Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 659.460 Artikeln · 3,50 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wetter
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Drama
5.
Thriller
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Liebesgeschichten
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Action & Abenteuer
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Axwell Λ Ingrosso
2.
LINKIN PARK
3.
Imagine Dragons
4.
Luis Fonsi
5.
Ofenbach
6.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
7.
David Guetta
8.
Calvin Harris
9.
LINKIN PARK
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Various Artists
4.
Lana Del Rey
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Gestört aber GeiL
7.
Various Artists
8.
Michael Jackson
9.
Verschiedene Interpreten
10.
LINKIN PARK

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Eva Almstädt
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Anne Jacobs
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Jean-Luc Bannalec
7.
Alexander von Schönburg
8.
Sebastian Fitzek
9.
Joy Fielding
10.
Eva Almstädt
Stand: 02:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

280 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

25. Juli 2016

iTunes-Karten bei Edeka mit bis zu 22 Prozent Rabatt

Einen zumindest etwas höheren Rabatt als üblich bietet in dieser Woche Edeka auf iTunes-Karten. Bis zu 22 Prozent könnt ihr sparen. Der Aktion ist gestaffelt und gilt bis Samstag, 30. Juli. Für 15-Euro-Karten bekommt ihr einen Rabatt in Höhe von 10 Prozent (13,50 Euro zu bezahlen), für 25-Euro-Karten bezahlt ihr nur 21,25 Euro (15 Prozent Rabatt) und den vollen Rabatt von 22 Prozent bekommt ihr beim Kauf einer 50-Euro-Karte (39 Euro zu bezahlen).

Bitte werft einen Blick in das aktuelle...

iTunes-Karten bei Edeka mit bis zu 22 Prozent Rabatt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verizon kauft Yahoo für 4,8 Milliarden Dollar

Verizon kauft Yahoo. Nun ist es amtlich. In den letzten Tagen waren es nur Gerüchte, nun haben die beteiligten Unternehmen offiziell bestätigt, dass der US Telekom-Konzern Verizon das Internetunternehmen Yahoo zum Preis von 4,8 Milliarden Dollar kauft.

yahoo_logo

Verizon kauft Yahoo für 4,8 Milliarden Dollar

Am heutigen Tag wurde offiziell bestätigt, dass Verizon Communication Inc. den Internetkonzern Yahoo Inc. bzw. dessen Kerngeschäft kauft. Damit endet der Bieterwettstreit um das Unternehmen. 4,8 Milliarden Dollar zahlt Verizon für die Übernahme. Zu Zeiten des Internetbooms wurde Yahoo mit 125 Milliarden Dollar bewertet. Ein tiefer Fall des Unternehmens.

Seit 2012 ist Marissa Mayer die Vorstandsvorsitzende von Yahoo. Seitdem hat sie mit verschiedenen Firmenzukäufen und radikalen Veränderungen versucht, Yahoo wieder zurück in die Spur zu bringen. Dies ist ihr schlussendlich jedoch nie wirklich gelungen.

Verizon Communications Inc. (NYSE, Nasdaq: VZ) and Yahoo! Inc. (Nasdaq: YHOO) today announce they have entered into a definitive agreement under which Verizon will acquire Yahoo’s operating business for approximately $4.83 billion in cash, subject to customary closing adjustments.

Yahoo informs, connects and entertains a global audience of more than 1 billion monthly active users — including 600 million monthly active mobile users through its search, communications and digital content products. Yahoo also connects advertisers with target audiences through a streamlined advertising technology stack that combines the power of their data, content and technology.

Verizon baut durch die Übernahme das eigene Internetgeschäft weiter aus. Bereits im vergangenen Jahr hatte man AOL zum Preis von 4,4 Milliarden Dollar übernommen. Yahoo soll als eigenständige Marke weitergeführt werden und das Such- und Werbegeschäft von Verizon stärken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-1 wird versteigert, Rekordsumme erwartet.

Wie Heise berichtet, wird heute (25. Juli) ein Apple-1 Computer unter den virtuellen Hammer des Auktionshauses Charitybuzz kommen. Das Gerät aus dem Jahr 1977 ist ein besonderes Modell.

Die Auktion (die um 16 Uhr unserer Zeit starten wird) soll vom 25. Juli bis 25. August laufen und es wird erwartet, dass das Gerät eine Millionensumme...

Apple-1 wird versteigert, Rekordsumme erwartet.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Apple holt ehemaligen Hardwarechef Bob Mansfield für "Project Titan" aus dem Ruhestand

Interessante Entwicklungen im Apple-Management beobachtet derzeit das Wall Street Journal. In einem Bericht heißt es, dass der ehemalige Apple-Hardwarechef Bob Mansfield, der offiziell 2012 in Ruhestand ging, wieder für das Unternehmen tätig ist. Der etwa 57-jährige – genaues Geburtsdatum ist nicht bekannt – wird demnach das noch geheime Elektroauto-Projekt "Project Titan" leiten.

Apple...

WSJ: Apple holt ehemaligen Hardwarechef Bob Mansfield für "Project Titan" aus dem Ruhestand
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart-Kofferraum wird zum Postfach für DHL-Boten

Smart ready to drop heißt eine witzige Idee von DHL. Wenn Sie einen Smart besitzen, kann der Paketbote künftig auch in seinen Kofferraum eure Pakete stellen. Es liegt in der Natur der Sache, dass ihr nicht beliebig große Bestellungen tätigen könnt, wenn ihr da mitmachen wollt. Ein Pilotprojekt wird ab Herbst gestartet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Iris ID: Apple arbeitet an Iris-Scanner fürs iPhone

Folgt auf Touch ID der Iris-Scanner Iris ID? Mit Touch ID hat Apple eine mehr als komfortable Möglichkeit im iPhone sowie iPad (und hoffentlich bald Mac) integriert, um das Gerät zu entsperren und Einkäufe im iTunes Store und App Store zu tätigen. Auch bei Bezahlvorgängen mit Apple Pay kommt Touch ID zum Einsatz. Einem aktuellen Bericht zufolge arbeitet Apple an einer weiteren biometrischen Authentifizierungsmethode.

iphone_se_test_14

Kommt nach Touch ID der Iris-Scanner Iris ID

Mit Touch ID hat Apple unserer Meinung nach den komfortabelsten Fingerabdrucksensor in einem Smartphone integriert. Während der ein oder andere Smartphone-Hersteller bereits auf einen Iris-Scanner setzt, wird dieser von Apple bislang (noch) nicht verbaut. Einem aktuellen Gerücht zufolge, wird Apple diesen allerdings in einem zukünftigen iPhone-Modell verbauen.

Smartphone brands have been gearing up efforts to develop biometrics recognition technology, aiming to ramping up their market share with high-end models featured biometrics functionality, according to industry sources. Samsung is expected to lead all vendors by releasing its new flagship smartphone supporting iris recognition technology in the second half of 2016, while Apple is likely to roll out new iPhone devices with iris sensors in 2018, the sources indicated.

Digitimes berichtet, dass Hersteller von High-End-Smartphones den Einsatz von Iris-Scannern forcieren. Auch Apple soll laut Industriekreisen am Einsatz eines Iris-Scanners arbeiten. Dieser soll vermutlich im 2018er iPhone zum Einsatz kommen. Grundsätzlich können wir uns gut vorstellen, dass Apple den Einsatz von Iris ID erwägt. Ob dies parallel zu Touch ID oder separat und autark geschehen soll, ist unbekannt. Gut möglich, dass Apple den Iris-Scanner als zusätzlichen Schutz einsetzen möchte.

Sollten die Gerücht stimmen, dass Apple an einem Iris-Scanner arbeitet und diesem im Jahr 2018 implementieren möchte, so können sich die Pläne bis dahin noch mehrfach ändern. Zunächst einmal liegen die 2016er und 2017er Modell vor uns.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bob Mansfield soll Apples Elektroauto zum Erfolg führen

Apple-Manager Bob Mansfield wird das Projekt Elektroauto bei Apple künftig leiten. Das geht aus einem Medienbericht hervor, der sich auf Aussagen von mehreren Apple-Mitarbeitern stützt, die nun direkt an Mansfield berichten müssen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2018er iPhone angeblich mit Iris-Scanner für noch besseren Datenschutz

Während das diesjährige iPhone nach dem iPhone 6s wohl einen weiteren Zwischenschritt darstellen wird, soll im kommenden Jahr, anlässlich des zehnten Geburtstags des iPhone der große Wurf folgen. Neues Design, neue Technologien, neue Funktionen. Sollte nur die Hälfte der Gerüchte eintreffen, die bereits jetzt gehandelt werden, scheint Apple seinen Vorsprung auf den Rest der Smartphone-Welt auf denselben Stand bringen zu wollen, wie vor zehn Jahren. Eine weitere Neuerung für das darauffolgende Jahr werfen die Kollegen der fernöstlichen DigiTimes bereits jetzt in den Ring. So soll Apple an einer Ausweitung der biometrischen Fähigkeiten des iPhone arbeiten und neben dem Touch ID Sensor auch einen Iris-Scanner für das 2018er iPhone planen.

Unklar ist, ob der Scanner Touch ID ersetzen oder es ergänzen soll. Allerdings böte sich hiermit natürlich für Apple eine weitere  Möglichkeit, den Homebutton komplett zu ersetzen. Schenkt man den Gerüchten glauben, steht er ja ohnehin bereits ganz oben auf der Abschussliste. Der Iris-Scanner könnte dann sämtliche Authentifizierungsaufgaben übernehmen, etwa beim Entsperren des Geräts oder beim Bezahlen via Apple Pay. Ebenso wie der Fingerabdruck besitzt jeder Mensch eine einzigartige Iris, die sich perfekt für eine Authentifizierung eignet. Unter Umständen könnte Samsung Apple dabei sogar schon zuvor kommen. Angeblich soll das für kommenden Monat erwartete Galaxy Note 7 ebenfalls über einen Iris-Scanner verfügen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple rekrutiert ehemaligen Hardware-Chef Bob Mansfield – Neuer Chef für das Apple Car Projekt

Apple rekrutiert ehemaligen Hardware-Chef Bob Mansfield und ernennt diesen zum Chef des Apple Car Projekts. Eine Überraschung zum Start in die neue Woche. Apple holt seinen ehemaligen und mehr oder weniger in Rente gegangenen Hardware-Chef zurück. Dieser ist ab sofort für das Projekt Titan verantwortlich.

bob_mansfield

Bob Mansfield ist zurück im Tagesgeschäft

Diejenigen, die sich schon seit längere Zeit mit Apple beschäftigen und die Geschehnisse rund um den iPhone-Hersteller verfolgen, werden Bob Mansfield kennen. Im Juni 2012 gab der ehemalige Senior Vice President of Hardware Engineering Bob Mansfield bekannt, dass er in Rente gehen wird. Bereits ein paar Monate später folgte die Rolle rückwärts und Mansfield entschied sich, weiterhin für Apple tätig zu sein. Der Rausschmiss von Scott Forstall soll seine Entscheidung beeinflusst haben.

Zuletzt arbeitete er an „Special Projects“ und unterstand direkt Apple CEO Tim Cook. Allerdings war er nicht mehr im Tagesgeschäft tätig, ließ sich unregelmäßig auf dem Apple Campus blicken und war vorwiegend beratend tätig.

Apple Inc. has tapped a highly regarded senior executive who helped bring to market many of Apple’s signature products to oversee its fledgling automobile project, according to people familiar with the matter.

Bob Mansfield had stepped back from a day-to-day role at the company a few years ago, after leading the hardware engineering development of products including the MacBook Air laptop computer, the iMac desktop computer, and the iPad tablet. Apple now has Mr. Mansfield running the company’s secret autonomous, electric-vehicle initiative, code-named Project Titan, the people said.

Wie das WSJ berichtet, ist Bob Mansfield zurück im Tagesgschäft und kümmert sich fortan um das Apple Car. In einem internen Apple Stellenplan ist seit Anfang dieses Monats verzeichnet, dass alle Senior Manager, die mit dem Apple Car beschäftigt sind, ab sofort Bob Mansfield unterstellt sind. Damit hat Apple die Position, die bis vor wenigen Monaten Steve Zadesky ausführte, neu besetzt.

In unseren Augen ist ist eine klasse Entscheidung. Mansfield ist seit 1999 bei Apple, hat etliche Produktstarts begleitet und verfügt über ein riesiges Know-How. Oftmals kam er in Apple Produktvideos zu Wort, in denen er über Hardware-Details des neuen Produkts sprach. Auch bei der „Antennagate“ Presseveranstaltung stand er mit Steve Jobs und Tim Cook auf der Bühne.

Es heißt, dass Hunderte Apple Ingenieure am Apple Car arbeiten. In den letzten Jahren hat Apple verschiedene Fachleuchte von Tesla, Ford, GM und weiteren Unternehmen abgeworben. Zuletzt hieß es, dass sich das Projekt Titan bis zum Jahr 2021 verzögert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Pokémon GO" bricht Download-Rekord im App Store

Das Augmented-Reality-Spiel Pokémon GO hat sich zu einem globalen Phänomen entwickelt und stürmte im Nu an die Spitze der Charts im App Store und in Google Play. Nintendo und Entwickler Niantic konnten dabei auch einen Download-Rekord im App Store brechen, wie nun von Apple selbst bestätigt wurde. Keine andere App wurde in der ersten Woche ihrer Verfügbarkeit so häufig heruntergeladen wie Pokémon GO – und das, obwohl sie zum Start nur in wenigen Ländern verfügbar war.

Wieviele Downloads das...

"Pokémon GO" bricht Download-Rekord im App Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Entwickler und Karten-App: Apple rüstet mächtig auf

Apple arbeitet aktuell daran, ein gigantisches App-Entwicklungs-Zentrum zu eröffnen.

In Bengaluru in Indien soll ein rund 3700 Quadratmeter großes Zentrum für Entwickler entstehen. Auf zwei Stockwerken sollen ab Anfang 2017 bis zu 300 Entwickler Platz finden. Die Büroräume sollen natürlich allesamt mit neuester Hardware ausgestattet werden.

Apple will lokale Entwickler unterstützen

Ziel ist es, in Indien ansässige App-Entwickler zu fördern. Dazu finden auch Seminare rund um Swift und App-Entwicklung statt.

iMacs 2015

Auch in Deutschland rüstet Apple offensichtlich auf. Mitten in Berlin soll ein bisher geheimes Büro existieren. Dort sollen zahlreiche Mitarbeiter daran arbeiten, die öffentlichen Verkehrsmittel in die Karten-App einzupflegen, wie die Berliner Zeitung berichtet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselung am Mac: So einfach geht's

Verschlüsselung am Mac - so schützen Sie ihre Daten. Sie haben sensible Daten, die Sie vor den Augen anderer verbergen möchten? Dann verschlüsseln Sie das entsprechende Verzeichnis und schützen Sie es per Passwort. Alles, was Sie dazu brauchen, hat OS X bereits an Bord.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fallout Shelter: Beliebtes Aufbauspiel feiert ersten Geburtstag mit XXL-Update

Fallout Shelter, ein sehr beliebtes Aufbauspiel mit Freemium-Bezahlmodell, feiert aktuell seinen ersten Geburtstag im App Store.

Fallout Shelter 1

Ich bin an dieser Stelle ganz ehrlich: Ich habe keine Ahnung von Fallout Shelter (App Store-Link) und es auch noch nie gespielt. Freemium-Aufbauspiele sind einfach nicht mein Ding. Die Universal-App scheint aber dennoch ihre Anhänger zu finden, denn immerhin hat Fallout Shelter innerhalb von einem Jahr im deutschen App Store knapp 15.000 Bewertungen gesammelt, die mit einem Schnitt von viereinhalb Sternen auch noch sehr positiv ausfallen.

Bereits vor knapp einem Monat ist Fallout Shelter ein Jahr alt geworden, in der vergangenen Woche haben die Entwickler den ersten Geburtstag ganz offiziell gefeiert und das bisher größte Update für das Spiel veröffentlicht. Im Mittelpunkt der neuen Version stehen Quests, die bei den Nutzern sehr gut ankommen.

“Mit Einführen der Erkundungs-Quests sowie den allgemeinen Neuerungen wurde die App wieder in meine Liste der favorisierten Spiele geführt. Zwar ist das Erkunden selbst immer der ziemlich gleiche Prozess, doch die Herausforderungen, die sich in Bezug auf die Missionsschwierigkeit etc. ergeben, sind motivierend – und machen sogar Spaß”, schreibt ein Spieler in seiner Rezension über Fallout Shelter.

So funktioniert Fallout Shelter

Fallout Shelter 3

Wie der Titel der App es schon andeutet, bekommt man es in Fallout Shelter mit einem Atombunker zu tun, in den sich eine wachsende Anzahl an Personen nach und nach einfindet, um dort vor den Gefahren des umliegenden Ödlands geschützt zu sein. Als Mitarbeiter des Unternehmens Vault-Tec ist es die Aufgabe des Spielers, „eine der modernsten unterirdischen Bunkeranlagen“ zu verwalten und dabei für das Wohlbefinden seiner Einwohner zu sorgen.

Generell ist Fallout Shelter somit nichts weiter als ein gewöhnliches Aufbau-Spiel, in dem es nach und nach weitere Räume zur Versorgung der Bevölkerung aufzubauen und zu unterhalten gibt. Oberstes Gebot ist dabei die ausreichende Absicherung und Beschäftigung der Einwohner mit Ressourcen in Form von Energie und Nahrung sowie die Erhöhung ihres Glückes durch zwischenmenschliche Beziehungen, ihrem Profil entsprechender Arbeit sowie Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Mit der eigenen Währung in Form von Kronkorken macht man sich also auf, baut Energie-Anlagen, Lagerräume, einen Imbiss, Aufzüge und Baracken als Unterkunft für die Einheimischen. Diese lassen sich nach und nach upgraden und ihnen entsprechende Bewohner zuteilen. Darüber hinaus können geeignete Bewohner zu Erkundungstouren der Welt „dort draußen“, dem Ödland, ausgesucht und auf die Reise geschickt werden. Sie berichten in einer Art Tagebuch über ihre Funde und Entdeckungen – wenn sie sich geschickt anstellen, kommen sie mit jeder Menge Beute, Kronkorken und Erfahrungspunkten zurück…

WP-Appbox: Fallout Shelter (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Fallout Shelter: Beliebtes Aufbauspiel feiert ersten Geburtstag mit XXL-Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schöner Zeitvertreib: iOS-Erfolg Letterpress ist für den Mac erhältlich

LetterpressErinnert ihr euch noch an den Erfolg von Letterpress auf dem iPhone? Drei oder vier Jahre ist das jetzt her, und nun haben die Entwickler eine Mac-Version ihres Wortspiels veröffentlicht. Die wichtigste Information bevor ihr weiter lest: Auch auf dem Mac ist Letterpress ausschließlich in englischer Sprache erhältlich. Ihr solltet darin also einigermaßen bewandert sein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Mobilfunkanbieter Verizon übernimmt Yahoo für knapp 5 Mrd. Dollar

Manch einer aus meiner Generation wird sich noch daran erinnern, dass nicht Google, sondern Yahoo einst die meistgenutzte Suchmaschine im Internet war. Allerdings wurde man schnell rechts von Google überholt und sind wir doch mal ehrlich, es klingt auch viel besser wenn man sagt "google das mal" als "yahooe das mal". Aber im Ernst, einige Jahre fristete Yahoo anschließend trotz sehr guter Dienste eher ein Schattendasein, bis Marissa Mayer das Ruder übernahm und teils harte Einschnitte zur Sanierung vornehmen musste. Letzten Endes wurde aber schnell klar, dass man es auf Dauer als eigenständiges Unternehmen wohl nicht schaffen wird, sich im Haifischbecken Internet zu behaupten. Und so suchte man bereits seit einiger Zeit nach einem finsnzkräftigen Partner, der das Schiff auf Kurs halten würde.

Dieser scheint nun mit dem amerikanischen Mobilfunkanbieter Verizon gefunden zu sein. Wie unter anderem das Wall Street Journal berichtet, hat Verizon Yahoo für knapp 5 Milliarden US-Dollar übernommen. Nachdem Verizon bereits im vergangenen Jahr mit AOL einen weiteren Big Player des frühen Internet übernommen hatte, sollen beide Marken nun zu einer gemeinsamen Plattfom zusammengelegt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft-Onlinespeicher OneDrive mit neuen Foto-Funktionen und Pokémon-Erkennung

Microsoft OnedriveMicrosoft hat dem in die hauseigene Online-Plattform OneDrive integrierten Online-Fotoalbum eine Reihe neuer Funktionen verpasst. Anwender sollen insbesondere von zusätzlichen Automatismen profitieren, zumindest ein Teil der Funktionen wird euch von anderen Onlinediensten wie Google Fotos oder auch Facebook bekannt vorkommen. OneDrive erstellt nun zum Beispiel automatische Alben, um eine gewisse Vorsortierung hochgeladener Bilder zu gewährleisten. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 17. August: Netflix erhöht die Preise auch für Bestandskunden

Ab Mitte August zahlen auch Bestandskunden für ihr Abo etwas mehr.

NetflixErst vor wenigen Tagen wurde das Aus von Watchever verkündet, jetzt erhöht Netflix (App Store-Link) die Preise auch für Bestandskunden. Vor rund einem Jahr wurden die Preise angezogen, allerdings hatte man Bestandskunden eine Preisgarantie gegeben. Demnach zahlten Bestandskunden für das mittlere Abo nur 8,99 Euro. Diese Garantie läuft am 17. August 2016 aus und Netflix informiert seine Mitglieder in einer Mail:

“Wichtige Informationen zur Mitgliedschaft. Als wir im letzten Jahr die Preise für neue Netflix-Mitglieder erhöhten, haben wir Ihren Preis ein Jahr lang beibehalten. Ihr Vorzugspreis läuft nun aus und Ihr neuer Preis wird ab 22.08.16 9,99 Euro pro Monat betragen. Bitte besuchen Sie netflix.com, um die Einzelheiten dieser Änderung, sowie Ihre Wahlmöglichkeiten im Hinblick auf Abos und Preise einzusehen. Das Netflix-Team.”

Das sind die neuen Netflix-Preise

  • für 7,99 Euro: Netflix auf jeweils 1 Gerät gleichzeitig mit Standardauflösung schauen.
  • für 9,99 Euro: Netflix auf jeweils 2 Geräten gleichzeitig schauen. HD-Bildqualität verfügbar.
  • für 11,99 Euro: Netflix auf jeweils 4 Geräten gleichzeitig schauen. HD- und Ultra-HD-Bildqualität verfügbar.

Ich selbst nutze Netflix vorwiegend auf dem Apple TV und iPad, am iPhone ist mir der Bildschirm etwas zu klein. Seid ihr mit eurem Account eingeloggt, könnt ihr natürlich auf eure Listen und Favoriten zugreifen oder einfach im Katalog stöbern. Leider gibt es bei Netflix keine Offline-Funktion, mit der sich Videos speichern lassen. Ihr seid also auf eine aktive Internetverbindung angewiesen.

netflix datenverbrauch

Netflix: Bezahlen mit iTunes-Guthaben

Netflix funktioniert nicht nur auf iOS und dem Apple TV, sondern unterstützt auch viele Smart TVs, die Playstation, Android und Windows. Wir empfehlen übrigens das Bezahlen via iTunes-Guthaben, denn dann könnt ihr nochmal 20 Prozent sparen, wenn ihr immer auf reduzierte iTunes-Karten zurückgreift.

  • 6,40 Euro: Monats-Abo, Stream auf einem Gerät
  • 8,00 Euro: Monats-Abo, Stream auf zwei Geräte und in HD
  • 9,60 Euro: Monats-Abo, Stream auf vier Geräte und in Ultra HD

WP-Appbox: Netflix (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Ab 17. August: Netflix erhöht die Preise auch für Bestandskunden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps für die Küche: Werden Sie zum Sternekoch

Apps für die Küche: Empfehlungen aus der Redaktion. Was kochen wir denn heute? Die Frage stellt sich täglich nicht nur in Familien. Und oft genug wird die Beantwortung zur Qual, wenn sich denn partout keine Idee einstellen mag. Wir präsentieren Ihnen die besten Apps für iOS, mit denen Sie Anregungen und Tipps für die Küche erhalten. Und Ihre eigenen Rezepte verwalten können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Verkaufsstart angeblich am 16. September

Auch die neue Woche bringt neue iPhone 7 Gerüchte. In den letzten Jahren hat sich Apple den Monat September für die Vorstellung des neuen iPhone-Modells ausgesucht. Auch in diesem Jahr rechnen wir fest damit, dass Apple seinem Jahresrhythmus treu bleibt.

iphone6s_test_6

iPhone 7 Verkaufsstart angeblich am 16. September

Erst vor wenigen Tagen hatte sich Evan Blass zum iPhone 7 zu Wort gemeldet. Er twitterte „iPhone 2016 release: week of September 12th.“ Von uns und vielen weiteren Pubikationen wurde dies so interpretiert, dass Apple das iPhone 7 in der Woche ab dem 12. September und somit in der 37. Kalenderwoche 2016 vorstellen wird.

Nun hat @evleaks noch einen Tweet nachgeschoben, der für ein wenig Klarheit sorgen soll. Gemeint war nicht die iPhone 7 Präsentation, sondern der iPhone 7 Verkaufsstart. Für gewöhnlich sucht sich Apple einen Freitag für den Verkaufsstart einer neuen iPhone Generation aus und so soll das iPhone 7 am 16. September im Handel erscheinen.

Eine Woche zuvor könnte dann die iPhone 7 Keynote stattfinden. In der selben Kalenderwoche dürfte Apple mit dem Vorverkauf beginnen und wenige Tage später die Geräte verschicken und in die Verkaufsregale stellen. Ob es nun Anfang oder Mitte September sein wird, bleibt abzuwarten. Im September wird in jedem Fall in Sachen iPhone etwas passieren, davon sind wir überzeugt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ford kündigt CarPlay-Unterstützung für 2017er-Fahrzeuge mit SYNC 3 an

Ford CarplayDer Autobauer Ford hat angekündigt, dass all seine 2017er-Modelle mit Apple CarPlay und Android Auto kompatibel sein werden. Ford Deutschland hat allerdings noch nicht bestätigt, dass die Ankündigung aus den USA ohne Einschränkung auch für den hiesigen Markt gilt. Basis für Funktionserweiterung ist das bereits werksseitig mit einer Spracherkennung und 8 Zoll großem Touchscreen ausgestattete […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bob Mansfield soll angeblich neue Projektleiter von Project Titan sein

Bob Mansfield, den der eine oder andere aus den Apple Produktentwicklungs-Videos kennen wird, wird immer mehr zu Apples Mann für alle Fälle. Im August 2010 übernahm der ehemalige Mac-Hardware-Chef nach dem Antennagate diese Rolle auch für das iPhone, ehe er sich Mitte 2012 erstmals in die wohlverdiente Rente verabschiedete, nur um Oktober bereits nach dem Aus des ehemaligen iOS-Chefs Scott Forstall zu Apple zurückzukehren. Seither ist er in Teilzeit mit der Aufsicht über spezielle Projekte betraut und berät Apple CEO Tim Cook in Technologiefragen. Nun scheint es, als sollte Mansfield wieder eine weitaus tragendere Rolle bei Apple übernehmen. Wie das Wall Street Journal berichtet, soll Mansfield nämlich künftig das Project Titan leiten, hinter dem sich angeblich Apples Autoentwicklung verbirgt.

Die Stelle des Projektleiters ist vakant, seit Steve Zadesky, der ehemalige Chef der Gruppe vor zwei Jahren Apple verlies. In der Zwischenzeit leitete angeblich Dan Riccio, Senior Vice President of Hardware Engineering, das Projekt. Angeblich hat Apple in den vergangenen Monaten hunderte Ingenieure aus der Autoindustrie, unter anderem von Tesla, Ford und GM angeworben, um ein eigenes elektrisches und eventuell selbstfahrendes Auto zu entwickeln. Für die Markteinführung soll das Jahr 2020 oder 2021 angepeilt sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schonfrist vorbei: Netflix-Bestandskunden zahlen so viel wie alle Anderen

Netflix Thumb

Netflix-Bestandskunden bekamen den Streamingdienst bislang noch einen Euro günstiger als Neukunden. Damit ist bald Schluss.

Für Musik- und Videostreamingdienste hat sich ein Quasi-Einheitspreis eingebürgert: 9,99 Euro respektive Dollar zahlt der Kunde für die meisten Angebote. Netflix-Bestandskunden profitierten bislang noch von einer zwölfmonatigen Schonfrist, die ihnen einen Euro Nachlass gewährte. Doch die Luft wird auch im Videostreaming dünn und die Anbieter müssen auf die Bilanzen schauen.

Wichtige Informationen zur Mitgliedschaft. Als wir im letzten Jahr die Preise für neue Netflix-Mitglieder erhöhten, haben wir Ihren Preis ein Jahr lang beibehalten. Ihr Vorzugspreis läuft nun aus und Ihr neuer Preis wird ab dem 17.08.16 9,99 Euro pro Monat betragen. Bitte besuchen Sie netflix.com, um die Einzelheiten dieser Änderung, sowie Ihre Wahlmöglichkeiten im Hinblick auf Abos und Preise einzusehen.

Die Aktion läuft also planmäßig aus. Es war allerdings absehbar, dass es keine Verlängerung geben würde. Netflix steht mit seinem monatlichen Zahlungsmodell in direkter Konkurrenz zum deutlich günstigeren, aber auch weniger gut bestückten, Amazon Prime Video.
Welchen Dienst bevorzugt ihr? Teilt eure Meinung!

The post Schonfrist vorbei: Netflix-Bestandskunden zahlen so viel wie alle Anderen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Evan Blass sagt 16. September als Marktstart voraus

iPhone 6sWer sonst, wenn nicht Evan Blass? Anscheinend hat er bereits den Starttermin des iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorgelegt bekommen und dieser soll am 16. September sein. Marktstart wohlgemerkt.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning-Kabel: MFi zertifiziert ab 2,79 Euro in 1 Meter

Wer auf der Suche nach einem 1 m Lightning-Kabel ist, sollte den Aukey-Rabatt nutzen.

„Beim Kauf von mindestens 1 qualifizierten Artikel aus dem Angebot von AukeyMall können Sie EUR 4,00 sparen. Geben Sie den Code 7XVQ4WEC an der Kasse ein“, teilt Aukey mit.

Normalerweise kostet eines der MFi-zertifizierten Kabel 7,99 Euro in blau, gelb und grün. Bedeutet: Prime-Mitglieder zahlen für ihr Kabel nach Wahl 3,99 Euro. Wer beim pinken Kabel zugreift (regulärer Preis 6,79 Euro), zahlt nur 2,79 Euro.

Bei Interesse solltet Ihr schnell sein: Die Aktion dauert nur solange der Vorrat reicht.

aukey bunt lightningkabel


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPad Pro 2“: Erstes Foto veröffentlicht

Glaubt man den Darstellungen auf den Keynotes, hat Apple mit dem iPad (Pro) noch eine Menge vor. So verwundert es nicht, dass für das iPad Pro in 12,9 Zoll anscheinend ein Nachfolger in der Mache ist. Davon gibt es nun ein erstes Foto, es dürfte sich wohl um einen Prototyp handeln. 12 GB Speicherplatz Das (...). Weiterlesen!

The post „iPad Pro 2“: Erstes Foto veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware-Kurztests: G-Drive Mobile USB-C, Stromr, iGrill, Artwizz Leather Bag und mehr

Hardware-Kurztests. Wir haben uns auch in diesem Monat auf einen Streifzug durch das Gadgetland gemacht und sind neben einem Grill-Thermoter mit App-Anbindung, einem praktischen Ladekabel und erstklassigen Kopfhörern auch auf ein eher ungewöhnliches Stück „Hardware“ für Ihren Schreibtisch gestoßen…

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NIST streicht künftig die SMS zur Zwei-Faktor-Authentifizierung

SMS

In kommenden Guidelines der US-Bundesbehörde NIST soll die SMS nicht mehr zur Zwei-Faktor-Authentifizierung vorkommen. Mit den aktuellen Empfehlungen will es das Institut Angreifern erschweren, die hinterlegte Nummer auszutauschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Angebote am Sonntag: BADLAND, Bastion, Prune und mehr

Am Sonntag zeigen wir euch die interessantesten Angebote im App Store und Mac App Store. Die Aktionen sind häufig nur kurzfristige Preisnachlässe und können jederzeit wieder eingestellt werden. Im Artikel wird immer der aktuelle Preis aus dem App Store abgefragt.

zur App-Übersicht im Magazin...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird das iPad Air eingestellt?

iPadair

Derzeit ist nicht ganz klar, was Apple genau mit dem iPad Air vor hat. Zwar hat Apple bekanntlich bereits vor einiger Zeit die zweite Generation auf den Markt gebracht, aber dann das iPad Pro präsentiert und eben keinen Nachfolger für das iPad Air 2. die iPad Air-Reihe ist damit auf der Strecke geblieben und nun wird vermutet, dass Apple die Modell-Reihe gänzlich einstellen könnte und nur noch auf das iPad Pro setzt. Das würde sowohl eine Maximierung des Umsatzes nach sich ziehen als auch eine Erhöhung des Gewinns.

iPad Air kann nicht verschwinden
Bis jetzt sind geschätzter Weise nur nur ein Viertel aller iPad-Verkäufe dem iPad Pro zuzuordnen. Einige Analysten gehen sogar davon aus, dass Apple nur ein Fünftel der Verkäufe der iPad Pro-Reihe zuordnen kann. Der Rest wird weiterhin von iPad Air 2 und der iPad Mini-Reihe abgedeckt.

iPad Air mit großen Release?
Nun wird vermutet, dass Apple die Entwicklung des iPad Air nur für ein Jahr ausgesetzt hat, um hier an etwas „Großem“ zu arbeiten. Es wäre sicherlich nicht schlecht, wenn apple ein günstiges iPad Air mit toller Hardware im Sortiment – hier würden sicherlich viele Kunden darauf einsteigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comeback? Bob Mansfield soll Projekt „Apple Car“ übernehmen

Shortnews: Eigentlich befindet sich der ehemalige Leiter der Mac-Hardware-Sparte und iPad-Verantwortliche Bob Mansfield seit 2012 im freiwilligen Ruhestand. Doch so ganz will er die Firma wohl doch nicht verlassen und bekommt jetzt ein größeres Projekt anvertraut.

ipad-2-Keynote-088

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge soll der sowohl in als auch außerhalb von Apple stets geachtete Mansfield nach Cupertino zurückbeordert worden sein. Dort soll er dem Vernehmen nach nun das Projekt „Titan“ leiten, das weithin als Apple-Car-Projekt zu verstehen ist. Noch immer genießt das ehemalige Vorstandsmitglied großen Respekt in der Firma.

Von Apple wurde diese Information zwar nicht bestätigt, jedoch ist das WSJ in diesen Sachen sehr zuverlässig:

Bob Mansfield had stepped back from a day-to-day role at the company a few years ago, after leading the hardware engineering development of products including the MacBook Air laptop computer, the iMac desktop computer, and the iPad tablet. Apple now has Mr. Mansfield running the company’s secret autonomous, electric-vehicle initiative, code-named Project Titan, the people said.

Ein Comeback, das sich lohnen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Auto: Ehemaliger Mac-Hardwarechef soll „Projekt Titan“ übernehmen

Bob Mansfield AppleBob Mansfield, ehemals Leiter der Mac-Hardware-Entwicklung, soll dem Vernehmen nach die Leitung von Apples Automobil-Projekt übernehmen. Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge wurde Mansfield eigens hierfür aus dem Ruhestand zurückbeordert. Von Apple gibt es diesbezüglich selbstverständlich keine Bestätigung, allerdings wird berichtet, dass mehrere mit Apples „Project Titan“ genanntem Geheimprojekt befasste Mitarbeiter nun Mansfield gegenüber […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verkauft im Juli ein ganz besonderes iPhone

Morgen wird Apple seinen Quartalsbericht zum dritten Geschäftsquartal 2016 veröffentlichen. Dann wird uns das Unternehmen nicht nur verraten, wie hoch sein Umsatz und sein Gewinn für dieses Quartal ausgefallen ist, sondern auch wie viele iPhone-Geräte es verkaufen konnte. Experten gehen davon aus, dass es rund 40 Millionen Einheiten gewesen sind. Da die Analysten außerdem davon ausgehen, dass Apple im Juli 13 Millionen weitere Geräte verkauft wird, wird Apple Ende Juli eine ganz besondere Marke knacken.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Darum ist Pokémon Go besser als jede Fitness-App

Es war bereits anzunehmen. Das neue Augmented-Reality-Spiel von Nintendo, Pokémon Go, ist deutlich besser als jede Fitness-App. Der Mix aus Sammeln von Taschenmonstern und Stein-Schere-Papier ist für viele Nutzer so motivationsfördernd, dass sie sich mehr bewegen als bei der Verwendung einer herkömmlichen Fitness-App auf dem iPhone oder Android-Smartphone. Eine Infografik stellt dies zur Schau.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates aus dem App Store: Fotos, Immobilien & Termine

Es lohnt sich immer wieder, einen Blick in den App Store zu werfen. Heute wollen wir euch drei interessante Updates von Apps vorstellen, die wir selbst gerne im Einsatz haben.

DS Photo Apple TV

DS Photo: Wer mit einer Synology DiskStation eine eigene Cloud aufgebaut hat, darf sich ab sofort über etwas mehr Komfort freuen. Die App DS Photo ist ab sofort mit dem Apple TV der vierten Generation kompatibel und erleichtert damit das Ansehen von eigenen Fotos auf dem heimischen Fernseher. Mit dem Apple TV und der tollen Fernbedienung macht es dann doch am meisten Spaß, auf dem großen TV-Bildschirm durch die Fotos zu wischen.

WP-Appbox: DS photo (Kostenlos, App Store) →

ImmoScout24: Wer sich nach einer neuen Wohnung oder einem neuen Haus umschaut, wird früher oder später bei dieser App landen. Auch ich sondiere gerne mal den Markt, schließlich muss man(n) wissen, was es aktuell zu haben gibt. Nachdem ImmoScout24 vor einigen Wochen zur Universal-App wurde, schauten vor allem iPad-Nutzer in die Röhre, denn die Anwendung konnte nur noch im Hochformat genutzt werden. Das heutige Update bringt das Querformat zurück, weitere Verbesserungen für das iPad sollen folgen.

WP-Appbox: ImmoScout24: Immobilien Scout24 (Kostenlos*, App Store) →

Fantastical für iPhone & iPad: Meine liebste Kalender-App hat mal wieder einige kleinere Verbesserungen erhalten, die das Leben ein bisschen einfacher machen. So können ausgehende Links ab sofort geöffnet werden, ohne die App verlassen zu müssen. Außerdem gibt es eine neue Option, dank der man eine E-Mail an alle Teilnehmer eines Ereignisses senden kann. Neben einigen Fehlerbehebungen gibt es in Version 2.6.4 der App auch etwas mehr Komfort beim Anlegen von monatlichen und jährlichen Ereignissen dank benutzerdefinierten Wiederholungsregeln.

WP-Appbox: Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen (9,99 €, App Store) →

Der Artikel Updates aus dem App Store: Fotos, Immobilien & Termine erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: O2 wird Bank, Yahoo macht Cash und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

iTunes-Blockbuster-Sale

Auch heute gibt es wieder einen HD-Kauffilm zum Angebotspreis von nur 3,99 Euro:

Der Kaufhaus Cop 2 Der Kaufhaus Cop 2
Keine Bewertungen
3,99 €

App-News

O2 Banking ist heute gestartet. Bei der App handelt sich um das erste mobile Bankangebot eines Mobilfunkproviders. Alle Features wie Überweisungen per Rufnummer, Abfragen der Kontostände oder Kreditanträge und mehr können sowohl O2-Kunden als auch Nichtkunden von O2 nutzen.

Bonus für Kunden: Sie erhalten bei Nutzung 500 MB bis 1 GB Extra-Datenvolumen. Mehr Details hier im Telefonica-Blog, ein Demo-Video hängen wir unten an.

o2 Banking o2 Banking
(14)
Gratis (iPhone, 75 MB)

O2 Banking

Kein Tag ohne Pokémon GO: Die Nintendo-Aktie ist um 17 Prozent eingebrochen. Viele Investoren haben – zu spät – bemerkt, dass zum Großteil Entwicker Niantic und The Pokémon Company (hier hält Nintendo nur 32 Prozent der Anteile) an dem Hype verdienen, aber nicht Nintendo selbst:

Pokémon GO Pokémon GO
(1836)
Gratis (universal, 105 MB)

Yahoo ist für 4,8 Milliarden US-Dollar an den US-Telefonprovider Verizon verkauft worden. Zu Hoch-Zeiten war Yahoo 125 Milliarden US-Dollar wert. Gut verdient hat in den letzten bei Yahoo vor allem CEO Marissa Mayer. Unterm Strich soll sie laut New York Times in den vergangenen Jahren in Cash und Aktienpaketen rund 200 Millionen US-Dollar verdient haben:

Yahoo Yahoo
(25)
Gratis (universal, 72 MB)

Badland und Badland 2, zwei Klassiker im App Store, lassen sich vorübergehend günstiger laden. Badland kostet 99 Cent statt 2,99 Euro, Badland 2 nur 1,99 Euro statt 4,99 Euro für kurze Zeit. Wer die Apps noch nicht hat, sollte sie sich jetzt gönnen:

BADLAND 2 BADLAND 2
(23)
4,99 € 3,99 € (universal, 108 MB)

App des Tages

Politaire, unsere heutige App des Tages, ist eine Mischung aus Solitaire und Poker – mehr Details hier bei uns:

Politaire Politaire
(7)
Gratis (universal, 23 MB)

Neue Apps

Snakebird ist ein neuer herausfordernder Puzzler, mit Wischgesten und viel Gehirnschmalz könnt Ihr die Testlevel lösen. Gefällt Euch das Spiel, schaltet Ihr danach In-App die Vollversion frei:

Snakebird Snakebird
(10)
Gratis (universal, 65 MB)

Copies 2 ist ein neuer Clipboard-Manager für Euren Mac. Das Leichtgewicht ist mit 2,9 MB schnell geladen:

Copies 2 Copies 2
Keine Bewertungen
5,99 € (2.9 MB)

Rio 2016 Olympic Games ist das offizielle Mobile-Game zu den Sommerspielen in Rio. In diversen Minispielen könnt Ihr Euch mit Gegnern aus 192 Teilnehmerländern duellieren.

Rio 2016 Olympic Games Rio 2016 Olympic Games
(3)
Gratis (universal, 117 MB)

Get 13 setzt auf der 2048-Spielidee auf und wendet sich an Liebhaber von Zahlen-Puzzles:

Get 13 Get 13
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 37 MB)

Doodle God Griddlers: Die beliebte Doodle-God-Reihe geht in die nächste Runde, sogar in zwei Versionen mit 120 Leveln:

Doodle God Griddlers Doodle God Griddlers
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 46 MB)
Doodle God Griddlers HD Doodle God Griddlers HD
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 46 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple stellt Car-Projekt unter neue Führung

Bob Mansfield

Apples ehemaliger Hardware- und Technikchef Bob Mansfield, der eigentlich vor vier Jahren in Rente gehen wollte, leitet einem Bericht zufolge die Entwicklung des "autonomen, elektrischen Fahrzeuges".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.7.16

Bildung

WP-Appbox: CrisisGo (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: MyAddress (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Irvue - Unsplash Wallpapers (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Engauge Digitizer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dr. Safety: Schwachstellen im system entdecken, Sicherheit für ihr Privatsphäre (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: X-ray File Viewer - sort and view files by type (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Uploader for Instagram - post images to Instagram (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Comic Zipper (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: System Designer (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Quick Quotes (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: HomeBudget Lite (w/ Sync) (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: UltraLS (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: memoryIO (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Zen: Ausmalbuch für Erwachsene (Kostenlos*, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Microsoft OneNote (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Polymail (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Curiota (Kostenlos, Mac App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Translator with Speech (Free) (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: GreenChess (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Streaming for Netflix (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: OnCue (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: In-Mobility CRM (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker erbeutet Nutzerdaten von 1,5 Millionen Clash-of-Kings-Spielern

Clash Of KingsSpielt von euch jemand Clash of Kings? Mit Blick auf die Tatsache, dass das Spiel zu den erfolgreichsten Mobil-Anwendungen überhaupt zählt, ist dies durchaus anzunehmen. Dem Betreiber sind offenbar knapp 1,6 Millionen Nutzerdaten abhanden gekommen und somit solltet ihr nach Möglichkeit euer Kennwort für den Dienst ändern. Die empfohlene Kennwortänderung ist in diesem Fall allerdings […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay ab sofort in allen 2017er Ford-Modellen mit SYNC 3 verfügbar

Neues zum Thema CarPlay. Der Automobilkonzern Ford hat am heutigen Tag bestätigt, dass das Unternehmen das SYNC 3 Infotainment System, welches CarPlay und Android Auto beinhaltet, für das gesamte Lineup der 2017er Fahrzeuge zur Verfügung gestellt hat.

CarPlay landet in den 2017er Ford-Modellen

Die Verfügbarkeit von SYNC 3 bringt CarPlay unter anderem in die bereits verfügbaren 2017er Modelle des Fusion, Mustang und Explorer. Andere 2017er Modelle, wie zum Beispiel vom Focus, Edge, Super Duty, werden noch im Laufe des Jahres auf den Markt kommen.

Im Januar dieses Jahres kündigte Ford bereits an, dass man CarPlay für alle 2017er Modelle zur Verfügung stellen wird. Nun erfolgt die Umsetzung. Dabei setzt die SYN3 Plattform auf BlackBerry´s QNX.

“SYNC 3 is already a major leap forward in terms of functionality, simplicity, and user experience – Ford’s promise that every new model now ships ‘Smartphone-ready’ is huge,” said Jeffrey Hannah, Director of North America for global automotive technology research firm SBD. “Ford is not taking the traditional approach of introducing Apple CarPlay and Google Android Auto on a few piecemeal models or as an expensive option on luxury vehicles only. The guesswork for consumers is over – if you buy any 2017 Ford vehicle with SYNC 3, you drive off the lot with both of these innovative technologies ready to go.”

Es ist schön zu sehen, dass immer mehr Hersteller auf CarPlay setzen. Schon jetzt haben fast alle großen Autobauer CarPlay-Fahrzeuge auf den Straßen. Wir gehen davon aus, dass in den kommenden in den meisten Neufahrzeugen CarPlay integriert sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Pillen-Box/Schlüsselanhänger

Gadget-Tipp: Pillen-Box/Schlüsselanhänger ab 0.85 € inkl. Versand (aus China)

Ideal für die tägliche Tablette oder Koffein-Kapseln.

Auch für gerollte Geldscheine geeignet...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Jailbreak-App für iOS 9.3.3 veröffentlicht

Pangu Jailbreak

Das chinesische Team Pangu hat ein neues Jailbreak-Tool für iOS bis hin zur aktuellen Version 9.3.3 freigegeben. Nutzer müssen eine eigene Jailbreak-App installieren, die nur auf 64-Bit-Geräten läuft und die Apple ID abfragt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CarPlay: Ford rüstet für 2017 nach

Apple CarPlay: Ford rüstet für 2017 nach auf apfeleimer.de

Mit Apple CarPlay hat das kalifornische Unternehmen seit ein paar Jahren einen interessanten Dienst in der Hinterhand, auf den bereits viele Hersteller setzen. Auch Ford hat angekündigt, dies künftig verstärkt [...]

Der Beitrag Apple CarPlay: Ford rüstet für 2017 nach erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Verizon kauft Yahoo; Rabatt auf Mac mini

Verizon kauft Yahoo - der US-Telekommunikationskonzern übernimmt die Suchmaschine für knapp fünf Milliarden Dollar. Yahoo soll mit dem Dienst AOL zusammengelegt werden, den Verizon letztes Jahr gekauft hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel: Auslieferung der ersten Kaby-Lake-Prozessoren hat begonnen

Während viele Macs, darunter auch das MacBook Pro, noch auf ein Upgrade auf die Skylake-Prozessoren warten, hat Intel nun bereits die ersten Chips der Nachfolgegeneration ausgeliefert. CEO Brian Krzanich hat die Neuigkeit bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse verraten. Welche Kaby-Lake-Chips genau ausgeliefert wurden, wurde jedoch nicht erwähnt.

Anhand einer bereits vor einigen Monaten erschienenen Roadmap geht man jedoch aus, dass es sich um stromsparende Ultra-Low-Voltage-CPUs...

Intel: Auslieferung der ersten Kaby-Lake-Prozessoren hat begonnen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Colorpede: in diesem bunten Highscore-Game von Umbrella Games braucht ihr schnelle Reaktionen

Umbrella Games hat mit Colorpede (AppStore) ein neues Reaktionsspiel für iOS veröffentlicht. Die werbefinanzierte Universal-App kann kostenlos geladen werden.

Im Spiel dreht sich alles um Farben, um genau zu sein immer um zwei Stück zeitgleich. Diese fliegen als Blöcke nebeneinander mittig auf dem Display angeordnet durch die Unendlichkeit. Von unten nähern sich zwei Balken nebeneinander, die genau die halbe Displaybreite einnehmen und die gleichen Farben haben wie die beiden Blöcke – nur nicht unbedingt in der gleichen Anordnung.
Colorpede iOSColorpede iPhone iPad
Ist dies der Fall, müsst ihr per Tap die beiden Blöcke vertauschen, so dass die Farben von Blöcken und Balken zueinanderpassen. Jeder überstandene Balken bringt euch einen Punkt für euren Highscore ein. Macht ihr aber auch nur einen Fehler, war es das auch schon wieder mit einer Runde in diesem kleinen Highscore-Game.

Eigentlich klingt die Anforderung in Colorpede (AppStore) nicht allzu schwierig. Da das Tempo aber enorm hoch ist, habt ihr nicht viel Zeit zu überlegen. Daher müsst ihr schnell denken und handeln, also gute Reaktionen an den Tag legen. Zumal sich die Farben ständig ändern…

Der Beitrag Colorpede: in diesem bunten Highscore-Game von Umbrella Games braucht ihr schnelle Reaktionen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verizon kauft Yahoo! für 4,8 Milliarden Dollar

Do you Yahoo? Verizon kann jetzt mit Fug und Recht sagen: Ja! Denn der US-Mobilfunkanbieter hat Yahoo jetzt für knapp 5 Milliarden Dollar übernommen. Zuletzt war die Geschichte von Yahoo! eher als traurig anzusehen – so gut wie alle Sanierungsbemühungen scheiterten.

yahoo

Eine Geschichte vertaner Chancen

Yahoo hatte 1994 angefangen, das Web zu katalogisieren. An Suchmaschinen war noch nicht zu denken – aber aufgrund der „Größe“ des Webs damals war das auch nicht notwendig. Erst später kam zunächst Google an den Start und danach Facebook, die heute den meisten Traffic im Netz verursachen. Ironischerweise war es ausgerechnet der damalige Yahoo!-Chef, der den Google-Gründern empfohlen hat, ihren Suchalgorithmus in einer eigenen Firma zu verwenden, statt ihn zu verkaufen.

2007 hatte Microsoft 45 Milliarden Dollar für Yahoo geboten, zu einer Zeit, als Yahoo! noch einen gewissen Marktanteil im Suchmaschinen-Geschäft hatte und Steve Ballmer höchst persönlich Google den Kampf angesagt hatte. Der damalige Yahoo!-Chef Jerry Yang lehnte das Angebot aber ab. Der vorerst letzte Streich war Marissa Mayer, die das Unternehmen retten sollte und wollte. Ihre Strategie lautete auf Content und Werbe-Kunden. Sie kaufte Tumblr, um junge Nutzer an Yahoo! zu binden – aber das alles wollte nicht so recht gelingen

Heute nun wurde bekannt, dass Yahoo! für etwas mehr als 10% von dem Microsoft-Angebot über die Theke geht, und zwar an Verizon. Der US-Mobilfunker hat sich im letzten Jahr schon AOL für 4,4 Milliarden Dollar geschnappt. Der Plan soll nun sein, Yahoo! in das Medien-Imperium von AOL zu integreiren. Marissa Mayer hat bereits angekündigt, weiterhin als Chefin zur Verfügung stehen zu wollen – falls Verizon das auch möchte.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Auto: Bob Mansfield aus Rente zurück, neuer Teamleiter

Das Apple-Auto, offiziell bisher nicht bestätigt, soll 2020 oder 2021 kommen.

Die Stelle des Teamleiters des Projekts „Titan“ war zuletzt unbesetzt. Im Frühjahr hatte Steve Zadesky das Unternehmen verlassen.

Bob Mansfield

Jetzt soll Apple Bob Mansfield, seit 1999 bei Apple, zum Chef des Elektro-Auto-Teams gemacht haben, berichtet das Wall Street Journal. Mansfield hatte bei Apple zuletzt als „Senior Vice President of Technologies“ firmiert. Dies entsprach einer Berater-Rolle, eigentlich war Mansfield quasi schon in Rente, denn er war nicht mehr im Tagesgeschäft tätig.

Kurios: Der 57-jährige Mansfield hatte bereits 2012/2013, damals noch als Hardware-Chef, den Rückzug von Apple geplant. Er blieb dann nach dem Abgang von Scott Forstall doch noch länger an Bord – und verantwortete später unter anderem auch die Planung der Apple Watch.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mietet neues Design & Development Center in Indien

Apple mietet neues Design & Development Center in Indien auf apfeleimer.de

Was Indien anbelangt, hatte Apple bis vor kurzem mit Problemen zu kämpfen, was die Eröffnung eigener App Stores anbelangt. Nachdem dieses Problem nun aus der Welt geschafft wurde, zumindest für [...]

Der Beitrag Apple mietet neues Design & Development Center in Indien erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein iPhone 7 im September?

Dass das iPhone 7 gegenüber dem aktuellen iPhone-Modell kaum Design-Änderungen erhalten wird, sollte mittlerweile allen bekannt sein. Nun macht ein Gerücht die Runde, das behauptet, dass das iPhone 7 auch nicht iPhone 7 heißen soll, sondern „iPhone 6SE“. Ob die 5,5-Zoll-Variante der nächsten iPhone-Generation dann auch „iPhone 6SE Plus“ heißen wird, ist leider unbekannt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Smartphone-Konten - Warum ich mich dagegen verweigere

Das Smartphone als Bankkonto - dieser Trend zeichnet sich inzwischen immer mehr ab. Prominentestes Beispiel für diesen Weg ist sicherlich der Anbieter Number26, der in der jüngeren Vergangenheit nicht nur positive Schlagzeilen machte. Anfang Juni wurden plötzlich und ohne direkt ersichtlichen Grund zahlreiche Konten gekündigt. Auch Transaktionen über mit dem Number-Konto verbundene Maestro- und Mastercard-Karten funktionierten nicht. Es schloss sich ein beispielloses Kommunikationsdebakel inkl. des Löschens von kritischen Kommentaren auf der hauseigenen Facebook-Präsenz an, welches ebenfalls sicher nicht als vertrauensfördernde Maßnahme gelten kann. Gegenüber den Kollegen vom iPhone-Ticker rechtfertigte man sich schließlich vier Tage nach den Kündigungen mit der Begründung, dass die Besitzer der gekündigten Konten ihre Bankkarten überdurchschnittlich häufig für Bargeldabhebungen eingesetzt hätten. Konkret bedeutete dies rund 15 Abhebungen pro Monat. Dies würde Kosten für das Unternehmen verursachen, die der Großteil der Number26-Kunden tragen müssten, aber nur von einer kleinen Gruppe verursacht würden. Anscheinend ist man sich bei Number26 nicht ganz darüber im Klaren, dass derlei Bargeldabhebungen, egal in welcher Anzahl, eben zum Dienstleistungsangebot einer Bank dazugehören. Alternativ hätte man ja ab einer festgelegten Anzahl auch Gebühren per AGB erheben können. Die komplette Stellungnahme inkl. der Ankündigung einer Fair-Use Policy lässt sich hier einsehen.

Inzwischen darf Number26 sich sogar offiziell als "Bank" bezeichnen. So hat die Europäische Zentralbank dem in Berlin ansässigen Unternehmen kürzlich die entsprechende Lizenz erteilt, was dazu führt, dass Number26 fortan sämtliche Finanzservices selbst anbieten kann. Bislang hat man im Hintergrund im Rahmen einer Kooperation auf die Infrastruktur der Wirecard Bank gesetzt. Innerhalb von 12 Monaten möchte man nun bei Number26 Real-Time-Kredite und eine Erhöhung der Sicherheit "durch kuünstliche Intelligenz und Expense Sharing" einführen, wie ebenfalls die Kollegen vom iPhone-Ticker berichten. In diesem Zuge ändert sich auch der Name von "Number26" auf nur noch schlicht "N26", sicherlich nicht zuletzt, um sich damit auch ein Stück weit vom selbst eingebrockten Negativimage zu lösen, das dem Namen Number26 anhaftet.

Doch genau hier liegt aus meiner Sicht das Problem, das vielleicht auch ein Stück weit in einem Wandel der Gesellschaft begründet liegt. Während die Entscheidung bei einer Bank ein Konto zu eröffnen und ihr damit sowohl höchst sensible Daten, als auch das eigene Ersparte anzuvertrauen früher (und ja, ich fühle mich alt, wenn ich sowas schreibe...) vor allem geprägt war von Vertrauen, Erfahrung und Seriosität, zählen heute vor allem Aspekte wie Convenience und geringe bis gar keine Kosten. Geiz ist geil. Es wird vermutlich auch schon durchgeklungen sein, dass ich auch den aktuellen Hype um Pokémon GO kritisch sehe. Da wird vom Nutzer kurzerhand mal der Komplettzugriff auf das persönliche Google-Konto gewährt, nur damit man dabei sein kann. Risikobewusstsein? Fehlanzeige, ich will schließlich das Spiel spielen. Ja, die Entwickler haben kommuniziert, dass der Komplettzugriff lediglich ein Bug war und keine Daten gespeichert wurden. Kann man glauben, muss man aber nicht.

Ich persönlich halte diese komplette Entwicklung für überaus gefährlich, vor allem in Sachen Bankgeschäfte. Zumindest dann, wenn man Anbieter wie N26 als Beispiel nimmt. Per Wartelisten-Strategie versuchte man zum Start des Angebots Anfang vergangenen Jahres eine Art Hype um das nach eigener Aussage "modernste Girokonto Europas" und die "Bankfiliale der Zukunft" zu schüren. Kurz darauf fiel man durch falsche Mitarbeiter-Fotos auf. Die angeblich in unter acht Minuten abgewickelte Prüfung der Identita?t neuer Kunden per Videotelefonat ist nach meiner Auffassung auch nicht das, was man unter Sicherheit versteht.

Keine Frage, die Idee hinter N26 und ähnlich gelagerten Ansätzen ist moder, innovativ und passt in unsere Smartphone-geprägte Zeit. Hinzukommt, dass die hiesige Banken- und Sparkassenlandschaft ohne Frage als träge, altbacken und konservativ gesehen werden kann. Unter anderem kann man da auch das Beispiel Einführung von Apple Pay anführen. Nichts desto trotz hätte ich überhaupt, aber auch gar kein gutes Gefühl dabei, wenn ich meine Transaktionen einem Anbieter wie N26 (und der sei hier nur stellvertretend genannt) anvertrauen würde. Vielleicht gehöre ich da schon zu einer anderen Generation, aber mein Geld bleibt bei der guten, alten Sparkasse. Vertrauen ist alles. Das lasse ich mich dann auch gerne und ohne jede Reue Kontoführungs-, Karten- und Transaktionsgebühren kosten. Allerdings sollten sich auch die herkömmlichen Banken langsam mal aus ihrer Komfortzone heraus bewegen. Der Trend, wohin die Reise künftig gehen wird, zeichnet sich, wie oben bereits angedeutet, schließlich eindeutig ab.

Übrigens betrat am heutigen Tag auch ein neuer Anbieter das Spielfeld. So bietet inzwischen auch der Mobilfunkanbieter O2 ein Smartphone-Konto an. Über die neue App (kostenlos im AppStore) bietet O2 samit nach eigener Aussage nun das "erste komplett mobile Bankkonto eines Mobilfunkanbieters" an und lockt seine Mobilfunkkunden mit einem zusätzlichen monatlichen Datenvolumen von bis zu 500 MB - je nach Nutzung des neuen Kontos. Auch hier erfolgen Anmeldung und Legitimierung per Videotelefonie direkt auf dem Smartphone. Das Konto wird nach der erfolgreichen Legitimierung des Kunden sofort freigeschaltet. Wenige Tage erhält man dann die enthaltene kostenlose MasterCard per Post zugeschickt. Hiermit getätigte Umsätze werden umgehend gebucht, da es sich um eine reine Debitkarte handelt. Als Partner agiert in diesem Fall die Münchener Fidor Bank AG. Weitere Informationen und Gebühren kommuniziert O2 auf einer eigenen Webseite, sowie über ein entsprechendes Preisverzeichnis.



YouTube Direktlink

Zumindest in Sachen Kommunikation agiert O2 deutlich transparenter und glücklicher als der Wettvewerber N26. Ob einem dies oder einfach nur die Aussicht auf ein zusätzliches Datenvolumen ausreicht, O2 sein Geld anzuvertrauen, muss jeder für sich entscheiden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks-App und iBooks Store machen unter iOS 9.3.3 teils Probleme

Ibooks Store IpadDas letzte Woche veröffentlichte iOS 9.3.3 macht offenbar bei etlichen Nutzern Probleme im Zusammenspiel mit Apples iBooks-App. Etliche Nutzer berichten, dass sie Probleme beim Zugriff auf den iBooks Store haben, teils sind auch die eigenen E-Books verschwunden. Diversen Problemberichten in Apples Supportforen zufolge erscheint beim Zugriff auf iBooks teils lediglich eine leere Seite, bei anderen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rechner Grundlegend Pro – Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem!

Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem

Dieser Rechner ist auf der grundlegendsten Rechensystem als andere Apps Rechner konzentriert.

Ausgeschlossen technische Berechnungen. Es zeigt vorliegenden Änderungen. Es bietet Berechnung Geschichte.

Dies ist für die einfachen Leute mit in den einfachen Möglichkeiten.
Es ist für Menschen, die einfachste Methode zur Verfügung.

Rechner Grundlegend Pro for iPad
– Keine hinzufügen
– Berechnung Geschichte
– Universal-App
– Intuitives Design
– Kann vorliegenden Änderungen sehen

WP-Appbox: Rechner Grundlegend Pro - Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brightstone Mysteries in der Vollversion für iPhone, iPad und Mac kostenlos

Brightstone Myteries IconHeute entführt uns G5 Entertainment mit der gerade kostenlosen Vollversion des Spiels Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (iPhone / iPad / Mac) in ein französisches Spukschloß, welches als Hotel betrieben wird. Die amerikanische Polizistin Biggi Brightstone ermittelt eigentlich nur im Fall einer verschwundenen Halskette. Doch ihre Ermittlungen bringen mehr ans Tageslicht, als sie erwartet hatte.

Plötzlich gibt es einen Raub, bei dem das Opfer nach dem Fall ins Koma sogar stirbt und nun jagt die Polizistin einen Mörder… Wenn da nur nicht der kooperationsunwillige Inspektor Matisse von der französischen Polizei wäre. Birgt auch er ein Geheimnis? Hinweise bekommst Du von Geistern – und damit nicht genug. Personen aus der Geschichte und ein merkwürdiger ägyptischer Kult aus dem Altertum lassen Dich kaum zu Atem kommen. Was hat es mit den Schattenlanden zu tun und wie kannst Du das Böse daran hindern, sich zu befreien?

Fragen über Fragen. Aber Du kannst sie in 50 Levels, aufgeteilt in fünf Kapitel, lösen. Aufgelockert wird das Spiel durch kleine Minispiele, wie man es von dieser Art Spiel kennt. Die Minispiele kann man auch überspringen – aber versuchen sollte man sie immer erst einmal.

Dieses Spiel bietet sogar drei Schwierigkeitslevel und 16 Auszeichnungen für das Gamecenter. Erschienen ist Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen vor ziemlich genau einem Jahr – es ist die erste Chance, die Vollversion kostenlos zu bekommen.

Das Spiel ist eine Empfehlung für alle, die sich gerne mal etwas Zeit nehmen und versuchen möchten, die vielen Aufgaben selbst zu lösen. Wenn man nicht weiterkommt, kann man das Hilfebuch nutzen, da steht genau, was als nächstes zu tun ist (zumindest gibt es das im enfachsten Schwierigkeitslevel).

Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (Full) für iPhone und iPod Touch läuft ab iOS 5.1.1, braucht 322 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normal 4,99 Euro.

Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen HD (Full) läuft auf iPads ab iOS 5.1.1. Das Spiel braucht 533 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 6,99 Euro.

Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (Full) läuft auf Macs mit OS X 10.7.4 oder neuer. Das Spiel belegt 599 MB und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 6,99 Euro.

Zum ersten Mal kostenlos: Die Vollversionen von Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen. Ganz typisch für die Abenteuerspiele von G5 Entertainment.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.3 mit Problem: eBooks laden auf iPad nicht

Vermehrt haben Besitzer eines iPad Probleme im iBooks Store unter iOS 9.3.3.

Die frische Version von Apples Betriebssystem wurde letzte Woche erst ausgeliefert. Das Update läuft stabil. Einzige Ausnahme: Zahlreiche Nutzer können weder ihre alten eBooks noch  neue eBooks runterladen. Ein Zugriff auf den iBooks Store ist nicht mehr mögllich.

ibooks_neu_1

Sind die einmal gekauften eBooks gespeichert, kann darin gelesen werden. Gleiches gilt für PDF-Dokumente. Ob Apple zu den iBooks-Store-Problemen doch noch einmal eine Aktualisierung herausbringt, bevor im September iOS 10 erscheint, ist derzeit unklar, aber wahrscheinlich. Schließlich ist iOS 10 nicht mit iPad 2 und iPad 3 kompatibel.

Auf diesen iPads läuft iOS 10

iPad Pro 12.9
iPad Pro 9.7
iPad 4.Gen.
iPad Air
iPad Air 2
iPad mini 2
iPad mini 3
iPad mini 4


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Probleme mit iBooks auf dem iPad offenbar ausgeräumt

iBooks iPad

iPad-Nutzer haben – zeitgleich mit der Veröffentlichung von iOS 9.3.3 – Probleme mit verschiedenen Funktionen in der iBooks-Apps gemeldet, darunter dem Zugriff auf den iBooks Store. Dies scheint nun von Apple behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft OneNote jetzt mit Freihandanmerkungen & neuer Seitenhintergrund

Die Mac-Version der Notiz-App OneNote bietet neue Funktionen. Das ist neu.

Microsoft OneNote

Die Notiz-App OneNote von Microsoft wurde vor wenigen Tagen einem Update unterzogen und bietet diverse Verbesserungen. Die Mac-Version (Mac Store-Link) liegt ab sofort in Version 15.24 bereit und bietet Freihandanmerkungen. Mit der Maus oder dem Trackpad können ganz einfach Anmekrungen freihändig getätigt werden. Zudem könnt ihr zeichnen oder Elemente hervorheben.

Um die Arbeit zu vereinfachen, gibt es nun auch zwei neue Seitenhintergründe. Ihr könnt zuvor eine linierte oder karierte Seite wählen und so akkurat arbeiten. Ebenso werden nun auch Zeichentabletts unterstützt, auf denen man schreiben, zeichnen und radieren kann.

OneNote ist auch für iOS und Windows verfügbar

Weiterhin könnt ihr mit OneNote, das auch für iOS und Windows verfügbar ist, Ideen und Aufgaben festhalten. So lassen sich durchsuchbare Notizen mit Text, Bilder oder Aufzählungen erstellen. Alle Notizen werden digital und sortiert abgelegt, wobei diese auch per OneDrive synchronisiert werden können. Des Weiteren können Texte von Webseiten direkt über die Safari-Erweiterung an OneNote weitergegeben werden, ohne den Text kopieren und manuell einfügen zu müssen. Durch das Anlegen von Notizbüchern könnt ihr thematisch unterschiedliche Notizen voneinander trennen, zudem gibt es eine angepasste Tastatur für schnellere Eingaben.

Für die Nutzung wird selbstverständlich ein Microsoft-Konto vorausgesetzt. Die Nutzung ist kostenfrei, auch eine Apple Watch-App ist verfügbar. Verwendet ihr OneNote für eure Notizen? Oder greift ihr auf andere Dienste wie zum Beispiel Evernote zurück?

WP-Appbox: Microsoft OneNote (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Microsoft OneNote – Listen, Fotos und Notizen – alles in einem Notizbuch organisiert. (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Microsoft OneNote jetzt mit Freihandanmerkungen & neuer Seitenhintergrund erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feierabend: Details zum Watchever-Aus

Watchever

Es war absehbar, nun ist es definitiv. Der Videostreamingdienst Watchever gibt zum Jahresende auf.

Viele werden ihn nicht vermissen: Der Videostreamingdienst Watchever, zuletzt in französischer Hand, stellt seinen Betrieb zum Ende des Jahres ein. Grund dafür dürfte die anhaltende Erfolglosigkeit des Dienstes, sowie erhebliche Konkurrenz sein. Wie das 17-köpfige Team in Berlin unter der Leitung von Vincent bollorè erklärte, habe man den Wettbewerbern unter anderem in technologischer Hinsicht nicht mehr Stand halten können. Der Dienst, der in Deutschland nie richtig in Schwung gekommen war, hatte vor allem Nutzer aus Italien und weiteren südeuropäischen Ländern.

Riesige Verluste, Markt konsolidiert sich

Während die großen Player verstärkt mit Eigenproduktionen Kundenbindung betreiben, konnte Watchever, trotz umfangreichem Relaunch-Programm, die Nutzergunst nicht zurückgewinnen. 2013 machte das Unternehmen lediglich magere 12 Millionen Euro Umsatz. Die Verluste stiegen zuletzt auf 66 Millionen Euro. Kunden kritisierten den Dienst zudem häufig als wenig intuitiv und unübersichtlich. Teile der Belegschaft soll an einem neuen Service namens Studio+ arbeiten, der Medieninhalte gezielt für mobile Geräte optimiert ausspielen soll und vor allem Kurzclips anbieten wird. Bereits 100 Entwickler sind mit diesem neuen Anlauf im Streamingmarkt Erfolge zu generieren beschäftigt.

(Via)

The post Feierabend: Details zum Watchever-Aus appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Markteinführung nach dem 12. September

Das iPhone 7 wirft seine Schatten voraus – auch wenn diese eher langweilig zu sein scheinen. Kein neues Design, wohl auch kein Killer-Feature, sondern nur kleine Verbesserungen. Immerhin gibt es nun eine Information, wann das iPhone 7 auf den Markt kommen soll. Der bekannte Leaker Evan Blass hat sich dazu nämlich geäußert. Verkauf in der (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Markteinführung nach dem 12. September appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die Hosentasche: Lightning-Kabel im Schlüsselanhänger

Avantree Schluesselanhaenger Lightning AdapterMit dem Schlüsselanhänger Avantree TR107A ist bei Amazon gerade ein extrem kompaktes „Lightning-Kabel“ im Angebot. Die Anführungszeichen setzen wir, weil man von einem Kabel kaum reden kann. Den kleinen Schlüsselanhänger beschreibt man aufgeklappt vielleicht besser als Adapterstecker. Die kompakte Bauweise macht möglich, dass man sein Lightning-Kabel jederzeit in der Tasche hat und sein iPhone dementsprechend […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Store-Guthabenkarten: Rabatte auch bei NP und Reichelt

Neben Edeka und Marktkauf bieten in dieser Woche auch die Supermarktketten NP und Reichelt Guthabenkarten für den iTunes-Store vergünstigt an. Die Rabattstaffelung ist identisch – es gibt bis zu 22 Prozent Nachlass.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple betreibt angeblich geheimes Labor für Karten-App in Berlin

Seit 2012 und dem Start von iOS 6 bietet Apple eine eigene Karten-Applikation in iOS an. Google Maps wurde aus dem System gestrichen und Apples Karten-App ging als vorinstallierte App an den Start. Nach einem holprigen Start hat Apple in den letzten Jahren bereits zahlreiche Verbesserungen implementiert und wie es scheint, wird Apple die App auch weiterhin deutlich aufwerten. Darauf deutet ein aktueller Bericht. Doch nicht nur für die Karten-App könnte das geheime Labor in Berlin von Bedeutung sein, auch Apple Car könnte damit gefüttert werden.


apple_maps_geraete

Geheimes Apple Karten-Labor in Berlin?

Wie die Berliner Zeitung am heutigen Tag berichtet und sich auf Insiderkreise beruft, betreibt Apple in Berlin ein geheimes Entwicklerbüro. In diesem sollen mehr als ein Dutzend erfahrene Programmierer, Karten-Spezialisten und Produkt-Manager vor allem an Apples Kartendienst Maps und damit verbundenen ortsbezogenen Diensten arbeiten. Unter anderem soll die Navigation mit U-Bahnen, Bussen und Straßenbahnen in Apple Maps integriert werden.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass es zu Apples neuer Strategie gehört, massiv Ressourcen in die Produktion von eigenem Kartenmaterial zu stecken, um die volle Verfügungsgewalt über diese zu erlangen und nicht mehr so stark auf externe Services angewiesen zu sein.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Apple unter dem Namen Projekt Titan an einem eigenen Apple Car arbeitet. Karten-Daten gelten auch für selbstfahrende Autos als essentiell. Der Grund, warum sich Apple für Berlin entschieden hat, soll der sein, dass Apple massiv Kartendatenspezialisten von Here abgeworben haben soll. Here wurde im vergangenen Jahr für 2,8 Milliarden Dollar von Mercedes, BMW und Audi übernommen.

Erst kürzlich hatte Apple offiziell bestätigt, dass das Unternehmen im indischen Hyderabad ein Entwicklerzentrum für 4.000 Mitarbeiter eröffnet, welches sich um die Apple Karten-App kümmert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Danke Johannes

images.duckduckgoDanke für alles. #empörungsfasten #einBuchfuerKai #abschied

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktionäre realisieren, wer Pokémon GO entwickelt hat

Nintendos Aktienkurs ist massiv eingebrochen, nachdem er sich in den vergangenen knapp drei Wochen wegen des Erfolgs von Pokémon GO mehr als verdoppelt hatte. Grund für diesen massiven Kurseinbruch ist, dass viele Aktionäre nicht kapiert hatten, dass Pokémon GO gar nicht von Nintendo entwickelt wurde, sondern lediglich Publisher des Spiels und Investor beim eigentlichen Entwickler Niantic ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clash-of-Kings-Foren geknackt: Daten von 1,6 Millionen Spielern veröffentlicht

Bastian Schweinsteiger wirbt für Clash of Kings

Die Angreifer verschafften sich durch eine Sicherheitslücke Zutritt, die seit 2013 bekannt ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Lightning-Schlüsselanhänger und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Aukey-Auktion: Powerbank und mehr 50 % reduziert

Backpad-iPhone-Schutz – ohne Versandkosten für iTopnews-Leser

ab 13.15 Uhr

Aukey USB C Hub (hier)

ab 13.45 Uhr

V7 Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 14 Uhr

Mutec Reisestecker (hier)

ab 14.40 Uhr

1byone Leder Schutzhülle für iPhone 6(s) (hier)

ab 15 Uhr

Belkin Apple Watch Ladedock (hier)

ab 15.25 Uhr

Blumax iPhone 6(s) Lederhülle (hier)

ab 16 Uhr

icessory Lightning-Kabel 1m (hier)
Corsair Gaming Tastatur (hier)

ab 16.20 Uhr

Sades Surround-OverEar-Bass-Kopfhörer (hier)

ab 16.30 Uhr

Avantree Lightning-Schlüsselanhänger (Foto/hier)

ab 16.45 Uhr

Utection iPhone 6(s) Plus Holz-Case (hier)

ab 16.55 Uhr

amzdeal 2x Lightning Kabel (hier)

ab 17 Uhr

Belkin 4-Port-Hub mit USB/USB-C (hier)
Jamo Dark-Apple-Speaker (hier)

ab 17.40 Uhr

Aukey QuickCharge-Ladegerät 3 Ports (hier)

ab 18 Uhr

KabelDirekt Lightning Kabel (hier)
Kindle Paperwhite Lederhülle (hier)

ab 18.05 Uhr

wiiuka iPhone 6(s) Plus Ledertasche (hier)

ab 19.05 Uhr

AudioMX-InEar-Kopfhörer (hier)

ab 19.10 Uhr

OATS Premiumhülle iPhone 6 Plus/6s Plus (hier)

ab 19.20 Uhr

SNAN Auto-Starthilfe-Akku 6000 mAh (hier)

ab 19.25 Uhr

Ragu HD-Auto-Kamera mit Aufnahme (hier)

Avantree Lightning Schlüsselanhänger


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (25.7.16)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

The Detail The Detail
(1)
2,99 € Gratis (universal, 437 MB)
8bitWar: Origins
(19)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Lums Lums
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Dino Rush Dino Rush
(22)
1,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Chop Chop Ninja Chop Chop Ninja
(14)
1,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Into Mirror Into Mirror
(2)
0,99 € Gratis (universal, 59 MB)

Badland Screen

Prune Prune
(11)
3,99 € 0,99 € (universal, 66 MB)
Ghosts of Memories Ghosts of Memories
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 299 MB)
Black Rainbow HD (Full) Black Rainbow HD (Full)
(6)
6,99 € 2,99 € (universal, 562 MB)
Angry Birds Angry Birds
(4)
0,99 € Gratis (iPhone, 70 MB)
Weirdwood Manor Weirdwood Manor
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 313 MB)
Flight Fight 2 Flight Fight 2
(4)
1,99 € Gratis (iPhone, 62 MB)
Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
(47)
1,99 € Gratis (iPad, 60 MB)
San Juan San Juan
(39)
6,99 € 4,99 € (universal, 85 MB)
Formino Formino
(8)
2,99 € Gratis (universal, 4.9 MB)
Rayman Classic Rayman Classic
(84)
4,99 € 0,99 € (universal, 169 MB)
Lost Socks: Naughty Brothers
(5)
4,99 € 0,99 € (universal, 514 MB)
Angularis - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit Angularis - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit
(1)
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 6 MB)
Bastion Bastion
(9)
4,99 € 0,99 € (universal, 560 MB)
DuckTales: Remastered
(59)
9,99 € 4,99 € (universal, 782 MB)
Marvel Pinball Marvel Pinball
(12)
0,99 € Gratis (universal, 64 MB)
Transistor Transistor
(45)
9,99 € 2,99 € (universal, 1759 MB)
Empires II: What Would You Risk for World Conquest?
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 70 MB)
Stickman Soccer 2016 Stickman Soccer 2016
(10)
0,99 € Gratis (universal, 95 MB)
Train Conductor 2: USA
(3)
2,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Tofu Go! Tofu Go!
(1)
0,99 € Gratis (universal, 3.2 MB)
Gangfort - online 2D platformer shooter Gangfort - online 2D platformer shooter
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 62 MB)
Comblosion Comblosion
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
3,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Hummingz EVO HD Hummingz EVO HD
(2)
1,99 € 0,99 € (iPad, 19 MB)
Mika Mika's Treasure 2
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 88 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(25)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1702 MB)
Deponia Deponia
(49)
9,99 € 4,99 € (iPad, 819 MB)
APOC-X APOC-X
(5)
2,99 € Gratis (universal, 84 MB)
The Little Fox The Little Fox
(10)
2,99 € Gratis (universal, 112 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Beatbuddy HD Beatbuddy HD
(13)
4,99 € 0,99 € (universal, 602 MB)
Plumbs Plumbs
(8)
0,99 € Gratis (universal, 22 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.7.16)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

SimMon SimMon
(2)
22,99 € 19,99 € (universal, 4.7 MB)
PocketMoney - checkbook, budgets, expenses PocketMoney - checkbook, budgets, expenses
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 11 MB)
WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia
(2)
5,99 € 1,99 € (universal, 23 MB)
YoWindow Wetter YoWindow Wetter
(11)
2,99 € Gratis (universal, 45 MB)

YoWindow Screen

SharpScan Pro + OCR: Blitzschnell unterwegs mehrseitige ...
(5)
6,99 € 2,99 € (universal, 25 MB)
Die Nebenbei-Diät - Schlank werden für Zwischendurch Die Nebenbei-Diät - Schlank werden für Zwischendurch
(34)
5,99 € 0,99 € (universal, 26 MB)
This by Tinrocket This by Tinrocket
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 38 MB)
Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget Launch Center Pro - Shortcut launcher and Today widget
(3)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 38 MB)
Launch Center Pro for iPad Launch Center Pro for iPad
(1)
3,99 € 2,99 € (iPad, 41 MB)
Overview Calendar Overview Calendar
(1)
3,99 € 1,99 € (universal, 25 MB)
Awesome Note 2 (Tasks/Calendar/To-do List/Journal) Awesome Note 2 (Tasks/Calendar/To-do List/Journal)
(4)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 35 MB)
Awesome Note 2 for iPad (Tasks/Calendar/To-do List/Journal) Awesome Note 2 for iPad (Tasks/Calendar/To-do List/Journal)
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (iPad, 35 MB)
Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA HD Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA HD
(13)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1477 MB)
Brigitte Fitness YOGA Brigitte Fitness YOGA
(99)
5,99 € 3,99 € (universal, 1514 MB)
Brigitte Fitness Intensiv-Workout HD Brigitte Fitness Intensiv-Workout HD
(31)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1252 MB)
Brigitte Fitness Intensiv-Workout Brigitte Fitness Intensiv-Workout
(2)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 793 MB)
Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA
(8)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 960 MB)
Brigitte Fitness Fit in 4 Wochen Brigitte Fitness Fit in 4 Wochen
(4)
5,99 € 3,99 € (universal, 1370 MB)
Brigitte Fitness - Power Yoga Brigitte Fitness - Power Yoga
(7)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 826 MB)

Foto/Video

ACDSee ACDSee
(4)
2,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Spark Kamera – Brillante Videos aufnehmen, bearbeiten und mit ... Spark Kamera – Brillante Videos aufnehmen, bearbeiten und mit ...
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 19 MB)

Musik

AmpliTube AmpliTube
(1)
19,99 € 12,99 € (iPhone, 568 MB)
KORG iELECTRIBE for iPad KORG iELECTRIBE for iPad
(4)
19,99 € 9,99 € (iPad, 35 MB)
KORG iM1 KORG iM1
(2)
29,99 € 14,99 € (iPad, 86 MB)
KORG iPolysix for iPad KORG iPolysix for iPad
(5)
29,99 € 14,99 € (iPad, 34 MB)
KORG iKaossilator KORG iKaossilator
(5)
19,99 € 9,99 € (universal, 37 MB)

Kinder

Häuser von Tinybop Häuser von Tinybop
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 240 MB)
Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 63 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aukey: Zertifizierte Lightning-Kabel dank Gutschein ab 3,79 Euro erhältlich

Ihr benötigt noch ein Lightning-Kabel und mögt es bunt? Dann haben wir heute den passenden Gutschein für euch.

Aukey Kabel

Ein Kabel im Büro, ein Kabel im Schlafzimmer, eines im Wohnzimmer und noch dazu eins im Auto. iPhone und iPad wollen schließlich überall geladen werden. Wer noch ein zusätzliches Lightning-Kabel benötigt, kann heute bei Amazon vorbeischauen. Mit einem Gutschein bekommt ihr dort ein Meter lange Lightning-Kabel in verschiedenen Farben bereits ab 3,79 Euro.

  • zertifizierte Lightning-Kabel ab 3,79 Euro (Amazon-Link)
  • mit Gutscheincode 7XVQ4WEC & nur solange der Vorrat reicht
  • nur für Prime-Mitglieder versandkostenfrei

Freuen darf sich dieses Mal vor allem die Damenwelt, denn das pinke Lightning-Kabel gibt es bereits für 3,79 Euro. Alternativ stehen die Farben Blau, Gelb und Grün zur Auswahl, hier zahlt ihr mit 3,99 Euro nur ein kleines bisschen mehr. Da der Preis wirklich gut ist, hier noch der obligatorische Hinweis: Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht. Und bei den letzten Malen war das nicht wirklich lang…

Selbstverständlich sind die Kabel von Aukey durch Apple zertifiziert und funktionieren problemlos mit allen iPhones und iPad mit Lightning-Anschluss. Obendrein gibt es vom Hersteller eine Garantie über 24 Monate. Bei Amazon erhalten die Kabel momentan 4,4 von 5 möglichen Sternen, in einer Rezension heißt es: “Ich habe mir das Kabel gekauft, weil mein originales kaputt gegangen ist. Es ist viel stabiler als das Original und sieht zudem noch besser aus in den verschiedenen Farben. Verarbeitung ist super und Funktion natürlich auch.”

Der Artikel Aukey: Zertifizierte Lightning-Kabel dank Gutschein ab 3,79 Euro erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.7.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Clean Writer Pro Clean Writer Pro
(6)
4,99 € Gratis (0.5 MB)
Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
(25)
19,99 € 4,99 € (5.7 MB)
NepTunes - music controller and scrobbler for iTunes and Spotify NepTunes - music controller and scrobbler for iTunes and Spotify
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (3 MB)
Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ... Yummy FTP Watcher - Local & Remote Folder Watching Automated FTP/S ...
Keine Bewertungen
26,99 € 19,99 € (5.8 MB)
Backup Guru LE Backup Guru LE
(4)
3,99 € Gratis (1.7 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(2)
19,99 € 9,99 € (8 MB)

Spiele

Capitalism 2 Capitalism 2
(3)
7,99 € 3,99 € (72 MB)
Dark Athena Dark Athena
(2)
7,99 € 3,99 € (7105 MB)

Evoland Screen

Victoria 2 Heart of Darkness Victoria 2 Heart of Darkness
(2)
7,99 € 4,99 € (389 MB)
Defense Grid Defense Grid
(2)
4,99 € 3,99 € (462 MB)
FlatOut 2 FlatOut 2
(7)
3,99 € 1,99 € (2677 MB)
Victoria 2 A House Divided Victoria 2 A House Divided
Keine Bewertungen
7,99 € 2,99 € (349 MB)
Europa Universalis III Chronicles Europa Universalis III Chronicles
(4)
9,99 € 6,99 € (405 MB)
Lords of Xulima Lords of Xulima
(2)
19,99 € 8,99 € (1456 MB)
GRID™ GRID™
(33)
24,99 € 9,99 € (6989 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(88)
19,99 € 4,99 € (8169 MB)
Zombie Quest - Mastermind the hexes! Zombie Quest - Mastermind the hexes!
(3)
9,99 € 2,99 € (23 MB)
DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
(22)
29,99 € 8,99 € (8618 MB)
The Sims™ 2: Super Collection
(25)
29,99 € 14,99 € (7183 MB)
The Legend of Maya The Legend of Maya
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (45 MB)
The Legend of Atlantis The Legend of Atlantis
(2)
9,99 € 1,99 € (37 MB)
The Legend of Rome The Legend of Rome
(1)
9,99 € 1,99 € (49 MB)
The Raven - Legacy of a Master Thief The Raven - Legacy of a Master Thief
(2)
4,99 € 2,99 € (5527 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(20)
8,99 € 5,99 € (729 MB)
Get Fiquette Get Fiquette
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (28 MB)
XCOM 2 XCOM 2
(8)
49,99 € 34,99 € (26607 MB)
The Great Fusion The Great Fusion
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (195 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(20)
14,99 € 5,99 € (729 MB)
Wasteland 2: Director's Cut
(3)
39,99 € 29,99 € (9449 MB)
Wasteland 2: Director's Cut
(3)
39,99 € 29,99 € (9449 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinotickets bequem per App buchen

Früher war ein Kinobesuch meist erst einmal mit einer Wartezeit an der Kasse verbunden. Denn geraden bei beliebten und erfolgreichen Filmen sowie am Wochenende sind die Schlangen zur Prime Time an den Kinokassen recht lang. Nachdem es bereits seit vielen Jahren die Möglichkeit gibt, Kinokarten schon vorher über das Internet zu reservieren oder auch gleich zu kaufen, übernimmt diese Rolle nun immer mehr die App.
Denn seit geraumer Zeit bieten quasi alle großen Kino-Ketten in Deutschland eigene Apps für iPhone sowie Android-Smartphones auf dem Markt, z.B. Cinemaxx und UCI. Diese können einfach und kostenlos aus dem jeweiligen App Store bzw. Google Play Store auf eigene Smartphone geladen werden und bieten neben Informationen zum Kinoprogramm auch die Möglichkeit, Tickets mobil zu bestellen.

Kinotickets ganz einfach per App kaufen

Nach der Auswahl des Kinos in eurer Nähe findet ihr eine Übersicht aller derzeit laufenden Kinofilme sowie alle dazu angebotenen Spielzeiten. Meist sind diese auch für einige Tage im Voraus zu sehen. Ist die Wahl auf einen Film und eine Uhrzeit gefallen, könnt ihr einen Blick in den Kinosaal werfen und die besten Plätze für euch in der gewünschten Anzahl reservieren oder die Kinotickets direkt in der App buchen. Dann könnt ihr diese selbst zu Hause ausdrucken oder im Kino an dafür bereitgestellten Automaten ausdrucken lassen. Noch bequemer geht es bei einigen Apps, in denen direkt auf dem Display des Smartphones ein QR-Code angezeigt wird. Dieser wird dann vom Kinopersonal am Eingang gescannt und schon dürft ihr ins Kino hinein. Kein Schlange stehen oder verlorene Kino-Tickets mehr, sondern alles einfach per App.
Der Download der Apps für iOS, Android und zum Teil auch Windows Phone ist durchweg kostenlos, schließlich ist dies ein Service der Kinos an ihre Kunden. Beachten solltet ihr aber, dass manche Kinos eine Reservierungs- oder Vorverkaufsgebühr auf die ohnehin schon recht happigen Ticketpreise aufschlagen. Diese liegt nach unseren Erfahrungen aber meist bei um die 50 Cent pro Kinokarte, was letztendlich bei den in den letzten Jahren eh schon explodierten Preisen für einen Kinobesuch dann auch kaum noch einen Unterschied. Dafür kann man auf das nervige Schlange stehen am Ticketschalter verzichten. Dann kann euch nur noch die Schlange am Fressalien-Stand den Kinogenuss verzögern…

Der Beitrag Kinotickets bequem per App buchen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Keynote – Event findet am 12. September statt

Wenn sich der Sommer dem Ende neigt und erste Anzeichen des bevorstehenden Herbstes zeigen, kommt ein neues iPhone. So war es (immer) und so wird es auch in Zukunft sein. Daher überrascht es niemanden, dass der iPhone 7 Release auf den Freitag, den 16. September fällt. Die iPhone Keynote selbst findet am 12. September statt [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie Apple Google und der Online-Werbung schaden könnte

Google ist für viele ein unumstößlicher König auf dem Schachbrett des Internets. Doch auch die größten der Branche müssen ihr Kerngeschäft fortwährend verteidigen und die nächsten Züge ihrer Gegner abschätzen, wenn sie langfristig bestehen wollen. Oft verschleiern verwirrende Geschäftsbeziehungen die zugrunde liegenden Strategien der Unternehmen, doch Apples Absicht, Googles Haupteinnahmequelle abzudrehen, ist ziemlich klar, wie Cyrus Radfar auf TechCrunch analysierte.

Seiner Meinung nach eröffnet sich gerade der Blick auf eines der spannendsten Unternehmens-Schachpartien und Apple benötigt nur noch vier Züge, um Googles König – die Suche – Schach zu setzen.

Apple VS Google Schach

Apples „Such-Steuer“

Das Unternehmen Oracle klagt schon seit Jahren um eine Gewinnbeteiligung an Googles Mobil-Betriebssystem Android. Hintergrund: Der Suchmaschinengigant soll Oracles Open-Source-Programmiersprache Java für die Entwicklung verwendet haben. Im Rahmen dieses Prozesses sind zu Beginn des Jahres Informationen bekannt geworden, die Google lieber unter Verschluss gehalten hätte. Demnach zahlt Google jährlich über eine Milliarde US-Dollar an Apple um die Standard-Suchmaschine in Apples Safari-Browser zu bleiben. Zusätzlich erhält Apple vermutlich eine Umsatzbeteiligung von 34 Prozent.

Das klingt viel, doch Radfar rechnet gegen:
Inzwischen stammt über die Hälfte der Suchanfragen von Mobilgeräten – Tendenz steigend. Unter Berufung auf Berichte an die US-Börsenaufsichtsbehörde schätzte Goldman Sachs den Umsatz aus der mobilen Suche im vergangenen Jahr auf rund 11,8 Milliarden Dollar. 75 Prozent davon – also etwa 8,85 Milliarden Dollar sollen dabei auf iOS-Geräte entfallen. Der Großteil der iOS-Nutzer dürfte dabei auf den Safari-Browser setzen. Geht man davon aus, dass die Hälfte der iOS-Nutzer Google deshalb verwendet, weil es der Standard-Suchanbieter in Safari ist, dann beträgt der Wert dieses Deals für Google noch immer 4,4 Milliarden Dollar.

In Verbindung mit der Gewinnbeteiligung gewinnt Apple also über 4 Milliarden Dollar damit, die vermutlich beste Such-Lösung als Standard anzubieten. Das sind mehr als 6 Prozent von Googles Gesamt-Umsatz im Jahr 2014 in Höhe von rund 66 Milliarden Dollar. Apples Werbebudget lag in dem Jahr bei nur einer Milliarde und stiegt 2015 auf 1,8 Milliarden. Man könnte also sagen, Google finanziert Apples Marketing, so wie die Tabaksteuer Anti-Rauch-Kampagnen finanziert.

Apple steht für Privatsphäre und gegen gezielte Werbung

Apple CEO Tim Cook

Apple verfolgt eine eindeutig andere Philosophie, als die zumeist werbefinanzierte Konkurrenz. Tim Cook fasst dies in der öffentlichen Datenschutz-Erklärung wie folgt zusammen:

„Unser Geschäftsmodell ist sehr geradlinig: wir verkaufen großartige Produkte und erstellen keine Profile, basieren auf dem E-Mails-Inhalt oder dem Online-Suchverhalten unserer Kunden, um diese anschließend an Werbetreibende zu verkaufen. […] Unsere Software und Services wurden konzipiert, um unsere Geräte besser zu machen. Klar und einfach.“

Damit schießt er direkt gegen alle werbefinanzierten Unternehmen, wie Google, Facebook oder auch Twitter. In Googles Ideal von der Zukunft, sind Geräte fast vollständig auf die Cloud angewiesen. Die Verarbeitung von Daten in der leistungsstarken Cloud machen enorme Leistungen auch auf schmalbrüstigen, günstigen Geräten möglich, doch sie setzen auch eine sehr gute Internetverbindung und enormes Vertrauen in die Sicherheit der Daten voraus.
Apple ist der größte Widersacher auf diesem Gebiet. Das Unternehmen betont bei jeder Gelegenheit, dass die lokale Datenverarbeitung privat und sicher ist. Die lokale Speicherung der Fingerabdrücke für TouchID ist beispielhaft für dieses Vorgehen, doch auch bei der Vorstellung der Gesichtserkennung, auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC im vergangenen Monat, wurde der Fokus erneut auf die lokale Verarbeitung gesetzt.

Universelle Suche gegen Spezialisten

Google-Suche nach "Jaguar"

Google versucht, möglichst viele Suchanfragen zu erhalten. So wundert es kaum, dass die Suchleiste auf Android-Telefonen prominent über allem anderen thront und auch der Sprachassistent auf Google setzt. In Chrome und anderen Browsern ist Google außerdem die Standard-Suche bei Eingaben innerhalb der Adresszeile. In den vergangenen 18 Jahren hat es die Nummer eins perfektioniert, die Intenton des Suchenden zu erraten: Sucht jemand beispielsweise erst nach „Tesla“ und anschließend nach „Jaguar“, erhält er auf seine zweite Anfrage mit größerer Wahrscheinlichkeit Ergebnisse, die sich auf den Auto-Hersteller beziehen und nicht auf das Tier.

Doch die Nutzer verlassen sich immer weniger auf den allwissenden Helfer. Vertikale Suchanfragen bei kontextabhängigen Spezialisten nehmen hingegen stetig zu: Video-Tutorials sucht man direkt auf YouTube, Produkte auf Amazon, Personen auf Facebook und Restaurants auf yelp.

Die vier Züge

Die Zukunft eines Produktes oder einer Firma lässt sich leicht vorhersehen, wenn es um die konsequente Weiterentwicklung des Produktes oder einen bedeutenden Funktionsunterschied zu einem Konkurrenten geht. In Apples Fall ist die Frage laut Radfar nicht was, sondern eher wann.

Erster Zug: Apple Pay in the Web

apple pay

Auf der WWDC 2016 hat Apple bereits den ersten Schritt getan und angekündigt, dass Apple Pay ab Herbst Kurs auf’s Neuland nimmt. Es ist anzunehmen, dass die Funktion aus Datenschutzgründen nur im Safari Browser verfügbar sein wird. Mit diesem Alleinstellungsmerkmal könnte Safari zum ersten Mal Marktanteile von Chrome gewinnen.

Zweiter Zug: Single Sign-On

Doch auf der WWDC deutete dich noch ein zweiter Schachzug an: Die Zahl der Video-Kanäle auf dem Apple TV der vierten Generation ist von der Präsentation bis zur WWDC – also in unter einem Jahr – von anfangs 80 auf nun 1.300 gestiegen. Das klingt erstmal toll, bis man sich vorstellt, sich bei jedem davon einzeln einzuloggen, um Zugang zu den Inhalten zu bekommen – eine nicht zu unterschätzende Eintrittsschranke. Apple stellte daher Single Sign-On (SSO) vor – eine Funktion, die alle Zugänge bündelt, sodass man sich nur noch ein Mal auf seinem Apple TV anmelden muss.

Gleichzeitig wurden viele Funktionen, wie der Messenger, Apples Maps und Siri für Entwickler geöffnet. Apple hat verstanden, dass die eigenen Services noch besser werden können, wenn Entwicklern die Werkzeuge dazu zur Verfügung gestellt werden.

touchid

In Zukunft könnte Apple SSO auch auf iOS migrieren und folglich auch mit dem Internet verbinden. Damit könnte Apple TouchID ins Web bringen und wäre nicht nur ein ernstzunehmender Konkurrent zum Login mit Facebook oder Google. Das Feature könnte auch die Nutzung des Safari-Browsers für eine sichere Nutzung voraussetzen und Chrome damit weitere Marktanteile abringen.

Dritter Zug: Neue Sprachkommandos für Siri

Siri

Neue Sprachkommandos für Siri wurden uns auf der WWDC ebenfalls präsentiert. Zunächst werden nur Anbieter aus den Bereichen, Nachrichten-Versand, Fahrzeug-Buchung, Training, Bezahlmethoden und Foto-Suche sowie die Regulierung der Temperatur für HomeKit und die Steuerung des Radios für CarPlay ergänzt – Bereiche, die Google eher weniger betreffen dürften. Doch bald könnte Apple auch andere Bereiche ergänzen, die Google stärker zusetzen dürften – insbesondere deshalb, weil sie vertikale Suchen vereinfachen:

  • lokale Suchen: Yelp und Apple Mas als Standard
  • Geschäftliche Suchen: LinkedIn
  • Personensuche: Facebook, LinkedIn, Kontakte
  • Nachrichtensuche: Apple News
  • Produktsuche: Amazon
  • Reisen: Expedia etc.

Apple könnte bestimmte Apps dabei (gegen Gebühr) als Standard setzen oder den Nutzer via Sprachbefehl entscheiden lassen, in welcher App der Befehl umgesetzt werden soll. Je mehr Suchanfragen Siri auf diese Art beantworten kann, desto weniger Anfragen landen bei Google – die Vormachtstellung wäre in großer Gefahr.

Vierter Zug: Inhaltsblocker und mehr native Inhalte

Newer-2-2

Die Leichtigkeit, mit der man via Apple Pay zahlen oder sich mittels TouchID und SSO überall einloggen kann, könnte den Marktanteil des Safari-Browsers – und damit auch Apples „Such-Steuer“ deutlich steigern.

Besonders gefährlich wird es für Google dann, wenn Apple standardmäßig einen eigenen Inhalts- und Werbeblocker in seinen Browser integriert. Die Nutzer haben bereits jetzt die Möglichkeit, manuell Erweiterungen zum Blockieren von Werbung und Inhalten zu installieren. Auch die Identifizierung eines Gerätes über die Mac-Adresse oder mittels Cookies wurde von Apple bereits aus Datenschutzgründen stark eingeschränkt.

Radfar glaubt, Apple halte sich bisher nur zurück, um Inhalts-Anbietern nicht die Chance zu nehmen, Ihre Arbeit zu monetarisieren. Vermutlich setzt Apple auf eine privatsphäre-freundliche Alternative, wie die bereits existierenden iAds oder neue kreative Formate. Radfar hofft außerdem auf neue Anreize der Verbreitung und Vergütung von Verlagen für Inhalte, direkt in Apple News.

Gewinn-Strategien

Apples Strategie besteht nicht in einem schnellen Sieg über Google. Stattdessen minimiert Apple langsam Googles Möglichkeiten, im Apple-Ökosystem große Gewinne mit Werbung zu erzielen. Google hat in Berichten an die US-Börsenaufsicht selbst zugegeben, dass das eigene Kerngeschäft – Suchanfragen – in Gefahr ist und investiert viel Kapital in Wearables, selbstfahrende Autos und ähnliches.
Beim Schach wechseln sich die Parteien jedoch Zug um Zug ab. Google wird nicht einfach zusehen, wie der eigene König geschlagen wird. Neue Möglichkeiten in der Siri API wird Google ebenso wahrnehmen, wie alle anderen Entwickler. Das betrifft nicht nur allgemeine Suchanfragen – auch Googles eigene Apps, wie der Google Kalender oder Google Maps würden dadurch begünstigt. Und auch Google könnte den Schritt wagen, die Legitimation via Fingerabdruck über das bereits bestehende Google-Sign-In ins Web zu bringen. Der Dienst verfügt bereits über mehr als eine Milliarde Nutzer und auch viele Android-Geräte besitzen bereits einen Fingerabdruck-Sensor. Samsung Geräte haben eine solche Funktion bereits im nativen Browser integiert und mit Apps wie LastPass oder 1Password lässt sich die Funktionen bereits nachbilden.

Fazit

Radfar betont, das seine Einschätzung hoch spekulativ ist. Künftige Trends richtig einzuschätzen ist eine der wichtigsten Aufgaben für die großen Technologie-Konzerne, denn jede Technologie steht auf einem wackeligen Fundament und wartet nur darauf, unweigerlich ersetzt zu werden. Ob die Zukunft genau so eintritt, wird sich zeigen, doch es beweist, das es nicht unmöglich ist, einen Riesen wie Google Schach – oder gar Schach matt – zu setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Powerbanks zum Tiefstpreis: Nicht nur für Pokémon GO Spieler

Das Powerbank-Special von notebooksbilliger wendet sich nicht nur an Pokémon-GO-Spieler.

Letztere sind zwar auf der Jagd nach Pokémon erst recht auf einen guten portablen Akku angewiesen. Doch gerade im Sommer dürften sich viele von Euch generell auch ohne Pokémon-Fieber für solch günstige Lösungen interessieren.

Drei Powerbank-Lösungen, jeweils für Smartphones und Tablets geeignet, sind für kurze Zeit zum Tiefstpreis erhältlich. In einigen Orten ist „Same-Day“-Lieferung eine Option:

Thumbox Deal

Zwischen diesen Powerbanks könnt Ihr wählen

Thumbox Power Tube mit 10.400 mAh: Bietet 2 USB-Ladebuchsen und LED-Statusanzeige für 14,99 Euro statt 39,99 Euro-

Thumbox Power Tube mit 4400 mAh: Ebenfalls 2 USB-Ladebuchsen und LED-Statusanzeige für 8,99 Euro statt 19,99 Euro.

Thumbox Power Tube mit 7800 mAh: Gleiche Ausstattung wie oben – für 11,99 Euro statt 29,99 Euro.

Zusätzlich mit Rabattcode sparen

Wer drei Power Tubes kauft und in den Warenkorb legt, gibt den Rabattcode „POWER3“ ein und spart einmalig 2,99 Euro Versandkosten.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari-Tool "Speedafari" derzeit kostenlos

Speedafari

Mit einer cleveren Kombination aus Widget und Inhalte-Blocker lässt sich Safari auf iPhone und iPad schnell anpassen, um beispielsweise bei schlechter Mobilfunkverbindung alle datenhungrigen Elemente auszublenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky nennt Preise für Supersport-Ticket, Netflix erhöht Preise

Sky hat die Preise für seine neuen Supersport-Einzeltickets bekanntgegeben.

Zum Start der Bundesliga-Saison (26. August) könnt Ihr ein Tages-(9,99 Euro) oder Wochen-Ticket (14,99 Euro) kaufen. Sky Ticket ersetzt dabei Sky Online. Das Monats-Ticket wiederum kostet 29,99 Euro, und ist damit billiger als ein Sky-Abo.

Sky Go

Enthalten sind in den Tickets die Live-Spiele der Bundesliga, 2. Liga, Champions League sowie Live-Events wie Formel 1, Tennis, Golf oder Handball.

Wer sich eher für Filme interessiert: Das Entertainment Monatsticket mit Serien, Dokus, Kinderprogrammen und Sky Sport News HD gibt es separat zu den gleichen Preisen wie das Sportpaket. Die gleiche Preisstruktur erwartet Euch beim Cinema-Paket mit Blockbuster-Filmen und bis zu 20 Neuheiten pro Monat.

Gestreamt werden kann auf fast alle denkbaren Geräte, natürlich auch auf iOS. Nur die Amazon Fire TV Box fehlt.

Netflix erhöht Preise für Bestandskunden wie angekündigt

Noch ein Hinweis für Netflix-Abonnenenten. Nachdem Neukunden ohnehin schon 9,99 Euro statt 8,99 Euro zahlen mussten, gehen nun auch die Preise für Bestandskunden auf 9,99 Euro hoch.

Der Preisaufschlag kommt nicht aus heiterem Himmel, sondern er ist schlichtweg die Umsetzung der Netflix-Ankündigung aus dem letzten Sommer. Bestandskunden hatten ein Jahr Preisschutz und sparten für 12 Monate noch mal je 1 Euro im Vergleich zu Neukunden.

Sky Go Sky Go
(29)
Gratis (universal, 63 MB)
Netflix Netflix
(37)
Gratis (universal, 36 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPad Pro 2“: Erstes Foto von iPad-Pro-Nachfolger aufgetaucht

So viel man über das „iPhone 7“ hört, so still ist es um das iPad geworden. Nun ist in China ein Foto geknipst worden, das den Nachfolger eines iPad Pro in 12,9 Zoll zeigen soll. Es hat einen bislang noch nicht verwendeten Modellnamen.

Foto des "iPad Pro 2"

Foto des „iPad Pro 2“, Foto: Apple Insider

Erstes Foto

Den Kollegen von Apple Insider wurde am späten Sonntagabend ein Foto zugespielt. Es soll aus China kommen, genauer gesagt aus den Kreisen der Zulieferer. Es zeigt den Informationsbildschirm, in dem das Gerät seine Systeminformationen darstellt. Dort ist unter anderem das Modell zu sehen: MH1C2CD/F. Diese Modellnummer wurde bislang noch nicht einem auf dem Markt befindlichen iPad zugeteilt.

Auffällig ist, dass das Gerät selbst 12 GB Speicherplatz berichtet. Das genügt gerade so für iOS selbst und ein paar Apps, die zum Testen genutzt werden können. Das könnte darauf hinweisen, dass es sich um einen Prototyp handelt. Was sonst an neuen Funktionen zu erwarten ist, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Dem Gesetz der Serie folgt, dass das kommende iPad Pro auf jeden Fall mit einem neuen Prozessor ausgestattet werden dürfte. Vermutlich wird es ein „A10X“-Chip, also eine aufgebohrte Version des Apple A10, der im „iPhone 7“ erwartet wird. Weiterhin stehen die Chancen nicht schlecht, dass Apple die True-Tone-Funktionen aus dem 9,7-Zoll-iPad Pro übernimmt und dass womöglich 3D Touch kommen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Name? iPhone 7 oder iPhone 6SE?

Neuer Name? iPhone 7 oder iPhone 6SE? auf apfeleimer.de

Die Jungs von apfelpage berichten unter Berufung auf chinesische Zulieferer, dass das neue iPhone nicht unter dem Namen iPhone 7 auf den Markt kommt, sondern auf den Namen iPhone 6SE [...]

Der Beitrag Neuer Name? iPhone 7 oder iPhone 6SE? erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple baut EU-Maps-Dienst in Berlin auf

iphone_maps_icon_ios6

Es ist zwar keine offizielle Meldung von Apple selbst, aber von einigen Quellen der Berliner Zeitung ist zu hören, dass Apple in dem schon bekannten Entwicklerstudio in Berlin an dem neuen Maps-Dienst arbeitet, den Apple in den nächsten Jahren auf den Markt bringen möchte. Konkret arbeiten die Entwickler und Produkt-Manager daran, öffentliche Verkehrsmittel oder auch andere Transportwege direkt in den Kartendienst zu integrieren.

Nicht nur für Deutschland
Zwar soll der Fokus des neuen Büros von Apple auf dem deutschen Markt liegen, aber man geht davon aus, dass auch andere Länder wie die Schweiz oder auch Österreich von diesem Office aus bedient werden sollen. Es ist sicherlich ein kluger Schachzug von Apple sich in den verschiedenen Destinationen eigene Büros aufzubauen, die Kontakt zu den jeweiligen Dienstleistern pflegen.

Vielleicht bekommen wir schon bald alle öffentlichen Verkehrsmittel und Bahnverbindungen in Österreich auch über Apple Maps angezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corel stellt Toast 15 mit Videoschnittfunktionen vor

Die Corel-Tochterfirma Roxio hat die Brenn-, Authoring- und Screen-Recording-Software Toast in der Version 15 angekündigt. Nachdem das Programm im letzten Jahr mit Version 14 eine Funktion zur Audioaufnahme erhalten hat, stattete der Hersteller Toast in diesem Jahr mit einem Editor zum Videoschnitt aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pangu kündigt Jailbreak für iOS 9.2 bis 9.3.3 an

Die lange Durststrecke für Jailbreaker scheint bald vorbei zu sein. Nach bald einem Jahr ohne Jailbreak für aktuelle iOS-Versionen hat das Hacker-Team Pangu nun über Twitter einen neuen Jailbreak angekündigt. Dieser soll in Kürze verfügbar sein und wird die iOS-Versionen 9.2 bis 9.3.3 sowie 64-Bit-Geräte unterstützen.

We are going to release Pangu jailbreak tool for iOS 9.2 - 9.3.3...​

Pangu kündigt Jailbreak für iOS 9.2 bis 9.3.3 an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Fallout Shelter“ erhält Quests und weitere Neuerungen

„Fallout Shelter“ erhält Quests und weitere Neuerungen

Das überaus erfolgreiche Fallout Shelter (AppStore) hat vor wenigen Tagen ein umfangreiches Update erhalten, das einige neue Inhalte hinzufügt.

Anlässlich des ersten Geburtstags des Spieles haben die Entwickler von Bethesda Softworks dem Spiel nun Quests hinzugefügt. Diese gilt es mit den Bewohnern außerhalb des Vaults auf Abenteuer zu schicken und dort allerhand Dinge wie ein Kaufhaus, eine Tankstelle, Häuser oder auch andere Bunker zu erforschen. Allerdings beträgt die Reisezeit (und damit Wartezeit) bis zu mehrere Tage lang. Auch ein neues Kampfsystem geht mit den Quests einher. Ihr tippt auf einen Raum und entsendet so eure Figuren in die Dunkelheit. Dort warten verschiedene Monster auf euch, die es dann in sehr einfach gestalteten Kämpfen zu besiegen gilt. Abgerundet wird das Update von einigen weiteren Neuerungen.
Fallout Shelter iOSFallout Shelter iPhone iPad
Insgesamt konnte das neue Update nach unserem Geschmack aber nicht wirklich etwas dagegen tun, dass das recht schnell eintönig werdende Gameplay wieder neuen Pfiff erhält. Da sich Fallout Shelter (AppStore) aber sehr großer Beliebtheit erfreut, wird es die zahlreichen Fans des Spieles aber sicherlich freuen, dass es neue Inhalte für den Gratis-Download gibt.

Bunker bauen in Fallout Shelter

Solltet ihr von dem Spiel noch nichts gehört haben, wollen wir euch noch ein paar weitere Infos zim Ablauf an die Hand geben. Fallout Shelter (AppStore) ist ein F2P-Aufbauspiel, in dem ihr euren eigenen Bunker der Firma Vault-Tec erbauen und verwalten müsst. Durch den Bau neuer Bunkerräume (z.B. Energiegenerator, Nahrungs- und Wasserversorgung, Lager, Baracken uvm.), die alle ihre speziellen Aufgaben haben, generiert ihr neue Vorteile und Ressourcen, mit denen ihr euren Bunker immer weiter ausbauen könnt, um den Bewohnern ein zufriedenes und sicheres Leben vor den Gefahren des umgebenden Ödlands zu ermöglichen.
Fallout Shelter iOSFallout Shelter iPhone iPad
Der Download von Fallout Shelter (AppStore) ist kostenlos möglich. Auch gespielt werden kann die Universal-App theoretisch komplett ksotenlos. Wer den Fortschritt im Spiel beschleunigen möchte, kann dies über optionale In-App-Angebote tun. Weitere Informationen zum Gratis-Download gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Der Beitrag „Fallout Shelter“ erhält Quests und weitere Neuerungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Namensänderung: So will Apple das iPhone 7 nennen

iphone-7-clone-2

Laut Informationen aus Herstellerkreisen will Apple den Namen iPhone 7 wohl noch ein Jahr hinauszögern und das diesjährige Modell mit kleineren Anpassungen iPhone 6SE taufen.

Dies würde natürlich perfekt zum kleineren SE Modell passen, das man im März präsentiert hat. Zudem würde „Special Edition“ Sinn ergeben, da für dieses Jahr keine groben Neuerungen zu erwarten sind. Eine völlig neue Generation ist es also nicht, weshalb man hier vermutlich auch nicht zum ganz neuen Namen iPhone 7 gegriffen hat.

Genaues Release Datum bekannt

Ein weiterer Tweet von Evan Blass geht mit den obigen News einher. Der Leaker versicherte vor zwei Tagen nochmals, dass er mit den vorher gestreuten Gerüchten, das 2016er iPhone komme in der September Woche beginnend mit dem 12., den Release in den Retail Stores meint. Konkret soll es Freitag der 16. werden.

Von der Frage, wann das Launch Event ist, hat wohl auch Herr Blass noch keinen blassen Schimmer. Erfahrungsgemäß wird es aber der Montag oder Dienstag, sprich der 12. oder 13. September sein, wenn der Release auf den 16. datiert ist. Wir berichten, wenn es dazu neue Informationen gibt. Evan Blass ist zwar bekannt in der Szene für seine Berichte über Android Handys, dennoch hat er bei Vorhersagen über Apple Geräte auch schon falsche Gerüchte gestreut.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

The post Namensänderung: So will Apple das iPhone 7 nennen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoverboard lackieren

Hoverboard fahren macht Spaß, wenn man’s kann! Wenn nicht, endet das schnell im Disaster. Und was macht man mit den hässlichen Kratzern und Macken? Zeit für einen neuen Anstrich würde ich mal sagen!
https://alugha.com/1/videos/youtube-Mb1bHUT_BOQ

Hoverboard lackieren

Ein violett-blauer Effektlack, das sieht mega aus! Dazu Kunststoffgrundierung, Schleifpapier, Filz als Polster und ein paar andere Dinge. Hoverboard lackieren Verdammt, das Board hat einiges an Kratzern und Macken abbekommen, aber das wird schon wieder ;-)! Erstmal wird das Baby schön gereinigt. Mit feuchten Tüchern und Silikonreiniger geht das am besten. Ich entferne damit alle Aufkleber und Markenlogos. Hoverboard lackieren Anschließend schleife ich das Board einmal rundherum gründlich an und entferne den Schleifstaub.  
Hoverboard lackieren Alles wo keine Farbe hin soll, wird gut abgeklebt. Hoverboard lackieren Anschließend wird grundiert und dann kommt endlich die Farbe drauf! Mit kleineren, gleichmäßigen Sprühstößen und viel Geduld, bekommst du ein echt gutes Ergebnis hin! Hoverboard lackieren Sag „Hallo“ zu meinem Hoverboard 2.0 – die Farbe ist echt der Wahnsinn! So kann ich mich auch endlich wieder auf die Straße trauen. Dir hat der Artikel / das Video gefallen? Dann lass uns doch auf unserem Youtube-Kanal > hier < ein Abo da! Wenn dich das Thema Hoverboard interessiert, dann könnte dieser Artikel > hier < auch etwas für dich sein. The post Hoverboard lackieren appeared first on hoTodi.tv.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Termin-Update: Apples iPhone-Event in KW 36, Verkaufsstart am 16. September?

Tim Cook KeynoteDer Smartphone-Blogger Evan Blass reicht noch ein paar Infos zu dem von ihm genannten Termin für die nächste iPhone-Generation nach. Mit seiner Angabe „Week of September 12th“ hatte er nicht die Vorstellung durch Apple, sondern den Verkaufsstart gemeint. Zudem wird Blass hier nun auch konkreter und nennt den 16. September. Dies ermöglicht es uns, analog […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Entwickler kündigen neue Monster & Lure-Feature an

Pokémon Go: Entwickler kündigen neue Monster & Lure-Feature an auf apfeleimer.de

Teilnehmer der aktuellen Comic-Con hatten die Möglichkeit, etwas mehr über die Zukunftspläne von Pokémon Go zu erfahren. Im Zuge der Kurzvorstellung lieferten die Entwickler den Bloggern von engadget ein paar [...]

Der Beitrag Pokémon Go: Entwickler kündigen neue Monster & Lure-Feature an erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prisma: Wasserzeichen entfernen, Problem beim Server

Die Foto-App Prisma hat in den letzten Wochen einen Kultstatus erreicht.

Heute gibt es allerdings Probleme mit den Servern. Die Android-App ist aus der Beta entlassen worden, daher ist der Ansturm gewaltig.

Solltet Ihr also beim Erstellen der kleinen Fotokunstwerke auf iOS in diesen Stunden Probleme bemerken, dann sind die Prisma-Server Schuld.

Prisma Motive

Wasserzeichen entfernen – so geht’s

Noch ein kleiner Tipp für alle Nutzer der App: Standardmäßig ist in Prisma das Wasserzeichen aktiviert. Wer sein Prisma-Kunstwerk in sozialen Netzwerken teilen will, kann das Prisma-Wasserzeichen aber ganz leicht entfernen:

-> Wechselt in die Einstellungen (Zahnrad)

-> Darauf erscheint der „Settings“-Screen

-> Deaktiviert „Enable Watermarks“, fertig!


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tunich: Entspanntes Puzzle-Spiel mit Highscore-Modus kann überzeugen

Auch wenn der Name wirklich komisch klingt: Tunich tut es doch. Die Puzzle-Neuerscheinung kann sich durchaus sehen lassen.

Tunich

Normalerweise bieten Puzzle-Spiele im App Store einen levelbasierten Ansatz mit immer schwerer werdenden Herausforderungen. Nur die wenigsten Spiele dieser Art setzen auf einen endlosen Highscore-Modus, einer der bekanntesten Vertreter ist sicherlich Threes. Ob Tunich (App Store-Link) an diesen Erfolg anknüpfen kann, vermögen wir noch nicht zu beurteilen, sehen lassen kann sich das Spiel aber auf jeden Fall.

Im Mittelpunkt von Tunich stehen Hexagone mit Teilen in drei verschiedenen Farben. In jedem Spielzug bekommt man drei Teile des Sechsecks und darf diese auf sechs Vorlagen ablegen. Ziel des Spiels ist es, möglichst gleichfarbige Hexagone zu erstellen. Gelingt das, bekommt man ein Teil für den Tunich-Stein in der Mitte des Bildschirms. Ist der Tunich-Stein komplett, wird das Spielfeld mit nur einem Fingertipp zurückgesetzt.

Tunich-Stein sorgt für mehr Punkte & Rettung in höchster Not

Das kann irgendwann durchaus hilfreich sein, denn kann man einen der drei neuen Steine nicht auf dem Spielfeld platzieren, ist die Runde verloren. Für jeden gelegten Spielstein erhält man in Tunich einen Punkt, für ein fertiges Sechseck fünf Punkte und für ein einfarbiges Hexagon sogar zehn Punkte. Sobald man den Tunich-Stein einmal komplettiert hat, werden die Punkte sogar verdoppelt.

Die Universal-App für iPhone und iPad kann kostenlos aus dem App Store geladen werden und finanziert sich über einen kleinen Werbebanner am unteren Bildschirmrand, der für 1,99 Euro komplett deaktiviert werden kann. Etwas schade: Es gibt weitere In-App-Käufe für Diamanten, mit denen man gescheiterte Spielrunden fortsetzen kann – das verfälscht die Highscores dann doch ein wenig.

Falls ihr aber ohnehin nicht auf einen ersten Platz unter Freunden oder im Game Center scharf seid, ist Tunich eine wirklich nette Puzzle-Empfehlung aus dem App Store. Das Spiel lässt sich ohne Zeitdruck und damit völlig entspannt spielen. Erste optische Eindrücke liefert euch der folgende Trailer.

WP-Appbox: Tunich (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Tunich: Entspanntes Puzzle-Spiel mit Highscore-Modus kann überzeugen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Converters

Converters ist die Anwendung, die eine neue Idee der Funktionalität mit sich bringt.
Berechnen Sie schneller als je zuvor.
Ein wertvolles Werkzeug für Profis, Studenten und auch um alltägliche Probleme zu lösen.

[ EIGENSCHAFTEN ]

Wandeln über 25 Einheiten in 6 Kategorien unterteilt.
Konvertieren Sie mehrere Einheiten gleichzeitig.
Möglichkeit, um zusätzliche 10 Kategorien mit mehr als 60 Einheiten zu erweitern.
Dedicated Tastatur für jede Kategorie.
Kopieren und fügen Sie das Ergebnis ein.
Intuitive und einfach zu bedienen.

[ UMWANDLUNG ]

Wählen Sie die Kategorie, die Sie interessiert.
▪ Bereich (mm ², cm ², m², km ²)
▪ Beschleunigung (m / h ², Meile / h ², ft / h ², km / h ²)
▪ Kreis (D, R, C, A)
▪ Dichte (g/cm³, g/l, kg/m³, lb/ft³, lb/in³)
▪ Häufigkeit (Hz, kHz, MHz, GHz)
▪ Erzwingen (kN, MN, MN, N)

Erweiterbar Paket umfassen:

▪ Winkel (gra, quad, rad, deg)
▪ Computer Daten (kB, mb, mB, gb, gB, tb, tB, pb, pB)
▪ Energy – Arbeit (cal, J, kJ, kcal)
▪ Länge – Entfernung (m, cm, mm, yard, ft, in, km, mile)
▪ Power (hp, kW, W)
▪ Druck (atm, bar, MPa, psi)
▪ Temperatur (°C, °F, °K )
▪ Geschwindigkeit – Beschleunigen (km/h, m/h, m/s, mm/s, knot)
▪ Volumen – Kapazität (l, ml, US gal, US fl oz, UK gal, UK flo oz)
▪ Gewichtskraft – Masse (Kg, g, lb, oz)

[ ANFORDERUNGEN ]

Mac OS X 10.9 oder später.

[ SPRACHE ]

Verfügbar in: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Polnisch.

WP-Appbox: Converters (1,99 €*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix: Preiserhöhung nun auch für Bestandskunden

Shortnews: Nachdem Netflix im August des vergangenen Jahres die Preise für sein Standard-Abo angehoben hat, trifft diese Änderung nun auch Bestandskunden. Der Streaming-Anbieter hat seinen Bestandskunden damals noch ein Jahr lang eingeräumt, den günstigeren Preis zu zahlen.

Diese Frist ist nun vorbei: Monatlich werden damit für das mittlere Abonnement ab sofort 9,99 Euro statt der vorherigen 8,99 Euro fällig. Netflix informiert seine Kunden aktuell darüber:

Wichtige Informationen zur Mitgliedschaft. Als wir im letzten Jahr die Preise für neue Netflix-Mitglieder erhöhten, haben wir Ihren Preis ein Jahr lang beibehalten. Ihr Vorzugspreis läuft nun aus und Ihr neuer Preis wird ab dem 17.08.16 9,99 Euro pro Monat betragen. Bitte besuchen Sie netflix.com, um die Einzelheiten dieser Änderung, sowie Ihre Wahlmöglichkeiten im Hinblick auf Abos und Preise einzusehen.

Bildschirmfoto 2016-07-25 um 14.54.29

Die anderen Abo-Modelle für 7,99 Euro und 11,99 Euro bleiben unberührt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Ticket löst Sky Online ab: Sport-Tickets künftig ohne Abo ab 9,99 Euro

Sky Ticket PreiseWie angekündigt, wird Sky die Preisstruktur für den Online-Zugriff auf die hauseigenen Pay-TV-Angebote ändern. Jetzt hat sich der Sender erstmals zu den neuen Preisen geäußert und gibt zudem eine Namensänderung bekannt. Aus Sky Online wird künftig Sky Ticket. Der Einstiegspreis bleibt bei 9,99 Euro. Zu diesem Preis bietet Sky monatlich kündbar das „Entertainment Monatsticket“ mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: 1 Milliarde verkaufte Geräte in Kürze

Dieser Tage wird Apple mit dem iPhone einen weiteren Meilenstein erreichen. Ende Juli wird Apple die Marke von 1 Milliarde verkaufter iPhone-Exemplare durchbrechen.

iphone_verkaufszahlen_jahre

1 Milliarde verkaufte iPhone-Exemplare

Apple wird dieser Tage mit dem iPhone einen weiteren Meilenstein erreichen. Laut den offiziellen Apple Verkaufszahlen hat das Unternehmen bis einschließlich März 2016 die stolze Anzahl von 947 Millionen iPhones verkauft.

Am morgigen Dienstag wird Apple die Quartalszahlen für die Monate April bis Juni 2016 bekannt gegeben. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple rund 40 Millionen iPhones verkauft hat. Dies würde bedeuten, dass bis Ende Juni 2016 rund 987 Millionen Exemplare abgesetzt wurden. Auch für das aktuell laufende dritte Quartal wird damit gerechnet, dass Apple ca. 40 Millionen iPhones absetzt. Dies würde einen Absatz von ca. 13 Millionen Geräte pro Monat bedeuten und so müsste Ende Juli die magische Grenze von 1 Milliarde verkaufter iPhone-Exemplare durchbrochen werden, so die Financial Times.

“A billion is the new million,” said Benedict Evans, partner at venture firm Andreessen Horowitz, in a nod to the handful of internet services, including Facebook and WhatsApp Messenger, that can claim a 10-figure audience. Half of the iPhone’s total has been sold in the past two years.

Es ist selten, dass Unternehmen mehr als 1 Milliarde Geräte verkaufen bzw. auf 1 Milliarde Nutzer blicken. Seit 1981 wurden knapp 5 Milliarden PCs verkauft. Im Jahr 2010 verkaufte Nokia in nur einem Jahr 453 Millionen Mobiltelefone. Apple blickt bereits auf 1 Milliarde aktive Geräte (Macs, iOS-Geräte etc.). Facebook Messenger und WhatsApp verzeichnen mehr als 1 Milliarde Nutzer.

Im März dieses Jahres hat Apple das iPhone SE vorgestellt, im Herbst wird das iPhone 7 (Plus) folgen. Wir können uns gut vorstellen, dass Apple in Kürze offiziell bestätigen wird, dass 1 Milliarde iPhones verkauft wurden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Guthabenkarten: Hier gibt es diese Woche Rabatt

Auch in dieser Woche gibt es wieder iTunes-Rabatt bei deutschen Supermarktketten. Sowohl bei Edeka als auch bei Marktkauf gibt es bis zum nächsten Samstag bis zu 22 Prozent Rabatt. Wer sich iTunes-Guthabenkarten kauft, kann das Guthaben auf allen iOS-Geräten, allen Macs und auch auf Windows-Rechnern einlösen und anschließend dazu verwenden, sich Musik, Filme und TV-Serien zu kaufen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder-Leak soll iPad Pro 2 (12,9 Zoll) zeigen

Bilder-Leak soll iPad Pro 2 (12,9 Zoll) zeigen auf apfeleimer.de

9to5mac hat ein paar Aufnahmen zugespielt bekommen, die das neue 12,9-Zoll iPad Pro 2 im Entwicklungsstadium zeigen sollen. Die Bilder sollen von einem chinesischen Zulieferer stammen. Dabei fällt aber direkt [...]

Der Beitrag Bilder-Leak soll iPad Pro 2 (12,9 Zoll) zeigen erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. Juli (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 14:36h

    „The Detail“ für lau laden

    Das Crime-Noir-Adventure The Detail (AppStore) von Rival Games könnt ihr aktuell mal wieder kostenlos (statt 2,99€) laden. Enthalten ist aber nur die erste von geplanten 5 Episoden, von denen aber auch erst die zweite erschienen ist.
    The Detail iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 09:26h

    iPhone 7 am 16. September?

    Laut Journalist Evan Blass, der in der Vergangenheit häufig recht behalten hat mit seinen Prognosen und Informationen, hat via Twitter bekanntgegeben, dass der Verkaufsstart des neuen iPhone 7 am 16. Stepmber liegen soll. Wir werden sehen, ob er recht behält…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. Juli (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Markteinführung am 16. September?

Apple stellt traditionell jedes Jahr im September eine neue iPhone-Generation vor – heuer dürfte dies nicht anders sein, diesbezüglich sind sich Branchenkenner einig. Über einen genauen Termin für den Verkaufsstart lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nur spekulieren – so auch im Fall des Bloggers Evan Blass, der mit der Markteinführung des iPhone 7 für den 16.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Politaire mischt Solitaire und Poker

Politaire ist eine neue Art, Solitaire zu spielen – mit Poker-Elementen.

Das Universal-Game, unsere heutige App des Tages, kommt mit dem bekannten Karten-Set aus Solitaire, bringt aber komplett eigene Regeln mit sich. Am Anfang einer Runde erhaltet Ihr fünf Karten.

Bis zu drei davon lassen sich zurück ins Deck schicken und gegen neue tauschen. Welche das sein werden, wird Euch rechts oben am Bildschirm angezeigt.

Politaire Screen

Gelungene Mischung aus Poker und Solitaire

So versucht Ihr dann, bestimmte Poker-Kombinationen in Eurer Hand zu bilden. Diese werden automatisch erkannt und gegen Punkte eingetauscht. Die Runde endet dann, wenn keine Karten mehr auf dem Stapel liegen und keine weiteren Kombinationen mehr möglich sind.

Nach jeder Runde müsst Ihr einen kurzen Werbe-Clip über Euch ergehen lassen. Für 1,99 Euro könnt Ihr diese Werbung jedoch entfernen – außerdem werden für die knapp 2 Euro zusätzlich ein neuer Spielmodi und optische Anpassungen freigeschaltet. (ab iPhobe 6, ab iOS 8.1, englisch)

Politaire Politaire
(7)
Gratis (universal, 23 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU POLITAIRE
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Ein sehr gelungenes Game für zwischendurch, welches Ihr nicht verpassen solltet.

8.8/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ASAP Connect Kabel: Das revolutionäre Magnet USB-Kabel

In der Welt des Crowdfundings sorgt ein USB-Kabel derzeit für Begeisterung. Das Gerät mit dem Namen ASAP Connect, ist ein neuartiges Kabel für Smartphones, welches durch kleine raffinierte Verbesserungen überzeugt. ASAP Connect erinnert stark an den MagSafe-Stromanschluss von Apple. Das primäre Ziel dahinter: Schnell zu lösende Steckverbindung zum Vermeiden von[...]

Der Beitrag ASAP Connect Kabel: Das revolutionäre Magnet USB-Kabel erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wire-Messenger ist jetzt vollständig Open Source

Wire-Messenger ist jetzt Open Source

Der Sourcecode des WebRTC-Messenger des Schweizer Unternehmens Wire ist jetzt komplett verfügbar. Bisher gab es bereits einige quelloffene Bibliotheken, aber erst jetzt stehen auch die Clients und UI-Komponenten auf GitHub.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

G-Technology: Thunderbolt-RAID-System mit bis zu 20 TB Kapazität

Der auf Speicherlösungen spezialisierte Hersteller G-Technology bietet das RAID-System "G-RAID Thunderbolt 2" ab sofort auch mit 20 TB Kapazität an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 25.7.16

Bildung

WP-Appbox: Pop It! 123 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pop It! ABC (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: English <-> Spanish in use with voice, pictures and videos (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: English Guide - for daily conversation (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: English Teacher with Sound (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Welcome To The Zoo (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: English idiom in use (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ABC Alphabets Phonics - In British English (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HeartHeart - Elementary Arithmetic Operation Trainer (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: GRIDy Pro - Photo Widget : GIF support (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MovieSpirit - Professional Movie Maker (7,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Brain Wave Power Nap - Advanced Binaural Brainwave Entrainment with Ambient Backgrounds and iTunes Music Mixing (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PR's - Simple PR Tracking (0,99 €, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: i???????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Femoji (1,99 €, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Pill Box! (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: SnapTube Premium - Free Music Video Player for Youtube Music, Vevo Music, Live Stream Music (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Tree Id USA - identify over 1000 of America's native species of Trees, Shrubs and Bushes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DuoDict (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Expiry Box - Remind you before the expiry date of your products (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: infantimer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Molecule Notes - Simple and Powerful Text Notes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Notizen erstellen - Notizen schreiben und Ideen festhalten (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Q FlowChart (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ContactShield – Contacts encryption, data security and address book manager (Kostenlos*, App Store) →

Reise

WP-Appbox: Geo World Cities Ukraine – City Places Quiz Using Street View (1,99 €, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Into Mirror (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: SpaceMinoes PRO (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Trump Trivia - Donald Trump for President 2016 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mighty Fin - Go on be a legend if you have a mighty finger (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mighty Box (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Medieval Defenders HD (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Dino Rush (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Chop Chop Ninja (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Heart10 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 8bitWar: Origins (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Detail (Kostenlos*, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Axxelerate RC Timing Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Winning Bet (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Employee Attendance (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Professional LaVie - Organize, Record, and Manage Your Workplace Achievements and Better Prepare for Your Annual Performance Review (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Retro Vintage Telefonhörer

iGadget-Tipp: Retro Vintage Telefonhörer ab 9.90 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Telefonieren wie zu Urururur-Großmutters Zeiten.

Mehr retro geht nun wirklich nicht...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Hey Siri: Alle Sprachbefehle im Überblick

hey-siri

Siri kann im Alltag durchaus nützlich sein, nur scheitert es bei Frauen wie so oft an der korrekten Formulierung. Abhilfe schafft hier die Webseite hey-siri. Diese listet momentan 409 verfügbare „Kommandos“ um Siri zum arbeiten zu bewegen. Wusstet ihr bespielsweise, dass Siri den Luftdruck kennt, oder schnell eine Notiz aufschreiben kann? Auch Rechenaufgaben können ihr getroßt überlassen werden. Zudem sind veränderungen am Gerät möglich, also beispielsweise an der Lautstärke oder Helligkeit, besonders praktisch im Auto wenn das iPhone schlecht ablesbar ist. Schmöckert euch einfach mal durch die zahlreichen Sprachbefehle, hier ist für jeden etwas neues dabei.

„Rufe Thomas per FaceTime an“
„Erhöhe die Helligkeit“
„Deaktiviere Stromsparmodus“
„Wieviel sind 4 Prozent von 100?“
„Was höre ich gerade“
„Wirf eine Münze“


The post Hey Siri: Alle Sprachbefehle im Überblick appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet in Berlin angeblich an Kartendienst

Apple Maps

Der Konzern hat angeblich "äußerst aggressiv" Mitarbeiter des Konkurrenten Here aus der Bundeshauptstadt abgeworben, um den hauseigenen Kartendienst weiterzuentwickeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und iPhone 7 Plus: Markteinführung soll zwischen 12. und 18. September stattfinden

Wir haben jetzt schon einige Bilder und sonstige Informationen erhalten – teils widersprüchlich – was das iPhone 7 angeht. Nun meldet sich einer zu Wort, der in der Szene einen guten Ruf genießt. Sein Name ist Evan Blass und er hat einen Termin für die Markteinführung parat: In der Woche vom 12. September soll es soweit sein.

Normalerweise leakt er Android

Evan Blass ist eigentlich für seine Android-Leaks bekannt, aber hin und wieder kommt es vor, dass er sich auch mal den Apple-Smartphones zuwendet. Er genießt einen ziemlich guten Ruf, weil seine Vorhersagen recht präzise sind. Am Wochenende war er ziemlich kurz angebunden, vermeldete bei Twitter aber, dass die Markteinführung des iPhone 7 in der Woche vom 12. September stattfinden soll.

Das erscheint nicht ganz ausgeschlossen, denn das iPhone 6s wurde am 9. September 2015 erstmalig verkauft, insofern scheint der zeitliche Rahmen realistisch zu sein. Weitere Details zu dem Gerät hat Blass bislang nicht verraten – aber an Gerüchten rund um das neue iPhone fehlt es ja nun wahrlich nicht.

Angeblich soll sich das Design nicht wirklich gegenüber dem Vorgängermodell ändern. Eher Details sind zu erwarten wie die größere Kamera, das Fehlen des Lautsprecheranschlusses und eine neue Anordnung der Antennen-Bänder am Gehäuse. Für handfeste Details müssen wir uns wohl bis auf die Keynote gedulden – sie dürfte Anfang September stattfinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zugriff auf die NAS-Fotosammlung: Synology-App „DS photo“ für Apple TV verfügbar

Synology Ds Photo Apple TvDie Synology-App DS photo ist jetzt auch für Apple TV verfügbar. Besitzer einer Synology DiskStation können somit nun auch direkt von Apple TV aus auf die auf ihrem NAS-System gespeicherten Fotos zugreifen. DS photo ist damit nach dem Client für dem Video-Station-Client DS video die zweite Synology-App für Apple TV. Die App stellt die private […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Niantic spricht über neue zukünftige Inhalte

Pokemon GOJohn Hanke spricht auf der Comic Con in San Diego über die Zukunft des Spiels und das es in Zukunft viele neue Inhalte und Spielmechaniken geben wird, ausser dem reinen Sammeln wie bisher.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leak zeigt iPad Pro 2

Im vergangenen Herbst hatte Apple mit dem iPad Pro mit 12,9-Zoll-Display eine neue Unterklasse der iPad-Familie vorgestellt. Vor einigen Monaten gab es dann eine kleinere Version mit dem gleichen Namen. Diesen Herbst könnte es nun das iPad Pro 2 geben. Erste Bilder, die aus der Produktionskette Apples stammen sollen, zeigen angeblich das iPad Pro 2. Die Echtheit der Fotos lässt sich aber leider nicht mit Sicherheit bestätigen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DHL kooperiert mit Smart: Der Kleinwagen als Lieferadresse

DHL kooperiert mit Smart: Der Kleinwagen als Lieferadresse

Auch Smart kooperiert nun mit dem Paketdienst. Die Kleinwagen sollen als Paketstation dienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: bis zu 22 Prozent bei Edeka und Marktkauf

Es scheint, als hätten Edeka und Marktkauf den Monat Juli zum iTunes Karten Rabatt-Monat ausgerufen. In der dritten Woche in Folge bieten beide Unternehmen iTunes Guthaben-Karten mit Rabatt an. Jedes Mal gingen leicht abgewandelte Aktionen an den Start.

edeka250716

Bis zu 22 Prozent Rabatt auf iTunes Karten bei Edeka und Marktkauf

Ab dem heutigen Montag (25. Juli 2016) und noch bis kommenden Samstag (30. Juli 2016) erhaltet ihr bei Marktkauf und Edeka Rabatt auf iTunes Karten. Dieses Mal sind bis zu 22 Prozent Rabatt drin. Die Höhe des Rabatts richtet sich nach der ausgewählten iTunes Karte.

Für die 15 Euro iTunes Karte braucht ihr nur 13,50 Euro zu bezahlen (10 Prozent Rabatt), die 25 Euro iTunes Karte schlägt mit 21,25 Euro zu buche (15 Prozent Nachlass) und für die 50 Euro iTunes Karte braucht ihr nur 39 Euro hinzublättern. Dies entspricht einem Rabatt von 22 Prozent.

Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Musik, Filmen, TV-Serien etc. im iTunes Store, App Store, iBookstore und Mac App Store einsetzen. Aber auch iCloud Speicherpläne und Apple Music können so bezahlt werden. Soweit uns bekannt, handelt es sich um eine deutschlandweise Aktion von Edeka und Marktkauf. Falls ihr unsicher seid, ob euer örtlicher Händler mitmacht, blickt in das Anzeigenblättchen oder ruft bei diesem an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple soll geheimes Entwicklungsbüro für Kartendienst in Berlin betreiben

Apple hat offenbar die Maßnahmen zur Verbesserung des hauseigenen Kartendienstes für Nutzer in Deutschland intensiviert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone macht es möglich: Tauber Junge hört wieder

Ein 9-jähriger Junge kann nach einer Operation endlich wieder hören.

Im Alter von drei Jahren wurde Joshua Gomez taub. Mehrere Versuche, ihm diese Fähigkeit durch Operationen zurückzugeben sind gescheitert.

Nun wurde ihm mit Hilfe von Wissenschaftlern der Stanford-Universität allerdings ein spezielles iPhone-Zubehör, Cochlear Baha 5, eingesetzt.

iPhone Gehoer

Junge hört dank Knochenübertragung wieder

Das Gerät leitet Klänge, ähnlich wie Google Glass, über die Knochen direkt ins Innere des Ohrs.

Mit einer dazugehörigen App kann der Junge sich mit dem iPhone verbinden, es einstellen und Klänge darauf übertragen, wie ABC7News berichtet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.3 Jailbreak ist da (+Anleitung)

Jailbreak Thumb

Vor wenigen Stunden hat Pangu ein Jailbreak Tool veröffentlicht, dass es 64-Bit iPhones und iPads erlaubt alles ab iOS 9.2 (also bis iOS 9.3.3) zu knacken.

Aktuell ist das Ganze nur auf Chinesisch und für Windows verfügbar. Das sollte sich aber schnell ändern, eine Version in englischer Sprache ist schon auf dem Weg. Folgendes Video, das wir oben eingebunden haben, erklärt den Jailbreak für alle Interessierten. „As always“ gilt aber: Wir empfehlen es keinem. Grobe Bugs und Viren können nie ausgeschlossen werden und der Weg zurück zum puren iOS ist teilweise nur sehr mühselig möglich.

iPhone

Kurze Anleitung

Ein Jailbreak erfordert immer etwas Kenntnis und viel Geduld. Neulinge sollten sich fern halten oder sich etwas in die Materie einlesen. In naher Zukunft kommt vielleicht eine ausführlichere Anleitung und Beschreibung auf Apfellike.com zum Jailbreak, wenn wir das Ganze testen. Das Video oben zeigt es aber schon recht gut und ausführlich. Bis dahin haben wir anschließend die ersten Schritte aufgelistet, für alle, die den Jailbreak installieren wollen:

  • Schließt euer Gerät an iTunes auf einem Windows PC oder auf Windows an. Ihr müsst dem PC anschließend auf dem iOS Gerät „vertrauen“.
  • Schaltet „Find my iPhone“ aus.
  • Ladet den Installer von der Pangu Homepage herunter (Pangu’s website). Aktuell ist das Ganze nur auf Chinesisch verfügbar. Mehr Sprachen folgen.
  • Folgt dann den Schritten oben im Video. Geht das Ganze langsam und achtsam durch.

Nochmals der Hinweis: Wer jailbreakt hat gewisse Vorteile und bastelt sich ein völlig neues Handy zusammen. Auf der anderen Seite lauern allerdings Gefahren.

Wer von euch wird den Jailbreak installieren?

Bild via

The post iOS 9.3.3 Jailbreak ist da (+Anleitung) appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Risikobewertungen für Apple Watch und 7 Fitness-Armbänder

Av TestUnter der Überschrift „Sicherheitsevaluation von 7 Fitness-Trackern unter Android und der Apple Watch“ hat das unabhängige Institut für IT-Sicherheit, AVTest, eine umfangreiche Abhandlung über mögliche Sicherheits-Schwachstellen beim Einsatz von intelligenten Fitness-Trackern veröffentlicht und bietet das 23 Seiten starke PDF-Dokument zum freien Download an. Neben der Apple Watch haben die Tester unter anderem auch die Datenkommunikation […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ReRunners: Plattformer im Freemium-Modell ist spaßig, aber zu komplex

Das neue ReRunners konnte ich jetzt ausführlich ausprobieren. Meine Eindrücke könnt ihr im Bericht lesen.

ReRunners head

ReRunners (App Store-Link) zählt zu den neuen “Lieblingsspielen” im App Store. Ob sich das Spiel diesen Namen verdient hat, möchten wir gerne abklären. Das Spiel ist ein Gratis-Plattformer, der im Freemium-Modell gestaltet wurde. Das Spiel ist 335 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und in deutscher Sprache lokalisiert.

In ReRunners tretet ihr in halsbrecherischen Rennen an, wobei ihr immer gegen Freunde und andere Mitspieler lauft, allerdings nicht in Echtzeit. In derzeit ingesamt 60 Leveln, die natürlich immer wieder mit neuen Gefahren aufwarten, gilt es über Plattformen zu springen und Münzen einsammeln. Das Ziel ist natürlich das Feld anzuführen und als erster die Ziellinie zu überqueren.

ReRunners ist sehr komplex aufgebaut

Allerdings überfordert ReRunners auch ein wenig. Nach dem ersten Start gibt es zwar ein interaktives Tutorial, allerdings bietet das Spiel ziemlich viele Optionen, In-Game-Währungen, Trainings, neue Klamotten und mehr – da durchzublicken ist anfangs kaum möglich. Euren Protagonisten könnt ihr ins Training schicken, müsst aber auch Wartezeiten in Kauf nehmen. Zudem gibt es ein Energiesystem, das die Läufe beschränkt. Die Energie lädt sich langsam wieder auf, optional kann man sie auch mit Diamanten sofort aufladen oder ein Werbevideo ansehen. Per In-App-Kauf kann man auch hier nachhelfen.

ReRunners

Obwohl das Gameplay immer gleich bleibt, nur die Welten und Gefahren ändern sich, macht es Spaß über die Plattformen zu hüpfen, ein paar Power-Ups einsetzen und möglichst schnell das Ziel zu erreichen. Hat man sich durch die vielen Menüs geklickt, kann man auch hier den Überblick wahren, allerdings finde ich das Spiel doch etwas zu überladen. Es gibt Tagesmissionen, Gratis-Schatztruhen mit Geschenken, einen umfangreichen Shop, einen Klamotten-Laden, Power-Ups, weitere Gegenstände, Wartezeiten, zwei In-Game-Währungen, ein Energiesystem und ein Levelsystem – das ist echt zu viel.

Wenn ihr spaßige Plattformer mögt und euch das Freemium-Modell nicht abschreckt, ist der Gratis-Download durchaus einen Blick wert. Der Trailer lässt erste Eindrücke zu und zeigt zudem die optische Aufmachung, die man als gelungen bezeichnen kann. Der gewisse Suchtfaktor könnte sich einstellen.

WP-Appbox: ReRunners: Race for the World (Kostenlos, App Store) →

ReRunners im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel ReRunners: Plattformer im Freemium-Modell ist spaßig, aber zu komplex erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dinosaurs – Malen nach Zahlen – Gratis

Die Dinosaurier lebten vor Millionen von Jahren auf der Erde, lange bevor unsere Vorfahren sie besiedelten. Diese tollen Tiere beflügeln unsere Phantasie durch ihre Vielfalt und Größe. Einige hatten die Größe von Eidechsen, andere waren so groß wie ein mehrstöckiges Haus. Es gab Raubtiere wie die Tyrannosaurus Rex, Allosaurus, Velociraptor, Spinosaurus und Pflanzenfresser wie die Diplodokus, Ankylosaurus und Iguanodon. Manche Dinosaurier konnten fliegen, andere schwammen im Wasser. Die meisten lebten jedoch auf dem Land. Die Dinosaurier lebten im Mesozoikum, das sich in drei Perioden unterteilte: Trias, Jura, Kreide. Die Archäologen untersuchen heute die Überreste dieser Tiefe um zu verstehen, wie sie aussahen und wie sie lebten.

Vorzüge: 
◦ Vermittelt Kindern das einfache Rechnen, Addition und Subtraktion 
◦ Ausmalen nach geometrischen Figuren und Piktogrammen
◦ Ausmalen nach Buchstaben
◦ äußerst einfache Programmschnittstelle, damit jedes Kind leicht damit umgehen kann 
◦ mit der bequemen Farbpalette kann man seine eigenen Farben erstellen 
◦ alle Bilder sind in hoher Qualität erstellt 
◦ Toneffekte und visuelle Effekte 
◦ angenehme Hintergrundmusik 
◦ automatische Speicherung der ausgemalten Bilder beim Schließen des Programms
◦ viele andere nützliche Details, die das Ausmalen interessant machen 

Zeichnen nach Zahlen ist ein interaktives Malbuch für Kinder. In diesem Mathematikspiel lernen Kinder die Zahlen und lösen einfache mathematische Beispiele. Das Programm entwickelt das Gedächtnis, die Aufmerksamkeit, die Vorstellungskraft und das logische Denkvermögen.
Jungen und Mädchen aller Altersstufen lieben Farbe. Der einfache Ausmalmodus eignet sich selbst für die Kleinsten sowie für Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter. Die simplen und leicht zu erkennenden Bilder lassen sich einfach ausmalen. Wählt das Kind die falsche Form, wird es aufgefordert, die richtige Zahl zu wählen. Deshalb werden die Bilder immer korrekt ausgemalt und das Kind kann sich die Zahlen schnell einprägen. Die Kinder wählen die Farben nicht nur nach Zahlen, sondern auch nach geometrischen Figuren und Piktogrammen. Es ist für ein Kind einfach, zwischen Kreis, Diamant und Dreieck zu unterscheiden.
Den Kindern im Schulalter wird der komplexere Ausmalmodus gefallen. In diesem Modus ist das Bild in eine Vielzahl von Elementen aufgeteilt. Anfangs ist es schwierig zu bestimmen, was auf dem Bild ist. Ältere Kinder können den Schwierigkeitsgrad noch erhöhen und Additions- und Subtraktionsaufgaben hinzufügen. Die Kinder lösen die Beispiele und wählen die richtigen Antworten, um das Bild auszumalen. Dabei üben sie das schnelle Kopfrechnen.
Wer gerade das Alphabet lernt, kann die Farben nach Buchstaben auswählen. Das Malen nach Zahlen bereitet die Kinder auf die Grundschule vor.
Alle vorgegebenen Farben können verändert werden. Dadurch wird das Malen noch interessanter und lustiger. Wenn die Kinder auf den Farbtopf drücken, öffnet sich die Palette und sie können ihre Lieblingsfarbe wählen. Im Zahlenmodus können alle schattierten Bereiche des Bilds verändert werden. Genießen Sie den Spaß, das Farbschema nach Ihrem Geschmack zu verändern. Testen Sie das Programm gleich jetzt!

WP-Appbox: Dinosaurs - Malen nach Zahlen - Gratis (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tunich: neues von den Mayas inspiriertes Puzzle-Spiel

Tunich (AppStore) von Midnight Tea gehört zu den vielen Puzzles, die in der vergangenen Woche im AppStore erschienen sind. Die Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden, blendet dafür aber Werbung ein.

Inspiriert wurde das neue iOS-Puzzle des Machers von Numberful (AppStore) von den Mayas. Im Spiel geht es darum sechs in Sechstel geteilte Kreise mit Tortenstücken der gleichen Farbe zu füllen. Diese erscheinen immer zu dritt im zufälliger Reihenfolge am unteren Bildschirmrand.
Tunich iOSTunich iPhone iPad
Schafft ihr es, eine Torte mit sechs Tortenstücken der gleichen Farbe komplett zu füllen, löst sich dieses auf und entsperrt einen Teil des Tunich-Steins mittig auf dem Spielfeld. Ist dieser ebenfalls komplett gefüllt, wird das komplette Spielfeld geleert, was eure Chancen auf einen hohen Score deutlich erhöht. Schafft ihr es hingegen nur, einen Kreis mit aus den drei Farben durcheinander gewürfelten Puzzleteilen zu füllen, leert sich immerhin dieser Kreis und bringt euch mehr Platz für die kommenden Steine.

Tortenstücke kombinieren

Dadurch, dass diese rein zufällig ausgewählt werden, liegt es nicht nur in eurer Hand, möglichst weit im Spiel zu kommen. Ist seid auch darauf angewiesen, dass zumindest die passenden Puzzleteile (im Idealfall auch noch in der richtigen Farbe) erscheinen. Sind keine weiteren Züge mehr möglich, könnt ihr euch durch den Einsatz der In-Game-Währung Diamanten oder ein Werbevideo einmalig revivaln.
Tunich iOSTunich iPhone iPad
Je länger ihr durchhaltet, also umso mehr Teile ihr platziert und Kreise ihr schließt, desto größer fällt am Ende auch euer Highscore aus. Solides Puzzle-Game als Gratis-Download.

Der Beitrag Tunich: neues von den Mayas inspiriertes Puzzle-Spiel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store-Analyse: Kaum mehr Bezahlapps

Shortnews: Mit dem zunehmenden Aufstieg von Freemium-Apps und Spielen werden klassische Bezahl-Apps immer seltener. In den 200 umsatzstärksten Apps sind laut einer Analyse von MacStories zu diesem Zeitpunkt in den USA nur drei kostenpflichtige Programme vertreten: „Minecraft“ auf Rang 33, „Grindr“ auf Rang 95 und „Facetune“ auf Rang 183.

Alle anderen verdienen ihr Geld über In-App Käufe. Und die meisten davon sind tatsächlich Spiele:

Bildschirmfoto 2016-07-25 um 12.38.47

Hier bietet sich das In-App-Modell auch optimal an. Die meisten Zusatzpakete kosten im Übrigen 4,99 Euro, wie MacStories ermittelt hat. Auf dieser Seite findet ihr noch einige weitere Statistiken dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iStat Menus: Neue Version unterstützt macOS Sierra, verringert RAM- und CPU-Auslastung

Der Softwarehersteller Bjango hat das beliebte Systemüberwachungstool iStat Menus in der Version 5.2 veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 warnt vor ungesicherten WLAN-Netzen

UngesichertApples Herbst-Aktualisierung des mobilen Betriebssystems iOS 10 wird auf mögliche Gefahren bei der Verbindung mit unverschlüsselten Drahtlos-Netzen hinweisen. Dies zeigen erste Experimente aktiver Beta-Tester. So kennzeichnen die WLAN-Einstellungen des iPhone-Betriebssystems unverschlüsselte Netze zukünftig mit dem Zusatz „Sicherheitsempfehlungen“ und verweisen auf das Apple-Support-Dokument #HT202068. Dieses beschreibt empfohlene Einstellungen für WLAN-Router und Zugangspunkte. Verbinden sich die Anwender […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chinesische Zulieferer: In diesem Jahr erscheint kein iPhone 7, sondern ein iPhone 6SE

iPhone 7 Farben

Es dürfte ein ziemlicher Paukenschlag für viele Apple-Fans sein, aber wie es scheint wird der Konzern in diesem Jahr kein iPhone 7 vorstellen, sondern nur ein iPhone 6SE. Dies bedeutet wiederum, dass wir zwar technische Weiterentwicklungen erwarten können, aber keine großen Design-Veränderungen. Nach den bisher bekannten Gerüchten war dies so oder so klar, aber man ging immer davon aus, dass Apple doch die Namensgebung weiterführen möchte.

Gibt es dann ein iPhone 6SE?
Die Namenbezeichnung selbst stammt im Moment noch aus der chinesischen Zulieferindustrie und hier spricht man eben derzeit von einem „iPhone 6SE“. Wie Apple die Namensgebung dann genau durchführen wird, muss natürlich abgewartet werden.

Ist die Nummerierung bald vorbei?
Es könnte aber auch gut sein, dass Apple die Nummerierung gänzlich aufgibt und im Herbst nur noch ein „iPhone Pro“ vorstellt, so wie es beim iPad auch schon der Fall ist. Somit könnte Apple eine Bezeichnung wie zB iPhone 6SE umgehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-App-Store-Statistik: Das meiste Geld wird mit In-App-Verkäufen verdient

iOS-App-Store-Statistik: Das meiste Geld wird mit In-App-Verkäufen verdient

Die 200 profitabelsten Programme im US-amerikanischen App Store teilen sich fast allesamt ein Geschäftsmodell. Und es wird viel gespielt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BatchOutput PDF 2.2.20 - $24.95



BatchOutput PDF prints PDF files automatically from watched hot folders. Create hot folders for various printing settings, then just drop PDFs there - and BatchOutput PDF will do the rest for you. Keep working with other programs while BatchOutput PDF works in the background. Save time and hassle of opening and printing each PDF manually.

Features
  • Print PDFs automatically by dropping them into watched hot folders
  • Create hot folders for various printing settings
  • A separate Server license which allows to create hot folders on a network
  • Serve multiple users with a single copy of BatchOutput PDF Server
  • Move files to success and error folders after processing
  • Processing history


Version 2.2.20:

Note: The download also contains version 2.1.2, which is a Universal Binary (Intel/PPC compatible).

  • Fixed an issue in the Auto Select menu appeared twice in tray selection choices for some Brother printers


  • OS X 10.5 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 11: Update behebt Fehler und verbessert Kompatibilität mit macOS Sierra

Der Softwarehersteller Parallels hat vor kurzem ein Update für die Virtualisierungsanwendung Parallels Desktop 11 herausgebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Internetdino findet neuen Besitzer

Yahoo Thumb

Der Übernahmepoker läuft schon eine ganze Weile, jetzt hat der Internetdinosaurier Yahoo einen Käufer gefunden. Das Unternehmen geht für 4,8 Milliarden Dollar an Verizon.

Verschiedene Namen waren im Gespräch, darunter auch asiatische Investoren und Google, nun geht Yahoo an den US-Mobilfunker Verizon. Das berichtet das WSJ unter Berufung auf eine unternehmensnahe Quelle. Der Deal umfasst Yahoos Kerngeschäft, sowie diverse Immobilien.

Reichweitenstarke Dienste trotz Verlusten

Yahoo macht schon seit längerer Zeit konstant Verluste. Die verschiedenen Webangebote jedoch zählen zu Amerikas meistbesuchtesten Seiten. Yahoo betreibt Nachrichtenangebote, Finanzdienste und einen Wetterservice, der lange Jahre Wetterdaten für die Wetter-App des iPhones lieferte. Auch Yahoo Mail hat noch einige hundert Millionen Nutzer.
Für sie wird sich aller Voraussicht nach nichts ändern.

The post Märkte am Mittag: Internetdino findet neuen Besitzer appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 Banking geht an den Start

Im Mai dieses Jahres hatte Telefónica Deutschland bereits den Start von o2 Banking angekündigt. am heutigen Tag ist es endlich soweit. o2 Banking geht an den Start.

o2_banking

Telefónica Deutschland startet o2 Banking

Laut Telefónica Deutschland startet die „Mobile Banking Zukunft“ am heutigen Tag. Die App für das erste komplett mobile Bankkonto eines Mobilfunkanbieters steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit. o2 Banking bietet Überweisungen per Mobilfunknummer, kleinere Sofortkredite, umfangreiche Sicherheitsfeatures und vieles mehr. o2 Kunden erhalten je nach Nutzung von o2 Banking ein monatliches Extra-Datenvolumen von bis zu 500MB – vorübergehend sogar von bis zu 1GB.

Ab sofort steht die o2 Banking App im App Store zur Verfügung. Die Anmeldung und die Legitimierung erfolgt per Video-Chat direkt am Smartphone. Alle Schritte werden in der App mit zahlreichen Screenshots erklärt. Das Konto wird nach der erfolgreichen Legitimierung des Kunden sofort freigeschaltet, binnen weniger Tagen erhält der neue O2 Banking Kunde seine kostenlose MasterCard. Kartenumsätze werden umgehend gebucht, da es sich um eine reine Debitkarte handelt.

Abhängig von der Nutzung des O2 Banking Kontos und der MasterCard erwirbt der Kunde einen Bronze-, Silber- oder Gold-Status. Damit ist für O2 Kunden ein monatliches Extra-Datenvolumen von 100 MB, 300 MB oder 500 MB verbunden. Bis Jahresende beträgt der Datenbonus im Silber-Status sogar 500 MB und im Gold-Status 1 GB.

o2 schreibt unter anderem in der Presseerklärung

Dient O2 Banking als Gehaltskonto oder überschreitet der monatliche Kartenumsatz 500 Euro, erhält der Kunde den Gold-Status. Die kostenlose Nutzung der MasterCard für Bargeldabhebungen am Geldautomaten ist dann unbegrenzt, Kontogebühren fallen nicht an. Um den Silber-Status zu erreichen, reicht bereits ein monatlicher Kartenumsatz über 100 Euro aus. Auch hier ist das Konto gratis und das Geldabheben am Automaten dreimal im Monat kostenfrei. Bei jeder weiteren Abhebung fallen die im Preisverzeichnis aufgeführten Gebühren an. Wer auf seiner MasterCard weniger als 100 Euro Monatsumsatz bucht, erhält den Bronze-Status. Dieser umfasst eine kostenfreie Abhebung am Geldautomaten im Monat. Für das O2 Banking Konto fällt im Bronze-Status zudem eine monatliche Gebühr von 99 Cent an. Entscheidend für den aktuellen Status ist jeweils der Vormonat. Die ersten drei Monate nach Anmeldung sind das Konto und alle Abhebungen unabhängig vom Umsatz kostenfrei. O2 Banking kann von jedermann genutzt werden – ganz egal ob O2 Kunde oder nicht.

Umgesetzt wird das Ganze von Telefónica Deutschland in Kooperation mit der Münchner Fidor Bank AG

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Teamleader enthüllt, neue Pokémon im Anflug

Der CEO von Niantic Labs, John Hanke, hat neue Details zu Pokémon GO verraten.

Auf der Comiccon im US-amerikanischen San Diego sprach Hanke über den Start des Games und seine zukünftige Entwicklung. Für viele Pro-Gamer wichtig:

Die Namen der Teamleader aller drei Teams wurden bekanntgegeben. Sie heißen Candela (Team Valor), Blanche (Team Mystic) sowie Spark (Team Instinct).

pokemon_go_teamleader

Die drei Figuren werden in den nächsten Wochen im Game auftauchen und den Spielern Hilfe anbieten können. Ebenfalls in Aussicht stellte Hanke das bereits im Trailer angekündigte Tausch-Feature sowie veränderbare PokéStops. Einen genauen Termin gab er nicht bekannt, die Funktionen werden aber in Kürze kommen.

Neue Pokémon in einigen Monaten

Zudem soll das Game offenbar um weitere Pokémon ergänzt werden. Hanke versprach „neue Monster“, hielt sich aber beim Zeitplan bedeckt.

Pokémon GO Pokémon GO
(1836)
Gratis (universal, 105 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Das Ende der Online-Werbung in Sicht

Apple: Das Ende der Online-Werbung in Sicht auf apfeleimer.de

Die Rivalität zwischen Apple und Google ist bestens dokumentiert und vor einigen Jahren galt es als sicher, dass Apple auch Googles wichtigste Einnahmequelle, Online-Werbung, in Angriff nehmen würde. Nach dem [...]

Der Beitrag Apple: Das Ende der Online-Werbung in Sicht erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (Full)

Enthülle in diesem spannenden Abenteuer die Geheimnisse der Templer und einen uralten ägyptischen Kult! 
Bridget „Biggi“ Brightstone, eine Polizistin aus New York City, reist nach Frankreich, um in einem zum Hotel umgebauten Spukschloss im Fall einer verschwundenen Halskette zu ermitteln. Doch ihre Ermittlungen bringen noch viel mehr ans Tageslicht, als sie gedacht hätte! Als das Opfer eines Raubes plötzlich verstirbt, muss sie den Mörder mithilfe von Hinweisen jagen, die ihr Geister hinterlassen. Erkunde mit Biggi das unheimliche Schloss, triff den legendären König Artus, Königin Kleopatra und Marcus Antonius und entdecke einen unsterblichen ägyptischen Kult. Durchsuche die gefährlichen Schattenlande und halte das Böse auf, das versucht, sich mithilfe eines mächtigen Artefakts aus seinem Grab zu befreien! 

● Bewältige 50 schwierige Levels 
● Spiele dich durch fünf faszinierende Kapitel 
● Entdecke 15 knifflige Mini-Spiele 
● Erwirb 16 lohnende Errungenschaften 
● Triff 13 unvergessliche Charaktere 
● Drei verschiedene Spielmodi: Einfach, Abenteuer, Fortgeschritten
● Unterstützt Game Center

WP-Appbox: Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (Full) (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Vorstellung: Garmin Connect

Unser Partnerportal KissMyDrive hat uns auf diese Software aufmerksam gemacht, die wir heute im Rahmen der sportlichen Woche bei iPadBlog vorstellen möchten. Die Anwenderumgebung ist ähnlich wie bei den einschlägigen Buchhaltungsprogrammen angelehnt: Es gibt eine iOS-App, aber ein Webzugang durch den Browser gibt es ebenfalls, was die Einrichtung der entsprechenden Geräte vereinfacht. Wer Geräte vom Hersteller Garmin erwirbt, soll diese mit Einfachheit einrichten können und die Ergebnisse, die mit diesen – meist Computern und/oder Navigations- und Tracking – Geräten übersichtlich darstellen und exportieren können. Gerade in den letzten zwei Jahren haben Hersteller im Zuge der Wearables viele Dinge ausprobiert. Welche Vorteile eine Schnittstelle und Software wie Garmin Connect Mobile mit sich bringt, kläre ich in diesem Beitrag.

Das Thema Technologie verbunden mit Gesundheit tritt immer wieder bei uns im Portal auf. Aber immer wieder fragen wir uns auch, wie die unseren Ziele einfacher erreicht werden können. Die neueste Version von Garmin Connect Mobile soll Euch dabei helfen, sich noch besser auf Eure Ziele in Bezug auf Fitness und einen gesunden Lebensstil zu konzentrieren. Alle wichtigen Daten sind direkt in der App zu finden und lassen sich dort nutzen. Außerdem könnt Ihr Daten von kompatiblen Fitnessuhren oder Geräten hochladen, um sie über Euer Online-Netzwerk mit anderen zu teilen. Vergleicht dabei Eure Zeiten, oder tretet bei wöchentlichen Schrittzahl- oder Lauf-Challenges gegen Freunde an. Auch die Bluetooth-Funktion der App ist sehr nützlich. Stellt (mit einem kompatiblen Smartphone) eine Verbindung her, um aktuelle Wetterbedingungen, Vorhersagen, Anruf-/SMS-Benachrichtigungen und mehr zu erhalten – direkt auf Euer Garmin-Fitnessgerät.

Wie ich auf die App gestossen bin

In meiner Einleitung sprach ich davon, dass Daten von kompatiblen Geräten hochgeladen werden können. Bei KissMyDrive wird gerade das GARMIn Edge 820 getestet und wer das Gerät konfiguriert, wird fast automatisch zu der App geleitet.

Gerät Edge 820 bittet zur Garmin Connect Mobile App

Das kompatible Gerät GARMIN Edge 820 bittet zur Garmin Connect Mobile App. Das ist der Grund, warum ich diese iOS-App überhaupt herunter geladen habe. Für den Artikel habe ich ein wenig recherchiert und im Vorfeld einige Besitzer des vorherigen Models gesprochen – die haben diese App nicht installiert oder nur bedingt installieren müssen.

Anmeldung bei Garmin Connect

Ein Konto ist Pflicht bei der Anmeldung des Dienstes. Der vollständige Name, E-Mail-Adresse sowie der Anzeigename mit dem Kennwort werden abgefragt. Damit hat das Kennwort einen wichtigen Stellenwert, da es mindestens 8 Zeichen mit speziellen Konventionen umfassen muss. Bekommt ihr aber hin. Nach der Kontoeinrichtung könnt ihr auch schon das Gerät mit dem Smartphone koppeln. Folgt dafür einfach den Anweisungen, die klar und deutlich in jedem Schritt kommuniziert werden.

iPB_garmin_connect_zugang_160725

Nach der Anmeldung wird man zur Schnellansicht geführt, in welcher der Nutzer alle notwendigen Wischbewegungen und Funktionen erlernen kann. Wer bereits ein Gerät mit Garmin Connect verbinden hatte, kann auch gleich auf die ersten Ergebnisse zugreifen.

iPB_garmin_connect_schnellansicht_160725

Sektion Connect IQ | Apps

Ihr könnt auch Eure kompatiblen Geräte über die Schnittstelle „Connect IQ“ individualisieren. Eine Art Mini AppStore wartet da auf den Nutzer. Dieser ist aber sehr überschaubar. An beiden Händen könnt ihr die angebotenen Apps abzählen. Theoretisch braucht man auch auch nicht mehr, daher ist das Angebot schon jetzt ausreichend und vor Allem sehr aktuell. Für das gerade erst erschienene Garmin EDGE 820 gibt es schon Apps und fertige Videos, was die etwaige App auch bringt. Hier eines meiner Lieblingsbeispiele.

VIDEO: My EDGE vom Entwickler Stanislav Bureš

Diese Apps werden dann über die Software Garmin Express direkt installiert. Das hört sich jetzt ein wenig verwirrend an, aber das Prinzip ist einfach und einleuchtend. In unserer Fotoshow haben wir noch ein paar Bilder über Garmin Connect am iPad und in der Desktop-Umgebung.

Praxisumfeld

Die kontinuierliche Nutzung der GPS-Funktion im Hintergrund verringert die Akku-Betriebszeit beträchtlich – leider merkt man dies ungemein. Trotzdem macht es viel Spaß, seine Aktivitäten zu sehen, bestimmte Segmente einzuteilen, seine eigenen Berichte der Gesamtstrecken zusammenzufassen und im Kalender sehen zu können, wann man welche Aktivität durchgeführt hat. Auch alle Geräte wie Wearables oder Fahrradcomputer werden im diesem Digital-Cockpit dargestellt. Strecken, Verbindungen, Trainingspläne, persönliche Ziele, Gruppen und die eigenen Ausrüstung runden das Gesamtpaket ab

VIDEO: Edge 20/25: Using Garmin Connect and Courses

In dem Video bekommt ihr recht schnell eine Idee, wie sinnvoll die Verbindungen zu kompatiblen Geräten ist und welche Vorteile ihr damit mit nehmt.

Wir erkennen schnell, dass diese App im Zusammenschluss eines kompatiblen Gerätes Sinn macht. Schliesslich müssen Daten gesammelt werden, mit denen die App dann jonglieren kann. Wer ein solches Gerät hat, sollte auf GARMIN Connect nicht verzichten und sich darauf einlassen. Es ist eine eigenen Umgebung, in der sich der Nutzer wohl fühlen soll und nach einiger Eingewöhnung auch problemlos zurecht finden wird.

Jetzt im AppStore laden


Garmin Connect™ Mobile (AppStore Link) Garmin Connect™ Mobile
Hersteller: Garmin International
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Fotoshow

Gerät Edge 820 bittet zur Garmin Connect Mobile App iPB_garmin_connect_beitrag_160725 iPB_garmin_connect_zugang_160725 iPB_garmin_connect_schnellansicht_160725 iPB_garmin_connect_einstellungen_a_160725 iPB_garmin_connect_einstellungen_b iPB_garmin_connect_iPad_160725

Jetzt unserer News Site auf XING folgen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So nutzen Sie die Spotlight-Suche für Umrechnungen

Seit Jahren arbeitet Apple daran die Spotlight-Suche zu verbessern. Während man auf dem iPhone bereits proaktiv mit App-Vorschlägen und ähnlichem unterstützt wird, ist der Umfang auf dem Mac etwas geringer. Allerdings lassen sich hier auch coole Funktionen aufrufen, die man auf den ersten Blick nicht erwarten würden. Ein gutes Beispiel ist die Umrechnung von Währungen und Längeneinheiten. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

diep.io: neues Multiplayer-Game des Agar.io-Entwicklers

Mit diep.io (AppStore) hat Miniclip, Publisher des erfolgreichen iOS- und Browsergame Agar.io (AppStore), quasi einen Nachfolger im AppStore veröffentlicht.

Auch diese Universal-App könnt ihr kostenlos aus dem AppStore auf eure iPhones und iPads laden. Und auch dieser Titel ist ein Multiplayer-Game, bei dem ihr Spieler aus aller Welt zu kleinen Arcade-Shooter-Runden herausfordern könnt.
diep.io iOS
Im Spiel steuert ihr einen kleinen Panzer, der aber nur aus einem Kreis und einem Kanonenrohr besteht. Gefeuert wird permanent, zielen könnt ihr über die rechte Bildschirmseite, den Panzer durch die endlosen Arenen steuern über die linke Seite – Dual-Stick-Prinzip also.

Upgrades, Klassen und mehr

Ziel ist es nun natürlich, die vielen anderen Spieler in der Arena abzuballern und so ihre Lebensenergie zu eleminieren. Das und das Abschießen von herumliegenden Blöcken bringen euch Erfahrung ein, die ihr wiederum in LevelUps und Verbesserungen reinvestieren könnt. So macht ihr euren Panzer im Laufe einer Runde immer besser, könnt ihn sogar in andere Panzer verwandeln und dann aus bis zu sechs Rohren feuern oder mit Lenkflugkörper auf eure Gegner feuern.
diep.io iOS
Wer Agar.io (AppStore) mag und gerne gespielt hat oder auch heute gut ein Jahr nach dem iOS-Release noch spielt, wird sicherlich auch mit diep.io (AppStore) viel Spaß haben. Der Gratis-Download ist wieder ein kurzweilig unterhaltsames Multiplayer-Game.

diep.io Trailer

Der Beitrag diep.io: neues Multiplayer-Game des Agar.io-Entwicklers erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple unterhält „geheimes“ Karten-Labor in Berlin

Ubahn Apple MapsNach Angaben der Berliner Zeitung hat Apple seine Hauptstadt-Präsenz um ein „geheimes“ Labor für die hauseigene Karten-Applikation Apple Maps erweitert und soll dort über ein Dutzend erfahrener Programmierer und Karten-Experten beschäftigen, die das Angebot des Google Maps-Konkurrenten ausbauen. iOS 10 bringt neue Funktionen für Bus und Bahn mit Stimmen die Informationen von Jonas Rest, der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktkauf und Edeka: Bis zu 22 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Karten

Bei den Supermarktketten Marktkauf und Edeka ist eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum Samstag, den 30. Juli, gibt es in ausgewählten Marktkauf- und Edeka-Filialen bis zu 22 Prozent Rabatt beim Kauf von Guthabenkarten für den iTunes-Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Persönlichere Werbung: Spotify treibt Pläne voran

Spotify Thumb

Spotify nimmt das Werbegeschäft gezielter in den Blick. Werbekunden sollen künftig Hörer individueller ansprechen können.

Bereits vor einiger Zeit wurde klar, dass Spotify mehr Energie darauf verwenden möchte profitabler zu werden. Nun zeigen sich erste konkrete Ergebnisse dieser Strategie. Ein neues Werbekonzept soll es den Werbekunden ermöglichen, gezielter für Produkte und Dienstleistungen zu werben. Hierfür können sie in Echtzeit auf aktuell gespielte Wiedergabelisten, beliebte Genres und weitere Parameter des Hörverhaltens zugreifen. Zudem sind ihnen häufig Geschlecht und Alter des Hörers bekannt. Diese Angaben sollen helfen die Werbeeinspielungen der 30-Sekunden-Spots weiter zu personalisieren. Aktuell nutzen rund 70 Millionen Spotify-Nutzer die kostenlose Basisvariante.

(Via)

The post Persönlichere Werbung: Spotify treibt Pläne voran appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert wasserfeste Lautsprecher

6a0120a5580826970c01b8d207bcbf970c-800wiBis jetzt gibt es nur sehr wenige Hinweise darauf, dass das iPhone 7 wasserdicht gemacht werden soll. In den letzten zwei Wochen haben sich aber einige Hinweise gezeigt, die sowohl in der Hardware als auch in der Software versteckt sind. Nun sind endlich auch eindeutigere Beweise aufgetaucht, wonach Apple zumindest an diesem Feature arbeitet.

Ein Patent weist nämlich darauf hin, wonach Apple an einem wasserdichten Lautsprecher für tragbare Geräte arbeitet. Das Patent selbst ist nun genehmigt worden, weshalb es gut sein könnte, dass Apple vielleicht schon mit dem iPhone 7 Gebrauch davon machen wird. Fest steht, dass immer mehr Hinweise wirklich darauf hindeuten, dass Apple das iPhone wasserdicht machen wird.

Was bedeutet wasserdicht?
Genau diese Frage wird uns ziemlich häufig gestellt – es muss nämlich zwischen wasserdicht und wasserresistent unterschieden werden. Würde Apple das iPhone 7 wirklich wasserdicht konstruieren, wären damit auch längere Ausflüge unter Wasser möglich. Grundlegend wird aber davon ausgegangen, dass Apple das neue iPhone aber lediglich wasserresistent machen wird – ähnlich wie die Apple Watch. Ein ordentlicher Regen oder ein versehentlicher Ausflug in die Badewanne dürfte dem neuen iPhone 7 somit relativ wenig ausmachen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel gibt Startschuss für neue Prozessorarchitektur Kaby Lake – Druck auf Apple steigt

Intel hat mit der schrittweisen Einführung der siebten Generation der Core-Prozessorarchitektur begonnen. Sie hört auf den Namen Kaby Lake und wird wie der Vorgänger Skylake und dessen Vorläufer Broadwell im 14-Nanometer-Verfahren gefertigt. Die Ankündigung Intels macht deutlich, wie veraltet die Technik in einigen der derzeit angebotenen Mac-Modelle mittlerweile ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Neuer Wi-Fi-Modus und ÖPNV-Warnungen

SubwayGoogles Karten-Abteilung testet neue Funktionen in der mobilen Google Maps-Applikation. Dies berichtet der Software-Entwickler Cody Toombs und informiert über zwei experimentelle Feature-Erweiterungen, die in einer Vorabausgabe der Android-Version aufgetaucht sind. Neuer Wi-Fi-Modus Ein neuer Wi-Fi-Modus soll demnach die schon seit einiger 2014 verfügbaren Offline-Karten ergänzen und dafür sorgen, dass Google Maps keine Datenverbindungen mehr über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snakebird: Ziemlich schwieriges Puzzle zählt zu Apples Lieblingsspielen

Ich bin ein großer Fan von kurzweiligen Puzzle-Spielen. Snakebird ist für meinen Geschmack aber schon fast ein bisschen zu schwierig.

Snakebird 1

Liegt es an mir oder ist es der gottverdammte Montagmorgen nach einem harten Wochenende und einer kurzen Nacht? Snakebird (App Store-Link) kommt mir verdammt schwierig vor, aber vielleicht ist das Spiel für euch ja auch ein Klacks? Für Apple zählt die Universal-App jedenfalls zu den neuen Lieblingsspielen für iPhone und iPad.

Snakebird kann zunächst einmal kostenlos aus dem App Store geladen und ohne Risiko angespielt werden. Nach den ersten acht Leveln kann man auf Wunsch die Vollversion mit 45 weiteren Leveln freischalten, der Preis dafür ist mit 3,99 Euro aber relativ hoch – andere Puzzle-Spiele aus dem App Store sind deutlich günstiger zu haben. 1,99 Euro hätten es meiner Meinung nach auch getan.

Snakebird 2

Ohnehin habe ich es noch gar nicht geschafft, die acht kostenlosen Level zu beenden, denn Snakebird kommt mir wirklich sehr schwierig vor. Mit einer Mischung aus Schlange und Vogel muss man in den einzelnen Leveln Früchte einsammeln und dann den Ausgang erreichen.

In Snakebird gibt es keine In-App-Käufe für Tipps & Hilfen

Das ist allerdings nicht so einfach, denn die Früchte sind zum Teil ziemlich gemein platziert und können nur dann erreicht werden, wenn man den Snakebird mit den richtigen Wischbewegungen korrekt durch das Level navigiert. Passt man nicht auf, fällt man von der Insel oder landet in gefährlichen Stacheln.

Letztlich meint es Snakebird aber noch gut mit dem Spieler: Einzelne Züge können mit einem Button rückgängig gemacht werden, auf Knopfdruck können die Level auch komplett neu gestartet werden. Abgesehen von der Vollversion gibt es keine weiteren In-App-Käufe, beispielsweise für Tipps zur Lösung von Leveln.

Abschließend die Frage an euch: Habt ihr schon die acht kostenlosen Level absolviert? Schaltet ihr danach die Vollversion frei?

WP-Appbox: Snakebird (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Snakebird: Ziemlich schwieriges Puzzle zählt zu Apples Lieblingsspielen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Sonderarmbänder zu den olympischen Spielen

Apple Watch: Sonderarmbänder zu den olympischen Spielen

Apple hat zur Olympiade in Rio neue Nylonarmbänder in den Nationalfarben der Teilnehmerländer im Angebot. Verkauft werden sie allerdings nur in einem einzigen Laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veröffentlicht ein Analysewerkzeug für die Windows Bridge for iOS

Microsoft bringt ein Analysewerkzeug für die Windows Bridge for iOS

Das Web-basierte Tool überprüft vorhandene iOS-Apps inklusive der verwendeten Bibliotheken darauf, wie gut sie sich zur Portierung auf die UWP mit der Windows Bridge for iOS eignen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 2: Erstes Foto soll Testmodell mit 12 GB zeigen

Alle sprechen gerade über das iPhone 7, jetzt gibt es auch Gerüchte ums iPad Pro 2.

Viele Aufschlüsse liefern die zwei Bilder nicht, sie zeigen immerhin die vermeintliche neue Modellnummer MHIC2CDZ/F. Die Aufnahmen sollen aus der Zuliefererkette stammen.

iPad Pro 2 angebliches Foto

Gepostet wurden sie mit dem Hinweis, das iPad Pro 2 gehe im September in die Produktion. Ob es sich um echte Geräte handelt, steht nicht fest. Immerhin läuft iOS 10 Beta 3 auf dem Gerät, der Home Button ist auch zu sehen – er ist also nicht im Display verbaut. Kurios: Die Speichergröße liegt nur bei 12 GB, berichtet appleinsider. Für ein Testsytem theoretisch allerdings ausreichend.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 7"-Starttermin vorausgesagt

Apple iPhone 6

Ein üblicherweise gut informierte Apple-Marktbeobachter glaubt zu wissen, wann die nächste Smartphone-Generation aus Cupertino vorgestellt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Auto Starthilfe, Apple Watch Dock, iPhone 6/6S Cases, Actioncam und mehr

Wir starten in die 30. Kalenderwoche des Jahres 2016 und blicken auf die heutigen Amazon Blitzangebote. Für jeden Schnäppchenjäger ist etwas dabei, da sich der Online Händler aus nahezu jeder Produktkategorie bedient hat und zahlreiche Produkte im Preis gesenkt hat.

amazon250716

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:35 Uhr

07:50 Uhr

09:00 Uhr

09:10 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

15:05 Uhr

15:30 Uhr

15:55 Uhr

17:40 Uhr

18:45 Uhr

19:40 Uhr

19:50 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Werbeeinblendungen mit Echtzeit-Personalisierung

Spotify Werbung 500Der Musik-Streaming-Dienst Spotify wird seinen Werbepartnern zukünftig neue Werkzeuge zur Verfügung stellen, mit deren Hilfe das Ausspielen von Audio-Werbung zielgerichteter als bislang erfolgen soll. Die „Programmatic Ad Buying“-Offensive des Streaming-Anbieters soll es den Werbern ermöglichen die 70 Millionen Nutzer kostenloser Spotify-Konten gezielter als bislang anzusprechen. Neben den demographischen Informationen (also Alter und Geschlecht) sollen die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Test der neuen App startet & Entschuldigung für die Ausfälle der letzten Tage (Update)

Wir haben gute Nachrichten für euch: Das kommende XXL-Update unserer News-App kann jetzt von euch ausprobiert werden.

App-Entwicklung

Update am 25. Juli: Soeben haben wir alle bis gestern Abend angemeldeten Nutzern eine E-Mail-Benachrichtigung mit allen Informationen zur Installation der Testversion zugeschickt. Falls ihr noch mitmachen wollt, einfach das unten verlinkte Formular ausfüllen, die nächsten Einladungen werden dann morgen Mittag verschickt.

Bevor wir euch mit allen wichtigen Informationen rund um den Beta-Test versorgen, möchten wir uns bei euch für die Ausfälle und Schwierigkeiten der letzten Tage entschuldigen. Nach einem notwendigen Wechsel auf einen neuen Server gab es einige Komplikationen, die wir so in der Form in unserer Testphase nicht vorhersehen konnten. Doppelte Push-Mitteilungen, Neustarts des Servers und kleine Ausfälle der App. Solltet ihr aktuell noch von Problemen betroffen sein, meldet euch bitte direkt per E-Mail bei uns, so können wir euch am schnellsten helfen.

So meldet ihr euch für den Beta-Test an

In den letzten zwei Monaten haben wir zusammen mit einem neuen Entwickler hart am nächsten großen Update unserer App gearbeitet und können euch jetzt erstmals die Möglichkeit bieten, die bereits sehr weit fortgeschrittene Beta-Version der App zu testen.

In der ersten öffentlichen Beta-Version sind einige Funktionen noch nicht aktiv, beispielsweise Push-Mitteilungen, App des Tages und der Ticker. Diese und weitere Funktionen werden wir in den kommenden Tagen und Wochen Schritt für Schritt aktivieren.

Um euch für den Beta-Test anzumelden, müsst ihr lediglich dieses Formular ausfüllen. Die Einladungen für den Test werden wir dann innerhalb des nächsten Tages über Apples Beta-Testsystem TestFlight an euch versenden. Bitte beachtet, das die maximale Anzahl der Tester auf 1.500 Personen beschränkt ist.

Die Beta-Version wird auf eurem iPhone oder iPad als neue App installiert, so könnt ihr sie neben der bestehenden App nutzen. Die fertige App wird dann ganz normal als Update für den App Store verteilt.

appgefahren Update Beta

Wichtige Informationen zu Lesezeichen, Preisalarmen & Credits

Da es sich bei der neuen Version um eine komplette Neuentwicklung mit einem völlig neu aufgebauten Quellcode handelt, können wir leider angelegte Lesezeichen und Preisalarme nicht aus der bisherigen App übernehmen. Lesezeichen und Preisalarme, die in der Beta-Version angelegt werden, können aus technischen Gründen nicht in das spätere Update übernommen werden.

Verschwinden wird auch das Credits-System, das wir damals in Zusammenarbeit mit unseren bisherigen Entwicklern implementiert haben und aufgrund des notwendigen Wechsels der Entwickler nicht übernehmen können. Damit eure Punkte nicht verloren gehen und sie ihr einlösen könnt, werden wir euch bis zum späteren Update unserer neuen News-App noch mit allen wichtigen Informationen versorgen.

Der Artikel Beta-Test der neuen App startet & Entschuldigung für die Ausfälle der letzten Tage (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt mögliches iPhone 7 in drei Farben

Auf dem französischen Blog nowhereelse.fr ist erneut ein Video zu sehen, das das angebliche iPhone 7 in der 4,7 Zoll Variante zeigt. Zu sehen sind drei Geräte in den Farben Space Black, Roségold und Gold. Außerdem ist ganz kurz auch der Rumpf einer Apple Watch zu sehen.

Viel neues ergibt sich auch aus diesem Video nicht. Dennoch sind die Aufnahmen etwas ausführlicher und der Ersteller hat sich ein wenig mehr Mühe beim Abfilmen gegeben. Deutlich erkennbar sind die neuen Antennenstreifen. Am...

Video zeigt mögliches iPhone 7 in drei Farben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 Banking: Telefónica startet mobiles Bankkonto

o2 Banking wurde im Mai angekündigt und hat es nun offizielle in den App Store und Google Play Store geschafft.

o2-Banking

Erst vor wenigen Tagen hat das moderne iPhone-Konto N26 (zuvor Number26) eine Banklizenz erhalten, jetzt startet Telefónica Deutschland ebenfalls mit einer Konto-App durch. o2 Banking bietet Überweisungen per Mobilfunknummer, kleinere Sofortkredite, umfangreiche Sicherheitsfeatures und vieles mehr. Zusätzlich erhalten o2-Kunden je nach Nutzung von o2 Banking ein monatliches Extra-Datenvolumen von bis zu 1 GB.

Die mobilen Applikationen sind seit heute für iOS und Android erhältlich. Direkt über die App könnt ihr euch anmelden, per Videotelefonat wird euer Ausweis mit euren angegebenen Daten überprüft. Nach der Prüfung wird das Konto umgehend freigeschaltet, binnen weniger Tage wird auch die kostenlose MasterCard versendet.

WP-Appbox: o2 Banking (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: o2 Banking (Kostenlos, Google Play) →

o2 Banking: Bronze, Silber und Gold

Sollte man o2 Banking als Gehaltskonto nutzen oder einen monatlichen Kartenumsatz von mehr als 500 Euro erzielen, erhält man den Gold-Status. Der Gold-Status bietet diese Vorteile: unbegrenzt viele Bargeldabhebungen am Geldautomaten, keine Kontogebühren. Der Silber-Status wird ab einem Umsatz von 100 Euro erreicht, dann darf man allerdings nur drei Mal im Monat gratis Geld abheben. Wer weniger als 100 Euro Umsatz tätigt, ist Bronze-Kunde und bekommt eine kostenfreie Geldabhebung im Monat, zudem fällt für das Konto eine monatliche Gebühr von 99 Cent an. Entscheidend für den aktuellen Status ist jeweils der Vormonat. Positiv: Für alle Neukunden sind die ersten drei Monate komplett kostenfrei.

Die Gebühr für Fremdwährungseinsatz beträgt 1,99 Prozent vom Umsatz bei Nicht-Euro Transaktionen, Bargeldabhebung kosten nach der Freigrenze jeweils 3,99 Euro. Der Geldnotruf kostet 6 Euro pro Einsatz.

„o2 Banking setzt den Standard für das mobile Bankkonto der Zukunft und die Art und Weise, wie Menschen ihre Finanzen im digitalen Zeitalter managen“, sagt Markus Haas, COO bei Telefónica Deutschland. „Dafür sorgt nicht nur unser Ansatz Megabytes statt Magerzinsen. Hinzu kommen einzigartige Features, optimale Benutzerfreundlichkeit sowie volle Transparenz über Leistungen und Gebühren. Unser Anspruch als führender digitaler Kommunikationsanbieter ist es, den Kunden fair und auf Augenhöhe zu begegnen. Nur so können wir sie in ihrem digitalen Lifestyle bestmöglich unterstützen.“

o2 Banking wird in Kooperation mit der Münchener Fidor Bank AG umgesetzt. Gerne geben wir euch noch die wichtigsten Links mit an die Hand, zudem könnt ihr im Video sehen, wie die Einrichtung abläuft, auch wichtige Funktionen werden gezeigt.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel o2 Banking: Telefónica startet mobiles Bankkonto erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hey, Siri: Webseite zeigt über 400 Befehle für Apples Sprachbedienung

Shortnews: „Hey, Siri. Kennst du Anmachsprüche?“, „Sing mir ein Lied“, „Filme mit Matthias Schweighöfer“ oder „Zeige mir Fotos von Berlin“.

siri_monster

Siri kann manchmal mehr als man denkt. Das hat sich auch Apfelpage-Leser Sandro gedacht und prompt eine umfangreiche Datenbank erstellt. Auf hey-siri.io könnt ihr in den Einstellungen auf die deutsche Sprache wechseln und zwischen 30 Kategorien wählen. Insgesamt finden sich 400 Befehle mit über 1000 Variationen auf der Webseite, die regelmäßig aktualisiert wird.

Mit der neuen Version machen wir uns bereit für die Zukunft: nebst iOS finden sich nun auch viele Befehle für macOS, mit dem im Herbst Siri endlich auch auf den Mac kommt.

Hier geht es lang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Untersuchung: Apple Watch verlockt Käufer zu mehr Sport

Apple Watch

Laut dem jüngsten Panel des Smartwatch-Marktforschers Wristly sind 83 Prozent der Apple-Watch-Besitzer fitter als ohne die Computeruhr – wenn sie deren Aktivitätsfunktionen denn nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Englisches Wortspiel “Letterpress” erreicht den Mac App Store

Wenn die englische Sprache für euch keine Hürde ist, ist das Wort-Such-Spiel “Letterpress” eine glasklare Empfehlung.

letterpress

Im Oktober 2012 haben wir erstmals über Letterpress für iOS (App Store-Link) berichtet. Seither ist viel passiert, denn das Spiel wurde aufgekauft und unter der Flagge von Solebon LLC erst im Juni dieses Jahres aktualisiert. Die Mac-Version von Letterpress (Mac Store-Link) steht ab sofort als Gratis-Download bereit, ist 3 MB groß und kompatibel mit OS X 10.8 oder neuer.

Am eigentlichen Spielprinzip hat sich natürlich nichts geändert. Weiterhin gilt es auf einem Spielfeld voller Buchstaben durch Klicken englische Wörter zu bilden. Je länger die Wörter sind, desto mehr Punkte gibt es. Gespielt wird immer abwechselnd. Hat der Gegner einen Zug gemacht, wird man benachrichtigt und kann selbst ein neues Wort bilden. Wenn ihr die Buchstaben des Gegners verwendet, dargestellt in einer anderen Farbe, könnt ihr eurem Kontrahenten Punkte stehen. Gewonnen hat derjenige, der am Ende des Spiels die meisten Punkte erzielt hat.

letterpress mac

Schützen kann man die eigenen Felder, in dem man alle vier direkt benachbarten Felder in seiner Farbe einfärbt. Der Mitspieler kann die Buchstaben dann zwar noch benutzen, bekommt dafür aber keine Punkte. Das Spiel endet, wenn entweder alle Buchstaben eingefärbt sind oder beide Spieler eine Runde passen.

Letterpress benötigt keine große Erklärung

Die Aufmachung ist ebenso simpel wie das Gameplay an sich. Alle Regeln können in der App nachgelesen werden, auch lassen sich gefundene Wörter schnell nachschlagen. Letterpress ist ein wirklich tolles Wort-Such-Spiel, das weiterhin leider nur in englischer Sprache verfügbar ist. Zum Spielen benötigt ihr einen Account, mit dem ihr dann auch auf iPhone oder iPad die gleichen Partien beenden könnt. Solltet ihr euch schon in der iOS-Version registriert haben, könnt ihr natürlich diesen Account auch in dem Mac-Spiel verwenden.

WP-Appbox: Letterpress - Word Game (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Letterpress – Word Game (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Englisches Wortspiel “Letterpress” erreicht den Mac App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Pirate: Caribbean Hunt

Ay Captain!
Segele in’s Herz der Karibik im Zeitalter der Piraterie – die Ära der schwarzen Flaggen und weißen Totenschädeln, blauen Wellen und goldenen Möglichkeiten.
– Kommandiere hunderte von Schiffen in 18 Kategorien
– Sammle Erfahrung und entwickle die Fähigkeiten eines Captains
– Besuche etliche Inseln, vom unentdeckten Tropenparadies bis zu historischen Wehrstädten
– Erlebe echte Physik
– Kontrolliere Deine Flotte um geheime Piratenverstecke zuerobern und um sie zu Deiner Feste zu machen.
– Kämpfe Dir Deinen Weg durch zahlreiche einzigartige Missionen
– Durchstreife die Meere in einer grenzenlosen Welt.
– Erbaue und verteidige Deine eigenen Siedlungen um Rohstoffe und Geld zu bekommen
– Werde Deinem Ruf in Gefechten mit 5 Nationen gerecht 
– Entere Schiffe um sie zu brandschatzen und ködere die Besatzung sich Deiner anzuschließen.
– Handle mit Waren in den Gütern und schmuggle sie durch die Antillen.
– Plündere ganze Städte und fordere Lösegeld.
– Schöpfe aus dem Waffenlager der dreckigsten Piratentricks: falsche Flaggen, Flammen auf dem Wasser, explodierende Fässer, Rammböcke, Angriffe vor dem Entern – und viele andere.
– Bestücke Deine Kanonen mit verschiedenen Munitionen.

WP-Appbox: The Pirate: Caribbean Hunt (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„ReRunners: Race for the World“ neu für iOS: Multiplayer-Wettrennen als Gratis-Download

ReRunners: Race for the World (AppStore) ist ein neuer Multiplayer-Runner von Game Alliance, der vor wenigen Tagen im AppStore erschienen ist.

Der Gratis-Download bietet 60 Level, in denen ihr gegen Gegner um die Wette rennt. Zudem könnt ihr euch auch via Facebook einloggen und dann gegen eure Facebook-Freunde spielen. Über drei Buttons zum Laufen nach links und rechts sowie zum Springen steuert ihr euren virtuellen Charakter durch die kleinen Level, immer mit dem Ziel vor Augen, als erster von sechs Läufern die Ziellinie zu überqueren. Je besser ihr abschneidet, desto mehr Belohnungen kassiert ihr auch.

Diese könnt ihr dann wiederum in neue Outfits sowie diverse Verbesserungen und PowerUps reinvestieren. Natürlich geht es alles schneller und leichter, wenn ihr die Währungen per In-App-Kauf auffüllt. Auch ein Energiesystem ist mit an Bord, das uns bisher aber nach einigen Runden mit dem Spiel noch nicht ausgebremst hat. ReRunners: Race for the World (AppStore) ist ein kurzweilig unterhaltsames Multiplayer-Wettrennen.

Der Beitrag „ReRunners: Race for the World“ neu für iOS: Multiplayer-Wettrennen als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So deaktivieren Sie den Turbo Boost am Mac

Die Prozessoren der meisten modernen Mac verfügen über einen sogenannten Turbo Boost. Dieser erhöht kurzzeitig die Prozessorleistung, wenn es eine rechenintensive Anwendung erfordert. Doch dann läuft der Mac zwar zur Höchstleistung auf, wird aber gleichzeitig auch laut und im Falle der MacBook-Notebooks sinkt damit auch die Batterielaufzeit. Daher gibt es die Möglichkeit den Turbo Boost am Mac zu deaktivieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wohl seltenster Apple-1 kommt unter den Hammer

Wohl seltenster Apple-1 kommt unter den Hammer

Ab Montag lässt sich im Rahmen einer Wohltätigkeitsauktion ein Apple-1 aus der allerersten Produktionsserie ersteigern. Über eine Million US-Dollar könnte zusammenkommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: China-Fotos sollen zweite Generation zeigen

Ipad ProZur Erinnerung: Das 12,9 Zoll große iPad Pro wurde im vergangenen September präsentiert, die Auslieferung startetet Apple dann im November. Der kleine Bruder, das iPad Pro mit 9,7 Zoll ergänzte die Tablet-Familie im März um ein etwas handlicheres Modell. Mit Blick auf Apples relativ verlässlichen Kalender dürfte uns der Nachfolger des großen Tablets also im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store-Probleme: Weiße Seite statt empfehlenswerte Apps

Euer App Store lädt nicht? Apple hat akute Probleme und zeigt aktuell nur weiße Seiten an.

Apple App Store

Zum Wochenstart hat Apple mal wieder ein paar Probleme. Aktuell wird in den Menüs “Highlights”, “Topcharts” und “Entdecken” nur eine weiße Seite statt tolle Apps zu angezeigt. Mehrere Nutzer klagen über die gleiche Probleme.

Auf der Systemstatus-Seite werden alle Dienste als online gekennzeichnet. Wir gehen davon aus, dass Apple Server-Probleme hat (wir kennen das Problem) und der App Store in wenigen Stunden wieder funktionieren wird.

Bis dahin könnt ihr weiterhin über Direkt-Links zu den Apps springen und diese auch herunterladen. Alle von uns vorgestellten Angebote können wahrgenommen werden, auch neue Apps lassen sich installieren. Der Zugriff auf “Updates” und “Käufe” ist weiterhin möglich. iTunes ist von den Problemen nicht betroffen.

Der Artikel App Store-Probleme: Weiße Seite statt empfehlenswerte Apps erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo: "Pokémon Go ändert kaum etwas an Geschäftsprognose" – Aktie rutscht ab

Pokèmon Go

Der Erfolg der Taschenmonster ließ den Nintendo-Kurs in den vergangenen zwei Wochen ansteigen. Nun gab der Konzern bekannt, er werde sich auf das Geschäftsergebnis kaum auswirken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knapp 5 Milliarden Dollar: US-Mobilfunker übernimmt Yahoo

Shortnews: In den Kommentaren zu dem der offiziellen Bestätigung des Deals vorausgehenden Beitrag des WSJ mit dem Titel „Verizon Finalizes $4.8 Billion Yahoo Deal“ machen Leser prompt andere Vorschläge für die Überschrift: „Verizon wastes $4.8 Billion and buys Yahoo“.

yahoo

Bezeichnend. Dem einst als Internet-Katalog für Webseiten gestarteten Online-Giganten war es in 20 Jahren nicht gelungen, seine Position zu halten und wirklich Geld zu verdienen. Trotzdem gibt der amerikanische Mobilfunker Verizon knapp 5 Milliarden Dollar für das Schwergewicht aus. Wahrscheinlich will man Yahoo mit dem bereits im eigenen Portfolio liegenden Angebot AOL verbinden und mit Online-Werbung gegen Google und Facebook kämpfen.

Im Bieterwettrennen hatte auch Google selbst um Yahoo gerungen, konnte sich aber offenbar nicht durchsetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 Banking: Mobiles Bankkonto startet in Deutschland

KontoÜber die Banking-Ambitionen des Mobilfunkanbieters o2 konnten wir euch bereits im Mai informieren – heute schickt der Telefonica-Konzern sein Smartphone-Konto offiziell ins Rennen. Die App für das „erste komplett mobile Bankkonto eines Mobilfunkanbieters“ steht ab sofort zum kostenlosen Download im App Store bereit und wirbt nicht mit Zinsen um interessierte Nutzer sondern mit der Dreingabe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 2: Erste Fotos tauchen auf

iPad Pro 2 – erste Fotos tauchen auf. Das 12,9 Zoll iPad Pro wurde im September letzten Jahre vorgestellt und landet im November im Handel. Im März dieses Jahres folgte das 9,7 Zoll iPad Pro. Mit dem 12,9 Zoll Modell im Hinterkopf kann ganz langsam aber sicher die Frage gestellt werden, wann Apple die zweite Generation präsentiert. Nun tauchen die ersten Fotos auf, auf denen das iPad Pro 2 zu sehen sein soll.

ipad_pro_2_leak

Erste Fotos zum iPad Pro 2 tauchen auf

Zum Start in die neue Woche sind zwei Fotos aufgetaucht, auf denen das iPad Pro 2 zu sehen sein soll. Den Kollegen von Appleinsider wurden die Fotos zugespielt. Diese sollen von einem Arbeiter in der Apple Zulieferkette aufgenommen worden sein. Zu sehen ist eine Modellnummer, die bislang von Apple noch nicht verwendet wird.

Zu sehen ist ein iPad, das die Modellnummer MH1C2C/F trägt. Diese wird von Apple bislang nicht genutzt. Grundsätzlich passt die Modellnummer ins Schema zu den Nummern, die Apple beim iPad verwendet. So setzt Apple beispielsweise auf ML0G2LL/A oder ML3N2LL/A.

Sollten die Foto tatsächlich echt sein, so geben sie nur sehr wenige Einblicke. Vermutlich handelt es sich um einen Prototypen oder um Vorserienmodelle. Es werden nur 12GB Speicher angezeigt. Ausreichend, um iOS und ein paar Tools zu installieren. Zudem scheint eine iOS 10 Beta auf dem Gerät zu laufen. Vielmehr ist nicht zu erkennen. Es heißt noch, dass das Gerät Ende September in die Massenproduktion gehen soll.

Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple im Herbst dieses Jahres das iPad Pro 2 mit 12,9 Zoll auf den Markt bringen wird. Dieses wird vermutlich über einen A10X Chip und über die ein oder andere Komponenten des 9,7 Zoll Pendants verfügen, welches es noch nicht in das 12,9 Zoll Modell geschafft hat. Dabei denken wir an die 12MP Kamera, die 5MP Frontkamera, das True Tone Dispalay und weitere Kleinigkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockbuster im Juli: Jeden Tag ein Film für 3,99 Euro im iTunes Store (25. Juli)

Noch den ganzen Juli gibt es im iTunes Store jeden Tag einen Film für 3,99 Euro. Welche Schnäppchen ihr machen könnt, lest ihr in diesem Artikel.

Blockbuster im Juli

Nachdem wir bei uns im News-Ticker nachgefragt haben, ob ihr euch für diese Aktion interessiert, war das Feedback nicht nur eindeutig, sondern auch sehr positiv. Daher werden wir euch noch den ganzen Juli über in diesem Artikel über den jeweils aktuellen Blockbuster informieren, den Apple im iTunes Store für 3,99 Euro anbietet. Die Aktion gilt jeweils nur für 24 Stunden, daher lohnt es sich täglich vorbei zu schauen.

25. Juli: Der Kaufhaus Cop 2 (Anmerkung: Nachdem die Aktion am Wochenende nicht im iTunes Store zu sehen war, geht es heute regulär weiter. Allerdings waren wir mit dem Kaufhaus-Coe wohl einen Tag zu schnell) Kevin James liebe ich für seine Rolle in King of Queens. Leider wurde die Kultserie ja vor einigen Jahren eingestellt, von der Bildfläche verschwunden ist “Doug Heffernan” aber nicht. Auch wenn die Blockbuster-Aktion im iTunes Store an diesem Wochenende scheinbar nicht mehr zu finden ist, könnt ihr für 3,99 Euro zuschlagen: Der Kaufhaus Cop 2 mit Kevin James in der Hauptrolle ist heute im Angebot erhältlich. (iTunes-Link)

23. Juli: Herz aus Stahl Im iTunes Store ist die Blockbuster-Aktion am heutigen Samstag nicht ganz oben in der Banner-Rotation zu finden, dennoch könnt ihr bei einem Film sparen. Das Drama Herz aus Stahl kann heute für nur 3,99 Euro gekauft werden. Die Geschichte dreht sich um eine Panzereinheit in den letzten Wochen des zweiten Weltkriegs. Anscheinend eher durchschnittliche Kost, denn von den bisherigen Käufern gibt es nur drei Sterne. (iTunes-Link)

22. Juli: American Sniper Heute gibt es mal wieder etwas für die harten Jungs unter uns, für alle die Action und Waffen mögen – natürlich nur in Filmen. American Sniper kostet heute nur 3,99 Euro und basiert auf der Lebensgeschichte eines US Navy Seal, dem erfolgreichsten amerikanischen Scharfschützen im Irak-Krieg. Im iTunes Store kommt diese Geschichte gut an, für den Film gibt es vier Sterne. (iTunes-Link)

21. Juli: Die Entdeckung der Unendlichkeit So langsam biegt Apples Blockbuster-Aktion auf die Zielgerade ein und heute gibt es endlich mal wieder eine echte Empfehlung. Die Entdeckung der Unendlichkeit erzählt die Geschichte des genialen Physikers Stephen Hawking. Dafür gibt es im App Store nicht nur viereinhalb Sterne, sondern 2014 auch den Oskar für Eddie Redmayne als bester Hauptdarsteller. (iTunes-Link)

20. Juli: Nachts im Museum – Das geheimnisvolle Grabmal Nachtwächter Larry und seine historischen Freunde aus dem Museum wie Octavius, Jedidiah und Teddy Roosevelt müssen eine abenteuerliche Reise nach London ins Britische Museum unternehmen, um ihr Überleben zu sichern. Denn die Tafel von Akmenrah beginnt ihre Magie zu verlieren und nur die ursprünglichen Besitzer – die Eltern des Akmenrah – wissen wie diese erhalten werden kann. Hier angekommen, erwachen ganz neue historische Figuren zum Leben, so dass Larry und seine Freunde von einem Abenteuer ins nächste stolpern. Aber die Zeit drängt, denn die Tafel verliert mehr und mehr ihre Kraft. (iTunes-Link)

19. Juli: Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Heute bekommt ihr wieder einen Blockbuster, den vielleicht nicht jeder kennt. Mir zumindest hat Birdman bisher nichts gesagt. “Der frühere Batman-Darsteller Michael Keaton spielt einen alternden Actionstar, der es sich am Broadway noch einmal beweisen möchte”, heißt es in der Beschreibung im iTunes Store. “Doch das ist gar nicht so einfach…” (iTunes-Link)

18. Juli: Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest Disneys Fantasy-Märchen „Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest” nimmt Kinder mit auf eine Abenteuerreise in die bezaubernde Welt der kleinen Fee aus dem Peter-Pan-Universum. Eines Tages entdeckt Tinkerbells Freundin Emily ein angsteinflößendes Fabelwesen, das sie Grummel tauft. Sie ist die Einzige, die in dem zotteligen Riesenwesen nur das Gute sieht und sich für das Tier einsetzt. Aber was, wenn Grummel am Ende das Nimmerbiest ist, das der Legende nach das Feenland zerstören wird? Auf die kleinen Zuschauer wartet eine zauberhafte Story mit 3D-Effekten, spritzigen Dialogen und tollen Flugeinlagen. Und sie lernen mit Tinkerbell und Emily auf einfühlsame Weise, wie wichtig Toleranz und Respekt sind und dass man andere nicht nur nach dem ersten Eindruck beurteilen sollte. (iTunes-Link)

17. Juli: Fifty Shades of Grey Nachdem schon der Trailer 2014 alle Rekorde brach und für ordentlich Gesprächsstoff sorgte, setzte Fifty Shades of Grey mit seiner pikanten Thematik und den eideutigen Szenen seinen Siegeszug an den weltweiten Kinokassen fort. Für Sam Taylor-Johnsons Filmadaption von E.L. James fesselnder Buchreihe schlüpfen Dakota Johnson und Jamie Dornan in die Rollen der sexuell experimentierfreudigen Protagonisten Anastasia Steele und Christian Grey. (iTunes-Link)

16. Juli: Interstellar Der Name Blockbuster kommt heute nicht von ungefähr. Interstellar zählt zu den besten Filmen aus dem Jahr 2014 und schafft es nicht umsonst bei rund 1.300 Bewertungen auf viereinhalb Sterne im iTunes Store. Der Film handelt von einem Forschungsteam, das durch ein Wurmloch reist und nach einer neuen Heimat für die Menschheit sucht. Noch ein Film, der auf meiner persönlichen Wunschliste steht. Habt ihr ihn schon gesehen? (iTunes-Link)

15. Juli: Traumfrauen Der Blockbuster des Tages muss Star Wars weichen, wachsame Augen entdecken die Aktion aber auch heute im App Store. Für 3,99 Euro könnt ihr mit Traumfrauen einen Film aus deutscher Produktion kaufen. In der Komödie spielen unter anderem Palina Rojinski, Elyas M’Barek und Iris Berben mit. Von den bisherigen Käufern gibt es immerhin dreieinhalb Sterne. (iTunes-Link)

Bonus: Star Wars – Das Erwachsen der Macht Ausnahmsweise gibt es heute nicht nur einen Blockbuster für 3,99 Euro zu kaufen. Zusätzlich bietet Apple als Film der Woche Star Wars – Das Erwachen der Macht für nur 99 Cent an, allerdings nur als Ausleihe. Praktisch für alle, die die gleiche Aktion am Prime-Day bei Amazon verpasst haben oder dort ohne Prime-Status nicht ausleihen durften. (iTunes-Link)

14. Juli: Gone Girl Ein weiteres mit vier Sternen bewertetes Drama, das ihr nur heute für 3,99 Euro aus dem iTunes Store laden könnt. Der Film erzählt die Geschichte eines New Yorker Journalists, der mit seiner reichen Frau zurück in ein kleines Dorf zieht. Dort verschwindet die Frau und er wird des Mordes beschuldigt. Mir sagt dieser Film rein gar nichts, habt ihr ihn schon gesehen? (iTunes-Link)

13. Juli: Ex_MachinaHeute gibt es ein Drama der besonderen Art. In Ex_Machina steht eine Roboterfrau im Mittelpunkt, die es dem Techniknerd Caleb angetan hat. Geklärt werden sollen die großen Fragen der menschlichen Natur: Worin unterscheiden sich Wahrheit und Lüge? Was ist das Wesen von Bewusstsein, Emotion und Sexualität? Ein Film, der schon lange auf meiner Todo-Liste steht und es heute für 3,99 Euro auf meine Festplatte geschafft hat. Wie sieht es bei euch aus? (iTunes-Link)

12. Juli: Focus Heute geht es nicht nur bei Amazon mit dem Prime Day zur Sache, auch der iTunes Store hat wieder ein Angebot parat. Für 3,99 Euro könnt ihr Focus mit Will Smith kaufen und auf euren Apple-Geräten ansehen. Der Film handelt von einem Trickbetrüger, der sich bei seinem Job verliebt. Nachdem sich die beiden Hauptdarsteller einige Jahre aus den Augen verlieren, laufen sie sich nun wieder über den Weg. (iTunes-Link)

11. Juli: Die Pinguine aus Madagascar Pünktlich zum ersten Ferientag in Nordrhein-Westfalen gibt es heute einen Film für die ganze Familie. Wenn ihr schon immer wissen wolltet, die aus einem einfachen Pinguin ein Geheimagent wird, könnt ihr heute bei diesem Film für die gewohnten 3,99 Euro zuschlagen. Der Film kommt wie seine Vorgänger in der Blockbuster-Aktion sehr gut an, es gibt vier Sterne im Schnitt. (iTunes-Link)

10. Juli: A World Beyond Auch heute gibt es bei iTunes wieder tolle Unterhaltung für 3,99 Euro zu kaufen. A World Beyond ist ein wirklich spannender Abenteuer-Film von Walt Disney Pictures, in dem die Teenagerin Casey zusammen mit Frank, gespielt von Georg Clooney, in eine atemberaubende und futuristische Welt gelangen. Mich persönlich hat der Streifen wirklich begeistert und ich kann ihn nur empfehlen, im iTunes Store fällt die Bewertung mit vier Sternen im Schnitt ebenfalls nicht schlecht aus. (iTunes-Link)

9. Juli: Planet der Affen Ich habe vor langer, langer Zeit den ersten Teil von Planet der Affen gesehen und war fasziniert. Mittlerweile ist einige Zeit vergangenen und einige Nachfolger erschienen. Die neueste Version aus dem Jahr 2014 könnt ihr heute zum kleinen Preis kaufen. Und auch in diesem Film scheinen die Affen mal wieder die Oberhand übernommen zu haben. Von den bisherigen iTunes-Käufern gibt es immerhin vier Sterne. (iTunes-Link)

8. Juli: Der Nanny Heute gibt es was für die Lachmuskeln, das haben wir nach dem verlorenen Halbfinale ja auch bitter nötig. In dem Film von und mit Matthias Schweighöfer zeigt sich, was passieren kann, wenn man sich nicht ordentlich um seine Kinder kümmert, liebe Väter. Ich bin ja kein großer Fan von Schweighöfer-Filmen, aber mit durchschnittlich vier Sternen scheint der Streifen gar nicht mal so schlecht zu sein. (iTunes-Link)

7. Juli: Drachenzähmen leicht gemacht 2 Heute ist ein Film für euch und eure Kinder im Angebot. Der zweite Teil des Animationsfilms bringt uns zurück in die fantastische Welt von Hicks und Ohnezahn. In ihrem neuen Abenteuer geraten die beiden in eine versteckte Eishöhle, in der es so einige Überraschungen gibt. Falls euch der zweite Teil gut gefällt, haben wir übrigens gute Nachrichten: Es wird einen dritten Teil geben. (iTunes-Link)

6. Juli: Who Am I – Kein System ist sicher Ein Thriller aus deutscher Produktion, unter anderem besetzt mit Elyas M’Barek, Tom Schilling und Wotan Wilke Möhring. Who Am I dreht sich um den genialen Hacker Ben, der zusammen mit drei weiteren Computerfreakt immer wieder atemberaubende Aktionen startet. Dass das nicht immer gut geht, dürfte wohl klar sein. Bei über 400 Bewertungen kommt der Film auf viereinhalb Sterne im Schnitt. (iTunes-Link)

5. Juli: San Andreas In diesem Film ist Aktion garantiert. In der Produktion aus dem Jahr 2015 geht es knapp zwei Stunden lang ununterbrochen zur Sache. Nach einem Erdbeben samt Tsunami versinkt Kalifornien im Chaos – natürlich samt zahlreiche mehr oder weniger realistischer Spezialeffekte. Die Geschichte rund um den Rettungspiloten Ray ist nicht unbedingt tiefgründig, von den bisherigen Käufern gibt es daher auch nur drei Sterne. (iTunes-Link)

Der Artikel Blockbuster im Juli: Jeden Tag ein Film für 3,99 Euro im iTunes Store (25. Juli) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Car MP3 Player Modulator FM Transmitter USB SD MMC Slot

Gadget-Tipp: Car MP3 Player Modulator FM Transmitter USB SD MMC Slot ab 4.03 € inkl. Versand (aus China)

Für iPhone, iPod oder SD-Karten. Der Preis ist der Knaller!

Inklusive Fernbedienung!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Android auf dem iPhone nutzen, Schutzhülle sei Dank

In den letzten Monaten gab es bereits Experimente von Bastlern. Doch nun ist mit MESUIT eine Schutzhülle für das eigene iPhone angekündigt worden, die das Ausführen von Android OS auf dem Apple-Smartphone erlaubt. Das „Case“ bietet außerdem einen integrierten Akku und unterstützt die neueren Smartphone-Modelle aus Cupertino.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

gTasks Pro – Aufgaben-Manager für Google Task GMail To Do Liste und Erinnerungen

● Leistungsfähiger und intuitiver Aufgabenmanager mit schlichten iPhone Standarts – akkurate und einfache Anwendungsoberfläche.
● Unterstützt die Synchronisierung mit Gmail™/Google Apps™ mit sicherer https Verbindung.
● Alarm für anstehende Aufgaben einschliesslich Alarmwiederholung (täglich, wöchentlich…) .
● Location based Alarm, wie zB „Wenn ich nach Hause kommen“, oder „Wenn ich in der Nähe bin das Einkaufszentrum“ „Als ich das Büro verlassen“. Aufgrund der Hardware-Beschränkungen, ist diese Funktion nur zur Verfügung, auf dem iPhone 4 und höher, iPad 2 GSM und höher, mit iOS 5.0 und höher.
● Aufgabeneinrückung mit Hierarchie.
● Individualisierbare Aufgabenliste.

WP-Appbox: gTasks Pro - Aufgaben-Manager für Google Task GMail To Do Liste und Erinnerungen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Eine Milliarde verkaufte Geräte in Sicht

Apple iPhone: Eine Milliarde verkaufte Geräte in Sicht auf apfeleimer.de

Auch wenn es immer wieder Berichte darüber gibt, dass das Apple iPhone als solches nicht mehr so erfolgreich ist wie zuvor, kann sich Apple nicht über allzu schlechte Verkaufszahlen beklagen. [...]

Der Beitrag Apple iPhone: Eine Milliarde verkaufte Geräte in Sicht erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 jetzt auf 86 Prozent aller Geräte

Neue Zahlen zeigen, dass iOS 9 aktuell auf 86 Prozent der iDevices läuft.

Apple hat wieder einmal ausgewertet, welche iOS-Version die Besucher des App Stores besitzen. Die Ergebnisse deuten auf einen leichten Aufschwung von iOS 9 hin.

Apple iOS Verteilung Juli

iOS 9 auf 86 Prozent der iDevices

Aktuell liegt der Stand bei 86 Prozent, was minimal höher ist, als in den Monaten davor. iOS 8 sichert sich noch 11 Prozent vom Kuchen und der Rest der Nutzer, die ein Upgrade auf iOS 9 verweigern, macht die restlichen 3 Prozent aus, wie Apple im Dev-Center verkündet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: App-Nutzung verdoppelt, Pokemon stellt Download-Rekord ein

V TwitterVon Nintendos Pokemon Go-Applikation kann man halten was man will, fest steht: Die VR-Umsetzung des Klassikers hat nicht nur die Aufmerksamkeit der Verbraucherzentrale auf sich gezogen, für zahlreiche Unfälle und etliche Leichenfunde gesorgt, sondern auch einen neuen Download-Rekord in Apples Software-Kaufhaus aufgestellt. Pokemon und Twitter im direkten Vergleich Wie Cupertino jetzt gegenüber mehreren US-Medienvertretern bestätigte, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten bei Offerz günstiger

Bei offerz.ch gibt es ab heute Montag bis zum Sonntag 7. August 2016 iTunes Karten 10% vergünstigt.
  • iTunes Karte mit dem Wert Fr. 30.- für Fr. 27.-
  • iTunes Karte mit dem Wert Fr. 50.- für 45-
  • iTunes Karte mit dem Wert Fr. 100.- für 90.-
  • iTunes Karte mit dem Wert Fr. 200.- für 180.-
Es gibt Bonuspunkte (CHF 1.- = 1 Punkt / 100 Punkte = CHF 1.- Wert) die man auf dem gesamten Sortiment einlösen kann. Jeder Einkauf gibt Punkte. Diese Punkte kannst du dann als Gutschrift von der nächsten Bestellung abziehen. itunes_august Original article: iTunes Karten bei Offerz günstiger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo kommt unter den Hammer, Verizon zahlt fast $5 Milliarden

Ob Marissa Mayer Ihren Posten als Geschäftsführerin bei Yahoo behalten wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt fraglich. Klar ist Medienberichten zufolge jedoch, dass die Internet-Geschäfte des Unternehmens verkauft werden, und zwar an den US-Mobilfunkanbieter Verizon. Das gefällt nicht jedem – zurecht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Die Probleme in China

Apple iPhone: Die Probleme in China auf apfeleimer.de

In Bezug auf das Apple iPhone läuft es im Moment nicht so gut wie erwartet, speziell in den vergangenen beiden Quartalen konnte Apple die Erwartungen nicht erfüllen, wenngleich die offiziellen [...]

Der Beitrag Apple iPhone: Die Probleme in China erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diep.io: Offizielles Multiplayer-Spiel der Agar.io-Macher neu im App Store

Ab sofort könnt ihr Diep.io nicht nur in Browser spielen, sondern auch auf iPhone & iPad.

diep.io

Habt ihr Agar.io gespielt? Die Macher haben mit Diep.io (App Store-Link) ein neues Spiel an den Start gebracht, das seit dem Wochenende auch mobil verfügbar ist. Miniclip hat die Umsetzung im App Store veröffentlicht, die kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden kann. Der Download ist 30,6 MB groß, in englischer Sprache verfügbar und bietet ein ähnlich simples Spielprinzip wie der Vorgänger.

In dem Online-Multiplayer-Spiel Diep.io geht ihr mit einem Panzer an den Start, der allerdings nur als Kreis mit Kanone dargestellt wird. Mit diesem könnt ihr über das graue Spielfeld fahren und geometrische Objekte, zum Beispiel Quadrate und Dreiecke, abschießen und so im Level aufsteigen. Natürlich seid ihr nicht alle auf dem Spielfeld, sondern müsst auch eure Mitspieler ausschalten. Für jedes abgeschossene Objekt und jeden außer Gefecht gesetzten Panzer gibt es Erfahrungspunkte, mit denen ihr euren eigenen Panzer verbessern könnt.

Diep.io bietet spaßiges Gameplay

So könnt ihr direkt im Spiel die maximale Gesundheit, den Schaden, die Schussgeschwindigkeit, die Schussfrequenz oder auch die Bewegungsgeschwindigkeit verbessern. Kleine und nützliche Power-Ups erleichtern das Gameplay, so gibt es zum Beispiel mehrere Kanonen für euren Panzer. Als kleiner Panzer muss man anfangs wirklich gut aufpassen um nicht sofort das Zeitliche zu segnen. Mit etwas Geschick und Übung kann man länger überleben und den eigenen Panzer soweit verbessern, dass man zum stärksten Spieler auf dem Feld aufsteigt.

Ich persönlich spiele Slither.io lieber, doch auch das neue Diep.io hat seinen Reiz. Gespielt wird stets online, empfohlen wird natürlich eine schnelle WiFi-Verbindung. Das Gratis-Spiel verzichtet auf In-App-Käufe, gelegentliche Werbebanner sind zu verschmerzen. Werft abschließend noch einen Blick in den Trailer zu Diep.io und entscheidet dann, ob sich ein Download für euch lohnt.

WP-Appbox: diep.io (Kostenlos, App Store) →

Diep.io im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Diep.io: Offizielles Multiplayer-Spiel der Agar.io-Macher neu im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Letzter Jailbreak für iOS 9 veröffentlicht

JailDas chinesische Pangu-Team hat das zurückliegende Wochenende für die angekündigte Freigabe seiner voraussichtlich letzten Jailbreak-Lösung für iOS 9.x genutzt. Der Download wird vorerst jedoch nur für Windows-Nutzer und derzeit noch ausschließlich in chinesischer Sprache angeboten. Der Jailbreak befreit alle offiziell freigegebenen iOS-Versionen ab iOS 9.2 (also auch iOS 9.3.3) von Apples System-Restriktionen und gestattet anschließend […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verizon macht Kauf von Yahoo angeblich fest

Verizon macht Kauf von Yahoo angeblich fest

Das Schicksal von Yahoo scheint besiegelt: Wie erwartet ist Verizon Medienberichten zufolge der Käufer. Damit würde eines der bekanntesten Internet-Unternehmen nach über 20 Jahren die Unabhängigkeit verlieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MicSwap: Mikrofon Emulator & Recorder

Aufzeichnen und filtern neue oder bereits vorhandene Audio direkt von Ihrem iOS-Gerät. Download kommt mit 3 Bonus-MICS.Fuer Toningenieure, Musiker, Hobby-Aufnahmen … wer immer du bist, MicSwap ist ein sehr intuitives Tool, die eine echte Studioumgebung simuliert. 

Wählen Sie verschiedene Mikrofon-Emulationen von klassischen Bändern zu modernen Kondensatoren und markieren Sie mit dem Fingertipp. Um den Sound zu optimieren, koennen Sie einfach den Mikrophon austauschen und somit den Filter aendern.

Das Feeling des Studios gefaellt nicht? Aus dem Menu koennen Sie verschiedene Studios auswaehlen. 

Für ein optimales Klangerlebnis, benutzen Sie Kopfhörer. 

FEATURES 
– Aufnahmen durch verschiedene Mikrophone um bestimmte Klaenge zu erzeugen
– Gain von jedem Mikrofon einstellbar 
– Aufnahmen editen und trimmen 
– Ein/Aus Funktion von Live Monitoring
– AudioCopy Funktion
– Hintergruende austauschen ueber verschiedene Studioumgebungen 
– Aufnahme Sortierung nach Farbe 
– Aufnahmen koennen nach Datum, Titel, Dauer, Mikrofon, und Farbe sortiert werden 
– Beschreibungen der einzelnen Mikrofone und Studios 
– Mikrofone sortieren. Legen Sie Ihre Favoriten an erster Stelle. 

In-App-Upgrades:
-Verwendung von externen Mikrofonen 
-Externe mic-Aufnahmen mit der separat erhältlichen MicSwap Pro.

Share & SYNC iCloud, Dropbox, Facebook, Soundcloud, Twitter, SMS, E-Mail und Airdrop 
• Import / Export Audio über USB oder WLAN mit iTunes File Sharing 

HARDWARE ANFORDERUNGEN iPhone 4, 5, 6, iPod touch und iPad, iPad 2, ipad Air, iPad Mini ** Erfordert iPhone OS 7.0 oder höher **

WP-Appbox: MicSwap: Mikrofon Emulator & Recorder (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

September-iPhone: Chinesische Hersteller sprechen von „iPhone 6SE“

Es gibt schon seit geraumer Zeit Gerüchte darüber, dass Apple den Zyklus größerer iPhone-Upgrades auf drei Jahre verlängert. Das würde in der Konsequenz auch heißen, dass in diesem Jahr nur eine kleinere Aktualisierung ansteht. Diese Entscheidung könnte auch Auswirkungen auf die Namensgebung haben, wie wir erfahren haben.

IMG_2241

Demnach gehen chinesische Hersteller davon aus, dass das nächste Apple-Handy den Namen „iPhone 6SE“ trägt. Laut unseren Informationen werden auch in der Zubehör-Industrie bereits Verpackungen produziert, die mit der Bezeichnung versehen sind.

Das iPhone 6SE wäre der direkte Nachfolger des iPhone 6s, so die Quelle. Bislang sprechen die chinesischen Hersteller nur in Verbindung mit dem 4,7 Zoll-Modell von dem iPhone 6SE – zum 5,5 Zoll Modell gibt es aktuell noch keine Informationen. Konsequent wäre hier aber lediglich der Namensanhang „Plus“.

„6SE“ als Lückenfüller

Mit einem potentiellen iPhone 6SE würde sich Apple an die Namensgebung vom iPhone SE anlehnen. Zugleich wäre diese Nähe aber auch verwirrend, schließlich hätte das 6SE wenig mit dem im Frühjahr veröffentlichten vier Zoll Gerät zu tun.

Sollten sich die Annahmen bewahrheiten, so wäre das iPhone 7 mit einem neuen Design erst für 2017 angedacht. Allerdings sollten diese Informationen auch mit Vorsicht genossen werden: Schließlich ist der Name etwas, dass Apple auch im letzten Moment noch ändern könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockbuster im Juli: Heute "Der Kaufhaus Cop 2" für nur € 3,99 im iTunes Store [UPDATE]

Ja, richtig gelesen. Am Wochenende scheint etwas in Apples Blockbuster-Abteilung durcheinander geraten zu sein. Bereits gestern ohne große Bewerbung für € 3,99 erhältlich, ist der Kaufhaus Cop 2 heute nun offiziell der Film des Tages. Apple versüßt ja bekanntlich allen Filmfans den diesjährigen Juli mit einer besonderen Aktion im iTunes Store. Unter dem Motto "Blockbuster im Juli" wird dabei jeden Tag ein neuer Film im iTunes Store für 24 Stunden auf lediglich noch € 3,99 im Preis gesenkt. Hierfür erhält man dann die Kaufversion des Titels in HD-Qualität. Am heutigen Tag handelt es sich dabei wie gesagt erneut um die Komödie Der Kaufhaus Cop 2 (€ 3,99 im iTunes Store) mit Kevin James. Selbst wenn man aktuell keine Zeit hat, sich den Streifen zu Gemüte zu führen, kann ein Zuschlagen bei diesem Preis nicht schaden. Da es sich um die Kaufversion handelt, kann man den Film nach dem Kauf schauen wann man will und ihn auch jederzeit aus iCloud erneut kostenlos herunterladen. Viel Spaß!

UPDATE: Ebentalls für nur € 3,99 kann man heute auch den Actionfilm Speed 2 - Cruise Control in SD laden. Entgegen zu den meisten Rezensenten kann ich dem Film einiges abgewinnen. Zudem ist er mit Sandra Bullock. Und um es mit den Worten von Rajesh Koothrappali zu sagen: She's great in everything. ;-)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Vorstellung für Mitte September angesetzt

iPhone 7 vergleich

Es geht weiter mit dem iPhone-Gerüchten rund um das kommende iPhone 7 und dessen Vorstellung. Laut neuesten Informationen, soll das iPhone 7 bereits in der Woche des 12. Septembers der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Genau genommen wird seitens Apple offenbar der 16. September (Freitag) ins Auge gefasst. Dies würde auch zu den anderen Terminen rund um das iPhone passen und auch die neueste Version von iOS wird für dieses Datum angekündigt.

iPhone 7 releaseSchnelle Verfügbarkeit
Aufgrund der fast unveränderten Bauweise des iPhones konnte wahrscheinlich die Produktion recht schnell und einfach umgestellt werden. Deshalb sprechen die Informanten auch davon, dass das iPhone schon im September in den Läden stehen könnte. Dies wäre aufgrund er vergangenen Gerüchte sicherlich möglich.

Kein großer Andrang
Wenn es nach den ersten Analysen geht, wird das iPhone 7 nicht unbedingt der Verkaufsschlager werden, weshalb wir mit schnellen Lieferzeiten rechnen können. Wir sind gespannt, wie Apple in diesem Fall damit umgehen wird. Wer die Keynote live verfolgen möchte, sollte sich die mittleren Wochen im September einmal freihalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iStat Menus: Ein Update für den Systemmonitor und eine freie Alternative

500Der Systemmonitor iStat Menus 5 kann euch seit jeher schon mehr Daten und Statistiken rund um euren Mac liefern, als euch lieb ist. Inzwischen fungiert die App zudem auch als Kalenderblatt und Weltzeituhr – vorausgesetzt, ihr habt ausreichend Platz in eurer Menüleiste. Jetzt bietet sich Version 5.20 zum Download für Bestandskunden und zum Test für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-Plattformer „Into Mirror“ 4 Wochen nach Release schon gratis

Action-Plattformer „Into Mirror“ 4 Wochen nach Release schon gratis

Gerade einmal einen Monat ist der Release von Into Mirror (AppStore) her. Nun könnt ihr die Universal-App bereits zum ersten Mal kostenlos laden.

Bisher kostete der Action-Plattformer zum Release 0,99€. Eigentlich sollte der Preis kurze Zeit später auf 1,99€ ansteigen, was aber nie passiert ist. Stattdessen ging es mit dem Preis in die andere Richtung, denn er wurde nun noch einmal gesenkt. Das Gratis-Angebot ist aber zeitlich limitiert und gilt bereits seit dem vergangenen Wochenende, sodass ihr euch beeilen solltet, wenn ihr an Into Mirror (AppStore) Interesse habt.
Into Mirror iOS
Die Universal-App von Lemon Jam ist ein Action-Plattformer, in dem ihr im Jahr 2076 in 20 Level allerhand Feinde und Gefahren überwinden müsst, um euch den Weg zum jeweiligen Levelziel zu bahnen. Die Steuerung erfolgt über fünf Buttons zum Laufen und Springen sowie für den Nahkampf und eure Schusswaffe. Insgesamt ist Into Mirror (AppStore) ein solider Action-Plattformer, über den ihr in unserer Spiele-Vorstellung noch mehr erfahren könnt.

Der Beitrag Action-Plattformer „Into Mirror“ 4 Wochen nach Release schon gratis erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dienstag-Abend Apple-Quartalszahlen: Zweiter Rückgang bei iPhone-Verkäufen? (Update)

Am späten Dienstag-Abend wird Apple seine Geschäftszahlen vom vergangenen Fiskalquartal «Q3 2016» vorlegen. April bis Juni sind für Apple traditionsgemäss die schwächsten Monate. Aufgrund einiger Faktoren sind die Aussichten nach dem Jahresanfangsquartal nun auch im vergangenen Quartal nicht ganz so rosig wie in den letzten Jahren.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Into Mirror: Actionreicher Platformer wird heute kostenlos angeboten

Ihr wollt lieber ein wenig zocken, als mit Arbeit in die neue Woche zu starten? Dann haben wir die passende App für euch: Into Mirror.

Into Mirror

Into Mirror (App Store-Link) ist erst Ende Juni im App Store erschienen und wurde zuletzt für 99 Cent verkauft. Die Universal-App hat noch nicht viele Rezensionen erhalten, die bisherigen Bewertungen fallen aber sehr positiv aus. Mit einem Download macht man aktuell nichts verkehrt, denn Into Mirror wird derzeit kostenlos angeboten.

Into Mirror wird von den Entwicklern als „Cyberpunk-Action-Platformer“ bezeichnet und spielt in einer futuristisch anmutenden Umgebung, in der ein Spiegelsystem Menschen in eine virtuelle Welt versetzt. In insgesamt 20 anspruchsvoll gestalteten Leveln heißt es, sich im Jump’n’Run-Stil springend, attackierend und schießend durch die Welten zu bewegen, dabei kleine Boni und versteckte Gegenstände einzusammeln sowie sich gleichzeitig gegen unzählige Gegner zu beweisen.

Weitere Level für Into Mirror sollen folgen

Im Verlauf des Spiels ist es zudem möglich, den eigenen Charakter mittels eingesammelter Punkte nach und nach aufzurüsten. Dazu stehen laut Angaben der Entwickler über 90 verschiedene Ausrüstungsgegenstände bereit – diese werden auch gebraucht, denn immer wieder warten sogenannte Boss Fights gegen mächtige Zwischengegner auf den Spieler.

Mit den nächsten Updates sollen laut Beschreibung des Lemon Jam Studios im App Store weitere Kapitel und Level zu Into Mirror hinzugefügt werden. Schon jetzt gibt es eine Anbindung an das Game Center von Apple, um sich mit Freunden und der Welt messen zu können. Wer futuristische Platforming-Games mag, die mit rein optionalen In-App-Käufen zum Freischalten von Equipment und Währungspaketen auskommen, sollte sich Into Mirror genauer ansehen.

Einige Eindrücke rund um das Spiel bekommt ihr im folgenden Trailer. Ein kleines Manko: Es gibt keine deutsche Lokalisierung, das sollte bei einem Spiel dieser Art aber keine große Rolle spielen.

WP-Appbox: Into Mirror (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Into Mirror: Actionreicher Platformer wird heute kostenlos angeboten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak für iOS 9.3.3 für iPhone und iPad ist da

Das aus China stammende Jailbreak-Tool Pangu wurde aktualisiert. Seit dem Update können Nutzer auch iOS-Geräte mit der Firmware-Version 9.3.3 entsperren. Allerdings ist der Jailbreak (JB) nach wie vor auf solche Hardware beschränkt, die über einen 64-Bit Prozessor verfügt. Entsprechend sind nur neuere iPhone, iPad und iPod touch kompatibel.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Foto soll angeblich Vorderseite des iPad Pro 2 zeigen

Mitten in die Flut von Fotos angeblicher Bauteile und Dummies des diesjährigen iPhone platzen nun auch noch Fotos eines vermeintlichen iPad Pro 2, welches den Kollegen von AppleInsider zugespielt wurde. Wirklich erkenntnisreich sind diese nicht, daher poste ich sie hier eher der Vollständigkeit halber. Die beiden Bilder sollen von einem Arbeiter in Apples asiatischer Zuliefererkette geschossen worden sein und zeigen die Vorderseite des Geräts, welches in den Einsetllungen die bislang unbekannte Modellnummer MH1C2CD/F aufweist. Apple verwendete in der Vergangenheit für sein 12,9" iPad Pro mit Mobilfunkanbindung die Bezeichnungen ML0G2LL/A — ML3N2LL/A, was die Kollegen (warum auch immer) dazu veranlasst davon auszugehen, dass es sich auf den Fotos um ein iPad Pro 2 handeln könnte, welches angeblich im September in Produktion gehen soll. Nicht vergessen sollte man dabei allerdings, dass sich eine solche Information in den Einstellungen relativ einfach fälschen lässt, was die Aussagekraft der Bilder weiter senkt. 

Weitere zu sehende Details sollen aber in der Tat auf ein Probeexemplar hindeuten. So besitzt es laut den Fotos beispielseweise lediglich 12 GB Speicherkapazität, weiterhin einen Homebutton und läuft offenbar mit der aktuellen Betaversion von iOS 10. Nun denn...

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Polizei druckt Finger, um Smartphone zu entsperren

Ein US-Forscher hat kürzlich eine Technik angewandt, die die sichere Anmeldung am Smartphone per Fingerabdruck-Scanner hinters Licht führen kann. Der Fall ist ungewöhnlich: Der Wissenschaftler wurde von der Polizei um Mithilfe gebeten. Es ging darum, das Smartphone eines Mordopfers zu entsperren.

2100

„Eigentlich hatten wir die Technik entwickelt, um Fingerabdruckscanner zu testen und nicht für solche Angriffsszenarien“, erklärt Anil Jain. Der IT-Professor ist auf Biometrie spezialisiert. Neben der Fingerabdruck- auch auf die Gesichtserkennung.

„Die Behörden erhoffen sich Rückschlüsse auf die Identität des Mörders“, sagte der Professor der britischen Zeitung The Guardian am Freitag. Er sehe es als seine Pflicht an, der Polizei bei der Suche zu helfen.

Vom einfachen Fingerabdruck zur 3D-Figur

Über einen Youtube-Beitrag des Wissenschaftlers auf die Methodik aufmerksam geworden, hatten die Behörden bei Jain angefragt und dieser sagte seine Hilfe zu. Von der Polizei erhielt er einen zweidimensionalen Scan des Fingers. Zusammen mit einem Doktoranden konnte er mit seiner Analysetechnik daraufhin den gewünschten dreidimensionalen Finger entstehen lassen. Angefertigt wurde er aus einem weichen Plaste. Die Figur wurde anschließend noch mit einer Metall-Legierung überzogen. Das ist notwendig, damit moderne Sensoren auf die Figur reagieren.

Welchen Smartphone-Hersteller Jain mit seinem Trick brüskiert hat, ist nicht bekannt. Der Forscher wollte auf die Frage keine Auskunft geben. Fingerabdruck-Anmeldungen als Alternative zum Zahlencode werden von den meisten führenden Smartphone-Herstellern angeboten. Nicht nur von Apple, auch Samsung, HTC und Microsoft haben die Sensoren im Programm.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO mit Rekord: User fängt 142 Pokémon

Ein Spieler aus New York hat fast alle Pokémon in Pokémon GO gefangen.

Der Pokedex des Reddit-Users ftb_hodor zeigt satte 142 Pokémon. Um diese Zahl zu erreichen, musste er 4269 Pokémon fangen.

Die restlichen neun Viecher, die noch auf die Vollständigkeit fehlen, lassen sich in den USA allerdings nicht blicken.

Pokemon Go Logo 2

Sie sind nämlich teilweise ortsgebunden oder einfach so selten, dass sie bisher noch nicht entdeckt wurden. Um so weit zu kommen, musste der Spieler innerhalb von zwei Wochen mehr als 100 Stunden lang mit Pokémon GO verbringen, über 300 Eier ausbrüten und 153 Kilometer zu Fuß laufen.

Erster Nutzer fängt 142 Pokémon

Ein anderer Reddit-Nutzer, Riggnaros, beschreibt in einem Thread sehr genau die Probleme, die sich ergeben, wenn man auf In-App-Käufe verzichten will: lesenswert.

Pokémon GO Pokémon GO
(1827)
Gratis (universal, 105 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

700 Franken günstiger – MacBook Pro 15-Zoll

15-Zoll MacBook Pro Retina

Heute gibt es eine weitere von ApfelBlog.ch und . Viel Power für unterwegs! Das mit 15,4-Zoll Display. Angetrieben wird das MBP von einem Intel Dual-Core i7 Prozessor der vierten Generation mit 2.5 GHz, dazu kommen noch 16 GB Arbeitsspeicher. Der Flashspeicher bietet Platz für 512 GB.

Dieses MacBook Pro gibt es bei für CHF 2699.- Franken. Bei microspot.ch gibt es das selbe Modell für CHF 2294.- und für ApfelBlog.ch Leser mit dem entsprechenden Rabattcode für nur CHF 1999.-! Also rund 700 Franken günstiger als bei Apple.

  1. Leg das MacBook Pro in den microspot.ch-Warenkorb auf der Website
  2. Vom Warenkorb weiter zur Kasse
  3. Ein Login erstellen oder mit dem bestehenden Login anmelden
  4. Lieferadresse ausfüllen
  5. Beim Kaufprozess „Kasse“ kann der Gutscheincode erfasst werden
  6. Und dafür braucht ihr im Feld „Gutscheincode“ nur den Promocode „apfelblog25“ einzugeben

Jetzt bestellen!

Die Aktion dauert bis und mit dem 31. Juli 2016. Wie immer dürft ihr eure Freunde, Feinde, Bekannten und Verwandten natürlich über diese Aktion benachrichtigen und profitieren lassen.

Zum Schluss noch ein Hinweis, wie immer: Wenn das Interesse und die Nachfrage an der Aktion sehr gross wird kann es sein, dass es Lieferfristen bis zu drei Wochen geben wird. Wir bitten daher um etwas Geduld und Nachsicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte: Kommende iPhone-Generation soll am 16. September auf den Markt kommen

Wann startet Apple mit dem neuen iPhone durch? Im Internet kursiert seit dem Wochenende ein konkretes Datum.

Twitter iPhone 7

Mehr als Gerüchte sind es bisher nicht, in der Vergangenheit haben sich die Prognosen des Technik-Experten Evan Blass aber als sehr akkurat herausgestellt. Auf Twitter hat er unter seinem Account @evleaks am Wochenende gleich mehrere Tweets mit angeblich sicheren Informationen rund um den Verkaufsstart der kommenden iPhone-Generation veröffentlicht.

In einem ersten Tweet kündigte er an, dass die neuen iPhones in der Woche des 12. September veröffentlicht werden. Wenige Stunden später ging er sogar noch ein wenig weiter ins Detail: “Nur um es klarzustellen, der Termin bezieht sich auf den Verkaufsstart, nicht die Keynote selbst. Und um noch genauer zu werden, es sollte am Freitag, den 16. September passieren.”

iPhone 7 wohl nur ein verbessertes iPhone 6s

Einen Termin, den wir uns vorsorglich schon einmal im Kalender notiert haben. Genauer dürften wir es wohl erst Ende August oder spätestens Anfang September wissen, wenn Apple die Einladungen an Medienvertreter versendet und die nächste Keynote damit offiziell ankündigt. Stattfinden dürfte diese dann in der Woche des 5. September, möglicherweise kurz nach dem Ende der IFA in Berlin.

Als mittlerweile fast sicher gilt es, dass Apple erstmals den bisherigen Zwei-Jahres-Rhythmus verlässt und kein komplett neues Gerät vorstellt, wie es zuletzt beim iPhone 4, iPhone 5 und iPhone 6 der Fall war. Statt eines iPhone 7 dürfte es also “nur” eine noch einmal verbesserte Generation des iPhone 6 geben. Möglicherweise mit einer Dual-Kamera und ohne Klinkenanschluss.

Der Artikel Gerüchte: Kommende iPhone-Generation soll am 16. September auf den Markt kommen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 25. Juli (4 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 7:03 Uhr – Pokémon GO: Aimer-Case für Profis +++ Mit dieser Vorrichtung wird das Fangen von Pokémon deutlich vereinfacht. Hergestellt in Eigenproduktion mit einem 3D Drucker. Keine schlechte Idee, oder? Pokemon-GO-Pokeball-Case
+++ 7:01 Uhr – App Store: Pokémon GO stellt neuen Rekord auf +++ Gegenüber The Loop hat Apple bestätigt, dass Pokémon GO den erfolgreichsten Start im App Store hingelegt hat. Keine App konnte in der ersten Woche so viele Downloads generieren wie Pokémon GO.
+++ 6:58 Uhr – Apple: iOS 9 auf 86 Prozent aller Geräte installiert +++ Laut Apple ist iOS 9 jetzt auf 86 Prozent aller Geräte installiert. Mit 11 Prozent folgt iOS 8, 3 Prozent nutzen eine noch ältere Version.
+++ 6:56 Uhr – Apple: Erster Store in Twain bestätigt +++ Apple schreibt eine Stelle für einen Apple Store in Taiwan aus. Somit entsteht in Taiwan der erste Apple Store. Weltweit betreibt Apple mehr als 450 Stores.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. Juli (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony XPERIA X ein Testbericht

Im Mai diesen Jahres wurde ich von Sony Schweiz an den Launch Event vom Sony XPERIA X eingeladen. Dieses fand in Zürich im Sihl City Areal statt und mehr dazu könnt ihr im TravelStyle Blog nachlesen.
Hier und heute widmen wir uns einmal ganz dem Smartphone selber.

Sony XPERIA X ein Testbericht

Sony Smartphones aus der Z-Reihe hatten einen guten Ruf. Unter anderem weil sie schon Wasserdicht waren, als alle anderen noch mit anderen Probleme zu kämpfen hatten. Genau das Thema mit dem Wasserdichten Gehäuse kommt hier im Review später auch nochmals zur Sprache.

Die einfache Schachtel
Die einfache Schachtel

Mit der neuen Linie hat sich Sony einen neuen Buchstaben verschrieben. Von Z gehts zum X, ich bin schon mal gespannt, bei welchem Buchstaben wir in zwei, drei Jahren landen werden.

Lieferumfang

  • Sony XPERIA X
  • USB auf microUSB-Ladekabel
  • Strom Adapter
  • Bedienungsanleitung
Der erste Blick aufs Smartphone Aufteilung der einfachen Schachtel StromAdapter Verpackung mit microUSB auf USB Kabel

Verarbeitung

Von der Verarbeitungsqualität haben mir die Sony Smartphones immer schon gefallen. Besonders beeindruckt hat mich damals das Sony XPERIA Z Ultra. Wie ihr sicherlich schon am Namen erahnen könnt, war es kein kleines. Im Gegenteil, mit 179 x 92 mm und für damals nur 6.5 mm dünne war (und ist es auch heute noch) ein sehr grosses Telefon.

Doch kommen wir zum X Modell. Die Rückseite ist aus Aluminum, ist damit griffig und auch edel. Auch der durchgehende Rand, rund um das Smartphone steht ihm sehr gut. Durchgehend ist nicht ganz korrekt, am unteren Rand gibt es links und rechts zwei kleine Trennungen, diese sind aber fast nahtlos und fallen somit kaum auf.

Fingerabdruck-Leser des Sony XPERIA X

Der Fingerabdruck Sensor beim Sony XPERIA X findet ihr nicht unten und auch nicht auf der Rückseite. Die Japaner haben es auf der rechten Seite vom Smartphone angebracht. Knapp überhalb der Mitte, so dass ihr beim bequemen halten gut mit dem Daumen drauf zielen könnt.

Seitenansicht mit dem Fingerprint-Sensor
Seitenansicht mit dem Fingerprint-Sensor

Einmal drauf drücken und schon loggt mich der Fingerabdruck Sensor bei meinem Smartphone ein. Dies ist natürlich sehr praktisch und funktioniert auch sehr rasch. Was ich mir hier noch wünschen würde, dass ich wie beim Huawei P9, sowie dem Mate S die ohne Initialen Druck auf die Taste tun könnte.

Display

Beim Display setzt Sony auf ein scharfes Full-HD-LCD-Display, 1’920 x 1’080 Pixel und einer Dichte von 441 ppi. Was mir sehr gut gefallen hat ist die Farbtreue, dank dem Hauseigenen Triluminos-Panel von Sony wirken diese sehr satt. Auch die Blickwinkelstabilität ist gegeneben, sieht man doch auch von einem sehr flachen Winkel noch, was euch das Telefon darbietet.

Der Lockscreen Der Homescreen

Prozessor

Wenn man so die Reviews von anderen Tech-Blogs (oder Specs-Abschreibern) liesst, könnten man den Glauben bekommen, dass ein neues Smartphone nur dann taugt wenn der neuste teuerste Prozessor in ihm verbaut ist. Das dem nicht so ist beweisen einige Hersteller immer wieder ganz eindrücklich.
So auch beim neuen XPERIA X von Sony, denn die verbauen hier «nur» einen Snapdragon 65. Eine Sechskern-CPU die aber dennoch einiges leisten mag. Unterstütz wird dieser von einem 3 GB RAM Baustein.

Der interne Speicher ist mit 32 GB angenehm gross, davon könnt ihr aber knapp 10 GB nicht nutzen da diese vom System und/oder den vorinstallierten Apps besetzt ist. Hier hilft ein grosszügiges Aufräumen der Apps die ihr nicht braucht auch nur bedingt.

Dank der im SIM-Kartenschacht erhaltene microSD-Karten Slot könnt ihr den internen Speicher aber deutlich erweitern. Dieser schluckt Karten bis zu 200 GB Grösse. Wenn euer Smartphone an den Anschlag kommt könnt ihr dank im System integrierten Assistenten einfach Dateien wie Musik, Filme und Bilder auf die Karte rüber kopieren. Apps lassen sich in der aktuellsten Android Version nicht mehr so einfach auf die Karte ausgliedern. Wer aber viel Musik hört oder Bilder macht dem könnte es schon rentieren eine grössere Karte ein zu setzen und diese als Quelle ein zu richten.
Was etwas unschön ist, dank dem Kombinierten SIM/microSD-Kartenschacht gibt es bei jedem Wechsel nun einen reboot vom ganzen Smartphone.

microSD- und SIM-Karten-Schacht Frontansicht von unten Front Ansicht mit NFC Part

Akku

Beim Smartphone kauf gibt es verschiedene Punkte die einem wichtig sein können. In der Masse ist dies, zumindest wie ich meist mit bekomme, die Foto-Qualität und der Akku. Zweiteres ist meist das wichtigste und da wo die meisten enttäuscht sind/werden. Für einen Androiden ist der fest verbaute Akku mit 2’620 mAh sicherlich nicht der grösste, für das kompakte Smartphone aber schon sehr imposant.
Dem ganzen zu gute kommt sicherlich auch noch, dass der Prozessor nicht der aller Grösste ist und das Display – im vergleich zu den ganzen Phablets – eher kompakter ist.
Bei meinem Nutzungsverhalten komme ich einem normalen Tag schon sehr nah mit dem XPERIA X und das ist für einen Androiden bei mir eine gute Leistung.

Kamera

Nun kommen wir zu der Disziplin, weswegen ich überhaupt zum Test von dem kleinen Lemon-Gold Smartphone gekommen bin. Ich glaub es war ende Mai, da hat Sony Schweiz zu einem etwas anderen Event eingeladen. Was genau da passiert ist und wie wir da die Kamera vom neuen Modell testen konnten, das könnt ihr hier im TravelStyle-Blog nachlesen.

Die Kameralinse und der LED-Flash
Die Kameralinse und der LED-Flash

Die Rückseitige- (Haupt-) Kamera löst mit 23 mp auf und bietet euch einen schnellen Autofokus. Schon am XPERIA-Launch Event habe ich ein paar Test-Fotos neben dran mit dem Huawei P9 und iPhone 6S Plus gemacht. Anschliessen über die letzten Wochen in meinen Tests habe ich diese noch intensiviert.
Rein optisch, auf dem Smartphone, ist vor allem zu sehen, dass der «in Fokus gestellte» Bereich beim XPERIA X sehr rasch wechselt und wirklich schön dem bewegten Objekt folgt. Das bietet weder die iOS noch die Huawei Fotografie App so. Doch beim Ergebnis welches schlussendlich zählt waren vor allem auch beim iPhone sehr gute und scharf Bilder raus gekommen.

Bei der Frontkamera kommen die 13 mp sicherlich sehr gut an. Vor allem wer viele Selfies macht wird sich darüber sicherlich freuen. Hier kann das Smartphone auch deutlich punkten bei unseren Tests. Auch bekommt ihr bei den ersten malen, wo ihr die Kamera zur Front wechselt eine Info angezeigt. Diese besagt, das ihr eure Augen auf den Kamera-Sensor richten sollt, damit das Stefie schlussendlich auch so raus kommt wie ihr es haben möchtet.

Audio

Die Töne beim XPERIA X gehen nicht seitlich oder gar nach hinten weg sondern direkt von der Front. Oben und unten am Display findet ihr jeweils zwei längliche Schlitze. Darin verbaut sind die beiden Speaker, die euch den Ton von einem Video oder auch dem Lautsprecher in Richtung eurer Ohren bringt.

Sehr praktisch erweisen sich beim telefonieren auch die Verwendung von mehreren Mikrofonen, welche dem Smartphone spendiert wurden. Diese werden vor allem für die aktive Geräuschunterdrückung genutzt.

Das Betriebssystem

Nach der Hardware folgt noch ein kurzer Blick auf die Software, genauer gesagt auf das eingesetzte Betriebssystem. Hier setzt Sony auf Android 6.0.1, welche auf den Namen Marshmallow hört.

Sony Xperia UI

Wie in fast jeder Hersteller hat auch Sony sein eigenes Aussehen. Der Namen dieser hört auf XPERIA UI. Oben beim Speicher habe ich es schon angesprochen, der interne Platz wird von diversen vor installierten Apps gefüllt. Diese lassen sich leider nicht alle deinstallieren, doch mein Tipp, schaut euch zu beginn mal die Apps an und nehmt diejenigen die ihr nicht braucht gleich vorneweg vom Smartphone.

Der Homescreen Die Front Hinweis auf FingerPrint Der App-Drawer Die Ordner

Gespannt dürft ihr natürlich sein, wann die neue Android Version (Android N) es auf das Telefon schafft.

Zu den weiteren Eigenheiten von der Sony eigenen UI gehören eigene Kontakt- und Telefoniere-App sowie einen eMail Client. Eine sinnvolle Erweiterung findet ihr auch im sogenannten «Stamina»-Modus. Dieser ist für die Energie-Versorgung eueres Smartphones zuständig, sobald ihr dem Akku-Ende näher kommt.
Grundsätzlich gesagt deaktiviert die Einstellung einfach alle WLAN/3G/4G Aktivitäten eurer Apps und des Betriebssystems, sobald ihr das Display deaktiviert habt. In den Einstellungen dazu könnt ihr euch individuelle einzelne Apps ausschliessen, damit sie auch trotz der Einstellung weiter laufen.

Spiele Ordner mit PlayStation Freigaben für die einzelnen Apps und Dienste Musik App Die Wetter App Die Foto App Die Foto App

Technische Details

  • Grösse: 143 x 69 x 7,7 mm
  • Gewicht: 152 g
  • Display: 5″
  • Auflösung: 1’920 x 1’080 Pixel (441 ppi)
  • Technologie: LCD
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 650, 1,8 GHz
  • RAM: 3 GB
  • Speicherplatz: 32 GB (plus bis zu 200 GB via microSD-Karte)
  • Schnittstellen: 3.5 mm Klinkenstecker, microUSB, SIM- und microSD-Karten Slot
  • Sensoren: Fingerprint, Beschleunigungssensor, gyro, Annäherungssensor, Barometer
  • Kamera Front: 13 mp
  • Kamera Rückseite: 23 mp
  • Akku: 2620 mAh

Fazit

Leider hat man sich bei Sony dagegen entschieden, die neue Modellreihe mit dem „X“ einer Wasser abweisenden Schicht zu unterziehen. Sehr unverständlich und vor allem auch sehr schade. Vor allem für die treuen Sony Kunden könnte ich mir das als grossen Nachteil vorstellen. Sind sie sich doch gewohnt ihr Smartphone überall hin mit zu nehmen.

XPERIA Brand auf der Rückseite
XPERIA Brand auf der Rückseite

Alles in allem ist es aber ein tolles und flinkes Smartphone das ihr euch genauer anschauen solltet, sofern euch 5″ Display-Diagonale genügt. Eine schnelle Entsperrung dank des integrierten Fingerabdrucksensor und ihr könnt damit – bei Tageslicht sehr tolle Bilder schiessen.

Kaufen

Schweiz:
Sony XPERIA X – direkter Kauf Link
Deutschland:
Sony XPERIA X – direkter Kauf Link
Österreich:
Sony XPERIA X – direkter Kauf Link

The post Sony XPERIA X ein Testbericht appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (HD) (Full)

Enthülle in diesem spannenden Abenteuer die Geheimnisse der Templer und einen uralten ägyptischen Kult!
Bridget „Biggi“ Brightstone, eine Polizistin aus New York City, reist nach Frankreich, um in einem zum Hotel umgebauten Spukschloss im Fall einer verschwundenen Halskette zu ermitteln. Doch ihre Ermittlungen bringen noch viel mehr ans Tageslicht, als sie gedacht hätte! Als das Opfer eines Raubes plötzlich verstirbt, muss sie den Mörder mithilfe von Hinweisen jagen, die ihr Geister hinterlassen. Erkunde mit Biggi das unheimliche Schloss, triff den legendären König Artus, Königin Kleopatra und Marcus Antonius und entdecke einen unsterblichen ägyptischen Kult. Durchsuche die gefährlichen Schattenlande und halte das Böse auf, das versucht, sich mithilfe eines mächtigen Artefakts aus seinem Grab zu befreien!

● Bewältige 50 schwierige Levels
● Spiele dich durch fünf faszinierende Kapitel
● Entdecke 15 knifflige Mini-Spiele
● Erwirb 16 lohnende Errungenschaften
● Triff 13 unvergessliche Charaktere
● Drei verschiedene Spielmodi: Einfach, Abenteuer, Fortgeschritten
● Unterstützt Game Center
● Unterstützt das Retina-Display des neuen iPads

WP-Appbox: Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen (Full) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Brightstone Mysteries: Hotel des Übersinnlichen HD (Full) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei EDEKA, NP und Marktkauf

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. Und wieder sind es die Filialen der Supermarktketten EDEKA, NP und Martkauf, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man dabei in dieser Woche unterschiedliche Rabatte auf die verfügbaren Karten. So zahlt man für die Karten im Wert von € 15,- nur € 13,50, für die Karten mit einem Wert von € 25,-  nur € 21,25 und für die Karten im Wert von € 50,- nur € 39,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 30. Juli 2016, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Sven und Andy!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Edeka zieht bis zu 22 Prozent ab

Shortnews: Der Lebensmittel-Händler Edeka gibt in dieser Woche bis zu 22 Prozent Preisnachlass auf iTunes-Karten. Der Rabatt wird dieses Mal direkt an der Kasse abgezogen – ohne irgendwelche Online-Codes oder Ähnliches.

itunes_karten

Der Maximal-Nachlass ist aber nur bei der höchsten Karte erreichbar: Statt 50 Euro zahlt ihr jetzt 39 Euro, die 25 Euro-Karte gibt es für 21,25 Euro und den Coupon im Wert von 15 Euro bekommt ihr für 13,50 Euro.

Die Aktion läuft bis Samstag in allen teilnehmenden Filialen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Ab heute bis 22 Prozent sparen

Es kann wieder gespart werden – Marktkauf, NP und Edeka vergünstigen iTunes-Karten.

Am Samstag haben wir es vorab vermeldet. Hier gern zum Wochenstart die Erinnerung: Ab heute und bis zum 30. Juli bieten die drei Supermarkt-Ketten bis zu 22 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten. D

Diese Vergünstigungen gelten für die 15-Euro-Karte (Ihr bezahlt im Aktionszeitraum 13,50 Euro), die 25-Euro-Karte (21,25 Euro) und die 50-Euro-Karte (39 Euro).

iTunes Karten 23Jul

iTunes-Karten bei Edeka, NP und Marktkauf reduziert

Die Preise sind bei allen drei Anbietern identisch. Bei solch einer Rabatt-Aktion solltet Ihr zuschlagen, denn 22 Prozent sind üppig.

Zum Filialfinder für Marktkauf gelangt Ihr hier und bei Edeka werdet Ihr hier fündig. Fragt bitte immer vor dem Kauf an der Kasse, ob Eure Filiale auch mitmacht (danke, Andreas, Daniel und Bernd).


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LASER SCHWERT -Bildbearbeitung von FX + Licht leuchten und Laser Saber

Viel Spaß mit Ihren Freunden und neuer Sternen-Kämpfe-Szenen. Laser-Effekte, Brände oder Laserstrahl in Ihren Fotos leicht gemacht. Viel Spaß auch beim Mischen der Farben!

Ganz einfach und professionelle Ergebnisse! Laden Sie einfach oder nehmen Sie ein Foto, einen Laser fx und stellen Sie die Parameter … Teilen mit Ihren Freunden auf Facebook, Twitter oder Tumblr und Spaß haben das Gefühl der Kraft .

Coole Features
– Retina-Display -Unterstützung, Licht und Laser haben noch nie schöner.
– Kompatibel mit iPod, iPhone und iPad.
– Jede Menge Performance-Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

WP-Appbox: LASER SCHWERT -Bildbearbeitung von FX + Licht leuchten und Laser Saber (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Revogi 'Smart Meter' Bluetooth Outlet for $24

Take Full Control of Your Home Devices--& Lower Your Energy Bill While You're At It
Expires September 24, 2016 23:59 PST
Buy now and get 28% off



KEY FEATURES

The Revogi Smart Meter may be small, but its power is mighty. With just the Smart Meter and the Revogi Smart Meter Android or iOS app, you'll gain full wireless control of your home electronics and appliances. Simply plug your appliance into Revogi--and Revogi into your AC outlet, and start reaping the benefits. Set up schedules for turning devices on and off at specified times, and optimize your usage by viewing full breakdowns of where you're spending the most on your energy bill.
    Set up schedules for automatically turning on & off appliances Avoid peak hours to take advantage of lower electrical pricing Get overcurrent protection Easily stop electrical consumption when an appliance is not in use. Get wireless control of your home devices w/ the free apps Get a full view of your electric consumption Measure & view both real-time power (Watts) and energy (kWh) usage for the past day, week, and month Discover which appliances & devices use the most energy

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Dimensions: 1.73"L x 1.57"W x 1.26"H Use w/ up to 10 units

Includes:

    Bluetooth Smart Meter (white)

Compatibility

    Bluetooth compatible devices Android iOS

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

'The Bouqs Company' Summer Farm-to-Table Flowers for $35

Get $50 Worth of Summer's Finest Blossoms Delivered Straight to Your Doorstep
Expires September 24, 2016 23:59 PST
Buy now and get 30% off




KEY FEATURES

Summer's in full swing - and the iconically sunny wedding season calls for flowers...on flowers...on flowers. Luckily, The Bouqs Company has you covered with the season's finest blossoms. You can even get gorgeous flowers up to 10 days fresher than your local florist - making you look good, even at the last minute. They cut the freshest stems from their sustainable farms with the brightest colors and freshest smells for maximum vase-rockability.
    $50 credit on the Volcano Collection All flowers come from eco-friendly, sustainable farms The Bouqs Company’s Happiness Guarantee backs every purchase Registration for The Bouqs Company is free

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Code expiration: 9/30/2016 Includes $50 store credit to the Volcano Collection Not combinable $5 flat delivery fee for all farm-to-table bouquets If your purchase is less than $50, the remaining credit will be deposited in your account
To learn more about The Bouqs Company, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jumper Overnighter Travel Bag for $74

Supreme Organization Meets Carry-On Convenience in This Nifty Bag
Expires September 24, 2016 23:59 PST
Buy now and get 24% off




KEY FEATURES

Traveling is easier when your luggage is efficient, and efficiency is the name of the game with this handy bag. Light and versatile, the Jumper Overnighter is carry-on sized and easy to transport in your hand, over your shoulder, or riding atop your rolling bag. Featuring a portable shelving system to keep your clothes folded and organized, and a separate laundry compartment to separate clean and dirty clothes, this is the simple travel bag of your dreams.
    Removable shoulder strap makes airplane carry easier Dual front pockets are designed to keep your important documents readily accessible at all times Suitcase extension holder makes the Jumper Overnighter easy to carry w/ your rolling suitcase Portable shelving system lets you organize clothes within your bag for quick access at your destination Zippered shoe pocket keeps a pair of shoes handy w/o messing up your clothes Laundry compartment lets you keep dirty clothes & clean clothes separate

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 12"H x 18.5"W x 8"D Volume: 1,776 cu in Weight: 3.8 lb Shelf height: 20"

Includes

    Jumper Overnighter Travel Bag (grey)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Data Management Bundle for $9

Take Control of the iOS Data in Your Life with This Duo of Syncing & Recovery Apps
Expires September 24, 2016 23:59 PST
Buy now and get 87% off
Leawo iOS Data Recovery






KEY FEATURES

When digital catastrophe strikes, will you be ready? Leawo Data Recovery is the ultimate data recovery software for Apple users. With multifunctional iPad, iPhone, and iPod data recovery, Leawo Data Recovery allows you to restore 12 types of data from your devices, iTunes, and iCloud backup when you suffer a lost or broken device. Don't lose an important file again!
    Recover lost data from iPhone, iPad & iPod directly Retrieve files from iTunes & iCloud for lost or broken iOS devices Restore 12 types of data, including photos, videos, SMS & MMS, contacts, call history, notes, calendar & more Get back deleted, formatted & damaged data Scan & analyze data fast & get a comprehensive file preview before restoration

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Updates included

Compatibility

    Mac OS X 10.6 or later All iPhone, iPad & iPod Touch models

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Length of access: lifetime Usable on 1 computer Updates included
Leawo iTransfer






KEY FEATURES

You've got a lot of apps and files on your iPhone, but what happens when you upgrade to a new phone, iPad or Mac? How do you ensure that all of that data is present on all of your Apple devices? Leawo iTransfer, that's how. Leawo iTransfer allows you to safely and quickly transfer files between iOS devices, and backup your iPhone, iPad, and iPod data to a Mac computer in just seconds. "The iTransfer is a much more polished tool for managing files on an Apple device, and the designers have put a lot of thought into streamlining the process of transferring files. Benchmark Reviews Editor
    Transfer files among iOS devices, iTunes & Mac computers w/ ease Back up iPhone, iPad & iPod files to Mac computers Get rid of iTunes sync by transferring files faster Use iPhone, iPad & iPod as flash drives Manage iTunes & iOS devices' playlists Transfer a wide variety of file types w/ no limits

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Updates included

Compatibility

    Mac OS X 10.6 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Length of access: lifetime Usable on 1 computer Updates included
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Frankreich gestartet

Nach länger andauernden Verhandlungen über die Verarbeitungsgebühren startete nun am 19. Juli Apple Pay auch in Frankreich.

Ab sofort kann per Apple Pay in Frankreich bezahlt werden. Derzeit werden die üblichen Karten wie Visa und MasterCard unterstützt, darüber hinaus ist die Registrierung aber auch mit Banque Populaire, Carrefour Banque, Ticket Restaurant sowie Caisse d’Epargne möglich.

Die Verzögerungen bei den Verhandlungen entstanden, weil die französischen Banken die von Apple...

Apple Pay in Frankreich gestartet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.3: Download Pangu Jailbreak App Release hier

Download iOS 9.3.3 Jailbreak: Der iOS 9.2 – 9.3.3 Jailbreak wurde heute offiziell vom Pangu-Team zum Release angekündigt. Der Jailbreak soll in den nächsten Stunden zur Verfügung stehen und wird dann auf der offiziellen Pangu-Webseite verfügbar sein. Vom Pangu-Team ist als “Motto” des Jailbreaks zu lesen: “Jailbreak, or not jailbreak, that is NOT a question any more,” dies beschreibt eine außergewöhnliche und neuartige Funktion.  Der Pangu iOS 9.2-9.3.3 Jailbreak soll zunächst einmal nur für 64-Bit Geräte verfügbar sein. Die Ausführung

Der Beitrag iOS 9.3.3: Download Pangu Jailbreak App Release hier erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: