Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.716 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

261 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

27. Juni 2016

Ausprobiert: LG Stylus 2 Smartphone mit DAB+ Empfangsmodul

Immer wieder mal blicken wir über den Tellerrand und probieren auch Smartphones anderer Hersteller aus. Dieses mal kommt das Stylus 2 von LG auf den Tisch. Sein Alleinstellungsmerkmal ist derzeit der eingebaute DAB+ Chip, der es zum Digitalradio-Empfänger macht.

DAB+ ist der dem Digitalradio zugrundeliegenden Standard. Mit anderen Worten: Mit dem LG Stylus 2 kann man in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern Digitalradio hören. Warum sollte man das tun, ist die berechtigte...

Ausprobiert: LG Stylus 2 Smartphone mit DAB+ Empfangsmodul
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datensätze im Darknet - Telekom-Kunden sollten ihr Passwort ändern

Einem Bericht von n-tv vom 27. Juni 2016 zufolge sollen über 100.000 Mail-Adressen inklusive Passwort im Darknet angeboten worden sein. Die Telekom empfiehlt daher allen Kunden eine Passwort-Änderung durchzuführen. Unter den entdeckten Daten sollen komplette Datensätze angeboten worden sein. Eine Stichprobe mit Kombinationen aus T-Online-Mail-Adresse sowie Passwort habe bestätigt, dass dort durchaus auch aktuelle Daten gehandelt werden. Es soll sich zwar vorwiegend um Daten von Unternehmen...

Datensätze im Darknet - Telekom-Kunden sollten ihr Passwort ändern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2 Videos: Sperrbildschirm in iOS 10 – tvOS 10 im Überblick

Zum Wochenstart haben wir zwei Videos für euch, mit denen wir euch den Sperrbildschirm in iOS 10 sowie die Neuerungen in tvOS 10 näher bringen möchten. Bis Apple die jeweils finalen Versionen im Herbst veröffentlichen wird, werden noch ein paar Monate vergehen. Bis dahin gibt es ein paar Appatithäppchen, die die Vorfreude erhöhen.

ios10_preview

Sperrbildschirm in iOS 10

Eine der größeren Neuerungen in iOS 10 wird euch direkt „anspringen“, wenn ihr euer Gerät nach dem Update in die Hand nehmen werdet. Apple hat den Lockscreen bzw. den Sperrbildschirm überarbeitet und in unseren Augen deutlich aufgewertet. So entfällt unter anderem das alt-bekannte „Zum Entsperren streichen“, stattdessen müsst ihr den Homebutton drücken, um zum Homescreen zu gelangen.

Das ist jedoch nicht die einzige Neuerung. Das Video zeigt euch, was sich noch alles geändert hat. Dazu zählen unter anderem „raise to wake“, ein neuer Schnellzugriff für die Kamera, Widgets, die Interaktion mit Apps und einiges mehr.

tvOS 10 Neuerungen im Überblick

Mit tvOS 10 wird Apple sein AppleTV punktuell verbessern. Dark Mode, Single Sign-On und neue Möglichkeiten rund um Siri sollen hier als Stichworte gelten. In 2 Minuten 24 Sekundenwerden euch die Verbesserungen näher gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone als Kamera-Ersatz bei TV-Show

Apple iPhone als Kamera-Ersatz bei TV-Show auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass das Apple iPhone generell sehr gut dafür geeignet ist, um Videos aufzunehmen, ist hinlänglich bekannt, unter anderem durch Apples eigene Werbespots aus der „Shot on iPhone“-Reihe. Aus Frankreich stammt...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone als Kamera-Ersatz bei TV-Show erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Spacegrau soll fast schwarz werden

iPhone 7 - Chassis

Momentan befinden wir uns in der „heißen Phase“, was Gerüchte über das kommende iPhone angeht. Das reicht von geleakten Fotos bis hin zu Diskussionen über Funktionen und Farben. Letzteres ist nun der Fall – denn einem Bericht zufolge soll es ein iPhone 7 in Spacegrau geben. Und es wird wieder dunkler. Spacegrau wurde immer heller (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Spacegrau soll fast schwarz werden appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Release unter welchem Namen?

Apple iPhone 7: Release unter welchem Namen? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass das Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus für ein komplett neues Modell nach einer „S“-Generation relativ wenige Änderungen mit sich bringen sollen, ist mittlerweile durchaus bekannt. Womöglich wird...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone 7: Release unter welchem Namen? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KI der neuen Fotos-App in iOS 10 und macOS Sierra: Das steckt dahinter

iOS 10 und macOS Sierra werden eine künstliche Intelligenz bekommen. Das zeigt sich unter anderem bei der Fotos-App. Sie wird nicht nur aus den EXIF-Daten auslesen können, wo das Foto geschossen wurde, sondern auch erkennen können, was zu sehen ist. Nun gibt es eine Liste von Objekten, die das System erkennt. 7 Gesichtsausdrücke und 4432 (...). Weiterlesen!

The post KI der neuen Fotos-App in iOS 10 und macOS Sierra: Das steckt dahinter appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Reisende sollen Social-Media-Konten preisgeben

Reisende in die USA sollen künftig angeben, welche Social-Media-Dienste sie benutzen. Auch ihren Namen auf Facebook oder Twitter sollen sie preisgeben. Das geht aus einer Notiz im Amtsblatt der US-Regierung hervor. Noch ist die Angabe freiwillig.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Modell in Deep Blue eigentlich Space Gray

Apple iPhone 7: Modell in Deep Blue eigentlich Space Gray auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Da es zum Apple iPhone 7 bisher vor allem eher unspektakuläre Neuerungen zu vermelden gab, wurde die kolportierte neue Farbe „Deep Blue“ durchaus mit Freude zur Kenntnis genommen. Wie nun...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone 7: Modell in Deep Blue eigentlich Space Gray erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Talkshow nach Ausfall der Kameras mit iPhones gedreht

So abgebrüht muss man erstmal sein. Nachdem der Strom während einer Fernsehshow im französischen Fernsehen ausfiel, drehte das Team einfach mit seinen iPhones und iPads weiter. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amount – Einheiten und Währungsrechner

Amount ist der intuitivste, leichteste und einfachste Einheiten-Umrechner, den du je gesehen hast. 
Mit Amount kannst du Einheiten wie nie zuvor umwandeln: Nur zweimal tippen und dir werden alle benötigten Informationen übersichtlich nebeneinander dargestellt.
Wenn du Amount verwendest, musst du nicht nachdenken, was für eine Zahl es ist oder Zeit damit verschwenden, von einer langen Liste an Werten zu wählen. Lass Amount die Arbeit für dich machen!

FUNKTIONEN
• Unglaublich leicht, schnell und einfach zu bedienen
• Einfache und intuitive Oberfläche
• Mehr als 700 Einheiten über 30+ Kategorien verteilt
• Echt-Zeit Umwandlung auf einem Bildschirm
• Erstelle deine eigenen, angepassten Listen. Du kannst die Reihenfolge von Einheiten ändern und unbenötigte ausblenden.
• Durchsuche den Verlauf deiner Umwandlungen (merkt sich auch alte Umrechnungskurse).
• Suchfunktion zum sofortigen Anzeigen und Umrechnen mit der eingegebenen Einheit
• Eigene Einheiten können zu den Kategorien hinzugefügt werden.

Kategorien, die Amount unterstützt: Beschleunigung, Daten, Dichte, Drehung, Druck, Energie, Fläche, Fluss (Masse und Volume), Geschwindigkeit, Gewicht/Masse, Häufigkeit, Kleidung (Männer und Frauen), Kochen, Kraft, Kraftstoffverbrauch, Länge/Distanz, Leuchtkraft, Lumen, Metrisch, Radioaktivitär, Strom Spannung, Strahlung (absorbiert), Stromverbrauch, Temperatur, Typographie, Übertragungsrate, Viskosität (dynamisch und kinematik), Volumen, Währung, Winkel und Zeit.

TIPS
• Durch Wischen zwischen den Ansichten wechseln
• Halte für weitere Optionen auf einer Kategorie oder Einheit gedrückt
• Sortierreihenfolge durch Schütteln ändern (nur iPhone)
• Durch Antippen kannst du die Zahl direkt in der Umwandlungs-Ansicht ändern

WEITERE INFORMATIONEN
Zum Umwandeln von Währungen ist eine Netzwerkverbindung erforderlich.
Währungs- und Kleidungsinformationen werden nur zur Information bereitgestellt.

WP-Appbox: Amount - Einheiten und Währungsrechner (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter kündigt Sticker an

Twitter kündigt Sticker an. In den letzten Jahren hat Twitter verschiedene Neuerungen eingeführt, über die man sicherlich streiten kann, inwiefern diese den Kurznachrichtendienst aufwerten oder eben nicht. Neben ein paar nützlichen Funktionen waren auch ein paar „unsinnige“ Features dabei. Am heutigen Tag hat Twitter die nächste Neuerung angekündigt.

twitter_logo

Twitter kündigt Sticker an

Wie das Unternehmen am heutigen bekannt gegeben hat, führt der Kurznachrichtendienst Sticker ein. Tag für Tag werden Millionen Fotos per Twitter verschickt, um kleinere oder größere Momente mit der Welt zu teilen. Mit Stickern möchte Twitter eine lustige Möglichkeit anbieten, die eigenen Fotos via Twitter zu teilen.

In Kürze könnt ihr auf eine Vielzahl an Sticker zurückgreifen, um eure Fotos auf lustige Art und Weise ins rechte Bild zu rücken. Pro Foto können mehrere Sticker verwendet werden. Diese können übrigens individuell in der Größe verändert und gedreht werden.

Nachdem ihr ein Foto mit einem Sticker versehen habt, wird dieses mit einem „Schlagwort“ versehen und ist über die Suche auffindbar. Klickt ihr bei einem Foto auf einen Sticker, so wird euch eine Zeitleiste mit Fotos angezeigt, die den gleichen Sticker genutzt haben.

Die Sticker-Funktion für Twitter soll in den kommnden Wochen für die mobile Version freigeschaltet werden. Zudem werden die Sticker auf der Twitter-Webseite vefügbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: „Sehr dunkles Grau, nicht blau“

Apple SpaegrauVor zwei Wochen hat das Gerücht die Runde gemacht, Apple würde die Farbvariante „Spacegrau“ beim iPhone 7 durch ein dunkles Blau ersetzen. Hier kommt die Enttäuschung für alle, die sich über die doch etwas überraschende Meldung gefreut hatten. Nicht Dunkelblau, Dunkelgrau soll das neue Spacegrau sein. Die Klarstellung durch die als Quelle der Dunkelblau-Spekulationen genannten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Remote-App jetzt für Entwickler erhältlich (Video)

Die neue Remote-App für Apple TV ist ab sofort für registrierte Entwickler verfügbar.

Die Beta ist zurzeit nur fürs iPhone zu haben. Für die Installation wird ein iPhone mit iOS 9.3.2 oder neuer sowie ein Apple TV mit tvOS 9.2.1 oder neuer benötigt.

Nachdem die App auf das Smartphone geladen wurde, kann sie einfach in der Nähe eines Apple TV geöffnet werden und verbindet sich fast immer automatisch.

appletv_remote_beta

Die Beta ist der von Apple auf der WWDC gezeigten Version sehr ähnlich. Ein detailliertes Hands-On-Video aus dem zugehörigen Bericht von 9to5Mac, unten zu sehen, führt im Einzelnen durch ihre Funktionen. Darunter sind natürlich primär die großen neue Features der App: Siri und der Controller-Modus für TV-Spiele.

Controller-Funktion noch etwas unausgereift

Während Siri, zumindest im Englischen, schon sehr gut funktioniert, wird dabei am Controller-Design vor allem das fehlende haptische Feedback moniert. Aber vielleicht liefert Apple das ja in der finalen Version nach. Diese soll im Herbst mit iOS 10 erscheinen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: „iPhone 7“ in Spacegrau soll wieder dunkler werden

Seit dem iPhone 5s (2013) ist die dunkelste Farb-Option für das Apple-Smartphone „Spacegrau“. Die Farbe selbst hat bei Apple immer dieselbe Bezeichnung, aber nicht immer denselben Farbton – und für das „iPhone 7“ soll Spacegrau wieder richtig dunkel werden – sagt jedenfalls eine Quelle aus Japan.

Spacegrau fast schwarz

Ein gewisser Danbo von Macotakara hat sich an Apple Insider gewandt und will von Quellen erfahren haben, dass die Farboption „Spacegrau“ im iPhone 7 wieder dunkler werden soll. Apple hatte zuletzt ein „schwarzes“ iPhone mit dem iPhone 5 angeboten. Seit dem iPhone 5s gibt es allenfalls „Spacegrau“, allerdings in unterschiedlichen Schattierungen. Am dunkelsten ist „Spacegrau“ bei der Apple Watch, wohingegen das iPhone 6s in „Spacegrau“ nur eine Nuance dunkler ist als das silberne Modell.

Für das iPhone 7 soll der Information zufolge wieder eine deutlich dunklere Farbe für „Spacegrau“ geplant sein. Sie soll näher an Schwarz dran sein als gegenwärtige Modelle, allerdings nicht ganz schwarz sein.

Früheren Berichten zufolge soll Apple sogar (zeitweise?) geplant haben, das spacegraue iPhone nicht mehr anzubieten. Dafür soll eine dunkelblaue Version in der Mache sein. Apple Insider geht davon aus, dass es sich bei dem Bericht um eine Klarstellung handelt, dass dem wohl nicht so ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Anker SoundCore Sport XL Outdoor-Bluetooth-Lautsprecher

Zu den beliebtesten Produkten in meinen Gadget-Watch-Artikeln gehören Bluetooth-Kopfhörer und -Lautsprecher. Und zu den beliebtesten Herstellern in diesen Artikeln gehört uneingeschränkt Anker. Was liegt also näher, als einmal diese beiden Aspekte zusammenzuführen? Und es gibt auch gleich den perfekten Anlasse. So hat Anker just einen neuen Bluetooth-Lautsprecher mit Outdoor-Fähigkeiten auf den Markt gebracht. Der SoundCore XL punktet dabei nicht nur mit einer unglaublichen Wiedergabezeit von bis zu 15 Stunden, sondern auch mit einer sehr guten Bluetooth-Reichweite von 20 Metern via Bluetooth 4.1. Dank IP67-Zertifizierung ist der Lautsprecher wasser- und staubdicht und verträgt auch Stürze aus größeren Höhen. Große Bedienelemente auf der Oberseite sorgen für eine einfache Bedienung auch ohne dem Smartphone in der Hand.

Für den sehr ordentlichen Sound sorgen die 8 Watt Stereolautsprecher samt dualen passiven Subwoofern. Ob einem dieser gefällt, ist meinen Erfahrungen nach immer sehr vom persönlichen Geschmack abhängig. Als kleine aber äußerst praktische Zusatzfunktion bietet der SoundCore XL einen 5V 1A Ausgang, über den sich ein Smartphone oder oder Tablet wieder aufladen lässt. Das große Vertrauen in die eigene Qualität belegt Anke, indem man auf das Produkt eine 18-monatige Garantie gewährt.

Gute Qualität zum kleinen Preis ist man von Anker gewohnt. Insofern kann man auch den SoundCore XL Bluetooth-Lautsprecher wärmstens empfehlen. Der Speaker kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 59,99 bei Amazon bestellt werden: Anker SoundCore XL

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Griffin WatchStand: Multifunktionale Ladestation für AppleWatch, iPhone und iPad

Kabelsalat auf dem Nacht- oder Schreibtisch beim Aufladen von iPhone und Co. muss nicht sein – das beweist der Griffin WatchStand.

Griffin WatchStand 1Wenn mehr als nur ein iDevice gleichzeitig aufgeladen werden soll, wird es kabel- und gerätetechnisch schnell unübersichtlich. Für etwas mehr Ordnung auf den heimischen Tischen sorgt der Griffin WatchStand, der eine Ladestation für die Apple Watch mit einer Möglichkeit des Aufladens für iPhones und iPads verbindet. Aktuell lässt sich die Dockingstation zum Preis von rund 50 Euro bei Amazon bestellen.

  • Griffin WatchStand für Apple Watch und iPhone in Schwarz für rund 50 (Amazon-Link)

Bevor man allerdings die praktischen Lademöglichkeiten der Dockingstation voll ausreizen kann, ist einiges an Vorbereitung notwendig. Im Lieferumfang des Griffin WatchStands sind trotz des vergleichsweise hohen Kaufpreises keine Ladekabel für Apple Watch und iPhone/iPad inkludiert, so dass man auf das eigene Repertoire ausweichen muss.

Und eines muss gleich vorweg erwähnt werden: Für den Zusammenbau sollte man sich einige Minuten Zeit nehmen, immerhin müssen zwei Kabel angebracht und unauffällig verstaut werden. Dazu bietet der Griffin WatchStand insbesondere für die Apple Watch ein praktisches Feature: Im aufragenden Ständer für Apples Smartwatch befindet sich eine Möglichkeit, das übermäßig lange Kabel innenseitig rundherum aufzurollen.

In der Realität ist diese Option allerdings wenig praktikabel: Es dauert seine Zeit, bis das Apple Watch-Kabel innenseitig komplett aufgerollt wurde, und das Einsetzen dieser Konstruktion in den Ständerschacht ist auch trotz engem Wickelns ein Kampf auf Biegen und Brechen. Wer demnach plant, sein Apple Watch-Ladekabel noch anderwaltig zu nutzen, sollte sich vielleicht nach einem anderen Dock umschauen, bei dem sich das Kabel schneller verstauen und auch wieder entfernen lassen kann.

Filzpad schützt iPhone vor Kratzern

Glücklicherweise gibt es unterhalb des WatchStands auch weitere Möglichkeiten, die Kabel aufzurollen und sie dann in die beiden USB-Ports mit 0.5A (Apple Watch) und 2.1A (iPhone/iPad) einzustecken. Ebenfalls unterhalb der Basis befindet sich der Stromanschluss, mit dem das beiliegende Netzteil verbunden wird. Im Lieferumfang enthalten sind zudem insgesamt vier Netzteil-Adapter zur Nutzung mit internationalen Steckdosen.

Griffin WatchStand 2Für zusätzliche Flexibilität und Komfort sorgt unter anderem eine Möglichkeit, die Apple Watch-Halterung in vier verschiedene Richtungen auf die Basis aufzusetzen, um sie so beispielsweise nachts im Querformat als Wecker nutzen zu können. Darüber hinaus haben die Produktdesigner von Griffin ein weiches, graumeliertes Filzpad auf der Basis angebracht, um so das aufzuladende iPhone vor Kratzern und dem Verrutschen zu schützen.

Leise Kritik äußern kann man allerdings neben der verhältnismäßig großen Platzbedarf des Docks (Maße 20 x 14 x 8 cm) vor allem am Preis-Leistungsverhältnis des Griffin WatchStands. Bei einem aktuellen Kaufpreis von über 53 Euro empfinde ich die gebotene Verarbeitung und das verwendete Material als nicht angemessen: Alle Elemente der Ladestation sind aus schwarzem Kunststoff gefertigt und wirken trotz einiger Klavierlack-Elemente nicht außergewöhnlich hochwertig. Bedenkt man, dass man im Handel bereits edle Alternativen aus Aluminium für um die 40 Euro erhält (Amazon-Link), ist der Preis des Griffin WatchStands ein klein wenig zu hoch gegriffen – zumal auch nicht einmal ein Lightning-Kabel für die Verwendung mit iPhone oder iPad beigelegt wurde.

Der Artikel Griffin WatchStand: Multifunktionale Ladestation für AppleWatch, iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9-In-1: Kid’s Literacy Games Pro

Willkommen in der tollen Welt für Kinder mit diese neun Apps… wo Realität und Fantasie sich die Hand geben, wo Spaß und Lernen toll zusammen gehen und wo Eltern und Kinder zusammen Spaß haben. Denn nichts ist schöner als die Welt erkunden mit einem Lachen im Gesicht!
1. Count My Pets- Lerne das Zählen indem man die Tiere und Vögel zu ihrem zu Hause schleppt.
2. Jigsaw – vorschulisches Puzzle für Kinder (level) – Ein Spiel wo man die Teile zusammen suchen muss um das Puzzle zu lösen.
3. Easy Craft – Kinder Bastelbuch (level) – Genieße die Zeit in der Bastelecke indem man tolle Sachen macht in diesem Spiel
4. Color Math- Ein einfaches Spiel mit Plus und Minus mit Bilder.
5. Brain Trainer – Finde den Unterschied- Ein Spiel wo man den Unterschied finden muss in zwei fast gleichen Bilder.
6. Dot to Tot – Connect Alphabets- Ein Spiel in dem man die Punkte mit einander verbindet und das Alphabet lernt.
7. Kid’s Paints and Colors (level) – Kreiere tolle Bilder mit vielen Farben.
8. Jukebox Rhymes – Toddler Dance Play and Sing- Singe, Tanze und Spiele mit Instrumenten, alles in einer App.
9. Chopper Crazy – Little Flier- Eine App die einem das Vergnügen gibt um kleine süße Hubschrauber fliegen zu lassen.
Diese Serie handelt sich um wie man das Kind kreativ etwas lernen kann. Man braucht nur ein Teil dieser Serie. Gleichgewicht zwischen lernen und Spaß haben kann wunderschön sein und man kann es einfach erreichen mit Kindern. Also mache dich bereit für tolle Erfahrungen!
Funktionen:
• Apps wurden entworfen um die Observationskraft und Konzentration der Kinder zu fördern.
• Die Sicht, das Gehör und der Tastsinn werden stimuliert
• Das Kind lernt über Dimension, Ziele, Zahlen, Farben etc.
• Spaß für die Kleinen während sie Reime singen, tanzen und mit Instrumenten spielen.
• Geführte Aktivitäten mit passenden Tipps und Lernprogramme.
• Angenehmer Hintergrund und Musik

WP-Appbox: 9-In-1: Kid's Literacy Games Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 (Plus): Dual-Speaker und grössere Kamerabuckel?

iPhone 7 Dual-SpeakerAnscheinend sind die Rückenteile der beiden iPhone Modelle iPhone 7 und iPhone 7 Plus (und Pro?) geleakt, die allerdings wirklich grosse Kamerabuckel auf der Rückseite zeigen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Sticker neu für Twitter und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Twitter bekommt in Kürze auch Sticker spendiert. Das Update rollt in den kommenden Tagen und Wochen weltweit aus:

Twitter Twitter
(27)
Gratis (universal, 67 MB)

Twitter Sticker

Alerts Pro: Die App für die Unwetterwarnung aus dem Hause WeatherPro bietet jetzt 3D Touch und Split-View für iPad-User:

AlertsPro - Unwetterzentrale.de AlertsPro - Unwetterzentrale.de
(2)
Gratis (universal, 25 MB)

WarnWetter: Die App des Deutschen Wetterdienstes bietet jetzt offizielle Warnungen vor Hitze- und UV-Intensität.

WarnWetter WarnWetter
(30)
Gratis (universal, 30 MB)

Sportschau: Unter iOS 9.0 und höher ist in der App jetzt die Vor- und Zurück-Navigation übers Swipen und Wischen möglich.

SPORTSCHAU SPORTSCHAU
(14)
Gratis (universal, 10 MB)

Soccer Data: Die praktische Widget-App wurde per Update um viele weitere neue Ligen und Wettbewerbe ergänzt. Unterm Strich unterstützt die App jetzt schon 21 Wettbewerbe und ist sogar Apple-Watch-kompatibel:

Soccer Data - UEFA Euro 2016/Copa América Edition Soccer Data - UEFA Euro 2016/Copa América Edition
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 17 MB)

App des Tages

Zum Wochenstart haben wir mit Viridi eine sehr entspannende App, in der Ihr virtuell Pflanzen pflegt, zur App des Tages gekürt:

Viridi Viridi
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 73 MB)

Neue Apps

Where Angels Cry Tränen der Gefallenen: Der neue Wimmelbild- und Rätselspaß der G5-Schmiede ist separat für iPhone und iPad erhältlich.

Where Angels Cry: Tränen der Gefallenen (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € (iPhone, 1072 MB)
Where Angels Cry: Tränen der Gefallenen HD (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € (iPad, 1131 MB)

Paper Soccer X Free: Das kleine minimalistische Casual-Game setzt auf den Pen-and-Paper-Games auf und verfügt über einen Online-Multiplayer:

Paper Soccer X Free - Multiplayer Online Game Paper Soccer X Free - Multiplayer Online Game
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 19 MB)

Doodle Mafia: Die beliebte Doodle-Reihe wird endlich fortgesetzt. Deutsch lokalisiert gilt es über 500 Rätsel und Minispiele zu lösen.

Doodle Mafia Doodle Mafia
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 117 MB)

HyperRogue: Das neue Game wurde von M.C.Escher und bekannten Puzzle-Games wie Deadly Rooms of Death inspiriert.

HyperRogue HyperRogue
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 12 MB)

Marvin: Der eBook- und Comic-Reader ist in einer komplett neuen Version erschienen, versteht sich nun auch auf CBR- und CBZ-Formate und erlaubt das Anlegen einer weiteren Bibliothek, zum Beispiel für Freunde oder Familienmitglieder:

Marvin SxS – eBook and comic reader for epub, cbr and cbz Marvin SxS – eBook and comic reader for epub, cbr and cbz
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 41 MB)

VoxSyn: Die neue Musik-App verwandelt iPhone und iPad in ein Synthesizer-Tool und bringt praktischerweise die Kompatibilität zu Audiobus mit:

VoxSyn VoxSyn
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 16 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kid’s Preschool Game Box Pro

„Die „Kids Preschool Game Box Pro ist eine tolle Kombination aus Apps für Kinder, alles in einer Serie.
Knirpse wie auch ältere Kinder können mit den fantastischen Apps in dieser Serie lernen und dabei Spaß haben. Bringen Sie Ihren Kinder alles über Zahlen, das Alphabet, Farben, Puzzles, passende Bilder und noch Vieles mehr bei.
Kinder können sich an einer Auswahl an neun Apps erfreuen: Ausmal-Apps, Puzzlespiele, Zählen, Alphabet-Trainer, „Dots with Tots“, „Easy Crafts“, „Match & Learn“, „Pony Dash“ und „Mole Hunter“.
Viele Stunden Lernspaß sind Ihrem Kind garantiert mit Apps zu Zählübungen oder dem Alphabet. Verbessern Sie seine Konzentrationsfähigkeit mit Puzzlespielen, „Dots with Tots“ oder „Match and Learn“. Entfesseln Sie seine Kreativität mit Ausmalspielen und „Easy Crafts“, oder nehmen Sie es mit auf ein heiteres Abenteuer mit „Pony Dash“ und „Mole Hunter“.
Die herrlichen Animationen, beruhigenden Klänge und die professionell im Studio aufgenommene Sprachausgabe werden Ihrem Kind Freude bereiten und seine Neugierde fesseln. Kinder werden die niedlichen Figuren und lebensechten Gegenstände in diesen Spielen einfach lieben.
Mit der Serie „Jumpstart Kids: 9-In-1 Learn with Fun“ können Sie ein Teil der faszinierenden Welt Ihres Kindes werden und es an unzählige neue Entdeckungen heranführen.
Zaubern Sie Ihrem Kind doch einfach ein Lächeln aufs Gesicht!
Features:
• Lernspaß
• Zahlen, Alphabet und Farben lernen
• Verbesserte Konzentrationsfähigkeit mit Puzzlespielen, „Dots“ und „Match & Learn“
• Kreativer Spaß mit Farben und Basteln
• Genießen Sie abenteuerliche Spiele mit niedlichen Figuren und lebensechten Gegenständen
• Tolle Animationen und wohltuende Klänge

WP-Appbox: Kid's Preschool Game Box Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AlertsPro: Unwetterwarner nach Update mit 3D Touch-Funktion und Höhenanzeige

In den letzten Tagen bestand in ganz Deutschland wohl die dringende Notwendigkeit einer Wetterwarn-App wie AlertsPro.

AlertsPro iPad

AlertsPro (App Store-Link) warnt gezielt und frühzeitig vor Unwettern im Großteil Europas und in den USA: Egal ob Gewitter, Sturm, Starkregen, starkem Schneefall und Eisregen oder vor wetterbedingten Gefahrensituationen wie Extremtemperaturen, Straßenglätte und Waldbrand. Die Universal-App für iPhone und iPad lässt sich kostenlos herunterladen und benötigt neben iOS 8.0 auch mindestens 46 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät.

Auf der Startseite der App werden alle aktuellen Warnungen zu den eingetragenen Städten angezeigt. Klickt man auf eine Stadt, werden detaillierten Informationen zur Unwetter-Warnung aufgerufen. AlertsPro verfügt zudem über ein Widget und ist für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert.

Mit dem just veröffentlichten Update auf Version 2.3 von AlertsPro haben die Macher von MeteoGroup, die sich auch für die Wetter-App WeatherPro verantwortlich zeigen, einige praktische Funktionen in die App integriert. So gibt es eine neue Höhenanzeige in der Detailansicht, mit der Nutzer besser beurteilen können, für welche Höhenlage eine Warnung gilt.

AlertsPro jetzt auch mit Split View auf dem iPad

Für alle Besitzer eines iPhone 6s/6s Plus wurde zudem eine 3D Touch-Funktion integriert, mit der sich Warnungen der gespeicherten Favoriten direkt vom Homescreen aus einsehen lassen. Ebenfalls neu ist eine Split View-Option für neuere iPad-Generationen, um AlertsPro neben anderen Apps geöffnet halten zu können.

Nutzer der Premium-Variante, die für 9,99 Euro/Jahr als Abo zu haben ist, profitieren neben der Werbefreiheit von vielen weiteren Zusatzfunktionen. So kann beispielsweise eingestellt werden, ab welchem Warnlevel eine Push-Mitteilung benötigt wird – wahlweise für einzelne oder für alle Favoriten. Außerdem können Premium-Nutzer Radar- und Satellitenbilder als Animation abspielen, eine 2-stündige Radarvorhersage abrufen und auf die Blitzkarte zugreifen. Das ist praktisch, wenn man ohnehin schon ein Premium-Abo nutzt, etwa für WeatherPro.

Der Artikel AlertsPro: Unwetterwarner nach Update mit 3D Touch-Funktion und Höhenanzeige erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Vermutlich in Spaceblack anstatt Dunkelblau – Homebutton mit haptischem Feedback

iPhone 7 in Space Black erhältlich? Beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus setzt Apple auf die Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold. Dies könnte sich mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus ändern.

iphone6s_test_5

iPhone 7: Vermutlich in Space Black anstatt Dunkelblau

Vor wenigen Wochen tauchte das Gerücht auf, dass Apple beim kommenden iPhone auf die Farbe Dunkelblau anstatt Spacegrau setzen wird. Wir waren kritisch, da Spacegrau zweifelsfrei zu den beliebtesten Farben gehört. Kaum ausgesprochen, tauchte auch das zugehörige Konzept auf.

Nun rudern die Kollegen von Macotakara ein Stück weit zurück und passen ihre Aussage an. In dem aktualisierten Artikel heißt es

I have heard another information that space grey would not be disconnected, but would be possibly updated to much darker color. Also, the new color would not be deep blue, but possibly formal black which is close to black.

Demnach soll es kein dunkelblaues iPhone 7 (Plus) gegeben. Stattdessen könnte Apple auf ein dunkleres Spacegrau setzen, welches dem Spaceblack der Apple Watch sehr nahe kommt. Vielleicht findet Apple, dass das Spacegrau dem Silber zu ähnlich ist, so dass Apple entweder ein iPhone 7 in einem dunklern Spacegrau anbietet oder die Farbe direkt Spaceblack nennen wird.

Homebutton mit haptischem Feedback

Das Gerücht rund um ein iPhone 7 in einem dunkleren Spacegrau bzw Spaceblack ist den Kollegen von 9to5Mac ebenso zu Ohren gekommen. Darüberhinaus wurden ihnen ein paar weitere Infos zum Homebutton des iPhone 7 (Plus) zugetragen.

Glaubt man dem Gerücht, so wird Apple bei der kommenden iPhone Generation weiterhin auf einen physikalischen Homebutton setzen. Dieser soll allerdings ein haptischs Feedback geben, um einen Klick zu simulieren. Diesen Ansatz verfolgt Apple beim Force Touch Trackpad beim MacBook. Ein ähnliches Gerücht zum Homebutton tauchte bereits vor ein paar Wochen auf.

Weitere Gerüchte zur Apple Watch 2, MacBook Pro mit OLED-Leiste und drahtlosen EarPods

Darüberhinaus berichtet der Insider, dass Apple bei der Apple Watch 2 einen GPS-Chips verbaut. Zudem soll die zweite Apple Watch Generation wasserdicht sein, so dass diese auch zum Schwimmen genutzt werden kann und die Workout-App das Schwimmtraining aufzeichnet.

Das kommenden MacBook Pro 2016 soll nicht nur über eine OLED-Leiste verfügen, sondern auch über einen Touch ID Sensor zum Entsperren des Gerätes. Dieser soll im Powerbutton untergebracht sein. Zudem heißt es, dass Apple an komplett drahtlosen EarPod-Kopfhörer arbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das gPhone? Google soll eigene Smartphone-Marke planen

Glaubt man einem neuen Bericht, will Google noch in diesem Jahr ein ganz eigenes Smartphone auf den Markt bringen. Zwar gibt es bereits Nexus-Smartphones, an denen Google beteiligt ist, aber diese werden von Partnern entwickelt und verkauft.

Google mit eigenen Smartphones?

The Telegraph berichtet darüber, dass Google eine ganz eigene Smartphone-Marke etablieren will, ähnlich wie Apple mit dem iPhone. Dabei beruft sich The Telegraph auf „hochrangige Quellen“. Das Google-Smartphone soll unabhängig von den Nexus-Modellen angeboten werden, die von Partnern wie HTC und LG hergestellt und entwickelt werden.

Damit würde Google einen großen Wechsel einläuten. Denn bislang zeichnet sich das Unternehmen vor allem für die Entwicklung von Android verantwortlich, das Smartphone-Hersteller auf ihren Geräten installieren können. Nexus-Geräte sind dabei kaum eine Ausnahme – nur dass sich Google selbst um die Software kümmert, anstatt das den Herstellern zu überlassen.

Bei eigenen Geräten würde Google die Hardware zusammenstellen und auch die Geräte herstellen lassen. Das beträfe dann nicht nur das Innenleben, sondern auch das Design. Google-Chef Sundar Pichai hat bereits angekündigt, dass man in Zukunft deutlich mehr in Smartphones investieren wolle. Die aktuelle Story wollte Google jedoch nicht kommentieren.

Android läuft aktuell auf 1,4 Milliarden Geräten weltweit. Durch die Offenheit und die unterschiedlichen Geschäftspraktiken der Hersteller sind die verbreiteten Versionen jedoch weit gestreut – ein Problem, das Google bis heute nicht in den Griff bekommen hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Nutzer von T-Online-Mail sollten Passwort ändern; Rabatt auf Toast 14 Titanium

Update für Musikplayer Vox - die Version 2.8 verbessert die Stabilität und behebt Fehler (Mac-App-Store-Partnerlink). Außerdem stehen nun deutlich mehr Online-Radiosender zur Auswahl (über 30.000, sortiert nach Ländern und Genre).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Easy Craft – Kid’s Craft Book Pro

Noch eine spielend einfache Methode von KLAPS, Ihren Kindern das Basteln beizubringen. 

Spielen Sie doch selbst mit: Easy Craft – Kid’s Craft Book ist ein kinderleicht anzuwendendes Bastelbuch zum Mitmachen. 

Lassen Sie der Fantasie Ihrer Kinder freien Lauf, um Ihre Bastelkünste zum Leben zu erwecken. Lassen Sie sie die Puzzlestücke richtig anordnen, um die richtigen Bilder entstehen zu lassen. 

Beim Lernen haben die Kinder richtig Spaß, und sie lieben es, mit diesem Spiel an ihren Fähigkeiten zu basteln. Da ist das Erlernen neuer Konzepte alles Andere als lästig. 

Versuchen Sie es und lassen Sie sich überraschen, wie viel Spaß Ihre Kinder plötzlich am Lernen haben. 

Easy Craft – Kid’s Craft Book ist ein tolles Buch, um auf dem iPad Basteln zu lernen.

WP-Appbox: Easy Craft – Kid's Craft Book Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Speaker von Anker für nur 60 Euro

Ein bisschen haben wir Samstag die Post verflucht, speziell die US-Post.

Unser Testexemplar des neuen portablen Anker SoundCore Sport XL Speakers, der seit heute bei Amazon bestellt werden kann, ist leider in der Post stecken geblieben, sollte schon am Wochenende bei uns in der Redaktion landen.

Die Hörprobe folgt also in einem separaten Test in Kürze. Aber Ihr könnt bereits zuschlagen:

Anker SoundCore XL Speaker

Der Bluetooth-4.1-Lautsprecher bietet 8-Watt-Stereo-Treiber und zwei passive Subwoofer. Bis zu 1 m ist er laut IP67-Norm wasserdicht und schock-resistent, hat uns Anker vorab verraten. Reichweite: stattliche 20 Meter. Der Akku spielt rund 15 Stunden, das reicht für einen ganzen Tag.

Der Speaker dient dank USB-Port auch als paralleles Aufladegerät. Beim Kauf erhaltet Ihr 18 Monate Garantie.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lufthansa: WLAN ab Oktober auch auf Kurz- und Mittelstrecke

Lufthansa: WLAN auch auf Kurz- und Mittelstrecke

Für die Umrüstung der A320-Flotte hat die Lufthansa nun die behördliche Zulassung erhalten. Voraussichtliche ab Oktober sollen auch Passagier auf Kurz- und Mittelstrecken das WLAN in der Kabine nutzen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Fotos mit verschiedenen Kameras und 2. Lautsprecher statt Kopfhörerbuchse aufgetaucht

iphone-71Bislang war unklar, welche Kameras Apple wirklich in das iPhone 7 und iPhone 7 Plus verbauen wird. Nun sind erstmals Fotos aus den Fabriken von Apple aufgetaucht, die zeigen sollen, dass Apple beim iPhone 7 auf nur eine Kamera setzt und beim iPhone 7 Plus auf eine Dual-Kamera. Somit sind mit dem iPhone 7  – im Vergleich zum größeren Modell –  deutliche Abstriche hinsichtlich der Fotoqualität und auch den damit verbundenen Features zu erwarten. Damit versucht Apple wahrscheinlich die Kunden auf das größere Modell zu ziehen, da hier die Gewinnspannen noch höher sind.

Zweiklassen-iPhone
Viele Experten sind der Meinung, dass Apple mit dieser Strategie genau in die falsche Richtung geht, da beim iPhone immer wichtig war, dass die Kern-Funktionen jedes Gerätes gleich sind. Mit dem Verbau (deutlich) unterschiedlicher Kameras schafft man nun wirklich zwei Klassen und Apple geht anscheinend zusätzlich den von vielen befürchteten Schritt weiter:

Kein Kopfhöreranschluss, dafür zweiter Lautsprecher
Vor wenigen Stunden sind dann noch zusätzliche Informationen bezüglich des heiß diskutierten Kopfhöreranschlusses via Nowherelse ans Tageslicht geraten. Das Foto unterhalb soll die Unterseite eines iPhone 7 zeigen, wo deutlich zu sehen ist, dass der Kopfhöreranschluss fehlt und dafür ein zweiter Lautsprecher verbaut wird.

iPhone-7-double-HP-02-768x768

Normal, Plus, Pro?
Noch ein Novum steht im Raum: Wenn man nämlich den aufgetauchten Preislisten Glauben schenken kann, hat Apple wahrscheinlich noch eine Geräteklasse im Ärmel. Das Unternehmen wird wahrscheinlich auch ein Pro-Gerät auf den Markt bringen, welches vermutlich mit 256 GB Speicher und einer noch besseren Hardware ausgestattet sein könnte. Was dieses Gerät dann schlussendlich kostet ist unklar, aber Apple wird auch hier Kunden finden, die das iPhone Pro unbedingt haben möchten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Konkurrenz für das iPhone? Google soll an eigenem Smartphone arbeiten

Googles Wirken auf dem Mobilfunkmarkt beschränkte sich, abgesehen von der Nexus-Gerätereihe, bislang ausschließlich auf die Entwicklung des Android-Betriebssystems, welches inzwischen auf vier von fünf Smartphones weltweit seinen Dienst verrichtet. Wie The Telegraph berichtet, ist dies Google allerdings nicht genug, so dass man aktuell an einem eigenen Smartphone arbeite, welches noch im Laufe des Jahres auf den Markt kommen soll. Entwsprechende Verhandlungen mit den Mobilfunkbetreibern habe man hierzu bereits aufgenommen. Das Gerät soll direkt unter dem Google-Markennamen firmieren und sich deutlich von den Nexus-Smartphones abheben, die unter anderem von LG und HTC angeboten werden.

Google verspricht sich hierdurch eine bessere Position gegenüber den Platzhirschen Apple und Samsung, da man mit diesen durch eine optimale Abstimmung von Hard- und Software besser konkurrieren könne. Dennoch stellt der Schritt einen deutlichen Strategiewechsel für Google dar, hatte man sich bislang schließelich komplett auf die Softwareseite konzentriert. Bereits im vergangenen Monat hatte Google CEO Sundar Pichai betont, dass sich sein Unternehmen künftig verstärkt auf den Mobilfunkmarkt konzentrieren wird. Von einem Google-Smartphone war man seinerzeit zwar noch nicht ausgegangen, allerdings hatte Google erst kürzlich den ehemaligen Motorola-Chef Rick Osterloh ins Unternehmen zurückgeholt. Es wird nun vermutet, dass er die neue Hardware-Sparkte bei Google leiten soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundCore Sport XL: Anker stellt wasserdichten Outdoor-Lautsprecher vor

Ihr sucht immer noch einen passenden Bluetooth-Lautsprecher? Anker bietet mit dem SoundCore Sport XL eine weitere Neuerscheinung an.

Anker SoundCore Sport XL icon 2Bluetooth-Lautsprecher gibt es wie Sand am Meer. Hier den Überblick zu wahren ist kaum noch möglich. Wenn mich jemand fragt, welchen Lautsprecher ich empfehlen könnte, verweise ich immer auf den UE Boom oder den Bose SoundLink Mini II – je nach Anforderungen. Auch Anker hat verschiedene Lautsprecher im Angebot und erweitert das eigene Sortiment heute mit dem SoundCore Sport XL, der ab sofort für 59,99 Euro erworben werden kann.

  • Anker SoundCore Sport XL für 59,99 Euro (Amazon-Link)

Der robuste Lautsprecher liefert dynamischen Stereo-Sound, der von zwei 8 Watt Stereo Treibern mit bemerkenswerter Frequenztreue und von zwei passiven Subwoofern produziert wird. Des Weiteren ist der SoundCore Sport XL laut IP67-Norm bis zu ein Meter Tiefe wasserdicht, staubdicht und schockresistent. Über Bluetooth 4.1 kann man Musik vom Smartphone oder Tablet abspielen, durch die neue Technologie bietet der Speaker eine Bluetooth-Reichweite von rund 20 Metern.

Anker SoundCore Sport XL

Der integrierte Akku sorgt für rund 15 Stunden Spielzeit, je nach Lautstärke kann der Wert etwas variieren. Als kleines Extra hat Anker einen USB-Port eingebaut, der sich hinter einer Klappe versteckt, um im Notfall auch Smartphones oder Tablets mit Strom zu versorgen. Im Lieferumfang enthalten sind der SoundCore Sport XL, ein Micro-USB-Kabel sowie eine Handschlaufe. Anker gewährt eine 18 Monate lange Garantie.

Ein Testmuster des neuen SoundCore Sport XL ist schon auf dem Weg zu uns. Sobald das Gerät bei uns angekommen ist, werden wir uns noch einmal bei euch melden und euch den Lautsprecher im Video zeigen und den Klang beurteilen. Die Frage an euch: Welchen Bluetooth-Lautsprecher habt ihr im Einsatz?

Der Artikel SoundCore Sport XL: Anker stellt wasserdichten Outdoor-Lautsprecher vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Bilder einer angeblichen iPhone 7 Rückseite aufgetaucht

Die für gewöhnlich in solchen Dingen akkurate französische Webseite nowhereelse wartet heute mit Bildern einer angeblichen iPhone 7 Rückseite auf. Diese zeigen eine größere kreisförmige Öffnung für die Kamera, die dabei aber auch immer noch hervorsteht.

Das Bild zeigt neben der Rückseite auch ein verändertes Antennendesign. Sollte es sich um ein original Bauteil handeln, wäre der Antennenstreifen auf der Rückseite verschwunden und würde an der oberen Kante verlaufen. Ein identischen...

Neue Bilder einer angeblichen iPhone 7 Rückseite aufgetaucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra & iOS 10: Was erkennt die Fotos-App?

Apple hat auf der WWDC-Keynote sowohl macOS Sierra als auch iOS 10 angekündigt. Ein großes neues Feature ist die Fotos-App, die nun auch Objekte erkennt, die auf Fotos dargestellt sind. Apple hat nicht dokumentiert, was alles erkannt wird, aber dafür gibt es ja das Internet.

Ich sehe was, das du nicht siehst…

Auf medium.com ist eine Liste veröffentlicht worden mit Objekten, die die Fotos-App in macOS Sierra und iOS 10 erkennen kann. Es handelt sich hierbei um nicht weniger als 4.432 Gegenstände (via), die in der Datenbank verfügbar sind und in 153 Kategorien einsortiert werden. Natürlich handelt es sich gegenwärtig noch um Beta-Versionen, insofern ist nicht ausgeschlossen, dass sich die erkennbaren Gegenstände verändern können – aber man kann dadurch dennoch eine durchaus beachtliche Liste finden.

Die Fotos-App in macOS 10.12 Sierra und iOS 10 ist in der Lage, zu erkennen, was auf Fotos gezeigt wird. Das ist wichtig für die neue Suchfunktion, die möglichst natürlich suchen soll. Auch für die „Memories“, die die Fotos-App zusammenstellen kann, sind diese Informationen wichtig.

Herausgefunden wurde, dass die Software sieben Gesichtsausdrücke unterscheiden kann (gierig, angewidert, neutral, schreien, lächeln, überrascht, skeptisch). Die Memories können dabei in 33 Kategorien einsortiert werden. Man kann auch einzelne Fotos durchsuchen nach den Orten, wo sie aufgenommen wurden. Dabei werden nicht alle Bezeichnungen katalogisiert. Stattdessen erkennt das System, dass beispielsweise ein Strand abgebildet ist. Sucht man nun nach „Maho“ (ein Strand in Sankt Martin), durchsucht das System das Lexikon alle Definitionen, die „Strand“ enthalten, da iOS/macOS einen Strand erkannt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Viridi im Video

Unsere heutige App des Tages Viridi ist Euer privater Zen-Garten auf iPhone oder iPad.

In dem Spiel beginnt Ihr mit einer leeren Schale, in die Ihr Pflanzen setzen könnt. Diese sind anfangs noch kleine Setzlinge, wachsen jedoch mit der Zeit. Ihr müsst nur zusehen und warten, bis sich etwas regt.

Dabei greift Ihr auch aktiv ein, indem Ihr die Schüssel zum Beispiel gießt. Nach und nach wird aus der anfangs kahlen Schale ein hübscher kleiner Zen-Garten.

Viridi Screen

Virtueller Zen-Garten – mit Schnecke

Dabei gibt es keinerlei Vorgaben oder zu erreichende Ziele. Das entspannende Spiel erlaubt Euch auch,  den Blumentopf zu drehen oder näher zu betrachten. Ihr solltet es aber nicht eilig haben, denn bis die Pflanzen wachsen, wird einige Zeit vergehen.

Reichen Euch die mitgelieferten Pflänzchen nicht aus, könnt Ihr optional per In-App-Kauf weitere erwerben. Der Preis liegt bei 99 Cent pro Paket. (ab iPhone 5, ab iOS 7, englisch)

Viridi Viridi
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 73 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR VIRIDI
  • Gameplay - 6/10
    6/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Wer mal eine Pause von Action-Apps machen will, findet in Viridi eine beruhigende Beschäftigung.

7.5/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex Media Server: Mac-kompatible Mediacenter-Software verlässt Betaphase

Im Jahr 2008 begann die Entwicklung des Plex Media Server, zwei Jahre später erschien eine erste Vorabfassung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 27.6.16

Bildung

WP-Appbox: Rechner für elektrische Schaltung (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: IntoScience (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Remote Mouse (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Advatek Assistant (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: FileAssistant (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Folder icon designer (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Crop Maestro (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: ID Util (Kostenlos*, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: The 1 Book (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Finely Tuned (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: V2MML (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Convert to Mp3 - All (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Simple Antnotes (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blogo - Simple, powerful blog publishing (for WordPress, Blogger, Medium and Evernote) (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Author - create and publish documents to the web, instantly. (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

Reisen

WP-Appbox: World Clock App (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Agora Video Call (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Bomber Troll Online (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Sexy Boys Slot (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Sexy Girls Slot (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Impossible Twisty Dots (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Basketball General Manager (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Chinese Chess Online - Play Xiangqi Live (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: 1Doc: Microsoft Word edition (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Firmao (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Großbritannien zu wenig Steuern bezahlt? Apple erneut in der Kritik

apple-geldDie britische Boulevardzeitung Daily Mail prangert plakativ die angeblich zu geringen Steuerzahlungen Apples in Großbritannien an: Das Unternehmen habe im letzten Jahr lediglich 12,9 Millionen Pfund Steuern bezahlt, ein Betrag, den Apple innerhalb von nur zwei Stunden wieder erwirtschaftet habe. Weltweit hat Apple dem zufolge allein in den letzten drei Monaten des Jahres 2015 12,9 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grafik: Abos-Zahlen der Musik-Streaming-Anbieter in der Übersicht

Musik-Straming-Dienste liegen voll im Trend. Nicht ohne Grund nutzen viele Millionen Menschen rund um den Globus einen Service wie Apple Music oder Spotify, um zu einem monatlichen Pauschalpreis den vollen Zugriff auf über 30 Millionen Musiktitel zu erhalten. Um Nutzer „bei Laune zuhalten“ haben sich die Anbieter in den letzten Monaten bereits verschiedene Verbesserungen ausgedacht und setzen beispielsweise auf exklusive Inhalte.

grafi_musik_abos_vergleich

Abo-Zahlen im Vergleich

Das Statistik-Portal Statista hat die Nutzerzahlen der verschiedenen Musik-Streaming-Anbieter zusammengetragen und eine Grafik erstellt, die einen schnellen Überblick verschafft, wieviele Abonnenten auf welchen Anbieter setzen.

Ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Apple Music gestartet ist. Die ersten drei Monate können Nutzer den Streaming-Dienst kostenlos nutzen, so dass die ersten Nutzer für den Streaming-Dienst seit Ende September 2015 bezahlen. Seitdem haben sich 15 Millionen Nutzer für den kostenpflichtigen Streaming-Dienst entschieden.

Der Platzhirsch Spotify ist schon deutlich länger am Markt und brauchte 6 Jahre, um so viele Abonnenten zu gewinnen. Derzeit blickt Spotify auf 30 Millionen zahlende Abonnenten und über 70 Millionen Nutzer, die das kostenlose und werbegestützte Spotify Free nutzen, so gab es das Unternehmen vor wenigen Tagen bekannt. Das Problem von Spotify ist allerdings, dass das Unternehmen bis heute keinen Cent Gewinn gemacht hat.

Sollte Apples Musikangebot in einem ähnlichen Tempo weiter wachsen, könnte der schwedische Musik-Streaming-Dienst schon bald ins Hintertreffen geraten. Und die Rahmenbedingungen für den Tech-Riesen könnten kaum besser sein. Über seine Endgeräte, vor allem über das iPhone, erreicht Apple ein riesiges Publikum. Außerdem wirft das Kerngeschäft des Unternehmens Jahr für Jahr Milliarden-Profite ab. Dagegen hat Spotify seit seiner Gründung noch nicht einen Cent Gewinn erwirtschaftet.

Hinter Spotify und Apple Music folgen Pandora (3,9 Millionen Nutzer), Napster Rhapsody (3,5 Millionen Abonnenten), und Tidal sowie Deezer (je 3 Millionen zahlende Nutzer).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tellerrand: 3,30 Euro-Smartphone und Google-Handy kommen

Am Smartphone-Markt tut sich etwas… Zwei News, von denen ihr zumindest schonmal gehört haben solltet.

Freedom 251 kostet nur 3,30 Euro.

IMG_2280

Das Freedom 251 ist ein Mysterium. So richtig ist man sich noch nicht sicher, ob das angekündigte Smartphone aus Indien tatsächlich existiert. Als es vorgestellt wurde, zeigte der Hersteller Ringing Bells einfach ein anderes Modell auf den Pressebildern und die Presseexemplare stellten sich als Konkurrenz-Handys ohne Marken-Branding heraus. Auch auf der Webseite ist keine Spur mehr davon.

Im Interview mit dem Indian Express betont der Gründer des Herstellers allerdings, dass ab dem 30. Juni die ersten Geräte ausgeliefert werden sollen. Das Smartphone soll umgerechnet nur 3,30 Euro kosten, mit Android laufen und der breiten indischen Bevölkerung Zugang zum Internet ermöglichen.

Wir haben aus diesem Fehler gelernt und uns entschieden, solange von der Bildfläche zu verschwinden, bis wir das Produkt veröffentlichen können. [Aktuell haben wir] 200.000 Freedom-251-Smartphones fertig.

Vorbestellt wurden allerdings 70 Millionen Stück. Wir dürfen also gespannt sein, wie sich das entwickelt.

Google plant eigenes Smartphone

Nicht für 3,30 Euro, sondern eher im Premium-Segment angesiedelt werden soll Googles erstes eigenes Smartphone. Geht es nach einem Bericht des britischen Telegraph plant das Software-Unternehmen ein Smartphone mit seinem Android-Betriebssystem. Bislang ließ Google die Hardware stets von anderen Unternehmen fertigen.

Mit einem eigenen Smartphone will der Konzern vor allem die Hardware besser auf die Software ausrichten können (und andersherum), um so Samsung und Apple noch stärker Konkurrenz zu bereiten.

Dem Bericht zufolge verhandelt Google derzeit mit den Mobilfunkern um die Vertriebsrechte. Wann das Smartphone auf den Markt kommt, ist aber noch unklar. Auch Details zur Hardware lassen sich noch nicht abschätzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Stick im Patronenhülsen-Design

Gadget-Tipp: USB-Stick im Patronenhülsen-Design ab 2.83 € inkl. Versand (aus China)

Origineller USB-Stick mit Kapazitäten von 4 bis 32 GB.

Leider nur USB 2.0, aber in den letzten Jahren hat das ja auch noch gereicht.

Auf jeden Fall den einen oder anderen Schmunzler wert...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

„Lettercraft“ & „Greg“: zwei Knobelspiele reduziert

Indie-Entwickler Marco Torretta hat heute Geburtstag – Herzlichen Glückwunsch von uns. Statt Geschenke zu erwarten macht er aber viel lieber welche. Und hat deswegen seine beiden iOS-Spiele im Preis gesenkt.

Das gelungeneund deutschsprachige Wort-Puzzle Lettercraft – A Word Puzzle Game To Train Your Brain Skills (AppStore) kostet aktuell nur 0,99€ statt 1,99€. Und das fordernde Mathe-Puzzle GREG – A Mathematical Puzzle Game To Train Your Brain Skills (AppStore) gibt es sogar komplett kostenlos (statt 0,99€).
Greg iOSLettercraft iPhone iPad
Beide Downloads sind spaßige iOS-Spiele, die die grauen Zellen durchaus auf Trapp bringen. Wer vor dem Download noch ein paar weitere Informationen sucht, der kann hier mehr über Greg und hier mehr über Lettercraft. Zu beachten ist dabei noch, dass Lettercraft – A Word Puzzle Game To Train Your Brain Skills (AppStore) nach dem Release noch eine deutsche Lokalisierung erhalten hat – nicht ganz unwichtig bei einem Wortspiel…

Der Beitrag „Lettercraft“ & „Greg“: zwei Knobelspiele reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 27. Juni (9 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 17:37 Uhr – Assoluto Racing: Realistischer als Real Racing 3 +++

Kurz ein Blick auf eine Neuerscheinung aus dem App Store: Assoluto Racing (App Store-Link) kann ab sofort geladenen werden. Nach der ersten Testfahrt steht fest: Eine waschechte Simulation, die realistischer als Real Racing 3 ist. Bisher habe ich auf der Rennstrecke aber keine Gegner gesehen. Mehr zum Spiel morgen in einem ausführlichen Bericht.

+++ 16:29 Uhr – iPhone-Kamera: Gut genug für das Fernsehen +++

In Frankreich fiel eine TV-Show fast einem Stromausfall zum Opfer. Glücklicherweise war ein iPhone in der Nähe, mit dem auch ohne richtige Kameras weiter gefilmt werden konnte – und das hat am Ende sogar zur Ausstrahlung gereicht. Das ganze Video seht ihr hier auf YouTube.

+++ 16:27 Uhr – Anki: Neuer Roboter vorgestellt +++

Anki ist für seine Overdrive-Rennbahn bekannt, will in Zukunft aber noch mehr bieten. Heute wurde Cozmo, ein kleiner und intelligenter Lautsprecher vorgestellt. In diesem vier Minuten langen Video erfahrt ihr viele Details.

+++ 15:04 Uhr – Zubehör: Aukey Lighting-Kabel für nur 2,99 Euro +++

Update: Alle Kabel sind vergriffen. Das 100 Zentimeter lange Lightning-Kabel von Aukey (Amazon-Link) kostet mit dem Gutscheincode N2DDJTIG nur noch 2,99 Euro statt 6,99 Euro.

+++ 14:49 Uhr – Telekom: Kunden-Daten im Darknet aufgetaucht +++

In einer Mitteilung weist die Telekom seine Kunden daraufhin, dass ein Wechsel des Passworts durchaus sinnvoll ist. Im Darknet sind bis zu 120.000 Datensätze samt Passwörtern aufgetaucht und könnten in die falschen Hände geraten.

+++ 14:04 Uhr – Datennutzung: Plus 25 Prozent dank Deutschland-Spiel +++

Das EM-Fieber in Deutschland steigt. Das zeigt zumindest die Datennutzung im Vodafone-Netz: Während des gestrigen Achtelfinal-Spiels gegen die Slowakei stieg das Datenvolumen zwischen 18 und 20 Uhr um 25 Prozent gegenüber einem normalen Sonntag. Habt ihr etwa auch etwas über WhatsApp und Co geteilt?

+++ 12:37 Uhr – Amazon: 6 Blu-Rays für nur 30 Euro +++

Amazon hat mal wieder eine tolle Aktion für alle Film-Fans gestartet: Auf dieser Sonderseite könnt ihr euch aktuell sechs Blu-Rays aussuchen und zahlt dafür nur 30 Euro – das sind genau 5 Euro pro Film.

+++ 6:55 Uhr – Gerücht: iPhone 7 mit größerer Kamera +++

Abermals kursieren Fotos im Netz, die eine größere Kamera beim iPhone 7 zeigen sollen. Ob Apple dem iPhone 7 ein neues Kamerasystem spendieren wird, ist weiterhin unklar.

+++ 6:52 Uhr – Download: Breathe-Wallpaper für iOS +++

Mit watchOS 3 wird auch die neue Breathe-App erscheinen. Das passende Wallpaper für iPhone, iPad und Mac gibt es schon jetzt hier zum Download.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 27. Juni (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp & Co.: US-Behörden wollen bei Einreise Account-Daten

Die US-Einreisebehörden sind offenbar an Euren Account-Daten bei WhatsApp, Facebook & Co. interessiert.

Die „US Custom and Border Protection“, also die Einreisebehörde, wünscht sich künftig, dass Reisende beim Eintritt in die USA im ESTA-Formular auch angeben, auf welchen Social-Media-Plattformen sie unterwegs sind und wie dort der jeweilige Account-Name lautet.

WhatsApp-Verschlüsselung

In den kommenden zwei Monaten soll diskutiert und danach entschieden werden, ob ein entsprechender Passus in den ESTA-Bögen hinzugefügt wird. Die Angabe zu den Accounts soll dabei, so sich die Behörde mit ihrem Wunsch durchsetzt, freiwillig erfolgen. Ob es aber eine Bedeutung hat, wenn Ihr die entsprechenden Fehler im Einreise-Formular dann freilasst, ist nicht klar.

Angst vor Vorbereitung von Anschlägen in Social-Media-Netzwerken

Wie TheVerge berichtet, könnte das terroristische Attentat von San Bernadino der Auslöser für diesen „Wunsch“ sein. Tritt die Änderung in Kraft, will die Homeland Security bei einer eventuellen Sicherheitsprüfung demnach mit Erhebung von Account-Daten (nur Name, nicht Passwort…) Gefahren- und Anschlags-Potentiale ausschließen. Beim San-Bernadino-Fall hatte einer der Attentäter vor der Attacke auf Facebook teilweise seine Pläne gepostet.

Wie seht Ihr den Wunsch der US-Behörden: Ist er verständlich oder überzogen?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-Nutzerdaten geleakt – das müsst ihr beachten

Im sogenannten Darknet werden derzeit bis zu 100.000 Kundendaten der Deutschen Telekom zum Kauf angeboten. Die Deutsche Telekom hat bereits bestätigt, dass es sich dabei wohl um echte Datensätze handelt und fordert deshalb seine Kunden auf, umgehend die Passwörter ihrer T-Online-E-Mail-Adressen zu ändern. Die Daten wurden offenbar nicht bei der Deutschen Telekom entwendet, sondern mithilfe von Phishing-Angriffen direkt bei den Kunden gestohlen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Wireless-EarPods könnten komplett ohne Kabel auskommen

Neben dem neuen oder besser gesagt klargestellten Gerücht um die Farbgebung der dunklen Variante des diesjährigen iPhone schwappte nebenbei noch ein neues Gerücht ins Internet. Demnach soll Apple auch bei den gemunkelten neuen Wireless-EarPods einen redikalen Weg einschlagen. Zur Erinnerung: Diese sollen künftig einen deutlich höheren Stellenwert erhalten, da in diesem, spätestens aber im nächsten Jahr der 3,5 mm Klinkenanschluss beim iPhone entfallen soll. Die Kollegen von 9to5Mac wollen hierzu in Erfahrung gebracht haben, dass Apple sich den Begriff "Wireless" dabei mehr zu Herzen nimmt, als bislang vermutet. So sollen sich die neuen EarPods an den unten zu sehenden Bragi Dash Ohrstöpseln (€ 299,- bei Amazon) orientieren, die komplett ohne Kabel, also auch ohne das bislang bei solchen Headsets verbreitete Nackenband auskommen. Hoffnung darauf, dass die Stöpsel dem neuen iPhone beiliegen, sollte man sich allerdings nicht machen. Hier werden wohl klassische EarPods mit Lightning-Anschluss zum Einsatz kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.4 hadert bei kürzeren Liedern

Dass iTunes nicht zu den fehlerfreisten Programmen gehört, dürfte gemeinhin bekannt sein. Nun wurde ein interessanter Fehler entdeckt, der iTunes bei kurzen Liedern scheitern lässt, wenn sie über Apple Music abgespielt werden sollen. Kurz gesagt: Lieder, die kürzer als 60 Sekunden sind, sollten übersprungen werden.

Es kommt auf die Länge an

Im Apple Forum, bei dem sich Benutzer untereinander helfen, wurde ein Fehler gemeldet (via), der gleichermaßen unterhaltsam wie auch peinlich ist. Denn iTunes hat Probleme mit Liedern, die kürzer als eine Minute sind, wenn man sie mit Apple Music abspielen will. Der Fehler tritt unter anderem bei den aktuell stabilen Versionen von OS X und iTunes auf.

Will man sich das kurze Lied in Gänze anhören, funktioniert das noch. Das Problem tritt erst beim nächsten Lied im Album oder der Wiedergabeliste auf. Denn dieses wird dann nicht abgespielt. Stattdessen scheint iTunes unendlich lang zu puffern.

Apple scheint das Problem jedoch schon zu kennen. Denn auf einem Mac mit macOS Sierra (iTunes 12.5) tritt der Fehler nicht auf. Auch iTunes 12.3 scheint nicht betroffen zu sein, genau wie iOS 9.3.2. Als Workaround sollte man kurze Lieder überspringen oder herunterladen, denn das Problem tritt nur dann auf, wenn der Song gestreamt werden soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WALL-E im echten Leben: Ankis Spielzeugroboter Cozmo

Der Spielzeughersteller Anki hat einen Spielzeugroboter angekündigt. Der Roboter namens Cozmo ist aber nicht nur einfach ein Spielzeug, sondern vielmehr ein CGI-Charakter aus Filmen. Das Unternehmen hat Cozmo deshalb mit mehreren Möglichkeiten versehen, seine Emotionen auszudrücken. Außerdem kann der Spielzeugroboter selbstverständlich auch mit seiner Umwelt über mehrere Sensoren und einem Werkzeugarm interagieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt Display mit integrierter Grafikeinheit soll weiterhin in Entwicklung sein

Gestern kündigte Apple an, dass die Produktion des vor fünf Jahren vorgestellten Thunderbolt Displays eingestellt wird. Intern scheint Apple jedoch weitern am Nachfolger zu feilen. Apple-Experte und BuzzFeed-Autor John Paczkowski schreibt auf Twitter, dass das nächste Modell über eine integrierte Grafikeinheit verfügen werde....

Thunderbolt Display mit integrierter Grafikeinheit soll weiterhin in Entwicklung sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store zeigt bei gekauften Songs teils falsches Kaufdatum an

Musik Kaufdatum Itunes StoreVermutlich ein Datenbankproblem bei Apple oder direkt in iTunes sorgt dafür, dass die Musikkäufe von iTunes-Nutzer teilweise ins Jahr 1974 zurückdatiert werden. Ergänzend zu uns vorliegenden Leserberichten finden sich auch mehrere gleichlautende Einträge in Apples Supportforen. Seit 3 Tagen habe ich wenn ich ein Lied im iTunes Store kaufe das Problem, dass das Kaufdatum 1974 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doch kein Dunkelblau? Diesjähriges iPhone soll in Spaceblack kommen!

Vor einigen Tagen kamen Gerüchte auf, wonach Apples diesjähriges iPhone statt in der inzwischen gewohnten spacegrauen Farbvariante in dunkelblau auf den Markt kommen soll. Dem widerspricht nun ein neuer Bericht der japanischen Kollegen von Macotakara (via AppleInsider), der allerdings dennoch eine neue Farbvariante in den Raum wirft. Demnach soll das neue iPhone zwar nicht in dunkelblau erscheinen, allerdings in einer deutlich dunkleren Farbe als das bisherige spacegraue Gerät. Die Farbe soll sich nahe an schwarz bewegen, aber nicht komplett schwarz sein. Der Bericht geht auch auf das bisherige Gerücht um eine dunkelblaue Farbvariante ein und vermutet, dass der Tippgeber die neue dunkle Farbe mit einem dunkelblau verwechselt haben könnte. Die restlichen drei Farben silber, gold und roségold sollen auch beim diesjährigen iPhone erhalten bleiben. Eine Vorstellung wird auch in diesem Jahr wieder für den September erwartet.

Sollte sich das Gerücht als wahr herausstellen, könnte Apple sich beim diesjährigen iPhone eventuell gar weg vom bisher verwendeten Spacegrau und hin zu einem neuen Spaceblack bewegen, welches beispielsweise bereits bei der Apple Watch zum Einsatz kommt. Der Reddit-Nutzer MrHarryT hat sich einmal hingesetzt und Apples Veränderung der Farbe spacegrau in der unten zu sehenden Übersicht zusammengefasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preschool Shapes Pro

Preschool Shapes ist eine spielend einfache Art, Kindern grundlegende Formen beizubringen. Dieses Spiel liefert bunte Bilder und im Studio aufgenommene Erzählerstimmen, die Ihr Kind durch den Lernprozess leiten. 

Mit Formen zu spielen macht in Preschool Shapes viel Spaß. Mit diesem aktiven Konzept lernen die Kleinen beim Spielen! 

Auch vorgegebene Gegenstände können aus einfachen Formen zusammengesetzt werden. 

Features: 

* Zeigt Ihrem Kind Dreiecke, Kreise, Quadrate und Rechtecke. 
* Spielerisch aus den Formen Gegenstände erstellen. 
* Interaktives Spielprinzip. 
* Im Studio aufgenommene Erzählerstimmen.

WP-Appbox: Preschool Shapes Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Door Kickers: Taktisches SWAT-Game für iOS und Mac dank Preisaktion radikal reduziert

Das preisgekrönte taktische SWAT-Spiel Door Kickers lässt sich aktuell deutlich günstiger auf iPad und Mac herunterladen.

Door Kickers Mac

Sonst wurden für die beiden Varianten des Taktik-Games 4,99 Euro (iPad) bzw. 19,99 Euro (Mac) fällig, aktuell können die iOS- und Mac-Versionen zum kleinen Preis von 99 Cent bzw. 2,99 Euro bezogen werden. Mit Download-Größen von 452 MB und 750 MB ist das SWAT-Game für beide Betriebssysteme kein Leichtgewicht, verfügt aber mittlerweile auf dem iPad auch über eine deutsche Lokalisierung.

Das 2D-Game Door Kickers wird in einer sogenannten Top Down-Ansicht, also einer Perspektive, bei der von oben auf das Geschehen herab geschaut wird, gespielt und kommt mit einer großen Auswahl an 80 Einzelmissionen und 6 Kampagnen daher. Darüber hinaus können Spieler eigene Level erstellen und somit für nahezu unendlichen Spielspaß sorgen. Um noch mehr Zahlen zu nennen: Ganze 65 Waffen und Ausrüstungsgegenstände stehen in Door Kickers zur Verfügung.

Door Kickers-Team lässt sich kontinuierlich verbessern

Das Gameplay dieses höchst taktisch geprägten Spiele-Titels sieht vor, mit einem eigenen SWAT-Team Räume und andere Umgebungen zu erkunden, sich dort verschanzende Gegner aufzuspüren und diese unschädlich zu machen. Über Zieh-Gesten platziert man seine Teammitglieder auf dem Spielfeld und muss dabei Acht geben, jederzeit Herr der Lage zu bleiben. Die Situation muss analysiert, spezielle Routen für das Team geplant und die richtige Ausrüstung für die einzelnen Mitglieder ausgewählt werden.

Im Verlauf des Spiels werden die Missionen zunehmend umfangreicher und komplizierter: Schon bald heißt es, neben der Beseitigung der Gegner auch Geiseln zu befreien. Glücklicherweise gibt es gleichzeitig auch die Möglichkeit, das eigene Team hinsichtlich Effizienz und Widerstandsfähigkeit kontinuierlich zu verbessern. Trotz dieser Tatsache wurde in Door Kickers glücklicherweise auf lästige In-App-Käufe verzichtet, so dass es sich zumindest in dieser Hinsicht entspannt spielen lässt. Abschließend gibt es noch den Launch Trailer, um euch einen kleinen audio-visuellen Eindruck des Spiels zu vermitteln.

Der Artikel Door Kickers: Taktisches SWAT-Game für iOS und Mac dank Preisaktion radikal reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Raub, Diebstahl, Displaybruch: Die häufigsten Handyschäden (Grafik)

Ein iPhone kann schnell mal aus der Hand gleiten und runterfallen – wer kennt das nicht?

Eine robuste Hülle hilft, größere Schäden zu vermeiden. Aber da wir gerade selbst nach einer Unachtsamkeit betroffen sind (ein iPhone 6 wurde auf einer Party geklaut), haben wir uns die Frage gestellt: Lohnt sich künftig eigentlich eine spezielle Versicherung fürs iPhone?

Vorweg: Die Frage lässt sich nicht generell für jeden Nutzer mit Ja beantworten. Aber viele Aspekte eines solchen zusätzlichen Schutzes sind durchaus interessant. Im Fernsehen habt Ihr vielleicht auch schon häufiger Spots von friendsurance.de gesehen. Unten haben wir eine neue Grafik zum Thema angehängt, die viele spannende Zahlen bietet.

31487513 width=

Was steckt eigentlich hinter einer solchen iPhone-Versicherung und wie hoch sind die Kosten im Jahr? Eine Versicherung fürs iPhone 6 oder 6s startet dabei ab 59,88 Euro pro Jahr. Das sind pro Monat knapp 5 Euro. Eine solche Versicherung schützt gegen Display- und Bruchschäden, Flüssigkeitsschäden, Kurzschluss, Blitzeinschlag, Brand, bietet weltweiten Schutz und 100 Prozent Neuwertsatz. Ein Raub ist aber nur im Premium-Tarif enthalten, der einen Preisaufschlag kostet.

Ein Blick auf die Grafik fördert interessante Daten zutage: So ist das iPhone das Smartphone mit den häufigsten Schadensmeldungen. Eine Reparatur kostet im Schnitt 277,70 Euro. Eine stattliche Summe, die keiner im Fall des Falles gern zahlen möchte. Ein Display-Bruch ist die häufigste Schadensart mit rund 271 Euro Kosten. Bei einem Diebstahl verliert man am meisten Geld: im Schnitt 628 Euro. Wir konnten etwa 600 Euro abschreiben, da wir eben keine Versicherung hatten.

Gerade jetzt im Sommer passieren die meisten Schäden

Auch auffällig: Gerade jetzt im Sommer gibt es die meisten Schadensmeldungen: 59 Prozent. Im Winter sind es „nur“ 41 Prozent. Auch wir wurden während einer Open-Air-Party bestohlen, der Täter wurde nie gefasst, die Ermittlungen hat die Polizei eingestellt. Und die Hausratversicherung zahlte nicht. Gegen Diebstahl und Raub hätte man sich extra versichern müssen…

…und hier sind wir wieder bei iPhone-Versicherungen. Friendsurance.de etwa erlaubt es, bis zu drei Monate nach dem Kauf eine iPhone-Versicherung abzuschließen. Schon mal gut, dass man Zeit zum Überlegen hat. Immerhin kommt so eine Versicherung, bei der sich Schäden online im In- und Ausland rund um die Uhr melden lassen, auch ohne Mindestvertragslaufzeit aus. Sie ist jeden Tag kündbar. In Zeiten von Knebelverträgen ein Plus.

Ebenfalls gut zu wissen: Gibt es innerhalb von 12 Monaten keinen Schaden am versicherten Gerät, gibt es bis zu 40 Prozent der gezahlten jährlichen Versicherungssumme am Jahresende als Bonus zurück. Dennoch: Jeder muss natürlich für sich selbst entscheiden, ob er das Risiko liebt und darauf baut, dass dem wertvollen iPhone nichts passiert – oder ob er sich lieber absichern möchte.

So ein iPhone flutscht schon mal schnell aus der Hand  

Generell gilt es, Preise zu vergleichen, möglichst alle Fragen mit dem Versicherer abzuklopfen und dann abzuwägen. Wir hatten bisher auch nie an den Abschluss einer solchen Versicherung gedacht, sind aber durch den iPhone-6-Raub nachdenklich geworden.

Man muss kein Hypochonder sein: Nicht nur die Diebstahl-Gefahr ist ein permanentes Thema, wenn man ein hochwertiges iPhone besitzt. Und so ein iPhone kann ohne Hülle auch aufgrund der glatten Rückseite schnell mal aus der Hand flutschen – und dann hat man den Salat.

Am Ende entscheidet Ihr selbst, was für Euch das Richtige ist. Werft aber auf jeden Fall mal einen Blick auf die „häufigsten Handyschäden 2015“ (Grafik mit freundlicher Unterstützung von friendsurance.de):

friendsurance Grafik

(Foto kaputtes iPhone: 123rf.com/JanFaukner)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning-Kabel mit Code nur 2,99 Euro, In-Ears mit Code 7,99 Euro

Aukey bietet zwei Schnäppchen beim Thema Lightning-Kabel und In-Ear-Kopfhörer.

Für kurze Zeit könnt Ihr das MFi zertifizierte Lightning-Kabel in 1 Meter Länge zum Mini-Preis kaufen. Normalerweise zahlt Ihr für das schwarze Kabel ohnehin schon günstige 6,99 Euro. Mit unserem Code spart Ihr gleich noch mal 4 Euro. Neuer Preis: 2,99 Euro.

So funktioniert es

Aukey Lightning-Kabel

Extra-Spartipp

Die Aukey-In-Ear-Kopfhörer, auch fürs iPhone geeignet, kosten regulär 12,99 Euro. Auch hier könnt Ihr mit unserem Code sparen:

  • Aukey In-Ears hier für 12,99 Euro
  • Code an der Kasse: M9KFLMLP
  • Rabatt wird automatisch abgezogen
  • Endpreis: 7,99 Euro
  • Prime-Mitglieder zahlen keine Versandkosten
  • gilt ebenfalls nur für kurze Zeit

Aukey In-Ears


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Tipp: Ältere Anrufe in der Anrufliste anzeigen

AnruflisteHabt ihr schon mal Details zu einem vergangenen Telefonat gesucht und musstet feststellen, dass die betreffenden Infos nicht mehr in der Anrufliste angezeigt werden? Es gibt eine Möglichkeit, auch auf ältere Einträge zuzugreifen, je länger das Telefonat zurückliegt, desto aufwändiger ist allerdings der Weg dort hin. Die Anrufliste in der Telefon-App auf eurem iPhone zeigt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kritik an Apples geringen Steuerzahlungen in Großbritannien

Apple

Der Konzern habe für das vergangene Jahr umgerechnet nur rund 15,5 Millionen Euro an Unternehmenssteuern gezahlt – bei einem geschätzten Jahresgewinn von über 2,4 Milliarden Euro, moniert ein großes Boulevardblatt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: 4K TV, Akku, NAS und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Philips-Hue-Sparaktion

4 Euro günstiger mit Code T679MG99

  • Aukey USB-3Port-Ladegerät (hier)

6 Euro günstiger mit Code BEF6KVTH

  • Aukey In-Ear-Kopfhörer (hier)

2 Euro günstiger mit Code ITOP0001

  • Aukey KFZ-Magnet-iPhone-Halterung (hier)

3 Euro günstiger mit Code ITOP0002

  • Aukey drahtloser Bluetooth-Empfänger (hier)
  • Aukey 5000 mAh Powerbank (hier)

ab 13 Uhr

TP-Link WLAN-Steckdose (hier)
TP-Link Akku 10.400 mAh (hier)

ab 14 Uhr

TCL Fernseher 55″ 4K (Foto/hier)
Telefunken 32″ Full-HD-TV (hier)

ab 15 Uhr

Belkin Rockstar-Ladegerät 4 Ports (hier)

ab 15.30 Uhr

Mpow Bluetooth Audio Empfänger (hier)
Patuoxun Gaming-Maus (hier)
iDOoX Ladegerät 6 Ports (hier)
Bluedio Bluetooth-Kopfhörer (hier)
Tablet-KFZ-Kopfstütz-Halterung (hier)
JNN Smart-Voice-Recorder-Armband (hier)

ab 16 Uhr

LG Ultra-HD-TV 55″ 4K (hier)
Klipsch R-26F Standlautsprecher (hier)
Digitrade MacBook Designertasche (hier)

ab 17 Uhr

Congstar All-Net-Flat, monatlich kündbar (hier)
Wicked Chili KFZ Ladegerät (hier)
Anker Ladegerät 4 Ports (hier)
ComPad 3x reversibles Lightning Kabel (hier)
Hisense Ultra-HD-TV 43″ 4K (hier)
Razer Gaming-Maus (hier)
Grundig TV 55″ 4K Curved (hier)
Logitech schnurlose Maus (hier)

ab 18 Uhr

Philips Bluetooth Lautsprecher-System (hier)
Asustor NAS (hier)
BenQ Projektor (hier)
Logitech schnurloses PC-Gamepad (hier)
Telefunken Full-HD-TV 40″ (hier)

ab 19 Uhr

Becker 6,2″ Navi mit WiFi (hier)

ab 19.30 Uhr

VicTsing 2,4 GHz Wireless-Maus (hier)
Venstone Sportkopfhörer (hier)
ZVE iPhone 6/6s Lederhülle (hier)
iPhone 6/6s Panzerglas + Blumenhülle (hier)
Blumax Flipstar Hülle iPhone 6/6s (hier)
Crenova Heimkino-Beamer (hier)

TCL Fernseher


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Typeeto kurzzeitig stark vergünstigt: Eingaben auf iOS-Hardware und Apple TV mit Mac-Tastatur

Im Mac-App-Store wird das Programm Typeeto (Partnerlink) vorübergehend mit einem 80prozentigen Rabatt angeboten - für 1,99 statt 9,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preiskonditionen für Amazons "Dash-Button"-Programm bekannt

So viel will Amazon mit seinen Dash-Buttons verdienen

Mit den Dash-Buttons von Amazon sollen Kunden mit nur einem Knopfdruck aufgebrauchte Produkte nachbestellen können. Nun gibt es erste Informationen über die Preiskonditionen für Unternehmen, die am Programm teilnehmen wollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-DRM: Chrome-Bug ermöglicht Download von Netflix- und Amazon-Filmen

Netflix

Durch einen Bug im DRM-System Widevine ist es offenbar möglich, verschlüsselte Videostreams im Chrome-Browser herunterzuladen. Das betrifft auch die Inhalte von Netflix und anderen Streaming-Diensten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert Rechte homosexueller Menschen mit bunten Apple-Watch-Armbändern

Am Wochenende fand in San Francisco eine Parade statt, die für die Gleichberechtigung der Rechte von gleichgeschlechtlichen Beziehungen warb. Apple hatte auch einen Anteil daran und hat bunte Nylon-Armbänder für die Apple Watch verteilt, um ein Zeichen dafür zu setzen, wie sich das Unternehmen für die Gleichberechtigung einsetzt.

Mit Stolz tragen

Das Wochenende in San Francisco stand ganz unter der bunten Flagge. Anlass dafür war das LGBT Pride Festival, das am Wochenende stattfand. Auch Apple war mit von der Partie: Das Personal hat von Apple ein Nylon-Armband in Regenbogenfarben bekommen. Dazu gab es eine Karte, auf der die Intention niedergeschrieben war.

Demnach wurde Pride 30 Jahre alt. Jeder, der sich für das Happening angemeldet hat, erhält deshalb „etwas Spezielles“. Das Armband ist limitiert und soll als Symbol für die Bemühungen bei der Gleichbehandlung verstanden werden. Apple hofft, dass es mit Stolz getragen wird.

Auch Apple-CEO Tim Cook war mit vor Ort, um ein Zeichen zu setzen, sich für die Menschen einzusetzen. Am Sonntag hat er diesbezüglich ein Foto getwittert, das wir euch oben verlinkt haben.

Unbekannt, wenngleich recht unwahrscheinlich, ist, ob Apple die bunten Armbänder in den freien Verkauf bringen wird. Es steht aber zu befürchten, dass die Armbänder auf Teilnehmer des Events limitiert bleiben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPhone 7 diesmal in sehr dunklem Space Grau

Space Black ist in den Augen vieler iPhone-User gerade nicht black genug.

Das iPhone 7 könnte dieses kleine Problem lösen. Ein neuer Bericht von appleinsider legt nahe: Das Space Black im nächsten iPhone 7, das für den Herbst erwartet wird, soll deutlich dunkler werden als das Space Grau des iPhone 6s bzw. iPhone 6s Plus.

Wallpaper gold, silber, space grau

Wir sind uns einig: Der Farbton ist sicherlich keine Grundsatzfrage, die über Kauf oder Nichtkauf entscheidet. Dennoch könnte Apple mit einem dunkleren Space Grau eine deutlichere Abgrenzung zum silberfarbenen iPhone vornehmen.

Auf welche Farbe setzt Ihr beim Kauf in der Regel?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (27.6.16)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Star Defender 3 Star Defender 3
(22)
1,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
GREG - A Mathematical Puzzle Game To Train Your Brain Skills GREG - A Mathematical Puzzle Game To Train Your Brain Skills
(3)
0,99 € Gratis (universal, 4.5 MB)
Octination Octination
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 524 MB)
Cradle of Rome 2 HD Cradle of Rome 2 HD
(23)
4,99 € 1,99 € (iPad, 99 MB)
Death Worm Death Worm
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Flewn Flewn
(10)
1,99 € Gratis (universal, 230 MB)
Infinity Dungeon Evolution Infinity Dungeon Evolution
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)
Zenge Zenge
(16)
0,99 € Gratis (universal, 134 MB)

zenge_2

Die Kugel – Bring die Farben zusammen Die Kugel – Bring die Farben zusammen
(8)
0,99 € Gratis (universal, 11 MB)
Into Mirror Into Mirror
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
HARVEST MOON: Seeds Of Memories
(7)
9,99 € 6,99 € (universal, 144 MB)
Bertram Fiddle: Episode 1: A Dreadly Business
(10)
2,99 € 1,99 € (universal, 375 MB)
Sproggiwood Sproggiwood
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 138 MB)
BattleLore: Command
(8)
9,99 € 3,99 € (universal, 486 MB)
Elder Sign: Omens HD
(5)
6,99 € 1,99 € (iPad, 369 MB)
Punch Club Punch Club
(21)
4,99 € 1,99 € (universal, 134 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(34)
4,99 € 1,99 € (universal, 153 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (universal, 258 MB)
Small World 2 Small World 2
(23)
6,99 € 1,99 € (iPad, 191 MB)
Splendor™ Splendor™
(2)
6,99 € 1,99 € (universal, 110 MB)
I am Bread I am Bread
(3)
4,99 € 1,99 € (universal, 469 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(10)
4,99 € 1,99 € (universal, 286 MB)
Please, Don Please, Don't Touch Anything
(15)
4,99 € 0,99 € (universal, 46 MB)
Kingdom Rush Origins Kingdom Rush Origins
(23)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 241 MB)
Kingdom Rush Origins HD Kingdom Rush Origins HD
(46)
4,99 € 2,99 € (iPad, 509 MB)
Kingdom Rush Frontiers Kingdom Rush Frontiers
(28)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 256 MB)
Galaxy Dwellers Galaxy Dwellers
(5)
3,99 € 0,99 € (universal, 207 MB)
OddPlanet OddPlanet
(6)
0,99 € Gratis (universal, 232 MB)
IMPOSSIBLE ROAD IMPOSSIBLE ROAD
(25)
1,99 € 0,99 € (universal, 42 MB)
Desert Golfing Desert Golfing
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 0.8 MB)
Don Don't Starve: Pocket Edition
(32)
4,99 € 0,99 € (universal, 286 MB)
Talisman Talisman
(1)
6,99 € 2,99 € (universal, 49 MB)
Talisman Prologue HD Talisman Prologue HD
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 119 MB)
Superbrothers: Sword & Sworcery EP
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 163 MB)
Alto Alto's Adventure
(31)
3,99 € 0,99 € (universal, 71 MB)
Chameleon Run Chameleon Run
(39)
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Hyperwave Hyperwave
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 38 MB)
Elemental Rage HD Elemental Rage HD
(1)
6,99 € Gratis (iPad, 80 MB)
Babylonian Twins (HD Premium) Puzzle Platformer Babylonian Twins (HD Premium) Puzzle Platformer
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 36 MB)
The Other Brothers The Other Brothers
(16)
1,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(716)
4,99 € 1,99 € (universal, 492 MB)
Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung
(40)
9,99 € 4,99 € (universal, 11 MB)
Lost Socks: Naughty Brothers
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 514 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 60 MB)
Grand Theft Auto: Liberty City Stories
(21)
6,99 € 2,99 € (universal, 1279 MB)
Grand Theft Auto: Chinatown Wars
(5)
4,99 € 2,99 € (universal, 508 MB)
Grand Theft Auto III: Deutsche Version
(104)
4,99 € 2,99 € (universal, 465 MB)
Doom and Destiny Doom and Destiny
(63)
2,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
Grand Theft Auto: San Andreas
(911)
6,99 € 3,99 € (universal, 1553 MB)
Max Payne Mobile Max Payne Mobile
(5)
2,99 € 1,99 € (universal, 1139 MB)
Grand Theft Auto: ViceCity
(19)
4,99 € 2,99 € (universal, 889 MB)
Garfield Garfield's Escape
(12)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Halo: Spartan Assault
(10)
5,99 € 2,99 € (universal, 661 MB)
Table Top Racing Premium Edition Table Top Racing Premium Edition
(94)
2,99 € 0,99 € (universal, 145 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden Wonders of the Depths in der Vollversion für iPhone und iPad kurzzeitig gratis

Hidden Wonders of the Depths IconEntdecke in Hidden Wonders of the Depths (iPhone und iPod Touch / iPad) die Schönheit der Unterwasserwelt in diesem aufregenden Mix aus Match Three, Mahjong und Wimmelbildspiel!

Finde drei passende Edelsteine in einer Reihe, bevor nach Ablauf der Zeit Unterwasserlebewesen befreit werden und erreiche den Bonuslevel. Sammle antike Artefakte, entdecke versteckte Schätze und hilf einer Krabbe, einer Meerjungfrau ein fantastisches Zuhause zu errichten.

Jeder Level besteht aus mehreren Teilaufgaben, so dass die Angabe „25 Level“ nur zum Teil richtig ist und das Spiel doch mehr bietet, als man erwartet. Den Spielern gefällt’s, sie bewerten das Spiel mit viereinhalb Sternen. Kritisiert wird, dass in den höheren Levels die Zeit zu gering sei und das Spiel selbst mit den Animationen den Spieler ausbremsen kann. Gut: Es werden in den ersten Level stets neue Ergänzungen zum Spielablauf hinzugefügt, so wird es nicht so schnell langweilig.

Das Spiel bietet:

● 204 exotische Orte tief im Ozean
● 25 Level mit mehreren Einzelaufgaben
● Vier Bonuslevel und acht Rätsel
● 39 Auszeichnungen
● Unterstützt Game Center
● Unterstützt das Retina-Display des neuen iPads

Eine gute Gelegenheit, ein Spiel mal auszuprobieren, das mit schöner Gestaltung und unterschiedlichen Aufgaben so schnell nicht langweilig wird. Bei mir lief das Spiel leider ohne Ton, es eignet sich also hervorragend auch für das Spiel im Bett, wenn der partner schon schläft… </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.6.16)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Amount Plus — Einheiten und Währungsrechner Amount Plus — Einheiten und Währungsrechner
(10)
2,99 € 0,99 € (universal, 4.8 MB)
DraftCode PHP IDE DraftCode PHP IDE
(1)
14,99 € 10,99 € (universal, 23 MB)
Textkraft Lite - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Lite - Text schreiben, Korrektur & Recherche
(38)
1,99 € 0,99 € (iPad, 32 MB)
Kontakte Sync, Backup-, Löschen für Google+ Kontakte Sync, Backup-, Löschen für Google+
(3)
0,99 € Gratis (universal, 14 MB)

hinweise Note-ify Screen

Note-Ify Pro Cloud Note-Ify Pro Cloud
(1)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 10 MB)
Note-Ify HD Pro Note-Ify HD Pro
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 10 MB)
IM+ Pro. IM+ Pro.
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 22 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(260)
2,99 € 0,99 € (universal, 93 MB)
Living Earth - World Clock & Weather Living Earth - World Clock & Weather
(5)
4,99 € 3,99 € (universal, 65 MB)
Orby Widgets - To Make Notification Center Even More Useful Orby Widgets - To Make Notification Center Even More Useful
(3)
2,99 € 1,99 € (universal, 16 MB)
MathStudio MathStudio
(3)
19,99 € 9,99 € (universal, 3.7 MB)
abc Notes - Checklist & Sticky Note Application abc Notes - Checklist & Sticky Note Application
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 5.2 MB)

Foto/Video

Duplicate It! Duplicate It!
(1)
0,99 € Gratis (universal, 2.8 MB)
Face Story - Change and morph face, make animated GIF and ... Face Story - Change and morph face, make animated GIF and ...
(13)
3,99 € 1,99 € (universal, 45 MB)

Musik

Diode-108 Drum Machine Diode-108 Drum Machine
(7)
2,99 € Gratis (iPad, 52 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(1)
12,99 € 9,99 € (universal, 21 MB)
Auxy Music Studio Auxy Music Studio
(16)
2,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hier gibt es Rabatt auf iTunes-Guthabenkarten

Bei REWE gibt es ab sofort Rabatt auf iTunes-Karten. Kunden können bei der Supermarktkette bis einschließlich zum Samstag dem 2. Juli iTunes-Guthabenkarten mit Rabatt kaufen. Auf iTunes-Guthabenkarten mit einem Wert von 15 Euro gibt es 10 Prozent Rabatt, auf iTunes-Guthabenkarten im Wert von 25 Euro und 50 Euro gibt es 15 Prozent Rabatt und iTunes-Guthabenkarten im Wert von 100 Euro gibt es bis zum Samstag für nur 80 Euro.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.6.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Door Kickers Door Kickers
Keine Bewertungen
19,99 € 2,99 € (715 MB)
Metro 2033 Redux Metro 2033 Redux
(6)
19,99 € 4,99 € (7071 MB)
Trine Trine
(305)
9,99 € 1,99 € (548 MB)
Metro: Last Light Redux
(4)
19,99 € 4,99 € (8463 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Trine 3: The Artifacts of Power
(9)
21,99 € 5,99 € (3412 MB)
XCOM Enemy Unknown - Elite Edition XCOM Enemy Unknown - Elite Edition
(46)
34,99 € 9,99 € (12926 MB)
Kingdom Rush HD Kingdom Rush HD
(3)
9,99 € 4,99 € (353 MB)
SimCity™: Complete Edition
(21)
29,99 € 14,99 € (4257 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 1,99 € (103 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
(1)
2,99 € 1,99 € (22 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(6)
19,99 € 9,99 € (828 MB)
GhostControl Inc. GhostControl Inc.
(4)
13,99 € 6,99 € (121 MB)
Calvino Noir Calvino Noir
(3)
11,99 € 6,99 € (155 MB)

Produktivität

Beautune Beautune
(3)
14,99 € 1,99 € (29 MB)
Mail Detective Mail Detective
(2)
2,99 € Gratis (1.2 MB)
TuneSpan — Your iTunes Library on Multiple Drives TuneSpan — Your iTunes Library on Multiple Drives
(18)
14,99 € 3,99 € (5.2 MB)

TuneSpan

Colossus Colossus
(1)
1,99 € Gratis (2.8 MB)
Outline Outline
Keine Bewertungen
39,99 € 24,99 € (56 MB)
Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop Yummy FTP Alias - Drag & Drop FTP on the Desktop
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (4.9 MB)
WriteRoom WriteRoom
(9)
9,99 € 6,99 € (1.5 MB)
NewsBar RSS reader NewsBar RSS reader
(3)
9,99 € 5,99 € (3.8 MB)
FX Foto Pro FX Foto Pro
(4)
1,99 € 0,99 € (235 MB)
File List Export File List Export
(6)
4,99 € 0,99 € (14 MB)
Forecast Bar - Weather Powered by Forecast.io Forecast Bar - Weather Powered by Forecast.io
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (33 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
Keine Bewertungen
39,99 € 24,99 € (110 MB)
iA Writer iA Writer
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (11 MB)
Colored Colored
(1)
1,99 € 0,99 € (2.6 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(4)
1,99 € 0,99 € (2 MB)
HazeOver: Ablenkungsdimmer
(28)
4,99 € 3,99 € (9.5 MB)
Live TV – EM 2016 live Live TV – EM 2016 live
(40)
2,99 € Gratis (6.6 MB)
Noiseless Noiseless
(7)
19,99 € 7,99 € (122 MB)
Tonality Tonality
(5)
14,99 € 9,99 € (195 MB)
Snapheal Snapheal
(8)
9,99 € 4,99 € (78 MB)
Intensify Intensify
(19)
14,99 € 9,99 € (73 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.4 mit Problemen bei kurzen Apple-Musik-Liedern

Screenshot von iTunes 12.4

Über iTunes herzuziehen hat hier auf Macnotes schon eine gewisse Tradition. Heute haben wir dafür aber zur Abwechslung mal auch einen objektiven Grund: Denn es gibt einen Bug, der im besten Fall in die Kategorie „kurios“ fällt. Er hängt mit Apple Music zusammen. iTunes mag keine kurzen Lieder Apple Music ist auf vielen Plattformen verfügbar. (...). Weiterlesen!

The post iTunes 12.4 mit Problemen bei kurzen Apple-Musik-Liedern appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Telekom empfiehlt Passwörter zu ändern – Login-Daten im Netz aufgetaucht

Am heutigen Tag meldet sich die Deutsche Telekom per Pressemitteilung zur Wort und empfiehlt ihren Kunden, ihre Passwörter zu ändern. Ein Einbruch in die Telekom-Systeme liegt nicht vor, allerdings sind Telekom Zugangsdaten im Netz aufgetaucht. Diese stammen vermutlich aus Phishing Attacken.

Deutsche Telekom empfiehlt Passwörter zu ändern

Wie die Telekom berichtet, wurden im sogenannten Darknet Kundendaten von mehr als einem Dutzend Unternehmen angeboten. Auch Daten von Kunden der Telekom seien dabei gewesen. Eine Stichprobe von rund 90 Datensätzen hat ergeben, dass die Daten der Telekom-Kunden zumindest teilweise echt und aktuell sind.

Konkret geht es um die T-Online-Mailadresse mit dem zugehörigen Passwort. Die Anzahl der angebotenen Datensätze soll zwischen 64.000 und 120.000 liegen.

„Wir wollen den Fall nutzen, um für einen regelmäßigen Wechsel von Passwörtern zu werben“, sagt Thomas Kremer, Vorstand Datenschutz, Recht und Compliance der Telekom. „Ein regelmäßiger Passwortwechsel schützt vor Missbrauch. Jetzt gibt es einen zusätzlichen Grund zum Ändern.“

Die Kunden, deren Daten vorliegen, hat die Telekom umgehend informiert. Darüberhinaus hat die Telekom die Behörden eingeschaltet. Aktuell gibt es keinen Hinweis darauf, dass die Systeme der Telekom gehackt wurden. Vielmehr geht das Unternehmen davon aus, dass die Daten aus Phishing-Angriffen stammen. Dafür spricht auch, dass mehrere Unternehmen betroffen sind. Beim Phishing nutzen Täter beispielsweise gefälschte Anschreiben, um über die Kunden direkt an Informationen zu gelangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hidden Wonders of the Depths (HD) (Full)

Entdecke die Schönheit der Unterwasserwelt in diesem aufregenden Mix aus Match Three, Mahjong und Wimmelbildspiel!

Finde drei passende Edelsteine in einer Reihe, bevor nach Ablauf der Zeit Unterwasserlebewesen befreit werden und erreiche den Bonuslevel. Sammle antike Artefakte, entdecke versteckte Schätze und hilf einer Krabbe, einer Meerjungfrau ein fantastisches Zuhause zu errichten.

  • 204 exotische Orte tief im Ozean
  • 25 knifflige Level
  • Vier Bonuslevel und acht Rätsel
  • 39 ultimative Auszeichnungen
  • Atemberaubende Unterwasserszenen
  • Unterstützt Game Center
  • Unterstützt das Retina-Display des neuen iPads

*BEMERKUNG* Dieses Spiel unterstützt nur iPad 2,3 4.3+ Firmware

WP-Appbox: Hidden Wonders of the Depths (Full) (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Hidden Wonders of the Depths HD (Full) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pflichtdownload fürs iPhone: Deutscher Wetterdienst aktualisiert WarnWetter

Viele Klimaforscher sind sich einig: im Zuge des Klimawandels und der globalen Erwärmung treten Unwetter nicht nur häufiger auf, sie können auch heftiger ausfallen als in der Vergangenheit. Unwetter können nicht nur große Schäden verursachen, sondern auch gesundheitsgefährdend oder sogar lebensgefährlich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beteiligt sich an LGBT-Parade in San Francisco

Am Wochenende fand in San Francisco das Pride-Festival statt, bei dem die Gleichberechtigung von homosexuellen Menschen gefeiert wurde. Auch Apple nahm daran teil und hat bunte Armbänder für die Apple Watch verteilt. Bunte Armbänder San Francisco Pride, so der Name der Veranstaltung, fand am Wochenende statt. Menschen gingen dabei bunt geschmückt auf die Straße, um (...). Weiterlesen!

The post Apple beteiligt sich an LGBT-Parade in San Francisco appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teeny Titans: Neues Premium-Game von Cartoon Network um kämpfende Sammelfiguren

Jeder von uns hat sicher schon einmal irgendetwas gesammelt. In Teeny Titans bekommt man es mit einer Sammelleidenschaft für bunte Figuren zu tun.

Teeny Titans

Teeny Titans (App Store-Link) basiert auf der amerikanischen Fernsehserie Teen Titans Go!, in der ein fiktionales Superhelden-Team zum Einsatz kommt. Teeny Titans lässt sich als Premium-Titel zum Preis von 3,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation neben 629 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 7.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung liegt für das Spiel bisher noch nicht vor, man muss also mit englischer Sprache auskommen.

„Spiele mit Robin ein Figurenkampf-RPG epischen Ausmaßes“, so lautet die wenig zurückhaltende Beschreibung der Macher von Teeny Titans, Cartoon Network. Die Entwickler haben in der Vergangenheit bereits einige Comic-basierte Games in den App Store gebracht: Teeny Titans ist nun der neueste Streich und kann am ehesten als Mischung aus Kampf- und Sammelfiguren-Spiel bezeichnet werden.

Ausgestattet mit einer Spielfigur namens Robin hat man als Gamer das Ziel, sich in den Straßenschlachten von Jump City zurecht zu finden, rundenbasierte Kämpfe gegen andere Sammelfiguren auszutragen, dabei Münzen zu verdienen, um in Spielzeugläden weitere Figuren einzukaufen, ein schlagkräftiges Dreierteam zusammenzustellen und mit ihnen eine Vielzahl von Missionen und Side-Quests zu bestehen.

70 Figuren zum Sammeln in Teeny Titans

Insgesamt gibt es in Teeny Titans 70 unterschiedliche Charaktere, darunter Terra, Kid Flash, Red X, Batgirl und andere, die sich nach und nach leveltechnisch verbessern und mit mächtigeren Fähigkeiten ausstatten lassen. Mit ihnen kann man auch Spezialmissionen abschließen, an Turnieren teilnehmen und auf der Reise neue Gebiete auf der Jump City-Karte freischalten, um zum Champion der Stadt zu werden.

Teeny Titans ist daher ein ansprechender Titel, der nicht nur Fans der Serie, sondern auch allen Freunden von Sammelfiguren oder witzigen rundenbasierten Kampfspielen gefallen dürfte. Im App Store wird als Zielgruppe ein empfohlenes Alter von 9-11 Jahren ausgegeben – aber ich kann mir vorstellen, dass das Spiel auch bei einem älteren Publikum durchaus für Begeisterung sorgen kann.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Teeny Titans: Neues Premium-Game von Cartoon Network um kämpfende Sammelfiguren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix: Offline-Modus bis Ende des Jahres?

Der populäre Video-on-Demand-Dienst Netflix könnte noch bis Ende des Jahres einen Offline-Modus bekommen, berichtet die Webseite LightReading. Die Information stammt vom Branchen-Insider und Penthera-COO Dan Taitz. "Wir wissen von unseren Quellen innerhalb der Branche, dass Netflix diese Funktion einführen wird", so Taitz. "Ich erwarte, dass Netflix seinen Kunden diese...

Netflix: Offline-Modus bis Ende des Jahres?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Dunkleres Space Grau und keine blaue Version?

Shortnews: Das iPhone 7 wird offenbar ein dunkleres Space Grau erhalten, berichtet der Nachrichten-Blog Apple Insider. Demnach werde die Farbe „deutlich“ schwarzer daherkommen.

Tipsters apparently indicated that the new, darker shade of iPhone will be close to black, though not quite black.

Dieser Schritt wäre nicht verwunderlich: Mit dem iPhone 5s hat Apple das Schwarz deutlich aufgehellt. Nun will der Konzern offenbar wieder zurück zur dunklen Version.

shutterstock_215846626
(Bild: st.djura / Shutterstock.com)

Zudem wird Apple nicht wie zunächst vermutet ersatzweise ein blaues iPhone 7 lancieren. Stattdessen soll es das Handy weiter in Space Grau (dann wohl Space Black), Gold, Silber und Rose Gold geben. Wie zuverlässig die Informationen sind, ist noch schwer abzuschätzen.

27021489983_0d1e28ff8c_b

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: LG Stylus 2 Smartphone mit DAB+ Empfangsmodul

Immer wieder mal blicken wir über den Tellerrand und probieren auch Smartphones anderer Hersteller aus. Dieses mal kommt das Stylus 2 von LG auf den Tisch. Sein Alleinstellungsmerkmal ist derzeit der eingebaute DAB+ Chip, der es zum Digitalradio-Empfänger macht.

DAB+ ist der dem Digitalradio zugrundeliegenden Standard. Mit anderen Worten: Mit dem LG Stylus 2 kann man in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern Digitalradio hören. Warum sollte man das tun, ist die berechtigte...

Ausprobiert: LG Stylus 2 Smartphone mit DAB+ Empfangsmodul
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neue Fotos der Rückseite aus der Fabrik

"iPhone 7 Plus"

Erneut wurden Fotos geschossen von Rückseiten von angeblichen iPhone 7 Modellen. Sie sollen aus einer chinesischen Fabrik stammen. Viel bislang Unbekanntes zeigen sie nicht, jedoch bieten sie ein bisschen Spielraum für Spekulationen bezüglich der Kamera. Neue Kamera-Ausschnitte Bei Nowhereelse.fr aus Frankreich wurden erneut Fotos veröffentlicht, die die Rückseite des „iPhone 7“ sowie „iPhone 7 Plus“ (...). Weiterlesen!

The post iPhone 7: Neue Fotos der Rückseite aus der Fabrik appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank Gutschein-Code: Lightning-Kabel für 3 Euro

Aukey Lightning2,99 Euro für ein Lightning-Kabel ist krass, momentan dank einer Gutschein-Aktion von Aukey allerdings möglich. Bei Amazon gewährt der Zubehörhersteller mit dem Gutscheincode „N2DDJTIG“ gerade 4 Euro Preisnachlass auf ausgewählte Artikel darunter auch ein Lightning-Kabel für regulär 6,99 Euro. Das 1 Meter lange AUKEY Lightning Kabel ist der Artikelbeschreibung zufolge von Apple zertifiziert und mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix soll mit Offline-Funktion auf den Markt kommen

Netflix

Oft wurden wir gefragt, ob es bald eine Möglichkeit geben wird bei Netflix seine Inhalte wie Serien oder Filme direkt auf das Smartphone zu laden, um nicht unnötig Datenvolumen zu verbrauchen. Nun stellt Netflix genau diese Offline-Funktion in Aussicht und will ähnlich wie Amazon Prime schon bis Ende des Jahres diese Funktion anbieten. Unklar ist noch, welche Limitierungen es bei dieser Funktion geben wird und ob man für das Ansehen von Offline-Inhalten mehr bezahlen muss.

Netflix muss nachziehen
Amazon Prime wird in den USA und auch in Europa immer stärker und das Angebot wächst in unseren Augen bei Amazon auch deutlich schneller als bei Netflix. Zwar kann Netflix auf gute Eigenproduktionen setzen, die bei Amazon nicht laufen, aber die Konkurrenz schläft nicht und produziert auch eigene Filme und Serien, um den Kampf mit Netflix aufzunehmen. Der Offline-Modus ist für viele Nutzer sehr entscheidet, da man sich dann auch im Urlaub oder unterwegs die Lieblingsserien ansehen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Otterbox uniVERSE: Die iPhone-Hülle mit Bausteinprinzip

Modulare Smartphones sind schon seit längerem ein Thema, allerdings gab es bislang noch nicht allzuviel davon zu sehen. Nun ist der Zubehörhersteller Otterbox einen Schritt in Richtung Bausteinprinzip gegangen. So bietet der Hersteller nun mit seiner Schutzhülle uniVERSE ein Produkt an, welches das iPhone mit zusätzlichen Bausteinen um neue Funktionen[...]

Der Beitrag Otterbox uniVERSE: Die iPhone-Hülle mit Bausteinprinzip erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Von OLED zu Micro-LED in 2017?

Apple Watch - Akkulaufzeit 89% übrig

Momentan hat die Apple Watch etwas, was das iPhone noch nicht hat, nämlich ein OLED-Bildschirm. Aber damit könnte bald Schluss sein, denn ein Bericht legt nahe, dass Apple ab 2017 eine neue Bildschirm-Technologie in die Apple Watch verbauen will: Micro-LED. Erst 2017 Der taiwanische Dienst Digitimes legt diese Vermutung nahe und beruft sich dabei aus (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch: Von OLED zu Micro-LED in 2017? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4€ sparen: RPG „Adventures of Mana“ von Square Enix erstmals reduziert

Zum ersten Mal seit dem Release im Februar 2016 bietet Square Enix sein Rollenspiel Adventures of Mana (AppStore) günstiger im AppStore.

Statt wie bisher stolze 13,99€ für die Universal-App zu bezahlen, bekommt ihr den Download aktuell für „nur“ 9,99€. Ist für iOS-Verhältnisse immer noch ein recht happiger Preis, den das Spiel aber durchaus wert ist. Im AppStore komt es auf volle 5 Sterne und auch in unserer Spiele-Vorstellung hatten wir viele lobende Worte für das recht neue iOS-RPG übrig.
Adventures of Mana iOSAdventures of Mana iPhone iPad
Wobei „neu“ das falsche Wort ist. Denn das Spiel ist zwar neu im AppStore und kann damit nun auch auf iPhone und iPad gespielt werden, seine Prämiere in Europa feierte das Spiel aber bereits 1991 unter dem Titel „Mystic Quest“ für den Nintendo Gameboy und war das erste Spiel der äußerst beliebten Mana-Reihe. Für die neue iOS-Version wurden unter anderem die Steuerung und die Grafik angepasst und Komponist Kenji Ito, der auch den Originalsoundtrack komponierte, hat die Musik komplett neu arrangiert. Zudem wurde das Spiel heute mit einem Update verbessert. Unter anderem könnt ihr nun auch mit dem originalen Gameboy-Soundtrack spielen.

Adventures of Mana bietet klassisches RPG-Gameplay

Adventures of Mana (AppStore) bietet eine emotionale Geschichte um den Schutz des heiligen Mana-Baums und der Suche nach einem legendären Schwert. Als Held oder Heldin kämpft ihr euch durch eine spannende Story und über eine riesige Map. Weitere Informationen zum Gameplay könnt ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen. Wer bisher auf die erste Preissenkung des umfangreichen iOS-RPGs gewartet hat, kann nun zuschlagen und immerhin 4€ sparen.
Adventures of Mana iOSAdventures of Mana iPhone iPad
Übrigens: mit Secret of Mana (AppStore) ist auch ein weiterer Titel der Mana-Rollenspielreihe aktuell günstiger zu bekommen. Hier liegen die Kosten für den Download aktuell bei 3,99€ statt 7,99€, macht also auch eine Ersaprnis von 4€.

Adventures of Mana Trailer

Der Beitrag 4€ sparen: RPG „Adventures of Mana“ von Square Enix erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Missbrauch von Kundendaten: Telekom rät zur Passwort-Änderung

Telekom JackpotIm Internet werden offenbar größere Mengen Kundendaten verschiedener Unternehmen, darunter auch der Telekom, zum Kauf angeboten. Die Anzahl der Datensätze wird mit bis zu 120.000 beziffert, erbeutet wurden die Anmeldedaten – E-Mail-Adresse und zugehöriges Passwort – offenbar durch Phishing. Bilder: Telekom In einer ersten Meldung betont die Telekom, dass es keinerlei Hinweise auf eine Hack […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

goPanel 1.2.1 - $38.99



goPanel is an incredibly intuitive OS X app for the management of web servers, an alternative to existing control-panel apps you install on Unix-based servers for web hosting. Easy-to-install and configure Apache or Nginx webserver, PHP, MySQL, FTP, domains, free SSL certs and emails on your server. goPanel lets you easily connect and manage unlimited Linux servers.

Features
  • Add and manage unlimited servers (VPS or dedicated)
  • Install, configure, and manage: Apache or Nginx, PHP, FTP (Pure-FTPd), MySQL, Mail Server to get each of your servers ready to host domains
  • PHP and Apache on/off from selection of modules
  • Create unlimited MySQL users and databases, domains, FTP accounts, and emails
  • Setup unlimited free SSL certs issued by Let’s Encrypt certificate authority
  • Setup backup for your files or databases
  • Setup scheduled cron jobs
  • View server logs and block IP's
  • Rollback up to 50 earlier versions of your config files in case you need to
  • System updates - keep your linux server up to date

goPanel works perfect with Amazon instances and Digital Ocean droplets as long as you use a Linux distribution we support. Make sure your Linux server does not have any of the services installed and you install all services from the goPanel app: migration from servers with existing services is not yet possible.



Version 1.2.1:

Note: Currently available for $19.99.

  • Let’s Encrypt - supported from native centOS 7.x package (certbot in the EPEL repository)
  • Ubuntu 15.x fixes for installing apache


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPhone 7“: Neue Fotos der Rückseite zeigen erneut Kamera-Design

Am Wochenende sind mal wieder Fotos aufgetaucht, die die Rückseite des „iPhone 7“ zeigen sollen. Sie sollen aus eine chinesischen Fabrik stammen. Interessant ist vor allem das Design der Kamera und dass die Gummi-Bänder für die Antennen (noch immer) am Rand sind.

Neue Bilder

Die französische Webseite nowhereelse.fr hat die Bilder veröffentlicht, die aus der chinesischen Fabrik kommen sollen. Gegenüber dem, was wir auf älteren Fotos schon gesehen haben, hat sich nur das Design der Kamera geändert. Wer darauf hofft, dass die Kamera womöglich wieder bündig mit dem Gehäuse abschließt, muss aber enttäuscht werden.

iPhone 7 Leak, Bild: nowhereelse.fr

Gut zu sehen ist, dass die Gummi-Bänder für die Antennen nicht mehr quer durch das Gehäuse gehen, sondern an den beiden kurzen Seiten sind. Das zweite Bild zeigt ein roségoldenes iPhone mit zwei Kameras. Es könnte sich dabei um das Plus- oder Pro-Modell handeln, das gerüchteweise im Gespräch ist.

iPhone 7 Plus Leak, Bild: nowhereelse.fr

Auch hier würde die Kamera vom Gehäuse abstehen. Auffällig ist – wenigstens beim oberen Bild -, dass die Öffnung für die Kamera größer geworden zu sein scheint. Das könnte darauf hindeuten, dass Apple die Kamera deutlich verbessern will. Womöglich wird es wieder einen größeren Sensor geben bzw. eine stark verbesserte Optik. Mit der Vorstellung des „iPhone 7“ wird im September gerechnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Regenbogen-Uhrenarmbänder zur Pride Parade

Apple Watch

Mitarbeiter des Unternehmens, die an den Veranstaltungen der LGBT-Community in San Francisco teilnehmen, haben ein Armband für die Apple Watch erhalten – als "Symbol zur Bekenntnis für Gleichberechtigung".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook und YouTube: Das große Problem mit Extremisten-Videos

Facebook und Youtube sind nach einem Bericht von Reuters dazu übergegangen, extremistische Videos auf den Plattformen automatisch zu blockieren. Doch das nächste Problem wartet schon.

Die Nachrichten-Agentur Reuters hat dies aus zwei nicht näher genannten Quellen erfahren. Demnach verhindere ein Algorithmus künftig, dass Extremisten-Videos überhaupt ins Netz gelangen. Als Orientierung dienen offenbar bislang eingestellte Propaganda-Filme. Von denen wird eine Art Fingerabdruck erstellt, der mit neu hochgeladenen Videos abgeglichen wird.

The technology was originally developed to identify and remove copyright-protected content on video sites. It looks for „hashes,“ a type of unique digital fingerprint that internet companies automatically assign to specific videos, allowing all content with matching fingerprints to be removed rapidly.

Geschehen ist der Schritt vermutlich auf Druck der Regierungen weltweit. Sie sehen die digitale Propaganda der Terrororganisationen als innenpolitische Gefahr. Insbesondere der IS versucht durch solche Videos nicht nur Kämpfer zu rekrutieren, sondern auch zu Selbstmordanschlägen in westlichen Ländern aufzurufen. Facebook und YouTube waren hierzu beliebte Plattformen.

shutterstock_90929051

(Bild: Annette Shaff / Shutterstock.com)

Internet-Propaganda wirkt – auch in Deutschland

Vor allem die hohe Reichweite der sozialen Netzwerke konnten die Organisationen für sich nutzen. Bislang waren die Plattformen damit völlig überfordert. Wie wichtig dieser Schritt nun aber ist, zeigt eine Studie des Bundeskriminal-Amtes aus dem Jahr 2013. Sie legt nahe, dass die Videos einen sehr großen Einfluss auf die Menschen haben können. Insbesondere Leute mit geringer Kontrollüberzeugung, relativ geringem Bildungsstand oder einer rechtsorientierten politischen Einstellung sind anfällig für Propagandabotschaften dieser Art. Zum Teil wurden die Videos vor ihrer manuellen Löschung millionenfach geklickt und geteilt.

Das größte Problem ist nicht gelöst

Zwar werden durch den neuen Algorithmus Videos noch vor ihrer Veröffentlichung gelöscht, wodurch sie sich nicht ausbreiten können, doch ein viel größeres Problem adressiert die Änderung wohl nicht: Live-Videos.

Dabei sind gerade sie so gefährlich: So konnte etwa der Polizistenmörder von Magnanville seine Tat zu Beginn der Europameisterschaften live auf Facebook zur Schau stellen. 13 Minuten lang konnte jeder Nutzer sehen, wie der Mörder eines französischen Polizisten und seiner Frau in dessen Wohnung von der Tat erzählt. Nicht auszuschließen, dass auch Terrororganisationen von dieser Funktion Gebrauch machen.

Dass der nun eingeführte Algorithmus auch solche Live-Aufnahmen entfernen kann, ist unwahrscheinlich. Das Beispiel zeigt aber, wie schwierig es für soziale Netzwerke ist, auf die Propaganda zu reagieren – ohne funktional einzuschränken. Mit einem Algorithmus ist das Problem also nicht vom Tisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WTF: Jetzt gibt’s ne Online-Petition gegen den Wegfall des 3,5mm-Ports

WTF: Jetzt gibt’s ne Online-Petition gegen den Wegfall des 3,5mm-Ports auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das Thema 3,5mm-Klinkenstecker „Ja“ oder „Nein“ spaltet ja anscheinend die Netzgemeinde und das iPhone-Fan-Lager insbesondere. Die einen weisen darauf hin, dass es einfach an der Zeit wäre, endlich auf eine...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag WTF: Jetzt gibt’s ne Online-Petition gegen den Wegfall des 3,5mm-Ports erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 20x Produktivitätstool Unclutter zu gewinnen

Seit kurzem liegt das beliebte Produktivitätstool Unclutter auch auf Deutsch vor. Unclutter vereint mehrere Funktionen – eine Dateiablage, einen Clipboard-Manager und eine Notizfunktion – in einem Programm. Zusammen mit dem Unclutter-Entwickler Eugene Krupnov verlost MacGadget 20 Lizenzen der Software.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phishing bei Telekom: User sollen Passwort wechseln

Die Deutsche Telekom und weitere (bisher unbekannte) Firmen sind Opfer von Phishing-Angriffen geworden.

Wie die Telekom mitteilt, werden zur Stunde betroffene User informiert. Die Kundendaten sind im Darknet aufgetaucht. Es soll sich um 64.000 bis 120.000 Datensätze handeln. Telekom-Server selbst wurden nicht gehackt.

Telekom

Bei einem Abgleich der Darknet-Daten mit Kunden-Daten wurde aber festgestellt, dass es sich auch um echte Kunden-Daten handelt. Ein Telekom-Sprecher sagte, aufgrund des Vorfalls wolle man „für einen regelmäßigen Wechseln von Passwörtern“ werben.

Die Telekom hat Anzeige erstattet und nach eigenen Angaben die Sicherheitsbehörden informiert.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Slide to Unlock“: In iOS 10 noch enthalten – so aktiviert ihr es

Für iOS 10 hat sich Apple einiges einfallen lassen. Die erste auffällige Änderung betrifft den Sperrbildschirm. Dort gibt es neue Benachrichtigungen und einen neuen Mechanismus zum Entsperren. Für alle, die das ikonische „Slide to unlock“ vermissen, haben wir etwas. „Slide to Unlock“ existiert in iOS 10 In einer versteckten Einstellung ist „Slide to Unlock“ noch (...). Weiterlesen!

The post „Slide to Unlock“: In iOS 10 noch enthalten – so aktiviert ihr es appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS und Apple TV: Offizielle Wimbledon- und NASA-Apps, Jules Verne als Steampunk-Spiel

Wimbledon HeaderIn Wimbledon startet heute das bekannteste und älteste Tennis-Turnier der Welt. Rechtzeitig dafür wurde die offizielle App The Championships überarbeitet und auch für Apple TV bereitgestellt. Somit könnt ihr euch die Infos rund ums Turnier inklusive Live-Ticker, Court-Radio und teils auch Live-Videos jetzt auch per Apple TV reinziehen. NASA-App auch für Apple TV Auch die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Google arbeitet an eigenen Smartphones

Nexus 6P

Plant Google eigene Smartphones? Es gibt zwar bereits Nexus-Smartphones, aber die werden nur von Google mit Software versorgt und beworben. Laut einem Bericht soll Google noch in diesem Jahr komplett selbst entwickelte Geräte vorstellen. Selbst entwickelt In einem Bericht von The Telegraph heißt es, dass Google künftig als Hersteller von Smartphones auftreten will. Das würde (...). Weiterlesen!

The post Bericht: Google arbeitet an eigenen Smartphones appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese App löst ein äußerst nerviges Problem

Wir sammeln immer noch Visitenkarten, denn es macht einfach Sinn, auf Veranstaltungen Kontaktdetails auf diese Weise auszutauschen. Es geht schnell und ist nicht unhöflich, wenn man den Kontakt eigentlich gar nicht benötigt. Man kann die Karte ja trotzdem mal mitnehmen. Der Digitalisierung haben sich die Visitenkarten aber größtenteils verweigert. Allerdings gibt es eine App, die auch dieses äußerst nervige Problem löst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bei der LGBT Parade 2016 in San Francisco – spezielle Regenbogen-Armbänder für die Apple Watch

Auch in diesem Jahr hat Apple an der LGBT Parade in San Francisco teilgenommen, um sich für die Rechte von Schwulen und Lesben, Transgendern und Bisexuellen einzusetzen. Dieses Mal hatte Apple für die Parade ein spezielles Apple Watch Armband entwickelt.

apple_watch_band_regenbogen

Apple bei der LGBT Parade 2016 – spezielle Apple Watch Armbänder

Seit Jahren engagiert sich Apple für die Rechte von Schwulen und Lesben, Transgendern und Bisexuellen. Dies ist nicht nicht erst seit dem Outing von CEO Tim Cook der Fall. Am vergangenen Wochenende fang die LGBT Parade 2016 in San Francsico statt und zahlreiche Apple Mitarbeiter, inklusive Tim Cook, nahmen an der Veranstaltung teil.

In diesem Jahr hatte sich Apple etwas ganz besonderes für seine Mitarbeiter ausgdacht. Alle Apple Mitarbeiter, die an der Parade teilgenommen haben, haben ein spezielles Regenbogen Apple Watch Armband erhalten. In dem Begleitschreiben heißt es

Apple´s first Diversity Network Association, Pride, turns 30 this year an we´re thrilled to celebrate this tremendous milestone with you! As recognition for everyone who registered to participate in a Pride event this year we created someting special.

This limited-edition band is a symbol of our commitment to equality and we hope you´ll wear it with pride.

Im Internet sind bereits zahlreiche Fotos zu der Veranstaltung in den sozialen Netzwerken aufgetaucht. So zeigt sich auf Twitter unter anderem das Regenbogen Armband für die Apple Watch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zagg Messenger Folio im Test: Gute Tastaturhülle für das 9,7″ iPad Pro

Mit dem Zagg Messenger Folio gibt es eine tolle Tastaturhülle für das neue 9,7″ iPad Pro.

Zagg Messeger Folio 2Im neuen 9,7″ iPad Pro hat Apple die Magnete anders positioniert und durch die Stereo-Lautsprecher benötigt man bestenfalls eine Hülle, die entsprechend vorbereitet ist. Wer mit dem iPad Pro produktiv arbeiten möchte, kann zu einer Tastaturhülle greifen, mit der man auch unterwegs entspannt Texte tippen kann, ohne die Display-Tastatur nutzen zu müssen. Je nach Ausführung kann auch eine für das iPad Air angepasste alte Hülle und Tastatur funktionieren, dann könnte aber beispielsweise die automatische Aufwachfunktion aufgrund der anders positionierten Magnete nicht arbeiten. Eine optimierte Tastaturhülle gibt es nun von Zagg, die wir euch hier schon kurz vorgestellt hatten.

Das Zagg Messenger Folio ist eine relativ dünne Hülle samt Tastatur, die das Arbeiten unterwegs ermöglicht. Das iPad Pro wird dabei im Deckel über drei kleine Halterungen befestigt und kann auch ohne Probleme wieder entnommen werden. Die Tastatur ist natürlich in der deutschen Variante verfügbar und lässt sich gut bedienen. Die Tasten sind zwar nicht ganz so perfekt angeordnet wie auf einem großen Keyboard, doch aufgrund der Größe des iPads lässt sich nach kurzer Eingewöhnungszeit auch auf dem Zagg Messenger Folio richtig gut tippen.

Die Verbindung mit dem iPad Pro wird bei dieser Tastaturhülle leider nicht über den Smart Connector des iPad Pro aufgebaut, sondern über Bluetooth. Nach der ersten, manuellen Kopplung funktionierte das in unserem Test aber automatisch und damit problemlos. Der einzige kleine Nachteil dieser Lösung: Das Zagg Messeger Folio muss manuell aufgeladen werden und wird nicht vom iPad mit Strom versorgt. Bemerkbar machen sollte sich das aber erst nach einigen Monaten.

Sondertasten erleichtern die Bedienung des Zagg Messenger Folio

Natürlich bringt die Tastatur diverse Zusatzfunktionen mit, die die Bedienung vereinfachen. Unter anderem gibt es eine Taste, die die Funktionen des Home-Buttons übernimmt, die Möglichkeit das iPad zu sperren und entsperren, Siri zu starten, die Tastatur auf dem iPad einblenden zu lassen, die Lautstärke zu ändern oder die Musik zu steuern. Eine Hintergrundbeleuchtung der Tasten gibt es bei dieser Version nicht.

ID6BSF-BBU_MessengerFolio_iPadAir_1-2_UK_EN_151215_R2.1_ol

Natürlich verfügt das Zagg Messeger Folio über eine Aufstellmöglichkeit, damit das iPad in einem angenehmen Winkel steht. Der Deckel verfügt über eine zusätzliche Klappe, mit der man das iPad in einem 45 Grad Winkel aufstellen kann. Wird das iPad nicht per Deckel aufgestellt, hält ein Magnet die flexible Klappe fest. Optisch ist das Case in einem dunklen grau gestaltet und bietet eine Aluminium-Optik. Im zugeklappten Zustand wird das Case durch Magnete gehalten und klappt nicht automatisch in der Tasche auf. Die schon angesprochene Wake-Up-Funktion beim Öffnen des Case ist ebenfalls praktisch und toll.

Zagg Messeger Folio erleichtert das mobile Arbeiten

Was ich persönlich bei solchen Tastaturhüllen nicht so gerne mag: Durch die Hülle wird das iPad „dick“. Ja, Zagg beschreibt das Messeger Folio als ultradünn, doch samt Case und iPad misst die Kombination 22 Millimeter – aber irgendwo muss die Tastatur samt Case ja untergebracht werden. Nicht ganz so schlimm: Beim Schließen treffen die kleinen Nöppel nicht immer sofort die dafür vorgesehenen Löcher, mit etwas mehr Präzision bekommt man das „Problem“ aber in den Griff.

Insgesamt kann das Zagg Messeger Folio aber überzeugen. Es kommen sicherlich nicht die teuersten Materialen zum Einsatz, aber es wird gute Qualität abgeliefert. Die Tastatur ist gut zu bedienen, die Sondertasten mehr als praktisch und die Akkulaufzeit von drei Monaten ausreichend. Das Folio richtet sich an Studenten, Blogger, Journalisten und Personen, die auch unterwegs mit dem iPad arbeiten möchten. Das Zagg Messeger Folio kostet 59,99 Euro und kann bei Amazon (aktuell für 55,46 Euro), Media Markt oder Cyberport gekauft werden.

Der Artikel Zagg Messenger Folio im Test: Gute Tastaturhülle für das 9,7″ iPad Pro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Store-Guthabenkarten: Rabattaktion bei Netto Marken-Discount

Neben Bahnhofsläden und Rewe bietet in dieser Woche auch die Supermarktkette Netto Marken-Disc

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Differential Privacy: Apples Antwort auf Datenschutzbedenken

Differential Privacy: Apples Antwort auf Datenschutzbedenken auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Mit der Einführung von iOS 10 wird Apple etwas an seinen Privatsphäre-Einstellungen und dem damit einhergehenden Datenschutz Eurer persönlichen Daten verändern. Das stellte der Konzern schon auf der WWDC in...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Differential Privacy: Apples Antwort auf Datenschutzbedenken erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phishing: Telekom fordert zum Passwort-Wechsel auf

Shortnews: Die Deutsche Telekom fordert in einer aktuellen Mitteilung seine Kunden zum Wechsel des Passwortes für das Kundencenter und für @t-online.de-Mailadressen auf. Ursache sei der Fund von teilweise echten Kundendaten im Darknet, die – so betont das Unternehmen – durch Phishing, nicht durch eine Sicherheitslücke, ergattert wurden.

Editorial use only in direct correlation with Deutsche Telekom AG. / Nur zur redaktionellen Verwendung im direkten Zusammenhang mit Diensten der Deutschen Telekom AG

Im so genannten Darknet sollen aktuell Kundendaten von mehr als einem Dutzend Unternehmen angeboten werden – unter anderem auch von Kunden der Telekom. Eine Stichprobe von rund 90 Datensätzen hat ergeben, dass die Daten der Telekom-Kunden zumindest teilweise echt und aktuell sind.

Die Kunden, deren Daten vorliegen, hat die Telekom umgehend informiert. Den Fall will man außerdem nutzen, um für den regelmäßigen Wechsel seines Passwortes zu werben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzerdaten zum Verkauf: Telekom fordert Kunden zum Passwortwechsel auf

Hacker-Angriff

In Untergrund-Foren verkaufen Kriminelle derzeit Log-in-Daten von bis zu 120.000 Telekom-Konten. Stichproben des Unternehmens zufolge sind die Daten teilweise echt und aktuell.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Automatischer Umrührer

Gadget-Tipp: Automatischer Umrührer ab 1.06 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Anbrennen war gestern!

Einfach den "Auto Stirrer" in den Topf stellen und die Soße kann nebenbei ohne weiteres Umrühren richtig schön einkochen (siehe Video).

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple Watch: Neue Display-Technologie für 2017?

Die Apple Watch verwendet derzeit OLED-Bildschirme – eine Technik, die für das kommende Jahr auch im iPhone gesehen wird (jedenfalls von der Gerüchteküche). 2017 könnte aber auch gleichzeitig das Jahr sein, in dem sich Apple auf „das nächste große Ding“ konzentriert – mit Micro-LED-Displays für die Smartwatch.

Neue Technik

Wie so häufig kommt das aktuelle Gerücht vom taiwanischen Branchendienst Digitimes, der die Informationen aus den Zulieferkreisen erfahren haben will. Demnach soll 2017 bei der Apple Watch ein Technologiewechsel hin zu Micro-LED-Bildschirmen stattfinden. Sie könnten dünner und leichter gebaut werden, würden höhere Auflösungen erlauben und keine Hintergrundbeleuchtung benötigen, wobei das eine Eigenschaft ist, die auch auf OLED zutrifft.

Im Kreise der Kaffeesatzleser heißt es bislang, dass in diesem Jahr eine „Apple Watch 2“ zu erwarten ist. Sie soll aber keine signifikanten Änderungen mit sich bringen – das Design soll in etwa gleich bleiben. Lediglich die Technik wird modifiziert, heißt es. 2017 sollen dann – ähnlich wie beim iPhone – größere Änderungen zu erwarten sein.

Apple ist jedenfalls vorbereitet auf die Micro-LED-Technik. Das Unternehmen hatte 2014 LuxVue Technology gekauft und im vergangenen Jahr eine Fabrik in Taiwan eröffnet, von der gesagt wird, dass sie Micro-LEDs herstellt. Derzeit seien Micro-LEDs aber noch ziemlich teuer, weil kompliziert in der Herstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Telekom warnt vor gestohlenen Login-Daten

Telekom-Logo

Immer mal wieder liest man von Hacker-Angriffen, bei denen Zugangsdaten an die Öffentlichkeit gelangen. Nun ist es mal wieder soweit – unter anderem ist die Telekom betroffen. Sie ruft nun zum Ändern von Passwörtern auf. Betroffene Kunden angeschrieben In einer Pressemitteilung des magenta Telekommunikationsdienstleister heißt es, dass Kriminelle 64.000 bzw. 120.000 Login-Daten zu verschiedenen Diensten (...). Weiterlesen!

The post Deutsche Telekom warnt vor gestohlenen Login-Daten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Meilenstein von einer Milliarde verkaufter iPhones in Reichweite

Apple wird seiner inzwischen 40jährigen Firmengeschichte bald einen weiteren Meilenstein hinzufügen können. Voraussichtlich im Juli oder August wird Apple die Marke von einer Milliarde verkaufter iPhones erreichen. Zum Ende des letzten Quartals stand der Zähler bei 943 Millionen abgesetzten Apple-Smartphones.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 27.6.16

Bildung

WP-Appbox: ezPDF CLEAR: Digital Textbook & Workbook (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Chemistry Calculators (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mystery Readers 6 - Food Burglar Mysteries (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mystery Readers 8 - Mischief Mysteries (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mystery Readers 9 - Greed Mysteries (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mystery Readers 3 - Revenge Mysteries (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mystery Readers 2 - Bad Decisions (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hansel and Gretel 4CV (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bellerophon and Pegasus 4CV (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Town Mouse & Country Mouse 4CV (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: MangaZoo - Free Manga Reader (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flewn (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mystery Readers 1 - Bad Business (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Election 2016 Emojis (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Chef Me : The food recipe and cooking app that makes you a chef (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Invest Wisely Pro Hypnosis (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Shape Collage - Make Collage with Beautiful Shapes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: GRIDy Pro - Photo Widget : GIF support (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Overcome Insecurity Hypnosis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Heal Sexual Problems For Women Hypnosis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Overcome Sex Anxiety For Men Hypnosis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Heal Sexual Problems For Men Hypnosis (Kostenlos, App Store) →

Nl1 2016 06 26 de

Musik

WP-Appbox: iPloDev Tuner - Chromatic Tuner (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Diode-108 Drum Machine (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: SpeakEnglishWeb - Web Pages to Speech Offline (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Edition Guide For Bejeweled Stars (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: ezPDF Cup - PDF Clip and Scrap (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Moskau U-Bahn (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Acapulco Travel Guide (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: 100 Words (German) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 100 Words (French) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 100 Words (Korean) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 100 Words (Spanish) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 100 Words (Mandarin) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 100 Words (Japanese) (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Crossy Color Switch:Gravity Switch - Game Switch On Risky Road (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Diced - A Simple Puzzle Dice Game (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: 100 Words (Italian) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Spite & Malice (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Zenge (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: College Basketball Scores & Schedule (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Club at Prescott Lakes (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: iHamilton (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom ruft zum Ändern von Passwörtern auf

Die Deutsche Telekom hat in einer Pressemitteilung und einem persönlichen Schreiben dazu aufgerufen, dass Kunden ihre Passwörter ändern sollten. Das ist nebenbei bemerkt ohnehin eine gute Idee – aber diesmal gibt es auch einen Grund dafür: Datensätze zu verschiedenen Diensten sind mal wieder im Darknet aufgetaucht.

Passwort-Recycling ist böse

Die Telekom lässt die Anwender in einer Pressemitteilung wissen, dass Login-Daten von Kunden verschiedener Unternehmen im Internet zum Kauf angeboten werden. Betroffen sind auch Telekom-Kunden, von denen die T-Online-E-Mail-Adresse samt Passwort Teil des Pakets sind. Wie viele Datensätze es sind, ist nicht bekannt – die Zahlen reichen von 64.000 bis 120.000.

Die Telekom geht nicht davon aus, dass der eigene Dienst Opfer einer Hacker-Attacke wurde. Denn auch andere Unternehmensdaten sind enthalten. Wahrscheinlicher sei, dass die Kunden Phishing-Attacken zum Opfer gefallen sind. Als Lösung ruft die Telekom nun dazu auf, Passwörter zu ändern und keine Passwörter mehrmals zu nutzen. Sichere Passwörter kann man sich etwa mit einem Passwortgenerator ausgeben lassen und in einem Passwort-Manager speichern.

Als weitere Schritte gibt die Telekom an, betroffene Kunden persönlich angeschrieben zu haben. Zudem hat das Unternehmen Sicherheitsbehörden informiert und Anzeige erstattet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 steht vor der Tür – wie und wo jetzt iPhone verkaufen

Das iPhone 7 steht vor der Tür – wie und wo kann man sein bisheriges iPhone verkaufen?

Jedes Jahr im Spätsommer stellt Apple sein neuestes iPhone-Modell vor. Einige Wochen später geht es in den Verkauf. Im September 2016 dürfte Apple das iPhone 7 präsentieren.

Du spielst mit dem Gedanken, dir das iPhone 7 zum Verkaufsstart zuzulegen? Dann ist jetzt die richtige Zeit, sich auch Gedanken über den Verkauf Deines bisherigen iPhone zu machen.

iPhone verkaufen – was ist zu tun? Hierzu stellen sich drei Fragen:

  • Wo verkaufst Du Dein bisheriges iPhone bequem und zu einem guten Preis?
  • Wie zieht man seine Daten und Einstellungen von seinem bisherigen auf sein neues iPhone um? Das geht bei Apple-Produkten ganz bequem.
  • Wie löscht man seine Daten sicher auf seinem bisherigen iPhone? Denn man liest immer wieder, dass auf Gebrauchtgeräten Dokumente der Vorbesitzer wiederhergestellt werden konnten. Auch das sichere Löschen der Daten geht bei Apple-Produkten sehr einfach.

Diese drei Fragen werden wir im Folgenden behandeln.

Wo kann man sein bisheriges iPhone bequem und zu einem guten Preis verkaufen?

woman-1447074_640

Jeder kennt natürlich eBay.de, das bekannte Auktionsportal und eine der großen Firmen der Internetwirtschaft. eBay hat eine große Nutzerbasis. Viele Kunden bedeuten, dass sich mehr Käufer für ein Produkt interessieren. Zu höheren Preisen wird es aber nicht führen, da diesen Käufern auch mehr Verkäufer gegenüberstehen. Auf eBay sind Provisionen im Bereich von 10 % zu zahlen. Für den Verkauf eines iPhone muss zwingend die Zahlungsmethode PayPal angeboten werden.

Das eBay-Kleinanzeigen-Portal bietet Kleinanzeigen im Stile eines Aushanges in einem Supermarkt oder der Tageszeitung.

reBuy.de ist ein Portal, das Produkte an- und verkauft. Man gibt sein Produkt und den Zustand an. Die Internetseite nennt einen Preis. Sofern man mit diesem einverstanden ist, schickt man das Produkt ein. Es wird getestet und angenommen oder alternativ bekommt man ein neues, zumeist niedrigeres Angebot für das eingeschickte Produkt.

Wir als clappifieds.de sind ein Marktplatz speziell für Apple-Produkte und bieten sowohl ein kostenloses Kleinanzeigenportal mit halb automatischer Anzeigenerstellung als auch einen Ankaufservice. Durch Eingabe der Seriennummer wird die Anzeige direkt erstellt. Käufer können sich automatisch die verbliebene Garantiezeit und den Status der Aktivierungssperre (iCloud-Sperre) anzeigen lassen. Die Aktivierungssperre wurde von Apple eingeführt, um den Verkauf von geklauten iPhone-Geräten zu verhindern (Info bei Apple). Mehr Sicherheit für Käufer bedeutet bessere Preise für Verkäufer: Verkaufe Dein iPhone zu einem guten Preis!

Den Status der Aktivierungssperre kann man auch bei Apple überprüfen.

Wie zieht man seine Daten und Einstellungen vom bisherigen auf das neue iPhone um?

apple-1125135_640

1.) Wenn Du eine Apple Watch mit Deinem bisherigen iPhone gekoppelt hast, so entkoppelst Du diese. Eine Anleitung dazu gibt es hier.

2.) Erstelle ein Back-up Deines iPhones, am besten mit iTunes. Eine Anleitung dazu gibt es hier.

3.) Installiere das iTunes-Back-up auf Deinem neuen iPhone. Eine Anleitung dazu gibt es hier.

4.) Gegebenenfalls die Apple Watch mit dem neuen iPhone koppeln. Eine Anleitung dazu gibt es hier. Beachte dabei insbesondere die Auswahlmöglichkeit „Aus Back-up wiederherstellen“ unter Punkt 4.

Wie löscht man seine Daten auf dem bisherigen iPhone sicher?

pexels-photo

Bevor man sein bisheriges iPhone verkauft, sollte man seine persönlichen Daten und Einstellungen sichern, anschließend die Daten und Einstellungen löschen und das Gerät damit zurücksetzen. Schließlich will man nicht, dass der neue Besitzer darauf zugreifen kann. Wenn man iCloud verwendet, hätte der neue Besitzer auch noch Zugriff auf die auf den iCloud-Servern gespeicherten Daten. Zum Glück geht das Löschen und Zurücksetzen bei Apple-Geräten recht einfach.

Hier eine Anleitung für Geräte mit iOS 8 oder höher. Wenn Du unsere obige Umzugsanleitung befolgt hast, dann kannst Du direkt bei 3.) einsteigen.

1.) Falls Du eine Apple Watch mit Deinem bisherigen iPhone gekoppelt hast, so entkoppelst Du diese. Eine Anleitung dazu gibt es hier.

2.) Erstelle ein Back-up Deines iPhones. Eine Anleitung dazu gibt es hier. Mit diesem Back-up kannst Du Deine Daten und Einstellungen auf Dein neues iPhone übertragen, siehe auch den Abschnitt zuvor. Es empfiehlt sich, das neue iPhone unmittelbar nach diesem Schritt zu installieren. Sollten Probleme auftreten – dies passiert aber extrem selten –, so kannst Du das Anlegen des Back-ups wiederholen.

3.) Rufe die App „Einstellungen“ auf und tippe auf „iCloud“. Scrolle ganz nach unten und tippe auf „Abmelden“. Du wirst gefragt, ob Du das iPhone tatsächlich von iCloud abmelden willst. Tippe auf „Abmelden“. Du wirst nun gefragt, ob die Daten vom iPhone gelöscht werden sollen. Tippe auf „Ja“. Gebe das Passwort Deiner Apple-ID ein, die zu dem iCloud-Konto gehört.

4.) Gehe zurück in die Hauptansicht von „Einstellungen“ und tippe nacheinander auf „Allgemein“, „Zurücksetzen“ und „Inhalte und Einstellungen löschen“. Solltest Du „Mein iPhone suchen“ aktiviert haben, so must Du nun Deine Apple-ID und Dein Passwort eingeben. Eventuell wirst Du nach Deinem Gerätecode oder Einschränkungscode gefragt, gebe diesen ein. Tippe dann auf „[Gerät] löschen“.

Diese Anleitung findest Du auch hier. Dort erfährst Du auch, was Du unternehmen musst, wenn Du das vor einer Weitergabe vergessen hast.

Der Beitrag iPhone 7 steht vor der Tür – wie und wo jetzt iPhone verkaufen erschien zuerst auf Clappifieds.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Primoco Web-App: Neue Web-Zentrale mit Synchronisation für das Haushaltsbuch MoneyControl!

Das digitale Haushaltsbuch MoneyControl behält einen Überblick über die eigenen Finanzen - und das am Mac, unter Windows, auf dem Smartphone oder auf dem Tablet. Die autarke Web-Anwendung Primoco vervollständigt nun das Angebot und kümmert sich außerdem um die Synchronisation der Daten zwischen allen bereits vorhandenen Systemen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Google plant eigenes Smartphone als iPhone-Konkurrent

Google Mountain ViewGoogle will angeblich noch in diesem Jahr ein eigenes Smartphone auf den Markt bringen. Das Unternehmen wolle damit nicht nur mehr Einfluss auf Design, Produktion und die Abstimmung der Software haben, sondern auch direkt mit Apple und Samsung in Konkurrenz treten. Einem Bericht der britischen Tageszeitung Telegraph zufolge verhandelt Google bereits mit Mobilfunkanbietern bezüglich der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Neue App bietet Abschrift aller Session-Videos

Eine neue Mac-App dürfte für alle Entwickler unter Euch interessant sein.

Das Programm steht kostenlos auf GitHub zum Download bereit. Diese „unofficial WWDC App“ bietet sich als Ergänzung zu allen Videos der WWDC-Sessions, die Apple online bereitstellt. Die praktische Anwendung liefert Abschriften aller Session-Videos.

Wer sich also nicht durch jedes Video klicken möchte, findet sämtliche WWDC-Session-Inhalte in Textform. Eine Fleißarbeit, die gratis geladen werden kann. Und bei Bedarf auch das Video auf der einen Bildschirmseite und die Abschrift auf der anderen Seite des gleichen Screens bietet.

WWDC 2016 Wallpaper


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: So bekommt ihr „Slide to unlock“ zurück

In iOS 10 wird sich einiges ändern – unter anderem ist das berühmte „Slide to unlock“ Geschichte, stattdessen entsperrt ein Druck auf den Home-Button bereits das iPhone oder iPad. Mit einer kleinen Änderung könnt ihr euch das alte Verhalten wiederherstellen – jedoch ist die Prozedur ein bisschen zeitaufwändig.

Zurück zu den Wurzeln

iOS 10 bricht mit einem Design-Element, das bereits seit dem ersten iPhone vorhanden war: Dem nach rechts Wischen, um das Gerät zu entsperren. Aber es ist nicht so, als wäre die Funktion komplett weg – sie ist noch vorhanden, allerdings versteckt. Man kann sie wieder einstellen, jedoch nicht in den Optionen. Kay Yin hat auf medium.com eine Anleitung dazu geschrieben, wie ihr vorgehen müsst.

Vorbereitend müsst ihr iCloud-Backups deaktivieren und ein Backup in iTunes anfertigen lassen. Es darf dabei nicht verschlüsselt sein, d.h. ihr müsst nach dem späteren Wiederherstellen eure Passwörter für WLAN und ähnliches neu eingeben. Das Tool iBackupBot kann im iOS-Backup nun Dateien modifizieren. Sucht dafür den Ordner /System Files/Home Domain/Library/Preferences/ auf. Dort sollte es eine Datei namens „com.apple.springboard.plist“ geben. Sie ist mit einem Doppelklick zu öffnen.

Fügt nun direkt nach den Header-Informationen folgende zwei Zeilen ein:

<key>SBEnableDashBoard</key>
<false/>

Danach wird die Datei gespeichert und iBackupBot geschlossen. Nun kann das iPhone mit iOS 10 in iTunes mit dem modifizierten Backup wieder hergestellt werden. Theoretisch ginge das übrigens auch ohne Backup, was die Sache ein bisschen beschleunigen (und vereinfachen) würde – aufgrund eines Bugs scheinen Dateien im laufenden Betrieb aber nicht speicherbar zu sein.

Zu Risiken und Nebenwirkungen…

Wie immer an der Stelle die Warnung: Nachvollziehen auf eigene Gefahr. Es ist möglich, dass Apple die Option in späteren Versionen deaktiviert. Außerdem scheint es Probleme mit Touch ID zu geben. Da der neue Lock-Screen damit deaktiviert wird, müsst ihr für „Slide to unlock“ auch auf die neuen Benachrichtigungen verzichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoher Rabatt auf TuneSpan: iTunes-Mediatheken auf mehrere Laufwerke verteilen

Mit dem ab OS X Mountain Lion lauffähigen Programm TuneSpan lässt sich die iTunes-Mediathek auf mehrere Macs bzw. Laufwerke verteilen. Dies ist dann praktisch, wenn der Speicherplatz knapp wird oder bestimmte Inhalte wie beispielsweise Filme oder TV-Sendungen auf ein anderes Laufwerk ausgelagert werden sollen. Nun wird TuneSpan mit einem hohen Rabatt angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So funktioniert Apples neue Datensammelmasche

Apple hat mehrere Details zu „Differential Privacy“ verraten. So wissen wir jetzt zumindest im Groben, wie Differential Privacy funktionieren soll, welche Daten Apple eigentlich erfassen möchte und welche Daten garantiert privat bleiben sollen. Außerdem hat Apple bekannt gegeben, dass nicht jeder Nutzer von iOS 10 seine Daten an Apple weiterleiten muss. Denn es wird offenbar eine Opt-Out-Option geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cell Connect: neues Zahlen-Puzzle mit Multiplayer-Modus von BoomBit Games

Der für viele kleine Highscore-Games bekannte Publisher BoomBit Games ist seit der vergangenen Woche mit seinem neuen Spiel Cell Connect (AppStore) am Start. Der Gratis-Download ist ein Zahlen-Puzzle.

Auf einem Spielfeld bestehend aus vielen Sechsecken müsst ihr sechseckige Zahlenzellen vereinen – und zwar zu Gruppen von mindestens vier gleichen Zahlen. Dafür könnt ihr einzelne Zahlen per simpler Taps über das Spielfeld bewegen. Allerdings muss es einen freien Weg vom Ausgangort zum Zielort ohne andere Zahlen als Hindernisse geben.
Cell Connect iOSCell Connect iPhone iPad
Gelingt euch dies und dabei auch noch eine Kombination von mindestens vier benachbarten, gleichen Zahlen, lösen sie sich auf und bilden eine viermal so hohe Zahl. Aus vier Einsen wird dann zum Beispiel eine Vier, drei Felder werden frei. Schafft ihr es hingegen nicht, eine Kombination zu bilden, kommen zufällig irgendwo auf dem Spielfeld einige neue Zahlen nach.

Viele Features

Das ist auch die Schwierigkeit bei Cell Connect (AppStore), denn diese versperren dann oft mühsam frei gespielte Wege umgehend wieder und sorgen zudem dafür, dass es immer voller wird auf dem Spielfeld. Ist dieses wegen Überfüllung geschlossen, war es das mit der Runde, das Spiel ist vorbei. Je höher die dann auf dem Spielfeld zu findenden Zahlen sind, desto höher ist am Ende auch euer (High-)Score.
Cell Connect iOSCell Connect iPhone iPad
Neben dem Spielen alleine um den eigenen Highsore könnt ihr auch gegen andere Spieler online antreten. Hier laufen die Runden dann zeitbasiert ab, in denen es möglichst viele Punkte zu erspielen gilt. Auch ein Extrem-Modus, iCloud-Synch und 3D-Touch sowie weitere Features sind bei Cell Connect (AppStore), einem kurzweilig unterhaltsamen, uns aber nicht wirklich ans iPhone oder iPad fesselnden Highscore-Zahlen-Puzzle, mit an Bord. Wer Interesse an dem Spiel hat, kann es vollkommen kostenlos und unverbindlich aus dem AppStore laden und spielen.

Der Beitrag Cell Connect: neues Zahlen-Puzzle mit Multiplayer-Modus von BoomBit Games erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gehäuse-Fotos von "iPhone 7" und "iPhone 7 Plus"

iPhone 7 Plus

Auf den Bildern sind Design-Anpassungen an der Rückseite zu sehen, darunter eine größere Öffnung für die Kamera beziehungsweise die Kameras beim 5,5-Zoll-Modell. Eine Aussparung für den Kopfhöreranschluss fehlt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pride Parade: Mitarbeiter erhalten Limited-Edition-Armband & nehmen an Parade teil

Pride Parade: Mitarbeiter erhalten Limited-Edition-Armband & nehmen an Parade teil auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Auch dieses Jahr nahm Apple an den jährlichen Feierlichkeiten rund um die LGBT Pride Parade teil und Cook und seine führenden Angestellte begleiteten auch dieses Jahr wieder den Demonstrationszug in San...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Pride Parade: Mitarbeiter erhalten Limited-Edition-Armband & nehmen an Parade teil erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netto und Rewe: bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes Karten

Auch in dieser Woche könnt ihr bares Geld beim Kauf von iTunes Karten kaufen. Gute Nachrichten somit für alle, bei denen das iTunes Karten Konto derzeit Ebbe zeigt. Nachdem ihr in der letzten Wochen bei der Drogeriekette Müller sparen konntet, so lohnt sich in dieser Woche ein Besuch beim Discounters Netto oder bei Rewe.

rewe270616

Bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes Karten bei Netto und Rewe

Ab dem heutigen Montag (27. Juni 2016) und bis kommnden Samstag (02. Juli 2016) könnte bei Netto bares Geld sparen, zumindest wenn iTunes Karten bei euch im Einkaufswagen landen. Wie der Discounter in seinem Prospekt bewirbt, spart ihr bis zu 20 Prozent beim Kauf von iTunes Karten. Der Rabatt richtet sich nach der ausgewählten iTunes Karte.

Für die 15 Euro iTunes Karte zahlt ihr nur 13,50 Euro (10 Prozent Rabatt), bei der 25 Euro iTunes Karte gibt es 15 Prozent Nachlass, so dass ihr nur 21,25 Euro zahlen braucht und für die 50 Euro Karte zahlt ihr nur 40 Euro (20 Prozent Rabatt).

Bei Rewe sieht es ähnlich aus. Bei der 15 Euro iTunes Karte spart ihr 10 Prozent und zahlt 13,50 Euro, bei der 25 Euro und 50 Euro iTunes Karte reduziert sich der Preis um 15 Prozent, so dass ihr nur 21,25 Euro bzw. 42,50 Euro zahlen braucht und die 100 Euro iTunes Karte erhaltet ihr für 80 Euro (20 Prozent Nachlass)

Bei dieser Kampagne handelt es sich um eine deutschlandweite Rabatt-Aktion von Netto und Rewe. Das iTunes Guthaben könnt ihr nutzen, um Musik, Apps, Filme etc. im iTunes Store, App Store, Mac App Store und iBookstore zu kaufen. Auch iCloud Speicherpläne, Apple Music und Co. können auf diese Art und Weise bezahlt werden. (Danke für eure Hinweise)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungelot Shattered Lands: Empfehlenswerter Premium-Dungeon Crawler auf 1,99 Euro reduziert

Auch wir berichteten Ende Januar dieses Jahres von der damaligen Neuerscheinung Dungelot Shattered Lands.

Dungelot Shattered Lands

Unser Fazit zu diesem Roguelike-Dungeon Crawler fiel nach einigen Tests auch durchweg positiv aus. Gerade zur aktuellen Preisaktion können wir euch den Download dieses Premium-Spiels daher auf jeden Fall ans Herz legen. Dungelot Shattered Lands (App Store-Link) muss sonst mit 3,99 Euro im deutschen App Store bezahlt werden, und lässt sich aktuell für 1,99 Euro herunterladen. Die 233 MB große Universal-App erfordert zudem iOS 7.1 oder neuer und kann in englischer Sprache gespielt werden.

Dungelot Shattered Lands ist ein einfach zu erlernender, aber gleichzeitig mit allerhand Suchtpotential ausgestatteter Dungeon Crawler in drei großen Akten. In einer Fantasy-Welt spielt man je nach Akt mit unterschiedlichen Charakteren, darunter einem Vampir und einem Barden, und hat sich durch mehrere Kerker hindurch zu kämpfen.

Simples Gameplay und viel Abwechslung

Das Gameplay basiert dabei vornehmlich auf einem Spielfeld mit maximal 5×5 Kacheln, die vom Gamer aufzudecken sind. Unter ihnen können sich kleine Boni in Form von lebensnotwendiger Nahrung, Goldmünzen zum Upgraden der Ausstattung, Zaubertränke, Spezialangriffe, aber auch gefährliche Monster, darunter ulkige Vogelscheuchen, Zombie-Kühe oder böse Pilze verbergen, die es zu besiegen gilt. Denn nur, wenn ein entsprechender Schlüssel in den Kerkerfeldern gefunden wurde, kann zur nächsten Stufe vorangeschritten werden.

Bedingt durch begrenzte Plätze im eigenen Inventar heißt es zudem, klug mit den eigenen Ressourcen zu haushalten und mit vier Charakteren 18 größere Dungeons mit mehreren Ebenen zu durchforsten. Immer wieder gibt es kleine Neben-Quests, Unterhaltungen mit seltsamen Kreaturen, Boss Fights und Händler, denen man nützliche Dinge abkaufen – oder stehlen – kann.

Dungelot Shattered Lands kann daher definitiv überzeugen: Nicht nur das leicht zu erlernende, süchtig machende Gameplay und die atmosphärischen Grafiken, sondern auch der Verzicht auf In-App-Käufe und jegliche Werbung tragen dazu ihren Teil bei. Die Nutzer im App Store sind der gleichen Meinung und vergeben bisher 4,5 von 5 Sternen für den Dungeon Crawler.

Der Artikel Dungelot Shattered Lands: Empfehlenswerter Premium-Dungeon Crawler auf 1,99 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gegen iPhone 7: Google plant eigenes Android-Smartphone

Die Gerüchte sind nicht neu, doch jetzt nehmen sie richtig Fahrt auf.

Google plant in Konkurrenz zum iPhone 7 ein eigenes Android-Smartphone. Wie der britische Telegraph mit Verweis auf Insider berichtet, will Google ein solches Smartphone komplett selbst fertigen. Bisher verlässt sich Google bei der Nexus-Serie auf Hardware-Partner wie etwa Motorola.

Google Nexus 6 748px

Weitere Details zum einem Google-eigenen Android-Smartphone sind bisher nicht bekannt. Der Schritt wäre aber nicht ungewöhnlich da Google bereits im Bereich von Laptops (Chromebook Pixel) und Tablets (Pixel C) auf hauseigene Hardware setzt.

Antwort auf den stark fragmentierten Android-Markt

Angeblich erscheint das Google-Smartphone noch in diesem Jahr. Es würde dann in Konkurrenz zum iPhone 7 stehen, das im September erwartet wird, und auch eine Antwort von Google auf die inzwischen zu starke Fragmentierung des Android-Markts sein.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewe: Bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Rewe hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum Samstag, den 02. Juli, gibt es in allen Rewe-Filialen zehn Prozent Rabatt beim Kauf einer 15-Euro-iTunes-Guthabenkarte. Bei den 25-Euro- und 50-Euro-Karten beträgt der Nachlass 15 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft die Produktion des Surface 3-Tablets ein

surface-rt-130603Microsoft hat sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Tablet-Markt keine großen Chancen gehabt, um Fuß zu fassen. Nun hat sich der Konzern dafür entschieden, die das Surface 3 einzustampfen mit Ende des Jahres nicht mehr zu produzieren. Laut Microsoft sei die Nachfrage stark gewesen und die Kunden waren auch zufrieden – Zitat: „Since launching Surface 3 over a year ago, we have seen strong demand and satisfaction amongst our customers. Inventory is now limited, and by the end of December 2016, we will no longer manufacture Surface 3 devices.“ Bislang ist aber noch nicht klar, ob überhaupt ein Surface 4 auf den Markt kommen wird.

Notebooks gehen weiter
Wer aber dennoch nicht auf ein Surface verzichten möchte, kann auf das Surface Pro 4 umstiegen – was deutlich teurer und auch nicht mehr direkt als „Tablet“ zu sehen ist. Der Notebook-Hybrid ist für viele Kunden aber keine Alternative zum eigentlichen Tablet und man muss sich nun Fragen, wie der Weg von Microsoft in dieser Hinsicht weitergehen wird. Viele Experten sind der Meinung, dass das Unternehmen noch einen Anlauf wagen wird, wenn die neueste Version von Windows 10 auf den Markt kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 geniale Match-3-Puzzler für das iPhone

Match 3 Spiele für das iPhone und iPad im Test. Meist sind es die einfachsten Spielideen, die einen stundenlang vor den Bildschirm fesseln. Die zahlreichen Variationen des unverwüstlichen Match-3-Spielprinzips sind hierfür der wohl beste Beweis.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brexit-Folgen: Verzögerungen beim Börsengang des Messenger Line nach Markt-Turbulenzen

Brexit-Folgen: Verzögerungen beim Börsengang des Messenger Line nach Markt-Turbulenzen

Es soll der bisslang größte Tech-Börsengang in diesem Jahr werden: Der japanische Messenger Line will rund eine Milliarde Euro durch Aktienausgabe erzielen. Nun wurde wegen der Brexit-Turbulenzen die Bekanntgabe der Preisspanne verschoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Generali Deutschland startet Vitality-Versicherungstarife für bewegte Kunden

DatenschutzMit der Apple Watch Geld sparen? Für Versicherte der Generali-Gruppe könnte das mit einem neuen Tarif-Programm durchaus funktionieren – soll es dort doch Rabatte für geänderten Lebensstil geben, wobei im Gegensatz zu Programmen anderer Versicherungen etwa auch der Gebrauch von Fitness-Trackern Nachweise liefern kann. Mit Generali Vitality hat der Versicherer ein Programm ins Leben gerufen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppDelete 4.2.6 - $7.99



AppDelete is an uninstaller that will remove not only applications but also widgets, preference panes, plugins, and screensavers along with their associated files. Without AppDelete these associated items will be left behind to take up space and potentially cause issues. The items you delete will be moved to the trash and arranged in a folder so that you can see exactly what was deleted and you know exactly where it came from. The items will not be removed from your computer until you empty them from your trash. You can also undo the last delete if you choose. AppDelete technology is also integrated into MacUpdate Desktop. This allows you to delete apps right from within MacUpdate Desktop by right-clicking on it and asking AppDelete to delete it.

There are several ways to activate AppDelete:

  • Drag items onto main window
  • Drag items onto dock
  • Select items through menu
  • Right-click to use AppDelete workflow
  • Throw items in trash
  • In MacUpdate Desktop, right click on any app and select "Delete with AppDelete"

There are several actions to take with AppDelete:

  • Delete the items
  • Log only the items
  • Archive the items to a .ZIP file for safekeeping or reinstallation at a later date.
  • Use Orphans feature to search and delete orphaned files


Version 4.2.6:
  • Fixed issue where using Undo from Folder might not work from certain locations
  • Fixed issue where messages in Open Panels might not appear
  • Changed default location for Undo from Folder to the Trash


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Output Factory 1.5.57 - $169.95



Output Factory automates printing and exporting from Adobe InDesign. Batch print, export as single pages with variable file names, output layer versions, update modified links on the fly, preflight InDesign files before output, output to several formats at once, and much more.

Just select the documents, adjust settings, and Output Factory will do the rest for you automatically. Keep working with other programs while Output Factory processes InDesign files in the background. Or let Output Factory work while you're on a lunch break. Or leave it working overnight to output hundreds of documents, and the job will be done when you return in the morning.

Features
  • Batch output InDesign files with a click of a button
  • Supports print. PDF, PostScript, EPS, JPEG, TIFF, PNG, GIF, Flash, INX, IDML, EPUB and HTML
  • Export as single pages
  • Output files to multiple formats at once
  • Layer versioning: output layer combinations as single files
  • Variable output file names
  • Preflight InDesign files before output
  • Update modified links automatically
  • Process InDesign books (.indb)
  • Preflight final PDF with Acrobat Pro droplets
  • Send output files automatically over Internet and locally

Note: Output Factory is the new major version of BatchOutput. BatchOutput users can upgrade to Output Factory at a discount.



Version 1.5.57:
  • Fixed an issue in which Output Factory could stall under some rare conditions when processing a large number of files


  • OS X 10.7 or later
  • Adobe InDesign CS3 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige Spiele: Telltale-Sale für Mac und Windows, Shooter-Reihe Metro für den Mac

Telltale Sale GogWenn ihr euch hier und da die Zeit mit Computerspielen vertreibt, haben wir hier ein paar Tipps für euch: Bei GOG.com läuft noch bis heute Abend ein Telltale-Sale und im Mac App Store gibt es zwei weitere Metro-Folgen deutlich preisreduziert. Im Rahmen der Telltale-Promo auf Gog.com sind 18 bekannte Titel der Entwicklerschmiede teils deutlich preisreduziert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehrstündiger Ausfall des App Store

App Store

Für rund sechs Stunden konnten betroffene Nutzer in den Läden des iPhone-Herstellers keine Downloads und Einkäufe mehr tätigen. Der Ausfall betraf auch Software-Updates sowie Apple TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9,7″ iPad Pro mit 32 GB Speicher kurze Zeit günstiger

Am Wochenende gab es eine Spezialaktion zum iPad Pro bei Gravis und Media Markt.

Euer Interesse war bei Euch riesengroß, die beiden Angebote sind aber inzwischen leider abgelaufen. Die gute Nachricht: Wir haben für all jene unter Euch, die das tolle Wochenend-Angebot verpasst haben, einen neuen Deal für das iPad Pro mit 9,7″ entdeckt.

Cyberport hat das Modell mit 32 GB WiFi in spacegrau für kurze Zeit reduziert. Apple verlangt 689 Euro für das Gerät. Bei Cyberport zahlt Ihr – solange der Vorrat reicht – nur 627 Euro für die neueste iPad-Generation.

iPad Pro 97

Das sind die Specs

  • 24,6 cm (9,7 Zoll)
  • IPS Display (2048 x 1536)
  • Apple-A9X, Dual-Core, iOS9
  • 32 GB Speicher
  • 12 MP Kamera
  • 5 MP Frontkamera
  • Video 3840 x 2160
  • WLAN
  • BT 4.2
  • Lightning Connector
  • 713 Gramm

Cyberport sagt, dass das Gerät „sofort verfügbar“ ist. Wollt Ihr das iPad nicht in einer Filiale (kostenlos) abholen, wird Euch das Tablet auf Wunsch auch zugesandt. Die Standardzustellung schlägt mit 4,99 Euro zu Buche.

Bei Interesse schnell zu schlagen, Kontingent begrenzt

Fazit: Ein sehr gutes Angebot. Bei Interesse gilt wie immer: Nicht zu lange überlegen. Das Kontingent ist begrenzt. Der Run auf das iPad Pro bei den beiden oben genannten Wochenend-Aktion war schon extrem groß. Gleiches gilt für das heutige Cyberport-Angebot.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Easy Backup Pro – Kontakte Backup Assistent für iCloud, Google, Gmail & Yahoo Kontakte

* Erstelle mit einem Tap einen Backup deiner Kontakte! *

HAUPTFEATURES
○ Erstelle mit einem Tap einen Backup deiner Kontakte!
○ Versende den Backup an deine Email-Adresse!
○ Stelle Kontakte ganz einfach wieder her, auf jedem iOS Gerät!

Deine Kontakte sind die wichtigsten Daten in deinem Smartphone, die in wenigen Sekunden verloren gehen können.
Easy Backup bewahrt deine Kontakte an einem sicheren Ort auf.

BACKUP
○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!
○ Exportiere schnell deine Backups nachDropbox, Google Drive, E-Mail
○ Bewege Kontakte zwischen Konten (Exchange, iCloud, Local Address Book)

AUFRÄUMEN
○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte
○ Entferne Kontakte ohne Namen
○ Entferne Kontakte ohne Nummer & Email

VERFÜGBAR IN 15 UNTERSCHIEDLICHEN SPRACHEN
English, Español, Français, Italiano, Deutsch, Português (Br.), 中文 (Simplified), 中文 (Traditional), 日本語, 한국어, Nederlands, Русский, Türkçe, العربية, עברית

WP-Appbox: Easy Backup Pro - Kontakte Backup Assistent für iCloud, Google, Gmail & Yahoo Kontakte (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Southpaw

Southpaw
Antoine Fuqua

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Den Titel des Boxweltmeisters hat sich Billy Hope (Jake Gyllenhaal) hart von ganz unten erarbeitet, nicht zuletzt dank der unermüdlichen Unterstützung seiner geliebten Frau Maureen (Rachel McAdams), die im Hintergrund die Fäden zieht. Doch ein Schicksalsschlag, durch den auch das Leben von Billys kleiner Tochter aus den Fugen gerät, zerstört jäh die Idylle. Als ihn dann auch noch sein langjähriger Freund und Manager (Curtis „50 Cent“ Jackson) im Stich lässt, fällt Billy ins Bodenlose. Erst als Box-Coach Tick Wills (Forest Whitaker) ihn unter seine Fittiche nimmt, ist Billy bereit, sich wieder in den Ring zu wagen und sich dem härtesten Kampf seines Lebens zu stellen: dem Kampf gegen sich selbst... Nach einer Story von „Sons Of Anarchy“-Erfinder Kurt Sutter erzählt Regisseur Antoine Fuqua (THE EQUALIZER, TRAINING DAY) in einer explosiven Mischung aus Action und Emotion von einem sportlichen und persönlichen Comeback. Mehr als fünf Monate bereitete sich Hauptdarsteller Jake Gyllenhaal mit intensivstem Training vor und fasziniert nicht nur mit einer unglaublichen körperlichen Verwandlung und boxerischem Talent, sondern auch durch sein sensibles und zugleich starkes Spiel in dieser facettenreichen Rolle. Neben der meisterhaften Filmmusik von Oscarpreisträger James Horner produzierte niemand Geringeres als US-Rapper EMINEM den pulsierenden Soundtrack, aus dem sein brandneuer Track „Phenomenal“ bereits vorab erschienen ist.

© 2015 Inhaberin der ausschließlichen Nutzungsrechte ist TOBIS

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es fünf weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Jagdszenen aus NiederbayernBlack Water: Was du nicht siehst kann dich tötenDesires of a Housewife: Menschen am AbgrundWhere it comes from: Ein Gigant auf ReiseDie Katze (1988)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Rabatte bei Rewe, Netto und im Bahnhof

Shortnews: Wer sich in dieser Woche mit iTunes-Karten eindecken will, geht am besten zu Rewe, Netto oder in einen Bahnhofshop.

Der gestaffelte Rabatt bei Netto sieht so aus:
+ 15 Euro-Karte: 13,50 Euro
+ 25 Euro-Karte: 21,25 Euro
+ 50 Euro-Karte: 40 Euro

Bei Rewe reicht der Rabatt bis zur 100 Euro-Karte hoch:

rewer-itunes-jun

15 Euro-Karte: 13,50 Euro
25 Euro-Karte: 21,25 Euro
50 Euro-Karte: 42,50 Euro
100 Euro-Karte: 80 Euro

Wenn ihr in dieser Woche mal am Bahnhof seid, dann könnt ihr auch nach einem der Bahnhofshops vorbeischauen. Dort lässt sich bis Sonntag nämlich 20 Prozent Rabatt auf variable iTunes-Karten (15-500 Euro) abstauben.

Danke an alle Tippgeber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: neu „Zum Entsperren Home-Taste drücken“

2007 wurde mit dem ersten iPhone „slide to unlock“ eingeführt. Dabei musste, um das iPhone zu entsperren, ein Schieber von links nach rechts geschoben werden. Dank dem Fingerabdrucksensor und „Raise to Wake“ ändert sich das entsperren des iPhone mit iOS 10. „Raise to Wake“: das iPhone erkennt wenn du es aus der Tasche oder vom Tisch auf nimmst und auf dem Bildschirm verpassten Nachrichten ansehen willst und zeigt dir den Sperrbildschirm an. Diese Funktion funktioniert in der ersten Beta von iOS 10 mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Im Zusammenhang mit „Raise to Wake“ hat Apple auch das Entsperren des iPhone geändert. ios 10-lok Neu ist der Home-Button zu drücken um auf den Home-Bildschirm zu gelangen. Eine praktische Einstellung, da bisher die Taste ebenfalls gedrückt werden musste um den Sperrbildschirm anzusehen Original article: iOS 10: neu „Zum Entsperren Home-Taste drücken“
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: 4,7 Zoll Modell mit Kopfhöreranschluss? 5,5 Zoll Modell ohne Kopfhöreranschluss?

Die iPhone-Gerüchte köcheln und nahezu täglich kommen neue Gerüchte hinzu. In den letzten Wochen haben wir bereits verschiedene Gerüchte zum Dual-SIM Support, zu einer 256GB Option, zum überarbeiteten Kamerasystem aufgegriffen und euch verschiedene mutmaßliche Komponenten gezeigt. Eins der Gerüchte dreht sich um den Kopfhöreranschluss des Gerätes.

iphone7_leak_gehaeuse_2

iPhone 7: Welche Veränderungen gibt es beim Kopfhöreranschluss

Seit Wochen stellen wir uns die Frage, ob Apple beim kommenden iPhone 7 (Plus) auf den klassichen Kopfhöreranschluss verzichtet oder eben nicht. „Leider“ gibt es widersprüchige Aussagen, in welche Richtung es geht, so dass sich noch kein klares Bild abzeichnet.

Nun gibt es eine neue Theorie, die wir euch nicht vorenthalten und deren Beurteilung wir euch überlassen möchten. Die Kollegen von Engadget zitieren einen chinesischen Reparaturdienstleister und berichten, dass Apple beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus auf unterschiedliche Ansätze setzen könnte.

iphone7_leak_gehaeuse_1

Demnach könnte Apple beim 4,7 Zoll Modell weiter auf den klassischen 3,5mm Kopfhöreranschluss setzen, während beim iPhone 7 Plus auf genau diesen verzichtet wird. Beim 5,5 Zoll Model dürfte dann der Fokus auf Bluetooth- und Lightning-Kopfhörer liegen. Gut möglich wäre zudem, dass man die normalen Klinken-Kopfhörer mittels Lightning-Adapter mit dem Lightning-Anschluss verbinden könnte.

Interessante These. Dies könnte zumindest erklären, warum es unterschiedliche Gerüchte zum Kopfhöreranschluss des iPhone 7 (Plus) gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kino für unterwegs – Filme bei iTunes

Spotlight Spielfilm iTunes leihen Spotlight erzählt die Geschichte einer wahren Begebenheit. Eine Gruppe von Reportern der Zeitung „Boston Globe“ deckt einen Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche auf. Die Spuren führen direkt zum Kardinal, doch die Reporter stoßen auf eine Mauer des Schweigens. Die Opfer schweigen aus Scham und Angst, hoch bezahlte Anwälte spielen auf Zeit. Die kostspielige Recherche der Zeitung droht zu scheitern. Zudem lenken die  Ereignisse um 9/11 die Aufmerksamkeit der Reporter zeitweise von der Skandalgeschichte ab. Mit etwas über zwei Stunden Laufzeit verkürzt der Film jede Zug-, Bus- oder Flugreise. Natürlich können es die mobilen Geräte nicht mit dem Flachbildschirm zuhause aufnehmen. Doch auf Reisen oder bei langweiligen Wartezeiten, ist der kleine iPhone-Bildschirm vollkommen ausreichend. Und das iPad ist größer als die meisten Bildschirme in den Sitzen der Fluggesellschaften (Economy-Klasse).

Dank iCloud auf jedem Gerät

Während Streaming-Angebote unterwegs nur sinnvoll sind, wenn sie eine Download-Option bieten (Watchever, Amazon Video), werden bei iTunes Filme komplett auf dem iPhone oder iPad gespeichert und sind ohne Datennutzung im Mobilfunknetz abspielbar. Somit funktioniert die Wiedergabe auf dem iPhone erst, nach dem Herunterladen des kompletten Films. Auf Apples TV Box und einem Desktop-Rechner kann man nach wenigen Sekunden mit der Wiedergabe beginnen. Die restlichen Daten werden im Hintergrund geladen. Wer auf den Anblick einer großen DVD-Sammlung im Wohnzimmer-Regal steht, den wird man kaum überzeugen können. Doch wer es aufgeräumt mag oder in einer kleinen Wohnung lebt, muss beim iTunes-Film keinen Platz im Regal frei machen. Außerdem hat man den Film immer dabei, wenn man unterwegs das iPhone oder iPad zur Hand hat. Und selbst wenn der Film in iTunes auf dem Desktop-Rechner erworben wurde, taucht der Film via iCloud unter „Käufe“ auf dem iPhone und iPad auf. WLAN vorausgesetzt, kann man den Film dann auf eins der mobilen Geräte laden. Bei mir benötigten die 5,6 GB rund eine halbe Stunde, bis sie komplett auf dem iPad waren.
Spotlight Filme herunterladen iPad
Film-Download aus der iCloud auf ein iPad – Dauer ca. 30 Minuten bei 5,6 GB

Zwei Oscars für Sportlight

Der Film um die Investigativ-Gruppe „Spotlight“ beginnt etwas behäbig. Man muss sich auf die Geschichte und ihre ruhige, unspektakuläre Erzählweise einlassen. Der Film  könnte deutlich kürzer sein, doch wird er zur Mitte deutlich besser. Dabei ist Spotlight hervorragend besetzt: Rachel McAdams (Sherlock Holmes), Michael Keaton (Birdman), Mark Ruffalo (The Avengers), Liev Schreiber (X-Men Origins) und John Slattery (Mad Men) sind mit dabei. Der Film wurde mit zwei Oscars ausgezeichnet, in den Kategorien „Bester Film“ und „Bestes Originaldrehbuch“. Er steht in der Tradition klassischer Enthüllungsthrillern wie „Die Unbestechlichen“ (1976) und „The Insider“ (1996). Die Enthüllungen der Spotlight-Recherche sorgten weltweit für Aufsehen und erschütterten die katholische Kirche in ihren Grundfesten. Das Investigativteam des Boston Globe erhielt 2003 den renommierten Pulitzer-Preis für Print-Journalismus. Der Film zeigt auch unter welchem wirtschaftlichen Druck lokale Tageszeitungen stehen. Damit dürften derartig langwierige und kostspielige Recherchen immer seltener werden.
icloud-film-download-iphone-ipad
Der bei iTunes gekaufte Film erscheint auch unter „Käufe“ auf dem iPad und iPhone

Digitale Filme sind günstiger

Ein Kinoticket kostet rund 9 Euro (ohne 3D und Überlänge). Das ist weniger als für eine  DVD oder bei iTunes. Doch meist bleibt es nicht dabei, Popcorn und Getränke kommen noch hinzu. Außerdem sieht man den Film hier nur einmal. Mit 13,99 Euro in HD und 11,99 in SD ist Spotlight bei iTunes günstiger als die DVD bei Amazon mit 14,85 Euro. Erstaunlicherweise ist dieser Film auch erst eine Woche nach dem Start bei iTunes versandbereit. In der Regel starten DVD-Verkauf und iTunes-Verkauf zeitgleich. Rund zwei Monate später ist der Film zum Leihen verfügbar. Hier liegen die Preise für die 48-Stunden-Leihfrist bei 4,99 Euro (HD) und 3,99 Euro (SD). Wer bei iTunes nach Schnäppchen sucht, sollte in die Rubriken „Filme unter 10 Euro“ und „Filme unter 5 Euro“ schauen. Außerdem gibt es eine Leih-Rubrik mit Filmen für 99 Cent. Hier sind immer wieder interessante Klassiker dabei. Beim Leihen hat man 30 Tage Zeit, um die Wiedergabe zu starten. Solange man nicht auf „Play“ tippt, tickt die Uhr nicht. Ab der ersten Wiedergabe beträgt die Leihfrist 48 Stunden. Innerhalb dieser Zeit kann man den Film so oft man mag anschauen. Leihfilme, die auf einem iPhone oder der Apple TV Box geliehen wurden, können nicht auf anderen Geräten angeschaut werden. Hat man den Film am Desktop ausgeliehen, kann man ihn unterbrechen und unterwegs auf dem iPhone zu Ende schauen.

Inklusive Bonusmaterial

Mit dem Kauf von Filmen bei iTunes verpasst man nicht. Man bekommt die gleichen Inhalte wie bei einer DVD. Das Bonusmaterial ist beim iTunes-Kauf enthalten. Beim Film  Spotlight ist neben der deutschen Tonspur auch der englische Original-Ton mit dabei – beides in Dolby 5.1. Das ist eher wichtig für die Wiedergabe via Apple TV und der Heimokino Surround-Anlage. Hier entfaltet dann auch HD in 1080p seine volle Wirkung. Und noch etwas spricht für den digitalen Film auf der Festplatte bzw. in der iCloud. Er ist Kratzer-resistent, also quasi unkaputtbar.
Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Neue Armbänder für die Pride-Parade

Am Wochenende fand in San Francisco die 30. Pride Parade der LGBT-Community statt.

Das Event, das sich für die Gleichberechtigung und die Toleranz gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern einsetzt, wird traditionell von Apple unterstützt. Tim Cook und viele Apple-Mitarbeiter nahmen an der Parade teil.

Pride Apple Watch Armband

Als kleine Aufmerksamkeit erhielten die teilnehmenden Apple-Mitarbeiter in diesem Jahr neben speziellen T-Shirts auch ein ganz besonderes Armband für die Apple Watch in den bunten Regenbogen-Farben der Community. Das Armband wird nicht in den Stores erhältlich sein.

Pride Tshirt 2016


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speicherprobleme? TuneSpan verteilt die iTunes-Musik und -Filme auf mehrere Festplatten

Tunespan Itunes Mediathek AuslagernDie Entwickler der Mac-Anwendung TuneSpan feiern die Tatsache, dass sie ihre Software nun seit vier Jahren über den Mac App Store anbieten, mit einem Sonderpreis. Für 4 statt 15 Euro könnt ihr die App zum Auslagern der iTunes-Bibliothek für begrenzte Zeit laden. Mit dem zunehmenden Trend zur Nutzung von Streaming-Angeboten reduziert sich die Zahl jener […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetterdienst-App mit neuen Warnfunktionen

WarnWetter

"WarnWetter" des Deutschen Wetterdienstes warnt nun auch vor Blitzen, Hitzebelastung und Sonnenbrandgefahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drohende Preiserhöhung bei Apple-Produkten

Apple passt seine Preise in unregelmäßigen Abständen an den aktuellen Euro-Kurs an. Ausschlaggebend ist hier das Verhältnis zum US-Dollar. Die letzte Preiserhöhung liegt erst ein halbes Jahr zurück. Doch schon bald könnten die Produkte aus Cupertino erneut spürbar teurer werden.

Der per Referendum beschlossene Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (Brexit) hat nämlich derzeit erhebliche Auswirkungen an den Finanzmärkten. Neben dem Britischen Pfund-Stirling ist auch der Euro merklich abgerutscht. Mit einer baldigen Preiserhöhung im Hause Apple muss daher gerechnet werden. Wer also neue Hardware anschaffen möchte, sollte bald zuschlagen. Dies gilt auch für Zubehör wie zum Beispiel Ladekabel und Adapter. Hier berechnete Apple in der Vergangenheit einen sehr viel größeren Aufschlag als in den anderen Produktbereichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Redungeon: Nitrome schickt spaßigen Endless-Dungeon-Crawler in den App Store

Apple betitelt das neue Redungeon als „Lieblingsspiel“. Ob der Download den Titel verdient habt, können wir nach unserem Test klären.

Redungeon

Ihr kennt den Entwickler Nitrome nicht? Doch, bestimmt. Er hat nämlich die tollen Spiele Leap Day, Ultimate Briefcase, Vault!, Gopogo und viele weitere in den App Store gebracht. Alle haben eins gemeinsam. Einen Reinfall gibt es hier nicht, die Qualität stimmt immer, auch wenn der Entwickler auf das Freemium-Prinzip setzt, das insgesamt fair umgesetzt wurde. Somit ist auch das neue Redungeon (App Store-Link) ein Gratis-Download, der 56 MB groß und nur in englischer Sprache verfügbar ist.

In Redungeon, das in hübscher Pixel-Grafik gestaltet ist, gilt es mit einem von vielen Charakteren die Dungeons zu meistern. In diesem Spiel gibt es keine abgeschlossenen Räume, sondern ein endloses Gameplay. Bei jedem Anlauf wird das Level neu generiert, so dass ihr nie das gleiche Level spielt. Natürlich wiederholen sich die Elemente, Gefahren und Hindernisse, aber das tut dem spaßigen Gameplay echt keinen Abbruch.

Redungeon bietet eine sehr einfache und intuitive Steuerung

Die Welten sind dabei in kleine Quadrate eingeteilt. Mit eurem kleinen Helden könnt ihr immer ein Quadrat nach vorne, rechts, links oder hinten rücken – dazu genügt ein einfacher Fingerwisch in die entsprechende Richtung. Die Steuerung ist intuitiv und einfach, manchmal aber auch heimtückisch. Ein falscher Wisch und ihr könnt von vorne starten. Optional steht noch eine Button-Steuerung zur Verfügung. Als Hindernisse kommen viele verschiedene Elemente zum Einsatz. Bröckelige Brücken, sich bewegen Äxte, Laserstrahlen, Armbrüste, gefährliche Kreissägen, schleimige Monster oder umherfliegende Fledermäuse.

Redungeon 2

Auf dem Weg zum besten Highscore solltet ihr möglichst viele Münzen einsammeln, mit denen ihr neue Helden freischalten und die Fertigkeiten verbessern könnt. Sir Gylbard kann seine Rüstung verbessern und stirbt erst beim zweiten Schlag, „Creep A Crow“ kann beispielsweise Spinnennetze einfach passieren ohne dort hängen zu bleiben. Insgesamt gibt es acht Helden mit unterschiedlichen Extras, die mit den gesammelten Münzen freigeschaltet werden müssen.

Das Gameplay in Redungeon ist echt spaßig

Redungeon bietet ein wirklich tolles und spaßiges Gameplay. Irgendwie möchte man die gestellten Aufgaben und Missionen erfüllen und auch nach dem Fall in den Abgrund einen weiteren Anlauf starten, um noch ein Stück weiter zu kommen oder einen neuen Helden freischalten zu können. Die passenden Soundeffekte gibt es ebenfalls, die Grafik sieht klasse aus – den Retro-Pixel-Style muss man aber mögen.

Die Finanzierung erfolgt wie in allen anderen Spielen über In-App-Käufe und Werbebanner. Wer möchte, kann Redungeon komplett kostenfrei spielen, muss dann aber mit Werbevideos zwischen den Spielrunden leben. Für 3,99 Euro werden alle Werbebanner und -videos deaktiviert, optional kann man auch Münzen im Wert von bis zu maximal 3,99 Euro per In-App-Kauf erwerben.

Mir macht Redungeon viel Spaß. Die Spielrunden dauern je nach Können seine Zeit – mehr als fünf Minuten habe ich aber nicht überleben können. Werft abschließend noch einen Blick auf den Trailer, der einige Fallen und Hindernisse aufzeigt. Sollte euch das Genre ansprechen oder ihr schon andere Spiele von Nitrome gespielt habt, ist auch das neue Redungeon eine Spiele-Empfehlung. 

Redungeon im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Redungeon: Nitrome schickt spaßigen Endless-Dungeon-Crawler in den App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klare Haltung: Deutsche wollen nicht ständig erreichbar sein

Eine internationale Studie des Marktforschungsinstituts GfK zeigt: Deutsche wollen nicht ständig erreichbar sein. Für die Umfrage sollten 27.000 Internetnutzer aus 22 Ländern zur folgenden Aussage Stellung beziehen:

„Für mich ist es wichtig, immer und überall erreichbar zu sein”

GfK – ständige Erreichbarkeit – Übersicht

Im internationalen Durchschnitt stimmten 42 Prozent der Befragten dieser Aussage klar zu, und nur 11 Prozent waren entschieden dagegen. Unter den deutschen Teilnehmern fiel das Ergebnis jedoch gegensätzlich aus: nur 16 Prozent vertraten hierzulande die Haltung, unbedingt ständig erreichbar sein zu wollen und ganze 34 Prozent wollen dies auf gar keinen Fall. Nur in Schweden, Kanada und den Niederlanden stimmte man ebenfalls gegen den internationalen Trend zur Erreichbarkeit.

GfK - ständiger Erreichbarkeit – Diagramm

Der Studie zu Folge wollen Menschen besonders in ihren 30ern erreichbar sein (47 Prozent). Dicht dahinter liegen die Twens mit 45 Prozent und die Teenager (Studienteilnahme ab 15 Jahren) mit 43 Prozent kurz vor der Gruppe der 40-49-jährigen, die mit 42 Prozent Zustimmung genau den Durchschnitt treffen. Erwartungsgemäß weit abgeschlagen sind die Altersgruppen 50-59 mit 33 Prozent sowie 60+ mit nur 29 Prozent.

Ausgewertet hat die GfK dabei nur die äußersten beiden Positionen einer Skala, die von 1 („Ich stimme überhaupt nicht zu“) bis 7 („Ich stimme vollkommen zu“) reicht. Die neutraleren Antworten blieben unberücksichtigt.

Laut DAK, so die Westfahlenpost, haben die meisten Beschäftigten ihre Telefonnummer beim Arbeitgeber hinterlegt und rund die Hälfte davon wird auch angerufen – ein Drittel jedoch seltener als einmal pro Woche. Mehr sei gefährlich, da das Risiko, an einer psychische Störung zu erkranken, steige. 11,7 Prozent der Beschäftigten lesen sogar täglich dienstliche E-Mails in ihrer Freizeit, fühlen sich dadurch aber nicht besonders belastet. Dr. Josef Leßmann, Ärztlicher Direktor der Landschaftsverbands-Kliniken Warstein und Lippstadt und Experte für Burnout und Depressionen, beschreibt den modernen Arbeitnehmer „wie eine Gazelle in der Savanne: nie ganz entspannt, immer auf der Hut.“ Das führe zunehmend zu depressiven Erkrankungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Into Mirror: neuer Action-Plattformer spielt im Jahr 2076

Into Mirror (AppStore) ist ein in der vergangenen Woche von Lemon Jam Games im AppStore veröffentlichter Action-Plattformer. Die Universal-App kostet zum Release nur 0,99€, später 1,99€.

Das Spiel entführt euch in die Zukunft, genauer gesagt in das Jahr 2076. Das Unternehmen Mirror Group dominiert das Weltgeschehen mit seiner virtuellen Welt Mirror. Und genau in diese taucht ihr als futuristischer Held ein, um die Welt zu retten – und euren Hintern natürlich auch…
Into Mirror iOS
In 20 Leveln warten in diesem Cyberpunk-Plattformer allerhand Feinde und Gefahren auf euch, die es allesamt aus dem Weg zu räumen oder zu umgehen gilt. Dafür gilt es die insgesamt fünf Tasten der Steuerung möglichst geschickt zu bedienen. Über zwei Pfeiltasten links könnt ihr den Helden nach links und rechts laufen lassen, drei Buttons rechts sorgen für das Springen, den Einsatz eures Schwertes sowie eurer Schusswaffe. Deren Munition ist aber sehr limitiert und muss regelmäßig durch im Spiel gesammelte Credigs aufgefüllt werden.

Solider Action-Plattformer

Die Credits gibt es aber reichlich in den Leveln, genauso wie Gegner. Besiegt ihr diese, sammelt ihr Erfahrung, die ihr dann wiederum gelegentlich in Upgrades für euren Helden stecken könnt, um seine Angriffe, Waffen und Lebensenergie aufzuwerten. Denn geht letzgenanntes zuneige, war es das mit dem Level.
Into Mirror iOS
Alles in allem ist Into Mirror (AppStore) ein solider Action-Plattformer. Der Held ist etwas hüftsteif, die Gegner nicht gerade von Intelligenz beseelt, das Gameplay durchschnittlich. Es gibt noch Luft nach oben und bessere Action-Plattformer für iOS, aber auch schlechtere Vertreter im AppStore…

Der Beitrag Into Mirror: neuer Action-Plattformer spielt im Jahr 2076 erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Istanbul zu Fuß : Offline Stadtplan

Diese Anwendung bietet Ihnen einen Führer für Istanbul, ganz nach Ihrem Belieben. Gehen Sie, wohin es Ihnen gefällt, lassen Sie sich vom Zufall leiten: Dank dieser Anwendung kennen Sie immer Ihren Standort und können Ihren Weg wiederfinden.

-Finden Sie schnell die nächste U-Bahn Station.
-Speichern Sie Ihren Standort, um später dorthin zurückzukehren.
-Finden Sie ein Restaurant, eine Bar oder ein Museum in Ihrer Nähe.
-Verlieren Sie nie die Orientierung: Sie wissen immer, in welche Richtung Sie gehen.

Die Anwendung funktioniert offline, eine Internetverbindung ist nicht erforderlich. Es ist auch kein Datenguthaben notwendig.

Datenbank: mehr als 5 000 gespeicherte Orte: Geben Sie einfach einen Namen in das Suchfeld ein, fast immer wird ein Treffer gefunden.

Zoomen Sie hinein oder hinaus, um sich in Ihrem Viertel oder Ihrem Bezirk zurechtzufinden.
Funktioniert mit iPhone 3GS, iPhone 4 und 4S und iPhone 5 mit iOS 5.0 oder höher.
Für diese Version ist weder Internet noch WLAN erforderlich. Sie zahlen keine Roaminggebühren.

WP-Appbox: Istanbul zu Fuß : Offline Stadtplan (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neue Petition kämpft für Kopfhöreranschluss

Eine neue Petition fordert nun Standard-Kopfhörer-Anschlüsse für das iPhone.

Gerüchten zufolge soll beim iPhone 7 der 3,5mm-Klinken-Port entfallen und der Kopfhörer stattdessen via Lightning-Port oder Bluetooth verbundenwerden. Allerdings ist das nichts, was aktuell viele potentielle Käufer begrüßen würden. Die frisch gestartete Petition hat bereits mehr als 300.000 Unterschriften gesammelt.

Beats

Petition für Kopfhörer-Anschluss-Erhalt gestartet

Die Petitionn will erreichen, dass die Standard-Ports erhalten bleiben und nicht alles durch proprietäre Eingänge ersetzt werden darf. Ein weiterer genannter Grund ist der ganze Elektroschrott, der entstehen wird, wenn viele Kopfhörer nicht mehr verwendet werden können.

Die Petition ist bereits die zweite ihrer Art im Apple-Bereich. Sie folgt der Apple-Pay-Petition, mit der die zügige Einführung von Apple Pay in Deutschland vorangetrieben werden soll – iTopnews.de berichtete.

Werdet Ihr die Petition unterschreiben? Habt Ihr auch die Apple-Pay-Petition unterzeichnet?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Differential Privacy in iOS 10: Apple nennt Details zur geplanten Datensammlung

Differential Privacy

Der iPhone-Hersteller will künftig weitere Nutzungsdaten von iPhone und iPad erfassen, um Funktionen in iOS 10 zu verbessern. Eine explizite Einwilligung ist die Voraussetzung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WarnWetter-App: Deutscher Wetterdienst warnt jetzt auch vor Hitze und UV-Belastung

Warnwetter App DwdWetter-Apps erleben gerade Hochkonjunktur. Starke Wetterschwankungen und extreme Unwetter sorgen dafür, dass sich Anwendungen zum Thema regelmäßig auf den vorderen Rängen der App-Store-Charts finden. Aktuell wirbt die vom Deutschen Wetterdienst veröffentlichte WarnWetter-App mit einer Aktualisierung für sich. WarnWetter bietet aktuelle Wetterinformationen und einen Regenradar für Deutschland. über eine Favoritenfunktionen können Detailinfos für auswählbare Orte abgerufen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Südkorea will Straßenschilder im Kampf gegen iPhone-Zombies

iPhone- und Smartphone-Nutzer sind mitunter recht unaufmerksam im Straßenverkehr. Ihr Blick ist auf den Touchscreen gerichtet und womöglich ihre Ohren von Kopfhörern verstopft. In Südkorea sollen nun Straßenschilder dabei helfen, die Passanten aufmerksamer zu machen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Thunderbolt-Display doch weiterführen…

mac-mini-mid-2011-apple-thunderbolt-display-magictrackpadWir haben letzte Woche darüber berichtet, dass Apple sein Thunderbolt-Display nicht mehr weiterführen wird und man sich hier nun sehr gute Restposten-Schnäppchen sichern kann. Nun kommen aber erneut Gerüchte auf, wonach Apple die Sparte doch nicht gänzlich bei Seite legen möchte, sondern wieder in den Markt einsteigen wird. Laut internen Quelle arbeitet Apple weiterhin an einem Display mit integrierter Grafikkarte und man sei nur nicht so schnell fertig geworden, um einen nahtlosen Übergang zu schaffen.

Gibt es Probleme?
Wahrscheinlich wird Apple bei der Fertigung des neuen Displays noch vor Problemen stehen, die nicht so einfach gelöst werden können. Auf der anderen Seite wird Apple die alten Displays nicht mehr nachbestellt haben und damit dürfte es auch zu diesem radikalen „Schnitt“ gekommen sein. Vielleicht hat sich Apple hier einfach verkalkuliert und bringt das neue Display erst raus, wenn alle Probleme gelöst sind.

Kein Datum geplant
Wer nun hofft, dass die Veröffentlichung in den nächsten Wochen im Raum steht, hat sich leider geirrt. Die Quelle kann nicht bestätigen, dass Apple das Produkt so schnell wie möglich veröffentlichen möchte. Vielmehr soll man noch mitten in der Entwicklung stecken. Vielleicht können wir im September damit rechnen, aber vielleicht auch erst im nächsten Jahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Play:1 im Angebot: Multiroom-Lautsprecher dank iTunes-Guthaben günstig kaufen

Wenn es um Multiroom-Systeme geht, ist Sonos ohne Zweifel der bekannteste Name. Heute könnt ihr den kleinsten Lautsprecher des Herstellers günstiger bei Cyberport kaufen.

Sonos iTunes-Angebot

Vor ein paar Wochen haben wir euch Yamaha MusicCast vorgestellt und waren von dem System, das unter anderem auch mit AirPlay und Bluetooth-Lautsprechern kompatibel ist, wirklich sehr angetan. Markführer auf dem Gebiet der Multiroom-Systeme ist und bleibt allerdings Sonos. Heute gibt es den kleinsten Vertreter des Herstellers, den Sonos Play:1, dank einer besonderen Aktion bei Cyberport ein wenig günstiger als gewöhnlich.

  • Sonos Play:1 für 219 Euro (weiß/schwarz) – Preisvergleich: 208 Euro
  • dazu aktuell 2 x 15 Euro iTunes-Guthaben geschenkt

Direkt bei Sonos kostet der Play:1 aktuell 229 Euro. Im Internet-Preisvergleich erhaltet ihr den Lautsprecher inklusive Versand ab 208 Euro. Bei Cyberport kostet der Sonos Play:1 momentan 219 Euro, allerdings bekommt ihr dazu zwei iTunes-Karten im Wert von jeweils 15 Euro geschenkt. Was ihr mit den iTunes-Karten anstellt, bleibt natürlich euch überlassen: Egal ob Musik, Apps, Filme oder Bücher, die Möglichkeiten sind bekanntlich unbegrenzt.

Besonders interessant dürfte das Angebot natürlich für Nutzer sein, die Sonos bereits nutzen. Dann dürfte der Play:1 auch bekannt sein, die wichtigsten Informationen und Eindrücke rund um den Lautsprecher wollen wir euch aber natürlich mitteilen. Die gerade einmal 12 Zentimeter breite und 16 Zentimeter hohe Box ist so klein gehalten, dass man sie quasi überall platzieren kann – dank passender Bohrungen ist sogar eine Wandmontage möglich.

Sonos Play:1 liefert bereits einen „massiven“ Klang

Trotzdem liefert der Play:1 einen satten Sound, wie auch die Experten von Audio.de festgestellt haben: „Massiv ist auch der Klang: wir haben aus einem vergleichbar winzigen Böxchen noch nie einen so tiefen, präzisen Bass gehört, und auch weiter oben im Mittelhochtonbereich spielt der Play:1 absolut neutral und stimmig.“ Richtig interessant wird der Play:1, wenn man ihn im gleichen Raum mit einem zweiten Lautsprecher seiner Art kombiniert. Ganz ohne Kabel und optische Verbindung kann man sich so im Handumdrehen eine Stereo-Anlage zaubern, für die man im Idealfall nur zwei Steckdosen benötigt.

Lobend erwähnen muss man die Software-Entwicklung von Sonos. Beinahe monatlich gibt es Updates und Neuerungen für den Sonos Controller (App Store-Link), der mittlerweile zum Beispiel mit Apple Music kompatibel ist. Erst in der vergangenen Woche wurde mit einer Aktualisierung der App eine Option hinzugefügt, um Musik endlich direkt im Home-Bildschirm steuern zu können, so wie man es von der normaleren Musik-App kennt. Außerdem unterstützt Sonos nun auch 3D Touch.

Der Artikel Sonos Play:1 im Angebot: Multiroom-Lautsprecher dank iTunes-Guthaben günstig kaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So stellst du die nervige Fragerei nach einem neuen Backup-Volumen für Time Machine ab

Apple hat eine großartige Funktion in OS X integriert, die Nutzer vor vollständigen Datenverlust schützen soll - Time Machine. Dieses Feature sollte jeder aktivieren, um stets ein Backup von seinem Mac für den Ernstfall in der Hinterhand zu haben. Auch wenn bereits ein Volumen für die Datensicherung festgelegt hat, kann es vorkommen, dass die Anwendung dennoch nach einem neuen Volumen fragt. So schaltest du die Benachrichtigungen permant ab.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: WLAN-Steckdose, iPhone 6S Case, Quadrocopter, USB-Ladegeräte und mehr

Zum Start in die neue Woche gibt es auch wieder neue Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich zahlreiche Produkte rausgepickt, um diese mit saftigen Rabatten in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortimen und reduziert unter anderem Artikel aus dem Bereich Elektronik & Technik, Heimwerken, Garten, Sport, Kinder, Haushalt und mehr.

amazon270616

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

09:00 Uhr

09:30 Uhr

11:30 Uhr

12:30 Uhr

13:30 Uhr

15:30 Uhr

17:00 Uhr

17:30 Uhr

19:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audio Spectrum: 99 Cent günstige App visualisiert Tonfrequenzen

Was klingt da eigentlich um uns herum? Mit einer App wie Audio Spectrum soll man nähere Details herausfinden können.

Audio Spectrum

So ein richtiger Spektrumanalysator ist nicht unbedingt ein günstiger Spaß. Wer allerdings keine wissenschaftlich korrekten Werte benötigt, sondern sich nur schnell einen Eindruck verschaffen möchte, kann so eine Spektrumanalyse auch mit dem iPhone oder iPad durchführen. Im App Store gibt es dafür zahlreiche Kandidaten, von kostenlosen Downloads bis hin zu 14,99 Euro teuren Anwendungen ist so ziemlich alles dabei, was man sich vorstellen kann.

Da wir in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit Apps wie Light Meter und dB Meter Pro gesammelt haben, wollen wir an dieser Stelle auf eine weitere App des gleichen Entwicklers aufmerksam machen: Audio Spectrum (App Store-Link) kann seit wenigen Tagen für schlanke 99 Cent aus dem App Store geladen werden. Die Universal-App verzichtet auf In-App-Käufe und macht optisch einen aufgeräumten Eindruck.

Audio Spectrum bietet verschiedene Darstellungsoptionen

Aber was kann man mit so einer App überhaupt anstellen? Mit ihr kann man ein Tonsignal im Frequenzbereich erfassen und optisch darstellen. Laut Angaben des Entwicklers richtet sie sich vor allem an Amateur-HiFi-Enthusiasten als auch an professionelle Audiovisual-Ingenieure. Neben einem Oktavband kann die Frequenz auch als schnelle Fourier-Transformation angezeigt werden.

In der nur im Querformat laufenden App kann man über ein kleines Menü zwischen den beiden Darstellungen wechseln. Zudem können über Buttons am unteren Bildschirmrand weitere Optionen eingestellt werden: Ausschläge, sogenannte Peaks, können auf Wunsch grafisch festgehalten werden. Zudem lässt sich das Frequenzband entweder als Graph oder Balken anzeigen, beides ist in verschiedenen Abstufungen möglich.

Abschließend die Frage an euch: Könnt ihr mit solchen speziellen Apps etwas anfangen? Habt ihr eine App wie Audio Spectrum möglicherweise schon mal im App Store gesucht und nichts passendes gefunden? Oder braucht eine solche Anwendung kein Mensch? Wir sind auf euer Feedback in den Kommentaren gespannt.

Der Artikel Audio Spectrum: 99 Cent günstige App visualisiert Tonfrequenzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bewirken 360 – Best Photo Editor und stilvolle Kamera-Filter-Effekte

Vielen Dank, dass Kunden für ihre Unterstützung, werden wir uns bemühen, zu Anwendung besser zu werden 
Wirkung+enthält 600 Filter und alle Bearbeitungsfunktionen , die Sie schön drücken die besten Momente in Ihrem Leben , die Ihnen die Welt in einer klassischen Weise sehen lassen können.

◉ PHOTO EFFECT THEMEN
Wirkung + Themen variieren von dem Gefühl der Filmkamera auf die einzigartigen Sets von edel Stimmungen oder Spaß Kreativität. Ob Sie sich für Spezialeffekte oder Lichtlecksuchen, werden Sie sie alle in Wirkung+zu finden.

◉ KEY FEATURES
• Probieren Sie 40 Modelle fotografische Effekte
• Fühlen Sie sich 85 Modelle fotografische Effekte
• 50 Modelle Noir fotografische Effekte
• Qualitäts 75 Modelle fotografische Effekte
• Flash- 140 Modelle fotografische Effekte
• Stimmungs 40 Modelle fotografische Effekte
• Konzentrieren Sie sich 50 Modelle fotografische Effekte
• Einzigartige 40 Modelle fotografische Effekte
• Grid 70 Modelle fotografische Effekte
• Rainbow 65 Modelle fotografische Effekte

WP-Appbox: Bewirken 360 - Best Photo Editor und stilvolle Kamera-Filter-Effekte (2,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Homescreen.me: App-Entdeckungs-Portal startet neu

Shortnews: Auf Homescreen.me können Nutzer ihre iPhone-Homescreens hochladen und mit anderen teilen. Das Portal, das häufig zum Entdecken neuer Apps oder Wallpaper genutzt wird, hat sich nun einem Relaunch unterzogen.

Neben einem neuen Design will sich die Seite in Richtung soziales Netzwerk neu erfinden. So ist es beispielsweise möglich, Nutzern zu folgen. Damit will der Macher, Preshit Deorukhkar, bewirken, dass Besucher wiederkommen. Außerdem können fortan auch Apple Watch Homescreens hochgeladen werden, in Zukunft wird es auch eine Option für iPad-Nutzer geben.

screen-shot-2016-06-23-at-12-25-55-pm

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. Juni (1 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 09:57h

    „OddPlanet“ für lau

    Der finstere Puzzle-Plattformer OddPlanet (AppStore) wird aktuell für lau angeboten. Zudem hat er zwei neue Episoden erhalten.
    OddPlanet iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. Juni (1 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Beta: Alle Neuerungen im Überblick

Mitte Juni stellte Apple das nächste iPhone- und iPad-Betriebssystem «iOS 10» vor. Zeitgleich hat Apple registrierten Entwicklern eine erste Vorabversion zum Testen bereitgestellt. Neben den von Apple gezeigten neuen Funktionen sind im Web in den vergangenen Wochen zahlreiche weitere Neuerungen publik geworden. Laut Apple ist iOS 10 «Big. Bold. Beautiful.» und einmal mehr das «grösste iOS-Release aller Zeiten».

Apple zeigt Vorschau auf iOS 10
Die grössten von Apple an der WWDC-Keynote präsentierten Neuerungen haben wir in einem News-Artikel zusammengefasst: «iOS 10 bringt zahlreiche Neuerungen»

Folgend eine Zusammenfassung der Neuerungen in iOS 10 und der ersten Vorabversion.

Ab 2017: Apps zwingend mit HTTPS-Verbindungen

Ab dem 1. Januar 2017 müssen Daten von und an iOS-Apps zwingend über TLS laufen. HTTPS-Verbindungen werden demnach zwingend für iOS-Apps. Zur Info: Bei macprime.ch läuft schon seit einigen Wochen alles über https — nicht nur auf der Webseite, sondern auch bei unserer App.

iOS 10 schiesst Fotos im RAW-Format

Umkomprimierte Fotos können Dritt-Entwickler mit iOS 10 schiessen. Apps können beim Zugriff auf die Kamera Aufnahmen als JPEG oder als RAW abspeichern. Als Format dient Adobes DNG. Ob auch Apples «Kamera»-App Fotos in RAW speichern kann, bleibt vorerst noch unklar. Sicher ist jedoch, dass RAW-Fotos laut Apple aktuell nur von iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone SE und dem 9.7-Zoll iPad Pro geschossen werden können — und nur mit der iSight-Kamera auf der Rückseite der Geräte.

Keine «Game Center»-App mehr

iOS 10 beinhaltet eine Apple-App weniger. Die von nicht wenigen Nutzern wohl kaum geöffnete «Game Center»-App wird nicht eigenständig weiterentwickelt. Das Spielnetzwerk wird von Apple aber weitergeführt, auch wird es neu in watchOS 3 integriert — das Netzwerk dürfte einige Millionen Nutzer haben, auch wenn die App selbst wohl kaum genutzt wurde. Die Ranglisten, Spiel-Herausforderungen und dergleichen werden weiterhin direkt in den Game Center unterstützenden Apps aufrufbar sein. Derweil wird die Nachrichten-App als Basis für die Kontakt-Aufnahme mit anderen Spielern und für die Spiel-Herausforderungen fungieren.

macOS Sierra Betas: Alle Neuerungen im Überblick
Zusätzlich zu dieser iOS-10-Zusammenfassung haben wir auch zahlreiche Neuerungen aus der neuen macOS Sierra Beta zusammengetragen.
Zur Übersicht

Siri vorerst nicht für alle Apps

Der digitale Assistent «Siri» wird in iOS 10 für Dritt-Apps geöffnet. Doch diese Öffnung gilt vorerst nicht für alle Dienste und Apps, sondern nur für Audio- und Videoanrufe mittels VoIP-Apps, Messenger-Diensten, Zahlungs-Apps, das Suchen von Fotos in Apps und das Buchen von Auto-Fahrten, wie es in einer Apple Dokumentation heisst. Man wolle die Integration der komplexen Siri-Technologie nicht überstürzen, so Apples Software-Chef Craig Federighi in einem Interview. Siehe zu diesem Thema auch unsere Kolumne: «Aufbruch in eine neue Zeit — Apple öffnet iOS immer weiter»

Integrierte Leselupe

Eine neue Bedienungshilfe in iOS 10 erlaubt die Nutzung der Kamera des iPhone oder iPad als Leselupe. Die Leselupe-Kamera lässt sich über die Bedienungshilfen aktivieren und zeigt sich als intelligentes Hilfsmittel: es passt automatisch den Kontrast und die Helligkeitseinstellung je nach Umgebungslicht an. Des Weiteren kann das Live-Bild in den Farben invertiert, es in Graustufen gewandelt oder in verschiedene Farbtöne getaucht werden. Der LED-Blitz kann als Licht eingesetzt werden und ein angezeigtes Bild auch «eingefroren» werden für nachträgliches Lesen.

Intelligente Leselupe in iOS 10 (Quelle: iPhone-Ticker.de)

Rich Notifications auch für Nicht-3D-Touch-Geräte

Die neuen «Rich Notifications», bei denen dem Nutzer in iOS 10 mittels der Force-Touch-Implementierung «3D Touch» eine erweitere Funktionalität direkt zur Benachrichtigung offen steht, sollen in der finalen Version des neuen Betriebssystems auch bei iPhone-Modellen ohne 3D-Touch zur Verfügung stehen. Die erste Beta von iOS 10 bietet die Rich Notifications erst mit 3D Touch an, später sollen auch iOS-Geräte ohne 3D Touch von den neuen Benachrichtigungs-Funktionen profitieren können. Noch ist unklar, wie man auf Geräten ohne 3D-Touch von den eigentlich für eben dieses 3D-Touch «optimierten» Rich Notifications gebrauch machen kann.

Rich Notifications in iOS 10

Neue Möglichkeiten für 3D-Touch

 
Abgesehen von den eben erwähnten «Rich Notifications» wird iOS 10 auch an vielen anderen Orten mit mehr «3D Touch»-Unterstützung erweitert. Die Quick Actions beim Drücken auf ein Icon auf dem Homescreen beispielsweise können neu ein Widget mit einer Übersicht an aktuellen Inhalten oder sonstigen App-Funktionen anzeigen. Diese Widgets lassen sich dann schnell auf die neue Ansicht beim ehemaligen «Spotlight»-, neu «Widget-Screen» hinzufügen (ehemals in der Mitteilungszentrale).

Neue Quick Actions

Die «X»-Schaltfläche für das Entfernen von Mitteilungen lässt sich neu mittels Force Touch in ein «Entferne alle Mitteilungen» wandeln, womit mit einem Tap alle Mitteilungen gelöscht werden können statt jede Auflistung einzeln entfernen zu müssen.

«Clear all Notifications»

Weiter lässt sich beispielsweise im Kontrollzentrum mit Force Touch auf die Taschenlampen-Schaltfläche die Intensität des LED-Lichtes auswählen.

Wie hell soll das LED-Licht leuchten?

… weitere neue 3D-Touch-Funktionen sind in einem Video weiter unten zusammengefasst.

Mitteilungszentrale nur noch für Mitteilungen

Wird auf dem Display mit einer Geste nach unten gestrichen, wird weiterhin die Mitteilungszentrale geöffnet. Diese beinhaltet aber («wieder wie früher») aber nur mehr Mitteilungen. Die «Heute»-Ansicht mit den verschiedenen Widgets sind verschwunden. Diese finden sich neu, wie in der vorhergehenden Story erwähnt, beim Widget-Screen (vom Homescreen aus nach links swipen).

Neue Widgets

Folgende Widgets sind auf dem Widget-Screen von Haus aus verfügbar: «Up Next» von Kalender, «Favoriten» von Telefon/Kontakte, neue Mails, Karten-Lokalitäten, «Nearby» und Verkehrsinfomrationen, Musik, Notizen, Fotos «Erinnerungen», Tipps, «Spotlight» selbst und Apple News.

Der neue Widget-Screen in iOS 10

Apple News ersetzt proaktive Spotlight-News

Wie eben erwähnt gibt es für den neuen Widget-Screen ein neues «Apple News»-Widget geben. Dieses ersetzt gleichzeitig auch die proaktiven Spotlight-News, die Apple bisher mit seinem Bot zusammensuchte.

Vieles neu bei «Health»

Die Health-App erhält mit iOS 10 eine umfassende Überarbeitung der Benutzeroberfläche und des UX. Die App kommt aufgeräumter daher und bietet neue Ansichten. Ausserdem erklärt Apple mit einem Video was genau die verschiedenen Bereiche der HealthKit-Plattform aufzeichnen können.

Die neue «Health»-App

«Bedtime» in Uhr-App

Die Uhr-App erhält mit iOS 10 eine neue Funktion. Neu lassen sich dort nicht nur mehr einfache Wecker einstellen, sondern neu sogenannte «Bedtimes» einstellen. Diese sollen dabei helfen einen gesunden Schlaf-Rhythmus hinzubekommen. Dazu erinnert die App den Nutzer ans «Schlafen gehen» und dann natürlich auch ans Aufstehen. Wie lange der Schlaf dauern soll wird attraktiv in einem Kreis dargestellt. Ausserdem werden womöglich über HealthKit verfügbare Schlafanalyse-Daten direkt in diesem neuen Register der Uhr-App angezeigt.

«Bedtime» in der Uhr-App

Neues Kontrollzentrum

Während die Mitteilungszentrale in iOS 10 nicht mehr zwei, sondern wieder nur noch eine Seite hat, wird das Kontrollzentrum stark ausgebaut. Neu ist dieses zwei-, bzw. dreiseitig. Weiter wurde die UI des Kontrollzentrums vereinfacht. Trotz der sonst so gross angelegten Öffnung verschiedener Bereiche des System bleibt das Kontrollzentrum aber genau mit diesen Optionen ausgerüstet, die Apple vorgibt. Die Gerüchte wonach die Optionen im Kontrollzentrum künftig vom Nutzer ausgetauscht und angepasst werden können bewahrheiteten sich demnach bisher nicht.
Auf der zweiten Seite des Kontrollzentrums befinden sich Medien-Steuerungen, über welche Apple Music oder das aktuell aktive Medienausgabe gesteuert werden kann. Auf einer dritten Seite sind HomeKit-Optionen verfügbar.

Neugestaltete erste Seite des neuen Kontrollzentrums

Intelligenteres Quick Type

Die Text-Vorschläge bei der Tastatur werden mit iOS 10 viel intelligenter — und mächtiger. Nicht nur zu schreibende Wörter werden vorgeschlagen, sondern auch verschiedene Daten, auf die man wohl als nächstes Zugriff haben möchte. Wird man in Nachrichten beispielsweise von jemandem nach einer Nummer von einem Bekannten der sich im persönlichen Adressbuch befindet gefragt, schlägt Quick Type diese gleich automatisch vor — der Nutzer muss nicht mehr in die Kontakte wechseln, die Nummer suchen, kopieren und diese zurück in Nachrichten in einer Antwort einfügen. Dies kann nun mit einem einzigen Tap auf die proaktiv vorgeschlagene Nummer geschehen.

Intelligenteres Quick Type

Zugriff auf Musik-Mediathek muss bestätigt werden

Will eine Dritt-App Zugriff auf die Musik-Mediathek des Nutzers, muss der Nutzer den Zugriff ab iOS 10 zuerst bestätigen — oder ablehnen. Bis und mit dem aktuellen iOS 9 hatten die Apps auf Wunsch direkt Zugriff, nun muss wie auch für andere private Daten — wie Standort oder Kontakte — der App zuerst den Zugriff ausdrücklich erlaubt werden. Mehr Privatsphäre für den Nutzer.

App-Switcher neu mit «Homescreen»

Wird am iPad mit einer angeschlossenen Tastatur gearbeitet, kann mittels Befehlstaste+Tabulator der von OS X her bekannte «App Switcher» aufgerufen werden. Beim schnellen Programme-Wechsler gibt es in iOS 10 neu ein Eintrag «Homescreen» für den schnellen Wechsel zurück aus einer App zum Homescreen.

«Homescreen» neu im iOS-App-Switcher

Neue Zifferblätter-Ansicht in der Watch-App

Die für die Verwaltung der persönlichen Apple Watch zuständige «Watch»-App erhält mit iOS 10 eine neue Ansicht für die Zifferblätter.

Neue Zifferblätter-Ansicht in der Watch-App

Wie viel Speicherplatz darf Musik besetzen?

In den Einstellungen von iOS 10 kann neu eine automatische Speicherplatzoptimierung aktiviert werden, welche die lokale Musik-Mediathek auf Wunsch auf eine gewisse Anzahl Gigabyte beschränkt sobald der Speicherplatz auf dem Gerät knapp wird. Apple rechnet dem Nutzer sogar noch aus, wie viele Lieder etwa auf den gebotenen Gigabytes Platz haben.

Musik-Speicherplatzoptimierung

Bessere Kontrolle für Audio oder/und Video via AirPlay

Wer über das Kontrollzentrum AirPlay aktiviert und nutzt, hatte bisher keine direkte Kontrolle ob nun Audio und Video, oder nur Audio übertragen wird. Neu wird entsprechend unterschieden und die entsprechende Ausgabe auch direkt im Kontrollzentrum ausgewiesen.

HomeKit mit zwei unterschiedlichen Hintergrundbildern

Die neue HomeKit-App hat zwei auswählbare Hintergrundbilder — entweder rote oder grüne Blätter an einer Holz- oder einer Betton-Wand sind verfügbar.

HomeKit-Hintergrund: Grün oder Rot

Mail bietet automatische «Abmelden»-Erkennung

Die Mail-App erkennt neu Mails aus Mailinglisten, Newslettern oder Benachrichtungs-Diensten automatisch und bietet einen prominenten Zugang zur «Abmelden»-Funktion des jeweiligen Dienstes.

Prominentes Mailing-«Abmelden» in Mail

Mehr direkte Infos zu Wi-Fi-Netzwerk

In den WLAN-Einstellungen von iOS 10 wird laut einem Twitter-Nutzer neu direkt in der Übersicht angezeigt, falls ein Netzwerk z.B. über keine Internet-Verbindung verfügt oder nicht verschlüsselt ist.

Mehr Infos zum Wi-Fi-Netzwerk

Lesebestätigungen pro Kontakt einstellbar

Neu kann bei jedem Kontakt einzeln eingestellt werden, ob dieser benachrichtigt werden soll ob und wann man deren Nachrichten gelesen hat. Bisher liessen sich die Lesebestätigungen nur global für alle ein- und ausschalten.

Lesebestätigung pro Nutzer einstellbar

Neuer Tastatur-Sound

Neuer Keyboard-Sound

iOS 10 Hintergrundbild

Das neue Hintergrundbild von iOS 10 hat 9to5Mac zum Download auf ihren Server geladen (iPad und iPhone).

Blau-Grüne Wellen auf dem neuen iOS-10-Hintergrundbild

12.9-Zoll iPad Pro: Drei-Spalten-Layout für Mail & Notizen

Die beiden Apps «Notizen» und «Mail» erhalten mit iOS 10 auf dem iPad Pro 12.9-Zoll im Landscape-Modus ein neues drei-spaltiges Layout.

Mail & Notes auf dem grossen iPad Pro: neu 3 statt 2 Spalten

Karten merkt sich wo man parkiert hat

Seit längerem kann iOS dank dem «Motion»-Koprozessor anhand der Bewegungsdaten erkennen, ob man zu Fuss oder mit einem Gefährt unterwegs ist. Mit iOS 10 bringt Apple in «Karten» eine neue Funktion, die sich automatisch merkt, wo man vom eigenen Auto ausgestiegen und sich anderweitig fortbewegt hat. In der Karten-App wird das parkierte Auto dann entsprechend markiert und man kann es so schnell wiederfinden. Es lassen sich überdies auch ein Foto und weitere Details zum Auto im Eintrag hinterlassen.

Parkiertes Auto wiederfinden

«Slide to unlock» gibts nicht mehr

Mit iOS 10 fällt das ikonische «› Entsperren» auf dem Sperrbildschirm weg. Wer von rechts nach links wischt, aktiviert den Kamera-Schnellzugang. Wer von links nach rechts wischt, gelangt zum neuen Widget-Screen. Wer das Gerät entsperren will, muss den Screen doppeltippen und den Zugangscode eingeben — oder falls es das eigene Gerät ist schlicht kurz den «Touch ID»-Sensor berühren. «Slide to unlock» wurde entsprechend mit «Press Home to unlock» ersetzt.

«Press home to unlock»

Safari spielt Videos innerhalb Webseite ab

Mit iOS 10 wird Safari endlich Videos auf Webseiten direkt in der Webseitenansicht abspielen können — bisher wurden Videos immer im Vollbildmodus abgespielt.

«iOS 10: Inline video playback in Safari on iPhone»

Warnung bei 32-bit Apps

Seit mehr als einem Jahr schreibt Apple bei App-Store-Neueinreichungen vor, dass die Apps 64-bit kompatibel sein müssen. Mit Version 10 warnt iOS den Nutzer nun beim Ausführen älterer Apps die nur 32-bit unterstützen.

Warnung beim Ausführen nicht für 64-bit angepasster Apps

«Dark Mode» in iOS 10 gefunden

Findige Entwickler haben an verschiedenen Stellen in der ersten iOS-10-Beta versteckte Optionen für einen «Dark Mode» gefunden. Ähnlich wie in OS X lässt sich das System dabei von hellen UI-Elementen zu dunklen umstellen.

Dark Mode in Nachrichten
Dark Mode in Einstellungen

AirPrint Bluetooth Beacon

Künftige AirPrint-kompatible Drucker dürften mit einem Bluetooth-Beacon ausgestattet sein, über welche ab iOS 10 schneller und zuverlässiger Print-Jobs an Drucker gesendet und von diesen empfangen und ausgeführt werden können.

PDF erstellen

Mit iOS 10 wird es ausserdem möglich sein, aus dem Druck-Dialog heraus PDFs zu erstellen. Diese Funktion ist seit der Einführung von OS X 2001 auf dem Mac verfügbar. Nun können also auch auf dem iPhone und iPad jederzeit, ganz einfach und überall wo es die Druck-Möglichkeit gibt PDFs vom angezeigten Inhalt erstellt werden.

«Raise to Wake» nicht bei allen iPhones

Touch ID ist bei den neuen iPhones so schnell, dass man beim Berühren des Home-Buttons schier «sofort» das Gerät entsperrt, und so den Lockscreen eigentlich gar nicht mehr sieht. Damit geht auch die Möglichkeit verloren, dass man sich am iPhone nur kurz über die aktuelle Uhrzeit oder über die eingegangenen Benachrichtigungen informieren kann … zu schnell wird das iPhone mit der neuen Touch-ID-Generation entsperrt. Als Lösung bietet Apple mit iOS 10 die Funktion «Raise to Wake» — dabei wird beim iPhone das Display aktiviert, sobald dieses angehoben wird. Die neue Funktion wird aber nicht auf allen iPhones verfügbar sein, sondern nur bei den neuen iPhone SE, iPhone 6s und iPhone 6s Plus — jene iPhones mit einem neuen A9-Prozessor und M9-Koprozessor.

TextEdit-Icon in iOS 10 entdeckt

Handelt es sich um ein Scherz und «Running Gag» der Apple-Entwickler? Wie bereits bei iOS 8 vor zwei Jahren ist nun auch bei einer WWDC-Session zu iOS 10 in einem Screenshot ein Icon einer «TextEdit»-App zu sehen. Wie bereits 2014 wird deshalb auch nun wieder darüber gerätselt, ob Apple wohl mit der neuen iOS-Version das vom Mac her bekannte Text-Verarbeitungstool auf das iPhone und iPad bringen wird.

TextEdit-Icon aufgetaucht

Was die Fotos-App neu alles auf Fotos erkennen kann

Ein Beta-Tester hat in einem Framework der neuen Fotos-App eine Liste entdeckt, die offenlegt was für Objektarten die App erkennt. Es sind 4432. Des Weiteren werden 6 verschiedene Gesichtsausdrücke erkennt. Die komplette Liste wurde vom Entwickler im Internet veröffentlicht.

Der Kernel von iOS 10 Beta 1 ist unverschlüsselt

Die MIT Technology Review hat herausgefunden, dass der Kernel Cache der ersten Beta von iOS 10 nicht verschlüsselt ist. Beta-Tester können diesen entsprechend ohne Hindernis unter die Lupe nehmen. Einige Entwickler vermuteten einen Fehler seitens Apple, dass der Kernel Cache nun auf einmal nicht mehr verschlüsselt, sondern offen zugänglich ist. Laut einem Apple-Sprecher ist dies aber gewollt so — offizieller Grund ist demnach die Performance: man könne so das System performanter machen. Gleichzeitig macht es das System nicht unsicherer — vielmehr soll es Dritten die Suche nach Fehlern und Schwachstellen vereinfachen, wodurch Apple indirekt oder direkt mehr Hilfe bei diesen Aufgaben von der Crowd erhält. Im Kernel Cache sind keinerlei Nutzerdaten abgespeichert, sondern nur der Kernel, Treiber und Konfigurations-Dateien.

Weitere Neuheiten in iOS 10

Die Anzahl Tabs in Safari ist nicht mehr limitiert; Notizen können so freigegeben werden, dass mit anderen gleichzeitig daran gearbeitet werden kann; Russland, Spanien und Italien können Siri neu mit einer weiblichen oder männlichen Stimme nutzen; Live Photos werden stabilisiert, unterstützen Filter während dem Aufnehmen und können neu bearbeitet und gekürzt werden; in Mail von iOS 10 können die einzelnen Nachrichten einer Konversation wie auf dem Mac übersichtlich untereinander dargestellt werden; Safari kann beim Split-View auf dem iPad nun mit zwei Instanzen genutzt werden (also zwei Webseiten nebeneinander darstellen); Mail erhält eine Filter-Funktion; Südafrika und Irland erhalten Siri.

Weitere Details zu den neuen und überarbeiteten Apps

9to5Mac zeigt die neue «Home»-App; AppleInsider hat sich das überarbeitete «Apple News» genauer angeschaut; und MacRumors nimmt das neue «Swift Playground» auf dem iPad genauer unter die Lupe.

Video: Neuer Lockscreen in iOS 10

«iOS 10: Lock screen - What’s new?»

Video: 3D Touch in iOS 10

«Cool New Uses for 3D Touch in iOS 10!»

Video: «Fotos» in iOS 10

«iOS 10’s Photos App: Now Smarter With Computer Vision»
«Photos in iOS 10: Computer vision and machine learning built in»

Video: «Nachrichten» in iOS 10

«Everything New in Messages in iOS 10»
«iOS 10 Messages - Apple’s biggest update ever!»

Video: «Markup» in Fotos und Nachrichten von iOS 10

«iOS 10: Hands-on with Markup in Photos & Messages»

Video: «Maps» in iOS 10

«iOS 10 — Apple Maps will remember where you parked your car!»

Video: «Home» in iOS 10

«This is iOS 10’s New Home App»

Video: «Apple Music» in iOS 10

«Apple Music in iOS 10: Redesigned from the ground up»
«iOS 10’s Redesigned Apple Music App»

Video zeigt 75 neue iOS-10-Funktionen und -Änderungen …

«75 new iOS 10 features / changes!»

… und nochmals 30 weitere neue iOS-10-Funktionen und -Änderungen

«30 more new iOS 10 features + changes!»

Verfügbarkeit

iOS 10 wurde Mitte Juni anlässlich der WWDC-Eröffnungskeynote vorgestellt. Vorabversionen des neuen iOS sind seither für registrierte Apple-Entwickler verfügbar. Die Marktlancierung des Systems wurde von Apple für den Herbst 2016 angekündigt — höchstwahrscheinlich mit einem neuen «iPhone 7», und vielleicht später auch mit neuer iPad-Hardware. Den Gerüchten nach könnte iOS 10 Mitte September lanciert werden.

Quellen wo nicht direkt verlinkt: 9to5Mac, AppleInsider, MacStories und MacRumors.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastics Fahrrad-App Road Bike Pro kurze Zeit kostenlos

Road Bike Pro

Die nicht nur für Rennradler geeignete iPhone-App, die unter anderem als Tacho und zur Tourenaufzeichnung dient, lässt sich gerade gratis herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Große Kamera, Dual-Kamera und teils mit Ohrhöreranschluss?

Iphone 7 RueckseiteÜbers Wochenende war man zumindest in China fleißig, gleich mehrere neue Fotos von angeblichen Bauteilen der nächsten iPhone-Generation machen die Runde. Die Bilder zeigen ungewöhnliche Kamera-Bauformen und heizen zudem die Diskussionen um den Wegfall der Ohrhörerbuchse an. Das von der französischen Webseite Nowhereelse veröffentlichtes Bild oben zeigt angeblich die Rückseite des iPhone 7 mit 4,7 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Regenbogen-Armbänder für Apple Watch an Mitarbeiter ausgeteilt

Apple hat im Rahmen der Feierlichkeiten des nächsten LGBTQ Pride Festival und des dreißigsten Jubiläums der Firmen-eigenen Pride-Vereinigung Regenbogen-Armbänder aus Nylon für die Apple Watch angefertigt und unter Mitarbeitern ausgegeben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter führt weltweit die lokalen Feeds ein

Twitter wird die lang erhofften lokalen Feeds nun erstmals für iOS an den Start bringen.

Die neue Funktion erlaubt es, Tweets zu sehen, die an bestimmten Orten gesendet wurden. Damit sollen die Leute mehr dazu animiert werden, das soziale Netzwerk aktiv zu nutzen und ihre Gedanken zu teilen.

Twitter-Timeline

Neue Übersicht von Tweets zu Orten

Über Foursquare werden die Orts-Daten bezogen. Allerdings ist das neue Feature noch nicht weltweit verfügbar. Um die Funktion nutzen zu können, wird einfach ein Ort im Tweet markiert. Über einen Klick darauf kommt der Nutzer dann zu einer Übersicht sämtlicher Tweets dieses Ortes, wie Techcrunch berichtet.

Twitter Twitter
(23)
Gratis (universal, 67 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht immer rückwärts: So löschst du Zeichen auch nach vorne

E-Mails schreiben, das Verfassen von längeren Texten oder das Schreiben eines Artikels ist ein konstanter Prozess, der immer wieder Änderungen durchlebt. Man ändert eine Stelle, löscht hier ein Wort und verbessert dort einen Schreibfehler. Allerdings funktioniert das Löschen scheinbar nur in eine Richtung - nämlich zurück. Doch mit einem kleinen Trick kannst du auch vorwärts löschen - wir zeigen dir wie.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB Hub 3 Port für iPhone

iGadget-Tipp: USB Hub 3 Port für iPhone ab 3.39 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Neben den 3 USB-Ports hat das Ding sogar noch einen Dock-Anschluss!

Ideal für unterwegs.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple Pay: Online-Petition fordert Deutschland-Start des Bezahldienstes

Apple Pay in Deutschland? Momentan fehlt davon noch jede Spur. Eine Online-Petition will deutsche Banken fordern, sich auf eine Kooperation mit Apple einzulassen.

Apple Pay

Vor etwas mehr als einer Woche haben wir uns gefragt: Wann kommt Apple Pay nach Deutschland? Nachdem der Online-Bezahldienst bereits 2014 in den USA startete, mittlerweile in Großbritannien ankommen ist und in Kürze auch in Spanien, Frankreich und der Schweiz loslegen soll, schauen wir in Deutschland weiterhin in die Röhre. Positive Antworten? Bisher Fehlanzeige.

So hieß es beispielsweise in der Bild: „Für die Mitgliedsinstitute des Bundesverbands deutscher Banken steht der Ausbau des Online-Bezahlverfahrens Paydirekt im Fokus. Dem Bankenverband ist bislang kein Institut bekannt, das die Einführung von Apple Pay plant.“ Immerhin: Ausgerechnet die alteingesessene Sparkasse signalisiert Offenheit für eine Kooperation mit Apple, von echten Gesprächen kann aber wohl noch keine Rede sein.

  • zur Online-Petition für Apple Pay in Deutschland (Webseite)

Das alles geht Mark Baranovski zu langsam. Der Apple-Fan hat vor einigen Tagen eine Online-Petition gestartet, an der sich schon über 11.000 Nutzer beteiligt haben. Er fordert: „Die Zukunft gehört nicht in die Vergangenheit – deutsche Banken sollten sich auf die Kooperation mit Apple einlassen und somit die technologische Entwicklung des Landes weiter vorantreiben.“

Bereits über 11.000 digitale Unterschriften für Apple Pay

Mittlerweile wurde die Petition, die fast 500 Seiten umfasst, bereits an den Bundesverband deutscher Banken, die Sparkassen-Finanzgruppe, Apple Deutschland sowie den Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken verschickt. „Es ist großartig, wie viele Menschen für Apple Pay Einführung in Deutschland gestimmt haben – und irgendwas werden wir damit schon sicherlich bewirken“, heißt es auf der Online-Seite, auf der ihr eure Stimme für Apple Pay natürlich immer noch abgeben könnt.

Letztlich stellt sich die Frage: Kann so eine Online-Petition überhaupt etwas bewirken? Reichen 11.000 digitale Unterschriften aus, um Schwung in die Sache zu bringen? Sind tatsächlich die Banken das Problem oder stellt sich auch Apple quer? Viele Fragen, auf die es so schnell wohl keine Antworten gibt…

Der Artikel Apple Pay: Online-Petition fordert Deutschland-Start des Bezahldienstes erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Pro-Version und Preisliste in China aufgetaucht

iPhone 7 ComputerBILD.de ConceptEs brodelt wieder in der Gerüchteküche, denn ein Weibo Blogger hat eine Aufzählung der iPhone 7 Varianten und die dazugehörige Preisliste geleakt.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notizen erstellen – Notizen schreiben und Ideen festhalten

Notizen erstellen ist eine lustige und einfache Möglichkeit, um Ideen festzuhalten und Notizen aufzuschreiben. Die App is leicht zu verwenden und steckt voller Funktionen. Deine Notizen werden umgehend auf all deinen Geräten gespeichert. Und stehen sogar offline zur Verfügung. Wir haben Notizen erstellen für eine optimale Produktivität perfektioniert. Die App unterstützt die neuen Funktionen von iOS 9 und ist für all deine Geräte erhältlich. Halte deine Inspirationen und Ideen fest, erreiche Ziele, erstelle Notizen und mehr!

WP-Appbox: Notizen erstellen - Notizen schreiben und Ideen festhalten (3,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Würfel-Puzzle „Diced“ wieder für lau laden

Würfel-Puzzle „Diced“ wieder für lau laden

Nachdem das Spiel Anfang Mai bereits kurz nach dem Release kurzzeitig für lau im AppStore angeboten wurde, könnt ihr das Würfel-Puzzle Diced – A Simple Puzzle Dice Game (AppStore) aktuell wieder kostenlos aus dem AppStore laden. Zuletzt schwankte der Preis zwischen 0,99€ und 1,99€

Diced – A Simple Puzzle Dice Game (AppStore) ist ein Endlos-Puzzle im Stile zahlloser anderer Puzzzle, nur dass ihr hier keine Blöcke platzieren müsst, sondern Würfel. Auf einem 5×5 Felder großen Spiefeld müssen diese so angeordnet werden, dass sie Straßen von 1 bis 5 oder 2 bis 6 bilden. Dann verschwinden diese und sorgen für neuen Platz auf dem Display.
Diced - A Simple Puzzle Dice Game iOSDiced - A Simple Puzzle Dice Game iPhone iPad
Weitere Informationen über Diced – A Simple Puzzle Dice Game (AppStore) von Indie-Entwickler Agile Tortoise könnt ihr in unserer Spiel-Vorstellung nachlesen. Kurzweilig unterhaltsames Puzzle als aktuell kostenloser Download.

Der Beitrag Würfel-Puzzle „Diced“ wieder für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Petition: 300.000 Unterschriften für iPhone-Klinkenanschluss

Mit dem iPhone 7 will Apple dem veralteten Klinkenanschluss ein radikales Ende setzen. Das schmeckt nicht jedem. Eine Petition mit 300.000 Gegen-Unterzeichnern soll nun in Cupertino überreicht werden.

Schon Anfang des Jahres berichteten wir über die Unterschriften-Sammlung. Initiiert auf dem konsumkritischen Portal SumOfUs ist es damit die wohl größte Protestbewegung im Netz. Nun haben die Macher ihr Ziel erreicht: 300.000 Unterstützer – und eine ganze Menge Aufmerksamkeit.

Bildschirmfoto 2016-06-27 um 08.44.11

Die Initiatoren argumentieren dabei insbesondere mit dem anfallenden Elektromüll. Dadurch, dass viele Kunden ihre bislang verwendeten Kopfhörer austauschen müssten, würde viel unnötiger Müll entstehen. Zudem müssten die Nutzer noch einmal Geld bezahlen, um neue Kopfhörer zu kaufen.

Tell Apple to respect its customers and our planet. Keep the standard headphone jack.

Dass selbst eine Petition dieses Ausmaßes Cupertino nicht von seinem Weg abbringen wird, dürfte allerdings klar sein. Zumal die Argumente ziemlich löchrig sind.

Adapter für Lightning-Anschluss

Derzeit gehen die Prognosen dahin, dass Apple einen Adapter für den Gebrauch alter Kopfhörer am Lightning-Anschluss beim iPhone-Kauf beilegen wird. Zumindest aber wird es solche im Online-Shop zu kaufen geben. Damit wären auch noch die alten Kopfhörer verwendbar. Diese müsste der Nutzer im übrigen sowieso aufheben, um zum Beispiel noch am Mac oder iPad Musik zu hören.

static1.squarespace.com_

Auch zusätzliche Kopfhörer liefert Apple beim iPhone-Kauf stets mit. Mit dem iPhone 7 wird dieser dem Vernehmen nach ein Lightning-Anschluss besitzen. Bluetooth-Kopfhörer muss der User womöglich trotzdem noch nachkaufen, sofern er welche möchte.

Neue Indizien auf Wegfall des Klinkenschlusses

Derweil verfestigen sich die Indizien auf einen Wegfall des Kopfhöreranschlusses. Auch das vor zwei Wochen in die Beta gestartete iOS 10 deutet darauf hin. Entsprechende Passagen im Code haben wir ja bereits in iOS 9 gesichtet.

iOS 10 aber bietet im Control-Center fortan die Möglichkeit, den Abspielort der Musik leichter zu verändern. Dies vereinfacht die Nutzung von Bluetooth-Kopfhörern ungemein. Der Nutzer muss also nicht mehr in die Einstellungen springen, um den Kopfhörer anzuwählen.

FullSizeRender

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: „Notfallumgehung“ der Nicht-Stören-Funktion

Wenn ein großes iOS Update ansteht, ertappen wir uns regelmäßig bei der Suche nach neuen Funktionen in der Beta-Version, die noch nicht auf der großen Bühne im Rampenlicht standen. Oft sind es doch die kleinen Features, die Apples iOS so rund machen. Bei genau dieser Suche auf die „Notfallumgehung“ gestoßen, die die Nicht-Stören-Funktion“ für ausgewählte Kontakte überschreibt.

ios10_notfallumgehung

Notfallumgehung in iOS 10

Mit “Nicht Stören“ können Anrufe und Benachrichtigungen stumm geschaltet werden. Hierfür kann auch eine Zeitplan festgelegt werden. In iOS 9 besteht die Möglichkeit für Favoriten eine Ausnahme zu konfigurieren. Von diesen Personen werden Anrufe unabhängig von der Einstellung per Klingelton bzw. Vibration signalisiert. Auch Chats in der Nachrichten-App können individuell stumm geschaltet werden.

iOS 10 geht nun einen Schritt weiter und erlaubt es uns mit der Notfallumgehung ausgewählte Kontakte komplett freizuschalten. Somit erhalt wir fortan nicht nur bei Anrufen Audio- und Vibrations-Meldungen von diesen Personen, sondern auch bei Nachrichten.

Die etwas versteckte Funktion findet ihr in der Kontakte-App, in der ihr den gewünschten Kontakt auswählt. Anschließend muss der Klingel- oder Nachrichtenton unter der Bearbeiten-Funktion ausgewählt werden. Hier befindet sich nun der Schalter Notfallumgehung, der in Zukunft eure “Notfallkontakte“ durchwinkt, auch wenn „Nicht-Stören“ aktiviert ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle Paperwhite jetzt in Weiß – Anker SoundBuds, iOS-Speicherstick und mehr im Angebot

Kindle PaperwhiteDas im vergangenen Jahr vorgestellte aktuelle Modell des Kindle Paperwhite ist jetzt auch mit weißem Gehäuse erhältlich. Damit ist der mit hintergrundbeleuchtetem Bildschirm ausgestattete Paperwhite nach dem Kindle Classic das zweite Modell, das eine Alternative zur klassisch schwarzen Gehäusefarbe bietet. Unter den Amazon-Blitzangeboten am heutigen Montag haben wir wieder ein paar unserer Meinung nach interessante […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

70 Sekunden

Mind-blowing Spiel mit 30 + interaktive Rätsel. Zugkonzentration, Aufmerksamkeit & Geschwindigkeit.
70 Sekunden besteht aus 30 + verschiedene interaktiven Rätseln, die auf den IQ-Tests und Bildungsspielen gestützt sind, die das logische Denken verbessern. In 70 Sekunden (die Zeit eines Niveaus) müssen Spieler maximale Punktzahl zu erzielen.
Der Spieler kann gegen die besten globalen Spieler spielen und versuchen, ihren Rekord zu brechen. Das neue Spiel wird für das breite Publikum von Kindern oder Gamer-Veteranen interessant sein, die Rekorde auf tragbaren Konsolen gegen Ende der 80er Jahre gebrochen haben. Es verfügt über wunderschöne Grafik und unterstützt iOS, Android und Windows Phone. Download: IOS
70 seconds. Concentration. Attention. Speed. (AppStore Link) 70 seconds. Concentration. Attention. Speed.
Hersteller: Anton Stepanov
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Android
conversione applicazioni iphone android

70 seconds
SAB Games
Gratuito
1.000-5.000
Link Android Market
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google will Apple und iPhone mit eigenem Android-Smartphone angreifen

Als es das letzte Mal hieß, Google würde an einem eigenen Smartphone arbeiten, hatte der Suchmaschinen-Anbieter gerade vor, Motorola zu übernehmen. Jahre später tauchen die Gerüchte wieder auf. Doch Google hat das Unternehmen bereits wieder verkauft, die Patente jedoch behalten. Nun heißt es abermals, man wollen dem iPhone Konkurrenz machen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten: Diese Woche bis zu 20 Prozent Rabatt [UPDATE]

NettoWenn ihr diese Woche günstig euer iTunes-Guthaben aufstocken wollt, müsst ihr euch in Richtung Bahnhof, zu REWE oder zu Netto aufmachen. Bis zu 20 Prozent könnt ihr beim Kauf einer iTunes-Karte sparen. Bei Netto Marken-Discount staffelt sich der Rabatt abhängig vom Wert der Karte. Beim Kauf einer 50-Euro-Karte gibt es die vollen 20 Prozent Rabatt, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TuneSpan für nur 3,99 Euro: iTunes-Mediathek einfach auslagern

Ihr müsst Speicherplatz sparen? Mit dem reduzierten Mac-Tool TuneSpan könnt ihr verschiedene Daten einfach auslagern.

TuneSpan

Mit meinem MacBook Pro bin ich zufrieden, allerdings habe ich nur noch knapp 13 GB freien Speicherplatz. Wer nicht stets manuell aufräumen möchte, könnte einige Daten und Dateien auslagern. Neben großen IMAP-Postfächern nimmt vor allem die iTunes-Mediathek einen großen Teil des Speichers ein. Mit dem heute reduzierten Tool TuneSpan (Mac Store-Link) könnt ihr die iTunes-Mediathek einfach auf mehrere externe Festplatten verteilen und muss so nicht in einem großen Ordner am gleichen Ort liegen.

In der Praxis könnte das beispielsweise wie folgt aussehen: Filme und TV-Serien, die man unterwegs auf dem großen Bildschirm genießen möchte, lässt man zur Offline-Wiedergabe auf dem internen Speicher des MacBooks. Die große Musik-Bibliothek, von der man die wichtigsten Alben und Playlisten ohnehin auf das iPhone übertragen hat, lagert man dagegen auf eine externe Festplatte aus, die Zuhause auf dem Schreibtisch bleibt, wenn man unterwegs ist.

TuneSpan verteilt iTunes-Mediathek auf mehrere Speichermedien

TuneSpan bietet aber noch zahlreiche andere Möglichkeiten. Wer beispielsweise nur kurzfristig Platz auf seiner internen Festplatte benötigt, kann mit der App ganz einfach mehrere Gigabyte aus der Medienbibliothek auf ein anderes Laufwerk verschieben und diesen Vorgang ein paar Tage später einfach wieder rückgängig machen, ohne sich groß um die Verzeichnisstruktur oder andere Details kümmern zu müssen.

TuneSpan

Die leider nur in englischer Sprache verfügbare Software lässt sich sehr einfach bedienen und kommt sehr gut bei den Nutzern an, wie eine sehr gute Bewertung im App Store zeigt. Bei über 240 Stimmen gibt es viereinhalb Sterne im Schnitt. So schreibt ein Nutzer beispielsweise: „Meine Mediathek ist inzwischen über 300 GB groß. Mit diesem Programm lassen sich leicht Staffeln, einzelne Folgen, Filme und so weiter an definierte Orte auslagern. In meinem speziellen Fall sind alle auf ein NAS gewandert. Beim täglichen Gebrauch in iTunes merkt man nichts davon.“

TuneSpan feiert den vierten Geburtstag im Mac App Store und hat aus diesem Grund den Preis von 14,99 Euro auf 3,99 Euro gesenkt. Der Download ist lediglich 5,4 MB groß und benötigt mindestens OS X 10.8 oder neuer.

Der Artikel TuneSpan für nur 3,99 Euro: iTunes-Mediathek einfach auslagern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Technische Zeichnungen: iPhone 7 vs. iPhone 6s

Im Internet tauchen immer mehr Details zum neuen Apple iPhone 7 auf (wahrscheinlich wird es aufgrund des minimalen Updates des Formfaktors aber wohl nur iPhone 6 SE heißen). Das ganz große iPhone Update wird wohl erst 2017 kommen. Deutlich sichtbar in den technischen Zeichnungen ist die Änderung bei der Kamera, diese ist jetzt deutlich größer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meisterwerke der klassischen Musik

Die Anwendung beinhaltet in sich eine große Kollektion der Kompositionen von den besten Komponisten der Welt und eine Enzyklopädie, die über ihr Leben und Ihre werke erzählt.

Hier sind die besten Werke von Bach, Beethoven, Mozart, Händel, Chopin und vielen anderen berühmten Komponisten gesammelt.

Der wichtigste Vorteil der Anwendung ist der, dass Sie klassische Musik sogar ohne Internetverbindung hören können. Sie müssen das Musikstück nur ein Mal herunterladen und schon können Sie es jederzeit hören, zum Beispiel im Flugzeug, oder in der U-Bahn, oder auch zu Hause.

Also, wenn Sie bereit sind, die zauberhafte Welt der Klassik für sich zu eröffnen, laden Sie sich unsere Anwendung herunter und genießen Sie die besten Werke der weltlichen Kultur!

BESNDERHEITEN
– 200 Meisterwerke der klassischen Musik von 55 Komponisten
– Über 12 Stunden Musik, hervorragende Klang-Qualität
– Herunterladen von jeder Komposition zum offline Anhören
– Bequemer Player, Unterteilung der Kompositionen nach Autoren
– Vollständige Biografien alle vorgestellten Komponisten
– Unterstützung von AirPlay, Hintergrundwiedergabe, Remote-Control und Playlisten

WP-Appbox: Meisterwerke der klassischen Musik (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 bereits als Klon auf dem Markt

img_0082

Es ist einfach unglaublich, aber die chinesische Industrie hat bereits einen iPhone 7-Klon auf den Markt geworfen, bevor Apple überhaupt ein neues Gerät vorgestellt hat. Nach den derzeitigen Informationen ist der Aufbau des Klon-iPhones identisch mit dem iPhone-Design, welches Apple uns im September präsentieren wird. Wahrscheinlich werden die verschiedenen Bauteile bereits aus den Fabriken von Foxconn geschmuggelt worden sein, um das noch Monate vor dem eigentlichen Release zu Geld zu machen.

Vorsicht ist geboten
Besonders in der Urlaubszeit sind Straßenmärkte oder Händler an Stränden sehr gefragt und diese verkaufen unter anderem genau solche Attrappen, um die Kunden anzulocken. Meist steckt hinter den Geräten nur ein billiger Prozessor, der mit einem Fake-iOS betrieben wird und absolut nichts mit Apple zutun hat. Schon vor Jahren hat man damit begonnen genau solche billigen iPhones zu verkaufen und jährlich fallen tausende Touristen darauf hinein.

Wir bekommen ersten Eindruck
Wer sich aber einmal von der Verarbeitung und von der neuen Handhabung des iPhone 7 überzeugen möchte, kann hier sicherlich zugreifen. Der Preis der Geräte ist im Vergleich zu einem Original-iPhone meist sehr niedrig angesetzt und man kann die Klone direkt übers Internet beziehen. Klar dürfte aber sein, dass man keine Qualität erwarten darf, sondern eigentlich nur eine Alu-Hülle, welche wie ein iPhone 7 aussieht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari Reader Erscheinungsbild anpassen

Safari - Reader Erscheinungsbild anpassenSafari Reader ermöglicht Webseiten-Inhalte in einem einheitlichen Layout darzustellen und sorgt damit unter anderem für ein ablenkungsfreies Lesen. Doch auch das Erscheinungsbild des Safari Readers kann den individuellen Bedürfnissen weiter angepasst werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles Premium-Puzzle-Abenteuer „Zenge“ erstmals für lau laden

Tolles Premium-Puzzle-Abenteuer „Zenge“ erstmals für lau laden

Zum ersten Mal seit dem Release Mitte April 2016 könnt ihr das wunderschöne Puzzle-Abenteuer Zenge (AppStore) von Hamster On Coke Games kostenlos aus dem AppStore laden. Bisher lag der Preis durchweg bei 0,99€.

In 70 kleinen Leveln erzählt das Spiel die Geschichte des einsamen Eon und seiner Reise zwischen den Welten und Zeiten. Um die Geschichte voranzutreiben und zu erleben, müsst ihr in jedem Level ein Bild erpuzzeln, dass die einzelnen Etappen der Reise von Eon zeigt. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei nicht allzu hoch, die Aufmachung dafür aber um so schöner.
Zenge iOS
Über Linien und Gitter können die einzelnen Puzzleteile eines jeden Levels in bestimmte Richtungen und an vorgegebene Positionen verschoben werden. So ergeben sie letztendlich das Motiv, wenn alle Puzzleteile an ihrem vorgegebenen Platz untergebracht sind. Allerdings blockieren sich die einzelnen Teile oft gegenseitig, wodurch das richtige Vorgehen und die richtige Reihenfolge wichtig sind.

Zenge: einfach gut

Zenge (AppStore) gehört zu den besonderen und besoders schönen Puzzlespielen für iOS. Der Titel ist vielleicht nichts für Freunde richtig knackiger Puzzle-Herausforderungen, sondern eher etwas für Freunde von entspannter Puzzle-Erlebnisse.
Zenge iOS
Die aktuell kostenlos erhältliche Premium-App ohne In-App-Angebote bietet spaßiges Puzzle-Gameplay, bei dem ihr die toll inszenierte Geschichte von Eon erleben könnt. Im AppStore kommt die Universal-App auf gute 4,5 Sterne. Weitere Informationen vor dem aktuell kostenlosen Download erfahrt ihr in unserer Spiele-Vorstellung.

Der Beitrag Tolles Premium-Puzzle-Abenteuer „Zenge“ erstmals für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt erneut an LGBT Pride Parade in San Francisco teil

Wie schon in den vergangenen Jahren hat sich Apple mit zahlreichen Mitarbeitern, darunter auch CEO Tim Cook, auch in diesem Jahr wieder an der jährlichen LGBT Pride Parade in San Francisco beteiligt. Die Organisation wirbt mit der Parade Jahr für Jahre für Gleichbereichtigung und Vielfalt unter den Menschen, vor allem in Bezug auf Homosexualität und unter ethnischen Gruppen. Apple unterstützt dies seit Jahren und stattete seine teilnehmenden Mitarbeiter in diesem Jahr erstmals mit einer besonderen und nicht im Handel erhältlichen Edition von Apple Watch Armbändern aus, die gemeinsam mit ebenfalls ausgegebenen T-Shirts auf der Parade getragen werden sollten. Bei den Armbändern handelte es sich um eine Nylon-Variante in Regenbogenfarben.

Zahlreiche Apple-Mitarbeiter posteten Bilder von der Parade und den Apple Watch Bändern auf Instagram und weiteren sozialen Netzwerken.

Ein von @rikiri gepostetes Foto am

Ein von Huy Le (@itshwee) gepostetes Foto am

Hinweis: Wie immer gilt an dieser Stelle, dass ich sämtliche diffamierenden, beleidigenden oder sonst wie bewusst provozierenden Kommentare unter diesem Artikel (wie übrigens auch unter sämtlichen anderen Artikeln) kommentarlos löschen werde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple unterstützt San Francisco Pride: Regenbogen-Watch-Bänder für Mitarbeiter

Sf Pride HeaderAuch in diesem Jahr haben viele Apple-Mitarbeiter gemeinsam mit Apple-Chef Tim Cook an der San Francisco Pride Parade teilgenommen. Apple unterstützt den Demonstrationszug von Lesben und Schwulen, um ein Zeichen für Toleranz und Gleichberechtigung zu setzen. Bilder: Twitter, Instagram Zusätzlich zu den mittlerweile traditionellen T-Shirt gab es für teilnehmende Apple-Mitarbeiter in diesem Jahr auch ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Note 7 mit besonderem Feature besser als das iPhone 7?

Eine der seriösesten Gerüchtequellen rund um neue Technologie-Produkte, Twitter-Nutzer @EVLeaks alias Evan Blass, hat behauptet, dass das kommende Samsung-Android-Smartphone „Galaxy Note 7“ genannt werden wird und außerdem einen Iris-Scanner erhalten soll. Wird das Gerät auf diese Weise dem iPhone 7 mehr Kunden abluchsen als bisher angenommen?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle-Spiel „Zenge“ wird für iPhone und iPad verschenkt

Gratis-Aktionen sind immer gerne gesehen. Heute wird das Puzzle-Game Zenge für iPhone und iPad verschenkt. Das wird euch erwarten.

Zenge 2

Im April dieses Jahres ist Zenge (App Store-Link) als 99 Cent günstiges Puzzle-Spiel erschienen. Zwei Monate später lässt sich der von uns mit 9 von 10 Punkten bewertete Download erstmals kostenlos installieren. Bei der Bewertung müssen wir nicht erneut erwähnen, dass sich der Download lohnt, oder? Das Puzzle-Spiel ist 449 MB groß und wird auch schon vorhandenen Spielern gelobt.

In Zenge werden Puzzle-Teile so zusammengesetzt, dass kleine Bilder entstehen. Diese Bilder erzählen die Geschichte von Eon, einem kleinen Abenteurer, der zwischen den Welten und Zeiten hängen geblieben ist. Für das Spiel selbst hat diese Geschichte eigentlich keine Bedeutung, dennoch will man schon nach wenigen Leveln wissen, wie es mit dem kleinen Freund weiter geht. Insgesamt gibt es 70 wunderschön gestaltete Level zu entdecken.

Schwierigkeitsgrad steigt langsam an

In Zenge dreht sich alles um einzelne Puzzle-Teile, die auf vorgegebenen Bahnen in die richtige Endposition geschoben werden müssen. Das ist zunächst kinderleicht, aber auch so vom Entwickler gewollt: In Zenge gibt es nämlich keinen Text, stattdessen dienen die ersten Level als Einführung in das Spiel. Bereits nach einigen Leveln steigt der Schwierigkeitsgrad von Zenge aber langsam an – und man muss gut überlegen, in welcher Reihenfolge man die Teile verschiebt, um das Puzzle lösen zu können.

Eines haben alle Level gemeinsam: Sie können komplett ohne Zeitdruck gespielt werden. So kann man sich mit Zenge tatsächlich zurücklehnen und entspannen, während man die tollen Bilder genießt und herausfindet, wie das Abenteuer von Eon weiter geht. Auf Werbung und In-App-Käufe hat der Entwickler verzichtet, als Gratis-Download ist Zenge heute eine klare Empfehlung.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Puzzle-Spiel „Zenge“ wird für iPhone und iPad verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buntes Watch-Armband: Apple unterstützt Pride-Parade

Shortnews: An diesem letzten Juni-Wochenende fand in San Francisco die 46. Pride-Parade statt. Auch Apple war mal wieder bei dem bunten Spektabel, das für die Gleichstellung von Schwulen, Lesben und anderen sexuellen Orientierungen steht, dabei. Für Mitarbeiter, die sich im Vorfeld eingetragen haben, gab es sogar bunte Regenbogen-Armbänder für die Apple Watch. Der Regenbogen steht seit Jahren als Symbol für Toleranz und Akzeptanz.

IMG_2276

Auch Tim Cook persönlich, selbst schwul, erschien auf dem Festival-Umzug am Wochenende.

IMG_2277

Schon in den vergangenen Jahren hat Apple die Pride-Parade vollumfänglich unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Kamerabuckel noch größer als befürchtet?

Gelekate Bilder versprechen große Änderungen bei der Kamera im iPhone 7.

Dabei gibt es aber große Unterschiede zwischen dem kleinen und großen Modell. Das 4,7″ iPhone wird demnach eine vergrößerte Kamera-Linse erhalten und das 5,5″-Modell bekommt gleich zwei Linsen.

Eine größere Kamera-Fläche dürfte den Nutzern, die den aktuellen Kamera-Buckel bereits bemängelt haben,  nicht gefallen. Doch der größere Buckel könnte Sinn machen und ein Indiz für  bessere Nacht-Aufnahmen oder OIS sein, wie Nowhereelse berichtet.

iPhone 7 Kamera Leak

Weitwinkel-Linse möglich

Wofür genau die zweite Kamera im iPhone 7 Plus verwendet werden wird, ist jedoch noch offen. LG hat im G5 neben der primären Kamera eine zweite mit Weitwinkel-Linse verbaut, wohingegen Huawei diese zum Aufnehmen von Schwarz-Weiß-Fotos verwendet, um die Bildqualität zu verbessern. Spannend wird sein, was Apple hier im Herbst plant…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toller Puzzle-Plattformer „Goo Saga“ erstmals reduziert

Toller Puzzle-Plattformer „Goo Saga“ erstmals reduziert

So lassen wir uns den Start in die neue Woche doch gefallen. Zum ersten Mal seit dem Release im April 2016 gibt es den tollen Plattformer Goo Saga (AppStore) günstiger im AppStore – und zwar deutlich günstiger…

Und wenn wir „deutlich günstiger“ sagen, dann meinen wir auch deutlich günstiger. Statt 4,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 0,99€ – macht eine Ersparnis von 80% oder 4€. Ja, genau, wir haben doch gesagt „deutlich günstiger“…
Goo Saga iOS
Goo Saga (AppStore) ist ein ein Puzzle-Plattform-Adventure, in dem ihr eine elastische Schleimkreatur namens Goo auf der Suche nach dem verrückten Wissenschaftler, der ihn erschaffen hat, durch ein großes Abenteuer lenkt. Auf dem Weg durch das Spiel erfahrt ihr dabei nicht nur mehr über das Verschwinden des Erschaffers, sondern auch über die Geschichte von Goo.

Goo Saga: die Größe spielt doch eine Rolle…

Insgesamt 20 Level warten in Goo Saga (AppStore) auf euch, die in den 3 verschiedenen Modi Normal, Survival und Time Trial gemeistert werden müssen. Zahllose Hindernisse, viel Feinde und vier Boss-Gegner müssen dabei mit dem kleinen Goo überwunden werden – gar nicht so einfach. Um dies zu leisten, könnt ihr Goo nicht nur über zwei Pfeile bewegen sowie über zwei Buttons springen und nach unten schnellen lassen, sondern auch seine Größe über einen Schieberegler anpassen. Dies ist in vielen Situationen wichtig, um zum Beispiel als Winzling Engstellen zu passieren oder als Riesen-Goo ein gewichtiges Wörtchen mitzureden.
Goo Saga iOS
Wer gerne Puzzle-Plattform-Adventures auf seinem iPhone oder iPad spielt, der sollte Goo Saga (AppStore) nicht verpassen – vor allem nicht zum aktuellen Schnäppchenpreis von nur 99 Cent. Ein toller Genre-Vertreter, an dem es wenig auszusetzen gibt. Im AppStore kommt das Spiel auf 4,5 Sterne, mehr Informationen gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Goo Sage Trailer

Der Beitrag Toller Puzzle-Plattformer „Goo Saga“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Netto und REWE

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktketten Netto und REWE, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man dabei in dieser Woche wieder die bekannte Rabattstaffelung. Bei Netto bekommt man auf die Karten im Wert von € 15,- einen Rabatt von 10%, auf die Karten im Wert von € 25,- sind es 15% und auf die Karten im Wert von € 50,- sogar 20%. Bei REWE sieht die Staffelung einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Karten im Wert von € 15,-, auf die Karten im Wert von € 25,- und € 50,- sind es 15% und auf die Karten im Wert von € 100,- sogar 20%. Aber Achtung: Die Aktionen gelten nur bis Samstag, den 02. Juli 2016, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (Mit Dank an Ralf und Michael!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goo Saga: Tolles Premium-Abenteuer heute für 99 Cent statt 5 Euro im App Store

Wir starten gleich mit einem richtig tollen Angebot in die neue Woche: Goo Saga, das im April für iPhone und iPad veröffentlicht wurde, gibt es heute für nur 99 Cent.

Goo Saga

Im App Store gibt es für Goo Saga (App Store-Link) richtig gute Noten. Aktuell liegt das Spiel bei viereinhalb Sternen – und das wohl auch nur, weil ein einzelner Nutzer über Abstürze klagt und so nicht mit vollen fünf Sternen abstimmt. Ihr kennt Goo Saga vielleicht schon aus unserem Bericht, den wir kurz nach der Veröffentlichung am 26. April geschrieben haben. Dort hieß es unter anderem: „Die griechischen Entwickler von Toka Loka Games legen großen Wert auf atmosphärische mobile Games. In Goo Saga beweisen sie ihr Können.“

Das normalerweise 4,99 Euro teure Abenteuer, das komplett auf In-App-Käufe verzichtet und damit ein waschechtes Premium-Spiel ist, gibt es heute für schlanke 99 Cent – es ist die erste Preisreduzierung überhaupt. Als Gegenzug bekommt ihr 20 umfangreiche Level, die in drei Schwierigkeitsstufen absolviert werden können. Hinzu gesellt sich ein Time-Trial-Modus sowie vier Boss-Kämpfe.

Das Gameplay selbst ist typisch für einen Platformer und beinhaltet entsprechende virtuelle Buttons zum Vor- und Zurücklaufen sowie zum Springen und Eliminieren von Gegnern. Zudem kann der wabbelige Protagonist seinen Aggregatzustand über einen Schieberegler auf dem Display verändern – so ist er beizeiten flach wie eine Flunder und kann daher auch Engstellen problemlos passieren.

Goo Saga erinnert ein wenig an Leo’s Fortune

Um den Wiederspielwert zu erhöhen, haben die Entwickler von Toka Loka Games zwei alternierende Enden geschaffen, zudem gibt es immer wieder kleine Zwischensequenzen in den Leveln, sowie einen eigenen Level-Editor, sofern man selbst kreativ werden möchte. Auch das liebevolle Design, zwischenzeitliche kleine Puzzles und eine Menge Herausforderungen lassen Goo Saga zu einer echten Empfehlung für Platformer- und Jump’n’Run-Fans werden.

Im App Store wird Goo Saga für seine Liebe zum Detail gelobt, einige Nutzer vergleichen es zurecht mit dem ebenfalls sehr guten Leo’s Fortune. Wir sind uns sicher: Für schlanke 99 Cent kommt man hier definitiv auf seine Kosten. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, kann vorab einen Blick auf den Trailer werfen.

Der Artikel Goo Saga: Tolles Premium-Abenteuer heute für 99 Cent statt 5 Euro im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inca Artifacts

Finden Inka-Artefakte und genießen Sie die herrliche 3-Gewinnt-Spiele, das ausgezeichnete Kunstwerk , angenehme Musik und herausfordernde Levels bietet. Die Inkas wurden von Gold fasziniert und hatte viele ihrer Objekte aus Gold. Die Legende sagt, dass es der Kaiser von Cuzco zu der Zeit ganz aus Gold aus den Gebäuden und Tempeln bis auf die Pflanzen und Bäumen eine Stadt hatte. Werden Sie die alte Stadt aus Gold und Ebenen zu finden?
Das Ziel dieser spannenden Match-3-Spiel ist eine Linie zwischen 3 oder mehr identische Artefakte zu zeichnen.
– Genießen Sie 5 einzigartige und erstaunliche völlig verschiedenen Spielmodi;
– Master 100 fantastische und anspruchsvolle Schwierigkeitsstufen;
– Verschiedene und originelle Boni, Hindernisse, Herausforderungen und Power-ups;
– Helle Qualität Kunstwerk , entspannende Musik und lebendige Charaktere;
– Laden Sie Ihre Freunde den Spaß zu verbinden ;
– Finden alten Inkagoldstadt , Juwelen und Artefakte.

WP-Appbox: Inca Artifacts (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Newsbot – Lass dir deine individuellen News vorlesen.

Texte und -Aussprache vermischen sich zusehends… Während bald Sprachnachrichten in Text umwandeln kann, Arbeiten immer mehr Unternehmen und Programmierer daran, dass aus dem Internet vorgelesen werden können. Ein für mich sehr spannender Ansatz, denn im Auto lassen sich keine News lesen.

Der iOS-Entwickler (und Arbeitskollege) Hat mit der “ sehr früh schon eine tolle App auf den Markt gebracht um damit individuelle News aus (fast) allen Website direkt als Audio-Nachricht vorlesen zu lassen. Dieses Projekt hat Patrick nun noch mehr verbessert und unter dem neuen Namen veröffentlicht.

Mit dem Newsbot lassen sich Nachrichten Websites, aber auch ganz normale Blogs in gesprochene Artikel umwandeln. Zur Auswahl stehen dutzende von Stimmen. Alleine für die englische Aussprache gibt es 13 unterschiedliche Stimmen, von der bekannten, roboterhaften Stimme Alex bis zur fast schon menschlichen Ava oder Verena mit indischen Akzent, oder Daniel mit einem britischen Akzent. Auch für die deutsche Aussprache liegen vier unterschiedliche Stimmen vor.

Die Newsbot App benötigt keine spezielle Schnittstelle zur Website, auch RSS ist nicht unbedingt notwendig, denn die App nutzt einen Dienst, der mit Computer Vision Algorithmen arbeitet, um den Text zuverlässig zu extrahieren. Die neue NewsBot Version unterstützt jetzt auch Spanisch, zusätzlich zu den bestehenden Sprachen Englisch, Französisch und Deutsch.

Für mich ist die Newsbot App perfekt, denn so kann ich die Autofahrt effizient nutzen für die Aufnahme von Informationen. Zugegeben nicht immer, denn hin und wieder brauche ich auch mal ruhe oder gute Musik um meine eigenen Gedanken entwickeln zu lassen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Künftige iPhone mit Lightning oder mit USB-C?

Der neue USB-Anschluss «USB-C» hätte eigentlich das Zeug dazu, uns allen eine schöne Zukunft zu bereiten: Ein Anschluss für alle Geräte.

Beim vor über einem Jahr vorgestellten neuen MacBook zeigte sich Apple bereits sehr innovativ, und verbaute beim ultrakompakten Notebook nur noch ein USB-C-Anschluss. Spätestens seither wird darüber gerätselt, wann USB-C künftig auch bei den iPhone und iPad zum Einsatz kommen wird. Früher oder später, so die Überzeugung, würde Apple bei den iOS-Geräten vom eigenen Lightning-Anschluss weg kommen und dort stattdessen auf USB-C setzen.

John Gruber von Daring Fireball sieht die Chancen dafür nun aber eher gering. Gruber argumentiert, dass Apple die Kontrolle über das Ökosystem rund um iPhone- und iPad-Zubehör wohl kaum so einfach aus den Händen geben wird und auch sei es dem iPhone-Hersteller nur mit Lightning möglich, den eigenen Innovations-Pace aufrecht zu halten. Bei USB-C und etwaigen Weiterentwicklungen müsse Apple derweil immerzu zuerst die Standardisierungs-Prozesse des USB Implementers Forum abwarten. Letztendlich ist USB-C — so kompakt der Anschluss im Vergleich zu seinem Vorgänger Typ-A auch sein mag — doch einiges dicker als Apples Lighntning-Anschluss. Illustrationen von Josh Flowers zeigen dies eindrücklich auf. Im immerzu fortlaufenden Wetteifern von Apple und Co. die Geräte immer dünner werden zu lassen, zählt jeder Millimeter.

Lightning vs. USB-C

Es sei hierbei aber noch darauf hingewiesen, dass Apple bei der Entwicklung von USB-C die tragende Rolle gespielt haben soll. Womöglich entwickelte Apple und das USB-Forum den Anschluss aber nicht primär mit iPhones und anderen Smartphones im Fokus, sondern mitunter auch für Notebooks wie das ultrakompakte MacBook. Oder aber künftige iPhone- und iPad-Modelle werden, solange sie noch physische Anschlüsse haben, nicht mehr viel dünner — womit der Wechsel wiederum trotzdem möglich wäre.

Den letzten Berichten zufolge wird Apple aber weder beim für diesen Herbst erwarteten «iPhone 7», noch beim spekulierten «iPhone 8» im kommenden Jahr, von Lightning auf USB-C wechseln. So zumindest die aktuelle «Faktenlage» bei den Gerüchteköchen der Branche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt: Diese Woche bis zu 20 Prozent

Auch in dieser Woche gibt es wieder iTunes-Karten mit Rabatt.

Über die zwei Angebote haben wir Euch Samstag-Vormittag schon informiert. Zum Wochenstart erinnern wir Euch gern noch mal an die Spar-Aktionen.

Netto (Filialfinder) bietet diese gestaffelten Rabatte an:

15 Euro -> 13,50 Euro (–10%)
25 Euro -> 21,25 Euro (–15 %)
50 Euro -> 40 Euro (–20 %)

REWE (Filialfinder) hat diese Konditionen:

15 Euro -> 13,50 Euro (–10%)
25 Euro -> 21,25 Euro (–15 %)
50 Euro -> 42,50 Euro (–15 %)
100 Euro -> 80 Euro (–20 %)

Beide Aktionen laufen bis Sonnabend, 2. Juli. Wir bedanken uns bei Bernie, auch für die Screenshots:

Rewe itunes-karten itopnews 27.6.2016

iTopnews itunes-Karten-rabatt 27.6.2016


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brüssel Zu Fuß: Offline Stadtplan

Diese Anwendung bietet Ihnen einen Führer für Brüssel, ganz nach Ihrem Belieben. Gehen Sie, wohin es Ihnen gefällt, lassen Sie sich vom Zufall leiten: Dank dieser Anwendung kennen Sie immer Ihren Standort und können Ihren Weg wiederfinden.

-Finden Sie schnell die nächste Leihrad-Station.
-Speichern Sie Ihren Standort, um später dorthin zurückzukehren.
-Finden Sie ein Restaurant, eine Bar oder ein Museum in Ihrer Nähe.
-Verlieren Sie nie die Orientierung: Sie wissen immer, in welche Richtung Sie gehen.

Die Anwendung funktioniert offline, eine Internetverbindung ist nicht erforderlich. Es ist auch kein Datenguthaben notwendig.

Datenbank: mehr als 22 000 gespeicherte Orte: Geben Sie einfach einen Namen in das Suchfeld ein, fast immer wird ein Treffer gefunden.

Zoomen Sie hinein oder hinaus, um sich in Ihrem Viertel oder Ihrem Bezirk zurechtzufinden.
Funktioniert mit iPhone 3GS, iPhone 4 und 4S und iPhone 5 mit iOS 5.0 oder höher.
Für diese Version ist weder Internet noch WLAN erforderlich. Sie zahlen keine Roaminggebühren.

WP-Appbox: Brüssel Zu Fuß: Offline Stadtplan (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TaskPaper Flawless Text Editor for $12

Cut Through Your To-Do List & Get Organized with This Adaptable Plain Text Editor
Expires July 26, 2016 23:59 PST
Buy now and get 50% off




KEY FEATURES

It's never too late to get your life organized, and TaskPaper is here to help you start. A plain text editor optimized to auto-format projects, tasks, notes, and tags, TaskPaper makes it easy to keep track of what you've done, and what you still need to do. Even daunting tasks are slimmed down and made more accessible by the powerful outliner.
    Edit files in any text editor or use one of the many TaskPaper compatible apps available in the App Store Format lists easily & automatically w/ TaskPaper's smart formatting Fold, focus & filter to cut big lists down to size Use the improved search engine to chase down past notes Run lists as long as you like--there are no text limits Organize your lists easily w/ drag & drop functionality

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Version 3.x Free updates until Version 4 TaskPaper is a Mac only app, but the ".taskpaper" file format may be edited on a number of different Android, iOS, Linux, and Windows platforms. To view the full list of compatible apps, click here. For a full tutorial on how to use TaskPaper, click here.

Compatibility

    Mac OS X 10.10 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Length of access: lifetime Free updates until Version 4
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Urge Basics 4-Port Rapid Car Charger for $13

Share Your Car's Juice with All of Your Passengers' Phones
Expires August 26, 2016 23:59 PST
Buy now and get 44% off



KEY FEATURES

Until someone discovers infinite smartphone battery life, road trips will remain a phone's worst nightmare. That is, unless you've got this trusty 4-port USB charger at the ready! Simply plug into your car's outlet and charge up to 4 devices simultaneously, without any loss of energy output. Travel smarter.
    4 USB ports charge up to 4 phones or tablets w/ no loss of energy output OHC Chip protects your phone or tablet from over-charging or over-heating Ergonomic design makes it easy to store or carry

PRODUCT SPECS

    4 USB Ports Input:: 12-24V Total Output: 5V/10A Each Output: 2.5A Total Power: 50V Weight: 0.5 lbs

Includes:

    Urge Basics 4-Port Rapid Car Charger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Something Strong Tri-Color Canvas & Wool Messenger for $49

Stay Strong, Stay Stylish & Above All, Stay Organized with This Manly Messenger
Expires September 26, 2016 23:59 PST
Buy now and get 61% off



KEY FEATURES

This strong and durable messenger bag has a handsome green, gray, and brown color scheme made of both stylish canvas and wool pieces. With a place for everything, you’ll look polished and stay practical when you’re hitting the road with your laptop, which stays safe and snugly inside its padded compartment.
    Adjustable strap fits comfortably Magnetic snap closure provides quick & easy access Computer compartment is padded for laptop safety Two outer pockets allow for easy phone access

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Weight: 1.3 lb Dimensions: 15" x 12" x 4" Materials: canvas & wool 2 Outer phone compartments Adjustable length removable strap Inner padded laptop compartment (up to 14") Magnetic snap closure
Includes:
    Something Strong Tri-Color Canvas & Wool Messenger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Radix '.tech' Domain: 10-Yr Subscription for $49

Be an Internet Pioneer & Build Your Brand with A '.tech' Domain Name
Expires August 26, 2016 23:59 PST
Buy now and get 80% off

KEY FEATURES

You've seen .com, .net, .edu, and .gov, but with the technology revolution in full effect, the time has come for the .tech domain extension. With the supersaturation of .com domain names, most new domain seekers can't get their first choice of domain name, and many have to rename products due to domain unavailability. Don't be a statistic! Join the .tch revolution and flaunt a domain name that's apt for tech enthusiasts and startups the world over. Industry stalwarts like Microsoft (rewards.tech), The Consumer Electronics Show (ces.tech), and The Next Web (tnw.tech) have already done it, why shouldn't you?
    Use a .tech domain name for 10 years Build your brand w/ a domain name that truly represents your business & your tech-y interests
Note: Use the coupon code to redeem and get your domain on www.get.tech

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Get a .tech domain name for 10 years

Compatibility

    Internet required

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Length of access: 10 years Coupon code is only valid for purchase of standard domain names and not premium (high valued domains) or reserved (unavailable) names. Radix reserves the right to deny use of this offer and/or cancel domains purchased using this offer, if the offer is abused or used fraudulently, as determined by Radix in its sole discretion.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handblock Adblocker – Block-Anzeigen aus Safari, Browser-Anzeige & Tracking kostenlos

Willkommen bei Handblock, dem leistungsstärksten Content-Blocker für iOS 9!

Handblock ist ein erweiterter Content-Blocker für iPhone & iPad mit iOS 9, der für ein optimales Interneterlebnis sorgt!

Er blockiert Werbung, Tracking-URLs und Cookies von Safari und steigert die Browser-Geschwindigkeit und Akkudauer Ihres Geräts bis zu 5X.

Handblock kann direkt in Safari für iOS installiert werden. Keine zusätzliche Einrichtung erforderlich. 

Genießen werbefrei beim Stöbern!

WP-Appbox: Handblock Adblocker - Block-Anzeigen aus Safari, Browser-Anzeige & Tracking kostenlos (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Was wir bisher wissen, wann Verkaufsstart?

Gerüchten zufolge sollen das iPhone 7 und iPhone 7 Plus in diesem Jahr kein großes Redesign erhalten. Lediglich die Kopfhörerbuchse wie wir sie kennen steht wohl vor dem Aus und soll durch einen universellen Lightning-Anschluss ersetzt werden. Welche weiteren Neuigkeiten es zum iPhone 7 gibt und wann und wie man es kaufen kann, wird nachfolgend zusammengefasst. Während der Bildschirm von iPhone 7 weiterhin bei 4,7 und der des iPhone 7 Plus bei 5,5 Zoll liegen soll, gibt es wohl nur

Der Beitrag iPhone 7: Was wir bisher wissen, wann Verkaufsstart? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: