Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.934 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Musik
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 16:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

297 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

14. Juli 2016

Pokémon Go: Messenger für Spieler verfügbar

Pokémon Go: Messenger für Spieler verfügbar auf apfeleimer.de

In wenigen Tagen hat sich Pokémon Go zu einem absoluten Erfolg entwickelt, überall dort, wo das Spiel verfügbar ist, gibt es Heerscharen von Spielern zu finden. Bislang hatten diese keine Chance, [...]

Der Beitrag Pokémon Go: Messenger für Spieler verfügbar erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue: Apple plant keine eigenen TV-Shows

Eddy Cue: Apple plant keine eigenen TV-Shows auf apfeleimer.de

Das Apple-Vorstandsmitglied Eddy Cue hat sich in einem umfangreichen Interview mit dem „Hollywood Reporter“ dazu geäußert, was Apples Planungen über eigene TV-Shows anbelangt. Laut Cue ist Apple nicht daran interessiert, [...]

Der Beitrag Eddy Cue: Apple plant keine eigenen TV-Shows erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gift der Republik

Das neue Genre – die Buch-App: Einer der besten Berlin-Thriller der letzten Jahre ist jetzt multimedial und interaktiv zum Leben erweckt! Die Story: Geheime DDR-Labore entwickeln ein verheerendes Gift, welches in den Wirren der Wendezeit verschwindet. Als das tödliche Serum Jahre später von der Tochter des einstmals leitenden Forschers wiederentdeckt wird, ist das der Beginn einer verhängnisvollen Entwicklung. Das Gift wird zum Spielball mächtiger Organisationen. Bis es schließlich in völlig falsche Hände gerät …

Ein fulminater Thriller um eine schreckenerregende Geheimwaffe und zugleich eine spannende Tour de Force durch die Geschichte Berlins und seines Schlosses.

Diese Buch-App ist angereichert mit vielen interaktiven Funktionen, Bildern, Tönen, Hintergrundinformationen sowie direkten Links ins Internet zu Karten, Filmen und Hörbeispielen, ohne die Buch-App verlassen zu müssen. Gleichzeitig können Sie das Buch jedoch auch nur als reines E-Book lesen.

WP-Appbox: Gift der Republik (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Werbefinanzierte Orte sind geplant

Pokémon Go: Werbefinanzierte Orte sind geplant auf apfeleimer.de

Dass Pokémon Go bislang ein einziger Erfolg ist, hat sich bereits in den vergangenen Tagen gezeigt – auch der Launch in Deutschland scheint ein voller Erfolg zu sein. Dass Entwickler Niantic [...]

Der Beitrag Pokémon Go: Werbefinanzierte Orte sind geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1GB LTE Internet-Flat + 50 Freiminuten nur 2,99 Euro pro Monat

Die Flatrate-Experten von Sparhandy haben einen neuen Deal aufgelegt, der sich in unseren Augen in jedem Fall sehen lassen kann. Ihr erhaltet eine 1GB LTE-Internet-Flat + 50 Freiminuten und SMS für gerade mal 2,99 Euro pro Monat.

sparhandy_140716

1GB Internet-Flat + 50 Freiminuten für 2,99 Euro pro Monat

Seid ihr derzeit auf der Suche nach einem neuen Tarif für euer Smartphone? Möchtet ihr ein Zweihandy oder das Smartphone eines Kindes ausstatten und dabei möglichst wenig bezahlen? So werft einen Blick auf das aktuelle Sparhandy-Angebot.

Sparhandy stellt den Smart Surf o2 SIM-Only in den Mittelpunkt. Dieser kann natürlich nicht nur im Smartphone, sondern auch im iPad oder sonstigen Tablet genutzt werden. Der Smart Surf o2 SIM-Only bietet euch im o2-Netz eine 1GB LTE-Internetflat, 50 Freiminuten ins dt. Festnetz sowie in alle dt. Handynetze und 50 Frei-SMS. Monatlich zahlt ihr gerade mal 2,99 Euro.

Deal im Überblick

  • 1 GB LTE Internet-Flat
  • 50 Freiminuten pro Monat
  • 50 Frei-SMS pro Monat
  • nur 2,99 Euro monatlich

In unseren Augen in jedem Fall ein attraktiver Deal, bei dem ihr kein echtes Risiko eingeht. Innerhalb der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten zahlt ihr gerade mal 71,76 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sind das die Farben des iPhone 7?

Die italienische Webseite Macitynet.it berichtet über Prototypen des möglichen iPhone 7. Bemerkenswert an am hinlänglich bekannten Design sind in diesem Fall nur die Farben. Es handelt sich um die normale Farbpalette, die es bei der bisherigen iPhone-Generation auch schon gibt.

Die auf dem Foto abgebildeten Geräte - ob es sich um nicht funktionierende Dummys handelt, kann man nicht...

Sind das die Farben des iPhone 7?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bastille Day: Apple mit besonderer "Shot on iPhone"-Homepage in Frankreich

Apples Fokussierung auf die Kamera des iPhone als herausragende technische Komponente dürfte spätestens seit der "Shot on iPhone"-Kampagne bekannt sein, die man in den vergangenen Monaten auch immer wieder anlässlich bestimmter Anlässe in den Mittelpunkt stellte. Unter anderem war dies zuletzt bei speziellen Werbeclips zur Fußball-Europameisterschaft zu sehen. Und auch am heutigen französischen Nationalfeiertag, dem sogenannten "Bastille Day" präsentiert Apple eine neue Verwendung der "Shot on iPhone"-Fotos. So erscheint auf der französischen Homepage eine Anordnung wechselnder Fotos in den französischen Nationalfarben, der Tricolore, blau, weiß und rot. Schöne Idee!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightroom Mobile nimmt iOS-10-Funktionen vorweg

Adobe hat eine neue Version von Lightroom Mobile für iOS veröffentlicht, die nun auch Rohdaten verarbeiten kann. Außerdem wurden der App lineare und radiale Verlaufsfilter beigebracht. Mit diesen Features sollen auch professionelle Fotografen angesprochen werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scanner & Übersetzer – Foto in Text umwandeln und Übersetzung in mehr als 90 Sprachen machen

Die Scanner & Übersetzer App zieht Texte von jeder gedruckten Quelle: Dokumente, Bücher, Schilder, Anleitungen oder Ankündigungen und erlaubt, sie sofort in jede der 90 Sprachen zu übersetzen. 

Machen Sie ein Bild von dem Text, und nachdem der Text erkannt wurde, können Sie ihn sofort bearbeiten, hören, übersetzen, ihn auf Facebook, Twitter, oder einfach als E-Mail senden. 

Besser und schneller als jedes andere, ähnliche Produkt!
70% billiger als jede andere, ähnliche App, die von der Konkurrenz angeboten wird!

————————
• Erkennt Texte in über 70 Sprachen
• Übersetzt in über 90 Sprachen 
• Liest Texte in über 44 Sprachen
————————

HAUPTFUNKTIONEN:

• Volle Textübersetzung für über 90 Sprachen (Internetverbingung benötigt)
• Anhören des Texts, der erkannt und in über 44 Sprachen übersetzt wurde!
• Text bearbeiten, zur Merkliste kopieren und in anderen Apps speichern.
• Den Text auf Facebook, Twitter, E-Mail senden.
• Alle Texte werden im Verlauf gespeichert und können später wieder zu jeder Zeit aufgerufen werden.

————————
Mit der Scannen & Übersetzen App können Sie einfach scannen und übersetzen:
• alle Papierdokumente
• Rezepte aus Kochbüchern
• Notizen und Briefe
• Menüs in Gaststätten, Kneipen und Cafés
• Artikel aus Zeitschriften und Zeitungen
• Auszüge aus Büchern
• Anleitungen und Handbücher
• Texte auf Produkt-Etiketten
• Straßenschilder und Schilder in Flughäfen und Bahnhöfen
• und vieles mehr…..

Die App ist voll kompatibel mit iPhone 5S, 5, 4S, iPod touch 5. Generation, iPad 4, iPad 2, iPad Mini.

Volle Unterstützung für iOS Versionen 6.0-8.1.2!

————————
Man benutzt die App wie folgt:
• Wählen Sie die Sprache des Originaltexts als Texterkennungssprache.
• Machen Sie ein Bild von dem Dokument (Seite, Anweisung oder ein beliebiger anderer Text).
• Die „Scan“ Taste drücken.
• Der erkannte Text erscheint auf dem Bildschirm mit der Auswahl der Ausgangssprache und der Zielsprache (Übersetzung).
• Nachdem Sie die Sprache ausgewählt haben, wird der Originaltext automatisch übersetzt und erscheint unten auf dem Bildschirm. 
• Zum Anhören der Übersetzung die „Voice“ Taste drücken. 
————————
Die Scannen & Übersetzen App wird jeden gedruckten Text direkt auf Ihrem Gerät digitalisieren und übersetzen!

WP-Appbox: Scanner & Übersetzer - Foto in Text umwandeln und Übersetzung in mehr als 90 Sprachen machen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go Away blendet alle Pokémon News aus

Die einen lieben Pokémon GO, die anderen nervt Pokémon GO.

Der weltweite Hype findet nicht nur Freunde. Falls Ihr zu den Pokémon-Gegnern gehört und nicht ständig auf allen Websiten nur Pokémon-News lesen, wollt, gibt es einen Trick: Eine neue Browsererweiterung blendet „Pokémon Go” einfach aus.

Pokemon Kombi

Das Ganze ist für Google Chrome verfügbar – zum Download geht es hier. Habt Ihr das Tool einmal installiert, werden alle Pokémon-Inhalte ausgeblendet. Für Safari ist uns noch kein Tool dieser Art bekannt.

Pokémon GO Pokémon GO
(4914)
Gratis (universal, 105 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue im Interview: Apple TV, Apple Music, Netflix, TV-Shows und mehr

In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen geben hochrangige Apple Manager verschiedenen Publikationen Interviews. Nachdem sich Apple CEO Tim Cook und Apple Senior Vice President of Internet Software and Service bei der Sun Valley Conference 2016 haben blicken lassen, hat Eddy Cue ein begleitendes Interview gegeben.

cue_interview_thr

Eddy Cue im Interview

Eddy Cue hat mit den Kollegen von The Hollywood Reporter zusammengesessen und Rede und Antwort gestanden. Wir möchten euch nicht das Ganze Interview auf dem Silbertablett servieren, sondern euch in erster Linie auf das Original verweisen. Nehmt euch ein paar Minuten Zeit und lest den Artikel zumindest quer.

Nichtsdestotrotz haben wir euch ein paar interessante Aussagen rausgepickt. Unter anderem wurde Cue darauf angesprochen, wo er das Fernsehen in 10 Jahren sieht. Seiner Meinung nach werde das Fernsehen durch drei Dinge verkörpert. Zum einen gibt es den traditionellen Fernseher. Betrachtet man die Vergangenheit und die angebotenen Inhalte, so habe es nie zuvor bessere Voraussetzungen gegeben. Punkt 2 betrifft die Qualität der TVs. Diese sei ebenso besser als je zuvor, das Problem liegt seiner Meinung nach jedoch in den Kabel- bzw. Satellitenreceivern. Diese stellen nichts weiteres als digitale Aufnahmegeräte dar.

Mit Punkt 3 spricht er über die Möglichkeit, Inhalte überall betrachten zu können und genau da sieht Cue eine große Chance. Seiner Meinung nach wollen Anwender, Inhalte auf ihren Smartphones, iPads und auf dem TV sehen. Da sieht er Apple auf dem richtigen Weg.

Zudem wurde er auf Original-Inhalte angesprochen. Demnach konzentriere sich Apple nur auf Inhalte, die mit dem eigenen Business verknüpft werden können. Ein Beispiel ist sicherlich „Planet of the Apps“. Hier hat Apple bereits ein öffentliches Casting gestartet. Auch eine eigene Musik-TV-Show soll sich in Arbeit befinden, auch wenn sich Cue hierzu nicht geäußert hat. Dies würde zumindest zu seiner Aussage passen, dass sich Apple auf themenrelevante Dinge (Apps und Musik) konzentriert.

Darüberhinaus hat Cue noch über viele weitere Themen (Hollywood, Steve Jobs, Netflix etc.) gesprochen. Zu Apple Music und dem Wettbewerb mit Spotify und Co. sagte er

It can’t be about a service that’s just providing the songs, because anybody can do that. It starts by the level of integration that we have within our product. Second of all, we do a lot of curation. Third is radio. The internet radio that you see are really long playlists. We’ve been trying to do live radio where you have actual DJs that are telling you the history, the things that are going on with an artist or with a song.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue zu Apples TV-Ambitionen: Wir haben keine!

Mit dem offenen Casting-Aufruf für seine Sendung "Planet of the Apps" hat Apple am gestrigen Mittwoch den Startschuss für die Produktion eigener Inhalte für das Apple TV gegeben. Zumindest deutet Vieles hierauf hin. Im gewohnten Understatement hat iTunes-Chef Eddy Cue größere Ambitionen in diese Richtung in einem Interview mit dem Hollywood Reporter nun aber bestritten. Zusammengefasst bestreitet Cue gar, dass sich Apple überhaupt TV-Inhalte produzieren wolle. Ebenso wenig wolle man mit Unternehmen wie Netflix oder Comcast konkurrieren, sondern stattdessen interessierten Produzenten eine Hilfestellung geben, ebenso, wie man es bei "Planet of the Apps" nun tue. Auf die Frage angesprochen, was an den Grüchten dran sei, Apple wolle Time Warner übernehmen antwortete Cue lediglich, dass man derzeit nicht aktiv versuche, irgendein Studio zu kaufen. Im Zentrum Apples Interesses stünden einzig und allein die Inhalte, die man über seine unterschiedlichen Plattformen anbiete.

Letzten Endes alles relativ schwammige Aussagen, die schon morgen keine wirkliche Relevanz mehr haben dürften. Sollte sich für Apple eine Chance bieten, die eigenen Angebote weiter auszubauen, auf welchem Wege auch immer, dann wird in Cupertino niemanden das Geschwätz von gestern mehr interessieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper Dolls Jigsaw Puzzles – Fun New Matching Game

Verbessern Sie Ihr Gedächtnis & kognitiven Fähigkeiten durch ein tolles Spiel!!!

Lustiges Spiel für alle Altersklassen!!!

WP-Appbox: Paper Dolls Jigsaw Puzzles - Fun New Matching Game (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFiles 2: Funktionsreicher Datei-Manager unterstützt viele Cloud-Dienste und Dateiformate

Die Dateiverwaltung unter iOS wird einem nicht immer leicht gemacht. Abhilfe schaffen Datei-Manager wie iFiles 2.

iFiles 2 1

iFiles 2 (App Store-Link) ist eine etwa 81 MB große Universal-App für iPhone und iPad, die sich zum Preis von 4,99 Euro auf das Gerät herunterladen lässt. Für die Installation der englischsprachigen Anwendung wird zudem mindestens iOS 9.0 oder neuer benötigt.

iFiles 2 ist erst vor wenigen Tagen als komplett überarbeitete Version 2.0 im deutschen App Store als Neuerscheinung veröffentlicht worden. Nun ist es unter anderem möglich, mehrere Tabs gleichzeitig offen zu halten, auf dem iPad eine Split View-Funktion zu nutzen sowie auch von SMB/CIFS-Clients bzw. -Servern Gebrauch zu machen. Mit letzterer Funktion werden Verbindungen über den Webbrowser oder WebDav überflüssig: Wenn iFiles 2 geöffnet ist, können lokale Dateien auf dem Mac im Finder oder unter Windows im Explorer verwaltet werden.

Aber auch sonst hält iFiles 2 viele nützliche Funktionen bereit – so gibt es eine Unterstützung für eine Vielzahl von Cloud- und Internetdiensten. iCloud, Dropbox, Google Drive, OneDrive, Box, Flickr, Facebook, Picasa und SoundCloud sind nur einige der Portale, mit denen sich iFiles 2 verbinden kann, um dort vorhandene Dateien auf dem Gerät gesammelt anzeigen zu lassen.

Teilen von Dateien über Bluetooth und WLAN

iFiles 2 erlaubt es zudem, über einen integrierten Webbrowser Dateien aus dem Internet herunterzuladen und in der App zu verwalten, E-Mails mit Anhängen aus der Anwendung heraus zu verschicken, PlainText-Files zu editieren, Fotos importieren, Video- und Audio-Inhalte abzuspielen, einen Voice Recorder und einen Dokument-Reader zu nutzen, sowie verschiedene Aktionen für die vorhandenen Dateien auszuführen. Dazu zählt das Umbenennen, Verschieben, Kopieren, Löschen, Erstellen von neuen Ordnern, Komprimieren und Entpacken. Unterstützt werden dabei Archivformate wie zip, rar, 7-zip und tar.

Files 2 2

Auch beim Weiterleiten von Dateien bietet iFiles 2 zahlreiche Möglichkeiten. Wie oben bereits erwähnt, können direkt aus der App heraus E-Mails mit Dateianhängen versendet werden, auch eine „Öffnen in…“-Aktion oder das Ausdrucken von unterstützten Dokumenten kann mit der App auf den Weg gebracht werden. iFiles 2 unterstützt zudem das Teilen von Dateien mit anderen iFiles-Nutzern über Bluetooth und WLAN.

Für zusätzliche Sicherheit sorgt ein optionaler Passcode beim Starten der Anwendung und das Sichern von Clouddienst-Passwörtern im iOS-Schlüsselbund. Nach unseren ersten Begutachtungen von iFiles 2 erweist sich die Anwendung als fähige Alternative zu Konkurrenten wie GoodReader und Co. Alles, was nun noch fehlt, ist eine deutsche Lokalisierung.

WP-Appbox: iFiles 2 (4,99 €, App Store) →

Der Artikel iFiles 2: Funktionsreicher Datei-Manager unterstützt viele Cloud-Dienste und Dateiformate erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipp: Polymer erstmals gratis statt 2,99 Euro

Seit November 2012 gibt es die Spiele-App Polymer, jetzt ist sie zum ersten Mal gratis.

Normalerweise zahlt Ihr 2,99 Euro für die App. In dem Game mixen die Entwickler Rubik’s Cube und Schiebepuzzles. Gefragt ist Eure Kreativität, denn Ihr müsst individuelle Formen bilden.

Polymer Ansicht

Fünf Spielmodi stehen zur Verfügung: „Zwei Minuten“, wo Ihr so viele Punkte wie möglich in zwei Minuten erreichen müsst, „Ein Polymer“, hier sollt Ihr ohne Zeitdruck das größtmögliche Polymer bauen – und in „Bomben“ steht Ihr unter Zeitdruck. Außerdem an Bord: Endlos-Modus und Multiplayer.

Das Verschieben von Spalten und Zeilen ist gut für Euren Denkapparat. Suchtgefahr nicht ausgeschlossen. Spareffekt garantiert. Zum Nulltarif könnt Ihr Polymer risikolos ausprobieren. Die In-App-Käufe sind optional und nicht zwingend.

Mehr vom Entwickler – auch einen Download wert aus unserer Sicht:

Pivvot Pivvot
(6)
2,99 € (universal, 69 MB)
Piloteer Piloteer
(107)
2,99 € (universal, 102 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vom iPhone zum iPhone SE

Als Apple 2007 das iPhone vorstellte, war bereits klar, dass der Mobilfunk-Markt sich ab diesem Moment drastisch verändern sollte. Das Handy als Internet-Endgerät mit der einfachen Benutzeroberfläche, die „Apple-Jünger“ schon seit Jahrzenten verehrten, war das neue Statussymbol und ein neuer Maßstab – zumal Apple vorher nicht auf dem Handymarkt vertreten war. Die Branche wurde in Aufruhr versetzt, manche Hersteller haben sich bis heute nicht davon erholt. Von heute auf das iPhone der ersten Generation zurückgeblickt, wird deutlich wie viel sich noch getan hat. Dennoch: der neue Trend war gesetzt, die Konkurrenz musste nachziehen.

iPhone 3G

Die zweite Generation des Kultobjekts wurde ein Jahr später vorgestellt. Neu war die Erweiterung der Kamera, die jetzt auch die Aufzeichnung von Videos ermöglichte. Durch die neue GPS-Antenne war jetzt eine bessere Ortung möglich, was für Kritik der Verbraucherschützer sorgte, allerdings auch ein Navigationsgerät aus dem iPhone machte. UMTS war ebenfalls neu. Kostenpunkt: 499€ – bereits eine Steigerung um 99€ zur ersten Generation.

iPhone 3GS

Das dritte iPhone veränderte sich nicht, was das Design betraf, aber das „s“ für Speed lässt auf den neuen schnelleren Prozessor schließen. Das neue Betriebssystem, bessere Grafik, höhere UMTS-Geschwindigkeit und die verbesserte Kamera machten die neue Generation schnittig und begehrt. Der Preis für die 32GB lag bei 950€.
Das iPhone 4 brachte noch zusätzliche Bekanntheit für die iPhone Reihe und war wegen des Designs und der Features sehr beliebt. Das iPhone 4 brachte noch zusätzliche Bekanntheit für die iPhone Reihe und war wegen des Designs und der Features sehr beliebt.

iPhone 4

Das iPhone 4, das wiederum neue Maßstäbe setzte, kam 2010. Das Design war von Grund auf verändert worden, Vor- und Rückseite bestanden aus Glas und waren glatt, im Gegensatz zur Rückseite der ergonomischen Aluminium Varianten von iPhone 1, 3G und 3GS. Neu war zudem die Kamera auf der Vorderseite, die Videotelefonate möglich machte. Kritikpunkt: schlechter Empfang bei zu fester Umklammerung. Ein halbes Jahr nach Veröffentlichung wurde außerdem noch eine weiße Variante des iPhone 4 nachgeschoben. In unterschiedlichen Varianten war das Modell von 519€ aufsteigend zu haben – es ging bereits in den ersten Wochen 1,7 Millionen Mal über die Ladentheke.

iPhone 4s

Die Empfangsprobleme wurden beim Nachfolger durch eine andere Verlegung der Antenne behoben. Neues Feature: Sprachassistent(in) Siri. Die Software sollte die freihändige Bedienung ermöglichen – Spracherkennung zum Führen von Anrufen und Verfassen von Nachrichten. Es kam 2011 knapp ein Jahr nach dem iPhone 4 auf den Markt und war das erste iPhone, das nicht mehr von Steve Jobs vorgestellt wurde. Das iPhone 4s war zwischen 629€ und 849€ zu haben.

iPhone 5

Das iPhone 5 verändert zum ersten Mal die bekannten Maße des Displays und wuchs in die Höhe, wurde aber trotzdem dünner und leichter als die Vorgänger. Das neue Vier-Zoll-Display war kratzfester und hatte eine höhere Auflösung als die iPhones vorher. Die Touch-Sensoren waren jetzt direkt in das Glas des Displays integriert. Durch die Unterstützung von LTE machte es auch die Nutzung von noch schnellerem mobilem Internet möglich. Der neue Lightning Dock hebt sich von den Ladeanschlüssen der vorherigen iPhones ab. Insgesamt: größer, schneller, besser. Von 679€ bis zu 899€ – das iPhone pendelt sich deutlich im Preissegment von 500€ aufwärts ein.
Das iPhone 5c hatte erstmals seit der ersten Generation wieder eine Kunststoff-Rückseite und kam in knalligen Farben. Das iPhone 5c hatte erstmals seit der ersten Generation wieder eine Kunststoff-Rückseite und kam in knalligen Farben.

iPhone 5c/5s

Die Erweiterung des fünften iPhones wurde in zwei Modelle unterteilt. Während das 5s mit Fingerabdruck Scanner unter dem Homebutton und den edlen Farbvarianten Silber und Gold glänzte, war das 5c die günstigere Variante. Durch die Kunststoffrückseite wurde andere Farbakzente gesetzt und neben edlen metallischen Farben wurden auch knallige Varianten wie blau und pink angeboten. Preislich lagen die iPhones weit auseinander. Das 5c gab es ab 599€, während das 5s für 699€ bis 899€ zu haben war. Inzwischen war es bei Lidl erhältlich.

iPhone 6 und 6 Plus

Das iPhone 6 wurde 2014 vorgestellt. Es ist weiter gewachsen: mit 4,7 Zoll war die Standard Variante bereits größer als jedes iPhone zuvor, wurde jedoch noch durch das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll überboten. Die Kamera wurde verbessert und ein Höhenmesser mitverbaut, der unabhängig vom GPS Empfänger arbeitet. Die Preise für das reguläre iPhone 6 unterscheiden sich nicht vom iPhone 5 (699€-899€), die Plus Version liegt aber mit 799€ bis 999€ deutlich drüber.

iPhone 6s und 6s Plus

Genau ein Jahr später wurde die neue Variante des iPhones vorgestellt: das 6s und die große Variante, das 6s Plus. Erstmals genutzt: ein druckempfindliches Display, das drei verschiedene Druckvarianten unterscheidet, das 3D-Touch. So kann zwischen einer Vorschau und einem Öffnen unterschieden werden, durch neue Fingergesten kann außerdem noch mehr über kurze Wege erledigt werden. Der neue Prozessor soll 70 Prozent schneller sein als der vorherige Chip, auch die Grafik wurde verbessert und schneller gemacht. Die Kameras auf beiden Seiten erhielten ein deutliches Upgrade und Videos können nun in 4k aufgenommen werden. Live-Fotos sind eine weitere Neuerung, die um das Foto herum noch eine kurze Video Aufnahme speichern – sie gelten formattechnisch jedoch noch als Fotos und sind auf diese Weise auch auf vorherigen Modellen abrufbar. Das iPhone 6s Plus bricht außerdem den Preisrekord für ein iPhone: die Modelle sind von 849€ bis 1096€ verfügbar. Günstiger ist da die meist Wahl mit Vertrag, wie diese Tabelle zeigt.

iPhone SE

Das neueste iPhone ist eine Mischform aus den beiden vorhergehenden Modellen: dem iPhone 5 und dem iPhone 6. Da oftmals bemängelt wurde, dass die iPhones für den alltäglichen Gebrauch für unterwegs schlichtweg zu groß wurden, wurde hierbei ein „Rückschritt“ auf das Gehäuse des iPhone 5 gemacht. In dieser angenehmen Größe wurde die Technik des iPhone 6 untergebracht, abgesehen von der Front Kamera und des 3D Touch. Die 4k-Videotechnik hingegen ist auch hier möglich. Im Gegensatz zur sonstigen Preisentwicklung der iPhones bisher, liegt das iPhone SE bei 489€ bis 589€ – ist da vielleicht der neue Trend zu erkennen?
Das iPhone hat sich längst zum universellen Begleiter entwickelt. Mit der verbesserten Kamera in den neuen Generationen ist es jeder Situation gewachsen. Das iPhone hat sich längst zum universellen Begleiter entwickelt. Mit der verbesserten Kamera in den neuen Generationen ist es jeder Situation gewachsen.
In neun Jahren der Apple-Mobilfunkgeschichte hat sich viel getan. iPhones wurde schmaler, größer, schneller, wieder kleiner und erfüllen den Standard für das Rundum-Gerät. Das Erscheinen eines jeden iPhones bringt herausragende Neuerungen für den Markt – wir sind gespannt auf das iPhone 7 und was es wirklich bringen mag. Bild 1: ©elcodigodebarras pixabay.com (CC0 1.0)
Bild 2: ©exods312 pixabay.com (CC0 1.0)
Bild 3: ©StockSnap pixabay.com (CC0 1.0)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo Classic Mini ab November im Handel

Wie cool ist denn die News. Heute, vor wenigen Stunden trudelte sie ein, eine Pressemitteilung von Nintendo, die uns total überrascht hat. Während dem Hersteller wie Microsoft auf eine Slim-Variante setzten und man bei Sony auf die Neo spekuliert, geht Nintendo voll auf den Retro Zug.

Nintendo Classic Mini ab November im Handel

Zuerst dachte ich an ein Scherz, oder ein Artikel von einem Fan, den Nintendo mit der Mitteilung etwas durch den Sommer pushen wollte. Doch nach dem durchlesen von der Mitteilung war klar, Nintendo ist es ernst und ab dem 11. November könnt ihr die Retro-Konsole kaufen.

Meine erste Spiele Konsole war die Nintendo NES und die steht auch heute noch bei mir im Büro in der Spiele-Ecke. Von Zeit zu Zeit packe ich sie wieder aus und Spiele meine heiss geliebten Spiele aus der Kindheit wie zum Beispiel Mario Bros., Simpsons oder ähnliche.

Nintenod Mini NES ab Oktober im Handel
Nintenod Mini NES ab Oktober im Handel

Das tolle, an der Retro Konsole, ihr könnt sie via HDMI-Kable an euren Fernseher oder auch Beamer anschliessen. Die Strom Versorgung funktioniert über ein USB-Kabel. Auf der Classic Mini sind insgesamt 30 Spiele-Klassiker vor installiert. Dazu gehören die folgenden Titel:

  •  Balloon Fight
  •  BUBBLE BOBBLE
  •  Castlevania™
  •  Castlevania II: Simon’s Quest™
  •  Donkey Kong
  •  Donkey Kong Jr.
  •  DOUBLE DRAGON II: THE REVENGE
  •  Dr. Mario
  •  Excitebike
  •  FINAL FANTASY®
  •  Galaga™
  •  GHOSTS‘N GOBLINS™
  •  GRADIUS™
  •  Ice Climber
  •  Kid Icarus
  •  Kirby’s Adventure
  •  Mario Bros.
  •  MEGA MAN™ 2
  •  Metroid
  •  NINJA GAIDEN®
  •  PAC-MAN™
  •  Punch-Out!! Featuring Mr. Dream
  •  StarTropics
  •  SUPER C™
  •  Super Mario Bros.
  •  Super Mario Bros. 2
  •  Super Mario Bros. 3
  •  Tecmo Bowl™
  •  The Legend of Zelda
  •  Zelda II: The Adventure of Link

Welchen der Titel würdet ihr als erstes spielen?

Einige der Spiele verfügen über einen Multiplayer-Modus. Somit könnt ihr nicht nur alleine spielen, sondern auch mit euren freunden die beliebten Spiele spielen.
Optional gibt es auch noch einen zweiten Controller zu kaufen.  Der Nintendo Classic Mini «NES-Controller» kann außerdem zum Spielen von NES-Titeln für Virtual Console auf der Wii U oder mit der Wii genutzt werden, indem die Spieler ihn einfach mit einer Wii-Fernbedienung verbinden.

Kaufen

Wie einleitend schon erwähnt gibt es die kleine Konsole ab November zu kaufen. Aktuell lässt sie sich hier zum Beispiel schon vor bestellen.

Sobald wir mehr von der Konsole wissen, werden wir den Artikel natürlich ergänzen.

The post Nintendo Classic Mini ab November im Handel appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scrambled: Neues Wortspiel um englische Anagramme verzichtet auf In-App-Käufe

Ihr seid der englischen Sprache mächtig und wollt eure grauen Zellen ein wenig anstrengen? Dann lohnt ein Blick auf das neue Wortspiel Scrambled.

Scrambled 1

Scrambled (App Store-Link) wurde am 12. Juli dieses Jahres im deutschen App Store als Universal-App veröffentlicht und kann zum Kaufpreis von 1,99 Euro auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die Anwendung setzt neben iOS 7.0 oder neuer auch etwa 4 MB eures Speicherplatzes voraus, und kann in englischer Sprache absolviert werden.

Das Gameplay von Scrambled orientiert sich an klassischen Wortspielen, bei denen aus bunt zusammengewürfelten Buchstaben ein bestimmtes Wort kreiert werden soll. Sogenannte Anagramme in englischer Sprache lassen sich in drei verschiedenen Spielmodi – einem freien Spiel, einem Timed Run (schnellste Zeit für eine festgelegte Anzahl an Wörtern) und einem Speed Run (so viele Wörter wie möglich innerhalb einer bestimmten Zeit) – bilden.

WP-Appbox: Scrambled - Word Game (1,99 €, App Store) →

Kleine Hinweise erleichtern das Raten in Scrambled

Der Spielbildschirm von Scrambled ist relativ nüchtern gehalten und bietet dem Gamer die Möglichkeit, die entsprechenden Buchstaben in der gewünschten Reihenfolge auf die dafür vorgesehenen Plätze mit einfachen Wischgesten zu ziehen. Ist das richtige Wort gefunden worden, wird man mit einer kleinen Animation belohnt, und die nächsten Buchstaben erscheinen. War die Reihenfolge falsch, wandern die Buchstaben wieder an den unteren Bildschirmrand zurück, und man bekommt einen kleinen Hinweis spendiert, der einen Buchstaben am richtigen Platz im Wort anzeigt.

Scrambled 2

Sicherlich ist Scrambled kein besonders aufwändig gestaltetes Wortspiel – aber gerade aufgrund des simplen Designs lenkt kaum etwas vom eigentlichen Gameplay ab. Bedingt durch den Verzicht auf In-App-Käufe oder die Einbindung von Werbung ist das Spiel auch für eine jüngere Zielgruppe interessant, die ihren Englisch-Wortschatz verbessern will. Eltern können ihren Nachwuchs so ganz entspannt mit Scrambled hantieren lassen.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Scrambled: Neues Wortspiel um englische Anagramme verzichtet auf In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Strategiespiel XCOM 2; Update für iOS-Bildbearbeitung Snapseed

Rabatt auf Strategiespiel XCOM 2 - das zu Jahresbeginn veröffentlichte Spiel wird im Mac-App-Store kurzzeitig für 34,99 statt 49,99 Euro angeboten (Partnerlink). Systemanforderungen beachten - XCOM 2 benötigt einen leistungsstarken Grafikchip.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: neue Sender im Kabel TV – attraktive Kombi-Pakete (TV, Internet, Telefon)

Bei Vodafone erhaltet ihr nicht nur Mobilfunkverträge, nach der Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone bietet das Düsseldorfer Unternehmen auch attraktive Kombi-Pakete (Internet, Telefon und TV) an. So könnt ihr bei Vodafone wahlweise Internet, Telefon und TV über DSL und Internet, Telefon und TV über Kabel buchen. Für beide Varianten hält Vodafone derzeit interessante Sonderangebote bereit. Im Kabelnetz sind bis zu 400MBit/s möglich. Im Laufe des heutigen Tages hat Vodafone neue Sender für Kabel TV bekannt gegeben.

vodafone_logo2

Neu Sender im Vodafone Kabel TV

Wie Vodafone am heutigen Tag bekannt gegeben hat, schaltet das Unternehmen für seine Kabel TV-Kunden neue SD-Sender im Free-TV frei, darunter RTLplus sowie TOGGO plus. RTLplus, der neue Sender der Mediengruppe RTL, bietet einen unterhaltsamen Mix aus beliebten Klassikern und exklusiven Eigenproduktionen. Der Hauptabend bietet ein Wiedersehen mit RTL-Klassikern wie „Dr. Stefan Frank“, „Hinter Gittern“ und „Doppelter Einsatz“ sowie „Monk“, „Einsatz in 4 Wänden“ oder „Nikola“ und die frühen Folgen von „Bauer sucht Frau“. Über den Tag können sich die Kabel TV-Zuschauer auf Doku-Highlights wie „Mein Baby“ und „Unsere erste gemeinsame Wohnung“ freuen. Zudem sind Gameshows ab Ende 2016 zu sehen.

TOGGO plus ist der erste Timeshift-Sender im deutschen Free-TV. Zu sehen ist das komplette Tagesprogramm von SUPER RTL – TOGGO plus dupliziert bis 21.15 Uhr das Programm des großen Schwestersenders zeitversetzt um eine Stunde. Zwischen 21.15 und 22.15 Uhr wartet TOGGO plus mit einer originären Programmstunde auf. Dann werden hier die beliebtesten Serien von SUPER RTL zu sehen sein.

Zudem erhaltet mit mit Zee.One einen Entertainment Sender y mit hochwertigen Produktionen aus dem Kinomekka Asiens. Der Sender zeigt eine breite Vielfalt an Bollywood Filmen und Serien mit speziell für den deutschen Markt hergestellten Fassungen.

Ab dem heutigen Tag können Bestands- und Neukunden, die das Paket TV Basis HD zu monatlich 3,99 Euro gebucht haben, insgesamt 40 Sender in High Definition empfangen. Darunter der neue Kanal DELUXE MUSIC HD. Hier gibt es echtes Musikfernsehen rund um die Uhr.

Internet, Phone & TV Komfort HD Kabel 100

Internet, Phone & TV Komfort HD Kabel 100 ist derzeit der Topseller von Vodafone. Das Paket bietet euch eine Internet-Flatrate mit bis zu 100MBit/s, eine Telefon-Flat und ein breit gefächtertes TV-Angebot. Online-Kunden erhalten bei Vertragsabschluss 60 Euro Online-Vorteil. In den ersten 12 Monaten fallen in diesem Tarif lediglich 19,99 Euro an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon-Fieber erreicht Deutschland – Pokémon Go heute erschienen

Pokémon GO IconMan muss nicht jeden Hype mitmachen, nein, das muss man nicht. Aber heute wurde nun Pokémon GO auch in den deutschen App Stores veröffentlicht und überall liest man, dass die App nun weltweit DAS Thema ist. Also muss man sich ja zumindest mal kurz damit befassen. Die Pokémon sind auf der Erde entdeckt worden und finden sich nun überall – auch in Deiner Nähe.

Mit dem Smartphone in der Hand kannst Du Dich auf die Suche nach den Pokémons begeben, dazu nutzt die App per Augmented Reality das Bild der Kamera Deines Smartphones und baut in das Bild die verschiedenen Pokémons ein. Die kann man dann fangen und dafür Punkte bekommen. Man kann einem Team beitreten und mit den grefangenen Pokémons um Prestige und den Besitz von Arenen kämpfen.

Das Gute dabei: Die Nutzer werden animiert, nach draußen zu gehen und dort nach den Pokémons zu suchen. Und das machen nun international Millionen Menschen. Ich habe dazu ein nettes Filmchen gefunden, dass ich Dir nicht vorenthalten möchte.

Ich selbst habe es auch kurz probiert und einen Pokémon gefangen, der in meinem Büro saß. Doch als ich einen Nutzernamen eingeben sollte und nach zwanzig Versuchen noch immer keiner frei war, habe ich das Spiel erstmal beiseite gelegt.

Gestern habe ich ja darüber geschrieben, dass bei Prisma die Nutzungsbedingungen erstens in englischer Sprache und zweitens gut versteckt sind, hier ist das so gemacht, wie ich es für alle Apps fordere.

Vor der ersten Nutzung werden die Nutzungsbedingungen angezeigt, sie sind in deutscher Sprache und als Kritik kann man nur die viel zu kleine Schrift bemängeln. Niantic weist darauf hin, dass man die Nutzungsbedingungen und Regelungen zum Datenschutz auch auf der Webseite lesen kann. Das sollte man auch tun, bevor man mit der App startet.

Dass auch bei Pokémon GO der Datenschutz ein Problem darstellt kann sich jeder denken, denn Niantic, der Herausgeber der App, ist mit Google ganz eng. Niantic Labs wurde 2010 innerhalb von Google gegründet und 2015 dann in die Selbstständigkeit entlassen. Das Unternehmen macht bereits seit 2012 Augmented Reality Spiele, das bekannteste nennt sich Ingress und lief nur auf Einladung auf Android-Phones. Vielleicht muss man sich auch deshalb mit seinem Google-Konto anmelden. So weiß Google dann auch, wo man sich aufhält und kann Bewegungsprofile erstellen und mit den sonst von Dir gesammelten Infos verknüpfen.

Also auch hier gilt: Genau überlegen, ob man Pokémon GO wirklich nutzen möchte…

Marketing mit Pokémon Go günstig möglich

Spannend kann Pokémon Go für Geschäfte, Gastronomie und andere Unternehmen sein, denn diese können mit In-App-Käufen Lockmodule für Pokémons kaufen und so mehr Pokémons in ihren Läden platzieren.

Nutzer der App, die auf der Suche nach seltenen Pokémons sind, kommen dann in den Laden – und wenn sie schon mal da sind, dann kaufen oder verzehren sie vielleicht auch etwas. Ein Pizzeria-Besitzer aus Queens hat so mit 10 US$ Investment am Wochenende 30 Prozent mehr Umsatz generiert, wie Bloomberg berichtet. Das kann auch für deutsche Firmen interessant sein. Ich hatte heute schon die erste Meldung auf facebook, dass das OKAL Musterhaus in Frechen „voller Pokémons“ sei. So kann man ganz neue Kundengruppen ansprechen…

Pokémon GO läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 193 MB und ist in deutscher Sprache. Im Austausch mit Deinen Daten wird die App kostenlos angeboten, kann aber durch In-App-Käufe von PokéMünzen noch teuer werden.

Pokémon Go läuft auf Android-Geräten mit Android-Version 4.4 oder neuer. Die App braucht 58 MB Speicher und ist in deutscher Sprache. Sie wird ebenfalls kostenlos angeboten.

Nunja, die Grafik von Pokémon Go haut mich nicht vom Hocker...

Nunja, die Grafik von Pokémon Go haut mich nicht vom Hocker…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Peek Calendar – Einfach & Minimalistisch

Peek ist ein schnell und einfach zu nutzender Kalender für Ihr iPhone. Es wurde entwickelt um „glanceable“ und intuitiv zu sein. Peek stellt das Wesentliche in einer einfachen Art und Weise dar, ohne Sie mit Daten zu überwältigen, die sie für eine on-the-go Erfahrung nicht benötigen.

Das Leben kann stressig sein, warum sollte man es nicht in einer etwas spielerischen Art und Weise verwalten? Peek wurde entwickelt um eine flüssige, schnelle und unterhaltsame Weise zu bieten ihre Termine im Blick zu behalten. Zusammen mit dem frischen Look der Benutzeroberfläche, setzt es neue Handlungsweisen für Interaktionen ein um das Erlebnis noch reizvoller zu gestalten. Versuchen Sie Peek’s Abschattungs Gestik oder schütteln Sie einfach ihr Telefon um einige der Lebensereignisse zu sehen.

Peek nutzt zum speichern und lesen von Ereignissen die iOS Ereignis Datenbank. Ereignisse, die im iPhone-eigenen Kalender angezeigt werden, erscheinen ebenfalls in Peek.

Funktionen:
– Eine völlig neu gestaltete Kalender Erfahrung
– Eine sauberes und inhaltsbezogenes Interface
– Einheitliche Timeline-Ansicht
– Erweiterte aktuelle Woche: heute, morgen und der Rest der Woche
– Tippen und halten Sie auf einen Tag um neue Termine hinzuzufügen
– Ziehen oder streichen sie nach rechts, um die Dauer und den Ort des Termins zu sehen
– Einfach und schnell Ereignisse hinzufügen oder bearbeiten
– Eine völlig neu gestaltetes Zeitauswahl-Interface
– Shading Geste um die Zeit anzuzeigen
– Schütteln, um Vorschläge zu Peek‘s Lebensereignissen zu bekommen
– Ton- und Vibrationsfeedback
– Integrierte Alarmtöne
– Zeitzonen-Unterstüzung
– Zwei Farbthemen
– Montag/Sontag Startoptionen

*** Bitte beachten Sie, dass Peak nicht für Power-User entwickelt ist und daher nicht die primäre Kalender-App für diese Nutzer darstellt. Daher sind die Funktionen von Peek für das Zeitmanagement auf die Bedürfnisse von Gelegenheitsnutzern beschränkt.

WP-Appbox: Peek Calendar - Einfach & Minimalistisch (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comblosion: Punkte verbinden in neuem Highscore-Game aus deutscher Entwicklung

Wenn sich deutsche Indie-Entwickler die Mühe machen, ansprechende Premium-Spiele im App Store veröffentlichen, berichten wir gerne. So auch geschehen mit Comblosion.

Comblosion

Comblosion (App Store-Link) wurde vom Leipziger Entwickler Sebastian Miedtank konzipiert und steht seit geraumer Zeit zum Preis von 1,99 Euro im deutschen App Store zu Download bereit. Die Universal-App benötigt etwa 22 MB an freiem Speicher auf dem Gerät sowie iOS 7.0 oder neuer, und verfügt bereits über eine deutsche Lokalisierung.

Der Entwickler von Comblosion beschreibt seinen Spiele-Titel mit den Worten „Comblosion ist schwer, endlos und jedes Mal anders“ im App Store. Das Highscore-Game „basiert von der ursprünglichen Idee her auf dem inzwischen seit über 5 Jahren erhältlichen Skill Game, ist aber spielerisch sowie optisch dann doch völlig anders geworden“, berichtet der deutsche Developer. „Außerdem ist es (fast untypisch für die heutige Zeit) als reines Premium-Spiel konzipiert: Einmal zahlen, keine In-App-Käufe, keine Werbung, keine Analytics und kein Nach-Hause-Telefonieren.“

Das Gameplay von Comblosion ist dabei so simpel wie herausfordernd: Auf einem Spielfeld heißt es, auftretende Punkte der Reihe nach und so schnell wie möglich mit einer Linie miteinander zu verbinden. Wichtig zu wissen ist dabei, dass die gezeichneten Linien sich nicht kreuzen dürfen – durch die bereits verbundenen Punkte allerdings darf gezeichnet werden.

Kleine Boni erleichtern das Leben in Comblosion

Erschwert wird die Jagd nach Höchstpunktzahlen zudem durch ein Zeitlimit von anfangs 15 Sekunden, das pro verbundenem Punkt um eine Sekunde verlängert wird. Zudem gibt es auf dem Spielfeld immer wieder kleine Boni, darunter auch Zeitbonifikationen oder eine Rakete, die dem Spieler beim nächsten Versuch einen kleinen Vorsprung bietet. Hektisch wird es aber so oder so, und nicht selten ist bereits nach wenigen verbundenen Punkten Schluss mit der Partie.

Wie oben im Artikel bereits erwähnt, verzichtet der Entwickler auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung, bietet aber im Gegenzug eine Anbindung an das Game Center von Apple an, um eigene Highscores mit denen anderer Spieler teilen und vergleichen zu können. Der aktuelle Bestwert liegt bei satten 2.202 Punkten – schafft ihr etwa noch mehr?

WP-Appbox: Comblosion (1,99 €, App Store) →

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Comblosion: Punkte verbinden in neuem Highscore-Game aus deutscher Entwicklung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Urteil: Microsoft muss Daten aus EU-Rechenzentrum nicht der US-Regierung übergeben

Windows 10

Der US-Softwareriese hat sich einer gerichtlichen Anordnung widersetzt und der US-Regierung Daten eines E-Mail-Accounts nicht übergeben. Zu Recht, befand nun ein Berufungsgericht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtual Reality: Könnte Apple mit dem iPhone 7 einsteigen?

Screen_Shot_2015-09-25_at_9.31.58_AM.0.0

Das Thema virtuelle Realität wird dank Facebook und auch anderen Medien immer weiter gepusht. Auch die Filmbranche hat diese Technologie schon für sich entdeckt und gibt die ersten Trailer für Horror-Filme in Auftrag, um die Kunden noch besser zu fesseln. Doch Apple scheint bei diesem Thema überhaupt keine Regung zu zeigen und lässt den Kelch irgendwie an sich vorbeiziehen – oder doch nicht?

Viele Experten sind der Meinung, dass Apple schon lange diesen Trend verfolgt und mit dem iPhone 7 erstmals darauf einsteigen könnte. Die Dual-Kamera des Plus-Modells könnte der erste Hinweis drauf sein. Mit dieser Kamera kann man vermutlich nicht nur 3D-Bilder schießen, sondern vielleicht auch einen virtuellen Rundgang durch das Wohnzimmer erstellen. Somit könnte Apple mit nur einem Gerät gleich zwei Bereiche abdecken.

Die Hardware fehlt?
Doch was ist mit der passenden Hardware oder einer Brille für das iPhone? Im Moment gibt es gute und passende Brillen für das iPhone von Drittanbietern. Vielleicht setzt Apple hier weiterhin auf diesen Zweig und lässt die Zubehör-Industrie für sich arbeiten. Es könnte aber auch sein, dass Apple eine eigene Brille veröffentlichen könnte und diese gratis zum iPhone 7 Plus dazu gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-App Peek Calendar gerade kostenlos

Peek

Die Kalender-App mit minimalistischer Oberfläche richtet sich vorrangig an normale Nutzer statt an Termin-Junkies, der Download ist derzeit gratis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Disney Emoji, neue Games und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

iTunes-Blockbuster-Sale

  • Nur heute 3,99 Euro als HD-Kauffilm – der Psychothriller „Gone Girl“ mit Ben Affleck in einer seiner besten Rollen:
Gone Girl - Das perfekte Opfer Gone Girl - Das perfekte Opfer
Keine Bewertungen
9,99 €

App-News

Rain Today hat Geburtstag. Zur Feier des Tages könnt Ihr ein Premium-Abo, das auch für WeatherPro und Alerts Pro gilt, deutlich günstiger laden – so funktioniert es:

RainToday - HD Regenradar RainToday - HD Regenradar
(1116)
Gratis (universal, 30 MB)
WeatherPro WeatherPro
(41)
2,99 € (iPhone, 41 MB)
WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(1185)
3,99 € (iPad, 35 MB)

Emoji Blitz ist ein neuer App-Spaß aus dem Hause Disney. Das Programm bringt Disney-Figuren als Emojis auf Eure Geräte:

Emoji Blitz Emoji Blitz
(4)
Gratis (universal, 94 MB)

Disney Emoji

Little Fox ist ein schon häufiger von uns empfohlenes Highscore-Game. Derzeit könnt Ihr die App für kurze Zeit mit großem Rabatt laden:

The Little Fox The Little Fox
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 108 MB)

Notebook – Take Notes erstellt auf wirklich hübsche Art Notizbücher, wir werden Euch die App in Kürze noch genauer vorstellen – aber schaut schon mal drauf, das Programm ist gratis:

Notebook - Take Notes, Sync across devices Notebook - Take Notes, Sync across devices
(4)
Gratis (universal, 43 MB)

App des Tages

Die mächtige Foto-App Camera+ wurde per XXL-Update nochmals aufgerüstet und ist daher unsere heutige App des Tages:

Camera+ for iPad Camera+ for iPad
(1)
4,99 € (iPad, 39 MB)

Hier geht es zur ebenfalls empfehlenswerten iPhone-Version:

Camera+ Camera+
(28)
2,99 € (iPhone, 54 MB)

Neue Apps

klocki: Ein 3D-Puzzler, der es in sich hat. Der Begriff „um die Ecke denken“ wird in diesem Spiel Realität, da Linien über Kanten hinweg auf dreidimensionalen Formen verbunden werden sollen.

"klocki"
(6)
0,99 € (universal, 49 MB)

Comblosion: Ein weiterer Puzzler, in Deutschland entwickelt, mit deutlich mehr Arcade-Elementen. Hier sollen mit schnellen Reaktionen Punkte auf einem durch die Verbindungslinien immer enger werdenden Feld verbunden werden.

Comblosion Comblosion
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 18 MB)

Bomboras Forever: Als Teil des Raketenflieger-Teams der Bomboras wird eine Alien-Invasion bekämpft, mit simpler Tap-Steuerung und in individueller Grafik.

Bomboras Forever Bomboras Forever
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 53 MB)

Quell Zen: Die berühmte Quell-Reihe geht endlich weiter. Wer es eher ruhig mag, kann sich alternativ in die 200 Level dieses Logik-Spiels vertiefen. Zu ruhiger Musik sollen Regentropfen hier durch Labyrinthe in einen Zielbereich gelotst werden.

Quell Zen Quell Zen
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 86 MB)

Lintrix: Euer Spielstein befindet sich allein in einer abstrakten Spielwelt. Mit Barrieren, Powerups und anderen Techniken gilt es, ihn vor Angriffen böser Mächte zu beschützen. Ein sehr besonderes Spiel.

Lintrix Lintrix
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 95 MB)

Polyforge: In der Mitte des Displays schwebt eine geometrische Form. Mit einem Pfeil sollen nun alle Seiten einmal getroffen werden – und schon beim ersten doppelten Treffer ist das Spiel zu Ende.

Polyforge Polyforge
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 65 MB)

Combo Critters: Ihr sammelt Critter, liebenswürdige Fantasiewesen und kombiniert sie, um gegen andere zu kämpfen. Ein witziges Konzept, das in vielen verschiedenen zu durchforstenden Level-Welten immer aufs Neue unterhält, allerdings ohne großen Anspruch.

Combo Critters Combo Critters
(18)
Gratis (universal, 64 MB)

Ionic Wars: Ein actionreiches Tower Defense-Spiel in beeindruckend intensiver Grafik. Um die anstürmenden Gegner-Wellen zu vernichten, sollen die Verteidigungsposten strategisch in ihrer Farbe angepasst werden.

Ionic Wars Ionic Wars
(1)
2,99 € (universal, 191 MB)

Undead Legion: In diesem auf retro gemachten Mix aus Match-3 und Strategiespiel befehligt Ihr Eure eigene Zombie-Armee. Untote gegen Untote – auf einem großen Kontinent und in mehreren Spielmodi.

Undead Legion Undead Legion
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 79 MB)

Micro Machines: Der Rennspiel-Klassiker aus den 90ern wurde von den Original-Entwicklern für EA und Chillingo auf iOS portiert. In drei Spielmodi rasen Mini-Fahrzeuge bewaffnet um die Wette, in verrückten Welten – unter anderem brettert Ihr über einen Frühstückstisch.

Micro Machines Micro Machines
(22)
Gratis (universal, 231 MB)

Pokémon GO: Und natürlich darf das Gesprächsthema der Woche nicht fehlen. Im Augmented Reality-Spiel Pokémon GO werden in der realen Welt mithilfe der iPhone-Kamera und GPS-Lokalisation Nintendo-Monster gefangen.

Pokémon GO Pokémon GO
(4685)
Gratis (universal, 105 MB)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Bild der möglichen Rückseite vom iPhone 7 aufgetaucht

Der Nowhereelse.fr-Redakteur Steve Hemmerstoffer hat in seinem Twitter-Account ein Bild einer goldfarbenen iPhone-Rückseite veröffentlicht, die den bisherigen Leaks entspricht. Auf dem guten erkennbaren Bild sind neben der größeren Kamera-Öffnung auch die veränderten Antennenstreifen zu erkennen.

Das Bild zeigt eine vergrößerte...

Erneut Bild der möglichen Rückseite vom iPhone 7 aufgetaucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutscher Wetterdienst warnt jetzt präziser vor Unwettern

Deutscher Wetterdienst warnt jetzt präziser vor Unwettern

Statt 400 Landkreisen können nun 10.000 Gemeinden und Stadtteile einzeln gewarnt werden. Mit seinen Karten und einer App will der Deutsche Wetterdienst zielgenauer bei Unwettern Alarm schlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Schwarze und blaue Version nicht in Sicht

Farben 700Während die Eckdaten und (groben) technischen Spezifikationen des iPhone 7 weitgehend festzustehen scheinen, ist nach wie vor unklar, ob Apple diesen Herbst zur Einführung neuer Farbvarianten beziehungsweise zu einer Umstellung der angebotenen Farbpalette nutzen wird. Im Juni gemunkelt: Das iPhone 7 in blau Hoch im Kurs stand in den letzten Wochen vor allem die Einführung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 14.7.16

Bildung

WP-Appbox: The IDSA Library (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Adware WebMedic - Adware - Malware Scanner & Remover (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: HandShaker - Manage Your Android Phones at Ease (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Advatek Assistant (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SimBooster 2: Clean Disk and Memory, Remove Duplicate & Adware files, Uninstall Apps and Optimize System (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Backup Guru LE (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ID-card utility (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Disk Cleaner - monitor and clean disk regularly (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Punch Alert (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Apollo Cloud (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NATEK Guardian (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Make My App - Mockup Tools for Developers (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Sip (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Launch - App Screenshot Creator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Clip - Snippet Management (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Excel2Plist (2,99 €, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Multiple Image Resizer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Photo Effects (Lite) (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: My Photo Pro - Passport Id Photos (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: ID Util (Kostenlos*, Mac App Store) →

Medizin

WP-Appbox: 3D Organon Anatomy - Skeleton, Bones, and Ligaments (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GlucoGram (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Ahoy News (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Freckle (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Screen Video Shot - Hotkey (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Start Usage Meter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: UniClip: Universal Clipboard (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Enoron (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Go for Gmail - Email Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: mJournal (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: DVL (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Easy Explore (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Zoho Writer (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Babelnet (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blend (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Paper note (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Secrets of Magic: The Book of Spells (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: The Cube (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GreenChess (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Elo Rating Chess (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Apollo Cloud (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: TM™ (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Free MP4 Converter - MOV/MKV/AVI in MP4 konvertieren (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Movie Edit Pro - Merge Video Image Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Screen Recorder Pro Lite : Screen Record Capture HD Video (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Screen Record Redux Lite : Video Capture Edit Recorder HD (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: COMPANY Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VictronConnect (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iMap Builder - Structure Your Thoughts (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Manage It - Project Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Telavox Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Chatstack (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Luxriot EVO Thin Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Moon Invoice Pro - Invoices, estimates, purchase orders, timesheet, credit notes, expenses (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Externe Akkus: Powerbanks für die Pokémon-Jagd

Seit gestern ist Pokémon GO auch offiziell kostenlos aus dem deutschen AppStore zu laden und hat seitdem auch hierzulande hohe Wellen geschlagen. Während man über das Spiel denken kann was man will, ist es doch offensichtlich ein Massen-Phänomen, welches große Teile der Smartphones besitzenden Bevölkerung erreicht. Während man sich in den USA bereits mit den Begleiterscheinungen wie Verkehrsunfällen durch unaufmerksame Spieler, verärgeten Hausbesitzern oder gefundenen Wasserleichen herumplagt, ärgern sich die Spieler vor allem wohl darüber, dass Pokèmon GO extrem am Akku saugt. Kein Wunder, schließlich beansprucht das Spiel sämtliche stromfressenden Komponentnen des Geräts: Grafikberechnungen für die virtuelle 3D-Welt, Kamera, GPS-Modul und Onlineverbindung. Für erste Abhilfe sorgt hier der Batteriesparmodus, den man in den Einstellungen der App findet und der unter anderem dafür sorgt, dass sich das Display abdunkelt, sobald man das Smartphone kopfüber mit sich herumträgt. Angst haben, dass man einen Pokèmon verpasst, muss man trotzdem nicht. Hier meldet sich die App per Vibrationsalarm.

Ist man jedoch tatsächlich mal länger auf Pokémon-Jagd, etwa am nahenden Wochenende, wird man schon zu häteren Mitteln greifen müssen. Für die externe Stromversorgung bieten sich tragbare Akkus, sogenannte Powerbanks an. Hiervon habe ich in den vergangenen Monaten bereits des Öfteren meine Favoriten vorgestellt. Aus dem geschilderten aktuellen Anlass daher hier noch einmal meine Empfehlungen:

  • Anker Astro E7 Ultra - 26.800 mAh (€ 52,99 bei Amazon)
    Die ultimative Unabhängigkeit: Dank einer Kapazität von 26.800 mAh lädt der Astro E7 Ultra ein iPhone 6s 10x, ein iPhone 6s Plus über 6x und das iPad Air 2x komplett auf. Damit sollte man problemlos das komplette Wochenende überstehen.
  • Anker Astro E4 - 13.000 mAh (€ 25,99 bei Amazon)
    Etwa die Hälfte an Power, dafür aber natürlich leichter und kompakter als sein großer Bruder, lädt der Astro E 4 ein iPhone 6s 6x, ein iPhone 6s Plus über 3x und ein iPad Air einmal komplett auf.
  • Anker PowerCore - 10.000 mAh (€ 20,99 bei Amazon)
    Wiederum eine Stufe tiefer findet man mit dem Anker PowerCore eine super kompakte Powerbank mit genügend Dampf um ein iPhone 6s knapp 4x, und ein iPhone 6s Plus ca. 2x komplett auf.
  • Anker 2nd Gen Astro - 6.700 mAh (€ 19,99 bei Amazon)
    Es geht aber auch noch kompakter. Mit der zweiten Generation des Anker Astro hat man jederzeit Strom dabei, um ein iPhone 6s über 2x und ein iPhone 6s Plus einmal komlett zu laden.
  • AUKEY mini Powerbank - 3.600mAh (€ 9,59 bei Amazon)
    Und wem das immer noch zuviel Balast ist, der findet in der AUKEY mini Powerbank immer noch genügend Saft, um ein iPhone 6s einmal komplett neu mit Strom zu versogen.

Möchte man sich bei der Pokémon-Jagrd ins Gelände wagen, sollte man dies auch bei der Wahl der Powerbank beachten. Auch hierbei gibt es inzwischen Produkte für den Outdoor-Einsatz:

  • EasyAcc Outdoor Powerbank - 20000mAh (€ 44,99 bei Amazon)
    Dank IP67-Zertifizierung ist diese Powerbank wasserdicht, staubdicht und stoßfest und bringt auch noch eine multifunktionale Taschenlampe mit SOS-Funktion mit. Die Power von 20.000 mAh kann ein iPhone 6s bis zu 7x oder ein iPhone 6s Plus 4x komplett laden.
  • EasyAcc Outdoor Powerbank - 9.000 mAh (€ 21,95 bei Amazon)
    Auch das kleinere Modell verfügt über eine IP67-Zertifizierung und ist damit ebenfalls wasserdicht, staubdicht und stoßfest. Als kleines Goodie ist ein Kompass im Lieferumfang enthalten und die 9.000 mAh sorgen für drei komplette Stromladungen beim iPhone 6s.

Nicht vergessen sollte man dabei natürlich auch, dass man entsprechende Kabel für die Verbindung zwischen Powerbank und iPhone dabei haben sollte. Hier empfehle ich die beiden folgenden Produkte:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Frankreich: Webseite gedenkt dem 14. Juli

Apple Frankreich gedenkt mit seiner Webseite dem 14. Juli. Der Blick auf den Kalender zeigt, dass am 14. Juli der Französische Nationalfeiertag begangen wird. Dieser erinnert zum einen an den Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789 sowie an das Föderationsfest im Jahr 1790.

apple_frankreich_webseite

Apple Frankreich: Webseite gedenkt dem 14. Juli

Besucht man am heutigen Donnerstag die Webseite von Apple Frankreich, so zeigt sich, dass diese in einem etwas anderen Glanz (als üblich) erstrahlt. Zu sehen sind drei Hochkant-Fotos, die nebeneinander dargestellt werden. Diese stellen durch ihre Farbwahl die französische Nationalfahne dar.

Die Überschrift lautet „Réalisé avec l’iPhone“. Damit schlägt Apple den Bogen zum iPhone und zur aktuellen Werbekampagne „Shot on iPhone“. Die gezeigten Fotos wurde allesamt mit dem iPhone geschossen und können sich wirklich sehen lassen. Zuletzt stellte Apple Ende Juni weitere Fotos der Kampagne online und lenkte den Fokus auf „Farben“. (Danke Rico und Lars)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Gesponserte Orte für das AR-Spiel

App-Icon von Pokémon GO

Seit gestern können auch Pokémon-Fans in Deutschland auf Monster-Jagd gehen. Nun hat der Entwickler der Financial Times erzählt, dass womöglich noch mehr für die Zukunft geplant ist. So könnten reale Geschäfte als Treffpunkt für Pokémon-Spieler umfunktioniert werden. Geschäfte zahlen für Rolle im Spiel Die Spielwelt von Pokémon GO ist die reale Welt. Aus älteren Teilen (...). Weiterlesen!

The post Pokémon GO: Gesponserte Orte für das AR-Spiel appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comblosion: neues Zeichen-Puzzle für flinke Finger

Aus deutscher Indie-Entwicklung ist heute Comblosion (AppStore) im AppStore erschienen. Die Universal-App ist ein kleines Arcade-Puzzle und kostet als Premium-Download 1,99€.

Aufgabe im Spiel ist es, Punkte so schnell und lange wie möglich zu verbinden. In jeder Runde habt ihr anfangs 15 Sekunden Zeit und seht zwei Punkte auf dem Display. Diese könnt ihr per Wischer mit einer Linie verbinden. Das bringt euch eine Sekunde Zeitgutschrift und umgehend den nächsten Punkt irgendwo zufällig auf dem Spielfeld.
Comblosion iOSComblosion iPhone iPad
Nun gilt es die Linie zu diesem weiter fortzusetzen, so dass die Linie Punkt um Punkt und Verbindung um Verbindung länger wird. Das Problem ist aber, dass sich die Linien nicht berühren dürfen. Passiert dies, verschwindet die letzte Linie und muss neu eingezeichnet werden.

Die Suche nach dem Pfad

Kreuzungen von Linien sind nur an Punkten möglich, sodass hier Knotenpunkte entstehen. Hier gilt es clever zu handeln und sich den besten Weg zu bahnen. Denn je voller das Display wird, desto schwieriger wird es auch. Zumal auch noch rote Flächen als Hindernisse das Spielfeld enger machen.
Comblosion iOSComblosion iPhone iPad
Gelegentlich tauchen aber auch PowerUps auf, die ihr ebenfalls – meist mit einem kleinen oder großen Umweg verbunden – einsammeln könnt – und solltet. Sie bringen euch verschiedene Vorteile ein, z.B. ein paar Sekunden mehr auf der Uhr. Denn ist diese heruntergetickt, was gerade bei zu zögerlichem Handeln schnell passiert ist, war es das mit einer Runde. Die Anzahl der erfolgreichen Verbindungen ergibt am Ende euren Score.

Comblosion Trailer

Der Beitrag Comblosion: neues Zeichen-Puzzle für flinke Finger erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: „Wir sind nicht im TV-Show-Business“

Apple Music WiedergabelisteApple hat den Gerüchten, das Unternehmen wäre an der Übernahme eines Hollywood-Studios interessiert, eine Absage erteilt. Apples Top-Manager Eddy Cue, hinter den Kulissen zuständig für die Content-Deals Cupertinos, relativierte die Spekulationen einem Interview mit dem amerikanischen Entertainment Portal „Hollywood Reporter“ und adressierte in dessen Verlauf auch den Einstieg des Apple TV-Anbieters in die Produktion eigener […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue: Wir werden keine Konkurrenz zu Netflix bauen

Shortnews: Apple ist kein Spezialist für Serien. Im Interview mit Hollywood Reporter kühlt Eddy Cue das flammende Gerücht leicht runter, Apple würde in den Video-Streaming-Markt mit eigenen Serien einsteigen.

Ins Geschäft um Medieninhalte treten wir nur ein, wenn sie eng mit unseren Produkten zusammenhängen. Im Augenblick ist das Apple Music. […] Wir werden nicht versuchen, eigene TV-Serien zu produzieren […] und nicht mit Netflix oder Comcast konkurrieren.

Dementsprechend sei – zum aktuellen Zeitpunkt – auch nicht geplant, ein Medienstudio, wie etwa Time Warner, aufzukaufen. Gerüchte dazu gab es ja bereits.

Nur wenn es gut zu Apple Music oder einer der Apple-Plattform passe, leiste man Unterstützung. Genau das ist mit der Reality-Show „Planet of the Apps“ der Fall.

EddieCue

Eine Vorstellung, wie das Fernsehen der Zukunft auszusehen hat, hat Cue dennoch:

Warum kann ich nicht einfach sagen: “Ich möchte Basketball sehen.” Oder – noch besser – warum weiß es das System nicht von vornehinein? Solche technischen Kniffe existieren schon, nur nicht auf dem Fernseher.

Das ganze Interview könnt ihr hier lesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Supreme Court hört sich beide Seiten am 11. Oktober an

Der Patentstreit zwischen Apple und Samsung ist noch nicht durchgestanden. Nachdem Apple eine Schadenersatzzahlung von 548 Millionen Dollar zugestanden wurde, wollte Samsung das Urteil vor dem Supreme Court anfechten – und das wird am 11. Oktober passieren.

Nächste Runde im Oktober

Die Schlacht geht weiter. Wie der Supreme Court auf seiner Webseite mitteilt, wird am 11. Oktober die Anhörung stattfinden, bei der Samsung das Urteil aus dem Patentstreit mit Apple anfechten will. Das vermeintlich endgültige Urteil lautete, dass Samsung 548 Millionen Dollar an Apple zahlen muss wegen Patentverletzungen bei Smartphones.

Samsung hat das Geld bereits überwiesen, findet aber, dass die Summe zu hoch ist. Denn die Samsung-Anwälte stellen in Frage, ob die Berechnung des Schadenersatz wirklich gerecht ist. Geklärt werden sollen dabei zwei Fragen. Einerseits, in wie weit ein Design patentiert werden kann und andererseits, ob die Schadenersatzzahlung auf dem Gewinn der fraglichen Komponenten oder auf dem Gesamtgewinn des Unternehmens basieren sollte.

Samsung hatte nach dem letzten Urteil angekündigt, sein Glück vor dem Supreme Court versuchen zu wollen, um die Schadenersatzzahlung zu revidieren. Apple hatte dem Supreme Court empfohlen, die Klage nicht zuzulassen, aber nun wird die Anhörung doch stattfinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Gerüchte: Apple entfernt „Mute-Button“ – Jetzt reichts!

Erst heißt es, dass Apple auf den Kopfhöreranschluss verzichtet, damit das iPhone 7 noch dünner werden kann und jetzt soll auch noch der Stummschalter dran glauben? Dies belegen neu aufgetauchte Leaks des iPhone auf dem chinesischen Twitter-Pendant „Weibo“.  Die Fotos wurden von der niederländischen Internetseite „TechTastic“ entdeckt. Es fallen dabei zwei Besonderheiten am Gehäuse des Geräts auf: Erstens zeigen die Fotos ein Gehäuse, bei welchem die Taste zum Stummschalten des Geräts einfach fehlt und auf der linken Seite des Gehäuses sind nur noch die beiden Lautstärketasten zu sehen. Normalerweise sitzt beim iPhone 6s und seinen Vorgängermodellen darüber der praktische Mute-Schalter. iPhone 7 Leak
(Quelle: www.techtastic.nl) An der Unterkante des iPhones sind drei nebeneinanderliegende runde Vertiefungen zu erkennen, die dem Smart Connector des iPad Pro ähneln. Insider glauben, dass die Plus-Variante des iPhone 7 mit diesem Anschluss ausgerüstet sein könnte. Den Smart Connector hatte Apple eingeführt, um Zubehör und Ladekabel am iPad Pro anzuschließen.
Auf anderen Fotos, die das iPhone 7 zeigen sollen, welche wir auch schon analysierten, war der Mute-Button jedoch noch zu sehen, vielleicht handelt es sich bei den neu aufgetauchten Bildern schlichtweg um eine Manipulation. Wenn Apple jedoch tatsächlich vorhaben sollte den Kopfhöreranschluss und die Stummtaste zu entfernen, büßen sie damit einiges an Nutzerfreundlichkeit ein. Wir finden: Beides sollte erhalten bleiben, alles andere wäre ein absolut unpraktischen No Go.

Jetzt unserer News Site auf XING folgen



maxdome
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

RainToday, WeatherPro: Premium-Abo stark reduziert

Die App RainToday wird ein Jahr alt und beschenkt Käufer mit einem großzügigen Abo-Rabatt.

Das nützliche Tool der MeteoGroup warnt Euch vor kommendem Regen. Dazu lokalisiert die App Euch via GPS und zeigt für den genauen Standort alles Wichtige an:

Wann der Regen kommt, wie lange es regnen wird und zu welchen Zeiten es nach aktuellem Stand trocken bleibt.

RainToday Screen

Ein Regenradar zeigt außerdem auch die Zentren der kommenden Regenschauer live und in Bewegung an. RainToday ist eine Gratis-App, deren eingebaute Werbung via In-App-Kauf ausgeschaltet wird.

MeteoGroup-Abo für 5,99 statt 9,99 Euro

Diese Premium-Variante kostet normalerweise 9,99 Euro pro Jahr. Zum Geburtstag von RainToday ist das Abo nur heute und morgen allerdings auf 5,99 Euro reduziert. Es gilt überdies für alle Apps der MeteoGroup, wie etwa auch WeatherPro und Alerts Pro.

Wer also sein Meteo-Abo endlich abschließen oder als Bestandskunde günstiger verlängern will, sollte zeitnah zuschlagen. (App ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, deutsch)

RainToday - HD Regenradar RainToday - HD Regenradar
(1112)
Gratis (universal, 30 MB)

Weitere Apps der MeteoGroup:

WeatherPro WeatherPro
(41)
2,99 € (iPhone, 41 MB)
WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(1185)
3,99 € (iPad, 35 MB)
AlertsPro - Unwetterzentrale.de AlertsPro - Unwetterzentrale.de
(176)
Gratis (universal, 25 MB)
MeteoEarth MeteoEarth
(68)
Gratis (universal, 35 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Foto zeigt diesjähriges iPhone in denselben Farben wie das iPhone 6s

Inzwischen vergeht kaum noch ein Tag, an dem nicht irgendwo in China ein angebliches neues Foto des diesjährigen iPhone auftaucht. Und so verhält es sich auch heute wieder mit dem Bild, welches von MacityNet (via 9to5Mac) in Umlauf gebracht wurde. Zu sehen sind darauf mutmaßlich vier Dummies von iPhones in den erwarteten Farben, die man auch schon vom iPhone 6s kennt, also spacegrau, silber, gold und roségold. Damit würde das Bild allerdings dem Gerücht widersprechen, dass Apple in diesem Jahr das gewohnte Spacegrau durch einen deutlich dunkleren Farbton ersetzen würde. Deutlich zu erkennen ist zudem das neue "Design" des Kamerabuckels, der nun direkt aus dem Gehäuse hervorgeht und nicht mehr aus einem Ring um die Linse besteht. Letztere scheint beim diesjährigen Modell in der Tat deutlich größer zu werden, was bessere Fotos durch einen erhöhten Lichteinfall verspricht. Die nun an den Rand gewanderten Antennenlinien dürften ohnehin bereits als ausgemachte Sache gelten und sind auf dem Foto ebenfalls zu sehen.

Auch die französischen Kollegen von Nowherelse haben ähnliche Bilder, offenbar aus derselben Quelle in die Finger bekommen und bestätigen mehr oder weniger die Bilder von Macitynet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camera+: iPad-Version der beliebten Kamera-Anwendung bekommt großes Update spendiert

Die Anwendung Camera+ zählt auch auf meinen iDevices immer noch zur Standard-Ausrüstung.

CameraPlus iPad

Nun gab es auch für die iPad-Variante der wohlbekannten Kamera- und Bildbearbeitungs-Anwendung eine größere Aktualisierung – vor nicht allzu langer Zeit haben die Entwickler von tap tap tap bereits die iPhone-App auf Version 2 gebracht. Camera+ for iPad (App Store-Link), so der volle Name der Anwendung, steht weiterhin zum Preis von 4,99 Euro im deutschen App Store zum Download bereit und kann ab iOS 8.0 genutzt werden. Die App steht in deutscher Sprache bereit und erfordert zudem etwa 41 MB an freiem Speicherplatz auf dem Apple-Tablet.

Camera+ for iPad bietet neben klassischen Kamerafunktionen auch umfangreiche Features zur Bildbearbeitung. In der Kamera-Ansicht hält Camera+ einige Optionen bereit, die die Standard-Apple-App nicht zu leisten imstande ist. So gibt es eine einen belichtungsunabhängigen Fokus, Bildstabilisierung, einen Self-Timer, verschiedene Aufnahme-Modi, einen digitalen Zoom, einen Erhellen-Effekt und eine Blitz-Funktion für die Frontkamera.

Zudem lassen sich aufgenommene Bilder mit Hilfe von weitreichenden Bearbeitungs-Tools in der gleichen App den eigenen Wünschen anpassen. Dafür gibt es neben Zuschnitt- und Vignettierungs-Optionen auch Möglichkeiten zum Drehen des Bildes, einen Weißabgleich, eine Anpassung der Farbtöne, eine Rote-Augen-Reduzierung und die Hervorhebung von Details, sowie auch einige Filter und Rahmen.

Viele Anwendungsmöglichkeiten für den Apple Pencil

Mit dem am 13. Juli 2016 veröffentlichten Update auf Version 2.0 von Camera+ for iPad stellen die Entwickler von tap tap tap gleich einige Neuerungen für ihre Kamera-Anwendung zur Verfügung. Neben einem „neuen Look & Feel der gesamten App“ gibt es auch ein anderes Icon für Camera+, sowie die Möglichkeit, den Apple Pencil für das Anwenden und Löschen von Filtern zu nutzen.

Mit „The Lab“ kommt auch eine professionellere Bildbearbeitung in die iPad-Version von Camera+ – auch hier lässt sich der Apple Pencil nutzen, um Einstellungen vorzunehmen oder sie wieder zu entfernen. Ebenfalls hinzugefügt wurde eine Unterstützung für das Multitasking auf neueren iPad-Generationen, sowie eine Vorlage für iPad-Hintergrundbilder.

WP-Appbox: Camera+ for iPad (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Camera+ (2,99 €*, App Store) →

Der Artikel Camera+: iPad-Version der beliebten Kamera-Anwendung bekommt großes Update spendiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Converter-Pro

Video Converter Pro ist ein leistungsfähiger und schneller Video Konverter, der 4K/HD/SD-Videos & Audiodateien mit ultraschneller Geschwindigkeit und ohne Qualitätsverlust konvertieren kann. Es ist auch ein Video Editor, mit dem Sie die Videoeffekte anpassen und das Video nach Ihren Wünschen bearbeiten können. Außerdem wandelt die Software Ihre Videos für verschiedene Videoschnittsoftware um.

Schlüsselfunktionen:
1. Videos in 4K/HD/SD Videoformate umwandeln
Der leistungsstarke Video Converter konvertiert jede Videodatei in 4K/HD/SD Videoformate wie MP4, MOV, WMV, AVI, MKV, FLV, MPEG, TS, WebM und so weiter.
2. Video in MP4 und andere Audioformate konvertieren
Mit dem Video to Audio Converter können Sie leicht Videos in MP3, FLAC, AAC, AC3, M4A, MP2, OGG und andere Audioformate umwandeln.
3. Video/Audio für tragbare Geräte umwandeln
Wenn Sie Ihre Videos konvertieren und sie auf iPad/iPhone/iPod/PSP/Apple TV/Galaxy S/Galaxy Note und anderen Handys und Media-Player anschauen möchten, können Sie den Video Converter Pro für die Konvertierung verwenden.
4. Videos bearbeiten und drehen
Sie können einfach die Effekte des Ausgangsvideos wie Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Farbton und Lautstärke anpassen. Darüber hinaus können Sie Videos um den rechten Winkel drehen. Mit diesem Video Editor können Sie auch einen Teil des Videos ausschneiden, mehrere Video-Dateien in eine Datei zusammenführen. Die Video Bitrate, Encoder, Frame-Rate, Auflösung, Seitenverhältnis und Audio-Bitrate, Sample-Rate, Kanäle lassen sich nach Ihren Wünschen anpassen.

Unterstützte Eingabeformate:
Video:
4K, QuickTime Files (*.qt;*.mov), MPEG4 (*.mp4;*.m4v), MXF(*.mxf), AVCHD Video (*.mts, *.m2ts, *.tod, *.mod), 3GP (*.3gp;*.3g2), AVI, DV Files (*.dv;*.dif), Flash Video Files (*.flv;*.swf;*.f4v), MKV, WTV, MPEG (*.mpg;*.mpeg;*.mpeg2;*.dat), MJPEG (*.mjpg;*.mjpeg), MPV, Real Media Files (*.rm;*.rmvb), Video Transport Stream Files (*.ts;*.trp;*.tp), Windows Media Files (*.wmv;*.asf), MPEG2 HD Files (*.mpg;*.mpeg), MPEG4 HD Files (*.mp4), QuickTime HD Files (*.mov), WMV HD Video Files (*.wmv), HD TS, HD MTS, HD M2TS, HD TRP, HD TP, HD MXF
Audio:
AAC, AIFF Audio Files (*.aif;*.aiff), CUE, FLAC, M4A, MPEG Audio Files (*.mp3;*.mp2), Monkey’s Audio Files (*.ape), OGG, Raw AC3 Files (*.ac3), Real Audio Files (*.ra;*.ram), SUN AU Audio Files (*.au), WAV, WMA

Unterstützte Ausgabeformate:
Video:
4K video (*.ts, *.webm, *.mp4, *.avi, *.mkv, *.flv), Advance Media Video (*.amv), ASF, AVI, DivX Video (*.avi), Flash H264 Video (*.flv), FLV,SWF, H.264 AVI (*.avi), H.264/MPEG-4 AVC Video (*.mp4), M4V MPEG-4 Video (*.m4v), MKV, MOV, MPEG-1 Video (*.mpg), MPEG-2 Video (*.mpg), MPEG-4 Video (*.mp4), Music Television (*.mtv), WMV, XviD (*.avi), DV, WebM, DivX HD Video (*.avi), HD ASF Video(*.asf), HD AVI Video(*.avi), HD H.264/MPEG-4 AVC Video (*.mp4), HD MKV Video Format (*.mkv), HD MOV Video (*.mov), HD MPEG-4 TS Video (*.ts), HD MPEG-4 Video (*.mp4), HD VOB Video(*.vob), HD WMV Video (*.wmv), MPEG2-PS HD Video (*.mpg), MPEG2-TS HD Video (*.ts), H.264 HD Video(*.mp4), XviD HD Video (*.avi), HD MP4 Video (*.mp4), HD WebM
Audio:
AAC, AC3, AIFF, AMR, AU, FLAC, M4A, MKA, MP2, MP3, OGG, WAV, WMA

Unterstützte Geräte:
iPhone (iPhone SE/6s Plus/6s/6 Plus/6, iPhone 5/5s, iPhone 4/4S, iPhone 3GS), iPad (iPad Air/Air 2, iPad 4, iPad mini/mini 2, iPad 3, iPad 2, iPad 1), iPod, Apple TV
Android-Smartphone (Motorola Droid, LG G5, Huawei P8, Samsung Galaxy S, Galaxy Note, Galaxy Tab usw.)
Surface, Lumia and other Phones
Archos, Creative ZEN, iRiver, Sansa, Sony Walkman
Dell Player, General Pocket PC, HP iPAQ
NDS, PS3, PSP, Wii, Xbox360

WP-Appbox: Video Converter Pro - Video in MP4/MP3 konvertieren (19,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Apples Feedback-App nagt am Datenvolumen

Beta FeedbackUm sich über Programm-Fehler, Systemabstürze und hängende Prozesse informieren zu lassen, setzt Apple in der gerade laufenden Beta-Phase des mobilen Betriebssystem iOS 10 auf die vorinstallierte „Feedback“-Anwendung. Als fester Bestandteil der aktuellen Beta-Software auf allen aktiven Geräten vorinstalliert, übermittelt die Feedback-App nicht nur die eingegeben Meldungen der Nutzer, sonder auch wichtige System-Information an Apples Server […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV USA: Universalsuche jetzt mit Comedy Central, VH1 & MTV

Apple TV USA: Universalsuche jetzt mit Comedy Central, VH1 & MTV auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nachdem Apple mit der Vorstellung des neusten Apple TV auch die universelle Suche mit Siri auf der Set-Top-Box einführte, nimmt das Ganze nun auch langsam brauchbare Formen an. Apple hat...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple TV USA: Universalsuche jetzt mit Comedy Central, VH1 & MTV erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone Akku-Case, Sparcodes und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Sieben Gutschein-Codes von iTopnews & Syncwire

ab 13.40 Uhr

1byone iPhone 6(s) Akku Case (hier)

ab 13.50 Uhr

Ulak iPad Air Ledertasche (hier)
Aukey Akku 28.000 mAh (hier)

ab 14 Uhr

Aukey Akku 5.000 mAh (hier)
Elgato Eve Room (hier)

ab 14.55 Uhr

Aukey KFZ Ladegerät 2 Ports (hier)

ab 15.10 Uhr

VicTsing DVD Brenner (hier)

ab 15.20 Uhr

Oats iPhone 6(s) Case (hier)

ab 16.20 Uhr

Inateck USB Hub (hier)

ab 17.25 Uhr

Whitelabel Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
Sunvito Akku 20.000 mAh (hier)

ab 17.40 Uhr

PUGO TOP Apple Watch Armband (hier)

ab 17.45 Uhr

Aukey iPhone-QuickCharger (hier)

ab 18.30 Uhr

Sound Intone Kopfhörer (hier)

Amazon Blitzangebote 14.7.2016


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich wieder mehr Speicher im MacBook − TarDisk

TarDisk MacBook Speicher erweitern

Speicher, Speicher und nochmals Speicherplatz. Das ist nicht nur beim iPhone ein Thema. Auch in meinem betagtem MacBook Pro wird der Speicher knapp und vor allem wird das Gerät langsam (von Mitte 2009). Schon der Wechsel von einem Browserfenster zur Textverarbeitung dauert eine halbe Ewigkeit. Das farbenfrohe Drehrad ist zu meinem ständigen Begleiter geworden. Da kam das Testangebot von TarDisk, meine Speicherkapazität mit einer SD-Karte zu erweitern, gerade recht.

Natürlich kann man sein MacBook aufschrauben und die Festplatte oder den Arbeitsspeicher erweitern. Allerdings ist das immer mit der Gefahr verbunden, etwas zu beschädigen. TarDisk steckt man einfach in den SD-Karten-Schlitz und folgt den Anweisungen der Installationsseite (Timemachine Backup machen, Filevault ausschalten, Erste Hilfe des Festplattendienstprogramms durchlaufen lassen etc.). Danach erfolgt die Paarung. Wesentliche Voraussetzung für die Installation: Auf der vorhandenen Festplatte sind noch mindestens zehn Prozent der Speicherkapazität verfügbar. Falls nicht, muss man Platz schaffen.

Das MacBook schneller machen

In meinem Fall waren noch 232 der 750 GB frei. Nach der Installation geht OS X davon aus, dass ich nun einen Fusion Drive habe. Von den insgesamt 1.004 GB stehen mir noch 488 GB (232 + 256 GB) zur Verfügung. Aber Speicherkapazität war ja nicht mein eigentliches Problem. Das hieß: Tempo. Und auch hier hat die TarDisk geholfen. Der Rechner ist nun endlich wieder nutzbar. Er ist nun kein „junges Reh“, aber er reagiert schneller, startet und wechselt Programme flotter und mein buntes Drehrad bekomme ich auch seltener zu sehen.

Äpfel und Birnen kommen zusammen

TarDisk nutzt als Logo eine Birne (Englisch: pear). Die Worte „pearing“ und „pairing“ klingen glech, schließlich werden hier zwei Speichermedien gepaart. Und das ist genau der Vorteil von TarDisk. Natürlich kann man auch eine gewöhnliche SD-Karte in den Schlitz stecken und als Speicher verwenden. Doch für das Betriebssystem sind es zwei getrennte Speichermedien. TarDisk dagegen macht die Karte und die Festplatte zu einem einzigen Speichermedium (Fusion Drive). Daten müssen nicht ausgelagert werden. Insgesamt sorgt die höhere Speicherkapazität für mehr Tempo. Daten können schneller geschrieben und wieder abgerufen werden.

Tardisk Verpackung MacBook SpeicherMit seiner Aluminium-Hülle passt sich TarDisk perfekt ans MacBook an. Die Karte schließt bündig mit dem Gehäuse ab und wird nicht als Fremdkörper wahrgenommen. Falls man die Speichererweiterung wieder herausnehmen will, liefert der Hersteller eine Art Gitarren-Plektrum mit, mit dem das funktioniert.

TarDisk gibt es angepasst für die jeweiligen MacBook-Generationen (Pro, Air, Retina und die jeweilige Bildschirmgröße) in den Speicherkapazitäten 128 und 256 Gigabyte. Die Preise liegen zwischen 149,- und 399,- Dollar.

TarDisk MacBook Größen

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marp: Mac-Freeware erstellt Präsentation mit Markdown

MarpMit der quelloffenen Mac-Applikation Marp – das Kürzel steht für Markdown Presentation Writer – lassen sich Präsentationen und Vortragsfolien unter Zuhilfenahme der Auszeichnungssprache Markdown erstellen. Der kostenlose Download wiegt knapp 130MB und bietet euch nach dem Start ein Doppel-Fenster an, das euch einen Texteditor auf der linken und die Folien-Vorschau auf der rechten Seite einblendet. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zyxel: LTE-Router mit 802.11ac, Gigabit-Ethernet und USB-Stromversorgung

Der auf Netzwerkprodukte spezialisierte Hersteller Zyxel hat einen neuen WLAN-Router auf den Markt gebracht, der via Mobilfunknetz (EDGE, UMTS, LTE) eine Verbindung ins Internet herstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini-NES wird es mit 30 vorinstallierten Spiele-Klassikern geben

Im Herbst feiert Nintendos Konsole NES in Europa seinen 30. Geburtstag. Im Herbst wird das Unternehmen deshalb eine Neuauflage des Nintendo Entertainment System auf den Markt bringen. Dieses neue NES wird es im Kleinformat, mit modernen Anschlussmöglichkeiten und einem neuen Controller geben. Außerdem sind auf diesem Mini-NES bereits 30 Klassiker vorinstalliert, die es schon für die originale Konsole gab.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Sharp: tolles Puzzle wieder für lau laden (Update)

Update vom 14. Juli 2016 um 16:18h:
Wie erwartet ist Super Sharp Apples neue Gratis-App der Woche. Damit habt ihr nun eine Woche Zeit, die sonst 1,99€ teure Universal-App für lau auf eure iPhones und iPads zu laden.

Artikel vom 13. Juli 2016 um 10:00h:
Das gelungene und noch recht neue Puzzle Super Sharp (AppStore) von 1Button könnt ihr aktuell zum zweiten Mal seit dem Release im vergangenen Herbst kostenlos aus dem AppStore laden.

Normalerweise fallen für die Universal-App 1,99€ an, die ihr im Moment komplett sparen könnt. Gut möglich, dass es sich hierbei um die morgen Abend enthüllte Gratis-App der Woche aus dem AppStore handelt. Es könnte aber auch das ebenfalls aktuell kostenlos erhältliche Puzzle Polymer -11070- sein.
Super Sharp iOSSuper Sharp iPhone iPad
Wie dem auch sei, können wir auf jeden Fall den Download von Super Sharp (AppStore) empfehlen. Solltet ihr die Universal-App noch nicht auf eurem iPhone oder iPad installiert haben, wäre dies der passende Moment. Denn der Download von Super Sharp (AppStore) lohnt sich, wie nicht nur die vollen 5 Sterne bei fast 800 Userbewertungen im AppStore zeigen.

Super Sharp: der goldene Schnitt?

Auch in unserer Spiele-Vorstellung waren wir voll des Lobes. Der IAP-freie Download bietet 120 Level kniffligen Puzzlespaß, bei dem ihr durch das geschickte und kluge Durchschneiden von verschieden geformten Blöcken per simpler Wischer durch die dann der Schwerkraft folgenden Teile kleine Quadrate einsammeln müsst.
Super Sharp iOSSuper Sharp iPhone iPad
Wo und wie ihr dafür die weißen Formen per Wischer zerschneidet, bleibt eurer Kreativität überlassen. Probieren geht über studieren. Zum Lösen eines Levels solltet ihr aber nicht zu viele Schnitte verwenden. Zumindest nicht, wenn ihr ein Level mit Sternchen-Auszeichnung abschließen wollt. Tolles Puzzle, dessen aktuell kostenlosen Download wir allen Knobelfans zweifelsohne empfehlen können!

Der Beitrag Super Sharp: tolles Puzzle wieder für lau laden (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: universelle Suche auf Comedy Cental, MTV und VH1 ausgeweitet

Es geht Schlag auf Schlag und Apple hat erneut die universelle Suche von AppleTV weiter ausgebaut. Dieses Mal stoßen Comedy Cntral, MTV und VH1 hinzu.

comedy_central_universelle_suche

AppleTV: universelle Suche wird erneut erweitert

Für diejenigen, die nichts mit dem Begriff „universelle Suche“ anfangen können, holen wir ein Stück weiter aus. Bereits zur Präsentation von AppleTV 4 im letzten Jahr hat Apple die universelle Suche angekündigt und versprochen, dass diese auf weitere Apps erweitert wird. Die universelle Suche ermöglicht es Anwendern, verschiedene Apps bzw. verschiedene Videokanäle gleichzeitig nach Inhalten zu durchsuchen. Sucht ihr nach „Two and a half men“, so werden euch alle Videokanäle angezeigt, auf denen die Serie verfügbar ist.

In den letzten Monaten wurde die universelle Suche bereits auf viele Kanäle erweitert, so z.B. auf PBS, PBS Kids, CBS Now, FX Now und National Geographic, Disney Chanel und Watch ABC, Bravo, E!, Syfy und USA sowie A&E, Cooking Channel, DIY, Food Network, FYI, HGTV, History, Lifetime und Travel Channel.

Vor Kurzem hat Apple die universelle Suche auf weitere Videokanäle erweitert, so dass Anwender ab sofort auch Comedy Cental, MTV und VH1 durchsuchen können. Aus dem zugehörigen Apple Support Dokument geht hervor, dass die Funktion hierzulande iTunes und Netflix umfasst. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung vs. Apple: Höchstes US-Gericht verhandelt Patentstreit im Oktober

Apple vs. Samsung

Der US Supreme Court will sich dem langjährigen Patentstreit zwischen den Smartphone-Konzernen im Herbst widmen. Es geht um die Schadensberechnung bei Verletzung von Geschmacksmustern, Samsung musste knapp 550 Millionen Dollar an Apple zahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WTF: Boeing verbannt Pokémon Go aus Netzwerk

WTF: Boeing verbannt Pokémon Go aus Netzwerk auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Aktuell hat das Pokémon Go Fieber ja fast jeden erwischt und man kann sich dem Hype kaum entziehen. Mit wachsendem Erfolg und Downloadzahlen erreichen uns aber auch täglich recht witzige...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag WTF: Boeing verbannt Pokémon Go aus Netzwerk erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: 10 beknackte „News“, Medien drehen am Rad

Pokémon Go ist aktuell in aller Munde. Und die Medien drehen am Rad.

Die Berichterstattung geht weit über Spielerzahlen, Server-Überlastungen und Tipps hinaus. Auch diverse Satire-Seiten haben sich dem Thema angenommen und andere Geschichten sind so gaga, dass wir oft an der Echtheit zweifeln müssen.

Die beknackteste „News“ liefert das österreichische Satire-Magazin Die Tagespresse: Dort heißt es mit Augenzwinkern, der österreichische Außenminister Sebastian Kurz habe den neuen britischen Außenminister Boris Johnson (den mit der Wuschel-Frisur) mit einem Pokémon verwechselt, aber lest selbst:

Pokemon Wahnsinn

Weitere höchst seltsame Pokémon-„News“

Echte News oder Fake oder Marketing-Hype? Was denkt Ihr über diese Pokémon-Märchenstunde: Was stimmt, was nicht?

Pokémon GO Pokémon GO
(4685)
Gratis (universal, 105 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Countdowns – Widget for counting days left to events

Countdowns zeigt die Anzahl der Tage bis oder seit wichtigen Ereignisse in Ihrem Leben. Das Widget ermöglicht es Ihnen, alle diese Veranstaltungen auf einen Blick zu sehen. 

  • Notification Center Widget 
  • Countdown in Tagen und gegebenenfalls Zeit 
  • Einfache und saubere Benutzeroberfläche 
  • Für OS X Yosemite  
  • Keine Werbung (für immer)

*** Countdowns kann kostenlos heruntergeladen und ohne Zeitbegrenzung getestet werden. Die Vollversion lässt sich bequem per In-App-Kauf freischalten. ***

WP-Appbox: Countdowns - Widget for counting days left to events (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Download- und Update-Probleme scheinen behoben

wartenDie App Store-Probleme, die die Ausspielung von App-Aktualisierungen seit den frühen Morgenstunden verzögerten, scheinen vor wenigen Minuten behoben worden zu sein. Darauf deutet die Flut an Leser-Benachrichtungen hin, die uns seit etwa 15 Uhr erreichen. In der Nacht versagte Apples Software-Kaufhaus nicht nur am Ausspielen frischer App-Aktualisierungen, auch Erst-Downloads neuer Applikationen erreichten die Geräte ihrer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ionic Wars: Futuristisches Tower-Defense-Spiel mit jeder Menge Tempo

Für alle Fans von Tower-Defense-Spielen gibt es heute eine empfehlenswerte Neuerscheinung: Ionic Wars.

Ionic Wars 4 Ionic Wars 2 Ionic Wars 3 Ionic Wars 1

Ionic Wars (App Store-Link) stammt aus deutscher Entwicklung und kann jetzt für 2,99 Euro auf iPhone und iPad installiert werden. Bei der Universal-App handelt es sich um ein waschechtes Premium-Spiel, in dem ihr ohne Sorge vor In-App-Käufen insgesamt 40 actiongeladene Level spielen könnt. Dank der deutschen Texte fällt der Einstieg in das Spiel leicht, im Laufe der Zeit wird der Schwierigkeitsgrad aber immer höher und Ionic Wars so durchaus zu einer Herausforderung.

Um eine der sicherlich sonst in den Kommentaren auftauchenden Frage direkt zu beantworten: Die Türme können in Ionic Wars nicht frei auf der Karte platziert werden. Dennoch bietet das Spiel interessante taktische Möglichkeiten, dazu aber später mehr. Wir beginnen erst einmal dort, wo es sich gehört: Ganz am Anfang.

Ionic Wars sorgt mit Farben, Upgrades und Power-Ups für Abwechslung

In Ionic Wars bekämpft man in Türmen mit drei verschiedenen Farben angreifende Ionen, bevor diese das Ziel erreichen können. Während im ersten Level nur eine Farbe zum Einsatz kommt, wird die App von Runde zu Runde umfangreicher. Zunächst werden die weiteren beiden Farben freigeschaltet, danach bekommt man erste Power-Ups und kann die Türme auch ausbauen. Zudem können Spezialfähigkeiten und Türme in den Optionen mit gesammelten Kristallen weiter verbessert werden.

Insbesondere die Power-Ups sind sehr interessant. Neben „Luftangriffen“ und Minen gibt es eine Spezialfähigkeit, mit der man die Position eines Turmes auf der Karte wechseln. Gerade bei sehr großen Karten kann man so angreifende Ionen vielleicht doch noch kurz vor dem Ziel aufhalten. Zudem sorgt das für interessant taktische Möglichkeiten, was die verschiedenen Türme und die möglichen Positionierung auf der Karte angelangt.

Mittlerweile haben wir uns rund 10 der 40 Level angesehen und beinahe in jedem Level werden neue Objekte, Fähigkeiten oder Gegner freigeschaltet. So schnell scheint es in Ionic Wars also nicht langweilig zu werden. Erste Eindrücke von der futuristischen Grafik und dem dazu passenden Soundtrack bekommt im im folgenden Trailer.

WP-Appbox: Ionic Wars (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Ionic Wars: Futuristisches Tower-Defense-Spiel mit jeder Menge Tempo erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lintrix: innovatives Action-Puzzle kostet nur 99 Cent

Mit Lintrix (AppStore) hat es am heutigen Spiele-Donnerstag ein neues Action-Puzzle für iOS in den AppStore geschafft. Für einen Kaufpreis von nur 0,99€ erhaltet ihr einen Premium-Download als Universal-App mit durchaus innovativem und rasantem Gameplay.

In mehr als 60 Level, aufgeteilt auf vier Galaxien, gilt es eine oder mehrere Basen, die irgendwo auf dem Bildschirm umherschwirren, vor Angreifern zu schützen. Diese strömen als kleine rote Wesen, di uns irgendwie an Spermien erinnert haben, aus allen Richtungen in Wellen und Formationen auf euch ein. Ziel ist es, sie möglichst allesamt abzuwehren, indem ihr Barrieren aufbaut.
Lintrix iOS
Diese könnt ihr zwischen blauen Kristallen, die ebenfalls über den Bildschirm fliegen, als Schilde aufspannen. Problem ist nur, dass die blauen Kristalle recht begrenzt sind, zum Teil wie wild über den Bildschirm fliegen und vor allem nur eine Barriere zur Zeit beherbergen können. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass ihr immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort die Schilde aufspannen müsst, damit sie immer dort die Gegner abwehren, wo gerade höchste Not ist.

Timing ist alles

Es sind also Strategie und Kalkül und vor allem flinke Finger gefragt. Denn oft bleiben euch nur Bruchteile von Sekunden, um neue Schutzschilde auzuspannen und so eine Angriffswelle nach der anderen abzuwehren. Was primär nach Action klingt, ist aber durchaus auch ein Puzzle. Denn es ist auch immmer entscheidend, welche Kristalle ihr zum Aufspannen verwendet. Sonst steht ihr schnell ohne Schutz da und bietet den Angreifern mindestens eine offene Seite.
Lintrix iOS
Je weniger Energie zum Aufspannen der Schilde ihr benötigt und je weniger Feinde ihr bis zur Basis durchlasst, desto besser schneidet ihr am Ende eines Levels ab – wenn ihr es denn erfolgreich meistert. Denn das ist wahrlich nicht so einfach in Lintrix (AppStore), einem optisch ansprechenden und in Sachen Gameplay durchaus innovativen Action-Puzzle für iOS. Einzig eine deutsche Lokalisierung haben wir vermisst.

Lintrix Trailer

Der Beitrag Lintrix: innovatives Action-Puzzle kostet nur 99 Cent erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Hinweise auf gesponserte Orte

Bei Pokémon GO handelt es sich um ein Augmented Reality Spiel, bei dem man in der echten Welt auf dem Smartphone Pokémon fangen kann. In den klassischen Versionen des Spiels gibt es diverse Orte, die der Spieler häufig besucht wie das Pokécenter oder die Arena. Anscheinend plant der Entwickler, sich solche Orte sponsern zu lassen.

Bei Maccen gegen andere kämpfen

Niantic Labs, der Entwickler von Pokémon GO, hat der Financial Times erzählt, dass man auch Ladengeschäfte an dem Hype um das Spiel teilhaben lassen will. Demnach sei es im Rahmen des Möglichen, dass Geschäfte das Spiel sponsern, indem sie dafür bezahlen, in der Spielwelt einen besonderen Platz einzunehmen. So könnten Geschäfte dann als „Pokéstops“ fungieren, wo es Pokébälle und ähnliche Items gibt. Denkbar wäre auch, dass der örtliche McDonald’s als Arena auftritt, wo die besten Trainer gegeneinander antreten.

Das wäre sicherlich für alle Beteiligten eine gute Sache – denn das hilft dem Spiel an sich kostenlos zu bleiben und spült Besucher in die Geschäfte. Basierend auf anderen Veröffentlichungen von Niantic Labs könnte das Geschäftsmodell vorsehen, dass eine Gebühr für jeden Besuch eines Spielers fällig wird.

John Hanke, der Chef von Niantic Labs, wollte der FT nicht sagen, ob bereits derartige Deals in der Mache sind. Wie man bei Gizmodo aber herausfand, könnte zumindest schon McDonald’s als Partner gesetzt sein – immerhin gibt es bereits Hinweise darauf im Quellcode.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7x Zubehör und Kabel bis 20 % Rabatt mit iTopnews-Code

Syncwire hat uns gleich sieben (!) Gutschein-Codes für gute Zubehör-Artikel zukommen lassen.

Ihr könnt gern mal schauen, ob vielleicht das eine oder andere für Euch dabei ist. Die Codes gelten ab sofort, aber nur für kurze Zeit.

Lightning-Kabel, weiß/1 Meter:

Lightning-Kabel, weiß/2 Meter:

USB-C-Kabel:

iPhone-KFZ-Magnet-Autohalterung:

1 Meter Lightning-Nylon-Kabel:

2 Meter Lightning-Nylon-Kabel:

USB-Ladegerät, 4 Ports, Smart-Technologie:

Prozent sparen


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Akku mit 14% mehr Kapazität?

iPhone 6 - vermeintlicher Akku

Der Akku ist eines der Themen, an dem sich die Geister scheiden, speziell beim iPhone. Nun wurde in einem Tweet von einem bekannten Leaker verlautbart, dass das iPhone 7 einen größeren Akku bekommen könnte. 14% mehr Kapazität soll er haben. „Relativ zuverlässige Quelle“ Stevce Hemmerstoffer, im Internet unter seinem Twitter-Namen @OnLeaks bekannt, hat gepostet, dass (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Akku mit 14% mehr Kapazität? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokemon Go: Es ist in Deutschland erschienen – was ist mit Österreich?

pokemon-go-169

Es ist endlich soweit: Pokemon GO ist nun auch in Deutschland final in den App Store gekommen und ist natürlich sofort an die Spitze der Charts geschossen. Der Hype rund um das Spiel ist wirklich enorm und es ist davon auszugehen, dass sich dieser Trend auch noch in den nächsten Wochen und Monaten fortsetzen wird. Doch stellen uns immer mehr Pokemon-Fans die Fragen, wann das Spiel auch nach Österreich kommen wird.

Im Moment warten wir noch auf eine Antwort von Nintendo, aber wir erwarten schon, dass wir schon in den nächsten Tagen damit rechnen kann, dass das Spiel auch in ganz Europa zur Verfügung steht. Klar dürfte sein, dass Nintendo durch den Erfolg des Spieles sicherlich überrannt worden ist und nun versucht so schnell wie nur möglich alle Länder der Welt freizuschalten.

Wir werden das Thema natürlich weiterhin im Auge behalten und sind bereits gespannt wie sich die offizielle Version von Pokemon GO in Österreich anfühlen wird. Bis dahin heißt es einfach noch abwarten!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Sonos-Fernsteuerung mit Raspberry Pi und Game-Controller

ControlleDass wir große Freunde der drahtlosen Lautsprecherfamilie von Sonos sind, ist kein Geheimnis. Uns gefällt nicht nur der Klang des Multiroom-Systems, auch die Einbindung der Streaming-Dienste von Apple, Amazon und Spotify sowie die aktuelle iOS-Anwendung zur Fernsteuerung der Boxen sind durchdacht gestaltet – stellenweise jedoch nervt uns der Griff zum Telefon. Zwar lassen sich einfache […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto zeigt alle Farben des iPhone 7

Eine italienische Webseite hat ein neues Foto des iPhone 7 in die Finger bekommen. Genau genommen handelt es sich dabei um ein Bild von vier iPhone-7-Modellen, das alle „iPhone 7“-Gehäusefarben zeigen soll. Sollte das Foto echt sein, erwartet uns beim iPhone 7 eine Enttäuschung. Denn offenbar soll es beim iPhone 7 keine neue Gehäusefarbe geben. Zusätzlich verrät das Bild noch ein neues Detail zur Kamera.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: 3d Touch kommt in den Messenger

Besitzer eines aktuellen iPhones erhalten eine kleine Komfortergänzung im Facebook Messenger: 3d Touch wird nun unterstützt.

Normalerweise ist Facebook schon lange nicht mehr besonders mitteilsam bei seinen Updates, in den Beschreibungen verweist es zumeist lediglich stereotyp auf neue Features und verbesserte Stabilität.

Facebook Messenger

Facebook Messenger

Diesmal hat man sich etwas kommunikativer gegeben. Ab sofort wird 3d Touch auf den iPhone 6s-Modellen unterstützt. Medien wie Fotos, Sticker und Videos lassen sich via 3d Touch nun aufrufen, desgleichen kann auf diese Art eine Vorschau von Nachrichten und Kontakten angesehen werden.

Lesebestätigung vermeiden

Immer wieder berichten Nutzer sozialer Netzwerke von der vermeintlichen oder tatsächlichen Überwachung ihrer Lesegewohnheiten: „Du hast meine Nachricht doch schon vor einer Ewigkeit gelesen, warum antwortest du nicht?“ Was in beruflichem Kontext sicher nicht verkehrt ist, kann im privaten Umfeld schnell einen unwillkommenen Kontrolldruck auslösen. Zwar sollte man jedem selbst überlassen, wann und wie er auf eine Nachricht antwortet, doch wer eine Anzeige über eine gelesene Nachricht vermeiden möchte, kann nun auch via 3d Touch die Vorschau der Nachricht aufrufen, ohne dass der Absender sieht, dass der Text gelesen wurde.

The post Facebook: 3d Touch kommt in den Messenger appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Leak: Doch kein Deep Blue & stärkerer Akku?

iPhone 7 Leak: Doch kein Deep Blue & stärkerer Akku? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Heute haben wir für Euch einen neuen Bilder-Leak des iPhone 7 im Angebot. Auf den Bildern, die auf MacityNet aufgetaucht sind, sind vier Gehäuserückseiten des neuen Apple iPhone 7 zu sehen. Und zwar in den bisher bekannten Farben, in denen auch der Vorgänger erschien. Eine spekulierte Deep Blue-Farbgebung ist auf dem Bild nicht zusehen. Wer [...]

Der Beitrag iPhone 7 Leak: Doch kein Deep Blue & stärkerer Akku? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Camera+ groß aufgerüstet

Camera+ für iPad, unsere App des Tages, wurde mit neuer UI, Apple Pencil-Support und mehr aufgerüstet.

Das Update von Camera+ auf Version 2.0 wurde lange erwartet. Nun ist es da – und kostenlos für Bestandskunden.

Die Wartezeit hat sich gelohnt: Neben der neuen, deutlich intuitiveren UI überzeugt das Update vor allem mit vielen neuen Features.

cameraplus_2_ipad_1

Besitzer neuerer iPads dürfen sich dabei besonders freuen: Neben Support für den iOS 9-Splitscreen kann Camera+ auf dem iPad Pro nun auch mit dem Apple Pencil bedient werden. Im Editor-Bereich kann jede Einstellung jetzt mit verschiedenen Pinsel-Formen aktiviert werden, was dem Pencil-Support entgegen kommt.

„The Lab“-Filter nun auch auf dem iPad

Zudem kommen die vom iPhone bekannten wie beliebten Editor-Möglichkeiten und Filter von Camera+, genannt „The Lab“, aufs iPad.

Die professionelle Bearbeitungs-Funktion macht aus Euren Fotos echte Highlights – und kann ebenfalls mit Apples Digital-Stift bedient werden. (ab iOS 8.0, ab iPad 3 und neuer, deutsch)

Camera+ for iPad Camera+ for iPad
(1)
4,99 € (iPad, 39 MB)

Hier geht zur ebenfalls sehr empfehlenswerten iPhone-Version:

Camera+ Camera+
(28)
2,99 € (iPhone, 54 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to the roots: Wie sich mobile Gaming verändert

Nintendo ist der Begründer des mobile Gaming: Von der Gründung im Jahr 1889 bis in die 1970er Jahre stellte der Konzern klassische Spielkarten her. Man erkannte jedoch den entstehenden Markt für Videospiele und veröffentlichte 1977 die erste eigene Konsole mit dem beschreibenden Namen Color TV Game 6. Beflügelt vom Erfolg der Konsole folgte 1980 das erste Mobilgerät, Nintendo Game & Watch, für das ein Jahr später der Klassiker Donkey Kong veröffentlicht wurde. Zahlreiche weitere Klassiker wie Tetris, die Super-Mario-Serie und Zelda und weitere Konsolen wie das Super Nintendo, der Nintendo 64, der GameCube, die Wii oder die Wii U. Doch auch die mobile Produktpalette wurde mit Geräten wie dem Game Boy (Pocket / Light / Color / Advance) und dem Nintendo DS / 3DS stetig weiter gepflegt. Der Game Boy wurde mit über 118 Millionen verkauften Exemplaren zu einem der meistverkauften Konsolen der Welt und vom Nintendo DS mit über 154 Millionen Stück sogar noch übertroffen.

Game Boy

Mit Beginn des neuen Jahrtausends gewannen Handy-Spiele an Verbreitung. Neben Klassikern wie Snake und Tetris gab es auch aufwändigere Spiele für Farbdisplays wie beim Nokia 6600. Mit der Einführung des iPhones im Jahr 2007 und dem anschließenden Smartphone-Boom wurden die mobilen Konsolen zunehmend ersetzt und eher Zubehör wie der Gamevice Controller interessant.

Nintendo wollte jedoch nicht von seiner Strategie abweichen, eigene Hardware zu verkaufen und hat sich lange dagegen gewährt, die eigenen Spiele in den App Stores von Apple und Google anzubieten. Der Präsident von Nintendo Amerika fasste es noch 2013 wie folgt zusammen: „Wir glauben unsere Spielen kann man am besten auf unserer Hardware spielen und genießen. Komplette Spiele wird es daher nur auf Nintendo-Geräten geben.“

Kurz vor dem Tod des langjährigen Firmenchefs, Satoru Iwata, im vergangenen Jahr, beschloss man jedoch die Kehrtwende. Eine erste eigene App in den App Stores wurde jedoch direkt zum Misserfolg. Die Aktionäre hofften auf einen Spieleklassiker, doch Miitomo war weder ein Klassiker noch ein Spiel. Die App diente stattdessen der interaktiven Kommunikation mit Freunden. Der Wert der Aktie fiel noch am gleichen Tag um 9 Prozent.

Miitomo

Doch auch Pokémon Go wurde zu dem Zeitpunkt bereits angekündigt – neben vier weiteren Spielen. Mit dem nun erschienenen Klassiker ist Nintendo endlich in der Smartphone-Ära angekommen. Mit dem innovativen Spielkonzept begeistert Nintendo weltweit seine Fans, die dank Augmented Reality nun in der echten Welt auf Monsterjagt gehen. Seit der Veröffentlichung des kostenlosen Spiels vor einer Woche stieg der Aktienkurs des Unternehmens um fast 50 Prozent.

Nintendo Aktienkurs 1 Woche nach Veröffentlichung von Pokémon GO

Passend dazu hat Facebook nun eine Infografiken veröffentlicht, die den Markt des Mobile Gaming in Brasilien, Frankreich, Deutschland, Indonesien, Russland, Süd Korea, Spanien, Thailand, der Türkei, Großbritannien und in den USA näher beleuchtet. Weltweit ist die Branche mit fast 100 Milliarden US-Dollar erstmals größer als der PC-Markt mit knapp 37 Milliarden Dollar. Nintendo hat also genau den richtigen Zeitpunkt abgepasst. Und das Spielmodell von Pokémon GO passt auch gut zu den weiteren Ergebnissen: 71 Prozent der Spieler spielen auf dem Smartphone. Damit ist es das beliebteste Spielgerät, dicht gefolgt von Computern mit 64 Prozent. Auf Tablets spielt hingegen nur jeder dritte und nur noch ein Viertel der Spieler hat eine Konsole.

Mobil lässt sich einfach besser die Zeit totschlagen: Fast die Hälfte der Spieler vertreiben sich die Wartezeit oder die Reisezeit in Bussen und Bahnen mit dem Spielen. Jeder Fünfte spielt sogar auf Arbeit.

Außerdem wagen sich auch Frauen ans Mobile Gaming, Während Frauen nur ein Drittel der Konsoleros darstellen und mit 40 Prozent auch auf den PCs weit hinter den männlichen Spielern liegen, ist das Verhältnis auf Mobilgeräten beinahe ausgeglichen. Bei den beliebtesten Genres zeigen sich jedoch noch Unterschiede: Kartenspiele schaffen es bei Frauen in die Top-5 – das dürfte Nintendo freuen.

43 Prozent der Mobil-Spieler sind Eltern. Sie spielen vor allem zur Prime Time, um Zeit mit ihren Kindern zu verbringen, um mit ihren Kindern zu lernen oder weil sie die Spiele für ihre Kinder kaufen.

Besonders interessant: Wer für ein Spiel zahlt, gibt das Spiel aus nicht so schnell auf, um die Gemeinschaft und das Dazugehörigkeitsgefühl zu Freunden nicht so schnell zu verlieren. Sie geben auch eher Geld aus, um Upgrades zu erhalten und ihre Freunde zu schlagen. Verlassen die Freunde das Spiel, verschwinden diese Spieler aber auch mit größerer Wahrscheinlichkeit wieder.

Das soziale Netzwerk kommt außerdem zu dem Schluss, dass Spieler neue Spiele vor allem in sozialen Netzwerken entdecken: Über zwei Drittel seien es – doppelt so viele, wie durch Empfehlung von Freunden. Dicht dahinter liegen Proto/Video-Services, womit Facebook seine Tochter Instagram meinen könnte, und Chat Apps wie dem Facebook Messenger. Ein Schelm, wer Böses denk.

Facebook-Studie zum Mobile Gaming

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Public-Betas von iOS 10 und macOS Sierra verfügbar

Am Donnerstag Abend hat Apple den Startschuss für die Public-Betas von iOS 10 und macOS Sierra gegeben. Bisher waren die Betas der neuen Betriebssysteme nur für zahlende Entwickler verfügbar. Erst am Montag sind die zweiten Developer-Betas erschienen. Zur Teilnahme am Public-Beta-Programm muss man sich mit seiner Apple-ID auf der...

Public-Betas von iOS 10 und macOS Sierra verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Gehäuse in silber, spacegrau, gold und roségold aufgetaucht

Foto zeigt iPhone 7 Gehäuse in silber, spacegrau, gold und roségold. Das iPhone 7 wirft seine Schatten bereits weit voraus. Auch wenn mit der offiziellen Präsentation erst in rund zwei Monaten zu rechnen ist, tauchen bereits zahlreiche Gerüchte rund um das iPhone 7 auf.

iphone7_vier_farben

Fotos zeigen iPhone 7 Gehäuse

Allgemein wird damit gerechnet, dass sich Apple beim iPhone 7 Design weitestgehend am iPhone 6S Design orientiert. Ein paar kleine Veränderungen werden jedoch erwartet und genau diese sind auch auf dem eingebundenen Foto zu sehen. Apple wird vermutlich eine größere Kamera verbauen und diese etwas weiter in die obere linke Ecke rücken. Darüberhinaus gibt es Anpassungen beim Antennenstreifen. Der Querstreifen entfällt und stattdssen werden die Streifen entlang des Gehäuses verlaufen.

Das Foto zeigt das iPhone 7 Gehäuse in den Farben silber, spacegrau, gold und roségold. Fraglich ist, ob damit auch das Gerücht vom Tisch ist, dass Apple auf ein Gehäuse in space black setzt. Zumindest ist dieses auf den Fotos nicht zu sehen.

Erst heute Vormittag hatten wir ein weiteres iPhone 7 Gerücht aufgegriffen. Es hieß, dass Apple beim iPhone 7 einen 14 Prozent stärkeren Akku (im Vergleich zum iPhone 6S) verbaut und auf einen Kapazität von 1.960mAh setzt. (via Macitynet)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Formel 1: Hat Apple Interesse an einer Übernahme?

Gerüchten zufolge soll Apple eine Riesenübernahme planen. Angeblich spielt das Unternehmen mit dem Gedanken in den Rennsport einzusteigen. Genauer gesagt wird Apple als potenzieller Käufer des Holding-Unternehmen CVC gehandelt, welches die entscheidenden Anteile an der Formel 1 im Jahr 2007 übernommen hatte. Bereits seit letztem Jahr gibt es Diskussionen und[...]

Der Beitrag Formel 1: Hat Apple Interesse an einer Übernahme? erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 7" angeblich mit deutlich mehr Akkukapazität

3D Touch

Einem Bericht zufolge verbaut Apple im nächsten iPhone wieder einen größeren Akku. Beim iPhone 6s hatte der Hersteller die Akkukapazität zuletzt verringert, wohl um das dickere und schwerere 3D-Touch-Display unterzubringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drucken in iOS 10: Neben PDF-Export auch AirPrint via Bluetooth

AirprintApples iOS-Update auf Version 10 wird nicht nur einen umfangreichen und deutlich verbesserten PDF-Drucker anbieten – ifun.de berichtete – der das Erstellen des digitalen Dokumenten-Standards aus jeder Druck-Option des Systems ermöglicht, das neue mobile Betriebssystem wird auch den drahtlosen AirPrint-Standard um eine neue neue Funktion erweitern. AirPrint Bluetooth Beacons Die neue AirPrint-Erweiterung „AirPrint Bluetooth Beacons“ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simply Visa Card mit Apple Pay

Die Simply Visa Card ist ein Angebot der BonusCard und unterstützt somit auch Apple Pay. Dies Karte gibt es als gewöhnliche Kreditkarte und als Prepaid Karte. Mit der Simply Visa Card hast du die ganzen Vorteile einer Kreditkarte. Die Prepaid-Kreditkarte bietet keine Teilzahlungsoption, hat ansonsten die gleiche Vorzüge wie die Simply Visa Card.
  • Weltweite Akzeptanz
  • Kontaktloses Bezahlen
  • Sicher Online-Shoppen mit Verified by Visa
  • Teilzahlungsoption
  • Bargeldbezug
  • Online-Portal
  • 24h Helpline
simply-visaDie Simply Visa Card kostet im Jahr Fr. 30.-, pro Fremdwährungstransaktionen werden 2% in Rechnung gestellt, ebenfalls 2% fallen bei Transaktionen in Schweizer Franken im Ausland an, Bargeldbezug wird mit mindestens Fr. 5.- (CH) und Fr. 10.- (Ausland) belastet, Ersatzkarte, Ersatz-PIN-Code und die Rechnung in Papierform kosten extra. Die Simply Visa Card Prepaid Karte kostet im Jahr Fr. 30.-, die erste Aufladung ist Gratis, pro Aufladung werden 1% mindestens Fr. 2.- belastet, Fremdwährungstransaktionen sind ebenfalls mit 2% belastet, Bargeldbezug lohnt sich nicht, Ersatzkarte, Ersatz-PIN-Code und die Rechnung in Papierform kosten extra. Bei beiden Karten ist das Online Portal mit Übersicht über die Transaktionen und die 24h Helpline/Kartensperrservice kostenlos.
  • Weitere Informationen zu den beiden Karten gibt es auf simplycard.ch
Bildschirmfoto 2016-07-13 um 22.45.28 Original article: Simply Visa Card mit Apple Pay
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 14. Juli (8 News)

Was passiert heute in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

+++ 14:24 Uhr – Apple: Neue Wecktöne in iOS 10 +++

In iOS 10 wird es neue Wecktöne geben. Wie diese klingen? Erfahrt ihr in diesem Video.

+++ 14:23 Uhr – Apple: Sonderseite in Frankreich +++

Die Startseite von Apple Frankreich erinnert an den Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789 und an das Föderationsfest 1790. Verwendet wurden Bilder aus der Kampagne „Shot on iPhone“.

+++ 11:30 Uhr – Spiele: Pokémon GO jetzt auch in Großbritannien +++

Ab heute ist Pokémon GO auch in Großbritannien verfügbar. Wir hoffen, die Server brechen bei dem Ansturm nicht ein.

+++ 6:56 Uhr – Love You To Bits: Update veröffentlicht +++

Das bereits in der vergangenen Woche von uns angekündigte Update für Love You To Bits ist ab sofort im App Store verfügbar. Viel Spaß beim Spielen!

+++ 6:54 Uhr – iPhone 7: 14 Prozent mehr Akku? +++

Laut Online-Berichten soll das iPhone 7 einen größeren Akku erhalten. Statt 1.715 mAh soll die Kapazität bei der nächsten Generation 1.960 mAh betragen. Das wären rund 14 Prozent mehr als beim 6s. Das iPhone 6 hatte noch einen 1.810 mAh Akku.

+++ 6:52 Uhr – Riptide GP: Neuer Teil erscheint im August +++

Riptide GP: Renegade soll am 2. August für das Apple TV veröffentlicht werden und 9,99 Euro kosten, eine mobile Version für iPhone und iPad soll kurze Zeit später folgen. Der Trailer macht jedenfalls schon Lust auf mehr.

+++ 6:51 Uhr – Rovio: Angry Birds nur noch für iOS und Android +++

Nachdem Rovio in den vergangenen Jahren Angry Birds nahezu auf jeder Plattform veröffentlicht hat, also beispielsweise auch für die PlayStation oder Xbox, will sich das Unternehmen in Zukunft nur noch auf iOS und Android konzentrieren. Auch Windows Phone und Windows 10 Mobile werden keine neuen Apps erhalten.

+++ 6:48 Uhr – Pokemon Go: Erfolgreichstes mobiles Spiel in den USA +++

In den USA ist Pokemon Go das bisher erfolgreichste mobile Spiel aller Zeiten – noch nie wurde eine App von so vielen Nutzern am Tag gespielt. Mit 21 Millionen aktiven Spielern am Tag hat Pokemon Go sogar den bisherigen Spitzenreiter Candy Crush Saga überholt.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 14. Juli (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Diese Funktionen sind in der Warteschlange

Pokémon GO hat wie eine Bombe eingeschlagen. In wenigen Tagen ist es in den USA das erfolgreichste mobile Spiel geworden, das es bisher gab. Auch in Deutschland ist das Spiel seit gestern Vormittag verfügbar und extrem beliebt. Wie aber wird es mit dem Spiel weitergehen? Was werden die nächsten „Pokémon GO“-Updates bringen? Erste Hinweise auf die zukünftige Entwicklung des Erfolgsspiels gibt es bereits.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone bringt neue TV-Sender – Mr. Robot die 2. Staffel

TvVodafone bringt neue TV-Sender Passend zum regnerischen Sommer-Intermezzo läuft die 28. Kalenderwoche mit neuem Futter für die große Mattscheibe auf. Zum einen hat der Netzbetreiber Vodafone einen Ausbau seines Kabel-TV-Angebotes angekündigt und wird seine Kabelanschlüsse um mehrere neue Sender ergänzen. Die neuen Sender schaltet Vodafone Deutschland ab sofortl als SD-Sender im Kabel-Free-TV frei. Neben RTLplus, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neues Bild, vier Farben, XXL Kamera-Umrandung?

Wieder sind mutmaßliche neue Bilder vom kommenden iPhnoe 7 aufgetaucht.

Diesmal ist die Rückseite des vermeintlichen iPhone 7 in allen Farben zu besichtigen: Space Grau (nicht Space Black), Silber, Gold und Rose-Gold. Auch die gerüchteweise gehandelte Option eines blauen iPhone 7 ist bei den Bildern von macitynet nicht zu sehen.

Kamera-Umrandung sehr groß?

Außerdem könnt Ihr einen Blick auf die neue Optik der neuen Kamera-Umrandung werfen. Mächtig groß, wenn dies tatsächlich der Realität entspricht. Im Herbst wissen wir, ob dieser Leak zutrifft. Wir rechnen im September mit dem iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus.

Was sagt Ihr zur Farbdiskussion, was zur großen Kamera-Umrandung?

Macitynet.it iPhone 7 Farben Kamera


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Libratone One: Neuer Bluetooth-Lautsprecher überzeugt mit Klang & Design

Noch ein neuer Bluetooth-Lautsprecher? Ja. Immerhin hat sich Libratone beim neuen One Click und One Style etwas besonders einfallen lassen.

Libratone One Click 1

Eigentlich müssten wir mal eine Umfrage starten, in wie vielen Haushalten mindestens ein Bluetooth-Lautsprecher vorhanden ist. Solltet ihr tatsächlich noch keinen mobilen Krachmacher euer Eigen nennen oder einfach nur auf ein besseres Modell umsteigen wollt, könnt ihr heute einen Blick auf den neuen Libratone One Click oder auf den baugleichen, aber etwas anders ausgestattet Libratone One Style werfen.

  • Libratone One Click für 199 Euro (Amazon-Link)
  • erhältlich in drei verschiedenen Farben

„Viele Lautsprecher für unterwegs sind so konzipiert, dass sie zwar extremen Wetterverhältnissen oder Erschütterungen standhalten, dafür aber die Klangqualität opfern. Wir haben bei unserer neuen Lautsprecher-Serie den umgekehrten Ansatz verfolgt und darüber nachgedacht, wie man den Klang in den Mittelpunkt der täglichen Outdoor-Aktivitäten stellen kann“, berichtet Jan McNair, CEO von Libratone, über die neuen Lautsprecher. „Im Fokus unserer Überlegungen standen stets konkrete Verbesserungen beispielsweise hinsichtlich Unterbringung und Transport oder den Aufstellmöglichkeiten der Lautsprecher im Freien.“

Der spritzwassergeschützte Libratone One Click ist mit seinem Gewicht von 900 Gramm und den Maßen von 12 x 4,1 x 20,5 Zentimeter definitiv für den mobilen Einsatz geschaffen, zumal der Akku mit einer Laufzeit von über zehn Stunden auch ausreichend lange durchhält.

Libratone One Click 2

Der Libratone One Click kann sich hören lassen

Über den Klang wollen wir in diesem Artikel gar nicht so viele Worte verlieren, denn er lässt sich – natürlich immer im Hinblick auf die Größe des Lautsprechers – als sehr gut bezeichnen. Einordnen kann man den Libratone One Click irgendwo zwischen UE Boom und UE Megaboom, an die Leistung von deutlich teureren und etwas größeren Geräten wie dem Bang Olufsen A2 oder Bowers & Wilkins T7 kommt er aber nicht ganz heran.

Das ändert sich aber spätestens dann, wenn man einen Libratone One Click mit einem weiteren Libratone-Lautsprecher koppelt. Das funktioniert über die dazugehörige Gratis-App für iPhone und iPad und nicht nur mit One-Modellen, sondern auch mit dem neuen Libratone Too und nach einem Firmware-Update auch mit der neusten Generation des Libratone Zipp und Zipp mini. Über die Libratone-App erhält man auch weitere Informationen über das Gerät, wie etwa den aktuellen Akkustahd, oder kann den Equalizer nach eigenen Wünschen anpassen.

WP-Appbox: Libratone (Kostenlos, App Store) →

Richtig interessant wird der in drei Farben erhältliche Libratone One Click dank des mitgelieferten Zubehörs. Wenn man den stoßfesten Rahmen abnimmt, können zwei auswechselbare Griffe angebracht werden: Entweder ein konventioneller Tragegriff oder ein schließbarer Haken. Es spielt keine Rolle, ob man dem Libratone One Click einfach nur eine etwas andere Optik verpassen oder ihn irgendwo aufhängen möchte.

Diese Möglichkeiten gibt es beim ansonsten baugleichen Libratone One Style nicht, dafür ist der Lautsprecher mit 179 Euro (Amazon-Link) etwas günstiger und der abnehmbare Rahmen verfügt über eine integrierte Fingerschlaufe. Es ist davon auszugehen, dass Libratone in Zukunft einzelnes und auch neues Zubehör für seine Bluetooth-Lautsprecher anbieten wird, um so noch mehr Flexibilität zu bieten.

Abschließend möchten wir das Design des Lautsprechers loben. Alle notwendigen Beschriftungen, wie etwa CE-Kennzeichnung, sind unter dem Rahmen versteckt. Auch USB-Anschluss zum Aufladen sowie ein AUX-Eingang sind von außen nicht sichtbar, sondern hinter einer kleinen Abdeckung auf der Rückseite versteckt. Wir vermissen lediglich eine Möglichkeit, direkt am Gerät zum nächsten Lied springen zu können – momentan lassen sich nur Lautstärke regeln und die Wiedergabe starten oder pausieren.

Libratone One Click
5 Bewertungen
Libratone One Click
  • spritzwassergeschütztes Design (IPX4) mit anpassbaren Zubehör
  • 12-Stunden Musikwiedergabe

Der Artikel Libratone One: Neuer Bluetooth-Lautsprecher überzeugt mit Klang & Design erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Marktanteile: Android legt in Europa zu, iOS in Frankreich und Großbritannien stark

Android ist weiterhin der unangefochtene Marktführer bei Smartphone-Betriebssystemen in Europa.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 14.7.16

Bildung

WP-Appbox: Tag Games (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: ToEbook (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Contacts Cleaner - Delete & Merge & Backup Master Duplicate Contacts (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Template Keyboard (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: All-In-One Utilities (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MyEasyMemo (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Easy Spending Expense Tracker - Manage expenses, Control Spending (1,99 €*, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Private Camera Pro - sichere Kamerasystem schützen Sie Ihre Fotos und Videos (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: My Colour (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2016 07 14 um 14 05 07

Medizin

WP-Appbox: Epilepsy Diagnosis Aid (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Garden Guide HD! (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Garden Guide! (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Traffic E (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: System Monitor - Battery Health, Free Memory, Used Space. (0,99 €*, App Store) →

WP-Appbox: PDF Max 5 Pro - Fill forms, edit & annotate PDFs, sign documents (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: PlanForToday (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Defender City (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Xibalba (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Wheels on the Bus! (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Escape Mode Craft (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Protect Boss (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Crazy Football - for EURO 2016 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TapIt PlayIt (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hooked On Classics (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: FietsKompas - official knooppunten routeplanner (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 1st&5 Fantasy Football (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: iPro Scan: Scan Documents Receipts Letters & Photos into Scanned PDF's (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

222 Euro Rabatt auf MacBook Pro, MacBook Air, iMac und MacBook mit MacTrade Gutschein

Update: Wir haben den Artikel mit den MacTrade Gutscheinen noch einmal „nach oben“ geholt. Die Rabatt-Aktion wurde bis zum 31.07.2016 verlängert. Solltet ihr diese verpasst haben, so könnt ihr euch jetzt noch einen Mac mit Rabatt sichern und den MacTrade Gutschein nutzen. (/Update Ende)

Wir haben zwei exklusive MacTrade Gutscheine für euch, mit denen ihr beim Kauf eines MacBook Air, MacBook Pro, MacBook, iMac und Mac Pro ordentlich Geld sparen könnt. Ihr erhaltet 222 Euro Sofort-Rabatt beim Kauf der genannten Macs. Die Aktion ist ab sofort und zeitlich begrenzt bis zum 03.07.2016 gültig. Solltet ihr Interesse haben, so können wir euch nur dringend empfehlen, direkt zuzuschlagen, bevor die MacTrade Gutscheine abgelaufen sind.

mactrade210616

222 Euro Rabatt aufs MacBook Air, MacBook Pro, iMac und Co.

Denkt ihr derzeit über den Kauf eines neues Macs nach, so werft in jedem Fall einen Blick im Store von MacTrade vorbei. Der Online-Händler hat eine neue Aktion aufgelegt, bei der ihr 222 Euro Rabatt auf qualifizierte Macs erhaltet. Qualifizierte Macs sind die folgenden Produkte: MacBook, MacBook Pro, MacBook Pro Retina, iMac, Mac Pro. Alle anderen Artikel (Mac mini, Apple TV, iPad, iPod, iPhone oder ähnliches) nehmen nicht an der Aktion teil. Allerdings könnt ihr die Gutscheine mit dem Apple Education Rabatt (aktuell 5 Prozent Studentenrabatt) kombinieren. Da die Preise bei MacTrade grundsätzlich unter dem Niveau im Apple Online Store liegen, fällt der Rabatt sogar faktisch noch höher aus.

Solltet ihr euch bei MacTrade für die 0 Prozent Finanzierung über 10 Monate entscheiden, so gibt es 222 Euro Sofort-Rabatt auf MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, MacBook Pro Retina, iMac und Mac Pro. Möchtet ihr die 0 Prozent Finanzierung über 10 Monate nicht in Anspruch nehmen, so haben wir noch einen zweiten attraktiven MacTrade Gutschein für euch. Ihr erhaltet 175 Euro Sofortrabatt aufs MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, MBP Retina, iMac, Mac Pro bei Zahlung per Paypal, Nachnahme, Vorkasse und Finanzierung (20/30 Monate). So oder so ein ziemlich heißer Deal.

Preisbeispiele

Natürlich haben wir auch zwei Preisbeispiele für euch. Für das 11 Zoll MacBook Air mit 1,6GHz Intel Core Dual Core i5, 4GB Ram, 128GB SSD, Intel HD Graphics 6000, FaceTime HD Kamera, USB 3, Thunderbolt 2 und einiges mehr zahlt ihr mit MacTrade Gutscheincode nur 767 Euro (Apple Online Store: 999 Euro). Ihr spart 232 Euro.

mactrade210616_2

Für das 13 Zoll Retina MacBook Pro mit 2,7GHz Dual-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 128GB SSD, Intel Iris Graphics 6100, Force Touch Trackpad, USB 3, Thunderbolt 2, HDMI, FaceTime HD Kamera und mehr zahlt ihr bei MacTrade nur 1177 Euro (Apple Online Store: 1449 Euro). Ihr spart satte 272 Euro.

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Store und legt den Rechner eurer Wahl in den Warenkorb
  • 222 Euro Sofortrabatt auf MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, MBP Retina, iMac, Mac Pro bei Zahlung per 0% Finanzierung (ausschließlich 10 Monate) – Gutscheincode: MTSPECIAL-FZG10-222
  • 175 Euro Sofortrabatt auf MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, MBP Retina, iMac, Mac Pro bei Zahlung per Paypal/Nachnahme/Vorkasse/Finanzierung (20/30 Monate) – Gutscheincode: MTSPECIAL-175
  • Das Eingabefeld für den Code finden Sie im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das MacTrade System zieht den Rabatt direkt ab

Apple Studentenrabatt

Die beiden hier genannten MacTrade Gutscheine könnt ihr mit dem Apple Studentenrabatt bei MacTrade kombinieren, so dass ihr doppelt spart. Schüler, Studenten, Lehrer, Dozenten etc. erhalten nicht nur den oben genannten Sofort-Rabatt, sondern noch einmal 5 Prozent Apple Studentenrabatt bei MacTrade, so dass sich der Anschaffungspreis des Macs noch einmal reduziert.

Aufgrund eurer Nachfragen haben wir auch zum Apple Education Rabatt noch ein Beispiel parat. Für das 13 Zoll MacBook Air mit 1,6GHz Dual-Core Intel Core i5, 8GB Arbitsspeicher, 128GB SSD, Intel HD Graphic 6000, USB 3.0, FaceTime HD Kamera und vieles mehr zahlt ihr mit MacTrade Gutschein und Studentenrabatt gerade mal 812,55 Euro.

Diese MacTrade Gutscheincodes sind heiß. Die Aktion ist nur wenige Tage gültig, so dass ihr zugreifen solltet, falls ihr Interesse habt. Wir haben in der Vergangenheit bereits des öfteren bei MacTrade bestellt und waren immer zufrieden. Der Versand kann mal einen Tag länger dauern, dafür erhaltet ihr jedoch einen Mac zum Top-Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 – Neues zu Lightning EarPods und der Akkulaufzeit

Das diesjährige iPhone 7 wird bisherigen Gerüchten zufolge kein großer Wurf, dennoch muss sich der User auf ein paar Neuigkeiten einstellen. Die lieb gewonnenen Kopfhörer etwa werden nicht mehr passen, zumindest nicht ohne Umwege. Und was die optischen Änderungen angeht, werden diese sich auf ein Minimum beschränken. Eine äußerst positive Meldung, man könnte auch Gerücht sagen, [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Justice – New Single

Gestern ein erster ominöser Post auf Facebook, heute der Knaller. Justice meldet sich mit erster Single nach 5 Jahren zurück. Verspricht ein gutes Jahr zu werden. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weibo zeigt vermeintlichen iPhone 7 Plus Prototypen

Neben den mittlerweile zahlreichen Einzelfotos der angeblichen iPhone-Rückseite sind auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo Fotos eines angeblichen iPhone 7+ Prototypen aufgetaucht. Es sind aber starke Zweifel angebracht, ob es sich um ein funktionierendes Gerät handelt.

Die aus drei Bildern bestehende Miniserie zeigt die Vorderseite, die linke Seite und die Rückseite...

Weibo zeigt vermeintlichen iPhone 7 Plus Prototypen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Tage Standby: iPhone 7 soll Akku-Kapazität vergrößern

vibraSollte das iPhone 7 auf den Klinkenanschluss verzichten, seine Kamera-Modul optimieren und dennoch auf die gleichen Gehäuse-Abmessungen wie das iPhone 6s setzen, dann steht Apples Ingenieuren mehr Platz im Inneren des 2016er-Modells zur Verfügung. Taptic Engine: Die Reaktion auf einen 3D Touch Dass es sich anbietet, diesen nicht mit heißer Luft, sondern mit einem kräftigeren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go soll geobasierte Werbung bekommen

Pokémon Go soll geobasierte Werbung bekommen

Ähnlich wie im AR-Spiel Ingress könnten Unternehmen dafür bezahlen, dass an bestimmten Orten Pokéstops eingerichtet werden, die dort potenzielle Kundschaft anlocken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Will Apple wirklich die Formel 1 kaufen?

Seit gestern Abend steht das völlig überraschende Gerücht im Raum, dass Apple Interesse an einer Übernahme der Formel 1 haben könnte. Die Grundlage für dieses Gerücht ist allerdings sehr dünn. Denn sie besteht im Wesentlichen aus zwei Indizien, die nicht wirklich überzeugend sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPhone 7“: Kommt ein Akku mit mehr Kapazität?

Bei Twitter hat der bekannte Leaker @OnLeaks eine Information veröffentlicht, die von einer „ziemlich zuverlässigen“ Quelle stammen soll. Demnach könnte das iPhone 7 einen stärkeren Akku bekommen. Zusammen mit den Optimierungen in iOS 10 könnte da ein gutes Stück mehr Laufzeit drin sein.

14% mehr Kapazität

Laut dem Twitter-User @OnLeaks, der im echten Leben Steve Hemmerstoffer heißt, könnte das iPhone 7 mit einem größeren Akku ausgestattet werden. Seine „ziemlich zuverlässige“ Quelle, die er dafür zitiert, erzählte ihm, dass die Kapazität bei 1960 mAh liegen könnte. Gegenüber den 1715 mAh beim iPhone 6s wäre das ein Plus von 14%.

Das könnte bedeuten, dass das iPhone 7 eine deutlich gesteigerte Akkulaufzeit aufweist. Denn einerseits wäre der Akku größer, andererseits ist iOS 10 bereits jetzt besser aufgestellt, was die Performance angeht. Wenn die Chips, mit denen das iPhone 7 kommen wird, nicht deutlich mehr Energie benötigen, könnte das ein Kaufargument werden für Nutzer, die ihr altes iPhone ersetzen wollen.

Der größere Akku wurde übrigens schon einmal in Gerüchten thematisiert. Im März wurde ein Bild veröffentlicht, das einen Akku mit 7,04 Wh zeigte. Insofern erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass an dem Gerücht tatsächlich mehr als nur heiße Luft dran ist. Für das Plus-Modell gibt es bislang übrigens keine Informationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ionic Wars: futuristisches Tower-Defense-Game von Hamburger Entwickler

Unter den heutigen Neuerscheinungen ist auch das Tower-Defense-Spiel Ionic Wars (AppStore) vom Hamburger Entwicklerstudio Xyrality zu finden. Wir haben uns die 2,99€ teure und IAP-freie Universal-App für euch angeschaut.

Prinzipiell ist Ionic Wars (AppStore) ein ganz klassisches Tower-Defense-Spiel für iOS. Ihr baut am Wegesrand der einzelnen Level Verteidigungstürme auf, die dann die in mehreren Wellen angreifenden Feinde attackieren und hoffentlich auslöschen, bevor diese euer Portal am Ende des Weges erreichen. Gelingt es ihnen doch, verliert ihr eines eurer Leben. Sind alle Leben aufgebraucht, war es das mit dem Level.
Ionic Wars iOS
Doch Ionic Wars (AppStore) bietet auch eine Reihe von Besonderheiten, die das Spiel durchaus von seinen zahlreichen Kollegen abhebt. Fangen wir bei dem ungewöhnlichen Setting an. Das Spiel präsentiert sich im Digital-Look, die Angreifer sind Energieteilchen und eure Türme puristische Blöcke. Diese haben allerdings unterschiedliche Farben, was eine wichtige Rolle spielt. Türme in der gleichen Farbe wie die Angreifer verursachen nämlich deutlich mehr Schaden als andersfarbige Türme. Problem ist nur, dass sich auch die Farben der Angreifer stetig unterscheiden…

Hoher Schwierigkeitsgrad

Daher solltet ihr einen strategisch klugen Mix an Türmen und Positionen auswählen, was aber wiederum Standard für Tower-Defense-Spiele ist. Um die Türme zu bauen und in mehreren Stufen zu verbessern, benötigt ihr Energie, die ihr über abgeschossene Feinde und absolvierte Wellen erhaltet. Zudem gibt es noch einige Spezialfähigkeiten. So könnt ihr zum Beispiel mit einem Energieschlag mehrere Feinde auslöschen, Minen auf dem Weg platzieren oder auch die Positionen von Türmen tauschen, um besser auf Angriffswellen reagieren zu können. Allerdings haben diese Specials auch eine Cooldown-Zeit, können also nicht unentwegt verwendet werden.
Ionic Wars iOS
Auch wenn sich Ionic Wars (AppStore) letztendlich wie ein klassisches Tower-Defense-Spiel anfühlt, ist das Setting und die Optik schon extrem stylisch. Der Schwierigkeitsgrad ist nach unserer Einschätzung recht hoch, sodass ihr wahrscheinlich nicht alle 40 Level im ersten Versuch schaffen werdet. Das verlängert die Spielzeit und sorgt für zusätzlichen Ansporn – zumindest bei uns. Es kommt halt immer auf die richtige Strategie und Herangehensweise an…

Der Beitrag Ionic Wars: futuristisches Tower-Defense-Game von Hamburger Entwickler erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Probleme mit Updates dauern an

App Store

Neue Versionen von Apps lassen sich mitunter nicht installieren, der Update-Mechanismus schlägt fehl. Das Problem besteht bei manchen Nutzern schon seit längerem – und tritt immer wieder bei verschiedenen Apps auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker-Deals für Prime-Kunden: Über 30 Produkte mit satten Rabatten

Am heutigen Dienstag, dem 12. Juli, zelebriert Amazon nicht nur seinen Prime Day, an dem es zahlreiche Blitzangebote mit starken Rabatten gibt, auch der beliebte Zubehörhersteller Anker gewährt auf einige Produkte in seinem Sortiment kräftige Preisnachlässe für Prime-Mitglieder – den ganzen Tag über. Zu den vergünstigten Produkten zählen Powerbanks, USB-Ladegeräte, KFZ-Ladegeräte, Kopfhörer, Lautsprecher, Computermäuse und Ladekabel, die Rabatte betragen bis zu 48 Prozent des normalen...

Anker-Deals für Prime-Kunden: Über 30 Produkte mit satten Rabatten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Ohne Google-Account in den Safe Harbor

Pokémon Go: Ohne Google in den Safe Harbor

Mit dem Update auf Version 1.02 kann man die kleinen Monster aufeinanderhetzen, ohne seine Daten mit einem Google-Konto zu verknüpfen. Doch auch die alternative Anmeldung bietet keinen wirkungsvollen Datenschutz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Beta 2 ermöglicht Live-Streaming für Spiele

Im Rahmen der WWDC 2016 Keynote hatte Apple bereits angekündigt, dass man mit iOS 10 auch Verbesserungen bei ReplayKit einführen wird. Bisher ist es möglich, Spieleszenen als Video aufzunehmen. Mit iOS 10 könnt ihr euer Gameplay auch direkt per Live-Stream zur Verfügung stellen.

swift_playgrounds_live_streaming

ReplayKit: iOS 10 Beta 2 enthält Live-Streaming für Spiele

Seit ein paar Tagen steht die iOS 10 Beta 2 nun für Entwickler und Teilnehmer des Apple Beta Programms zur Verfügung und noch immer tauchen neue Funktionen auf, die Apple intgriert hat. ReplayKit Live ist das Zauberwort, ein neues Framework, welches mit der Beta 2 erstmals den Sprung in iOS 10 schafft, so ein Nutzer auf Reddit.

Damit ist es möglich, dass ihr ein Spiel zockt und euer Gameplay direkt ins Internet schickt. Freunde und Bekannte können euch somit in Echtzeit zusehen, wie ihr das Spiel meistert. Nicht nur in der iOS 10 Beta 2 ist das Live-Streaming integriert, auch Apples Swift Playgrounds enthält dieses bereits.

Nachdem Entwickler die Funktion in ihren Apps implementiert haben, findet sich im Spiel ein „Broadcast Live“ Button wieder. Dieser führt unter anderem in den App Store und zu Apps, die das Live-Straming ermöglichen. Hier fallen uns in erster Linie Twitch und YouTube ein.

Zwar setzen einige Anwender schon jetzt auf eigene Lösungen, um ein Live-Streaming zu gewährleisten, mit iOS 10 wird dies jedoch deutlich komfortabler, da Apple alle notwendigen Werkzeuge bereit stellt. Live-Streaming liegt derzeit voll im Trend. Es gibt mittlerweile etlich Anwendungen (Periscope, Facebook Live etc.), die es euch ermöglichen, was auch immer live ins Netz zu streamen. (via iDownloadBlog)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Angebot: WD Festplatten, Elgato Eve Room, Netatmo

Wir ergänzen die heutigen Amazon-Blitzangebote jetzt um weitere gute Deals.

Nach dem Prime Day dachten wir schon, gute Deals seien diese Woche bei Amazon eher rar. Schon die tagesaktuellen Blitzangebote können sich sehen lassen – und hier sind weitere interessante Spar-Aktionen (danke, Miro und Martin).

WD MyPasswort Ultra: Die besonders portable Festplatte kann gleich in zwei Versionen günstiger erworben werden. Zur Verfügung stehen die Version mit 1 TB und 2 TB.

Elgato Eve Room: Der Raumklima-Sensor ist Teil der Elgato-Eve-Reihe, die für ein smartes Zuhause sorgt. Room speziell misst Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in Euren Räumen. Übrigens: Die Eve-Reihe hat gerade gute Updates erhalten.

Netatmo Wetterstation: Ebenfalls smart und seit Monaten höchst beliebt bzw. auch bei uns im Einsatz. Aktuell könnt Ihr die Wetterstation wieder einmal zum reduzierten Preis kaufen, sie wird per App gesteuert, besitzt Außen- und Innen-Modul:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Druck wird Produktion revolutionieren

Ein selbst entworfenes Smartphone, Ersatzteile für Flugzeugtriebwerke oder sogar menschliche Organe auf Knopfdruck: was vor einigen Jahren noch wie Science-Fiction klang, ist mit innovativen 3D-Druckverfahren heute schon möglich – und bietet riesige Chancen für die Fertigung und Logistik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hass im Netz: Kommentare lassen sich online melden

Shortnews: Ihr habt es am Rande bestimmt mitbekommen: Im Rahmen einer bundesweiten Aktion ist die Polizei gegen mutmaßliche Hasskommentatoren im Internet vorgegangen. In 14 Bundesländern wurden die Wohnräume von rund 60 Beschuldigten durchsucht.

Hasskommentare könnte man eventuell leicht ignorieren, man sie auch auf Facebook melden. Aber leider ist es so, dass derartige Kommentare die Vorstufe zu Straftaten im wahren Leben sind. Abgesehen davon ist das Internet kein rechtsfreier Raum und schon das Absenden eines solchen Kommentars ist eine Straftat.

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) dazu:

Das entschlossene Vorgehen der Behörden sollte jedem zu denken geben, bevor er bei Facebook in die Tasten haut. Analog wie digital gilt: Wir dürfen den radikalen Hetzern nicht das Feld überlassen. Die schweigende Mehrheit darf nicht länger schweigen.

shutterstock_450067225

Wer volksverhetzende Kommentare oder Mordaufrufe zur Rechenschaft zwingen will, muss gar nicht zur nächsten Polizeibehörde laufen. Strafanzeigen lassen sich in einigen Bundesländern auf bereits online stellen. Dazu müsst ihr lediglich die Seite online-strafanzeige.de aufrufen und euer Bundesland wählen. Daraufhin reagiert die Landesbehörde entsprechend.

(Bild: Sorawit Limsiriwat, Shutterstock)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Frankreich in den Farben der Trikolore

Apple Frankreich HomepageGratulation an Apples Web-Team. Die Idee für die Gestaltung der Homepage von Apple Frankreich am heutigen 14. Juli hat sich ein „Hut ab“ verdient. Frankreich erinnert am heutigen Nationalfeiertag an den Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789 sowie an das Föderationsfest im darauffolgenden Jahr. Auf der Apple-Webseite stilisieren jeweils drei in Blau-, Weiß- […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
10fach USB-Hub

iGadget-Tipp: 10fach USB-Hub ab 6.98 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Irgendwie kann man nie genug USB-Ports haben...

Und aktiv ist immer besser als passiv.

Mit Versand aus Deutschland nur geringfügig teurer als aus China.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Berlin Live: Blitzschnell informiert, was abgeht [Sponsored Post]

berlinlive

Mit dem Portal der Berlin Live seid ihr immer auf dem neuesten Stand. Das Newsportal ist als Webseite und als App für iOS und Android verfügbar. So könnt ihr immer und überall herausfinden, was in Berlin gerade los ist.

Schnell mal die News checken

Globale News sind gut und schön, aber irgendwie wirken die Lokalnachrichten dann doch relevanter. Man möchte schließlich irgendwie wissen, wo die vielen Rettungshubschrauber hingeflogen sind, die vor ein paar Stunden die ganze Stadt beschallt haben. Dem hat sich die Berliner Morgenpost angenommen und ein mobiles Angebot auf die Beine gestellt. Es geht um das Wesentliche – nicht um möglichst viele Nachrichten aus der ganzen Welt und aus zahllosen Ressorts, bei denen man gar nicht mehr weiß, wo hinten und wo vorne ist.

Berlin Live im Web

Berlin Live im Web

Ideal ist die mobile Webseite oder – je nach Geschmack – auch die für iOS und Android verfügbare App für alle, die viel unterwegs sind und trotzdem wissen wollen, was in ihrer Stadt los ist. Völlig egal, ob ihr an der S-Bahn-Haltestelle auf den Zug wartet oder schon drin sitzt und euch die Zeit vertreiben wollt.

Berlin Live im Web - Artikelansicht

Berlin Live im Web – Artikelansicht

Moderne Features

Bekannt aus sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter sind die Hashtags. Mit ihnen wird kurz auf den Punkt gebracht, worum es thematisch geht. Dieses Konzept macht sich auch die Berliner Morgenpost mit ihrer Live-Plattform zu nutze. So habt ihr immer im Blick, was euch wirklich interessiert. Auch „Trending Topics“ sind verfügbar, damit ihr mitreden könnt.

Die News sind dabei angeordnet wie eine Timeline. Das kennt ihr bereits aus den sozialen Netzwerken. Jedoch sind die Themen nicht nach einer ominösen Relevanz sortiert, wie Facebook und zunehmend auch Twitter sie anordnen würde, sondern nach Datum. Das Neueste steht oben, nach unten wird es älter.

Berlin Live: iOS-App

Breaking News per Push

Zwar könnt ihr berlinlive.de auch einfach im Browser aufrufen, jedoch gibt es Apps für iOS und Android, die noch einen Mehrwert bieten. Sie können nämlich die neuesten Meldungen per Push verschicken. So braucht ihr nicht mehr auf gut Glück die Seite aufrufen, sondern seht schon im Sperrbildschirm – oder auf der Apple Watch – ob etwas Spannendes passiert ist.

Berlin Live App: Startseite der iOS-App

Ihr findet die App im App Store und bei Google Play. Sie ist nicht groß und auch ansonsten recht genügsam – auf das iPhone müsst ihr nur knapp 5 MB herunterladen.

Was würde euch in der Region interessieren? Unter welchen Hashtags sind die aktuellen Meldungen bei euch gerade eingeordnet? Sagt es uns in den Kommentaren unter dem Artikel!

The post Berlin Live: Blitzschnell informiert, was abgeht [Sponsored Post] appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So verhindern Sie nervige Mitteilungen ohne die Funktion abzuschalten

Die Mitteilungszentrale ist ein großartiges Feature von OS X. Man erhält schnell Mitteilungen über ungelesene Nachrichten, wichtige E-Mails, neue Artikel auf Lieblingsseiten und natürlich verschiedene Systembenachrichtigungen. Auch wenn die Mitteilungen mitunter hilfreich sind, gehen sie in ähnlicher Weise auch auf dem Smartphone oder Tablet ein. Wir möchten Ihnen einen Weg zeigen, wie Sie die Funktion am Mac nicht deaktivieren müssen, aber dennoch bei der Arbeit ungestört bleiben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Urteil in den Niederlanden: Neues statt refurbished iPhone im Garantiefall

In den Niederlanden kam es zu einem interessanten Urteil. Eine Frau reichte gegen Apple eine Klage ein, nachdem ihr das Unternehmen für ein defektes iPhone wie standardmäßig vorgesehen ein generalüberholtes Modell statt eines neuen iPhones angeboten hatte. Das Gericht stellte nun fest, dass dies nicht erlaubt sei und hat den Kaufvertrag aufgehoben.

Bisher tauschte Apple nur in Ausnahmefällen gegen ein neues Gerät, meistens wird den Kunden ein generalüberholtes Modell angeboten. Es handelt...

Urteil in den Niederlanden: Neues statt refurbished iPhone im Garantiefall
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die digitale Wandergruppe

Auch bei Teilen unseres arktis.de Teams ist der „Pokémon Go“ App Wahn ausgebrochen und so traf man sich heute im Mittag zwecks gemeinsamer Suche nach versteckten Pokémon rund um das Arktis Firmengelände. Selbst Firmenhund „Apple“ hat das Pokémon Go Suchfieber gepackt. Bisher verlief die Suche leider ergebnislos, wahrscheinlich habt Ihr einfach nur an den falschen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RainToday feiert 1. Geburtstag: 1 Jahr Premium für nur 5,99 statt 9,99 Euro

Herzlichen Glückwunsch, RainToday! Du bist jetzt 1 Jahr alt und bescherst uns ein nettes Angebot.

raintoday 1

Hier in Bochum startet heute das kostenlose Festival „Bochum Total“ mitten in der Innenstadt. In den letzen Jahren hatten wir hier Bullenhitze oder Starkregen. Dieses Jahr sieht es besser aus: Angenehme 20 Grad im Schnitt und kein Regen. Ob dennoch Regen im Anmarsch sein könnte, kann man mit der Applikation RainToday von der MeteoGroup prüfen. RainToday (App Store-Link) feiert heute den 1. Geburtstag und hat aus diesem Grund die Premium-Mitgliedschaft für 1 Jahr von 9,99 Euro auf 5,99 Euro reduziert. Somit ist RainToday werbefrei, das Premium-Abo könnt ihr glücklicherweise auch in allen anderen Apps der MeteoGroup einsetzen. Wer also beispielsweise sein Abo bei WeatherPro oder AlertsPro verlängern will, kann reduziert bei RainToday zugreifen – das Angebot ist heute und morgen gültig.

Aber was gemacht macht eigentlich RainToday? RainToday ist ein praktischer Regenwarner, der schon bis zu 60 Minuten im Voraus auf kommenden Niederschlag aufmerksam macht. Das animierte Radar-Bild in HD zeigt dabei auf der Karte genau an, wo sich die Regenwolken gerade befinden. RainToday ist weiterhin ein kostenloser Download für iPhone und iPad und finanziert sich, wie erwähnt, über Werbung.

RainToday warnt rechtzeitig vor Regen

Zudem kommt ein neuer Regenradar zum Einsatz. „Mit unserem neuen Radar haben die Entwickler unseres firmeneigenen InnovationLab ganz neue Wege beschritten. Basierend auf den verfügbaren, alle fünf Minuten abgerufenen Messbildern der Radarstationen und dank Highend-Technik zeigt RainToday erstmals zeitunabhängige Zwischenschritte mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Für unsere Nutzer heißt das: Fließende Animationen, gestochen scharfe Bilder und ein so tiefer Zoom, dass man sich bestens orientieren kann.“, kommentiert Maja Möser, Produkt Manager Consumer bei MeteoGroup.

Für Wetter-Junkies und Outdoor-Aktive ist RainToday sicherlich eine spannende Sache, ich persönlich gebe mich aber mit den Vorhersagen aus WeatherPro zufrieden, da ich eine so genaue Vorhersage für Regen sehr selten benötige. Ich hoffe, dass Wetter spielt am Wochenende mit und vermiest uns nicht unser geliebtes Festival in der Innenstadt. Sollte Regen aufziehen, warnt mich sicherlich eine praktische App.

WP-Appbox: RainToday - HD Regenradar (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel RainToday feiert 1. Geburtstag: 1 Jahr Premium für nur 5,99 statt 9,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeblich größerer Akku für das iPhone 7 geplant

27724433060_9fd9f91430_b

Die Gerüchte rund um das kommende iPhone 7 reißen nicht ab und werden wahrscheinlich erst in den nächsten Wochen ihren Höhepunkt erreichen. Laut neuesten Informationen soll Apple an einem etwas größeren Akku arbeiten, der das neue iPhone mit mehr Strom versorgen soll. Eine Steigerung von ca. 14 Prozent soll durch die neue Bauweise erreicht worden sein und das würde im Umkehrschluss bedeutet, dass das iPhone etwas länger mit Energie versorgt werden kann.

Einen enormer Anstieg der Akkulaufzeit ist aber nicht zu erwarten, sondern nur ein etwas langlebigeres Gerät das vielleicht nicht mit 20% Prozent Akku am Abend angeschlossen wird, sondern vielleicht noch ein paar mehr Reserven für eine lange Nacht zur Verfügung hat. Für viele Kunden mag dies irrelevant sein, aber es gibt sicherlich einige Kunden die genau diese 14 Prozent Mehrleistung gut ausnutzen können.

Ob der neue Akku von Apple auch eine bessere Ladezeit dank Smart-Connector aufweist ist noch nicht bekannt und wird auch nicht von den Quellen bestätigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taptic Time für die Apple-Uhr: watchOS 3 gibt die aktuelle Uhrzeit als Klopfzeichen aus

Taptic TimeApple engagiert sich nicht erst in jüngster Zeit für Menschen mit Behinderungen. Die sogenannten Bedienungshilfen haben bei Apple traditionell hohe Relevanz bei der Entwicklung von neuen Soft- und auch Hardware-Produkten. Diese Woche erst machte die Geschichte von Jordyn Castor die Runde. Die blinde Entwicklerin arbeitet bei Apple an der Optimierung von VoiceOver und weiteren im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Manche Apps wollen gerade nicht

Apples iOS-App-Store verhindert den Download und die Aktualisierung einiger Apps für mehrere iPhone-, iPad- und iPod-touch-Nutzer. Von diesen „App Store“-Problemen sind nicht alle Nutzer betroffen. Außerdem funktioniert der Download oder das Update für die meisten Apps auch bei betroffenen Anwendern einwandfrei. Speziell bei der iOS-App von Netflix und Snapchat, aber auch bei einigen anderen Apps, tritt aber ein Fehler auf.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Nächstes iPhone mit leistungsstärkerem Akku?

In etwa zwei Monaten wird Apple die nächste iPhone-Generation vorstellen. Über die Neuerungen wird seit Monaten spekuliert, im Gespräch ist ein geringfügig dünneres Gehäuse ohne 3,5-Millimeter-Klinkenstecker, das Schutz vor Eindringen von Wasser bietet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In USA: Samsung Galaxy S7 verkauft sich besser als iPhone 6s

Neue Zahlen zeigen, dass sich das Samsung Galaxy S7 besser verkauft als das iPhone 6s.

Nachdem wir gestern bereits von dem Android-Aufschwung in Europa berichtet haben, gibt es nun Details zu den Smartphone-Verkäufen in den USA.

Die Markterhebung zeigt, dass sich das S7 (und die Edge-Variante) gemeinsam besser verkaufen als das iPhone 6s (inklusive Plus). Damit konnte die Konkurrenz den Thron des meistverkauften Smartphones besteigen und Apple auf Platz 2 verdrängen.

Samsung Galaxy S7 Bildschirm

Galaxy S7 verkauft sich besser als iPhone 6s

Generell liegt der US-Marktanteil von Samsung bei 37 Prozent, der der iPhone bei 29 Prozent. Konkret auf die Geräte heruntergebrochen kann das Galaxy S7 (Edge) 16 Prozent für sich beanspruchen, wohingegen es beim iPhone 6s (Plus) nur 14,6 Prozent sind.

Ebenfalls interessant: In den USA und in Großbritannien kommen sämtliche der Top-10-verkauften Smartphones entweder von Apple oder Samsung, wie AndroidAuthority unter Berufung auf die Studie von Kantar World Panel berichtet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Drei von vier Smartphones sind Androiden

Android vs. iOS Thumb

Nachdem es außer Android und iOS quasi keine Mobilbetriebssysteme mehr gibt, teilen die beiden Plattformen den Markt weitgehend unter sich auf. Eine aktuelle Erhebung zeigt, wie das Verhältnis sich derzeit in Europa darstellt.

Androids Dominanz auf dem Smartphonemarkt ist weltweit ungebrochen. In den USA laufen rund 68,5% aller Devices mit dem Google-Betriebssystem, ein Zuwachs von gut 6% im Vergleich zum Vorjahr. In China kommt Android sogar auf unglaubliche 80% Marktanteil, wobei der chinesische Smartphonemarkt mit einer immer größeren Vielfalt an Modellen und Herstellern aufwartet.

In Europa laufen drei von vier Smartphones mit Android

Samsung liegt weiter an der Spitze. Huawei ist die neue Nummer fünf.
Besonders erfolgreich ist Android in Italien, wo es einen Marktanteil von fast 81% erreicht, das ist ein Plus von satten 10% zum Vorjahresquartal. Die europäische Tech-Wirtschaft hat, seit dem Ende von Siemens im Mobilfunkbereich, keine relevanten Mobilfunk-Endkundenprodukte hervorgebracht, mit einer kleinen Ausnahme: Die französischen Wiko-Smartphones bilden einen gewissen Kontrast zu der immer zahlreicher werdenden chinesischen Konkurrenz.
In Deutschland hat Samsung einen extrem guten Lauf, Apple ist die Nummer zwei. Die Analysten heben hervor, dass das iPhone SE bereits recht bald nach dem Erscheinen unter die zehn meistverkauften Smartphones aufrücken konnte. Das spricht doch sehr für einen erfolgreichen Start des Vier-Zoll-iPhones..
In England wächst Android etwas langsamer, derzeit steht es bei einem Marktanteil von rund 58%.
(Via)

The post Märkte am Mittag: Drei von vier Smartphones sind Androiden appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Day of the Tentacle" kommt für iOS

"Day of the Tentacle" kommt für iOS

Der Adventure-Klassiker von LucasArts kann nun auch auf iPhone und iPad gezockt werden – auf Wunsch in der hübschen HD-Version.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles Point-and-Click-Adventure „Deponia“ erstmals zum halben Preis laden

Tolles Point-and-Click-Adventure „Deponia“ erstmals zum halben Preis laden

Zum ersten Mal seit dem Release im vergangenen Herbst könnt ihr das preisgekrönte Point-and-Click-Adventure Deponia (AppStore) von Daedalic Entertainment zum halben Preis auf eure iPads laden.

Statt 9,99€ kostet die iPad-App aktuell nur 4,99€ und kann damit so günstig wie nie aus dem AppStore geladen werden. Bisher war das Spiel bereits einige Male reduziert, aber immer nur auf 7,99€. Für den aktuellen Preis erhaltet ihr einen tollen Premium-Download, den wir euch empfehlen können. Denn wie ihr in in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, ist das Spiel ein wirklich umfangreiches und toll gemachtes Point-and-Click-Adventure mit mehr als 10 Stunden Spielzeit.
Deponia iOS
In Deponia (AppStore), das bereits 2012 für PC erschienen ist und mindestens ein iPad 3 oder iPad Mini 2 erfordert, begleitet ihr die beiden Charaktere Rufus und Goal durch eine rasante Verwechslungskomödie und abgedrehte Liebesgeschichte auf dem Müllplaneten Deponia. Das Spiel ist komplett deutschsprachig vertont und bietet zudem eine tolle und liebevoll gestaltete Optik. Mehr Informationen zum Inhalt und der klassischen Handhabung der iPad-App Deponia (AppStore) erfahrt ihr in diesem Artikel.

Der Beitrag Tolles Point-and-Click-Adventure „Deponia“ erstmals zum halben Preis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wel­che Schwei­zer Kre­dit­kar­te für App­le Pay? Verivox bietet eine Übersicht

apple-pay-iPhone-watchWer als Schweizer Apple Pay nutzen will muss eine Kreditkarte hinterlegen wie auch Apple Pay akzeptiert. Leider machen nicht alle Kartenherausgeber mit. Das verkleinert die Auswahl und macht diese aktuellen Herausgeber Swiss Bankers, Bonus Card und Cornércard zu Marktbeherrscher. Willst du Apple Pay nutzen, so bist du auf einer Kreditkarte von einer der obigen Banken angewiesen. Diese bieten unterschiedliche Lösungen an. So gibt es die Cornèrcard Instant oder die Visa Bonus Card beide hatten wir bereits in den News. Natürlich gibt es noch weiter Karten. Zum Beispiel die ok.- Prepaid VISA oder ok.- Prepaid Master Card. Diese Karten gibt es bei  k kiosk, Press & Books, avec. oder Neville zu kaufen und sind wie beschrieben Prepaid Karten. Verivox hat die unterschiedlichen Apple Pay tauglichen Kreditkarten verglichen und eine Übersicht veröffentlicht. Was Kreditkarten teuer machen sind die Gebühren, diese gilt es zu vergleichen. Prepaid-Karten sind einfach und schnell gekauft, die Cornercard Instant kann in 5 Minuten im Internet eingerichtet werden, die ok.- Prepaid-Karte gibt es bequem am Kiosk. Jedoch wird jede Aufladung mit einer Gebühr belastet. Ausser bei der Swiss Bankers Mastercard Prepaid. Normale Kreditkarten haben eine höhere Jahresgebühr als Prepaid-Karten bieten dafür mehr Vorteile wie Meilen, Bonus, Versicherungen, etc. apple-pay-kreditkarten-übersicht Fazit von Verivox:
Die beiden interessantesten Karten für Apple Pay sind „Mastercard Prepaid“ von Swiss Bankers (Gebühr 45 Franken pro Jahr) und die „VISA Bonus Card Classic“ (Gebühr 48 Franken). Wer Apple Pay im Inland benützt, dürfte keine zusätzliche Gebühren bezahlen müssen. Aufpassen muss, wer die Kreditkarte fürs Abheben an Bancomaten benutzt. Das ist mit allen Schweizer Kreditkarten sehr teuer. Für Einkäufe im Ausland mit der „VISA Bonus Card Classic“ fällt ein Fremdwährungszuschlag von 2 Prozent an, bei der „Mastercard Prepaid“ gibt es nach Angaben des Unternehmens keinen solchen Zuschlag.
Original article: Wel­che Schwei­zer Kre­dit­kar­te für App­le Pay? Verivox bietet eine Übersicht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: 14 Prozent stärkerer Akku

iPhone 7 erhält angeblich einen 14 Prozent stärkeren Akku als das iPhone 6S. Ein neuer Tag bringt auch neue iPhone 7 Gerüchte. Da macht der heutige Donnerstag keine Ausnahme. Dieses Mal dreht es sich um den Akku der zukünftigen iPhone-Generation.

iphone_6s_video_akku

iPhone 7: 1.960mAh Akku prognostiziert

Im Vergleich zum iPhone 6S wird Apple das iPhone 7 an vielen Ecken und Kanten verbessern. Während das Design dem iPhone 6S stark ähneln wird, dürfte sich im Gehäuseinneren einiges ändern. Ein Punkt, an dem Apple arbeitet, ist augenscheinlich der verbaute Akku. Dieser soll eine Kapazität von 1.960mAh aufweisen.

Beim iPhone 6S setzt Apple auf einen Akku mit 1.715mAh. Sollten die Informationen stimmen, so verbaut Apple beim iPhone 7 einen 14 Prozent leistungsstärkeren Akku. Das Gerücht stammt von OnLeaks, eine Quelle, die in der Vergangenheit bereits mehrfach Leaks rund um das iPhone präsentiert hat.

Anscheinend ist sich OnLeaks jedoch nicht zu 100 Prozent sicher. Allerdings hat er die Informationen aus einer Quelle zugespielt bekommen, die er als nahezu 100 Prozent zuverlässig einschätzt. Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple die Akkukapazität beim iPhone 7 verbessert. Es heißt, dass Apple auf den klassischen Kopfhörer verzichtet, dadurch könnte der Akku ein Stück größer werden. Der Akku der iPhone 7 Plus dürfte deutlich stärker sein, beim iPhone 6S Plus setzt Apple beispielsweise auf einen Akku mit 2.750mAh.

Darüberhinaus gehen wir davon aus, dass Apple beim iPhone 7 einen A10-Chip, ein verbssertes Kamerasystem sowie einen leistungsstärkeren WiFi- und LTE-Chip verbaut. Zudem scheinen 32GB Speicher als Standard gesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BetterTouchTool an macOS Sierra angepasst, Unterstützung für ältere Betriebssysteme wird eingestellt

Das beliebte Programm BetterTouchTool, das umfangreiche Optionen zur Konfiguration von Eingabegeräten bereitstellt, ist in der Version 1.82 (elf MB, Englisch) erschienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus der „Arktis-Software GmbH“ wird die „arktis.de GmbH“

Seit heute heißen wir schlicht und einfach „arktis.de GmbH„! Die Umfirmierung war schon lange überfällig, seit vielen Jahren verkaufen wir ja vorwiegen Smartphone- und Tablet-Zubehör statt Software. In unserem aktuellen Sortiment befindet sich derzeit nur noch (aus Nostalgiegründen) ein einziges Software Produkt, nämlich unser ewiger Topseller, der berühmte „Aquarium Bildschirmschoner“ von SereneScreen. Außerdem können wir […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit-Steckdose Eve Energy und Sensor Eve Room von Elgato heute günstiger

Eve Energy Elgato Homekit SteckdoseDie Eve-Geräte von Elgato zählen zu den wenigen mit Apples HomeKit kompatiblen Smarthome-Produkten, die bislang in Deutschland erhältlich sind. Neben Wetter- und Klimasensoren hat der Hersteller auch eine schaltbare Steckdose, Tür-/Fensterkontakte sowie Heizungsventile im Angeobt. Die regulär zum Preis von 47 Euro erhältliche Steckdose Eve Energy könnt ihr heute ab 12 Uhr als Amazon-Blitzangebot preisreduziert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Test zeigt Pokémon Go auf dem iPhone, dass Bewegung Spaß machen kann

Das „Go“ in Pokémon Go für iPhone hat ein bisschen was mit dem Kaffee für unterwegs zu tun, aber auch mit Bewegung. Wer mag, bekommt sogar eine Menge davon, auf der Suche und für manche Nutzer sogar Jagd nach den Taschenmonstern aus dem Hause Nintendo. Niemand hätte wohl gedacht, dass sich in so kurzer Zeit mit vergleichsweise alter Technologie wie Augmented Reality ein neuer Hype auslösen könnte. Doch in unserem Test wollen wir zeigen, dass das neue Spiel nicht nur für Fans geeignet ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Camera+ 2 für das iPad verfügbar

Camera+ 2 für das iPad verfügbar

DIe Foto-App erlaubt nun auch die Nutzung des Apple Pencil und kommt mit einem neuen Labor-Modus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockbuster im Juli: "Gone Girl – Das perfekte Opfer" mit Rabatt im iTunes-Store

Die Apple-Promotion "Blockbuster im Juli" geht in die nächste Runde. Heute wird der Spielfilm "Gone Girl – Das perfekte Opfer" (Partnerlink) zum Preis von 3,99 Euro in HD-Qualität zum Kauf im iTunes-Store angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Beta: Livestreaming von Apps jetzt möglich

Die neueste iOS 10 Beta ermöglicht das Livestreaming von Apps.

Ein Reddit-User hat herausgefunden, dass in der Swift-Playground-App bereits die Möglichkeit vorhanden ist, die Interaktion live zu übertragen.

Ist eine Anwendung installiert, die sich als Streaming-Dienst eignet, wie YouTube oder Twitch, kann diese ausgewählt werden, um das Gameplay zu übertragen.

Swift Playground Livestream

Swift Playgrounds unterstützt Livestreams

Zwar dürfte es keine große Überraschung sein, dass Swift Playgrounds diese Option bietet, da es ja ursprünglich von Apple bereits angekündigt wurde, jedoch war das Feature noch nicht von Anfang an mit eingebaut. So gesehen wollten wir die Entdeckung auf jeden Fall gern kurz erwähnen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: Wichtige Fragen & hilfreiche Tipps

Pokémon GO steht seit gestern auch hierzulande zum Download bereit.

pokemon-go

Ihr habt schon einige Pokémon gefangen? Wir haben für euch noch einmal die wichtigsten Informationen zum Spiel zusammengetragen und ein paar nützliche Tipps und Tricks direkt mit eingebaut.

WP-Appbox: Pokémon GO (Kostenlos*, App Store) →

Was ist Pokémon GO?

Ihr habt noch nicht von Pokémon GO (App Store-Link) gehört? Das kann eigentlich nicht sein. Es handelt sich um ein Augmented Reality-Spiel. Es gilt mit dem iPhone umherzulaufen, um Pokémons einzufangen, in Kämpfen anzutreten und sogenannte Pokéstops zu besuchen. Insgesamt gibt es aktuell 151 Pokémon, später sollen es über 700 werden.

Was sind diese PokéStops?

Die sogenannten PokéStops sind wichtige Orte, die durch eine blaue Markierung auf der Karte gekennzeichnet werden. Nach einem Klick wird ein Bild mit der Sehenswürdigkeit, dem wichtigen Ort oder ähnliches angezeigt. Mit einem Wisch könnt ihr das Bild drehen und so wichtige Items wie Pokébälle, Pokémon-Eier oder Extras einsammeln.

Wo finde ich Pokémon?

Pokémons findet ihr überall. Auf der Karte zeigen grüne Blätter an, dass sich dort ein Pokémon befinden könnte. Über die Funktion „In der Nähe“ könnt ihr sehen, welche Tierchen sich in der Umgebung aufhalten. Das oben links gelistete Pokémon ist euch am nächsten, die Fußspuren geben an, wie weit das Pokémon entfernt ist. Drei Tatzen sind circa 1000 Meter, 1 Tatze sind zwischen 20 und 80 Meter. Besonders wertvolle Pokémons findet man übrigens an berühmten Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel am Brandenburger Tor. Außerdem sollte man beachten, dass man Wasser-Pokémon nur in der Nähe von Gewässern findet.

Pokemon GO

Wie fange ich Pokémon?

Das fangen von einem Pokémon ist sehr einfach gelöst. Nachdem ihr es auf der Karte entdeckt und angeklickt habt, könnt ihr durch die Smartphone-Kamera blicken und das Tier „in der realen Welt“ fangen. Der Pokéball wird mit einem Wisch in Richtung Pokémon geschnipst. Bei einem Treffer könnt ihr das Pokémon dem eigenen Fundus hinzufügen. Damit das Pokémon sich nicht befreit, solltet ihr den Ball werfen, wenn der grüne/gelbe Kreis möglichst klein ist. Pro-Tipp: Wenn ihr Level 8 oder höher seid, füttert das Pokémon vorher mit einer Himbeere, dann könnt ihr es einfacher fangen.

Kann ich auch Pikachu einfangen?

Ja! Und das direkt zum Start. Mit einem Klick müsst ihr nicht zwingend Glumanda, Shiggy oder Bisasam fangen. Wenn ihr mit Pokémon GO startet, lauft einfach vier Mal vom Startpunkt weg und plötzlich könnt ihr auch Pikachu als Starter-Pokémon einfangen.

Wie brüte ich Eier aus?

Ihr habt Pokémon-Eier gefunden? Im Inventar habt ihr eine Brutmaschine. Ihr könnt immer genau ein Ei in die Maschine setzen und müsst dann entsprechend der Kilometerangabe diesen Weg zurücklegen, damit das Ei schlüpft. Je länger der Weg ist, desto höher ist die Chance ein seltenes Pokémon zu erhalten. Achtet dabei immer darauf, dass ihr nicht schneller als 8 km/h unterwegs seid, denn ansonsten wird die Strecke nicht gezählt. Wenn ihr mit dem Rad nach Pokémons sucht, solltet ihr sehr langsam fahren.

Muss ich mich wirklich so viel bewegen?

Ja! Denn nur dann könnt ihr PokéStops besuchen und Pokémons einfangen. Je nach Standort könnt ihr in der direkten Umgebung viele Stops und viele Pokémons finden, in ländlichen Gebieten kann es durchaus vorkommen, dass es nur sehr wenig Stops gibt. Laufen müsst ihr also auf jeden Fall, um in Pokémon GO erfolgreich zu sein.

pokemons

Ich habe viele doppelte Pokémon. Kann ich sie verkaufen?

In bestimmten Regionen gibt es immer wieder die gleichen Pokémon. Doppelte Pokémon sind nicht wirklich praktikabel. Ihr könnt doppelte Tierchen einfach an den Professor schicken, der euch dann mit Sternenstaub und Bonbons entlohnt. Als Tipp gilt: Entwickelt die Pokémon, die bei euch häufig auftreten, um die wertvollen Ressourcen schneller sammeln/tauschen zu können. Ebenso sagt man, dass man sich auf sechs Pokémon konzentrieren und diese möglichst gut weiterentwickeln soll.

Kann ich Pokémon mit Freunden tauschen?

Nein. Leider gibt es diese Möglichkeit in der aktuellen Version nicht. Allerdings haben die Entwickler angekündigt, genau diese Option später verfügbar zu machen.

Wie werden Pokémon weiterentwickelt?

Gefangene Pokémon könnt ihr mit Sternenstaub und Bonbons weiterentwickeln. Nicht jedes Pokémon kann entwickelt werden, einige haben nur eine Entwicklung, andere zwei.

Welches Team ist das beste?

Wenn ihr Level 5 erreicht habt, könnt ihr in einer Arena einem von drei Teams beitreten. Verfügbar sind die Teams Rot (Team Wagemut), Blau (Team Weisheit) und Gelb (Team Intuition), wobei es keine Vor- oder Nachteile gibt. Die Entscheidung sollte man am besten mit Freunden treffen: Sind alle im gleichen Team, könnt ihr mit befreundeten Mitspielern Arenen einnehmen. Die Team-Farbe gibt lediglich an, in welchen Arenen man kämpfen darf. Ich bin in Team Blau.

Pokemon GO

Wie funktionieren Arenen-Kämpfe?

In den Arenen könnt ihr Pokémon parken und ausbilden. Wenn ihr einen Kampf startet, könnt ihr mit einfachen Wischbewegungen den Angriffen des Gegners ausweichen. Zudem sollte man immer beachten, dass beispielsweise Wasserpokémon Feuerpokémon leichter besiegen oder Flugpokémon deutliche Vorteile gegen Bodenpokémon haben. Sollte man einen Kampf gegen einen befreundeten Spieler annehmen, wird der Verteidigungswert der Arena gestärkt. Sollte man einen Kampf gegen eine andere Arena führen, muss man mit den sechs besten Pokémon gegen alle in der Arena untergebrachten Pokémon kämpfen.

Ist Pokémon GO wirklich ein Akkufresser?

Ja! Wer ohne zusätzlichen Akku aus dem Haus geht, wird schnell wieder umdrehen müssen. Je nach Gerät und Empfang kann man dem Akku zusehen, wie er schmilzt. Wenn ihr also eine größere Runde drehen wollt, denkt an einen externen Akku. Des Weiteren solltet ihr beim Spielen den „Batteriesparer“ aktivieren. Dieser sorgt dafür, dass das Display abgedunkelt wird, wenn man das Smartphone nach unten hält oder es auf dem Display liegt.

Anker PowerCore 10000mAh
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 10 Millionen Kunden, die mit unserer führenden Technologie laden.
  • Bemerkenswert kompakt: Der kleinere und leichtere externe Akku mit 10.000mAh lädt das iPhone 6s beinahe viermal oder das Galaxy S6 dreimal.

Warum stützt Pokémon GO so oft ab?

Pokémon GO läuft aktuell alles andere als stabil. Immer wieder friert das Display ein, mal kommt man gar nicht in das Spiel. Pokémon GO ist aktuell so beliebt, dass über 20 Millionen Spieler gleichzeitig auf das Spiel zugreifen wollen – da sind Probleme vorprogrammiert.

Können Pokémon immer nur einmal gefangen werden?

Gestern bin ich in einer kleinen Gruppe auf der Jagd gewesen. Und es hat sich gezeigt, dass Pokémon durchaus von allen Mitspielern gefangen werden können. Allerdings gab es zwischendurch auch immer wieder Probleme. Wenn das Pokémon von einem Mitspieler gefangen wurde und ein anderer es ebenfalls einfangen wollte, hat die App gespinnt, ist im Fangen-Spiel hängen geblieben oder gleich abgestürzt.

Macht Pokémon GO einsam?

Nicht wirklich. Wie schon erwähnt, macht es auch Spaß in kleinen Gruppen auf die Jagd zu gehen. Der Central Park in den USA ist beispielsweise eine zentrale Anlaufstelle, in dem sich eine Vielzahl an Pokémon-Spieler treffen. Dennoch muss man sagen, dass das Spiel sicherlich Spieler schnell in seinen Bahn zieht und der Blick kaum noch vom Smartphone abwandert.

Ihr habt noch unbeantwortet Fragen? Wir und die Community können euch sicher helfen. In den Kommentaren ist genügend Platz für Fragen und Anregungen. Seid ihr schon im Pokémon-Fieber?

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Pokémon GO: Wichtige Fragen & hilfreiche Tipps erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Darum trägt Parallels Mac Management zur Sicherheit von Firmen bei

Mit der zunehmenden Verbreitung von Apple-Geräten wie iMac, Mac mini und MacBook sowie den mobilen Gadgets wie iPhone und iPad nimmt die Wahrscheinlichkeit stetig zu, dass diese, oft auch privat genutzten Groß- und Kleinrechner, für die IT-Verantwortlichen einer Firmen zu einem Risikofaktor mutieren. Denn mit jedem Gerät, das sich unbemerkt in das Firmennetzwerk einloggt, steigt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„klocki“ ist ein neues, entspanntes Puzzle vom „Hook“-Entwickler

„klocki“ ist ein neues, entspanntes Puzzle vom „Hook“-Entwickler

„klocki“ (AppStore) ist ein heute neu erschienenes Puzzle des Entwicklers von „Hook“ (AppStore). Die Universal-App kostet 0,99€ und ist ein echter Premium-Download.

Primäre Aufgabe in „klocki“ (AppStore) ist es, in zahlreichen Leveln Leitungen zu verbinden und so ein geschlossenes Leitungsnetz zu erstellen. Die einzelnen Leitungsstücke sind auf den Kacheln geometrischer und dreidimensionaler Figuren untergebracht.
klocki iOS
Die einzelnen Kacheln könnt ihr je nach Art entweder drehen oder mit anderen Kacheln vertauschen. Dabei kommen im Laufe des Spieles immer neue Gameplay-Elemente und Herausforderungen hinzu, die Level werden zudem stetig größer und damit auch komplexer und schieriger zu lösen.

Immer neue Herausforderungen

Trotzdem punktet das Spiel mit einer sehr entspannten Atmosphäre, denn es gibt keinerlei Zeitdruck oder andere Limitierungen der Anzahl an Zügen oder ähnlichem. Ihr könnt zu im Hintergrund dudelnden Klängen so lange ein Level probieren, bis ihr es gelöst habt. Ohne Druck einfach so.
klocki iOS
Für alle, die in einem Spiel von Erfolg zu Erfolg und Highscore zu Highscore rasen wollen, ist „klocki“ (AppStore) definitiv nichts. Wer hingegen auch gerne mal ein ganz entspanntes Puzzle auf seinem iPhone oder iPad spielt, dürfte Freude an „klocki“ (AppStore) haben.

„klocki“ Trailer

Der Beitrag „klocki“ ist ein neues, entspanntes Puzzle vom „Hook“-Entwickler erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokemon GO: Apple verdient am meisten

Der Hype um Pokémon GO ist seit gestern auch in Deutschland Realität. Allein in den USA haben rund 21 Millionen Menschen die App geladen. Pokémon GO ist damit das erfolgreichste Spiel in der US-Geschichte. Doch verdienen wird Nintendo kaum daran.

Zwar ist die App nativ kostenlos, In-App-Käufe sollen aber für die nötigen Einnahmen sorgen. 100 Pokémünzen kosten im deutschen App Store rund einen Euro. Im Laufe des Spiels wird ein Großteil der Nutzer zu den In-App-Käufen greifen, erwarten Analysten: „Sie werden dazu gezwungen, wenn sie Fortschritte machen wollen“, will der Analyst David Gibson von Macquarie-Capital-Securities etwa erfahren haben. Doch Nintendo wird kaum etwas von dem Geld sehen. Selbst Apple verdient mehr an Pokémon GO als der einstiege Spiele-Star.

Bildschirmfoto 2016-07-11 um 13.28.46

Die Rechnung geht so, wenn man sich lediglich die Einnahmen über den iOS-App-Store anschaut: 30 Prozent der Einnahmen bekommt Apple, da es sich um In-App-Käufe handelt. Weitere 30 Prozent gehen an den Software-Entwickler Niantic, der hauptsächlich für die Implementierung der Karten zuständig ist. Noch einmal 30 Prozent sind für die Pokémon-Company vorgesehen, einem Teilunternehmen von Nintendo. Die restlichen 10 Prozent gehen an das japanische Unternehmen direkt.

Unmittelbar verdient Nintendo also nur 10 Prozent aller Einnahmen. An der Pokémon-Company hält Nintendo jedoch noch 33 Prozent. Das macht an den Gesamteinnahmen weitere 9,9 Prozent, also addiert 19,9 Prozent (rund 20 Prozent). Die zwei weiteren Investoren der Pokémon-Company, der japanische Videoentwickler Game Freak und das Entwickler-Studio Creatures, erhalten ebenfalls 9,9 Prozent (rund 10 Prozent) der Gesamteinnahmen. Auch an Niantic soll Nintendo Anteile besitzen, allerdings ist die Höhe nicht bekannt. Dem Vernehmen nach ist der Anteil auch nicht sonderlich groß.

Insgesamt sieht die (unbestätigte) Verteilung der Einnahmen also so aus:

Bildschirmfoto 2016-07-14 um 10.41.13

Würde man sich die Einnahmen anschauen, die über Android generiert werden, sähe die Rechnung ähnlich aus. Denn auch Google nimmt sich jeweils 30 Prozent des Kuchens.

Einnahmen über Sponsered Location

Um die Umsätze zu vergrößern, hat sich Entwickler Niantic allerdings bereits ein weiteres Geschäftsmodell ausgedacht. Gegenüber der Financial Times spricht das Unternehmen von Sponsered Locations. Geschäfte oder andere Attraktionen können gegen Geld zum Pokéstop werden – und so Laufkundschaft anlocken. Noch ist das Werbemodell nicht gestartet. Es wird dem Entwickler aber zusätzliche Einnahmen bescheren.

There is a second component to our business model at Niantic, which is this concept of sponsored locations”, Mr. Hanke said, where companies “pay us to be locations within the virtual game board — the premise being that it is an inducement that drives foot traffic.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Briefcase Pro – Datei-Manager, Dokument-und PDF-Reader

Briefcase ist ein all- in-one- Belegleser und Manager für iPhone, iPad und iPod Touch. 

Es kann Dateien von Kamera , Fotoalbum, PC / Mac (via Wi-Fi oder iTunes) importieren , E-Mail -Anhänge, GoogleDrive , Dropbox, SkyDrive , Box und so weiter. Alle Dateien werden auf Ihre deivce lokal gespeichert , so dass Sie sie zu lesen überall genießen ! 

                 Merkmale 
● Kopieren von Dateien von einem Mac oder PC via Wi-Fi oder iTunes 
Jeder Mac OS X, Windows XP/Vista/7 Computer können Sie Dateien auf dem iPhone , iPad und iPod Touch übertragen und betreiben es wie ein WLAN- Flash-Laufwerk. Keine zusätzliche Software erforderlich ist. 

● Zugriff Dropbox, GoogleDrive , SkyDrive , Box 
Pocket- Aktentasche erlaubt Ihnen, von Dropbox, GoogleDirve , SkyDrive , Box Download-und Upload -Dateien. 

● Dokumente Viewer und Manager 
Unterstützt Ansicht PDF -Datei , Microsoft Office-Dokumente (Word, Excel & Powerpoint) , iWork -Dokumente ( Keynote, Pages , Numbers ) , Bild-Dateien (JPG , PNG , GIF, TIFF und andere) und andere Text-Datei . 

● Wiedergabe Media-Dateien 
Unterstützt Audio- (MP3 , AAC, Apple Lossless, AIFF, WAV ) und Video ( MOV, MP4 , M4V -Datei) Wiedergabe. 

● Teilen Dateien mit Ihren Freunden 
E-Mail -Dateien direkt aus Pocket- Aktentasche . Freigeben von Dateien über die Funktion „Wi -Fi- Sharing“ . 

● Passwort -Schutz unterstützt 
Passcode bei App Start erforderlich 

WP-Appbox: Briefcase Pro - Datei-Manager, Dokument-und PDF-Reader (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Markt: iOS verliert, Android im Plus – Druck auf Samsung nimmt zu

Smartphone HeaderAndroid legt in Sachen Marktanteil in Deutschland weiter zu. Mit Blick auf den Zeitraum von März bis Mai 2016 waren knapp 78 Prozent aller verkauften Geräte und damit 3 Prozent mehr als noch vor einem Jahr mit dem Google-Betriebssystem ausgestattet. Der iOS-Anteil ist von 15,9 auf 15,2 Prozent gefallen. Überraschend: Blackberry konnte von 0,4 auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 28/16)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

klocki: Ein 3D-Puzzler, der es in sich hat. Der Begriff „um die Ecke denken“ wird in diesem Spiel Realität, da Linien über Kanten hinweg auf dreidimensionalen Formen verbunden werden sollen.

"klocki"
(3)
0,99 € (universal, 49 MB)

klocki_1

Comblosion: Ein weiterer Puzzler, in Deutschland entwickelt, mit deutlich mehr Arcade-Elementen. Hier sollen mit schnellen Reaktionen Punkte auf einem durch die Verbindungslinien immer enger werdenden Feld verbunden werden.

Comblosion Comblosion
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 18 MB)

Bomboras Forever: Als Teil des Raketenflieger-Teams der Bomboras wird eine Alien-Invasion bekämpft, mit simpler Tap-Steuerung und in individueller Grafik.

Bomboras Forever Bomboras Forever
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 53 MB)

Quell Zen: Die berühmte Quell-Reihe geht endlich weiter. Wer es eher ruhig mag, kann sich alternativ in die 200 Level dieses Logik-Spiels vertiefen. Zu ruhiger Musik sollen Regentropfen hier durch Labyrinthe in einen Zielbereich gelotst werden.

Quell Zen Quell Zen
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 86 MB)

Lintrix: Euer Spielstein befindet sich allein in einer abstrakten Spielwelt. Mit Barrieren, Powerups und anderen Techniken gilt es, ihn vor Angriffen böser Mächte zu beschützen. Ein sehr besonderes Spiel.

Lintrix Lintrix
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 95 MB)

Polyforge: In der Mitte des Displays schwebt eine geometrische Form. Mit einem Pfeil sollen nun alle Seiten einmal getroffen werden – und schon beim ersten doppelten Treffer ist das Spiel zu Ende.

Polyforge Polyforge
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 65 MB)

Combo Critters: Ihr sammelt Critter, liebenswürdige Fantasiewesen und kombiniert sie, um gegen andere zu kämpfen. Ein witziges Konzept, das in vielen verschiedenen zu durchforstenden Level-Welten immer aufs Neue unterhält, allerdings ohne großen Anspruch.

Combo Critters Combo Critters
(15)
Gratis (universal, 64 MB)

Ionic Wars: Ein actionreiches Tower Defense-Spiel in beeindruckend intensiver Grafik. Um die anstürmenden Gegner-Wellen zu vernichten, sollen die Verteidigungsposten strategisch in ihrer Farbe angepasst werden.

Ionic Wars Ionic Wars
(1)
2,99 € (universal, 191 MB)

Undead Legion: In diesem auf retro gemachten Mix aus Match-3 und Strategiespiel befehligt Ihr Eure eigene Zombie-Armee. Untote gegen Untote – auf einem großen Kontinent und in mehreren Spielmodi.

Undead Legion Undead Legion
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 79 MB)

Micro Machines: Der Rennspiel-Klassiker aus den 90ern wurde von den Original-Entwicklern für EA und Chillingo auf iOS portiert. In drei Spielmodi rasen Mini-Fahrzeuge bewaffnet um die Wette, in verrückten Welten – unter anderem brettert Ihr über einen Frühstückstisch.

Micro Machines Micro Machines
(20)
Gratis (universal, 231 MB)

Pokémon GO: Und natürlich darf das Gesprächsthema der Woche nicht fehlen. Im Augmented Reality-Spiel Pokémon GO werden in der realen Welt mithilfe der iPhone-Kamera und GPS-Lokalisation Nintendo-Monster gefangen.

Pokémon GO Pokémon GO
(4526)
Gratis (universal, 105 MB)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (14.7.16)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(23)
9,99 € 4,99 € (iPad, 1702 MB)
Deponia Deponia
(47)
9,99 € 4,99 € (iPad, 819 MB)
APOC-X APOC-X
(5)
2,99 € Gratis (universal, 84 MB)
The Little Fox The Little Fox
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 108 MB)
Palm Kingdoms 2 Deluxe for iPhone Palm Kingdoms 2 Deluxe for iPhone
(2)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 51 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Beatbuddy HD Beatbuddy HD
(11)
4,99 € 0,99 € (universal, 602 MB)

Beatbuddy Screen

Scotland Yard Scotland Yard
(58)
4,99 € 0,99 € (universal, 78 MB)
Ravensburger Puzzle Ravensburger Puzzle
(499)
2,99 € 0,99 € (universal, 129 MB)
memory® – Das Original von Ravensburger memory® – Das Original von Ravensburger
(74)
2,99 € 0,99 € (universal, 91 MB)
Das verrückte Labyrinth Das verrückte Labyrinth
(8)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 57 MB)
Plumbs Plumbs
(8)
0,99 € Gratis (universal, 22 MB)
Super Sharp Super Sharp
(824)
1,99 € Gratis (universal, 10 MB)
Schach Profi Schach Profi
(10)
6,99 € 1,99 € (universal, 71 MB)
Space Inversion 2. Space Inversion 2.
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 29 MB)
Space Inversion 2 HD Space Inversion 2 HD
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 46 MB)
The Last Express The Last Express
(38)
4,99 € 2,99 € (universal, 1294 MB)
Little Big Adventure Little Big Adventure
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 296 MB)
I Have No Mouth, And I Must Scream I Have No Mouth, And I Must Scream
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 647 MB)
Another World - 20th Anniversary Another World - 20th Anniversary
(62)
3,99 € 1,99 € (universal, 98 MB)
Cognition Episode 1 Cognition Episode 1
(6)
3,99 € 0,99 € (iPad, 618 MB)
The Tiny Bang Story HD The Tiny Bang Story HD
(6)
2,99 € 0,99 € (iPad, 168 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(3)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 169 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden HD (Full)
(604)
6,99 € Gratis (iPad, 475 MB)
Broken Age ™ Broken Age ™
(23)
9,99 € 4,99 € (universal, 2413 MB)
Dungelot Dungelot
(218)
1,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Office Story Office Story
(20)
2,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Chalkboard Pinball Creator Chalkboard Pinball Creator
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 54 MB)
First Strike 1.3 First Strike 1.3
(3)
3,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(85)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Désiré Désiré
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 476 MB)
Gif Me! Camera - Animated Gif & Moving Pictures Gif Me! Camera - Animated Gif & Moving Pictures
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 16 MB)
Super Lemonade Factory Super Lemonade Factory
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 29 MB)
TruckSimulation 16 TruckSimulation 16
(153)
1,99 € 0,99 € (universal, 473 MB)
The Spatials The Spatials
(3)
12,99 € 4,99 € (iPad, 116 MB)
Tengami Tengami
(44)
4,99 € 1,99 € (universal, 202 MB)
The Deer God The Deer God
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 105 MB)
Paranormal Minis Paranormal Minis
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Never Gone Never Gone
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 586 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(14)
4,99 € 2,99 € (universal, 87 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
Keine Bewertungen
5,99 € 4,99 € (iPad, 17 MB)
Mimpi Dreams Mimpi Dreams
(115)
1,99 € 0,99 € (universal, 95 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(292)
9,99 € 4,99 € (universal, 459 MB)
DuckTales: Remastered
(59)
9,99 € 4,99 € (universal, 782 MB)
Stand O Stand O'Food HD
(22)
4,99 € Gratis (iPad, 38 MB)
Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 6 MB)
Wicked Lair Wicked Lair
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
Cradle of Rome (HD) Cradle of Rome (HD)
(30)
1,99 € Gratis (iPad, 40 MB)
Secret of Mana Secret of Mana
(25)
7,99 € 3,99 € (iPhone, 66 MB)
Octination Octination
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 524 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (14.7.16)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Briefcase Pro - Datei-Manager, Dokument-und PDF-Reader Briefcase Pro - Datei-Manager, Dokument-und PDF-Reader
(7)
2,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
8,99 € 6,99 € (iPad, 19 MB)
Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
8,99 € 6,99 € (iPad, 22 MB)
52 Weeks 52 Weeks
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 1 MB)
SalaryBook - Time Sheet - Pay-und Zeiterfassung SalaryBook - Time Sheet - Pay-und Zeiterfassung
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (iPhone, 16 MB)
SalaryBook HD - Zeiterfassung SalaryBook HD - Zeiterfassung
Keine Bewertungen
8,99 € 5,99 € (iPad, 12 MB)

Cloud Outliner 2

DataMan Next DataMan Next
(3)
1,99 € Gratis (iPhone, 1 MB)
iFiles iFiles
(1)
3,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
Attractor Attractor
(20)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 19 MB)
MiniStats MiniStats
(18)
1,99 € Gratis (universal, 3 MB)
Buffer Editor - Code Editor Buffer Editor - Code Editor
(1)
5,99 € 2,99 € (universal, 7.3 MB)
Kompass++ PRO - Holen Sie sich einen Kompass mit edlem Look! Kompass++ PRO - Holen Sie sich einen Kompass mit edlem Look!
(31)
9,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
ClockTunes ClockTunes
(1)
1,99 € 0,99 € (iPad, 7.1 MB)
Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it.
(1)
9,99 € 4,99 € (iPad, 199 MB)
Elektronik ToolKit PRO für iPad Elektronik ToolKit PRO für iPad
(2)
5,99 € 4,99 € (iPad, 127 MB)
SelfieX - Automatic Back Camera Selfie SelfieX - Automatic Back Camera Selfie
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 2.8 MB)

Foto/Video

Waterlogue Waterlogue
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 46 MB)
Auryn Ink Auryn Ink
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Reduce - Batch Resize Images and Photos for iPhone & iPad Reduce - Batch Resize Images and Photos for iPhone & iPad
(15)
1,99 € Gratis (universal, 4.8 MB)
Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it.
(1)
9,99 € 4,99 € (iPad, 199 MB)

Musik

ToneStack ToneStack
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 160 MB)
Lorentz Synthesizer Lorentz Synthesizer
(2)
5,99 € 3,99 € (iPad, 2.9 MB)

Kinder

Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 63 MB)
LOOPIMAL by YATATOY LOOPIMAL by YATATOY
(25)
2,99 € Gratis (universal, 49 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (14.7.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Folx GO+ Folx GO+
Keine Bewertungen
9,99 € 2,99 € (8 MB)
Paperless Paperless
Keine Bewertungen
49,99 € 39,99 € (36 MB)
Contour Contour
(2)
39,99 € 29,99 € (2.5 MB)
StoryMill StoryMill
(2)
29,99 € 19,99 € (8.6 MB)
Photo Effects Photo Effects
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (45 MB)
WebShare WebShare
(3)
1,99 € 0,99 € (0.9 MB)
Backup Guru LE Backup Guru LE
(4)
3,99 € Gratis (1.7 MB)
Affinity Photo Affinity Photo
(22)
49,99 € 39,99 € (272 MB)
LAN Scan - Network Scanner LAN Scan - Network Scanner
(6)
2,99 € 0,99 € (3 MB)
Visual Acupuncture Visual Acupuncture
Keine Bewertungen
29,99 € 24,99 € (39 MB)
iA Writer iA Writer
(7)
9,99 € 8,99 € (11 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(50)
19,99 € 9,99 € (7.5 MB)
Copy Copy'em Paste - A Superior Clipboard Manager
(16)
14,99 € 9,99 € (3.4 MB)
Focus Timer Focus Timer
(4)
2,99 € 1,99 € (0.5 MB)
Browser Care - The perfect app to clean your browser and free up ... Browser Care - The perfect app to clean your browser and free up ...
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (2.6 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
2,99 € Gratis (1.2 MB)

Spiele

XCOM 2 XCOM 2
(8)
49,99 € 34,99 € (26607 MB)
The Book of Unwritten Tales 2 The Book of Unwritten Tales 2
(4)
29,99 € 4,99 € (4574 MB)
Tengami Tengami
(5)
9,99 € 2,99 € (439 MB)

tengami screen

The Great Fusion The Great Fusion
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (195 MB)
Rätsel der Zeit 3: Das letzte Rätsel (Full)
(3)
6,99 € 3,99 € (592 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(1)
3,99 € 1,99 € (170 MB)
Grim Fandango Remastered Grim Fandango Remastered
(15)
14,99 € 6,99 € (3993 MB)
Day of the Tentacle Remastered Day of the Tentacle Remastered
(2)
14,99 € 9,99 € (2246 MB)
Alien: Isolation™ - The Collection
(1)
49,99 € 34,99 € (19927 MB)
Construction Simulator 2015 Construction Simulator 2015
Keine Bewertungen
24,99 € 12,99 € (1057 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(20)
14,99 € 8,99 € (729 MB)
Deponia Deponia
(9)
19,99 € 2,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(5)
19,99 € 2,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
19,99 € 2,99 € (3556 MB)
Deponia: The Complete Journey
(2)
39,99 € 4,99 € (7903 MB)
Deponia Doomsday Deponia Doomsday
(2)
29,99 € 19,99 € (2630 MB)
Wasteland 2: Director's Cut
(3)
39,99 € 29,99 € (9449 MB)
Patrizier IV Patrizier IV
(21)
29,99 € 16,99 € (1621 MB)
Wasteland 2: Director's Cut
(3)
39,99 € 29,99 € (9449 MB)
Trine Trine
(305)
9,99 € 1,99 € (548 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Elgato Eve Energy & Room (HomeKit), Apple Watch Dock, ext. Smartphone-Akkus, Bluetooth-Lautsprcher und mehr

Amazon schickt am heutigen Tag wieder zahlreiche Amazon Blitzangebote ins Rennen. Auch wenn der Prime Day bereits zwei Tage zurück liegt, man Amazon mit seinen Deals unermüdlich weiter. Während sich der Prime Day ausschließlich an Amazon Prime Mitglieder richtete, können bei den Blitzangeboten wieder alle Nutzer profitieren.

amazon140716

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:00 Uhr

07:45 Uhr

08:10 Uhr

09:00 Uhr

10:00 Uhr

10:55 Uhr

11:00 Uhr

12:00 Uhr

12:40 Uhr

12:45 Uhr

13:05 Uhr

13:10 Uhr

13:40 Uhr

13:50 Uhr

14:00 Uhr

14:55 Uhr

17:25 Uhr

17:40 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Fotos der Lightning-EarPods aufgetaucht

lightning_earpods_leak1

Es dürfte nun wirklich Gewissheit sein, dass Apple bei den neuen iPhones auf den Kopfhörer-Anschluss verzichten wird. Es sind nun nämlich auch die ersten Fotos eines Lightning-EarPods aufgetaucht, der mit den neuen iPhones mitgeliefert werden soll. Im Klartext bedeutet dies, dass Apple keine herkömmlichen EarPods mehr mitliefern wird, sondern nur noch die passenden EarPods mit Lightning-Stecker.

Auf dem Foto selbst ist sehr gut zu erkennen, dass der Stecker ziemlich wuchtig ist und wir ihn uns deutlich kleiner vorgestellt haben. Dies dürfte besonders bei Fans des kompakten Anschlusses nicht gerade für Freude sorgen. Warum der Stecker so groß geworden ist, ist noch nicht bekannt, aber es könnte gut sein, dass Apple hier einen kleinen Chip verbaut hat, der das Gerät steuert und auch identifiziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Auto-Runner „The Little Fox“ zwei Wochen nach Release schon reduziert

Neuer Auto-Runner „The Little Fox“ zwei Wochen nach Release schon reduziert

Dauerrenner in unseren News ist aktuell The Little Fox. Erst vor zwei Wochen ist der Auto-Runner im AppStore erschienen, letzte Woche gab es ein erstes Update mit einem leichteren Modus.

Nun gibt es schon wieder Neuigkeiten zu The Little Fox (AppStore). Denn zum ersten Mal könnt ihr die Universal-App günstiger aus dem AppStore laden. Statt 2,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 0,99€. Macht also eine Ersparnis von 2€ bzw. 66% und ergibt einen echten Schnäppchenpreis für diesen tollen, aber auch verdammt schweren Auto-Runner für iOS.
The Little Fox iOS
Da wir in den vergangenen zwei Wochen ja nun schon mehrmals über The Little Fox (AppStore) berichtet haben, wollen wir uns heute kurz fassen. Im Spiel rennt ihr mit einem kleinen Fuchs durch 12 anspruchsvolle Level, die aus Pfaden aus vielen Sechsecken bestehen. Über sie gilt es den kleinen Fuchs zu lotsen, indem ihr ihn per Taps im richtigem Moment um die Kurven lenkt.

Verdammt schwer

Das ist wahrlich schwieriger als es klingt, denn gerade im Standardmodus ist das Tempo wirklich verdammt hoch – und damit auch der Schwierigkeitsgrad. Ich konnte das erste Level damals beim Release erst im 47. Versuch meistern. Wem das zu schwer und zu frustrierend ist, kann aber auch den langsameren Traummodus spielen.
The Little Fox iOS
Für welchen Modus ihr euch auch entscheidet: The Little Fox (AppStore) ist ein toller und wunderschöner Auto-Runner für iOS, den ihr aktuell erstmals deutlich günstiger aus dem AppStore laden könnt.

The Little Fox Trailer

Der Beitrag Neuer Auto-Runner „The Little Fox“ zwei Wochen nach Release schon reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

14 kostenlose Online-Kurse: Spiele entwickeln, Gitarre spielen, Karrieremanagement & mehr

Ihr wollt euer Wissen erweitern? Die Telekom verschenkt aktuell 14 Online-Kurse des Anbieters udemy.

udemyIm Rahmen der Aktion „Mega-Deal der Woche“ gibt es insgesamt 14 kostenlose Online-Kurse. Der Vorteil hier: Der Deal gilt nicht ausschließlich für Kunden der Telekom – jeder kann sich die Gratis-Kurse sichern.

  • Telekom-Mega Deal: 14 kostenlose udemy-Kurse (zum Angebot)

Dazu müsst ihr einfach die Sonderseite von udemy besuchen. Dort müsst ihr euch ein Konto anlegen und könnt dann insgesamt 14 sonst kostenpflichtige Videotrainings komplett kostenfrei ansehen. Wer möchte kann sich auch die udemy-App (App Store-Link) herunterladen und unterwegs alle Kurse ansehen, wobei ihr beachten solltet, dass die Videos natürlich Datenvolumen verbrauchen. Optional könnt ihr die Videos auch vorher offline verfügbar machen.

WP-Appbox: Udemy Online-Kurse: Programmierung, Wirtschaft, Fotografie, Yoga und mehr (Kostenlos*, App Store) →

14 kostenlose udemy-Kurse

  • Objektorientierte Entwicklung mit PHP 7: Der umfassende Einstieg in moderne Webentwicklung mit PHP7
  • Effektives Training für zu Hause – Fit werden mit Wischmopps: Die besten Übungen für Zuhause mit zahlreicher Step-by-Step-Anleitungen vom erfahrenen Personaltrainer und Osteopathen.
  • Rhetorik: Selbstbewusst kommunizieren und überzeugen: Rhetoriktipps, Körpersprache, Stimme, Argumentation, Tipps gegen Lampenfieber und vieles mehr.
  • Python Bootcamp 2016 – Lerne Effektive Python Programmierung: Werde Python Entwickler in 2 Wochen. Grundlagen, Objektorientierung, Modularisierung: Dieser Kurs deckt alles ab!
  • Befreie deine Stimme! Gesangsunterricht für alle Level: Einfach online und von zuhause Singen lernen! Gesangstechnik und Stimmtraining mit Übungen für alle Stimmlagen.
  • Spiele entwickeln mit Unity – Erstelle eigene Games in C#: 2D, 3D und VR: Unity 5 ermöglicht professionelle Spieleentwicklung. Lerne im Kurs deine eigenen Spiele zu programmieren!
  • Gitarre spielen wie die Profis: Lerne Deine ersten Akkorde in 10 Minuten.
  • Ableton Live – Einstieg in die Musikproduktion: Sammle erste Erfahrungen mit Ableton Live und lerne alle Grundlagen für eigene Musikproduktionen.
  • Das Low Carb Kochbuch: Endlich gesund, schnell und günstig kochen!
  • Kinder stark machen – was dem Selbstwert gut tut: Was Eltern tun können, um den kindlichen Selbstwert zu stärken.
  • Karrieremanagement: Die besten Erfolgsstrategien: 8 Erfolgsstrategien für Ihren Aufstieg, für mehr Geld und mehr Zufriedenheit.
  • Erfolgreich im Job mit den besten Excel Ninja Tricks!: Mit diesen Tricks und dem Ninja Mindset können Sie 80% aller Excel-Probleme auf der Arbeit lösen!
  • Self-Publishing: Ihr Autoren-Erfolg mit E-Books und Büchern: „Selfpublishing-Papst“ Matthias Matting erklärt, wie Sie Bücher/eBooks optimal erstellen, veröffentlichen und vermarkten.
  • Englisch für Urlauber: Weltreise in englischer Sprache: Genießen Sie Ihren Urlaub noch mehr mit der Weltsprache, Englisch! Perfekt für Anfänger und Fortgeschrittene!

Die 14 Kurse haben einen Gesamtwert von über 400 Euro. Ich habe probehalber mal hineinhgeschnuppert. Die Aufmachung ist gelungen, die Lektionen gut strukturiert. Wenn euch ein Thema interessiert, könnt ihr noch bis zum 19. Juli alle Kurse kostenlos belegen. Danach könnt ihr die Kurse natürlich auch später ansehen und studieren, hier gibt es keine Pflicht die Kurse sofort durchzuarbeiten.

Der Artikel 14 kostenlose Online-Kurse: Spiele entwickeln, Gitarre spielen, Karrieremanagement & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Leichter Drucken mit Beacons

iOS 10: Leichter Drucken mit Beacons

Apples nächstes Mobilbetriebssystem soll die Anbindung von AirPrint-Druckern erleichtern. Verbesserungen gibt es aucb bei der PDF-Erstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiefere Raw-Unterstützung für Lightroom Mobile

Neue Funktionen für Lightroom Mobile

Adobe hat zwei Aktualisierungen für Lightroom Mobile parat. Die Android- und die iOS-Variante haben unterschiedliche Neuerungen zu bieten: professionelle Kamerafunktionen unter Android und weit gehende Raw-Unterstützung unter iOS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit um irisches Steuersparmodell: Apple muss weiter auf Entscheidung warten

Apple

Eigentlich sollte die EU-Kommission noch im Juli entscheiden, ob Apple Milliarden nachzahlen muss. Laut Aussagen eines Beteiligten verschiebt sich das nun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So bleibt Ihr Mac dauerhaft wach - ohne zusätzliche Software

Um den Bildschirm zu schonen, setzt Apple nicht nur auf den altbewährten Bildschirmschoner, sondern macht sich auch die Display-Helligkeit zu Nutze. Diese wird nach einiger Zeit reduziert, sodass der Bildschirm bei einigen Anwendung unangenehm dunkel wird. Dies lässt sich einmal mit zusätzlicher Software verhindern, kann aber auch direkt in OS X eingestellt werden, sodass die Verdunklung Ihres Mac-Bildschirms deutlich hinausgezögert wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geldmaschine Pokémon GO: Bald gesponsorte Orte

Es gibt erste Hinweise darauf, wie Entwickler Niantic mit Pokémon GO Geld scheffeln will.

Ein entdeckter Code-Schnipsel im Spiel weist darauf hin, dass McDonalds zum gesponsorten Ort werden soll. Firmen können sich somit im Spiel einkaufen, um ihre Umsätze anzukurbeln, wenn größere Gruppen direkt in Filialen Pokémon jagen.

Pokemon Go Ansicht 3 Screens

McDonalds als Partner von Pokemon Go?

Der Entdecker des Hinweises geht gegenüber Gizmodo davon aus, dass zum Beispiel Arenen bei den gesponsorten Orten auftauchen könnten. Neben dem Namen McDonalds sind bei der Code-Analyse auch weitere interessante Hinweise auf das Finanzierungsmodell aufgetaucht:

So gibt es Hinweise auf legendäre Pokemon, neue Items, die Möglichkeit, Pokemon zu tauschen und mehr. Und dazu kommen natürlich, wer hätte es gedacht, die schon jetzt implementieren In-App-Käufe, mit denen beispielsweise mehr Brutkästen hinzugekauft werden können. Bis zu 99 Euro werden aufgerufen. Daher gilt: Pokémon GO ist gratis, aber der Entwickler kein Wohlfahrtsunternehmen…

Pokémon GO Pokémon GO
(4442)
Gratis (universal, 105 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nest stellt neue Außenkamera mit Personenerkennung und App-Anbindung vor

Nest Outdoor KameraDer zur Google-Mutter Alphabet gehörenden Hardwarehersteller Nest vertreibt seine Produkte zwar weiterhin nicht direkt in Deutschland, ist uns aber durch seine Rauchmelder gut bekannt. Zudem wirkte sich die Tatsache, dass der ehemalige Apple-Mitarbeiter und „iPod-Vater“ Tony Fadell das Unternehmen gegründet hat, für entsprechende Popularität. Ergänzend zu der bereits längere Zeit verfügbaren Nest Cam Indoor hat […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Große Probleme in Apples App Store

Shortnews: Wer sich an diesem Morgen eine App herunterladen oder schlichtweg Updates durchführen möchte, wird nicht weit kommen. Apples App Store hat derzeit große Probleme – und das offenbar weltweit.

werbung-App-store

Das zumindest geht aus diversen Lesermeldungen hervor, die uns zur Stunde erreichen. Seit gestern Abend können demnach keine Apps mehr geladen werden. Und auch Updates werden nicht mehr durchgeführt. Zwar lässt sich eine Aktualisierung anstoßen, mehr geschieht dann aber auch nicht.

Apple selbst zeigt auf seiner Statusseite bislang keinerlei Probleme an, obwohl diese offenbar weltweit vorherrschen. Wir hoffen, dass sich die Schwierigkeiten in den nächsten Stunden legen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lintrix: Innovatives und schnelles Puzzle-Spiel kostet nur 99 Cent

Mit Lintrix wollen wir euch eine sehr interessante Neuerscheinung vorstellen, die für nur 99 Cent aus dem App Store geladen werden kann.

Lintrix 1

Für mich ist Lintrix (App Store-Link) nach dem wunderbaren Adventure Day of the Tentacle Remastered die zweite richtig tolle Neuerscheinung in dieser Woche. Und mit 99 Cent ist das von den Entwicklern als Action-Puzzle betitelte Spiel nun wirklich nicht, zumal in der Universal-App auf In-App-Käufe und Werbung verzichtet wird. Leider fehlt eine deutsche Lokalisierung, mit einfachen Grundkenntnissen dürfte man in Lintrix aber sehr gut klarkommen.

Die Spielidee von Lintrix darf durchaus als innovativ bezeichnet werden, jedenfalls fällt mir kein Spiel aus dem App Store ein, das auf ein ähnliches Prinzip setzt: Ein Objekt in der Mitte des Bildschirms muss vor kleinen roten Angreifern geschützt werden, indem man zwischen zwei Kristallen ein Energiefeld aufbaut, welches die Angreifer abwehrt.

Lintrix überzeugt mit einfacher Steuerung & tollem Design

Die Steuerung in Lintrix ist dabei mehr als einfach: Um ein Energiefeld erzeugen, muss man einfach mit dem Finger zwei Kristalle verbinden. Damit Lintrix nicht zu einfach wird, haben die Entwickler natürlich einige Schwierigkeiten eingebaut. So darf jeder Kristall nur Bestandteil eines einzigen Energiefelds sein, zudem dürfen sich die Linien auf dem Bildschirm nicht kreuzen. Wenn man alle drei Sterne sammeln möchte, hat man in jedem Level zudem nur eine bestimmte Anzahl an Zügen.

Lintrix 2

Gegen Ende der ersten Welt kommen dann die ersten zusätzlichen Schwierigkeiten ins Spiel, denn hier bewegen sich plötzlich die Kristalle langsam über den Bildschirm. Ich könnte mir vorstellen, dass in den drei folgenden Welten und den insgesamt über 60 Leveln von Lintrix noch weiterer solcher Herausforderungen geben wird.

Ein Lob haben sich die Entwickler für das Design der kompletten App verdient – und damit ist nicht nur die Grafik des eigentlichen Spiels gemeint, sondern auch die Gestaltung der Menüs. Alles ist perfekt aufeinander abgestimmt und lässt den Spieler ein wenig in eine futuristische Welt eintauchen. Für 99 Cent bekommt man jedenfalls ein tolles Premium-Spiel mit einer interessanten Idee.

WP-Appbox: Lintrix (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Lintrix: Innovatives und schnelles Puzzle-Spiel kostet nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Darauf haben wir gewartet: Independence Day zurück im Kino

Ab heute ist Independence Day: Wiederkehr im Kino. 20 Jahre nach der ersten Episode des Katastrophenfilms führt Regisseur Roland Emmerich uns die Apokalypse wieder vor Augen. Schien der Kampf gegen die Invasoren aus dem All gewonnen, muss die Menschheit sich im späten Sequel des Science-Fiction-Blockbusters erneut zur Wehr setzen. Es droht nichts weniger als die Ausrottung allen Lebens, denn die Feinde von damals haben Verstärkung angefordert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky: Eigene App fürs Kinderprogramm

Sky: Eigene App fürs Kinderprogramm

Mit Sky Kids können Abonnenten des Pay-TV-Senders ihrem Nachwuchs Zugriff auf ausgewählte Inhalt geben – für Apple-Nutzer aktuell allerdings nur auf dem iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shredo und Permanent Eraser: Mac-Dateien sicher löschen

Shredo MacMit Shredo bietet der uns durch sein Produktivitäts-Tool FilePane bekannte Entwickler Sergey Yamkovoy eine Mac-App zum sicheren Löschen von Dateien an. Braucht man das? Möglicherweise, denn die ehemals bei OS X enthaltene Funktion „sichere Lösch-Funktion“ ist mittlerweile nicht mehr verfügbar. Mit Blick auf die unterschiedliche Behandlung von SSDs hat Apple das Feature mit El Capitan […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Demenz-Forschung per App

Demenz entwickelt sich immer stärker zu einer neuen Volkskrankheit. Dabei ist die Krankheit relativ unerforscht. Die Telekom hat jetzt erstmals ein Smartphone-Spiel entwickelt, mit dem Wissenschaftler Daten generieren, um die Forschung einen großen Schritt nach vorn zu bringen.


Es ist Nacht und es regnet Vulkanasche auf das kleine Boot. Die Sicht ist auf wenige Meter begrenzt. In dem Labyrinth aus vielen kleinen Buchten und Inseln, gilt es möglichst schnell den richtigen Kurs zu finden und die nächste Boje anzusteuern. Doch in dem Gewirr sieht alles gleich aus. Muss man hier rechts oder links um die Insel? Nicht ganz einfach, hier ist guter Orientierungssinn gefragt – und um genau den geht es in diesem Spiel Sea Hero Quest.

Ziel des Smartphone-Spiels ist es, einen Teil der drei Milliarden Stunden, die Menschen weltweit jede Woche mit Onlinespielen verbringen, für die Forschung zu nutzen. Das Konzept scheint aufzugehen, denn bereits wenige Wochen nachdem die Deutsche Telekom Sea Hero Quest vorgestellt hat, haben weltweit mehr als zwei Million Menschen die App heruntergeladen. Hinter dem bisher einmaligen Projekt verbirgt sich neben der Telekom, das University College London, die University of East Anglia, die gemeinnützige Organisation Alzheimer’s Research UK sowie der Spieleentwickler Glitchers.

Abenteuer auf hoher See

Die Handlung des Spiels: Auf dem Meer erlebt ein Seemann mit seinem kleinen Sohn viele Abenteuer. Mit zunehmendem Alter verblassen jedoch seine Erinnerungen an die Entdeckungsfahrten und die seltenen Meeresungetüme. Der Sohn entschließt sich dieses Wissen zu retten, indem er die alten Routen des Vaters noch einmal abfährt und dabei unterschiedliche Aufgaben löst.

„Die Spieler sind beispielsweise aufgefordert, eine Leuchtrakete zurück zu dem Punkt zu schicken, an dem sie gestartet sind. Wissenschaftler können so feststellen, wie gut Spieler ihren Startpunkt zurückverfolgen können“, sagt Professor Stephan A. Brandt, stellvertretender Direktor an der Klinik für Neurologie der Charité in Berlin, der die Telekom bei dem Projekt wissenschaftlich berät. „Das Besondere an dem Spielkonzept ist, dass man durch die unterhaltsamen Aufgaben systematisch dazu inspiriert wird, verschiedene Arten der räumlichen Orientierung anzuwenden und bestimmte Transferleistungen zu machen, die den Charakter einer neuropsychologischen Untersuchung haben“, erklärt Professor Brandt. Steuert der Spieler sein Boot durch ein Labyrinth, erhalten die Wissenschaftler Daten darüber, wie das Gehirn einen Menschen durch einen dreidimensionalen Raum lenkt und welche Entscheidungen es dabei trifft. Dafür wird alle 0,5 Sekunden der Weg des Spielers über ein definiertes räumliches Raster erfasst.

Zwei Minuten ersetzen 50 Jahre Forschung

„Alle Spieler zusammen haben bislang Navigationsdaten gesammelt, deren Erhebung unter Laborbedingungen mehr als 1.500 Jahre benötigt hätte“, erklärt Prof. Michael Hornberger, Professor für Demenzforschung an der Universität von East Anglia. Die Projektteilnehmer des Spiels schreiben der traditionellen Forschungsmethode eine Orientierungsentscheidung (= ein Datenpunkt) pro Minute zu. Das Konzept des Onlinespiels hingegen beinhaltet Methoden des maschinellen Lernens, um jedes Manöver des Spielers zu interpretieren und zu analysieren und sammelt so 150 Datenpunkte pro Minute. Hornbergers Fazit: „Spielen 100.000 Menschen das Spiel nur zwei Minuten lang, werden so viele Daten gewonnen wie in 50 Jahren herkömmlicher Forschungsarbeit. Damit die Forscher die gewonnenen Daten möglichst gut nutzen können, ist es wichtig, dass möglichst viele Spieler Angaben zu Alter, Geschlecht und Herkunftsland machen.“

Diese Daten werden dringend gebraucht. Denn kaum eine Krankheit wächst so schnell und ist so wenig erforscht wie Demenz. Alle 3,2 Sekunden wird bei einem Menschen die Krankheit diagnostiziert. Die Einschränkung der räumlichen Orientierung ist bei vielen Demenzkranken ein frühes und alltagsrelevantes Symptom. Forschern in aller Welt liegen zwar Daten von Erkrankten vor, aber kaum Vergleichsdaten von gesunden Menschen. Sea Hero Quest schafft hier Abhilfe. Mit dem Spiel erhalten Wissenschaftler erstmals anonyme Daten über das Navigationsverhalten und die räumliche Orientierung von Millionen Menschen unterschiedlichen Alters über den gesamten Globus.

Schleichend zur Volkskrankheit

Demenz kann jeden treffen – unabhängig von Alter, erblicher Veranlagung, Lebensstil oder sozialem Status. Das Schlimme: Demenz schränkt vor allem das Erinnerungsvermögen ein, führt zu Desorientierung und Isolation. Schätzungen zufolge leben weltweit knapp 50 Millionen Menschen mit einer Form von Demenz, wie zum Beispiel Alzheimer. Nach Angaben des „Global Alzheimer’s Report 2015“ werden im Jahr 2050 rund 135 Millionen Menschen von Demenz betroffen sein, davon nach Schätzungen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft rund drei Millionen in Deutschland: Damit entwickelt sich Demenz langsam aber sicher zu einer Volkskrankheit und stellt eine der größten medizinischen Herausforderungen unserer Gesellschaft dar.

Zudem tappen die Forscher bei vielen Fragen auch noch im Dunkeln: Zum Beispiel worin unterscheidet sich die Krankheit von anderen Alterungsprozessen? Wirksame Therapien, die Demenz aufhalten oder heilen, gibt es bisher nicht. „Sea Hero Quest zeigt, welche enormen Chancen und Möglichkeiten die Digitalisierung des Gesundheitswesens bietet. Nämlich ganz neue Ansätze, Daten für die Forschung zu erheben und Therapien so wesentlich besser und schneller zu entwickeln“, sagt Dr. Axel Wehmeier, Geschäftsführer der Telekom Healthcare Solutions. Zum Vergleich: Die bisher größte Studie zur räumlichen Orientierung umfasste 600 Teilnehmer – Sea Hero Quest wurde wenigen Wochen nach Veröffentlichung bereits über zwei Millionen Mal heruntergeladen, so Wehmeier. Und wer weiß, vielleicht ist Sea Hero Quest der Auftakt für eine ganz neue Form der Forschung, bei der Wissenschaftler Daten mithilfe von mobilen Spielen erheben.

IOS Download:

Sea Hero Quest (AppStore Link) Sea Hero Quest
Hersteller: GLITCHERS LTD
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Android Download:

conversione applicazioni iphone android


Sea Hero Quest
GLITCHERS
Gratuito
1.000.000-5.000.000
Link Android Market
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Update laden sorgt für Problem bei Usern

Ihr wollt ein Update im App Store laden und habt ein Problem?

Dann seid Ihr nicht allein. Der App Store hat Schluckauf. Einige App-Updates, zum Beispiel für Netflix und Snapchat, lassen sich bei den meisten Usern nicht runterladen. Auch andere Apps zicken.

Betroffen sind aber wohl nur einige und nicht alle User. Auch das generelle Runterladen von Apps stockt bei manchen Nutzern (danke an Dennis).

Die Systemstatus-Seite von Apple steht auf grün: „Zur Zeit sind keine Störungen bekannt.“ Immerhin sah sich Netflix gezwungen, in einem eigenen Tweet Probleme einzuräumen. Apple selbst hat sich noch nicht geäußert.

App Store Ansicht iPhone iOS 9


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine Woche nach dem Start: Pokémon Go schlägt Candy Crush und wird beliebtestes Game in den USA

Es ist unglaublich: Eine Woche nach dem Start ist Pokémon Go zur beliebtesten Spiele-App in den USA aufgestiegen. Innerhalb der ersten 24 Stunden hatte es bereits Slither.io und Clash Royale abgehängt, schließlich ließ es sogar Candy Crush hinter sich.

pokemon-go-numbers-800x744

Die Nachricht speist sich aus Daten von Survey Monkey aus Palo Alto. Der Anbieter misst die tägliche Zahl der jeweils aktiven Nutzer. Am Mittwoch erreichte Pokémon Go in den Vereinigten Staaten 21 Millionen Nutzer. Candy Crush kam zu seinen besten Zeiten nie über 20 Millionen hinaus. Weltweit waren es bei dem Klassiker 93 Millionen tägliche Spieler.

Pokémon Go kann sich jetzt zurecht das größte Handheld-Spiel in der US-Geschichte nennen. Laut Survey Monkey ist es durchaus denkbar, dass das Game auch noch andere weit verbreitete Nicht-Spiele-Apps wie Google Maps und Snapchat abhängt – vorausgesetzt, der neue Hype hält an und Pokémon Go verbreitet sich weiter, was man derzeit schwer abschätzen kann.

Am Mittwoch in Deutschland eingeführt

Pokémon Go wurde am 6. Juli für iOS und Android veröffentlicht, in Deutschland kam es am Mittwoch auf den Markt. Herausgebracht wurde es von The Pokémon Company und Nintendo. Beides sind japanische Unternehmen.

Die App setzt auf eine Augmented-Reality-Welt als Spielumgebung. Im Kern kann sich der Spieler sein virtuelles Phantasiewesen, wenn er es einmal eingefangen hat, als Avatar in der „erweiterten Welt“ auf die Reise schicken und gegen andere Pokémons antreten lassen. Der eigene Standort wird per GPS ermittelt und je nach lokalen Gegebenheiten springen verschiedene Pokémon-Arten durch die Gegend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Serum 43: Erste Szenen

So sehen die ersten Szenen von Serum 43 aus, hier schon mal ein exklusiver Einblick in den Look unseres Streifens mit unseren beiden Hauptdarstellern Elena und Dominik. Wir drehen unseren Endzeit Spielfilm „Serum 43“ mit geplanten 30 bis 35 Drehtagen (Pro Drehtag werden wir so ca. 3 Minuten Film schaffen). Die ersten anstrengenden zwei Drehtage […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Politaire: spaßiger Highscore-Mix aus Solitaire und Poker

Politaire (AppStore) ist ein neues Kartenspiel von Pine Entertainment. Der Gratis-Download mischt Solitaire und Poker zu einem Highscore-Spiel.

Auf dem Display seht ihr zu Beginn eines Spieles fünf zufällig ausgewählte Karten aus einem klassischen Kartenspiel mit 52 Blatt. Die restlichen Karten liegen oben rechts auf einem Stapel, wobei die obersten drei Karten offen zu sehen sind. Ziel ist es nun, möglichst den kompletten Stapel abzubauen, indem ihr Pokerhände erspielt.
Politaire iOSPolitaire iPhone iPad
Dafür könnt ihr per Tap bis zu drei Karten auf dem Tisch auswählen und dann per Wischer wieder unter den Kartenstapel packen. Die Lücken werden durch die drei obersten, bereits sichtbaren Karten des Stapels aufgefüllt. So gilt es nun, Pärchen, Drillinge, Straßen, Flushs und Co zu erspielen. Je höherwertig eure Kombination ist, desto mehr Punkte gibt es auch für euren Score.

Solitaire und Poker als Highscore-Game

Das Erreichen von größeren Kombinationen ist aber durchaus knifflig. Denn ihr müsst immer aufpassen, dass sich beim Zusammenstückeln größerer Hände nicht einzelne Karten als Pärchen und Co bereits wieder aus der Hand verabschieden. Denn immer dann, wenn irgendein Blatt auf dem Tisch liegt, dass eine gültige Pokerhand darstellt, verschwindet diese und bringt euch eben Punkte ein. Somit ist es zum Beispiel sehr schwer, ein Full House zu erspielen – eben wie im echten Poker auch.
Politaire iOSPolitaire iPhone iPad
Politaire (AppStore) hat uns nicht ganz so gut gefallen wir Sage Solitaire (AppStore), ist aber auch ein spaßiges und unterhaltsames Highscore-Kartenspiel. Wir können den kostenlosen Download empfehlen. Dank gelegentlich aufpoppender Werbung könnt ihr die Universal-App gratis spielen. Wollt ihr den zweiten Modi mit doppelten Kartendeck freischalten, könnt ihr dies per In-App-Kauf für 1,99€ tun.

Der Beitrag Politaire: spaßiger Highscore-Mix aus Solitaire und Poker erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unglaubliche Klage: Apples iPhone lädt Akku zu schnell

iPhone Akku Batterie Thumb

An Patentklagen haben wir schon die verrücktesten Anliegen gesehen. Die jüngste Klage des Unternehmens Somaltus dürfte das Maß an Absurditäten, wegen derer man klagen kann, nochmals um eine Potenz steigern.

Normalerweise wird dem iPhone eher vorgeworfen, im Vergleich mit anderen aktuellen Smartphones zu langsam aufzuladen. Es dürfte das erste Mal sein, dass ein Unternehmen Apple wegen zu schneller Akkuladung verklagt. Das Unternehmen Somaltus hat ein Patent, das unter anderem verschiedene regenerative Eigenschaften von Akkus beschreibt. Dies nimmt die als Patenttroll geltende Firma zum Anlass, Lizenzabgaben für jede abgesetzte Einheit oder Schadenersatz in unbekannter Höhe von Apple zu fordern.

Schnellladefunktion Kern der Klage

Dabei bezieht sich das Unternehmen auf die Schnellladefunktion des iPhone 6s, die das Handy binnen recht kurzer Zeit auf einen Ladestand von 80% bringt. Die Interaktion von Ladeelektronik und Prozessor wertet das Unternehmen als Selbstwartung des Akkus, was von dem fraglichen Patent eingeschlossen ist. Das Unternehmen konzentriert sich nicht auf die Entwicklung von Produkten, sondern auf das Einreichen und Aufkaufen von Patenten, um daraufhin Lizenzabgaben aus Unternehmen herauszuklagen. Samsung und Lenovo wurden unter anderem ebenfalls verklagt.

The post Unglaubliche Klage: Apples iPhone lädt Akku zu schnell appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liveübertragungen mit iOS 10 Beta 2 auf dem iPhone und iPad verfügbar

Es war im Rahmen der Keynote zur WWDC 2016 von Apple angesprochen worden. iOS 10 bekommt eine Funktion zur Liveübertragung von Bildschirminhalten. Dau gesellt sich eine zum Aufzeichnen von Bildschirmvideos. Nun war das Feature in der ersten Beta-Version noch nicht vorhanden. Doch nach der Veröffentlichung von Beta 2 steht es auf iPhone und iPad zur Verfügung. Erstes Beispiel ist eine App von Apple.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Little Fox: Niedliches Highscore-Spiel nach 2 Wochen mit 66% Rabatt

Am heutigen Spiele-Donnerstag gibt es wieder viele neue Apps. Mit The Little Fox gibt es ein schon verfügbares Spiel deutlich günstiger.

The Little Fox 2

Fabian hatte The Little Fox (App Store-Link) kurz nach der Veröffentlichung am 30. Juni angespielt und getestet. Das damals 2,99 Euro teure Spiel hat 9 von 10 Punkten erhalten und ist somit eine ganz klare Empfehlung. Das Preis-Leistungs- Verhältnis haben wir Ende Juni mit 7 von 10 Punkten bezeichnet, zum aktuellen Schnäppchenpreis von nur 99 Cent lässt sich der Wert locker auf 9,5 hoch schrauben. Der hierzulande nicht ganz so erfolgreiche Download möchte seine Umsätze mit der heutigen Rabattkation ankurbeln. Statt 2,99 Euro zahlt man nur noch 99 Cent.

Neben der wirklich tolles Aufmachung, ist auch das Spielprinzip gut gemacht. Mit dem kleinen Fuchs gilt es über Sechsecke zu laufen und ins Ziel zu gelangen. Um nicht vom rechten Weg abzukommen, tippt man mit dem Finger auf die linke oder rechte Seite des Bildschirms, um den Fuchs in die entsprechende Richtung zu lenken. Und der Schwierigkeitsgrad ist wirklich nicht einfach. Das erste Level im ersten Anlauf meistern? Das ist nicht möglich. Auch wenn man mehrere Anläufe starten muss, ist The Little Fox kein langweiliges oder monotones Spiel. Zudem gibt es seit wenigen Tagen einen einfachen Modus für Einsteiger.

The Little Fox 1

Erreicht man das Ende eines Levels, darf man auf dem nächsten der 13 Planeten weiter machen. The Little Fox bietet aber noch weitere Herausforderungen für geübte Spieler: Es gibt zwei zusätzliche Auszeichnungen, wenn man das Level besonders schnell absolviert oder alle Tränen aufsammelt – und spätestens hier wird das Spiel richtig knackig. Für Abwechslung sorgen zudem unterschiedlich und toll gestaltete Welten, in denen es immer wieder neue Überraschungen gibt.

Des Weiteren verzichten die Entwickler komplett auf Werbung und In-App-Käufe. Nach dem Kauf könnt ihr entspannt spielen, solange ihr wollt – und das ohne unzählige In-Game-Währungen oder Werbebanner. „Hab einfach Spaß“, schreiben die Entwickler – und dem können wir uns nur anschließen. Wir verweisen abschließend noch auf unseren ausführlichen Testbericht und auf den Trailer. Wir hoffen, die Entwickler können durch die aktuelle Rabattaktion erneut auf ihr wirklich empfehlenswertes Spiel aufmerksam machen und ein paar Euro verdienen. Verdient hätten sie es nämlich.

WP-Appbox: The Little Fox (0,99 €, App Store) →

The Little Fox im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel The Little Fox: Niedliches Highscore-Spiel nach 2 Wochen mit 66% Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

P-Mail

Papier E-Mail Paper-Mail

Pah! Papierloses Büro! Wer will denn so was? Für mehr sorglosen Umgang und weniger Umweltschutz sollte man ab sofort nur noch die „Paper E-Mail“ verwenden. Genau wie bei der richtigen E-Mail, finden sich auf diesem Schreibblock alle relevanten Felder, die man für eine gepflegte E-Mail so braucht. Nach Ausfüllen der „Paper E-Mail“ einfach die Nachricht per Post-Paket an den Adressaten versenden und auf baldige Antwort hoffen. Kostenpunkt: mailige 3,99 Dollar.

ThinkGeek

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Fotos: Im Moment die bessere Foto-App

Google Fotos HeaderMit Google Fotos bietet Google ein hervorragendes Gesamtpaket rund um das private Foto-Archiv an. Die leistungsfähige iOS-App wird um die Möglichkeit ergänzt, seine Fotos in unbegrenzter Anzahl kostenlos online zur archivieren. In Version 1.12.1 ist die Google-Fotos-App nun noch besser und bietet Verbesserungen beim Akku- und Datenverbrauch ein neues Tool zum Zuschneiden sowie bessere Unterstützung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockbuster im Juli: Jeden Tag ein Film für 3,99 Euro im iTunes Store (13. Juli)

Noch den ganzen Juli gibt es im iTunes Store jeden Tag einen Film für 3,99 Euro. Welche Schnäppchen ihr machen könnt, lest ihr in diesem Artikel.

Blockbuster im Juli

Nachdem wir bei uns im News-Ticker nachgefragt haben, ob ihr euch für diese Aktion interessiert, war das Feedback nicht nur eindeutig, sondern auch sehr positiv. Daher werden wir euch noch den ganzen Juli über in diesem Artikel über den jeweils aktuellen Blockbuster informieren, den Apple im iTunes Store für 3,99 Euro anbietet. Die Aktion gilt jeweils nur für 24 Stunden, daher lohnt es sich täglich vorbei zu schauen.

14. Juli: Gone Girl Ein weiteres mit vier Sternen bewertetes Drama, das ihr nur heute für 3,99 Euro aus dem iTunes Store laden könnt. Der Film erzählt die Geschichte eines New Yorker Journalists, der mit seiner reichen Frau zurück in ein kleines Dorf zieht. Dort verschwindet die Frau und er wird des Mordes beschuldigt. Mir sagt dieser Film rein gar nichts, habt ihr ihn schon gesehen? (iTunes-Link)

13. Juli: Ex_MachinaHeute gibt es ein Drama der besonderen Art. In Ex_Machina steht eine Roboterfrau im Mittelpunkt, die es dem Techniknerd Caleb angetan hat. Geklärt werden sollen die großen Fragen der menschlichen Natur: Worin unterscheiden sich Wahrheit und Lüge? Was ist das Wesen von Bewusstsein, Emotion und Sexualität? Ein Film, der schon lange auf meiner Todo-Liste steht und es heute für 3,99 Euro auf meine Festplatte geschafft hat. Wie sieht es bei euch aus? (iTunes-Link)

12. Juli: Focus Heute geht es nicht nur bei Amazon mit dem Prime Day zur Sache, auch der iTunes Store hat wieder ein Angebot parat. Für 3,99 Euro könnt ihr Focus mit Will Smith kaufen und auf euren Apple-Geräten ansehen. Der Film handelt von einem Trickbetrüger, der sich bei seinem Job verliebt. Nachdem sich die beiden Hauptdarsteller einige Jahre aus den Augen verlieren, laufen sie sich nun wieder über den Weg. (iTunes-Link)

11. Juli: Die Pinguine aus Madagascar Pünktlich zum ersten Ferientag in Nordrhein-Westfalen gibt es heute einen Film für die ganze Familie. Wenn ihr schon immer wissen wolltet, die aus einem einfachen Pinguin ein Geheimagent wird, könnt ihr heute bei diesem Film für die gewohnten 3,99 Euro zuschlagen. Der Film kommt wie seine Vorgänger in der Blockbuster-Aktion sehr gut an, es gibt vier Sterne im Schnitt. (iTunes-Link)

10. Juli: A World Beyond Auch heute gibt es bei iTunes wieder tolle Unterhaltung für 3,99 Euro zu kaufen. A World Beyond ist ein wirklich spannender Abenteuer-Film von Walt Disney Pictures, in dem die Teenagerin Casey zusammen mit Frank, gespielt von Georg Clooney, in eine atemberaubende und futuristische Welt gelangen. Mich persönlich hat der Streifen wirklich begeistert und ich kann ihn nur empfehlen, im iTunes Store fällt die Bewertung mit vier Sternen im Schnitt ebenfalls nicht schlecht aus. (iTunes-Link)

9. Juli: Planet der Affen Ich habe vor langer, langer Zeit den ersten Teil von Planet der Affen gesehen und war fasziniert. Mittlerweile ist einige Zeit vergangenen und einige Nachfolger erschienen. Die neueste Version aus dem Jahr 2014 könnt ihr heute zum kleinen Preis kaufen. Und auch in diesem Film scheinen die Affen mal wieder die Oberhand übernommen zu haben. Von den bisherigen iTunes-Käufern gibt es immerhin vier Sterne. (iTunes-Link)

8. Juli: Der Nanny Heute gibt es was für die Lachmuskeln, das haben wir nach dem verlorenen Halbfinale ja auch bitter nötig. In dem Film von und mit Matthias Schweighöfer zeigt sich, was passieren kann, wenn man sich nicht ordentlich um seine Kinder kümmert, liebe Väter. Ich bin ja kein großer Fan von Schweighöfer-Filmen, aber mit durchschnittlich vier Sternen scheint der Streifen gar nicht mal so schlecht zu sein. (iTunes-Link)

7. Juli: Drachenzähmen leicht gemacht 2 Heute ist ein Film für euch und eure Kinder im Angebot. Der zweite Teil des Animationsfilms bringt uns zurück in die fantastische Welt von Hicks und Ohnezahn. In ihrem neuen Abenteuer geraten die beiden in eine versteckte Eishöhle, in der es so einige Überraschungen gibt. Falls euch der zweite Teil gut gefällt, haben wir übrigens gute Nachrichten: Es wird einen dritten Teil geben. (iTunes-Link)

6. Juli: Who Am I – Kein System ist sicher Ein Thriller aus deutscher Produktion, unter anderem besetzt mit Elyas M’Barek, Tom Schilling und Wotan Wilke Möhring. Who Am I dreht sich um den genialen Hacker Ben, der zusammen mit drei weiteren Computerfreakt immer wieder atemberaubende Aktionen startet. Dass das nicht immer gut geht, dürfte wohl klar sein. Bei über 400 Bewertungen kommt der Film auf viereinhalb Sterne im Schnitt. (iTunes-Link)

5. Juli: San Andreas In diesem Film ist Aktion garantiert. In der Produktion aus dem Jahr 2015 geht es knapp zwei Stunden lang ununterbrochen zur Sache. Nach einem Erdbeben samt Tsunami versinkt Kalifornien im Chaos – natürlich samt zahlreiche mehr oder weniger realistischer Spezialeffekte. Die Geschichte rund um den Rettungspiloten Ray ist nicht unbedingt tiefgründig, von den bisherigen Käufern gibt es daher auch nur drei Sterne. (iTunes-Link)

Der Artikel Blockbuster im Juli: Jeden Tag ein Film für 3,99 Euro im iTunes Store (13. Juli) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Day 2016: Erfolgreicher als Black Friday & Weihnachten

Mit dem Prime Day hat Amazon eine neue Marke geschaffen, die wir wohl auch in den nächsten Jahren wiedersehen werden.

prime day 2016

Der Prime Day 2016 am vergangenen Dienstag war für Amazon Deutschland ein voller Erfolg, wie das Unternehmen gestern Abend bekannt gegeben hat. Am 12. Juli wurde innerhalb von 24 Stunden mehr als sieben Millionen Produkte verkauft, womit der Prime Day erfolgreicher als der Cyber Monday, Black Friday und sogar erfolgreicher als die umsatzstärksten Weihnachtstage ist. Der bisherige Rekord datiert auf den 14. Dezember 2015, als Amazon in Deutschland 5,4 Millionen Produkte verkauft hat.

Rund um den Prime Day gibt es noch viele weitere spannende Statistiken. Die absoluten Bestseller kamen beispielsweise nicht nur von Amazon selbst: Neben dem Fire TV Stick und dem Kindle Paperwhite, beides auch Empfehlungen von unserer Seite, wurde auch die Tefal Edelstahl-Pfanne by Jamie Oliver besonders häufig verkauft. Außerdem wurden die folgenden Produkte gekauft:

  • mehr als 255.000 Brettspiele, Kuscheltiere und andere Spielwaren
  • mehr als 275.000 Paar Schuhe
  • mehr als 84.000 Parfums
  • mehr als 39.000 Packungen Süßigkeiten
  • mehr als 25.000 elektrische Zahnbürsten
  • mehr als 23.000 Kopfhörer

Ich persönlich habe mich am Prime Day in Sachen Elektronik eher zurückgehalten und nur eine Bestellung getätigt: Bei mir ist ein Sechserpack herkömmlicher LED-Lampen von Philips für 16,95 Euro im Warenkorb gelandet – ganz klassische und ohne Hue-Anbindung, die brauche ich im Flur aber nun wirklich nicht (außerdem wären sechs GU10-Lampen für Philips Hue ein kleines bisschen teurer).

Abschließend die Frage an euch: Habt ihr beim Amazon Prime Day 2016 zugeschlagen? Eine Antwort auf diese Frage könnt ihr ganz einfach in der folgenden Umfrage loswerden. Und falls ihr ein paar Sekunden mehr Zeit habt, könnt ihr in den Kommentaren schreiben, was genau ihr bestellt habt. Vielleicht wurde euer neues Spielzeug ja gestern schon geliefert und bereits ausprobiert? Wir sind auf euer Feedback gespannt! Oder habt ihr den Prime Day vielleicht sogar boykottiert, weil ihr es nicht einseht, 49 Euro pro Jahr für Amazon Prime zu bezahlen?

Habt ihr am Prime Day zugeschlagen?

Der Artikel Prime Day 2016: Erfolgreicher als Black Friday & Weihnachten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 14. Juli (1 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:03h

    „Riptide GP: Renegade“ kommt im August

    Das neue Jetski-Rennspiel Riptide GP: Renegade wird am 2. Augut für Apple TV erscheinen. Die iOS-Version soll kurze Zeit später folgen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 14. Juli (1 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mignon Notladegerät für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Mignon Notladegerät für iPhone & Co. ab 1.10 € inkl. Versand (aus China)

Mit diesem Notladegerät könnt Ihr Eure iDevices unterwegs mit handelsüblichen Mignon (AA) Betterien aufladen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Blockbuster im Juli: Heute "Gone Girl - Das perfekte Opfer" für nur € 3,99 im iTunes Store [UPDATE]

Apple versüßt allen Filmfans den diesjährigen Juli mit einer besonderen Aktion im iTunes Store. Unter dem Motto "Blockbuster im Juli" wird dabei jeden Tag ein neuer Film im iTunes Store für 24 Stunden auf lediglich noch € 3,99 im Preis gesenkt. Hierfür erhält man dann die Kaufversion des Titels in HD-Qualität. Am heutigen Tag handelt es sich dabei um das Gone Girl - Das perfekte Opfer (€ 3,99 bei iTunes) mit Ben Affleck. Selbst wenn man aktuell keine Zeit hat, sich den Streifen zu Gemüte zu führen, kann ein Zuschlagen bei diesem Preis nicht schaden. Da es sich um die Kaufversion handelt, kann man den Film nach dem Kauf schauen wann man will und ihn auch jederzeit aus iCloud erneut kostenlos herunterladen. Viel Spaß!

UPDATE: Heißer Kandidat für den morgigen Blockbuster ist Independence Day mit Will Smith, der sich bereits heute für nur € 3,99 aus dem iTunes Store laden lässt. (mit Dank an Daniel!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokemon Go Tipps – Pickachu als Startpokemon und Weitere

Seit Anfang Juli ist Pokemon Go mehr oder minder verfügbar – der Start erfolgte zuerst nur in Neuseeland und Australien, später ging es in den USA weiter und langsam erreicht das Smartphone Spiel auch Europa. Sofern der Titel noch nicht in eurem Land offiziell spielen könnt könnt ihr mit unserem Tutorial dennoch schon vorab starten. Kaum ein Spiel konnte bisher so einen Hype erzeugen, und so viele Nutzer in kurzer Zeit binden. In diesem Artikel möchte ich für euch einige kurze Tipps für den richtigen Start sammeln.

Pokemon Go Tipps – Pickachu als Startpokemon und Weitere

Zugegeben, besonders umfangreich ist bzw. komplex ist das Spielprinzip von Pokemon Go ja nicht. Aufgrund des bekannten Franchises und des AR – Prinzips ist der Titel dennoch gut gelungen und interessant. Mit Hilfe einiger Tipps könnt ihr euch einen leichten Vorteil für den Start in das ohnedies schon sehr gut bevölkerte Pokemon Universum sichern.

Pickachu als Startpokemon

Zu Beginn des Spiels habt ihr die Wahl aus drei Pokemon – Bisasam, Glumanda und Schiggy. Diese sind klassisch an die rote und blaue Version angelehnt – die ersten Pokemon Spiele. Mit einem kleinen Trick könnt ihr aber auch mit dem wohl bekanntesten Pokemon überhaupt anfangen – Pickachu. Nach dem Einstieg in das Spiel werden euch die drei Pokemon auf der virtuellen Landkarte angezeigt – eines davon könntet ihr fangen. Ignoriert diese Pokemon und bewegt euch einige Meter. Sobald ihr aus der Sichtweite der Startpokemon seit werden euch diese erneut angeboten. Ihr lasst euch weiter nicht beirren und geht weiter. Beim dritten Versuch bietet euch Pokemon Go dann plötzlich auch Pickachu an. Diesen könnt ihr ganz herkömmlich, wie die anderen drei Startpokemon, fangen. So startet ihr mit einem besonderen Pokemon in das Spiel.

Leider habe ich Bisasam als Startpokemon gewähl
Leider habe ich Bisasam als Startpokemon gewähl

Ein kleiner Hinweis: Es handelt sich hierbei nicht wirklich um eine Entweder-Oder Wahl. Alle Pokemon sind über kurz oder lang auch fangbar. In meinem Test fing ich zum beispiel in der ersten Stunde bereits Bisasam wild ein – sehr ärgerlich da ich dieses Pokemon auch als Startpokemon gewählt hatte.

Wann startet Pokemon in meinem Land?

Seit gestern gibt es Pokemon Go nun auch für Deutschland offiziell im App Store und im Google Play Store zum Download.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

WP-Appbox: Pokémon GO (Kostenlos*, Google Play) →

Leider aber nicht für Österreich und die Schweiz. Dafür haben wir euch hier ein Tutorial veröffentlicht wie ihr dennoch jetzt schon an die App kommt.

Euch ist es zu umständlich euch an unser Tutorial zu halten und euch Pokemon Go auf einem anderen Wege auf euer Gerät zu holen, ihr wollt aber dennoch sofort starten sobald der Titel in eurem Land verfügbar ist? Kein Problem. Für diesen Fall gibt es bereits eine Webseite die sehr schnell und zuverlässig die Startinformation via Email verschickt.

Lasst euch verständigen sobald Pokemon Go verfügbar ist
Lasst euch verständigen sobald Pokemon Go verfügbar ist

Ihr navigiert auf http://ispokemongoavailableyet.com, wählt euer Land aus, tragt eure Mailadresse ein und schon gibt es die Info sobald der Titel in eurem Land bzw. Landesspezifischen Appstore verfügbar ist.

GoChat – Chat für Pokemon Go

Pokemon Go besitzt eigentlich keine Möglichkeiten direkt mit Spielern auf freundlichem oder sozialen Wege zu interagieren. Begegnungen gibt es lediglich kämpferischer Natur in den Arenen – Funktionen wie Chats etc. gibt es nicht. Hier hilft die App GoChat – auf sehr gelungene Weise. Auf der Karte wichtige Punkte des Spiels angezeigt, diese können entsprechend kommentiert werden. Zusätzlich seht ihr potentielle Spieler im Umkreis und könnt mit diesen auch chatten. Wichtige Kommentare im Umkreis werden ebenfalls angezeigt.

GoChat rüstet den Chat als Drittanbieter App Nach
GoChat rüstet den Chat als Drittanbieter App Nach

Anmerkung: Kurz nach Fertigstellung dieser Tipps wurde GoChat aus dem österreichischen Store entfernt, aktuell ist die kostenlose App nur im US Store erhältlich. Die bereits geladene Version funktioniert allerdings weiterhin.

PokeGone

Zuletzt noch ein Anti-Tipp, der Wiener in mir musste diesen aber unbedingt veröffentlichen: Natürlich gibt es nicht nur Fans des Spiels. Aktuell lässt sich kaum ein Soziales Netzwerk oder eine Nachrichtenseite besuchen ohne vom Thema Pokemon Go verfolgt zu werden. Für alle die dem Hype entgehen wollen gibt es eine praktische Erweiterung für Googles Browser Chrome – PokeGone. Unter dem leicht abgewandelten Pokemon Motto Gotta block ‚em all wird eine Erweiterung angeboten die Pokemon Go Inhalte weitgehend aus dem Internet entfernen wollt. Auf Twitter empfiehlt es sich den Hastag #Pokemongo stumm zu schalten.

Die Chrome Erweiterung PokeGone blockt Pokemon Go Inhalte auf Webseiten
Die Chrome Erweiterung PokeGone blockt Pokemon Go Inhalte auf Webseiten

Das Projekt ist auch direkt auf Github verfügbar und ist eine Abwandlung des ebenfalls sehr gelungenen Trump Filters.

The post Pokemon Go Tipps – Pickachu als Startpokemon und Weitere appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist Apple an der Formel 1 interessiert?

Bildschirmfoto 2016-07-14 um 07.34.52

Es ist kein Geheimnis, dass die Formel 1 von Seiten Bernie Ecclestones vor dem Verkauf steht und man möchte die rund 8 Milliarden US Dollar teuren Rechte so schnell wie nur möglich an den Mann oder an die Firma bringen. Nun kommt anscheinend Apple ins Spiel – das Unternehmen soll bereits einen Vorschlag unterbreitet haben um die Formel 1 zu übernehmen und um  Bernie Ecclestone auszuzahlen. Das würde bedeuten, dass Apple alle Rechte der Formel 1 übernimmt und dadurch auch die Sponsorengelder und auch die Lizenzgebühren einstreicht.

Was würde das für Apple bringen?
Auf der einen Seite würde der Konzern das AppleTV durch diesen Kauf deutlich aufwerten, da man die Formel 1 dann direkt über das AppleTV streamen könnte. Weiters würde Apple ordentlich an den TV-Lizenzen der Formel 1 verdienen. Zwar sind die Einschaltquoten und auch die Besucher der Rennen rückläufig, aber man könnte andere Anbieter wie beispielsweise das deutsche Fernsehen mit Inhalten versorgen.

Autobranche auch nicht uninteressant
Doch es geht Apple vielleicht noch um viel mehr: Es könnte durchaus sein, dass man die engen Kontakte zur Autobranche sucht und auch die Formel 1 als Werbeträger für das eigene Fahrzeug sieht, welches in einigen Jahren auf den Markt kommen könnte. Somit hätte Apple wirklich eine große Symbiose geschaffen und könnte sehr stark davon profitieren.

Bargeld hätte Apple mittlerweile wirklich genug angehäuft, um sich solch einen „kleinen Spaß“ zu leisten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

14 Prozent besser: iPhone 7 könnte stärkeren Akku besitzen

Shortnews: Apple könnte im iPhone 7 einen stärkeren Akku einbauen als im iPhone 6s. Dies zumindest will der treffsichere Steve Hemmerstoffer erfahren haben.

Dem Tweet auf der Plattform „OnLeaks“ zufolge, könnte das nächste iPhone einen Akku mit 1960 mAh besitzen. Im Vergleich: Das iPhone 6s hat 1715 mAh, das iPhone 6 zuvor 1810 mAh. Die Verbesserung fällt damit nicht sonderlich stark ins Gewicht, wird aber spürbar sein. Wie stark sich der Akku des „Plus“-Modells erhöht, geht aus den Angaben nicht hervor.

Eine längere Akkudauer könnte jedoch zu einem der wichtigsten Kaufargumente werden, nachdem das Design offenbar kaum Änderungen erhält. Ergänzend dazu kommt das iPhone 7 dem Vernehmen nach ohne Kopfhörer-Anschluss auf den Markt, besitzt leicht verlegte Antennenstreifen, einen sensorischen Homebutton und eine Doppel-Kamera.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte um Einstieg in Automobilsport: Passt die Formel 1 zu Apple?

Formel 1Passt die Formel 1 zu Apple? Diese Frage stellt sich vor dem Hintergrund aktueller Gerüchte um den Einstieg des Unternehmens in den Rennsport. Apple soll als potenzieller Käufer der Anteile des Formel-1-Mehrheitseigners CVC Capital Partners gehandelt werden. (Bilder: Formel 1 Spiel für Mac) Die Diskussionen und Spekulationen um einen neuen Formel-1-Besitzer mit Entscheidungsgewalt ziehen sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 bringt neun neue Weck-Töne mit sich

Zum Start in den neuen Tag servieren wir euch direkt eine passende Nachricht. iOS 10 hat insgesamt neun neue Weck-Töne an Bord, mit denen ihr euch zukünftig aus dem Schlaf „reißen lassen könnt“.

ios10_schlafenszeit

iOS 10: neun neue Weck-Töne an Bord

Über die Uhr-App und den dortigen Wecker könnt ihr euch Tag für Tag bzw. wann immer ihr möchtet, wecken lassen. Jede Weckzeit lässt sich mit einem „individuellen“ Ton bestücken. Mit iOS 10 führt Apple innerhalb der Uhr-App einen neuen Menüpunkt namens „Schlafenszeit“ ein. Diese soll euch zu einem regelmäßigeren und besseren Schlaf verhelfen.

Über die „Optionen“ könnt ihr dort zwischen neun neuen Sound wählen, die euch morgens wecken sollen. Die Sound hören auf die Namen

  • Early Riser
  • First Light
  • Helios
  • Orbit
  • Birdsong
  • Droplets
  • Sunny
  • Springtide
  • Bright-Eyed

Jeder Song wurde eigens komponiert und stellt nicht etwa einen Soundschnippsel dar, der mehrfach wiederholt wird. Vielmehr setzt Apple auf „ganze“ Musikstücke. Die neuen Songs wirken angenehm und sollen euch so sanft wie möglich wecken. Mal gespannt, ob es klappt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Akku des iPhone 7 wird viel größer

Was macht man mit einem iPhone 7, in dem kein Klinkenanschluss mehr vorhanden ist und bei dem optimierte Kamera-Komponenten weiteren Platz schaffen? Wenn aktuelle Informationen zutreffen, dann hat sich Apple dazu entschieden, den Akku seiner kommenden Smartphone-Generation zu vergrößern und zwar um knapp 15 Prozent. Das könnte die Laufzeit um bis zu eine Stunde verlängern, muss es aber nicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grandioses Puzzle-Adventure „Love You To Bits“ erhält zwei neue Level

Grandioses Puzzle-Adventure „Love You To Bits“ erhält zwei neue Level

Das wundervolle Puzzle-Adventure Love You To Bits (AppStore) hat in dieser Woche sein erstes großes Update erhalten.

In der neuen Version 1.2.0 könnt ihr gleich zwei neue Level entdecken. Diese hören auf die Namen „Nest in the Forest“ und „An Adventure in Black and White“ und bieten wieder das gewohnt tolle und spaßige Knobel-Gameplay, dank dem dieses Spiel aus unserer Sicht eines der besten iOS-Spiele der ersten Jahreshälfte 2016 ist.
Love You To Bits für iOS
Dank iCloud-Support könnt ihr eure Spielstände nun auch in der Wolke speichern und zwischen mehreren Geräten synchronisieren. Außerdem gibt es ein neues Game Center Leadboard und einige weitere Verbesserungen und kleine Fehlerbehebungen.
Love You To Bits für iOS
Habt ihr die 3,99€ teure Universal-App bereits auf eurem iPhone oder iPad installiert bzw. schon mal gekauft, könnt ihr das Update mit den zwei neuen Leveln komplett kostenlos laden.

Love You To Bits: einfach toll

Solltet ihr Love You To Bits (AppStore) hingegen noch nicht kennen und etwas für kleine, liebevoll gestaltete und absolut grandiose Puzzle-Abenteuer bzw. Point-and-Click-Adventures abseits des Mainstreams übrig haben, können wir euch den 3,99€ teuren Premium-Download der Universal-App zweifelsohne ans Herz legen. Uns konnte das Spiel in unserem Test mehr als begeistern und auch im AppStore kommt es mit durchschnittlich 4,5 Sternen sehr gut an.
Love You To Bits für iOS
Love You To Bits (AppStore) stammt vom gleichen Entwickler wie Tiny Thief (AppStore) und erzählt die Geschichte von Kosmo, einem tollpatschigen Weltall-Neuling, der auf der Suche nach seiner Roboterfreundin Nova ist. Die Holde wurde durch einen Unfall in ihre Einzelteile zerlegt und diese sind nun in den Weiten des Weltalls verstreut. Die gilt es nun in über 20 spannenden und spaßigen Leveln voller kleiner Puzzle und Rätsel wieder zusammenzutragen, um Nova und die junge Liebe zu retten…

Der Beitrag Grandioses Puzzle-Adventure „Love You To Bits“ erhält zwei neue Level erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ravensburger reduziert fünf Brettspielklassiker auf nur je 99 Cent

Es gibt auch Spiele fernab von Pokémon GO. Ravensburger hat fünf Klassiker im Angebot.

Das verrückte Labyrinth

das verrueckte labyrinth

Bei „Das verrückte Labyrinth“ (iPhone/iPad) von Ravensburger werden Kindheitserinnerungen wach – schon damals war das Brettspiel in der physisch erfahrbaren Variante eines meiner Lieblingsspiele. Auch die bereits mit Preisen ausgezeichnete digitale Version für iPhone, iPod Touch und iPad hat nichts vom Charme eingebüßt: Über in das Spielfeld einschiebbare Karten versuchen die Spieler, in einem Labyrinth, einen Weg zu einem vorher ausgemachten Schatz zu finden. Natürlich sucht jeder ein anderes Objekt, und so kann es sein, dass der potentiell freie Weg auf einmal verschlossen ist. Mit mehreren Spielmodi und einer lokalen beziehungsweise Online-Multiplayer-Option lassen sich nicht nur Partien allein, sondern auch gegen Freunde und der ganzen Welt austragen.

Das verrückte Labyrinth ist dabei für iPhone und iPad zu haben, allerdings als zwei einzelne Versionen. Für kurze Zeit werden für beide Versionen nur je 99 Cent fällig. Durchschnittlich liegt die Bewertung dieses Klassikers bei sehr guten viereinhalb von fünf Sternen.

WP-Appbox: Das verrückte Labyrinth (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Das verrückte Labyrinth HD (0,99 €, App Store) →

Take It Easy

Take it Easy

Ihr kennt Take It Easy (App Store-Link) noch gar nicht? Es müssen sechseckige Steine geschickt auf dem Spielbrett platziert werden, um damit lange Reihen einer Farbe zu bilden. Punkte gibt es erst, wenn die Farbreihen von einer Seite des Spielfeldes zur anderen reichen. Die jeweiligen Punkte sind auf den farbigen Röhren vermerkt, so dass man gleich weiß, auf welche Farbe man sich konzentrieren soll.

Der Vorteil an der digitalen Version von Take It Easy liegt auf der Hand. Ihr könnt immer und überall eine Partie starten und müsst zudem keine Punkte zählen – das übernimmt der Computer für euch. Wir finden: Auch wenn das moderne Layout nicht jeden Geschmack trifft, für nur 99 Cent sollte man sich diesen Klassiker jedenfalls nicht entgehen lassen.

WP-Appbox: Take It Easy (0,99 €, App Store) →

Ravensburger Puzzle

Ravensburger Puzzle

Jedes der über 400 Motive kann individuell gestanzt werden. Für Anfänger ist ein Puzzle mit 20 Teilen ratsam, für echte Puzzle-Fans lässt sich das gleiche Motiv auch in 500 Puzzlestücke teilen. Beim Puzzeln selbst stehen dann noch einige Hilfen bereit. So lässt sich beispielsweise das Motiv in den Hintergrund legen, wer möchte kann einzelne Teile auch am unteren Displayrand ablegen, auch ein Sortieren ist zum Start sinnvoll. Weiterhin können alle Puzzlestücke richtig ausgerichtet werden, auch das automatische Zusammensetzen des Puzzle-Rahmens ist möglich.

Ravensburger Puzzle (App Store-Link) bietet ein tolles Gesamtpaket für Puzzle-Freunde. Mit verschiedenen Sortiermöglichkeiten, einer großen Auswahl an Motiven, aufwendigen 3D-Look der Puzzleteile, wöchentliche neuen Motiven, verschiedene Tischuntergründen und abspielbare Musik aus der eigenen Bibliothek bekommt ihr hier wirklich die beste Puzzle-App im App Store geboten. Auch hier werden statt 2,99 Euro nur noch 99 Cent fällig.

WP-Appbox: Ravensburger Puzzle (0,99 €*, App Store) →

Scotland Yard

Scotland Yard

In Scotland Yard (App Store-Link) kann man auf iPhone oder iPad entweder alleine in die Rolle des Detektiven schlüpfen oder mit bis zu sechs Spielern und Computer-Gegnern im Multiplayer-Modus antreten. Im Vergleich zum klassischen Brettspiel wurde der Spielplan Londons übrigens leicht überarbeitet und kommt natürlich in HD-Grafik daher. Ein besonderes Augenmerk kann man ganz klar auf den Online-Modus legen. Über das Game Center kann man sich mit Freunden oder Personen auf der ganzen Welt verbinden und gemeinsam spielen. Die Detektive können sich dabei über einen Sprach-Chat beraten und die Jagd auf Mister X so besser koordinieren.

Statt 4,99 Euro wird für das iOS-Spiel nur noch 99 Cent fällig. Der Download ist 81,9 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und wird mit guten vier von fünf Sternen bewertet.

WP-Appbox: Scotland Yard (0,99 €, App Store) →

memory – Das Original von Ravensburger

memory

Mit memory (App Store-Link) erleben Gehirnathleten das weltweit beliebte und erfolgreiche Spielprinzip aus den bekannten Ravensburger-Spielen. Doch damit nicht genug: Mit Classic, Kids und BizTraveller beinhaltet die App gleich drei verschiedene Bildersets auf einen Streich. Außerdem können im integrierten Foto-Modus Bilder der eigenen Familie, des schönsten Urlaubs oder der bewegendsten Momente direkt im Spiel verwendet werden. Somit bietet memory nicht nur das klassische Spielerlebnis sondern gleichzeitig auch jede Menge Individualität.

Ihr könnt insgesamt in drei verschiedenen Spielmodi an den Start gehen. Das Spiel wurde letztmals im April letzten Jahres aktualisiert und ist für iPhone und iPad verfügbar. Der Download kostet statt 2,99 Euro nur noch 99 Cent.

WP-Appbox: memory® – Das Original von Ravensburger (0,99 €, App Store) →

Der Artikel Ravensburger reduziert fünf Brettspielklassiker auf nur je 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll angeblich Interesse am Kauf der Formel 1 haben

Beim Lesen der Überschrift dürften die meisten vermutlich erstmal denken: Häh? Dennoch wird über das Thema derzeit hinter den Kulissen offenbar ernsthaft nachgedacht. Dies berichtet zumindest der in der Regel gut informierte Motorsport-Journalist Tom Saward. Demnach soll Apple nicht nur am Kauf der Formel 1 interessiert sein, sondern sogar bereits ein Angebot abgegeben haben. Hintergrund sind finanzielle Schwierigkeiten beim aktuellen Besitzer der Formel 1, nämlich der "Formula One Management Ltd." (FOM) rund um den großen Zampano Bernie Ecclestone, der bereits seit einiger Zeit einen Käufer für sein Aushängeschild sucht. Angeblich soll nun Apple bereit sein, den aktuellen Wert der Formel 1 in Höhe von 8,5 Milliarden US-Dollar (knapp 7,7 Milliarden Euro) auf den Tisch zu legen. Warum aber sollte Apple dies tun? Saward liefert hierfür gleich mehrere Erklärungen.

So wird bereits seit einiger Zeit gemunkelt, dass Apple Interesse an verschiedenen Sportevents habe, um diese unter anderem auch in einer exklusiven Form auf dem Apple TV anzubieten. Sogar die englische Premier League war hierbei bereits im Gespräch. Apple würde sich dabei wohl nicht nur ausschließlich auf die Übertragung der Rennen konzentrieren, sondern auch noch darüber hinaus gehende Inhalte anbieten. Als Besitzer müsste man dann auch keine langwierigen und in der Vergangenheit oftmals erfolglosen Verhandlungen mit Rechteinhabern und TV-Sendern führen. Der Verkauf der Ausstrahlungsrechte auf anderen Kanälen würde zudem eine neue Einnahmequelle für Apple bedeuten, ganz zu schweigen von den entstehenden neuen Werbemöglichkeiten.

Ein wenig weiter hergeholt, wenn auch deutlich abstrakter ist die Tatsache, dass Apple mit dem Kauf der Formel 1 auch direkt einen gewaltigen Fuß auf den Automobilmarkt setzen würde, an dem Cupertino ja spätestens seit dem "Project Titan", also der angeblichen Entwicklung eines eigenen (selbstfahrenden) Elektroautos ein großes Interesse nachgesagt wird. Über die Formel 1 könnte Apple nicht nur wichtige Kontakte in die Automobilindustrie knüpfen, sondern auch in der öffentlichen Wahrnehmung direkt mit dieser in Verbindung gebracht werden. Nicht vergessen sollte man dabei auch, dass die FIA, also der internationale Motorsportverband nicht nur die Formel 1, sondern auch die Formel E ausrichtet, in der mit Elektroautos gefahren wird.

Trotz der auf der Hand liegenden Vorteile würde dieser Schritt für Apple Neuland bedeuten und so gar nicht zum bislang gewohnten Vorgehen Cupertinos passen. Auf der anderen Seite bedeuten neue Märkte auch immer neue Wege und Apple war auch in der Vergangenheit schon bereits dazu, diese zu gehen. Allerdings hat sich Apple in den vergangenen Monaten deutlich in Punkto Umweltschutz positioniert, ein Image, welches zunächst einmal überhaupt nicht mit der Formel 1 zusammenpasst. Dennoch ein zumindest interessantes Gedankenspiel, welches hier in Gang gesetzt wurde und welches durch die Reputation der Quelle eine gewisse Qürze bekommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liste: Die 10 seltsamsten PokéStops in Pokémon GO

Eine US-Webseite hat zehn der seltsamsten PokéStops aus Pokémon GO versammelt.

Das jetzt auch in Deutschland erhältliche Augmented Reality-Game verteilt überall auf der Welt sogenannte PokéStops. An diesen könnt Ihr Pokémon fangen.

Da diese Punkte jedoch zufällig mittels ausgeklügelten Algorithmen verteilt werden, tauchen sie teilweise an seltsamen Orten der realen Welt auf. Die US-Webseite Slashgear hat zehn solcher Punkte versammelt.

pokemongo_jefferson_1

Von Statuen wie einer vom berühmten US-Präsidenten Jefferson bis hin zu Gräbern auf Friedhöfen sind die skurrilsten Plätze dabei. Sogar das Haus von Walter White aus Breaking Bad – das in Wirklichkeit von normalen Bürgern der USA bewohnt wird – ist aufgelistet.

Die Fotos von allen zehn PokéStops findet Ihr unter diesem Link.

Pokémon GO Pokémon GO
(4270)
Gratis (universal, 105 MB)

pokemon_pika


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Beta 2 integriert erstmals Live-Streaming in ReplayKit

Shortnews: In der initialen Version war die neue Abwandlung des ReplayKits noch nicht zu finden. Mithilfe des Livestreamings ist es möglich, beispielsweise Gameplay-Aktionen in Echtzeit in das Netz zu übertragen.

In der Swift-App ist dazu in Beta 2 nun erstmals ein Hinweis aufgetaucht.

IMG_2430

Wer auf „Broadcast Live“ klickt, wird dann eine Liste mit Services, höchstwahrscheinlich genährt aus dem App Store, bekommen. Twitch, Youtube und Co müssten dazu lediglich den ReplayKit-Support nachrüsten, schon lässt sich hier mit wenigen Fingertipps die Live-Schalte auf aufbauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Quell Zen“, „Ionic Wars“, „klocki“, „Politaire“ uvm.

Nachdem es in dieser Woche bereits das bereits sehr erfolgreiche Augmented-Reality-Game Pokémon GO ( AppStore ), der Fun-Racer Micro Machines ( AppStore ) und das Point-and-Click-Adventure Day of the Tentacle Remastered ( AppStore ) im AppStore erschienen sind, sind in den vergangenen Stunden noch viele weitere neue iOS-Spiele dazugekommen. Wir geben euch in gewohnter Manier einen Überblick über alle neuen iPhone- und iPad-Games.

-i22074-Fallen Tree games hat mit Quell Zen ( AppStore ) einen neuen Ableger seiner entspannten Puzzle-Reihe veröffentlicht. In der 3,99€ teuren Universal-App gilt es einen Tropfen durch zahlreiche Labyrinthe zu lenken.-gki22074-

-i22063-Tower-Defense im digitalen Look erwartet euch in Ionic Wars ( AppStore ) von Xyrality. Der Download der Universal-App kostet 2,99€.-gki22063-

-i22067- „klocki“ ( AppStore ) ist das neue Puzzle des Entwicklers von „HOOK“ ( AppStore ). Die Universal-App kostet 0,99€. -gki22067-

-i22069- Lintrix ( AppStore ) ist ein Action-Puzzle in einer einzigartigen Welt voller Lichtkristalle. Die Universal-App kostet 99 Cent.-gki22069-

-i22068- Lanota ( AppStore ) ist ein neues Musik-RPG von Noxy Games, dessen Download als Universal-App 1,99€ kostet.-gki22068-

-i22071-Eine Mischung aus Politaire und Poker erwartet euch in Politaire ( AppStore ). Natürlich stellen wir euch auch dieses Kartenspiel als Gratis-Download in Kürze genauer vor.-gki22071-

-i22082- Tronika ( AppStore ) ist ein neues Echtzeit-Puzzle als Gratis-Download.-gki22082-

-i22066- Kingdom of War ( AppStore ) von Gamevil ist ein neues Action-RPG als F2P-Download.-gki22066-

-i22080-Ein kleines Endless-Jump & Gun erwartete euch in Super MiniPix ( AppStore ). Gratis-Download.-gki22080-

-i22050-Kleine Critter sammeln, weiterentwickeln und kämpfen lassen könnt ihr in Combo Critters ( AppStore ), einem neuen Gratis-Download von Lucky Kat Studios.-gki22050-

-i22081-Ein endloser Arcade-Shooter erwartet euch im neuen Gratis-Download TIME LOCKER – Shooter ( AppStore ).-gki22081-

-i22052- Crazy Skies – Endless Arcade Flyer ( AppStore ) ist ein kleines, neues Highscore-Game, bei dem ihr mit putzigen Tierchen durch die Lüfte fliegt. Gratis-Download für iPhone.-gki22052-

-i22072-Eigene Kristalle in einer symphonie aus Formen, Ton und Farbe schmieden könnt ihr im Gratis-Download Polyforge ( AppStore ).-gki22072-

-i22056-Das beliebte Sudoku kombiniert mit ein paar Helden erwartet euch in Imperiumshelden-Sudoku-Puzzle ( AppStore ). Gratis-Download.-gki22056-

-i22065- King of Avalon: Dragon Warfare AppStore ) von DianDian Interactive ist ein neues Strategie-MMO als Gratis-Download.-gki22065- Weitere neue iOS Spiele: -i22083- -i22051- -i22062- -i22064- -i22053- -i22049- -i22078- -i22070- -i22076- -i22055- -i22054- -i22077- -i22041-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „Quell Zen“, „Ionic Wars“, „klocki“, „Politaire“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzlefall: Kleines Freemium-Formen-Puzzle erinnert an die Klassiker Tangram und Tetris

Die Entwickler von UAB Puzzle Lab haben ein interessantes Puzzle-Game in den deutschen App Store gebracht.

Puzzlefall

Das altbekannte Klötzchen-Spiel Tetris sollte sicherlich jeder kennen. Verbunden mit Elementen des ebenfalls nicht unbekannten Legespiels Tangram ergibt sich daraus ein Titel wie Puzzlefall (App Store-Link). Die Anwendung für iPhone und iPad kann kostenlos heruntergeladen werden und benötigt neben 50 MB des Speicherplatzes auch iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Sprachversion ist aktuell noch nicht Bestandteil des Spiels.

In insgesamt mehr als 100 verschiedenen Leveln ist es die Aufgabe des Spielers in Puzzlefall, kleine Puzzleformen mit entsprechend passenden geometrischen Elementen zu bestücken. Das Besondere an diesem Gameplay ist die Tatsache, dass die Formen langsam vom oberen Bildschirmrand hinab wandern und man sich deswegen nicht allzu lange Zeit für die Aktionen lassen sollte.

Praktischerweise gibt es am unteren Bildschirmrand bunte Teilstücke, die mit kleinen Hinweisen versehen werden, damit man weiß, welche Elemente in die Form passen. Sie müssen nur mit einfachen Wischgesten nach oben gezogen werden, um sich in der Puzzleform niederzulassen. Wählt man doch einmal ein falsches Puzzleteil, gilt das Level als beendet und muss von neuem begonnen werden.

Wartezeiten gehören leider in Puzzlefall dazu

Und obwohl Puzzlefall über ein ähnlich süchtig machendes Gameplay wie Tetris verfügt und zudem die praktische Möglichkeit bereit hält, auch nutzerdefinierte Level spielen zu können, sind es die Freemium-Anteile, die die Spielfreude trüben. So hat man beispielsweise nur eine bestimmte Anzahl an Freiversuchen in Form von Lebensherzen zur Verfügung, ehe man Wartezeiten einplanen muss, um neue Herzen zu generieren. Alternativ können diese auch per In-App-Kauf erworben werden, ebenso wie Rubine für zweite Chancen, Booster oder spezielle Game-Modi. Auch Werbebanner werden zeitweise eingeblendet, um entsprechende Einnahmen für die Entwickler zu generieren.

Schade, dass sich die Macher nicht für einen normalen Kaufpreis im Premium-Format entschieden haben, denn Spaß macht das Gameplay von Puzzlefall definitiv. Und auch eine Game Center-Anbindung zum Teilen von Highscores und Erfolgen ist vorhanden – bedingt durch die Möglichkeiten der Beeinflussung entsteht hier allerdings kein fairer Wettbewerb unter iOS-Gamern.

WP-Appbox: Puzzlefall (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Puzzlefall: Kleines Freemium-Formen-Puzzle erinnert an die Klassiker Tangram und Tetris erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Homefront Revolution

Vor fünf Jahren veröffentlichte THQ eine kleine Open World Shooter Überraschung, die sowohl bei den Kritikern als auch im Verkauf einige Erfolge feiern konnte. Fünf Jahre später steht der zweite Teil «Homefront Revolution» nun in den Regalen, von dem neuen Entwicklerstudio «Dambuster» und dem Publisher «Deep Silver». Es handelt sich dabei um keine direkte Fortsetzung, trotz allem dürfen wir wieder gegen die bösen Koreaner in den Krieg ziehen.

Homefront Revolution

Wir schreiben das Jahr 2029, die koreanische Volksarmee KVA hat die USA überfallen und weite Teile besetzt. Die Basis für den Konflikt ist wie immer das liebe Geld – die Vereinigten Staaten kauften von der Firma APEX zweifelhafte Technologie, die sie letztlich nicht bezahlen konnten. So wurde der Konflikt mit Nordkorea provoziert. Die USA liegt in Schutt und Asche, Anarchie regiert in den Strassen und die Bevölkerung leidet unter der Herrschaft der KVA. Im Untergrund entstehen erste Bewegungen des Aufstands, die ersten Keime der Revolution.
Innerhalb dieses Settings nimmt der Spieler die Rolle von Ethan Brady ein, dem jüngsten Kämpfer in Philadelphia. Unsere Aufgabe erscheint anfangs sehr langweilig: Befreie die Region von den Koreanern. Bereits nach kurzer Spielzeit nimmt der Titel allerdings stark an Fahrt auf. Benjamin Walker, Heldenfigur der Bewegung und Protagonist des ersten Teils, wird entführt und wir müssen uns ebenso um seine Befreiung kümmern. Im Laufe der Story lernen wir einige andere Charaktere kennen, die allesamt ihre eigene Geschichte haben und liebevoll gestaltet sind. Die Story ist zwar kein besonderes Highlight, im Vergleich zu manch anderem Konkurrenten innerhalb des Genres dennoch deutlich besser. Die Erzählung bildet einen guten, relativ seichten, Rahmen für eine Menge Geböller und Action. Natürlich gibt es die eine oder andere Wendung, dem Setting angemessene Melodramatik und auch ein wenig Verrat und Tod. Ein kleiner Kritikpunkt – der Gegner wird sehr gesichtslos und damit wenig greifbar. Ein tatsächlicher Antagonist wäre wünschenswert.

Guerilla Strassenkämpfe in Philadelphia
Guerilla Strassenkämpfe in Philadelphia

Bei der Mechanik kann der Titel mit einigen, sinnvollen, Weiterentwicklungen deutlich punkten. Im Vorgänger wurden uns reine Schlauchlevel geboten, jetzt gibt es einiges an Open World geboten. Die Stadt ist in mehrere, frei erkundbare, Areale aufgeteilt, diese wiederum in verschiedene, farblich sortierte, Zonen. Rote Zonen dürfen nach Anordnung der KVA nicht betreten werden – sind aber dementsprechend für den Widerstand interessant – in den gelben Zonen leben die Zivilisten. Die Storymissionen leiten uns konsequent von einem Areal in das nächste, hier gibt es leider wenig Abwechslung. Trotzdem passen die Aufträge gut zu dem Setting, in der Regel begeben wir uns auf Guerilla-Missionen und stiften Unruhe. In einem Open World Titel dürfen natürlich auch Nebenmissionen nicht fehlen, hier gibt es jede Menge zusätzlichen Umfang und Content. Während sich die Aufträge entlang des roten Fadens um das Zerstören der Koreaner drehen, handeln die Nebenmissionen eher um den Aufbau und die Stärkung der Untergrundbewegung.
Für erfolgreich abgeschlossene Missionen erhalten wir Geld und Tech-Punkte, beides können wir letztlich gegen Waffen und Modifikationen tauschen. Die Auswahl der Waffen ist ziemlich gering, dafür gibt es eine grosse Menge an Aufrüstungen, die das Gameplay auch erheblich beeinflussen. Die Techpunkte tauschen wir gegen praktische Helfer, beispielweise fernsteuerbare Autos, die eine Sprengfalle beherbergen können. Hier gibt es einige pfiffige Ideen, die uns im Test gut unterhalten konnten.

Infiltration mit dem Scharfschützengewehr
Infiltration mit dem Scharfschützengewehr

Kernelement eines Shooters sind, natürlich, die Kämpfe – und hier kann sich «Homefront Revolution» gegenüber dem Vorgänger deutlich absetzen. Der zweite Teil spielt sich wesentlich taktischer, überlegter und damit letztlich auch ruhiger. Direkte Feuergefechte überleben selbst die besten Schützen nicht lange – wir müssen unsere Angriffe planen und unsere zuvor erwähnten Gadgets passend einsetzen. Zum bereits sehr strategischen Gameplay kommen noch einige Stealth Passagen. Trotz der vielen Spielelemente ist die Steuerung gelungen und eingängig. In Sachen Technik setzen die Entwickler auf die «CryEngine» von Crytek. Diese spielt ihre Stärken bei den Effekten, wie gewohnt, gekonnt aus. Trotz allem ist diese Engine natürlich schon etwas in die Jahre gekommen, insofern bekommen wir grafisch ohne Frage ein gutes Spiel geboten, das dennoch nicht ganz mit den aktuellen Topspielen mithalten kann. Der Sound hingegen braucht sich vor der Konkurrenz nicht zu verstecken – der Soundtrack ist atmosphärisch und mit den deutschen Stimmen von Denzel Washington oder Laurence Fishbourne wurde eindeutig auch an dieser Stelle nicht gespart.
«Homefront Revolution» konnte uns im Test in manchen Punkten erneut überraschen. Vorbei sind die Zeiten von Schlauchlevels und hirnlosen Ballersequenzen – hin zur Open World und viel taktischem Tiefgang. Nichtsdestotrotz – die Action bleibt ein wenig auf der Strecke, ein guter Versuch, dessen Balance aus unserer Sicht nicht immer ganz aufging. In puncto Story und Technik gibt es leicht gehobenes Mittelmass, dennoch schafft es der Titel vor allem aufgrund der Geschichte und der Atmosphäre, sich von der Konkurrenz deutlich abzusetzen. Fans klassischer Militärshooter können hier eindeutig zugreifen.

The post Homefront Revolution appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: Facebook Messenger mit 3D-Touch, ADAC Spritpreise, Day of the Tentacle

Facebook MessengerVon Begeisterungsstürmen der Nutzer kann man beim Blick auf die Bewertungen des Facebook Messenger im App Store sicher nicht sprechen. Fehlende Einstellungsmöglichkeiten und an die Fac