Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

301 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

29. Juni 2016

iPhone 7 doch nicht in Blau, sondern in Space-Black?

Vor einigen Tagen verbreitete der japanische Apple-Blog MacOtakara das Gerücht, wonach das kommende iPhone in der Farbvariante "Deep Blue", die das derzeitige Space-Gray ersetzen soll, erscheinen werde. Das klingt nicht nur sehr unwahrscheinlich, offenbar handelte es sich tatsächlich um eine falsche Information.

Denn MacOtakara hat seine Meldung gegenüber...

iPhone 7 doch nicht in Blau, sondern in Space-Black?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: LG Stylus 2 Smartphone mit DAB+ Empfangsmodul

Immer wieder mal blicken wir über den Tellerrand und probieren auch Smartphones anderer Hersteller aus. Dieses mal kommt das Stylus 2 von LG auf den Tisch. Sein Alleinstellungsmerkmal ist derzeit der eingebaute DAB+ Chip, der es zum Digitalradio-Empfänger macht.

DAB+ ist der dem Digitalradio zugrundeliegenden Standard. Mit anderen Worten: Mit dem LG Stylus 2 kann man in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern Digitalradio hören. Warum sollte man das tun, ist die berechtigte...

Ausprobiert: LG Stylus 2 Smartphone mit DAB+ Empfangsmodul
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CarPlay: Porsche Panamera 2017 mit Support

Apple CarPlay: Porsche Panamera 2017 mit Support auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

In den vergangenen beiden Jahren sind immer mehr Autos mit Support für Apple CarPlay auf den Markt gekommen, was angesichts der Features nicht verwunderlich ist. Auch der Zuffenhausener Hersteller Porsche...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple CarPlay: Porsche Panamera 2017 mit Support erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Übersetzer: Update bringt Offline-Übersetzung in 52 Sprachen

Die Sommerferien 2016 haben bereits in einigen Bundesländern begonnen und in den kommenden Wochen werden die Schulferien in vielen weiteren Regionen starten. Ein idealer Zeitpunkt um zur Reisezeit auf den Google Übersetzer zu blicken.

google_uebersetzer510

Google Übersetzer 5.1.0 ist da

Google hat im Laufe des heutigen Tags ein Update für seinen Google Übersetzer im App Store platziert. Dieser kann ab sofort in Version 5.1.0 heruntergeladen werden. In den Release-Notes listen die Verantwortlichen die Veränderungen auf.

Ab sofort bietet der Google Übersetzer die Möglichkeit zur Offlineübersetzung in 52 Sprachen. Ihr müsst somit keine Internetverbindung haben, um den Übersetzer nutzen zu können. Nicht jeder setzt im Ausland aufs Roaming, um mobiles Internet nutzen zu können. Um die Offline-Übersetzung verwenden zu können, müsst ihr die einzelnen Sprachen über die Einstellungen herunterladen.

Zu den weiteren Verbesserungen zählt es, dass ihr die Kamera-Übersetzung jetzt auch vom englischen ins vereinfachte und traditionelle chinesisch nutzen könnt. Zudem stehen 13 neue Sprachen zur Verfügung, so dass ihr Texte über die Tastatur mittlerweile in 103 Sprachen übersetzen könnt. Diverse Fehlerkorrekturen und Verbesserungen runden das Update an.

Google Übersetzer 5.1.0 ist 49MB groß, verlangt nach iOS 8.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wimbledon: Tennis-App jetzt auch für Apple TV 4

Seit Montag läuft das Tennisturnier in Wimbledon. Die offizielle App steht auch für Apple TV 4 bereit.

Zum einen hat die iOS-Version ein Update erhalten. Zum anderen läuft die App seit kurzem auch auf Apple TV 4. Das Programm bietet viele Videos, Statistiken und jede Menge Infos für Tennisfreunde.

Wimbledon Apple TV 4

Dazu hält die App Live-Szenen der Spiele, Interviews und Einblicke hinter die Kulissen des ältesten Tennisturniers der Welt bereit. Auch Highlights zurückliegender Jahre könnt Ihr Euch ansehen.

Fotogalerien lassen sich als Bildschirmschoner verwenden – und Ihr könnt in der App drei Kanäle des Wimbledon-Live-Radios ansteuern. Fehlt nur noch ein Comeback von Bum-Bum-Boris…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Zulieferer erwartet steigende Verkaufszahlen

Apple iPhone 7: Zulieferer erwartet steigende Verkaufszahlen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass das Apple iPhone 7 einen schwereren Stand haben wird, davon sind mittlerweile sehr viele Experten überzeugt. Gerade was die Verkaufszahlen anbelangt, wird befürchtet, dass Apple mit dem iPhone 7...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone 7: Zulieferer erwartet steigende Verkaufszahlen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor 9 Jahren: Apple verkauft das Ur-iPhone

iPhone Classic, 3G und 3GS von links nach rechts

Es gibt einen Geburtstag zu feiern. Denn heute vor genau 9 Jahren hat Apple das iPhone auf den Markt gebracht. In den USA kann man das Apple-Smartphone seit dem 29. Juni 2007 kaufen – damals noch exklusiv mit einem Vertrag bei AT&T. Wie die Zeit vergeht… Wer hätte gedacht, dass das iPhone den Weg geht, (...). Weiterlesen!

The post Heute vor 9 Jahren: Apple verkauft das Ur-iPhone appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone mit OLED-Display: Samsung profitiert

Apple iPhone mit OLED-Display: Samsung profitiert auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wie schon seit geraumer Zeit spekuliert wird, soll das Apple iPhone 8 bereits im kommenden Jahr erscheinen, und zwar mit einer Reihe interessanter Neuerungen. Darunter einem OLED-Display, das von Samsung,...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone mit OLED-Display: Samsung profitiert erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IllumiBowl Toilet Night Light for $16

You've Got to Pee to Believe: A Motion-Activated Toilet Night Light
Expires July 02, 2020 23:59 PST
Buy now and get 15% off




KEY FEATURES

Let there be light in the bathroom. Now you can add any color of LED light to your toilet bowl and see it glow. That means no more stumbling around when you have to go at night. Simply snap it onto the rim and let it shine: it will automatically turn on when someone walks into the bathroom. There are eight color possibilities and patterned illuminations, making quite the show.
    Turns on & off automatically via motion sensors Sets to the color of your choice or a color-rotate light mode Easy to clean by wiping with a cloth Snaps on in the perfect, splash-proof location Fits any toilet Battery powered Perfect for potty training children

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Weight: 0.8 oz Dimensions: 2.2"L x 1.2"W x 2.2"H Batteries: 3 AAA batteries required (not included) Color: white 8 Light color option Material: plastic Type of bulb: LED

Includes:

    IllumiBowl Toilet Night Light (white)

Compatibility

    Any size toilet bowl

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wimbledon App jetzt auch für AppleTV 4 verfügbar

Am vergangenen Montag hat das traditionelle Tennis Turnier in Wimbledon begonnen. Tag 3 der Veranstaltung liegt hinter uns und dies nehmen wir zum Anlass, euch auf die Wimbledon-App aufmerksam zu machen. Diese steht seit Kurzem auch für AppleTV zur Verfügung.

wimbledon_appletv_1

Wimbledon 2016 auf AppleTV mitverfolgen

Pünktlich zum Start des einzigen Grand Slam Turniers auf Rasen haben die Verantwortlichen der Wimbledon App dieser ein Update spendiert. Die Wimbledon App kann ab sofort in Version 8.1 aus dem App Store heruntergeladen werden. Ab sofort steht die App auch für AppleTV 4 zur Verfügung (hier die AppleTV App in der Browser Vorschau). Einfach den tvOS App Store aufrufen, Wimbledon App installieren und die Spiele und das „Drumherum“ mitverfolgen.

„The Championships, Wimbledon 2016 – Grand Slam Tennis“ bringt das älteste und prestigeträchtigste Tennisturnier der Welt direkt ins heimische Wohnzimmer. Die App bietet umfassendes Video-, Statistik- und Infomaterial, darunter

  • Live @ Wimbledon (Live-Szenen der Spiele, Berichte, Interviews und Eindrücke von hinter den Kulissen)
  • Videoinhalte auf Abruf (letzte Meldungen, Interviews, Highlights vergangener Jahre, u.v.m.)
  • Fotogalerien, die auch als Bildschirmschoner verwendet werden können und
  • Live @ Wimbledon Radio (drei Kanäle)

Holt euch den heiligen Rasen per AppleTV ins Wohnzimmer. Natürlich könnt ihr das Tenis-Turnier auch an den iOS-Geräten verfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ELWN Fit - drahtlose In-Ears von ehemaligen Apple-Ingenieuren

InEar-Kopfhörer sind mittlerweile stark verbreitet, aber kabellose Modelle, die über Bluetooth Kontakt mit dem Smartphone halten, gibt es noch vergleichsweise wenige. Noch seltener sind solche InEars, die nicht einmal mehr mit einem Kabel zusammen gehalten werden. Mit den ELWN Fit haben ehemalige Apple-Ingenieure nun ein solches Modell vorgestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lädt rollstuhlfahrende Retail-Mitarbeiter zu watchOS 3 Test ein

Mit watchOS 3 wird Apple die Fitness- und Gesundheitsfunktionalitäten seiner Apple Watch weiter ausbauen und holt dabei auch Rollstuhlfahrer mit ins Boot. Dabei werden speziell auf diese Zielgruppe zugeschnittene Programme mit aufgenommen und unter anderem auch die Funktion "Time to Stand" durch die analoge Funktion "Time to Roll" ersetzt. Die neuen Optionen sind das Resultat einer monatelangen Entwicklungsarbeit, in der man unter anderem mit der Lakeshore Foundation und der Challenged Athletes Foundation zusammengearbeitet hat und in der 300 Rollstuhlfahrer an über 3.000 Workout-Stunden zur Datenerhebung teilgenommen haben. Um sich nun auch der Nutzerfreundlichkeit zu widmen, hat Apple seine rollstuhlfahrenden Retail-Mitarbeiter eingeladen, an einem Betatest für watchOS 3 teilzunehmen und sich dabei vor allem auf die neuen Fitness- und Gesundheitsfunktionalitäten für Rollstuhlfahrer zu konzentrieren. Sie werden aller Wahrscheinlichkeit nach dabei mit denselben Betaversionen versorgt, die Apple auch seinen Entwicklern zur Verfügung stellt. Damit besteht begründete Hoffnung, dass sich die Funktionen zur Freigabe von watchOS 3 im Herbst auf einem guten Niveau befinden. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Play:3 im Angebot: Multiroom-Lautsprecher heute Abend bei Media Markt günstiger

Wenn es um Multiroom-Systeme geht, ist Sonos ohne Zweifel der bekannteste Name. Heute könnt ihr den kleinsten Lautsprecher des Herstellers günstiger bei Media Markt kaufen.

Sonos Play 3 Media Markt

Update am 29. Juni: Seit Anfang der Woche gibt es den Sonos Play:1 bei Cyberport im Angebot, heute liefert Media Markt neuen Stoff. Der Sonos Play:3 für 249 Euro ist preislich sogar fast noch ein wenig interessanter, den schließlich hat der mittelgroße Sonos-Lautsprecher noch etwas mehr Wumms als sein kleiner Bruder. Der Internet-Preisvergleich liegt bei 294 Euro, auch bei Media Markt könnt ihr zwischen dem schwarzen und weißen Modell wählen.

  • Sonos:Play 3 für 249 Euro (zum Angebot) – nur bis Donnerstag um 9:00 Uhr gültig

Vor ein paar Wochen haben wir euch Yamaha MusicCast vorgestellt und waren von dem System, das unter anderem auch mit AirPlay und Bluetooth-Lautsprechern kompatibel ist, wirklich sehr angetan. Markführer auf dem Gebiet der Multiroom-Systeme ist und bleibt allerdings Sonos. Heute gibt es den kleinsten Vertreter des Herstellers, den Sonos Play:1, dank einer besonderen Aktion bei Cyberport ein wenig günstiger als gewöhnlich.

  • Sonos Play:1 für 219 Euro (weiß/schwarz) – Preisvergleich: 208 Euro
  • dazu aktuell 2 x 15 Euro iTunes-Guthaben geschenkt

Direkt bei Sonos kostet der Play:1 aktuell 229 Euro. Im Internet-Preisvergleich erhaltet ihr den Lautsprecher inklusive Versand ab 208 Euro. Bei Cyberport kostet der Sonos Play:1 momentan 219 Euro, allerdings bekommt ihr dazu zwei iTunes-Karten im Wert von jeweils 15 Euro geschenkt. Was ihr mit den iTunes-Karten anstellt, bleibt natürlich euch überlassen: Egal ob Musik, Apps, Filme oder Bücher, die Möglichkeiten sind bekanntlich unbegrenzt.

Besonders interessant dürfte das Angebot natürlich für Nutzer sein, die Sonos bereits nutzen. Dann dürfte der Play:1 auch bekannt sein, die wichtigsten Informationen und Eindrücke rund um den Lautsprecher wollen wir euch aber natürlich mitteilen. Die gerade einmal 12 Zentimeter breite und 16 Zentimeter hohe Box ist so klein gehalten, dass man sie quasi überall platzieren kann – dank passender Bohrungen ist sogar eine Wandmontage möglich.

Sonos iTunes-Angebot

Sonos Play:1 liefert bereits einen „massiven“ Klang

Trotzdem liefert der Play:1 einen satten Sound, wie auch die Experten von Audio.de festgestellt haben: „Massiv ist auch der Klang: wir haben aus einem vergleichbar winzigen Böxchen noch nie einen so tiefen, präzisen Bass gehört, und auch weiter oben im Mittelhochtonbereich spielt der Play:1 absolut neutral und stimmig.“ Richtig interessant wird der Play:1, wenn man ihn im gleichen Raum mit einem zweiten Lautsprecher seiner Art kombiniert. Ganz ohne Kabel und optische Verbindung kann man sich so im Handumdrehen eine Stereo-Anlage zaubern, für die man im Idealfall nur zwei Steckdosen benötigt.

Lobend erwähnen muss man die Software-Entwicklung von Sonos. Beinahe monatlich gibt es Updates und Neuerungen für den Sonos Controller (App Store-Link), der mittlerweile zum Beispiel mit Apple Music kompatibel ist. Erst in der vergangenen Woche wurde mit einer Aktualisierung der App eine Option hinzugefügt, um Musik endlich direkt im Home-Bildschirm steuern zu können, so wie man es von der normaleren Musik-App kennt. Außerdem unterstützt Sonos nun auch 3D Touch.

Der Artikel Sonos Play:3 im Angebot: Multiroom-Lautsprecher heute Abend bei Media Markt günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor 9 Jahren: Original iPhone geht in den USA in den Verkauf

Neun Jahre ist es auf den Tag genau her, dass Apple das Original iPhone, auch iPhone 2G genannt, in den Handel gebracht hat. Dieses konnte zunächst allerdings nur in den USA gekauft werden und deutsche Kunden mussten sich noch ein paar Monate gedulden. Hierzulande war es am 09. November 2007 der Fall.

original_iphone

Heute vor 9 Jahren…

Am 09. Januar 2007 wurde das Original iPhone von Apple Mitbegründer Steve Jobs im Rahmen der Macworld Conference & Expo in San Francisco vorgstellt. Bis das Gerät in den Handel kam, mussten sich Kunden jedoch noch gedulden. Am 29. Juni war es dann endlich soweit. Zunächst wurde das Gerät nur über die damaligen 164 Apple US Retail Stores sowie über AT&T vertrieben.

Vergleicht man das iPhone 6S mit dem iPhone 2G, so hat sich in den letzten neun Jahren einiges getan. So kam das Gerät damals mit einem 3,5 Zoll Display und einer Auflösung von 480 x 320 Pixel auf den Markt. Eine 2MP Kamera und eine EDGE Mobilfunkverbindung waren Standard. Das 4GB Modell ging für 499 Dollar und das 8GB Modell für 599 Dollar in den Verkauf. Beim Arbeitsspeicher setzte Apple auf 128MB.

Wir haben euch hier im Artikel den ersten Werbspot zum iPhone 2G eingebunden. Dieser kündigte Anfang Juni den Verkaufsstart des Gerätes an. Man kann ohne wenn und aber sagen, dass das iPhone den Smartphone-Markt revolutioniert hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech K780: Mit dieser Tastatur bedient ihr Mac, PC, iPhone und iPad

Mit dem Wireless Keyboard K780 hat Logitech eine neue Bluetooth-Tastatur mit deutschem Tastenlayout vorgestellt, die über einen Ziffernblock verfügt und mit Umschaltern ausgerüstet ist, damit sie als Eingabegerät für bis zu drei Geräte dienen kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro & Apple Pencil: Das neue Künstler-Werkzeug

Mit dem Apple Pencil lassen sich in Verbindung mit dem iPad Pro erstaunliche künstlerische Ergebnisse erzielen. Wir haben einige Profis gebeten, beide Geräte in Kombination auszuprobieren und sie anschließend nach ihren Erfahrungen befragt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Play 3: Beliebter Speaker kurz zum Tiefstpreis

Die Speaker von Sonos sind begehrt. Aktuell gibt es sie zum Tiefstpreis.

Der Sonos Play 3 kostet eigentlich 339 Euro. Bei Amazon könnt Ihr derzeit für 293 Euro zuschlagen. Doch es geht noch günstiger – bei Media Markt, nur solange der Vorrat reicht.

Sonos Play 3 Bild

Gegenüber dem Amazon-Preis spart Ihr also noch mal 44 Euro. Eine feine Sache. Genauso wie die Speaker selbst, die Ihr natürlich auch untereinander im Multiroom-System verbinden könnt. Oder Ihr platziert einen Speaker im Wohnzimmer, während die andere Sonos-Box im Arbeitszimmer steht.

Mit Unterstützung für Spotify und Apple Music

Die Sonos-Speaker werden über die kostenlose Sonos-App gesteuert. Sie spielen auch mit Apple Music, Spotify und Deezer bzw. der iTunes-Bibliothek zusammen. Der schicke Lautsprecher lässt sich horizontol oder vertikal aufstellen.

Und der Klang, das ist ja das Wichtigste: überzeugend! Genauso wie der Media-Markt-Preis gerade.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NUR 1,99 EURO: 1GB Internet-Flat + 50 Freiminuten + 50 Frei-SMS (o2)

Die Flatrate-Experten von Sparhandy haben einen neuen Deal aufgelegt, der sich absolut sehen lassen kann. Ihr erhaltet eine 1GB Internet-Flat im o2-Netz sowie 50 Freiminuten und 50 Frei-SMS für gerade mal schlappe 1,99 Euro pro Monat. Der Deal ist nur bis zum morgigen 30.06.2016 gültig.

sparhandy2906161GB Internet-Flat + 50 Freiminuten nur 1,99 Euro pro Monat

Dieser Deal ist absolut heiß. Sparhandy hat die Smart Surf o2 Aktion aufgelegt, für die ihr gerade mal 1,99 Euro pro Monat bezahlt. Solltet ihr derzeit auf der Suche nach einem Tarif für euer Smartphone sein oder ein Zwei-Handy ausstatten wollen, so können wir euch nur empfehlen, dieses Schnäppchen mitzunehmen. Aber auch das Smartphone eines Kindes oder euer iPad (oder sonstiges Tablet) kann damit bestens bestückt werden.

Der Tarif Smart Surf o2 Aktion bietet euch eine Internet-Flat (1GB Highspeed-Volumen mit bis zu 21,1MBit/s), 50 Freiminuten ins dt. Mobilfunknetz und Festnetz sowie 50 Frei-SMS ins dt. Mobilfunknetz. Monatlich werden während der Mindestvertragslaufzeit gerade mal lächerliche 1,99 Euro für diesen Tarif fällig.

Smart Surf o2 Aktion

  • 1GB Intenet-Flat mit bis zu 21,1MBit/s
  • 50 Freiminuten ins dt. Mobilfunknetz und Festnetz
  • 50 Frei-SMS ins dt. Mobilfunknetz
  • effektive mtl. Kosten: 1,99 Euro

Bei diesem Tarif könnt ihr in unseren Augen nicht viel falsch machen. Während der Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren zahlt ihr für den Smart Surf o2 Aktion gerade mal 47,76 Euro. Deal ist nur bis morgen (30.06.2016) oder solange der Vorrat reicht gültig. Habt ihr Interesse? Dann greift direkt zu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Zurückhaltende Bestellung von Chips

Im zweiten (Geschäfts-) Quartal 2016 hat das iPhone in seinen Verkaufszahlen schon Federn lassen müssen. Offenbar rechnet selbst Apple in diesem Jahr nicht mit neuen Rekorden. Denn wie aus einem Statement eines Chip-Lieferanten hervorgeht, hat Apple eine eher „konservative“ Bestellung aufgegeben. Markt allgemein zurückhaltend Der Chief Operating Officer von Advanced Semiconductor Engineering (ASE), Tien Wu, (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Zurückhaltende Bestellung von Chips appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Hinweise auf neue EarPods mit Lightning-Anschluss

Das Ende des 3,5 mm Klinkenanschlusses am iPhone dürfte schon bald erreicht sein, darüber sind sich die meisten Beobachter einig. Weitere Wasser auf die Mühlen derer die dies ebenso sehen, dürften die nun aufgetauchten Bilder sein, die zum einen ein eventuelles Paar EarPods mit Lightning-Anschluss und zum anderen ein dazu passendes und angeblich offizielles "Lightning Headphone Development Kit" von Apple zeigen. Aber der Reihe nach. Das nachfolgende Bild entspringt mal wieder dem chinesischen Microblogging-Dienst Weibo und wurde von den niederländischen Kollegen von iPhone7.nl entdeckt. Es handelt sich sehr wahrscheinlich um chinesische Fälschungen, die allerdings schon einmal einen ungefähren Eindruck davon vermitteln dürften, was uns demnächst erwartet.

Dass die Lightning-EarPods kommen werden, belegt allerdings ein Foto, welches von Apples Audio-Zulieferer Cirrus Logic stammt. Es soll sich dabei um ein "Lightning Headphone Development Kit" handeln, welches angeblich offiziell von Apple stammt. Hiermit können Hersteller ihre mit einem Lightning-Anschluss versehenen Kopfhörer herstellen und mit dem Apple-proprietären Port kompatibel machen. Die Tatsache, dass das Bild nun von einem Apple-Zulieferer stammt, dürfte der letzte noch fehlende Hinweis darauf sein, dass das Ende des 3,5 mm Klinkenanschlusses bei Apple naht. (via AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EM-Spiel-Analysen: Das sind die besten Webseiten & iPhone-Apps

Fußball-Spiele im Stadion, im Fernsehen oder auf einer Fan-Meile anzusehen ist nur ein Teil des Ereignisses, auch wenn es zugegebenermaßen das wichtigste ist. Wer sich dagegen auch schon im Vorfeld über alles informieren möchte, was es über das anstehende Spiel zu wissen gibt, der kann auch diverse Apps und Webseiten zurückgreifen. Auch während des Spiel kann es sehr nützlich sein, die Aufstellung zur Hand zu haben und nach dem Spiel bieten diverse Seiten und Apps Spiel-Analysen mit unterschiedlichem Analysegrad an. Wir haben die 10 besten Webseiten und Apps herausgesucht, die sich am besten zur Begleitung eines Fußball-Spiels eigenen – und ein Buch, das jeder Fan des Spiels gelesen haben sollte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Guthaben: Auch PayPal diese Woche mit Rabatt

In dieser Woche kann beinahe an jeder Ecke gespart werden. Auch bei PayPal gibt es im Moment reduzierte iTunes-Karten.

PayPal

Öfter mal was neues, das denkt man sich wohl auch bei PayPal. Nachdem wir in der Vergangenheit schon Rabatte von 10, 15 oder 20 Prozent gesehen haben, alternativ gab es bei einigen Aktionen auch Bonus-Guthaben, bietet PayPal euch in dieser Woche 11 Prozent Rabatt an. Das gab es, zumindest soweit unsere Aufzeichnungen zurückreichen, bisher noch nicht. Jedenfalls ergeben sich bei der Aktion auf dieser Webseite die folgenden Preise:

  • 25 Euro iTunes-Guthaben für 22,25 Euro
  • 50 Euro iTunes-Guthaben für 44,50 Euro
  • 100 Euro iTunes-Guthaben für 89 Euro

Wir sehen es mal so: 11 Prozent sind besser als nichts, zumal die Abwicklung über PayPal kinderleicht ist und man das Guthaben sofort bekommt. Somit entfällt der Weg zum Supermarkt oder zum nächsten Elektronikriesen und das Anstellen an der Kasse.

Sollte das für euch allerdings kein Problem sein, könnt ihr in der aktuellen Woche noch bis zu 20 Prozent sparen. Entsprechende Aktionen gibt es im Bahnhofsbuchhandel sowie bei Netto und REWE – für genauere Informationen rund um die Angebote einfach auf einen der drei Links klicken und ihr werdet zum passenden Artikel weitergeleitet.

Abschließend die Frage an euch: Sind 11 Prozent Nachlass genug Ersparnis für euch, so dass ihr bei der aktuellen Aktion von PayPal zuschlagt? Oder wartet ihr vielleicht auf den nächsten, besseren Deal, weil aktuell ohnehin noch genug Guthaben auf eurem Konto auf seinen Einsatz wartet?

Der Artikel iTunes-Guthaben: Auch PayPal diese Woche mit Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: tvOS 9.2.2 Beta 4 steht für Entwickler bereit

Apple TV 4G

Außer der Apple Watch haben heute alle von Apple gepflegten „Last-Generation“-Betriebssysteme eine neue Beta-Version erhalten. Auch Besitzer eines Apple TV 4 können das Update aufspielen. Viel zu sehen gibt es aber nicht. Ein Update für das Fernseh-Addon Das Apple TV 4 versteht sich nicht nur als Hub für HomeKit-Geräte, sondern auch als die Schnittstelle zum (...). Weiterlesen!

The post Apple TV 4: tvOS 9.2.2 Beta 4 steht für Entwickler bereit appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So funktioniert Kickstarter: Viel Geld für Ideen

Kickstarter ist in aller Munde. Doch wie funktoniert die populäre Crowdfunding-Plattform eigentlich? Bei Mac Life werden regelmäßig neue Projekte von Kickstarter, Indiegogo und anderen Plattformen vorgestellt. In jüngster Zeit sind jedoch ein paar erfolgreich finanzierte Projekte bemerkenswert gescheitert. Wir möchten der Frage nachgehen, wie dies passieren kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan: Vierte Beta für 10.11.6 veröffentlicht

Apple Beta Softwareprogramm - iOS 9 und OS X El Capitan

Während das iPhone die vierte Beta-Version von iOS 9.3.3 herunterlädt, kann sich der Mac um die vierte Beta von OS X 10.11.6 kümmern – denn auch diese steht ab sofort zum Download bereit. Entwickler wie auch Tester der öffentlichen Beta können das Update ab sofort im Mac App Store herunterladen. Fehler wurden behoben Apple hat (...). Weiterlesen!

The post OS X El Capitan: Vierte Beta für 10.11.6 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.3 Beta 4 ist da (OS X 10.11.6 und tvOS 9.2.2 ebenso)

iOS 9.3.3 Beta 4 ist da. Im Gleichschritt hat Apple die Beta 4 zu OS X 10.11.6 und tvOS 9.2.2 veröffentlicht. Exakt acht Tage ist es her, dass Apple die Beta 3 zu iOS 9.3.3 sowie tvOS 9.2.2 und OS X 10.11.6 veröffentlicht hat. Am heutigen Abend geht es in die nächste Betarunde.

ios9_logo

Beta 3 ist da: iOS 9.3.3, OS X 10.11.6 und tvOS 9.2.2

Vor wenigen Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und drei Beta-Downloads auf den eigenen Servern platziert. Ab sofort könnt ihr die Beta 4 zu iOS 9.3.3, OS X 10.11.6 und tvOS 9.2.2 herunterladen. Während die iOS 9.3.3 Beta 4 und OS X 10.11.6 für eingetragene Entwickler sowie für Teilnehmer des jeweiligen Beta-Programms zur Verfügung steht, kann die tvOS 9.2.2 Beta 4 ausschließlich von eingetragenen Entwicklern heruntergeladen werden.

Apple knüpft mit der iOS 9.3.3, OS X 10.11.6 und tvOS 9.2.2 da an, wo man mit der jeweiligen Vorgängerversion aufgehört hat. Die Updates konzentrieren sich in erster Linie auf Bugfixes und Leistungsverbesserungen. Wann die finale Version von iOS 9.3.3, OS X 10.11.6 und tvOS 9.2.2 erscheinen wird, ist unbekannt. Wir gehen aktuell davon aus, dass dies nicht mehr lange dauern kann. Wir erwarten die finalen Versionen im kommenden Monat Juli.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Zeit: Apple veröffentlicht iOS 9.3.3 Beta 4

iPad mini 4

Jeder, der momentan die Beta-Version von iOS 9.3.3 installiert hat, kann sich ab sofort die vierte Beta herunterladen. Denn Apple hat heute eine Reihe von Beta-Versionen veröffentlicht, allerdings nur für die Bugfix-Updates. Update für iPhone, iPad und iPod touch Seit wenigen Minuten steht mit iOS 9.3.3 Beta 4 eine neue Vorabversion des Stabilitätsupdates zum Download (...). Weiterlesen!

The post Beta-Zeit: Apple veröffentlicht iOS 9.3.3 Beta 4 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Apple veröffentlicht tvOS 9.2.2 für Entwickler

Der dritte im Bunde heute ist tvOS 9.2.2, das seine vierte Beta-Version erhält. Apple hat im Rahmen von iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 auch tvOS 9.2.2 Beta 4 veröffentlicht. Die Version steht derzeit aber nur Entwicklern zur Verfügung, weil es keine öffentliche Beta dafür gibt.

Update für die Set-Top-Box

Mit der Build-Nummer 13Y824 hat Apple heute auch die vierte Beta-Version von tvOS 9.2.2 an Entwickler verteilt. Das Update ist entweder direkt auf der Box verfügbar, insofern schon eine ältere Beta installiert ist oder kann aus dem Entwickler-Bereich von Apple heruntergeladen werden. Dafür ist dann aber ein USB-A-auf-USB-C-Kabel notwendig, da das Apple TV 4 neue Firmwares nur via USB-C-Kabel akzeptiert. Die Installation findet via iTunes statt.

Neue Funktionen sind nicht zu erwarten und wurden bislang auch noch nicht entdeckt. Es dürfte sich also nur um ein kleines Update für tvOS 9.2.1 handeln, das Sicherheitslücken behebt, Fehler ausmerzt und die Performance verbessert, wie es Apple immer so schön zusammenfasst.

Neben tvOS 9.2.2 lässt Apple auch tvOS 10 testen. Auch diese Version ist im Entwickler-Bereich von Apple zu finden. Sie bringt neue Funktionen mit, die das Unternehmen auf seiner Entwickler-Konferenz WWDC angekündigt hat. Unter anderem gibt es die neue Fernbedienung-App für das iPhone, neue Siri-Features und einen Nachtmodus, mit dem die grafische Oberfläche insgesamt etwas dunkler wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan: Apple veröffentlicht 10.11.6 für Entwickler und freiwillige Tester

Nicht nur iOS 9.3.3 hat heute seine vierte Beta bekommen, auch OS X El Capitan 10.11.6 wurde mit dem Update ausgestattet. Wie zu erwarten war – und die ersten drei Betas schon gezeigt haben – gibt es nichts Sichtbares, das sich geändert hat.

Build 15G24b

Wer eine Beta-Version von OS X 10.11.6 verwendet – egal ob als Entwickler oder freiwilliger Tester -, kann jetzt den Mac App Store aufrufen. Denn im Update-Tab darin findet sich die vierte Beta-Version des Updates. Apple lässt OS X 10.11.6 schon seit dem 23. Mai testen.

Änderungen, die für den Anwender sichtbar wären, sind bislang keine gefunden worden. Insofern liegt der Verdacht nahe, dass an Apples Standard-Formulierung für Änderungen etwas dran ist: Verbesserungen der Stabilität, Sicherheitsfixes und Optimierungen der Performance.

Nebenbei lässt Apple auch die erste Entwickler-Beta von macOS 10.12 Sierra testen. Sie kommt mit neuen Funktionen wie Siri und Tabs in allen Programmen. Sie liegt derzeit in der ersten Vorabversion vor, die zur WWDC veröffentlicht wurde. „Im Juli“ sollen auch freiwillige Tester in den Genuss kommen, die Vorabversion auszuprobieren.

Wie immer rät Apple davon ab, Beta-Versionen auf produktiv genutzten Rechnern zu installieren, da diese Fehler beinhalten können. Falls man das dennoch tun möchte, sollte man ein Backup parat haben, um auf das Schlimmste vorbereitet zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betas für iOS 9.3.3, tvOS 9.2.2 und OS X 10.11.6

Während alle Welt auf iOS 10 Beta 2 wartet, hat Apple gerade „alte“ Betas verteilt.

Ab sofort können iOS 9.3.3 Beta 4, tvOS 9.2.2 Beta 4 und OS X 10.11.6 Beta 4 geladen werden. Apple bedient mit den Vorabversionen sowohl Entwickler als auch Public-Beta-Tester.

Spannender dürfte die nächste Beta von iOS 10 sein. Sie dürfte in Kürze aufschlagen, wir melden uns dann natürlich. iOS 9.3.3 verspricht bisher keine Neuerungen, sondern Optimierungen unter der Haube.

Entwickler Code App entwickeln


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intenso iMobile Line: USB-Speicherstick mit Lightning-Anschluss für iPhone und iPad

Der Speicherplatz auf iPhone oder iPad ist oft schneller zuneige gegangen, als einem lieb ist. Mit dem Intenso iMobile Line USB-Stick kann man den Speicher extern erweitern.

Intenso iMobile Line 2Mit dem SanDisk iXpand oder dem Adam Elements iKlips haben wir euch bereits in der Vergangenheit einige externe Speicherlösungen für iOS-Geräte vorgestellt. Allen gemeinsam ist ein zusätzlicher Lightning-Anschluss, um Daten vom iPhone oder iPad auf den USB-Stick übertragen, oder auch umgekehrt auf dem Stick befindliche Dateien auf dem iDevice abrufen zu können.

Der Intenso iMobile Line USB-Stick, der aktuell mit Kapazitäten von 32 GB und 64 GB bei Amazon zu Preisen von 41,51 Euro bzw. 49,02 Euro erhältlich ist, folgt ebenfalls diesem Konzept und verfügt nicht nur über einen USB 3.0-Standard zur schnellen Datenübertragung, sondern auch über eine MFi-Zertifizierung, um die Kompatibilität mit iOS-Geräten langfristig gewährleisten zu können.

  • Intenso iMobile Line mit 32 und 64 GB Speicherplatz ab 41,51 Euro (Amazon-Link)

Nach dem Auspacken des USB-Sticks, der laut Hersteller über Geschwindigkeiten von bis zu 35 MB/s (Lesen) und 20 MB/s (Schreiben) verfügt, sind keine weiteren Installations-Schritte notwendig, um das Produkt nutzen zu können. Als einzige Maßnahme muss lediglich die entsprechende kostenlos erhältliche iMobile Line-App von Intenso aus dem App Store heruntergeladen werden, die für iPhone und iPad konzipiert wurde und den Zugriff und die Verwaltung der Daten gestattet.

iMobile Line-App ist für iPhone und iPad verfügbar

Hat man also den Intenso iMobile Line-Stick am iDevice angeschlossen und die App geöffnet, lässt es sich in einem übersichtlichen Hauptmenü gleich auf entsprechende Dateien zugreifen. Direkte Links zu Videos, Fotos und Musik stehen bereit, auch Dokumente oder die gesamte Ordnerstruktur können eingesehen werden. Die App unterscheidet dabei zwischen dem Gerätespeicher und dem Intenso-Stick, zwischen denen nahtlos gewechselt werden können.

„Die App ermöglicht das Kopieren und Übertragen von Dateien“, so der Hersteller im App Store. „So können Sie auf Ihrem iPhone oder iPad problemlos freien Speicherplatz schaffen und die Speicherkapazität des Gerätes um bis zu 64 GB erweitern. Sobald der Stick an das Gerät angeschlossen ist, ermöglicht die App eine automatische Synchronisierung mit Fotos und Videos von einem Gerät. Unterwegs können Filme und Musikdateien über die App direkt vom Stick abgespielt werden.“ Nicht möglich ist es allerdings, Daten vom Intenso-Stick auf das iOS-Gerät zu übertragen – der Transfer funktioniert nur in eine Richtung, und zwar vom iDevice auf den USB-Stick.

Anschaffungspreis hui, App-Performance pfui

Schaut man sich die Rezensionen im App Store für die iMobile Line-App an, scheinen die Nutzer bisher nicht allzu zufrieden mit der Anwendung zu sein – nur 2 von möglichen 5 Sternen heimst die iMobile Line-App ein. Auch ich habe während meiner Testphase einige verbesserungswürdige Punkte ausmachen können, die hoffentlich seitens des Herstellers umgesetzt werden.

Intenso iMobile Line

Aktuell ist es beispielsweise nicht möglich, beim Abspielen von Videodateien im App-integrierten Player zwischen verschiedenen Sprachspuren auszuwählen. Meine Game of Thrones-Folgen, die ich nur zu gerne in englischer Fassung vom Stick aus angesehen hätte, wurden auf Deutsch abgespielt, ohne Möglichkeit, dies ändern zu können. Schnelles Wechseln zwischen verschiedenen Filmdateien brachte die iMobile Line-App darüber hinaus gerne einmal zum Absturz.

Auch wer viele Musikdateien auf dem Intenso-Stick auslagert, ärgert sich sicherlich über die fehlenden Filter- und Suchoptionen. Die Musik wird lediglich in einer endlos langen Liste, klassifiziert als „Alle Dateien“, angezeigt. Lediglich Optionen wie „Top 25“ und „Meine Favoriten“ sind vorhanden. Meine als eigene Ordner auf dem Stick verfügbaren Musikalben wurden in der Ordnerstruktur zudem nicht alphabetisch, sondern wild durcheinander gewürfelt in einer Liste dargestellt. Dauerhaft macht die Nutzung der App aufgrund solch fehlender Features daher keinen Spaß. Immerhin: In der Thumbnail-Ansicht der Songs und im Musik-Player wird erfreulicherweise auch das Albumcover des jeweiligen Tracks angezeigt.

Ein passendes Fazit für den Intenso iMobile Line-USB Stick abzugeben, fällt daher schwer. Im Vergleich zu anderen externen USB-Speicherlösungen für iPhone und iPad liegt der hier getestete USB-Stick preislich sicher ganz weit vorne – andere Lösungen, beispielsweise der Adam Elements iKlips, kosten bei gleicher Speicherkapazität gut und gerne das doppelte. Leider ist auch der Intenso-Stick von seiner zugehörigen App abhängig – und hier zeigt sich, dass ein günstiger Preis nicht alles ist. Die App bietet definitiv noch einiges an Verbesserungspotential und lässt aktuell wichtige Features und Performance-Stabilität vermissen – Power-User sollten daher besser zu anderen Lösungen greifen.

Der Artikel Intenso iMobile Line: USB-Speicherstick mit Lightning-Anschluss für iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.3: Apple veröffentlicht 4. Beta für Entwickler und Tester

Wer derzeit die Beta-Version von iOS 9.3.3 testet – gleich ob als Entwickler oder die öffentliche Beta – bekommt ab sofort die 4. Vorabversion zum Download angeboten. Ihr findet das Update in den Einstellungen, Allgemein, Softwareaktualisierung.

Beta Nummer 4

Apple hat die vierte Beta-Version von iOS 9.3.3 mit der Build-Nummer 13G33 veröffentlicht. Das Update erhalten Entwickler wie auch Tester der öffentlichen Beta-Version. Es handelt sich dabei um das dritte Bugfix-Update von iOS 9.3.3, neue Funktionen sind also nicht zu erwarten, da Apple parallel auch iOS 10 testen lässt, jedoch nur für Entwickler.

iOS 9.3.3 ist schon seit 23. Mai 2016 im Test. Geändertes hat sich bislang nicht finden lassen – aber bei Fehlerbehebungen, Performance-Optimierungen und Sicherheitsfixes ist das kein Wunder.

Die Beta kann im Entwickler-Bereich bei Apple heruntergeladen werden. Alternativ gibt es auf der Beta-Webseite auch für Nicht-Entwickler ein Profil, mit dem iOS auch Vorabversionen findet. Auf der Beta-Webseite soll „ab Juli“ auch die öffentliche Beta-Version von iOS 10 zu finden sein, die dann ebenfalls getestet werden kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beyoncé-Aktion: 3 Monate Musikstreaming mit Tidal im Probeabo

TidalDer Musikstreaming-Dienst Tidal versucht Musikliebhaber mit HiFi-Qualität an sich zu binden. Das unter anderem vom Rapper Jay Z gegründete Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge mehr als 40 Millionen Songs in verlustfreier CD-Qualität sowie über 130.000 Videos im Angebot. Preislich wird für Tidal HiFi allerdings ein Aufpreis fällt, 19,99 Euro pro Monat kostet das verlustfreie Hören, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy Birthday! Vor 9 Jahren wurde das iPhone erstmals verkauft

29-junHeute vor 9 Jahren, am Freitag, den 29. Juni 2007, war ein historischer Tag für Apple und die Smartphone-Industrie. Denn an dem Tag ging das erste iPhone in den USA in den Verkauf. Damals war es nur zusammen mit einem Mobilfunkvertrag von AT&T zu haben.

Niemand will einen Stylus!

Der Markteinführung am 29. Juni 2007 ging eine umfassende Vorstellung auf der MacWorld-Expo-Keynote voraus. Steve Jobs höchst persönlich hat das iPhone als ein revolutionäres Gerät angekündigt. Ein Handy! Ein mobiles Internet-Gerät! Ein iPod mit Touch-Bedienung! Jobs ließ seinerzeit keine Gelegenheit aus, zu erläutern, warum das iPhone so toll ist.

Revolutionär war damals vielleicht weniger, was das iPhone an Technologien mitbrachte, als vielmehr die Kombination selbiger. Durch den kapazitiven Touchscreen brauchte man keinen Stylus – und den wolle ohnehin keiner, so Jobs. Durch die Bildschirmtastatur war das iPhone auch auf kommende Funktionen vorbereitet – ein Feature, wegen dem die Hardware-Tasten weitestgehend überflüssig wurden.

Hierzulande musste man noch etwas länger auf das iPhone warten. Erst am 9. November 2007 war das iPhone in Deutschland zu haben. Damals wurde der Vertrieb exklusiv über T-Mobile (heute Deutsche Telekom) realisiert.

Original iPhone

Seither hat sich viel getan – Retina-Display, Touch ID, Siri, flaches Design, verschiedene Bildschirmgrößen und nicht zu vergessen: Apps.

In diesem Sinne: Alles Gute, iPhone!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von iOS 9.3.3, OS X 10.11.6 und tvOS 9.2.2

Apple hat am heutigen Abend die jeweils vierten Betaversionen von iOS 9.3.3, OS X El Capitan 10.11.6 und tvOS 9.2.2 für registrierte Entwickler und Teilnehmer am Public Beta Programm veröffentlicht. Da es sich bei den Versionen um Änderungen an der zweiten Nachkommastelle handelt, kann davon ausgegangen werden, dass sie keine neuen Funktionen, sondern vor allem Fehlerkorrekturen, sowie Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen enthalten. Sollten sich noch nennenswerte Neuerungen in den Vorabversionen finden, werde ich natürlich entsprechend berichten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Neuheit OnePlus 3 – ein Vorbild für Apple?

Von vielen Smartphones, die bislang als „iPhone-Killer“ bezeichnet wurden gibt es nur eines, dass neben guter Technik ein Gen des Apple-Handys teilt. Denn nur die Geräte von OnePlus haben eine ähnlich treue Anhängerschaft. Und wie beim iPhone stehen die Käufer Schlange, um möglichst schnell das neuste Gerät in die Hände zu bekommen. Während die Apple-Keynote zur WWDC gerade einmal zwei Tage vorbei war, standen Mitte Juni in Berlin Hunderte Fans an, um das am Vortag vorgestellte...

Smartphone-Neuheit OnePlus 3 – ein Vorbild für Apple?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Neues von LEGO & Kairosoft und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Incridipede: Der gelungene Puzzler ist zum ersten Mal seit drei Jahren wieder günstiger im Store erhältlich.

Incredipede Incredipede
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 70 MB)

Schon mal vormerken: Amazon hat heute für den 12. Juli den „Prime Day“ angekündigt. 100.000 Angebote sind zu erwarten, wir werden die Deal-Flut wie gewohnt übersichtlich für Euch aufbereiten:

Amazon Amazon
(69)
Gratis (universal, 87 MB)

Google Übersetzer bietet nach einem Update jetzt 13 neue Sprachen an, insgesamt sind es jetzt 52 Sprachen, für die Ihr – auch offline – innerhalb der App Übersetzungen anfordern könnt:

Google Übersetzer Google Übersetzer
(3)
Gratis (universal, 31 MB)

Alle Apps der DataMan-Reihe sind für kurze Zeit 50 Prozent günstiger:

DataMan Next DataMan Next
(38)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 0.8 MB)
DataMan Pro - the smartest app to manage your data usage DataMan Pro - the smartest app to manage your data usage
(3)
5,99 € 2,99 € (iPhone, 1.1 MB)
DataMan Enterprise - the easiest app to manage multiple data plans DataMan Enterprise - the easiest app to manage multiple data plans
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (iPhone, 0.9 MB)

Yahoo Sport hat ein Redesign erhalten, bietet jetzt auch mehr Sportnachrichten, Ergebnisse und Videos:

Yahoo Sport Yahoo Sport
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 57 MB)

Neues App-Icon für Netflix: Das traditionelle weiße Logo wurde durch ein rotes N auf schwarzem Grund ersetzt:

Netflix Netflix
(33)
Gratis (universal, 36 MB)

Galaxy on Fire 3 Manticore steht zum Soft Launch bereit, leider derzeit nur im holländischen App Store. Sobald die App im deutschen Store erscheint, melden wir uns wieder:

Galaxy on Fire 2™ HD Galaxy on Fire 2™ HD
(335)
Gratis (universal, 642 MB)

App des Tages

Über die Apple Store App könnt Ihr gerade Procreate Pocket (2,99 Euro) gratis laden. Wie es geht, erklären wir hier:

Apple Store Apple Store
(12)
Gratis (universal, 31 MB)

Neue Apps

Pocket Arcade Story: Das neue Retro-Aufbauspiel von Kairosoft steht seit heute neu im Store. Ihr baut ein Spieler-Paradies. Auch wenn die App derzeit nur englisch lokalisiert ist, sollte der Spielspaß nicht an der Sprache scheitern:

Pocket Arcade Story Pocket Arcade Story
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 32 MB)

Lego Star Wars – Das Erwachen der Macht: Die neue LEGO-Game-App zum Kino-Kultfilm ist heute frisch erschienen. Das Spiel ist gratis angelegt, nach dem Antesten schaltet Ihr die Vollversion In-App bei Interesse für 6,99 Euro frei:

LEGO® Star Wars™: The Force Awakens
(2)
Gratis (universal, 977 MB)

Lego Star Wars

VR Apple Archer Shooting Pro simuliert das Bogenschießen, die Steuerung ist denkbar einfach, die Grafik könnte besser sein:

VR Apple Archer Shooting Pro - 3d archery training game 2016 VR Apple Archer Shooting Pro - 3d archery training game 2016
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 60 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 29. Juni (9 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

+++ 19:01 Uhr – iOS 9.3.3: Neue Beta freigegeben +++

Apple hat soeben die vierte Beta-Version für iOS 9.3.3 an registrierte Entwickler und Teilnehmer des öffentlichen Beta-Tests freigegeben. Größere Neuerungen wird es mit diesem Update nicht geben.

+++ 18:27 Uhr – Apple Watch: Zahlreiche Armbänder ausverkauft +++

Im Apple Online Store sind aktuell zahlreiche Armbänder für die Apple Watch nicht mehr lieferbar? Produktionsschwierigkeiten oder kommt bald etwas Neues? Welche Armbänder und Farben wünscht ihr euch von Apple?

+++ 17:38 Uhr – Kicker: Digitale Ausgabe ein Jahr gratis lesen +++

Über diese Webseite erhaltet ihr das ePaper der beliebten Sportzeitschrift Kicker für ein Jahr komplett kostenlos – und es ist noch nicht einmal eine Kündigung notwendig. Den digitalen Kicker könnt ihr unter anderem mit dem iPad lesen.

+++ 16:41 Uhr – CarPlay: Porsche Panamera Sports mit CarPlay +++

Der neue Porsche Panamera, der 2017 erscheinen wird, ist für CarPlay vorbereitet und bietet einen 12,3 Zoll großen Touchscreen.

+++ 12:29 Uhr – Postbank: 10 Prozent auf iTunes-Guthaben +++

Falls euch die aktuell laufenden 20-Prozent-Aktionen im Bahnhofsbuchhandel sowie bei Netto und REWE nicht zusagen, bekommt ihr als Postbank-Kunde im Online-Banking momentan immerhin 10 Prozent Nachlass auf iTunes-Guthaben.

+++ 10:31 Uhr – Apple: „Shot on iPhone“ mit mehr Farbe +++

Die Werbekampagne „Shot on iPhone“ wird laut TechCrunch ausgeweitet, wobei man jetzt auf knallige Farben und Fotos setzt.

+++ 6:55 Uhr – iOS 10: Die neue Watch-App im Detail +++

Mit iOS 10 baut Apple seine App zur Konfiguration der Apple Watch deutlich aus und bietet unter anderem eine neue „Face Gallery“ für das Zifferblatt-Design. Wie das aussieht, zeigt euch dieses Video.

+++ 6:53 Uhr – Klage: iPhone soll Patent aus 1992 verletzen +++

Ein Mann aus Florida hat im Jahr 1992 drei Skizzen als Patent für ein elektronisches Gerät angefertigt und behauptet jetzt, Apple hätte mit dem iPhone seine Idee kopiert. Der Mann aus Florida fordert nun entspannte 10 Milliarden US-Dollar Schadenersatz. Die komplette Geschichte lest ihr bei MacRumors.

+++ 6:51 Uhr – Lufthansa: WLAN wird 2016 ausgebaut +++

WLAN im Flugzeug klingt toll, ist aber oft ziemlich langsam. Die Lufthansa will ihr Angebot trotzdem ausbauen und bietet den Service ab Ende 2016 auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen an. Habt ihr schon einmal WLAN an Bord genutzt?

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 29. Juni (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vierte Beta von iOS 9.3.3 für Tester verfügbar

ShortnewsL: Während die meisten Tester eigentlich auf die zweite Vorabversion von iOS 10 warten, hat Apple stattdessen nun den nächsten Build von iOS 9.3.3 ausgeteilt.

Die vierte Beta kann von Entwicklern und öffentlichen Testern heruntergeladen werden. Dies geht auch Over-the-Air über die Einstellungen.

8FF55881-C3DB-4B01-8448-D06C5C9D1E75

Neuerungen sind nicht zu erwarten. Schon die vorangegangenen Betas künmerten sich „nur“ um Fehler und Probleme.

Auch die vierte Beta von tvOS 9.2.2 und OS X 10.11.6 ist draußen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.72 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Katya The Fighter

Wählen Sie Ihre Kämpfer kämpfen wollen und das Spiel zu starten.

Intuitiv und ausdrucks Touch-Bedienung
Angriff, Ausweichen, Block und warf zerstörerische Kraft

Einfache Navigation
Einfach zu bedienen, Tap-to-move Kontrollen ermöglichen den Spielern die Burg Reich mühelos navigieren und zu erforschen, während für Sammlerstücke wie Schatz suchen, Schwerter, Schilde, Rüstungen und andere magische Gegenstände.

POWERS: Katya meist auf ihre Stahlschwerter im Kampf setzt, obwohl sie mehr als ausreichend in unbewaffnet Hand-zu-Hand combat.She ist auch ein sehr starker Führer.

ABILITIES: Sprünge in die Luft und greift eingehenden Feinde mit einem fliegenden Schlag. Kann angreifen und blockieren fast alle bekannten Dinge in der Welt der Sterblichen.

Katja war offenbar als Kind verwaist, wenn sie in einem Tempel als Debdashi während Anfang des 15. Jahrhunderts gefangen wurde. Jitantak ein Kampfpilot, fand sie in dem Inferno und rettete sie. Sie war fast gehirngewaschenen in den Schlangen Clan die sorpeto dienen, wurde aber von Olga Umhrah und Avici Lot gespeichert.
Katja ist 400 Jahre alt, aber jung betrachtet in ihrem Reich und hat das Aussehen einer jungen Frau. Obwohl Katja über 400 Jahre alt ist, sieht sie aus, als ob sie in ihren frühen Zwanzigern ist.
Nach 400 Jahren in einem Raum-Zeit-Block, sie hat jetzt die Wahl gut oder schlecht zu werden, sobald Sie das Spiel spielen, werden Sie Option entweder angreifen Avici- schlechte Lote haben oder die guten Lote Urushi-. Je nach Auswahl wird das Spiel zu arbeiten.

WP-Appbox: Katya The Fighter (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Newsfeed-Update: Facebook zeigt Beiträge von Freunden vor allen anderen

Fb Feat1Vor nicht all zu langer Zeit hatte Facebook bereits mitgeteilt, dass man einen Algorithmus eingeführt hat, der die wichtigsten Nachrichten im Newsfeed zuerst zeigen soll. In seiner aktuellen Ankündigung geht der Konzern einen Schritt weiter und betont, dass er die Beiträge von Freunden und Familie bevorzugt zeigen wird. Im Gegensatz zu der Veröffentlichung von damals, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Homebutton soll Force Touch-Taste werden

iPhoneSe

Wie es scheint, hat Apple bei der nächste iPhone-Version doch einige Neuerungen auf Lager, mit denen nicht unbedingt gerechnet wurde. Wie unabhängige Quellen voneinander berichten, soll Apple beim nächsten iPhone nicht mehr auf einen mechanischen Homebutton setzen, sondern auf einen Homebutton mit Force Touch-Technologie, die man auch aus dem MacBook Pro kennt und auch aus anderen Produkten. Mit dieser Technologie wird der Klick nur noch simuliert und nicht mehr getätigt.

Endlich keine Anfälligkeit mehr
Wenn man sich diese Thematik dann etwas genauer ansieht, wird man feststellen, dass Apple damit die ganzen „Mechanik-Probleme“ des Homebuttons lösen möchte. Dieser Schritt ist eigentlich schon längst überfällig, aber die Technologie war dazu noch nicht ausgereift genug. Doch jetzt scheint der Zeitpunkt gekommen zu sein, wo Apple die neue Technologie auch beim iPhone einsetzt.

Viele Fans sind schon sehr gespannt, wie der neue Homebutton reagieren wird und welche Möglichkeiten Apple dadurch wieder eröffnet. Fakt ist, dass Apple dadurch auch die Reparatur-Anfragen senken wird und viele Kunden mit dem neuen Homebutton keine Probleme mehr haben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UpdraftPlus verwandelt Google Drive in WordPress-Backup

So funktioniert das WordPress-Backup via UpdraftPlus. Mithilfe des Plug-ins UpdraftPlus wandern die Sicherheitskopien deiner WordPress-Installation automatisch in die Cloud-Speicherdienste von Dropbox, Google, Amazon und Microsoft. Wir zeigen dir, wie dein Server Verbindung zu Google Drive aufnimmt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Untersuchung: Cloud-Office-Suites werden bei Endanwendern beliebter

Bitkom: Jeder Sechste setzt auf eine Office Suite aus der Cloud

Laut einer repräsentativen Umfrage des Bitkom würden immer mehr Endanwender Bürosoftware aus der Cloud einsetzen. Dabei sieht der IT-Branchenverband vor allem die Vorteile solcher Dienste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: DxO One – so wird das iPhone zur High-End-Kamera

DxO One Test: Die Ansteckkamera für das iPhone ausprobiert. Die in das iPhone integrierte Kamera gilt als eine der besten Smartphone-Knipsen. Wem gut nicht gut genug ist, kann mit der DxO One aufrüsten: Der Hersteller der kompakten Ansteckkamera verspricht nicht weniger, als das iPhone in eine Alternative zu einer ausgewachsenen Spiegelreflexkamera zu verwandeln.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DataMan: Datenvolumen-Kontrolleur zum Sonderpreis

DatamanDie DataMan-Apps von Johnny Ixe zählen zu den beliebtesten iOS-Apps wenn es darum geht, das Datenvolumen eurer Verträge im Blick zu haben. Im Vorfeld des amerikanischen Nationalfeiertags bietet der Entwickler das komplette Paket zum halben Preis an. DataMan Next für 0,99 Euro: Die Basisversion der App bietet die Anzeige und Analyse eures Datenverbrauchs. Die Farbanzeige […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smash Squad: neuer Shuffleboard-Battler als Gratis-Download

Zu den aktuell von Apple empfohlenen Neuerscheinungen gehört Smash Squad (AppStore) von Wargaming World. Auch diese Universal-App ist ein F2P-Titel, kann dementsprechend kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Das Spiel kann kurz und knapp als Shuffleboard-Battler beschrieben werden. Mit einem Team aus drei Helden, die als Disks in kleinen Arenen dargestellt werden, gilt es in mehr als 150 Duellen das gegnerische Team zu eliminieren. Dafür könnt ihr in rundenbasiertem Gameplay je Runde eines eurer Team-Mitglieder per Slingshot-Steuerung durch die Arena katapultieren, um den Feinden möglichst viel Lebensenergie durch Treffer abzuknöpfen.
Smash Squad iOSSmash Squad iPhone iPad
Gleiches haben selbige aber natürlich auch mit euch vor, weshalb vor allem das Zusammenstellen des eigenen Teams eine wichtige Rolle spielt. Das Spiel bietet über 70 verschiedene Helden, die ihr nach und nach freispielen könnt und die allesamt unterschiedliche Stärken und Schwächen mit sich bringen.

Wirklich begeistern konnte uns Smash Squad (AppStore) aber letztendlich nicht. Ihr könnt ihr euch den kostenlosen Download bei Interesse gerne unverbindlich anschauen. Wirklich an unsere iPhones und iPads fesseln konnte uns das Spiel nicht…

Der Beitrag Smash Squad: neuer Shuffleboard-Battler als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music wächst rasanter als Spotify (Grafik)

Spotify gilt als Vorzeige-Streamingdienst, dabei wächst Apple Music rasanter als der Marktführer.

Während Spotify 30 Millionen zahlende Kunden zu einem Abo verleiten konnte, liegt Apple Music bei 15 Millionen Premium-Kunden. Auf den ersten Blick eine klare Sache, auf den zweiten aber nicht:

Potsdamer Platz Apple Music 1

Während Apple Music für 15 Millionen Bezahlkunden 12 Monate benötigte, brauchte Spotify für 30 Millionen Abonnenten sechs Jahre. Eine neue Grafik vergleicht das Wachstum der Musikstreamingdienste und kommt zu dem Ergebnis: Wächst Apple Music weiter so rasant, könnte er Spotify bald überholen.

Apple Music Wachstum

(Quelle: statista, Basis: Firmenangaben)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 29.6.16

Bildung

WP-Appbox: QBD eReader (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Disk Angel: 3-in-1 Cleaner, Space Saver & Duplicate File Finder (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Beautiful Backup 2 Free : Create Hierarchical Folders (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Everyday Calculator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NZBin (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: InstaBro | Browser for Instagram (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iSee Lite - Image Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Rouzshomar - ????? ???? ?? (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blade Cleaner:Keep your operating system clean and healthy (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Clock Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Pyro Encoder (DCS) (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Electron APIs (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Barcode App by LEADTOOLS (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Haushaltsbuch MoneyControl - Einnahmen und Ausgaben (Kostenlos*, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Super Borders (Kostenlos*, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Flowchart Designer lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Artpaper – Art Wallpapers HD – New Paintings for Your Desktop Every Day (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: RUMlogNG (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Pine Player (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ScoreCloud Studio (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Trackhunter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Streaming for SoundCloud (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Vector 3 Express - Audio Recorder and Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Actio: The App for Action. To Do List Tracking, Project Organization & Task Checklist for Business and Personal Priorities (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MindPreview Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ?????????? (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Strut - Building in your pocket (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: TimeTag - Time Logging for Freelancers, Professionals and Contractors (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Apps On Sale (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: InstaMaster - Upload, view, and discover gorgeous photos for instagram (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Paper note (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: InstaBro | Browser for Instagram (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Word Wow Big City - Worm your way to the bottom by finding the best words (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Hip Hop Extreme (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Labyrinth free version (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bomber Hero (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Tunnel Run (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Color Trick DLX (Kostenlos, Mac App Store) →

Sport

WP-Appbox: InnerGroup - Join (Kostenlos, Mac App Store) →

Wetter

WP-Appbox: Swackett® — a different kind of weather app (Kostenlos*, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: In-Mobility CRM (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mountainbike Trainer: Trainingspläne für Mountainbiker mit MTB-Profi Tim Böhme

Wer nicht nur gelegentlich kleine Touren mit dem Mountainbike unternehmen will, sondern ambitioniertes Training absolvieren möchte, kann ab sofort zur App Mountainbike Trainer greifen.

Mountainbike Trainer

Mountainbike Trainer (App Store-Link) wird vom gleichnamigen Magazin Mountain Bike aus dem Verlag Motor Presse Stuttgart herausgegeben und kann zum Preis von 4,99 Euro auf das iPhone heruntergeladen werden. Für die Installation sollte man zudem iOS 7.0 oder neuer und etwa 51 MB an freiem Speicherplatz bereithalten.

Mit der Mountainbike Trainer-App kann das eigene MTB-Training dank individueller Trainingspläne optimiert werden. Insgesamt stehen in der Anwendung über 30 unterschiedliche Pläne für jedes Leistungslevel und sportliches Ziel bereit. „Wählen Sie aus verschiedenen Kategorien wie ‚Fit in 6 Wochen‘, ‚Alpencross-Vorbereitung‘, ‚Radmarathon‘ oder ‚Trainingscamp‘ und lassen Sie sich in Ihren individuellen Trainingsbereichen coachen“, so die Aussage der Entwickler in der App Store-Beschreibung.

Konzipiert wurden die Trainingspläne in Zusammenarbeit mit dem MTB-Fahrer Tim Böhme, der als Profi für das BULLS-Team fährt und zudem als Fitness-Experte für das Mountainbike- und RoadBike-Magazin sowie als Autor des Buches „MTB-Training“ in Erscheinung getreten ist. Böhme war 2014 deutscher Meister im Mountainbike-Marathon und zählt zu den internationalen Spitzenfahrern der Szene.

Trainingseinheiten können in Kalender übernommen werden

Bevor man sich seine eigenen Trainingspläne in der App zusammenstellen kann, ist es vorab vonnöten, die eigenen Basisdaten einzugeben, damit die Anwendung daraus die individuellen Trainingsbereiche errechnen kann. Basierend darauf kann der User dann die entsprechenden Pläne auswählen, die dem eigenen Ziel am ehesten entsprechen.

Zusätzliche optionale Push-Mitteilungen sorgen dafür, dass man an die täglichen Einheiten erinnert wird, und auch in den persönlichen Kalender können die Trainings übernommen werden. Mountainbike Trainer stellt darüber hinaus auch Statistiken bereit, um den Nutzer über den allgemeinen Trainingsfortschritt zu informieren. Beachten sollte man allerdings, dass die Trainingspläne keinen dynamischen Mustern folgen und sich individuell dem Pensum des Nutzers anpassen, sondern nur einen ersten Ansatz zur Verbesserung der Fitness auf dem Rad bieten können.

Der Artikel Mountainbike Trainer: Trainingspläne für Mountainbiker mit MTB-Profi Tim Böhme erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 29. Juni (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 17:55h

    Nach Zombie-Update: „Hitman: Sniper“ erneut reduziert

    Square Enix hat erstmals nach dem Zombie-Update wieder den Preis von Hitman: Sniper (AppStore) gesenkt. Statt 1,99€ kostet die Universal-App nur 0,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:27h

    „Galaxy on Fire 3 – Manticore“ fliegt in den Soft-Launch

    Fishalbs hat sein neues Weltraum-Abenteuer Galaxy on Fire 3 – Manticore in den Niederlanden in den Soft-Launch geschickt. Der weltweite Release ist für den Oktober geplant.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 09:01h

    Neue Heldin und mehr für „Vainglory“

    Das MOBA Vainglory (AppStore) hat per Update Sommer-Content und die neue Heldin Lyra erhalten.
    Vainglory iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 29. Juni (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Porsche Panamera: 2017er Modell mit CarPlay-Unterstützung

Am gestrigen Tag hat Porsche Vorstandschef Oliver Blume den neuen Panamera vorgestellt. Mehr als 300 geladene Gäste konnte sich einen ersten Einblick von der zweiten Generation des Gran Turismo verschaffen. Mit an Bord wird Apples CarPlay Technologie sein.

porsche_panamera_2017

CarPlay-Unterstützung im 2017er Modell des Porsche Panamera

Nachdem der Porsche Panamera (2017er Model) am gestrigen Tag seine Weltpremiere feierte, werden langsam aber sicher weitere Details bekannt. Unter anderem umfasst das neue Porsche Communication Management (PCM 4.1) ein völlig neues Spektrum an Konnektivität durch intelligente digitale Funktionen und Online-Dienste. Mit dem neuen Panamera, der ihr übrigens ab sofort bestellen könnt, wird Porsche Connect für alle Modelle eingeführt. Es erweitert die bestehenden Fahrzeug-Funktionen um digitale Dienstleistungen und Apps, zum Beispiel zur Fernbedienung bestimmter Fahrzeugfunktionen per Smartphone – oder um die Zeit während der Fahrt effizienter zu nutzen.

In der zugehörigen Pressemitteilung heißt es unter anderem wie folgt

Die Schalttafel zwischen Fahrer und Beifahrer wird indes durch den 12,3 Zoll großen Touchscreen des Porsche Communication Management (PCM) der nächsten Generation dominiert. Fahrer und Beifahrer können dieses Display individuell konfigurieren. Selbstverständlich in das PCM integriert: Features wie eine Online-Navigation, die Online-Funktionen von Porsche Connect, die Smartphone-Integration via Apple CarPlay und eine neue, auf natürliche Ansagen reagierende Sprachsteuerung. Der PCM-Bereich mit seinem hochauflösenden Highend-Display geht harmonisch in das Blackpanel-Konzept der Mittelkonsole mit einer Shift-by-Wire-Kulisse für das PDK über.

Auch der Porsche 911 (2016er Modell), der Porsche 718 Boxter (2017er Modell) sowie der Porsche Macan (2017er Modell) unterstützen Apple CarPlay.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dem iPhone gegen Alltagsstress vorgehen: Meditations-Apps für iOS

Bei Meditation soll sich der Geist mit Hilfe von Achtsamkeits- oder Konzentrationsübungen beruhigen und sammeln. Um Meditation für die meisten Menschen zugänglicher zu machen, gibt es viele Meditations-Apps die dem Nutzer zur Entspannung verhelfen sollen. Wir haben uns daher mal drei der besten Meditations-Apps für iOS etwas genauer angeguckt. Buddhify[...]

Der Beitrag Mit dem iPhone gegen Alltagsstress vorgehen: Meditations-Apps für iOS erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Guthaben mit Rabatt bei PayPal

Itunes 500Am Montag haben wir euch bereits auf die iTunes-Karten-Aktionen in dieser Woche hingewiesen. Netto, REWE und die Bahnhofsbuchhandlungen bieten iTunes-Karten mit bis zu 20 Prozent Preisnachlass an. Wer das Haus nicht verlassen will, hat aktuell auch die Möglichkeit, beim Kauf von iTunes-Guthaben über PayPal zu sparen. Im Rahmen der iTunes-Aktion bei PayPal gibt es allerdings […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Procreate Pocket gratis statt 2,99 Euro – so geht’s

Apple bietet aktuell wieder eine App, die im Store 2,99 Euro kostet, auf Umwegen gratis an.

Wir erklären, wie Ihr die 2,99 Euro sparen könnt. Es geht um Procreate Pocket, das mächtige Zeichen- und Notizen-Tool für Euer iPhone. Motto: „Skribbeln. Malen. Gestalten“. Im Store selbst steht die App, von Apple mit Recht als „Essential“ bezeichnet, regulär für 2,99 Euro.

So funktioniert der Gratis-Download

  • Wechselt in die Apple Store App
  • Wählt unten in der Leiste „Stores“ aus
  • Scrollt nach unten
  • Wischt bei „Alles kommt an, wie du willst“ 2x nach links
  • Folgt der Anleitung zum Gratis-Download

Das Wichtigste: Nur über die Apple Store App und wie von uns beschreiben ladet Ihr die App kostenlos. Löst den Download also bitte nicht im regulären App Store aus (danke, Patrick).

Apple Store Apple Store
(12)
Gratis (universal, 31 MB)

Procreate Pocket Screen


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPhone 7“: Erwartungen eher verhalten – „konservative“ Chip-Bestellungen

Mit ein bisschen Vorstellungsvermögen kann man aus einem Statement von Advanced Semiconductor Engineering herauslesen, dass Apple offenbar eher vorsichtig vorgeht, was die Planung für die Markteinführung des iPhone 7 angeht. Zwar wurde Apple nicht namentlich benannt, aber die Indizien sprechen für sich.

Weniger Chip-Bestellungen

Advanced Semiconductor Engineering (ASE) hat sich auf einem Treffen mit den Aktionären darüber ausgelassen, wie das aktuelle Geschäftsjahr aussehen wird. Demnach soll Apple dieses Jahr ein bisschen vorsichtiger sein, was Chip-Bestellungen angeht. Apple selbst wird zwar in dem Statement nicht namentlich erwähnt – aber so viele „große Kunden aus den USA“ gibt es nun auch wieder nicht. Apple sorgt für etwa ein Drittel des Umsatzes bei ASE.

Tien Wu, ASE-COO, gab weiterhin an, dass andere Unternehmen aus dem Smartphone-Markt aggressiver vorgehen bei ihren Chip-Bestellungen. Generell sei aber für 2016 festzustellen, dass es alle ein bisschen ruhiger angehen lassen. Insofern sei nicht mit Korrekturen bei den Bestellungen zu rechnen, wie es im vergangenen Jahr der Fall war.

Das iPhone 7 wird im Herbst erwartet. Weitläufige Änderungen sind wohl eher nicht zu erwarten, vermutlich werden sich allenfalls Details ändern. Die großen Überraschungen soll sich Apple für das kommende Jahr aufsparen, wenn es um den aktuellen Stand der Gerüchte geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3: Retail-Mitarbeiter im Rollstuhl dürfen Beta testen

watchOS 3 auf der Apple Watch im Rollstuhlmodus

Die Apple Watch wird ab watchOS 3 mit einem Rollstuhlmodus ausgestattet sein. Sie erinnert dann nicht mehr an das leicht absurde Aufstehen. Stattdessen bittet sie darum, eine Runde herumzurollen. Apple lädt seine Retail-Belegschaft nun zum freiwilligen Test ein – was in mehreren Aspekten ein Novum ist. Test durch Apple-Store-Personal Apple hat sein Apple-Store-Personal, das im (...). Weiterlesen!

The post watchOS 3: Retail-Mitarbeiter im Rollstuhl dürfen Beta testen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor neun Jahren wurde das allererste iPhone verkauft

Aktuell spricht alles bereits vom zehnten Geburtstag des iPhone im kommenden Jahr und dem damit wohl anstehenden Mega-Update für das Gerät. Auch heute lässt sich aber bereits ein kleines (und deutlich unrunderes) Jubiläum feiern.Am 29. Juni 2007 und damit vor exakt neun Jahren ging nämlich das allererste iPhone in den USA über den Ladentisch. Begleitet wurde der Verkaufsstart von teils gewaltigen Schlangen vor den US-amerikanischen Apple Stores. An den meisten Verkaufsstellen waren die Geräte bereits innerhalb der ertsen Stunde vergriffen. Seinerzeit gab es das iPhone in zwei ausschließlich schwarzen Varianten mit 4 GB und 8 GB für $ 499,- bzw. $ 599,- bei Abschluss eines Zwei-Jahres-Vertrags bei AT&T. Am 09. November war es dann auch hierzulande soweit und das iPhone konnte erworben werden - wenngleich auch deutlich weniger spektakulär als in den USA. Beim örtlichen Telekom-Shop wartete ich gemeinsam mit einem weiteren Kunden, so dass wir die Geräte letztlich vollkommen entspannt in Empfang nehmen konnten.

Vorgestellt wurde das iPhone übrigens bereits am 09. Januar 2007 auf der damals noch järhlich stattfindenden Macworld in San Francisco. Die Keynote des damaligen Apple CEO Steve Jobs gilt heute als legendär und jedem der anwesenden Zuschauer war anzusehen, dass man sich nach und nach bewusst wurde, einem historischen Ereignis beizuwohnen. Und nach wie vor finde ich es einigermaßen belustigend, dass die heute wichtigste Funktion als "Internet Communicator" damals den wenigsten Applaus ernten konnte. Allerdings waren es auch andere Zeiten. So surfte man damals im Mobilfunknetz noch ausschließlich mit EDGE-Geschwindigkeit, die Kamera hatte einen 2 Megapixel-Sensor und einen GPS-Sensor suchte man vergeblich. Seither konnte man allerdings eine rasante Entwicklung auf diesem Markt beobachten und man darf schon jetzt gespannt sein, mit was uns Apple im kommenden Jahr anlässlich des zehnten Geburtstags überraschen wird.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Viele Fernseher, Projektoren und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Philips-Hue-Sparaktion

ab 11 Uhr

Intenso MicroSD Karte 32 GB (hier)
TomTom Fitnessuhr (hier)
Digittrade SSD 500 GB (hier)

ab 12 Uhr

DBPower Projektor (hier)

ab 13 Uhr

Acer Monitor 27″ (hier)

ab 14 Uhr

Acer Projektor (hier)
TCL Fernseher 50″ 1080p (hier)
Razer Gaming Tastatur (hier)
Intenso Akku 5200 mAh (hier)
LG Fernseher 49″ 1080p (hier)

ab 15.30 Uhr

Uiisi In-Ear-Kopfhörer (hier)
Mpow KFZ Halterung (hier)
Hccolo Edelstahl Watch Armband (hier)

ab 16 Uhr

Sony Fernseher 48″ 1080p (hier)
Apple Watch OKCS 38 mm Edelstahl-Armband (hier)

ab 16.30 Uhr

Anker A3143 Premium-Speaker (hier)

ab 17 Uhr

Anker Bluetooth-Speaker (hier)
WhatsApp SIM (hier)

ab 18 Uhr

Belkin Powerhouse Ladestation (hier)
Epson Projektor (hier)
LG Fernseher 65″ 4K (Foto/hier)
Asus Router (hier)
Asustor NAS (hier)

ab 19.30 Uhr

Mpow 3-in-Clip-On Fischauge iPhone (hier)

LG Fernseher


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tutorial – Währungs- und Masseinheiten-umrechnen mit Spothlight

Der Trick vom Währungs- und Masseinheiten-umrechnen direkt in der Spotlight Suche ist nicht neu. Ich nutze ihn vor allem bei Telefonaten oder im #GeekTalk Podcast wenn ich kurz mal einen App- oder Gadget-Preis den mir Achim der Jan in Euro Preisen nennt kurz umrechnen möchte.

Währungs- und Masseinheiten-umrechnen mit Spothlight

Natürlich könnte ich auch Google danach fragen und/oder eine spezifische Webseite dazu konsultieren. Doch warum kompliziert, wenn es auch sehr einfach und vor allem schneller geht.
Seit dem die Spotlight Suche in die Mitte gewandert ist, hat sie reichlich an Funktionen dazu gelernt. Einige davon sicherlich von Dritt-Anbietern-Apps inspiriert, dennoch haben auch diese nach wie vor ihre Daseinsberechtigung. Bieten sie doch meinst noch einen viel grösseren Funktionsumfang an.

Doch jetzt schweifen wir ab. Kommen wir zu der simplen Methode wie ihr zum Beispiel einen Preis den ihr in EUR angezeigt bekommt ihn Schweizer Franken umwandeln könnt.
Dazu ruft ihr Spotlight in den Vordergrund. Das geschieht, in dem ihr mit der Maus oben rechts auf das Lupen-Symbol drückt oder ihr einfach die «cmd» + Leertaste gemeinsam drückt.

Jetzt gilt es, den von euch gewünschten Betrag einzugeben gefolgt von den drei Internationalen-Buchstaben der Währung. Dies klappt mit Euro genauso gut wie mit Dollar oder britischem Pfund. Standartmässig wird euch die im System hinterlegte Standard-Währung als Ergebnis angezeigt. Unterhalb vom Ergebnis findet ihr noch weitere Währungen die euch vielleicht interessieren.
Wenn ihr direkt zum Beispiel CHF und YEN vergleichen möchtet dann schreibt ihr das ganze folgendermassen:

100 CHF in YEN

Schon wird euch das Resultat angezeigt. Das gleiche gilt natürlich auch für Masseinheiten.
Besonders praktisch ist, dass ihr mit «cmd» «c» das Ergebnis gleich in die Zwischenablage gespielt bekommt.

Das gleich funktioniert nicht nur mit Währungseinheiten, ihr könnt damit auch Masseinheiten umrechnen.

The post Tutorial – Währungs- und Masseinheiten-umrechnen mit Spothlight appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ständer für die Apple Watch: Neuerscheinung von KMP und ein nobles Unikat aus Aluminium

Kmp Watch Stand LiegendKMP ist euch vielleicht als Lieferant von Druckerzubehör bekannt, Apple-Zubehör hatte das Eggenfelder Unternehmen bislang nicht im Angebot. Mit der Produktlinie „Creative Lifestyle Products“ soll sich dies nun ändern. Neben Cases und Schutzhüllen für MacBooks und das iPhone buhlt KMP mit einem Ständer für die Apple Watch um die Gunst der Apple-Nutzer. Preislich ist der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tierische Puzzles for Kids with Skills: Die besten Aktivität Preschool Shape Spiele für Kleinkinder, Jungen und Mädchen

Entdecken Sie die Tierwelt mit animierten Tier-Aufkleber und Rätsel in diesem Top bewertet pädagogische Kinder app!

Sie treffen viele Freunde wie Pinguine , Löwen, Flusspferde , Giraffen und Elefanten in Aquarien, Wälder, Sümpfe , Dschungel und sogar den Nordpol !

Die Benutzeroberfläche ist für Kinder jeden Alters zu genießen konzipiert! Joey liefert positives Feedback , da jeder Puzzle abgeschlossen ist ! Es gibt keine falsche Weg, um zu spielen!

Dies ist nicht nur ein Puzzle-Spiel . Überraschungen erscheinen als jeder Aufkleber in Position gebracht wird und Szenen sind voller verrückter Animationen und lustige Töne zu entdecken!

  • Spielen Sie die Trommeln mit Alex dem Alligator !
  • Kitzel den Baum und zu sehen, was herausspringt !
  • Hilf Henrietta dem Nilpferd Pinsel ihre Zähne !
  • Begleiten Sie Louie den Löwen auf seinem morgendlichen Spaziergang !
  • Tauchen Sie in das Aquarium mit Sully dem Hai !
  • Party mit Wally dam Walroß und den Pinguinen !
  • Spielen Sie ein paar coole Melodien mit den Jazz Pandas!
  • und vieles mehr …
  • Baby Play Time Mode – überspringen gerade zum Spielen mit den Kulissen , ohne die Puzzles zu vervollständigen. Sehr geeignet für jüngere Kinder !

Kindersicherung können Sie ausschalten Sounds, Käufe und sozialen Tasten .

WP-Appbox: Tierische Puzzles for Kids with Skills: Die besten Aktivität Preschool Shape Spiele für Kleinkinder, Jungen und Mädchen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungeon Tiles: neues Strategie-Puzzle gefällt uns

Heute ganz frisch im AppStore erschienen ist Dungeon Tiles (AppStore) von Iyoda. Der Gratis-Download ist ein Strategie-Puzzle, das sowohl alleine als auch gegen einen Mitspieler an einem Gerät gespielt werden kann.

Im Einzelspieler-Modus geht es darum, möglichst lange zu überleben. In einer vier mal vier Felder großen Arena seht ihr eine Reihe von Kacheln, die ihr per Wischer in Threes-Manier über das Spielfeld bewegen könnt. Ziel ist es hierbei, gute Kacheln zu kombinieren und böse Kacheln zu meiden. Aber der Reihe nach…
Dungeon Tiles iOSDungeon Tiles iPhone iPad
Die roten Kacheln sind eure Leben, die ihr durch das Kombinieren und Übereinanderschieben von zwei oder mehr gleichen Kacheln aufladen und sammeln könnt. Verloren gehen sie, wenn ihr graue Kacheln, die Drachen, vereint. Denn die greifen dann an und kosten euch einen Teil eurer Lebensenergie. Drachen besiegen könnt ihr mit den blauen Kacheln, den Schwertern. Sie greifen die Drachen an und schalten sie aus. Denn haben euch die Drachen alle Leben genommen, ist eine Runde vorbei. Gleiches gilt übrigens auch, wenn das Spielfeld komplett gefüllt und keine weiteren Züge möglich sind.

Vorteile gegen Gold

Und nicht zu vergessen die gelben Kacheln. Sie stehen für Gold, das auch für das Anschauen von Werbevideos verschenkt wird. Mit dem Gold könnt ihr euch verschiedene Vorteile erwerben, die über einen kleinen Button unter dem Spielfeld aktiviert werden können. So werden zum Beispiel alle Drachen vom Spielfeld entfernt, wenn ihr das wünscht – und genug Goldvorräte habt.
Dungeon Tiles iOSDungeon Tiles iPhone iPad
Aber nicht nur alleine, sondern auch zu zweit kann Dungeon Tiles (AppStore) gespielt werden. Hier sind die beiden Spielfelder beider Spieler gegenüber auf dem Display angeordnet. Eure Züge und Kombinationen beeinflussen in diesem Modus nicht nur euer Spiel, sondern auch das des Gegenüber. So könnt ihr ihm zum Beispiel zusätzliche Drachen auf sein Spielfeld schicken.

Dungeon Tiles (AppStore) ist ein kurzweilig unterhaltsames Strategie-Puzzle, das ihr komplett kostenlos spielen könnt. Uns hat das Spiel für iPhone und iPad Spaß gemacht. Von daher können wir den Download durchaus empfehlen, auch wenn es leider keine deutsche Lokalisierung gibt.

Dungeon Tiles Trailer

Der Beitrag Dungeon Tiles: neues Strategie-Puzzle gefällt uns erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch 1 Tag! 50 % Rabatt auf Allnet- und Internet-Flats

Als wir das erste Mal über die Geburtagsaktion bei Simply berichtet haben, war Euer Interesse sehr groß. 

Allnet- und Internet-Flats sind bei Simply anlässlich des 11. Geburtstags um 50 Prozent reduziert. Laut Simply läuft die Aktion aber morgen (Donnerstag, 30. Juni) aus. Grund genug, heute noch mal an die guten Konditionen zu erinnern.

Monatlich kündbar, 50 Prozent Rabatt

Wichtig ist dabei folgender Hinweis: Alle diese Tarife sind monatlich kündbar. Ihr lauft also nicht in eine der Vertragsfallen.

Prozent sparen

Simply funkt im LTE-Netz von o2. Den Rabatt gibt es auf alle Paket- und Anschlusspreise (14,99 Euro statt 29,99 Euro). Bereits ab 12,99 Euro bekommt Ihr daher schon 3 GB Datenvolumen samt Allnet-Flat. 25 Euro Bonus erhaltet Ihr zusätzlich, wenn Ihr Eure Rufnummer mitnehmt.

Hier die Übersicht der simply-Geburtstags-Angebote

Hier für 6,49 Euro im Monat: LTE 500 für nur 6,49 Euro/Monat, inkl. Telefonie- & SMS-Flat in alle dt. Netze und 500 MB LTE-Internet mit bis zu 50 MBit/s + Datenautomatik.

Hier für 9,99 Euro im Monat: LTE 1500 für nur 9,99 Euro/Monat, inkl. Telefonie- & SMS-Flat in alle dt. Netze und 1,5 GB LTE-Internet mit bis zu 50 MBit/s + Datenautomatik.

Hier für 12,49 Euro im Monat: LTE 3000 für nur 12,49 Euro/Monat, inkl. Telefonie- & SMS-Flat in alle dt. Netze und 3 GB LTE-Internet mit bis zu 50 MBit/s + Datenautomatik.

Hier für 19,99 Euro im Monat: LTE 5000 für nur 19,99 Euro/Monat, inkl. Telefonie- & SMS-Flat in alle dt. Netze und 5 GB LTE-Internet mit bis zu 50 MBit/s + Datenautomatik.

Hier für 34,99 Euro im Monat: LTE 10000 für nur 34,99 Euro/Monat, inkl. Telefonie- & SMS-Flat in alle dt. Netze und 10 GB LTE-Internet bis zu 50 MBit/s + Datenautomatik.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier neue Pebbles in der Mache - jetzt zum Sonderpreis sichern

Pebble hat vor mehreren Wochen eine neue Kickstarter-Kampagne gestartet, die als Basis für gleich vier neue Geräte dienen soll. Die Kampagne steht kurz vor dem Ende und hat ihr Ziel mehr als übertroffen. Wer schnell ist, kann sich über die Kickstarter-Kampagne aber noch die neuen Geräte, die Pebble Time 2, die Pebble 2, eine überarbeitete Pebble Time Round oder das komplett neue Gerät, den Pebble Core, sichern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Infrarot-Sender deaktiviert iPhone-Kamera

iPhone Infrarot

In einer frisch erteilten Patentschrift erörtert der iPhone-Hersteller eine Technik, durch die sich eine Kamera mithilfe von Infrarot-Sendern aus der Ferne manipulieren lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Zifferblatt-Gallerie für die Apple Watch in iOS 10 [Video]

iOS 10, tvOS 10, watchOS 3 und macOS Sierra halten nicht nur für die „eigenen“ Geräte Neuerungen parat, sondern auch für weitere Apple Geräte. So bietet macOS Sierra im Zusammenspiel mit watchOS 3 eine Auto-Unlock-Funktion, so dass ihr mit der authentifiziertenApple Watch euren Mac automatisch entsperren könnt. Darüberhinaus hält iOS 10 für die Apple Watch Verbesserungen parat. Im Speziellen reden wir von der Apple Watch App in iOS 10 und der neuen Zifferblatt Gallerie.

ios10_apple_watch_app_ziffer

iOS 10 bietet neue Zifferblatt Gallerie für die Apple Watch

Sobald ihr unter iOS 10 die Apple Watch App öffnet, werdet ihr einen neuen Reiter „Zifferblätter“ vorfinden. Hier findet ihr die Möglichkeit, die Zifferblätter eurer Apple Watch komfortabel zu konfigurieren. Bisher ist das nur direkt über der Apple Watch möglich. Mit watchOS 3 und iOS 10 könnt ihr die Zifferblätter auch am iPhone bearbeiten.

In dieser Kategorie findet ihr die neuen Zifferblätter „Aktivität Digital“, „Zahlen“, „Minnie Maus“ und „Aktivität Analog“ sowie alle bisherigen Zifferblätter. Klickt ihr auf ein Zifferblatt, so könnt ihr die Farben und Details festlegen sowie die einzelnen Komplikationen bestimmen. Über den Button „hinzufügen“ könnt ihr das Zifferblatt eurer Apple Watch hinzufügen. Alle auf der Apple Watch befindlichen Zifferblätter findet ihr übrigens in der Apple Watch App unter „Meine Uhr“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy On Fire 3 – Manticore: Space-Shooter landet als Freemium-App in Holland

Das seit langem erwartete Galaxy On Fire 3 – Manticore ist im App Store veröffentlicht worden.

Galaxy on Fire - Manticore Rising 3

Hier müssen wir gleich relativieren und hinzufügen: Aber leider nicht in Deutschland, sondern nur im niederländischen App Store. Sehr überraschend tauchte Galaxy On Fire 3 – Manticore dort heute morgen auf und dürfte für einiges an Aufsehen gesorgt haben. Immerhin überschlagen sich Fans der Serie mit Lobeshymnen für die beiden Vorgänger – und auch die Presse war nach der Ankündigung des dritten Teils im Jahr 2015 einigermaßen euphorisch.

Bedenkt man, dass nun mehrere Jahre seit Galaxy On Fire 2 (App Store-Link) vergangen sind, scheint Manticore ein würdiger und seitens der Entwickler perfekt abgestimmter Nachfolger zu werden. Mit der Ankündigung, „ein ganzes Universum in der Tasche“ zu kreieren, Online-Features für Raumschiff-Unterstützung von Freunden sowie einer fantastischen Gameplay-Grafik kann der neue Titel zu einem echten Meilenstein im Bereich der mobilen Games werden.

Kostenloser Download mit In-App-Käufen

Kontrovers diskutiert wird allerdings aktuell das Preismodell von Galaxy On Fire 3: Anders als die beiden Vorgänger wird Manticore kostenlos zum Download bereit stehen und dafür In-App-Käufe beinhalten. In wie weit sich diese auf das Gameplay auswirken, bleibt abzuwarten – der App Store und seine Monetarisierungs-Konzepte haben sich seit Galaxy On Fire 2 deutlich verändert. Allerdings scheinen die Entwickler ihr versprechen, dass sie uns im September des letzten Jahres gegeben haben, zu brechen: Damals war noch von einem kostenpflichtigen Spiel die Rede.

Bisher ist Galaxy On Fire 3 – Manticore also nur im niederländischen App Store verfügbar. Sobald sich auch in deutschen Landen diesbezüglich etwas tut, werden wir euch natürlich so schnell wie möglich informieren. Bis dahin könnt ihr euch in einem kleinen Gameplay-Trailer noch einmal von den atemberaubenden Grafiken des Spiels überzeugen lassen.

Der Artikel Galaxy On Fire 3 – Manticore: Space-Shooter landet als Freemium-App in Holland erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Tool: Google zeigt euch eine Timeline eurer Aktivitäten

Shortnews: Dass Google mitschneidet, was ihr auf den Diensten so macht, sollte jedem bekannt sein. Jetzt hat man ein neues Tool veröffentlicht, wo ihr genau das einsehen könnt.

Meine Aktivitäten“ zeigt eure letzten Google-Suchen, Aktivitäten auf Youtube, in Maps, Chrome und auf allen Google-Diensten, die es gibt. Über das Tool habt ihr auch die Möglichkeit, Daten zu löschen. Wenn ihr etwas gesucht habt, das nun dauernd Werbung verursacht, die völlig uninteressant ist, dann lässt sich dieser Trigger auch gezielt entfernen.

Bildschirmfoto 2016-06-29 um 16.28.24

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Force Touch Button – Wird der iPhone 7 Homebutton ersetzt?

Der September naht und gefühlt täglich fluten neue Apple-Gerüchte das Netz. Mittlerweile hat man eine sehr genaue Vorstellung davon, wie das diesjährige iPhone 7 aussehen und was es alles können wird. Das ist den vielen Berichten geschuldet, die alle sehr ähnliches behaupten. Wollen wir hoffen, dass wir der monatelangen Redundanz nicht auf dem Leim gehen. Ein [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Home-Button mit Force Touch?

Womöglich gibt es doch eine – sagen wir mal – nennenswerte Hardware-Änderung für das iPhone 7. Denn wie aus einem Bericht von Analysten hervorgeht, könnte Apple den Home-Button einstampfen. Als Ersatz soll eine berührungsempfindliche Fläche vorgesehen sein – wie beim Magic Trackpad. Funktionell keine Unterschiede Glaubt man einem neuen Bericht, der von den Analysten von (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Home-Button mit Force Touch? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SuperTab 2.1 - $20.00



SuperTab enhances and extends the Mac's built-in Command-Tab app switcher. Before SuperTab, the app switcher only gave Mac users access to their currently active apps. With SuperTab installed, users now have access to a whole lot more when pressing Command-Tab, such as:

  • Active Apps
  • Recent Apps
  • Recent Documents
  • Dock Items
  • Folder Contents
  • Application Windows
  • Any Files, Folders or Applications
  • Dropbox Items
  • Clipboard History
  • Multiple Clipboards
  • Customizable Screen Shots
  • Web Site Shortcuts
  • Tagged Items
  • Finder Sidebar Items
  • Saved Spotlight Searches
  • Display Configurations

By giving Mac users such instant "Command-Tab" access to so much, SuperTab suddenly becomes one of the easiest and quickest launchers in the market. It also gives users powerful control over their active applications by allowing them to configure any application to automatically:

  • Open itself to ensure it is running when users need it: during work hours, week days, week day evenings, weekend days or all the time.
  • Hide itself after it has been in the background for a user-selected time period.
  • Quit itself after it has been idle for a user-selected time period.
  • Prevent System Sleep or Screen Saver activation when it is the foreground application.

There's a lot more too!

  • Assign custom hot keys to any file, folder or app -- as well as to many actions within SuperTab.
  • Preview Text, Image and PDF file contents directly within SuperTab.
  • Drill down into folders to access virtually any file or folder with ease.


Version 2.1:
  • Clutter Free Folders - For users whose Desktop is cluttered with icons or whose Downloads Folder is a confusing mess, SuperTab 2.1 now offers a new and powerful "Clutter Free Folders" feature.
  • Trash Folder Support - SuperTab 2.1 now lets users add the Trash folder directly to SuperTab. The Trash in SuperTab acts just like the System Trash: It shows as full or empty. Users can open it, empty it, and drag files and folders from the Finder to it.
  • Enhanced Folder Contents Access - SuperTab has always enabled users to quickly access the contents of any Folder simply by right-clicking on the Folder in SuperTab. With SuperTab 2.1, however, users now have more control and flexibility than ever.


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KeyCue Update bringt Zusammenarbeit mit Typinator

Keycue FeatErgonis Software hat ein Update seiner kleinen Helfer App KeyCue vorgestellt, die ab sofort mit dem hauseigenen Textersetzungs-Programm Typinator zusammen arbeitet. KeyCue ist ein kleines Programm, dass euch auf Knopfdruck alle Tastenkürzel der gerade laufenden Programme anzeigt. Das soll dazu dienen, häufig verwendete Tastenkürzel zu lernen und somit schneller mit dem Mac arbeiten zu können. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mann heiratet sein iPhone (mit Video)

Heute ist nicht der 1. April. Dennoch ist diese Geschichte offensichtlich wahr.

Der Amerikaner Aaron Chervenak, wohnhaft in Los Angeles, hat laut US-TV-Stationen sein iPhone geheiratet. Das wäre in den meisten Ländern oder Regionen dieser Erde nicht möglich. In Las Vegas ist es aber machbar.

iPhone Heirat

Ihr ahnt es: Die Hochzeit konnte in Vegas zwar gefeiert werden (bereits am 20. Mai), aber der Staat Nevada, in dem Las Vegas liegt, hat die Hochzeit nicht offiziell anerkannt. Denoch führte der Besitzer der Little-Vegas-Kapelle die Zeremonie, unten im Video zu sehen, durch.

Warum Chervenak sein iPhone heiratete, erklärt Michael Kelly, der Standesbeamte und Eigentümer der Little-Vegas-Kapelle, so:

„People are so connected to their phones and they live with them all the time. They’re with them 24 hours a day. They go to sleep with their cell phone. They wake up with their cell phone, sometimes it’s the first thing that they check.“

Selbst wenn es sich am Ende doch als Aprilscherz im Juni herausstellen sollte, ist das Video dennoch witzig und sehenswert:

Na, wer von Euch möchte sein iPhone ebenfalls heiraten? 

(via TheLoop/ktnv.com)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angularis 2 – Teste deine Reflexe und Reaktionszeit

Suchst du nach einer echten Herausforderung? Angularis verlangt deine volle Konzentration, ein wahnsinniges Reaktionsvermögen und jede Menge Skill!

Du musst jeden Moment voll dabei sein um eine Chance auf den High-Score zu haben. Je weiter du im Spiel kommst, desto schneller wird es und umso weniger Fehler werden dir verziehen.

Wenn du auf anspruchsvolle High-Score Games mit coolem Neon-Look stehst, dann ist Angularis genau das richtige für dich.

* Abgefahrener Spielspaß
* Knack den High-Score im GameCenter
* Spiele den Hardcore Modus frei
* Moderner Neon-Look im Flat-Design
* Optimiert für Telefone und Tablets

WP-Appbox: Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (29.6.16)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Stand O Stand O'Food HD
(21)
4,99 € Gratis (iPad, 38 MB)
Stand O’Food® (Full) Stand O’Food® (Full)
(22)
2,99 € Gratis (iPhone, 31 MB)
Steam™: Auf Schienen Zum Ruhm
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 93 MB)
8bitWar: Origins
(19)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 6 MB)
Demolition Physics Demolition Physics
(1)
2,99 € Gratis (universal, 26 MB)
Wicked Lair Wicked Lair
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
RollerCoaster Tycoon® 3 RollerCoaster Tycoon® 3
(41)
4,99 € 2,99 € (universal, 560 MB)
Fort Boyard Fort Boyard
(3)
2,9 € 0,99 € (universal, 167 MB)
Rebuild Rebuild
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 58 MB)
Rebuild 3: Gangs of Deadsville
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 95 MB)
Incredipede Incredipede
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 70 MB)
Coaster Crazy Deluxe Coaster Crazy Deluxe
(17)
1,99 € 0,99 € (universal, 304 MB)
Incredible Box - Brainstorm Incredible Box - Brainstorm
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Ghosts of Memories Ghosts of Memories
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 299 MB)

Ghosts of Memories Screen

Hidden Wonders of the Depths HD (Full) Hidden Wonders of the Depths HD (Full)
(107)
2,99 € Gratis (iPad, 338 MB)
Hidden Wonders of the Depths (Full) Hidden Wonders of the Depths (Full)
(13)
1,99 € Gratis (iPhone, 337 MB)
Cradle of Rome (HD) Cradle of Rome (HD)
(30)
1,99 € Gratis (iPad, 40 MB)
Cloud Chasers - A Journey of Hope Cloud Chasers - A Journey of Hope
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 170 MB)
Secret of Mana Secret of Mana
(25)
7,99 € 3,99 € (iPhone, 66 MB)
Door Kickers Door Kickers
(77)
4,99 € 0,99 € (iPad, 431 MB)
Octination Octination
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 524 MB)
Death Worm Death Worm
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Flewn Flewn
(12)
1,99 € Gratis (universal, 230 MB)
Infinity Dungeon Evolution Infinity Dungeon Evolution
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (universal, 258 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(10)
4,99 € 1,99 € (universal, 286 MB)
Alto Alto's Adventure
(33)
3,99 € 0,99 € (universal, 71 MB)
Chameleon Run Chameleon Run
(41)
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(716)
4,99 € 1,99 € (universal, 492 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (29.6.16)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

DataMan Next DataMan Next
(38)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 0.8 MB)
DataMan Pro - the smartest app to manage your data usage DataMan Pro - the smartest app to manage your data usage
(3)
5,99 € 2,99 € (iPhone, 1.1 MB)
DataMan Enterprise - the easiest app to manage multiple data plans DataMan Enterprise - the easiest app to manage multiple data plans
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (iPhone, 0.9 MB)
Stoppuhr+ Stoppuhr+
(3)
2,99 € Gratis (universal, 16 MB)
TotalReader Pro - The BEST eBook reader TotalReader Pro - The BEST eBook reader
(6)
5,99 € 4,99 € (universal, 99 MB)

TotalReader Pro

Buffer Editor - Code Editor Buffer Editor - Code Editor
(1)
5,99 € 2,99 € (universal, 7.3 MB)
Calls2Do - Call Manager (with back-up to eMail) Calls2Do - Call Manager (with back-up to eMail)
Keine Bewertungen
5,99 € 0,99 € (iPhone, 11 MB)
Path Input: Eine bessere Swipe-Tastatur
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 100 MB)
DraftCode PHP IDE DraftCode PHP IDE
(1)
14,99 € 10,99 € (universal, 23 MB)
Textkraft Lite - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Lite - Text schreiben, Korrektur & Recherche
(38)
1,99 € 0,99 € (iPad, 32 MB)
Kontakte Sync, Backup-, Löschen für Google+ Kontakte Sync, Backup-, Löschen für Google+
(3)
0,99 € Gratis (universal, 14 MB)

Foto/Video

AirAV -WiFi Media Player AirAV -WiFi Media Player
(2)
0,99 € Gratis (universal, 41 MB)
Face Story - Change and morph face, make animated GIF and ... Face Story - Change and morph face, make animated GIF and ...
(13)
3,99 € 1,99 € (universal, 45 MB)

Musik

Master FX Master FX
(4)
11,99 € 5,99 € (iPad, 4.7 MB)
Diode-108 Drum Machine Diode-108 Drum Machine
(7)
2,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(1)
12,99 € 9,99 € (universal, 21 MB)
Auxy Music Studio Auxy Music Studio
(16)
2,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)

Kinder

Toca Builders Toca Builders
(1)
2,99 € Gratis (universal, 48 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (29.6.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Focus Timer Focus Timer
(4)
2,99 € 1,99 € (0.5 MB)

Split Screen

Browser Care - The perfect app to clean your browser and free up ... Browser Care - The perfect app to clean your browser and free up ...
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (2.6 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
2,99 € Gratis (1.2 MB)
TuneSpan — Your iTunes Library on Multiple Drives TuneSpan — Your iTunes Library on Multiple Drives
(18)
14,99 € 3,99 € (5.2 MB)
Colossus Colossus
(1)
1,99 € Gratis (2.8 MB)
Outline Outline
Keine Bewertungen
39,99 € 24,99 € (56 MB)
FX Foto Pro FX Foto Pro
(4)
1,99 € 0,99 € (235 MB)
Forecast Bar - Weather Powered by Forecast.io Forecast Bar - Weather Powered by Forecast.io
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (33 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
Keine Bewertungen
39,99 € 24,99 € (110 MB)
HazeOver: Ablenkungsdimmer
(28)
4,99 € 3,99 € (9.5 MB)
Noiseless Noiseless
(7)
19,99 € 7,99 € (122 MB)
Tonality Tonality
(5)
14,99 € 9,99 € (195 MB)
Snapheal Snapheal
(8)
9,99 € 4,99 € (78 MB)
Intensify Intensify
(19)
14,99 € 9,99 € (73 MB)

Spiele

Stand O Stand O'Food®
(1)
4,99 € Gratis (22 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(98)
19,99 € 4,99 € (4427 MB)
LEGO Star Wars III: The Clone Wars
(108)
19,99 € 4,99 € (6570 MB)
Wasteland 2: Director's Cut
(3)
39,99 € 29,99 € (9449 MB)
Door Kickers Door Kickers
Keine Bewertungen
19,99 € 2,99 € (715 MB)
Metro 2033 Redux Metro 2033 Redux
(6)
19,99 € 4,99 € (7071 MB)
Trine Trine
(305)
9,99 € 1,99 € (548 MB)
Metro: Last Light Redux
(5)
19,99 € 4,99 € (8463 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Trine 3: The Artifacts of Power
(9)
21,99 € 5,99 € (3412 MB)
XCOM Enemy Unknown - Elite Edition XCOM Enemy Unknown - Elite Edition
(46)
34,99 € 9,99 € (12926 MB)
Kingdom Rush HD Kingdom Rush HD
(3)
9,99 € 4,99 € (353 MB)
SimCity™: Complete Edition
(21)
29,99 € 14,99 € (4257 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 1,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
(1)
2,99 € 1,99 € (22 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neuer Force Touch Home Button?

iPhone 7: Neuer Force Touch Home Button? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nachdem Apple mit der Produktion seiner iPhone 7 Modelle begonnen hat, sickern endlich wieder neue Infos aus den Zulieferer-Werken an die Öffentlichkeit. Jetzt melden sich die Analysten von Cowen and...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag iPhone 7: Neuer Force Touch Home Button? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3 Monate Google Play Music für nur 1 Euro

Das Premium-Abo bei Google Play Music ist aktuell für Neukunden stark reduziert. Drei Monate kosten nur 1 Euro.

Google Play Music

Apple Music konnte uns bis heute nicht überzeugen. Wir sind sehr zufriedene Stammkunden bei Spotify. Wer allerdings kein monatliches Abo abschließen möchte und darauf verzichten kann eigene Playlists zu speichern, kann viel Geld sparen, wenn man die vielen Angebote der Musikstreaming-Anbieter mitnimmt. Aktuell lockt Google Play Music Kunden, denn drei Monate Premium kosten nur 1 Euro.

  • 3 Monate Google Play Music für 1 Euro (zum Angebot)
  • nur für Neukunden

Eigentlich ist es nur Geschmacksache zu welchen Musikstreaming-Anbieter man greift. Der Katalog ist bei fast allen Anbietern enorm groß und in Sachen Funktionen tun sich die Dienste nicht viel. Zugriff gibt es auf über 35 Millionen Musiktitel, die jederzeit ohne Werbung gestreamt werden können. Als Premium-Kunde kann man zudem auf Radiosender zugreifen, beliebig viele Titel überspringen und Musik offline auf dem Gerät speichern.

Wie schon erwähnt bin ich ja Spotify-Fan und werde dort so schnell auch nicht abgeworben werden. Dennoch muss man Google auch zu Gute halten, dass ihre Applikationen stets aktualisiert und weiterentwickelt werden. Am Ende ist es wohl das eigene Empfinden, welchen Dienst man nutzen möchte.

Premium-Abo kostet als „Familie“ nur 2,50 Euro pro Person

Das „Anbieter-Hopping“ ist sicherlich eine sehr günstige Option, wer allerdings seine Musik speichern und stets Zugriff auf die Playlists erhalten will, sollte sich bei Apple Music, Spotify oder Google Play Music für einen Familienplan entscheiden. Bis zu 6 Personen zahlen pro Monat nur 14,99 Euro, pro Person werden also nur 2,50 Euro fällig.

Der Artikel 3 Monate Google Play Music für nur 1 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle-App in Version 5.0 für iPhone und iPad erschienen

Amazon hat die Kindle-App für das iOS in der Version 5.0 veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink). Die wichtigste Neuerung ist die Funktion PageFlip.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews History: Heute vor 9 Jahren iPhone Verkaufsstart

Wir melden uns mit iTopnews History zurück und erinnern an den iPhone-Verkaufsstart heute vor 9 Jahren.

Bereits am 9. Januar 2007 stellte Steve Jobs das iPhone auf der Macworld-Konferenz der Weltöffentlichkeit zum ersten Mal vor. Das revolutionäre Bedienkonzept und zahlreiche neue Möglichkeiten begeisterten sowohl Kunden, als auch Journalisten. Bis Nutzer das iPhone dann aber tatsächlich in den Händen halten konnten, mussten sie über fünf Monate warten.
iPhone 1

iPhone am 29. Juni 2007 zum ersten Mal verkauft

Als es dann genau heute vor 9 Jahren endlich soweit war, bildeten sich gewaltige Schlangen vor den amerikanischen Apple- und AT&T-Stores. Der Andrang in den USA war so gewaltig, dass die Geräte vielerorts innerhalb einer Stunde ausverkauft waren. Damit es keine Prügeleien oder gar Schießereien gab (wie beim Start der PS3), bewachten Polizisten die anstehenden Kunden.

Das erste iPhone war übrigens in zwei Varianten erhältlich: 4 GB für 499 und 8 GB für 599 US-Dollar. Obendrauf kam ein Zwei-Jahres-Vertrag von AT&T.

Deutschland-Start erst am 9. November

Am 29. Juni 2007 startete der iPhone-Verkauf allerdings nur in den USA. Kunden in Deutschland, England und Frankreich mussten noch bis zum 9. November 2007 auf ihr iPhone warten. In Österreich und Irland stand das iPhone erst im März 2008 in den Läden.

In vielen anderen Ländern, darunter Australien, China oder Kanada, wurde das erste iPhone nie verkauft.

Wer von Euch hat schon das erste iPhone genutzt? Oder mit welcher Geräte-Generation seid Ihr damals beim iPhone eingestiegen?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prizmo 3.1.11 - $49.95



Prizmo 3 is a revolutionary scanning application with optical character recognition (OCR) in over 40 languages with powerful editing capability, text-to-speech, and iCloud support.

No matter what capture device is at hand, Prizmo is the key for scanning and performing OCR. It works with pictures taken with your iPhone, iPad, or digital camera; with documents coming from connected or Wi-Fi scanners; even with screenshots! It will help you easily scan any documents (invoices, receipts, boards, giant advertisements...) of any sizes (US Letter, US Legal, A4, and custom)...

Main Features
  • Specific processing for business cards, multipage texts and images
  • Input file formats: regular photo files including JPEG, RAW, TIFF, as well as PDF files (even multipage)
  • Input options: digital cameras (iPhone, iPad, DSLRs...), camera tethering, connected and Wi-fi scanners, screenshots, snap any text from your screen
  • State-of-the-art OCR technology in 40 Languages: Afrikaans, Albanian, Basque, Belarusian, Bulgarian, Catalan, Croatian, Czech, Danish, Dutch, English, Esperanto, Estonian, Finnish, French, Galician, German, Hebrew, Hungarian, Icelandic, Indonesian, Italian, Korean, Latvian, Lithuanian, Macedonian, Malay, Norwegian, Polish, Portuguese, Romanian, Russian, Serbian, Slovak, Slovenian, Spanish, Swahili, Swedish, Turkish, Ukrainian, and Vietnamese.
  • Detection of 3 types of regions: texts, images and numbers
  • OCR editing and correction: add, delete, merge and reorder regions on the one hand, edit text for correcting mistakes on the other hand
  • Automatic frame detection: lay the page, snap it, and let Prizmo handle the cropping
  • Automatic text orientation detection
  • Perspective correction to compensate camera point-of-view
  • Non-linear lens distortion correction
  • Page curvature correction for books and magazines
  • Real-time OCR results: moving/resizing region frames immediately updates text results
  • Resolution increase: image enhancement allows OCR results where OCR is generally not even thinkable
  • Output formats: image files (JPEG, PNG, TIFF), and text files (PDF with Spotlight-searchable text, RTF, TXT) - even multipage!
  • Export to the Evernote, Box, Dropbox, Google Drive and WebDAV online services
  • Online translation into 23 languages
  • Accessibility feedback for the OCR processing (blank, blurry image, etc.)
  • Text-to-Speech for reading scanned texts: over 70 high-quality voices in 26 languages with navigation settings and interactive reading progress display (available for free in OS X Preferences)
  • Enhanced for the Retina display.


Version 3.1.11:
  • Fixed a crash that could occur when opening Prizmo while a business-card document was open
  • Fixed the Norwegian localization for clean-up modes labels
  • Fixed a crash when closing a document window in fullscreen mode
  • Fixed a crash that could occur when showing the About panel


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute vor 9 Jahren: Verkaufsstart des ersten iPhone

Say Hello To Iphone 2007Das iPhone wird heute neun Jahre alt. Am 29. Juni 2007 kam die erste iPhone-Generation in den USA in den Handel, deutsche Nutzer mussten sich allerdings noch gedulden, hierzulande wird das iPhone erst seit dem 9. November 2007 verkauft. 2 iPhones mit je 4 GB Speicher – die erfolgreiche „Beute“ unseres damaligen New-York-Trips Die Ausstattung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So kontrolliert ihr, was Google über euch weiß

Google wird gerne als Datenkrake bezeichnet und so ganz falsch ist dieser Vorwurf nicht. Denn Google sammelt in der Tat sehr viele Daten über die Nutzer seiner verschiedenen Dienste. Zum einen soll damit die Nutzerführung verbessert werden, zum anderen verkauft Google diese Daten, vereinfacht gesagt, anonymisiert an Werbepartner. Gleichzeitig bietet Google seinen Nutzern aber sehr viel Kontrolle über die eigenen Daten an, beispielsweise mit dem neuen Dienst „Meine Aktivitäten“.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Tutorial: So bastelt Ihr Euch ein iPhone 7

Video-Tutorial: So bastelt Ihr Euch ein iPhone 7 auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die Videoblogger von PeripateticPandas haben ein kleines (nicht so ganz ernstgemeintes) Video-Tutorial erstellt, in dem sie zeigen, wie „einfach“ Ihr Euch aus einem iPhone 6s ein iPhone 7 basteln könnt....
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Video-Tutorial: So bastelt Ihr Euch ein iPhone 7 erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 10 Anniversary Update erscheint am 2. August

Windows-10-Product-Family

Microsoft gab heute bekannt, dass das erste grosse Update für Windows 10 am 2. August 2016 als gratis Download erhältlich sein wird.

„Als wir Windows 10 lancierten, verfolgten wir nicht nur die Vision das sicherste und beste Betriebssystem zu entwickeln, sondern ein Erlebnis zu schaffen, das immer besser wird. Das Anniversary Update von Windows 10 ist ein gutes Beispiel dafür, deshalb freuen wir uns die Entwicklung zukünftig noch weiter voranzutreiben“, erklärt Terry Myerson, Executive Vice President von der Geschäftssparte Windows und Devices.

Das Windows 10 Anniversary Update kommt für alle Gerätekategorien und bringt folgende Neuerungen:

Erweiterte Sicherheitsfeatures für das bislang sicherste Windows: Für bestehende Windows 10 Kunden bietet das Anniversary Update zahlreiche Verbesserungen für die Fingerabdruck-, Gesichts- oder Iriserkennung mit Windows Hello und den Echtzeitschutz Windows Defender:

o   Mit Windows Hello können sich User über den Windows Edge Browser ohne Passwort sicher auf Apps wie iHeartRadio und DropBox oder anderen Webanwendungen anmelden, die eine biometrische Erkennung verwenden. Der Windows Edge Browser ist damit der bisher erste und einzige Browser, der ein biometrisches Authentifizierungssystem unterstützt.

o   Die Anti-Schadsoftware Windows Defender wurde durch die Option periodischer und automatischer Schnellscans erweitert, welche Benachrichtigungen und Zusammenfassungen generiert, sobald ein Scan erstellt oder eine Bedrohung festgestellt wurde.

  • Neue Sicherheitsfunktionen speziell für Unternehmenskunden

o   Die neue Sicherheits-Technologie Windows Defender Advanced Threat Protection hilft professionellen Nutzern möglichst schnell auf Cyberattacken zu reagieren. Der Dienst verwendet hierfür eine Reihe von Verhaltenssensoren sowie einen fortschrittlichen Angriffsschutz. Zudem betrachten Microsofts Sicherheitsexperten Auffälligkeiten und leiten bei Bedarf eine Alarmierung ein.

o   Windows Information Protection, früher bekannt unter dem Namen Enterprise Data Protection, sorgt dafür, dass private und Unternehmensdaten klar getrennt und nicht versehentlich an unautorisierte Personen oder Orte weitergeleitet werden.

  • Mit Windows Ink bringt Microsoft zahlreiche Neuerungen rund um die Stifteingabe auf Windows 10, um das Schreiben auf einem Display so angenehm wie auf Papier zu machen. Mit der Integration von Office und anderen Applikationen wie Microsoft Edge und Maps wird die Verwendung des Stiftes noch angenehmer. Eine aktuelle Studie belegt, dass die Eingabe von handschriftlichen digitalen Notizen ein effizienteres Mittel zur Aufnahme von Informationen beim Lernen ist, als die Nutzung eines Laptops mit Tastatur.
  • Microsoft Edge: mehr Performance, Add-ons und Barrierefreiheit. Das Anniversary Update von Windows wartet mit noch mehr leistungssteigernden Verbesserungen für Microsoft Edge auf: Durch weniger CPU Zyklen, geringeren Speicherbedarf und die Minimierung der Auswirkungen von Hintergrundaktivitäten wie Flashwerbung. Microsoft Add-ons für Pinterest oder der Amazon Assistent werden im Windows Store erhältlich sein. Die barrierefreie Architektur des Microsoft Edge Browsers unterstützt neu auch die Webstandards HTML5, CSS3 und ARIA. Mit dem Update werden die Seitenstruktur und Inhalte noch besser in Assistenztechnologien angezeigt. Die Darstellung der Webseiten mit hohem Kontrast bieten zusätzlichen visuellen Kontext, während der Kontrast beibehalten wird. Auch über die Tastatureingabe und Bildschirmleseprogramme verbessert Microsoft Edge das Surferlebnis für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen oder Beeinträchtigungen.

(via Microsoft Blog)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle-App mit Seitenmerker "Pageflip"

Kindle

Die Pageflip genannte Funktion ermöglicht das Blättern in Büchern ohne die Leseposition zu verlieren. Eine neue Übersicht hilft beim Auffinden markierter Inhalte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple ruft Mitarbeiter im Rollstuhl zum watchOS 3 Test auf

Ab watchOS 3 wird die Apple Watch einen Rollstuhlmodus kennenlernen. Hauptänderung wird sein, dass Rollstuhlfahrer nicht mehr zum Aufstehen aufgerufen werden, sondern zum Rollen. Apple rief nun seine Mitarbeiter, die im Rollstuhl sitzen, zum Test der Funktion auf.

Eine Runde rollen, bitte

Die Apple Watch soll sich ab watchOS 3 mit einer speziellen Einstellung auch auf die Möglichkeiten von Rollstuhlfahrer einrichten können, wie Apple auf der WWDC-Keynote erwähnte. Zusammen mit Interessensverbänden hat Apple das System dahingehend optimiert, dass es auch für Rollstuhlfahrer sportliche Aktivitäten fördert.

Schon in der vergangenen Woche hat Apple ein Memo an Retail-Mitarbeiter im Rollstuhl verschickt, das Mac Rumors vorliegt. Darin werden sie zum Test von watchOS 3 aufgerufen, um die neuen Rollstuhl-Funktionen auszuprobieren und den Entwicklern mitzuteilen, was man verbessern könnte.

Dass Apple seine Retail-Mitarbeiter zum Beta-Test einlädt, ist grundsätzlich nicht neu. Für iOS und macOS hat Apple das schon des Öfteren getan. Die Apple Watch hingegen war auf interne Tester und Entwickler beschränkt. Logischer Grund dafür könnte sein, dass man die Apple Watch ohne passenden Adapter nicht auf eine stabile Version downgraden kann, im Gegensatz zu iPhone und Mac.

Der neue Rollstuhlmodus wurde in Zusammenarbeit mit der Lakeshore Foundation und der Challenged Athletes Foundation entwickelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Shot on iPhone-Kampagne gestartet

Neue Shot on iPhone-Kampagne gestartet auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat damit begonnen, im Zuge seiner Shot on iPhone-Kampagne weltweit Plakatwände mit Motiven der Aktion zu bestücken. Dabei setzt der Konzern ein weiteres Mal auf Bilder von iPhone-Nutzern, die...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Neue Shot on iPhone-Kampagne gestartet erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music will zum MTV der 80er und 90er Jahre werden

Apple arbeitet weiter intensiv daran, sich exklusive Rechte zu sichern. So konnte sich Apple in der Vergangenheit bereits das Drake Album „Views“ oder den Taylor Swift Tourfilm „The 1989 World Tour“ exklusiv sichern. Aber auch Musivideos von The Weeknd und Eminem laufen exklusiv bei Apple Music. Die Kollegen vom Rolling Stone Magazin hatte die Möglichkeit mit Jimmy Iovine sowie Apples Chef für Musik-Inhalt Larry Jackson zu sprechen.

apple_music_design_neu

Bedeutung von Apple Music soll deutlich erhöht werden

Im Gespräch mit dem Rolling Stone Magazin machte Larry Jackson sehr deutlich, dass die exklusiven Inhalte auf Apple Music deutlich ausgebaut werden. Auch ein Beispiel hatte er hierfür parat.

Jackson says that the model is „MTV in its Eighties and Nineties heyday. You always felt that Michael Jackson or Britney Spears lived there. How do you emotionally conjure up that feeling for people?“

Apple Music soll zum MTV der 80er und 90er Jahre werden. Damals habe man das Gefühl gebat, dass Michael Jackson oder Britney Speas dort gelebt haben. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere von euch. MTV war (und ist es teilweise immer noch) in den 80er und 90er Jahren das „Nonplusultra“ in Sachen Musik. Man konnte den TV einschalten und sich von hervorragender Musik berieseln lassen.

Apples Kooperationen mit Künstlern umfassen nicht nur exklusive Rechte für Alben und Singles. Auch bei Musikvideos sicherte sich Apple entsprechende Rechte. So finanzierte Apple unter anderem das „Hotline Bling“ Video von Drake oder das „Cant Feel My Face“ Video von The Weeknd und sicherte sich die Rechte. Man wolle Künstlern das Gefühl geben, dass sie bei Apple Music bestens aufgehoben sind und mit Apple interessante Dinge machen können. So berichten einige Künstler davon, dass man mit Apple Ideen umsetzen könne, die mit anderen Untenehmen nicht möglich seien. Apple habe ganz klare und bahnbrechende Ideen.

Unter anderem entstanden so die Taylor Swift / Apple Music Werbespots. Diese führten unter anderem dazu, dass die Verkaufszahlen des gerappten „Jumpman“-Songs von Drake um 43 Prozent stiegen.

Apple Music verfügt derzeit auch über exklusive Deals mit Keith Richards, Selena Gomez und Black Eyed Peas. Erst kürzlich sicherte sich Apple die Rechte an Dreezy´s Album „No Hard Feelings“. Auch eine Orginal Videoproduktion „Vital Signs“ ist in Arbeit. Derzeit blickt Apple Music auf über 15 Millionen Abonnenten. Apple arbeitet daran, dass die Zahl kontinuierlich weiter steigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Film der Woche: «Für immer Adaline»

Es gibt ihn wieder — den «iTunes Film der Woche». Für CHF 1.50 kann in dieser Woche der Film «Für immer Adaline» (Original-Titel: «The Age of Adaline») aus dem Schweizer iTunes Store gemietet werden. Für 15 Schweizer Franken kann der Film auch gekauft werden.

Seit einem Unfall altert die 29-jährige Adaline Bowman seit über 8 Jahrzehnten auf wundersame Weise nicht mehr. Aus Angst, jemand könnte ihr Geheimnis entdecken, lebt sie ein zurückgezogenes und einsames Leben. Eine zufällige Begegnung mit dem charismatischen Philantrophen Ellis Jones entfacht ihr lang unterdrücktes Verlangen nach einem glücklichen Leben und ihre Leidenschaft und Sehnsucht nach Liebe. Als während einem Wochenende mit Ellis Eltern die Wahrheit ans Licht zu kommen droht, trifft Adaline eine Entscheidung, welche ihr Leben für immer verändern wird.
Film-Beschreibung aus dem iTunes Store

Der Liebesfilm mit Blake Lively in der Hauptrolle kam 2015 in die Kinos. Bei iTunes umfasst der Film ab 12 Jahren neben einem englischen Ton in Dolby 5.1 auch eine deutsche Synchronfassung in Stereo mit zuschaltbaren deutschen Untertiteln.

Auch in einer französischen Synchronfassung ist der Film im Schweizer iTunes Store als «Movie de Semaine» derzeit für CHF 1.50 zum Ausleihen verfügbar.

Auf einer Übersicht im iTunes Store bietet Apple immerzu verschiedene Titel zum Leihpreis von nur CHF 1.50 an. Mit dem «iTunes Film der Woche» bot Apple bis Anfang 2015 wöchentlich einen aktuellen Film zum günstigen Kauf-Preis von nur 5 Franken an. Kurz bevor die Aktion im Frühjahr 2015 eingestellt wurde, änderte Apple den Fokus beim «iTunes Film der Woche» von Kaufen auf Ausleihen.

Leihfilme aus dem iTunes Store werden nach dem Bezug sofort heruntergeladen. Während 30 Tagen kann man es sich überlegen, wann und wo der Film geschaut werden soll. Geliehene Filme können auf allen mit dem persönlichen iTunes-Account authorisierten Geräten betrachtet werden. Sobald der ausgeliehene Film einmal gestartet wird, hat man 48 Stunden Zeit den Film zu schauen — dabei kann der Film auch mehrmals abgespielt werden.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iTunes Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Trailer zu «Für immer Adaline»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spracherkenner HD : Wandeln Sie mit dieser Diktier-App Ihr Sprechen in Text um.

Mit der revolutionären App, brauchen Sie nichts mehr zu tippen. Sie sprechen einfach und das Gesprochene wird in Text umgewandelt.

:: HAUPTMERKMALE ::

Mit dieser brillianten Sprache-zu-Text-App kannst du mehr als deinem iPad herausholen:

• Veröffentliche Status-Updates auf Facebook.
• Tweets zu senden.
• das Gesprochene in mehr als 40 Sprachen zu übersetzen.
• den Text in andere Apps zu kopieren.
• Hören Sie, wie Ihnen Ihre Übersetzung laut vorgelesen wird.

:: UNTERSTÜTZTE SPRACHEN ::

العربية, English (Australia), English (UK), English (US), Español (España), Español (México), Bahasa indonesia, Bahasa melayu, čeština, Dansk, Deutsch, français (Canada), français (France), italiano, Magyar, Nederlands, Norsk, Polski, Português, Português brasileiro, Pyccĸий, Română, suomi, Svenska, Tϋrkçe, Ελληνικά, 한국어, 中文(中国), 中文(臺灣), 廣東話, 日本語.

Spracherkenner nutzt die neueste Technologien der Spracherkennung und Maschinenübersetzung. Deswegen benötigt die App eine Internetverbindung.

WP-Appbox: Spracherkenner HD : Wandeln Sie mit dieser Diktier-App Ihr Sprechen in Text um. (9,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Auto-Runner „Don’t Be Squared“: der Name ist Programm

Als Vorbote auf den morgigen Spiele-Donnerstag ist bereits heute Don’t Be Squared (AppStore) im AppStore erschienen. Der Gratis-Download von Super Hippo Studios ist ein Auto-Runner mit einer Besonderheit…

Ein runder Held mit Armen und Beinen flieht vor einem verrückten Wissenschaftler und seinen quadratischen Schergen, die überall in den Leveln auf euch warten. Denn euer fieser Widersacher will euch auch in ein quadratisches Wesen verwandeln. Und genau das müsst ihr durch eure erfolgreiche Flucht verhindern.
Don
Don’t Be Squared (AppStore) – der Name ist also Programm. Bloß nicht zum Quadrat werden, sondern so weit wie möglich laufen und springen – nein, nicht springen, sondern zeichnen. Denn die Besonderheit an diesem endlosen Auto-Runner ist, dass ihr dem Helden mit Wischern Pfade aus Wolken einzeichnen müsst, auf dem er dann höhere Ebenen und Plattformen erreichen sowie Abgründe überwinden kann.

Rasant durch endlose Welten

Zusätzlich könnt ihr per Tap aufs Display auch einen „Dash“ nach vorne machen, um die vielen Feinde aus dem Weg zu räumen und erfolgreich zu überwinden. Nicht entgehen lassen solltet ihr euch hingegen die vielen Münzen, denn sie dienen natürlich für diverse Vorteile im Spiel. So könnt ihr mit den Münzen unter anderem neue Umgebungen und tierische Begleiter, die euch verschoedene Vorteile einbringen, freischalten. Auch diverse PowerUps können mit den Münzen erworben werden – genug vorausgesetzt. Sollte dies nicht schnell genug gehen, gibt es sie natürlich auch per In-App-Kauf und Werbevideos. Diese dienen zudem auch als Revival-Möglichkeit, um die Leben zu schonen, die ebenfalls per In-App-Kauf wieder aufgefüllt werden können.
Don
Don’t Be Squared (AppStore) ist ein kurzweiliger und optisch ansprechender Endless-Autorunner mit rasantem und etwas ungewöhnlichem Gameplay als Gratis-Download. Die F2P-Integrationen waren uns etwas zu offensiv, aber das ist nun einmal heute nicht unüblich.

Don’t Be Squared Trailer

Der Beitrag Neuer Auto-Runner „Don’t Be Squared“: der Name ist Programm erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X: Sound-System neustarten ohne Reboot

Auch beim Mac kommt es hin und wieder zu Problemen. Teils sind sie seltsam, teils kurios. In der Redaktion wollte ein Mac nicht mehr auf sein integriertes Mikrofon zugreifen. Aber ein Neustart des Rechners kam aus verschiedenen Gründen nicht in Frage. Hier unsere Lösung, die ohne Reboot auskommt. Abgestürzte Treiber Die meisten Macs sind bereits (...). Weiterlesen!

The post OS X: Sound-System neustarten ohne Reboot appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie die Musikindustrie beim Streaming alte Fehler wiederholt

Mit seinem attraktiven Angebot Millionen kostenfreier Songs öffnete die Online-Musiktauschbörse Napster 1999 die Büchse der Pandora: Schnell wurde sie zur am schnellsten wachsenden Community des Internets und zwang die Musikindustrie – gedanklich noch ganz im Zeitalter physischer Tonträger gefangen –, sich den digitalen Vertriebskanälen zu öffnen. Nach nur zwei Jahren musste sich der Dienst den rechtlichen Konsequenzen geschlagen geben, jedoch zu spät: Alternative Plattformen schossen bereits wie Unkraut aus dem Boden und erfreuten sich ebenfalls großer Beliebtheit.

Napster

Seither versucht die Musikindustrie mühsam, ihren Kunden kostenpflichtige Angebote wieder schmackhaft zu machen. In letzter Zeit ist dabei ein deutlicher Trend zum Streaming zu verzeichnen. Auch Napster hat sich über die Jahre neu ausgerichtet und ist zu einem völlig legalen Streaminganbieter geworden.

Also alles wieder gut?

Leider nicht: Illegales Filesharing urheberrechtlich geschützter Inhalte erfreut sich noch immer großer Beliebtheit und die Musikindustrie treibt die Zahl illegaler Downloads mit dem Wiederholen alter Fehler in die Höhe.

„Napster hätte das werden sollen, was Spotify heute ist”, erklärte Napster-Mitgründer und Spotify-Investor Sean Parker vor einigen Jahren, als sich die Musikindustrie gerade den neuen Distributionswegen öffnete. Doch Künstler sind mit der Vergütung der Streaming-Anbieter häufig unzufrieden: So gehen 70 Prozent der Einnahmen laut Spotify an die großen Labels, doch bei den Künstlern kämen nur 15-20 Prozent an.

Tailor Swift

Viele Popstars reagierten darauf, indem sie ihre Werke von der Plattform nahmen. Als eine der Wichtigsten ist Taylor Swift zu nennen. In einem offenen Brief prangerte diese im vergangenen Jahr die gängige Praxis der Anbieter an, die Künstler während der kostenlosen Probephase nicht zu bezahlen. Apple Music reagierte prompt und änderte die Bedingungen – seither macht die Sängerin sogar Werbung für die Musik-Plattform und stellt ihren Konzertfilm The 1989 World Tour exklusiv auf Apple Music zur Verfügung.

Kampf um Exklusiv-Titel

Larry Jackson

Überhaupt ist Apple gut darin, sich kontinuierlich exklusive Inhalte wie Drakes jüngstes Album Views oder Musikvideos von The Weeknd und Eminem zu sichern. Apple Musics Verantwortlicher für originelle Inhalte, Larry Jackson, sagte gegenüber dem Rolling-Stone Magazin, das Ziel der Exklusivinhalte sei, den Service „zu einer relevanten Schnittstelle der Pop-Kultur zu entwickeln.“ wie „MTV zu seiner Blütezeit in den 80er und 90er Jahren: Man hatte immer das Gefühl, Michael Jackson oder Britney Spears lebten dort – wie entfacht man dieses Gefühl in den Menschen?“

Drake

Apple beschränkt sich daher nicht auf exklusive Streaming-Rechte, sondern bietet den Künstlern beispielsweise auch eine Plattform, Musikvideos wie Drakes Hotline Bling oder zwei Videos zu The Weekends Album Cant Feel My Face zu finanzieren, von denen eines exklusiv auf Apple Music zu sehen ist.
Die Künstler sollen das Gefühl bekommen, mit Apple zusammen interessante neue Wege gehen zu können. Einer dieser Wege liegt in der Unterstützung durch den Apple-Vorstand: Swift sagt, Jackson habe ihr beim Brainstorming, Planen und Bearbeiten ihres Konzertvideos geholfen und Jackson betont, auch Tim Cook habe sich persönlich mit eingebracht. Die Zusammenarbeit mündete letztendlich in einem Werbespot für Apple Music, in dem Swift zu Drakes und Futures Song Jumpman rappt.

Wer keine Diskografien verpassen will, muss alle Abos der drei großen Streaming-Konkurrenten Spotify, Apple Music und Tidal abonnieren – Kostenpunkt: zusammen rund 360 Euro im Jahr. Hinzu kommen noch hochpreisige Titel, die auf unabsehbare Zeit nicht als Stream verfügbar sind. So nähern sich nicht nur die Preise wieder denen der CD-Ära an, sondern auch die kundenunfreundlichen Praktiken.

Jay Z übernahm währenddessen das schwedische Startup Tidal, mit dem er die Künstler fair behandeln und besser bezahlen wollte. Doch erst kürzlich stand der Rapper und Musik-Produzent selbst in der Kritik, seinen Auszahlungsverpflichtungen nicht nachzukommen.

Kanye West

Der erklärte Tidal-Unterstützer Kanye West bekam hingegen ganz andere Probleme mit seinem exklusiven Engagement: Nachdem dieser ankündigte, sein neues Album The Life of Pablo werde wirklich niemals wo anders erhältlich sein, schossen zwar die Download-Zahlen der Tidal-App in Apples App Store in die Höhe, doch viele Nutzer hatten Schwierigkeiten mit dem Bezahlen innerhalb der App und bedienten sich anschließend (oder direkt) illegaler Quellen. So sollen schätzungsweise eine halbe Million Menschen bereits am ersten Tag eine illegale Kopie über das BitTorrent-Netzwerk heruntergeladen haben. Nachdem sich West einige Wochen später entschloss, dass Album ebenfalls bei anderen Streaming-Diensten anzubieten, wurde er von einem Fan sogar verklagt, weil er diesen mit seiner falschen Behauptung, das Album niemals anderweitig anzubieten, zum Abschluss eines Tidal-Abos verführt habe.

Beyonce
Auch Beyoncés Album Lemonade wurde als Tidal-Exklusiv-Angebot beworben und war schon eine Woche später für stolze 17,99 Euro ebenfalls bei iTunes erhältlich.

Während sich große Künstler solche Preise erlauben können oder sich durch Sponsoren oder Werbedeals finanzieren können, leiden vor allem kleine alternative Künstler unter der Situation. Ricky Channing, ein Rapper aus San Francisco, beklagte beispielsweise, für mehrere hunderttausend Wiedergaben von Spotify nur 66 Dollar erhalten zu haben und fordert seine Follower auf, die Titel direkt an der Quelle zu kaufen oder Konzerte zu besuchen, um ihre Lieblingsmusiker zu unterstützen.

Prince

Der Musiker Prince war 1998 der erste etablierte Künstler der Musikbranche, der ein Album exklusiv über das Internet anbot. 2001 schuf er sogar eine eigene Plattform, auf der seine Fans die Musik schon einen Monat vor der offiziellen Veröffentlichung herunterladen konnten und in den Genuss vieler weiterer Vorteile kamen. Doch 2010 verkündete er „The Internet is over“ – kurz vor seinem Tod konkretisierte er seine Aussage:

Was ich meinte ist, dass das Internet für alle, die bezahlt werden wollen, vorbei ist. Und damit lag ich richtig. Nenn’ mir einen Künstler, der mit digitalen Verkäufen reich geworden ist. Aber Apple geht es doch gut, oder?

Jonathan Prince (Spotify)

Und auch Jonathan Prince, Kommunikationsverantwortlicher bei Spotify glaubt inzwischen langwierige Exklusivverträge sind schlecht für die Künstler und schlecht für die Fans,“ denn „Künstler wollen möglichst viele Fans erreichen Und die Fans wollen die Musik hören, die sie begeistert – Exklusivverträge Stehen beidem im Weg.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 10 Anniversary Update kommt am 2. August

Windows 10 NotebookDas erste große Update für Windows 10 kommt in einem Monat: Microsoft hat das sogenannte Windows 10 Anniversary Update nun offiziell für den 2. August 2016 angekündigt. Der Schwerpunkt der Aktualisierung soll im Bereich Sicherheit liegen. Microsoft integriert mit „Windows Hello“ die Möglichkeit der biometrischen Anmeldung in Anwendungen sowie im Browser Microsoft Edge. Dieser soll […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DataMan: Alle Apps kurze Zeit 50 Prozent günstiger

Anlässlich des US-Unabhängigkeits-Tages (4. Juli) sind alle DataMan-Apps jetzt reduziert.

Ihr könnt bei allen Anwendungen gleich 50 Prozent sparen. Wir nutzen DataMan seit langem, um unsere Verbrauchswerte unter Kontrolle zu haben.

dataman_next_iphone_1

Die App-Reihe arbeitet bei uns zuverlässig, gut gefällt uns auch die intuitive Nutzung, die deutsche Lokalisierung, die schnelle Einrichtung und der Apple-Watch-Support. Hier ist die Übersicht aller DataMan-Rabatte:

DataMan Next DataMan Next
(38)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 0.8 MB)
DataMan Pro - the smartest app to manage your data usage DataMan Pro - the smartest app to manage your data usage
(3)
5,99 € 2,99 € (iPhone, 1.1 MB)
DataMan Enterprise - the easiest app to manage multiple data plans DataMan Enterprise - the easiest app to manage multiple data plans
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (iPhone, 0.9 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sichere & einfache E-Mail-Verschlüsselung bald für Jedermann

Die Deutsche Telekom und das Fraunhofer-Institut haben die sogenannte Volksverschlüsselung fertiggestellt. Ab sofort kann das Programm, dass eine sichere und gleichzeitig einfach zu bedienende E-Mail-Verschlüsselung für Jedermann sicherstellen soll, installiert werden – zumindest auf Windows-Rechnern mit Outlook oder Thunderbird. Versionen für die Betriebssysteme iOS und OS X beziehungsweise macOS soll es aber ebenfalls bald geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini Bluetooth-Tastatur

iGadget-Tipp: Mini Bluetooth-Tastatur ab 12.77 € inkl. Versand (aus China)

Mini Bluetooth-Tastatur für alle die beim Tippen lieber echte Tasten fühlen wollen.

Ideal für iPad und iPhone.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Doodle Mafia: In diesem Schöpfungs-Spiel macht sich Verbrechen bezahlt

Die „Doodle“-Spiele erfreuen sich im App Store großer Beliebtheit. Mit Doodle Mafia gibt es einen neuen Titel zu einem speziellen Thema.

Doodle Mafia

Doodle Mafia lässt sich aktuell in zwei Varianten aus dem deutschen App Store herunterladen: Sowohl eine kostenlose Free-Version (App Store-Link) steht bereit, als auch eine 1,99 Euro teure Vollversion (App Store-Link) des Titels. Beide Universal-Apps können ab iOS 6.1 auf das Gerät geladen werden und lassen sich auch in deutscher Sprache spielen.

Die Entwickler von JoyBits betonen in der App Store-Beschreibung, dass Doodle Mafia „das größte ‚Doodle‘-Spiel aller Zeiten“ ist, in dem „mehr als 500 Rätsel zum Lösen und Gegenstände zum Kreieren“ bereit stehen. Gespielt werden kann entweder auf der Seite der Polizisten oder der Gangster. „Du entscheidest, auf welche Weise du mehrere hartgesottene Geschichten spielst und welche Modi du einsetzt“, so die Macher von Doodle Mafia.

Doodle Mafia verfügt über zwei verschiedene Spielmodi, „Stadt“ und „Kampagne“. Während man als Spieler zusehen darf, wie eine große Verbrecherstadt langsam wächst, indem Raubüberfälle geplant werden, vor Polizisten geflohen wird oder rivalisierende Gangs besiegt werden, kann man in der Kampagne des Spiels ein riesiges Vermögen aufbauen und zum größten Verbrecherboss der Stadt werden.

Mini-Spiel in Form einer Slot-Machine

Das Gameplay von Doodle Mafia ähnelt dabei dem von anderen „Doodle“-Spielen bereits bekannten Prozedere: Verschiedene Elemente, hier beispielsweise aus dem Bereich Verbrechen, Stadt, Personen und Gegenstände, müssen vom Gamer klug miteinander kombiniert werden, um so in der Geschichte weiter voranschreiten zu können. Insgesamt gibt es 30 verschiedene Gruppen zu entdecken.

Weiß man einmal nicht mehr weiter, besteht die Möglichkeit, kleine Hinweise in Anspruch zu nehmen, mit denen sich neue Elemente schaffen lassen. Ebenfalls vorhanden ist ein Mini-Spiel in Form einer Slot-Machine, mit dem sich Geld und Waffen verdienen lässt. Ganz einfach ist Doodle Mafia trotzdem nicht zu bewältigen – oft bedarf es einiger Versuche und Anstrengungen der grauen Zellen, um die entsprechenden Kombinationen zu finden, um neue Elemente und Gruppen zu schaffen. Mit der Free-Version hat man zumindest die Möglichkeit, das Spiel unverbindlich auszuprobieren, bevor man die werbefreie Vollversion ersteht.

Der Artikel Doodle Mafia: In diesem Schöpfungs-Spiel macht sich Verbrechen bezahlt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Lästige Adware vom Mac entfernen

Klassische Schadsoftware wie Trojaner oder Spyware ist auf dem Mac weiterhin sehr selten anzutreffen, dafür ist sogenannte Adware inzwischen ein weit verbreitetes Ärgernis. Es handelt sich dabei um unerwünschte Werbesoftware, die meist über unseriöse Web-Sites oder Installer aus dubiosen Quellen auf den Mac gelangt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps Im AppStore am 29.6.16

Bildung

WP-Appbox: Deutsch Wort - Deutsch lernen Wortschatz (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: English Teacher with Sound (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: English Vietnamese - t? v?ng và phát âm (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Nursery Rhymes by Oops Yay (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Watchatmo - Netatmo Thermostat Controller for Apple Watch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lion Internet Browser Pro - Secure Web Browsing mit Sicherer Forscher (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Drilling Unit Converter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: House Inspection Log (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Video Editor for Music (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Photo4 Album Scanner for iPhone and iPad (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: GifBrowser - gif viewer with passcode and funny gif searcher & downloader (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: 12 Minute Run - Cooper Fitness Test (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: The Hemp Revolution-Cannaboids (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: FotoMed (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Headache Log (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Jam With Friends (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Life2Do (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: C U Soon - Easiest way to navigate, call, text or email (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: kmrWallet (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Electrical Formulator (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Emirates Airport - Flight Information (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: 777 Bull Slots - Play Wild Real Casino! Win Jackpot Red Bull Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lucky Balloon (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Earth vs Alien PRO (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ali Baba'n?n Hayvanlar? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mega Fifteen (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Zombie Killer Free - Gun Shooting Fun (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kids Car Jigsaw Puzzles - Car Puzzles for Toddlers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Crazy Hamster Rescue - Whack the Pet Hamster (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bad Gravity (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Flappy Gold Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: High Heels Designer - Shoe Making Girls Games (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cockroach Smasher Free Games - Little insects attack and crazy smasher & hunter game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fashion Makeup Salon - Make Up & Beauty Salon games for girls (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fairy Princess Magical Fashion - Dress Up, Makeup & Card Maker Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Death Knight Rush - Fantasy Role Playing Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Math Flash Cards - Fun game for kids and the family (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: PronoClub (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Finger Painting (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Extra Emojis - Share Stickers to Friends & Family (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Shield - Banner Creator For Minecraft PC Version (Kostenlos, App Store) →

Wetter

WP-Appbox: UVmeter - Check UV Index (0,99 €, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Scanner Pro - Document and Receipt PDF Scanner (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: To Do Log (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Job Offer Letter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: OfficeSuite Pro (Mobile Office) („14,99€“ 0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: MTV als Vorbild

Rapper Drake Apple Music

Exklusiv-Deals und Partnerschaften mit Künstlern sollen den Streaming-Dienst des iPhone-Herstellers so relevant machen wie “MTV in den 80er- und 90er-Jahren”.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evernote wird teurer und führt Konto-Limit ein

Der Cloud-Notizen-Service Evernote dreht an der Preisschraube und wird damit teurer.

Das kostenlos erhältliche Basis-Account lässt sich nur noch über zwei Geräte Eurer Wahl synchronisieren. Wollt Ihr mehr über mehrere Geräte hinweg syncen, müsst Ihr nach einer Übergangsphase zu einem Abo greifen.

Evernote Mac Ansicht

Die Abo-Preise hat Evernote im Zuge der Neuausrichtung gleich mal erhöht. Begründet wird dies mit den hohen Kosten für den Cloud-Service und die Infrastruktur. Die neuen Preise:

Evernote Plus mit beliebig vielen Geräte-Syncs:

  • 3,99 Euro statt 2,99 Euro pro Monat
  • 29,99 Euro statt 19,99 Euro im Jahr

Evernote Premium mit 10 GB Speicher:

  • 6,99 Euro statt 4,99 Euro pro Monat
  • 59,99 Euro statt 39,99 Euro pro Monat
Evernote Evernote
(20)
Gratis (52 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Wird der Home-Button schon abgeschafft?

Es gibt mal wieder ein Gerücht bezüglich des iPhone 7. Demnach könnte es doch eine kleine Design-Änderung geben, die aber eher subtil ausfallen würde. Einem Bericht zufolge soll sich Apple vom Home-Button als Knopf trennen. Stattdessen soll eine berührungsempfindliche Fläche den Job übernehmen.

Kein Button mehr?

Analysten von Cowen and Company haben orakelt, dass Apple für das iPhone 7 den Home-Button abschaffen könnte. Sie berufen sich dabei auf Quellen bei den Zulieferern. Danach soll der Button wie wir ihn kennen verschwinden. Dort, wo er derzeit ist, soll stattdessen eine ebene, aber berührungsempfindliche Fläche sein.

Der Funktion soll das aber keinen Abbruch tun. Laut dem Bericht könnte Apple den Button so ersetzen, wie es bei Trackpads der Fall ist mit Force Touch und haptischem Feedback. Damit wäre der Button selbst zwar keine Taste im eigentlichen Sinne mehr, aber Nutzer müssten sich dennoch nicht umgewöhnen.

Grundsätzlich wäre es schon denkbar, dass Apple noch etwas mit dem Home-Button vorhat, das früher oder später zu dessen Abschaffung führen könnte. Auf der WWDC wurde iOS 10 vorgestellt, wo die häufigste Verwendung des Knopfes, das Aufwecken des iPhones, überflüssig wird. iOS 10 weckt das Gerät bereits vom Hochheben.

Außerdem gibt es Patente und Gerüchte, dass der Touch ID Sensor irgendwann in den Bildschirm eingelassen werden könnte. In dem Fall könnte man tatsächlich auf den klassischen Home-Button verzichten, ohne Funktionen einbüßen zu müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Übersetzer: Aktualisierte Sprachpakete für Offline-Übersetzung verfügbar

Google Uebersetzer IosDer Google Übersetzer für iOS ist heute mit diversen Fehlerbehebungen in Version 5.1.0 erschienen. Wir nehmen das Update mal zum Anlass, um auf die mit dieser App verbundene Möglichkeit der Offlineübersetzung in 52 Sprachen hinzuweisen. Die Urlaubszeit steht schließlich vor der Tür. Damit ihr die App auch ohne Internetverbindung für Übersetzungen nutzen könnt, müsst zur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bittet rollstuhlfahrende Mitarbeiter watchOS 3 zu testen

Mehr als zwei Wochen ist es mittlerweile her, dass Apple watchOS 3 präsentiert und parallel dazu eine erste Betaversion veröffentlicht hat. Bei watchOS 3 konzentriert sich Apple unter anderem auf die Fitness & Gesundheit und hält Neuerungen für Rollstuhlfahrer bereit.

apple_watch_rollstuhl

Apple bittet rollstuhlfahrende Mitarbeiter watchOS 3 zu testen

Im Rahmen der WWDC 2016 Keynote ist Apples Fitness-Chef Blahnik auf die watchOS 3 Neuerungen für Rollstuhlfahrer eingegangen. In watchOS 3 ist das Aktivitätsapp-Erlebnis für Rollstuhlfahrer angepasst. Rollstuhlbewegungen tragen zu den täglichen Kalorienzielen bei, die Erinnerung zum Aufstehen ist eine Erinnerung zum Bewegen mit dem Rollstuhl und außerdem gibt es speziell auf Rollstuhlfahrer zugeschnittene Workouts. Blahnik hat dabei erklärt, dass es verschiedene Bewegungstechniken für Rollstuhlfahrer gibt und watchOS 3 diese berücksichtigt.

Wie Macrumors berichtet, hat sich Apple in einem internen Memo an rollstuhlfahrende Mitarbeiter gewandt und diese darum gebeten, bei der Entwicklung von watchOS 3 zu helfen. In dem Memo heißt es, dass Apple das Apple Watch Erlebnis für Rollstuhlfahrer verbessern möchte und aus diesem Grund seine Mitarbeiter bittet, watchOS 3 vorab zu testen.

Bei den Rollstuhlfunktionen arbeitet Apple mit der Lakeshore Foundation und der Challenged Athletes Foundation zusammen. Schon jetzt haben hunderte Rollstuhlfahrer watchOS 3 getestet. Apple ist jedoch daran interessiert, dass die Tests ausgeweitet werden, um die Funktionen feiner abzustimmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nimmt sich Apple Music MTV als Vorbild?

Apple Music hat mittlerweile mehr als 15 Millionen zahlende Kunden. Das gilt in der Musik-Streaming-Welt als Erfolgsgeschichte. Aber Apple will sich nicht damit zufriedengeben, ein Musik-Streaming-Dienst unter vielen zu sein. Stattdessen versucht das Unternehmen aus Cupertino Alleinstellungsmerkmale für Apple Music aufzubauen – und es hat damit bereits begonnen. Eigene Inhalte sind derzeit in der Mache.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kritische Lücken in fast allen Antiviren-Produkten von Symantec und Norton

Kritische Lücken in fast allen Antiviren-Produkte von Symantec und Norton

Ein Sicherheitsforscher warnt vor extrem gefährlichen Sicherheitslücken in Symantec Endpoint Protection, Norton 360 & Co. Wer derartige Produkte einsetzt, sollte umgehend reagieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Code: USB-Hub mit 4 Ports nur 9,99 Euro

Zubehör-Anbieter Inateck hat gleich zwei interessante Spar-Codes am Start. Wir haben die Details.

Zum einen bietet Inateck ein 1m langes weißes zertifiziertes Kabel, das sonst 7,99 Euro kostet, mit Code für 3,99 Euro an (Update: Das ging schnell, aufgrund der großen Nachfrage ist die Aktion beendet). Zum anderen gibt es einen extradünnen USB-3.0-Hub mit 4 Ports für 9,99 Euro statt 12,99 Euro. Beide Deals gelten nur solange der Vorrat reicht. Seid Ihr interessiert, solltet Ihr nicht zu lange überlegen.

So funktioniert der Kabel-Kauf

Alternativ: Kabel in schwarz hier kaufen

So funktioniert der USB-Hub-Kauf

Inateck iTopnews Aktionen


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal: Rabatt beim Kauf von iTunes-Store-Guthaben

Der Online-Bezahldienst PayPal hat seine Rabattaktion für iTunes-Store-Guthaben neu aufgelegt. Diesmal fällt die Vergünstigung jedoch eher gering aus: PayPal gibt bis zum 03. Juli elf Prozent Nachlass beim Kauf von 25-Euro-, 50-Euro- und 100-Euro-iTunes-Guthaben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ashwathama

Fühlen Sie das Adrenalin an Ihren Fingerspitzen.
Spielen Sie die aufregendsten Action-Rollenspiel, halten Sie elektrifiziert.
Endwert Rollenspiel mit über 10 Quests jeweils mit großer Lautstärke kann genossen werden.
Atemberaubende Aktionen mit den besten Grafiken: Storyline Quests
Klassen und Fähigkeiten Ihre Kampferfahrung zu verbessern. Trick Gegner mit Angriffen, Geschwindigkeit und Fähigkeiten. Feinde angreifen mit destruktiven Kahnda.
Treffen Sie die Champions
– Ashwathama: Sein Schwert Scheiben durch das Schlachtfeld
– Der Mond Herrn: Cool fliegen Gott. Das Schlachtfeld ist ihr Spielplatz, sie alle Halbgötter steuert.
– Zahhak. kämpft mit Magie und verteidigt die Hölle
– Flins. Siehe, ihre Wut, als sie zerstört alles in Sicht!
– Dazbog. Schnell und wendig, greift Gegner mit einem großen Hammer
– Avici. Seine unheimliche Schatten werden zu fangen und vernichten Gegner, sieht aus wie ein Gespenst.
– Urushi. Die beste Kampf Charakter unter allen, die mit Kalaripayattu Stil kämpft.

Jede Ebene in diesem Spiel bringt eine interessante Abenteuer voller Action, Exploration, wie der Spieler sich vorwärts bewegt. Bei diesem Spiel Ashwathama gesehen wird die Suche nach dem ‚Gem‘ in diesem Kaliyuga nach dem Fluch des Krishna. Die verschiedenen Hintergrundeinstellungen in diesem Spiel spielen drehen sich um Wälder, Täler, blumen, Donner und andere Naturelemente der Erde. Kurz gesagt, in allen Ebenen, der Spieler wird die neuen Kräfte und Zauber durch das Sammeln der magische Kristalle und kämpfen mit Demi Gott am Ende eines jeden Levels zu entsperren. Es gibt keinen wirklichen Gewinn für das Spiel als das Spiel hat drei verschiedene Gewinnmethoden.

Eigenschaften:
Kostenlose Online-Rollenspiel zu spielen (Role Playing Game)
Attack & erobern die Wonder
Forge diplomatischen Allianzen, um Feinde zu besiegen und der mächtigste Allianz im Königreich

Um für die kommenden Kämpfe mit Monstern in der Ferne Land noch nicht bekannt vorzubereiten,
Ashwathama konzentriert sich auf seine eigene Stärke als er seine Jem Anfang Schlacht verloren.

WP-Appbox: Ashwathama (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBooster 3.1.4 - $39.95 (67% off)



MacBooster provides a full arsenal of system-maintenance tools to make your Mac run faster.

  • System Status: Explore the status of your Mac by running a full scan.
  • Security Center: Quickly and deeply analyze the security status of your Mac. Safely remove the threats to make your Mac stay safe.
  • System Cleanup: Scan every corner of your system, find out junk files to keep your hard disk from being wasted.
  • Performance Boost: Speed up your Mac to make it run like new.
  • Clean Memory: Clean to regain more available RAM and make application start faster.
  • Startup Optimization: Manage your startup items to optimize the OS X boot speed.
  • Uninstaller: Help get rid of unwanted apps or leftover files.
  • Duplicates Finder: Locate and remove the duplicated files on your Mac quickly.
  • Large Files Cleaner: Find and remove the large files you no longer need to free up more space.
  • File Eraser: Securely delete unwanted files without having them being recoverable.
  • Photo Sweeper: Effectively and quickly find similar or duplicated photos. Keep the most beautiful ones.


Version 3.1.4:
  • Improved the scanning speed and accuracy of the system-cleanup module
  • Optimized UI and tips for a more intuitive user experience
  • Fixed general bugs


  • OS X 10.6 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMyfone DBack 3.8.9 - $39.95



iMyfone D-Back is a professional iPhone data recovery for iPhone users who eagerly need their lost important data back. With iMyfone D-Back you can retrieve your lost data in four modes:

  • Smart Recovery
  • Direct Recovery from iDevices
  • Recovery from iCloud backup
  • Recovery from iTunes backup

iMyfone D-Back rescues you from below situations:

  • iPhone lost or damaged
  • Important data lost by virus attack
  • Failed iOS upgrading or jailbreaking
  • iPhone locked by forgotten code
  • Accidentally deleted important data
  • Factory reset
Features
  • 4 Recovery Modes: Intelligently analyse according lost data scenario to select how to recover your lost data in the easiest way
  • Multiple data types supported: Support 19+ types files to recover, including messages, notes, call log, contacts, photos, videos, WeChat history and attachments, Skype history and attachments, WhatsApp history and attachments, Safari history, Kik message, voice memo, etc.
  • Try before you buy: Preview the found data before recovering to raise the accuracy of recovery
  • Fix your iOS system at home in following situations: iPhone stuck on Apple logo, stuck in recovery mode, black screen


Version 3.8.9:
  • Added new function to fix iOS system issues, such as stuck on Apple logo, black screen, etc.
  • Optimized the scanning and analyzing interface to improve user experience
  • Fixed some minor bugs and improved the program stability


  • OS X 10.7 or later
  • iPhone 6s/6s plus/6/6 plus/5/5s/5c/4s/4; iPad Pro/Mini3/Mini2/Mini/4/2/Air 2/Air/with Retina display; iPod touch 5/4 -- running iOS 7.0 or later
  • iTunes


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(vorbei) Zertifiziertes Lightning-Kabel für 3,99 Euro bei Amazon

Dieses Angebot könnte schneller vorbei sein, als uns lieb ist: Bei Amazon bekommt ihr aktuell ein Lightning-Kabel für 3,99 Euro.

Inateck Lightning-Kabel

Update: Und schon ist der Deal wieder vorbei – der Gutschein funktioniert nicht mehr.

Ein zusätzliches Lightning-Kabel kann eigentlich jeder gebrauchen. Während man dafür bei Apple knapp 20 Euro zahlen muss, wird es bei Drittherstellern günstiger. Nachdem vor einiger Zeit die 10-Eur-Marke dauerhaft geknackt wurde, wird es mittlerweile noch günstiger. Heute seid ihr bei Amazon als Prime-Kunde bereits für 3,99 Euro dabei, der Versand ist für Prime-Kunden kostenlos.

  • Inateck Lightning-Kabel für 3,99 Euro (Amazon-Link)
  • Gutscheincode IEY596RZ verwenden

Um das Lightning-Kabel von Inateck vergünstigt zu erhalten, müsst ihr lediglich einen Gutscheincode im Warenkorb einlösen und der Rabatt wird sofort abgezogen. Leider gilt der Gutschein nur für das weiße Kabel mit einer Länge von 1 Meter, die anderen Varianten sind nicht mit dem Gutschein kombinierbar.

Erfahrungen mit dem Inateck-Kabel haben wir leider nicht, die bisherigen Rezensionen fallen mit einem Schnitt von 4,8 Sternen aber sehr positiv aus. Natürlich ist das Kabel von Apple zertifiziert, wie aber zum Beispiel die Größe des Steckers ausfällt, wird auf den Bildern nicht ganz deutlich – für 3,99 Euro macht man aber sicherlich nichts verkehrt.

Der Artikel (vorbei) Zertifiziertes Lightning-Kabel für 3,99 Euro bei Amazon erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit 64 Prozent Erfolg: Neuer Chatbot hilft Falschparkern

Ein 19-jähriger Brite hat einen Algorithmus entworfen, der Anfechtungsschreiben für Falschparker verfasst. Vier Millionen Dollar konnte er so bereits für unschuldige Falschparker herausholen, 64 Prozent der Anträge haben Erfolg. Die Idee ist genial – und zukunftsträchtig.

Bildschirmfoto 2016-06-29 um 11.54.40

Einige kennen es: Man bekommt einen Strafzettel fürs Falschparken, obwohl man sich keiner Schuld bewusst ist. Um dagegen erfolgreich vorzugehen, benötigt man im heutigen Juristen-Dschungel allerdings einen Anwalt. Der ist aber teuer. Der 19-jähriger Entwickler Joshua Browder hat sich deshalb eine Lösung einfallen lassen: Ein Generator, der das Einklage-Schreiben automatisch verfasst.

Chatbot spart Anwaltskosten

Auf der Webseite DoNotPay.co.uk bietet der Student einen Chatbot an. 250.000 Leute haben dort bereits ihr Parkticket angefochten, 64 Prozent davon sogar erfolgreich. Damit konnte der Chatbot 4 Millionen US-Dollar herausholen, berichtet die Zeitung The Guardian.

bot-620x349

Der Chatbot erfragt in einem Chat die Gründe für die Anfechtung sowie weitere Daten für das Einklage-Schreiben. Bislang funktioniert das nur in Großbritannien und den USA. Aber eine Ausweitung auf weitere Länder wie Deutschland sei bereits in Arbeit.

Ein solch formales Schreiben ist das perfekte Anwendungsbeispiel für einen Chatbot. Neben Strafzetteln hilft der Chatbot von DoNotPay auch bei Flugverspätungen. Zudem will der 19-jährige künftig Flüchtlingen Hilfe im Bürokratie-Dschungel anbieten.

Chatbots immer mehr im Kommen

Seit Facebook seinen Messenger für Chatbots jeglicher Art geöffnet hat, sind die digitalen Helfer im Kommen. Auch Microsoft setzt bereits bei seinem Sprachassistenten Cortana auf die Unterstützung der künstlichen Intelligenz. Der bislang bekannteste Bot ist Poncho, ein Wetterbot im Facebook-Messenger. Die Wetterkatze kann man allerdings nicht nur nach dem Wetter fragen, sondern auch Smalltalk mit ihr führen.

Bildschirmfoto 2016-06-29 um 12.14.27

Allerdings gibt es noch etliche andere Anwendungsgebiete: Der Bot des Nachrichtendienstes CNN sucht auf Anfrage des Nutzers News zu speziellen Themen heraus. Auch das Wall Street Journal besitzt einen solchen Bot im Messenger. Besonders praktisch sind die digitalen Helfer allerdings beim Online-Shoppen: Mit gezielten Fragen hilft der Bot des Mode-Shops Spring etwas, das Sortiment einzugrenzen.

Deutsche Chatbots gibt es bislang nicht. Allerdings dürften die nicht mehr lang auf sich warten lassen. Browder zumindest will seinen digitalen Anwalt bald ins Deutsche übersetzen lassen. Und auch Burger King, Zalando und Expedia planen bereits erste Chatbots hierzulande.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Incredipede: ungewönlicher Puzzle-Plattformer nach lä#ngerer Zeit mal wieder reduziert

Zweieinahlb Jahre nach der letzten Preissenkung könnt ihr Incredipede (AppStore) von Northway Games mal wieder günstiger auf eure iPhones und iPads laden. Statt 3,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 1,99€.

Incredipede (AppStore) ist ein wirklich verrückter Puzzle-Plattformer, in dem ihr das kleine Monster Quozzle steuert. Quozzle ist ein undefinierbares Fantasiewesen, das die Form anderer Wesen annehmen kann. Seine Schwestern und das ganze Dorf sind mit einem Schiff entführt worden und nun ist es alleine an euch, sie zu retten.
Incredipede iOS
In 120 kurzen Levels müsst ihr Quozzle zum jeweiligen Levelende bewegen und auf dem Weg dorthin noch das im Level verteilte Obst einsammeln. In den ersten Levels ist die Form von Quozzle noch vorgegeben. Aber schon bald guckt euch am Levelanfang nur noch ein runder Kopf mit Auge an. Nun ist es an euch, die Extremitäten mitsamt ihrer Muskeln, über die ihr euch fortbewegen könnt, selbst zu kreieren. Die Steuerung der Extremitäten erfolgt dann nur über zwei Buttons, denen sie vorher zugewiesen werden müssen.

Incredipede erfordert Kreativität

Dann gilt es sich mit Geschick durch die kleinen Welten zu bewegen, die ihr dank Leveleditor übrigens auch selbst erstellen könnt. Ein paar mehr Eindrücke vom Spielliefert der unten eingebundene Trailer, denn zu erklären ist das alles wahrlich nicht so ganz einfach…
Incredipede iOS
Wie ihr seht, ist in Incredipede (AppStore) einiges an Kreativität gefragt. Dafür aber ein weniger gefülltes iTunes-Konto, denn aktuell ist der Download mit 1,99€ 50 % günstiger.

Der Beitrag Incredipede: ungewönlicher Puzzle-Plattformer nach lä#ngerer Zeit mal wieder reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Kamera in sensiblen Bereichen deaktivieren

1Wie nun ein Patent zeigt, hat Apple auch mit der eigenen Kamera, die durch die neueste Technologie immer besser wird, auch seine Probleme. Viele Konzerte oder auch Firmenbereiche werden direkt über die iPhone-Kamera abgelichtet und viele Künstler und auch Firmen sind darüber nicht begeistert. Aus diesem Grund hat Apple nun ein sehr interessantes Patent eingereicht, welches eine Technologie zeigt, die es ermöglichen soll, dass man in sensiblen Bereichen die iPhone-Kamera einfach deaktivieren kann.

Das bedeutet, wenn man ein Konzertgelände betritt und dieser Bereich als sensibler Bereich ausgezeichnet ist, wird die Kamera des iPhones deaktiviert und man kann die Kamera-App nicht mehr nutzen. Das würde bedeuten, dass iPhone-Besitzer nicht einmal mehr Fotos schießen könnte, was für viele Konzertgänger sicherlich ein großes Manko wäre.

Steuerung über Infrarot
Realisiert werden soll dieses Feature über einen Infrarot-Sensor am iPhone, der dann mit der jeweiligen Location kommuniziert. Darf also beispielsweise in einem Museum nicht fotografiert werden, wird die Kamera über den Sensor deaktiviert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schreibprogramm Scrivener kommt auf iPad und iPhone

Scrivener

Die iOS-Version der altgedienten wie umfangreichen Mac-Textverarbeitung soll im kommenden Monat erscheinen. Scrivener ist besonders zur Erstellung längerer Texte gedacht und bietet verschiedene Tools rund um Entwürfe und Strukturierung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 soll revolutionären Homebutton erhalten

Apple plant beim iPhone 7 nun offenbar doch eine kleine Revolution. Mehreren Medienberichten zufolge soll es sich beim Homebutton des nächsten iPhones nicht mehr um einen physischen Knopf sondern um einen Touch-Button handeln. Außerdem will Apple den Homebutton mit Force Touch ausstatten, wie wir es bereits von den neuen Trackpads kennen, wodurch Nutzer weiterhin ein physisches Feedback erhalten, wenn sie den Homebutton drücken.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri und 3D Touch: Wie iOS 10 die App-Nutzung verändert

Mit iOS 10 wird sich die Nutzung von Apps vielleicht stärker ändern, als Ihr vermutet.

iOS 10 kommt im Herbst diesen Jahres, vermutlich parallel zur Vorstellung der nächsten iPhone-Generation. Es ist ein iOS-Update, das viel Wert auf die Verknüpfung von Apps und effizienterer Nutzung besonderer iPhone-Features wie Siri oder 3D Touch legt.

iOS 10

Dies und auch Funktionen wie die neuen interaktiven Benachrichtigungen mit Karten-, Video- oder Foto-Inhalten werden laut Blogger Mikah Sargent das Nutzungsverhalten ändern. User werden mit iOS 10 wesentlich seltener Apps direkt aufrufen, so seine These.

Siri und iMessage Vorreiter bei App-Interaktivität

So werden vermutlich wesentlich mehr App-Befehle via Siri getätigt werden. Erinnerungen oder Routenwünsche in Karten können ohne direkte App-Nutzung verwendet werden. Auch die neuen Extensions in iMessage, mit denen auch Geld versandt und Games gespielt werden, dürften weniger App-Wechsel zur Folge haben.

Zudem kommen noch weitere Verschränkungen wie die integrierten Location-Rezensionen in Maps und die Telefon-Features von VOIP-Apps wie Skype. All diese neuen App-Interaktionen werden weniger Wartezeiten beim Laden von Apps und somit ein flüssigeres iOS-Erlebnis zur Folge haben.

Glaubt Ihr auch, dass iOS 10 ein neuartiges Nutzungserlebnis mit sich bringen wird?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volksverschlüsselung: Neuer Dienst zur E-Mail-Verschlüsselung startet – Mac- und iOS-Versionen angekündigt

Im November letzten Jahres haben die Deutsche Telekom und das Fraunhofer-Institut die Initiative Volksverschlüsselung angekündigt. Sie soll eine einfach zu bedienende Lösung zur Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von E-Mails bereitstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LEGO® Star Wars™: The Force Awakens

Erlebe noch einmal die spannendsten Abenteuer in der Galaxie in LEGO® Star Wars™: The Force Awakens™ für mobile Geräte! Spiele als einer der Heldencharaktere aus den Kinofilmen, darunter Rey, Finn, Poe Dameron, Han Solo, Chewbacca, C-3PO und BB-8 sowie auch Kylo Ren und General Hux.

LEGO® Star Wars™: The Force Awakens™ lässt die Fans in die neuen Star Wars™ Abenteuer eintauchen wie noch nie zuvor – nacherzählt durch das clevere und originelle LEGO-Objektiv. Zusätzlich erleben die Spieler bislang noch nicht erzählte Story-Levels, die die Zeit bis zu Star Wars™: The Force Awakens™ füllen.

FUNKTIONEN:

• LEGO Star Wars™: The Force Awakens™ bietet erstmals spannende Spielmechanik, die es noch nie zuvor in einem LEGO-Spiel gab, darunter: Multi-Builds, Blasterkämpfe und verbesserte Flugsequenzen.

• Wähle im Multi-Builds-System aus mehreren Bauoptionen, um Rätsel zu lösen oder um einfach nur Spaß zu haben. Alle Aktionen bringen das Erlebnis auf unterschiedliche Art voran.

• Nutze deine Spielumgebung als Deckung und stürze dich in heftige Blasterkämpfe, um die erbarmungslose Erste Ordnung zurückzuschlagen und auf der Siegerseite zu bleiben.

• Erlebe den Nervenkitzel des extrem schnellen, actionreichen Fliegens wie noch nie zuvor, einschließlich arena-basierter Schlachten im Flug und Luftkämpfe.

• Genieße alle neuen Levels und Charaktere durch den Erwerb des Saisonpasses für alle Inhalte. Spannende neue Inhalte werden das ganze Jahr über veröffentlicht.

WP-Appbox: LEGO® Star Wars™: The Force Awakens (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neuer Gerüchte zum Force Touch Homebutton

Apple könnte dem kommenden iPhone 7 einen neuen Homebutton mit Force Touch spendieren, so geht es aus einem weiteren Gerücht zur kommenden iPhone Generation hervor. Es ist nicht das erste Mal, dass wir von einem sensitiven Homebutton hören. Schafft dieser den Sprung ins iPhone 7?

touch_id_querschnitt

iPhone 7 Homebutton mit Force Touch?

Zum wiederholten Mal taucht das Gerücht auf, dass Apple beim iPhone 7 Veränderungen des Homebuttons vornehmen wird. Die Analysten von Cowen and Company (via Business Insider) berufen sich auf die Apple Zulieferkette und berichten, dass Apple auf den physikalischen Homebutton verzichten und stattdessen auf einen Force Touch Homebutton setzen wird. Dieser soll bündig zum Display sein und nicht leicht ins Display hineingelassen sein.

Apples Force Touch Technologie soll direkt in den Homebutton integriert sein, so dass dieser dem Anwender ein haptisches Feedback geben kann. Die gleiche Technologie kommt auch bei den neuen MacBook Modellen zum Einsatz. Nutzer erhalten beim Drücken auf den Button ein haptisches Feedback, welches sich anfühlt, als ob der Button tatsächlich hineingedrückt wird. Beim MacBook klappt dies problemlos.

Dies hätte in unseren Augen zwei Vorteile. Zum einen würde der mechanische Homebutton entfallen und das Gerät weniger anfällig werden und zum anderen können wir uns gut vorstellen, dass das iPhone so besser gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt wird.

Zuletzt war Anfang dieser Woche die Rede von einem Homebutton mit haptischem Feedback. Aber auch im April tauchte dieses Gerücht bereits auf. Als weitere Verbessrungen für das iPhone 7 werden der A10-Chip, ein verbessertes Kamerasystem sowie leistungsfähigere LTE- und WiFi-Chips gehandelt. Mit der Vorstellung der neuen iPhone-Generation rechnen wir im September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X: Internes Mikrofon wird nicht erkannt? So behebt ihr das

OS X hat den Ruf, ein relativ stabiles Betriebssystem zu sein, aber dennoch gibt es hin und wieder das eine oder andere komische Problem. Beispielsweise macht der Sound manchmal Probleme – das Heimtückische: Nicht bei der Wiedergabe, sondern bei der Aufnahme. So behebt ihr das Problem – ohne Reboot.

Wo ist das Problem?

Die meisten Macs haben ein integriertes Mikrofon, was man beispielsweise für Videotelefonie oder FaceTime nutzen kann. Manchmal gibt es aber Probleme mit dem Treiber, was zur Folge hat, dass selbiger ins Stolpern gerät. Das äußert sich dann in etwa so, dass das Mikrofon nicht mehr erkannt wird.

Normalerweise würde die Liste in den Systemeinstellungen, Ton, Eingabe wie folgt aussehen:

osx-systemeinstellungen-ton

Ist nun aber der Treiber teilweise abgestürzt, kann es passieren, dass hier das interne Mikrofon fehlt. Dann versucht OS X, über andere Wege an Input zu kommen. Eurer Konferenz hilft das aber nicht, denn die anderen können euch nicht hören. Schlimmer noch: Programme wie Skype oder FaceTime wissen nicht einmal, dass es ein Problem gibt.

Beheben ohne Reboot

Die naheliegendste Lösung ist sicherlich das Neustarten des Macs. Das zwingt das System, alle Treiber neu einzulesen und behebt normalerweise auch das benannte Problem. Wenn es aber gerade unpässlich ist, den Mac neuzustarten – warum auch immer – funktioniert es auch im laufenden Betrieb. Dazu muss der Sound-Treiber einfach entladen und wieder neu geladen werden. Dies erreicht ihr im Terminal mit den folgenden beiden Aufrufen:

sudo kextunload /System/Library/Extensions/AppleHDA.kext
sudo kextload /System/Library/Extensions/AppleHDA.kext

Nach dem ersten Aufruf müsst ihr das Passwort für den Benutzer eingeben. Das deaktiviert das Sound-System komplett. Der zweite Aufruf kommt dann ohne das Passwort aus und aktiviert das Sound-System wieder. Nun sollte alles wieder wie gewünscht funktionieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples „Shot on iPhone“-Plakate farbenfroher und mit lokalem Bezug

ShotApples Werbekampagne „Shot on iPhone“ wird farbenfroher und erhält zudem lokalen Bezug. Die neuen Plakatmotive starten in diversen Ländern rund um den Globus, darunter Deutschland, die USA, Kanada, Großbritannien, Australien, Frankreich, Italien, Spanien und die Schweiz. Dem US-Magazin TechCrunch zufolge zeigt sich die neue Kampagne mit kräftigen Farben und zudem Motiven, die jeweils lokalen Bezug […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lego Star Wars: The Force Awakens – neues Abenteuer im App Store gelandet

Alle Fans der Lego-Abenteuer dürften heute einen wahren Grund zur Freude haben, denn immerhin ist Lego Star Wars: The Force Awakens im App Store erschienen.

Lego Star Wars The Force Awakens 1

Auch wenn die Kritiken zum ersten der drei neuen Star Wars Filme durchwachsen ausgefallen sind, hat mir der Streifen im Kino sehr gut gefallen und mittlerweile habe ich ihn mir auch ein zweites Mal angesehen. Ab sofort kann man das Abenteuer rund um Ray, Finn und Poe auch spielerisch erleben, denn seit gestern Abend steht Lego Star Wars: The Force Awakens (App Store-Link) als digitaler Download im App Store bereit.

Für den Download der Universal-App solltet ihr euch allerdings etwas Zeit nehmen, denn Lego Star Wars: The Force Awakens ist ein wirklich dicker Brocken. Mehr als 1 GB muss aus dem App Store geladen werden, installiert auf dem iPad Pro wird zum Glück nicht noch mehr Speicherplatz benötigt. Geboten bekommt man neben dem Spiel zahlreiche Zwischensequenzen, eine englische Vertonung sowie deutsche Untertitel und Menüs.

Lego Star Wars: The Force Awakens als App günstiger

Nach dem Download kann das erste Kapitel und der durchaus umfangreiche Start in das Spiel kostenlos absolviert werden. Auch danach ist Lego Star Wars: The Force Awakens für iPhone und iPad durchaus im fairen Preisrahmen angesiedelt. Für 6,99 Euro werden die Kapitel zwei bis neun freigeschaltet, darin enthalten sind 24 Level im Story-Modus und freien Spiel sowie vier Zwischengebiete. Für 9,99 Euro gibt es zusätzlich den Prolog, drei neue Abenteuer sowie vier Charakter-Pakete, zudem sollen weitere Inhalte im Laufe des Jahres folgen. Die vergleichbare Version für PlayStation Vita und Nintendo 3DS kostet auf einen Schlag knapp 40 Euro, da kann sich das Angebot im App Store durchaus sehen lassen.

Lego Star Wars The Force Awakens 3

Im neuen Lego Star Wars startet man zunächst mit Poe und erlernt zusammen mit BB-8 die wichtigsten Regeln des Spiels. Pure Action und nicht enden wollende Blaster-Gefechte darf man in den neun Kapiteln sicherlich nicht erwarten, denn das Spiel richtet sich an die ganze Familie. Stattdessen gibt es immer wieder kleine Rätsel, die auf dem Weg durch die halboffen gestalteten Welt gelöst werden wollen.

Neu ist dabei das Multi-Builds-System, das erstmals in einem Lego-System verwendet wird. Aus herumliegenden Lego-Steinen kann nicht mehr nur ein hilfreiches Objekt gebaut werden, sondern je nach Ausrichtung der Steuerung mehrere Gegenstände. Diese können dann in einer bestimmten Reihenfolge so genutzt werden, dass das Rätsel gelöst wird. Zusammen mit den notwendigen Wechseln zwischen den Charakteren wird es so zum Teil durchaus knifflig.

Kann auch mit MFi-Controllern gespielt werden

Lego Star Wars: The Force Awakens verfügt über zwei Steuerungsoptionen, eine davon mit virtuellen Buttons. Alternativ kann auch ein MFi-Controller verwendet werden, mit einem solchen habe ich The Force Awakens auch angespielt. Das Spielerlebnis erinnert so schon fast an eine Konsole, zumal sich die Grafik für mobile Geräte durchaus sehen lassen kann. Das einzige kleine Manko: Die Aktionen sind beim Einsatz eines Gamepads nicht korrekt beschriftet, nach ein wenig Herumgedrücke in den ersten Minuten hat man den Dreh aber schnell raus.

Lego Star Wars The Force Awakens 2

Auf eine finale Bewertung des Spiels möchte ich mich aktuell noch nicht festlegen. Durch das faire Bezahlmodell habt ihr aber ohnehin die Chance, Lego Star Wars: The Force Awakens selbst ohne Risiko auszuprobieren. Mir haben die ersten 30 Minuten sehr viel Spaß gemacht und ich bin schon gespannt, wie die Geschichte weiter geht – das sind wirklich nicht die schlechtesten Voraussetzungen für ein Spiel aus dem App Store.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Lego Star Wars: The Force Awakens – neues Abenteuer im App Store gelandet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Nächstes iPhone ohne mechanischen Home-Button

Seit Monaten wird intensiv über die Zukunft des Home-Buttons des iPhones spekuliert. Während Experten davon ausgehen, dass Apple mittelfristig den Button mitsamt Touch-ID direkt ins Display integrieren wird, könnte mit der nächsten, für September erwarteten iPhone-Generation ein Zwischenschritt anstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zunächst für Windows: Fraunhofer und Telekom starten Volksverschlüsselung

Volksverschluesselung Software WindowsDas im November vom Fraunhofer Institut und der Telekom angekündigte Projekt Volksverschlüsselung geht heute an den Start. Zunächst allerdings nur für Windows-Nutzer, diese können die freie Verschlüsselungssoftware auf der Webseite zum Projekt ab sofort laden und installieren. Für interessierte Entwickler wird dort in Kürze auch der Quelltext der Software einsehbar sein. Die Initiative sieht Verschlüsselung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud-Dienst Evernote: Preiserhöhung und eingeschränkter Gratis-Account

Evernote

Evernote korrigiert die Preise für den Notiz-Synchronisationsdienst nach oben. Nicht zahlende Nutzer werden auf maximal zwei Geräte begrenzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle blättert dank Page Flip jetzt schneller (Video)

Amazon hat für die Kindle-Plattformen ein neues Feature vorgestellt.

„Page Flip“ kommt nicht nur auf die Kindle-Geräte, sondern auch auf die der Fire-Reihe und sogar die iOS- und Android-Apps. Das iOS-Update steht bereit.

Das Feature macht es einfacher, schnell nach vorne oder hinten zu blättern, ohne dass der aktuelle Lese-Fortschritt verloren geht.

der neue Kindle

Amazon bringt neue Features für Kindles

Die aktuelle Seite wird beim Scrollen links unten am Bildschirm angezeigt. Außerdem können über eine neue Übersicht mehrere Seiten auf einmal angezeigt werden. Allerdings werden – zu Beginn – nicht alle eBooks die neuen Features unterstützen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: iPhone könnte illegale Video-Aufnahmen unterbinden

Shortnews: Das US-Patentamt hat Apple ein neues Patent namens „Systeme und Methoden für den Empfang von Infrarotdaten mit einer Kamera, um Bilder mithilfe des sichtbaren Lichts zu erkennen“ zugesprochen.

Mithilfe der Technik kann die Kamera Infrarot-Signale erkennen und davon ausgehend bestimmte Ausführungen tätigen. Beispielsweise ist es möglich, dass an Orten, wo Aufnahmen verboten sind – etwa im Kino oder auf bestimmten Konzerten – über diese Technik die Video-Funktion deaktiviert wird. Das Patent kann aber auch dazu genutzt werden, zusätzliche Infos zu bestimmten Objekten oder Orten anzuzeigen, sobald der Nutzer die Kamera draufhält.

iphone-kamera

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Hop The Beat“ verlangt volle Konzentration

„Hop The Beat“ verlangt volle Konzentration

Eine weitere Neuerscheinung der vergangenen Woche ist das werbefinanzierte Highscore-Spiel Hop The Beat (AppStore) von Unexpect3rd.

Hop The Beat (AppStore) erfordert viel Konzentration und flinke Finger. Im Gegensatz zu vielen anderen Highscore-Spielen steuert ihr hier nämlich nicht direkt einen Charakter, denn der hüpft vollkommen autonom von einer Plattform zur anderen. Stattdessen müsst ihr ihm rechtzeitig die richtige Farbe verpassen.
Hop The Beat iOSHop The Beat iPhone iPad
Am unteren Bildschirmrand gibt es dafür vier farbige Buttons. Diese haben die gleichen Farben wie die abwechselnd angeordneten Plattformen im oberen Bildschirmbereich, über die der quadratische Held hüpft. Bevor der Held eine Plattform berührt, müsst ihr ihm durch Antippen des passenden Buttons die richtige Farbe verleihen. Denn nur dann können Plattformen erfolgreich besprungen werden.

Nur die Farbe zählt…

Insofern ist Schnelligkeit und Geschick gefragt, umm immer schnell und rechtzeitig den richtigen Farbbutton zu treffen. In regelmäßigen Abständen gibt es kleinere Pausen, in denen das Quadrat einen weiten Sprung ausführt. Also kurz erholen und weiter geht es! Nach den Durchgängen kann es immer wieder dazu kommen, dass Werbung aufploppt und euch kurze Zeit am Weiterspielen hindert. Stört sie euch, könnt ihr euch sie per In-App Kauf ausschalten. Zudem könnt ihr durch gesammelte Sterne weitere „Helden“ freischalten.
Hop The Beat iOSHop The Beat iPhone iPad
Hop The Beat (AppStore) ist ein etwas anderes Highscore-Spiel, welches euch sehr viel Konzentration abverlangt und zur Verzweiflung bringen kann, wenn ihr nicht schnell genug reagiert. Insofern können wir einen Blick in die App empfehlen – müssen aber dazu sagen, dass es für unseren Geschmack bessere und motivierendere Highscore-Spiele gibt.

Der Beitrag „Hop The Beat“ verlangt volle Konzentration erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Radio mit dem Smartphone hören

Schon seit längerem hat das mobile Internet den mobilen Medienkonsum revolutioniert. Statt auf die öffentlich empfangbaren Medien zurückgreifen zu müssen, kann man online auf ein nahezu unendliches Medienarsenal zugreifen. Möglich macht es das Internet in Kombination mit den richtigen Apps für das Apple IPhone und dem Google Betriebssystem Android. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Apps sich das Radio hören lohnt.


Mit TuneIn über 50000 Sender mobil hören

Der mobile Empfang über Internetradio macht vor allem deswegen Spaß, weil über die Apps tausende von Sendern konsumiert werden können. Besonders viele Sender gibt es über die App TuneIn, die sowohl für das Apple iPhone als auch Google Android kostenlos verfügbar ist. Darüber lassen sich rund 50000 Sender aus dem In- und Ausland hören. Um die Software nicht nur im städtischen Raum sondern auch beispielsweise im Auto gut nutzen zu können erlaubt TuneIn die Einstellung einer Pufferzeit. Diese Pufferzeit kann dann auch teilweise große Strecken ohne einen perfekten Empfang überbrücken. Damit der Empfang möglichst störungsfrei ist sollten Sie zudem auf einem Stream mit einer möglichst niedrigen Bitrate zurückgreifen. Die Software bietet neben der Möglichkeit Radio zu hören auch eine Weck- sowie eine Sleeptimerfunktion. Außerdem gibt es einen Car Modus, falls Sie gern Radio im Auto hören.

Mit Radio.de bekannte Sender aus dem eigenen Bundesland hören

Die Macher der App von Radio.de haben bei Ihrer App, die ebenfalls für das Apple iPhone und Google Android verfügbar ist, besonders großen Wert auf lokale Sender gelegt. So lassen sich Sender aus der Nähe anzeigen. Außerdem gibt es eine redaktionelle Betreuung mit Hilfe derer immer wieder neue Sender entdeckt werden können. Ein großer Vorteil ist die Syncronisation mit dem Onlineaccount. Haben Sie einen Account bei Radio.de können Sie so automatisch Ihre Favoriten übernehmen und sparen sich so ständige Neueinstellung. Das Streaming konzentriert sich dabei nicht nur auf Internetradios sondern auch Podcasts können mit Hilfe der Radio.de App gehört werden. Auf diese Weise werden das iPhone von Apple und sämtliche Smartphones mit Google Android zu mobilen Radiogeräten. Derzeit empfängt die App mehr als 4000 Sender.

Achtung: Mobiles Internetradio geht auf die Datenrechnung

Um mobiles Internetradio möglichst gut mit dem Apple iPhone oder unter Google Android hören zu können sollten Sie eine Datenflatrate besitzen oder den Dienst möglichst nur im eigenen WLAN Zuhause nutzen. Bei Internetradio wird schließlich ein Datenstrom erzeugt, der stetig immer mehr Daten überträgt. Am besten eignet sich hierfür eine Allnet Flat. Vergewissern Sie sich deswegen, dass Sie eine Datenflatrate besitzen, bevor Sie Internetradio hören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pinterest verstärkt Fokus auf Online-Handel

Pinterest verstärkt Fokus auf Online-Handel

In den USA können Pinterest-Nutzer über den Foto-Dienst bereits Produkte kaufen, die sie etwa bei der Suche nach Einrichtungsideen gefunden haben. Mit der Einführung eines plattformübergreifenden Warenkorbs soll das jetzt noch einfacher gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

​Touch ID funktioniert nicht? Dann schalte es ab

Mit iOS 10 wird Apple sich von der Wischgeste zum Entsperren der Geräte verabschieden. Erst mittels Druck auf die Home-Taste wird das iOS-Gerät durch Touch ID entsperrt. Sollte kein Fingerabdruck hinterlegt sein oder dieser nicht erkannt werden, taucht die bekannte Code-Eingabe auf. Da wir wissen, dass einige Nutzer Probleme mit Touch ID beziehungsweise der Fingerabdruckerkennung haben, zeigen wir dir, wie du das Feature ganz einfach deaktivierst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ziner: Schlanker RSS-Reader für iPhone & iPad ausprobiert

Bisher konnte keine App mein Favoriten-Duo aus ReadKit und Newsify verdrängen. Ob Ziner für iOS eine Chance hat, lest ihr folgend.

Ziner

Möchte man eine Vielzahl an Webseiten verfolgen, kann man auf einen RSS-Reader setzen, damit man nicht alle Seiten manuell ansurfen muss. Auch ich nutze einen RSS-Reader, auf dem Mac kommt ReadKit zum Einsatz, auf dem iPhone vertraue ich auf Newsify. Eine Nutzer-Empfehlung der vergangenen Tage war die Applikation Ziner (App Store-Link), die kostenlos aus dem App Store geladen werden kann und mit iPhone und iPad kompatibel ist. Der 20,3 MB große Download wurde allerdings seit Ende 2014 nicht mehr aktualisiert, ist aber für das iPhone 6 und 6 Plus angepasst – Support für iOS 9 oder 3D Touch gibt es hier aber nicht.

Ziner funktioniert mit Feedly, FeedWrangler und Feedbin. Nach dem Login werden alle Daten abgerufen und ungelesene Nachrichten angezeigt – natürlich gibt es auch hier die Einteilung zwischen „Alle Nachrichten“ und „Favorisierte Nachrichten“. Die Aufmachung von Ziner ist wirklich minimalistisch und das gesamte Design ist sehr entschlackt und ziemlich flach. Zur Anzeige stehen ein Magazin- oder Listen-Layout zur Verfügung, auch ein dunkles Layout kann in den Einstellungen ausgewählt werden.

Ziner bietet auch einen Dark-Mode

Je nach Einstellung der jeweiligen RSS-Feeds werden nur die ersten Abschnitte eingeblendet, optional könnt ihr aber auch mit einem Klick auf den Titel die Webseite ansurfen. Zudem kann Ziner den eigenen Vorlieben angepasst werden, in dem sich die Schriftgröße und Schriftart verändern lässt, auch lassen sich individuelle Wischgesten festlegen oder manuell neue RSS-Feeds eintragen. Des Weiteren können Artikel auch mit nur einem Klick bei Diensten wie Facebook, Twitter, Pocket, Instapaper, Evernote, Buffer und Co. gespeichert oder geteilt werden.

Ziner iPad

Die Universal-App Ziner lässt sich kostenfrei aus dem App Store laden und ist in den ersten fünf Tagen werbefrei. Danach finanziert sich der Download über Werbung, die für einmalig 2,99 Euro deaktiviert werden kann. Meiner Meinung nach ist Ziner gut gemacht, allerdings steht die Weiterentwicklung seit mehr als eineinhalb Jahren still – neue Funktionen gibt es laut Aussagen des Entwicklers nicht mehr. Allerdings hat er noch im August letzten Jahres angekündigt, Ziner komplett kostenfrei und ohne Werbung anbieten zu wollen und zudem gesagt, dass das originale iOS-Teilen-Menü integriert werden soll – das ist bisher noch nicht geschehen.

Newsify bleibt mein favorisierter RSS-Reader

Genau aus diesem Grund bleibe ich auch auf iPhone und iPad bei meinem Favoriten Newsify (App Store-Link). Da passt einfach alles: Das Design ist top, alle wichtigen Funktionen sind vorhanden und Käufer der früheren Bezahlversion sehen keine Werbung. Neukunden müssen diese per In-App-Kauf abschalten, die Premium-Funktionen, unter anderem höhenauflösende Fotos und eine Full-Text-Suche, können im Abo dazugebucht werden. Mir genügt die Basisversion vollkommen. Die Frage an euch: Habt ihr einen RSS-Reader im Einsatz? Wenn ja, welcher App vertraut ihr?

Der Artikel Ziner: Schlanker RSS-Reader für iPhone & iPad ausprobiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM: Neues Router-Flaggschiff Fritz!Box 7580 verspätet sich

Die zu Jahresbeginn von AVM angekündigte Fritz!Box 7580 kommt mit einiger Verspätung auf den Markt. Ursprünglich sollte das neue Router-Flaggschiff des Berliner Herstellers im zweiten Quartal, das am morgigen Donnerstag endet, eingeführt werden. Doch wie AVM auf MacGadget-Anfrage mitteilte, dauert die Entwicklung länger als geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft erweitert Sway um kostenpflichtige Funktionen

Office auf dem iPad

Die Web-Präsentationssoftware Sway war bislang kostenlos, Microsoft ergänzt nun Funktionen exklusiv für Abonnenten von Office 365. Neuerungen wie Passwortschutz und mehr Elemente dürften vor allem Profi-Benutzer ansprechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangeboe: iPhone 6/6S Akku-Case, Apple Watch Armbänder, ext. Smartphone-Akkus, iPhone-Objektive und mehr

Weiter geht es und so präsentieren wir euch am heutigen Mittwoch die neuen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat zahlreiche Produkte zusammengetragen, um diese deutlich im Preis zu senken. Dabei bedient sich Amazon nahezu an allen Produktkategorien, so z.B. an Elektronik & Technik, Sport, Kinder & Babys, Heimwerken, Garten etc.

amazon290616

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

09:00 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

14:00 Uhr

15:30 Uhr

16:30 Uhr

17:00 Uhr

18:30 Uhr

20:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch in iOS 10: Apps die Download-Priorität erteilen

3D Touch

Beim Herunterladen mehrerer Apps oder Updates können Nutzer künftig bestimmte Programme bevorzugen, um diese zuerst auf dem iPhone einzuspielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird das iPhone 7 der erste iPhone-Flop?

27531261362_7f6009cd3b_b

Diese Frage stellen sich mittlerweile immer mehr Experten, die sich täglich mit Apple beschäftigen und sie versuchen schon einen Trend bei den Käufern abzulesen. Bislang sind schon sehr viele Gerüchte aufgetaucht, welche die Stimmung rund um das iPhone 7 trüben. Vor allem das kolportierte Wegfallen des Kopfhörer-Anschlusses sorgt für immer mehr Unmut bei den iPhone-Besitzern. Auch die Unsicherheit rund um das iPhone, welches im Jahr 2017 auf den Markt kommen soll, sorgt für weitere Verunsicherung.

Viele warten
Wir haben selbst in unseren Reihen gefragt, wie man mit diesem Thema umgeht und die meisten sind davon überzeugt, dass das iPhone 7 kein „Master-Update“ werden wird und doch lieber auf das Jahr 2017 warten. Das Jubiläums-iPhone soll der „Knüller“ von Apple werden und aus diesem Grund werden viele das iPhone 7 einfach auslassen.

Auf 6S oder SE umsteigen
Doch es gibt auch noch eine andere Gruppe, die ihr jetziges iPhone einfach „leid“ sind, weil es einfach schon zu alt ist oder einfach ein Vertrag ausläuft und diese Gruppe steigt meist auf das iPhone 6S um, oder wechselt direkt zum iPhone SE, um die Zeit zum nächsten „Master-Update“ zu überbrücken.

Was werdet ihr machen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-Verschlüsselung für jedermann: Volksverschlüsselung steht bereit

E-Mail-Verschlüsselung für jedermann: Volksverschlüsselung ist gestartet

Ab sofort können Windows-Nutzer die kostenlose Volksverschlüsselungs-Software nutzen, um E-Mails verschlüsselt über gängige Clients zu verschicken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die beliebteste Smartphone-Hülle? Ein schlichtes Klarsicht-Case von Speck

Speck Candyshell TreppeBei Schutzhüllen für das iPhone scheiden sich ja die Geister, die meisten Nutzer wollen offensichtlich jedoch trotz Case möglichst viel von ihrem iPhone sehen. Die meistverkaufte Smartphone-Schutzhülle in den USA ist nämlich das neutrale Kunsstoff-Case CandyShell Clear von Speck. Diesen auf den US-Verkaufszahlen vom April basierenden Spitzenplatz nimmt der Hersteller zum Anlass, auf die Verfügbarkeit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 7" angeblich ohne mechanischen Home-Button

Touch ID

Nach Informationen einer Investmentbank setzt Apple in der nächsten iPhone-Generation auf einen "Force Touch"-Home-Button mit Drucksensoren. Der Knopf war bislang eines der anfälligsten Bauteile.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtualisierungssoftware: Oracle veröffentlicht VirtualBox 5.0.24

Die kostenfreie Virtualisierungssoftware VirtualBox steht ab sofort in der Version 5.0.24 zum Download (90 MB, mehrsprachig) bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Brexit-Votum: Vodafone droht mit Wegzug aus Großbritannien

Nach dem Votum für den Austritt von Großbritannien aus der EU, spielt Vodafone mit dem Gedanken, seinen Hauptsitz zu verlegen. Aktuell beschäftigt der Mobilfunkkonzern in London und Newbury gut 13.000 Mitarbeiter.

vodafone_pressebild

In einer Mitteilung an die Medien betonte Vodafone, dass es weiterhin sehr wichtig sei, von der Freizügigkeit von Bürgern, Kapital und Gütern zu profitieren. Das Unternehmen will daher künftig die Beziehungen zu Brüssel verstärken. Ob man wirklich seinen Hauptsitz in ein anderes Land verlegen werde, müsse noch geprüft werden. Zum aktuellen Zeitpunkt sei es zu früh, heißt es von offizieller Seite.

Einen ersten Schritt wird man aber bereits tun: So will Vodafone seine Gewinne künftig in Euro statt in Pfund ausweisen.

Auch Telekom äußert sich.

Auch Telekom-Vorstand Tim Höttges hat sich über das Ergebnis des Referendums geäußert. Es sei ein sehr schlechter Tag für Europa, so der 53-Jährige. Für die Telekom werden die Zutrittshürden zum britischen Markt schwieriger.

In einer globalisierten und zunehmend digitalisierten Welt sind große, einheitliche Märkte wichtig, um wettbewerbsfähig zu sein. Deswegen wäre es gut gewesen, wenn sich die Briten für Europa entschieden hätten.

Den ganzen Beitrag hat die Telekom auf Facebook gepostet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech K780: Neue Universal-Tastatur für iOS, Mac, Android und Windows vorgestellt

Mit nur einer Tastatur alle Geräte bedienen? Mit der neuen Logitech K780 überhaupt kein Problem.

Logitech K780

Ich habe mich bisher nicht mit der kabellosen Tastatur von Apple anfreunden können, da mir der Ziffernblock einfach zu wichtig ist. Was Apple nicht anbietet, lässt sich bei Drittanbietern kaufen. Logitech hat jetzt die Tastatur „Logitech K780“ vorgestellt, ein Multi Device Wireless Keyboard für alle Geräte.


Die K780 ist die erste Computertastatur mit Ziffernblock, die unabhängig vom Betriebssystem auch für Smartphones und Tablets kompatibel ist. Über die Bluetooth Smart-Technologie können bis zu drei Geräte gekoppelt werden – mit nur einem Klick kann man bestimmen, an welchem Gerät man gerade arbeiten möchte. Die Tastatur verfügt zudem über eine gummierte Halterung, in der man iPhone oder iPad einfach aufstellen kann, um immer den besten Blinkwinkel auf die Geräte zu haben. Die modern-designte und robuste Tastatur verfügt über einen energiesparenden Ruhemodus und eine 24-monatige Batterielaufzeit.

Kompatibel mit allen Geräten: Das ist die Logitech K780

„Auf dem Computer können wir schnell und bequem lange Texte verfassen, aber für Textnachrichten auf dem Smartphone haben wir nur unsere zwei Daumen – was das Schreiben manchmal kompliziert und langwierig macht“, so Art O Gnimh, Global Director für Keyboards bei Logitech. „Mit dem Multi Device Wireless Keyboard K780 können Nutzer nun auch auf mobilen Geräten so schnell schreiben wie mit dem Computer. Und dank des Easy Switch-Knopfes lässt sich problemlos zwischen den einzelnen Geräten wechseln.“   

Logitech K780 tastatur

Das K780 Keyboard misst 380 x 158 Millimeter und ist an der dünnsten Stelle nur 8 Millimeter hoch. Das Gewicht beträgt 875 Gramm. Die Tasten des Keyboards sind im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Tastaturen rund gestaltet, inwieweit sich das im Praxis-Einsatz positiv oder negativ bemerkbar macht, wollen wir in einem Test demnächst für euch herausfinden.

Das neue Multi Device Wireless Keyboard K780 für 99,99 Euro auf Logitech.de bestellt werden – Amazon nimmt ebenfalls Vorbestellungen an. Die Auslieferung erfolgt Anfang Juli. Solltet ihr auch mehrere Geräte im Einsatz haben und wollt nicht immer die Tastatur wechseln müssen, ist die Logitech K780 sicherlich die richtige Wahl für euch.

Logitech K780 im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Logitech K780: Neue Universal-Tastatur für iOS, Mac, Android und Windows vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stoppuhr+

Stoppuhr+ ist eine außerordentlich professionelle und zudem sehr hübsche Stoppuhr, die es im App-Store gibt. Der perfekte Begleiter für Sport und andere Aktivitäten, den Sie nicht verpassen sollten!

Features:

  • Identisches und lang erprobtes Interface!
  • Detaillierte Rundenzeiten,
  • Aufgezeichnete Runden per E-Mail teilen,
  • Rücksetzen durch Schütteln stornieren,
  • Kann im Hintergrund laufen,
  • Für 8 Sprachen lokalisiert,
  • Universelle und iPhone App,
  • Retina-bereit.

WP-Appbox: Stoppuhr+ (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech K780: Neue Bluetooth-Tastatur mit Ziffernblock und Tablet-Ständer

Logitech K780 Multi Device Wireless Keyboard 2Darauf dürften einige Mehrgerätenutzer gewartet haben: Logitech hat mit dem Multi-Device Keyboard K780 nun auch eine Bluetooth-Tastatur mit Ziffernblock im Programm, die unabhängig vom Betriebssystem neben Desktop-Geräten auch für die Nutzung mit Tablets und Smartphones optimiert ist. Die Logitech K780 lässt sich per Bluetooth Smart mit bis zu drei Geräten gleichzeitig verbinden, zwischen denen per […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fallen statt Helden steuern im neuen Highscore-Spiel „Heroes Must Die“ von Appsolute Games

Fallen statt Helden steuern im neuen Highscore-Spiel „Heroes Must Die“ von Appsolute Games

Normalerweise gilt es sich in Spielen als Held durch ein Abenteuer zu schlagen und möglichst alle Gefahren unbeschadet zu überleben. Appsolute Games stellt dieses Prinzip mit seinem neuen Spiel Heroes Must Die (AppStore) nun komplett auf den Kopf.

Denn hier wird von euch nicht der Held gespielt, sondern die Falle. Und als die gilt es den, oder besser gesagt die unzähligen Helden zu töten. Konkret gesagt seid spielt ihr ein paar Dornen, die auf mehreren Etagen mittig auf dem Display an der Decke hängen. Von links oder rechts kommt nun irgendwo auf einer der Etagen ein Held ins Spiel gelaufen. Ihn gilt es nun als Falle zu töten, indem ihr die Dornen im richtigen Moment in die Tiefe stürzen lasst.
Heroes Must Die iOSHeroes Must Die iPhone iPad
Das erfolgt per simpler One-Touch-Steuerung. Einfach irgendwo aufs Display tappen, schon machen sich die Dornen auf der entsprechenden Etage auf in die Tiefe. Erwischt ihr den Helden, bringt euch das einen Punkt und der nächste Held versucht sein Glück. Verpasst ihr aber auch nur einen Helden, was aufgrund ihrer gewieften Art schnell mal passieren kann, ist ein Durchgang in diesem kleinen Highscore-Reaktionsspiel auch schon wieder vorbei…

Der Beitrag Fallen statt Helden steuern im neuen Highscore-Spiel „Heroes Must Die“ von Appsolute Games erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue „Shot on iPhone“ Kampagne: Fokus auf Farben

Apple erweitert seine „Shot on iPhone“ Kampagne und legt dieses Mal den Fokus auf Farben. In den letzten Jahren hat Apple bereits zahlreiche „Shot on iPhone“ Kampagnen gestartet, um die Leistungsfähigkeit der iPhone Kamera unter Beweis zu stellen. So haben wir bereits zahlreiche interessante Fotos und Videos zu Gesicht bekommen.

shot_on_iphone_farben1

Apple erweitert „Shot on iPhone“ Kampagne

Apple schlägt ein neues Kapitel auf und erweitert seine Shot on iPhone Kampagne. Dieses Mal legt Apple den Fokus auf Farben. Die Werbeplakate fokussiern sich auf helle und lebhafte Farben. In der Tat hat Apple zahlreiche beeindruckende Fotos zusammengetragen, die mit dem iPhone geschossen wurden und einen lokalem Bezug herstellen.

Die neue Kampagne hört schlicht und einfach auf den Namen „Colors“ bzw. „Farben“ und kann rund um den Globus in folgenden Ländern bestaunt werden: Deutschland, USA, Kanada, Australien, Frankreich, Italien, Spanien, Schweiz, Türkei, Russland, Vereinigte Arabische Emirate, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko, Japan, Singapur, Homg Kong, Indien, Korea, China, Malaysia, Neuseland und Thailand.

shot_on_iphone_farben2

Mit iOS 10 konzentriert sich Apple auf einen schnelleren Kamerazugriff, so dass ihr auf dem Sperrbildschirm nur noch nach links wischen müsst, um zur Kamera zu gelangen. Auch beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus wird Apple Verbsserungen beim Kamerasystem vornehmen. Es wird gemunkelt, dass Apple dem iPhone 7 einen größeren Kamerasensor und dem iPhone 7 Plus zusätzlich ein Dual-Kamera-System spendieren wird. (via TechCrunch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle PageFlip: Amazon verbessert Navigation in eBooks

Auf den Kindle-Lesegeräten und in der Kindle-App gibt es ab sofort eine neue Funktion: PageFlip. Wir haben Informationen dazu für euch gesammelt.

Kindle PageFlip

Wenn es darum geht, schnell etwas auf einer anderen Seite nachzuschlagen und dann direkt wieder zur zuletzt gelesenen Seite zurückzukehren, waren klassische Bücher bislang klar im Vorteil. Man hält einfach einen Finger zwischen zwei Seiten und weiß sofort, auf welche Seite man wieder zurückkehren muss, nachdem man etwas nachgeschlagen hat und weiterlesen möchte. Eine ganz ähnliche Funktion bieten Amazon und Kindle ab sofort auch: PageFlip.

Die digitale Umsetzung kann sich dabei durchaus sehen lassen: Sobald man mehrere Seiten auf einen Schlag überspringt, wird in der Ecke des Displays die zuletzt gelesene Seite als kleines Icon angezeigt und man kann mit einem Fingertipp wieder zurückspringen. Danach könnte man theoretisch wieder zurück zur ausgewählten Seite zurückkehren und direkt zwischen zwei entfernten Seiten hin und her wechseln.

Zudem bietet Amazon in seinem Kindle-Kosmos ab sofort eine Übersichts-Seite, auf der die Seiten als kleine Vorschaubilder angezeigt werden – auf einen Bildschirm passen deren neun. Auf diese Weise kann man sofort erkennen, zu welcher Seite man springen möchte – und auch hier ist ein Zurückkehren via PageFlip jederzeit möglich. Diese Übersichtsseite sieht auf dem iPhone und iPad aufgrund des detailreicheren Displays natürlich deutlich besser aus, als auf den Kindle-Geräten.

PageFlip ist nicht mit allen eBooks kompatibel

PageFlip Info

PageFlip ist sowohl in der Kindle-App für iPhone und iPad als auch auf allen Kindle-Lesegeräten verfügbar, allerdings längst nicht mit jedem Buch. Leider scheint es sich in der Kindle-App oder auf dem Kindle nicht herausfinden zu lassen, ob PageFlip aktiv ist. Diese Information scheint aktuell nur auf der Amazon-Webseite in den Detail-Angaben zum jeweiligen Buch zu finden zu sein. In meiner Kindle-App waren immerhin zwei von fünf Büchern mit PageFlip kompatibel.

In gewisser Weise lässt sich PageFlip sogar mit 3D Touch zu vergleichen, das ja auch noch längst nicht in jeder App verfügbar und zum Teil gut versteckt ist. Gewöhnt man sich als Nutzer an eine Funktion, die nicht immer zur Verfügung steht? Möglicherweise wisst ihr mit PageFlip auch überhaupt nichts anzufangen? Immerhin dürfte dann das folgende Video euer Highlight sein: Dort zeigt eine Dame im besten Alter einem Jungen, wie man mit moderner Elektronik umgeht.

Der Artikel Kindle PageFlip: Amazon verbessert Navigation in eBooks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evernote beschränkt kostenlose Nutzung auf maximal zwei Geräte

Evernote 500Die Anbieter der Notiz-App Evernote ändern ihre Preisstruktur. Eine Nachricht, die etlichen Gratis-Nutzern des Dienstes bereits beim Abruf ihrer E-Mails heute früh sauer aufgestoßen ist, besonders die angekündigte Beschränkung des Evernote Basic-Kontos auf künftig maximal zwei Geräte erntet Kritik. In den nächsten Wochen wird die Verwendung von Evernote Basic-Konten auf zwei Geräte beschränkt, zum Beispiel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So legst du eine Standard-E-Mail-Adresse in Mail fest

Viele Mac-Nutzer haben in Apples Mail-App bereits mehrere E-Mail-Accounts angelegt und würden nun gerne einen Standard-E-Mail-Account festlegen, der systemweit für das Versenden von E-Mails verwendet wird. Gerade Nutzer, die sowohl private und geschäftliche E-Mail-Accounts auf ihrem Mac nutzen, können von der Einrichtung eines Standardaccounts profitieren. Wir zeigen dir, wie das funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Sperrbildschirm im Video erklärt

iOS 10 Sperrbildschirm wurde um einige Funktionen erweitert. Das entsperren des iPhone wird sich ebenfalls ändern, wir haben über „Zum Entsperren Home-Taste drücken“ berichtet. Entsperren
Neu muss der Home Button gedrückt werden. Hast du mindestens einen Finger für Touch ID gesichert, so wird das iPhone erst entsperrt, nachdem der Home-Button gedrückt wurde.
iPhone 6s und iPhone 6s Plus haben die Funktion „Ruhestand durch Anheben beenden“ (Raise to Wake), iPhone anheben und schon siehst du den Sperrbildschirm Nachrichtencenter
Widgets, die du selber anordnen kannst können mit einem wisch nach rechts aufgerufen werden.
Verpasste Nachrichten kannst du mit einem wisch von oben nach unten einsehen. Kamera
Mit einem wisch nach links wird die Kamera geöffnet. Unten ein Video des Sperrbildschirm mit den Funktionen von iOS 10.
Original article: iOS 10: Sperrbildschirm im Video erklärt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Wieder Gerüchte um 3D-Touch Home Button

Doch mit Force Touch? Es gibt wieder Gerüchte zum Home Button des iPhone 7.

Eigentlich werden für das iPhone 7 im September keine großen Design-Änderungen erwartet. Trotzdem werden immer wieder Gerüchte um eine Aktualisierung des Touchscreens und/oder des Home Buttons laut.

iPhone Speaker

So berichtet jetzt auch BusinessInsider von einer neuen Information der Analysten-Firma Cowen and Company. Demnach wird das iPhone 7 einen neuen, fließender in die Hardware eingebauten Home Button haben wird. Er werde zur physischen Erkennung haptisches Feedback mithilfe von Force Touch geben können.

Gerüchtelage bleibt unzuverlässig

Obwohl dies nicht das erste Gerücht bezüglich eines neuen Home Buttons ist, sollte es natürlich mit Vorsicht genossen werden. Verschiedenste Versionen zu diesem Thema wurden in den letzten Monaten laut:

Sogar von einer komplett touch-empfindlichen Frontseite mit direkt integriertem Home Button war die Rede. Aber die Hinweise darauf bleiben fragwürdig. Klarheit herrscht im September. Aber wer weiß: Womöglich meinte Tim Cook mit dem Hinweis auf ein Killer-Feature, „das jeder haben will“, im nächsten iPhone genau das…

Würdet Ihr einen neuen Home Button mit Force Touch im iPhone 7 befürworten?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daily quotes – quote of the day for motivation and inspiration Pro

Tägliche Zitate – Zitat des Tages für die Motivation und Inspiration Pro-Version ist eine Anwendung, motivieren Sie, um Ihre Ziele zu erreichen und machen Sie Ihre Träume wahr und spirituelle Heilung.
Es verfügt über Datenbank mit 60.000 Erfolg Zitate & Mantra für mehr als 900 bekannten Autoren.
Sie sind frei, alle von ihnen zu sehen direkt von Autoren oder Sie können ein Zitat des Tages jeden Tag an der Zeit, die Sie angeben, zu empfangen.
Auch können Sie eine beliebige Zitat durch verschiedene Arten zu teilen (Sharing auf Facebook, Twitter und senden Sie Ihren Freunden gute Energien).

Eigenschaften:
Datenbank mit 75.000 Angebote für Erfolg.
900 Autoren mit ihren Bildern.
Gemeinsame Nutzung auf Facebook und Twitter.
Unterschiedliche Einstellungen.
Zitat des Tages am eingestellten Zeitpunkt ertönt.

WP-Appbox: Daily quotes - quote of the day for motivation and inspiration Pro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gerüchte um 3D-Touch-Home-Taste beim iPhone 7

touch-idNeues von den Apple-Zulieferern: Beim iPhone 7 soll die klassische Home-Taste nun doch durch einen „3D-Touch-Button“ ersetzt werden. Die behaupten zumindest Marktforscher, die sich im Umfeld der asiatischen Produktionsbetriebe und Bauteillieferanten umgehört haben. Neu ins Rennen geworfen wird dieses an sich schon beiseite gelegte Gerücht vom Wirtschaftsmagazin Business Insider. Ähnlich wie wir es vom „kräftigen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
5x Sim Card Tray Removal Tool Pin

iGadget-Tipp: 5x Sim Card Tray Removal Tool Pin ab 1.20 € inkl. Versand (aus China)

Spart Euch die ewige Suche nach Büroklammern.

Sucht lieber die "Sim Card Tray Removal Tool Pins". ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 7: Force-Touch-Taste soll ein Problem von iOS 10 lösen

Das iPhone 7 könnte erstmals einen Force-Touch-Homebutton besitzen. Dies berichten Analysten sowie der zuverlässige US-Blog 9to5mac unabhängig voneinander. Der Klick wird künftig wie beim Trackpad neuerer Mac-Modelle simuliert.

Neu sind die Gerüchte zwar nicht. Doch durch die neuen Quellen erhalten sie erstmals Substanz. Zudem gilt: Die Technik für einen solchen Button hätte Apple bereits. Das Trackpad einiger Macs lässt sich schon lange nicht mehr Eindrücken. Stattdessen simuliert ein Vibrationsmotor unterhalb der Taste einen haptischen Klick.

IMG_0364

Ein großer Vorteil eines Force-Touch-Hommebuttons sind natürlich die neuen Möglichkeiten. Statt eines langem Klicks könnten die Nutzer Siri künftig beispielsweise durch einen festen Druck aufrufen.

Weniger anfällig für Defekte

Viel weitreichender ist aber die Tatsache, dass Apple die mechanischen Elemente der Taste damit eliminiert. Das macht den Button wesentlich weniger anfällig. Insbesondere iOS 10 fordert die Taste unterhalb des Display besonders: Durch den neuen Sperrbildschirm können die Nutzer nicht mehr Streichen zum Entsperren. Sie müssen Klicken.

DSC_7524

Auf älteren iPhones und iPads belastet dies den Homebutton sehr stark. Schließlich entsperrt der Nutzer sein iPhone im Schnitt alle 10 Minuten.

Der Force-Touch-Button würde all diese Probleme lösen. Die Technik hat Apple ebenfalls bereits entwickelt. Nur Touch ID müsste noch implementiert werden. Eine solche Taste wäre eine konsequente Weiterentwicklung des iPhones. Es wird wohl nicht lange Zeit ins Land ziehen, bis diese noch wagen Gerüchte verfestigt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Erwachen der Macht: „LEGO Star Wars: The Force Awakens“ neu im AppStore

Am gestrigen Dienstag hat Warner Bros. Entertainment LEGO® Star Wars™: The Force Awakens (AppStore) neu im AppStore veröffentlicht. Der Download der rund einen Gigabyte großen Universal-App ist kostenlos, aber kein klassischer F2P-Titel.

LEGO® Star Wars™: The Force Awakens (AppStore) ist ein Puzzle-Adventure im klassischen Lego-Stil, wie wir es schon oft gesehen und häufig gespielt haben. Das meinen wir nicht despektierlich, sondern nur als Beschreibung, was euch erwartet.

Im Spiel erwarten euch viele Charaktere aus dem Star-Wars-Universum und -Blockbuster, in deren Rolle ihr schlüpfen könnt und mit denen es gut zusammenzuarbeiten gilt. Denn euch stehen zeitgleich mehrere Figuren zur Wahl, zwischen denen ihr oben links über den Charakter-Button hin- und herwechseln könnt, um ihre eigenen Stärken immer dann ins Spiel zu bringen, wenn sie gefragt sind. Normalität in den immer wieder tollen Lego-Spielen.

Gewohnt gut

Auch die Steuerung ist wieder klassisch. Bewegen könnt ihr euren Helden über eine offene Version und eine Variante mit einem virtuellen Steuerkreuz. Dazu gibt es rechts noch drei Aktionbuttons zum Schießen, Springen und Interagieren mit den vielen interaktiven Elementen. Denn wie immer könnt ihr mit allerhand Dingen interagieren und aus Lego-Steinen viele hilfreiche Dinge erbauen, die euch helfen, euch durch die Geschichte zu spielen. In der gilt es dem Ersten Ordnung den Kampf anzusagen, was unter anderem in neuen Gameplay-Elementen wie Blaster-Gefechten, in denen ihr auch hinter Objekten udn Gebäuden Schutz suchen könnt, erfolgt.

Wie alle anderen Lego-Spiele für iOS (und andere Plattformen) ist auch LEGO® Star Wars™: The Force Awakens (AppStore) wieder optisch ein Leckerbissen. Das Gameplay macht ebenfalls Spaß, zumal es komplett kostenlos ausprobiert werden kann. Nach dem ersten Kapitel könnt ihr dann bei Gefallen für 6,99€ die Kapitel 2 bis 9 freischalten.

LEGO Star Wars: The Force Awakens Trailer

Der Beitrag Das Erwachen der Macht: „LEGO Star Wars: The Force Awakens“ neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Bessere Verkäufe wegen vieler Altgeräte?

Welche Verkaufschancen hat das iPhone 7 – und wie sähe ein neues dunkleres Space-Grau-Modell aus?

Der September rückt immer näher und die Apple-Analysten melden sich in Bezug auf die kommende iPhone-Generation vermehrt zu Wort. Wie Timothy Arcuri von Cowen and Company anmerkt, könnte das iPhone 7 in den ersten vier bis fünf Quartalen nach seiner Vorstellung ein Verkaufsschlager werden.

iphone7_mockup_idesigner_2

Grund: Bis dahin wird die Zahl der iPhone-User mit einem zwei Jahre alten oder noch älteren iPhone auf 43 Prozent ansteigen. Das sind rund 45 Millionen User, die laut Markterfahrungen gute Gründe für einen Neukauf haben – ein „Pulverfass“ (powder keg) für die Verkaufszahlen, wie es aktuell im Analysten-Jargon heißt.

Apple dämpft Erwartungen – angeblich

Apple selbst hält sich angeblich etwas zurück mit den Erwartungen. Wie Macrumors berichtet, hat die Firma keine überraschend hohe Menge an Chips für die Geräte geordert. Hersteller Advanced Semiconductor Engineering gab dies auf der jährlichen Aktionärsversammlung bekannt – „ein großer US-Produzent“ habe „etwas konservativer bestellt“.

Daran könnten die geringen technischen Neuerungen Schuld haben, die für das iPhone 7 erwartet werden. Ein neues Gerücht könnte das jedoch vielleicht ändern: Eine neue Space-Grau-Version – iTopnews.de berichtete. Zu dieser sind nun Mockups aufgetaucht:

iPhone7_mockup_iDesigner

Die Konzept-Bilder von iDesigner halten sich im Formfaktor dabei ans iPhone 6s und legen den Fokus auf die dunklere Farbe. Vor allem im Reihenvergleich ist der dunkle Ton zu erkennen. Eine neue iPhone-Farbe könnte einige Kunden mehr zum Kauf anregen.

Wie würde Euch eine solche Farbpalette beim nächsten iPhone gefallen? Und habt Ihr auch ein „Altgerät“ und plant den Umstieg aufs iPhone 7?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp will Live Fotos auf iPhone und Android unterstützen

Apple hat mit der Einführung des iPhone 6s (Plus) die neue Kategorie der Live Fotos vorgestellt. Diese Bilder sind wie kurze Filme. Der Messenger WhatsApp versucht nun in einer Beta die Kompatibilität zu diesem Fotoformat Apples sicherzustellen. Doch damit nicht genug, auch Nutzer auf Geräten, die das Format nicht unterstützen, sollen die Foto-Kurzfilme in Nachrichten ansehen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paste 2.0: Mac-App verwaltet die Zwischenablage jetzt noch besser

Die Verwaltung der Zwischenablage erfolgt mit dem aktualisierten Mac-Programm Paste sehr komfortabel. Was neu ist, lest ihr im Artikel.

paste-pinboards

Die aktuell mit 5 Sternen bewertete Mac-App Paste (App Store-Link) hatte ich schon vor Jahren installiert, allerdings konnte sie nie meinen Favoriten CopyLess ablösen. Mit dem vor wenigen Tagen erschienenen Update gibt es in Paste neue Funktionen und Möglichkeiten, die wir gerne vorstellen möchten. Paste kostet aktuell 9,99 Euro, ist 8,1 MB groß und setzt mindestens OS X 10.10 oder neuer zur Installation voraus.

Neben einem neuen App-Icon und einem überarbeiteten Design, gibt es auch neue Funktionen. Mit den Pinboards hat der Entwickler eine Möglichkeit eingeführt, mit denen man seine Zwischenablage besser organisieren kann, Listen erstellen und auf favorisierte Snippets schnell zugreifen kann. Des Weiteren können alle Snippets per Quick Look, also mit einem Klick auf die Leertaste, in einer großen Vorschau geöffnet werden, um so das ganze Snippet einsehen zu können. Ebenso neu sind individuelle Shortcuts und neue Farben für Snippets. Bisher warten wir immer noch auf die angekündigte iOS-Version, wobei mit iOS 10 und macOS Sierra die Verwaltung der Zwischenablage ja mit On-Bord-Mitteln geregelt werden kann.

Mit Paste einfach die Zwischenablage organisieren

Paste nistet sich in der Mac-Menüzeile ein. Alle kopierten Elemente, seien es Texte, Bilder, Links, Fotos und mehr, werden mit Paste archiviert. In den Einstellungen lässt sich festlegen, wie viele Elemente Paste maximal speichert. Jederzeit habt ihr somit Zugriff auf die in der Zwischenablage abgelegten Elemente, die sich mit einem Doppelklick wiederverwenden lassen.

paste-quicklook

Da es bei vielen Schnipseln auch unübersichtlich werden kann, haben die Entwickler eine Suche integriert. Ebenfalls lassen sich Elemente als „Plain Text“ speichern, so dass alle Formatierungen entfernt werden. Die Aufmachung von Paste kann sich wirklich sehen lassen, hier macht das Arbeiten mit der Zwischenablage echt Spaß.

Ebenfalls sehr praktisch: Ihr könnt in den Einstellungen Programme ausschließen, damit dort kopierte Elemente nicht in Paste hinterlegt werden – sinnvoll für Passwort-Manager und ähnliche Anwendungen. Auch wenn mir Paste vor allem optisch zusagt, bin ich nicht von CopyLess weggekommen. Im Endeffekt hängt es vom persönlichen Geschmack ab, da die Programme alle sehr ähnliche Funktionen bieten.

Der Artikel Paste 2.0: Mac-App verwaltet die Zwischenablage jetzt noch besser erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google bittet Sie um mehr persönliche Daten

Google bittet Sie um mehr persönliche Daten

Google möchte auswerten, was Sie so treiben, und diese Daten mit weiteren Google-Daten zusammenführen, um den Reklamenutzen zu steigern. Im Unterschied zu Mitbewerbern bittet Google um Zustimmung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Builders

Wenn ihr es euch vorstellen könnt, dann könnt ihr es auch mit den sechs Toca Bauarbeitern bauen!

Kommt mit euren neuen Bauarbeiter-Freunden auf eine ferne Insel und erschafft mit Blöcken eine ganz neue Welt. Lasst die Bauarbeiter springen, laufen, rollen und dreht sie um ihre einzigartigen Fähigkeiten einzusetzen und sie werden euch helfen, das zu bauen, was auch immer ihr euch vorstellen könnt!

Habt Spaß dabei, mit Toca Builders Blöcke fallen zu lassen, zu besprühen, sie zu zerschmettern und hochzuheben um neue Dinge zu konstruieren – wie beispielsweise ein Haus, eine Lampe oder vielleicht eine Banane?
Lasst uns anfangen, indem wir ein paar Blöcke hinstellen.

Aber Moment mal, wer sind eigentlich diese Bauarbeiter?

Blox: Kann Blöcke wunderbar fallen lassen und zerschmettern
Cooper: Ein fantastischer Maler
Vex: Kann Blöcke ausgezeichnet stapeln
Stretch: Ist spezialisiert darauf, Blöcke überall hinzustellen
Connie: Hat Spaß daran, Blöcke hochzuheben und zu bewegen
Jum-Jum: Liebt es, mit Farbe zu sprühen

Die Bauarbeiter sorgen dafür, dass ihr eine tolle Zeit habt, während ihr eure Welt erschafft!

Toca Builders ist eine neue Art, Dinge mit Blöcken zu erschaffen und zu bauen, die sowohl die Kreativität als auch die Neugier anregt. Mit einfachen Touch-Gesten und einzigartiger Steuerung werden die Bauarbeiter zum Leben erweckt und helfen euch
eine Welt zu erschaffen, die nur ihr euch ausdenken könnt!

So speichert ihr eure Welt: Klickt einfach auf die Zurück-Taste, um zum Hauptmenü zurückzukehren. Dadurch wird alles gespeichert, was ihr gebaut habt. Mit der Schnappschussfunktion könnt ihr ganz einfach ein Bild von eurer Konstruktion machen und es mit der Welt teilen!

HAUPTMERKMALE

– 6 super Bauarbeiter
– Baut, was immer ihr wollt – lasst Blöcke fallen, sprüht sie an, hebt sie hoch und zerschmettert sie!
– Färbt jeden einzelnen Block, wie ihr es mögt
– Einzigartige Steuerung der Bauarbeiter – ihr könnt sie drehen, rollen, bewegen und mit ihnen zielen
– Speichert eure Kreationen, indem ihr eure Welt durch Klicken der Zurück-Taste verlasst.
– Verwendet die Schnappschussfunktion, um ein Bild von eurer Kreation zu machen
– Leicht zu bedienende, kinderfreundliche Benutzeroberfläche mit unglaublich kreativen Möglichkeiten
– Unglaublich kreative Möglichkeiten
– Schöne, originelle Grafiken
– Keine Regeln, kein Stress, keine Zeitbeschränkungen – spielt so, wie ihr Lust dazu habt
– Keine Werbung von Drittanbietern
– Keine In-App-Purchases

WP-Appbox: Toca Builders (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wird auf 10 Milliarden US-Dollar verklagt

apple_ross_klage1Viele Menschen in den USA versuchen am Reichtum von Apple mitzunaschen und mit Hilfe von dubiosen Klagen Geld vom Konzern zu bekommen. Diesmal handelt es sich um eine Handskizze aus dem Jahr 1992, die der Erfinder Thomas S. Ross aus Florida damals beim Patentamt eingereicht hat und ein „iPhone-ähnliches“  Gerät zeigt. Anscheinend soll sich Apple an diesem Patent orientiert haben, um das iPhone zu entwicklen. Natürlich ist dies kompletter Blödsinn, da Apple das Patent wahrscheinlich nie gesehen hat. Nichtsdestotrotz will der Mann 10 Milliarden US-Dollar vom Konzern haben.

Apple-vs-Ross-design-drawingPatent nicht einmal gültig
Doch es gibt einen kleinen Haken an der Geschichte. Thomas S. Ross hat die Patentgebühren nicht bezahlt, weshalb das Patent 1995 nicht mehr verlängert und somit als „ungültig“ gekennzeichnet wurde. Somit hat der Kläger eigentlich keine Grundlage, um den Konzern zu verklagen, aber er versucht dies nun medienwirksam aufzubauschen, um vor Gericht eine Chance zu haben. Apple selbst äußert sich noch nicht dazu und wird dies wahrscheinlich auch nicht machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Interview gibt Einblicke in die Strategie hinter Apple Music

Wenn man die bloßen Zahlen betrachtet, ist Apple Music mit inzwischen über 15 Millionen zahlenden Abonnenten nach nur einem Jahr Laufzeit sicherlich als Erfolg zu werten. Mit iOS 10 und einer neuen iTunes-Version in macOS wird Apple zudem auf die Nutzerkritik hören und verschiedene Änderungen an der Aufbereitung seiner Musikdienste umsetzen. Auch dies wird nicht jedermanns Geschmack treffen, aber das ist ohnehin auch nicht möglich. Das Geheimnis hinter dem Erfolg steckt wohl auch ein Stück weit in dem Angebot von exklusiven Inhalten, wie Larry Jackson, Apples verantwortlicher Mitarbeiter für diesen Bereich, nun in einem Interview mit dem Rolling Stone erklärte.

Unter anderem versuche man dabei auch das emotionale Gefühl für die Künstler ihrer Zeit dem Hörenden zu vermitteln. Ähnlich wie es MTV in seiner Blütezeit in den 80er und 90er Jahren geschafft hätte. Hierzu arbeitet Apple eng mit den Künstlern zusammen. Dies geht dabei weit über das bloße Veröffentlichen von Inhalten und Abschließen von Exklusivdeals für einen bestimmten Zeitraum hinaus. Stattdessen kümmert sich Apple beispielsweise auch um die Finanzierung von Musikvideos. Als Beispiele nennt Jackson Drakes "Hotline Bling" oder auch zwei Videos für The Weeknds "Cant Feel My Face". Auf diese Weise möchte man den Künstlern das Gefühl vermitteln, dass sie interessante Dinge gemeinsam mit Apple auf die Beine stellen können. Dies hat unter anderem auch zu einem Apple Music Werbespot geführt, in dem Taylor Swift gemeinsam mit Drake and Future den Song "Jumpman" rappt. Nach der Ausstrahlung des Spots stiegen die Verkäufe von "Jumpman" um satte 43% an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent: iPhone-Kamera kann an sensiblen Orten deaktiviert werden

Wer kennt das nicht: Man geht aufs Konzern und sieht – keine Band, sondern Hände, die Smartphones in die Höhe strecken. Apple sichert sich ein Patent, um dem Dokumentationswahn der iPhone-Nutzer einen Riegel vorzuschieben. Künftig sollen Bild- und Video-Mitschnitte an bestimmten Orten nicht mehr möglich sein. Genannt werden Konzerte und generell „sensible“ Orte. Was das genau sein soll und wer darüber entscheidet, was „sensibel“ ist und was nicht, das wird an dieser Stelle nicht definiert.

blue-gig-phones

Das Patent wurde bereits 2011 entworfen und jetzt in den USA auf Apple ausgestellt.

screen-shot-2016-06-28-at-14-04-22

Technisch soll die Erkennung über einen Infrarot-Sensor am Smartphone realisiert werden. Dieser Sensor kommuniziert mit der jeweiligen Location. Geben die Veranstalter rotes Licht, schaltet das Smartphone die gewünschte Funktion für eine bestimmte Zeit ab. Infrarot ist vielleicht heute nicht mehr so gefragt wie im Jahr 2011. Vielleicht würde Apple stattdessen eher auf iBeacons setzen.

1

Ob die Vorteile überwiegen?

Die Patentschrift konzentriert sich natürlich auf die positiven Seiten der Erfindung. Im Museum beispielsweise könnte das Smartphone per Infrarot auch Informationen zu den jeweiligen Ausstellungsstücken empfangen und während der Bildaufnahme einblenden.

Neben solchen nützlichen Seiten birgt die Erfindung klare Gefahren für das Selbstbestimmungsrecht der Nutzer. Dann könnte im reellen Leben passieren, was heute schon im Internet gängige Praxis ist: „Es tut uns leid, aber die GEMA möchte nicht, dass du diesen Song aufnimmst“. Inwiefern dieses Patent jemals im iPhone landet oder eher in der Schublade verschwindet, ist  unbekannt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ideenklau beim iPhone: Mann verklagt Apple auf 10 Milliarden US-Dollar

Thomas S. Ross möchte Apple vor Gericht ziehen. Der Mann aus Florida sieht im iPhone, iPad und iPod sein 24-jähriges «Electronic Reading Device»-Konzept verletzt. Ross hat dazu am 27. Juni bei einem Bezirksgericht in Florida Klage gegen den Mac-Hersteller eingereicht. 10 Milliarden US-Dollar Schadensersatz fordert er ein und will künftig bis zu 1.5 Prozent der Geräte-Verkäufe, die Apple mit iPhone, iPad und iPod durch seine Erfindung erzielt.

Zwischen Mai und September 1992 hat Ross technische Illustrationen angefertigt, die Geräte zeigen, welche verschiedene heutige Standard-Funktionen eines mobilen Gerätes zeigen. Dazu gehört ein Touch-Screen, Mobilfunk, Foto- und Video-Anzeige oder interner und externer Speicherplatz. Die Zeichnungen zeigen zudem mittlerweile veraltete technische Elemente wie ein Disketten-Laufwerk und fixe Tastaturen. Ausserdem verfügt das 1992 Ross Phantasie entsprungene Gerät über ein klappbares Design mit zwei Displays und integrierte Solar-Panels.

Eine der Illustrationen von Ross

Von Experten werden dem Kläger rechtlich nicht viel Chancen eingeräumt. Ross reichte seine Zeichnungen zwar im November 1992 beim US-Patentamt ein, dieses legte die Anträge aber im April 1995 still, da Ross die nötigen Gebühren nie bezahlt hat. Vor zwei Jahren nahm Ross für seine Illustrationen einen erneuten Anlauf, diesmal beim US Copyright Office.

Der Kläger möchte nun, dass der Fall vor ein Geschworenengericht kommt. Ob die Klage vom Gericht überhaupt angenommen wird, ist jedoch bisher noch unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle-App 5.0 inklusive Blätterhilfe „Page Flip“ erschienen

Kindle Page FlipAmazon hat die Kindle-App für iOS aktualisiert und um die neu vorgestellte Funktion „Page Flip“ erweitert. Page Flip ist mit dem Finger vergleichbar, den man in ein gedrucktes Buch legt, um die aktuelle Seite wieder zu finden, nachdem man zu einer anderen Stelle geblättert hat. Die Kindle-App hält die aktuelle Seite als Miniatur am Bildschirmrand, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Splashy Cats: Diese Neuerscheinung hat keine Chance gegen einen unserer Favoriten

Im App Store ist längst nicht alles Gold, was glänzt. Das zeigt sich leider auch bei Splashy Cats.

Splashy Cats

In den vergangenen Tagen haben wir auf mehreren englischsprachigen Blogs Artikel rund um das Spiel Splashy Cats (App Store-Link) gelesen, das in diesem Monat im App Store erschienen ist. Nach den positiven Meldungen wollten wir es genauer wissen: Taugt diese kostenlose Universal-App tatsächlich etwas? Wir haben Splashy Cats aus dem App Store geladen und es für euch ausprobiert.

Die Spielregeln in Splashy Cats sind schnell erklärt: Man schwimmt mit einer an einem Baumstamm hängenden Katze einen Fluss hinunter und darf nicht auf das Ufer treffen. Die Steuerung ist denkbar einfach: Mit einem Fingertipp auf den Bildschirm biegt man automatisch um 90 Grad ab. In Splashy Cats geht es dabei immer im Zickzack von links nach rechts.

Auf dem endlosen Weg trifft man nicht nur auf gefährliche Sackgassen, Stromschnellen und besonders enge Abschnitte, sondern kann auch Münzen einsammeln. Diese können zur Freischaltung von 32 verschiedenen Katzen oder alternativ für eine Wiederbelebung verwendet werden. Ein echtes Ziel gibt es in Splashy Cats derweil nicht: Es soll immer und immer wieder ein neuer Highscore aufgestellt werden.

Tap Tap Dash gefällt uns eindeutig besser als Splashy Cats

Mit dieser Taktik hat sich Splashy Cats auf meinem iPhone nicht durchsetzen können, ich habe die App bereits wieder von meinem Homescreen gelöscht. Viel eher möchte ich euch noch einmal Tap Tap Dash ans Herz legen, das sich im vergangenen Jahr zu einem unserer absoluten Spiele-Favoriten entwickelt hat. Auch hier ist die Steuerung ähnlich einfach, allerdings ist Tap Tap Dash kein Highscore-Spiel.

Stattdessen muss man in diesem kunterbunten Spiel sein Geschick und seine Schnelligkeit in stolzen 1.000 Leveln unter Beweis stellen und findet so immer wieder eine neue Herausforderung. Und eine süße kleine Katze gibt es in Tap Tap Dash auch, dort macht sie sogar witzige Geräusche. Welches Spiel macht bei euch das Rennen?

Der Artikel Splashy Cats: Diese Neuerscheinung hat keine Chance gegen einen unserer Favoriten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weiß, dass das iPhone 7 sich nicht exorbitant verkaufen wird

Der Hersteller aus Cupertino ist sich im Klaren darüber, was alle Welt die ganze Zeit heraus posaunt: Das iPhone 7 wird nur ein Lückenfüller und kann die Verkaufszahlen nicht wieder nach oben korrigieren. Entsprechend sollen Bestellungen bei Chip-Fabrikanten „vorsichtig“ ausgefallen sein. Ein Vergleich zur Situation im Vorjahr lässt sich trotzdem nicht ziehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Withings Body Körperanalysewaage - zum Start günstiger

Das Thema "Connected Health" ist nach wie vor aktuell und wird es wohl auch noch einige Zeit bleiben. Neben den diversen am Markt erhältlichen Gesundheits- und Fitnesstrackern gehören in diesen Bereich aber auch die meist an ein Smartphone gekoppelten Körperanalysewaagen. Vorreiter auf diesem Markt ist dabei das Unternehmen Withings, welches nun mit einem weiteren Produkt aufwartet. Bei der Withings Body (€ 129,94 bei Amazon / mit Coupon nur € 114,94) handelt es sich um eine Waage, welche sich zwischen den beiden bereits seit einiger Zeit erhältlichen Modellen Smart Body Analyzer (€ 145,99) und WS-30 (€ 90,99 bei Amazon) positioniert und damit für all diejenigen interessant ist, denen der Smart Body Analyzer zu teuer ist, die WS-30 jedoch zu wenig Funktionen bietet. Während man bei der neuen Withings Body zwar keine Sensoren zur Bestimmung der Raumluftqualität und Herzfrequenz findet, erhält man ausführliche Gewichtsdaten, sowie Informationen zum Körperfettanteil, dem Körperwasser, der Knochen- sowie der Muskelmasse.

Wie gewohnt werden die Daten dann an per Bluetooth an die Withings Health Mate App (kostenlos im AppStore) übertragen, wo sie detailliert analysiert und ausgewertet und auch an Apples Health-App übergeben werden können. Die Withings Body kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 129,94 (mit Coupon € 15,- günstiger) bei Amazon bestellt werden: Withings Body

Hinweis: Um den Rabatt in Anspruch nehmen zu können, muss man bei Amazon per Mausklick einen Coupon einlösen. Unterhalb des Preises findet man hierzu auf den Produktseiten einen entsprechenden Hinweis mit einem kleinen Details-Link. Diesen klickt man an und gelangt anschließend zur Coupon-Seite. Ein wenig einfacher geht es über die zugehörige Aktionsseite. Der mit dem Coupon verbundene Rabatt wird anschließend an der Kasse abgezogen, nachdem man die Produkte in den Warenkorb gelegt hat und sich zum Kaufabschluss begibt. Weitere Coupons gibt es zudem auf der Amazon Coupons-Übersichtsseite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wer ist hier der Ross? Ami will 10 Milliarden von Apple

Eine sehr fragwürdige Klage eines Amerikaners bezichtigt Apple weitreichender Patentverletzung.

Apple muss häufiger mit Klagen umgehen, deren Motive unklar und beizeiten schlicht skurril sind. Das neueste Beispiel: Eine Klage des US-Amerikaners Thomas S. Ross aus Florida.

Er bezichtigt Apple, ein von ihm im Jahr 1992 gezeichnetes Patent für ein „elektronisches Lesegerät“ verletzt zu haben.

patent_1992_iphone

Die Zeichnung illustriert bekannte Funktionen wie Touchscreens oder externe Speichermedien. Er sieht seine Idee aus den 90ern in allen wichtigen Apple-Geräten, von iPhone über iPod bis zum iPad, illegal umgesetzt. Allerdings wurde das Patent nicht von den Behörden angenommen, da bis 1995 noch keine Gebühren eingingen.

Verlangter Schadensersatz: 10 Milliarden Dollar

Dennoch verklagt Ross Apple auf Schadensersatz – von über zehn Milliarden US-Dollar. Außerdem will er 1,5 % Anteil an allen Verkaufserlösen der drei Produktgruppen, wie Macrumors berichtet.

iPhone_patent_1992_2

Eigentlich jedoch, so Ross in der Anklage weiter, habe Apple ihm aber mit dem Patentklau einen „nicht mit Geld aufzuwiegenden Schaden zugefügt“. Warum er die Firma trotzdem auf Geld verklagt, bleibt mysteriös. Wer ist hier der Ross…?

Vermutlich wird der Fall aber auch einfach nicht vor Gericht verhandelt – oder Apple einigt sich außergerichtlich auf eine Zahlung eines Bruchteils des verlangten Schadensersatzes. Ersteres scheint wahrscheinlich, so skurril ist die Angelegenheit…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur kleines Update im Herbst: Kommt das iPhone 7 erst 2017?

Beim nächsten iPhone-Modell im Herbst werden uns nur geringfügige Veränderungen erwarten, berichtet das Wall Street Journal. Äußerlich soll sich das neue iPhone kaum von seinem Vorgänger unterscheiden. Eine der größten Änderungen sei der Wegfall des Klinkenanschlusses. Neben Intel bei den Prozessoren soll nun also auch Apple beim iPhone den Tick-Tock-Rhythmus – ein gänzlich neues Gerät und...

Nur kleines Update im Herbst: Kommt das iPhone 7 erst 2017?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

komoot: Karten-Komplett-Paket für 19,99 statt 29,99 Euro

Alle Karten in komoot waren euch bisher zu teuer? Dann habt ihr jetzt die Chance reduziert zuzugreifen.

komoot

Die Outdoor-App komoot (App Store-Link) gefällt nicht nur uns sehr gut, sondern auch den Testern von WISO. Der Gratis-Download bietet nach der Installation ein Regionen-Paket kostenfrei ein, weitere müssen per In-App-Kauf dazu gekauft werden. Aktuell ist das Komplett-Paket, das sonst 29,99 Euro kostet, für nur 19,99 Euro im Angebot. Der initiale Download ist 43,6 MB groß und für das iPhone und die Apple Watch verfügbar.

Jetzt, wo das Wetter wieder deutlich angenehmer wird, steht einer Wander- oder Radtour eigentlich nichts mehr im Wege. Auch ich habe mir komoot vor einigen Monaten installiert und schon mehrmals genutzt. Besonders die Navigation via Apple Watch finde ich sehr praktisch, denn so kann man das iPhone in der Tasche lassen und muss es beispielsweise nicht ans Rad schrauben – mit dem Morpheus Labs M4 ist das aber auch das kein Problem.

komoot apple watch

In komoot könnt ihr nicht nur eigene Touren planen, sondern auch auf Empfehlungen zurückgreifen. Besonders tolle Aussichtspunkte, Wahrzeichen und Co. sind in vielen Strecken verfügbar, sogar mit Bildern. Um die Navigation zu starten, solltet ihr vorerst die Region innerhalb der App herunterladen und die Route offline verfügbar machen, um Datenvolumen zu sparen.

Die Handhabung der App ist intuitiv, das Layout schön anzusehen und die Navigation via Apple Watch und iPhone sehr gut gemacht. Das Komplett-Paket, das alle Regionen enthält, kostet sonst 30 Euro, noch für kurze Zeit gibt es 33 Prozent Rabatt, demnach werden nur 19,99 Euro fällig. Wenn auch ihr wieder aktiver werden wollt, könnt ihr mit komoot wirklich tolle Routen finden und euch einfach führen lassen. Das Angebot ist bis zum 17. Juli 2016 gültig.

Der Artikel komoot: Karten-Komplett-Paket für 19,99 statt 29,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Gerüchte um Wegfall des mechanischen Homebutton beim neuen iPhone

Im Nachgang an die gestern Abend vermeldete vermeintliche Rückseitenschale für das neue iPhone, welche zwei Lautsprechergrills aufwies, wurde in der Nacht ein weiteres Gerücht aufgewärmt, welches bereits seit einiger Zeit kursiert. So haben Analysten von Cowen and Company (via Business Insider). erneut die Meldung in die Runde geworfen, dass das diesjährige iPhone über einen Force Touch Homebutton verfügen und sich damit weg vom bisherigen mechanischen Bauteil bewegen würde. Der neue Homebutton wäre hingegen touchsensitiv und würde plan mit dem Gehäuse abschließen. Eine Kombination aus Force Touch und der Taptic Engine würde dann ähnlich funktionieren wie das Force Touch Trackpad in den aktuellen MacBooks. Auch dort vermittelt das haptische Feedback das Gefühl, als hätte man eine mechanische Taste gedrückt.

Während Cowen and Company eine eher gemischte Trefferquote bei Apple-Gerüchten aufweist, kommt einem auch hier wieder das kürzlich gesichtete Foto in den Sinn, welches eine leicht veränderte Front für das neue iPhone zeigen könnte. Darauf zu sehen waren in der Position veränderte Sensoren um die Hörermuschel herum und ein Homebutton, der möglicherweise wie oben angedeutet plan mit dem Gehäuse abschließt. Besonders im Hinblick auf die Gerüchte, dass das neue iPhone wasserdichter werden soll, würde ein nicht-mechanischer Homebutton allerdings Sinn machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plantronics Voyager 5200

Wer mich etwas verfolgt in diesem Internet oder auch hier im Blog, hat sicherlich schon mal mit bekommen, dass ich ein grosser Kopfhörer-Fan bin. Meine Sammlung ist nicht mehr ganz so gross wie auch schon, hatte ich doch mal 32 Kopfhörer in meinem Besitz, doch ich nutze gerne und immer wieder Kopfhörer für Musik oder auch Podcast Konsum.
Eine Marke die ich immer wieder im Test habe ist unter anderem Plantronics. Bis anhin haben mich noch alle Produkte aus dem Hause fast und oder gar total begeistert. Deshalb bin ich natürlich bei jedem neuen Headset/Kopfhörer noch mehr gespannt was die Entwickler aus Santa Cruz wieder ausgetüftelt haben.

Plantronics Voyager 5200

Nun war es vor kurzem wieder so weit und es kamen zwei neue Produkte auf den Markt. Zum einen, ein Bluetooth In-Ear Kopfhörer und von den zweiten könnt ihr hier im Beitrag nun ein bisschen was dazu lesen. Früher durfte ich in zwei Firmen arbeiten, die Plantronics Produkte eingesetzt hatten. Die dadurch gesammelten, positiven Erfahrungen veranlassten mich später dann auch, für mein eigenes Büro, ein Headset aus der Voyager Linie zu kaufen. In den letzten Jahren durfte ich dann die diversen Nachfolger austesten, blieb aber lange bei meinem ersten Modell. Erst mit dem Voyager Legend UC ging es dann für mich einen Schritt weiter. Im letzten Jahr kombinierte Plantronics die Voyager Linie mit den Headsets und brachte dann das Voyager Focus UC in den Verkauf.

Plantronics Voyager 5200 Plantronics Voyager 5200

Mit dem Voyager 5200 möchte die Firma aus Santa Cruz etwas aus dem Büro raus kommen und hat ihre Voyager Linie Outdoor tauglich gemacht. Dazu aber etwas weiter unten mehr dazu.

Lieferumfang

  • Voyager 5200
  • microUSB auf USB- Kabel
  • drei verschieden Ohr-Stöpsel
  • Bedienungsanleitung

Verarbeitung

Am grundsätzlichen Design hat Plantronics nichts geändert. Warum auch, zum einen funktioniert die Voyager Linie einfach so wie sie ist, zum anderen was will man hier noch mehr oder anders rein packen. Was mir im Vergleich zu meinem Büro Headset, dem Voyager Legend UC direkt aufgefallen ist, der Haupt-Teil von dem Stück was um eure Ohren geht ist nicht mehr aus so gummierten Material. Da seid ihr bei einem heissen/hitzigen Arbeitstag sicherlich froh, denn dann bleibt auch weniger Rückstände daran, genauso aber beim Aufladen an der Station kann sich weniger Staub sammeln. Dennoch hält es, dank seiner angenehm-engen Bauweise sehr gut am Ohr und bliebt auch da.

Der Aufbau ist somit auch immer noch sehr ergonomisch und er lässt sich dank dem Drehmechanismus auch schnell von einem Links- zu einem Rechts-Träger umfunktionieren.

Im Mikrofon-Arm sind nun vier einzelne Mikrofone verbaut. Diese interagieren neben eurer Stimme auch noch mit der Umgebung. Filtern die ganzen Nebengeräusche und den Wind geschickt aus dem Audio-Signal und übertragen nur das wichtige, nämlich euere Stimme.

Die oben schon angesprochene Outdoor Fähigkeit beinhaltet zwei neue Features. Zum einen haben sie ihre sogenannte WindSmart-Technologie eingebaut. Heisst, auch wenn es draussen etwas windiger ist, der Ton soll dennoch stabil bleiben und man hört euch am anderen Ende. Das funktioniert indem auf insgesamt sechs Ebenen die Windrichtung gemessen wird und eure Stimme somit immer wider aus einer entsprechenden Richtung abgefangen wird. Das klingt jetzt alles nach ganz viel Marketing-Blabla und ja, das ist es natürlich auch, doch da wir aktuell Regen und Wind zu genüge haben, konnte ich den Voyager 5200 auch gut draussen unter passenden Bedingungen testen und was soll ich sagen. Plantronics hat mich einmal mehr wieder begeistert. Sicherlich hört euer gegenüber nach wie vor, dass ihr euch draussen und nicht in einem stillen Raum befindet aber das ganze wird um einiges angenehmer.
Die zweite Neuerung ist, dass das kleine Mikro eine Schweissresistente Nanobeschichtung erhalten hat. Ihr könnt damit nun auch bei leichtem Regen, tüppigem Wetter oder gar beim training nutzen. Denn die feine Beschichtung verhindert, dass Wasser oder euer Schweiss in das innere vordringen kann.

Plantronics Voyager 5200 Plantronics Voyager 5200 Plantronics Voyager 5200 Plantronics Voyager 5200 Plantronics Voyager 5200 Plantronics Voyager 5200 Plantronics Voyager 5200

Eine Funktion, die ich am BackBeat Sense sehr zu schätzen gelernt hatte, ist die automatische Erkennung ob es getragen wird oder eben nicht. Wenn ich damit Musik höre und es dann absetze wird automatisch pausiert, wenn ich wieder aufsetzte startet es gleich wieder am gleichen Ort. Hier das selbe sobald ich das Mikrofon aufsetzte werde ich freundlich begrüsst und weiss dann auch dank der freundlichen Stimme der Plantronics-Dame, wieviel Akku Sprechzeit ich noch zur verfügung habe.

Das initiale verbinden ist genauso gelöst wies schon bei seinen Vorgängern. Beim ersten mal aktivieren über den dafür vorgesehenen Ein-/Ausschalt-Regler und der Ansage zur Sprechzeit, werde ich gleich informiert, dass ich noch mit keinem Gerät verbunden bin. Dies kann ich dann durch aufrufen des Bluetooth-Menüs auf meinem Smartphone auch gleich nachholen. Das gleich könnt ihr dann noch mit einem zweiten Bluetooth-Fähigen Gerät machen. Wie die alle Bluetooth Geräte von Plantronics könnt ihr diese parallel immer mit zwei Gerätschaften gleichzeitig und zwar parallel verbinden.

Wenn ihr ein Smartphone mit einer NFC-Schnittstelle besitzt wird ein initiales verbinden darüber noch einmal einen Schritt vereinfacht.

Fazit

Da das Voyager 5200 vor allem auf den Einsatz ausser Haus ausgelegt ist, braucht es natürlich auch eine mobile Ladestation. Bei seien Vorgängern gab es jeweils eine Ladebox mit dazu. Beim neusten Modell ist das etwas anders und doch nicht. Je nach Modell, welches ihr euch kauft gibt es noch eine mobile Dockingstation dazu. Beim kleinen Paket liegt ein microUSB- auf USB-Kabel bei fürs aufladen zu Hause.
Das coole an der Lade-Docking-Station, ihr habt zwei Wege, euer Mikrofon auf zu laden. Zum einen, einfach in die Dockingstation stecken, oder ihr legt es in die Ladeschale. Die zweite Möglichkeit ist besonders praktisch, beim Aufladen in einer Tasche oder ähnlichem. Das aufstecken auf die Station ist eher fürs Hotelzimmer auf dem Nachttisch, einem Schreibtisch oder sonstigen ablagen gedacht. So ist es auch bei einem evtl. eintreffenden Telefonat schnell wieder griffbereit.

Plantronics Voyager 5200 Plantronics Voyager 5200 Plantronics Voyager 5200 Plantronics Voyager 5200

Alles in allem eine gelungene Outdoor-Ausgabe der beliebten Voyager-Reihe von Plantronics. Plantronics treibt ihre Produkte immer weiter an und das schöne, die neuen Features von aktuellen Produkten wachsen mit der nächsten Generation dann auch in bestehende Produktlinien. So sollte es sein.

Was mir besonders gut gefällt ist die Unterdrückung der Nebengeräusche. Das habe ich mit einigen Telefonaten getestet, als ich mit meiner grössten Tochter auf dem Stansserhorn war.
Heute hab ich das Voyager 5200 meiner Frau übergeben und sie ersetzt damit ihr «altes» Voyager Pro UC V2. Ich bin schon mal sehr gespannt wie sich das im Auto nun anhört.

Kaufen

Schweiz:
Plantronics Voyager 5200 – direkt Kauf Link
Deutschland:
Plantronics Voyager 5200 – direkt Kauf Link
Österreich:
Plantronics Voyager 5200 – direkt Kauf Link

The post Plantronics Voyager 5200 appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fokus auf Farben: Apple erweitert „Shot on iPhone“

Shortnews: Apple geht mit seiner zweifelsohne erfolgreichsten Werbekampagne in den jüngeren Jahren in eine neue Runde. Wie Techcrunch zu berichten weiß, wird die „Shot on iPhone“-Reklame nun neu ausgerichtet und konzentriert sich auf kräftige Farben.

Wir werden als künftig solche Werbeplakate sehen. Eventuell gibt es passend dazu auch neue TV-Spots.

IMG_2290

„Shot on iPhone“ wurde zuletzt mit mehreren Werbepreisen ausgezeichnet und zur effektivsten Werbekampagne im vergangenen Jahr gekürt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Radio Germany Pro – Deutsch music from live fm radios stations ( Deutsch Musik & Deutschland Radios )

Radio Deutschland – Deutsch Musik und Neuigkeiten aus Live fm Radiosendern (Deutsch Musik, Nachrichten & Deutschland Radios)
You can Streaming von Nachrichten, Musik, Sport, Gespräche, Ausstellungen und andere Programme zu leben hören.
Laden Sie this anwendung und Sie bekommen alles mit mehreren Stationen und Musik!

Sie können Streaming von Nachrichten, Musik, Sport, Talkshows und andere Programme zu leben hören.

Laden Sie diese Anwendung und Sie bekommen alles mit mehreren Stationen und Musik!
• – • – • – • – • – • – • – • – • – • – •
Persönliche Einstellungen – Keine Einschränkungen!
• – • – • – • – • – • – • – • – • – • – •
Die Playlisten aktualisieren die ganze Zeit – Free

Eigenschaften:
• Volle Anwendung!
• Unbegrenzte MP3-Musik von Live-Radiosender
Persönliche Einstellungen • – machen die Anwendung sieht aus wie Sie mögen.
• Aktualisieren Sie die ganze Zeit!
• Niedrige Speicherauslastung – Halten Sie Ihr iPhone Speicher, um Ihre Fotos und Videos
• Schnelles Laden
• Keine Registrierung erforderlich
• HD-Animationen
• iPad ready!
• HQ-Sound.
• Einfache, schnelle und benutzerfreundliche Oberfläche.

WP-Appbox: Radio Germany Pro - Deutsch music from live fm radios stations ( Deutsch Musik & Deutschland Radios ) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Quartalsergebnisse am 26. Juli bekannt

Wie viele iPhones, iPads und Macs hat Apple in den vergangenen Monaten verkauft? Eine Antwort auf diese Frage gibt es am Dienstag, dem 26. Juli. An diesem Tag wird Apple die Finanzergebnisse des dritten Geschäftsquartals (April bis Juni, zweites Kalenderquartal) bekannt geben.​

Apple veröffentlicht die Ergebnisse über eine Pressemitteilung, wie üblich wird es auch eine Telefonkonferenz geben. Sie beginnt um 22 Uhr deutscher Zeit und wird live gestreamt. Apple-CEO Tim Cook und...

Apple gibt Quartalsergebnisse am 26. Juli bekannt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone: Neue Werbe-Motive in knalligen Farben

Shot on iPhone gilt bereits jetzt als eine der erfolgreichsten Apple-Werbekampagnen.

Die Reihe geht aktuell weiter und wird farbiger. Mit neuen Motiven erhöht Apple die Aufmerksamkeit weltweit auf großen Billboards und anderen XXL-Werbeflächen.

Shot on iPhone Colors

Die frischen Aufnahmen, ausschließlich von (realen) Apple-Käufern mit dem eigenen iPhone 6s erstellt, stehen unter dem Motto „Colors“ (Farben).

Sie sind laut Infos von TechCrunch nicht nur in den USA, Kanada und Australien, sondern ab sofort auch in vielen europäischen Ländern zu sehen, darunter in Deutschland.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Math Ops Challenge: Target Number

Kann man eine Lösung finden? 
Kombinieren fünf Zahlen und Rechenoperationen an einer Zielnummer vor. 

Math Ops Challenge ist ein einfaches, aber fesselndes und sehr anspruchs Mathematik Denken und Puzzle-Spiel für alle Altersklassen [Kinder und Erwachsene]. Sie finden diese fantastische Rätsel zu genießen. 

Spiel-Modi beinhalten: 
Übungsmodus: Die App hilft Kindern beherrschen die Grundrechenarten Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. 
Nicht nur mathematische Operationen, wird es auch um die Entwicklung der Kinder-Logik und strategisches Denken Fähigkeiten zur gleichen Zeit. Es gibt Hinweis und Lösen Buttons erhältlich. 

Herausfordernde Rätsel-Modus ist. Wenn Sie nicht weiterkommen, nehmen Sie einen Schnappschuss und bitten Sie einen Freund über Facebook, Twitter oder E-Mail. 

Millionen von Puzzles, Millionen von Kombinationen! 
Sind Sie bereit, die Herausforderung anzunehmen? 

Key Features: 
• Verbessert die Kinderproblemlösungsfähigkeiten 
• Hilft Kinder-Logik und strategisches Denken Fähigkeiten zu entwickeln 
• Hilft Ihr Gehirn jung und frisch! 
• erzieht den logischen Teil des Gehirns 
• Baut Intelligenz 
• Boost-IQ-Werte 
• Die einfache und saubere Oberfläche 
• Übersichtliche Grafiken, Fluid-Interaktion 
• Benutzerfreundlichkeit: Einfach per Drag & Drop 
• Keine komplizierten Regeln oder Registrierung erforderlich 
• Keine Internetverbindung 
• Keine Anzeigen von Drittanbietern 
• Keine In-App-Käufe

WP-Appbox: Math Ops Challenge: Target Number (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Freelance Web Developer Bundle for $25

Become Your Own Boss with 8 Web Development Courses From the Internet's Most In-Demand Instructors
Expires June 28, 2017 23:59 PST
Buy now and get 96% off
Introduction to HTML and CSS


KEY FEATURES

Ever wanted to build a website but lacked the technical expertise? In this accelerated course, you'll learn HTML and CSS, two core languages to web development, and build a fully responsive landing page. Before you know it, you will have a strong foundation, and be on the path towards a productive career in web development.

    Access 28 lectures & 2 hours of content 24/7 Build a fully functional, responsive web page Learn basic HTML tags & how to use CSS to style websites Add links, images, forms & tables to web pages Make websites responsive & portable so they look great in all screen sizes Introduce attractive fonts into your web pages

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Software developer and founder of ZENVA. Since 2012, Pablo Farias Navarro has been teaching online how to create games, apps and websites to over 150,000 students through the Udemy and Zenva Academy platforms, and created content for companies such as Amazon and Intel.

Pablo is a member of the Intel Innovator Program in the Asia Pacific, and has run live programming workshops in San Francisco, Brisbane and Bangalore. Pablo holds a Master in Information Technology (Management) degree from the University of Queensland (Australia) and a Master of Science in Engineering degree from the Catholic University of Chile. For more details on this course and instructor, click here.
Introduction to Javascript


KEY FEATURES

JavaScript is the most sought after coding language for employers, and being fluent in it can do wonders for your marketability. Used in front-end web development and designed to interact with other languages, JavaScript helps make websites more responsive and portable across desktop and mobile platforms. In this fast-paced 2 hour course, you'll get up to speed with JavaScript and be ready to take on new web-based challenges.

    Access 15 lectures & 2 hours of content 24/7 Learn JavaScript fundamentals to start integrating JavaScript into web & mobile applications Understand the various objects in JavaScript Discover Mathematics in JavaScript Create a trivia game from scratch to demonstrate your knowledge

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Mark Lassoff’s parents frequently claim that he was born to be a programmer. In the mid-eighties, when the neighborhood kids were outside playing kickball and throwing snowballs, Mark was hard at work on his Commodore 64 writing games in the BASIC programming language. Computers and programming continued to be a strong interest in college where Mark majored in Communications and Computer Science. After completing his college career, Mark worked in the software and web development departments at several large corporations.

In 2001, on a whim, while his contemporaries were conquering the dot com world, Mark accepted a position training programmers in a technical training center in Austin, Texas. It was there that Mark fell in love with teaching programming, which has been his passion ever since. Today Mark is a top technical trainer, traveling the country providing training for software and web developers. Mark's training clients include the Department of Defense, Lockheed Martin, Discover Card Services, and Kaiser Permanente. He has consulted for companies such as Dell, Target, Lockheed Martin, and government agencies including the US House of Representatives. In addition to traditional classroom training and consulting, Mark releases video tutorial training for aspiring programmers on his website, www.LearnToProgram.tv and Udemy.com. He lives near Hartford, Connecticut where he is in the process of redecorating his condominium. For more details on this course and instructor, click here.
Introduction to PHP and MySQL


KEY FEATURES

When used in conjunction, PHP and MySQL are excellent tools to construct complex, data-heavy websites, while still allowing the flexibility to adjust those sites over time. They are essential tools for any aspiring web developer, and this course will get you up to speed fast. A well-paying developer gig is just around the corner!

    Access 55 lectures & 2.5 hours of content 24/7 Learn how to install PHP & MySQL technologies on your local machine as well as hosted servers Understand basic PHP & MySQL tags, commands & constructs Build & work within a solid back-end database Use real world examples to discover advanced PHP programming

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Victor Bastos is a Web Developer and Online Instructor. For the last 5 years he has been teaching online and developing incredible projects with amazing, skillful people. His goal now is to help students understand how the web works and how to become top notch developers in order to get a job in the current tech industry.

Currently he's working on several different projects like his new coding school Onclick Academy, where students can test their coding skills and search for a job in the current tech market. He is also the CEO of Web Labs Lda, which creates web apps for the Ed Tech Industry. For more details on this course and instructor, click here.
Introduction to WordPress


KEY FEATURES

WordPress makes it easy for anybody to operate their own website without typing a line of code. However, WordPress is a massively scalable platform, and its huge array of features can elude the casual user. With this course, you'll learn how to optimize your WordPress presence, and become a professional, marketable user in just 2.5 short hours.

    Access 24 lectures & 2.5 hours of content 24/7 Understand the WordPress back-end administration section Create & customize new pages, blog posts, menus, sidebars, footers, & other content features Learn SEO best practices Extend WordPress's capabilities w/ powerful plug-ins Introduce yourself to WordPress security & site speed Install WordPress, choose & register a domain name, & connect to hosts

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Rob Cubbon has over 20 years experience in graphic design, web design and marketing, and has run his own business since 2005. He is an Amazon bestselling author of seven books and bestselling Udemy instructor. He is driven to help people experience the positive side of entrepreneurship, not the negative. He also builds brands, creates websites and runs marketing campaigns for his clients.

His mission statement: I want to help and inspire people to build sustainable online businesses, earn passive income and experience greater freedom and happiness in their lives.

For more details on this course and instructor, click here.
Making Your First iPhone App


KEY FEATURES

Mobile app developers are in greater demand than ever as more and more people opt to access the internet via their smartphones. If you want to be a web developer, it's crucial that you also understand how to build mobile apps. In this course, you'll learn Swift, Apple's official coding language, by building a real iPhone app that you can use to start a mobile app portfolio.

    Access 13 lectures & 1.5 hours of content 24/7 Understand the basics of Swift programming Use Xcode, Apple's app-building framework Learn the essential syntax & components of iOS development

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Nick Walter is an iOS developer that has been focused on mobile app design and creation for over 3 years. His involvement in the iOS community started off with a bang, and in 2013 he was one of 25 students worldwide to be invited to Apple's "Cocoa Camp." Within his community, he is also co-president of an Apple developer group called "Cocoa Heads."

He has always had an itch to make things, but growing up in a small town he had limited access to programming resources. This frustration drove his early interest in online education. After experimenting with various companies, learning styles, and teaching processes, he has adopted the best strategies and used them in his courses. His experience as an online student has directly influenced his teaching style, and he is now proud to help students all over the world with their online learning goals.

Since the announcement of the new Swift programming language by Apple, he has buried himself in the Apple documentation and any online resource that is available. In his first Swift course, he provides students with a detailed explanation of the topics and skills needed to learn Swift, an overview of the basic features of the new language, and gets you started to begin building your first products.

Prior to teaching the internet's first course on Swift, he created 5 iOS apps from scratch that are currently live in the App Store and being used by thousands of users worldwide. Using his experience launching his own apps, he'll walk you through the shortcuts that can save you time and frustration from having to teach yourself. For more details on this course and instructor, click here.
Game Development with SpriteKit


KEY FEATURES

SpriteKit is a popular framework for building high-performance, battery-efficient 2D games for Apple devices. In this course, you'll dive into the exciting world of mobile game development by getting hands-on experience with SpriteKit and the Apple development framework, Xcode. Before you know it, you'll be able to build amazing games and try your luck in the App Store.

    Access 21 lectures & 2 hours of content 24/7 Introduce yourself to Xcode Discover how to add game physics to objects Add SKActions to give your game life Learn how to customize your game's art, color, sound & more

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

John Bura has been programming games since 1997 and teaching since 2002. John is the owner of the game development studio Mammoth Interactive. This company produces XBOX 360, iPhone, iPad, android, HTML 5, ad-games and more. Mammoth Interactive recently sold a game to Nickelodeon! John has been contracted by many different companies to provide game design, audio, programming, level design and project management. To this day John has 40 commercial games that he has contributed to. Several of the games he has produced have risen to number 1 in the Apple's app store. In his spare time John likes to play ultimate Frisbee, cycle and work out. For more details on this course and instructor, click here.
Introduction to Android App Development


KEY FEATURES

Android is an increasingly popular operating system, making it an exciting and slightly less saturated development frontier than iOS. Not to mention, programming for Android shares many similarities to programming for other platforms as well, making your future education easier. This immersive course will guide you along the process of building a functional, creative Android app and bringing it to users.

    Access 56 lectures & 3.5 hours of content 24/7 Create, test & run Android apps Learn the ins & outs of Android Studio, the official Integrated Development Environment for Android Understand how to implement database creation, fragment management & custom array adapters into your programming Gain a skill set that will be applicable to all app development projects

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Stone River eLearning was founded in 2011, and has taught over 300,000 students through its website and reseller partners since its founding. Their courses focus on programming, development and design. For more details on this course and instructor, click here.
How to Run a Freelance Business


KEY FEATURES

One of the greatest perks to being a web developer is that you can work from anywhere, and you're in such high demand, that you can work for anyone. You don't have to be tied down to a single employer and salary when you can negotiate better deals with several. This course will teach you how to leverage your skill set and become a successful and independent freelance developer.

    Access 13 lectures & 1.5 hours of content 24/7 Understand how to perform market research & know your clientele Learn tools to research your competitors Brand your business & find your first paying customers Discover 7 methods to find targeted customers Learn pricing strategies & best practices for billing & invoicing

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Phil Ebiner's passion is inspiring people through online courses. Since 2012, over 200,000 students have taken his online courses. He graduated with a Bachelor's Degree in Film and Television Production from Loyola Marymount University, Los Angeles. Over the past 5 years, he has shot and edited thousands of videos that have played everywhere from the movie screen and television to film festivals and YouTube. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Luminoodle Lantern & Battery Bundle for $29

Let There Be Luminoodle. Light Up the Dark Anywhere with This Flexible, Rechargeable Light Source
Expires July 28, 2016 23:59 PST
Buy now and get 25% off




KEY FEATURES

The dark is just a fact of life, and while there are many lighting tools, there may be none quite so handy as the Luminoodle. Flexible, waterproof, and powered by any USB battery or power source, this durable light will give you comfort on the trail, in the basement, or anywhere else you need light. With its universal ties, magnets and utility loop, you can find a spot for the Luminoodle everywhere.
    See in the dark w/ 180 lumens of light Carry it anywhere w/ the portable bag Use the included lantern/battery combo in case of emergencies Hang it anywhere w/ universal ties, embedded magnets & a utility loop Recharge w/ any USB port or universal battery pack Light up the beach or pool w/ IP-67 waterproofing Diffuse the light by lighting the Luminoodle within the carrying bag Travel w/ the battery in your pocket to use Luminoodle anywhere

PRODUCT SPECS

    Length: 5ft Light: 180 lumens 2A USB-powered IP-67 waterproof rating Battery: 4400 mAh Lithium Ion

Includes:

    Luminoodle Carrying Bag Lantern w/ included 4400 mAh Lithium Ion Battery
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tribe Wallet: Silver Edition for $55

Access Your Money Safely & Easily with This Sturdy, Minimalist Wallet
Expires August 28, 2016 23:59 PST
Buy now and get 44% off

KEY FEATURES

The last wallet you'll ever need to buy is here. Comprised of two aerospace-grade Carbon Fiber plates and a stainless steel bar linking them, the Tribe Wallet allows you a push-and-pinch functionality that fans out your cards for quicker access. Add in RFID-blocking for all those cards, and you've got a sleek, minimalist wallet that isn't just tough, but looks great, too.
    Hold up to 10 cards & cash in one wallet Protect yourself from would-be credit card thieves w/ RFID-blocking Pop a bottle anywhere w/ the built-in bottle opener Watch videos on your smartphone by propping it up w/ the Tribe Wallet Access cards & cash faster w/ push-&-pinch functionality

PRODUCT SPECS

    Materials: 3k Twill Carbon Fiber plates, stainless steel bars Dimensions: 3.6" x 2.1" x 0.2" Weight: .09 lb RFID-blocking Built-in bottle opener

Includes:

    2 Carbon Fiber Plates 2 Stainless Steel Bars Strap Microfiber Pouch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anonabox PRO Tor & VPN Router for $89

Using Tor & VPN Protection, Anonabox Is the Most Flexible Way to Keep Your Internet Activity Safe and Private
Expires July 28, 2016 23:59 PST
Buy now and get 25% off

KEY FEATURES

You may have subscribed to a VPN before, but no other service delivers flexibility and internet security like the Anonabox PRO Router. PRO is the most advanced way to fortify your privacy and online anonymity by layering the Tor network with VPN services. Use both together or separately, and without needing to download software onto your devices. Small enough to fit in your pocket, this router gives you unparalleled flexibility and security.
    Browse the internet securely using Tor & VPN services in tandem or independently Share files more securely w/ PRO's built-in USB port Leverage the VPN service to specify your IP location & unblock internet content Use PRO as a WiFi uplink & range extender w/ the included user interface Easily connect & access the deep web Get webserver access to (.onion hosting) Enhance your security w/ a customizable password within the Admin Interface Experience super security w/ a free 30 day trial of HideMyAss! & VyprVPN VPN services

PRODUCT SPECS

    Processor: 650 MHz NEC MIPS 128 MB of RAM Wireless type: 802.11 a/b/g/n Weight: 3.5 oz Dimensions: 2.5" x 1.5" x 1" Voltage: 5 volts

Includes:

    Anonabox PRO Router 30 day trial of HideMyAss! & VyprVPN VPN services
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinkajou Bottle Cutting & Candle Making Kits for $59

Get Your DIY On: Make Impressive Glassware Out Of Your Favorite Bottles - Then Fill Them with Homemade Candles
Expires July 28, 2016 23:59 PST
Buy now and get 31% off




KEY FEATURES

Ever sipped a brew out of a fancy bottle and wished you could keep it? Now you can finally repurpose your favorite bottles with this handy bottle cutter. Watch the video above to see how easy it actually is to create glassware just like that. This DIY duo also comes with your very own candle making set so you can fill your new glasses with homemade soy candles. Includes Bottle Cutting & Candle Making kits Designed to cut round bottles from 43 to 102mm Creates soy candles Make great gifts Perfect for creating custom drinking glass sets

PRODUCT SPECS

Includes

Candle Making Kit: 1 Pound of all natural soy wax balls 5 Wooden wicks 5 Metal wick clips Bottle Cutting Kit: 1 Kinkajou bottle cutter 2 Silicone separation ties (fits all bottle sizes) 1 Glass finishing tool 3 Pieces of silicon carbide sandpaper (80 grit)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: