Preis von 1,99 Euro erhält man sämtliche Inhalte und kann so lange puzzeln und knobeln, wie man möchte. Zwar gibt es die Möglichkeit, sich Hilfe in Form von Tipps zu holen, die mit Münzen bezahlt werden müssen – aber diese Währung lässt sich ausschließlich über das Lösen von Leveln einsammeln.

WP-Appbox: Spectrum 6 (1,99 €, App Store) →

Der Artikel Spectrum 6: Farben verbinden, mischen und platzieren in neuem Puzzle-Game erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betas: iOS 10 und TVOS 10 mit frischen Testversionen

ios-10-thumb-2

Man merkt, der Release der neuen Hauptversionen rückt näher. Soeben gab Apple nochmals neue Betas von iOS und TVOS für Entwickler und freiwillige Tester heraus.

Gerade hat Apple nochmals Beta-Versionen seiner neuen Hauptversionen herausgegeben. Entwickler können ab sofort iOS 10 Beta 8 laden. Relevante Änderungen sind so kurz vor dem Release nicht mehr zu erwarten.

iOS 10, watchOS 3, Apple Geräte 2016

iOS 10, watchOS 3, Apple Geräte 2016

Freiwillige Tester können Public Beta 7 ebenfalls ab sofort über die Softwareaktualisierung laden. TVOS-Entwickler haben jetzt noch die Möglichkeit TVOS 10 Beta 7 auf Bugs zu prüfen.

Event am 7. September

Es wird erwartet, dass Apple am 7. September ein Event abhält, in dessen Rahmen es unter anderem neue iPhones vorstellt. Der Release von iOS 10, MacOS Sierra, TVOS 10 und WatchOS 3 dürfte dann relativ zeitnah erfolgen. iOS 10 und MacOS Sierra bringen jeweils das überarbeitete Apple Music. MacOS Sierra lässt zudem Siri endlich auf den Mac springen.

The post Neue Betas: iOS 10 und TVOS 10 mit frischen Testversionen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Neue Beta-Versionen mit Download-Problemen

BetaSowohl für Entwickler als auch für freiwillige Beta-Tester hat Apple heute die 8. respektive 7. Vorabversion der kommenden Betriebssystem-Aktualisierung auf iOS 10 verteilt, scheint momentan aber mit Download-Problemen zu kämpfen. So zeigt die Software-Aktualisierung während des Update-Checks bei vielen Nutzern lediglich eine Fehlermeldung an und informiert knapp: „Die Suche nach Update ist fehlgeschlagen.“ Ansonsten setzt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht tvOS 10 Beta 7

tvOS 10 Beta 7 ist da. Vor wenigen Momenten hat Apple nicht nur die iOS 10 Beta 8 und Public Beta 7 veröffentlicht, auch für AppleTV steht eine neue Beta-Version zur Verfügugng.

appletv_werbespot

tvOS 10 Beta 7 als Download

Elf Tage ist es mittlerweile her, dass Apple die tvOS 10 Beta 6 ins Rennen geschickt hat. Nun gibt es den Nachfolger. Eingetragene Entwickler können ab sofort die Beta 7 zu tvOS 10 herunterladen.

Mit tvOS 10 wird Apple sein Betriebssystem für AppleTV an vielen Ecken und Kanten verbessern. Unter anderem wird Siri auf AppleTV deutlich intelligenter und kann flexibler eingesetzt werden und zudem wurde ein Dark Mode für die Benutzeroberfläche hinzugefügt. Verbesserte HomeKit-Funktionen stehen ebenso bereit. Aber auch die Fotos- und Musik-App wurden aufgewertet.

Im Rahmen der Betaphase zu tvOS 10 hat Apple bereits zahlriche Fehler beseitigt. Wir gehen davon aus, dass sich dies mit der tvOS 10 Beta 7 fortsetzt. Welche Veränderungen diese exakt mit sich bringt, ist aktuell unbekannt. Wir rechnen damit, dass Apple „tvOS 10“ im kommenden Monat September für Jedermann bereit stellen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve in mir drin! Das war die Apple-Woche

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Mitarbeiter Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

Tim Cook Charitybuzz

  • Apple schließt schwere Sicherheitslücke: Schand-Leck (Meldung)
  • Cook verwaltet seit fünf Jahren Jobs-Erbe: Steve in mir drin (Meldung)
  • Apple-Boss kassiert Mega-Prämie: Tim Taler (Meldung)
  • Apple plant eigenes Snapchat: iKlau (Meldung)
  • 16-GB-iPhones offenbar vor dem Aus: Klein, aber nein (Meldung)
  • Sechs Monate Apple Music bei der Telekom gratis: Pinke Pinke sparen (Meldung)
  • Wozniak findet Kopfhörerstecker immer noch gut: Munterbuchse (Meldung)
  • Mäßige Woche für Apple-Aktie: Stock im Arsch (Meldung)
  • Neue Gerüchte um 2017er-iPhone ohne Home Button: Heim weg (Meldung)
  • Siri jetzt doppelt so klug: Schlauerpower (Meldung)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siebte Beta von tvOS 10 veröffentlicht

tvos Neben iOS 10 hat auch tvOS 10 eine neue Beta erhalten. Das Update steht wieder direkt über den Apple TV 4 zur Verfügung oder im Developercenter bereit.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Beta 8 + Public Beta 7 sind da

Apple hat soeben die iOS 10 Beta 8 und Public Beta 7 als Download bereit gestellt. Exakt eine Woche ist es her, dass Apple die iOS 10 Beta 7 und Public Beta 6 zur Verfügung gestellt hat. Nun geht es also in die nächste Beta-Runde.

ios10_preview

Download: iOS 10 Beta 8 + Public Beta 7

Vor wenigen Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und die Beta 8 bzw. Public Beta 7 zu iOS 10 bereit gestellt. Sowohl eingetragene Entwickler als auch Teilnehmer des Apple Beta Programms können sich die jüngste Beta-Version von den Apple Servern laden.

Mit iOS 10 verpasst Apple seinen iOS-Geräten ein großes Update. Der Hersteller verbessert viele Teilbereiche des Systems. So gibt es Verbesserungen beim Sperrbildschirm und beim Kontrollzentrum. Apple hält viele neue Funktionen für die Nachrichten-App bereit, verbessert Apple Music, öffnet Siri für Drittanbieter, wertet die Karten- und Fotos-App auf, implementiert eine HomeKit-App namens „Home“ und nimmt zudem viele weitere Anpassungen vor.

iOS 10 befindet sich definitiv auf der Zielgeraden. Mittlerweile liegt die achte Beta vor und das System läuft in unseren Augen bereits ziemlich gut. Nun gilt es, bis zur finalen Version so viele Bugs wie möglich zu beseitigen. Die finale Freigabe von iOS 10 für iPhone, iPad und iPod touch erwarten wir für Mitte bis Ende September.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch nicht ganz klar, welche Veränderungen die iOS 10 Beta 8 bzw. Public Beta 7 mit sich bringt. Wir gehen allerdings von einem reinen Bugfix-Update aus. Sobald uns die Neuerungen vorliegen, werden wir nachberichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht 8. Beta von iOS 10

ios10 Wie bereits letzte Woche hat Apple auch diesen Freitag eine neue Version der iOS 10-Beta bereitgestellt. Das Update steht sowohl Entwicklern als auch den öffentlichen Testern zur Verfügung.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Apple schickt Beta 8 und Public Beta 7 raus

Shortnews: Das angezogene Tempo der Beta-Ausgabe setzt sich weiter fort. Apple hat soeben die achte Beta für Entwickler ausgeteilt, die der siebten Version für öffentliche Tester entspricht.

ios-10-bild

Welche Änderungen genau an Bord sind, ist unklar. Grundsätzlich ist von Fehlerbehebungen und Performance-Optimierungen auszugehen. Sollte es weitere Neuigkeiten geben, melden wir uns.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: iPhone nimmt Langfingern die Fingerabdrücke

iPhone Touch ID Sicherheit Thumb

Es gab bereits MacBooks, die ihren Dieb fotografiert haben. Apple möchte iPhones beibringen, sogar die Fingerabdrücke des Langfingers zu nehmen.

Eine interessante Patentidee könnte von Apple in künftige Produkte implementiert werden: Gerät ein iPhone in falsche Hände, könnte es die Fingerabdrücke des unautorisierten Nutzers bei seinem Versuch sich anzumelden speichern.

Mein iPhone suchen

Mein iPhone suchen

Der iPhone-Dieb würde, setzt Apple dieses Patent um, recht gründlich ausgespäht. Neben dem Fingerabdruck würden auch Fotos, sowie Audioaufnahmen gemacht. Den Ort eines gestohlenen Geräts kann ein rechtmäßiger Eigentümer ja bereits heute über „Mein iPhone suchen“ ausfindig machen.

Ansatz nicht ganz neu

Es gibt im Notebook-Segment bereits Präzedenzfälle für das Auffinden gestohlener Geräte über Eigenschaften des Benutzers. So hatte ein bestohlener Apple-Nutzer einst mit einer Website nach dem Dieb seines MacBook gesucht. Der war von dessen Kamera aufgenommen worden und wurde letztlich auch geschnappt. Auch gibt es Software, die im Verlustfall Schnappschüsse an den Eigentümer übermittelt.

The post Patent: iPhone nimmt Langfingern die Fingerabdrücke appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Ich sehe was, was du nicht siehst“: Frank Krug und der Pokemon-Wahn

„Ich spiele nicht eine einzige Note auf diesem Klavier, bis die zwei Personen, die Fotos gemacht haben, das Gebäude verlassen haben! “ Mit diesen Worten trat der Jazzpianist Keith Jarrett am 09. Juli im Wiener Musikverein ans Mikrofon. Bevor er anfing. Das Licht war schon gedimmt. Es folgte unsicherer Applaus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox: Nutzer sollen ihre Passwörter ändern

Dropbox - Touch ID

Wer den Online-Speicherdienst Dropbox schon „etwas“ länger verwendet, hat möglicherweise gestern eine E-Mail bekommen. Darin steht, dass der Dienst Nutzer zum Ändern ihrer Passwörter aufruft – wenn das schon länger nicht mehr passiert ist. Die Grenze wurde anscheinend im Sommer 2012 gezogen. Passwort-Manager bereithalten In der E-Mail, die nur an betroffene Nutzer verschickt wurde, steht, (...). Weiterlesen!

The post Dropbox: Nutzer sollen ihre Passwörter ändern appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: 15 Jahre WebKit; Updates für Firefox und Cyberduck

15 Jahre WebKit - am 24. August 2001 wurde das Open-Source-Projekt bei Apple gestartet. Die Ankündigung erfolgte zusammen mit Safari auf der MacWorld 2003 in San Francisco. Die Render-Engine ist die Basis für Safari, Chrome nutzt heute eine WebKit-Abspaltung namens Blink.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Mansion: Neuer Retro-Platformer von Nitrome zählt zu Apples Favoriten

Noch etwas spaßige Casual-Action vor dem Wochenende? Dann schaut euch Magic Mansion genauer an.

Magic Mansion

Magic Mansion (App Store-Link) wird aktuell von Apple in der Rubrik „Unsere neuen Lieblingsspiele“ prominent vorgestellt und lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Für den Download sollte man neben 45 MB an freiem Speicher auch iOS 8.0 oder neuer bereit stellen. Eine deutsche Lokalisierung ist bis dato noch nicht vorhanden.

Magic Mansion stammt von den Nitrome-Entwicklern, die bereits mit Retro-Spielen wie 8Bit Dove im App Store auf sich aufmerksam gemacht haben. Und auch ihr neuestes Werk Magic Mansion erinnert mit der monochromen Pixel-Grafik an gute alte Gameboy-Handhelds. Leider gibt es ganz im Stil des Retro-Feelings auch einen unglaublich nervtötenden Soundtrack zum Spiel, der bereits nach wenigen Minuten Aggressionen hervorruft. In den Einstellungen des Spiels lässt sich der Ton aber glücklicherweise stumm schalten.

Das Spielprinzip von Magic Mansion ist eine Mischung aus Endless Runner, Geschicklichkeits- und Platformer-Game. Mit der Hauptfigur des Spiels, einer kleinen Hexe, heißt es, so viele Stockwerke eines mysteriösen Hauses zu erklimmen, ohne vorher Kontakt zu zahlreich vorhandenen Hindernissen oder Gegnern zu haben, und so entsprechend Punkte für den eigenen Highscore zu sammeln – pro erfolgreich hinter sich gelassener Etage gibt es einen Punkt auf dem Konto zu verbuchen.

Simple, anfängerfreundliche One-Touch-Steuerung

Neben schlafenden und plötzlich zum Leben erwachenden Geistern, spitzen Dornen und durch die Luft pfeifenden Kanonenkugeln gibt es aber auch die Möglichkeit, zwischendurch immer wieder kleine Münzen einzusammeln. Diese können im späteren Spielverlauf gegen neue Charaktere eingetauscht werden. Die Steuerung der automatisch laufenden Hexe ist übrigens mit simplen Fingertipps zum Springen äußerst anfängerfreundlich gestaltet, bietet aber trotzdem so ihre Herausforderungen.

Wer sich dauerhaft von der gelegentlich eingeblendeten Werbung befreien möchte, findet einen entsprechenden In-App-Kauf zu meiner Ansicht nach etwas überzogenen 2,99 Euro. Darüber hinaus finden kompetitive Gamer eine Game Center-Anbindung mitsamt 15 Erfolgen und zwei Highscore-Listen.

WP-Appbox: Magic Mansion (Kostenlos*, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Magic Mansion: Neuer Retro-Platformer von Nitrome zählt zu Apples Favoriten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notiz-App Simplenote erhält Markdown-Unterstützung

Simplenote

Die iPhone- und iPad-App des Notizdienstes beherrscht nun die Auszeichnungssprache Markdown, um Texte flexibler zu gestalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Fallout Shelter aufgerüstet und viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Google Drive erlaubt dank eines Updates jetzt das Kopieren von Dateien direkt aus der App heraus:

MindNode: Normalerweise 9,99 Euro teuer lässt sich die Mindmapping-App aktuell als „Apples Gratis-App der Woche“ kostenlos laden:

MindNode – Delightful Mind Mapping MindNode – Delightful Mind Mapping
(15)
9,99 € Gratis (universal, 42 MB)

Songkick: Die Konzert- und Ticketverkaufs-App hat 15 Millionen Dollar bei Investoren eingesammelt, um das Angebot an Tickets weiter auszubauen. Eine neue Software soll überteuerte Tickets von sogenannten Scalpern bannen:

Fallout Shelter: Mit einem großen Update wurde der Bunker-Hit um neue wöchentliche und zeitlich begrenzte Quests erweitert:

Fallout Shelter Fallout Shelter
(13)
Gratis (universal, 934 MB)

Fallout Shelter Screen

Teeny Titans: Die Entwickler versprechen für den September ein großes Update mit Wettbewerbs-Modus. Das Cartoon-RPG können wir Euch aber auch schon jetzt ans Herz legen:

YouTube hat seine App fürs Apple TV 4 optimiert: Neben einem schickeren Design wurden Menüführung und Suche verbessert:

YouTube YouTube
(38)
Gratis (universal, 90 MB)

App des Tages

Mit unserer heutigen App des Tages Mimo könnt Ihr das Programmieren lernen. Mit an Bord sind Kurse für die unterschiedlichsten Sprachen. Darunter zum Beispiel C++, Python, Java, SQL oder HTML.

Die besten neuen Apps für Euer perfektes Wochenende

Sacred Legends: In diesem neuen Coop-Rollenspiel werden im Online-Team bösartige Dämonen, die aus dem Tor zur Unterwelt freigelassen wurden, bekämpft.

Sacred Legends Sacred Legends
(55)
Gratis (universal, 162 MB)

Nightgate: In einer fernen, von Computern beherrschten Welt spielt sich dieses Game ab. Gesteuert wird eine kleine weiße Kugel, die durch 50 Level geführt werden soll, um das Geheimnis der dunklen Macht zu lüften.

Nightgate Nightgate
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 146 MB)

Riptide GP Renegade: In futuristischen Settings könnt Ihr in diesem Game illegale Hydrojet-Rennen über klasse gestaltete Wasserstrecken fahren. Stunts sind dabei genauso inklusive wie eine Kampagne und ein Online-Mehrspielermodus.

Riptide GP: Renegade
(6)
2,99 € (universal, 103 MB)

Space Marshals 2: Dem lang erwarteten Weltraum-Abenteuer widmeten wir heute morgen bereits einen eigenen Bericht. Die mit neuer Grafik, mehr Waffen und einer intensiven Story ausgestattete Spiel-Fortsetzung lohnt sich aber auch wirklich.

Space Marshals 2 Space Marshals 2
(31)
5,99 € (universal, 520 MB)

Solitairica: Solitär wird zum Kampfspiel! Eine Kombination aus dem Kartenspiel-Klassiker und Rogue-artigen Angriffssequenzen ergibt hier ein skurriles, teils bewusst unübersichtliches Spielvergnügen.

Solitairica Solitairica
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 205 MB)

Spectrum 6: Über 60 einzigartige Puzzle-Level, in denen Ihr taktisch Farben zu Mischungen kombiniert, erwarten Euch. Ein Spiel, das viel Vorausdenken erfordert.

Spectrum 6 Spectrum 6
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 12 MB)

Con Man – The Game: Etwas für alle Fans von Comics und Sims. Als Manager könnt Ihr in diesem Spiel zur US-Serie „Con Man“ eine Comicmesse nach Eurem Gusto erstellen.

Con Man: The Game
(5)
Gratis (universal, 161 MB)

Defend Your Turf: 36 Gratis-Level, Straßenkämpfe und Retro-Grafik. Mehr sollte ein Minispiel doch gar nicht liefern, oder? Für die kurze Action zwischendurch eignet sich Defend Your Turf demnach allemal.

Defend Your Turf Defend Your Turf
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 19 MB)

Shadow Quest RPG: Fantasy-Fans dürften begeistert von diesem neuen Rollenspiel sein. Mit drei verschiedenen Charakter-Typen kämpft und rätselt sich der Spieler durch zahlreiche Rätsel, an deren Ende immer ein meisterhaft konzipierter Bossgegner steht.

Shadow Quest RPG Shadow Quest RPG
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 340 MB)

Dungeon Warfare: Mit vielen Hindernissen und strategisch einzusetzenden Waffen sollen hier komplexe Untergrund-Labyrinthe verteidigt werden. Eine spannende Kombination aus Dungeon- und Tower Defense-Spiel.

Dungeon Warfare Dungeon Warfare
(2)
3,99 € (universal, 76 MB)

Muhammad Ali Puzzle King: Der legendäre Boxer wird Held eines Match-3-Spiels. Der Spieler verbindet Boxhandschuhe in Puzzlefeldern und erlebt dabei die beeindruckende Lebensgeschichte Alis mit.

Muhammad Ali: Puzzle King
(2)
Gratis (universal, 117 MB)

Ricoshot: Ein klassisches Geschicklichkeits-Konzept, auf iOS übertragen. Ein Ball muss mit Rampen und Accelerometer in einen Behälter gelotst werden. Ricoshot mutet zwar etwas trashy an – herausfordernd ist es nichtsdestotrotz.

Ricoshot Ricoshot
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 13 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: GLAZ Displayschutz 2.0 für iPhone im Test

Smartphone runtergefallen, Display kaputt! Bestimmt ist schon jedem einmal passiert, dass das Handy bzw. Smartphone runterfällt und genau auf dem Display landet. Nicht immer geht es kaputt aber durch die Stöße wird das Glas möglicherweise instabil und bricht dann beim nächsten Sturz. Eine Display Reparatur kostet bei den neueren Smartphones noch mehr als bei den alten, beim iPhone 6s ganz genau 147,10 Euro ohne Apple Care+. Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollte man auch sein Display vor Kratzern

Der Beitrag Review: GLAZ Displayschutz 2.0 für iPhone im Test erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Wie jeden Freitagabend wollen wir euch noch unsere iOS Spiele Empfehlungen fürs Wochenende an die Hand geben. Und wie immer wollten wir eigentlich die selbst gesetzte Obergrenze von 10 € nicht überschreiten. Allerdings hat das in dieser Woche nicht wirklich geklappt… Denn es sind einach zu viele tolle Premium-Spiele im AppStore erschienen, die wir euch unbedingt ans Herz legen wollen! Dies sind also die aus unserer Sicht besten iPhone- und iPad-Spiele der Woche:

-i20360-Alles überstrahlt Space Marshals 2 (AppStore) von Pixelbite. Der neue Taktik-Top-Down-Shooter ist noch einmal besser als sein bereits grandioser Vorgänger. Mehr Infos über die 5,99€ teure Universal-App erfahrt ihr in unserem Space Marshals 2 Testbericht.-v10639-

-i21019-Rasant geht es hingegen in Riptide GP: Renegade (AppStore) von Vector Unit zu. Das Hydrojet-Rennspiel kostet als Premium-Download 2,99€ und wurde ebenfalls von uns in unserem Testbericht gelobt.-v10638-

-i18786-Wer lieber mit Karten gegen Monster kämpfen will, sollte sich Solitairica (AppStore) anschauen. Die 3,99€ teure Premium-Universal-App von Righteous Hammer Games ist eine Mischung aus Kartenspiel und Rollenspiel und konnte uns ebenfalls begeistern.-gki18786-

Wer hingegen kein Geld für einen der oben aufgeführten Premium-Downloads ausgeben will, kann mit den folgenden Gratis-Downloads Freude haben: dem hier vorgestellten Puzzle-Plattformer Lost Maze (AppStore), in dem ihr ein kleines Mädchen über Level auf einer zehneckigen Röhre lotsen müsst, dem anspruchsvollen Reaktionsspiel Super Atomic (AppStore) von Pine Entertainment, das wir euch hier vorgestellt haben, und dem kleinen Endlos-Plattformer Magic Mansion (AppStore) von Nitrome im coolen 1-Bit-Look sowie dem mobilen Ableger des Konsolen-RPGs Sacred Legends (AppStore) von Fishlabs.

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und viel Spaß mit den Spielen!

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das sind die 15 besten WhatsApp-Alternativen

WhatsApp mag der größte Kommunikationsdienst der Welt sein. WhatsApp ist aber bei Weitem nicht der einzige – und nicht einmal der beste. Es gibt viele Apps, die deutlich mehr und bessere Funktionen als WhatsApp besitzen und/oder besser verschlüsselt sind. Das einzige Problem, das einen Wechsel behindern könnte, ist seine Freunde davon zu überzeugen, dass sie doch auch einfach wechseln sollen, damit man auch mit jemandem schreiben kann. Wir liefern Ihnen Argumente zum Wechsel.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Display Port Adapter

iGadget-Tipp: Display Port Adapter ab 1.11 € inkl. Versand (aus China)

Mini Display Port Adapter für HDMI, VGA und DVI gibt es aus China zu fantastischen Preisen.

Bei Apple kosten die 30 Euro und mehr…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 26.8.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: Saferoom Free - security app that provides encryption for Evernote and other cloud apps. (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: DiscBurner (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: ??????.???? (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: CoinBar (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Photo Sense Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: The Amazing Fortune Teller 3D (Kostenlos+, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Music CD Burn Pro - Audio Split & Convert Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: CotEditor (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: InstaApp for Instagram - photos viewer and uploader for Instagram (Kostenlos+, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Zombie Quest - Mastermind the hexes! (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Red Crucible: Reloaded (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pong & Teddy Pro (0,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dress Me Up - Designer Kid's Pro (0,99 €, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Trash Without (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iFax – Send Fax & Receive Faxes (with FREE Trial) (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Works Mobile One (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Audio Course Note Recorder Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurios: Tüftler installieren System 6/7 auf Nintendo 3DS

Schon öfters ist es in der Vergangenheit Programmierern gelungen, ein mehrere Jahrzehnte altes Mac-Betriebssystem auf neuerer Hardware zu installieren. Nun überraschen zwei Tüftler mit einem bemerkenswerten Ansatz: sie haben es geschafft, System 6/7 auf der mobilen Spielkonsole Nintendo 3DS zum Laufen zu bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2017: Der Homebutton soll für das nächste Jahr verschwinden

Steve Jobs iPhone 2007Ein neuer Bericht aus den USA stellt klar, dass es für 2017 keinen Physischen Homebutton mehr für das iPhone geben soll. Sattdessen könnte vieles über 3D-Touch geregelt werden.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Depressionen

tumblr_oc7sx6BkWC1uqqfiko1_500

Als außenstehender kann ich mir eine Depression sehr schwer vorstellen. Dann fand ich ein .gif das es in meinen Augen beschreiben könnte: Abwechslung von Tunneln dazwischen Sonne. (und bessere Stimmung) Korrigiert mich, sollte ich falsch liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehlerhafte Teile: iPhone 7 drohen Lieferengpässe

Das fängt ja (nicht) gut an: Zum Start des iPhone 7 drohen Lieferengpässe.

Das berichtet das japanische Wirtschaftsmagazin Nikkei. Demnach kämpft Apple derzeit vor allem mit fehlerhaften Teilen, die die Produktion behindern.

iPhone 7 schwarz

Das Blatt zitiert laut MacRumors einen angeblichen Insider: „Wenn Apple den Launch so ähnlich plant wie letztes Jahr, drohen Engpässe, und es könnte zu Beginn nicht genug iPhones geben. Denn die Zulieferer sind immer noch damit beschäftigt, hohe Ausschussraten in den Griff zu bekommen.“ AppleInsider will erfahren haben, dass vor allem die Doppelkamera des 7 Plus und ein neuartiger wasserfester Lautsprecher für Probleme sorgen.

Niedrigere Produktionsmenge

Verschärft werden könnte das Problem durch niedrigere Produktionsmengen. Analyst Jeff Pu von Yuanta Investment Consulting geht davon aus, dass Apple bis Jahresende nur 74 Millionen iPhone 7 herstellen will (oder kann), im Vergleich zu 84 Millionen 6S im letzten Jahr.

Andererseits: Meldungen über Lieferschwierigkeiten bei einem iPhone-Start gehören längst zur Folklore. Wenn Apple problemlos liefern könnte, wären wir weitaus beunruhigter…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige und gute Filme bei iTunes: Batman-Reihe, Back-to-School Filme und mehr

Auch am heutigen Freitag bietet Apple wieder günstiges Film-Futter für das anstehende Wochenende über seinen iTunes Store an und macht damit unter anderem auch Amazon mit seinem hin und wieder angebotenen Wochenend-Film-Angebot Konkurrenz. So lässt sich momentan als "Film der Woche" die Sommer-Komödie Ride - Wenn Spaß in Wellen kommt mit Helen Hunt für nur € 0,99 im iTunes ausleihen. Passend zum Start in das neue Schuljähr präsentiert Apple zudem eine Auswahl von Filmen unter dem Motto "Back to School" für € 5,99. Mit dabei sind unter anderem die Klassiker Ferris macht Blau, American Pie, 10 Dinge, die ich an dir hasse und Der Club der toten Dichter. Hervorheben möchte ich aber vor allem Old School (€ 5,99 im iTunes Store), der von mir eine Extra-Empfehlung erhält. An neueren Filmen sind 22 Jump Street, Bad Neighbors und The Social Network mit dabei.

Ebenfalls für nur € 5,99 erhält man derzeit zudem die aktuelle Batman-Trilogie Batman Begins, The Dark Knight (mit dem legendären Auftritt von Heath Ledger als Joker) und The Dark Knight Rises, ebenso wie den aktuellen Superman-Film Man of Steel und die Klassiker Jagd auf Roter Oktober, Air Force One und The Transporter. Für die leichte Unterhaltung empfehle ich zudem die Komödie Date Night (€ 5,99 im iTunes Store).

Nicht unbedingt günstig aber neu, lässt sich inzwischen auch der neueste Tarantino-Streifen The Hateful 8 (€ 9,99 im iTunes Store) käuflich erwerben. Insofern sollte für die kommenden Tage für jeden etwas dabei sein. Viel Spaß!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenend-Tipp: MindNode gratis statt 10 Euro

Shortnews: Endlich mal wieder ein Rabatt, der sich wirklich lohnt. MindNode, eines der beliebtesten Mindmapping-Tools im App Store, ist vorübergehend kostenlos erhältlich.

screen520x924

Mit der App könnt ihr Ideen und Gedankengänge festhalten und visualisieren. Das Konzept ist dabei sehr einfach und die Bedienung nicht schwer zu verstehen. Die Arbeitsfläche die euch für ein Konzept-Baum oder MindMap zur Verfügung steht ist darüber hinaus unbegrenzt.

Zur Sicherung eurer Ideen könnt ihr zudem iCloud Drive nutzen. Auch eine Synchronisation mit der 30 Euro teuren Mac-App ist möglich.

Ein besseres MindMapping-Tool wird sich zu diesem Preis nicht im App Store finden lassen. Sonst kostet MindNode 9,99 Euro.

WP-Appbox: MindNode – Delightful Mind Mapping (Kostenlos, App Store) →

MindNode im Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2017er iPhone kommt angeblich ohne Home-Button

iPhone

Für das kommende Jahr zeichnet sich stückweise ein umfassende Neugestaltung des iPhones ab: Ein OLED-Display könnte von Rand zu Rand reichen und den prominenten Hardware-Knopf streichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Mimo bringt Euch das Programmieren bei

Die iPhone-App Mimo, unsere App des Tages, will Euch das Programmieren beibringen.

Mit an Bord sind Programmier-Kurse für die unterschiedlichsten Sprachen. Darunter zum Beispiel C++, Python, Java, SQL oder HTML. Die einzelnen Lektionen bestehen aus kleinen Aufgaben, die das Thema verständlich darlegen sollen.

Da sich diese auch schnell erledigen lassen, können sie oft einfach zwischendurch absolviert werden. Die einzelnen Lektionen bestehen aus einer kurzen Einleitung und einem interaktiven Code-Teil.

Mimo Screen

Programmieren lernen am iPhone

Letzterer kann bearbeitet, geordnet oder anders gelöst und dann ausgeführt werden. Wollt Ihr alle Kurse machen und mehr lernen, werdet Ihr um die Premium-Mitgliedschaft nicht herumkommen.

Diese kostet 49,99 Euro pro Jahr und beinhaltet auch sämtliche neu erscheinenden Aufgaben. In Zukunft soll es Programme für Git, Raspberry PI, Terminal und weitere Themen geben. (ab iPhone 5, ab iOS 8, englisch)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox ruft zum Passwortändern auf

Der Cloud-Speicher Dropbox hat gestern eine E-Mail an Nutzer verschickt, die seit Mitte 2012 (oder länger) dasselbe Passwort verwenden. Den betroffenen Nutzern wird mitgeteilt, dass sie ihr Passwort ändern sollen und bei der nächsten Anmeldung dazu gezwungen werden.

Rein präventiv

Dropbox erklärt dazu auf dem Firmen-Blog, dass diese Aktion präventiv ist und es keine Anzeichen dafür gäbe, dass die Konten unberechtigterweise genutzt wurden. Die Login-Daten seien sicher gespeichert. Passwörter stehen als „Salted Hash“ in der Datenbank, allerdings gab es 2012 einen Zwischenfall, bei dem die Nutzerdaten ausgelesen werden konnten.

Salted Passwörter bestehen nicht nur aus dem Passwort selbst, sondern zusätzlich aus einer zufälligen Zeichenkette. Damit werden Angriffe deutlich erschwert, denn selbst das Passwort „12345“ hieß, wurde der Hash von „12345abcde“ gespeichert. „abcde“ wäre in dem Fall der Salt. Damit werden Wörterbuchangriffe zuverlässig abgewehrt. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass mit entsprechend hohem Aufwand die entwendeten Passwort-Hashs mittlerweile zurückverfolgt wurden.

Neben der Zwangsänderung der Passwörter, die entsprechend alt sind, empfiehlt Dropbox die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren, um die Sicherheit des eigenen Zugangs und damit der eigenen Daten weiter zu erhöhen. Mit der 2FA wird über einen unabhängigen Kommunikationsweg ein Code verschickt, der beim Login eingegeben werden muss. Damit ist das Passwort alleine im Grunde genommen wertlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Exklusive Inhalte sind schlecht für alle Beteiligten

spotifyWährend Apple zur Vermarktung seines Musik-Streaming-Angebotes auf die Verfügbarkeit von exklusiven Inhalten wettet – zuletzt arbeitete Cupertino hier mit Künstlern wie Taylor Swift und Katy Perry zusammen und setzte auf einen Sonder-Deal mit dem R&B-Sänger Frank Ocean – erteilt Spotify dem Konzept eine sympathisch-nachvollziehbare Absage. In einem Gespräch mit dem Branchenblatt Billboard äußerte sich Spotifys […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pegasus: iOS 9.3.5 Update schließt schwerwiegende Sicherheitslücke

Apple hat vor wenigen Stunden das iOS 9.3.5 Update veröffentlicht, welches nur einen Monat kommt, nachdem das iOS 9.3.4 Update den Jailbreak von iOS 9.2-9.3.3 mit Pangu geschlossen hat und auch nur einige Wochen, bevor Apple das neueste Betriebssystem iOS 10 zum finalen Download verfügbar macht. iOS 9.3.5 kann ab sofort auf alle unterstützten iOS-Geräte installiert werden, entweder als OTA-Update oder via iTunes. Es handelt sich jetzt wohl definitiv um das letzte Update für iOS 9, bevor iOS 10 endgültig herauskommt.

Der Beitrag Pegasus: iOS 9.3.5 Update schließt schwerwiegende Sicherheitslücke erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alto: Alternative E-Mail-Anwendung von AOL zählt aktuell zu Apples Lieblings-Apps

Ihr wollt nicht auf die Standard-Mail-Anwendung von Apple setzen? Dann werft einen Blick auf Alto.

alto mail

Alto (App Store-Link) ist eine kostenlose Universal-App für iPhone und iPad, die von AOL in den deutschen App Store gebracht worden ist. Für die Installation der 101 MB großen Anwendung sollte man zudem über iOS 9.0 oder neuer verfügen. Auch eine deutsche Lokalisierung steht für die App bereits bereit.

Apple bewirbt Alto derzeit in der hauseigenen Kategorie „Unsere neuen Lieblings-Apps“ und verhilft der E-Mail-Anwendung daher zu einer neuen Aufmerksamkeit. Die Entwickler von AOL geben an, „einen anderen Weg, sich um E-Mails zu kümmern“ gefunden zu haben, indem sie „über die typische Inbox hinausgehen, indem intuitive Werkzeuge zur Organisation und Funktionen wie Karten und Stapel mit automatisierten Zeitinformationen bereit gestellt werden“.

Alto versteht sich blendend mit mehreren E-Mail-Providern, darunter AOL, Google, Yahoo, Outlook, Exchange und iCloud, und erlaubt es auch, nutzerdefinierte E-Mail-Adressen einzubinden. Wer also über einen eigenen, IMAP-basierten Account verfügt, benötigt nur die entsprechenden Zugangsdaten und kann, ähnlich wie auch in Apples Mail-App, diese Mailadresse zusammen mit anderen nutzen. Sofern der jeweilige Provider es erlaubt, sind auch Push-Benachrichtigungen für eintreffende E-Mails möglich.

Individuelle Sortierung und 3D Touch-Support

Zu den weiteren Funktionen von Alto zählen ein Zugriff auf die Ordner der jeweiligen Mail-Accounts, ein Snooze-Feature mit einem festgelegten Zeitraum, in dem man nicht durch den Eingang neuer E-Mails gestört wird, innovative Sortierungs-Möglichkeiten, beispielsweise nach Dateianhängen, Fotos oder zu bestimmten Themen, sowie ein Dashboard, das wichtige Informationen wie Ortsangaben, Wetterdaten oder Reisepläne übersichtlich an einem Ort versammelt.

Besitzer eines aktuellen iPhones können darüber hinaus von einer 3D Touch-Funktion Gebrauch machen, auch eine Nutzung im Querformat sowie das Einrichten von spezifischen Swipe-Gesten ist möglich. Für weiteren Komfort sorgt eine optionale konversationsbasierte Darstellung der E-Mails, individuelle Signaturen für jeden Account und eine Möglichkeit, E-Mails direkt vom Gerät aus an einen Drucker zu schicken. Alto eignet sich daher nicht nur für Gelegenheits-, sondern auch für Power-User, die ein umfangreiches E-Mail-Programm für ihre tägliche Kommunikation benötigen.

WP-Appbox: Alto - Email Organized for You (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Alto: Alternative E-Mail-Anwendung von AOL zählt aktuell zu Apples Lieblings-Apps erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Übertriebenes Profitstreben": Apple & Pegatron wegen Arbeitsbedingungen weiterhin in der Kritik

In einem neuen Bericht hat China Labor Watch die Arbeitsbedingungen bei Apples Zulieferer Pegatron untersucht. Das Unternehmen fertigt laut Bericht in Shanghai das kommende iPhone 7. Der Bericht stützt sich auf Untersuchungsergebnisse der zurückliegenden zwölf Monate. Hierbei werden Pegatron unter anderem Rechtsverstöße, unzureichender Schutz von Arbeitern sowie Lohnsenkungen vorgeworfen. L...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Erste Accessoires gehen in den Verkauf

SpeckApple hat ja bislang noch nicht einmal die Einladung für das kommende iPhone-Event verschickt, dennoch gilt der 7. September als Termin für diese Veranstaltung inzwischen als gesetzt. Vorbestellungsstart soll dann zwei Tage später am 9. September sein. Als Termin für den Verkaufsstart wurde bislang immer der darauf folgende Freitag gehandelt. Um es kurz zu machen: […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox: Passwort-Verfallsdatum überschritten

Dropbox hat einem Teil seiner Nutzer eine E-Mail geschickt, in der das Unternehmen auf eine zwangsweise Änderung des Passworts hinweist. Diejenigen, die Dropbox um das Ändern des Passwortes "bittet", verwenden es seit mindestens Mitte 2012. Diese Maßnahme will Dropbox aber auf keinen Fall als Grund zur Sorge missverstanden wissen: Man habe alles unter Kontrolle und das Vorgehen sei rein präventiv.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die iOS-Apps der Woche (KW 34/16)

In unserer App-Übersicht der Woche gibt es diesmal das Puzzlespiel Lost Maze, das fordernde Tricky Turn, den 2D-Endless-Runner Woody – Endless Summer, sowie die Streaming-App für Stand-Up-Comedy Laugh.ly. Wir wünschen einen guten Start ins Wochenende! Lost Maze Bei Lost Maze übernehmt Ihr die Kontrolle über das Mädchen Misty, welches innerhalb[...]

Der Beitrag Die iOS-Apps der Woche (KW 34/16) erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5: Das steckt hinter dem Blitz-Update

Völlig überraschend hat Apple gestern Abend das Blitz-Update auf iOS 9.3.5 veröffentlicht.

Seitdem fragen uns viele User per Mail, was hinter der kurzfristigen Aktualisierung steckt. Wir fassen die wichtigsten Infos zusammen.

iOS 9.3.5

  • iOS 9.3.5 stopft eine ernsthafte Sicherheitslücke. Offenbar gab es eine Attacke auf iOS, die laut New York Times dazu dienen sollten, vor allem Regierungskritiker und Journalisten auszuhorchen.
  • Die dazu verwendete Software namens Pegasus soll von der israelischen NSO Group stammen – eine Firma, die Software herstellt, um Smartphones zu knacken. Das NSO-Programm kann Textnachrichten und E-Mails lesen, und darüber hinaus Telefonate und Adressbucheinträge registrieren. Zudem soll es laut 9to5Mac in der Lage sein, Töne aufzunehmen und Passwörter sowie GPS-Daten des Nutzers einzusammeln. Insgesamt also ein überaus mächtiges Werkzeug, das einen Speicherfehler im Kernel von iOS ausnutzte, der nun behoben wurde.
  • NSO (das 2014 an eine Venture-Capital-Firma aus den USA verkauft wurde) stellt diese Software offenbar Regierungen zur Verfügung, um Bürger oder Dissidenten abzuhören. Laut Angaben der Firma sind ihre Programme kaum zu finden, „wie ein Geist“. Die Spyware hatte wohl vollen Zugriff auf betroffene iPhones und iPads. Infiziert wurden die Geräte über Links in Mails und Textnachrichten, die den Empfängern zugeschickt wurden.
  • Angeblich sind Pegasus und seine Vorgänger schon seit iOS 7 und dem iPhone 5 in der Lage, in Apple-Handys einzudringen. Damit ist besonders das iPhone 4, das nie über iOS 7.1.2 hinauskam, nach wie vor gefährdet. Die 10 Prozent der iOS-Nutzer, die laut Apple nach wie vor mit iOS 8 unterwegs sind, sollten nun dringend auf iOS 9.3.5 aktualisieren.
  • Die neueste Beta von iOS 10 hat die Lücke bereits geschlossen.
  • Es hat seit der Aufdeckung zehn Tage gedauert, bis Apple die Lücke nun geschlossen hat. Die Information, dass Apple hier ein massives Sicherheitsproblem hat, kam offenbar von einem Menschenrechtsaktivisten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.
  • Das Update wird allen Nutzern von iPhone, iPad und iPod touch dringend empfohlen. Weitere Infos findet Ihr auf einer Support-Seite von Apple.
  • Mit der App der Sicherheitsfirma Lookout könnt Ihr testen, ob Euer Gerät von Pegasus betroffen ist. Mehr Infos liefert Lookout hier.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praxistipp: Zeitraffer in iMovie

Praxistipp: Zeitraffer in iMovie

Von Sonnenuntergängen bis zu rasanten Talfahrten – viele Videoaufnahmen gewinnen durch beschleunigte Wiedergabe. Mit einigen Kniffen gelingen überzeugende Erinnerungsfilme mit Apples Videoschnitt-Software.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Telekom-Kunden sollen Apple Music sechs Monate kostenlos testen können

Binnen eines Jahres konnte Apple mehr als 15 Millionen Nutzer für seinen neuen Musikstreaming-Dienst gewinnen. Dennoch ist und bleibt Spotify mit großem Abstand Marktführer. Spotify hat rund 100 Millionen Nutzer, darunter 30 Millionen zahlende Mitglieder. Nun wollen die Kalifornier mit einer neuen Initiative weitere Menschen für Apple Music begeistern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spyware Pegasus: App prüft iPhone auf Infektion

Pegasus Spyware

Mit der App einer Sicherheitsfirma können Nutzer nachsehen, ob ihr iPhone kompromittiert wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri, Cortana, Google Now und Co. werden von Mikrofon-Technologie ausgebremst

Siri, Cortana, Alexa, Google Now und Co. werden durch das Fehlen von neuen Innovation bei der Mikrofon-Technologie ausgebremst. Zu diesem Ergebnis kommt Bloomberg und zitiert dabei verschiedene Analysten.

siri_logo

Werden Sprachassistenten durch schlechte Mikrofon ausgebremst?

Prozessoren, Kameras und weitere Komponenten von Smartphones haben sich in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt. Vergleicht man die Technik der erste Smartphones mit den heutigen Geräten so sind gewaltige Unterschiede erkennbar. Diese großen Fortschritte sind bei der Mikrofon-Technologie jedoch nicht erkennbar und so haben Mikrofone nach wie vor Probleme Hintergrundgeräusche rauszufiltern und weit entfernte Stimmen präzise zu registrieren. Dies beeinflusst natürlich die Interaktion mit digitalen Sprachassistenten.

No doubt, there is an arms race,“ says Peter Cooney, an analyst at SAR Insight & Consulting. The big tech companies are thinking a lot more about mics than they have for the past few years. Since the 2012 launch of the iPhone 5, „microphone performance has not really improved that much,“ says Marwan Boustany, an analyst with research firm IHS Markit.

In den letzten Jahren hat Apple seinen iPhone-Modellen immer mehr Mikrofone spendiert, um die Spracheingabe zu verbessern. Kam beim ersten iPhone nur ein Mikrofon zum Einsatz, waren es beim iPhone 6 schon drei Mikrofone. Beim iPhone 6S verbaut Apple sogar vier Mikrofone. Dadurch sollen unter anderem Hintergrundgeräusche besser herausgefiltert werden. Eine Verbesserung ist in den letzten Jahren zu verzeichnen, allerdings ist nach wie vor noch Luft nach oben. Nicht nur bei Apple, sondern bei allen Herstellern.

So ist es schwierig die „Hey Siri“ Funktion des iPhone 6S über eine größere Distanz zu nutzen. Interessanterweise ist vor wenigen Tagen Apples Software-Chef Craig Fedrighi genau auf dieses Thema eingegangen. Er gab an, dass sich Apple zur Verbessrung der Siri-Qualität Gedanken dazu gemacht hat, wieviele Mikrofone in einem Gerät platziert werden und wo diese verbaut werden. Aber auch die Hardware und Software sei dahingehend optimiert worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top 10 Tips For Selecting A Budget Laptop – Essay Writing Tips For College Students Described On HIGHSCHOOL-ESSAY

Every student, in their school days has written a essay in English language stock. The candidates, who aspire by sitting for PCAT, need to sharpen their skills of essay writing as these people have compose two essays in the exam. … Continue reading
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

How As Part Of Your Expert Sources For Your Content And Essays – Highschool Essays Described By HighSchool-Essay sevice

Essay There’s help the here to give you knowledge inside stages to produce a good essay. Writing an essay is often a challenge for a few people people. Whilst occasionally the chore could be overpowering through the use of experts. … Continue reading
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

First-Person-Shooter „Neon Shadow“ nach zwei Jahren mal wieder für lau im Angebot

First-Person-Shooter „Neon Shadow“ nach zwei Jahren mal wieder für lau im Angebot

Um den Launch auf Steam zu feiern, bietet Crescent Moon Games seinen coolen First-Person-Shooter Neon Shadow (AppStore) mehr als zwei Jahre nach der letzten Preissenkung mal wieder kostenlos im AppStore an. Die Ersparnis liegt bei 0,99€, die sonst für die Universal-App anfallen.
Neon Shadow iOS
Das Neon Shadow (AppStore) ein gelungener First-Person-Shooter für iOS ist, hatten wir in unserer App-Vorstellung zum Release Ende 2013 berichtet. Die Universal-App bietet SciFi-FPS-Gameplay im klassischen Stil mit einer Grafik, wie sie auch vor gut zehn Jahren gut in einem PC-Spiel hätte vorkommen können. Neben einer Einzelspieler-Kampagne gibt es auch mehrere Multiplayer-Modi. Uns gefällt der Titel auch heute noch, auch wenn er schon etwas älter ist. Für lau definitiv einen Versuch wert…

Der Beitrag First-Person-Shooter „Neon Shadow“ nach zwei Jahren mal wieder für lau im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPhone 2017 ohne Home-Button

iPhone 6s auseinandergebaut

Apple ziert sich nicht, alte Zöpfe abzuschneiden. Dieses Jahr wird es der Klinkenanschluss, im kommenden Jahr soll der Home-Button abgeschafft werden. Das geht aus einem Bericht hervor. Für den zehnten Geburtstag des Apple-Smartphones scheint also einiges von technischer Seite geplant zu sein. Ganz neues Design Wer sich in der Gerüchteszene umschaut, wird feststellen, dass das (...). Weiterlesen!

The post Bericht: iPhone 2017 ohne Home-Button appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schließt mit iOS 9.3.5 Sicherheitslücken zur Geräteübernahme durch Pegasus-Angriff

Ein wenig überraschend kam die gestrige Veröffentlichung von iOS 9.3.5 schon. Inzwischen ist aber auch klar, um was für eine kritische Sicherheitslücke es sich handelte, die Apple mit dem Zwischenupdate behoben hat. Das Stichwort über das man heute auch evtl. schon in der normalen Presse gestolpert ist, nennt sich "Pegasus". Hierbei handelt es sich um eine Spionage-Software der israelischen NSO Group, die drei Schwachstellen in iOS dahingehend ausgenutzt hat, dass sie beim Besuch einer manipulierten Webseite die Kontrolle über das komplette Gerät übernehmen konnte. Diese Lücke wurde in der Vergangenheit bereits erfolgreich ausgenutzt und unter anderem gegen den Menschnrechtler Ahmed Mansoor eingesetzt. Dieser erhielt per iMessage einen Link der ihn auf die manipulierte Seite geführt hätte. Allerdings klickte er diesen nicht an, sondern leitete die Nachricht an die Sicherheitsforscher von Citizen Lab weiter, die die Pegasus-Software entdeckten. Nachdem der Angreifer das Gerät übernommen hat, besteht nicht nur die volle Kontrolle über das System, sondern auch Zugriff auf dessen Geoposition, die darauf gespeicherten Kontakte, Nachrichten und Tastatureingaben. Sogar Telfongespräche ließen sich hiermit rückverfolgen.

Die gestern veröffentlichte iOS-Version 9.3.5 behebt die angesprochenen Schwachstellen, so dass jedem Nutzer nur dringend empfohlen werden kann das Update schnellstmöglich zu instellieren. Probleme mit der neuen Version sind bislang nicht bekannt. Bereits am Freitag vergangene Woche hatte Apple das Problem in der ebenfalls überraschend veröffentlichten siebten Beta von iOS 10 behoben. Erfreulich: Nach Bekanntwerden des Problems brauchte Apple laut Citizen Lab lediglich zehn Tage, um es nun per Update zu beheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Immer mehr Werbeblocker ziehen sich zurück

BlockerZwar ist die Auswahl an Werbeblockern im App Store nach wie vor massiv, immer mehr Anwendungen die die Anzeige von Online-Reklame im mobilen Safari-Browser unterbinden wollten, ziehen sich derzeit jedoch aus dem Store zurück. Nicht unbedingt sinnvoll: Mehrere Werbeblocker im Kombi-Betrieb Nachdem sich die 3-Euro-Applikation Peace bereits Ende des vergangenen Jahres aus Apples Software-Kaufhaus verabschiedete […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2017: Kein Home-Button, dafür größerer Bildschirm?

Ein Bericht von Bloomberg geht davon aus, dass 2017 ein iPhone auf den Markt kommen wird, das ohne Home-Button auskommen muss. In kurzer Zeit hätte Apple dann viele Konzepte über den Haufen gewurfen, die das iPhone ausmachten: Slide to Unlock (iOS 10), den Klinkenanschluss für Kopfhörer (iPhone 7?) und nun noch den Home-Button. Die Funktionen sollen davon aber nicht beeinträchtigt werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So wirst auch du von WhatsApp ausgetrickst

Facebook und WhatsApp sind auf dem iPhoneBlog keine Themen die es oft zu lesen gibt. Es ist an der Zeit, dass auch hier über WhatsApp berichtet wird. Eigentlich verwundert es mich sehr, dass diese Nachrichten-App so beliebt ist. Mit Aktualisierungen hinken die Macher jeweils sehr hinterher – es hat etwas gebessert. Das Thema Sicherheit hat keinen interessiert. Teilweise ist die App ein echter Akkufresser. 2015 wurde WhatsApp für neue Nutzer kostenpflichtig. Im Januar 2016 wurde bekannt, dass der Dienst wieder kostenlos werden soll. Ein hin und her. Die 2009 gegründete Kleinfirma ermöglichte das rasche versenden von Kurznachrichten, Fotos und Videos – dies über eine Internetverbindung. Für viele interessant, weil hierzulande 20 Rappen pro SMS fällig wurden und alternative WLAN-Verbidungen eine kostenlose Kommunikation ermöglichte. Doch sicher war das Versenden und Empfangen der Nachrichten keinesfalls. Der Nachrichtenkanal war nicht abhörsicher. Erst 7 (!) Jahre nach der Einführung von WhatsApp wird eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung angeboten. Die Sicherheit wird aber auch heute noch von einigen kritischen Stimmen angezweifelt: (2015) Die gesamten WhatsApp-Nachrichtenverläufe werden auf dem Smartphone in einer mit Crypt verschlüsselten Datenbank gespeichert. Dadurch sind die Nachrichten mittlerweile durch einen temporären AES-Schlüssel vor Fremdzugriffen geschützt. […] Im Juni 2015 wurde erstmals offiziell bekannt, dass amerikanische Behörden die Möglichkeit haben, WhatsApp-Nachrichten mitzulesen. Das Thema Sicherheit lassen wir nun so im Raum stehen, kommen am Schluss nochmals darauf zurück. WhatsApp + Facebook = Werbung Leider ja, du wurdest reingelegt. Obwohl WhatsApp 2012 öffentlich erklärte, dass keine Anzeigen verkauft werden, tun sie dies doch. Der damalige Artikel ist sogar noch online. Zitat: „Werbung ist nicht nur die Störung der Ästhetik, die Beleidigung deiner Intelligenz und die Unterbrechung deines Gedankengangs. […]“ Bist du also Dumm, weil WhatsApp neu dein Nutzen der App auswertet und an Facebook weiterleitet. Passend dazu wird Werbung generiert und auf deinem Facebook-Account angezeigt. Du wirst, laut Aussage von Jan und Brian (WhatsApp) also in deiner Intelligenz beleidigt. Gehts noch! Was passiert aktuell Öffnest du auf deinem iPhone WhatsApp, sollst du den neuen Nutzungsbedingungen zustimmen, welche erlaubt, dass deine Nummer an Facebook übermittelt wird. WhatsApp-Account-Informationen werden mit Facebook geteilt um Werbung auf dem blauen-Portal zu schalten. Dies sofern du einen Facebook-Account hast. Aufgepasst, tippe unbedingt auf den blauen Pfeil um die wesentlichen Details der Nutzungsbedingungen zu lesen. So gelangst du zu einem wichtigen Schalter. Hier kannst du das Teilen deiner privaten (!) Telefonnummer mit Facebook unterbinden. Unabhängig von dieser Einstellung werden WhatsApp-Account-Informationen trotzdem an Facebook übermittelt. „Durch die Zusammenarbeit mit Facebook haben wir mehr Möglichkeiten, z. B. können wir grundlegende Kennzahlen über die Häufigkeit, mit der Benutzer unsere Dienste verwenden, verfolgen, und besser gegen Spam auf WhatsApp vorgehen. Indem deine Telefonnummer mit den Facebook-Systemen verbunden wird, kann Facebook dir besser Freunde vorschlagen und dir passendere Werbung anzeigen, falls du einen Account dort haben solltest.“ WhatsApp sagt, sie gehen so besser gegen Spam vor. Der wahre Grund ist, dass so deine Daten an das Werbemonster Facebook übermittelt werden. Haben sie auch deine Nummer, so können sie deine „privaten“ Nachrichten zusammen mit deinem Facebook-Account zu Werbeeinblendungen ummünzen und so noch mehr Geld kassieren. Ein einziger Schalter, versteckt hinter einem kleinen blauen Pfeil regiert über deine Nummer. Was wenn der Schalter nur Fake ist und deine Daten schon lange genutzt wurden? Das besten zum Schluss. In WhatsApp werden keine Werbeeinblendungen geschaltet. Kann aber passieren… sagt WhatsApp in den neuen Nutzungsbedingungen. Ohne weiteren Kommentar. „Wir gestatten keine Werbebanner von Dritten in WhatsApp. Wir haben keine Absicht sie einzuführen und sollten wir es jemals beabsichtigen, werden wir diese Richtlinie aktualisieren.“ Sicherheit Nochmals zum Thema Sicherheit. Es geht weder darum paranoid zu sein oder etwas verheimlichen zu wollen. Aber sagt mir; warum schliesst du deine Wohnung ab? Warum hast du einen Code um das iPhone zu sperren? Wieso ist deine Bankkarte mit einem Pin geschützt? Genau, weil es dein Hab und Gut ist! Auch bei unscheinbaren Nachrichten, Fotos oder Gruppenchat’s sollst du dein Hab und Gut schützen. Nutze Threema für Plattformübergreifende Nachrichten und iMessage für Nachrichten und Gruppenchat’s zwischen iOS Geräten. Threema kostet einmalig Fr. 3.-, dabei unterstützt du eine Schweizer App-Schmiede und behältst deine Nachrichten verschlüsselt – ohne unnütze Werbung! Threema Hersteller: Threema GmbH Freigabe: 4+ Preis: CHF 3.00 App herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit-Wettersensor: Elgato Eve Weather heute im Blitzangebot günstiger kaufen

Nachdem wir euch Anfang der Woche die Steckdose Eve Energy günstiger anbieten konnten, gibt es heute von Amazon das nächste Zubehör aus der HomeKit-Serie von Elgato.

Elgato Eve Weather 1

Mit dem Start von iOS 10 wird HomeKit endlich richtig in Schwung kommen. Nicht nur dank der eigenen Home-App von Apple, sondern auch dank der vielen neuen Funktionen. Endlich sind neben Szenen und Regeln auch Apple TV und iPad als zuverlässige Hubs verwendbar, um bestimmte Aktionen automatisch ablaufen zu lassen und von außerhalb auf die aktuellen Werte zugreifen zu können. Falls ihr euren HomeKit-Bestand ausbauen möchtet, habt ihr heute bei Amazon die Gelegenheit dazu.

Ab 16:59 Uhr können Prime-Mitglieder den Elgato Eve Weather Sensor günstiger kaufen, alle anderen können 30 Minuten später zuschlagen. Wir gehen allerdings davon aus, dass das Angebot innerhalb weniger Minuten ausverkauft sein wird, bei Interesse solltet ihr daher unbedingt pünktlich bei Amazon vorbeischauen. Der aktuelle Amazon-Preis liegt bei 42,89 Euro, im Internet-Preisvergleich zahlt man inklusive Versand nirgends weniger.

Wenn man rein auf die Bewertungen des Sensors schaut, kann Elgato Eve Weather momentan leider nicht überzeugen: Auf Amazon gibt es nur drei Sterne. Das liegt vor allem daran, dass das Zubehör nach dem Start im vergangenen Jahr längst nicht so funktionsreich war, wie es mittlerweile der Fall ist. Außerdem gibt es einige generelle Details, die ihr beachten müsst.

Elgato Eve Weather 2

Durch die beschränkte Bluetooth-Reichweite darf der Sensor im besten Fall nicht zu weit von eurem Apple TV oder dem heimischen iPad entfernt platziert werden. Mein Apple TV steht im Wohnzimmer und damit in unmittelbarer Nähe zum Balkon, hier gibt es keinerlei Probleme mit der Übertragung der Daten. Zudem muss beachtet werden, dass der Elgato Eve Weather Sensor nur spritzwassergeschützt ist – auch hier gibt es zumindest bei mir dank des überdachten Balkons keine Probleme.

Der mit austauschbaren Batterien ausgestattete Elgato Eve Weather mißt Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck und sammelt diese Werte nicht nur in Elgatos eigener Eve-App, sondern stellt sie auch anderen HomeKit-Geräten zur Verfügung. So kann man nicht nur Siri fragen, wie warm es aktuell auf dem Balkon ist, sondern zum Beispiel auch bestimmte Aktionen durchführen, wenn ein bestimmter Wert erzielt wird – etwa eine Interaktion mit Philips Hue Lampen.

Elgato Eve Weather
  • Kenne dein Zuhause: Eve Weather misst Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck der Außenluft
  • Mehr Wissen bringt mehr Komfort: Sieh dir deine persönlichen Wetterdaten bei dir zu Hause an

Der Artikel HomeKit-Wettersensor: Elgato Eve Weather heute im Blitzangebot günstiger kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom soll 6 Monate Apple Music kostenlos anbieten

Die Deutsche Telekom soll bald 6 Monate Apple Music kostenlos anbieten.

Schon nächstes Monat soll das Angebot hierzulande starten. Der britische Anbieter EE hat eine solche Aktion bereits offiziell verkündet. Diese läuft ab dem 1. September. Wie viel Apple für die Partnerschaft kassiert, will Marc Allera, CEO von EE, nicht verraten.

Apple Music

Sechs Monate Apple Music gratis für Telekom-Kunden

Ebenfalls kann noch nicht gesagt werden, ob die sechs Monate aus den drei sowieso vorhandenen Probe-Monaten plus drei weiteren kostenlosen bestehen, oder ob das halbe Jahr an den Testzeitraum angehängt wird, wie Bloomberg berichtet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sacred Legends ist jetzt für Android und iOS erhältlich

sacred-legendsDie RPG-Reihe Sacred ist Rollenspiel-Fans nicht unbekannt. Der mobile Ableger Sacred Legends ist nun auch für Android und iOS zu haben.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gebrochenes WhatsApp-Versprechen: So können Sie das Schlimmste verhindern

Gestern berichteten wir, dass WhatsApp ein Versprechen brechen wird, das bei der Übernahme durch Facebook gegeben wurde. Nach rund zwei Jahren werden die verschiedenen Dienste des Unternehmens Facebook, speziell WhatsApp und das Soziale Netzwerk Facebook, nun damit beginnen Daten untereinander auszutauschen. Es gibt jedoch eine Möglichkeit dieser Änderung zu widersprechen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GUNS N‘ ROSES. Sonderheft

Mail-Anhang

  1. Ja, es gibt sie noch. (Unverwüstlich)
  2. Ja, es gibt ein Sonderheft über sie. (die Dinger die man als junger Spunt fleißig sammlte.)
  3. Ja, man kann eines locker Gewinnen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri scheitert an schlechten Mikros

apple-watch-siri

Siri hat in den letzten Jahren ordentlich dazugelernt. Die Fehlerquote des Assistenten ist um satte 50% gesunken und sinkt weiter. Doch gibt es ein kleines Problem, welches in den nächsten Jahren gelöst werden muss, nämlich das verbaute Mikrofon. Laut neuesten Studien ist nicht der Sprachassistent selbst an den Fehlern schuld, sondern das Mikrofon, welches die fehlerhaften Signale weitergibt. So könnte Siri bei einer deutlich besseren Mikrofon-Qualität, die Fehlerquote noch weiter verbessern.

Auch Apple gab schon an, dass das Mikrofon und die Position des Mikros eine große Rolle bei der Spracherkennung spielt und man immer weiter an neuen Technologien arbeitet, um die Problematik zu beheben. Hersteller geben schon an, an neuen Technologien zu arbeiten, sind bis jetzt aber nicht über das Entwicklungsstadium hinausgekommen. Somit heißt es weiterhin warten, bis gute Mikros auch in mobilen Geräten zum Einsatz kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und das Soziale Netz: späte Freunde?

Apple feierte in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum. In den frühen Jahren sah man sich als unterlegener Kontrahent mit kreativen Ideen noch den großen Firmen wie IBM oder Microsoft gegenüber. Dieses Image der kreativen Genies wurde auch Gegenstand der ersten Werbespots, die weitere kreative Köpfe anziehen sollten. Apple ging die Wege anders, als andere und stellte damit scheinbar die richtigen Weichen. Die Think-Different-Kampgne ist ein ideales Beispiel dafür:

Heute ist Apple mit einem Marktwert von fast 560 Mrd. US-Dollar das wertvollste Unternehmen der Welt und ein Global Player der IT-Branche. Mit der Zeit entwickelten sich die Produkte und auch die Werbung immer weiter. Anfangs kommunizierte man die Marke noch als Ausdruck des eigenen besonderen Lifestyles, doch spätestens mit der Veröffentlichung des iPods trat dieser Punkt in den Hintergrund. Apple verstärkte die Kundenbindung und adressierte zunehmend eine jüngere Zielgruppe. Im Fokus der Werbung standen nun die Funktionen der neuen – zum Teil noch unbekannten – Produkte, wie dem ersten iPhone 2007 oder auch vier Jahre später beim iPhone 4S.

Seit das Unternehmen mit dem ersten iPhone eine ganze Branche revolutioniert hat, wird das Unternehmen so heiß diskutiert, dass es sogar ein ganzes Jahr lang ohne jegliche Werbung auskam. Marketingchef Phil Schiller sagte im Rahmen eines Gerichtsverfahrens gegen Samsung, dass Apple es eigentlich gar nicht nötig hat, Werbung zu schalten, weil selbst Medien ohne IT-Bezug einen enormen Hype um neue Apple-Produkte veranstalten. Und die Journalisten wissen: Wenn sich Apple meldet, dann gibt es wichtige News.

Werbung ohne zu zahlen

Inzwischen ist der Markt jedoch so umkämpft, dass das Unternehmen trotzdem dreistellige Millionenbeträge in Werbung investiert. Während sich das Hauptprodukt – das iPhone – selbst in anhaltend schlechten Zeiten wie geschnitten Brot verkauft, bedürfen Nutzen und Funktionen anderer Geräte deutlich mehr Erklärung. So glich das Werbe-Budget der vergleichsweise umsatzschwachen Apple Watch beispielsweise fast dem der Kassenschlager iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

amazon apple

Auch in vergleichenden Werbe-Spots der Konkurrenz ist Apple auffällig häufig zu sehen. Letztlich zeigt das nur Apples Bedeutung; schließlich ist es sinnvoll, den Konkurrenten zum Vergleich heranzuziehen, der einem am gefährlichsten werden könnte. Besonders Samsung hat es in der Vergangenheit stark auf Apple und seine Fans angelegt. Doch auch Amazon lieferte sich im Kampf der Tablets bereits einen unfairen Vergleich und zeigte, dass der Schuss auch nach hinten losgehen kann. Das Unternehmen erntete einiges an Spott und Häme für den Versuch, sein Tablet besser dazustellen, als es war. 2012 hatte sich Apple hingegen sogar selbst ein wenig auf’s Korn genommen und damit Sympathiepunkte gesammelt.

apple simpsons

Daneben gibt sich Cupertino größte Mühe auch subtil in die Köpfe der Kunden zu gelangen. Ein eigens dafür angestellter Mitarbeiter versucht, Apples Produkte so oft wie möglich in Kinofilmen, TV-Serien und Musikvideos unterzubringen. Das sogenannte Product Placement wird nicht direkt als Werbung erkannt. Der hohe Wiedererkennungswert der Apple-Produkte hilft dabei sehr, rechtliche oder lizenzrechtliche Hürden zu umgehen. So ist ein Macbook beispielsweise meist auch dann als solches erkennbar, wenn der Apfel abgedeckt oder von einer Birne ersetzt wird. Die Produkte des Herstellers werden dadurch unterbewusst mit den positiven Emotionen beim Betrachten der eigenen Lieblingsserien oder Vorbilder verbunden.

Doch auch das eigene Image will heutzutage gepflegt werden. Generation #Selfie präsentiert sich immer professioneller in den sozialen Netzwerken. Und auch Apple freut sich über die Werbung, die dabei ab und zu abfällt. Was bringt schließlich die beste duale Kamera mit optischem Zoom und True-Tone-Blitz, wenn die Bilder ungesehen auf unseren Festplatten verschwinden? Das dachte sich wohl auch Apple und implementierte nach und nach Funktionen, die eigenen Schnappschüsse direkt in sozialen Medien wie Twitter oder Facebook hochzuladen.

Tim Cook selbst machte sich mit seinem Wackelbild-Fail vom Superbowl auf Twitter dabei eher lächerlich. Diesen Trend möchte man in Zukunft mit neuen Video-Funktionen wie Filtern, Zeichnungen und Stickern verstärken, um auch die Generation zu erreichen, die bereits mit Snapchat und Instagram aufgewachsen ist. Auch die Nachrichten-App könnte sich immer weiter zur sozialen Zentrale entwickeln. So könnten alle E-Mails, SMS/iMessages und Nachrichten aus sozialen Medien künftig an einer einzigen Stelle zusammengefasst werden, wie Bloomberg berichtet.

„The proposed enhancements are designed to more effectively connect users with their contacts, one of the people said. Apple’s goal is to make sharing and connectivity with contacts a system-wide feature, the people said. The company has also worked to consolidate communications between users into single panels. For example, two friends could be able to see all text messages, emails and social network interactions between each other in a single window, one of the people said.“

Musa Tariq (Apple Social Media Expert)

Apple fährt auf der sozialen Schiene

Die Social-Media-Kompetenz ist für Unternehmen heutzutage ein starker Umsatzfaktor. Apple agiert in den sozialen Netzen bislang noch relativ unauffällig. Das eigene Musik-Netzwerk „Ping“ wurde 2012 eingestellt. 2014 wurde jedoch Social-Media-Experte Musa Tariq eingestellt. Ehemalige Ping-Funktionen finden sich nun in Apple Music. Außerdem wurden 2014 ein Instagram– und ein Tumblr-Account für iTunes eröffnet. Seit 2015 kooperiert Apple zudem mit YouTube-Stars und unterhält auch eigene YouTube-Kanäle in unterschiedlichen Sprachen.

Im vergangenen Jahr löste es damit Amazon als beliebteste Marke im Social Web ab. Inzwischen wurden auf Twitter außerdem Accounts für News, Apple Music und den Support sowie ein spezieller Instagram-Account für ausgewählte iBooks Buchcover eingerichtet. Sie sollen den Kunden zum Kauf neuer Titel animieren und Apples Weg vom Hardwaregeschäft zum Service-Giganten beschleunigen. Bis 2020, so schätzen Analysten, könnte der Service-Sektor über 30 Prozent des Bruttogewinns ausmachen. Ein lohnendes Geschäftsfeld also.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

How you can get Help With Your Thesis

Crafting a thesis is among the most keep going and hardest jobs applicants really need to achieve to end their medical studies. Prior to starting posting person, it is best to round up a lot of related information, use chief … Continue reading
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Zwei Gesten verhindern Datenweitergabe an Facebook teilweise

SchalterSolltet ihr die neuen Nutzungsbedingungen des Kurznachrichtendienstes WhatsApp noch nicht abgenickt haben, dann ist dieser Hinweis für euch. Nachdem gestern bekannt wurde, dass die Facebook-Tochter ihre AGB in einer überarbeiteten Version online gestellt und darin unter anderem die engere Zusammenarbeit mit der Konzern-Mutter angekündigt hat, haben uns mehrere Leser auf einen versteckten Button in den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macintosh-System auf Nintendo-Konsolen portiert

Einer Homebrew-Entwicklerin ist es gelungen, das Macintosh System 7.5.3 auf die Nintendo 2DS/3DS Konsolen zu portieren und damit auf der mobilen Spielekonsole in Nostalgie zu schwelgen. Grundlage bildet das devkitARM, mit dessen Hilfe der vMac-Emulator für die von Nintendo verbauten ARM-Prozessoren optimiert ist. Anschließend mussten noch einige Anpassungen vorgenommen werden, um das ungewöhnli...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPhone 8“: Zum Geburtstag wird der Home-Button gestrichen

Im kommenden Jahr steht die Jubiläumsausgabe des iPhones an. 2017 feiert das Apple-Smartphone seinen 10. Geburtstag. Und dafür soll sich einiges ändern, sowohl am Design als auch an der Technik. Und am Home-Button. Der soll nämlich wegfallen.

Jony Ives Traum wird wahr

Wie Bloomberg berichtet, soll das iPhone im kommenden Jahr, das womöglich als „iPhone 8“ veröffentlicht wird, ohne Home-Button auskommen. Bei Apple werde man sich verstärkt um das Design des Geräts kümmern, dabei soll aber der Home-Button, der seit der ersten Generation mit von der Partie ist, der Schere zum Opfer fallen. Als Quelle benennt Bloomberg „Personen, die mit den Planungen vertraut sind“.

Die Funktionen, die der Home-Button derzeit übernimmt, den Wechsel zurück zum Home-Screen und der Touch-ID-Sensor, sollen dann direkt vom Bildschirm übernommen werden. Apples Chef-Designer Jonathan Ive wird nachgesagt, dass er ohnehin nicht zufrieden mit dem gegenwärtigen Design ist. Er hätte lieber ein iPhone, bei dem die gesamte Front nur aus dem Bildschirm besteht. Es soll wie ein einziges Stück Glas aussehen.

In diesem Jahr ist nicht wirklich mit Design-Änderungen zu rechnen. Das „iPhone 7“ soll weitestgehend so aussehen wie die beiden Vorgänger. Nächstes Jahr feiert das iPhone seinen 10. Geburtstag und da soll sich wohl vieles ändern: Neben dem angesprochenen Design ist auch eine Änderung in der Display-Technologie ein heißer Kandidat. Apple soll von IPS-LCD-Displays auf die OLED-Technik wechseln, die schon bei der Apple Watch zum Einsatz kommt. Weiterhin wird eine verbesserte Taptic-Engine diskutiert sowie neue biometrische Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: So läuft das neue Bewertungs-Feature

Wir erklären, wie das neue „Appraisal“-Feature in Version 1.5 von Pokémon GO funktioniert.

Heute ist eine neue Version von Pokémon GO erschienen. Update-Nummer 1.5 bringt dabei neben Bugfixes ein neues Spiel-Feature: Pokémon-Bewertungen, englisch „Appraisal“.

Ab sofort könnt Ihr Pokémon von Eurem Teamleader bewerten lassen. So erhaltet Ihr Hinweise, ob Ihr ein Monster weiter trainieren oder lieber direkt eintauschen solltet.

Pokemon Go Logo

Die Bewertungen könnt Ihr Euch anzeigen lassen, indem Ihr in der Ansicht eines einzelnen Pokémons auf den Button unten rechts und dann auf „Bewerten“ tippt.

Euer Teamleader erscheint und gibt Euch in kurzen Sätzen Tipps zu dem jeweiligen Pokémon.

Unterschiedliche Bewertungssätze je nach Team

Diese Sätze sind jedoch nicht eindeutig darüber, wie viel Potential Euer Pokémon genau hat. Sie rangieren von Bedeutungen wie „Dieses Pokémon ist nicht wirklich kampftauglich“ bis hin zu „Es ist wundervoll!“.

Außerdem können sie sich auf die allgemeine Qualität und auf die tatsächlichen Spielwerte beziehen. Außerdem sind sie von Team zu Team unterschiedlich.

pokemon_bewertung_toucharcade

US-Blogger Rob Funnell hat sich die Mühe gemacht, die englischen Versionen der Sätze nach Ihrem Positivitätsgrad zu sortieren.

Wollt Ihr das Bewertungs-Feature also effektiv nutzen, könnt Ihr die Sätze aus Eurem Spiel mit seiner oben zu sehenden Tabelle vergleichen.

Pokémon GO Pokémon GO
(409)
Gratis (universal, 201 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Avant Arte: Soziales Netzwerk ist das Tinder für Kunstliebhaber und Künstler

Ein Swipe nach links oder rechts, um Gefallen oder Ablehnung zu demonstrieren – das ist nicht nur bei Tinder, sondern auch bei Avant Arte der Fall.

Avant Arte

Anders als bei der großen Dating-Plattform Tinder allerdings dreht sich bei Avant Arte (App Store-Link), einer kostenlosen iPhone-Anwendung, alles um die Kunst. Auch Apple scheint von diesem Projekt sehr angetan zu sein, denn immerhin findet sich die Anwendung derzeit in der Kategorie „Unsere neuen Lieblings-Apps“ im deutschen App Store wieder. Die englischsprachige Community benötigt auf dem iPhone 44 MB an freiem Speicher sowie iOS 8.0 oder neuer zur Installation.

Die Entwickler von Avant Arte beschreiben ihr soziales Netzwerk als „Kunst-Plattform, auf der Kunstliebhaber durch Kunstwerke wischen, großartige Werke entdecken und sich direkt mit dem Künstler, der Galerie oder dem Museum verbinden können. Teile, liebe, inspiriere, chatte, kaufe, verkaufe, lerne und wachse mit der Avant Arte-App.“

Bevor man allerdings mit Avant Arte loslegen kann, bedarf es einer Registrierung. Diese kann entweder über einen Facebook-Account oder auch direkt in der App mit einem Nutzernamen, der E-Mail-Adresse und einem Passwort geschehen. Zudem lässt sich auswählen, zu welcher Nutzerkategorie man zählt: Kunstliebhaber, Galerist, Museum oder Künstler.

Funktion zum Chatten mit Künstlern inklusive

Nach erfolgreicher Anmeldung erhält man vom Avant Arte-Team eine Bestätigungsmail, in der auch mitgeteilt wird, dass man selbst bis zu zehn eigene Kunstwerke hochladen kann. Somit soll wohl verhindert werden, dass Mitglieder die Community mit zu vielen Werken überfluten. Wie auch schon von Tinder bekannt, kann man sich dann durch Wischgesten nach links und rechts durch verschiedene Kunstwerke – Malereien, Collagen, Zeichnungen, Fotografien, Grafiken und anderes – bewegen, diese liken und auch den Künstler selbst kontaktieren.

Denn: Viele der bei Avant Arte digital ausgestellten Werke stehen zum Verkauf. Dies wird mit einem kleinen Text-Zusatz unterhalb des Bildes verdeutlicht, „For Sale“. Wer seine Werke nur mit der Community teilen, aber nicht verkaufen möchte, kann sich für den Zusatz „Just want to share“ entscheiden. Nach einigen Versuchen mit Avant Arte war ich positiv überrascht über die Vielfältigkeit und Kreativität der Kunst-Plattform. Wer sich inspirieren lassen, oder selbst eigene Werke mit einem interessierten Publikum teilen will, sollte sich Avant Arte daher auf jeden Fall genauer ansehen.

WP-Appbox: Avant Arte (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Avant Arte: Soziales Netzwerk ist das Tinder für Kunstliebhaber und Künstler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Elgato Eve, UE Megaboom und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 6.10 Uhr

OKCS iPhone 6(s) Selfie Case (hier)

ab 7.15 Uhr

Aukey Solar Ladegerät (hier)

ab 7.20 Uhr

Medion Fernseher 31,5″ 1080p (hier)

ab 7.35 Uhr

IBRA HDMI Kabel (hier)

ab 8 Uhr

Digittrade verschlüsselte Festplatte 1 TB (hier)

ab 8.35 Uhr

Satechi Alu MacBook Ständer (hier)

ab 9.25 Uhr

AWStech Apple Watch Armband (hier)

ab 9.30 Uhr

AudioMX Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 10 Uhr

TecTecTec ActionCam (hier)

ab 10.35 Uhr

OKCS magnetisches Lightning Kabel (hier)

ab 11 Uhr

Digittrade High Security SSD 500 GB (hier)

ab 11.45 Uhr

Pitaka iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 12 Uhr

Aukey Ladegerät 10 Ports (hier)

ab 14 Uhr

EasyAcc iPad Pro Case (hier)
TP-Link USB LAN Adapter (hier)

ab 15 Uhr

Aukey Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
UE Megaboom Bluetooth Speaker (hier)

ab 15.10 Uhr

Darkiron Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 15.25 Uhr

Avantree iPhone 6(s) Unterarm Band (hier)

ab 15.40 Uhr

Topop VR Brille (hier)

ab 16 Uhr

Aukey Akku 5.000 mAh (hier)
Whitelabel Bluetooth Speaker (hier)

ab 16.25 Uhr

Ninatec Bluetooth Speaker (hier)

ab 16.30 Uhr

Creative Sound Blaster Bluetooth Speaker (hier)

ab 16.40 Uhr

Tarion Smartphone Camera Rig (hier)

ab 16.45 Uhr

Cateck USB Hub (hier)

ab 17 Uhr

Sony Fernseher 65″ 1080p (hier)
Speedlink Lightning Kabel (hier)
Elgao Eve Homekit-Wettersensor (Foto/hier)

ab 18 Uhr

Anker Bluetooth Tastatur Case für iPad Air (hier)
AudioMX In-Ear Kopfhörer (hier)

ab 18.30 Uhr

Almwild MacBook Hülle (hier)
TCL Fernseher 55″ 4K (hier)

ab 18.50 Uhr

Whitelabel Bluetooth Kopfhörer (hier)

Elgato Eve Bild


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (26.8.16)

Auch am heutigen Freitag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Assassin Assassin's Creed Identity
(42)
4,99 € 2,99 € (universal, 2264 MB)
Neon Shadow Neon Shadow
(3)
0,99 € Gratis (universal, 317 MB)
True Skate True Skate
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 52 MB)
Avernum: Escape From the Pit HD
(15)
9,99 € 4,99 € (iPad, 150 MB)
Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(12)
4,99 € 1,99 € (universal, 500 MB)
I am Bread I am Bread
(7)
4,99 € 1,99 € (universal, 1034 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(34)
4,99 € 1,99 € (universal, 218 MB)
Caylus Caylus
(4)
4,99 € 2,99 € (universal, 208 MB)
Eclipse: New Dawn for the Galaxy
(35)
6,99 € 4,99 € (iPad, 166 MB)
Neuroshima Hex Neuroshima Hex
(20)
4,99 € 2,99 € (universal, 487 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 274 MB)
Sputnik Eyes Sputnik Eyes
(48)
1,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)

Sputnik Eyes Screen

Blown Away: Secret of the Wind
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 193 MB)
Symmetrain Symmetrain
(65)
1,99 € 0,99 € (universal, 45 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 96 MB)
Iesabel Iesabel
(43)
5,99 € 0,99 € (universal, 918 MB)
Violett Violett
(25)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(3)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 62 MB)
Sparkle 2: EVO
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 63 MB)
Sparkle 3: Genesis
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 184 MB)
Zuki Zuki's Quest - a turn based Puzzle Platformer
(2)
0,99 € Gratis (universal, 80 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(25)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1702 MB)
Deponia Deponia
(55)
9,99 € 4,99 € (iPad, 819 MB)
Edna & Harvey - The Puzzle Edna & Harvey - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(6)
4,99 € 2,99 € (iPad, 1468 MB)
Deponia - The Puzzle Deponia - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Qubic Qubic
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 0.7 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
5,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Zombie Quest - Mastermind the hexes! Zombie Quest - Mastermind the hexes!
(3)
0,99 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Mahjong Artifacts® (Full) Mahjong Artifacts® (Full)
(24)
2,99 € Gratis (iPhone, 63 MB)
Mahjong Artifacts® HD (Full) Mahjong Artifacts® HD (Full)
(42)
4,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Hyper Square Hyper Square
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 65 MB)
Galaxy Trucker Galaxy Trucker
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 149 MB)
Galaxy Trucker Pocket Galaxy Trucker Pocket
(4)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 88 MB)
Block vs Block Block vs Block
(10)
2,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(2)
1,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
Van Pershing - The Showdown Van Pershing - The Showdown
(6)
0,99 € Gratis (universal, 39 MB)
MR - Monster Runner MR - Monster Runner
(2)
0,99 € Gratis (universal, 28 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 155 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Farm Frenzy 3: Russischen Dorf HD
(3)
3,99 € 2,99 € (iPad, 179 MB)
Heroes of Hellas Athens HD Heroes of Hellas Athens HD
(19)
2,99 € 1,99 € (iPad, 359 MB)
Das Rettungsteam 3 HD Das Rettungsteam 3 HD
(4)
2,99 € 1,99 € (iPad, 48 MB)
Snark Busters: High Society HD
(2)
3,99 € 2,99 € (iPad, 693 MB)
Meine kleine Farm: Helden der Wikinger HD
(2)
3,99 € 2,99 € (iPad, 307 MB)
Farm Frenzy 3 – American Pie Farm Frenzy 3 – American Pie
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (iPhone, 48 MB)
Farm Frenzy 3: Russischen Dorf
(2)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 77 MB)
The Treasures of Montezuma 4 HD The Treasures of Montezuma 4 HD
(19)
2,99 € 1,99 € (iPad, 603 MB)
Heroes of Hellas HD Heroes of Hellas HD
(3)
3,99 € 2,99 € (iPad, 131 MB)
The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(2)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 111 MB)
The Treasures of Montezuma 3 HD The Treasures of Montezuma 3 HD
(22)
2,99 € 1,99 € (iPad, 271 MB)
Galaxy Trucker Pocket Galaxy Trucker Pocket
(4)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 88 MB)
Galaxy Trucker Galaxy Trucker
(2)
4,99 € 0,99 € (iPad, 149 MB)
Mazy : Swipe to solve mazes
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 76 MB)
The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 324 MB)
Alpha Omega Alpha Omega
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 152 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(15)
3,99 € 2,99 € (universal, 87 MB)
Finger Olympic Finger Olympic
(20)
1,99 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Super Barista Super Barista
(2)
0,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(4)
0,99 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Pool Break - 3D Billiards und Snooker Pool Break - 3D Billiards und Snooker
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 21 MB)
Venger Venger
(13)
0,99 € Gratis (iPhone, 10 MB)
Doom and Destiny Doom and Destiny
(78)
2,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
Silversword Silversword
(7)
5,99 € 3,99 € (universal, 143 MB)
Shifty Bits Shifty Bits
(1)
5,99 € 0,99 € (universal, 34 MB)
Deus Ex: The Fall
(506)
6,99 € 4,99 € (universal, 738 MB)
DIVIDO™ Retro - Original math puzzle DIVIDO™ Retro - Original math puzzle
(1)
0,99 € Gratis (universal, 32 MB)
Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 44 MB)
Swords and Sandals Swords and Sandals
(3)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 28 MB)
Okey Okey
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 9.7 MB)
Think Think
(2)
4,99 € Gratis (universal, 46 MB)
Spider Solitaire (Windows 7 Style) Spider Solitaire (Windows 7 Style)
(1)
0,99 € Gratis (universal, 18 MB)
Pool+ Pool+
(17)
1,99 € Gratis (universal, 26 MB)
Wardwell House Wardwell House
(8)
0,99 € Gratis (universal, 155 MB)
Monster Trouble Anniversary Edition Monster Trouble Anniversary Edition
(5)
4,99 € 0,99 € (universal, 118 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (26.8.2016)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator Anchor Pointer — GPS Kompass & Reise Navigator
(3)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 15 MB)
Home Design 3D Outdoor and Garden Home Design 3D Outdoor and Garden
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 120 MB)
Home Design 3D GOLD Home Design 3D GOLD
(282)
9,99 € 2,99 € (universal, 389 MB)
Reisegepäck - Assistent Reisegepäck - Assistent
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.2 MB)

Kool Screen

MindNode – Delightful Mind Mapping MindNode – Delightful Mind Mapping
(13)
9,99 € Gratis (universal, 42 MB)
Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(71)
5,99 € 2,99 € (universal, 5.7 MB)
iWriter iWriter
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 10 MB)
Calculator Expert Calculator Expert
(18)
2,99 € Gratis (iPad, 2 MB)
ezPDF Reader: PDF Reader, Annotator & Form Filler
(2)
1,99 € Gratis (iPhone, 33 MB)
Trackly Trackly
(30)
0,99 € Gratis (universal, 2.3 MB)
Noteshelf Noteshelf
(72)
8,99 € 7,99 € (iPad, 75 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 95 MB)
PhytoApp - Heilpflanzenwissen PhytoApp - Heilpflanzenwissen
(2)
6,99 € 5,99 € (universal, 46 MB)
Terminology 3 - Extensible Dictionary and Thesaurus Terminology 3 - Extensible Dictionary and Thesaurus
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 24 MB)
FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG
(1)
39,99 € 3,99 € (univertsal, 38 MB)
Publisher Star HD Publisher Star HD
Keine Bewertungen
5,99 € 2,99 € (iPad, 12 MB)
Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links! Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links!
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (iPad, 10 MB)
mycl – mein aktueller Standort mycl – mein aktueller Standort
(12)
0,99 € Gratis (universal, 0.6 MB)

Foto/Video

ComicBook! ComicBook!
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 88 MB)
Trigraphy - einzigartige Foto-Editor für Digital-abstrakte Kunst Trigraphy - einzigartige Foto-Editor für Digital-abstrakte Kunst
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 110 MB)
Relight - Bessere Fotos Relight - Bessere Fotos
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 9.9 MB)
Brushstroke Brushstroke
(26)
4,99 € 3,99 € (universal, 30 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(7)
6,99 € 3,99 € (iPhone, 35 MB)
ToonCamera ToonCamera
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
Lume by Lichtfaktor Lume by Lichtfaktor
(847)
0,99 € Gratis (iPad, 50 MB)

Musik

Lemur Lemur
(6)
24,99 € 9,99 € (universal, 6.9 MB)
AmpliTube AmpliTube
(1)
19,99 € 17,99 € (iPhone, 675 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 17,99 € (ipad, 835 MB)
AmpliTube Fender™ AmpliTube Fender™
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (iPhone, 358 MB)
BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 194 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
(1)
19,99 € 4,99 € (iPad, 259 MB)
BIAS FX BIAS FX
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (iPad, 406 MB)
Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing
(1)
19,99 € 2,99 € (iPad, 77 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(2)
9,99 € 7,99 € (universal, 21 MB)

Kinder

MoMoMonster Memo MoMoMonster Memo
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
MarcoPolo Weather MarcoPolo Weather
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 111 MB)
MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(1)
2,99 € Gratis (universal, 194 MB)
MarcoPolo Arctic MarcoPolo Arctic
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 135 MB)
Dr. Pandas Restaurant 2 Dr. Pandas Restaurant 2
(186)
2,99 € 1,99 € (universal, 82 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
(2)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 674 MB)
Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
(12)
4,99 € 2,99 € (universal, 63 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (26.8.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Albert and Otto Albert and Otto
(1)
4,99 € 0,99 € (161 MB)

Albert and Otto Screen

Mahjong Artifacts® Mahjong Artifacts®
(13)
4,99 € Gratis (29 MB)
Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(88)
18,99 € 5,99 € (15885 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 0,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (22 MB)
Mystical Island Mystical Island
(1)
0,99 € Gratis (188 MB)
Magic Formula : Brain Challenge
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (23 MB)
Monster Trouble Dark Side Monster Trouble Dark Side
(1)
7,99 € 0,99 € (200 MB)

Produktivität

Mail Detective Mail Detective
(2)
3,99 € 0,99 € (1.2 MB)
Records Records
(3)
34,99 € 9,99 € (5.7 MB)
Text Reader Text Reader
(2)
2,99 € 1,99 € (1 MB)
Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client
Keine Bewertungen
9,99 € 0,99 € (5.7 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
(2)
24,99 € 19,99 € (110 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(2)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(1)
49,99 € 39,99 € (12 MB)
Adobe Photoshop Elements 14 Adobe Photoshop Elements 14
(2)
99,99 € 59,99 € (1237 MB)
Tomatoes Tomatoes
Keine Bewertungen
11,99 € 5,99 € (5.9 MB)
Daylight Daylight
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (96 MB)
Note-Ify Notes Note-Ify Notes
Keine Bewertungen
11,99 € 6,99 € (4.4 MB)
Colored Colored
(1)
0,99 € Gratis (2.6 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(2)
9,99 € Gratis (11 MB)
AtmoBar - A Netatmo client AtmoBar - A Netatmo client
(1)
4,99 € 3,99 € (1.1 MB)
ChronoSync Express ChronoSync Express
(3)
29,99 € 19,99 € (29 MB)
Bulk Photo Watermark Bulk Photo Watermark
(1)
2,99 € Gratis (3.6 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(4)
1,99 € 0,99 € (2 MB)
iSkysoft iMedia Converter Deluxe iSkysoft iMedia Converter Deluxe
(4)
45,99 € 39,99 € (48 MB)
Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(7)
4,99 € Gratis (0.5 MB)
Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (4.9 MB)
Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ... Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ...
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.8 MB)
Backup Guru LE Backup Guru LE
(4)
3,99 € Gratis (1.7 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(24)
19,99 € 14,99 € (8 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: 10 F-Secure Safe Lizenzen im Wert von insgesamt 599 Euro gewinnen

Nach dem Gewinnspiel ist vor dem Gewinnspiel. Wir geben im Sommer ordentlich Gas uns verlosen heute zehn Lizenzen für die Sicherheits-Suite F-Secure Safe.

F-Secure Safe Devices

Bis zum vergangenen Sonntag hatten ihr bei uns im Blog die Möglichkeit, drei Produkte von Devolo zu gewinnen. Die Gewinner sind bereits per E-Mail benachrichtigt – falls ihr kein Erfolg hattet, gibt es jetzt die nächste Chance für euch. In Kooperation mit F-Secure verlosen wir zehn Jahres-Lizenzen für F-Secure Safe im Wert von jeweils 59,90 Euro.

“F-Secure Safe ist der einzige Schutz, den Sie benötigen. Wir haben es Ihnen so einfach wie möglich gemacht, Ihr gesamtes Online-Leben zu schützen”, schreibt der Hersteller über seine Software für Windows, Mac, Android und iOS.

Das kann F-Secure Safe

F-Secure Safe Einstellungen

Ich habe F-Secure Safe auf dem Mac getestet, dort hat mich vor allem die einfache Bedienung überzeugen können. Nach der Installation läuft F-Secure Safe im Hintergrund und ist über ein kleines Icon in der Systemleiste erreichbar, wo auch entsprechende Warnungen direkt angezeigt werden. Aber was kann F-Secure Safe nun eigentlich alles? Zunächst einmal wird der Mac vor Viren, Trojanern und Spyware geschützt, ebenso wird die Internet-Verbindung in unverschlüsselten Netzwerken gesichert.

Eine weitere interessante Funktion ist der Banking-Schutz: Sobald man mit dem Browser das Online-Banking der eigenen Bank öffnet, wird dieser Modus aktiviert. ” Sobald der Banking-Schutz aktiviert wurde, werden alle neuen Verbindungen vom PC blockiert. Durch das Blockieren der Verbindungen sind Banking-Trojaner und andere Malware-Programme nicht in der Lage, Ihre persönlichen Informationen, wie beispielsweise Anmeldeinformationen, an Kriminelle zu übermitteln”, heißt es dazu in der Beschreibung.

Ein weiterer interessanter Punkt ist die Kindersicherung, die eine gute Erweiterung zur Standard-Kindersicherung von Apple ist. F-Secure Safe kann auf allen Browsern entsprechende Inhalte blockieren, seien es nicht jugendfreie Webseiten, illegale Tauschbörsen oder auch soziale Netzwerke und Dating-Webseiten. Entsprechende Seiten können nur zugelassen werden, wenn das Admin-Kennwort des Computers eingegeben wird.

So könnt ihr F-Secure Safe gewinnen

Was F-Secure Safe noch alles kann, lest ihr auf dieser Webseite. Wenn ihr aufmerksam seid, könnt ihr dort auch die richtige Antwort für unsere Gewinnspielfrage herausfinden: Welche Wertung hat F-Secure Safe vom Online-Magazin Smartson erhalten?

Die richtige Lösung schickt ihr einfach im Betreff einer E-Mail an safe@appgefahren.de. Einsendeschluss ist am 26. August um 23:59 Uhr. Die zehn Gewinner werden ausgelost und per E-Mail informiert. Wie immer ist pro Person nur eine E-Mail erlaubt, der Rechtsweg ausgeschlossen und Apple nicht als Sponsor tätig.

Der Artikel Gewinnspiel: 10 F-Secure Safe Lizenzen im Wert von insgesamt 599 Euro gewinnen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar zur Spionagesoftware "Pegasus": Apple hat vorbildlich reagiert

iPhone 6S

Es liegt wohl am Sommerloch, dass in den Medien wegen eines Spionagetools Apples Untergang herbeigeredet wird. Dabei hat Cupertino gerade einmal mehr bewiesen, dass iOS die sicherste Mobilplattform ist, findet Jeremias Radke.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox setzt ältere Passwörter zurück

Kurz notiert: Dropbox stellt für viele Anwender eine ideale Anlaufadresse dar, wenn es um das Speichern von Daten in der Cloud geht. Wie regelmäßig ändert ihr eure Online-Passwörter? Vermutlich selten, oder? Dropbox hat sich nun dazu entschieden, ältere Passwörter zurück zu setzen, so dass ihr euer Passwort ändern müsst.

dropbox_logo

Dropbox setzt ältere Passwörter zurück

Dropbox hat sich zu einer rein präventiven Maßnahmen entschieden, die eigenen Anwender aufzufordern ältere Passwörter zu ändern. Betroffen sind Dropbox-Kennwörter die seit Mitte 2012 nicht mehr geädnert wurden. So heißt es unter anderem

Unsere Sicherheitsteams prüfen ständig, ob die Konten unserer Nutzer durch externe Bedrohungen gefährdet werden könnten. Dabei haben wir erfahren, dass 2012 eventuell auf einige alte Dropbox-Anmeldedaten (E-Mail-Adressen und gehashte Kennwörter mit Salt) Zugriff erlangt wurde. Wir vermuten, dass dies im Zusammenhang mit einem Vorfall steht, den wir zu dieser Zeit gemeldet hatten

Aufgrund unserer Sicherheitskontrollen und der Verschlüsselungsmethode, die wir für Kennwörter verwenden, glauben wir nicht, dass unbefugt auf Konten zugegriffen wurde. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme fordern wir nun aber jeden Nutzer, der sein Kennwort seit Mitte 2012 nicht mehr geändert hat, bei der nächsten Anmeldung zum Aktualisieren seines Kennworts auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nightgate: futuristisches Action-Puzzle spielt im Jahr 2398

Zu den Premium-Neuerscheinungen der Woche gehört Nightgate (AppStore). Die 2,99€ teure Universal-App stammt von Semidome, die im letzten Jahr bereits Last Voyage (AppStore) für iOS veröffentlicht haben.

Das neue Spiel ist ein ungewöhnliches Action-Puzzle und versetzt euch in das Jahr 2398. Die Erde wird von einem Netzwerk aus intelligenten Computern, dem sogenannten Nightgate, besiedelt. Alles andere Leben wurde bei einem großen Krieg zerstört. Dieses etwas an den Haaren herbeigezogene Setting ist aber letztendlich eigentlich egal, auch wenn ihr im Spiel eine kleine Entdeckungsreise hinter die digitalen Landschaften macht – entscheidend ist das Gameplay.
Nightgate für iOS
In dem müsst ihr Geschick und Reaktionen beweisen. In 50 handgemachten Leveln müsst ihr eine kleine, leuchtende Kugel durch gefährliche Welten im minimalistischen Neon-Look lenken. In jedem Level warten nicht nur eine Reihe von Punkten, die ihr allesamt per Berührung einsammeln müsst, um ein Level erfolgreich abzuschließen und zur nächsten Herausforderung zu kommen. Sondern ihr müsst auch viele Feinde überwinden und ihnen aus dem Weg gehen. Diese sind allesamt mit roter Farbe gekennzeichnet und keine klassischen Monster, sondern geometrische Formen und Geschosse, die über das Display fliegen. Ein Kontakt und das war es, das Level muss neu begonnen werden.

Jetzt laden und sparen

Gelenkt wird der kleine „Held“ über einen virtuellen Joystick, was durchaus gut funktioniert und schnell in Fleich und Blut übergeht. So erlebt ihr dieses futuristische Abenteuer in der übrigens komplett deutschsprachig lokalisierten Universal-App, die ihr nicht nur auf iPhone und iPad, sondern auch auf dem Apple TV spielen könnt.
Nightgate iPhone iPad
Sollten unser Bericht sowie der unten eingebundene Trailer euer Interesse an Nightgate (AppStore), einem gelungenen, futuristischen und minimalistischen Action-Puzzle-Adventure für iOS, geweckt haben, solltet ihr euch mit dem Download sputen. Denn aktuell ist der Preis anlässlich des Releases mit 2,99€ noch um 25 Prozent gesenkt.

Nightgate Trailer

Der Beitrag Nightgate: futuristisches Action-Puzzle spielt im Jahr 2398 erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontrovers: iPhone 8 ohne Home-Button?

iPhone 7 Konzept Thumb

Aktuell warten Apple-Nutzer und Beobachter auf das iPhone 7. Doch es gibt bereits erste Gerüchte zur nächsten, also übernächsten iPhone-Generation, wie etwa dieses: Fällt der Home-Button weg?

Bloomberg gilt allgemein als ziemlich zuverlässig, doch aktuell spekuliert der Wirtschaftsdienst recht munter drauf los.

iphone-7-plus-and-iphone-7

iphone-7-plus-and-iphone-7

Demnach könnte Apple beschließen zum zehnjährigen Jubiläum des ersten iPhones ein grundlegendes Re-Design vorzunehmen. Ähnliches war schon häufiger im Gespräch. Diese iPhone 8 könnte dann ohne Home-Taste kommen.

Gebogenes Glas

Eine spannende Vorstellung oder ein Alptraum? Mark Gurman spricht bei Bloomberg von einem iPhone 8, das mit Glasgehäuse, einem gebogenen Display ohne Rand und ohne Home-Button kommt. Letzteres kennt man schon von vielen Android-Smartphones, aber würde sich das am iPhone gut machen? Immerhin, der physische Klick könnte via Force Touch nach wie vor simuliert werden. Ob der touch ID-Sensor in einer Art Android-artigen Sensor-Feld unterhalb des Displays implementiert wird oder sich das ganze Display in eine Touch ID-Oberfläche verwandelt, wie es auch schon prophezeit wurde? Wir werden es sehen, nächstes Jahr.

Wollt ihr auf den Home-Button verzichten?

The post Kontrovers: iPhone 8 ohne Home-Button? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Weitergabe der Account-Informationen an Facebook einschränken

Facebook und WhatsApp

Bestehende WhatsApp-Nutzer haben die Möglichkeit zum Opt-out aus der Übermittlung ihrer Telefonnummer an Facebook zu Werbezwecken. Der Schalter taucht unter Umständen jedoch nicht sofort in der App auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5: Sicherheitslücken wurden für Spionage-App ausgenutzt

iPad mini 4

Gestern Abend hat Apple iOS 9.3.5 veröffentlicht und Nutzer darum gebeten, ihre Geräte zu aktualisieren. Jetzt, wo wir wissen, welche Lücken geschlossen wurden und vor allem, wofür sie genutzt wurden, können wir der Empfehlung nur beipflichten. Denn es ist eine Malware im Umlauf, deren Installation durch diese Lücken ermöglicht wird und iPhones ausspioniert. Drei Sicherheitslücken weniger (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.3.5: Sicherheitslücken wurden für Spionage-App ausgenutzt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommende iPhones ganz ohne Home-Taste?

In einem neuen Bericht von Bloomberg werden involvierte Quellen zitiert, laut denen die iPhone-Generation des kommenden Jahres nicht mehr über eine Home-Taste verfügen wird. Bereits im iPhone 7, welches voraussichtlich in wenigen Wochen erscheint, soll Apple die Home-Taste ihrer Mechanik beraubt haben, sodass sie im wesentlichen aus einem Touch-ID-Kreis besteht, der auf Druckstärke reagiert. Im...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prisma: Offline-Funktion neu, Band dreht Video mit App

Die beliebte Foto-App Prisma wurde aktualisiert – und steckt nun auch hinter Musikvideos.

Mit Prisma fügt Ihr in wenigen Schritten Euren Fotos eine breite Anzahl an künstlerischen Effekten hinzu. Die Filter der App erinnern an bekannte Maler der Kunstgeschichte.

Größte Neuerung: Die meisten Filter können nun auch offline verwendet werden.

Prisma Motive

Bislang wurde dazu eine Internet-Verbindung benötigt. Per In-App-Kauf könnt Ihr in den neuen Version für einen Euro auch sogenannte „philantropische Filter“ kaufen.

Von deren Kaufpreis geht ein Teil an Stiftungen der Organisation Elbi, die vor allem Kindern in benachteiligten Ländern auf der ganzen Welt hilft.

Band „Drive like Maria“ mit erstem Prisma-Musikvideo

Die neue Version dürfte dank dieser beiden Neuerungen zu einer weiteren Verbreitung der App führen. Wie bekannt sie jetzt schon ist, zeigt außerdem ein neues Musikvideo der Rockband Drive like Maria.

Deren Song „Deep Blue“ wird nämlich mit einem Clip beworben, dessen Aufnahmen der Band komplett mit Prisma bearbeitet wurden.

Durch die Anwendung eines farbigen Filters, der die aufgenommenen Körper und Instrumente aufrastert, entsteht ein spannender Effekt.

Schaut Euch das Video der niederländisch-belgischen Gruppe unbedingt an.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Ticket startet auf Apple TV und iOS

SkyWie angekündigt hat der Pay-TV-Sender Sky die Preisstruktur für den Online-Zugriff auf die hauseigenen Bezahl-Angebote überarbeitet und informiert heute über den offiziellen Start der neuen Plattform „Sky Ticket“. Sky vermarktet skyticket.de als den „neuen Einstieg über das Internet mit sofortigem Zugriff auf das beste Sky Programm“ und bietet unter anderem, pünktlich zum Bundesliga-Auftakt, neue Zugangswege […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Tarif-Tipps im Vodafone-Netz: Für nur 6,99 Euro pro Monat telefonieren & surfen

Euer Vertrag läuft demnächst aus? Wir haben zwei Tarif-Tipps, die monatlich jeweils nur 6,99 Euro kosten.

Vodafone-Banner

Vodafone Mobilcom Comfort Allnet

Der Tarif:

  • 1 GB Internet-Flat mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • Telefon-Flat in alle dt. Netze
  • SMS kostet 19 Cent
  • Vodafone-Netz
  • für nur 6,99 Euro mtl.
  • zur Angebotswebseite

Der Vertrag wird über Logitel abgeschlossen und kommt mit Mobilcom Debitel zustande. Die monatliche Grundgebühr reduziert sich über 24 Monate auf 6,99 Euro, ab dem 25. Monat bezahlt man 29,99 Euro. Die Anschlussgebühr in Höhe von 39,99 Euro wird nach dem SMS-Versand mit “AP frei” an die 8362 erstattet.

Bei dem Tarif müsst ihr auf LTE verzichten, bekommt aber eine Telefon-Flat. Das Inklusivvolumen ist nicht grandios, mit 1 GB sollte man bei einfacher Nutzung, sprich WhatsApp, Facebook, Mails und Co. aber hinkommen.

GMX lockt noch mit erhöhten Frei-Einheiten

gmx tarif

Ein Tarif, den wir immer gerne empfehlen. Bei GMX gibt es den All-Net & Surf-Tarif ebenfalls für nur 6,99 Euro. Wer in den nächsten fünf Tagen zuschlägt, bekommt sogar 300 Frei-Einhaien statt 200.

Der Tarif:

  • 200 Frei-Minuten in alle dt. Netze
  • 100 SMS in alle dt. Netze
  • 2 GB Internet-Flat mit bis zu 21,6 MBit/s
  • Vodafone-Netz
  • nur 6,99 Euro mtl.
  • zur Angebotswebseite

Wer nicht so viel telefoniert und mit den Frei-Einheiten auskommt, ist hier richtig. Zudem gibt es mit 2 GB gleich doppelt so viel Internetvolumen. Der Preis beträgt monatlich 6,99 Euro. Wenn ihr auf LTE nicht verzichten wollt, könnt ihr den gleichen Tarif im E-Netz buchen und bekommt zusätzlich LTE freigeschaltet. Der Preis bleibt auch hier bei 6,99 Euro.

Bei allen Verträgen gilt: Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Damit keine teuren Folgekosten entstehen, muss der Vertrag fristgerecht, also mindestens drei Monate vorher, beim Anbieter gekündigt werden.

Der Artikel Zwei Tarif-Tipps im Vodafone-Netz: Für nur 6,99 Euro pro Monat telefonieren & surfen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 26.8.16

Bildung

WP-Appbox: Word Wagon - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Wheels on the Bus HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ChatterPix Kids - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Shepherd's Rod Writings (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Peek-a-Zoo HD - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: ChatterPix - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Guide For Pokémon Go - Best Video for Pokemon (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Wonderoom HD — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Developmental Milestones (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Rocky Mountain National Park Field Guide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Grand Canyon National Park Field Guide (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Todokit - Aufgabenliste | To-Do List (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Willed Calendar - Task,Plan,Time manager (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Machine It - The reference tool for Machinists (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iRhino 3D (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PrintCentral Pro (7,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Zentries: The Art of Journaling (1,99 €+, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Bolsa1A (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Old MacDonald HD - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Itsy Bitsy Spider HD - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Trucks HD - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gas Tycoon 3 - pipe puzzle mania! (4,99 €+, App Store) →

WP-Appbox: ARPG Shadow Hunter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ElectronShock (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Draw Your Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Final Seal (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TraptionBakery (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MiniChess by Kasparov (3,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Pixel Giant Deadly Rock (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 400 Arba3meyeh Original (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gas tycoon 2 HD (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: PipeLand Roll HD ? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: True Skate (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Brutal Street (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Baa Baa Black Sheep - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Itsy Bitsy Spider – by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: VBall ScoreMaster - The Best Volleyball Scoreboard (Kostenlos+, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Kids Monster Creator - make funny monster images (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: PokerNoob (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: SpeakText Air (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pegatron: Mitarbeiter werden wegen iPhone 7 zu exzessiver Mehrarbeit gedrängt

Pegatron: Mitarbeiter werden wegen iPhone 7 zu exzessiver Mehrarbeit gedrängt auf apfeleimer.de

Es gibt mal wieder Ärger bei einem der Apple-Zulieferer. Pegatron geriet ins Visier der China Labor Watch-Organisation, welche dem Zulieferer vorwirft, dass die Arbeitsbedingungen der Arbeiter immer noch nicht den [...]

Der Beitrag Pegatron: Mitarbeiter werden wegen iPhone 7 zu exzessiver Mehrarbeit gedrängt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning Docking Station für iPhone 5

iGadget-Tipp: Lightning Docking Station für iPhone 5 ab 5.08 € inkl. Versand (aus China)

Da Apple keine Lightning-Dockingstation anbietet springen unsere Freunde in Fernost gerne – und günstig! – ein.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Pegasus erklärt: Deshalb sollten Sie ihr iPhone jetzt updaten!

Apple hat gestern Nacht iOS 9.3.5 veröffentlicht. In der Update-Beschreibung spricht Apple lediglich davon, dass es mit der Aktualisierung auf iOS 9.3.5 einige Sicherheitslücken stopft. Das ist auch so weit richtig, denn es werden mit der Aktualisierung gleich drei größere Sicherheitslücken geschlossen. Allerdings gibt es zu diesem Sicherheits-Update auch einen Hintergrund und dieser trägt den Namen Pegasus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: Gestohlenes iPhone nimmt Fingerabdrücke vom Dieb

Offenbar interessiert sich Apple dafür, wie man ein gestohlenes iOS-Gerät noch unbrauchbarer für Diebe machen kann. Zwar ist Find My iPhone bereits ein ziemlich probates Mittel, da es das Gerät sperrt, sobald eine Internetverbindung besteht. Dem rechtmäßigen Eigentümer hilft das aber nur bedingt. Touch ID, Frontkamera und weitere Sensoren Apple Insider hat ein Patent gefunden, (...). Weiterlesen!

The post Patent: Gestohlenes iPhone nimmt Fingerabdrücke vom Dieb appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Mind-Mapping-Software MindNode als Gratis-App der Woche

MindNode (Partnerlink) vom Wiener Entwickler IdeasOnCanvas ist die Gratis-App der Woche im iOS-App-Store. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Mind-Mapping-Software zum Erfassen, Visualisieren und Strukturieren von Informationen und Ideen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Geschwindigkeits-Anzeige und Tempo-Alarm in Planung

SpeedGoogles Karten-Applikation könnte schon bald eines der am häufigsten nachgefragten Navigations-Feature nachrüsten und seine Nutzer zukünftig nicht nur über die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der aktuellen Strecke informieren, sondern seine Anwender zudem auch beim (versehentlichen) Übertreten des Tempos warnen. Dies gehts aus mehreren Konfigurationsdateien der Version 9.3.5 hervor, die aktuell auf Android-Geräten getestet wird. SPEED_LIMITS_SETTING So […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magenta Smart Home: App-Update bringt Sonos- und Netatmo-Support

Vor ein paar Tagen hatte die Deutsche Telekom Neuerungen für ihr Smart Home Angebot bekannt gegeben. Neben der neuen Home Base 2.0 kündigte das Bonner Unternehmen auch eine Kooperation mit Sonos, Netatmo und Logitech an.

magenta_smart_home

Magenta Smart Home 4.3.2 ist da

Magenta Smart Home ist das Smarthome-System der Deutschen Telekom, mit der ihr Heizungen, Licht, Alarmsysteme und weitere Elektrogeräte bequem mit eurem Smartphone steuern. Die Magenta Smart Home App hat nun ein Update spendiert bekommen, mit dem das Unternehmen einige Versprechungen der letzten Tagen einlöst.

In der App Beschreibung heißt es

  • Unterstützung für Sonos Lautsprecher
  • Unterstützung für Netatmo Geräte (Wetterstation, Regenmesser, Windmesser)
  • Empfehlungsfunktion zur Einrichtung von Situationen
  • Erweiterung des Alarmsystems um getrennt einstellbare Profile
  • Neue Nutzungsmöglichkeiten von Sensoren und Aktoren in Situationen
  • Erweiterter Hilfe-Bereich mit Video-Chat-Funktion

Magenta Smart Home 4.3.2 ist 70,6MB groß, verlangt nach iOS 7.1 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor. Aktuell bietet die Deutsche Telekom übrigens 50 Prozent Rabatt auf ihr Starterpaket mit Smart Base an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5: Apple veröffentlicht Update für schwerwiegende Sicherheitslücke

iOS 9 BetaApple hat ein Update rausgehauen, welches eine schwerwiegende Sicherheitslücke stopft, die wiederum für Staats- und Unternehmensspionage ausgenutzt werden konnte.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Wie eine Scheibe Glas“: iPhone 8 wohl ohne Hometaste

Shortnews: Ein Zweizeiler des Wirtschaftsmagazins Bloomberg erregt derzeit weltweite Aufmerksamkeit. In einem Beitrag, in dem es eigentlich um neue iPhone-Bezahlmethoden in Japan geht, schreibt der Apple-Insider Mark Gurman folgendes:

Apple arbeitet bereit an einem großen Redesign für das iPhone von 2017, das sich mehr auf das Display fokussieren wird und die Hometaste entfernt, sagen Leute, die mit der Sache vertraut sind.

Keine Hometaste mehr in einem iPhone? Klingt, Stand jetzt, noch relativ unwahrscheinlich. Doch Apple will mit dem iPhone 8, wie es womöglich heißen wird, offenbar ganz neue Wege gehen: Ein Glas-Design statt Aluminium. Randlos statt mit Rändern. Gekrümmt statt gerade. Der Touch ID-Sensor soll derweil unter das Display rücken. Mittels Force Touch könne auch dann noch ein Klick als Feedback simuliert werden.

spacegrayiphone

Zum 10. Geburtstag des iPhone plant Apple also alles neu. Jony Ive will angeblich langfristig ein iPhone konzipieren, das „aussieht wie eine Scheibe Glas“. So soll er es zumindest einmal gesagt haben. Der Wegfall mechanischer Homebuttons passt dazu natürlich perfekt.

Zum Weiterlesen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5: Darum solltet ihr unbedingt das Update installieren

Gestern hat Apple ein ungeplantes Update für iOS 9 veröffentlicht. Wie schon bei 9.3.4 handelt es sich um ein Sicherheitsupdate, das Apple in der Update-Beschreibung wichtig aussehen lässt. Wie sich nach der Veröffentlichung herausstellte, ist das Update tatsächlich ziemlich wichtig, denn die behobenen Sicherheitslücken wurden aktiv ausgenutzt.

Ausspionierte iPhones

Bei iOS 9.3.5 handelt es sich um ein Update, das nicht „irgendwelche Sicherheitslücken“ behebt, die ohnehin nur schwer auszunutzen sind. Wie die New York Times berichtet, wurden die Lücken aktiv genutzt. Bislang zielten sie nur auf ganz bestimmte Personengruppen ab, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Ein israelisches Unternehmen, genannt NSO Group, hat ein Tool entwickelt, „Pegasus“, das über besagte Lücken eingeschleust wird.

Mit Pegasus kann der Angreifer beinahe die komplette Kontrolle über das Smartphone übernehmen. Text-Nachrichten (SMS, iMessages) können ausgelesen werden, Telefonate mitgehört und Kontaktdaten ausgelesen werden. Selbst vor Passwörtern, Ortungsdaten und Tonaufnahmen macht das Tool nicht halt. Ahmed Mansoor, ein Menschenrechtsaktivist aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, bekam eine SMS, die ihn in die Falle locken sollte. Hätte er den Link angeklickt, wäre die Software installiert worden. Er klickte jedoch nicht und wandte sich stattdessen an Citizen Lab, die der Sache auf den Grund gingen.

Bei Apple gibt man sich gewohnt nüchtern und erläutert einige wenige technische Details zu den Lücken. Wie Zac Hall, Autor für 9to5mac, in der Nacht herausfand, wurden die drei Lücken auch mit der iOS-10-Beta geschlossen, die vergangene Woche am Freitag – vermutlich ebenfalls außer der Reihe – veröffentlicht wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Video: iPad-Magier Simon Pierro zaubert wieder

iPad-Magier Simon Pierro hat ein neues zauberhaftes Video veröffentlicht.

Der David Copperfield der Apple-Welt nimmt diesmal eine Kooperation mit den Machern der Game-App Best Fiends zum Anlass für neue Zaubertricks.

Simon Pierro Best Fiends

Das Game selbst ist ein typischer Vertreter des Free-to-Play. Aber die magischen Illusionen von Simon Pierro sind – wie immer – witzig und sehenswert. Film ab!

Best Fiends Puzzle-­Abenteuer Best Fiends Puzzle-­Abenteuer
(51)
Gratis (universal, 182 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Mac I in Charitybuzz-Auktion für 815.000 USD versteigert

Apple Mac I in Charitybuzz-Auktion für 815.000 USD versteigert auf apfeleimer.de

Dass ein alter Mac eine bessere Geldanlage als so manches Kunstwerk ist, steht mit der letzten Charitybuzz-Auktion definitiv außer Frage. Denn das Apple I Modell brachte in der Charitybuzz-Auktion einen [...]

Der Beitrag Apple Mac I in Charitybuzz-Auktion für 815.000 USD versteigert erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1000 neue Jobs bei Apple in Irland

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Top-Apps im Sonderangebot - für Mac, iPhone und iPad

Erstklassige Apps und Spiele finden sich in dieser Woche im Angebot. Darunter sind unter anderem das düstere Mac-Spiel "Albert and Otto" (-80%), das niedliche iOS-Spiel "About Love, Hate and the other ones" (-50%) und die iOS-Variante der Ideenschmiede "MindNode" (gratis) anzutreffen. Nachfolgend finde Sie die besten Schnäppchen im App Store als Übersicht: Mac App Store Albert and Otto — 0...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp teilt Daten nun mit Facebook

WhatsApp

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Facebook und WhatsApp immer näher zusammenrücken und gemeinsame Sache machen. Nun wurde bekannt, dass WhatsApp die Richtlinien für die Nutzungsdaten der eigenen Benutzer geändert hat und das zu Gunsten von Facebook. Laut den neuen Richtlinien werden nun Telefonnummern und auch weitere Daten direkt mit Facebook geteilt, um die Kommunikation zwischen den Unternehmen weiter zu stärken.

Es geht um Werbung
Die Telefonnummer ist für Facebook einer der wichtigsten Datenbausteine, die man sich vorstellen kann. Hat ein Kunde beispielsweise die Telefonnummer schon einmal bei einem Online-Shop verwendet, kann Facebook anhand dieser Nummer zielgenaue Werbung in Facebook ausliefern. Genau diese Daten sind dann wiederum für das Werbegeschäft sehr interessant und kann eine Win-Win-Situation schaffen.

Verschmelzen die Dienste?
Bislang gibt es noch keine Anzeichen, dass Facebook und WhatsApp gemeinsame Sache machen wollen. Die Nutzerzahlen sind gut und es gibt derzeit keine großen Ambitionen hier eine Fusion anzustreben. Im Hintergrund jedoch versucht man seinen Datenschatz natürlich gemeinsam zu nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Ein neuer Chip für Japaner und Japan-Touristen

BahnhofIm iPhone 7 wird Apple das bereits in aktuellen Geräten verbaute NFC-Modul – dieses kümmert sich bislang ausschließlich um Apple Pay – mit einem weiteren Chip für den Nahbereichsfunk ergänzen und soll seine Smartphone-Familie so kompatibel zu der vor allem in Japan populären FeliCa-Lösung machen. Bislang noch auf Plastik: Die Pasmo-Karte Der von Sony entwickelte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-RPG „Assassin’s Creed Identity“ wieder im Angebot

Action-RPG „Assassin’s Creed Identity“ wieder im Angebot

Zum zweiten Mal seit dem Release im Februar 2016 könnt ihr Assassin’s Creed Identity ( AppStore ) von Ubisoft günstiger aus dem AppStore laden.

Statt 4,99€ kostet die Universal-App aktuell wieder nur 2,99€. Damit könnt ihr also wieder 2€ sparen, wenn ihr euch Assassin’s Creed Identity ( AppStore ) auf euer iPhone oder iPad ladet.
Assassin
Assassin’s Creed Identity ( AppStore ) ist ein Action-RPG für iOS basierend auf der beliebten Assassins-Creed-Reihe für Konsolen. Die Universal-App hat uns in unserem Testbericht gefallen – mal abgesehen von ein paar Kritikpunkten bei der Umsetzung der IAPs.

Tolles Gameplay

In bekannter Manier schleicht und meuchelt ihr euch als Assassine durch historische Städte. Diverse Missionen warten auf euch, zum Beispiel die Jagd nach Söldnern in Monteriggioni oder als Leibwächter des berühmten Leonardo da Vinci ins historischen Florenz. Neben dem jeweiligen Hauptziel einer Mission gibt es auch weitere Nebenziele bzw. Herausforderungen, die euch mit mehr Erfahrungspunkten belohnen. So schaltet ihr nach und nach verschiedene Fähigkeiten frei, die ihr über das Fähigkeitenrad im Spiel aufrufen und je nach Situation geschickt einsetzen solltet.
Assassin
Einziger Kritikpunkt an Assassin’s Creed Identity ( AppStore ) ist die Preispolitik von Ubisoft. Zum Relesae umfasste das Spiel solide zehn Kampagnen, die ihr für 4,99€ erwerben konntet. Optionale In-App-Angebote ermöglichen ein schnelleres Vorankommen. Vor einigen Monaten ist das neue Forli Update mit der neuen Kampagne „Forli – Blutrote Dämmerung“ erschienen. Hier gibt es vier neue Story-Missionen und mehr für 1,99€ via In-App-Kauf. Die Kosten für die Erweiterung könnt ihr euch nun aber durch den reduzierten Donwload von 2,99€ statt 4,99€ quasi zusammensparen, so dass ihr mehr Level für den gleichen Preis wie regulär erhaltet.

Der Beitrag Action-RPG „Assassin’s Creed Identity“ wieder im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tablet-Kampf: Microsoft antwortet mit eigenem Werbespot auf iPad-Pro-Clip

Apple veröffentlichte kürzlich einen neuen Werbespot für das iPad Pro und stellte darin die Frage, was denn eigentlich einen Computer ausmache. Das war natürlich eine Steilvorlage für Microsoft mit seinem Hybrid-Tablet Surface Pro 4, die nun in einem eigenen Werbespot Bezug auf die iPad-Werbung nehmen.

iPad Pro und Surface Pro 4 werden in der Werbung gegenübergestellt. Siri am...

Tablet-Kampf: Microsoft antwortet mit eigenem Werbespot auf iPad-Pro-Clip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pegasus: Das müsst ihr über die Sicherheitslücke in iOS 9 wissen

Gestern Abend hat Apple ein wichtiges Update für iOS 9 veröffentlicht. Aufgrund einer Sicherheitslücke ist die Installation dringend empfohlen.

Pegasus. So heißt die gestern Abend von Apple gestopfte Sicherheitslücke im iPhone-Betriebssystem iOS 9. Theoretisch ist damit ein Zugriff auf zahlreiche Daten des Geräts möglich, Sicherheitsforscher der Firma Lookout, die die Lücke entdeckt und zusammen mit Apple gestopft haben, sprechen von Zugriffen auf E-Mail-Verkehr, Anrufe, Standortdaten und sogar Passwörter.

Wie genau dieser “Trojaner” auf dem iPhone installiert werden konnte und wie hoch die Gefahr für den einzelnen Nutzer war, ist bislang nicht bekannt. Dass einige Medien aktuell darüber berichten, Millionen von iPhones wären gefährdet, ist möglicherweise etwas übertrieben. Verharmlosen sollte man die Geschichte allerdings nicht – und daher zeitnah auf iOS 9.3.5 aktualisieren.

Ersten Erkenntnissen zufolge wurde Pegasus ohnehin nicht auf die breite Masse angesetzt, sondern gezielt an Personen verteilt. Entdeckt wurde die Spionage-Software von einem Menschenrechtler aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, der in einer E-Mail über einen auffälligen Link gestolpert sei.

Pegasus nutzte gleich drei Sicherheitslücken für heimlichen Jailbreak

Einfach so installiert sich Pegasus jedenfalls nicht auf euren Geräten. Die Software nutzt drei Sicherheitslücken auf einmal: Zunächst musste ein präparierte Link in Safari geöffnet werden, der den Browser unter anderem zum Absturz bringt. Danach verschafft sich Pegasus Zugriff auf wichtige Dateien und Prozesse des Betriebssystems, um quasi im Hintergrund so etwas wie einen Jailbreak durchzuführen. Ist dieser Schritt abgeschlossen, kann mit iPhone und iPad quasi alles gemacht werden, ohne dass der Nutzer etwas davon mitbekommen muss.

Ob man von Pegasus betroffen ist, soll man mittlerweile selbst mit der Sicherheits-App Lookout herausfinden können. Zeigt sie im Bereich Sicherheit an, dass kein Jailbreak vorhanden ist, ist das System sicher. Ein Update auf iOS 9.3.5 sollte aber auf jeden Fall durchgeführt werden.

Bisher ist nicht bekannt, ob die Sicherheitslücken, die Pegasus möglich gemacht haben, auch in den Beta-Version von iOS 10 zu finden sind oder ob sie hier von Apple möglicherweise schon behoben wurden.

WP-Appbox: Lookout - Sicherheit, Backup und Geräteortung (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Pegasus: Das müsst ihr über die Sicherheitslücke in iOS 9 wissen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 26. August (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 12:11h

    „True Skate“ für lau

    Das Skateboard-Spiel True Skate (AppStore) gibt es aktuell mal wieder kotenlos (statt 1,99€).
    True Skate iOSTrue Skate iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 08:15h

    Rovio plant zweiten Angry-Birds-Film

    Wer von euch hat hat den Angry-Birds-Film gesehen? Wenn ihr ihn gut fandet, könnt ihr euch auf eine Fortsetzung freuen. Denn Rovio plant nicht nur neue Angry-Birds-Spiele, sondern auch eine Fortsetzung des Kinofilmes.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 08:12h

    iOS 9.3.5 veröffentlicht

    Am gestrigen Abend hat Apple ein weiteres Sicherheitsupdate für iOS veröffentlicht. Seitdem steht die Version iOS 9.3.5 zum Download bereit.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 26. August (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für mehr Akku: Helligkeitsautomatik beim iPhone kalibrieren

Die Auto-Helligkeit des iPhone spart Strom. Manchmal muss sie aber neu kalibriert werden.

Mit Abstand der größte Stromfresser jedes iPhones ist das Display. Je heller es ist, desto mehr Akku verbraucht es. Um diesen Verbrauch so niedrig wie möglich zu halten, gibt es das Auto-Helligkeits-Feature.

iphone_kamera_1

Der zugehörige Sensor über dem iPhone-Display erkennt die aktuelle Umgebungshelligkeit und regelt das Display entsprechend hoch und runter. Manchmal funktioniert er aber nicht mehr so gut. Habt Ihr ein solches Gefühl im Falle Eures iPhones, gibt es die Möglichkeit, den Sensor neu zu kalibrieren.

Helligkeitssensor neu kalibrieren – so geht’s

Einen eleganten Weg dafür hat Heise vorgeschlagen. Wollt Ihr für mehr Akku Euren Helligkeitssensor wieder leistungsstärker machen, müsst Ihr einfach folgendes tun:

-> Geht in einen möglichst dunklen Raum
-> Tippt am iPhone auf Einstellungen > Anzeige & Helligkeit
->
Deaktiviert den Schalter neben „Auto-Helligkeit“
-> Zieht den Regler über dem Schalter ganz nach links
-> Schaltet die „Auto-Helligkeit“ wieder ein – und sofort wieder aus
-> Schaltet eine möglichst helle Lampe ein
-> Haltet das iPhone mit der Vorderseite vor die Lampe
-> Zieht den Regler über dem Schalter „Auto-Helligkeit“ nun ganz nach rechts
-> Schaltet dann die „Auto-Helligkeit“ wieder ein

Anschließend ist die Helligkeitsautomatik wieder vollständig kalibriert.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox setzt jahrelang nicht geänderte Passwörter zurück

Der beliebte Online-Speicherdienst Dropbox macht auf eine wichtige Änderung aufmerksam: das Unternehmen hat Kennwörter, die seit Mitte 2012 nicht geändert wurden, zurückgesetzt. Es handele sich dabei um eine vorbeugende Sicherheitsmaßnahme, eine konkrete Gefahr bestünde nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Weiterentwicklung scheitert an schlechten Mikrofonen

Shortnews: Zwar konnte Siri die Fehlerquote beim Verständnis und der Auswertung des Gesprochenen seit ihrem Start halbieren, doch allein durch maschinelles Lernen wird die Software wohl nie eine weitgehend fehlerfreie Quote erreichen können. Experten und Analysten sind sich einig: Die im Handy und Tablet verbauten Mikrofone hindern Sprachassistenten an ihrer Entwicklung.

IMG_1113

Dies berichtet Bloomberg, das dafür mit zahlreichen Analysten gesprochen hat. Demzufolge entwickeln sich die meisten Komponenten des iPhones stetig weiter – sei es der Prozessor oder die Kamera – das Mikrofon aber bleibt auf dem Stand von vor vier Jahren.

Seit dem Release des iPhone 5 ist die verbaute Technik rund um das Mikrofon keinen Schritt vorwärts gekommen. Dabei wäre es so wichtig, dass die Hardware bereits Hintergrundgeräusche sauber herausfiltern und die Stimme des Nutzern in guter Qualität an Sprachassistenten weitergeben kann.

Ähnliches erkannte auch Craig Federighi jüngst in einem Interview:

Es kommt halt darauf an, wie viele Mikrofone wie in das Gerät verbauen und wo wir sie platzieren.

Die gute Nachricht: Lieferanten arbeiten derzeit an neuen Versionen des Aufnahme-Gerätes. Wann diese allerdings den Nutzer erreichen, kann man nicht vorhersehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elegant Editor: Freie Markdown-App für den Mac

HolaUm Markdown-Dokumente auf dem Mac zu erstellen oder zu bearbeiten setzen wir seit geraumer Zeit auf die kostenfreien und grundsolide Applikation MacDown. Mit EME, kurz für „Elegant Markdown Editor“, bietet sich jetzt eine weitere Open Source-Anwendung für den gleichen Arbeitsbereich an. Die kürzlich auf Version 0.8 aktualisierte Mac-Anwendung bietet euch einen einfachen Texteditor, der Markdown-Eingaben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum Sprachassistenten sich so langsam weiterentwickeln

Vergleicht man die Fotoqualität aktueller Smartphones mit Geräten, die noch vor wenigen Jahren auf dem Markt waren, so werden direkt immense Verbesserungen sichtbar. Auch Prozessoren und andere Chips entwickelten sich sehr rasch weiter und die Branche kann Jahr für Jahr mit immer leistungsfähigeren Systemen antreten. In einem Bereich blieben Innovationen allerdings weitgehend aus - nämlich bei ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 mit mit FeliCa Tap-to-Pay Chip für Japan?

Wir nähern uns der iPhone 7 Präsentation. Allgemein wird damit gerechnet, dass die nächste iPhone Generation am 07. September der Weltöffentlichkeit vorgestellt wird. Verschiedene Details rund um das Gerät sind bereits bekannt, allerdings könnte Apple die ein oder andere Überraschung im Gepäck haben. Gibt es für den japanischen Markt ein spezielles iPhone mit FeliCa-to-Pay Chip?

felica_japan

Erhält das iPhone 7 einen FeliCa-to-Pay Chip für Japan?

In einem ausführlichen Artikel, bei dem es auch um den Verzicht des Homebuttons beim iPhone geht, widmen sich die Kollegen von Bloomberg am heutigen Tag mit Apples Planungen ein spezielles japanisches Bezahlsystem zu unterstützen. Die Rede ist von FeliCap, ein mobiler Tap-to-Pay Standard in Japan.

Der FeliCap Chip ermöglicht es Anwendern in Japan unter anderem, ihre Bahn- und Zugfahrkarten auf dem Chip so speichern, so dass das iPhone nur noch vor die Scanner am Eingang gehalten werden muss und nicht mehr eine spezielle Karte.

Apples Near Field Communication (NFC) Technologie ist in den USA, Europa und Australien stark verbreitet. Gleichzeitig dominiert FeliCa in Japan mit 1,9 Millionen Akzeptanzstellen. Diese Terminals haben im letzten Jahr Transaktionen mit einem Volumen von rund 41 Milliarden Euro abgewickelt.

Apple verhandelt mit verschiedenen kartenausgebenden Anbietern in Japan, unter anderem Suica und Pasmo. Die virtuellen Fahrkarten etc. könnten in der Wallet-App auf dem iPhone gespeichert werden. Japan ist für Apple bedeutsam. Im letzten Quartal waren japanische Kunden für 8 Prozent des Gesamtumsatzes und 11 Prozent des Gewinns verantwortlich. Von daher können wir nachvollziehen, dass Apple darauf achtet, japanische Kunden an sich zu binden. Der FelicaChip im iPhone könnte eine Maßnahme sein.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass der FeliCa Tap-to-Pay Chip bereits im iPhone 7 landen könnte. Der FlicaChip wurde von Sony entwickelt und ermöglicht Transaktion in 0,1 Sekunden. Darüberhinaus können auf den Chip nicht nur Fahrkarten gespeichert werden, sondern auch z.B. Geld, welches an Automaten, Cafes etc. in Japan akzeptiert wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Pegasus-Exploit erlaubt das Auslesen von Kontakten, Nachrichten & Mails

iPhone: Pegasus-Exploit erlaubt das Auslesen von Kontakten, Nachrichten & Mails auf apfeleimer.de

Apple hat einen Sicherheitspatch mit seiner iOS 9.3.5 Version veröffentlicht, der es in sich hat. Denn dieser schloss eine Sicherheitslücke im System, die es einer israelischen Softwareschmiede Namens NSO Group [...]

Der Beitrag iPhone: Pegasus-Exploit erlaubt das Auslesen von Kontakten, Nachrichten & Mails erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steuerstreit um Apple in Irland: EU-Kommission weist US-Kritik zurück

Apple-Logo

Die Europäische Union hat die Kritik des amerikanischen Finanzministeriums an Ermittlungen wegen möglicher Steuervergünstigungen für den iPhone-Hersteller als ungerechtfertigt bezeichnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5 schließt ernsthafte Sicherheitslücken

Beta, Update, Macbook Air iOS iPad Air iPhone EarPods Desk Thumb

Gestern Abend hat Apple mit iOS 9.3.5 ein kleines Update für iPad, iPod und iPhone veröffentlicht. Im Fokus steht das Thema Sicherheit.

Neben ein paar Bug-Fixes werden diese Sicherheitslücken geschlossen. Angeblich soll es sich dabei um sehr riskante Fehler im System handeln. Apple hat dazu sogar eine eigene Seite online gebracht, die das Update beschreibt. Die Aktualisierung wiegt nur knapp 40 MB (auf dem iPhone 6) und kann problemlos over-the-air geladen werden.


Vermutlich wird dies das letzte Update für iOS 9 vor dem großen Release von iOS 10 sein. Das völlig überarbeitete iOS erwarten wir für Mitte September, vielleicht schon kurz nach dem iPhone 7 Event in der zweiten Septemberwoche.

Bild via

The post iOS 9.3.5 schließt ernsthafte Sicherheitslücken appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krautkopf: 80 vegetarische Rezepte in einer schick gestalteten Premium-App

In der Banner-Rotation des App Stores präsentiert Apple in dieser Woche die neue Rezepte-App Krautkopf, die auch wir uns bereits genauer angesehen haben.

Krautkopf 2 Krautkopf 3 Krautkopf 4 Krautkopf 1

Glücklicherweise hat die Apple-Redaktion etwas schlampig gearbeitet. Im App Store wird Krautkopf (App Store-Link) als “neue App für vegane Rezepte von Berliner Bloggern” angekündigt. Glücklicherweise müsst ihr aber keine Soja-Milch kaufen, keine Tofu-Würste auf euren Grill legen und auch kein Rührei mit… Nein, lassen wir das. Jeder soll das essen, was er gerne essen mag – und auch wenn ich mir gerne ein ordentliches Steak auf den Weber lege, darf es ganz sicher auch mal vegetarische Gerichte geben.

Wer das ähnlich sieht, findet die passenden Inspirationen ab sofort in der neuen Universal-App Krautkopf. Auf iPhone und iPad bietet die 4,99 Euro teure Anwendung zum Start 80 vegetarische und saisonale Rezepte, die von Produkten von regionalen Wochenmärkten inspiriert wurden. Was ich persönlich sehr klasse finde: In den Rezepten wird auf raffinierter Zucker verzichtet, stattdessen werden Süßmittel wie Honig, Reissirup oder Kokosblütenzucker verwendet.

“Wir finden, Essen soll nicht nur sättigen, sondern uns vor allem guttun und glücklich machen. Da dies von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist, betrachtet unsere Rezepte als Ideen, die ihr ganz nach Belieben verändern oder anpassen könnt. Lasst euch inspirieren und habt Spaß daran, gemeinsam zu genießen – zu zweit oder zusammen mit Freunden. Denn Kochen und Essen regt nicht nur sämtliche Sinne an, sondern bringt Menschen zusammen”, schreiben die Entwickler in der Beschreibung ihrer App.

Krautkopf punktet mit einfacher Bedienung und vielfältigen Rezepten

In Krautkopf sollte sich jeder Nutzer auf Anhieb zurecht finden. Auf der Startseite der App werden alle Rezepte alphabetisch sortiert mit kleinen Vorschaubildern und Namen angezeigt. Über die drei kleinen Punkte in der oberen Ecke des Bildschirms kann man die Rezepte nach Jahreszeit, Gängen oder Ernährungsweise wie glutenfrei, laktosefrei und vegan sortieren. Außerdem gibt es eine integrierte Suche, die alle Rezepte nach Namen und Zutaten durchsucht. Wer noch ein paar Zucchini aus dem Garten übrig hat, findet so in Krautkopf im Handumdrehen das passende Gericht.

kratukopf

Ruft man ein Rezept auf, bekommt man neben einer anpassbaren Zutaten-Liste und einigen zusätzlichen Funktionen wie Notizen, Einkaufsliste oder Favoriten natürlich auch sämtliche Zubereitungsschritte präsentiert. Letztere lassen sich nach und nach abhaken, sind aber leider nicht mit einzelnen Bildern versehen, wie wir es etwa aus den tollen Foto-Kochbüchern kennen. Klasse: Zu jedem Rezept gibt es einen kleinen praktischen Tipp, mit dem man noch etwas mehr aus dem Gericht herausholen kann.

Aus technischer Sicht läuft in Krautkopf noch nicht alles ganz perfekt, beispielsweise gibt es noch vereinzelte englisch übersetzte Schaltflächen oder fehlende Umlaute bei Texten in Großbuchstaben. Die Entwickler haben uns aber schon mitgeteilt: “Ein paar Kleinigkeiten laufen noch nicht ganz rund, deswegen wird es in ein paar Tagen schon das erste Update geben.”

Uns gefällt die App schon jetzt sehr gut, auch weil die Entwickler praktische Funktionen wie eine Menüplanung integriert haben. Allerdings ist die Konkurrenz im App Store groß, nicht zuletzt aufgrund kostenloser Apps wie Kitchen Stories. Daher hoffen wir, dass es in Krautkopf im Herbst und Winter neue zur Jahreszeit passende Rezepte geben wird.

WP-Appbox: Krautkopf - saisonale vegetarische Rezepte (4,99 €, App Store) →

Der Artikel Krautkopf: 80 vegetarische Rezepte in einer schick gestalteten Premium-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So hören Sie einen Soundeffekt am Mac, wenn ein Ladekabel angeschlossen wird

Am iPhone wird ein Soundeffekt ausgegeben, wenn ein Ladekabel angeschlossen wird. Neben einer Vibration wird dadurch der Ladevorgang signalisiert. Bei MacBook-Computern ist dies leider nicht der Fall. Jedoch lässt sich dies mit einem Terminal-Befehl aktivieren, sodass ein Soundeffekt beim Ladevorgang am Mac abgespielt wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlüsselanhänger bietet drei Ladungen für Apple Watch

KapaKurzer Nachtrag zu dem am Dienstag vorgestellten GoPower-Akku für die Apple Watch, der vor allem wegen seines steilen Verkaufspreises von knapp 100 Euro kritisiert wurde. ifun.de-Leser Jens hat uns auf diesen, nur 38 Euro teuren Schlüsselanhänger des Zubehör-Anbieters Flagpower aufmerksam gemacht, der seit dem 28. Juli in Deutschland angeboten wird. Glaubt man den Hersteller-Angaben, soll […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Neues zu Duo, 3D Touch, 360-Grad-Videos und Spielen

Es gibt einiges zu Google-Produkten zu vermelden – wir haben die wichtigsten News kompakt.

Google arbeitet wie immer an allen Fronten, um sein Angebot zu optimieren. Erst letzte Woche erschien etwa die Videophonie-App Google Duo, zu der es bereits jetzt einen Meilenstein zu verkünden gab.

Google Duo

Sunder Pichai, CEO des Such-Giganten, vermeldete auf Twitter 5 Millionen Downloads der App. Nach einer Woche ist das eine stattliche Zahl.

Google-App mit neuen 3D Touch-Funktionen

Auch zu anderen Apps gibt es Neues zu berichten: So wurde die offizielle Google-App mit erweiterten 3D Touch-Features ausgestattet.

Per festem Druck auf Suchergebnisse werden nach dem Update auf Version 18 Suchergebnisse in einer Vorschau angezeigt. Außerdem könnt Ihr per 3D Touch-Tap auf den „G“-Button von jedem Ort in der App eine neue Suche starten.

Google Arts & Culture präsentiert US-Nationalparks

Visuell noch beeindruckender ist ein neues Angebot der fantastischen Lern- und Entdeckungs-App Google Arts & Culture. Diese kann Euch ab sofort – online und in der App – auf 360-Grad-Touren durch US-Nationalparks nehmen.

hiddenworld-nationalparks

Unter dem Titel „The Hidden Worlds of the National Parks“ werden die Parks Kenai Fjords, Hawai’i Volcanoes, Carlsbad Caverns, Bryce Canyon, and Dry Tortugas präsentiert.

Video- und Fotomaterialen en masse erwarten Euch – ein kleiner Vorgeschmack erwartet Euch unter diesem Artikel als Filmtrailer.

Solitaire und Tic-Tac-Toe in Google spielen

Und auch die Suchmaschine selbst lernt Neues dazu: Spiele. Als Gimmick könnt Ihr in Google jetzt auch eine Runde Solitär oder Tic-Tac-Toe gegen eine KI spielen. Tippt dazu einfach „solitaire“ oder „tic tac toe“ auf der Such-Webseite oder in der App ein und das Spiel beginnt.

Google — die offizielle Suche-App Google — die offizielle Suche-App
(3)
Gratis (universal, 75 MB)
Google Arts & Culture Google Arts & Culture
(3)
Gratis (universal, 27 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Learn To Count HD Pro

Learn to Count ist eine niedliche pädagogische App, die Kinder mit Zahlen vertraut macht, indem sie Tiere auf dem Bildschirm zählen.
Die im Studio aufgenommenen Stimmen unterstützen das Kind, wenn sie die richtige Antwort gefunden haben oder nah dran sind. Beruhigende Musik, faszinierende Tierbilder und die Sprachausgabe verleihen dieser App den nötigen Reiz. Kinder lieben es, spielerisch zu lernen.

Diese App ermutigt die Kleinen, mit den Grafiken auf dem Bildschirm zu interagieren, und unterstützt sie beim raschen Lernen.

Features:

• Bringt Kindern die Zahlen von 1–10 bei.

• Bringt Kindern durch Aktion und Reaktion verschiedene Interaktionen bei.

• Für Kinder ab 9 Jahren.

WP-Appbox: Learn To Count HD Pro (0,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-App mit mehr 3D-Touch-Unterstützung

Google-App mit mehr 3D-Touch-Unterstützung

Das Suchwerkzeug kommt mit einer Reihe von Verbesserungen für Besitzer von iPhone 6s und 6s Plus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Bloomberg prognostiziert das Ende des Home-Buttons

Wenn Apple in zwei bis drei Wochen das nächste iPhone vorstellen wird, werden die Neuerungen den bislang vorliegenden Informationen zufolge nicht weltbewegend ausfallen. Verständlich, steht doch 2017 der zehnte Geburtstag des Smartphones an, den der Hersteller laut diversen Gerüchten mit einem kompletten Redesign gebührend feiern will.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Master of Orion": Neue Version des Spieleklassikers jetzt erhältlich

Der Begriff "Spieleklassiker" wird heutzutage fast schon inflationär verwendet, doch nur wenige Spiele haben sich dieses Prädikat auch wirklich verdient. Das im Jahr 1993 veröffentlichte "Master of Orion" gehört zweifellos dazu, gilt es doch zusammen mit Civilization als Wegbereiter des Genres der rundenbasierten Strategiespiele.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Video: American Gods startet 2017 in Deutschland

GodsAmazons Streaming-Dienst Prime Video hat sich die Rechte an der Fantasy-Dramaserie „American Gods“ gesichert und wird die Starz-Produktion ab 2017 exklusiv in Deutschland und Österreich ausstrahlen. Die Serie, die auf dem preisgekrönten Roman von Neil Gaiman basiert, erzählt von einem Machtkampf zwischen „den alten Gottheiten aus verschiedenen Mythologien und einem neuen Pantheon von Göttern, deren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Elgato Eve Weather (HomeKit), Powerline Adapter, Apple Watch Armbänder, iPad Pro Hüllen, Bluetooth-Kopfhörer und mehr

Kurz vor dem Wochenende blicken wir noch einmal auf die aktuellen Amazon Blitzangebote. Passend zum sonnigen Wetter hat sich Amazon zahlreiche heiße Deals rausgsucht und reduziert dabei Artikel unter anderem aus den Kategorien Elektronik & Technik, Heimwerken, Sport, Garten, Freizeit etc.

amazon260816

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

09:30 Uhr

09:55 Uhr

10:35 Uhr

12:15 Uhr

14:30 Uhr

15:30 Uhr

16:00 Uhr

16:40 Uhr

17:30 Uhr

18:00 Uhr

19:00 Uhr

19:35 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak-Verhinderung: Apple signiert iOS 9.3.3 und 9.3.2 nicht mehr

Jailbreak-Verhinderung: Apple signiert iOS 9.3.3 und 9.3.2 nicht mehr

Mit iOS 9.3.4 hatte Apple schwerwiegende Lücken in seinem Mobilbetriebssystem geschlossen, die das Pangu-Team für seinen Jailbreak ausnutzte. Eine Rückkehr zu alten Versionen ist nun nicht mehr möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online Gaming auf dem Mac von Morgen

Auch wenn es vor wenigen Jahren noch kaum jemand für möglich gehalten hätte, haben die Startups doch den Beweis angetreten. Online Gaming ist noch lange kein alter Hut und trotz der Tatsache, dass die Entwicklung von 3D und VR momentan noch etwas schleppend vorangeht, zeichnen sich doch eine ganze Reihe bahnbrechender Trends ab. Das Überangebot [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So trennen Sie die WLAN-Verbindung am Mac, ohne das WLAN zu deaktivieren

Wer das WLAN nicht deaktivieren möchte, um sich von einer WLAN-Verbindung zu trennen, der kann es deutlich leichter haben. Mit einen einfachen Trick bleibt das WLAN nämlich aktiv. Als bestes Anwendungsbeispiel können wir den iPhone-Hotspot nennen, den man auf diese Weise wieder deaktivieren kann. Weiterer positiver Nebeneffekt: Sie erhalten Zugriff auf unzählige Netzwerkinformationen

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 26. August (5 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 10:11 Uhr – Logitech Hinge: Hülle für das iPad für nur 8,99 Euro +++ Bei Amazon bekommt ihr gerade die Logitech Hinge Schutzhülle für das iPad Air für nur 8,99 Euro, beim iPad Mini spart ihr sogar noch ein bisschen mehr. Allerdings sind nur noch wenige Exemplare auf Lager. Die Hülle haben wir euch schon vor einiger Zeit vorgestellt.
+++ 6:48 Uhr – Bloomberg: 2017er iPhone kommt ohne Homebutton +++ In einem neuen Bericht will Bloomberg nicht nur erfahren haben, dass Apple das nächste iPhone mit einer neuen Bezahltechnik für den japanischen Markt ausstattet, sondern erstmals auch komplett auf den Homebutton verzichten soll. 
+++ 6:46 Uhr – Rovio: Zweiter Angry Birds Film in Planunng +++ Rovio hat seine Zahlen für das erste halbe Jahr bekannt gegeben und gleichzeitig angekündigt, eine Fortsetzung des ersten Angry Birds Films zu arbeiten. Habt ihr den Film im Kino gesehen?
+++ 6:44 Uhr – Apple 1: Auktion erzielt 815.000 US-Dollar +++ Ein Apple 1 Computer hat in einer Auktion für den guten Zweck unglaubliche 815.00 US-Dollar erzielt. Auf dieser Seite gibt es einige interessante Bilder des “Rechners”.
+++ 6:43 Uhr – DJI: Drohnen-Bauer stellt Kamera vor +++ DJI, bekannt für seine Phantom-Drohnen, hat eine neue Kamera für Smartphones vorgestellt. Omso+ kostet 749 Euro und verfügt unter anderem über einen dreifachen optischen Zoom.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 26. August (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iPhone Nutzer: Widerspruch WhatsApp AGB unter iOS!

Für iPhone Nutzer: Widerspruch WhatsApp AGB unter iOS! auf apfeleimer.de

Fürs iPhone: Widerspruch WhatsApp AGB für iOS! Gestern hatten wir darauf aufmerksam gemacht, dass WhatsApp die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie geändert hat und dies bereits für Android Nutzer ausgerollt hat. Jetzt [...]

Der Beitrag Für iPhone Nutzer: Widerspruch WhatsApp AGB unter iOS! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buildy Blocks: wer baut den höchsten Turm?

Umbrella Games will mit seinem neuen Spiel Buildy Blocks (AppStore) hoch hinaus. Gleiches solltet auch ihr anstreben, um in dem neuen Gratis-Download einen vorzeugbaren Highscore zu erzielen.

In der Universal-App für iPhone und iPad geht es darum, einen möglichst hohen Turm zu bauen. Während ihr ihn im neuen Six! (AppStore) von Gram Games einen Turm abbaut, müsst ihr ihn in Buildy Blocks (AppStore) hochziehen. Hierfür gilt es möglichst viele Blöcke übereinander zu stapeln, ohne dass der Turm einstürzt.
Buildy Blocks iOSBuildy Blocks iPhone iPad
Die einzelnen Blöcke kommen dabei immer im Wechsel aus verschiedenen Richtungen angeflogen und können per Tap platziert werden. Hierbei ist das richtige Timing wichtig, damit der Turm möglichst gerade steht und damit stabil wird. Schief abgelegte Blöcke können herunterstürzen oder den ganzen Turm zum Einstürzen bringen – das Ende eines Durchganges.

Turmbau zu Babel für iOS

Buildy Blocks (AppStore) bietet drei verschiedene Turmbau-Modi, die sich in der Form des Turmes und damit dem Platzieren der Blöcke unterscheiden. Zunächst könnt ihr aber nur den normalen Modus spielen. Die beiden anderen Modi könnt ihr durch gesammelte Punkte bzw. Blöcke oder einmalig per IAP für je 0,99€ freischalten.
Buildy Blocks iOSBuildy Blocks iPhone iPad
Wirklich begeistern konnte uns Buildy Blocks (AppStore) zwar nicht, schlecht ist der Gratis-Download aber auch nicht. Einfach mal ausprobieren, wenn ihr schon früher gerne große Türme aus Bauklötzchen oder Legosteinen gebaut habt.

Der Beitrag Buildy Blocks: wer baut den höchsten Turm? erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Defekte Touchscreens: iPhone 6 & 6 Plus wegen Bendgate "tickende Zeitbombe"

Nutzer des iPhone 6 aber vor allem des iPhone 6 Plus sitzen auf einer "tickenden Zeitbombe", so Jason Villmer vom Reparaturshop STS Telecom. Denn wie in einem ausführlichen Bericht auf iFixit nachzulesen ist, sollen jene Modelle zu einem defekten Touchscreen neigen. Dies äußert sich durch einen grauen, blinkenden Streifen am oberen Bildschirmrand, außerdem werden Touch-Eingaben nicht mehr erkannt.

Wie iFixit...

Defekte Touchscreens: iPhone 6 & 6 Plus wegen Bendgate "tickende Zeitbombe"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Irland soll bis Ende 2017 um 1.000 Mitarbeiter wachsen

In irischen Medien wird berichtet, dass Apple trotz der Ermittlungen der EU-Kommission wegen unzulässiger Steuerpraxis den Standort von Apple Distribution International in Irland ausbauen will. Demnach sollen in Cork zu den bislang 5.000 Mitarbeitern innerhalb von 18 Monaten nochmals 1.000 Mitarbeiter hinzukommen. Die dafür notwendigen Genehmigung hat Apple mittlerweile erhalten. Apple plant...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert fünf neue Berufs-Emojis für Unicode

Apple hat fünf neue Emojis für Unicode vorgeschlagen, die Berufe repräsentieren.

Um mehr Jobs mit den beliebten Bildchen ausdrücken zu können, soll es in Zukunft offizielle Emojis für Künstler, Feuerwehrleute, Piloten, Astronauten und Richter geben.

Alle Vorschläge wurden von Apple sowohl in einer männlichen, als auch in einer weiblichen Version und mit zwei Beispiel-Bildchen eingereicht.

Apple Beruf Emojis

Apple wünscht sich fünf neue Berufs-Emojis

Ob die neuen Zeichen offiziell aufgenommen werden, ist noch nicht bekannt. Sobald das Verfahren abgeschlossen ist, wird es jedoch noch etwas dauern, bis die fünf Gruppen in den Standard eingebettet und offiziell verwendbar sein werden.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für nur je 99 Cent: “About Love, Hate and the other ones” & “Blown Away: Secret of the Wind”

Das Black Pants Studio ist verantwortlich für die beiden Spiele “About Love, Hate and the other ones” & “Blown Away: Secret of the Wind”. Jetzt gibt es ein gutes Angebot.

About Love, Hate and the other ones

about love hate

Als ich damals “About Love, Hate and the other ones” (App Store-Link) gespielt habe, war ich begeistert. Das Gameplay ist super, die Grafiken hübsch und die Steuerung simpel. Ihr geht mit den beiden Spielfiguren Love und Hate an den Start und müsst in insgesamt 80 Leveln den roten Knopf finden. Die zwei lassen sich durch einfache Klicks steuern und müssen dabei im Team agieren. Zusätzlich verfügt jeder über eine spezielle Fertigkeit, um mit anderen Bewohnern zu agieren. Love verschickt dabei Herzen, so dass Bewohner einen Schritt auf ihn zu machen, mit Hate versprüht man Blitze, so dass die Bewohner einen Schritt zurück machen.

Der Plattformer bietet immer wieder neue Überraschungen und ist nicht einfach zu lösen. Im späteren Spielverlauf kommen übrigens noch fünf “other ones”, also andere Bewohner, mit ins Spiel. So kann man sich beispielsweise an einen anderen Ort beamen lassen. Für nur 99 Cent ist das Spiel wirklich lobenswert. Das letzte Update ist zwar schon über eineinhalb Jahre her, neue Level werden hier wohl nicht mehr nachgereicht.

WP-Appbox: About Love, Hate and the other ones (0,99 €, App Store) →

Blown Away: Secret of the Wind

Blown Away 2

Blown Away (App Store-Link) ist erst Ende 2015 im App Store erschienen und hat im März noch neue Level erhalten. Der Plattformer kostet erstmals nur 99 Cent statt 1,99 Euro, ist 202 MB groß und in deutscher Sprache verfügbar. In Blown Away schlüpft man in die Rolle von Hendrik, einem kleinen Wesen, das außer einem letzten Haar auf dem Kopf und einem Paar Teleporter-Schuhe nichts mehr besitzt – alles andere wurde durch einen starken Wind weggeblasen. Euro Aufgabe ist es, die in vier Welten mit insgesamt 130 Leveln verstreuten Überreste von Hendriks Haus ausfindig zu machen und einzusammeln.

Doch ganz so einfach ist dieses Unterfangen nicht: Die in den Leveln verteilten Teile befinden sich oft an schwer zugänglichen Stellen. Glücklicherweise ist Protagonist Hendrik mit seinen Teleporter-Schuhen ausgestattet und kann daher schnell und einfach an diese Stellen gelangen. Doch einen Haken hat die Sache: Die Schuhe benötigen eine voll geladene Batterie, die nur dann auflädt, wenn Hendrik den Boden berührt. Erschwert wird das gesamte Gameplay durch das kontinuierliche Scrolling des Bildschirms – allzu viel Zeit sollte man sich für die Aktionen über Abgründe, Hindernisse oder durch Wände hindurch also nicht lassen.

Für weiteren Spaß sorgen kontinuierliche Upgrades: Die Fähigkeiten der Figur steigern sich im Verlauf des Spiels, zudem gibt es wunderschöne, sehr hochwertige Grafiken in einem besonderen Cartoon-Stil, die zum großartigen Gesamteindruck des Spiels beitragen. Das Spiel heimst bei 18 Bewertungen die volle Punktzahl ein.

WP-Appbox: Blown Away: Secret of the Wind (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Für nur je 99 Cent: “About Love, Hate and the other ones” & “Blown Away: Secret of the Wind” erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Addition Und Subtraktion Mathe-Flashcard Spiel Für Kinder In Der 1. Und 2. Klasse

Willkommen bei Addition und Subtraktion Math Flashspiel, eine Menge von Energie und gemeinsame Kern konform math Herausforderungen von Lehrern entwickelt, um zu motivieren und das Vertrauen in Kinder lernen Addition und Subtraktion zu bauen!

TAKE THE Vokabelkarten-Quiz!
Wählen Sie einen Nummernbereich und führen Sie einen Spießrutenlauf von zehn zufällig Gleichungen! Wenn Sie fertig sind, werden die Spieler mit einer Runde Ballon knallen Spaß und eine praktische Zeugnis belohnt stellt die Testergebnisse und die Zeit genommen! Für eine zusätzliche Herausforderung, eine Frist für jede Frage!

Zwei Speicher MATCH SPIELE!
Spiel Gleichungen, ihre Antwort in Flash Card Match! Wählen Sie eine beliebige Zahlenbereich und wählen Sie „Show Me“ -Modus zu verlassen Karten offen für eine einfachere Spiel oder „Memory“ -Modus zu halten verdeckte Karten und testen Sie Ihre Konzentration! Eine alternative Spiel Spiel fordert Sie heraus, zwei Gleichungen mit der gleichen Antwort überein!

FERTIGEN Sie Ihre Schwierigkeit
• Wählen Sie das beste Nummernkreis für Ihre Spielstärke
• „Show Me“ Option hält Karten offen für eine einfachere Spiel
• „Peek“ Taste können Sie einen Blick auf verdeckten Karten schleichen
• Stellen Sie Antwort Fristen oder ermöglichen unbegrenzte Zeit in Quiz-Spiel

CULTIVATE MATH und Argumentation
• Spiel Gleichungen mit der gleichen Antwort
• Hören Sie die Zahlen und Gleichungen, wie Sie sie zu berühren
• Positive Rückmeldungen und Ballon knallen Belohnungen

ZUSATZFUNKTIONEN
• Gegenstände, Zahlen und Anweisungen sind professionell erzählt
• Entdecken Sie neue Karten-Designs und Layouts, während Sie spielen
• Kindersicherung für Ton, Musik, Einkäufe und Links
• Wir fordern keine personenbezogenen Daten unserer Mitglieder zu sammeln

GEMEINSAMER STANDARDS:
• CCSS.Math.Content.K.OA.A.4
• CCSS.Math.Content.K.OA.A.5
• CCSS.Math.Content.1.OA.B.3
• CCSS.Math.Content.1.OA.C.6
• CCSS.Math.Content.1.OA.D.7
• CCSS.Math.Content.1.NBT.C.4
• CCSS.Math.Content.2.OA.B.2
• CCSS.Math.Content.2.NBT.B.5

WP-Appbox: Addition Und Subtraktion Mathe-Flashcard Spiel Für Kinder In Der 1. Und 2. Klasse (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft testet Clipboard-Manager für iOS und PCs

Microsoft testet Clipboard-Manager für iOS und PCs

Cache soll das Sammeln und Kuratieren von Datenschnipseln wie Texten oder Bildern erleichtern und deren Weitergabe erlauben. Aktuell läuft eine Betaphase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Über welches neue Apple-Hardwareprodukt würden Sie sich im Herbst am meisten freuen?

Der Sommer 2016 liegt in den letzten Zügen, der Herbst steht vor der Tür. Für Nutzer von Apple-Produkten sind die Monate September und Oktober besonders spannend. Apple stellt traditionell jedes Jahr zu dieser Zeit viele neue Produkte vor. Der Herbst 2016 wird diesbezüglich keine Ausnahme sein, da ist sich die Gerüchteküche einig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt mit Markdown: Simplenote für Mac und iOS

Markdown IosAutomattic, die Firma hinter der Blog-Software WordPress, hat ihre Notiz-Applikation Simplenote aktualisiert und um ein Feature ergänzt, das Apples Notiz-Anwendung derzeit noch vermissen lässt: Die Kompatibilität mit der Auszeichnungssprache Markdown. Automattics Simplenote steht sowohl in zwei Versionen für Windows und Mac als auch in den mobilen Geschmacksrichtungen iOS und Android zum Download bereit, lässt sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo 3DS wird zum Macintosh Plus

Was Emulatoren angeht, hat man schon viele kuriose Dinge gesehen, wobei sich der Nutzfaktor zumeist in Grenzen gehalten hat. Auf einer Apple Watch Windows 95 auszuführen, ist möglich, aber sehr langsam und nicht gerade einfach in der Bedienung. Jetzt darf ein Nintendo 3DS bzw. 2DS herhalten und emuliert einen Macintosh Plus mit der System Software 7.5.3. Und das macht er sogar ziemlich gut. Nur der Sound funktioniert noch nicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5 stopft Sicherheitslücke gegen Spionagesoftware „Pegasus“

ios93Nur 10 Tage nach der Veröffentlichung von iOS 9.3.4 hat Apple nun überraschend schnell ein weiteres Update (iOS 9.3.5) nachgeschoben. Der Grund ist aber offensichtlich, denn dieses Update ist ein Sicherheits-Update und schützt vorrangig – wie übrigens erst im Nachhinein bekannt wurde – vor der mächtigen Spionage-Software „Pegasus“.

Wirklich gefährlich
Die Spyware haben das Citizen Lab an der University of Toronto und die Sicherheitsfirma Lookout gemeinsam aufgedeckt. Insgesamt haben sie drei Schwachstellen feststellen können, welche Pegasus ausnützt. Durch diese Lücken wird es der Spyware ermöglicht E-Mails mitzulesen, Anrufe zu verfolgen, Passwörter abzugreifen, Tonaufnahmen zu machen und den Aufenthaltsort des Nutzers zu verfolgen. Bis jetzt ist bekannt, dass das Programm auch gegen Menschenrechtler und Journalisten eingesetzt wurde. Angeblich soll hinter der dieser mächtigen Software ein Unternehmen aus Israel stecken, das auch in den Cyberwaffen-Handel verwickelt sein soll.

Aufgeflogen ist das Programm deshalb, weil der bekannte Menschenrechtler Ahmed Mansur aus den Vereinigten Arabischn Emiraten auf Grund eines verdächtigen Links Sicherheitsforscher eingeschaltet hat, welche dann diese Spionagesoftware entdeckt und sie „Pegasus“ getauft haben. „Pegasus ist die ausgeklügeltste Attacke, die wir je auf einem Endgerät gesehen haben“, so Lookout.

Vielleicht werden wir in den nächsten Tagen noch mehr über die Hintergründe erfahren. Bereits wird darüber gemunkelt, dass die Urheber-Firma nur an Regierungsbehörden verkauft und somit Geheimdienste auch über diese Software verfügen könnten.

Der Otto-Normal-Verbraucher eine iPhones oder iPads wird zwar von „Pegasus“ vermutlich nicht befallen sein, wir raten aber dennoch dazu, dieses Update so schnell wie möglich zu laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Spezielle Version für Japan geplant

Apple iPhone: Spezielle Version für Japan geplant auf apfeleimer.de

Normalerweise gehört Apple zu den wenigen Herstellern, die keine speziellen Versionen seiner Smartphones für einzelne Märkte anbieten. Dies soll nun aber geändert werden, und zwar in Form eines Apple iPhone [...]

Der Beitrag Apple iPhone: Spezielle Version für Japan geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox: Passwort-Reset für ältere Accounts

dropbox-500Der Cloud-Speicher-Anbieter Dropbox fordert seine Anwender aktuell zur Neuvergabe des eigenen Account-Passworts auf. Der prophylaktische Schritt, dies erklärt Dropbox im offiziellen Hilfecenter, betrifft Anwender, die sich vor Mitte des Jahres 2012 bei Dropbox registriert und ihr Passwort seitdem noch nicht geändert haben. Zwar habe das Unternehmen keine Informationen über laufende Übernahmen von bestehenden Dropbox-Accounts, ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungeon Warfare: Neues Retro-Tower Defense-Game für Freunde von Kerker-Welten

Normalerweise würde man bei einem Titel namens Dungeon Warfare wohl einen klassischen Dungeon Crawler erwarten.

Dungeon Warfare 1

Der Entwickler Jin Man Kim setzt bei seinem Spiel Dungeon Warfare (App Store-Link) aber auf ein anderes Konzept und nutzt eine Kerker-Umgebung für ein Tower Defense-Gameplay. Die 3,99 Euro teure Universal-App lässt sich ab iOS 8.0 herunterladen und benötigt zur Installation zudem 202 MB an freiem Speicherplatz. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde – entgegen der Information in der App Store-Beschreibung – bereits gedacht.

Wie eingangs bereits erwähnt, handelt es sich bei Dungeon Warfare um ein klassisches Tower Defense-Game, in dem es die Aufgabe des Spielers ist, sich in den düsteren Umgebungen eines Kerkers gegen einfallende Horden von Gegnern zu beschützen und so die eigene Basis vor einer Belagerung zu sichern. Als Dungeon Lord hat man es schließlich satt, dass lästige Eindringlinge aus der ganzen Welt, allen voran gierige Abenteurer, das eigene Verlies belagern und einnehmen wollen.

Auch die offiziellen Zahlen zu Dungeon Warfare lesen sich eindrucksvoll: mehr als 26 einzigartige Fallen mit drei ausbaufähigen Ebenen, dazu über 40 Schwierigkeitsstufen und 22 Arten von Feinden warten in einer umfangreichen Kampagne auf den mutigen Spieler. Nach dem Erringen von einigen Erfolgen schaltet man zudem einen Endlos-Modus frei, in dem es heißt, so lange wie möglich am Leben zu bleiben.

Abwechslungsreiche, fiese Waffen zur Verteidigung

Gestaltet in einem kultigen Retro-Design mit vielen Pixel-Umgebungen, sind es vor allem die riesigen Gegner-Wellen, die den Spielspaß dieses Titels ausmachen. In umfangreichen Horden stürmen die Feinde bereits ab der zweiten oder dritten Mission die Gänge der Verliese und werden durch klug aufgestellte Schuss- und Feuer-Waffen, durch hinterhältige Fallen und Blockaden in einem großen Gemetzel dem Erdboden gleich gemacht. Durch Erfolge in den Leveln sammelt man dann auch nicht nur Erfahrungspunkte, sondern bekommt auch Edelsteine spendiert, mit denen sich die Waffen in mehreren Schritten weiter aufrüsten lassen.

Dungeon Warfare 2

Neben einer Game Center-Anbindung zum Teilen von insgesamt 30 Erfolgen gibt es weitere positive Eigenschaften in Dungeon Warfare, nämlich der Verzicht auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung. Auf diese Weise kann man sich ganz auf die Zerschlagung der Gegnerwellen im eigenen Kerker konzentrieren und sein Können beweisen – Retro- und Tower Defense-Fans werden daher an diesem neuen Titel sicherlich Gefallen finden.

WP-Appbox: Dungeon Warfare (3,99 €, App Store) →

Der Artikel Dungeon Warfare: Neues Retro-Tower Defense-Game für Freunde von Kerker-Welten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5 behebt schwerwiegende Sicherheitslücken

Die gestern veröffentlichte Aktualisierung für das iPhone, iPod touch und iPad behebt drei schwerwiegende Sicherheitslücken. Diese werden aktiv von einer Spyware ausgenutzt. Forschern zufolge handelt es sich um eine «sehr ausgeklügelte Attakte».

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox setzt vier Jahre alte Passwörter zurück

Shortnews: Dropbox hat sich dazu entschieden, Passwörter, die älter als vier Jahre sind, zurückzusetzen. Wer sein Passwort seit 2012 nicht geändert hat, wird bei der nächsten Anmeldung dazu aufgefordert. Darüber informiert der Cloud-Anbieter die Nutzer in diesen Stunden per Mail:

(..) falls Sie Ihr Dropbox-Kennwort seit Mitte 2012 nicht geändert haben, werden Sie bei Ihrer nächsten Anmeldung dazu aufgefordert. Dies ist eine rein präventive Maßnahme – wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe.

Alternativ können Nutzer auch proaktiv die Seite zum Aktualisieren des Kennworts aufrufen, die E-Mail-Adresse angeben und so das Passwort aktualisieren.

hero-poster-vfl1gZOAd

Im Jahr 2012 wurden LogIn-Daten der Nutzer von Dropbox abgeschöpft. Zwar seien die Passwörter verschlüsselt gewesen (und wahrscheinlich immer noch nicht geknackt), trotzdem geht das Unternehmen nun auf Nummer sicher.

Aufgrund unserer Sicherheitskontrollen und der Verschlüsselungsmethode, die wir für Kennwörter verwenden, glauben wir nicht, dass unbefugt auf Konten zugegriffen wurde. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme fordern wir nun aber jeden Nutzer, der sein Kennwort seit Mitte 2012 nicht mehr geändert hat, bei der nächsten Anmeldung zum Aktualisieren seines Kennworts auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram: So erhalten Sie Benachrichtigungen zu bestimmten Nutzern

Die sozialen Medien sind äußerst schnelllebig, sodass man hin und wieder den Überblick verlieren kann. Glücklicherweise stellen uns einige Entwickler kleine Hilfen zur Seite, mit den wir über Aktivitäten und Posts bestimmter Nutzer auf dem Laufenden bleiben können. Instagram ist da keine Ausnahme und lässt uns Benachrichtigungen für einzelne Accounts aktivieren, um stets über Neuigkeiten des Nutzers informiert zu werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5: Apple unterbindet Spionage

Überraschend hat Apple gestern Abend ein weiteres Update von iOS 9 vorgenommen, mit dem insgesamt drei schwerwiegende Sicherheitslücken im System geschlossen werden. In der neusten Beta-Version von iOS 10 soll das Problem ebenfalls gelöst sein. Zu den Hintergründen der Sicherheitslücken sind mittlerweile weitere Details bekannt, auch wenn die offiziellen Informationen aus Sicherheitsgründen noc...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Dock-Ladekabel mit LED-Effekt

iGadget-Tipp: Dock-Ladekabel mit LED-Effekt ab 4.27 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Dieses LED-Dock-Ladekabel simuliert über LEDs den Ladestrom. Je mehr Strom fließt desto schneller ist der Effekt.

Sieht einfach klasse aus!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags

WHATSAPP welt: Was WhatsApp jetzt mit Facebook teilt – und was nicht: Tja, wer hätte das gedacht, Facebook möchte die Daten von WhatsApp. Eigentlich hatte damit jeder gerechnet, der die damalige Übernahme mitbekommen hat. Fraglich war es lediglich, wann dieser Zeitpunkt sein wird. Aber warum ist der Aufschrei nun doch[...]

Der Beitrag FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival 2016: Lineup offiziell angekündigt

Apple Music Festival 2016: Lineup offiziell angekündigt auf apfeleimer.de

Vor wenigen Tagen haben wir über das Apple Music Festival 2016 berichtet, das in London stattfinden wird. Nun hat sich Apple selbst zu Wort gemeldet und das Lineup bekannt gegeben, [...]

Der Beitrag Apple Music Festival 2016: Lineup offiziell angekündigt erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht bestätigt Namen von iPhone 7, iPhone 7 Plus, kein iPhone 7 Pro

Die japanischen Kollegen von Mac Otakara haben die Namen von “iPhone 7”, “iPhone 7 Plus” bestätigt. Ein “iPhone 7 Pro” soll es nicht geben. Laut “verlässlichen Quellen” würde Apple dieses Namensschema wählen, um Verwirrung zu verhindern, da es sich beim iPhone 7 wohl nur um ein kleineres Update des iPhone 6s handeln wird. Der Bericht dementiert Gerüchte um das iPhone 7 Pro, welches eine Dual-Lens Kamera im Gegensatz zur Single-Lens Kamera beim iPhone 7 Plus enthalten sollte. Zuvor soll das Gerät

Der Beitrag Bericht bestätigt Namen von iPhone 7, iPhone 7 Plus, kein iPhone 7 Pro erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Catch-Me

Sende deinen aktuellen Standort per Message,Mail,Twitter, Facebook und anderen installierten Apps. Mit der integrierten Catch-Me Url können Sie Dich sehr schnell finden. Es werden keine Standorte in der App gespeichert. 

Du vergisst schon mal wo Du Dein Auto geparkt hast. Speichere den Parkplatz und navigiere mit Maps zum Stellplatz.

WP-Appbox: Catch-Me (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bloomberg: Kein Homebutton beim 2017er iPhone

In Kürze, wir vemuten am 07. September, wird Apple die neue iPhone-Generation der Öffentlichkeit vorstellen. Im Hintregrund dürften allerdings bereits die Vorbereitungen auf das 2017er Modell längst angelaufen sein. Es ist völlig normal, dass die Entwicklungszeit eines iPhone-Modells mehrere Jahre dauert. Nun taucht erneut das Gerücht auf, dass Apple beim 2017er Modell auf den Homebutton verzichtet.

touchid

Kein Homebutton beim 2017er iPhone?

Bereits mehrfach war in den Vergangenheit zu lesen, dass Apple früher oder später auf den klassischen, physikalischen Homebutton beim iPhone verzichtet und diesen stattdessen in das Display verlagert. Nun meldet sich Bloomberg zu Wort und untermauert diese Gerüchte.

In dem Artikel widmen sich die Kollegen einem neuen Bezahlsystem in Japan, welches das zukünftige iPhone unterstützen könnte. Beiläufig wird erwähnt, dass Apple an einem großen Update für das 2017er iPhone arbeitet, besonderen Wert auf das Display legt und auf den Homebutton verzichtet.

Apple is already at work on a major redesign of the iPhone for 2017 that focuses more heavily on the display by removing the Home button, according to a person familiar with the matter.

Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple daran arbeitet auf den physikalischen Homebutton zu verzichten. Dieser könnte samt Fingerabdrucksensor ins Display verlagert werden. Dies würde es Apple gleichzeitig ermöglichen, ein größeres Display bei gleichen Abmesseungen des Gerätes zu verbauen. Zudem würde das iPhone so besser gegen Fuchtigkeit geschützt. Bis zur Finalisierung des 2017er iPhone dürfte allerdings noch einige Zeit vergehen, so dass sich Apples Planungen noch ändern können.

Bereits in diesem Jahr könnte es bereits Veränderungen rund um den Homebutton geben. Es wird damit gerechnet, dass Apple auf einen touchsensitiven Homebutton mit haptischem Feedback setzt. Beim Trackpad des MacBook und MacBook Pro setzt Apple bereits auf ein ähnliches Force Touch Trackpad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Vehicles: Amazon verkauft jetzt Autos?

Amazon Vehicles: Amazon verkauft jetzt Autos? auf apfeleimer.de

Auto kaufen bei Amazon – der Online Händler erweitert die Angebotspalette. Während die Onlineplattform Amazon ein großes Portfolio an Auto-Zubehör vom Autoradio bis zum Stoßdämpfer bietet, erweitert der Online Riese [...]

Der Beitrag Amazon Vehicles: Amazon verkauft jetzt Autos? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Usability-Katastrophe Hamburger Menü
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS angeblich erstmals unstabiler als Android (Studie)

Eine neue Studie behauptet, das iOS erstmals unstabiler als Android ist.

Apples mobiles Betriebssystem iOS galt bislang eigentlich als das stabilste und sicherste Mobil-OS der Welt. Dies scheint sich aber nun geändert zu haben.

Eine vierteljährlich wiederholte Studie der Blancco Technology Group besagt nämlich jetzt, dass iPhones und iPads im zweiten Quartal 2016 wesentlich schlechtere Stabilitäts-Werte aufwiesen als bisher.

.

iOS 9 Ansicht ScreenEine Fehlerrate von 58 Prozent verzeichnete die BTG für iOS. Zum Vergleich: Im ersten Quartal 2016 betrug der Anteil nur 25 Prozent. Schlechte App-Performance, erhöhte WiFi-Probleme und andere Dinge waren für die erhöhte Fehlerquote verantwortlich.

iOS erstmals unstabiler als Android?

Damit ist iOS erstmals schlechter in Sachen Stabilität von Apps und Aktionen als der Konkurrent Android. Dessen Statistik verbesserte sich von 44 auf nur 35 Prozent Fehler.

iPhone 6 angeblich fehleranfälligstes Smartphone von Apple

Mit einer Fehlerquote von 29 Prozent schnitt bei Apples Smartphones das iPhone 6 am schlechtesten ab, gefolgt vom iPhone 6s mit 23 Prozent.

Allerdings merkten die BTG-Analysten auch an, dass die Testergebnisse über die Zeit deutlichen Schwankungen ausgesetzt seien.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pegasus knackt iOS: Hintergründe zur beispiellosen iPhone-Schwachstelle

HacksInzwischen steht fest: Die gestern Abend ausgegeben iOS-Aktualisierung auf Version 9.3.5 sichert eure Mobilgeräte nicht etwa gegen amoklaufende Reklamebanner oder mögliche Abstürze eures Safari-Browsers – mit dem System-Update schließt Apple drei aktiv ausgenutzte System-Schwachstellen, die allein durch den Besuch einer entsprechend vorbereiteten Webseite eine komplette Geräte-Übernahme ermöglichten. Spionage-Software Pegasus Noch schlimmer: Nach Recherchen der Security-Forscher […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5: Die Spionage-Software, von der niemand wusste

Mit iOS 9.3.5 hat Apple offenbar eine Abhörsoftware unschädlich gemacht, von der die Medienwelt erst jetzt erfährt. Ein israelisches Unternehmen hat sie für Regierungen entwickelt, die sie offenbar auch nutzten.

DSC_7547

Alles fing mit einer Nachricht an. Ahmed Mansoor ist 46 Jahre alt und Menschenrechtler aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Hacker- und Spähangriffe vom Staat ist Mansoor gewohnt. Schon einmal musste er mit dem völligen Kontrollverlust über seine Endgeräte leben. Seither ist er skeptisch, was unbekannte Nachrichten und Links angeht. Das hat ihn vor einem erneuten Lauschangriff gerettet.

Am Morgen des 10. August erhielt Mansoor eine Nachricht von einer Nummer, die er bis dato nicht kannte. Enthalten ist ein angeblicher Link über Folter von Häftlingen in dem Land. Doch statt den Link anzuklicken, blieb der Menschenrechtler skeptisch, holte sich Hilfe von Sicherheitsforschern. Die entdeckten schließlich die dahinter verborgene Spähsoftware auf dem iPhone, die sie „Pegasus“ nannten und die nun mit iOS 9.3.5 von Apple unschädlich gemacht wurde.

Bildschirmfoto 2016-08-26 um 08.55.33

Drei Schwachstellen in iOS

Erst vor 10 Tagen hat Cupertino selbst von der Möglichkeit erfahren, auf dem iPhone solche Lauschangriffe derart einfach durchzuführen. Schon seit iOS 7 sei das der Fall, wie sich nun herausstellt. Die Spähsoftware nutzte drei Schwachstellen im iOS-Betriebssystem. Dadurch konnte sie unter anderem Nachrichten und E-Mails mitlesen, Anrufe verfolgen, Passwörter abfragen, Tonaufnahmen machen und den Aufenthaltsort des Nutzers verfolgen.

Erstellt hat sie das israelische Unternehmen NSO. Offenbar war der Angriff so gut gemacht, dass er sich kaum zu erkennen ließ. So nutzte die Spähsoftware teilweise sogar die Verschlüsselung, um nicht aufzufliegen. Ein Sprecher des Unternehmens sagte der New York Times, dass man die Software an Regierungen weiterverkaufe. Wie diese sie nutzen, wisse man nicht.

Doch offenbar richteten sich die Spähangriffe vor allem gegen Menschenrechtler wie Mansoor. Experten zufolge sei auch ein mexikanischer Journalist unter den Opfern, ebenso wie eine Person in Kenia, die nicht näher benannt wurde.

DSC_7560

Kratzer an Apples Image

Die Spähsoftware jedenfalls ist ein Schlag in die Marketing-Maschenerie von Apple. War man doch bislang so fest davon überzeugt, dass so etwas auf iOS nur sehr schwer bis gar nicht zu verwirklichen ist. Dass „Pegasus“ aber gleich drei solcher „Zero-Day“-Sicherheitslücken, also Fehler, von denen Apple nichts weiß, ausnutzte, ist daher mehr als schmerzlich.

Apples schnelle Reaktion jedoch ist bemerkenswert. Der Konzern brauchte nur zehn Tage bis die Lücke in iOS 9 mit dem gestrigen Update geschlossen wurde. iOS 10 enthält die Fehler seit der vorgezogenen letzten Beta wohl ebenfalls nicht mehr. Was bleibt ist der bittere Beigeschmack und die unabdingbare Frage: Warum wusste niemand davon?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple I für 815.000 Dollar versteigert

Eigentlich wurden für den Verkauf eines seltenen Vorserienmodells des Apple I sogar 1,2 Millionen Dollar geboten - zum Verkauf stand das wohl älteste erhaltene Exemplar der ersten von Apple vertriebenen Baureihe. Quasi in letzter Sekunde wurde das Gebot aber gestrichen. Somit gewann ein Sammler den Zuschlag, dem der Apple I immerhin 815.000 Dollar Wert war. 10 Prozent des Kaufpreises gingen im ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri, Cortana & Co. werden von Mikrofonen ausgebremst

Siri ist zumindest in der Apple-Welt zum Synonym für persönliche Assistenten geworden. Es gibt aber noch Cortana (Microsoft), Alexa (Amazon) und Google Now. Sie alle kranken an ihrer Technik, und dabei ist nicht einmal die Software gemeint. Analysten gehen davon aus, dass Siri und ihre Kollegen noch viel nützlicher wären, wenn die Mikrofon-Technik weiter fortgeschritten wäre. Die Hersteller sind sich dem Problem aber durchaus bewusst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bob der Baumeister: Können wir das schaffen? Nein, du schaffst es nicht!

Vor ein paar Tagen hat es ein bekannter Name in den App Store geschafft – doch auf iPhone und iPad ist Bob der Baumeister leider nur eine Enttäuschung.

Bob der Baumeister Build City 2

Seit dem 18. August kann Bob der Baumeister: Build City (App Store-Link) auf iPhone und iPad geladen werden, seit gestern zählt die 2,99 Euro teure Universal-App sogar zu Apples neuen Lieblingen. Grund genug für uns, einen genauen Blick auf die von Mattel veröffentlichte Anwendung zu werfen. Immerhin dürfte Bob der Baumeister einer der bekanntesten Arbeiter sein, die es auf diesem Planeten gibt. Okay, abgesehen vielleicht von dem berühmten Klempner aus Italien, aber der hat ja keine Lust auf den App Store.

In Bob der Baumeister: Build City steuert man drei bekannte Fahrzeuge aus dem Bob-Universum: Die beiden Schaufelbagger Baggi und Buddel sowie den Hebekran Heppo. In einer Stadt voller Animationen muss man mit den drei Fahrzeugen zu ausgewiesenen Plätzen fahren und dort per Knopfdruck automatisch ablaufende Arbeiten ausführen: Häuser bauen oder Straßen räumen. In der Beschreibung heißt es dazu: “Jedes Fahrzeug hat besondere Fähigkeiten – hebe umgestürzte Bäume mit Heppo aus dem Weg, fülle Schlaglöcher mit Baggi oder räume mit Buddel Unrat weg. Das gehört zur täglichen Arbeit!”

Bob der Baumeister: Build City ist wenig innovativ & kreativ

Da sich das Spiel an Kinder bis fünf Jahren richtet, sind die Aufgaben nicht sonderlich interaktiv: Mit dem Finger werden die Fahrzeuge zur Baustelle geführt, dort werden die einzelnen Arbeiten dann automatisch ausgeführt. Ziel des Spiels ist es also, farbliche Markierungen korrekt zu erkennen und das richtige Fahrzeug zum Einsatzort zu bringen.

Viel mehr hat Bob der Baumeister: Build City leider nicht zu bieten. Bereits nach rund einer Viertelstunde sind alle Gebäude gebaut, danach tauchen nur noch Baustellen direkt auf der Straße auf, die noch nicht einmal halb so spannend sind. Zudem geht sämtlicher Fortschritt verloren, wenn man die Stadt verlässt und wieder zurück in das Menü wechselt.

Meiner Meinung nach gibt es für den Kaufpreis eindeutig zu wenig geboten. Das ist schade, denn Bob der Baumeister: Build City bietet durchaus viele witzige Details, die gerne in eine bessere App hätten verpackt werden dürfen: Es fahren kleinen Autos durch die Straßen und es gibt sogar eine Waschmaschine für die Baufahrzeuge. Letztlich kann Bob der Baumeister: Build City aber nur hartgesottenen Fans empfohlen werden.

WP-Appbox: Bob der Baumeister™: Build City (2,99 €, App Store) →

Bob der Baumeister Build City 1

Der Artikel Bob der Baumeister: Können wir das schaffen? Nein, du schaffst es nicht! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum heutigen Bundesliga-Start: In welchen Stadien gibt es WLAN?

wlan-in-stadien

Heute Abend um 20:30 läutet der FC Bayern München und der SV Werder Bremen die diesjährige Fußball-Bundesliga Saison ein. Sparhandy hat dazu einen sehr spannenden Test veröffentlicht: Wie gut ist das Internet der Bundesligisten?

Das Ergebnis enttäuscht jedoch sehr. Nur fünf der 18 Erstliga Vereine aus Deutschland bieten WLAN für ihre Fans an. Dazu gehören die Bayern, Leverkusen, Dortmund, Schalke und Köln. Die anderen haben entweder gar keine erwähnenswerten WiFi-Zugänge oder geben diese nur für die Presse und die VIP-Lounges frei. Und woran liegt das? Sparhandy fand durch Gespräche mit den Vereinen heraus, dass es gut 2 Millionen Euro kosten würde, um 40.000 Fans mit Internet über die ganze Saison zu versorgen. Das ist eine Menge Kohle, die vor allem Vereine in der zweiten Tabellenhälfte ungern für solche „Spielereien“ ausgeben.

Und die LTE Verbindungen?

Ausweg schafft doch immer die eigene mobile Datenverbindung, oder? Nicht, wenn das 10.000e andere auch so sehen. Da bricht schon mal ein Netzwerk zusammen oder lädt extrem langsam. Immerhin sind in der Bundesliga gut und gerne einmal 50.000 oder mehr Leute auf einem Fleck, was die Provider nur schwer handeln können. Deswegen investieren hier einige Anbieter in Zukunft verstärkt bzw. haben dies bereits getan.

Im Sparhandy Test schaffte es die Commerzbank Arena von Frankfurt auf den ersten Platz, da sowohl die LTE Netze der Telekom, Vodafone als auch E-Plus/O2 dort „sehr gut“ erreichbar sind. Genaue Tabellen mit Bewertungen von WLAN und LTE Verfügbarkeit in allen Bundesliga-Stadien findet ihr auf Sparhandy.de.

Wer von euch verfolgt neben der Technikwelt ab heute auch wieder unsere Kicker? Schreibt gerne euren Lieblingsverein in die Comments!

Bild via

The post Zum heutigen Bundesliga-Start: In welchen Stadien gibt es WLAN? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: Kein Homebutton mehr

Apple iPhone 8: Kein Homebutton mehr auf apfeleimer.de

Das Apple iPhone 7 ist keine drei Wochen mehr von uns entfernt, dennoch gibt es im Moment immer mehr Meldungen in Bezug auf das Apple iPhone 8 zu finden. So [...]

Der Beitrag Apple iPhone 8: Kein Homebutton mehr erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Greedy Cave

Auf dem entfernten Kontinent Milton, wo Schwert und Magie als Symbol der Stärke und Macht herrschte, verschrieben sich Männer dem Schwertkampf und der Magie, um die besten Krieger, die weisesten Magier oder die größten Abenteurer zu werden. Auf diesem Kontinent gibt es mehrere Königreiche, durch Grenzen getrennt und doch durch ihre Geschichte verbunden. Unzählige Bündnisse, Aufstände und Friedensperioden durchlebten sie, doch das ist eine andere Geschichte.

Unsere Geschichte beginnt in Iblis, einem entlegenen, dunklen und oftmals vergessenen Königreich an der Nordgrenze. Es war ein wildes und fruchtloses Land. Das Volk verkaufte seltene Mineralien an die Herrscher im Süden und verdiente damit seinen Lebensunterhalt. Ab und zu kamen auch Abenteurer vorbei. Aber sie hielten sich nur kurz auf und machten sich bald wieder auf den Weg.Eines Tages verirrte sich ein unerfahrener Abenteurer und fiel zufällig in die Höhle einer verlassenen Mine. Das wäre wohl das Ende gewesen. Doch der Abenteurer kehrte zurück, mit einer großen Menge Gold und glitzernder Wertsachen im Gepäck.

Wie der Nordwind hat sich diese Nachricht über alle Königreiche verbreitet. Könige haben ihre mutigsten Krieger und größten Abenteurer nach Norden entsandt, um die zahllosen Monster in der Höhle zu schlagen und nach dem verborgenen Schatz zu suchen. Selbst Bauern, die auch einen Teil dieses Schatzes haben wollten, machten sich auf den Weg. Bald schon wurde aus dem vergessenen Ort eine blühende Stadt. Abenteurer schlugen ihre Zelte in der Nähe der Mine auf und bildeten Gruppen, um die Höhle zu erforschen. Schlaue Händler ließen sich diese Chance auch nicht entgehen. Sie errichteten Gasthäuser neben der verfallenen Mine, verkauften Ausrüstungen und Tränke an die furchtlosen Abenteurer.

Am Anfang schien alles gut zu laufen. Jeden Tag wurden neue Wesen und Wertgegenstände gefunden. Das Geheimnis der Höhle wurde auch allmählich enthüllt. Trotzdem wusste noch niemand, wo dessen Ursprung liegt. Aber je weiter die Erkundung voranschritt, desto unausgeglichener war der Reichtum, der aus der Höhle hinausgetragen wurde. Die einst zusammenarbeitenden Abenteurer entfernten sich voneinander. Nachzügler und Schwache, die es nur wagten, auf den oberen Ebenen herumzulaufen, konnten nur zusehen, wie erfahrene Abenteurer Schatz um Schatz aus der Tiefe holten. Sie begannen, dunkle Gedanken gegen die Erfahrenen zu hegen, die immer mehr auf andere herabschauten und sie herumkommandierten. An diesem Ort herrschte fortan nur Neid und Gier – dass sie alle gemütlich zusammensitzen würden, war fernab jeder Realität.

Alles begann mit dem Verschwinden eines Abenteurers in der Höhle. Man sagte sich, er habe einen unbezahlbaren Schatz gefunden und sich mit dem Schatz aus dem Staub gemacht. Manche behaupteten, er wäre durch die magischen Kräfte der Höhle in eine andere Welt transportiert worden. Und doch geht das Gerücht, er wäre in einem Konflikt getötet und heimlich in der Höhle vergraben worden. Niemand weiß, was tatsächlich passierte. Da noch mehrere Leute vermisst wurden, gaben manche Abenteurer auf und kehrten nach Hause zurück. Manche gaben die Hoffnung nicht auf und warteten ab. Aber die meisten setzten ihre Abenteuer fort.

Und jetzt bist du junger Mann in diesen mysteriösen Umständen – aus Gründen, die nur du kennst. Viel Erfolg mit deinem Abenteuer …

In der “Gierige Höhle” spielst du einen Abenteurer, erkundest eine mystische Höhle und kämpfst gegen Monster aller Art.

Bemühe dich, sie zu besiegen, Fertigkeiten zu erlernen, mächtige Ausrüstung zu erhalten, böse Bosse herauszufordern und die mystische Höhle zu erkunden …

——-
· Zufällig generierte Ebenen ermöglichen jedes Mal eine neue Spielerfahrung!
· Besiege hunderte von Monstern!
· Sammle hunderte von Ausrüstungsgegenständen!
· Bestehe hunderte von Quests und erlange Errungenschaften!
· Entdecke Verzauberung/Umwandlung/Levelaufstieg/Gold und noch vieles mehr!

WP-Appbox: The Greedy Cave (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Visio für iPad: Microsoft verteilt Vorabversion

Visio 700Nachdem Microsoft erst in der vergangenen Woche die baldige Verfügbarkeit der Diagram-Software Visio für Apples iOS-Geräte ankündigte, hat der Konzern jetzt mit der Ausgabe einer ersten Vorabversion begonnen: Bislang ist die App jedoch nur in der Lage bestehende Visio-Dokumente anzuzeigen. Seit gestern Abend verteilt Microsoft die Vorabversion der Visio-App an Mitglieder des „iPad Insider Programs“, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entwickelt neue Video-Funktionen und Filter

iphone7_dickson_tweet-1

Offenbar dürfte das iPhone 6SE sehr viel Wert auf den Bereich „Video“ legen, was die Gerüchte rund um neue Video-Funktionen in iOS 10 erneut schürt. Wie aus internen Quellen zu hören war, soll Apple an einer komplett neuen App arbeiten, die sowohl mit Filtern als auch mit Objekten arbeitet, die man über das Video legen kann. Es soll sogar möglich sein, direkt auf dem Video zu zeichnen, um bestimmte Stellen zu markieren, die wichtig sind.

Somit könnte man sein Video direkt auf dem iPhone bearbeiten und ohne große Mühen dann auf soziale Netzwerke wie Facebook, Snapchat oder auch Instagram veröffentlichen. Dies ist sicherlich ein sehr interessanter Schritt, der aber schon seit einigen Jahren überfällig ist. Wahrscheinlich wird sich Apple nun immer mehr auf die Kamera des iPhones konzentrieren, um hier einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu haben.

App kommt erst später
Die dazugehörige App soll aber nicht direkt mit iOS 10 auf den Markt kommen, sondern als externe App entwickelt und veröffentlicht werden. Angeblich soll dies aber erst im Jahr 2017 passieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue WhatsApp-Bedingungen: So ist der Widerspruch möglich

Shortnews: Gestern hat WhatsApp bekanntgegeben, in Zukunft einige Daten mit Facebook zu teilen, um das „Produkterlebnis“ zu verbessern und die Werbung zu personalisieren. Dazu gehört beispielsweise auch die Telefonnummer. Noch im gleichen Atemzug schrieb der Messenger aber, Bestandskunden könnten den neuen Bedingungen widersprechen und den Dienst auch weiterhin nutzen.

Auswahlmöglichkeiten, die du hast. Wenn du ein bestehender Nutzer bist, kannst du wählen, deine WhatsApp-Account-Informationen nicht mit Facebook zu teilen, um deine Facebook-Werbung und Produkterlebnisse zu verbessern. Bestehende Nutzer, die unseren aktualisierten Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie zustimmen, haben weitere 30 Tage Zeit, diese Auswahl zu treffen, indem sie zu Einstellungen > Account gehen.

IMG_2807

In einem gesonderten Support-Dokument erklärt WhatsApp nun, wie man den Widerspruch kenntlich machen kann.

Möglichkeit 1.

Wartet, bis nach Öffnen der App der Hinweis auf neue Nutzungsbedingungen kommt. Hier gibt es unten einen großen „Zustimmen“-Button. Wenn ihr aber auf „Lies“ klickt, dann habt ihr die Möglichkeit, das Häkchen zu entfernen.

Möglichkeit 2.

Solltet ihr die Bedingungen als Bestandsnutzer schon mal akzeptiert haben, dann gibt es 30 Tage lang noch die Option, in den Einstellungen unter Account den Schalter wieder umzulegen:

IMG_2351

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Gerüchte um Wegfall des iPhone-Homebutton ab kommendem Jahr

Bereits in diesem Jahr soll Apple bei seinem iPhone angeblich schon keinen mechanischen, sondern einen auf Force Touch basierenden Homebutton beim iPhone verbauen. Ab kommendem Jahr könnte er dann endgültig der Vergangenheit angehören. Was bislang nur aus Asien zu vernehmen war, wird nun auch von den renommierten Kollegen von Bloomberg bestätigt. Im Rahmen des großen iPhone-Relaunches anlässlich des im kommenden Jahr anstehenden zehnten Geburtstags, soll der Wegfall des Homebuttons eine der großen Neuerungen sein. Es darf dennoch davon ausgegangen werden, dass Apple eine ähnliche Funktion in einer anderen Weise, etwa in das Display integriert, erhalten wird. Das neue iPhone soll dann komplett ohne Rand um das Display herum auskommen, was auch bedeutet, dass beispielsweise die FaceTime-Kamera ebenfalls unter dem Bildschrim ihren Platz finden würde.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Space Marshals 2“ im Test: diesen Taktik-Shooter dürft ihr nicht verpassen!

Heute haben wir die Freude, euch den tatsächlich lang ersehnten Nachfolger von
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple 1 erlöst 815.000 Dollar in Charity Auktion – Apple selbst kauft alte Software-CDs

Vor rund einem Monat haben wir euch über eine Charity-Auktion informiert, bei der ein seltenes Exemplar des Apple 1 im Mittelpunkt stand. Bei diesem Modell wurde ein unbeschriftetes Mainboard verbaut. Steve Wozniak bestätigte, dass diese Modelle äußerst selten waren. Man erhoffte sich einen Erlös von 1 Million Dollar für einen wohltätigen Zweck.

apple1_auktion_charitybuzz

Apple 1 erlöst 815.000 Dollar in Charity Auktion

Mittlerweile wurde die Charity Auktion beendet und der seltene Apple 1 ging für 815.000 Dollar unter den Hammer. Wenige Sekunden vor dem Ende der Auktion wurde aus unbekannten Gründen ein Gebot über 1,2 Millionen Dollar zurück gezogen, so Macrumors. Sonst wäre der Erlös noch höher ausgefallen. So oder so ein Haufen „Asche“ für einen historischen Computer.

Apple selbst kauft alte Software-CDs

Wenn wir schon beim Thema Auktionen sind. Ein eBay-Verkäufer namens „Marcoguy“ stellte auf der Handelsplattform alte Software-CDs, die er im Laufe der Jahre gesammelt hatte, ein. Es waren CDs, die Apple unter anderem an Kunden und Mitarbeiter ausgegeben hatte. Mit dabei war z.B. eine Beta Version von System 7.0.

software7_auktion

Pro CD verlangte der Verkäufer bis zu 20 Dollar, so MacGeneration. Interessanterweise meldete sich bei Marcoguy ein Apple Mitarbeiter, der die gesamte CD-Sammlung im Auftrag von Apple kaufen wollte. Auf die Nachfrage, warum Apple die CDs benötigte, gab der Mitarbeiter an, dass Apple ein Software-Archiv betreibt und noch die ein oder andere CD fehlt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCab Mobile: Drittanbieterbrowser mit neuen Funktion & neuer Trinkgeld-Option

Der empfehlenswerte Browser iCab Mobile wurde aktualisiert und bietet neue Funktionen.

iCab Mobile zwilling

Wenn euch auf iPhone und iPad der Safari-Browser zu wenig Funktionen bietet, dann ist iCab Mobile (App Store-Link) die richtige Anlaufstelle. Der seit 2013 verfügbare Browser hat sagenhafte 40 Updates und immer wieder neue Funktionen erhalten – und das stets zum Kaufpreis von 1,99 Euro. Das sich Applikation durch einen Einmalkauf kaum finanzieren lassen, spürt jetzt auch Alexander Clauss. Doch er hat einen meiner Meinung nach sehr fairen Weg gefunden, die Weiterentwicklung von iCab Mobile zu unterstützen.

Ab sofort können In-App-Käufe getätigt werden, die als Trinkgeld zu verstehen sind. Zudem sei angemerkt, dass keine Funktionen eingeschränkt werden, die Geldgeber aber von kleinen Zusatzfunktionen profitieren werden. Sollte man iCab Mobile erst kürzlich (nach dem 1. August 2015) gekauft haben, werden alle In-App-Käufe automatisch freigeschaltet. Aktuell gibt es für Unterstützer Etiketten und intelligente Ordner für Lesezeichen, in zukünftigen Versionen werden neue Funktionen hinzugefügt. Der Entwickler bietet mehrere In-App-Käufe an, alle schalten jedoch die gleichen Zusatzfunktionen frei, so dass ihr die Höhe des Trinkgelds frei bestimmen könnt.

iCab Mobile ist ein empfehlenswerter Browser für iPhone & iPad

Mit Version 9.5 können nun Lesezeichen mit einem farbigen Etiketten versehen werden, um so wichtige Inhalte besonders zu kennzeichnen. Ebenso lassen sich in den Lesezeichen “Intelligente Ordner” anlegen, die anhand zuvor festgelegter Regeln automatisch gefüllt werden. Abhängig von URL, Titel, Etikett oder Datum können diese Ordner automatisch organisiert werden. Der Entwickler nennt folgendes Beispiel: Fülle den Ordner mit allen Lesezeichen, die innerhalb der letzten zwei Wochen angelegt wurden. Die beiden Funktionen sind Unterstützern vorbehalten.

iCab Mobile

Weiterhin wurden viele kleine Funktionen verbessert und Optimierungen vorgenommen. So lassen sich die Einstellungen durchsuchen, Lesezeichen lassen sich auch über die Spotlight-Suche finden und für “Öffnen in” wird jetzt auch ProTube unterstützt. iCab Mobile bietet wirklich unzählige individuelle Einstellmöglichkeiten, einen eigenen Downloadbereich, Lesezeichen, Fiter, Tabs, einen Zwillingsbrowser für das iPad, eigene Multi-Touch-Gesten und vieles, vieles mehr.

Der Kaufpreis von iCab Mobile liegt unverändert bei 1,99 Euro. Der Download ist 19,3 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer. Die Rezensionen mitteln sich aktuell bei dreieinhalb Sternen, wobei von 1970 Bewertungen 1022 5-Sterne-Bewertungen sind.

WP-Appbox: iCab Mobile (Web Browser) (1,99 €*, App Store) →

Der Artikel iCab Mobile: Drittanbieterbrowser mit neuen Funktion & neuer Trinkgeld-Option erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Erneut Verzicht auf Home Button im Gespräch

In Kürze kommt das iPhone 7, über das iPhone 8 in 2017 wird jetzt erneut spekuliert.

Wieder einmal heißt es, Apple werde 2017 auf den bekannten Home Button, den es seit dem ersten Modell gibt, verzichten.

Apple plant laut einem neuen Bericht von Bloomberg, das iPhone 8 komplett aus Glas – statt Alu – zu fertigen.

Home Button

Der mechanische Home Button könnte dann einem Home Button weichen, der im Homescreen verbaut wird. Wie Apple die Funktion genau in den Homescreen implementieren würde, ist derzeit noch unklar.

Force-Touch-ähnlicher Home Button schon im iPhone 7?

Möglicherweise wird der bekannte Home Button ja schon im iPhone 7 durch eine Art Force-Touch-Button ersetzt. Nächsten Monat sind wir schlauer. Derzeit wird der 7. September als Event-Termin zur Präsentation des iPhone 7 gehandelt.

Wie seht Ihr die Zukunft des bekannten Home Buttons – glaubt Ihr, Apple schafft ihn ab?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert: Apps für "Ruhe und Meditation"

Es ist mal wieder Freitag und das bedeutet, dass wir mal wieder einen genaueren Blick in den AppStore werfen. Bevor wir dabei später noch zu der regulären Folge der AppStore Perlen dieser Woche kommen, lenkt Apple unseren Blick mal wieder auf eine Auswahl von Apps, die sich in dieser Woche speziell auf das Thema "Ruhe und Meditation" bezieht. Unter diesem Titel stellt Apple auf einer Sonderseite im AppStore dabei aktuell diverse Apps aus dieser Kategorie vor, von denen sich die eine oder andere auch bereits in meinen AppStore Perlen winderfand. Wer also noch ein paar Anregungen für das anstehende Wochenende sucht, wird eventuell in der folgenden Liste fündig:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spigen Leather Fit: Dezentes Kunstleder-Case für das iPhone 6/6s für günstige 7,99 Euro

Eigentlich sollte es eine ganz normale Vorstellung eines iPhone-Cases werden – dass das Spigen Leather Fit aber aktuell so günstig zu haben ist, rechtfertigt einen Artikel definitiv.

Spigen Leather Fit iPhone 6s

Wir bekommen immer wieder die Chance, Hüllen und Cases für das iPhone genauer unter die Lupe nehmen zu können. So auch geschehen mit dem Spigen Leather Fit-Case, einem dezent anmutenden SnapOn-Kunstleder-Cover als Rückseitenschutz für das iPhone 6/6s bzw. das iPhone 6/6s Plus. Das in mehreren Farbvarianten, darunter Schwarz, Dunkelblau und Braun, erhältliche Case lässt sich in einigen Farbversionen derzeit sogar zu einem echten Spottpreis bei Amazon bestellen: Die braune Variante für das iPhone 6/6s beispielsweise kostet nur kleine 7,99 Euro, eine mintgrüne Version für das iPhone 6/6s Plus ist gar für 6,99 Euro zu haben. Spigen selbst gibt im eigenen Webshop einen Kaufpreis von 24,99 USD an.

  • Spigen Leather Fit in Braun für das iPhone 6/6s für 7,99 Euro (Amazon-Link)
  • Spigen Leather Fit in Mint für das iPhone 6/6s Plus für 6,99 Euro (Amazon-Link)
  • Weitere Spigen Leather Fit-Modelle für das iPhone 6/6s und 6/6s Plus (Amazon-Link)

Doch wie schlägt sich das Kunstleder-Case, das wir in der braunen Version für das iPhone 6/6s vorliegen haben, im Alltag? Lohnt sich der Kauf, und wie ist die Verarbeitung? Dank unseres Testexemplars können wir diese Fragen hoffentlich ausreichend beantworten.

Look & Feel von echtem Leder

Geliefert wird das Spigen Leather Fit in einer simplen transparenten Plastik-Umverpackung und kommt ohne weiteres Zubehör wie eine Display-Schutzfolie oder einem Mikrofaser-Tuch daher. Beim Auspacken wird deutlich: Die vom Hersteller bekannte gute Qualität findet sich auch in diesem Case wieder – inklusive einer weichen Mikrofaser-Beschichtung im Inneren.

Auch wenn man bei der Erwähnung des Wortes „Kunstleder“ skeptisch sein kann – die Haptik und Ästhetik der Außenhülle wirkt fast wie echtes Leder. Eine feine Maserung und ein weicher Grip lassen echtes Leder-Feeling aufkommen, das direkt an die bekannten Cases von Apple erinnert. Einen Designfaktor wollen wir aber nicht außer Acht lassen: Auf der Rückseite ist kreisrund das Apple-Logo ausgeschnitten, ein Detail, das nicht alle iPhone-Nutzer zu schätzen wissen.

Auch die Passform des Spigen Leather Fit lässt keine Wünsche übrig, die bedeckten Tasten lassen sich problemlos und mit wenig Druck weiter hervorragend bedienen. Einzig die Tatsache, dass der seitliche Rahmen des Covers auf der Vorderseite mit etwa 1,5 mm doch etwas über das iPhone-Display hinausragt, hat mich persönlich etwas gestört. Da der Hersteller das Case allerdings primär für das minimal dickere iPhone 6 kreiert hat, ist dieser Umstand verständlich und zu verschmerzen. Hier gebe ich zu, handelt es sich um Meckern auf sehr hohem Niveau.

Wer sich demnach für ein dezentes, aber hochwertig verarbeitetes Backcover im Stil des Apple Leather Covers interessiert, sollte nicht allzu lange zögern und sich das Spigen Leather Fit genauer ansehen. Wie viele Exemplare der günstig zu habenden Farbvariationen bei Amazon auf Lager sind, können auch wir leider nicht sagen. In dem Fall heißt es leider wie so oft, „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“.

Der Artikel Spigen Leather Fit: Dezentes Kunstleder-Case für das iPhone 6/6s für günstige 7,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Six!“ neu von Gram Games: Turm-Rückbau mit Bedacht

Gram Games hat in dieser Woche sein neues Spiel Six! (AppStore) im AppStore veröfentlicht. Die Universal-App könnt ihr wie soft dank gelegentlicher Werbepausen kostenlos auf iPhone und iPad installieren.

Der Name des Spieles beschreibt quasi die Spielfigur bzw. das Schutzobjekt. Denn ihr seht ein Sechseck hoch oben auf einem endlosen Turm thronen. Aufgabe ist es nun, den Turm so weit wie möglich abzutragen. Was etwas an das Spielprinzip von „Jenga“ erinnert, läuft aber doch anders ab.
Six! iOSSix! iPhone iPad
Der zweidimensionale Turm besteht aus allerhand Bausteinen, die an die Figuren aus Tetris erinnern. Sie können einzeln per Tap aufgelöst werden, sodass der Turm immer kleiner wird. Hierbei gilt es aber schlau vorzugehen, damit das Sechseck eben nicht zu den Seiten vom Turm herunterfällt, während ihr den Turm Stein für Stein und Schicht für Schicht abbaut.

Solange das Sechseck auf dem Turm thront, sammelt ihr Punkte für jedes Teil, das ihr auflöst. Die Jagd nach immer größeren Highscores in Six! (AppStore) machte uns einige Runden Spaß. Irgendwann wird es dann aber doch recht schnell eintönig. Ein Schicksal, dass die meisten iOS-Spiele teilen…

Der Beitrag „Six!“ neu von Gram Games: Turm-Rückbau mit Bedacht erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Gedanken sortieren mit Mind Mapping per App – und 10 Euro sparen

MindNodes App IconBis nächsten Donnerstag sparst Du beim Download der nützlichen Mind Mapping App MindNode – Delightful Mind Mapping zehn Euro.  Mit Mind Maps visualisierst Du Deine Ideen und Gedankengänge. Mind Maps beginnen mit einem zentralen Gedanken und wachsen von dort aus weiter. Mit MindNode kannst  Du Deine Brainstorming-Ergebnisse so einfach und intuitiv abbilden, organisieren und teilen, dass Du Dich ganz auf Ihre Ideen und Gedanken fokussieren kannst. Dank der ablenkungsfreien Oberfläche konzentrierst Du Dich ganz auf das Festhalten und Verknüpfen Deiner Gedanken. Auf der grenzenlosen Arbeitsfläche kannst Du Deinen Gedankenspielen freien Lauf lassen, ohne befürchten zu müssen, dass MindNode an seine Grenzen stößt.

MindNode hat schon vielen Studenten, Künstlern und Projektleitern geholfen, Ihre Kreativität und Gedankengänge besser zu strukturieren.

Brainstorming – Deine Ideen sind alles

• Halte neue Ideen mit nur einem Fingertipp fest
• Erstelle mehrere Mind Maps auf einer endlos erweiterbaren Arbeitsfläche
• Verknüpfe unterschiedlichste Themen miteinander
• Füge Fotos und Sticker hinzu, um Deine Ideen zu demonstrieren
• Vollständige Unterstützung von VoiceOver, inklusive Gesten und anderer Bedienungshilfen-Funktionen

Organisieren – Konzentration auf den Inhalt, nicht auf die Darstellung

• Richte Deine festgehaltenen Ideen neu aus und blende ganze Zweige aus, um Dich auf einen Gedankengang zu konzentrieren
• Halte umfangreiche Mind Maps übersichtlich dank der Smart Layout Funktion
• Hebe besonders wichtige Knoten durch unterschiedliche Farben, Schriften und Konturstärken hervor
• Füge Notizen zu Themen hinzu und beschrifte Verknüpfungen für zusätzliche Informationen
• Durchsuche große und unübersichtliche Mind Maps mithilfe der integrierten Gliederung
• Organisieren Deiner Aufgaben: Mache Knoten zu Aufgaben, Elternknoten zeigen Deinen Fortschritt an

Austauschen — Teile ganz einfach Deine Gedanken und Ideen mit

• Mit iCloud Drive kannst Du vom iPhone, iPad oder Deinem Mac auf alle Deine Mind Maps zugreifen
• Teile interaktive Dokumente mit dem MyMindNode-Service öffentlich im Internet
• Importiere Deine Mind Maps aus MindManager, FreeMind, OPML, Markdown, TaskPaper, CSV oder als Gliederung aus einer Textdatei
• Exportiere Deine Mind Map als PDF, FreeMind, OPML, PNG, Markdown, TaskPaper oder Textdatei
• Exportiere Deine Aufgaben zu OmniFocus oder Apples Erinnerungen-App

MindNode für Apple Watch

Sieh Dir mit MindNode für Apple Watch Deine Mind Maps und Aufgaben direkt auf Deinem Handgelenk an. Kostenlos in MindNode für iOS enthalten.

Mind Node startet mit einer guten Einführung, die Dich in deutscher Sprache mit dem Prinzip der Mind Maps vertraut macht. Es gibt dazu auch ein Video, dass Dich bei der Erstellung Deiner ersten Mind Map unterstützt. Das Design der App ist minimalistisch und klar. Durch die Möglichkeit, die Mind Maps in iDrive zu speichern, kannst Du mit allen Geräten auf Deine erstellten Mind Maps zurückgreifen. Man merkt der App die langjährige Erfahrung und das viele Feintuning an. Eine der besten Mind Mapping Apps im App Store – und ganz ohne In-App-Käufe und Werbung. Was will man mehr?

MindNode – Delightful Mind Mappingläuft auf iPhone, iPod Touch, iPad und Apple Watch mit iOS 8.4 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht 43,5 MB Speicherplatz und kostet normalerweise 9,99 Euro.

Die Mind Mapping App MindNodes erschien bereits 2009 im App Store. Seitdem wurde sie kontinuierlich verbessert und ist heute eine der führenden Anwendungen für strukturiertes Denken.

Die Mind Mapping App MindNodes erschien bereits 2009 im App Store. Seitdem wurde sie kontinuierlich verbessert und ist heute eine der führenden Anwendungen für strukturiertes Denken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage zu Videodiensten: iTunes nur Vorletzter

iTunes-Nutzer sind offenbar unzufrieden mit Apples Angebot in Sachen Filme und Serien.


Das ergab eine Kundenzufriedenheits-Umfrage des renommierten US-Institutes J.D. Power. Dort landete iTunes bei einer Studie zum Thema Videodienste auf dem vorletzten Platz – nur Amazon Video schnitt schlechter ab.

Netflix & Co.

Netflix siegte vor Hulu Plus und VUDU. Apple belegte Platz vier, und lag dabei unter der branchenüblichen Durchschnittsnote für solche Dienste. Ganz fair ist der Vergleich eines Streamingdienstes wie Netflix mit dem iTunes-Kaufangebot dabei allerdings nicht. Trotzdem sind unzufriedene Kunden kein gutes Zeichen für iTunes.

Kein Riesenunterschied

Gefragt wurde laut 9to5Mac nach Leistung und Zuverlässigkeit, nach Inhalten, Kosten, Bedienung, Kommunikation und Kundenservice. In den meisten dieser Bereiche muss sich Apple durchaus mit einem Konkurrenten wie Netflix vergleichen lassen, und schnitt dabei schwächer ab. Allzugroß ist der Unterschied aber nicht: 1.000 Punkte waren zu vergeben, Netflix kommt auf 829, iTunes auf 807 Punkte.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lose Weight with Stairs – Abnehmen mit Treppen – Kalorien verbrennen mit Treppensteigen Übungen – Fatburning-Intervall-Training Getontes

VERBRENNE FETT und straffe die Körpermuskeln mit SPAßIGEN Treppenübungen.

Übungen auf der Treppe sind einer der besten Wege um FETT ZU VERBRENNEN, den Unterkörper zu stärken sowie den Hintern, die Schenkel und Waden zu straffen. Treppenübungen helfen auch Bauchspeck zu verbrennen und großartige Bauchmuskeln aufzubauen.

Nur 25 bis 30 Minuten verbrennen dein ungesundes Fett und straffen die Hauptmuskelgruppen wie den Gluteus, die Hinterbackenmuskeln, den Quadrizeps, die Bauchmuskeln und die Waden

Vorteile der Treppenübungen:

Übungen auf der Treppe sind kostenlos und jeder hat Zugang zu ein paar Stufen.
Umso härter du dich anstrengen musst, desto mehr Kalorien verbrennst du.
Erhöht deine Herzfrequenz und verbessert die kardiovaskuläre Fitness.
Helfen häufige Problemzonen wie Waden, Schenkel, Pobacken und Bauch zu stärken.
Es kann ganz einfach mit anderen Übungen und Gewichttraining kombiniert werden um die Ergebnisse zu maximieren.
Sie können von fast jedem durchgeführt werden, egal welche Fitness.

JETZT downloaden und einen sexy straffen Körper Schritt für Schritt erhalten.

WP-Appbox: Lose Weight with Stairs - Abnehmen mit Treppen - Kalorien verbrennen mit Treppensteigen Übungen - Fatburning-Intervall-Training Getontes (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rolo Travel Bag for $42

Step Up Your Organization Game with This Portable Wardrobe Pack
Expires September 26, 2016 23:59 PST
Buy now and get 14% off




KEY FEATURES

Lost socks and wrinkled clothing may be a rite of passage for you, but why not throw some organization into your travel plans? Rolo makes it easy for even the messiest of us to travel like a pro with its separated mesh pockets and 360-degree hanging hook. Just open your bag, swing the hook around, and hang for easy access to everything you need.

"Pack whatever clothes you need and roll them up in the 16-inch by 6-inch Rolo Bag." The New York Times

    Made of waterproof nylon Includes two large & two small mesh pockets Easy to roll up Acts as a portable wardrobe w/ included hanger Works as a shoulder bag or hooks on your backpack

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Materials: PVC coated nylon Dimensions: 16"L x 6"W x 2"H Full open bag dimensions: 45"L x 17"W Weight: 1 lb
Includes:
    Rolo Travel Bag (black)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Business Analytics Foundation: SAS & R-Language Immersive for $45

Envision the Future of Business Over 18 Hours of Intensive Training in SAS & R
Expires October 25, 2016 23:59 PST
Buy now and get 94% off

KEY FEATURES

The world of business analytics is being reshaped by SAS and R, two computer languages that allow for greater computing and visualization of data sets. A working knowledge of SAS and R is considered extremely valuable in many industries, and this course will train you to be just as valuable. You'll gain excellent insight into statistical concepts for business applications, analytical fundamentals, and, of course, a crash course in SAS and R tools and other predictive modeling techniques. Next stop: Business Analyst.

    Access 10 modules & 18 hours of content 24/7 Learn the fundamentals of business analytics, w/ particular focus on the uses & applications of R tools Explore business analytics in relation to SAS & Excel tools Work on data exploration, data visualisation, analytics versus analysis, & how data & analytics assist in decision making Understand how to use statistical concepts like linear & logical regression, cluster analysis & forecasting Develop a structured approach in using statistical techniques on SAS & R platforms

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: 1 year Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Experience level required: all levels Limit: 1 for you, unlimited as gifts Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Course log-in details and instructions will be emailed to you within 3 working days of redemption Free technical support available 24/5 via email, telephone and online chat No software included Browser settings need to be changed when using a Mac. For more information, click here.

Compatibility

    Windows 7, 8 Mac iOS iPad Android Internet Explorer 10 or later Google Chrome Safari 6 or later Mozilla Firefox

THE EXPERT

e-Careers comprises of passionate and talented educationalists who support over 325,000 students all over the world.

The institution consists of around 200 individuals, who all specialise in their own aspects of combining education with technology. e-Careers has established relationships with many awarding bodies, instructors and educational institutions to bring its students training and qualifications in an E-Learning format. E-Careers is a true "EdTech" institution.

For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marketing Analytics Mastery Bundle for $39

After 62 Hours of Learning Google Marketing Tools, Salesforce & Online Retailing Techniques, Your Career Opportunities Will Skyrocket
Expires October 25, 2016 23:59 PST
Buy now and get 98% off

KEY FEATURES

Successful businesses are driven by data and effective marketing. In this day and age, that means they need a fluent understanding of data and marketing analytics tools to not only maintain a complete understanding of what's going on within your business, but to communicate that data effectively to your customers, investors, and employees. Over these 9 courses and 62 hours of content, you'll learn essential tools like Google Adwords and Salesforce to better manage the way you interact with customers, and practical theories behind conversion rate optimization (CRO) and online retail analytics to optimize web-driven business. By course's end, you'll have companies clamoring to employ you.
    Part 1: Google Adwords (67 Lectures, 12 Hours)
      Gain an overview of Google Adwords, the concept of CPM, search network campaigning, linking Adwords & Analytics & more Explore various Google Adwords features like call-only campaigns, video campaign updates, Extensions, & more
    Part 2: Google Analytics 101 (35 Lectures, 6 Hours)
      Learn about web analytics tools & the various benefits they offer Understand the structure of Google Analytics & how to optimize it for your own data
    Part 3: Google Charts (19 Lectures, 3 Hours)
      Learn the Google Charts library, from pie charts & bar charts to scatter charts & combination charts Draw different charts based on different data sets
    Part 4