Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 644.725 Artikeln · 3,41 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Produktivität
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Finanzen
8.
Musik
9.
Bildung
10.
Fotografie

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Fotografie
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Produktivität
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Wetter
9.
Spiele
10.
Lifestyle

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Bildung
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Wetter
8.
Wetter
9.
Dienstprogramme
10.
Produktivität

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Drama
8.
Western
9.
Comedy
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Western
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Comedy
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Luis Fonsi
2.
Alice Merton
3.
Robin Schulz
4.
Alle Farben & Janieck
5.
Helene Fischer
6.
Adel Tawil
7.
Kay One
8.
Burak Yeter
9.
Harry Styles
10.
Kamaliya

Alben

1.
Helene Fischer
2.
Die drei ???
3.
Verschiedene Interpreten
4.
LINKIN PARK
5.
Mark Forster
6.
Various Artists
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Harry Styles
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Alice Merton

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

313 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

25. August 2016

iOS 9.3.5: wichtiges Sicherheitsupdate!

Mit dem heute freigegebenen Update behebt Apple eine Sicherheitslücke in iOS. Die Aktualisierung auf iOS 9.3.5 wird dringendst empfohlen. Eine schwerwiegende Sicherheitslücke, welche von einer Überwachungssoftware ausgenutzt wurde, wird mit dem Update geschlossen. Die Malware der NSO Group namens „Pegasus“ soll es ermöglicht haben, auf sämtliche auf dem iPhone gespeicherte Daten und jegliche über das iPhone getätigte Kommunikation zuzugreifen.
via citizenlab.org. Nach dem Öffnen eines Links, welche als SMS-Nachricht auf das iPhone gelangt, wurde die Software heimlich installiert. Der iPhone-Nutzer hat davon nichts bemerkt. Diese israelische Software wurde genutzt um Journalisten zu überwachen. Wer weiss, was damit noch alles hätte angestellt werden können. Wie Apple in einer Stellungnahme bekannt gibt, hat man die Sicherheitslücken innerhalb von zehn Tagen nach Bekanntwerden geschlossen. Über citizenlab.org gibt es einen ausführlichen Bericht über die Software. iOS 9.3.5 kann für folgende Geräte über die Softwareaktualisierung in den Einstellungen auf dem Gerät oder über iTunes auf dem Computer geladen werden.
  • iPad 2
  • iPad mini
  • iPad 3
  • iPad 4
  • iPad Air
  • iPad mini 2
  • iPad mini 3
  • iPad mini 4
  • iPad Air 2
  • iPad Pro
  • iPhone 4s
  • iPhone 5
  • iPhone 5c
  • iPhone 5s
  • iPhone 6 Plus
  • iPhone 6
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone SE
  • iPod touch 5G
  • iPod touch 6G
Original article: iOS 9.3.5: wichtiges Sicherheitsupdate!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gegen Spionagesoftware "Pegasus" für iPhones: iOS 9.3.5 behebt Sicherheitslücken

iPhone

Apple hat am Donnerstagabend eine neue Version von iOS 9 freigegeben. Enthalten sein sollen wichtige Security-Fixes, die bereits ausgenutzt wurden – durch Spyware, die unter anderem gegen Bürgerrechtler eingesetzt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Defekte Touchscreens: iPhone 6 & 6 Plus wegen Bendgate "tickende Zeitbombe"

Nutzer des iPhone 6 aber vor allem des iPhone 6 Plus sitzen auf einer "tickenden Zeitbombe", so Jason Villmer vom Reparaturshop STS Telecom. Denn wie in einem ausführlichen Bericht auf iFixit nachzulesen ist, sollen jene Modelle zu einem defekten Touchscreen neigen. Dies äußert sich durch einen grauen, blinkenden Streifen am oberen Bildschirmrand, außerdem werden Touch-Eingaben nicht mehr erkannt.

Wie iFixit...

Defekte Touchscreens: iPhone 6 & 6 Plus wegen Bendgate "tickende Zeitbombe"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einmaliger Apple I bringt bei Auktion 815.000 Dollar

Dieser Computer-Oldtimer ist sein Geld wert! Ein Apple I ist für 815.000 Dollar weggegangen.


Das entspricht 722.000 Euro. Auf einer Wohltätigkeits-Auktion der Versteigerungsseite CharityBuzz brachte der antike Rechner von Steve Jobs und Steve Wozniak so viel Geld. Damit ist er einer der teuersten Apple I aller Zeiten.

Apple I

Die Veranstalter sprachen vom „Celebration“-Apple I, passend zur Veröffentlichung des Rechners vor genau 40 Jahren, im April 1976. Dabei war sogar noch ein höherer Preis drin. Das letzte Gebot lautete laut MacRumors auf 1,2 Millionen Dollar, wurde aber in letzter Minute zurückgezogen.

Der Rechner verfügt über ein spezielles grünes Motherboard – das bisher nicht einmal Experten bekannt war. Offenbar haben die beiden Steves hier ein ganz besonderes Modell produziert. Der Apple I ist derzeit nicht funktionstüchtig, ließe sich mit wenig Arbeit aber wieder flottmachen. Der Computerhistoriker Corey Cohen rät aber davon ab, um die Originalsubstanz nicht zu zerstören. Er meint: „Das ist nicht nur ein Stück Geschichte, das ist ein Kunstwerk.“

Nur noch 60 Stück erhalten

Die Steves haben 1976 und 1977 nur 175 Apple I verkauft, von denen nach letzten Erkenntnissen nur noch 60 erhalten sind. Das macht die Apple-Dinos so wertvoll.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent beschreibt Erfassung von biometrischen Daten bei iPhone-Diebstahl

Allein die Einführung von Touch ID hat bereits nicht nur die Sinnhaftigkeit eines iPhone-Diebstahls eingeschränkt, sondern auch die tatsächlichen Diebstähle spürbar sinken lassen. Offenbar ist Apple dies aber nicht genug, so dass man weiter nach Mitteln und Wegen sucht, den Langfingern Einhalt zu gebieten. Wie die Kollegen von AppleInsider entdeckt haben, hat Apple inzwischen ein Patent zugesprochen bekommen, in dem unter dem Titel "Biometric capture for unauthorized user identification" beschrieben wird, wie man biometrische Daten, wie den Fingerabruck oder aber auch Bilder des Diebes mit der iPhone-Kamera schießen und auf dem Gerät speichern kann.

Die in dem Patent beschrieben Vorgehensweise sieht vor, dass ein Fingerabdruck gespeichert wird, nachdem die Erkennung via Touch ID sechs Mal falsch erkannt oder die PIN 10 Mal falsch eingegeben wurde. In einer anderen Variante würde bereits eine falsche Authorisierung das Aufzeichnen der biometrischen Daten ausgelöst werden. In einer dritte Version könnte der Nutzer verschiedene Einstellungen und Sensoren selbst festlegen. Zusätzlich zu den gespeicherten Daten sollen dann unter anderem auch ein Zeitstempel, der Ort, der Luftdruck oder auch Audiodaten mit aufgezeichnet werden. Diese Daten könnten dann entwede direkt auf dem Gerät gespeichert oder verschlüsselt in die Cloud geschickt und automatisch wieder gelöscht werden, wenn sichergestellt ist, dass offenbar kein Fremdzugriff bestand.

Ob diese Funktionen, so wie sie in dem Patent beschrieben sind, jemals in einem Produkt landen, ist fraglich. Das Patent zeigt jedoch einmal mehr deutlich, welche Bestrebungen Apple im Hintergrund unternimmt, um seine Nutzer und deren Daten zu schützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJI stellt 4K-Kamera Osmo+ mit 3,5fach-Zoom vor

Die Kamera Osmo+ des chinesischen Drohnenherstellers DJI ist in der Lage, 4K-Videos zu drehen und Bewegungen des Benutzers dank eines ausgeklügelten Motor-Machanimus auszugleichen und butterweiche Kamerafahrten zu vollziehen. Die Technik stammt aus den Kameradrohnen von DJI, doch die Osmo+ ist eine Handheld-Kamera. Gegenüber dem Vorgänger sitzt nun ein 3,5fach-Zoomobjektiv vor dem Sensor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Public- und Developer-Beta von macOS Sierra

Kurz vor dem Wochenende lieferte Apple noch eine neue Betaversion von iOS 10 aus. Montag Nacht folgte nun eine neue Vorabversion für macOS Sierra. Es handelt sich um die siebte Developer-Beta und die sechste Public-Beta des neuen Mac-Betriebssystems.

Die Updates können von Nutzern der Betaversionen direkt über die Softwareaktualisierung im Mac App Store...

Apple veröffentlicht neue Public- und Developer-Beta von macOS Sierra
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung-Smartwatches sollen mit iPhone zusammenarbeiten

Samsung will seine Gear-Smartwatches mit iOS kompatibel machen und testet mittlerweile die Gear Manager App für iOS in einem kleinen Kreis. Irgendwann sollen iPhones dann auch mit den Uhren aus dem anderen Lager zusammenarbeiten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5 erschienen - Apple behebt kritische Sicherheitslücke

Eine israelische Firma namens NSO Group bot als Dienstleistung das Knacken von iPhones an, so dass Textnachrichten, Anrufe, E-Mails und Kontaktdaten ohne Code oder Touch-ID ausgelesen werden konnten. Hauptsächlich ist die NSO Group für Regierungen tätig und bietet neben dem Infiltrieren von iPhones auch noch viele weitere Dienstleistungen auf diesem Gebiet an. Informationen über die Firma sind ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stopft mit iOS 9.3.5 insgesamt drei „bedeutsame“ Sicherheitslücken

Im Laufe des heutigen Abends hat Apple iOS 9.3.5 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Neue Funktionen solltet ihr nicht erwarten. Diese gibt es erst wieder mit iOS 10. In den Release-Notes heißt es, dass es sich bei iOS 9.3.5 um ein reines Sicherheitsupdate handelt. Nun werden die Hintergründe bekannt.

ios935

iOS 9.3.5 stopft drei Sicherheitslücken

Das im Laufe des heutigen Abends veröffentlichte iOS 9.3.5 ist ein Sicherheitsupdate, welches sich um insgesamt drei Sicherheitslücken kümmert. So geht es aus dem zugehörigen Apple Support Dokument hervor. Zwei Sicherheitslücken sind im Kernel und eine im WebKit zu finden. Über diese Sicherheitslücken kann unter anderem Kernel-Speicher ausgelesen und schädlicher Code mit Kernel Rechten ausgeführt werden.

Das jüngste Update richtet sich an alle Besitzer eines iPhone 4S oder neuer, iPad 2 oder neuer sowie eines iPod touch (5. und 6. Generation). Die Kollegen der New York Times und Vice halten ein paar Hintergrundinformationen zu dem Update und den betroffenen Sicherheitslücken bereit. Das israelische Unternehmen NSO Group soll die Sicherheitslücken ausgenutzt und entsprechende Spionage-Software vertrieben haben. Mit dieser lässt sich angeblich ein Großteil der Daten des iPhone abfangen. Dazu gehören SMS, Telefonate, Kontaktdaten etc.

Die Sicherheitsfirma Lookout, die die Lücken gefunden hat, gibt an, dass die Spysoftware der NSO Group auf den Namen Pegasus hört, hochentwickelt ist und sich über eine Link, der per Textnachricht verschickt wird, installiert. In erster Linie sollten Andersdenkende und Journalisten ausspioniert werden. Die Sicherheitslücke wurde erst vor 10 Tagen bekannt und an Apple gemeldet. Daraufhin machte sich Apple direkt an die Arbeit und verööfentlichte am heutigen Abend iOS 9.3.5 um die drei genannten Sicherheitslücken zu schließen.

Wir können euch nur dringend raten, euer iOS-Gerät zu aktualisieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp gibt Datensharing mit Facebook bekannt

Sind wir ehrlich: Es war nur eine Frage der Zeit bis dieser Tag kommen würde. Seit Facebook den Instant Messenger 2014 übernahm, war klar, dass man nicht nur an der Technologie, sondern vor allem auch an den Nutzern und deren Daten interessiert ist. Dennoch hat es bis heute gedauert, ehe WhatsApp die erste Änderung seiner Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien seit knapp vier Jahren vornimmt und damit eine engere Verknüpfung mit Facebook einläutet. Neben der Erläuterung der bereits vor einiger Zeit eingeführten Ende-zu-Ende-Verschlüsselung informiert WhatsApp auch darüber, dass man künftig unter anderem die Telefonnummern seiner Anwender an Facebook weitergeben und mit den dortigen Daten abgleichen werde. Mit dem Datenabgleich sollen unter anderem zielgruppengerechtere Werbung geschaltet werden.

Bestehende WhatsApp-Nutzer haben allerdings die Möglichkeit, diesen Änderungen zu widersprechen, wie WhatsApp selbst beschreibt. Hierzu drückt man auf der Seite, auf der man auf die neuen Nutzungsbedingungen hingewiesen wird, zunächst einmal auf "Lesen", scrollt dann ganz zum Ende und findet dort schließlich einen Schalter, um das Teilen der Informationen mit Facebook zu untersagen. Hat man den Bestimmungen bereits zugestimmt, hat man 30 Tage Zeit, diese Zustimmung wieder zurückzuziehen. Hierzu geht man in "Einstellungen > Account >  Meine Account-Info teilen" und kann hier ebenfalls den Schalter umlegen. Allerdigns schreibt WhatsApp dazu dann auch:

"Die Facebook-Unternehmensgruppe wird diese Information trotzdem erhalten und für andere Zwecke, wie Verbesserung von Infrastruktur und Zustellsystemen, des Verstehens der Art der Nutzung unserer bzw. ihrer Dienste, der Absicherung der Systeme und der Bekämpfung von Spam, Missbrauch bzw. Verletzungshandlungen."

Die kompletten WhatsApp Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien können auf dieser Webseite eingesehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony Giving Free Of Charge Credits To Loyal Ps System Buyers free psn codes PSN-CardsandCodes

Individuals very little white and black squares, that may be encoded to hold many alphanumeric personas, come to be the popular marketing strategy. Yes, one has thought it appropriate; they are simply Quickly Reactive codes. The Web is full of … Continue reading
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung testet iOS-App für seine Gear-Smartuhren

Die Ankündigung stammt aus dem Januar – doch nun macht Samsung offenbar Ernst.


Bereits Anfang des Jahres hatten die Koreaner eine iOS-App angekündigt, die ihre Smartwatch Gear S2 kompatibel mit dem iPhone macht.

Samsung Gear S2 iOS

Seitdem war nichts mehr von dem Vorhaben zu hören. Das ändert sich jetzt. Laut SamMobile läuft derzeit – und noch bis 19. September – ein Beta-Test für die so genannte Gear Manager App für iOS. Danach dürfte ein Start nicht mehr allzu lange entfernt sein.

Demnach ist die App nicht nur zur Standard-Version der Gear S2 kompatibel, sondern auch zur Mobilfunk-Variante der S2 und zum aktuellen Fitnesstracker Gear Fit 2.

Theoretisch ist der Test für alle Interessenten offen. Doch die Umfrage, an der Ihr teilnehmen müsst, bevor Ihr die Einladung bekommt, ist laut CultofMac auf Koreanisch. Das könnte schwierig werden…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll an eigener Snapchat-ähnlichen App zum Teilen von kurzen Videos arbeiten

Man merkt es nicht nur bei den neuen Versionen von iOS. auch bei Android zeichnet sich ein ähnliches Bild. Die mobilen Betriebssysteme sind inzwischen weitestgehend ausgereift. Was in den letzten (und vermutlich auch den kommenden) Jahren stattfand, war größtenteils Finetuning. Nicht zuletzt deswegen müssen sich die Anbieter natürlich überlegen, wie sie die Nutzer mit Neuerungen noch überzeugen können. Im Falle von Apple sieht es so aus, als verlege man sich zunehmend auf das Anbieten von Diensten. Nach Informationen von Bloomberg könnte Apple dabei im kommenden Jahr auf direkten Konfrontationskurs mit Snapchat und Instagram (beide kostenlos im AppStore) gehen und eine eigene Video-Sharing App auf den Markt bringen, mit der man vor allem jüngere Nutzer ansprechen will.

Grund für den Vorstoß soll die Erkenntnis sein, dass soziale Apps die größtmögliche Anziehung auf diese Nutzergruppe ausüber. Zwei Beispiele: Die Facebook-App wird am Tag ca. 50 Minuten, Snapchat ca. 30 Minuten genutzt, was eine Menge ist, bedenkt man, was man sonst den ganzen Tag über noch so treibt. Aktuell überlege Apple noch, ob man den Dienst als eigenständige App anbietet oder in die Kamera-App auf dem iPhone integriert. Der Fokus liege dabei auf kurzen, witzigen Videos, die schnell erstellt und ebenso schnell mit Freunden geteilt sind. Dabei sollen optional auch Filter, Sticker und Zeichnungen zum Einsatz kommen, wie es beispielsweise Snapchat bereits vormacht. Der ganze Prozess vom Erstellen des Videos über das Bearbeiten bis hin zum Teilen soll dabei in weniger als einer Minute geschehen.

Obwohl es sich in erster Linie um eine Spaß-App handelt, wird Apple auch professionelle Videobearbeitungsoptionen zum Einsatz bringen und hat hierfür unter anderem das selbe Team mit der Aufgabe betraut, welches auch an Final Cut Pro arbeitet. Aktuell strebe man 2017 für die Veröffentlichung an. Es kann aber auch sein, dass man die Pläne wieder verwerfe, sollte das Ergebnis nicht den eigenen Ansprüchen entsprechen. Generell soll Apple im vergangenen Jahr stark an sozialen Features in iOS gearbeitet haben, von denen noch keines das Licht der Welt erblickt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5 für iPhone und iPad behebt Sicherheitslücken

Als iOS 9.3.3 veröffentlicht wurde, dachten wir, dass nun Flaute herrscht, bis iOS 10 kommt. Bei iOS 9.3.4 haben wir dasselbe gedacht. Aber heute kommt iOS 9.3.5 und wir hören sicherheitshalber auf zu denken. Apropos Sicherheit: Das Update behebt Sicherheitslücken, die offenbar aktiv ausgenutzt wurden, um "Andersdenkende und Journalisten" auszuspionieren. Ein Update ist also in jedem Fall anzuraten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Sicherheit: 15 Tipps und Tricks für ein Plus an Datenschutz und Co.

iOS bietet viele Möglichkeiten, das benutzte Gerät und die persönlichen Daten zu schützen. Man muss sie nur nutzen. Wir zeigen, wie Sie die Konfiguration von iPhone und iPad in dieser Hinsicht optimieren können und für mehr iOS-Sicherheit sorgen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hiermit widerspreche ich den neuen WhatsApp AGB zur Übermittlung meiner Telefonnummer zu Facebook!

Hiermit widerspreche ich den neuen WhatsApp AGB zur Übermittlung meiner Telefonnummer zu Facebook! auf apfeleimer.de

„Hiermit widerspreche ich den Facebook AGB zur Nutzung meiner persönlichen Daten und Bilder“ – wer kennt dieses seit Jahren kursierenden Kettenbrief (und Hoax) nicht, der jedes Mal eine Renaissance erlebt, [...]

Der Beitrag Hiermit widerspreche ich den neuen WhatsApp AGB zur Übermittlung meiner Telefonnummer zu Facebook! erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.3.5

ios-9_2x Etwas überraschend und ohne vorherige Beta-Phase verteilt Apple ab sofort die Firmware 9.3.5 für alle unterstützten iPhones und iPads. Zu beziehen über die Softwareaktualisierung am eignen Gerät oder auch als ipsw zum Update via iTunes. Dieses Update behebt Sicherheitsprobleme die im Kernel und via WebKit schädliche Code-Ausführungen ermöglicht hatten. Den Changelog reichen wir nach. Jailbreaker: […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate iOS 9.3.5

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Burgen billiger bauen und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Mega-Deal der Woche

Kunden der Telekom und von MagentaEINS bekommen in dieser Woche einen Rabatt von 20 Euro auf Tolino-eBook-Reader:

App-News

Castle of Mad King Ludwig: Die digitale Portierung des bekannten Brettspiels lässt sich erstmals günstiger laden, Ihr spart beim spannenden Burgenbauen gleich 4 Euro für kurze Zeit. Ein Video haben wir unten angehängt:

Castle of Mad King Ludwig Szene

Das Physik-Sandbox-Game hat einen neuen fahrbaren Untersatz erhalten.

Turbo Dismount® Turbo Dismount®
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 122 MB)

Die praktische Wissens-App erhält mit dem neuesten Update auch eine frische Lern-Funktion.

Memrise: kostenlos Sprachen lernen
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 52 MB)

Die Entwickler haben die Offline-Navigation der Reise-App verbessert und lassen Euch Eure Flüge passend zur geplanten Reise buchen:

Gamelofts MMO feiert Jubiläum und bringt aus diesem Anlass viele neue Gameplay-Elemente:

Order & Chaos 2: Redemption
(1)
Gratis (universal, 2309 MB)

App des Tages

Outfolded, unsere heutige App des Tages, ist ein neuer lohnenswerter Puzzler der Pacman-Macher:

Outfolded Outfolded
(20)
Gratis (universal, 66 MB)

Neue Apps

Nightgate: In einer fernen, von Computern beherrschten Welt spielt sich dieses Game ab. Gesteuert wird eine kleine weiße Kugel, die durch 50 Level geführt werden soll, um das Geheimnis der dunklen Macht zu lüften.

Nightgate Nightgate
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 146 MB)

Dungeon Warfare: Mit vielen Hindernissen und strategisch einzusetzenden Waffen sollen hier komplexe Untergrund-Labyrinthe verteidigt werden. Eine spannende Kombination aus Dungeon- und Tower Defense-Spiel.

Dungeon Warfare Dungeon Warfare
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 76 MB)

Riptide GP Renegade: In futuristischen Settings könnt Ihr in diesem Game illegale Hydrojet-Rennen über klasse gestaltete Wasserstrecken fahren. Stunts sind dabei genauso inklusive wie eine Kampagne und ein Online-Mehrspielermodus.

Riptide GP: Renegade
(3)
2,99 € (universal, 103 MB)

Space Marshals 2: Dem lang erwarteten Weltraum-Abenteuer widmeten wir heute morgenbereits einen eigenen Bericht. Die mit neuer Grafik, mehr Waffen und einer intensiven Story ausgestattete Spiel-Fortsetzung lohnt sich aber auch wirklich.

Space Marshals 2 Space Marshals 2
Keine Bewertungen
5,99 € (universal, 520 MB)

Solitairica: Solitär wird zum Kampfspiel! Eine Kombination aus dem Kartenspiel-Klassiker und Rogue-artigen Angriffssequenzen ergibt hier ein skurriles, teils bewusst unübersichtliches Spielvergnügen.

Solitairica Solitairica
(1)
3,99 € (universal, 199 MB)

Spectrum 6: Über 60 einzigartige Puzzle-Level, in denen Ihr taktisch Farben zu Mischungen kombiniert, erwarten Euch. Ein Spiel, das viel Vorausdenken erfordert.

Spectrum 6 Spectrum 6
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 12 MB)

Con Man – The Game: Etwas für alle Fans von Comics und Sims. Als Manager könnt Ihr in diesem Spiel zur US-Serie „Con Man“ eine Comicmesse nach Eurem Gusto erstellen.

Con Man: The Game
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 161 MB)

Defend Your Turf: 36 Gratis-Level, Straßenkämpfe und Retro-Grafik. Mehr sollte ein Minispiel doch gar nicht liefern, oder? Für die kurze Action zwischendurch eignet sich Defend Your Turf demnach allemal.

Defend Your Turf Defend Your Turf
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 19 MB)

Shadow Quest RPG: Fantasy-Fans dürften begeistert von diesem neuen Rollenspiel sein. Mit drei verschiedenen Charakter-Typen kämpft und rätselt sich der Spieler durch zahlreiche Rätsel, an deren Ende immer ein meisterhaft konzipierter Bossgegner steht.

Shadow Quest RPG Shadow Quest RPG
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 340 MB)

Muhammad Ali Puzzle King: Der legendäre Boxer wird Held eines Match-3-Spiels. Der Spieler verbindet Boxhandschuhe in Puzzlefeldern und erlebt dabei die beeindruckende Lebensgeschichte Alis mit.

Muhammad Ali: Puzzle King
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 104 MB)

Sacred Legends: In diesem neuen Coop-Rollenspiel werden im Online-Team bösartige Dämonen, die aus dem Tor zur Unterwelt freigelassen wurden, bekämpft.

Sacred Legends Sacred Legends
(6)
Gratis (universal, 162 MB)

Ricoshot: Ein klassisches Geschicklichkeits-Konzept, auf iOS übertragen. Ein Ball muss mit Rampen und Accelerometer in einen Behälter gelotst werden. Ricoshot mutet zwar etwas trashy an – herausfordernd ist es nichtsdestotrotz.

Ricoshot Ricoshot
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 13 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.3.5 für iPhone und iPad

iOS 9.3.5 kann ab sofort auf iPhone und iPad installiert werden.

iOS 935Vor wenigen Minuten hat Apple iOS 9.3.5 für iPhone und iPad zum Download freigegeben. Es handelt sich um ein wichtiges Sicherheitsupdate für iPhone und iPad, das allen Nutzern empfohlen wird. iOS 9.3.5 könnte das letzte Update vor dem großen iOS 10-Upgrade im September sein.

Apple verlinkt zwar auf das Support-Dokument, nennt aber keine Details zu den Änderungen. Laut Angaben der New York Times stopft das Update drei wichtige Sicherheitslücken, die es erlaubten Text-Nachrichten und Emails zu lesen oder Anrufe und Kontrakte zu tracken. Insofern wir weitere Informationen sammeln können, werden wir diesen Artikel aktualisieren.

Der Artikel Apple veröffentlicht iOS 9.3.5 für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5 für iPhone, iPod touch und iPad erschienen

iOS 9 auf iPhone und iPad

Ein bisschen unerwartet hat Apple heute ein Update für alle einigermaßen modernen iOS-Geräte veröffentlicht. iOS 9.3.5 behebt eine Sicherheitslücke und sollte demzufolge von allen Anwendern eingespielt werden, um größtmöglichen Schutz vor Angreifern zu gewähren – es sei denn, man möchte den Jailbreak behalten. Keine 40 MB Das soeben veröffentlichte iOS 9.3.5 steht für iPhone, iPod (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.3.5 für iPhone, iPod touch und iPad erschienen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht

Es darf wieder aktualisiert werden: Apple hat iOS 9.3.5 veröffentlicht für alle Geräte, auf denen iOS 9 unterstützt wird. Es handelt sich dabei, genau wie schon bei iOS 9.3.4, vor allem um ein Sicherheitsupdate. Wie ursprünglich auch schon bei iOS 9.3.4 angenommen, könnte es sich um das letzte Update vor iOS 10 handeln – es sei denn, es werden noch weitere Sicherheitslücken gefunden.

Over the air and far away

Wer ein iPhone, ein iPad oder einen iPod touch mit iOS 9 besitzt, findet ab sofort in den Einstellungen unter Allgemein, Softwareaktualisierung iOS 9.3.5 zum Download. Das Update wurde heute überraschend veröffentlicht und behebt Sicherheitslücken. Das hat Apple Anfang August schon einmal gemacht: Damals wurde die Lücke geschlossen, die den Pangu-Jailbreak erlaubte.

Das Changelog fällt entsprechend kurz aus: Es gibt Sicherheitsaktualisierungen, weshalb jeder Nutzer die neue Version aufspielen sollte. An der Größe soll es jedenfalls nicht scheitern, denn das Update ist nur knapp 40 MB groß.

Welche Sicherheitslücke Apple behoben hat, steht noch nicht fest. Da aber bereits iOS 9.3.4 die Lücke geschlossen hat, die den Jailbreak ermöglichte, sollten diejenigen, die iOS 9.3.4 verwenden, das Update installieren

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Smartphone Echtleder Klapphülle von Packenger

Ein Produkt wie das aktuelle Top-Smartphone iPhone 6s von Apple verlangt nach einem ebenso guten Schutz, damit man lange Spaß daran hat. Die wenigsten Smartphone-Besitzer nutzen ihre Geräte gänzlich ohne Hülle oder Case, sodass sich hier ein großer Markt für die entsprechenden Hersteller eröffnet. Einer davon ist Packenger, sie stellen hochwertige Smartphone Handyhüllen her. Wir hatten die Klapphülle für das iPhone 6s im Test. Design Die Klapphülle sieht äußerlich betrachtet sehr wertig und luxuriös aus, die Nähte sind fehlerfrei verarbeitet. Man

Der Beitrag Review: Smartphone Echtleder Klapphülle von Packenger erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Such-App jetzt mit erweiterten 3D-Touch-Funktionen

Die offizielle Google-Such-App wurde aktualisiert und bringt neue 3D Touch-Funkionen.

Google suche

In meinem Kommentar “Diese 3D-Touch-Funktion nutze ich am liebsten” habe ich auch festgehalten, dass ich 3D Touch eher selten verwende, da mir oft der echte Nutzen fehlt. Abgesehen von meiner Lieblingsfunktion ist bei mir Peek und Pop öfters im Einsatz, um Inhalte in einer Vorschau anzusehen. Mit dem Update auf Version 18.0 hat die Google-App (App Store-Link) jetzt neue 3D-Touch-Funktionen erhalten.

Wer ein iPhone mit 3D Touch einsetzt, kann ab sofort mit einem festen Fingerdruck auf das G-Icon am unteren Rand eine neue Suche starten. Das ist vor allem auf dem großen iPhone 6s Plus vorteilhaft, da sich der Button am unteren Rand befindet, die Suchleiste aber ganz oben. Ebenfalls positiv: Nachdem man den Button per 3D Touch betätigt hat, öffnet sich sofort die Tastatur und Eingaben können gemacht werden. Klasse: Nutzer ohne 3D Touch-fähiges Gerät können lange auf den Button drücken und die gleiche Aktion ausführen.

3D Touch verkürzt die Wege

Des Weiteren lassen sich Suchergebnisse jetzt via Peek in einer Vorschau anzeigen, mit Pop kann man die verlinkte Seite bildschirmfüllend öffnen. In meinem Test hat dies leider (noch) nicht funktioniert. Wie ist es bei euch? Hat Google die Funktion einfach vergessen einzubauen oder wird sie langsam ausgerollt?

Zum Abschluss noch eine Frage: Nutzt ihr die Google-App überhaupt oder navigiert ihr per Safari in die Google-Suche? Ich selbst benutze immer Safari, wobei die Google-App wirklich sehr komfortabel gemacht ist.

WP-Appbox: Google — die offizielle Suche-App (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Google Such-App jetzt mit erweiterten 3D-Touch-Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trainiere Dein Englisch mit der MosaLingua-Methode – und spare dabei heute fünf Euro

TOEIC English lernen IconDer TOEIC ist ein Sprachtest, der der Bewertung von Hör-, Lese- und Grammatikkompetenzen im internationalen Business-Englisch dient und entsprechende Zertifizierungen vornimmt. Der TOEIC-Test wird im Bereich berufsbezogenes Englisch genutzt. Er ist heutzutage ein Standardmaß für Englischkenntnisse am Arbeitsplatz und das größte existierende Sprachtestprogramm für Englisch, welches von jährlich über 4,5 Millionen Teilnehmern durchgeführt wird.

Mit unserer heutigen App des Tages TOEIC Englisch Test mit MosaLingua: verbessere deine Punktzahl kannst Du für diesen Test trainieren und so Deine beruflichen Chancen verbessern.

Lerne das richtige Vokabular, dasDu benötigst, um diesen Englisch-Test zu bestehen. Und mit den Tipps und Ratschlägen aus der App wirst Du beruhigt und gut vorbereitet den großen Tag erreichen und mit Selbstbewusstsein an den TOEIC herangehen.

Das Fortgeschrittenen Vokabular auf Englisch zu beherrschen ist eins der Schlüssel zum Erfolg des TOEIC. Die MosaLingua TOEIC Applikation wird es Dir ermöglichen, die Wörter, die am Häufigsten in den Lese-, Schreib- und Hörabschnitten vorkommen, auswendig zu lernen. Sie helfen Dir sogar beim Sprechabschnitt, damit Du die bestmögliche Note im TOEIC erzielen kannst.

Die App ist komplett in englischer Sprache

Lerne die Synonyme und Definitionen der Wörter und lerne den Gebrauch dank der Beispiele. Das ist sogar nützlich wenn Du den TOEIC nicht machen wirst; Du kannst Dein Englisch-Niveau ankurblen, um Dein Höchstniveau im Englischen zu erreichen.

Der MosaLingua TOEIC Vokabeltrainer beinhaltet:

  • Mehr als 2,000 Vokabeln des Fortgeschrittenen-Niveaus (die sorgfältig nach einer Analyse des offiziellen Inhalts des Tests und der Häufigkeit, mit der diese Vokablen im Test vorkamen, ausgesucht wurden)
  • Jede Vokabel ist mit Synonymen und Definitionen ausgestattet, sowie einem Beispielsatz, der Dir veranschaulicht, wie sie richtig angewandt werden.
  • Höre die korrekte Aussprache mit den Aufnahmen von Muttersprachlern
  • Tipps und Ratschläge direkt vom MosaLingua-Team, damit Du den TOEIC stressfrei bestehen kannst.

Die Lernmethotik:

  • HÖREN: Verbessere Dein Hörverstehen und beantworte jede Frage mit Sicherheit
  • ÜBUNG: Lerne die korrekte Bedeutung und Aussprache für die LESE- und SPRECHABSCHNITTE
  • SCHREIBEN: Lerne auf natürliche Art und Weise die korrekte Schreibweise, um so während des Tests die Ruhe zu bewahren
  • SELBSTEINSCHÄTZUNG und WIEDERHOLUNG: Lerne Vokabeln, die auf den TOEIC abgestimmt sind und vergiss sie nie wieder dank der fortwährend angeboteten Wiederholungssitzungen.

Eigene Inhalte einfügen:

Wenn Sie Wörter, oder Ausdrücke finden, die Sie nützlich finden, können Sie diese einfach in die Applikation einfügen und sie mit dem effektiven System der verteilten Wiederholung von MosaLingua auswendiglernen.

TOEIC Englisch Test mit MosaLingua: verbessere deine Punktzahl läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.1 oder neuer. Die App braucht nur 23,9 MB Speicherplatz und ist komplett in englischer Sprache. Normalpreis: 4,99 Euro.

Nützliche App: Selbst wenn Du an keinem TOEIC Test teilnehmen musst oder willst, kannst Du mit dem Englisch-Trainer Deine Englisch-Kenntnisse deutlich verbessern. Mosilingua verspricht: Mehr als 5 – 10 Minuten pro Tag brauchst Du nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5 für alle User soeben veröffentlicht

Apple hat soeben iOS 9.3.5 für alle User veröffentlicht.

Das Update kommt überraschend, es schließt Sicherheitslücken. IOS 9.3.5 dürfte das letzte Update vor iOS 10 (erscheint im September für alle Nutzer) sein.

Entwickler Code App entwickeln


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsupdate: Apple veröffentlicht iOS 9.3.5

UpdateApple nutzt den Donnerstagabend erneut zur Ausgabe eines wichtigen Security-Updates für iPhone und iPad und bietet seit wenigen Minuten die System-Version iOS 9.3.5 zum Download über die Software-Aktualisierung an. Zwar verlinkt die Software-Aktualisierung, die euch mittlerweile sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad angeboten werden sollte, bereits auf den Hilfe-Artikel „Informationen zum Sicherheitsinhalt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.5 ist da: Download für iPhone, iPad und iPod touch

iOS 9.3.5 ist da. Vor wenigen Augenblicken hat Apple ein neues Update für seine iOS-Geräte veröffentlich. Auf iOS 9.3.4, welches Anfang August freigegeben wurde, folgt nun iOS 9.3.5.

ios935

iOS 9.3.5: Download ist da

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die finale Version von iOS 9.3.5 zum Download bereit gestellt. Anwender können das jüngste Update über iTunes am Mac und PC herunterladen und installieren. Deutlich komfortabler geht es jedoch over-the-air direkt am iPhone, iPad oder iPod touch. Ihr ruft Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung auf und schon geht es los.

Bei diesem Update handelt es sich laut Apple um ein Sicherheitsupdate. In den Release-Notes heißt es

iOS 9.3.5 enthält ein wichtiges Sicherheitsupdate für ihr iPhone oder iPad und wird allen Nutzern empfohlen.

In unserem Fall war der Download auf dem iPhone 6S Plus 40,5MB groß. Die Dateigröße variiert von Gerät zu Gerät. Aktuell ist noch nicht bekannt, welche Sicherheitslücke Apple gestopft hat. Das angegebene Support Dokument listet die Neuerung noch nicht auf. Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir nachberichten.

Bei iOS 9.3.5 könnte es sich um das letzt iOS 9.X Update handelt. Die Betaphase zu iOS 10 läuft bereits seit Mitte Juni und die finale Freigabe wird für Mitte September erwartet. iOS 10 bringt zahlreiche Verbesserungen mit sich, unter anderem bei der Nachrichten- und Foto-App, bei Siri (offen für Drittanbieter-Apps), beim Kontrollzentrum sowie beim Benachrichtigungszentrum. Zudem ist mit Home eine HomeKit-spezifische App an Bord.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsupdate: Apple veröffentlicht iOS 9.3.5

Shortnews: Apple nutzt den Donnerstagabend zur Ausgabe eines Sicherheitsupdates für iOS. Seit wenigen Minuten steht mit iOS 9.3.5 die zweite überraschende Aktualisierung nach iOS 9.3.4 zum Download bereit.

CquGZ-YUIAM1Cyg.jpg-large

Welchen Fehler Apple mit dem Update behebt, ist derzeit nicht klar. iOS 9.3.4 löste Ungereimtheiten im Code, wodurch ein Jailbreak möglich wurde. Denkbar, dass Apple eine ähnliche Lücke auch mit diesem Update adressieren wird.

iOS 9.3.5 ist damit jedem Nutzer empfohlen, der nicht gerade die Beta von iOS 10 ausprobiert. Es wird womöglich das letzte Update sein, das Apple vor der Ausgabe der nächsten großen Aktualisierung veröffentlicht.

Update: Laut der NYT behebt dieses Update einen Fehler, wodurch eine Abhörsoftware der israelischen NSO Gruppe (einem Softwareunternehmen) offenbar Nachricht lesen und Telefonate verfolgen könnte.

Investigators discovered that a company called the NSO Group, an Israeli outfit that sells software that invisibly tracks a target’s mobile phone, was responsible for the intrusions. The NSO Group’s software can read text messages and emails and track calls and contacts. It can even record sounds, collect passwords and trace the whereabouts of the phone user.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify-Verträge ausgelaufen: Plattenfirmen wollen gleich viel Geld wie von Apple Music

Die Verträge von Spotify mit den drei großen Plattfirmen – Sony, Universal und Warner – sind ausgelaufen, berichtet MusicBusinessWorldwide. Der Vertrag mit Universal soll bereits vor über einem Jahr ausgelaufen sein, jener mit Warner Anfang 2016 und der Vertrag mit Sony vor wenigen Monaten. Die Lizenzierung der Musik soll inzwischen auf monatlicher Basis weiterlaufen, ein Entfernen eines...

Spotify-Verträge ausgelaufen: Plattenfirmen wollen gleich viel Geld wie von Apple Music
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jigsaw – Toddler Puzzles Pro

Aus durcheinandergewürfelten Bildern die richtige Form zaubern – genau das richtige Spiel, um Kindern verschiedene Tiere näherzubringen. Enthalten sind verschiedene Einzelteile von Tierbildern, aus denen das Richtige erstellt werden muss. 
3 Schwierigkeitsstufen: 

• Einfach 
• Mittel 
• Schwer 

Features: 

* Wahrnehmungsfähigkeit verbessern. 
* Lernfähigkeit entwickeln. 
* Mit Tieren spielen. 
* Tolle Puzzle-Action! 

WP-Appbox: Jigsaw - Toddler Puzzles Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schließt Sicherheitslücken im iOS - Version 9.3.5 steht zum Download bereit (2. Update)

Apple hat heute ein Update für das iOS veröffentlicht. Die Version 9.3.5 "enthält ein wichtiges Sicherheitsupdate für Ihr iPhone oder iPad und wird allen Benutzern empfohlen", teilte der Hersteller mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.3.5

Ein wenig überraschend hat Apple am heutigen Abend iOS 9.3.5 für alle Nutzer mit einem unterstützten iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Das Update kommt damit ca. einen Monat nach der Veröffentlichung von iOS 9.3.4 und nur wenige Wochen vor dem nächsten großen Update auf iOS 10. Den Releasenotes zufolge enthält die Aktualisierung ein wichtiges Sicherheitsupdate, weswegen die Installation allen Nutzern empfohlen wird. Das Update kann ab sofort OTA geladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 erweitert iPhone und iPad um 200MB-Gehirn

BrainApple nutzt die mediale Sommerpause seit Wochen geschickt aus. Neben zwei massiven Firmen-Porträts im Wirtschaftsmagazin Fast Company und einem persönlichen Interview mit Tim Cook, hat das Unternehmen nun auch einen 5000-Wort-Aufsatz über Apples Anstrengungen im Bereich Maschinelles Lernen zur Freigabe autorisiert. Den Artikel The iBrain is here, des amerikanischen Journalisten und Buchautors Steven Levy, möchten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Abend: Apple-Music-Sonderseite zum Festival

Shortnews: Das Line-Up steht fest, die Zeit auch und der Ort sowieso. Das Apple-Music-Festival ab 18. September in London soll in diesem Jahr noch spektakulärer werden als sonst, verspricht Apple. Live übertragen werden die Auftritte von Elton John, Britney Spears oder OneRepublic aber anders als sonst nur für Abonnenten des Streaming-Dienstes.

placeit-19

Zur Einstimmung hat Apple dort bereits eine umfassende Sonderseite online gestellt. Auf dieser findet ihr neben den Künstler-Seiten der Acts auch passende Playlisten zum Festival. Zudem könnt ihr euch Auftritte aus den vergangenen Jahren anhören bzw. anschauen und auch ein paar Infos über das Festival an sich erhaschen.

Das Apple Music Festival ist für alle, die von prickelnden Live-Konzerten nicht genug bekommen können. Seit 2007 präsentiert dieses Event in Hautnah-Atmosphäre atemberaubende, adrenalingeladene Performances der größten Namen des Musikuniversums.

Hier geht es zur Seite.

Die Tickets für die Veranstaltung werden übrigens wie jedes Jahr verlost:

Wenn du in Großbritannien wohnst, hast du die Möglichkeit, Tickets zu gewinnen. Doch auch alle, die Apple Music abonniert haben, können die Performances in HD auf ihrem iOS-Gerät oder Computer bzw. mit Apple TV genießen.

Das Line-Up des Apple-Music-Festivals

Bildschirmfoto 2016-08-25 um 18.41.01

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Rabatt-Codes bei Aukey-Produkten sparen

Aktuell bietet Aukey iTopnews-Lesern Codes für fünf Produkte an, mit denen Ihr kräftig sparen könnt.


Die Aktion ermöglicht Euch, bis zu 50 Prozent auf ausgewählte Produkte sparen:

Aukey Lightning Kabel

Das praktische Ladegerät für das Auto lädt 2 USB Geräte gleichzeitig. Mit dem Code „EXCYS8R2“ bezahlt Ihr 3 Euro weniger.

Macht aus einem USB Port 4 – somit könnt Ihr mehr USB-Sticks, Festplatte oder andere Gadgets an Euren Mac/PC anstecken. Mit dem Code „EXCYS8R2“ bezahlt Ihr 3 Euro weniger.

Lightning-Kabel kann man nie genug haben – für zu Hause, das Büro, das Auto, auf Reisen… Spart 4 Euro mit diesem Code: „MX6BV4IU

Die Kopfhörer verbinden sich ohne störendes Kabel mit dem iPhone und bleiben beim Sporteln im Ohr. Es lassen sich 6 Euro mit dem Code „GZB6TNVQ“ sparen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent: Fingerabdrücke und Fotos von Dieben sollen gespeichert werden

Apple hat im Kampf gegen den Gerätediebstahl ein neues Patent erhalten. In den letzten Jahren hat der Hersteller bereits verschiedene Maßnahmen ergriffen, um Dieben das Leben zu erschweren. In erster Linie denken wir an den Fingerabdrucksensor Touch ID sowie die Funktion „Mein iPhone suchen“. Nun denkt Apple über die nächste Maßnahme nach.

patent_dieb_finger

Patent: Apple will Fingerabdrücke und Fotos von Dieben sichern

Apple hat ein neues Patent erhalten, mit dem der Hersteller unautorisierte biometrische Daten sichert. Das Patent, welches auf den Namen „Biometric capture for unauthorized user identification“ hört, beschreibt die Möglichkeit, wie der Touch ID Sensor, die Kamera eines Gerätes oder weitere Sensoren genutzt werden können, um Informationen zu einem potentiellen Dieb zu erfassen.

Das proaktive Sicherheitssystem arbeitet genau so wie der aktuelle Prüfprozess des Touch ID Sensors. Derzeit könnt ihr fünf Finger in iOS hinterlegen, mit dem das Gerät entsperrt werden kann. Sollte dies fünfmal misslingen, so werdet ihr aufgefordert euren Passcode einzugeben. Sollte dieser zehnmal falsch eingegeben werden, so wird eine Wartezeit fällig, bevor ihr einen weiteren Versuch erhaltet. In diesem Zusammenhang können die Fingerabdrücke gespeichert werden, die zu den Fehlversuchen geführt haben.

Parallel dazu können weitere Elemente dokumentiert werden. Es könnten im Fall eines Diebstahls Fotos von der Kamera geschossen werden, Zeit, Datum und Orte können notiert werden, die Geschwindigkeit, Luftdruck sowie Audioaufnahmen etc. könnten ebenso gesammelt werden.

Es ist nicht bekannt, ob Apple dieses Patent jemals in einem Gerät integriert oder dieses für die Schublade entwickelt hat. Als Erfinder werden Byron B. Han, Craig A. Marciniak und John A. Wright genannt. (via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Display-Gate: Angeblich viele iPhone 6 und iPhone 6 Plus betroffen

Bildschirmfoto 2016-08-25 um 07.40.57

Die Firma iFixit hat nun sehr schwer Vorwürfe gegen Apple und das damals veröffentlichte iPhone 6 und iPhone 6 Plus erhoben. Laut der iFixit verschweigt Apple klar, dass das Display des iPhones defekt ist und durch leichten Druck auf das Display selbst zu Schaden kommen kann. Der Fehler selbst zeigt sich mittels grauem Streifen an der Oberseite oder an der Unterseite des Displays und das Touch-Display selbst lässt sich nicht mehr bedienen oder funktioniert nur noch sehr träge.

Allerdings handelt es sich nicht direkt um einen Display-Fehler. Vielmehr hat Apple einen Touchscreen-Controller in das Gerät verbaut, der schon bei einem leichten Biegen des iPhones (Bendgate) zu Schaden kommen kann. Dieser Touchscreen-Controller verhindert in Folge die einwandfreie Bedienung des Displays. Somit ist „Display-Gate“ vermutlich eine Spätfolge von „Bendgate“.

Laut iFixit häufen sich die Fälle im Moment sehr stark und Apple hat bislang noch nicht auf diesen Umstand reagiert. Wer also solch ein Problem hat, bleibt im Moment auf dem Schaden sitzen und kann das iPhone 6 oder iPhone 6 Plus über einen Fachhändler reparieren lassen. Man kann natürlich auch den Weg über Apple probieren, aber die Erfolgschancen sind derzeit eher gering.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 9.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Polarr 3 im Test: Alternative Bildbearbeitung am Mac, iPhone und im Browser

Polarr 3 lässt die Grenzen zwischen Desktop- und Web-Apps fallen, die Bildbearbeitung Polar etwa ist auf Mac und iPhone, aber auch im Browser zu Hause. Kann sie etablierten Lösungen zur Bildbearbeitung am Mac das Wasser reichen?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent zeigt, wie Apple iPhone-Dieben an den Kragen will

Es wurde ein neues Patent veröffentlicht. Dieses zeigt auf, wie sich Apple einen möglichen Diebstahlschutz von iOS-Geräten vorstellt. Dabei geht gar nicht mal unbedingt um den Schutz vor Diebstahl, als viel mehr um das Wiederbekommen oder das Ausfindigmachen des Diebes.

Touch ID, Kamera und andere Sensoren

Ein neues Patent, das das US-Patentamt veröffentlicht hat, zeigt Möglichkeiten auf, mit denen Apple iPhones und iPads für einen Dieb noch unbrauchbarer machen kann. Darin werden drei Möglichkeiten beschrieben, was passieren könnte, und welche Daten dann gesammelt werden. Dabei sollen Sensoren wie Touch-ID, die Front-Kamera und weitere genutzt werden.

So könnte mit Touch ID der Fingerabdruck des Diebes erkannt werden, wenn das Gerät als gestohlen gemeldet wurde oder die Anzahl der ungültigen Versuche überschritten wurde. Außerdem könnte mit der Front-Kamera ein Selfie aufgenommen werden – in dem Fall ein ungewolltes -, womit man schon zwei interessante Metriken hätte, mit denen sich der Dieb verfolgen lässt. Außerdem könnten Daten wie der Ort, der Luftdruck, die Umgebungsgeräusche und die Geschwindigkeit ermitteln lassen.

Die Daten könnten dann lokal gespeichert werden oder auf einem Server abgelegt werden. Wenn sie nicht mehr benötigt werden, können sie gelöscht werden. Bislang sieht es noch nicht so aus, als hätte Apple ernsthaft vor, derartige Techniken in den Geräten einzusetzen. Jedoch zeigt das Patent, dass man sich zumindest Gedanken macht, wie man die Sicherheit erhöhen kann – und wie der Nutzer sein gestohlenes Gerät womöglich sogar wiederbekommt.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Nutzungsbedingungen: WhatsApp gibt Handynummer an Facebook weiter

Einige werden es sicherlich schon mitbekommen haben: WhatsApp leitet ab sofort die Handynummer an Facebook weiter.

WhatsApp Server Probleme Verbinden

Im Februar 2014 hat Facebook bekanntgegeben, dass der WhatsApp Messenger (App Store-Link) für rund 19 Milliarden US-Dollar aufgekauft wurde. Bis dato hatte sich für Bestandskunden nicht viel verändert, positiv ist auf jeden Fall die Weiterentwicklung der letzten Jahre. Nach rund vier Jahren passt WhatsApp nun erstmals die Nutzungsbedingungen an. Die Änderungen sind “Teil unserer Pläne in den kommenden Monaten Wege zu testen, wie Personen mit Firmen kommunizieren können.”, schreiben die Entwickler im Haus-Blog.

In den neuen Nutzungsbedingungen und der neuen Datenschutzrichtlinie wird klar verankert, dass WhatsApp die Handynummer an Facebook weiter geben darf. “Wir werden deine WhatsApp-Nummer weder posten, noch mit anderen teilen – auch nicht auf Facebook. Wir werden deine Nummer auch weiterhin nicht verkaufen, teilen oder an Werbeagenturen weitergeben.”, entkräften die WhatsApp-Macher. “Indem deine Telefonnummer mit den Facebook-Systemen verbunden wird, kann Facebook dir besser Freunde vorschlagen und dir passendere Werbung anzeigen, falls du einen Account dort haben solltest.”, heißt es weiter.

Handnuymmer-Weitergabe an Facebook deaktivieren

whatsapp handynummer facebook

WhatsApp weist prominent auf die Änderungen hin und holt eure Zustimmung ein. Unter anderem habt ihr hier die Möglichkeit dem Teilen der Telefonnummer mit Facebook zu widersprechen. Dazu nimmt ihr einfach den Haken raus. Solltet ihr eure Zustimmung bereits gegeben haben, könnt ihr unter “Einstellungen > Account > Meine Account-Info teilen” ebenfalls die Weitergabe deaktivieren. 

Wenn ihr WhatsApp nicht verbannen wollt oder könnt, checkt eure Einstellungen und nehmt gegebenenfalls Änderungen vor. Sollten bei euch die neuen Bestimmungen noch nicht angezeigt werden, macht euch keine Sorgen: In den nächsten Tagen werdet auch ihr darauf aufmerksam gemacht – ich habe ebenfalls noch keine Benachrichtigung erhalten.

Wenn ihr weiterführende Informationen wollt, könnt ihr euch den Blog-Eintrag durchlesen. Alle Änderungen und die kompletten Nutzungsbedingungen können hier nachgelesen werden.

WP-Appbox: WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Neue Nutzungsbedingungen: WhatsApp gibt Handynummer an Facebook weiter erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: Neue Magenta SmartHome-App verfügbar

Telekom SmarthomeSchneller als erwartet hat die Telekom heute ihr Versprechen vom Montag eingelöst und die am 22. August angekündigte, neue Version der hauseigenen Magenta SmartHome-App zum Download im App Store freigegeben. Obwohl die Versionsnummer 4.3.1 nur kleine Fehlerbehebungen andeutet, handelt es sich bei der jetzt ausgegebenen Aktualisierung um ein großes Feature-Update, das erstmals auch die Multiroom-Lautsprecher […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Zubehör-Produkte von Aukey mit Rabattcode günstiger

In Sachen Zubehör-Produkte für Smartphones und Computer zeichnen sich mit Anker und Aukey derzeit vor allem zwei Anbieter ab, die hier das Feld anführen. Während ich am Wochenende bereits auf einige wirklich empfehlenswerte Produkte von Anker eingegangen bin, gibt es heute eine Coupon-Aktion von Aukey zu vermeldenm bei der es verschiedene Produkte aus dem Sortiment des Anbieters vergünstigt bei Amazon zu erwerben gibt. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival: Konzertmitschnitte nur für Abonnenten

Chance The Rapper

Apple hat die Hauptacts der diesjährigen Konzertveranstaltung bekanntgegeben, die im September in London stattfindet. Die Live-Übertragung bleibt "Apple-Music-Mitgliedern" vorbehalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Künstler, Astronaut, Feuerwehrmann, Richter, Pilot: Apple will 5 neue Emojis

In iOS 10 dürfen wir uns unter anderem über viele neue Emojis freuen. Aber es gibt auch welche, die zwar Teil des Unicode-Standards sind, die noch nicht zur Verfügung stehen. Und es gibt welche, die Apple gerne hätte, die aber noch nicht vorgesehen sind. Fünf davon wurden jetzt beantragt. Neue Berufe in Emoji-Form Peter Edberg (...). Weiterlesen!

The post Künstler, Astronaut, Feuerwehrmann, Richter, Pilot: Apple will 5 neue Emojis appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diverse Sicherheitslücken in iOS-Sandbox-System entdeckt

Sicherheitsforscher haben gröbere Lücken in iOS‘ Sandbox gefunden, die iPhones und iPads angreifbar macht.

Die TU Darmstadt hat sich mit der North Caroline State University und der University Politehnica of Bucharest zusammengeschlossen, um die Sandbox von iOS genauer unter die Lupe zu nehmen. Dazu wurden Sandbox-Profile ausgelesen und automatisiert auf Schwachstellen überprüft.

VPN Sicherheit

So wurden mehrere Fehler gefunden, die es Apps ermöglichen, sensible Daten ohne das Wissen oder die Interaktion des Nutzers auszulesen oder mit anderen zu teilen. Sämtliche Fehler wurden bereits Apple gemeldet und werden wohl bald gefixed werden. Mehr Details zu den Untersuchungen könnt Ihr hier nachlesen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.8.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: Math Minion (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Compare Folders (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: KeyShade (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Copy Parrot (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Skeebus (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Private Browser Lite - batch save images from web (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iCare 3 (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Speed Test (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ioda (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Workbench (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Live Currency Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Painnt (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: iSmartPhoto Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PicLight Free - 55+ Amazing Lighting Effects to Enhance Photos (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Mindfulness Bell Menu Bar (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Style (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Argeïphontes Lyre (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Vector 3 Express - Audio Recorder and Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MAX4LIFE (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pine Player (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Skrumble (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: FileFoci (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: JotTheDate (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Document Writer - Microsoft Word Edition (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: VPN Unlimited - Verschlüsselte, sichere & private Internetverbindung für anonymes Surfen im Internet (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mini Calendar (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: UI Localizer - Applications Developer Tool (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Remember That (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Just Focus (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Drop for Dropbox - View, Upload, Download, Share & Search Your Files (Kostenlos+, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: SocialPanel (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Dark Chinese Chess Online (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Happy Horse by Horse Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Happy Memories by Horse Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kids Teaser Puzzles Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Brain Trainer – Odd One Out For Kid's Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Toddler Trainer - Counting Toys Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Trace It - Alphabets Numbers and Shapes Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Go for YouTube (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Moon Invoice Pro - Invoices, estimates, purchase orders, timesheet, credit notes, expenses (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Factory for Keynote Lite (Kostenlos+, Mac App Store) →

WP-Appbox: Awesome Mails Express - email and newsletter designer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: call.center (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spectrum 6: neues Premium-Puzzle spielt mit Farben

Indie-Entwickler DuskyDrones hat heute sein neues Puzzle Spectrum 6 (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Der Premium-Download findet im Tausch gegen 1,99€ den Weg auf eure iPhones und iPads.

Spectrum 6 (AppStore) treibt es kunterbunt. In mehr als 60 Leveln müsst ihr auf gekachtelten Spielfeldern vorgegebene Felder mit Blöcken in einer vorgegebenen Farbe belegen. Dafür stehen euch in jedem Levle eine ganze Reihe von bunten Blöcken in den drei Basisfarben Gelb, Rot und Blau zur Verfügung, die ihr bewegen könnt.
Spectrum 6 iOSSpectrum 6 iPhone iPad
Tappt ihr einen dieser Blöcke an. teilt sich dieser auf und bedeckt dann die vier horizontal und vertikal direkt angrenzenden Felder. Ist dort bereits ein Block einer anderen Farbe, mischen sie sich. So ergeben zum Beispiel ein blauer und ein gelber Block einen grünen Block oder ein blauer und ein roter Block einen lilafarbenen Block. Aufgabe ist es nun, genau die passenden Blöcke auf den mit kleinen Punkten markierten Feldern abzulegen.

Die Reihenfolge ist entscheidend

Das klingt vielleicht nicht so schwierig, ist es aber schon. Denn durch die speziellen Bewegungsmuster der Blöcke müsst ihr immer in der richtigen Reihenfolge vorgehen. Habt ihr zum Beispiel durch unbedachtes Vorgehen eine Farbe komplett vom Spielfeld eliminiert, weil ihr den einzigeen Block dieser Farbe mit einer anderen Farbe gemischt habt, ist ein Level meist nicht mehr zu lösen. Weitere Gameplay-Elemente machen das Lösen der einzelnen Level zudem immer schwieriger. Erzielt ihr hingegen die passende Lösung innerhalb einer vorgegebenen Anzahl von Zügen, besteht ihr ein Level mit 3-Sterne-Auszeichnung.
Spectrum 6 iOSSpectrum 6 iPhone iPad
Wer gerne eigentlich unscheinbare, aber dennoch verdammt knifflige Puzzle auf iPhone oder iPad spielt, der sollte Spectrum 6 (AppStore) nicht verpassen. Für 1,99€ bekommt ihr in dieser Premium-App mehr als 60 knifflig Level Puzzlespaß!

Spectrum 6 Trailer

Der Beitrag Spectrum 6: neues Premium-Puzzle spielt mit Farben erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will 2017 Snapchat Konkurrenten bringen

Snapchat Thumb

Die Social Media Angebote häufen sich mittlerweile und nur ein paar wenige haben sich wirklich am Markt etabliert. Dass Apple in so einen scheinbar gesättigten Markt einsteigen möchte, hätte wohl nicht einmal der größte Optimist für möglich gehalten.

Laut Bloomberg plant Apple tatsächlich schon im nächsten Jahr mit einem Konkurrenzprogramm vor allem Snapchat und Instagram den Kampf anzusagen. Das neue iMessage in iOS 10 geht ja schon etwas in diese Richtung, doch will Tim Cook und sein Team das Ganze wohl noch kräftig ausbauen.

Fokus auf Teilen von Videos

Im Bericht ist konkret von einem Dienst die Rede, der Nutzern total einfache Tools zur Video Bearbeitung bieten soll. Diese kann man anschließend auf Facebook, Twitter und Co. teilen. Als Quelle werden Leute angeführt, die nicht namentlich genannt werden wollen, da es streng geheime Pläne seien.

Apples aktueller Plan ist eine alleinstehende App, vermutlich als Download im AppStore, zu kreieren. Allerdings könnte sich das Unternehmen noch dazu entscheiden, das Ganze als Funktionalität direkt in die iPhone Kamera zu integrieren, sagten die Leute.

Mit letzterem hätte Apple einen neuen Mehrwert von iOS gegenüber Android geschaffen, falls man tatsächlich einen tollen Dienst an den Start bringen kann. Der Fokus soll vor allem auf kurzen Video liegen, die man schnell bearbeiten und auf existierenden Plattformen wie Twitter teilen kann.

Bild via

The post Apple will 2017 Snapchat Konkurrenten bringen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: 200-MByte-Cache für maschinelles Lernen

Apple-Logo

iOS legt laut Apple einen rund 200 MByte großen Cache an, der persönliche Daten speichert, um maschinelles Lernen zu ermöglichen. Er umfasst unter anderem Informationen zu App-Nutzung, Interaktionen und Tastatureingaben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp und Facebook wachsen enger zusammen

WhatsApp LogoViele haben es schon längst befürchtet, seit WhatsApp von Facebook gekauft wurde. Nun hat WhatsApp bekannt gegeben, wie die Zusammenarbeit des Datenaustauschs mit dem Social Media-Giganten aussieht.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoodTask 3 vereint Apple-Apps „Erinnerungen“ und „Kalender“

GoodtaskDer Aufgabenplaner GoodTask 3 könnte euch interessieren, wenn ihr auf Apples Standard-Anwendungen Erinnerungen.app und Kalender.app setzt um euren Alltag zu koordinieren. Die Applikation kombiniert den Datenbestand der beiden Apple-Anwendungen und zeigt Termine, zu erledigende Aufgaben und Kalender-Events unter einer Oberfläche an. GoodTask verfügt dabei sowohl über einen dunklen Anzeigemodus als auch über sogenannte Quick-Action, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: PostFinance: 15 Prozent Rabatt auf iTunes Karten

Jetzt 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthaben CHF 50.– und CHF 100.–! Im E-Finance, mit der PostFinance-App bzw. am Postomaten, profitieren Sie bis zum 04. September 2016 unbeschränkt von diesem Angebot.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über den Tellerand: Bilder der PS4 Slim aufgetaucht

Im Netz sind am Montag Bilder einer möglichen Playstation 4 Slim aufgetaucht. Das Gerät wurde in einer Auktion angeboten. Sony wird sehr wahrscheinlich am 7. September in New York die angekündigte Playstation Neo vorstellen, vielleicht dann ja auch eine schlankere Version der PS4.

Die auf der Auktionsplattform Gumtree angebotene Konsole könnte eine überarbeitete Version der Playstation 4 sein. Es ist nicht ungewöhnlich,...

Über den Tellerand: Bilder der PS4 Slim aufgetaucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3 bringt SOS-Funktion auf die Apple Watch – So funktioniert es

Mitte Juni wurde watchOS 3 erstmals vorgestellt. Seitdem durchläuft das neue Betriebssystem für die Apple Watch verschiedene Beta-Phasen. Die Rückmeldungen zu watchOS 3 sind durchgehend positiv. Besonders gut gefallen uns die Leistungssteigerungen. Aber auch viele kleine Verbesserungen hat Apple im System verankert. Es gibt neue Fitness- und Gesundheitsfunktionen, eine verbesserte Navigation, neue Zifferblätter, neue Kommunikationsmöglichkeiten etc. pp. Unter anderem implementiert Apple eine SOS-Funktion in watchOS 3, die wir euch vorstellen und näher bringen möchten.

watchos3_sos

watchOS 3 hat SOS-Funktion an Bord

Apple hat die Belegung der seitlichen Taste glücklicherweise mit watchOS 3 geändert. Aktuell ist es unter watchOS 2 so, dass ein kurzes Drücken zur Kontaktübersicht führt und ein langes Drücken zu „Ausschalten“, „Gangreserve“ und „Gerät sperren“.

Mit watchOS 3 ändert sich dies. Ein kurzes Drücken der seitlichen Taste befördert die Multitasking-Ansicht ans Tageslicht und ein langes Drücken befördert euch zu den Optionen „Gerät ausschalten“, „Notfallpass“ und „Notruf SOS“.

Die Notfall-Daten gebt ihr in der Health-App auf eurem iPhone ein. Diese umfassen euren Namen, Geburtstag, Ansprechpartner, Infos zur Blutgruppe / Organspende etc. Für Ersthelfer stehen diese Informationen auf dem iPhone bereits seit iOS 8 zur Verfügung, mit watchOS 3 können diese Informationen auch über die Apple Uhr abgerufen werden.

Die SOS-Funktion, bei der ein Notruf abgesetzt wird, erreicht ihr, indem ihr über den Button SOS-Funktion streicht, nachdem ihr die seitliche Taste gedrückt gehalten habt. Optional könnt ihr das Ganze in der Apple Watch App auf dem iPhone so konfigurieren, dass der Notruf abgesetzt wird, wenn di seitliche Taste sechs Sekunden lang gedrückt wird. Der Notruf wird entweder über ein gekoppeltes iPhone oder direkt über WiFi (solltet ihr mit einem bekannten WiFi-Netz verbunden sein) abgesetzt. Das Ganze funktioniert weltweit, da Apple für die einzelnen Länder die jeweilige Notrufnummern hinterlegt habt.

Parallel dazu habt ihr die Möglichkeit, in der Apple Watch App auf dem iPhone einen oder mehrere Notfallkontakte zu hinterlegen. Diese werden über den Notfall informiert, solltet ihr die SOS-Funktion nutzen. Dabei wird auch der Standort sowie Standortänderungen der betroffenen Person mitgeschickt. Selbst wenn ihr Standortfreigabe auf dem iPhone deaktiviert habt, wird euer Standort geteilt, da Apple im Notfall die Standortfreigabe temporär aktiviert.

Noch müssen wir uns ein paar Wochen gedulden, bis Apple die finale Version von iOS 10 und watchOS 3 zum Download bereit stellt. Wir gehen davon aus, dass die jeweils finale Version Mitte bis Ende September zur Verfügung steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wünscht sich fünf neue Emojis

Apple hat sich an das Unicode Technical Committee gewandt und um die Aufnahme fünf neuer Emojis gebeten. Sie zeigen eine Reihe von Berufen, die bislang noch nicht abgedeckt sind. Die neuen Emojis sollen selbstverständlich sollen die Symbole für bede Geschlechter und in verschiedenen Hautfarben spezifiziert werden.

Neue Berufe in Bildform

Peter Edberg, Software-Entwickler bei Apple, hat das Unicode-Committee angeschrieben. Der Grund ist die Bitte um Aufnahme von neuen Emojis in den Standard, sodass sie auf allen Plattformen verwendet werden können. Im Gegensatz zu klassischen Smilies sind Emojis technisch gesehen keine Bilder, sondern Schriftzeichen. Der Unicode-Standard beschreibt, was auf den Bildern zu sehen sein soll. Wie das konkret aussieht, ist aber dem Entwickler des Betriebssystems überlassen.

Apple gibt erste Künstler für das Apple Music Festival 2016 bekannt

Bereits seit Montag ist bekannt, dass Apple auch in diesem Jahr wieder das Apple Music Festival im legendären Roundhouse in London veranstalten wird. Unklar war bislang allerdings, welche Künstler dabei zu sehen sein werden. Per Pressemitteilung und auf der Festival-Webseite hat Apple heute nun ein erstes Licht ins Dunkel gebracht. So wurden als Headliner für den 10. Geburtstag des Festivals Alicia Keys, Bastille, Britney Spears, Calvin Harris, Chance The Rapper, Elton John, Michael Bublé, OneRepublic, Robbie Williams und The 1975 verpflichtet.

Leider enthält die Pressemitteilung auch eine unschöne Information, die sich bereits am Montag abgezeichnet hatte. So werden in diesem Jahr erstmals nicht alle Apple-Nutzer in den Genuss der Livestreams von den Auftritten kommen, sondern nur Apple Music Abonennten. Apple schreibt dazu in der Pressemitteilung: "Die zehn spektakulären Nächte mit Live-Auftritten werden für Apple Music Mitglieder in 100 Ländern live und auf Abruf über ihr iPhone, iPad, iPod Touch, Mac, PC, Apple TV oder Android-Gerät verfügbar sein."

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Castles of Mad King Ludwig: Brettspiel zum Burgen bauen derzeit mit sattem Rabatt im App Store

Als Castles of Mad King Ludwig Ende Mai dieses Jahres im App Store erschien, haben auch wir darüber berichtet.

Castles of Mad King Ludwig

Nun gibt es für alle Gamer, die daran interessiert sind, Schlösser und Burgen für den bayerischen König Ludwig II. zu errichten, ein gutes Angebot im deutschen App Store. Castles of Mad King Ludwig (App Store-Link), eine Adaption des Brettspiels von Ted Alspach, kann zum 171. Geburtstags von Ludwig II. von Bayern zum reduzierten Preis von 2,99 Euro bezogen werden – sonst wird dafür 6,99 Euro fällig. Die 87 MB große Universal-App erfordert iOS 7.0 oder neuer und lässt sich in englischer Sprache spielen.

Autor Ted Alspach wurde 2015 für Castles of Mad King Ludwig mit dem renommierten Mensa Mind Games-Award ausgezeichnet. In seinem Spiele-Titel werden rundenbasiert Schlösser Raum für Raum erschaffen, mit Baupreisen, die von jeweils einem Spieler in jeder Runde neu definiert werden. „Ein hart umkämpftes, bezauberndes Spiel, bei dem Bauen genauso viel Spaß macht wie Gewinnen“, so die Beschreibung der Entwickler im deutschen App Store.

Pass-and-Play- und Kampagnenmodus

Gespielt werden kann entweder mit zwei bis vier Spielern in einem Pass-and-Play-Modus an einem Gerät, oder auch gegen eine künstliche Computer-Intelligenz. In einem Kampagnen-Modus kann man sich in 15 verschiedenen Leveln, die auf real existierenden Standorten von Schlössern basieren, beweisen. Um das zugegeben komplexe Gameplay zu verinnerlichen, haben die Entwickler dem Spiel ein neunstufiges Tutorial vorangestellt, in dem sich die Basics von Castles of Mad King Ludwig erlernen lassen.

Neben 75 verschiedenen Kacheln, mit denen sich Räume erstellen lassen, gibt es auch einen ansprechenden, nahezu majestätischen Soundtrack, eine Möglichkeit, eigene Schlösser bei Facebook und Twitter zu veröffentlichen, sowie eine Anbindung an das Game Center, um Erfolge teilen zu können. Da wir davon ausgehen, dass die Preisaktion zeitlich stark eingegrenzt ist, solltet ihr wie immer bei Interesse besser gleich zuschlagen.

WP-Appbox: Castles of Mad King Ludwig (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Castles of Mad King Ludwig: Brettspiel zum Burgen bauen derzeit mit sattem Rabatt im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat Spezial: Gute App-Empfehlungen zum Bundesliga-Start

In unregelmäßigen Abständen gibt euch apfelpage.de einen Überblick über das, was im App Store passiert: die besten Rabatte, Updates und News. Heute ein Spezial: Die besten Apps für iPhone und iPad zum Start der neuen Bundesliga-Saison.

AppSalat neu

Fußball-Apps zum Bundesliga-Start:

Ab morgen rollt der Ball wieder in deutschen Stadien. Wer immer auf dem Laufenden bleiben will – auch unterwegs, hat dabei reichlich Möglichkeiten.

Unser Favorit, wenn ihr schnell über die ersten Tore eures Lieblingsvereins informiert werden möchtet, wirbt mit „Deutschlands schnellster Fußball-App“:

WP-Appbox: TorAlarm Fussball Bundesliga Live (Kostenlos, App Store) →

Sport1.fm für alle, die sich das Geld für teure TV-Sender sparen wollen oder unterwegs sind. Hier gibt es eine gut gemachte Radio-Berichterstattung zu allen Spielen.

WP-Appbox: SPORT1.fm – Live im Radio: die Fußball Bundesliga, Europa League und DFB-Pokal (Kostenlos, App Store) →

Dazu passend: Die Sport1-App mit allen News und Infos rund um alle Sportarten, inklusive großem Fußball-Bereich.

WP-Appbox: SPORT1 News App mit Sport Radio für live Nachrichten & Videos zur Fußball Bundesliga, DFB Pokal, Basketball & Co. (Kostenlos, App Store) →

Designtechnisch sehr wertvoll ist auch der Herzrasen Liveticker für iOS, der alle Spiele einzeln und in der Konferenz mittickert.

WP-Appbox: Fussball Live-Ticker Herzrasen (Kostenlos, App Store) →

Für die weiteren Informationen um den Spieltag: Kicker bietet eine Zusammenstellung der wichtigen Nachrichten und Ereignisse.

Für iPhone:

WP-Appbox: kicker - Fußball Transfermarkt, 1. Bundesliga und 2. Liga mit Live Ticker und Sport Ergebnissen (Kostenlos, App Store) →

Für iPad:

WP-Appbox: kicker (Kostenlos, App Store) →

Wer eher die soziale Schiene fahren will und sich die Meinung einer großen Community einholen möchte, sollte OneFootball ausprobieren. Seit dem letzten Update mit Interface-Änderung würden wir die App aber nicht ohne Weiteres empfehlen.

WP-Appbox: Onefootball - Fussball News & Live Scores (Kostenlos, App Store) →

Sozial orientiert ist auch Forza Football, die mit großen Meinungsumfragen stets die kollektive Meinung zu den Spielen einholen. Außerdem: Schnelle Push-Nachrichten und Video-Highlights.

WP-Appbox: Forza Football - Fußball Liveticker (Kostenlos, App Store) →

Die Sportschau bietet Nachrichten und Hintergründe nicht nur zum Fußball und informiert euch damit umfassend und schnell zu Ligen und Wettkämpfen.

WP-Appbox: SPORTSCHAU (Kostenlos, App Store) →

Wer ungefiltert von offizieller Stelle alles Wichtige mitbekommen will, ist hier richtig aufgehoben.

WP-Appbox: BUNDESLIGA - Offizielle App (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Outfolded – von den Machern von Pacman

Der Endlos-Puzzler Outfolded ist ein neuer Top-Tipp für Denkspiel-Fans.

Das Game, heute unsere App des Tages, stammt aus der Feder der Macher von Pacman 256 und Cubemen und vermag mit einem innovativen Konzept zu überraschen.

Unendlich viele Level konfrontieren Euch hier mit vertrackten Wegen hin zu einem Zielpunkt.

outfolded_1

Besonders daran ist, wie dieses Ziel erreicht werden soll: Dazu müssen nämlich Form-Konstruktionen flächig ausgelegt werden. Sie entfalten sich und bilden so einen Weg. Alle für das Level verfügbaren Formen werden dabei zur Planung der Züge von Vornherein angezeigt.

Nicht Speed, sondern Köpfchen ist gefragt

Nach dem Erreichen des Ziels wird ein neues Level erstellt und angezeigt: Es kommt also immer direkt ein weiteres Rätsel. Dabei geht es aber nicht um Geschwindigkeit. Vielmehr müsst Ihr strategisch überlegen, wie Ihr auslegt, um überhaupt zum Endpunkt zu kommen. Daher stehen auch – zum Glück – unendlich viele Neuversuche zur Verfügung.

Beeindruckender Sound

Nicht verschwiegen werden sollte außerdem der grandiose Sound des Spiels, welcher im unten zu sehenden Gameplay-Video gut zur Geltung kommt. Logik-Spielspaß trifft hier also nicht nur gute Grafik, sondern entfaltet sich in einer in sich perfekt konzipierten Gesamtatmosphäre. (ab iOS 8.0, ab iPhone 5, deutsch)

Outfolded Outfolded
(20)
Gratis (universal, 66 MB)

Weitere Top-Hits der Entwickler von Outfolded:

PAC-MAN 256 - Endless Arcade Maze PAC-MAN 256 - Endless Arcade Maze
(106)
Gratis (universal, 84 MB)
Cubemen2 Cubemen2
(1)
1,99 € (universal, 87 MB)
Cubemen2 Cubemen2
Keine Bewertungen
1,99 € (79 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR OUTFOLDED
  • Gameplay - 10/10
    10/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 10/10
    10/10

Das sagt iTopnews

Die Entwickler von Outfolded betonen auf ihrer Webseite, dass sie ein neuartiges, immer wieder anziehendes Puzzle-Spiel kreieren wollten – und wir finden: Das haben sie geschafft.

9.5/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. August (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:01h

    Neuer Trailer zu „Stronghold Kingdoms“

    Alle, die gespannt auf Stronghold Kingdoms (AppStore) von Firefly Studios warten, das 2017 für iOS erscheinen soll, gibt es hier einen neuen Trailer.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 08:33h

    „Castles of Mad King Ludwig“ erstmals reduziert

    Das Strategie-Brettspiel Castles of Mad King Ludwig (AppStore) gibt es erstmals günstiger. Statt 6,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 2,99€.
    Castles of Mad King Ludwig iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. August (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sammelt historische Software - von sich selbst

eBay war schon des Öfteren für die eine oder andere Kuriosität zu haben. Jetzt wurde ein Fall bekannt, in dem Apple selbst eigene Software kauft. Ein Sammler bot historische Programme des Unternehmens zum Kauf an und staunte nicht schlecht, als er das Paket an den berühmten "1 Infinite Loop" adressierte. Apple will damit sein eigenes Archiv komplettieren - offenbar hat man seinerzeit keine Kopie aufbewahrt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Solitaire & Co.: Google ergänzt Suchergebnisse um spielbare Games

Soli DeskDer Suchmaschinen-Anbieter Google liefert zukünftig auch mobil-optimierte Spiele in seinen Suchergebnissen aus. Anwender, die etwa nach „Solitaire“ oder „tic-tac-toe“ suchen, bekommen fortan nicht nur die Standard-Suchergebnisse, sondern auch Touchscreen-freundliche Online-Versionen der Spiele angezeigt, die sich auch auf dem iPhone umgehend nutzen lassen. Auf dem iPhone: Googles Solitaire im Querformat Die Spiele-Offensive, über die Google heute […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone könnte biometrische Daten nach Diebstahl erfassen

In einem neuen Patentantrag von Apple wird ein erweiterter Diebstahlschutz des iPhones beschrieben, der biometrische Merkmale des Diebes erfasst. Bereits seit iOS 9 dienen Zeitverlauf, Entsperrversuche und Bewegungsdaten als Merkmal für einen möglichen Diebstahl, wodurch sich die PIN-Abfrage ohne Touch ID auslösen kann. Im Patentantrag nun will Apple dies durch zusätzliche Sensordaten ergänzen,...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp gibt jetzt Daten an Facebook weiter

Der weitverbreitete Messaging-Dienst WhatsApp hat gewichtige Änderungen in seinen Nutzungsbedingungen vorgenommen. Demnach werden ab sofort bestimmte Daten mit dem sozialen Netzwerk Facebook ausgetauscht. Bestehende Nutzer können die Neuregelung zumindest ausbremsen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta von macOS Sierra verrät Feature für kommende Macs

Hyper 5-in-1-USB-C-Hub

Offenbar lohnt es sich, zuweilen bei macOS-Betas genauer hinzuschauen. Denn wer das tut, dem könnten Hinweise auf neue Hardware auffallen. In der aktuellen Beta-Version ist in bislang ungenutzten Sprachvariablen zu lesen, dass eine Unterstützung für USB 3.1 mit 10 GBit/s geplant ist. Und das verrät uns mehr als nur, dass der USB-Port schneller wird. Schnell, (...). Weiterlesen!

The post Beta von macOS Sierra verrät Feature für kommende Macs appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp bricht Versprechen

Facebook und WhatsApp brechen ein Versprechen. Bei der Übernahme des Kommunikationsdienstes durch das Soziale Netzwerk wurde hoch und heilig versprochen, dass keine Daten zwischen den beiden Diensten ausgetauscht werden. Das gehört circa zweieinhalb Jahre nach der Übernahme der Vergangenheit an. So ziemlich alle Metadaten, einschließlich der Telefonnummer, werden nun zwischen den beiden Diensten ausgetauscht. Vorteile für Nutzer gibt es dabei keine.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ramme: Inoffizielle Instagram-App für Win und Mac

Ramme FSeitdem die Foto-Plattform Instagram im vergangenen Dezember eine Verschärfung ihrer Entwickler-Richtlinien ankündigte und Anfang Juni dann mit der Umsetzung der strikteren Zugangsbeschränkungen begann, mussten zahlreiche Drittanbieter-Apps ihren Dienst einstellen. Instagram reglementiert seine API jetzt stärker als bislang und prüft Anwendungen, die auf die Foto-Archive der Facebook-Tochter zugreifen wollen. Ein Umstand, der unter anderem zum Bau […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival 10 im September in London

An zehn Nächten im September wird in London wieder das «Apple Music Festival» durchgeführt. Das Musik-Fest steigt bereits das zehnte Jahr in Folge.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 25. August (7 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 16:09 Uhr – WhatsApp: Daten gehen an Facebook +++ WhatsApp hat die eigenen Nutzungsbedingungen aktualisiert und gibt an, dass die WhatsApp-Tochter Daten an Facebook weiter gibt. Unter anderem wird die Telefonnummer weiter gereicht. Alle Details können hier nachgelesen werden.
+++ 14:41 Uhr – Apple: Video-Sharing-Netzwerk für 2017 geplant +++ Bloomberg berichtet, dass Apple an einem Video-Sharing-Netzwerk arbeitet, das ähnliche Funktionen wie Snapchat enthalten könnte. Der Markstart wird für 2017 erwartet.
+++ 13:10 Uhr – Cyberport: Philips Hue Starterset mit HomeKit-Bridge für 129 Euro +++ Bei Cyberport gibt es im Cyberdeal das Philips Hue Starterset mit drei E27-Leuchten und der HomeKit-Bridge für 129 Euro (zum Angebot). Der Versand ist kostenfrei. Aktuell sind noch rund 100 Einheiten verfügbar.
+++ 7:01 Uhr – Apple: Kein Downgrade mehr von iOS 9.3.4 möglich +++ Wie üblich hat Apple einigen Wochen nach der Veröffentlichung eines Updates die Signierung der vorherigen Versionen gestoppt. Damit ist kein Downgrade mehr von iOS 9.3.4 auf iOS 9.3.3 und iOS 9.3.2 möglich.
+++ 7:00 Uhr – eBay: Apple kauft eigene Software zurück +++ Ein eBay-Nutzer aus den USA hat sich nicht schlecht gewundert, als er seine Mac-Software aus den 1970er-Jahren verkauft hat und die Adresse des Empfängers erfahren hat: Apple kauft seine eigene Software zurück. Die ganze Geschichte lest ihr hier.
+++ 6:56 Uhr – Apple Music: Bald sechs Monate kostenlos? +++ Wie unter anderem MacRumors berichtet, könnte die Deutsche Telekom auf der IFA in Berlin eine interessante Aktion vorstellen: In Zusammenarbeit mit Apple will man seinen Kunden statt drei Monaten ganze sechs Monate kostenlosen Zugriff auf Apple Music gewähren.
+++ 6:55 Uhr – Dyson: Neues App-gesteuertes Produkt im Anmarsch +++ Dyson wird auf der IFA ein neues Produkt vorstellen: Den Dyson Pure Hot+Cool Link, einen Luftreiniger mit Ventilator und Heiz-Funktion, der sich genau wie der von uns getestet Pure Cool Link per App steuern lässt.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. August (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nehmen iPhone und iPad bald Video von Dieben auf?

Ein neues Apple-Patent liefert Hinweise auf die Aufrüstung des Fingerabdrucksensors.

Apple arbeitet demnach daran, dass iOS-Geräte in Zukunft sehr einfach Langfinger identifizieren können.

Die Devices sollen automatisch Fotos und Videos von möglichen Dieben anfertigen und deren Fingerabdruck via Touch-ID-Sensor einfangen.

Touch ID

Die Sicherheitsmaßnahmen sollen anschlagen, wenn es vermehrt Fehlversuche beim Entsperren eines iOS-Geräts gegeben hat. Auch das Zusammenspiel mit „Mein iPhone suchen“ ist angedacht, berichtet PatentlyApple.

„Such biometric information may be one or more fingerprints, one or more images of a current user of the computing device, video of the current user, audio of the environment of the computing device, forensic interface use information, and so on. The computing device may then provide the stored biometric information for identification of one or more unauthorized users.“

Wie immer gilt: Nicht jedes Patent wird am Ende zur Serienreife gebracht. Nur die wenigsten der eingereichten Patente werden am Ende verbaut. Im Falle dieses Patents würde man die Einführung natürlich begrüßen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ungewohnter Käufer: Apple kauft eigene CD-Kollektion auf eBay zurück

Shortnews: Der private eBay-Verkäufer „Marcoguy“ staunte nicht schlecht als er sein Paket zusammenstellte. Die Zieladresse lautete 1 Infinite Loop in Cupertino, California, Apples Hauptquartier. Was war geschehen?

„Marcoguy“ hat über Jahre hinweg alte Software-CDs und Aufnahmen von Apple gesammelt, die der Konzern hin und wieder an Mitarbeiter oder Kunden ausgegeben hat. Nun wollte er sie auf eBay loswerden und verlangte pro CD 10 bis 20 Dollar. Statt eines weiteren Sammlers oder Interessenten meldete sich aber eine andere Person bei ihm, wie er später feststellen musste: ein Apple-Mitarbeiter, direkt aus dem Hauptquartier in Cupertino.

appleebaysoftware-800x461

„Marcoguy“ war relativ überrascht davon, schließlich wollte der Mitarbeiter die CD nicht privat verwenden, sondern kaufte sie im Namen von Apple selbst ein. Ein Duzend alter Software-CDs aus den frühen 90ern bestellte der Konzern. Im Sortiment waren etwa die Beta-Version von Apple’s System 7 OS oder eine CD der WWDC von 1994 zu finden.

Auf die Frage, wofür Apple diese CDs brauche, antwortete der Käufer:

Wir haben ein großes Software-Archive in unserem Hauptquartier. Allerdings fehlen in unserer Sammlung noch einige CDs, die Sie anbieten.

Dass Microsoft die alte Software archiviert, war bislang bekannt. Bei Apple wusste man das allerdings noch nicht. Hoffen wir, dass die Sammlung nun auch einigermaßen vollständig ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Eigene 8-TB-Cloud und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 6.25 Uhr

pitaka iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 6.45 Uhr

Aukey Solar-Ladegerät (hier)

ab 6.55 Uhr

Almwild MacBook Air Sleeve (hier)

ab 7.25 Uhr

Phone Star Apple Watch Armband (hier)

ab 8 Uhr

Digittrade High Security-Festplatte 500 GB (hier)

ab 8.40 Uhr

OKCS Lightning-Dock (hier)

ab 9.05 Uhr

RAVPower Akku 22.000 mAh (hier)

ab 9.15 Uhr

Depstech WiFi Endoskop mit App (hier)

ab 9.30 Uhr

GGMM In-Ear Kopfhörer (hier)
sendream Action-Cam (hier)

ab 9.55 Uhr

Besign In-Ear-Kopfhörer (hier)

ab 10 Uhr

AOC Monitor 27″ (hier)

ab 10.20 Uhr

fitTek Akku 5200 mAh (hier)

ab 10.30 Uhr

Sony Bluetooth-Speaker (hier)

ab 11 Uhr

Logitech Wireless Keyboard (hier)
LG Monitor 34″ Ultra Wide (hier)

ab 11.15 Uhr

iDeaUSA Bluetooth-Kopfhörer (hier)

ab 12.30 Uhr

NuForce In-Ear-Kopfhörer (hier)

ab 12.35 Uhr

OCASE iPhone 6(s) Plus Lederhülle (hier)

ab 12.45 Uhr

WhiteLabel Bluetooth-Kopfhörer (hier)

ab 12.50 Uhr

Phone Star Apple Watch Displayschutzglas (hier)

ab 13.10 Uhr

I3C iPhone 6(s) Hülle (hier)

ab 14 Uhr

Aukey Bluetooth Sport-Kopfhörer (hier)
TP-Link WLAN Steckdose (hier)
Medion Fernseher 50″ 1080p (hier)

ab 15 Uhr

Detuma iPhone 6(s) Hülle (hier)
Logitech Harmony Fernbedienung (hier)
WD My Cloud 8 TB (Foto/hier)
Digittrade High Security Festplatte 2 TB (hier)

ab 15.25 Uhr

HooToo Router + Akku 10.400 mAh (hier)

ab 16.15 Uhr

Ausdom Bluetooth-Kopfhörer (hier)

ab 16.50 Uhr

KabelDirekt Ladegerät 5 Ports (hier)
Noontec In-Ear Kopfhörer (hier)

ab 17 Uhr

Anker USB Hub (hier)
UE Boom 2 (hier)
Sony Fernseher 43″ 1080p (hier)

ab 17.55 Uhr

Besign Bluetooth Sport-Kopfhörer (hier)

ab 18 Uhr

EasyAcc iPad Pro Case (hier)
Elephas Projektor (hier)

ab 18.50 Uhr

Oats iPhone 6(s) Hülle (hier)

ab 19.20 Uhr

Whitelabel Bluetooth Kopfhörer (hier)

WD My Cloud


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will neue Berufe als Emoji darstellen

Wem die zur Verfügung stehenden Emojis noch nicht ausreichen, dem geht es wie Apple. Das Unternehmen hat beim Unicode-Konsortium um die Aufnahme von fünf weiteren Emojis gebeten. Sie stellen unterschiedliche Berufsgruppen dar: Künstler, Astronaut, Feuerwehrmann, Richter und Pilot. Alle fünf sollen in verschiedenen Varianten in den Unicode-Standard aufgenommen werden, also männlich und weiblich sowie die einzelnen Hautfarben respektieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nightgate: Futuristisches Geschicklichkeits-Puzzle mit 50 handgefertigten Leveln

Das neue Geschicklichkeits-Spiel Nightgate ist zum Start im App Store mit 25 Prozent Rabatt erhältlich.

Nightgate

Nightgate (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort zum Preis von 2,99 Euro herunterladen. Das Spiel der Entwickler von Semidome erfordert neben iOS 7.0 oder neuer auch mindestens 153 MB an freiem Speicher. Bereits seit dem Erscheinen ist eine deutsche Lokalisierung vorhanden.

„Im Jahr 2398 ist nach einem großen Krieg ein Netzwerk aus intelligenten Computern, den sogenannten Nightgate, das letzte Vermächtnis von Leben auf dem Planeten Erde“, so heißt es hinsichtlich der Hintergrundgeschichte von Nightgate. Als Spieler versucht man sich in insgesamt 50 verschiedenen, handgefertigten Leveln, und hat dabei allerhand Hindernissen auszuweichen, Gegner zu vermeiden, die Zeit zu manipulieren und spezifische Checkpoints zu erreichen.

iCloud-Sync für geräteübergreifendes Spielen

Gehalten in einem ansprechenden minimalistischen Design mit neonfarbenen geometrischen Formen, hat man die eigene Spielfigur mittels einfacher Fingergesten auf dem Display zu bewegen und auf diese Weise die Level zu bewältigen. Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Präzision sind dabei erforderlich, wenn man die 50 Welten erfolgreich bestehen will. Sollte man doch einmal den Kürzeren ziehen, bietet Nightgate immerhin einen Neustart ab dem zuletzt gespielten Level an, so dass man nicht komplett von Neuem beginnen muss.

Erfreulicherweise haben die Macher von Semidome bei ihrem neuen Spiel auch darauf verzichtet, In-App-Käufe oder Werbung zu integrieren. Darüber hinaus gibt es eine Game Center-Anbindung, um errungene Erfolge mit Freunden und der Welt teilen zu können, sowie eine Möglichkeit, Spielstände per iCloud zwischen verschiedenen Geräten zu synchronisieren. Wie lange das Einführungsangebot mit 25 Prozent Rabatt noch gilt, können auch wir leider nicht sagen – bei Interesse heißt es daher wie immer, schnell zuzuschlagen.

WP-Appbox: Nightgate (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Nightgate: Futuristisches Geschicklichkeits-Puzzle mit 50 handgefertigten Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOrnament – die Kunst der Symmetrie

iOrnament verbindet Kunst und Wissenschaft, Kreativität und Verstehen, Mathematik und Spaß. Man zeichnet mit dem Finger Figuren, iOrnament wiederholt sie nach symmetrischen Regeln. Dabei entstehen auf fast magische Weise faszinierende, und verblüffende Muster und Strukturen. iOrnament bietet Spaß und Herausforderungen für alle Altersgruppen von 3 bis 103. iOrnament enthält auch ausführliche und interaktive Erklärungsseiten über die mathematischen Hintergründe.

iOrnament wurde so gestaltet, dass sich ornamentale symmetrische Muster auf faszinierend einfache Weise zeichnen lassen. Dabei entstehen sowohl künstlerisch als auch mathematisch gleichermaßen faszinierende Figuren. iOrnament basiert auf der Theorie der kristallographischen Gruppen. Kaleidoskop artige Figuren, symmetrische Mosaike, unendliche verschlungene Knoten entstehen aus einfachsten Fingerbewegungen. Zusätzlich enthält iOrnament eine interaktives Tutorial, mit dem wie in eine pop-up Buch die wissenschaftlichen Hintergründe vermittelt werden. Jede Erklärungsseite enthält ein spannendes Experiment, mit dem sich die Hintergründe experimentell erfahren lassen.
Ferner gibt es eine umfangreiche Beispielsammlung klassischer Ornamente aus verschiedenen Kulturen und Analyse ihrer Symmetrien.Das Design von iOrnament basiert auf umfangreichen Erfahrungen des Autors bei der Gestaltung interaktiver mathematischer Ausstellungen (z.B. im deutschen Museum in München) . Erfahrungsgemäß ist Ornamentzeichnen sowohl für Kinder als auch für künstlerisch oder wissenschaftlich interessierte Erwachsene gleichermaßen faszinierend.

Features beinhalten:

  • volle Unterstützung aller 17 Ornamentgruppen
  • künstlerische Farb- und Stiftauswahl
  • Leuchtstift zum Setzen von Highlihgts
  • Unterstützung von Rosetten (seit Version1.2)
  • deutsche und englische Version
  • Bildexport in Fotos, e-mail und facebook
  • veränderbare Farbpalette
  • umfangreiche Tips zur Benutzung
  • Anzeige zugrunde liegender Symmetrien
  • animiertes Zeichnen
  • Wechsel der Symmetriegruppe während des Zeichnens
  • Zoom, Bewegen und Rotieren des Bildes
  • unbeschränktes Undo/Redo
  • spezielles Layout für iPhone und iPad
  • spannendes interaktives Tutorial über Hintergründe
  • Beispielsammlung klassischer Ornamente
  • basiert auf mathematischer Theorie
  • Rosettensymmetrien
  • Ornamente Weltausstellung

WP-Appbox: iOrnament - die Kunst der Symmetrie (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Magic Mansion“ neu von Nitrome: One-Touch-Plattformer mit nur zwei Farben

Nitrome, bekannt für viele tolle iOS-Spiele wie Redungeon (AppStore) und viele mehr, hat in dieser Woche sein neues Spiel Magic Mansion (AppStore), das ihr wie gewohnt werbefinanziert und kostenlos auf eure iPhones und iPads laden könnt, im AppStore veröffentlicht.

Nitrome steht quasi für Retro-Optik und Pixel-Grafiken. Doch bei Magic Mansion (AppStore) haben sie es auf die Spitze getrieben. Zwei Farben bietet das Spiel: Schwarz und Weiß. Dafür gibt es aber wieder einen verdammt hohen Schwierigkeitsgrad, wie ihr bereits nach den ersten Runden merken werdet.
Magic Mansion iOSMagic Mansion iPhone iPad
Aufgabe im Spiel ist es, mit einer Hexe und anderen Charakteren, die ihr nach und nach freischalten könnt, einen endlosen Turm Etage für Etage in die Höhe zu stürmen. Doch das ist wahrlich nicht so leicht, denn auf jeder Etage warten allerhand Fallen wie Dornen und Kanonen sowie Feinde wie Geister auf euch. Jeglichen Kontakt solltet ihr meiden, denn sonst ist eine Runde in Magic Mansion (AppStore) auch schon wieder vorbei – mal abgesehen, von den beiden Revival-Möglichkeiten per Werbevideo und Münzen.

Nicht aus dem Weg gehen solltet ihr hingegen den bereits angesprochenen Münzen, die ihr in gewohnter Manier für neue Spielfiguren ausgeben oder eben für Revivals einsetzen könnt. Insgesamt ein solider und fordernder Plattformer mit simpler One-Touch-Steuerung, der uns aber nicht ganz so gut gefallen hat wie manch anderes Spiel von Nitrome.

Magic Mansion Trailer

Der Beitrag „Magic Mansion“ neu von Nitrome: One-Touch-Plattformer mit nur zwei Farben erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-C & Thunderbolt 3 - Was kann man von Apple erwarten?

In verschiedenen Medien macht aktuell ein bereits im Juni bekannt gewordener Hinweis auf USB 3.1 Gen 2 in macOS Sierra die Runde. Dieses neue USB 3.1 bietet 10 Gbps und ist nur über USB-C-Anschlüsse verfügbar. Dabei darf allerdings nicht der Fehler gemacht werden, USB 3.1 Gen 2 mit Thunderbolt 3 gleichzusetzen, auch wenn beide USB-C-Anschlüsse voraussetzen. USB-C ist wie Lightning ein Multifunk...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: OneDrive-Client für den Mac jetzt mit Bandbreitenkontrolle

Microsoft hat dem Mac-Client für den Online-Speicherdienst OneDrive ein Update spendiert. Wichtigste Neuerung: das ab OS X Mavericks lauffähige Programm verfügt nun über eine Bandbreitenkontrolle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp teilt mehr Daten und Eure Telefonnummer mit Facebook

WhatsApp hat in der letzten Nacht seine Nutzungsbedingungen aktualisiert.

Der Messenger,  eine hundertprozentige Facebook-Tochter, wird mit der Änderung der AGB jetzt mehr Daten mit Facebook teilen, unter anderem reicht man nun auch Eure Telefonnummer an Facebook weiter.

WhatsApp-Verschlüsselung

Zweieinhalb Jahre nach der Übernahme von WhatsApp werden die Datenbänke damit noch weiter verzahnt, teilt WhatsApp in seinem hauseigenen Blog mit.

Unter dem Motto „Die Zukunft für WhatsApp“ wird argumentiert, man wolle „Wege testen, wie Personen mit Firmen kommunizieren können“. Weiter heißt es:

„Wie wir Anfang des Jahres bekanntgegeben haben, möchten wir Wege erkunden, wie du mit Unternehmen, die dir wichtig sind, kommunizieren kannst, während wir dir weiterhin ein Erlebnis ohne Bannerwerbung von Dritten oder Spam bieten.

Ob es eine Nachricht von deiner Bank ist, die dir eine möglicherweise betrügerische Transaktion meldet oder eine Nachricht einer Fluggesellschaft, die dich über eine Flugverspätung informiert – viele von uns bekommen Informationen auf verschiedenen Wegen, inklusive SMS oder über Anrufe.

Wir möchten diese Funktionen in den nächsten Monaten testen, aber müssen dafür unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie aktualisieren.“

Nachrichten, so WhatsApp, würden aber privat und verschlüsselt bleiben. Die Rufnummer werde man nicht weiterverkaufen, teilen oder einem Werbetreibenden zur Verfügung stellen:

„Durch die Zusammenarbeit mit Facebook haben wir mehr Möglichkeiten, z. B. können wir grundlegende Kennzahlen über die Häufigkeit, mit der Benutzer unsere Dienste verwenden, verfolgen, und besser gegen Spam auf WhatsApp vorgehen.

Indem deine Telefonnummer mit den Facebook-Systemen verbunden wird, kann Facebook dir besser Freunde vorschlagen und dir passendere Werbung anzeigen, falls du einen Account dort haben solltest.

Du könntest z. B. Werbung von einem Unternehmen sehen, mit dem du bereits in Kontakt standst, anstatt eines vorgeschlagen zu bekommen, von dem du noch nie gehört hast.“

Update: Es gibt zwei Möglichkeiten für Euch, der Datensammlung zu widersprechen. Das erste „Opt Out“ könnt Ihr wahrnehmen, wenn Ihr die entsprechende Box deaktiviert, die Ihr seht, wenn Ihr den neuen Nutzungsbestimmungen zustimmen sollt. Später könnt Ihr in den App-Einstellungen 30 Tage lang diese Option abwählen.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(252)
Gratis (iPhone, 91 MB)
Facebook Facebook
(416)
Gratis (universal, 238 MB)

Eure Meinung ist gefragt: Was sagt Ihr zur immer größeren (Daten-)Verzahnung von WhatsApp und Facebook? Glaubt Ihr, dass WhatsApp Eure Daten nicht weiterverkauft?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an Snapchat-Konkurrent

Apple arbeitet an einer Snapchat-ähnlichern Video-App, dies ist der Tenor eines aktuellen Artikels auf Bloomberg, für den unter anderem Mark Gurman verantwortlich zeichnet. Mit dieser App möcht Apple die „sozialen Dienste“ innerhalb des eigenen Ökosystems aufwerten und Kunden an iOS binden.

snapchat

Bloomberg: Apple arbeitet an „Social-Video-App“

Apple möchte am Erfolg sozialer Netze teilhaben und entwickelt zu diesem Zweck derzeit eine Snapchat-ähnliche Video-App. Die Video-App ermöglich es Anwendern ein Video aufzunehmen, dieses zu editieren, mit Stickern zu versehen und zu teilen. Das Teilen kann z.B. auf direktem Wege per iMessage geschehen oder über soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter. Der ganze Prozess soll innerhalb von einer Minute abgeschlossen sein.

Apple möchte das jüngere Publikum ansprechen und auch auf der Software-Seite bedeutsam bleiben. Nutzer verbringen täglich durchschnittlich 50 Minuten auf Facebook und rund 30 Minuten auf Snapchat. Einen Teil dieser Zeit will Apple für sich beanspruchen.

The growth of Apple’s hardware business is slowing and Chief Executive Officer Tim Cook is looking to the company’s services business, such as the App Store and iCloud storage, as a way to generate increased revenue. Apple has failed to successfully launch social-media services in the past, including an iTunes-focused social network called Ping in 2010. Now as Snapchat and Facebook’s Instagram and Messenger apps grow atop Apple’s iOS mobile operating system, Apple is seeking to create its own features to remain relevant, particularly for younger users.

Mit reinen sozialen Netzwerken hat Aple in der Vergangenheit kein glückliches Händchen bewiesen. Wir erinnern an die beiden Musiknetzwerke Ping und Connect. Ping ist längst eingestellt und Connect genießt innerhalb von Apple Music keine große Aufmerksamkeit. Vielmehr sollte sich Apple weiter auf soziale Services und Dienste konzentrieren. Der Start der neuen Video-App ist für 2017 geplant.

Anwender verbringen immer mehr Zeit in den sozialen Netzwerken, wie Twitter, Facebook, Snapchat und Co. und Apple möchte zweifelsfrei daran partizipieren und die Kommunikationsmöglichkeiten der eigenen Geräte verbessern. Nicht ohne Grund führt Apple mit iOS 10 eine deutlich aufgebohrte Nachrichten-App ein. Diese soll auf kurz oder lang zu einer eigenen Plattform entwickelt werden, so dass immer mehr Dinge über die Nachrichten-App erledigt werden können.

Die neue Video-App, die übrigens vom Final Cut Pro und iMovie Team betreut wird, ist nicht die einzige neue soziale Funktion an der Apple derzeit hinter verschlossenen Türen arbeitet. Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple unter anderem an einer Möglichkeit arbeitet, die gesamte Kommunikation zwischen zwei Anwendern (WhatsApp, iMessage, WeChat, Mail etc.) in einer Anzeige darstellen zu können. Die Verbindung zwischen Anwendern und das Teilen von Inhalten soll systemweit noch stärker in den Fokus rücken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Geräte angreifbar: App-Sandboxen in iOS 9 sind undicht

SecDie Sandbox-Architektur des aktuellen iOS-Betriebssystems, die Apple vor allem dazu einsetzt Anwendungen und Betriebssystem voneinander zu trennen, weist nach Angaben mehrere Sicherheits-Forscher erhebliche Lücken auf. Bild: TU Darmstadt | Paul Glogowski Die TU Darmstadt, die den Aufbau der Sandbox in Kooperation mit einem internationalen Team von Cybersicherheitsforschern untersucht hat, spricht sogar von schwerwiegende Sicherheitslücken in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet angeblich an Video-Sharing-App

Apple arbeitet angeblich an Video-Sharing-App

Ähnlich wie Snapchat soll die neue Apple-App dem Nutzer ermöglichen, schnell kurze Videos anzufertigen, mit Filtern und Zeichnungen zu versehen und an Freunde zu schicken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beantragt neue Emojis bei Unicode

apple-emoji-proposalNatürlich können auch große Unternehmen wie Apple an Unicode herantreten, um neue Emojis in das System aufnehmen zu lassen. Nicht zuletzt hat Apple die Einführung von Waffen-Emojis in das eigene System verhindern können. Nun hat sich Apple wieder neue Figuren und Symbole einfallen lassen, um die Kommunikation mittels „Bildern“ nochmals zu vereinfachen.

Unter anderem beantragt Apple die Einführung eines Piloten-Icons oder die Einführung eines Feuerwehrmannes. Warum man gerade auf die Einführung von Berufsgruppen beharrt, ist derzeit noch nicht bekannt und wir sind selbst noch nicht ganz überzeugt, ob wir die Emojis jemals benötigen würden. Apple ist sich aber sicher und wahrscheinlich werden die Symbole beim nächsten Release auch mit im Paket erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra verrät Details neuer Macs

In den Sprachvariablen der aktuellen Beta-Version von macOS Sierra wurden Hinweise gefunden, die auf technische Details kommender Macs hindeuten. Demnach soll USB 3.1 mit einer Bandbreite von bis zu 10 GBit/s geplant sein – etwas, das bislang kein Mac beherrscht. Klingt nach Kaby Lake.

USB Super Speed Plus

Zwei Zeilen machen den Unterschied: 9to5mac fand in den Sprachvariablen der Systeminformationen einen Hinweis darauf, dass Apple künftig eine neue Version des USB 3.1-Standards unterstützen möchte. Der Schlüssel dafür lautet „super_speed_plus“, was auf USB 3.1 der zweiten Generation hindeutet. Darunter ist zu lesen, dass dieser Modus bis zu 10 GBit/s ermöglicht.

USB 3.1 Super Speed Plus hätte eine Reihe von Vorteilen, die weit über die erhöhte Bandbreite hinausgehen. Denn die zweite Generation des USB 3.1-Standards basiert auf Thunderbolt 3, das mit bis zu 40 GBit/s kommunizieren kann. Teil des Thunderbolt-3-Standards ist zudem DisplayPort 1.2, das schnell genug ist, um einen 5K-Bildschirm anzutreiben bei 60 Hz.

Die Kollegen haben auch in OS X El Capitan die Übersetzungen durchforstet. Dort ist aber kein entsprechender Hinweis zu finden. Diese Tatsache könnte auf zwei weitere Sachverhalte hindeuten: Erstens, dass neue Macs, für die diese Einträge erstellt wurden, erst nach der Veröffentlichung von macOS Sierra auf den Markt kommen. Und zweitens, dass bis dahin die neuen Kaby-Lake-Chips von Intel verfügbar sind. Wie es der Zufall will, können Kaby-Lake-Chips ohne zusätzliche Hardware mit USB 3.1, Thunderbolt 3 und DisplayPort 1.2 umgehen.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass macOS Sierra mögliche neue Features kommender Macs verrät. In frühen Betas plauderte bereits der Kernel über Touch ID und eine mögliche OLED-Zeile auf der Tastatur.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone soll sich bald selbst gegen Diebstahl wehren

Apple spielt offenbar mit dem Gedanken die Diebstahlssicherung seiner Smartphones massiv auszubauen. So beschreibt ein neues Patent des Unternehmens eine Methode, die Fotos und Videos des iPhone-Diebes schießen soll. Außerdem soll die Diebstahlssicherung auch Audioaufnahmen des Täters anfertigen und dessen Fingerandrücke sammeln können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat-Konkurrenz: Apple will 2017 eigene Video-Sharing-App veröffentlichen

Snapchat-Konkurrenz: Apple will 2017 eigene Video-Sharing-App veröffentlichen auf apfeleimer.de

Bloomberg berichtet, dass Apple wohl an einem eigenen Video-Chat im Snapchat- oder Instagram-Style werkelt. Die hauseigene Video-Sharing App soll dann primär ein jüngeres Publikum ansprechen. Apple gibt an, dass gerade [...]

Der Beitrag Snapchat-Konkurrenz: Apple will 2017 eigene Video-Sharing-App veröffentlichen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MindNode: Ansprechende Mind-Mapping-App derzeit kostenlos statt 9,99 Euro

Das nennen wir mal eine Preisaktion: Gegenwärtig kann die Produktivitäts-App MindNode völlig kostenfrei aus dem App Store geladen werden.

MindNode iOS 2

MindNode (App Store-Link) steht bereits seit einiger Zeit im deutschen App Store zum Download bereit, zuletzt musste für die Universal-App 9,99 Euro bezahlt werden. Aktuell lässt sich MindNode allerdings komplett kostenlos herunterladen – bei Interesse heißt es daher wie immer, schnell zuzuschlagen. Die Produktivitäts-App ist etwa 44 MB groß, benötigt iOS 8.4 oder neuer zur Installation und lässt sich auch in deutscher Sprache nutzen.

Mind-Mapping-Apps sind insbesondere in beruflichen Situationen oft eine Hilfe bei der Planung oder ersten genauen Auseinandersetzung mit einem Thema. Die Erstellung dieser Visualisierungen ist in MindNode dabei so denkbar einfach wie genial: Ausgehend von einem Grundthema können verschiedenfarbige Knoten angeordnet und beschriftet, sowie mit Symbolen oder Fotos versehen werden. MindNode arbeitet dabei weitestgehend automatisch und arrangiert die vorherigen Knoten entsprechend, um genügend Platz für alle Inhalte zu bieten. Grundsätzlich können endlos große Mindmaps kreiert werden: Das Layout wird immer angepasst.

Schnelle Erstellung und Anpassung von Mindmaps

Für eine bessere Übersicht lassen sich einige Zweige auch temporär ausblenden, um sich ganz auf einen Gedankengang konzentrieren zu können. Bei letzterem hilft auch die Vollbildansicht von MindNode, die alle anderen Elemente auf dem Bildschirm ausblendet. Auch das Design ist dem Nutzer der App freigestellt – neben verschiedenen Farbthemen gibt es eine Reihe von Format-Optionen zur Darstellung der Knoten und ihrer Beschriftung hinsichtlich Grafik, Schriftart und Farben.

Die fertigen Mindmaps, die in der Anwendung erstellt worden sind, lassen sich entweder in der iCloud sichern, oder auch in mehreren Formaten lokal speichern. Zu den unterstützten Formaten zählen PDF, FreeMind, OPML, PNG, Markdown oder reiner Text, zudem können Dokumente über den eigenen MyMindNode-Service öffentlich im Internet geteilt werden. Wer bereits über Mindmaps aus anderen Quellen verfügt, kann diese aus MindManager, FreeMind, OPML oder als Gliederung aus einer Textdatei in MindNode importieren. Seit einiger Zeit verfügt die App auch über eine Apple Watch-Anbindung, um Mindmaps und Aufgaben direkt am Handgelenk einsehen zu können.

WP-Appbox: MindNode – Delightful Mind Mapping (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel MindNode: Ansprechende Mind-Mapping-App derzeit kostenlos statt 9,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple soll an Video-Sharing-App arbeiten

Apple entwickelt nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg eine Video-Sharing-App für das iOS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quazer – The better TV entertainment

QUAZER – Alles andere ist Fiktion.

Lade die App herunter und entdecke die echte Alternative zum TV!

Erkunde täglich unentdeckte Welten, lerne beispiellose Kulturen kennen & Erlebe Geschichten, die die Welt veränderten. Lehn Dich zurück und entdecke die riesige Auswahl an einzigartigen Videos, die Horizonte erweitert.

Features:
– Redaktionell ausgewählte Inhalte
– Nativer Airplay Support
– 50+ Channel

Channel:
– Asien Brisant
– Gangs und Ganoven
– Grausame Tyrannen
– Kriegsgeschehen
– Rauschgift
– Ware Liebe
– Zukunft Erde
– Gartentrend
– Wohnideen
– Vegan leben
– Verschwörungen
– X-Akten
– Sektenwahn
– Katastrophen
– Planetarium
– Unter Narkose
– Unser Körper
– Megabauten
– Fernweh
– Geschmackswelt
– Auf Safari
– Jäger und Gejagte
– Unter Wasser
– Wellenreiter
– Auszeit Yoga
– Asia Sport
– Fussballfieber
– Backstage
– Hip Hop
– Balletstudio
– InGames
– Sitz, platz, aus
– Babyglück
– Eisenbahn Klassiker
– Wissensdurst

Die QUAZER App ist kostenfrei. 
Bei einer fehlenden WLAN Verbindung können Dir Kosten durch die Benutzung der mobilen Datenverbindung entstehen. Achte daher auf Dein Datenkontingent deines Mobilfunkvertrages.

WP-Appbox: Quazer - The better TV entertainment (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Snapchat kommt 2017: Cupertino arbeitet an sozialem Video-Netzwerk

AppleDie Popularität der sozialen Videodienste Snapchat, Instagram und Vine scheint Apple beeindruckt zu haben. Das Unternehmen, dies berichtet der Finanznachrichtendienst Bloomberg unter Berufung auf „Personen, die mit Apples Strategie vertraut sind“, arbeitet momentan an einem eigenen sozialen Video-Dienst. Instagram: 95 Millionen Foto- und Video-Uploads pro Tag Cupertinos Snapchat-Konkurrent soll mitsamt seiner sozialen Komponenten in die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3: So hilft Ihre Apple Watch im Notfall

In Kombination mit watchOS 3 und iOS 10 wird sich die Apple Watch künftig auch bei Notfällen als hilfreich erweisen. Man kann automatisiert die Rettungsdienste verständigen und den Angehörigen mitteilen, dass ein Notfall vorliegt. Sie werden über den aktuellen Standort informiert. Apple bietet eine Reihe von Optionen, mit denen sich die Funktionen etwas anpassen lässt. Wir zeigen Ihnen, was Sie ab Herbst erwartet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri wird in iOS 10 dank künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen besser

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp und Facebook werden verzahnt - ein wenig

WhatsApp und Facebook werden verzahnt - ein wenig

Facebook erhält Zugriff auf die Telefonnummer des Anwenders und auf Informationen dazu, wann er bei dem Dienst aktiv war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Atomic: kostenloses Reaktionsspiel im Kreisverkehr

Unter den heutigen Neuerscheinungen tummelt sich auch Super Atomic (AppStore) von Pine Entertainment. Der Download ist kostenlos, das Gameplay durchaus anspruchsvoll.

Denn die werbefinanzierte Universal-App erfordert schnelle Reaktionen und auch etwas Geduld. Mit einem Punkt rast ihr nach dem Start in jedem Level auf einer Kreisbahn entlang. Diese ist je Level mit Dornen in unterschiedlichen Anordnungen und Anzahl gespickt. Und genau die gilt es per simpler Taps zu überspringen.
Super Atomic iOSSuper Atomic iPhone iPad
Zehn Runden müsst ihr pro Level überleben, um dieses zu meistern. Doch das ist wahrlich nicht so einfach. Denn zum einen wird das Tempo von Runde zu Runde höher, sodass auch der Schwierigkeitsgrad steigt. Und zum anderen fangen die Dornen auch an, sich zu bewegen. Das solltet ihr unbedingt mit einkalkulieren. Denn bereits der erste Kontakt führt zum Ende eines Durchganges und dem Neustart des Levels.

Wer gerne kleine, aber schwierige Reaktions- und Geschicklichkeitsspiele auf iPhone oder iPad spielt, sollte Super Atomic (AppStore) unserer Meinung nach nicht verpassen. Das Spielprinzip ist nicht neu, hier aber fordernd und spaßig zugleich umgesetzt.

Super Atomic Trailer

Der Beitrag Super Atomic: kostenloses Reaktionsspiel im Kreisverkehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein teuflisch guter Begleiter: Der Teufel Move Pro im Test

Die Berliner Musikexperten von Teufel haben mit dem Move Pro ihre Auswahl an In-Ear-Kopfhörern erweitert. Dieser soll nicht nur gut klingen, sondern auch bei sportlichen Aktivitäten überzeugen können. Dank eines Metallgehäuses soll dazu eine lange Haltbarkeit gewährleistet werden. Wir haben den Teufel Move Pro im Folgenden mal genauer unter die[...]

Der Beitrag Ein teuflisch guter Begleiter: Der Teufel Move Pro im Test erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Geleakte Tabelle soll Speichergrößen „beweisen“

Der Leaker @the_malignant hat auf Twitter ein Foto veröffentlicht, das einen Zettel zeigt. Darauf ist eine Tabelle abgebildet, die sich mit Speichergrößen für ein Gerät befasst. Laut dem Leaker soll es sich dabei um Daten für das iPhone 7 handeln. Demzufolge soll man es mit 32, 128 und 256 GB kaufen können. Mehr Speicher Offenbar (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Geleakte Tabelle soll Speichergrößen „beweisen“ appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom bringt sechs Monate Gratisnutzung von Apple Music

Telekom Thumb

Die Deutsche Telekom geht gerne Premiumpartnerschaften ein. Hier zu nennen wäre die Spotifyoption oder die Premium-Mitgliedschaft bei Evernote. Nun hat Bonn ein weiteres Angebot geschnürt.

.
Die Telekom geht mit einer neuen Aktion an den Start, die etwas an die kürzlich abgekündigte Spotifyoption erinnert. Der Unterschied: Hier wird man dem Unternehmen keinen Verstoß gegen die Netzneutralität vorwerfen können, jedenfalls nicht direkt. Neukunden sollen sechs Monate Apple Music kostenlos nutzen können.

Zahlbar per Rechnung

Wie verschiedene Medien berichten, plant die Telekom zur IFA, die am 2. September in Berlin für die Öffentlichkeit beginnt, das neue Angebot vorzustellen.

Apple Music iOS 10

Apple Music iOS 10

Apple Music-Neukunden können dem Vernehmen nach insgesamt neun Monate den Musikstreamingdienst kostenlos nutzen: Drei Monate bei Apple und ein weiteres halbes Jahr bei der Telekom. Anschließend soll das Abo über die Telekom-Rechnung bezahlt werden können.
Ein gutes Angebot?

The post Telekom bringt sechs Monate Gratisnutzung von Apple Music appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Taschenrechner Cover iPhone 4

iGadget-Tipp: Taschenrechner Cover iPhone 4 ab 5.18 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Irgendwie retro.

Taschenrechner wecken übrigens wesentlich weniger Begehrlichkeiten als iPhones, also auch eine Art Diebstahlschutz.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

WhatsApp teilt mehr Daten mit Facebook – neue Nutzungsbedingungen

WhatsApp hat seine Nutzungsbedingungen aktualisiert. Dies ermöglicht es dem Unternehmen mehr Daten mit Facebook zu teilen. Wir spulen rund 2,5 Jahre zurück. Im Februar 2014 wurde bekannt, das Facebook den Messenger WhatsApp für rund 16 Milliarden Dollar übernehmen wird. Es war klar, dass beide Unternehmen früher oder später enger miteinander verzahnt werden und genau dafür legt WhatsApp mit den neuen Nutzungsbedingungen die Grundlage.

whatsapp_612px

WhatsApp aktualisiert Nutzungsbedingungen

In einem Blogpost melden sich die WhatsApp-Entwickler am heutigen Tag zu Wort, um über die Zukunft von WhatsApp zu sprechen. WhatsApp stellt die Weichen für kommende Veränderungen und um dies zu ermöglichen, werden die eigenen Nutzungsbedingungen aktualisiert.

WhatsApp begründet dies mit den Plänen, in den kommenden Monaten Wege zu testen, wie Personen mit Firmen kommunizieren können. Die aktualisierten Dokumente spiegeln auch wider, dass WhatsApp jetzt ein Teil von Facebook ist und kürzlich viele neue Funktionen, wie Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, WhatsApp Call und Messaging-Werkzeuge, wie WhatsApp für Web und Desktop eingeführt wurden.

Menschen verwenden unsere App jeden Tag, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben und das ändert sich nicht. Wie wir Anfang des Jahres bekanntgegeben haben, möchten wir Wege erkunden, wie du mit Unternehmen, die dir wichtig sind, kommunizieren kannst, während wir dir weiterhin ein Erlebnis ohne Bannerwerbung von Dritten oder Spam bieten. Ob es eine Nachricht von deiner Bank ist, die dir eine möglicherweise betrügerische Transaktion meldet oder eine Nachricht einer Fluggesellschaft, die dich über eine Flugverspätung informiert – viele von uns bekommen Informationen auf verschiedenen Wegen, inklusive SMS oder über Anrufe. Wir möchten diese Funktionen in den nächsten Monaten testen, aber müssen dafür unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie aktualisieren.

In den kommenden Monaten will WhatsApp enger mit Facebook zusammenarbeiten und verspricht gleichzeitig, dass eure Nachrichten nach wie vor privat und verschlüsselt bleiben. Eure Rufnummer soll weiterhin nicht verkauft, geteilt oder an Werbeagenturen weitergegeben werden. Weiter heißt es

Durch die Zusammenarbeit mit Facebook haben wir mehr Möglichkeiten, z. B. können wir grundlegende Kennzahlen über die Häufigkeit, mit der Benutzer unsere Dienste verwenden, verfolgen, und besser gegen Spam auf WhatsApp vorgehen. Indem deine Telefonnummer mit den Facebook-Systemen verbunden wird, kann Facebook dir besser Freunde vorschlagen und dir passendere Werbung anzeigen, falls du einen Account dort haben solltest. Du könntest z. B. Werbung von einem Unternehmen sehen, mit dem du bereits in Kontakt standst, anstatt eines vorgeschlagen zu bekommen, von dem du noch nie gehört hast.

Urteilt selbst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an Snapchat-Konkurrent

Apple will in 2017 eine eigene Anwendung auf den Markt bringen, die der Videobearbeitungsfunktion von Snapchat nicht ganz unähnlich ist. Denn das Unternehmen arbeitet derzeit offenbar daran, eine Video-App mit ausführlichen Bearbeitungsmöglichkeiten zu entwickeln. Dabei greift Apple auch auf die interne Erfahrung des Final-Cut-Teams zurück.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Whatsapp-Telefonnummern gehen zukünftig an Facebook

whatsapp-500-shutterstockDer Kurznachrichtendienst Whatsapp informiert über die erste Änderung seiner Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien seit knapp vier Jahren und will zukünftig stärker mit der Konzern-Mutter Facebook zusammenarbeiten. Nach Angaben des Unternehmens wurden die Dokumente vor allem überarbeitet, um auf neue Funktionen wie die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und die Dienste „WhatsApp für Web“ und „WhatsApp für Desktop“ hinzuweisen, doch auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heißes Gerücht: Apple plant sein eigenes Snapchat

Der Erfolg von Snapchat, aber auch von Instagram, lässt Apple keine Ruhe.


Denn offenbar arbeitet Cupertino für 2017 an einem eigenen Snapchat-Konkurrenten, der aber auch Züge von Instagram tragen könnte. Das will Bloomberg erfahren haben.

Snapchat Screen

Hintergrund: Nichts hält die User länger am Smartphone/iPhone als Social Media. Generell verbringen die Nutzer 50 Minuten am Tag mit sozialen Medien, bei Snapchat sind es 30 Minuten.

Und so will Apple die vor allem jungen User kriegen: Momentan ist eine eigene App in Arbeit, um Bilder und Video-Häppchen schnell aufzunehmen, zu schneiden, mit Filtern und Bildchen zu verzieren, und in kleine Geschichten zu verpacken. Die App, die diese Fun-Videos erzeugt, könnte als Download im App Store landen. Apple könnte sie aber auch in ein iOS-Update packen – oder die Funktion in die Kamera-App integrieren.

Offener Ansatz als Vorteil gegenüber Snapchat

Die Filme lassen sich demnach innerhalb der App verschicken – aber auch über Twitter oder iMessage teilen. Dieser offene Ansatz, über die App hinaus, könnte ein Vorteil des „Apple-Snapchat“ sein. Die App, die derzeit in Arbeit ist, soll sich überwiegend mit einer Hand bedienen lassen. Das Erstellen und Hochladen einer kleinen Geschichte soll maximal eine Minute dauern. Und weil Entwickler von Final Cut Pro beteiligt sind, könnten die Videofunktionen deutlich mehr Möglichkeiten bieten als bei Snapchat.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (25.8.16)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Neuroshima Hex Neuroshima Hex
(20)
4,99 € 2,99 € (universal, 487 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 274 MB)
Sputnik Eyes Sputnik Eyes
(48)
1,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Blown Away: Secret of the Wind
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 193 MB)
Symmetrain Symmetrain
(65)
1,99 € 0,99 € (universal, 45 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 96 MB)
Iesabel Iesabel
(43)
5,99 € 0,99 € (universal, 918 MB)
Violett Violett
(25)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(3)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 62 MB)
Sparkle 2: EVO
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 63 MB)

Sparkle 2 Evo Screen

Sparkle 3: Genesis
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 184 MB)
Zuki Zuki's Quest - a turn based Puzzle Platformer
(1)
0,99 € Gratis (universal, 80 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(25)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1702 MB)
Deponia Deponia
(54)
9,99 € 4,99 € (iPad, 819 MB)
Edna & Harvey - The Puzzle Edna & Harvey - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(6)
4,99 € 2,99 € (iPad, 1468 MB)
Deponia - The Puzzle Deponia - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
Qubic Qubic
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 0.7 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
5,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Zombie Quest - Mastermind the hexes! Zombie Quest - Mastermind the hexes!
(3)
0,99 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Mahjong Artifacts® (Full) Mahjong Artifacts® (Full)
(23)
2,99 € Gratis (iPhone, 63 MB)
Mahjong Artifacts® HD (Full) Mahjong Artifacts® HD (Full)
(42)
4,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Hyper Square Hyper Square
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 65 MB)
Galaxy Trucker Galaxy Trucker
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 149 MB)
Galaxy Trucker Pocket Galaxy Trucker Pocket
(2)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 88 MB)
Block vs Block Block vs Block
(10)
2,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(2)
1,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
Van Pershing - The Showdown Van Pershing - The Showdown
(6)
0,99 € Gratis (universal, 39 MB)
MR - Monster Runner MR - Monster Runner
(2)
0,99 € Gratis (universal, 28 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator Flight Unlimited Las Vegas - Flight Simulator
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 155 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Farm Frenzy 3: Russischen Dorf HD
(3)
3,99 € 2,99 € (iPad, 179 MB)
Heroes of Hellas Athens HD Heroes of Hellas Athens HD
(19)
2,99 € 1,99 € (iPad, 359 MB)
Das Rettungsteam 3 HD Das Rettungsteam 3 HD
(4)
2,99 € 1,99 € (iPad, 48 MB)
Snark Busters: High Society HD
(2)
3,99 € 2,99 € (iPad, 693 MB)
Meine kleine Farm: Helden der Wikinger HD
(2)
3,99 € 2,99 € (iPad, 307 MB)
Farm Frenzy 3 – American Pie Farm Frenzy 3 – American Pie
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (iPhone, 48 MB)
Farm Frenzy 3: Russischen Dorf
(2)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 77 MB)
The Treasures of Montezuma 4 HD The Treasures of Montezuma 4 HD
(19)
2,99 € 1,99 € (iPad, 603 MB)
Heroes of Hellas HD Heroes of Hellas HD
(3)
3,99 € 2,99 € (iPad, 131 MB)
The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(2)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 111 MB)
The Treasures of Montezuma 3 HD The Treasures of Montezuma 3 HD
(22)
2,99 € 1,99 € (iPad, 271 MB)
Galaxy Trucker Pocket Galaxy Trucker Pocket
(2)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 88 MB)
Galaxy Trucker Galaxy Trucker
(2)
4,99 € 0,99 € (iPad, 149 MB)
Mazy : Swipe to solve mazes
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 76 MB)
The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla The Rivers of Alice - Graphic delight with OST Vetusta Morla
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 324 MB)
Implosion - Nerver Lose Hope Implosion - Nerver Lose Hope
(39)
9,99 € 4,99 € (universal, 1614 MB)
Cytus Cytus
(26)
1,99 € 0,99 € (universal, 1392 MB)
Alpha Omega Alpha Omega
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 152 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(15)
3,99 € 2,99 € (universal, 87 MB)
Finger Olympic Finger Olympic
(20)
1,99 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Super Barista Super Barista
(2)
0,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Tesla Wars Tesla Wars
(4)
0,99 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Pool Break - 3D Billiards und Snooker Pool Break - 3D Billiards und Snooker
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 21 MB)
Venger Venger
(13)
0,99 € Gratis (iPhone, 10 MB)
Doom and Destiny Doom and Destiny
(77)
2,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
Silversword Silversword
(7)
5,99 € 3,99 € (universal, 143 MB)
Shifty Bits Shifty Bits
(1)
5,99 € 0,99 € (universal, 34 MB)
Deus Ex: The Fall
(506)
6,99 € 4,99 € (universal, 738 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(90)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
DIVIDO™ Retro - Original math puzzle DIVIDO™ Retro - Original math puzzle
(1)
0,99 € Gratis (universal, 32 MB)
Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 44 MB)
Swords and Sandals Swords and Sandals
(3)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 28 MB)
Okey Okey
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 9.7 MB)
Think Think
(2)
4,99 € Gratis (universal, 46 MB)
TEN SUM TEN SUM
(1)
0,99 € Gratis (universal, 6.8 MB)
Spider Solitaire (Windows 7 Style) Spider Solitaire (Windows 7 Style)
(1)
0,99 € Gratis (universal, 18 MB)
Pool+ Pool+
(17)
1,99 € Gratis (universal, 26 MB)
Wardwell House Wardwell House
(8)
0,99 € Gratis (universal, 151 MB)
Monster Trouble Anniversary Edition Monster Trouble Anniversary Edition
(5)
4,99 € 0,99 € (universal, 118 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.8.2016)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Reisegepäck - Assistent Reisegepäck - Assistent
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 1.4 MB)
MindNode – Delightful Mind Mapping MindNode – Delightful Mind Mapping
(1)
9,99 € Gratis (universal, 42 MB)

Calendarium Screen

Mach Mach's einfach - Meine To-Do-Liste
(71)
5,99 € 2,99 € (universal, 5.7 MB)
iWriter iWriter
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 10 MB)
Calculator Expert Calculator Expert
(18)
2,99 € Gratis (iPad, 2 MB)
ezPDF Reader: PDF Reader, Annotator & Form Filler
(2)
1,99 € Gratis (iPhone, 33 MB)
Trackly Trackly
(30)
0,99 € Gratis (universal, 2.3 MB)
Noteshelf Noteshelf
(70)
8,99 € 7,99 € (iPad, 57 MB)
Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit Flowing ~ Meditation & Achtsamkeit
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 88 MB)
PhytoApp - Heilpflanzenwissen PhytoApp - Heilpflanzenwissen
(2)
6,99 € 5,99 € (universal, 46 MB)
Terminology 3 - Extensible Dictionary and Thesaurus Terminology 3 - Extensible Dictionary and Thesaurus
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 24 MB)
Publisher Star HD Publisher Star HD
Keine Bewertungen
5,99 € 2,99 € (iPad, 9.1 MB)
Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links! Awesome Mails - send rich photo emails with hyper links!
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (iPad, 10 MB)
mycl – mein aktueller Standort mycl – mein aktueller Standort
(12)
0,99 € Gratis (universal, 0.6 MB)
OmniSketch OmniSketch
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 6.7 MB)
Solve - A colorful graphing calculator Solve - A colorful graphing calculator
(2)
1,99 € Gratis (universal, 1.7 MB)
Einkaufsliste - Einkaufszettel Einkaufsliste - Einkaufszettel
(4)
1,99 € Gratis (universal, 26 MB)
Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
8,99 € 4,99 € (iPad, 22 MB)

Foto/Video

ComicBook! ComicBook!
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 88 MB)
Trigraphy - einzigartige Foto-Editor für Digital-abstrakte Kunst Trigraphy - einzigartige Foto-Editor für Digital-abstrakte Kunst
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 110 MB)
Relight - Bessere Fotos Relight - Bessere Fotos
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 9.9 MB)
Brushstroke Brushstroke
(26)
4,99 € 3,99 € (universal, 30 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(7)
6,99 € 2,99 € (iPhone, 35 MB)
ToonCamera ToonCamera
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
Lume by Lichtfaktor Lume by Lichtfaktor
(845)
0,99 € Gratis (iPad, 50 MB)

Musik

Lemur Lemur
(6)
24,99 € 9,99 € (universal, 6.9 MB)
AmpliTube AmpliTube
(1)
19,99 € 17,99 € (iPhone, 675 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 17,99 € (ipad, 835 MB)
AmpliTube Fender™ AmpliTube Fender™
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (iPhone, 358 MB)
BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler BIAS - Gitarre und Bass Amp Designer und Modeler
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 194 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
(1)
19,99 € 4,99 € (iPad, 259 MB)
BIAS FX BIAS FX
Keine Bewertungen
29,99 € 9,99 € (iPad, 406 MB)
Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing
(1)
19,99 € 2,99 € (iPad, 77 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(2)
9,99 € 7,99 € (universal, 21 MB)

Kinder

MoMoMonster Memo MoMoMonster Memo
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
MarcoPolo Weather MarcoPolo Weather
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 111 MB)
MarcoPolo Ozean MarcoPolo Ozean
(1)
2,99 € Gratis (universal, 194 MB)
MarcoPolo Arctic MarcoPolo Arctic
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 135 MB)
Dr. Pandas Restaurant 2 Dr. Pandas Restaurant 2
(186)
2,99 € 1,99 € (universal, 82 MB)
Instamory Kids Instamory Kids
(2)
0,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 674 MB)
Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
(12)
4,99 € 2,99 € (universal, 63 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.8.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Albert and Otto Albert and Otto
(1)
4,99 € 0,99 € (161 MB)
Mahjong Artifacts® Mahjong Artifacts®
(13)
4,99 € Gratis (29 MB)
Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(88)
18,99 € 5,99 € (15885 MB)

Deus Ex Mac App

Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 0,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (22 MB)
Mystical Island Mystical Island
(1)
0,99 € Gratis (188 MB)
Magic Formula : Brain Challenge
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (23 MB)
Monster Trouble Dark Side Monster Trouble Dark Side
(1)
7,99 € 0,99 € (200 MB)

Produktivität

Mail Detective Mail Detective
(2)
3,99 € 0,99 € (1.2 MB)
Records Records
(3)
34,99 € 9,99 € (5.7 MB)
WebShare WebShare
(3)
0,99 € Gratis (0.9 MB)
Text Reader Text Reader
(2)
2,99 € 1,99 € (1 MB)
Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client Yummy FTP Lite - Fast & Reliable FTP/S + SFTP Client
Keine Bewertungen
9,99 € 0,99 € (5.7 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
(2)
24,99 € 19,99 € (110 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(2)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
Keine Bewertungen
49,99 € 39,99 € (12 MB)
Adobe Photoshop Elements 14 Adobe Photoshop Elements 14
(2)
99,99 € 59,99 € (1237 MB)
WebShare WebShare
(3)
1,99 € Gratis (0.9 MB)
Tomatoes Tomatoes
Keine Bewertungen
11,99 € 5,99 € (5.9 MB)
WebShare WebShare
(3)
1,99 € Gratis (0.9 MB)
Daylight Daylight
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (96 MB)
Note-Ify Notes Note-Ify Notes
Keine Bewertungen
11,99 € 6,99 € (4.4 MB)
Colored Colored
(1)
0,99 € Gratis (2.6 MB)
NepTunes - music controller and scrobbler for iTunes and Spotify NepTunes - music controller and scrobbler for iTunes and Spotify
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (3.2 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(1)
9,99 € Gratis (11 MB)
AtmoBar - A Netatmo client AtmoBar - A Netatmo client
(1)
4,99 € 3,99 € (1.1 MB)
ChronoSync Express ChronoSync Express
(3)
29,99 € 19,99 € (29 MB)
Bulk Photo Watermark Bulk Photo Watermark
(1)
2,99 € Gratis (3.6 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(4)
1,99 € 0,99 € (2 MB)
iSkysoft iMedia Converter Deluxe iSkysoft iMedia Converter Deluxe
(4)
45,99 € 39,99 € (48 MB)
Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(7)
4,99 € Gratis (0.5 MB)
Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (4.9 MB)
Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ... Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ...
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.8 MB)
Backup Guru LE Backup Guru LE
(4)
3,99 € Gratis (1.7 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(24)
19,99 € 14,99 € (8 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DualShock 4: Sonys Controller bald auch drahtlos am Mac

DualShock 4

Ab September können Nutzer Sonys Spiele-Controller mit Hilfe eines neuen USB-Adapters ohne Kabel mit dem Mac verbinden und etwa zur Steuerung von gestreamten PS4-Spielen einsetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canon stellt vierte Generation der Spiegelreflexkamera EOS 5D vor

Canon hat eine neue Generation der Kleinbild-Spiegelreflexkamera EOS 5D angekündigt. Die EOS 5D Mark IV kommt Mitte September zum empfohlenen Verkaufspreis von 4065 Euro in den Handel. Man habe sich bei der Entwicklung der Kamera auch an den Wünschen der Nutzer orientiert, so der Hersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 25.8.16

Bildung

WP-Appbox: MelbourneSchoolZones (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Exercise 8 Minute Workout Trainer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Nib Art (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Learn French - Brainscape (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Park Math - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Baa Baa Black Sheep - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Musical Me! - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fish School - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Nature Maestro Rainforest Day (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Draw and Tell - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Word Wagon - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Learn English By Audio Book (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Peek-a-Zoo - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: One Step Video Recorder (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pacific - Powerful Location Information, Quick Route & Quick Call Widgets (0,99 €+, App Store) →

WP-Appbox: WiFi SpeedTest (0,99 €, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: ReceiptVault (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Shift - Create Custom Filters with Textures, Gradients, and Blends (0,99 €, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: MortPlayer Audio Books (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: TIDAL (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: AmpliTube Acoustic (Kostenlos+, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: measure map planimeter pro : measure land area and distance (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Pupil Distance Meter Simple Edition - simple way to measure PD with one camera shot (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Messages ++ (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Vannes Plan (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Photo & Video Collage Maker (Pro) for Instagram, Vine & YouTube (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Email ++ HD (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Cardinal Land (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lost Treasure Island HD (Kostenlos+, App Store) →

WP-Appbox: Speichern Sie den König des Dschungels (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Impasse Balance (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: sahalaShoter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Maus, die Käse isst (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TwoMoji (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hilfe Cubs entkommen Pilzhaus (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flucht Candy Shop (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Itsy Bitsy Spider – by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Moguu's Territory Board (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Puzzle Pop - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stan Lee's Superhero BallWars (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Princess Fairy Tale Maker - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Trucks - by Duck Duck Moose (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TREE Plain Snow Festival January (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Never rob my Udon, Kumakku! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TREE Plain Snow Festival February (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Wait, Kumakku! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Resurrace Rebellion (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Evolvace E3O Degenerate (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Len-chan's Lemon Field Sow Seed (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Len-chan's Lemon Field Plow (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ElectronShock (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: theDraftNight: Pro Fantasy Football Drafting (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Events Finder - Search events anywhere! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: See your soul (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Free Audiobooks Search - Listen Audio book Player (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Social Media Job Search-Jobjuice (15,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Jobjuice Finance and Investment Banking (15,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Jobjuice-Salary Negotiation (15,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Consulting Case Interview-Jobjuice (9,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Jobjuice Strategy & Consulting (15,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Downgrade auf iOS 9.3.3 & iOS 9.3.2 nicht mehr möglich – Apple stoppt Signatur

Der Downgrade auf iOS 9.3.3 & iOS 9.3.2 ist ab sofort nicht mehr möglich. Anfang dieses Monats hatte Apple die finale Version von iOS 9.3.4 für iPhone, iPad und iPod touch freigegeben. Nun stoppt Apple die Signatur der älteren iOS 9.3.3 und iOS 9.3.2 Versionen, so dass diese nicht mehr installiert werden können.

ios9_logo

Downgrade auf iOS 9.3.3 & iOS 9.3.2 nicht mehr möglich

Es ist normal, dass Apple wenige Wochen nach der Freigabe einer neuen iOS-Version der veralteten Version einen Riegel vorschiebt und ein Downgrade unterbindet. So ist es auch im Fall von iOS 9.3.3 und iOS 9.3.2. iOS 9.3.2 wurde im Mai dieses Jahres freigegeben und iOS 9.3.3 folgte einen Monat später.

Im August gab Apple schlussendlich die iOS 9.3.4 frei. Diese Version behebt eine Sicherheitslücke, die vom Pangu-Team für einen Jailbreak ausgenutzt wurde. Nach der Freigabe einer neuen iOS Version gewährt Apple eine Übergangszeit, in der noch die alte Version installiert werden kann. Im Fall X, dass es Probleme beim Update gibt, kann ein Downgrade durchgeführt werden.

Mit anderen Worten: iOS 9.3.2 und iOS 9.3.3 könnt ihr ab sofort nicht mehr installieren. Nur noch iOS 9.3.4 wird von Apple signiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeder Vierte schaut heimlich in fremde Smartphones

HandyDie Zahlen, die der Lobbyverband Bitkom heute vorlegt sind repräsentativ und basieren auf einer Befragung von 1007 Bundesbürger ab 14 Jahren, darunter 768 Smartphone-Nutzer. Klären wollte der Digitalverband, wie weit verbreitet der unberechtigte Blick in das Smartphone von Kollegen, Freunden oder Kinder ist. Wurde der (unberechtigte) Blick in ein fremdes Handy schon mal gewagt? Das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp teilt Telefonnummern mit Facebook

Shortnews: Dass dies früher oder später so kommen wird, war abzusehen. Facebook hat die 16 Milliarden Dollar für WhatsApp nicht ohne Hintergedanken gezückt – es geht einerseits um Marktmacht und andererseits um Daten.

whatsapp (1)

Nun hat der Messenger seine Richtlinien aktualisiert und damit eingeräumt, dass es in Zukunft mehr Daten mit Facebook teilen wird. Künftig sollen demzufolge die Telefonnummer des WhatsApp-Nutzers sowie Informationen über die Häufigkeit der Nutzung weitergegeben werden.

Der Abgleich der Telefonnummer dient unter anderem für personalisiertere Werbung auf Facebook. Wenn ein WhatsApp-Nutzer seine Handy-Nummer auch mit einem Online-Shop oder anderen Händler geteilt hat, können die Werbetriebende gezielt spezifische Nutzer ansprechen.

Unsere Datenschutzrichtlinie erklärt, wie wir zusammenarbeiten, um Dienste und Angebote für dich zu verbessern, z. B., indem Spam über die Apps hinweg bekämpft wird, Produktvorschläge gemacht werden und relevante Angebote und Werbung auf Facebook gezeigt wird.

Weiter betont WhatsApp, dass keine Inhalte ausgelesen werden und auch Fotos oder der Account-Status nicht relevant ist.

Widerspruch möglich.

Bestehende WhatsApp-Nutzer haben in den Einstellungen des Accounts bald die Möglichkeit, diese Änderung abzulehnen und den Dienst trotzdem weiterhin nutzen. Dazu gibt euch WhatsApp 30 Tage Bedenkzeit. Möglich sein wird dies in Kürze in den Einstellungen unter Account.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will angeblich ein Social Network für Kurzvideos aufbauen

Schon einmal hatte Apple versucht, ein Soziales Netzwerk aufzubauen. Es handelte sich um "Ping" - eine Plattform für iTunes, um Interaktion zwischen Fans und Künstlern schaffen. Im Jahr 2010 zusammen mit iTunes 10 eingeführt, zeichnete sich der Dienst aber in erster Linie durch das Fehlen von Nutzern aus - zu keiner Zeit herrschte bei Ping wirklich Leben. Schon zwei Jahre später begrub Apple Pi...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tizi Tankstelle: Equinux verbessert Ladegerät mit vier USB-Ports

Bei mir Zuhause habe ich immer noch eine Tizi Tankstelle im Einsatz. Heute hat Equinux die neueste Generation präsentiert.

Tizi Tankstelle

Mal eben zwei, drei oder vier USB-Geräte an einer Steckdose aufladen? Das ist für die Tizi Tankstelle kein Problem. Heute hat der Münchner Hersteller Equinux die fünfte Generation seines Mehrfach-Ladegeräts mit vier USB-Ports vorgestellt und bietet es für kurze Zeit zum Einführungspreis von 29,99 Euro an. Doch was hat sich im Vergleich zu den Vorgängern überhaupt geändert?

Die neue Tizi Tankstelle bietet 10 Prozent mehr Leistung und liefert gleichzeitig auf allen Ports bis zu 5 Ampere, pro Port ist die Leistung auf 2,4 Ampere begrenzt. Das ist absolut ausreichend, um selbst neue iPhone- oder iPad-Modelle in voller Geschwindigkeit aufzuladen.

Equinux hat aber nicht nur an der Technik im Inneren, sondern auch am Design gearbeitet. Statt bisher zwei Reihen mit jeweils zwei horizontal platzierten USB-Anschlüssen gibt es ab sofort vier vertikal angeordnete USB-Ports in einer Reihe. Außerdem sind die LED-Lampen, die die Aktivität eines Ports anzeigen, jetzt deutlich kleiner. Das dürfte ein großer Fortschritt sein, denn die Vorgänger haben wirklich hell geleuchtet, was gerade im Schlafzimmer störend war.

Tizi Tankstelle 5. Generation
  • NEU Einführungsangebot (neue Generation): nur 29,99 EUR (statt UVP 39,99)
  • Leistungsstarkes vierfach USB-Ladegerät zum parallelen Aufladen von bis zu 4 High Power USB Gadgets (max. 5A); ersetzt vier USB Netzteile; perfekt als Reise USB Netzadapter

Die Konkurrenz bietet mehr Leistung für weniger Geld

Ich bin auch heute noch überzeugt von den Produkten von Equinux, allerdings hat die Konkurrenz definitiv aufgeholt. Während wir vor ein paar Jahren noch feststellen durften, dass ein Tizi-Akku ein iPad deutlich schneller auflädt als ein günstiges Modell von Anker, sieht die Geschichte mittlerweile anders aus.

Während die neue Tizi Tankstelle nur eine Gesamtleistung von 5 Ampere liefert, bietet Anker mit seinem neuesten Ladegerät 7,2 Ampere für einen Preis von nur 16,99 Euro. Die Bauweise des Anker-Ladegeräts ist etwas anders, hier stehen die USB-Ports nach vorne ab, außerdem gibt es keine LED-Leuchten. Ob man das nun gut oder schlecht findet, hängt wohl vom persönlichen Geschmack ab – der Preisunterschied ist aber nicht von der Hand zu weisen.

Anker 4 Port Ladegerät
  • Die PowerIQ Technologie maximiert Kompatibilität mit Android, Apple und anderen Geräten, indem sie Ladegeschwindigkeiten von bis zu 7.2A an 4 Ports oder 2.4A pro Port liefern kann.
  • 36W bieten genügend Energie um bis zu 4 Geräte gleichzeitig aufzuladen.

Der Artikel Tizi Tankstelle: Equinux verbessert Ladegerät mit vier USB-Ports erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Menüleiste: Parallel synchronisiert Spotify-Sitzungen

HoerenDie Mac-Applikation Parallel richtet sich an zahlenden Premium-Abonnenten des Musik-Streaming-Dienstes Spotify und bietet eine Funktion, die sich in ähnlicher Art und Weise auch im Spotify Friend Feed nutzen lässt. Mit Hilfe der Menüleisten-Applikation Parallel könnt ihr die gleichen Musik wie ausgewählte Freunde hören und euch so – an unterschiedlichen Standorten – an einer identischen Playlist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patentantrag zur Erfassung biometrischer Daten von iPhone-Dieben

Touch ID

Um einen Dieb zu identifizieren könnte das iPhone heimlich dessen biometrische Daten erfassen – darunter Fingerabdrücke, das Gesicht sowie Umgebungsgeräusche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geschnitten und am Stück

Fotografie-1

Fotografiert. Geteilt. Zusammengefügt. Diese und weitere fotografische Collagen des Künstlers Kazuhiko Kawahara findet man auf der Website www.pallalink.net

pallalink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Angeblicher Produktionsplan zeigt Speicher-Varianten

Eines der wenigen neuen Features, die Nutzer zum Neukauf eines iPhone 7 verleiten könnten, ist der verfügbare Speicherplatz. In den Gerüchten kam schon das eine oder andere Mal die Information hoch, dass Apple wohl zum ersten Mal seit dem iPhone 3GS den Speicherplatz vergrößern will. Ein Zettel soll das nun bestätigen.

Aus China via Twitter

Der auf Twitter als @the_malignant bekannte Leaker hat ein Foto veröffentlicht, auf dem ein Produktionsplan zu sehen ist. Er soll das iPhone 7 behandeln. Auf dem Zettel selbst gibt es keine eindeutigen Indizien dafür, dass dem so wäre. Immerhin sind die PCB-Nummern für die Leiterplatten vermerkt – und die könnten zu iPhones gehören.

iPhone 7: Angeblicher Produktionsplan, Bild: @the_malignant

Falls das Papier tatsächlich zum iPhone 7 gehören sollte, dürfte relativ offensichtlich sein, wie die Speicher-Optionen aussehen werden. Denn im Tabellenkopf wird zwischen 32 GB, 128 GB und 256 GB unterschieden. Das würde bedeuten, dass Apple den Faktor zwei ansetzt und alle Speichergrößen gegenüber dem Vorgängermodell verdoppelt.

In den Augen vieler Nutzer wäre dieser Schritt längst überfällig. Immerhin ist alles größer geworden: iOS, Apps (durch Retina-Grafiken und weitere Funktionen), Fotos, Videos. Nur der Speicher ist geblieben. Apple hat sich mit der Verwendung von Cloud-Diensten herauszureden versucht – aber das ist im Falle von Apps ein bisschen kompliziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airbons – Nie wieder Essen bezahlen? – „HollywooTodi“ checkt!

Mit der Airbons App kann man sich mit etwas Glück einen Teilbetrag oder sogar die ganze Rechnung erstatten lassen – und das geht schneller als du denkst!
https://alugha.com/1/videos/bf914161-660d-11e6-b8c6-abbd8ca5692e

Airbons

Zuerst musst du im App- oder Playstore nach „Airbons“ suchen und die kostenlose App installieren. Nach dem öffnen der App auf „Login“ gehen, dort registrieren, ganz einfach deine Email-Adresse angeben und dir ein Passwort aussuchen. Danach tippst du auf „Scannen“ und machst mit der App ein Bild von deinem Kassenbon (das kannst du übrigens bis zu 24h nach dem Kauf noch machen!). Gib noch den Laden an woher du dein Essen hast und dann kommt das Beste von allem – das Glücksrad! Mit etwas Glück gewinnst du einen Teilbetrag oder sogar den ganzen Preis zurück. Die bisher größte Erstattung belief sich auf ganze 174€! Falls du Fragen hast, kannst du bei Info auf „Häufig gestellte Fragen“ gehen, dort sind wirklich viele Szenarien erläutert und diese helfen bei Problemen schon sehr weiter. Gelegentlich gibt es sogar Sonderaktionen, bei denen du Rabatte der Guthaben gewinnen kannst. Diese findest du unter Info bei Aktionen – also, halt Ausschau danach! Durch das schöne und übersichtliche Design von Aribons ist es ganz einfach sich schnell damit zu recht zu finden. Man kann zwar nicht jedes Mal gewinnen, aber man kann das Ganze nach 24 Stunden mit einem anderen Beleg erneut probieren. Essen schmeckt eben auch einfach viel besser, wenn es jemand anderes bezahlt </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger testet Hinzufügen unbekannter Kontakte

Bald können im Facebook Messenger Kontakte auch ohne Facebook-Freundschaft hinzugefügt werden.

Bislang müsst Ihr mit Leuten, mit denen Ihr über die Facebook-Chatapp kommuniziert, auch befreundet sein. Das könnte bald anders sein. Wie BuzzFeed News berichtet, können testweise ausgeloste User jetzt auch mit Leuten über den Messenger chatten, mit denen sie nicht auf Facebook befreundet sind.

Facebook Messenger

Schreibt ein solcher Kontakt diesen Usern eine Nachricht, wird im Messenger nicht mehr angezeigt, dass sie von einer fremden Person stammt. Vielmehr taucht ein „Kontakt hinzufügen“-Feld auf. Wird dieses getippt, sichert der Messenger den Kontakt ohne Facebook-Freundschaft.

Messenger wird klarer von Facebook getrennt

Diese Funktion, die in den nächsten Wochen (vielleicht aber auch erst Monaten) öffentlich zugänglich sein dürfte, trennt die Facebook-App noch klarer vom separaten Messenger. Letzterer dürfte sich so allerdings auch besser gegen Chat-Konkurrenz wie Snapchat oder WhatsApp profilieren. Denn nicht jeder, mit dem geschrieben werden muss, soll ja auch ein so genannter Facebook-Freund werden…

Messenger Messenger
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 125 MB)
Facebook Facebook
(416)
Gratis (universal, 238 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Jahre WebKit

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Profi Video Labor – Erweiterte Videobearbeitung + Filmeffekte

Möchtest du HD Videos auf deinem Apple Gerät bearbeiten? Wenn du nach erweiterter Videobearbeitung suchst, die dir ermöglicht Videoeffekte zu nutzen, Videocollagen zu erstellen, Videos zu schneiden, zusammen zufügen und VIELES MEHR, dann bist zu hier richtig. 

Mit dem Video Labor kannst du:
– Videos zuschneiden
– Videos zusammenfügen
– Farbfilter hinzufügen
– Fotocollagen zu Videos hinzufügen
– Mehrere Videos zum Bearbeiten hinzufügen
– Live Videoeffekte während der Aufnahme des Videos nutzen
– Videos komprimieren
– Porträt- und Landschaftsvideos importieren
– Musik und Ton hinzufügen
– Ton des Videos stummschalten
– Video zu YouTube exportieren
– Video zu Instagram und Facebook exportieren
– Videos zu deinem Fotoalbum und deinen Emails exportieren
– Und vielen mehr

Du kannst Musik und Tonaufnahmen von deiner Apple Musikapp in deine Videos hinzufügen. 

Diese App ist eine der fortschrittlichsten Videobearbeitungsprogramme auf dem Markt. Du kannst deine Gestaltungen auf Facebook, Instagram, YouTube, dein Fotoalbum und andere hochladen. 

Videobearbeitung war noch nie einfacher.

WP-Appbox: Profi Video Labor – Erweiterte Videobearbeitung + Filmeffekte (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarthome: HomeMatic integriert Osram Lightify

Homematic HeaderDie Heimautomatisierungslösung HomeMatic wird künftig mit Osram Lightify kompatibel sein. Die HomeMatic-Macher eQ-3 teilen mit, dass das Beleuchtungssystem noch in diesem Jahr in die hauseigenen Produkte integriert wird. Die Umsetzung soll nach derzeitiger Planung im Oktober in Form eines Firmware-Updates für die HomeMatic Zentrale CCU2 erfolgen. Indirekt wird die Osram-Lightify-Integration auf diese Weise auch auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Wozniak äußert sich zu Klinkensteckern

Apple-Mitgründer Steve Wozniak hat sich in einem Interview mit der Australian Financial Review zu den Berichten geäußert, wonach Apple im iPhone 7 keinen Klinkenanschluss für Kopfhörer verbauen wird. Er ist sich sicher, dass es sehr viele Leute stören werde. Für Wozniak sei insbesondere Bluetooth kein Ersatz für den Klinkenanschluss, weil hierbei laut eigenen Erfahrungen der Sound "flach klingt...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Exklusive Alben bald nicht mehr auf Apple Music

Die werbefreien Angebote vieler Musik-Streaming-Dienste unterscheiden sich kaum voneinander. Selbst beim Preis sind sie sich sehr ähnlich. Ein Weg, sich doch vom Rest abzusetzen, sind exklusive Inhalte. Vor allem Apple war in diesem Bereich in den vergangenen Monaten sehr erfolgreich und konnte sich die Musik mehrerer Künstler zumindest zeitweise exklusiv für Apple Music sichern. Das soll nun aber ein Ende haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warentest testet Musikstreamingdienste: Wer kennt den Juke?

iPhone Music Musik Streaming Thumb

Die Stiftung Warentest hat sich mal wieder im Media-Tech-Bereich ausprobiert und in einem Test elf Musikstreamingdienste gegeneinander antreten lassen. Das Ergebnis, wie überraschend, die unbestrittenen Marktführer bleiben ungeliebt.

Es hat teilweise komödiantische Züge, wenn sich die Stiftung Warentest Smart Gadgets oder Dienstleistungen der Unterhaltungs- und Kommunikationsbranche vornimmt. Nicht nur ernten WhatsApp oder Konzernmutter Facebook fast nie ein freundliches Wort, mit der Verkündung der Testsieger sorgen die Warentester auch immer wieder für Stirnrunzeln und Augen reiben.
Jüngst testeten die Verbraucherjournalisten elf Streamingdienste. Dabei stellte sich wenig überraschend heraus, dass die Services bei Auswahl und Qualität alle überzeugen, Ausnahme ist hier Amazon Prime Music, das nur einen recht begrenzten Katalog vorhält.

Amazon Prime Music

Amazon Prime Music

Ansonsten sind die meist stets gleichen 25 Millionen Songs zu nennen, die auch immer in guter Qualität zum Kunden kommen.

Alle Marktführer abgestraft

Wie kommt es dann, dass ausnahmslos alle Dienste, die in der Branche etwas zu melden haben, im Test nicht so gut aussehen? Der Grund ist wieder mal der Tunnelblick der Warentester, die unverständliche, womöglich gar unwirksame AGBs amerikanischer Konzerne oder schlechten Kundenservice bemängelten. So kommt etwa Apple Music, trotz guter Qualität, nur auf Platz fünf. Auch die Klausel, die die unbegründete Schließung des Spotifykontos erlaubt, stieß den Streamingdienst in die Tiefen des Testfelds.

Wer kennt den Juke?

Testsieger wird, laut Test aufgrund des guten Serviceerlebnisses, Juke. Das ist der Streamingdienst der Media-Saturn-Gruppe.

Bedienungstechnisch zwar nur befriedigend, war er den Testern doch die Nummer eins wert. Die Frage, was Nutzer mit einem Dienst sollen, dessen AGBs schön formuliert und dessen Service engagiert, dessen Nutzererfahrung aber nur befriedigend ist – falls überhaupt – bleibt, wie so oft, unbeantwortet.

Tidal

Tidal

Ebenfalls recht erfolgreich schnitt der Hifi-zentrierte Service Tidal ab, der von Musikern mitbegründet wurde und Musik in extrem hoher Klangqualität zum Kunden bringt.
Und jetzt seid ihr dran: Wer von euch nutzt Juke und hat sein Apple Music- oder Spotify-Abo für den deutschen Konkurrenten gekündigt?

The post Warentest testet Musikstreamingdienste: Wer kennt den Juke? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an neuem Video-Editor mit Stickern und Filtern

Shortnews: Apple will im nächsten Jahr Sozialen Netzwerken wie Snapchat oder Instagram Konkurrenz machen. Eine neue Video-App aus Cupertino soll es erlauben, innerhalb von einer Minute Videos aufzunehmen, zu bearbeiten und zu teilen. Das berichtet der als verlässlich geltende Insider Mark Gurman auf Bloomberg.

DSC_7539

Das Programm, das derzeit intern getestet wird, soll neben Filtern auch kleine Zeichnungen und Sticker anbieten, die der Nutzer auf das Video kleben kann. Damit will der Konzern vor allem jüngere iPhone-Nutzer adressieren und Snapchat Konkurrenz machen.

The early plans are part of a newly directed focus to integrate social networking applications within Apple’s mobile products and are a response to the success of social media-focused companies such as Facebook Inc. and Snapchat Inc., according to people familiar with Apple’s strategy

Das fertige Video kann der User anschließend an die Kontakte senden oder über Facebook und Twitter verbreiten. Ein Prototyp dieser App lässt die Videos sogar quadratisch aufnehmen, so wie bei Instagram die Fotos aussehen.

Apple plant die App 2017 als Programm im App Store anzubieten. Jedoch kann es auch noch sein, dass der Konzern die Funktionen in die schon bestehende Kamera- oder Fotos-App einbettet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine Signatur mehr für iOS 9.3.2 und 9.3.3

iPad mini 4

Schluss mit lustig: Nachdem Apple die alte Version von iOS 9.3.2 noch über einen Monat nach Veröffentlichung des Nachfolgers signiert hat, zog das Unternehmen in der Nacht den Stecker. Wer sein iPhone wiederherstellen will, muss jetzt die aktuelle iOS 9.3.4 installieren. Und auf den Jailbreak verzichten. iOS 9.3.2 und 9.3.3 aus dem Verkehr gezogen iOS (...). Weiterlesen!

The post Keine Signatur mehr für iOS 9.3.2 und 9.3.3 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sacred Legends: Konsolen-RPG erhält mobilen F2P-Ableger

„Sacred“ dürfte Konsolenspielern durchaus ein Begriff sein. Heute haben Deep Silver Fishlabs und Chimera Entertainment mit Sacred Legends (AppStore) einen neuen Ableger der RPG-Reihe für iOS veröffentlicht. Wir haben uns den Gratis-Download für euch angeschaut.

Aus den Höllentoren sind zahllose Dämonen über das Königreich hergefallen. Als Held und letzte Chance auf Rettung gilt es nun, sich den zahllosen Horden zu stellen und sie in vielen Leveln zurückzuschlagen. Nach einem kurzen Übungskampf habt ihr aber erst einmal die Aufgabe, einen Held zu wählen. Drei verschiedene Klassen stehen zur Wahl (Kriegerin, Bogenschütze oder Seraphim).
Sacred Legends für iOS
Dann kann es auch schon losgehen mit dem Kampf durch die Level. Diese laufen hierbei allesamt gleich ab, nur dass sich die Gegner und Kulissen unterscheiden. Euer Held läuft einen geradlinigen Weg vom Levelanfang bis zum Levelende entlang, auf dem sich euch drei feindliche Gruppen in den Weg stellen. Diese attackiert euer Held prinzipiell automatisch mit seiner Standardattacke, wird damit aber in der Regel nicht weit kommen.
Sacred Legends für iOS
Hier kommt ihr ins Spiel, denn durch mehrere Buttons unten rechts könnt ihr verschiedene Spezialangriffe des Helden, die ihr nach und nach freischalten und hochleveln könnt, einsetzen. Diese fügen den Gegnern mehr Schaden zu, haben aber auch einen Cooldown-Timer. Erst nachdem dieser heruntergetickt ist, könnt ihr die Aktion wieder ausführen. Daher seid ihr häufig zum Zuschauen verdammt und könnt nur gelgentlich durch die Buttons in den Kampf eingreifen. Trotzdem gilt es hier mit etwas Strategie und Taktik vorzugehen und die Spezialangriffe nicht zu vergeuden, wenn die Gegner ohnehin gleich platt sind.

Viele Möglichkeiten

Durch erfolgreich betrittene Kämpfe sammelt ihr Erfahrung, levelt hoch und verdient Belohnungen wie neue Ausrüstungen und virtuelle Währungen. Mit denen könnt ihr verdammt viel anstellen, wobei die Möglichkeiten zum Teil durch Energiesysteme mit Wartezeit begrenzt werden. Zudem könnt ihr andere Spieler als Verbündete mit in die Schlacht nehmen und euch mit ihnen zu Allianzen zusammenschließen. Dann begleiten sie euch in den Kampf und stehen euch hilfreich zur Seite. Auch PvP-Arenen warten auf euch, um andere Spieler herauszufordern.
Sacred Legends für iOS
Die Kämpfe in Sacred Legends (AppStore) können recht schnell etwas eintönig werden, machen aber trotzdem kurzweilig Spaß. Das optisch äußerst ansprechende Spiel bietet viele Möglichkeiten der Verbesserung eures Helden und kann prinzipiell mit ein paar F2P-Einschränkungen kostenlos gespielt werden. Insgesamt ist Sacred Legends (AppStore) eine gute Portierung der Sacred-Reihe für mobile Plattformen, auch wenn es sicherlich nicht der ganz große Wurf ist.

Sacred Legends Trailer

Der Beitrag Sacred Legends: Konsolen-RPG erhält mobilen F2P-Ableger erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universal Music stellt sich gegen exklusive Musik-Deals

apple-music-900x506

Für Apple dürfte diese Nachricht nicht gut sein, aber Universal Music hat sich gegen exklusive Musik-Deals mit Streaming-Anbietern wie Spotify oder auch Apple ausgesprochen. Man möchte den Wettbewerb unter den Plattformen nicht so stark anheizen, sodass nur noch bestimmte Künstler auf bestimmten Plattformen zu finden seien. Aus diesem Grund hat sich Universal Music für diesen Weg entschieden. Künstler wie Katy Perry oder auch Britney Spears haben hingegen bereits solche Verträge und profitieren sicherlich sehr stark davon.

Werden andere Studios folgen?
Wenn man sich nun vorstellt, dass andere Studios dem Beispiel von Universal Music folgen, könnte dies wirklich das „Aus“ für exklusive Inhalte von Seiten der Musikproduzenten sein und damit wäre auch ein sehr starkes Argument für den jeweiligen Musikdienst außer Kraft gesetzt. Für Apple oder Spotify ist dies nun eine sehr schwere Situation, um sich weiter abzuheben.

Für den Kunden nur gut
Wer nun glaubt, dass dies bedeuten würde, dass die Preise der Streaming-Dienste anziehen, der hat sich geirrt. Vielmehr ist der Preis die einzige Drehschraube, die in diesem Bereich noch existiert, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Es könnte als sein, dass Spotify oder Apple früher oder später mit günstigeren Abo-Preisen auf Kundenfang gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 oder iPhone 6 SE? Verwirrung über geleakte Benchmarks

iPhone 6 SE Geekbench 3 LeakEin nun im Netz aufgetauchter Benchmark deutet erstmals darauf hin, dass das iPhone 7 eventuell iPhone 6 SE heissen könnte. Zudem ist das Ergebniss ziemlich beeindruckend.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beantragt 5 neue Emojis (inkl. Astronaut und Pilot)

Mit iOS 10 wird Apple hundert neue Emojis einführen. Allerdings hat das Unternehmen schon weitere Ideen für neue Emojis und so hat Apple beim Unicode Code Konsortium fünf weitere Emojis beantragt.

emoji_berufe

Apple beantragt 5 neue Emojis

Peter Edberg, seit 28 Jahren Software-Ingenieur bei Apple, hat sich an das Unicode Technical Committee gewandt, um fünf weitere Emojis zu beantragen. Im konkreten Fall beantragt Apple Emojis für folgende Berufe: Künstler, Feuerwehrmann, Pilot, Astronaut und Richter, so 9to5Mac. Die jeweiligen Emojis liegen natürlich in einer männlichen und weiblichen Variante vor.

Apple hat dem Antrag direkt ein paar Emoji-Beispiele beigelegt, uch Beispiele für eine „Rückfall-Ebene“. So kann der Künstler beispielsweise auch mit einem normalen Kopf und einer Farbpallette dargestellt werden.

MacBook: Externe Grafikkarte für viel mehr Leistung

Eine externe Grafikkarte soll dem MacBook bis zu 10 mal mehr Leistung bringen.

Das Konzept heißt The Wolfe und wird über Thunderbolt mit dem Laptop verbunden.

Unterstützt werden das MacBook Air ab 2011, das MacBook Pro (+Retina) ab 2011, genauso wie auch der Mac Mini ab 2011, der iMac ab 2011 und sogar der Mac Pro ab dem 2013er-Modell.

In der Box sind entweder eine Nvidia GTX 950 oder GTX 970 (beim Pro-Modell) verbaut.

The Wolfe Kickstarter Bild

Externe Grafikkarte verbessert MacBook-Leistung

Diese bieten eine stark verbesserte Leistung im Vergleich zu den internen Grafik-Chips, die in den Geräten standardmäßig zum Einsatz kommen. Ganz neu ist das Konzept übrigens nicht – Razer bietet mit dem Core bereits eine solche Lösung an.

Die Kickstarter-Kampagne von The Wolfe hat die erforderlichen 50.000 Dollar bereits überschritten. Ab etwa 355 Euro könnt Ihr Eure externe Grafikkarte vorbestellen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AUKEY Lightning-Kabel mit Nylon-Mantel für 4 Euro

Aukey Lightning KabelMit dem Rabattcode MX6BV4IU könnt ihr bei Amazon gerade wieder ein Lightning-Kabel zum Schnäppchenpreis abstauben. Das mit Nylon umflochtene AUKEY-Lightning-Kabel wäre mit 7,99 Euro ohnehin schon recht günstig, nach Eingabe der Gutscheincodes an der Kasse bezahlt ihr am Ende nur noch 3,99 Euro. Das Kabel ist 1,2 Meter lang und laut Herstellerangabe von Apple MFI-zertifiziert. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BodyWorkx

Die BodyWorkx Edition der NOHrD-Trainings App ist das seit langer Zeit vermisste Gegenstück zu den Sportgeräten der Firma NOHrD. Endlich kann man mit diesen innovativen Schönheiten aus Holz auch in ihrer ganzen Vielfalt und Ganzheitlichkeit trainieren. Trainingsgerät und Schwierigkeitsgrad wählen. Trainingsset aussuchen. Und los geht’s auch schon. Die Sportklamotten anziehen und ein komplettes Trainingsset absolvieren. Ob 20 oder 45 Minuten, du bestimmst. Abwechslungsreich. Ausgeglichen. Innovativ. Es war noch nie so einfach, sinnvoll und effektiv zu trainieren.
Du hast noch kein Trainingsgerät von NOHrD? Kein Problem! In dieser Version gibt es drei komplette Trainingssets sowie zwei Choregrafien „BodyWorkx“ bestehend aus Übungen mit deinem eigenen Körpergewicht.
Wir bewegen euch. It workx!

WP-Appbox: BodyWorkx (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Downgrade auf iOS 9.3.3 nicht mehr möglich

Apple hat die Signierung der Betriebssystemupdates iOS 9.3.2 und iOS 9.3.3 gestoppt. Besitzer von iPhone, iPad oder iPod touch können daher kein Downgrade mehr auf die älteren iOS-Versionen via iTunes und manuellem Download durchführen. Der Hersteller setzt damit die seit Jahren praktizierte Vorgehensweise fort.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space Marshals 2 im Test: Action-Abenteuer bringt Konsolen-Qualität auf iPhone & iPad

Seit gestern ist Space Marshals 2 im App Store erhältlich. Wir haben uns das neue Spiel für iPhone und iPad genauer für euch angesehen.

Space Marshals 2 1

Zunächst einmal die guten Nachrichten: Space Marshals 2 (App Store-Link) erfüllt mit Sicherheit alle Erwartungen, die man vor der Veröffentlichung des Spiels haben konnte. Der zweite Teil des Action-Abenteuers ist in allen Belangen besser als sein Vorgänger und dürfte nicht nur Besitzer des ersten Teils, sondern auch Neulinge auf ganzer Linie begeistern können. Was euch genau erwartet, verraten wir in diesem Testbericht.

Bevor wir näher auf den 5,99 Euro teuren Download eingehen, haben wir aber eine schlechte Nachricht für euch: Space Marshals 2 läuft momentan noch nicht mit der Beta-Version von iOS 10. Laut Aussage der Entwickler hängt das mit technischen Restriktionen von Apple zusammen, die bis zum offiziellen Release des neuen Betriebssystems aber ganz sicher ausgeräumt werden.

Space Marshals 2 erfordert iPhone 5s oder iPad Air

Eine zweite Hürde sind die Systemvoraussetzungen. Um Space Marshals 2 spielen zu können, ist mindestens ein iPhone 5s, iPad Air oder iPad mini der zweiten Generation erforderlich. Ärgerlich ist das für Besitzer eines iPhone 5 oder iPad der vierten Generation, alle anderen dürfen sich aber über eine absolut grandios gestaltete Welt freuen, in der es viele kleine und große Effekte gibt.

In Space Marshals 2 schlüpft man erneut in die Rolle des Weltraum-Cowboys Burton, der zusammen mit zwei Kameraden im Schlaf von Piraten entführt wird und danach zu einem weit entfernten Planeten flüchtet. Von dort aus entwickelt sich ein spannendes Abenteuer mit einer kleinen Geschichte, die in deutscher Sprache erzählt wird und 20 Missionen umfasst.

Space Marshals 2 3

Die Steuerung von Space Marshals 2 ist perfekt für mobile Geräte optimiert und funktioniert auch mit von Apple zertifizierten Gamecontrollern. Mit einem virtuellen Button auf der linken Seite des Bildschirms steuert man den Charakter durch die Level und führt Aktionen durch, mit dem rechten Button zielt man und feuert die Waffe ab. Allerdings nicht durch einfaches Drücken auf den Knopf, sondern durch eine Wischbewegung in die gewünschte Richtung. Das ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, funktioniert nach den ersten Schussgefechten aber sehr gut.

Eine der vielen herausragenden Neuerungen in Space Marshals 2 ist der neue Schleichmodus. Mit ihm kann man sich an schlafende oder nicht aufmerksame Gegner heranschleichen und sie ohne Waffeneinsatz zur Strecke bringen. Um sich von hinten an die Gegner heran zu schleichen, können sogar Steine geworfen werden, um sie auf eine falsche Fährte zu locken. In späteren Missionen wird man sogar Geschütztürme hacken und auf die Gegner richten oder verschiedene feindliche Fraktionen gegeneinander aufhetzen können.

Grafik punktet mit vielen kleinen und großen Details

Die ohnehin schon gute Grafik von Space Marshals wurde im zweiten Teil noch einmal verbessert. In den umfangreich gestalteten Welten gibt es viele kleine Details zu entdecken. So lassen sich Fässer und Holzzäune kaputt schießen oder sogar verlassene Kellerräume betreten, um dort möglicherweise interessante Gegenstände zu entdecken. Unter anderem sind in den Leveln COR-V-Marken versteckt, mit denen man im Hauptquartier besondere Waffen freischalten kann – und davon gibt es jede Menge, 70 sind es an der Zahl. Ein kleiner Vorgeschmack: Schrotflinten, Handfeuerwaffen, Sturmgewehre, Scharfschützengewehre, Armbrüste, Energiewaffen, Wurfäxte und vieles mehr.

Space Marshals 2 2

Bisher habe ich die ersten vier Missionen absolviert und bin schwer begeistert: Space Marshals 2 werde ich in den kommenden Tagen auf jeden Fall weiter spielen. Es ist fast schon etwas schade, dass das Wetter aktuell so gut ist – ein richtig verregneter Sonntag wäre jetzt genau das Richtige.

Wenn man überhaupt Kritik an Space Marshals 2 üben will, dann vielleicht an zwei Details. Es gibt keine Unterstützung für das Apple TV, was mich persönlich aber nicht stört. Zudem wäre es schön gewesen, wenn die vielen Dialoge rund um die Geschichte zumindest in englischer Sprache vertont worden wären. Es sollte aber bewusst sein, dass das für ein kleines Entwicklerteam wie Pixelbite ein großer Mehraufwand gewesen wäre. Beklagen sollten wir uns daher nicht, denn immerhin sind sämtliche Texte in Space Marshals 2 auf Deutsch verfügbar – und das ist längst keine Selbstverständlichkeit.

WP-Appbox: Space Marshals 2 (5,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Space Marshals 2 im Test: Action-Abenteuer bringt Konsolen-Qualität auf iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touchscreen-Probleme beim iPhone: Auch Geräte der fünften Generation betroffen

Iphone Touchscreen Problem Defekte LoetstelleVorgestern haben wir euch auf einen Bericht aus den USA aufmerksam gemacht, dem zufolge ein Hardware-Fehler für Bildschirm- und Touchscreen-Störungen bei den 6er-iPhones, und hier besonders bei den Plus-Modellen verantwortlich ist. Wir haben diesbezüglich beim iPhone-Reparateur iDoc nachgehakt, und uns die Zusammenhänge erklären lassen. Den Berliner iPhone-Profis zufolge beschränkt sich das Problem keinesfalls auf die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steuernachzahlung für Apple in Irland: US-Regierung erhöht Druck auf EU

Apple

Das Steuerverfahren gegen den iPhone-Hersteller entwickele sich zu einem "unerwünschten Präzedenzfall", warnt das amerikanische Finanzministerium. Es bedrohe "internationale Abkommen".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Emoji: Apple schlägt fünf neue Berufe als Unicode-Standard vor

Apple hat beim Unicode Technical Committee des Unicode-Konsortiums einen Vorschlag eingereicht, fünf neue Berufe als Emoji systemübergreifend abzubilden. Hierbei handelt es sich um den Künstler, Astronaut, Feuerwehrmann, Richter und Pilot, sowohl in der männlichen als auch weibliche Darstellung. Verantwortlich für den Vorschlag bei Apple ist Peter Edberg, der in Cupertino bereits seit 1988 als ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Apple Music Festival 10" findet von 18. bis 30. September in London statt

Auch in diesem Jahr bittet Apple das Who is Who der internationalen Popmusik-Szene nach London. Von 18. bis 30. September findet zum zehnten Mal das Apple Music Festival, bis 2015 unter dem Namen iTunes Festival bekannt, statt. Apple verspricht zehn "anregende Abende an Live-Musik". Karten für die Konzertreihe werden kostenlos an Einwohner in Großbritannien verlost, Apple-Music-Nutzer weltweit können die Aufritte gratis verfolgen.

Wie das Wording von Apple bezüglich der Gratis-Streams genau...

"Apple Music Festival 10" findet von 18. bis 30. September in London statt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps für iMessage: Apple bittet um Bereitstellung

Apps für iMessage: Apple bittet um Bereitstellung

iOS 10 ist fast fertig. Entwickler, die eines der neuen Add-ons für die Nachrichten-App vertreiben wollen, sollten sich sputen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.4: Sehbehinderte klagen über Probleme mit VoiceOver

iOS 9.3.4: Sehbehinderte klagen über Probleme mit VoiceOver

Das Umschalten zwischen Textansage und Diktierfunktion macht derzeit Probleme. Ein Fix ist für iOS 10 zu erwarten, heißt es in einem Bericht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Hinweise auf zweite Generation von USB 3.1 entdeckt

Updates für das Mac-Betriebssystem lieferten in der Vergangenheit mehrfach zuverlässig Hinweise auf künftige Apple-Produkte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: Apple will Fingerabdruck und Fotos von Dieben speichern

Shortnews: Ein neues Apple-Patent dürfte iPhone-Diebe kalt den Rücken hinunter laufen. Das Geschmacksmuster „Biometric capture for unauthorized user identification“ ist im Grunde ganz einfach: Wird ein iPhone gestohlen, so will Apple künftig intern alle wichtigen Daten über den Dieb speichern.

18007-16065-160825-Unauthorized-l

Und das sind einige: Vom Fingerabdruck, wenn der Täter auf den Home-Button drückt, über ein Foto, das im Hintergrund geschossen wird, bis hin zum Aufenthaltsort. Auch Audio-Mitschnitte sind denkbar, genauso wie das Mitschneiden von Eingaben auf dem iPhone direkt.

Wie die Idee in der Realität datenschutzkonform umgesetzt wird – ohne, dass auch normale Nutzer davon betroffen sind, bleibt abzuwarten. Wie immer bei Patenten. Grundsätzlich aber zeigt die Einreichung beim US-Amt, das sich Apple mit allen möglichen Szenarien beschäftigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 22.000mAh ext. Smartphone-Akku, 8TB NAS, 4K Actioncam, Kfz-Starthilfe, Bluetooth-Kopfhörer und mehr

Weiter geht es mit den Amazon Blitzangeboten. Die heißen Temperaturen animieren Amazon zu heißen Deals. Neben den klassischen Blitzangeboten gibt es heute wieder exklusive Primedeals. Die Primedeals drehen sich heute rund um das Thema Fußball.

amazon250816

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:15 Uhr

07:25 Uhr

07:55 Uhr

09:30 Uhr

09:35 Uhr

10:00 Uhr

11:00 Uhr

11:30 Uhr

13:20 Uhr

14:25 Uhr

14:30 Uhr

15:30 Uhr

17:05 Uhr

17:20 Uhr

17:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 und 9.3.3 werden nicht mehr signiert

Nichts geht mehr: Apple hat die Signatur von iOS 9.3.2 und 9.3.3 eingestellt. Einzig iOS 9.3.4 wird noch signiert, wenn man sein iPhone, iPad oder iPod touch wiederherstellen möchte oder muss. Das könnte sich vor allem für Jailbreaker zum Problem entwickeln.

Galgenfrist ist vorbei

Am 16. Mai 2016 hat Apple iOS 9.3.2 mit vielen Verbesserungen veröffentlicht. Eine unschöne Nebenwirkung war bei der Version, dass sie das iPad Pro in 9,7 Zoll außer Gefecht setzte. Mitte Juli kam dann iOS 9.3.3, das ebenfalls wieder Fehler behob. In der Zwischenzeit wurde auch die Jailbreak-Gemeinde aktiv: der Pangu-Jailbreak wurde veröffentlicht.

Am 4. August 2016 hat Apple schließlich iOS 9.3.4 veröffentlicht. Die einzige Änderung gegenüber 9.3.3 war die Behebung der Sicherheitslücke, die den Jailbreak ermöglichte. Entsprechend ist seit 9.3.4 kein öffentlicher Jailbreak mehr vorhanden. Das war bislang aber kein Problem, denn Apple hat noch 9.3.2 und 9.3.3 signiert. Mit der .ipsw-Datei und iTunes konnte eine alte Version wiederhergestellt werden.

Damit ist nun aber Schluss. Denn Apple hat die Signatur der alten Versionen gestoppt. Ein Wiederherstellen der für den Jailbreak kompatiblen Versionen schlägt also fehl. Wer den Jailbreak behalten möchte, darf nun sein Gerät bis auf Weiteres nicht mehr aktualisieren, weil in neueren Versionen die Lücke nicht mehr existiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Angebote: Aukey Lightning-Kabel für nur 3,99 Euro & weitere Deals

Bei euch herrscht chronischer Lightning-Kabel-Mangel? Dann könnt ihr jetzt bei Amazon das zertifiziert Lightning-Kabel für nur 3,99 Euro statt 7,99 Euro kaufen. In Kooperation mit Aukey können wir euch abermals Rabattgutscheine weitergeben. Folgende Deals gibt es.

aukey deals

Aukey Lightning-Kabel für nur 3,99 Euro

Das 120 Zentimeter lange Kabel ist selbstverständlich MFi-zertifiziert und wird in den Farben gold (Amazon-Link) und grau (Amazon-Link) verkauft. Es handelt sich um ein mit Nylon umflochtenes Kabel, das Apple-Geräte nicht nur laden sondern auch synchronisieren kann. Mit dem Gutscheincode MX6BV4IU gibt es 4 Euro Rabatt.

AUKEY Lightning Kabel
  • Apple MFi-zertifiziert: Original Lightning Adapter zertifiziert von Apple. Unterstützt iOS 6.0 und höheres. Es ist kompatibel mit iPhone 6 / 6s, iPhone 6 Plus / 6s Plus, iPhone 5 / 5c / 5s / SE,...
  • Hochqualitative Kabelkerne: Hergestellt aus hochwertigen verzinnten Kupferdrähten, die wenig elektrische Widerstand und minimalen Spannungsabfall aufweisen. Modisch und strapazierfähig: Der Stecker...
AUKEY Lightning Kabel
  • Apple MFi-zertifiziert: Original Lightning Adapter zertifiziert von Apple. Unterstützt iOS 6.0 und höheres. Es ist kompatibel mit iPhone 6 / 6s, iPhone 6 Plus / 6s Plus, iPhone 5 / 5c / 5s /SE, iPad...
  • Hochqualitative Kabelkerne: Hergestellt aus hochwertigen verzinnten Kupferdrähten, die wenig elektrische Widerstand und minimalen Spannungsabfall aufweisen. Modisch und strapazierfähig: Der Stecker...

Aukey Quick Charge 2.0 Kfz Ladegerät für nur 8,99 Euro

Vorweg: Das iPhone unterstützt nicht die Quick Charge-Technolgie, kann aber mit voller Geschwindigkeit geladen werden. Optimierte Geräte werden jedoch 75 Prozent schneller geladen als mit einem herkömmlichen Autoladegerät. Der Adapter (Amazon-Link) kostet mit dem Gutscheincode EXCYS8R2 nur noch 8,99 statt 11,99 Euro.

Aukey Quick Charge 2.0 Kfz Ladegerät
  • Quick ChargeTM 2.0 Technology - Amazons Nr.1 Quick Charging Marke - Qualcomm zertifiziert.
  • Die Ladegeschwindigkeit für Geräte, die mit Quick Charge kompatibel sind, ist 75% schneller als nomales Autoladegerät.

Aukey Bluetooth Sportkopfhörer für 13,99 Euro

Die Sportkopfhörer von Aukey (Amazon-Link) gibt es ebenfalls günstiger. Statt 19,99 Euro zahlt man mit dem Gutscheincode GZB6TNVQ nur noch 13,99 Euro. Die Kopfhörer werden per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und können so Musik abspielen. Der integrierte Akku hält circa 4,5 Stunden.

Aukey Bluetooth Sportkopfhörer
  • Schweissfest leichtgewichtig kabellos Bluetooth Ohrhörer in bequemer und gutsitzender Ausführung.
  • Bis zu 4.5 Stunden stets telefonieren oder Musik hören und 175 Stunden Standby mit nur einer einigen Ladung.

Alle Angebote sind solange gültig wie der Vorrat reicht. Die Gutscheincodes laufen am 31. August um 11:59 Uhr ab.

Der Artikel Amazon-Angebote: Aukey Lightning-Kabel für nur 3,99 Euro & weitere Deals erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 34/16)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Nightgate: In einer fernen, von Computern beherrschten Welt spielt sich dieses Game ab. Gesteuert wird eine kleine weiße Kugel, die durch 50 Level geführt werden soll, um das Geheimnis der dunklen Macht zu lüften.

Nightgate Nightgate
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 146 MB)

nightgate-1

Dungeon Warfare: Mit vielen Hindernissen und strategisch einzusetzenden Waffen sollen hier komplexe Untergrund-Labyrinthe verteidigt werden. Eine spannende Kombination aus Dungeon- und Tower Defense-Spiel.

Dungeon Warfare Dungeon Warfare
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 76 MB)

Riptide GP Renegade: In futuristischen Settings könnt Ihr in diesem Game illegale Hydrojet-Rennen über klasse gestaltete Wasserstrecken fahren. Stunts sind dabei genauso inklusive wie eine Kampagne und ein Online-Mehrspielermodus.

Riptide GP: Renegade
(3)
2,99 € (universal, 103 MB)

Space Marshals 2: Dem lang erwarteten Weltraum-Abenteuer widmeten wir heute morgen bereits einen eigenen Bericht. Die mit neuer Grafik, mehr Waffen und einer intensiven Story ausgestattete Spiel-Fortsetzung lohnt sich aber auch wirklich.

Space Marshals 2 Space Marshals 2
Keine Bewertungen
5,99 € (universal, 520 MB)

Solitairica: Solitär wird zum Kampfspiel! Eine Kombination aus dem Kartenspiel-Klassiker und Rogue-artigen Angriffssequenzen ergibt hier ein skurriles, teils bewusst unübersichtliches Spielvergnügen.

Solitairica Solitairica
(1)
3,99 € (universal, 199 MB)

Spectrum 6: Über 60 einzigartige Puzzle-Level, in denen Ihr taktisch Farben zu Mischungen kombiniert, erwarten Euch. Ein Spiel, das viel Vorausdenken erfordert.

Spectrum 6 Spectrum 6
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 12 MB)

Con Man – The Game: Etwas für alle Fans von Comics und Sims. Als Manager könnt Ihr in diesem Spiel zur US-Serie „Con Man“ eine Comicmesse nach Eurem Gusto erstellen.

Con Man: The Game
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 161 MB)

Defend Your Turf: 36 Gratis-Level, Straßenkämpfe und Retro-Grafik. Mehr sollte ein Minispiel doch gar nicht liefern, oder? Für die kurze Action zwischendurch eignet sich Defend Your Turf demnach allemal.

Defend Your Turf Defend Your Turf
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 19 MB)

Shadow Quest RPG: Fantasy-Fans dürften begeistert von diesem neuen Rollenspiel sein. Mit drei verschiedenen Charakter-Typen kämpft und rätselt sich der Spieler durch zahlreiche Rätsel, an deren Ende immer ein meisterhaft konzipierter Bossgegner steht.

Shadow Quest RPG Shadow Quest RPG
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 340 MB)

Muhammad Ali Puzzle King: Der legendäre Boxer wird Held eines Match-3-Spiels. Der Spieler verbindet Boxhandschuhe in Puzzlefeldern und erlebt dabei die beeindruckende Lebensgeschichte Alis mit.

Muhammad Ali: Puzzle King
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 104 MB)

Sacred Legends: In diesem neuen Coop-Rollenspiel werden im Online-Team bösartige Dämonen, die aus dem Tor zur Unterwelt freigelassen wurden, bekämpft.

Sacred Legends Sacred Legends
(6)
Gratis (universal, 162 MB)

Ricoshot: Ein klassisches Geschicklichkeits-Konzept, auf iOS übertragen. Ein Ball muss mit Rampen und Accelerometer in einen Behälter gelotst werden. Ricoshot mutet zwar etwas trashy an – herausfordernd ist es nichtsdestotrotz.

Ricoshot Ricoshot
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 13 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wippen

Ein Ball, ein Balken, ein Stift und ein Loch. Ebenso banale wie individuelle Formen, aber im Konzert zusammen: magisch. Mit den Eigenschaften * keine Werbung * ist Teeter eine wunderschöne Kombination aus sorgfältigem Design und innovativer Spielmechanik, die Spielern ein einzigartiges Erlebnis bieten.

Sobald du den zweiten Untertitel hinter dir gelassen hast, findest du ein Spiel voller guter Laune und Vergnügen vor. Und vergiss nicht, dein Telefon für eine Überraschung zu schütteln!

Einen Ball in ein Loch zu lenken, war noch nie innovativer, herausfordernder oder super spaßiger. 

Eigenschaften:

• Keine Werbung
• Keine In-App-Käufe
• Spaß und einzigartige Balance-Mechanik
• Niedliche und präzise Physik
• Schönes Grafik-Design
• Mega viele Ebenen
• Spiele mit Freunden um das höchste Level
• Einfach nur tippen und Balance halten
• Ausgelegt auf 3D-Touch

WP-Appbox: Wippen (Kostenlos+, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival 10: Das sind die Stargäste

In etwas mehr als drei Wochen beginnt das alljährliche Apple Music Festival im The Roundhouse in London. Das Festival erstreckt sich über zehn Konzertabende bis zum 30. September. Die Tickets sind kostenlos und können unter anderem über Apple Music bezogen werden. Das geht aber nur, wenn man einen Wohnsitz im Vereinigten Königreich hat. Nun hat Apple auch verraten, wer eigentlich beim Apple Music Festival 10 auftritt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lost Maze: wunderschönes Puzzle-Abenteuer auf einer zehneckigen Röhre

Lost Maze (AppStore) von Lemon Jam gehört zu den Neuerscheinungen des heutigen Spiele-Donnerstages. Ihr könnt das Puzzle als Universal-App dank gelegentlicher Werbeeinblendungen und freiwilliger IAPs kostenlos aus dem AppStore auf eure iPhones und iPads laden.

Im Spiel müsst ihr ein kleines Mädchen namens Misty durch 60 Level voller kleiner Labyrinthe lotsen. Diese sind allesamt auf der Außenhaut einer zehneckigen Röhre angeordnet. Per Tap auf den Start-Button unten links läuft Misty einfach drauf los und immer schnurstracks geradeaus. Läuft sie gegen ein Hindernis, dreht sie sich um Uhrzeigersinn und bahnt sich so weiter ihren Weg in Richtung Levelziel.
Lost Maze iOS
Doch ohne euer Dazutun wird sie dieses nie erreichen. Tappt ihr erneut auf den Button unten links, könnt ihr Misty wieder stoppen lassen. Dann habt ihr Zeit, mit der Spielewelt zu interagieren und ihr den Weg zum Ziel zu ebnen. Hierfür könnt ihr einzelne, hervorgehobene Scheiben der Röhrenwelten per simpler Wischer in beide Richtungen drehen, um so Hindernisse aus dem Weg oder in den Weg zu räumen. Beides kann durchaus Sinn machen, um Misty den Weg aufzuzeigen.

Entspanntes Gameplay

Unterwegs solltet ihr nebenbei noch möglichst alle drei Sterne einsammeln, die am Ende die Levelwertung ausmachen. Aus dem Weg gehen solltet ihr hingegen allen Gefahren wie Monstern und fleischfressenden Pflanzen. Die bekommen Misty nicht gut, sie ihnen aber schon. Ein Levelneustart ist die Folge. Das Gameplay ist aber trotzdem durchaus entspannt, der Schwierigkeitsgrad steigt zwar, ist aber ebenfalls nicht übermäßig hoch.
Lost Maze iOS
Damit passt er perfekt zur Atmosphäre und der schönen Optik des Spieles. Einziger Wehmutstropfen ist das Energiesystem. Nach acht Leveln ist erst einmal eine Zwangspause, das Anschauen von einem Werbevideo oder der Eintausch einer Menge eurer erspielter virtuellen Währung, die ihr auch zum Freischalten weiterer Charaktere nehmen könnt, nötig. Alternativ kann das Energiesystem auch für 0,99€ per In-App-Kauf für 24 Stunden außer Kraft gesetzt werden. Die Zeit sollte eigentlich ausreichen, dieses kleine und putzig sowie durchaus innovative Puzzle Lost Maze (AppStore) durchzuspielen.

Der Beitrag Lost Maze: wunderschönes Puzzle-Abenteuer auf einer zehneckigen Röhre erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook erhält Aktien im Wert von 100 Millionen US-Dollar

Tim Cook

Fünf Jahre ist der Steve-Jobs-Nachfolger nun schon Apple-Chef. Dafür wird ein kräftiger Bonus fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft OneDrive für Mac erlaubt Begrenzung der Bandbreite für Up- und Downloads

Onedrive Mac BandbreitenbegrenzungMicrosoft hat den OneDrive-Client für Mac aktualisiert. Die aktuelle Version 17.3.6517.0809 bringt nicht nur Fehlerbehebungen und Geschwindigkeitsverbesserungen, sondern weist auch auf eine neue, besonders für Nutzer mit schwacher Internetanbindung wichtige Funktion hin: Die Möglichkeit zur Kontrolle der von OneDrive genutzten Bandbreite. Die Möglichkeit zur Bandbreitenbegrenzung wird Microsoft zufolge nach und nach für alle Nutzer freigegeben. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jackery stellt Lightning-Kabel mit Akku fürs iPhone vor

Der kalifornische Zubehörhersteller Jackery hat mit Jewel ein Lightning-auf-USB-Kabel angekündigt, das mit einem Akku ausgestattet ist. Er hat eine Kapazität von 450 mAh und kann damit beispielsweise den Energiespeicher des iPhone 6s innerhalb von 15 Minuten um bis zu 20 Prozent laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Teurere Lizenzdeals wegen Apple Music?

Spotify - Logo

Spotify könnte sich in eine komplizierte Situation manövriert haben, was die Ausgangslage für kommende Vertragsverhandlungen mit Plattenfirmen angeht. Denn deren Verlängerungen stehen an. Aber dadurch, dass Konkurrenten wie Apple Music, Amazon oder Google mehr zahlen, benötigt Spotify jetzt einiges an Verhandlungsgeschick. Apple zahlt mehr… oder? Wie MusicBusinesWorldwide berichtet, sollte sich Spotify darauf gefasst machen, dass (...). Weiterlesen!

The post Spotify: Teurere Lizenzdeals wegen Apple Music? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor 5 Jahren: Steve Jobs tritt zurück

Wer in den Morgenstunden des 25. Augusts 2011 einen Blick auf die Schlagzeilen warf, sah fast in allen Medien vor allem eine Meldung: Steve Jobs tritt als CEO zurück. Im Juni hatte Jobs die letzten beiden offiziellen Auftritte absolviert und die WWDC 2011 eröffnet sowie vor dem Stadtrat von Cupertino für die Baugenehmigung des Apple Campus 2 geworben. Schon im Juni sah man überdeutlich, wie sta...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Release naht und Steve Wozniak meldet sich zu Wort

iphone7_dickson_tweet-1

Es ist wieder Keynote-Zeit, was für den ehemaligen Mitgründer von Apple wieder „Interview-Zeit“ bedeutet und natürlich auch ein bisschen Taschengeld für die Portokasse. Nun hat man Steve zum Fakt befragt, wonach das kommende iPhone wahrscheinlich keinen Kopfhörer-Anschluss mehr haben wird. Laut Wozniak wäre dies von Seiten Apple ein klarer Fehler und man dürfe solch eine „Basis-Technologie“ nicht einfach aus einem Gerät entfernen.

Adapter sind nicht gut
Natürlich halten wir selbst auch nichts von Adaptern, die man dann dem iPhone beilegen muss, um die Umstellung auf eine neue Technologie zu erleichtern, dennoch hat Apple solche Schritte schon öfter durchgeführt und ist damit meist erfolgreich durchgekommen.

Drahtlose Technologie die Zukunft
The Woz kann jedoch nicht komplett gegen Apple wettern und spricht sich für die Verwendung von drahtlosen Kopfhörern aus. Zwar sei er noch skeptisch in welcher Form Apple diese auf den Markt bringen wird, aber hier wird man sich in Cupertino schon was einfallen lassen. Klar zu sagen ist, dass es für viele Kunden sicherlich ein Scheideweg sein wird, ob Apple nun auf die klassischen Kopfhörer setzt oder nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival 2016: Erste Konzerte stehen fest

Apple hat weitere Details zum diesjährigen Apple Music Festival mitgeteilt. Demnach werden mehrere bekannte Bands und Künstler, darunter Alicia Keys, Bastille, Britney Spears, Calvin Harris, Elton John, OneRepublic und Robbie Williams, Live-Konzerte auf der Veranstaltung abhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Staubschutz für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Staubschutz für iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Bestehend aus Dock- und Kopfhörer-Stöpsel.

Zu Preisen, die man sonst nur in Hong Kong bekommt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Amazon Prime jetzt mit unbegrenztem Speicher für Bilder

amazon-prime Nachdem flickr, der Bilderdienst von yahhoo, letztes Jahr mit einem Terrabyte Speicherplatz begann und Google für Bilder mit reduzierter Auflösung mit unbegrenztem Speicher nachzog, bietet nun auch Amazon über  Amazon Drive für seine Prime Kunden unbegrenzten Speicherplatz für Bilder an. Amazon Prime kostet derzeit 49 Euro im Jahr und bietet neben versandkostenfreien Zustellungen, eine Gratis […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit diesen Tipps ist Ihr iPhone bestens geschützt

Das Smartphone hat sich in der letzten Dekade zum wohl wichtigsten Gerät in unserem Leben gemausert. Das iPhone daher immer dabei und hält viele persönliche Daten wie Fotos, Notizen und vieles mehr stets griffbereit. Umso wichtiger ist es daher, das iPhone vor ungewollten Zugriffen zu bewahren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie bereits mit wenigen Handgriffen Ihre Daten schützen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival: Erste Künstler bekannt

Nachdem gestern bereits der Zeitrahmen für das kommende zehnte Apple Music Festival bekannt wurde, folgt heute die offizielle Pressemitteilung von Apple. Dieser Mitteilung zufolge werden vom 18. bis 30. September im legendären Roundhouse in London unter anderem Alicia Keys, Bastille, Britney Spears, Calvin Harris, Chance The Rapper, Elton John, Michael Bublé, OneRepublic, Robbie Williams sowie ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Quellcode verrät Thunderbolt 3 und USB 3.1

macOS Sierra: Quellcode verrät Thunderbolt 3 und USB 3.1 auf apfeleimer.de

Während das Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus bereits in gut zwei Wochen offiziell vorgestellt werden, sollen die neuen Macs ein wenig später folgen. Allerdings dürfte rund um das [...]

Der Beitrag macOS Sierra: Quellcode verrät Thunderbolt 3 und USB 3.1 erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PrintCentral Pro

Auf ALLEN Druckern ausdrucken. Ohne zusätzliche Software auf den meisten Wi-Fi/WLAN-Druckern direkt ausdrucken. Jedes beliebige Dokument über Ihren Mac/PC auf ALLEN Druckern ausdrucken. „Remote“-Drucken über 3G/4G, sowie in Firmen- oder anderen Netzwerken, in denen kein WLAN verfügbar ist. E-Mails, Dokumente, Dateien, Anhänge, Fotos, Kontakte und Webseiten auf Ihrem iPad anzeigen, abspeichern und ausdrucken. 

UNEINGESCHRÄNKTE DRUCKFUNKTIONALITÄT 
* Ausdrucken auf ALLEN Druckern (Netzwerk/WLAN/USB/Bluetooth) über Ihren Mac oder PC oder direkt auf den meisten WLAN/Wi-Fi-Druckern – ohne jegliche Zusatzsoftware. Natürlich ist auch das Ausdrucken auf Apple AirPrint Druckern möglich. 
* USB- und Bluetooth-Drucker können mit einer kostenlosen Druckserver-Software verwendet werden (Windows und Mac). 
* „Remote“-Drucken (aus der Ferne) mittels 3G/4G/EDGE. 
* Unter Verwendung des SELBEN Dokumentenformats von ALLEN Druckern, die von Ihrem Mac oder PC verwendet werden, ausdrucken. 

DOKUMENTE AUF IHREM IPAD 
* PDFs, Dokumente, Anhänge, E-Mails und Bilder drucken oder speichern. 
* Dateien/Dokumente/Webseiten in eine PDF-Datei konvertieren
* iWork- und MS Office-Dateien anzeigen und drucken. 
* Dateien zippen oder entpacken. 
* Dateien mit mehreren Macs oder PCs gemeinsam verwenden – sogar, wenn diese weiter entfernt sind. 

CLOUD-SERVICES (ICLOUD, WEBDAV, DROPBOX, BOX.NET)
* Dokumente von Ihrem Cloud-Account auf Ihren iPad laden oder von dort drucken. 
* Dateien zwischen Cloud-Account und iPad hin- und herschicken. 

KOPIEREN, ÜBERTRAGEN UND ARCHIVIEREN 
* Auf das/den iPad eines anderen Users mittels Bluetooth oder WLAN Dateien übertragen oder kopieren (beide Geräte benötigen PrintCentral Pro). 
* Auf Ihren PC oder Mac Dateien mittels WLAN übertragen. 
* Mehrere Text- und Bilderclips auswählen, zusammenfügen und in andere Apps einfügen. 
* Ihr(en) iPad als Netzwerklaufwerk in Ihrem Mac oder PC mounten. 

VOLLSTÄNDIGE APP-INTEGRATION  
* Dateien direkt in PrintCentral Pro aus jeder beliebigen anderen App heraus, die das „Öffnen in…“-Dateisharing unterstützt, öffnen und drucken. 
* Drucken aus Pages/Numbers/Keynote. 
* Dokumente und Dateien mittels iTunes und eines USB-Kabels übertragen (Registerkarte „Apps“). 
* In PrintCentral Pro gespeicherte Dokumente zum einfacheren Bearbeiten direkt in iWork öffnen. 

VOLL FUNKTIONSTÜCHTIGE E-MAIL-APP 
* Dateien, Fotos, Webseiten und formatierten Text per E-Mail versenden. 
* Vollständige E-Mail-Feld-Suche – auch in mehreren E-Mail-Konten. 
* E-Mails drucken. 
* E-Mails von Ihren eigenen E-Mail-Konten aus senden und dorthin empfangen. 
* Mehrere E-Mail-Konten in getrennten Eingangsordnern oder einem Sammelordner anzeigen. 
* Unterstützt die meisten Arten von E-Mail-Konten, einschließlich Exchange 2007 OWA, sowie einige Exchange 2003 Server. 

KALENDER ANZEIGEN/AUSDRUCKEN
* Tages-/Wochen-/Monatskalender drucken/anzeigen. 
* Ihren Kalender als PDF-Datei mailen. 
* Verwendet bestehende Kalendereintragungen; kein neuer Kalender erforderlich. 
* Mit Exchange- und Google-Kalender abgestimmt. 

UND VIELES MEHR… 
* SMS/Textnachrichten drucken – einfach kopieren, PrintCentral Pro öffnen und drucken. 
* Fotos in einen Ordner auf Ihrem Computer oder Cloud-Service verschieben. 
* Adress-/Versandaufkleber drucken. 

Eventuell muss zum Drucken der kostenlose WePrint-Helper auf Ihrem Mac oder PC installiert werden.

WP-Appbox: PrintCentral Pro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schlägt 5 neue Berufe als Emojis vor

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Line-Up für das Apple Music Festival 2016 bekannt

Apple hat das Line-Up für das Apple Music Festival 2016 bekannt gegeben. Vor wenigen Tagen kündigte Apple das Apple Music Festival 2016 an. Zum zehnten Mal in Folge wird dieses im London Roundhouse stattfinden. Wir hatten gemutmaßt, dass die auftretenden Künstler in Kürze via Beats 1 bekannt gegeben werden. Genau so kam es auch und Julie Adenuga kündigte das Line-Up für 2016 in ihrer heutigen Beats 1 Show an.

amf10_kuenstler

Diese Künstler treten beim Apple Music Festival 2016 auf

Am heutigen Vormittag hat Beats 1 Moderatorin Julie Adenuga das Line-Up für das Apple Music Festival 2016 bekannt gegeben. Dieses findet vom 18. bis 30. September statt und folgende Künstler werden auf de Bühne stehen: Alicia Keys, Bastille, Britney Spears, Calvin Harris, Chance The Rapper, Elton John, Michael Bublé, OneRepublic, Robbie Williams und The 1975.

Aktuelles Line-Up:

  • 18. September: Elton John
  • 19. September: The 1975
  • 20. September: Alicia Keys
  • 21. September: OneRepublic
  • 23. September: Calvin Harris
  • 25. September: Robbie Williams
  • 26. September: Bastille
  • 27. September: Britney Spears
  • 28. September: Michael Bublé
  • 30. September: Chance the Rapper

elton_john_amf16

Klingt nach einer bunten Mischung an Künstlern. Die jeweiligen Auftritte werden Apple Music Abonnenten in über 100 Ländern über iPhone, iPad, iPod touch, Mac, PC, AppleTV und Android live und on-demand bereit gestellt.

„Im letzten Jahrzehnt hat das Festival die bekanntesten und besten Künstler aus der ganzen Welt nach London und in die Wohnungen von Millionen von Musikfans gebracht“, sagt Oliver Schusser, VIce President International Content von Apple. „Apple Music Festival 10 baut auf diesem unglaublichen Vermächtnis auf und wir freuen uns riesig über das erneut einzigartige Line-Up, um unser 10-jähriges Jubiläum zu feiern.“

Die Tickets für das Apple Music Festival 2016 lassen sich nicht kaufen. Diese werden in Großbritannien über verschiedene Medienpartner verlost. Wir werden uns das ein oder andere Konzert via Apple Music angucken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Robbie, Britney & Co. – das sind die Stars beim Music Festival

Apple hat gerade das Lineup für sein zehntes Music Festival in London präsentiert.


Das komplette Line-Up wurde von Julie Adenuga bekannt gegeben, der Londoner Stimme von Beats 1. Dabei sind viele illustre Namen. Als Headliner im Programm sind vom 18. bis 30. September Alicia Keys, Bastille, Britney Spears, Calvin Harris, Chance The Rapper, Elton John, Michael Bublé, OneRepublic, Robbie Williams und The 1975.

Apple Music Festival 10

Die zehn Nächte mit Live-Auftritten werden für Apple Music Mitglieder in 100 Ländern live und auf Abruf über ihr iPhone, iPad, iPod Touch, Mac, PC, Apple TV oder Android-Gerät verfügbar sein.

Die ersten Statements der Stars hat Apple gleich mitgeliefert:

  • „Ich liebe London und Auftritte im Roundhouse! Ich kann es kaum erwarten, Euch dort zu sehen. Es wird zauberhaft werden!!“ Alicia Keys
  • „Ich bin total aufgeregt, nach London zurückzukommen – ein ganz besonderer Ort für mich. Ich kann es kaum erwarten, auf dem Apple Music Festival zu spielen. Und dann auch noch zum zehnten Geburtstag! Das wird eine großartige Party.“ Britney Spears
  • „Ich freue mich sehr, dieses Jahr als Headliner beim Apple Music Festival im Roundhouse in London spielen zu dürfen, und jeder auf der ganzen Welt kann live über Apple Music mit dabei sein.“ Calvin Harris
  • „Ich bin hellauf begeistert, im Roundhouse auftreten zu können. Ich liebe London, und kann es kaum erwarten, diese fantastische Erfahrung auf dem Apple Music Festival mit meinen Fans zu teilen.“ Elton John

Mehr erfahrt Ihr auf Apples Seite zum Music Festival.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise auf Thunderbolt 3 in zukünftigen Macs

Hinweise auf Thunderbolt 3 in zukünftigen Macs

Dass Apple die neue High-Speed-Schnittstelle verwenden wird, gilt unter Beobachtern seit längerem als ausgemacht. Nun gibt es in der Betaversion von macOS Sierra erste Belege dafür.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mind-Mapping-App MindNode vorübergehend kostenlos erhältlich

Mindnode IpadMindNode ist eines der beliebtesten und wohl auch besten Mind-Mapping-Tools. Die normalerweise 9,99 Euro teure iOS-Version der Software lässt sich momentan kostenlos im App Store laden. Beim Mind-Mapping haltet ihr eure Gedanken und Ideen in Karten-ähnlichen Diagrammen fest. Zusammenhänge werden durch entsprechende Verknüpfungen dargestellt, die grafische Ansicht dieser Karten hilft dabei den Überblick zu bewahren. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das sind die besten Apps der Bundesliga: Leverkusen, Köln, Dortmund & Bremen

In den vergangenen drei Tagen haben wir euch die Apps der 18 Bundesliga-Vereine vorgestellt. Heute wollen wir euch verraten, welche Apps uns besonders gut gefallen haben.

Bayer Leverkusen

Die innovativste App: LIVE von Bayer Leverkusen

Die Werkself vom Rhein ist gleich mit zwei Apps für das iPhone im App Store vertreten. Neben der “normalen” Anwendung hat uns vor allem LIVE begeistern können – denn mit dieser App macht man selbst Fußball-Größen wie beispielsweise Onefootball Konkurrenz. Ohne viel Schnickschnack erhalten Fans Zugriff auf einen ausführlichen Live-Ticker, der in den Vereinsfarben Rot, Weiß und Schwarz gehalten ist. Neben den Informationen in Textform gibt es in der App aber noch viel mehr zu entdecken, beispielsweise Statistiken zur Mannschaft oder sogar einzelnen Spielern. Wie viele Zweikämpfe hat Jonathan Tah gewonnen und wie viele Torschüsse hat Karim Bellarabi abgegeben? Für die LIVE-App ist das ein Kinderspiel. Das mit Abstand innovativste Feature sind allerdings die Live-Kanäle: Ist man in der BayArena zu Gast und im WLAN eingeloggt, erhält man Zugriff auf verschiedene Live-Perspektiven. Eine Funktion, die wir gerne einmal vor Ort ausprobieren würden…

WP-Appbox: LIVE (Kostenlos, App Store) →

Die lustigste App: 1. FC Köln

FC Koeln

Die Kölner waren schon immer ein ganz besonders Volk. Dass nicht nur beim Karneval gute Stimmung angesagt ist, beweist auch die offizielle App des Vereins: Der FC-Selfie bringt allen Fans eine Möglichkeit, selbst in das Trikot und die Haarpracht von Toni Schumacher oder anderen FC-Ikonen zu schlüpfen. Innerhalb der sehr übersichtlich und modern gestalteten App, die alle wichtigen Funktionen und sogar eine Geißbock-Webcam bietet, gibt es sogar ein kleines Soundboard. Damit können sechs verschiedene Töne auf Knopfdruck abgespielt werden, zum Beispiel die Vereinshymne. Lieber FC Köln: Davon darf es gerne etwas mehr sein.

WP-Appbox: 1. FC Köln App (Kostenlos, App Store) →

Die praktischste Funktion: Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Der BVB punktet mit einer absolut schwarz-gelben App, die allen Fans zahlreiche Informationen bietet. Aus technischer Sicht muss die fehlende Optimierung für die Auflösung des iPhone 6 aber genau so angemerkt werden, wie der etwas nervige Werbebanner am unteren Bildschirmrand. Dafür hat es uns aber eine andere Funktion angetan: Der Stadiondeckel, die Bezahlkarte im Stadion, kann ganz praktisch über die App und PayPal aufgeladen werden. So spart man sich das Anstellen an der Aufladestation und kann selbst dann noch nachtanken, wenn man kein Geld mehr in der Tasche hat. Außerdem heißt es in der Beschreibung im App Store: “Für Stadionbesucher, die sich in das neue BVB-WLAN im Stadion einchecken gibt es im Signal Iduna Park weitere Services und exklusive Inhalte zu entdecken.” Es wird wohl mal wieder Zeit für einen Besuch bei unseren Nachbarn…

WP-Appbox: Borussia Dortmund (Kostenlos*, App Store) →

Die beste App: SV Werder Bremen

Werder Bremen

Bayern, Schalke, Hamburg, Mönchengladbach. Alle diese großen Namen haben eine wirklich gute iPhone-App für ihre Fans in den App Store gebracht, doch ein Verein hat unserer Meinung nach den besten Job gemacht: Der SV Werder Bremen. Die Universal-App ist absolut modern gestaltet und passt vor allem auf dem iPhone perfekt zum Stil von iOS 9. Keine der 17 anderen Apps lässt sich so intuitiv bedienen, keine andere App ist so übersichtlich gestaltet. Dazu trägt auch bei, dass Werder Bremen seine Anwendung nicht “auf Teufel komm raus” mit Funktionen und Inhalten überfrachtet, die man auf einem mobilen Gerät ohnehin nur selten aufruft oder gar nicht richtig genießen kann. Auch technisch macht der Club der Weser nichts verkehrt: Innerhalb der gesamten App werden alle Inhalte nativ dargestellt, es gibt keine unschön aussehenden Webansichten. Wer auch immer die grün-weiße Anwendung programmiert hat, hat sich ein großes Lob verdient!

WP-Appbox: SV Werder Bremen – die offizielle App (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Das sind die besten Apps der Bundesliga: Leverkusen, Köln, Dortmund & Bremen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Woz: iPhone 7 ohne Klinkenanschluss wird nichts

SteveWozniak

Der selbsternannte Geek und Gadget-Guru Steve Wozniak hat sich über das iPhone 7 ausgelassen. Er findet es falsch, wenn Apple den Klinkenanschluss weglässt. Bluetooth sei einfach keine würdige Alternative für die Klinke, da es den Sound bei der Übertragung zerstöre. USB-C hingegen sei ganz toll. „Ich mag kabellos nicht“ Steve Wozniak, der damals zusammen mit (...). Weiterlesen!

The post Woz: iPhone 7 ohne Klinkenanschluss wird nichts appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Speicher-Konfigurationen sollen 32, 128 und 256 GB betragen

Ein bekannter "Leaker" hat wieder zugeschlagen und eine Tabelle in chinesischen sozialen Netzwerken gefunden, die die Speicherkonfigurationen des iPhone 7 zeigen soll. Falls dem so ist, dürfen wir uns auf die Einstellung des 16-GB-Modells freuen, denn es ginge mit 32 GB los. Die weiteren Größen wären 128 und 256 GB. Allerdings gibt es außer seiner Aussage keinen Grund zur Annahme, dass der Zettel das iPhone 7 meint.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags

APPLE t3n: Sicherheitsprobleme bei iOS: Forscher decken Lücke in Sandboxing auf: iOS schnitt bisher immer besser ab als Android, internationale Forscher aber fanden eine Sicherheitslücke bei der Sandboxing Funktion. Die Sandboxing Funktion soll verhindern, dass Apps ohne Berechtigung auf die Datenspeicher anderer Apps zugreifen können. Die Forscher wollten ein System[...]

Der Beitrag FollowUs – Die Applepiloten-Tipps aus Blogs & Mags erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-App mit erweitertem 3D Touch

Die ab sofort erhältliche Version 18 der Google-App für iOS enthält nicht nur kleinere Fehlerbehebungen und Verbesserungen, sondern auch eine erweiterte Unterstützung von 3D Touch, wie es beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus anzutreffen ist. Hierbei kann der Nutzer durch unterschiedliche Druckstärken des Fingers auf dem Display Zusatzfunktionen aktivieren, wie ein Kontextmenü oder eine Vorschau. D...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Hinweise auf Unterstützung schnellerer USB-Schnittstelle

Wie sehen die nächsten MacBooks aus? Das ist wohl eine der Fragen, die unsere Community derzeit brennend interessiert. Die Beta von macOS Sierra könnte nun zumindest ein kleines Detail verraten haben.Im Code des nächsten Mac-Betriebssystems, das voraussichtlich im September erscheinen wird, ist ein Hinweis auf die Unterstützung einer schnelleren USB-Schnittstelle aufgetaucht – doppelt so schnell wie im aktuellen MacBook.

Das im vergangenen Jahr vorgestellte MacBook 12" und dessen in diesem...

macOS Sierra: Hinweise auf Unterstützung schnellerer USB-Schnittstelle
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to School – Sommer Beats Promotion

backtoschool16-1 Auch in diesem Jahr gibt es eine Back to School Aktion. Apple schenkt dir beim Kauf eines qualifizierten iPhone, iPad oder Mac Modells, welche du für die Uni kaufst, Wireless Beats Kopfhörer. Mit den attraktiven Bildungspreisen sparst du dabei sogar noch bares Geld. Kauf einen qualifizierten Mac, ein qualifiziertes iPad oder iPhone für die Uni und du bekommst Beats Wireless Kopfhörer. Und mit den Apple Bildungspreisen sparst du beim Mac und iPad. backtoschool16 Angebot:
Kaufe einen Mac, iPhone oder iPad und erhalte ein kostenloses Paar Beats Wireless Kopfhörer
– Solo2 Wireless beim Kauf eines Macs
– PowerBeats2 Wireless beim Kauf von iPhone oder iPad
es besteht die Möglichkeit von PowerBeats2 Wireless auf Solo2 Wireless gegen Aufpreis upzugraden Das Angebot gilt für Studenten, Eltern, die für Studenten einkaufen, Lehrer und Angehörige von Bildungsinstitutionen. Von Back to School kannst du auf apple.com und bei Apple Retail Stores profitieren. Weitere Informationen gibt es auch auf apple.com/ch-de-edu/shop Qualifizierte Produkte::
• Macs: MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, iMac, Mac Pro 
• iPhone: iPhone 6/ 6 Plus, iPhone 6s/ 6s Plus
• iPads: nur iPad Pro Modelle
• Beats: Solo2 Wireless beim Kauf eines Macs, PowerBeats2 Wireless beim Kauf eines iPhone oder iPad Original article: Back to School – Sommer Beats Promotion
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival 2016 u.a. mit Robbie Williams, Alicia Keys und Britney Spears

Britney SpearsNach der Ankündigung am Montag hat Apple nun das Line-up für das diesjährige iTunes Music Festival bekanntgegeben. An zehn Abenden in Folge werden Weltstars wie Robbie Williams und Alicia Keys exklusiv für Apple in London auftreten. Die einst als „iTunes Festival“ gestartete Konzertreihe feiert in diesem Jahr ihren zehnten Geburtstag. Die Tickets für die einzelnen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival: Das Line-up ist bekannt

Shortnews: Apple hat soeben über den hauseigenen Radio-Sender Beats1 und per Pressemitteilung über das Line-Up vom Apple Music Festival informiert. Dieses findet vom 18. bis 30. September in London statt.

IMG_2776

Alicia Keys, Bastille, Britney Spears, Calvin Harris, Chance The Rapper, Elton John, Michael Bublé, OneRepublic, Robbie Williams und The 1975 sind die Headliner zum 10. Geburtstag des Festivals.

Zudem gab Apple bekannt, dass parallel dazu auf Apple Music exklusive Interviews mit den Stars der Veranstaltung veröffentlicht werden.

Im September haben die Fans dank Apple Music die Möglichkeit durch exklusive Playlists, Neuigkeiten rund um die Musiker und Interviews abseits der Bühne ihren Lieblings-Künstlern noch ein Stück näher zu sein.

Die zehn Nächte mit Live-Auftritten werden für Apple Music Mitglieder in 100 Ländern live und auf Abruf über ihr iPhone, iPad, iPod Touch, Mac, PC, Apple TV oder Android-Gerät verfügbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival: Alicia Keys, Elton John, Robbie Williams & Co. kommen nach London

Am 18. September startet das 10. Apple Music Festival. Jetzt wurden die großen Künstler bekanntgegeben.

apple music festival

Im Radio Beats 1 wurde das Lineup für das Apple Music Festival bekanntgegeben. Abermals holt Apple die Superstars auf die Bühne im Londoner Roundhouse. Es ist davon auszugehen, dass die großen Acts durch weniger bekannte Bands unterstützt werden, hier gibt es aber noch keine Ankündigung.

Apple Music Festival: Das Lineup

  • 18. September: Elton John
  • 19. September: The 1975
  • 20. Septemner: Alicia Keys
  • 21. September: OneRepublic
  • 23. Septemner: Calvin Harris
  • 25. September: Robbie Williams
  • 26. September: Bastille
  • 27. September: Britney Spears
  • 28. September: Michael Bublé
  • 30. September: Chance the Rapper

Alle Konzerte werden wie immer live übertragen und können via Apple Music abgerufen werden. Das funktioniert mit iPhone, iPad, Mac, PC und Android-Smartphones, auch auf dem Apple TV wird es einen entsprechenden Eintrag zum Festival geben.

Wie in jedem Jahr gilt auch diesmal: Tickets gibt es nicht zu kaufen. Wer eine Show besuchen will, muss auf die Losfee hoffen, denn die Tickets werden zufällig unter allen Bewerbern verlost. Eine Restriktion gibt es aber: Es können nur Fans mitmachen, die in Großbritannien wohnen.

Auch die Künstler freuen sich schon auf das kommende Festival. “Ich liebe London und Auftritte im Roundhouse! Ich kann es kaum erwarten Euch dort zu sehen. Es wird zauberhaft werden!”, sagt Alicia Keys. Britney Spears kommentiert: “”ch bin total aufgeregt nach London zurückzukommen – ein ganz besonderer Ort für mich. Ich kann es kaum erwarten auf dem Apple Music Festival zu spielen. Und dann auch noch zum zehnten Geburtstag! Das wird eine großartige Party.”.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Apple Music Festival: Alicia Keys, Elton John, Robbie Williams & Co. kommen nach London erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dragonlings: kleine Drachen wollen hoch hinaus

Solltet ihr bereits seit vielen Jahren ein iPhone oder iPad haben, könnt ihr euch vielleicht an den frühen Hit Doodle Jump erinnern. Das gleiche Gameplay, allerdings deutlich aufpoliert, bietet das heute neu im AppStore erschienene Dragonlings – Baby Dragon Jump Adventure (AppStore) von Rising High.

Die Universal-App könnt ihr dank gelegentlicher, meist freiwilliger Werbevideos kostenlos aus dem AppStore laden. Im Spiel begrüßt euch eine Horde kleiner Drachen, die hoch hinaus möchten. In bekannter Manier gilt es, mit ihnen über kleine Plattformen in die Höhe zu hüpfen. Dafür könnt ihr sie per Displayberührung links und rechts in die entsprechende Richtung lenken.
Dragonlings für iOS
Treffen sie auf eine Plattform, setzen sie zum nächsten Sprung an. Springt ihr hingegen daneben und fallt unten aus dem Bildschirm heraus, was es das auch schon wieder. Dragonlings – Baby Dragon Jump Adventure (AppStore) ist aber nicht primär ein endloses Highscore-Game, so wie das Original. Stattdessen bietet das kostenlose iOS-Spiel 45 Level in drei Welten. Zusätzlich gibt es aber auch noch drei Arcade-Modi für die Jagd nach dem eigenen Highscore.

Durchaus abwechslungsreich

Unterwegs gilt es aber natürlich nicht nur, immer darauf zu achten, die nächste Plattform zu treffen. Türen führen euch in verteckte Räume, kleine Mini-Spiele sorgen für etwas Abwechslung, Dornen und andere Gefahren machen euch das Leben schwer. Nicht zu vergessen die vielen Sterne, die ihr unentwegt und möglichst zahlreich einsammeln solltet. Denn mit ihnen könnt ihr unter anderem die 16 verschiedenen Drachen nach und nach freischalten. Alternativ gibt es die Sterne auch als Belohnung für das Anschauen von Werbevideos sowie per In-App-Kauf.
Dragonlings für iOS
Wir haben längere Zeit kein Spiel mehr im Doodle-Jump-Stil gespielt. Von daher war Dragonlings – Baby Dragon Jump Adventure (AppStore) durchaus eine willkommene Abwechslung für uns. Solltet ihr diese Art von Vertikal-Plattformern ebenfalls mögen, könnt ihr euch die Universal-App kostenlos auf eure iPhones und iPads laden.

Dragonlings iOS Trailer

Der Beitrag Dragonlings: kleine Drachen wollen hoch hinaus erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So lassen Sie Mail am Mac manuell nach neuen E-Mails suchen

Im Regelfall durchsucht Mail am Mac stets sämtliche Posteingänge automatisch nach neuen E-Mails. Dies lässt sich sowohl als Automatik als auch nach Zeitintervallen einstellen. Allerdings werden verschiedene Intervalle vorgegeben. Wem das nicht reicht, der kann auch einen manuellen E-Mail-Abruf erzwingen. Wir zeigen Ihnen, wie das mittels Menüleiste und Shortcut erledigt werden kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Festival 10 bringt London diesen September mit spektakulären Auftritten an zehn Nächten zum Leuchten

LONDON – 25. August 2016 – Apple hat heute angekündigt, dass das Apple Music Festival im September ins legendäre Roundhouse in London zurückkehrt, um sein zehnjähriges Jubiläum mit Live-Musik zu feiern, die exklusiv von Apple Music für Fans auf der ganzen Welt ausgewählt worden ist.

Das komplette Line-Up wurde heute von Julie Adenuga bekannt gegeben, der Londoner Stimme von Beats 1 - dem Radiosender von Apple Music, der täglich die beste neue Musik feiert. Im September haben die Fans dank Apple Music die Möglichkeit durch exklusive Playlists, Neuigkeiten rund um die Musiker und Interviews abseits der Bühne ihren Lieblings-Künstlern noch ein Stück näher zu sein. Die zehn spektakulären Nächte mit Live-Auftritten werden für Apple Music Mitglieder in 100 Ländern live und auf Abruf über ihr iPhone, iPad, iPod Touch, Mac, PC, Apple TV oder Android-Gerät verfügbar sein.

"Im letzten Jahrzehnt hat das Festival die bekanntesten und besten Künstler aus der ganzen Welt nach London und in die Wohnungen von Millionen von Musikfans gebracht", sagt Oliver Schusser, VIce President International Content von Apple. "Apple Music Festival 10 baut auf diesem unglaublichen Vermächtnis auf und wir freuen uns riesig über das erneut einzigartige Line-Up, um unser 10-jähriges Jubiläum zu feiern."

Künstler, die auf dem kommenden Apple Music Festival auftreten werden, teilen ihre Begeisterung:

"Ich liebe London und Auftritte im Roundhouse! Ich kann es kaum erwarten Euch dort zu sehen. Es wird zauberhaft werden!!" - Alicia Keys

"Wir sind aus vielerlei Gründen extrem begeistert auf dem Apple Music Festival zu spielen, aber insbesondere deswegen, weil es unsere erste richtige Show in London seit der Veröffentlichung unseres neuen Albums Wild World sein wird. Das Roundhouse ist ein so wunderschöner Veranstaltungsort und liegt in unserer Heimatstadt, weswegen ich mir keinen besseren Ort vorstellen kann, um eine Reihe neuer Songs zum ersten Mal zu spielen."  - Bastille

"Ich bin total aufgeregt nach London zurückzukommen - ein ganz besonderer Ort für mich. Ich kann es kaum erwarten auf dem Apple Music Festival zu spielen. Und dann auch noch zum zehnten Geburtstag! Das wird eine großartige Party." - Britney Spears

"Ich freue mich sehr dieses Jahr als Headliner beim Apple Music Festival im Roundhouse in London spielen zu dürfen und jeder auf der ganzen Welt kann live über Apple Music mit dabei sein." - Calvin Harris

"Ich bin hellauf begeistert im Roundhouse auftreten zu können. Ich liebe London und kann es kaum erwarten diese fantastische Erfahrung auf dem Apple Music Festival mit meinen Fans zu teilen." - Elton John

"Wir freuen uns dieses Jahr ins legendäre Roundhouse zurückzukehren, um auf einem unserer Lieblingsfestivals, dem Apple Music Festival, neue Musik für unsere Fans zu spielen." - OneRepublic

"Wir können es kaum erwarten Teil des diesjährigen Apple Music Festivals zu sein. Wir haben es geliebt im Roundhouse auf dem 2013er Festival aufzutreten und freuen uns sehr, dieses Jahr wiederzukommen." - The 1975

Das Apple Music Festival 10 findet vom 18. bis 30. September statt. Fans in Großbritannien können an Verlosungen von Tickets auf Apple Music sowie über ausgewählte Medienpartner teilnehmen.

Apple Music ist eine einzige, intuitive App, die die besten Möglichkeiten kombiniert Musik zu genießen – alles an einem Ort.  Schon über 15 Millionen zahlende Abonnenten schätzen die handverlesenen Playlists, basierend auf der Musik die sie lieben, hören neue Musik vor allen anderen und entdecken jeden Tag neue Künstler.

Aktuelle und weitere Informationen findet man auf www.applemusicfestival.com oder man nimmt an der Konversation mit #AMF10 auf den offiziellen Social Media-Kanälen von Apple Music teil.

Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple die Welt der Innovation mit iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV an. Apples vier Softwareplattformen – iOS, macOS, watchOS  und tvOS – bieten eine reibungslose Anwendererfahrung über alle Apple-Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden  Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud. Die 100.000 Mitarbeiter von Apple widmen sich ganz der Entwicklung der besten Produkte der Welt und dem Ziel, die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

Pressekontakt:
Wenzel Meurer
wenzel.meurer@PRfection.de
089/3090 4930-0
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mockup: Wie könnte das “Space Black” iPhone 7 aussehen?

Neue Bilder des mutmaßlichen iPhone 7 sind aufgetaucht, diesmal ist es ein Mockup von 5,5 Zoll iPhone 7 Plus in der Farbe “Space Black”, übersetzt “Weltraum Schwarz.” Schon länger sind Gerüchte im Umlauf, die eine Abwandlung des Spacegrau als neue Farbe von iPhone-Devices vermuteten. Auch wenn die Renderings sich in eine Reihe von früheren Mockups und Leaks zum iPhone 7 einreihen, gibt es ein paar offensichtliche Probleme. So steht die Kamera an der Rückseite nicht so stark vom Gehäuse ab wie

Der Beitrag Mockup: Wie könnte das “Space Black” iPhone 7 aussehen? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-CEO Tim Cook: 100 Millionen US-Dollar als Bonus

Apple-CEO Tim Cook: 100 Millionen US-Dollar als Bonus auf apfeleimer.de

Für Apple-CEO Tim Cook gab es am gestrigen Tag ein Jubiläum zu feiern: seit nunmehr fünf Jahren hat der ehemalige Pepsi-Manager das Ruder bei Apple in der Hand. Dass sich [...]

Der Beitrag Apple-CEO Tim Cook: 100 Millionen US-Dollar als Bonus erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iRhino 3D

Anzeige nativer Rhino-Dateien (.3dm) auf Ihrem iPad, iPad Mini, iPhone oder iPod touch.* 

Präsentieren Sie Ihre Entwürfe und Ideen in 3D. 

Schwenken, zoomen und rotieren Sie mit einfachen Fingergesten.  

Mit dem praktischen Navigator können Sie durch die Miniaturansichten navigieren und so schnell und bequem zum gewünschten Modell wechseln.

Mit dem Ebenenmanager können Sie einzelne Ebenen aktivieren bzw. deaktivieren, um so nur ausgewählte Teile Ihres Modells zu präsentieren.

Mit dem Manager für Benannte Ansichten gelangen Sie zu den in Rhino konfigurierten Kamerawinkeln.

iRhino 3D unterstützt das Einbinden von Rhino-3D-Modellen über Websites, DropBox, GoogleDrive, E-Mail-Anhänge und iTunes. 

Ansichten lassen sich für Anmerkungen und zum E-Mail-Versand als Grafiken exportieren.

WP-Appbox: iRhino 3D (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pangu-Jailbreak: Apple beendet Signierung für Installation von iOS 9.3.2 und 9.3.3

Als vor einem Monat der Pangu-Jailbreak erschien , wurden damit einher auch bislang entdeckte Sicherheitslücken in iOS 9.3.2 und iOS 9.3.3 publik. Apple reagierte darauf relativ zeitnah und veröffentlichte nur zwei Wochen später iOS 9.3.4 , um die Sicherheitslücken zu schließen. Für eine Übergangszeit erlaubt Apple dabei aber immer noch die Installation der vorherigen Version, um großen Institu...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bereit zum Sierra-Test? Apple lädt ehemalige macOS-Tester zum zweiten Versuch

MacOS Sierra PreviewBis zur Veröffentlichung von macOS Sierra sind es noch ein paar Tage hin, im Rahmen von Apples öffentlichem Beta-Programm steht mittlerweile jedoch schon die sechste Testversion des kommenden Mac-Betriebssystems für interessierte Nutzer bereit. Durch Hinweise im Mac App Store versucht Apple, zusätzliche Mac-Besitzer zu einem Probelauf zu animieren. Über die Mitteilungszentrale des Mac sowie beim […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra Beta: Hinweise auf USB 3.1 Generation 2 (10Gbps)

Nicht nur macOS Sierra kündigt sich an, die finale Version dürfte Mitte bis Ende September freigegeben werden, auch neue Macs dürften in der Pipeline sein. Dabei denken wir insbesondere an das MacBook Pro 2016. Welche Neuerungen spendiert Apple den neuen Macs?

macos_sierra_usb31_gen2

macOS Sierra Beta: Hinweise auf USB 3.1 Generation 2 (10Gbps)

Seit dem MacBook 2015 unterstützt Apple USB 3.1. Dieses Modell, sowie das 2016er Modell des MacBooks, unterstützen USB 3.1 Generation 1. Mit dieser Schnittstelle sind Übertragungsgeschwindigkeiten von 5Gbps möglich.

Das kommende Mac-Betriebssystem macOS Sierra deutet nun daraufhin, dass zukünftige Macs USB 3.1 Generation 2 unterstützen. Diese Technologie bietet eine Datenübertragung von bis zu 10Gbps und somit die doppelte Geschwindigkeit von USB 3.1 Generation 1. Aktuell bietet Apple kein Gerät an, welches USB 3.1 Gen 2 unterstützt. Die Tatsache, dass macOS Sierra diese Technologie unterstützt, deutet in unseren Augen daraufhin, dass zukünftige Macs USB 3.1 Gen 2 unterstützen.

Den Kollegen von 9to5Mac ist aufgefallen, dass die macOS Sierra Beta Hinweise auf USB 3.1 Gen 2 im Programmcode bietet. In OS X El Capitan sind diese Hinweise nicht vorhanden. Es wird im Programmcode explizit auf USB 3.1 mit einer Geschwindigkeit von bis zu 10Gbps hingewiesen.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wie Apple das Ganze implementiert. Gut möglich, dass USB 3.1 Gen 2 in Thunderbolt 3 integriert wird. Thunderbolt 3 könnte zusammen mit dem DisplayPort 1.2 in USB-C integriert werden.

Stellt sich nur noch die Frage, wann Apple neue 2016er Macs vorstellen wird. Wir erwarten insbesondere das MacBook Pro 2016 in naher Zukunft. Dieses soll unter anderem eine OLED-Leiste sowie einen Touch ID Fingerabdrucksensor mit sich bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Woz gegen Wegfall von Kopfhörer-Anschluss

Apple-Mitgründer Steve Wozniak hat seine eigene Meinung zum iPhone 7.

Seine Meinung betrifft den nahezu sicheren Wegfall des Kopfhöreranschlusses. Woz sagte in einem Gespräch mit der australischen Financial Review:

„Wenn es ohne Kopfhöreranschluss kommt, wird das viele Leute (vom iPhone-7-Kauf) abhalten.“

Beats

Selbst wenn Apple Bluetooth-Kopfhörer beilegen sollte, ist Woz nicht begeistert. Er würde Bluetooth nicht nutzen, sieht bei Bluetooth bzw kabellosen Kopfhörern Qualitäts-Probleme:

„Ich habe ein Auto, wo du ein Kabel für die Musik einstecken kannst oder Bluetooth nutzt, und Bluetooth klingt so flach…“

Teilt Ihr Wozniaks Meinung?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Universal Music will keine Exklusivangebote mehr

Apple Music: Universal Music will keine Exklusivangebote mehr auf apfeleimer.de

Erst gestern haben wir darüber berichtet, dass Spotify wegen der tiefen Taschen Apples in Bezug auf Apple Music mehr Geld an die Rechteinhaber der Musiktitel zahlen soll. Nun scheint Apple [...]

Der Beitrag Apple Music: Universal Music will keine Exklusivangebote mehr erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cooks Fünfjähriges: Kräftiger Schluck aus der Pulle

KöpfehinterAppleTimCook_Thumb

Fünf Jahre leitet Tim Cook nun Apple. Das Jubiläum wird dem Applechef mit einer saftigen Bonuszahlung versüßt.

Als Nebeneffekt seiner nun fünf Jahre währenden Amtszeit als Chef von Apple gibt es für Tim Cook einen ergiebigen Geldregen. Etwa 107 Millionen Dollar erhält der CEO in Aktienoptionen. Insgesamt 980.000 Apple-Aktien sind es, die an Cook ausgeschüttet werden, gesplittet in verschiedene Kontingente und Pakete. Einige davon sind in ihrer Ausschüttung direkt an Apples Umsatzentwicklung in Relation zum Index der 500 wichtigsten amerikanischen Börsennotierungen gekoppelt.

Tim Cook zum eine Milliardsten iPhone - Apple/ZDNet

Tim Cook zum eine Milliardsten iPhone – Apple/ZDNet

Cook selbst hatte 2013 dafür gesorgt, dass seine Bonuszahlungen mehr leistungsbezogen berechnet werden.

Kann Steve Jobs nicht ersetzen

Immer wieder betonte Cook, er könne Steve Jobs, den er nach wie vor vermisse, nicht ersetzen. Er könne lediglich versuchen der beste Tim Cook zu sein. Bestimmte Akzente hätte es unter Steve Jobs indes nicht gegeben, doch sind dies wohl weniger negative Entwicklungen: So zahlt Cook Apples Aktionären erstmals seit Jahrzehnten wieder eine Dividende, der Arbeits- und Umweltschutz bei Apple gelangte zu neuer Blüte und Cupertinos Engagement gegen Diskriminierung erlebt ebenfalls einen neuen Morgen. Auch heißt es, Cook sei wesentlich umgänglicher als Chef und neige weniger dazu, seine direkten Untergebenen zu quälen. Cooks Herausforderung bleibt weiterhin den sinkenden Umsatz, sowie die immer noch viel zu ausgeprägte Abhängigkeit vom iPhone in den Griff zu bekommen. Erste Schritte zur Wiederbelebung des Macs hat Apple bereits unternommen. Es ist zu erwarten, dass ein überarbeitetes MacBook Pro diesen Trend nochmals befeuert.

The post Tim Cooks Fünfjähriges: Kräftiger Schluck aus der Pulle appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra mit Hinweis auf schnelleres USB 3.1 für neue Macs

In der aktuellen Beta-Version von macOS Sierra wurde – erneut – ein verräterischer Hinweis auf neue Macs gefunden. Im direkten Vergleich mit der gleichen Datei aus OS X El Capitan sticht die Erwähnung einer neuen USB-Schnittstelle hervor. Daraus kann man nun einiges ableiten: Beispielsweise, dass neue Macs in Arbeit sind. Aber auch, dass vor der Veröffentlichung der neuen macOS-Version nicht mit ihnen zu rechnen ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lost Maze: Entspanntes Puzzle-Spiel mit guter Spielmechanik neu im App Store

Heute haben es wieder viele neue Spiele in den App Store geschafft. Eines davon ist Lost Maze, das ich euch gerne vorstellen möchte.

Lost Maze

Das neue Lost Maze (App Store-Link) wurde von Lemon Jam Studio veröffentlicht, die auch schon die Spiele TRIOO, Pursuit of Light oder Into Mirror in den Store gestellt haben. Lost Maze ist ein Gratis-Download, der sich über Werbung und In-App-Käufe finanziert. Der Download ist 175 MB groß, in englischer Sprache verfügbar und bietet insgesamt 60 Level.

Die angebotenen Level sind in vier Kapitel aufgeteilt, pro Kapitel gibt es also 15 Level. Gesteuert wird das Mädchen Misty, das in einem Labyrinth lebt, welches allerdings von der Dunkelheit eingenommen wurde. Nun gilt es das kleine Mädchen durch das Labyrinth zu steuern, um das eigene Zuhause zu retten. Jedes Level ist auf einer Röhre aufgebaut, die sich teilweise drehen lässt.

Misty benötigt keine Anweisungen, den Weg geht sie automatisch. Trifft sie auf Hindernisse, dreht sie sich im Uhrzeigersinn und läuft weiter. Ihr könnt jederzeit pausieren, die Level komplett studieren und einen Plan schmieden, um das Level bestmöglich abzuschließen. Das klappt allerdings nur dann, wenn ihr mit der Umwelt agiert. Denn ihr könnt einige Teile der Röhre drehen und so Hindernisse aus dem Weg räumen oder Wege sperren, um auf den richtigen Pfad zu kommen.

Lost Maze 2

Kleine rote Flaggen dienen als Hilfe und weisen den richtigen Weg. Die ersten Level sind wirklich sehr einfach und simpel, in den weiteren Welten kommen aber immer neue Hindernisse, Gegner und Objekte hinzu. Es gibt Brückenteile die richtig zusammengesetzt werden müssen, Sprungschanzen, diverse böse Gegner und einiges mehr. Auf dem Weg zum Ziel solltet ihr bestmöglich alle drei Sterne einsammeln,  mit denen ihr die anderen Welten freischalten könnt.

Lost Maze bietet eine tolles Grafik-Design

Als Belohnung gibt es Diamanten oder ein verloren gegangenes Teil aus dem alten Zuhause. Mit der digitalen Währung könnt ihr weitere Spielfiguren kaufen, die etwas schneller laufen und über mehr Energie verfügen. Die Entwickler haben nämlich ein Energiesystem integriert, dass das Spielen begrenzt. Sind die Leben aufgebraucht, kann man sich ein Video ansehen und alle wieder aufladen oder tätigt gleich einen In-App-Kauf, um das Energiesystem für 24 Stunden zu deaktivieren.

Die Gestaltung von Lost Maze ist wirklich wunderschön, die Bedienung einfach und die Musik sorgt für Entspannung. Viel Action gibt es hier nicht, hier kann man entspannt alle 60 Level lösen, die immer komplizierter werden. Als Gratis-Download gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung, wenn man kleine, knifflige und toll gemachte Puzzle-Games mag.

WP-Appbox: LOST MAZE (Kostenlos, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Lost Maze: Entspanntes Puzzle-Spiel mit guter Spielmechanik neu im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

<