Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 681.064 Artikeln · 3,64 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Fotografie
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Finanzen
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Wirtschaft
5.
Dienstprogramme
6.
Produktivität
7.
Dienstprogramme
8.
Sonstiges
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Finanzen

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Bildung
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Produktivität
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Bildung
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Produktivität
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Drama
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Bausa
3.
ZAYN
4.
Camila Cabello
5.
Portugal. The Man
6.
P!nk
7.
Frei.Wild
8.
Post Malone
9.
Imagine Dragons
10.
Rudimental

Alben

1.
Helene Fischer
2.
Trailerpark
3.
Niall Horan
4.
P!nk
5.
Paul van Dyk
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Roland Kaiser
8.
Trivium
9.
Santiano
10.
Die drei ???

Hörbücher

1.
Dan Brown
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Dan Brown
4.
Bastian Bielendorfer
5.
Gabriel Conroy & Timothy Stahl
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Anne Jacobs
10.
Karin Slaughter
Stand: 08:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

325 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

27. Juli 2016

Pangu kündigt Jailbreak für iOS 9.2 bis 9.3.3 an

Die lange Durststrecke für Jailbreaker scheint bald vorbei zu sein. Nach bald einem Jahr ohne Jailbreak für aktuelle iOS-Versionen hat das Hacker-Team Pangu nun über Twitter einen neuen Jailbreak angekündigt. Dieser soll in Kürze verfügbar sein und wird die iOS-Versionen 9.2 bis 9.3.3 sowie 64-Bit-Geräte unterstützen.

We are going to release Pangu jailbreak tool for iOS 9.2 - 9.3.3...​

Pangu kündigt Jailbreak für iOS 9.2 bis 9.3.3 an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook bestätigt: iPhone 1 Milliarde Mal verkauft

Ein Meilenstein für Apple. Der Konzern hat jetzt 1 Milliarde Mal das iPhone verkauft.

Den Rekord, der bereits letzte Woche Wirklichkeit wurde, verkündete Tim Cook gerade auf einer Veranstaltung den Apple-Mitarbeitern. Das Unternehmen benötigte nur neun Jahre, um diese gigantische Menge abzusetzen. Cook sagte:

„Das iPhone ist eines der bedeutenden, weltveränderten und erfolgreichsten Produkte der Geschichte. (…) Es wurde zu einem essentiellen Teil unseres Lebens.“

Tim Cook iPhone 1 Milliarde

Der Rekord wurde trotz eines Rückgangs auf dem iPhone-Sektor erreicht werden. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl verkaufter iPhones: Es wurden rund 40,4 Millionen Geräte verkauft. Letztes Jahr zur gleichen Zeit waren es 47,5 Millionen – ein Rückgang um 15 Prozent.

Apple weiterhin zweitgrößter Smartphone-Hersteller

Trotzdem behauptet Apple seine führende Rolle im internationalen Smartphone-Markt. Laut einer Statistik von Canalys ist Apple immer noch der weltweit zweitgrößte Hersteller von Smartphones.

Auf dem ersten Platz steht nach wie vor Samsung. Die Südkoreaner konnten im vergangenen Quartal rund 80 Millionen Geräte absetzen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hochoffiziell: Apple verkaufte eine Milliarde iPhones

Shortnews: Hier hält Tim Cook auf einem internen Meeting das milliardste verkaufte iPhone hoch.

image

Per Pressemitteilung wird der Meilenstein auch nach außen offiziell kommuniziert. Demnach wurde die Zahl in der vergangenen Woche geknackt.

Tim Cook dazu:

iPhone has become one of the most important, world-changing and successful products in history. It’s become more than a constant companion. iPhone is truly an essential part of our daily life and enables much of what we do throughout the day. Last week we passed another major milestone when we sold the billionth iPhone. We never set out to make the most, but we’ve always set out to make the best products that make a difference. Thank you to everyone at Apple for helping change the world every day.

Das iPhone wurde 2007 vorgestellt und hat sich in den vergangenen neun Jahren zum Flaggschiff-Produkt von Apple entwickelt. Nächstes Jahr feiert das Handy dann ein Jahrzehnt sein Dasein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bremen: Messerstecherei unter Spielern von Pokémon GO

Dieser Vorfall dürfte der vorläufige Tiefpunkt im Hype um Pokémon GO sein.

In Bremen ist es gestern Nacht im Stadtgarten, einem beliebten PokéStop, zu gewaltsamen Auseinandersetzungen unter Pokémon-GO-Spielern gekommen. Auslöser war laut übereinstimmenden Medienberichten ein Streit unter rivalisierenden Pokémon-GO-Fans.

Pokemon Kombi

Wie die Kreiszeitung Syke schreibt, wurden vier Jugendliche mit Stichverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr bestehe aber bei keinem der Beteiligten.

Polizeieinsatz offenbar behindert

Während eines Polizeieinsatzes soll einer der Verdächtigen ein Messer gezogen haben. Eine Rudelbildung soll den Polizeieinsatz behindert haben.

Die Auseinandersetzungen gingen danach offenbar im Krankenhaus weiter. 30 gewaltbereite Personen versuchten, die Verletzten im Krankenhaus aufzusuchen.

Pokémon GO Pokémon GO
(2345)
Gratis (universal, 105 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Zulieferer LG Display investiert weitere 1,75 Milliarden Dollar in OLED-Produktion

LG Display hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen weitere 1,75 Milliarden Dollar in eine neue Produktionslinie für flexible OLED-Displays investieren wird. Dies könnte dabei helfen, sich Aufträge von Apple zu sichern.

lg-display-logo

LG Display investiert weiter in OLED-Produktion

Die sechste Generation der Produktionslinie in Paju (Südkorea) wird ausdrücklich im Hinblick auf mobil Geräte entwickelt, so LG Display in einer Mitteilung. Das Unternehmen hat bereits 440,7 Millionen Dollar in die Infrastruktur investiert. Bis die Massenproduktion für OLED-Displays startet wird es vermutlich noch bis zur zweiten Jahshälfte 2018 dauern.

LG Display hatte bereits zugegeben, dass man sehr spät den Wechsel zu OLED in Angriff genommen habe. Das Unternehmen blickt bereits auf eine Produktionslinie in Paju, allerdings sind weitere Anlagen in Paju und Gumu geplant.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple ab dem 2017er iPhone auf OLED-Display setzt. Dies würde den Bedarf deutlich erhöhen und LG Display könnte mittelfristig zu einem bedeutenden Zuliefer werden. Aktuell wird Samsung als Hauptzulieferer gehandelt. Allerdings könnte Apple ab 2018 auf LG Display als Zweit-Zulieferer setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen unsicherer SMS: Zwei-Faktor-Authentifizierung könnte geändert werden

Das Thema wurde oft besprochen und am Ende wurde sie meist empfohlen: Die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Um eine Übernahme der Apple-ID durch Dritte zu verhindern, sichert diese Einstellung den Account bei der Änderung relevanter Daten mittels einer Code-Abfrage auf einem vertrauenswürdigen Gerät - meist per Push-Mitteilung - ab. Die SMS könnte als weitere Art der Codeübermittlung demnächst wegfallen.

Viele kennen die Prozedur bereits:...

Wegen unsicherer SMS: Zwei-Faktor-Authentifizierung könnte geändert werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundeswehr warnt vor Pokémon Go

Sicherheit geht der Bundeswehr über alles - und die wird ausgerechnet durch Pokémon-Go-Spieler gefährdet, die zum Beispiel im Sammelrausch ohne zu Gucken in ein Übungsgelände eindringen. Noch schlimmer sind wohl nur noch Pokémon-spielende Soldaten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 – 9.3.3 Jailbreak ist da: Das ist der einfachste Weg!

Nach langer Wartezeit gibt es inzwischen endlich wieder einen Jailbreak für die neuste iOS Version!

PanGu iOS 9.3.3 Jailbreak

Das chinesische „PanGu“ Team hat einen Jailbreak für iOS 9.2 bis iOS 9.3.3 veröffentlicht. Der Jailbreak ist „semi tethered“ und zumindest aktuell nur bei Geräten mit 64 Bit-Architektur möglich.

Semi tethered bedeutet wenn ihr euer iDevice ausschaltet ist der Jailbreak wieder weg. Das war bei früheren Jailbreaks häufig so und wenn euer Gerät erstmal ausging konnte man es erst wieder über den Computer anbekommen. Hier ist das Ganze etwas anders, man kann sein iDevice ganz normal anschalten und muss nur in der PanGu App den Jailbreak wieder aktivieren, schon ist alles wie zuvor. Der 64 Bit-Support bedeutet, dass die alten iOS 9 kompatiblen Geräte (iPhone 4s, iPhone 5, iPad mini und iPod touch 5G) mit der aktuellen Version des PanGu Tools nicht „gejailbreaked“ werden können.

Das PanGu Team hat bisher nur eine chinesische Version (Windows only) veröffentlicht und auf der englischen Webseite steht noch „coming soon“. Wenn ihr wie wir aber nicht mehr darauf warten könnt empfehlen wir euch eine noch einfachere Methode, wofür ihr nicht mal einen PC oder Mac benötigt.

Jailbreak Tutorial:

*Update*

Apple hat inzwischen das Enterprise Zertifikat gesperrt, was dafür verwendet wurde den Jailbreak direkt vom iDevice aus durchzuführen.

Aktuell könnt ihr also nur das chinesische Tool für Windows (Download) benutzen. Eine Anleitung dazu findet ihr im eingebetteten Video:

*Update*

1. Aktualisiert euer Gerät sofern noch nicht geschehen über iTunes auf iOS 9.3.3. Wenn ihr iTunes geöffnet habt und euer iDevice angeschlossen ist werdet ihr meistens automatisch gefragt ob ihr eure Gerät aktualisieren wollt. Wichtig ist es das Gerät wie erwähnt über iTunes und nicht direkt über das iDevice zu aktualisieren, da durch diese „over the air“-Updates öfters zu Fehlern kommt.iTunes Update  

2. Kopiert den folgenden Link und fügt ihn in der Notizen App ein. Wenn ihr in der neu erstellten Notiz auf „Fertig“ klickt (Link wird gelb) könnt ihr den Link anklicken. Darauf öffnet sich ein Fenster, wo ihr „Installieren“ klicken müsst und darauf wird die PanGu Jailbreak App heruntergeladen.

itms-services://?action=download-manifest&url=itms-services://?action=download-manifest&url=https://raw.githubusercontent.com/imayoub/AYIPA/master/PPJailbreak.plist

9.3.3 JB - 1

3. Öffnet die Einstellungen und geht unter Allgemein -> Geräteverwaltung. Dort klickt ihr auf den Eintrag unter „Unternehmens-App“ und darin auf den Button mit blauem Text. Darauf erscheint ein Fenster wo ihr auf „Vertrauen“ klicken müsst.

9.3.3 JB - 2

4. Öffnet nun die PanGu App, bestätigt die Meldung ob die App euch Mitteilungen senden darf und klickt auf den blauen Text im Kreis. Sobald der Kreis dann verschwindet drückt ihr die Sperrtaste eures Geräts.

9.3.3 JB - 3

5. Wenn ihr nach einer kurzen Zeit eine Pushmitteilung der App erhaltet, öffnet ihr diese und wartet ein paar Minuten, bis euer Gerät neustartet. Darauf sollte Cydia bei euch auf dem Homebildschirm erscheinen.

9.3.3 JB - 4

Eigentlich ein sehr einfacher Vorgang und genial, dass wie zu JailbreakMe Zeiten nicht mal ein Computer benötigt wird. Wenn ihr noch offene Fragen oder Probleme habt schreibt uns einen Kommentar unter diesem Artikel. Und jetzt viel Spaß mit eurem jailbroken Device. Viele Tweaks sind übrigens schon kompatibel mit iOS 9.3.3, hier eine „kleine“ Übersicht.

MacBook Air oder MacBook Pro - weitere Notebooks mit USB-Type-C geplant

Apple hat mit dem MacBook 12 Zoll derzeit nur ein einziges Notebook mit USB-Type-C-Schnittstelle im Programm, doch das soll sich bald ändern. Das MacBook Air oder das MacBook Pro könnten die nächsten Kandidaten für die Schnittstelle werden. Ist das das Ende für MagSafe?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UE Roll zum absoluten Tiefstpreis von nur 39 Euro

Gerade haben wir ein ganz frisches Top-Angebot bei Mediamarkt für Euch entdeckt.

UE Roll zum absoluten Tiefstpreis: Der robuste wasserdichte Lautsprecher spielt über Bluetooth die Musik Eures iPhones, iPods oder iPads. Im „Schlussverkauf-Festival“ von Mediamarkt macht Ihr ein echtes Schnäppchen.

Aufgepasst, die Aktion ist limitiert. Sie gilt nur solange der Vorrat reicht. Wir sind sicher, viele unserer Leser werden sofort zuschlagen.

Das ist ein konkurrenzloser Preis. Wir haben den UE Roll auch noch nirgendwo so günstig gesehen, seit er auf dem Markt ist. Der sonstige Internetbestpreis liegt bei 77 Euro. Aber 39 Euro sind da noch mal deutlich besser.

UE Roll

Erhältlich ist der UE Roll in sechs Farben. Stand jetzt sind 5 Farben online bestellbar, die 6. Farbe kann direkt vor Ort für 39 Euro abgeholt werden.

Ein Hinweis noch: Es handelt sich um den UE Roll 1. Inzwischen ist der UE Roll 2 erschienen, allerdings mit kleinen Verbesserungen. Der UE Roll 1 bleibt ein empfehlenswerter Speaker, erst recht zu diesem Top-Preis.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom Suchen und Finden: Das sind die fünf besten Alternativen zu Google

Google Alternativen? Gibt es, doch nicht alle taugen was. Wir haben für Sie fünf unterschiedliche Suchmaschinen zusammengestellt: zwei kommerzielle Anbieter und drei, die großen Wert auf den Schutz persönlicher Daten und eine weitgehend anonyme Suche legen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kooperiert mit Parkopedia: Parkplatz-Infos landen in Apple Maps

Apple kooperiert mit Parkopedia, um Parkplatz-Infos in der hauseigenen Karten-App zu implementieren. Der iPhone-Hersteller arbeitet mit verschiedenen Service-Anbietern zusammen, um Daten innerhalb von Apple Maps bereit zu stellen. Nun konnte Apple einen weiteren Partner für die Karten App gewinnen.

parkopedia_dortmund

Parkopedia: Parkplatzinfos für Apple Maps

Die Apple Karten-App erhält eine weitere Datenquelle. Parkopedia hat am heutigen Tag bekannt gegeben, dass das Unternehmen einen Deal mit Apple abschließen konnte. Die weltweite Datenbank von Parkopedia wird in Apple Maps implementiert. Dies bedeutet, dass Apples Karten-App Zugriff auf 40 Millionen Parktplatz-Infos in 75 Ländern dieser Welt (u.a. USA, Asien, Europa und Lateinamerika) erhält.

Bisher hat Apple Maps Parkplatze schlicht und einfach mit einem Icon markiert. Zukünftig werden zu den Parkplätzen deutlich detailliertere Informationen zur Verfügung stehen. Dies umfasst unter anderem die Anzahl der Parkplätze, Parkgebühren, Möglichkeiten zum Aufladen von Elektroautos, Höhenbegrenzungen und Parkzeiten. Darüberhinaus stehen Reviews, Angebote und Echtzeit-Infos zur Verfügung. Auch die günstigsten Parkplätze in der Nähe sollen angezeigt werden.

Mit iOS 10 fügt Apple zudem eine neue Parkplatz-Option hinzu. Das iPhone merkt sich automatisch, wo ihr geparkt habt und ermöglicht euch, diesen wiederzufinden, solltet ihr mal vergessen haben, wo ihr geparkt habt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Drobo 5N, der NAS-Geheimtipp für Mac-Anwender

Obwohl in Deutschland noch relativ unbekannt, ist Drobo kein Neuling in der Welt der Speichersystem-Anbieter. Die Drobo-Produkte glänzen vor allem durch Ihre Einfachheit in Konfiguration und Bedienung. Wir haben den Drobo 5N ausführlich getestet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Kein Kopfhöreranschluss mehr, nur noch Lightning?

Nur noch etwa zwei Monate bis wir das iPhone 7 und iPhone 7 Plus von Apple erwarten, jedoch gibt es bereits zahlreiche Leaks, Fotos und Gerüchte um die kommenden Top-Smartphones. Insider der Deutschen Bank haben jetzt ihre Sicht der Dinge Kund getan in einem Bericht, den der Business Insider geteilt hat. Die Analysten berufen sich auf Informationen aus der Zuliefererkette und bestätigen einige Features, die vorher schon in der Gerüchteküche kursierten. Demnach soll das 4,7 Zoll Modell eine verbesserte Kamera und

Der Beitrag iPhone 7: Kein Kopfhöreranschluss mehr, nur noch Lightning? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox: Update für Internetbrowser bringt mehr Geschwindigkeit und längere Akkulaufzeit

Wer den Internetbrowser Firefox von Mozilla auf iPhone oder iPad nutzt, kann sich über ein frisches Update freuen.

firefox ios

Der Firefox (App Store-Link) dürfte zu den beliebtesten Webbrowsern, sowohl in der Desktop- als auch in der mobilen Variante für iPhone und iPad, zählen. Die etwa 35 MB große Anwendung kann kostenlos aus dem App Store heruntergeladen werden und lässt sich in deutscher Sprache nutzen.

Weder Firefox, Opera noch Google Chrome konnten den Safari-Browser den Rang ablaufen – zumindest bei mir nicht. Ich nutze auf iPhone und iPad immer Safari. Die Funktionen reichen mir vollkommen aus, zudem kann man unter iOS immer noch nicht den Standardbrowser für Links ändern. Wer dennoch auf Firefox setzt, profitiert jetzt von neuen Funktionen, die wir kurz vorstellen wollen.

Festlegen von benutzerdefinierter Startseite möglich

Das Update auf Version 5.0 legt vor allem Wert auf ein schnelles Surferlebnis. So wurde allem voran unter der Haube gewerkelt, um Websites noch schneller aufzurufen und somit letztendlich auch Akkulaufzeit einsparen zu können. „Da alle Geräte und Menschen unterschiedlich sind, können die Ergebnisse variieren“, lässt das Team von Mozilla im Changelog allerdings verlauten.

Weiterhin ist es nun möglich, einen beliebigen Website-spezifischen Suchanbieter zu Firefox hinzuzufügen, eine benutzerdefinierte Startseite festzulegen und ein neues Menü in der Symbolleiste zum schnellen Zugriff auf beliebte Funktionen zu nutzen. Für mehr Bequemlichkeit beim Surfen sorgt die nun integrierte Funktion, alle Tabs gleichzeitig schließen und sie auch wiederherstellen zu können. A propos Tabs: Synchronisierte Tabs finden sich in v5.0 von Firefox jetzt neben dem Chroniksymbol.

Welchen Internetbrowser nutzt ihr auf eurem Rechner und mobil unter iOS, und warum? Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen und Meinungen.

WP-Appbox: Internet-Browser Firefox (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Firefox: Update für Internetbrowser bringt mehr Geschwindigkeit und längere Akkulaufzeit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mutterzeit

Mutterzeit ist ein einfach zu bedienendes Werkzeug für Mütter und ihre Babys.

Es beinhaltet 4 leicht zu bedienende Timer: Zum Essen, zum Windeln Wecheln, zum Schlafen sowie einen individuellen Zeitgeber.

Setzten sie einfach die Weckzeit, drücken Sie die Timer-Taste und schon geht’s los.

Per Druck auf die Timer-Taste setzen Sie den Timer zurück und starten ihn neu.

Außerdem beinhaltet Mutterzeit eine Übersicht aller Weckrufe der vergangenden 7 Tage. Diese Übersicht kann per E-Mail versendet werden.

Eigenschaften:

– 4 Verschiende Timer
– Übersicht Vergangener Weckrufe 
– Mitteilungen

WP-Appbox: Mutterzeit (Kostenlos, App Store) →


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Bye, bye, Home-Button

Bisherige Gerüchte und Berichte aus verschiedenen Quellen gehen davon aus, dass sich das iPhone 7 nicht wesentlich von seinem Vorgänger unterscheiden wird. Technisch könnte es aber doch die eine oder andere Überraschung geben – beispielsweise die Einsparung des Home-Buttons. Wird der Home-Button wasserdicht gemacht? DigiTimes und verschiedene Analysten haben sich bereits dazu geäußert, dass Apple (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Bye, bye, Home-Button appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Google mit Familien-Deal und viele Premium Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

iTunes-Blockbuster-Sale

Auch heute bietet Apple wieder einen HD-Kauffilm zum Sonderpreis von 3,99 Euro an:

Rico, Oskar und die Tieferschatten Rico, Oskar und die Tieferschatten
Keine Bewertungen
9,99 €

App-News

Rodeo Stampede: Das beliebte Endlos-Spiel hat ein Update mit neuer Berg-Welt und 42 weiteren Tieren erhalten. Auch der Soundtrack wurde aufgebretzelt.

Rodeo Stampede - Sky Zoo Safari Rodeo Stampede - Sky Zoo Safari
(19)
Gratis (universal, 114 MB)

Alice in Wonderland: Das witzige Minigolf-Spiel kostet heute nur 99 Cent statt 2,99 Euro:

Alice in Wonderland Puzzle Golf Adventures Alice in Wonderland Puzzle Golf Adventures
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 112 MB)

Stickman Ice Hockey: Nicht gerade die Jahreszeit für Eishockey, aber die App ist vorübergehend gratis statt 1,99 Euro erhältlich:

Stickman Ice Hockey Stickman Ice Hockey
(5)
1,99 € Gratis (universal, 42 MB)

har-mo-ny 3, schon oft von Apple als eine der besten Apps beworben, lässt sich gerade zum Nulltarif statt 2,99 Euro runterladen:

har•mo•ny 3 har•mo•ny 3
(10)
2,99 € Gratis (universal, 235 MB)

Pokémon GO: Schon wieder gibt es eine neue Rekord-Downloadzahl. Nach 75 Millionen (gestern) sind es heute laut Pokémon Company bereits 80 Millionen Downloads.

Pokémon GO Pokémon GO
(2345)
Gratis (universal, 105 MB)

Google Play startet das Family-Sharing heute in Deutschland. Ohne Zusatzgebühren können Apps, Spiele, Filme, Serien und eBooks mit bis zu sechs Familienmitgliedern geteilt werden:

„…we’re introducing Family Library, a way for up to six family members to share purchases on Google Play. When you buy an eligible app, game, movie, TV show, or book in the Play Store, you can now share it with your family—across devices—with no additional sign-up fee.“

Google Play Filme & Serien Google Play Filme & Serien
(1)
Gratis (universal, 25 MB)

Google Family Sharing

Cradle of Egypt: Match-3-Freunde können sich über das Gratis-Angebot auf dem iPad freuen. Es gilt nur kurze Zeit, regulär kostet die App 4,99 Euro.

Cradle of Egypt (Premium) Cradle of Egypt (Premium)
(166)
4,99 € Gratis (iPad, 214 MB)

Last Horizon ist ein weiterer Spartipp. Das Weltraum-Abenteuer fällt zum ersten Mal seit dem Start im Preis – 99 Cent statt 2,99 Euro.

Last Horizon Last Horizon
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)

Firefox: Der Browser hat ein Update erhalten. Ihr könnt nun neue Suchmaschinen ergänzen und so zum Beispiel auch in iTopnews.de suchen. Auch das Menü wurde überarbeitet, so lässt sich nicht nur eine Startseite wählen, sondern Ihr könnt ab sofort auch alle Tabs mit einem Klick schließen bzw. sie komplett wiederherstellen.

Internet-Browser Firefox Internet-Browser Firefox
(8)
Gratis (universal, 35 MB)

App des Tages

Microsoft Pix ist eine neue minimalistische Foto-App von Microsoft – mehr Details hier bei uns:

Microsoft Pix Microsoft Pix
(5)
Gratis (universal, 73 MB)

Neue Apps

Blyss: Wer minimalistische Puzzle liebt, sollte sich diesen Premium-Neuzugang auf iPhone oder iPad laden. Erinnert an Threes und Merged!

Blyss Blyss
(1)
1,99 € (universal, 56 MB)

Dead Shell: Das Roguelike-RPG, deutsch lokalisiert, ist ein neues Premium-Game, das Ihr für 2,99 Euro einmal ladet, ohne zusätzlich weiter zur Kasse gebeten zu werden:

Dead Shell: Roguelike RPG
(2)
2,99 € (universal, 60 MB)

Tinker Island nimmt Euch mit seinem Survival-Gameplay ab auf die Insel. Als Schiffbrüchiger müsst Ihr das Paradies erobern und Rätsel lösen:

Tinker Island: Survival-Abenteuer
(3)
Gratis (universal, 67 MB)

Graph 31 ist ein neues Logik-Puzzle, das Euer Gedächtnis trainieren will:

Graph 31 - NP hard game mix of graph theory and geography Graph 31 - NP hard game mix of graph theory and geography
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 11 MB)

Bridge: Das neue Free-to-Play aus der Ketchapp-Schmiede fordert Konzentration. Ihr müsst Brücken bauen, ohne abzustürzen.

Bridge Bridge
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 48 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Home-Button soll Force Touch bekommen und unbeweglich werden

Was nicht existiert, kann auch nicht kaputt gehen: Aus Japan kommt ein Bericht, nach dem das iPhone 7 ohne „echten“ Home-Button auskommen soll. Stattdessen soll eine berührungsempfindliche Fläche den Job übernehmen. Auf das Gefühl beim Drücken wird man aber dennoch nicht verzichten müssen.

Es ergibt Sinn

Das eine oder andere Mal geisterte bereits ein Bericht durch die Gerüchteküche, dass dass kommende iPhone keinen Home-Button mehr haben wird. Das japanische Magazin Macotakara berichtet nun, dass das mit „großer Wahrscheinlichkeit“ so sein soll. Die Information kommt aus nicht näher benannten Kreisen der Zulieferer.

Der Home-„Button“ soll dann eben mit dem Gehäuse abschließen und unbeweglich sein. Er reagiert wie ein Touchscreen auf Eingaben. Mit Force Touch wird man ihn trotzdem drücken können. Haptisches Feedback, das einen Druck simuliert, soll über die Taptic Engine simuliert werden, genau wie bei Trackpads in aktuellen MacBooks.

Wenn man sich die anderen Gerüchte zum kommenden iPhone anschaut, ergibt der Schritt durchaus Sinn. Denn es wird auch gemunkelt, dass das kommende iPhone wasserdicht werden soll. Den Home-Button einzusparen würde ein Abdichten des Geräts gegen Flüssigkeiten durchaus erleichtern. Dazu würde auch passen, dass sich Apple vom Kopfhöreranschluss verabschieden will.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air soll USB-C erhalten

MacBook Air soll USB-C erhalten. Seit der Präsentation des 12 Zoll MacBook Air im vergangenen Frühjahr setzt Apple auf USB-C. Bisher hat es die Schnittstelle noch in keinen weiteren Mac geschafft. Nun taucht das Gerücht auf, dass sich Apple auch beim MacBook Air für USB-C entschieden hat.

2015-macbook-usb-c

MacBook Air zukünftig mit USB-C

Beim 12 Zoll MacBook setzt Apple lediglich auf einen USB-C Port. Dieser vereint alle Verbindungen. Ihr könnt Daten übertragen, euer MacBook wird darüber aufgeladen, die Schnittstelle dienst als Videoausgang (HDMI, VGA und DisplayPort) und zudem könnt ihr darüber USB-C Zubehör anschließen.

Wir sind fest davon überzeugt, dass das MacBook nicht der letzte Mac war, bei dem USB-C zum Einstz kommt. Die Kollegen von Digitimes bringen nun das MacBook Air ins Gespräch.

Currently, Apple has decided to adopt the USB Type-C interface for its MacBook Air, while Asustek Computer and Hewlett-Packard (HP) are upgrading one of their notebooks‘ regular USB port to the Type-C. Lenovo, Acer and Dell are still evaluating the option.

Demnach habe Apple aktuell entschieden, den USB-C Anschluss auch beim MacBook Air zu implementieren. Überraschen würde uns dies nicht. Oftmals führt Apple neue Technologien bei einem Gerät ein und verbaut diese anschließend in der ganzen Produktfamilie. Offen bleibt, wann Apple das MacBook Air mit USB-C vorstellen wird.

Darüberhinaus gehen wir fest davon aus, dass Apple beim MacBook Pro 2016 mehrere USB-C Ports verbauen wird. Das Gerät wird für Herbst erwartet und wir rechnen damit, dass das kommende MacBook Pro über eine OLED-Leiste verfügt, die die bisherigen Funktionstasten ersetzt. Auch Touch ID ist denkbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Friendly Cities: 13 englischsprachige Reiseführer mit Insider-Tipps aktuell kostenlos laden

Nur durch Zufall sind wir heute auf ein heißes Angebot für alle Städtereisen-Fans gestoßen: Die Friendly Cities-Guides sind kostenlos.

Friendly Cities

Eigentlich sollte ich heute über eine der Friendly Cities-Reiseführer berichten – aber bei der näheren Recherche fiel auf, dass zwar die Einzel-Apps mit jeweils einem Städteführer zum Preis von 1,99 Euro zu haben sind, die übergeordnete Anwendung Friendly Cities (App Store-Link) jedoch nicht nur selbst gratis ist, sondern auch alle darin aufgeführten 13 Reiseführer sich aktuell komplett kostenlos herunterladen lassen.

Um sich die Gratis-Städte-Infos zu sichern, genügt es, in der oben verlinkten App entweder einen der verfügbaren 13 Reiseführer auszuwählen und am oberen Bildschirmrand auf „Download offline version“ zu tippen. In einem sich öffnenden Bildschirm kann dann die Vollversion zum Nulltarif erstanden werden. Möchte man sich gleich alle 13 Reiseführer, darunter Städte wie London, Paris, Berlin, New York oder Rio de Janeiro, auf einmal sichern, reicht ein Antippen des „60% Off“-Buttons, über den sich dann alle Städteführer auf einen Schlag „kaufen“ lassen.

Apple Watch-Support für Sehenswertes in der Nähe

Die Reiseführer von Friendly Cities unterscheiden sich von den üblichen Anbietern insofern, als dass sie eine Auswahl an themenspezifischen Insider-Guides anbieten. Für meine Lieblingsstadt London beispielsweise gibt es eine Fußball-Tour, die am Stadion des Chelsea FC beginnt und auch durch mehrere Fußball-relevante Pubs führt, im Reiseführer von New York findet man eine Radtour durch Brooklyn.

Friendly Cities Watch

Die Inhalte sind gegliedert in „Places“ mit einer alphabetisch geordneten Liste aller Sehenswürdigkeiten, Läden, Museen und anderen sehenswerten Orten, sowie der Kategorie „Guides“, in denen sich je nach Stadt etwa 30-40 verschiedene Touren, die oft von Einheimischen erstellt worden sind, wiederfinden. Eine Apple Watch-Anbindung, um Sehenswertes in der näheren Umgebung am Handgelenk checken zu können, eine Kartenansicht mit allen relevanten Plätzen, sowie eine Offline-Nutzung für alle Inhalte runden diese gelungenen englischsprachigen Reiseführer ab. Wie lange das Gratis-Angebot noch gilt, können auch wir nicht sagen – daher schlagt bei Interesse besser so schnell wie möglich zu.

WP-Appbox: Friendly Cities (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Friendly Cities: 13 englischsprachige Reiseführer mit Insider-Tipps aktuell kostenlos laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloudspeicher für iPhone und Mac: Das bieten iCloud Drive und dessen Alternativen

iCloud Drive und Alternativen im Überblick. iCloud nennt Apple seine Internet-Dienste, die Mac und iOS miteinander vernetzen. iCloud Drive ist ein Teil dieser Services. Doch was genau ist das iCloud Drive? Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten es bietet und welche Alternativen es gibt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Find My Car (Finde mein Auto) – GPS Fahrzeug Location Finder & Locator

Das sagt die Presse über Find My Car:
„Find My Car ist ein praktischer Helfer für alle, die sich im Großstadtdschungel nicht immer sofort zurechtfinden oder einfach nur auf Nummer sicher gehen wollen.“ (appgefahren.de)
„Die kostenlose App für iPhone und Android kann zwar nicht viel, aber alles, was sie soll, macht sie ziemlich gut und sieht dabei noch schick aus.“ (welt.de)
„Wie es besser geht, zeigt die App „Find my Car“. Sie funktioniert wie der „Parkassistent“ von BMW, ist einfach zu bedienen und sieht auch noch gut aus. Zudem lassen sich mit „Find my Car“ Fotos oder Notizen speichern.“ (Bild.de)
„Wer gerne mal vergisst, wo er sein Auto abgestellt hat, sollte zur App Find My Car greifen. Die Anwendung merkt sich, wo das Fahrzeug geparkt wurde und zeigt den schnellsten Weg auf einer Karte an …“ (pocketnavigation.de)

Du hast auch schon oft vergessen wo dein Auto steht? Oder einen unnötigen Strafzettel erhalten?
Dann ist „Find My Car“ genau die richtige App für dich! Denn mit „Find My Car“ findest du dein Auto ohne Stress wieder oder wirst zum Beispiel daran erinnert wenn dein Parkticket abläuft.

Die App auf einen Blick: 

• Park-Postion mittels GPS speichern
• Nachträgliches korrigieren per Drag&Drop
• Park-Postion mit anderen Find My Car Nutzern teilen
• Route zwischen Aktueller und Parkposition berechnen und anzeigen lassen (optional in: Karten, Google Maps, Navigon)
• Kompass Funktion
• Foto abspeichern
• Möglichkeit einen Timer für ein ablaufendes Parkticket zu setzen
• Notiz hinzufügen um in einem Parkhaus das Parkdeck inkl. Parkposition oder andere Parkinformationen sichern zu können

Besondere Features: 

Teilen Funktion
Falls du dein Auto mit mehreren Leuten teilst und du deinem Lebenspartner und Mitfahrer den Standort des Autos mitteilen magst kannst du dies nun ganz einfach mit der Teilen-Funktion aus der App heraus direkt erledigen.

Warnung bei Ablaufenden Timern
Falls du einen Timer gesetzt hast,erinnert dich die App nach Ablauf mittels einer Push Nachricht, dass dein Parkticket/Timer abgelaufen ist. Dies funktioniert sogar wenn die App geschlossen ist.

Foto abspeichern
Du kannst ein Foto von deiner Parkposition aufnehmen und dieses abspeichern. Damit findest du dein Auto noch leichter.

Erweiterte Routenführung
Falls du eine Route zu deinem Auto berechnet haben möchtest, werden dir in Echtzeit die Entfernung und die ungefähre Ankunftszeit stetig aktualisiert.

Kompass Funktion
Du kannst mit Hilfe der Kompass Funktion dein Auto schnell und einfach finden. Dir wird auf der Karte direkt angezeigt in welche Richtung du gerade schaust.

Spot-Me Funktion
Durch einen Klick auf den Spot-Me Button verlierst du nie den Überblick auf der Karte und weißt immer genau wo du dich gerade befindest.

Offline Funktion
Wenn du deine Parkposition einmal gesetzt hast, wird diese auf dem Gerät gespeichert und du kannst die App dann komplett schließen. Beim Neustart der App wird die gespeicherte Parkposition des Autos erneut angezeigt.

WP-Appbox: Find My Car (Finde mein Auto) - GPS Fahrzeug Location Finder & Locator (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Neue Kamera-App von Microsoft; Rabatt auf Akku-Hülle fürs iPhone

Neue Kamera-App von Microsoft - das ab iOS 9 lauffähige, kostenlose Pix nimmt mehrere Bilder vor und nach dem Drücken des Auslösers auf und soll durch einen intelligenten Algorithmus automatisch die beste Aufnahme auswählen (Partnerlink). Außerdem gibt es Bearbeitungstools und Filter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Services ab 2017 auf Niveau eines Fortune-100-Unternehmens

Apple-Services ab 2017 auf Niveau eines Fortune-100-Unternehmens auf apfeleimer.de

Die Bekanntgabe der Quartalszahlen Apples für Q2 2016 hat einige interessante Details mit sich gebracht, unter anderem auch in puncto Apple-Services. Laut Apple-CEO Tim Cook ist Apple in diesem Geschäftsbereich im [...]

Der Beitrag Apple-Services ab 2017 auf Niveau eines Fortune-100-Unternehmens erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 27. Juli (7 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 18:43 Uhr – Apple Karten: Kooperation mit Parkopedia +++ Apple Maps liefert ab sofort Daten von Parkopedia. Mehr Infos dazu in einer englischsprachigen Pressemitteilung und morgen dann auch ausführlich bei uns.
+++ 15:28 Uhr – Amazon: 10 eBooks zum Thema Ernährung gratis +++ Auf Amazon bekommt ihr aktuell zehn kostenlose eBooks für euren Kindle, die sich alle um das Thema Ernährung drehen. Alle Bücher findet ihr auf dieser Seite.
+++ 13:22 Uhr – Apple: “Carpool Karaoke” für Apple Music +++ Apple hat die Video-Reihe “Carpool Karaoke” gekauft und wird die nächsten 16 Folgen exklusiv auf Apple Music veröffentlichen.
+++ 6:58 Uhr – Apple: Tim Cook optimistisch bei iPhone 7-Verkäufen +++ Tim Cook hat bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen gesagt, dass er optimistisch sei, dass sich auch das iPhone 7 gut verkaufen werden.
+++ 6:56 Uhr – Gerücht: Apple Watch 2 kommt im September oder Oktober +++ Laut Berichten der Digitimes soll die Apple Watch 2 noch im September oder Oktober auf den Markt kommen. Die zweite Genration soll dünner und wasserdicht sein, auch der Prozessor und Arbeitsspeicher sollen aufgerüstet werden.
+++ 6:53 Uhr – Apple: Pencil auch für den Mac +++ Ein neues Patent beschreibt den Einsatz des Apple Pencil auch am Mac. So soll der Stift auch mit dem Trackpad kompatibel sein.
+++ 6:52 Uhr – Osram: Sicherheitslücke bei Lightify? +++ Rapid7 hat Sicherheitslücken bei Osram Lightify aufgedeckt. So kann man Zugriff auf die Lichtsteuerung oder das WLAN-Passwort erhalten.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 27. Juli (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyberport verschenkt Apple Pencil bei iPad Pro-Kauf, Withings Go jetzt bei Amazon verfügbar

Gerne möchten wir heute auf zwei Produkte aufmerksam machen. Das iPad Pro ist günstiger zu haben, der Fitness-Tracker Withings Go jetzt auch bei Amazon verfügbar.

ipad pro pencil gratis

Wer Interesse am neuen iPad Pro hat, sei es das 9,7″ oder 12,9″ große Tablet, kann sich den Cyberport-Deal etwas genauer ansehen. Beim Kauf eines iPad Pro gibt es nämlich den Apple Pencil im Wert von 108,90 Euro geschenkt.

  • ab 629 Euro: iPad Pro kaufen und Apple Pencil gratis (zum Angebot)
  • Gutscheincode PENCIL2016 nutzen
  • gültig bis 31. Juli 2016 solange der Vorrat reicht

Entscheidet man sich zum Beispiel für das iPad Pro 9,7″ mit 32 GB Speicher in der Farbe Silber, bezahlt man für das Paket insgesamt 629 Euro. Im Preisvergleich kostet das gleiche iPad mindestens 618,70 Euro, der Apple Pencil 104 Euro. Solltet ihr das iPad direkt nach Hause schicken, dann müsst ihr 4,99 Euro Versand extra berechnen, optional ist die Abholung in der Filiale kostenfrei möglich.

  • 9,7″ iPad Pro 32 GB Silber WiFi + Apple Pencil für 629 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 618,70 + 104 = 722,70 Euro
  • 9,7″ iPad Pro 32 GB Gold WiFi + Apple Pencil für 629 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 623 + 104 = 727 Euro
  • 9,7″ iPad Pro 32 GB Spacegrau WiFi + Apple Pencil für 649 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 616 + 104 = 720 Euro
  • 9,7″ iPad Pro 32 GB Rosegold WiFi + Apple Pencil für 649 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 620 + 104 = 724 Euro
  • weitere 9,7″ iPad Pro-Angebote
  • 12,9″ iPad Pro 32 GB Spacegrau WiFi + Apple Pencil für 819 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 759 + 104 = 863 Euro
  • 12,9″ iPad Pro 32 GB Gold WiFi + Apple Pencil für 819 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 765 + 104 = 869 Euro
  • 12,9″ iPad Pro 32 GB Silber WiFi + Apple Pencil für 829 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 789 + 104 = 893 Euro
  • 12,9″ iPad Pro 128 GB Silber WiFi + Apple Pencil für 969 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 939 + 104 = 1034 Euro
  • weitere 12,9″ iPad Pro-Angebote

Withings Go jetzt bei Amazon lieferbar

Withings-Go-1Der Fitness-Tracker Withings Go ist ab sofort auch bei Amazon verfügbar. Die Besonderheit, insbesondere im Vergleich zur Konkurrenz, ist ein stets aktives eInk-Display, das immer aktuelle Daten anzeigt. Die Informationen sind immer verfügbar – selbst im hellsten Sonnenschein oder unter Wasser. Das an ein Zifferblatt erinnernde Display zeigt den Fortschritt des vorher in der Health Mate App festgelegten Aktivitätsziels an. Der Withings Go kann darüber hinaus sein Display in das einer analogen Uhr wechseln.

Der Go ist in den Farben blau, grün, gelb und rot verfügbar und kann nicht nur am Handgelenk getragen, sondern auch am Gürtel befestigt oder in der Tasche verstaut werden. Die integrierte Knopfzelle sorgt für eine Batterielaufzeit von etwa acht Monaten. Klickt euch nochmals in unseren ausführlichen Testbericht, den wir mit 7,3 von 10 Punkten abgeschlossen haben.

Withings Go - Aktivitätsmesser & Schlafsensor -...
6 Bewertungen
Withings Go - Aktivitätsmesser & Schlafsensor -...
  • Bewegung, Schwimmen und Schlaf: Zeichnet automatisch Schritte, Lauftraining, verbrauchte Kalorien, gelaufene und geschwommene Strecken auf und überwacht Ihre Schlafzyklen (wasserdicht bis 50 m).
  • Kein Aufladen nötig: Bis zu 8 Monate Batterielaufzeit

Der Artikel Cyberport verschenkt Apple Pencil bei iPad Pro-Kauf, Withings Go jetzt bei Amazon verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Keine Angst vor schwindender Nachfrage

Fragt man Apple, gibt es keinen Grund zur Besorgnis, das iPhone 7 könnte sich schlecht verkaufen. Alle Anzeichen, die man evaluiert hat, deuten darauf, dass sich auch das kommende iPhone gut verkaufen wird. Das erklärte Apple-Chef Tim Cook im Conference Call. Kein Grund zur Sorge Tim Cook wollte ausdrücklich nicht über Smartphones reden, die noch (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Keine Angst vor schwindender Nachfrage appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Navigon: Auch Apple setzt auf Parkopedia

ParkplatzDie Parkplatzdatenbank Parkopedia kooperiert zukünftig mit Apples Karten-Abteilung und wird die Karten-App Cupertinos um Parkplatzinformationen in Echtzeit anreichern. Dies gab das Unternehmen heute mit einer Pressemitteilung bekannt. Parkopedia beobachtet die Parkplatzsituation von über 40 Millionen Stellplätzen in 75 Ländern und sorgt unter anderem in der Navgigon-App- ifun.de berichtete – für die Anzeige verfügbarer Parkmöglichkeiten. Neben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 soll schon im September oder Oktober erscheinen

Apple Watch 2

Viel ist von der Apple Watch noch nicht bekannt. Die Zuliefer-Industrie spricht jetzt aber davon, dass Apple bereits die Bestellungen für die Apple Watch 2 abgegeben hat und man die Lieferungen schon im August durchführen soll, damit die Uhr entweder Ende September oder Anfang Oktober in den Handel kommen kann. Dies würde aber auch bedeuten, dass die Gerüchteküche noch keine Ahnung hat, welche Features die Uhr überhaupt haben wird und dass die Geheimhaltung von Apple wirklich sehr gut funktioniert.

Zusammen mit iPhone auf Keynote?
Es wird nun davon ausgegangen, dass Apple die Apple Watch 2 zusammen mit dem iPhone 6SE oder iPhone 7 vorstellen wird. Vielleicht wird es sogar eine Kombination von beiden Produkten geben, die dann sehr attraktiv sein könnte. Vielleicht bietet Apple das neue iPhone mit 32 GB und Apple Watch für beispielsweise 999 US-Dollar, was sicherlich ein guter Preis wäre. In Europa wäre ein Kombopreis unter 1000 € auch sicherlich sehr interessant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste iOS-Entwicklerakademie: Bewerbungsfrist endet bald

Apple

Am 1. August läuft die Bewerbungsfrist für den ersten Studiengang als iOS-Entwickler ab, den Apple gemeinsam mit der Universität Neapel durchführt. 200 Studenten aus ganz Europa werden zugelassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parkopedia: Apple Maps zeigt Daten zu Parkplätzen an

Shortnews: Mit der neuen Integration des Parkinformations-Services Parkopedia können Apple-Nutzer künftig schneller und besser Parkplätze in der Nähe finden. Auch in Deutschland wird der Service unterstützt.

IMG_0387

Die Kooperation mit Parkopedia wurde soeben nach einer Testphase in den USA offiziell weltweit ausgerollt. In iOS oder auf dem Mac können Nutzer dadurch in der Karten-App von Apple Informationen zu über 40 Millionen Parkplätzen in 75 Ländern erhalten. Durch die erweiterte Integration sollen in Zukunft nicht nur Parkhäuser oder öffentliche Parkplätze, sondern womöglich auch Stellplätze am Rand einer Straße berücksichtigt werden.

Unter anderem zeigt das Infofenster innerhalb der Karten-App die Öffnungszeiten, Preise, Bezahlmöglichkeiten und Zahl der Parkplätze an. In Zukunft soll man dem Unternehmen nach in der Karten-App auch direkt nach der günstigsten Parkmöglichkeit in der Umgebung filtern können. Dies ist aktuell noch nicht möglich.

Parkopedias Marketing-Chefin Christina Martinez erklärt:

We’re excited to deliver detailed information on more than 40 million parking spaces in 75 countries to Apple Maps customers. This is a very important milestone for Parkopedia. Our combined footprint in the consumer and automotive space is huge and this opens the doors to delivering a world of innovative solutions.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Armband Pokémon Plus verspätet sich

Auf das Bluetooth-Wearable Pokémon GO Plus warten alle Dauerspieler des Kult-Hits.

Leider verzögert sich der Start des Armband-Gadgets jetzt noch einmal: Erst „im September“ könnt Ihr Pokémon Plus für 39,99 Euro (35 britische Pfund) kaufen.

Pokemon Plus 1

Pokémon Plus ist eine Art Plastikknopf im Pokémon-Outfit. Der Button macht durchs Blinken oder Vibrieren auf ein Pokémon in der Nähe aufmerksam. Auch PokéStops erkennt Pokémon Plus.

Eigentlich sollte der Verkauf hier längst gestartet sein. Doch den Termin von „Ende Juli“ konnte Nintendo nicht einhalten. Bei Twitter meldete sich die Firma zu Wort:

„The #PokemonGO Plus accessory will now be released Sept 2016 instead of the originally expected end of July launch“

Gemunkelt wird übrigens: Pokémon Plus soll bisher nur mit iOS zusammenspielen. Daher wird der Marktstart verschoben – um Android-User nicht zu vergraulen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone-Dock, In-Ears und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Lightning-Kabel: MFi zertifiziert ab 2,79 Euro in 1 Meter

Backpad-iPhone-Schutz – ohne Versandkosten für iTopnews-Leser

ab 14.45 Uhr

Aukey USB C Hub (hier)

ab 14.55 Uhr

August Bluetooth-Speaker (hier)

ab 15 Uhr

Lexar USB Stick 64 GB (hier)
Pitaka iPhone 6(s) Holz Case (hier)
JAMhard iPhone 6(s) Armtasche (hier)
Medion Full-HD-TV 50″ 1080p (hier)

ab 15.30 Uhr

Orico Kabelbox (Foto/hier)

ab 16 Uhr

Speedlink Gaming Maus (hier)
TCL Ultra-HD-TV 55″ 4K (hier)
Belkin MacBook-Tasche (hier)
kwmobile Laptop-Hülle (hier)

ab 16.45 Uhr

ZVE iPhone 6(s) Ledertasche (hier)
iPhone Selfie-Case (hier)

ab 17 Uhr

WD Festplatte 12 TB (hier)
Blaupunkt Bluetooth-Speaker (hier)

ab 17.15 Uhr

EC Technology Bluetooth Speaker (hier)
Shieldon iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 17.20 Uhr

Woodcessories iPhone 6(s) Echtholz Case (hier)

ab 17.25 Uhr

Aukey USB C Hub (hier)
TecTecTec Projektor (hier)
Pico Home Cinema Projektor (hier)

ab 17.40 Uhr

Vigica VR-Brille (hier)

ab 17.45 Uhr

ANNT Lampe mit USB-Anschluss (hier)
JETech Apple Watch Armband (hier)

ab 18 Uhr

Arktis iPad Mini 3 Case (hier)
wiuuka iPad 4/3/2 extradünne Tasche (hier)

ab 18.45 Uhr

Pituka Bambus Case iPhone 6/6s (hier)
Eco Case iPhone 6 Plus/6s Plus (hier)

ab 19.15 Uhr

Campark Full-HD-Actioncam (hier)
Tenswall Noise-Cancelling-InEars (hier)

ab 19.35 Uhr

DBPower Funk-On-Ear-Kopfhörer (hier)

ab 19.40 Uhr

kwmobile USB-C-Hub für 12″ MacBook (hier)
Aukey Noise-Cancelling-Sportkopfhörer (hier)

Orico Kabelbox


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles im Herbst: Neben neuem iPhone und Mac-Modellen auch Apple Watch 2 im September?

Apple Watch Sport Edition Thumb

Erst kürzlich zeigten Berichte von Marktforschern, dass die Apple Watch sich zwar noch gut verkaufe, die Absatzzahlen aber langsam zurückgehen. Es fehlt ein Hardware-Update. Das könnte nun demnächst erfolgen.

Womöglich kommt alles im Herbst. Wie das asiatische Portal Digitimes, zugegeben zuletzt häufiger eher unzuverlässig, unter Berufung auf Zuliefererkreise berichtete, soll Apple den Marktstart für die Apple Watch 2 für den Herbst planen. Falls das zutrifft, käme mal wieder recht viel neue Hardware auf ein Mal, denn auch das iPhone 7, sowie, vermutlich, neue Macs und MacBook-Modelle werden für den Herbst erwartet.

Apple Watch unter Druck

Doch Cupertino plant angeblich zunächst mit weniger verkauften Einheiten.

Apple Watch Nylon Bänder

Apple Watch Nylon Bänder

Der Grund: Das WatchOS-Ökosystem entwickelt sich langsamer als erwartet. Das zeige sich sowohl an der Anzahl der verfügbaren Apps, als auch an deren Nutzererfahrung. Auch ist die begrenzte Akkulaufzeit noch immer ein Kritikpunkt. Hier sollte Apple nacharbeiten, ebenso am Prozessor. Der S1-Chip war schon bei Erscheinen der Watch eher ein Vertreter der gemächlichen Prozessoren.
Was wünscht ihr euch von der Apple Watch 2?

The post Alles im Herbst: Neben neuem iPhone und Mac-Modellen auch Apple Watch 2 im September? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iPhone 7 wird sich „ordentlich“ verkaufen

Glaubt man den Gerüchten rund um das kommende iPhone-Modell sollte Apple womöglich besorgt sein, dass sich das Smartphone nicht so gut verkauft und Investoren enttäuscht sein könnten. Dem ist aber nicht so – alle Zeichen sehen positiv aus, so Apple. Das kommende iPhone werde sich ordentlich verkaufen.

iPhone 6 war die Ausnahme

Beim Conference Call gestern nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen wurde vieles besprochen und das erstaunlich offen. Unter anderem ging es um das kommende iPhone. Man hätte sich schon denken können, dass eine Frage dazu gestellt wird. Genauso hätte man sich denken können, dass man inhaltlich so gut wie nichts dazu erfahren wird.

Aber Apple-Chef Tim Cook ging zumindest auf die Befürchtungen ein, das „iPhone 7“ könnte sich schlecht verkaufen. Das sieht Apple nämlich anders – man sei sehr optimistisch, denn alle Zeichen stehen auf eine erfolgreiche Markteinführung. Die Statistiken sagen, dass die Upgrade-Quote beim iPhone 6s so groß war wie jene vom iPhone 5s. Insofern gebe es keinen Grund zur Besorgnis.

Auch die Anzahl derjenigen, die von einer anderen Plattform kommen und sich ein iPhone kaufen, wächst ständig. iOS 10 soll dabei helfen, dass es noch mehr werden. Laut Apple sei der Denkfehler der Analysten, anzunehmen, dass es jetzt so weitergehe wie mit dem iPhone 6. Tatsächlich sei das iPhone 6 aber eine positive Ausnahme gewesen, das so viele Interessenten anlockte wie kein anderes Apple-Smartphone zuvor (und danach).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gehege-Infos: Zoo Berlin demonstriert sinnvollen Beacon-Einsatz

ElefantIhr erinnert euch vielleicht noch an die Anfangstage des Beacon-Booms. Die vom iPhone erstmals mit iOS 7 unterstützten Bluetooth-Sender, die bereits installierte Apps aufwecken und so standortspezifische Informationen anzeigen bzw. Aktionen anstoßen konnten, wurden Anfangs vor allem in der Werbebranche gefeiert. Bild: Zoo Berlin Die Macher der Barcoo-Applikation, ein damals populärer Barcode-Scanner, stellten Anfang 2014 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Was wird aus dem iPhone SE?

Im vergangenen März kündigte Apple völlig überraschend ein neues iPhone an, das iPhone SE. Diese iPhone-Version unterscheidet sich in mehrfacher Hinsicht von allen anderen aktuellen iPhone-Modellen. Es ist kleiner, günstiger, sehr leistungsstark und setzt auf ein altes Gehäuse. Der Schritt war ein voller Erfolg, schließlich scheint sich das iPhone SE besser zu verkaufen als erwartet. Wie sieht aber die Zukunft dieses iPhone-Modells aus?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Parkopedia liefert Daten zu Parkplätzen

Parkplätze

Die Parkplatzdatenbank dient künftig als Quelle für Apples Kartendienst, sie soll weltweit Informationen zu 40 Millionen Parkmöglichkeiten bereitstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Hard Case Cover

iGadget-Tipp: Hard Case Cover ab 1.10 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

In vielen verschiedenen Farben erhältlich...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 27.7.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: PinPinBank (1,99 €, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: memoryIO (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Cactus Music (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Radio France FM (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: WhatsOn (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Solaborate Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: CRIMSON ROOM® DECADE Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dare to Play 2 (EN/DE/PL/RU) (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Candy Mania Star (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Chinese Ludo Forever - Chinese Aeroplane Chess (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: VideoPad Video Editor Free (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Silcrow (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Photo show - Movie Maker (Kostenlos*, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Vipor Plus - All in One Calendar and Contacts (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Boekhoudprogramma voor ZZP'ers (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltweite Parkplatzsuche: Apple Maps baut Parkopedia ein

Apple ist eine Kooperation mit Parkopedia eingegangen. Apple Maps profitiert weltweit.

Parkopedia ist eine Plattform, die die Parkplatzsuche erleichtert. 40 Millionen Parkplätze finden sich in der Parkopedia-Datenbank. Dies macht sich Apple nun zunutze und verbaut die Daten in 75 Ländern in Apple Maps.

Parkopedia

Im kleinen Rahmen gab es die Parkplatz-Infos schon in Apple Maps, dank Parkopedia wird jetzt aber erst ein richtiger Service daraus, von dem auch Nutzer hierzulande proftieren werden. Die Daten umfassen auch Bezahloptionen, Höhenangaben für Fahrzeuge, Öffnungszeiten und mehr.

Auch weitere Extras wie User-Bewertungen, günstigste Preise und Echtzeit-Parkplatz-Infos hat eine Parkopedia-Sprecherin gegenüber 9to5mac versprochen. Die Parkopedia-Anbindung wird ab sofort weltweit ausgerollt.

Parkopedia Parken Parkopedia Parken
(9)
Gratis (universal, 44 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Stickman Football“ von Djinnworks kostenlos laden

„Stickman Football“ von Djinnworks kostenlos laden

Zum zweiten Mal seit dem Release vor gut einem Jahr bietet das österreichische Entwicklerstudio Djinnworks Stickman Football (AppStore) kostenlos im AppStore an.

Normalerweise kostet das im Juli 2015 im AppStore erschienene Football-Spiel 0,99€, die ihr nun komplett sparen könnt. Zum Release lag der Preis sogar bei 1,99€.
Stickman Football iPhone iPad
Auch wenn Football hierzulande sicherlich nicht zu den populärsten Sportarten gehört, macht Stickman Football (AppStore) Spaß. Denn es vereinfacht das doch recht komplexe Spiel und führt zudem mit einem Tutorial gelungen ins Spiel ein. Die Steuerung wurde auf ein Steuerkreuz und ein bis zwei Buttons reduziert. In der Offensive dient dieser primär zum Pass, in der Defensive wechselt ihr den Spieler und tackled einen Gegenspieler.
Stickman Football iPhone iPad
Vor jedem Spielzug könnt ihr über ein kleines Menü entscheiden, ob ihr einen Lauf, einen kurzen oder einen langen Pass spielen wollt. Es gibt keine komplizierten Spielzüge und taktische Raffinessen, sondern primär nur diese 3 Optionen (abgesehen vom Fieldgoal), was die Sache auch für Einsteiger deutlich vereinfacht und verständlich macht. Spaßiges Football-Spiel, das ihr aktuell kostenlos auf eure iPhones und iPads laden könnt.

Der Beitrag „Stickman Football“ von Djinnworks kostenlos laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr aus der iPhone Kamera herausholen mit Pix

Die mobile Fotographie war noch nie auf einem derart hohen Niveau wie heute. Aktuelle Smartphones zahlreicher Hersteller können es bei guten Lichtverhältnissen fast schon mit professionellen Kameras aufnehmen.

Schwieriger wird die Sache schon bei Schnappschüssen, diese sind dann meist entweder unscharf, verwackelt oder zu dunkel. Und mal ehrlich, wir fotographieren mehr mit unserem iPhone als mit einem anderen Gerät. Die iPhone Camera App ist relativ simpel aufgebaut und liefert bei einer ruhigen Hand gute Ergebnisse, lässt aber keinen Spielraum für individuelle Einstellungen.

iphone kamera pix

Alles besser will die Microsoft Pix App von Microsoft machen. Die App ist als intelligente Kamera gedacht, die alle Einstellungen automatisch so einstellt, dass ein perfektes Bild geschossen wird. Ob sie in der Praxis wirklich bessere Ergebnisse liefert muss erst noch im Selbstversuch herausgefunden werden. Schön ist jedenfalls das Pix eine Art LifeFoto anbietet und das auch auf älteren iPhone & iPads, eine Funktion die eigenlich dem iPhone 6S vorbehalten ist. Was denkt ihr, kann Microsoft mehr aus der iPhone Kamera herausholen als Apple selbst?


The post Mehr aus der iPhone Kamera herausholen mit Pix appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Services: Umsatz wächst um 19 Prozent dank App Store und Apple Music

Apples Gesamtumsatz ist in den Monaten April bis Juni 2016 im Jahresvergleich gesunken. Auch die Gewinne und die iPhone-Verkaufszahlen sind erwartungsgemäß zurück gegangen. In einem Bereich ging es jedoch einen großen Schritt nach vorne. Die Rede ist von den Apple Services.

slider_apple_music_2

Apples Services: Umsatz wächst um 19 Prozent

Zu den Apple Services gehören Apples Internet-Services (App Store, Apple Music, iCloud etc.), Apple Care, Apple Pay, Lizenzierung und andere Services. Apple verbuchte bei den Services im Q3/2015 einen Umsatz von 5,028 Milliarden Dollar. Im Q3/2016 waren es 5,976 Milliarden Dollar. Ein Wachstum von satten 19 Prozent.

Tim Cook gab an, dass die App Store Umsätze sogar um 27 Prozent gesteigert werden konnten. Aber auch die Umsätze mit iCloud, Apple Care und Apple Music wachsen kontinuierlich. In den letzten 12 Monaten erwirtschaftete Apple mit seinen Services einen Umsatz von 23,1 Milliarden Dollar. Für das kommende Jahr erwartet man einen Service-Umsatz, der in der Höhe eines Fortune 100 Untenehmens liegt.

Darüberhinaus gab Apples Finanzchef Luca Maestri am gestrigen Tag an, dass immer mehr Kunden Geld im iTunes Store und App Store ausgeben, und der durchschnittliche Umsatz der Kunden so hoch wie nie zuvor sei. 11 Prozent des Apple Gesamtumsatzes werden durch Services generiert. Ein Jahr zuvor waren es 8 Prozent. Auch für die Zukunft erwartet deutliche Steigerungen beim Service-Umsatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dead Shell: Neues Roguelike-Rollenspiel im Retro-Gewand mit zufällig generierten Räumen

Mit Dead Shell ist ein neues Spiel für Dungeon Crawler- und RPG-Fans im App Store erschienen.

Dead Shell

Dead Shell, mit vollem Titel „Dead Shell: Roguelike RPG“ (App Store-Link), lässt sich für 2,99 Euro seit kurzem aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation auf iPhone oder iPad neben 93 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 6.0 oder neuer. Entgegen der Angabe in der App Store-Beschreibung existiert bereits eine komplette deutsche Lokalisierung für Dead Shell.

In Dead Shell bekommt man es als Mitglied einer Söldnertruppe mit allerhand fiesen Monstern in zufällig generierten Räumen zu tun: Als Befehlshaber eines Sturmtrupps soll man bis zur Siedlung Plutonia auf einem Doom-4-Planeten vorstoßen. Der Weg dorthin ist steinig, von jeder Menge hinterhältiger Kreaturen wie Maden, Zombies, Skorpionen, Spinnen und Ghouls gepflastert, aber auch mit nützlichem Equipment gestreut.

Dead Shell verzichtet auf In-App-Käufe

So gibt es eine Auswahl an Waffen wie Äxte, Motorsägen, Pistolen und Maschinengewehren, Munition, Batterien und andere hilfreiche Gegenstände, die dem Söldner das Leben in den vor jedem Level neu generierten Räumen deutlich erleichtern. Durch einfaches Antippen können Monster mit einem oder mehreren Angriffen besiegt werden – aber auch auf die eigene Gesundheit gilt es zu achten. Ist sie durch Gegenattacken aufgebraucht, ist die Partie beendet.

In einem Hauptquartier kann der Gamer die nach und nach freischaltbaren Charaktere mit Hilfe von im Kampf errungenen Münzen immer weiter upgraden und damit widerstandsfähiger machen. Erfolgreich bestandene Level ziehen zusätzliche Belohnungen mit sich, oft in Form von wertvollen Schatztruhen, in denen sich jede Menge Beute und neue Inhalte für das Spiel befinden. Verzichtet werden muss zum einen leider auf eine Game Center-Anbindung, aber erfreulicherweise auch auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung. Mit Dead Shell bekommt man also ein echtes Premium-Spiel in Form eines Retro-Dungeon Crawlers samt RPG-Elementen.

WP-Appbox: Dead Shell: Roguelike RPG (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Dead Shell: Neues Roguelike-Rollenspiel im Retro-Gewand mit zufällig generierten Räumen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit USB-C: DigiTimes spricht von MacBook Air-Upgrade

Shortnews: Laut DigiTimes soll ein kommendes MacBook Air Modell mit einem Anschluss des Typs USB-C ausgestattet werden. Das ist soweit folgerichtig. Erwähnenswert mutet allerdings an, dass das MacBook Air in diesem Zusammenhang offenbar in einer internen Notiz aufgetaucht ist. Immerhin verdichteten sich die Gerüchte auf ein Aus des Lineups im Zusammenhang mit dem normalen MacBook.

Currently, Apple has decided to adopt the USB Type-C interface for its MacBook Air, while Asustek Computer and Hewlett-Packard (HP) are upgrading one of their notebooks’ regular USB port to the Type-C. Lenovo, Acer and Dell are still evaluating the option

MacBook Air 12 Zoll

Die Zukunft des Airs ist aber weiterhin unklar. Letztes Jahr wurde dies schon heftig diskutiert. Ein Bericht aus Taiwan sprach damals vehement von der Weiterführung des Lineups: Das MacBook sei ein ultraportables Gerät, das es weiterhin nur in der Größe geben wird. Um ein Notebook für die breiten Massen zu etwas erschwinglicheren Preisen zu ermöglichen, soll Apple das MacBook Air weiter am Leben halten. Das Pro-Modell ist dann eben für professionelle Nutzer, die mehr Leistung abfordern.

Abwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Investitionen in Augmented Reality, „Pokemans“ zeigen, wie es geht

Pokemon TV App

Tim Cook hat gestern nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen abermals Gelegenheit gehabt, über sein Hobby zu philosophieren. Nachdem er auf den Erfolg von Pokémon GO angesprochen wurde, erklärte er, dass Apple mit Augmented Reality noch jede Menge vorhat. Und dass Pokémon GO alles richtig gemacht hat. Pika-Pika! Wer dem Conference Call gestern Abend gelauscht hat, (...). Weiterlesen!

The post Apple: Investitionen in Augmented Reality, „Pokemans“ zeigen, wie es geht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro kaufen, Apple Pencil für 108 Euro gratis dazu

Cyberport hat ein „Apple-Schnäppchen“ am Start. Es geht um iPad Pro und Apple Pencil.

Gestern Abend haben wir die Rabatt-Aktion schon vermeldet, der Run war groß. Noch gilt der Deal: Wer ein iPad Pro 9,7“ oder iPad Pro 12,9“ kauft, erhält einen Apple Pencil im Wert von 108,90 Euro gratis dazu (danke Michael).

So funktioniert es

iPad Pro 97


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikmarkt in Deutschland wächst dank Streaming-Angebote

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) hat seinen Halbjahresbericht 2016 vorgelegt. Demnach ist der Umsatz (Downloads, Streaming, Verkäufe auf CD, DVD, Blu-ray und Vinyl) mit Musik um 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Hauptverantwortlich für den Zuwachs waren Streaming-Dienste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erlös geht an Krebsstiftung: Apple I wird versteigert

Apple I Auktion

Auf der Auktionsplattform Charitybuzz kann man sich momentan eine wahre Rarität ersteigern: den Urgroßvater des Computers, einen Apple I.

Es war das Jahr 1976, welches den Beginn einer einzigartigen Ära, eines Konzerns einläutete, welche noch heute andauert. Denn in diesem Jahr war die „Garagenfirma“ Apple gegründet worden. Und deren erstes Produkt, worin so unglaublich viel Herzblut gesteckt wurde, war der Apple I, welcher noch im selben Jahr vorgestellt wurde.

Mittlerweile sind diese Ur-Computer eine echte Antiquität und diese wechselt meist für unvorstellbar hohe Summen den Besitzer. Auf der Auktionsplattform Charitybuzz wird momentan bis zum 25. August eines dieser Modelle versteigert. 100% des Erlöses gehen dabei an eine Krebsstiftung.

Ein besonderes Modell

Dieses Mal jedoch geht es um ein ganz außergewöhnliches Modell. Denn dieses 40 Jahre alte Gerät stammt aus der ersten Produktserie. Das bedeutet, dass dieser Computer „leere“ Leiterplatten beinhaltet, worauf die Komponenten erst noch händisch angelötet werden müssen. Kein Gerät dieser Serie stand bisher öffentlich zum Verkauf. Zudem gibt es auch nur 100 Geräte aus dieser Produktserie.

Millionenangebot wird erwartet

Im Preis enthalten sind der Computer ohne Gehäuse, BASIC-Disketten, ein Handbuch, sowie andere Dokumente. Der Schätzwert und somit auch der erhoffte Verkaufswert des Geräts liegt bei einer Million Dollar. Er soll sich in ausgezeichnetem Zustand befinden, doch ob er noch funktioniert ist unklar.

Der Erlös wird an die Leukemia and Lymphoma Society gespendet, welche finanzielle Unterstützung zur Erforschung von Blutkrebs und zur Betreuung von Erkrankten liefert.

Beitragsbild via

The post Erlös geht an Krebsstiftung: Apple I wird versteigert appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 Vorstellung: Angeblich im September oder Oktober

applewatchmodelleEine gute Weile ist die Apple Watch mittlerweile schon auf dem Markt und bei den kurzen Lebenszyklen, die Apple-Produkte normalerweise haben, kann man durchaus auch bei der Smartwatch sagen, dass es an der Zeit für eine neue Generation ist. Wie es jetzt bei „DigiTimes“ heißt, soll diese dann auch tatsächlich im September oder Oktober 2016 vorgestellt werden. Bisherigen Gerüchte zufolge
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (27.7.16)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Leg·end·ar·y Leg·end·ar·y
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Cradle of Egypt (Premium) Cradle of Egypt (Premium)
(165)
4,99 € Gratis (iPad, 214 MB)
Rune Gems Rune Gems
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(12)
2,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier
(8)
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Alice in Wonderland Puzzle Golf Adventures Alice in Wonderland Puzzle Golf Adventures
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 112 MB)
Stars Wheel Stars Wheel
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 22 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
Keine Bewertungen
8,99 € Gratis (iPad, 17 MB)
har•mo•ny 3 har•mo•ny 3
(10)
2,99 € Gratis (universal, 235 MB)
Last Horizon Last Horizon
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
The Abandoned The Abandoned
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 145 MB)
Power Hover Power Hover
(2)
3,99 € Gratis (universal, 86 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 60 MB)

Dont run with a plasma sword screen

Lost Socks: Naughty Brothers
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 514 MB)
.Decluster: Into the Bullet Hell
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(19)
2,99 € 0,99 € (universal, 439 MB)
Paranormal Agency (Full) Paranormal Agency (Full)
(14)
2,99 € Gratis (iPhone, 63 MB)
Paranormal Agency HD (Full) Paranormal Agency HD (Full)
(83)
4,99 € Gratis (iPad, 61 MB)
Sproggiwood Sproggiwood
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 138 MB)
Oddworld: Stranger's Wrath
(27)
2,99 € 0,99 € (universal, 687 MB)
Lums Lums
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Chop Chop Ninja Chop Chop Ninja
(15)
1,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Prune Prune
(11)
3,99 € 0,99 € (universal, 66 MB)
Ghosts of Memories Ghosts of Memories
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 299 MB)
Black Rainbow HD (Full) Black Rainbow HD (Full)
(6)
6,99 € 2,99 € (universal, 562 MB)
Angry Birds Angry Birds
(5)
0,99 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Weirdwood Manor Weirdwood Manor
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 313 MB)
San Juan San Juan
(40)
6,99 € 4,99 € (universal, 85 MB)
Formino Formino
(8)
2,99 € Gratis (universal, 4.9 MB)
Lost Socks: Naughty Brothers
(5)
4,99 € 0,99 € (universal, 514 MB)
Angularis - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit Angularis - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit
(1)
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 8 MB)
Bastion Bastion
(9)
4,99 € 0,99 € (universal, 560 MB)
DuckTales: Remastered
(59)
9,99 € 4,99 € (universal, 782 MB)
Empires II: What Would You Risk for World Conquest?
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 70 MB)
Stickman Soccer 2016 Stickman Soccer 2016
(1)
0,99 € Gratis (universal, 94 MB)
Train Conductor 2: USA
(3)
2,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Tofu Go! Tofu Go!
(1)
0,99 € Gratis (universal, 3.2 MB)
Gangfort - Online 2D Platformer Shooter Gangfort - Online 2D Platformer Shooter
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 63 MB)
Comblosion Comblosion
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
3,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Mika Mika's Treasure 2
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 88 MB)
APOC-X APOC-X
(5)
2,99 € Gratis (universal, 84 MB)
The Little Fox The Little Fox
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 113 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Plumbs Plumbs
(8)
0,99 € Gratis (universal, 22 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.7.16)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Super Calendar Super Calendar
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (iPhone, 8.6 MB)
RushPlayer RushPlayer
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 20 MB)
inShort inShort
(3)
5,99 € 2,99 € (universal, 22 MB)
Business Card Reader Plus : Visitenkarten scannen, mit OCR erkennen ...
Keine Bewertungen
39,99 € 3,99 € (universal, 55 MB)
FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG
(3)
39,99 € 3,99 € (universal, 24 MB)
Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Basic mit Sprachausgabe Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Basic mit Sprachausgabe
(2)
15,99 € 2,99 € (universal, 179 MB)
Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe Englisch <-> Deutsch Wörterbuch Standard mit Sprachausgabe
(33)
29,99 € 3,99 € (universal, 187 MB)
PocketMoney - checkbook, budgets, expenses PocketMoney - checkbook, budgets, expenses
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 11 MB)
WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia
(2)
5,99 € 3,99 € (universal, 23 MB)

WikiLinks 3

SharpScan Pro + OCR: Blitzschnell unterwegs mehrseitige ...
(5)
6,99 € 2,99 € (universal, 25 MB)
Die Nebenbei-Diät - Schlank werden für Zwischendurch Die Nebenbei-Diät - Schlank werden für Zwischendurch
(34)
5,99 € 0,99 € (universal, 26 MB)
Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget
(3)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 38 MB)
Launch Center Pro for iPad Launch Center Pro for iPad
(1)
3,99 € 2,99 € (iPad, 41 MB)
Overview Calendar Overview Calendar
(1)
3,99 € 1,99 € (universal, 25 MB)
Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA HD Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA HD
(13)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1477 MB)
Brigitte Fitness YOGA Brigitte Fitness YOGA
(99)
5,99 € 3,99 € (universal, 1514 MB)
Brigitte Fitness Intensiv-Workout HD Brigitte Fitness Intensiv-Workout HD
(31)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1252 MB)
Brigitte Fitness Intensiv-Workout Brigitte Fitness Intensiv-Workout
(2)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 793 MB)
Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA
(8)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 960 MB)
Brigitte Fitness Fit in 4 Wochen Brigitte Fitness Fit in 4 Wochen
(4)
5,99 € 3,99 € (universal, 1370 MB)
Brigitte Fitness - Power Yoga Brigitte Fitness - Power Yoga
(7)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 826 MB)

Foto/Video

ACDSee ACDSee
(4)
2,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Spark Kamera – Brillante Videos aufnehmen, bearbeiten und mit ... Spark Kamera – Brillante Videos aufnehmen, bearbeiten und mit ...
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 19 MB)

Musik

Skram - Electronic Music Maker Skram - Electronic Music Maker
(3)
4,99 € Gratis (iPad, 35 MB)
AmpliTube AmpliTube
(1)
19,99 € 12,99 € (iPhone, 568 MB)
KORG iELECTRIBE for iPad KORG iELECTRIBE for iPad
(4)
19,99 € 9,99 € (iPad, 35 MB)
KORG iM1 KORG iM1
(2)
29,99 € 14,99 € (iPad, 86 MB)
KORG iPolysix for iPad KORG iPolysix for iPad
(5)
29,99 € 14,99 € (iPad, 34 MB)
KORG iKaossilator KORG iKaossilator
(6)
19,99 € 9,99 € (universal, 37 MB)

Kinder

Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 240 MB)
Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 63 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gegenwind für Apple Pay: Nach der Schweiz nun auch in Australien

GeldWährend die hiesige Bankenlandschaft keine Gelegenheit auslässt, ihr grundsätzliches Interesse an Apple Pay zu bekunden – Branchentenor: „Wir warten aktuell auf Apple“ – stößt die Einführung des kontaktlosen Bezahlsystems in anderen Ländern auf Kritik. Nachdem die Schweizer Verbraucherschützer der „Stiftung für Konsumentenschutz“ bereits Anfang Juli eine Klage bei der Wettbewerbskommission eingereicht und Apple ein marktbeherrschendes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay 2016: Nutzerzahlen steigen rapide

Apple Pay 2016: Nutzerzahlen steigen rapide auf apfeleimer.de

Während es in puncto Hardware für Apple in Q2 2016 eher verhalten lief, waren die einzelnen Apple-Dienste dagegen durchaus gefragt. Unter anderem konnte CEO Tim Cook sehr gute Neuigkeiten in [...]

Der Beitrag Apple Pay 2016: Nutzerzahlen steigen rapide erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weiterhin an Augmented Reality interessiert

Tim Cook ist ja bekanntermaßen schon lange ein Fan von Augmented Reality. Das konnte man nicht nur an den zahlreichen Untenehmensübernahmen erkennen, das hat er auch schon mehrfach selbst gesagt. Zuletzt gestern bei Investoren-Meeting nach der Verkündung der Quartalszahlen.

Pokémon zeigt, wie es geht

Im Conference Call mit Investoren und Journalisten hat Apple-Chef Tim Cook heute Nacht noch einmal darauf hingewiesen, das Augmented Reality in Zukunft eine große Rolle spielen wird. Apple sei – „langfristig“ – dick im Geschäft, was das angeht. Die Frage kam auf, als Cook zu Pokémon GO befragt wurde.

„Pokémans“, wie Cook sie nannte, sei ein Musterbeispiel dafür, was mit innovativen Apps geschieht. Der App Store habe dafür eine große Hilfe geleistet, denn er ermögliche es, dass Entwickler nur einen Knopf drücken müssen und die App ist weltweit verfügbar (Entwickler wissen, dass gerade das nicht immer so einfach ist – aber das ist eine andere Geschichte).

Dennoch sei Apples Priorität momentan, sicherzustellen, dass Apple-Produkte gut funktionieren und geeignet sind für neue Ideen wie Pokémon GO. Das sei auch der Grund, warum man gerade so viele iPhone-Besitzer auf der Straße sieht, die Pokémon fangen. Allerdings scheint auch Apple Gefallen an Augmented Reality zu finden, denn wie Tim Cook anmerkt, hat sein Unternehmen schon viel in die Technologie investiert und wird das auch weiterhin tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Osram Lightify: Sicherheitsleck bei iPhone gesteuerten Lampen (UPDATE)

Die Experten von Rapid7 haben ein Sicherheitsleck bei den Osram-Lightify-Lampen entdeckt.

Auch wir haben schon häufiger über die iPhone gesteuerten smarten Lampen berichtet. Laut den Sicherheitsforschern von Rapid7 ist es möglich, über die Lampen unberechtigten Zugriff auf Heimnetzwerke, in denen Osram-Lightify-Systeme eingebunden sind, zu erlangen.

Osram Lightify

Unter anderem könnte das WLAN-Passwort auf diese Weise ausspioniert werden. Innerhalb von Minuten oder Stunden sei das nur 8-stellige Passwort zu knacken. Auch könnten Hacker von außen die Kontrolle über das Produkt übernehmen.

Osram-Lampen auch mit Philips Hue kompatibel

Osram-Lampen sind nicht nur mit dem eigenen Osram-System, sondern auch mit Philips Hue und anderem smartem Zubehör, das ZigBee-Protokolle unterstützt, kompatibel.

Laut Rapid7 ist Osram die Sicherheitslücke bekannt. Ein Update sei schon in Planung, aber noch nicht veröffentlicht worden.

Update 27. Juli.

Osram hat uns folgendes Statement zukommen lassen:

„Osram hat den Test auf Sicherheitslücken, den Mitarbeiter des Security-Spezialisten Rapid7 an Lightify-Produkten vorgenommen haben, unterstützt. Die Ergebnisse aus der Sicherheitsanalyse von Rapid7 wurden von Osram analysiert – das Unternehmen hat daraus eine Risiko-gewichtete Patch-Strategie entwickelt. Die wichtigsten Lücken werden bereits mit dem nächsten Versionsupdate, das für den August geplant ist, beseitigt.

Einige der von Rapid7 hervorgehobenen Sicherheitslücken haben ihren Ursprung im ZigBee-Protokoll, welches nicht von Osram stammt. Wir befinden uns in fortlaufender Abstimmung mit der ZigBee-Allianz bezüglich der bekannten und auch neu entdeckten Sicherheitslücken des Protokolls und teilen die Ergebnisse entsprechend.“

Lightify Lightify
(25)
Gratis (iPhone, 31 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offline-Navi-App im Video: Aus HERE wird HERE WeGo

Die Offline-Navi-App HERE hat sich in HERE WeGo umbenannt und sich ein neues Motto zulegt.

„The ultimate urban mobility compagnion“ bietet seit geraumer Zeit bereits weltweite Offline-Karten, die zum Beispiel im Urlaub praktisch sind. Ab sofort liegt der Fokus noch mehr auf urbaner Mobilität.

Here WeGo

Neu ist die tiefere Integration von Taxi-Services und Carsharing-Angeboten, zum Start vor allen in Großstädten. Car2Go ist der erste Partner. Auch das Fahrrad-Fahren erleichtert Euch HERE WeGo.

Turn-by-Turn-Navigation in 130 Ländern

Der öffentliche Nahverkehr samt Infos steht für 1200 Städte weltweit bereit. Die Turn-by-Turn-Navigation klappt schon in 130 Ländern. Insgesamt gibt es Kartenmaterial für 150 Länder.

Ihr bekommt zudem Taxi-Plätze und Parkplätze in Eurer Nähe angezeigt. Geschätzt werden Routenzeit und Kosten. In 55 Ländern ist Live-Traffic implementiert. Und in den nächsten Wochen werden alle Funktionen der iOS- und der Android-Version aufs gleiche Level gebracht.

Und hier das Video zur App </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitale Brieftasche: Australische Banken wollen Zugriff auf iPhone-NFC

Apple Pay

Nach Schweizer Verbraucherschützern haben nun Banken dem iPhone-Hersteller wettbewerbsschädigendes Verhalten vorgeworfen, da nur Apple Pay den NFC-Chip des iPhones nutzen darf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie mit 7 Prozent im Plus

Bereits im gestrigen nachbörslichen Handel stieg der Kurs der Apple-Aktie kurz nach der Bekanntgabe der jüngsten Geschäftszahlen des Unternehmens sprunghaft in die Höhe. Diesen Anstieg konnte das Papier halten und öffnete heute an der New Yorker Technologiebörse NASDAQ mit einem Plus von knapp sieben Prozent.

Aktuell, gut eineinhalb Stunden nach dem Handelsbeginn, notiert AAPL bei gut 103 US-Dollar. Dies entspricht einem Plus von gut 6.5 US-Dollar bzw. 6.75 Prozent gegenüber dem gestrigen Schlusswert.

Apple musste gestern den zweiten Umsatzrückgang in Folge bekannt geben — und kündigte gleichzeitig an, dass auch im laufenden Quartal mit einem Wachstumsminus gegenüber dem Vorjahresquartal zu rechnen ist. Die Analysten rechneten im Vorfeld der gestrigen Quartalszahlen-Bekanntgabe aber mit schlechteren Zahlen als sie Apple präsentierte. Insbesondere im Dienste-Segment konnte Apple schöne Wachstumszahlen präsentieren. Auch beim iPad erreichte das Unternehmen erstmals seit mehreren Quartal wieder ein Umsatzplus gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Glaube in die Apple-Optionen ist deshalb, und auch im Hinblick auf den Herbst und die anstehenden neuen Produkte, wieder erstärkt. Verschiedene Analysten empfehlen deshalb wieder den Kauf des Papiers.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Apple holt ehemaligen Hardwarechef Bob Mansfield für "Project Titan" aus dem Ruhestand

Interessante Entwicklungen im Apple-Management beobachtet derzeit das Wall Street Journal. In einem Bericht heißt es, dass der ehemalige Apple-Hardwarechef Bob Mansfield, der offiziell 2012 in Ruhestand ging, wieder für das Unternehmen tätig ist. Der etwa 57-jährige – genaues Geburtsdatum ist nicht bekannt – wird demnach das noch geheime Elektroauto-Projekt "Project Titan" leiten.

Apple...

WSJ: Apple holt ehemaligen Hardwarechef Bob Mansfield für "Project Titan" aus dem Ruhestand
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenig überraschend: Apple Watch 2 soll im September oder Oktober erscheinen

Eigentlich hätte es nicht noch einmal einer gesonderten "Bestätigung" bedurft, dass Apple die zweite Generation seiner Apple Watch im Herbst, also im September oder Oktober auf den Markt bringen wird. Dennoch sehen sich die Kollegen der DigiTimes (via MacRumors) berufen, ihre Quellen in der Zuliefererkette zu bemühen und ihnen noch einmal genau diese Information zu entlocken. Nun denn, sehen wir es als weiteres Puzzleteil, welches sich langsam zu einem Bild fügt. Allerdings geht der Bericht vor allem auch auf die sinkende Nachfrage nach Tablets und Wearables ein, unter der auch Apple zu leiden hat. Aus diesem Grunde sollen die georderten Stückzahlen für solche Produkte derzeit auch eher konservativ bemessen ein.

Wenn die neue Apple Watch dann auf den Markt kommt, soll sich wohl vor allem unter der Haube etwas tun, während die äußere Form wohl weitestgehend bestehen bleibt. Manch einer hatte in der Vergangenheit auch bereits von einem s-Upgrade für die Apple Watch gesprochen. Konkret soll es wohl Verbesserungen bei der Akkulaufzeit, einen schnelleren Chipsatz, sowie möglicherweise integriertes GPS und ein Mobilfunkmodul geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fuel – Tankstellen Finder mit Kraftstoff, Kilometer und Wirtschafts Rechner & Kraftstoffverbrauch

Du willst wissen, wie viel Treibstoff dein Auto verbraucht? Welche Sprit-Kosten für die bevorstehende Reise anfallen? Oder einfach in Erfahrung bringen, was dich dein Auto über bestimmte Zeiträume kostet?

Das kannst du schnell und einfach mit Fuel berechnen. 

Du brauchst lediglich dein gewünschtes Fahrzeug anlegen, deinen Kilometerstand sowie deine getankte Menge und den Preis eintragen. Und schon wirst du mit nur einem Klick eine aktuelle Übersicht über deinen Verbrauch und deine Kosten erhalten.

Gesamt- und Differenzkilometer zur letzten Tankfüllungen sind möglich, sodass der genauen Kostenerfassung – pro Kilometer oder pro Jahr – nichts mehr im Wege steht. 

Die App ermöglicht es, auch Diagramme für den Verbrauch und die Preise aufzustellen. Sie ist einfach bedienbar und mit einem übersichtlichen Menü ausgestattet.

Du fragst dich, wo sich die nächste Tankstelle befindet und wo du am günstigen tanken kannst? Mit Fuel kein Problem! Im Radius von 1 km bis 25 km und unter der Auswahl des gewünschten Kraftstoffes (Super, E10, Diesel) zeigt dir die App alle umliegenden Tankstellen an. Zu dem kannst du zwischen einer Sortierung nach Preis und Strecke wählen. Dir wird somit nicht nur das schnelle Finden von Tankstellen in der Nähe ermöglicht, sondern auch das preiswerte Tanken. 

Features auf einen Blick:
• Tankstellensuche
• Anpassung der Einheiten auf das gewünschte Format
• Statistiken/Diagramme zu Verbrauch, Spritpreisen und Fahrzeugkosten
• problemloses verwalten mehrerer Autos

WP-Appbox: Fuel - Tankstellen Finder mit Kraftstoff, Kilometer und Wirtschafts Rechner & Kraftstoffverbrauch (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.7.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Tempodo Tempodo
(1)
4,99 € 2,99 € (7.7 MB)

Tempodo Screen

Memory Cleaner Memory Cleaner
(1)
5,99 € Gratis (1 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
2,99 € Gratis (1.2 MB)
Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(6)
4,99 € Gratis (0.5 MB)
Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
(25)
19,99 € 4,99 € (5.7 MB)
NepTunes - music controller and scrobbler for iTunes and Spotify NepTunes - music controller and scrobbler for iTunes and Spotify
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (3 MB)
Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ... Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ...
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.8 MB)
Backup Guru LE Backup Guru LE
(4)
3,99 € Gratis (1.7 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(2)
19,99 € 9,99 € (8 MB)

Spiele

Paranormal Agency Paranormal Agency
(2)
4,99 € Gratis (89 MB)
Capitalism 2 Capitalism 2
(3)
7,99 € 3,99 € (72 MB)
Dark Athena Dark Athena
(2)
7,99 € 3,99 € (7105 MB)
Victoria 2 Heart of Darkness Victoria 2 Heart of Darkness
(2)
7,99 € 4,99 € (389 MB)
Defense Grid Defense Grid
(2)
4,99 € 3,99 € (462 MB)
FlatOut 2 FlatOut 2
(7)
3,99 € 1,99 € (2677 MB)
Victoria 2 A House Divided Victoria 2 A House Divided
Keine Bewertungen
7,99 € 2,99 € (349 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(4)
9,99 € 6,99 € (405 MB)
Lords of Xulima Lords of Xulima
(2)
19,99 € 8,99 € (1456 MB)
GRID™ GRID™
(33)
24,99 € 9,99 € (6989 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(88)
19,99 € 4,99 € (8169 MB)
Zombie Quest - Mastermind the hexes! Zombie Quest - Mastermind the hexes!
(3)
9,99 € 2,99 € (23 MB)
DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
(22)
29,99 € 8,99 € (8618 MB)
The Sims™ 2: Super Collection
(25)
29,99 € 14,99 € (7183 MB)
The Legend of Maya The Legend of Maya
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (45 MB)
The Legend of Atlantis The Legend of Atlantis
(2)
9,99 € 1,99 € (37 MB)
The Legend of Rome The Legend of Rome
(1)
9,99 € 1,99 € (49 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(21)
8,99 € 5,99 € (729 MB)
Get Fiquette Get Fiquette
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (28 MB)
XCOM 2 XCOM 2
(8)
49,99 € 34,99 € (26607 MB)
The Great Fusion The Great Fusion
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (195 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(21)
14,99 € 5,99 € (729 MB)
Wasteland 2: Director's Cut
(3)
39,99 € 29,99 € (9449 MB)
Wasteland 2: Director's Cut
(3)
39,99 € 29,99 € (9449 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Umsatz in China sinkt um 33 Prozent

Apple: Umsatz in China sinkt um 33 Prozent auf apfeleimer.de

Die Bekanntgabe der Quartalszahlen für das Q2 2016 Apples liegt mittlerweile hinter uns, und große Überraschungen gab es nicht zu vermelden. Für Apple ging es in puncto Umsatz und Verkaufszahlen [...]

Der Beitrag Apple: Umsatz in China sinkt um 33 Prozent erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Microsoft Pix, „besser als Shot on iPhone“

Mit Pix hat Microsoft eine neue intelligente Kamera-App für iPhone und iPad gratis veröffentlicht.

Pix steht bei unserer heutigen App des Tages natürlich für Pictures/Bilder. Diese sollen besser aussehen als „Shot on iPhone“ – sagt Microsoft.

Dazu analysiert die App die Ergebnisse Eurer Serienaufnahme automatisch und stellt das beste Foto bereit. Natürlich bekommt Ihr auch viele weitere Einstellungs-Tools für Fotos und Videos – wie Filter – an die Hand.

Microsoft Pix

Inspiriert von Apples LivePhotos bietet das minimalistisch gehaltene Pix ein ähnliches Feature und will auch mit Hyperlapse-Aufnahmen bei Videos punkten. Microsoft Pix greift auf Wunsch auch auf Eure Bibliothek zu. Die App bietet ansonsten die üblichen wichtigen Teilen-Funktionen.

Mehr Details zur Entwicklung und Features der App verrät Microsoft hier. Die einfache Handgabe und die guten Ergebnisse haben uns beim ersten Antesten überzeugt. „Besser als Shot on iPhone“ halten wir dann aber doch für ein Gerücht.

Microsoft Pix Microsoft Pix
(5)
Gratis (universal, 73 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überraschender Optimismus: Apple-Aktie steigt nach Conference Call

Apple Aktie Geld Quartalszahlen Quartalskonferenz Umsätze Thumb

Für gewöhnlich wird die Apple-Aktie nach einer Quartalsbilanz von den Anlegern abgestraft, ganz gleich wie gut die Zahlen sind. Diesmal gibt es hier anscheinend eine Überraschung.

Die Apple-Aktie honoriert die gestrigen Quartalszahlen relativ deutlich. Sie hat die magische Grenze von 100 Dollar übersprungen. Sie stieg um 7,12% auf aktuell 103,57 Dollar. Grund für dieses doch eher überraschende Plus könnte die Erleichterung der An leger sein, dass Apple von einem weiterend eutlichen Minus verschont blieb. Die Quartalszahlen fielen ziemlich exakt so aus, wie sie von Branchenbeobachtern erwartet worden waren.

Analystenoptimismus ist zurück

Zuletzt hatten immer wieder Finanzanalysten das Wort ergriffen und Anlegern von einem Investment in Apple-Aktien abgeraten. Zu perspektivlos das Unternehmen, zu schlecht die letzten Zahlen. Dieser Trend scheint sich für den Moment umzukehren. Verschiedene internationale Großbanken heben ihr Kursziel wieder an, Credit Suisse sogar auf rund 150 Dollar. Die Kriegskasse von Apple ist indes weiter gut gefüllt: 231 Milliarden Dollar hat Cupertino auf der hohen Kante.

The post Überraschender Optimismus: Apple-Aktie steigt nach Conference Call appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Dienstleistungen könnten 2017 ein Fortune-100-Unternehmen sein

Auch wenn es bei Apple mit der Hardware derzeit nicht so läuft, funktionieren wenigstens die Dienstleistungen. Dieser Geschäftsbereich hat bei den Quartalszahlen für das Juni-Quartal für einen Lichtblick gesorgt – und Tim Cook hat dem noch eins draufgesetzt. Seiner Meinung nach wächst das Segment weiter. Services könnten in die Fortune 100 Dienstleistungen – das ist (...). Weiterlesen!

The post Apple: Dienstleistungen könnten 2017 ein Fortune-100-Unternehmen sein appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store in Mexiko: Apple plant Push in Lateinamerika

Apple Store in Mexiko: Apple plant Push in Lateinamerika auf apfeleimer.de

Bereits im Januar 2016 haben wir darüber berichtet, dass Apple auf der Suche nach Mitarbeitern in Mexiko ist. Schnell wurden die ersten Gerüchte rund um einen Apple Store in Mexiko [...]

Der Beitrag Apple Store in Mexiko: Apple plant Push in Lateinamerika erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pix: Microsofts neue Foto-App setzt auf künstliche Intelligenz

Pix FLaut Microsoft liegen die Zeiten, in denen ihr eure Foto-Apps für den perfekten Schnappschuss manuell konfigurieren musstet, hinter uns. Zukünftig drückt ihr nur noch auf den Auslöser und lasst euch dann von der geballten Intelligenz eurer Kamera-App überraschen, die sich an eurer Stelle um den perfekten Moment, die perfekte Ausleuchtung und das perfekte Lächeln gekümmert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Homebutton: Haptisches Feedback statt dem Klick?

goldenes-iphone-6sAuch zum iPhone 7 gibt es nach und nach mehr Gerüchte und die neuesten befassen sich nun wieder einmal mit dem Homebutton des Devices. „Macotakara“ will dazu nun erfahren haben, dass der physikalische Button, wie man ihn im iPhone 6S noch integriert hat, beim Nachfolger durch ein 3D-Touch-Element mit haptischem Feedback ersetzt werden soll. Schon das iPhone 6S sollte Gerüchten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Telekom-Kunden: Zeitschriften-Flatrate Readly 3 Monate gratis nutzen

Im “Mega-Deal der Woche” verschenkt die Telekom 3 Monate kostenfreien Zugriff auf die Zeitschriften-Faltrate Readly.

readly

Die Zeitschriften-Flatrate Readly (App Store-Link) hat sich wirklich gemausert. Mittlerweile bekommt man über die App für iPhone und iPad unbegrenzten Zugriff auf 1500 Zeitschriften mit 30.500 Ausgaben, darunter viele bekannte deutsche Publikationen. Unter anderem mit dabei sind Auto, Motor und Sport, Bravo, Connect, Cosmopolitan, Gamestar, Intouch, MacLife, Macwelt, Closer, Hörzu und viele mehr.

Readly läuft auf iPhone und iPad mittlerweile sehr flüssig. Besonders gut gefällt uns, dass man Zeitschriften direkt lesen kann, während die komplette Ausgabe im Hintergrund weiter geladen wird. Basis-Funktionen wie Lesezeichen und Favoriten sind natürlich ebenso an Bord wie einige interessante Extras. So kann man beispielsweise komplette Seiten per E-Mail teilen. Seit einem der letzten Updates können auch verfügbare Kreuzworträtsel und Sudokus direkt in der App gelöst werden.

Exklusiv für Telekom-Kunden, und diesmal wirklich ausschließlich für Telekom-Kunden, gibt es die ersten drei Monate geschenkt. Dazu müsst ihr euch auf dieser Sonderseite mit eurer Handynummer registrieren und zwar als Neukunde. Wer den Deal direkt mit dem Smartphone abschließt, umgeht die Eingabe der Handynummer, muss dafür aber auch im Telekom-Mobilfunknetz eingeloggt sein. Bestandskunden von Readly können an dieser Aktion nicht teilnehmen. Die Gratis-Monate werden dabei direkt in euren Vertrag eingebucht, wer den Dienst nach den drei Gratis-Monaten nicht mehr nutzen möchte, muss ihn kündigen. Zudem verschenkt die Telekom 150 MB zusätzliches Datenvolumen je Kalendermonat.

So funktioniert der Deal:

  1. Klicken Sie auf “Deal aktivieren” um zur Buchungsseite zu gelangen.
  2. Trennen Sie auf Ihrem Mobilgerät die WLAN-Verbindung und klicken Sie auf “Deal aktivieren”. Ihre Handynummer wird automatisch erkannt. Als PC-Nutzer authentifizieren Sie sich komfortabel über Ihre Handynummer.
  3. Alle Infos zum Deal werden Ihnen noch einmal in der Übersicht angezeigt. Klicken Sie auf “Weiter”.  
  4. Legen Sie nun Ihr Readly Konto mit Emailadresse und Passwort an und klicken Sie auf “Konto erstellen”.
  5. Anschließend laden Sie sich einfach die Readly App im Apple oder Google Play Store herunter und melden sich mit Ihrem eben erstellten Konto an.

WP-Appbox: Readly: Die Magazin Flatrate (Kostenlos*, App Store) →

Einlösebedingungen: Das Angebot ist bis einschließlich 2.8.2016 gültig und kann ausnahmslos für Telekom Mobilfunk und MagentaEINS Kunden Telekom SIM-Karte und Readly Neukunden garantiert und ausschließlich über www.telekom.de/megadeal eingelöst werden. Die Einlösung erfolgt ausschließlich über den auf www.telekom.de/megadeal gezeigten Link zur Readly-Aktionsseite. Mit der Einlösung erfolgt die Buchung der Option „Digitaler Zeitschriftenkiosk“ zu Ihrem Telekom Mobilfunktarif. Die Telekom schenkt Ihnen die ersten drei Monate Readly-Nutzung, danach kostet die Option 9,99 €/Monat und so sparen Sie 2 x 9,99€ (der erste Monat Readly ist auch außerhalb des Mega-Deals kostenlos nutzbar). Die Option ist täglich zum Ende des Kalendermonats kündbar. Der Kunde erhält außerdem ein zusätzliches Datenvolumen von 150 MB je Kalendermonat für die Nutzung aller mobilen Anwendungen.

Der Artikel Für Telekom-Kunden: Zeitschriften-Flatrate Readly 3 Monate gratis nutzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Ticket löst Sky Online ab: Tagestickets ab 9,99 Euro – Kooperation mit o2

Vor zwei Tagen stellte Sky das neue „Sky Ticket“ vor. Sky Ticket löst Sky Online ab und bietet ohne Vertragsbindung sofortigen Zugang zum Sky Programm auf verschiedenen Endgeräten. Es gibt flexible Tages-, Wochen- und Monatstickets. Los geht es ab 9,99 Euro.

sky_ticket

Sky Ticket ist da

Sky Ticket bietet den flexiblen Einstieg zum Sky Programm. Das Entertainment Monatsticket bietet für 9,99 Euro die größten Serienhits, eine umfassende Auswahl ganzer Serienstaffeln von der ersten bis zur letzten Episode, Kinderprogramme, Dokumentationen und Sportnachrichten. Mit dem Cinema Monatsticket für 14,99 Euro seht ihr die neuesten Blockbuster in Erstausstrahlung. Sky bewirbt mehr als 20 Erstaustrahlungen pro Monat. Sportfans haben die Wahl zwischen dem Supersport Tagesticket (9,99 Euro), Wochenticket (14,99 Euro) und Monatsticket (29,99 Euro) für das komplette Sky Live-Sport- und Bundesliga-Angebot.

Sky Deutschland und Telefónica Deutschland kooperieren

Sky Deutschland und Telefónica Deutschland kooperieren, so dass ihr Sky Tickets auch bei o2 erhaltet. Los geht es im Januar 2017 mit dem Start der Bundesliga-Rückrunde.

Markus Haas, Chief Operating Officer von Telefónica Deutschland: „Fußball ist Deutschlands Volkssport und TV-Ereignis Nummer eins, Sky der Marktführer im Pay-TV – das passt perfekt zum Anbieter mit den meisten Mobilfunkkunden. Kunden wollen Inhalte jederzeit, überall, benutzerfreundlich und in hoher Qualität.Wir haben für sie die besten digitalen Lösungen zu Top-Konditionen.“

Sky Tickets sind nicht gerade ein Schnäppchen, allerdings erhaltet ihr volle Flexibilität und so können wir uns gut vorstellen, dass man beispielsweise ein Fuball-Wochenende mit Freunden verbringt und sich das Supersport Tagesticket oder Wochenticket hin und wieder zulegt. Inwiefern die Kooperation zwischen o2 und Sky beide Unternehmen entscheidend nach vorne bringt, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Tim Cook blickt positiv auf Verkaufszahlen

Apple iPhone 7: Tim Cook blickt positiv auf Verkaufszahlen auf apfeleimer.de

Während der Bekanntgabe der Quartalszahlen hat sich Tim Cook auch in Bezug auf das Apple iPhone 7 geäußert. Und zwar insofern, dass der Apple-CEO positive Anzeichen sieht, die für hohe [...]

Der Beitrag Apple iPhone 7: Tim Cook blickt positiv auf Verkaufszahlen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Fotos eines angeblichen iPad Pro 2 tauchen auf

vermeintliches-ipad-pro-2Im November des vergangenen Jahres ist das iPad Pro mit seinem 12,9 Zoll Display initial auf den Markt gekommen und wie man es aus der Apple-Gerüchteküche gewohnt ist, ranken sich nun bereits die ersten Gerüchte um den Nachfolger durch das Netz. So sind nun laut einem Artikel von „Appleinsider“ erste Bilder aufgetaucht, die das iPad Pro 2 zeigen sollen. Wie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Apples Dienstleistungen werden 2017 einem Fortune 100-Unternehmen entsprechen

Heute Nacht stand Apple – vor allen in Person von Tim Cook – Investoren und Journalisten noch Rede und Antwort, was Fragen zum Unternehmen angeht. Dabei hat Cook verraten, dass sich der Dienstleistungsbereich von Apple so toll entwickelt, dass er schon 2017 als Fortune 100 Unternehmen durchgehen könnte.

Services laufen gut

Auch wenn Apple eigentlich ein Hardware-Unternehmen ist, sind es die Dienstleistungen, die aktuell am besten laufen und neue Rekorde einfahren. Speziell der App Store läuft so gut, dass das Apple eine Erwähnung in der Pressemitteilung wert war. Im anschließenden Conference Call, den die Apple-Führungsetage mit Investoren und Journalisten abgehalten hat, erklärte Apple-Chef Tim Cook, dass die Dienstleistungen allein im kommenden Jahr ein Fortune-100-Unternehmen sein könnten.

Die Dienstleistungen umfassen sämtliche Umsätze, die nicht mit physischen Produkten erwirtschaftet werden. Dazu zählt iTunes, iCloud, Apple Music, Apple Care und die verschiedenen App Stores. In dem Segment hat Apple ein Plus von 19% gegenüber dem Vorjahresquartal erreicht und 6 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Laut Tim Cook soll der Trend weiter anhalten. Im nächsten Jahr würde allein der Dienstleistungsbereich so viel Umsatz machen, dass er in die Fortune 100 aufgenommen würde, wäre er ein eigenes Unternehmen.

Damit versuchte Cook auch die Investoren zu beruhigen, denen ein bisschen auf den Magen schlug, dass Geräte wie das iPhone keine neuen Rekorde mehr aufstellen. Er erklärte, dass die weite Verbreitung der aktiv genutzten Geräte maßgeblich für den Erfolg der Dienstleistungen verantwortlich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bulb Boy: neues Point-and-Click-Horror-Adventure als Premium-Download

Bulb Boy (AppStore) ist ein neues Point-and-Click-Horror-Adventure, das ihr seit einigen Tagen für 2,99€ als Premium-Download auf eure iPhones und iPads laden könnt. Wir möchten euch die Universal-App gerne genauer vorstellen.

Im Spiel schlüpft ihr in die Rolle des kleinen Bulb Boy, der eigentlich friedlich mit seinem Opa vor dem Fernseher sitzt. Opa schläft ein und so macht sich der kleine alleine auf ins Bett. Mitten in der Nacht wacht er in einem Alptraum auf und muss feststellen, dass Opa Petrolin und der Mottenhund verschwunden sind und überall im Bulbhaus schreckliche Monster lauern. Die Mission ist klar: allen Mut zusammennehmen und die Familie retten!
Bulb Boy iOS
Wobei so gruselig ist es dann doch nicht, knifflig aber durchaus. In typischer Point-and-Click-Adventure-Manier lasst ihr den kleinen Bulb Boy durch die vielen verschiedenen Räume und Umgebungen laufen. Per Taps auf Gegenstände interagiert ihr mit ihnen. So könnt ihr diese in euer Inventar aufsammeln oder andere Dinge mit ihnen anstellen, um ein Rätsel nach dem anderen zu lösen.

Kein Grund zum Fürchten

Zunächst gilt es dem Opa die Zähne klauen, eine riesige Spinne mit Insekten bestechen, den Kopf des kleinen Helden abschrauben, um über Kronleuchter Monster zu überwinden… Stopp – natürlich wollen wir euch noch nicht zu viel verraten über das Spiel, schließlich sollt ihr selbst knobeln.
Bulb Boy iOS
Bulb Boy (AppStore) ist ein mit viel Liebe zum Detail umgesetztes Point-and-Click-Adventure. Als ein wirklich Horror-Adventure würden wir das Spiel nicht bezeichnen. Ja, Kuscheltiere werden zu Monstern. Aber durch die trotzdem recht putzige Optik sollte hier niemandem zum Fürchten sein. Es ist eher humorvoll als gruselig, dafür aber durchaus knifflig. Fürchten muss sich aber sicherlich niemand, auch wenn es keine Hilfe, sondern nur kleine Hinweise in Bildform gibt.

Der Beitrag Bulb Boy: neues Point-and-Click-Horror-Adventure als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Aktie legt stark zu, Banken erhöhen Kursziele

Mit einem deutlichen Plus sind die Aktien von Apple in den USA in den Handel gestartet.

Nach der gestrigen Bekanntgabe der Quartalszahlen legte die Aktie schon nachbörslich klar zu. Der Trend setzt sich zum heutigen Auftakt der US-Börse fort: Die Aktie liegt rund 7 Prozent im Plus und behauptet sich aktuell bei etwa 103 Dollar (Vortag rund 97 Dollar).

Aktie Boerse

Bis auf die Deutsche Bank empfehlen die wichtigsten Bankhäuser die Apple-Aktie wieder zum Kauf. Die Kursziele liegen dabei zwischen 115 und 150 Dollar, je nach Institut. Barclays ist dabei am wenigsten optimistisch (115 Dollar), Credit Suisse gibt sich besonders bullish (150 Dollar).

231 Milliarden Dollar Bargeld auf dem Konto

Erhöhte Einnahmen beim iPad aufgrund des Pro, starke Akzeptanz des iPhone SE, sehr gute Performance der „Apple Services“ wie Apple Music oder Apple Pay liefern die Gründe für die jetzt wieder eher positive Einschätzung.

Tim Cook selbst blickt trotz schwächelnder iPhone-Verkäufe optimisch in die Zukunft – mit 231 Milliarden Dollar Cash in der Hinterhand. Ihr müsst Euch so gesehen nicht wirklich Sorgen machen, dass der neue Campus 2 kurz nach der Eröffnung bereits wieder stillgelegt wird, weil dort dann niemand mehr Arbeit hat. Auch wenn der Blogger Andreas Voetz dies ja öffentlich befürchtet:

„Wenn nicht bald neue Signale aus den Laboren aus Cupertino kommen, steht der Apple Campus leer, kurz nachdem er bezogen worden ist.“


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Readly: Telekom-Kunden lesen ein Vierteljahr kostenlos

readly-500Im Rahmen ihres wöchentlich erneuerten „Mega Deal“ verschenkt die Telekom aktuell den dreimonatigen Zugriff auf die Zeitschriften-Flatrate Readly an ihre Kunden. Readly haben wir euch zum Deutschlandstart bereits vorgestellt. Das damals von uns kritisierte, eher karge Angebot an deutschen Titeln hat sich mittlerweile zwar ein wenig verbessert, für ein dauerhaftes Abo ist uns das allerdings […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PaperChibi – 3D Papier Avatare

Stundenlanger Spaß! Erstelle Chibi-Avatare; wechsle ihre Kleidung, ihre Frisuren, ihre Augenfarbe und vieles mehr. Danach drucke sie einfach aus und erstelle so echte 3D-Papier-Avatare. Kreiere Chibi-Freunde und Familie. Bastel einen T-Rex oder ein Auto für deinen Chibi als Fortbewegungsmittel.

Zusammenbauen: Verwende einen Klebepunktabroller, Scrapbooking-Klebepunkte, einen Klebestift oder kleine Streifen doppelseitiges Klebeband.

Funktioniert am besten mit Fotopapier oder -karton. Verwende AirPrint, um den fertigen Chibi direkt an deinen Drucker zu schicken; stelle das Druckformat des Druckers auf 8,5 x 11 Zoll oder DINA4 ein. Versende das Dokument per E-Mail im PDF-Format oder speichere es in iBooks oder einer ähnlichen App.

Chibi-Avatare sind komplett individualisierbar! Es gibt verschiedene Druckoptionen, die sich in der Darstellung und dem Schwierigkeitsgrad unterscheiden. Der einfachste Chibi ist besonders für Kinder geeignet. Unglaublicher Spaß für Kunststunden in der Schule. Lehrer, überlegt es euch, Chibis in den Lehrplan für Geschichtenerzählung aufzunehmen!  

Schieße ein Foto des Chibi-Avators, den du erstellt hast, und teile es auf Instagram oder Twitter mit Hashtag #paperchibi.

WP-Appbox: PaperChibi - 3D Papier Avatare (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Quartalsbericht: Apple-Aktie legt kräftig zu und steigt auf über 100 Dollar

Die Apple-Aktie hat nach der am Dienstagabend erfolgten Veröffentlichung der neuesten Apple-Quartalszahlen kräftig zugelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorwurf: Apple Pay nutzt Monopolstellung aus

In Australien wollen sich mehrere große Banken aktiv gegen Apple Pay wehren. Apple, aber auch andere Unternehmen, hätten zu viel Kontrolle über die Bezahlsysteme auf ihren Smartphones. Speziell wird jedoch Apple angegangen. Denn das Unternehmen aus Cupertino besitzt in Australien einen riesigen Marktanteil und erlaubt Drittentwicklern nicht die Nutzung des NFC-Chips im iPhone.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef Tim Cook: Augmented Reality wird ein Riesending

Tim Cook

Der iPhone-Hersteller habe bereits "sehr viel" in Augmented Reality investiert, betonte der Konzernchef – und er werde dies weiterhin tun. Cook sieht eine "große kommerzielle Chance" in der Technik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: „Erwartungen übertroffen“ – oder nur schöne Statistiken?

iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Gestern Abend kündigte Apple seine Quartalszahlen für das dritte Fiskalquartal 2016 an. Die Zahlen an sich liegen im Rahmen dessen, was Apple vorhergesagt hat. In der Nachbesprechung gab es aber auch einige positive Stimmen, zum Beispiel für Apple Pay. Der Dienst soll ein enormes Wachstum aufweisen. Tim Cook ist zufrieden Apple-Chef Tim Cook zeigt sich (...). Weiterlesen!

The post Apple Pay: „Erwartungen übertroffen“ – oder nur schöne Statistiken? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Packstation: DHL schaltet mTAN-Abruf per App wieder scharf

Packstation: DHL schaltet mTAN-Abruf per App wieder scharf

Im Juni erleichterte eine neue Funktion der DHL-App den Missbrauch der Packstationen enorm. Diese Funktion ist jetzt wieder aktiv – in überarbeiteter Form. Ein per SMS zugestellter Aktivierungscode soll das Sicherheitsproblem lösen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HERE WeGo im Video: Ex-Nokia-Karten starten neu

HereIn der Kategorie der Navi-Apps geht es momentan rund. Nach dem Relaunch der Tom Tom–Applikation Mitte März, dem Neustart der von Garmin angebotenen Navigon-App und den kontinuierlichen Funktionserweiterungen bei Google Maps, sorgt nun auch die Ex-Nokia-Applikation Here für Schlagzeilen. Der Gratis-Download, der inzwischen von mehreren deutschen Autobauern betreut wird – unter anderem sorgen sich BMW, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Netatmo Welcome - Heimüberwachungskamera aktuell günstig im Blitzangebot

Wer derzeit hin und wieder mal fernsieht, wird eventuell schon einmal über die aktuelle Werbung für die Netatmo Welcome WLAN Kamera mit Gesichtserkennung gestolpert sein, die derzeit auf verschiedenen Sendern rauf und runter gedudelt wird. Hierbei handelt es sich um eine mit dem WLAN verbundene Heimüberwachungskamera, die über eine Gesichtserkennung verfügt und hierüber zwischen bekannten und unbekannten Personen unterscheiden kann. Dadurch ist es unter anderem auch möglich, die Videoaufzeichnung und die Meldungen für einzelne Personen vollständig zu deaktivieren. Die aufgezeichneten Videos werden übrigens nicht irgendwo in der Cloud, sondern auf der lokalen microSD-Karte innerhalb der Kamera gespeichert Auf Wunsch wird von jedem Ereignis kostenlos ein Screenshot in der Cloud gespeichert.

Über die Welcome-App für iPhone und iPad (kostenlos im AppStore) kann man nicht nur aus der Ferne einen Blick ins eigene Heim werfen, sie meldet sich auch auf Wunsch per Push Notification, sobald bekannte oder unbekannte Personen entdeckt werden. Bei bekannten Gesichtern werden dazu sogar die Namen direkt an das Smartphone geschickt. Selbstverständlich hat man über die App auch Zugriff auf das aufgezeichnete Videomaterial. Dieser erfolgt über eine sichere Verschlüsselung, sodass größtmögliche Sicherheit gewährleistet ist.

Die Netatmo Welcome ist derzeit im Rahmen der Amazon-Blitzangebote um 20% im Preis reduziert. Somit kann die Heimüberwachungskamera aktuell über den folgenden Link zum Preis von € 159,99 (statt regulär € 199,-) bei Amazon bestellt werden: Netatmo Welcome



YouTube Direktlink

Das Design der Kamera erinnert übrigens stark an das bekannteste Produkt aus dem Hause Netatmo: Die gleichnamige Wetterstation (derzeit € 149,- statt regulär € 169,- bei Amazon). Das per iOS steuerbare Gadget kann zudem mit dem zugehörigen Regensensor (€ 60,99 bei Amazon), einem Windmesser (€ 93,90 bei Amazon) und dem WLAN-Thermostat (derzeit € 151,99 statt regulär € 179,- bei Amazon) kombiniert werden. Bereits vorbestellbar sind inzwischen auch die sogenannten "Tags" für die Netatmo Welcome. Dies sind kleine Sensoren, die den Funktionsumfang der Kamera erweitern. Unter anderem erkennen die wasserdichten Tags, wenn ein Fenster oder eine Tür geöffnet ist oder Erschütterungen auftreten. Basierend hierauf lassen sich dann bestimmte Aktionen konfigurieren, wie etwa das Aufzeichnen des Videos oder Komfort-Meldungen wie beispielsweise "Der Briefträger war da". Die Tags können ab sofort zum Preis von € 99,99 für einen Dreierpack über den folgenden Link vorbestellt werden: Netatmo Tags

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. Juli (1 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 15:37h

    Neue Quartalszahlen von Apple

    Apple hat am gestrigen Abend wieder einmal die aktuellen Quartalszahlen präsentiert. So erreichte Apple einen Netto-Umsatz von 42,4 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 7,8 Milliarden US-Dollar.Die Zahlen sind geringer ans im vergangenen Jahr, was aber unter anderem an Rückkäufen von Aktien liegt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. Juli (1 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Geschwindigkeitsrausch per iPhone: Unsere Rennspiel-Auswahl für iOS

Für alle die es etwas schneller mögen und anstatt Schuh einen Bleifuß haben, empfehlen wir unsere Auswahl an großartigen Rennspielen für iPhone und iPad. Mit den folgenden Spielen bestimmt Ihr das Tempo auf Eurem Mobilgerät. Need for Speed: No Limits Need for Speed: No Limits ist der neuste Titel der[...]

Der Beitrag Im Geschwindigkeitsrausch per iPhone: Unsere Rennspiel-Auswahl für iOS erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trackpad von Apple bald mit Apple Pencil?

apple_penci_magic_trackpad

Für Grafiker und Zeichner dürfte diese Nachricht ein kleiner Traum sein. Es könnte nämlich bald soweit sein, dass man auf dem Trackpad oder auf einer neuen Version des Trackpads von Apple mit dem Apple Pencil zeichnen kann. Genauer gesagt soll man dann auch auf dem Mac zeichnen können, indem man das Trackpad als Zeichentablett verwendet. Dies dürfte vor allem der Firma Wacom nicht gerade gut gefallen, da diese sich auf diesen Bereich spezialisiert und jetzt schon mit dem iPad Pro zu kämpfen hat.

Es könnte aber durchaus sein, dass Apple das Trackpad für den Mac vergrößert, um noch mehr Zeichenfläche zu schaffen und den Stift für den Mac noch attraktiver zu machen. Viele Grafiker würden hier sicherlich zugreifen und es wäre eine günstigere Alternative zum iPad Pro, welches nur bedingt mit dem Mac verbunden werden kann.

Viele wollen genau diese Funktion
Grafiker und auch Designer sind es gewohnt auf dem Tablet zu zeichnen, aber den Effekt dann auf dem Bildschirm zu betrachten. Aus diesem Grund wird das iPad Pro in vielen Fällen mit externen Apps genau so verwendet und das könnte Apple mitbekommen haben und will hier nochmals eine passende Alternative anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Bundeswehr warnt intern vor Sicherheitsrisiken

Pokemon Go

Auch wenn der Pokémon-Hype etwas abflaut, noch immer sind unzählige Spieler unterwegs, um die virtuellen Monster in der realen Welt zu sammeln. Dabei kommen sie auch an Orte, die sie gar nicht betreten dürfen. Die Bundeswehr warnt nun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CrossOver: Windows-Programme auf dem Mac zum Sparpreis

Aktuell könnt Ihr bei der interessanten Software CrossOver sparen.

Mit dem praktischen Programm laufen Windows-Programme auf Eurem Mac. Aktuell ist CrossOver fast 50 Prozent ermäßigt.

Um Windows-Programme kommen viele Mac-User oft nicht herum. Anstatt aber Windows neben OS X zu installieren oder das komplette System parallel laufen zu lassen, könnt Ihr auch den einfachen Weg wählen: CrossOver.

Windows 10

Windows-Programme unter OS X zum Sparpreis

Ist die Software installiert, lassen sich Windows-Programme wie Mac-Apps installieren und ausführen. Anstatt der üblichen 36 Euro bezahlt Ihr aktuell jedoch nur 18 Euro und spart knapp 50 Prozent. Ein toller Deal, den Ihr nicht verpassen solltet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay entwickelt sich deutlich besser als erwartet

Heute Nacht hat Apple seine Quartalszahlen veröffentlicht. Danach ging man im traditionellen Conference Call auf allerlei Dinge ein, die das Unternehmen betreffen. So wurde beispielsweise Apple Pay thematisiert – und das ziemlich positiv. Denn der kontaktlose Bezahldienst, der hierzulande noch nicht nutzbar ist, wird dort, wo man ihn nutzen kann, gut angenommen.

Apple Pay beliebter als erwartet

Wenn man Apple-Chef Tim Cook so reden hört, könnte man meinen, es gibt ein paar Produkte, von denen er selbst nicht überzeugt ist. Eines wäre das iPhone SE, das andere ist Apple Pay. Heute Nacht lobte er letzteres über den grünen Klee. Die monatlichen Nutzer, die mit Apple Pay ihre Waren und Dienstleistungen bezahlen, seien im jährlichen Vergleich um 400% gewachsen, heißt es. Außerdem käme über die Hälfte des generierten Umsatzes von außerhalb der USA.

Auch in den USA entwickelt sich Apple Pay weiter. Es soll dort nun drei Millionen Geschäfte geben, die Apple Pay unterstützten. Weltweit seien es über 11 Millionen Akzeptanzstellen. In den USA sollen drei von vier kontaktlose Bezahlvorgänge mit Apple Pay stattfinden – der vierte Bezahlvorgang wird mit konkurrierenden Produkten wie Android Pay oder Samsung Pay realisiert.

Gene Munster fragte, inwiefern Apple Pay Apple beim Umsatz helfe. Tim Cook erklärte, dass es bei Apple Pay weniger um den Gewinn geht, als viel mehr um ein tolles Feature für die Nutzer. Das allerdings bedeutet im Umkehrschluss schon ein bisschen Gewinn für Apple, zumindest langfristig, denn durch die Bindung an das iPhone werden auch die Kunden an Apple-Smartphones gebunden.

Apple Pay ging im Oktober 2014 in den USA an den Start. In mehr oder weniger langen Abständen kamen später weitere Regionen dazu. Momentan gibt es 9 Länder, in denen Apple Pay unterstützt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cradle of Egypt: Eines der besten Match3-Games im App Store derzeit gratis statt 4,99 Euro

Auch wenn Cradle of Egypt bereits seit einigen Jahren im App Store zum Download bereit steht, zählt das Spiel weiterhin für mich zu einem der besten seines Genres.

Cradle of Egypt 3

Cradle of Egypt (App Store-Link) von Awem Games ist ein iPad-Spiel, das sonst mit Preisen zwischen 1,99 Euro und 4,99 Euro im App Store zu finden ist. Zuletzt kostenlos im Februar 2015, kann das großartige Match3-Game nun erneut gratis auf das Apple-Tablet geladen werden. Die 225 MB große App erfordert iOS 4.3 oder neuer und lässt sich auch in deutscher Sprache spielen. Über einen einzigen und einmaligen In-App-Kauf von 99 Cent lassen sich zudem weitere 15 Level, ein sofortiger Zugang zu allen Rätseln und Einblicke in die Entwicklertagebücher erstehen – ein fairer Preis.

War es in den Vorgänger-Spielen Cradle of Rome und Cradle of Rome 2 noch die ewige Stadt, in der man sich gewissermaßen als Städtebauer betätigen und knifflige Match3-Level lösen musste, wird der Spieler in Cradle of Egypt nun in das Land der Pharaonen nach Ägypten entführt, um dort in fünf Epochen ein ganzes Reich zu errichten.

Wunderschöne Grafik und langer Spielspaß

Das Gameplay ist dabei sehr ähnlich zu den Cradle of Rome-Spielen: Nach und nach sammelt man durch Dreierkombinationen gleicher Symbole auf diese Weise Gold, Rohstoffe und Nahrungsmittel ein, die wiederum zum Errichten immer größerer Bauwerke eingesetzt werden können. Um diese in der weiten Landschaft Ägyptens zu platzieren, müssen kleine Mini-Games absolviert werden, darunter Puzzles oder Rätsel. Nach eigenem Empfinden ist hier der Schwierigkeitsgrad etwas höher angesetzt als noch bei den Cradle of Rome-Titeln.

Neben dem klassischen Abenteuer-Modus haben die Macher von Cradle of Egypt auch einen Turnier- und Blitz-Modus mit ins Spiel eingebracht, die für zusätzliche Abwechslung sorgen. Letzterer wird allerdings erst nach erfolgreichem Spielen des Abenteuer-Modus freigeschaltet. Mit den wunderschönen und im direkten Vergleich zu den Cradle of Rome-Spielen nochmals verbesserten HD-Grafiken, einem optimierten und stundenlangem Gameplay sowie einigen Motivations-Ansätzen zählt Cradle of Egypt für mich zu einem der schönsten, umfangreichsten und daher besten Match3-Titeln im deutschen App Store.

Das kostenlose Angebot von Cradle of Egypt gilt laut Aussagen der Entwickler nur heute – lasst euch diesen Download daher nicht entgehen, sofern ihr bei einer früheren Preisaktion nicht schon zugeschlagen habt.

WP-Appbox: Cradle of Egypt (Premium) (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Cradle of Egypt: Eines der besten Match3-Games im App Store derzeit gratis statt 4,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Australien: Apple droht Wettbewerbsstreit wegen Apple Pay

iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Apple droht ein Wettbewerbsstreit in Australien. Der Grund dafür ist Apple Pay – bzw. die NFC-Technik, die das iPhone dafür besitzt. Eigentlich nicht einmal das, sondern dass Apple die Schnittstelle dafür nicht freigeben will. Laut drei großen Banken ist das schädlich für den Wettbewerb. Drei Banken gegen Apple Die Commonwealth Bank die National Australia Bank (...). Weiterlesen!

The post Australien: Apple droht Wettbewerbsstreit wegen Apple Pay appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo Welcome: 20% auf die Überwachungskamera mit App und Dropbox-Upload

Netatmo Welcome HeaderIm Rahmen seiner heutigen Blitz-Angebote bietet der Online-Händler Amazon die Überwachungskamera Netatmo Welcome ab 15 Uhr vorübergehend für 159€ an und liegt damit 20% unter dem bislang gültigen Verkaufspreis von 200€. Auf ifun.de haben wir die Kamera, die von Netatmo im Herbst um die Outdoor-Version Presence ergänzt werden soll, Anfang 2015 vorgestellt und sind damals […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mi Notebook Air: Xiaomis erster Laptop kostet 480 Euro

Shortnews: Überraschung! Xiaomi hat mit dem Mi Notebook Air seinen ersten Laptop vorgestellt und das Gerät kommt uns etwas bekannt vor.

Es wird in zwei Größen (12,5- und 13,3-Zoll) mit 1080p-Display, hintergrundbeleuchteter Tastatur und USB Typ-C-Ladeanschluss aufschlagen. In Gold oder Silber kann man die Modelle für umgerechnet 680 Euro respektive 480 Euro in China ab August bestellen. Softwareseitig kommt Windows 10 zum Einsatz – für den Rest lassen wir die unten eingebetteten Videos sprechen.


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-, Audio – extrahieren, umzuwandeln , Sagen Sie Ihre Lieblingsmusik oder Stimme von Videos

Video to Audio Converter wird Ihnen helfen, von Video-Audio extrahieren.
Video to Audio:
– Die meisten Video-Formate werden unterstützt: MP4, MOV, M4V;
Audio-Tracks aus Video-Dateien und speichern Sie sie in den meisten populären Audio-Formate – – MP4A, AAC;
– Schnelle und zuverlässige Umwandlung;
– Nehmen Sie Videos direkt aus Ihrer Anwendung;
– Preview mit eingebauten Player Video to Audio Converter hilft Ihnen, Audio von Video extrahieren.
Video to Audio:
– Die meisten Video-Formate werden unterstützt: MP4, MOV, M4V;
Audio-Tracks aus Video-Dateien und speichern Sie sie in den meisten populären Audio-Formate – – MP4A, AAC;
– Schnelle und zuverlässige Umwandlung;
– Nehmen Sie Videos direkt aus Ihrer Anwendung;
– Preview mit eingebauten Player

WP-Appbox: Video-, Audio - extrahieren, umzuwandeln , Sagen Sie Ihre Lieblingsmusik oder Stimme von Videos (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Conrad: 20 Prozent Rabatt auf 25-Euro-iTunes-Guthabenkarte

Bei der Elektronikkette Conrad läuft derzeit eine Sonderaktion für iTunes-Guthabenkarten. Am heutigen Mittwoch und am morgigen Donnerstag (27. und 28. Juli) gibt es in allen Conrad-Filialen 20 Prozent Nachlass beim Kauf einer 25-Euro-Guthabenkarte für den iTunes Store, d. h. der Preis beträgt nur 20 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 4(S) Mikroskop

iGadget-Tipp: iPhone 4(S) Mikroskop ab 2.86 € inkl. Versand (aus Malaysia)

Wird einfach auf das iPhone 4(S) geschoben.

Mit integrierter Beleuchtung.

Hammer-Preis!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Pokémon GO Plus verschiebt sich

Das Erfolgsspiel Pokémon GO soll eigentlich noch ein Zubehör erhalten. Allerdings wird es nichts mit einem zeitnahen Start des Gadgets Pokémon GO Plus. Wie Nintendo Europe am heutigen Morgen via Twitter bekannt gab, kommt das Bluetooth-Gerät für das Handgelenk nun erst im September. Damit dürfte nun auch klar sein, warum Nintendo kaum Gewinne aus Pokémon GO in den eigenen Quartalsbericht mit einkalkuliert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cradle of Egypt (Premium) für das iPad: Match-3-Spiel lässt Dich die Geschichte Ägyptens nachspielen

Cradle of Egypt IconHeute gibt es die Vollversion von Cradle of Egypt (Premium) für Dein iPad kostenlos – eine gut gelungene Mischung aus aufwändig gestaltetem Match-3-Spiel und begleitendem Städtebau im alten Ägypten.

Mit jedem geschafften Match-3 Level baut man hier die legendäre Zivilisation des alten Ägyptens ein wenig weiter auf und kann zum Ende sogar den Titel des Pharaos beanspruchen.

Cradle of Egypt ist Teil der bekannten Cradle-Serie von Rätselspielen. Begib dich in dieser Kombination aus guten und anspruchsvollen 3-gewinnt-Levels und erfolgsabhängigem Städtebau auf eine Reise durch das Land der Pharaonen. Ausgehend von einem kleinen Dorf, spielst du dich durch fünf große Epochen, um das prächtigste Reich aller Zeiten zu errichten. Mit Deiner Hilfe werden sich die großartigen Pyramiden von Gizeh, die Sphinx und prächtige Tempel dieser alten Zivilisation aus den Ruinen erheben. Du kannst zum Pharao aufsteigen und Dir den Titel „Sohn des Ra“ sichern.

Merkmale des Spieles:

– 100 Level Match-3-Rätsel
– Sammle Rohstoffe und baue die alte Zivilisation wieder auf
– Löse originelle Minispiele, um neue Entwürfe zu erhalten
– Bestzeit- und Entspannt-Modus
– Zahlreiche, großartige Boni und Trophäen
– Handgezeichnete Grafiken und Originalmusik

Das Spiel Cradle of Egypt gehört zur Gruppe der opulent ausgestatteten Match-3 Spiele mit begleitender Geschichte. Einmal angefangen, kann man schlecht wieder damit aufhören. Man merkt, mit wieviel Hingabe diese aufwändigen Spiele programmiert und gestaltet wurden. Und so kommt das Spiel auch auf verdiente 4,5 Sterne in der Nutzerwertung und erhält unsere uneingeschränkte Downloadempfehlung.

In Cradle of Egypt (Premium) gibt es einen In-App-Kauf: Für 99 Cent kann man das Spiel um 15 neue Level erweitern. Das ist ok – und wenn man so weit gekommen ist, dass man neue Level haben möchte, dann sind die 99 Cent angemessen, gerade, wenn man das Spiel kostenlos bekommen hat. Der Nachfolger des Spiels, Cradle of Empires, setzt nämlich ganz im Trend voll auf die In-App-Käufe und ist so kein Vergleich zu dieser Premium-App.

Cradle of Egypt (Premium) läuft auf iPad (ab iPad 2) und iPad mini mit iOS 4.3. Das Spiel braucht 225 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 4,99 Euro.

Cradle of Egypt ist eines dieser grafisch besonders hochwertig erstellten Match-3 Spiele, wie sie leider kaum noch neu herauskommen.

Cradle of Egypt ist eines dieser grafisch besonders hochwertig erstellten Match-3 Spiele, wie sie leider kaum noch neu herauskommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook über das iPhone 7, Augmented Reality und Pokémon Go

Im Rahmen des gestrigen Conference Calls (hier die wichtigsten Aussagen) wurden Apple CEO Tim Cook und Apple Finanzchef Luca Maestri auf verschiedene Dinge angesprochen. Ein paar der Aussagen von Cook haben wir euch hier im Artikel zusammengetragen.

apple_logo_kudamm_61px

Tim Cook´s Aussagen im Conference Call

Tim Cook hat im Rahmen des gestrigen Conference Calls ein paar interessante Aussagen gemacht. Solltet ihr allerdings erwartet haben, dass er konkrete Fakten zum iPhone 7, sonstigen Produkten oder Apple Services nennt, so werdet ihr enttäuscht sein. Allerdings dürfte niemand so blauäugig gewesen sein, zu erwarten, dass solche Aussagen über Cooks Lippen kommen.

So what the future holds, we’ll see, but I’m very optimistic about the future because I see so many signs that are positive.

Tim Cook wollte nicht über das iPhone 7 bzw. Produkte sprechen, die noch nicht auf dem Markt sind. Es gäbe jedoch viele positive Anzeichen, was die Verkaufszahlen des Gerätes angehen. Unter anderem sei die Android-Switcher-Rate so hoch wie nie zuvor. Auch bei der künstlichen Intelligenz und Siri sieht Cook einen „Schlüssel“. Künstliche Intelligenz werde das iPhone in ein notwendiges Gerät verwandeln, auf welches Anwender nicht verzichten möchten.

AR can be really great. We have been and continue to invest a lot in this. We’re high on AR in the long run and we think there are great things for customers and a great commercial opportunity. The number one thing is to make sure that our products work well with other developer’s products like Pokémon, and that’s why you see so many iPhones in the wild chasing Pokemans.

Auch in Sachen Augmented Reality und in diesem Zusammenhang zu Pokémon Go gab es von Cook ein kurzes Statement. Der Apple Chef gab zu verstehen, dass Apple in die Erforschung von Augmented Reality investiert und sich dies langfristig auszahlen werde. Pokémon Go sei ein Paradebeispiel, zu was innovative Apps führen können. Der App Store gäbe Entwicklern die notwendigen Möglichkeiten ein Produkt rund um den Globus anzubieten. Augmented Reality besitzt enormes Potential für Endverbraucher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Unscheinbar zum perfekten Städte-Reiseführer

MayIn unserem Artikel zur überarbeiteten Google Maps-Applikation für iPhone und iPad – dieses unterstützt nun auch die Routenplanung mit mehreren Zwischenstopps – haben wir bereits gestern auf die neue Funktion der Google Karten hingewiesen. Eine „Area of Interest“: Das Berliner Maybachufer Nach den ersten 24 Stunden mit dem virtuellen Städte-Reiseführer wollen wir euch eine der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox für iOS soll Akku schonen

Firefox iPad

Mit Firefox 5 verspricht Mozilla einen effizienteren Browser für iPhone wie iPad: Webseiten sollen schneller geladen werden – bei geringerer Prozessorauslastung. Das Update bringt weitere Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Entwickler-Akademie: Jetzt noch schnell bewerben

Endspurt in der Bewerbungsfrist für die iOS Entwickler-Akademie von Apple in Neapel.

Noch bis zum Montag, 1. August (13 Uhr), können sich Interessenten aus Deutschland für das spannende kostenlose Lehr- und Lern-Projekt bewerben.

Viele europäische Stundenten und potenzielle Entwickler haben schon ihre Unterlagen eingereicht. Selbstverständlich sind auch deutsche Studenten eingeladen, sich zu bewerben.

iOS Developer Academy aprirà a Napoli

Wie berichtet werden an der University’ di Napoli Federico II in Kooperation mit Apple innerhalb von neun Monaten viele praktische Fähigkeiten zum Erstellen von iOS-Apps vermittelt. Die Akademie nimmt im Oktober ihren Dienst auf.

Neueste Hardware und Software in den Labs

Schon im ersten Jahr haben mehr als 200 Studenten die Möglichkeit, sich einzuschreiben. In den Labs der Uni steht natürlich die neueste Hard- und Software von Apple bereit.

Bei Interesse findet Ihr hier das Bewerbungsformular.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fuel & Find My Car: Zwei praktische Apps für Autofahrer derzeit kostenlos erhältlich

Der Berliner Entwickler Dennis Donner verschenkt aktuell zwei seiner Apps: Fuel & Find My Car können kostenlos aus dem App Store geladen werden.

Fuel

Wie viel Kraftstoff verbraucht euer Fahrzeug und wie viel habt ihr für 100 Kilometer tatsächlich bezahlt? Wer Antworten auf diese Fragen sucht, sollte einen Blick auf die derzeit kostenlos erhältliche iPhone-App Fuel (App Store-Link) werfen. Zuletzt kostete die App für Autofahrer immerhin 99 Cent.

“Fuel entwickelte ich, weil ich noch zu denen gehöre, die keinen Bordcomputer haben und nicht wissen, wie viel genau ihr Auto verbraucht. Also begab ich mich auf die Suche nach einer App, die mir meinen Verbrauch ermittelt. Dabei bin ich auf eine App gestoßen, die genau meinen Anforderungen entsprach, aber leider seit iOS 5 nicht mehr weiterentwickelt worden ist und dementsprechend aussieht. Also dachte ich mir, ich entwickle eine eigene App mit einem zeitgemäßem Design-Standard”, hat uns Dennis Donner bereits vor einiger Zeit verraten.

Die Handhabung von Fuel ist tatsächlich als sehr einfach zu bezeichnen. Im Bereich Tankfüllungen reicht ein Fingertipp auf das Plus-Icon, damit man den aktuellen Kilometerstand, den Preis der letzten Tankfüllung sowie die Menge der Betankung eintragen kann. Bei weiteren Einträgen wird der bisherige Kilometerstand übernommen, so muss man nicht immer wieder alles neu einstellen. Anhand der angegebenen Daten berechnet Fuel die Kosten für den Verbrauch über 100 Kilometer, wobei auch zusätzliche Ausgaben wie etwa Reparaturen mit einbezogen werden können. Sämtliche Daten lassen sich auch in verschiedenen Statistiken einsehen.

WP-Appbox: Fuel - Tankstellen Finder mit Kraftstoff, Kilometer und Wirtschafts Rechner & Kraftstoffverbrauch (Kostenlos, App Store) →

find my car

Die zweite aktuell kostenlos erhältliche App von Dennis Donner ist Find My Car (App Store-Link), die dabei helfen soll, das eigene Auto wieder zu finden. Zur Nutzung der App müsst ihr selbstverständlich einen Zugriff auf die Ortungsdienste erlauben. In einer Kartenansicht erscheint dann der aktuelle Standort, der mit einem Marker versetzt werden kann. Am besten ist es, wenn man diesen Vorgang noch direkt aus dem Auto heraus startet, damit man über die genaueste Position des Fahrzeugs verfügt.

Find My Car bietet in einem kleinen Menü am unteren Bildrand aber noch weitere Features. So kann gleichzeitig ein Timer mit der maximalen Parkzeit des Tickets gestartet werden – auf diese Weise weiß man gleich, wann es Zeit wird, wieder zum Auto zurückzukehren, ohne ein Knöllchen unter dem Scheibenwischer vorzufinden. Auch eine Notizfunktion, beispielsweise für das Parkdeck und die Parkplatznummer im Parkhaus, sowie eine Möglichkeit, ein Foto aufzunehmen, ist in Find My Car vorhanden.

WP-Appbox: Find My Car (Finde mein Auto) - GPS Fahrzeug Location Finder & Locator (Kostenlos, App Store) →

Und warum werden die beiden Apps derzeit kostenlos angeboten? Auch das hat uns der Entwickler bereits verraten: “Solche Aktionen sind für mich als Entwickler sehr wichtig. So kann ich in kurzer Zeit viele neue Nutzer gewinnen. Klar verdiene ich in der Zeit nichts, aber wenn einem Nutzer die App gefällt, gibt er gute Bewertungen im App Store ab und diese sind enorm wichtig, um zukünftige Nutzer von der App zu überzeugen.”

Der Artikel Fuel & Find My Car: Zwei praktische Apps für Autofahrer derzeit kostenlos erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Australische Banken unzufrieden mit Limit auf iPhone

Drei große Banken aus Australien äußern ihren Unmut über Apples Beschränkung, Apple Pay nur auf Apple-Produkten verfügbar zu machen, mit einer Beschwerde bei der Wettbewerbsaufsicht. Ihrer Meinung nach sollten auch andere digitale Brieftaschen unterstützt werden.

Eigenentwicklungen nicht unterstützt

Die Commonwealth Bank, die National Australia Bank und die Westpac werden derzeit nicht von Apple Pay unterstützt und das, obwohl sie zu den größten Banken in Australien gehören. Wie Reuters berichtet, geschieht das aus gutem Grund. Denn die Banken fordern, dass Apple die NFC-Technologie von iPhone und Apple Watch auch für dritte freigibt. Das ist derzeit nicht der Fall. Außerdem würde das gegen eine Wettbewerbsklausel verstoßen, die im Rahmen von Apple Pay Teil der Vereinbarung wäre.

Dass Apple momentan nur das eigene System NFC nutzen lässt, empfinden die drei Banken als wettbewerbsfeindlich. Kunden sollten die Wahl haben, welchen Dienst sie zum kontaktlosen Bezahlen von Waren und Dienstleistungen verwenden.

Lance Blockley, ein Berater von Novantas, sagte The Sidney Morning Herald, dass die Diskussion idealerweise dazu führen sollte, dass australische Kunden eine echte Wahl bekommen, was für alle Beteiligten besser sei. Würde Apple seine NFC-Technik auch für Dritte freigeben, wäre damit der kontaktlosen Bezahlung in seiner Gesamtheit geholfen – man könnte dann auch Kundenbindungsprogramme entwickeln und vieles weitere, was derzeit noch nicht möglich sei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neue Hinweise auf Abschied vom mechanischen Home-Button

bildErstmals in der Geschichte des iPhones könnte Apple das iPhone 7 ohne mechanischen Home-Button ausliefern. Eine bekannte Prognose, die nach den ersten Patent-Sichtungen und den Juni-Hinweisen des Business Insiders nun auch von der japanischen Webseite Mac Otakara formuliert wird. Bild: computerbild.de Die Idee ist schnell umrissen: Anstatt dem 2016er-iPhone erneut einen mechanischen Knopf mit auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 27.7.16

Bildung

WP-Appbox: Word Pioneer - GMAT/GRE Test Prep Vocabulary Builder for Advanced Student (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Units Plus Converter - Best Unit & Currency Converting App: Imperial & Metric Conversion Calculator (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kiwi - Colorful, Custom Keyboard Designer with Emoji for iOS 8 (Kostenlos*, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: BeCasso – Create Oil and Watercolor Paintings (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Rotate Video 360° - Any Angle (2,99 €, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Xtruct Blue Träger Stahlprofile (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: My Places Nearby (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: QuickMap USA (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Speed PRO+ (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Molecule - Beautiful Sketches and Drawings (For Scientists :) (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Super Tank Battle (HD) (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Streetball Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: G&T Maze Ed (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Rune Gems - Deluxe (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Brigands and Barbarians HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Rune Gems (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Hatchi - Ein Retro virtuelles Haustier (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle mit Toast 15 Titanium, AfterShot Pro 3 und Disk Drill Pro

MacUpdate hat den Startschuss für ein neues Bundle mit Mac-Anwendungen (Partnerlink) gegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wann tragen Apples Augmented-Reality-Investitionen Früchte?

Was plant Apple im Bereich Augmented Reality beziehungsweise Virtual Reality? Während so ziemlich alle anderen großen Unternehmen bereits Produkte angekündigt oder gar auf den Markt gebracht haben, hält sich Apple bei diesem Thema auffallend zurück. Nun hat sich aber Apples Chef Tim Cook in einem Interview am Rande der Vorstellung der Geschäftszahlen seines Unternehmens zur Augmented Reality geäußert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Droplr Pro lebenslang für 20 Euro statt 10 Euro im Monat

Droplr Pro nutzen wir schon lange in der iTopnews-Redaktion zum Austausch von Dateien.

Im Monat kostet das bewährte Tool in der Pro-Funktion 9,99 Euro. Für kurze Zeit könnt Ihr jetzt die lebenslange Lizenz für Droplr Pro für gerade mal 22 Dollar, knapp 20 Euro, kaufen. Ein echter Dumpingpreis!

Droplr

Die Funktionsweise von Droplr, das auch über eine iOS-App und eine Mac-App verfügt, ist schnell erklärt:

„Simply drag a file to the Droplr icon on your desktop or hit the short cut, and you’ll automatically upload it to a remote server. Then, anyone on your team attached to your account will be able to access and work on the content. Filled with useful features to make teamwork more efficient, this app will pay for itself in productivity.“

Unlimitiertes Teilen, Passwortschutz, Single-Sign-on, PDF-, Video- und Microsoft-Support: Droplr Pro ist ein Produktivitätstool, das wir nicht mehr missen möchten. Klar, wir stellen jetzt auch um. Von 9.99 Euro monatlich auf knapp 20 Euro auf Lebenszeit.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rodeo Stampede: spaßiger Endlos-Ritt erhält großes Update

Gerade einmal gut einen Monat ist es her, dass Rodeo Stampede – Sky Zoo Safari (AppStore) in den AppStore geritten ist. Nun gibt es bereits das erste große Update zu vermelden…

In der neuen Version 1.1.0, die ihr seit gestern kostenlos aus dem AppStore laden könnt, hat Entwickler Featherweight Games einen Haufen frischen Content ins Spiel integriert. So könnt ihr nun durch eine neue Berglandschaft reiten und dabei einen Teil der 42 neuen Tiere fangen, um diese dann in eurem fliegenden Zoo unterzubringen. Dieser wurde hierfür extra erweitert, um genug Platz für die neuen Bewohner zu schaffen. Zudem wird das Spiel nun von neuer Musik für den Dschungel untermalt.
Rodeo Stampede iOSRodeo Stampede iPhone iPad
Habt ihr Rodeo Stampede – Sky Zoo Safari (AppStore) bereits viel gespielt und vielleicht sogar schon alle Tiere in eurem Zoo vertreten, warten nun viele neue Herausforderungen auf euch, die für neuen Spielspaß und Antrieb sorgen.

Spaßiges und ungewähnliches Highscore-Game

Solltet ihr Rodeo Stampede – Sky Zoo Safari (AppStore) hingegen noch nicht kennen, können wir euch den kostenlosen Download zweifelsohne empfehlen. Auch wenn das Spiel letztendlich nur ein Endless-Runner ist, kann es sich doch deutlich aus der grauen Masse im AppStore hervorheben.
Rodeo Stampede iOSRodeo Stampede iPhone iPad
Im Spiel reitet ihr auf dem Rücken von wilden Tieren durch unterschiedliche Umgebungen und müsst dabei versuchen, immer neue Tiere mit eurem Lasso zu fangen. So sorgt ihr nicht nur dafür, dass ihr möglichst weit im Spiel vorankommt, sondern auch dafür, dass ihr neue Tiere für euren virtuellen Zoo fangt. Dieser bringt euch über die Zeit Einnahmen in Form von Münzen und sollte deshalb stetig ausgebaut werden, um mehr Einnahmen zu generieren, die ihr dann wieder in euren Zoo reinvestieren könnt.

Uns hat Rodeo Stampede – Sky Zoo Safari (AppStore) damals zum Release im Juni gut gefallen, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt. Mit dem neuen Update ist die Universal-App nun noch umfangreicher, sodass es natürlich keinen Grund gibt, die Download-Empfehlung zurückzunehmen. Dies belegen auch die Bewertungen im AppStore, bei denen Rodeo Stampede – Sky Zoo Safari (AppStore) auf gute 4,5 Sterne kommt.

Rodeo Stampede Trailer

Der Beitrag Rodeo Stampede: spaßiger Endlos-Ritt erhält großes Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der August mit Walking Dead, Sicario und der Puppenkiste

EmmaDer Online-Händler Amazon gewährt uns heute einen Überblick auf die anstehenden August-Highlight des hauseigenen Streaming-Dienstes Amazon Prime Video und informiert über die neu in den Katalog aufgenommenen Filme und Serien. Unter anderem tritt „Deutschlands führender Video-Streaming-Service“ mit allen 14 Staffeln der Augsburger Puppenkiste an und bringt das Universum aus Lummerland mit Lukas dem Lokomotivführer, Jim […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone, iPad und Co.: Apple gibt Tipps zum Akkusparen

Den kürzlich abgesendeten Tweet des offiziellen Apple-Support-Kanals wollen wir einmal zum Anlass nehmen, euch auf die aktualisierte Akkuspar-Seite von Apple hinzuweisen.

Unter diesem Link gibt Apple offizielle Tipps, damit euer Akku im iPhone, iPad, iPod, in der Apple Watch oder im Mac möglichst lange durchhält. Auch nützliche Pflege-Hinweise sind dort zu finden. Ein Blick lohnt sich daher nicht nur für alle Neulinge, auch eingestammte Nutzer sollten die Seite wenigstens einmal überflogen haben.

Taschen und Hüllen bei Laden entfernen

So weist Apple etwa darauf hin, dass man beim Laden der iOS-Geräte im Optimalfall alle Hüllen und Taschen entfernen sollte. Ansonsten kann es zu einer Überhitzung des Akkus und damit einer Beeinträchtigung der Laufzeit kommen:

Wenn du dein Gerät auflädst, während es in einer Tasche oder Hülle ist, kann es überhitzen. Das kann die Batteriekapazität beeinträchtigen. Sollte sich das Gerät beim Aufladen stark erwärmen, nimm es aus der Tasche oder Hülle. Stell bei Modellen der Apple Watch Edition sicher, dass die Abdeckung der magnetischen Ladebox offen ist.

Sowieso ist das Thema Überhitzung in diesen Tagen eines, mit denen sich insbesondere die iPhone-Nutzer auseinandersetzen sollten. So rät Apple, das iPhone nicht bei einer Temperatur von über 35 Grad (und unter 0 Grad) draußen liegen zu lassen. Vor allem bei direkter Sonneneinstrahlung kann der Idealbereich dieser Tage schnell überschritten werden. Es droht eine dauerhafte Beeinträchtigung der Kapazität der Batterie. Beim MacBook liegt die Spanne übrigens bei 10 bis 35 Grad.

Bildschirmfoto 2016-07-27 um 13.24.24

Klick um Bild zu vergrößern

Gerät halb geladen lagern

Wer sein iOS-Gerät etwas länger unbenutzt in der Schublade liegen lassen möchte, sollte dies bestenfalls bei einem Akkustand von 50 Prozent tun, rät Apple:

Wird das Gerät mit vollständig entladener Batterie gelagert, kann der Zustand der Entladung so weit absinken, dass die Batterie keine Ladung mehr aufnehmen kann. Andersherum kann die Lagerung mit voll aufgeladener Batterie über längere Zeit zu teilweisem Verlust der Batteriekapazität führen, und damit zu verkürzter Batterielaufzeit.

iOS 9 animiert zum Akkusparen

Auch gerätespezifische Tipps sind auf der Webseite zu finden. So hebt Cupertino insbesondere den Stromsparmodus in iOS 9 hervor, der mit einem Schalter die Laufzeit eures Handys verlängern kann. Er verringert die Helligkeit des Displays und minimiert System-Animationen. Außerdem laden Apps wie Mail keine Inhalte im Hintergrund. Features wie AirDrop, iCloud Synchronisierung und Integration sind ebenfalls deaktiviert.

Darüber hinaus rät Apple, das WLAN konstant anzuschalten, statt auf das mobile Netz zu setzen und die Helligkeit des Displays zu reduzieren.

Viele weitere Tipps zum Akkusparen hat Apple auf der Seite aufgelistet. Auch für die Apple Watch, den iPod, das iPad und den Mac findet sich dort nützliche Hinweise. Wer die Seite also nicht sowieso schon auswendig gelernt hat, darf gerne einmal einen Blick riskieren: Hier gehts entlang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

dBA Meter – Geräuschmessung

dBA Meter App gut mit professionellen Lärmmessgerät Werkzeug OKTAVA 110A-PRO kalibriert.

  Messen Sie Schallpegel / Rausch:
   -Aktuelle Durchschnitt
   -Peak Ebene
   -Average Maximalpegel 
   -Absolute Maximalpegel 

  Graph Histogramm für (Änderung der Einstellungen):
   -Aktuelle Durchschnitt
   -Peak Ebene
 
  Zusatzfunktionen:
   -Speichern Messungen
   -Upside Unten Ausrichtung auf die einfache Nutzung.

WP-Appbox: dBA Meter - Geräuschmessung (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe behebt Fehler in Fotosoftware Photoshop Lightroom

Adobe hat der professionellen Fotosoftware Photoshop Lightroom ein Update spendiert – aktuell ist nun die Version 6.6.1 bzw. CC 2015.6.1. Neu ist die Unterstützung für das Rohdatenformat (RAW) der Digitalkamera Fujifilm X-T2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Get 13: Kostenloses Zahlen-Puzzle bietet soliden Spielspaß

Mit Get 13 möchten wir euch ein neues Zahlen-Puzzle genauer vorstellen.

get 13

Ihr habt schon gerne Threes gespielt? Dann findet ihr sicherlich auch Spaß an dem neuen und kostenlosen Get 13 (App Store-Link). Der 48,4 MB große Download ist ein Zahlen-Puzzle, das sich über Werbebanner finanziert. Das Spielprinzip mag simpel aussehen, doch ganz so einfach erreicht man das Ziel nicht.

Auf einem 5×4 großen Spielfeld gilt es gleiche Zahlen miteinander zu verbinden. Ziel ist die Erstellung einer 13. Es gilt immer mindestens drei gleiche Zahlen zu verbinden. Verbindet man drei 1-1-1 wird daraus eine 2, wer 2-2-2 verbindet stellt eine 3 her und so weiter. Genau mit diesem Prinzip gilt es eine 13 herzustellen.

Was einfach klingt, ist harte Arbeit, denn ihr müsst stets drei gleiche Zahlen verbinden. Um eine 13 herzustellen müsst ihr zuvor also je 3 1er, 2er, 3er, 4er, 5er, 6er, 7er, 8er, 9er, 10er, 11er und 12er kombiniert haben. Da ihr immer mit einem Spielfeld gefüllt mit 1er und 2er beginnt, ist der Weg zum Ziel kompliziert. Aktuell bin ich nicht über eine 8 hinaus gekommen, Hilfe gibt es über Power-Ups.

Power-Ups erleichtern das Gameplay etwas

Mit gesammelten Münzen könnt ihr Power-Ups kaufen. So könnt ihr Züge rückgängig machen, das Zahlenfeld upgraden oder einzelne Zahlen löschen. Nach jedem Puzzle gibt es ausreichend Münzen, mit denen ihr gute Power-Ups kaufen könnt. Das Spiel ist dann beendet, wenn keine drei gleichen Zahlen mehr verbunden werden können. Doch ihr könnt das Spiel zwei Mal fortsetzen, in dem ihr das Board neu sortiert oder drei Züge rückgängig macht. Dafür müsst ihr euch allerdings ein kleines Werbevideo ansehen.

Über die Werbung wird der Gratis-Download finanziert, zusätzlich steht ein In-App-Kauf bereit, der für 1,99 Euro die Werbung komplett deaktiviert. Ein Zeitlimit oder Energiesystem gibt es hier glücklicherweise nicht. Die Grafiken sind einfach gehalten, bunt und hübsch, ein paar Sounds sind ebenfalls mit an Board. Die Herausforderung hält sich zwar in Grenzen, dennoch sollte man nicht unüberlegt die Zahlen kombinieren, da man ansonsten vorzeitig das Spiel beendet.

Solltet ihr Get 13 installieren, würde mich interessieren wann ihr erstmals die 13 erreicht. Im Spiel selbst wird nämlich mitgezählt wie viele Spiele ihr schon gespielt habt.

WP-Appbox: Get 13 (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Get 13: Kostenloses Zahlen-Puzzle bietet soliden Spielspaß erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Osram Lightify: Sicherheits-Update erscheint in Kürze

Osram Lightify HeaderWir haben gestern darüber berichtet, dass ein Team von Sicherheitsexperten diverse Schwachstellen im Smart-Lighting-System Osram Lightify ausgemacht hat. Eine Stellungnahme des Herstellers rückt die Dinge nun in ein etwas anderes Licht. Osram hat demnach mit den Sicherheitsforschern zusammengearbeitet und nimmt ausgehend von den Testergebnissen direkt Produktverbesserungen vor. Zudem handelt es sich bei einem Teil der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lady Layton für iOS und Android angekündigt

Lady LaytonProfessor Layton ist wohl jedem Nintendo 3DS Fan ein Begriff. Ein Ableger der Serie namens Lady Layton wird die Serie auf dem 3DS fortsetzen und kommt ebenfalls für iOS und Android!
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenlosen Code- und Texteditor TextWrangler

Der Softwarehersteller Bare Bones hat den kostenfreien Code- und Texteditor TextWrangler in der Version 5.5 zum Download (zehn MB, Englisch) bereitgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Sicherheit gefährdet“: Bundeswehr bekämpft Pokémon GO

Nach einem Vorfall in der Lüneburger Heide wappnet sich die Bundeswehr gegen Pokémon GO.

Auf dem Truppenübungsplatz in Bergen in der Lüneburger Heide sind drei Pokémon-GO-Spieler in eine Schießübung mit scharfen Waffen geraten. Die Männer hatten sich verirrt, während sie permament auf ihr Smartphone gestarrt hatten und so verbotenes Gelände betreten. Der Bundeswehr gibt das Anlass zur Sorge.

Pokemon Go Logo 2

Bei dem aktuellen Vorfall blieben die Pokémon-GO-Spieler unverletzt. Dennoch hat die Bundeswehr jetzt per Dienstanweisung („Sicherheitshinweis Nr. 02/2016“) reagiert. Die Sicherheitsinteressen seien „unmittelbar berührt“, zitiert die Süddeutsche Zeitung aus dem internen Memo. Es hätten sich bereits mehrere Vorfälle dieser Art geeignet.

Klingt kurios, ist aber kein Aprilscherz im Juli: Die Spionageabwehr warnt nun, theoretisch könnten sich „feindliche Agenten“ als Pokémon-GO-Spieler tarnen. Dann hätten sie sogar die Möglichkeit, Fotos der Militäranlagen zu schießen.

„Film- und Fotografierverbot“ umsetzen

Gefährlich sei das Spiel auch für Soldaten selbst, da sie sich dauerhaft orten lassen würden. Per Dienstanweisung soll jetzt rund um Kasernen „das Film- und Fotografierverbot umgesetzt“ werden. Sollten Regeln missachtet werde, heißt es in der Dienstanweisung, sollten „gebotene Maßnahmen“ eingeleitet werden, das Pokémon-GO-Spielen zu unterbinden.

Pokémon GO Pokémon GO
(2237)
Gratis (universal, 105 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: Design-Details geleakt

Bereits seit einiger Zeit gehen wir davon aus, dass Apple im Herbst, möglicherweise zusammen mit dem iPhone 7, die Apple Watch 2 vorstellen wird. Nun hat eine Quelle aus der Zuliefererkette der Apple Watch 2 einige Details zur Smartwatch verraten. So sollen sich die Verbesserungen hauptsächlich auf das Innenleben der Uhr beschränken. Das Design der Apple Watch soll sich dagegen kaum verändern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokemon GO mit unglaublichen Downloadzahlen

pokemon-go-169Es ist wohl ein Phänomen, welches man so nicht erwartet hat und was auch Nintendo als Hersteller so nicht kommen gesehen hat. Mittlerweile wurde bestätigt, dass Pokemon GO über 75 Millionen Mal heruntergeladen worden ist. Somit ist die App eine der erfolgreichsten Apps (wenn nicht die erfolgreichste App) im App Store und kann immer noch mit wachsenden Nutzerzahlen punkten. Es wird erwartet, dass in den nächsten 2 Monaten die 100 Millionen Marke geknackt wird und somit wäre Pokemon GO die Spiele-App, welche die meisten aktiven Nutzer hat.

Man verspricht noch viel mehr Spielspaß
Egal ob in Österreich oder in Deutschland oder den USA – es werden Pokemon-Kämpfe veranstaltet und es werden genügend Pokemons gesucht und auch gefunden. Nintendo spricht nun von mehr Kreaturen und von noch mehr Plätzen, die man besuchen kann. Somit soll das Spiel nicht langweilig werden und man will auch die Payment-Items noch weiter ausbauen. Für alle Beteiligten bedeutet dies, dass der Umsatz noch weiter steigen wird.

Nintendo verdient nicht so viel
Wie nun bekannt geworden ist, hat Nintendo die Anleger vor einem vorzeitigen Erfolg gewarnt und die Gewinnerwartungen dadurch gedämpft. Die Aktie ist dann binnen kürzester Zeit um 18 Prozent eingebrochen nachdem, sie einen rasanten Anstieg hinter sich gebracht hat. Serverausfälle und fehlenden Payment-Items machen es den Entwicklern noch schwer, richtig Geld zu verdienen. Dies soll sich in den nächsten Monaten aber noch ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomis Mi Notebook Air sieht aus wie ein MacBook ohne Apfel

Xiaomi Mi NotebookBislang hat sich Xiaomi ja vorrangig auf Smartphones konzentriert. Mit dem Mi Notebook Air steigt der chinesische Hersteller nun in den Notebook-Markt ein. Die Neuvorstellung klingt nicht nur vom Name her wie das MacBook Air, sondern erinnert auch optisch stark an Apples Notebook-Linie. Das Metallgehäuse sieht irgendwie aus, als hätte da einfach jemand vergessen, das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMyfone D-Back 4.0.1 - $39.95 (80% off)



iMyfone D-Back is a professional iPhone data recovery for iPhone users who eagerly need their lost important data back. With iMyfone D-Back you can retrieve your lost data in four modes:

  • Smart Recovery
  • Direct Recovery from iDevices
  • Recovery from iCloud backup
  • Recovery from iTunes backup

iMyfone D-Back rescues you from below situations:

  • iPhone lost or damaged
  • Important data lost by virus attack
  • Failed iOS upgrading or jailbreaking
  • iPhone locked by forgotten code
  • Accidentally deleted important data
  • Factory reset
Features
  • 4 Recovery Modes: Intelligently analyse according lost data scenario to select how to recover your lost data in the easiest way
  • Multiple data types supported: Support 19+ types files to recover, including messages, notes, call log, contacts, photos, videos, WeChat history and attachments, Skype history and attachments, WhatsApp history and attachments, Safari history, Kik message, voice memo, etc.
  • Try before you buy: Preview the found data before recovering to raise the accuracy of recovery
  • Fix your iOS system at home in following situations: iPhone stuck on Apple logo, stuck in recovery mode, black screen


Version 4.0.1:
  • Added new function to fix iOS system issues, such as stuck on Apple logo, black screen, etc.
  • Optimized the scanning and analyzing interface to improve user experience
  • Fixed some minor bugs and improved the program stability


  • OS X 10.7 or later
  • iPhone 6s/6s plus/6/6 plus/5/5s/5c/4s/4; iPad Pro/Mini3/Mini2/Mini/4/2/Air 2/Air/with Retina display; iPod touch 5/4 -- running iOS 7.0 or later
  • iTunes


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: 450 Prozent Steigerung der aktiven Nutzer

Am gestrigen Tag gab Apple seine Quartalszahlen für das fiskalische Q3/2016 bekannt. Die wichtigsten Fakten haben wir für euch bereits zusammengetragen. Auf ein paar Aussagen des Conference Calls möchten wir noch einmal separat eingehen. Los geht es mit Apple Pay.

Apple Pay

Apple Pay: 450 Prozent Wachstum im Jahresvergleich

Apple CEO Tim Cook sprach davon, dass Apple Pay rund um den Globus mehrere Zehn-Millionen Nutzer verzeichnet. Im Jahresvergleich konnte Apple eine Steigerung von 450 Prozent bei den aktiven Nutzern registrieren. Dies dürfte zum einen daran liegen, dass immer mehr Nutzer in den Ländern, in denen Apple Pay seit längerem verfügbar ist, auf den Bezahlservice setzen, und dass Apple Pay in immer mehr Ländern zur Verfügung steht.

Tens of millions of users around the world are enjoying Apple Pay today in stores and in apps, with estimated monthly active users up more than 450% year-on-year last month.

Leading financial partners tell us that 3 out 4 contactless payments in the US are made with Apple Pay. This is amazing!

There are more than 11 million contactless-ready locations in the countries where Apple Pay is available today, including 3 million locations now accepting Apple Pay in the United States.

With the launch of France, Switzerland, and Hong Kong this month, Apple Pay is live in 9 markets, including 6 of our top 10. Adoption outside the US has been explosive, with over half of transaction volume now coming from non-US markets.

3 von 4 mobilen Bezahlvorgängen in den USA werden laut Apple über Apple Pay abgewickelt. Rund um den Globus blickt Apple mittlerweile auf über 11 Millionen Apple Pay Akzeptanzstellen, allein in den USA sind es 3 Millionen. Apple Pay ist kürzlich in der Schweiz, Frankreich und Hong Kong gestartet und insgesamt in neun Länderen verfügbar. Apple Pay ist in 6 der 10 wichtigsten Apple Märkte nutzbar. Über die Hälfte des Apple Pay Umsatzes erfolgt außerhalb der USA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cook: „Pokémon GO perfektes Beispiel für die Macht des App Stores!“

Cook: „Pokémon GO perfektes Beispiel für die Macht des App Stores!“ auf apfeleimer.de

Im Zuge der gestrigen Frage- und Antwort-Runde mit Tim Cook nach Verkündung der aktuellen Apple Quartalszahlen, fragte ein Reporter natürlich auch nach dessen Meinung zum aktuellen Pokémon GO-Erfolg. Cook erklärte, [...]

Der Beitrag Cook: „Pokémon GO perfektes Beispiel für die Macht des App Stores!“ erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Nächste Dividendenausschüttung erfolgt Mitte August

Anleger aufgepasst: Apple hat den Termin für die nächste Dividendenzahlung bekannt gegeben. Sie ist für Donnerstag, den 11. August, angesetzt. Die Höhe der Dividende bleibt mit 0,57 Dollar je Aktie unverändert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telefónica lockt mit attraktiven Datenfressern

Der Mobilfunkanbieter O2 gab heute in einer Pressemitteilung eine exklusive Kooperation mit dem Pay-TV-Marktführer Sky Deutschland bekannt.

„Fußball ist Deutschlands Volkssport und TV-Ereignis Nummer eins […] – das passt perfekt zum Anbieter mit den meisten Mobilfunkkunden“
Markus Haas, Chief Operating Officer bei Telefónica Deutschland

Ab 2017 können O2-Kunden das flexible Angebot Sky Ticket buchen. Mit einem Tages-, Wochen- oder Monatsticket des Paketes „Supersport“ können Fans nicht nur mit ihren Fußballstars mitfiebern, sie erleben auch Formel1, Handball, Golf, Tennis und weiteren exklusiven Live-Sport. Zusätzlich bieten Unterhaltungsfans die Pakete „Entertainment“ und „Cinema“ als Monatstickets Zugriff auf exklusive Serien und aktuelle Kinofilme rund um die Uhr. Konkrete Preise verriet man jedoch noch nicht.
Mit der O2 TV & Video App für Android und iOS bietet O2 (auch Fremdkunden) in Kooperation mit TV Spielfilm jedoch bereits kostenlosen Zugang zu über 50 öffentlich-rechtlichen Sendern und für 9,99 Euro im Monat zusätzlich auch auf etwa 20 Privatsender.

Gutes Geschäft

o2 zentrale münchen

Dass Telefónica daten-intensive Dienste so stark bewirbt, ist kein Zufall. In der Pressemeldung betont Haas:

„Kunden wollen Inhalte jederzeit, überall, benutzerfreundlich und in hoher Qualität – wir haben für sie die besten digitalen Lösungen zu Top-Konditionen.“

Und das ist positiv für die Entwicklung des Unternehmens, wie man in einer anderen Pressemitteilung nicht ohne Stolz darlegt: Der Datenkonsum der Kunden steigt weiter an – Video- und Musikstreaming gelten dabei als zentrale Treiber. Die Zahl der O2-Vertragskunden mit LTE stieg in den vergangenen 12 Monaten um 54 Prozent. Sie luden mit durchschnittlich 1,4 Gigabyte pro Monat 42 Prozent mehr, als noch im Vorjahresquartal und die jüngsten Kooperationen mit TV Spielfilm und Sky Deutschland werden in den kommenden Monaten für zusätzliche Impulse beim mobilen Datenkonsum sorgen.
In Verbindung mit Upselling-Maßnahmen unter Bestandskunden führe dies zu einer positiven Entwicklung des durchschnittlichen Umsatzes je Vertragskunde. Ein Vertrag mit 4 GB High-Speed-Datenvolumen kostet bei O2 ab dem zweiten Jahr rund 40 Euro. Ein gutes Geschäft: ein vergleichbarer Vertrag vom Anbieter winSIM (ebenfalls im O2-Netz) ist bereits für rund 13 Euro im Monat zu bekommen.

Megabytes statt Magerzinsen

o2 kreditkarte

Aus der Daten-Not der Kunden versucht O2 noch weiteres Kapital zu schlagen: In Kooperation mit der Münchener Fidor Bank AG, einer 2009 gegründeten Direktbank, schuf der Mobilfunker das erste komplett mobile Bankkonto. O2 Banking nennt sich das Konto, das Kunden unter anderem zusätzliches Daten-Volumen anstelle von Niedrigzinsen bietet. O2 Banking bietet Überweisungen per Mobilfunknummer, kleinere Sofortkredite, umfangreiche Sicherheitsfeatures und vieles mehr.

O2-Kunden erhalten je nach Nutzung ein monatliches Extra-Datenvolumen von bis zu 500 Megabyte (MB). Schnellentschlossene bekommen zudem einen Einmalbonus von jeweils 1 GB für die Kontoeröffnung sowie die erste Transaktion mit der kostenlosen Debit MasterCard®.
O2 Banking kann von jedermann genutzt werden. Die ersten drei Monate nach Anmeldung sind das Konto und alle Abhebungen unabhängig vom Umsatz kostenfrei.

Abhängig von der Nutzung des Kontos und der MasterCard erwirbt der Kunde einen Bronze-, Silber- oder Gold-Status. Damit ist für O2-Kunden ein monatliches Extra-Datenvolumen von 100 MB, 300 MB oder 500 MB verbunden. Bis Jahresende beträgt der Datenbonus im Silber-Status sogar 500 MB und im Gold-Status 1 GB.
Wer auf seiner MasterCard weniger als 100 Euro Monatsumsatz bucht, erhält den Bronze-Status. Dieser umfasst eine kostenfreie Abhebung am Geldautomaten im Monat. Im Bronze-Status fällt eine Kontoführungsgebühr von 99 Cent/Monat an. Um den Silber-Status zu erreichen, muss der monatlicher Kartenumsatz über 100 Euro betragen. Kunden mit diesem Status können dreimal im Monat kostenfrei Geld am Automaten abheben und die Kontoführungsgebühr entfällt.

Dient das Konto als Gehaltskonto oder überschreitet der monatliche Kartenumsatz 500 Euro, erhält der Kunde den Gold-Status. Die kostenlose Nutzung der MasterCard für Bargeldabhebungen am Geldautomaten ist dann unbegrenzt, Kontogebühren fallen natürlich nicht an.

Die O2 Banking App ist bei Google Play und im Apple App Store verfügbar. Die Anmeldung und Legitimierung erfolgt schnell und einfach per Videotelefonie direkt auf dem Smartphone. Das Konto wird nach der erfolgreichen Legitimierung des Kunden sofort freigeschaltet, binnen weniger Tagen erhält der neue O2-Banking-Kunde seine kostenlose MasterCard.

Bilder: Telefónica Deutschland

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte über "iPhone 7" mit neuem Homeknopf

Preise für das iPhone 6S und 6S Plus

Angeblich soll die kommende iPhone-Generation eine bislang noch unbekannte Hardware-Neuerung erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cradle of Egypt (Premium)

Lerne das unglaubliche Cradle of Egypt kennen – eine fantastische Mischung aus
3-gewinnt-Spaß und tollem Städtebau. Erlebe einen einmaligen Rätselspaß! Baue
die legendäre Zivilisation des alten Ägyptens auf und beanspruche den Titel des
Pharaos! 

Cradle of Egypt ist der verdiente Nachfolger der bekannten Cradle of …-Serie von Rätselspielen. Begib dich in dieser genialen Kombination aus besten 3-gewinnt-Räseln und faszinierendem, herrlichen Städtebau auf eine einmalige Reise durch das Land der Pharaonen. Ausgehend von einem kleinen Dorf spielst du dich durch fünf große Epochen, um das prächtigste Reich aller Zeiten zu errichten. Mit deiner Hilfe werden sich die großartigen Pyramiden von Gizeh, die Sphinx und prächtige Tempel dieser alten Zivilisation aus den Ruinen erheben und dir über Generationen hinweg den ewigen Ruhm sichern. Verdiene dir den Titel „Sohn des Ra“ und geh in die Annalen ein!

SPIELMERKMALE
– 100 Level mit unglaublichen Match-3-Rätseln
– Sammle Rohstoffe und baue die alte Zivilisation wieder auf
– Löse originelle Minispiele, um neue Entwürfe zu erhalten
– Bestzeit- und Entspannt-Modus: stelle deine Fähigkeiten auf die Probe oder spiele einfach zum Spaß!
– Zahlreiche, großartige Boni und Trophäen
– Fantastische, handgezeichnete Grafiken und Originalmusik
– Noch nicht überzeugt? Dann teste doch die kostenlose Version – Cradle of Egypt

WP-Appbox: Cradle of Egypt (Premium) (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sichert sich Rechte an TV-Show im „Carpool Karaoke“-Style

Apple sichert sich Rechte an TV-Show im „Carpool Karaoke“-Style auf apfeleimer.de

Apple hat sich die Rechte an dem James Corden Late-Show-Element „Carpool Karaoke“ gesichert. Einfach erklärt, fährt der Showmaster mit Promis in einem Auto herum, interviewt diese und singt gemeinsam mit [...]

Der Beitrag Apple sichert sich Rechte an TV-Show im „Carpool Karaoke“-Style erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magazin-Flatrate Readly 3 Monate gratis für Telekom-Kunden

Für Kunden von Telekom und MagentaEINS gibt es einen neuen „Mega-Deal der Woche“.

Das Gratis-Angebot kommt zur Urlaubszeit gerade recht, denn es gibt kostenloses Lesefutter. Die Telekom verschenkt ein Drei-Monats-Abo für die Magazin-Flatrate Readly. Zudem gibt es obendrauf monatlich 150 MB Gratis-Datenvolumen.

Readly

Readly bündelt die beliebtesten Zeitschriften und Magazine in einer Flatrate. Rund 1600 Titel stehen bereit. Mit einem Account können die Magazine auf bis zu fünf Geräten parallel gelesen werden. Gesamtersparnis bei der Aktion: 29,97 Euro. Readly kostet regulär 9,99 Euro pro Monat.

Alle Magazine offline verfügbar

Das Gute: Ihr könnt nicht nur aktuelle Magazine lesen, sondern auch in älteren Ausgaben stöbern. Habt Ihr die Magazine runtergeladen, könnt Ihr sie offline lesen – gerade im Flugzeug, in der Bahn oder im Urlaub am Strand ist das sehr praktisch.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox für iOS: Version 5.0 mit vielen Verbesserungen ist da

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox in der Version 5.0 für iPhone und iPad veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blicke: kniffliges Premium-Puzzle neu im AppStore

Blicke (AppStore) von Bivis ist ein heute neu im AppStore erschienenes Puzzlespiel für iOS. Der Download ist als Premium-Game 1,99€ teuer, beinhaltet aber keinerlei In-App-Käufe oder Werbung.

Stattdessen gibt es 72 handgemachte Level kniffligen Puzzlespaß. Das Spielprinzip ist nicht neu, macht aber immer wieder Spaß. In jedem Level gilt es, mehrere farbige Blöcke zu den jeweils gleichfarbigen Zielpunkten zu verschieben. Dafür müsst ihr sie per simpler Wischer durch viele kleine Labyrinthe lotsen, die wahrlich nicht so leicht zu knacken sind.
Blicke iOSBlicke iPhone iPad
Habt ihr einem der Blöcke per Wischer Schwung geben, stoppt er erst wieder, wenn er gegen eine Wand, einen anderen Block oder ein Hindernis prallt. Dies solltet ihr unbedingt immer mit einplanen, denn oft benötigt ihr einige der Blöcke, um einen Block in sein Ziel zu lotsen, wo er dann vom Spielfeld verschwindet. Daher müsst ihr immer in der richtigen Reihenfolge vorgehen, um ein Level nach dem anderen lösen zu können. Fehlt euch ein Block als Prellbock, könnt ihr das Level nur neu starten oder die letzten Züge über einen Pfeil oben rechts rückgängig machen.

Keine Hilfe zu erwarten

Kommt ihr bei einem Level mal partout nicht weiter, gibt es keinen Ausweg als es immer wieder mit anderen Lösungssansätzen neu zu probieren. Denn einen doppelten Boden, eine Hilfe oder andere Abkürzungen gibt es nicht. Ihr müsst ein Level nach dem anderen knacken, um euch durch das komplette Spiel zu spielen. Ein Level überspringen geht nicht!
Blicke iOSBlicke iPhone iPad
Damit ist Blicke (AppStore) definitiv eine knifflige Herausforderung für alle, die gerne anspruchsvolle Puzzle auf ihrem iPhone oder iPad spielen. Uns hat der minimalistisch aufgemachte Premium-Download gut gefallen, so dass wir euch das Spiel durchaus empfehlen können.

Blicke Trailer

Der Beitrag Blicke: kniffliges Premium-Puzzle neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kreative Stellenanzeigen: Apples versteckte iCloud-Job-Angebote

Icloud Informationen EinblendenIn Kalifornien buhlen sich zahlreiche namhafte IT-Unternehmen um die besten Fachkräfte, da zeigt man sich gerne auch bei den Stellenausschreibungen kreativ. Wir erinnern uns an eine Google-Aktion aus dem Jahr 2004, damals hat das Unternehmen mit anspruchsvollen Rechenaufgaben auf Plakatwänden im Silicon Valley geworben. Aktuell macht Apple mit einer versteckten Stellenausschreibung auf sich aufmerksam. Potenzielle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartalszahlenbericht: Geräte-Verkäufe weiter rückläufig – Dienste & Service liefern Gewinne

Quartalszahlenbericht: Geräte-Verkäufe weiter rückläufig – Dienste & Service liefern Gewinne auf apfeleimer.de

Apple hat vergangene Nacht seine neuen Quartalszahlen veröffentlicht und wie üblich noch eine Frage & Antwort-Runde für die Presse drangehängt. Insgesamt sind die Zahlen nicht weiter überraschend und lassen sich [...]

Der Beitrag Quartalszahlenbericht: Geräte-Verkäufe weiter rückläufig – Dienste & Service liefern Gewinne erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Next FlipBook Maker Pro 2.6.1 - $299.00



Next FlipBook Maker Pro is well known as professional PDF-to-Flash/HTML5 flipbook software. It also enables users to embed lines, shapes, callouts, text, images, GIF's, music, local videos, YouTube videos, charts, number icons, buttons, and links to flipbook pages. Flipbook Maker Pro provides multiple built-in customizable flipbook templates and dynamic scenes. With Next FlipBook Maker Pro, it is extremely easy to create interactive page-flipping magazines, catalogues, brochures, photo albums, and so on from PDF's or images. Users are able to customize the flipbook with pre-designed, customizable templates and animated scenes. PDF bookmarks, links can also be preserved to the output flipbook. Use password to protect all pages or partial pages of the flipbook. Flexible offline publishing options include: offline flipbook in HTML, .zip, .app, and .exe format, WordPress plugin, Joomla module, and Drupla module. Next FlipBook Maker Pro provides online publishing service for users to upload page-flipping books to Next FlipBook online server with safety and unlimited cloud storage. Users can also upload flipbooks to their own website directly with the built-in FTP. Online flipbooks can be accessed by readers from any Mac, PC, iOS, Android, and other mobile devices. With the Book Management panel, users can manage all online flipbooks conveniently: one click to share flipbooks to Facebook, Twitter, Google+, etc., embed flipbook to any webpage with the embed code. Users can enable sharing feature for readers to share the flipbook to their Facebook, Twitter, etc. Readers can search for any contents they want or copy flipbook text. Of course, flipbook maker users can also disable these features to protect flipbook content.



Version 2.6.1:
  • Added mobile flipbook responsive-design mode
  • Support creating Flash/HTML5, Flash-only, and HTML5-only flipbooks


  • OS X 10.6 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kritische Lücke in Lastpass: Entwickler arbeiten an Lösung

Lastpass

Tavis Ormandy hat eine kritische Sicherheitslücke im Passwort-Manager Lastpass gefunden und über Twitter gemeldet. Die Entwickler der Software arbeiten demnach bereits an einer Lösung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bitkom: Umsätze mit Smartphones in Deutschland erstmals rückläufig

Bitkom: Umsätze mit Smartphones in Deutschland erstmals rückläufig

In Deutschland werden in diesem Jahr voraussichtlich so viele Smartphones verkauft wie noch nie – doch die Umsätze gehen im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück, prognostiziert der IT-Branchenverband Bitkom.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Next FlipBook Maker 2.6.1 - $99.00



Next FlipBook Maker is flipbook software that mainly aims at converting PDF/images to interactive digital flipbooks with page-turning effects. With features like integrated FTP and flipbook online hosting, it’s the most versatile flipbook software you can get.

  • Flash/HTML5 Flipbook - Flipbook software converts PDF to Flash flipbook for desktop users and HTML5 flipbook for iOS/Android users.
  • Flipbook Online - Flipbook Online is an easy way to host your flipbook on our server. Just click Upload Online, and then you will get the unique URL of your flipbook.
  • Google analytics - Connect your flipbook to a Google Analytics account, and you can get data about how readers find and visit your flipbook.
Features
  • Convert PDF to flipbook on Mac
  • Convert images to flipbook
  • Preserve PDF bookmark and hyperlink
  • Flipbook templates and scenes
  • LAN Preview
  • Create Flash/HTML5 flipbook
  • Publish offline flipbook
  • Upload flipbook online
  • Built-in FTP
  • Flipbook privacy setting

And if you need more power or flexibility, check out Next FlipBook Maker Pro!



Version 2.6.1:
  • Added mobile flipbook responsive-design mode
  • Support Flash/HTML5, Flash-only, and HTML5-only flipbooks


  • OS X 10.6 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 12TB NAS, Netatmo Welcome, Apple Watch Armbänder, Blutooth-Kopfhörer, ext. Smartphone-Akkus und mehr

Die Mitte der Arbeitswoche ist erreicht und wir blicken auf die neuen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich allerhand Produkte rausgepickt und stellt diese zum Deal-Preis in den Mittelpunkt. Dabei bedient sich Amazon nahezu an allen Produktkategorien (u.a. Elektronik & Technik, Garten, Sport, Heimwerken etc.)

amazon270716

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

08:15 Uhr

10:10 Uhr

11:30 Uhr

11:40 Uhr

11:50 Uhr

13:50 Uhr

14:30 Uhr

15:00 Uhr

16:30 Uhr

17:15 Uhr

17:30 Uhr

18:15 Uhr

19:40 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay wächst stark, Deutschland-Start nicht in Sicht

Während der Quartalszahlen-Konferenz hat Apple-Chef Tim Cook interessante Details zum Erfolg von Apple Pay geäußert. Demnach nutzen das mobile Bezahlssystem bereits „mehrere Zehntausend Nutzer“. Im Vergleich zum Q3 2015 wuchs die Rate der monatlich aktiven User um 450 Prozent. Besonders beeindruckend: 3 von 4 kontaktlosen Bezahlvorgängen in den USA sind auf Apple Pay zurückzuführen. Der Service wird in den Staaten mittlerweile an über 3 Millionen Kassen unterstützt, weltweit an über 11 Millionen Stellen.

apple-pay

Auch über die Expansion von Apple Pay in andere Länder sprach Cook. Demnach werde über die Hälfte des Transaktionsvolumens inzwischen außerhalb der USA generiert:

With the launch of France, Switzerland, and Hong Kong this month, Apple Pay is live in 9 markets, including 6 of our top 10. Adoption outside the US has been explosive, with over half of transaction volume now coming from non-US markets.

Die Hoffnung, Cook werde auch die Ausbreitung auf andere Länder wie etwa Deutschland ankündigen, bestätigte sich aber nicht. Die Verhandlungen hierzulande sind offenbar schwieriger als angenommen.

Warten auf die Entscheidung

Die deutschen Banken sowie der Bankenverband warten derzeit auf die Freigabe von Apple. In einem gegenüber einer Petition geäußerten Statement bekräftigte der Deutsche Bankenverband jüngst:

Wir begrüßen das Engagement, die Vielfalt moderner Bezahlverfahren für Verbraucher und Unternehmen zu erhöhen. Der Bankenverband und seine Mitglieder arbeiten eng mit Anbietern innovativer Lösungen zusammen. Unter anderem haben wir dieses Jahr dafür das Kommunikationsforum Digital Banking eingerichtet. Die Entscheidung, das Bezahlverfahren Apple Pay in Deutschland anzubieten, liegt allerdings in der Entscheidung von Apple.

Auch die Akzeptanz in den Geschäften ist Umfragen zufolge hoch. Jeder zweite Deutsche könne sich zudem vorstellen, ohne Bargeld zu leben, auch wenn die Sorgen vor mobilen Bezahldiensten wie Apple Pay noch immer im Kopf sind.

Apple sollte aufpassen, den Einstieg in den Markt nicht zu verpassen. Visa und PayPal schlossen jüngst zum Beispiel eine Kooperation gegen Apple Pay. Die deutschen Banken wollen mit PayDirekt derzeit zudem den Online-Markt erobern, bevor Apple in diesen mit Apple Pay fürs Web einsteigt. Die Zeit läuft…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DHL-App verbessert: Flexiblere Lieferoptionen und „persönliche Packstation“

Dhl AppDie iOS-Apps verschiedener Paketdienste hatten wir diesen Monat ja schon zum Thema. Für Hermes gab es viel Lob, weil die App einfach zu bedienen ist und der elektronische Paketschein zuverlässig funktioniert. DHL musste dagegen eher Kritik einstecken. Jetzt bessert der gelbe Paketdienstleister zumindest in einzelnen Bereichen seiner App DHL Paket nach. Grundsätzlich versprechen uns die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Conrad: iTunes-Karten heute und morgen mit 20 Prozent Rabatt

Der Elektronik-Markt Conrad bietet am Mittwoch und Donnerstag immerhin 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten an.

iTunes-Karten

Das beste Angebot der Woche gibt es ja bekanntlich bei Marktkauf und teilnehmenden Edeka-Märkten, wo ihr noch bis Samstag stolze 22 Prozent Nachlass auf iTunes-Karten im Wert von 50 Euro bekommt. Falls ihr keinen teilnehmenden Markt in euerer Nähe habt oder nicht gleich so viel Geld ausgeben möchtet, werdet ihr auch bei Conrad fündig.

Laut unseren Informationen gibt es in allen 25 Filialen, eine Übersicht findet ihr auf dieser Webseite, iTunes-Karten im Wert von 25 Euro für nur 20 Euro, was 20 Prozent Rabatt entspricht. Das Angebot ist nur am 27. und 28. Juli möglich, die maximale Abgabemenge ist auf zwei Karten pro Person beschränkt. Glücklicherweise gibt es in den meisten Filialen aber mindestens zwei offene Kassen…

Auch Karten für den Google Play Store reduziert 

Es sind übrigens nicht nur iTunes-Karten reduziert, sondern auch Guthaben-Karten für den Google Play Store. Solltet ihr neben eurem iPhone oder iPad noch ein Android-Gerät benutzen (was wir natürlich nicht hoffen) oder über drei Ecken jemanden kennen, der ein Android-Gerät sein Eigen nennt, kann ebenfalls gespart werden. Für den Google Play Store gibt es solche Angebote äußerst selten.

Der Artikel Conrad: iTunes-Karten heute und morgen mit 20 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten heute und morgen mit 20 Prozent Rabatt

Wir können die Übersicht aller iTunes-Karten-Rabatte um ein weiteres Angebot ergänzen.

Heute (27. Juli) und morgen (Donnerstag) bietet Conrad die iTunes-Karten im Wert von 25 Euro günstiger an.

iTunes Karte 2015

Ihr spart 20 Prozent und zahlt nur 20 Euro pro Karte. Alle weiteren Angebote findet Ihr hier.

Danke an Kolja für den Conrad-Tipp und den Screenshot:

Conrad 27. und 28. Juli itunes-Karte


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amy Cuddy: Ihre Körpersprache beeinflusst, wer Sie sind

Froh darüber den TED-Talk gesehen zu haben. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 im Video: Dummies werden gezeigt

Lange geht es nicht mehr, bis uns Apple die neuste iPhone Generation vorstellt. Noch im September soll es soweit sein. In der Woche 37, so um den 16. September, soll das iPhone 7 dann in den Läden stehen. Unten angefügt, Videos welche das angebliche iPhone 7 zeigen sollen. Änderungen sind an der Kamera, den Antennenlinien und dem fehlenden Kopfhörerstecker zu sehen. die Geräteabmessungen entsprechen genau demjenigen des iPhone 6s. Beim letzten Video wird ein iPhone 7 Plus gezeigt. Auffällig dort, die Dual-Kamera. Komischerweise fehlt bei diesem Gerät den Lightning-Anschluss. Bildschirmfoto 2016-07-27 um 10.39.12 Wir sind gespannt wie iPhone 7 und iPhone 7 Plus definitiv aussehen werden.
Original article: iPhone 7 im Video: Dummies werden gezeigt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft Kurzfilmreihe „Carpool Karaoke“ als Zugpferd für Apple Music

Carpool KaraokeSchon länger ist bekannt, dass Apple dem hauseigenen Musikstreaming-Angebot Apple Music durch das Angebot von exklusiven Videoinhalten zusätzliche Popularität verschaffen will. Vor diesem Hintergrund hat das Unternehmen nun die erfolgreiche Kurzfilmserie Carpool Karaoke erworben. Carpool Karaoke wurde als Bestandteil der CBS-Sendung „Late Late Show mit James Corden“ bekannt. Der Schauspieler hat im Rahmen der kurzen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erwirbt CBS-Serie für Apple Music

Apple erwirbt CBS-Serie für Apple Music

Die Musiksendung "Carpool Karaoke" stammt aus der "Late Late Show With James Corden" und wird nun für den Streamingdienst exklusiv produziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Quartalszahlen besser als von Analysten erwartet

150px-Apple_logo_black.svg

Gestern Abend hat Apple die Zahlen des 3. Quartals der Öffentlichkeit präsentiert. Zwar ist der Quartalsgewinn um 27 Prozent eingebrochen und der Umsatz um 15 Prozent, aber dennoch konnte die Aktie nachbörslich satte 6,6 Prozent zulegen.
Konkret hat Apple im 3. Quartal 42,4 Milliarden US-Dollar (38,1 Milliarden Euro) umgesetzt und konnte davon 7,8 Milliarden Dollar (7 Milliarden Euro) als Reingewinn verbuchen.

Geringe Erwartungen wurden übertroffen
Obwohl Apple ein anständiges Minus eingefahren hat, wurden die Erwartungen der Analysten dennoch übertroffen. Für den Umsatzrückgang ist nämlich vorrangig das iPhone verantwortlich. Hier konnte Apple lediglich 40,4 Mio. Stück verkaufen, was einem Rückgang von 15 Prozent zum Vorjahresquartal entspricht. Der iPhone-Umsatz ist überhaupt um 23 rückläufig gewesen, da unter den verkauften Geräten viele SE-Modelle waren, welche auf Grund des niedrigeren Preises natürlich auch den Umsatz drücken.

Umgekehrt verhält sich in dieser Hinsicht die iPad-Sparte. Zwar wurden auch hier weniger Tablets abgesetzt (minus 9 Prozent), aber wegen der hohen Preise der iPad Pros konnte der Umsatz um 7 Prozent auf 4,9 Mrd. US-Dollar gesteigert werden.

Auch die Service-Sparte von Apple, wo beispielsweise iTunes, Apple Music, der App Store und Apple Pay dazu gehören, konnte Zuwächse in der Höhe von 19 Prozent verzeichnen. Der Umsatz ist damit auf 6 Mrd. US-Dollar gestiegen.

Weniger glücklich dürfte Apple mit der Mac-Sparte sein. Der Rückgang beträgt hier 13 Prozent beim Umsatz und 11 Prozent bei den verkauften Einheiten. Dennoch konnten 5,2 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet werden.

Die Sparte „Sonstiges“, wo unter anderem die Apple Watch und das Apple TV hineinfallen, musste einen Umsatzrückgang von 16 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar hinnehmen.

Für das nächste Quartal werden wieder bessere Zahlen erwartet, da in den letzten Septemberwochen vermutlich schon das neue iPhone verkauft werden wird und somit für höhere Umsätze sorgen wird.

Sorgen braucht sich um Apple aber keiner machen. Der Konzern sitzt auf einem Geldberg von 231,5 Milliarden Dollar, wovon allerdings 90 Prozent steuerschonend im Ausland geparkt sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carpool Karaoke: Apple kauft neue Serie für Apple Music

Shortnews: Apple hat die aus der Late-Night-Show mit James Corden bekannte Serie „Carpool Karaoke“ gekauft. Darin fahren Prominente mit Cordon in einem Auto, singen ihre Lieblingslieder und sprechen über Persönliches. Künftig soll die „Show in der Show“ nicht mehr im amerikanischen Fernsehen, sondern bei Apple Music laufen.

[Direktlink]

Das Konzept an sich passt auf jeden Fall zu Apples Musik-Streaming-Dienst. 16 Episoden soll das Unternehmen gekauft haben, die weiterhin von CBS produziert werden. Der Gastgebern soll aber nicht mehr der Comedian James Corden sein, der die Serie berühmt gemacht hat. Wer für ihn einspringt, ist nicht klar.

Wöchentlich sollen neue Episoden der „Carpool Karaoke“ ausgestrahlt werden und nur für zahlende Nutzer von Apple Music sichtbar sein. Apple will damit die Attraktivität des Streaming-Dienstes steigern.

Dazu iTunes-Chef Eddy Cue:

We love music, and Carpool Karaoke celebrates it in a fun and unique way that is a hit with audiences of all ages. It’s a perfect fit for Apple Music — bringing subscribers exclusive access to their favorite artists and celebrities who come along for the ride.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IDC: Apple Watch im zweiten Quartal bei knapp 50 Prozent Marktanteil

Auch über ein Jahr nach ihrer Veröffentlichung scheint die Apple Watch die mit weitem Abstand beliebteste Smartwatch zu sein. Dieses Ergebnis deutet ein neuer Bericht der Experten von IDC an. Demnach habe Apple im zweiten Quartal 2016 1,6 Millionen Apple Watches verkauft, dies entspreche einem Marktanteil von 47 Prozent. Apples größter Konkurrent Samsung konnte aber Boden wettmachen. Apple selbst hat bisher keine...

IDC: Apple Watch im zweiten Quartal bei knapp 50 Prozent Marktanteil
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightroom für Apple TV

Lightroom für Apple TV

Adobe geht mit einem Photoviewer auf Apples Multimediabox. Auf dem Fernseher editieren kann man aber nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Guild of Dungeoneering: ungewöhnliches Dungeon-Crawler-RPG Premium-Download

Guild of Dungeoneering (AppStore) gehört zu den Premium-Neuerscheinungen der vergangenen Woche. Bevor morgen wieder viele neue iOS-Spiele über uns hineinbrechen, wollen wir euch diesen Mix aus rundenbasiertem RPG und Kartenspiel gerne noch genauer vorstellen.

Die Universal-App kostet 3,99€ und ist ein echter Premium-Download ohne In-App-Käufe – und ein recht ungewöhnlicher noch dazu. Bereits in den ersten Momenten, wenn der eigene Titelsong ertönt und euch der sonore Sprecher zum Spiel begrüßt, wird einem schnell klar, dass die Entwickler von Gambrinous verdammt viel Liebe ins Spiel gesteckt haben.
Guild of Dungeoneering iOS
Zunächst sehr ihr in diesem Pen-and-Paper-RPG eure eigene Gilde, mit Bleistift mittig auf einem ansonsten leeren Blatt Papier gemalt. Ziel ist es natürlich, das komplette Blatt mit einer großen Siedlung zu füllen, indem ihr einen Raum nach dem anderen errichtet. Doch das erfordert Gold, das eure Dungeoneers, die ihr nach und nach in eure Gilde lockt, in großen Abenteuern für euch erobern.

Rundenbasierte Kämpfe

Dafür stürzen sie sich in eine Vielzahl von Dungeons, die doch recht speziell ablaufen. Denn in rundenbasiertem Gameplay habt ihr Karten, mit denen ihr euch den Weg durch die Dungeons erpuzzelt. So könnt ihr Räume und Pfade auf das Spielfeld legen, um euch dem Levelziel zu nähern. Aber auch Feinde und Boni gilt es von Zeit zu Zeit zu platzieren bzw. aus dem Weg zu räumen und einzusammeln. Trefft ihr auf einen Gegner, laufen die Kämpfe rundenbasiert ab, indem ihr Aktionskarten aus eurem Fundus ausspielt. Wer zuerst ohne Lebensenergie dasteht, hat verloren.
Guild of Dungeoneering iOS
Das seid hoffentlich nicht ihr, sonst ist euer Dungeoneer tot und ihr könnt ihn auf dem Friedhof begraben. Aber keine Sorge, es kommen immer wieder neue Dungeoneers nach. Durch erfolgreich bestrittene Kämpfe und Dungeons gewinnt ihr hingegen verschiedene Vorteile wie Ausrüstungsgegenstände (zum Verbessern eurer Helden) und Gold zum Ausbau eurer Gilde.
Guild of Dungeoneering iOS
Eine deutsche Lokalisierung bietet Guild of Dungeoneering (AppStore) leider nicht – dafür aber einen ungewöhnlichen und liebevoll umgesetzten Mix aus rundenbasiertem RPG und Kartenspiel. Uns hat die 3,99€ bis auf wenige Schwächen gut gefallen.

Der Beitrag Guild of Dungeoneering: ungewöhnliches Dungeon-Crawler-RPG Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

APPLE macnotes: Patent: Mit Apple Pencil auf Magic Trackpad zeichnen: Apple wurde ein Patent zugesprochen, das den Einsatz eines Apple Pencil am Mac ermöglicht. Der im November 2014 eingereichte Patentantrag, wurde jetzt genehmigt und beschreibt diverse Funktionen. Unter anderem ist hier die Rede von der Verwendung des Apple Pencil in[...]

Der Beitrag FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieferkette glaubt an neue Apple Watch im Herbst

Apple Watch

Die zweite Generation der Computeruhr aus Cupertino steht offenbar in den Startlöchern. Über die enthaltenen Neuerungen gibt es ausgiebige Spekulationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Code für alle Fälle: So erstellen Sie individuelle QR-Codes am Mac

In Magazinen, auf Büchern, auf Visitenkarten, auf Anzeigen, in Handbüchern und vielen weiteren Medien sind QR-Codes zu finden. Diese einfach aussehenden codierten Bilder können Träger für vielfältige Informationen sein. Von Weblinks über digitale Visitenkarten bis hinzu Kalendereinträgen und WLAN-Informationen können sich viele Formate dahinter verstecken. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie QR-Codes am Mac erstellen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Fußmatte

iGadget-Tipp: Fußmatte "Slide To Unlock" ab 9.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Tür wird damit allerdings wohl nicht aufzuschließen sein...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

appgefahren News-App: Das hilft bei kryptischer Fehlermeldung

In den letzten Tagen haben uns einige Nutzer über eine kryptische Fehlermeldung informiert, die das Laden von neuen Artikeln verhindert.

appgefahren Fehlermeldung

Falls ihr die auf dem Screenshot zu sehende oder eine ähnliche Fehlermeldung beim Start unserer News-App erhaltet, gibt es momentan leider nur eine Lösung: Die App löschen und erneut aus dem App Store laden. Die gute Nachricht: Danach läuft sofort wieder alles rund.

Leider (oder glücklicherweise) tritt das Problem nur bei vereinzelten Nutzern auf und ist daher für uns nur schwer nachzuvollziehen. Da die Fehlerbehebung die Suche einer Nadel im Heuhaufen gleichen würde, haben wir uns mit unserem neuen Entwickler darauf verständigt, dass er sämtliche Energie in die abschließende Entwicklung des kommenden Updates steckt, damit wir euch die neue Version schnellstmöglich zur Verfügung stellen können.

Neues Update schon jetzt testen

Auch wenn sich optisch nur kleine Details verändert haben, handelt es sich um ein riesiges Update. Nachdem unser bisheriger Entwickler nicht weiter für uns arbeiten wollte, haben wir uns dazu entschlossen, die komplette App von Grund auf neu zu entwickeln. Der komplette Quelltext wurde neu geschrieben und verbessert, was sich auch bei zukünftigen Updates und dem Einbau von neuen Funktion positiv bemerkbar machen wird.

Falls ihr schon jetzt Lust habt, die neue Version zu testen, seid ihr herzlich als Beta-Tester eingeladen und könnt mit eurem Feedback aktiv an der Weiterentwicklung teilhaben. Bereits in Kürze wird es die zweite Beta-Version mit weiteren Verbesserungen geben. Wenn weiterhin alles glatt läuft, werden wir das Update in der kommenden Woche bei Apple zur Prüfung einreichen.

Der Artikel appgefahren News-App: Das hilft bei kryptischer Fehlermeldung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 angeblich im September oder Oktober

Neue iPhones, neue MacBooks – und auch die 2. Generation der Apple Watch im Herbst?

Angeblich soll es im September oder Oktober die zweite Auflage von Apples Smartwatch geben. Entsprechende Hinweise aus Zuliefererkreisen hat das taiwanesische Portal DigiTimes aktuell verbreitet.

Apple Watch Aktivitaet

Die Auftrags-Volumen sei für das neue Modell aber verhalten. Apple plane konservativ. Zitiert werden Stimmen, die von nachlassendem Umsätzen sprechen. Der Grund sei die zu geringe Anzahl an Watch-Apps und die zu kurze Batterielaufzeit.

Immerhin: Die Apple Watch dominiert den Smartwatch-Markt mit einem Anteil von etwas über 50 Prozent am Gesamtmarkt.

Was könnte die 2. Generation bringen? Die Watch soll dünner werden, besser als die erste Generation gegen Wasser geschützt sein. Der Prozessor dürfte schneller takten. Sowohl der Bildschirm als auch die Auflösung dürften unverändert bleiben.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bewirken 360 – Best Photo Editor und stilvolle Kamera-Filter-Effekte

Vielen Dank, dass Kunden für ihre Unterstützung, werden wir uns bemühen, zu Anwendung besser zu werden 
Wirkung+enthält 600 Filter und alle Bearbeitungsfunktionen , die Sie schön drücken die besten Momente in Ihrem Leben , die Ihnen die Welt in einer klassischen Weise sehen lassen können.

◉ PHOTO EFFECT THEMEN
Wirkung + Themen variieren von dem Gefühl der Filmkamera auf die einzigartigen Sets von edel Stimmungen oder Spaß Kreativität. Ob Sie sich für Spezialeffekte oder Lichtlecksuchen, werden Sie sie alle in Wirkung+zu finden.

◉ KEY FEATURES
• Probieren Sie 40 Modelle fotografische Effekte
• Fühlen Sie sich 85 Modelle fotografische Effekte
• 50 Modelle Noir fotografische Effekte
• Qualitäts 75 Modelle fotografische Effekte
• Flash- 140 Modelle fotografische Effekte
• Stimmungs 40 Modelle fotografische Effekte
• Konzentrieren Sie sich 50 Modelle fotografische Effekte
• Einzigartige 40 Modelle fotografische Effekte
• Grid 70 Modelle fotografische Effekte
• Rainbow 65 Modelle fotografische Effekte

WP-Appbox: Bewirken 360 - Best Photo Editor und stilvolle Kamera-Filter-Effekte (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q3/2016: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

Wie angekündigt, hat Apple am späten gestrigen Abend seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal verkündet. Dieses umfasst die Monate April, Mai und Juni 2016. In dem genannten Zeitraum konnte Apple einen Umsatz von 42,4 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 7,8 Milliarden Dollar verbuchen. Unter anderem verkaufte Apple 40,4 Millionen iPhones, 10 Millionen iPads und 4,3 Millionen Macs.

iphone_q3_2016

Im Anschluss an die Bekanntgabe der reinen Zahlen standen Apple CEO Tim Cook und Apple Finanzchef Luca Maestri für Fragen der Analysten im sogenannten Conference Call zur Verfügung. Die markantesten Aussagen der Apple Manager haben wir für euch zusammengetragen

Wichtigste Aussagen des Q3/2016 Conference Calls

  • Laut Cook verlief das Quartal besser, als man vor 90 Tagen gedachte hatte
  • Das iPhone SE ist ein großer Erfolg
  • Die Lieferschwierigkeiten beim iPhone SE werde man in Kürze in den Griff bekommen
  • Niemals zuvor gab es mehr Android-Switcher
  • App Store Umsatz steig im Jahresvergleich um 37 Prozent
  • Der App Store allein wird im kommenden Jahr so groß sein, wie ein Fortune 100 Untenehmen
  • Die Hälfte der iPad Pro Käufer kaufen das Gerät, um zu arbeiten
  • Das iPad sei das ultimate Geräte für PC-Switcher
  • Cook betont die Kundenzufriedenheit der Apple Watch (Platz 1 im JD Power Ranking)
  • Allgemein eine schwierige wirtschftliche Lage, Währungsschwankungen, starker Hong Kong Dollar
  • iPhone Verkäufe in Indien um 51 Prozent gestiegen
  • Apple will Retail Stores in Indien eröffnen
  • Cook betont noch einmal die neuen Funktionen von iOS 10, macOS Sierra, tvOS 10 und watchOS 3
  • Apple konzentriert sich auf künstliche Intelligenz
  • 3 von 4 kontaktlosen Bezahlvorgängern werden über Apple Pay durchgeführt
  • Mehr als 11 Millionen Apple Pay Akzeptanzstellen
  • Apple Pay in 9 Ländern verfügbar
  • Cook: Apple hat unglaubliche Produkte in der Pipeline
  • durchschnittlicher iPhone Verkaufspreis bei 595 Dollar
  • iPhone bei Unternehmen sehr beliebt, 75 Prozent der Unternehmenskunden wollen ein iPhone kaufen
  • Kunden geben mehr Geld denn je im iTunes Store aus
  • 11 Prozent des Apple Umsatzes durch Services (vor einem Jahr: 8 Prozent)
  • schwieriges Quartal für den Mac, da es keine neuen Modelle gabe (vor einem Jahr: neues MacBook Pro + iMac)
  • iPad Pro das beliebteste iPad
  • Apple investiert in Augmented Reality
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Sport- und Unterhaltungs-Tickets künftig auch über O2 buchbar

Sky TicketLetzte Woche hat Sky Details zum neuen Angebot Sky Ticket veröffentlicht. Sport-, Film- und Serienpakete werden über den Sky-Online-Nachfolger künftig für flexible Zeiträume ohne Abo-Verpflichtung erhältlich sein. Von 2017 an soll sich ein Teil dieser Angebote dann auch direkt über O2 buchen lassen – die Nutzung auf dem Smartphone steht hier offenbar im Vordergrund. Sky […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rodeo Stampede: Witziges Highscore-Spiel bekommt viele neue Inhalte

Eines der interessantesten Endlos-Spiele des aktuellen Jahres hat zum ersten Mal neue Inhalte bekommen: Rodeo Stampede.

Rodeo Stampede

Endlos-Spiele, bei denen man früher oder später gefragt wird, ob man nicht doch ein paar Euro investieren möchte, um einen noch besseren Highscore zu erzielen, sind normalerweise nicht unbedingt mein Fall. Bei Rodeo Stampede (App Store-Link) musste ich aber eingestehen, dass Aufmachung, Steuerung und Steuerung definitiv als gelungen zu bezeichnen sind. Das sehen auch die Nutzer im App Store so, immerhin hat der Gratis-Download in den vergangenen vier Wochen bereits über 1.300 Bewertungen mit einem Schnitt von viereinhalb Sternen gesammelt.

In Rodeo Stampede reitet man auf wilden Tieren, die in Massen durch die Prärie jagen. Dabei verfolgt man gleich zwei Ziele: Neue Tiere finden und zähmen sowie möglichst weit zu reiten. Das ist zunächst einmal nicht ungewöhnlich, besonders interessant gelöst ist unserer Meinung nach aber die Steuerung in der kostenlosen Universal-App.

Bergwelt mit 42 neuen Tieren in Rodeo Stampede

Um auf einem Tier zu reiten, hält man einen Finger auf dem Display und bewegt ihn in die gewünschte Richtung, um das Tier zu lenken. Die meisten Tiere halten das aber nicht lange aus und werfen den Reiter ab – im besten Fall springt man schon davor zum nächsten Tier. Dazu löst man den Finger vom Display und versucht mit dem Lasso ein anderes Tier zu erwischen. Sobald man das Ziel anvisiert hat, drückt man den Finger wieder auf den Bildschirm und reitet weiter.

In der am Dienstag veröffentlichten Version von 1.1.0 von Rodeo Stampede gibt es für das im Juni 2016 erschienene Spiel zum ersten Mal neue Inhalte. Neben einer neuen Berglandschaft gibt es auch 42 neue Tiere. Auf den Screenshots im App Store habe ich bereits ein Alpaka oder Lama entdecken können – habt ihr schon eines der neuen Tiere gefangen?

Um die neuen Tiere unterzubringen, gibt es im Zoo von Rodeo Stampede natürlich auch die passenden neuen Gehege. Außerdem wurde die Dschungelwelt mit neuer Musik ausgestattet. Insgesamt ein gelungenes erstes großes Update, das von den Spielern bisher mit vollen fünf Sternen gelohnt wird.

WP-Appbox: Rodeo Stampede - Sky Zoo Safari (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Rodeo Stampede: Witziges Highscore-Spiel bekommt viele neue Inhalte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Home-Button bei iPhone 7 nicht mehr mechanisch, wasserdicht

Es würde den Zusatznutzen haben, dass der Home-Button beim iPhone 7 „wasserdicht“ wäre – jüngsten Gerüchten zufolge soll die Eingabemethode nicht mehr länger mechanisch funktionieren. Im kommenden Apple-Smartphone soll stattdessen eine Technologie analog zu derjenigen von Force Touch oder 3D Touch zum Einsatz kommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kündigt Office-Neuerungen an: „Focused Inbox“ und intelligente Autoren-Unterstützung

Microsoft Focused Inbox OutlookMicrosoft hat für dieses Jahr noch umfangreiche Neuerungen für Office 365 auf dem Plan. Outlook und insbesondere Word sollen mit teils ausgesprochen interessanten neuen Funktionen ausgestattet werden. Focused Inbox für Outlook Für Outlook hat Microsoft angekündigt, dass die „Focused Inbox“ auch auf dem Desktop zur Verfügung stehen wird. Benutzer von Outlook für iOS und Android […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last Horizon: Weltraum-Abenteuer mit 5 Sternen kostet erstmals nur 99 Cent

Das im November 2015 veröffentlichte Last Horizon ist aktuell zum ersten Mal reduziert erhältlich. Wir stellen euch das Spiel noch einmal vor.

Last Horizon 4 Last Horizon 1 Last Horizon 2 Last Horizon 3

Ich persönlich fand die Spielidee von Last Horizon (App Store-Link) ein kleines bisschen gewöhnungsbedürftig und das Gameplay definitiv etwas anders, als man es von anderen Spielen gewohnt ist. Trotzdem oder genau deswegen kommt Last Horizon im deutschen App Store momentan auf eine Bewertung von fünf Sternen im Schnitt. Die normalerweise 2,99 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad kostet derzeit nur 99 Cent – es ist die erste Reduzierung überhaupt.

Das Ziel in diesem minimalistischen, aber sehr atmosphärischen Weltraum-Spiel, den eigenen Planeten, der unbewohnbar geworden ist, zu verlassen, und sich auf eine lange Reise in einen neuen Lebensraum zu machen. Unterwegs heißt es, immer wieder neue Planeten anzusteuern, um von ihnen Sauerstoff und Treibstoff für das Raumschiff zu bekommen. Gehen die Vorräte zuneige, während man gerade im tiefsten Weltraum umher fliegt, ist die Partie beendet.

Was aber vor allem ein Problem für den Spieler darstellen wird, ist die Steuerung des Raumschiffes. Mit Hilfe von einem virtuellen Schub-Button sowie zwei Buttons zum Drehen des Raumschiffes heißt es, die Planeten möglichst sachte und langsam anzufliegen, um dann auf ihnen zu landen. Besonders am Anfang gelingt dieses Unterfangen nicht immer, und man findet sich ein ums andere Mal in tausende Teile zerschlagen auf der Planeten-Oberfläche wieder.

Neuer Escape-Modus sorgt für zusätzliche Herausforderung in Last Horizon

Kleine Pfeile an den Rändern des Bildschirms geben an, in welcher Richtung sich die nächsten Planeten befinden, und ob sich auf ihnen Ressourcen oder zu rettende Menschen befinden. Jede Menge Taktik, aber vor allem auch Geschick im Umgang mit dem Schub des Raumschiffes lassen zumindest in den ersten Runden einiges an Frust aufkommen, wenn man wieder einmal auf einem Planeten zerschellt. Hat man es dann doch bis zum jeweiligen Levelziel geschafft, werden weitere Reisen freigeschaltet, die man antreten kann. Insgesamt gibt es in Last Horizon vier Reiserouten, die man absolvieren kann.

Zusätzlich hat der Entwickler einen Escape-Modus per Update nachgereicht, das sich vor allem an die Spieler richtet, die die vier Reiserouten schon komplettiert haben. Der Escape-Modus führt den Spieler auf seinem Weg nach Hause durch die gefährlichsten Gegenden der Galaxie. Wer diese schwierige Reise bewältigt, darf sich über einen Eintrag in der Highscore-Liste freuen, die übrigens nicht mit Geld manipuliert werden kann – in Last Horizon gibt es keine In-App-Käufe. Dafür aber einen Trailer, den ihr euch im Anschluss ansehen könnt.

WP-Appbox: Last Horizon (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Last Horizon: Weltraum-Abenteuer mit 5 Sternen kostet erstmals nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockbuster im Juli: Jeden Tag ein Film für 3,99 Euro im iTunes Store (27. Juli)

Noch den ganzen Juli gibt es im iTunes Store jeden Tag einen Film für 3,99 Euro. Welche Schnäppchen ihr machen könnt, lest ihr in diesem Artikel.

Blockbuster im Juli

Nachdem wir bei uns im News-Ticker nachgefragt haben, ob ihr euch für diese Aktion interessiert, war das Feedback nicht nur eindeutig, sondern auch sehr positiv. Daher werden wir euch noch den ganzen Juli über in diesem Artikel über den jeweils aktuellen Blockbuster informieren, den Apple im iTunes Store für 3,99 Euro anbietet. Die Aktion gilt jeweils nur für 24 Stunden, daher lohnt es sich täglich vorbei zu schauen.

27. Juli: Rico, Oskar und die Tieferschatten Man hätte ja fast davon ausgehen können, das Apple in den letzten paar Tagen noch einmal ordentlich Gas gibt in Sachen Blockbuster. Heute gibt es allerdings nur einen wenig erfolgreichen Film aus dem Jahr 2014 für Familie und Kinder: Rico, Oskar und die Tieferschatten stammt aus deutscher Produktion und sagt mir bisher rein gar nichts. Hat den Film von euch schon jemand gesehen? (iTunes-Link)

26. Juli: Wir sind die Neuen Nach dem Kaufhaus Cop gibt es heute die nächste Komödie im Angebot, dieses Mal ein Werk aus deutscher Produktion. Ich habe “Wir sind die Neuen” bereits vor einiger Zeit gesehen und fand den Film zu Beginn wirklich nett gemacht, meiner Meinung nach war der Witz nach einiger Zeit aber raus. Die bisherigen Käufer aus dem App Store sehen das etwas anders, im Schnitt gibt es nämlich gute vier Sterne. (iTunes-Link)

25. Juli: Der Kaufhaus Cop 2 (Anmerkung: Nachdem die Aktion am Wochenende nicht im iTunes Store zu sehen war, geht es heute regulär weiter. Allerdings waren wir mit dem Kaufhaus-Coe wohl einen Tag zu schnell) Kevin James liebe ich für seine Rolle in King of Queens. Leider wurde die Kultserie ja vor einigen Jahren eingestellt, von der Bildfläche verschwunden ist “Doug Heffernan” aber nicht. Auch wenn die Blockbuster-Aktion im iTunes Store an diesem Wochenende scheinbar nicht mehr zu finden ist, könnt ihr für 3,99 Euro zuschlagen: Der Kaufhaus Cop 2 mit Kevin James in der Hauptrolle ist heute im Angebot erhältlich. (iTunes-Link)

23. Juli: Herz aus Stahl Im iTunes Store ist die Blockbuster-Aktion am heutigen Samstag nicht ganz oben in der Banner-Rotation zu finden, dennoch könnt ihr bei einem Film sparen. Das Drama Herz aus Stahl kann heute für nur 3,99 Euro gekauft werden. Die Geschichte dreht sich um eine Panzereinheit in den letzten Wochen des zweiten Weltkriegs. Anscheinend eher durchschnittliche Kost, denn von den bisherigen Käufern gibt es nur drei Sterne. (iTunes-Link)

22. Juli: American Sniper Heute gibt es mal wieder etwas für die harten Jungs unter uns, für alle die Action und Waffen mögen – natürlich nur in Filmen. American Sniper kostet heute nur 3,99 Euro und basiert auf der Lebensgeschichte eines US Navy Seal, dem erfolgreichsten amerikanischen Scharfschützen im Irak-Krieg. Im iTunes Store kommt diese Geschichte gut an, für den Film gibt es vier Sterne. (iTunes-Link)

21. Juli: Die Entdeckung der Unendlichkeit So langsam biegt Apples Blockbuster-Aktion auf die Zielgerade ein und heute gibt es endlich mal wieder eine echte Empfehlung. Die Entdeckung der Unendlichkeit erzählt die Geschichte des genialen Physikers Stephen Hawking. Dafür gibt es im App Store nicht nur viereinhalb Sterne, sondern 2014 auch den Oskar für Eddie Redmayne als bester Hauptdarsteller. (iTunes-Link)

20. Juli: Nachts im Museum – Das geheimnisvolle Grabmal Nachtwächter Larry und seine historischen Freunde aus dem Museum wie Octavius, Jedidiah und Teddy Roosevelt müssen eine abenteuerliche Reise nach London ins Britische Museum unternehmen, um ihr Überleben zu sichern. Denn die Tafel von Akmenrah beginnt ihre Magie zu verlieren und nur die ursprünglichen Besitzer – die Eltern des Akmenrah – wissen wie diese erhalten werden kann. Hier angekommen, erwachen ganz neue historische Figuren zum Leben, so dass Larry und seine Freunde von einem Abenteuer ins nächste stolpern. Aber die Zeit drängt, denn die Tafel verliert mehr und mehr ihre Kraft. (iTunes-Link)

19. Juli: Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Heute bekommt ihr wieder einen Blockbuster, den vielleicht nicht jeder kennt. Mir zumindest hat Birdman bisher nichts gesagt. “Der frühere Batman-Darsteller Michael Keaton spielt einen alternden Actionstar, der es sich am Broadway noch einmal beweisen möchte”, heißt es in der Beschreibung im iTunes Store. “Doch das ist gar nicht so einfach…” (iTunes-Link)

18. Juli: Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest Disneys Fantasy-Märchen „Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest” nimmt Kinder mit auf eine Abenteuerreise in die bezaubernde Welt der kleinen Fee aus dem Peter-Pan-Universum. Eines Tages entdeckt Tinkerbells Freundin Emily ein angsteinflößendes Fabelwesen, das sie Grummel tauft. Sie ist die Einzige, die in dem zotteligen Riesenwesen nur das Gute sieht und sich für das Tier einsetzt. Aber was, wenn Grummel am Ende das Nimmerbiest ist, das der Legende nach das Feenland zerstören wird? Auf die kleinen Zuschauer wartet eine zauberhafte Story mit 3D-Effekten, spritzigen Dialogen und tollen Flugeinlagen. Und sie lernen mit Tinkerbell und Emily auf einfühlsame Weise, wie wichtig Toleranz und Respekt sind und dass man andere nicht nur nach dem ersten Eindruck beurteilen sollte. (iTunes-Link)

17. Juli: Fifty Shades of Grey Nachdem schon der Trailer 2014 alle Rekorde brach und für ordentlich Gesprächsstoff sorgte, setzte Fifty Shades of Grey mit seiner pikanten Thematik und den eideutigen Szenen seinen Siegeszug an den weltweiten Kinokassen fort. Für Sam Taylor-Johnsons Filmadaption von E.L. James fesselnder Buchreihe schlüpfen Dakota Johnson und Jamie Dornan in die Rollen der sexuell experimentierfreudigen Protagonisten Anastasia Steele und Christian Grey. (iTunes-Link)

16. Juli: Interstellar Der Name Blockbuster kommt heute nicht von ungefähr. Interstellar zählt zu den besten Filmen aus dem Jahr 2014 und schafft es nicht umsonst bei rund 1.300 Bewertungen auf viereinhalb Sterne im iTunes Store. Der Film handelt von einem Forschungsteam, das durch ein Wurmloch reist und nach einer neuen Heimat für die Menschheit sucht. Noch ein Film, der auf meiner persönlichen Wunschliste steht. Habt ihr ihn schon gesehen? (iTunes-Link)

15. Juli: Traumfrauen Der Blockbuster des Tages muss Star Wars weichen, wachsame Augen entdecken die Aktion aber auch heute im App Store. Für 3,99 Euro könnt ihr mit Traumfrauen einen Film aus deutscher Produktion kaufen. In der Komödie spielen unter anderem Palina Rojinski, Elyas M’Barek und Iris Berben mit. Von den bisherigen Käufern gibt es immerhin dreieinhalb Sterne. (iTunes-Link)

Bonus: Star Wars – Das Erwachsen der Macht Ausnahmsweise gibt es heute nicht nur einen Blockbuster für 3,99 Euro zu kaufen. Zusätzlich bietet Apple als Film der Woche Star Wars – Das Erwachen der Macht für nur 99 Cent an, allerdings nur als Ausleihe. Praktisch für alle, die die gleiche Aktion am Prime-Day bei Amazon verpasst haben oder dort ohne Prime-Status nicht ausleihen durften. (iTunes-Link)

14. Juli: Gone Girl Ein weiteres mit vier Sternen bewertetes Drama, das ihr nur heute für 3,99 Euro aus dem iTunes Store laden könnt. Der Film erzählt die Geschichte eines New Yorker Journalists, der mit seiner reichen Frau zurück in ein kleines Dorf zieht. Dort verschwindet die Frau und er wird des Mordes beschuldigt. Mir sagt dieser Film rein gar nichts, habt ihr ihn schon gesehen? (iTunes-Link)

13. Juli: Ex_MachinaHeute gibt es ein Drama der besonderen Art. In Ex_Machina steht eine Roboterfrau im Mittelpunkt, die es dem Techniknerd Caleb angetan hat. Geklärt werden sollen die großen Fragen der menschlichen Natur: Worin unterscheiden sich Wahrheit und Lüge? Was ist das Wesen von Bewusstsein, Emotion und Sexualität? Ein Film, der schon lange auf meiner Todo-Liste steht und es heute für 3,99 Euro auf meine Festplatte geschafft hat. Wie sieht es bei euch aus? (iTunes-Link)

12. Juli: Focus Heute geht es nicht nur bei Amazon mit dem Prime Day zur Sache, auch der iTunes Store hat wieder ein Angebot parat. Für 3,99 Euro könnt ihr Focus mit Will Smith kaufen und auf euren Apple-Geräten ansehen. Der Film handelt von einem Trickbetrüger, der sich bei seinem Job verliebt. Nachdem sich die beiden Hauptdarsteller einige Jahre aus den Augen verlieren, laufen sie sich nun wieder über den Weg. (iTunes-Link)

11. Juli: Die Pinguine aus Madagascar Pünktlich zum ersten Ferientag in Nordrhein-Westfalen gibt es heute einen Film für die ganze Familie. Wenn ihr schon immer wissen wolltet, die aus einem einfachen Pinguin ein Geheimagent wird, könnt ihr heute bei diesem Film für die gewohnten 3,99 Euro zuschlagen. Der Film kommt wie seine Vorgänger in der Blockbuster-Aktion sehr gut an, es gibt vier Sterne im Schnitt. (iTunes-Link)

10. Juli: A World Beyond Auch heute gibt es bei iTunes wieder tolle Unterhaltung für 3,99 Euro zu kaufen. A World Beyond ist ein wirklich spannender Abenteuer-Film von Walt Disney Pictures, in dem die Teenagerin Casey zusammen mit Frank, gespielt von Georg Clooney, in eine atemberaubende und futuristische Welt gelangen. Mich persönlich hat der Streifen wirklich begeistert und ich kann ihn nur empfehlen, im iTunes Store fällt die Bewertung mit vier Sternen im Schnitt ebenfalls nicht schlecht aus. (iTunes-Link)

9. Juli: Planet der Affen Ich habe vor langer, langer Zeit den ersten Teil von Planet der Affen gesehen und war fasziniert. Mittlerweile ist einige Zeit vergangenen und einige Nachfolger erschienen. Die neueste Version aus dem Jahr 2014 könnt ihr heute zum kleinen Preis kaufen. Und auch in diesem Film scheinen die Affen mal wieder die Oberhand übernommen zu haben. Von den bisherigen iTunes-Käufern gibt es immerhin vier Sterne. (iTunes-Link)

8. Juli: Der Nanny Heute gibt es was für die Lachmuskeln, das haben wir nach dem verlorenen Halbfinale ja auch bitter nötig. In dem Film von und mit Matthias Schweighöfer zeigt sich, was passieren kann, wenn man sich nicht ordentlich um seine Kinder kümmert, liebe Väter. Ich bin ja kein großer Fan von Schweighöfer-Filmen, aber mit durchschnittlich vier Sternen scheint der Streifen gar nicht mal so schlecht zu sein. (iTunes-Link)

7. Juli: Drachenzähmen leicht gemacht 2 Heute ist ein Film für euch und eure Kinder im Angebot. Der zweite Teil des Animationsfilms bringt uns zurück in die fantastische Welt von Hicks und Ohnezahn. In ihrem neuen Abenteuer geraten die beiden in eine versteckte Eishöhle, in der es so einige Überraschungen gibt. Falls euch der zweite Teil gut gefällt, haben wir übrigens gute Nachrichten: Es wird einen dritten Teil geben. (iTunes-Link)

6. Juli: Who Am I – Kein System ist sicher Ein Thriller aus deutscher Produktion, unter anderem besetzt mit Elyas M’Barek, Tom Schilling und Wotan Wilke Möhring. Who Am I dreht sich um den genialen Hacker Ben, der zusammen mit drei weiteren Computerfreakt immer wieder atemberaubende Aktionen startet. Dass das nicht immer gut geht, dürfte wohl klar sein. Bei über 400 Bewertungen kommt der Film auf viereinhalb Sterne im Schnitt. (iTunes-Link)

5. Juli: San Andreas In diesem Film ist Aktion garantiert. In der Produktion aus dem Jahr 2015 geht es knapp zwei Stunden lang ununterbrochen zur Sache. Nach einem Erdbeben samt Tsunami versinkt Kalifornien im Chaos – natürlich samt zahlreiche mehr oder weniger realistischer Spezialeffekte. Die Geschichte rund um den Rettungspiloten Ray ist nicht unbedingt tiefgründig, von den bisherigen Käufern gibt es daher auch nur drei Sterne. (iTunes-Link)

Der Artikel Blockbuster im Juli: Jeden Tag ein Film für 3,99 Euro im iTunes Store (27. Juli) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So optimieren Sie schnell und einfach Ihre iTunes-Mediathek

In iTunes kommen seit Jahren die wichtigsten Medien zusammen. Die Software verwaltet nämlich Musik, Filme, Serien, Podcasts, Hörbücher und auch iOS-Apps. iTunes stellt sich dabei als Organisationstalent heraus, obwohl es für den Nutzer selbst in den letzten Jahren nicht immer leicht war den Überblick zu behalten. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie die automatische Verwaltung Ihrer iTunes-Mediathek weiter verbessern können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Geschäftszahlen: Umsatz und Gewinn

Apple Umsatz Gewinn Aktienkurs

Drittes Quartal 2016

Wir freuen uns, die Zahlen für das dritte Quartal zu präsentieren, die eine stärke Nachfrage und eine bessere Geschäftsentwicklung reflektieren, als wir zu Beginn des Quartals erwartet hatten„, sagt Tim Cook, Apples CEO. Verrückte Börsenwelt: Weil der Umsatz- und Gewinnrückgang geringer als erwartet – auch von den Analysten – ausfiel, stieg nachbörslich der Aktienkurs. Unter dem Strich hat Apple im dritten Quartal, das am 25. Juni 2016 endete, weniger verkauft. Weniger iPhones, weniger iPads, weniger Macs. Und dennoch spricht Cook von einer stärkeren Nachfrage. Da hat wohl jemand das „Reality Distortion Field“ von Apple-Großmeister Steve Jobs gefunden.

Es ist das Quartal des iPhones SE und des kleineren iPads Pro. Die beiden neuen Produkte dürften den Umsatz getragen haben. Die iPhone-Sparte macht 57 Prozent des Umsatzes aus, zusammen mit dem iPad fast 70 Prozent. Doch die Stückzahlen gehen im Vergleich zum Vor- als auch Vorjahres-Quartal zurück. Schaut man auf die Regionen, 63 Prozent des Umsatz wird außerhalb der USA generiert, mag der Umsatzrückgang in Europa (-7 Prozent) noch zu verschmerzen ein, doch in China geht im Quartal er um ein Drittel zurück.

Einziger Lichtblick: Der Bereich Services entwickelt sich gut. Er legt 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal zu. Apple verkauft immer mehr digitale Produkte wie Musik, Apps, Filme, Speicherplatz und Kommissionen für Apple Pay. Doch schaut man sich die Größenordnungen an, liegt dieser Bereich mit 14 Prozent beim Umsatz nur knapp vor den Macs und iPads (jeweils 12 Prozent) und deutlich hinter dem iPhone (57 Prozent). Der Bereich Other Products macht fünf Prozent aus und geht im Jahresvergleich um 16 Prozent zurück. Genau hier dürften die Smartwatches rein fallen, zu denen Apple bis heute keine Verkaufszahlen veröffentlicht hat.

Geschäftszahlen von Apple: Umsatz, Gewinn und Produkte seit 2006

Quartal Um-
satz
Ge-
winn
iPhone % iPad % Ser-
vices1
% Mac %
2016
III 16 42,40 7,8 40,40 -15 9,95 -9 5,98 19 4,25 -11
II 16 50,56 10,5 51,19 -16 10,25 -19 5,99 20 4,03 -12
I 16 75,87 18,4 74,78 0 16,12 -25 6,06 5,31 -4
2015 233,70 53,4 231,22 27 54,85 -24 19,42 20,58 8
IV 15 51,50 11,1 48,05 1 9,88 -10 5,09 5,71 19
III 15 49,60 10,7 47,53 35 10,93 -18 5,03 4,79 9
II 15 58,00 13,6 61,17 40 12,62 -23 4,50 4,56 10
I 15 74,60 18,0 74,47 46 21,42 -18 4,80 5,52 14
iPods
2014 182,79 39,44 169,22 13 67,99 -4 14,38 -45 18,91 10
IV 14 42,12 8,47 39,27 16 12,32 -13 2,64 -24 5,52 21
III 14 37,43 7,70 35,20 13 13,28 -9 2,93 -36 4,41 18
II 14 45,65 10,20 43,72 17 16,35 -16 2,76 -51 4,14 5
I 14 57,59 13,07 51,03 6,3 26,04 12 6,05 -52 4,84 15
2013 170,89 37,04 150,24 20 71,10 24 26,40 25 16,37 -10
IV 13 37,47 7,51 33,80 26 14,08 0 3,50 -35 4,57 -7
III 13 35,32 6,90 31,24 20 14,62 -14 4,57 -32 3,75 -0,6
II 13 43,60 9,55 37,40 7 19,50 65 5,63 -27 3,95 -1
I 13 54,51 13,08 47,80 29 22,90 48 12,70 -18 4,10 -21
2012 156,53 41,66 125,04 73 57,43 77 35,20 -17 18,10 8
IV 12 36,00 8,20 26,90 58 14,00 26 5,30 -19 4,90 1
III 12 35,00 8,80 26,00 28 17,00 84 6,80 -10 4,00 2
II 12 39,20 11,60 35,10 88 11,80 151 7,70 -15 4,00 7
I 12 46,33 13,06 37,04 128 15,43 111 15,40 -21 5,20 26
2011 108 26 72,3
81 32,39
334 42,63
-15 16,73
22
IV 11 28,27 6,62 17,07 21 11,12 166 6,62 -27 4,89 26
III 11 28,57 7,31 20,34 142 9,25 183 7,54 -20 3,95 14
II 11 24,67 5,99 18,65 113 4,69 9,02 -17 3,76 28
I 11 26,74 6,00 16,24 86 7,33 19,45 -7 4,13 23
2010 65,22 14,01 39,95 93 7,46 50,35 -7 13,66 31
IV 10 20,34 4,31 14,10 91 4,19 9,05 -11 3,89 27
III 10 15,70 3,25 8,40 61 3,27 9,41 -8 3,47 33
II 10 13,50 3,07 8,75 131 10,89 -1 2,94 33
I 10 15,68 3,38 8,70 100 21,00 -8 3,36 33
2009 37,28 6,11 20,75 78 54,14 -1,3 10,39 7
IV 09 9,87 1,67 7,40 7 10,20 -8 3,05 17
III 09 9,08 1,62 5,20 626 10,20 -7 2,60 4
II 09 8,16 1,21 3,79 123 11,01 3 2,22 -3
I 09 10,17 1,61 4,36 88 22,73 3 2,52 9
2008 32,47 4,84 11,63 54,82 6 9,72 38
IV 08 7,90 1,14 6,89 516 11,05 8 2,61 21
III 08 7,46 1,07 0,72 165 11,01 12 2,50 41
II 08 7,51 1,05 1,70 10,64 1 2,29 51
I 08 9,60 1,58 2,32 22,12 5 2,32 44
2007 24,00 2,50 1,39 51,64 24 7,05 25
IV 07 6,22 0,90 1,12 10,20 17 2,16 34
III 07 5,41 0,82 0,27 9,82 21 1,76 33
II 07 5,26 0,77 10,55 24 1,52 36
I 07 7,10 1,00 21,07 50 1,61 28
2006 19,32 1,98 39,41 5,30
IV 06 4,84 0,54 8,73 35 1,61 30
III 06 4,37 0,47 8,11 32 1,33 12
II 06 4,36 0,41 8,53 61 1,11 4
I 06 5,75 0,56 14,04 207 1,25 20

• Umsatz und Gewinn in Milliarden US-Dollar, Gerätezahlen in Millionen
• %: Prozentuale Veränderung der Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahres-Quartal
• Die Zahl der verkauften iPods wird seit Q1/2015 nicht mehr ausgewiesen.
• 1) Services umfasst Umsätze aus den Online-Stores (Apps, Filme, TV-Serien, eBooks etc.), Apple Music, Apple Care, Apple Pay, iCloud Speicher, Lizenzen u.a.

* In der Originalpressemitteilung für das zweite Quartal 2009, die mir vorliegt, meldet Apple 8,16 Milliarden Dollar Umsatz und 1,21 Milliarden Dollar Gewinn, das haben sie in der aktuellen Meldung (II 2010) nach oben angepasst.

Text und Tabelle der Geschäftszahlen werden quartalsweise fortgeschrieben.

Frühere Quartale findet Ihr in Teil 2.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel: Auslieferung der ersten Kaby-Lake-Prozessoren hat begonnen

Während viele Macs, darunter auch das MacBook Pro, noch auf ein Upgrade auf die Skylake-Prozessoren warten, hat Intel nun bereits die ersten Chips der Nachfolgegeneration ausgeliefert. CEO Brian Krzanich hat die Neuigkeit bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse verraten. Welche Kaby-Lake-Chips genau ausgeliefert wurden, wurde jedoch nicht erwähnt.

Anhand einer bereits vor einigen Monaten erschienenen Roadmap geht man jedoch aus, dass es sich um stromsparende Ultra-Low-Voltage-CPUs...

Intel: Auslieferung der ersten Kaby-Lake-Prozessoren hat begonnen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Optical Illusions

Kommt dir die Welt heute merkwürdig vor? Hast du Visionen? Stimmt etwas nicht mit deinem iPhone/iPad? Nein! Das hier ist Optical Illusions, das zauberhafte App, das dir ein ganzes Universum optischer Täuschungen für die Hosentasche liefert! Jetzt in einer brandneuen Auflage mit weiteren Sinnestäuschungen und Tests, die deine Augen und grauen Zellen an ihre Grenzen bringen. Mit hochauflösenden unbewegten und bewegten Illusionen und optischen Rätseln.

Stell dich dem harten neuen Wahrnehmungstest: Untersuche eine Reihe von herrlich animierten Bildern und tippe den Bildschirm an, um die optische Illusion zu identifizieren, wenn du glaubst, sie gefunden zu haben! Stell mit dem optischen Illusions-Test dein Talent zum Auffinden realer Illusionen unter Beweis. Außerdem gibt es eine ganze Palette von verblüffenden, kniffligen Bildern im Illusionskatalog!

Optical Illusions – jetzt mit brandneuen attraktiven Design, intuitiverem Layout und einer Menge bewusstseinveränderndem Spaß!

Optical Illusions von Avallon Alliance stellt deine Welt auf den Kopf. Die Inhalte: – Brandneues Design mit bunter, leicht zugänglicher Bedienung! – 3 irrsinnige Modi: – Wahrnehmungstest. – Optischer Illusionstest. – Illusionskatalog. – Dutzende herrlicher Animationen in hoher Auflösung und Einzelbilder als Test für Auge und Geist! – Tauch mit deinem iPhone, iPod Touch oder iPad in eine Welt voller überwältigender Illusionen ein!

WP-Appbox: Optical Illusions (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft TV-Show „Carpool Karaoke“

Apple kauft die ungescriptete TV-Show „Carpool Karaoke“. Diese ist Bestandteil der „The Late Show with James Corden“. Die Show wird exklusiv über Apple Music zu sehen sein und soll Apples Musik-Streaming-Dienst weiter aufwerten.

carpool_karaoke_obama

Apple kauft TV-Show „Carpool Karaoke“

Habt ihr schonmal Carpool Karaoke geschaut? Ziemlich lustige und coole Sache. James Corden ist Schauspieler, Drehbuchautor, Sänger, Moderator und Komiker. In seiner Late Night Show ist es Bestandteil, dass Corden mit verschiedenen Promis im Auto umherfährt und singt. Klingt auf den ersten Blick erst einmal nicht so spannend. Wenn man sich die Videos jedoch anguckt, merkt man ziemlich schnell, wie gut das Konzept ist und wie gut Musik und Comedy gemischt werden.

Bei Carpool Karaoke waren schon zahlreiche Celebrities, wie zum Beispiel Michelle Obama, The Red Hot Chili Peppers, Gewn Stefani, Adele, Selen Gomes, Justin Bieber, One Direction, Chris Martin und viele weitere zu Gast. Allein das Video mit Adele hat bei Youtube knapp 120 Millionen Klicks. Alle bisherigen Carpool Karaoke Clips haben zusammen über 800 Millionen Klicks.

Die Kollegen von Variety schreiben, dass sich Apple die Lizenz für insgesamt 16 TV-Shows gesichert hat. Diese werden von James Corden und Ben Winston produziert. Weiter heißt es in dem Bericht, dass es einen Bieterwettstreit um die Show gab und schlussendlich Apple das Rennen gemacht hat.

„We love music, and ‚Carpool Karaoke‘ celebrates it in a fun and unique way that is a hit with audiences of all ages,“ said Eddy Cue, Apple’s senior vice president of Internet software and services. „It’s a perfect fit for Apple Music — bringing subscribers exclusive access to their favorite artists and celebrities who come along for the ride.“

Apple Senior Vice President Eddy Cue hat den Deal bestätigt und betont, dass Carpool Karaoke ideal zu Apple Music passt. So werden Apple Music Abonennten exklusiven Zugang zu ihren Lieblingskünstlern erlangen, die sich auf die Fahrt mit James Cordon wagen.

In einem Interview htte Eddy Cue kürzlich bestätigt, dass Apple nicht zu einem zweiten Netflix werden möchte. Vielmehr werde man sich auf Original-Inhalte konzentrieren, die ins eigene Konzept und beispielsweise zu Apple Music und App den App Store passen. So arbeitet Apple beispielsweise an Vital Signs und hat das Casting für Planet of the Apps eröffnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox 5.0 für iOS bringt website-spezifische Suchmaschinen und mehr

Firefox Ios 5Firefox für iOS ist in Version 5.0 erschienen. Das Update stattet die Safari-Alternative mit einer Reihe erwähnenswerter Neuerungen aus und bringt zudem diverse Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Website-spezifische Suchmaschinen Ihr könnt die Suchfunktion in Firefox nun um selbst ausgewählte Suchmaschinen erweitern. Hierbei kann es sich um die Suche auf Amazon, Wikipedia oder auch ifun.de handeln. Um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music angelt sich „Carpool Karaoke“ exklusiv

Ein Fernseh-Format namens „Carpool Karaoke“ findet seinen Weg auf Apple Music? Wie jetzt bekannt wurde, hat der iPhone-Hersteller aus Cupertino die Exklusivrechte an dem Format von CBS erworben, bei dem zuletzt die US-Präsidenten-Gattin Michelle Obama vor laufender Kamera Karaoke sang. Nun können Abonnenten von Apple Music sich auf die Ausstrahlung von 16 Episoden freuen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telefónica Deutschland verbucht ersten Gewinn seit Fusion mit E-Plus

Telefónica Deutschland verbucht ersten Gewinn seit Fusion mit E-Plus

Im zweiten Quartal konnte das größte deutsche Mobilfunkunternehmen 252 Millionen Euro in schwarzen Zahlen schreiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Access Denied: 7. Episode von „Minecraft: Story Mode“ jetzt verfügbar

Nur eineinhalb Monate nach der sechsten Episode hat Telltale Games am gestrigen Dienstag bereits die nächste Episode von Minecraft: Story Mode (AppStore) im AppStore und für andere Plattformen veröffentlicht.

Die neue Episode 7 trägt den Namen „Access Denied“ und kann wieder aus dem Spiel heraus für 4,99€ via In-App-Kauf erworben werden. Solltet ihr den 11,99€ teuren Adventure Pack oder den 24,99€ teuren Mega Multi-Pack bereits erworben haben, ist der Download kostenlos.
Minecraft Story Mode Epsiode 7 iOS
Beachten solltet ihr hingegen, dass dies nicht der Fall ist, wenn ihr den 14,99€ teuren Multi-Pack erworben habt. Denn dieser enthielt nur die ursprünglich zum Release im Oktober 2015 geplanten Episoden 2 bis 5. Aufgrund des Erfolges hat Telltale Games aber im März eine Verlängerung um drei weitere Episoden angekündigt, von denen nun die zweite erhältlich ist.

Neue Abenteuer für Jesse und Co

In „Access Denied“ könnt ihr Jesse und seine Crew weiter auf ihrer Portal-Reise und der Suche nach der Heimat begleiten. Diesmal landet ihr in einer unbekannten Welt, die von einer verrückten Maschine namens „PAMA“ kontrolliert wird. Um nicht ebenfalls in ihre Fänge zu geraten, müsst ihr PAMA entkommen und ganz nebenbei auch noch die unterdrückte Bevölkerung befreien. Genug zu tun gibt es also wieder für Jesse und seine Freunde.
Minecraft Story Mode Epsiode 7 iOS
Einen Vorgeschmack auf die neuen Abenteuer in „Access Denied“ gibt es im unten stehenden Trailer zum Update. Dieses könnt ihr natürlich nur erleben, wenn ihr Minecraft: Story Mode (AppStore) auf eurem iPhone oder iPad installiert habt. Der Download der hier vorgeestellten Universal-App kostet 4,99€ und beinhaltet die erste Episode. Wollt ihr das komplette Abenteuer mit den insgesamt 8 Episoden erleben, müsst ihr mit weiteren Ausgaben von im günstigsten Fall 24,99€ für den Mega Multi-Pack mit den Episoden 2 bis 8 rechnen. Jesse und Co auf ihren Abenteuern durch die Minecraft-Welt zu begleiten ist also wahrlich kein Schnäppchen…

Minecraft: Story Mode Episode 7 Trailer

Der Beitrag Access Denied: 7. Episode von „Minecraft: Story Mode“ jetzt verfügbar erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Verstecktes Emoji und Einkaufen per Chat neu

WhatsApp hat ein neues Emoji versteckt und erlaubt nun das Einkaufen per Chat.

Anlässlich der Olympischen Sommerspiele wurden nun die olympischen Ringe als Emoji in den Messenger eingebaut. Nativ verwendet werden kann das Emoji bisher jedoch nur unter Android und im Web.

Jedoch gibt es für iOS einen Workaround: Einfach diese Zeichenkette kopieren und eingeben: „◯◯◯◯◯“.

WhatsApp

Lebensmittel per WhatsApp kaufen

Wusstet Ihr, dass Ihr über WhatsApp nun auch einkaufen könnt? AllYouNeedFresh bietet nun genau das an. Ihr schickt einfach eine WhatsApp-Nachricht mit der Einkaufsliste an die bereitgestellte Nummer: 015792363749.

Diese wird dann bearbeitet und die Produkte wandern in den Warenkorb. Über einen danach bereitgestellten Link schließt Ihr die Bestellung ab und lasst Euch die Artikel nach Hause liefern.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(232)
Gratis (iPhone, 59 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So hinterlegen Sie Webseiten dauerhaft als eigenes Tab

Jeden Tag besuchen wir die selben Webseiten, sobald wir Safari starten. So wie uns geht es wohl auch vielen anderen Nutzern und auch Apple ist sich dieser Tatsache bewusst. In OS X 10.11 El Capitan spendierte man daher dem systemeigenen Webbrowser eine neue Funktion, mit der man Webseiten anpinnen kann, sodass sie dauerhaft als Tab erhalten bleiben – und zwar fensterübergreifend. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dem Amazon Konto auf arktis.de einkaufen

arktis.de hat seine erfolgreiche Kooperation mit Amazon erweitert und ermöglicht nun allen Amazon Kunden sich auf arktis.de ganz einfach mit ihren normalen Amazon Kontodaten anzumelden bzw. ein neues Kundenkonto auf arktis.de anzulegen. Damit könnt Ihr ab sofort auf arktis.de genauso einfach bestellen wie auf Amazon selbst und natürlich ist Eure Bezahlung genauso sicher wie auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook zum iPhone SE, „Apple Services“, Apple TV und Pokémon GO

Ausbildung AppleWie üblich hat sich Apple-Chef Tim Cook im Anschluss an die Bekanntgabe der Finanzergebnisse für das dritte Quartal im Geschäftsjahr 2016 den Fragen von Reportern und Analysten gestellt. Cook zeigte sich mit den verkündeten Zahlen zufrieden, schließlich habe man bereits vor drei Monaten vor einer Entsprechenden Rückläufigkeit gewarnt, letztendlich aber besser abgeschnitten als „geplant“. Wir […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AMD kann auch bei Samsung fertigen lassen

AMD kann auch bei Samsung fertigen lassen

Dem Analysten und ehemaligen Mitarbeiter Patrick Moorhead hat AMD verraten, außer mit TSMC und Globalfoundries nun auch mit der Fertigungssparte von Samsung Semiconductor zu kooperieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wrap Camera HD – Fotos und Bilder falten und rollen wie Papier, über 200 Effekte und Filter

Wrap Camera stellt Millionen von Filtern, Effekten und Möglichkeiten zur Verfügung und verwandelt Dein Bild oder Foto in ein Kunstwerk!

Beispiellose Kontrolle beim editieren von Bildern und Fotos für den Fotografen in allen von uns!

Einige Funktionen:
-> Falte und wickle Dein Bild oder Foto wie ein Stück Papier
-> Verwandle Dein Lieblingsbild in eine umwerfendes Hintergrundbild
-> Füge Effekte zu Deinen Bildern hinzu und verblüffe Deine Freunde auf Facebook, Instagram und Twitter
-> Mach Deine Bilder schärfer mit dem neuen „Quick Sharp“ Filter
-> Einfache und schnelle Wahl von Effekten und Filtern dank der FX Gallery
-> Millionen von individuellen Effekten warten darauf erstellt und angewendet zu werden!

Mehr Effekte und Möglichkeiten um Bilder und Fotos in Kunstwerke zu verwandeln:
-> über 80 verschiedene Formen um Bilder zu falten
-> Erstellung eigener Formen durch Belagerung verschiedener Formen, Millionen verschiedener Möglichkeiten!
-> Finger Wrap: Drehen, verdrehen, strecken, dehnen und ziehen von Bildern wie ein Stück Stoff ermöglicht ungezählte individuelle Effekte
-> Wrap: Ein Bild aufwickeln
-> Swirl: Ein Foto mit dem Finger verwirbeln
-> Elasta: Gummibandeffekte
-> Draggy: Ecken ziehen

Mehr Filter:
-> 21 einzigartige Finishing Filters um Bilder aufzuwerten
-> Effekte hinzufügen: 31 exklusive Spezialeffekte verwandeln Bilder in umwerfende Kunst
-> Millionen individueller Effekte durch Kombinationen verschiedener Filter eröffnen endlose Möglichkeiten
-> Bilder mischen: 4 spezielle Effekte um Bilder zu mischen
-> Licht and Farbe: Einfache Einstellung von Licht, Schatten und Farbe
-> Rahmen: Bilderrahmen für ein perfektes Foto

Mehr Werkzeuge:
-> Spezieller Foto Editor frischt Bilder auf!
-> Schärfe/Unschärfe: Gezielte Bereiche in einem Bild scharf und unscharf stellen
-> Dunkle Bilder aufhellen
-> einfaches Handling dank vieler 1-Klick Features
-> Bilder in hoher Auflösung speichern

Mehr teilen:
-> Teilen auf Instagram mit 1 Klick
-> Schneller Versand ans Fotoalbum, auf Facebook oder Twitter

WP-Appbox: Wrap Camera HD - Fotos und Bilder falten und rollen wie Papier, über 200 Effekte und Filter (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spannend: iPhone 7 mit völlig neuem Homebutton

iPhone Touch ID Sicherheit Thumb

Erneut gibt es Berichte, wonach das diesjährige iPhone keinen wirklichen Home Knopf mehr haben wird.

Das Gefühl des „Drückens“ soll aber nicht wirklich verloren gehen. Ähnlich wie beim 12 Zoll Macbook, dessen Trackpad ebenfalls ein Klicken vortäuscht, könnte auch das heurige iPhone mithilfe der Force Touch Technologie dem Nutzer durch eine Spule das Gefühl vermitteln, den Home Button tatsächlich hinein zu drücken. In Wirklichkeit bewegt sich jedoch nichts. In der Vergangenheit gab es öfters Gerüchte und sogar Patente diesbezüglich. Und was bringt das? In erster Linie zwei Dinge: Zum einen benötigt Force Touch weniger Platz als ein Knopf, der hineingedrückt werden kann.

Zudem wäre damit keine Öffnung rund um den Button mehr vorhanden und die Vorderseite bestünde aus einem Stück Glas. Auf diese Weise wäre das langersehnte wasserdichte iPhone endlich möglich. Eine Sache gehörte dann auch der Vergangenheit an: Probleme jeglicher Art mit dem Home Button. Sei es, dass dieser nicht mehr funktioniert oder, dass er schlecht verarbeitet ist.

iPhone 6S Force Touch Thumb

Nur 6 mm dünn

Neben der Wasserdichtheit könnte das kommende Apple Handy, dessen Namen wir noch nicht fix kennen, das dünnste aller Zeiten werden. Ermöglichen soll dies der platzsparende Home Button und die nicht mehr vorhandene Klinke. Quellen sprechen von um die 6 mm, was in etwa so dünn wäre wie der iPod Touch 5 oder das iPad Air 2. Dies würde sehr gut zum sonst unveränderten Design passen, da Apple dies immer gerne bewirbt und so das quasi veraltete Design überspielen könnte.

Was sagt ihr zu einem noch dünneren iPhone 6SE/7?

The post Spannend: iPhone 7 mit völlig neuem Homebutton appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro soll im Herbst aktualisiert werden

iPadairEs dürfte sich im Bereich des großen iPad Pro etwas tun und es steht anscheinend auch ein Update an. Wie nun Quellen belegen, will Apple die bereits veröffentlichte Technologie des kleinen Bruders auch bei der 12,9-Zoll-Version integrieren. Das dürfte bedeuten, dass die Erkennung des Apple Pencil deutlich besser funktionieren soll und dass man auch im Bereich der Farbtreue des Displays einige Verbesserungen erwarten kann. Große Neuerungen wird Apple aber nicht präsentieren, so die Quellen aus China.

Was soll Apple noch machen?
Das iPad Pro ist eines der besten Tablets auf dem Markt und zusammen mit den neuen Features, die bereits im iPad Pro 9,7 Zoll integriert worden sind, ist man auf dem neuesten Stand der Technologie und kann damit die Konkurrenz einfach in die Tasche stecken. Vielleicht wird Apple noch eine bessere Kamera integrieren, aber mehr ist aus heutiger Sicht nicht zu erwarten.

Preis bleibt gleich
Der Preis des iPad Pro soll aufgrund der neuen Features aber nicht steigen. Apple könnte vielmehr das iPad Air einstellen und eine komplett neue Preisstruktur einführen, die nur noch mit der „Pro-Serie“ bestritten wird. Dies könnte bedeuten, dass das iPad Pro vielleicht sogar etwas günstiger werden könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockbuster im Juli: Heute "Rico, Oskar und die Tieferschatten" für nur € 3,99 im iTunes Store [UPDATE]

Apple versüßt allen Filmfans den diesjährigen Juli mit einer besonderen Aktion im iTunes Store. Unter dem Motto "Blockbuster im Juli" wird dabei jeden Tag ein neuer Film im iTunes Store für 24 Stunden auf lediglich noch € 3,99 im Preis gesenkt. Hierfür erhält man dann die Kaufversion des Titels in HD-Qualität. Am heutigen Tag handelt es sich dabei um den Kinderfilm Rico, Oskar und die Tieferschatten (€ 3,99 im iTunes Store) mit Heiner Lauterbach. Selbst wenn man aktuell keine Zeit hat, sich den Streifen zu Gemüte zu führen, kann ein Zuschlagen bei diesem Preis nicht schaden. Da es sich um die Kaufversion handelt, kann man den Film nach dem Kauf schauen wann man will und ihn auch jederzeit aus iCloud erneut kostenlos herunterladen. Viel Spaß!

Und auch heute noch können, wie bereits gestern angepriesen, die drei Filme der Griswold-Reihe Die schrillen Vier auf Achse, Hilfe, die Amis kommen! und Viva Las Vegas für ebenfalls € 3,99 in HD bei iTunes erworben werden.

Update: Ebenfalls heute für € 3,99 lässt sich der Science Fiction bzw  Actionfilm Lucy laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt mögliches iPhone 7 in drei Farben

Auf dem französischen Blog nowhereelse.fr ist erneut ein Video zu sehen, das das angebliche iPhone 7 in der 4,7 Zoll Variante zeigt. Zu sehen sind drei Geräte in den Farben Space Black, Roségold und Gold. Außerdem ist ganz kurz auch der Rumpf einer Apple Watch zu sehen.

Viel neues ergibt sich auch aus diesem Video nicht. Dennoch sind die Aufnahmen etwas ausführlicher und der Ersteller hat sich ein wenig mehr Mühe beim Abfilmen gegeben. Deutlich erkennbar sind die neuen Antennenstreifen. Am...

Video zeigt mögliches iPhone 7 in drei Farben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Gewinn fällt, Börse atmet auf

Apple-Logo von hinten

Apples Quartalsgewinn ist um 27 Prozent eingebrochen, der Umsatz um 15 Prozent. Es war der zweite Umsatzrückgang in Folge, und der dritte kündigt sich bereits an. Die Aktie legte dennoch zu, weil die Anleger Schlimmeres befürchtet hatten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entspanntes Puzzle „harmony 3“ für lau laden

Entspanntes Puzzle „harmony 3“ für lau laden

Wie schon einmal vor ca. zwei Monaten könnt ihr das entspannte Puzzle harmony 3 aktuell kostenlos aus dem AppStore laden.

Dies ist erst die zweite Gelegenheit seit dem Release vor gut einem Jahr, die Premium-App für lau zu laden. Normalerweise schwankt der Preis für die Universal-App zwischen 0,99€ und 2,99€ hin und her.

Harmony 3 bietet entspannten Puzzlespass

harmony 3 (AppStore) ist ein äußerst entspanntes, aber dennoch recht knifflig werdendes Puzzle für iOS. Im Spiel geht es um das Wiederherstellen harmonischer Farbverläufe, indem ihr in Unordnung geratene Kacheln mit einer limitierten, aber vorgegebenen Anzahl an Zügen wieder richtig anordnet. Untermalt von entspannter Musik ist das Puzzle ein aber durchaus kniffliger Puzzle-Spaß.
harmony 3 iOSharmony 3 iPhone iPad
Vorgestellt haben wir euch harmony 3 (AppStore) zum Release im Juni 2015 in diesem Artikel. Solltet ihr gerne minimalistisch gestaltete Puzzle auf eurem iPhone oder iPad spielen, können wir euch den aktuell kostenlosen Download zweifelsohne empfehlen.

Harmony 3 Trailer

Der Beitrag Entspanntes Puzzle „harmony 3“ für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erneut mit tieferem Gewinn und Umsatz

Apple hat gestern die Ergebnisse des dritten Quartals im Geschäftsjahr 2016, welches am 25. Juni 2016 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 42,4 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 7,8 Milliarden US-Dollar bzw. 1,42 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 49,6 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 10,7 Milliarden US-Dollar bzw. 1,85 US-Dollar pro verwässerter Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 38 Prozent, verglichen mit 39,7 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 63 Prozent. "Wir freuen uns Ergebnisse für das dritte Quartal bekanntgeben zu können, die eine stärkere Kundennachfrage und Geschäftsentwicklung widerspiegeln als wir zu Beginn des Quartals erwartet haben", sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Wir hatten eine sehr erfolgreiche Markteinführung des iPhone SE und wir sind begeistert über die Resonanz von Kunden und Entwicklern auf die Software und Services, die wir im Juni auf der WWDC als Vorschau gezeigt haben."
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Developer Academy in Neapel – Bewerbungsfrist endet am 1. August

Anfang dieses Monats haben wir ausführlich über die iOS Developer Academy in Neapel berichtet. Dabei kooperiert Apple mit der University’ di Napoli Federico II. Das erste iOS App Entwicklerzentrum soll Entwicklern praktische Fähigkeiten verleihen, um Entwicklern unter die Arme zu greifen.

app store

Bewerbungsfrist endet am 1. August

Im Oktober 2016 geht es los und Apple wird im ersten Jahr 200 Stunden die Möglichkeit zur Teilnahme geben. In wenigen Tagen am Montag, 1. August 2016, um 13:00 Uhr endet die Bewerbungsfrist für erste iOS Developer Academy in Europa.

Die Academy ist natürlich auch für Studenten aus Deutschland offen. Es gibt bereits eine große Anzahl an europäischen Bewerbungen, allerdings möchten wir euch nichtsdestotrotz noch einmal auf diese Chance aufmerksam werden. Alle Details und die Bewerbungsformulare findet ihr hier: www.iosdeveloperacademy.unina.it

Der von Apple entwickelte Lehrplan soll den Studenten in neun Monaten die praktischen Fähigkeiten vermitteln, die sie benötigen um Apps für das iOS Universum zu kreieren. Die Academy öffnet im Oktober 2016 auf dem neuen Campus in San Giovanni a Teduccio für mehr als 200 Studenten im ersten Jahr. Die Studenten erhalten in den extra eingerichteten Labs Zugang zur neuesten Apple Hard- und Software.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples aktuelle Quartalszahlen

Gestern Abend gab Apple die Quartalszahlen für das dritte Quartal (April bis Ende Juni) des Fiskaljahres 2016 bekannt. Wie gewohnt gehe ich an dieser Stelle dazu kurz auf die wesentlichen Erkenntnisse der aktuellen Zahlen und des anschließenden Conference Calls ein. Wer Interesse an den detaillierten Zahlen hat, dem sei Apples Pressemitteilung ans Herz gelegt. Apple hat mal dabei dieses Mal erneut kein Rekordquartal hingelegt, wie man es aus den vergangenen Jahren stets gewohnt war. Stattdessen musste man nach dem letzten Quartal erneut einen Rückgang des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahresquartal hinnehmen. Bei einem Umsatz von 42,2 Milliarden US$ (im Vorjahresquartal 49,6 Milliarden US$) betrug der Gewinn 7,8 Milliarden US$ (im Vorjahresquartal 10,7 Milliarden US$). Dabei zogen sich die Absatzrückgänge quer durch die Produktpalette. Zum Gesamtergebnis trugen im Endeffekt 40,4 Millionen iPhones (47,5 Millionen im Vorjahresquartal) und 4,25 Millionen Macs (4,8 Millionen im Vorjahresquartal) bei. Einen weiteren Rückgang gab es zudem auch wieder beim iPad, wovon man 9,95 Millionen Geräte (10,9 Millionen im Vorjahresquartal) an den Mann brachte. Der iPod wird von Apple nicht mehr gesondert ausgewiesen und gemeinsam mit der Apple Watch und dem Apple TV unter "Sonstiges" geführt. Hierfür hat Apple für das zurückliegende Quartal keine Zahlen ausgewiesen.

Apples CEO Tim Cook wird in der Pressemitteilung mit den folgenden Worten zitiert: "Wir freuen uns Ergebnisse für das dritte Quartal bekanntgeben zu können, die eine stärkere Kundennachfrage und Geschäftsentwicklung widerspiegeln als wir zu Beginn des Quartals erwartet haben. Wir hatten eine sehr erfolgreiche Markteinführung des iPhone SE und wir sind begeistert über die Resonanz von Kunden und Entwicklern auf die Software und Services, die wir im Juni auf der WWDC als Vorschau gezeigt haben."

Im Anschluss an die Bekanntgabe der Zahlen fand auch wieder eine Konferenzschaltung zwischen Apple CEO Tim Cook, CFO Luca Maestri und diversen Analysten statt, in dem auch dieses Mal wieder durchaus einige interessante Fakten auf den Tisch kamen. So gab Apple unter anderem bekannt, dass der Bereich der digitalen Dienste weiter wachse. Gegenüber dem Vorjahresquartal konnte man hier um satte 19% zulegen, während andere Bereiche Einbußen hinnehmen mussten. Vor allem der starke AppStore und Apple Music trugen hier ihren Teil zu bei. Auch Apple Pay ist weiter auf dem Vormarsch. Nachdem der Dienst in diesem Monat bereits in drei neuen Ländern an den Start gegangen ist, konnte man im zurückliegenden Quartal um 450% im Vergleich zum Vorjahr zulegen.

In China hingegen, einem von Apples inzwischen wichtigsten Märkten, musste man starke Rückgänge verzeichnen. Um gleich 33% brach der Umsatz hier ein, was dazu führte, dass nun nach den USA wieder Europa und nicht mehr China Apples zweitgrößter Markt ist. Tim Cook versuchte dahingehend zu beschwichtigen, dass die Zahlen nicht das wahre Potenzisl in China widerspiegele. Er sei sich sicher, dass die Zahlen sich wieder erholen werden.

Ein Feld in das Apple derzeit und wohl auch künftig viel investiert, ist laut Tim Cook der Bereich Augmented Reality. Nicht zuletzt der Erfolg von Pokémon GO hat wohl deutlich gezeigt, dass hier eine Menge Potenzial liegt. Apple hat in der Vergangenheit einige Unternehmen auf dem Bereich Augmented Reality übernommen, wie beispielsweise Metaio, Faceshift oder Flyby Media. Erste Auswirkungen hiervon könnten in den Karten- und Foto-Apps unter iOS und auf dem Mac zum Einsatz kommen.

Auch wenn das iPad erneut einen Rückgang hinnehmen musste, konnte man dank der Vorstellung des neuen 9,7" iPad Pro den Umsatz um 9% steigern, obwohl die Stückzahl der abgesetzten Geräte zurückgegangen ist. Zudem seien zwar die Stückzahlen beim Mac ebenfalls gesunken, allerdings hatte Apple im Vorjahresquartal auch einen neuen iMac und das neue MacBook auf den Markt gebracht, weswegen der Vergleich ein wenig hinkt. A propos: Hey Apple, wie wäre es mal mit neuen Macs?!

Im nachbörslichen Handel zeigte sich die Börse zufrieden. Die Apple-Aktie lag um die 7% im Plus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone: Erneut Gerüchte zu 3D Touch-Hometaste

Shortnews: Apples nächstes iPhone könnte erstmals ohne mechanische Hometaste aufkommen, wie Informationen der Seite Macotakara belegen wollen. Stattdessen könnte Apple die Taste durch seine 3D Touch Technologie ersetzen.

DSC_7524 (1)

Der Klick auf den Homebutton würde damit wie beim Trackpad neuerer MacBooks nur simuliert werden. Die Neuerung wäre sehr logisch, schließlich könnte so auch der Homebutton als anfälligstes Teil des iPhones wegfallen, zumal er in iOS 10 durch den neuen Lockscreen deutlich öfter benutzt werden wird. Darüber hinaus könnte die Neuerung dem Bestreben Auftrieb geben, das Handy wasserdicht zu gestalten. So wird dem Vernehmen nach auch der Klinkenanschluss im nächsten iPhone weichen.

Die 3D Touch Hometaste ist eigentlich nur noch eine Frage der Zeit. Schließlich hat Apple die Technik bereits und verwendet sie in aktuellen MacBook-Trackpads.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

White Spots: Eine Reise zu Orten, wo kein WiFi- und LTE-Signal mehr existiert

An jedem Tag sind wir für gewöhnlich von verschiedenen WLAN- und Mobilfunknetzen umgeben. Wer wissen will, wie so etwas aussieht, sollte sich White Spots ansehen.

White Spots 1

White Spots (App Store-Link) ist eine kostenlose Universal-App für iPhone und iPad, die neben iOS 9.0 oder neuer auch 109 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät einfordert. Eine deutsche Lokalisierung steht für die Anwendung leider nicht bereit, man ist demnach auf ein englischsprachiges Interface angewiesen.

Tagtäglich befinden wir uns in einer elektromagnetischen Wolke, bedingt durch allerhand Funknetzwerke in unserer unmittelbaren Umgebung. White Spots benötigt zur Nutzung den eigenen Standort, der über die Ortungsdienste des iDevices ermittelt wird, und zeigt dann in einer Art Virtual Reality-Ansicht eine Karte mit nahegelegenen Funkeinflüssen durch WLAN- und Mobilfunknetze. Ich war erstaunt, welches elektromagnetisches Chaos selbst in meiner eher ruhigen Lage am Stadtrand zu finden war.

Weltkarte zeigt Gebiete ohne Funknetzwerke auf

Möchte man diesem Wust an Signalen entkommen, finden sich heutzutage kaum noch Orte, wo es keine WLAN-Netzwerke oder Mobilfunkempfang gibt. White Spots hat trotzdem einige dieser Plätze aufgespürt und zeigt zum einen eine Weltkarte, auf der ersichtlich wird, in welchen Gebieten der Erde keine Funknetzwerke die Stille trüben, und bietet darüber hinaus auch eine Routenbeschreibung zum nächstgelegenen sogenannten White Spot an.

White Spots 2

Die Routenbeschreibungen werden extern über die werksseitig installierte Karten-App von Apple abgewickelt und können demnach auch weitergeleitet oder direkt zur Navigation verwendet werden. A propos Weiterleitung: Wer wirklich nicht darauf verzichten kann, findet in White Spots eine Option, funknetzfreie Plätze bei Facebook teilen zu können. Zudem können die Nutzer selbst mit eigenen Geschichten zu solchen Orten beitragen und White Spots melden.

WP-Appbox: White Spots (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel White Spots: Eine Reise zu Orten, wo kein WiFi- und LTE-Signal mehr existiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook sicher, iPhone 7 wird nicht enttäuschen

Apples Geschäftsführer Tim Cook hat im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen für das Q3 2016 positiv auf das kommende iPhone 7 geblickt. Er wollte zwar nicht auf ein Smartphone blicken, das noch nicht angekündigt wurde, aber es gäbe sehr viele Anzeichen, dass das Gerät „solide“ Verkaufszahlen erzielen werde.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Quartalszahlen: The Good, the Bad, the Ugly

Apples Quartalszahlen gestern sahen auf den ersten Blick so gar nicht rosig aus. Alle, wirklich alle zu verkündenden sind im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Die iPhone-Verkäufe sogar um 15 Prozent. Dennoch hat Cupertino die zurückhaltenden Erwartungen der Analysten übertreffen können. Und auf der Quartalskonferenz hat Tim Cook am Abend einmal mehr sein Talent zum Optimismus gezeigt.

image

Wir haben die positiven und negativen Aspekte der gestrigen Quartalskonferenz im Rahmen der Möglichkeiten, die Apple durch seine Verkündung gibt, zusammengefasst.

The Good:
+ Der App Store hat noch nie zuvor mehr Umsatz gemacht
+ Services (Apple Music, iTunes Store etc..) sind um 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal gestiegen
+ Das iPhone SE verkauft sich in allen Ländern „gut“, nicht nur in den Schwellenländern
+ Noch nie sind mehr Kunden anderer Smartphones zum iPhone gewechselt
+ Umsatz der iPad-Modelle ist um 9 Prozent gewachsen, trotz geringerer Stückzahl), da der durchschnittliche Preis pro Gerät durch das iPad Pro gestiegen ist
+ Die gesamte Mac-Nutzerbasis ist noch nie höher gewesen, als in diesem Quartal – das liegt daran, dass die durchschnittliche Nutzungsdauer eines Geräts gestiegen ist

The Bad:
+ Umsatz und Gewinn sind rückläufig
+ Verkaufszahlen von iPhone, iPad und Mac sind alle schlechter als im Vorjahr
+ Die Upgrade-Rate von iPhone-Kunden auf das neuste iPhone 6s ist deutlicher geringer als beim iPhone 6
+ Das iPad Pro konnte die iPad-Verkäufe nicht steigern
+ China krieselt: Verkäufe in China sind um 33 Prozent gesunken (Apples Begründung: leichter Wirtschaftseinbruch sowie Währungsschwankungen)
+ Generell sorgen Währungsschwankungen für Probleme: Um Umsätze zu halten, müssen Preise erhöhte werden, das sorgt für geringere Nachfrage
+ Durchschnittlicher Verkaufspreis des iPhones ist durch das iPhone SE gesunken

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Home Button ohne Klick, mit haptischem Feedback?

Das iPhone 7 erscheint im September. Vorab gibt es neue Gerüchte zum Home Button.

Entfällt bei der nächsten iPhone-Generation der Klick auf den Home Button? Neue Spekulationen besagen, dass Apple auf haptisches Feedback setzen wird. Der physikalische Button würde dann der Vergangenheit angehören.

Home Button

Der Force-Touch-Trackpad ähnliche Home Button wird aktuell von storm.mg ins Gespräch gebracht. Als Grund für den Umbau wird angegeben, Apple wolle das iPhone 7 auf diese Weise besser gegen Wasser und Feuchtigkeit schützen. Auch das japanische Blog Macotakara spekuliert in diese Richtung.

Ein weiterer Vorteil, wenn der physikalische Button tatsächlich wegfällt: Das iPhone 7 würde auch dünner. Ob es so kommt: Im September werden wir es erfahren.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 0,99€ statt 2,99€: Weltraum-Abenteuer „Last Horizon“ erstmals reduziert

Das Ende 2015 erschiedene Weltraum-Abenteuer Last Horizon (AppStore) könnt ihr aktuell erstmals günstiger aus dem AppStore laden.

Statt 2,99€, die die Universal-App seit dem Release unentwegt gekostet hat, ist der Download im Moment zum ersten Mal für nur 99 Cent möglich. Macht eine Ersparnis von immerhin 2€ und ergibt einen Spitzenpreis für ein wahrlich nicht so einfaches Weltraum-Abenteuer.
Last Horizon iOSLast Horizon iPhone iPad
Trotz seines hohen und für viele sicherlich frustrierenden Schwierigkeitsgrades kommt das Spiel im AppStore im Schnitt auf volle 5 Sterne bei den Bewertungen durch die User. Und die hat der Titel auch durchaus verdient, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt. Doch was erwartet euch in Last Horizon (AppStore) genau in den Weite des Weltraums?

Lost Horizon: eine schwierige Reise durchs All

Da euer Heimatplanet leider unbewohnbar geworden ist, müsst ihr in Last Horizon (AppStore) eine neue Heimat suchen. Mit einer kleinen Rakete erkundet ihr die Weiten des Alls, entdeckt zahllose Planeten, um dort Sauerstoff und Treibstoff für euer Raumschiff zu sammeln und so eure anspruchsvolle Reise fortzusetzen. Denn nur mit genug Ressourcen an Bord könnt ihr es bis zum Levelziel einer jeden Reisen schaffen.
Last Horizon iOSLast Horizon iPhone iPad
Doch der Weg dorthin ist weit und beschwerlich, nicht nur wegen der recht ungewöhnlichen und gewöhnungsbedürftigen Steuerung. Zerschellt ihr an einem Planeten, beutet sie zu sehr aus oder gehen euch die Ressourcen aus, ist dies das Ende eurer Reise. Weitere Informationen über dieses anspruchsvolle, aber auch wunderschöne Casual-Game gibt es in unserer Spiele-Vorstellung. Sollte euch gefallen, was ihr über Last Horizon (AppStore) erfahren habt, empfehlen wir euch einen zeitnahen Download. Denn leider wissen wir aktuell nicht, wie lange die Preissenkung auf nur 0,99€ Bestand haben wird.

Last Horizon Trailer

Der Beitrag Nur 0,99€ statt 2,99€: Weltraum-Abenteuer „Last Horizon“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lizensiert TV-Sendung basierend auf "Carpool Karaoke" für Apple Music

Der eine oder andere mag vielleicht "Carpool Karaoke" als Teil der "Late Late Show With James Corden" kennen. Falls nicht, sei dringend mal ein Blick zumindest in die unten eingebettete und inzwischen legendäre Folge mit Jennifer Lopez angeraten. Selbst First Lady Michelle Obama setzte sich kürzlich zu Corden ins Auto, um mit ihm über dies und das zu quatschen und natürlich auch zu bekannten Hits mitzusingen. Wie Variety nun berichtet, soll Apple nun eine TV-Serie erworben haben, die auf dem Konzept von "Carpool Karaoke" basiert und dieser weitgehend ähneln soll. Vertrieben werden soll die Serie über Apple Music, vermutlich als Anreiz für das Anwerben von neuen Abonnenten.

Berichtet wird, dass Apple zunächst 16 Episoden der Sendung von den CBS TV Studios lizensiert hat, die von James Corden und Ben Winston produziert werden. Neben Apple sollen auch noch weitere Anbieter an der Sendung interessiert gewesen sein, was zu einem heftigen Bieterkrieg geführt habe. Entsprechend erfreut zeigte sich iTunes-Chef Eddie Cue darüber, dass Apple letztlich das Rennen gemacht hat: "We love music, and 'Carpool Karaoke' celebrates it in a fun and unique way that is a hit with audiences of all ages. It's a perfect fit for Apple Music -- bringing subscribers exclusive access to their favorite artists and celebrities who come along for the ride."

Sehr cooler Move, Apple!



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Quartalszahlen im Rahmen der Erwartungen – iPhone-Verkauf weiter rückläufig

Apple Q3 Iphone VerkaufApple hat letzte Nacht die Wirtschaftsergebnisse für das dritte Quartal im Finanzjahr 2016 (Q3) veröffentlicht, welches am 25. Juni 2016 endete. In den drei Monaten vor diesem Datum wurde ein Umsatz von 42,4 Milliarden Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 7,8 Milliarden Dollar erzielt. Im entsprechenden Vorjahresquartal lagen diese Zahlen noch bei 49,6 Milliarden bzw. 10,7 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Quartalszahlen: App Store sorgt für neue Rekorde

Apple hat es mal wieder geschafft, mit seinen Quartalszahlen zu überzeugen. Wir haben alle Informationen für euch gesammelt.

Tim Cook Keynote

Wenn es nach den Analysten geht, hat es Apple immer schwerer. Die Anleger möchten steigende Umsätze sehen, doch insbesondere die Verkaufszahlen von iPad und Mac gingen in den letzten Jahren weiter zurück. Trotzdem hat es Apple auch im dritten Geschäftsquartal des Jahres 2016 geschafft, neue Rekorde zu erzielen und die Anleger zu überzeugen. Nachdem gestern Abend die Quartalszahlen verkündet wurden, stieg die Apple-Aktie nachbörslich von rund 97 US-Dollar auf über 103 US-Dollar.

“Wir freuen uns Ergebnisse für das dritte Quartal bekanntgeben zu können, die eine stärkere Kundennachfrage und Geschäftsentwicklung widerspiegeln als wir zu Beginn des Quartals erwartet haben”, sagt Tim Cook, CEO von Apple. “Wir hatten eine sehr erfolgreiche Markteinführung des iPhone SE und wir sind begeistert über die Resonanz von Kunden und Entwicklern auf die Software und Services, die wir im Juni auf der WWDC als Vorschau gezeigt haben.”

Apple erzielt geringeren Gewinn als im Vorjahr

Im zurückliegenden Quartal, das bereits am 25. Juni endete, erzielte Apple einen Netto-Umsatz von 42,4 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 7,8 Milliarden US-Dollar, was sogar ein Rückgang im Vergleich zum vergangenen Jahr ist, wo im gleichen Quartal 49,6 Milliarden US-Dollar Umsatz und 10,7 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht wurden. Diesen Rückgang konnte Apple aber gleich erklären: “Wir haben über 13 Milliarden US-Dollar durch Aktienrückkaufe und Dividenden an unsere Aktionäre zurückgezahlt und haben mittlerweile nahezu 177 Milliarden US-Dollar der 250 Milliarden US-Dollar unseres Kapitalrückzahlungsprogramms erreicht”, so Luca Maestri, CFO von Apple.

Als besonders positiv bezeichnete das Team rund um Tim Cook die Entwicklung im Service-Bereich, in den unter anderem Apple Music fällt. Dort konnte man im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg von 19 Prozent verzeichnen. Auch der App Store punktet weiter und hat im abgelaufenen Geschäftsquartal den bisher höchsten Umsatz aller Zeiten erzielt.

Während der Telefonkonferenz äußerte sich Tim Cook erstmals zur nächsten iPhone-Generation, natürlich ohne genaue Details zu nennen. Wenig überraschend geht der Apple-Boss davon aus, dass sich auch das nächste Modell sehr gut verkaufen wird. “Was die Zukunft bringt, werden wir sehen. Aber ich bin sehr zuversichtlich, was die Zukunft angeht, denn es gibt sehr viele positive Zeichen.”

10 Fakten zu Apples Quartalszahlen

  • Apple Pay verzeichnet Nutzerzuwachs von 400 Prozent
  • Apple hat Bargeldreserven in Höhe von 231 Milliarden US-Dollar
  • 50 Prozent aller iPad Pro Käufe an Geschäftskunden
  • Apple Watch die weltweit am meisten verkaufte Smartwatch
  • immer mehr Nutzer wechseln von Android zu iOS
  • Gewinnprognose von 6 Milliarden US-Dollar für kommendes Quartal
  • Nachfrage nach iPhone SE weiter sehr hoch
  • Apple kaufte drei Unternehmen im abgelaufenen Quartal
  • Mac-Verkäufe bleiben ohne neue Modelle stabil
  • iPad-Verkäufe wieder etwas angestiegen

Der Artikel Apples Quartalszahlen: App Store sorgt für neue Rekorde erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gelid Fourza Testbericht

Vor kurzem habe ich euch den Gelid Zentree vorgestellt. Ein Form-technisch aber auch Farblich auffälligeres Gadget für das Aufladen von mehreren Smartphones/Tables auf einmal. Heute ist mit dem Fourza ein etwas optisch ruhigeres Konzept auf dem Test-Tisch gelandet.

Gelid Fourza

Beim Fourza stellt ihr die einzelnen Gadgets schön der reiche nacht und in geordneter Reihenfolge auf den Akku-Stand.

Lieferumfang

  • Gelid Zentree
  • Mickeymouse-Kabel
  • 4 microUSB- auf USB-Kabel
  • Bedienungsanleitung
  • Anti-Rutsch-Streifen
Gelid Fourza Testbericht
Lieferumfang vom Gelid Fourza

Verarbeitung

Je nachdem was für Smartphone oder Tablets ihr in den Fourza stellt, können diese noch etwas zusätzlichen Halt gebrauchen. Hierzu hat Gelid vier gleich lange und schwarze Anti-Rutsch-Kleber beigelegt. Diese 3M-Kleben sind für den einmaligen Gebrauch gedacht. Deshalb beim anbringen aufpassen damit ihr sie gerade und an der richtigen Position anbringt. Ich empfehle diese generell an zu bringen, denn so ist das Gadget noch zusätzlich geschützt wenn ihr es beim rein und raus nehmen etwas hin und her schiebt.

Gelid Fourza Testbericht Gelid Fourza Testbericht Gelid Fourza Testbericht Gelid Fourza Testbericht Gelid Fourza Testbericht

Das Dock ist komplett aus Kunstoff gefertigt und somit auch leicht, damit es euch nicht davon rutscht findet ihr an der Unterseite sechs runde Kunststoff Noppen.
Fürs anbringen der mitgelieferten microUSB- auf USB-Kabel müsst ihr dieses – im Gegensatz zum Zentree – nicht öffnen. Das hat den grossen Vorteil dass ihr schnell und einfach ein weiteres Kabel anbringen müsst und bei nicht gebraucht auch keines davon hinten oder besser gesagt auf der Seite raus schaut.

Technische Details

  • Grösse: 190 x 120 x 53
  • Gewicht: 430 g
  • Max Output: 2.4 mA pro Port
  • Anzahl USB Ports: 4 Stück

Fazit

Einfach, praktisch und sinnvoll ist das Gelid Fourza. Ich hätte mir einzig den Liege-Winkel, welches euer Smartphone/Tablet einnimmt, wenn ihr es einsteckt, etwas weniger flach gewünscht. So könnte man z.B. vom Bett aus direkt auch noch eintreffende Notifications oder die aktuelle Uhrzeit besser ablesen.

Gelid Fourza Testbericht Gelid Fourza Testbericht

Ansonsten ein sehr praktisches und nützliches Gadget, das in keiner Familie fehlen sollte. Eigentlich wäre ja das zentrale Laden im Gang auch in der Nacht sinnvoll, damit das Smartphone ausserhalb des Schlafzimmers bleibt.

The post Gelid Fourza Testbericht appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼