Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

260 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

1. Juli 2016

Update für E-Mail-Client Thunderbird behebt Fehler und Sicherheitslücken

Der kostenlose E-Mail- und Usenet-Client Thunderbird liegt seit heute in der Version 45.2 vor. Das Update verbessert die Stabilität und behebt verschiedene Probleme, unter anderem im Zusammenhang mit der Link-Erkennung, dem Drag & Drop von Kontakten und der Komprimierung des Speicherplatzes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kassensturz testet Smartphone-Kameras: iPhone 6s Plus Testsieger

IMG_0025 Kassensturz hat die Smartphone-Kamera von Apple, Samsung, Sony, LG, Huawei, Microsoft und Motorola Geräten getestet. Vorne weg, das iPhone 6s Plus mit optischer Bildstabilisierung ist Testsieger. Genau jetzt, richtig zur Ferienzeit, hat der Kassensturz die Kameraqualität von 9 Smartphones getestet. So wurde getestet: – Die Laborexperten fotografierten mit allen Handy-Kameras ein Diagramm zweimal mit je anderen Lichtverhältnissen. Mit einer Spezial-Software wurden mehrere Kenngrössen gemessen und beurteilt, zum Beispiel der Delta-E-Wert, das Bildrauschen oder der Dynamikbereich.
– Zusätzlich wurden weitere Bilder beurteilt: Die Labormitarbeiter prüften von Auge weitere Bilder wie Tageslichtbilder, Bilder mit grellem Licht, etc. Genügend
Das Motorola Moto X Force sowie das Google Nexus 6P von Huawei schneiden mit der Note „Genügend“ ab. Gut
Eine Auswahl an Geräten mit der Note „Gut“: Microsoft Lumia 950, Sony Xperia Z5, Apple iPhone SE, Samsung Galaxy S7 Edge und iPhone 6s Plus.
Testsieger iPhone 6s Plus bekommt für die Bildqualität viel Lob vom Prüfinstitut. Eine weitere Stärke dieses Smartphones ist auch eine Schwäche: Die Kamerafunktionen sind extrem bedienfreundlich. Das ist hauptsächlich den simplen – und damit eingeschränkten – Einstell-Möglichkeiten zu verdanken.
Das Samsung Galaxy S7 Edge macht auch bei schwachem Licht gute Fotos. Ein weiteres Plus ist der verhältnismässig gute Blitz. „Selfie-Kameras“, die Frontkamera der Smartphones sind bei vielen Geräten ungenügend. Bei günstigeren Geräten ist genau diese Kamera „genügend“. Bei den Testsiegern ist die Frontkamera „gut“. Das iPhone 6s Plus hat eine 12MP Kamera mit 1,22 µm Pixeln und optischem Bildstabilisator. Die Frontkamera schiesst 5MP Fotos (ƒ/2.2 Blende). Der Kassensturz Test kannst du hier anschauen. IMG_0026 Original article: Kassensturz testet Smartphone-Kameras: iPhone 6s Plus Testsieger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellungnahme von Apple: Keine Sonderbehandlung für Spotify

Apple hat das jüngste App-Update von Spotify nicht in den App Store zugelassen, weshalb sich der schwedische Streaming-Anbieter per Anwaltsbrief an Apple gewandt hat. Dort heißt es, dass die Vorgangsweise von Apple ernste Fragen bezüglich der Einhaltung von US- sowie EU-Wettbewerbsregelungen aufwerfe. Nun hat sich Apple-Anwalt Bruce Sewell zu der Sache geäußert – und rückt sie freilich in ein...

Stellungnahme von Apple: Keine Sonderbehandlung für Spotify
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Auseinandersetzung zwischen Apple und Spotify wird schärfer

Mitten in die Gerüchte um eine mögliche Apple-Übernahme von Tidal platzt ein handfester Streit zwischen Cupertino und dem Apple Music Konkurrenten Spotify. Bereits gestern hatte Spotify über Apple hergezogen und dem Konkurrenten vorgworfen, seine Macht über den AppStore zu missbrauchen, um Diensten wie Spotify Steine in den Weg zu werfen und sich dem Wettbewerb zu entziehen. Konkret soll Apple ein Update für die Spotify-App abgelehnt haben, da man versucht habe, das In-App Bezahlsystems von Apple zu umgehen. Dieses ist Pflicht und spült Apple jedes Mal 30% beim Abschluss eines Spotify-Abonnements über die App in die Kassen. Wenngleich man über diese Geschätspraktik sicherlich geteilter Meinung sein kann, ist die Art und Weise, wie Spotify dies in die Öffentlichkeit getragen hat aus Apples Sicht stillos.

Dies hat Apples Chef-Jurist Bruce Sewell nun auch noch einmal in einem Brief an seinen Spotify-Kollegen Horacio Gutierrez zum Ausdruck gebracht, wie BuzzFeed berichtet. Zudem äußert er die Befürchtung, Spotify könnte Ausnahmeregelungen von Apples Bezahlregeln einfordern, was dann einen Dominoeffekt bei weiteren Entwicklern nach sich ziehen könnte. Sewell erinnert auch noch einmal daran, dass Spotify enorm von Apples Ökosystem profitiert habe. In Zahlen ausgedrückt, wurde die Spotify-App seit 2009 über160 Millionen Mal heruntergeladen. Aus diesem Grunde sei man enttäuscht, dass Spotify nun den Bezahlprozess in Frage stellt und öffentlich Halbwahrheiten und Gerüchte streut. Apple habe sich seiner Kontrolle niemals bedient, um Konkurrenten wie Spotify, Google Play Music, Tidal, Amazon Music oder Pandora zu schaden. Hinzu kommt, dass die Regeln schon lange vor dem Start von Apple Music existierten.

Im Hinblick auf die Ablehnung des Spotify-Updates klärt Sewell in seinem Brief auf, dass dies geschehen sei, da Spotify seine In-App Abonnement Funktion mit einer neuen Option ersetzt habe, die einzig darauf zielt, Apples In-App Purchase Regeln zu umgehen. Hierauf hat Apple Spotify auch im ganz normalen Prozess hingwiesen, woraufhin man dieselbe Version noch einmal eingereicht habe. Ein Ende der Auseinandersetzung scheint also auch nach dem inzwischen öffentlich gewordenen Briefverkehr, der komplett bei BuzzFeed. nachgelesen werden kann, nicht in Sicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nope Webcam Cover 2 macht iPhones und MacBooks blind

Wer Sorge hat, unbemerkt von seinem iPhone, iPad oder gar seinen Mac gefilmt zu werden, kann ein Stück Klebefilm über die Kamera kleben, oder das Kickstarterprojekt Nope Webcam Cover 2 unterstützen, das eine haltbarere Lösung entwickelt und erheblich besser aussieht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lehnt Spotify-Update für iOS ab

Laut dem Tech-Magazin Recode lehnt Apple seit mehreren Wochen – das letzte Update datiert vom 26. Mai – ein Update der iOS-App von Spotify ab, sodass sich der schwedische Streaming-Dienst mittlerweile genötigt sah, rechtlich gegen den Konzern aus Cupertino vorzugehen. Der Advokat wirft Apple dabei in dem Schriftsatz, der in Kopie auch an Kongressabgeordnete geschickt wurde, vor, das Update aus...

Apple lehnt Spotify-Update für iOS ab
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evernote senkt Leistungen für Gratisnutzer

Die Notizzettel-Anwendung Evernote lässt sich in der kostenlosen Version jetzt nur noch auf zwei Geräten nutzen. Ansonsten ist ein kostenpflichtiges Abo erforderlich. Und hier gab es gerade eine saftige Preiserhöhung. Apple, Microsoft und Google haben ähnliche Angebote.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Exklusiver Film und Musik: Apple kooperiert mit NASA (Video)

Apple hat sich mit der NASA zusammengeschlossen, um die Jupiter-Mission zu würdigen.

Die Sonde Juno wird in wenigen Tagen so nahe wie nie zuvor am Jupiter auftauchen. 2011 entsandte man sie in den Orbit. In einem neuen neunminütigen exklusiven Film mit ebenso exklusivem Soundtrack wird der Zusammenhang zwischen Musik, Astronomie und Wissenschaft präsentiert.

Jupiter neu

NASA-Kurzfilm auf Apple Music ansehen

Der Clip ist aus der Kooperation zwischen Apple Music und NASA entstanden, er kann über Apple Music und iTunes angesehen werden. Wir haben ihn unten angehängt.

Im Hintergrund laufen spezielle Tracks diverser bekannter Interpreten wie Trent Reznor, Corinne Bailey Rae oder Zoe. Das Projekt ist gemeinnützig. Weder Apple noch NASA verdienen einen Cent daran. Interessiert Ihr Euch für weitere NASA-Themen, erinnern wir Euch gern auch noch mal an die gelungene  NASA-App für Apple TV.

Hier die Songs zum Film

Trent Reznor & Atticus Ross: Juno - Single
Musik (Single mit 1 Track)
0,99 €
Quin: LightSpeed - Single
Musik (Single mit 1 Track)
0,99 €
Weezer: I Love the USA - Single
Musik (Single mit 1 Track)
1,29 €
Brad Paisley: Sister - Single
Musik (Single mit 1 Track)
1,29 €
GZA the Genius: The Spark - Single
Musik (Single mit 1 Track)
1,29 €
Zoé: Panspermia - Single
Musik (Single mit 1 Track)
1,29 €

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal, Postbank & Deutsche Bank: iTunes-Rabatte über Online-Portale

Zwar keinen allzu hohen dafür aber einen äußerst unkomplizierten Rabatt auf iTunes-Guthaben bieten derzeit PayPal, die Postbank und die Deutsche Bank. PayPal(Deutschland) bietet über seine Webseite bis Sonntag, 3. Juli (oder: solange der Vorrat reicht), ungewöhnliche 11 Prozent Rabatt beim Kauf von iTunes-Codes, Kunden der...

PayPal, Postbank & Deutsche Bank: iTunes-Rabatte über Online-Portale
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freu Black: Neue Bilder vom schwarzen iPhone 7

Wir sehen schwarz für die Zukunft des iPhones – zumindest in Sachen Farbe!


Nachdem das anstehende iPhone 7 wohl nicht mit technischen Revolutionen glänzt, soll zumindest eine neue Farbe Käufer anlocken. Unlängst war von einem blauen iPhone die Rede, doch nun verdichten sich die bekannten Gerüchte in Sachen „Space Black“.

iPhone 7 schwarz

Gut möglich, dass ein schwarzes iPhone 7 das bisherige eher dunkelgraue „Space Grey“ verdrängt. Unser Lieblings-Photoshopper Martin Hajek hat sich schon mal Gedanken gemacht und ein schwarzes 7er aus seinem Rechner gezaubert. Wir finden: Sieht cool aus.

Seine Entwürfe beinhalten alles, was wir bisher vom iPhone 7 wissen/zu wissen glauben: Neu gestaltete Antennenstreifen und Rück-Kamera, ein kapazitiver Home-Button, iOS 10 im Dark Mode und ein Design mit ohne klassischer Kopfhörerbuchse, die Ihr auf den Renderings sehr gut sichtbar nicht erkennen könnt.

Auf Martins Website findet Ihr zahlreiche weitere Fotos.

iPhone 7 schwarz


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 26/16

Befindet sich der AppStore in der Krise? Glaubt man den meisten kleineren Entwickler, sieht es ganz danach aus. Der AppStore wird in der Regel von den großen Anbietern dominiert, während die kleinen darum kämpfen, überhaupt wahrgenommen zu werden. Generell sind die Downloadzahlen sowohl bei Apple, als auch im Google Play Store rückläufig. Apple versucht dem bereits ab iOS 10 mit Werbung in den Suchergebnissen und neuen Möglichkeiten bei Abonnements zu begegnen. Wenn man sich allerdings einmal die Zahlen anschaut, die TechCrunch aktuell veröffentlicht hat, wird das Ausmaß der Misere deutlich. So erscheint inzwischen die unglaubliche Zahl von über 50.000 neuen Apps pro Monat im AppStore. Darin verschwindet naturgemäß ein großer Anteil der Apps in der breiten Masse. Zum Vergleich: Im Jahr 2009 waren es noch rund 3.000 Apps pro Monat. Ebenfalls alarmierend ist die Zahl der sogenannten Zombis-Apps, also der Apps, die bereits seit mindestens sechs Monaten nicht mehr mit einem Update versehen wurden. Ende vergangenen Jahres betrug diese Zahl satte 1,5 Millionen Apps. Der große Goldrausch scheint also vorbei zu sein. Man darf dennoch gespannt sein, wie die Zukunft auf den mobilen Geräten aussehen wird. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

The Slaughter: Act One
Ein Noir Adventure in Pixeloptik - eine gewagte Kombination, die in diesem Fall jedoch eine Menge Spaß macht und für jede Menge Kurzweile sorgt. Man schlüpft in die Rolle des Privatdetektivs Sydney Emerson und muss einen Serienkiller zur Strecke bringen, der das viktorianische London terrorisiert. Keine einfache Aufgabe, bedenkt man, dass Emerson sich zuletzt eher mit entlaufenen Hunden beschäftigen musste, als mit echten Kriminellen. Plötzlich findet er sich jedoch in surrealen Situationen rund um den Komplott wieder und erkundet das neblige London und seine dunkelsten Ecken, um den Killer aufzuspüren. Dabei wechseln sich ironisch-komische Momente mir purem Horror ab, so dass man ständig bei Laune gehalten wird. In klassischer Point-and-Click Manier arbeitet man sich so durch die Story und entdeckt dabei jede Menge spannende Dinge, die man sammeln, kombinieren oder einfach nur zielführend einsetzen muss. Cool!



YouTube Direktlink

Download € 3,99
   

Hills Legend
Und wo wir schon mal bei athmosphärisch düsteren Spielen sind, machen wir doch auch direkt weiter. Schon am Titel kann man ein wenig die Horrorstimmung in diesem Spiel ablesen. In der Ich-Perspektive erzählt, erkundet man düstere Tunnel über die eine Legende besagt, dass sie zu einem sagenumwobenen Schatz führen sollen. Inzwischen sind sie jedoch verlassen und beherbergen eher das pure Grauen als einen Schatz. Dies hält unseren Protagonisten jedoch nicht davon ab, sich auf den Weg zu machen und dennoch nach dem Schatz zu suchen. Spannend, athmosphärisch, herausfordernd!



YouTube Direktlink

Download € 0,99
   

Snot & Fluff
Snot & Fluff ist ein Spiel, welches sich vor allem an Kinder richtet, aber auch als Erwachsener eine Menge Spaß macht. Die beiden namensgebenden Titelhelden befinden sich im Weltall und erleben dort in knallbunten 3D-Zeichnungen jede Menge Abenteuer, bei denen Sie immer wieder neue Bekanntschaften schließen. In einer interaktiven Story kann man hieran als Spieler teilhaben und dabei sogar noch jede Menge über Freundschaft und andere wichtige Dinge im Leben lernen. Die Level sind dabei als Plattformen gestaltet und können in so gut wie allen Altersklassen von Kindern und ihren Eltern gespielt werden. Dabei kann man die Kids auch ruhig mal alleine lassen, denn das Spiel beinhaltet weder Werbung, noch Links zu Webseiten oder In-App Käufe. Jede Menge Inhalte sorgen für anhaltenden Spielspaß und die deutsche Lokalisierung sorgt auch hierzulande für eine Menge Freude.



YouTube Direktlink

Download € 2,99
   

Wippen
Selbstverständlich darf auch ein Puzzle-Spiel in den AppStore Perlen dieser Woche nicht fehlen. Diesen Platz füllt Wippen, ein einfach gestalteter aber herausfordernder Physik-Puzzler. Auf einem Holzbalken balanciert man einen Ball, den man per Tap Stück für Stück nach oben bewegt. Dabei bewegt sich allerdings immer abwechselnd die rechte und die linke Seite nach oben, so dass der Ball selbstverständlich in Bewegung gerät, was es immer schwieriger macht, in zu balancieren. Die über 50 Level werden mit steigender Spieldauer immer herausfordernder, was es um so schwieriger macht, den Ball an den Löchern vorbeizumanövrieren, die das Spiel beenden würden, sollte der Ball hineinfallen. Simpel, aber umso süchtiger machend.



YouTube Direktlink

Download € 1,99
   

Exify - Tools for Photos
Mit dem Smartphone zu fotografieren ist heute so normal, wie sich morgens Brötchen zu holen. Während den meisten dabei bereits das bloße Knipsen reichen wird, gibt es auch Nutzer, die gerne ein wenig genauer in ihre Fotos hineinschauen wollen. Hier bietet sich neuerdings Exify an. Die kleine, schlanke App präsentiert dem interessierten Nutzer vollumfänglich und übersichtlich sämtliche Metadaten, die so in einem Foto drinstecken. Nachdem man das gewünschte Bild ausgewählt hat, bekommt man zunächst die wichtigsten Fakten zu diesem Schnappschuss angezeigt. Hierbei handelt es sich um die Art des Fotos, seine Auflösung, Größe, Farbe und die Belichtungseinstellungen. Ist der Wissensdurst dann immer noch nicht gestillt, findet man auf weiteren Bildschirmen noch die mit dem Foto gespeicherten Geodaten, sowie Exif Metadaten, TIFF Metadaten, JFIF Daten, und IPTC Daten. Zudem verfügt Exify über eine Erweiterung, so dass man seine Funktionen auch in anderen Anwendungen, wie beispielsweise der Fotos App nutzen kann. Dort lassen sich die Ortsdaten dann auch bearbeiten oder löschen und dem Bild Wasserzeichen und zusätzliche Exif-Daten, wie beispielsweise das Copyright oder der Name des Fotografen hinzufügen.Hilfreich, nicht nur für Fotografen.

Download € 1,99
   

Dead in Bermuda
Kann sich noch jemand an die Fernsehserie "Lost" erinnern, in der sich die Überlebenden eines Flugzeugabsturzes in einem wahren Albtraum auf einer Südseeinsel wiederfinden? In diese Richtung geht auch das neue RPG-Adventure "Dead in Bermuda". Auch hier findet sich ein Team von 8 Überlebenden eines Flugzeugabsturzes auf einer seltsamen Insel wieder und schon bald geht es nur noch um das nackte Überleben. Um dies zu gewährleisten, weist man den Überlebenden verschiedene Aufgaben zu und stellt nützliche Objekte für das Lager her. Selbstverständlich möchte man die Insel aber auch wieder verlassen und so erkundet man die Insel, sucht nach Ressourcen und löst mit der Zeit nach und nach das Geheimnis hinter einer alten, mysteriösen Prophezeiung. Dabei sollte man stets darauf achten, dass keiner aus dem Team verhungert, verdurstet oder an Verletzungen, Krankheiten oder Depression leidet. Auch die Stimmung innerhalb der Gruppe sollte im Auge behalten werden. Umfangreich, spannend und kurzweilig. Ein echtes Highlight, nicht nur für Lost-Fans!



YouTube Direktlink

Download € 4,99
   

The Little Fox
Wohl die meisten werden während ihrer Schulzeit mal über die Geschichte "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry gestolpert sein. Diese diente auch als Vorlage für "The Little Fox", in dem die Rolle des Prinzen ein kleiner Fuchs, ein bezaubernder kleiner Kerl mit einem großen Herzen, die Rolle des Protagonisten übernimmt. Dieser begibt sich nun auf die Suche nach dem kleinen Prinzen und muss dabei jede Menge Aufgaben erledigen und Gefahren überstehen. Dabei besicht man dreizehn märchenhafte Planeten, überwindet vereiste Felsvorsprünge und Vulkane, und kämpft sich durch einen Sumpf und aus einer Höhle hinaus. Damit die verlassene Rose nicht verblüht, sammelt man unterwegs auch noch Tränen um sie hiermit zu gießen. Dies alles geschieht in bunter 3D-Grafik und untermalt von eigens für das Spiel komponierten Liedern und Musikstücken. Ein kleines Meisterwerk!



YouTube Direktlink

Download € 2,99
   

Kostenlose Apps

Viridi
Zeit für Entspannung! Keine Ahnung, ob man diesen Titel als Spiel oder als Wellness-App titulieren soll. Jedenfalls dreht sich alles darum, einmal wieder herunterzufahren und abzuschalten. Hierzu bringt Viridi einen virtuellen Zen-Garten auf das iPhone oder das iPad. Und wie im echten Leben beginnt man auch hier mit einer leeren Schale, die mit der Zeit bepflanzt werden möchte. Aus den Samen erwachsen dann mit der Zeit immer größer werdende Pflanzen. Selbstverständlich sollte man hier auch nicht nur tatenlos zusehen, sondern seinen Garten pflegen. In guter alter Tamagotchi-Manier gießt man also die Pflanzen und zieht sich so einen hübschen kleinen Zen-Garten - ganz ohne Zeit oder Erfolgsdruck. Sicherlich nicht jedermanns Sache, für die Entspannung aber tatsächlich hilfreich. Und wenn man das eine oder andere Pflänzchen mehr noch haben möchte, kann man sich diese paketweise für jeweils € 0,99 per In-App Purchase hinzu erwerben.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Kindle
In der zurückliegenden Woche hat Amazon diverse Produkte seiner Kindle-Familie aktualisiert. Passend dazu ist auch eine neue Version der Kindle-App für iPhone und iPad erschienen. Die neue Version 5.0 bringt dabei unter anderem die neu vorgestellte Funktion "Page Flip" mit. Hiermit stellt Amazon beim Lesen von E-Books künftig ein virtuelles Lesezeichen zur Verfügung, welches die aktuelle Seite als Miniatur am Bildschirm festhält, während man zu einer anderen Stelle im Buch vor- oder zurückblättert. Auf diese Weise kann man jederzeit schnell zur eigentlichen Position zurückkehren, wenn man etwas anderes innerhalb des Buchs gesucht hat. Damit diese Suche schneller vonstatten geht, kann man sich ab sofort auch sämtliche Buchseiten als Miniatur anzeigen lassen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Bücher mit dieser neuen Funktion, die unten ausführlich im Video demonstriert wird, kompatibel sind. Dies erkennt man auf der Beschreibungsseite der Bücher anhand des Hinweises "Verbesserter Schriftsatz".



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

Tetris Blitz: 2016 Edition
Denkt man an die ersten tragbaren Spielekonsolen, fällt einem unweigerlich Nintendos GameBoy ein. Und denkt man an den GameBoy, kommt man auch an Tetris nicht vorbei, dem wohl ersten Suchtspiel der moblilen Videospielgeneration. Auch heute hat der Klassiker nur wenig von seinem Charme eingebüßt und wurde nun von EA als "Tetris Blitz" in einer 2016er Edition in den AppStore gestellt. Wie man vom Namen schon ableiten kann, geht es hier weniger um das möglichst lange Durchhalten wie noch beim Original, als vielmehr um Tempo und Action. Dabei kommen auch verschiedene Spielmodi und Power-Ups, wie Frostbeule, Brecher, Mino-Regen und mehr punktebringende Effekte zum Einsatz, vollkommen egal, ob man einen neuen Highscore anstrebt oder eine vorgegebene Anzahl an Reihen abbauen möchte. Ultimative Steigerung ist schließlich der "Wahnsinn-Modus". Fakt ist, Tetris hat auch im Jahr 2016 nichts von seinem Charme eingebüßt.



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht
Zu den Spielen aus der LEGO-Reihe muss eigentlich nicht mehr viel gesagt werden. Jedes ist für sich genommen eine absolute AppStore Perle, so dass man beim Kauf dieser Titel definitiv nichts falsch machen kann. Nun ist mit "LEGO Star Wars: Das Erwachen der Macht" das zugehörige Spiel zum Blockbuster-Kinoerfolg für das iPhone und das iPad erschienen, welches in weiten Teilen auf der Version für die PlayStation-Vita basiert. Thematisch findet man innerhalb des Spiels natürlich jede Menge Anspielungen auf den neuesten Star Wars Teil. Dabei schlüpft man in die Rolle eines der Heldencharaktere aus den Kinofilmen, darunter Rey, Finn, Poe Dameron, Han Solo, Chewbacca, C-3PO und BB-8 sowie auch Kylo Ren und General Hux und muss in zahlreichen Kämpfen und Abenteuern sein Können unter Beweis stellen. Das erste Kapitel kann man nach dem Download kostenlos spielen, anschließend lässt sich bei Gefallen die komplette Episode zum Preis von € 6,99 Euro per In-App Purchase freischalten. All dies ist natürlich in der gewohnten LEGO-Klötzchen-Optik gehalten und mit der aus den anderen Spielen bekannten Prise Humor gewürzt. Knallbunt, witzig und kurzweilig!



YouTube Direktlink

Download kostenlos
   

CSR Racing 2
In dieser Woche hat sich mal wieder ein waschechtes und reinrassiges Autorennspiel seinen Platz in den AppStore Perlen verdient. CSR Racig 2 ist der Nachfolger des inzwischen als Klassiker geltenden ersten Teils (kostenlos im AppStore) und macht genau da weiter, wo dieser aufgehört hat. Als erstes fällt einem die unglaublich klasse umgesetzte optische Umsetzung auf. Ohne zu übertreiben kann man dabei behaupten, CSR Racing 2 setzt einen neuen Standard in puncto Grafik, was sich vor allem in den super realistischen Beschleunigungsrennen manifestiert. Aber auch in Punkte Auswahl kann der Titel überzeugen. CSR2 verfügt über 50 offiziell lizenzierte Fahrzeuge, darunter solche von Ferrari, McLaren, Bugatti, Lamborghini, Pagani und Koenigsegg, die man natürlich mit der Zeit immer weiter ausrüsten und pimpen kann. Auch das Spielerlebnis weiß zu überzeugen. So heizt man alleine oder gegen Freunde vor fantastischen Kulissen um den Sieg oder die schnellste Zeit. Einziger Wehrmutstropfen: Fürs Spielen wird eine Datenverbindung benötigt. Ansonsten großes Kino!



YouTube Direktlink

Download kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues appgefahren Magazin veröffentlicht: Fit durch den Sommer

Es gibt wieder neuen Lesestoff in Hochglanz für euch: Im appgefahren Magazin ist ab sofort eine neue Ausgabe erhältlich.

Fit durch den Sommer 4 Fit durch den Sommer 3 Fit durch den Sommer 2 Fit durch den Sommer 1

Wir haben mal wieder spannende Artikel aus dem appgefahren-Kosmos für euch gesammelt und optisch aufbereitet in einem Magazin für euch gesammelt. Die neueste Ausgabe trägt den Namen „Fit durch den Sommer“ und soll euch dabei helfen, einen Überblick über verschiedene Fitness-Apps und Zubehör-Produkte auf dem Markt zu erhalten.


„Fit durch den Sommer“ kann innerhalb unserer Magazin-App für den Betrag von 99 Cent freigeschaltet werden und umfasst 22 Seiten. Wir bedanken uns schon jetzt bei allen Lesern, die uns mit dem Kauf der Ausgabe unterstützen. Gerade einmal so teuer wie eine Kugel Eis, dafür aber mit dem Potenzial zum tausendfachen Kalorienverbrauch.

In der Kiosk-App findet ihr mittlerweile sechs verschiedene Ausgaben, unter anderem auch kostenlose Magazine. Sehr ans Herz legen wollen wir euch „Das A-Team“, den dort könnt ihr mehr über die drei Schreiberlinge des appgefahren-Teams erfahren.

Für diejenigen, die kein Geld für das appgefahren Magazin ausgeben wollen, haben wir auch noch eine gute Nachricht: Die nächste Ausgabe wird wieder kostenlos erhältlich sein.

Der Artikel Neues appgefahren Magazin veröffentlicht: Fit durch den Sommer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pangu: iOS 10 Jailbreak in der Mache, iOS 9.3.2 Jailbreak vor Release

Pangu: iOS 10 Jailbreak in der Mache, iOS 9.3.2 Jailbreak vor Release auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Mittlerweile sind Jailbreaks nicht mehr so gefragt wie es noch vor ein paar Jahren der Fall war, dennoch hat die MOSEC, die Mobile Security Conference, die vom Jailbreak-Team Pangu ins...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Pangu: iOS 10 Jailbreak in der Mache, iOS 9.3.2 Jailbreak vor Release erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Halbwahrheiten, Regelverstöße“: Apple kontert Vorwürfe von Spotify

Bereits gestern Abend haben wir darüber berichtet, dass Spotify Apple attackiert hat.

Nun gibt es die Antwort von Apple – und sie fällt massiv aus. Spotify hatte behauptet, Apple wolle den Dienst mit der 70:30-Einnahme-Regelung künstlich kleinhalten, um Apple Music zu pushen. Außerdem habe Apple ein neues Update der Spotify-App grundlos nicht in den Store gelassen.

Spotify

Apples Chef-Anwalt Bruce Sewell antwortet in einem längeren Schreiben, das Buzzfeed soeben veröffentlichte, mit harten Worten: Spotify greife auf Gerüchte zurück und verbreite „Halbwahrheiten“ über Apple und seine Dienste.

Spotify habe seit 2009 vom App Store extrem profitiert und 160 Millionen Downloads im App Store erzielt. Dies habe „hunderte von Millionen Dollar“ in die Spotify-Kasse gespült.

Auch die aktuelle Spotify-App-Version verletzt die App-Store-Regeln

Spotify könne keine Ausnahmeregelung erhalten, sondern müsse die Regeln beachten, die für alle Entwickler gleichermaßen gelten würden. Spotify habe die Store-Guidelines missachtet und das In-App-Kaufsystem damit umgehen wollen. In diversen Diskussionen habe man dem Spotify-Team mehrfach mitgeteilt, dass die Regeln gebrochen worden sein. Danach habe Spotify eine weitere Update-Version hochladen wollen, erneut mit Regelverstößen.

Der Apple-Anwalt schließt sein Schreiben mit dem spannenden Hinweis, dass sogar die aktuelle Spotify-Version im App Store gegen die Guidelines verstoße:

„As far as I can see the Spotify App currently up on the App Store is still in violation of our guidelines. I would be happy to facilitate an expeditious review and approval of your app as soon as you provide us with something that is compliant with the App Store’s rules.“

Apples Argumentation klingt für uns logisch. Wie denkt Ihr über den immer größer werdenden Streit zwischen Spotify und Apple?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Exify und iMeta – Meta-Daten aus Fotos auslesen und löschen

ExifyDas iPhone speichert, wenn ihr eure Fotos aufzeichnet, weit mehr ab, als die reinen Bilder, die ihr hinter zu sehen bekommt und an eure Freunde teilt. Leider zeigt die Fotos App die Meta-Daten, die in den Fotos hinterlegt sind, nicht an, da helfen euch die beiden Tools Exify und iMeta Photos weiter. Es gibt zwei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Neues Video zeigt Solarpanels und mehr (Juli 2016)

Apple Campus 2: Neues Video zeigt Solarpanels und mehr (Juli 2016) auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

So langsam aber sicher wird es ernst, was den Apple Campus 2 in Cupertino anbelangt, denn allzu viel Zeit wird nicht mehr vergehen, bis die Eröffnung geplant ist. Auch im...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Campus 2: Neues Video zeigt Solarpanels und mehr (Juli 2016) erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak Team Pangu zeigt Cydia für iOS 10

Auf der diesjährigen Mobile Security Conference (MOSEC) in Shanghai zeigte das chinesische Hacking Team Pangu die neuste Cydia Version für iOS 10, was auf einen bevorstehenden Jailbreak für das nächste große iOS Update hindeutet.

ios_

Jailbreak in Sicht

Pangu ist bereits für vergangene iOS Jailbreaks bekannt. Der Jailbreak bietet unter anderem die Möglichkeit Cydia zu installieren, eine Alternative zu Apples App Store.

Wie superphen.co berichtet, gewährte das Team während einer Präsentation technische Einblicke in vergangene Jailbreaks. Im Anschluss hatte Pangu eine besondere Vorschau vorbereitet. Sie zeigten eine lauffähige Cydia-Version für die iOS 10 Beta, was vermuten lässt, dass die Arbeiten an einem Jailbreak für die iOS 10 Beta weit fortgeschritten sind.

iOS 9.3.2

Weiterhin berichten einige Zuschauer von einer anschließenden Fragerunde mit dem Jailbreak-Team, die bei der Gelegenheit einen iOS 9.3.2 Jailbreak in Aussicht stellten. Ebenfalls wurde laut einem Tweet eines Organisationsmitglieds von POC und der MOSEC Veranstaltung eine Demo gezeigt, die ein Datenschutzproblem von iOS 9.3.2 behandelte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix XXL: Alle neuen Spiele und viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

  • hier und hier 20 %
  • bei PayPal online nur 11% (lohnt also nicht)

Mac-Software kurze Zeit günstiger

App-News

Facebook testet bei einigen Usern ein neues Feature: Blog-Posts werden sich bald in 44 Sprachen übersetzen lassen:

Facebook Facebook
(470)
Gratis (universal, 132 MB)

Minecraft: Dass es einen Minecraft-Kinofilm geben wird, haben wir desöftern vermeldet. Nun steht das Release-Datum, Ihr braucht noch viel Geduld: Es ist leider erst der 24. Mai 2019.

Minecraft: Pocket Edition
(545)
6,99 € (universal, 60 MB)

Looking4Cache: Satte 5 Euro sparen könnt Ihr aktuell beim Download dieser beliebten Geocaching-App.

Looking4Cache Pro - Geocaching App Looking4Cache Pro - Geocaching App
(14)
8,99 € 3,99 € (universal, 23 MB)

Tweetbot für iOS und Mac, der verlässliche alternative Client zur Original-Twitter-App, lässt aktuell mit jeweils 50 Prozent Rabatt aus den Stores laden:

Tweetbot 4 for Twitter Tweetbot 4 for Twitter
(4)
9,99 € 4,99 € (universal, 8.1 MB)
Tweetbot for Twitter Tweetbot for Twitter
(5)
9,99 € 4,99 € (11 MB)

App Store Ansicht iPhone iOS 9

Lifeline: Alle Spiele der beliebten Text-Adventure-Reihe sind gerade wieder reduziert.

Lifeline: Das Experiment
(128)
2,99 € 1,99 € (universal, 43 MB)
Lifeline... Lifeline...
(49)
2,99 € 0,99 € (universal, 22 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(93)
2,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(232)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)

Hillarymoji: Jetzt auch Hillary Clinton, Präsidentschafts-Kandidaten der US-Demokraten, ihre eigene Emoji-App mit 20 bunten Bildchen.

Hillarymoji Hillarymoji
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 17 MB)

Disney Crossy Road wurde mit neuen Missionen und Charakteren aufgerüstet:

Disney Crossy Road Disney Crossy Road
(7)
Gratis (universal, 105 MB)

App des Tages

Heute haben wir das neue Strategiespiel Nanaleu zur App des Tages gekürt – mehr Details zu dem Game hier bei uns:

Nanuleu Nanuleu
(2)
2,99 € (universal, 44 MB)

…und die besten neuen Apps für Euer perfektes Wochenende

Galaxy of Trian: Die digitale Version eines Brettspiels, bei dem Planetensysteme aus Spielplatten zusammengelegt werden. Es kann sowohl eine lange Kampagne als auch mit einem Netzwerk-Multiplayer gegen Freunde gespielt werden.

Galaxy of Trian Galaxy of Trian
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 68 MB)

Dead in Bermuda: Für Fans von Lost, Leser von Robinson Crusoe und Abenteuerspiel-Fans. Diese Mischung aus RPG und Adventure lässt Euch an der Story einer Reisegruppe teilhaben, die nach einem Flugzeugabsturz ums Überleben kämpft.

Dead In Bermuda Dead In Bermuda
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 182 MB)

The Little Fox: „Der kleine Prinz“ von Saint-Exupéry, mal umgedreht. Anstelle des bekannten Protagonisten aus der Erfolgsgeschichte spielt Ihr seinen kleinen Freund, den Fuchs. Ihr springt mit ihm durch Level, sammelt Powerups und findet (hoffentlich) den kleinen Prinzen wieder.

The Little Fox The Little Fox
(1)
2,99 € (universal, 108 MB)

Crypt of the NecroDancer: Dungeon trifft rhythmisches Können. In den Leveln dieses Retro-Games gilt es passend zur Musik zwischen Feldern zu springen und Gegner zu vernichten, um am Leben zu bleiben.

Crypt of the NecroDancer Pocket Edition Crypt of the NecroDancer Pocket Edition
(1)
4,99 € (universal, 868 MB)

The Slaughter Act One: Ein Serienkiller terrorisiert das viktorianische London. Als Detektiv versucht Ihr, diese düstere Noir-Geschichte in der britischen Halbwelt aufzulösen.

The Slaughter: Act One
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 85 MB)

Neo Turf Masters: Die Portierungs-Experten von DotEmu warten mit einem weiteren Konsolen-Klassiker auf – diesmal aus der Sparte Sport. Ein pixeliges Golf-Vergnügen mit Multiplayer-Modus, optimierter Touch-Steuerung und Controller-Support.

NEO TURF MASTERS NEO TURF MASTERS
(1)
2,99 € (universal, 35 MB)

Game42 Premium: Neun Minispiele in einer App, das sorgt für Abwechslung. Auch ein Zwei-Spieler-Modus ist an Bord, so könnt Ihr Euch mit einem Freund an einem Gerät duellieren.

Game42 Premium - 9 fun party games in one Game42 Premium - 9 fun party games in one
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 13 MB)

Snot & Fluff: Weltraum-Abenteuerspiel und groteske Traumwelt für Kinder in einem. Ihr erlebt in farbigen 3D-Zeichnungen die Geschichte der beiden Freunde und Titelhelden, die in Dialogen und Platform-artigen Leveln neue Bekanntschaften schließen.

Snot & Fluff - A Space Adventure Snot & Fluff - A Space Adventure
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 263 MB)

Hills Legend: Das Horror-Spiel der Woche. Aus der Ich-Perspektive werden in diesem Game düstere Unterführungen erkundet, die früher einmal den Weg zu einem Schatz weisen sollten – nun aber verlassen und heimgesucht sind.

Hills Legend Hills Legend
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 207 MB)

Pocket Arcade Story: Potenzierter Arcade-Spaß. Ihr könnt Euch in diesem Retro-Spiel ein eigenes Universum an Arcade-Automaten erbauen und auch selbst mit ihnen die verschiedensten Spielhallen-Klassiker spielen und sogar eigene kreieren.

Pocket Arcade Story Pocket Arcade Story
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 32 MB)

Dungeon Tiles: In minimalistischer Manier simuliert dieser Puzzle Dungeon-RPGs mit Schwertern, Drachen und taktischen Kampf-Situationen. Ohne Probleme erlernbar, regen die Rätsel die Fantasie enorm an.

Dungeon Tiles Dungeon Tiles
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 72 MB)

Don’t Be Squared: Ein sehr skurriler Autorunner. Zeichnet Eurem Cartoon-Charakter seinen Weg durch die Level vor und er prescht hindurch – mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.

Don Don't Be Squared
(1)
Gratis (universal, 62 MB)

LEGO Star Wars – The Force Awakens: Das LEGO-Spiel zum letzten Star Wars-Film lässt Euch die Story um Rey und Finn nacherleben. Nach kostenlosem Testen kann die Vollversion mit einem In-App-Kauf (6,99 Euro) freigeschaltet werden.

LEGO® Star Wars™: The Force Awakens
(44)
Gratis (universal, 977 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Messenger Folio und Slim Book von ZAGG: Zwei Tastaturhüllen für das iPad Pro 9,7″

Zagg Slim Book VideomodusZAGG hat mit dem Messenger Folio und dem Slim Book zwei Tastaturhüllen für das kleine iPad Pro mit 9,7-Zoll-Bildschirm im Angebot. Wir haben uns beide angesehen, vom teureren Slim Book sind wir begeistern. Eine wichtige Information vorab: Beide ZAGG-Tastaturen verbinden sich klassisch per Bluetooth mit dem iPad, nutzen also nicht den an den iPad-Pro-Modellen vorhandenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JOURJOUR: Mix aus Magazin und App für iPhone und iPad will Ideen für den Traumurlaub stiften

Es ist schon grotesk. Sommerzeit ist Reisezeit, dabei ist für gewöhnlich im Sommer daheim das beste Wetter. Doch ganz gleich, zu welcher Jahreszeit man eine Reise unternimmt, gerne lässt man sich dabei nicht nur vom Katalog oder Preis-Ergebnislisten auf Webseiten inspirieren, sondern greift zu Magazinen oder stöbert mittlerweile in Reiseberichten in Blogs. Nun gibt es mit JOURJOUR eine App für iPad und iPhone, die beides bietet: Information und Inspiration für den nächsten Traumurlaub.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Neuheit OnePlus 3 – ein Vorbild für Apple?

Von vielen Smartphones, die bislang als „iPhone-Killer“ bezeichnet wurden gibt es nur eines, dass neben guter Technik ein Gen des Apple-Handys teilt. Denn nur die Geräte von OnePlus haben eine ähnlich treue Anhängerschaft. Und wie beim iPhone stehen die Käufer Schlange, um möglichst schnell das neuste Gerät in die Hände zu bekommen. Während die Apple-Keynote zur WWDC gerade einmal zwei Tage vorbei war, standen Mitte Juni in Berlin Hunderte Fans an, um das am Vortag vorgestellte...

Smartphone-Neuheit OnePlus 3 – ein Vorbild für Apple?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shadeless: Kleines kostenloses Highscore-Game trainiert die Augen

Wie gut könnt ihr Farbnuancen voneinander unterscheiden? Dieser Frage widmet sich das neue Spiel Shadeless.

Shadeless

Shadeless (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad gratis aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation auf dem Gerät neben iOS 8.0 oder neuer auch 13 MB eures Speicherplatzes. Eine deutsche Lokalisierung lässt der Titel bisher vermissen, aber auch so sollte man sich in diesem einfach zu handhabenden Spiel gut zurecht finden.

Das simple Ziel von Shadeless ist es, Kreise auf dem Bildschirm zu entdecken und sie anzutippen. Das klingt zunächst relativ einfach, und das ist es bei den ersten Versuchen auch. Im Verlauf der Partie wird dieses Unterfangen aber zusehends anspruchsvoller, da die Kreise nicht nur immer kleiner werden, sondern ihre Farben sich auch immer mehr der Hintergrundfarbe anpassen und daher schwieriger zu sehen sind. Hat sich der Kreis soweit verkleinert, dass er sich auflöst, bevor man ihn antippt, ist die Partie beendet.

Investiert man einmalig kleine 99 Cent, kann man Shadeless nicht nur völlig ohne eingeblendete Werbebanner absolvieren, sondern bekommt auch weitere Farbschemata von den Entwicklern zur Verfügung gestellt. Das Gameplay bleibt trotz allem äußerst herausfordernd und ist nicht selten mit Frustpotential verbunden, da sich einige Kreise wirklich kaum bis gar nicht vom Hintergrund abheben. Wie gut sind eure Augen und dementsprechend euer Highscore?

Der Artikel Shadeless: Kleines kostenloses Highscore-Game trainiert die Augen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

_Sudoku_

Sudoku ist ein kurzweiliges Logikrätsel. 
Das Ziel ist es ein 9×9-Gitter mit den Ziffern 1 bis 9 so zu füllen, dass jede Ziffer in jeder Spalte, in jeder Zeile und in jedem Block (3×3-Unterquadrat) genau einmal vorkommt. 

Diese App bietet 5 Schwierigkeitsgrade (sehr leicht, leicht, mittel, schwer, sehr schwer) an auf die sich insgesamt 50.000 Level verteilen.
Die Lösung kann ganz ohne Hinweise, mit Hilfe eines „Bleistifts“ oder weiterer Hilfsmittel (automatisch ausgefüllte Hinweise, aufdecken einer Zahl) erarbeitet werden. Ein „Undo“-Pfeil erlaubt es mehrere Schritte zurück zu gehen.

Die mitlaufende Uhr sorgt für zusätzliche Herausforderung und auf Wunsch für eine Platzierung in der Bestenliste. 
Die Grundfunktionen befinden sich neben (im Querformat) oder unter (im Hochformat) dem Spielfeld. Zusätzliche Funktionen (Hilfsmittel, Nachtmodus) lassen sich über „Einstellungen“ aktivieren.
Jedes Level wird zusätzlich mit 3 Sternen bewertet, jeweils für das Abschließen, fehlerfrei und ohne Hinweise. Man kann jedes gespielte und nicht gespielte Level über die Level-Auswahl finden und erneut spielen.

WP-Appbox: _Sudoku_ (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt angeblich Interesse an einer Übernahme von Tidal

Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge soll Apple bereits Verhandlungen führen, um den Musik-Streamingdienst von Rapper Jay Z zu übernehmen. Dies sollen mit der Sache vertraute Personen verraten haben. Demnach werden die Gespräche bisher aber eher interessehalber geführt und ein Deal werde möglicherweise gar nicht zustandekommen. Apple möchte mit dem Zukauf die...

Apple zeigt angeblich Interesse an einer Übernahme von Tidal
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Wieder neigt sich eine Woche dem Ende zu, das Wochenende steht vor der Tür. In dieses verabschieden wir uns aber nicht ohne euch die aus unserer Sicht besten iOS Spiele der vergangenen Woche zu präsentieren – wie immer im Gesamtwert von maximal 10€.

-i21932-Ihr sucht eine neue Herausforderung fürs bevorstehende Wochenende? Dann ist The Little Fox (AppStore) genau das richtige Spiel. Denn dieser 2,99€ teure und von uns hier vorgestellte Auto-Runner hat es wirklich in sich… -gki21932-

-i21934-Wer ein umfangreiches und komplexes Strategie-Brettspiel für das Wochenende sucht, der wird mit Galaxy of Trian (AppStore) fündig. Die 4,99€ teure Universal-App entführt euch in die Weiten des Alls und wurde von uns hier vorgestellt.-gki21934-

-i21889-Zugegeben, das Gameplay ist nicht gerade sehr abwechslungsreich. Aber trotzdem lohnt sich der Download von CSR Racing 2 (AppStore) aus einem Grund. Denn die Grafik des Beschleunigungs-Rennspieles und Gratis-Downloads sieht einfach hammermäßig aus.-gki21889-

-i21925-Auch Tracky Train (AppStore) finden wir ganz lustig. Das Spiel ist ein Endless-Runner mit einer Eisenbahn und wurde von uns hier vorgestellt. Gratis-Download.-gki21925-

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und viel Spaß mit den Spielen!

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Apple macht uns das Leben schwer

Spotify - Logo

Der Platzhirsch unter den Streaming-Diensten, Spotify, moniert derzeit, dass Apple unfaire Methoden einsetze. Es geht um ein App-Update, das im Review-Prozess nicht durchgekommen ist. Offenbar ist Spotify auch bereit, die Justiz mit dem Fall zu bemühen. Knackpunkt: Premium-Zugang Um die lange Geschichte kurz zusammenzufassen: Spotify wollte ein Update veröffentlichen und Apple hat bei der Prüfung (...). Weiterlesen!

The post Spotify: Apple macht uns das Leben schwer appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Down für viele: Snapchat mit großem Problem

Hier ein kurzer Hinweis, da wir gerade vermehrt Anfragen von Snapchat-Usern erhalten.

Das beliebte Netzwerk ist in der Tat aktuell down, nicht alle Nutzer sind offenbar betroffen – aber sehr viele. Es gilt mal wieder der Hinweis: Ihr seid nicht allein.

Snapchat Logo

Woran es liegt, lässt sich derzeit schwer abschätzen. Auf jeden Fall ist Euer Gerät nicht Schuld. Snaps lassen sich  nicht senden, der Feed aktualisiert sich bei vielen Nutzern einfach nicht mehr.

Betroffen sind nicht nur Nutzer in Europa, sondern auch in den USA und Asien. Habt also einfach etwas Geduld…

Snapchat Snapchat
(73)
Gratis (iPhone, 86 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das schwarze iPhone: Wirklich gute Renderings aufgetaucht!

27724433060_9fd9f91430_b

Ein wirklich „schwarzes“ iPhone gibt es schon seit dem iPhone 5 nicht mehr und Apple hat anhand verschiedener Probleme immer wieder versucht, eine andere Farbe ins Spiel zu bringen. Vor einigen Jahren ist dann „Space-Gray“ auf den Markt gekommen, aber viele Kunden waren nie sonderlich glücklich darüber. Eigentlich war die Farbe Grau eigentlich nur eine Notlösung von Apple. Nun scheint es aber etwas Bewegung in diesem Fall zu geben und wir könnten heuer erstmals wieder mit einem schwarzen iPhone 7 rechnen.

28004479315_75fc2a3823_bIm oben gezeigten Konzept kann man sehr gut erkennen, wie gut sich die Farbe beim iPhone macht und wir hätten endlich eine einheitliche Farbgebung auch mit der Apple-Watch oder den MacBook welches auch in einem deutlich dunkleren Schwarz daher kommt.

Auch die schwarzen Kopfhörer gefallen uns nicht schlecht, sind aber dennoch gewöhnungsbedürftig und erinnern uns zu sehr an die billigen Kopfhörer aus dem Elektromarkt, die man für einen Euro erhält. Hier würden wir uns schon die klassischen Kopfhörer von Seiten Apple wünschen.

Was haltet ihr davon?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Gerüchte über Tidal-Übernahme

Apple Music: Gerüchte über Tidal-Übernahme auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Schon seit längerer Zeit hat Apple keine große Übernahme mehr über die Bühne gebracht, was sich aber nun in Bälde ändern könnte. Nach neuen Informationen hat es nämlich erste Sondierungsgespräche...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Music: Gerüchte über Tidal-Übernahme erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bye, bye UE Boom 2: Anker SoundCore Sport XL im Hörtest

Am 27. Juni haben wir bereits über den neuen Anker Speaker berichtet, nun konnten wir ihn probehören.

Update 1. Juli:

Wir haben jetzt zwei Tage mit dem Anker SoundCore Sport XL in der Redaktion verbraucht. Unser Urteil: Der deutlich teurere UE Boom 2 – zum Beispiel hier für rund 130 Euro – ist bei uns erst mal out. Der neue Anker Speaker spielt zu einem deutlich günstigeren Preis genauso knackig und gut auf. Ihr zahlt aber eben nur 59,90 Euro.

Der Anker SoundCore Sport XL ist zwar ein paar Gramm schwerer als UE Boom 2, macht aber einen höchst robusten Eindruck und überzeugt klanglich in dieser Preisklasse. Die Bässe verschwimmen nicht, der Sound ist für unsere Ohren angenehm ausbalanciert – und die Einrichtung verlief kinderleicht.

Anker Sport XL

Ihr verbindet den Anker, der sich übrigens hoch und quer solide aufstellen lässt, via Bluetooth-Button mit iPhone, iPad oder iPod. Die von Anker angegebene Akku-Laufzeit von 15 Stunden wurde bei unseren Hör-Tests sogar noch ausgeweitet. Mit Dauerbeschallung kamen wir auf fast 17 Stunden, bevor der Anker wieder ans Kabel musste.

Fazit: Wir können Euch eine klare Kaufempfehlung geben

Für aktuell 59,90 Euro macht Ihr alles richtig, wenn Ihr auf der Suche nach einem portablen und gut klingenden Speaker dieser Größenordnung seid.

Anker Sport XL hinten

Anker Sport XL Seite

So berichtete iTopnews am 27. Juni:

Ein bisschen haben wir Samstag die Post verflucht, speziell die US-Post.

Unser Testexemplar des neuen portablen Anker SoundCore Sport XL Speakers, der seit heute bei Amazon bestellt werden kann, ist leider in der Post stecken geblieben, sollte schon am Wochenende bei uns in der Redaktion landen.

Die Hörprobe folgt also in einem separaten Test in Kürze. Aber Ihr könnt bereits zuschlagen:

Anker SoundCore XL Speaker

Der Bluetooth-4.1-Lautsprecher bietet 8-Watt-Stereo-Treiber und zwei passive Subwoofer. Bis zu 1 m ist er laut IP67-Norm wasserdicht und schock-resistent, hat uns Anker vorab verraten. Reichweite: stattliche 20 Meter. Der Akku spielt rund 15 Stunden, das reicht für einen ganzen Tag.

Der Speaker dient dank USB-Port auch als paralleles Aufladegerät. Beim Kauf erhaltet Ihr 18 Monate Garantie.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebliche Preisliste des iPhone 7 aufgetaucht

Während Apple-Fans in aller Welt der Vorstellung des iPhone 7 entgegen fiebern, ist in China bereits eine angebliche Preisliste der neuen Modelle aufgetaucht.

Der chinesische Twitter-Konkurent Weebo nennt bereits die Preise, die Apple auf dem chinesischen Markt verlangen könnte. Interessant sind hierbei nicht nur die Preise selbst, auch die von Weebo genannte Modellpalette bringt einige Überraschungen mit sich. Weebo nennt Preise beginnend beim kleinsten Modell mit 32 GB von umgerechnet 710...

Angebliche Preisliste des iPhone 7 aufgetaucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues USB-C-Dock mit HDMI, DisplayPort und Speicherkartenslot

Mit Marble kommt im Herbst ein neues USB-C-Dock auf den Markt. Es wird in zwei Varianten angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 1.7.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: HandShaker - Manage Your Android Phones at Ease (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Advatek Assistant (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SimBooster 2: Clean Disk and Memory, Remove Duplicate & Adware files, Uninstall Apps and Optimize System (Kostenlos*, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Asset Catalog Creator Free - App Icons, Image Sets, Launch Screens, iMessage & Complications Generator (Kostenlos*, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Live Currency Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: ID Util (Kostenlos*, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Freckle (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Screen Video Shot - Hotkey (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Start Usage Meter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: UniClip: Universal Clipboard (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Secrets of Magic: The Book of Spells (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

WP-Appbox: Weight Lifting Motion X (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Power Video Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Free MP4 Converter - MOV/MKV/AVI in MP4 konvertieren (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: COMPANY Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VictronConnect (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iMap Builder - Structure Your Thoughts (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multiroom-Lautsprecher mit Bluetooth und AirPlay

Multiroom-Lautsprecher mit Bluetooth und AirPlay

Blaupunkts WF500 unterstützt Apples Drahtlosmusikstandard und spielt auch ohne Stromanschluss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzt Apple seine Marktmacht gegen Spotify?

Spotify im App-Store Druckmittel Musik Streaming

Erpresst Apple einen Musik-Streaming-Konkurrenten? Apple Music und Spotify buhlen um die Gunst der zahlenden Musik-Fans. Mit 30 Millionen zahlenden (und 100 Millionen aktiven) Nutzern liegt Spotify vorn. Apple Music hat aktuell 15 Millionen zahlende Abonnenten.

Spotify App-Update zurückgehalten

Spotify wirft Apple vor, eine App-Aktualisierung unbegründet zurück zu halten, um damit dem Dienst zu schaden. „This latest episode raises serious concerns under both U.S. and EU competition law. It continues a troubling pattern of behavior by Apple to exclude and diminish the competitiveness of Spotify on iOS and as a rival to Apple Music, particularly when seen against the backdrop of Apple’s previous anticompetitive conduct aimed at Spotify … we cannot stand by as Apple uses the App Store approval process as a weapon to harm competitors”, schreibt Horacio Gutierrez, Justiziar bei Spotify, an seinen Juristen-Kollegen von Apple.

Provisionen für In-App-Käufe

Daniel Ek Spotify
Daniel Ek, Gründer und CEO von Spotify

Streitpunkt ist unter anderem die Nutzung von Apples-Bezahlsystem bei den In-App-Käufen. Apple zwingt App-Anbieter dazu, dass Abos über ihr System bezahlt werden müssen. An jeder Zahlung verdient Apple im ersten Jahr 30 Prozent und 15 Prozent im zweiten Jahr mit. Diese Gebühr gibt Spotify an seine Nutzer weiter. Darum kostet das Premium-Angebot in der App 13,- bis 16,- Euro statt der knapp 10,- Euro auf der Webseite.

Natürlich stört sich Spotify am Abkassieren von Apple und bewegte seine Nutzer dazu, das Streaming-Abo direkt auf der Spotify-Webseite abzuschließen. Daraufhin habe Apple gedroht, die Spotify-App aus seinem Store zu werfen. Lauf Mac & i haben die Schweden daraufhin ihre Kampagne eingestellt, zugleich aber die Möglichkeit zum In-App-Kauf des Abonnements über Apples Schnittstelle beseitigt – und damit möglicherweise die Ablehnung des jetzigen App-Updates provoziert. Die aktuell verfügbare Version trägt die Nummer 5.7.0.

Bereinigung bei Musik-Streaming-Anbietern

Während Apple Music am 1. Juli 2016 seinen ersten Geburtstag feiert, spielt das schwedische Unternehmen seit 2006 Musik-Streams ab. Doch der Markt der kostenpflichtigen Musik-Stream dürfte vor eine Konsolidierung stehen. Amazon bietet Musik als Teil des Prime-Abos an. Deezer, Napster, Ampaya … Der Nutzer hat die Qual der Wahl. Fast alle Abos liegen bei rund 10 Euro pro Monat und bieten einen vergleichbaren Musikkatalog.

Apple versucht mit seinem Radioprogramm Beats 1 und Connect (Künstlernetzwerk) zu punkten. Spotify setzt inzwischen auf lokale Inhalte. Die beiden Moderatoren Jan Böhmermann und Olli Schulz plaudern in ihrem wöchentlichen Podcast “Fest & Flauschig” über Gott und die Welt.

Apple an Tidal interessiert?

Und dann ist da noch Tidal. Gestartet ist der Anbieter als Netzwerk der Künstler, die sich aus den Fängen der Label und anderer Großkonzerne befreien möchten. Treibende Kraft ist Musiker Jay-Z. Er versucht den Dienst mit High-Res-Audio (20 Euro pro Monat) vom Wettbewerb abzuheben. Außerdem ist Tidal der einzige Streaming-Dienst, der Musik des kürzlich verstorbenen Musikers Prince im Angebot hat. Außerdem gab es die neuen Alben von Rihanna, Kanye West und Beyoncé zuerst exklusiv bei Tidal. Ein wesentlicher Vorteil bis fast identischen Musikkatalogen. Nun schreibt das Wall Street Journal (kostenpflichtig), Apple sei an Tidal interessiert und es habe bereits Gespräche gegeben. Tidal dementiert dies.

Doch bei Apples Geldmitteln und der Marktmacht innerhalb der Musikindustrie (Dominanz von iTunes beim Vertrieb, Übernahme von Beats) können wir uns alle vorstellen, wie das Rennen ausgeht …
Musik Streaming Dienste im Vergleich

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nike ernennt Apple CEO Tim Cook zum „Lead Independent Director“

Nike und Apple verbindet seit vielen Jahren eine enge Geschäftsbeziehung. Wir denken dabei unter anderem an die Nike+ Fitness-Produkte. Zudem gehört Apple CEO Tim Cook seit 2005 zum Nike-Aufsichtsrat.

tim_cook

Nike ernennt Apple CEO Tim Cook zum „Lead Independent Director“

Im Aufsichtsrat von Nike gibt es ein paar kleinere Veränderungen. So hat der Sportartikelhersteller bekannt gegeben, dass Apple CEO zum „Lead Independent Director“ (zu deutsch: führender unabhängiger Direktor) ernannt wurde. Tim Cook ist seit 2005 Mitglied des Nike-Aufsichtsrates, im selben Jahr wurde er bei Apple zum Chief Operating Officer ernannt.

Welche neue Aufgaben die Veränderung für Cook bei Nike mit sich bringen oder ob er nur der „Form halber“ eine neue Bezeichnung erhalten hat, ist unbekannt. Parallel dazu hat Nike bekannt gegeben, dass Phil Knight aus dem Aufsichtsrat ausscheidet, Den Platz von Knight nimmt Nike CEO Mark Parker ein. So ganz verabschiedet sich Knight jedoch nicht. Als „Chairman Emeritus“ darf er an Aufsichtsratssitzungen teilnehmen.

Tim Cook sitzt übrigens nicht nur bei Nike im Aufsichtsrat. Er ist auch Mitglied des Aufsichtsrates des Robert F. Kennedy Center for Justice and Human Rights.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ultimate Ears Boom 2: Bluetooth-Lautsprecher bei Müller zum Bestpreis (Update)

Einen der besten Outdoor-Lautsprecher gibt es aktuell bei Drogerie Müller zum Spezialpreis.

Muller Angebot

Update: In der ersten Version des Artikels war fälschlicherweise ein Link zum UE Boom der ersten Generation verbaut. Mittlerweile stimmt der Link, allerdings ist der UE Boom 2 im Online-Shop noch mit 129 Euro gelistet. Wie ihr im Prospekt sehen könnt, kostet der UE Boom 2 im Angebot aber 99,99 Euro.

Ein kleiner Quickie für alle, die einen neuen Bluetooth-Lautsprecher suchen: Den Ultimate Ears Boom 2 gibt es aktuell bei der Drogeriekette Müller zum Bestpreis von 99,99 Euro, der Preisvergleich beginnt je nach Farbe ab 129 Euro. Noch interessanter wird es allerdings, wenn ihr nicht online bestellt, sondern den Lautsprecher direkt in einer Filiale entdeckt.

  • UE Boom 2 für 99,99 Euro – im Online-Shop aktuell noch 129 Euro (zum Shop)
  • zusätzliche Rabatte in der Filiale möglich 

Ist die Multimedia-Abteilung eures Müller-Marktes gut ausgestattet und ihr findet den Lautsprecher dort direkt, wird der Preis sogar noch besser: Da Müller Coupons von Rossmann und anderen Drogerien akzeptiert, könnt ihr euch zusätzliche Prozente sichern – einfach mit der Rossmann-App einen dieser Gutscheine scannen und an der Kasse vorzeigen, dann gibt es noch einmal 10 Prozent Rabatt. Leider funktioniert das nicht, wenn man den Lautsprecher per Online-Bestellung in eine Müller-Filiale liefern lässt.

Das Ende der Fahnenstange ist dann übrigens immer noch nicht erreicht: Wer den UE Boom 2 bei Müller gekauft hat, bekommt auf dem Kassenbon einen 3 Euro Gutschein für den nächsten Einkauf. Effektiv kommt man also auf einen Preis von 86,99 Euro – und das kann sich wirklich sehen lassen. Wir könnten uns vorstellen, dass dieses Angebot nicht lange verfügbar sein wird.

Das kann der UE Boom 2

UE Boom 2 Wasser

Der UE Boom 2 bietet dank der App-Anbindung einige Features, bei denen die Konkurrenz nicht mithalten kann. So gibt es nicht nur einen Equalizer, sondern auch einen Wecker oder auch die bereits vom Vorgänger bekannte Bluetooth-Kopplung mit einem weiteren UE-Lautsprecher. Mit zwei Speakern kann echter Stereo-Sound erzeugt werden, zudem arbeitet Ultimate Ears aktuell an einer Option, mehr als zwei Lautsprecher miteinander zu koppeln. Wenn ich mich recht erinnere, sind bis zu zehn Speaker versprochen worden. Wann genau dieses Update erscheint, steht aber noch nicht fest.

Ebenfalls bemerkenswert ist das robuste Design des UE Boom 2. Der UE Boom 2 ist dank IPX7-Zertifizierung wasserdicht und kann bis zu 30 Minuten lang in einem Meter tiefen Wasser tauchen, ohne Schaden zu nehmen. Auch ein Sturz aus bis zu fünf Metern Höhe soll laut Herstellerangaben kein Problem sein, bisher wollte ich das aber nicht unbedingt selbst ausprobieren.

In meinem Testbericht musste ich aber auch etwas Kritik üben, denn trotz neuer Features ist der UE Boom 2 klanglich nicht ganz so gut wie sein Vorgänger. Allerdings handelt es sich dabei nur um Nuancen, die man höchstens im direkten Vergleich feststellt

Der Artikel Ultimate Ears Boom 2: Bluetooth-Lautsprecher bei Müller zum Bestpreis (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Sky: Clipfish ab sofort auch auf Apple TV

Nach Sky Online – iTopnews.de berichtete gestern – ist jetzt auch Clipfish auf Apple TV 4 verfügbar.

Das Video-Portal der RTL-Gruppe, zuvor schon auf Amazon Fire TV Box nutzbar, wird auf Apple TV 4 kostenlos angeboten und ermöglicht auch den Zugriff auf Filme.

Clipfish

Wer mit kurzen Werbe-Einblendungen leben kann, bekommt eine Auswahl aus etwa 1000 Filmen, 100.000 Musikvideos und 2700-Anime- und Serien-Episoden. Auch Highlight-Clips von RTL und Vox gehören zum Programmumfang. Clipfish ist als iOS-App schon länger verfügbar.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mock-Up: Wie könnte das schwarze iPhone 7 aussehen?

Als relativ sicher gilt bislang nur, dass im Herbst ein neues iPhone vorgestellt wird. Alles andere basiert auf Gerüchten – kaum Designänderungen oder große Design-Änderungen – alles, was wir bisher haben, sind geleakte Fotos, die aus der Fabrik kommen sollen. Ein Designer hat die Gerüchte nun in Bildform gebracht. Neue Farbkombinationen Spacegrau ist bei Apple (...). Weiterlesen!

The post Mock-Up: Wie könnte das schwarze iPhone 7 aussehen? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 10.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Update für SuperTab: Zusätzliche Funktionen für den Programmumschalter

SuperTab erweitert den Programmumschalter von OS X, der durch Drücken der Tasten Befehl und Tab aufgerufen wird, um zusätzliche Funktionen. Nun ist die Software in der Version 2.1 erschienen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Looking4Cache Pro: Tolle Geocaching-App am Wochenende mit über 50 Prozent Rabatt laden

Wer nicht auf die offizielle Geocaching-App von Groundspeak setzen will, sollte sich insbesondere an diesem Wochenende Looking4Cache Pro genauer ansehen.

Looking4Cache Pro

Auch wenn das Wetter für die nächsten Tage nicht gerade nach bester Geocaching-Witterung aussieht, sollte es den digitalen Schnitzeljagd-Fan nicht davon abhalten, die empfehlenswerte Geocaching-App Looking4Cache Pro (App Store-Link) mit einem genaueren Blick zu bedenken. Sonst für 8,99 Euro im deutschen App Store zu haben, fällt an diesem Wochenende nur 3,99 Euro für die Pro-Version der Anwendung an. Looking4Cache Pro benötigt etwa 34 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 7.0 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Looking4Cache Pro kann als Universal-App auch auf dem iPad (Cellular-Funktionalität vorausgesetzt) genutzt werden – ein großer Vorteil gegenüber anderen Geocaching-Apps, die meist nur für das iPhone entwickelt werden. Das Hauptaugenmerk der Anwendung liegt dabei nicht nur auf dem Cachen selbst, sondern vor allem auch auf der Vor- und Nachbereitung, sprich der Suche nach Geocaches und deren Loggen vom iDevice aus. Die App unterstützt unter anderem Geocaching Live sowie die Integration von Pocket Queries und gpx-Dateien, die intern gespeichert werden und danach offline verwendet werden können. Auch eine Listenverwaltung von Caches ist mit Looking4Cache Pro möglich.

Looking4Cache Pro bietet Offline-Kartennutzung

Ein absolutes Highlight von Looking4Cache Pro ist aber die Offline-Funktionalität: Es lassen sich weltweite Länder, Provinzen, oder in Deutschland ein Bundesland der OpenStreetMaps offline in der App speichern, so dass es sich auch ohne Datenverbindung in der tiefsten Einöde nach Schätzen suchen lässt. Über einen Dialog können auch Vektorkarten samt Höhenlinien integriert werden. Hat man genug Platz auf seinem iDevice, gibt es auch eine ganze Deutschlandkarte, die aber gleich einmal knapp 3,8 GB in Anspruch nimmt. Wer sich mit den Offline-Karten nicht anfreunden kann, greift wahlweise auch auf OpenCycleMaps, Bing Maps, Map Quest oder die Apple-Karten zurück.

Weitere Energiespar- und Gruppen-Logging-Funktionen sowie die Möglichkeit, Looking4Cache Pro den persönlichen Vorlieben nach layouttechnisch anzupassen, sind nur einige der zusätzlichen Vorteile gegenüber anderen Apps dieses Genres. Wer sich noch nicht zum Kauf der momentan reduzierten App entscheiden kann, findet außerdem noch Looking4Cache Lite (App Store-Link) im Store, das gratis bezogen werden kann und einige Basisfunktionen zum testen beinhaltet.

Der Artikel Looking4Cache Pro: Tolle Geocaching-App am Wochenende mit über 50 Prozent Rabatt laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Logitech, klarmobil und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Prime Day am 12. Juli, Pre-Prime-Days ab 5. Juli

ab 14 Uhr

Intenso Akku 5.200 mAh (hier)
Sony Soundsystem (hier)

ab 15 Uhr

Netgear Router (hier)

ab 15.30 Uhr

Mpow Bluetooth Sport-Kopfhörer (hier)

ab 17 Uhr

Noxon Bluetooth Multiroom Speaker (hier)

ab 18 Uhr

Logitech K830 kabellose Tastatur (Foto/hier)
Logitech-PC-Speakersystem (hier)
klarmobil Smartphone-Flat D-Netz (hier)

ab 19.30 Uhr

Mixder Devil-Headset (hier)
USB-3.0-Hub mit 7 Ports (hier)
Telefunken MC1002M Stereo-Anlage (hier)

Logitech Tastatur


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify wittert Wettbewerbsmanipulation: App-Update abgelehnt

Wenn es um Music-Streaming geht, denkt man im Apple-Universum wohl an Apple Music und vielleicht noch Spotify als größter Konkurrent. Und genau darum geht es aktuell, denn Spotify wollte seine iOS-App aktualisieren und Apple hat sie abgelehnt. Spotify wittert nun Marktverzerrung.

Der Konkurrenz das Leben schwer machen?

Spotify wirft Apple vor, der Konkurrenz das Leben schwer zu machen. Es soll vor allem daran interessiert sein und seine eigenen Dienste zu pushen. Was war passiert? Spotify wollte ein Update der App veröffentlichen. Eine der Änderungen war, dass man künftig keine Premium-Mitgliedschaft mehr in der App kaufen kann – was Apple 30% der Einnahmen kostet (und Spotify 30% mehr bringt).

Das Unternehmen hat nun einen Brief an Apples Rechtsabteilung geschickt, dessen Inhalt zum Teil Re/code vorliegt. Momentan läuft bei Spotify eine Promo-Aktion, bei der man zu einem Preis von 99 Cent drei Monate zum Premium-User wird. Apple wollte nicht, dass diese Aktion in der App beworben wird – und Spotify wollte aus Trotz dann die gesamte Möglichkeit zum Kauf in der App deaktivieren.

Dass Spotify nun die Ansicht vertritt, die Ablehnung fand vor allem deshalb statt, weil Apple seinen eigenen Dienst unterstützen will, überrascht da wenig.  Allerdings steht schon seit ewigen Zeiten in den Richtlinien des App Store geschrieben, dass Apps Bezahlvorgänge über Apple tätigen müssen. Links, Buttons oder sonstiges, bei dem der Anwender auf eine externe Ressource geleitet wird, dürfen nicht enthalten sein.

Das beißt sich nicht grundsätzlich damit, dass man Premium-Mitgliedschaften auch außerhalb der App abschließen kann. Was aber nicht erwünscht ist, ist die Werbung dafür oder wie im aktuellen Falle, dass das externe Bezahlen gar die einzige Möglichkeit ist, und die auch noch in der App beworben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (1.7.16)

Auch am heutigen Freitag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

King of Opera - Multiplayer Party Game! King of Opera - Multiplayer Party Game!
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 57 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(232)
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(93)
1,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Lifeline: Das Experiment
(128)
2,99 € 1,99 € (universal, 43 MB)
Lifeline... Lifeline...
(49)
1,99 € 0,99 € (universal, 22 MB)
The Sandbox EDU The Sandbox EDU
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 80 MB)
True Skate True Skate
(2)
1,99 € Gratis (universal, 36 MB)
Slitherine Slitherine's Legion
(7)
9,99 € 4,99 € (iPad, 36 MB)
Battle Academy 2: Eastern Front
(5)
19,99 € 9,99 € (iPad, 306 MB)
Magnifico Magnifico
(4)
3,99 € 0,99 € (iPad, 167 MB)
Great Battles Medieval Great Battles Medieval
(31)
9,99 € 4,99 € (iPad, 316 MB)

Great Battles Medieval Screen

Buzz Aldrin Buzz Aldrin's Space Program Manager
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (iPad, 407 MB)
Warhammer 40,000: Armageddon
(2)
19,99 € 9,99 € (iPad, 484 MB)
Vietnam... Vietnam...'65
(5)
9,99 € 4,99 € (iPad, 92 MB)
Enigmo Deluxe Enigmo Deluxe
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (iPad, 20 MB)
Mimpi Dreams Mimpi Dreams
(18)
1,99 € Gratis (universal, 95 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(291)
9,99 € 4,99 € (universal, 459 MB)
DuckTales: Remastered
(59)
9,99 € 4,99 € (universal, 782 MB)
Stand O Stand O'Food HD
(21)
4,99 € Gratis (iPad, 38 MB)
Steam™: Auf Schienen Zum Ruhm
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 93 MB)
Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 6 MB)
Demolition Physics Demolition Physics
(1)
2,99 € Gratis (universal, 26 MB)
Wicked Lair Wicked Lair
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
RollerCoaster Tycoon® 3 RollerCoaster Tycoon® 3
(41)
4,99 € 2,99 € (universal, 560 MB)
Fort Boyard Fort Boyard
(3)
2,9 € 0,99 € (universal, 167 MB)
Rebuild Rebuild
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 58 MB)
Rebuild 3: Gangs of Deadsville
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 95 MB)
Incredipede Incredipede
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 70 MB)
Coaster Crazy Deluxe Coaster Crazy Deluxe
(17)
1,99 € 0,99 € (universal, 304 MB)
Incredible Box - Brainstorm Incredible Box - Brainstorm
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Ghosts of Memories Ghosts of Memories
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 299 MB)
Hidden Wonders of the Depths HD (Full) Hidden Wonders of the Depths HD (Full)
(107)
2,99 € Gratis (iPad, 338 MB)
Hidden Wonders of the Depths (Full) Hidden Wonders of the Depths (Full)
(15)
1,99 € Gratis (iPhone, 337 MB)
Cradle of Rome (HD) Cradle of Rome (HD)
(30)
1,99 € Gratis (iPad, 40 MB)
Cloud Chasers - A Journey of Hope Cloud Chasers - A Journey of Hope
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 166 MB)
Secret of Mana Secret of Mana
(25)
7,99 € 3,99 € (iPhone, 66 MB)
Door Kickers Door Kickers
(79)
4,99 € 0,99 € (iPad, 431 MB)
Octination Octination
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 524 MB)
Death Worm Death Worm
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Infinity Dungeon Evolution Infinity Dungeon Evolution
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (universal, 258 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(10)
4,99 € 1,99 € (universal, 286 MB)
Alto Alto's Adventure
(37)
3,99 € 0,99 € (universal, 71 MB)
Chameleon Run Chameleon Run
(42)
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(717)
4,99 € 1,99 € (universal, 492 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.7.16)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Flow Kalender 2016 – Inspiration und Zitate für jeden Tag Flow Kalender 2016 – Inspiration und Zitate für jeden Tag
(147)
1,99 € 0,99 € (universal, 272 MB)
Maplets – The Offline Maps App Maplets – The Offline Maps App
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
Tweetbot 4 for Twitter Tweetbot 4 for Twitter
(4)
9,99 € 4,99 € (universal, 8.1 MB)
Business Card Creator PRO Business Card Creator PRO
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 86 MB)
-> Französisch, Englisch, ... Lingvo Wörterbuchpaket: Deutsch <-> Französisch, Englisch, ...
(10)
39,99 € 19,99 € (universal, 653 MB)
HTML Egg - Web Page Creator HTML Egg - Web Page Creator
(1)
15,99 € 4,99 € (universal, 29 MB)

HTML Egg Screen

DataMan Next DataMan Next
(43)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 0.8 MB)
DataMan Pro - the smartest app to manage your data usage DataMan Pro - the smartest app to manage your data usage
(3)
5,99 € 2,99 € (iPhone, 1.1 MB)
Stoppuhr+ Stoppuhr+
(5)
2,99 € Gratis (universal, 16 MB)
TotalReader Pro - The BEST eBook reader TotalReader Pro - The BEST eBook reader
(6)
5,99 € 4,99 € (universal, 99 MB)
Calls2Do - Call Manager (with back-up to eMail) Calls2Do - Call Manager (with back-up to eMail)
Keine Bewertungen
5,99 € 0,99 € (iPhone, 11 MB)
Path Input: Eine bessere Swipe-Tastatur
(1)
3,99 € Gratis (universal, 100 MB)
DraftCode PHP IDE DraftCode PHP IDE
(1)
14,99 € 10,99 € (universal, 23 MB)
Textkraft Lite - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Lite - Text schreiben, Korrektur & Recherche
(40)
1,99 € 0,99 € (iPad, 32 MB)
Kontakte Sync, Backup-, Löschen für Google+ Kontakte Sync, Backup-, Löschen für Google+
(3)
0,99 € Gratis (universal, 14 MB)

Foto/Video

AirAV -WiFi Media Player AirAV -WiFi Media Player
(2)
0,99 € Gratis (universal, 41 MB)
Face Story - Change and morph face, make animated GIF and ... Face Story - Change and morph face, make animated GIF and ...
(12)
3,99 € 1,99 € (universal, 45 MB)

Musik

GlitchBreaks GlitchBreaks
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 55 MB)
Master FX Master FX
(4)
11,99 € 5,99 € (iPad, 4.7 MB)
Diode-108 Drum Machine Diode-108 Drum Machine
(6)
2,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(1)
12,99 € 9,99 € (universal, 21 MB)
Auxy Music Studio Auxy Music Studio
(16)
2,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)

Kinder

Toca Builders Toca Builders
(1)
2,99 € Gratis (universal, 48 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nanuleu: neues Strategiespiel mit vielen Bäumen und keinen IAPs

Nanuleu (AppStore) ist ein neues Strategie-Spiel für iOS, das ihr seit dieser Woche im Tausch gegen 2,99€ auf eure iPhones und iPads laden könnt.

Prinzipiell handelt es sich bei diesem Titel um eine Art Tower-Defense-Spiel, allerdings mit einigen Freiheiten und Besonderheiten. Ihr spielt eine „Armee“ Bäume bzw. müsst genau diese aufbauen. Aber der Reihe nach: Am Anfang seht ihr nur das gekachelte Spielfeld mit einem weißen Baum in der Mitte. Per Taps könnt ihr nun Feld für Feld seine Wurzeln aufspannen, um euer Einflussgebiet so über die Map zu vergrößern.
Nanuleu iOS
Einige Kacheln sind blau und gelb hervorgehoben. Hier gibt es Wasser und Mineralien, wo weitere Bäume entstehen können und diese Rohstoffe für euch abbauen. Diese sind lebensnotwendig für euer Netzwerk und die Ressource, um dieses steitg mit neuen Bäumen zu vergrößern. Zunächst könnt ihr erst einmal im Rahmen der verfügbaren Ressourcen in Ruhe wirtschaften und aufbauen.

Nanuleu: mit der Ruhe ist es schnell vorbei

Doch schnell wird es ungemütlich, denn nach und nach bauen Feinde ihre Basen auf und greifen euch von acht Seiten an. Nun gilt es schleunigst auch Verteidigungstürme und Bäume, die eigene Truppen entsenden, aufzubauen, um euer Netzwerk zu schützen und die Angriffe abzuwehren. Sonst fällt euer Baumparadies schnell in sich zusammen und schrumpft Baum für Baum und Zweig für Zweig. Stattdessen solltet ihr zum Gegenangriff übergehen und eurerseits die Feinde allesamt ausschalten – inklusive ihrer Basen. Dann ist euch der Sieg sicher.
Nanuleu iPhone iPad
Leider ist das Spiel nur in englischer und spanische Sprache spielbar. Die Textanweisungen sind aber sehr kurz und auch mit wenig Englischkenntnissen gut zu verstehen. Insgesamt ist Nanuleu (AppStore) ein gelungenes und durchaus mal etwas anderes Strategiespiel, das uns gut gefallen hat. Leider ist nach dem ersten Sieg nur der Ansporn zum erneuten Spielen nicht allzu groß, auch wenn die Maps und der Ablauf Spiel für Spiel zufallsbasiert generiert werden. Dafür gibt es aber keine IAPs.

Nanuleu Trailer

Der Beitrag Nanuleu: neues Strategiespiel mit vielen Bäumen und keinen IAPs erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 1. Juli (6 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

+++ 17:10 Uhr – Minecraft: Film kommt 2019 ins Kino +++

Im Mai 2019 kommt eines der erfolgreichsten Computer-Spiele der vergangenen Jahre ins Kino: Minecraft. Das wurde im offiziellen Blog bestätigt und wir fragen uns: Muss eigentlich alles einen eigenen Film bekommen?

+++ 16:22 Uhr – Gravis: Sound-Sale mit vielen Angeboten +++

Gravis hat heute einen Sound-Sale mit zahlreichen Angeboten rund um Kopfhörer und Lautsprecher gestartet, die komplette Übersicht gibt es auf dieser Webseite. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei?

+++ 14:36 Uhr – Amazon: Kontosperre durch zu viele Retouren? +++

Die Computer Bild berichtet auf ihrer Webseite, dass aktuell vermehrt Amazon-Kunden wegen zu vielen Retouren von Anbieterseite aus das Konto gekündigt würde. Habt ihr schon von so einem Fall in eurem Bekanntenkreis gehört?

+++ 6:57 Uhr – Tidal: Apple will Streaming-Dienst übernehmen +++

Laut Medienberichten will Apple den für seine hohe Streamingqualität bekannten Musik-Dienst Tidal übernehmen. Nach Beats und Dr. Dre wäre mit Jay-Z so der nächste US-Rapper an Board von Apple.

+++ 6:52 Uhr – Facebook: Paper wird geschlossen +++

Die in Deutschland nie wirklich durchgestartete Facebook-App Paper wird in Kürze eingestellt, lässt das soziale Netzwerk verlauten. Hierzulande ist Flipboard (App Store-Link) ohnehin die interessantere Alternative.

+++ 6:50 Uhr – Blick über den Tellerrand: Nougat +++

Wir starten mit einer amüsanten Nachricht der Konkurrenz auf den Markt: Das kommende Android 7.0 wird Nougat heißen und tritt damit in die Fußstapfen von Lollipop und Kitkat. Süß!

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 1. Juli (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (1.7.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(3)
1,99 € 0,99 € (3.1 MB)
Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(10)
1,99 € 0,99 € (2.7 MB)
Tweetbot for Twitter Tweetbot for Twitter
(5)
9,99 € 4,99 € (11 MB)
HotKey App HotKey App
(2)
0,99 € Gratis (2.3 MB)

HotKey

Focus Timer Focus Timer
(4)
2,99 € 1,99 € (0.5 MB)
Browser Care - The perfect app to clean your browser and free up ... Browser Care - The perfect app to clean your browser and free up ...
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (2.6 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
2,99 € Gratis (1.2 MB)
TuneSpan — Your iTunes Library on Multiple Drives TuneSpan — Your iTunes Library on Multiple Drives
(18)
14,99 € 3,99 € (5.2 MB)
Colossus Colossus
(1)
1,99 € Gratis (2.8 MB)
FX Foto Pro FX Foto Pro
(4)
1,99 € 0,99 € (235 MB)
Forecast Bar - Weather Powered by Forecast.io Forecast Bar - Weather Powered by Forecast.io
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (33 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
Keine Bewertungen
39,99 € 24,99 € (110 MB)
HazeOver: Ablenkungsdimmer
(29)
4,99 € 3,99 € (9.5 MB)
Noiseless Noiseless
(7)
19,99 € 7,99 € (122 MB)
Tonality Tonality
(5)
14,99 € 9,99 € (195 MB)
Snapheal Snapheal
(8)
9,99 € 4,99 € (78 MB)
Intensify Intensify
(20)
14,99 € 9,99 € (73 MB)

Spiele

Patrizier IV Patrizier IV
(21)
29,99 € 16,99 € (1621 MB)
Never Alone Never Alone
(4)
14,99 € 3,99 € (3781 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(98)
19,99 € 4,99 € (4427 MB)
LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(108)
19,99 € 4,99 € (6570 MB)
Door Kickers Door Kickers
Keine Bewertungen
19,99 € 2,99 € (715 MB)
Metro 2033 Redux Metro 2033 Redux
(6)
19,99 € 4,99 € (7071 MB)
Trine Trine
(305)
9,99 € 1,99 € (548 MB)
Metro: Last Light Redux
(5)
19,99 € 4,99 € (8463 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Trine 3: The Artifacts of Power
(9)
21,99 € 5,99 € (3412 MB)
XCOM Enemy Unknown - Elite Edition XCOM Enemy Unknown - Elite Edition
(47)
34,99 € 9,99 € (12926 MB)
Kingdom Rush HD Kingdom Rush HD
(3)
9,99 € 4,99 € (353 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 1,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
(1)
2,99 € 1,99 € (22 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 aktiviert „Hey Siri“ nur noch bei einem Gerät

Unter iOS 10 gibt es eine praktische Verbesserung bei „Hey Siri“.

Ruft Ihr nach Eurem iDevice, lauschen unter iOS 9 noch alle Geräte gleichzeitig. Erkennen mehrere davon das Schlüsselwort, starten sie auch allesamt Siri. Das kann unter mehreren Umständen nervig werden – zumal sich die Geräte dabei auch gerne mal untereinander stören.

io9-siri-verbesserungen

Neu in iOS 10: Nur eine Siri-Antwort

Ab iOS 10 sprechen sich iPhone, iPad und Co. aber untereinander ab und nur eines der Geräte nimmt Eure Anfrage dann an und verarbeitet sie. Eine durchaus praktische Neuerung hinter den Kulissen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spider Solitär Box

Kann man sich überhaupt so ein Spiel vorstellen, das noch herausfordernder als Karten Solitär ist?Natürlich nicht! Unser Spider Solitär ist eine ganz neue Version von Solitär Classic, die noch mehr prima Stufen beinhält! Alte Regel – neue Aufgaben! Probier sie alle sofort aus! 

ANLEITUNG
Solitärgeschichten fangen jetzt an! Unser Solitär bietet die besten Solitär Herausforderungen und Abenteuer in der Brettspielwelt! Ziel dieses Spieles ist es, acht mögliche Farbenfamilien in absteigender Folge von König bis Ass zu bilden. 

Die Regeln sind einfach und zugänglich, doch wird es nicht so einfach sein, in diesem Spiel zu gewinnen! Spiele Spider Solitär, und du wirst zufrieden sein!

Besondere Eigenschaften von Spider Solitär:
– Man kann den Hintergrund wählen;
– Angenehme Musik als Begleitung;
– Rekordenspiel;
– Perfekte logische Übungen.

WP-Appbox: Spider Solitär Box (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Portal Clipfish springt auf den Apple TV

Shortnews: Nachdem wir gestern bereits über Sky Online auf dem Apple TV berichten konnten, ist hier ein weiterer Neuzugang zu vermelden: Die RTL Gruppe hat ihr Video-Portal Clipfish für Apples Set-Top-Box aufbereitet. Seit heute lassen sich die Videos auf dem Fernseher anschauen. RTL bringt das Programm damit etwa später als zuvor bei uns angekündigt.

m_2016-06-rtl-clipfish-app-apple-tv-web

Neben etlichen kleineren Clips bietet die deutsche YouTube-Konkurrenz auch 1000 Spielfilme, 2700 Serien und 100.000 Musikvideos an. Zudem lassen sich populäre Sendungen aus dem RTL- und VOX-Programm anschauen, etwa Shopping Queen oder DSDS.

Matthias Büchs, Bereichsleiter Online und Mobile bei RTL interactive:

Das Angebot von attraktiven Bewegtbildinhalten auf allen Verbreitungswegen gehört zum Kern der Mediengruppe RTL Deutschland. Neben dem weiteren Ausbau unseres Inhalte-Angebotes entwickeln wir auch unser Plattform-Portfolio konsequent weiter.

WP-Appbox: Clipfish - Musikvideos, Filme, Anime, Serien, TV und vieles mehr (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tödlicher Crash mit Autopilot: Unfallopfer war Tesla-Fan

Tödlicher Crash mit Autpilot: Unfallopfer war Tesla-Fan

Zum ersten tödlichen Unfall eines Elektroautos von Tesla mit eingeschaltetem Autopiloten werden inzwischen immer mehr Details bekannt. Offenbar war der Lkw schwer zu erkennen, als das Auto in ihn raste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LightEaters: Niedliches Plattform-Abenteuer mit schlechtem Preis-Leistungs-Verhältnis

Schaut man sich die Screenshots zu LightEaters im App Store an, wird definitiv Vorfreude geweckt.

LightEaters

Das vor wenigen Tagen frisch im App Store erschienene Plattform-Abenteuer LightEaters (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 3,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation auf iPhone oder iPad neben iOS 7.0 oder neuer auch mindestens 100 MB an freiem Speicherplatz. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bei diesem Casual-Abenteuer bisher noch verzichtet werden.

LightEaters lässt sich am ehesten als Plattform-Abenteuer einstufen: Insgesamt gibt es mehr als 30 Level in drei verschiedenen Umgebungen – einer alten Fabrik, einem Geisterhaus und einem mysteriösen Schloss – zu erkunden, und das nur bewaffnet mit einer kleinen Taschenlampe. Auf dem Weg des kleinen, ängstlichen Protagonisten lauern allerhand Gefahren, die es zu bewältigen gilt, allen voran die stetigen Konfrontationen mit den sogenannten LightEaters.

Die LightEaters sind Kreaturen, die der Spielfigur Lebensenergie aussaugen – die Dementoren aus Harry Potter lassen grüßen. Sie werden aufgeschreckt und aktiviert, wenn der Schein der Taschenlampe auf sie trifft. Man sollte also vorher Vorsichtsmaßnahmen ergreifen und die kleine Lampe durch einen Doppeltipp auf den Bildschirm ausschalten, um sich dann bedächtig und in völliger Dunkelheit an den LightEaters vorbei zu schleichen.

Offensives Bewerben eines In-App-Pakets

Neben diesen unheilvollen Begegnungen heißt es in den Leveln von LightEaters außerdem, Schlüssel zu finden, um den Levelausgang aufschließen zu können, Fahrstühle, Treppen und Leitern zu benutzen, und auch kleine versteckte Kuscheltiere einzusammeln. All diese Aufgaben sind mit einem zusätzlichen Zeitlimit für jede Welt verbunden, was auch ein Faktor für die zu erringenden Sterne in jedem Level ist. Mit einer bestimmten Anzahl an Sternen lassen sich dann weitere Levelumgebungen freischalten.

Trotz des Kaufpreises von 3,99 Euro und etwas mehr als 30 Leveln haben die Entwickler von LightEaters, Bright Locker, leider nicht auf die Integration von In-App-Käufen verzichtet. Im Spiel gibt es zudem einige Power-Ups, die sich über eine In-Game-Währung in Form von Colaflaschen erstehen lassen.

Darüber hinaus wird der Spieler offensiv zum Kauf eines ermäßigten In-App-Paketes bewogen, was bei einem bereits erfolgten Kauf des Spiels in Höhe von 3,99 Euro meiner Meinung nach völlig unangebracht ist. Bedenkt man, dass man auch nur etwas mehr als 30 Level zur Verfügung gestellt bekommt, sollte man an Stelle der Entwickler das Preismodell noch einmal gründlich überdenken, um ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis zu schaffen.

Der Artikel LightEaters: Niedliches Plattform-Abenteuer mit schlechtem Preis-Leistungs-Verhältnis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent deaktiviert iPhone-Kamera aus der Ferne

Ir FeatApple hat ein Patent zugesprochen bekommen, mit dessen Hilfe sich die iPhone-Kamera aus der Ferne auszuschalten lässt, um unerlaubte Aufnahmen zu verhindern. Die technische Umsetzung des Patents ist eine Sache, die Folgen davon eine ganz andere. In dem von Apple eingereichten Patent wird erläutert, das die Aufnahme mit der iPhone Kamera automatisch deaktiviert wird, wenn […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Furby Connect: Flauschiger Freund mit Bluetooth

Furby Connect: Flauschiger Freund mit Bluetooth

Das Internet der Teddys ist da: Der jüngste Sproß der Furby-Familie ist ein vernetzter Flauschkobold, der Kinder ab sechs Jahren bespaßen soll. Die NSA ist noch nicht eingeschritten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook mit neuen Aufgaben bei Nike

Tim Cook

Apples Vorstandsvorsitzender Tim Cook hat eine neue Aufgabe angenommen. Er wird Nike weiterhin unterstützen, wenngleich in einer anderen Position. Wer aber Angst um den Chef-Sessel bei Apple hat, der bleibt wie er ist. Kleine Änderungen Nike hat angekündigt, dass sich das Board of Directors – zu deutsch der Aufsichtsrat – etwas ändern wird. Unter anderem (...). Weiterlesen!

The post Tim Cook mit neuen Aufgaben bei Nike appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selbstfahrendes Auto: Erster tödlicher Unfall mit Tesla

Auch Apple soll wie Google, Nvidia und andere Firmen an einem selbstfahrenden Auto arbeiten.

In diesem Zusammenhang gewinnt diese Nachricht an Wichtigkeit: Ein Tesla mit Autopilot war in einen tödlichen Unfall verwickelt. Es ist der erste bekanntgewordene tödliche Unfall mit einem selbstfahrenden Auto. Wie erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich der Vorfall schon Anfang Mai.

Tesla bremste vor dem Unfall nicht

Der Tesla traf auf einen Sattelschlepper. Bei einem Abbiege-Manöver wurde das Auto unter dem großen Laster eingeklemmt und der Tesla-Mitfahrer kam dabei ums Leben. Bei der Analyse der Fahrzeug-Logs wurde entdeckt, dass der Tesla vor dem Unfall nicht bremste. Deswegen wird darauf geschlossen, dass der Fahrer und die Kameras im Auto den Truck nicht gesehen haben.

tesla_auto_1

Tesla-Fahrer stirbt bei Autopilot-Unfall

Der Radar schlug nicht an, da es das Hindernis aufgrund der Höhe für ein Straßenschild gehalten haben könnte. Offiziell ist der Autopilot jedoch noch im Beta-Status und der Fahrer wurde vor dem Fahren informiert, dass er das Lenkrad weiter in der Hand halten und und jederzeit eingreifen können muss, wie Tesla in einem Blog-Post (etwas spät) zugibt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter-Client Tweetbot für Mac und iOS zum halben Preis

Tweeitbot MacDie kostenlose offizielle Twitter-App oder auch nur der Besuch auf der Webseite werden den meisten Twitter-Nutzern voll und ganz genügen. Wer den Nachrichtendienst allerdings intensiv und aktiv nutzt, zieht vielleicht auch den Kauf einer kostenpflichtigen Twitter-App in Betracht. Mit Tweetbot lässt sich der wohl populärste Twitter-Client für den Mac gerade deutlich preisreduziert für 4,99 statt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: So könnte das dunkle Spacegrau aussehen [Renderbilder]

Erst gab es Gerüchte, Apple würde „Spacegrau“ als Farboption für das iPhone 7 abschaffen (und stattdessen eine dunkelblaue Option bringen), später hieß es, Spacegrau würde wieder richtig dunkel werden. Ein Designer hat sich Gedanken gemacht, wie das iPhone in Spacegrau wohl aussehen könnte, wenn es so dunkel wird wie die Apple Watch.

iPhone 7 in Spacegrau, Silber und Dunkelblau, Bild: Martin Hajek

Ist Schwarz das neue Silber?

Diese Frage stellt sich der Designer Martin Hajek auf seiner Webseite und hat ein paar Render-Bilder online gestellt, die ein ziemlich dunkles „iPhone 7“ zeigen. Das Konzept basiert auf den Gerüchten, nach denen Apple nun doch eine dunkle Version des iPhone anbieten will – allerdings nicht so pseudo-dunkel wie beim iPhone 6/6s, sondern richtig dunkel.

iPhone 7 in Spacegrau, Bild: Martin Hajek

Den Gerüchten zufolge soll das neue Spacegrau wesentlich dunkler werden als bislang, aber nicht komplett schwarz. Die Render-Bilder gehen davon aus, dass die dunkelste Farboption in etwa so aussehen könnte wie die spacegraue Version der Apple Watch Sport. Entsprechend wurde das Licht ordentlich ausgeknipst.

iPhone 7 in Spacegrau, zusammen mit farbig passenden Kopfhörern, Bild: Martin Hajek

Ebenfalls interessant: Hajek hat sich ncht nur Gedanken gemacht, wie das iPhone selbst aussehen könnte, sondern auch, wie die mitgelieferten Kopfhörer aussehen könnten. Dabei wurde auch mit in Betracht gezogen, dass der Klinkenanschluss wegfällt – entsprechend hat er sich ein Design für schwarze EarPods samt Lightning-Anschluss überlegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS: Appodeal bringt Werbung in Apple-TV Apps

Viele Entwickler bieten ihre Apps gratis im App Store an, um eine größere Reichweite zu erreichen. Um dennoch für ihre Arbeit bezahlt zu werden, wird oftmals Werbung geschaltet, die dann auf dem iPad oder iPhone des Endnutzers ausgespielt und konsumiert wird. Mit Hilfe vom SDK-Anbieter Appodeal ist die Monetarisierung innerhalb kostenfreier Apps für den App-Entwickler problemlos möglich – und jetzt sogar auch auf dem Apple TV.

Bildschirmfoto 2016-07-01 um 14.06.54

Der Apple TV ist eines der beliebtesten Geräte von Apple und findet in vielen Wohnzimmern dieser Welt tägliche Verwendung. Mit der Möglichkeit auch Apps auf dem kleinen Kasten zu installieren wuchs die Zahl der Interessenten und auch die der Entwickler. Immer mehr Apps finden derzeit ihren Weg in den App Store von tvOS und möchten uns Endverbraucher unterhalten und informieren. Das Problem dabei war nur leider, dass gute Apps kostenpflichtig angeboten wurden, da es keine Möglichkeit für Entwickler gab Werbung in den Code einzuschleusen und auf diese Weise Geld zu verdienen. Der Weg über den obligatorischen Euro war bislang der zielführendste.

Werbung auf dem Apple TV – Fluch oder Segen?

Mit dem neuen Software Developer Kit von Appodeal wird nun auch die Integration von Werbung in Apple TV Apps ermöglicht. Das macht die Auseinandersetzung mit Apple TV Apps deutlich profitabler für Entwickler und senkt die Schwelle sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Ebenso wird ein höherer Tausendkontaktpreis (eCPM) erwartet als er auf Smartphones und Tablets erzielt wird, da das Engagement der Fernsehzuschauer gegenüber Werbung deutlich höher ist – sie werden am TV ja sowieso schon oft genug mit Werbung konfrontiert. Zudem sind die Möglichkeiten der Werbebanner-Gestaltung deutlich größer und auch qualitativ hochwertigere Grafiken können hier angezeigt und konsumiert werden.

Mit Appodeal ist die Integration von Werbeanzeigen-Anbietern wie Applovin und Spotxchange problemlos möglich und das Potenzial vom Apple TV und dem größeren Bildschirm kann uneingeschränkt genutzt werden. So sollten besonders Formate in Videoform integriert werden, die dann überspringbar oder nicht-überspringbar sind und bis zu 30 Sekunden lang angezeigt werden können. Auch Belohnungsmodelle für jede angesehene Werbung könnten beim Endverbraucher eingespielt werden. Die genauen Details für jede Werbeanzeige sind vom Entwickler selbst festzulegen. Ausgezahlt wird dem Publisher die Vergütung via Überweisung, PayPal, Bitcoin oder WebMoney.

Apple-TV-Siri-Remote-in-hand-image-003

Online-TV-Shopping im Kommen

Dass das Thema Werbung, Wahrnehmung und Shopping am Fernseher immer präsenter wird, behandelt ein Blogbeitrag auf Shopgate von Ilka Großecappenberg. Sie bezieht sich in ihrer Serie zum Thema Shoppen auf dem eigenen TV gezielt auf den Apple TV und beschreibt Wahrnehmung und Online-Kaufverhalten von Apple TV Nutzern direkt am Fernseher. So sei die Anzahl an Konsumenten zwar noch relativ gering – zumindest wenn man die Nutzerzahl mit der des iPhones oder iPads vergleicht – dennoch sei das Potenzial enorm. So profitiere man als App-Entwickler derzeit noch vom First-Mover-Vorteil, denn die Anzahl an Shopping-Apps ist aktuell noch sehr gering. So tauchen in der Kategorie „Kosmetik“ beispielsweise nur zwei Apps auf, die von der Zielgruppe jedoch verstärkt wahrgenommen werden und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch im Gedächtnis bleiben, wenn mehr Apps hinzukommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 01. Juli (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 16:05h

    Die Wikinger kommen in „Total War Battles: Kingdom“

    Sega hat das kürzlich angekündigte Wikinger-Update für Total War Battles: Kingdom (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Unter anderem gibt es einen neuen „Außenposten der Wikinger“-Spielmodus.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:03h

    „Dead Venture“ erscheint kommende Woche

    Dogbytes neues Drive n‘ Gun Dead Venture wird am 7.Juli im AppStore erscheinen – und zwar als premium-Spiel ohne In-App-Kufe. Natürlich werden wir euch das Spiel dann am kommenden Spiele-Donnerstag genauer vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 07:38h

    „The Little Fox“ neu & mit Bug

    Update: Spiele-Vorstellung hier. Eigentlich wollten wir euch gleich heute Morgen das neue Spiel The Little Fox (AppStore) von h8games vorstellen. Leider gibt es aber offensichtlich noch einen Bug, denn das Spiel startet bei uns auf einem iPhone 6 mit aktueller iOS-Version nicht.Hier gibt es offentlichtlich noch einen Bug. Wir haben den Entwickler der 2,99€ teuren Universal-App bereits informiert und hoffen auf schnelle Fehlerbehebung, damit wir euch das optisch sehr ansprechende Spiel in Kürze mit gutem Gewissen vorstellen können.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 01. Juli (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clipfish für Apple TV

Clipfish für Apple TV

Das Videoangebot der RTL-Gruppe kann nun auch auf der tvOS-Box verwendet werden – inklusive Zugriff auf Spielfilme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plakatwerbung können wir auch!

Wir machen mehr als Visitenkarten und Briefpapier!

Wir sind Marketing Strategen und planen Ihre Werbemaßnahmen.
Wir beschriften, vermarkten Sie im Web , auf Papier und vielen weiteren Materialien.
Wir konzipieren Ihre Werbemittelstrategie, Ihr Google Marketing und plakatieren die Stadt mit Ihrer Werbung.

Immer durchdacht, zielführend und zu 100% effektiv.

Wir sind Ihre Werbeagentur in Krefeld!

Werbeagentur

Der Beitrag Plakatwerbung können wir auch! erschien zuerst auf 47Design Werbeagentur Krefeld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aiseesoft AVI to DVD Magic

AVI in DVD Magic ist auch erkennt als AVI in DVD Converter oder AVI in DVD Creator, der Ihnen hilft, durch ein paar Klicken AVI in DVD Disc/DVD Ordner/DVD ISO zu brennen. Sie können auch damit einfach Ihr DVD Video speziell erstellen, wie Untertitel oder Audiospuren addieren; Menü, Frame, Taste und Text nach Ihrem Bedarf einstellen. 

AVI in DVD Magic unterstützt vielfähltige DVD Disc, inkl. DVD-R, DVD+R, DVD-RW, DVD+RW, DVD+R DL, und DVD-R DL. Und Ihre DVDs lassen sich auf irgendeinem DVD Player und Computer mit DVD-Laufwerk abspielen.

Haupteigenschaften

1. AVI Video auf DVD Disc/DVD Ordner/DVD ISO-Datei brennen
Sie können AVI Dateien ultraschnell und nahtlos auf DVD konvertieren.
2. DVD Menü speziell anfertigen
Er bietet Benutzern mehrere Menü-Template, wie Tier, Stadt, Festival, Pflanze, Landschaft etc. Außerdem sind Sie in der Lage, die Text-Inhalte der Menü zu bearbeiten und Schriftart, Größe und Farbe zu adjustieren.
3. Ausgabeeffekt der DVD-Videos bearbeiten
Mit diesem AVI in DVD Converter können Sie einfach den Ausgabeeffekt bearbeiten, wie z. B. Schneiden, Zusammenfügen, Trimmen und Heilligkeit, Sättigung, Kontrast, Farbton und Lautstätke adjustieren. Darüberhinaus können Sie auch Wasserzeichen in DVD einfügen. 
4. Vielfähltige DVD Disc unterstützen
Er unterstützt DVD-R, DVD+R, DVD-RW, DVD+RW, DVD+R DL, und DVD-R DL.

WP-Appbox: Aiseesoft AVI to DVD Magic - AVI to DVD Converter/Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chatbots, das unbekannte Wesen – diese Liste weist den Weg

BotlistFacebook hat gerade ein paar Neuigkeiten im Bezug auf die Messenger Chatbots bekannt gegeben – da fragen sich viele von euch sicher, was diese Chatbots eigentlich machen und später sicherlich, wo ihr welche findet. Chatbot – was ist das Normaler Weise seid ihr gewohnt, mit Menschen zu chatten, die am anderen Ende eurer Verbindung sitzen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dieser WLAN-Router funktioniert auch bei Internet-Ausfall

Netgear wird in den nächsten Wochen einen neuen Router auf den Markt bringen. Dieser Router mit dem etwas sperrigen Namen Nighthawk R7100LG unterscheidet sich von anderen Geräten seiner Klasse. Denn es handelt sich dabei um einen WLAN-Router mit LTE-Modem. Eine micro-Sim-Karte mit entsprechendem Datenvolumen reicht aus und Nutzer können sich ohne Breitband-Anschluss mit dem Internet verbinden und erhalten dabei auch noch eine gute Übertragungsgeschwindigkeit.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google: Wirbel um "private Vorratsdatenspeicherung" mit Android

Telefonieren

Die Datenschutzerklärung Googles sorgt für neuen Ärger, da der Konzern damit über seine Mobilplattform umfassende Profile von Handynutzern erstellten könnte. Experten warnen vor einer möglichen Straftat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf zum Jupiter: Apple und NASA machen Kurzfilm zur Juno-Mission

Auf zum Jupiter: Apple und NASA machen Kurzfilm zur Juno-Mission

Bei Apple Music und iTunes gibt's einen Neunminüter zu sehen, der auch neue Musik von Nine-Inch-Nails-Mann Trent Reznor enthält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unsere iOS-App-Fundstücke der Woche

Unsere App-Fundstücke der Woche für Euch in der Übersicht. Viel Spaß damit und einen guten Start ins wohlverdiente Wochenende! Hyper Die App Hyper bietet einem die besten 10 Web-Videos des Tages, kuratiert von Experten, basierend auf Ihren Interessen. Das Ganze funktioniert sogar ohne Internet. Über Nacht werden die Videos automatisch[...]

Der Beitrag Unsere iOS-App-Fundstücke der Woche erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla: Autopilot fordert erstmals Todesopfer

tesla-model-s

Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Nachricht in den Medien zu lesen ist, dass ein mit einem Autopiloten gesteuertes Fahrzeug eine Todesopfer gefordert hat. Leider ist dieser Fall nun bei Tesla eingetreten, der für große Bestürzung sorgt. Angeblich soll ein Tesla einen weißen Anhänger nicht gesehen haben und auch der Fahrer selbst habe kein Bremsmanöver eingeleitet. Dies hat zumindest die Untersuchung ergeben. Menschliches und technisches Versagen haben somit zum tragischen Tod des Fahrers geführt.

Fehlerquellen nun bekannt
Eigentlich hätte der Autopilot einen Notbremsung einleiten müssen, aber durch die starke Reflexion des weißen Trucks und der dahinterliegenden Sonne wurde leider keine Warnung ausgeben. Auch der Fahrer dürfte den Anhänger aufgrund dessen nicht gesehen haben. Zusätzlich war der Wagen etwas höher gelagert und der Tesla fuhr noch ca. einen Meter unter dem Anhänger durch und dies führte dann zum schweren Unfall.

Beta-Stadium bekannt
Allen Tesla-Besitzern wird klar gemacht, dass der Autopilot in einer Beta-Phase ist und man mit solchen Ereignissen immer rechnen muss und aus diesem Grund auch nicht geschlafen oder andere Dinge gemacht werden sollten. Welche Auswirkungen dieses Ereignis nun auf die Branche hat, kann noch nicht abgeschätzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Lightning EarPods angeblich im Foto aufgetaucht

Ein neues Foto könnte erstmals die neuen Lightning-EarPods zeigen.

Beim iPhone 7 soll der Kopfhörer-Anschluss – wie mehrfach und auch heute berichtet – wegfallen. Um trotzdem verkabelt Musik hören zu können, müsste dann ein Adapter bzw. der Lightning-Port herhalten.

Lightning Earpods

Apple wäre nicht der erste Anbieter ohne Kopfhöreranschluss

Die neu aufgetauchten Bilder zeigen, Echtheit vorausgesetzt, wie die neuen Earpods mit dem entsprechenden Anschluss aussehen könnten. Bis auf Letzteren scheint es jedoch keine Änderungen zu geben.

Prototyp oder Fake: Das lässt sich aktuell nicht verifizieren, wie AppleInsider berichtet. Apple wäre übrigens nicht der erste Anbieter in jüngerer Vergangenheit, der ein Smartphone ohne Kopfhörer-Anschluss anbietet. Auch der chinesische Hersteller Oppo hatte schon dem R5 Kopfhörer beigelegt, die über den Micro-USB-Anschluss betrieben werden.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

King of Opera: Witziges Multiplayer-Spiel aktuell wieder gratis im App Store

Das aktuell kostenlose King of Opera solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen. Das Partyspiel sorgt immer für gute Unterhaltung.

King of Opera

King of Opera (App Store-Link) begleitet uns jetzt schon seit Dezember 2012. Das Multiplayer-Spiel für bis zu vier Spieler ist richtig gut gemacht und wird heute kostenlos angeboten. Der sonst 2,99 Euro teure Download ist für iPhone und iPad verfügbar, aber vor allem auf dem großen Tablet-Bildschirm ist King of Opera eine Wucht. Der Download ist 134 MB groß und für die neusten iPhone-Generationen optimiert.

Auch wenn es seit knapp zwei Jahren, abgesehen von einem Schnellspiel-Modus, keine neuen Inhalte mehr gibt, ist King of Opera auf dem neusten Stand der Technik und macht immer noch sehr viel Spaß. King of Opera könnt ihr alleine gegen Computergegner spielen, viel lustiger ist das Spiel allerdings mit insgesamt vier Spielern an einem Gerät. Das Ziel des Spiel des es, die Gegner mit einem eigenen runden Opernsänger aus der Arena zu befördern. Die Spielfiguren drehen sich ständig im Kreis, mit einem Klick auf das Display können sie nach vorne laufen.

King of Opera für iPhone & iPad kostenlos

Das klingt eigentlich relativ einfach, doch nicht immer schafft ihr es den Gegner von der Bühne zu stoßen. Pro Spiel werden mehrere Runden gespielt, am Ende gewinnt derjenige, der am längsten im Scheinwerferlicht singen konnte – die Punkte werden immer in der eigenen Ecke angezeigt. Ab einer gewissen Zeit macht man es überlegenen Spielern aber nicht einfach: Der letztplatzierte Sänger wird irgendwann automatisch etwas stärker, um es auch mal ins Scheinwerferlicht zu schaffen.

King of Opera 2

Zusätzlich gibt es weitere und spaßige Spielmodi. In „Santa-Trubel“ schlüpft man in ein Weihnachtskostüm und singt um die Wette, in „Pinguinrutsche“ ist die Bühne vereist und dadurch deutlich schwieriger zu begehen. In der Abprall-Arena stehen am Rand der Bühne weitere Figuren, die ein Herunterfallen im schlimmsten Fall verhindern.

King of Opera zählt einfach zu den besten Party- und Multiplayer-Games im App Store. Auch die Bewertungen mit viereinhalb Sternen können sich sehen lassen. Der Titel verzichtet auf Werbung und In-App-Käufe und kann nur noch für kurze Zeit kostenlos erworben werden. Bitte zuschlagen.


(YouTube-Link)

Der Artikel King of Opera: Witziges Multiplayer-Spiel aktuell wieder gratis im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto von möglichen EarPods mit Lightninganschluss aufgetaucht

Auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo sind Fotos aufgetaucht, die möglicherweise die künftigen Apple EarEods zeigen. Damit verdichten sich die Gerüchte weiter, dass das iPhone 7 ohne 3,5mm Klinkenanschluss auskommen könnte.

Die Gerüchte, dass künftige iPhone-Generationen ohne den beliebten und viele millionenfach bewährten Kopfhöreranschluss auskommen könnten, halten sich schon länger im...

Foto von möglichen EarPods mit Lightninganschluss aufgetaucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beoplay H5: B&O Play ist jetzt auch mit drahtlosen In-Ear-Hörern am Start

Beoplay H5 NeckMit dem Beoplay H5 hat die Bang-Olufsen-Tochter B&O PLAY nun auch einen kabellosen In-Ear-Hörer im Programm. Bereits Ende letzten Jahres hat der Hersteller mit dem On-Ear-Hörer Beoplay H7 sein Debüt in Sachen Bluetooth-Kopfhörer gegeben. Der Beoplay H5 ist ein drahtloser Nackenband-Ohrhörer mit integrierter Fernbedienung. Der Klang des Hörers lässt sich über eine vom Hersteller angebotene […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music und die NASA kooperieren – Kurzfilm + exklusive Songs feiern die Juno-Mission

Apple und die NASA haben sich zusammengetan, um einen Kurzfilm zur Juno Mission der NASA zu erstellen. Dieser hört auf den Namen „Vision of Harmony“ und feiert die Ankunft der Juno Raumsonde in der Umlaufbahn des Jupiters.

apple_music_jupiter

Apple Music und NASA erstellen Kurzfilm zur Juno Mission

Vielleicht habt ihr schonmal von der Juno Raumsonde bzw. der Juno Mission der NASA gehört. Juno ist eine Raumsonde der NASA, die den Planeten Jupiter mindestens ein Jahr lang „studieren“ soll. Die Raumsonde ist vor rund fünf Jahren am 05. August 2011 gestartet und soll den Jupiter in wenigen Tagen am 04. Juli 2016 erreichen.

Während seiner Mission soll sich Juno verschiedenen Aufgaben widmen. Die Raumsonde soll herausfinden, ob der Jupiter einen festen Kern besitzt und dabei die jeweiligen Anteile von Wasser, Ammoniak und Methan in der Atmosphäre bestimmen.

Zurück zu Apple und der NASA. Beide Unternehmen haben einen Kurzfilm erstellt und die zugehörige Music könnt ihr euch direkt über Apple Music anhören. Die Musik stammt unter anderem vom Nine Inch Nails Frontmann Trent Reznor, der ebenso für Apple arbeitet. Auch der Kurzfilm sollte dort in Kürze auftauchen, zumindest tut er dies bereits im US ITunes Store. Beide Unternehmen haben bekannt gegeben, dass man zusammenarbeitet, ohne das Geld fließt. Man wolle in erster Linie den Menschen Wissenschaft und Technologie näher bringen.

Erst kürzlich veröffentlichte die NASA eine App für AppleTV, so dass interessierte Nutzer direkt am TV verschiedene Infos zu den Missionen abrufen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef Tim Cook heuert bei Nike an

EDer Sportbekleidungshersteller Nike baut seine Führungsetage um und auch Apple-Chef Tim Cook wird dabei bedacht. Er arbeitet künftig als Lead Independent Director. Als Apple-CEO wird er aber trotzdem auch in Zukunft arbeiten.

nike

Nike+Apple

Apple und Nike arbeiten schon länger zusammen – beispielsweise mit Nike+, wo der iPod oder das iPhone bei sportlichen Aktivitäten die Schritte zählen konnten. Auch Tim Cook ist kein Neuer im Board of Directors – seit 2005 ist er dort im Compensation Committee tätig.

Wie Nike ankündigte, wird der Aufsichtsrat nun aber umgebaut. Tim Cook wird nun zum Lead Independent Director ernannt. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Phil Knight wird seinen Platz räumen. Stattdessen wird Mark Parker künftig diesen Platz innehaben. Das kommt jedoch nicht wirklich überraschend und wurde bereits vor einem Jahr angekündigt.

Dass verschiedene Vertreter in Aufsichtsräten sitzen, die selbst ebenfalls große Firmen leiten, ist in den USA keine Seltenheit. Auch bei Apple saßen schon hochrangige Vertreter im Vorstand, etwa Eric Schmidt von Google, Larry Ellison von Oracle oder jetzt aktuell Robert A. Igel von Disney.

Cook selbst sitzt übrigens neben Apple und Nike auch noch beim Robert F. Kennedy Center für Gerechtigkeit und Menschenrechte im Aufsichtsrat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter-Client Tweetbot für iOS und OS X verbilligt

Twitter-Client Tweetbot für iOS und OS X verbilligt

Tapbots verkauft die Programme zur Nutzung des Kurznachrichtendienstes aktuell signifikant günstiger – und zwar auf allen Plattformen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrücktes Party-Game „King of Opera“ mal wieder kostenlos

Verrücktes Party-Game „King of Opera“ mal wieder kostenlos

Ein halbes Jahr nach dem letzten Gratis-Angebot könnt ihr am heutigen Freitag das verrückte Multiplayer-Game King of Opera – Multiplayer Party Game! (AppStore) von Tuokio mal wieder kostenlos auf eure iPhones und iPads laden.

Normalerweise kostet die Universal-App, die im AppStore auf durchschnittlich 4 Sterne kommt, stolze 2,99€. Die könnt ihr im Moment komplett sparen und erhaltet ein wirklich spaßigen Zeitvertreib für ein bis vier Spieler für lau.
King of Opera iOS
In King of Opera – Multiplayer Party Game! (AppStore) steuert jeder der Mitspieler an einem Gerät (es empfiehlt sich ein iPad) einen korpulenten Operntenor über eine Bühne. Aufgabe ist es, den Scheinwerferkegel, der den Star der Bühne beleuchtet, für sich zu behaupten. Dafür müsst ihr die anderen drei Kontrahenten aus dem Weg und bestenfalls von der Bühne schubsen.

King of Opera mach Laune

King of Opera – Multiplayer Party Game! (AppStore) bietet 5 verschiedene Modi mit verschiedenen Herausforderungen und macht absolut Laune. Gerade als aktuell kostenloser Download absolut empfehlenswert, wer gerne mit mehreren Freunden zusammen bzw. gegeneinander an einem iOS-Gerät spielt.
King of Opera iPhone iPad
Übrigens: solltet ihr durch King of Opera – Multiplayer Party Game! (AppStore) auf den Geschmack gekommen sein, könen wir auch Soccer Sumos (AppStore), ein neues Partyspiel des gleichen Entwicklers, wärmstens empfehlen.

Der Beitrag Verrücktes Party-Game „King of Opera“ mal wieder kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berich: Apple verhandelt mit Tidal über Übernahme

Tidal - Logo

Dr. Dre hat(te) Beats mit Beats Music, Jaz Z hat Tidal. Beats Music ist mittlerweile Apple Music und Tidal könnte dasselbe blühen. Denn Apple soll sich derzeit in Verhandlungen mit Tidal über eine mögliche Übernahme befinden. Tidal streitet das aber ab. Apple auf Expansionskurs? Wie aus einem Bericht des Wall Street Journal zu entnehmen ist, (...). Weiterlesen!

The post Berich: Apple verhandelt mit Tidal über Übernahme appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Aktueller Stand des Baufortschritts am Apple Campus 2

Das monatliche Dronen-Überflug-Video zeigt den inzwischen weit fortgeschrittenen Bau des Apple Campus 2. In 4K Auflösung erkennt man in dem Youtube-Video von Matthew Roberts, das zum Beispiel bereits 95% der Solarpanel auf den Parkhäusern montiert sind.

Auch am Hauptgebäude erkennt man den Fortschritt bei den Glasscheiben und den Solar- und Brennstoffzellen. Beide Systeme zusammen sollen nach Fertigstellung gegen Ende des Jahres ca. 20 Megawatt an Leistung liefern.

Künftige Keynotes und...

Video: Aktueller Stand des Baufortschritts am Apple Campus 2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Péago

Sparen Sie Mautgebühr ohne Mautwege zu vermeiden! Es ist eine schlaue Art und Weise weniger Maut in Frankreich zu zahlen. Die Momente an dem Sie zahlen ist hier das Geheimrezept. Die App Péago weiß für jede Route wann Sie am besten zahlen können. Geben Sie Ihren Zielort ein, folgen Sie den Anweisungen und sparen Sie Mautgebühren. Auch ohne Internetverbindung unterwegs, hilft Péago auf einer einfachen Art Maut zu sparen! 

** Keine Abo-Gebühren! **

– Geben Sie Ihren Zielort ein. Speichern Sie diesen eventuell.

– Wählen Sie Ihre Fahrzeugklasse; PKW, Wohnwagen, Wohnmobil usw. Maut in Frankreich ist davon abhängig.

– Péago berechnet wie viel Sie normalerweise zahlen würden und wie viel Sie sparen können. Sie können sehen, welche Route Sie erwarten können und, welche Péago’s zu Einsparungen führen.

– Sobald Sie auf der Mautstraße sind, gibt Péago Ihnen an jeder Kasse Hinweise. So wissen Sie im Voraus was Sie zahlen sollen und wo Sie dies tun. Sie sind also immer gut vorbereitet. 

– Am Ende der Fahrt meldet Péago Ihren Gesamtersparnis. Dies können Sie natürlich über Facebook, Twitter oder anderen sozialen Medien teilen.

– Schlagen Sie einen anderen Weg ein? Péago passt sich ihren Wünschen an indem es die neue zu erwartenden Ersparnisse anzeigt.

Die Nutzung von GPS im Hintergrund kann die Lebensdauer der Batterie verkürzen

WP-Appbox: Péago (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Carrera Digital 132 mit AppConnect und Race App

Egal ob Glühbirne, Fußball oder Kaffeemaschine: Ohne eine mal mehr, mal weniger sinnvolle Anbindung an das Smartphone geht es heute wohl nicht mehr. Auch vor der klassischen Carrera-Bahn macht der Fortschritt dabei nicht halt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angespielt: Crypt of the Necrodancer (mit Video)

Crypt of the Necrodancer ist ganz frisch erschienen und kombiniert Dungeons mit Musik.

Das Retro-Spiel erschien bereits vor einigen Monaten auf Steam für PC und PS Vita. Nun wurde es auch auf iOS portiert.

In klassisch gestalteten Dungeons werden mit heldenhaften Kriegern Monster und Untote bekämpft. Allerdings gibt es eine große Besonderheit: Es läuft Musik dazu.

crypt_necrodancer_1

Diese wird entweder vom Spiel selbst oder aus Eurer eigenen Musikbibliothek abgespielt. Je genauer zum Rhythmus Felder gewechselt und Hiebe verteilt werden, desto besser für das abschließende Ergebnis und die Gesundheit des Charakters.

Der Kampf kann außerdem durch diverse Items wie Heilmittel, Bomben und anderem zu Eurem Vorteil entschieden werden.

crypt_necrodancer_2

Natürlich gibt es auch Endgegner, deren Vernichtung das Beenden einer Dungeon-Zone und den Beginn einer neuen markiert. Und mit vier Remixen originaler Spiele-Soundtracks bietet die iOS-Version auch für Musik-Fans ein exklusives Feature. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch)

Crypt of the NecroDancer Pocket Edition Crypt of the NecroDancer Pocket Edition
(1)
4,99 € (universal, 868 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR CRYPT OF THE NECRODANCER
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 10/10
    10/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Tanzende Skelette, farbige Level und viele verschiedene Gegner halten Euch lang bei der Stange. Mehr Musik tut dem Dungeon-Genre offenbar ziemlich gut!

8.8/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Little Fox: einer der besten und fordernsten Auto-Runner für iOS

The Little Fox von h8game ist definitiv eine der schönsten Neuerscheinungen der Woche – und mit absoluter Sicherheit eine der schwerste.

Bevor wir auf das Gameplay eingehen, will ich euch kurz aus meiner Zeit mit dem Spiel schildern. das erste von insgesamt zwölf Level habe ich erst im 48. Anlauf geschafft – Beckerfaust inklusive. Ich kann mich an keines der zahllose Spiele, die ich bereits für euch gespielt habe, erinnern, bei dem ich alleine für das erste Level so viele Versuche benötigt haben. Ihr seid also schon einmal gewarnt…
The Little Fox iOS
Sollte euch bei diesem Gedanken der Angstschweiß über die Stirn und ein angewiederter Schauer über den Rücken laufen, dann ist The Little Fox (AppStore) definitiv nichts für euch. Juckt es euch aber bereits jetzt ind en Fingern, da ihr hammerharte Spiele-Herausforderungeen liebt, dann könnt ihr sofort den 2,99€ teuren Download tätigen. Allen Unentschlossenen wollen wir noch etwas mehr über das Spiel verraten…

The Little Fox: nicht einfach, aber verdammt gut

Basierend auf dem Märchen „Der kleine Prinz“ erzählt das Spiel die Geschichte eines kleinen Prinzen, der für seine Rose eine weitere Rose sucht. Doch leider ist er nie von seiner Reise zurückgekehrt. Da kommt der kleine Fuchs, der zufällig vorbeiläuft, gerade wie gelegen, um sich auf die Suche nach dem Prinzen und natürlich weiteren Rosen zu machen. In besagten 12 Leveln folgt ihr den Tränen des traurigen Prinzen und müsst versuchen, das jeweilige Levelziel über aus Sechecken bestehenden Pfaden zu erreichen. Und genau das ist die Schwierigkeit.
The Little Fox iOS
Der kleine Fuchs läuft in Auto-Runner-Manier immer vorwärts – und damit meist bereits nach wenigen Metern bzw. Sechsecken in sein Verderben. Durch perfekt gezeitete Taps links und rechts aufs Display gilt es, ihn auf der Spur zu lassen und so in Richtung Levelende zu lotsen. Doch das ist wirklich verdammt schwer, da das Thempo eben verdammt hoch ist und bereits kleinste Fehler umgehend zum Scheitern und Neubeginn des Levels führen. Dieses Spiel ist also in keinem Fall etwas für schnell frustrierte Casual-Gamer, sondern nur etwas für echte Hardcore-Gamer, die vor keiner Herausforderung zurückschrecken und gerne ihre Reaktionen unter Beweis stellen.
The Little Fox iOS
Ablenken lassen solltet ihr euch dabei auf keinen Fall von der wunderschönen Aufmachung im Low-Poly-Look, die diesen wirklich tollen und fordernden Premium-Hardcore-Runner abrunden. So genug geredet, es warten noch einige Level in The Little Fox (AppStore) auf mich…

Übrigens: der heute Morgen beschriebene Bug ist behoben. Uns lag aufgrund eines Promo Codes des Entwicklers eine veraltete Version vor…

The Little Fox Trailer

Der Beitrag The Little Fox: einer der besten und fordernsten Auto-Runner für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify klagt an: Apple lehnt neue App-Version aus Wettbewerbsgründen ab

Mit Spotify und Apple Music gibt es zwei große Konkurrenten im Musik-Streaming-Geschäft. Nun beklagt ersterer Dienst Wettbewerbsverzerrung.

Spotify menue

Auch bei uns in der Redaktion kommt nach eingehender Testphase von Apple Music wieder Spotify (App Store-Link) zum Einsatz. Das schwedische Musik-Streaming-Unternehmen klagt nun Apple an, den Wettbewerb für Mitbewerber am Markt zu erschweren, indem ein Update für die Spotify-iOS-Anwendung abgelehnt wurde.

In einem Brief, den man in dieser Woche Apples Top-Anwalt hat zukommen lassen, prangert der Musikdienst an, dass „Spotify und seinen Kunden schweren Schaden zugefügt“ wurde, indem man die Aktualisierung der iOS-App ablehnte. Als Begründung für die Abweisung nannte Apple Vorgehensweisen hinsichtlich des Geschäftsmodells und verlangte, Apples eigenes Abrechnungssystem zu verwenden, sofern Spotify „die App nutzen möchte, um neue Kunden zu gewinnen und Abonnements verkaufen will“, so das Magazin Recode.

Spotify hat Kopien des Briefes an Kongress-Mitglieder in Washington, D.C. verteilt und prompt Reaktionen hervorgerufen. Senatorin Elizabeth Warren kritisierte Apple, Amazon und Google laut eigener Aussage für „wettbewerbswidrige Praktiken“. Warren sagte, dass „Apple bereits seit langem die Kontrolle über iOS dafür nutzt, Wettbewerb im Musik-Sektor zu minimieren.“

Spotify-Werbeaktion wurde von Apple kritisiert

Obwohl Apple nicht von Dritt-Anbietern verlangt, das iTunes-Abrechnungsmodell für Abonnements zu nutzen, können Dritt-Dienste keine eigenen Zahlungsoptionen in ihren Anwendungen anbieten. Apple fordert von den Entwicklern weiterhin 30 Prozent der Einnahmen, die mit Hilfe des iTunes-Zahlungssystems generiert werden, und sieht es nicht gerne, wenn App-Anbieter in ihren Anwendungen alternative bzw. externe Abo-Optionen anpreisen.

Auch Spotify hat mit dieser Regelung bereits Probleme gehabt. Der Musik-Streaming-Dienst hat jahrelang Apples Zahlungssystem genutzt, aber Apples Gebühren in der Spotify-App auf den Monats-Abo-Preis aufgeschlagen. Nachdem im letzten Jahr Apple Music an den Start ging, warb Spotify vor Kunden darum, ihr Streaming-Abo außerhalb von iTunes abzuschließen.

So gab es eine Werbeaktion, mit der Neukunden 3 Monate Spotify Premium zum Preis von 99 Cent erwerben konnten, wenn sie sich auf der Spotify-Website anmelden. Kürzlich wurde diese Aktion wiederholt, doch Spotifys Anwalt Horacio Gutierrez beklagt eine Androhung seitens Apple, die Spotify-App aus dem App Store zu werfen, sollte man die Promotion nicht beenden. Spotify beugte sich, aber entfernte daraufhin die iTunes-Zahlungsmöglichkeit in der App – der aktuelle Streit war ausgebrochen.

Der Artikel Spotify klagt an: Apple lehnt neue App-Version aus Wettbewerbsgründen ab erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Will Apple auch Tidal kaufen?

Apple auf Expansionskurs? Laut einem Bericht des Wall Street Journal soll sich Apple in Verhandlungen mit Tidal über eine mögliche Übernahme befinden. Tidal gehört Jay Z und ist ebenfalls ein Streaming-Dienst für Musik. Eine Übernahme könnte Apple bei weiterem Wachstum von Apple Music helfen.

tidal

Noch ein Streaming-Dienst

Wie das WSJ berichtet, soll sich Apple derzeit in Gesprächen mit Tidal befinden. „Personen, die mit der Sache vertraut sind“ berichten dies. Konkret sei daran derzeit aber noch nichts. Es handle sich derzeit eher um ein Vorfühlen – womöglich wird nie ein Deal zustande kommen. Ein Sprecher von Tidal hat dem Wall Street Journal geleugnet, dass derartige Gespräche stattfinden sollen.

Tidal ist 2014 online gegangen, gerade einmal ein Jahr vor Apple Music. Seit März 2015 versucht Tidal die Nische des Streamens mit hoher Qualität zu besetzen. Dafür werden verlustfrei gespeicherte Lieder übertragen. Momentan hat Tidal etwas mehr als 4 Millionen Abonnenten.

Für Apple könnte besonders interessant sein, dass Tidal eine gewisse Nähe zu namhaften Musikern aufweist wie Kanye West, Beyonce und Madonna. Für Apple Music hat das Unternehmen bereits die einen oder anderen Exklusiv-Deals eingefädelt, aber mit zusätzlichen Künstlern an Bord könnte man das Angebot sicher noch lukrativer machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music wird ein Jahr alt – und das war erst der Anfang

Auf der Worldwide Developer Conference (WWDC) 2015 hat Apple seinen Musik-Dienst Apple Music angekündigt. Dieser ging am Abend 30. Juni 2015 online. Mit ihm zusammen entstand der Radiosender Beats 1 und das soziale Netzwerk Connect. 15 Millionen Abonnenten Nach einem Jahr brutto (netto sind es nur 9 Monate) kann Apple schon 15 Millionen zahlende Abonnenten (...). Weiterlesen!

The post Apple Music wird ein Jahr alt – und das war erst der Anfang appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPhone 7“-Speicher: Kunden erwartet Enttäuschung

Als vor einiger Zeit bekannt wurde, dass es iPhone-7-Versionen mit 256-GB-Speicher geben würde, gingen viele davon aus, dass Apple dafür die 16-GB-Version fallen lassen würde. Es sollte also neben der 256-GB-Variante eine 128-GB-Version und ein 64-GB-Modell geben. Da scheint man sich aber geirrt zu haben. Denn Apple wird wohl keine 64-GB-Variante mehr anbieten, sondern wieder auf eine Version mit 32 GB setzen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telefónica Deutschland senkt Roaming-Gebühren weiter

Handy-Telefonieren im Ausland

Der Mobilfunkanbieter kommt der Aufforderung der Bundesnetzagentur nach und senkt seine Gebühren für den Tarif "Roaming Basic". Die Regulierungsbehörde war der Ansicht, dass der Tarif bisher nicht EU-konform war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 1.7.16

Bildung

WP-Appbox: De Boeck Mobile (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Let's Talk American, Better English, Dictionary, Idioms and Expressions (2,99 €, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Tartle RPG Tool (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Güvenli ?ifre Üretici (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ultimate Unit Converter - Convert All Units (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Nothing but the tip (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Pic Layout - Collage Maker (1,99 €*, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: La Bonne Semence 2016 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Le Seigneur est proche 2016 (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: SampleTank (Kostenlos*, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: iRingtone Designer Pro - Make ringtones for iPhone iOS 8 (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Mr Bean™ - Around the World (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: iPoyon2 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Findit (HD) - 200 Pictures (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Jumper Buggy (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Find a Way Soccer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mr Bean™ - Around the World (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Hey primitive Krokodil - - Swamp Hunter / Eternity (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: CWatermark+ (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: PhotoMarks — Watermark Photos with Logo & Text; Brand, Trademark, and Copyright Protect Pics (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstigstes Smartphones der Welt – zu schön, um wahr zu sein?

Indien: Rund ein Sechstel der Weltbevölkerung lebt hier. Fast die Hälfte von ihnen in Armut und ein weiteres Viertel sogar in absoluter Armut – das bedeutet, mit weniger als einem Dollar pro Tag lebenswichtige Grundbedürfnisse stillen: ein täglicher Kampf ums Überleben.

Digital India?

Studie von Ericsson über Internet in Indien

Geradezu absurd scheint in diesem Licht die Kampagne „Digital India“, mit der die indische Regierung die Netz-Infrastruktur – insbesondere in ländlichen Gebieten – ausbauen und Angebote der Behörden elektronisch zugänglich machen möchte. So sollen auch die ärmsten Bauern ein eigenes Konto erhalten – doch wie sollen sie darauf zugreifen? Nur rund jeder sechste Inder besitzt ein Smartphone, wie eine Studie von Ericsson zeigt. Andere Internet-Geräte sind noch wesentlich seltener vertreten. Indien hat damit nach China den zweitgrößten Smartphone-Markt, doch der Absatz scheitert an der Armut der Bevölkerung.

Doch der bisher vollkommen unbekannte indische Smartphone-Hersteller Ringing Bells läutete im Februar eine neue Ära ein: Ein neues Smartphone, das Freedom 251, soll – unter anderem dank staatlicher Subventionen – nur 251 indische Rupien kosten, also umgerechnet etwa 3,35 Euro. Damit könnte der Traum des indischen Premier-Menisters Narendra Modi in Erfüllung gehen, auch der bisher unvernetzten Milliarde einen Zugang zum World Wide Web zu verschaffen.

Preis-Wunder heiß diskutiert

Adcom Ikon 4

Seit seiner Ankündigung wird das Preis-Wunder heiß diskutiert: Angesichts des laut Experten vollkommen unrealistischen Preises wurden schnell Betrugsabsichten unterstellt und auch die Herstellungsmodalitäten schienen ziemlich vage zu sein. Vier Monate vor geplanten Verkaufsstart hatte man weder eigene Fabriken noch die notwendigen Lizenzen zur Herstellung und zum Verkauf von Mobiltelefonen.

Weitere Ungereimtheiten erhärteten den verdacht: Erste Bilder „eines Prototypen“ stellten sich schnell als Exemplar des chinesischen Smartphones Adcom Ikon 4 heraus, bei dem der Markenname ziemlich offensichtlich mit Tipp-Ex verdeckt wurde. Es erinnert optisch stark an das iPhone 4 und weist beispielsweise auch den typischen runden Home-Button auf – ein Bild auf der Website des Herstellers zeigte jedoch die drei typischen Android-Tasten. Im Vorverkauf vom 18. bis zum 21. Februar konnte Ringing Bells zudem nur 30.000 Geräte verkaufen, weil die Website mit 600.000 Klicks pro Sekunde einfach überlastet war, erklärte der Hersteller.

Inzwischen scheinen sich jedoch Erklärungen gefunden zu haben: Beim Freedom 251 soll es sich tatsächlich um das Adcom Ikon 4 handeln, bei dem unter anderem der Home-Button durch die drei Android-Tasten modifiziert wurde. Das Adcom Ikon 4 wird in Indien (mit Gewinn) für 3770 Rupien verkauft, also umgerechnet rund 50 Euro.

Die Preisfrage

Doch wie kommt dann der Kaufpreis von nur 3,35 Euro ohne Mobilfunvertrag zustande?
Der Verband der indischen Handy-Industrie schätzt die Materialkosten auf umgerechnet rund 35 Euro – andere Analysten halten laut Tagesspiegel Herstellungskosten von rund 20 Euro für realistisch. Ringing Bells selbst gibt 16 Euro Produktionskosten an.

Make in India

Große Mengenrabatte und staatliche Subventionen wie die „Make in India“-Kampagne dürften den Preis aber senken. Daneben erziele der Hersteller Einnahmen aus Kooperationen z.B. mit Sponsoren, deren Apps auf den Geräten vorinstalliert sein werden und langfristig weitere Erlöse aus dem App-Ökosystem. Bislang werden die teile in Taiwan produziert und in Indien montiert – langfristig soll jedoch die komplette Produktion nach Indien verlagert werden: Drei Fabriken seien bereits in Planung.

Ringing Bells räumt jedoch ein, einen Verlust von rund zwei Dollar pro Gerät zu machen. Vielleicht werden Teile der Produktion aber auch mit dem Verkauf von anderen Geräten des selben Herstellers, wie dem smart 101 für umgerechnet ca. 53 Euro, gegenfinanziert, die momentan alle samt ausverkauft sind.

Was kann das Smartphone?

Freedom 251

Reporter der BBC hatten bereits vor zwei Tagen Gelegenheit, sich das Gerät näher anzusehen. Die entgültige Version sollte aber ab heute verfügbar sein. Doch Ringing Bells verschob den Starttermin auf die große Vorstellungsveranstaltung am 7. Juli in Neu Dehli.

Freedom 251

Das Freedom 251 ist ein 4-Zoll Gerät mit einem qHD-Display – was nicht für „quadro“, also vierfach steht, sondern für „quarter“ also ein Viertel der Full-HD-Auflösung (960×540 Pixel). Wie die drei Android-typischen Knöpfe bereits vermuten lassen, ist es mit dem Android-Betriebssystem in der Version 5.1.x Lollipop ausgestattet. Im Inneren schlägt ein 1,3-GHz-Quadcore-Prozessor, der zusammen mit einem Gigabyte Arbeitsspeicher relativ schnell sein sollte.

Die Speicherkapazität von 8 Gigabyte soll sich mit Micro-SD-Karten auf bis zu 32 Gigabyte erweitern lassen. Außerdem soll das Telefon mit zwei SIM-Karten-Schächten daherkommen. Außen sind zwei Kameras angebracht: Hinten die 3 Megapixel Hauptkamera inklusive LED-Blitz und auf der Vorderseite eine 0,3 MP Frontkamera für die Videotelefonie.

Die BBC betont jedoch, dass bei der Demonstration nur wenige Apps wie ein Taschenrechner, ein Musik-Player, der Internet-Browser und ein E-Mail-Programm zum Testen zur Verfügung standen.

Zu kleine Produktion

Freedom 251

200.000 Geräte habe man bereits gefertigt – dem stehen 375 Mal so viele Bestellungen gegenüber. Aus Fairness wolle man die ersten Kunden per Zufall auslosen. Bleibt die Produktionskapazität jedoch bei 200.00 Stück pro Monat, müssten sich die letzten Kunden noch über 31 Jahre gedulden. Wie lange sich der Hersteller angesichts der Verluste überhaupt halten kann ist fraglich. Gegenüber der indischen Nachrichtenagentur IANS sagte der Firmenchef, er werde Regierungschef Narendra Modi um Hilfe bitten und ihm ein Freedom 251 schenken.

Konkurrenz für Apple?

Tim Cook bezeichnete den indischen Smartphone-Markt als „unglaublich aufregend“. Momentan entsteht eine Mittelschicht mit enormen Kaufpotential: Im letzten Weihnachtsquartal waren die iPhone-Verkaufszahlen in Indien um 76 Prozent gestiegen. Wirklich sorgen muss man sich angesichts der billigen Konkurrenz jedoch nicht. Gerade der niedrige Preis könnte dem Preis-Wunder zum Verhängnis werden: Die Mittelschicht will zwar billig kaufen, aber nicht billig aussehen. So wurde bereits das Billig-Auto Nano der indischen Firma Tata zum Flop. Außerhalb Indiens ist das Telefon offiziell nicht erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Looking4Cache: Die bessere Geocaching-App zum halben Preis

Looking4cache Geocaching Ipad AppWährend die offizielle Geocaching-App mit der Umstellung auf ein Abo-Modell kräftig Nutzersympathien verloren hat, erfreut sich die vom deutschen Entwickler Thorsten Heilmann erstellte Konkurrenz Looking4Cache bzw. Looking4Cache Pro großer Beliebtheit. Ein Benutzerkonto bei Geocaching.com ist allerdings auch für die Benutzung von Looking4Cache nahezu Voraussetzung. Die amerikanischen „Geocaching-Erfinder“ haben nun mal die offizielle und auch umfassendste […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu viele Rücksendungen: Löscht Amazon vermehrt Konten?

Amazon geht aktuell offebar wieder verstärkt gegen Kunden vor, die zu viel zurücksenden.

Wer zu oft Bestellungen retour schickt, riskiert eine Löschung des eigenen Kunden-Kontos. Die betroffenen User erhalten zuvor eine Mail mit den zu erwartenden Folgen, wie Computerbild berichtet:

Amazon Prime Now

  • Konten von Amazon, Audible, Lovefilm und weiteren werden geschlossen
  • Sämtliche Kunden-Daten (Rezensionen, Wunschliste, Fotos etc.) werden gelöscht
  • Verkäufer, Autoren und Partner können keine Artikel mehr verkaufen oder vermarkten
  • Amazon Payments könne nicht mehr genutzt werden
  • Gutscheine können verfallen
  • Kindle-Hörbücher können nicht mehr abgerufen werden
  • Personen mit derselben Adresse werden ebenfalls gesperrt

Ein betroffener Kunde soll demnach insgesamt 53 Artikel bestellt haben, von denen acht zurück an den Verkäufer gingen. Dabei handelte es sich fast ausschließlich um Bekleidung, die wegen einer nicht idealen Größe nicht getragen werden konnte.

Acht von 53 Artikeln – könnt Ihr verstehen, dass Amazon das Konto gelöscht hat? Wurde Euch schon mal eine Löschung angedroht? Wie ist Eure Rücksende-Quote?

Amazon Amazon
(77)
Gratis (universal, 87 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google ordnet Notizen automatisch in Kategorien ein

Google Notizen

Die App von Googles Synchronisationsdienst soll die Notizen des Nutzers nun automatisch in passende Kategorien einsortieren und berücksichtigt dies bei der Suche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1 Jahr Apple Music: 15 Millionen Abonnenten, neues Design mit iOS 10

Die Woche der Feierlichkeiten endet mit einem noch recht jungen Geburtstagskind: Apple Music. Der Musik-Streaming-Dienst von Apple ging in der heutigen Form am 30. Juni 2015 online – und konnte seither 15 Millionen Abonnenten für sich gewinnen.

Aus Beats Music hervorgegangen

Apple Music ist der Musik-Streaming-Dienst von Apple, der auf der WWDC 2015 angekündigt wurde. Er ging am Abend des 30. Juni 2015 online mit dem Radiosender Beats 1 und der Möglichkeit, Musik aus dem Katalog des iTunes Music Stores zu streamen. Allerdings hat sich Apple ziemlich zu dem Schritt überreden lassen.

Denn obwohl die Infrastruktur vorhanden war, gab es zuvor mit iTunes Radio nur einen Dienst, der Musik wie im Radio spielte – einziger Unterschied: Man konnte Lieder überspringen. Dafür war iTunes Radio nicht weit verbreitet, weil es in vielen Ländern nicht verfügbar war. Nachdem Apple Beats kaufte, änderte sich das. Denn Beats brachte mit Beats Music einen Streaming-Service mit, der letztendlich zu Apple Music umgebaut wurde.

Nachdem Apple allen interessierten Anwendern eine Probezeit von 3 Monaten eingeräumt hat, ist das Abo für Apple Music nun für knapp 10 Euro pro Person im Monat zu haben. Wie auf der WWDC 2016 angekündigt wurde, haben inzwischen über 15 Millionen Nutzer Apple Music abonniert.

Der nächste größere Schritt, den Apple Music gehen wird, kommt im Herbst. Denn mit Veröffentlichung von iOS 10 wird sich das Design der Apple Music-App grundlegend ändern. Basiert es jetzt mehr oder weniger auf der alten Musik-App und dem iTunes Music Store, werden wir ab iOS 10 frischen Wind zu spüren bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quad Lock: Eine weitere Fahrradhalterung für das iPhone im Video

Vor ein paar Wochen haben wir euch das M4 Bike Kit vorgestellt. Heute zeigen wir euch mit dem Quad Lock eine Alternative, auf die wir dank euren Kommentaren aufmerksam geworden sind.

Quad Lock 1

„Quadlock war auch mein erster Gedanke! Und Quadlock ist nun wirklich top! Habe ich schon seit mehreren Jahren mit den aktuellen iPhone-Modellen am Rennvelo sowie am Hardtrail im Einsatz und Quadlock ist das einzige System für mich, welches optisch, alltagstauglich und im Einsatz zu 100 Prozent hält was es verspricht“, so der Kommentar eines appgefahren-Lesers unter unserem Testbericht des Morpheus Labs M4 Bike Kit. Für uns war klar: Diese Fahrradhalterung müssen wir uns genauer ansehen.


Auch wenn der Mechanismus der Verriegelung auf den ersten Blick sehr ähnlich aussieht, gibt es zwischen den beiden Fahrradhalterungen erhebliche Unterschiede. Pluspunkt kann das Quad Lock vor allem bei seiner Flexibilität sammeln: Es ist schon länger auf dem Markt und nicht nur für das iPhone 6(s), sondern auch für das iPhone 6(s) Plus und die 5er-Generation erhältlich. Ebenfalls klasse: Im Lieferumfang ist bereits ein Raincover enthalten, so dass dem Smartphone bei einem kleinen Schauer nichts passieren kann.

Quad Lock bietet eine breite Zubehör-Palette an

Zudem bietet der Hersteller bereits einige Zubehör-Produkte an, die bei Morpheus Labs erst noch auf den Markt kommen: Eine Armband für Jogger, ein Adapter für das Auto oder eine Fahrradhalterung, die fest mit dem Lenker verschraubt und das iPhone noch flexibler positioniert werden kann.

Die Standard-Halterung aus dem Lieferumfang des Quad Lock kann mich dagegen nicht 100-prozentig überzeugen: Sie wird lediglich über Gummibänder oder Kabelbinder am Lenker befestigt und lässt sich damit deutlich schlechter Wechseln als die M4 Fahrradhalterung, die blitzschnell über eine Schnellschraube gelöst werden kann. Wer das Quad Lock mit mehreren Fahrrädern benutzen möchte, kommt um eine zweite Halterung wohl kaum herum.

Quad Lock 2

Ein weiterer großer Unterschied ist die Schutzhülle, in die das iPhone gesteckt wird. Und damit sind nicht die drei Farbmodelle gemeint, die Morpheus Labs im Gegensatz zu Quad Lock bietet. Die Schutzhülle von Quad Lock besteht aus einem etwas härteren Material, was dazu führt, dass das iPhone deutlich schlechter in die Hülle gesteckt und wieder herausgeholt werden kann.

Mit einem aktuellen Preis von 54,99 Euro spielen die beiden Fahrradhalterungen für das iPhone auf einer Augenhöhe. For meine persönlichen Bedürfnisse ist das M4 Bike Kit besser geeignet, das mag bei euch aber schon anders aussehen. Das Quad Lock ist für verschiedene iPhone-Generationen erhältlich und wird mit einem Raincover ausgeliefert. Zudem gibt es im Handel bereits zahlreiches Zubehör, das bei der Konkurrenz noch fehlt. Einige der Unterschiede zwischen den beiden Fahrradhalterungen könnt ihr im folgenden Video sehen.

Direkter Vergleich im Video: Quad Lock & M4 Bike Kit

Der Artikel Quad Lock: Eine weitere Fahrradhalterung für das iPhone im Video erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps, Runde zwei (Videos)

Donnerstag ist eigentlich Spiele-Tag im App Store. Doch heute gibt es weitere neue Game-Apps.

Neben unserer Donnerstags-Liste der besten neuen Spiele-Apps haben wir daher ausnahmsweise noch eine zweite Übersicht mit weiteren frischen Neuerscheinungen für Euch zusammengestellt.

Galaxy of Trian: Die digitale Version eines Brettspiels, bei dem Planetensysteme aus Spielplatten zusammengelegt werden. Es kann sowohl eine lange Kampagne als auch mit einem Netzwerk-Multiplayer gegen Freunde gespielt werden.

Galaxy of Trian Galaxy of Trian
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 68 MB)

galaxyoftrian

Nanuleu: Ein neuartiges Strategiespiel mit Tower Defense-Elementen. Hier soll ein mystisches Land mit magischen Bäumen, die im Zusammenschluss verschiedene Fähigkeiten haben, verteidigt werden.

Nanuleu Nanuleu
(1)
2,99 € (universal, 44 MB)

Dead in Bermuda: Für Fans von Lost, Leser von Robinson Crusoe und Abenteuerspiel-Fans. Diese Mischung aus RPG und Adventure lässt Euch an der Story einer Reisegruppe teilhaben, die nach einem Flugzeugabsturz ums Überleben kämpft.

Dead In Bermuda Dead In Bermuda
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 182 MB)

The Little Fox: „Der kleine Prinz“ von Saint-Exupéry, mal umgedreht. Anstelle des bekannten Protagonisten aus der Erfolgsgeschichte spielt Ihr seinen kleinen Freund, den Fuchs. Ihr springt mit ihm durch Level, sammelt Powerups und findet (hoffentlich) den kleinen Prinzen wieder.

The Little Fox The Little Fox
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 108 MB)

Crypt of the NecroDancer: Dungeon trifft rhythmisches Können. In den Leveln dieses Retro-Games gilt es passend zur Musik zwischen Feldern zu springen und Gegner zu vernichten, um am Leben zu bleiben.

Crypt of the NecroDancer Pocket Edition Crypt of the NecroDancer Pocket Edition
(1)
4,99 € (universal, 868 MB)

Groove Galaxy: Auch in diesem Spiel sollt Ihr Taktgefühl beweisen. Je besser zum Rhythmus der Songs getippt wird, desto weiter dehnt sich die von Euch besiedelte Galaxis aus – und es werden mehr Tracks freigeschaltet.

Groove Galaxy Groove Galaxy
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 117 MB)

Combo Quest 2: Hack’n’Slash in guter alter Pixel-Manier. Ohne viel Geplänkel könnt Ihr hier – bepackt mit riesigen Schwertern und harten Rüstungen – Kombo-Attacken auf endlose Gegner-Wellen loslassen.

Combo Quest 2 Combo Quest 2
(3)
Gratis (universal, 48 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update macht Facebooks Messenger-Chatbots endlich bedienbar

Facebook hat ein größeres Update für die Kommunikations-App Messenger veröffentlicht. Die Aktualisierung konzentriert sich hauptsächlich auf die Chatbots, die das Unternehmen vor rund drei Monaten auf seiner Entwicklerkonferenz F8 eingeführt hatte. Mindestens eine der Chatbot-Neuerungen des Messengers dürfte dafür sorgen, dass sie von Nutzern viel besser angenommen werden und auch besser funktionieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

King of Opera – Multiplayer Party Game!

Das beste Partyspiel unter iOS für 1-4 Spieler!
Bist du bereit, mit deinen Freunden Party zu machen?

1. Steuere einen witzig aussehenden Tenor. 
2. Befördere andere Tenöre von der Bühne. 
3. Kämpfe um deinen Ruhm in 5 verschiedenen Spielmodi!
4. Gehe dem Hörner tragenden Tenor aus dem Weg, um König der Oper zu werden! 
5. WIR WIEDERHOLEN – jeder kann mitspielen, jung und alt!

WP-Appbox: King of Opera - Multiplayer Party Game! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Chrom-Leder Cover für iPhone 4(S) ab 4.74 € inkl. Versand (aus USA)

Irgendwie schick. Irgendwie auch nicht...

Auf jeden Fall irgendwie günstig!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Bezahlsender Sky mit Sky Online ab sofort auf dem Apple TV

Sky hat in einer Pressemitteilung verlautbaren lassen, dass ab sofort eine App für den Dienst Sky Online im App Store für das Apple TV (4. Generation) zur Verfügung steht.

Für einen Mindestpreis von ca. 10 Euro pro Monat kann man auf dem Apple TV Serien aus dem Sky-Programm schauen. Für knapp 15 Euro pro Monat bekommt man das Angebot an Filmen. Wer spontan Sportveranstaltungen wie Bundesliga, Championsleague oder Formel Eins sehen will, kann das für knapp 15 Euro pro Tagesticket tun.

Alle...

Bezahlsender Sky mit Sky Online ab sofort auf dem Apple TV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot für Mac zum Tiefstpreis – iOS-Version auch reduziert

Shortnews: Tweetbot ist zweifelsohne einer der, wenn nicht der beste Twitter-Klient auf dem Markt.

Bildschirmfoto 2016-07-01 um 12.52.16

Aktuell könnt ihr die Mac-Version so günstig wie noch nie zuvor abstauben. Im Schnitt kostet die App 10 Euro, der bisherige Tiefstpreis lag bei 7 Euro. Heute könnt ihr das Programm im Mac App Store allerdings schon für 4,99 Euro herunterladen.

WP-Appbox: Tweetbot for Twitter (4,99 €, Mac App Store) →

Genauso teuer, und damit ebenfalls leicht reduziert, ist die Universal-App auf dem iPhone und iPad.

WP-Appbox: Tweetbot 4 for Twitter (4,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und NASA produzieren Kurzfilm zur Juno Mission

Juno FeatApple hat bekannt gegeben, dass der Hersteller gemeinsam mit der Weltraumbehörde NASA einen Kurzfilm produziert der anlässlich der Juno Mission auf iTunes kostenlos zur Verfügung stehen wird. Anlass ist die kurz vor dem Abschluss stehende Juno-Mission. In 2011 wurde ein unbemanntes Raumschiff gestartet, das seit kurzem bereits die Umlaufbahn um den Jupiter erreicht hat. Pünktlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundeskriminalamt startet seine Social-Media-Strategie

Bundeskriminalamt startet seine Social-Media-Strategie

Seit Freitag ist das Bundeskriminalamt auf Facebook und Twitter präsent. Mit den neuen Auftritten im Social Web will man die Arbeit der Kriminalisten transparenter machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit 64 GB soll es auch nicht mehr geben

27557427601_89f309f48b_b

Die Gerüchteküche rund um das kommende iPhone brodelt weiterhin intensiv und es lässt sich noch nicht genau sagen, in welche Richtung sich das kommende iPhone nun wirklich entwickeln wird. Im Moment wird noch darüber spekuliert, ob das iPhone 7 generell keinen Kopfhörer-Anschluss bekommt, oder oder dies nur das vermeintliche iPhone Pro bzw. iPhone 7 Plus betrifft. Doch steht eigentlich schon die nächste Diskussion im Raum, die für viele Kunden auch sehr wichtig zu sein scheint – der Speicherplatz.

Laut neusten Informationen soll Apple die 64 GB-Variante des iPhones nicht mehr weiterführen und setzt stattdessen auf ein iPhone mit 128 GB Speicherplatz, um dies zu ersetzen. Somit könnte die neue Speicherbelegung nicht mehr 16/64/128 GB, sondern 32/128/256 GB und das wäre für viele Kunden wirklich ein Segen und man könnte damit rechnen, dass viele Kunden auf die 128 GB-Variante umsteigen werden, um sich noch mehr Speicherplatz zu besorgen.

Wichtiger Schritt für Apple
Die Erweiterung des Speicherplatzes kostet Apple nur wenige Euro – wenn überhaupt – aber für den Kunden bedeutet dies einen enormen Mehrwert, der dadurch geschaffen werden kann. Im Gesamten gesehen wäre dies für das iPhone 7 sicherlich eine intelligente Entscheidung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit iOS 10: „Hey Siri“ wird nur bei einem Gerät in der Nähe aktiviert

Die Hey Siri Funktion kann mittlerweile mit zahlreichen iOS-Geräten genutzt werden. Während ihr Siri mit „Hey Siri“ beim iPhone 6S und iPhone 6S aktivieren könnt, ohne dass das Gerät mit dem Stromnetz verbunden sein muss, müsst ihre andere Geräte, wie z.B. das iPhone 6 oder das iPad Air 2, mit dem Stromnetz verbinden, um das Hotword „Hey Siri“ nutzen zu können. Auch bei der Apple Watch könnt ihr auf diese Funktion zugreifen, indem ihr den Arm hebt, das Display aktiviert und innerhalb von fünf Sekunden Siri ansprecht.

hey_siri_ios10

Mit iOS 10: „Hey Siri“ wird nur bei einem Gerät in der Nähe aktiviert

Beim kommenden iPhone 7 und iPhone 7 Plus wird Apple höchstwahrscheinlich auch „Hey Siri“ integrieren und wir gehen fest davon aus, dass ihr die Funktion nutzen könnt, ohne das iPhone 7 mit dem Stromnetz verbunden sein muss.

Kurzum: Unter Umständen liegen demnächst verschiedene Geräte in eurer Nähe, die das Hotword verstehen. Genau diesem beugt Apple mit iOS 10 vor. Apple macht Siri cleverer, so dass nur ein Gerät in eurer Nähe auf euer Sprachkommando hört. Habt ihr beispielsweise ein iPhone 6S und ein iPad Pro nebeneinander liegen, und nutzt ihr das Kommando „Hey Siri“, so aktiviert ihr im ersten Moment beide Geräte. Diese stimmen sich jedoch untereinander ab und nur noch ein Gerät wird das Kommando ausführen.

Auch wenn Apple im Rahmen der WWDC 2016 Keynote zahlreiche Siri-Verbesserungen vorgestellt hatte, gehörte diese Funktion nicht dazu. Das neue Feature macht es in jedem Fall angenehmer Hey Siri zu nutzen, ohne dass man die Sorge haben muss, dass mehrere Geräte gleichzeitig antworten und sich gegenseitig stören. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Alfred Emoji Pack

Glaubt man Apples letzter Keynote, scheinen Emojis das nächste große Ding zu sein </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So könnt ihr den Kurzfilm zum Jupiter-Anflug der NASA-Sonde Juno ansehen

Die US-Weltraumfahrtbehörde NASA und Apple haben eine Zusammenarbeit begonnen. Apple bietet der NASA eine Plattform für den Kurzfilm „Visions of Harmony“ der auf die Ankunft der Juno-Sonde bei Jupiter vorbereitet. Nach rund fünf Jahren Reisezeit wird Juno den Gasriesen am kommenden Montag erreichen. Außerdem hat Apple ein iTunes-Kategorie namens „Destination: Jupiter“ eingerichtet, in der Updates zu Junos Ankunft eingespeist werden sollen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook stellt iPhone-App Paper ein

Facebook

Die Magazin-App aus Facebooks Kreativlabor wird bald nicht mehr funktionieren. Paper legte den Grundstein für Instant Articles.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Kopfhörerbuchse: Warum sie längst überfällig ist

Es spricht alles dafür, dass Apple mit dem iPhone 7 die klassische Kopfhörerbuchse in die Rente schickt.


Das mag viele von uns ärgern – doch zumindest historisch ist der gute alte Audio-Stecker längst reif für die Rente. Das hat The Verge ausgerechnet.

Apple-Anschlüsse

Demnach begräbt Apple seine Anschlüsse durchschnittlich nach 15 Jahren – das ergibt die Statistik (siehe Grafik) von SCSI bis Firewire. Damit hat die Kopfhörerbuchse ihr Verfallsdatum schon mehr als ums Doppelte überschritten: Apple baut sie mittlerweile seit 32 Jahren in seine Geräte ein, seit 1984.

Anschlüsse kommen und gehen

Vielleicht wird’s ja doch Zeit für eine neue, flache, digitale Lösung, an die wir uns dann irgendwann auch gewöhnen werden. Denn traditionell ist Apple ein Unternehmen, das solche Anschlüsse relativ schnell abschafft. Und historisch, siehe Floppy-Disc oder 30-PIN-Dockanschluss, lag Apple damit meist nicht verkehrt. Es muss ja nicht unbedingt ein MacBook mit einem einzigen einsamen USB-C-Anschluss sein…

Eure Meinung zum voraussichtlichen Wegfall des Kopfhöreranschlusses im iPhone 7?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bund stockt Förderung für Breitband-Ausbau auf

Breitbandausbau

Die Bundesregierung stellt zusätzliche Haushaltsmittel vor allem für die Anbindung ländlicher und anderer unterversorgter Regionen ans Netz zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Blackberry verliert seinen letzten großen Markt

Das Blackberry konnte trotz seiner vielen Nachteile gegenüber iPhones und Android-Smartphones noch einen einzigen Bereich dominieren. Denn die physische Tastatur und das Kommunikations-Hub sind für Vielschreiber ein massiver Vorteil. Aber auch diese Zeit neigt sich nun dem Ende zu.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ordnungsamt-Online: Falschparker per App denunzieren

Steve Jobs Mercedes AmgMit der Berliner Zeitung haben wir sonst ja nicht viel am Hut, aber deren Bezeichnung Blockwart-App für ein neues Projekt des Berliner Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten ist treffend. Die iOS-App Ordnungsamt-Online soll beim anonymen Melden von Ordnungswidrigkeiten und sonstigen Verstößen unterstützen, dabei wird automatisch die exakte Postion mitgeteilt und bei Bedarf kann die Meldung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy of Trian: komplexes Strategie-Brettspiel neu für iPhone und iPad

Mit Galaxy of Trian (AppStore) ist in dieser Woche eine digitale Version des gleichnamigen SciFi-Strategie-Brettspieles im AppStore erschienen.

Für 4,99€ findet die Universal-App den Weg auf eure iPhones und iPads. Weitere Kosten kommen dank fehlender In-App-Angebote nicht hinzu. Es ist also ein echter Premium-Download, der einiges an Umfang für sein Geld bietet.
Galaxy of Trian für iOS
Gerade alle, die das Original-Brettspiel nicht kennen, seien die einleitenden Tutorial-Missionen empfohlen, die euch Schritt für Schritt in die Regeln und das Gameplay einführen. Hierbei sei auch gleich positiv erwähnt, dass Galaxy of Trian (AppStore) (bis auf ganz wenige Ausnahmen und entgegen der Screenshots im AppStore) komplett deutschsprachig lokalisiert ist. So ist das Regelstudium des durchaus komplexen Brettspieles auch kein Problem für alle diejenigen, die mit der englischen Sprache etwas auf Kriegsfuß stehen.
Galaxy of Trian für iPhone
Prinzipiell geht es in Galaxy of Trian (AppStore) darum, dreieckige Felder auf einem sich steitg ausbreitenden Spielfeld in den Weiten des Weltalls zu platzieren – und zwar so geschickt, dass ihr möglichst viele Punkte damit verdient. Die Felder können unten von zwei Stapel gewählt werden und müssen dann so auf dem Spielfeld angelegt werden, dass die sich berührenden Kanten zueinander passen. Zu beachten sind hier Sternenpfade zwischen Planeten und Nebel.

Galaxy of Trian erfordert richtige Strategie

Ziel ist es, Bereiche zu schließen, da euch dies je nach Größe mehr oder weniger Punkte einbringt. Ein Bereich ist geschlossen, wenn alle Kanten eines Typs übereinstimmen und nicht zum Weltraum hin offen sind. Geschlossene Bereiche verschaffen euch Punkte. Hierbei bringen geschlossene Nebelfelder einen Punkt pro Fläche, geschlossene Planetensysteme zwei und Weltallbereiche sogar drei Punkte je Dreieck. Sind die beiden Stapel für die Nachschubkarten leer, hat der Spieler mit den meisten Punkten gewonnen.
Galaxy of Trian iOS
Zudem können je Runde auch spezielle Aktionen und Abgesandte ausgespielt werden. Die Aktion Forschung ist immer am Ende eines Zuges verfügbar und bringt zwei Punkte. Die Aktion Abgesandter platziert euren Vertreter auf dem Feld, das ihr gerade platziert habt. Der Spieler mit den meisten Abgesandten in einem Bereich erhält die Kontrolle über diesen und kann andere Abgesandte rauschmeißen. Abgesandte können zudem um Forschungsstationen verbessert werden, die einmal pro Runde Mineralien aus Nebelwolken fördern und zudem den Punktewert von Planeten um +4 steigern.

Galaxy of Trian (AppStore) ist durchaus komplex, von daher ist es auch schwierig in der Kürze einer Spiele-Vorstellung mit allen seinen Facetten zu erklären. Dies übernimmt aber das einleitende Tutorial recht gut, so dass wir uns mehr den Fakten als dem detaillierten Ablauf widmen wollen. Schuldig geblieben sind wir euch noch die verschiedenen Modi, die das Brettspiel mit seinem gewohnt rundenbasierten Ablauf bietet. Habt ihr die Übungsmissionen hinter euch gebracht, wartet eine zehn Missionen umfangreiche Kampagne auf euch. Zudem könnt ihr sowohl lokal mit Freunden an einem Gerät spielen oder sie online zu einem Duell herausfordern. Aber auch Spiele mit anderen wildfremden Spielern sind dank Matchmaking kein Problem.
Galaxy of Trian für iPhad
Galaxy of Trian (AppStore) ist wirklich komplex – und gut. Wer das Strategie-Brettspiel bereits in physischer Form gespielt hat, wird sich sicherlich freuen, dieses nun auch auf seinem iPhone oder iPad immer und überall spielen zu können. Kennt ihr das Original-Brettspiel hingegen noch nicht, findet ihr mit Galaxy of Trian (AppStore) ein umfangreiches und durchaus eigenständiges Spiel neu im AppStore vor, dessen Download wir allen Fans digitaler Strategie-Brettspiele empfehlen können.

Galaxy of Trian Trailer

Der Beitrag Galaxy of Trian: komplexes Strategie-Brettspiel neu für iPhone und iPad erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Chef Tim Cook übernimmt größere Rolle bei Nike

Tim Cook

Cook bekleidet nun die Position des "Lead Independent Director" im Verwaltungsrat des Sportartikelkonzerns. Zwischen Apple und Nike besteht eine langjährige Partnerschaft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot für Mac so günstig wie noch nie & iOS ebenfalls reduziert

Tweetbot ist wohl der beste Twitter-Client, den es im App Store gibt. Heute locken die Entwickler mit einer neuen Preisaktion.

tweetbot 4

Natürlich kann man auch einfach die offizielle Twitter-App nutzen, mehr Spaß und mehr Möglichkeiten hat man aber definitiv mit Tweetbot. Nicht umsonst ist die Anwendung im App Store und Mac App Store mit sehr guten viereinhalb Sternen bewertet, während die offizielle Anwendung nur auf dreieinhalb Sterne kommt. Das einzige Problem: Tweetbot ist kostenpflichtig. Aber immerhin kann aktuell wieder 50 Prozent des Kaufpreises gespart werden.

Einen besonderen Hinweis hat sich Tweetbot für Mac (App Store-Link) verdient. Denn immerhin ist die Anwendung für den Desktop-Einsatz mit 4,99 Euro so günstig wie not nie, die bisherige Bestmarke liegt bei 6,99 Euro. Die für El Capitan optimierte Applikation bietet nicht nur ein tolles Design, sondern auch alle erdenklichen Funktionen. Bestenfalls setzt ihr Tweetbot schon auf iPhone und iPad ein, denn dann könnt ihr dank der praktischen Synchronisation beim Start der App die Timeline genau dort öffnen, wo man sie zuletzt gelesen hat. Gerade bei gut gefüllten Twitter-Konten dürfte das eine tolle Erleichterung für den Alltag sein.

Tweetbot bietet mehr Möglichkeiten als die offizielle Twitter-App

Ihr könnt Tweetbot im Layout anpassen und mehrere Fenster als Spalten direkt nebeneinander anzeigen lassen. Ich persönlich lasse mir die Timeline, die Benachrichtigungen und den eigenen Feed anzeigen. Wer möchte kann hier auch Direktnachrichten oder Listen anzeigen lassen. Ebenfalls verfügbar sind Mute-Filter, mit denen ihr Nutzer oder Tweets kurzzeitig oder auch langfristig abschalten könnt.

Tweetbot für iPhone und iPad (App Store-Link) ist erneut für 4,99 Euro erhältlich, bislang gab es die Universal-App noch nicht günstiger. Die vierte Generation der Anwendung wurde im Herbst 2015 im App Store veröffentlicht, seit einigen Monaten ist endlich auch eine deutsche Übersetzung mit an Bord.

Unter anderem kann Tweetbot 4 erstmals auch im Querformat auf iPhone und iPad genutzt werden, auf dem iPad und ab dem iPhone 6 gibt es sogar eine Spalten-Ansicht, wenn man das Gerät ins Querformat dreht. Ebenfalls klasse: Öffnet man Links im integrierten Safari, kann man Inhalts-Blocker aktivieren und wird so nicht von böser Werbung auf fremden Webseiten überrascht.

Der Artikel Tweetbot für Mac so günstig wie noch nie & iOS ebenfalls reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So macht ihr euer iPhone 6s zu einem iPhone 7

Angeblich wird sich das iPhone 7 in Sachen Design kaum vom iPhone 6s oder vom iPhone 6 unterscheiden. Damit bietet sich für wagemutige Nutzer mit etwas zu viel Geld und Experimentierwillen die einmalige Möglichkeit, ihr iPhone 6 oder iPhone 6s an das Design des iPhone 7 anzupassen. Bei perfekter Ausführung könnte man so zumindest einigen Menschen glauben machen, man hätte sich ein iPhone 7 gekauft.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audio Memos nimmt Audio via Bluetooth-Mikro auf

Mit 01Audio Memos könnt Ihr Tonaufnahmen über Bluetooth-Mikros aufnehmen.

Wenn Ihr Audio von Bluetooth-Geräten aufnehmen wollt, benötigt Ihr eine eigene App dazu. Audio Memos gibt es sowohl in einer normalen werbefinanzierten, als auch einer Pro-Version. Letztere bietet neben den Standard-Features auch die Möglichkeit, die Aufnahmen besser zu teilen, Bilder hinzuzufügen und mehr.

Audio Memos Screen

Audio von Bluetooth-Mikros per App aufnehmen

Audio von Bluetooth-Mikros aufnehmen können jedoch beide Apps. Dazu geht Ihr in die Einstellungen und aktiviert dort „Use Bluetooth mic“ und schon könnt Ihr loslegen.

Audio Memos - Das Diktiergerät Audio Memos - Das Diktiergerät
(1)
0,99 € (universal, 21 MB)
Audio Memos Pro Audio Memos Pro
(1)
9,99 € (universal, 20 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 in Spaceblack: Neue Renderings zeigen Design

iPhone 7 in Spaceblack? Aktuell bietet Apple das iPhone 6S und iPhone 6S Plus in vier Farben an. Ihr habt die Qual der Wahl und entscheidet euch zwischen Spacegrau, Silber, Gold und Roségold. Seit längerem halten sich Gerüchte, dass Apple beim iPhone 7 eine neue Farbe Spaceblack einführen wird. Diese könnte das bisherige Spacegrau ersetzen.

iphone7_render_spaceblack1

Renderings zeigen iPhone 7 in Spaceblack

Zunächst hieß es, dass Apple beim iPhone 7 auf Dunkelblau anstatt Spacegrau setzen wird. Diese Aussage wurde allerdings mittlerweile revidiert, so dass die jüngsten Gerüchte besagen, dass Apple beim iPhone 7 auf ein dunkleres Spacegrau oder auf Spaceblack (genau wie bei der Apple Watch) setzen wird.

iphone7_render_spaceblack2

Der Designer Martin Hajek hat die Gerüchte der letzten Tage aufgegriffen und ein paar Renderings angefertigt, die der Farbe Schwarz bzw. Spaceblack gerecht werden. Man sieht, dass das Spaceblack deutlich dunkler als das bisherige Spacegrau ist.

Parallel dazu hat der Designer viele weitere Gerüchte rund um das iPhone 7 aufgegriffen und in seinen Rednerings untergebracht.

iphone7_render_spaceblack3

So setzt der Designer auf eine größere leicht versetzte Kamera, verzichtet auf den klassischen 3,5mm Kopfhöreranschluss, nimmt Anpassungen an den Antennenstreifen auf der Rückseite vor und legt dem Gerät einen Lightning-Kopfhörer bei. Auch ein touch-sensitiver Homebutton wurde integriert. Auf den ersten Blick gefällt uns die Farbe Spaceblack. Sollte Apple dem iPhone 7 tatsächlich diese Farbe spendieren, kommt diese bei uns definitiv in die engere Auswahl.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Geschicklichkeits-Spiel Wippen: Ein Ball, ein Balken, ein Stift und ein Loch

Gute Reaktionen und eine ruhige Hand sind im neuen Spiel Wippen gefragt.

Wippen

Wippen (App Store-Link) zählt zu den aktuellsten Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich zum Preis von 1,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung von The Frosty Pop Corps benötigt zur Installation auf dem Gerät etwa 96 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 7.0 oder neuer. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde seitens der Entwickler bereits gedacht.

Das Spielprinzip von Wippen ist einfach: Mit Hilfe von Fingertipps auf die linken oder rechten Bildschirmhälfte bewegt man einen Balken nach oben, auf dem ein Ball ruht. Es gilt, letzteren in ein dafür vorgesehenes Ziel in Form eines Lochs zu bugsieren, ohne dass dieser vom Balken herunterfällt.

70 Level und keine In-App-Käufe in Wippen

Das klingt zunächst noch sehr einfach, und ist es in den ersten Leveln des Spiels auch. Aber schon bald sorgen erst kleine, und dann immer größere Hindernisse auf dem Bildschirm dafür, dass dem Spieler alles abverlangt wird. So gibt es tödliche schwarze Löcher, die man auf dem Weg zum Ziel unbedingt vermeiden sollte, und auch gelegentlich auftretende Stifte, die es verhindern, dass man den Balken weiter nach oben versetzen kann, machen dem Gamer von Wippen das Leben schwer.

Das auch grafisch ansprechende Geschicklichkeits-Spiel mit seiner sehr präzisen Game-Mechanik verfügt über insgesamt 70 herausfordernde Level und hält eine kleine Überraschung in farblicher Hinsicht bereit, wenn man das Gerät in der Levelansicht schüttelt. Zudem stellen die Entwickler eine Anbindung an das Game Center zum Teilen von Highscores bereit und verzichten auf jegliche In-App-Käufe oder Werbebanner. Wippen hat definitiv das Zeug, ein echter Klassiker im Genre der Geschicklichkeits-Spiele zu werden – von uns bekommt der neue Titel definitiv einen Daumen nach oben.

Der Artikel Neues Geschicklichkeits-Spiel Wippen: Ein Ball, ein Balken, ein Stift und ein Loch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows-Tool clipinc extrahiert MP3s aus Spotify-Streams

Der eine oder andere von euch wird sich vielleicht noch an clipinc erinnern. Die Windows-Software konnte MP3s aus Online-Radiosendungen extrahieren und wurde später in Radio.fx umbenannt. Radio.fx wird seit gut einem Jahr nicht mehr weiterentwickelt, dafür startet die hinter der Anwendung stehende Softwareschmiede Tobit mit clipinc Reloaded nun einen Nachfolger, der als Musikquelle Spotify benutzt. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: LG Stylus 2 Smartphone mit DAB+ Empfangsmodul

Immer wieder mal blicken wir über den Tellerrand und probieren auch Smartphones anderer Hersteller aus. Dieses mal kommt das Stylus 2 von LG auf den Tisch. Sein Alleinstellungsmerkmal ist derzeit der eingebaute DAB+ Chip, der es zum Digitalradio-Empfänger macht.

DAB+ ist der dem Digitalradio zugrundeliegenden Standard. Mit anderen Worten: Mit dem LG Stylus 2 kann man in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern Digitalradio hören. Warum sollte man das tun, ist die berechtigte...

Ausprobiert: LG Stylus 2 Smartphone mit DAB+ Empfangsmodul
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filmfreunde aufgepasst: Märchenhafte Angebote im iTunes Movie Store im Juli

Ein schlichter Newsletter, wie man ihn von Apple kennt, informiert Kunden aktuell über ein „märchenhaftes“ Angebot im iTunes Movie Store. Den kompletten Monat Juli über wird jeden Tag ein Blockbuster-Movie stark reduziert angeboten. Den Anfang macht Mad Max: Fury Road. Die HD-Fassung mit deutscher, englischer und französischer Tonspur kostet - Trommelwirbel - keine 4 Euro.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Blockade: Spotify unterstellt Apple wettbewerbsschädliches Verhalten

Spotify

Apple benutzt die App-Store-Zulassungskontrolle "als Waffe um Konkurrenten zu schaden", schreibt der Chef-Jurist des Streaming-Dienstes – ein Update der Spotify-App wurde abgelehnt. Der Streit dreht sich um Apples Vorgaben für In-App-Käufe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drohnenflug über den Apple-Campus

campus-2-aug-31

Im nächsten Jahr soll es endlich soweit sein: Der Apple Campus 2 soll von den vielen Apple-Mitarbeitern bezogen werden und die Bauarbeiten schreiten mit großen Schritten voran. Die Parkhäuser für die unzähligen Fahrzeuge sind schon fertiggestellt worden und könnten eigentlich schon genutzt werden. Auch die Präsentationshallen und Außengebäude scheinen schon kurz vor der Fertigstellung zu stehen.

Auch der Campus selbst hat schon fast überall sein Dach erhalten und die Außen-Arbeiten sind auch schon ziemlich weit fortgeschritten. Dass die Innenarbeiten auch schon begonnen haben, konnte nicht bestätigt werden, gilt aber als wahrscheinlich. Die Chancen stehen auf jeden Fall gut, dass Apple mit Anfang 2017 hier fertig werden wird und sich zum 10. Geburtstag des iPhones auch noch ein wunderschönes Hauptquartier schenkt, welches wirklich einzigartig ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So lässt du dir das Datum in der Menüleiste anzeigen

Für manche Arbeiten benötigt man stets das aktuelle Datum. Um dieses herauszufinden, möchte man natürlich nicht unbedingt auf das Smartphone schauen oder extra den Kalender öffnen. Es geht nämlich auf zwei Wegen sehr einfach. Wir möchten dir zeigen, wie du dir am Mac das Datum in der Menüleiste anzeigen lassen kannst und wo du es sonst noch schnell nachschauen kannst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2016/26 Mimpi Dreams

Halbzeit – Nicht nur im Hinblick auf die aktuelle Fußball EM ein häufig verwendeter Begriff sondern auch im Bezug auf das aktuelle Kalenderjahr. Woche um Woche schenkte uns Apple in den vergangenen 25 Wochen im AppStore eine App der Woche. Dieses Jahr handelt es sich größtenteils um Spiele, so auch in dieser Woche.

2016/26 Mimpi Dreams

WP-Appbox: Mimpi Dreams (Kostenlos, App Store) →

Der kleine Hund Wimpi begibt sich nach einem anstrengenden Tag in seine Hundehütte um seine Augen ein wenig auszuruhen. Alles wäre schön, gäbe es da nicht einen kleinen Vogel der seinen Nachtschlaf stört. So begibt sich der Hund, und wir uns mit ihm, auf die Reise nach dem Störenfried. Auf unserer Reise begeben wir uns immer weiter von unserer sicheren Hundehütte weg, retten das eine oder andere Tier, und erleben ein großes Abenteuer. Schaffen wir es den Vogel zu schnappen, oder ,… ist doch alles nur ein Traum?

2016/26 Mimpi Dreams 2016/26 Mimpi Dreams 2016/26 Mimpi Dreams 2016/26 Mimpi Dreams 2016/26 Mimpi Dreams 2016/26 Mimpi Dreams

Wie der Titel nahe legt – natürlich ist alles nur ein Traum. So erkundet der Spieler Traumwelt um Traumwelt, eine Mechanik die es dem Entwickler erlaubt sehr unterschiedliche und liebevolle Designs der Level anzubieten – und von diesem Vorteil machen die Entwickler von «Silicon Jelly» eindeutig gebraucht. Das Gameplay ist eine Mischung aus Puzzle, Rätsel und Jump and Run – der Titel lebt von seiner süßen Gestaltung, der Liebe zum Detail und der absolut niedlichen Darstellung.

Was zuerst nach einem Kinderspiel aussieht ist letztlich ein solider, sehr niedlicher, Titel für Zwischendurch der nicht nur Fans von Hunden zu empfehlen ist. Außerhalb der Aktion kostet das Spiel 2,99€, erst kürzlich gab es ein Inhaltsupdate. Der Download ist knapp 100 MB groß. Sofern ihr von dem süßen Hund nicht genug bekommen könnt – es gibt auch noch einen Vorgänger zum aktuellen Spiel der simpel nur «Mimpi» heißt.

2016/26 Mimpi Dreams 2016/26 Mimpi Dreams 2016/26 Mimpi Dreams 2016/26 Mimpi Dreams 2016/26 Mimpi Dreams 2016/26 Mimpi Dreams

WP-Appbox: Mimpi Dreams (Kostenlos, App Store) →

The post 2016/26 Mimpi Dreams appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Nanuleu (mit Video)

Unsere heutige App des Tages Nanuleu ist ein hervorragendes Strategiegame mit Tower Defense-Elementen.

Die Neuerscheinung bietet vor allem in Sachen Grafik einiges. Ihr seid in Nanuleu Herr und Meister über ein Feld antiker Bäume und Pflanzen.

Diese, durch farbige und minimalistische Formen dargestellt, werden auf verbundenen Flächen gepflanzt. So erweitert Ihr nach und nach das besetzte Territorium.

nanuleu1_gross

Das ist auch dringend nötig, denn von außen greifen bösartige Wesen das mystische Pflanzenreich an. Dadurch werden die Bäume nicht nur Mittel zur Felderoberung, sondern auch zur Verteidigung. Verschiedene Bäume haben dabei verschiedene Funktionen wie Versorgung, Blockade oder Rückschlag.

Drei Schwierigkeitsgrade, zufällig generierte Felder

Dieses Spielkonzept lässt sich in drei Modi ausleben, die jeweils die Schwierigkeit erhöhen. Eine Übersicht über alle aktuell stehenden Bäume oben rechts zeigt den Spielstand an.

Das schlussendliche Ziel in jeder Runde ist es, fünf sogenannte Lebensbäume zu errichten. Diese benötigen viele Ressourcen, sind aber in der Lage, alle Angreifer auf einmal und schlussendlich zu vernichten. Und da jede Runde Nanuleu andere Karten bietet, wird dieses Konzept auch nicht so schnell langweilig. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4S, englisch)

Nanuleu Nanuleu
(1)
2,99 € (universal, 44 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR NANULEU
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 10/10
    10/10
  • Wiederspielwert - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Eine Augenweide von einem Spiel, das dann auch noch mit immer wechselnden Herausforderungen daherkommt. Für Strategie- und Tower Defense-Fans definitiv ein Tipp.

8.8/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone-Störung: Auch nach 12 Stunden noch nicht behoben

Shortnews: Die Störung im Netz von Vodafone halten weiterhin an. Zeitweise waren Berichten zufolge 1,8 Millionen Kunden betroffen. Schuld sei ein Problem im Rechnerverbund in Frankfurt am Main und Berlin, an dem die Techniker auch heute Morgen noch mit Hochdruck arbeiten.

vodafone_pressebild

Inzwischen konnte die Zahl deutlich reduziert werden, teilt Vodafone mit. Aus der Welt sei die Störung aber noch nicht:

Aktuell kommt es in einigen Regionen bei insgesamt rund 25.000 Kunden noch zu Einschränkungen bei Telefonie und Internet. Wir arbeiten weiter unter Hochdruck daran, die Einschränkungen zu beheben.

Mitunter helfe es auch, das Smartphone beziehungsweise Modem neu zu starten. Seite gestern Abend lag sowohl das mobile Internet als auch DSL und TV stellenweise lahm.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multiplayer-Space-Shooter „MOW: 2-Player“ erstmals reduziert

Einige Monate nach dem Release im März diesen Jahres wird der Multiplayer-Space-Shooter MOW: 2-Player (AppStore) erstmals günstiger angeboten.

Statt wie bisher 1,99€ für die reine iPad-App zu bezahlen, könnt ihr den Download aktuell und zum ersten Mal für nur 0,99€ tätigen. Ein fairer Preis, wenn ihr gerne lokale Maherspieler-Titel mit einem Freund oder einer Freundin auf eurem iPad spielt.

Jeder der beiden sich an einem iPad gegenübersitzenden Spieler steuert ein Raumschiff über den Bildschirm und muss mit diesem versuchen, das Raumschiff des Gegenüber abzuschießen – klassisches Space-Shooter-Gameplay also. Bewaffnet sind die verschiedenen Raumschiffe, die das Spiel bietet, mit unterschiedlichen Waffensystemen. Dabei bietet das Spiel zwei Modi.

Auch Einzelspieler-Modus ist an Bord

Habt ihr gerade mal keinen Mitspieler zur Hand, könnt ihr euch auch alleine im Spiel versuchen und gegen Wellen von KI-Gegnern in den Kampf ziehen. Hier hat das Spiel aber eindeutig nicht seine Stärken, da dass Gameplay trotz Boss-Kämpfen und immer stärker werdender Feinde eher monoton und langweilig ist. Es ist also eher nur eine Ergänzung des Multiplayer-Modus

Die Mehrspieler-Duelle mit einem Freund auf der anderen Seite des iPads können hingegen schon Spaß machen. Leider gibt es aber keinen Online-Modus, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung erfahrt.

Der Beitrag Multiplayer-Space-Shooter „MOW: 2-Player“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erwägt Übernahme des Musik-Streaming-Dienstes Tidal

Pünktlich zum einjährigen Geburtstag von Apple Music, gestern vor einem Jahr startetet der Apple Musik-Streaming-Dienst, tauchen Gerüchte auf, dass Apple grundsätzliches Interesse an der Übernahme des Musik-Streaming-Dienstes Tidal besitzt.

tidal_logo_2

Apple erwägt Übernahme von Tidal

Wie das Wall Street Journal berichtet, erwägt Apple die Übernahme von Tidal, einem Streaming-Dienst, ein Service, der unter anderem von dem Musiker Jay Z betrieben wird.

Von mit der Materie vertrauten Personen will das WSJ erfahren haben, dass sich Apple derzeit intensive Gedanken dazu macht, Tidal zu übernehmen, um das eigene Apple Music zu stärken. Immerhin kann Tidal viele intensive Geschäftsbeziehungen zu Künstlern wie Kanye West oder Madonna vorweisen.

Jay Z kaufte den Musik-Streaming-Dienst im Jahr 2015 für 56 Millionen Dollar von dem schwedischen Unternehmen Aspiro. Anschließend gab er 19 Künstlern und kleineren Bands Anteile an Tidal, um diese zu beteiligen. Jedem der Künstler versprach er eine intensive Marketing-Unterstützung.

Tidal bietet verschiedene Abo-Möglichkeiten an. Für die klassischen 10 Dollar im Monat haben Nutzer Zugriff auf den gesamten Musik-Katalog. Für 20 Dollar gibt es den Musik-Katalog in einer deutlich höheren Soundqualität. Eigenen Angaben zufolge blickt Tidal derzeit auf 4.2 Millionen Nutzer. Die meisten Abonnenten dürften über die verschiedenen zeitlich befristeten exklusiven Deals (z.B. Deals mit Kanye West, Rihanna, Prince, Beyoncé etc.) zu Tidal gekommen sein.

Von einem Tidal Sprecher hieß es, dass Tidal keine Übernahmegespräche mit Apple führt. Es ist schwer einzuschätzen, ob an den Gerüchten etwas dran ist. Apple würde bei einer Übernahmen nicht nur ein paar Millionen Nutzer übernehmen, sondern sich auch exklusive Deals mit Künstlern verschaffen. Allerdings können wir uns nicht wirklich vorstellen, dass eine Übernahme zustande kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: „Hey Siri“ aktiviert sich nur noch auf einem Gerät in eurer Nähe

Siri Ipad IphoneKennt ihr das Problem, dass ihr mit „Hey Siri“ den Sprach-Assistenten auf eurem iPad etwas fragen wollt und im ganzen Raum melden sich die iPhones und Co. eurer Familie oder Freunde? Wie die Kollegen von 9to5Mac herausgefunden haben, scheint es mit iOS 10 wieder ruhiger zu werden. Den Hinweis auf die Verbesserung von Siri gab […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy on Fire 3 wird ein Freemium-Spiel: Der App Store hat sich verändert

Seit dieser Woche kann Galaxy on Fire 3 aus dem niederländischen App Store geladen werden. Seitdem ist klar: Das kommende Weltraum-Abenteuer wird ein Freemium-Spiel.

Galaxy On Fire 3 Manticore 3

Nachdem uns im vergangenen September offiziell mitgeteilt wurde, dass das neue Galaxy on Fire 3 als kostenpflichtiges Spiel im App Store veröffentlicht werden soll, haben sich die Vorzeichen mittlerweile geändert. Seit dieser Woche wird das neue Weltraum-Abenteuer im niederländischen App Store getestet, in der Fachsprache auch Soft-Launch gennant. So soll der Feinschliff und ein letztes Balancing der Timer und In-App-Käufe erfolgen, bevor das Spiel weltweit an den Start geht.

In-App-Käufe gab es ja bereits in Galaxy on Fire und Galaxy on Fire 2, dort spielten sie aber eine untergeordnete Rolle und das Abenteuer ließ sich nach dem Kauf der App auch ohne weitere Ausgaben sehr gut bewältigen. Ob und inwieweit das in Galaxy on Fire 3 möglich ist, können wir bislang nicht beurteilen. Fakt ist allerdings: Innerhalb des Spiels gibt es drei verschiedene Währungen.

Mittlerweile hat sich ein Fishlabs-Sprecher zum Thema geäußert und Stellung bezogen: „Heutzutage ist es fast unmöglich ein mobiles Spiel dieses Ausmaßes und mit dieser Ambition ohne ein Free-to-Play-Bezahlsystem zu entwickeln. Allerdings werden die Timer in Galaxy on Fire 3 viel weniger drastisch ausfallen, als es zunächst den Anschein haben mag.“

Galaxy On Fire 3 Manticore 1

Diese Timer oder Wartezeiten sehen momentan wie folgt aus: Mit jeder Mission nimmt ein Raumschiff schaden, was zunächst keine Auswirkungen hat. Erst wenn die Energie komplett verbraucht wird, ist das Schiff geschwächt und sollte repariert werden – muss es aber nicht. Sobald man über mehrere Raumschiffe verfügt, kann man problemlos zwischen ihnen wechseln. Kauft man ein Schiff oder neue Waffen, können sie erst verwendet werden, sobald der entsprechende Timer abgelaufen ist.

Galaxy on Fire 3 nur mit Internet & ohne Erkundungs-Modus

Ebenfalls nicht gut ankommen wird vermutlich die Tatsache, dass Galaxy on Fire 3 nicht ohne eine aktive Internetverbindung gespeilt werden kann, da diese für die Coop-Features des Spiels benötigt wird. Die Entwickler geben aber an, dass man keine dauerhafte WLAN oder 3G-Verbindung benötigt, selbst Edge würde zur Synchronisation der Daten ausreichen.

Eine Sache wird den Fans von Galaxy on Fire aber ganz sicher übel aufstoßen: Anders als bei den beiden Vorgängern wird man den Weltraum nicht auf freie Faust erkunden können, sondern ist an feste Missionen gebunden. Ob und wann ein solches Erkundungs-Feature nachgereicht wird, ist laut Angaben der Entwickler bisher nicht entschieden.

Sorgen macht uns zudem das Versprechen, dass Galaxy on Fire 3 anders als seine Vorgänger kein abgeschlossenes Produkt ist, sondern ständig weiterentwickelt wird. Was nicht schlecht klingt, könnte auch bedeuten: Die Story zieht sich wie eine Seifenoper in die Länge…

Der Artikel Galaxy on Fire 3 wird ein Freemium-Spiel: Der App Store hat sich verändert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis nächsten Donnerstag 20 Euro sparen: Sound- und Grove-Workstation für iPhone und iPad

SampleTank IconDie bis nächsten Donnerstag kostenlose Musikerstellungs-App SampleTank ist eine Sound- und Groove-Workstation mit Hunderten von professionellen Instrumenten und Pattern, die Du auf Tastendruck spielen kannst : Klavier, Orgel , Schlagzeug, Bass, Gitarre, Streicher, Synthesizer, Schlagzeug, Vocals und vieles mehr! Normal kostet das Programm 19,99 Euro, jetzt ist es eine Woche lang kostenlos im Download.

SampleTank bietet Dir 17 Instrumenten-Kategorien mit einem erweiterbaren Sound-Set von über 600 Instrumenten. Damit wird praktisch jeder benötigte Klang abgedeckt, sei er akustisch, elektrisch oder elektronisch. Darüber hinaus enthält jede Kategorie eigene Instrumenten-Riffs und Grooves, so dassDu aus mehr als 1.000 Pattern schnell Inspirationen für eigene Songs finden kannst.

SampleTanks Instrumente stehen für einen hohen Realismus,  Klangvielfalt und ordentliche Soundqualität.

SampleTank verfügt bereits über 140 Instrumente und mehr als 1.000 Pattern. Du kannst Deine Sound Library via In-App-Kauf mit 23 Sound-Packs für jede Instrumentenkategorie noch erweitern, darunter Drums, Bass, Guitar, Piano, Electric Piano, Organ, Chromatic, Strings, Brass, Woodwinds, Synth Leads, Synth Pads, Trons, Voices, Ethnic, Percussion und Sound FX (komplettes SampleTank Sound-Packs-Bundle kann für 40 Euro geladen werden). Oder Du kaufst die neue SampleMoog ™ – Mobile Edition, die Miroslav Philharmonik – Mobile Edition oder die Sonik Synth – Mobile Edition mit mehr als 200 der besten analogen Synths und Orchesterinstrumenten aus legendären Klangbibliotheken. Ich würde zum Komplettpaket raten, da hat man dann alles dabei und zahlt weniger als beim Einzelkauf.

Obwohl sich SampleTank natürlich mit dem Touchscreen Deines iPhone oder iPad bedienen lässt, stehen Dir weitere Steuerungsmöglichkeiten zur Verfügung. Jamme wie gewohnt mit Deinem Keyboard via IK Multimedias MIDI-Interface, dem iRig MIDI, als ob Du ein konventionelles Sound- oder Synth-Modul spielst.
Oder Du nutzt ein Controller-Keyboard mit Lightning-Anschluss wie das iRig KEYS oder das iRig KEYS PRO zum Jammen unterwegs. Für intuitives Performen und Komponieren mit professionellen Sounds und inspirierenden Werkzeugen ist SampleTank das Sound-Modul.

SampleTank ist ohne weitere Einstellungen spielbereit mit IKs iRig PADS, dem neuen ultra-portablen Groove-Controller. Dabei stehen zur Steuerung von SampleTank und der PADS-Section (im Drumcomputer-Style) zwei sich im Grad der Flexibilität unterscheidende Modes zur Verfügung – Basic- und Full-Integration. Somit kannst Du nach dem Anschließen Ihres iRig PADS sofort anfangen zu grooven.

Speziell zugeschnitten auf mobiles Erstellen von Beats und elektronischer Musik ist das neue Sound-Pack „The Grid“. Erhältlich als In-App-Kauf, verfügt es über 50 Instrumente und 50 Pattern in zwei Kategorien: Drums und eine neue SYNTH FX Kategorie für Hip-Hop, Dubstep, Techno, EDM, Breaks, House und mehr.

SampleTank-Sounds stehen für die gewohnte Qualität und Leistung unserer großen Highend-Profi-Studio-Software inklusive der extrem kurzen Ladezeiten und vernachlässigbaren Latenzen.

Eigenschaften von SampleTank:

• 4-Part multi-timbrales Sound- und Groove-Modul in professioneller Qualität
• Erweiterbare Klangbibliothek mit 600+ Instrumenten in16 Kategorien
• Sound Collections Sonik Synth, SampleMoog™ und Miroslav Philharmonik via In-App-Kauf nachladbar
• 1.000+ melodische und rhythmische Pattern für Begleitung oder Erstellen von Grooves
• 4-Track MIDI-Recorder
• Insert-Effekte und Master-Reverb
• Sound- und Effektbearbeitung in mehreren Parametern
• Unterstützt MIDI Program Change, Continuous Controllers und Virtual MIDI
• 128 User-Presets
• Play-Interface mit Piano- und Tonleiter-Keyboard und erweiterten Drum-Pads
• Entwickelt in Verbindung mit iRig PADS, iRig KEYS und iRig MIDI Interfaces für iOS-Geräte

SampleTank ist eine (in voller Ausbaustufe, für die man 40 Euro hinlegen müsste) gigantische Sample-Sammlung, mit der man recht schnell eigene Songs zusammenstellen kann. Der Herausgeber IK Multimedia hat die Möglichkeiten der mobilen Geräten gut ausgereizt und bietet vielfältige Möglichkeiten, nach dem eigenen Geschmack bei der Bedienung Songs zu erstellen oder Samples zur Begleitung zu nutzen. Ich habe Euch mal ein Video eingebettet, in dem man gut sehen kann, wie die App arbeitet und dass eine Ergänzung mit iRig PADS durchaus Sinn machen kann.

SampleTank läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Dioe App braucht 1,04 GB Speicherplatz, ist in englischer Sprache und kostet normal 19,99 Euro. Kostenlos bis zum 7. Juli 2016.

Je nach Wunsch kann man auch ohne Zubehör SampleTank mit Tasten oder Pads bedienen.

Je nach Wunsch kann man auch ohne Zubehör SampleTank mit Tasten oder Pads bedienen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music bald größer als Spotify? Tidal soll gekauft werden

Schon jetzt hat Apple Music mehr als 15 Millionen zahlender Abonnenten, rund die Hälfte von Spotify. Doch das Wall Street Journal berichtet nun, dass man in Cupertino weiter wachsen will. Wegen der Exklusiv-Verträge mit einigen Stars und der Verbindungen in die Musik-Szene soll Konkurrent Tidal von Rapper Jay-Z aufgekauft werden. Bringt das am Ende sogar High-Quality-Streaming zu Apple Music?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit diesen Shortcuts hast du deine Safari-Tabs besser im Griff

Safari ist standardmäßig auf jedem iPhone, iPad und Mac installiert und wird von Apple regelmäßig mit neuen Updates bedacht, damit der Webbrowser noch besser für die Betriebssystem optimiert wird und die bestmögliche Leistung bietet. Die Bedienung ist dabei sehr intuitiv, könnte aber hier und da schneller sein. Glücklicherweise gibt es Safari-Shortcuts, die viele Funktionen mit einfachen Tastenkombinationen ermöglichen. Wir haben die wichtigsten für euch zusammengetragen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erwägt angeblich Kauf von Jay Zs Musikstreaming-Dienst Tidal

Apple Music

Der iPhone-Hersteller verhandelt einem Bericht zufolge mit dem Streaming-Dienst des Rappers Jay Z über einen Aufkauf. Tidals enge Partnerschaft mit Musikern sei für Apple Music interessant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„True Skate“ erhält neuen Kurs per Update & ist wieder kostenlos

„True Skate“ erhält neuen Kurs per Update & ist wieder kostenlos

True Skate (AppStore) von True Axis ist aktuell mal wieder für lau aus dem AppStore zu laden. Zudem hat das Skateboard-Spiel diese Woche ein großes Update erhalten.

In der neuen Version 1.4.0 hat der Entwickler dem Spiel den neuen SLS Hanger hinzugefügt, der bisher größte Skating-Kurs des Spieles, der jemals entwickelt wurde. Dieser kann in geewohnter Tradition für 0,99€ per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Zudem bringt das Update auch noch eine Reihe von kleineren und größeren Verbesserungen mit, über die ihr in der Update-Beschreibung im AppStore mehr erfahren könnt.
True Skate iOSTrue Skate iPhone iPad
True Skate (AppStore) ist eines der besten Skateboard-Spiele für iOS. Wer sich also schon immer mal als Fingerakrobat auf einem virtuellen Skateboard versuchen wollte, sollte die Gelegenheit und das gelungene sowie von uns hier vorgestellte, im AppStore mit vier Sternen ausgezeichnete True Skate (AppStore) jetzt gratis laden und damit die sonst anfallenden 1,99€ sparen.

Der Beitrag „True Skate“ erhält neuen Kurs per Update & ist wieder kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outbank: Neue Version der Banking-App steht kurz vor der Veröffentlichung

Der Beta-Test von Outbank ist fast abgeschlossen. Schon in Kürze dürfte die neue Banking-App im App Store erscheinen.

Outbank 1 Outbank 2 Outbank 3 Outbank 4

In den letzten Wochen ist es etwas ruhiger um Outbank geworden, doch nun gibt es wieder interessante Neuigkeiten zu vermelden. Nachdem die neue Version ja eigentlich noch im zweiten Quartal veröffentlicht werden sollte, hat sich der Start der neuen Version um einige Tage verzögert. Heute wurde der erste Release Candidate an registrierte Beta-Tester verschickt – möglicherweise startet das neue OutBank schon in der kommenden Woche, lange wird es jedenfalls nicht mehr dauern.

Über das neue Finanzierungsmodell wurde ja bereits im Mai ausführlich diskutiert. „Das neue Outbank wird für alle kostenlos nutzbar sein – außer man hat mehr als 10 Bankzugänge“, so die offizielle Aussage des Entwicklerteams aus Bayern. Der Pro-Account soll für die gesamte OutBank-ID gelten und auf iOS, Android sowie Mac genutzt werden. Auch auf Werbung will man in Zukunft verzichten. Zur Kasse gebeten werden sollen lediglich die Nutzer, die mehr als 10 Bankkontakte eingerichtet haben – für sie wird eine jährliche Gebühr fällig.

Nachdem ich um die aktuelle App Outbank DE einen großen Bogen gemacht habe – das aufgezwungene Abo-Modell war einfach nichts für mich – habe ich mich in den letzten Wochen sehr mit der neuen App anfreunden können. Die neue Banking-App ist sowohl auf iPhone als auch auf dem iPad sehr übersichtlich und schlank gestaltet und überzeugt mit viel Geschwindigkeit. Auch die neue Synchronisation zwischen den verschiedenen Geräten – aktuell ja nur iPhone und iPad, später auch Android und Mac – war zuletzt sehr zuverlässig.

Im neuen Outbank sind zunächst keine Überweisungen möglich

Nach dem Start im App Store wird die Entwicklung der Banking-App übrigens noch nicht abgeschlossen sein. Auf der Todo-Liste steht dann unter anderem eine Integration von Überweisungen innerhalb der App, denn bisher kann man mit der neuen Version nur Umsätze abrufen. An dieser Stelle kann ich wirklich nur für mich sprechen: In den letzten Jahren habe ich direkt am iPhone oder iPad vielleicht zwei oder drei Überweisungen getätigt, normalerweise mache ich das am Computer. Von daher stört es mich nicht, dass Überweisungen in der neuen Version von Outbank zunächst nicht möglich sein werden.

Gleichzeitig ist mir aber auch bewusst, dass eine solche Funktion für andere Nutzer möglicherweise sehr wichtig ist. Deutlich wird das bei einem Blick auf die Kommentare auf den sozialen Kanälen von OutBank und auch hier in den Kommentaren: Überweisungen dürfte die am meisten geforderte Funktion sein. Immerhin haben die Entwickler bereits angekündigt, sie per Update nachzuliefern. Wir gehen davon aus, dass sich dadurch nichts am geplanten Bezahlmodell ändern wird.

Die Frage aller Fragen lautet: Schafft es das Entwicklerteam aus Dachau, das verloren gegangene Vertrauen der Kunden zurückzugewinnen? Immerhin waren das erste OutBank und der Nachfolger OutBank 2, die beide für einen einmaligen Betrag aus dem App Store geladen werden konnten, zwei sehr erfolgreiche Banking-Apps.

OutBank iPad

Der Artikel Outbank: Neue Version der Banking-App steht kurz vor der Veröffentlichung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Designstudie zeigt iPhone 7 in Space Black

Designstudie zeigt iPhone 7 in Space Black auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Designer und Apple-Fan Martin Hajek hat die bis jetzt bekannten Gerüchte rund um das iPhone 7 in einer neuen Designstudie zusammengefasst. Und genau wie seine letzte Designstudie des neuen OLED-Displays...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Designstudie zeigt iPhone 7 in Space Black erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: iXpand-Lightning-Speicherstick und mehr

Ixpand Lightning SpeicherstickBei Amazon gibt es am heutigen Freitag wieder ein paar interessante Artikel im Rahmen der Blitzangebote günstiger. Unter anderem gleich um 9 Uhr einen iXpand USB-Lightning-Speicherstick von SanDisk mit 128 GB Kapazität. Ergänzend wollen wir noch einmal an die Connected Health Promo von Amazon erinnern. Durch Coupon-Aktionen könnt ihr hier auf Produkte wie Fitness-Tracker, Sportuhren, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Detailreiche Einblicke in die Raumschiff-Baustelle

Der Drohnen-Filmer Matthew Roberts hat neue Eindrücke von den Bauarbeiten an Apples neuer Firmenzentrale, dem Apple Campus 2 in Cupertino, veröffentlicht. Seine letzten Aufnahmen sind schon mehrere Wochen alt. Fortschritte gibt es jetzt im Dach-Bereich, bei der Installation der Solar-Panels, der Brennstoffzellen, aber auch am Auditorium, am Fitness-Center und den vom „Spaceship“ abgetrennten Forschungsgebäuden.

campus2_juli2016

Einblicke in den Apple Campus 2

Schaut man sich den aktuellen Stand an, so schein eine Fertigstellung des gesamten Komplexes noch im laufenden Jahr durchaus möglich. Laut Apple Chef Tim Cook soll der Komplex spätestens Anfang 2017 frei gegeben werden.

Auf dem neuen Campus sollen einmal rund 13.000 Angestellte arbeiten. Zukünftig werden auch die Produktveröffentlichungen hier zelebriert. Dafür ist das Auditorium gedacht.

Der Apple Campus 2 soll drei Viertel seines Strombedarfs selber decken. Neben den Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern setzt der Konzern auch auf Biogas, das ebenfalls in der Anlage verbrannt und in Strom verwandelt werden soll. Das übrige Viertel des Bedarfs deckt der Zulieferer First Solar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Update der iOS App verstösst gegen App Store Richtlinien

spotify-logoDer Musikstreamingdienst Spotify unterstellt Apple dem Unternehmen sowie seinen Kunden Aufgrund der App Store Richtlinien zu schaden und wehrt sich gegen den Technikriesen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 in Schwarz: Martin Hajek aktualisiert Rendering

Shortnews: Wer immer auf dem Laufenden bleiben will, was iPhone 7-Gerüchte angeht, braucht sich eigentlich nur die Konzepte von Martin Hajek anzuschauen.

Im Zuge der Spekulationen, dass es gar keine blaue, sondern nur eine sehr dunkelgraue bis schwarze Version zusätlich beim kommenden iPhone gibt, hat er seine Renderings angepasst. Auch zu sehrn: Die Lightning-Kopfhörer.

IMG_2304

IMG_2305

IMG_2306

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Fans in Online-Community Opfer von Cyber-Terroristen

Heute Früh hat die Apple-Fan-Gemeinde auf Reddit einen schwarzen Tag erlebt. Hacker haben die Webseite öffentlich bloßgestellt, sich einen Spaß daraus gemacht, die Bespitzelung durch die NSA anzuzeigen und natürlich ließ die Schadenfreude nicht lange auf sich warten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evernote teurer: So exportiert Ihr alles zu Apple Notizen

Evernote erhöht die Preise. Viele User wollen aussteigen. Doch wie klappt der Daten-Export?

Mittwoch haben wir berichtet, dass die Nutzung des Online-Notizdienstes Evernote teurer wird. Die kostenlose Version wurde überdies auf die Nutzung mit zwei Geräten eingeschränkt. Alle Informationen über die neuen Preise findet Ihr hier bei uns.

Evernote Mac Ansicht

Im Zuge der Preiserhöhung (die keinen Mehrwert für Kunden bietet) raten die Experten von Lifehacker zum Umzug der Evernote-Aufzeichnungen. Mac-User sollten ihre Evernote-Notizen am besten in Apple Notizen importieren.

Andere Möglichkeiten, wie den Import in Microsoft OneNote oder einen Export als reinen Text gibt es auch. Allerdings werden dafür entweder Windows-Programme benötigt oder viele komplexe Schritte mit Programmierkenntnissen. Wir zeigen Euch daher lieber, wie Ihr ohne viel Aufwand die Evernote-Notizen mit Apple Notizen rettet.

Evernote-Notizen exportieren

Der erste Schritt dabei ist der Export der Notizen aus Evernote. Öffnet dazu die Evernote-App für Mac und loggt Euch ein. Wollt Ihr einzelne Notizbücher in ihrer Form behalten, müsst Ihr sie auch einzeln exportieren:

-> Klickt per Rechtsklick auf das Notizbuch und auf „Exportieren“
-> Für einen späteren Import solltet Ihr die Notizbücher im ENEX-Format exportieren.
-> Aber auch als formatiertes HTML, zur Übersicht, können sie exportiert werden

Wollt Ihr einfach alle Daten retten, ungeachtet ihrer Zugehörigkeit zu Notizbüchern, könnt Ihr auch alternativ alle Notizen auswählen und die Rechtsklick-Methode anwenden. Sie gelangen dann gesammelt in eine Datei.

Notizen in Apple Notizen importieren

Ab OS X 10.11.4 kann Apple Notizen auch Evernote-Dateien importieren und zwar wie folgt:

-> Öffnet Apple Notizen
-> Klickt in der Menüleiste auf Ablage > Notizen importieren
-> 
Wählt die gewünschten Evernote-Notizen aus und klickt „OK“

Bis auf Tags kann Apple Notizen alle Informationen wie Bilder oder Formatierungen problemlos importieren. Nur was die Absätze und Anordnung der Elemente angeht, könnte das Ergebnis vermutlich noch etwas Nachbearbeitung gebrauchen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multi-Messenger Franz unterstützt jetzt auchTweetDeck, DingTalk und Gmail

Multi Messenger Franz Nutzung DeutschlandDer Entwickler der Multi-Messenger-App Franz betreibt weiter eifrig Produktpflege. Die mittlerweile für Mac, Windows und Linux erschienene App ist in Version drei erschienen und unterstützt nun noch mehr Dienste als bereits zuvor. Mit dem Ansatz „möglichst viele Messenger in einer App“ ist Franz im Frühjahr gestartet. Diese Konzept verfolgt der Entwickler konsequent weiter und fügt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Little Fox: Dieses Spiel kann ich nicht mehr aus der Hand legen

Für mich ist The Little Fox die Neuerscheinung der Woche. Aber Achtung: Das Spiel ist definitiv nichts für schwache Nerven.

The Little Fox 2

Euch sind Spiele wie Nono Islands oder Geometry Dash zu einfach? Eure Reflexe und Reaktionen haben bisher jede App nach wenigen Anläufen besiegt? Dann solltet ihr definitiv einen Blick auf The Little Fox (App Store-Link) werfen, das seit dieser Woche für 2,99 Euro auf iPhone und iPad geladen werden kann. Ich verspreche wohl nicht zu viel, wenn ich an dieser Stelle behaupte, dass es das süßeste Hardcore-Spiel aller Zeiten ist.

Gelobt werden muss zunächst einmal die Aufmachung der App: The Little Fox sieht nicht nur fantastisch aus, sondern erzählt auch noch eine kleine Geschichte. Sie erzählt von einem kleinen Prinzen, der eine schöne Rose zurücklässt und in die weite Welt hinaus zieht. Dabei vergießt er jede Menge Tränen und auf genau diese Spur macht sich der kleine Fuchs, die Hauptfigur des Spiels. Klasse: Die komplett App ist in deutscher Sprache lokalisiert.

Spätestens wenn das erste Level startet, solltet man aber keinen Gedanken mehr an die Geschichte verlieren. Denn dann ist es nur noch das Ziel, mit dem Fuchs über Sechsecke zu laufen und ins Ziel zu gelangen. Um nicht vom rechten Weg abzukommen, tippt man mit dem Finger auf die linke oder rechte Seite des Bildschirms, um den Fuchs in die entsprechende Richtung zu lenken.

The Little Fox 1

„Sei versichert, dass kein Level sich schon beim ersten Versuch knacken lässt“, schreiben die Entwickler im App Store über The Little Fox und untertreiben dabei definitiv nicht. Ich habe mehr als 50 Versuche benötigt, um das Ziel des ersten Levels zu erreichen. Trotzdem hat mir das jede Menge Spaß gemacht, denn es gibt keine echten Unterbrechungen, man kann sofort mit dem nächsten Versuch starten.

Erreicht man das Ende eines Levels, darf man auf dem nächsten der 13 Planeten weiter machen. The Little Fox bietet aber noch weitere Herausforderungen für geübte Spieler: Es gibt zwei zusätzliche Auszeichnungen, wenn man das Level besonders schnell absolviert oder alle Tränen aufsammelt – und spätestens hier wird das Spiel richtig knackig.

Für Abwechslung sorgen in The Little Fox komplett unterschiedlich gestalteten Welten, in denen es immer wieder neue Überraschungen gibt. Beispielsweise Felder, die den kleinen Fuchs beschleunigen, springen lassen oder die Laufrichtung ändern. Auch das führt dazu, dass ich The Little Fox gestern Abend gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Zudem punktet das Spiel mit einer wirklich tollen Aufmachung und tollen Soundtracks. Ebenfalls lobend erwähnen können wir, dass in der Universal-App weder Werbung noch In-App-Käufe zu finden sind. „Hab einfach Spaß“, schreiben die Entwickler – und dem kann ich mich nur anschließen. Eines ist aber klar: Diese Neuerscheinung ist nichts für Warmduscher, sondern nur für echte Spiele-Experten.

(YouTube-Link)

Der Artikel The Little Fox: Dieses Spiel kann ich nicht mehr aus der Hand legen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unterordner in Notizen App erstellen

Notizen - Unterordner erstellenDie Mac OS X Notizen App eignet sich hervorragend, um Ideen, Aufgaben, Links und weitere Informationen festzuhalten. Die Notizen lassen sich in Ordner zusammenfassen und so übersichtlicher verwalten. Wer aktiv mit der Notizen App arbeitet, wird sich aber auch Unterordner wünschen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Combo Quest 2: ritterliches Reaktionsspiel kann uns nicht überzeugen

Combo Quest 2 (AppStore) von Tapinator gehört zu den Neuerscheinungen der Woche. Der Gratis-Download ist der Nachfolger des vor eineinhalb Jahren erschienenen Combo Quest (AppStore).

Und so ist auch das Gameplay gleich. Nach eurem ersten Abenteuer in Teil 1 geht der Kampf gegen die zahllosen Gegner nun in den 90 Leveln von Teil 2 weiter. Wieder müsst ihr mit dem richtigen Timing mit eurem ritterlichen Helden gegnerische Angriffe blocken sowie eigene Angriffe anbringen.
Combo Quest 2 iOS
Hierfür gilt es im unteren Bereich des Displays die eingeblendete Leiste genau zu beobachten. Über dies rotiert ein Balken, zudem erscheinen zufällig rote, gelbe und grüne Rechtecke. Fliegt der Balken gerade über eine der farbigen Flächen, solltet ihr schnell tappen. Besonders wichtig ist dies bei den roten Flächen, denn sie stellen Angriffe des Gegners dar. Wehrt ihr sie nicht ab, verliert ihr Lebensenergie – gleiches gilt übrigens auch bei Fehl-Taps. Grüne und gelbe Flächen bringen euch hingegen Vorteile ein und attackieren den Gegner. Dies ist durch aufgeladene Combos übrigens auch per Wischer möglich.

Jetzt kommt der Haken

Ist eure Lebensenergie aufgebraucht, war es das mit dem Kampf und dem Level – und das meinen wir leider wortwörtlich. Wir haben heute Morgen eine Runde gespielt und sollen nun 30 Minuten warten, bevor sich unser Held wieder erholt hat und wir die nächste Runde spielen können – das geht ja mal gar nicht.
Combo Quest 2 iOS
Es gab zwar nach dem Scheitern eine Chance auf ein Revival per Werbevideo. Hat man sich hier (unwissentlich) einmal falsch entschieden, gibt es keine weitere Chance – außer eben zu warten oder Geld per In-App-Kauf ins Spiel zu investieren. Wir können verstehen, dass die Entwickler Geld verdienen wollen und müssen, aber das war uns doch etwas zu doof. Da können uns auch die vielen PowerUps, Verbesserungen und Co nicht wirklich besänftigen. Zumal uns auch das Gameplay nicht wirklich viel Spaß gemacht hat…

Der Beitrag Combo Quest 2: ritterliches Reaktionsspiel kann uns nicht überzeugen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hält Spotify Update zurück – Spotify sauer!

Spotify_Logo_RGB_Green

Die wohl beliebteste Streaming-App auf dem iPhone wird von Seiten Apple nicht gerade gerne gesehen, vor allem weil man selbst einen Streaming-Dienst anbietet, der von den Kunden genutzt werden soll. Aus diesem Grund hat Apple nun auch das App-Update von Spotify nicht durch die interne Prüfung gelassen, da sich mit der Vorstellung von iOS 10 auch die Richtlinien für Apps geändert haben sollen. Diese Richtlinien wurden nun nicht erfüllt und aus diesem Grund wird die App auch nicht für den Markt freigegeben.

Spotify sieht Böswilligkeit
Nach der Ablehnung hat Spotify schnell reagiert und sofort einen Anwalt mit der Angelegenheit betraut, da durch das fehlende App-Update sicherlich auch ein beträchtlicher finanzieller Schaden für das Unternehmen entstehen könnte. Apple weist aber hier auf die neuen Richtlinien hin, die für alle App-Entwickler gelten und die man so nicht verbiegen könne. Generell sieht sich Apple in diesem Fall im Recht.

Warum macht das Apple?
Man könnte jetzt sagen, dass der Konzern die eigene Plattform etwas stärken möchte, doch glauben wir nicht an diesen Fakt. Wir sind der Meinung, dass Apple nach seinen Richtlinien handelt und keinen großen Unterschied macht, ob es nun ein bekanntes Unternehmen ist oder nur ein kleiner Programmierer, der eine App auf den Markt bringen möchte. Letztendlich werden vermutlich Gerichte darüber entscheiden, wie in diesem Fall vorgegangen werden muss, was auch Auswirkungen auf die restlichen Entwickler haben dürfte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blockbuster im Juli: Jeden Tag ein neuer HD-Film bei iTunes für € 3,99 [UPDATE]

Apple hat für Filmfans im Juli eine besondere Aktion gestartet. Unter dem Motto "Blockbuster im Juli" gibt es dabei den gesamten Monat über jeden Tag einen neuen Film im iTunes Store für nur € 3,99 in HD-Qualität zum Download. Wohlgemerkt zum Kaufen, nicht zum Leihen. Den Anfang macht am heutigen 01. Juli der apokalyptische Action-Kracher Mad Max: Fury Road (€ 3,99 im iTunes Store). Welche Filme in den weiteren kommenden 30 Tagen mit dabei sind, erfährt man erst am jeweiligen Tag. Angekündigt hat Apple aber unter anderem bereits auch schon den vorletzten Bond-Film Skyfall. Jeder Film steht logischerweise nur für jeweils 24 Stunden zum Sonderpreis im iTunes Store bereit. Für den bislang nicht gerade überragenden Sommer (und die Zeit nach der Fußball-EM) also genau das Richtige!

UPDATE: Auch Skyfall gibt es bereits heute für € 3,99 bei iTunes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Software-Heritage-Projekt will alle frei verfügbare Software sammeln

Das Software-Heritage-Projekt will alle frei verfügbare Software sammeln

Mit dem Projekt hat sich das staatliche französische Forschungsinstitut für Informatik und Automatisierung Inria das ehrgeizige Ziel gesetzt, alle frei verfügbare Software zusammenzutragen, zu organisieren und leicht zugänglich zu machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify unterstellt Wettbewerbsverzerrung: Apple hat angeblich App-Update geblockt

Spotify HeaderSpotify und Apple stehen mir ihren Streaming-Angeboten in direkter Konkurrenz zueinander, allerdings ist Spotify darauf angewiesen, dass die eigene App über Apples App Store für iOS vertrieben wird. Hier fühlt sich der schwedische Anbieter benachteiligt, angeblich hat Apple eine neue Version seiner App abgelehnt. Einem Bericht des US-Magazins Recode zufolge streiten sich derzeit die Anwälte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifeline: Alle vier Teile des Text-Abenteuers derzeit reduziert erhältlich

Die beliebten Text-Abenteuer Lifeline sind aktuell allesamt zum kleinen Preis erhältlich. Wir haben alle wichtigen Links für euch gesammelt.

Lifeline

Mir persönlich gefällt die optische Aufmachung von Lifeline zwar nicht ganz so gut wie die von One Button Travel, trotzdem ist die Spiele-Reihe im App Store sehr erfolgreich. Der zweite Teil wird derzeit mit vier Sternen bewertet, die anderen drei Teile sogar mit viereinhalb Sternen. Die neueste App der Reihe, das Experiment, wird aktuell sogar zum ersten Mal günstiger angeboten. Das im Mai veröffentlichte Spiel kostet nur noch 1,99 statt 2,99 Euro. Die drei Vorgänger sind für jeweils 99 Cent erhältlich.

Das passiert in Lifeline

Selbst beschreiben die Entwickler ihre Spiel „interaktive Geschichte, die über einen Verlauf von mehreren Tagen erzählt wird“. Dabei spielt der Protagonist Taylor eine große Rolle, den man mit wichtigen Entscheidungen unterstützt und der sich, sofern es der Nutzer erlaubt, per Push-Mitteilung auf iOS-Gerät oder der Apple Watch meldet. Zu Beginn weiß man über die ominöse Hauptfigur des Spiels, Taylor, mehr oder weniger nichts – bis auf die Tatsache, dass er ein Astronaut auf dem Raumschiff Varia war, das auf einem fremden Mond abgestürzt ist.

Mit Hilfe von investigativen Fragen findet der Spieler nach und nach mehr heraus und kann den Verlauf der Geschichte durch entsprechende Antworten beeinflussen. Bedingt durch die Tatsache, dass sich der Plot der Story in Echtzeit entfaltet, kann es beizeiten auch sein, dass man die eine oder andere Stunde warten muss, bis Taylor sich wieder meldet. Aus diesem Grund ist es auf jeden Fall hilfreich, die Push-Benachrichtigungen für das Spiel zu aktivieren, um bei eingehenden Fragen oder Messages des Protagonisten antworten zu können.

Lifeline Das Experiment

Auch wenn Lifeline im Grunde genommen aus nichts mehr als einer textbasierten Unterhaltung mit vorgegebenen Antworten seitens des Spielers besteht, zieht einen das Schicksal des überlebenden Astronauten sofort in seinen Bann. Viele Spieler berichten insbesondere auf der Apple Watch von einem sehr realistischen Spiele-Erlebnis – gerade so, als würde man wirklich Nachrichten mit einem Astronauten über einen futuristischen Transmitter austauschen. Auch ohne Smartwatch ist Lifeline ein fesselndes Text-Abenteuer, das schnell Entscheidungen über Leben oder Tod einfordert.

Während die Hauptfigur Taylor in Lifeline: Stille Nacht einen zweiten Auftritt bekommt, sind der zweite und vierte Teil mit einer komplett neuen Geschichte ausgestattet.

Der Artikel Lifeline: Alle vier Teile des Text-Abenteuers derzeit reduziert erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: So cool könnte das fast schwarze Apple-Smartphone aussehen

Zuletzt gab es Gerüchte darüber, dass Apple ein iPhone 7 in einer neuen Farbe veröffentlichen könnte. Nach anfänglichen Meldungen über einen Blauton ging es dann in Richtung Schwarz. Zumindest soll „Spacegrau“ verdunkelt werden. Nun gibt es erste Bilder, die das fast schwarze Modell versuchen darzustellen, zudem mit einem Force-Touch-Home-Button.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und die NASA feiern die Juno Mission bei Apple Music

Gerade erst war die NASA in den Schlagzeilen, da man die hauseigene App nun auch auf das neue Apple TV gebracht hat, da macht die US-amerikanische Weltraumbehörde erneut auf sich aufmerksam. So hat man sich mit Apple zusammengetan, um einen kurzen Musikfilm namens "Visions of Harmony" zu produzieren, um die Juno-Mission der NASA zu feiern, mit der man inzwischen die Umlaufbahn des Jupiter erreicht hat. Gestartet im Jahr 2011 soll Juno pünktlich zum amerikanischen Nationalfeiertag am 04. Juli in die Umlaufbahn eintreten und fortan Bilder des Gasplaneten liefern und in seine Geheimnisse eintauchen.

Passend zu der Zusammenarbeit gibt es inzwischen einen Extrabereich namens "Destination: Jupiter" auf Apple Music, in dem man noch einmal separat die im Film zum Einsatz kommende Musik präsentiert. Mit von der Partie sind dabei Künstler wie Weezer oder auch der Nine Inch Nails Frontman und Apple-Mitarbeiter Trent Reznor. Weitere Musik stammt von Corinne Bailey Rae, Quin, Brad Paisley, Zoé, Jim James und GZA the Genius.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übernimmt Apple den Musik-Dienst Tidal?

Shortnews: Das Wall Street Journal (via macrumors) will erfahren haben, dass Apple starkes Interesse an dem vom Rapper Jay Z organisierten Streaming-Dienst Tidal zeigt. Viele Informationen dazu gibt es bislang aber nicht. Die Verhandlungen, so der Zeitungs-Bericht, seien in einer sehr frühen Phase. Es ist keinesfalls sicher, dass sie Erfolg zeigen werden.

Das Besondere an Tidal ist, dass er von Künstlern organisiert wird. Hinter dem Dienst steckt nicht nur Rapper Jay Z, sondern auch Sänger wie Kanye West, Beyonce, Chris Martin und Jack White. Apple würde damit ein enormes Exklusiv-Angebot erhalten. Das ist womöglich auch der Grund für das Interesse.

tidal-share.239a2bdc

Bis es soweit kommt schauen wir uns aber erstmal das Geburtstagsvideo des Apple-Music-Radio-Senders Beats1 an, das Apple in der Nacht online gestellt hat. Film ab.

(Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A10-Chip Bestellungen für das iPhone 7: TSMC erwartet deutliche Umsatzsteigerung

Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen für das iPhone 7 auf Hochtouren. Wir erwarten die öffentliche Präsentation im September und bis dahin liegt noch einiges an Arbeit vor Apple. Unter anderem müssen die Komponentenlieferungen koordiniert und anschließend müssen die Geräte produziert werden.

tsmc_logo

TSMC erwartet deutliche Umsatzsteigerung

Beim iPhone 7 setzt Apple vermutlich auf den A10-Chip. Dieser dürfte unter anderem von TSMC gefertigt werden. Gleichzeitig wird Samsung, genau wie beim A9 Chip, zum Zuge kommen. Wie Digitimes berichtet, wird TSMC in Kürze die Chips an Apple bzw. Foxconn liefern.

Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) is expected to post nearly 20% sequential growth in third-quarter revenues, as shipments for Apple’s A10 processors will kick off soon, according to a report by Taiwan’s Central News Agency (CNA).

Grundsätzlich wird davon ausgegangen, dass TSMC seinen Umsatz im Jahresvergleich im dritten Quartal 2016 um 20 Prozent steigern kann. Dies wird unter anderem mit den steigenden Bestellzahlen von Apple begründet.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht klar, wie sich TSMC und Samsung die Fertigung der A10-Chips aufteilen. Spätestens nach der iPhone 7 Vorstellung und den ersten Teardowns werden wir erfahren, ob tatsächlich beide Fertiger zum Zuge kommen. Dann werden wir sicherlich auch ein Gespür dafür erlangen, wie Apple die Produktion aufgeteilt hat. Aus Apples Sicht macht es durchaus Sinn, auf zwei Fertiger zu setzen, um flexibler aufgestellt zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt offiziell: Samsung findet seine Kunden hässlich

Besitzer von Samsung-Handys sind hässlich! Das würden wir natürlich nie behaupten, doch das denkt offenbar Samsung.


Wie das Blog ThisInsider berichtet, ist in Samsungs Kamera-Apps standardmäßig ein Beauty-Modus aktiviert, der Portraits und Selfies automatisch aufhübscht.

Samsung-Kamera

Bei Fotos, die mit der Frontkamera aufgenommen werden, kommen demnach ohne Zutun des Nutzers diverse Filter und Korrekturen zum Einsatz. Der Teint wird dabei wie mit einer Airbrush-Behandlung weichgezeichnet. Teilweise werden das Gesicht schlanker und die Augen größer dargestellt.

Zahlreiche Beauty-Blogger sind sauer wegen dieser Schönheits-Dikatur. Mel Wells (Foto) hat ihren 21.000 Instagram-Followern geschrieben:

„Vielen Dank, Samsung Mobile, dass Ihr mein Selbstvertrauen so stützt. Aber ich denke, ich behalte meine Sommersprossen und meine kleinen Mängel. Denn so sehe ich nunmal im richtigen Leben aus, und so kennen mich meine Freunde.“

Und weiter: „Ihr sagt Euren Kunden also, Hallo, wir sind Samsung, und wir glauben, dass Du viel besser aussiehst, wenn wir Dein Gesicht bei Selfies achtfach airbrushen.“

Liegt’s an der koreanischen Kultur?

Andere Instagrammer gehen davon aus, dass das Zwangs-Verschönern mit der koreanischen Kultur zu tun hat: „Sie haben andere Beauty-Standards, und dieses glatte Gesicht ist dort offenbar sehr gefragt.“ Immerhin: Nutzer können die voreingestellte Beauty-Option mit einem Klick ausschalten.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning Docking Station für iPhone 5

iGadget-Tipp: Lightning Docking Station für iPhone 5 ab 5.17 € inkl. Versand (aus China)

Da Apple keine Lightning-Dockingstation anbietet springen unsere Freunde in Fernost gerne – und günstig! – ein.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Mimpi Dreams: Schönes Casual-Game als „App der Woche“

Mimpi HeaderMit Mimpi Dreams könnt ihr euch heute ein unterhaltsames Casual Game mit auf den Weg zur Arbeit oder Schule nehmen. Die liebevoll gemachte App gibt es im Rahmen der Apple-Aktion „Gratis-App der Woche“ sieben Tage lang kostenlos. Das Spiel um den kleinen Hund ist liebevoll umgesetzt. Schöner Zeichenstil und ein angenehm passender Soundtrack entführen euch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert: Coole Spiele bei Hitze

Es ist mal wieder Freitag und das bedeutet, dass wir mal wieder einen genaueren Blick in den AppStore werfen. Bevor wir dabei später noch zu der regulären Folge der AppStore Perlen dieser Woche kommen, lenkt Apple unseren Blick mal wieder auf eine Auswahl von Apps, die sich in dieser Woche speziell auf das Thema "Winterspaß im Sommer" bezieht. Unter dem Titel "Coole Spiele bei Hitze" stellt Apple auf einer Sonderseite im AppStore dabei aktuell diverse Titel vor, mit denen man sich das Winterfeeling auch in den Sommer holen und sich so die Hitze (?!) ein wenig erträglicher machen kann. Wer also noch ein paar Anregungen genau hierfür sucht, wird eventuell in der folgenden Liste fündig:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tutorial – Versteckte Dateien im macOS anzeigen

Vielen die ein Mac haben und somit mit OS X macOS arbeiten wissen gar nicht, dass das optisch schön gestaltete Betriebssystem einen sehr Leistungsfähigen Untergrund hat.
Das macOS Betriebssystem basiert auf UNIX. Genauer gesagt ist es ein FreeBSD-kompatibler Unix-Unterbau der auf den Namen Darwin hört. Somit lässt sich ein Apple Computer auch einfach mit einem Terminal steuern und einfach verwalten. Sofern man die Bedienung beherrscht ein sehr mächtiges Werkzeug.

Tutorial – Versteckte Dateien im macOS anzeigen

Da dies aber nicht jedermanns Sache ist, hat Apple im GUI das ganze deutlich vereinfacht. Zum Beispiel zeigt das System euch versteckte Dateien – die es in einer jeden Orderstruktur gibt – gar nicht erst an. Am besten lässt sich das Visualisieren, deshalb hier die beiden Unterschiede. Einmal der Finder mit dem Haupt-Volumen. Zuerst mit und anschliessend ohne die versteckten Dateien. Wenn ihr den Beitrag lest, nehme ich schwer an, dass ihr zweiteres gewohnt seid.

Versteckte Dateien in macOS anzeigen.
Versteckte Dateien in macOS anzeigen.
Versteckte Dateien in macOS ausblenden
Versteckte Dateien in macOS ausblenden

WARNUNG: Bevor ihr etwas im Terminal eingebt, kontrolliert den Befehl nochmals ganz genau. Mit den Richtigen Befehlen könnt ihr euer geliebtes System kaputt machen. Deshalb macht vor euren Übungen damit immer ein Backup der Dateien. 

Versteckte Objekte in macOS anzeigen

Wenn ihr die versteckten Ordner wie auch Dateien dauerhaft angezeigt haben möchtet, müsst ihr euch dem Terminal bedienen. Dazu geht ihr in euren Programm-Ordner, da in dem Unter-Ordner «Dienstprogramme» findet ihr das Terminal. Alternativ gebt ihr das Wort «Terminal» in Spotlight ein, und könnt dann mit «Enter» bestätigen und dieses öffnen.

Dort angekommen müsst ihr den folgenden Befehl eingeben. Damit ihr euch dabei nicht vertut, hier ein kleiner Tipp: Kopiert den Text unten einfach und fügt ihn im Terminal ein.

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles TRUE

Nachdem ihr das im Terminal eingegeben habt drückt ihr «Enter». Dadurch wird der Befehl ausgeführt. Einen kurzen Blick in eueren Finder und ihr werdet noch nichts bemerken. Damit ihr das ganze auch zu Gesicht bekommt, müsst ihr den Finder neu starten.
Da ihr eh schon im Terminal seid, geht das ganze einfach mit einem weiteren Befehl:

killall Finder

Kurz verschwindet eurer Finder und taucht dann wieder auf. Nun sollte ihr ein ähnliches Bild bekommen wie oben im ersten der beiden.

Diese Umstellung bleibt anschliessend dauerhaft auch nach einem Neustart oder kompletten abschalten werdet ihr immer auch die versteckten Dateien/Ordner zu Gesicht bekommen.
Das ganze lässt sich natürlich auch einfach wieder zurück stellen. Dazu gebt ihr einfach den folgenden Befehl in euer Terminal ein:

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles FALSE

Anschliessend auch wieder den Finder mit «killall Finder» abschiessen und schon ist alles wieder wie gewohnt.

Versteckte Objekte im Terminal anzeigen

Wenn ihr vermehrt mit dem Terminal arbeitet und darin auch die versteckten Dateien angezeigt haben möchtet, könnt ihr dies einfach mit der Option «-a» nach dem Befehl «ls» tun.

Mit «ls» den Inhalt eines Verzeichnisses anzeigen lassen.
Mit «ls» den Inhalt eines Verzeichnisses anzeigen lassen.
Versteckte Objekte im Terminal anzeigen
Mit «ls -a» den Inhalt eines Verzeichnisses inkl. den versteckten Dateien/Ordner anzeigen lassen.

The post Tutorial – Versteckte Dateien im macOS anzeigen appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifeline Sale: neues „Lifeline: Das Experiment“ & alle anderen Spiele reduziert

3 Minutes Games hat heute einen großen Sale seiner beliebten Lifeline-Spiele für iOS gesstartet. Alle mittlerweile vier Titel der Lifeline-Reihe sind aktuell günstiger zu haben.

Das beudetet auch, dass auch das erst vor einem Monat im AppStore erschienene Lifeline: Das Experiment (AppStore) ertmals im Angebot ist und für weniger als den ursprünglichen Preis von 2,99€ auf eure iPhones und iPads geladen werden kann. Die Ersparnis liegt bei einem Euro, denn aktuell kostet die Universal-App nur 1,99€.
Kiwanuka iPhone iPad
Alle anderen Lifeline-Spiele gibt es sogar noch günstiger, sprich für nur 0,99€. Aber auch hier liegt die Ersparnis bei einem Euro, denn Lifeline… (AppStore), Lifeline 2 (AppStore) und Lifeline: Stille Nacht (AppStore) lagen preislich zuletzt bei 1,99€.

Vier tolle Text-Adventures

Solltet ihr eines der vier Lifeline-Spiele noch nicht geladen haben, wäre jetzt der passende Zeitpunkt, dabei sogar noch ein bisschen Geld zu sparen. Alle vier Lifeline-Spiele sind Text-Adventures in Echtzeit und laufen generell gleich ab, bietet aber eine jeweilis unterschiedliche Story. Immer kontaktiert euch eine unbekannte Personin einer brenzligen Lage über Textnachrichten auf eurem iPhone oder iPad. Durch die Kommunikation per vorgefertigter Fragen und Antwortmöglichkeiten gilt es ihm zu helfen und Aufgaben zu geben, um ihn aus der Situation zu retten.
Kiwanuka iPhone iPad
Hierbei kann es durchaus auch mal zu einigen Minuten oder Stunden Wartezeiten kommen. Aber nicht, weil irgendwelche F2P-Elemente euch dazu zwingen (die gibt es hier nicht), sondern weil euer Kontakt mit den von euch gestellten Aufgaben beschäftigt ist. Das passt perfekt zu dieser Art Spiele und macht den Ablauf und das Eintauchen in die Story deutlich realistischer. Daher rempfehlen wir auch, nur eines der Lifeline-Spiele zur Zeit zu spielen, damit ihr besser in das Spiel eintauchen könnt…

Der Beitrag Lifeline Sale: neues „Lifeline: Das Experiment“ & alle anderen Spiele reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ShareTheMeal: Deutsche Nutzer mit Vorreiterrolle in Hungerhilfe-App der Vereinten Nationen

Vor knapp einem Jahr startete die Hungerhilfe-App ShareTheMeal auch im deutschen App Store.

ShareTheMeal

Nun haben die Initiatoren der Anwendung, die Vereinten Nationen, eine positive Bilanz hinsichtlich ihres Projektes gezogen. In den 12 Monaten nach Erscheinen der App im App Store wurden bisher über 6,5 Millionen Mahlzeiten für syrische Flüchtlingskinder und andere Hilfsbedürftige gespendet.

Die kostenlose iOS-App ShareTheMeal (App Store-Link) erlaubt es, mit wenigen Fingertipps 40 Cent für eine Mahlzeit am Tag zu spenden, um so Bedürftigen aus der ganzen Welt im Kampf gegen den Hunger zu helfen. Wie die UNO am Donnerstag in Rom mitteilte, haben die deutschen Nutzer bei der Unterstützung der Aktion des Welternährungsprogrammes eine Vorreiterrolle übernommen: Etwa 30 Prozent der Supporter kommen aus Deutschland.

Mehr als 550.000 Downloads in Deutschland

„Die Resonanz der Öffentlichkeit und insbesondere der Deutschen hat uns überwältigt“, sagt demnach auch Sebastian Stricker, einer der Gründer des Berliner Unternehmens ShareTheMeal, das als Entwicklerstudio die App für die Vereinten Nationen auf die Beine gestellt hat. Allein in Deutschland wurde die Anwendung mehr als 550.000 Mal heruntergeladen.

Seit November 2015 ist ShareTheMeal auch weltweit in insgesamt neun Sprachen verfügbar und erlaubt mittlerweile das Spenden von Mahlzeiten in 27 internationalen Währungen. Über die gesammelten Mittel finanziert die UNO nicht nur Schulmahlzeiten und Ernährungsprogramme für Mütter und Kinder, sondern auch Nahrungsmittelgutscheine für Hungerleidende auf der ganzen Welt. Zählt auch ihr zu den 30 Prozent der ShareTheMeal-Unterstützer aus Deutschland?

Der Artikel ShareTheMeal: Deutsche Nutzer mit Vorreiterrolle in Hungerhilfe-App der Vereinten Nationen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Card Mate Pro – Ein Card Scanner & Kartenleser app, scan-Karte in Ihr Handy

Haben Sie zu viele Karten in Ihrem Portemonaie? Sie wissen nicht, welche Karten Sie in Ihrem Portemonaie mitführen wollen? Oder benötigen Sie Kreditkartendetails ohne Ihr Portemonaie in der Nähe zu haben? Denken Sie, es ist nicht sicher, alle Karten im Portemonaie mit sich zu führen?

Hier hilft Ihnen die sichere und handliche Card Mate Manager App.

* Card Mate kann Ihre Karten automatisch einscannen und erkennen und Sie können eine Menge zusätzlicher Informationen darin speichern. Der Kartenscan-Prozess ist sehr einfach und wirklich schnell. Card Mate kann Ihre Kreditkarten, Bankkarten, ID Karten und jede andere Art von Karten speichern.

* Alle Ihre Kartendaten werden nach Industrie-Standard verschlüsselt und lokal in Ihrem Device gespeichert. Es gibt KEINEN Server und nichts wird irgendwohin hochgeladen.

* Sie können ein Zugangskennwort vergeben, um alle Ihre Kartendaten zu schützen. Niemand hat Zugriff auf Ihre Kartendaten ohne dieses Passwort. Es wird Dot-Lock und Pinpad unterstützt. Benutzen Sie die sicherste Variante der Absicherung.

* Unterstützt Karten-Kategorien: Verwalten Sie Ihre Karten noch effektiver in Kategorien. Sie können Kategorien hinzufügen, bearbeiten oder löschen. Zudem können Sie die Reihenfolge selbst festlegen.

* Schöne und einfache Operationen, Swipe Gesten, um das Menü anzuzeigen oder zu verbergen, Tap-Geste, um Karteninformationen anzuzeigen oder zu verbergen oder die Daten in die Zwischenablage zu kopieren. Alle Informationen an einer Stelle. Haben Sie Zugriff auf Ihre Kartendaten – egal wo Sie sind.

* Weitere handliche Operationen: Karten mit drag & drop neu sortieren, Kategorien mit drag & drop neu sortieren. Drag-Geste zum löschen, Drag-Geste zum hinzufügen von Karten zu Kategorien und zwei-Finger-Geste nach oben, um Kartenansichten zu schließen.

WP-Appbox: Card Mate Pro - Ein Card Scanner & Kartenleser app, scan-Karte in Ihr Handy (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone/Kabel Deutschland-Störung auch nach zwölf Stunden noch immer nicht komplett behoben

Fatales Sicherheitsleck bei Kabel Deutschland

Bis zu 1,8 Millionen Vodafone-Kunden konnten am Donnerstagnachmittag und -abend nicht mehr telefonieren und im Internet surfen oder das internetbasierte Video-on-demand nutzen. Die Störungen im Kabel-Deutschland-Netz halten auch am heutigen Freitag an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1 Jahr Apple Music – Gerüchte um Tidal-Übernahme durch Apple

apple-music-500Vor einem Jahr ist Apple Music gestartet. Die Erwartungen waren hoch, die Enttäuschung damals bei vielen Nutzern groß. Apple scheint sich die Kritik der letzten zwölf Monate aber zu Herzen genommen haben, und verspricht für den Herbst mit iOS 10 und macOS Sierra eine grundlegend überarbeitete Version des Streaming-Angebots. Ein Flop war Apple Music bislang […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patente: Zwangsweise iPhone-Funktionen von aussen deaktivieren

Ein neu zugeteiltes Patent beschreibt eine Technologie, bei welcher mittels einem Infrarot-Sender Daten an Kameras übertragen werden könnten — dies könnte für Augmented-Reality-Funktionen genutzt werden, aber auch um Kameras der Nutzer an unerwünschten Orten zu deaktivieren. Es ist nicht das erste Patent von Apple, welches eine Möglichkeit bietet die Nutzung von Geräten zwangsweise einzuschränken.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll angeblich über eine Übernahme von Tidal nachdenken

Na das wäre doch nach der Übernahme von Beats mal ein weiterer Kracher, den sich Apple für sein Musikgeschäft einverleiben würde. Wie das Wall Street Journal berichtet, befindet sich Cupertino in Übernahmegesprächen mit Jay Zs Apple Music Konkurrenten Tidal (kostenlos im AppStore). Diese befänden sich zwar aktuell noch in einem frühen Stadium und sollen erstmal lediglich die möglichen Rahmenbedingungen abstecken, Apple soll aber ernsthaft über eine Übernahme nachdenken. Hierbei soll vor allem Tidals enge Beziehung zu den Künstlern eine Rolle spielen, die wohl nicht zuletzt auch mit der Beteiligung von Jay Z zusammenhängt.

Tidal ging im Jahr 2014 ans Netz und wurde Anfang 2015 von Jay Z übernommen und überarbeitet. Der Fokus des Dienstes liegt auf der Verwendung von hochqualitativem Lossless-Audio und den dazu passenden Musikvideos. Abonnenten haben die Wahl zwischen zwei Paketen. Die Standard-Variante kostet dabei im Monat $ 9,99, die HiFi-Version $ 19,99 im Monat. Aktuell zählt man 4,2 Millionen zahlende Abonnenten, von denen 45% die HiFi-Variante gewählt haben.

Ganz nebenbei feierte Apple Music gestern seinen ersten Geburtstag. Am 30. Juni 2015 ging Apples Musik-Streamingdienst in 110 Ländern, darunter auch Deutschland, ans Netz. In den zurückliegenden 12 Monaten konnte man bereits 15 Millionen zahlende Abonnenten gewinnen. Im Herbst soll dann mit iOS 10 und macOS Sierra eine erste große Überarbeitung erfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tödlicher Unfall mit Teslas Autopilot

Tesla Model S

Ein Tesla S im Autopilot-Modus hat auf einer Autobahn in Florida einen Sattelanhänger gerammt. Der Insasse des Tesla S überlebte das nicht. Es dürfte der erste tödliche Unfall mit Tesla-Autopilot sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lehnt ab: Keine Freigabe für Spotify-Update

Mit rund 30 Millionen zahlenden Abonnenten gehört Spotify zu den Spitzenreitern der aktuell verfügbaren Steamingdienste. Apple liegt mit seinem eigenen Dienst Apple Music derzeit mit der Hälfte bei rund 15 Millionen zahlenden Nutzern. Sicher ist, dass hier viel Geld fließt und jede Entscheidung von großer Bedeutung sein kann. So auch das derzeit anstehende App-Update der Spotify-App, das von Apple keine Freigabe erteilt bekommt. Gründe hierfür seien angeblich die zur WWDC bekannt gegebenen neuen Richtlinien.

http://www.billboard.com/biz/articles/news/digital-and-mobile/6157847/spotify-founder-daniel-ek-talks-russia-apple-and-beats

Das Update der Spotify-App wartet bereits seit einigen Tagen auf eine Freigabe seitens des US-amerikanischen Unternehmens. Apple winkt die neue Version jedoch nicht durch und gibt als Grund bekannt, dass neue Richtlinien Schuld seien, die zur WWDC angekündigt wurden. Am 26. Juni reichte Spotify dann erstmals eine Klage ein, die durch den Anwalt Horacio Gutierrez vollzogen wurde. Hier heißt es, dass Apple Spotify mit der Ablehnung des App-Updates einen erstzunehmenden Schaden zufügen würde. Auch die Spotify-Nutzer würden darunter leiden, wenn solche Update-Prozesse behindert werden.

Apple verdient mit Spotify gutes Geld

Der eigentliche Grund für Apple’s Verhalten könnte eine Änderung des Abrechnungssystems sein, dass Spotify künftig einführen möchte. So bietet Apple App-Betreibern die Möglichkeit ein komfortables In-App-Kaufsystem in die eigene App einzuprogrammieren, um Käufe schneller innerhalb der App abwickeln zu können. Apple erhält hierfür natürlich eine saftige Provision von nicht unerheblichen 30 Prozent. Das sorgt bei einer Reichweite wie der des Musik-Streaming-Dienstes Spotify für deutliche Einnahmen.

Spotify möchte nun – mit dem neuen App-Update – auf genau diesen Service von Apple verzichten und Neukunden und Abonnenten zum externen Bezahlen verweisen. Gelockt werden sollen potenzielle Kunden mit einem drei Monate Streaming-Service für nur drei US-Dollar, wenn sie nicht in der iOS-App, sondern ihre Buchung auf der Spotify-Webseite vornehmen würden.

1435676659.jpg

Zur eben genannten Aktion ist ein Streit vorausgegangen, der nun jedoch gegipfelt wird. Apple forderte Spotify darauf hin auf weiterhin auf die gewohnten iTunes-Abrechnungsmethode zu setzen – denn Apple will mit Spotify auch künftig Gewinne erzielen. Spotify will jetzt aber nicht mehr mitspielen. Durch die Ablehnung des Spotify-App-Updates schadet Apple Spotify nicht unerheblich, was auch Spotify-Anwalt Gutierrez deutlich macht.

So erläutert er in einer Stellungnahme, dass das jüngste Beispiel der Update-Ablehnung seitens Apple ernsthafte Bedenken aufwerfe und sowohl unter US- als auch unter EU-Wettbewerbsrecht nicht zu vertreten sei. Apple habe den Schritt nicht klar durchdacht und erzeuge nun ein allgemein beunruhigendes Verhaltensmuster in dieser Diskussion. Er beendet seine Aussage mit den Worten, dass man Apple nicht tatenlos zusehen könne, wie das Unternehmen den Genehmigungsprozess der Apps in den App Store als regelrechte Waffe einsetze. Offizielle Stellungnahmen von Spotify oder Apple sind derzeit nicht bekannt.

Da sind wir wieder beim Thema: Apples große Machtposition.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will den Musikstreaming-Dienst Tidal kaufen

Apple hat Interesse, den Musikstreaming-Dienst Tidal aufzukaufen.

Gespräche über einen Kauf werden laut einem Bericht des Wall Street Journals „im frühen Stadium“ geführt. Neben Jay-Z gehören unter anderem die bekannten Musiker Kanye West, Chris Martin (Coldplay) und Jack White zu den Eigentümern von Tidal.

Tidal

Warum ist Tidal für Apple interessant? Tidal verfügt über sehr gute Kontakte zu bekannten Künstlern und sicherte sich in der Vergangenheit zahlreiche exklusive Deals. Da auch Apple bei Apple Music auf Exklusivität setzt, könnte ein Kauf von Tidal die Exklusiv-Strategie von Apple gut befeuern.

Spotify ist jetzt gewarnt

Ob es am Ende zum Kauf von Tidal kommt, wird sich in Kürze zeigen. Spotify dürfte angesichts dieser neuen Gerüchte um Tidal und Apple gewarnt sein.

TIDAL TIDAL
(15)
Gratis (universal, 29 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web Designers' Icon & Vector Super Bundle for $19

Use This Enormous Collection of 10,000+ Assets to Take Your Web Design Skills to Another Hemisphere
Expires June 30, 2017 23:59 PST
Buy now and get 96% off
3000 Icons for iOS9: Extended Commercial License






KEY FEATURES

One of the greatest challenges when building apps is achieving a fluid, attractive design. Luckily for you, this 3000+ icon set is custom tailored to fit the most demanding projects and covers thousands of scenarios that could come up at an UX level. Add value to your iOS 9 projects with this massive library of icons, and take advantage of this extended commercial license to build financially-rewarding apps.

Access 3000+ iOS-optimized icons across 35 categories Gain layered, properly named & infinitely scalable vector files in .AI, .SVG & .OTF formats Use all the formats you need, including .PSD, .CSH, .PNG, .AI, . SVG & Web Font Beautify status bars, nav bars, tab bars & tables w/ precise, crisp icons Build better apps for iOS 9 w/ icons crafted according to Apple iOS guidelines & ready for Xcode

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Free updates Great support

Compatibility

iOS 9

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Length of access: lifetime Commercially licensed for 3 projects & 100 icons
901 Icons






KEY FEATURES

Calling all designers! This 901 icon bundle offers high-quality flat icon designs and vector files that will give you more flexibility and freedom. Easily scalable, customizable, and offered in a range of formats, this set will add a flourish to apps and sites for any platform.

Get access to 901 icons & vectors to make your site or app shine Use .EPS, .AI, .PSD, .PNG or .EPS files w/ Illustrator, Photoshop or w/o software Build games on top of awesome Game Backgrounds w/ included characters Make projects stand out w/ a range of flat icons, avatars & vectors

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Compatibility

Internet required to download

Includes:

146 Awesome Flat Icons 95 Irresistible Flat Icons 35 Flat & Modern Avatars 170 Fresh Round Icons 100 Clean & Simple Icons 36 Samurai Characters 10 Game Backgrounds 150 Food Icons 68 Funky Fitness Icons 101 Travel Icons

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Length of access: lifetime Unlimited commercial or personal projects
1200+ Hand Crafted Icons



KEY FEATURES

This bundle of pixel perfect, hand crafted icons boasts a huge library of categories from Communication and Commerce to Software and Statistics. Saved as individual transparent images and available in 16, 32, 64, 128, 256 and 512 pixel sizes, you may incorporate these icons into any project seamlessly. Let's get to work!

Access over 1200 icons in a vast range of categories Use icons in a wide variety of formats Incorporate icons into web apps, iOS, Android or native desktop apps

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Usable in: Photoshop, Transparent Image, Illustrator, Web Legacy Image, Portable Doc, Web Fonts, Portable Image & Vectors

Compatibility

Internet required to download

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Length of access: lifetime
4400 Vectors





KEY FEATURES

Building a website? Then you're going to want these royalty-free vectors! This collection of 4,400 vectors will bring out the personality of not just one, but any of your websites. Specially encoded to be easily searchable in Finder on Mac or Windows Explorer, these vectors will make designing your next site a breeze.

Access 4,400 vectors across a range of categories Search for vectors easily in Finder or Windows Explorer Use vectors on an unlimited number of personal & commercial projects Import to an editing application & quickly edit vectors to your preferences

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

All files are supplied in .EPS10 format. A vector editing application, like Adobe Illustrator, is required in order to edit these files.

Compatibility

Internet required to download

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Length of access: lifetime Unlimited use for a single user All graphics are royalty free Files are delivered as an instant download after purchase
Glypho Icon Pack - 900+ Vector Glyphs






KEY FEATURES

Glypho Icons offer a precise, consistent design and a variety of sizes and formats to incorporate into your designs for any platform or device. You'll get icons from a huge array of categories, including for social networks like Twitter, Facebook, Google, and more. This massive bundle will make any web or mobile app not only more aesthetically pleasing, but extremely functional as well.

Access over 900 bold vector Glyph icons any time Create a custom icon font in minutes using the SVG files included in the pack Use .PNG, .AI, .SVG, .EPS, .CSH, & .PSD formats & 32 to 512 pixel sizes to incorporate icons any way you want Fill, outline or alternate individual icons to perfect your projects Scale vectors up or down easily w/ no quality loss

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

All files are supplied in .EPS10 format. A vector editing application, like Adobe Illustrator, is required in order to edit these files. Free updates Great support

Compatibility

Internet required to download

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Length of access: lifetime Free updates Great support
Flaterrifics: 290+ Icons & Illustrations






KEY FEATURES

With the complete Flatterifics icons and illustrations bundle, you get over 290 files, all in vector formats. This pack will give you a number of generic, design and functionality related icons, but also has a strong focus in Wedding & Travel, and Babies & Kids. With a collection of unique and original icon and illustration designs, you can give your site or app more character than ever before!

Access a diverse library of icons & illustrations in .AI file format, .PDF, .EPS, & .AI legacy files Find the perfect fit w/ 2 color options for each icon & illustration Edit files to your choosing w/ the included .PSD files

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

.AI file format, .PDF, .EPS & .AI legacy files

Compatibility

Internet required to download

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Length of access: lifetime For personal or commercial use Cannot be resold or redistributed, or used in a product offered for sale where the item contributes to the core value of the product being sold
Blockies: 140 Illustrations






KEY FEATURES

Often what makes a good website great is the personality of the design. And these 140 illustrations have personality! Designed in a retro, minimalistic style, and coming in 4 different color schemes, you'll open a whole new creative realm when you start working with them.

Access a diverse library of icons & illustrations in .AI file format, .PDF, .EPS, & .AI legacy files Find the perfect fit w/ 4 color options for each icon & illustration Scale illustrations easily to fit any device's screen Mix & match & create your own stylish illustrations in minutes

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

.AI file format, .PDF, .EPS & .AI legacy files

Compatibility

Internet required to download

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Length of access: lifetime For personal or commercial use Cannot be resold or redistributed, or used in a product offered for sale where the item contributes to the core value of the product being sold
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vegas Pro 13 Mastery Bundle for $69

Become a Video Editing Professional After 103 Hours of Training in Vegas Pro 13
Expires October 30, 2016 23:59 PST
Buy now and get 95% off

KEY FEATURES

Sony Vegas Pro 13 is the leading non-linear editing (NLE) software because of its immense array of features and capabilities. The sheer breadth of the software, therefore, gives it a bit of a learning curve. In this massive course, you'll delve into Vegas Pro features and learn to optimize its multi-utility platform to create incredible videos and professional-quality presentations. By the end of this course, you'll be using this innovative software like a pro.

    Access 103 hours of content & 11 lectures 24/7 Understand the interface & various commands & tools of Vegas Pro Learn basic video editing & editing w/ scripts Implement special video effects Master color corrections & color tools to create the perfect look Get familiar w/ Vegas Pro Extensions & add-ons Use post-production tools to perfect audio & video
Note: Sony Vegas Pro 13 not included.

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required Sony Vegas Pro 13 required

THE EXPERT

An initiative by IIT IIM Graduates, eduCBA is a leading global provider of skill based education addressing the needs 500,000+ members across 40+ Countries. Our unique step-by-step, online learning model along with amazing 1700+ courses prepared by top notch professionals from the Industry help participants achieve their goals successfully. All our training programs are Job oriented skill based programs demanded by the Industry. At eduCBA, it is a matter of pride to us to make job oriented hands on courses available to anyone, any time and anywhere. Therefore we ensure that you can enroll 24 hours a day, seven days a week, 365 days a year. Learn at a time and place, and pace that is of your choice. Plan your study to suit your convenience and schedule. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS & Android App Asset Pack for $24

Give Your Next App a Fresh Design w/ These 10 App Assets
Expires August 30, 2016 23:59 PST
Buy now and get 74% off




KEY FEATURES

Got an awesome app idea, but not quite up to snuff with UX/UI? These 10 app assets were handcrafted by a professional mobile-app designer, and are available to you for commercial or personal use. Outfitted for both Android and iOS, and accompanied with the Sketch master files, these beautiful assets will give you an excellent foundation for any future app project.
    Use the Sketch master files to adjust any asset to your liking Optimize a social network w/ assets resembling Facebook, Snapchat & Facebook Messenger Build a seamless music app w/ assets similar to Spotify & Musical.ly Incorporate a store into any app w/ e-commerce & Money Manager assets Design beautiful, efficient location apps w/ assets similar to Uber & Yelp

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    App designs have features similar to: Facebook, Snapchat, Musical.ly, Spotify, Uber, E-Commerce, Money Manager, Google Calendar, Yelp & Facebook Messenger

Compatibility

    iOS Android

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    For commercial or personal use
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chimera Drone & Crash Pack for $39

This Drone May Be Small, But It's Fast, Nimble & Made Even Tougher By the Included Crash Pack
Expires September 30, 2016 23:59 PST
Buy now and get 33% off




KEY FEATURES

You'll find new meaning to the old adage, "good things come in small packages," when you fly this peppy, lightweight drone. The smallest hexacopter on the market, the Chimera uses the latest 6-axis flight control system to maintain a super stable flight. With 3 flight speeds and a built-in Flip n' Roll feature, this little bad boy is loads of fun to fly.
    Enjoy a super steady flight w/ 6-axis gyro technology Fly w/o interference from other transmitters on 2.4 GHz technology Toggle between 3 flight speeds depending on your pace preference Show off your flying ability w/ Flip n' Roll mode Charge & return to action in just 40 minutes Get back & flying quicker after a crash w/ the included crash pack

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 7.2" x 4.8" x 2.4" Weight: 5.6 oz Battery: 3.7V 180mAh LiPo rechargeable battery Flight time: 4-8 minutes Charge time: 40 minutes Control distance: Approx. 98 ft

Includes:

    W101 Chimera Drone (Black) 2.4 GHz Transmitter Crash Pack 4 Extra Sets of Blades (36 Blades Total) Built-in Rechargeable LiPo Battery USB Charger User Manual 4 AAA Batteries
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Siri gibt es gar nicht

Kommentar: Siri gibt es gar nicht

Es ist kein schöner Anblick, wenn Leute mit ihren Sprachassistenten sprechen. Geradezu gruselig wird es, wenn sich die stolzen Diktierer über das Ergebnis aufregen, obwohl da doch gar niemand ist, über den man sich aufregen könnte: nur Code.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: