Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.714 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

264 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. Juli 2016

Amazon Prime Day gestartet: Das sind die Tagesangebote

Shortnews: Auf Amazon ist gerade der zweite Prime Day gestartet. Los geht es bereits jetzt mit einigen Tagesangeboten aus dem eigenen Portfolio und von Drittherstellern.

Beispiele:

+ 50 Euro Rabatt auf Kindle Paperwhite
+ 20 Euro Rabatt auf Fire-Tablet
+ 15 Euro Rabatt auf Fire TV Stick
+ 25 Euro Rabatt auf Fire TV
uvm.

Auch Philips Beleuchtungssets sind wieder in unterschiedlichen Varianten im Angebot. Darüber hinaus gibt es Kopfhörer, Smartphones, Fernseher und Smart-Home Zubehör günstiger.

IMG_2416

Ab 6 Uhr geht es dann im Fünf-Minuten-Takt auf dieser Sonderseite Schlag auf Schlag weiter. Amazon selbst verspricht die „größte Angebotsaktion aller Zeiten“ mit hunderten von Rabatten. Bevor ihr aber den Kaufabschluss tätigt, lohnt sich wie immer die kurze Google-Suche nach günstigeren Preisen. Hinter manchen Offerten könnte sich unter Umständen auch eine Niete verstecken. Ansonsten darf man aber durchaus von einigen guten Reduzierungen ausgehen.

Wie der Name schon sagt, steht der Prime Day ausschließlich Prime-Mitgliedern zur Verfügung.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Mode in macOS Sierra wird noch schwärzer

Nicht nur in iOS 10 wird es eine Abdunklung der Oberfläche geben, sondern auch in macOS Sierra. Apples neues Desktop-Betriebssystem wird mit einem erweiterten Darkmode ausgerüstet, hat ein Entwickler herausgefunden. Bald ist auch Safari schwarz wie die Nacht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online Glücksspiel: Das Eye of Horus ist auf eurer Seite

Die Zeiten der alten, klapprigen Spielautomaten sind längst vorbei. Wer tatsächlich noch denkt, dass es sich um graue Kästen mit einem Hebel handelt, die einem nicht nur die geringste Chance auf einen Gewinn lassen und das eingeworfene Geld schlucken wie ein Loch, der war sicherlich schon lange nicht mehr in Casinos. Vielmehr sind es heute hochtechnisierte Spielekonsolen, die wie echte Computer funktionieren und mit spannenden Geschichten, tollen Grafiken und modernen Effekten um die Gunst der Spieler werben. Als Vorreiter der Branche

Der Beitrag Online Glücksspiel: Das Eye of Horus ist auf eurer Seite erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10% Günstiger: iTunes Geschenkkarten beim Postshop

iTunes Gutschein Karten Haufen

Ferien sind toll, ich gebe dann meistens mehr Geld für Apps, Bücher und Filme aus, da ich Zeit habe. Falls es euch auch so geht habe ich ein Angebot für euch.

Der Onlineshop der Schweizerischen Post hat gerade wieder eine schöne Aktion am laufen. So gibt es aktuell 10% Rabatt auf Postshop.ch

Das Angebot gilt nur noch bis am 24. Juli 2016 aber da die Stückzahl limitiert ist sind die Karten sicher bald weg. Also am besten gleich zuschlagen und sich die Aktion sichern.

10% Rabatt auf iTunes Karten bei Postshop.ch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10% günstiger: iTunes Geschenkkarten.

Während den Sommerferien hat man Zeit um neue Musik zu entdecken, frische Filme anzusehen oder ein digitales Buch zu lesen. Auch die Games dürften während der einen oder anderen Schlechtwetter-Phase gefragt sein. Gut gibt es gerade eine passende iTunes Geschenkkarten Aktion beim Postshop.

Jetzt iTunes Guthaben 10% günstiger kaufen!

10% Rabatt gibt es auf alle iTunes Karten, jedoch nur bis zum 24. Juli 2016 und nur solange der Vorrat reicht. Ich wünsche euch jetzt schon mal viel Spass mit dem neuen Content und tolle Ferien.

iTunes Geschenkkarten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Sky Kids App ist da

Sky hat eine neue App angekündigt. Mit der neuen Sky Kids App, erschafft der PayTV-Anbieter eine eigene Welt der Unterhaltung für das jüngere Publikum. Laut Pressemitteilung wurde die App speziell für Kinder entwickelt und dabei hat man auf eine eigens konzipierte Benutzeroberfläche und Funktionen geachtet. Hier geht es um Sky-Angebot.

sky_kids

Sky veröffentlicht neue Kids-App

Die neue Sky Kids App ist da. Kinder können damit ihre Lieblingsserien aus dem Sky Portfolio der beliebtesten Kindersender Boomerang, Cartoon Network, Disney Junior, Disney XD und Junior ganz einfach finden und ansehen. Unter den Highlights befinden sich unter anderem „Die Biene Maja“ (Junior), „Wickie und die starken Männer“ (Junior), „Heidi“ (Junior), „Adventure Time“ (Cartoon Network), „Sofia die Erste“ (Disney Junior) und „Die Garde der Löwen“ (Disney Junior). Die Sky Kids App gibt Eltern die Möglichkeit, die passenden Inhalte dem Alter der Kinder entsprechend mit den Filtern ab 0, 6, 12 Jahren oder älter vorab auszuwählen. Zum Start stehen über 2.000 Serienepisoden zur Verfügung.

Ab sofort kann die Sky Kids App ohne Zusatzkosten auf das iPad sowie ausgewählten Android-Tablets aus den jeweiligen App-Stores heruntergeladen werden. Der Login erfolgt mit Sky Kundennummer und PIN. Die App ist für alle Neukunden und Abonnenten kostenloser Bestandteil des Sky Entertainment Pakets, das den Seriensender Sky Atlantic HD, komplette Staffeln der größten Serienhits mit Sky Box Sets und die beste Auswahl an Entertainment-Sendern in HD in Deutschland und Österreich beinhaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO holt sich ungefragt vollen Google Kontozugriff

Pokemon Go

Der Hype um das Spiel Pokémon Go ist momentan gewaltig.

Obwohl das Spiel bei uns in Europa noch gar nicht erhältlich ist, spielen es schon Hunderttausende. Auch ich habe mir heute das Game aus dem US iTunes Store geholt.

Dabei ist mir etwas ganz übles aufgefallen: Pokémon GO braucht zum Spielen einen Google Account. Für diesen schnappt sich das Spiel aber VOLLEN UNEINGESCHRÄNKTEN Zugriff.

Ohne das der Benutzer das merkt. Man meldet sich mit seinem Google Login an und danach startet das Spiel. Es kommt keinerlei Hinweis welche Rechte da benutzt werden.

Wer aber in seine Google Sicherheitseinstellungen schaut stellt fest, dass Pokémon GO gleich richtig zugeschlagen hat.


Pokemon Go Google Full Access

Wer den Zugriff entzieht kann Pokémon GO nicht mehr spielen.

Fragt sich warum Nintendo, welche hinter dem Spiel stehen, den vollen Zugriff auf euer Google Konto braucht. Ich denke nicht, dass man mit euren Daten Schindluder treiben möchte, dafür ist Nintendo nicht unbedingt bekannt.

Wahrscheinlicher ist, dass man schlicht nicht daran gedacht hat. So wie Programmierer meistens mit Admin Rechten unterwegs sind, dürfte es schlicht vergessen worden sein, die benötigten Rechte von Pokémon GO anzupassen.

Das macht es aber definitiv nicht besser. Wer das Game spielen möchte muss sich also bewusst sein, dass Nintendo theoretisch vollen Zugriff auf eure Google Daten hat.

Ich habe das Verhalten bisher nur mit der iOS Version nachvollziehen können. Wer die Android Version spielt soll doch bitte mal in den Google Sicherheitseinstellungen schauen ob Pokémon GO dort auch Full Access Rechte hat. Meldet euch in den Kommentaren falls das der Fall ist.

Zum Schluss noch eine Bitte: Da das Spiel offiziell noch nicht in Europa gelandet ist, könnt ihr das Game eigentlich nicht aus dem Play Store oder dem Apple App Store eures Landes laden.

Es gibt inzwischen aber für Android das apk File zum Download. Einige dieser Downloads sind aber mit Malware verseucht. Denkt mal über das Risiko nach eine unsicheren App den vollen Zugriff auf euer Google Konto zu geben.

Daher mein Rat: Lasst es und wartet bis Pokémon GO offiziell zu uns kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Apple TV] AppStore Perlen: Netzkino

Die Neuzugänge an Streaming-Apps für das neue Apple nehmen weiter an Fahrt auf. Nachdem in den vergangenen Wochen bereits verschiedene Mediatheken und Inhaltsanbieter in den AppStore gesprungen sind, zieht nun auch das Portal Netzkino nach und bietet seine Online-Filmmediathek auch auf dem neuen Apple TV an. Inhaltlich findet man dabei zwar keine aktuellen Kino-Blockbuster wie bei Maxdome oder Netflix, dafür aber einige durchaus sehenswerte und auch bekannte Spielfilme aus den vergangenen Jahren. Zahlen muss man hierfür nichts, dafür bekommt man vor dem Start der Filme bis zu drei Werbeclips eingespielt. Wohlgemerkt "bis zu". Teilweise starten die Filme auch direkt ohne Werbung. Der Zugriff ist aus lizenzrechtlichen Gründen auf Deutschland, Österreich und die Schweiz beschränkt. Besitzer der iOS-App (kostenlos im AppStore) finden die App auf dem neuen Apple TV unter den bereits erworbenen Artikeln, Neukunden bemühen die AppStore-Suche.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Volumen: Vodafone wertet Red-Tarife auf

Vodafone Thumb

Vodafone wertet verschiedene Tariflinien für ÜPrivat- und Geschäftskunden auf. Künftig gibt es ein GB monatlich mehr.<

Alle Kunden, die aktuell einen Red-Tarif gebucht haben, der weniger als acht GB monatliches Inklusivvolumen beinhaltet, erhalten künftig etwas mehr Surfvolumen. Kunden, die aktuell 1,5 GB zur Verfügung haben, erhalten 500 MB zusätzlich. Künden höherwertiger Tarife bekommen ein zusätzliches GB. Kunden mit acht respektive 10 GB erfahren keine Änderungen.

Installierte Mein Vodafone-App ist Voraussetzung

Wirksam wird die Änderung nur, wenn der Nutzer einen entsprechenden Hinweis in der Mein Vodafone-App anklickt und die Änderung hier bestätigt. Das soll bei Privatkunden noch im Juli passieren. Geschäftskunden folgen Anfang August.

The post Mehr Volumen: Vodafone wertet Red-Tarife auf appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bug in iOS sperrt Nutzer aus der Apple-ID aus

Derzeit sind Zwei neue Fehler in iOS aufgetaucht die dazu führen können, dass ein Nutzer beim Einloggen in seine Apple-ID die Meldung "Ihre Apple-ID wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt" erhält.

Der Bug kann bei allen iOS-Nutzern auftreten

Etwas nervig aber durchaus zu beheben kann bei allen iOS-Nutzern diese Meldung...

Bug in iOS sperrt Nutzer aus der Apple-ID aus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Day 2016: Ausblick auf die Angebote (u.a. Fire TV Stick, Kindle Paperwhite)

Am morgigen Dienstag ist es endlich soweit und Amazon feiert den sogenannten Amazon Prime Day 2016. Dieser wurde bereits vor ein paar Tagen angekündigt und der Online-Händler hat Countdown-Angebote geschaltet, um auf das Shopping-Erlebnis aufmerksam zu machen. Hier könnt ihr euch für die 30-tägige kostenlose Prime-Mitgliedschaft registrieren.

Print

Amazon Prime Day 2016

Ab Mitternacht können Prime-Mitglieder tausende Angebote in fast jeder Produktkategorie zustark reduzierten Preisen kaufen. Ab 00:00 Uhr starten alle fünf Minuten neue Deals, ab 6:00 Uhr kommen hunderte Deals pro Stunde hinzu.

„Wir arbeiten immer daran, sicherzustellen, dass Kunden auf Amazon die attraktivsten Angebote bekommen. Der Prime Day geht darüber noch hinaus“, so Ralf Kleber, Country Manager. „Ich freue mich besonders über die Deals zu Amazon Devices wie den Kindle Paperwhite, den Fire TV Stick und das Fire Tablet. Jedes davon hilft Prime-Mitgliedern, noch mehr Vorteile von Amazon Prime nutzen zu können.“

Bereits im Vorfeld sickern ein paar Preise zu den einzelnen Angeboten durch. So heißt es, dass Amazon den Fire TV Stick für 24,99 Euro, Kindle Paperwhite für 69,99 Euro anstatt 119,99 Euro und das Fire Tablet soll es für 39,99 Euro anstatt 59,99 Euro geben.

Zudem gibt es Angebote aus den unterschiedlichen Kategorien, so z.B.

  • Soundbars von Samsung, Sony, Yamaha, LG
  • Kopfhörer von Sony, Bang & Olufson, AKG, Beyerdynamic, Magnat
  • Amazon Devices
  • Elektrische Zahnbürsten von Oral B, Philips Sonicare
  • Rasierer von Braun, Philips Remington
  • Kaffeemaschinen von Philips, Krups, Melitta, Saeco, DeLonghi
  • Kochgeschirr von WMF, Tefal, Silit, Le Creuset
  • Süßigkeiten von M&Ms, Jelly Beans, Leibnitz
  • Schuhe und Sneaker von Lacoste, Vans, Geox, Garbor, Crocs
  • Spirituosen aus den Kategorien Whisky, Gin, Rum, Champagner, Wein
  • Superfoods: Chia, Goji, Kokosblütenzucker
  • Elektro-Großgeräte von Siemens, Miele, Bosch, Bauknecht
  • Spielwaren von Mattel, Ravensburger, Schmidt Spiele, Hasbro, Anki, Exploding Kittens
  • Reisegepäck und Koffer von Samsonite, Kipling, Eastpak, Delsey, Hauptstadtkoffer

Zudem können Prime Mitglieder im Kindle-Shop zehn kostenlose eBooks entdecken. Alle Bücher wurden von Lesern sehr gut bewertet und erhielten durchschnittlich 4,4 von 5 Sternen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fujifilm Instax Share SP-2 - der Smartphone-Ausdrucker

Der Fujifilm Instax Share SP-2 ist ein winziger Sofortbild-Belichter, der mit seiner dreifarbigen OLED-Einheit echte Fotos erzeugen kann. Die Fotos werden auf einem Format von 62 x 46 mm ausgegeben. Das kleine Fotolabor über WLAN vom iPhone aus angesteuert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Immer mehr Überfälle berichtet

Pokémon Go: Immer mehr Überfälle berichtet auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Über den Erfolg von Pokémon Go haben wir bereits des Öfteren berichtet, alleine aus finanzieller Hinsicht hat sich der Release für Nintendo schon jetzt gelohnt. Und das trotz des Umstandes, dass...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Pokémon Go: Immer mehr Überfälle berichtet erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Theine

Theine (Teein) wirkt wie Koffein! Es beschützt deinen Mac vor dem Ruhemodus, hält ihn davon ab den Bildschirm abzudunkeln oder den Bildschirmschoner zu aktivieren. Theine ist ein wunderschönes, dezentes kleines Icon in der oberen Menüleiste deines Macs. Aktiviere es dauerhaft oder setze einen Zeitintervall. Theine unterstützt den mit OS X Yosemite neu eingeführten »Darkmode«, ist für viele Sprachen lokalisiert und sieht auch auf Retina-Displays hervorragend aus.

Liebe MacBook-Nutzer: Theine wirkt aus Sicherheitsgründen nicht, wenn das MacBook zugeklappt wird.

WP-Appbox: Theine (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go sehr erfolgreich, Europa-Release in Kürze

Pokémon Go sehr erfolgreich, Europa-Release in Kürze auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

In den vergangenen Jahren lief es für Nintendo eher durchwachsen, denn von den vergangenen Konsolen waren lediglich der Super Nintendo und die Wii ein großer Erfolg – alle andere Konsolen...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Pokémon Go sehr erfolgreich, Europa-Release in Kürze erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Zwei Drittel aller US-Nutzer mit über 2 Jahre altem Device

Apple iPhone: Zwei Drittel aller US-Nutzer mit über 2 Jahre altem Device auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Bislang wurde von Seiten der Experten angegeben, dass das Apple iPhone 7 unter einem schlechten Stern steht, da viele Kunden wohl direkt auf das iPhone 8 im kommenden Jahr warten...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone: Zwei Drittel aller US-Nutzer mit über 2 Jahre altem Device erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Wir verlosen 3x devolo dLAN 1200+ Wifi ac Starter Kit Powerline

Wir von Macerkopf.de verlosen in Kooperation mit devolo 3x  dLAN 1200+ Wifi ac Starter Kit Powerline. Unser letztes Gewinnspiel liegt bereits ein paar Wochen zurück. Es wird Zeit mal wieder ein paar Preise zu verlosen. Dieses Mal gibt es Hardware zu gewinnen, die ihr sicherlich in den eigenen vier Wänden, im Büro oder sonst wo einsetzen könnt. Mit dem dLAN 1200+ Wifi ac Starter Kit Powerline könnt ihr euer WiFi-Netz bequem über die Steckdose erweitern.

devolo_power1200

dLAN 1200+ Wifi ac Starter Kit Powerline

Eine vernünftige Internet- bzw. WiFi-Adbeckung ist für viele Anwender heutzutage das A und O. Insbesondere bei größeren Wohnungen oder Häusern kann es vorkommen, dass man sich Gedanken machen muss, wie man alle Räumlichkeiten mit WiFi versorgen kann. Eine Möglichkeit ist es, auf das devolo dLAN 1200+ Wifi ac Starter Kit Powerline zu setzen.

Vor ein paar Wochen haben wir euch dieses ausführlich in einem Test vorgestellt. Die Installation war kinderleicht und dauerte nur ein paar Augenblicke. Mittlerweile haben wir das Gerät seit über drei Monaten in Gebrauch und es gibt nach wie vor keinen Grund zur Beschwerde.

Wie kann ich gewinnen?

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kinderleicht. Ihr habt gleich mehrere Möglichkeiten, um teilzunehmen. So könnt ihr uns hier im Artikel einen Kommentar hinterlassen. Ist der WLAN-Empfang bei euch daheim nicht optimal und möchtet ihr diesen über die Stromleitung erweitern? Möchtet ihr im Gartenhaus auf das Powerline-System setzen und so euren Garten mit WiFi versorgen? Sind die Büroflächen nicht ausreichend versorgt? Sagt es uns!

Eine weitere Möglichkeit zur Teilnahme am Macerkopf- / devolo-Gewinnspiel stellt es dar, diesen Artikel mit dem Gewinnspiel bei Twitter oder bei Facebook zu teilen. Unter allen Anwendern, die einen Kommentar hinterlassen oder einen Tweet oder Facebook-Post mit Link zu diesem Artikel veröffentlichen, verlosen wir 3x devolo dLAN 1200+ Wifi ac Starter Kit Powerline.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 24.07.2016 (19:00 Uhr). Wir werden die Gewinner zeitnah auslosen, so dass der Gewinn zügig bei euch eintrudelt. Sollte sich ein Gewinner innerhalb von zwei Wochen nicht bei uns melden, wird ein weiterer Gewinner ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen euch viel Glück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve 2.0 neu mit Szenen, Stromkostenrechner und mehr

Elgato Eve kommt in der neuen Version 2.0 mit vielen neuen Funktionen.

Mit der kostenlosen HomeKit-kompatiblen App können Elgato Eve-Geräte zentralisiert von Eurem iPhone oder iPad gesteuert werden. Diese Gadget-Reihe unterstützt Apples HomeKit ausnahmslos und umfasst Thermostate, Temperatur- und Türsensoren und mehr.

Das neue große Update bietet nun mehr Funktionen, um die Organisation dieser Gadgets zu vereinfachen. Die Optimierung beginnt bereits beim deutlich übersichtlicheren Design. Dies ist mit einer neuen Tab-Navigation ausgestattet worden.

elgato_eve_2_1

Auch neue Funktionen gibt es massig. Allem voran können in Elgato Eve nun Szenen erstellt werden. Mit einer solchen Zusammenführung mehrerer Befehle können Geräte gemeinsam gesteuert werden oder etwa geschlossen heruntergefahren werden, wenn Ihr verreist oder ausgeht. Auch Timer und Regeln für detaillierte Automation können eingestellt werden.

Stromkostenrechner, Zeitzonen und Bugfixes

Ein weiteres Haupt-Feature des Updates ist der Stromkostenrechner. Dieser kann für Euch überschlagen, wieviel Geld Ihr für den Betrieb der Eve-Geräte in einem bestimmten Zeitraum ausgeben werdet. In Sachen Kilowatt-Preis kann sich der Rechner dabei nach lokalen Durchschnittswerten oder nach manuell eingegebenen Preisen richten.

elgato_eve_2_2

Neben diesen beiden großen Neuerungen gibt es neben den obligatorischen Bugfixes auch noch kleinere Verbesserungen. So werden jetzt Informationen über die App-Nutzung beim Wechseln von Zeitzonen angezeigt und auch der Support anderer HomeKit-Geräte wie der Philips Hue wurde verbessert. (ab iOS 9.1, ab iPhone 5, deutsch)

Elgato Eve Elgato Eve
(19)
Gratis (universal, 21 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyper: Video-Magazin mit täglich aktuellen Inhalten nach Update auch mit iPhone-Version

Als die App Hyper vor knapp einem Jahr im deutschen App Store erschien, haben auch wir darüber berichtet.

Hyper iPad

Hyper (App Store-Link) stand aber zunächst nur als iPad-Anwendung zum Download bereit. Mit einem kürzlich erfolgten Update auf Version 2.0.4 wurden nicht nur einige neue Funktionen integriert, sondern die Applikation auch in eine Universal-App umgewandelt. Hyper, mit vollem Titel „Hyper: Daily Videos Offline“, benötigt etwa 78 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät, sowie mindestens iOS 9.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung besteht für die App bisher noch nicht.

Hinter Hyper, das aktuell auch im App Store in der Rubrik „Für Regentage“ von Apple beworben wird, steht ein Team aus Filme-Machern, das täglich Videos manuell aufspürt und aussucht, die besonders interessant und wichtig erscheinen. Diese werden in Hyper in einem hübschen Design eingebunden und können abgespielt werden. Über einfache Wischgesten könnt ihr spulen, die Video-Beschreibung aufrufen oder wieder zurück in die Übersicht springen.

Berücksichtig werden verschiedene Themen und Kännel, sowohl Technologie und Wissenschaft, als auch Kultur, Lifestyle und mehr. Allerdings gibt es auch einen klaren Nachtteil: Bisher spezialisiert sich das in New York und Berlin ansässige Team von Hyper allein auf englischsprachige Inhalte.

3D Touch in iPhone-Variante von Hyper

Mit der Aktualisierung auf Version 2.0.4, die seit dem 7. Juli dieses Jahres im deutschen App Store erhältlich ist, wurde Hyper nun zu einer Universal-App umfunktioniert, so dass auch iPhone-User erstmals in den Genuss kommen, sich täglich ausgewählte Videos ansehen zu können. Neben automatisch geladenen Offline-Videos gibt es dort auch anpassbare Playlists, eine 3D Touch-Peek-Funktion, eine Spotlight-Suche und eine ganz neue „Später ansehen“-Liste.

Auch allgemein hat sich in Version 2.0.4 von Hyper etwas verändert. Unter anderem berichtet das Team von AntiHero, die für die Realisierung der Anwendung verantwortlich sind, von Verbesserungen in Umgebungen mit schlechter Netzwerk-Konnektivität, sowie Optimierungen in den von Nutzern verwalteten Playlists. Wer regelmäßig Internetvideos anschaut und einer interessanten Vorauswahl nicht abgeneigt ist, sollte sich Hyper daher durchaus einmal genauer ansehen.

Der Artikel Hyper: Video-Magazin mit täglich aktuellen Inhalten nach Update auch mit iPhone-Version erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tag der Rabatte ;-) Prime Day bei Amazon

td-amazon-smile-logo-01-largeIm Grunde genommen bin ich ja kein Freund von Rabattaktionen die nur einem eingeschränkten Kundenkreis zur Verfügung gestellt werden. Aber: In den Genuss der Prime-Rabatte kommt man auch, wenn man sich im 30 tägigen Testmonat für Amazon Prime befindet (!).

Daher an dieser Stelle: Testen und Sparen. Abmelden kann man sich danach immer noch. Wobei das Angebot schon fein ist, wenn man mehr als einmal Pro Jahr bei Amazon bestellt.

Ab Morgen, den 12. Juli 2016 ist es so weit:

Hier geht’s zu Amazon Prime:

Was ist eigentlich „Amazon Prime“?

Im Prinzip ein Kunden Programm. 49€ muss der geneigte Kunde jährlich berappen, das gebotene Programm an Features ist aber durchaus beachtenswert. So kann z.B. Amazon Music oder auch Prime Video (ähnlich wie Apple Music & Netflix) mitbenutzt werden. Außerdem kann man als Foto-Fan unbegrenzt Fotos auf den inkludierten Fotospeicher hochladen. Und unbegrenzt heißt hier tatsächlich unbegrenzt – hier mein Clouddrive </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Riva S und Riva Turbo X: Zwei großartige Bluetooth-Lautsprecher der Premium-Kategorie

Erst vor kurzem haben wir euch mit dem Rockbox Brick einen kleinen Bluetooth-Speaker im niedrigen Preissegment vorgestellt. Mit dem Riva S und dem Riva Turbo X gibt es Exemplare für höhere Soundansprüche.

Riva S 1

Falls ihr vom amerikanischen Hersteller Riva noch nichts gehört habt, ist das nicht verwunderlich: Erst seit einigen Monaten erschließt das Unternehmen, das sich auf Audio-Produkte spezialisiert hat, auch den europäischen Markt. Zwei der Geräte aus dem Riva-Portfolio, der Riva S und der Riva Turbo X, wurden bereits von ersten Testern überschwänglich hinsichtlich Verarbeitung und Klangqualität gelobt. Auch wir hatten mittlerweile die Möglichkeit, uns die beiden Modelle des Herstellers genauer anzusehen und wollen unsere ersten Eindrücke mit euch teilen.

Erhältlich sind die beiden Bluetooth-Lautsprecher in Deutschland aktuell primär über den Vertriebspartner EP: („ElectronicPartner“). Der Hersteller bietet den Riva S in drei Farbvarianten an, Schwarz, Weiß/Silber und Weiß/Gold, das größere Modell, den Riva Turbo X, in Schwarz und Weiß, und das zu Preisen von 249,99 Euro (Riva S) bzw. 299,99 Euro (Riva Turbo X).

  • Riva S und Riva Turbo X in verschiedenen Farbvarianten bei EP: (zum Webshop)

Mit den gegenwärtigen Marktpreisen ordnen sich die Riva-Modelle eindeutig im Premium-Bereich der Bluetooth-Lautsprecher ein. Die bisherigen Rezensionen allerdings, unter anderem bei Amazon Deutschland, bestätigen den Exemplaren eine herausragende, unverfälschte Klangqualität, die den Preis rechtfertigen. Einige Besitzer eines Riva S sprechen gar vom besten Bluetooth-Lautsprecher, der derzeit am Markt erhältlich ist, und bescheinigen ihm eine Dominanz gegenüber anderen hochwertigen Modellen, darunter dem Bose SoundLink Mini II.

Der Riva S, der uns in Weiß/Silber vorliegt, ist beim Auspacken aus seiner hochwertig anmutenden Box überraschend schwer: Ganze 700 Gramm bringt der 19,1 x 6,4 x 6,6 cm große, mit drei ADX-40 mm-Treibern und vier ADX-Bassradiatoren ausgestattete 30W-Lautsprecher auf die Waage. Die Hersteller haben zudem ein Dual-Mikrofon mit Rausch- und Echoreduzierung verbaut, und eine Unterstützung für Audio-Codecs wie SBC, AAC und aptX integriert.

Aufladen des Riva S nur über eigenes Netzteil möglich

Und auch die weiteren Features vom Riva S können sich sehen lassen: Eine kostenlose Zusatz-App für iOS erlaubt das Ansteuern, An- und Ausschalten des Lautsprechers, zudem gibt es einen Surround Sound-Modus namens „ADX Trillium“, einen Phono-Modus beim Anschluss eines Plattenspielers über den 3,5 mm-Klinkenadapter mit zusätzlichen 9dB an Leistung, und eine „True Wireless“-Option, zwei Riva S für einen Stereo-Sound drahtlos zusammenzuschließen. Und als kleines Extra obendrauf haben die Hersteller dem ganzen Paket sogar noch eine robuste Transporttasche und verschiedene Steckdosen-Adapter für die EU, die USA, Großbritannien und Asien beigelegt.

Eines muss man vorab wissen: Der Riva S lässt sich nicht, anders als viele weitere Bluetooth-Lautsprecher, über einen MicroUSB-Anschluss aufladen, sondern verwendet ein eigenes AC-Netzteil. Zwar gibt es einen eigenen USB-Port auf der Rückseite des Speakers, dieser wird allerdings lediglich für ein PowerBank-Feature zum Aufladen von iPhones verwendet. Das Aufladen des Lautsprechers selbst nimmt etwa 4 Stunden in Anspruch.

Dank einer IPX4-Zertifizierung ist das kleine Kraftpaket sogar spritzwassergeschützt und kann daher auch bei einem Tag am See oder Pool problemlos genutzt werden. Besonders praktisch sind in dieser Hinsicht auch die sensorbasierten Buttons, die bei Berührung blau aufleuchten. Die Bluetooth-Verbindung erfolgt mittels eines eigenen Buttons auf der Oberseite des Lautsprechers und ist binnen weniger Sekunden erledigt.

Klarer, satter Klang mit Aha!-Erlebnis

Hat man diesen Schritt hinter sich gebracht, kann Musik mit dem Riva S abgespielt werden. Und hier gibt es tatsächlich eine Überraschung: Der Riva S erreicht definitiv nicht die Lautstärken von ähnlich großen Bluetooth-Konkurrenten, darunter dem Bose SoundLink Mini II oder dem UE Boom, aber hat definitiv einen der besten Sounds, die ich bisher bei Bluetooth-Lautsprechern seiner Größe erleben durfte.

Riva S 2

Der Riva S kommt bei mittlerer Lautstärke auf eine Akkulaufzeit von etwa 10-12 Stunden und kann über eine Funktion innerhalb der App sogar noch zusätzliche 4dB aus sich herauskitzeln – verliert dabei aber dann auch etwa doppelt so schnell an Strom. Aber selbst bei vollster Lautstärke gibt es nahezu keine Verzerrungen, der Klang ist ausgewogen, mit einem spürbaren, aber nicht zu dominanten Bass, klaren Mitten und Höhen – so macht Musik hören definitiv Spaß. Die Rezensionen zum Riva S kann ich nach zahlreichen Stunden des Testens nun absolut nachvollziehen: Der Lautsprecher ist definitiv kein Schnäppchen, bietet aber gegenwärtig einen der besten Sounds im Bluetooth-Bereich seiner Preisklasse.

Riva Turbo X: Der große Bruder

Wer hingegen eine Party in einem größeren Raum beschallen will, sollte sich eher die Anschaffung des größeren Bruders Riva Turbo X überlegen, da hier noch einiges mehr an Lautstärke möglich ist, der Hersteller spricht von 100 db, was knapp unter der menschlichen Schmerzgrenze liegt. Ganz aufdrehen wird man diesen Bluetooth-Lautsprecher eher selten, für den Fall der Fälle scheint man aber gerüstet.

Die Beschreibung „großer“ Bruder trifft auf den Riva Turbo X übrigens mehr als nur zu. Bei ihm ist einfach alles ein bisschen größer als beim Riva S: Ein größeres Gehäuse, etwas mehr Gewicht, mehr Leistung und vor allem ein deutlich leistungsstärkerer Akku. Laut Hersteller-Angaben sollen mehr als 26 Stunden Musikgenuss am Stück möglich sein, ohne den Lautsprecher an die Steckdose anschließen zu müssen. Ob das tatsächlich so hinkommt, haben wir nicht überprüfen können. Nach rund 10 Stunden war der Akku aber noch über 50 Prozent geladen. Sorgen um einen leeren Akku muss man sich so schnell also nicht machen.

RIVA-Turbo-X-group-image

Besonders gefallen hat beim Riva Turbo X der trotz der Abmessungen durchaus hörbare Stereo-Klang. Das System erzeugt durch die Lautsprecher-Anordnung zwei virtuelle Wiedergabequellen links und rechts des Gehäuses, sodass ein deutlich natürlicheres Musikgefühl beim Zuhörer entsteht.

Am Ende ist es der Preis, der entscheidet. Der Riva Turbo X kostet nur 50 Euro mehr als sein kleiner Bruder, bietet aber deutlich mehr Leistung. Falls man sich nicht gerade in das kompakte Design des nur halb so schweren Riva S verliebt hat, sollte man durchaus überlegen, ob man die paar Scheine nicht noch mit auf den Tisch legt.

Der Artikel Riva S und Riva Turbo X: Zwei großartige Bluetooth-Lautsprecher der Premium-Kategorie erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Beta-Versionen sind nichts für Warmduscher

ios-10-thumb-2

Anlass für diesen Kommentar sind Leserkommentare und Zuschriften, die sich mit der Stabilität und Performance der frühen Betas von iOS 10 und MacOS Sierra beschäftigen. Es sollte nicht vergessen werden, was es mit Beta-Versionen auf sich hat.

Eine Beta-Version ist in der ursprünglichsten Form ein Produkt, meistens Software, die sich in einem frühen Entwicklungsstadium befindet und im Laufe einer Reihe zyklischer Tests getestet, verbessert und um Funktionen erweitert wird.

MacOS Sierra Seed-Program / MacRumors

MacOS Sierra Seed-Program / MacRumors

Wer schon ein mal ein Beta-Programm mitgemacht hat weiß, wie aufwendig das mitunter ist. Ich habe vor Jahren als Beta-Tester für eine kleine Softwarefirma an einem solchen Programm teilgenommen. Es war sehr beeindruckend: Bei jedem Schritt standen wir in enger Abstimmung mit den verschiedenen Entwicklern. Wir konnten Probleme identifizieren, sowie sie auftraten. Natürlich ist das bei einem Unternehmen in der Größe von Apple in der Regel anders. Es war allerdings auch äußerst aufreibend. Fast jede Woche kamen neue Beta-Versionen, diese mussten damals meist im Zuge einer kompletten Neuinstallation des Betriebssystems aufgespielt werden. – ein unter WindowsMobile kein zur Begeisterung hinreißender Prozess. Dann waren einige Probleme entweder gefixt, gleich geblieben oder noch schlimmer. Oft kamen auch neue Bugs hinzu. Produktiv war das Testgerät überhaupt nicht verwendbar und nur ein Wahnsinniger hätte während dieser Monate damit zur Arbeit fahren wollen.

Beta ist Beta, darum heißt es schließlich so

Wer heute eine MacOS Sierra-Beta installiert und anschließend verkündet, wie schlecht und instabil sie ist, hat das Grundprinzip hinter dem Beta-Gedanken nicht verstanden oder es mit einem „Für die ganz Ungeduldigen Endkunden, die aber im Grunde keine Ahnung haben, schon mal der neuste heiße Scheiß“ verwechselt. Beta-Software ist Code under Construction, im Grunde hauptsächlich für Entwickler. Ein öffentlicher Beta-Test kann einem Produkt gut tun und der Firma gute Presse bringen, für den produktiven Einsatz ist sie aber nicht gedacht.

Es gibt auch Alpha-Versionen. Die sind noch mal wilder, teilweise gefährlich und mit heißer Nadel gestrickte erste Schnappschüsse. Betas sind etwas ruhiger, aber wer ein rund laufendes System haben möchte, sollte die Finger davon lassen und sich in Geduld üben.

The post Kommentar: Beta-Versionen sind nichts für Warmduscher appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Adventure Broken Age; Cross DJ Pro gratis

Rabatt auf Adventure Broken Age - das ab OS X Snow Leopard lauffähige Abenteuerspiel vom bekannten Entwickler Tim Schafer ist im Mac-App-Store derzeit für 9,99 statt 24,99 Euro erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2: iPhone 6S 64GB zum Preis des 16GB Modells + 390 Euro Rabatt im o2 Blue All-In M

iPhone 6S im o2 Blue All-In M kaufen und 390 Euro sparen. Wir möchten euch auf zwei Aktionen aufmerksam machen, die der Mobilfunkanbieter o2 derzeit aufgelegt hat. Zum einen bietet euch o2 das iPhone 6S 64GB zum Preis des 16GB Modells an und zum anderen gibt es eine Aktion, bei der ihr zum Beispiel in Kombination mit dem o2 All-In M 389,99 Euro spart. Beide Aktionen werden miteinander kombiniert.

o2_110716

iPhone 6S 64GB zum Preis des 16GB Modells

Aktuell bietet o2 das iPhone 6S 64GB zum Preis des 16GB Modells an. Steht bei euch derzeit die Anschaffung eines neuen Smartphones und im Speziellen der Kauf eines iPhone 6S an, so können wir euch nur empfehlen, o2 in die engere Auswahl zu nehmen. 16GB sind bei einem Smartphone recht wenig, von daher ist es ratsam, beim iPhone 6S mindestens auf das 64GB Modell zu setzen. mit diesem ist man beim Speichern von Fotos, Videos, Musik etc. deutlich flexibler.

390 Euro Rabatt im o2 Blue All-In M

Das iPhone 6S könnt ihr bei o2 mit verschiedenen Tarifen kombinieren. In unseren Augen stellt der o2 Blue All-In M einen guten Tarif dar, der die Bedürfnisse der meisten Nutzer abdecken dürfte. Der o2 Blue All-In M bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz und in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat und eine 2GB Datenflat mit bis zu 21,1MBit/s. Telefonieren und Surfen (1 GB) im EU-Ausland inklusive. Monatlich werden in diesem Tarif 44,99 Euro fällig (ab dem 13. Monat 59,99 Euro).

Ihr könnt euch verschiedene Rabatte und Vorteile sichern. So entfällt beim o2 Blue All-In M die Anschlussgebühr (29,99 Euro), es gibt einen Online-Rabatt (12x 5 Euro), einen Aktions-Rabatt beim Abschluss Handy mit Tarif (24x 7,50 Euro) und zusätzlich räumt o2 derzeit 12x 10 Euro Rabatt ein, so dass sich die Gesamtersparnis auf 389,99 Euro summiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Life Is Strange – mehr als nur ein weiteres Adventure-Spiel für den Mac

Life Is Strange für Mac im Test. Episodenweise veröffentliche Spiele sind in. Doch nichts ist schlimmer als einmal Blut geleckt zu haben und dann Monate auf die nächste Folge seines neuen Lieblingsspiels warten zu müssen. Nicht so bei Life Is Strange. Auf Konsolen und Windows-PCs einer der Geheimtipps des vergangenen Jahres, dürfen sich Mac-Spieler  über die Veröffentlichung aller Episoden von Life Is Strange auf einen Schlag freuen

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iRoar Dashboard

Das iRoar Dashboard ist eine Anwendung, welche speziell für den Creative iRoar-Lautsprecher konzipiert wurde. Wenn Sie mit dem iRoar-Lautsprecher verbunden sind, können Sie aus vorkonfigurierten Einstellungen wählen oder Ihre persönlichen Einstellungen vornehmen.  

Klangerlebnis 
– wählen Sie einfach aus den vorkonfigurierten Audio-Einstellungen aus oder passen Sie diese an, um Ihr Musik-, Film-, Spiel- oder Kommunikationserlebnis zu verbessern. 
– Justieren Sie verschiedene Audio-Einstellungen, um Ihren Bedürfnissen zu entsprechen, wie z.b. Equalizer, Immersion, Dialog Plus und andere Funktionen. 

Spracheinstellungen
– Ändern Sie den Mic Beam-Fokus, um nur Ihre Stimme oder den Ton Ihrer Umgebung zu erfassen.
– Passen Sie Ihre Stimme während Anrufen und Aufnahmen in Echtzeit an, mit der Voice Morph-Funktion.

WP-Appbox: iRoar Dashboard (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bedienungshilfen für iOS: Blinde Apple-Ingenieurin hilft bei der Umsetzung neuer Features

Menschen mit Beeinträchtigungen müssen dank einiger Bedienungshilfen nicht auf die Nutzung von Apple-Geräten verzichten. Eine besondere Geschichte ist die von Jordyn Castor.

Apple Jordyn Castor

Foto: Apple

Die 22-jährige Ingenieurin ist von Geburt an blind und spielt aktuell eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Bedienungshilfen im iOS-Bereich. Die ehemalige Studentin der Michigan State University war schon immer technikbegeistert und lernte bei einer Jobmesse in Minneapolis im Jahr 2015 einige Vertreter des Konzerns aus Cupertino kennen.

Wie das englischsprachige Magazin MacRumors berichtet, erzählte Jordyn Castor den Apple-Verantwortlichen von ihrem iPad, das sie zu ihrem 17. Geburtstag geschenkt bekommen hatte. „Alles war bereits direkt nach dem Auspacken zugänglich“, so Castor. „Das war etwas, was ich so vorher noch nicht erlebt habe.“

Ihre Begeisterung wurde mit einem Praktikum bei Apple belohnt, während dem sie an VoiceOver-Funktionen arbeitete. Im Anschluss wurde Jordyn Castor als Ingenieurin im Team für Bedienungshilfen eingestellt, und ist seitdem eine treibende Kraft bei der Umsetzung neuer Features in diesem Bereich.

Jordyn Castor arbeitet an Swift Playground

Aktuell arbeitet die 22-Jährige vor allem an einer verbesserten Bedienung von Apples Swift Playground, einer Einführung in die Welt der Programmierung für ein junges Zielpublikum. Viele junge Blinde hätten sich einen optimierten Zugriff gewünscht, und sie erhielt zahlreiche Nachrichten von Eltern blinder Kinder, die nur zu gern programmieren wollen. „Wenn es nun veröffentlicht wird, kann ich sagen, ‚Ja, nun können sie anfangen zu coden‘.“

Laut Angaben von Sarah Herrlinger, Senior Manager für Bedienungshilfen bei Apple, sollen Bedienungshilfen im Apple-System nicht als speziell eingestuft, sondern als Standard betrachtet werden. „Diese Funktionen tauchen auf dem Gerät auf, unabhängig davon, ob man sie benötigt oder nicht“, so Herrlinger. „Als fest eingebaute Features benötigen sie außerdem keine zusätzlichen Anschaffungen oder Technologien, die sonst für Blinde und Sehbeeinträchtigte notwendig waren.“

Die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Bedienungshilfen blieben auch anderen Institutionen nicht verborgen: So erhielt Apple am 4. Juli dieses Jahres den Robert S. Bray Award des American Council of the Blind für den kontinuierlichen Einsatz hinsichtlich der Inklusion von blinden Nutzern.

Der Artikel Bedienungshilfen für iOS: Blinde Apple-Ingenieurin hilft bei der Umsetzung neuer Features erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 11. Juli (6 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

+++ 18:34 Uhr – Twitter: Die besten Tore der Euro 2016 +++

Welches Tor hat die Netzwelt am meisten begeistert? Twitter will genau das herausfinden und bietet ab sofort eine interaktive Seite an, die alle Tore der EM visualisiert.

+++ 17:46 Uhr – Elgato Eve: Firmware-Updates in dieser Woche +++

In dieser Woche wird Elgato für seine HomeKit-Produktreihe Eve erstmals Firmware-Updates verteilen. Bevor wir morgen noch einmal näher auf die Funktionen eingehen, könnt ihr euch schon jetzt im Blog des Herstellers schlau machen.

+++ 16:50 Uhr – Apple TV: Jetzt direkt bei Apple günstiger erhältlich +++

Den Apple TV der vierten Generation gibt es ab sofort auch im Apple Refurbished Store für generalüberholte Produkte. Dort kostet das Modell mit 32 GB Speicher mit 149 Euro rund 6 Euro weniger als das günstigste Angebot im Internet-Preisvergleich. Natürlich bekommt ihr ein neuwertiges Gerät mit voller Apple-Garantie.

+++ 16:46 Uhr – Spiele: Pokemon GO kommt in wenigen Tagen +++

Wie das WSJ berichtet, soll Pokemon GO in den nächsten Tagen auch in Japan, Europa und Großbritannien verfügbar gemacht werden.

+++ 6:53 Uhr – BBC iPlayer: Bald auch in Deutschland +++

Ihr mögt das Programm der britischen BBC? Dann gibt es gute Nachrichten: Der BBC iPlayer hat es mittlerweile von England bis nach Irland geschafft und soll bald auch den deutschen App Store erreichen. Sobald es soweit ist, berichten wir.

+++ 6:50 Uhr – Berlin: Apple Store muss evakuiert werden +++

Am Wochenende musste der Apple Store in Berlin kurzzeitig von der Polizei geräumt werden. Nach einer „Kunstaktion“ wurden 26 Personen vorläufig festgenommen. Die ganze Geschichte lest ihr hier.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 11. Juli (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schneller und neue Automatisierungsfunktionen: Elgato verbessert Eve-HomeKit-Produkte

Elgato Eve Ipad Iphone AppFalls ihr HomeKit-Produkte von Elgato einsetzt, solltet ihr (sofern nicht ohnehin ständig im Einsatz) mal wieder die Original-App des Herstellers starten. Im Laufe dieser Woche stehen mehrere Firmware-Aktualisierungen für die einzelnen Geräte an, den Beginn macht heute das Außenmodul Eve Weather. Schnellere Reaktionszeiten und Wertauslöser Der Hersteller verspricht im Zusammenhang mit den Updates nicht nur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TESLA: Autopilot ist keine unfertige Software

red-tesla-model-s

Offensichtlich kommt nun etwas Bewegung in den Fall „Tesla und Autopilot“ und Elon Musk meldet sich direkt auf Twitter zu den Vorfällen und zu den Aussagen der Presse. Man sei sich bewusst, dass die Bezeichnung „BETA“ für den Autopiloten nicht gerade gut gewählt ist, aber man kann sich dies nicht als Beta-Version oder fehleranfällige Software vorstellen. Grundlegend ist davon auszugehen, dass jede Software, die noch nicht die nötigen Kilometer absolviert hat als Beta-Version bezeichnet wird.

Bildschirmfoto 2016-07-11 um 08.00.26

Somit will Elon Musk die bereits bestehenden Kunden nicht verunsichern, die jetzt mit den Autopiloten unterwegs sind. Grundsätzlich ist festzustellen, dass die Software sicher ist und auch in anderen Fahrzeugen in einer ähnliche Form zum Einsatz kommt. Fakt ist, dass der Fahrer dennoch aufmerksam sein muss und die Hände immer am Steuer haben sollte, um bei einem eventuellen Software-Versagen sofort eingreifen zu können.

Wir sind sehr gespannt, wie das alles in Zukunft weitergehen wird und welche Veränderungen es in diesem Bereich noch geben wird. Die Behörden sind auf jeden Fall schon hellhörig geworden und prüft die Software nun auf Herz und Nieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ExpoNat-App führt durch Naturkunde-Museen in Bayern

Bluetooth-Beacon

Bluetooth-Sender sorgen für die Positionsbestimmung in Museumsräumen – die neue App soll dann zum Ausstellungsstück passende Informationen liefern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go greift sich alle Google-Rechte

Pokémon Go greift sich alle Google-Rechte

Das Augmented-Reality-Spiel ist in aller Munde. Spieler sollten allerdings aufpassen, wenn sie sich mit einem Google-Konto anmelden: Die App kann alle Mails lesen, auf Daten im Google Drive zugreifen und selbst Mails im Namen des Nutzers verschicken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auto Warriors: rundenbasiertes Action-Strategiespiel mit viel PS unter der Haube

Auto Warriors (AppStore) ist ein in der vergangenen Woche neu im AppStore erschienenes Action-Strategiespiel. In rundenbasiertem Ablauf steuert ihr in dem Gratis-Download schwer bewaffnete Autos durch actionreiche Kämpfe Auto gegen Auto.

In rundenbasiertem Ablauf lenkt ihr euer PS-Monster durch kleine Arenen, immer mit dem Ziel, das Blech des Gegners zu durchsieben und ihm seine Lebensenergie abspenstig zu machen. Dafür könnt ihr in der Planungsphase die Wege sowie die aktive Waffe auswählen, um dann zeitgleich mit dem Gegner die geplanten Züge durchzuführen. Daher solltet ihr beim Planen eurer Züge auch immer die möglichen Bewegungen des Gegners mit einplanen.
Auto Warriors iOS
Entweder könnt ihr euch durch die 150 Missiionen umfangreiche Kampagne spielen oder andere Gegner im PvP-Modus herausfordern. Zudem gibt es noch einige Herausforderungen, die aber erst noch freigespielt werden müssen. Beim Spielen ist eine durchgängig eine Internetverbindung notwendig.

Upgrades sind überlebenswichtig

Durch erfolgreich absolvierte Kämpfe steigt ihr nach und nach im Level auf und verdient zudem fleißig In-Game-Währungen. Diese könnt ihr dann in den Ausbau eures PS-Boliden reinvestieren und ihn mit neuen Waffen, besseren Panzerungen und einer ganzen Reihe weiterer Upgrades ausstatten. Natürlich gibt es auch diverse In-App-Angebote, ein die Spielzeit begrenzendes Energiesystem haben wir hingegen nicht vorgefunden.
Auto Warriors iOS
Optisch macht Auto Warriors (AppStore) einen guten Eindruck, das Gameplay ist solide und kann sich durchaus vom Einheitsbrei der F2P-Strategiespiele für iOS abheben. Das belegen auch die ersten Bewertungen im AppStore, wo der Gratis-Download auf gute 4,5 Sterne kommt. Wem gefallen hat, was er gelesen hat, kann das Spiel kostenlos und unverbindlich ausprobieren…

Der Beitrag Auto Warriors: rundenbasiertes Action-Strategiespiel mit viel PS unter der Haube erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Jagdsucht soll auch Indien und Brasilien erfassen

Pokémon Go: Jagdsucht soll auch Indien und Brasilien erobern

Das Smartphone-Spiel heizt die Sammelsucht auch in Ländern an, in denen Nintendo-Konsolen bislang zu teuer waren. Die horrenden In-App-Käufe können unachtsame Spieler jedoch in den Ruin treiben. Besonders Kinder sind gefährdet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Sky Kids, Netzkino für Apple TV und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Cross DJ Pro: Wir hatten es heute morgen schon in der ersten Rabattliste, hier noch mal die Erinnerung an den aktuellen 5-Euro-Rabatt der DJ-App:

Angry Birds GO wurde komplett überarbeitet – mit besseren Modi, täglichen Rennen und zeitlich begrenzten Turnieren:

Angry Birds Go! Angry Birds Go!
(1)
Gratis (universal, 82 MB)

SoundHound: Die App zur Musikerinnerung zeigt ein neues Icon und optimierte Verlauflisten

Google Play Filme & Serien unterstützt nun Bild-in-Bild auf kompatiblen iPads mit iOS 9 oder höher:

Google Play Filme & Serien Google Play Filme & Serien
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 25 MB)

Day One, die Tagebuch- und Notizen-App, erlaubt nun auch Tags in PDFs und bietet ein optimiertes User Interface:

Day One Tagebuch + Notizen Day One Tagebuch + Notizen
(10)
4,99 € (universal, 79 MB)

Blockbuster-Sale bei iTunes

Heute ist der Animationsfilm „Die Pinguine von Madagaskar“ im Angebot. Ihr zahlt für die HD-Version nur 3,99 Euro bis 23.59 Uhr:

Die Pinguine aus Madagascar Die Pinguine aus Madagascar
Keine Bewertungen
5,99 €

App des Tages

Puttball, ein Mix aus Minigolf und Logik-Rätsel, haben wir heute zur App des Tages gekürt – mehr Details hier bei uns:

Puttball Puttball
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 38 MB)

Neue Apps

Valhalla Hills ist der neueste Streich aus der Daedalic-Schmiede für Euren Mac. Dahinter stecken die Siedler-Entwickler, Euch erwartet ein aufwändiges Aufbauspiel im Wikinger-Land:

Valhalla Hills Valhalla Hills
Keine Bewertungen
34,99 € (716 MB)

The Interactive Adventures of Dog Mendoca & Pizza Boy ist die neue Mac-Umsetzung des bekannten Comic-Romans, dahinter stecken die Fishlabs-Macher:

The Interactive Adventures of Dog Mendonca & Pizza Boy The Interactive Adventures of Dog Mendonca & Pizza Boy
Keine Bewertungen
14,99 € (397 MB)

Deep Town The Twin Candles ist ein frisches Wimmelbildspiel von den Spezialisten für dieses Genre, G5 Entertainment:

Deep Town: The Twin Candles (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € (iPhone, 437 MB)
Deep Town: The Twin Candles HD (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € (iPad, 902 MB)

Sky Kids ist eine neue iPad-App mit, der Name verrät es, Content für Kids. Vorassetzung zur Nutzung ist ein Sky-Entertain-Paket:

Sky Kids Sky Kids
(5)
Gratis (iPad, 109 MB)

Sky Kids

Bearbushkas für iPhone und iPad ist ein neues Multiplayer-Game. Es erinnert an Asteroids. Im Mittelpunkt stehen allerdings keine Asteroiden, sondern russische Weltraumbärenkosmonauten:

Bearbushkas Bearbushkas
(1)
1,99 € (universal, 234 MB)

Netzkino: Das bekannte Portal ist jetzt auch mit eigener App auf Apple TV vertreten. Geboten werden hier weniger bekannte Spielfilme. Dafür ist das Angebot gratis, Ihr müsst aber zwischendurch mit kleineren Werbespots rechnen:

Netzkino, Filme, Movies, Videos, TV Netzkino, Filme, Movies, Videos, TV
(116)
Gratis (universal, 38 MB)

Tchisla wendet sich an alle Freunde von Mathematik- und Zahlenrätseln. Eure Aufgabe: Möglichst schnell die Lösung finden.

Tchisla Tchisla
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 11 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Urteil in Uhralt-Prozess: Ein Professor als Patenttroll

Patentstreitigkeiten ficht Apple bekanntlich mit zahlreichen Unternehmen aus. Einen dieser Prozesse kann Cupertino nun beenden, der Patenttroll kassiert dafür recht ordentlich.

Weil es mit der Cover-Flow-Ansicht in der früheren iPod-App, sowie mit der Wiederherstellungsfunktion TimeMachine Patente des 2013 von einer anderen Holding übernommenen Patentverwerters Mirror Worlds verletzt haben soll, prozessierte das Unternehmen und sein späterer Aufkäufer sechs Jahre lang gegen Apple.

Professor wird zum Patenttroll

Interessant an der Sache: Das strittige Schutzrecht beschreibt sehr allgemein ein Betriebssystem zum Streamen von Dokumenten bzw. eine Technologie, die Datenströme in Computersystemen realisiert. Es wurde 1999 vom Yale-Professor für Computerwissenschaften David Gelernter erteilt. 2010 verurteilte ein US-Gericht Apple in erster Instanz zu 625 Millionen Dollar Lizenzzahlungen. Apple ging in gegen das Urteil vor. Nun scheint der Streit zu einem Ende zu kommen: Apple zahlt 25 Millionen Dollar für eine nicht exklusive Lizenz zur Nutzung der fraglichen Funktionalität in seinen Produkten.

Bild via

The post Urteil in Uhralt-Prozess: Ein Professor als Patenttroll appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music verliert prozentual mehr Nutzer pro Monat als Spotify

Auch wenn Apple inzwischen von "über 15 Millionen Abonnenten" für Apple Music spricht, sind die Zahlen nach wie vor undurchsichtig. Handelt es sich um Einzelabonnements, um Probeabonnements, um Familienabonnements? Man weiß es nicht. Auch aus diesem Grunde ist der Erfolg des Dienstes nur bedingt einschätzbar. Interessant ist indes ein aktueller Bericht auf Investors.com, in dem man Zahlen zur Absprungrate von Nutzern bei Apple Music und Spotify veröffentlicht hat. Demnach verlassen Apple Music aktuell drei Mal so viele Nutzer pro Monat, wie dies bei Spotify der Fall ist. Konkret sind dies 6,4% der Nutzer, während es beim Konkurrenten nur 2,2% sind. Bei beiden Dienste soll der Nutzer-Zulauf pro Monat bei etwa einer Million Neukunden liegen.

Interessant ist diese Quote vor allem vor dem Hintergrund, dass sie in der Regel einen recht verlässlichen Hinweis auf das Wachstum des Dienstes liefert. Spannend wird der Vergleich der aktuellen Absprungquote mit der zum Ende des Jahres. Im Herbst wird Apple Music einer ersten Frischzellenkur unterzogen, bei der Apple einige der im ersten Jahr seines Bestehens geäußerten Kritikpunkte ausbügeln will. (via iPhone-Ticker)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone Watch Ständer und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Pre-Prime-Days: Angebote von heute

Lightning-Kabel mit iTopnews-Code nur 5,52 Euro

ab 12.35 Uhr

MHTech Bluetooth Speaker (hier)

ab 12.40 Uhr

SUMGO iPhone 6(s) Plus Leder Hülle (hier)

ab 13.15 Uhr

Aukey Akku 16.000 mAh (hier)

ab 14 Uhr

Solo Pelle Apple Watch Armband (hier)

ab 14.15 Uhr

Campark WiFi-Sport-Actioncam (hier)

ab 14.20 Uhr

Poetic Apple Watch Armband (hier)

ab 14.50 Uhr

Wolfsrudel iPhone Tasche (hier)

ab 15.05 Uhr

Aley USB Hub (hier)

ab 15.20 Uhr

Poetic Apple Watch+iPhone Stand (Foto/hier)

ab 15.55 Uhr

meZmory USB Stick 16 GB (hier)

ab 16 Uhr

KabelDirekt Klinke Kabel (hier)

ab 16.30 Uhr

RAVPower 2x Lightning Kabel (hier)

ab 17 Uhr

Sony 4K Camcorder (hier)

ab 17.10 Uhr

Aukey Akku 5000 mAh (hier)

ab 17.30 Uhr

Aukey 4-Port-USB-Hub (hier)

ab 17.35 Uhr

Mixcder Bluetooth Sport-Kopfhörer (hier)

ab 18 Uhr

klarmobil Allnet-Flat 3 GB (hier)
4K Sport-Action-Cam (hier)
Asus LTE-WLAN-Router (hier)

ab 18.35 Uhr

Aukey wasserdichter BT-Speaker (hier)

ab 18.40 Uhr

iPad mini BT-Tastatur-Case (hier)

ab 18.50 Uhr

Aukey wasserdichter Mini-Speaker (hier)

ab 19.30 Uhr

OATS iPhone 6 Plus/6s Plus Premium-Case (hier)

ab 19.45 Uhr

iPhone 6/6s Akku-Case mit 3000 mAh (hier)
Poetic Apple Watch iPhone Stand


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.7.16

Bildung

WP-Appbox: The IDSA Library (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Adware WebMedic - Adware & Malware Scanner - Cleaner - Browser protection (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: HandShaker - Manage Your Android Phones at Ease (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Advatek Assistant (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SimBooster 2: Clean Disk and Memory, Remove Duplicate & Adware files, Uninstall Apps and Optimize System (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Backup Guru LE (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ID-card utility (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Disk Cleaner - monitor and clean disk regularly (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Punch Alert (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Make My App - Mockup Tools for Developers (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Sip (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Launch - App Screenshot Creator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Clip - Snippet Management (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Multiple Image Resizer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Photo Effects (Lite) (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: My Photo Pro - Passport Id Photos (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: ID Util (Kostenlos*, Mac App Store) →

Medizin

WP-Appbox: 3D Organon Anatomy - Skeleton, Bones, and Ligaments (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GlucoGram (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: AudioBurner (Kostenlos*, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Ahoy News (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Freckle (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Screen Video Shot - Hotkey (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Start Usage Meter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: UniClip: Universal Clipboard (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Enoron (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Go for Gmail - Email Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: mJournal (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: DVL (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Easy Explore (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Babelnet (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blend (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Paper note (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Secrets of Magic: The Book of Spells (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: The Cube (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GreenChess (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Power Video Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Free MP4 Converter - MOV/MKV/AVI in MP4 konvertieren (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Movie Edit Pro - Merge Video Image Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Screen Recorder Pro Lite : Screen Record Capture HD Video (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Screen Record Redux Lite : Video Capture Edit Recorder HD (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: COMPANY Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VictronConnect (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iMap Builder - Structure Your Thoughts (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Manage It - Project Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Telavox Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Chatstack (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Luxriot EVO Thin Client (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Automatischer Umrührer

Gadget-Tipp: Automatischer Umrührer ab 1.06 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Anbrennen war gestern!

Einfach den "Auto Stirrer" in den Topf stellen und die Soße kann nebenbei ohne weiteres Umrühren richtig schön einkochen (siehe Video).

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Erfolgs-Story „App“ zu Ende – willkommen Bots?

Zwei Faktoren bestimmten wesentlich den Erfolg des iPhones: Einerseits die Verwendung eines Touchscreens, der die meisten physischen Tasten ersetzt und je nach Anwendung andere Schaltflächen auf dem Display einblendet; und andererseits der App Store, welcher der breiten Bevölkerung die einfache Installation zusätzlicher Programme eröffnet – und damit neue Anwendungsmöglichkeiten.

Doch das Erfolgskonzept „App“ soll nun ausgedient haben und – je nachdem, wen man fragt – in naher Zukunft von Chat Bots, Sprachassistenten, Augmented Reality oder von neuen, noch unbekannten, Technologien abgelöst werden.

Das Ende der Apps?

Der erfahrene Journalist Peter Kafka mahnte vergangenen Monat auf recode beispielsweise, dass der App-Boom nun vorbei sei. Sein erstes Argument „der durchschnittliche amerikanische Smartphone-Nutzer lädt 0 Apps im Monat“, ist nachweislich falsch. Kafka bezieht sich auf einen Artikel von qz.com in dem die folgende Grafik auftaucht:

App-Downloads pro Monat (US)

In der Tat: knapp zwei Drittel der amerikanischen Smartphone-Nutzer laden in einem normalen Monat keine einzige App herunter – das ist zwar die absolute Mehrheit, aber nicht der Durchschnitt! Denn rund ein Viertel lädt zwischen einer und drei Apps pro Monat und etwa jeder zehnte sogar noch viel mehr! Im Durchschnitt kommt ein amerikanischer Smartphone-Nutzer demnach immerhin noch auf eine Quote von über 1,5 Apps pro Monat.

US-Downloads der beliebtesten AppsWeltweite Downloads der beliebtesten Apps
Außerdem betrachtete Kafka die Download-Zahlen der am häufigsten heruntergeladenen Apps und stellte in den USA einen Rückgang von durchschnittlich (dieses Mal wirklich) 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr fest. Außerhalb der USA beträgt der durchschnittliche Rückgang immerhin noch 3 Prozent. Nur wenige Ausnahmen wie Snapchat oder Uber, die Ihre Downloadzahlen insgesamt sogar mehr als verdoppeln konnten, verzeichneten einen Anstieg.

Wie ist das zu erklären?

Nunja, wer WhatsApp oder den Facebook Messenger 2015 bereits heruntergeladen hat, lädt ihn 2016 nicht noch einmal. Die Apps sind eben gerade deshalb unter den erfolgreichsten, weil sie bereits so stark verbreitet sind. 30 der 44 Millionen deutschen Smartphone-Nutzer haben beispielsweise WhatsApp installiert: Das ist ein Anteil von rund 68 Prozent. Eine Verdopplung ist hier schon rein rechnerisch nicht drin, solange zwischendurch nicht ein Großteil der Nutzer die App wieder deinstalliert. So sieht es jenseits der beliebtesten Apps auch viel besser aus, denn insgesamt wächst die Zahl der App-Downloads von Jahr zu Jahr.

Mobile App Downloads weltweit 2012-2017

Harte Zeiten für Entwickler?

Wie schwer ist es für Entwickler, Geld mit ihren Apps zu verdienen? Der App Store wächst seit seiner Eröffnung rasant an – schneller als die Zahl der aktiven Geräte. So nimmt der Konkurrenzdruck unter den Entwicklern stetig zu. Die goldenen Jahre sind sicherlich vorbei. Mit der tausendsten Taschenlampen-App lässt sich schon lange kein Geld mehr verdienen. Und so kommen zahlreiche Entwickler, wie Pixite finanziell ins Straucheln oder beschweren sich, dass es für kleine Entwickler schwierig ist, aus der enormen Masse an Apps herauszustechen.

Monatlich veröffentlichte Apps

Doch wenn wir ehrlich sind, ist es ein generelles Problem in allen Branchen, als kleiner Entwickler genug Aufmerksamkeit und damit den notwendigen Absatz zu erzielen, der für eine rentable Produktion notwendig ist. Das gilt für Apps genauso wie für Websites, deren Betreiber sich ja auch nicht bei Google beschweren. Und es lässt sich auf sämtliche Produkte aus allen Branchen übertragen.

Wer erfolgreich werden will, muss sich was einfallen lassen. Neue Konzepte wie Uber, Snapchat oder Pokemon Go haben bewiesen, dass das auch heute noch möglich ist. Mit einem Wachstum von 10 Prozent im Geschäftsjahr 2015 ist der Service-Sektor, zu dem auch der App Store zählt, nach dem iPhone und sonstigen Geräten, Apples am drittschnellsten wachsende Sparte und außerdem die zweitgrößte Sparte.

Übernehmen bald die Chat-Bots?

Beerud Sheth, sieht die Tage der Apps ebenfalls als gezählt. Er schrieb auf TechCrunch: „Da die Zahl der mobilen Apps steigt, während die Bildschirmgröße sinkt, erreichen wir die Grenzen des ‚Mobile OS + App‘-Paradigmas. […] Es wird zunehmend schwieriger, Apps herunterzuladen, einzustellen, zu verwalten und zwischen ihnen zu wechseln.“ Sein Resultat lautet daher: „Vergesst Apps, jetzt übernehmen die Bots!“ Die Grafik, die seinen Artikel begleitet unterstützt seine Aussage, indem sie das mobilen Betriebssystem degradieren und Messenger und Bots in den Fokus rückt, die immer mehr Aufgaben übernehmen. Aber was soll man, als Mitgründer und Vorstandsvorsitzender des Chat- und Chatbot-Anbieters Teamchat auch anderes sagen?

Messenger und Bots statt Apps?

Tatsächlich finden sich unter den beliebtesten Apps viele Messenger, doch entgegen Sheths Aussage ist es mit jedem iOS-Update einfacher geworden, neue Apps herunterzuladen und zwischen ihnen hin- und herzuwechseln. Nicht ganz uneigennützig: Schließlich verdient Apple an der Nutzung und an jeder verkauften App mit. Messenger sind letztlich auch nur Apps, die auf dieses System aufsetzen – selbst wenn innerhalb des Messengers app-ähnliche Erweiterungen wie Bots, Sticker oder weitere Dienste angeboten werden oder die Steuerung per Sprache möglich ist.

Apple und die Apps

Im Gegensatz zu anderen Anbietern, die ihre Dienste auf Spekulationen aufbauen müssen, weiß Apple als Plattformbetreiber genau, wie die Kunden auf internationaler Ebene mit iOS interagieren. So erfreuen sich Zusatzdienste in Messengern, die z.B. ein Taxi buchen oder ein Produkt bestellen können, in Asien bereits großer Beliebtheit. Mit den Neuerungen im hauseigene Messenger-Dienst iMessage, die auf der diesjährigen WWDC präsentiert wurden, zeigt Apple, dass man diesen Trend nicht verschlafen hat. Sowohl iMessage, als auch Siri wurden für Drittanbieter geöffnet und können daher in Zukunft noch viel mehr Funktionen übernehmen und uns damit den Alltag erleichtern.

IMessage Apps

Apps halten zudem Einzug in immer mehr Apple-Geräte: vom iPhone über den Mac, das iPad und die Apple Watch bis hin zum Apple TV der 4. Generation, sieht man die bunten Icons inzwischen überall – ein wachsender Markt also. Ein Markt, mit nur einem sicheren Marktplatz.

Und was macht die Konkurrenz?

Google verdient sein Geld auf Android mit Werbung. Sie kann helfen, Apps zu finanzieren, aber die Apps spielen eher eine untergeordnete Rolle, wie man auf jedem Android-Screenshot sehen kann: Über allem thront prominent die Suchleiste. Drittanbieter-Apps genießen keine derartige Prominenz, wie es auf iOS der Fall ist. Kein Wunder, wird Googles Kernkompetenz – die Suche – in einer Welt nativer Apps doch immer irrelevanter.

Android Homescreen

Und auch bei Microsoft steht eher das eigene Betriebssystem im Vordergrund. Apps erhalten keinen prominenten Werbeplatz, sondern verstecken sich hinter animierten Kacheln in uniformer Einheitsfarbe.

Windows Phone Homescreen

Also was nun?

Zum einen sind Bots selbst auch nur besondere Anwendungen, die zum Teil in andere Apps integriert werden und zum anderen setzen viele Bots auf die Integration mit Apps. Im Kampf Bots gegen Apps gewinnen die Apps. Apple hat das schon vor Jahren verstanden und eine Plattform geschaffen, für die Entwickler gern programmieren und die den Nutzern ein sicheres, stabiles und einfach zu bedienendes Umfeld bietet.

(via Apple Insider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 führt Nahverkehrs-Favoriten und Störmeldungen ein

AusfalliPhone-Nutzer, die sich in Gebieten aufhalten, deren ÖPNV-Anbieter bereits in den Apple-Karten vertreten sind, können ausgewählte Linien zukünftig beobachten und sich über geplante und außerplanmäßige Verspätungen informieren lassen. Apple hat sein Herbst-Update auf iOS 10 dazu mit einem neuen Widget ausgestattet, das über Verspätungen im öffentlichen Personennahverkehr informiert und die von den Anbietern kommunizierten Fahrplanänderungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Kids neu für das iPad: Damit Papa in Ruhe Bundesliga schauen kann

Nur noch knapp vier Wochen bis zum Start der 2. Bundesliga. Väter der Nation können schon jetzt aufatmen: Sky Kids wurde veröffentlicht.

Sky Kids App

Seit heute ist Sky Kids (App Store-Link) im deutschen App Store erhältlich, anders als Sky Go aber ausschließlich für das iPad und nicht auch für das iPhone. Die Neuerscheinung kann von allen Sky-Kunden genutzt werden, die das Sky Entertainment Paket gebucht haben. Bisher hat mir dieses Paket nichts gesagt, es scheint allerdings vergleichbar mit dem früher kommunizieren Sky Welt Paket zu sein. Wie dem auch sei: Der Login erfolgt mit eurer Kundennummer und dem dazugehörigen PIN.

„Mit der neuen Sky Kids App bieten wir unseren jüngsten Zuschauern eine einfache, kinderfreundliche Umgebung für ihre Lieblingsserien und Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder sorgenfrei speziell für Kinder ausgewählte Inhalte schauen zu lassen“, heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung.

Sky Kids bietet bereits über 2.000 Serienepisoden

In der ohne Zusatzkosten nutzbaren iPad-Anwendung dürft sich der Nachwuchs jedenfalls schnell zurechtfinden. Direkt auf der Startseite sind die neuesten Highlights aus der Welt von insgesamt sechs TV-Kanälen zu finden, darunter auch bekannte Namen wie „Die Biene Maja“, „Wickie und die starken Männer“ oder neuere Serien wie „Adventure Time“ oder Die Garde der Löwen“. Zum Start stehen laut Information von Sky über 2.000 Episoden zum Abruf bereit.

Damit man die Kinder zumindest für einen gewissen Zeitraum alleine mit der App spielen lassen kann, kann im Erwachsenen-Bereich festgelegt werden, welche Inhalte angezeigt werden können. Es gibt Filter für geeignete Inhalte ab 0, 6 oder 12 Jahren. Eine Zugriffsbeschränkung, die das Verlassen der App über den Homebutton verhindert, kann ganz normal über die iOS-Einstellungen aktiviert werden.

Zusammen mit eine passenden Kopfhörer dürfte dem ungestörten Fußball-Genuss ab August damit nichts mehr im Wege stehen. Besorgte Sky-Kunden und Väter können ihre Kinder selbst bei schlechtem Wetter für 90 Minuten ohne großes Zutun beschäftigen. Was will man da noch mehr?

WP-Appbox: Sky Kids (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Sky Kids neu für das iPad: Damit Papa in Ruhe Bundesliga schauen kann erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Wachstum fürs Q3/2016 erwartet

Nachdem Apple das iPad im Jahr 2010 vorgestellt hatte, stiegen die Verkaufszahlen bis in Jahr 2014 kontinuierlich an. Apple konnte im Jahresvergleich jeweils ein Wachstum vorweisen. Seit 2014 entwickelten sich die iPad Verkaufszahlen jedoch rückläufig. Dies könnte sich jedoch nun wieder ändern. Im übrigen ist dies kein iPad-spezifisches Problem, der gesamte Tablet-Markt hat sich leicht zurück entwickelt.

97_ipad_pro_test_7

iPad: steigende Verkaufszahlen erwartet

Vor wenigen Tagen ist das dritte Apple Geschäftsquartal 2016 zu Ende gegangen. Ende dieses Monats wird Apple seinen offiziellen Quartalsbericht vorlegen und unter anderem informieren, wieviele iPhones, iPads und Macs das Unternehmen absetzen konnte. Grundsätzlich geht Apple davon aus, dass das Unternehmen im Q3/2016 (April bis Juni 2016) weniger Umsatz als im Vorjahresquartal vorweisen wird. Dies dürfte mit den gesunken iPhone-Verkaufszahlen begründet sein.

Es scheint, dass der negative iPad-Trend im abgelaufenen Quartal beendet wurde, so dass Apple seit längerem wieder ein Wachstum vorweisen könnte. Im Q3/2015 verkaufte Apple 10,9 Millionen iPads, wieviel Exemplare waren es im Q3/2016?

Die Marketing-Spezialisten von Fiksu haben sich mit der Materie beschäfigt. Im März dieses Jahres hat Apple das neue 9,7 Zoll iPad Pro vorgestellt (hier unser Test). Auf dieses Gerät entfallen laut Fiksu 1,1 Prozent der gesamten iPad-Nutzung. Geht man davon aus, dass 200 bis 250 Millionen aktive iPads im Umlauf sind, würde dies bedeuten, dass Apple mindestens 3 Millionen 9,7 Zoll iPad Pro verkaufen konnte.

Weiter heißt es, dass sich das 12,9 Zoll iPad Pro (hier unser Test) sowie 7,9 Zoll iPad mini 4 (hier unser Test) auf einem etwas niedrigeren, aber soliden Niveau verkaufen. Dazu kommt das iPad Air 2, welches im letzten Quartal ein Wachstum verzeichnen konnte. Gut möglich, dass dies an der Preissenkung der Geräte liegt. Alles in allem rechnet Fiksu mit 10 bis 11 Millionen iPads. Damit dürften die Verkaufszahlen auf einen ähnlichen Niveau, wie im letzten Jahr liegen.

Allerdings dürfte dies zu einem höheren Umsatz führen. Im letzten Jahr lag der durchschnittliche iPad-Verkaufspreis bei rund 415 Dollar. Aufgrund des neuen 9,7 und 12,9 Zoll iPad Pro und der neuen 256GB Option dürfte der ASP des iPad im letzten Quartal bei rund 500 Dollar liegen. (via Fool)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abenteuerspiel Abyss: the Wraiths of Eden in der Vollversion für iPhone, iPad und Mac kurrzeitig gratis

Abyss IconHeute gibt es für Euch das hervorragend bewertete Abenteuerspiel Abyss: the Wraiths of Eden (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad / Mac) nach über einem Jahr mal wieder kostenlos. Für diese Vollversion des Unterwasser-Abenteuerspiels werden normalerweise 6,99 Euro (iPad- und Mac-Version) oder 4,99 Euro (iPhone und iPod Touch) verlangt.

Das Spiel ist ein ganz typischer Vertreter der G5 Entertainemt-Spiele: Wimmelbildpuzzle wechseln sich mit Point-and-Click-Abenteuer ab und aufgelockert wird die Suche durch ein paar nette Minispielchen.

Als der berühmte Unterwasserforscher Robert Marceau unter mysteriösen Umständen verschwindet, ist es an seiner Verlobten, in die düsteren Tiefen des Ozeans zu tauchen, um ihn zu finden. Reise in eine unbekannte und schaurige Unterwasserwelt, um die versunkene Stadt Eden zu erkunden, die nun von Dämonen bewohnt wird. Finde in diesem spannenden Abenteuer verborgene Gegenstände und biete furchterregenden Seemonstern die Stirn, um einen verschwundenen Taucher zu retten.

● 40 schillernde und exotische Orte unter Wasser
● 16 Wimmelbildszenen
● 22 Minispiele, einschließlich eines ungewöhnlichen Dominospiels
● Drei verschiedene Spielmodi: Normal, Fortgeschritten und Profi (Auswahl zum Start möglich)
● Umfassender Leitfaden in deutscher Sprache
● Unterstützt das Game Center
● Unterstützt Retina-Displays

Abyss: the Wraiths of Eden (Full) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmoduis) ab iOS 5.1 oder neuer, ist in deutscher Sprache und belegt 574 MB auf Eurem Gerät. Das Spiel hat eine Bewertung von 4,5 Sternen aus 179 Bewertungen. Normalpreis: 4,99 Euro

Abyss: the Wraiths of Eden HD (Full) läuft auf iPad ab iOS 5.1, ist in deutscher Sprache und braucht 498 MB Speicherplatz. Das Spiel ist von den Nutzern mit 4,5 Sternen sehr gut bewertet. Normalpreis: 6,99 Euro

Die Mac-Version Abyss: the Wraiths of Eden (Full) läuft ab OS X 10.6.6, ist in deutscher Sprache und belegt 680 MB auf der Festplatte. Das Spiel kommt auf 4,5 Sterne in der Nutzerbewertung. Normalpreis: 6,99 Euro

Abyss Screenshots

Unter Wasser auf dem Meeresgrund findet man nicht nur angenehme Gegenstände – aber da muss man durch, wenn man Robert Marceau wiederfinden möchte…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berichte über neue Erpressungswelle mit iPhone-Fernsperre

iPhone suchen

Angreifer setzen offenbar erneut auf "Mein iPhone suchen", um das Gerät aus der Ferne zu sperren. Die Freigabe des iPhones erfolge nur nach Zahlung einer Lösegeldsumme, so die Drohung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das smarte Maßband Bagel

Trotz des fortgeschrittenen digitalen Wandels, gibt es Bereiche die zum Teil noch verhältnismäßig altmodisch sind. Ein Beispiel dafür sind Werkzeuge. Allerdings nicht mehr lange. So hat sich das Kickstarter-Gadget Bagel zur Aufgabe gemacht, dass modernste und smarteste Maßband der Welt zu sein. Somit soll das komplizierte Feststellen von Längen und[...]

Der Beitrag Das smarte Maßband Bagel erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung stellt SSD-Laufwerk mit vier TB Speicherkapazität vor

Schritt für Schritt rücken SSD-Laufwerke in Speicherkapazitäten vor, die bislang Festplatten vorbehalten blieben. Samsung hat nun eine SSD mit einer Kapazität von vier TB auf den Markt gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN-Fieberthermometer Withings Thermo startet in Deutschland

Withings Thermo BabyMit dem Thermo will Withings das Fiebermessen revolutionieren. Mit dem WLAN-Thermometer soll sich die Körpertemperatur schnell, einfach und höchstgenau bestimmen lassen. Der Hersteller hat zwar noch keinen konkreten Verfügbarkeitstermin genannt, bei Media Markt ist das Produkt nun allerdings schon bestellbar, der offizielle Marktstart steht offenbar kurz bevor. Die für eine Messung an der Schläfe außergewöhnlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Blinde Mitarbeiterin kümmert sich um Eingabehilfen

Seit jeher legt Apple Wert darauf, dass Macs und iOS-Geräte auch von Menschen mit Behinderungen genutzt werden können. Vor allem Blinde haben es ansonsten nicht leicht, mit Bildschirmen zu arbeiten, Voice Over schafft Abhilfe. Bei der Entwicklung hilft seit vergangenem Jahr eine blinde Mitarbeiterin. Verbesserungen bei Voice Over Mashable hat eine Story aufgegriffen, bei der (...). Weiterlesen!

The post Apple: Blinde Mitarbeiterin kümmert sich um Eingabehilfen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gleich drei Apps von Leechtunes kostenlos: Event Countdown, iPad-Uhr und Musik-Player

Der App Herausgeber Leechbite Apps verschenkt heute seine drei Apps in der Vollversion. Ich stelle Euch die Apps kurz vor:

Leechtunes IconMit LeechTunes für iPhone und iPad kannst Du die Musik von Apple Music komfortabel steuern. Mit 21 vorhandenen Bildschirm-Darstellungen und einer Verknüpfung zu den passenden Youtube-Videos sowie Wikipedia Infos zu den Interpreten kannst Du nun ganz einfach gestengesteuert Deine Lieblingsmusik hören.

So soll sich die App besonders gut für diejenigen eignen, die im Auto unterwegs über iPhone oder iPad Musik hören. Die leichte Steuerung lenkt weniger vom Verekehrsgeschehen ab. Aber auch Zuhause oder bei der Arbeit macht die App mit ihrer hochwertigen Darstellung und leichten Bedienung den Musikgenuss komfortabler.

LeechTunes läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht 13,5 MB Platz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 1,99 Euro.

Die Anzeige auf dem Display kann man sich selbst einstellen - genau, wie man auch die Wischgesten so definieren kann, wie man es selbst als angenehm empfindet.

Die Anzeige auf dem Display kann man sich selbst einstellen – genau, wie man auch die Wischgesten so definieren kann, wie man es selbst als angenehm empfindet.

daysleft IconDaysleft – The Event Countdown App macht es leicht, Feste und Termine nicht zu vergessen. Sie zählt die noch verbleibenden Tage bis zum definierten Datum runter und bietet nach Einrichtung durch den Nutzer eine schöne Übersicht, wieviel Tage noch bis zu diesem oder jenen Event, Feiertag oder Termin verbleiben.

Man kann auch einstellen, ob man täglich daran erinnert werden möchte und hat die Möglichkeit, jeden Eintrag mit der passenden Musik und einem geeigneten Foto zu individualisieren.

Schade, dass die App weder Bilder noch Musikschnipsel enthält, so muss man selbst die Bilder und Musik auf dem Gerät haben, mit denen die App die Termine dann schöner darstellt.

Daysleft – The Event Countdown App läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die App ist in englischer Sprache, braucht 21,6 MB Speicherplatz und kostet normal 99 Cent.

Leider enthält die App keine Bilder für wiederkehrende Feiertage oder ähnliches, auch die den Einträgen zugeordnete Musik muss man bereits auf dem Gerät haben - so wird die Einstellung dann etwas langwieriger.

Leider enthält die App keine Bilder für wiederkehrende Feiertage oder ähnliches, auch die den Einträgen zugeordnete Musik muss man bereits auf dem Gerät haben – so wird die Einstellung dann etwas langwieriger.

Clocktunes IconDie dritte, kurzzeitig verschenkte App in der Vollversion ist ClockTunes, eine vielfältige Uhren-App für das iPad, die eine Uhrenanzeige, einen Wecker, einen Einschlaftimer, einen Music-Player und einen digitalen Fotorahmen miteinander vereint. So kann man das iPad (am Ladekabel) auf den Nachttisch stellen und sich von immer leiser werdender Musik in den Schlaf begleiten lassen.

Eine Besonderheit: Es gibt viele verschiedene Uhren-Designs, die man sich kostenlos runterladen kann – und wenn da nichts Passendes dabei sein sollte, dann kann man auch selbst eine Uhr entwerfen und in der App nutzen und mit den anderen App-Nutzern teilen.

ClockTunes läuft auf iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die englischsprachige App braucht 7,4 MB Speicherplatz und kostet normal 1,99 Euro.

Clocktunes lässt Dir viele Freiheiten bei der Auswahl Deiner Uhrenanzeige - und zusätzlich kann die App auch als Wecker, Einschlaftimer, Bilderrahmen und zum Abspielen Deiner Musik genutzt werden.

Clocktunes lässt Dir viele Freiheiten bei der Auswahl Deiner Uhrenanzeige – und zusätzlich kann die App auch als Wecker, Einschlaftimer, Bilderrahmen und zum Abspielen Deiner Musik genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die schönsten Momente vom iTopnews Usertreffen 2016

Auch in diesem Jahr haben wir wieder das iTopnews Usertreffen veranstaltet.

Gemeinsam mit unseren Lesern haben wir uns in Berlin in einem urgemütlichen Craft-Beer-Garden getroffen. Ein langer, bunter und wunderschöner Abend. Bei India Pale Ale, Rotwein. Cola, Kaffee, Burgern, Pulled Pork und anderen Leckerbissen.

Leser aus ganz Deutschland waren dabei

Wie schon beim Usertreffen im vergangenen Jahr waren unsere Leser aus allen Ecken der Republik angereist: Bayreuth, Frankfurt, Lübeck, Bonn, Hamburg – wir haben fast ganz Deutschland mit dieser Leserparty abgedeckt. Und auch Besuch aus Österreich gehabt, großartig!

usertreffen 2

Gemeinsam mit Michael, Lukas, Stefan und Miriam vom iTopnews-Team wurde bis fast 2 Uhr morgens über Apple, iPhone, iPad, Mac und die Fußball-EM gefachsimpelt. Solltet Ihr Lust haben, auch einmal dabei zu sein (was uns riesig freuen würde): In einem waren sich alle Teilnehmer einig – auch 2017 soll es wieder ein Usertreffen geben. Ay, ay, geht klar!

Auch 2017 wieder ein Usertreffen

Das iTopnews-Team bedankt sich bei allen Lesern für den schönen Abend – und bei einem großzügigen User, der kurzfristig verhindert war, aber die erste Getränkerunde mit 100 Euro komplett übernommen hat.

Etliche User konnten leider aus verschiedenen Gründen (Anfahrt, Gesundheit, Urlaub) die Reise nach Berlin nicht antreten. Sie wären aber sehr gern dabeigewesen. Wir haben an Euch gedacht: iMag, Dagmar, Mascha, Toby, Jörg, Bandit, o.wunder, Pat, Thomas S., Christian K., Sascha, Douglas und Bernie – Ihr wisst es längst, für nächstes Jahr seid Ihr schon eingebucht…wir freuen uns 2017 </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Note-Ify Notes Lite 1.1 - $2.99



Note-Ify Notes Lite lets you write down ideas while you work, keep a diary, write memos and practice "freewriting". It is a universal notebook for all of your thoughts.

Features
  • Quick create notes from menu bar
  • Organaize notes by colors
  • Text formatting (Markdown format)
  • Full control from the keyboard
  • Activation by the hot key
  • Creating of notes from the search window
  • Folders to sort by topic
  • Favorite notes
  • Colors for visual organization

This version does not support synchronizing with Note-Ify for iOS via iCloud. When buying Note-Ify Notes Lite, you get a 75% discount on the purchase of Note-Ify Notes.



Version 1.1:

Note: Now requires OS X 10.10 or later

  • Fixed bug with Markdown syntax highlight
  • Added export to PDF, HTML, Markdown


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jordyn Castor: Blinde Apple-Technikerin treibt Entwicklung von Eingabehilfen voran

Wie man Eingabehilfen verbessern kann, wissen die Betroffenen am besten selbst. Mashable hat ein Interview mit Jordyn Castor geführt, die seit ihrer Geburt blind ist und nun bei Apple arbeitet. Dort kümmert sie sich um die Verbesserung von Eingabehilfen – und um Swift Playgrounds.

Jordyn Castor, Bild: Apple

Eingabehilfen verbessern

Jordyn Castor kam 15 Wochen zu früh zur Welt. Sie wog damals nur knapp 1 kg. Die Ärzte machten ihren Eltern keine großen Hoffnungen, aber sie überlebte, ist aber seit dem ersten Tag an blind. Nun arbeitet sie bei Apple und verbessert die Eingabehilfen von diversen Geräten. Auch an Swift Playgrounds hat sie mitgewirkt. Ihre ganze Geschichte ist bei Mashable zu lesen.

Zu Apple kam sie durch eine Berufsmesse 2015 in Minneapolis. Dort teilte sie Apple-Vertretern mit, wie begeistert sie vom iPad war, das ihr zum 17. Geburtstag geschenkt wurde. Es funktionierte einfach, ohne zusätzliche Software, und alle Funktionen waren auch für sie nutzbar. Das habe sie vorher noch nicht erlebt. Aufgrund ihres Berichts bekam sie ein Praktikum bei Apple angebiten.

Nach dem Ende des Praktikums, bei dem sie an der Verbesserung von VoiceOver arbeitete, wurde sie fest eingestellt. Nun arbeitet sie zusätzlich an Swift Playgrounds, um die App für das iPad auch blinden Kindern zugänglich zu machen, um Programmieren zu lernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CHiP – dein neuer bester Freund

Während der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, eine der weltweit grössten Fachmessen für Unterhaltungselektronik, zeigte die asiatische Firma WowWee ihren neusten Wurf: Roboterhund CHiP, ein intelligentes, digitales Haustier, das es in sich hat.

Diesen Artikel durfte ich für den Blog von Franz Carl Weber verfassen.

CHiP – dein neuer bester Freund

Die Idee ist nicht neu. Schon seit Jahren gibt es verschiedenste Ansätze zu mehr oder weniger intelligenten Haustieren im Robotik-Bereich. Doch CHiP ist nicht nur smart, er interagiert auch mit seinem Besitzer.

Keine Frage, echte – lebende – Tiere können durch nichts ersetzt werden, und das möchte Chip auch nicht. Oft gibt es aber Situationen, in denen die Haltung eines Hundes einerseits nicht artgerecht möglich ist und andererseits ist dies oft sehr kostspielig.

Hier kommt CHiP ins Spiel. Er fühlt sich auch in den engsten Wohnungen wohl, muss nicht Gassi gehen vor die Tür, benötigt kein richtiges Futter und kostet auch keine Hundesteuer. In all diesen Punkten ist der neue Roboter seinen echten Kollegen deutlich überlegen.

Das Aussehen und die Fortbewegung

CHiP - dein neuer bester Freund - Chip in Action CHiP - dein neuer bester Freund - Chip in Action CHiP - dein neuer bester Freund - Chip in Action

Optisch gleicht der Hund einem kleinen Welpen. Seine Augen sind gross und mit blauen LEDs hinterlegt, doch dahinter befindet sich das wahre Herz des süssen Hunde-Babys. Denn sein Kopf ist vollgepackt mit Sensoren. Diese erlauben ihm eine komplette Rundumsicht, wodurch er mitbekommt, was um ihn herum passiert.

Für die direkte Kommunikation mit seinem Besitzer hat er auch einen Bluetooth Chip. Dieser kommuniziert mit dem sogenannten SmartBand (einem Armband, mit welchem er euch erkennt sowie diversen Tasten für Befehle), über den sich CHiP steuern lässt.

Für die Fortbewegung hat CHiP keine Beine, sondern vier Räder. Diese machen ihn äusserst flink auch sehr wendig. Dank der Geschwindigkeit und Spritzigkeit der Bewegungen verleihen sie ihm einen noch realistischeren Eindruck.

Zubehör und Funktionen von CHiP

Neben dem schon erwähnten SmartBand, über welches ihr mit eurem Haustier kommunizieren könnt, findet ihr auch noch einen SmartBall im Lieferumfang. Hiermit könnt ihr oder eure Kinder spielen wie mit einem echten Hund. Auf Zuruf verfolgt er den davonrollenden Ball und bringt ihn wieder zu euch zurück.

Mit der kostenlos erhältlichen App könnt ihr CHiP auch füttern. Je mehr Tricks ihr dem Kleinen beibringt, umso mehr Auszeichnungen bekommt ihr in der App verliehen. Ausserdem übersetzt euch die App die Hundesprache in eure eigene, so versteht ihr euer Haustier immer.

CHiP - dein neuer bester Freund - Chip in Action CHiP - dein neuer bester Freund - Chip in Action CHiP - dein neuer bester Freund - Chip in Action CHiP - dein neuer bester Freund - Chip in Action CHiP - dein neuer bester Freund - Chip in Action

Doch nicht nur mit der App lässt er sich trainieren, auch direkt am SmartBand könnt ihr dem kleinen Hund ein Kompliment machen und ihn damit loben. So merkt sich CHiP nach und nach weitere Tricks und ihr habt immer mehr Möglichkeiten, mit ihm zu interagieren. Über das SmartBand gibt es noch mehr Wege, mit CHiP zu spielen, unter anderem könnt ihr ihn damit auch orten.

Der dritte Weg, CHiP Befehle zu erteilen, ist über die Sprache. Ihr könnt ihm Aufgaben stellen, sagen, dass ihr ihn liebhabt oder auch nur rufen, wenn er gerade mal nicht in Sichtweite ist.

Interessant zu beobachten ist, wie CHiP sich auch durch eine eingerichtete Wohnung seinen Weg sucht. Dank den oben erwähnten Sensoren umfährt er einfach und schnell im Weg stehende Spielsachen, Möbel oder sonstige Gegenstände.

CHiP läuft mit Strom. Wenn ihm die Energie ausgeht, fährt er selbständig zurück auf seine Ladestation, legt sich zum Schlafen in sein Bettchen und tankt sich wieder auf. So ist er am nächsten Morgen wieder bereit für eure Kinder und freut sich darauf, weitere, neue Tricks zu lernen.

Erstes Fazit

Der CHiP von WowWee – ein smartes, intelligentes Haustier ohne Nachteile.

Vor allem das beigelegte SmartBand und die Sprachfunktion erweitern den Spielumfang ungemein.
Angesichts der Vielfalt an Funktionen und den ganzen Möglichkeiten findet der neue beste Freund des Menschen sicherlich auch schon bald einen Platz in deiner Familie.

Zu kaufen gibt es den CHiP ab September 2016, somit dürfen wir uns noch ein wenig gedulden.

Wir freuen uns jetzt schon darauf, den kleinen CHiP bald schon selber testen zu können.

Bildquellen: WowWeemashable

The post CHiP – dein neuer bester Freund appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes hochauflösendes Foto der mutmaßlichen Rückseite des diesjährigen iPhone

Nach wie vor liefern die Spyshots von eventuell für das neue iPhone gedachten Bauteilen keine wesentlichen neuen Erkenntnisse, was daraufhindeuten dürfte, dass das was wir derzeit zu sehen bekommen auch das ist, was Apple im September als diesjährige iPhone-Generation präsentieren wird. Immerhin ist das heute von den französischen Kollegen von Nowhereelse.fr in Umlauf gebrachte Foto einer mutmaßlichen iPhone-Rückseite das bislang hochauflösendste, was die Authentizität zumindest ein ganzes Stück weit wahrscheinlich macht. Dabei sind erneut die bereits seit einiger Zeit gehandelten Veränderungen, wie die neu angrordneten Antennenbänder und die größere Öffnung für die rückwärtige Kamera zu sehen.

Nicht zu erkennen ist leider die Unterseite des Geräts, an der Apple in diesem Jahr gerüchtehalber erstmals auf den 3,5 Klinkenanschluss verzichten wird. An dessen Position könnte ein weiterer Lautsprecher rücken, während der Lightning-Anschluss künftig auch zum Anschließen von kabelgebundenen Kopfhörern genutzt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Morgen Amazon Prime Day: Alle Infos und erste Preise

Morgen gibt es bei Amazon den Prime Day 2016. Tausende Artikel sind extrem reduziert.

Wir wollen kurz die wichtigsten Infos zusammenfassen, es gibt auch schon erste Preise, die vorab durchsickerten.

Amazon Prime Day

Wo sehe ich die besten Angebote aus der Rabatt-Flut?

iTopnews wird Euch den ganzen Tag über die besten Deals informieren. Ihr müsst also nicht selbst durch tausende Angebote stöbern. Wir helfen Euch, filtern die wirklich lohnenswerten Rabatte heraus. So habt Ihr den ganzen Tag den Überblick.

Kann jeder am Prime Day zuschlagen?

Die Angebote können nur von Prime-Kunden wahrgenommen werden. Seid Ihr Prime-Konto, ist alles geregelt. Wer noch kein Prime-Abo hat, kann es 30 Tage kostenlos testen und somit auch am Prime Day profitieren.

Wo kann ich Amazon Prime bestellen?

Was kostet Amazon Prime nach den 30 Tagen?

49 Euro pro Jahr. Studenten zahlen nur 24 Euro für zwölf Monate.

Was kann Amazon Prime?

Prime bietet den kostenlosen Premiumversand von Millionen von Artikeln. In der Regel sind die mit Prime bestellten Artikel am nächsten Tag schon bei Euch. Zudem gibt es unbegrenztes Streaming von mehr als 15.000 Filmen und Serien dank Prime Video. In Prime Music bekommt Ihr 1 Millionen Songs zum Streamen gratis. Wer einen Kindle besitzt, kann in der Kindle-Leihbücherei rund 1 Mio. eBooks ausleihen.

Gibt es schon erste Vorab-Preise bei Deals?

Ja, die Bild-Zeitung hat erste Preise vorab vermeldet, Ihr könnt die Links bei Interesse gleich bookmarken, um dann morgen schnell zuzuschlagen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elektro-Revolution: Tesla will großen Masterplan präsentieren

Elon Musk Thumb

Nachdem man mit dem Model 3 den ersten Masterplan beinahe abgeschlossen hat, will Elon Musk nun den zweiten großen Masterplan und damit die Zukunftsideen und Pläne von Tesla mit der Öffentlichkeit teilen.

Tesla dürfte den meisten von euch ein Begriff sein. Schon des öfteren haben wir über den Elektroautobauer aus den USA geschrieben. Vor allem durch das erschwingliche E-Auto Model 3 sorgte das noch Unternehmen von Elon Musk dieses Jahr schon für viel Gesprächsstoff in der Branche sowie eine unerreichte Präsenz in allen Medien weltweit. Können die Stromer vielleicht doch irgendwann die Verbrennerautos verdrängen?

Für den Gründer und CEO Elon Musk ist das keine Frage, sondern eine Selbstverständlichkeit, die er voran treiben möchte. Jedes Jahr verdoppelt Tesla seine Auslieferungen. 2015 waren es insgesamt um die 50.000 verkaufte Wägen. Für das billigere Model 3, das 2018 zu uns kommen soll, sind bereits 400.000 Vorbestellungen eingegangen. Ein Erfolg, an den selbst die großen Optimisten vor 10 Jahren nicht geglaubt hätten, als Tesla nur noch wenige Stunden vor dem absoluten Bankrott entfernt war.

Masterplan 1.0

Wer Tesla kennt und verfolgt, der weiß bestimmt, dass Teslas Plan bisher wie folgt ausgesehen hat: Man bringt einen Sportwagen auf den Markt, der eine gute Reichweite und extrem schnell ist. Damit spricht man vor allem Reichere oder Promis an, die Tesla damit bekannt gemacht haben. So entstand der Tesla Roadster. Aus dem gewonnenen Geld versuchte man dann eine erschwinglichere Limousine, das Tesla Model S, auf den Markt zu bringen. Dieses spricht schon einen größeren Teil der Autokäufer an und kann so mit einem immer noch hohen Kaufpreis einiges an Geld einbringen.

Diese Mittel wiederum werden anschließend fast zur Gänze in die Realisierung eines Massen-Elektroautos gesteckt. Dieses kostet 35.000 Dollar, hat einige Hundert Kilometer Reichweite und ist für einen Fünfsitzer sehr schnell unterwegs. Das Auto wurde im Frühjahr vorgestellt, das sogenannte Model 3. (Wir berichteten) Im Herbst wird eine weitere Keynote erwartet, auf der wir vielleicht mehr zum Masterplan 2.0 erfahren werden. Diese Woche noch will Musk aber via Twitter oder sonstigen Kanälen seine Zukunftspläne bekannt geben.

Masterplan 2.0

Gemunkelt wird auf der einen Seite die Übernahme von SolarCity, einem Solarpanel Hersteller, sodass man die Ladestationen und den Tesla Energy Bereich weiter ausbauen könnte. Musk hat eine Übernahme so auf Twitter begründet.

Der Plan könnte aber auch weitere Autos beinhalten, die Tesla in Zukunft bauen möchte, etwa ein Kleinwagen oder ein LKW. Wir sind sehr gespannt, was genau Musk aus dem Hut zaubern wird und werden euch hier auf Apfellike darüber alsbald informieren.

The post Elektro-Revolution: Tesla will großen Masterplan präsentieren appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Traps: ein kleiner Panda auf der Jagd nach Eis

Tiny Traps (AppStore) von Indie-Dev Dane Flighty ist ein neues Highscore-Game aus der vergangenen Woche. Die Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden, blendet aber trotzdem nur sehr selten Werbung ein.

Im Spiel steuert ihr einen kleinen Panda, der Eiscreme liebt. Und genau deshalb macht er sich auch auf die Verfolgung eines Eistrucks. Doch der ist verdammt schnell, lässt aber zum Glück gelegentlich Eistüten fallen. Und genau die gilt es möglichst zahlreich einzusammeln.
Tiny Traps iOSTiny Traps iPhone iPad
Leider ist der Weg mit zahllosen Fallen und Hindernissen gespickt, die es wirklich in sich haben. Berührt ihr das Display länger, könnt ihr unter ihnen hindurchrutschen. Tapt ihr das Display an, macht ihr einen Sprung. Per zweitem Tap sorgt ihr sogar für einen Doppelsprung. So gilt es die vielen fiesen Gefahren zu überwinden, was sehr gute Reaktionen erfordert.

Bereits beim ersten Fehler ist ein Durchgang vorbei – und das ist schnell passiert. In gewohnter Manier ergibt die zurückgelegte Distanz euren Highscore. Mit den bereits erwähnten Einstüten könnt ihr weitere Charaktere freischalten, die Preise sind aber wahrlich nicht süß, sondern eher gesalzen. Letztendlich konnte uns Tiny Traps (AppStore) abgesehen von der coolen Optik nicht wirklich begeistern…

Tiny Traps Trailer

Der Beitrag Tiny Traps: ein kleiner Panda auf der Jagd nach Eis erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Invaluable Utilities

Die App ist eine Sammlung von einigen unverzichtbarer Werkzeugen, die speziell die Import-Aufgaben auf Ihrem Computer unterstützen. Mit diesen Tools können Sie Videos für unterschiedliche Geräte konvertieren, freien Speicherplatz auf Ihrer Festplatte gewinnen, englische Sprachsynthese, zip entpacken, DMG und ISO-Image-Datei erstellen und vieles mehr.

Die App enthält die folgenden Tools für Sie:

▪ AV konvertieren – konvertieren m4v, mp4, mpg / mpeg und AVI-Video-Datei für verschiedene Geräte
▪ Benutzer Cache – den freien Speicherplatz auf Ihrer Festplatte
▪ Sprachsynthese – englische Sprachsynthese
▪ Zip – Zip-Datei oder einen Ordner
▪ Entpacken – Zip-Datei entpacken
▪ DMG – machen DMG-Image-Datei
▪ ISO – machen Sie ISO-Image-Datei

WP-Appbox: Invaluable Utilities (9,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apps fürs Apple TV: Netzkino streamt Filme, SWR Mediathek mit On Demand-Inhalten

Wer gerne Spielfilme und Serien im TV schaut, kann auf dem eigenen Apple TV jetzt von zwei weiteren Angeboten Gebrauch machen: Netzkino und die SWR Mediathek.

SWR MediathekWährend die Mediathek der ARD immer noch im App Store des Apple TV auf sich warten lässt, gibt es nun zumindest die entsprechende Anwendung für den Südwestrundfunk für tvOS. Wer bereits die iOS-App des SWR (App Store-Link) besitzt, kann auch die entsprechende Applikation für das Apple TV in den Käufen finden – alle anderen neuen User finden die SWR Mediathek direkt über die Suche im App Store von tvOS.

Mit der SWR Mediathek lassen sich vor allem On-Demand-Inhalte des Südwestrundfunks abrufen, darunter Serien, Dokumentationen und Spielfilme. In einem übersichtlich-nüchtern gehaltenen Layout können zum Livestreams des aktuellen Programms von SWR Baden-Württemberg und SWR Rheinland-Pfalz angesehen werden, auch das Radioangebot der Sender SWR1, SWR2, SWR3, SWR4, SWR Info, DasDing und SWR3 Visual Radio lässt sich nutzen. Die Anwendung für iOS und tvOS ist kostenlos.

WP-Appbox: SWR Mediathek (Kostenlos, App Store) →

Netzkino bietet Spielfilme On Demand

netzkinoKonzentriert man sich hingegen primär beim Fernsehen auf Spielfilme aller Art, dürfte die tvOS-App vom Portal Netzkino eine Überlegung wert sein. Dort finden sich zwar keine aktuellen Blockbuster, jedoch eine interessante Auswahl an internationalen Spielfilmen aus verschiedensten Genres, in denen es sich zu stöbern lohnt.

Auch die Nutzung von Netzkino ist gratis, allerdings behält sich das Portal vor, Werbung einzublenden. Maximal drei Werbeclips werden vor dem Start eines Spielfilms abgespielt, um den Dienst zu finanzieren, allerdings ist dies nicht immer der Fall. Ebenfalls vorhanden ist eine iOS-App von Netzkino (App Store-Link), falls man den Dienst lieber mobil auf iPhone oder iPad nutzen möchte bzw. nicht über die aktuelle Apple TV-Generation verfügt.

WP-Appbox: Netzkino, Filme, Movies, Videos, TV (Kostenlos, App Store) →

Der Artikel Neue Apps fürs Apple TV: Netzkino streamt Filme, SWR Mediathek mit On Demand-Inhalten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Now-App: Amazon erinnert an Vorzugsbehandlung

Now 1Wenige Stunden vor dem Startschuss des für morgen angesetzten Prime Days erinnert der Online-Händler Amazon an die Verfügbarkeit seiner Prime Now-Applikation und sagt Hauptstadt-Kunden eine Sonderbehandlung zu. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung am Montag-Nachmittag bekannt gab, soll eine Vielzahl der Prime Day-Angebote auf Wunsch binnen einer Stunde bei interessierten Bestellern in Berlin eingehen. Im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7-Gerüchte: Einmal das Übliche, bitte

Shortnews: Kommt euch das bekannt vor? Bildschirmfoto 2016-07-11 um 15.46.05 Bildschirmfoto 2016-07-11 um 15.45.58 Bildschirmfoto 2016-07-11 um 15.45.49 Bildschirmfoto 2016-07-11 um 15.45.43 Bildschirmfoto 2016-07-11 um 15.45.36 Bildschirmfoto 2016-07-11 um 15.45.25 Bildschirmfoto 2016-07-11 um 15.45.17 Bildschirmfoto 2016-07-11 um 15.45.08 Und jetzt wieder. In Asien ist ein Foto einer Präsentation aufgetaucht, die angeblich von einer Hauptversammlung bei Foxconn stammt. Echtheit unbestätigt, zeigt der Slide die Hauptneuerungen des kommenden iPhones. Mit dabei: Wasserdichte und kabelloses Laden. Ein Gerücht, das alle halbe Jahre auftaucht und schon bei den vergangenen iPhones im Gespräch war. Bildschirmfoto 2016-07-11 um 15.57.07 UPDATE: Zufall? Das Bild zeigt übrigens einfach ein Konzept von Martin Hajek als Abbildung. Lächerlich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (11.7.16)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(3)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 169 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden HD (Full)
(597)
6,99 € Gratis (iPad, 475 MB)
Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 66 MB)
Broken Age ™ Broken Age ™
(23)
9,99 € 4,99 € (universal, 2413 MB)
Dungelot Dungelot
(217)
1,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Office Story Office Story
(20)
2,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Chalkboard Pinball Creator Chalkboard Pinball Creator
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 54 MB)
First Strike 1.3 First Strike 1.3
(2)
3,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(85)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Désiré Désiré
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 476 MB)
Gif Me! Camera - Animated Gif & Moving Pictures Gif Me! Camera - Animated Gif & Moving Pictures
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 16 MB)
Super Lemonade Factory Super Lemonade Factory
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 29 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(10)
2,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Out There: Ω Edition
(5)
4,99 € 0,99 € (universal, 97 MB)
Euclidea 3: Geometric Constructions Game
(16)
0,99 € Gratis (universal, 47 MB)
TruckSimulation 16 TruckSimulation 16
(151)
1,99 € 0,99 € (universal, 473 MB)
The Spatials The Spatials
(3)
12,99 € 4,99 € (iPad, 116 MB)
Tengami Tengami
(44)
4,99 € 1,99 € (universal, 202 MB)
Whakan Whakan
(6)
0,99 € Gratis (universal, 185 MB)
The Deer God The Deer God
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 105 MB)
Paranormal Minis Paranormal Minis
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 70 MB)
Never Gone Never Gone
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 586 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(14)
4,99 € 2,99 € (universal, 87 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
Keine Bewertungen
5,99 € 4,99 € (iPad, 17 MB)
Mimpi Dreams Mimpi Dreams
(112)
1,99 € 0,99 € (universal, 95 MB)

Mimpi Dreams

Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(292)
9,99 € 4,99 € (universal, 459 MB)
DuckTales: Remastered
(59)
9,99 € 4,99 € (universal, 782 MB)
Stand O Stand O'Food HD
(21)
4,99 € Gratis (iPad, 38 MB)
Steam™: Auf Schienen Zum Ruhm
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 95 MB)
Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 6 MB)
Wicked Lair Wicked Lair
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
Cradle of Rome (HD) Cradle of Rome (HD)
(30)
1,99 € Gratis (iPad, 40 MB)
Secret of Mana Secret of Mana
(25)
7,99 € 3,99 € (iPhone, 66 MB)
Octination Octination
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 524 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.7.16)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Rekorder ◉ Rekorder ◉
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 2.3 MB)
Recorder++ Pro Recorder++ Pro
(6)
3,99 € Gratis (universal, 2.8 MB)
MiniStats MiniStats
(18)
1,99 € Gratis (universal, 3 MB)
Buffer Editor - Code Editor Buffer Editor - Code Editor
(1)
5,99 € 2,99 € (universal, 7.3 MB)
Kompass++ PRO - Holen Sie sich einen Kompass mit edlem Look! Kompass++ PRO - Holen Sie sich einen Kompass mit edlem Look!
(31)
9,99 € Gratis (universal, 64 MB)
ClockTunes ClockTunes
(1)
1,99 € 0,99 € (iPad, 7.1 MB)
Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it.
(1)
9,99 € 4,99 € (iPad, 199 MB)
Elektronik ToolKit PRO für iPad Elektronik ToolKit PRO für iPad
(2)
5,99 € 4,99 € (iPad, 127 MB)

App Store Ansicht iPhone iOS 9

SelfieX - Automatic Back Camera Selfie SelfieX - Automatic Back Camera Selfie
(2)
1,99 € Gratis (universal, 2.8 MB)
SelfieX - Automatic Back Camera Selfie SelfieX - Automatic Back Camera Selfie
(2)
0,99 € Gratis (iPhone, 2.8 MB)
Moleskine Timepage - Kalender für iCloud, Google Kalender & Outlook Moleskine Timepage - Kalender für iCloud, Google Kalender & Outlook
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (iPhone, 87 MB)

Foto/Video

BlackCam - Black&White Camera BlackCam - Black&White Camera
(3)
1,99 € Gratis (universal, 8.3 MB)
Reduce - Batch Resize Images and Photos for iPhone & iPad Reduce - Batch Resize Images and Photos for iPhone & iPad
(15)
1,99 € Gratis (universal, 4.8 MB)
Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it.
(1)
9,99 € 4,99 € (iPad, 199 MB)
SelfieX - Automatic Back Camera Selfie SelfieX - Automatic Back Camera Selfie
(2)
0,99 € Gratis (iPhone, 2.8 MB)

Musik

ToneStack ToneStack
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 160 MB)
Laplace Resonator Synthesizer Laplace Resonator Synthesizer
Keine Bewertungen
5,99 € 3,99 € (iPad, 2.9 MB)
Lorentz Synthesizer Lorentz Synthesizer
(2)
5,99 € 3,99 € (iPad, 2.9 MB)

Kinder

Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ... Der fabelhafte Tier Spielplatz - Die 12 beliebtesten ...
(11)
4,99 € 1,99 € (universal, 63 MB)
LOOPIMAL by YATATOY LOOPIMAL by YATATOY
(17)
2,99 € Gratis (universal, 49 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.7.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Calendar 366 Calendar 366
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (2.3 MB)
Photo Effects Photo Effects
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (45 MB)
PhotoSweeper Lite: Remove duplicate photos in Photos, iPhoto, ...
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (13 MB)
WebShare WebShare
(3)
1,99 € 0,99 € (0.9 MB)
Backup Guru LE Backup Guru LE
(4)
3,99 € Gratis (1.7 MB)
Affinity Photo Affinity Photo
(21)
49,99 € 39,99 € (272 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(8)
14,99 € 0,99 € (1.9 MB)
LAN Scan - Network Scanner LAN Scan - Network Scanner
(6)
2,99 € 0,99 € (3 MB)
Tasker: To Do List | Task Manager
Keine Bewertungen
11,99 € 7,99 € (5.5 MB)
Visual Acupuncture Visual Acupuncture
Keine Bewertungen
29,99 € 24,99 € (39 MB)
iA Writer iA Writer
(7)
9,99 € 8,99 € (11 MB)
System Cleaner Movavi System Cleaner Movavi
(9)
14,99 € 12,99 € (29 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(45)
19,99 € 9,99 € (7.5 MB)
Copy Copy'em Paste - A Superior Clipboard Manager
(16)
14,99 € 9,99 € (3.4 MB)
Jump Desktop (Remote Desktop) - RDP / VNC Jump Desktop (Remote Desktop) - RDP / VNC
(9)
29,99 € 28,99 € (14 MB)
HotKey App HotKey App
(1)
0,99 € Gratis (2.3 MB)
Focus Timer Focus Timer
(4)
2,99 € 1,99 € (0.5 MB)
Browser Care - The perfect app to clean your browser and free up ... Browser Care - The perfect app to clean your browser and free up ...
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (2.6 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
2,99 € Gratis (1.2 MB)

Spiele

The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(1)
3,99 € 1,99 € (170 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden (Full)
(36)
6,99 € Gratis (648 MB)
Broken Age Broken Age
(3)
24,99 € 9,99 € (2052 MB)
Grim Fandango Remastered Grim Fandango Remastered
(15)
14,99 € 6,99 € (3993 MB)
Day of the Tentacle Remastered Day of the Tentacle Remastered
(2)
14,99 € 9,99 € (2246 MB)
Alien: Isolation™ - The Collection
(1)
49,99 € 34,99 € (19927 MB)
Construction Simulator 2015 Construction Simulator 2015
Keine Bewertungen
24,99 € 12,99 € (1057 MB)
Tropico 3: Gold Edition
(60)
14,99 € 4,99 € (3950 MB)

tropico3

Tropico 4: Gold Edition
(53)
19,99 € 9,99 € (5491 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(20)
14,99 € 8,99 € (729 MB)
Deponia Deponia
(9)
19,99 € 2,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(5)
19,99 € 2,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
19,99 € 2,99 € (3556 MB)
Deponia: The Complete Journey
(2)
39,99 € 4,99 € (7903 MB)
Deponia Doomsday Deponia Doomsday
(2)
29,99 € 19,99 € (2630 MB)
Wasteland 2: Director's Cut
(3)
39,99 € 29,99 € (9449 MB)
Patrizier IV Patrizier IV
(21)
29,99 € 16,99 € (1621 MB)
Wasteland 2: Director's Cut
(3)
39,99 € 29,99 € (9449 MB)
Trine Trine
(305)
9,99 € 1,99 € (548 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Trine 3: The Artifacts of Power
(9)
21,99 € 5,99 € (3412 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Puttball im Video

Das neue Minigolf-ähnliche Puzzle Puttball ist unsere heutige App des Tages.

Die Maze-änliche App präsentiert Euch 63 Level samt freizuschaltenden Bonus-Leveln – sucht für letztere unbedingt nach Diamanten. Puttball kommt ohne In-App-Käufe aus.

Eure Aufgabe: einen Minigolf-Ball mit möglichst wenigen Zügen per Fingerwisch ins Loch zu bringen.

Puttball

Solltet Ihr unserer Empfehlung Blocko neulich gefolgt sein, dann kommen Euch die Spielregeln in Puttball sicher bekannt vor. Auf den Spielfeldern sind natürlich Ecken, Kanten und andere Hindernisse verteilt, so dass Euch die Aufgabe nur anfangs leicht gemacht wird.

Drei Welten, eine vierte Welt folgt in Kürze

Mit dem weiteren Spielverlauf warten knifflige Herausforderungen, die viel Gehirnschmalz erfordern. Zumal auch die Geschwindigkeit des Einlochens eine Rolle spielt.

Die drei Welten werden Euch einige Stunden beschäftigen. Eine weitere Welt ist bereits in der App verbaut, sie erscheint „in Kürze“. Für Level-Nachschub ist also gesorgt, wenn Ihr die ersten 63 Level hinter erfolgreich absolviert habt.

Puttball Puttball
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 38 MB)
Blocko. Blocko.
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 6.5 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR PUTTBALL
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Puttball ist ein sehr guter Zeitvertreib für Freunde von Denkspielen. Anfangs noch leicht, steigert sich der Schwierigkeitsgrad im Laufe des Gameplays – aber nicht ins Unlösbare.

8/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatt auf iTunes Karten bei Edeka und Marktkauf

Eine neue Woche bringt neue iTunes Karten Rabatt-Aktionen. Dem Endverbraucher wird es recht sein. Woche für Woche gibt es bei Discountern, Lebensmittelgeschäften, Drogerien, Elektroketten etc. Rabatt-Aktionen auf iTunes Karten. Zeigt euer iTunes Konto gerade Ebbe, so habt ihr auch in der laufenden Woche wieder die Möglichkeit bares Geld zu sparen.

edeka100716

Edeka + Marktkauf: Rabatt auf iTunes Karten

Ab dem heutigen Montag (11.07.2016) und noch bis kommnden Samstag (16.07.2016) könnt ihr noch beim Kauf von iTunes Karten bei Edeka und Marktkauf bares Geld sparen. Drei unterschiedliche iTunes Karten stehen im Fokus. Je nachdem für welche Karte ihr euch entscheiden, fällt auch der Rabatt aus.

Für die 15 Euro iTunes Karte braucht ihr nur 13 Euro zahlen, für die 25 Euro iTunes Karte werden 22 Euro fällig und den attraktivsten Rabatt gibt s bei der 50 Euro Karten. Für dise müsst ihr nur 40 Euro zu bezahlen. Dies entspricht einem Rabatt von 20 Prozent.

Das iTunes Guthaben könnt ihr zum Kauf von Apps, Musik, Filmen, etc. im App Store, iBookstore, iTunes Store und Mac App Store einsetzen. Zudem könnt ihr iCloud Speicherpläne, Apple Music und einiges mehr mit dem iTunes Guthaben bezahlen. (Danke für eure Hinweis)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten im Postshop 10% günstiger

Von heute bis einschliesslich am Sonntag 24. Juli 2016 bzw. solange der Vorrat reicht, bietet postshop.ch tolle 10% Rabatt auf alle Geschenkkarten von iTunes. Pro Kunde gibt es maximal eine vergünstigte Karte. Die Lieferung ist Portofrei. Das Guthaben von iTunes Karten kannst du im AppStore und iTunes Store für Apps, Musik, Filme und weiteres einsetzen.
  • Die iTunes Karten mit der Vergünstigung von 10% findet ihr hier auf postshop.ch
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 30.- für nur Fr. 27.-
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 50.- für nur Fr. 42.50
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 100.- für nur Fr. 85.-
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 200.- für nur Fr. 170.- Bildschirmfoto 2016-07-11 um 16.09.29 Original article: iTunes Karten im Postshop 10% günstiger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Produkte im Apple Refurb Store: Erstmals auch Apple TV 4 „generalüberholt“ erhältlich

apple-tv-500Apple Deutschland hat die Regale im hauseigenen Refurb-Store wieder prall gefüllt. Nachdem dort mehrere Tage lang keine Artikel bestellt worden konnten, ist das Angebot nun wieder erfreulich vielseitig. Neben verschiedenen Macs, iPads und iPods ist erstmals auch die aktuelle vierte Generation von Apple TV preisreduziert erhältlich. Apple TV 4 gibt es hier momentan in beiden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Document Stream": Apple zahlt 25 Millionen Dollar an Patentverwerter

Apple Patent

Der Mac-Hersteller hat eine Patentklage durch eine Millionenzahlung außergerichtlich beigelegt. Es geht um eine Technik, bei der Dokumente in einem chronologischen Stream angezeigt werden – ein Patentverwerter hatte die Schutzrechte erworben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abyss: the Wraiths of Eden (HD) (Full)

Stürz dich in ein unfassbar spannendes Seeabenteuer!

Bereit, deine Sauerstoffmaske aufzusetzen? Als der berühmte Unterwasserforscher Robert Marceau unter mysteriösen Umständen verschwindet, ist es an seiner Verlobten, in die düsteren Tiefen des Ozeans zu tauchen, um ihn zu finden. Reise in eine unbekannte und schaurige Unterwasserwelt, um die versunkene Stadt Eden zu erkunden, die nun von Dämonen bewohnt wird. Finde in diesem spannenden Abenteuer verborgene Gegenstände und biete furchterregenden Seemonstern die Stirn, um einen verschwundenen Taucher zu retten.

  • 40 schillernde und exotische Orte unter Wasser
  • 16 einzigartige Wimmelbildszenen
  • 22 Minispiele, einschließlich eines ungewöhnlichen Dominospiels
  • Drei verschiedene Spielmodi: Normal, Fortgeschritten und Profi
  • Umfassender Leitfaden
  • Unterstützt Game Center
  • Unterstützt das Retina-Display des neuen iPads

WP-Appbox: Abyss: the Wraiths of Eden (Full) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Abyss: the Wraiths of Eden HD (Full) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung SSD 850 Evo mit vier TByte Kapazität

SSD: Samsung SSD 850 Evo mit vier TByte

Die neueste Variante der 2,5-Zoll-SSD von Samsung fasst satte vier Terabyte. Für die große Speicherkapazität verlangt Samsung allerdings deutlich mehr als 1000 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Klassiker für den Mac im Angebot

Silent ServiceLust auf Spieleklassiker? Im Mac App Store sind gerade die Remastered-Versionen von Day of the Tentacle und Grim Fandango im Angebot, bei GOG.com bekommt ihr Titel wie Silent Service und die Falcon Collection für ’nen Appel und ein Ei. Day of the Tentacle Remastered Day of the Tentacle Remastered ist seit März im Mac App […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cover Flow Patent: Apple zahlt 25 Millionen Dollar, legt Streit nieder

iPod touch - CoverFlow

In Mac OS X 10.5 Leopard war Cover Flow eine neue Ansicht im Finder, die auch für Time Machine Verwendung fand. Jedoch wurde diese Methode der Darstellung schon 1999 in einem Patent geschützt, was für einen langen Streit sorgte. Dieser wurde nun niedergelegt, Apple zahlt 25 Millionen Dollar dafür. Altes Patent Apple hat sich mit (...). Weiterlesen!

The post Cover Flow Patent: Apple zahlt 25 Millionen Dollar, legt Streit nieder appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S7 ist nicht wasserdicht – was dann?

samsung2

Wir haben die Werbung rund um das neue Samsung Galaxy S7 und S7 Edge nicht vergessen und hier wird das neue Flaggschiff von Samsung als „wasserdicht“ bezeichnet. Doch nun stellt sich heraus, dass die Geräte alles andere als wasserdicht sind und nach 30 Minuten in einem Wasserglas schon ihre ersten Schwächen aufzeigen. Laut neuesten Tests soll das Wasser in die Geräte eingedrungen sein und sogar den Bildschirm zerstört oder verfremdet haben.

Samsung muss Vorfälle prüfen
Wie es scheint, sind die Tests nur zufälligerweise in die Hose gegangen und Samsung wird diese Angelegenheit auf jeden Fall untersuchen, um die Ursache zu ergründen. Fakt ist, dass jeder Galaxy S7-Besitzer sich nicht auf die Worte von Samsung verlassen sollte, sondern doch lieber etwas vorsichtiger mit seinem Gerät umgehen sollte, damit man hier nicht unbewusst sein Smartphone absaufen lässt.

Wahrscheinlich wird sich aber Apple auch in den nächsten Jahren mit diesem Problem auseinandersetzen müssen und wir hoffen wirklich, dass die Ingenieure aus Cupertino hier bessere Arbeit leisten als die Entwickler von Samsung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Guter Schutz: Das Anker Premium Folio Case für das 9,7″ iPad Pro

Habt ihr immer noch keinen guten Schutz für euer iPad Pro gefunden? Anker bietet mit dem Premium Folio Case eine gute und preisgünstige Hülle mit Aufstellfunktion an.

Anker Premium Folio CaseDas 9,7″ iPad Pro ist jetzt seit März 2016 erhältlich. Die gute Nachricht für Nutzer die vorher ein iPad Air im Einsatz hatten: An der Form hat sich nicht ganz so viel geändert, so dass alte Hüllen je nach Bauart weiterhin verwendet werden können. Wer hingegen eine passgenaue Hülle einsetzt, wird schnell feststellen, dass die Kamera mehr Platz benötigt und die Lautsprecher jetzt beidseitig Ton ausgeben. Des Weiteren hat Apple die Magnete im iPad Pro anders platziert, mit denen ja auch das automatische Aktivieren und Deaktivieren des iPads gesteuert wird.

  • Anker Premium Folio Case für 9,7″ iPad Pro für 12,99 Euro (Amazon-Link)

Mit dem Anker Premium Folio Case gibt es nun eine gute Hülle mit Aufstellfunktion, die für 12,99 Euro erworben werden kann. Bisher hatte ich eine einfache Klapphülle von EasyAcc im Einsatz, die Anker-Lösung funktioniert etwas anders. Hier wird das iPad ebenfalls in ein Plastik-Case eingelegt, natürlich sind alle Knöpfe erreichbar und die entsprechenden Stellen für Lautsprecher und Kamera ausgespart. Das Premium Folio Case bietet eine glatte Außenseite aus Kunstleder, sowie eine weiche Innenseite aus Mikrofaser. Das Case ist samt iPad 12 Millimeter dick und trägt somit nicht stark auf.

Anker Premium Folio Case 2

Der Deckel der Hülle wird im geschlossenen Zustand gut per Magenenten gehalten, öffnet man den Deckel, wird das iPad automatisch aktiviert und kann sofort verwendet werden. Das Gerät kann zudem samt Hülle aufgestellt werden. Hier kommen weder Magneten noch Rillen zum Einsatz, das iPad kann einfach frei auf dem Deckel platziert werden. Ein steiler Winkel ist überhaupt kein Problem, weniger als 45 Grad sind allerdings nicht möglich, da das iPad ansonsten rutscht. Der Stand ist stabil, insofern man das Gerät nicht zu weit vorne platziert.

Anker Premium Folio Case ist eine gute und günstige Hülle

Das Anker Premium Folio Case für das 9,7″ iPad Pro bietet einen sehr guten Rundumschutz und schützt vor Staub und Kratzern. Das Material fühlt sich gut an, das Design ist schlicht und der veranschlagte Preis sehr angenehm. Bei einem Preis von 12,99 Euro gibt es wirklich gute Qualität zum kleinen Preis. Was wir an dieser Stelle noch sagen können: Diese Hülle gibt es am morgigen Prime Day nicht günstiger.

Anker Premium Folio Case
7 Bewertungen
Anker Premium Folio Case
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen glücklicher Anker Kunden.
  • Premium Schutz: Eine glatte Kunstleder Außenseite und eine weiche Mikrofaserleinen Innenseite schützen Ihr iPad gegen ein Fallenlassen, Anschlagen, Verkratzen und vor Schmutz.

Der Artikel Guter Schutz: Das Anker Premium Folio Case für das 9,7″ iPad Pro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Mitschriften aller Präsentationen sind online, Volltextsuche inklusive

Einen Monat nach der Entwicklerkonferenz WWDC 2016 in San Francisco hat Apple Mitschriften aller Präsentationen veröffentlicht. Zuvor standen lediglich die Video-Aufzeichnungen zur Verfügung, nun lassen sich die technischen Sessions auch Wort für Wort nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Circle Affinity: „neues“ Spiel des „Circa Inifnity“-Entwicklers als Gratis-Download

Indie-Entwickler Kenny Sun ist in der aktuellen Woche mit seinem Spiel Circle Affinity (AppStore) unter Apples neuem Lieblingsspielen gelistet.

Wer regelmäßig bei uns vorbeischaut, wird nun vielleicht denken: „Moment, das Spiel kenne ich doch!?!“. Ja, das stimmt auch so halb. Denn Anfang des Jahres hat der Entwickler bereits Circa Inifnity (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die beiden Spiele gleichen sich optisch quasi wie ein Ei dem anderen, bieten aber doch ein paar punktuelle Unterschiede.
Circle Affinity iOS
Zum einen ist das neue Spiel Circle Affinity (AppStore) ein F2P-Titel, während Circa Inifnity (AppStore) ein Premium-Download für 2,99€ ist. Das Gameplay ist bei beiden Spielen sehr ähnlich, im neuen Spiel aber endlos, während es im alten Spiel levelbasiert war.

Es geht wieder rund…

Trotzdem müsst ihr wieder mit einem Kerl über die Außen- und Innenseiten von Kreisen laufen und springen und versuchen, auf die innen herumfliegenden Kreise herüberzuspringen. Allerhand Monster, die ihr auf keinen Fall berühren solltet, machen euch das Leben aber auch hier wieder schwer. Als weitere Herausforderung drängen euch zudem von außen ins Bild hineinfliegende Riesendornen zur Eile. Ihr müsst also sehen, dass ihr schnell vorankommt – auch das ist im Vergleich zu Circa Inifnity (AppStore) neu.
Circle Affinity iOS
Macht ihr auch nur einen Fehler, ist eine Runde vorbei. Die Anzahl der überwundenen Kreise ergibt dann euren Score, mit dem ihr weitere Level freischalten könnt. Ansonsten ist das Gameplay von Circle Affinity (AppStore) wieder genauso herrlich bekloppt wie in Circa Inifnity (AppStore). Gelegentlich poppt Werbung auf, die ihr per IAPs deaktivieren könnt. Zudem könnt ihr weitere Farbwelten freikaufen, was aber rein freiwillig ist. Auch als Gratis-Download ohne weitere kosten macht Circle Affinity (AppStore) wieder verdammt viel Spaß…

Der Beitrag Circle Affinity: „neues“ Spiel des „Circa Inifnity“-Entwicklers als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit: Apple zahlt 25 Millionen Dollar für Cover-Flow-Patent

Apple sah sich einer Patentklage gegen Network-1 Technologies ausgesetzt. Darum ging es um ein Patent, das auf das Jahr 1999 zurückreicht und im Grunde genommen beschreibt, was Apple mit Cover Flow implementiert hat. Gegen eine Zahlung von 25 Millionen Dollar ist die Sache vom Tisch.

Verwendung in Cover Flow und Time Machine

Das Patent Nummer 6.006.227 beschreibt, wie man Dokumente in einer chronischen Reihenfolge darstellen kann. Das Ganze sieht dann in etwa so aus wie Cover Flow oder das UI von Time Machine. Inhaber des Patents ist Mirror World Technologies, ein Tochterunternehmen von Network-1 Technologies. Das Patent existiert schon seit 1999, ist also definitiv älter als die erste Verwendung von Cover Flow bei Apple.

Wie aus der dazugehörigen Pressemitteilung hervorgeht, wird Apple 25 Millionen Dollar bezahlen und dafür das Recht bekommen, die Inhalte des Patents zu nutzen. Weiterhin beinhaltet die Abmachung noch die Nutzung weiterer Patente. Das Nutzungsrecht wird allerdings 2016 ablaufen. Entsprechend ist entweder eine Verlängerung nötig oder die Einstellung der Verwendung der Ansicht.

Die Geschichte des Streits reicht bis ins Jahr 2010 zurück. Damals wurde Apple zu einer Zahlung von 625 Millionen Dollar verurteilt, ein Jahr später wurde das Urteil aber wieder kassiert. 2013 wurde Mirror World dann von Network-1 mitsamt seiner Patente gekauft und der Streit ging in eine neue Runde. Auch mit Microsoft hat man sich schon angelegt – 4,6 Millionen Dollar hat die Einigung damals gekostet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalenderwoche 28: Rabatt auf iTunes-Guthabenkarten

Mittlerweile gib es beinahe jede Woche eine iTunes-Rabattaktion. Man muss nur das richtige Geschäft finden. In dieser Woche bieten die beiden Supermarktketten Edeka und Marktkauf bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthabenkarten im Wert von 15 Euro, 25 Euro und 50 Euro an. Die Rabattaktion läuft bei beiden Supermarktketten noch bis zum kommenden Samstag. Allerdings nehmen nicht alle Filialen teil.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung mit Rekordgewinn wegen Galaxy S7 und S7 Edge

Samsung kann für das zurückliegende Quartal Rekordgewinne vermelden.

Die neuen Zahlen sind die höchsten Einnahmen seit zwei Jahren. Aktuell gibt es zwar noch keine detaillierten Informationen dazu, jedoch ist davon auszugehen, dass gute Smartphone-Verkäufe beim Galaxy S7 und S7 Edge der Grund dafür sind.

7 Milliarden Dollar sollen so in die Kassen geflossen sein, was einem Wachstum von 17,4 Prozent seit dem letzten Jahr entspricht, wie AppleInsider berichtet.

Samsung Galaxy S7 Bildschirm

Sparschiene bei Zulieferern

Während Samsung seine guten Zahlen bejubelt, fahren diverse Smartphone-Hersteller vor dem Start des iPhone 7 eine Sparschiene. Aus Zulieferkreisen heißt es, vor dem Release des neuen Apple-Flaggschiffs weniger Bauteile hergestellt.

Größere Anbieter sind dabei weniger betroffen als kleinere chinesische Firmen. Namen werden in dem Report allerdings nicht genannt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Handlich, praktisch, gut? Lumsing Glory Series P1 Plus

Power bank Review

Powerbanks sind in aller Munde. Die heutigen Smartphones haben kaum mehr Saft für einen Tag und man muss schneller eine Zapfdose suchen, als es einem lieb ist. Wir haben für euch die Powerbank Lumsing Glory Series P1 Plus 15000mAh getestet. Preislich liegen wir bei diesem Modell bei 24,00 € (Preis Amazon).

Die Verarbeitung

Die Powerbank wiegt nur 350 Gramm und ist 15,8 cm x 1,8 cm x 7,8 cm groß. Mit diesen Maßen passt das schlanke Gehäuse problemlos in jede Hosentasche bzw. Tasche. Das Design sieht dank der Farbkombination aus Weis und Orange sehr modern und ansprechend aus. Die Lumsing Glory Series P1 Plus 15000mAh besitzt eine hohe Verarbeitungsqualität (keine Fehler im Material), liegt gut in der Hand und macht somit einen guten ersten Eindruck. Präsentation und Verarbeitung von Powerbank und Zubehör wirken insgesamt sehr ansprechend und hochwertig.

Features

Der externe Akku besitzt eine Kapazität von 15000 mAh. Am kompakten Gehäuse befinden sich ein Micro USB-Eingang zum Aufladen und 2 USB-Ausgänge zur Aufladung von Smartphones und Tablets. Sobald ein Gerät angeschlossen wird, ermittelt die Powerbank automatisch die Ladeleistung. Diese entspricht somit immer der Ladeleistung des Originalherstellers und eignet sich auch für schnelle Ladungen. Das Kunststoffgehäuse ist sehr robust und dank der internen Doppelschichtstruktur wird die Powerbank vor Schäden geschützt, sollte diese mal auf den Boden fallen. Zum Lieferumfang gehört die Powerbank, das Micro USB-Kabel und eine Gebrauchsanweisung. Insgesamt bietet die Lumsing Glory Series P1 Plus 15000mAh viele innovative Features zu einem günstigen Preis.

Powerbank Lumsing® Glory Series P1 Plus 15000mAh PowerPack

Die Leistung

Ein iPhone 6 Plus lässt sich mit der Lumsing Glory Series P1 Plus 15000mAh ca. 5 mal aufladen. Danach muss die Powerbank wieder über den Computer oder via Steckdosenadapter aufgeladen werden. Dies dauert einige Stunden. Beim Laden bewegt sich der Energieverlust stets in einem normalen Rahmen von 20 bis maximal 25 Prozent. Einen gravierenden Energieverlust konnten wir im Test von einer Woche Nichtbenutzung des Akkus nicht feststellen.

Anwendungsmöglichkeiten

Die 4 LEDS auf der Oberseite der Powerbank sind gut zu erkennen. Diese informieren den Benutzer stets über den Akkustand. Pro LED sind es also 25 Prozent Akkuleistung. Wird die Lumsing Glory Series P1 Plus 15000mAh angeschlossen, dann beginnt der Ladevorgang automatisch. Leuchten die LEDs nicht mehr, dann ist der Akku vollständig geladen. Die Powerbank ist sowohl mit Smartphones als auch mit Tablets, auf denen sich entweder Android oder iOS befindet, kompatibel. Dank 2 Ausgängen können sogar 2 Geräte gleichzeitig aufgeladen werden.

Die Lumsing Glory Series P1 Plus 15000mAh überzeugt nicht nur bezüglich der Verarbeitung, sondern auch mit einer hohen Leistung im Alltag und nicht nur auf dem Papier.

Powerbank Lumsing® Glory Series P1 Plus 15000mAh PowerPack

Bilder Amazon

The post Review: Handlich, praktisch, gut? Lumsing Glory Series P1 Plus appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Neue Lexika und neue Funktion zum Nachschlagen

Nachschlagen FUnter iOS 10 hat Apple die Anzeige und die Integration der Nachschlage-Funktion gründlich überarbeitet und blendet viele Wort-Informationen jetzt direkt in einer neu gestalteten Overlay-Anzeige ein. An der Aktivierung der Nachschlage-Funktion hat Apple nicht geschraubt. Sobald der Anwender ein beliebiges Wort markiert hat – dieses kann im Web, aber auch in den Notizen oder eine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sauberes Foto von iPhone-7-Rückseite aufgetaucht

Bislang gab es entweder unscharfe Fabrikfotos oder Rendergrafiken vom „iPhone 7″ – bis heute. Denn aus Frankreich kommt jetzt ein sauberes und scharfes Foto der Rückseite des kommenden iPhones. Darauf zu sehen sind ein paar Detail-Unterschiede gegenüber dem iPhone 6/s. Größere Kamera Die Webseite Nowhereelse.fr hat am Morgen ein Foto gepostet, das die goldene Version (...). Weiterlesen!

The post Sauberes Foto von iPhone-7-Rückseite aufgetaucht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Serverprobleme: "Pokémon GO"-Start in weiteren Ländern verschoben

Das Augmented-Reality-Spiel "Pokémon GO" ist in den vergangenen Tagen wie eine Bombe eingeschlagen. Obwohl das Spiel derzeit eigentlich nur in einigen wenigen Ländern erhältlich ist – darunter USA, Australien und Neuseeland – kommt man kaum daran vorbei. Nun wurde bekannt, dass die internationale Ausrollung des Spiel angehalten wurde. Ursprünglich war geplant, die Verfügbarkeit von "Pokémon GO" in den nächsten Tagen...

Serverprobleme: "Pokémon GO"-Start in weiteren Ländern verschoben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neues Foto zeigt Rückseite

Rund acht Wochen trennen uns noch von der Vorstellung des iPhone 7. Die Gerüchteküche brodelt und in den letzten Monaten haben wir schon zahlreiche Gerüchte zu Gesicht bekommen. Am heutigen Tag geht es in die nächste Runde und wir zeigen euch  das bisher vermutlich qualitativ-hochwertigste Foto einer iPhone 7 Rückseite.

iphone7_rueckseite

Foto zeigt iPhone 7 Rückseite

Steve Hemmerstoffer zeigt zum Start in die neue Woche die mutmaßliche Rückseite des iPhone 7. Soweit wir das beurteilen können, ist es die bisher qualitativ-hochwertigste Aufnahme der iPhone 7 Rückseite. Echte Neuerungen sind nicht erkennbar. Vielmehr werden viele Gerüchte der letzten Wochen bestätigt, so dass wir ein immer klareres Bild erhalten, in welche Richtung die Reise beim iPhone 7 geht.

Das Design des iPhone 7 wird vermutlich sehr stark dem iPhone 6 ähneln. Ein paar kleine kosmetische Änderungen werden jedoch vorgenommen. So ändert Apple das Design auf der Rückseite. Die Querstreifen entfallen, so dass die Antennenstreifen nur noch entlang der Gehäusekante verlaufen.

Zudem ist eine größere Aussparung für die Kameralinse erkennbar. Es heißt, dass Apple beim iPhone 7 ein verbessertes Kamerasystem mit größerem Kamerasensor verbaut. Beim iPhone 7 Plus soll ein Dual-Kamerasystem zum Einsatz kommen. Zudem ist zu erkennen, dass die Aussparung für die Kameralinse leicht aus dem Gehäuse heraussteht und diese ein Stück weiter in die obere linke Ecke gerückt wurde.

Aus dem Foto geht nicht hervor, ob Apple auf den Kopfhöreranschluss verzichtet und stattdessen auf einen Stereo-Kopfhörer Lautsprecher setzt. Als weitere Verbesserungen des iPhone 7 werden ein A10-Chip, 32GB als Standard, leistungsfähigere LTE- und WiFi-Chips und weitere Verbesserungen erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stuttgart erhält endlich einen Apple Store

Apple plant offenbar in etwas mehr als einem halben Jahr seinen 15. deutschen Apple Store zu eröffnen. Dieser neue Apple Store soll im Stadtzentrum Stuttgarts, in einem neu gebauten Einkaufszentrum, entstehen. Das Einkaufszentrum, und wohl auch der neue Apple Store, werden die Tore voraussichtlich im April 2017 öffnen. Der aktuell nächste Apple Store liegt rund 15 Kilometer von Stuttgart entfernt, in Sindelfingen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Out There Chronicles: Düsteres SciFi-Playbook fordert eigene Entscheidungen vom Spieler

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir euch mit Deadman Diaries eine interaktive Geschichte vorgestellt haben. Auch Out There Chronicles zählt zu diesem Genre.

Out There Chronicles

Out There Chronicles (App Store-Link) kann zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store bezogen werden und benötigt zur Installation auf iPhone oder iPad neben 106 MB an freiem Speicher auch mindestens iOS 8.0 oder neuer. Das Spiel verfügt leider noch nicht über eine deutsche Lokalisierung und kann in englischer oder französischer Sprache absolviert werden.

Out There ist ein preisgekröntes Weltraum-Spiel für iOS (App Store-Link), in dessen Universum auch die Geschichte dieser App angelegt worden ist. Von den Entwicklern als „interaktive Graphic Novel“ in der App Store-Beschreibung bezeichnet, findet man sich nach der Flucht von der Erde und einem Schlaf von einer Million Jahre auf einem fremden Planeten wieder, America. Dieser wurde von Menschen besiedelt und dient als Basis für den Protagonisten, sich auf zu machen und den Weltraum nach weiteren Hinterbliebenen der Erde zu durchforsten.

Alle Entscheidungen haben Konsequenzen

Auf dem Weg dieser von den Entwicklern von Mi-Clos Studio als „galaktisches Abenteuer“ bezeichneten Reise begegnet man ungewöhnlichen Charakteren und besucht faszinierende fremde Orte. Die im Stil einer Graphic Novel erzählte Geschichte spielt zeitlich mehrere Millionen Jahre vor der des Strategie-Spiels Out There und lüftet das Geheimnis einiger Fragen – aber lässt weiterhin so einige offen.

Insgesamt gibt es in Out There Chronicles 70 Erfolge zu erringen und wird mit einem komplexen Dialogsystem konfrontiert. Ausgehend von den eigenen Entscheidungen bzw. Antworten, die man als Leser/Spieler auswählt, entwickelt sich auch die Geschichte – mit allen Konsequenzen. Verbunden mit den großartigen Grafiken von Illustrator Benjamin Carré und einem atmosphärischen Soundtrack von Siddhartha Barnhoorn kommen Playbook- und Science Fiction-Fans mit diesem Titel voll auf ihre Kosten.

WP-Appbox: Out There Chronicles (2,99 €, App Store) →

Der Artikel Out There Chronicles: Düsteres SciFi-Playbook fordert eigene Entscheidungen vom Spieler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Kids: iPad-App für Sky-Abonnenten bietet ausgewählte Kinderserien

Sky Kids AppDer Pay-TV-Sender Sky bietet mit Sky Kids in Deutschland und Österreich nun eine iPad-App mit speziell für Kinder ausgewählten Inhalten an. Zum Start umfasst das Angebot mehr als 2.000 Serienepisoden. Die App ist kostenloser Bestandteil des Sky Entertainment Pakets und kann von allen Neukunden und Abonnenten nach Anmeldung mit Sky Kundennummer und PIN genutzt werden. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Power-Case von Hardwrk für iPhone 6/6s

Selbst Apple hat ja erkannt, dass iPhones mit dem eingebauten Akku nicht weit kommen und ein Akku-Gehäuse veröffentlicht. Aufgrund des Aussehens erntete das Case ziemliche Häme im Netz. Die Hannover Firma Hardwrk hat ein Case im Angebot, das nicht nur optisch deutlich besser aussieht, es ist auch wesentlich günstiger. Wir haben es ausprobiert.

Der Akku im Hardwrk-Case hat eine Kapazität von 2400 mAh. Damit soll sich die Laufzeit des iPhones bei voller Nutzung auf über 20 Stunden verlängern....

Ausprobiert: Power-Case von Hardwrk für iPhone 6/6s
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Scharfes Bild von der Rückseite zeigt kleine Anpassungen

Es gibt wieder ein neues Foto vom „iPhone 7“. Diesmal ist es keine Rendergrafik und kein unscharfer Schnappschuss aus der Fabrik, sondern ein scharfes Bild unter freiem Himmel von einer Rückseite in Gold.

iphone-7-scharfes-bild

Kleinere Änderungen am Design

Dass das Design des „iPhone 7“ gar keine Änderungen gegenüber der gegenwärtigen Generation aufweisen wird, kann man so nicht sagen, wenn man sich das Foto der Rückseite ansieht, das Nowhereelse.fr veröffentlicht hat. Zu sehen ist abermals, dass die Kamera-Linse wohl größer wird. Außerdem sind die Linien für die Antennen nun eher an den Kanten statt quer über die Rückseite angebracht.

Das Foto deckt sich damit mit älteren Fotos, die entweder aus einem CAD-Programm kommen oder in der Fabrik aufgenommen wurden. Was nicht zu sehen ist, sind die Anschlüsse. Nach wie vor wird darüber diskutiert, ob das kommende iPhone ohne Kopfhöreranchluss auskommen muss. Auch ein neuer Home-Button wird diskutiert, der Force-Touch unterstützen soll, ähnlich wie beim Trackpad aktueller MacBooks. Da es sich hierbei aber nur um die Rückseite handelt, kann dazu nichts gesagt werden.

Das „iPhone 7“ wird im Herbst erwartet. Außer neuen Innereien wie schnellerem Prozessor soll sich den Berichten zufolge nicht viel ändern. Größere Änderungen soll sich Apple stattdessen für das nächste Jahr aufheben. Ein OLED-Display ist dafür unter anderem im Gespräch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Entwicklerausbildung: Universität Neapel arbeitet mit Apple zusammen

Universität Neapel

Apples erste iOS-Entwicklerakademie beginnt im Oktober in Zusammenarbeit mit der großen Uni in der süditalienischen Metropole. Der zweisemestrige Lehrplan soll Studenten aus ganz Europa zu App-Unternehmern ausbilden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Stores: Zweite Filiale in Köln für Herbst erwartet, Laden in Stuttgart im Frühjahr 2017?

Die letzte Eröffnung eines Apple-Ladengeschäfts in Deutschland ist inzwischen fast zwei Jahre her. Im September 2014 nahm in Hannover ein Apple-Retail-Store den Betrieb auf. Seitdem gab es zwar viele Gerüchte über weitere Standorte, jedoch keinerlei Ankündigungen Apples.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11.7.16

Bildung

WP-Appbox: Test English (Level A,B,C) (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: How To Play Violin (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Griechische Buchstaben und Alphabet 2 - Von Alpha bis Omega (0,99 €*, App Store) →

WP-Appbox: iSpeakUpStory (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Garfield Gets Real Movie BooClips (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Secret Calculator X Pro - Hide photos & videos (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Reduce - Batch Resize Images and Photos for iPhone & iPad (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Videos in Video (5,99 €, App Store) →

WP-Appbox: BlackCam - Black&White Camera (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Performance (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Time Note - timeline note, record your important events (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Kompass++ PRO - Holen Sie sich einen Kompass mit edlem Look! (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Hinweise Note-Ify: Bunte Notizen mit Erinnerungen, Textexpander und Dropbox-Synchronisation (0,99 €*, App Store) →

WP-Appbox: Recorder++ Pro (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: It-Tr Offline Photo Translator with Voice (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: 60 second maths challenge (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 2 Things at Once (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Greek Letters and Alphabet (0,99 €*, App Store) →

WP-Appbox: Gnumz: Masters of Defense HD TD (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Memoreon (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Top Bike -- awesome hill challenge stunt bike racing game by top hot app (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Hangman 2013 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Office Story (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Tanks War HD (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Bilder-Leak zeigt vergrößerte Linseneinheit

iPhone 7: Bilder-Leak zeigt vergrößerte Linseneinheit auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Auf nowhereelse.fr macht heute ein Bilder-Leak die Runde, der das neue iPhone 7 zeigen soll. Und bei dem Foto handelt es sich jetzt mal nicht um eine verwackelte VGA-Aufnahme, die...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag iPhone 7: Bilder-Leak zeigt vergrößerte Linseneinheit erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neues Foto sorgt für klare Verhältnisse

Ein neues Foto zum iPhone 7 vermittelt einen sehr guten Eindruck vom neuen Modell.

Der Leak von nowherelse.fr zeigt das Antennen-Redesign und wirft einen Blick auf die Größe der neuen Kamera. Echtheit vorausgesetzt, und davon ist Stand jetzt auszugehen, wird die Antenne deutlich schmaler. Sie wandert auf der Rückseite an den oberen und unteren Rand.

Auf dem Foto, das ein 4,7″ iPhone 7 zeigen soll, ist auch die neue Kamera-Optik gut zu erkennen. Die Aussparung für die Kamera soll um 25 Prozent größer sein als beim iPhone 6 bzw. iPhone 6S.

Wir erwarten das iPhone 7 in den zwei bekannten Größen im September. Dann sollte wie mehrfach berichtet der Kopfhörer-Anschluss fehlen. Zwei Speaker sollen sich stattdessen am unteren Rand befinden. Ob das iPhone 7 auch im gemunkelten Space Black erscheint, ist noch nicht sicher.

Photo Leak iPhone 7 11.7.2016

(via nowherelse.fr)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: So versteckt Apple die Plastikeinsätze

Es gibt ein neues Foto der Rückseite des iPhone 7. Zwar sind in den vergangenen Tagen im Netz bereits Bilder des nächsten iPhones aufgetaucht. Das neue Foto ist im Gegensatz zu den anderen Bildern aber mit guten Lichtverhältnissen aufgenommen und außerdem wusste der Fotograf dieses Mal offensichtlich, wie man eine Kamera richtig scharf stellt. Das Bild verrät deswegen einige Details, die vorher nicht so eindeutig zu erkennen waren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belichtete Papierbilder vom Smartphone oder Tablet: Fujifilm Instax Share SP-2

Bilder vom Smartphone oder Tablet: Fujifilm Instax Share SP-2

Der Fujifilm Instax Share SP-2 belichtet Bilder aus Smartphone oder Tablet mit einer Auflösung von 320 dpi auf Instax-Film im Format 62 x 46 mm. Benötigt wird die instax Share App. Die Übertragung erfolgt via WLAN.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokemon Go: Deutschland-Start steht kurz bevor

Es scheint, als wären die 90er-Jahre wieder zurück. Die Nintendo-Neuerscheinung Pokémon-Go klettert im amerikanischen App Store auf Platz 1 der Charts. Mittlerweile ist die Nutzer-Community größer als die von Tinder. Ein gigantischer Erfolg. Deutsche Nutzer müssen derweil nicht mehr lange warten.

Bildschirmfoto 2016-07-11 um 13.28.46

Sie laufen durch die Gärten der Nachbarn, an entlegene Orte – man sieht sie überall. Die Spieler der Nintendo Neuauflage Pokémon Go. Schon einmal in den 90ern hat Pokémon einen derartigen Hype entfacht. 200 Millionen Videospiele mit den kleinen Monstern verkauften sich damals. Dieser Hype aber dürfte nun noch weiter wachsen.

Pokémon Go zwingt die Spieler an verschiedene Orte zu gehen und Pokémon-Figuren zu sammeln. Im Grunde wie eine Schnitzeljagd, nur technischer. Die Figuren werden mittels Augmented Reality über die Kamera des Handys in die echte Welt projiziert. Dort muss sie der Spieler dann fangen.

Wenn der Spieler auf ein Pokémon trifft, kann er es fangen, indem er mit dem Touchscreen des Handys einen Pokéball wirft. An einigen der interessantesten Schauplätze der Welt, z. B. bei öffentlichen Kunstobjekten, Sehenswürdigkeiten und Denkmälern, befinden sich außerdem sogenannte PokéStops, an denen man Pokébälle und andere besondere Items finden kann.

In den ersten Tagen des neuen Spiels haben sich schon hunderte Nutzer die Füße platt getreten, wie ein Blick auf Twitter verrät. Der Hype ist groß. So groß sogar, dass er mitunter merkwürdige Geschichten auftreibt: Eine 19-jährige Spielerin fand in Wyoming bei der Suche nach den virtuellen Monstern eine Leiche in einem See. Und in Missouri nutzen Kriminelle das Spiel, um die Nutzer an entlegene Orte zu locken und sie dort auszurauben.

Bildschirmfoto 2016-07-11 um 13.29.01

Auch im australischen Darwin schlägt das Spiel schon besondere Blüten. Dort ist eine lokale Polizeistation als „PokéStop“ eingetragen. Hunderte Menschen pilgern täglich dahin. Die Polizei sah sich deswegen zu einem Hinweis veranlasst, dass das Betreten der Polizeistation nicht notwendig sei, um die Monster zu finden.

For those budding Pokemon Trainers out there using Pokemon Go – whilst the Darwin Police Station may feature as a Pokestop, please be advised that you don’t actually have to step inside in order to gain the pokeballs.

Großer Erfolg für Nintendo

Für Nintendo jedenfalls ist das Spiel ein Riesenhit, insbesondere was die Umstrukturierung des Unternehmens betrifft. Auf mobilen Plattformen sind die Spiele des Herstellers genauso ein Renner wie früher am Gameboy oder der Konsole. Miitomo zum Beispiel, das erst im April dieses Jahres startete, konnte schon nach zwei Wochen drei Millionen Downloads zählen.

Und auch bei Pokémon Go sind die Server bereits vollends überlastet, obwohl das Spiel zunächst nur in den Staaten, Australien und Neuseeland lanciert wurde. Die Aktie des Spieleherstellers kletterte bereits um 25 Prozent in die Höhe.

Bald in Deutschland verfügbar

Laut dem Wall Street Journal soll Pokémon Go bereits „in ein paar Tagen“ in Europa, Japan und Großbritannien starten. Ende der Woche könnte es soweit sein. Wer so lange nicht warten will, kann sich derweil ein US-Account bei iTunes erstellen und das Spiel dort herunterladen. Eingedeutscht ist es bereits.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
5x Sim Card Tray Removal Tool Pin

iGadget-Tipp: 5x Sim Card Tray Removal Tool Pin ab 1.20 € inkl. Versand (aus China)

Spart Euch die ewige Suche nach Büroklammern.

Sucht lieber die "Sim Card Tray Removal Tool Pins". ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

„Kunstprojekt“ führt zur zeitweisen Schließung des Berliner Apple Stores

Apple Store Berlin

Kunst ist ein ziemlich streitbares Thema, vor allem dann, wenn sie unbeteiligte involviert. So geschehen am Wochenende. Am Samstag musste der Apple Store in Berlin schließen, weil das Sicherheitspersonal eine über Tische und Geräte verteilte silberne Flüssigkeit als Quecksilber missverstand. Ist das Kunst oder kann das weg? Am Samstag wurde der Apple Store Kurfürstendamm in (...). Weiterlesen!

The post „Kunstprojekt“ führt zur zeitweisen Schließung des Berliner Apple Stores appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Aktuelles Foto zeigt Apples Lückenfüller

TelDie für ihre iPhone-Fotos aus asiatischen Fertigungsstätten bekannte Webseite nowhereelse.fr hat zum Wochenanfang ein weiteres Foto des iPhone 7 veröffentlicht, das die Hardware-Spekulationen der vergangenen Wochen stützt. Wie erwartet zeigt der Schnappschuss ein Modell, das weitgehend baugleich zur iPhone 6-Serie ist und lediglich durch zwei neu arrangierte Antennen-Streifen und ein etwas größeres Kamera-Modul auffällt. Wenn […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple setzt auf blinde Entwicklerin, um Bedienungshilfen zu verbessern

Seit vielen Jahren setzt Apple bei iOS auf Bedienungshilfen, um Menschen mit Handicap den Umgang mit dem iPhone, iPad und iPod touch zu erleichtern. Doch nicht nur bei iOS findet ihr Bedienungshilfen wieder, auch bei OS X bzw. macOS, watchOS und tvOS gibt es viele nützliche Funktionen, die Menschen mit Behinderungen oder Einschränkunden unterstützen sollen. Auch viele Anwender ohne Handicap setzen auf verschiedene Bedienungshilfen. In erster Linie fällt uns AssistiveTouch ein, eine Funktion, die bei verschiedenen Freunden und Bekannten aktiviert ist.

jordyn_castor_blind_apple

Blinde Ingenieurin arbeitet an Verbesserungen für Bedienungshilfen

Mashable portraitiert die 22-jährige blinde Apple-Ingenieurin Jordyn Castor. Castor kam 15 Wochen vor dem eigentlichen Geburtstermin zur Welt und wog weniger als 1Kg. Sie entwickelte sich nach der Geburt den Umständn entsprechend gut, wuchs und nahm an Gewicht zu. Allerdings war sie von Geburt an blind.

Castor wurden von ihren Eltern, Lehrer etc. gefördert und entwickelte dabei einen starken Willen, über sich hinauszuwachsen. Sie schaffte Dinge, die man ihr nicht zutraute. Mit 17 Jahren erhielt Castor ihr erstes iPad geschenkt. Dieses war sofort einsatzbereit und sie könnte es aufgrund der Bedienungshilfen nutzen. Dies beeindruckte die junge Frau.

Seit 2015 arbeitet Jordyn Castor bei Apple und arbeitet an Verbesserungen der VoiceOver Funktion und weiteren Bedienungshilfen. Von Blinden für Blinde. Sarah Herrlinger, Apple Senior Manager for Global Accessibility Policy and Initiatives, gab im Gespräch zu verstehen, dass es Teil von Apples DNA sei, die eigenen Produkte allen Menschen zugänglich zu machen.

Castor gab an, dass sie oft von Müttern von blinden Kindern gefragt werde, ob diese lernen könnten, zu progammieren. Ihre Antwort: „Blindheit definiert nicht, wozu ein Mensch in der Lage ist“. Unter anderem ist Jordyn Castor die treibende Kraft hinter den Bedienungshilfen von Swift Playgrounds. Diese App hatte Apple zur WWDC 2016 vorgestellt. Sie soll dabei helfen, spielend programmieren zu lernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store Berlin: Schließung wegen Kunstprojekts

Am Samstag musste der Apple Store in Berlin unplanmäßig schließen. Der Grund dafür war eine „missverstandene“ Kunstaktion, die eine silberne Flüssigkeit involviert. Polizei und Feuerwehr wollen nun eine Rechnung an den Künstler schreiben für deren Einsatz.

Kunst mit Gallium

Der Künstler Johnnes Paul Raether versteht sich als Performancekünstler und wollte in Berlin eine Geschichte erzählen. Diese sollte im Rahmen des Foreign Affairs-Festivals stattfinden. Sie ging jedoch nach hinten los. Mit einem Audioguide sollten die Kunstfans einem Künstler folgen, der quer durch Berlin eine Geschichte erzählte. Die Reise ging unter anderem zum Apple Store auf dem Kurfürstendamm.

Dort wurde eine silberne Flüssigkeit auf den Tischen und ausgestellten Geräten verteilt. Da vom Personal (und erst recht von den anwesenden Kunden) niemand über das Vorhaben informiert war, sah es zunächst nach einem Anschlag aus, denn bei besagter Flüssigkeit dachten die Anwesenden an das giftige Quecksilber. Das Sicherheitspersonal informierte daraufhin die Polizei und die Feuerwehr.

Tatsächlich handelte es sich aber um Gallium, das harmlos ist. Laut Raether handelt es sich um ein Missverständnis. Dass der Apple Store mit 400 Besuchern und 70 Mitarbeitern sicherheitshalber evakuiert wurde, habe die Situation eskalieren lassen. Die Story sollte eigentlich so weitergehen, dass die Kunst-Fans auf den Macs oder iPads eine URL hätten aufrufen sollen, auf der der weitere Verlauf der Geschichte ersichtlich gewesen wäre.

Wie die Berliner Morgenpost berichtet, wollen Polizei und Feuerwehr ihren Einsatz in Rechnung stellen. Allein die Feuerwehr veranschlagt 5000 Euro. Auch der Apple Store, der für mehrere Stunden schließen musste, könnte Schadenersatzansprüche geltend machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bereitet Veröffentlichung der Public Beta von iOS 10 und macOS Sierra vor

Nur wenige Tage nachdem Apple die zweite Vorabversion von iOS 10 und macOS 10.12 für Entwickler bereitgestellt hat, bereitet der Konzern die Veröffentlichung der für jeden zugänglichen Public Beta vor.

Demnach stehen die beiden Systeme im Laufe des heutigen oder morgigen Tages zum Download bereit, das meldet The Verge. Wer am öffentlichen Beta-Programm teilnehmen möchte, muss sich auf der dafür bereitgestellten Webseite registrieren....

Apple bereitet Veröffentlichung der Public Beta von iOS 10 und macOS Sierra vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Prime Day: Amazon will Aktionspreise kundenfreundlicher darstellen

Prime Day AngeboteAm morgigen Dienstag ist Amazon Prime Day. Von 0 Uhr an will Amazon im 5-Minuten-Takt neue Sonderangebote für Prime-Abonnenten veröffentlichen, ein Teil davon ist auch bereits durchgesickert oder vorab angekündigt. Mit den neuen Angeboten soll aber auch die Darstellung der Aktionspreis übersichtlicher werden. Künftig soll bei Sonderaktionen zusätzlich zum aktuellen Angebotspreis sofern vorhanden die unverbindliche […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Rabatte auf "Day of the Tentacle Remastered" und "Grim Fandango Remastered"

Im März ist der Abenteuerspielklassiker "Day of the Tentacle" in einer Neuauflage erschienen. "Day of the Tentacle Remastered" bietet alle Inhalte der im Jahr 1993 erschienenen Originalversion mit verbesserten Grafiken und Sounds inklusive Unterstützung für heutige Bildschirmauflösungen und Betriebssysteme. Auch die Benutzeroberfläche wurde überarbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone schenkt Kunden bis zu 1 GB Datenvolumen

Ihr seid Mobilfunkkunde bei Vodafone? Dann gibt es abermals Grund zu Freude.

Vodafone LTE

Vodafone schenkt seinen Kunden rund 250.000 GB Datenvolumen. Wer zuvor 1,5 GB im Monat zur Verfügung hatte, bekommt monatlich 500 MB mehr – und das zum unveränderten Preis. Kunden mit einem monatlichen Datenvolumen von 3 GB erhalten sogar 1 GB Datenvolumen mehr. Das kostenlose Geschenk richtet sich an alle Privatkunden – noch in diesem Monat wird das Datenvolumen verfügbar gemacht. Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmen in Privatkundentarifen erhalten das Gratisvolumen ab Anfang August. Über die MeinVodafone-App oder per SMS werden alle Bestandskunden informiert.


Das zusätzliche Datenvolumen müsst ihr euch allerdings „erarbeiten“. Bisher hat Vodafone allen Kunden 100 MB Datenvolumen geschenkt, wenn sie die MeinVodafone-App (App Store-Link) installiert und pro Monat einmal geöffnet haben. Ähnlich funktioniert es auch mit dem neuen Geschenk: Über eine Mitteilung der App gelangt ihr direkt zum Daten-Geschenk. Die Mitteilung ist aktuell noch nicht verfügbar, aber soll, wie erwähnt, noch diesen Monat aktiviert werden. Insofern ihr die Applikation noch nicht installiert habt, könnt ihr sie kostenfrei aus dem App Store laden.

WP-Appbox: MeinVodafone (Kostenlos, App Store) →

Aktuell bin ich bei Vodafone unter Vertrag und habe eine Allnet-Flat mit 3 GB LTE. Den Vertrag habe ich damals bei Sparhandy abgeschlossen, durch eine hohe Auszahlung wurde so eine günstige effektive Rate erzielt. Mit dem Vodafone-Netz bin ich zufrieden, wobei an einigen Stellen LTE fehlt. Den Vertrag werde ich im Mai 2017 nicht automatisch verlängern, ich werde natürlich wieder Ausschau nach einem guten Angebot machen – ob es dann Vodafone, Telekom oder o2 wird, ist noch nicht ganz klar.

Bei welchem Anbieter seid ihr unter Vertrag? Seid ihr mit euren Verträgen zufrieden? Oder setzt ihr auf Prepaid?

Der Artikel Vodafone schenkt Kunden bis zu 1 GB Datenvolumen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Out There: Ω Edition“ für nur 99 Cent im Angebot

Auch wenn wir am Freitag im Ticker schon einmal kurz darauf hingewiesen haben, wollen wir nun noch einmal etwas ausführlicher auf diese interessante Preissenkung eingehen. Denn Out There: Ω Edition (AppStore) von Mi-Clos Studio kann mal wieder zum Schnäppchenpreis geladen werden.

Anlässlich des Releases des Gamebook-Ablegers Out There Chronicles (AppStore) gibt es das Strategiespiel wieder für kleine 99 Cent. Macht im Vergleich zum regulären Preis von 4,99€ eine Ersparnis von stolzen 4€. Es ist nicht die erste Preissenkung auf dieses niedrige Niveau, aber nach einigen Monaten mal wieder die Gelegenheit, das grandiose iOS-Spiel zum Bestpreis zu laden.

Vorgestellt haben wir euch Out There: Ω Edition (AppStore) zum Release Anfang 2014 in unserem Testbericht – und waren sehr angetan. In der Zwischenzeit wurde das Spiel zudem durch diverse Updates verbessert und weiterentwickelt. Auch im AppStore kommt das Weltraum-Strategiespiel richtig gut an und im Schnitt auf 4,5 Sterne. Für kleine 99 Cent geht ihr kein allzu großes Risiko ein, sollte euch dieser farbenfrohe und fordernde Ausflug ins All, in dem ihr taktisch klug euer eigenes Raumschiff aufbauen und befehligen müsst, wider Erwarten doch nicht gefallen.

Der Beitrag „Out There: Ω Edition“ für nur 99 Cent im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppDelete 4.2.7 - $7.99



AppDelete is an uninstaller that will remove not only applications but also widgets, preference panes, plugins, and screensavers along with their associated files. Without AppDelete these associated items will be left behind to take up space and potentially cause issues. The items you delete will be moved to the trash and arranged in a folder so that you can see exactly what was deleted and you know exactly where it came from. The items will not be removed from your computer until you empty them from your trash. You can also undo the last delete if you choose. AppDelete technology is also integrated into MacUpdate Desktop. This allows you to delete apps right from within MacUpdate Desktop by right-clicking on it and asking AppDelete to delete it.

There are several ways to activate AppDelete:

  • Drag items onto main window
  • Drag items onto dock
  • Select items through menu
  • Right-click to use AppDelete workflow
  • Throw items in trash
  • In MacUpdate Desktop, right click on any app and select "Delete with AppDelete"

There are several actions to take with AppDelete:

  • Delete the items
  • Log only the items
  • Archive the items to a .ZIP file for safekeeping or reinstallation at a later date.
  • Use Orphans feature to search and delete orphaned files


Version 4.2.7:
  • Improved search algorithm to handle special cases


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bug sperrt Nutzer aus Apple ID aus - das ist die Lösung

Ein Bug kann Nutzer aller iOS-Versionen von der eigenen Apple ID aussperren. So weit ist das kein großes Problem, sondern lediglich etwas nervig, da man die Apple ID ganz einfach wieder reaktivieren kann. Für Nutzer der iOS-10-Beta ist dieser iOS-Bug allerdings richtig frustrierend. Denn für die Beta von iOS 10 funktioniert die Recovery-Funktion nicht, wenn die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store feiert 8. Geburtstag auf dem iPhone

Ein beeindruckendes Jubiläum für Apple: Vor acht Jahren startete der App Store auf dem iPhone durch. 

Wir erinnern in iTopnews History an diesen Tag. Als Steve Jobs das erste iPhone im Jahr 2007 vorstellte, war darauf noch kein App Store zu finden. Es gab nur die Apps, die auf dem Telefon vorinstalliert waren. Auf dem Homescreen ließen sich lediglich Links zu Webseiten abspeichern.

App Store Ansicht iPhone iOS 9

App Store kam mit iPhone OS 2

Die Nutzer wünschten sich sehr schnell die Möglichkeit, auch andere Programme auf dem iPhone zu installieren. Steve Jobs wollte das neue Gerät allerdings nicht mit schlechter oder dubioser Software vermüllen lassen. Um trotzdem Apps unterstützen zu können, wurde in iPhone OS 2 der App Store eingebaut.

App Store als Goldgrube

Am 11. Juli 2008 öffnete der App Store seine Pforten und die Nutzer konnten Programme herunterladen, die alle von Apple kontrolliert wurden und sicher und funktionstüchtig waren. An jeder App verdiente Apple 30 Prozent mit, dafür wurde den Entwicklern die Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

App Store Grafik 2016

Zum Start gab es gerade einmal 500 Apps. Ein Jahr später waren es schon etwa 50.000. Heute gibt es satte 2 Millionen Apps, die insgesamt schon über 130 Milliarden Mal heruntergeladen wurden. Und Apple arbeitet weiter an der Optimierung. Auch die 85:15-Regel ist beschlossen.

1,2 Mio. neue Jobs dank App Store

Über 1,2 Millionen Jobs sind in der App-Ökonomie entstanden. Weltweit haben Entwickler etwa 10 Milliarden Euro mit dem Verkauf ihrer Apps verdient.

Übrigens, erinnert Ihr Euch? Erst 2010 kam der App Store aufs iPad – und erst 2011 eröffnete der Mac App Store.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockbuster im Juli: Jeden Tag ein Film für 3,99 Euro im iTunes Store (11. Juli)

Noch den ganzen Juli gibt es im iTunes Store jeden Tag einen Film für 3,99 Euro. Welche Schnäppchen ihr machen könnt, lest ihr in diesem Artikel.

Blockbuster im Juli

Nachdem wir bei uns im News-Ticker nachgefragt haben, ob ihr euch für diese Aktion interessiert, war das Feedback nicht nur eindeutig, sondern auch sehr positiv. Daher werden wir euch noch den ganzen Juli über in diesem Artikel über den jeweils aktuellen Blockbuster informieren, den Apple im iTunes Store für 3,99 Euro anbietet. Die Aktion gilt jeweils nur für 24 Stunden, daher lohnt es sich täglich vorbei zu schauen.

11. Juli: Die Pinguine aus Madagascar
Pünktlich zum ersten Ferientag in Nordrhein-Westfalen gibt es heute einen Film für die ganze Familie. Wenn ihr schon immer wissen wolltet, die aus einem einfachen Pinguin ein Geheimagent wird, könnt ihr heute bei diesem Film für die gewohnten 3,99 Euro zuschlagen. Der Film kommt wie seine Vorgänger in der Blockbuster-Aktion sehr gut an, es gibt vier Sterne im Schnitt. (iTunes-Link)

10. Juli: A World Beyond
Auch heute gibt es bei iTunes wieder tolle Unterhaltung für 3,99 Euro zu kaufen. A World Beyond ist ein wirklich spannender Abenteuer-Film von Walt Disney Pictures, in dem die Teenagerin Casey zusammen mit Frank, gespielt von Georg Clooney, in eine atemberaubende und futuristische Welt gelangen. Mich persönlich hat der Streifen wirklich begeistert und ich kann ihn nur empfehlen, im iTunes Store fällt die Bewertung mit vier Sternen im Schnitt ebenfalls nicht schlecht aus. (iTunes-Link)

9. Juli: Planet der Affen
Ich habe vor langer, langer Zeit den ersten Teil von Planet der Affen gesehen und war fasziniert. Mittlerweile ist einige Zeit vergangenen und einige Nachfolger erschienen. Die neueste Version aus dem Jahr 2014 könnt ihr heute zum kleinen Preis kaufen. Und auch in diesem Film scheinen die Affen mal wieder die Oberhand übernommen zu haben. Von den bisherigen iTunes-Käufern gibt es immerhin vier Sterne. (iTunes-Link)

8. Juli: Der Nanny
Heute gibt es was für die Lachmuskeln, das haben wir nach dem verlorenen Halbfinale ja auch bitter nötig. In dem Film von und mit Matthias Schweighöfer zeigt sich, was passieren kann, wenn man sich nicht ordentlich um seine Kinder kümmert, liebe Väter. Ich bin ja kein großer Fan von Schweighöfer-Filmen, aber mit durchschnittlich vier Sternen scheint der Streifen gar nicht mal so schlecht zu sein. (iTunes-Link)

7. Juli: Drachenzähmen leicht gemacht 2
Heute ist ein Film für euch und eure Kinder im Angebot. Der zweite Teil des Animationsfilms bringt uns zurück in die fantastische Welt von Hicks und Ohnezahn. In ihrem neuen Abenteuer geraten die beiden in eine versteckte Eishöhle, in der es so einige Überraschungen gibt. Falls euch der zweite Teil gut gefällt, haben wir übrigens gute Nachrichten: Es wird einen dritten Teil geben. (iTunes-Link)

6. Juli: Who Am I – Kein System ist sicher
Ein Thriller aus deutscher Produktion, unter anderem besetzt mit Elyas M’Barek, Tom Schilling und Wotan Wilke Möhring. Who Am I dreht sich um den genialen Hacker Ben, der zusammen mit drei weiteren Computerfreakt immer wieder atemberaubende Aktionen startet. Dass das nicht immer gut geht, dürfte wohl klar sein. Bei über 400 Bewertungen kommt der Film auf viereinhalb Sterne im Schnitt. (iTunes-Link)

5. Juli: San Andreas
In diesem Film ist Aktion garantiert. In der Produktion aus dem Jahr 2015 geht es knapp zwei Stunden lang ununterbrochen zur Sache. Nach einem Erdbeben samt Tsunami versinkt Kalifornien im Chaos – natürlich samt zahlreiche mehr oder weniger realistischer Spezialeffekte. Die Geschichte rund um den Rettungspiloten Ray ist nicht unbedingt tiefgründig, von den bisherigen Käufern gibt es daher auch nur drei Sterne. (iTunes-Link)

Der Artikel Blockbuster im Juli: Jeden Tag ein Film für 3,99 Euro im iTunes Store (11. Juli) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Macht das iPhone 7 das iPhone SE günstiger?

iPhone SE Thumb

Mit dem iPhone SE ging Apple auf die immer noch zahlreichen Fans kleinerer Smartphones zu, doch das Produkt könnte auch eine einmalige Aktion sein, wie der Name schon andeutet. Womöglich wird das Vier-Zoll-Phone bald günstiger.

Langsam wird es unübersichtlich bei den verschiedenen iPhone-Größen, das wird noch ein mal einen Tick ausgeprägter, sollte an den Gerüchten eines iPhone 7 Plus Pro etwas dran sein. Das iPhone SE ist inzwischen das kleinste iPhone. Wenn im Herbst die neuen Modelle vorgestellt werden, könnte Apple sich entscheiden, das iPhone SE noch günstiger anzubieten, somit also zu einem echten Einsteigerpreis.

iPhone SE-Preis könnte unter 300 Dollar fallen

Das vermutet zumindest 9to5Mac. Ob Apple diesen Schritt aber tatsächlich geht, muss abgewartet werden. Bislang hat man in Cupertino wenig Enthusiasmus gezeigt, wenn es darum ging, wirklich günstige Produkte zu bringen.

Wie seht ihr das: iPhone SE runter im Preis, ja oder eher nein?

The post Märkte am Mittag: Macht das iPhone 7 das iPhone SE günstiger? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 11. Juli (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:42h

    Pokemon GO: erfolgreicher Start

    Pokemon GO hat in den USA einen sehr erfolgreichen Start hingelegt. Hierzulande ist das Spiel leider noch nicht verfügbar. Wir halten euch aber natürlich auf dem Laufenden, sobald sich dies ändert…
    Pokemon GO iOSPokemon GO iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 12:40h

    Zwei neue Welten für „Leap Day“

    Vor einigen Tagen hat Leap Day (AppStore) von Nitrome ein weiteres Update erhalten. Die neue Version 1.3.2 bietet zwei neue Welten mit neuen Herausforderungen und mehr.
    Leap Day iOSLeap Day iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:36h

    „Micro Machines“ rast Donnerstag in den AppStore

    Der Soft-Launch von Chillingos Micro Machines endet an diesem Donnerstag mit dem weltweiten Release. Ab dann könnt ihr den F2P-Fun-Racer auch hierzulande für lau aus dem AppStore laden. Unsere Spiele-Vorstellung folgt dann zum Ende der Woche.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 08:17h

    Zwei Adventures von Double Fine reduziert

    Double Fine Productions bietet seine beiden Point-and-Click-Adventures Broken Age (AppStore) und Grim Fandango Remastered (AppStore) aktuell jeweils zum halben Preis an. Statt 9,99€ kosten die beiden Universal-Apps nur je 4,99€.
    Grim Fandango Remastered iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 11. Juli (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: PEARL Bluetooth-Dual-SIM-Adapter für iOS im Test

PEARL Bluetooth-Dual-SIM-AdapterUnter iOS mehr als eine Telefonnummer zu benutzen, ist kein leichtes Unterfangen. Oft wird dafür ein Jailbreak benötigt. PEARL hat nunmehr eine Lösung im Sortiment, die ohne diesen aus kommt.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacOS Sierra: Ein erster großer Überblick über die neue Software [VIDEO]

macOS-Sierra-Siri

Nachdem wir sehr viel über iOS 10 berichten, wurden wir auch einmal gebeten über macOS Sierra zu schreiben. Beginnen wollen wir daher mit einem etwas langen „Overview“-Video welches wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen, um euch einen ersten Eindruck über das Betriebssystem zu verschaffen. In diesem Video wird wirklich sehr gut erklärt, welche Neuerungen es unter dem aktuellsten Betriebssystem für den Mac eigentlich gibt.

Die neue Software von Apple funktioniert laut ersten Berichten sehr stabil und Apple hat mit der neuen Version eigentlich nur kleine Veränderungen vorgenommen, um die Stabilität und die Effizienz des Betriebssystems weiter zu verbessern. Natürlich ist Siri für den Mac ein zentrales Feature des neuen Betriebssystems, aber Apple hat Siri auch dezent in den Hintergrund geschoben und drängt dem User das neue Feature nicht zwingend auf.

Im Video ist klar zu sehen, dass Apple wirklich nur Feinheiten verbessert hat, die einem Nutzer nur unterschwellig auffallen dürften. Der Vorteil von macOS Sierra ist, dass das Betriebssystem deutlich weniger Platz auf Notebooks benötigt und den wertvollen Speicherplatz deutlich besser nutzt als seine Vorgänger – doch hierzu werden wir noch mehr berichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Videos zeigen Voicemail, Widgets und die neue Karten-App

WidgetPassend zu unserer Artikel-Serie Neu in iOS 10 haben wir im Anschluss fünf aktuelle Youtube-Videos versammelt, die ausgewählte Funktionen des neuen iPhone-Betriebssystems detailliert unter die Lupe nehmen. Neben der Funktion, neue Sprachnachrichten automatisch zu transkribieren, zeigen die Clips einen ersten Blick auf Apples neu gestaltete Karten-Applikation, widmen sich den großen Homescreen-Widgets des Herbst-Updates und demonstrieren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Store Berlin: Missglückte Künstleraktion verursacht Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr

Eine Künstleraktion im Apple-Ladengeschäft am Berliner Kurfürstendamm ist am Wochenende völlig aus dem Ruder gelaufen. Was als Projekt des Künstlers Johannes Paul Raether als Teil des Festivals "Foreign Affairs" der Berliner Festspiele angelegt war, mündete in einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr sowie einer mehrstündigen Schließung des Apple-Stores.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone schenkt seinen Kunden Datenvolumen

Gute Nachrichten aus dem Hause Vodafone. Nachdem das Unternehmen vor wenigen Tagen die neuen Vodafone Red Tarife vorgstellt hatte, gibt es nun gute Nachrichten für alle Bestandskunden in den aktuellen Red-Smartphone-Tarifen.

vodafone_logo2

Vodafone schenkt seinen Kunden Datenvolumen

Am heutigen hat Vodafone bekannt gegeben, dass das Unternehmen Gratisvolumen für Bestandskunden in den aktuellen Red Smartphone-Tarifen bereit stellt. Jeden Monat erhalten Kunden bis zu 1GB Surfvolumen geschenkt.

Insgesamt rund 250.000 Gigabyte mobiles Datenvolumen schenkt der Kommunikationskonzern seinen treuen Kunden. Kunden, die früher 1,5GB im Monat zur Verfügung hatten, bekommen monatlich 500MB geschenkt. Bei Kunden mit monatlichn Datenvolumen von 3GB legt Vodafone 1GB kostenlos obendrauf. Noch in diesem Monat profitieren alle entsprechenden Privatkunden vom Geschenk. Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmen in Privatkundentarifen erhalten das Gratisvolumen ab Anfang August.

Vodafone informiert seine Kunden per SMS oder über die MeinVodafone-App. Es heißt

Das kostenlose Daten-Upgrade lässt sich ganz einfach über die MeinVodafone-App aktivieren: Über eine Mitteilung der App gelangen die Nutzer direkt zum Daten-Geschenk. Kunden, die noch keine Nutzer der MeinVodafone-App sind oder eine alte Version verwenden, werden per SMS benachrichtigt. Nach Klick auf den beigefügten Download-Link können auch diese ihr zusätzliches kostenloses Datenvolumen in der Self-Service-App abholen. Nach der Bestätigung wird das zusätzliche Datenvolumen innerhalb kurzer Zeit auf der Startseite der App angezeigt.

Anschließend müsst ihr nichts mehr tun. Vodafone bucht euch das Highspeed-Volumen monatlich kostenlos hinzu. Die Laufzeit und weitere Vertragsbestandteile bleiben dabei unberührt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps mit mehr Flyover-Inhalten

Apple Maps mit mehr Flyover-Inhalten

Apple hat die Anzahl der Städte, die in seiner Karten-App einen "Flyover"-Modus bieten, in den letzten Wochen um 30 erhöht. Zudem gibt es mehr Verkehrs- und ÖPNV-Daten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Nicht mehr verfügbar“: Wiedergabelisten bei Apple Music & Co. sind nicht für die Ewigkeit

Nicht Mehr Verfuegbar Apple MusicStreaming-Abos lösen gekaufte Dateien mehr und mehr ab. Ob Musik oder Videos, immer mehr Nutzer wechseln vom privat gepflegten Archiv zu Streaming-Anbietern, begeben sich dadurch aber auch in eine zunächst oft erst spät wahrgenommene Abhängigkeit. Die Tatsache, dass ihr heute einen Song bei Apple Music oder Spotify hören könnt bedeutet längst nicht, dass der Titel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: Gratis-Volumen für treue Kunden ab heute

Shortnews: Ab heute verteilt Vodafone kostenloses Datenvolumen für Bestandskunden der Red-Tarife. Insgesamt verschenkt der Mobilfunker im Rahmen der Aktion 250.000 Gigabyte an seine Nutzer. Dies teilte das Düsseldorfer Unternehmen in einer Pressemitteilung mit.

vodafone_pressebild

Das Gratis-Geschenk gibt es für alle Kunden der Red-Tarife des Konzerns. Wer bislang 1,5 Gigabyte zur Verfügung hatte, bekommt dadurch dauerhaft 500 Megabyte mehr im Monat. Bei einem Monatsvolumen von 3 Gigabyte legt Vodafone 1 Gigabyte obendrauf.

Vodafone informiert betroffene Kunden über die MeinVodafone-App bzw. per SMS rechtzeitig. Dort lässt sich das Geschenk aktivieren. Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmen erhalten die Aufstockung später im August.

Das kostenlose Daten-Upgrade lässt sich ganz einfach über die MeinVodafone-App aktivieren: Über eine Mitteilung der App gelangen die Nutzer direkt zum Daten-Geschenk. Kunden, die noch keine Nutzer der MeinVodafone-App sind oder eine alte Version verwenden, werden per SMS benachrichtigt. Nach Klick auf den beigefügten Download-Link können auch diese ihr zusätzliches kostenloses Datenvolumen in der Self-Service-App abholen. Nach der Bestätigung wird das zusätzliche Datenvolumen innerhalb kurzer Zeit auf der Startseite der App angezeigt.

WP-Appbox: MeinVodafone (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wordalot: neue Kreuzworträtsel-App mit über 500 Rätseln

Wordalot (AppStore) von MAG Interactive ist eine in der vergangenen Woche neu im AppStore neu erschienene Kreuzworträtsel-App. Wichtigste Infos gleich vorweg: die Universal-App ist komplett deutschsprachig lokalisiert.

Der Download ist kostenlos und bietet über 500 Level. In diesen gilt es die passenden Begriffe, die ihr auf verschiedenen Bildern seht, in ein vorgegebenes Kreuzworträtselgitter einzutragen. Dafür tippt ihr zunächst das einzugebende Wort an und dann die passenden Buchstaben. Diese werden euch unten durcheinandergewürfelt angezeigt.
Wordalot iOSWordalot iPhone iPad
Kommt ihr mal partout bei einem Wort oder einem ganzen Level nicht weiter, könnt ihr euch helfen lassen. Dies kostet allerdings einen kleinen Betrag Münzen. Die gibt es wiederum am Anfang in kleiner Menge geschenkt. Zudem könnt ihr sie per Werbevideo „ersehen“ und natürlich auch in größeren Mengen per In-App-Kauf erwerben.

Wer gerne Kreuzworträtsel auf einem iPhone oder iPad löst, findet mit Wordalot (AppStore) einen gelungenen Vertreter neu vor, der einen riesigen Umfang bietet und zudem auch komplett kostenlos gespielt werden kann. Der Schwierigkeitsgrad ist aber durchaus nicht ohne…

Der Beitrag Wordalot: neue Kreuzworträtsel-App mit über 500 Rätseln erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016 Videos: schaue dir die Sessions an

wwdc16-banner Die Sessions welche an der WWDC abgehalten wurden, konnten live im Internet mitverfolgt werden. Wer diese verpasst hat oder Sessions nachschauen möchte, kann nun in allen Videos suchen. Die Suchfunktion funktioniert auch innerhalb von Videos und lässt dich beim gewünschten Thema zur richtigen Zeit einsprachige. Suche nach einem Stichwort oder stöbere in den Kategorien App Frameworks, Design, Developer Tools, Distribution, Featured, Graphics and Games, Media und System Frameworks.
  • Hier gelangst du zu den WWDC 2016 Videos
Bildschirmfoto 2016-07-09 um 18.29.58 Original article: WWDC 2016 Videos: schaue dir die Sessions an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeden Monat bis zu 1 GB: Vodafone stockt Datenvolumen auf

voda500Der Netzbetreiber Vodafone wird das Datenvolumen seiner Bestandskunden ab Anfang August aufstocken und um zusätzliche Gratis-Einheiten erweitern. Dies teilt das Düsseldorfer Unternehmen heute in einer Pressemitteilung mit. Insgesamt rund 250.000 Gigabyte mobiles Datenvolumen will der Anbieter unter seinen „treuen Kunden“ verteilen und berücksichtigt nicht nur Privatkunden (schon in diesem Monat) sondern auch Selbstständige, Freiberufler und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu für Apple TV: SWR-Mediathek und Netzkino-App

Die aktuelle Apple-TV-Generation hatte einen schweren Start. Zu Beginn fehlten der Set-top-Box diverse Funktionen (darunter Unterstützung für die Remote-App und Bluetooth-Tastaturen), außerdem war das Angebot an Apps spärlich. Mittlerweile zeichnet sich ein anderes Bild. Apple hat nicht nur die fehlenden Features nachgerüstet, sondern implementiert ständig weitere Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wordalot: Neues Wortspiel setzt auf kniffligen Schwierigkeitsgrad

In den neuen Lieblingsspielen von Apple hat sich auch Wordalot versteckt. Wir haben uns die Neuerscheinung aus dem App Store genauer angesehen.

Wordalot

Die Vorzeichen sehen gar nicht mal so verkehrt aus. Wordalot (App Store-Link) zählt nicht nur zu den neuen Lieblingsspielen von Apple im App Store, sondern wird aktuell auch noch mit vollen fünf Sternen bewertet und kann kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden. Noch dazu kann Wordalot in deutscher Sprache gespielt werden, was für ein Wortspiel ja nicht unbedingt unwichtig ist.

Wordalot beinhaltet laut Entwickler-Angaben mehr als 500 Level, die in verschiedene Pakete unterteilt sind. Diese muss man nach und nach freispielen, also kann es durchaus mal vorkommen, dass man in einem Paket festhängt, weil man ein Rätsel nicht auf Anhieb lösen kann. Genau das ist die Geschäftsstrategie der Macher, dazu aber später mehr.

Zunächst wollen wir euch erklären, wie ein Rätsel in Wordalot aussieht: Zu sehen ist nehmen einem Bild mit mehreren Objekten auch eine Art Kreuzworträtsel, in dem bereits einige Buchstaben eingetragen sind. Tippt man auf eine Zeile oder Spalte, wird das Wort ausgewählt und Buchstaben einblendet, von denen man die passenden in die jeweiligen Kästchen eingeben muss. Die gesuchten Begriffe sind in jeden Level auf dem Bild zu sehen, es ist zu Beginn aber oft nicht klar, welcher Suchbegriff in welches Feld gehört. Weiter geht es nur, wenn alles passend eingetragen ist.

Schwierigkeitsgrad in Wordalot ist durchaus hoch – und das nicht ohne Grund

Wer nicht weiter weiß, hat in Wordalot genau drei Möglichkeiten: Entweder weiter knobeln, einen Freund um Hilfe bitten oder einen Tipp aktivieren. Fragt man einen Freund, wird ein Bild des aktuellen Rätsels zum Verschicken vorbereitet, also etwa per iMessage oder WhatsApp. Verwendet man einen Tipp, der zehn Münzen kostet, wird ein Buchstabe korrekt in das gewünschte Feld eingetragen.

Und genau hier kommt das versteckte Bezahlmodell von Wordalot zum Tragen. Die gesuchten Begriffe sind oftmals nicht wirklich leicht zu erraten. Ein kleines Beispiel: Bei einer Katze, die auf einem Aquarium sitzt und nach Fische angelt, sind unter anderem die „Schnurrhaare“ gesucht. Darauf muss man erst einmal kommen – und das im leichten Anfänger-Paket.

Früher oder später soll der ungeduldige Nutzer in Wordalot also Geld in die Hand nehmen, um Tipps zu kaufen. 10 Tipps kosten 99 Cent, 45 Tipps gibt es für 3,99 Euro. Wer gleich tiefer in die Tasche greift, bekommt 125 Tipps für 10,99 Euro oder 200 Tipps für 14,99 Euro. Und mit einem Tipp hat man noch lange kein komplettes Rätsel oder zumindest Wort gelöst, sondern eben nur einen Buchstaben.

Ausprobieren kann man Wordalot aber trotzdem. Immerhin beinhaltet die Universal-App für iPhone und iPad im Gegenzug keine Werbung, so dass man wirklich sehr angenehm spielen kann.

WP-Appbox: Wordalot (Kostenlos*, App Store) →

Der Artikel Wordalot: Neues Wortspiel setzt auf kniffligen Schwierigkeitsgrad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: An einem offiziellen Waterproof-Design kommt Apple nicht vorbei

iPhone 7: An einem offiziellen Waterproof-Design kommt Apple nicht vorbei auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Aktuell macht ein Bericht die Runde, der dem Apple-Konkurrent Samsung unterstellt, dass neue Galaxy S7 Active, seinerseits Flaggschiff der Baureihe, sei gar nicht wasserdicht. In wie weit Samsung hier getrickst...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag iPhone 7: An einem offiziellen Waterproof-Design kommt Apple nicht vorbei erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokemon GO: Wann kommt das perfekte iPhone-Spiel endlich nach Deutschland?

Pokemon GO gibt es erst seit einigen wenigen Tagen und in nur drei Ländern. Trotzdem lässt sich bereits jetzt sagen, dass dieses Spiel ziemlich sicher das Spiel des Jahres sein wird. Leider hat es das Smartphone-Spiel noch nicht nach Deutschland geschafft, obwohl es angeblich bereits am Wochenende soweit hätte sein sollen. Warum Pokemon GO hierzulande noch nicht zur Verfügung steht, hat einen unerwarteten Grund: Zu viele wollen es spielen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone schenkt Kunden 250.000 GB Datenvolumen

Treuen Kunden schenkt der Provider Vodafone rund 250.000 GB mobiles Datenvolumen.

So erhalten Bestandskunden in den aktuellen Red-Smartphone-Tarifen jetzt beispielsweise 2 GB statt 1,5 GB. Der Preis bleibt laut Vodafone unverändert.

Mein Vodafone Ansicht

Wer zuletzt 3 GB gebucht hatte, bekommt nun 4 GB. Noch in diesem Monat erfolgt die Umstellung. Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmen in Privatkundentarifen werden dann ab Anfang August umgestellt.

Ihr müsst zunächst nichts tun. Vodafone informiert jeden Bestandskunden per SMS oder über die MeinVodafone-App. In der App wird das Gratis-Daten-Upgrade dann auch aktiviert. Vodafone bucht dann das Highspeed-Volumen automatisch jeden Monat kostenfrei dazu. Auch bei Laufzeit und weiteren Vertrags-Inhalten ändert sich nichts.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockbuster im Juli: "Die Pinguine aus Madagascar" für 3,99 Euro in HD-Qualität im iTunes-Store

Apple setzt die Rabattaktion "Blockbuster im Juli" im iTunes-Store fort. Am heutigen Montag wird der eineinhalbstündige Animationsfilm "Die Pinguine aus Madagascar" (Kaufversion; Partnerlink) vergünstigt für 3,99 Euro in HD-Qualität angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chemische Elemente und das Periodensystem – Namen, Symbole, Quiz und Flashcards

Lernen Sie die Namen und Symbole aller 118 chemischer Elemente der Periodensystem mit dieser app.
Bitte wählen Sie die Lernmethode, die Ihnen am besten passt: 

* Grundelemente Quiz 
* Lernkartei (Flashcards) 
* Periodensystem
* Erweiterte Elemente Quiz

WP-Appbox: Chemische Elemente und das Periodensystem - Namen, Symbole, Quiz und Flashcards (0,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music für Android aktualisiert

Apple Music für Android aktualisiert

Nutzer des Streaming-Dienstes, die ein Smartphone mit Google-Betriebssystem einsetzen, sollten einen Blick in den Play Store werfen: Apple behebt verschiedene Bugs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipps: Ideen für bessere Messenger – Apple auf einem Auge blind

CastorIdeen für bessere Messenger Die beiden indischen Software-Designer Prathyush und Pranav Pramod haben einen exzellenten Artikel über die Gestaltung konventioneller Instant-Messenger veröffentlicht und präsentieren in ihrem Blog-Eintrag „Rethinking the Chat User Interface“ zahlreiche Ideen für iMessage, WhatsApp, Skype und Co. Die beiden Brüder beleuchten die wichtigsten Funktionen aktueller Messenger in den fünf Kategorie Homescreen, Chat-Sprechblasen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone 6/6S Akku-Case, Apple Watch Armbänder, Actioncams, USB-Ladegeräte und mehr

Wir starten in eine weitere Woch und blicken auf die tagesaktuellen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich kurz vor dem morgigen Prime-Day bereits etliche Produkte rausgekramt, um diese mit satten Rabatten in den Mittelüunkt zu stellen. Neben den klassischen Blitzangeboten gibt es auch exklusive Deals für Prime-Mitglieder (hier für die 30-tägige kostenlose Mitgliedschaft anmelden).

amazon110716

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:00 Uhr

07:15 Uhr

07:25 Uhr

09:00 Uhr

10:25 Uhr

11:35 Uhr

11:40 Uhr

13:05 Uhr

13:15 Uhr

14:30 Uhr

14:40 Uhr

15:20 Uhr

18:25 Uhr

18:35 Uhr

19:45 Uhr

exklusive Prime-Deals

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangeboten dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prime Day 2016: Alle wichtigen Infos & drei Deal-Preise vorab

Der Prime Day 2016 von Amazon steht in den Startlöchern. Morgen gibt es richtig viele und tolle Rabatte. Wir haben alle wichtigen Infos für euch.

prime day 2016

Morgen startet der Prime Day 2016 bei Amazon. Im Vorlauf haben wir schon über die besten Countdown-Angebote berichtet, heute möchten wir noch einmal die wichtigsten Informationen sammeln und euch schon jetzt drei Produkte vorstellen, die es morgen deutlich günstiger gibt.

Beim zweiten Prime Day werden doppelt so viele Deals wie im Vorjahr verfügbar sein. Weltweit kauften Kunden am letzten Prime Day mehr als 14 Millionen Produkte von Amazon-Verkäufern. Auch morgen könnt ihr wieder von stark reduzierten Produkten profitieren, allerdings können die Angebote nur von Prime-Kunden wahrgenommen werden.

Jetzt Amazon Prime kostenlos ausprobieren

Solltet ihr noch kein Prime-Kunde sein, könnt ihr den Service kostenlos ausprobieren und so auch am Prime Day teilnehmen. Die Probemitgliedschaft kann 30 Tage kostenfrei gestartet werden, danach kann Prime für 49 Euro pro Jahr abonniert werden (Studenten zahlen nur 24 Euro pro Jahr). Unter anderem bietet Prime kostenlosen Premiumversand von Millionen von Artikeln, unbegrenztes Streaming von mehr als 15.000 Filmen und Serienepisoden mit Prime Video, Zugriff auf über eine Million Songs mit Prime Music sowie für Kindle-Besitzer Zugang zu über einer Million eBooks in der Kindle-Leihbücherei.

Kindle Paperwhite am Prime Day für nur 69,99 Euro

Kindle Paperwhite 2015 strand

Natürlich werden wir euch morgen auf die besten Deals aufmerksam machen. Unter anderem wissen wir, dass Anker und Aukey mit einer großen Rabattaktion im Start sind, zudem hat BILD schon drei exklusive Deals enthüllt. Der beliebte eBook-Reader Kindle Paperwhite (zum Test) kostet morgen nur 69,99 Euro statt 119,99 Euro, der Fire TV Stick (zum Test) statt 39,99 Euro nur noch noch 24,99 Euro. Ebenfalls reduziert ist das Fire Tablet, dass statt 59,99 Euro nur noch 39,99 Euro kostet – aber hier bleiben wir dann doch lieber in der Apple-Welt.

Natürlich werden wir morgen ausführlich über die besten Prime Deals berichten, damit auch ihr ordentlich Geld sparen könnt. Auf der Sonderseite www.amazon.de/primedeals werdet ihr ab morgen alle Prime Deals finden.

Der Artikel Prime Day 2016: Alle wichtigen Infos & drei Deal-Preise vorab erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Accessibility: 22-jährige blinde Apple-Programmiererin stellt sich vor

Accessibility: 22-jährige blinde Apple-Programmiererin stellt sich vor auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple bietet mit seinen Geräten nicht nur blinden oder tauben Menschen einen einfachen Zugang zur digitalen Welt, sondern versucht auch in ihrem Konzern Menschen mit körperlichen Einschränkungen arbeitstechnisch einzubinden. So...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Accessibility: 22-jährige blinde Apple-Programmiererin stellt sich vor erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist die Batterie deines Mac noch in Ordnung? So leicht überprüfst du es

Das Herzstück eines jeden mobilen Geräts ist der Akku beziehungsweise die Batterie. Natürlich ist dies auch bei einem MacBook, MacBook Air oder MacBook Pro der Fall. Aufgrund der langen Zeitspanne bis zum nächsten Gerätekauf sollte man die Batterie im Auge behalten, denn diese hält nicht für immer. Jeder einzelne Ladevorgang zerrt an derem Status und neigt dazu mit der Zeit an maximaler Speicherkapazität zu verlieren. Wir möchten dir daher zeigen, wie du dir den Batterie-Status am Mac anzeigen lassen kannst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Day – morgen ist es soweit

Bildschirmfoto 2016-07-11 um 07.41.21

Morgen ist es soweit: Amazon feiert einen neuen Verkaufstag, der auf den Namen „Amazon Prime Day“ hört und alle Amazon Prime-Nutzer vor eine große Auswahl an tollen Produkten und Schnäppchen stellen soll. Laut Amazon werden es über 1.000 Angebote sein, die man nutzen kann und es sollen auch wirkliche Schnäppchen dabei sein, die es aber nur für eine kurze Zeit gibt. Für die Nutzung des Aktions-Tages muss man Amazon Prime-Mitglied sein und schon sehr zeitig in der Früh aufstehen oder lange auf bleiben.

Es werden ab Mitternacht alle 5 Minuten neue Deals starten, die so lange vorrätig sind, bis sie von den Kunden ausverkauft sind. Somit erzeugt Amazon einen wahren Kaufrausch bei den Kunden und man kann sich sicher sein, dass die guten Angebote binnen weniger Minuten schon vergriffen sind. Wahrscheinlich wird auch sehr viel Technik und Zubehör von Amazon angeboten und wir können eventuell auch mit Schnäppchen im Apple-Bereich rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktkauf und Edeka: Bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Karten

Bei den Supermarktketten Marktkauf und Edeka ist eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten angelaufen. Bis zum Samstag, den 16. Juli, gibt es in ausgewählten Marktkauf- und Edeka-Filialen bis zu 20 Prozent Rabatt beim Kauf von Guthabenkarten für den iTunes-Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

64-Bit-Fassung von Mac Office 2016 kann getestet werden

64-Bit-Fassung von Mac Office 2016 kann getestet werden

Wer an Microsofts Programm "Insider Fast" teilnimmt, kann sich seit dem Wochenende eine erste Preview der neuen Version des Büropakets herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MSGR: Mutiger Messenger-Angriff aus Deutschland

Eigentlich werden neue Messenger in der heutigen Zeit immer nur belächelt. Gegen WhatsApp kann sich doch keiner durchsetzen?! Threema und Telegram haben aber im letzten Jahr gezeigt, dass man immerhin einen bestimmten Teil der Nutzer durchaus zum Wechsel bewegen kann.

Ab heute startet mit MSGR eine neue App, die versuchen wird, besonders sensibilisierte User abspenstig zu machen.

Chat

MSGR ist ein junges Startup in der Nähe von München. Die Entwickler sitzen in Deutschland, die Server stehen hier. Klar, dass sich die Kommunikationsplattform in einem Punkt absetzen will: Privatsphäre. Nun bietet WhatsApp aber auch bereits eine End-to-End-Verschlüsselung für alle. Das jedoch reicht den Machern hinter MSGR nicht. Uns teilt man mit:

Unserer Ansicht nach liegt das Problem heutzutage oft gar nicht daran, dass Daten zu wenig verschlüsselt sind, sondern daran, dass es für Anbieter von sozialen Netzwerken einfach ist Metadaten wie Standort, Absender und Empfänger, Nutzungszeiten, aufgerufene Inhalte oder anderweitige Nutzeraktionen auszuwerten. Oft lässt sich aus der Kombination dieser Daten ein unglaubliches intimes Abbild des Verhaltens einer Person bilden.

Da die Nutzungsbedingungen der bisherigen Platzhirsche hier recht grob formuliert sind, besteht häufig Unklarheit darüber, was die Unternehmen genau mit den Daten machen.

Datenschutz alleine reicht oft nicht.

StatusChatCamera

Privatsphäre ist zwar ein großes Argument, die Nutzungsrate von WhatsApp in den letzten Jahren zeigt aber, dass noch weit mehr passieren muss, um User wirklich abgreifen zu können. MSGR setzt daher auf eine Kombination aus Chat und sozialem Netzwerk, die erst richtig aufgehen wird, wenn sich ein paar Nutzer gefunden haben.

Der Chat ist gar nicht so groß anders, als bisherige Alternativen. Audio-Nachrichten, Sticker – das Übliche. Spannend wird es beim Blick auf den Abteil „Status“. Hier entsteht in einem bestimmten Kontaktkreis eine Art privates Netzwerk à la Twitter. Dort können Texte, Bilder, Events, Standorte mit allen Kontakten geteilt werden. Das dritte Element von MSGR ist „Kamera“. Hier können in Windeseile Fotos geschossen und versendet werden. Die Bilder lassen sich mit Sticker und Sprechblasen noch etwas aufhübschen.

Wir sind gespannt, wie sich der Messenger aus Deutschland schlägt.

WP-Appbox: MSGR (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentverletzung durch Time Machine und Cover Flow: Apple bezahlt 25 Millionen Dollar

Time Machine Apple MacAm Freitag erst haben wir über den Versuch eines Amerikaners berichtet, den Apple-Geldspeicher über Lizenzgebühren ein wenig anzuzapfen. Jetzt wurde bekannt, dass Apple in einem anderen Fall 25 Millionen Dollar bezahlt, um Patentstreitigkeiten mit einer Softwarefirma beizulegen. Der hohe Betrag spiegelt allerdings auch die Dimension und Relevanz des Sachverhalts wider. Das Softwareunternehmen Mirror World Technologies […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Apple stellt Videos in Textform bereit

Apple hat Transkriptionen der Videos zur WWDC 2016 bereitgestellt.

Die Videos in  Textform haben einige große Vorteile. So ist es zum Beispiel für Entwickler nun viel leichter, bestimmte Passagen oder Themen ausfindig zu machen.

WWDC 2016

Praktisch für Entwickler

Es kann einfach der Text durchsucht werden und Entwickler müssen nicht von einem Punkt im Video zum nächsten springen, bis sie gefunden haben, was sie suchen.

Bestimmte Teile des Texts können auch angeklickt werden. Sie bringen Euch dann sogar direkt zum richtigen Zeitpunkt in der Aufzeichnung, wie Apple in einem Entwickler-Newspost berichtet.

WWDC WWDC
(7)
Gratis (universal, 17 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WD My Passport Wireless Pro: WLAN-Festplatte mit Akku und App-Anbindung im Test

Vor rund drei Wochen haben wir euch die neue My Passport Wireless Pro von Western Digital vorgestellt. Heute folgen ausführliche Eindrücke.

My Passport Wireless Pro

Eine Festplatte für alle Fälle. Egal ob zuhause, unterwegs oder im Urlaub. Egal ob per Kabel an den Computer angeschlossen oder per WLAN verbunden. Egal ob eine Steckdose in der Nähe ist oder nicht. Die My Passport Wireless Pro von Western Digital soll immer einsatzbereit sein und zahlreiche Funktionen liefern. Wir wollten herausfinden, ob das tatsächlich stimmt. Immerhin ist die externe Festplatte mit einem Preis von 229 Euro für 2 TB Speicherplatz oder gar 269 Euro für 3 TB Speicherplatz nicht gerade günstig.

Auf dem Papier lesen sich die Spezifikationen zunächst einmal sehr gut, denn die Festplatte ist mit Funktionen nur so vollgepumpt. Zunächst einmal kann man die Festplatte natürlich auf ganz normalen Weg per USB 3.0 mit einem Computer verbinden, um Daten schreiben und lesen zu können. Zusätzlich können über einen USB-Anschluss nicht nur mobile Geräte geladen, sondern auch Daten von beispielsweise Kameras übertragen werden. Für den Import von Fotos steht zudem ein SD-Kartenschacht bereit.

Dank App einfache Einrichtung möglich

Neben den Kabelverbindungen unterstützt die My Passport Wireless Pro auch drahtlose Verbindungen via 802.11ac. Über WLAN erhält man dabei nicht nur Zugriff auf die eigentlichen Dateien, sondern auch auf einen Plex Media Server, der direkt auf der Festplatte ohne angeschlossenen Computer lauffähig ist. Laut Hersteller-Angaben sind bei der Wiedergabe eines Videos mit 720p-Auflösung bis zu zehn Stunden Filmgenuss am Stück möglich, ohne die drahtlose Festplatte aufladen zu müssen.

WD My Passport Wireless Pro

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Auf Amazon gibt es bereits zwei Kundenrezensionen, die mit jeweils zwei Sternen sehr ernüchternd ausfallen. Von Problemen bei der WLAN-Stabilität über Abstürze beim Kopieren bei großen Datenmengen oder wenig zuverlässige Ausführung der Plex-Software, Kritik wird an vielen verschiedenen Stellen angesetzt.

Die Einrichtung der My Passport Wireless Pro ist zunächst einmal keine große Hürde, auch dank der guten und deutschsprachigen Erklärung in der dazugehörigen My Cloud Anwendung (App Store-Link). Erforderlich ist ein Konto, dafür genügen aber E-Mail-Adresse und Passwort. Nach wenigen Minuten baut die Festplatte nicht nur ein eigenes Netzwerk auf, sondern verbindet sich zusätzlich auch mit einem bestehenden WLAN, was vor allem in den heimischen vier Wänden sehr praktisch ist. Ein Blick in die Optionen der gut gemachten App ist auf jeden Fall lohnenswert, dort sind unter anderem Einstellungen rund um 2,4 & 5 Ghz Netzwerke zu finden.

WP-Appbox: WD My Cloud (Kostenlos, App Store) →

Danach hat zunächst einmal alles wie am Schnürchen funktioniert. Die Festplatte ist vom Computer aus sichtbar, auch der Zugriff über die App auf dem iPhone und iPad gestaltet sich problemlos. Eine der Stärken der My Passport Wireless Pro wird deutlich, wenn man eine SD-Karte einschiebt oder eine externe Festplatte anschließt: Daten können automatisch oder auf Wunsch importiert werden. So schafft man im Handumdrehen und ganz ohne Computer beispielsweise Platz für die nächste Ladung Urlaubsfotos, wenn sich der Speicherplatz auf der SD-Karte dem Ende neigt.

Und natürlich kann man die Fotos über die App auch direkt auf dem großen iPad-Bildschirm ansehen. In der Vollbildansicht offenbaren sich dann aber erste Schwächen: Wischt man durch die Bilder, dauert es ein bis zwei Sekunden, bevor das Bild angezeigt wird. Hier wäre es toll, wenn die nächsten Bilder schon im Hintergrund vorgeladen würden, um einen nahtlosen Übergang zu schaffen.

WD My Cloud App

Diese kleinen Schwächen ziehen sich momentan leider wie ein roter Pfaden durch das komplette System. So gab es beispielsweise Schwierigkeiten, als eine einzelne große Datei von der SD-Karte in einen Ordner auf der My Passport Wireless Pro verschoben werden sollte, während der Import sämtlicher Daten völlig problemlos und vor allem schnell klappte.

Eine weitere Baustelle ist der Plex Media Server. Dieser lässt sich dank einer Videoanleitung, die man direkt auf der Festplatte findet, zwar langsam, aber doch ohne große Schwierigkeiten installieren und einrichten. Die große Ernüchterung folgte aber, als das erste Video auf einem per WLAN verbundenen iPad abgespielt werden sollte: Die Wiedergabe startete einfach nicht.

Plex mit der WD My Passport Wireless Pro quasi nicht nutzbar

Im Gegensatz zu einem vollwertigen NAS kann die My Passport Wireless Pro von Western Digital die in Plex eingefügten Videos, also beispielsweise TV-Serien oder Filme, nicht direkt in den üblichen Internet-Formaten in voller HD-Auflösung abspielen, da der Festplatte schlicht und ergreifend die Rechenleistung fehlt. Stattdessen müssen die Videos zuvor an einem Computer in das passende Format kodiert werden. Wenn man das aber ohnehin macht, benötigt man keine WLAN-Festplatte für über 220 Euro mehr.

Am Ende sind wir so gar nicht mehr dazu gekommen, einige Details wie zum Beispiel die genaue Akkulaufzeit zu testen. Die My Passport Wireless Pro, die wir uns aus eigenem Interesse zugelegt haben, wandert jedenfalls wieder zurück in ihren Karton und wird an den Händler zurückgeschickt. Am Ende ist das sehr schade, denn die Idee der My Passport Wireless Pro gefällt uns richtig gut. Und selbst wenn Western Digital einige Macken mit Firmware-Updates beheben kann, fehlt am Ende die Leistung für spezielle Funktionen, wie etwa das in den Mittelpunkt gerückte Plex.

WD My Passport Wireless Pro
2 Bewertungen
WD My Passport Wireless Pro
  • WLAN-Standard 802.11ac für schnelle Datenübertragungen
  • SD 3.0-Kartenleser zum schnellen Herunterladen von Medien

Der Artikel WD My Passport Wireless Pro: WLAN-Festplatte mit Akku und App-Anbindung im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Entwickler: Apple veröffentlicht Mitschriften der WWDC-2016-Sessions

Für Entwickler: Apple veröffentlicht Mitschriften der WWDC-2016-Sessions

Die Vorträge von der Entwicklerkonferenz des iPhone-Produzenten lassen sich ab sofort nicht mehr nur als Video abrufen, sondern auch in Textform.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Nachlesen: Apples WWDC-Videos für alle

Wwdc App 700Nicht vergessen: Die 140 Video-Vorträge, die Apples Ingenieure während der diesjährigen Entwickler-Konferenz, der WWDC 2016, gehalten haben, lassen sich auch ohne kostenpflichtigen Entwickler-Account konsumieren. WWDC-App: Videos mit Transkript In den 30 bis 60 Minuten langen Videos erklären Cupertinos Programmierer nicht nur die offensichtlichen Veränderungen der neu vorgestellten Betriebssysteme, sondern auch die neuen Funktionen „unter der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Consumer Reports: Samsung Galaxy S7 Active ist gar nicht wasserdicht

Das Samsung Galaxy S7 Active wird als wasserdichtes Smartphone verkauft. Nach einem Bericht der US-Verbraucherschützer von Consumer Reports stimmt das nicht so ganz. Im Test sei das High-End-Smartphone mehrfach durchgefallen, so die Agentur.

17501-15082-Screen-Shot-2016-07-08-at-124646-PM-l

Das Samsung Galaxy S7 Active zählt zu den teuersten Galaxy S7 Modellen. Es erfüllt formell den Standard „IP 68 certified“. Damit müsste es eigentlich 30 Minuten lang in 1,5 Meter Wassertiefe schadlos überstehen.

Screen blitzt in bunten Farben

Doch schon vor dem Verstreichen dieser Zeit haben die Tester beobachtet, wie sich der Smartphone-Screen unter anderem grün färbte und nicht mehr auf die Touch-Eingabe reagierte. Auch die Kamera sei geflutet worden.

Das S7 Active ist eine Spezialversion des S7 Edge und in den USA für 100 Dollar extra und ausschließlich beim Mobilfunkanbieter AT&T erhältlich. Das Kuriose ist nun: Alle anderen Galaxy S7 und S7 Edge Varianten erfüllen den gleichen Standard und sie haben den Test bestanden.

Verbraucherschützer warnen vor dem Kauf

Consumer Reports ist die US-Variante der Stiftung Warentest. Sie hat sich als Nonprofit Organisation dem Produkte-Testen verschrieben und findet regelmäßig Unregelmäßigkeiten heraus. Am Freitag kam der Bericht über die Schwachstelle der Samsung-Smartphones. Seitdem rät Consumer Reports allen Interessenten vom Kauf ab. Über das Versagen des S7 Active zeigte sich die Organisation überrascht. Normalerweise sei auf Samsungs Versprechen Verlass, so Maria Rerecich von Consumer Reports.

Samsung hat berits reagiert und versprochen, der Sache nachzugehen. Über mögliche Schadensersatzforderungen betroffener Kunden wurde noch nichts berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Räuber locken Opfer über Augmented-Reality-Spiel

Pokémon

In den USA hat eine Gruppe von Jugendlichen Spieler des neuen Pokémon Go angelockt und dann ausgeraubt. Das Spiel ist erst seit wenigen Tagen in den USA verfügbar, sorgt aber schon für erhebliches Aufsehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elon Musk arbeitet weiter an Masterplan für Tesla

Nach ein paar negativen Schlagzeilen über Unfälle mit Tesla-Elektroautos und über die Kritik am Vorhaben der Übernahme eines Solarzellen-Unternehmens, versucht Geschäftsführer Elon Musk auf Twitter andere Töne anzuschlagen. Er arbeite an Teil 2 seines Masterplans für Tesla und könnte womöglich schon diese Woche Neuigkeiten verraten. Womöglich wird das Unternehmen bald Stromversorger.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Partitionieren mit Festplattendienstprogramm nicht möglich? So reparierst du deine Mac-Festplatte

Apple gibt uns mit dem Festplattendienstprogramm bereits ein gutes Werkzeug an die Hand. Mit der Anwendung kann man den verwendeten Festplattenspeicher in Kategorien nachverfolgen, Speichermedien partitionieren und auch reparieren. Aber was kann man tun, wenn sowohl das Partitionieren als auch das Reparieren nicht korrekt funktioniert? Nachdem wir den Fehler „Exit-Code für Dateisystemprüfung lautet 8" angezeigt bekommen haben, wollten wir es natürlich genauer wissen und die Mac-Festplatte reparieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Nutzerschwund 200% über Spotify

apple-music-500Kurze Lektion im New-Economy-Sprech. Unter der so genannten Churn-Rate verstehen die jungen Gründer frisch gestarteter Online-Dienste die Abwanderungsquote ihrer Nutzer. Die Wikipedia beschreibt den Wert, der vor allem beim Stellen von Wachstumsprognosen eine wichtige Rolle spielt in zwei Sätzen. Die Abwanderungsrate definiert die über einen bestimmten Zeitraum verzeichnete Anzahl der Kunden beziehungsweise der Teilnehmer, welche […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Out There Chronicles: neues Gamebook basierend auf dem Strategiespiel „Out There“

Out There Chronicles (AppStore) ist Gamebook bzw. eine interaktive Grafik-Novelle basierend auf dem tollen Weltraum-Strategiespiel Out There (AppStore) von Mi-Clos Studio.

Der Download der Universal-App kostet 2,99€ und bietet nur eine englsiche und französische Lokalisierung. Solltet ihr euch in das Text-Adventure stürzen wollen, solltet ihr also in der Schule im Englisch- oder Französisch-Unterricht gut aufgepasst haben. Eine deutsche Sprachversion gibt es leider nicht.
Out There Chronicles iOSOut There Chronicles iPhone iPad
Nachdem die Sonne von einer unbekannten Macht zerstört wurde, fliehen die Menschen in riesigen Weltraum-Archen von der Erde. Nach einer sehr langen Reise wacht ihr Millionen von Jahren später auf einem fernen Planeten auf. Ihr erblickt eine schöne Blondine, die euch einige Informationen über das Hier und Jetzt gibt. Und ihr müsst feststellen, dass es das Leben, wie ihr es mal kanntet, leider nicht mehr existiert.

Viel zu lesen…

So nimmt das Spiel seinen Lauf, die Story wird in vielen Dialogen erzählt, in denen ihr aus vorgegebenen Fragen dun Antwortmöglichkeiten auswählen könnt und so immer mehr Informationen über die sonderbare, neue Welt irgendwo in den Weiten des Universums erfahren könnt. Zudem haben eure Entscheidungen Einfluss auf den weiteren Fortgang der Story, bei der natürlich auch schnell Probleme auftauchen und Abenteuer beginnen, so dass es natürlich nicht nur beim Erkunden der neuen Welt bleibt. Der erste Kontakt mit feindseligen Aliens lässt nicht allzu lange auf sich warten…
Out There Chronicles iOSOut There Chronicles iPhone iPad
Wer gerne umfangreiche Text-Adventures auf seinem iPhone oder iPad spielt, findet mit Out There Chronicles (AppStore) neues Spiele-Futter. Das Fehlen einer deutschsprachigen Lokalisierung ist bei einem so textlastigen Spiel aber natürlich durchaus negativ zu bewerten. Story und optimsche Aufmachung haben uns hingegen gefallen.

Out There Chronicles Trailer

Der Beitrag Out There Chronicles: neues Gamebook basierend auf dem Strategiespiel „Out There“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Börsenspiel

Börsenspiel ist ein spannendes Spiel, in dem man die Höhen und Tiefen der Börse kennenlernt. Es hilft Ihre Fähigkeiten in der Handel zu verbessern, und zu üben, wie man eine Strategie verwenden kann, um das eigene Kapital zu erhöhen, und die Gegner zu überlisten.

Eigenschaften des Spiels:

  • die Börse kennen lernen
  • Trading-Strategie üben
  • Profil verwalten
  • 2-5 Spieler
  • Multispieler
  • spielen Sie mit dem Computer mit 3 Stufen von Schwierigkeiten
  • Optional Spielfunktionen: Bank; wirtschaftliche Ereignisse; Pro-Modus; Bankrott
  • Spielzentrum: Ehrenblatt und Errungenschaften

Mehr als ein Spiel

WP-Appbox: Börsenspiel (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 Euro sparen: Mit „Cross DJ Pro“ jetzt kostenlos Musik mixen

Der Download von Cross DJ Pro ist im App Store aktuell kostenlos. Wir haben die App ausprobiert und stellen die Funktionen vor.

Cross DJ Pro 2

Ohne Wenn und Aber: djay 2 und djay Pro von algoriddim sind die besten DJ-Apps für iPhone und iPad. Mit Preisen von 2,99 Euro bis 19,99 Euro ist die Anschaffung nicht gerade günstig. Deutlich günstiger geht es heute mit Cross DJ Pro (App Store-Link), das statt für 4,99 Euro kostenlos aus dem App Store geladen werden kann. Der Download ist 66,3 MB groß, funktioniert ab iOS 8.1 und wird mit guten vier von fünf Sternen bewertet.

Cross DJ Pro würde ich als abgespeckte und nicht ganz so hübsche Version von djay 2 beschreiben. Die wohl wichtigste Info vorab: Cross DJ Pro funktioniert mit Songs, die auf iPhone und iPad lokal verfügbar sind. Apple Music oder Spotify werden nicht unterstützt, allerdings können Songs von Soundcloud genutzt werden. Obwohl ich sehr gerne Musik höre, ist mir der Bereich „Musik machen“ fremd. Als Laie kann man aber auch mit wenigen Handgriffen zwei Songs gleichzeitig abspielen, die Turtables digital scratchen, ein paar lustige Effekte abspielen oder das Tempo und die Lautstärke ändern.

Cross DJ Pro bietet eine einfache Bedienung

Des Weiteren gibt es eine BPM-Erkennung, Cues und Loops, anpassbare Pitch-Bereiche, parallele Wellenformen für Pitch Bendig, präzises Beat-Grid Editing, Split Audio oder auch einen Automix. Audio-Effekt wie Echo, Delay, Roll, Phaser und mehr sind direkt abrufbar, zudem kann man seinen Mix aufnehmen und direkt auf Soundcloud hochladen oder bei Facebook oder Twitter teilen. Ebenfalls mit dabei sind ein Keylock-Modus, eine Tonart-Erkennung, Autogain, eine MIDI-Steuerung, ein 3-Band-Mixer sowie Support für MP3, AAC, WAV und AIFF.

Cross DJ Pro 2

Cross DJ Pro ist eine Vollversion, In-App-Käufe für zusätzliche Funktionen, Pop-Ups oder Werbung gibt es hier natürlich nicht. Zum Nulltarif ist der Download eine klare Empfehlung – für Laien und Hobby-DJs. Mit etwas Übung und Einarbeitung kann man wirklich gut Musik mixen. Für die nächste Party ist Cross DJ Pro sicherlich ein Blick wert. Der Download ist nur noch für kurze Zeit kostenlos, solltet ihr Interesse bekunden, drückt lieber sofort auf den Download-Knopf.

WP-Appbox: Cross DJ Pro - Mix your music (4,99 €, App Store) →

Der Artikel 5 Euro sparen: Mit „Cross DJ Pro“ jetzt kostenlos Musik mixen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Deutlich verbesserter PDF-Drucker

DruckenDass sich (fast) beliebige iPhone-Inhalte unter iOS 9 auch als PDF abspeichern lassen, haben wir euch bereits Anfang Februar gezeigt, mussten unseren Eintrag damals jedoch mit einer nicht unwichtigen Einschränkung versehen: Für den schnellen Zugriff auf den im System integrierten PDF-Drucker setzte Apple eine iPhone mit 3D Touch voraus. iOS 10 beseitigt diese Anforderungen. So […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt sich viel Mühe bei der Umsetzung von Zugänglichkeit für Behinderte

Dass Apple sich viel Mühe bei der Realisierung von Zugänglichkeit seiner Produkte für Behinderte gibt, ist ein offenes Geheimnis. Abermals wird das Engagement nun aber öffentlich durch einen umfangreichen Beitrag über eine blinde Apple-Ingenieurin thematisiert, deren Werdegang und ihre Funktion beim iPhone-Hersteller beleuchtet wird. Sie sprach kürzlich auf einer Veranstaltung eines Blinden-Verbands in den USA.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Go: Spieler angeblich angeschossen (Video)

Natürlich hat das Augmented Reality-Konzept von Pokémon Go auch seine Tücken.

In dem Spiel, dessen Deutschland-Start sich aufgrund von Serverproblemen verzögert, lauft Ihr durch weite Gebiete, das Auge immer aufs Smartphone gerichtet. Ein YouTuber hat damit schlechte Erfahrungen gemacht.

Pokemon Go

In einem Video wird er beim Spielen von Pokémon GO mit Freunden gefilmt. An einer Stelle des Clips betritt er auf der Pokémon-Suche ein fremdes Grundstück. Der Besitzer bemerkt die Gruppe, fragt sie aggressiv, was sie da machen – und schießt dann scheinbar mit einer Waffe auf sie. Offenbar wurde aber niemand verletzt.

Recht schockierende Bilder. Denn ganz egal ob real oder vom Pokémon-Go-Marketing inszeniert – sie stellen eine Szene dar, die einen über das Konzept Augmented Reality nachdenken lässt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzkino streamt Spielfilme per Apple-TV-App

Netzkino HeaderMit Netzkino ist nach Clipfish ein weiterer legaler Online-Filmdienst nun auch auf Apple TV vertreten. Das Angebot ist kostenlos und finanziert sich über Werbeeinnahmen. Netzkino kann zwar nicht mit aktuellen Blockbustern auftrumpfen, bietet jedoch einen unterhaltsamen Mix an internationalen Spielfilmen. Die Nutzung erfordert keine Registrierung. Laut den Anbietern werden vor dem Start der Filme bis […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 10.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kunstaktion in Berliner Apple Store geht gründlich daneben

Kunstaktion in Berliner Apple Store geht gründlich daneben

Im Rahmen der Berliner Festspiele gab es auch eine unangekündigte Performance im Hauptstadtladen des iPhone-Produzenten. Dort rief man die Polizei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EM-Tippspiel: Glückwunsch den Gewinnern & Dank den Teilnehmern

Vier Wochen und über 50 Spiele liegen hinter uns, jetzt stehen die Sieger fest. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern.

EM Tippspiel Banner

Nach einem etwas holprigen Start hat unser EM-Tippspiel rund um die Fußball-Europameisterschaft 2016 mächtig Fahrt aufgenommen. Immerhin geht es um ein iPhone 6s im Wert von über 700 Euro, das mittlerweile einen neuen Besitzer gefunden hat. Aber auch auf den Plätzen dahinter gibt es sicherlich viele strahlende Gesichter, denn entsprechende Info-Mails haben wir bereits heute Vormittag an die Nutzer versendet. Bei Punktgleichstand hat wie angekündigt das Los entschieden.

Beim appgefahren-Team lief es in der K.O.-Runde gar nicht mehr gut. Mel hat schon nach einigen Spielen resigniert aufgegeben, Freddy dümpelte weiter im vorderen Mittelfeld herum und Fabian hat nach einem starken Start und dem zweiten Platz in der Vorrunde quasi kein Spiel mehr richtig getippt. So kann es auch laufen.

Eines ist sicher: Das nächste große Turnier kommt bestimmt – und damit auch das nächste Tippspiel. Vielleicht lassen wir uns 2018 ja auch einen neuen Modus einfallen, damit alle Nutzer bis zum Finale die gleichen Chancen haben und nicht schon nach ein paar Spieltagen klar ist, wer am Ende ganz vorne mitmischt. Auf jeden Fall möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Teilnehmern bedanken, insbesondere bei denen, die bis zum Ende durchgehalten haben!

Die Preise für die besten Tipper

1. iPhone 6s mit 16 GB Speicher von freenet.de & Pocket EM 2016 im Wert von 745 Euro
2. LifePower A2 im Wert von 299 Euro
3. dLan Starter Set von Devolo im Wert von 190 Euro
4. Rucksack Eric von Feuerwear im Wert von 169 Euro
5. Slim Book für iPad Pro 12,9“ von Zagg im Wert von 150 Euro
6. Logi Base für iPad Pro von Logitech im Wert von 99 Euro
7. UE Roll 2 von Ultimate Ears im Wert von 99 Euro
8. Taipan Shock von Booq im Wert von 95 Euro
9. EcoLift von Woodcessories im Wert von 90 Euro
10. – 12. Lederarmband für Apple Watch von Bandwerk im Wert von 79 Euro
13. – 22. appgefahren-Schlüsselanhänger im Retro-Design

Der Artikel EM-Tippspiel: Glückwunsch den Gewinnern & Dank den Teilnehmern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotlight and Time Machine: Apple muss 25 Millionen Dollar an Patent-Troll zahlen

Es gibt kaum ein Unternehmen in der Mobilfunkbranche, welches noch nicht in einem Patentverfahren verwickelt war. Alle namhaften Unternehmen wurden bereits verklagt oder haben ein anderes Unternehmen vor den Kadi gezerrt. In einem aktuellen Fall war Apple betroffen.

apple_logo_kudamm_61px

Apple muss 25 Millionen Dollar an Patent-Troll zahlen

Apple muss in einem Rechtsstreit mit Network-1 Technologies 25 Millionen Dollar bezahlen. Es gibt um Technologien, die von Apple bei iTunes Cover Flow und die OS X Suche, wie z.B. Spotlight und Time Machine, eingesetzt werden.

Wie Network-1 Technologies zum Wochenende bestätigt hat, wurde der Rechtsstreit mit Apple beendet. Es ging um das US-Patent 6,006,227 mit der Bezeichung „Document Steam Operating System“ welches Network-1 Technologies von Mirror World Technologies übernommen hatte. Neben der Zahlung von 25 Millionen Dollar hat sich Apple damit einverstanden erklärt, die genutzten Technologien zu patentieren und Lizenzgebühren zu zahlen. Nicht nur das 227er Patent wird lizenziert, sondern darüberhinaus noch weitere.

Bereits im Jahr 2010 wurde Apple von Mirror World Technologies vor Gericht. Apple wurde zu einer Zahlung von 625 Millionen Dollar verurteilt. Allerdings ging Apple in Revision, so dass die Zahlung nicht geleistet werden musste. Das Ganze Patentgeflecht muss man auch nicht vollumfänglich verstehen. In den letzten Jahren haben wir bereits zahlreiche Klage mitverfolgt und es blieben viele Fragezeichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Day: Der große Rabatt-Tag startet morgen

Shortnews: Es gibt nahezu keine bessere Gelegenheit als jetzt, ein Prime-Abo oder ein Probeabo bei Amazon abzuschließen. Denn morgen startet der hauseigene Rabatt-Tag – ähnluch wie der Black Friday – auf der Shopping-Plattform. Und das letzte Jahr hat gezeigt, dass hier in der Regel einiges zu holen ist. Auf dieser Seite werden die Reduzierungen gelistet.

IMG_2416

Wohl nicht ganz zufällig hat BILD gestern schon die Tagesangebote zugespielt bekommen. Demzufolge gibt es auf Amazon-Hardware schon mal satte Rabatte:

+ Amazon Fire Tablet für 39,99 statt 59,99 Euro
+ Amazon Fire TV Stick für 24,99 statt 39,99 Euro
+ Kindle Paperwhite für 69,99 statt 119,99 Euro

Aber auch viele andere Produkte werden morgen vergünstigt sein. Wer noch kein Mitglied ist, kann jetzt sein 30-Tage Probeabo hier abschließen. Prime kostet ansonsten keine 50 Euro im Jahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mercantile Exchange – Warenhandelsspiel

Mercantile Exchange ist ein Warenhandelsspiel. Als Spieler musst du cleverer als deine Wettbewerber sein, indem du deine eigenen Strategien aufbaust und versuchst reich zu werden, indem du den Warenhandel manipulierst.

– Spiele gegen deine Freunde oder zufällige Gegner aus der ganzen Welt
– Spieloptionen: Bank, Pro Mode, Margin Call und bald mehr
– 2-4 Spieler
– 3 Schwierigkeitsgrade
– Globale und lokale Statistiken

WP-Appbox: Mercantile Exchange - Warenhandelsspiel (1,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Bis zu 20 Prozent Rabatt bei Marktkauf und Edeka

Auch in dieser Woche habt ihr wieder die Gelegenheit, euch mit vergünstigtem iTunes-Guthaben einzudecken. Konkret: Marktkauf und Edeka bieten bis Samstag, 16. Juli, bis zu 20 Prozent Rabatt. Die Aktion bei Marktkauf scheint Deutschlandweit zu gelten, Edeka rabattiert offenbar aber nicht in allen Regionen. Überprüft also am besten die aktuellen Prospekte oder fragt im Geschäft nach, ob die Aktion bei euch verfügbar ist.

Den vollen Rabatt von 20 Prozent bekommt ihr beim Kauf einer...

iTunes-Karten: Bis zu 20 Prozent Rabatt bei Marktkauf und Edeka
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespiel „First Strike“ erstmals reduziert

Strategiespiel „First Strike“ erstmals reduziert

Gut zwei Jahre ist es bereits her, dass das Strategiespiel First Strike (AppStore) im AppStore erschienen ist. Nun könnt ihr die Universal-App zum ersten Mal günstiger aus dem AppStore laden.

Seit dem vergangenen Wochenende kostet der Download nur 1,99€. Da der Preis bisher durchweg bei 3,99€ lag, könnt ihr so immerhin 50 % der Kosten sparen. Und erhaltet dafür ein gelungenes Strategiespiel, das im AppStore mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet wird.
First Strike iOS
Nachreichen wollen wir an dieser Stelle auch noch einmal kurz ein Update auf Version 1.3, dass ihr seit Februar diesen Jahres aus dem AppStore laden könnt. Dieses haben wir offen gestanden verpasst. Es hat damals zwei neue Superwafffen (Laser Stallite und Infiltration Special Forces), einen Hardcode-Modus und eine Replay-Funktion hinzugefügt. Zudem gab es hinterher auch noch ein Update, dass die Performance der App optimiert hat.

Virtueller Atomkrieg

In First Strike (AppStore) spielt ihr das Oberhaupt einer Atommacht und müsst versuchen, euer Territorium mit verschiedenen Waffen und Taktiken auszuweiten und neue Technologien zu erforschen, um am Ende die ganze Welt zu beherrschen. Was im realen Leben nach einem Horror-Szenario klingt, ist virtuell durchaus spaßig und anspruchsvoll.
First Strike iOS
Wer gerne Strategiespiele auf seinem iPhone oder iPad spielt und First Strike (AppStore) noch nicht kennt, sollte daher die erste Preissenkung überhaupt nutzen und dieses gelungene und empfehlenswerte iOS-Spiel für nur 1,99€ aus dem AppStore laden. Da die Reduzierung aber bereits seit dem Wochenende gilt, wissen wir nicht, wie lange der Preis noch auf dem günstigen Niveau bleiben wird – Eile ist also angesagt. Weitere Kosten kommen übrigens nicht auf euch zu, denn In-App-Angebote sucht ihr in First Strike (AppStore) vergeblich…

Der Beitrag Strategiespiel „First Strike“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lob und Kritik für den neuen iOS 10-Sperrbildschirm

ios10

Apple hat unter iOS 10 wirklich sehr viel verändert und darunter ist auch der Sperrbildschirm und das bekannte „Slide to unlock“. Mit iOS 10 hat man ausgeslidet und kann den Bildschirm nicht mehr mit einem einfachen „Wischen“ entsperren. Vielmehr muss man kurz auf der Hometaste verweilen und anhand der integrierten Touch-ID wird das Gerät passend entsperrt. Somit verbindet Apple seine TouchID direkt mit dem Entsperren des iPhones und lässt den normalen „Code“ einfach links liegen.

Man muss sich extrem umgewöhnen
Wir sind schon etwas länger in den Genuss der neuen iOS 10 Software gekommen und können uns immer noch nicht ganz mit der neuen Thematik anfreunden. Immer wieder passiert es uns, dass wir bei den Widgets landen, wenn wir das iPhone entsperren wollen. Natürlich hat Apple diese beste nun fast 9 Jahre in unsere Köpfe gehämmert und ändert dies nun auf einen Schlag. Für viele mag dies sicherlich eine sehr große Umstellung sein.

Nicht alles ist schlecht
Apple hat aber beispielsweise im Bereich der Kamera und dem Dashboard wirklich gute Arbeit geleistet. Die Kamera ist sehr schnell verfügbar und man kann mit nur einem Wisch schnell ein Foto schießen. Zusätzlich ist das Dashboard ziemlich praktisch und übersichtlich gestaltet, wobei man hier immer wieder die iPod-Steuerung vermisst, die aber dann mit einem Wisch nach Links sofort verfügbar ist.

Alles in allem können wir feststellen, dass der neuen Lock-Screen seine Vor- und Nachteile hat. Wir würden uns sehr freuen, wenn Apple noch eine Lösung für das fehlende Slide to Unlock-Feature finden würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Diese Woche bis zu 20 Prozent Rabatt

Itunes KartenWir starten mit den aktuellen iTunes-Guthaben-Aktionen in die Woche. Von heute an könnt ihr bei Edeka und Marktkauf iTunes-Karten mit bis zu 20 Prozent Preisnachlass erwerben. Wer sich für die iTunes-Karten im Wert von 50 Euro entscheidet bekommt die vollen 20 Prozent und bezahlt lediglich 40 Euro. Die iTunes-Karten im Wert von 25 Euro gibt’s […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bagel: Smartes Maßband mit App-Anbindung startet auf Kickstarter durch

Es ist wohl der praktischste Bagel, den es in der Geschichte der Technik jemals gegeben hat. Wir stellen euch ein erfolgreiches Kickstarter-Projekt vor.

Bagel

Erst einige Tage online und schon jetzt ein voller Erfolg: Auf der Suche nach finanzieller Unterstützung haben die Macher des wohl smartesten Maßbandes bereits knapp 5.000 Nutzer mit ihrer Idee überzeugen und über 500.000 US-Dollar einsammeln können. Wir wollen euch erklären, was das Maßband kann und was das alles mit Apps zu tun hat.

Zunächst einmal kann Bagel wie ein herkömmliches Maßband verwendet werden, in dem man eine Schnur abrollt und wie gewohnt an das zu vermessende Objekt hält. Das kleine Werkzeug bietet aber zwei weitere Modi: Einen integrierten Laserpointer zur Vermessung von Objekten, die nicht direkt erreichbar sind, sowie einen Rad-Modus, bei dem man den Bagel über die Oberfläche des Objekts rollt – das funktioniert sogar mit nur einer Hand. In allen Fällen wird das Ergebnis direkt auf einem kleinen Bildschirm angezeigt.

Das smarte Maßband geht danach aber noch einen Schritt weiter. Mit einem Klick auf den Button des Geräts wird das Ergebnis gespeichert. Klickt man gleich zwei Mal auf den kleinen Knopf, kann zudem eine Sprachnachricht aufgezeichnet werden. Der interne Speicher soll 100 Messdaten samt Sprachnotiz aufnehmen können. Sämtliche Daten können zu einem späteren Zeitpunkt per Bluetooth zum iPhone gesendet werden. In der Bagel-App werden die Messdaten aufgelistet und die dazugehörigen Sprachnachrichten transkribiert.

Bagel-App soll viele weitere Funktionen bieten

Die App soll noch einige weitere Funktionen bieten, etwa der Export aller gewünschten Messdaten in einer CSV-Datei, um die Werte beispielsweise am Computer weiter zu verarbeiten. Außerdem können einzelne Messwerte, die man im Laufe der Zeit wiederholt ausmisst, beispielsweise die Körpergröße des Nachwuchses, direkt in der Bagel-App in einem Graphen veranschaulicht werden.

Neben den genannten Funktionen bietet Bagel viele weitere interessante Details, etwa einen Knopf zum Umstellen der Maßeinheit direkt auf dem Gerät. Das hat leider seinen Preis, denn das günstigste Angebot für einen einzigen Bagel liegt momentan bei 69 US-Dollar, hinzu kommen noch Versandkosten in Höhe von 29 US-Dollar und 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer. Unterm Strich macht das rund 105 Euro. Damit dürften zumindest bei der Bestellung eines Bagels noch keine Zollgebühren anfallen.

Ausgeliefert werden soll das smarte Maßband ab November 2016, wobei sich dieser Zeitrahmen bei Kickstarter-Kampagnen ja durchaus verzögern kann. Wir sind jedenfalls gespannt, ob es Bagel tatsächlich bis in den Handel schaffen wird – das Konzept finden wir sehr interessant.

Der Artikel Bagel: Smartes Maßband mit App-Anbindung startet auf Kickstarter durch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockbuster im Juli: Heute "Die Pinguine aus Madagascar" für nur € 3,99 im iTunes Store

Apple versüßt allen Filmfans den diesjährigen Juli mit einer besonderen Aktion im iTunes Store. Unter dem Motto "Blockbuster im Juli" wird dabei jeden Tag ein neuer Film im iTunes Store für 24 Stunden auf lediglich noch € 3,99 im Preis gesenkt. Hierfür erhält man dann die Kaufversion des Titels in HD-Qualität. Am heutigen Tag handelt es sich dabei um den Animationsfilm Die Pinguine aus Madagascar (€ 3,99 bei iTunes). Selbst wenn man aktuell keine Zeit hat, sich den Streifen zu Gemüte zu führen, kann ein Zuschlagen bei diesem Preis nicht schaden. Da es sich um die Kaufversion handelt, kann man den Film nach dem Kauf schauen wann man will und ihn auch jederzeit aus iCloud erneut kostenlos herunterladen. Viel Spaß!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cornèrcard Instant: Apple Pay mit virtueller Kreditkarte nutzen

Bildschirmfoto 2016-07-11 um 07.17.54Mit dem neuen Angebot der Cornèrcard lässt sich eine virtuelle Kreditkarte auf dem iPhone, iPad sowie der Apple Watch hinterlegen. Die Cornèrcard Instant ist in weniger als 5 Minuten erstellt und kann zu deinem Wallet hinzugefügt werden.
Cornèrcard Instant Karten mit Apple-Pay-Funktion können in Online- und Offlinegeschäften verwendet werden, die kontaktloses Bezahlen anbieten. Denken Sie daran, vor einem Kauf zunächst Guthaben auf Ihre Instant Prepaidkarte zu laden.
Leider auf der Homepage nicht zu lesen ist, wie die Cornèrcard Instant aufgeladen wird. Gemäss Cornèrcard Hotline ist die Aufladung der Karte mittels Postcard, Maestro oder einer anderen Kreditkarte möglich. Bildschirmfoto 2016-07-11 um 07.17.38 Gebühren
  • Die Karte kostet im Jahr Fr. 19.-, diese Gebühr ist bis zum 30.09.2016 geschenkt und fällt erstmals am 1. Oktober 2016 an. Die Gebühr wird direkt vom Guthaben der Karte abgezogen.
  • 3% der aufgeladenen Summe wird als Gebühr genommen.
  • Für Fremdwährungen gibt es Bearbeitungsspesen von 2%.
  • Für Rückzahlungen ab der Karte werden Fr. 25.- erhoben.
  • Bei Bargeldbezug an Geldausgabeautomaten gibt es Fr. 6.- Gebühr.
Das Abheben von Bargeld an Geldautomaten ist möglich, wenn der Automat dies unterstützt. Eine Übersicht der Zahlen und Fakten kann hier eingesehen werden. cornercard-instantVorteile
  • Bezahlung per Fingerabdruck
  • Keine Plastikkarten mehr notwendig
  • Grosse Auswahl an teilnehmenden Online- und Offlinegeschäften
Online auf cornercard.ch gibt es Infos zur Cornèrcard Instant Original article: Cornèrcard Instant: Apple Pay mit virtueller Kreditkarte nutzen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sollte man das MacBook Air 2016 noch kaufen?

Eine Frage, die sicherlich manchem potenziellen Käufer auf den Nägeln brennt lautet: Soll ich ein MacBook Air in diesem Jahr noch kaufen? Die Frage ist berechtigt. Immerhin gibt es mit dem 12-Zoll-MacBook ein Gerät mit besserer (Display-)Technologie und der Blick in den Herbst verspricht bislang kein Update für das Modell, von dem man meinen könnte, es hätte gar keinen Platz mehr im Sortiment Apples.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

weatherTunes: Neue Musik-App berücksichtigt Wetterverhältnisse

Wenn ihr stets Musik hören wollt, die zur aktuellen Wetterlage passt, dann ist weatherTunes der richtige Download.

weatherTunes

Mit Spotify, Apple Music und Co. kann man stets die Lieblingssongs abspielen. Zudem stellen die Musikstreamingdienste Playlists bereit, die von Musik-Spezialisten zu bestimmten Themen zusammengestellt wurden. Doch der Faktor „Wetter“ wird hier nicht wirklich berücksichtig. Genau dieses Problem geht die seit Ende Juni verbverfügbare iPhone-App weatherTunes (App Store-Link) an. Der 99 Cent günstige Download berücksichtigt die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und die aktuelle Bewölkung, um passende Songs abzuspielen, die direkt bei YouTube abgerufen werden.

weatherTunes erstellt direkt nach dem Start der Applikation eine Playlist im Hintergrund und spielt die gefunden Songs ab – optional könnt ihr euch auch das YouTube-Video anzeigen lassen. Damit die Applikation auch die richtigen Songs findet, könnt ihr zuvor das Genre festlegen. Alternative? Rock? Oder doch lieber Electro? Eure Einstellung könnt ihr jederzeit ändern, dann macht sich weatherTunes erneut auf die Suche nach passenden Songs.

weatherTunes nutzt Musik-Streaming via YouTube

Bei meinem Test gab es an einem bewölkten Tag Songs von Bryan Adams, Ray LaMontagne oder Seether. Wie der Entwickler gegenüber Macstories mitgeteilt hat, werden rund 3 bis 5 MB Datenvolumen für einen Song verbraucht – pro Stunde liegt der Verbrauch bei 60 bis 80 MB. Somit könnt ihr natürlich auch unterwegs Musik basierend auf den Wetterverhältnissen hören – eine schnelle WiFi-Verbindung ist aber sicherlich immer empfehlenswerter.

weatherTunes funktioniert gut, allerdings ist die Auswahl lange nicht so groß wie bei Apple Music, Spotify oder Co.. Klar, YouTube hat viele Songs im Angebot, allerdings gab es in weatherTunes doch des Öfteren die gleichen Songs – hier muss man wohl öfters das Genre wechseln. Wer die Idee gut findet, kann weatherTunes für 99 Cent auf das iPhone laden. Der Download ist 14,4 MB groß, funktioniert ab iOS 9.0 und bringt ein schönes Design mit, wobei weatherTunes mehr im Hintergrund laufen wird.

WP-Appbox: weatherTunes - Weather based radio/discovery. The right tunes for right now. (0,99 €, App Store) →

Der Artikel weatherTunes: Neue Musik-App berücksichtigt Wetterverhältnisse erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Photography Award 2016

Bereits zum neunten Mal fanden deriPhone Photography Award () statt und hat wieder aussergewöhnliche Fotografien zutage gebracht. In diesem Jahr wurden wieder tausende von Fotos aus 139 Ländern in 19 verschiedenen Kategorien eingegeben und daraus die jeweils besten Aufnahmen ausgewählt.

Auch die Schweiz darf feiern.  aus Zürich hat den ersten Platz in der Kategorie “Flowers” belegt.

Lone Bjorn - IPPA 2016 Winner Flowers

Lone Bjorn – Flowers 1st

Die IPPA 2016 Gewinner könnt ihr hier sehen.

Siouan Niu - Grand Prize Winner Patrick Muleta - 1st Place Winner Robin Robertis - 2nd Place Winner Carolyn Mara Borlenghi - 3rd Place Winner

Alle anderen, sensationelle Fotografien gibt es auf der offiziellen Website. Insbesondere in den verschiedenen Kategorien gibt es wunderbare Aufnahmen welche auch gut als Inspiration dienen für eigene Aufnahmen.

Ich persönlich fotografiere, mit ganz wenigen Ausnahmen, fast nur noch mit dem . Zum einen weil ich kein Profi-Fotograf bin und mit einer grossen, „richtigen“ Kamera wohl alles möglich falsch einstellen würde, zum anderen weil ich das iPhone immer auf mir trage und so jederzeit und überall eine Kamera dabei habe. Auch die Entscheidung ob Foto oder Film fällt mir nicht schwer, im Zweifelsfall war es dann einfach ein Live-Foto.

Wie gefallen euch die IPPA-Bilder? Und wie habt ihr es mit dem Fotografieren? Benutzt ihr neben dem iPhone noch weitere Kameras?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei EDEKA und Marktkauf

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktketten EDEKA und Martkauf, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man dabei in dieser Woche einen gestaffelten Rabatt in Höhe von € 2,- auf die Karten im Wert von € 15,- bzw. € 3,- auf die Karten im Wert von € 25,- und satte € 10,- auf die Karten im Wert von € 50,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 16. Juli 2016, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden.

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SI-Präfixe (Vorsätze) – Dezimale, Binäre und Einheitenvorsätze – Von Milli zu Giga

Wie viele Meter sind in 1 Nanometer? Wie viele Ecken hat ein Dodekaeder? Ist 1 Mebibyte größer als 1 Megabyte? 
Diese App beantwortet diese und viele weitere Fragen und über Dezimal-, Binär-, und die Anzahl Präfixe. 
Er hat eine komplette Liste der SI-Präfixe. 

Bitte studieren Sie 5 Tabellen und 5 Quiz-Kategorien:

* Dezimale Vielfache: Kilo-, Mega-, Giga-, usw. 
* Dezimale Teile: Milli-, Mikro-, Nano-, usw. 
* Lateinische Zahlwörter: Uni-, Bi-, Ter-, Quadr-, Quint-, usw. 
* Griechische Zahlwörter: Mono-, Di-, Tri-, Tetra-, Penta-, usw. 
* Binäre Vielfache: Kibi-, Mebi-, Gibi-, usw. 

Eine Kurzübersicht und eine einfache Möglichkeit, diese Informationen zu erhalten. Es ist wichtig für alle, die Mathematik, Informatik, Physik und Chemie studiert.

WP-Appbox: SI-Präfixe (Vorsätze) - Dezimale, Binäre und Einheitenvorsätze - Von Milli zu Giga (0,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Diese Woche bei Edeka reduziert

Shortnews: In dieser Woche lassen sich beim Kauf von iTunes-Karten einmal mehr Prozente sparen. Sowohl Edeka als auch angebundene Marktkauf-Läden kommen mit einigen Rabatten daher. Gestaffelt zahlt ihr an der Kasse für einen…

+ 15 Euro Guthaben nur 13,00 Euro
+ 25 Euro Guthaben nur 22,00 Euro
+ 50 Euro Guthaben nur 40,00 Euro

Die Aktion gilt bis Samstag in allen teilnehmenden Läden.

itunes_karten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Achtes Release der Safari Technology Preview

Vergangene Woche hat Apple das achte Release der «Safari Technology Preview» veröffentlicht. Seit der Lancierung des neuen Browsers wird alle zwei Wochen eine neue Preview veröffentlicht.

Die achte Version der Technologie-Vorschau übernimmt die WebKit-Weiterentwicklungen Nummer 202085 bis 202612.

Konkret beinhaltet das Update über 60 umfassende Neuheiten wie neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen für die Browser-Engine sowie für Safari. Dazu gehört unter anderem die nun 100%-ige Unterstützung für ECMAScript 2015 bzw. «ES6», Verbesserungen bei verschiedenen CSS-Implementierungen und Optimierungen bei den Web-Informationen. Sowie die erste Apple-Pay-Integration. Die kompletten «Release Notes» lassen sich in Apples WebKit-Blog nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten günstiger: Das sind die neuen Rabatte

Guten Morgen! Auch in dieser Woche gibt es iTunes-Karten mit Rabatt.

Am Sonnabend haben wir Euch bereits vorab informiert, hier die Erinnerung zum Wochenstart: Ab heute könnt Ihr wieder sparen. Edeka und Marktkauf bieten die folgenden gestaffelten Spar-Preise:

  • 15 Euro -> 13 Euro
  • 25 Euro -> 22 Euro
  • 50 Euro -> 40 Euro

Bitte fragt vor dem Kauf an der Kasse immer nach, ob Eure Filiale teilnimmt (danke Bernd S., Bernd K. und Markus E.).

iTunes Karten ab 11.7.2016 iTopnews


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

e-Commerce Master Class for $19

Harness the Commercial Power of the Internet with This Comprehensive Course
Expires September 10, 2016 23:59 PST
Buy now and get 93% off

KEY FEATURES

E-commerce is a booming industry. Although there are more consumers and more money in the market than ever, it's still incredibly hard for businesses to stand apart from the competition. This course will teach you how to develop an awesome online store and how to build a dedicated clientele, all from the comfort of your home or office. The internet is an invaluable resource--use it!
    Access 25 lectures 24/7 Understand methods to improve customer experience Discover how tweaking a few on-site elements can increase profitability Learn how to attract actual converters to your site instead of just page views Maintain a first-rate customer service plan Develop an airtight post-purchase plan

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

John Price has been involved in the web marketing space for the past eight years from running start-ups to managing marketing for global brands. For the past two years John has grown an e-commerce company from zero to seven figures in revenue for two years consecutively as a marketing team of one.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lernen Sie die Zahlen auf 7 Sprachen – Englische, Deutsche, Französische, Italienische, Spanische, Portugiesische und Russische Ziffern

Sie lernen die Namen der Zahlen in 7 wichtige Sprachen in diesem app. Bitte wählen Sie die Lernmethode, die Ihnen am besten passt.

* Tabellen
* Lernkartei
* Quiz

– Englisch
– Spanisch 
– Französisch 
– Italienisch
– Portugiesisch
– Russisch
– Deutsch!

WP-Appbox: Lernen Sie die Zahlen auf 7 Sprachen - Englische, Deutsche, Französische, Italienische, Spanische, Portugiesische und Russische Ziffern (0,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2016 WordPress Mega Plug-in Bundle for $39

Never Pay for Marketing Services Again with This Massive Bundle of Operational Plug-Ins
Expires September 10, 2016 23:59 PST
Buy now and get 60% off

KEY FEATURES

WordPress users can get very excited about this incredible offer. Your blog(s) is about to get the premium treatment with over 80 top plug-ins that will completely cover all your marketing and social engagement needs. Never again will you worry about reaching the right audience or needing a new marketing strategy. This bundle has you covered with over $4000 worth of premium WordPress plug-ins.
    Access over 80 premium plug-ins Drive your Facebook & Twitter presence w/ social media & engagement plugins Market a new product or content w/ marketing plug-ins Beautify your site w/ graphic editors & beautiful launch pages Drive SEO w/o having to hire any outside sources Re-engage your audience w/ opt-in forms, coupon management & lead capture pages

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Unlimited sites/blogs For a full list of included plug-ins & descriptions, click here.

Compatibility

    WordPress 3.5.1 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Length of access: lifetime Unlimited sites & blogs
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A2 Hosting Swift Plan: 1 Year Subscription + 1 Free Domain for $14

Take the Pain Out of Web Hosting with A Year of Pro Service & Resources
Expires September 10, 2016 23:59 PST
Buy now and get 88% off

KEY FEATURES

If you've ever operated a website, you know that hosting and domain fees can be exorbitant and difficult to keep up with. Whether you're a web vet or a noob, this ultra-reliable, high-performance hosting plan will take the headaches out of web hosting, and even give you a free domain for a whole year. Your audience will love your pages' high speeds, and you'll love the convenience of A2 Hosting.
4.5/5 Stars on 150 customer reviews from WhoIsHostingThis.com
Get top-notch hosting for an unlimited amount of websites & databases Receive unlimited storage & transfer for your data Use towards any .com, .net, and .org free domain TLDs Host more websites, more efficiently & better serve your audience Gain a free domain name of your choosing & have it hosted for 1 year

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Unlimited websites Unlimited databases Unlimited storage Unlimited transfer Free SSD

Compatibility

Internet required

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Length of access: 1 year Unlimited websites Unlimited databases Unlimited storage Unlimited transfer Free SSD
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BLOCKS Smartwatch for $220

Pre-Order This Customizable, Innovative Smartwatch & Kickstarter Favorite
Expires August 10, 2016 23:59 PST
Buy now and get 21% off


KEY FEATURES

The true power of technology lies in customization. The BLOCKS Smartwatch gets this, and allows you to add new features to your watch or upgrade existing ones to infinitely expand the functionality of your smartwatch. With a continually growing library of modules, BLOCKS gives you the power to make your smartwatch work uniquely for you. Oh, and a fun twist for developers: BLOCKS' open platform means you have a huge degree of freedom to actually build modules for your own watch. Fully customizable, indeed. Raised over $1.6 million on Kickstarter!
    Add modules to your watch depending on what you'll need for the day Choose between a range of add-on modules, from battery packs to flashlights to heart rate & environmental monitors Stay on the map w/ the GPS module & keep your health in mind w/ the heart rate module Link your smartwatch to your iPhone or Android for added functionality Download apps & music to your watch & enjoy them on the run Buy new modules as they are released to further customize your smartwatch Use BLOCKS' open platform to develop new modules for your own phone & for wider consumption

PRODUCT SPECS

    Material: Stainless steel core Gorilla glass 1.39" AMOLED display Module dimensions: 25.23mm L x 30.8mm W x 7.95 mm T Android Marshmallow WiFi 802.11 b/g/n Bluetooth 4.1 (BLE) Sensors: G sens + Gyro, E-Compass Battery: 300 mAh battery Processor: Qualcomm Snapdragon 2100, 512 MB RAM Vibration Motor 4 GB Flash (ePOP) Microphone Water & dust resistant Upgradeable modules

Compatibility

    iOS Android
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Vorstellung – Reiseführer Visit Portugal

Wie kann ein Technikportal, welches sich auf die mobilen Endgeräte wie iPad und iPhone spezialisiert hat, dem Ende der EM16 Ehre erweisen? Gar nicht, werden sicherlich Einige von Euch denken oder aber schauen, was es zu dem Land, welches heute das Finale gewonnen hat, im AppStore zur Verfügung steht. Seid ihr schon einmal in Hauptstadt von Portugal – Lissabon – gewesen? Dort soll sich der Lissabon Blick von der Burg São Jorge besonders lohnen. Solche Empfehlungen und Tipps könnt ihr Euch nun für Euren nächsten Aufenthalt im EM-Siegerland sichern, indem ihr Euch die Reise-App „Reiseführer Visit Portugal“ aus dem AppStore herunter lädt.  App des Monats Juli 2016 – Reiseführer Visit PortugalJeder für Jeden –  so lautet der führende Song der Europameisterschaft 2016 von Felix Jaehn & Herbert Grönemeyer, der sich in unseren Köpfen sicher und langsam eingebrannt hat. Ich bin mal gespannt, wie lange wir den Ohrwurm mit uns herumtragen. Fest steht, dass das Tor der Mentaltrainerin vom portugiesischen Torschützen Eder zu verdanken ist. Auch ARD Co-Kommentator Mehmet Scholl deutet an, dass er nach diesen vier Wochen Korrespondenz-Arbeit die Adresse dieser Mentaltrainerin sichern möchte. Wieso eigentlich? Das ist doch ein einfacher Job gewesen. Nun gut, meine eigenen These kann ich relativieren, denn ich konnte während der EM jederzeit aufstehen und weggehen, Mehmet Scholl ist derweil aber da gewesen und musste bleiben – Vertrag ist eben Vertrag. Der 10. Juli 2016 geht in die Geschichte der portugisischen Nationalmannschaft, die in Paris das Finale gegen Frankreich mit 1:0 gewonnen hat. Der Hersteller Turismo de Portugal hat seit einigen Monaten eine App im AppStore an der Hand, die Euch eine Reise – gerade nach dem Finalspiel – versüßen soll. Portugal ist Europameister – Collage zur App Reiseführer Visit Portugal

Beschreibung der App Reiseführer Visit Portugal

Wer eine iOS-App ins Reiseland mitnimmt, möchte die eigenen Reisestrecke planen und touristische Informationen in Echtzeit erhalten, um sich bestens und ohne Zeitverlust im Land fortzubewegen. Das kann mit einer App gelingen, wobei meine persönliche Meinung stets die Kombination aus sinnvollen Apps darstellt. Trotzdem verdient der Reiseführer Visit Portugal unser Prädikat App des Monats, da der Zugang zum persönlichen Konto und zu den eigenen Lieblingsinhalten intuitiv gelöst ist und durch attraktive Suchergebnisse in der Datenbank des Herstellers abgerundet wird. Ähnlich wie bei den Video-Streaminglösungen können auch hier Inhalte in einem Offline-Modus zur Verfügung gestellt werden.

Gute Gründe für die iOS-App

  • Die App ist in 10 Sprachen verfügbar: Portugiesisch, Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Holländisch, Russisch, Japanisch und Mandarin.
  • Online oder offline, ohne Roamingkosten verfügbar – für die anstehende Reise notwendige Information herunterladen, sodass ihr zu jeder Zeit und an jedem Ort Zugang zu eigenen Informationen habt.
  • Nutzt Euer Gerät, um zur touristischen Information in Echtzeit sofort Zugang zu haben.
  • Hat georeferenzierte Information – Wenn ihr Euch in Portugal aufhält, könnt ihr durch Eure geografische Position erfahren, was sich in Eurer unmittelbaren Umgebung befindet.
  • Stellt touristische Informationen zu Verfügung – Touristische Informationen und Urlaubsvorschläge zum Auswählen, entsprechend dem eigenen Interesse: Sonne und Meer, Miniferien, Kunst und Kultur, Religiöser Tourismus, Natur, Aktivitäten im Freien, Surfen, Golf, Wassertourismus, Gastronomie und Weine, Gesundheit und Wellness, Romantik, Familie, Golf, Jugend.
  • Kostenloser Zugang zu einer Datenbank mit 12.000 Einrichtungen, verteilt auf die sieben portugiesischen Regionen: Porto und Norden, Zentrum Portugals, Region Lissabon, Alentejo, Algarve, Azoren und Madeira.
  • Informationen über Unterkünfte, touristische Dienstleistungsunternehmen, Golfplätze, Museen, Denkmäler und interessante Orte, Strände, Naturschutzgebiete, nützliche Kontakte und vieles mehr.
  • Ermöglicht den Zugang zu Eurem persönlichen Konto bei Visit Portugal – Ihr könnt überall auf Euer Konto bei Visit Portugal zugreifen und Eure Lieblingsinhalte einsehen.

Jetzt im AppStore

Einen Grund scheinen wir noch nicht erwähnt zu haben. Der Hauptgrund, den Reiseführer Visit Portugal zu nutzen, könnte der kostenfreie Einsatz sein. Mit nur 31MB steht die App in Version 1.3.0 zur Verfügung.
Reiseführer Visit Portugal (AppStore Link) Reiseführer Visit Portugal
Hersteller: Turismo de Portugal, IP
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Jetzt unserer News Site auf XING folgen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: