Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

326 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. Juni 2016

Apple: Phil Schiller über iMessage, Siri & Co.

Apple: Phil Schiller über iMessage, Siri & Co. auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nachdem die WWDC 2016 nun zu Ende ist, hat sich Apples SVP of Marketing, Phil Schiller, beim Podcast „The Talk Show“ von John Gruber zu Wort gemeldet. Während des Podcasts...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple: Phil Schiller über iMessage, Siri & Co. erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: Zwei Millionen Exemplare pro Monat

Apple Watch 2: Zwei Millionen Exemplare pro Monat auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die WWDC 2016 ist mittlerweile vorüber und neue Hardware hat Apple nicht vorgestellt, was auch nicht überraschend ist. Nachdem noch in diesem Monat neue MacBooks erwartet werden, ist auch die...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Watch 2: Zwei Millionen Exemplare pro Monat erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone SE: Noch immer Lieferprobleme

Apple iPhone SE: Noch immer Lieferprobleme auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Im März dieses Jahres wurde das Apple iPhone SE auf den Markt gebracht, das seitdem deutlich erfolgreicher unterwegs ist, als wohl die meisten gerechnet haben. Denn auch heute, gut drei...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone SE: Noch immer Lieferprobleme erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: dreiteilige Mail- und Notizen-Ansicht auf dem 12,9 Zoll iPad Pro

Eine neue iOS-Version bringt viele kleine und große Verbesserungen mit sich. Im Rahmen der WWDC 2016 Keynote ist Apple in erster Linie auf die großen Änderungen eingegangen. Viele kleinere Änderungen wurden am Rande erwähnt. Tage und auch noch Wochen später werden sich noch weitere Verbesserungen zeigen.

ios10_mail_129_ipadpro

Dreiteilige Mail- und Notizen-Ansicht auf dem 12,9 Zoll iPad Pro

Es macht Spaß ein neues iOS zu erkunden. Regelmäßig stößt man auf Verbesserungen. Dies wird sich auch in den kommenden Tagen fortsetzen. Eine kleine Verbesserung hält Apple speziell für das 12,9 Zoll iPad Pro bereit.

Das 12,9 Zoll iPad Pro hält im Vergleich zu seinen iOS-Brüdern und -Schwestern einen besonders großen Bildschirm parat. Diesem wird Apple in der Mail- und Notizen-App gerecht. Genau wie auf dem Mac bietet Apple unter iOS 10 für die Mail- und Notizen-App eine dreiteilige Ansicht bereit. Apple nutzt den Bildschirm, um noch mehr Details darstellen zu können.

ios10_notizen_129_ipadpro

Blicken wir auf die Mail-App. Apple bietet innerhalb der Mail-App drei Spalten an, so Benjamin Mayo. Die linke Spalte zeigt die verschiedenen Ordner und E-Mail-Postfächer an, die mittlere Spalte zeigt die Voransicht der Mails und in der rechten Spalte bekommt ihr die Detailansicht einer Mail zu Gesicht. Ähnlich verhält es sich in der Notizen-App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

360-Grad-Sound: Libratone stellt One Click, One Style & Too vor

Libratone hat neue Bluetooth-Speaker vorgestellt, wir fassen die wichtigen Infos zusammen.

Den Libratone Zipp haben wir mehrfach gelobt, heute nun hat die dänische HiFi-Schmiede gleich drei neue Speaker, die sich auch für den Outdoor-Einsatz eignen, präsentiert:

Libratone One click too style

Der neue One Click

Wichtigstes Merkmal: der 360-Grad-Sound. Rundum-Sound versorgt jeden Winkel Eurer Wohnung. Libratone opfert hier nicht die Klangqualität zugunsten der Robustheit. Im Gegenteil. Der 900 Gramm leichte Speaker mit Bluetooth LE bietet rund 12 Stunden Akku und mit Graphite Grey, Cloudy Grey und Caribbean Green gleich drei Farb-Optionen.

Der spritzwasserdichte One-Click bietet zwei Tragegriffe, darunter auch einen Haken, mit dem Ihr den One Click am Rucksack, am Ast oder an einer Lampe befestigen könnt.

Der neue One Style und der neue Too

Der One Style, mit dem gleichen Formfaktor wie der One Click ausgerüstet, bietet eine Fingerschlaufe. Der Too, ebenfalls mit Fingerschlaufe, hat in etwa die Form einer Rolle.  Er wiegt 945 Gramm und passt locker in jeden Rucksack. Die Maße betragen 21 x 6,5 x 5,9 Zentimeter, das Gewicht liegt bei 945 Gramm. Ihr könnt zwischen den gleichen drei Farben wie beim One Click wählen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: vorinstallierte Apps löschen

IMG_2581Endlich kannst du vorinstallierte Apps von iPhone und iPad löschen. Aktien, Kompass, Sprachmemos, etc. Alle Apps welche Apple auf deinem Gerät mit iOS 10 vorinstalliert, kannst du entfernen – fast. Löschen ist nicht gleich löschen. Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering, hat das Entfernen der Standard-Apps genau definiert. Mit dem Löschen werden die persönlichen Einstellungen und Erweiterungen entfernt. Die App wird ausgeblendet, bleibt aber Bestandteil von iOS. Die Apps sind ein Teil von iOS und müssen vorhanden bleiben. Wenn du zum Beispiel die Kontakte-App löschen würdest könnte die Telefonfunktion eingeschränkt sein. Etwas Speicherplatz kann mit dem „Löschen“ von System-Apps gewonnen werden. Entfernte System-Apps können aus dem AppStore geladen werden. Sicherlich eine praktische Sache um Apps verschwinden zu lassen. Für 16 GB-iPhones wird der nutzen bezüglich Speicherplatz wohl eher gering sein. IMG_2583 IMG_2582 IMG_2584 IMG_2581 Original article: iOS 10: vorinstallierte Apps löschen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese wasserfesten In-Ears haben keine störenden Kabel

Die Binatone Verveones sind In-Ear Headsets, die vollkommen ohne Kabel auskommen. Sie arbeiten per Bluetooth und sind physisch nicht miteinander verbunden, d.h. es gibt kein störendes Band oder Kabel wie bei anderen Bluetooth-Kopfhörern. Das birgt auch Gefahren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3 soll Apples smarte Uhr beschleunigen

Einer der Hauptkritikpunkte an der Apple Watch sind die eher gemütlich startenden Apps. Auf der WWDC 2016 kündigte der iPhone-Hersteller an dieses Problem endlich zu lösen.

Im Herbst 2016 soll watchOS 3 erscheinen. Die Computer-Uhr wird dann gerade einmal 1,5 Jahre alt sein. An der Tatsache dass sie innerhalb dieser kurzen Zeitspanne bereits ihr zweites Software-Update erhält, lässt sich ablesen wie wichtig dieses Gadget für Apple ist. Obwohl die Absatzzahlen bei weitem nicht an andere Erfolge der Kalifornier heran reichen, ist das Apfel-Produkt fürs Handgelenk immer noch die am häufigsten gekaufte Smartwatch der Welt.

Der schnellere App-Start soll durch einen Trick gelingen. Apple will watchOS so modifizieren, dass es die am häufigsten geöffneten Anwendungen dauerhaft im Speicher behält. Dort abgelegt sollen die Anwendungen jedoch nicht vor sich hin schlummern, sondern fleißig aktuelle Daten und Status-Meldungen sammeln. Ich fürchte allerdings, dass sich diese Neuerung drastisch auf die Akkulaufzeit auswirken wird, ähnlich wie wir es bereits von der Hintergrundaktualisierung auf dem iPhone kennen. Schaltet man letztere ab, steigt die Batterielaufzeit spürbar an.

Apple wird außerdem die Bedienung der schlauen Uhr verändern. Die Seitentaste wird zukünftig eine Art Task-Switcher aufrufen, welcher das Scrollen durch die aktuell geöffneten Apps ermöglicht. Hält man die selbe Taste länger gedrückt, wird ein Notruf ausgelöst. Das mit der Uhr verbundene iPhone wählt dann automatisch die richtige Notrufnummer des Landes in dem man sich gerade befindet. Parallel zum Hilferuf per Telefon wird eine Standortinformation an Freunde geschickt und der Notfallpass wird aufgerufen.

Eine Wischgeste, von unten nach oben ausgeführt, wird in Zukunft nicht mehr die Glances anzeigen, sondern das Kontrollzentrum öffnen. Somit wird die Bedienung der Apple Watch etwas intuitiven, schließlich kennt man die gleiche Geste auch vom iPhone und iPad.

Die Fitnessfunktionen der Watch werden um eine App namens Breathe erweitert. Sie soll durch gezielte Atemübungen dabei helfen Stresssituationen besser zu überstehen. Aktive Nutzer werden sich außerdem gegenseitig besser motivieren können. watchOS 3 bietet nämlich die Möglichkeit sportliche Erfolge und Leistungsdaten mit anderen Anwendern zu teilen. Der Empfänger kann dann mit Lob reagieren, vorausgesetzt er besitzt ebenfalls eine Apple Watch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone wird zur Leselupe

In iOS, tvOS, macOS und auch in watchOS sollen viel mehr Funktionen eingebaut werden, die behinderten Anwendern helfen, mit den Geräten arbeiten zu können. Ein besonders cooles Feature ist die Leselupe, die die Kamera des iPhones nutzt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tizi für Mac: TV-Empfänger mit iTopnews Code günstiger

TV-Fieber bei der EM. Kurz vorm Spiel gegen Polen könnt Ihr mit iTopnews-Code einkaufen.

Rechtzeitig zum morgigen zweiten Gruppenspiel von #Die Mannschaft gibt es tizi für Mac DVB-T und tizi für Mac DVB-C mit schönem Rabatt. Hier die Einzelheiten, falls Ihr eine TV-Lösung für den Mac sucht:

tizi für Mac DVB-T günstiger

tizi für Mac DVB-C

tizi mac tv

Hier noch einige Details: Mit dem DVB-C Empfänger könnt Ihr auf MacBook, iMac, Mac mini und Mac Pro Fernsehen. Ihr steuert das Ganze per kostenloser tizi-App, könnt auch Sendungen aufnehmen, nutzt Timeshift und bekommt eine Programmzeitschrift in der App geboten.

Gleiches gilt für die DVB-T-Variante. Ab 2017 allerdings, das solltet Ihr wissen, wird DVB-T2 zum Standard. tizi DVB-T spielt nicht mit DVB-T2 zusammen.

Die Codes gelten bis einschließlich Freitag, 17. Juni, 23:59 Uhr. Auch Mehrfach-Einlösungen sind möglich.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Swift Playground auf dem iPad Swift Programmieren lernen

Mit der App Swift Playground soll die Programmierung mit Swift auf dem iPad spielend erlernt werden.

Mit Worten zu Swift endete die Keynote, nicht ohne auf die Einfachheit der Programmiersprache hinzuweisen. „ Es ist eine Programmiersprache, die man sehr leicht lernen kann“, so Tim Cook. Hier stellte Apple nun Swift Playground für das iPad vor. Die App erinnert an das Spielelabor des Projekts Code.org. Seit Jahren schon unterstützt Apple die Organisation bei...

Mit Swift Playground auf dem iPad Swift Programmieren lernen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bittet Mitarbeiter macOS Sierra zu testen

Zwei Tage ist es mittlerweile her, dass Apple mit macOS Sierra den Nachfolger von OS X El Capitan vorgestellt hat. Auf Version 10.11 folgt 10.12. Noch am Abend der WWDC 2016 Keynote hat Apple die Beta 1 für eingetragene Entwickler zum Download freigegeben. Im Juli wird eine öffentliche Beta für Teilnehmer des macOS Beta Programms bereit stehen. Apple bittet noch eine weitere Personengruppe, sich macOS Sierra näher anzugucken.

macOS Sierra Siri

macOS Sierra: Mitarbeiter können neues Mac-Betriebssystem vorab testen

Im Laufe des heutigen Tages hat sich Apple mit einem internen Schreiben an seine Retail Store Mitarbeiter gewandt. In diesem heißt es

“We know you enjoy getting your hands on Apple’s latest technology. With that in mind, all team members are invited to participate in a pre-release in the macOS 10.12 seed program.”

Apple bittet seine Mitarbeiter, am macOS Sierra Beta-Programm teilzunehmen. Dabei macht der Hersteller darauf aufmerksam, dass es keine Pflicht ist, zu partizipieren. Mit macOS Sierra bietet Apple verschiedene Neuerungen an, so z.B. Siri für Mac, Zugriff auf den Schreibtisch von überall, Copy & Paste zwischen Geräten und Entdecken der beliebtesten Erinnerungen in Fotos. Die finale Version von macOS 10.12 wird im Herbst dieses Jahres freigegeben. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15% Rabatt auf alle iTunes Geschenkkarten.

Einmal mehr besteht die Möglichkeit das iTunes Guthaben vergünstigt aufzufüllen. Von 30, über 50, 100 bis 200 Franken Karten. Wie immer kann man mit dem Guthaben iOS Apps, Mac Programme, In-App-Käufe, Bücher, Zeitschriften, Filme oder Musik kaufen.

Rabatt iTunes Geschenkkarten

Jetzt bestellen

Die Aktion läuft bis und mit dem 26. Juni 2016, aber nur solange der Vorrat reicht und die Stückzahl ist stark limitiert. Wer also davon profitieren möchte, der sollte rasch zugreifen bevor es die Anderen machen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Booq Taipan SuperSlim: Schmal bemessene Business-Tasche für alle 13“-MacBooks

Ihr seid noch auf der Suche nach einer stilvollen, aber eher unauffälligen Transportmöglichkeit für euer 13-Zoll MacBook? Bitteschön, mit der Booq Taipan SuperSlim hätten wir einen geeigneten Kandidaten.

Booq Taipan SuperSlim 1 Booq Taipan SuperSlim 2 Booq Taipan SuperSlim 3 Booq Taipan SuperSlim 4

Nicht immer muss es ein riesiger Messenger Bag mit viel Drumherum und einer Menge Gewicht sein, wenn es um den Transport des eigenen MacBooks geht. Das mittlerweile wohl bestens bekannte Unternehmen Booq, von dem auch wir schon so einige hochwertige Taschen und Rucksäcke vorgestellt haben, bietet mit der Booq Taipan SuperSlim eine hervorragende Alternative für alle, die nur das Notwendigste im Gepäck haben wollen.

  • Booq Taipan SuperSlim in Schwarz für 55,99 Euro (Amazon-Link)

Erhältlich ist die Booq Taipan SuperSlim aktuell zum Preis von 55,99 Euro bei Amazon. Prime-Kunden profitieren von einer entsprechenden Versandoption mit Lieferung am nächsten Werktag. Die Taipan SuperSlim steht bisher in einer einzigen schwarzen Farbvariante bereit, die aus wasserabweisendem, hochwertigen Tri-Weave-Polyester gefertigt wurde und neben gepolsterten Tragegriffen auch über einen ebenso gepolsterten, abnehmbaren Schultergurt aus Sicherheitsgurt-Material verfügt.

Das große, im Inneren mit superweichem Mikroplüsch ausgestattete Laptopfach für 12“-13“-MacBooks hat zum Schutz des edlen Geräts eine integrierte Schutzlippe, die das Notebook vor direktem Kontakt mit dem Reißverschluss bewahrt. Besonders praktische Features: Durch das Öffnen des Reißverschlusses an der Unterseite der Tasche kann das Volumen um 1,8 Liter erweitert werden, um so weiteres Zubehör oder Kleinigkeiten mitzunehmen, zudem gibt es verschiedenfarbige Reißverschluss-Anhänger aus Leder im Lieferumfang, um die Tasche mit einem persönlichen Akzent zu versehen.

Terralinq-Nummer und Mikrofasertuch inklusive

Wie so ziemlich alle Taschen von Booq verfügt auch die Taipan SuperSlim über ein Terralinq-Badge, mit der es nach Registrierung der Seriennummer möglich ist, die Tasche im Verlustfall wiederzufinden. Nur auf das MacBook beschränken muss man sich beim Transport übrigens nicht: Auf beiden Außenseiten der Laptoptasche befinden sich zusätzliche offene und geschlossene Fächer bzw. Einschübe, in denen Smartphones, Schlüssel, Dokumente oder Kabel untergebracht werden können. Sogar an ein integriertes orangefarbenes Mikrofasertuch, das in eine der Innentaschen eingenäht wurde, wurde gedacht.

Bei meinen Tests mit einem 13“-MacBook Pro (Non-Retina) konnte ich keinerlei Probleme hinsichtlich Komfort und Schutz feststellen. Mein MacBook passte perfekt in die Tasche hinein, inklusive eines Fingerbreits Platz an allen Seiten. Das schlichte, leicht glänzende Material und die gute Verarbeitung der Booq Taipan SuperSlim machen die Laptoptasche daher zu einem hervorragenden Begleiter im Studien- oder Berufsalltag – von uns bekommt die edle Tasche daher auf jeden Fall eine Empfehlung.

Der Artikel Booq Taipan SuperSlim: Schmal bemessene Business-Tasche für alle 13“-MacBooks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 im Video: Der neue Lockscreen, das neue iMessage

Die iOS 10 Videos, die wir jetzt hier zusammenfassen, bieten spannende Einblicke.

Der erste Clip bietet Euch einen ausführlichen Blick auf den neuen Lockscreen unter iOS 10. Gerade beim Sperrbildschirm hat sich ja, wir haben berichtet, einiges geändert.

Control Center iOS 10

Der zweite Clip thematisiert, dass Ihr unter iOS 10 jetzt auch auf dem iPhone (und nicht mehr nur auf dem iPad) innerhalb von Safari ein Video anschauen könnt, ohne in den Vollbildschirm-Modus zu wechseln.

Text-Blasen und Animationen

Das dritte Video zeigt das neue iMessage unter iOS 10 mit den neuen Text-Blasen und den zahlreichen Animationen. iMessage ist unter iOS die meistgenutzte App.

iOS 10 für alle User im September, Public Beta im Juli

Falls Ihr zu den Entwicklern gehört, habt Ihr das sicher auch schon selbst angetestet. Für alle anderen lohnt sich der Blick auf alle drei Streifen allemal. Schließlich startet die Public Beta erst im Juli und iOS 10 für alle User erwarten wir frühestens im September.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für Cubase; Rabatte auf "Battle Worlds: Kronos" und BezierCode

Update für Cubase - die Version 8.5.20 der Musikproduktionssoftware bietet Bug-Fixes und Verbesserungen in den Bereichen MediaBay Rack, Timeline-Bedienung mit der Maus und Export Audio Mixdown.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tippen Meister – Erweiterte Ausgabe

Tippen Meister – Erweiterte Ausgabe ist ein Tipptrainer und der beste und schnellste Weg, um Ihre Tippfähigkeiten zu üben. Wir alle wissen, dass Tippgeschwindigkeit von Bedeutung ist. Bei Verwendung der richtigen Technik, wird das Tippenlernen viel einfacher und einem eine Welt der Möglichkeiten öffnet, wenn es zur steigenden Geschwindigkeit des Tippens kommt. 

Wie es funktioniert:

1) Probieren Sie Ihre Tippfähigkeiten in der Praxis aus, während Sie ÜBUNGEN machen;
2) Wählen Sie PRÜFUNG MODUS und den Schwierigkeitsgrad aus;
3) Lesen Sie einfache Themen des INFORMATION-MODUSES;
4) Betrachten Sie STATISTIK mit Ihrer Zeit, Genauigkeit und Geschwindigkeit;
5) Üben Sie jeden Tag und sehen Sie Ihre Fortschritte.

WP-Appbox: Tippen Meister - Erweiterte Ausgabe (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roaming: EU-Kommission will Großhandelspreise senken

Am Strand

Ab dem nächsten Sommer sollen die Roaming-Gebühren für Verbraucher in der EU wegfallen. Damit das funktionieren kann, will Brüssel auch die Großhandelspreise im Grenzverkehr leicht senken. Das sei zu wenig, kritisieren Verbraucherschützer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: So funktioniert der neue Sperrbildschirm in iOS 10

Mit iOS 10 wird Apple auch einen überarbeiteten Sperrbildschirm einführen. Dazu zählen unter anderem die neue Widget-Ansicht (nach rechts wischen), ein schnellerer Kamerazugriff (nach links wischen), ein neues Design für Benachrichtigungen, das Entfernen des „Slide to Unlock“ sowie ein neues Kontrollzentrum (von unten nach oben wischen).

ios10_sperr_kontrollzentrum

Video: So sieht der neue iOS 10 Sperrbildschirm aus

Im Rahmen der WWDC Keynote ist Apple auf die Neuerungen bereits eingegangen. Uns gefallen sie auf den ersten Blick gut. An das „Zum Entsperren Home-Taste drücken“ müssen sich sicherlich noch einige Anwender gewöhnen.

Die Kollegen von Macrumors haben ein Video veröffentlicht und zeigen, wie der neue Lockscreen funktioniert. Neu ist in diesem Zusammenhang auch die „Raise to Wake“ Funktion. Mit iOS 10 könnt ihr euer iPhone 6S, iPhone 6S Plus sowie das iPhone SE (alle drei Modelle haben den A9/M9 Chip an Board) vom Tisch anheben und schon aktiviert das Gerät kurz das Display, so dass ihr sehen könnt, ob eine neue Nachricht eingetroffen ist.

Die Benachrichtigungen wurden übrigens nicht nur neu designed, sie erhalten auch neue Funktionen, so dass ihr auf dem Sperrbildschirm deutlich besser mit den jeweiligen Apps interagieren könnt. Selbst Live-Streams sind im Sperrbildschirm bzw. bei den Widgets möglich. Nehmt euch kurz Zeit und guckt euch die neuen Funktionen des Sperrbildschirms in iOS 10 in dem eingebundenen Video an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller und Craig Federighi in der The Talk Show: Gedanken zu iMessage und Siri

Einen Tag nach Apples WWDC-Keynote waren Phil Schiller und Craig Federighi in einer Spezialausgabe von John Grubers Podcast Daring Fireball, The Talk Show, zu Gast.

Daring Fireball The Talk Show

Foto: macrumors.com

Wie das Team von MacRumors berichtet, wurden bei diesem Interview so einige Apple-relevante Themen angesprochen, darunter der Fokus auf iMessage im kommenden iOS 10 und das Öffnen von Siri und anderen iOS-Bestandteilen für Entwickler.

Angesprochen auf die vielen Neuerungen und die lange Zeit, die Apple bei der Präsentation von iMessage in iOS 10 auf der Keynote verbracht hat, kommentierte Craig Federighi diesen Umstand mit der Wichtigkeit von iMessage für die Nutzer. „Es ist die App, mit der iPhone-User die meiste Zeit verbringen, und für die sie sich am schnellsten begeistern lassen“, so der Software-Chef Apples in The Talk Show. „Wann immer wir Emojis veröffentlicht haben, war es das Größte für die Nutzer. Wir können über ein Jahr an einem neuen Dateisystem arbeiten – die Leute freuen sich viel eher über zwei weitere Emojis. Also dachten wir uns, wenn es einen Ort gibt, an dem wir das Nutzererlebnis von iOS verändern können, dann ist es in iMessage.“

Mit iOS 10 wurden auch viele neue Möglichkeiten für Entwickler geschaffen, eigene Dienste anzubieten. Nicht nur kann Siri dank einer neuen API auch Dritt-Apps unterstützen, auch iMessage verfügt bald über einen integrierten App Store, in dem Developer und anderem Stickersets veröffentlichen können. Sowohl Phil Schiller als auch Craig Federighi betonten bezüglich dieses Vorgehens die Bedingungen für einen solchen Schritt: Zunächst müsse eine stabile Basis für diese Technologie geschaffen werden, auf der die Entwickler in einem zweiten Schritt aufbauen können. „Wenn wir das System für zukunftsträchtig halten, haben wir kein Problem damit, es auch für Dritte zu öffnen“, so Federighi. „Wir wollen Entwicklern die Möglichkeit geben, Nutzern bessere Erfahrungen zu bieten.“

Über das „Löschen“ von System-Apps in iOS 10

Auch zum willkommenen Feature in iOS 10, dem Löschen von System-Apps, äußerte sich der Software-Chef und räumte ein, dass diese nicht wirklich gelöscht, sondern nur Nutzerdaten und entsprechende Verknüpfungen entfernt werden. Die Apps selbst verbleiben als Teil von Apples Software-Paket auf dem Gerät, ein neuer Download stellt lediglich die Verknüpfung zum iOS-System wieder her.

In Anbetracht einer kürzlich veröffentlichten Studie, nach der viele User mit dem Mac App Store unzufrieden sind, gaben Federighi und Schiller Entwarnung hinsichtlich der konzerneigenen Prioritäten. Schiller betonte, dass man „all unsere Kinder liebt“ und man sehr glücklich über den Mac App Store ist, und deshalb auch dort die eigenen Anwendungen veröffentlicht. „Wir bei Apple glauben, dass dies eine Lösung für die Zukunft ist, die wir sehr engagiert verfolgen.“ Phil Schiller gab außerdem an, dass das Unternehmen daran arbeite, alle Angebote auf allen Store-Plattformen so einleuchtend wie nur möglich zu präsentieren.

Im kompletten Interview sprach das Apple-Duo auch über die eigene Programmiersprache Swift, Lunchboxen bei der WWDC und weitere Themen. Bisher ist die Episode von The Talk Show noch nicht online zu finden, aber wird aller Voraussicht schon bald über die Website von Daring Fireball in Videoform verfügbar gemacht werden.

Der Artikel Phil Schiller und Craig Federighi in der The Talk Show: Gedanken zu iMessage und Siri erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

This War of Mine nur 2,99€

In This War of Mine spielst du keinen Elite-Soldaten, sondern eine Gruppe von Zivilisten, die in einer belagerten Stadt ums Überleben kämpfen und sich mit Lebensmittel- oder Medikamentemangel sowie der ständigen Bedrohung durch Scharfschützen und feindliche Plünderer herumschlagen müssen. Das Spiel bietet eine Kriegserfahrung aus einem völlig neuen Blickwinkel.

Die Geschwindigkeit von This War of Mine wird durch den Tag- und Nacht-Zyklus diktiert. Tagsüber halten dich Scharfschützen davon ab, deinen Unterschlupf zu verlassen, also musst du dich um den Unterhalt deines Verstecks kümmern: Dinge herstellen und tauschen sowie die Überlebenden verpflegen. Nachts kannst du dich mit einem deiner Zivilisten auf Plünderungsmissionen begeben und eine Reihe von einzigartigen Orten nach Gegenständen durchsuchen, die beim Überleben helfen.

Triff Entscheidungen, die über Leben und Tod entscheiden. Lass dich dabei von deinem Gewissen leiten. Versuche entweder, alle in deinem Unterschlupf zu beschützen oder opfere einige von ihnen, um längerfristig zu überleben. Im Krieg gibt es keine guten oder schlechten Entscheidungen – es geht nur ums Überleben. Je schneller du das erkennst, desto besser.

This War of Mine:
• Inspiriert von wahren Begebenheiten
• Übernimm die Kontrolle über deine Überlebenden und verwalte deinen Unterschlupf
• Stelle Waffen, Alkohol, Betten oder Herde her – was immer dir auch hilft, zu überleben
• Triff Entscheidungen – häufig eine schwerwiegende und emotionale Erfahrung
• Zufällig erschaffene Welt und Charaktere bei jedem Neubeginn des Spiels
• Ästhetik im Stil von Kohlezeichnungen, die mit der Thematik des Spiels harmoniert

WP-Appbox: This War of Mine („14,99€“ 2,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

House of Cards – Unser Serien Review

House of Cards – Wage gemeinsam mit Frank Underwood einen Blick hinter die verschlossenen Türen des Weißen Hauses, in mitten von Washington D.C. Die Serie erforscht kompromisslos den Willen zur Machtergreifung bzw. deren Vergrößerung. Außerdem geht es bei House...

The post House of Cards – Unser Serien Review appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E3: Civilization VI soll deutlich komplexer werden als der Vorgänger

Details zu Civilization VI

Größere Städte, Tag-und-Nacht-Wechsel und eine buntere Grafik sollen bei Civilization-Fans im nächsten Teil der Strategiespiel-Reihe neue Impulse setzen. Auch das Prinzip Eine-Einheit-pro-Feld wird modifiziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto soll angeblich diesjähriges iPhone mit virtuellem Homebutton zeigen

Ja man kennt das inzwischen. Die sogenannten Spy-Pics, auf denen noch nicht veröffentlichte Apple-Produkte zu sehen sein sollen, zeichnen sich in erster Linie mal dadurch aus, dass sie per Definition verschwommen sein müssen. Und das im Zeitalter der großartigen Handykameras. Sei es drum, die Fotos, die heute die Kollegen von mobipicker.com in Umlauf gebracht haben, erfüllen dieses Kriterium und regen zur Diskussion an. Zu sehen sein soll auf den verschwommenen Bildern die angebliche Vorderseite des diesjährigen iPhone, welche nicht nur eine veränderte Anordnung der Sensoren aufweist, sondern vor allem einen virtuellen Homebutton besitzt.

Den Quellen der Webseite zufolge soll sich der bisherige Hardware-Knopf auch nicht mehr ertasten lassen, sondern plan mit der Oberfläche abschließen. Dementsprechend soll dich der neue Homebutton auch nicht mehr klassisch drücken lassen, sondern touch-sensitiv sein. Ich persönlich würde dieses Gerücht mal ins Reich der Fabel verweisen. Wenn überhaupt, wird sich Apple sehr wahrscheinlich erst im kommenden Jahr vom gewohnten Homebutton verabschieden. Und auch dann vermutlich nicht auf die in dem Bild zu sehende Art und Weise.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 schießt RAW

iPhone 6s

Auf iPhone und iPad ist künftig erstmals die Aufnahme von Fotos im Rohdatenformat möglich – auf aktueller Hardware.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Netflix, Fußball-Emojis, Lovoo und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Erinnerung: This War of Mine haben wir Euch heute Nachmittag schon empfohlen.  Zuletzt immer mit 3,99 Euro ausgepreist, könnt Ihr das hervorragende Antikriegsspiel heute erstmals zum Tiefstpreis von 2,99 Euro laden:

This War of Mine This War of Mine
(38)
3,99 € 2,99 € (universal, 358 MB)

Netflix hat ein Update veröffentlicht. Ihr könnt mit iPads ab iOS 9.3.2 jetzt die Bild-in-Bild-Unterstützung nutzen. Damit habt Ihr die Möglichkeit, Euer Video im Mini-Fenster in anderen Apps oder auch auf dem Homescreen weiterlaufen zu lassen.

Netflix Netflix
(17)
Gratis (universal, 36 MB)

Netflix Office Interiors in Beverly Hills, CA on Friday, September 5, 2014. (Brandon Clark/ABImages)

Die Simpsons haben neue Charaktere, Gebäude und Objekte spendiert bekommen, einiges dreht sich um Gyros und Tsatsiki:

Die Simpsons™: Springfield
(34)
Gratis (universal, 89 MB)

Spartipp: Leo’s Fortune, das erfolgreiche Jump’n Run, kann aktuell vorübergehend für 99 Cent statt 4,99 Euro geladen werden:

Leo Leo's Fortune
(1900)
4,99 € 0,99 € (universal, 74 MB)

Telegram bietet Bild-in-Bild seit heute auch an. Außerdem lassen sich ungesendete Mitteilungen nun als Entwurf auf allen Geräten synchronisieren:

Telegram Messenger Telegram Messenger
(7)
Gratis (universal, 40 MB)

Facebook Messenger hat passend zur EM per Aktualisierung Fußball-Emojis integriert:

Messenger Messenger
(5)
Gratis (universal, 94 MB)

Lovoo steht wie berichtet im Visier der Polizei wegen angeblichem Millionen-Betrug bzw. angeblichen Fake-Profilen. Heute wurden zwei Geschäftsführer gegen Auflagen wieder aus der U-Haft entlassen:

Telefonica-O2 senkt ab 1. Juli Minutenpreise fürs EU-Roaming von 20 auf 14 Cent (Prepaid) und 14,95 Cent (Vertrags-Tarife):

Mein o2 Mein o2
(431)
Gratis (iPhone, 10 MB)

App des Tages

Mit LiveRotate, unserer App des Tages, könnt Ihr Live Photos drehen – mehr Details hier bei uns:

LiveRotate: Rotate Live Photos
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 3.9 MB)

Neue Apps

Pythonista 3 ist ein Pflicht-Download für die Coder unter Euch, erlaubt das Ausführen bzw. Schreiben der Programmiersprache Python und ist zum Start kurze Zeit 50 Prozent reduziert.

Pythonista 3 Pythonista 3
(13)
9,99 € 4,99 € (universal, 244 MB)

Dawnbringer ist eine Neuerscheinung für RPG-Freunde. Das Open-World-Fantasy-Abenteuer setzt aber leider auf Free-to-Play mit zahlreichen In-App-Käufen, passt also auf, bitte:

Dawnbringer Dawnbringer
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 397 MB)

Trip Squid empfiehlt sich als App für Eure Reiseplanung, ist allerdings derzeit nur in englischer Sprache lokalisiert:

Trip Squid: Multi Leg Itinerary Planner
Keine Bewertungen
2,99 € (iPhone, 3 MB)

Daily Planner, eine neue ToDo-App, verzichtet auf In-App-Käufe oder nervige Werbebanner, ist fürs iPhone erhältlich:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warspear Online

Erschaffen Sie einen strahlenden Helden und bekämpfen Sie Monster in einem klassischen 2D-MMORPG, das weltweit bereits Millionen Spieler in seinen Bann zog! In Arinar, einer vor Herausforderungen strotzenden Fantasywelt, kämpfen Sie mit Ihrem Helden um meisterhaft gefertigte Waffen, Rüstungen, magische Artefakte und haufenweise Gold.

Ringen Sie gemeinsam mit anderen Spielern blutrünstige Bosse in Dungeons nieder, kämpfen Sie in der Arena und Mann gegen Mann. Chat, Community-Tools und Gilden erwarten Sie!

Treten Sie einer gewaltigen Community aus internationalen Spielern in den Foren, bei Facebook und Twitter bei – hier können Sie auch den Spielentwicklern Ihre Fragen stellen und Ihre Ideen äußern. Und bei monatlichen Wettbewerben gibt es kostbare Preise zu gewinnen!

RIESIGES UPDATE 4.0 – „GEHEIMNISSE VON AYVONDIL“

Unser Team hat in den letzten Jahren hart an diesem Update gearbeitet. Darum freuen wir uns nun sehr, es Ihnen präsentieren zu dürfen! In „Geheimnisse von Ayvondil“ erobern Sie eine ganz neue Insel mit neuen Quests und steigern Ihren Charakter auf Level 30. Außerdem werden Sie neue Fertigkeiten und Berufe erlernen, Ihre Gilde ausbauen und noch so viel mehr!

Warspear Online wartet auf wahre Helden!

MERKMALE

* 4 Rassen: Erstgeborene, Auserwählte, Gebirgsclans und Vergessene
* 12 Klassen mit besonderen Fähigkeiten: Klingentänzer, Waldläufer, Druide, Paladin, Priester, Magier; Barbar, Schurke, Schamane; Hexenmeister, Nekromant und Todesritter
* Mehr als 1000 Originalquests und Hunderte Kleinaufträge
* Hunderte Monster und Bosse
* Schlachtfelder für gediegene PvP-Kämpfe + Arena 2 gegen 2, 3 gegen 3 und 5 gegen 5
* Gilden, Chat, Freundeslisten und Handel zwischen Spielern
* Herstellung einzigartiger Waffen und Rüstungen
* Rundum anpassbare Charaktere: von der Frisur bis zur kompletten Garderobe

WP-Appbox: Warspear Online (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Entfernen von Apple-Apps, dreispaltiges Mail-Layout, Leselupe, RAW-Bilder aufnehmen, Speichern der Parkposition

Das am Montag angekündigte iOS 10 bietet neben den bereits bekannten Neuerungen viele kleinere Verbesserungen. Dazu gehört zum Beispiel die Möglichkeit, die mitgelieferten Apple-Apps vom Homescreen zu entfernen – zusammen mit den dazugehörigen Nutzerdaten (mit Ausnahme der Kontakte).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Lethal Weapon 2: Brennpunkt L.A.

Lethal Weapon 2: Brennpunkt L.A.

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Nach einer missglückten Verfolgungsjagd auf eine Bande Drogen gangster werden die Polizisten Riggs und Murtaugh mit dem belanglosen Auftrag betraut, einen kleinen Buchmacher bis zu dessen Gerichtsaussage zu schützen. Der jedoch arbeitete für genau die Organisation, hinter der die beiden her sind, und seine Informationen führen direkt in die südafrikanische Botschaft. Das Diplomaten-Corps wird als skrupelloses Drogensyndikat entlarvt und Riggs und Murtaugh bringen nach einigen fehlgeschlagenen Attentaten auf ihr Leben die Gangster zur Strecke.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es fünf weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Boulevard: Ein Neuer WegRush HourTeen LoverOcean's TwelveOcean's Eleven
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tipp: Systemeinstellungen übersichtlicher anzeigen und sortieren

Systemeinstellungen Sortieren MacZwischen all den Neurungen mit Blick auf macOS Sierra und iOS 10 mal wieder ein Praxistipp für die aktuelle OS-X-Version El Capitan. Wusstet ihr, dass ihr nie oder nur selten benötigte Systemeinstellungen ausblenden und auch die Art Sortierung im Fenster ändern könnt? Die Systemeinstellungen findet ihr im Apfel-Menü links oben in der Menüleiste eures Mac. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Neuheiten – Das bringen watchOS 3 und tvOS

Mit der Präsentation von watchOS 3 und tvOS begann Apple gestern die Neuverstellung bei der Keynote zur Entwickler-Konferenz WWDC. Während die Änderungen für das Apple TV nur kleine Verbesserungen bringen wird watchOS 3 für Apple Watch-Besitzer das Leben mit der Uhr deutlich einfacher machen. Nach watchOS 3 geht Apple mit der neuen Version einen großen Schritt weiter bei der Benutzung von Apps auf dem Smartphone.

WatchOS 3 macht Apps noch schneller

Mit dem...

WWDC-Neuheiten – Das bringen watchOS 3 und tvOS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

This War of Mine: Tolles Survival-Abenteuer für 2,99 statt 14,99 Euro

Und noch ein interessantes Angebot aus dem App Store: This War of Mine gibt es so günstig wie bisher noch nie.

This War Of Mine 3

Vor ziemlich genau elf Monaten ist This War of Mine (App Store-Link) für das iPad veröffentlicht worden, seit November lässt es sich als Universal-App auch auf dem iPhone spielen. Mit viereinhalb Sternen ist This War of Mine richtig gut bewertet, leider ist die App mit einem regulären Preis von 14,99 Euro nicht ganz billig. Im Frühjahr gab es bereits eine Rabattaktion, jetzt ist der Download noch einmal günstiger: This War of Mine kostet nur noch 2,99 Euro.

Für diesen Kaufpreis bekommt man eine Premium-App, die auf In-App-Käufe verzichtet. Aber worum geht es in This War of Mine eigentlich? Die Entwickler von 11 Bit Studios beschreiben ihr neuestes Werk wie folgt: „In This War Of Mine spielst du keinen Elite-Soldaten, sondern eine Gruppe von Zivilisten, die in einer belagerten Stadt ums Überleben kämpfen und sich mit Lebensmittel- oder Medikamentenmangel sowie der ständigen Bedrohung durch Scharfschützen und feindliche Plünderer herumschlagen müssen. Das Spiel bietet eine Kriegserfahrung aus einem völlig neuen Blickwinkel.“

Auch wenn naturgemäß jeder Mensch auf „eine Kriegserfahrung“ getrost verzichten kann, ist This War Of Mine längst nicht nur ein im Stil von Kohlezeichnungen designtes, düsteres Survival-Spiel, das aufgrund seiner Charaktere und deren Namen wohl im Balkankonflikt der 1990er bzw. 2000er Jahre einzuordnen ist. Mit einer Gruppe von zufällig generierten Zivilisten – bei meinem ersten Versuch drei junge, aber gesundheitlich angeschlagene Männer – versucht man, die endlos wirkenden Tage in einem zerbombten mehrstöckigen Haus sinnvoll zu nutzen, immer auf der Hut vor Krankheiten, aggressiven Banden und Scharfschützen.

This War Of Mine 4

Mit Hilfe von einfachen Fingertipps können die einzelnen Charaktere ausgewählt und ihnen eine bestimmte Aufgabe zugeordnet werden. Sie öffnen Türen, räumen Trümmer zur Seite und sammeln wertvolle Lebensmittel, Rohstoffe und Baumaterial ein. In einer Kellerwerkstatt kann letzteres zu neuen Gegenständen wie Waffen, Möbel oder Tauschobjekten verbaut werden, ein alter Kühlschrank bewahrt gefundene Lebensmittel auf. Am Ende gibt es nur ein Ziel: Überleben.

Im App Store kommt das komplett in deutscher Sprache verfügbare Spiel sehr gut weg. So schreibt beispielsweise Christiane: „Ich habe das Spiel für 3,99 Euro gekauft und bin begeistert. Ich mag eigentlich Spiele im 2D-Look nicht, aber bei diesem Spiel ist 3D nicht wirklich nötig. Das Spiel ist sehr mitreißend und baut von Anfang an eine bewegende Stimmung auf. Insgesamt eine tolle App, die das Geld wert ist.“

Der Artikel This War of Mine: Tolles Survival-Abenteuer für 2,99 statt 14,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung verrät, warum man sich über Apple lustig macht

Seit mehreren Jahren konkurrieren Samsung und Apple in den verschiedensten Branchen. Dieser Konkurrenzkampf ist vor allem im Marketing zu spüren. Denn seitens der Südkoreaner werden immer mal wieder verbale Seitenhiebe in Form von Werbeclips verteilt – wir erinnern an die Wallhuggers. Hier zielen einige Spots nicht darauf ab, das eigene Produkt vorzustellen, sondern vielmehr die Konkurrenz, deren Produkte oder Käufer, schlechter aussehen zu lassen.

Samsung-Galaxy-S5-battery-life-ad

Im Rahmen des Werbefestivals Cannes Lions verriet Marketing-Chefin Younghee Lee, dass man Apple schlicht und ergreifend verspotte, weil „es das Richtige sei“.

We always relentlessly pursue what we think is right in technology. Our communications program is no different. If we think it is right, we pursue it relentlessly.

Da man seinen Weg im technischen Bereich immer strikt verfolgt, tut man auch im Marketing nichts anderes. Also kurz: Samsung findet es nicht verwerflich, Apple in seinen Spots zu diffamieren. Eine kuriose Begründung.

Schaut man sich die aktuellen Verkaufszahlen an, scheint sich das Konzept jedoch durchaus auszuzahlen, denn das Flaggschiff Galaxy S7 wurde zuletzt stärker nachgefragt als das iPhone 6s. In den vergangenen Jahren hatte Apple immer die Nase vorn.

Zwei Beispiele haben wir für euch nochmal eingebettet:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple Car Mock-Up aufgetaucht

apple-car-rendering-by-motor4-780x444

Smartphones, Tablets und Computer waren gestern. In den letzen Wochen und Monaten dreht sich immer mehr um Fahrzeuge – genauer gesagt um Elektrofahrzeuge, die aus dem Hause Tesla, Apple oder auch Mercedes kommen sollen. Natürlich haben sich schon viele Designer an dem Apple Auto versucht und irgendwie probiert, das Design eines iPhones auf ein Fahrzeug umzulegen, doch meist ohne großen Erfolg. Nun ist erneut ein Konzeptauto aufgetaucht, welches wir euch nicht vorenthalten wollen.

Warum muss es immer futuristisch sein?
Jedes Konzept, welches vom Apple Car entsteht, muss ein futuristisches und sehr einfaches Design haben. Keine Kanten, eher Rundungen und so wenig Schaltflächen im Innenraum wie nur möglich. Blickt man zur Konkurrenz hat Tesla zwar damit begonnen viele Instrumente direkt in einen Screen zu vereinen, aber so minimalistisch ist man auch nicht geworden. apple-car-renderings-by-motor2-780x439

Es wird ein klassisches Auto
Blickt man auf die Konkurrenz, wird sich die Situation vermutlich so entwickeln, dass Apple sicherlich etwas „Anderes“ machen wird, aber sich dennoch an die klassischen Regeln des Autobaues halten wird (müssen) und nicht mit einem neuen und noch nie da gewesenen Design aufwarten kann. Die Autobranche ist sehr langlebig und man kann in den Augen vieler Experten nur langsam Veränderung hineinbringen. Aus diesem Grund sind all diese Konzepte nur als „Phantasie“ anzusehen – realistischer ist sicherlich eine Fahrzeugform wie sie beispielsweise Tesla oder BMW einsetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle „Blek“ ist mal wieder reduziert

Puzzle „Blek“ ist mal wieder reduziert

Rund ein halbes Jahr nach der letzten Preissenkung gibt es Blek (AppStore) mal wieder günstiger im AppStore. Statt zuletzt 2,99€ zu bezahlen, kostet die Universal-App aktuell nur 0,99€.

Aufgabe im Spiel ist es, in 60 Level farbige Punkte einzusammeln und schwarze Punkte zu umgehen, indem ihr eine kurze Linie aufs Display malt, die sich dann stetig wiederholend über das Display wandert. Ist etwas schwierig zu erklären, aber nach dem Ausprobieren schnell und leicht zu verstehen.
Blek iOS
Im AppStore kommt Blek (AppStore) auf sehr gute 4,5 Sterne und kann sich bereits lange recht weit vorne in den AppStore-Charts halten. Wir haben euch das Spiel zum Release in diesem Artikel vorgestellt und waren begeistert. Wenn ihr stylisch und kreativ umgesetzte Puzzlespiele mögt, solltet ihr das aktuell reduzierte Blek (AppStore) nicht verpassen.

Der Beitrag Puzzle „Blek“ ist mal wieder reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Netatmo Welcome inklusive 32 GB microSD-Karte günstig bei Gravis

Wer derzeit hin und wieder mal fernsieht, wird eventuell schon einmal über die aktuelle Werbung für die Netatmo Welcome WLAN Kamera mit Gesichtserkennung gestolpert sein, die derzeit auf verschiedenen Sendern rauf und runter gedudelt wird. Hierbei handelt es sich um eine mit dem WLAN verbundene Heimüberwachungskamera, die über eine Gesichtserkennung verfügt und hierüber zwischen bekannten und unbekannten Personen unterscheiden kann. Dadurch ist es unter anderem auch möglich, die Videoaufzeichnung und die Meldungen für einzelne Personen vollständig zu deaktivieren. Die aufgezeichneten Videos werden übrigens nicht irgendwo in der Cloud, sondern auf der lokalen microSD-Karte innerhalb der Kamera gespeichert Auf Wunsch wird von jedem Ereignis kostenlos ein Screenshot in der Cloud gespeichert.

Über die Welcome-App für iPhone und iPad (kostenlos im AppStore) kann man nicht nur aus der Ferne einen Blick ins eigene Heim werfen, sie meldet sich auch auf Wunsch per Push Notification, sobald bekannte oder unbekannte Personen entdeckt werden. Bei bekannten Gesichtern werden dazu sogar die Namen direkt an das Smartphone geschickt. Selbstverständlich hat man über die App auch Zugriff auf das aufgezeichnete Videomaterial. Dieser erfolgt über eine sichere Verschlüsselung, sodass größtmögliche Sicherheit gewährleistet ist.

Die Netatmo Welcome ist derzeit bei Gravis in einem Bundle mit einer 32 GB großen, zur Kamera passenden microSD-Karte zum Sonderpreis von nur € 188,90 (statt regulär € 227,88)zu haben und kann über den folgenden Link bestellt werden: Netatmo Welcome



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ohne Vollbild-Zwang: 75 neue iPhone-Funktionen im Video

75Unten eingebettet haben wir euch ein frisch veröffentlichtes Youtube-Video des iPhone-Enthusiasten Jeff Benjamin. Dieser widmet sich 75 kleinen Neuerungen aus iOS 10 – etwa den überarbeiteten Schriftarten, dem Aktivierung neuer Widgets und dem Safari Split View – und komprimiert seinen Spaziergang durch Apples Beta auf eine knappe halbe Stunde. iOS 10: Safari spielt Videos auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 15. Juni (4 News)

Was passiert heute in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 18:12 Uhr – iOS 10: Wiedergabe von Videos in Safari +++ Mit iOS 10 wird der Safari-Browser Videos direkt innerhalb von Webseiten abspielen können, ohne das Video-Fenster im Vollbildmodus zu öffnen. Wie das aussieht, zeigt euch dieser YouTube-Clip.
+++ 6:54 Uhr – Keynote: Jetzt offiziell auf YouTube verfügbar +++ Nur der Vollständigkeit halber: Apple hat die Aufzeichnung der Keynote jetzt auch ganz offiziell auf seinen YouTube-Kanal geladen.
+++ 6:53 Uhr – CarPlay: Ebenfalls Verbesserungen unter iOS 10 +++ Auch CarPlay wird von iOS 10 profitieren und einige neue Funktionen bieten. Unter anderem lassen sich Apps löschen und neu sortieren. Außerdem sind Skype-Anrufe möglich und die Darstellung der Karten-App wurde verbessert.
+++ 6:52 Uhr – iOS 10: Neue Benachrichtigungen auch ohne 3D Touch +++ Direkt vom Homescreen auf Benachrichtigungen zugreifen, mehr Informationen öffnen und direkt antworten: Das wird in iOS 10 nicht wie auf der Keynote gezeigt nur mit 3D Touch funktionieren, sondern auch mit älteren Geräten.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 15. Juni (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clappifieds und Stuffle: der Allround-Marktplatz für Apple Geräte

In der Welt der Online-Verkaufsplattformen gibt es eine spannende Kooperation. Die Kleinanzeigen-App Stuffle verbündet sich mit dem Kleinanzeigenportal für Apple-Produkte: Clappifieds.de! Das bedeutet auf der einen Seite mehr Reichweite für Verkäufer und auf der anderen Seite mehr Apple-Angebote für Käufer.

image

Die führende Flohmarkt-App Stuffle  gehört mittlerweile zur Scout24-Gruppe und sammelt Kleinanzeigen für gebrauchte Produkte aus verschiedensten Kategorien. Ende 2015 fanden sich über 6,5 Millionen Angebote auf Stuffle und über 250.000 Nutzer durchstöberten die App bereits nach Schnäppchen in ihrer Nähe. In den letzten Jahren ist Stuffle mehrere Kooperationen eingegangen und listet heute Angebote aus Webseiten wie z.B. dem Sneakershop Gloryhole, den Plattformen Salz&Brot und ImmobilienScout24 für Wohnungsangebote und dem Kleinanzeigenportal Quoka.

image

Durch die Übernahme der Anzeigen bieten die Plattformen durch gegenseitigen Austausch noch mehr Angebote für Kleinanzeigen-Nutzer.

So wie jetzt auch Clappifieds. Für Stuffle-User wird sich die Anzahl der Anzeigen in der Kategorie „Apple“ durch die neuen Inserate von Clappifieds.de vergrößern – genauso umgekehrt.

Hierdurch bietet sich den Nutzern ein deutlicher Mehrwert. Die User, die gerne die App Stuffle benutzen sehen gleichzeitig die Anzeigen von Clappifieds.de und werden bei Interesse auf die Seite weitergeleitet. Genau den gleichen Vorteil haben die User von Clappifieds, die die Seite vielleicht durch die Beschränkung auf Apple-Produkte bevorzugen und sich dort wohler fühlen. Wenn sie eine Stuffle-Anzeige sehen die auf Clappifieds.de integriert ist, werden sie bei Interesse einfach zu Stuffle.it weitergeleitet. Also mehr Auswahlt und Apple Produkte für Alle!

Der Beitrag Clappifieds und Stuffle: der Allround-Marktplatz für Apple Geräte erschien zuerst auf Clappifieds.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten iOS-Apps zum Kochen und Genießen

Der Kühlschrank ist voll, aber die Ideen fehlen? Genug von Tiefkühlpizza und Fastfood? Dann könnte die passende Koch-App genau das Richtige sein. Mit der richtige App lassen sich nämlich auch als Kochmuffel im Handumdrehen leckere Gerichte zaubern. Wir stellen praktische Koch-Apps vor, die Ihnen in der Küche unter die Arme[...]

Der Beitrag Die besten iOS-Apps zum Kochen und Genießen erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.6.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: NZBin (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: InstaBro | Browser for Instagram (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iSee Lite - Image Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Rouzshomar - ????? ???? ?? (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blade Cleaner:Keep your operating system clean and healthy (Kostenlos*, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Pyro-Encoder (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Electron APIs (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Super Borders (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Capture All (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Pine Player (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ScoreCloud Studio (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Trackhunter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Streaming for SoundCloud (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: MindPreview Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Strut - Building in your pocket (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Word Wow Big City - Worm your way to the bottom by finding the best words (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Hip Hop Extreme (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Labyrinth free version (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bomber Hero (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Tunnel Run (Kostenlos, Mac App Store) →

Wetter

WP-Appbox: Swackett® — a different kind of weather app (Kostenlos*, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: In-Mobility CRM (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Music-Chef: „YouTube basiert auf gestohlenem Content“

In einem Interview äußert sich Apples leitender Angestellter Trent Reznor auch zu YouTube.

Raznor, der bei Apple mitverantwortlich für Apple Music ist, fährt im Billboard-Magazin schwere Geschütze gegen den Dienst auf. YouTube sei unaufrichtig:

„Es ist auf dem Rücken von freiem, gestohlenem Content aufgebaut – und das ist der Weg, wie sie groß geworden sind.“

YouTube 2015

Reznor, selbst Musiker und Frontmann der Band Nine Inch Nails, glaubt, dass YouTube auf dem Rücken von Musikern, Künstlern und Schauspielern immer weiter wachse. Jeder kostenlose Dienst sei generell nicht fair:

„Personally, I find YouTube’s business to be very disingenuous. It is built on the backs of free, stolen content and that’s how they got that big. I think any free-tiered service is not fair. It’s making their numbers and getting them a big IPO and it is built on the back of my work and that of my peers. That’s how I feel about it. Strongly.“

YouTube YouTube
(136)
Gratis (universal, 51 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frantic Shooter: actionreicher Arcade-Shooter als spaßiger Gratis-Download

Um euch auf den morgigen Spiele-Donnerstag einzustimmen, wollen wir euch schon einmal ein neues Spiel, das ihr bereits jetzt aus dem AppStore laden könnt, vorstellen: Frantic Shooter (AppStore) von Bulkypix.

Der Gratis-Download ist ein spaßiger und vor allem actionreicher Arena-Shooter, in dem ihr euch durch endlose Wellen Weltraummüll-Aliens kämpfen müsst. Per simpler Wischer bewegt ihr euch dafür auf einer räumlich begrenzten Plattform per simpler Wischer auf dem Display umher. Die zahllosen Feinde nehmt ihr automatisch ins Visier, was die Steuerung deutlich einfacher macht als bei einem Dual-Stick-Shooter. Alternativ könnt ihr auch ein Gamepad verwenden.
Frantic Shooter iOSFrantic Shooter iPhone iPad
So ballert ihr hoffentlich einen Alien nach den anderen nieder und sammelt fleißig deren Hinterlassenschaften ein. Die bringen euch nicht nur Punkte für euren Highscore, sondern auch Erfahrung und LevelUps. Bevor ihr ein höheres Level erreicht, warten aber erst mal ziemlich fiese Bossgegner auf euch. Verschiedene PowerUps und Boni, die ihr ebenfalls fleißig einsammeln sollten, bringen euch hingegen Vorteile wie kurzzeitige Waffen-Upgrades ein.

Actionreicher Spielspaß

Diese könnt ihr auch im Shop des Spieles durch erspielte oder per Werbevideos und Geschenke gesammelte Münzen erwerben. Ein weiteres Einsatzgebiet der Münzen ist das Freischalten verschiedener Charaktere, die ihr alternativ auch für je 0,99€ per In-App-Kauf erhaltet. Das ist aber rein freiwillig.
Frantic Shooter iOSFrantic Shooter iPhone iPad
Frantic Shooter (AppStore) ist ein kurzweiliger und vor allem actionreicher Arcade-Shooter mit einer besonders einfachen, aber nach unseren Eindrücken leider nicht immer 100 % präzisen Steuerung, der aber trotzdem viel Spaß macht. Wer gerne Arcade-Shooter auf seinem iPhone oder iPad spielt, kann sich diesen Gratis-Download, der auch komplett ohne Kosten und Wartezeiten gespielt werden kann, gerne laden.

Frantic Shooter Trailer

Der Beitrag Frantic Shooter: actionreicher Arcade-Shooter als spaßiger Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos-Bearbeiten im RAW-Format: iOS 10 macht´s möglich

Zukünftig könnt ihr mit eurem iPhone auch Fotos im RAW-Format bearbeiten. Am Ende der iOS 10 Präsentation zeigte der Hersteller noch zwei weitere Grafiken, die sich an Anwender und Entwickler richteten. Die Grafik für die Anwender haben wir euch bereits gezeigt. Diese beinhaltet über 30 weitere Neuerungen, auf die Apple während der Keynote nicht eingegangen ist. Darüberhinaus hat Apple eine Grafik gezeigt, die zahlreiche neue Entwicklerschnittstellen sowie Neuerungen für Entwickler bereit hält.

ios10_chart_entwickler

iOS 10 ermöglicht das Bearbeiten von Fotos im RAW-Format

Apple bietet seinen Entwicklern mit iOS 10 zahlreiche Neuerungen an. Auf eine Verbesserung, die sich in erster Linie an Fotografen richtet, möchte wir eingehen. Die Rede ist von der Foto-Bearbeitung im RAW-Format. Der normale Anwender nimmt seine Fotos für gewöhnlich im JPG-Format auf und stellt möglicherweise noch die Auflösung und Kompression ein.

Foto-Profis setzen auf das sogenannte RAW-Format, bei dem deutlich mehr Bildinformationen abgespeichert werden und bei dem die Bearbeitungsmöglichkeiten deutlich größer sind. Ein Foto im RAW-Format ist locker mal 30MB groß. Mit iOS 10 können Entwickler Fotos-Apps anbieten, die das Bearbeiten im RAW-Format ermöglichen, so PetaPixel. Sicherlich eine willkommene Neuerung für Fotografen. Wir können gut vorstellen, dass sich insbesondere das 12,9 iPad Pro in Kombination mit Apple Pencil bestens dafür eignet, Fotos im RAW-Format zu bearbeiten.

Viele spricht dafür, dass man nicht nur RAW-Fotos aufs iPad importieren und dort bearbeiten kann, sondern auch RAW-Fotos direkt mit der iPhone-Kamera schießen kann. Entwickler mit Zugriff auf die iOS 10 Beta 1 berichten dies zumindest.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Serientipp: TBS startet Lost-Parodie „Wrecked“

Serientipp: TBS startet Lost-Parodie „Wrecked“ auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

So, nach all den WWDC & iOS 10 Neuheiten mal etwas Abwechslung für die Serienfans unter Euch. Serienfans dürfen sich diesen Sommer über eine neue US-Serie freuen, die eine Art...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Serientipp: TBS startet Lost-Parodie „Wrecked“ erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Cent pro Minuten: o2 reduziert EU-Roaming-Preise

o2Bereits Anfang März haben die drei großen Deutschen Mobilfunkanbieter über die Roaming-Strategien informiert, mit denen sich die Netzbetreiber in der möglicherweise letzten Preis-Runde auf die geplante Roaming-Abschaffung in 2017 vorbereitet haben. Die Telekom hat die Zubuch-Optionen Weltweit eingeführt und setzt die EU-Verordnung mit einer Neuregelung der Telefonie-Preise um: Ab dem 30. April zahlen Kunden nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit iOS 10 Bild im RAW Format aufnehmen

vlcsnap-2016-06-13-14h41m18s708 Wie der Technikblog Techcrunch von der WWDC berichtet, wird es ab iOS 10 möglich sein Bilder im RAW-Format aufzunehmen. Dies wurde in einem Workshop mitgeteilt. Die Funktion muss aber zunächst von den App Entwicklern in die App eingebaut werden, funktioniert also nicht einfach so, durch das aufspielen der neuen iOS Version. Nicht alle Geräte profitieren davon, nur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie zum Apple TV: Apple hat Schwierigkeiten, Nutzer an ihr Apple TV zu binden

Auch wenn Apple bei der WWDC-Keynote einige Neuerungen für das aktuelle Apple TV präsentiert hat, scheint die Set-Top-Box noch längst nicht in allen Wohnzimmern angekommen zu sein.

Apple Webseite Apple TV

Eine aktuelle Studie von adjust, einem der weltweit führenden Marktforschungs-Unternehmen für den mobilen Bereich, zeigt die Schwierigkeiten von Apple, Nutzer an ihr Apple TV zu binden, auf. Den Daten von adjust zufolge werden Apps auf dem Betriebssystem tvOS deutlich seltener genutzt als auf Tablets oder Smartphones.

So heißt es seitens adjust, „Lediglich 8,9 Prozent der Nutzer kehren innerhalb von sieben Tagen zu einer App zurück, die sie zuvor auf ihrem Apple TV installiert haben. Zum Vergleich: bei Nutzern von Smartphones liegt die Rückkehrrate bei 18,5 Prozent und bei Tablets sogar bei 20 Prozent. Nach 30 Tagen sinkt die Rückkehr zu Apple TV-Apps auf schmale 4 Prozent.“

Diese Werte lassen die Möglichkeiten für App-Entwickler, auf TVOS Werbeerlöse zu erzielen, rapide sinken. Damit steht die Zukunftsfähigkeit der gesamten Plattform auf dem Prüfstand. Die Analysen von adjust zeigen deutlich, dass Apple TV Nutzer offensichtlich eine weniger starke Bindung zu den installierten Apps aufbauen.

Apple TV-Verhaltensanalyse von knapp 300.000 Nutzern

Die Daten des Unternehmens spiegeln die sogenannte “Retention Rate” wider: Damit wird der Anteil der Nutzer beschrieben, der eine App in einem bestimmten Zeitraum nach der Installation tatsächlich nutzt. Als Grundlage der Messungen dienten Apps, die sowohl für iOS als auch für Apple TV verfügbar sind. Insgesamt wurde bei der Analyse das Verhalten von 299.925 Nutzern des Apple TV berücksichtigt.

“Die ausgewählten Apps gehören zu den Top-Performern auf Smartphones und Tablets. Werden sie jedoch auf dem Apple TV installiert, sinkt die Retention Rate rapide,” erklärt Christian Henschel, CEO von adjust, und prophezeit eine neue Ausrichtung von Apples TV-Strategie. „Es muss eine Lösung dafür gefunden werden, wie sich Apps die Vorteile des größeren Screens zu Nutzen machen können. Nur wenn das Nutzererlebnis verbessert wird, kann der Apple TV mit all seinen Funktionen zu einem wirklichen Teil des Wohnzimmers werden.”

Der Artikel Studie zum Apple TV: Apple hat Schwierigkeiten, Nutzer an ihr Apple TV zu binden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finder-Neuerungen in macOS Sierra: Ordner über Dateien anzeigen, Papierkorb nach 30 Tagen löschen

Mac Dateien Unter Ordnern Anzeigen FinderEin neue Finder-Option in macOS Sierra wird vor allem ehemalige Windows-Nutzer erfreuen. Beim Sortieren nach Namen könnt ihr Ordner künftig stets zuoberst in der Liste anzeigen. Bislang ist es unter OS X lediglich möglich, eine vergleichbare Anordnung der Dateien in einem Finder-Fenster durch das Sortieren nach „Art“ zu erreichen. Künftig könnt ihr die Ordner auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intelligenter Übersetzer HD: Sprach- und Textübersetzung von Deutsch nach Englisch und 40 fremde Sprachen!

Intelligenter Übersetzer HD ist eine großartige App, mit der Sie Ihre Texte oder Ihre Sprache in mehr als 40 Sprachen übersetzen können.

HAUPTMERKMALE

• Geben Sie Ihren Text schriftlich oder mündlich ein.
• Hören Sie, wie Ihnen Ihre Übersetzung laut vorgelesen wird.
• Übersetzen Sie Ihren Text in über 40 Sprachen.
• Versenden Sie Ihre übersetzten Texte als E-Mail oder SMS.
• Geben Sie Ihren Text oder Ihre Übersetzung in sozialen Netzwerken frei.
• Kopieren Sie sie in eine andere App.
• Drucken Sie sie mittels eines WiFi-Druckers.

UNTERSTÜTZTE SPRACHEN

• Spracherkennungs-Support

العربية, English (Australia), English (UK), English (US), Español (España), Español (México), Bahasa indonesia, Bahasa melayu, čeština, Dansk, Deutsch, français (Canada), français (France), italiano, Magyar, Nederlands, Norsk, Polski, Português, Português brasileiro, Pyccĸий, Română, suomi, Svenska, Tϋrkçe, Ελληνικά, 한국어, 中文(中国), 中文(臺灣), 廣東話, 日本語.

• Übersetzungs-Support

Arabisch, Baskisch, Katalanisch, Chinesisch, Chinesisch (traditionell), Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Filipino, Finnisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Hindi, Ungarisch, Indonesisch, Irisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Lettisch, Litauisch, Malaiisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch, Tamilisch, Telugu, Thailändisch, Türkisch, Ukrainisch, Urdu, Vietnamesisch, Walisisch.

Intelligenter Übersetzer HD benötigt Wi-Fi oder eine 3G-Verbindung.

– Reisen Sie ins Ausland?
– Müssen Sie sich mit jemandem verständigen, der Ihre Sprache nicht spricht?
– Ist es Ihnen wichtig, dass Sie Ihre Ideen in einer anderen Sprache teilen können?

Wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten, dann ist Intelligenter Übersetzer HD auf jeden Fall etwas für Sie. Holen Sie sich jetzt Ihre Ausfertigung.

WP-Appbox: Intelligenter Übersetzer HD: Sprach- und Textübersetzung von Deutsch nach Englisch und 40 fremde Sprachen! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erzwingt HTTPS in Apps

App Transport Security

Ab Ende des Jahres sollen iOS-Apps grundsätzlich keine ungesicherten Verbindungen mehr aufbauen. HTTPS sei das neue HTTP, erklärte der iPhone-Hersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Zusatzfunktionen bei Benachrichtigungen auch ohne 3D Touch

Am Montag fand die WWDC-Keynote statt, auf der die meiste Zeit für die Vorstellung von iOS 10 draufging. Unter anderem wurden die neuen Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm gezeigt, deren Interaktionen mit 3D Touch aufgerufen werden können – aber was, wenn man kein 3D Touch hat? Release-Notes geben Entwarnung Zusammen mit der ersten Beta-Version von iOS (...). Weiterlesen!

The post iOS 10: Zusatzfunktionen bei Benachrichtigungen auch ohne 3D Touch appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lovoo-Geschäftsführer gegen Auflagen aus U-Haft entlassen

Polizeieinsatz bei Lovoo

Zwei der Geschäftsführer der unter Betrugsverdacht stehenden Plattform Lovoo sind nach einer Woche U-Haft wieder auf freiem Fuß. Das Dating-Portal soll seine Kunden mit weiblichen Fake-Profilen getäuscht haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Neue Benachrichtigungen funktionieren auch ohne 3D Touch

Apple hat auf der WWDC Keynote am Montag unter anderem iOS 10 vorgestellt. Ein großes neues Feature sind die neuen Benachrichtigungen, die schon auf dem Sperrbildschirm interaktiv bedient werden können. Wie Apple nun klarstellt, wird dafür nicht unbedingt 3D Touch benötigt.

Demo mit iPhone 6s

Auf der WWDC-Keynote wurden die neuen iOS-10-Funktionen natürlich mit einem iPhone 6s gezeigt. Insbesondere wurde erwähnt, dass man mit den „Rich Notifications“ mit 3D Touch interagieren kann. 3D Touch ist eine Funktion, die derzeit dem iPhone 6s (bzw. 6s Plus) vorbehalten ist – ältere Geräte und alle iPads haben kein 3D Touch.

In den Seed-Notes für die erste Beta-Version von iOS 10 erklärt Apple nun, dass das alles halb so schlimm ist. Die neuen Benachrichtigungen seien zwar auf Geräte mit 3D Touch zugeschnitten und optimiert, aber das sei keine Voraussetzung. In kommenden Beta-Versionen werde Apple weitere Funktionen für Geräte ohne 3D Touch nachrüsten, so die Ankündigung.

3D Touch wird bei den neuen Benachrichtigungen für weiterführende Funktionen genutzt. So kann man direkt aus dem Sperrbildschirm mit einer Bildschirmtastatur antworten. Das wird mit einem festen Druck mittels 3D Touch umgesetzt. Wie Apple das auf Geräten ohne 3D Touch umsetzen will, ist allerdings noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: LiveRotate dreht Eure Live Photos

Die iPhone-App LiveRotate, unsere heutige App des Tages, kann Eure Live Photos drehen.

Habt Ihr die Bilder versehentlich um 90 Grad verdreht aufgenommen? Bisher war es nicht möglich, diese dann vernünftig zu drehen, da aus dem Live Photo dann ein normaler Bild wurde.

Diese Anwendung macht das Rotieren allerdings ganz einfach und sorgt dafür , dass das „Leben“ erhalten bleibt.

livephotos_ios_1

Live Photos ganz einfach drehen

Dabei gibt es keine weiteren überflüssigen Funktionen. Ihr wählt ein Bild, dreht es in 90-Grad-Schritten und speichert es. Die Metadaten werden von der App nicht angerührt. Einfach, aber praktisch.

LiveRotate: Rotate Live Photos
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 3.9 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: iPad Air Case, Akkus und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 11.30 Uhr

Mpow iPhone Autohalterung (hier)
Darkiron Bluetooth Kopfhörer (hier)
Cateck USB Hub 4 Ports (hier)
Crossy Road T-Shirt (hier)
KFZ Ladegerät mit USB-C (hier)
GGMM Bluetooth/AirPlay Speaker (hier)

ab 12 Uhr

Medion Life Fernseher 31,5″ (hier)

ab 13 Uhr

TP-Link Akku 10.400 mAh (hier)
ComPad 3-in-1 Ladekabel (hier)
Solo Pelle iPhone 6(s) Plus Lederhülle (hier)

ab 14 Uhr

Optoma Projektor 1080p/HDMI (hier)
Acer Monitor 27″ (hier)
Samsung 23,6″ Monitor (hier)
Logi Blok iPad Air 2 Case (hier)
AmazonBasics Screenständer (hier)
AmazonBasics Lightning-Kabel (hier)

ab 15 Uhr

Belkin USB-Netz-Ladegerät (hier)
Netgear ReadyNAS-System (hier)
Sony HighRes-Walkman (hier)

ab 15.30 Uhr

Trusda 64 GB USB-3.0-Speicherstick (hier)
Mpow Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
Patuoxun Gaming Maus (hier)
Aukey KFZ Ladegerät 2 Ports + USB-C (hier)
icessory Lightning Kabel (hier)
Cewaal Bluetooth-Kopfhörer (hier)
Lumsing Akku 10.050 mAh (hier)
Tronsmart Ladegerät 2 Ports (hier)
XP-Pen G430 Grafiktablett (hier)

ab 16 Uhr

Hisense Ultra-HD-TV 43″ 4K (hier)
uRage Gaming Keyboard (hier)
Belkin Powerbank 4000 mAh (hier)
Logi Blok iPad Air 2 Case (Foto/hier)
HipDisk externes Festplattengehäuse (hier)
Vogel’s Base TV-Wandhalterung (hier)

ab 17 Uhr

TP-Link Powerline Netzwerkadapter (hier)

ab 17.30 Uhr

Seagate Festplatte 8 TB (hier)
Corsair Gaming-Tastatur (hier)

ab 18 Uhr

Google Cardboard 3D VR-Set (hier)
Logitech Gaming-Maus (hier)
TCL Ultra-HD 50″ 4K (hier)
klarmobil Allnet Flat M (hier)
Logi Blok iPar Air 2 Case (hier)
Wacom Intuos Foto-Stift-Tablet (hier)
Medion Akoya LED-Monitor (hier)
Sony 5.2 Receiver + Speakerbundle (hier)

ab 19 Uhr

Sony Mini-HiFi System (hier)

ab 19.30 Uhr

Aukey iPhone-KFZ-Ladegerät (hier)
August Bluetooth-On-Ear-Kopfhörer (hier)
VeoPulse KFZ-iPhone-Halterung (hier)
Mixcder Over-Ear-Kopfhörer (hier)
Swees iPhone-Powerbank 12.000 mAh (hier)
Suaoki iPhone-Solarladegerät (hier)

Belkin iPad Air Case


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Systemanforderungen für macOS Sierra und iOS 10 angehoben

In den vergangenen Jahren mussten sich Apple-Nutzer keine Sorgen machen. Neue Betriebsysteme liefen, mit ein paar Abstrichen, auf derselben Hardware wie der Vorgänger. Mit den auf der WWDC 2016 präsentierten macOS Sierra und iOS 10 gilt das jedoch nicht. Die beiden neuen Systeme haben höhere Voraussetzungen an die Hardware, ältere Geräte fliegen damit raus.

Unter macOS Sierra betrifft die Änderung vor allem einige Macs aus den Jahren 2007 bis 2009, die nicht mehr mit dem im Herbst...

Systemanforderungen für macOS Sierra und iOS 10 angehoben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

windOCD

LogEngine Image

Platzhalter weil wegen URL für windOCD …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 MTS Converter

AnyMP4 MTS Konverter kann MTS, M2TS und TS in andere allgemeine Videoformate wie AVI, MP4, MOV, M4V, MPEG, FLV, MKV und Audioformate wie AAC, AIFF, MP3, WAV etc. konvertieren und sogar die Formate, die von Video Bearbeitungssoftware z.B. wie Final Cut Pro, iMovie und Avid Media Composer unterstützt werden. Die konvertierten MTS Video lassen sich auf , Mini, 4, iPhone, iPhone 5, iPod und iPod touch wiedergeben.

Haupteigenschaften:

1. MTS in MP4, MOV, M4V, FLV, AVI und MPEG… konvertieren

*MTS in andere Video/Audioformate konvertieren

Mit AnyMP4 MTS Konverter können Sie MTS Videos in andere populäre Video/Audioformate wie AVI, MP4, MOV, M4V, MPEG, AAC, AIFF, MP3 und WAV, etc. umwandeln. Damit können Sie die konvertierten MTS Videos auf iPhone, iPhone 4S, iPhone 5, , mini, 4, iPod, iPod touch und iPod nano ansehen.

* MTS Dateien in FCP, iMovie und Avid Media Composer importieren

Sie können MTS und M2TS Dateien in jegliche Video Bearbeitungsapp inkl. Final Cut Pro, iMovie und Avid Media Composer importeiren.

2. Personalisieren Sie Ihr Ausgabevideo

* Mehrere einfache Video Bearbeitungsfunktionen bieten

Diese MTS Konverter App bietet Ihnen viele Video Bearbeitungsfunktionen. Sie können Videoseffekt einstellen, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße croppen und Wasserzeichen auf das Video hinzufügen. Außerdem können Sie einige Videoclips in eine einzelne Videodatei zusammenfügen.

* Output Parameter einstellen

Öffnen Sie das Fenster „Profileinstellungen“, hier können Sie die Video/ Audio-Einstellungen wie Video Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate ganz einfach justieren.

3. Benutzerfreundlich und einfache Bedienung

* Lieblingsbilder gefangennehmen

Mit der Funktion „Snapshot“ können Sie Ihre Lieblingsbilder aus dem Video gefangennehmen und sie als JPEG, GIF oder BMP Format auf Ihrer lokalen Festplatte speichern.

* Batch-Konvertierung

Sie können zur gleichen Zeit mehrere MTS Dateien in verschiedene Videoformate unbeschränkt konvertierten. Das einzigartige Design und die intuitive Benutzeroberfläche ermöglichen es Ihnen, alle Umwandlungsprozesse in beispielloser Geschwindigkeit zu schaffen.

WP-Appbox: AnyMP4 MTS Converter (19,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple macht den Apple TV doch noch zur Gaming-Plattform

Apple lockert seine Bedingungen für tvOS-Apps und verwandelt den Apple TV zumindest potentiell in eine kleine Spielekonsole. Denn bisher mussten sich sämtliche Spiele für tvOS auch über die Siri Remote steuern lassen, wodurch die Steuerungskonzepte sehr stark eingeschränkt waren und kaum mehr als Casual-Games möglich waren. Die Steuerung über Spielecontroller war nur optional.

Das wird sich nun ändern. Entwicklern ist es nun prinzipiell erlaubt, einen MFi-zertifizierten Spielecontroller für...

Apple macht den Apple TV doch noch zur Gaming-Plattform
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 3: Endlich wird die Apple Watch das, was sie sein sollte

Auf der vorgestrigen Keynote hat Apple eine Vorschau auf watchOS 3 gezeigt, welche eine deutlich verbesserte Leistung, die Möglichkeit bevorzugte Apps sofort zu starten, eine neue Navigation mit neuem Dock und völlig neue Fitness- und Gesundheitsmöglichkeiten für die Apple Watch mit sich bringt. Das Update soll diesen Herbst erscheinen und bringt neben einigen neuen Funktionen auch neue Watch Apps und Watch Faces mit sich. Die Apple Watch wird damit zu dem, was sie schon von Anfang an hätte sein sollen. 

Mehr Leistung und bessere Navigation

Gängige Aufgaben wird einfacher und schneller als je zuvor. Durch Drücken der seitlichen Taste, können Nutzer durch das neue Dock mit kürzlich benutzten, sowie präferierten Apps, navigieren. Ähnlich wie in iOS kann man auf dem Ziffernblatt nach oben streichen, um zum neuen und verbesserten Kontrollzentrum gelangen. Ein Streichen nach unten öffnet die Mitteilungszentrale. Nach links oder rechts kann gestrichen werden, um das Watch Face ganz einfach und schnell zu wechseln.

Gesundheit und Fitness

Soziales Engagement und Motivation ist wichtig, um Gesundheits- und Fitnessgewohnheiten zu ändern. Mit watchOS 3 wird es nun möglich Fortschritte mit Freunden, Familie oder sogar dem Personal Trainer zu teilen, zu vergleichen und sich gegenseitig in Echtzeit zu messen. Mit sogenannten „Aktivitätsringen“ erhalten Nutzer ein Feedback auf ihre Trainingseinheiten und können die Trainingseinheiten von Freunden einsehen. Apple hat hierbei sogar an Rollstuhlfahrer gedacht und die Funktionen angepasst. Rollstuhlbewegungen tragen hier zu den täglichen Kalorienzielen bei und es gibt sogar speziell auf Rollstuhlfahrer zugeschnittene Workouts.

watchOS 3 Breathe, activityMit der neuen „Breathe“-App wird der Nutzer dazu ermutigt, sich während des Tagesablaufs einen Moment Zeit zu nehmen, um kurze aber dafür tiefe Atemübung-Pausen einzulegen. Helfen sollen dabei beruhigende Darstellungen, sowie haptische Signale, die den Nutzer an die Hand nehmen und ihn durch tiefe, volle Atemzüge in Einheiten von einer bis zu fünf Minuten zu leiten. Nach Abschluss erhalten Nutzer eine Zusammenfassung der Herzfrequenz.

Neue Wege der Kommunikation

Die Nachrichtenfunktion ist watchOS 3 deutlich leistungsfähiger geworden. Nachrichten lassen sich mit handschriftlichen Notizen, Stickern, und Effekten dekorieren. Mit Smart Replies geht das beantworten von Nachrichten noch schneller, denn nun sind diese direkt in der Mitteilungs-Benachrichtigung verfügbar sind. Sollte eine individuellere Nachricht benötigt werden, kann man die neue Skribble-Funktion nutzen, um schnell Wörter auf dem Display zu schreiben.

watchOS 3 MessagesEine Lebensrettende Funktion stellt „SOS“ dar. Diese ermöglicht es Menschen in kritischen Situationen weltweit einen Notruf über das iPhone via Mobilfunk oder bestehender WLAN-Verbindung abzusetzen und den eigenen Notfall-Kontakt durch einfaches Drücken und Halten der seitlichen Taste zu kontaktieren.

Watch Faces

Mit den neuen Zifferblättern soll die Apple Watch noch persönlicher werden. Darunter befindet sich neben schlichten Numerals nun auch die heiß ersehnte Minnie Mouse. Apps können ab sofort auch direkt über das Zifferblatt gestartet werden, inklusive Musik, Nachrichten oder Workout. Mit der neuen Faces Gallery in der Watch App auf dem iPhone ist es einfacher Zifferblätter zu personalisierten Apps und auch Drittanbietern zu entdecken.

Minnie Mouse Watch FaceAb Herbst diesen Jahres wird watchOS 3 als kostenloses Update für die Apple Watch verfügbar sein. Die Apple Watch setzt wie üblich ein iPhone 5 oder neuer mit iOS 8.2 voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TalkTalk-Kunden werden über TeamViewer-Zugänge angegriffen

Hacker

Nicht genug, dass die Daten der TalkTalk-Kunden im Netz sind: Jetzt werden diese auch noch Opfer von Ganoven. Diese versuchen, über TeamViewer-Zugänge des TalkTalk-Supports in die Rechner der Kunden zu gelangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Wecker in iOS 10: Erinnerungen für einen regelmäßigen Schlaf

Ios 10 SchlafenszeitVersteckt in der Uhren-Applikationen des neuen Beta-Betriebssystems bietet Apples seit Montag verfügbare iOS 10-Vorschau den neuen Menüpunkt „Schlafenszeit“ an, der euch nicht nur beim Stellen eines regelmäßigen Weckers unter die Arme greift, sondern diesen auch mit täglichen Zu-Bett-Geh-Erinnerungen anreichert. Beim ersten Start der neuen Wecker-Option führt iOS 10 durch einen Fragebogen, der euch auf insgesamt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 Verkaufsstart Ende 2016 – Vorbereitungen laufen

Apple Watch 2 Verkaufsstart Ende 2016 – diesen Termin sagen Apples Zulieferer voraus. Die erste Generation der Apple Watch wurde im September 2014 vorgestellt, sie ist seit April 2015 in den Verkaufsregalen. Man muss kein Prophet sein, um voraussagen zu können, dass Apple an der zweiten Generation arbeitet. Nun gibt es weitere Indizien dafür, dass der Verkauf Ende 2016 beginnt.

watchos3_apple_watch

Apple Watch 2 Verkaufsstart für Ende 2016 prognostiziert

Wie Digitimes berichtet, hat Apple die Vorbereitungen rund um die Apple Watch 2 intensiviert. Wie der Branchendienst vermeldet, treibt Apple die Beschaffung der Chips und Komponenten voran. So ist es aus der Apple Zuliefererkette zu hören.

Apple has stepped up procurement of chips and components for the second-generation Apple Watch which is expected to debut later in 2016, according to sources from the supply chain.

Orders for the upcoming Apple Watch have been higher-than-expected, said the sources. Judging from the orders, the sources estimated that about two million units of the new Apple Watch could be shipped monthly.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass die Bestellungen für die Apple Watch 2 höher als erwartet sind. Den Bestellungen zufolge richtet sich Apple auf 2 Millionen Exemplare pro Monat ein. Im dritten Quartal sollen die Chips und Komponenten an Apple geliefert werden, anschließend kann mit der Fertigung begonnen werden.

Wir können uns gut vorstellen, dass Apple die Apple Watch 2 im Herbst gemeinsam mit dem iPhone 7 vorstellen wird. Anfang dieser Woche wurde watchOS 3 mit vielen Verbesserungen präsentiert. watchOS 3 und Apple Watch 2 werden neuen Schwung in das Marktsegment bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Roaming: Telefónica-O2 senkt Minutenpreis

Roaming

Der Mobilfunkanbieter senkt im regulierten EU-Tarif den Preis für die Gespräche im EU-Ausland von 20 auf knapp 15 Cent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Apps müssen ab 2017 sicher kommunizieren

Seit iOS 9 gibt es die App Transport Security Funktion, die aber bislang nicht bindend war. Apps konnten also weiterhin auch unverschlüsselte Verbindungen mit dem Internet nutzen. Ab 1. Januar 2017 soll sich das ändern.

Verschlüsselungspflicht

Wie die Kollegen von TechCrunch berichten, will Apple weiterhin sicherstellen, dass Nuterdaten sicher sind. Dazu wird es ab 1. Januar 2017 die Pflicht geben, dass Apps, die mit dem Internet kommunizieren, das über das verschlüsselte HTTPS-Protokoll tun. Andernfalls werden neue Apps nicht mehr freigegeben, heißt es von Apple.

Bislang hat Apple Entwicklern zwar dabei geholfen, HTTPS-Verbindungen zu nutzen, ein Zwang war das aber nicht. Für den Anwender heißt das, dass er sich nie sicher sein kann, ob die Übertragung verschlüsselt ist oder ob andere theoretisch mitlesen können. Das würde sich dann ab kommenden Jahr schrittweise ändern, da Apps, die keine Verschlüsselung anbieten, nach und nach weniger werden.

Ein Garant dafür, dass niemand mitlesen kann, ist aber auch das nicht. Denn immer mal wieder gibt es Sicherheitslücken in OpenSSL und anderen Komponenten, die bei der Verschlüsselung beteiligt sind und dann Man-in-the-Middle-Angriffe erlauben. Wenngleich sie selten sind, ist das dennoch eine Erwähnung wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt Vorschau von watchOS 3

Auf der diesjährigen World Wide Developer Conference wurde die neueste Version der Software für die Apple Watch vorgestellt. Dabei wurde der Umfang des Betriebssystems, welches so oft in Punkte Geschwindigkeit und Umfang bemängelt wurde, ziemlich erweitert.

Außer neuen Apps werden unter anderem folgende Funktionen mit watchOS 3 zur Verfügung stehen:

Schnelleres Starten der Apps
Apps sollen sofort startbar sein, ohne die gewohnte Ladeanzeige, die für Sekunden erschien....

Apple zeigt Vorschau von watchOS 3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wer bis 10 zählen kann, wird mit der App des Tages seine Freude haben…

10 IconDie bis morgen Nachmittag kostenlose Zahlen-App 10 bietet ein Zahlenpuzzle, mit dem Du ganz spielerisch Deine grauen Zellen trainierst. Das Spiel ist einfach zu verstehen, aber nicht immer ganz so einfach zu lösen. Es geht darum, Zahlen so zu kombinieren, dass eine 10 rauskommt. Auf unterschiedlich großen Spielfeldern verschiebst Du die Zahlen so, dass eine 10 rauskommt. Es gibt positive und negative Zahlen. Jede Zahl hat ihre individuelle Farbe. Zahlen können nur senkrecht oder waagrecht verschoben werden. Der Rand des Spielfeldes ist eine Begrenzung, über die man nicht hinauskommt.

Die ersten zehn Level dienen der Einführung, dann geht es richtig los. Später kommen noch geblockte Felder dazu, auch die 10 selbst, die in einem Level mehrfach aufaddiert wird, blockiert ein Feld. So muss man dann schon genau überlegen, welche Zahlen man wie zusammenschiebt, um sich nicht am Schluss selbst eine Falle gebaut zu haben. Du hast für die Lösung die Zeit, die Du brauchst, so kannst Du Dir vor dem ersten Verschieben eine Strategie ausdenken. Unten rechts steht die Gesamtzahl aller Felder, wenn da also 100 steht, brauchst Du 10 mal 10, um den Level erfolgreich abschließen zu können.

Das Spiel ist einfach, aber ordentlich gestaltet, manchmal gibt es eine kleine Verzögerung bei der Zusammenstellung eines neuen Spielfeldes. Du kannst jeden Zug einzeln rückgängig machen oder auch nochmal ganz neu beginnen. Insgesamt ein ruhiges und nicht zu einfaches Zahlenpuzzle, das seine 5 Sterne Bewertung verdient hat. Die Ruhe wird durch sphärische Musik noch unterstützt – wer solche Musik nervig findet, kann sie aber auch ausschalten.

Mit dem neuesten Update wurden die 300 ohnehin vorhandenen Level nun noch um einen Zufalls-Levelgenerator ergänzt, so dass Dir bei 10 die Aufgaben niemals ausgehen werden. Hier gibt es auch einen Zähler, der Dir anzeigt, wieviele dieser REMIX-Level Du schon gelöst hast.

10 läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 4.3 oder neuer. Die englischsprachige App belegt 13,2 MB und kostet normal 1,99 Euro.

Eigentlich ganz einfach: Addiere die Zahlen, so dass sie 10 ergeben. Bis 10 zählen kannst Du doch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Woodland Way: dieses Highscore-Game von Appsolute Games könnt ihr euch aktuell schenken…

Wie nahezu jede Woche präsentiert Apple im AppStore unter „Unsere neuen Lieblingsspiele“ auch ein neues Spiel von Appsolute Games. Dieses trägt den Namen Woodland Way (AppStore). Aber hat der Gratis-Download die Lorbeeren auch verdient?

Im Spiel müsst ihr mit einem kleinen Piepmatz und weiteren Charakteren, die ihr freischalten könnt, einen sich vor euch aufbauenden Zickzackpfad entlanghüpfen. Dabei bewegt sich der Vogel Feld für Feld von alleine vorwärts. Nur dann, wenn er an eine Ecke kommt, müsst ihr mit einem Tap im richtigen Moment dafür sorgen, dass er die Kurve bekommt. Tappt ihr zu früh oder zu spät, ist ein Durchgang auch schon wieder beendet.
Woodland Way iOSWoodland Way iPhone iPad
Wie immer bei diesem Publisher handelt es sich um einen werbefinanziertes Gratis-Download als Universal-App. Damit ist der Download kostenlos – schenken könnt ihr ihn euch aktuell aber auch. Zwar hat uns das Spiel optisch gut gefallen, das Gameplay konnte uns aber nicht überzeugen. Noch schlimmer finden wir aber die aktuell noch vorhandenen Bugs. Auf einem iPhone 6 ist uns das Spiel nach jeder Runde eingefroren, was einen Neustart der Apps zur Folge hatte – sehr nervig!

Der Beitrag Woodland Way: dieses Highscore-Game von Appsolute Games könnt ihr euch aktuell schenken… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix unterstützt Bild-in-Bild auf dem iPad

Netflix

Die App des Streaming-Dienste setzt jetzt auf die neue Option, das Video in einem kleinen Fenster in anderen Apps oder auf dem Homescreen weiterlaufen zu lassen. Voraussetzung ist ein neueres iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 ist der Beginn einer neuen Ära

Apples Marketing- und App Store-Chef Phil Schiller und der Chef der Software-Abteilung, Craig Federighi, haben gestern am Rande der World Wide Developers Conference 2016 ein ausführliches Interview zu den Neuerungen bei iOS 10 gegeben. Dabei gaben die beiden Vize-Präsidenten des Unternehmens aus Cupertino einen Einblick in Apples zukünftige Pläne für seine Betriebssysteme und die Möglichkeiten für Dritt-Entwickler, die es in Zukunft geben soll.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apps müssen ab 2017 HTTPS nutzen

Icon von FileVault in OS X

Wir alle nutzen Apps und die meisten Apps sind auf Web-Dienste angewiesen, etwa weil sie Nachrichten anzeigen, die aus dem Internet kommen. Bislang kann man sich nicht sicher sein, ob die Übertragung verschlüsselt ist – ab 1. Januar 2017 wird sie es aber sein, weil Apple HTTPS-Verbindungen zur Pflicht erklärt. Neue Apps müssen SSL beherrschen (...). Weiterlesen!

The post App Store: Apps müssen ab 2017 HTTPS nutzen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

This War of Mine: Großartiges Spiel kurz zum Tiefstpreis

This War of Mine lässt sich für kurze Zeit zum bisherigen Tiefstpreis laden.


Der günstigste Preis lag bisher bei 3,99 Euro, aber auch schon bei 14,99 Euro. Jetzt haben die Entwickler den Preis erstmals auf 2,99 Euro reduziert.

Warum Ihr This War of Mine laden solltet. Das Game ist ein Anti-Kriegsspiel. Hier steht Ihr nicht an der Front und kämpft mehr oder weniger heldenhaft – sondern erlebt den Krieg aus der Perspektive seiner unschuldigen Opfer, der Bevölkerung, die schwer unter den Folgen zu leiden hat.

This War Of Mine

Inspriert wurde This War of Mine vom Bosnien-Krieg der 90er, von der Besetzung und Zerstörung der einst so stolzen Olympiastadt Sarajewo. Ihr führt eine Gruppe von Zivilisten an, die nur ein Ziel hat – irgendwie zu überleben, dem Hunger und den Bomben zu entkommen.

Das aufrüttelnde Spiel ist mehrfach preisgekrönt und ein absoluter Kauftipp. Ein Teil der Einnahmen geht an die Organisation „War Child“, die Kinder aus Krisengebieten unterstützt.

This War of Mine This War of Mine
(38)
14,99 € 2,99 € (universal, 358 MB)
This War of Mine This War of Mine
(15)
19,99 € (836 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warhammer 40,000 Space Wolf: Update für Strategie-Spiel bringt neuen Survival-Modus

Ihr mögt rundenbasierte, taktisch geprägte Spiele? Dann wäre vielleicht Warhammer 40,000 Space Wolf etwas für euch.

Warhammer 40000 Space Wolf

Warhammer 40,000 Space Wolf (App Store-Link) steht bereits seit Ende 2014 im deutschen App Store zum Download bereit. Nichts desto trotz wurde das rundenbasierte Strategie-Spiel nun mit einem weiteren Update versehen und auf Version 1.1.7 gebracht. Warhammer 40,000 Space Wolf benötigt auf dem iPhone oder iPad satte 981 MB nach der Installation und setzt mindestens iOS 6.0 voraus. Beachten sollte man zudem, dass das grafisch aufwändige Spiel ein iPhone 5 bzw. iPad 2 oder neuer einfordert, um flüssig laufen zu können.

„Genieße die Atmosphäre in dieser einzigartigen Kombination aus rundenbasierter Strategie und Sammelkartenspiel, in dem du Niederlage in Sieg verwandeln kannst, in dem Ereignisse auf dem Schlachtfeld von einer klugen Auswahl von Karten und Taktik abhängig sind, die sorgsam geplant werden müssen.“ – So lautet die Beschreibung des Gameplays seitens der Entwickler von Warhammer 40,000 Space Wolf.

Spezielle Belohnungen nur im Survival-Modus

Neben einem Einzel- und Mehrspieler-Kampagnen-Modus kann sich der geneigte Gamer nach dem kürzlich erfolgten Aktualisierung auf Version 1.1.7 nun auch in einem ganz neuen Survival-Spielmodus versuchen. In diesem kann gegen Horden fanatischer Chaoskultisten gekämpft und dabei spezielle Belohnungen eingesammelt werden, die nur in diesem Modus bereit stehen. Unter ständig wechselnden Bedingungen müssen dabei regelmäßig neue Taktiken ausprobiert werden.

Warhammer 40,000 Space Wolf kann weiterhin als Freemium-Game gespielt werden und enthält einige In-App-Käufe für Geldpakete und Sammelkarten-Sets mit Preisen bis zu 99,99 Euro. Wer sich abschließend noch über den neuen Überlebens-Modus des Strategie-Spiels informieren will, findet eingebunden den offiziellen Warhammer 40,000-Trailer zu diesem Thema.

Der Artikel Warhammer 40,000 Space Wolf: Update für Strategie-Spiel bringt neuen Survival-Modus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: Post: 15 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten

Bei postshop.ch gibt es ab sofort bis einschliesslich 26. Juni 15% Rabatt auf alle iTunes-Geschenkkarten (ausser Variabel): Geschenkkarte iTunes 30, Geschenkkarte iTunes 50, Geschenkkarte iTunes 100 und Geschenkkarte iTunes 200.
Diese Aktion enthält limitierte Stückzahlen und pro Kunde gilt nur 1 Angebot.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Wird der Homebutton erstmals kapazitiv?

iPhone 7 HomebuttonLaut neuer Gerüchte könnte der Homebutton des iPhone 7 erstmals in der Geschichte von Apple kapazitiv werden. Zumindest geht dieses aus einem neuen Leak hervor.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Füttere Garfield HD

Jon ist auf einem Wochenendausflug auf Hawaii mit Liz. Aber bevor er diese Reise antrat hat er sichergestellt, dass alles Essen im Haus gesichert ist, um Garfield daran zu hindern sich vollzufressen. Aber während Jon weg ist muss die Katze spielen. Garfield muss einen Weg finden, etwas süße Nahrung zwischen seine Tatzen zu bekommen!

Garfield beweist, dass Hunger die Mutter der Erfindungen ist, indem er einen gerissenen Plan entwickelt und Odies Hilfe erwirbt. Oldie muss alles Essen aufspüren und es direkt in Garfields Schüssel bringen. Was eine faule Katze! Wenn Odie nicht kooperiert, hat Garfield angedroht den Hund in einen Raum mit Nermal zu sperren, dem süßesten – aber nervigsten – Kätzchen der Welt. Folglich ist eine essensklauende Partnerschaft geboren!

* Ein weiteres von Garfields fantastischen Abenteuern ist nun ein Puzzlespiel! Benutze deine Spieltaktik, um deine hungrige, fette Lieblingskatze zu füttern!

Füttre Garfield ist ein Puzzlespiel, dass Physik und sorgfältige Plankenntnisse einschließt. Helfe Odie dabei das Essen in Garfields Schüssel zu schießen, die bereitgestellt wird, wenn du spielst.

BENUTZE VERSCHIEDENE HILFSMITTEL, UM ESSEN IN GARFIELDS SCHÜSSEL ZU SCHIEßEN

Odie muss seine Jagdkenntnisse einsetzen, um das Essen zu erschnüffeln. Sobald er eine Essensquelle findet muss er das Essen direkt in Garfields Schüssel schießen. Es ist eine schwierige Aufgabe für den dämlichen Hund, aber er weiß, dass er die Katze füttern muss.

Odie muss sicher stellen, dass das Essen direkt in Garfields Schüssel geht. Aber warte, da ist noch mehr! Helfe Oldie das Essen zu platzieren und sammle die ganze Lasagne auf dem Weg. Es gibt 3 Stücke Lasagne, die in jedem Level strategisch platziert sind.

VERSTECKTE OBJEKTE, BONUS LEVEL und REICHLICH HINTERGRUNDBILDER!

Arbeite dich durch das Spiel und sammle alle versteckten Objekte auf dem Weg, um eine spezielle Edition von Garfield Hintergrundbildern zu bekommen und Bonus Level freizuschalten!

TIPPS

Wenn du im Spiel hängen bleiben solltest, benutze Tipps, um Hinweise zu bekommen, wie du dieses bestimmte Level lösen kannst. Aber du musst daran denken deine Tipps weise zu benutzen. Du wirst nur ein paar davon erhalten. Du kannst jederzeit mehr Tipps im Shop erwerben.

*EIGENSCHAFTEN

[1] Fantastische Garfield Grafiken und Hintergrundmusik
[2] Ein einfaches, aber trotzdem herausforderndes Spiel
[3] Unlimitierte Anzahl an Versuchen pro Level
[4] Genieße 45 spaßige und verblüffende Level
[5] Hilfreiche und praktische Hilfsmittel freizuschalten und zu verwenden
[6] Sammle versteckte Objekte, um Bonus Level freizuschalten
[7] Vervollständige die Liste der Errungenschaften, um 12 spezielle Hintergrundbilder und weitere Freebies zu erhalten

Lasse eine hungrige Katze nicht warten. Füttere Garfield jetzt!

WP-Appbox: Füttere Garfield HD (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 – Zum Entsperren wird nicht mehr gewischt, sondern gedrückt

Seit nunmehr zehn Jahren existieren iPhones und in der gesamten Zeit hat sich nicht nur das Aussehen des iPhone verändert, auch die Feature-Liste ist von Jahr zu Jahr angewachsen. All diesen Veränderungen hielt ein einziges Feature stand, nämlich die Art und Weise wie das iPhone entsperrt wird. Den berühmten Satz “Zum Entsperren streichen” wird man [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller & Craig Federighi: Über iMessage, die neue Offenheit und mehr

Die Apple-Manager Phil Schiller und Craig Federighi trafen sich zu John Grubers Podcast „The Talk Show“ (via), um einige Ankündigungen aus der WWDC zu diskutieren. Dabei verrieten Sie einige Details, die nach der Keynote offen geblieben waren.

The Talk Show (Phil Schiller, Craig Federighi & John Gruber)

Eine Reihe von Ankündigungen auf der WWDC beruhten auf der Öffnung von Diensten wie Siri, iMessage und Maps für Entwickler. Schiller und Federighi betonten, „dass Apple gerne ein Fundament baut, auf das sich Entwickler verlassen können, bevor sie für Drittanbieter-Services geöffnet werden.“ Ein Beispiel dafür sei die Teilen-Funktion, welche zuerst nur Facebook- und Twitter-Erweiterungen enthielt, die von Apple programmiert wurden. Sobald Apple aber erstmal die Grundlagen für wichtige Funktionen geschaffen hat, werden diese mit Vergnügen für Dritte geöffnet. Federighi ergänzte, dass Apple den Entwicklern gern die Möglichkeit einräumt, ein besseres Nutzererlebnis zu schaffen: Wenn Entwickler den Nutzern mit Siri helfen können, ihre Aufgaben besser zu erledigen, dann hilft ihnen Apple gern dabei.

Auf die Frage, warum die Programmierschnittstelle für Siri nur einer bestimmten Art von Anwendungen (namentlich Transportmittel-Buchung, Messaging, Foto-Suche, Bezahl-Apps, VoIP-Dienste & Training-Apps) vorenthalten bleibt, betonte man Apples grundsätzliche Philosophie: Die Entscheidung sei auf diese Dienste gefallen, weil Siri entsprechende Befehle bereits weitestgehend versteht. Den Entwicklern dieser Branchen dürfte es daher leichter fallen eine großartige Benutzererfahrung zu gewährleisten. Apple arbeite aber bereits daran, die Siri-API mit der Zeit auch für andere Bereiche zu öffnen.

In genau diesem Interview stellten die beiden Apple-Vertreter auch klar, dass die Stanrd-Apps nicht wirklich vom Gerät gelöscht werden können, sondern nur ausgeblendet werden. Wir haben euch darüber eben schon informiert.

iMessage im Fokus von iOS 10.

Zu guter Letzt erklärten die beiden, warum man sich so sehr auf iMessage konzentriert hat. Die Nutzer verbrächten die meiste Zeit mit Nachrichten und das sei auch die App, auf die sich die Nutzer am meisten freuen:

Immer, wenn wir ein neues Emoji hinzufügen ist es für die Nutzer das Größte. Manchmal arbeiten wir zwei Jahre an einem neuen Dateisystem oder etwas ähnlichem, aber die zwei neuen Emojis begeistern die Menschen viel mehr. Deshalb vermuteten wir, dass Nachrichten die Nutzererfahrung maßgeblich formen.

Einen Vorwurf, dass Apple den Mac App Store hingegen vernachlässigt habe, wiesen Schiller und Federighi zurück. Eine Menge Entwickler verlassen sich auf den Mac App Store und darum arbeite man stets daran, diesen weiter zu verbessern.

Außerdem sprachen die beiden auch über Swift, die WWDC-Lunchpakete und vieles mehr. Leider ist die Podcast-Epidode von The Talk Show derzeit noch nicht online.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad mit iOS 10 kann Apple TV als HomeKit-Hub ersetzen

Apple Home App IpadWer Apples HomeKit-Produkte von außerhalb der heimischen vier Wände nutzen will, kommt bislang nicht darum herum, sich ein Apple TV anzuschaffen. Mit iOS 10 soll sich dies ändern, künftig lässt sich alternativ auch ein iPad als Brücke zwischen dem persönlichen HomeKit und dem Remote-Zugriff über iCloud verwenden. Ein entsprechender Schalter findet sich in den Einstellungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten im Postshop 15% günstiger

Von heute bis einschliesslich am Sonntag 26. Juni 2016 bzw. solange der Vorrat reicht, bietet postshop.ch tolle 15% Rabatt auf alle Geschenkkarten von iTunes. Pro Kunde gibt es maximal eine vergünstigte Karte. Die Lieferung ist Portofrei. Das Guthaben von iTunes Karten kannst du im AppStore und iTunes Store für Apps, Musik, Filme und weiteres einsetzen.
  • Die iTunes Karten mit der Vergünstigung von 15% findet ihr hier auf postshop.ch
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 30.- für nur Fr. 25.50
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 50.- für nur Fr. 42.50
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 100.- für nur Fr. 85.-
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 200.- für nur Fr. 170.- ituneskarteaktionpostshop Original article: iTunes Karten im Postshop 15% günstiger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back To School: Kopfhörer bei Kauf von Mac oder iPad jetzt auch in Europa

Nachdem Apple schon vor einiger Zeit das diesjährige Back-to-School-Programm angekündigt hat, startet die Aktion nun auch in Europa. Ab sofort können sich Schüler und Studenten, die an teilnehmenden Bildungseinrichtungen lernen, einen Mac fürs kommende Schuljahr kaufen und bekommen Beats-Kopfhörer oben drauf.

Mac, iPad, iPhone

Auf der deutschen Apple-Webseite wird nun auch das Back-to-School-Programm beworben. Beim Kauf eines qualifizierten Produkts zusammen mit den entsprechenden Kopfhörern erhält man nun eine Gutschrift in Höhe des Wertes der Kopfhörer. Die Kopfhörer sind demzufolge unterm Strich gratis.

Wer sich einen Mac anschafft, bekommt Beats Solo2 Wireless Kopfhörer dazu. Man kann sich für ein MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, iMac, Mac Pro oder Mac mini entscheiden. Die Beats Solo2 Wireless Kopfhörer kosten normalerweise 299,95 Euro – beim Kauf einer dieser Geräte zusammen mit den Kopfhörern wird der Preis der Kopfhörer gutgeschrieben.

Wenn man stattdessen für die Schule oder Universität ein iPhone oder iPad kaufen möchte, gibt es PowerBeats2 Wireless Kopfhörer dazu. Sie kosten 199,95 Euro, entsprechend wird dieser Betrag gutgeschrieben. Qualifiziert dafür sind iPad Pro, iPad Air 2, iPad mini 4 und iPad mini 2 sowie iPhone 6s, iPhone 6 und iPhone SE. Man kann sich auch für die Beats Solo2 Wireless Kopfhörer entscheiden, dann allerdings muss man den Differenzbetrag von 100 Euro aus eigener Tasche zahlen.

Um sich als Lernender einer teilnehmenden Bildungseinrichtung auszuweisen, muss man sich bei UNiDAYS anmelden und dort verifizieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to school: Apple startet Spar-Aktion in Deutschland

Auch in Deutschland hat Apple seine Back-to-School-Aktion jetzt gestartet.

Bis zum 5. September läuft die Aktion „Summer Beats“ mit reduzierten Macs, iPhones und iPads zu Bildungspreisen. Bei einem Kauf bekommt Ihr die Beats-Solo2-Wireless-Kopfhörer in einer Farbe Eurer Wahl geschenkt. Wahlweise erhaltet Ihr beim Kauf eines iPhone oder iPad für 100 Euro die Solo2 dazu.

back to school beide fotos

An der Sommer-Aktion können Schüler und Studenten mit entsprechendem Nachweis teilnehmen. Gleiches gilt für Eltern, Lehrer und Mitarbeiter von Bildungseinrichtungen. Käufer profitieren natürlich auch von Apps wie Pages, Numbers, Keynote, die gratis auf den Geräten genutzt werden können. iTunesU liefert unendlich viele Lehrquellen, ebenfalls kostenlos.

Alle Infos zur Aktion findet Ihr hier bei Apple und alle Infos zum Thema Bildung findet Ihr hier bei Apple.

Verfügbare Geräte für die Aktion

• Macs: MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, iMac, Mac Pro
• iPhones: iPhone 6/ 6 Plus, iPhone 6s/ 6s Plus
• iPad Pro-Modelle
• Beats: Solo2 Wireless mit Mac-Kauf; PowerBeats2 Wireless mit iPhone- oder iPad-Kauf (ein Upgrade von PowerBeats2 Wireless auf Solo2 Wireless ist für einen Aufpreis möglich)

Verfügbar sind die Geräte auf apple.de und in den Apple Stores.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält wichtiges Patent für 360 Grad Display für iPhones

204.501.834

Die von uns gezeigte Skizze gibt es schon fast seit gut 3 Jahren und dürfte vielen von euch schon bekannt sein. Sie stammt aus einem Patent, welches schon im Jahr 2011 eingereicht worden ist und seitdem beim Patent-Amt in den USA geprüft wird. Nun ist erstaunlicherweise dabei herausgekommen, dass Apple das Patent für diese Technologie zugesprochen bekommt und nun ein Smartphone nach diesen Skizzen bauen könnte. Natürlich hat sich Apple in den 5 Jahren die vergangen sind schon weiterentwickelt, aber der Konzern hat bekanntlich noch kein iPhone auf den Markt gebracht, welches über ein 360 Grad-Display verfügt.

Apple könnte jetzt starten
Natürlich ist dies alles noch Zukunftsmusik, aber es könnte gut möglich sein, dass Teile des Patents beim nächsten großen „Master-Release“ des iPhones in das neue Design einfließen könnten. Beispielsweise wäre es möglich, dass Apple eine Glasrückseite des iPhones entwickelt, die auch mit einem zusätzlichen Display ausgestattet ist und dann ein ähnliches Gerät ergibt, wie im Patent zu sehen ist. Apple hat auf jeden Fall einen wichtigen Schritt in diese Richtung getan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intelligenter Übersetzer: Ihre App zum Übersetzen Ihrer Texte in 40 Weltsprachen.

Intelligenter Übersetzer ist eine erstaunliche App, die Ihnen ermöglicht, jeden Text in mehr als 40 Sprachen zu übersetzen. Sie werden jede E-Mail oder jedes Dokument verstehen, dass Sie in fremden Sprachen erhalten.

Intelligenter Übersetzer zu verwenden ist sehr einfach. Wählen Sie einfach die Quell- und Zielsprache aus, tippen oder fügen Sie Ihren Text ein, drücken Sie auf den Übersetzungsknopf und schon sind Sie fertig.

UNTERSTÜTZTE SPRACHEN

Albanisch, Arabisch, Weißrussisch, Bulgarisch, Katalanisch, Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (traditionell), Kroatisch, Tschechisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch, Estnisch, Filipino, Finnisch, Französisch, Galizisch, Deutsch, Griechisch, Hindi, Ungarisch, Isländisch, , Irisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Lettisch, Litauisch, Mazedonisch, Malaiisch, Maltesisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Suaheli, Schwedisch, Thailändisch, Türkisch, Ukrainisch, Vietnamesisch, Walisisch. 

WP-Appbox: Intelligenter Übersetzer: Ihre App zum Übersetzen Ihrer Texte in 40 Weltsprachen. (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (15.6.16)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Blek Blek
(139)
2,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
This War of Mine This War of Mine
(38)
14,99 € 2,99 € (universal, 358 MB)
Garfield Garfield's Escape
(9)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Sudoku Pro Edition Sudoku Pro Edition
(1)
2,99 € Gratis (universal, 6.2 MB)
10 10
(521)
1,99 € Gratis (universal, 13 MB)
Leo Leo's Fortune
(1900)
4,99 € 0,99 € (universal, 74 MB)
Impossible Dial Impossible Dial
(12)
2,99 € Gratis (universal, 3 MB)
Special Enquiry Detail®: The Hand that Feeds (Full)
(2)
2,99 € Gratis (iPhone, 145 MB)
Spellcrafter: The Path of Magic
(16)
2,99 € 0,99 € (universal, 425 MB)

Spellcrafter Screen

FLASHOUT 2 FLASHOUT 2
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 397 MB)
Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (universal, 1721 MB)
9 Clues: The Secret of Serpent Creek HD (Full)
(83)
6,99 € Gratis (iPad, 271 MB)
Drop Flip Drop Flip
(456)
1,99 € Gratis (universal, 82 MB)
AngerOfStick2 AngerOfStick2
(59)
0,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Flick Champions HD Flick Champions HD
(8)
1,99 € Gratis (universal, 79 MB)
Evo Explores Evo Explores
(46)
1,99 € 0,99 € (universal, 61 MB)
Tower of Fortune Tower of Fortune
(9)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.7 MB)
Devil Shard Devil Shard
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 23 MB)
Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(162)
4,99 € 2,99 € (universal, 159 MB)
StarDroid StarDroid
(2)
0,99 € Gratis (universal, 18 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(19)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
Gangster Granny 2: Madness HD
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
Gangster Granny 3 Gangster Granny 3
(2)
0,99 € Gratis (universal, 409 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 12 MB)
Halo: Spartan Assault
(10)
5,99 € 2,99 € (universal, 661 MB)
Table Top Racing Premium Edition Table Top Racing Premium Edition
(94)
2,99 € 0,99 € (universal, 145 MB)
Landwirtschafts-Simulator 14 Landwirtschafts-Simulator 14
(209)
2,99 € Gratis (universal, 50 MB)
Die drei ??? – Quiz Die drei ??? – Quiz
(209)
1,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.6.16)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (iPhone, 199 MB)
Inspire — Paint it. Blend it. Love it. Inspire — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
9,99 € 0,99 € (iPad, 226 MB)
PDF Reader Pro Edition - Annotate, edit & sign PDFs, fill forms PDF Reader Pro Edition - Annotate, edit & sign PDFs, fill forms
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 40 MB)
Fit Widget for Fitbit Fit Widget for Fitbit
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.9 MB)
Crimson Keyboard + Emoji Crimson Keyboard + Emoji
(4)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 49 MB)
TextGrabber + Translator: OCR text erkennen, übersetzen und ...
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (universal, 77 MB)
Count Score Count Score
(3)
1,99 € Gratis (universal, 5.1 MB)

Count Score Screen

Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen
(19)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 34 MB)
iA Writer iA Writer
(4)
9,99 € 4,99 € (universal, 17 MB)
Wake Alarm Clock Wake Alarm Clock
(52)
1,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Jiffies - Kalender in der Uhr Jiffies - Kalender in der Uhr
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 5.5 MB)
Notebooks 8 Notebooks 8
(3)
9,99 € 4,99 € (universal, 28 MB)
Fiete Math - Mathe für 1. Klasse und Vorschule Fiete Math - Mathe für 1. Klasse und Vorschule
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (universal, 54 MB)

Foto/Video

Color Splash for iPad Color Splash for iPad
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 15 MB)
Slow Shutter Cam Slow Shutter Cam
(21)
1,99 € 0,99 € (universal, 2.5 MB)
Gridz Photo Gridz Photo
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.9 MB)
Giflay - GIF Viewer Giflay - GIF Viewer
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 4.3 MB)
Waterlogue Waterlogue
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 48 MB)
DMD Panorama DMD Panorama
(5)
1,99 € Gratis (universal, 5.3 MB)

Musik

WretchUp WretchUp
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 9.8 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(1)
12,99 € 4,99 € (universal, 22 MB)
iVCS3 iVCS3
(2)
14,99 € 10,99 € (iPad, 30 MB)
Auxy Music Studio Auxy Music Studio
(14)
2,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.6.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Wasteland 2: Director's Cut
(3)
39,99 € 29,99 € (9449 MB)
9 Clues: The Secret of Serpent Creek (Full)
(31)
6,99 € Gratis (346 MB)
SUPERHOT SUPERHOT
(2)
24,99 € 19,99 € (1303 MB)

SUPERHOT Screen

Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(6)
19,99 € 9,99 € (828 MB)
Cultures Northland Cultures Northland
(12)
14,99 € 8,99 € (314 MB)
Rome: Total War - Gold Edition
(13)
24,99 € 9,99 € (4205 MB)
Total War™: SHOGUN 2 Collection
(2)
49,99 € 24,99 € (17786 MB)
Medieval II: Total War™ Collection
(4)
24,99 € 19,99 € (24547 MB)
Napoleon: Total War - Gold Edition
(40)
29,99 € 8,99 € (15887 MB)
Empire: Total War - Gold Edition
(52)
39,99 € 19,99 € (12475 MB)
Total War™: SHOGUN 2 - Fall of the Samurai Sammlung
(1)
39,99 € 15,99 € (19647 MB)
GhostControl Inc. GhostControl Inc.
(4)
13,99 € 12,99 € (121 MB)
Syberia 2 Syberia 2
(12)
14,99 € 12,99 € (1240 MB)
Calvino Noir Calvino Noir
(3)
11,99 € 6,99 € (155 MB)

Produktivität

PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket
Keine Bewertungen
36,99 € 19,99 € (93 MB)
NepTunes - music controller and scrobbler for iTunes and Spotify NepTunes - music controller and scrobbler for iTunes and Spotify
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (2.3 MB)
FX Foto Pro FX Foto Pro
(4)
1,99 € 0,99 € (235 MB)
File List Export File List Export
(1)
4,99 € 0,99 € (14 MB)
Forecast Bar - Weather Powered by Forecast.io Forecast Bar - Weather Powered by Forecast.io
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (33 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
Keine Bewertungen
39,99 € 24,99 € (110 MB)
Beautune Beautune
(3)
14,99 € 6,99 € (29 MB)
iA Writer iA Writer
(10)
19,99 € 9,99 € (8.6 MB)
Boson - Audio Recorder and Editor Boson - Audio Recorder and Editor
(1)
19,99 € 14,99 € (5.3 MB)
WebShare WebShare
(3)
1,99 € 0,99 € (0.9 MB)
Mouse Hider Mouse Hider
(7)
0,99 € Gratis (0.5 MB)
Infinity Monitor Infinity Monitor
(7)
0,99 € Gratis (0.4 MB)
Colored Colored
(1)
1,99 € 0,99 € (2.6 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(4)
1,99 € 0,99 € (2 MB)
WebShare WebShare
(3)
2,99 € 0,99 € (0.9 MB)
HazeOver: Ablenkungsdimmer
(26)
4,99 € 0,99 € (9.5 MB)
Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager
(3)
6,99 € 2,99 € (6.9 MB)
Intensify Intensify
(19)
11,99 € 9,99 € (73 MB)
Live TV – EM 2016 live Live TV – EM 2016 live
(36)
2,99 € Gratis (6.6 MB)
Noiseless Noiseless
(7)
19,99 € 7,99 € (122 MB)
Tonality Tonality
(5)
14,99 € 9,99 € (195 MB)
Snapheal Snapheal
(8)
9,99 € 4,99 € (78 MB)
Intensify Intensify
(19)
14,99 € 9,99 € (73 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS 10.12: App-Downloads nur noch mit Einschränkungen

macOS Sierra

Apple streicht in macOS Sierra eine Gatekeeper-Option aus den Sicherheitseinstellungen: Nutzer können für App-Downloads nicht länger "Keine Einschränkungen" wählen. Unsignierte Apps lassen sich weiterhin ausführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Foto zeigt touch-sensitiven Home-Button

Apple arbeitet intensiv am neuen iPhone 7 und wenn alles nach Plan und nach Vorstellung der Gerüchteküche läuft, so wird dieses im September 2016 vorgestellt. In den letzten Wochen sind uns bereits verschiedene iPhone 7 Gerüchte über den Weg gelaufen und am heutigen Tag setzt sich das Ganze fort. Verbaut Apple beim iPhone 7 einen touch-sensitiven Homebutton?

iphone7_leak_touch_button1

iPhone 7: Foto zeigt touch-sensitiven Home-Button

Seit dem Original iPhone setzt Apple auf einen „mechanischen“ Homebutton, den Anwendern zum Beispiel hineindrücken, um zum Homescreen zurück zu kehren. Gleichzeitig ist seit dem iPhone 5S der Fingerabdrucksensor Touch ID im Homebutton integriert.

Nun werfen die Kollegen von Mobipicker ein Foto in den Ring, auf dem die Veränderungen des iPhone 7 zu sehen sein sollen. Es heißt, dass Apple auf einen touch-sensitiven Homebutton setzt und auf den bisherigen physikalischen Button verzichtet.

Auf den Foto scheint es, als ob der silberne Metallring um den Homebutton fehlt. Dieser ist wurde mit Touch ID eingeführt und erkennt, ob ein Finger auf dem Homebutton liegt. Weiter berichten die Kollegen, dass das Gehäuse und der Homebutton eine Ebene bilden und dieser nicht leicht ins Gehäuse versetzt ist.

iphone7_leak_touch_button2

Sollte Apple tatsächlich beim iPhone 7 auf einen touch-sensitiven Homebutton, so müsste dieser angetippt werden, um eine Aktion auszuführen. Das klassische Hineindrücken würde entfallen. Zudem scheint es, als ob die Rahmen um das Display einen Hauch schmaler ist und zudem hat Apple den Kopfbereich mit der Frontkamera angepasst.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Gerücht auftaucht, dass Apple beim iPhone auf einen touch-sensitiven Homebutton setzt. Zuletzt tauchte das Gerücht im April dieses Jahres auf. Ein solcher Button dürfte auch dazu beitragen, dass das Gerät weniger anfällig für Feuchtigkeit und Staub ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back To School 2016 jetzt auch in Europa verfügbar

back-to-school-2016-de

Schon seit einigen Jahren hat Apple das Back To School Programm unterhalten. Wer sich einen Mac für das Studium kauft, bekommt einen Bonus oben drauf. In diesem Jahr sind es kabellose Kopfhörer – und das ist nun auch bei uns verfügbar. Mit Mac, iPad oder iPhone auf die Schulbank Nachdem man in den USA schon (...). Weiterlesen!

The post Back To School 2016 jetzt auch in Europa verfügbar appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garfield’s Escape

Das beliebteste Katzen-Hunde-Duo ist zurück! GARFIELD, der faulste und fetteste Kater der Welt und ODIE, der sympathische aber leicht beschränkte Hund sind die Hauptdarsteller in diesem actiongeladenen Jump ’n‘ Run!

Sich gut um seine Tiere zu kümmern bedeutet auch, dass man sie von Zeit zu Zeit waschen muss. Im Arbuckle-Haushalt gestaltet sich das jedoch etwas schwieriger. Eines Tages jedoch sah Jon Arbuckle zufällig eine Werbung für ein neues Gerät im Fernsehen – den Bath-o-Matic Roboter! Dieser Roboter kann Tier einfangen und waschen. Er brauchte nicht lange zu überlegen…und so treibt der Roboter jetzt sein Unwesen und die Jagd kann beginnen!

Werden es Garfield und Odie schaffen dem Roboter zu entkommen? Und wird Garfield vielleicht dabei ein paar Pfunde verlieren?

•15 ANSPRUCHSVOLLE LEVEL IN 4 VERSCHIEDENEN BEREICHEN VON GARFIELD’S HAUS
Du spielst Garfield und Odie. Laufe durch unterschiedliche Bereiche des Hauses und weiche Hindernissen Weg aus. Springe über Barrieren oder gleite unter ihnen durch, hechte über große Hindernisse oder schwing dich über sie rüber! Weiche den Hindernissen aus indem du auf die Kellertreppen springst. In höheren Level werden die Hindernisse immer schwieriger – eine richtige Herausforderung für deine Reflexe!

•ENDLOSMODUS MIT ZWEI SCHWIERIGKEITGRADEN!
Lust auf noch mehr Spaß? In den zwei Endlos-Spielmodi kannst du herausfinden, wie lange du Garfield und Odie vor dem Bath-O-Matic-Roboter beschützen kannst!

•EIN AUFREGENDES JUMP ‚N‘ RUN!
Außergewöhnliche 3D-Grafik, fantastische Steuerung! Eines der schönsten Jump ’n‘ Runs!

•WITZIGE STORY UM GARFIELD, DEN FAULSTEN KATER DER WELT
Eine humorvolle Story und spannende Illustrationen sorgen für zusätzliche Unterhaltung!

•SAMMELOBJEKTE, WALLPAPER, FREISCHALTBARE ERFOLGE, BONUS LEVEL!!!
Sammle alle Objekte in jedem Level und schalte so Bonus-Level frei! Du kannst dir deine Sammlungen in einer Übersichtstabelle anschauen. Für jedes abgeschlossene Level gibt es Garfield-Wallpaper als Belohnung! Schalte Erfolge frei damit die Schwarz-Weiß Bilder ihre wahre Farbenpracht zeigen.

Features:
* Der beliebteste Cartoon-Kater der Welt in einem epischen Jump ’n‘ Run
* Wunderschöne 3D-Grafiken im Stil der beliebten Garfield-Comics/ -Cartoons
* 15 anspruchsvolle Level in 4 unterschiedlichen Bereichen von Garfield’s Haus
* Endlos-Modus mit zwei Schwierigkeitsgraden
* Intuitive & ausgereifte Steuerung für ein flüssiges Gameplay
* Im Laufe des Spiels kannst du der Handlung folgen
* Sammle alle Objekte um Bonus-Level freizuschalten
* Für jedes abgeschlossene Level gibt es Garfield-Wallpaper als Belohnung!
*Game-Center-Unterstützung, Ranglisten und freischaltbare Erfolge

WP-Appbox: Garfield's Escape (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lass Deine Fotos eine Geschichte erzählen – die kostenlose App Storyo macht’s möglich

Storyo IconFast jeder Smartphonenutzer macht zu viele Fotos und schaut die meisten davon kaum je wieder an. Dabei gehen leider auch viele schöne Erinnerungen verloren.

Das Start-Up Storyo aus Lissabon hat mit Storyo – Mach aus Deinen Fotos Geschichten (iOS) und Storyo – Frei Videobearbeiter (Android) eine App auf den Markt gebracht, die aus den vielen Fotos, die man zum Beispiel während einer Reise macht, automatisch eine Bildergeschichte erstellt.

Mit künstlicher Intelligenz erkennt Storyo dafür die passenden Bilder und stellt diese sinnvoll zusammen. Der Nutzer muss lediglich angeben, aus welchem Zeitraum die Bilder genutzt werden sollen. Unscharfe oder schlecht belichtete Aufnahmen sowie doppelte Motive werden erkannt und herausgefiltert.

Sollte an der einen oder anderen Stelle ein Bild nicht gefallen oder fehlen, kann der Nutzer die Story einfach selbst bearbeiten. Zusätzlich ist es möglich, Orte und Datum anzuzeigen. Passende Musik und Filtervorlagen runden die so entstehende Geschichte ab. Die Länge der Geschichte kann entweder 15, 30 oder 60 Sekunden betragen.

Der Storyo-Algorithmus analysiert die eigenen Fotos in Echtzeit und direkt im Smartphone. Bilder werden nie hochgeladen, Storyo benutzt nur die Foto-Metadaten, nämlich Standort und Datum. Das schont das Datenvolumen und sorgt für maximalen Datenschutz.

Zur Reisezeit hat Storyo spezielle Städte-Themen für die TOP-Destinationen wie Berlin, Rom und Paris herausgebracht. Farbgebung und Musik sind auf die jeweiligen Städte abgestimmt. Damit wird die Urlaubserinnerung noch stimmiger.

Die künstliche Intelligenz von Storyo kann aber noch mehr. Die App stellt regelmäßig und völlig eigenständig Storys für den Nutzer zusammen und informiert darüber per Push-Message. So entstehen immer neue kleine Filme mit den besten Erinnerungen an bestimmte Tage, Orte oder Menschen. Storyo macht aus tollen Erlebnissen eine wertvolle kurze Erinnerung, die auf dem Smartphone abgespeichert oder direkt aus der App geteilt werden kann.

„Mit dem Smartphone hat man auch immer einen Fotoapparat dabei und macht entsprechend viele Bilder. Das Ergebnis ist ein riesiger Haufen von Fotos die
man nie mehr anschaut, weil es einfach zu viele sind. So ging es meinen Mitgründern und mir auch und daher haben wir uns dran gemacht um eine Lösung
zu finden, diesen Erinnerungsschatz zu heben und zu bewahren“, kommentiert Filipe Vasconcellos, Gründer und CEO von Storyo.

Ich habe das gerade mal ausprobiert: Drei Bilder, die ich am Flughafen Dortmund gemacht hatte. Storyo zeigt erst ein Bild mit dem Datum, dann kommt ein Kartenausschnitt, der den Dortmunder Flughafen zeigt und dann werden die Bilder eingeblendet. Die Kurzgeschichte endet mit einer Einblendung „Erstellt mit storyo“. Ich kann jetzt die Musik ändern, Bilder hinzufügen, einen Titel festlegen und auch die Fotos noch bearbeiten. Klasse! Somit hat man viele Freiheiten und kann die Geschichten oder besser Präsentationen nach einem Geschmack noch verändern.

Die App ist frei von Werbung und In-App-Käufen und mit der guten Leistung ein absoluter Download-Tipp! Nur sollten die Entwickler bei der Android-App noch den Namen ändern…

Storyo – Mach aus Deinen Fotos Geschichten läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 87,3 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und wird kostenlos angeboten.

Storyo – Frei Videobearbeiter ist die unglücklich übersetzte Version für Android. Die App setzt Android-Version 4.3 oder höher voraus und belegt 33 MB Speicherplatz. Storyo wird auch für Android kostenlos angeboten.

Storyo macht aus Deinen Fotos kleine Geschichten - dabei helfen die Metadaten der Bilder.

Storyo macht aus Deinen Fotos kleine Geschichten – dabei helfen die Metadaten der Bilder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Draufblick: Der neue Lockscreen von iOS 10 im Schnelldurchlauf

Den neuen Sperrbildschirm in Apples kommender mobiler Software und das damit einhergehende Ende von „Slide-to-Unlock“ haben wir gestern bereits besprochen. Künftig heißt es nur noch „Zum Entsperren Home-Taste drücken“. Doch das ist nicht die einzige Änderung, die Apple dem Lockscreen mit auf den Weg gegeben hat.

iphone-lockscreen-ios-10

Das Team von MacRumors hat in einem nicht einmal drei Minuten langen Clip alle Neuerungen und Veränderungen im Sperrbildschirm sowie dem Homescreen eingängig bebildert. Wir wollen euch das Video nicht nur deshalb zeigen, weil die Aufnahmen schlichtweg sehenswert sind, sondern auch aus dem Grund, dass diese Maßnahmen von Apple eine komplett neue Ära einleiten. Seit dem ersten iPhone musste man stets horizontal über den Bildschirm streichen, um das Gerät zu entsperren. Damit ist nun Schluss.

In dem Schnelldurchlauf wird außerdem auf die Widget-Sammlung sowie die neuen Notifications eingegangen. Letztere werden übrigens, das hat Apple inzwischen bestätigt, auch für Geräte ohne 3D Touch verfügbar sein.

Ziemlich nützlich ist auch die Funktion, dass das iPhone automatisch angeht, sobald man es zu sich wendet. Noch mit iOS 9 in Kombination mit dem schnellen Touch ID war der Lockscreen für die meisten Anwender nahezu unsichtbar – jetzt wird er zur Zentrale.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 soll mit iPhone 7 veröffentlicht werden

Apples Apple Watch-Zulieferer-Kette behauptet, dass es im Herbst 2016 eine neue Apple Watch-Generation geben soll. Angeblich soll im nächsten Monat die Massenproduktion der Apple Watch 2 beginnen. Ab dann sollen zwei Millionen Einheiten pro Monat produziert werden. Das Unternehmen aus Cupertino plant offenbar die nächste Apple Watch zusammen mit dem iPhone 7 im September vorzustellen und wenige Tage später in die Apple Stores bringen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: Markteinführung im September in großen Stückzahlen?

Apple Watch - Akkulaufzeit 89% übrig

In Fernost wird momentan gemunkelt, ob die September-Keynote für das iPhone 7 womöglich doch nicht ganz so langweilig wird, wie bislang erwartet. Denn bei der Gelegenheit soll Apple auch die Apple Watch 2 vorstellen, heißt es. Der Verkaufsstart soll zeitgleich stattfinden. Zulieferer orakeln Der taiwanische Branchendienst Digitimes hat in einem neuen Artikel darüber geschrieben, dass (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch 2: Markteinführung im September in großen Stückzahlen? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: Launch angeblich im Herbst mit iPhone 7

Das nächste Apple-Event dürfte im Herbst die Präsentation des neuen iPhone 7 werden.

Im Vorfeld heißt es in asiatischen Zulieferkreisen, dass Apple vermutlich im September neben dem iPhone 7 auch die Apple Watch 2 vorstellen werde.

Apple Watch Aktivitaet

Ein entsprechender Bericht der – nicht immer richtig liegenden – Digitimes spricht davon, dass Apple die Produktion der Apple Watch 2 „in aggressiven Stückzahlen“ plane. Viel ist über die Watch 2 zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Bisher keine offiziellen Watch-Verkaufszahlen

Bis zu 2 Millionen Apple Watch 2 könnten dem Report zufolge pro Monat ausgeliefert werden, behauptet die DigiTimes. Generell gibt es derzeit noch keine offiziellen Zahlen, wieviele Watches Apple seit dem Start verkauft hat.

Apple selbst äußert sich nicht dazu, die Erhebungen anderer Analyse-Dienste schwanken beträchtlich. Tim Cook zeigte sich in Keynotes immer sehr zufrieden mit der Resonanz auf die Watch.

Wer von Euch plant den Kauf einer Apple Watch 2 – und wie sieht Eure Wunschliste für die zweite Generation aus?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Linum: Apple Design Award-Gewinner ist ein Gratis-Puzzle-Spiel um Linien und Verbindungen

Zu einem der Gewinner des diesjährigen Apple Design Awards zählt das kleine Puzzle-Game Linum.

Linum

Linum (App Store-Link) ist eine reine iPhone-Anwendung, die sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt und dabei neben etwa 5 MB des eigenen Speicherplatzes auch iOS 8.0 oder neuer einfordert. Eine deutsche Lokalisierung besteht für das Spiel bisher noch nicht, man muss also mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen.

Das Hauptaugenmerk von Linum liegt auf Linien, deren Knotenpunkten und sogenannte Landeplätze. Jede Linie verfügt über zwei Knotenpunkte, die in den zahlreichen Leveln des Spiels auf die Landeplätze bewegt werden müssen. Die Schwierigkeit dabei ist die Tatsache, dass viele Landeplätze gleich mit mehreren Knotenpunkten besetzt werden wollen. So heißt es, durch Antippen der Linien die richtigen Knotenpunkte auszuwählen und sie entweder mit oder gegen den Uhrzeigersinn zu rotieren.

Insgesamt 80 Level in Linum

Im späteren Spielverlauf gesellen sich einige Spezialaktionen zum Gameplay, darunter das Erstellen von Kettenreaktionen, wenn eine Linie ihren beiden Knotenpunkte verbunden hat. Und ganz nebenbei sollte man versuchen, alle Level mit möglichst wenig Zügen abzuschließen.

Kleine Helferlein, die sich auch per In-App-Kauf erstehen lassen, sowie eine ReplayKit-Anbindung zum Aufnehmen des eigenen Gameplays runden dieses minimalistische Puzzle-Spiel ab. Für Freunde des ultimativen Vergleichs gibt es darüber hinaus noch eine Anbindung an das Game Center von Apple, um Erfolge mit Freunden und der Welt teilen zu können. Positiv hervorzuheben ist auf jeden Fall die Tatsache, dass Linum komplett ohne lästige Werbung auskommt – es lässt sich also ganz entspannt an den 80 Leveln des Spiels tüfteln.

Der Artikel Linum: Apple Design Award-Gewinner ist ein Gratis-Puzzle-Spiel um Linien und Verbindungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: Zulieferer sagen Launch mit iPhone 7 voraus

Quellen aus China geben an, dass uns im September nicht nur ein neues iPhone erwartet, sondern auch eine neue Apple Watch. Die beiden Geräte könnten dann gleichzeitig vorgestellt und in den Verkauf kommen. Wie immer sind solche Berichte aber mit etwas Vorsicht zu genießen.

Apple Watch 2 im September

Genauer gesagt ist es Digitimes, die darüber berichten und sich dabei auf Zulieferer berufen. Demnach soll die Auslieferung von Chips und Komponenten für die Apple Watch 2 im dritten Quartal beginnen. Das würde heißen, dass zwischen Juli und September mit der Produktion begonnen wird – und das würde durchaus ins angesprochene Zeitfenster passen.

Weiterhin gehen die Quellen davon aus, dass Apple jede Menge Apple Watch 2 bestellt. Die bestellten Volumina sollen weit höher ausfallen als erwartet. Bis zu zwei Millionen Stück sollen monatlich hergestellt werden.

Apple selbst gibt keine präzisen Verkaufszahlen für die Apple Watch an, allerdings gehen Analysten davon aus, dass Apple 2016 7,5 Millionen Uhren verkaufen könnte. Insofern sind zwei Millionen produzierte Einheiten pro Monat eine deutliche Ansage.

Viel ist bislang noch nicht bekannt, was mögliche Features der Apple Watch 2 angeht. Sie dürfte mit watchOS 3 betrieben werden, was auf der WWDC angekündigt wurde. Denkbar wäre in jedem Fall ein schnellerer Prozessor. Apple entwickelt auch viel in Richtung Gesundheit, insofern können auch neue Sensoren mit von der Partie sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Case

iGadget-Tipp: iPhone 5 Case ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Die Chinesen sind wieder mal extrem schnell und günstig.

Und bunt können sie auch...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

BackUp Gmail

Erstellen Sie eine lokale Sicherungskopie Ihres Email-Kontos von Gmail
Leicht, leise und zuverlässig.

Die BackUp Gmail App ist der einfachste Weg, um eine Sicherungskopie Ihres Gmail-Kontos zu erfolgen und um Ihre Daten zu schützen.

Features:
* mehrere E-Mail-Konten
* wiederherstellen Verfahren (mit Resume Feature, Protokolle und überprüfen Aktivität)
* Sie können auf Ihre Daten zugreifen, wann immer Sie wollen: Alle E-Mails werden im Klartext gespeichert (eml-Format mit Anhängen)
* App installieren und sie vergessen. Die App wird in der Status Bar installiert und läuft und arbeitet im Hintergrund
* Sie können einstellen wie und wo Sie Ihre lokale Sicherungskopie erstellen möchten
* Sie können entscheiden, wann die Sicherungskopie erstellt werden müss: jede Stunde oder zu einem bestimmten Zeitpunk des Tages oder der Woche

WP-Appbox: BackUp Gmail (9,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Verbesserungen für Grafiktechnologie Metal, Safari 10 blockiert Plug-ins, Gatekeeper (Update)

Immer mehr Details werden zu macOS Sierra bekannt, das Apple am Montag auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2016 in San Francisco vorgestellt hat. Demnach hat das neue Betriebssystem diverse Verbesserungen für die Grafiktechnologie Metal im Gepäck.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples diesjährige "Back to School"-Promotion startet in Deutschland

Früher als erwartet ist Apples diesjährige "Back to School"-Promotion nun auch in Deutschland gestartet, nachdem es in den USA bereits vor zwei Wochen der Fall war. Die Konditionen sind dabei hierzulande dieselben wie jenseits des großen Teichs. So erhält man beim Kauf eines qualifizierten Mac (iMac, MacBook, MacBook Pro, MacBook Air oder Mac Pro) über den Education Store ein Paar Beats Solo2 Wireless Kopfhörer im Wert von € 299,95 kostenlos mit dazu. Ausgenommen sind hiervon nach wie vor der Mac mini und generalüberholte Geräte. Kauft man keinen Mac, sondern stattdessen ein iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus oder iPad Pro erhält man die Powerbeats2 Wireless Kopfhörer im Wert von € 199,95 als kostenlose Dreingabe. Alternativ kann man hier gegen Zahlung von € 100,- auf den Beats Solo2 Wireless upgraden.  Die Promotion läuft bis zum 05. September 2016. In der Regel ist das Ende der Aktion auch immer ein guter Hinweis auf das alljährliche September-Event, welches meist kurz darauf abgehalten wird. Möglich ist auch, dass Apple mit der Dreingabe von Bluetooth-Kopfhörern bereits einen kleinen Vorgeschmack darauf liefert, dass beim diesjährigen iPhone erstmals kein 3,5 mm Klinkenanschluss mehr verbaut ist. Dies besagt aktuell zumindest die Gerüchteküche.

Dasselbe Angebot gilt übrigens auch für Kunden in Österreich und der Schweiz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese Macs werden von macOS 10.12 «Sierra» unterstützt

Erstmals seit der Lancierung von OS X 10.8 «Mountain Lion» vor vier Jahren passt Apple mit der kommenden Betriebssystemgeneration die Hardware-Anforderungen für die Installation des neuen Systems an.

Die letzten vier OS-X-Versionen lang wurden die gleichen Mac-Modelle unterstützt. Macs, auf denen Yosemite lief, konnten auch mit El Capitan ausgerüstet werden. Nun mit dem neuen macOS 10.12 «Sierra» fallen die Macs von 2007 und 2008, sowie einige Modelle von 2009 weg. Der Xserve wird dadurch erstmals nicht mehr unterstützt. Je nach Serie können bis zu sieben Jahre alte Macs mit dem neuen OS bestückt werden. macOS «Sierra» lässt sich entsprechend auf folgenden Mac-Computern installieren:

iMac
ab «Ende 2009» bzw. «iMac10,1» oder neuer
Mac mini
ab «Mitte 2010» bzw. «Macmini4,1» oder neuer
MacBook
ab «Ende 2009» bzw. «MacBook6,1»  oder neuer
MacBook Air
ab «Ende 2010» bzw. «MacBookAir3,1» oder neuer
MacBook Pro
ab «Mitte 2010» bzw. «MacBookPro7,1» oder neuer
Mac Pro
ab «Mitte 2010» bzw. «MacPro5,1» oder neuer

Den ganzen Funktionsumfang vom neuesten Mac-Betriebssystem unterstützen aber nicht ganz alle alten Geräte. Für einige der mit OS X Yosemite eingeführten «Continuity»-Funktionen, welche mit OS X El Capitan und nun mit macOS Sierra weiter ausgebaut wurden, ist Bluetooth 4.0 LE Voraussetzung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12€ sparen: „This War of Mine“ zum neuen Tiefstpreis laden

Einige Monate nach der letzten Preissenkung gibt es eine neue Reduzierung bei This War of Mine (AppStore) zu vermelden. Und jedes Mal gibt es das herausragende Kriegs-Adventure etwas günstiger.

Nach 6,99€ bei der ersten, 4,99€ bei der zweiten und 3,99€ bei der letzten Preissenkung gibt es die normalerweise 14,99€ teure Universal-App aktuell erstmals für nur 2,99€. Das ist wirklich ein Schnäppchenpreis für dieses grandiose iOS-Spiel – und stolze 12€ günstiger als normal.
This War of Mine iOS
Wer This War of Mine (AppStore) noch nicht auf seinem iOS-Gerät installiert hat, weil ihn die hohen Kosten bisher abgeschreckt haben, sollte sich diese Gelegenheit also nicht entgehen lassen. Denn für gerade einmal 2,99€ erhaltet ihr ein wirklich umfangreichen und herausragend gelungenen Mix aus Simulation und Abenteuer. Im Spiel begleitet ihr eine kleine Gruppe Zivilisten in einem Kriegsgebiet, in dem sie um ihr Überleben kämpfen. Durch nächtliche Touren aus eurem Versteck könnt ihr in der Umgebung verschiedene Dinge wie Medizin, Nahrung oder auch Waffen finden, aus denen ihr wieder andere Dinge craften könnt.

This War of Mine solltet ihr nicht verpassen

Hunger, Krankheiten und die ständige Bedrohung des Krieges sorgen für eine bedrückende Atmosphäre. Das Setting von This War of Mine (AppStore) ist definitiv bedrückend und wohl nicht jedermanns Geschmack. Wer sich aber hiermit arrangieren kann, findet ein Spiele-Meisterwerk vor, das auch im AppStore mit 4,5 Sternen sehr gut ankommt.
This War of Mine iOS
Wer vor dem aktuell günstig wie nie möglichen Download noch weitere Informationen zu This War of Mine (AppStore) sucht, dem empfehlen wir einen Blick auf unsere Spiele-Vorstellung. Und danach den Weg in den AppStore. Schließlich ist das Wochenende gar nicht mehr sooo weit weg. Bereits heute könnt ihr euch mit umfangreichem Zeitvertreib dafür eindecken – und das zum Schnäppchenpreis.

Der Beitrag 12€ sparen: „This War of Mine“ zum neuen Tiefstpreis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reuters Instititute: Mobiler Nachrichtenkonsum und Adblocking steigen

Reuters Instititute: Mobiler Nachrichtenkonsum und Adblocking steigen

Gerade jüngere Konsumenten informieren sich zunehmend bei Facebook. Fernsehsender sind in Deutschland die wichtigste Informationsquelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 16 Stream auf YouTube veröffentlicht

WWDC 16 Stream auf YouTube veröffentlicht auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

All diejenigen, die sich bis heute den Livestream-Mitschnitt der WWDC 16 Eröffnung noch nicht angeschaut haben, können das jetzt auch über einen YouTube-Clip nachholen. Bis zur Veröffentlichung des YouTube-Mitschnittes vor...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag WWDC 16 Stream auf YouTube veröffentlicht erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 mit neuem Home Button, sensitiver, ohne Mechanik?

Spannende neue Fotos zeigen ein angebliches iPhone 7 mit neuartigem Home Button.

Echtheit vorausgesetzt ist auf den Bildern des Blogs mobipicker keine mechanische Taste mehr zu sehen. Apple würde demnach die Taste selbst und den Touch-ID-Sensor mit dem Gehäuse verbinden.

mobipicker.com Home Button iPhone 7

Damit würde der Home Button einerseits robuster, andererseits dürfte der Touch-ID-Sensor dann sensitiver und damit (noch) exakter arbeiten. Stimmen die Gerüchte, würde das Druckgefühl dem eines Trackpads beim MacBook nahekommen.

Kopfhöreranschluss fehlt erneut

Allerdings müsste der User sehr präzise seinen Finger auflegen. Der Touch-ID-Ring würde hier zur Orientierung dienen. Nebenaspekt der Fotos: Auch hier fehlt wieder der Kopfhöreranschluss. Der Wegfall ist in der Gerüchteküche ja ohnehin fast schon Konsens.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Der neue iPhone-Sperrbildschirm im Video

Ios 10 SperrbildschirmFleißarbeit. Juli Clover hat sich die Mühe gemacht, die auf der Entwickler-Konferenz WWDC vorgestellten Neuerungen des iPhone-Sperrbildschirms im Video festzuhalten und ignoriert Apples eigentlich noch immer gültige Vertraulichkeitsvereinbarung sympathisch-schulterzuckend. Neben der neuen „Raise to wake“-Funktion, die das iPhone-Display auf neueren Geräten bereits beim Hochheben einknipst, widmet sich der knapp drei Minuten lange Clip der verschwundenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: MacBook mit OLED-Zusatzdisplay & Touch ID?

macOS Sierra: MacBook mit OLED-Zusatzdisplay & Touch ID? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die von Martin Hajek veröffentlichte Designstudie eines neuen MacBook mit OLED-Zusatzdisplay sorgte in der Netzwelt für Begeisterungsstürme. Endlich mal ein sinnvolles, innovatives und neues Feature für den mobilen Rechenknecht. Man...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag macOS Sierra: MacBook mit OLED-Zusatzdisplay & Touch ID? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.6.16

Bildung

WP-Appbox: All About Dinosaurs (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Girls Get I.T. (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Multi Dictionary app (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dicemachine (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Big Timer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Data Monitor+ Pro - Data Usage with Speed Test (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: 15Seconds Photo Movie (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Videos in Video (5,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Tabata! HD: 4 Minute Workout Challenge. Burn calories faster than ever! (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Bubbles • Idea Mapping (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bailey's Sketching App (0,99 €, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: IQ Test Pro Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????? ???? ?????? ? (6,99 €, App Store) →

WP-Appbox: 10 (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Game Time Decision (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: PDFelement - PDF editor, converter, reader, annotate, scan, add signature and fill form (4,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Versteckte Hinweise auf Funktionen der OLED Leiste in macOS Sierra

Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass Apple bei der nächsten MacBook Pro-Generation eine OLED-Touch-Leiste oberhalb der Tastatur verbauen möchte. Die am vergangenen Montag erstmals vorgestellte neue Desktop-Betriebssystem-Version macOS Sierra bestätigt diese Gerüchte. Denn im Code von macOS Sierra sind mehrere Hinweise auf den Funktionsumfang der OLED-Leiste der neuen MacBook Pros enthalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay in iOS 10: Sortieren und Löschen von Apps, verbessertes Apple Music, Siri-SDK und mehr

Während sich der Großteil der WWDC Keynote auf iOS 10, macOS Sierra, tvOS 10 und watchOS 3 fokussierte, hat Apple im Rahmen des Events auch verschiedene Neuerungen rund um CarPlay angkündigt. Wir möchten euch kurz auf Ballhöhe bringen, mit welchen Verbesserungen ihr bei CarPlay unter iOS 10 zu rechnen habt.

carplay_ios10_display

CarPlay erhält mit iOS 10 verschiedene Neuerungen

Zunächst einmal landen die Verbesserungen, die Apple für die Karten-App in iOS 10 angekündigt hat, auch im Auto. Sollte ein Stau auf eurer Strecke sein, so werden auch Alternativ-Routen auch in der Mittelkonsole angezeigt. Eine Suche entlang der Strecke ist möglich. Sollte euer Fahrzeug im Bereich des Tachos ein weiteres Display aufweisen, so können dort zukünftig ebenso Navigationsanweisungen angezeigt werden. Dies soll gewährleisten, dass der Fahrer den Blick in erster Linie nach vorne richtet und nicht zur Seite zur Mittelkonsole blicken muss.

carplay_ios10_apps_sortieren

Auch Siri bzw. die Siri-Neuerungen (Siri-SDK für Entwickler) kommen CarPlay zu Gute. So können zukünftig aus dem Fahrzeug heraus auch zum Beispiel VoIP Gesrpäche per Skype geführt werden.

carplay_ios10_music

Mittlerweile gibt es diverse CarPlay-Apps, doch nicht jeder Nutzer brauchte alls Apps. Zukünftig könnt ihr über die CarPlay-Einstellungen am iPhone Apps löschen und diese neu sortieren, so 9to5Mac. Allerdings können nicht alle Apps (Telefon, Musik, Karten, Nachrichten etc.) gelöscht werden. Auch Apple Music wird in CarPlay überarbeitet und erhält eine verbesserte Struktur, so dass sich Nutzer besser zurecht finden. Last but not least unterstützt CarPlay in iOS 10 ultrabreite Displays in der Mittelkonsole.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Bilder-Leak: Neuer Home Button mit Touch-Feature?

iPhone 7 Bilder-Leak: Neuer Home Button mit Touch-Feature? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Auf mobipicker.com sind Bilder aufgetaucht, die den neuen Home Button des iPhone 7 zeigen sollen. Und bei diesem soll es sich um einen flachen Home Button handeln, der statt eines...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag iPhone 7 Bilder-Leak: Neuer Home Button mit Touch-Feature? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Standard-Apps nur ausgeblendet, nicht gelöscht

Craig Federighi war zu Gast in der Talk-Show bei US-Blogger John Gruber.

Unter anderem sprachen er und Phil Schiller auch mit Gruber über die Standard-Apps unter iOS 10. Federighi überrascht dabei mit einem Hinweis, der nicht allen Nutzern gefallen dürfte:

App Store Ansicht iPhone iOS 9

Unter iOS 10 lassen sich Standard-Apps nur ausblenden, aber nicht löschen. Bedeutet: Die Apps wie Kompass, Wetter etc. selbst bleiben auf Eurem iPhone oder iPad erhalten. Besonders viel Speicherplatz wird gerade bei 16-GB-Geräten also nicht gespart.

Nur die User-Daten selbst lassen sich löschen, wenn eine Standard-App deaktiviert wird und somit nicht mehr auf dem Screen auftaucht. Gesamt-Speicherersparnis – fast keine:

„Schiller and Federighi noted that you aren’t actually deleting the app when you delete it from your device. Just the user data.“


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dies und das - weitere kleine Neuerungen aus iOS 10

Wie zu erwarten, fördert die erste Beta von iOS 10, die sich seit Montagabend in den Händen der Entwickler befindet nach und nach immer neue kleine Verbesserungen und neue Funktionen ans Tageslicht, die vielleicht nicht immer der großen Rede wert sind, aber das mobile Betriebssystem Stück für Stück runder machen. So bringt iOS 10 beispielsweise auf dem 12,9" iPad Pro eine neue Ansicht für verschiedene Apps mit. Unter anderem Mail oder auch die Notizen-App können nun auf ein 3-spaltiges Layout zurückgreifen, welches hier und da an die Ansichten derselben Apps auf dem Mac erinnert. Wie unten zu sehen, kann so beispielsweise in Mail die linke Spalte alle Mailkonten enthalten, die mittlere Spalte dann die einzelnen Mails des ausgewählten Kontos und die linke Spalte schließlich den Mailinhalt. Praktisch!

Ebenfalls neu ist die Art und Weise wie man das iPhone künftig entsperrt. Diese ruft allerdings bislang eher gemischte Gefühle hervor. Das seit dem ersten iPhone gewohnte "Slide to unlock" gehört mit iOS 10 der Vergangenheit an. Und dies hängt mit verschiedenen Faktoren zusammen. Zum einen aktiviert sich das iPhone (wenn man dies nicht in den Einstellungen ausgeschaltet hat) künftig automatisch, sobald man es in die Hand nimmt. Der gewohnte Wisch nach rechts zum Entsperren des iPhone fördert künftig den Widget-Screen zu Tage. Ein Wisch in die umgekehrte Richtung öffnet die Kamera.



YouTube Direktlink

Klingt zunächst gewöhnungsbedürftig, geht aber schnell in Fleisch und Blut über. Vor allem die schnelle Reaktionszeit des Touch ID Sensors in Kombination mit dem Aktivieren des Lockscreen durch das in die Hand nehmen des iPhone macht diese Variante aus meiner Sicht sinnvoll.

Eine neue spannende und wirklich nützliche Funktion beinhaltet auch die Karten-App unter iOS 10. Diese merkt sich künftig vollautomatisch die Position eines geparkten Autos. Festgemacht wird dies daan, dass sich das iPhone beim Abstellen des Autos von der CarPlay- oder der Freisprech-Bluetooth-Verbindung trennt. Dies nimmt die Karten-App künftig zum Anlass, sich die dann aktuelle Position zu merken. Innerhalb der Karten-App taucht daraufhin ein kleines Icon auf, welches die Position zum späteren Wiederfinden markiert. Auf Wunsch kann man hier dann sogar noch ein Foto der Umgebung und Notizen ergänzen. Eine neue Information auf dem Lockscreen informiert über den Vorgang. Wie gesagt, sehr nützlich!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBooks mit Touch ID & OLED-Zeile: macOS Sierra mit ersten Hinweisen

iPad Air 2G

Man hat den Eindruck, Apple leakt seine neuen Funktionen mittlerweile vor allem selber. Neben „macOS“, das schon vor der WWDC in offiziellen Dokumenten auftauchte, verrät nun die macOS-API, dass kommende Macs mit Touch ID und einer „LED“-Leiste ausgestattet werden könnten. LED-Leiste in der API Unter dem Präfix „kHIDUsage_LED_*“ gibt es im SDK von „OS X (...). Weiterlesen!

The post MacBooks mit Touch ID & OLED-Zeile: macOS Sierra mit ersten Hinweisen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Standard-Apps werden nicht gelöscht, nur ausgeblendet

Ups. Warum auch immer Apple uns diese Information so lange vorenthalten hat, sie dürfte nicht jeden erfreuen.

Mit iOS 10 erlaubt Apple erstmals das Löschen der standardmäßig installierten Programme auf dem Gerät. Klingt eigentlich gut. Doch „löschen“ bedeutet nicht gleich „löschen“, wie Apple Vorstandsmitglied Craig Federighi nun in einem Interview klarstellt. Denn: Die Apps werden nur ausgeblendet, bleiben aber eigentlich auf dem Gerät bestehen.

13434754_10154268040413390_2293104533866822058_n

Eine schlechte Nachricht für all jene, die sich bereits auf deutlich mehr Speicherplatz gefreut hatten. Einen Trost gibt es aber: Entfernt man ein Standard-Programm vom Startbildschirm, so werden zumindest die darin enthaltenen Nutzerdaten vollständig gelöscht.

Dass dies allerdings nur wenige Megabytes ausmacht, stellt ein Test klar. Wir haben von unserem iPhone die Aktien-, Wetter-, Kompass- und FaceTime-App sowie den iTunes Store entfernt. Unsere Einsparung: lächerliche 50 Megabyte.

Aus dem App Store lassen sich die gelöschten Standard-Apps wieder herunterladen – oder besser aktivieren. Denn heruntergeladen werden müssen sie ja nicht. Im App Store hat Apple daher nicht einmal einen Speicherbedarf angegeben. Schade eigentlich.

IMG_2173

Standard-App „Video“ im App Store – ein Speicherbedarf fehlt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra mit Hinweisen auf OLED-Leiste und Touch ID

macOS Sierra, die erste Beta-Version, die Apple für Entwickler am Montag freigegeben hat, ist für einige Überraschungen gut. Denn tief in den Treibern versteckt sind Hinweise Funktionen, die derzeit noch nicht genutzt werden können – es gibt Hinweise auf die sagenumwobene OLED-Leiste und einen Touch-ID-Sensor – für den Mac.

Neue Funktionen für Macs

Der Entwickler Felix Schwarz hat auf Twitter einen Fund mit der Welt geteilt (via). Er hat sich die API-Unterschiede zu macOS 10.12 Sierra angeschaut und da sind ein paar Eigenschaften dazu gekommen. Sie deuten auf „Biometric Input Devices“ hin. Eine solche Situation gab es schon mal – nämlich 2013 in Vorabversionen von iOS 7. Das Resultat war wenige Monate später das iPhone 5s mit seinem Touch ID Sensor. Womöglich ist das also die Bestätigung dafür, dass Apple auch Macs mit der Fingerabdruckeingabe ausstatten will.

Des Weiteren gibt es zahlreiche Eigenschaften, die ein „LED“ annehmen kann, unter anderem die Akkuanzeige, den Zustand der Feststelltaste, der „Nicht stören“-Modus, einen „Nacht Modus“ und vieles andere mehr. Insofern scheint es nicht ganz ausgeschlossen, dass Apple an der OLED-Leiste arbeitet, die gerüchteweise schon den Weg zur Außenwelt gefunden hat.

Im Umkehrschluss würde das aber bedeuten, dass neue MacBooks, die mit Touch ID und OLED-Zeile statt der F-Tasten kommen, frühestens „im Herbst“ erscheinen, wenn Apple offiziell macOS Sierra auf den Markt bringt, denn El Capitan hat diese Funktionen noch nicht. Und das wiederum könnte heißen, dass es keine MacBook Pro mit Skylake-Chips geben wird, denn im Herbst sollen schon die Kaby Lake Chips auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in der Schweiz: Großbanken machen vorerst nicht mit

Zur Eröffnung der Entwicklerkonferenz WWDC 2016 gab Apple bekannt, den hauseigenen Bezahldienst in den nächsten Monaten auch in der Schweiz einzuführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Apple Pay im Browser zahlen: Konkurrenz für PayPal

Apple hat auf der WWDC eine erweiterte Version von Apple Pay vorgestellt.

Es ging bei der Keynote etwas unter, daher noch mal die kurze Erinnerung an die Neuerung: Der Bezahl-Dienst wird sich in Kürze auch im Web nutzen lassen. Anstatt mit PayPal zu bezahlen, kann dann zum Beispiel Apple Pay ausgewählt werden.

Der Vorgang ist aber der gleiche wie bisher und verzichtet auch nicht auf die Verifizierung durch den Fingerabdruck.

Apple Pay Bild

Apple Pay bald als PayPal-Alternative

Die Funktion wird Safari-exklusiv bleiben. In Deutschland ist Apple Pay noch nicht am Start. Hier warten wir weiter auf ein Signal. Bisher ist nicht bekannt, wann der Dienst hierzulande verfügbar ist. In Kürze geht es bei unseren Nachbarn in Frankreich und der Schweiz los.

In der Schweiz werden MasterCard und Visa unterstützt. Die ersten drei teilnehmenden Institute: Bonus Card, Cornercard und SwissBankers Prepaid.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Libratone One Click: Neuer Bluetooth-Lautsprecher mit 360 Grad Sound vorgestellt

Aus dem Hause Libratone gibt es ab sofort neue Bluetooth-Lautsprecher. Alle wissenswerte Informationen gibt es gesammelt bei uns.

Libratone one click

Wie ihr sicher wisst, nutzen wir hier im Büro schon seit Jahren den Libratone Zipp, um uns mit Musik zu berieseln und den aktuellsten Nachrichten folgen zu können. Der große Zipp ist zwar portabel, doch deutlich kompakter und für den Outdoor-Einsatz gewappnet, ist der neue Libratone One Click. Aus der gleichen Baureihe gibt es auch den One Style und Too.


Der neue One Click ist im Buchformat designt, misst 12 x 4,1 x 20,5 Zentimeter und wiegt 900 Gramm. Der Lautsprecher verfügt über einen robusten und austauschbaren Rahmen, an dem zwei wechslabare Griffe angebracht werden können, um für verschiedene Einsatzszenarien gewappnet zu sein. Der integrierte Akku sorgt rund 12 Stunden für kabelloses Hörvergnügen und ist in den Farben Graphite Grey, Cloudy Grey sowie dem coolen Caribbean Green verfügbar.

One Click bietet Bluetooth LE und 360 Grad Sound

Wie auch schon in allen anderen Libratone-Proukten kommt auch hier die 360 Grad FullRoom-Technolgie zum Einsatz, die für einen tollen Klag sorgt. Dazu Jan McNair, CEO von Libratone: „Viele Lautsprecher für unterwegs sind so konzipiert, dass sie zwar extremen Wetterverhältnissen oder Erschütterungen standhalten, dafür aber die Klangqualität opfern. Wir haben bei unserer neuen Lautsprecher-Serie den umgekehrten Ansatz verfolgt und darüber nachgedacht, wie man den Klang in den Mittelpunkt der täglichen Outdoor-Aktivitäten stellen kann. Im Fokus unserer Überlegungen standen stets konkrete Verbesserungen beispielsweise hinsichtlich Unterbringung und Transport oder den Aufstellmöglichkeiten der Lautsprecher im Freien.“

Libratone one click one style

Wer sich für einen One Click entscheidet, bekommt zwei Griffe mit dazu. Mit dem herkömmlichen Tragegriff könnt ihr den Lautsprecher ganz entspannt tragen, mit einem schließbaren Haken könnt ihr ihn einfach an der Tasche, an einer Bank oder an einem Ast befestigen. Des Weiteren ist der One Click nach Norm IPX4 spritzwasserdicht. Eure Musik könnt ihr ganz einfach via Bluetooth 4.1 an den Lautsprecher übertragen. Der neue Libratone One Click schlägt mit 199 Euro zu Buche und ist ab sofort versandkostenfrei über den Libratone-Onlineshop zu erwerben.

Libratone One Style und Too ebenfalls neu

Aus der gleichen Baureihe stammen auch diese beiden neuen Lautsprecher. Der One Style hat die gleichen Maße, bietet aber eine Fingerschlaufe für den Transport, der neue Too ist hingegen einer Wasserflasche ähnlich geformt und passt so perfekt in jede Seitentasche eines Rucksacks. Die Maße betragen 21 x 6,5 x 5,9 Zentimeter, das Gewicht liegt bei 945 Gramm.

Der Libratone One Style kostet 179 Euro, der neue Too ist mit 149 Euro die günstige Neuerscheinung. Auch hier sind die drei oben genannten Farben verfügbar. Auch diese beiden Neuerscheinungen sind ab sofort über den hauseigenen Online-Shop käuflich zu erwerben.

Der Artikel Libratone One Click: Neuer Bluetooth-Lautsprecher mit 360 Grad Sound vorgestellt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bankenverband: Apple Pay in Deutschland nicht in Planung

apple-pay-500Aus Anlass der bevorstehenden Apple Pay-Einführung in der Schweiz hat sich der Berliner BILD-Redakteur Sven Stein mit dem Bundesverband deutscher Banken (BdB) unterhalten und den Interessenverband, unter dessen Dach unter anderem die Deutsche Bank, die Postbank und die Commerzbank organisiert sind, zur Ausbausituation in Deutschland befragt. Die Reaktion ist kurz aber deutlich ausgefallen. Anstatt sich, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handy am Steuer: Minister fordert höhere Strafen

Im Rahmen der heute beginnenden Innenministerkonferenz will sich NRWs Minister Ralf Jäger für härtere Gesetze gegen die Benutzung vom Handy am Steuer einsetzen. Gegenüber dem Spiegel kündigte der SPD-Mann auch an, an der Formulierung der Regeln arbeiten zu wollen.

shutterstock_328956893

Aktuell werden Autofahrer, die bei laufendem Motor das Handy benutzen, mit einem Bußgeld von 60 Euro sowie einem Punkt in Flensburg bestraft. Das reiche nicht aus, so Jäger mit Blick auf die Statistik. Immer mehr Unfälle im Straßenverkehr sind eine Folge der Ablenkung durch das Smartphone:

[Sollte sich] diese Seuche weiter ausbreitet, wird die Zahl der Verkehrstoten in den nächsten Jahren dramatisch steigen. Wenn am Ende keine empfindlichen Strafen stehen, erzielen wir keine Abschreckung

Auf der Innenministerkonferenz will sich Jäger nicht nur für härtere Strafen, sondern auch für eine Umformulierung stark machen. Bei Autos mit Start-Stopp-Automatik seien die aktuellen Regeln nicht mehr anwendbar. Außerdem sollten die Begriffe Smartphone und Tablet in den Text mit aufgenommen werden. Zuletzt machte unter anderem eine Gesetzeslücke Schlagzeile, die beispielsweise den iPod nicht mit in das Gesetz inkludiert.

Die Innenministerkonferenz findet von Mittwoch bis Freitag im saarländischen Mettlach-Orscholz statt.

ADAC: Gefährlicher Blindflug durch Ablenkung.

n25386

(Titelbild: sebra, Shutterstock)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FootLOL: Crazy Football!

Wir alle lieben Fußball – aber wie böse möchtest Du gewinnen? FootLOL verwendet Minen, Schilde, UFOs, Kühe, Kleber und andere Tricks, um das gegnerische Team zu dezimieren und Deine Spieler zu schützen. Spiele mit einem Freund oder einem KI-Gegner. 

Als Manager führst Du Dein Team durch ein paar Trainingsspiele, bevor es auf einen anderen Planeten losgelassen wird. Auf dem Weg schaltest Du neue Gadgets frei, verbesserst die Spielerleistung und gibst ihnen neue Trikots und Mützen.

Deine Gegner nutzen oft die gleichen Tricks, deshalb ist es nicht so einfach, ein Tor zu schießen. Du musst die Aufgaben jedes Levels schaffen – was auch bedeuten kann, zu verlieren oder Deinen Weg zurück aus der Defensive zu kämpfen! Spannende Action, süße Charaktere und das beste Arsenal in einem Fußballspiel seit „Arsenal“, machen jedes Spiel aufs neue spannend.

Nach dem FootLOL Turniermodus, spiele gegen den Computer oder online gegen andere Spieler. Der Spieler mit den besten Tricks gewinnt. Ein lustiges altes Spiel!

Spieleigenschaften:
– Vier Planeten mit verschiedenen Spielfeldtypen
– Multiplayer
– Vergnügliches Fußballchaos
– Vielseitig anpassbare Charaktere und Teams
– Sechzig Levels
– Verrückte Geräte

WP-Appbox: FootLOL: Crazy Football! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von Apple Watch bis Mac Pro: Apple stellt HFS-Nachfolger "APFS" vor

Apple hat auf der WWDC ein neues Dateisystem enthüllt, das von der Apple Watch bis zum Mac Pro auf allen Apple-Plattformen zum Einsatz kommen soll. Apple File System – kurz APFS – würde das von Apple vor fast 20 Jahren eingeführte HFS+ ablösen, das seinerseits wiederum auf den 1985 eingeführten HFS basiert. Seitdem hat sich in der IT freilich viel verändert, nun will Apple auch das Dateisystem modernisieren und neue Funktionen einführen.

APFS sei von Grund auf für die Nutzung auf Systeme...

Von Apple Watch bis Mac Pro: Apple stellt HFS-Nachfolger "APFS" vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt Beats-Kopfhörer

Nachdem Apple Anfang Juni seine Back-to-School-Aktion in den USA gestartet hatte, kommt die Rabatt-Aktion nun auch nach Deutschland. Ab sofort gibt es beim Kauf bestimmter Apple-Geräte, beispielsweise einem iMac, einem MacBook, einem MacBook Pro, einem iPad Pro, einem iPad Air 2 oder einem iPhone im Bildungs-Store des Unternehmens kostenlose Beats-Kopfhörer dazu. Mac-Käufer erhalten einen Beats Solo2 Wireless-Kopfhörer, iPad und iPhone-Käufer bekommen Powerbeats2 Wireless-Kopfhörer geschenkt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Back to School 2016 Promo in Deutschland gestartet: Studentenrabatt + Gratis Beats-Kopfhörer

Apple Back to School 2016 Promo in Deutschland gestartet. Nachdem die Aktion vor wenigen Tagen bereits in den USA an den Start gegangen ist, fällt nun auch hierzulande der Startschuss. Ab sofort und noch bis zum 05. September erhaltet ihr nicht nur den Apple Studentenrabatt beim Einkauf im Apple Education Store, sondern ihr erhaltet noch Beats Kopfhörer kostenlos hinzu.

apple_back_to_school_2016

Apple Back to School 2016 Promo

Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines MacBook Air, Mac Pro, MacBook, MacBook Pro, iMac, iPhone oder iPad nach? Dann ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, einen Blick im Apple Education Store vorbeizuwerfen. Ab sofort erhaltet ihr nicht nur einen Studentenrabatt beim Einkauf, sondern zusätzlich noch Beats-Kopfhörer kostenlos hinzu.

Qualifizierte Personen, dazu zählen zum Beispiel Studierende, Lehrer und Dozenten, erhalten beim Kauf eines Macs (iMac, MacBook, MacBook Pro, MacBook Air und Mac Pro) nicht nur den Apple Studentenrabatt, sondern noch Beats Solo2 Wireless Kopfhörer kostenlos hinzu. Entscheidet ihr euch für ein qualifiziertes iPhone (iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6S oder iPhone 6S Plus) oder ein iPad Pro, so erhaltet ihr die PowerBeats2 Wireless Kopfhörer gratis. Für einen Aufpreis von 100 Euro könnt ihr zu den Beats Solo2 Wireless Kopfhörern upgraden.

Die Apple Back to School 2016 Promo ist eine klasse Sache, wenn man eh darübernachgedacht hat, im Apple Education Store einzukaufen. Bis zum 05. September gibt es nicht nur Rabatt, sondern auch noch kostenlose Beats Kopfhörer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Was ist mit dem Game Center los?

ximg_570fdceda7ca6.png.pagespeed.gp+jp+jw+pj+js+rj+rp+rw+ri+cp+md.ic.FhDSUTS3vW

Gestern gingen die Wogen hoch, als bemerkt wurde, dass das Game Center unter iOS 10 nicht mehr als normale App verfügbar ist und auch nicht mehr standardmäßig auf dem iPhone/iPad installiert ist. Schnell wurde darüber gemunkelt, dass Apple den Dienst einstellen wird und man sich der Konkurrenz geschlagen geben muss. Nun hat sich Apple aber sehr schnell zu diesem Thema geäußert und gibt bekannt, dass man die App nicht mehr weiterführen wird, aber der Dienst selbst soll bestehen bleiben.

Damit hat Apple erstmals eine iOS-App, die selbst entwickelt worden ist, aus dem Programm genommen. Fraglich ist, ob man die App aufgrund schlechter Nutzung oder wegen eines anderen Grundes von der Bildfläche verschwinden ließ. Der Service soll für Entwickler aber immer noch zur Verfügung stehen, aber wir können uns schon vorstellen, dass das Center nicht sehr häufig genutzt wird.

Auch die Integration wird von Entwicklern immer häufiger ausgelassen, um die Kunden nicht mit noch weiteren Features zu „nerven“. Wir finden es nicht schlecht, dass Apple hier etwas reduziert und würden nun gerne von euch wissen, wie häufig ihr das Game-Center nutzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Floaties – unendliches Fliegenspiel: viele Charaktere, aber wenig Spielspaß

Floaties – unendliches Fliegenspiel (AppStore) von ElitApps ist ein neues Casual-Game, das vor einigen Tagen in den AppStore geflogen ist.

Der Download der Universal-App ist als F2P-Titel durch diverse In-App-Angebote und Werbeeinblendungen kostenlos. Diese begrenzen aber nicht die Spielzeit im Stile eines Energie- oder Lebensystem, sondern erweitern den Titel nur im „Crossy Road“-Stil um neue Charaktere. Insgesamt 40 Charaktere und acht Welten bietet das Spiel, die zudem auch über gesammelte Münzen freigeschaltet werden können.
Floaties - unendliches Fliegenspiel iOS
Aber was genau ist nun in Floaties – unendliches Fliegenspiel (AppStore) zu tun? Prinzipiell ist es ein Highscore-Game bei dem es mit unterschiedlichen Charakteren, sogenannte Floaties, so weit wie möglich durch die verschiedenen Welten zu fliegen gilt.

Langweiliges Gameplay

Anfänglich ist nur die Drohne freigeschaltet. Also fliegt ihr mit vier bunten Drohnen in einem Schwarm durch die zweidimensionale Gegend. Gesteuert werden sie über simple Bildschirmberührungen, um sie in die Höhe fliegen zu lassen. Lasst ihr das Display wieder los, geht es der Schwerkraft sei dank wieder gen Boden. So gilt es den zahllosen Hindernissen in den unterschiedlichsten Formen auszuweichen. Kollidiert eine der vier Drohnen mit einem Hindernis, ist sie verloren, kann aber durch das Einsammeln von bunter PowerUps auch der gleichen Farbe auch wieder reanimiert werden. Verliert ihr hingegen alle Floaties, ist ein Durchgang in Floaties – unendliches Fliegenspiel (AppStore) beendet.
Floaties - unendliches Fliegenspiel iOS
Mal abgesehen davon, dass uns das Gameplay nicht wirklich begeistern konnte, ist leider auch die deutsche Lokalisierung ausbaufähig. Wir finden es immer gut, wenn Entwickler eine deutsche Sprachversion gleich zum Release mit an Bord haben. Aber dann sollte diese auch korrekt sein und nicht das Niveau von „Google Translator“ und Co.

Der Beitrag Floaties – unendliches Fliegenspiel: viele Charaktere, aber wenig Spielspaß erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter kauft Anteil am Musikdienst SoundCloud

Twitter

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat sich einen Anteil an dem Berliner Musikdienst SoundCloud gesichert und soll etwa 70 Millionen US-Dollar bezahlt haben. Twitter hatte bereits 2014 Interesse an SoundCloud gezeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra: Hinweise auf Touch-ID und OLED-Touchleiste entdeckt

Die Spekulationen über eine neue MacBook-Pro-Generation mit OLED-Touchleiste und Touch-ID haben Auftrieb erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-C-Adapter mit Mini DisplayPort: Weiterer Hersteller gesteht Probleme ein

Hyper Drive Usb C HubBei USB-C-Hubs, die allzu viel Anschlüsse anbieten, ist weiterhin Vorsicht geboten. Mit HyperShop muss nun ein weiterer Anbieter erkennen, dass die Umsetzung eines solchen Vorhabens deutlich anspruchsvoller ist, als dies auf den ersten Blick erscheinen mag. Wir erinnern uns an das vergangene Jahr: Nach der Vorstellung von Apples nur mit einem einzigen USB-C-Anschluss ausgestatteten MacBook […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 und macOS: 12 „Neuerungen“, die nicht neu sind

Apple hat bei der WWDC etliche Neuerungen vorgestellt – einiges kommt Android-Usern bekannt vor.

Einige Features in iOS 10 und macOS Sierra erinnern an bereits bekannte Funktionen an anderer Stelle. Wir fassen 12 Punkte zusammen, was Android-Nutzer und User von Telegram oder Pushbullet bereits kennen:

wwdc_ios10_1

  • „Raise to wake“ gibt es bei Motorola seit 2013, bei Nexus-Geräten seit dem Nexus 6
  • Die Kamera über einen Wisch am Lockscreen öffnen? Widgets am Sperrbildschirm? Bei Android seit 2012 möglich
  • Entwickler-Anbindung für Siri? Darüber verfügt Google Now bereits seit längerem
  • Die neuen Funktionen der Foto-App erinnern stark an Google Photos
  • Sticker für iMessage? Hat Telegram, unser Messenger-Favorit, schon länger
  • Alle Benachrichtigungen mit einem Klick löschen? Für Android-User ein alter Hut.
  • Auto Unlock am Mac? Smart Lock auf Android macht genau das Gleiche.
  • Universal Clipboard ist eine tolle Sache, die Pushbullet-User seit längerem zu schätzen wissen
  • Optimized Storage hört sich nach dem an, was das Nextbit Robin auf Kickstarter groß gemacht hat
  • Scribble auf watchOS wurde sehr ähnlich bereits auf der Google IO für Android Wear 2 vorgestellt
  • Auch das Wischen zum Ändern der Ziffernblätter ist neu in Android Wear 2
  • Eine eigene iPhone-App zum Steuern von Apple TV? Gibt es für Android TV von Anfang an

(mit Material von AndroidCentral, 9to5Google)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praxistipp: Wie man iOS 10 und macOS Sierra testen kann

Praxistipp: Wie man iOS 10 und macOS Sierra testen kann

Ab Juli startet Apple eine öffentliche Betaphase für zwei seiner neuen Betriebssysteme. Mac & i zeigt, wie man mitmacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. Juni (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 11:52h

    „Dawnbringer“ ist im AppStore erschienen

    Bereits jetzt ist das für morgen angekündigte RPG-Adventure Dawnbringer (AppStore) von Kiloo Games im AppStore erhältlich. Der Download ist kostenlos. Unsere Spiele-Vorstellung folgt spätestens morgen zum offiziellen Releasetermin.
    Dawnbringer iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 11:29h

    „Enterchained“ erstmals für lau laden

    Zum ersten Mal seit dem Release im Herbst 2014 könnt ihr das Gladiatorenspiel Enterchained (AppStore) für lau aus dem AppStore laden. Bisher kostete der Download durchweg 0,99€.
    Enterchained iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 08:49h

    Ziegenalarm: neues GOATY Bundle

    Wer von den Ziegen-Simulationen von Coffee Stain Games partout nicht genug bekommen kann und alle „Goat Simulator“-Spiele für iOS besitzen will, kann mit dem neuen GOATY Bundle ein paar Euro sparen. Denn dieses beinhaltet die jeweils 4,99€ teuren Spiele Goat Simulator (AppStore), Goat Simulator GoatZ (AppStore), Goat Simulator MMO Simulator (AppStore) sowie das neue Goat Simulator Waste of Space (AppStore), kostet aber nur 14,99€ (statt 19,96€ im Einzelkauf).
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. Juni (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in der Schweiz: Zusage von coop & Migros – Banken blockieren

Über 40 Prozent der Schweizer Smartphone-Besitzer nennen ein iPhone ihr Eigen. Der Start von Apple Pay, zu dem wir euch gestern bereits informiert haben, wird also seine Spuren hinterlassen. Bislang dominiert der von den fünf größten Banken aufgestellte Bezahldienst TWINT. Dieser ist plattformübergreifend verfügbar und kann auch ohne Kreditkarte genutzt werden.

apple-pay-schweiz

Banken blockieren Apple Pay.

Da TWINT von Credit Suisse, PostFinance, Raiffeisen, UBS und der ZKB getragen wird, liegt es auf der Hand, dass diese fünf Banken nicht mit Apple Pay kooperieren werden, um beispielsweise die direkte Verbindung des Bankkontos ohne Kreditkarte zu ermöglichen.

Auf Nachfrage bestätigten uns das drei der Mitglieder dieses Verbundes auch. Die ZKB schrieb in einem Apfelpage vorliegenden Statement:

Die Zürcher Kantonalbank ist Partner von Twint/Paymit und gehört nicht zu den Partnern von Apple Pay. Ob und wann die Nutzung von Kreditkarten unserer Kunden für Apple Pay möglich ist, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht abschätzen.

Auch bei UBS klingt die Antwort eindeutig:

UBS fokussiert sich auf die Einführung der plattformunabhängigen (möglich sowohl für Android als auch iOS) offenen Schweizer Lösung Paymit/TWINT.

Ähnlich formulierte es die Raiffaisen.

coop und Migros mit an Bord.

Coop City Basel

Auf Händlerseite sieht es etwas freundlicher aus: Obwohl Apple die beiden größten Handelsketten in der Schweiz nicht auf seiner Webseite listet, haben uns sowohl coop als auch Migros bestätigt, dass Apple Pay ab Start in allen Filialen, in denen Kreditkarten akzeptiert werden, unterstützt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese Bluetooth-Lautsprecher eignen sich für jede Gelegenheit

Seid ihr auf der Suche nach einem robusten Outdoor-Bluetooth-Lautsprecher mit hervorragender Klangqualität? Dann sind die drei neuen Lautsprecher von Libratone vielleicht genau das richtige für euch. Denn sowohl der ONE CLICK Bluetooth-Lautsprecher als auch die beiden Geschwister-Modelle ONE STYLE und TOO beherrschen 360 Grad-Sound und sind trotzdem gegen Umwelteinflüsse geschützt. Außerdem kommt jeder der drei Lautsprecher mit praktischen Extras.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt noch einmal: Kein Ende von Kaufmusik über iTunes geplant

Die Zeit nach der WWDC-Keynote hält immer wieder noch die eine oder andere Klarstellung und Ankündigung parat. So haben sich nun beispielsweise iTunes-Chef Eddy Cue und Apples Verantwortliche für Apple Music Jimmy Iovine, Trent Reznor und Robert Kondrk in einem Interview mit Billboard zu Apples Musik-Streamingdienst und die Zukunft des iTunes Music Store geäußert. Thema war dabei unter anderem die Verbesserung der Nutzung von Apple Music auf dem iPhone und iPad, sowie über iTunes auf dem Mac, die Relevanz von Beats1 und die Zukunft von Kaufmusik über iTunes. Zu letzterem Thema hatte es in den vergangenen Wochen immer wieder Gerüchte gegeben, Apple wolle sich kurzfristig hiervon verabschieden und voll und ganz auf das Streamen von Musik setzen. Dem widersprachen Cue und Reznor nun noch einmal vehement. Cue betonte, dass sich Apple keinen Zeitpunkt für das Ende von Kaufmusik gesetzt habe und der Rückgang in diesem Segment langsamer voranschreite, als man dies erwartet hatte. Zwar deutete Reznor an, dass dies kein ausgeschlossenes Szenario sei, er aber auch keinen Grund sehe, warum Streaming und Kaufmusik nicht nebeneinander existieren könnten, ähnlich, wie es auch heute noch einen Nischenmarkt für Vinyl-Schallplatten gibt.

Das komplette Interview mit Billboard hält noch die eine oder andere weitere interessante Randnotiz zu Apples Musikgeschäft bereit und kann über den folgenden Link eingesehen werden: Billboard

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UE ROLL 2: Wasserdichter Bluetooth-Lautsprecher erreicht den Handel

Ue Roll 2 DesignsDas neuestes Produkt im Portfolio der Logitech-Tochter Ultimate Ears, den kompakten Bluetooth-Lautsprecher UE ROLL 2 konnten wir bereits Ende Mai vorstellen. Inzwischen ist der wasserdichte Speaker im Handel aufgeschlagen und lässt sich bei Amazon jetzt für 99€ ordern. Die UE ROLL 2 ist eine überarbeitete Version des besonders auf Portabilität und ausgelegten UE ROLL. Der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office 2016: Juni-Update ergänzt OpenDocument-Unterstützung und Video-Export in PowerPoint

Microsoft hat das Juni-Update (Version 15.23) für die Bürosoftware Office 2016 zum Download bereitgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leo’s Fortune: Tolles Jump’n’Run heute wieder für 99 Cent erhältlich

Dieser Titel fehlt noch in eurer Sammlung? Dann solltet ihr nicht zögern und heute zuschlagen, denn Leo’s Fortune ist für 99 Cent im Angebot.

Leos Fortune

Update am 15. Juni: Ihr wollt ein wenig Ablenkung vom Fußball im Fernsehen? Dann ist Leo’s Fortune genau das richtige Spiel. Die Universal-App gab es bereits Anfang des Jahres im Angebot, aktuell könnt ihr erneut für 99 Cent zuschlagen.

Eines ist klar: Leo’s Fortune (App Store-Link) solltet ihr euch zu diesem Schnäppchenpreis nicht entgehen lassen. Das großartige Jump’n’Run verzichtet auf In-App-Käufe, ist 77,4 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und trägt sogar den Titel „WWDC Apple Design Award“-Gewinner. Aktuell könnt ihr euch das tolle Spiel für schlanke 99 Cent statt 4,99 Euro herunterladen.

Leo’s Fortune ist ein Abenteuer in fünf Akten, in denen man sich mit einem kleinen kugelrunden etwas durch verschiedene Welten bewegt und auf immer neue Herausforderungen trifft. Neben den 20 Leveln gibt es vier Bonus-Level und einen Hardcore-Modus, der nach dem Ende des Spiels freigeschaltet wird. Hier hat man nur ein Leben und muss versuchen, in 20 Leveln am Stück so weit wie möglich zu kommen.

Leo’s Fortune punktet mit toller Aufmachung

Aber bis dahin ist es ein langer Weg. Jedes Level in Leo’s Fortune dauert rund fünf Minuten, wobei man im ersten Anlauf so gut wie nie alle drei Sterne erreichen wird (was allerdings auch nicht zwingend notwendig ist). Um das zu schaffen, muss man nicht nur alle der zuvor verloren gegangenen Goldmünzen einsammeln, sondern darf auch nicht sterben und muss unter einer bestimmten Zeit bleiben.

Dank der einfachen Steuerung ist das in einem zweiten Anlauf durchaus machbar. Mit dem linken Daumen kann man den kleinen Leo nach links und rechts bewegen, mit dem rechten Daumen steuert man nach oben und unten, um die kleine Kugel aufzublasen und schweben zu lassen oder einen kleinen Sturzflug auszulösen.

Das Gameplay gefällt uns außerordentlich gut, was nicht ganz positiv ist, ist die Tatasche, dass die Entwickler seit dem Start im April 2014 keine neue Inhalte geliefert haben – das ist schade. Über neue Level würden sich die Bestandskunden freuen, immerhin haben die meisten ja mehr als 3 Euro für das Spiel bezahlt. Das soll aber letztlich nichts an der Tatsache ändern, dass man für 99 Cent einen echten Leckerbissen bekommt, wie ihr auch im folgenden Video sehen könnt.

Der Artikel Leo’s Fortune: Tolles Jump’n’Run heute wieder für 99 Cent erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller und Craig Federighi sprechen über Siri, iMessage, vorinstallierte Apps etc. in der „The Talk Show“

Es gehört schon zur Tradition, dass Apple Manager kurz nach der WWDC Keynote als Gesprächspartner in verschiedenen Interviewrunden zur Verfügung stehen. So äußerte sich unter anderem Eddy Cue gegenüber dem Billboard Magazin und auch Apples Marketing-Chef Phil Schiller sowie Apples Software-Chef Craig Federighi standen als Interview-Partner bereit.

wwdc_2016_slider

Phil Schiller und Craig Federighi in der „The Talk Show“

Phil Schiller und Craig Federighi  standen als Interview-Partner in der The Talk Show bereit und haben im Gespräch mit John Gruber über verschiedene Themen gesprochen. Unter anderem ging es um Siri, iMessage und vorinstallierte iOS-Apps.

Unter anderem wurden die Apple Messenger auf die Verbesserungen von iMessage und die Tatsache angesprochen, dass iMessage im Mittelpunkt der iOS 10 Präsentation stand. Craig Federighi gab zu verstehen, dass Apple wisse, dass iPhone-Nutzer viel Zeit mit iMessage verbringen. Ein interssantes Beispiel hielt er auch parat. Er sagte, dass es Anwender kaum interessieren würde, wenn Apple jahrelang an einem neuen Dateisysem arbeitet. Allerdings seien Nutzer begeistert, wenn neue Emojis hinzugefügt werden.

Auch über Siri und die neue Schnittstelle für Entwickler wurde gesprochen. Schiller und Federighi gaben an, dass Apple zunächst eine gute Basis schaffen und anschließend Entwickler teilhaben lassen möchte. So wurde Siri vor ein paar Jahren eingeführt und mit iOS 10 können Entwickler ihre Apps mit Siri verknüpfen. Dies steht zunächst für verschiedene App-Kategorien (Messaging, Bezahlvorgänge, Taxi-Buchgungen, Foto-Suche, Workouts) zur Verfügung. Im Laufe der Zeit werde man neue Kategorien hinzufügen.

Die beiden Apple Manager wurden auch auf die Möglichkeit zum Entfernen von vorinstalilerten iOS 10 Apps angesprochen. Federighi sagte, dass der Gesamtumstand von vielen fehlinterpretiert werde. Apps können vom Homescreen entfernt werden und verknüpfte Daten werden gelöscht, allerdings blieben die Software-Binaries in iOS 10 bestehen. Es sei präziser zu sagen, dass vorinstallierte Apps mit iOS 10 versteckt werden können.

Sobald das gesamte Interview als Video-Aufzeichnung zur Verfügung steht, werden wir dieses hier einbinden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: "Rich Notifications" auch ohne 3D Touch

iOS 10: "Rich Notifications" auch ohne 3D Touch

Apples praktische neue Lockscreen-Benachrichtigungen, mit denen man direkt interagieren kann, werden nicht nur Besitzern von iPhons 6s und 6s Plus vorbehalten sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Wecker: iOS 10 hilft bei regelmäßigen Schlafenszeiten

Die Uhren-App in iOS 10 beinhaltet eine der vielen, auf der Keynote wenig erwähnten Neuerungen. Zum einen kommt das Programm in einem Dunkel-Modus daher, das deutlich augenschonender ist. Zum anderen achtet iOS 10 nun auch auf regelmäßige Schlafenszeiten.

placeit-7

Dazu hat Apple neben den selbst einstellbaren Weckern einen neuen Menüpunkt ergänzt: Schlafenszeit. Der Sinn: Apple möchte, dass ihr immer wenn es möglich ist zur gleichen Zeit ins Bett geht und zur gleichen Zeit aufwacht. Daran erinnert euch künftig die Uhren-App mit einem Hinweis. Um euer Schlafbedürfnis zu erfassen, stellt euch das Programm zunächst ein paar Fragen.

  • Wann möchtest du aufwachen?
  • An welchen Tagen der Woche soll der Hinweis aktiviert sein?
  • Wie viel Stunden Schlaf brauchst du jede Nacht?
  • Wann möchtest du an die Schlafenszeit erinnert werden?
  • Was möchtest du beim Aufwachen hören?

Was die App nun macht, ist relativ einleuchtend: Sie stellt den Wecker automatisch für jeden Tag auf die zuvor angegebene Uhrzeit und erinnert euch abends daran, dass es Zeit ist, ins Bett zu gehen. Mit einer Fingerbewegung könnt ihr aber auch selbst die Uhrzeit oder die Schlafenszeit im Nachhinein ändern. Die Erinnerung zum Zubettgehen verschiebt sich automatisch mit.

FullSizeRender

Keine wirklich große Funktion, aber eine, die sehr nützlich sein kann, seine Schlafgewohnheiten zu überwachen und anzupassen. Verfügbar ist der intelligente Wecker mit iOS 10 in der Uhren-App.

So sieht der Wecker aus

IMG_2067

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Beta 1: Das sind die beliebtesten Features

In einer Umfrage wurden die beliebtesten Features von iOS 10 ermittelt.

Die iOS 10 Beta 1 steht seit vorgestern für registrierte Entwickler zum Download verfügbar. Der US-Blog MacRumors hat Stimmen der ersten User des neuen Mobil-OS gesammelt und so die bei der „breiten Masse“ beliebten und nicht so beliebten Funktionen ermittelt.

ios10_gross_neu

Siri weiß, wo Ihr geparkt habt

Positiv reagierten die Tester vor allem auf die Karten-App, die nun mit Siri-Support anzeigen kann, wo Ihr Euer Auto geparkt habt. Vor allem in unbekannten Gegenden ist dieses Feature Gold wert.

Ebenfalls mit viel Wohlwollen wurde die „Memories“-Funktion der Foto-App aufgenommen, die Bilder in Erinnerungs-Alben gruppiert und aus ihnen Video-Diashows macht.

Neuer Lockscreen stößt auf Widerstand

Doch es gab auch gemischte und negative Reaktionen auf Neuerungen. Die Umstellung des Lockscreens, wo Ihr bald den Home Button zum Entsperren drücken müsst, scheint einigen Usern umständlich gelöst zu sein.

Außerdem fragen sich viele, ob die Widgets, die anstelle des Passcodes nach dem Swipe auftauchen, sinnvoll eingesetzt sind.

applemusic_neu_2

Schriftgröße und Bedtime-Feature sehr unbeliebt

Noch unzufriedener sind die ersten Tester aber noch mit zwei anderen Dingen: Mit der Schriftgröße in Apple Music – sie ist fast allen viel zu groß – und der noch kaum beachteten neuen Bedtime-Funktion der Uhr-App. Diese soll Schlafzyklen überwachen, macht das aber wohl ohne Mehrwert.

Welche Neuerungen in iOS 10 gefallen Euch – und welche nicht?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsbedenken: Adobe Flash-Player für Safari muss unter macOS Sierra manuell aktiviert werden

Macos Sierra Safari Flash EinstellungenMit macOS 10.12 Sierra rückt Apple Flash-Nutzern noch mehr auf die Pelle. Das Multimedia-Plug-in von Adobe bleibt nach der Installation in Safari zunächst ausgegraut und muss manuell aktiviert und konfiguriert werden. Apple begründet die standardmäßige Deaktivierung des Adobe Flash Player mit der durch die Verwendung des Plug-ins möglicherweise beeinträchtigten Sicherheit und einem erhöhten Energieverbrauch. Somit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E3: Xbox One S Controller auch für Windows 10 Mobile Smartphones

Xbox One S ControllerWie Microsoft im Rahmen der E3 Messe in Los Angeles bestätigte, wird der neu vorgestellte Controller auch mit Windows 10 Mobile Smartphones/Tablets kompatibel sein.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kolumne: Apple will den Komfort künstlicher Intelligenz ohne Einbussen für die Privatsphäre

Apple positioniert sich als Beschützer der Privatsphäre in einer Welt, in der Unternehmen zur Monetisierung wo nur möglich und grösstenteils ohne Rücksicht auf Privatsphäre Daten sammeln. Für AI-Dienste wie Siri muss Apple einen Spagat machen zwischen dem Komfort der künstlichen Intelligenz und der Aufrechterhaltung der dem Unternehmen heilig geltenden Privatsphäre und Datenschutz. Nutzerprofile sollen keine erstellt werden, Daten sollen nur anonymisiert gesammelt werden. Dabei bleiben viele Fragen offen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe schließt Sicherheitslücken und behebt Fehler in ColdFusion

Adobe hat Updates für ColdFusion veröffentlicht. Bei ColdFusion handelt es sich um eine auch auf dem Mac lauffähige Software zur Entwicklung und Bereitstellung von Internet-Anwendungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ALDI, LIDL, Spar: So startet Apple Pay in der Schweiz

Apple Pay«Einfach, sicher und vertraulich.» Drei Schlagworte, die Apples Informationen zum Start des kontaktlosen Bezahlsystems Apple Pay in der Schweiz anführen und den bevorstehenden Länder-Start erstmals auf Deutscher Sprache kommentieren. So erklärt Cupertino den bereits im Vorfeld der Apple-Keynote prognostizierten Apple Pay-Start bei unseren Nachbarn nun auf der neu eingerichteten Sonderseite apple.com/chde/apple-pay/ und listet hier auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hat Apple den Verkauf von Musik mit iOS 10 schon abgeschafft?

In den vergangenen Wochen gab es einige Gerüchte und Meldungen darüber, dass Apple in Zukunft auf den Verkauf von Musik verzichten könnte und stattdessen nur noch das Abonnement von Musik via Apple Music offeriert. Nach der Präsentation von iOS 10 im Rahmen der WWDC 2016 muss man sagen, hat Apple diesen Schritt vielleicht schon unternommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Wird iMessage langsam überladen?

messages

Wir haben nicht schlecht gestaunt als Apple die neue Nachrichten-App für iOS10 präsentiert hat und welche Möglichkeiten nun eröffnet werden, Inhalte von A nach B zu transportieren. Von Nachrichten-Effekte bis hin zu veränderten Hintergründen kann praktisch alles in eine Nachricht integriert, was man gerne möchte. Doch einige Stimmen werden laut, dass genau diese Vielfalt an Features sehr überladen wirkt und Apple zu viele Features integriert hat.

Fokus auf Jugend und China
Blickt man auf die verschiedenen Features die Apple nun in die Nachrichten-App integriert hat, dürfte klar sein, welches Ziel Apple verfolgt. Das Unternehmen versucht bestimmte Kundenschichten damit anzusprechen, welche iMessage eher verhalten nutzen. Fakt ist, dass die Jugend eher auf SnapChat oder WhatsApp steht, als iMessage zu nutzen. Aus diesem Grund versucht Apple nun „moderner“ zu werden und packt daher sehr viele Spielereien in die App.

Man muss es ja nicht nutzen
Wer nun sagt, dass man iMessage aus diesem Grund nicht mehr nutzen kann, liegt falsch. Es müssen die Features, die Apple anbietet, ja genutzt werden und kann iMessage wie gewohnt verwenden. Somit hat Apple einen kleinen Spagat zwischen Business und privaten Nachrichten geschaffen und bringt etwas mehr „Pepp“ in das Nachrichtenwesen. Wir finden die neueren super – doch bei einigen Sachen hat Apple sicherlich ein wenig übertrieben – keine Frage!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Standard-Apps können unter iOS 10 gelöscht werden - wenn auch nicht komplett

Als eine der großen und von vielen Benutzer herzlich willkommen geheißenen Neuerungen in iOS 10 ist die Möglichkeit, erstmals die vorinstallierten Standard-Apps vom Gerät löschen zu können. Wie bereits der eine oder andere meiner Leser in den Kommentaren zum zugehörigen Artikel angemerkt haben, scheinen die Apps allerdings nicht komplett entfernt, sondern "nur" vom Display gelöscht zu werden. In einem Interview mit The Talk Show Live (via TechCrunch) im Nachgang zur WWDC-Keynote haben sich nun die beiden hochrangigen Apple-Manager Phil Schiller und Craig Federighi unter anderem hierzu geäußert. So ist es in der Tat so, dass die Apps vom Homescreen verschwinden und sämtliche Nutzerdaten vom Gerät gelöscht werden, die App als solche aber auf dem Gerät verbleibt. Für den Nutzer dürfte dies keinen großen Unterschied machen, hauptsache die Apps belegen keinen unnötigen Platz mehr auf dem Homescreen. Allerdings sind die Apps dann eben doch so stark mit dem Betriebssystem verdrahtet, dass sie nicht komplett entfernt werden können. Bestes Beispiel hierfür ist die Wetter-App, auf die Siri nach wie vor zurückgreift, selbst wenn sie deinstalliert wurde.

Übrigens ist auch der Rest des Interviews ist durchaus interessant. Schiller und Federighi sprechen dabei unter anderem über Verbesserungen, die man beim Mac AppStore vornehme, die Möglichkeit zur Integration von Siri in Drittanbieter-Apps oder auch den starken Fokus auf iMessage in iOS 10. Das komplette Interview kann über den folgenden Link abgerufen werden: The Talk Show Live

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Enterprise-Telefonie mit Cisco

iOS 10: Enterprise-Telefonie mit Cisco

VoIP-Telefonate werden künftig in iOS wie reguläre Telefongespräche behandelt. Cisco unterstützt das über seine App Spark.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt auch in Europa: Apple schenkt Schülern, Studenten und Lehrern drahtlose Beats-Kopfhörer beim Mac- oder iPhone-Kauf

Apple hat die Anfang Juni in Nordamerika gestartete Sonderaktion für den Bildungsbereich nach Europa ausgedehnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine Webseite als Mac Bildschirmschoner? So funktioniert's

Wir haben dir in der Vergangenheit bereits gezeigt, wie du einen Bildschirmschoner als Schreibtisch-Hintergrund verwenden kannst. Nun möchten wir dir eine ähnlich ungewöhnliche Screen-Saver-Variante näherbringen, denn mit einer kleinen App kannst du ganz einfach Webseiten als Mac-Bildschirmschoner festlegen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

M4 Bike Mount für das iPhone 6: Heute im Test, im Video & im Angebot bei Amazon

In der vergangenen Woche haben wir euch die M4 Fahrradhalterung von Morpheus Labs für das iPhone 6 bereits kurz vorgestellt. Heute folgt unser Test – und ein Angebot gibt es obendrauf.

M4 Bike Kit

Nachdem das Wetter am Wochenende eher bescheiden war, habe ich gestern endlich die erste größere Runde mit der M4 Fahrradhalterung von Morpheus Labs drehen können. Zudem gibt es das regulär 54,99 Euro teure Zubehör heute zum Sparpreis von nur 40,99 Euro bei Amazon im Angebot – Grund genug also, meine Erfahrungen in einem kleinen Testbericht niederzuschreiben und euch obendrauf noch ein kleines Video zu liefern, das die Details im Bewegtbild zeigt.

  • Morpheus Labs M4 Fahrradhalterung für 43,99 Euro (Amazon-Link)
  • 3 Euro Rabatt durch Coupons-Aktivierung (direkt unter dem Preis)

Zum Preis dürfte damit alles gesagt sein. 55 Euro sind sicherlich eine Hausnummer, heute zahlt ihr im Angebot für die drei verfügbaren Farben nur 40,99 Euro. Das ist zwar immer noch deutlich mehr als viele andere Fahrradhalterungen kosten, ich darf an dieser Stelle aber vorwegnehmen: Die Investition lohnt sich, denn der Hersteller hat sich wirklich viele Gedanken gemacht. Leider können wir euch nicht sagen, wie lange die Rabattaktion noch läuft.

M4 Produktfamilie wird in den kommenden Monaten ausgebaut

Das M4 Bike Kit besteht aus zwei einzelnen Produkten: Schutzhülle und Lenkradhalterung. Die Schutzhülle hat einen Universal-Anschluss, der in den kommenden Monaten mit weiteren Produkten des Herstellers verwendet werden kann, geplant ist beispielsweise ein Armband für Jogger.

M4 Produkte

Aber schon jetzt hinterlässt die Schutzhülle einen guten Eindruck: Kopfhörer-Buchse und Lightning-Anschluss sind vernünftig ausgeschnitten, so dass auch dickere Stecker problemlos passen. Auch die Knöpfe des iPhone 6 bzw. iPhone 6s sind sehr gut bedienbar. Der größte Pluspunkt ist aus meiner Sicht aber die Tatsache, dass man das iPhone aufgrund der flexiblen Gummiränder sehr einfach aus der Hülle herausnehmen kann, ohne Angst um seine Fingernägel zu haben. Zudem ist die Schutzhülle noch relativ schlank, so dass das iPhone bei einem längeren Halt nicht unbedingt herausgenommen werden muss.

Auf der Rückseite liegt eine kleine Metallplatte auf der Schutzhülle, die den Anschluss für die Lenkradhalterung verdeckt und auch als kleiner Ständer verwendet werden kann. Zudem kann die Schutzhülle des M4 Bike Kits auch an Kühlschränken oder anderen magnetischen Oberflächen befestigt werden, falls das für euch von Interesse ist.

Die M4 Lenkerhalterung punktet ebenfalls mit Komfort: Sie lässt sich ohne Werkzeug an Stangen mit einem Durchmesser von 22 bis 32 Millimeter befestigen und kann in kurzer Zeit auch von einem an ein anderes Fahrrad getauscht werden. Ein Kugelgelenk gibt es bei der M4 Fahrradhalterung nicht, das sorgt aus meiner Sicht aber für eine erhöhte Stabilität. Der Sichtwinkel lässt sich ja bei der Montage der Lenkerhalterung einstellen.

Optionales Raincover für die Fahrradhalterung erscheint im Juli

M4 Raincover

Durch den Magnetverschluss rastet die Schutzhülle problemlos an der Lenkerhalterung ein und kann sowohl im Quer- als auch im Hochformat verwendet werden. Zudem gibt es einen Ultra-Lock, einen kleinen Verschluss, der sich mit einem Finger festmachen lässt und für einen wirklich bombenfesten Halt sorgt. Selbst auf Kopfsteinpflaster und auf Stufen hat sich in meinem Test mit einem ungefederten Fahrrad absolut nichts bewegt.

Aktuell sehe ich bei der M4 Fahrradhalterung nur einen Nachteil: Sie ist nur für Schönwetterfahrer geeignet. Der Hersteller verspricht aber schon Abhilfe: Im Juli soll ein Raincover auf den Markt gebracht werden. Der Regenschutz wird bei Bedarf einfach auf das M4 Case gezogen und wird die Bedienung des Displays nicht einschränken.

(YouTube-Link)

M4 Detail

Der Artikel M4 Bike Mount für das iPhone 6: Heute im Test, im Video & im Angebot bei Amazon erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra weist auf MacBook mit OLED-Touchbar hin

Hardware wurde in der Keynote nicht vorgestellt, doch neue MacBooks sind auf dem Weg.

In den Code-Tiefen von macOS Sierra gibt es Hinweise auf ein kommendes MacBook Pro mit einer OLED-Touchbar in Form einer Leiste oberhalb der Tastatur.

Hajek MacBook Pro OLED Touchbar

Zu finden sind dort laut MacGeneration Referenzen auf einen LED-„Nicht stören“-Button sowie weitere LED-Funktionen (Pause, Play, vorwärts). Auch Verweise auf einen Nightmode, der schon mit iOS 9 auf iPhone und iPad Einzug hielt, gibt es. Außerdem entdeckt: Hinweise auf das schnellere USB 3.1.

Ab Spät-Herbst im Handel?

Ab Spät-Herbst dürfte das neue MacBook Pro in den Handel kommen. Auf dem nächsten Apple-Event, vermutlich im September, könnte Tim Cook also sowohl das neue iPhone 7 als auch das neue MacBook Pro präsentieren.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dätwyler kauft Raspberry Pi Unternehmen Premier Farnell

Raspberry PiDas Schweizer Unternehmen Dätwyler hat quasi über Nacht, zusammen mit Premier Farnell bekannt gegeben, dass man letztere Firma übernehmen werde. Dazu gehört auch der Raspberry Pi.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iStuck - Der Kaugummi-Ständer

iGadget-Tipp: iStuck - Der Kaugummi-Ständer ab 5.34 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Wofür ein Kaugummi doch alles gut sein kann...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple Pay: Wie der Start in der Schweiz und Frankreich abläuft

Apple Pay

Apple hat Details zum Rollout des iPhone- und Apple-Watch-Bezahldienstes in zwei neuen europäischen Regionen genannt. Die Zahl der teilnehmenden Händler ist noch klein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Build Away: Städtebau als neues Idle-Game

Seit dem vergangenen Donnerstag sehr prominent im AppStore beworben wird Build Away! – Ungenutzter Städtebauer (AppStore). Der Name mag etwas holprig klingen, was einfach an einer schlechten Übersetzung des englischen Originalnamens „Build Away – Idle City Builder“ liegt.

Dann wird auch schnell klar, um was für ein Spiel es sich bei diesem Gratis-Download handelt: ein Idle-Game. Ähnlich wie in Clicker-Games müsst ihr hier durch wiederholtes Aufrufen der App und Antippen von Häusern Ressourcen in Form von Einnahmen sammeln, um so eure Stadt, die es aufzubauen gilt, stetig wachsen zu lassen.
Build Away! iOSBuild Away! iPhone iPad
Den Beginn macht ein einzelner Wohnwagen an einer verlassenen Straße. Schnell kommt nach ein paar eingesammelten Münzen, die alle Gebäude von Zeit zu Zeit abwerfen, ein zweiter Camper dazu, bevor dann bereits das erste kleine Häuschen gebaut werden darf. So nimmt der Aufbau eurer kleinen, virtuellen Stadt Stück für Stück Gestalt an.

Münzen sammeln und bauen

Neben dem Bau neuer Gebäude könnt ihr aber auch die vorhandenen Gebäude ausbauen. Dies bringt den Vorteil, dass sie mehr Gewinn in kürzerer Zeit erwirtschaften. Die in zahllosen Stufen möglichen Upgrades kosten aber auch jedes mal. Ebenfalls Münzen reinvieren solltet ihr ins Stromnetz. Denn dieses ermöglicht das Sammeln von Münzen, auch wenn ihr nicht ständig im Spiel aktiv seid. So steigert ihr stetig eure Einnahmen, um neue Häuser zu bauen und Upgrades zu kaufen, um so wieder eure Einnahmen zu steigern und dann noch teurere Häuser und Upgrades zu bauen – eine „Never Ending Story“…
Build Away! iOSBuild Away! iOSBuild Away! iPhone iPad
Wer Freude an Idle- und Clicker-Games hat, die zudem regelmäßig von Vorteile einbringenden Werbevideos unterbrochen werden, der kann mit Build Away! – Ungenutzter Städtebauer (AppStore) sicherlich eine gewisse Zeit seinen Spaß haben. Wer hingegen auf eine gute Städtebau-Simulation gehofft hat, die es für iOS wahrlich nicht viele gibt (abgesehen von den zahllosen F2P-Titeln), der wird auch hier wieder ziemlich enttäuscht…

Der Beitrag Build Away: Städtebau als neues Idle-Game erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe-Patchday lässt kritische Flash-Lücke ungepatcht

Adobe-Patchday lässt kritische Flash-Lücke ungepatcht

Adobe schließt Lücken in ColdFusion, der Creative Cloud, dem DNG Development Kit und seinem Texteditor Brackets. Nur eine kritische Flash-Lücke bleibt erst mal ungepatcht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auto-matisch: iOS 10 merkt sich eure Parkposition

Geparktes Auto Ios 10Nach wie vor entdecken wir die kleinen und großen Neuerungen der am Montag ausgegebenen, ersten Vorabversion von iOS 10 und freuen uns über die zahlreichen E-Mail-Zuschriften zum Thema. Eine der neuen, gut versteckten Karten-Funktionen sorgt dabei für die mit Abstand positivsten Rückmeldungen aus dem Kreis hiesiger Entwickler: iOS 10 merkt sich zukünftig die Parkposition eures […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Siri merkt sich, wo ihr euer Auto geparkt habt

Jeder lacht darüber, aber dem ein oder andere von euch ist es vielleicht schon einmal passiert. Man parkt sein Auto „irgendwo“ und im Eifer des Gefechts oder nach einem ausgiebigen Stadtbummel kann man sich nicht mehr so richtig daran erinnern, wo man das Auto geparkt hat. Diese Aufgabe erledigt Siri zukünftig für euch.

ios10_siri_parken

iOS 10 sagt euch, wo euer Auto geparkt wurde

Mit iOS 9 hat Apple sogenannte proaktive bzw. vorusschauende Vorschläge eingeführt. Mit iOS 10 wird die Intelligenz von Siri noch einmal verbessert und so merkt sich der digitale Assistent zum Beispiel, wo ihr euer Auto geparkt habt. Ihr werdet zurecht sagen, dass es hierfür im App Store bereits verschiedene Apps gibt. Siri macht das Ganze jedoch automatisch, so dass ihr euer Gerät nicht erst zücken und eine bestimmte App nutzen müsst. Die Funktion ist direkt in iOS 10 implementiert.

Euer iPhone und Siri merken sich, wo ihr das Fahrzeug abgestellt habt. Anschließend erhaltet ihr eine Push-Benachrichtung mit der Information, dass der Parkplatz in der Karten-App markiert wurde. Bewegungsmuster, das Verbinden mit CarPlay oder einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung helfen dabei zu erkennen, ob ihr ein Fahrzeug geparkt habt, oder zu diesem zurück gekehrt seid.

Streicht ihr mit eurem Finger über die Push-Benachrichtung, so stehen euch in der Karten-App verschiedene Optionen bereit, so 9to5Mac. Ihr könnt euch zu dieser Örtlichkeit führen lassen, ihr könnt die Örtlichkeit anpassen, falls diese ungenau ist und ihr könnt Notizen zu dem Parkplatz eintragen. Auch ein Foto kann hinterlegt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Update für Bürosoftware Office 2011

Der Softwarehersteller Microsoft hat mit einem Update mehrere Sicherheitslücken in Office 2011 behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples „Back to School“ startet in Deutschland: Beats Wireless gratis zum Mac oder iOS-Gerät

Beats Solo 2 WirelessApples diesjährige „Back to School“-Aktion ist nun auch in Deutschland angelaufen. Beim Kauf von qualifizierten Geräten im Apple Store für Bildungskunden gibt es zusätzlich zu den vergünstigten EDU-Preisen noch einen drahtlosen Beats-Kopfhörer gratis. Das Angebot gilt beim Kauf von ausgewählten Macs und iOS-Geräten. Konkret legt Apple beim Kauf eines iMac, MacBook, MacBook Pro, MacBook Air […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 installieren, schon jetzt auf Deinem iPhone oder iPad

Eigentlich gibt es das neue iOS 10 derzeit nur für registrierte Entwickler. Wie man iOS 10 aber schon jetzt ohne Entwickler-Account auf seinem iOS-Gerät installieren kann, wollen wir in diesem Beitrag kurz erläutern. Bevor man jedoch die folgenden Schritte nachvollzieht, sollte man ein Backup seines eigenen Geräts erstellen, für den Fall der Fälle.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to School: Apple legt Beats Kopfhörer beim Kauf von iPhone, iPad und Mac dabei

Vor wenigen Tagen ist die Promo „Back to School“ schon in den USA gestartet, jetzt ist sie auch hierzulande verfügbar. Alle wichtigen Details haben wir aufgelistet.

back to school 2016

Jedes Jahr startet Apple die Aktion „Back to School„. Wer einen qualifizierten Mac, ein qualifiziertes iPad oder iPhone kauft, bekommt kostenfrei einen Beats Kopfhörer zu seiner Bestellung. Noch mehr Geld sparen kann man beim Kauf von Mac und iPad, denn hier greifen die Apple Bildungspreise. Beachten solltet ihr folgendes.

Wer sich für einen Mac entscheidet, also für einen iMac, MacBook, MacBook Pro, MacBook Air oder Mac Pro, bekommt ein Paar Beats Solo2 Wireless Kopfhörer (in Schwarz, Blau, Rot, Weiß, Gold, Roségold, Silber, Space Grau oder aus der Active Collection in Blau, Rot oder Gelb) im Wert von 299,95 Euro kostenlos.

Wird ein iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus oder iPad Pro kauft, gibt es „nur“ ein Paar Powerbeats2 Wireless Kopfhörer (in Rot, Schwarz, Sport Schwarz, Sport Weiß oder aus der Active Collection in Rot, Gelb oder Blau) im Wert von 199,95 Euro kostenlos dazu. Optional habt ihr hier die Möglichkeit für 100 Euro extra die Beats Solo2 Wireless reduziert zu erwerben.

Wer ist berechtigt?

Qualifizierte Einzelpersonen aus dem Bildungsbereich: Die für diese Werbeaktion qualifizierten Personen sind einzelne Endverbraucher, wie im folgenden definiert.

  • Vollzeit- oder Teilzeitstudierende, die an einer weiterführenden Bildungseinrichtung eingeschrieben oder zugelassen sind.
  • Lehrkräfte oder Mitarbeiter einer Bildungseinrichtung, die die qualifizierten Produkte für persönliche, bildungs- und/oder forschungsrelevante Zwecke kaufen.
  • Eltern, die für ihr Kind kaufen, das an einer weiterführenden   Bildungseinrichtung eingeschrieben oder zugelassen ist.

Die „Back to School“-Aktion ist ab sofort verfügbar und endet am 5. September 2016. Die Abwicklung und Prüfung erfolgt über das Portal UNiDAYS.

Der Artikel Back to School: Apple legt Beats Kopfhörer beim Kauf von iPhone, iPad und Mac dabei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose QuietComfort 35: Noise-Cancelling Kopfhörer bestellbar

Der neue kabellose Bose QuietComfort35 Kopfhörer lässt sich jetzt bei Amazon bestellen.

Vor einigen Tagen haben wir Euch bereits über neue Bose-Kopfhörer informiert. Die SoundSport Wireless sind dabei die Nachfolger der ersten SoundSport-Generation. Künftig verzichtet Bose auf Kabel.

Seit heute kann bei Amazon der neue On-Ear-Kopfhörer QuietComfort35 bestellt werden

Bose QuietComfort 35

Vorgänger mit Kabel jetzt günstiger

Der QC 35 von Bose kostet 379 Euro. Er ist bereits nach wenigen Bestell-Minuten „Bestseller Nr.1“ bei Amazon, verzichtet wie der neue Sportkopfhörher auf lästige Kabel und bietet Noise-Cancelling. So werden die Geräusche der Umgebung ausgeblendet. Das ist besonders im Flugzeug sehr praktisch.

Der Akku läuft bis zu 20 Stunden. Bose setzt auf schwarz und silber als Farboptionen. Der Bose QC35 ist der Nachfolger des (Kabel-) Bose QC 25, den Ihr jetzt schon günstiger bekommt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFs aus Webseiten, Fotos oder anderen Inhalten am Mac erstellen

Auch wenn Ausdrucke sehr praktisch sind, ist es oftmals besser eine Datei als PDF zu speichern. Ein Grund dafür ist, dass man immer, wenn man etwas ausdrucken möchte die Tintenpatrone leer ist oder kein Papier mehr im Haus ist. Mit einer PDF kann das nicht passieren und wenn man sie in einem Cloudspeicher ablegt, ist sie auch immer dabei. Wir möchten dir daher zeigen, wie du eine PDF am Mac aus der Druckansicht heraus erstellst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Python auf iPhone und iPad: Pythonista in Version 3.0

Python 700Wenn ihr Lust auf Code-Spielereien auf euren iOS-Geräten habt, dann müsst ihr euch nicht bis zur Veröffentlichung der von Apple angekündigten iPad-Anwendung Swift Playgrounds gedulden. Die Pythonista-App, die das Ausführen und Schreiben von Python-Programmen ermöglicht und sogar mit grafischen Benutzeroberflächen umgehen kann, bietet sich schon seit mehreren Jahren zum mobilen Einsatz an. Jetzt liegt Version […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quo Vadis Bloggeria

Auf lange Sicht betrachtet sind es fast immer die gleichen Themen welche die Bloggeria bewegen. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay ab iOS 10: Mehr Individualität, einfache VoIP-Telefonate

Wer CarPlay von euch nutzt, hat einen zusätzlichen Grund auf die neue Version von iOS 10 zu aktualisieren. Denn damit gehen auch einige Verbesserungen des Auto-Systems einher.

IMG_2170

Allen voran die von Zac Hall entdeckte Möglichkeit, Apps nun vom Homescreen löschen zu können. Bisher hat Apple jede kompatible Anwendung auf CarPlay gespiegelt – egal ob ihr sie gebraucht habt oder nicht. Nun lassen sich alle Programme außer Telefon, Karten, „Aktuell gespielt“ und Musik löschen. Weiterhin ist es möglich, die Apps nach Belieben umzusortieren.

Apple Music bekommt mit iOS 10 darüber hinaus einen klareren Look. Es ist hier nun einfacher, seine Bibliothek und die eigenen Lieder zu finden.

IMG_2169

Siri und die VoIP-Anrufe.

Spannend ist auch dieser Punkt: Ab iOS 10 behandelt die Telefon-App als auch Siri VoIP-Anrufe als normale Telefonate. Das heißt, ihr könnt nun noch einfacher einen Anruf über Skype oder WhatsApp absetzen. Apple verknüpft eure Kontakte dazu direkt, sofern die Entwickler das zulassen. Die Anrufe gehen dann auch standardmäßig in die Anrufliste der Telefon-App ein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue leistungsstarke Siri-Funktionen & Single Sign-on kommen auf Apple TV

Apple hat heute neue leistungsstarke Siri-Funktionen, Single Sign-on für Apple TV und viele weitere grossartige Funktionen für Nutzer angekündigt, die das Unterhaltungserlebnis im Wohnzimmer noch besser machen. Mit erweiterten Siri-Funktionen, einschliesslich der Suche in sogar noch mehr Apps, YouTube-Suche, Themensuche und dem direkten Empfang von weiteren Live-Kanälen können Kunden auf ihre bevorzugten Inhalte noch schneller zugreifen. Apps sind die Zukunft des Fernsehens und mit Single Sign-on können Kunden sämtliche Videokanäle ihrer Pay-TV-Anbieter durch eine einfache, einmalige Anmeldung authentifizieren, um all ihre Netzwerk-TV-Apps zu geniessen.
„Apps sind die Zukunft des Fernsehens und Siri auf Apple TV hat die Art und Weise, wie wir mit unserem Fernseher interagieren, verändert. Diese erweiterten Funktionen werden zukünftig den Zuschauern noch schneller liefern, was sie sehen wollen“, sagt Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software und Services von Apple. „Es gibt mehr als 6’000 Apps, die man auf Apple TV geniessen kann, darunter über 1’300 Videokanäle, die mit den neuen Siri-Funktionen in Kombination mit Single Sign-on für noch mehr Spass beim Fernsehen sorgen.“
sierra_2 Neue Siri-Funktionen & -Funktionalität
Seit der Einführung von Apple TV wurde Siri immer leistungsfähiger und durchsucht jetzt über 650’000 TV-Folgen und Filme. Siri ist in noch mehr Ländern mit erweiterten Funktionen verfügbar. • Themensuche für Filme*: Mit der Fähigkeit, Siri nach einem Film basierend auf Inhalt oder Thema zu fragen, hat man noch mehr Möglichkeiten, die Filme zu finden, die man wirklich sehen möchte, wie beispielsweise „Zeige Filme über Baseball“, „Finde Dokumentationen über Autos“ oder „Finde High-School-Komödien aus den 80er Jahren.“
• YouTube-Suche: Noch in diesem Monat können Nutzer mittels Siri YouTube durchsuchen, so kann man sagen „Suche auf YouTube nach niedlichen Mops-Videos.“
• Live Empfang: Mittels Siri kann man direkt einen Live-Kanal innerhalb einer unterstützten App besuchen, wie z.B. „Schaue CBS News“ oder „Schaue ESPN.“
• Verwaltung von HomeKit-Zubehör: Apple TV gibt den Nutzern die Kontrolle über HomeKit-fähiges Zubehör, so kann man Siri bitten, „das Licht anzuschalten“ oder „die Temperatur auf 21 Grad einzustellen.“ Mit Apple TV können Nutzer auch HomeKit-Zubehör steuern, wenn sie ausser Haus sind oder es für die Heimautomatisierung mit der Home App auf ihrem iOS-Gerät nutzen. Single Sign-on für Pay-TV-Apps
Zum ersten Mal wird Kunden in den USA (!) eine vereinfachte Möglichkeit zur Verfügung stehen, Pay-TV-Videokanäle unter Verwendung von Single Sign-on zu geniessen. Ab Herbst brauchen sich Nutzer nur einmal auf Apple TV anzumelden, um sofortigen Zugriff auf ihre Lieblings-Videokanäle zu geniessen, die als Teil ihres Pay-TV-Abonnements enthalten sind.
• Sobald ein Nutzer bei einer Netzwerk-App angemeldet ist, wird jede andere App von beteiligten Pay-TV-Anbietern auf Apple TV den Nutzer automatisch in alle anderen unterstützten Apps einloggen, die eine Authentifizierung erfordern.
• Während des Single Sign-on-Prozesses können Kunden eine Seite aller authentifizierten Apps ansehen, die ein Pay-TV-Provider bietet, um noch einfacher ihre Lieblings-Videokanäle zu entdecken, herunterzuladen und zu geniessen.
• Jede Netzwerk-TV-App kann die Vorteile dieser Technologie nutzen, um Single Sign-on zu ermöglichen und den Prozess für Zuschauer einfacher zu gestalten.
• Single Sign-on wird sowohl auf Apple TV als auch für iOS verfügbar sein. appletv_neu2016_1 Apps sind die Zukunft des Fernsehens
Das aktuelle Apple TV wurde erst im vergangenen Herbst eingeführt und bietet Entwicklern einen noch nie da gewesenen Zugang zu einer modernen Plattform wie iOS, nur für das Wohnzimmer. Mit über 6’000 bereits für Apple TV verfügbaren Apps sind Apps die Zukunft des Fernsehens. Nutzer können auf ihrem grössten Bildschirm zu Hause erstaunliche Erfahrungen geniessen, mit Zova oder Daily Burn trainieren; ihre nächste Reise mit Airbnb oder TripAdvisor planen; SketchParty TV oder NBA 2K16 mit Freunden und Familie spielen; ihre Lieblings-Designer-Marken auf Gilt einkaufen; mit Kitchen Stories kochen lernen; mit ABC News auf dem aktuellen Nachrichtenstand bleiben; oder ihre Lieblings-Shows, -Filme und -Sportübertragungen mit HBO NOW oder Sling TV ansehen. Die Entwickler haben gerade erst damit begonnen, das Potenzial von tvOS zu erschliessen und das erste Feedback war gewaltig.
„tvOS auf Apple TV bringt die Sling TV App auf eine neue Leistungsstufe, die eine nahtlose Kombination aus Technologie und Unterhaltung schafft“, sagt Roger Lynch, CEO von Sling TV.
„Wir haben problemlos unsere iOS Spielerfahrungen auf das Wohnzimmer erweitert. So etwas ist auf traditionellen Konsolen unglaublich schwer umzusetzen“, sagt Hannibal Soares, CEO von BoomBit.
„tvOS hat es STARZ erlaubt, eine Erfahrung auf Apple TV zu bringen, die anders ist, als das, was wir vorher gemacht haben und unsere Abonnenten lieben es!“, sagt Chris Albrecht, CEO von Starz.
Neue tvOS APIs und für Entwickler verfügbare Werkzeuge sind:
• ReplayKit um Entwicklern die Möglichkeit zu geben, aus ihren Apps aufzunehmen und live zu übertragen;
• PhotoKit um es Drittanbieter-Apps zu ermöglichen, auf Fotos und Videos in der iCloud Fotomediathek und dem iCloud Shared Stream zuzugreifen;
• HomeKit um Apps zu erstellen, die es ermöglichen HomeKit-Geräte von Apple TV aus zu steuern;
• App-Badging auf dem Homescreen, um es für Nutzer zu vereinfachen zu erkennen, wenn etwas neues innerhalb einer App verfügbar ist;
• Game Center Verbesserungen und gleichzeitige Unterstützung für bis zu vier Game-Controller auf einmal. appletv_neu2016_4 appletv_neu2016_3Zusätzliche Funktionen und Updates von Apple TV
• Nutzer von iOS können die neue Apple TV Remote App mit Touch-Navigation, Siri und Gameplay-Unterstützung herunterladen.
• Apple Music hat ein komplett neues Design und bringt mehr Klarheit und Einfachheit zu jedem Aspekt der Erfahrung. Die Reiter Mediathek, Für dich, Browse und Radio wurden komplett neu gestaltet, um eine verbesserte Orientierung zu ermöglichen, und das Tab Search wurde hinzugefügt, um das Auffinden von Musik noch einfacher zu machen.
• Fotos für Apple TV unterstützt jetzt die neue Memories-Funktion, die es einfacher macht, bedeutende Momente in einer Nutzer-Fotomediathek neu zu entdecken und sie auf dem grossen Bildschirm zu teilen.
• Während die Nutzer die helle und frische Apple TV-Oberfläche lieben, könnten einige einen dunkleren Hintergrund vorziehen, um es an eine Heimkino-Umgebung oder dunklere Räume anzupassen. Daher können die Nutzer jetzt einen dunklen Hintergrund für Apple TV auswählen.
• Universal Apps werden jetzt automatisch auf Apple TV heruntergeladen und erscheinen auf dem Homescreen, wenn eine App auf einem iOS-Gerät des Benutzers hinzugefügt wurde.
• Wenn eine Tastatur auf Apple TV auftaucht, wird diese auch auf nahe gelegenen iOS-Geräten erscheinen, die auf dem gleichen iCloud-Konto angemeldet sind, was die Eingabe von Text noch bequemer macht. Verfügbarkeit
Die tvOS Developer Preview ist ab sofort auf developer.apple.com für Mitglieder des Apple Developer Program verfügbar. Das neue tvOS wird in diesem Herbst als kostenloses Software-Update für Apple TV zur Verfügung stehen. Weitere Informationen unter apple.com/tvos-preview. Funktionen sind Änderungen vorbehalten. Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder Sprachen verfügbar. Siri wird für Nutzer von Apple TV in 12 Ländern verfügbar sein. Original article: Neue leistungsstarke Siri-Funktionen & Single Sign-on kommen auf Apple TV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bewirken 360 – Best Photo Editor und stilvolle Kamera-Filter-Effekte

Vielen Dank, dass Kunden für ihre Unterstützung, werden wir uns bemühen, zu Anwendung besser zu werden 
Wirkung+enthält 600 Filter und alle Bearbeitungsfunktionen , die Sie schön drücken die besten Momente in Ihrem Leben , die Ihnen die Welt in einer klassischen Weise sehen lassen können.

◉ PHOTO EFFECT THEMEN
Wirkung + Themen variieren von dem Gefühl der Filmkamera auf die einzigartigen Sets von edel Stimmungen oder Spaß Kreativität. Ob Sie sich für Spezialeffekte oder Lichtlecksuchen, werden Sie sie alle in Wirkung+zu finden.

◉ KEY FEATURES
• Probieren Sie 40 Modelle fotografische Effekte
• Fühlen Sie sich 85 Modelle fotografische Effekte
• 50 Modelle Noir fotografische Effekte
• Qualitäts 75 Modelle fotografische Effekte
• Flash- 140 Modelle fotografische Effekte
• Stimmungs 40 Modelle fotografische Effekte
• Konzentrieren Sie sich 50 Modelle fotografische Effekte
• Einzigartige 40 Modelle fotografische Effekte
• Grid 70 Modelle fotografische Effekte
• Rainbow 65 Modelle fotografische Effekte

WP-Appbox: Bewirken 360 - Best Photo Editor und stilvolle Kamera-Filter-Effekte (2,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leselupe für Sehbehinderte in iOS 10

Gratis-Leselupe für Sehbehindete in iOS 10

Wer schlecht sieht und dennoch Zeitungen, Zeitschriften oder andere Papiere lesen möchte, benötigt eine Leselupe. Die ist in Apples nächstem Mobilbetriebssystem nun dabei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Bose QuietComfort 35: Noise Cancelling Bluetooth-Kopfhörer

Die Marke Bose gehört zweifellos zu den besten Namen, wenn es um hochwertige Lautsprecher- und Kopfhörerlösungen geht. Ich bin nach wie vor jeden Tag beeindruckt, was für ein unglaublicher Klang aus meinem kleinen SoundLink Mini (€ 169,- bei Amazon) herauskommt. Bislang hat man allerdings bei Bose vergeblich nach einem Noise Cancelling Kopfhörer gesucht, der per Bluetooth mit dem Quellgerät verbunden wird. Dieses Manko hat der Hersteller aus Massachusetts nun behoben und bietet sein Kopfhörer-Flaggschiff QuietComfort jetzt auch in einer kabellosen Variante mit Bluetooth an. Dabei hat man die Wahl zwischen den Farbvarianten Silber und Schwarz. Die wahren Vorzüge des Geräts aber liegen natürlich in der Technik. Dabei greift Bose auf eine Erfahrung aus 14 Jahren Geräuschunterdrückung bei der kabelgebundenen Variante des QuietComfort (€ 289,- statt regulär € 329,95 bei Amazon) zurück. Entsprechend gut gelingt auch das Herausfiltern von störenden Nebengeräuschen wie dem berühmten Rauschen bei Zugfahrten oder im Flugzeug. Ich habe den Kopfhörer einem Test in der vergleichbaren Umgebung eines Serverraums unterzogen und bin vollends von der Noise Cancelling Funktion überzeugt. Bose hat hierfür mehrere Mikrofone verbaut, deren Sensibilität manuell festgelegt werden kann.



YouTube Direktlink

Zusätzlich zum Wegfall des Kabelzwangs hat Bose dem neuen QuietComfort 35 auch gleich noch einen neuen Equalizer spendiert, der unabhängig von Lautstärke und Musikstil ein noch besseres Klangerlebnis bieten soll. Da sich hier geschmacks- und gehörbedingt jedoch die Geister scheiden, muss dies jeder für sich selbst bewerten. Alternativ zur Bluetooth-Verbindung kann der Kopfhörer optional auch per Kabel verbunden werden. Pro Akkuladung sollen mit dem QC35 mit aktiver Noise Cancelling Funktion dann bis zu 20 Stunden kabellose Wiedergabe und bis zu 40 Stunden Wiedergabe bei kabelgebundener Verbindung möglich sein. Dank der hochwertigen Materialien sitzt der Kopfhörer auch bei längerem Tragen angenehm auf dem Kopf und über die Bose Connect App (kostenlos im AppStore) können die verbundenen Geräte bedient und individuelle Einstellungen festgelegt werden.

Der Bose QuietComfort 35 Noise Cancelling Bluetooth-Kopfhörer kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 379,- über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Bose QuietComfort 35

Wer nicht ganz so tief in die Tasche greifen aber ebenfalls eine sehr gute Leistung in diesem Bereich haben möchte, dem empfehle ich auch weiterhin den ebenfalls sehr guten und deutlich günstigeren Plantronics Backbeat Pro/R (€ 152,- bei Amazon).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: iPad-Hüllen, Lightning-Kabel, USB-C-Ladegeräte und mehr

Log Block Ipad Case Mit TastaturAuch heute haben wir ein paar interessante Amazon Blitzangebote für euch herausgepickt. Unter anderem gibt es USB-C-Autoladegeräte, Lightning-Kabel und iPad-Hüllen zu (hoffentlich) attraktiven Preisen. Wenn ihr auf der Suche nach einer Autohalterung für euer Smartphone seid, hier nochmal der Hinweis auf den 50-Prozent-Rabatt für die Vent Luxe. Zumindest zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels waren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 Sterne-Puzzle „10“ wird heute verschenkt

Wer sich für Puzzle-Spiele begeistern kann, sollte sich den Gratis-Download von 10 nicht entgehen lassen.

10

10 (App Store-Link) ist ein Puzzle-Spiel, das seit Oktober 2013 im App Store verfügbar ist wurde letztmals im August 2014 aktualisiert. Doch das tut dem tollen Gameplay keinen großen Abbruch, auch auf den neusten Geräten macht 10 noch eine gute Figur. Der sonst 2 Euro teure Download ist für kurze Zeit kostenlos, 13,2 MB groß und im Schnitt mit fünf von fünf Sternen bewertet.

Insgesamt bietet 10 durch zahlreiche Updates 300 Level an. Auf einem Spielfeld sieht man mehrere bunte Blöcke mit Zahlen, die man so miteinander kombinieren muss, dass sie addiert 10 ergeben. Die Blöcke können mit einem einfachen Wisch in eine der vier Himmelsrichtungen bewegt werden. Zum Halt kommen sie erst, wenn sie auf ein anderes Objekt treffen.

10 ist ein schönes Zahlen-Puzzle für Groß und Klein

Als beendet gilt ein Level erst, wenn alle Blöcke vom Spielfeld verschwunden sind. Neben der 10, die automatisch eingefroren wird, gilt hier nur noch die 0 als Ausnahme. Die kann man in späteren Level erreichen, weil auch negative Zahlen auftauchen. Spannend wird es auch, wenn die zahlreichen Bonus-Blöcke ins Spiel kommen: In 10 gibt es unter anderem Multiplikatoren oder Blöcke, die man nur in eine bestimmte Richtung verschieben kann.

Ein Zeitlimit oder Beschränkungen gibt es nicht. Man kann sich voll und ganz auf das Spiel konzentrieren und muss sich sonst keine weiteren Gedanken machen. Es gibt lediglich die Möglichkeit, die Hintergrundmusik zu deaktivieren oder die letzten Züge rückgängig zu machen, falls man sich vertan hat. Wir finden: 10 ist ein tolles Puzzle-Spiel zum Nulltarif ohne Werbung und In-App-Käufe. Abschließend könnt ihr noch einen Blick in das Gameplay-Video zum Spiel werfen.

10 im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel 5 Sterne-Puzzle „10“ wird heute verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UE Roll 2: Bluetooth-Speaker jetzt direkt lieferbar

Der beliebte Bluetooth-Speaker UE Roll hat mit dem UE Roll 2 einen Nachfolger erhalten.

Bisher war der UE Roll 2 nur vorbestellbar, seit wenigen Minuten könnt Ihr direkt ordern und werdet umgehend von Amazon beliefert.

Der neue UE Roll 2 spielt via Bluetooth Eure Musik kabellos vom iPhone, iPod und iPad ab. Das neue Modell wurde im Vergleich zum Vorgänger UE Roll in einigen Bereichen modifiziert:

UE Roll

UE Roll 2 ab sofort lieferbar

So wurde die Bluetooth-Reichweite erhöht und nun könnt Ihr den Speaker aus bis zu 30 Meter Entfernung mit Musik versorgen. Der Akku hält nun 10 statt 6 bis 8 Stunden durch, bevor er wieder geladen werden muss.

Die Klang-Qualität ist gewohnt gut, setzt auf differenzierte, aber noch sattere Bässe im Vergleich zum Vorgänger. Der Preis von 99,99 Euro ist fair angesetzt.

Der neue UE Roll 2 im Video


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS mit Hinweisen auf MacBook Pro mit OLED-Leiste

Die Gerüchte der letzten Wochen waren schon recht eindeutig. Es heißt, dass Apple an einem MacBook Pro mit OLED-Leiste arbeitet. Diese soll die bisherigen Funktionstasten ersetzen. Nun taucht ein weiteres Indiz auf. Im Code von macOS gibt es Hinweise auf das neue MacBook Pro 2016 mit OLED-Leiste. Aber auch Touch ID wird vom neuen Mac Betriebssystem Sierra angedeutet.

mbp2016_konzept_oled_5

macOS mit Hinweisen aufs neue MacBook Pro 2016

Innerhalb des macOS Codes sind verschiedene Codeschnipsel aufgetaucht, die daraufhindeuten, dass Apple an einem neuen MacBook Pro mit OLED-Leiste sowie Touch ID arbeitet. So machen uns unsere französischen Kollegen von MacGeneration auf verschiedene „kHIDUsage_LED“ Referenzen aufmerksam, die durch BatteryLow oder Mute ergänzt werden. Hier ist die vollständige Liste

  • kHIDUsage_LED_BatteryLow
  • kHIDUsage_LED_BatteryOK
  • kHIDUsage_LED_CameraOn
  • kHIDUsage_LED_DoNotDisturb
  • kHIDUsage_LED_EqualizerEnable
  • kHIDUsage_LED_Forward
  • kHIDUsage_LED_Mute
  • kHIDUsage_LED_NightMode
  • kHIDUsage_LED_Stereo
  • kHIDUsage_LED_SurroundOn

Darüberhinaus hat Entwickler Felix Schwarz (via Twitter) ein paar Hinweise gefunden, die Touch ID sowie USB 3.1 (10GBit/s) andeuten. Das sind zwar noch keine echten Beweise dafür, dass Apple das MacBook Pro 2016 tatsächlich mit einer OLED-Leiste und mit Touch ID auf den Markt bringt, es spricht jedoch immer mehr dafür.

macos_hinweis_touchid

Vor ein paar Wochen ist zum Beispiel ein Gehäuse aufgetaucht, welches zum kommenden MacBook Pro gehören soll und der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo gab zu verstehen, dass Apple das neue MacBook Pro mit OLED-Leiste im Herbst dieses Jahres auf den Markt bringen wird. Das eingebundene Foto zeigt ein Konzept, welches vor ein paar Tagen veröffentlicht wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für 2017? Apple-Patent beschreibt iPhone mit Rundum-Display

Bereits seit einiger Zeit wird spekuliert, dass Apple bei seinem 2017er iPhone ein radikal neues Design einführen wird, welches unter anderem auch über ein Rundum-Display verfügen und dabei alle Hardware-Knöpfe virtualisieren könnte. Passend hierzu ist just ein neues Apple-Patent aufgetaucht (via Patently Apple), welches eine mögliche Umsetzung dieses Gerüchts zeigt. Eingereicht bereits im Jahr 2011, jedoch erst jetzt durchgewungen beschreibt es ein Smartphone mit einem Rundum-Display, welches an jeder Position Software-Bedienelemente bietet. Zudem könnte die Verbauung eines zweiten Displays für 3D-Effekte sorgen.

Im kommenden Jahr jährt sich die Vorstellung des ersten iPhone zum zehnten Mal und es wird erwartet, dass Apple zu dieser Gelegenheit ein Mega-Update auf den Markt bringen wird. Möglich, dass das nun gesichtete Patent hierauf einen kleinen Vorgeschmack gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Back-to-School Aktion in Deutschland

Apple hat die Back-to-School Aktion in Deutschland gestartet. Zusätzlich zu den vergünstigten Bildungspreisen legt der Konzern beim Kauf ausgewählter Macs, iPads oder iPhones noch kabellose Beats-Kopfhörer drauf.

Bildschirmfoto 2016-06-15 um 08.27.13

Wer einen iMac, MacBook, MacBook Pro, MacBook Air oder Mac Pro bestellt, erhält die Solo2-Wireless-Kopfhörer in der Farbe seiner Wahl gratis dazu. Wer sich für ein iPhone oder iPad entscheidet, bekommt die Powerbeats2-Wireless-Kopfhörer von Beats geschenkt. Alternativ könnt ihr euch aber auch beim iPad und iPhone das Solo2 für 100 Euro dazulegen lassen.

Kauf einen qualifizierten Mac, ein qualifiziertes iPad oder iPhone für die Uni und du bekommst Beats Wireless Kopfhörer. Und mit den Apple Bildungspreisen sparst du beim Mac und iPad.

Eine Übersicht der qualifizierten Geräte findet ihr auf dieser Seite. Die Angebote gelten bis zum 05. September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird iOS in Zukunft seltener aktualisiert? Apples Apps dafür häufiger?

Da wir nicht nur die negative Frage in der Überschrift für sich sprechen lassen wollten, haben wir die positive hinzugefügt. Denn mit der Veröffentlichung von iOS 10 für iPhone, iPad und iPod touch im Herbst wird es möglich sein, die Apple-Apps zu deinstallieren. Was zunächst nach der Erfüllung eines Kundenwunsches klingt, könnte weiterreichende Folgen haben und die Aktualisierung des Betriebssystems in größeren Abständen zur Folge haben, während Apples Apps in kürzeren Intervallen aktualisiert würden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Downgrade mehr auf iOS 9.3.1 möglich

Apple hat aktuell Teile der Signierung gestoppt, es ist also kein Downgrade mehr auf iOS 9.3.1 möglich.

Wer sein iDevice wiederherstellen will oder einfach auf eine ältere Software-Version umsteigen will, muss nun mindestens iOS 9.3.2 installieren.

Hacker Daten Sicherheit

iTunes wird sich ab sofort weigern, 9.3.1 zu verwenden und standardmäßig gleich die neuere Version vorschlagen. Von dem Signier-Stop sind sämtliche unterstützen iPhones, iPods und iPads betroffen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Momox: Alte Bücher, Filme, Musik & Spiele per App scannen und verkaufen

Was macht ihr eigentlich mit alten Büchern oder Filmen? Mit der bereits seit längerer Zeit erhältlichen Universal-App Momox könnt ihr sie ganz einfach verkaufen.

Momox

Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter, die alte Produkte kaufen. Doch gerade bei Elektronik sind die Preise oft so mager, dass man alte Smartphones, Fernseher oder Notebooks lieber selbst auf eBay verkauft. Bei kleineren Produkten wie Spielen, Filmen oder Büchern sieht es meiner Meinung nach etwas anders aus: Hier macht es die Masse. Und hier haben Anbieter wie Momox (App Store-Link) den Vorteil, dass man einfach alles in einen Karton packen und zusammen wegschicken kann. Mit gerade einmal 13,6 MB ist die App sogar so klein, dass selbst ein Download aus dem mobilen Datennetz keine Hürde darstellt.

Momox ist einer der ältesten und bekanntesten Anbieter auf diesem Gebiet und hat sich damit einen kleinen Testlauf bei uns verdient. In Sachen Bedienung macht die Universal-App für iPhone und iPad vieles richtig: Nach dem Start wird sofort der Barcode-Scanner aktiviert und man kann damit beginnen, die Strichcodes auf den Büchern, Filmen, Spielen oder CDs zu scannen. Die Erkennung funktionierte in unserem Test dabei in 9 von 10 Fällen sehr gut, alternativ können ISB-Nummer oder Barcode manuell eingegeben werden.

Momox überzeugt mit einfacher Abwicklung

Momox zeigt direkt nach dem Scan an, für welchen Betrag das Produkt angekauft wird, wenn man es in die Verkaufsbox legt. Und hier kommen wir nun an eine Stelle, die wir nur schwerlich bewerten können: Bei einigen Büchern und DVD-Boxen haben wir durchaus vernünftige Preise erzielen können, die angesichts des geringen Aufwands wirklich vernünftig sind. Auf der anderen Seite werden insbesondere sehr weit verbreitete Bücher oftmals nur für 15 Cent gekauft – da kann man die Sachen schon fast besser verschenken.

Wer das Bücherregal ein wenig aussortieren möchte, sollte daher einfach mal selbst schauen, für welche Werke noch ein paar gute Euro zu holen sind. Sind die Bücher, Spiele, Filme und CDs erst einmal in der Verkaufsbox gelandet, ist das weitere Vorgehen relativ einfach: Ab einem Verkaufswert von 10 Euro erhält man einen kostenlosen Paketaufkleber und kann das Paket entweder bei Hermes oder DHL abgeben oder direkt von Hermes abholen lassen. Nachdem die Produkte geprüft wurden, wird der offene Betrag per Banküberweisung ausgezahlt.

Der Artikel Momox: Alte Bücher, Filme, Musik & Spiele per App scannen und verkaufen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Open Music Initiative will Zuordnung von Urheberrechten vereinfachen

2 händchenhaltende Copyrightsymbole

Viele Rechteinhaber gehen leer aus, wenn Dritte ihre Musik verwenden. Vor allem Streaminganbieter schulden Komponisten und Textern Geld. Die dezentrale Datenplattform OMI will das ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

macOS Sierra mit Hinweisen auf OLED-Funktionstasten

Macos Sierra Led FunktionsbereichIm Zusammenhang mit der ersten Vorabversion von Apples neuem Mac-Betriebssystem macOS Sierra finden sich mehrere Hinweise darauf, dass das Unternehmen tatsächlich ein MacBook plant, bei dem die Reihe der Funktionstasten durch eine konfigurierbare Touchscreen-Leiste ersetzt wird. Die Kollegen von der französischen Webseite Mac Generation haben in den von Apple zu macOS Sierra veröffentlichten Entwickler-Dokumentationen Hinweise […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Leap Day“ erhält neue Charaktere in erstem großen Update

„Leap Day“ erhält neue Charaktere in erstem großen Update

Es ist noch nicht lange her, dass Nitrome vor rund einem Monat seinen neuen Plattformer Leap Day (AppStore) im AppStore veröffentlicht hat. Nun hat der Gratis-Download ein erstes großes Update erhalten.

Dieses bringt allerdings, wie sonst oft bei Plattformern üblich, keine neuen Level mit sich. Denn die bietet Leap Day (AppStore) ja ohnehin schon jeden Tag. Stattdessen gibt es nun zehn verschiedene Charaktere, die zudem auch noch unterschiedliche Selfie-Posen erlernen können. Diese könnt ihr mit den gesammelten Trophäen im Spiel nach und nach freischalten und so etwas mehr Abwechslung ins Spiel bringen.

Die ist aber ohnehin tagtäglich gegeben, denn Leap Day (AppStore) bietet jeden Tag ein neues Level. Mit den neuen Charakteren gibt es nun aber noch weitere Ziele abgesehen von der täglichen Herausforderung. Denn nun könnt ihr die erspielten Trophäen auch sinnvoll einsetzen. Abgerundet wird das Update von einer kleinen, aber feinen Verbesserung: solltet ihr alle Checkpoints durch den Kauf der Premium-Version für 3,99€ aktiviert haben, könnt ihr nun entscheiden, ob ihr einen Checkpoints aktiviert oder nicht. Das ist zum Beispiel hilfreich, wenn ihr noch nicht alle Früchte gesammelt habt und noch einmal in ein vorheriges Teilstück zurück wollt.

Der Beitrag „Leap Day“ erhält neue Charaktere in erstem großen Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersicht verloren? So lässt du dir nur ungelesene E-Mails am Mac anzeigen

Apples Mail-Applikation zeigt dir wieder einmal an, dass du noch unzählige ungelesene E-Mails hast, aber du kannst nicht alle finden, da du die ein oder andere E-Mail bereits geöffnet hast? Kein Problem. Nachdem wir dir bereits gezeigt haben, wie dir nur ungelesene E-Mails in Mail unter iOS angezeigt werden, möchten wir heute die Anleitung für den Mac nachreichen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 2016 für Mac Juni Update

Microsoft Office 2016 MacDas Juni Update von Microsoft Office 2016 für Mac enthält neben Fehlerbehebungen auch einige Neuerungen. Unter anderem können Menüband sowie Symbolleisten angepasst- und Dateien in OpenDocument-Format abgespeichert werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Listen – Helle und bunte Aufgabenlisten und Checklisten erstellen

Listen ist eine lustige und einfache Möglichkeit, um praktische und bunte Listen zu erstellen. Die App is leicht zu verwenden und steckt voller Funktionen. Deine Listen werden umgehend auf all deinen Geräten gespeichert. Und stehen sogar offline zur Verfügung. Wir haben Listen für eine optimale Produktivität perfektioniert. Die App unterstützt die neuen Funktionen von iOS 9 und ist für all deine Geräte erhältlich. Halte deine Inspirationen und Ideen fest, erreiche Ziele, erstelle Notizen und mehr!

WP-Appbox: Listen - Helle und bunte Aufgabenlisten und Checklisten erstellen (2,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VIDEO: So sieht das neue Apple Music aus

apple-music-900x506

Nachdem Entwickler nun die erste Beta-Version von iOS 10 auf Herz und Nieren testen können, ist es auch interessant zu sehen, wie sich die überarbeiteten Apps schlagen. Wir wollen mit Apple Music beginnen und haben aus diesem Grund nun ein kurzes Video gesucht und gefunden, welches einen ersten Eindruck der neuen Apple Music-App vermitteln soll. Die App ist komplett überarbeitet worden und Apple hat diese mit neuen Funktionen und deutlich weniger Menüpunkten ausgestattet – doch seht selbst:

Es ist gut erkennbar, dass Apple versucht hat, so viele Features wie nur möglich in das Design zu integrieren, aber es wieder nicht ganz geschafft hat, an die Konkurrenz wie beispielsweise Spotify heranzukommen. Wir können zwar sagen, dass das Design sich deutlich verbessert hat, aber unserer Ansicht nach immer noch nicht jene Qualität aufweist die sich viele von Apple eigentlich erwarten würden. Wir sind aber zuversichtlich, dass sich dies im Laufe der Zeit noch ändern wird. Mehrere Schritte in in die richtige Richtung wurden seitens Apple aber gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yamaha MusicCast Duett: Multiroom-System mit Soundbar & Lautsprecher jetzt deutlich günstiger

In der vergangenen Woche habe wir euch das MusicCast-System von Yamaha vorgestellt, heute gibt es schon das erste Angebot.

MusicCast Duett

Immer wieder sind appgefahren-Leser aufmerksamer als wir – und das ist auch gut so. Denn immerhin können wir auch nicht alles mitbekommen, was dort draußen in der Netzwelt passiert. So hat unsere Leserin Hexenbraut beispielsweise entdeckt, dass es bei Expert das aus zwei Multiroom-Lautsprechern bestehende MusicCast-Set Yamaha Duett aktuell zum unschlagbaren Preis gibt. Während das Set bei anderen Händlern wie Media Markt oder Saturn für 749 Euro angeboten wird, zahlt man bei Expert nur 539 Euro.

  • Yamaha MusicCast Duett mit Soundbar & Lautsprecher für 539 Euro (zum Angebot)

Gerade im Vergleich zum großen System mit drei Lautsprechern, das wir euch letzte Woche vorgestellt haben und das weit über 1.000 Euro kostet, ist das kleine Set ein echtes Schnäppchen. Es besteht zwar nur aus zwei Lautsprechern, das sollte für einen Start in das Multiroom-Erlebnis aber mehr als ausreichend sein. Für 539 Euro und 3,99 Euro Versandkosten bekommt ihr jedenfalls die folgenden beiden Produkte.

Yamaha YSP-1600: Das Herzstück des Starterpakets fühlt sich direkt unter dem Fernseher besonders wohl. Immerhin handelt es sich um eine Soundbar mit acht Beamlautsprechern und zahlreichen Eingängen, um beispielsweise den Fernseher oder andere Multimediageräte direkt anschließen zu können. So kann man beispielsweise das Tonsignal des Fernsehers problemlos auch in andere Räume übertragen, um nichts zu verpassen. Trotz der geringen Höhe von nur 6,5 Zentimetern sorgt die YSP-1600 Soundbar für einen kraftvollen Sound. Wer noch mehr Wumms wünscht, kann optional einen Subwoofer anschließen. Mir reicht es, im direkten Vergleich mit dem Zeppelin von Bowers & Wilkins, auch so.

Yamaha WX-030: Der kleinste Vertreter der MusicCast-Lautsprecher überzeugt ebenfalls mit einer hochwertigen Verarbeitung und einem guten Klang, auch wenn er aufgrund der Größe natürlich nicht so kraftvoll ist wie seine Geschwister. Eine kleine Besonderheit des WX-030: Zwei baugleiche Lautsprecher können problemlos über die MusicCast-App miteinander verbunden werden und Musik im Stereo-Modus mit zwei Kanälen abspielen. Seine Größe reicht vollkommen aus, um Küche, Badezimmer oder andere eher kleinere Räume ausreichend zu beschallen.

Was man mit dem MusicCast-System alles anfangen kann, lest ihr am besten in unserem Testbericht nach. Hier nur ein paar Stichpunkte: Musik auf mehreren Lautsprechern gleichzeitig, zusätzliche Bluetooth-Lautsprecher ansteuern, Ton des Fernsehers in andere Räume bringen, AirPlay verwenden und viele andere Quellen anschließen.

Der Artikel Yamaha MusicCast Duett: Multiroom-System mit Soundbar & Lautsprecher jetzt deutlich günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone „made in USA“ würde 100 Dollar extra kosten

Die beiden führenden Präsidentschaftskandidaten in den USA sind sich zumindest in einem Punkt einig: Apple sollte seine Produktion wieder in die USA verlagern. Doch was würde ein iPhone heute kosten, wenn Apple diesem Wunsch folgen würde? MIT Technology Review hat versucht, diese Frage zu beantworten.

iphone6s_test_11

Fall 1: Apple verlagert nur den Zusammenbau in die USA

Der Zusammenbau der Geräte kostet verhältnismäßig wenig. Schätzungen zufolge liegen die Kosten zwischen vier und 10 US-Dollar. Würde Apple diesen Bereich in die USA verlegen kämen laut Professor Jason Dedrick zwischen 30 und 40 Dollar hinzu.

Die reinen Arbeitskosten nehmen aber nur einen kleinen Teil davon ein. Mehr noch würde der Transport der Teile veranschlagen, so der Wissenschaftler. Im Endeffekt würde ein iPhone 6s Plus etwa 5 Prozent mehr kosten als unter den heutigen Produktionsverhältnissen.

Dabei muss man jedoch auch bedenken, dass ein Großteil des Zusammenbaus heute schon von Maschinen erledigt wird. So viele neue Jobs werden dadurch nicht entstehen, heißt es in der Prognose.

Fall 2: Die komplette Produktion zieht um

Von den insgesamt 766 Partnerunternehmen, die Teile an Apple liefern, sitzen 69 in den Vereinigten Staaten. Etwa die Hälfte residiert in China, der Rest in Japan und Taiwan.

Der Forscher Alex King vom Critical Materials Institute schätzt, eine Rückverlagerung insbesondere der Chip-Produktion wäre durchaus im Bereich des Möglichen. Denn die Ausstattung der Fabriken müsse sowieso alle paar Jahre vollständig umgebaut werden. So ist es schließlich gleichgültig, wo man die neuen Automaten aufstellt, in China oder den USA, der Aufwand wäre annähernd gleich.

Gegen die komplette Rückverlagerung spreche die Verfügbarkeit der nötigen Rohstoffe. Ein iPhone besteht aus 75 einzelnen Elementen. Darauf verweist das Ames Lab. Viele davon müssten – allen voran aus dem rohstoffreichen China – importiert werden, wie etwa Bauxit. In den USA existieren keine Bauxit-Minen.

Das Fazit lautet also: Fall 1 ist leichter umzusetzen als Fall 2. Die Kunden müssten lediglich bis zu 40 Dollar mehr für ein iPhone bezahlen. Sollte man auf den zweiten Weg setzen, würde ein iPhone etwa 100 Dollar mehr kosten. Vorausgesetzt, Apple zeigt sich nicht doch etwa einsichtig und reduziert den geradezu unverschämt hohen Gewinnanteil pro verkauftem Smartphone. Aber dieser Weg widerspricht den Interessen der Anteilseigner, ist also schon gar nicht realistisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Wo Apple die Idee für die OLED-Leiste abgeguckt hat

Auf der WWDC 2016 wurde keine neue Hardware gezeigt. Also geht auch die Spekulation um das neue MacBook Pro mit OLED-Touchleiste weiter. Ein Vorreiter auf diesem Gebiet ist das Design-Studio Art Lebedev. Wir alle kennen wohl die Optimus-Tastatur, mit LED-Tasten. Schon 2011 gab es die Optimus Popularis, die zeigt, wie die Touchleiste am MacBook Pro funktionieren könnte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leo’s Fortune: Toller Plattformer mal wieder für 99 Cent im Angebot

Nach einigen Monaten Pause könnt ihr den wunderbaren Plattformer Leo’s Fortune aktuell mal wieder zum Schnäppchenpreis von nur 0,99€ laden.

Der herausragende Plattformer, Zweiplatzierter bei der Wahl zum iPhone-Spiel des Jahres 2014, kostet normalerweise 4,99€. Zuletzt schwankte der Preis für die Universal-App meist zwischen 1,99€ und 4,99€ hin und her.
Leo
Weitere Kosten fallen nach dem Download von Leo’s Fortune (AppStore) garantiert nicht an, denn die Universal-App ist ein waschechter Premium-Download ohne In-App-Angebote.

Leo’s Fortune begeistert

Dafür bietet das Spiel aber tolles Gameplay und einen großen Umfang. In 24 Level müsst ihr das Fellknäuel Leopold an zahllosen Gefahren und Hindernissen vorbeilotsen, um das jeweilige Levelziel zu erreichen. Abgerundet wird das Spiel, das im AppStore bei den Userbewertungen ebenfalls viel Lob und durchschnittlich 4,5 Sterne bei über 2400 Bewertungen einheimst, von einer schönen Grafik und einer intuitiven Steuerung.
Leo
Weitere Informationen zu Leo’s Fortune (AppStore) gibt es in unserer Spiele-Vorstellung, die wir zum Release des Spieles im April 2014 veröffentlicht haben. Wer gerne Plattformer und Jump & Runs spielt, Leo’s Fortune (AppStore) aber noch nicht installiert hat, sollte sich dieses Angebot nicht entgehen lassen und diesen grandiosen Vertreter für nur 99 Cent laden.

Der Beitrag Leo’s Fortune: Toller Plattformer mal wieder für 99 Cent im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktion in den USA? iPhone wäre bis zu 35 Euro teurer

Aktuell werden iPhones in China produziert. Aber wie hoch wären die Kosten bei einer US-only-Produktion?

Um die Kosten möglichst niedrig zu halten, hat Apple so viele Produktions-Schritte wie möglich nach China verlegt. Aber was wäre, wenn das iPhone ein „Made in USA“-Siegel tragen würde?

Neuen Berechnungen zufolge würde das jedes Gerät zwischen 30 und 40 Dollar (bis zu 35,50 Euro) teurer machen. Allerdings trägt die teurere Fertigung nicht alleine dazu bei.

iPhone 6s Teardown

iPhone „made in USA“ wäre 35 Euro teurer

Es würden auch höhere Logistik-Kosten anfallen, da man alle Bauteile aus China in die USA schaffen und dort lagern müsste. Eine komplette Fertigung in den USA wäre aus verschiedenen Gründen unmöglich.

So ist es zum Beispiel nicht machbar, alle benötigten Komponenten aufzutreiben, wie Technology Review berichtet. Und damit dürfte sich Donald Trumps Forderung, dass Apple wieder komplett in den USA produzieren solle, auch erledigt haben.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix jetzt mit Bild-in-Bild-Funktion auf dem iPad

Die Netflix-App ist auf dem iPad jetzt noch besser nutzbar. Ab sofort gibt es Support für die Bild-in-Bild-Funktion.

Netflix pip

Wer Netflix (App Store-Link) nicht nur auf dem großen Fernseher schaut, kommt jetzt am iPad in den Genuss neuer Funktionen. Version 8.7.0 bringt eine neue Funktion mit, die schon längst überfällig war. Ab sofort unterstützt Netflix die Bild-in-Bild-Funktion, vorausgesetzt ihr habt ein iPad Pro, iPad Air, iPad mini 2 oder neuer und mindestens iOS 9.3.2 installiert.

Mit Bild-in-Bild könnt ihr das Video lösen und frei auf dem Display verschieben. Schließt ihr Netflix, könnt ihr eure Serien oder euren Film einfach im kleinen Fenster weiterverfolgen, zudem aber auch die Mails checken und im Web surfen. Das verkleinerte Video könnt ihr schnell schließen oder wieder vergrößern und im Vollbild ansehen. Des Weiteren haben die Entwickler ein paar Fehler ausgemerzt und die Stabilität verbessert.

Netflix ist nicht nur auf dem iPad heimisch, sondern auch auf dem iPhone, auf dem Apple TV, auf der PlayStation und auf vielen Smart TVs. Ich habe den Streamingdienst schon ziemlich lange abonniert und finde immer wieder neue Serien oder tolle Filme. Klar, die aktuellen Blockbuster gibt es hier nicht, allerdings finde ich die Netflix-Originale wirklich klasse und meist durchaus gelungen. Insgesamt finde ich die Auswahl an Serien und Filmen gut, immer wieder findet man ein paar Juwelen, die man vorher nicht gekannt hat.

Netflix: Das sind die Preise

  • für 7,99 Euro: Netflix auf jeweils 1 Gerät gleichzeitig mit Standardauflösung schauen.
  • für 9,99 Euro: Netflix auf jeweils 2 Geräten gleichzeitig schauen. HD-Bildqualität verfügbar.
  • für 11,99 Euro: Netflix auf jeweils 4 Geräten gleichzeitig schauen. HD- und Ultra-HD-Bildqualität verfügbar.

Der Artikel Netflix jetzt mit Bild-in-Bild-Funktion auf dem iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook: MacOS deutet auf OLED-Leiste und Touch ID hin

Kaum eine neue – in der Beta befindliche – Software-Version bleibt ohne Hinweise auf künftige Hardware. Während findige Entwickler die Tiefen von iOS 10 sicher noch nach Indizien durchkramen, hat 9to5Mac in macOS Sierra schon einen Volltreffer gelander.

IMG_2167

Dort hat man nämlich eine Datei mit dem Namen “kHIDUsage_LED_DoNotDisturb“ ausfindig gemacht, die darauf hindeutet, dass der „Nicht stören“-Modus auf einer LED-Leiste angezeigt wird.

War da nicht was? Genau, denn exakt so eine LED-Leiste wird für das MacBook Pro 2016 prognostiziert. Ähnliche Dateien haben die Entwickler auch für die Play- und Spulen-Funktionen entdeckt, die bislang auf den FN-Tasten liegen. Auch eine Referenz zu einem Nachtmodus wurde gefunden: „kHIDUsage_LED_NightMode“. Verrückt.

Darüber hinaus hat 9to5Mac Dateien entdeckt, die auf die Integration von Touch ID im Mac schließen lassen.

Eine Vorstellung eines neuen MacBook Pro wird für diesen Herbst erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paranormal Minis: Zombie-Shooter von Ravenous Games ist im AppStore erschienen

Obwohl der Release eigentlich erst für den morgigen Spiele-Donnerstag angekündigt war, steht Paranormal Minis (AppStore) von Ravenous Games bereits seit Anfang der Woche im AppStore zum Download bereit.

Die paar Tage früher sind ein kleiner Trost für eine Wartezeit von mehr als zweieinhalb Jahren seit der ersten Ankündigung. Nun hat es die Universal-App also endlich in den AppStore geschafft, der Download kostet kleine 99 Cent.
Paranormal Minis iOS
Das Ende der Welt ist gekommen, überall lauern Zombies in den verschiedensten Formen – um genau zu sein in über zehn verschiedenen Formen. Zum Glück haben sich vier Charaktere, in deren Rolle ihr in Paranormal Minis (AppStore) schlüpfen könnt, auf diesen Tag vorbereitet. Und sagen den Untoten den Kampf an.

Das Spiel ist ein endloser Arena-Shooter. Immer und immer wieder startet ihr mit dem aktuell ausgewählten Charakter, die ihr nach und nach freischalten könnt, in eine neue Runde, immer mit dem Ziel, möglichst lange durchzuhalten. Das ist aufgrund der riesigen Menge an Feinden aber wahrlich nicht so einfach. Zum Glück ist euer Held aber auch kein Kind von Traurigkeit. Zunächst mit Faustschlägen, später durch den Einsatz von immer mehr und immer besseren Waffen wehrt ihr euch gegen die Zombie-Horden, die nach eurem Leben trachten.

Levelups, Waffen und Perks

Getötete Zombies bringen euch Erfahrung ein, zudem könnt ihr Geld und PowerUps durch das Zerstören von Holzkisten einsammeln. PowerUps helfen euch im Kampf, mit dem Geld könnt ihr besagte Waffen sowie hilfreiche Perks nach und nach freischalten. Und durch die Erfahrung levelt ihr Stück für Stück hoch, um neue Umgebungen und Helden freizuschalten.
Paranormal Minis iOS
Noch nicht eingegangen sind wir auf die Steuerung, was wir schleunigst noch nachholen wollen. Wischt ihr auf der linken Seite über den Screen, bewegt ihr euren Helden in den räumlich sehr begrenzten Arenen umher, um euch in Stellung zu bringen und den Angriffen der Feinde zu entkommen. Rechts warten drei Buttons, die zunächst mit einer einfachen Pistole und Faustschlägen hinterlegt sind. Je mehr Waffen ihr freischaltet, desto mehr Feuerkraft könnt ihr aber hinter die drei Buttons legen – allerdings mit begrenzter Munition.
Paranormal Minis iOS
Paranormal Minis (AppStore) ist ein kurzweilig unterhaltsamer Shooter, dessen Download mit 0,99€ recht erschwinglich ist. Es gibt zwar In-App-Angebote, die aber rein optional sind, um schneller im Spiel voranzukommen. Auch mit Geduld, Spucke und Übung sowie viel Zeit könnt ihr die mehr als 20 Waffen und 15 Perks nach und nach freispielen.

Paranormal Minis Trailer

Der Beitrag Paranormal Minis: Zombie-Shooter von Ravenous Games ist im AppStore erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dark Places – Gefährliche Erinnerung

Ein jeder hat seine Vergangenheit. Die eine ist langweilig, die andere war aufregend, doch es gibt auch viele Menschen die in ihrer Kindheit viel schlimmes durchmachen mussten. Genaus eine solche kann Libby aufweisen. Durfte sie doch miterleben wie ihre Familie (ihre Mutter und ihre Schwester) brutal hingerichtet wurde.

Dark Places – Gefährliche Erinnerung

Hinter dem Mord wurden damals eine Sekte die dem Satan verfallen war. Damals hatte sie auch ihren Bruder mit beschuldigt, dieser kam dann ins Gefängnis dafür und verbüsste eine lange Haftstrafe.

Das ganze lässt sie aber auch noch 25 Jahren nach der Tat nicht in Ruhe. Es geht gar so weit, dass sie sich dem «The Kill Club» anschliesst. Das ist eine Gruppe von Hobby-Ermittlern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ungeklärte Fälle von früher auf zu lösen. Die Truppe hält ihren Bruder für unschuldig und lässt sie nochmals das ganze durchleben.

Fazit

Das tolle an dem Film ist, dass nicht alles zack-zack passiert und überall Blut fliesst. Der Spannungsbogen kommt dank der Erzählform vom Film. Abwechselnd seid ihr bei Libby die aus ihrer Erfahrungen/Erinnerungen erzählt und dann wieder direkt in der Vergangenheit zum Zeitpunkt des Geschehens.

Kaufen

Schweiz:
Dark Places – Gefährliche Erinnerung – direkt Kauf Link DVD
Dark Places – Gefährliche Erinnerung – direkt Kauf Link Blu-Ray
Deutschland:
Dark Places – Gefährliche Erinnerung – direkt Kauf Link DVD
Dark Places – Gefährliche Erinnerung – direkt Kauf Link Blu-Ray
Österreich:
Dark Places – Gefährliche Erinnerung – direkt Kauf Link DVD
Dark Places – Gefährliche Erinnerung – direkt Kauf Link Blu-Ray

The post Dark Places – Gefährliche Erinnerung appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malkalender – Erinnerungen des Tages malen

Malkalender ist eine lustige und einfache Möglichkeit, um Kalender zu erstellen. Die App is leicht zu verwenden und steckt voller Funktionen. Deine Einträge werden umgehend auf all deinen Geräten gespeichert. Und stehen sogar offline zur Verfügung. Wir haben Malkalender für eine optimale Produktivität perfektioniert. Die App unterstützt die neuen Funktionen von iOS 9 und ist für all deine Geräte erhältlich. Halte deine Inspirationen und Ideen fest, erreiche Ziele, erstelle Notizen und mehr!

WP-Appbox: Malkalender - Erinnerungen des Tages malen (3,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Referenzen in macOS Sierra deuten auf OLED-Funktionsleiste und Touch ID

Letzte Gerüchte zur kommenden Generation des MacBook Pro deuteten zuletzt auf ein neues OLED-Funktionsdisplay oberhalb der Tastatur hin, welches die herkömmlichen F-Tasten ersetzen soll. Nun haben die ersten Entwickler auch erste Hinweise hierauf in den tiefen der ersten Betaversion von macOS Sierra entdeckt. Die Kollegen von 9to5Mac führen hierbei unter anderem einen neuen Key mit der Bezeichnung “kHIDUsage_LED_DoNotDisturb” ins Feld, welcher offenbar auf einen LED "Do Not Disturb"-Button hindeutet. Aktuell kann diese Funktion auf dem Mac ausschließlich über das seitliche Notification Center aufgerufen werden. Hinzu gesellen sich weitere Keys, die mit “kHIDUsage_LED” beginnen und die verschiedene Funktionen abbilden, die aktuell noch die F-Tasten übernehmen. Hierzu gehören unter anderem auch die Mediensteuertasten wie Play oder auch Vor- und Zurückspulen.

Zudem wurden inzwischen auch verschiedene Referenzen auf biometrische Eingabefunktionen entdeckt, die darauf hindeuten könnten, dass Apple demnächst auch Touch ID auf den Mac bringt. Vor drei Jahren wurden ähnliche Referenzen in einer Beta von iOS 7 entdeckt, die seinerzeit Touch ID auf dem iPhone ankündigten. Möglich also, dass sich die Geschichte hier wiederholt.

Und dann gibt es noch einen kleinen Hoffnungsschimmer. So wurden in macOS Sierra auch Referenzen auf die Unterstützung von “USB Super Speed+” gefunden, welches quasi USB 3.1 ist. Hiermit werden unter anderem Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 10 GBit/s möglich. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass sich Apple künftig bei den angebotenen Anschlüssen am Mac doch nicht ausschließlich auf USB-C beschränken wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix-App unterstützt auf dem iPad „Bild in Bild“

Bild In Bild Auf Dem IpadGute Nachrichten für Netflix-Nutzer mit iPad: Die iOS-App des Streaming-Anbieters unterstützt in der neu veröffentlichten Version 8.7.0 nun Apples Bild-in-Bild-Funktion. Apple hat die Bild-In-Bild-Funkton mit iOS 9 eingeführt. Ihr könnt damit die Videowiedergabe aus unterstützenden Apps in einem kleinen Fenster fortsetzen, das über einer anderen, gerade aktiv genutzten App dauerhaft im Vordergrund liegt und sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari 10 blockiert Flash standardmäßig

Safari 10

Ab Herbst gaukelt Apples Browser Webseiten in der Standardeinstellung vor, dass Plug-ins wie Flash, Silverlight oder Java gar nicht installiert seien. Der Schritt soll Strom sparen und für mehr Sicherheit sorgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bekommt Patent für iPhone mit 360-Grad-Bildschirm

Nach dem Gerücht ist vor dem Gerücht – und nach der WWDC-Keynote geht das iPhone-Raten munter weiter.


Wie sieht das iPhone 7 aus? Und wie revolutionär wird das iPhone 8 im nächsten Jahr tatsächlich, Apples „Geschenk“ zum 10-Jährigen Geburtstag?

Patent-360-Grad-iPhone

Laut Patently Apple hat Apple jetzt das Patent für ein iPhone mit 360-Grad-Rundum-Bildschirm erhalten, der sich über das gesamte Gerät zieht. Vorne, Seiten, hinten – hier ist alles Display, nur unten und oben seht Ihr noch sehr dünn das Gehäuse.

Apple spricht laut 9to5Mac in dem Patent zwar nur von einem „Consumer Produkt mit transparentem Gehäuse und flexiblem Display“. Doch allein schon der Telefon-Icon im unteren Dock weist klar darauf hin, dass Apple bei diesem Entwurf ein iPhone im Hinterkopf hatte.

Noch mit Dock-Anschluss

Bevor Ihr abfeiert und für 2017 solch ein Rundum-iPhone erwartet (dessen Nutzwert uns bisher allerdings noch verborgen bleibt), solltet Ihr nochmal genau auf die Skizze gucken. Der 30-Pin-Dock-Anschluss verrät Euch, dass das Patent nicht mehr ganz taufrisch ist. Es wurde zwar erst jetzt erteilt. Doch Apple hat es bereits 2011 eingereicht. Ein Ausblick aufs Next-Gen-iPhone ist diese Zeichnung also nicht wirklich.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TextGrabber + Translator: OCR text erkennen, übersetzen und speichern‏ aus einem Magazin, Buch, Dokument

Mit ABBYY TextGrabber erfassen Sie gedruckte Texte oder QR-Code aus einem Magazin, Buch, Dokument usw. in mehr als 60 unterstützten Sprachen. 
Der erkannte Text oder QR-Code kann direkt bearbeitet, übersetzt, veröffentlicht auf Facebook, Twitter, Evernote oder weitergeleitet per E-Mail oder SMS.
Die Übersetzung ist als eine separate In-App-Kauf zur Verfügung.

Hauptmerkmale: 

• Erkennt Text oder QR-Code in über 60 Sprachen einschließlich Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch und andere.
• Übersetzungen von über 90 Sprachen (Internetverbindung erforderlich, in-App-Kauf)
• Bearbeiten von erfasstem Text oder Kopieren in die Zwischenablage zum Einfügen in andere Apps
• Veröffentlichen Sie erkannten Text auf Facebook, Twitter und Evernote in der App
• Integration in die Anwendung Lingvo Dictionaries 
• Suche nach zusätzlichen Informationen über den erkannten Text oder dessen Teilen im Internet
• Senden des erkannten Textes per E-Mail oder SMS.
• Speichern von Fotos oder Texten auf Ihrem iPhone
• Alle erfassten Texte werden im Verlaufsordner als Sicherheitskopie gespeichert und können nach Belieben geöffnet und bearbeitet werden
• Erkanntes und übersetztes Text-to-Speech mit VoiceOver-Systemfunktion
• Große Schrift und Sound-Tipps für Elemente der Benutzeroberfläche als Hilfe für sehbehinderte Menschen

WP-Appbox: TextGrabber + Translator: OCR text erkennen, übersetzen und speichern? aus einem Magazin, Buch, Dokument (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Agile Scrum Certification Bundle for $49

Score a Top Project Management Position by Becoming Certified in Agile Scrum with Over 174 Lessons
Expires July 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 86% off
Scrum for Agile Scrum Practitioners


KEY FEATURES

Agile Scrum is a project management methodology used to promote teamwork, improve communication, and increase the quality and predictability of projects. Whether you are new to Scrum or want to improve your skills, this comprehensive course will help you master the ins and outs of Agile Scrum in your organization, with reference to the Project Management Institute's Agile Certified Practitioner Handbook. Access 45 lessons 24/7 Understand the roles of Scrum Master, Product Owner & Scrum Team Learn the principles of Agile & how they are embedded in the Agile/Scrum methodology Know the steps in planning & executing an Agile/Scrum project Recognize different approaches to project management & how to use Agile/Scrum tools Earn 22.5 PDUs toward your project management education for certification w/ PMI

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: advanced

Compatibility

Internet required
Scrum for Managers


KEY FEATURES

Agile Scrum is a proven management methodology to streamline software development projects and increase productivity. Being able to lead teams in Agile Scrum will give you a big leg up on your peers and help you climb the career ladder faster than you thought possible. With this course designed for managers, you'll gain important management skills to become the leader your company wants you to be. Access 34 lessons 24/7 Understand the roles of Scrum Master, Product Owner & Scrum Team Know the steps in planning & executing an Agile/Scrum project Discover & use the Agile/Scrum tools of Story Cards, Product Backing, Scrum Boards & Burn-down Charts Earn 17 PDUs toward your project management education for certification w/ PMI

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: beginner

Compatibility

Internet required
Scrum for Scrum Masters


KEY FEATURES

A Scrum Master is the facilitator for a scrum team, and manages the process for how information is exchanged between team members. They are essential cogs in a project management machine and can be instrumental to a project's success. Over these 37 lessons you'll learn how to become a Scrum Master and start taking greater responsibilities in the work place. Access 37 lessons 24/7 Understand the roles of Scrum Master, Product Owner & Scrum Team Learn how to improve communication, facilitate meetings & eliminate roadblocks Discover principles to guide teams to perform at their best Earn 18.5 PDUs toward your project management education for certification w/ PMI

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: intermediate

Compatibility

Internet required
Scrum for Product Owners


KEY FEATURES

In the Agile Scrum project management methodology, Product Owners are the overseers of team goals and progress. Although Agile Scrum was originally conceived for software development projects, the skills of Product Owners can be applied across many industries and project types. This course will give you essential management skills to be a better manager and better qualified for promotion. Access 37 lessons 24/7 Learn how to coordinate Scrum Team activities Understand practical goal setting & prioritizing principles Recognize the needs of stakeholders, end users & team members Discover the management expertise to create & deliver a high quality product Earn 18.5 PDUs toward your project management education for certification w/ PMI

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: intermediate

Compatibility

Internet required
Scrum for Team Members


KEY FEATURES

Agile refers to a group of software development methodologies that promote a disciplined and collaborative project management process. Scrum is a subset of Agile that aims to minimize the overhead of a process, and maximize the amount of productive time available to get useful work done. Over this course, you'll receive a crash course in how to apply Agile Scrum to your own teams and projects, so you can make an impression and rise through the ranks. Access 21 lectures 24/7 Understand the roles of Scrum Master & Scrum Team Know the step in planning & executing an Agile/Scrum project Discover the organizational impact of using Agile/Scrum for project management Recognize the differences between Sequential, Concurrent & Agile project management, and when to use each Earn 10.5 PDUs toward your project management education for certification w/ PMI

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: beginner

Compatibility

Internet required
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Introduction to Windows 10 Bundle for $19

Master This Popular Windows OS Version in One Fell Swoop with 4 E-Books & Hundreds of Video Tutorials
Expires July 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 92% off

KEY FEATURES

Microsoft released Windows 10 to the world in July 2015, and this handy OS has since proven itself it the eyes of--count 'em--300 million users to date. And with good reason: it's one of the most thoroughly tested on the planet, and was built specifically with the intent of creating a secure, mobile-friendly user experience. Get with the times, and learn how to rock out Windows with this premium bundle of 4 e-books and hundreds of video tutorials. You'll be glad you did.
    Master Windows 10 w/ 4 e-books & over 130 video tutorials Maximize your productivity using virtual desktops, Microsoft Office 365 integration, etc. Understand & utilize all Windows 10 security functions Take advantage of Windows 10's mobile capabilities: using your phone as a PC, syncing online profiles, etc. Dive into Windows 10's cloud capabilities to get a consistent user experience no matter your device

PRODUCT SPECS

Details & Requirements:

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility:

    Internet required

THE EXPERT

Windows10update.com prides itself as being the most comprehensive source of Windows 10 news online. It provides strategic insights into Microsoft's newest Operating System, with news on critical software updates, tutorials to hack your system, and much more.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prizmo 3: Pro Scanning for Mac for $29

Scan with Any Capture Device & Watch Prizmo Perform OCR Before Your Eyes
Expires August 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 59% off




KEY FEATURES

Prizmo is a powerful app that lets you scan, edit, and perform Optical Character Recognition (OCR) on any type of document or image. Simply use your smartphone, camera, or image capturing device to scan a document, and Prizmo will support full editing capabilities. Even perform OCR in an industry-leading 40 languages. You can finally remedy typos and image imperfections without recreating an entire document from scratch. Use the powerful image editor to enhance pictures Scan several pages & export as a single file Use the OCR engine to move or reshape a portion of a page Process OCR specifically for text, business cards & images Use OCR to edit & update text in 40 languages Store in-progress documents in the iCloud to access on any device Optimize extraction options to get the best scans Scan magazines or books clearly w/ page curvature correction Calibrate your camera to Prizmo & experience lens distortion correction Listen to texts using the text-to-speech function Import multiple documents at once & process as a batch Use Prizmo's Automator Action, allowing the creation of smart folders that automatically perform OCR when files are added to them, or any other automated workflow Integrate Prizmo in enterprise workflows using Unix scripts & AppleScripts Easily share documents through iCloud, by email, w/ Dropbox, Google Drive & much more To view some concrete examples of Prizmo's use, click here.

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Version 3, including Pro Pack Over 70 voices in 26 languages available to text-to-speech as free downloads

Compatibility

Intel, 64-bit processor Mac OS X 10.10 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

Length of access: lifetime
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LOOP for VOX Music Cloud Storage: Lifetime Subscription for $149

Easily Store, Sync & Play Your Music with Unlimited Cloud Storage
Expires August 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 92% off

KEY FEATURES

Unlimited cloud space for your music collection? Easy file syncing across your devices? No, this isn't a dream. This is the LOOP for VOX cloud storage platform, and you're staring a lifetime of unadulterated musical bliss right in the face. Just sync the VOX Mac or iPhone apps with your device, upload your music, and start listening to any type of music file--yes, even FLAC--with zero quality lost.
    Access a lifetime of unlimited cloud storage for your music collection Eliminate use of external hard drives or worries about your storage filling up Enjoy original quality music playback Take advantage of LOOP's lack of format restrictions Rest assured knowing your files are safely stored on different servers worldwide, so you'll never lose them
Also available in a 2-year subscription! For more details, see drop-down above.

PRODUCT SPECS

Compatibility:

    Internet required Mac OS X 10.9 or later iOS 7.1 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Updates included License deadline: redeem code within 30 days of purchase
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #474 (Snow Capitan)

WWDC 2016

Sponsoren

  • Design Akademie Berlin

    • SRH Hochschule für Kommunikation und Design
    • Bachelor of Arts Web Development
    • Studenten für Stipendium bewerben. Firmen für Praxisseminar melden.
  • EnjoyYourCamera.com

    • Versand für Foto-Zubehör
    • PlatyPod Stativplatte
    • Peak Design Messenger 13"
  • Squarespace

    • Blog, Portfolio, Landing Page
    • 14 Tage gratis testen
    • 10% Rabatt auf den ersten Kauf mit Code BITS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple – WWDC 2016 Keynote

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IoT Tech Expo – Die Zukunft des Internet der Dinge

Das Internet of Things ist allgegenwärtig. Zumindest wenn es um die Träume von IT-Konzernen, vielen Softwareentwicklern und Ingenieuren geht. Seit Jahren geistert dieser Begriff durch die Tech-Branche. Was ist dabei mittlerweile beim Endkunden angekommen? Steuerbare Glühbirnen, Wetterstationen und Smart-Fernsehern. Mittlerweile sind auch Rasenmäher- und Saugroboter sowie Kaffeemaschinen, wie die im Frühjahr vorgestellte Qbo, mit dem Internet verbunden. Bedienbarkeit per App inklusive....

IoT Tech Expo – Die Zukunft des Internet der Dinge
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: