Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

316 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

8. Juni 2016

World of Tanks Blitz

World of Tanks Blitz ist auf OS X! Der Free-to-Play Online-Hit, mit über 40 Millionen Downloads, bringt den blitzschnellen Panzerkampf auf den Mac. Wähle aus über 200 legendären Panzerfahrzeugen aus messe dein Können in actiongeladenen 7-gegen-7-PvP-Kämpfen. Lade World of Tanks Blitz herunter und kämpfe jetzt mit Spieler aus aller Welt!

„Hektischer, panzerbasierter Spaß.“ – AppSpy

„Viele Panzer, viele Leute und viel Spaß.“ – IGN

Hinweis: Mit getrennten Warteschlangen für PC/Mac und Mobile/Tablet, finden Spieler immer das richtige Schlachtfeld.

MERKMALE
• Über 200 berühmte Fahrzeuge des 2. Weltkriegs aus aller Welt
• 18 einzigartige Kampfarenen
• Strategischer 7-gegen-7-Online-Mehrspieler
• Free-to-win: gleicher Zugriff auf alle Spielelemente für alle
• Tiefgehendes Fortschrittsystem: 10 Panzerstufen zum Freischalten und Entdecken
• Innovative Besatzungsupgrade, um die Panzer aufzuwerten und deinen Spielstiel zu verfeinern
• Ständige Updates und grafische Verbesserungen, Optimierungen für verschiedene Geräte
• Leicht zu erlernen, intuitive Touchscreen-Steuerung
• Spiel- und Clanchat
• Gefechtsaufträge eröffnen neue, personalisierte Herausforderungen und lassen Spieler Boni und Erfolge verdienen
• Clanfunktionalität ermöglicht Spielern, gemeinsam für den Sieg zu streiten und Freunde zum Onlinespiel einzuladen 

WP-Appbox: World of Tanks Blitz (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Morgen früh…

Ein Messenger oder eine E-Mail App mit der Möglichkeit, Zeit versetzte Nachrichten versenden zu können. Das wäre doch ein Feature, oder?  Beispiel: wichtige Nachricht, aber zu späte Abendstunde, um jemand zu stören. So...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Rush Hour 3

Rush Hour 3
Brett Ratner

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Chief Inspector Lee (Jackie Chan) und Detective Carter (Chris Tucker) sind wieder da - dieses Mal mischen die unfreiwilligen Partner Paris auf, um einer explosiven Verschwörung auf die Spur zu kommen. Dabei geraten die beiden Cops zwischen Hongkong-Killern, französischen Flics und zwei unwiderstehlichen Femmes fatales in eine halsbrecherische Klemme. Doch mit coolen Sprüchen und beinharten Handkanten pflügt das irre Duo quer durch die Seine-Metropole - bis zur Kung-Fu-Massenkarambolage auf der Spitze des Eiffelturms. Très chaotique? Oui!

© 2007 New Line Productions, Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 14 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: OS X 10.12 bringt großes Update – Präsentation zur WWDC

Wir nähern uns der WWDC 2016 Keynote und standesgemäß sprießen wenige Tage vor dem Event die Gerüchte nur so aus dem Boden. Welche Neuerungen beinhaltet iOS 10? Welche Verbesserungen erhält Siri? Welche neuen Funktionen bietet watchOS 3? Gibt es neue Macs? Diese und viele weitere Antworten erhalten wir am 13. Juni.

itunes122_logo

iTunes: OS X 10.12 bringt großes Update

Kurz vor dem Event heißt es, dass Apple seine Medien-Software iTunes generalüberholt. Zunächst einmal greifen die Kollegen von Digital Music News ein Gerücht auf, welches bereits letzten Monat in Umlauf gebracht wurde. Es hieß, dass Apple die Möglichkeit zum Kauf von Musik über iTunes innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre einstellen wird. Vielmehr wird man sich ausschließlich auf Apple Music konzentrieren, so das Gerücht.

Kaum ausgesprochen, wurde dieses von Apple dementiert. Nichtsdestotrotz will Paul Resnikoff erfahren haben, dass Apple den Verkauf von Musik zukünftig einstellen wird. Im gleichen Atemzug heißt es, dass Apple iTunes generalüberholen wird, um Musik-Verkäufe in den Hintergrund zu rücken. Das große iTunes-Update wird Apple in der kommenden Woche zur WWDC ankündigen, heißt es.

Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple den Musik-Markt sehr genau beobachtet. Musik-Verkäufe sinken und Streaming-Dienste stehen derzeit hoch im Kurs. Apple wird diesem Trend sicherlich mit iTunes gerecht werden. Eine etwas strukturiertere Umstzung der Musik-Sparte innerhalb von iTunes wäre wünschenswert.

Das Überarbeiten von iTunes macht durchaus Sinn, zumindest wenn man bedenkt, dass Apple auch größere Apple Music Veränderungen plant. So soll unter anderem die Musik-App in iOS 10 deutlich überarbeitet werden. Der gut unterrichtete Mark Gurman weiß zu berichten, dass Apple zur WWDC eine neue iTunes für Mac App präsentiert. Die neue Version soll im Herbst mit OS X 10.12 zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Größere Änderungen angekündigt

App Store: Größere Änderungen angekündigt auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Bereits im Vorfeld der WWDC 2016 hat Phil Schiller in diversen Interviews mitgeteilt, dass es in Zukunft größere Änderungen am App Store geben wird. Diese sollen sich über mehrere Aspekte...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag App Store: Größere Änderungen angekündigt erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9to5Mac: Doch kein neues Thunderbolt Display zur WWDC

Schwindende Lagerbestände haben in dieser Woche erneut Vermutungen um ein baldiges Update des Thunderbolt Displays geschürt - die WWDC würde sich anbieten, da sie nicht weit entfernt ist. Kurz darauf wurde gar spekuliert, dass in das Display eine eigene Grafikeinheit...

9to5Mac: Doch kein neues Thunderbolt Display zur WWDC
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wälzt den App Store um: Abos für alle und Suchwerbung

Suchwerbung im App Store

Kurz vor der Entwicklerkonferenz hat der iPhone-Hersteller mehrere weitreichende Änderungen für den App Store angekündigt: Wiederkehrende Abonnements stehen nun allen Apps als Geschäftsmodell offen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hong Kong Offline Map – City Metro Airport

Hong Kong Offline Map ist Ihre ultimative HK Travel Mate, HK offline Stadtplan, U-Bahn-Karte Flughafen Karte Diese App bietet Ihnen nahtloses Reiseerlebnis. Echtzeit GPS-Tracking Ihre Position in HK. Das wichtigste Merkmal ist KEIN WIFI, NO 3G Roaming KEINE Daten benötigt. 100% Offline. Sparen Sie jede Menge Daten-Roaming Geld. Reiseplaner hilft Ihnen, Ihre Reisen zu planen. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Hong Kong Region selbst fahren ohne Führer. Travel Toolbox umfasst Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsumrechner.

Top 10 Attraktionen: 1, The Peak 2, Avenue of Stars 3, Hong Kong Disneyland 4, The Big Buddha 5, Star Ferry 6, Temple Street 7, Repulse bay 8, Ocean Park 9, Lamma Island 10, Central District

WP-Appbox: Hong Kong Offline Map - City Metro Airport (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBook Air und MacBook Pro mit USB-C sollen im Juni 2016 kommen

Nach einem Medienbericht will Apple doch noch im Juni 2016 mit komplett neuen MacBook Pro und MacBook Air punkten und die Geräte mit USB-C-Anschluss auf den Markt bringen. Die Informationen sollen direkt aus der Lieferkette des Herstellers kommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preston Sterling

WIR EMPFEHLEN ZUM SPIELEN ein iPad 3 (oder neuer), iPhone 5 (oder neuer) und iPod touch 6G. Die App funktioniert nicht auf iPad 2 (oder älter), iPad mini 1, iPhone 4S (oder älter) und iPod touch 5G (oder älter). Bitte reduzieren Sie ggf. die Grafikqualität im Optionsmenü des Titelbildschirms, falls die App nicht stabil läuft oder führen Sie vor dem Spielen einen Neustart Ihres Gerätes durch, um ungenutzten Arbeitsspeicher wieder freizugeben. Bei Fragen oder Problemen nutzen Sie bitte: support@animationarts.de

PRESTON STERLING UND DIE LEGENDE VON EXCALIBUR ist ein Abenteuer, das Dich in die Welt der englischen Mythen und Legenden verschlägt.
Dabei erwarten Dich knifflige Puzzles, eine rasante Geschichte, liebenswerte Charaktere sowie wunderschöne Schauplätze.

INNOVATIVES DESIGN
Die schnell zu erlernende Touch-Steuerung und der nach und nach ansteigende Schwierigkeitsgrad machen es auch für Neulinge leicht, dieses Abenteuer zu meistern. Außerdem sollen dynamische Hilfen und optionale Tipps frustrierende Spielmomente verhindern, ohne dass der Spaß am Lösen der herausfordernden Aufgaben auf der Strecke bleibt.  

PACKENDE GESCHICHTE
Preston Sterling ist Abenteurer, Glücksritter und Schatzsucher. Normalerweise scheut er keine Herausforderung doch sein neuer Auftrag bringt ihn schnell an seine Grenzen. Es geht um die Suche nach dem geheimnisvollsten Artefakt der englischen Mythologie – Excalibur, das Schwert des sagenumwobenen König Artus. Doch die Jagd nach diesem legendären Schatz birgt weit mehr Gefahren, als Preston lieb ist…  

REALISTISCHE SCHAUPLÄTZE
Erlebe eine verblüffend detaillierte und liebevoll gestaltete Welt. Jeder Schauplatz hat seinen ganz eigenen Reiz und trägt damit zu der aufregenden Spielerfahrung bei. 

KEINE IN-APP KÄUFE
Das Spiel beinhaltet keine In-App-Käufe oder Micro-Transaktionen. Durch den Kauf erhältst Du vollen Zugang zu allen Inhalten und Features.

MEHRERE SPRACHEN
Verfügbar in deutscher, englischer und russischer Sprache (die Sprache kann in den Optionen gewechselt werden).

WP-Appbox: Preston Sterling (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air & MacBook Pro: Release noch im Juni 2016

MacBook Air & MacBook Pro: Release noch im Juni 2016 auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die WWDC 2016 findet in wenigen Tagen statt, Experten sind sich mittlerweile aber weitgehend einig, dass es sich um ein Event handeln wird, das keine neue Hardware aus dem Hause...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag MacBook Air & MacBook Pro: Release noch im Juni 2016 erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fußball-EM 2016: Frankreich veröffentlicht Terror-Warn-App

In zwei Tagen geht es los und Frankreich und die Rumänien werden am 10. Juni um 21:00 Uhr die Fußball-Europameisterschaft 2016 eröffnen. Kurz vor dem Start des Großereignisses hat Frankreich eine Terror-Warn-App veröffentlicht.

saip

Frankreich veröffentlicht Terror-Warn-App

Das französische Innenministerium hat zwei Tage vor dem Start der Fußball-EM eine Terror-Warn-App veröffentlicht. Diese hört auf den Namen SAIP (système d’alerte et d’information des populations). Kurzum, es geht um das Informieren und Alarmieren der Bevölkerung im Ernstfall. Nach der Installation von SAIP, die App liegt übrigens in englischer und französischer Sprache vor, werdet ihr über Terrorwarnungen und ähnlich Ereignisse informiert.

Solltet ihr euer Einverständnis gegeben haben, dass die App auf eure Geodaten zugreifen darf, so informiert euch diese auch, wenn ihr euch in einem „gefährdeten“ Bereich befindet oder eine Risikozone betretet. Die App warnt nicht nur, sondern gibt euch im Bedarfsfall auch Handlungsanweisungen.

SAIP ist 19,3MB groß und verlangt nach iOS 8.0 oder neuer. Solltet ihr euch dazu entscheiden, zur EM nach Frankreich zu fahren, so kann es sicherlich nicht schaden, die App zu installieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Apple bietet Livestream an (Online)

WWDC 2016: Apple bietet Livestream an (Online) auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wenn in guter eine Woche die World Wide Developers Conference 2016 startet, dann wird Apple natürlich wieder einem ausgewählten Kreis von Journalisten die Chance bieten, sich das Event vor Ort...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag WWDC 2016: Apple bietet Livestream an (Online) erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbesserungen für den App Store angekündigt.

hat heute in den Developer News angekündigt, dass es für den Apple ein paar Verbesserungen geben wird. Voraussichtlich sollen die Anpassungen im Herbst 2016 eingespielt werden. Eher ungewöhnlich das diese Neuigkeiten so kurz vor der publiziert werden. Um folgende Verbesserungen und Neuerungen geht es:

Schneller Review-Prozess

Apple will daran festhalten, dass die rund 100’000 App Eingaben pro Monat von Mitarbeiter geprüft und freigegeben werden. Allerdings wird sich der Prozess ändern und Eingaben sollen massiv schneller behandelt werden. Bereits jetzt berichten davon, dass es wesentlich schneller geht mit der Freigabe als früher. Neu sollen 50% aller Eingaben innert 24 Stunden freigegeben werden. Innert 48 Stunden will man 90% der Apps freigegeben haben.

Werbung in den Suchergebnissen

Werbung in den Suchresultaten im App Store

Rund 65% aller App Downloads im Apple App Store werden aus den Suchresultaten gemacht. Grund genug für Apple dem Prinzip der Google AdWords zu folgen. Apple will in den Suchresultaten Werbeplätze für Apps verkaufen. So kann man dafür sorgen, dass die eigene Wetter-App auch mit einem exotischen Namen wie Blubbr in den Suchergebnissen auftaucht wenn ein Benutzer nach „meteo“ sucht. Sicher ein einträgliches Geschäft für Apple, denn der App Store stösst an die gleichen Grenzen wie damals Google mit der Internet-Suchmaschine. Die Anzahl an Inhalten und Treffer wird immer grösser und die Sichtbarkeit leidet unter der Masse. Also kann man sich die Sichtbarkeit erkaufen. Ähnlich wie auch bei Facebook.

Abo-Verkauf auch für normale Apps

Bisher waren Abos nur für Zeitungen, Zeitschriften und Magazine möglich. Das soll sich nun ändern. Normale Apps können nun auch mit einer jährlichen Gebühr verkauft werden. Anstelle von einem einmaligen Preis von 5 Franken, könnte eine App auch für 2 Franken pro Jahr angeboten werden. Eigentlich ein faires Angebot, insbesondere wenn man bedenkt, dass viele App- nach dem Kauf über Monate und Jahre kostenlose Updates anbieten!

Mehr Geld für die Entwickler

Mit den Möglichkeiten der Abos für alle Arten von Apps erschliessen sich für Entwickler regelmässige Einnahmen. Dazu kommt, dass Apple auch noch Anreize für die Entwickler schafft um auf die Abos umzustellen. Einzelverkäufe werden immer noch so abgerechnet, dass der Entwickler, oder Publisher, 70% des Verkaufspreises bekommt. 30% gehen an Apple für die Bereitstellung der Infrastruktur. Beim Abo gilt das nur im ersten Jahr. Ab dem zweiten Jahr bekommt Apple nur noch 15% und der Anbieter 85% des Preises.

Unter dem Strich verdienen die App-Anbieter nicht nur regelmässig Geld, sondern können auch mehr Geld behalten und müssen weniger an Apple abgeben. Würde mich also nicht wundern, wenn in nächster Zeit einige Zahlungsmethoden angepasst werden auf Abos. Jedoch müssen die Entwickler dann auch was bieten, damit die zahlende Kundschaft nach einem Jahr wieder das Abo verlängert. Mangelt es am Kundendienst, fehlender Innovation oder Weiterentwicklung, so verliert man die Benutzer schnell…

Was meint ihr zu den Änderungen? Findet ihr die Werbeplätze sinnvoll oder stören diese eingekauften Platzierungen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes und Apple Music werden zum WWDC generalüberholt

Apple will nach einem Medienbericht seine Software iTunes und das iOS-Angebot von Apple Music neu aufstellen. Zum WWDC soll ein erster Einblick gewährt werden. Apple wird aber mit Sicherheit Musik-Downloads weiter anbieten, zumindest für die nächste Zeit.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pine Player

Pine-Spieler ist ein exklusiver hören digitale Musik-Player für Musikliebhaber, die das OSX-Betriebssystem verwenden. Es kann fast alle existierenden digitalen Audioformen wie MP3, FLAC, APE, AAC, M4A, WAV, AIFF, OGG, WMA, DSD usw. spielen, und es hat auch eine starke Abspielmöglichkeiten für das Hören von Dateien in der bequemste Weg, um CUE .

1. Maximale 32Bit 768kHz Upsampling-Funktion
Pine Player unterstützt verschiedene Arten von PCM-Formate, so dass es Schallquellen von 16 auf 32 Bit spielen können; es kann auch klar und reichlich Klangqualität reproduzieren, indem ein Maximum von 768kHz unterstützen.
Pine Spieler einzigartige Over Sampling-Filter ist eine Technik, die eine gewöhnliche MP3-Datei in eine 32Bit, maximal 768kHz und hoher Tonqualität Schallquelle und sendet sie an den DAC upconverts es in beste Leistung gespielt werden. Gewöhnliche MP3-Dateien ‚Klangqualität kann tatsächlich mehr klar und reichlich zu hören. Offensichtlich, HD-Audio-Dateien wie MQS und DSD kann auch bis zu einem Maximum von 768kHz hochkonvertiert werden.

2. Bequem und Strong Playlist & Prävention von Text Cracking
Pine-Player hat eine sehr günstige Playlist, weil die Benutzer speichern und verwalten können, die Musik, die sie hören möchten, ändern Sie die Reihenfolge der Musiktitel durch einfaches Ziehen gespielt wird, und zum Ausdruck bringen jede Art von Sprache oder Text-Codierung perfekt wegen seiner einwandfreie Decodierungsfunktion. Es gibt keine koreanischen Code zu knacken.

3. Cross Fade und Gapless Set-up
Cross Fade-Funktion, die eine Technik ist, die die Lücke zwischen den Songs ab, wenn auf Dateien auf der Playlist hören oder überlappt die Songs für lückenlos überhaupt, kann in Sekunden eingestellt werden.

4. Massenspeicherung von Audio-Warteschlange für Echtzeit konvertieren
Pine Spieler verhindert eine Beschädigung der Klangqualität durch eine High-Power-Audio-Warteschlange mit für die Verarbeitung übermäßige Menge an digitalen Daten. Daher dauert es eine beträchtliche Menge an Speicher im Vergleich zu anderen Musikabspielgeräte.

5. Automatische Isolierung beschädigt und Schallquellen
Pine-Player verfügt über eine automatische Trennfunktion für beschädigte Schallquellen genannt Vault. Wenn eine beschädigte Schallquelle erkannt wird, während die Musik spielt, wird die Musik angehalten und auf die Vault-Datei für sich genommen. Durch diese komfortable Funktion können die Benutzer herausfinden, welche leicht Schallquelle beschädigt ist und es wieder herzustellen.
Selbst mit all diesen Funktionen ist Pine Spieler eine kostenlose App. Darüber hinaus gibt es keine Marketing- oder Werbematerial. Insbesondere werden keine Informationen einschließlich persönlicher diejenigen nach außen oder das Internet gesendet werden.

WP-Appbox: Pine Player (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skyforce Unite: Kairosofts neuestes Werk setzt erneut auf ein Freemium-Konzept

Ihr wolltet schon immer einmal als Pilot einer mächtigen Flotte dienen? Dann gibt es mit Skyforce Unite einen neuen Titel von Kairosoft.

Skyforce Unite 1 Skyforce Unite 2 Skyforce Unite 3 Skyforce Unite 4

Das Entwicklerteam von Kairosoft hat in der Vergangenheit schon so einige tolle Spiele für iOS herausgebracht, beispielsweise Game Dev Story, setzt aber seit geraumer Zeit weniger auf Premium-, als auf Free-to-Play-Games, die sich mit allerhand In-App-Käufen aufwerten lassen. Auch das neueste Werk, Skyforce Unite (App Store-Link), ist da leider keine Ausnahme. Die Universal-App für iPhone und iPad nimmt auf dem Gerät 216 MB an freiem Speicherplatz ein, erfordert iOS 8.0 oder neuer und kann bisher nur in englischer Sprache gespielt werden.

Im Grunde genommen handelt es sich bei Skyforce Unite um eine Art Fluggesellschafts-Simulation. Allerdings heißt es hier nicht, besonders wirtschaftlich zu arbeiten und Passagiere zu immer exotischeren Flughäfen zu transportieren, sondern als Teil einer Expeditions-Mannschaft eine große fiktive Welt zu erkunden, dabei Missionen zu erfüllen, Teammitglieder anzuheuern und gemeinsam in rundenbasierten Flugkämpfen gegen hinterhältige Gegner zu bestehen.

Nachdem man von einem findigen Händler sein erstes Flugzeug erstanden hat, kann man sich direkt ins Abenteuer stürzen. Nur ein eigener Name und Spitzname, später auch ein Titel für das eigene Team, muss von Gamer ausgewählt werden, um loslegen zu können. Bei den Erkundungen von neuen Gebieten trifft man durch das Ziehen von Karten zwangsläufig auf Feinde, darunter ulkige Figuren wie Broccoli-Köpfe oder Gremlins. Mit Hilfe von klug gewählten Kampfkarten lassen sich Attacken ausführen oder die schwindende Lebensenergie wieder auffüllen. Am Ende eines gewonnenen Kampfes, für den später auch auf verbündete Piloten zurückgegriffen werden kann, werden entsprechende Belohnungen fällig, die sich zum Kauf von neuem Equipment einsetzen lassen.

Ohne Internetverbindung geht nichts in Skyforce Unite

In verschiedenen Menübereichen des Spiels können sowohl die eigene Flugzeugflotte, als auch die Charaktere mit weiteren Upgrades und zusätzlichen Gegenständen versehen werden, um in den Kämpfen besser bestehen zu können. Hier kommen dann auch die In-App-Käufe ins Spiel: Mit ihnen lassen sich diese Verbesserungen schneller und einfacher generieren.

Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben sollten die Werbebanner, die sich sogar bis ins richtige Spiel ziehen und dort stetig am unteren Bildschirmrand zu finden sind. Zudem ist eine Online-Verbindung Pflicht bei Skyforce Unite – im Flugmodus oder ohne WLAN bzw. 3G/LTE geht in diesem Titel leider gar nichts. Wirklich Spaß macht ein solches Spiel daher nicht unbedingt, und selbst Freunde von Kairosoft-Games oder Fans von Aufbau- und Rollenspielen dürften hier keine große Freude haben.

Der Artikel Skyforce Unite: Kairosofts neuestes Werk setzt erneut auf ein Freemium-Konzept erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store 2.0: Neue In-App-Abos, neue 70/30-Regelung

OldDer Zeitpunkt der Apple-Ankündigungen, die das Unternehmen heute über mehrere US-Medien kommunizieren lässt, ist ungewöhnlich: Nur sechs Tage vor dem Start der WWDC-Entwicklerkonferenz informiert das Marketing-Team Cupertino jetzt über drei gravierende Änderungen im hauseigenen Software-Kaufhaus. Neuerungen, die Apples Phil Schiller im persönlichen Gespräch mit den amerikanischen Webseiten loopinsight.com, daringfireball.net und theverge.com ausplauderte. Und: Neuerungen, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Verbesserungen für den App Store an

Seit Dezember 2015 ist Apples Markting-Chef Phil Schiller auch für den App Store verantwortlich. Wenige Tage vor der WWDC, diese beginnt am 13. Juni, geben Phil Schiller und Apple verschiedene Verbesserungen rund um den App Store bekannt. Das Unternehmen konzentriert sich dabei auf drei Bereiche. Es geht um den App Review-Prozess, Abos für alle App Store Kategorien sowie gesponserte Suchergbnisse.

viele_apps

Neuerungen im App Store

Review-Prozess wird beschleunigt

Bereits im Mai haben wir darauf hingewiesen, dass Apple den Review-Prozess für Apps beschleunigt hat. Dies hat Phil Schiller nun im Gespräch mit verschiedenen US-Publikationen auch bestäigt. Monatlich werden rund 100.000 Apps durch Apple begutachtet. Der Hersteller hat einen Weg gefunden, den Prozess zu beschelunigen, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen. Dies führt dazu, dass 50 Prozent der Apps innerhalb von 2 Stunden geprüft werden, innerhalb der ersten 48 Stunden werden sogar 90 Prozent begutachtet.

Abos für alle App Store Kategorien

Bisher kannte man Abos im App Store nur von Zeitungen, Zeitschriften etc. Zukünftig wird Apple das Abo-Modell für alle App Store Kategorien zur Verfügung stellen, auch für Spiele. So sind Entwickler flexibler ihre Apps zu monetarisieren. Entwickler haben beispielsweise die Möglichkeit, 4,99 Euro für eine App pro Jahr zu verlangen. Eigentlich eine faire Sache, wenn man bedenkt, dass Updates und Weiterentwicklungen oftmals kostenlos angeboten werden.

In diesem Zusammenhang ändert sich auch der Anteil, wieviel Geld Entwickler vom Umsatz mit ihrer App kassieren. Bisher setzt Apple auf ein 70/30-Modell. 70 Prozent der Einnahmen fließen an die Entwickler und 30 Prozent der Einnahmen gehen an Apple. Ab dem 13. Juni wird sich das Einnahmen-Verhältnis bei automatisch-verlängernden Abos verändern. Im ersten Jahr kassieren Entwickler nach wie vor 70 Prozent des Umsatzes. Nach einem Abo-Jahr erhöht sich der Anteil für Entwickler auf 85 Prozent. Kündigt ein Kunde, so gibt es eine Übergangsregelung. Aktiviert der Nutzer innerhalb von 60 Tagen nach der Kündigung das Abo, so gibt es weiterhin 85 Prozent für den Entwickler. Ansonsten gibt es die bekannte 70/30-Regelung. Höhere Einnahmen für Entwickler sind somit möglich und diese werden alles daran setzen, dass Nutzer das Abo verlängern.

Gesponserte Suchergebnisse

Gesponserte Suchergebnisse sind nicht wirklich neu und gibt es nahezu bei allen Suchmaschinenbetreibern. Noch im Laufe dieses Jahres wird Apple gesponserte Suchergebnisse im US App Store freischalten, so dass Entwickler ihre Apps besser promoten können. Die Privatsphäre wird dabei selbstverständlich beachtet, so Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skript – Texte, Zeichnungen, Formeln

Skript ist der beste Ersatz für Papier und Bleistift in Vorlesungen. Möchtest du deine Mitschriften in Vorlesungen schneller, bequemer und leserlicher anfertigen? Diese App erledigt das für dich. 

WORTVERARBEITUNG 
• Mach‘ dir Notizen mit Zeichnungen, Formeln, Listen und Tabellen. 
• Vordefinierte Stile für Text, Überschriften und Definitionen ermöglichen es dir, deine Skript schneller anzufertigen. 
• Ein zusätzliches Bedienfeld erlaubt dir die Verwendung von Zeichen, die auf einer Standarttastatur nur selten zu finden sind. 

HANDSCHRIFT UND FORMELN 
• Füge deinen Notizen Zeichnungen und Formeln hinzu, indem du sie auf den Bildschirm zeichnest. 
• Du kannst sämtliche Symbole zeichnen und sie, wie ein normales Schriftzeichen, in einen Fließtext einfügen.

PHOTOS UND VIDEOS
• Füge deinen Notizen Photos und Videos deiner iPad Kamera hinzu.

RÜCKGÄNGIG- UND WIEDRHOLFUNKTIONEN 
• Du kannst bei der Überarbeitung deiner Mitschriften vorwärts oder rückwärts zu jeglichem Punkt springen, indem du die Rückgängig- und Wiederholbuttons betätigst.

NOTIZEN ORDNEN 
• Skript erstellt automatisch ein mehrstufiges Inhaltsverzeichnis, wodurch du schnell zum erwünschten Kapitel springen kannst.

SUCHE
• Verwende die Suchfunktion um frühere Notizen schnell zu finden.

AUFGABEN 
• Schreibe Aufgaben in deine Skript. Diese sind dann zur späteren Vervollständigung im entsprechenden Kapitel gespeichert.

MIT FREUNDEN TEILEN 
• Verschicke deine Mitschriften an Kommilitonen, welche die Vorlesung verpasst haben. Du kannst entweder nur ein Fach oder deine kompletten Notizen verschicken. 

UNTERSTÜTZUNG EINER EXTERNEN TASTATUR 
• Mit einer externen Tastatur kannst du deine Mitschriften sogar noch schneller verfassen. Sie schafft außerdem mehr Platz auf dem Bildschirm.
• Das zusätzliche Bedienfeld bleibt auch mit externer Tastatur verfügbar.

WP-Appbox: Skript - Texte, Zeichnungen, Formeln (4,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Große Veränderungen mit 85:15-Regel und Werbung

Schon vor der Keynote am Montag hat Phil Schiller zahlreiche Neuerungen für den App Store verkündet.

Wir fassen die wichtigsten Änderungen und Verbesserungen kompakt zusammen.

Schnellere Review-Zeiten für Apps

Die Hälfte aller Reviews wird innerhalb eines Tages von Apples App-Store-Team erledigt, 90 Prozent der Reviews werden innerhalb von zwei Tagen durchgewunken. Zuvor waren es in der Regel sieben bis zehn Tage.

Abos werden ausgeweitet

Bisher waren aber Abos nur für Streaming-Dienste, Cloud-Services, News- und Daten-Apps möglich. Künftig können Abos in Apps aller Kategorien angeboten werden.

Push zur besseren Information

Läuft ein Abo aus oder erhöht sich der Preis, erhalten Kunden Push. Daraufhin entscheiden sie, ob sie die neuen Preise akzeptieren wollen. Antwortet der Kunde nicht, wird das Abo automatisch beendet, damit der Kunde keine negative Überraschung erlebt.

Auch vereinfachte Abos werden möglich, es gibt die Option auf Upgrades und Downgrades, wenn Kunden Ihr Abo ausweiten oder eindampfen wollen.

App Store Ansicht iPhone iOS 9

Neuer Verteilungsschlüssel für Entwickler-Einnahmen

Bisher gehen 70 Prozent an den Entwickler und 30 Prozent an Apple. Dies gilt auch weiterhin für das erste Jahr. Ab dem zweiten Jahr ändert sich der Verteilerschlüssel zugunsten der Entwickler auf 85 zu 15 Prozent.

200 neue Preis-Optionen

Entwickler können künftig die Preise noch besser an die entsprechenden Märkte anpassen. Bisher gab es 87 Preiskategorien, künftig sind es 200. Das erlaubt mehr Flexibilität bei der Preisgestaltung.

Mehr Apps entdecken

Jeden Donnerstag wird die App-Store-Startseite Richtung Wochenende mit neuen Apps aufgefrischt.

Keine Anzeige von Apps, die man schon besitzt

Ab Herbst werden Nutzern im App Store keine Apps mehr angezeigt/angeboten, die sie schon besitzen. So ist mehr Raum, neue Apps zu finden.

Later this fall, Apple will also start filtering out apps you already have, so new apps are easier to spot, and sharing will become faster thanks to 3D Touch.

Such-Anzeigen von Apps

Entwickler können ihre Apps zur besseren Auffindbarkeit mit Such-Anzeigen in den Fokus rücken. Diese Anzeigen werden als „Werbung“ angezeigt, wenn Nutzer nach Apps oder Begriffen suchen. Ein blauer Hintergrund hebt die Anzeigen von „normalen“ Apps ab.

Apple fokussiert sich bei den Anzeigen auf die Relevanz der Suchergebnisse. Die Anzeige ist unabhängig von der Summe, die ein Entwickler für eine Anzeige gezahlt hat. Somit lässt sich kein hoher Rang in den App-Store-Charts erkaufen. Nutzer unter 13 Jahren sehen keine Anzeigen für Apps.

Das Anzeigen-Suche-Programm wird als Beta ab Montag in den USA gestartet und soll ab Herbst greifen, anfangs wohl nur in den USA. Die Ausweitung dürfte nur eine Frage der Zeit sein.

Entwickler finden mehr Infos zu den Neuerungen auf dieser Apple-Sonderseite.

Wie die Anzeigen im App Store künftig bei einer Suche aussehen, seht Ihr hier:

Ansicht App Store Suche Werbung

(Foto via TheLoop)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Remind Me: Kostenlose iPhone-App verspricht schnelleres Erstellen von Erinnerungen

Zeit ist Geld, so lautet ein bekanntes Sprichwort. Mit der App Remind Me soll sich noch mehr Zeit einsparen lassen.

Remind Me

Remind Me (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt und zur Installation neben iOS 9.0 auch mindestens 4 MB eures Speicherplatzes beansprucht. Eine deutsche Lokalisierung besteht für die Anwendung bisher noch nicht, man muss also mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen.

Das Ziel von Remind Me ist es, „eine Erinnerung mit so wenig Fingertipps wie nur möglich zu erstellen“. Dabei arbeitet die Anwendung nahtlos mit der Apple-eigenen „Erinnerungen“-App zusammen und erlaubt es, erstellte Einträge direkt dort anzeigen zu lassen. Zum Hinzufügen einer neuen Erinnerung wird daher einfach die Remind Me-App geöffnet, direkt losgetippt und optional mit einem weiteren Fingertipp eine zeitliche Erinnerung gesetzt (in 1 Stunde, in 6 Stunden, in 24 Stunden etc.). Einmal bestätigen, und schon ist der Eintrag in den Apple-Erinnerungen gesetzt.

Kaum eine Zeitersparnis in Remind Me

Mit Hilfe von zusätzlichen Wischgesten, beispielsweise nach unten, um eine Priorität „!!“ zu setzen, oder horizontalem Wischen nach links und rechts zum Wechseln zwischen verschiedenen Listen soll das Anfertigen von Erinnerungen in Remind Me noch schneller von der Hand gehen. Um wieder zur Standard-Liste zurückzukehren, genügt es, die jeweils geöffnete Liste anzutippen.

Wirkliche Zeitersparnisse bietet Remind Me nach einigen kleinen Tests mit der App allerdings nicht. Ob man nun die Erinnerungen-App öffnet, schnell auf die entsprechende Liste tippt und dann einen Eintrag vornimmt, oder Remind Me antippt, mit Wischgesten zur richtigen Liste wechselt, lostippt und dann auf den „Add“-Button drückt, bleibt sich mehr oder weniger gleich. Fazit: Eine überflüssige Anwendung, die wohl nur für Hardcore-Erinnerungs-Ersteller nützlich ist, die Wert auf minimale Zeitersparnisse legen.

Der Artikel Remind Me: Kostenlose iPhone-App verspricht schnelleres Erstellen von Erinnerungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt umfangreiche Neuerungen für den AppStore an

Noch ist die Keynote zur Eröffnung der WWDC fünf Tage entfernt und dennoch gibt es bereits am heutigen Abend Großes zu verkünden. So hat Apples Marketing- und AppStore-Chef Phil Schiller kürzlich mehreren Medienvertretern, darunter die Kollegen von The Loop und The Verge ein Interview gegeben, bei dem er weitreichende Neuerungen für den AppStore angekündigt hat. Apple hat diese Neuerungen inzwischen auch auf einer Sonderseite veröffentlicht. Konkret geht es dabei vor allem um Verbesserungen bei der Suche im AppStore, sowie bei Abonnements. Zudem wird Apple es seinen Entwicklern ermöglichen, Werbung in den Suchergebnissen des AppStore zu buchen. Alles in allem möchte Apple vor allem dafür sorgen, dass Nutzer auch wirklich die Apps finden, nach denen sie suchen und die sie benötigen.

In Sachen Abonnements wird Apple diese erstmals für die Entwickler aller AppStore-Kategorien öffnen und es ihnen somit ermöglichen, wiederkehrende Einnahmen zu generieren. So könnte es unter anderem möglich werden, dass sich bestimmte Funktionen innerhalb von Apps für bestimmte Zeiträume erwerben lassen, statt immer nur einzelne Zahlungen anzubieten. Mehr oder weniger also die Apple-gestützte Umsetzung dessen, was ich mit dem monatsbasierten Entfernen der Werbung innerhalb meiner App auf Umwegen realisiert habe. Zudem sollen auch Abonnements möglich sein, die mehrere Apps umfassen. Hierzu plant Apple weltweit bis zu 200 neuen Preisstufen in allen möglichen Währungen einzuführen, so dass diese künftig feinstufiger angeboten werden können. Freuen dürfen sich die Entwickler zudem, dass Apple bei den Abonnements seine bisherige 70/30-Aufteilung bei den Einnahmen nach dem ersten Jahr eines Abonnements auf 85/15 ändern wird. Es bleibt also ein größerer Anteil der Einnahmen bei den Entwicklern.

Bereits seit einigen Wochen wird darüber spekuliert, dass Apple künftig auch gegen Bezahlung Apps im AppStore featuren wird. Genau dies wurde jetzt konkret angekündigt. So können Entwickler Werbung innerhalb der Suchergebnisse des AppStore platzieren und ihre Apps somit entsprechend promoten. Diese Werbung wird von Apple dann entsprechend gekennzeichnet. Dabei betont Apple, dass die Werbung ausschließlich von im AppStore aktiven Entwicklern geschaltet werden kann. Diese können innerhalb eines von Apple angebotenen Auktionssystem selber entscheiden, wie viel sie für die Platzierung ihrer App bezahlen möchten. Laut Apple sei dies "fair to developers, and fair for indie developers, too.". Ob sich dies vor allem für Letztere bewahrheitet, muss allerdings erst noch abgewartet werden. Ich sehe dies aktuell eher skeptisch, bin aber gespannt, was Apple sich da konkret einfallen lassen wird.

Um Nutzern die Inhalte des AppStore noch individueller präsentieren zu können, werden in der "Highlights"-Sektion des AppStore künftig keine Apps mehr angezeigt, die der Nutzer bereits installiert hat. Zudem wird es künftig auch wieder einen dedizierten "Kategorien"-Tab geben, den man früher bereits im AppStore fand. Auf Geräten mit 3D Touch hat Apple eine neue Quick Action für das Homescreen-Icon jeder App angekündigt, über das man diese dann anderen empfehlen kann. Hierzu muss man dann nicht einmal mehr den AppStore aufrufen. Die Suchfunktion soll erneut spürbar verbessert werden, damit die Nutzer künftig besser genau das finden, wonach sie suchen.

All diese Neuerungen sollen nach und nach in den kommenden Monaten ausgerollt werden. Dabei ist kein Update des iOS-AppStore notwendig, da Apple sämtliche Änderungen im Hintergrund vornehmen kann. Die Werbeeinblendungen können ab kommendem Montag im Rahmen eines Beta-Programms ausprobiert werden. Die Neuerungen bei den Abonnements sollen ab Herbst, dann vermutlich mit iOS 10 zur Verfügung stehen. Die Änderungen bei der Einnahmenaufteilung greift bereits ab kommendem Montag, dem Tag der WWDC-Keynote. Es kann davon ausgegangen werden, dass dann auch weitere Details präsentiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abo-Modell und Werbung: Apple kündigt App Store 2.0 an

Apple hat soeben Neuigkeiten in Bezug auf den App Store verkündet. Zur WWDC wird der Konzern die Gelegenheit nutzen, den App Store und vor allem die damit verbundenen Verdienstmöglichkeiten neu aufzustellen.

Allen voran wird es Apple Entwicklern ermöglichen, Werbung in der Suche zu schalten. Pro Suchanfrage soll dabei allerdings immer nur ein Werbeplatz in einer Auktion vergeben werden.

We’ve thought about how to carefully do it in a way that, first and foremost, customers will be happy with,” Schiller says, adding that he believes the ad auction system in App Store search will be “fair to developers, and fair for indie developers, too.“

Damit verbunden will Apple auch die Suche an sich aufbessern.

Bildschirmfoto 2016-06-08 um 19.55.09

App-Abo für alle Entwickler

Zudem erhalten künftig alle Entwickler die Gelegenheit, ihre App statt mit einer einmaligen Zahlung als Abo anzubieten. Bislang war dies als In-App-Kauf nur einigen Entwicklern vorbehalten. Apple streicht dabei wie gewohnt 30 Prozent der Einnahmen ein, will ab dem zweiten Jahr allerdings auf die Hälfte verzichten. Dann sollen es nämlich nur noch 15 Prozent der Einnahmen sein.

For the first year of a subscription Apple will maintain its 70 / 30 revenue share; after one year, the new 85 percent / 15 percent revenue share will kick in (applied per subscriber). The new app subscription model will roll out to developers this fall, though if app makers have subscribers they’ve already retained for a year, the new revenue split starts June 13th.

Entwickler dürfte das freuen. Treue Kunden bringen ihnen damit mehr Geld ein, als bisher.

Darüber hinaus will Apple eine neue 3D-Touch-Option zum Teilen von Apps aus dem Homescreen aus einführen. Der App Store wird künftig zudem keine Apps mehr anzeigen bzw. hervorheben, die bereits installiert sind.

Angekündigt werden sollen die Änderungen zur WWDC. Ab dem 13. Juni greift bereits das neue Auszahlungsmodell. Die Werbung wird es aller Voraussicht nach erst im Herbst geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Search Ads: Apple verkauft Werbeplätze in der App Store-Suche

BannerMit einem kurzen Eintrag auf der hauseigenen Entwicklerseite hat Apples Developer-Team die Gerüchte um Werbeplätze innerhalb der App Store-Suche bestätigt und angekündigt diese bereits im Sommer 2016 einführen zu wollen. Search Ads kommen im Sommer Apple will interessierten Entwicklern die sogenannten Search Ads als „effektive und einfache“ Möglichkeit anbieten, ihren Anwendungen zu mehr Sichtbarkeit zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Entwickler: Apple stellt Abo-Erweiterungen und App Store-Werbung vor

AppStore_reduzierte_apps In einem Schreiben an die eingetragenen Entwickler kündigt Apple neue Möglichkeiten zur App-Vermarktung an. Künftig können Entwickler für ihre Apps in allen Kategrieren, also auch Spielen, Jahresabos anbieten die sich automatisch verlängern und eine flexible Preisgestaltung erlauben, also zum Beispiel die App für den Abonnenten nach dem ersten Jahr günstiger werden lassen kann. Auch der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBook Pro & Air 2016 Modelle zur WWDC?

Stellt Apple am kommenden Montag im Rahmen der WWDC-Keynote neue MacBook Pro und MacBook Air vor? Wir sind nach wie vor skeptisch. Allerdings taucht am heutigen Tag ein neuer Bericht auf, der von neuen MacBook Air & Pro Modellen im Laufe dieses Monats spricht.

macbook_test5

Neue MacBook Pro & Air 2016 Modelle noch diesen Monat?

In den letzten Tagen sind mehrere Gerüchte aufgtaucht, nach denen Apple erst im Herbst dieses Jahres neue MacBook Pro vorstellen wird. Auch wenn wir uns neue Pro-Modelle wünschen, gehen wir nach wie vor davon aus, dass wir auf diese noch ein paar Monate warten müssen. Nichtsdestotrotz vermelden unsere japanischen Kollegen von Macotakara, dass Apple noch diesen Monat neue MacBook Air und neue MacBook Pro vorstellen wird.

Es heißt, dass man von einer vertrauensvollen Quelle, die Rede ist von einem nicht näher genannten chinesischen Zulieferer, erfahren hat, dass Apple noch im Laufe dieses Monats das neue MacBook Ar 2016 vorstellen wird. Dieses soll allerdings erst im August 2016 verfügbar sein. Weiter heißt es, dass Apple das 11 Zoll Modell einstellen und sich verstärkt auf das 13 Zoll und 15 Zoll Modell konzentrieren wird.

Zudem berichten die Kollegen, dass Apple im gleichem Atemzug komplett neue MacBook Pro vorstellen wird, die die bisherigen MacBook Pro Modelle ersetzen. Bei allen Modellen, so heißt es, wird Apple auf USB-C und Thunderbolt 3 setzen. USB-A, MagSafe 2 und Thunderbolt 2 sollen nicht weiter genutzt werden.

Es ist wirklich schwer einzuschätzen, ob Apple zur WWDC 2016 neue Macs vorstellen wird. Erst kürzlich hieß es, dass sich das Event auf Software und nicht auf Hardware konzentriert. Zudem vermeldete der für gewöhnlich gut unterrichtete Analyst Ming Chi Kuo, dass Apple das neue MacBook Pro erst im Herbst dieses Jahres vorstellen wird. Erst kürzlich hatte Apple das MacBook 2016 präsentiert und parallel dazu wurde dem 13 Zoll MacBook Air standardmäßig 8GB anstatt 4GB Ram verpasst. So sehr wir uns neue MacBook Pro wünschen, wir gehen nach wie vor von einer Vorstellung im Herbst dieses Jahres aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Snapchat baut um, Verlosung und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

Gutes Bundle zum Sparpreis

App-News

Ihr wollt kostenlos bei den Vainglory Championships am Wochenende in Berlin dabei sein? Noch läuft unser Gewinnspiel – hier könnt Ihr ganz einfach teilnehmen:

Vainglory Vainglory
(30)
Gratis (universal, 623 MB)

Die Sportschau-App ist jetzt endlich aufs für iPad optimiert – hier alles zum heutigen guten Update:

SPORTSCHAU SPORTSCHAU
(30)
Gratis (universal, 7.1 MB)

Die Entwickler von Fiete Math, der empfehlenswerten Kinder-App, haben auf User-Feedback gehört. Ab sofort können die Kleinen frei entscheiden, in welcher Reihenfolge sie die sieben Kapitel spielen.

Fiete Math - Mathe für 1. Klasse und Vorschule Fiete Math - Mathe für 1. Klasse und Vorschule
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 54 MB)

Snapchat hat sein Stories-Tab umgebaut: Ihr könnt an prominenter Stelle nun Inhalte von Verlagen und Medienhäusern abonnieren, zuvor fand sich dieser Content etwas versteckt unter „Discover“. Dafür weichen im Tab die User-Live-Stories:

Snapchat Snapchat
(23)
Gratis (iPhone, 88 MB)

Snapchat Verlage

Slither.io, das beliebte Snake-Kult-Game, hat jetzt einen Einzelspieler-Modus erhalten und auch die Steuerung wurde deutlich verbessert:

slither.io slither.io
(62)
Gratis (universal, 27 MB)

Das Team- und Kommunikationstool Slack, vor allem in den USA populär, hat jetzt das Feature der Sprach-Anrufe integriert:

Slack - Team Communication Slack - Team Communication
(2)
Gratis (universal, 49 MB)

App des Tages

Motion Stills, eine neue iPhone-App von Google, ist ein praktischer Helfer für Apples Live Photos:

Neue Apps

Skyforce Unite ist der neueste Streich von Kairosoft. In dem Aufbauspiel gilt es, Luftschlachten einzuleiten und zu führen:

Skyforce Unite! Skyforce Unite!
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 57 MB)

Das mächtige Mac-Screenshot-Tool Snagit ist frisch in Version 4.0 mit komplett neuem Editor, neuem Capture-Fenster und neuen Stempeln veröffentlicht worden:

Snagit 4 Snagit 4
Keine Bewertungen
49,99 € (61 MB)

WayGuard ist eine neue Notruf-App des Versicherers AXA. Wenn Ihr, auch nachts, unterwegs seid, könnt Ihr Euren Aufenthaltsort fortlaufend an einen Bekannten, Freund oder ein Familienmitglied übermitteln. Passiert etwas, kann mit einem einzigen Klick der Notruf ausgelöst werden:

WayGuard WayGuard
(9)
Gratis (iPhone, 11 MB)

Tipp zur EM für Statistikfreunde: FourTwoTwo erlaubt das Abrufen detaillierter Spiel- und Spielerdaten, zum Beispiel von der deutschen Nationalmannschaft. PS: Nicht wundern, beim App-Titel ist offenbar was schief gelaufen…

Opta betreibt die Fußball Stats Zone von FourFourTwo Opta betreibt die Fußball Stats Zone von FourFourTwo
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 46 MB)

Und wer’s gestern bei uns verpasst haben sollte. Mit Heroes of Loot 2 ist der Nachfolger des Erfolgsspiels Heroes of Loot frisch erschienen. Derzeit bekommt Ihr den neuen Teil noch zum Einführungspreis – 1,99 Euro statt 3,99 Euro:

Heroes of Loot 2 Heroes of Loot 2
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 39 MB)
Heroes of Loot Heroes of Loot
(1)
3,99 € (universal, 36 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impossible Rush: Wie der 16-jährige Entwickler und StartUp-Gründer zum IT-Millionär wurde

Von dieser Karriere können die meisten App Store-Entwickler nur träumen: Ben Pasternak hat sich einen Traum erfüllt.

Impossible Rush Ben PasternakBild: Andreas Thelen

Der australische Entwickler des kleinen Geduldspiels Impossible Rush (App Store-Link) ist erst 16 Jahre alt und beschloss vor einiger Zeit, die ihn langweilende Schule zu schmeißen, um nach New York zu ziehen und dort als App-Entwickler erfolgreich zu sein.

Alles begann während einer Schulstunde, in der Ben aus Langeweile anfing, eine App zu programmieren. Bei einer Party lernte der Schüler dann einen Investor kennen, der sich sofort für das einfache, aber süchtig machende Spiel interessierte. Einen Strich durch die Rechnung hätten dem aufstrebenden Entwickler dann aber fast noch die eigenen Eltern gemacht. Man einigte sich auf einen Kompromiss: Sofern Ben das Geld für eine Unternehmensgründung auftreiben würde, dürfe er die Schule schmeißen.

Dank Geldgeber, die auch schon Projekte wie Facebook, Twitter oder Instagram unterstützt hatten, war es dem jungen Unternehmer möglich, seine App weiter zu entwickeln und ein Start-Up zu gründen. Sein erstes Werk, Impossible Rush, wurde mittlerweile mehr als 1,3 Millionen Mal heruntergeladen und hat Ben Pasternak einen kometenhaften Aufstieg beschert. Derzeit jettet der Macher von Impossible Rush zwischen Australien, Europa und den USA hin und her und vermarktet seine App.

Neues Projekt „Flogg“ schon im App Store erhältlich

Von seinem verdienten Geld hat sich der mittlerweile zum IT-Millionär aufgestiegene Pasternak bis auf ein Hoverboard noch nichts Großartiges geleistet. „Ich bin ja nur auf dem Papier Millionär“, so berichtet der Entwickler gegenüber der Bild. „Eigentlich habe ich mir nichts gekauft. Ich zahle meine Miete für die Wohnung in Manhattan selbst.“

Neben vielen neu hinzugewonnenen Freunden gibt es im Umfeld Ben Pasternaks auch so einige Neider. „Die meinen, ich würde es noch bereuen, dass ich keinen Schulabschluss gemacht habe“, sagt der Entwickler. „Aber man weiß ja nie. Dafür ist ja immer noch Zeit. Vielleicht lande ich doch noch an der Uni.“ Seine Eltern und die Freundin hingegen unterstützen den jungen IT-Spezialisten, wo es nur geht, oftmals mit täglichen Telefonaten über mehrere Zeitzonen hinweg.

Auch das nächste Projekt Bens ist bereits seit etwa zwei Monaten im App Store erhältlich. „Flogg“ (App Store-Link), ein soziales Netzwerk für das iPhone mit Anleihen an Tinder und eBay. Aktuell wird die App allerdings nur mit 3 von maximal 5 Sternen bewertet. „So was ärgert mich“, gesteht Pasternak. „Aber es ist auch ganz normal. Wir sind mit der App noch ganz am Anfang. Das ist die Phase, in der wir jeden Tag ein bißchen besser werden.“

Der Artikel Impossible Rush: Wie der 16-jährige Entwickler und StartUp-Gründer zum IT-Millionär wurde erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shape Gurus

Liebe Eltern, sucht ihr ein witziges Spiel, welches das Gehirn eures Vorschulkinds trainiert? Euer Kind wird die Herausforderung lieben, diese Reihe unterhaltsamer Puzzles mit Formen und Farben zu lösen, mit denen es sich seinen Weg durch eine interaktive Geschichte bahnt.

Dieses für 2 – 5-Jährige gestaltete Spiel bringt Vorschülern mathematische Fähigkeiten bei – im Finden von Übereinstimmungen, Sortieren und Ordnen nach Formen und Farben. Dies sind die wichtigsten Fähigkeiten, die Vorschüler gemäß der American Core Knowledge Preschool-Sequenz erwerben sollten.

Gespielt werden kann in 12 Sprachen: Englisch (Amerikanisch und Britisch), Spanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Schwedisch, Russisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Koreanisch

Erfordert mindestens iOS7

FUNKTIONEN

– Kann einfach von Kindern allein erlernt werden
– 27 interaktive Puzzle mit 4 Formen und 9 Farben zum Lösen
– Tonaufnahmen von 36 bunten Formen, darunter 4 Formen in 9 Farben
– Gelegentliche Updates, bei denen neue Aufgaben ergänzt werden
– Keine In-App-Käufe
– Keine Drittanbieter-Werbeanzeigen
– Entspricht dem US-Gesetz zum Schutz der Privatsphäre von Kindern im Internet (COPPA)

WP-Appbox: Shape Gurus (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Square Enix kündigt „Deus Ex GO“ für diesen Sommer an

Square Enix kündigt „Deus Ex GO“ für diesen Sommer an

Square Enix hat soeben ein neues Spiel für iOS angekündigt. Nach Hitman GO (AppStore) und Lara Croft GO (AppStore) wird nun mit Deus Ex GO das nächste erfolgreiche Spiele-Franchise von Square Enix zu einem rundenbasierten Strategie-Puzzle.

Der Release von Deus Ex GO soll bereits diesen Sommer erfolgen, ein genauer Releasetermin ist uns aber noch nicht bekannt. Wir hoffen natürlich, dass das Spiel genauso brillant wird wie seine beiden Vorgänger Hitman GO (AppStore) und Lara Croft GO (AppStore), die uns beide begeistern konnten.
Deus Ex GO iOS
Ganz im Stile von „Deus Ex“ geht es diesmal um Infiltration. Als Doppelagent Adam Jensen müsst ihr euer Hackingtalente, Kampf und Augmentationen nutzen, um komplexe Rätsel zu lösen. Zudem solltet ihr mit euren Verbündeten zusammenarbeiten, um eine terroristische Verschwörung aufzudecken. Ein paar erste Eindrücke zu Deus Ex GO liefert schon einmal der unten eingebundene Trailer, weitere Infos folgen spätestens zum Release.

Deus Ex GO Trailer

Der Beitrag Square Enix kündigt „Deus Ex GO“ für diesen Sommer an erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Komplett-Überarbeitung von iTunes kommt angeblich zur WWDC

So langsam wird es spannend in Richtung WWDC. Während bereits seit einiger Zeit eine deutliche Überarbeitung von Apple Music erwartet wird, soll hiervon neuesten Informationen der Kollegen von 9to5Mac zufolge auch iTunes in größerem Umfang betroffen sein. Dies berichten aktuell zumindest die Branchenkenner von Digital Music News. Demnach soll auf der WWDC eine umfangreiche Überarbeitung der iTunes-App auf dem Mac vorgestellt werden, die sich vor allem darauf konzentrieren soll, wieder die Kernfunktionalität der App, nämlich Musik in den Fokus zu rücken und wieder zu vereinfachen. Vor allem soll hierdurch eine besser sichtbare Trennung von Apple Music und dem iTunes Store erzielt werden.

Passen würde dies, wird doch schließlich auch eine entsprechende Überarbeitung der Musik-App unter iOS 10 erwartet. Hier soll zudem eine neue optische Gestaltung für mehr schwarze und weiße Elemente sorgen. Via Twitter erwartet auch der Apple-Insider Mark Gurman inzwischen ein ähnlich gestricktes Update für die iTunes-App auf dem Mac, die dann gemeinsam mit der neuen Version von OS X im Herbst auf den Markt kommen soll.

But..Apple will show off a redesigned iTunes for Mac app at WWDC. Will launch in the fall with 10.12. Coincides with redesigned Apple Music.

— Mark Gurman (@markgurman) 8. Juni 2016

Neben den optischen Überarbeitungen sollen auch die Navigation und die allgemeine Bedienung von iTunes weiter verbessert werden. An neuen Funktionen darf man sich angeblich auf neue Features bei Apple Music, wie beispielsweise die Integration von Songtexten freuen.

Als Randnotiz wiederholen die Kollegen von Digital Music News ihre bereits getätigte Aussage, wonach Apple plane, sich in nicht allzu ferner Zukunft vom Verkauf von Musikstücken zu verabschieden und stattdessen in Zukunft voll und ganz auf sein Streamingangebot zu setzen. Während Apple selbst dies bereits ins Reich der Fabel verwiesen hat, kann auch ich mir nicht vorstellen, dass Apple diesen nach wie vor wichtigen Geschäftszweig aufgeben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und Fahrrad: Bordstrom aus dem Nabendynamo

FahrradObwohl es mittlerweile unglaublich viele Projekte gibt, die sich daran versuchen, den Smartphone-Einsatz und den alltäglichen Griff zum Fahrrad besser miteinander zu kombinieren – schaut euch zum Beispiel COBI, den Bikelogger, SmartHalo oder Camile an – scheint es am Markt immer noch Bedarf für einer vernünftigen Lösung zu geben, die das mitgeführte Smartphone durch Pedalkraft […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Offline-Modus für Musikerkennungs-App Shazam; Toast 14 Titanium zum Sonderpreis

Offline-Modus für Musikerkennungs-App Shazam - die Version 9.7 ergänzt eine Funktion, die Song-Schnipsel temporär speichert, falls keine Internetverbindung besteht (iOS-App-Store-Partnerlink). Die Erkennung wird durchgeführt, sobald der Online-Zugang wieder möglich ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM warnt vor Telefonmissbrauch bei Routern mit älterer Firmware

AVM Fritzbox 7490

Fritzboxen mit "seltenen Konfigurationen" und älterer Firmware könnten aktuell Opfer von Angreifern werden, die auf Telefonbetrug zielen. AVM rät zu Updates.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: MacBook Pro 2016 könnte schon früher erscheinen

macbook_oled_leiste

Wie nun brandaktuell aus verschiedenen Quellen berichtet wird, soll das neue MacBook Pro schon etwas früher als erwartet auf den Markt kommen. Diese Gerüchte gehen auf den Fakt zurück, dass die verschiedenen Bauteile und auch die bereits fertigen Cases schon an Foxconn und die anderen Fertiger geliefert werden. Somit könnte es sogar sein, dass Apple das MacBook Pro 2016 mit OLED-Leiste schon auf der WWDC 2016 vorstellt. Die Vorstellungsgerüchte selbst sind aber noch nicht bestätigt worden, sondern sind eine reine Schlussfolgerung.

Spätestens Anfang Herbst
Sollte sich Apple aber noch wirklich etwas Zeit lassen und keinen Schnellschuss wagen, dürfte die Vorstellung für September ziemlich fix sein. Apple sollte hier dann schon die nötigen Stückzahlen auf Lager haben und mit der Auslieferung rasch beginnen können. Natürlich wäre die iPhone-Keynote hier deutlich passender, da hier auch das neue MacOS schon auf dem Markt ist und wahrscheinlich die passende Unterstützung liefert.

Entwickler sprechen für WWDC
Wenn man sich aber die Entwickler rund um MacOS anhört, könnte das neue Macbook schon zur WWDC 2016 vorgestellt, aber noch nicht ausgeliefert werden. Damit hätten die Entwickler rund drei Monate Zeit, ihre Apps auf die passende Hardware abzustimmen, bevor die Hardware mit der neuen Software ausgeliefert wird. Dieses Szenario sehen Experten im Moment als ziemlich wahrscheinlich an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Besitzer halten länger an Altgeräten fest

iPhone

Bis zum Neukauf eines iPhones warten US-Nutzer einer Umfrage zufolge immer länger – dies setzt Apple inzwischen unter Druck.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 8. Juni (7 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 18:17 Uhr – Deus Ex: Go-Serie wird im Sommer fortgesetzt +++ Square Enix hat mit Hitman Go und Lara Croft Go schon für zwei Erfolge im App Store gesorgt. Im Sommer soll ein weiteres Spiel für iPhone und iPad veröffentlicht werden: Deus Ex Go. Einen ersten Trailer könnt ihr hier ansehen, weitere Informationen und Bilder gibt es morgen bei uns.
+++ 15:32 Uhr – Zubehör: Belkin zeigt USB-C Kfz-Ladegerät mit Kabel +++ Belkin hat ein neues USB-C Kfz-Ladegerät samt Kabel vorgestellt, das für 49,99 Euro erhältlich sein wird.
+++ 14:09 Uhr – Amazon: 10 Euro Rabatt auf Serien und Filme +++ Falls ihr eure DVD-Sammlung vervollständigen wollt, haben wir gute Nachrichten für euch: Bei Amazon gibt es ab einem Bestellwert von 40 Euro stolze 10 Euro Sofort-Rabatt auf den gesamten Einkauf. Alle Infos zur Aktion findet ihr auf dieser Webseite.
+++ 11:37 Uhr – Space Marshals 2: Doch nicht im Juni +++ Anders als zunächst von Pixelbite angekündigt, wird Space Marshals 2 nicht im Juni erscheinen, sondern sich verspäten. Ein näheres Datum ist bislang nicht bekannt, wir halten die Augen aber für euch offen.
+++ 7:04 Uhr – Apple: iOS 9.3.3 & OS X 10.11.6 als öffentliche Beta +++ Ab sofort stehen die zweiten Beta-Versionen von iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 auch für öffentliche Beta-Tester zum Download bereit.
+++ 7:02 Uhr – WhatsApp: Support für GIFs +++ Der neuste Changelog der WhatsApp Beta zeigt, dass neben der Videotelefonie auch der GIF-Support Einzug erhalten soll.
+++ 7:00 Uhr – Video: Neuer Beats-Spot mir Götze, Kane und Co. +++ Beats bewirbt seine Kopfhörer mit prominenten Fußballspielern. Mit dabei sind Mario Götze, Harry Kane, Antoine Griezmann und Cesc Fabregas.
(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 8. Juni (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qubbio: ein wirklich rasantes Highscore-Spiel

Konig Studios hat mit Qubbio (AppStore) in der vergangenen Woche ein neues Highscore-Spiel im AppStore veröffentlicht, welches euch in die Verzweiflung treiben könnte. Aber der Reihe nach…

Aufgabe im Spiel ist es, möglichst viele Münzen einzusammeln. Dafür fliegt ihr mit einem unten Quadrat durch eine endlose Röhre voller Gefahren. Die Münzen sind auf eurem Weg zwar reichlich verteilt, jedoch gibt es genug Hindernisse, die das Einsammeln dieser sehr schweren machen. In erster Linie solltet ihr euch daher auf das Ausweichen konzentrieren und quasi nebenbei die Münzen sammeln.
Qubbio iOSQubbio iPhone iPad
Die Steuerung ist recht simpel. Tappt ihr auf den Bildschirmn ändert euer Würfel die Seite. Tappt ihr schnell genug, könnt ihr ihn auch zwischen den Wänden, an denen er sonst entlangscrhrammt, fliegen lassen. Die Hindernisse sind teilweise an den Wänden platziert, andere sind mitten im Pfad und wiederrum andere bewegen sich umher. Die Geschwindigkeit, mit der ihr durch die Röhre fliegt, ist so schnell, dass ihr meist nicht lange überleben könnt. Dementsprechend ist eine Runde meist auch schnell wieder vorbei – nämlich beim ersten Kontakt mit einem Hindernis.

Das Spiel bietet noch zwei weitere Quadrate, die ihr durch 1000 bzw 2000 Münzen freischalten könnt. Qubbio (AppStore) hat nach unserem Geschmack ein etwas zu hohes Tempo. Wirklich kontrolliert kann man nicht durch das Level sausen und einen hohen Highscore erreicht man meist eher mit Glück als mit Können. Wer sich trotzdem selbst an diesem Spiel versuchen möchte, kann es kostenlos herunterladen.

Der Beitrag Qubbio: ein wirklich rasantes Highscore-Spiel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lava Faceless Bracelet Watch

Gadget-Tipp: Lava Faceless Bracelet Watch ab 8.34 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Schicke Armbanduhr, die die Uhrzeit nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Diese Variante aus Metall wirkt deutlich hochwertiger als die geringfügig günstigeren Platik-Uhren.

Ich habe eine für den Urlaub zugelegt. Sehr gut!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 8.6.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: DotCleaner - DS_Store remover,Dot files cleaner,Hidden files (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AirSync for Apple Stickies - Confidential sync with your phone (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Splotch Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Photo Movie Maker - Slideshow Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Tunacan - Image concatenator (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: RUMlogNG (Kostenlos, Mac App Store) →

Medizin

WP-Appbox: MediConnect (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Any Ringtone Maker (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: iSaveWeb (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Rainbow (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: AppDirect Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: City Play (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Chachacha Slot (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Slot Gallina 2 (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bubble Crackle Gratis (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SpaceTea (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Maví (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Any MKV Converter Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Any MOD Converter Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Neue Versionen von Photoshop Lightroom, Camera Raw und DNG Converter

Adobe hat heute Photoshop Lightroom 6.6 und Photoshop Lightroom CC 2015.6 veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Body Cardio: WLAN-Waage misst Pulswellengeschwindigkeit und Körperzusammensetzung

Withings stellt Body Cardio vor. Vor einiger Zeit sind wir bereits auf dem Withings Smart Body Analyzer eingegangen. Mittlerweile hat der Hersteller die vierte Generation seiner WLAN-Waagen vorgestellt. Highlight des Body Cardio ist die Tatsache, dass dieser Pulswellengeschwindigkeit und Körperzusammensetzung misst.

withings_body_cardio2

Withings Body Cardio

Withings stellt die nächste Generation seiner WLAN-Waagen vor und setzt auf Pulswellengeschwindigkeit. Über die Füße misst Body Cardio die Pulswellengeschwindigkeit (PWG) der Aorta, die Auskunft über die Herzgesundheit gibt. Innerhalb weniger Sekunden nach dem Schritt auf die Waage zeigt Body Cardio dem Nutzer einen ganzheitlichen Überblick über dessen Gesundheit: Gewicht, BMI, Körperzusammensetzung (Fett, Muskelmasse, Wasseranteil und Knochenmasse), Herzfrequenz und Pulswellengeschwindigkeit, deren Messung ein wichtiger Indikator der eigenen Herzgesundheit ist und in Zusammenhang mit Bluthochdruck und kardiovaskulären Krankheiten steht.

Laut Withings wird die PWG von der Medizin als bestmögliches Kriterium zur Beurteilung der Herzgesundheit anerkannt. Die PWG beschreibt die Geschwindigkeit der vom Herzschlag ausgehenden Vibrationen entlang der Arterienwand. Eine hohe PWG indiziert Arterienverhärtung sowie Bluthochdruck, die Herzinfarkte und Schlaganfälle zur Folge haben können. Die Analyse der PWG war bisher nur in klinischen Umgebungen möglich und Personen mit Bluthochdruck oder chronischen Erkrankungen vorbehalten. Erstmals ist es nun möglich, diese Messung zu Hause durchzuführen.

Body Cardio errechnet anhand des Alters und der Zeit, die das Blut benötigt, um von der Aorta im Herzen zu den Gefäßen in den Füßen zu gelangen. Body Cardio und die Health Mate App bieten dem Nutzer anschließend eine Übersicht mit der zeitlichen Entwicklung der PWG (m/s), die Auskunft darüber gibt, ob die PWG im normalen, optimalen oder gefährdeten Bereich liegt.

withings_body_cardio1

Die Waage ist gerade mal 1,8cm dick, verfügt über einen flachen Aluminiumboden, verzichtet auf Standfüße und die Oberfläche besteht aus wärmebehandeltem Glas. Withings verspricht eine akkurate und stabile Messung auf jedem Fußboden. Die eingebaute, wiederaufladbare Batterie hält bis zu einem Jahr ohne geladen zu werden.

Preis & Verfügbarkeit

Body Cardio ist exklusiv in Apple Stores und bei Withigns für 179,95 Euro erhältlich. Ab Juli wird die Waage dann auch bei weiteren Händlern verfügbar sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insiderquelle: iTunes-Downloads-Ende nicht vom Tisch

Insiderquelle: iTunes-Downloads-Ende nicht vom Tisch auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Über Apples Vorhaben, iTunes-Downloads zu entfernen, haben wir euch ja bereits ausführlich berichtet. Für die einen der Untergang der westlichen Welt, für die anderen einfach eine technische Weiterentwicklung und nicht...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Insiderquelle: iTunes-Downloads-Ende nicht vom Tisch erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Neues Layout am Montag, Musik-Downloads verschwinden bald

Apple Music Iphone HeaderDen Dementis des vergangenen Monats zum trotz, macht die Meldung vom 12. Mai erneut die Runde: Apple will sich langfristig komplett vom Kaufangebot des iTunes Stores verabschieden. Dies unterstellt zumindest das Branchenportal Digital Music News und dürfte damit eine (erneute) Diskussion um den iTunes Music Store vom Zaun brechen. Zwar bezeichnete Apple die letzte Meldung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine Einkaufslisten-App, die wirklich Sinn macht, ist heute für Dich kostenlos

Organizy IconHeute haben wir für Euch eine App, die Zeit und Geld beim Einkauf spart und dass so lange und so oft Ihr wollt. Ohne Verpflichtungen, ohne Kundenclubs und ohne Daten, die irgendwo gespeichert werden. Eine Einkaufslisten-App.

Die wichtigste Frage stellen die Macher von Organizy – Einkaufsliste gleich zu Anfang ihres Vorstellungstextes im App Store: Was ist das Wichtigste in einer Einkaufslisten-App? Sie muss wirklich nützlich beim Einkaufen sein. Und so habe man bei der Erstellung der App an den Komfort des Anwenders gedacht.

Und tatsächlich. Die sonst 1,99 Euro teure App erlaubt sehr einfach eine Einkaufsliste zu erstellen und vor Allem, sie ist auch im Supermarkt ein hilfreicher Partner. Zum Einen, weil die Artikel nach Warengruppen sortiert werden und man dann nicht vom Fleisch nochmal zurück zum Gemüse am Eingang laufen muss. Zum Anderen ist „das Abhaken“ der erledigten Produkte sehr einfach, weil man diese einfach von der Liste wischen kann.Und alles, was man noch nicht im Einkaufskorb hat, wird oben angezeigt. Man muss also weniger scrollen.

Schon bei der Listenerstellung hilft die App, indem sie direkt schon nach dem oder den ersten Buchstaben Vorschläge anzeigt, die man durch Tippen übernehmen kann.

Also tatsächlich eine App, die den Einkaufsvorgang rationalisieren kann. Man ist schneller fertig, fällt weniger auf die Psycho-Tricks der Supermarktketten herein und kauft weniger Produkte, die man eigentlich nicht braucht. Jetzt braucht es nur noch eine Veränderung der eigenen Gewohnheiten, indem man das, was fehlt, einfach in der App einträgt und diese dann auch tatsächlich beim Einkaufen nutzt.

Organizy – Einkaufsliste läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 7.1. Die deutschsprachige App braucht 4,8 MB Speicherplatz und kostet normal 1,99 Euro.

Aufgeräumter Bi8ldschirm bei Organizy und kein unnötiger Schnickschnack.

Aufgeräumter Bildschirm bei Organizy und kein unnötiger Schnickschnack.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Sicherheit: Zweistufige Authentifizierung für die Apple-ID einrichten

Vielerorts setzt man schon auf die Zwei-Faktor-Authentifizierung, um unrechtmäßige Zugriffe auf Benutzerkonten zu verhindern. Apple versteht in Punkto Sicherheit keinen Spaß und setzt daher ebenfalls einen zweiten Sicherheitsfaktor. Konkret bedeutet dies, dass neben dem Apple-ID-Passwort einmalig eine Authentifizierung über ein vertrauenswürdiges Gerät erfolgen muss, um den Zugriff auf deinen Apple-Account von einem bisher unbekannten Gerät zu erhalten. WIr zeigen dir, wie du deine Apple-ID mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung noch sicherer machst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eher nicht: Kommen doch neue MacBooks zur WWDC?

Kurz vor der WWDC in der kommenden Woche werden langsam auch die Gerüchte ein wenig skurriler. Während die meisten namhaften Beobachter inzwischen eher davon ausgehen, dass es sich um eine sehr Software-zentrierte Keynote am Montag handeln wird, werfen nun die japanischen Kollegen von Macotakara überraschend doch wieder neue MacBooks als Kandidaten für Bühnenzeit in den Ring. So will man aus vertrauenswürdigen Quellen aus der chinesischen Zuliefererkette erfahren haben, dass Apple noch in diesem Monat ein neues MacBook Air vorstellen wird, welches dann ab dem August im Verkauf sein soll. Allzu viel Hoffnung sollte man sich hierdurch allerdings nicht machen. Die wenigsten als wirklich treffsicher geltenden Quellen (und hierzu zählt Macotakara trotz des einen oder anderen Treffers in der Vergangenheit nicht) erwarten neue Hardware auf der Veranstaltung. Wenn überhaupt, könnte es sich um ein marginal überarbeitetes Gerät handeln, welches ohne eine gesonderte Vorstellung per Pressemitteilung angekündigt werden könnte.

Und wo die Kollegen schon einmal dabei sind, soll auch gleich noch das bereits gehandelte MacBook Pro mit OLED-Funktionsdisplay oberhalb der Tastatur im selben Atemzug mit vorgestellt werden. Letzte Berichte, unter anderem vom äußerst treffsicheren KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo deuten jedoch eher auf das vierte Quartal für ein solches Gerät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shazam erhält Offline-Funktion

Shazam

Die Musikerkennungs-App kann Songs jetzt auch ohne Internetverbindung aufnehmen und zur späteren Analyse vorhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Generalüberholung von iTunes und Apple Music?

Apple will auf der WWDC am Montag offenbar eine Generalüberholung von iTunes und Apple Music vorstellen.

iTunes soll laut Branchendienst Digital Music News deutlich vereinfacht werden. Funktionen der Musik-App sollen einfacher zu nutzen sein, heißt es in dem Report.

itunes_aktuell_groß

Auch die verschiedenen Musikangebote (Downloads gegen Bares, Apple Music Streaming im Monats-Abo) sollen klarer getrennt werden. So wolle Apple künftig eine Konfusion zwischen den Angeboten iTunes und Apple Music vermeiden.

Das neue iTunes ab Herbst für alle User?

Für alle Nutzer könnte das renovierte Angebot dann laut Brancheninsider Mark Gurman im Herbst starten. Vor allem mit einem überarbeiteten User Interface sei zu rechnen.

Die Keynote beginnt am Montag um 19 Uhr. Bis dahin ist also für Spannung gesorgt.

Wünscht Ihr Euch, dass Apple Music und iTunes renoviert werden – oder seit Ihr mit beiden Angeboten zufrieden?


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Neues Modell steht kurz bevor (Bericht)

MacBook Air

Das japanische Magazin Macotakara will von einem „zuverlässigen chinesischen Zulieferer“ erfahren haben, dass es bald ernst wird mit neuen MacBooks. Genauer gesagt sollen MacBook Air und MacBook Pro anstehen – über Sinn oder Unsinn der Meldung kann man hingegen noch diskutieren. MacBook Air und MacBook Pro vor Update Macotakara berichtet unter Berufung auf „zuverlässige Quellen“ (...). Weiterlesen!

The post MacBook Air: Neues Modell steht kurz bevor (Bericht) appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Apple Auto gesichtet: Es ist ein Ford

In den letzten Monaten wurde viel über Apples Anstrengungen berichtet, in die Automobilbranche einzusteigen. Nun wurde ein erstes Apple-Auto gesichtet. Es handelt sich dabei um einen Ford – und wie das tatsächlich aussieht, das wird euch überraschen.

Wohin mit den Stickern?

Zugegeben, das ist nicht ganz ernst gemeint und eher eine kreative Lösung für die Frage, wohin mit den ganzen Apple-Aufklebern, die Apple-Produkten beiliegen. In den USA hat ein Auto-Besitzer aus seinem alten Ford nämlich ein „Apple-Auto“ gemacht. Die Nachahmung ist möglich, jedoch muss man dafür schon einziemlicher Apple-Fan sein. Immerhin sind es doch einige Aufkleber, die zur Anwendung kamen.

apple-auto-1

Das Fahrzeug wurde mit einer locker dreistelligen Anzahl von Apple-Aufklebern versehen. Entsprechend viele Produkte hätten vorher gekauft werden müssen. Nicht unwahrscheinlich ist, dass es sich dabei auch um Sticker handelt, die bei Plattformen wie eBay erworben wurden, wo manche Nutzer ebenfalls nicht wissen, wohin mit dem Werbematerial und die Sticker dann für kleines Geld verkaufen.

apple-auto-2

Falls das bis hierher noch nicht klar war: Es handelt sich natürlich nicht um ein „offizielles“ Apple-Auto. Aber immerhin zeigt die Modifizierung eindrucksvoll, dass Rennstreifen auch aus alten Autos noch einen sportlichen Touch entlocken können.

apple-auto-3

(Bildquelle)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heroes of Loot 2: Zweiter Teil des beliebten Retro-Dungeon Crawlers im App Store erschienen

Wie schon der Vorgänger ist auch Heroes of Loot 2 von Spielen wie Gauntlet, Zelda und God Of War beeinflusst worden.

Heroes of Loot 2 1

Das niederländische Ein-Mann-Unternehmen Orangepixel um Entwickler Pascal Bestebroer war bereits mit Heroes of Loot (App Store-Link) sehr erfolgreich im App Store. Das Spiel schaffte es unter anderem auch auf die PS Vita, Android-Geräte und den PC, und gewann mehrere Awards. Am gestrigen 7. Juni 2016 war es dann soweit, der Nachfolger Heroes of Loot 2 (App Store-Link) wurde veröffentlicht. Bis zum Samstag, den 11. Juni, kann der neue Titel noch zum Einführungspreis von 1,99 Euro heruntergeladen werden, danach wird schrittweise 2,99 Euro bzw. später dann 3,99 Euro fällig. Heroes of Loot 2 benötigt etwa 50 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät, und lässt sich in englischer Sprache nutzen.

Im Vergleich zum Vorgänger, der bereits 2013 im deutschen App Store erschienen ist, kontrolliert man in Heroes of Loot 2 gleich zwei Charaktere gleichzeitig. Ausgewählt wird zwischen einem von zwei kämpferisch veranlagten (Krieger oder Walküre) und einem von zwei strategisch vorgehenden Figuren (Zauberer oder Elf), zwischen denen im Spiel selbst nahtlos hin- und hergewechselt werden kann. Auf diese Weise ergeben sich ganz neue Taktiken für den Spieler, der anhand der charakterlichen Vor- und Nachteile entscheiden kann.

50 zufällig generierte Level und ein Survival-Modus

Heroes of Loot 2 2

Insgesamt 50 zufällig generierte Level sorgen für langanhaltenden Spaß und eine komplett neue Spielerfahrung bei jedem Versuch. Jeder Dungeon verfügt über hinterhältige Kreaturen, die zu beseitigen sind, Mini-Bosse, Avatare, mit denen sich sprechen lässt, sowie viele nützliche Gegenstände, die man erstehen kann. In allen Dungeons gibt es zudem verschiedene Quests und Herausforderungen, die komplettiert werden müssen, bevor man seinen Weg weitergehen kann.

Spielen lässt sich Heroes of Loot 2 dabei nicht nur in einem klassischen Story-Modus, sondern auch in einem Survival-Modus in einer Vielzahl von kleinen Arenen, die an altbekannte Arcade-Games erinnern. In einem lokalen Coop-Modus inklusive Controller-Anbindung kann auch mit einem Freund gemeinsam in den Dungeons auf Beutezug gegangen werden. Wer Dungeon Crawler mag und sich für Retro-Games interessiert, wird sicher auch an Heroes of Loot 2 seine Freude haben. Für weitere Eindrücke haben wir abschließend den YouTube-Trailer zum Spiel eingebunden.

Der Artikel Heroes of Loot 2: Zweiter Teil des beliebten Retro-Dungeon Crawlers im App Store erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Präsentation im Juni? Wieder Gerüchte um neues MacBook Pro

Mit einer gewissen Portion Skepsis solltet Ihr aktuelle Gerüchte zum neuen MacBook Pro aufnehmen.

Traditionell steht die WWDC immer im Zeichen von Software. Am Montag erwarten wir einen ersten Blick auf iOS 10 und das neue OS X 10.10. Dennoch will das japanische Blog Macotakara erfahren haben, dass noch diesen Monat ein neues MacBook angekündigt werde. Im August stehe es in den Läden.

MacBook Gold

„Vertrauenswürdige Zulieferer“ haben diese Information in Asien durchgesteckt. Es soll sich um ein MacBook Pro in neuem Design handeln. Apple setze dabei auf USB-C und Thunderbolt-3-Ports. USB-A und MagSafe-2-Anschluss sollen nicht mehr verbaut werden, heißt es in dem Report.

Oder doch ein Upgrade fürs MacBook Air? Eher nicht!

Verwirrend: Gleichzeitig ist in dem Bericht die Rede von einem neuen MacBook Air. Hierbei könnte es sich aber theoretisch eher um ein dünneres MacBook Pro handeln. Zuletzt hieß es immer, neue MacBook-Pro-Modelle würden wir erst im Herbst, aber nicht auf der WWDC sehen. Dann soll das neue MacBook Pro eine OLED-Touchbar und Touch-ID-Login an Bord haben.

Tendenziell glauben auch wir eher an eine Software-orientierte Keynote. Lassen uns aber Montag auch gern überraschen…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tagesschau: GIF-Offensive für soziale Netze

GifsWir sind uns nicht sicher, wie wir die GIF-Ankündigung aus der ARD-Nachrichtenredaktion bewerten sollen. So richtig ernst kann es dem Ersten Deutschen Fernsehen mit der jetzt eingeläuteten GIF-Offensive eigentlich nicht sein. Anderseit sieht die vor wenigen Minuten veröffentlichte Präsentation des Nachrichtensprechers Jan Hofer, dann doch nach etwas viel Aufwand für einen zugegeben kleinen Scherz aus. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Euro 2016 Spezial: Fussball-Apps für iOS angetestet

UEFA euro2016 LogoDie Euro 2016 steht bevor und viele sind auf der Suche nach der besten App. Wir haben uns ein paar wichtige Programme einmal genauer angesehen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verkauft die schlauste Waage der Welt

[Update: Die Withings Body Cardio gibt es jetzt auch im deutschen Apple Store] Apple hat die Smart Waage Withings Body Cardio in den US-amerikanischen Apple Store aufgenommen. In Deutschland ist es noch nicht so weit, allerdings kann die Smart Waage bereits jetzt direkt bei Withings gekauft werden. Die Withings Body Cardio kann nicht nur das Gewicht messen und nach Körperfettanteil, Muskelmasse, Wasser und weiteren Bestandteilen aufschlüsseln. Die Waage kann außerdem den Zustand des Herzkreislauf-Systems überprüfen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veranstaltet WWDC-Afterparty

Gemeinsam mit Xamarin, einem im vergangenen Februar von Microsoft übernommenem Softwarehersteller, wird Microsoft eine WWDC-Afterparty organisieren. Diese findet bei freiem Eintritt am 13. Juni um 17 Uhr Ortszeit, also nach der Eröffnungskeynote und der "State of the Union" statt, und wird bis 20:30 Uhr dauern.

iOS- und OS-X-Entwickler werden bei der inoffiziellen Afterparty die Gelegenheit haben, sich über die Softwareentwicklung für Apple-Plattformen...

Microsoft veranstaltet WWDC-Afterparty
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UEFA EURO 2016: Die besten iOS-Apps zum Turnier

Bald ist es endlich soweit: Diesen Freitag startet die UEFA EURO 2016 in Frankreich. Damit Sie das Turnier auch in vollen Zügen genießen können, haben wir für Sie die besten iOS-Apps rund um das Turnier herausgesucht, die garantiert jedes Fußballherz höher schlagen lassen. Offizielle UEFA EURO 2016 App Mit der[...]

Der Beitrag UEFA EURO 2016: Die besten iOS-Apps zum Turnier erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Readfy: Telekom verschenkt je 10 Bücher an interessierte Kunden

ReadDas Lese-Portal Readfy ist seit September 2014 auf dem deutschen Markt aktiv und bietet seinen Nutzern ein fast unschlagbares Angebot: In Kooperation mit mehreren Verlagen wird über die iOS-App von Readfy eine Auswahl von Buch-Titeln kostenlos angeboten, die Finanzierung erfolgt über in die Leseansicht eingebundene Werbebanner. Fast unschlagbar, da sich lange nicht alle Leseratten gerne […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes Update für Metapho, die Foto-App für Metadaten

Metapho wurde per Update auf Version 2.0 noch einmal verbessert.

Die Foto-App für Metadaten organisiert Eure Foto-Bibliothek und hilft Euch dabei, die Metadaten Eurer Fotos zu bearbeiten und im Überblick zu halten.

Ihr könnt die Infos jedes einzelnen Fotos einsehen, bearbeiten und auch für mehr Privatsphäre verbergen. Der Gratis-Download kann für 2,99 Euro In-App um Pro-Funktionen erweitert werden.

metapho_1

Dazu gehört die Option der Sortierung von Fotos nach dem letztem Bearbeitungs-Datum. Die anderen neuen Features – gleichzeitiges Bearbeiten mehrerer Fotos, das Einsehen von Dateinamen sowie Filterung nach Ort, Fototyp und Favoriten – sind dagegen auch schon in der Basisversion verfügbar.

Auch viele Verbesserungen und Bugfixes

Bestehende Funktionen wurden außerdem verbessert und von Fehlern befreit. Dazu gehören vor allem die verbesserte GPS-Genauigkeit beim Sichern des Aufnahmeortes und die Stabilisierung der App-Extension. (ab iOS 9.1, ab iPhone 4S, englisch)


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Organizy Einkaufstüte – Einkaufsliste

Was ist das wichtigste in einer Einkaufs-App? Die muss wirklich nützlich beim Einkaufen sein! Als wir die EINKAUFSTÜTE erstellt haben, haben wir extra über Ihren Komfort nachgedacht.

Bei Nutzung von EINKAUFSTÜTE bekommen Sie folgende Vorzüge:

✏ die gekauften Artikel löschen indem Sie einfach über den Touchscreen wischen. Dabei können Sie mit der zweiten Hand diese Artikel in den Warenkorb legen.

⇒ einen optimalen Weg durch den Supermarkt planen und dabei nichts vergessen – die EINKAUFSTÜTE gruppiert alle eingetragenen Artikel automatisch nach Abteilungen.

☝ durch komische Buttons und Unklarheiten nicht verwirrt werden – in der EINKAUFSTÜTE sind alle Vorgänge leicht und logisch

∞ alle Artikel, die noch zu kaufen sind, werden immer oben auf der Liste
angezeigt. Das ist besonders wichtig bei umfangreichen Einkaufslisten.

✓ Nützlichkeit einer App erleben, die sowohl auf Deutsch funktioniert als auch eine Datenbank von deutschen Spezialitäten hat.

☺ die EINKAUFSTÜTE anlächeln, wenn Sie beim Öffnen von App mit einem Lächeln begrüßt werden!

WP-Appbox: Organizy - Einkaufsliste (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kairosoft hebt mit „Skyforce Unite!“ im AppStore ab

Kairosoft hebt mit „Skyforce Unite!“ im AppStore ab

Der für seine coolen Retro-Simulationen bekannte Entwickler Kairosoft ist am heutigen Tag mit seinem neuen Spiel Skyforce Unite! (AppStore) im AppStore gelandet.

Die Universal-App kann dank Werbeeinblendungen und In-App-Angeboten kostenlos aus dem AppStore geladen werden und ist eine bunte Mischung aus den Genres Rollenspiel, Card-Battler, Flugzeug-Sammelspiel und Simulation. Nach der Einrichtung eines Profils beginnt ihr in einem Café voller Piloten. Doch Moment, ihr seid noch gar kein richtiger Pilot, da ihr kein Flugzeug habt. Das könnt ihr zum Glück schnell ändern und eines beim örtlichen Händler erstehen.
Skyforce Unite! iOSSkyforce Unite! iPhone iPad
Habt ihr euer erstes Flugzeug gekauft, geht es auch gleich auf die erste Mission. Diese stellen sich dann als eine Mischung aus Karten- und Brettspiel mit rundenbasierten Kämpfen mit allerhand Feinden heraus – irgendwie eine ziemlich komische Mischung für ein Kairosoft-Spiel. Durch erfolgreich gemeisterte Missionen könnt ihr dann durch die gesammelten Belohnungen neue Flugzeuge und Upgrades kaufen sowie ein Team um euch scharen, um weitere Aufträge und Missionen anzugehen.

Das komplette Spiel ist sehr textlastig, da gerade am Anfang viele Boxen mit Hinweisen und Anweisungen auftauchen. Diese sind allerdings allesamt komplett auf Englisch, da es keine deutsche Lokalisierung gibt. Auch sonst konnte uns Skyforce Unite! (AppStore) nicht wirklich in seinen Bann ziehen. Wir haben schon deutlich spaßigere Spiele von Kairosoft gesehen – so unser erster Eindruck…

Der Beitrag Kairosoft hebt mit „Skyforce Unite!“ im AppStore ab erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-2016: Das wird uns Apple voraussichtlich präsentieren

Bald ist es wieder soweit, genauer gesagt nächsten Montag, den 13. Juni: Apple startet mit der WWDC-2016-Keynote ihre größte Entwicklerkonferenz des Jahres. Im Netz wird viel Spekuliert, welche Neuerungen uns auf dem heiß ersehnten Event erwarten, wir haben mal einige realistische Spekulationen zusammengetragen.  Wie üblich wird auf der Entwicklerkonferenz nicht unbedingt die Hardware, sondern viel mehr die Software im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung stehen. Das heißt natürlich nicht, dass es nur für Entwickler spannend wird, auch iPhone und Mac User kommen auf ihre Kosten. Den Auftakt macht Apple im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco in einer zweistündigen Keynote. Erwartet wird darin die Präsentation von iOS 10, OS X 10.12 und sogar tvOS und watchOS. Hardwaretechnisch wird es eher mau ausfallen. Es wird davon ausgegangen, dass die neuen iPhones dann mit der finalen iOS 10 Version im September und neue MacBook Pros und vielleicht auch ein neues 5K-Thunderbolt-Display im Oktober enthüllt werden. Das passende OS X 10.12 wird voraussichtlich auch erst dann freigegeben.

Apple Keynote 2016 Auditorium

Das Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco.

iOS 10

Was wird iOS 10 wohl mit sich bringen? Gemunkelt wird beim nächsten Mega-Update über einen Design-Refresh, neue Farben soll es geben, das Benachrichtigungs-System soll ein wenig abgeändert werden und selbstverständlich ist auch die ein oder andere funktionale Optimierung am OS zu erwarten. Genaueres ist dazu leider noch nicht bekannt, es steht aber im Raum, dass der sogenannte „Dark-Mode“ Einzug findet, welcher gut zum Night-Shift Mode passen würde. Auch in der Fotos-App soll es Änderungen geben, die Bearbeitungsfunktion könnte beispielsweise einige bessere Features vertragen. Das nächste große Upgrade könnte die Apple Music App erhalten, welche sich Designtechnisch etwas mehr an Spotifiy anpassen soll. Der digitale Assistent Siri hat bisher nur die wenigsten iOS-User vom Hocker gehauen, doch das soll anders werden. Apple wird voraussichtlich eine Siri-SDK veröffentlichen, mit welchem Drittentwickler ihre Apps mit dem Sprachassistenten verknüpfen können. Damit geht Apple zwar einen großen Schritt nach vorne, die Datenschutzfrage bleibt allerdings ungeklärt.

iOS 10 Dark Mode

So könnte der Dark Mode in iOS 10 aussehen. Quelle: ihelpbr.com

Aus OS X wird macOS 10.12?

Eine noch größere Rolle auf der WWDC 2016 soll das neue OS X 10.12 spielen. Neben einer Umbenennung in macOS 10.12, steht auch die Integrierung des digitalen Assistenten Siri in OS X im Raum. Die Gerüchte über die Siri Integration in das Desktop OS stehen schon seit längerer Zeit im Raum, der Konkurrent Microsoft hat in Windows 10 mit Cortana ja gezeigt, dass es geht. Weitere Neuerungen, die macOS 10.12 mit sich bringen könnte, sind ein überarbeitetes iTunes mit neuen Apple-Music-Funktionen, welche sich mit den Änderungen von iOS 10 decken. Hinzu kommt, dass sich Macs zukünftig via TouchID-Button des iPhones entsperren lassen.

Siri in macOS

So könnte Siri in macOS aussehen. Quelle: Macrumors

tvOS und watchOS

Hinsichtlich neuer Apple-Watch-Features hat Apples selbst diverse Andeutungen gemacht. Entwickler sollen dazu angehalten werden, ihre Apps so zu programmieren, dass sie weitgehend unabhängig vom iPhone funktionieren. Der neue watchOS-Code wird wahrscheinlich auch so optimiert werden, dass die Akkulaufzeit verbessert- und die Performance gesteigert wird. bei tvOS dürfte auch ein verbessertes Siri integriert werden und ein Gerücht sagt aus, dass Apple auch möglicherweise eine Antwort auf Amazon Echo und Google Home in Arbeit hat.
Was wirklich hinter diesen Gerüchten steckt, werden wir am nächsten Montag in der WWDC-2016-Keynote sehen und natürlich noch einmal alle Neuerungen zusammenfassen, die Apple preisgibt. Wir sind wie immer gespannt!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple kündigt neues MacBook Air und Pro im Juni an

Aus Japan stammt ein Bericht, der von einer „zuverlässigen Quelle“ erfahren haben will, dass Apple noch im Juni neue Modelle des MacBook Air und MacBook Pro vorstellen will. Jedoch soll erst im August die Auslieferung stattfinden.

Neue MacBooks

Die japanische Webseite Macotakara berichtet darüber, dass sie von „zuverlässigen“ chinesischen Quellen erfahren haben, dass Apple ein Update für das MacBook Air im Juni ankündigen will. Hoffnungen auf ein größeres Update soll man sich dafür aber eher nicht machen – vermutlich wird nur ein neuer Prozessor verbaut. Ob das MacBook Air 11 Zoll das Update überleben wird, ist ebenfalls fraglich. Apple hatte kürzlich dem MacBook Air 13 Zoll 8 GB RAM spendiert und das 11-Zoll-Modell unangetastet gelassen. In dessen Fußstapfen könnte mittelfristig auch das MacBook 12 Zoll treten.

Weiterhin soll auch das MacBook Pro „in Kürze“ ein Update erfahren, etwa zur gleichen Zeit, heißt es in dem Bericht. Hier sollen größere Änderungen zu erwarten sein, etwa ein neues Design. Es soll laut Macotakara mit USB-C (inkl. Thunderbolt 3) ausgestattet werden, USB-A und MagSafe sollen dann der Vergangenheit angehören.

Das einzige, was an dem Bericht nicht komplett stimmig ist, ist die Information, dass es auf der WWDC keine neue Hardware geben soll, sondern ausschließlich Software. Zumindest im Falle des MacBook Pro wäre angesichts der bevorstehenden Änderungen eine Keynote aber durchaus angebracht. Die neuen Geräte sollen dann im August verkauft werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri ruft in England Notarzt für krankes Baby

Viele Nutzer genieren sich ja offenbar, mit Siri in der Öffentlichkeit zu sprechen.

Doch ein „Hey, Siri“ kann auch in wichtigen Lebensituationen sogar existentielle Bedeutung haben  – und sogar das Leben eines kranken Kindes retten, wie die BBC berichtet (danke an Tippgeber Mr. X </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (8.6.16)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Gangster Granny 2: Madness HD
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
Circles Memory Game Circles Memory Game
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 9.1 MB)
EMPIRE: The Deck Building Strategy Game
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 92 MB)
Slice Fractions Slice Fractions
(7)
3,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
StarDroid StarDroid
(2)
0,99 € Gratis (universal, 18 MB)
Drop Flip Drop Flip
(8)
1,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(19)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
Gangster Granny 3 Gangster Granny 3
(2)
0,99 € Gratis (universal, 409 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 12 MB)

Retro City Rampage Screen

Weirdwood Manor Weirdwood Manor
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 285 MB)
Alchemy Mysteries: Prague Legends (Full)
(1)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 229 MB)
Alchemy Mysteries: Prague Legends HD (Full)
(6)
6,99 € 1,99 € (iPad, 244 MB)
Stadt Land Fluss Duell Stadt Land Fluss Duell
(8)
0,99 € Gratis (universal, 3.6 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(4)
1,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
3,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Braveland Braveland
(8)
2,99 € 0,99 € (universal, 241 MB)
Fearless Fantasy Fearless Fantasy
(8)
2,99 € 0,99 € (universal, 308 MB)
Skill Game Skill Game
(3)
2,99 € Gratis (universal, 24 MB)
Schach Profi Schach Profi
(9)
6,99 € 2,99 € (universal, 71 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(14)
4,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(82)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Halo: Spartan Assault
(9)
5,99 € 2,99 € (universal, 661 MB)
Braveland Wizard Braveland Wizard
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 326 MB)
Bad Piggies Bad Piggies
(2)
0,99 € Gratis (iPhone, 94 MB)
Bad Piggies HD Bad Piggies HD
(9)
0,99 € Gratis (iPad, 95 MB)
Shadowmatic Shadowmatic
(81)
2,99 € 0,99 € (universal, 296 MB)
Table Top Racing Premium Edition Table Top Racing Premium Edition
(93)
2,99 € 0,99 € (universal, 145 MB)
Landwirtschafts-Simulator 14 Landwirtschafts-Simulator 14
(201)
2,99 € Gratis (universal, 50 MB)
Wizards and Wagons Wizards and Wagons
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 116 MB)
Die drei ??? – Quiz Die drei ??? – Quiz
(209)
1,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
Escape from the Pyramid Escape from the Pyramid
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 191 MB)
868-HACK 868-HACK
(7)
5,99 € 4,99 € (universla, 6.1 MB)
Astrå Astrå
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 108 MB)
Kiwanuka Kiwanuka
(44)
1,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Crazy Machines Golden Gears Crazy Machines Golden Gears
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 43 MB)
Tiny Rogue Tiny Rogue
(17)
2,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
AirAttack 2 AirAttack 2
(41)
0,99 € Gratis (universal, 319 MB)
Percepto Percepto
(152)
2,99 € 0,99 € (universal, 10 MB)
Mimpi Dreams Mimpi Dreams
(3)
2,99 € 1,99 € (universal, 95 MB)
Halo: Spartan Strike
(33)
5,99 € 2,99 € (universal, 731 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.6.16)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Organizy - Einkaufsliste Organizy - Einkaufsliste
(98)
1,99 € Gratis (iPhone, 4.6 MB)
Amount Plus — Einheiten und Währungsrechner Amount Plus — Einheiten und Währungsrechner
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 4.8 MB)
Fiete Math - Mathe für 1. Klasse und Vorschule Fiete Math - Mathe für 1. Klasse und Vorschule
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (universal, 54 MB)
Data Master - Monitor Cellular & Wifi Data Usage Data Master - Monitor Cellular & Wifi Data Usage
(3)
1,99 € Gratis (iPhone, 1.2 MB)
Outline+ Outline+
Keine Bewertungen
9,99 € 2,99 € (iPad, 66 MB)
Französisch sprechen lernen mit MosaLingua Französisch sprechen lernen mit MosaLingua
(2)
4,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Französisch talk&travel – Langenscheidt Sprachf... Französisch talk&travel – Langenscheidt Sprachf...
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 58 MB)
pFinance: Persönliche Finanzen, Familienbudget, Buchhaltung für ...
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 90 MB)
iWriter iWriter
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 10 MB)

iWriter Pro Screen

Hurricane Pro - Your Hurricane Tracker! Hurricane Pro - Your Hurricane Tracker!
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (iPhone, 13 MB)
WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia
(3)
3,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Web Explorer Web Explorer
(2)
0,99 € Gratis (universal, 10 MB)

Foto/Video

Juxtaposer Juxtaposer
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 39 MB)
Manual – Custom exposure camera Manual – Custom exposure camera
(2)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 1.5 MB)

Musik

WretchUp WretchUp
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 9.8 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(1)
12,99 € 4,99 € (universal, 22 MB)
Cesium Music Player Cesium Music Player
(3)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 3.1 MB)
iVCS3 iVCS3
(2)
14,99 € 10,99 € (iPad, 30 MB)
Auxy Music Studio Auxy Music Studio
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
Gravitarium Plus - The Best Dancing Particles Show & More Gravitarium Plus - The Best Dancing Particles Show & More
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 37 MB)
Fugue Machine | multi-playhead sequencer Fugue Machine | multi-playhead sequencer
(19)
9,99 € 4,99 € (iPad, 5.4 MB)

Kinder

Sago Mini Auf weiten Wegen Sago Mini Auf weiten Wegen
(3)
2,99 € Gratis (iPhone, 49 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Metapho 2.0: Universal-App zeigt, sortiert und editiert Foto-Metadaten

Metadaten 700Dei seit September 2014 im App Store erhältliche Universal-Applikation Metapho lässt sich seit der vergangenen Nacht in Version 2.0 aus Apples Software-Kaufhaus laden. Der nur 16MB große Download offeriert euch eine übersichtliche Anzeige der Foto-Metadaten ausgewählter Schnappschüsse und informiert hier sowohl über den Aufnahmeort (Kartenausschnitt inklusive) als auch über die Belichtungsdauer, die Größe und die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BrandZ-Markenranking: Google verdrängt Apple vom Spitzenplatz

Nach dem Wirtschaftsmagazin Forbes hat nun auch die Marktforschungsfirma Millward Brown eine neue Rangliste mit den weltweit wertvollsten Marken herausgegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.6.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

The Sims™ 2: Pet Stories
(1)
19,99 € 9,99 € (2060 MB)

Sims 2 Pet Stories Screen

GhostControl Inc. GhostControl Inc.
(2)
13,99 € 6,99 € (121 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(88)
19,99 € 4,99 € (8169 MB)
Homeworld Remastered Collection Homeworld Remastered Collection
(11)
34,99 € 19,99 € (8521 MB)
Syberia 2 Syberia 2
(12)
14,99 € 12,99 € (1240 MB)
Calvino Noir Calvino Noir
(3)
11,99 € 6,99 € (155 MB)

Produktivität

Colored Colored
(1)
1,99 € Gratis (2.6 MB)
Folx GO+ Folx GO+
Keine Bewertungen
9,99 € 5,99 € (8 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(10)
9,99 € 4,99 € (3.5 MB)
Dolphins 3D Dolphins 3D
(171)
1,99 € Gratis (27 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(4)
1,99 € 0,99 € (2 MB)
WebShare WebShare
(3)
2,99 € 1,99 € (0.9 MB)
HazeOver: Ablenkungsdimmer
(25)
4,99 € 0,99 € (9.5 MB)
Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager
(3)
6,99 € 2,99 € (6.9 MB)
Intensify Intensify
(19)
11,99 € 9,99 € (73 MB)
Live TV – EM 2016 live Live TV – EM 2016 live
(25)
2,99 € Gratis (6.6 MB)
Noiseless Noiseless
(7)
19,99 € 7,99 € (122 MB)
Tonality Tonality
(4)
14,99 € 9,99 € (195 MB)
Snapheal Snapheal
(8)
9,99 € 4,99 € (78 MB)
Intensify Intensify
(19)
14,99 € 9,99 € (73 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Capto: Entwickler von Boom 2 sind mit neuem Screen-Capturing-Tool im Mac App Store vertreten

Immer wieder erreichen uns E-Mails mit App-Empfehlungen von Nutzern – so auch zur Mac-Anwendung Capto.

Capto Mac 1

Unser User Sascha schreibt in seiner Nachricht an uns, dass er auf der Suche nach einer professionelleren Screen-Capturing-Anwendung als seine bisherige Wahl Jing war. Wollte er sich zunächst für SnagIt entscheiden, fiel die letztendliche Wahl dann aufgrund einiger Vorteile doch auf die Ende April dieses Jahres im deutschen Mac App Store veröffentlichte Anwendung Capto von GlobalDelight. Letzteres Entwicklerstudio dürfte vielen Mac-Nutzern dank ihrer Surround-Sound-App Boom 2 bekannt sein.

Capto (Mac Store-Link) lässt sich entweder zum Preis von 34,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store herunterladen, wo die 19 MB große Anwendung inklusive deutscher Lokalisierung ab OS X 10.10 installiert werden kann, oder auch direkt von der Website der Entwickler beziehen. Dort steht neben einer 24,99 Euro teuren Single User-Lizenz auch eine Student-Variante für einen Mac für 17,99 Euro sowie eine kostenlose Trial-Version (ab OS X 10.10.5) bereit.

Capto vereint auf dem Mac einen mächtigen Screen Recorder mit hochauflösenden Ergebnissen von 60 FPS und integrierter Audio-Aufnahme mit einem integrierten Video-Editor samt verschiedener Werkzeuge für professionelle Videos. Auch eine Funktion zum Festhalten von Screenshots, darunter das Sichern einer kompletten Website mit einem Klick, ist Bestandteil der Anwendung. Auf diese Weise aufgenommene Bilder lassen sich mit einem kleinen Bildbearbeitungs-Tool annotieren, korrigieren und anpassen.

Auch Aufnahmen von iOS-Bildschirmen sind möglich

Capto Mac 2

Aber das ist noch nicht alles: Capto versteht sich auch mit der Aufnahme von iOS-Screens – dazu muss das iPhone oder iPad nur mit einem Mac verbunden sein, auf dem die App installiert ist. Darüber hinaus stellt die Anwendung einen intelligenten, leicht zu durchsuchenden und vom Nutzer individuell konfigurierbaren Datei-Manager zur Verfügung, und bietet den Usern zahlreiche Sharing-Optionen. Screenshots oder Videoaufnahmen lassen sich beispielsweise bei Facebook, Tumblr, Evernote, YouTube oder in der Dropbox sichern, und können bei Bedarf über FTP/SFTP hochgeladen werden.

Ein aktueller Kritikpunkt von Capto scheint die Stabilität der App zu sein. So berichtet auch Nutzer Sascha in seiner E-Mail, „Einziger Nachteil ist, dass sie noch recht jung ist, mir sind schon drei Abstürze passiert.“ Man kann allerdings davon ausgehen, dass diese erst wenige Wochen alte Anwendung in nächster Zeit noch weitere Features verpasst bekommen wird und dann auch stabiler läuft. Zu Preisen ab 17,99 Euro in der Student-Version gibt es derzeit wohl kaum eine funktionsreichere Anwendung auf diesem Gebiet.

Der Artikel Capto: Entwickler von Boom 2 sind mit neuem Screen-Capturing-Tool im Mac App Store vertreten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tendigi: Spezial-Case bringt Android auf das iPhone

Tendigi: Spezial-Case bringt Android auf das iPhone auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Vom Programmierer und Blogger Tendigi haben wir Euch schon mal berichte: Der junge Mann hatte es tatsächlich geschafft, win95 auf einer Apple Watch zum Laufen zu bringen. Jetzt folgt der...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Tendigi: Spezial-Case bringt Android auf das iPhone erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Beamer, SSD, Kabel und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 8.30 Uhr

Seagate Festplatte 6 TB (hier)
Asus Dual-Band-WLAN-Router (hier)

ab 9 Uhr

Wicked Chili KFZ-iPhone-Halterung (hier)
TP-Link Akku 10.400 mAh (hier)
Compad 5x Micro-USB-Kabel (hier)
Solo Pelle iPhone 6(s) Plus Lederhülle (hier)
Transcend JetDrive iOS USB Stick 64 GB (hier)

ab 10 Uhr

Grundig Full-HD-TV 32″ (hier)
Acer Monitor 23,6″ (hier)
TP-Link Groovi-Ripple-Speaker (hier)
Belkin Mini-Bluetooth V4.0-Adapter (hier)

ab 11 Uhr

Transcend interne SSD 128 GB (hier)
Digittrade verschlüsstelte SSD 500 GB (hier)

ab 11.30 Uhr

Aukey Akku 5000 mAh (hier)
Mpow 2-in-1 Kamera Linse (hier)
Aukey Steckdosenleiste 5 USB-Ports (hier)
Uniox Bluetooth Speaker (hier)
Yokkao Kabelloser Beamer (hier)
Avantek MacBook-Kühler (hier)

ab 12 Uhr

Sharp Full-HD-Smart-TV 40″ (hier)

ab 13 Uhr

iPhone 6/s 3er Ladegerät Auto (hier)
Acer Monitor 24″ (hier)
Belkin QODE iPad Tastatur Case (hier)

ab 14 Uhr

Logitech-Gaming-Headset (hier)
Sony Full-HD-Smart-TV 48″ (hier)

ab 15 Uhr

Netgear WLAN Router (hier)
TechniSat DigiPal HD DVB-T2-Receiver (hier)

ab 15.30 Uhr

Amir VR-Brille fürs iPhone (hier)
3-in-1 Thunderbolt Displayport auf HDMI (hier)
Compad 2x HDMI Kabel (hier)
Gold Sport Ear-Buds (hier)
Lumsing Nylon Lightning-Kabel 3 m (hier)
DeeRC Quadrocopter-Drohne (hier)
Arino Lightning-Kabel Mfi, 1m (hier)

ab 16 Uhr

ComPad Akku 6000 mAh (hier)
Acer 3D Full HD DLP-Projektor (Foto/hier)
Digitrade MacBook-Designertasche (hier)
Blusmart Sport-Fahrradcomputer (hier)

ab 17 Uhr

Jabra kabellose Sport-Kopfhörer (hier)
Logitech G230 Gaming-Headset (hier)
1,5 m opt. Toslinbk- auf Mini-Toslink-Kabel (hier)
TP-Link WiFi Powerline Netzwerkadapter (hier)
Logitech M560 schnurlos Maus (hier)

ab 18 Uhr

6m HDMI Verlängerungskabel (hier)
KabelDirekt HDMI Kabel (hier)
Telefunken 4K-TV 65″ (hier)
kwmobile Ladegerät 5 Ports (hier)

ab 19.30 Uhr

Mpow iPhone-KFZ-Halterung Grip Flex (hier)
HD Web-Kamera (hier)
Avantree 5-Port-USB-Ladegerät (hier)
Besign Sport In-Ear-Kopfhörer (hier)
Aukey Adapter USB Wireless 2 in 1 (hier)
Crenova XPE460 Beamer Mini Projektor (hier)

Beamer Acer


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu vernetzt: Bluetooth 5 wird am 16. Juni vorgestellt

Der aktuelle Bluetooth-Standard trägt die Nummer 4.2 und soll nun, laut Angaben der Bluetooth SIG, am 16. Juni 2016 abgelöst werden. Die neue Version trägt den offiziell bestätigten Namen „Bluetooth 5“ und kündigt durch den Sprung auf die neue Kennzahl große Neuerungen an. Auch der Schritt zu einer alleinstehenden Zahl, statt wie erwartet „5.0“, ist neu.

Bluetooth-Logo.svg

Bluetooth 5 wird wohl als größte Änderung eine Verdoppelung der Reichweite und eine Vervierfachung der Übertragungsgeschwindigkeit erhalten. Für künftige Dienste im Bereich der Bluetooth-Beacons soll mehr Bandbreite bereitgestellt werden. Genauere Details zu genutzten Komponenten gibt Bluetooth SIG jedoch nicht bekannt und auch „neue Funktionen für verbindungslose Dienste wie ortsbasierte Informationen und Navigation“ werden noch recht vage behandelt.

Gründe für die zurückgehaltenen Informationen liegen wohl darin, dass sich die Bluetooth SIG alle weiteren Details für den kommenden 16. Juni 2016 aufsparen möchte. Wann die neue Technik dann erstmals in aktuellen Geräten verbaut werden wird, bleibt abzuwarten. Der derzeitige Bluetooth-Standard 4.2 ist zwar schon lange auf dem Markt, findet derzeit jedoch nur in ausgewählten Smartphone-Titanen Verwendung. Unter anderem kommt das iPhone, Galaxy S7 oder das LG G5 in den Genuss von Bluetooth 4.2. In Mittelklasse-Modellen wird Bluetooth 4.1 oder gar Bluetooth 4.0 genutzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: animierte GIFs bald nutzbar

Während ihr beispielsweise per iMessage animierte GIFs verschicken könnt, ist dies per WhatsApp nur bedingt möglich. Zwar könnt ihr GIFs versenden, diese werden mit WhatsApp jedoch nicht animiert angezeigt. Dieser Umstand könnte sich jedoch in Kürze ändern.

whatsapp_612px

Animierte GIFs bald mit WhatsApp nutzbar

Während einige Anwender nach wie vor auf GIFs schwören und diese regelmäßig einsetzen, lassen wiederum andere Nutzer die „Kurzfilme“ links liegen. Diejenigen, die auf GIFs setzen, können diese in Kürze auch unter WhatsApp nutzen.

Wie Jungs von WABetaInfo machen über ihren Twitter-Kanal auf den Changelog der WhatsApp Beta für iOS (Version 2.16.7.1) aufmerksam. Dort heißt es, dass WhatsApp zukünftig GIFs unterstützt, die direkt in der App abgespielt werden können. Auch wenn es sich nur um eine kleine Neuerung handelt,  ist es sicherlich eine nützliche Verbesserung für WhatsApp. In den letzten Wochen haben die Entwickler ihrer App bereits die ein oder andere interessante Neuerung spendiert. Unter anderem wurde die End-to-End-Verschlüsselung implementiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SAIP: iOS-App soll EM-Besucher vor Terroranschlägen schützen

SAIP: iOS-App soll EM-Besucher vor Terroranschlägen schützen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das französische Innenministerium hat eine iOS-App veröffentlicht, die wir Euch nicht vorenthalten wollen. In wenigen Tagen beginnt in Frankreich die Fußball-EM und französische Sicherheitsbehörden proben bereits seit Wochen den Ernstfall...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag SAIP: iOS-App soll EM-Besucher vor Terroranschlägen schützen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U jetzt mit breit angelegter Cloud-Integration

Es gibt Neuigkeiten zu iTunes U, der beliebten Bildungs-App von Apple.

iTunes U hat in der neuen Version 1.3 eine breit angelegte Cloud-Integration spendiert bekommen. iCloud, Dropbox, Google Drive und andere Diensten sind nun als mögliche Quellen für Kursmaterialien möglich.

itunes_u_gross

Außerdem wurde die Integration der vor wenigen Monaten neu vorgestellten Classroom-App vorangetrieben. Aus der App heraus kann jetzt auf iTunes-U-Kurse verwiesen werden.

iTunes U iTunes U
(1)
Gratis (universal, 40 MB)
Classroom Classroom
(2)
Gratis (iPad, 13 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bastelprojekt: Eine Android-Hülle für das iPhone

Android-Hülle iPhone

Nachdem er Windows 95 auf die Apple Watch gebracht hatte, wendete sich ein Entwickler dem iPhone zu – und zeigt, wie man es zum Android-Gerät umfunktioniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flat-Design für Google Chrome: So geht’s!

Chrome - Logo

Flache Designs sind in. Windows ist seit Version 8 flach, iOS seit Version 7, OS X seit 10.10 und auch bei Android zog das Material-Design seit Version 5.0 Lollipop ein. Nur Google Chrome ist noch nicht da angekommen – aber das wird sich demnächst ändern. Wer solang nicht warten will, kann auch schon jetzt in (...). Weiterlesen!

The post Flat-Design für Google Chrome: So geht’s! appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chrome: „Material Design“-Option unter OS X aktivieren

MaterialGoogles Desktop-Browser, die jetzt in Version 51.0.2704.84 erhältliche Chrome-Applikation, bietet nun eine Konfigurations-Option zum Aktivieren der „Material Design“-Oberfläche an, die sich auch auf dem Mac anknipsen lässt. Mit und ohne Material Design: Die Unterschiede sind unscheinbar Sind die Einstellungen vorgenommen, präsentiert sich der Safari-Konkurrent mit größeren Tabs, einer minimalen Transparenz und einer deutlichen flacheren Button-Bar, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Den richtigen Vertrag für das iPhone finden

Das Smartphone hat den Alltag von Millionen Menschen auf den Kopf gestellt und setzt seinen Siegeszug seit mehreren Jahren ungebrochen fort. Heute hat fast jeder ein Smartphone, wodurch man überall erreichbar ist und auch selbst jeden erreichen kann. Besonders Geschäftsleute schätzen die Multifunktionalität der kleinen Computer, indem sie ihre E-Mails bearbeiten und Dokumente verfassen können – damals auf kleinen Bildschirmen noch undenkbar. Was fast noch wichtiger als ein gutes Smartphone ist, ist der dazugehörige Vertrag: wenn die Kondition nicht stimmen,

Der Beitrag Den richtigen Vertrag für das iPhone finden erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay soll angeblich am 13. Juni in der Schweiz starten

Apple Pay

Die Keynote soll auch für die Schweizer Apple-Fans eine tolle Überraschung mit sich bringen. In der Hochburg der Banken und Finanzen will Apple nun einen ersten Schritt im Bereich Apple Pay wagen. Laut neuesten Informationen soll zur Keynote am 13. Juni der Dienst in der Schweiz ans Netz gehen und somit ist auch im Herzen Europas vertreten sein. Wie es scheint, haben die großen Banken der Schweiz aber nicht viel Interesse daran, den Dienst ordentlich auszurollen. Lediglich die Tessiner Corner Bank soll mit Apple kooperieren.

Wer steigt darauf um?
Wo man dann mit Apple-Pay bezahlen kann und welche Bezahlmöglichkeiten dem Kunden zur Verfügung stehen, ist noch nicht geklärt. Apple versucht aber so schnell wie möglich auch in den europäischen Staaten Fuß zu fassen, um den Umsatz von Apple Pay weiter zu steigern. Dennoch liegt der Fokus immer noch nicht auf Europa, sondern im chinesischen Markt, der deutlich größer und attraktiver für Apple ist. Aus diesem Grund ist es umso überraschender, dass Apple gerade in der Schweiz mit dem Dienst starten möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft lädt WWDC-Besucher zu Aftershow-Party ein

Microsoft Thumb

In San Francisco kommen Softwareentwickler und IT-Personal in familiärer Runde zusammen. Nach eines langen Tages Arbeit können Apples eingeladene Entwickler sich bei eine Aftershow-Party von Kollege… Konkurrent Microsoft entspannen.

Am Abend des Eröffnungstages der WWDC hat Microsoft die OS X- und iOS-Entwickler auf eine Aftershow-Party eingeladen. Die Leute müssen vom Veranstaltungsort der WWDC zur Microsoftparty nicht weit gehen.
„The Future of Apps“ ist das Motto der Veranstaltung, die auch dazu dienen könnte, Apple-Entwickler mehr für die zahlreichen, auch auf der iOS- und Mac-Plattform vertretenen, Microsoft-Apps und Diensten zu sensibilisieren.

Auch Apple Watches werden verlost

Um die Leute zum Kommen zu bewegen, finden stündlich Gewinnspiele statt. Interessant: Anders als bei solchen Events häufig der Fall, werden nicht nur konzerneigene Produkte verlost, sondern auch Apple Watches. Man versucht keine Misstöne aufkommen zu lassen. Die Idee ist natürlich marketingtechnisch motiviert, jedoch nicht unsympathisch.

The post Microsoft lädt WWDC-Besucher zu Aftershow-Party ein appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Maschinelles Lernen: Googles TensorFlow unterstützt iOS

TensorFlow

Die Google-Software zum maschinellen Lernen berücksichtigt nun auch Apples Mobilbetriebssystem und beherrscht das Ausführen von Berechnungen auf Mac-Grafikchips.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Chrome bekommt flaches Design – so könnt ihr es schon jetzt nutzen

Besser spät als nie: Google hat sich dazu entschieden, seinem Browser Google Chrome ein flaches Design zu spendieren. Das aber eher nicht weil das seit OS X 10.10 Yosemite ohnehin schon längst überfällig gewesen wäre, sondern weil Google seine Apps nun mit dem Material Design ausstattet. Ihr könnt es aber schon heute nutzen.

Beta oder keine Beta?

Wer Google Chrome in seiner instabilen, aber trotzdem fast nutzbaren Beta-Version verwendet, bekommt seit einigen Tagen ein „flaches“ Design präsentiert – denn Google hat sich für eine der nächsten Versionen entschieden, die neue Designsprache auch auf seinen Browser anzuwenden. Wer stattdessen die instabile Canary-Version verwendet, für den ist das schon ein alter Hut. In der aktuell stabilen Version von Google Chrome (51.0.2704.84) ist das neue Design auch schon enthalten, jedoch versteckt.

Google Chrome mit Material-Design (oben) und klassischem Design (unten)

Google Chrome mit Material-Design (oben) und klassischem Design (unten)

Flaches Design

Wer schon jetzt mit der stabilen Version von Google Chrome das flache Design nutzen möchte, muss dafür nur eine kleine Änderung im Browser durchführen. Dazu muss in der Adresszeile „chrome://flags“ aufgerufen werden. Im oberen Drittel der Liste mit möglichen Optionen befindet sich dann „Material Design in der oberen Leiste des Chrome-Browsers“. Dort kann man „Standardeinstellung“, „Non-Material“, „Material“ und „Material Hybrid“ auswählen. Die Standardeinstellung bezeichnet, was im Browser vorgegeben ist. Non-Material ist die klassische Darstellung. Material und Material Hybrid scheinen sich optisch nicht zu unterscheiden und bezeichnen das flache UI. Nach der Änderung müsst ihr Chrome neu starten, danach die Änderungen automatisch durchgeführt.

Google Chrome: Versteckte Einstellung – Material Design

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet Trend Report 2016 - Apple wird keine Steigerung erfahren

Für all jene, die mit dem Internet Geschäfte machen, ist Mary Meeker eine Art Tech-Prophetin. Ihre jährlichen Trend Reports sind randvoll gefüllt mit einer stets breit gefächerten Themenauswahl.

In diesem Jahr umfasst der Report gewaltige 213 Folien zu zukunftsträchtigen Geschäftsmodellen mit Drohnen und Marktchancen in China und Indien, die Marktposition von Messaging-Apps und natürlich auch die Internet- und Mobile-Nutzung. In einem Teilaspekt geht Meeker, die Partnerin der...

Internet Trend Report 2016 - Apple wird keine Steigerung erfahren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heroes of Loot 2: in diesem neuen Dungeon Crawler tappt ihr wortwörtlich im Dunkeln

Nachdem wir euch heute Morgen über den Release von Heroes of Loot 2 (AppStore) informiert haben, wollen wir euch den neuen Dungeon Crawler für iOS nun wie versprochen genauer vorstellen.

Kommen wir aber erst einmal zu den Fakten: die Universal-App ist rund 40 Megabyte groß und kostet altuell als Einführungspreis nur 1,99€. Dieser wird bis zum Samstag Bestand haben, danach wwerden die Kosten für das Spiel auf 3,99€ ansteigen. Wer also Gefallen an Heroes of Loot 2 (AppStore) findet, sollte vor dem Wochenende zuschlagen und kann so stolze 50 % sparen.
Heroes of Loot 2 iOS
Und jetzt kommen wir zum Gameplay. Heroes of Loot 2 (AppStore) ist ein kleiner Dungeon Crawler im typischen Pixel-Look von Indie-Entwickler OrangePixel. Mit einem Duo aus zwei Helden, die ihr aus vier verschiedenen Helden mit unterschiedlichen Fähigkeiten selbst zusammenstellen könnt, stürzt ihr euch in ein großes Abenteuer – oder sagen wir besser endlose Abenteuer. Denn geht euren Helden unterwegs die limitierte Lebensenergie aus, beginnt das nächste Abenteuer durch die zufallsbasiert zusammengesetzten Dungeons von vorne.

Heroes of Loot 2 bietet viele Geheimnisse

In diesen warten verschiedene Quests auf euch, um den jeweiligen Ausgang und damit die nächste Ebene zu erreichen. So gilt es zum Beispiel einen versteckten Schlüssel zu finden oder auch mit Hilfe der magie Fackeln zu entzünden. Das Lösen der Aufgaben und Erreichen des irgendwo in den kleinen Labyrinthen versteckten Ausganges ist aber wahrlich nicht so einfach. Nicht nur wegen der vielen Monster, die überall auf euch warten, sondern auch wegen der spartanischen Ausleuchtung der Räume durch einzelne Fackeln. Dadurch ist es meist ziemlich düster, ihr tappt quasi annähernd im Dunkeln. Wem das zu dunkel ist, kann aber in den Optionen auch die Helligkeit in die Höhe schrauben. Dann sind die Pfade deutlich besser zu erkennen.
Heroes of Loot 2 iOS
Gesteuert werden die Helden über ein Steuerkreuz, dass bei Displayberührung auf der linken Bildschirmseite auftaucht. Techts gibt es zwei Buttons, die je nach Situation unterschiedlich belegt sind. Meist wird mit dem einen aber die Waffe des jeweils aktiven Helden eingesetzt, mit der anderen Taste wechselt ihr zwischen den Helden hin und her, um diese je nach Situation und Fähigkeit einzusetzen.
Heroes of Loot 2 iOS
Heroes of Loot 2 (AppStore) macht wieder Spaß, vor allem wenn man Dungeon Crawler im Detro-Design mag. Die üblichen Geheimnisse wie versteckte Räume und Teleporter, geheime Gegenstände und natürlich allerhand Schätze und freischaltbare Magien runden diesen kleinen Dungeon Crawler für die Hosentasche ab. In-App-Angebote haben wir übrigens keine vorgefunden…

Heroes of Loot 2 Trailer

Der Beitrag Heroes of Loot 2: in diesem neuen Dungeon Crawler tappt ihr wortwörtlich im Dunkeln erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps per Mobilfunkrechnung zahlen: Vodafone setzt vorerst nur auf Android

Handy BillingDer Düsseldorfer Mobilfunkanbieter Vodafone führt die App Store-Bezahlung per Handyrechnung ein, beschränkt sein Angebot vorerst jedoch auf Googles Android-Plattform. Auf dem iPhone wird die Option nur von o2 unterstützt Im Google Play Store lassen sich neue Einkäufe zukünftig sowohl per Mobilfunkrechnung als auch mit dem verfügbaren Prepaid-Guthaben begleichen. Die neue Bezahl-Option steht dabei für alle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Motion Stills – Googles Tool für Live Photos

Motion Stills von Google, unsere heutige App des Tages, ist ein feiner Helfer für Live Photos.

Google Research hat eine neue kleine iOS-App vorgestellt: Motion Stills. Das Tool durchsucht die Mediathek Eures iPhone 6S nach Live Photos und listet diese auf.

google_motionstills_1

Anschließend kann sie die Live Photos in GIFs und Videoclips umwandeln. Außerdem bietet die App ein Sharing-Menü, um die Ergebnisse mit Freunden zu teilen. Optimal zum Posten lustiger Aufnahmen als wiederholender Clip auf Twitter oder Facebook.

Live Photos – eine gute Idee von Apple

Und interessant auch deshalb, weil Google sich jetzt auf die Live-Photos-Funktion fokussiert. Live Photos, für uns eine tolle Sache, wurde ja anfangs als verzichtbares Feature belächelt. Dass Apple hier aber eine interessante Funktion anbietet, sieht Google jetzt auch so…

Motion Stills — Create with Live Photos Motion Stills — Create with Live Photos
(17)
Gratis (universal, 21 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yummy FTP Lite 1.2.8 - $9.99



Yummy FTP Lite is a basic version of the highly acclaimed Yummy FTP Pro app; an FTP + SFTP + FTPS file transfer client which focuses on speed, reliability and productivity.

Blazing fast transfers, unparalleled reliability, and all the file management features required for those who just need excellent FTP and nothing more.

  • Beautiful, retina-enabled user interface
  • Full FTP/FTPS/SFTP protocol support
  • Super-fast transfers
  • Automatic failure recovery
  • Dual or single pane view
  • Outline and column listing views
  • Quick Look
  • Bookmark manager
  • Import favorites
  • Full Screen mode
  • Growl support

And much much more just waiting to be discovered!



Version 1.2.8:
  • Fixed a window activation issue with multiple FTP browsers
  • Fixes to help tags for Bookmark settings UI


  • OS X 10.5 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dashbird: Kostenlose Statistik-App für alle Twitter-Junkies

Ihr seid auf Twitter besonders aktiv und wollt mehr über euren Twitter-Account oder andere Nutzer erfahren? Dann ist Dashbird die richtige App.

Dashbird

In Deutschland wurde Dashbird (App Store-Link) anscheinend noch nicht so oft aus dem App Store geladen, denn Rezensionen der normalerweise 1,99 Euro teuren iPhone-App sind bisher nicht zu finden. Anders sieht es in den USA aus, denn dort bekommt Dashbird bereits einige Bewertungen mit vollen fünf Sternen. Vielleicht passiert das ja in naher Zukunft auch in unserem App Store, immerhin wird die Anwendung momentan zum Nulltarif angeboten.

Um Dashbird überhaupt nutzen zu können, muss ein Twitter-Account in den iOS-Einstellungen eingetragen sein. Man darf davon ausgehen, dass das bei der Zielgruppe der App aber ohnehin der Fall ist. Direkt danach findet man in einer englischsprachigen, aber dennoch sehr übersichtlichen Oberfläche zahlreiche Statistiken rund um das eigene und andere Twitter-Konten.

Dashbird kann auch fremde Konten genauer untersuchen

So zeigt Dashbird beispielsweise an, wie oft der eigene Nutzername von eigenen Usern erwähnt wurde oder wie oft ein Tweet geteilt wurde. Ebenso kann man verfolgen, wie viele neue Follower und Likes man innerhalb eines Zeitraums gesammelt hat, beispielsweise am aktuellen Tag oder der vergangenen Woche. Sämtliche Daten können dabei mit anderen Zeiträumen verglichen oder als Graph dargestellt werden.

Praktischerweise kann man auch einige interessante Details über andere Twitter-Konten herausfinden, beispielsweise welche Tweets am meisten verbreitet wurden. Aufpassen sollte man allerdings, wenn man Accounts von bekannten Twitter-Größen unter die Lupe nehmen möchte: Bei mehreren Millionen Followern kann die App durchaus ins Schwitzen geraten. Für den normalen Hausgebrauch sollte die iPhone-App aber mehr als nur ausreichende Ergebnisse liefern.

Der Artikel Dashbird: Kostenlose Statistik-App für alle Twitter-Junkies erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Hack: Vibrationsmotor als Abhörmikro missbraucht

Dass bestehende Komponenten in Handys durch spezielle Software andere Funktionsweisen annehmen können, ist hinlänglich bekannt. Doch auch das Abhören gestaltet sich einfach, wenn man das Betriebssystem etwas modifiziert. Dies haben Forscher der University of Illinois nun eindrucksvoll zur Schau gestellt.

vibraMotorSketch

Die Forscher manipulieren dabei die Funktionsweise des Vibrationsmotors in Smartphones. Normalerweise erzeugt ein Vibrationskörper das Vibrationssignal, indem dieser durch einen Elektromagneten in Schwingungen versetzt wird. Aber das Ganze geht auch umgekehrt. Schallwellen in der Umgebung können den Vibrationskörper ebenfalls schwingen lassen, wodurch auch die Spannung des Elektromagneten beeinflusst wird. Mittels einer Software lassen sich diese Bewegungen in Töne umwandeln.

Demonstriert wird der Trick in dem unten eingebetteten Video. Zudem haben die Forscher auch eine dedizierte Projekt-Seite gestartet. Ob das Ganze auch in der Praxis angewendet wird, ist nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yummy FTP Pro 1.11.8 - $24.99



Yummy FTP Pro is an FTP/S + SFTP + WebDAV/S file transfer client which focuses on speed, reliability, and productivity. Whether you need to transfer a few files or a few thousand, schedule automatic backups, or perform website maintenance, Yummy FTP Pro will handle it with ease. (Was Yummy FTP)

Features
  • Beautiful, Retina-enabled user interface
  • Full FTP/S + SFTP + WebDAV/S protocol support
  • Super-fast transfers
  • Automatic failure recovery
  • Directory synchronization
  • Scheduling
  • Bandwidth limiting
  • Dual or single pane view
  • Outline and column listing views
  • QuickLook
  • Remote editing of server files
  • Built-in text editor
  • Local-remote file diff
  • Bookmark manager + Dropbox Sync
  • Open in Terminal
  • Import favorites
  • File/folder filtering
  • Full Screen mode
  • Growl support
  • Built-in FTP Alias

And much much more just waiting to be discovered!



Version 1.11.8:
  • Fixed a window activation issue with multiple FTP browsers
  • Fixes to help tags for Bookmark settings UI


  • OS X 10.5 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drop Flip

Drop Flip ist ein lustiges Spiel voller verrückter Vorrichtungen! Bewege, drehe und manipuliere Hindernisse jeder Größe und Form, während du die nicht ganz so einfache Aufgabe meisterst, den Ball in einen Korb fallen zu lassen.

– 100 lustige Level, von einfach bis fast unmöglich
– Komplexes Spielen mit bunten, minimalistischen Visuals
– Fröhliche Musik mit Ohrwurm-Soundeffekten
– Synchronisiere den Fortschritt über mehrere Geräte mit iCloud
– Für absolut jeden gemacht!

WP-Appbox: Drop Flip (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle EM-Besucher sollten sich diese App installieren

Alleine im letzten Jahr sind in Frankreich zwei größere Terroranschläge verübt worden. Am Freitag startet in Frankreich mit der Fußball-Europameisterschaft ein Großereignis, bei dem viele Experten befürchten, dass auch in den vier EM-Wochen Anschläge ausgeführt werden könnten. Das französische Innenministerium hat nun eine „EM Terroralarm-App" für iOS und Android veröffentlicht, die sich alle Frankreich-Besucher installieren sollten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Zulieferer produzieren bereits Komponenten

MacBook Pro 13 Zoll Leak

Das MacBook Pro soll laut Gerüchten und Zulieferern in diesem Jahr ein massives Update erfahren. Nicht nur sollen die Prozessoren ausgetauscht werden, es soll diesmal auch ein neues Design geben. Erste Zulieferer sollen dafür nun schon Komponenten in Serie produzieren – den Anfang macht das MacBook Pro in 13 Zoll. Scharniere für das MacBook Pro (...). Weiterlesen!

The post MacBook Pro: Zulieferer produzieren bereits Komponenten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U: App-Update bringt neue Funktionen

Apple engagiert sich seit vielen Jahren im Bildungsbereich und hält hierfür unterschiedliche Maßnahmen parat. Unter anderem beteiligt sich Apple an staatlichen Bildungsprogrammen und stellt passende Apps bereit. Zuletzt hatte man mit iOS 9.3 neue Möglichkeiten für den Bildungsmarkt gestartet und einen Apple School Manager ins Leben gerufen. Am heutigen Tag gibt es Neuigkeiten rund um iTunes U.

itunes_u_31

iTunes U: Update bringt neue Features

Apple hat eine neue Version für iTunes U bereit gestellt. Ab sofort könnt ihr iTunes U 3.3 aus dem App Store herunterladen. In den Release-Notes heißt es

  • Importieren verwalteter Klassenmitgliederlisten aus Apple School Manager
  • Führen Sie Schüler zu einem bestimmten Kurs aus der App Classroom
  • Hinzufügen von Material aus verschiedenen Dokumentenquellen (iCloud Drive, Google Drive, Dropbox etc.)
  • Verwenden von Projektdateien aus Explain Everything und Notability als Kursmaterial oder Einreichungen der Teilnehmer
  • Kleinere Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen

iTunes U 3.3 ist 42MB groß, verlangt nach iOS 8.3 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones: Neue Technik für einen langsamer wachsenden Markt

Indien

Die Marktforscher sind sich einig: Der große Boom bei Smartphones ist vorbei. Um so wichtiger werden neuen Techniken wie Biometrie oder Virtual Reality für die Hersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screen-Recording-Software Snagit: Version 4.0 mit Webcam-Aufnahme und GIF-Unterstützung ist da

Der Softwarehersteller TechSmith hat die Verfügbarkeit von Snagit 4.0 bekannt gegeben. Snagit dient zur Erstellung und Nachbearbeitung von Bildschirmaufnahmen, zum Beispiel für Präsentationen, Tutorials, Programmtests oder Spieledemonstrationen. Auch Screenshots lassen sich mit Snagit anfertigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Weitwinkel-Objektiv-Aufsatz

iGadget-Tipp: iPhone Weitwinkel-Objektiv-Aufsatz ab 1.18 € inkl. Versand (aus China)

Die Weitwinkel-Linse haftet auf der Objektiv-Linse. Netter Preis.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Razzia bei Lovoo, Firmengründer offenbar festgenommen

Beim Dating-Portal Lovoo, einer der umsatzstärksten Apps im Store, gab es aktuell eine Razzia.

Das LKA Dresden soll dabei laut Bild die beiden Firmengründer Björn und Benjamin Bak festgenommen haben. Die Ermittlungen haben im Jahr 2015 begonnen haben, als das Magazin c’t über angebliche unlautere Tricks der Dating-Plattform initial berichtet hatte.

Lovoo

Gegen die Gründer soll Haftbefehl erlassen worden sein, offenbar sind auch die Privaträume der Firmengründer durchsucht worden. Vorwurf: Betrug mit gefakten Profilen und angebliche systematische Planung von Abzocke.

Die Polizei stürmte die Firmenzentrale mit Maschinenpistolen und Rammbock, heißt es in der Morgenpost Sachsen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FRITZ!Box zu Hause? AVM informiert über Telefonmissbrauch

Fritz 1Der Berliner Netzwerkausstatter AVM bittet FRITZ!Box-Benutzer darum, die aktuell eingesetzte System-Version zu überprüfen und gegebenenfalls eine Aktualisierung auf Version 6.50 oder höher vorzunehmen. Der Grund: Im Lauf der vergangenen Woche seinen mehrere Fälle von Telefonmissbrauch festgestellt worden. Zwar seinen die missbräuchlichen Angriffe nur bei speziellen FRITZ!Box-Konfigurationen möglich, AVM rät seinen Kunden jedoch dringend dazu verfügbare […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frankreich veröffentlicht Terroralarm-App zur Fußball-EM

Frankreich veröffentlicht Terroralarm-App zur Fußball-EM

Anlässlich der diese Woche beginnenden Fußball-Europameisterschaft hat die französische Regierung eine App bereit gestellt, die Menschen unter anderem vor Terror-Aktionen warnen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: So läuft Android auf dem iPhone

Nick Lee, vom Entwicklerteam Tendigi, ist es gelungen Android 6.0.1 Marshmallow auf dem iPhone zu starten. Das Team hatte bereits vor einiger Zeit für Aufsehen gesorgt, als man Windows 95 auf der Apple Watch zum Laufen brachte. Nun zeigt Lee, dass auch ein handelsübliches, mit iOS 9.3.2 betriebenes iPhone 6s mit Android arbeiten kann. Voraussetzung hierfür ist allerdings ein eigens entwickeltes Case, was das Ganze im Video so aussehen lässt:

Das Case beinhaltet eine kleine Platine, etwa so groß wie eine Kreditkarte. Dazu kommt eine überarbeitete Android 6.0.1 Marshallow Software und eigentlich auch ein Display. Da dieses fehlt, kommt das iPhone 6s zum Einsatz, das über den Lightning-Anschluss verbunden ist. So wird schließlich Android gestartet und Apps wie beispielsweise der Play Store können genutzt werden. Die Schutzhülle wirkt etwas klobig und ist wohl kaum für den Markt gedacht, denn in Prinzip handelt es sich lediglich um einen kleinen Android Computer, der ein iPhone als Display nutzt. Nichtsdestotrotz eine sehr gelungene Umsetzung, an der Ihr euch mit der entsprechenden Anleitung im Tendigi Blog auch sehr gerne selbst versuchen könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC Wallpaper zur Einstimmung auf die Keynote

Die WWDC rückt immer näher und mit diesen Bildern versetzt Ihr Euch in Stimmung.

Montag beginnt die Entwicklerkonferenz (Keynote ab 19 Uhr). Die WWDC-Hintergrundbilder des Designers Matt Bonney sind für iPhone, iPad und Mac optimiert. Vom iPhone 4 bis hin zum 5K iMac werden alle Display-Auflösungen unterstützt.

WWDC Hintergrund

Der Hintergrund ist sowohl in einer hellen als auch in einer dunklen Version verfügbar. Zu sehen ist ganz minimalstisch nur ein buntes Apple Logo.

Hier gelangt Ihr zur Übersicht, wo Ihr das Bild in der Auflösung Eurer Wahl beziehen könnt.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 8.6.16

Bildung

WP-Appbox: English idiom in use (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: English Vietnamese - t? v?ng và phát âm (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: English Teacher with Sound (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Map-n-Compass (4,99 €, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Ringtone Designer - Ringtone Maker and Create Funny Music Ring Tones!! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Funny and Unique Ringtones (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Motion Stills — Create with Live Photos (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Brain Wave Zen Meditation - 3 Meditative Binaural Brainwave Entrainment Programs (0,99 €, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: OB HTN 1.0 (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: CA Labor Code - (California State Laws & Codes) (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Focus by DOTS (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Explorer File Manager ™ (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Radio Check (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: An Egyptian Mania Glory - Diamonds and Jewel Blitz Puzzle Game - Full Version (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Super-Prinzessin-Hochzeit - - Die Goldlack / herrliche Inkarnationen (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????GO-GPS????????????????LBS???? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mauer - - Ultimate Challenge / Ultimate Grand Alliance (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: De-motivate Me (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: UpDown - Get the real party started! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lovoo: Betrugsvorwürfe und Razzia gegen umsatzstarke Flirt-App

EchtDie Macher der Flirt-Applikation Lovoo müssen in den vergangenen Monaten Millionen verdient haben. Bereits im Dezember zeichnete Apple die Dating-App als eine der umsatzstärksten iOS-Anwendungen im App Store aus und platzierte Lovoo auf Platz 5 des Jahresrückblicks 2015. Im generierten Umsatz wurde der iPhone-Download nur noch von Clash of Clans, Game of War und den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Stores in China: Dem eigenen Zeitplan ein halbes Jahr voraus

Angela Ahrendts Apple Store Thumb

Wie wichtig für Apple das Chinageschäft ist, sieht man an der eifrigen Expansion im Retailbereich. Apple ist hier seinem eigenen Zeitplan um ein halbes Jahr voraus.

Das Geschäft in China ist für Apple ebenso wichtig wie schwierig. Zwar erzielt Cupertino hier mit dem iPhone noch immer hervorragende Wachstumsraten, trotz auch hier langsam eintretender Sättigungseffekte, doch ist die politische Komponente für alle westlichen Konzerne immer eine Herausforderung. Dies zeigte sich zuletzt, als Apples iTunes Store nach kaum einem halben Jahr am Netz von der chinesischen Führung wieder abgeschaltet wurde. Obwohl also eine zentrale Medienkomponente des Apple-Erlebnisses in China nicht nutzbar ist, expandiert das Unternehmen im Retail-Segment fleißig weiter.

Bald der 40. Apple Store in China

Vor sechs Jahren betrieb Apple gerade mal einen Apple Store in China, heute steht die Eröffnung von Store 39 und 40 kurz bevor, damit ist Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts dem eigenen Zeitplan um ein halbes Jahr voraus.

Apple Store China

Apple Store China

Mit Abstand am meisten Stores gibt es in den USA, in Deutschland sind es heute 14 Geschäfte, während manche Länder noch immer auf ihren ersten Apple Store warten.

The post Apple Stores in China: Dem eigenen Zeitplan ein halbes Jahr voraus appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese Hülle erweitert den Funktionsumfang eures iPhones

Das iPhone besitzt leider kein Benachrichtigungslicht. Allenfalls die LED-Blitzleuchte des Geräts kann von Anwendern als iPhone Benachrichtigungslicht verwendet werden. Der Zubehör-Hersteller Seidio verkauft jedoch eine Hülle, die das iPhone auf innovative Weise mit einem farbigen und schicken Benachrichtigungslicht ausstatten kann. Dabei greift die Schutzhülle auf die Blitzleuchte des Smartphones zurück.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BR24-App: Rechtsstreit mit Verlegern beendet

Br24 FRegelmäßige ifun.de-Leser werden sich noch gut an den Lobby-Verband BDZV erinnern, der seit über vier Jahren gegen die App der Tagesschau protestiert und im Juni 2011 eine Klage gegen das iPhone-Angebot des ARD-Nachrichtenflaggschiffs eingereicht hat. Mitte Dezember weitete der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger seine Klage-Aktivitäten auch auf das Informationsangebot BR24 aus und zog damals gegen die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-Produkte: Apple verabschiedet sich langsam von der Namensgebung

In der vergangenen Woche haben wir auf einen Artikel im The Guardian aufmerksam gemacht, mit dem sich Apples ehemaliger Marketing-Experte Ken Segall (unter anderem verantwortlich für die Think Different Kampagne und die Namensgebung beim iMac) zur Schlichtheit des Unternehmens geäußert hat.

iphone6s_test_8

i-Produkte: Apple verzichtet mehr und mehr auf die Namensgebung

Ken Segall sah sich genötigt, noch einmal Stellung zu beziehen und verschiedene Punkte des Artikels im The Guardian klar zu stellen. Demnach habe sich die Zeitung dafür entschieden, eine Überschrift zu wählen, die „Klicks“ erzeugt und nicht seine Auffassung der Dinge widerspiegelt. Vielmehr hätte es die Frage „Has Apple lost its simplicity?“ und nicht eine plumpe Feststellung sein müssen, so Ken Segall.

In seinem Blog spricht Segall in diesem Zusammenhang auch über die i-Namensgebung. Vor Jahren wäre die Namensgebung recht simpel gewesen, so der Marketing-Experte. Man unterschied zwischen Macs und i-Produkten. Mittlerweile gebe es i-Produkte und Apple-Produkte (Apple Watch, Apple Pay, Apple Music). Die i-Namensgebung sei auf dem absteigenden Ast und Apple führe eine Transformation durch, die nicht über Nacht möglich sei.

Zudem spricht er über die Namensgebung beim iPhone. Aktuell sind die Modelle iPhone 6S, iPhone 6S Plus und iPhone SE. Jedes zweite Jahr hat Apple bisher ein „S“-Modell auf den Markt gebracht. Bei den „S“-Modellen sieht er das Problem, dass Endverbraucher diese als kleinere Updates wahrnehmen, auch wenn diese revolutionäre Dinge wie Siri, Touch ID, 3D Touch oder 64-Bit Prozessoren beinhalten. Die Namensgebung sei kompliziert, so Segall. Er erinnert gleichzeitig daran, dass es Steve Jobs war, der die „S“-Namensgebung beim iPhone eingeführt hat.

Nach wie vor hat der Marketing-Experte keinen Zweifel daran, dass Schlichtheit tief bei Apple verankert ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Lethal Weapon 1 - Zwei stahlharte Profis

Lethal Weapon 1 - Zwei stahlharte Profis

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Beide sind Cops in L.A.. Beide sind absolute Profis. Und beide hassen es, mit einem Partner arbeiten zu müssen. Gemeinsam sind sie das perfekte Team: Der durchgeknallte Martin Riggs (Mel Gibson) und der besonnene Roger Murtaugh (Danny Glover), die auf der Jagd nach Heroinschmugglern gnadenlos Los Angeles auf den Kopf stellen.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 11 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studiometry 12.5.5 - $199.95



Studiometry can store information about clients, contacts, projects, to-dos, payments, timers, invoices, reports, employees, and more.

It features networking, multiple employee support (with permissions and hour tracking), simultaneous search of all data, multiple currencies (with automatic exchange-rate updating), multiple contacts per client, project and client statuses and categories, modifiable taxes, and many more features.

Download is a 30-day trial. Pricing is for a single-user pack. Multiple-user packs start at $925 for 5 users.



Version 12.5.5:
  • Will now show more helpful error messages when attempting to load a database that may have become corrupt
  • Fixed display issue for calendar items with certain types of repeating options selected
  • Enter Timesheet window will now respect the current setting from Timesheet menu > Enable Estimating Mode
  • Add filter to View Timesheet window to include/exclude non-live items
  • Will no longer automatically split new payments added to multi-project invoices when a payment has already been added to the invoice
  • Fixed issue with adding a payment to a multi-project invoice not allowing the amount field to be modified
  • Will now have to type DELETE in to confirm that you understand that you're deleting a client or project
  • Optimized the calendar a bit for users with a very large number of active To-Dos
  • Fixed permission inconsistencies related to employee restrictions


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei Bombenattentat zur EM: Frankreich informiert per Push-App

AroundmeMit der iOS-Applikation SAIP hat das französische Innenministerium jetzt eine iPhone-Applikation veröffentlicht, die während der Fußball-Europameisterschaft vor Attentaten und während akuter Ausnahmesituationen warnen soll. Der Download der französischen Regierung – das Kürzel SAIP steht für „Système d’alerte et d’information des populations“ – informiert dabei nicht nur über landesweite Terror-Warnungen, sondern überwacht auch die aktuelle Position […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Zulieferer stellt bereits neue Display-Scharniere her

Eines ist bei all den Gerüchten ziemlich sicher: Apple arbeitet an neuen MacBook Pro-Modellen – denn bislang haben sie veraltete Hardware. Broadwell-CPUs ist das Höchste der Gefühle, die 15-Zoll-Modelle haben sogar noch Haswell. Ein Zulieferer soll nun schon die Massenproduktion für neue Scharniere angefangen haben.

Vorbereitungen für dünnere Bauweise

Man hat ja bereits die einen oder anderen Gerüchte über mögliche neue MacBook Pro-Modelle gehört. Angeblich sollen sich auch die Pro-Modelle an den Tugenden des 12-Zoll-MacBook eine Scheibe abschneiden: Dünner, neue Tastatur. Dafür müssen viele Komponenten geändert werden – und eine davon soll nun sogar schon in größeren Stückzahlen produziert werden.

Jarllytec, Apples Zulieferer für Display-Scharniere, soll laut Commercial Times China entsprechende Scharniere für ein 13-Zoll-MacBook-Pro schon in Serie anfertigen. Weiterhin sollen auch Scharniere für ein 15-Zoll-MacBook Pro in den Startlöchern stehen. Sie sollen ab dem dritten Quartal 2016 ausgeliefert werden – womöglich plant Apple also die Schrittweise Einführung der neuen Bauform und beginnt mit dem MacBook Pro in 13 Zoll.

Kürzlich wurden schon erste Bilder geleakt, die einen Teil des Gehäuses eines neuen MacBook Pro zeigen sollen – der Größe nach zu urteilen, kann es sich dabei nur um das MacBook Pro in 13 Zoll handeln. Unter anderem soll die Tastatur komplett erneuert werden. Dabei sollen auch die F-Tasten einem OLED-Touchscreen weichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Markenindex Brandz: Google wieder wertvollste Marke vor Apple

Markenindex Brandz: Google wieder wertvollste Marke vor Apple

Das Marktforschungsunternehmen Millward Brown berechnete für die Marke Google einen Wert von mit 229,2 Milliarden US-Dollar – 32 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vainglory: Jetzt Gratis-Tickets für Championships in Berlin

Das Echtzeit-MOBA Vainglory erlebt an diesem Wochenende in Berlin seinen Höhepunkt.

Von Freitag bis Sonntag finden in der Hauptstadt die „Vainglory Spring Season Championships“ im Admiralspalast (10117 Berlin, Friedrichstraße 101) statt. Der zweifache europäische Meister Team Secret verteidigt dort seinen Titel aus dem Vorjahr.

Vainglory Event Berlin

Ihr könnt mit etwas Glück kostenlos vor Ort dabei sein

Normalerweise kosten die Tickets für die Championships umgerechnet rund 12 Euro. Zusammen mit den Machern von Vainglory verlosen wir fünf Gratis-Tickets für das Event.

Schreibt uns bei Interesse eine Mail mit dem Betreff „Vainglory“ und einer gültigen Mailadresse an gewinne@iTopnews.de

Fünf Glückliche, die morgen früh um 9 Uhr von der Glücksfee ausgelost und danach informiert werden, erhalten dann von uns ein kostenloses Ticket. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Veranstalter noch Sponsor dieses Gewinnspiels.

Livestream auf Twitch mitverfolgen – so geht’s

Mehr Infos zum Event bekommt Ihr hier. Falls Ihr es nicht nach Berlin schaffen solltet, könnt Ihr den Livestream des Events auf Twitch mitverfolgen. Und der offizielle Hashtag zum Event auf Facebook, Twitter oder Instagram ist #vainglorylive.

Vainglory Vainglory
(29)
Gratis (universal, 623 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple behebt Fehler in WWDC-App

Apple hat der WWDC-App (iOS-App-Store-Partnerlink) binnen weniger Tage ein zweites Update spendiert. Die Version 5.0.1 beseitigt nach Herstellerangaben Probleme mit dem Screenreader VoiceOver sowie weitere Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit der Darstellung von Inhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Relook

Relook betont die natürliche Schönheit mehr als anderen Handy-Apps! Relook bietet dir Hilfsmittel von professionellen Mode-Fotografen in einem benutzerfreundlichen Format an. Relooks Bright-3™ Hautschichten- und mehrphasige Häufigkeitsteilverfahren ermöglichen außergewöhnlich natürlich aussehende Ergebnisse. Verwandle gewöhnliche Fotos in professionelle Bilder, als wölltest du sie in Magazinen abdrucken lassen.

DIE NATÜRLICHSTE RETUSCHEMETHODE
– Verringere die Erkennbarkeit von Poren, Falten, Fett und Glanzpartien. Bright-3™ sorgt für einen ebenmäßigen, natürlichen Teint.

EINZIGARTIGE HAUTHEILVERFAHREN
– Relooks Heilverfahren bereinigt Flecken und Pickel in Sekundenschnelle. Der Fleck wird mit der bestmöglichen Kombination ersetzt. So geht es viel schneller und einfacher, als bei anderen traditionellen Retusche-Apps.
– Mit dem Soft-Clone-Tool kannst du ganz bequem die oberen Hautschichten ersetzen und die natürlichen Grundschichten beibehalten. Dieses Tool eignet sich hervorragend, um Falten zu entfernen und einen außergewöhnlich natürlichen Look zu schaffen.

PRÄSENTIERE DEIN GESICHT IM BESTEN LICHT
– Erhelle Hauttöne, entferne Rötungen, bringe Augen zum Leuchten, füge mehr Intensität hinzu und passe die Belichtung und die Schatten an. Mit Relooks erweiterten Soft-Color-Tonanpassungen kannst du dein Gesicht in das beste Licht rücken.
– Nutze Klarheit, um die besten Gesichtspartien hervorzuheben, und Defokus, damit sich das Gesicht vom Hintergrund abhebt.

BEZAUBERND SCHÖNE AUGEN
– Lege mehr Betonung auf die Augen und bringe mehr Ausstrahlung in die Pupillen oder ändere die Augenfarbe.
– Bringe mehr Volumen in deine Wimpern und forme deine Augenbrauen.

VERBESSERE DIE GESICHTSFORM FÜR DEN PERFEKTEN LOOK
– Korrigiere Linsenverzerrungen und verbessere Gesichts- und Körperkonturen.
– Ziehe die Nase, Wangenknochen und Augenbrauen nach.
– Vergrößere oder verkleinere einen ausgewählten Bildbereich.

MASSGESCHNEIDERTE VOREINSTELLUNGEN FÜR PORTRÄTS
– Vollende dein Werk mithilfe der fantastischen maßgeschneiderten Voreinstellungen.
– Mit den Voreinstellungen lassen sich die passenden Töne für jeden Hauttyp finden.

VERLUSTARME BEARBEITUNG UND PHOTOSHOP-EXPORT
– Mit Relook können Hobby-und Profi-Fotografen gleichermaßen ihre Ergebnisse mit Schichtdaten nach Lightroom oder Photoshop exportieren und dort weiter bearbeiten. iCloud Drive und Dropbox wird bei .psd-Export unterstützt.

WP-Appbox: Relook (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes U unterstützt Cloud-Speicher sowie Dokumente aus Notability und Explain Everything

Itunes U IpadApples Bildungs-App iTunes U ist in Deutschland längst nicht so bekannt wie in den USA, das verfügbar Kursangebot kann sich mittlerweile aber sehen lassen – auch wenn man nur deutschsprachige Inhalte sucht. Mit der neu verfügbaren Version verbessert Apple den Einsatz der App insbesondere mit Blick auf die gemeinschaftliche Verwendung im Kurs- und Lehrbetrieb. Dank […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gemini 2.1.0 - $19.99



Gemini 2 helps you find duplicate files and wipe them away. It's smart, laser-accurate, and recovers tons of space on your Mac.

Features
  • Detect and delete duplicates. Locate and remove duplicate files, even if they're in remote corners of your system. Gemini 2 scans your whole disk speed-of-light fast, no matter how massive it is. Dig through scan results and hand-pick the files to erase, or better - let Smart Select do all the work.
  • Spot and shred similars. Just like duplicates, similars are space wasters. Now, Gemini 2 is after them. Spot files that look alike, see how they differ, and delete those you don't need. Because you have better use for all the space they occupy.
  • Your photos matter. Their copies don't. Do you really need 10 retakes of the Golden Gate? Probably not. Don't let copies invade your Photos: find duplicate pictures, look at them closely, and zap the extras.
  • You only enjoy one tune at a time. Even if you play the same tune on repeat, one copy is enough. Delete duplicates in iTunes: Gemini scans it to find those five copies of "Space Oddity" you've stored up.
  • It's smart, and getting smarter. Gemini is smart. It easily tells copies from originals. It knows which files to keep intact. But the best thing is that it learns to select duplicates the way you do. Gemini's algorithm remembers what you delete and what you choose to keep. It's like an apprentice you are training.
  • Simple is stellar. Gemini's carefully crafted to be super simple. Whatever you need to do - view duplicates in detail or quickly destroy them - it takes a few clicks. Because that's what a good duplicate finder does: makes things simpler.
  • Nothing's deleted for good -- until you say so. Never worry about losing the wrong file by mistake. Gemini moves duplicates to the Trash and lets you bring them back in a click. If you do want the copies off your Mac, delete them for good. If you just want them out of your way, stash them in a faraway folder. It's always your call.


Version 2.1.0:
  • An option to mass select duplicates by folder
  • Improved smart selection algorithm
  • Resolved removal issues on network volumes
  • Numerous bug fixes and stability improvements


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yamaha MusicCast: Die Multiroom-Konkurrenz für Sonos & Co im Praxis-Test

Mit MusicCast hat Yamaha ein interessantes Multiroom-Konzept auf den Markt gebracht, das bereits mit über 20 Produkten des Herstellers kompatibel ist.

Yamaha_MusicCast_Connectivity

Auf der IFA in Berlin habe ich im vergangenen Jahr bereits einen ersten Eindruck von Multicast erhalten können. Das neue Multiroom-Format von Yamaha soll vor allem durch eine einfache Bedienung und die vielen verschiedenen Komponenten überzeugen können. Die vergangenen Tage konnte ich nutzen, um mir einen ganz eigenen Eindruck von drei Lautsprechern zu verschaffen, die auch zusammen in einem Paket gekauft werden können: Das Yamaha MusicCast Trio.

Bevor ich näher auf die Produkte und die App eingehe, möchte ich an dieser Stelle betonen, dass der Artikel kein Testbericht wie jeder andere ist. Die Möglichkeiten mit MusicCast sind nahezu unbegrenzt und es ist wohl nicht möglich, jedes einzelne Detail mit in diesen Artikel aufzunehmen. Solltet ihr daher spezielle Fragen zu einem der Produkte, der Software oder der Technik haben, schreibt einfach einen Kommentar unter diesen Artikel. Ich werde versuchen, die Fragen zeitnah zu beantworten.

Die verschiedenen Produkte aus dem MusicCast-Portfolio

Wie bereits erwähnt, hat Yamaha die MusicCast-Technologie bereits in viele Produkte integriert. Neben den drei Lautsprechern, die im von mir getesteten MusicCast Trio Bundle enthalten sind, gibt es vor allem AV-Receiver und Verstärker, mit denen man bereits vorhandene (und möglicherweise sehr teure) Lautsprecher in das Multiroom-System einbinden kann. Eine komplette Übersicht der Produkte erhaltet ihr auf dieser Webseite.

Yamaha MusicCast Tio

Yamaha YSP-1600: Das Herzstück des Starterpakets fühlt sich direkt unter dem Fernseher besonders wohl. Immerhin handelt es sich um eine Soundbar mit acht Beamlautsprechern und zahlreichen Eingängen, um beispielsweise den Fernseher oder andere Multimediageräte direkt anschließen zu können. So kann man beispielsweise das Tonsignal des Fernsehers problemlos auch in andere Räume übertragen, um nichts zu verpassen. Trotz der geringen Höhe von nur 6,5 Zentimetern sorgt die YSP-1600 Soundbar für einen kraftvollen Sound. Wer noch mehr Wumms wünscht, kann optional einen Subwoofer anschließen. Mir reicht es, im direkten Vergleich mit dem Zeppelin von Bowers & Wilkins, auch so.

Yamaha ISX-80: Nicht wie die Soundbar in die Länge gezogen, sondern quadratisch gestaltet, macht auch dieser Lautsprecher optisch etwas her. Mit einem kleinen Ständer kann der rund 30 Zentimeter große Lautsprecher aufgestellt werden, alternativ ist wie bei der Soundbar eine Wandmontage problemlos möglich. Yamaha sieht aufgrund des integrierten Displays mit Uhrzeit-Anzeige das Schlafzimmer als Haupteinsatzgebiet, aufgrund seiner hohen maximalen Lautstärke eignet sich der ISX-80 aber auch problemlos für andere mittelgroße Räume. Bei mir Zuhause würde der Lautsprecher wohl in der Küche oder im Arbeitszimmer einen vernünftigen Platz finden.

Yamaha WX-030: Der kleinste Vertreter des MusicCast Trio überzeugt ebenfalls mit einer hochwertigen Verarbeitung und einem guten Klang, auch wenn er aufgrund der Größe natürlich nicht so kraftvoll ist wie seine Geschwister. Eine kleine Besonderheit des WX-030: Zwei baugleiche Lautsprecher können problemlos über die MusicCast-App miteinander verbunden werden und Musik im Stereo-Modus mit zwei Kanälen abspielen.

So schlägt sich die MusicCast-App in der Praxis

Zunächst einmal die gute Nachricht: Ihr müsst keinen Blick in die mitgelieferten Handbücher werfen, die komplette Einrichtung ist problemlos über die MusicCast-App möglich. Nachdem man die Connect-Taste am Lautsprecher gedrückt hat, verbindet man das iPhone oder iPad einfach mit dem WLAN des Speakers und weist ihm dann das heimische WLAN zu. Praktisch: Bei weiteren Lautsprechern entfällt die Eingabe des Passworts. Die drei Lautsprecher des MusicCast-Sets waren so innerhalb von rund fünf Minuten einsatzbereit, das ist wirklich ein sehr guter Wert.

Die einzelnen Lautsprecher tauchen danach innerhalb der MusicCast-App auf und können nicht nur mit einem eigenen Namen, sondern auch einem passenden Bild ausgestattet werden. Selbst ohne installierte MusicCast-App lassen sich einzelne Lautsprecher direkt per AirPlay oder Bluetooth ansteuern – davon profitieren beispielsweise Gäste.

Die volle Ladung Sound gibt es allerdings nur mit der App: Im Handumdrehen sind zwei oder mehrere Lautsprecher miteinander gekoppelt und spielen das gleiche Signal ab. Egal ob Musik direkt vom iPhone, von einem der unterstützten Streaming-Dienste oder einem externen Eingang stammt, alles wird absolut synchron in die verschiedenen Räume verteilt. Selbstverständlich lässt sich die Lautstärke individuell regeln, entweder über die App oder direkt über Tasten am Gerät beziehungsweise über die dazugehörige Fernbedienung.

MusicCast 4 MusicCast 1 MusicCast 3 MusicCast 2

Bei der Wahl der Quelle hat man die Qual der Wahl: Musik aus der Bibliothek des iPhones oder iPads, Streaming-Dienste wie Napster, Spotify oder Juke, AirPlay oder Bluetooth, Internetradio, DLNA-Server, über den analogen Eingang oder im Fall der Soundbar über HDMI oder den optischen Eingang. Ein kleines Manko in Sachen Apple-Welt gibt es dann aber doch: Apple Music wird bisher noch nicht unterstützt. Für jedes MusicCast-Gerät kann eine der unterstützten Quellen frei gewählt werden, nicht genutzte Quellen können zudem ausgeblendet werden.

Klasse: Es können sogar einzelne, externe Bluetooth-Lautsprecher eingebunden werden, beispielsweise ein Bose SoundLink oder ein UE Boom, die man dann problemlos mit auf den Balkon oder die Terrasse nehmen kann. Ein kleiner Nachteil: Bei der Bluetooth-Überragung ist die Wiedergabe leider nicht mehr ganz synchron.

Wenn man mal vom Branchen-Primus Sonos absieht, scheitert ein Multiroom-Paket ja oft an der Software, die einfach nicht besonders benutzerfreundlich ist. Die MusicCast-App (App Store-Link) von Yamaha ist vielleicht nicht besonders beeindruckend gestaltet, erfüllt ihren Zweck aber wie gewünscht und ist vor allem übersichtlich und modern. Kein Pixelsalat, keine fehlende Unterstützung für das iPhone 6. Auch gab es während meiner mehrtägigen Testphase keine Probleme mit beispielsweise Verbindungsabbrüchen.

Momentan habe ich lediglich einen Wunsch: Sobald mehrere Lautsprecher miteinander verlinkt sind, kann man über die App erst wieder über einen der verbundenen Lautsprecher zugreifen, sobald man ihn aus der Verbindung entfernt hat. Hier könnte man also ein bis zwei Schritte sparen, wobei das wirklich meckern auf sehr hohem Niveau ist.

Soviel kostet MusicCast von Yamaha

Das mir für den Test zur Verfügung gestaltete Set MusicCast Trio mit den drei Lautsprechern kostet derzeit 1.099 Euro und ist beispielsweise bei Media Markt verfügbar, dort gibt es aktuell sogar noch einen 150 Euro Geschenkgutschein dazu. Der Einzelpreis der drei Produkte beträgt 549 Euro, 399 Euro und 219 Euro, womit sich Yamaha ein paar Euro unter den Produkten von Sonos einsortiert. Gerade dieser Punkt sowie die vielen verfügbaren Komponenten, insbesondere Auswahl der Receiver, sorgen für ein sehr positives Gesamtbild für Yamaha MusicCast.

Abschließend gibt es noch ein kleines und sehr informatives YouTube-Video von den Kollegen von Heimkinoraum, die ebenfalls schon einen Blick auf MusicCast geworfen haben.

Der Artikel Yamaha MusicCast: Die Multiroom-Konkurrenz für Sonos & Co im Praxis-Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2017: Samsung will faltbares Smartphone auf den Markt bringen

DF871B73E7DB43749B51FAA78AB6D983

Die Konzepte rund um faltbare Displays gibt es schon länger und auch die passenden Technologie dazu steckt schon in den Startlöchern. Nun ist aus den Kreisen rund um Samsung zu hören, dass man genau diese Technologie im Jahr 2017 auf den Markt bringen möchte, um hier neue Kunden gewinnen zu können. Das „Klapp-Handy“ wird aus einem faltbaren und biegbaren Display bestehen, welches sich auf die doppelte Fläche ausklappen lassen kann, um beispielsweise Filme besser betrachten zu können, oder um umfangreiche Apps zu nutzen.

Die Fusion von Tablet und Smartphone
Es könnte aber auch ein erster Vorstoß in den Bereich Phablet sein, welches auch als „Tablet“ durchgehen könnte. So soll das Display im normalen Zustand 5 Zoll aufweisen und im ausgebreiteten Zustand 8 Zoll. Damit wäre das Smartphone gleich groß wie das iPad Mini von Apple und kann hier sicherlich als Tablet durchgehen. Somit hätte Samsung gleich zwei Geräteklasse in einem Gerät vereint und das wäre sicherlich sehr innovativ.

Viele Hürden
Unklar ist noch wie das Gerät selbst aussehen soll. Wahrscheinlich wird die doppelte Display-Technologie sehr viel Platz einnehmen und zu Beginn auch zu einigen Problemen führen. Entwickelt Samsung das Thema aber weiter, könnte es wirklich ein interessantes Projekt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung will angeblich Smartphones mit biegsamen und klappbaren Bildschirmen bauen

Samsung SmartphonesDer Bericht des Wirtschaftsmagazins Bloomberg liest sich mit Blick auf den aktuellen Smartphone-Markt beinahe wie ein Aprilscherz: Samsung plant, neue Smartphone-Modelle mit biegsamem Bildschirm zu veröffentlichen, eines davon soll sich gar wie ein Taschenspiegel in der Mitte zusammenklappen und sowohl als kompaktes Smartphone als auch als Tablet nutzen lassen. Bloomberg beruft sich dabei auf „mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zur EM 2016: Frankreich veröffentlicht Terror-Warn-App

Zwei Tage vor EM-Anpfiff veröffentlicht Frankreich eine Anti-Terror-App. Die mobile App fungiert als eine von zahlreichen Schutzmaßnahmen. Der Nutzer wird über die App informiert, sobald Terror-Warnungen ausgesprochen werden.

anti-terror-app

Das französische Innenministerium ist Urheber der Anti-Terror-App, die in französischer und englischer Sprache kostenlos verfügbar ist. Nutzer, die die App auf das Smartphone laden, müssen sich zunächst registrieren und auch mit der Positionsbestimmung einverstanden erklären. So können direkt Benachrichtigungen von Zwischenfällen in der Nähe auf das Display einflattern. Sollte die Echtheit einer Gefährdungslage bestätigt werden, soll innerhalb von 15 Minuten über den Zwischenfall informiert werden.

Die App selbst ist auch mit Listen und Tipps zur richtigen Verhaltensweise bei Anschlägen gespeist. Erklärt wird beispielsweise, wie man sich in verschiedenen Situationen am besten schützt und schnellstmöglich in Sicherheit bringt. Die Regierung geht davon aus, dass die Nutzer der App Informationen zu Anschlägen und Warnungen schnellstmöglich auch verbreiten können und dadurch die Notfall-Hotlines, die im Rahmen der EM zusätzlich geschaltet werden, etwas Entlastung erfahren.

Die EM startet am 10. Juni 2016. Es werden 2,5 Millionen Besucher erwartet.

WP-Appbox: SAIP (Kostenlos, App Store) →

Bildquelle: Guillaume Louyot Onickz Artworks, Shutterstock; bearbeitet

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erhält WhatsApp bald GIF-Support?

WhatsApp Social Media Thumb

WhatsApp könnte künftig das Versenden und Abspielen von GIF-Animationen unterstützen. Ähnliches bietet bereits der Kurznachrichtendienst Twitter.

Nun baut WhatsApp mal etwas nach, was es bei Twitter bereits gibt. In der Vergangenheit war es hier meist umgekehrt. Jüngste Funde in aktuellen WhatsApp-Betas deuten auf einen GIF-Support hin, der demnächst Einzug halten könnte.

GIFs können innerhalb von Unterhaltungen abgespielt und auch gespeichert werden. Eine GIF-Bibliothek, wie sie bei Twitter zu finden ist, scheint es hingegen nicht zu geben.
Welche Funktionen würdet ihr euch für WhatsApp wünschen?

The post Erhält WhatsApp bald GIF-Support? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri rettet das Leben eines kleinen Mädchens

Apples Sprachassistentin Siri hat das Leben eines Kleinkindes gerettet. Denn dank Siri war die Mutter dazu in der Lage den Notruf zu wählen, obwohl ihr iPhone nicht in Reichweite war und sie außerdem beide Hände für eine Herz-Lungen-Massage benötigte. Stacey Gleeson, gab jedoch an, dass sie auch auf „Hey Siri“ zurückgegriffen hätte, wenn sie das iPhone in den Händen gehalten hätte und ist dankbar Siri als Lebensretterin ihrer Tochter zur Verfügung gehabt zu haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goal Finger: neues Fußball-Multiplayer-Game als Gratis-Download

Passend zum Start der EM 2016 in Frankreich am Freitag dieser Woche haben sich unter den Neuerscheinungen der vergangenen Woche viele Fußball-Spiele getummelt.

Pixel Cup Soccer 16 (AppStore), Soccer Sumos (AppStore) und Blocky Soccer (AppStore) haben wir euch bereits vorgestellt. Nun kommt Goal Finger (AppStore) von GlobZ an die Reihe.
Goal Finger iOSGoal Finger iPhone iPad
Der Gratis-Download ist ein kleines Multiplayer-Fußballspiel in durchaus bekannter Manier. Im Stile des Eistockschießens steuert ihr ein Team aus drei Spielern über ein rutschiges Fußballfeld, über dass die Spieler dann sliden. Ziel ist es natürlich, in begrenzter Zeit möglichst viele Tore im Duell mit einem Gegenspieler aus aller Welt zu erzielen, indem ihr den Ball im gegnerischen Tor versenkt. Zudem bringt es auch einen Punkt ein, wenn ihr alle gegnerischen Spieler in die Tore drängt.

Goal Finger: planen und treffen

Das Gameplay erfolgt in Echtzeit und zeitgleich. Jeder Spieler kann alle seine Figuren je Runde in begrenzter Zeit bewegen, es sei denn, dass einer deiner Spieler wegen zu häufiger Kollisionen mit Gegenspielern für eine Runde gesperrt ist. Per simpler Wischer zeichnet ihr die Kraft und die Richtung der Bewegungen ein, solltet dabei aber natürlich auch bedenken, dass sich auch eure Gegenspieler wahrscheinlich ebenfalls bewegen werden.
Goal Finger iOSGoal Finger iPhone iPad
Haben beide Spieler ihre Züge eingezeichnet oder ist die Zeit abgelaufen, führen beide Teams gleichzeitig ihre geplanten Bewegungen aus, bevor die nächste Planungsphase beginnt. Das klingt jetzt etwas trocken, geht aufgrund des rasanten Ablaufs aber eigentlich recht zügig. Prinzipiell kann Goal Finger (AppStore) komplett kostenlos gespielt werden. Es gibt aber auch In-App-Angebote für Münzen, mit denen ihr eure Spieler verbessern könnt und euch so euch verschiedene Vorteile im direkten Vergleich mit dem Gegenspieler kaufen könnt.

Goal Finger Trailer

Der Beitrag Goal Finger: neues Fußball-Multiplayer-Game als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri wird zum Lebensretter – Mutter nutzt „Hey Siri“ Funktion, um den Notruf für ihr Baby abzusetzen

Geschichten, die das Leben schreibt. Eine Mutter nutzt die „Hey Siri“ Funktion auf ihrem iPhone 6S, um einen Notruf für ihr Baby abzusetzen. So wird Apples digitaler Sprachassistent zum Lebensretter.

siri_lebensretter_giana

Siri wird zum Lebensretter

Wie nützlich die „Hey Siri“ Funktion sein kann, zeigt ein Beispiel aus Australien. Die Atmung der kleinen Giana wurde mit einem sogenannten Babymonitor überwacht. Registriert dieser Unregelmäßigkeiten schlägt das Gerät Alarm und die Eltern können nach dem Rechten sehen und im Bedarfsfall Maßnahmen ergreifen. Neben vielen Fehlalarmen gibt es auch echte Notfälle, so wie bei der kleinen Giana.

Stacey Gleeson sah auf dem Babymonitor, dass ihr Tochter nicht mehr richtig atmete. Dieses Mal war es jedoch kein Fehlalarm und die Mutter nahm ihre Tochter aus dem Kinderbett, um die Atemwege zu kontrollieren. Im Eifer des Gefechts fiel ihr iPhone 6S zu Boden. Da sie die „Hey Siri“ Funktion ihres Gerätes regelmäßig nutzt, um ihren Ehemann anzurufen, erinnerte sich sich in der Hektik an diese Funktion und rief per Sprachbefehl den Notruf. So konnte sie direkt mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen beginnen ohne erst nach dem iPhone suchen zu müssen, so BBC.

siri_notruf

Die direkt eingeleiteten Erste-Hilfe-Maßnahmen sorgten dafür, dass die Atmung von Giana kurze Zeit später wieder einsetzte. Stacey Gleeson und ihr Mann haben sich im Anschluss an diese Situation bei Apple bedankt und empfehlen jedem iPhone-Nutzer, „Hey Siri“ zu aktivieren. Es ist übrigens nicht dass erste Mal, dass Siri als Lebensretter dient.

Auf die Hey Siri Funktion setzt Apple bereits seit längerem. Seit dem iPhone 6S (Plus) kann diese Funktion genutzt werden, ohne dass das iPhone mit dem Stromnetz verbunden sein, und ohne dass das Gerät in die Hand genommen werden muss. „Hey Siri“ wird über Einstellungen -> Allgemein -> Siri aktiviert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Razzia und Festnahmen beim Dating-Dienst Lovoo

Fake-Accounts bei Lovoo?

Das LKA Dresden hat in einer großen Aktion beim Datingportal-Unternehmen Lovoo durchsucht. Beide Firmengründer wurden festgenommen. Basis der Ermittlungen ist eine Recherche von c't aus dem November 2015.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: Angela Ahrendts überholt eigenen Zeitplan

Apple wächst weiter in China, auch die Zahl der Stores nimmt deutlich zu.

Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts hat die selbstgesteckten Vorgaben im Reich der Mitte bereits vorher erreicht. Anfang Januar hatte Ahrendts verkündet, man werde bis Ende 2016 vierzig Stores in China eröffnet haben.

Apple in China

In Kürze eröffnen Store 39 und Store 40 – ein knappes halbes Jahr früher als erwartet. Sonnabend geht es im Tianjin Apple Store in Nordchina los, eine Woche darauf präsentiert Apple der Öffentlichkeit seinen sechsten Shanghai-Store (Nr. 40).

USA hat die meisten Apple Stores, in Deutschland gibt es 14

Die Expansions-Strategie von Apple in China verdeutlicht auch diese Zahl: 2010 gab es nur einen chinesischen Apple Store in China, seit 2012 eröffnet Apple im Reich der Mitte einen Store nach dem anderen, teilweise im Monatstakt.

Kleine Quizfrage: Welches Land hat die meisten Stores? Antwort: Die USA mit annäherend 500 Stores. Dahinter folgt noch Großbritannien (39 Stores), die Ablösung durch China (40) wird also übernächste Woche vollzogen. In Deutschland findet Ihr aktuell 14 Apple Stores.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SPORTSCHAU

Sportschau: News, Videos, Ticker und Ergebnisse immer und überall dabei. Die App ist komplett neu entwickelt und jetzt auch für Tablets optimiert.


Einfach die Sportschau-App auf das iPhone, das iPad oder den iPod touch laden und Nachrichten, Spielberichte, Videos, Livestreams, Liveticker, Ergebnisse und vieles mehr nutzen.

 Die App bietet neben den Topmeldungen auf der Startseite News, Videos, Bildergalerien, Spielberichte, Hintergründe sowie Ergebnisse und Tabellen zu vielen verschiedenen Sportarten.

Sportschau-App – die Highlights:

– Top-News als Push
– Toralarm als Push (inklusive Karten und Spielende)
– Fußballticker zur 1. und 2. Bundesliga, DFB-Pokal, Champions League, Europaleague und Nationalteam
– Ticker zur Formel 1, DTM und weiteren Sportarten

– Breites Video on demand- und Livestream-Angebot
– Großer Ergebnis- und Tabellenbereich (Stenos bei Fußball, Handball, Basketball und Eishockey)

– Tab Favoriten: Bereich der App favorisieren und über den Tab schnell aufrufen

– Kalender-Funktion im Ergebnisbereich und bei „Sport im Fernsehen“

– „Pull to navigate“-Funktion bei Beiträgen und im Ergebnisbereich: Am Kopf und am Fuß der Seiten gibt es die Option zum nächsten oder vorherigen Beitrag bzw. Spieltag zu navigieren

– Mein Verein: Inhalte des Lieblingsvereins als Push, Navigation über Vereinslogo im Seitenkopf

– Suchfunktion für jeden Artikel der Sportschau-Webseite

– Artikel per Facebook, Twitter, Google+, WhatsApp oder E-Mail weiterempfehlen

WP-Appbox: SPORTSCHAU (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotosoftware DxO OpticsPro 9 steht kostenlos zum Download bereit

In der letzten Woche kündigte DxO Labs die professionelle Fotosoftware OpticsPro in der Version 11 an. OpticsPro dient, ähnlich wie Aperture oder Photoshop Lightroom, zum Sichten, Verwalten und Bearbeiten von Foto-Rohdaten im RAW-Format.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 8. Juni (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:49h

    Release von „Space Marshals 2“ verschiebt sich

    Schlechte Nachrichten für alle, die sehnsüchtig auf Pixelbites neuen Taktik-Shooter Space Marshals 2 warten. Der für diesen Monat angekündigte Release wird sich leider etwas verschieben, da Pixelbite noch die letzten Feinheiten am Spiel bearbeitet. Ein neuer Releasezeitraum ist aktuell leider noch nicht bekannt.
    Space Marshals 2 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 09:27h

    „Special Tactics“ für nur 0,99€ laden

    Wer das kürzliche Gratis-Angebot von Special Tactics (AppStore) verpasst hat, kann den Strategie-Shooter von Beast Mode Games nun für immerhin nur 0,99€ statt 4,99€ laden.
    Special Tactics iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 07:50h

    WWDC 2016 Keynote live im Video

    Wer wie wir gespannt auf Apples Keynote zur WWDC am kommenden Montag um 19 Uhr wartet, kann diese über diese Webseite live im Video-Stream verfolgen. Natürlich werden aber auch wir euch über alle von Apple gezeigten Neuigkeiten informieren.
     WWDC 2016 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 8. Juni (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware-Bastelei: Android auf dem iPhone

Android Auf Dem IphoneDer Entwickler Nick Lee ist uns ein alter Bekannter. Letztes Jahr hat er auf sich aufmerksam gemacht, indem er das alte Mac-Betriebssystem „System 7“ auf seiner Apple Watch zum Laufen brachte, letzten Monat macht er mit einer Windows-95-Installation auf der Apple-Uhr von sich reden. Sein neuestes Projekt: Android auf dem iPhone. Lee setzt dabei auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lern-App iTunes U öffnet sich für Cloud-Dienste

Lern-App iTunes U öffnet sich für Cloud-Dienste

Künftig lassen sich Materialien in Apples Bildungssoftware auch bei Diensten der Konkurrenz hosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Update] Facebook-App soll mitlauschen, Facebook dementiert

Nicht jedem gefällt Facebook. Datenkrake, Datenschutz-Verletzungen, und so weiter. - Die neuste Meldung könnte dafür sorgen, dass die Zahl derer, die Facebook nicht mögen, vielleicht noch etwas größer wird: Die Smartphone-App von Facebook hört nämlich genau zu, was ihr so macht.

Die US-amerikanische Professorin für Massenkommunikation, Kelli Burns, hat in einem Interview mit der englischen Independent diese Behauptung aufgestellt. Diese wurde dem...

[Update] Facebook-App soll mitlauschen, Facebook dementiert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Hackerangriffen: Facebook und Netflix setzen Passwörter zurück

Nach der Veröffentlichung von unzähligen Nutzerdaten haben Netflix und Facebook damit angefangen, die Passwörter ihrer Nutzer zurückzusetzen, das erklärte Sicherheitsexperte Brian Krebs. Demzufolge verschickt Netflix gerade E-Mails, in denen es heißt: „Um sicher zu gehen haben wir Ihr Passwort als Vorsichtsmaßnahme zurückgesetzt“. Auch bei Facebook gibt es eine entsprechende Meldung, die den User auffordert sein Passwort zu ändern, da es „kürzlich einen Sicherheitsvorfall mit einer anderen Website gab“. Auch wenn weder Netflix noch Facebook diese Website konkretisieren, handelt es sich aller Voraussicht nach um die Datenverluste von rund 600 Millionen Nutzern bei MySpace, LinkedIn und Tumblr.

fb-message

Gerade wenn der Facebook Nutzer dasselbe Passwort verwendet, kann es gefährlich werden. Die beiden Unternehmen befürchten, dass dies in den meisten Fällen der Fall sein könnte und wollen auf Nummer sicher gehen: Facebook Gründer Mark Zuckerberg bekam diese Gefahr am eigenen Leib zu spüren. Bei einem Angriff auf LinkedIn im Jahr 2012 wurde auch seine E-Mail Adresse mit zugehörigem Passwort abgegriffen, leider hatte er diese Kombination nicht geändert und nutzte das Passwort „dadada“ auf Twitter, Instagram und Pinterest.

Wenn Ihr also eine E-Mail von Netflix oder die Aufforderung von Facebook nach dem Login erhaltet, solltet Ihr euer Passwort am besten ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklerkonferenz WWDC 2016: Apple überträgt Keynote als Livestream

Apple wird die Keynote der Entwicklerkonferenz WWDC 2016 in San Francisco als Livestream ins Internet ausstrahlen. Dazu hat das Unternehmen eine Sonderseite freigeschaltet, die den Abruf des Streams per Web-Browser ermöglicht. Mit der Keynote am Montag, den 13. Juni, wird Apple die WWDC 2016 eröffnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bekommt das iPhone-Land bald Apple Pay?

Apple Pay, das kontaktlose bezahlen mit iPhone und Apple Watch, soll in Europa rasch ausgebaut werden. Dies haben wir Ende Mai berichtet. Jennifer Bailey, „Vice President of Internet Services“ und für Apple Pay verantwortlich, sagte das der Service in Europa und Asien rasch ausgebaut werde. Apple schaut in jedem Land wie verbreitet das kontaktlose Bezahlen ist und wie gross der Apple Markt ist. Zudem wird die Verbreitung von Kredit- und Debitkarten mit angeschaut. Apple Pay bereits am Dienstag verfügbar?
Nun soll es rasch gehen. Finenews.ch hat recherchiert und sagt, dass Apple Pay in den nächsten Tagen in der Schweiz lanciert werde. Eine offizielle Medienmitteilung von Apple dürfte am Montag eintreffen. Zum Start der Worldwide Developers Conference (WWDC) wird Apple eine Keynote veranstalten, an jener wird die erste Vorschau auf iOS 10 und OS X gezeigt. Des weiteren könnte die Einführung von Apple Pay in der Schweiz bekannt gegeben werden. Laut Finews.ch soll die im Tessin ansässige Cornèr Bank als Finanzpartner für Apple Pay in der Schweiz zur Seite stehen. apple-pay-in-actionWie funktioniert Apple Pay?
Die im iPhone hinterlegte Kreditkarte wird zum Bezahlen an Bezahlterminals verwendet. Das kontaktlose Bezahlen funktioniert mit der NFC-Technologie. Ein solcher NFC-Chip ist im iPhone (ab iPhone 6) und in der Apple Watch verbaut. Neue Bezahlterminals unterstützen das kontaktlose Bezahlen. Dafür muss auf dem iPhone oder der Apple Watch die Funktion Apple Pay aufgerufen werden, dann das Gerät nahe an das Terminal halten und schon ist der Betrag beglichen. Original article: Bekommt das iPhone-Land bald Apple Pay?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 13-Zoll-MacBook Pro: Konzeptbilder und Bauteile-Leaks

Neues 13-Zoll-MacBook Pro: Konzeptbilder und Bauteile-Leaks

Ein Designer zeigt auf, wie das mit einer OLED-Leiste ausgestattete Neugerät aussehen könnte. Unterdessen liefert der erste Auftragsfertiger Komponenten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Taxi per Facebook Messenger bestellen

Facebook Messenger taxi bestellen Mit dem Facebook Messenger kann man ein Taxi bestellen. Und so funktioniert’s: 1. Facebook Messenger auf dem Smartphone öffnen.
2. Neuen Chat mit „Taxi Messenger“ als Empfänger starten.
3. Eigenen Standort senden (Drei-Punke-Icon / Ort). Da eine GPS-Lokalisierung über die Browser-Version des Facebook-Messengers nicht möglich ist, funktioniert die Taxibestellung per Messenger ausschließlich über die Facebook Messenger App.
4. „Taxi Messenger“ sendet eine Antwort mit der übermittelten Adresse des Nutzers zur Bestätigung
5. Abholzeit mit „JA sofort“ oder Wunschzeit bis maximal 24 Stunden im Voraus angeben.
6. Handynummer eingeben/bestätigen und damit den Auftrag aktivieren.
7. Der Auftrag wird an die zuständige Taxizentrale übermittelt und der Nutzer erhält einen Bestätigungstext und das Taxi kommt.

Start in 100 deutschen Städten

Facebook realisiert zusammen mit der Genossenschaft der Taxizentralen sowie taxi.eu  die Erreichbarkeit der Taxizentralen, ohne dass Nutzer noch eine Rufnummer benötigt. Der „Taxi Messenger“ funktioniert in fast 100 Städten im gesamten Bundesgebiet. Bei diesen landet die Bestellung vollautomatisch im Buchungssystem. Hinterlegt sind weitere rund 2.500 Städte und Gemeinden: Alle Orte mit über 5.000 Einwohnern in Deutschland sind enthalten. Ist eine Taxizentrale nicht an die Software angeschlossen, liefert der „Taxi Messenger“ die Telefonnummer der lokalen Taxizentrale. „Geschätzt nutzen rund 14 Millionen Menschen in Deutschland den Facebook Messenger aktiv. Mit unserem neuen Service `Taxi Messenger´ ermöglichen wir den Verbrauchern die Taxibestellung nun also auch unmittelbar über einen der beliebtesten Kommunikationskanäle der Sozialen Medien“, sagt Dieter Schlenker, Vorstandsvorsitzender von Taxi Deutschland eG.

Facebook Messenger statt Browser

Dass Facebook viel mit dem Messenger noch viel vor hat, weiß man spätestens seit der F8 Entwicklerkonferenz im Jahr 2015. Ein eigener App-Store für Drittanwendungen sowie die komplette Abwicklung von Services und Einkäufen (eCommerce) ist geplant. In diesem Jahr ging es vor allem um automatisierte Chatbots. Das Ziel ist klar: Der Messenger soll den Browser ablösen. Die 900 Millionen Nutzer sollen sich, vor allem auf dem Smartphone, ausschließlich in der blauen Facebook-Welt bewegen.

Wettbewerber aus dem Weg geräumt

Man fragte sich, warum kaufte Facebook 2014 den Messenger-Wettbewerber Whatsapp für sagenhafte 19 Milliarden Dollar? Zumal die Software (sicherheitstechnisch) löchrig wie ein Schweizer Käse war. Man Whatsapp (damals) nicht im Desktop-Browser oder auf dem Tablet nutzen konnte, da die Funktion an eine SIM-Karte bzw. Handynummer gekoppelt ist. Natürlich, da waren die Millionen Nutzer, vor allem in Ländern, in denen der Facebook Messenger noch schwach vertreten war. Aber rückblickend betrachtet, gab mit hoher Wahrscheinlichkeit etwas anderes den Ausschlag für das Milliarden-Angebot: Mark Zuckerberg hegte schon damals die Expansionspläne für den Messenger und ein erfolgreiches Whatsapp wäre da nur im Weg gewesen. Frei nach dem Motto: Mach Feinde, die Du nicht besiegen kannst, zu deinen Freunden. Whatsapp jedenfalls ist heute unter der Facebook-Kontrolle. Wie Mark Zuckerberg mit einem millitärartigen Lockdown auf den Start des Social Networks Google+ reagierte, hat ein ehemaliger Facebook-Mitarbeiter hier wunderbar zusammengefasst.
Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sportschau App zur EM endlich fürs iPad optimiert

Pünktlich zum Start der EM am Freitag hat das Erste seine Sportschau-App aufgefrischt.

Das kostenlose Programm liegt jetzt in Version 2.0 vor. Wichtigster Punkt des Updates: Die App ist jetzt fürs iPad optimiert. Überfällig und lange von Usern gewünscht.

Sportschau iPad Ansicht

Weiterhin neu an Bord: Push-Benachrichtigungen. So könnt Ihr Euch schneller über einzelne „Topnews“ oder Tore informieren lassen.

Anbindung an Apple TV 4 fehlt leider noch

Auch Favoriten-Sportarten lassen sich ab jetzt in einem Menüpunkt ablegen, es gibt eine Kalenderfunktion und ein „Pull to navigate“ für schnellere Navigation. Was uns noch fehlt: die Anbindung an Apple TV 4.

SPORTSCHAU SPORTSCHAU
(27)
Gratis (universal, 7.1 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sportschau-App der ARD: Neue Version jetzt auch für das iPad optimiert

Ard Sportschau App IpadDie ARD hat die Sportschau-App in Version 2.0 veröffentlicht. Mit dem Update kommt endlich auch die lange erwartete Optimierung für das iPad. Die neue Version bringt neben einer grundlegenden technischen und optischen Überarbeitung neue Funktionen wie beispielsweise Push-Benachrichtigungen nicht zur als Tor-Alarm sondern für sogenannte „Topnews“. Die Benachrichtigungen lassen sich detailliert für Wettbewerbe, Vereine bzw. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sportschau: Kostenlose App überarbeitet & endlich auch für das iPad verfügbar

Lange, lange hat es gedauert. Rechtzeitig zur Fußball-Europameisterschaft ist die Sportschau-App für das iPad optimiert.

Sportschau iPad

Bisher war die mobile App der Sportschau (App Store-Link) eine tolle Informationsquelle, vor allem da nicht nur Fußball im Mittelpunkt stand, sondern stets auch aktuelle Meldungen aus dem Wintersport und dem Breitensport. Allerdings war die Anwendung bisher nur auf dem iPhone verfügbar, obwohl eine Anpassung für das iPad schon lange versprochen war. Die gute Nachricht: Mit dem heute veröffentlichten Update auf Version 2.0 ist die Sportschau eine Universal-App geworden.

In der Update-Beschreibung heißt es: „Die Sportschau-App ist technisch, inhaltlich und optisch komplett neu entwickelt und jetzt auch für Tablets optimiert.“ Leider war es das aus meiner Sicht schon fast mit den positiven Nachrichten, aber hier spielt wohl auch der persönliche Geschmack eine Rolle.

So finde ich das neue, auf Teufel komm raus modern gestaltete Logo, alles andere als schön. Für mich ist und bleibt die Sportschau der Klassiker schlechthin, da braucht es kein aufgemotztes 3D-Logo mit Chrom-Optik. Das passt einfach nicht. Aber vielleicht stehe ich mit dieser Meinung ja auch alleine da..?

Immerhin: Obwohl es sich nicht um eine native App handelt, sondern vornehmlich Web-Ansichten geladen werden, lässt sich sehr gut durch die App navigieren. Fotos und Videos werden problemlos im Vollbildmodus angezeigt und auf dem iPad lässt sich die Anwendung nicht nur im Hochformat, sondern auch im Querformat nutzen. Zu den weiteren Neuerungen zählen laut Beschreibung: Push-Nachrichten und Alarme, schnell navigieren mit Favoriten und „pull to navigate“, Inhalte teilen, Suche und eine Kalenderfunktion.

Der Artikel Sportschau: Kostenlose App überarbeitet & endlich auch für das iPad verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iTunes-U-App unterstützt jetzt Online-Speicherdienste

Apple hat die für den Bildungsbereich konzipierte iTunes-U-App in der Version 3.3 veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings präsentiert Body Cardio

Withings präsentiert Body Cardio – Die erste Waage, die auf die eigene Herzgesundheit Acht gibt

Withings stellt die vierte Generation ihrer WLAN-Waagen vor: Body Cardio misst Pulswellengeschwindigkeit und Körperzusammensetzung

Body cardio KV 2 DE

Paris/Berlin, 8. Juni 2016  Withings, der Pionier der Connected Health Bewegung, revolutioniert erneut den Markt der WLAN-Waagen. Mit  Body Cardio  launcht das französische Unternehmen die fortschrittlichste Waage und präsentiert eine bisher noch nie da gewesene Technologie: Über die Füße misst Body Cardio die Pulswellengeschwindigkeit (PWG) der Aorta, die Auskunft über die Herzgesundheit gibt. Ab sofort ist Body Cardio für 179,95 Euro auf withings.com und weltweit in Apple Stores erhältlich.

 

Innerhalb weniger Sekunden nach dem Schritt auf die Waage zeigt Body Cardio dem Nutzer einen ganzheitlichen Überblick über dessen Gesundheit: Gewicht, BMI, Körperzusammensetzung (Fett, Muskelmasse, Wasseranteil und Knochenmasse), Herzfrequenz und Pulswellengeschwindigkeit, deren Messung ein wichtiger Indikator der eigenen Herzgesundheit ist und in Zusammenhang mit Bluthochdruck und kardiovaskulären Krankheiten steht.

 

Guten Morgen, Pulswellengeschwindigkeit!

Herz-Kreislauf-Krankheiten sind die häufigste Todesursache weltweit – und das obwohl 90 Prozent aller Vorfälle vermeidbar wären. Seit 2013 liefert der Smart Body Analyzer von Withings den Nutzern Daten über ihre Herzfrequenz und die Körperfettmasse. Body Cardio geht einen Schritt weiter und bietet einen tieferen Einblick in die eigene Herzgesundheit.

 

Von der Medizin als bestmögliches Kriterium zur Beurteilung der Herzgesundheit anerkannt, beschreibt PWG die Geschwindigkeit der vom Herzschlag ausgehenden Vibrationen entlang der Arterienwand. Eine hohe PWG indiziert Arterienverhärtung sowie Bluthochdruck, die Herzinfarkte und Schlaganfälle zur Folge haben können. Die Analyse der PWG war bisher nur in klinischen Umgebungen möglich und Personen mit Bluthochdruck oder chronischen Erkrankungen vorbehalten. Erstmals ist es nun möglich, diese Messung zu Hause durchzuführen. Body Cardio errechnet anhand des Alters und der Zeit, die das Blut benötigt, um von der Aorta im Herzen zu den Gefäßen in den Füßen zu gelangen. Body Cardio und die Health Mate App bieten dem Nutzer anschließend eine Übersicht mit der zeitlichen Entwicklung der PWG (m/s), die Auskunft darüber gibt, ob die PWG im normalen, optimalen oder gefährdeten Bereich liegt.

 

Körperzusammensetzung

Zusätzlich zur Messung des Gewichts und des BMIs zeigt Body Cardio eine Analyse der kompletten Körperzusammensetzung. Mit Hilfe der bioelektrischen Impedanzanalyse, einer wissenschaftlichen Methode, misst die neue Waage von Withings den prozentualen Fettgehalt sowie Muskel-, Wasser- und Knochenmasse.

 

Für das Leben designt

Withings steht für die Entwicklung stilvoller und vor allem smarter Produkte: Body Cardio ist lediglich 1,8 cm dick, hat einen flachen Aluminiumboden, verzichtet auf Standfüße und wirkt durch die Oberfläche aus wärmebehandeltem Glas besonders elegant. Body Cardio garantiert dabei eine akkurate und stabile Messung auf jedem Fußboden – ob Parkett, Fliesen oder Teppich. Die eingebaute, wiederaufladbare Batterie hält bis zu einem Jahr ohne geladen zu werden.

 

Persönlicher Gesundheitscoach

Zusätzlich zu den neuen Features bietet Body Cardio bereits bekannte Funktionen, die den Nutzer beim Abnehmen unterstützen: Grafiken zeigen den persönlichen Gewichtstrend im Laufe der Zeit an. Außerdem leuchten die Anzahl der Schritte des Vortags auf dem Display auf. Wer möchte, kann sich weiterhin den täglichen Wetterbericht anzeigen lassen und ist so bestens auf den Tag vorbereitet.

 

Body Cardio verbindet sich mit der kostenfreien Health Mate App von Withings, die für iOS und Android zur Verfügung steht. Nach dem Wiegen werden die Daten automatisch an die App gesendet. Hier werden die Daten ausgewertet und grafisch aufbereitet. Innerhalb weniger Wochen können die Nutzer sehen, wie sich ein gesunder Lifestyle auf ihr Gewicht und die PWG auswirkt.

 

“Body Cardio ist die fortschrittlichste Waage, die wir bisher entwickelt haben. Sie wird die Art und Weise, wie wir Waagen nutzen, neu definieren. Wir stellen den Nutzern ein Produkt zur Verfügung, welches ihnen nicht nur dabei hilft, ihr Gewicht zu überprüfen, sondern auch auf ihre Herzgesundheit zu achten. Das ist so, als würde man täglich die Ergebnisse seines jährliches Gesundheitschecks bekommen”, sagt Cedric Hutchings, CEO von Withings.

 

Verfügbarkeit

Body Cardio ist exklusiv in Apple Stores und auf withings.com für 179,95 Euro erhältlich. Ab Juli wird die Waage dann auch bei weiteren Händlern verfügbar sein. Parallel stellt Withings eine weitere Waage vor: Body. Body bietet neben der Gewichtsmessung auch die Analyse der Körperzusammensetzung und ist für 129,95 Euro im Handel erhältlich.

 

Über Withings

Withings ist der Vorreiter der Connected Health Bewegung. Gegründet von den Visionären Cédric Hutchings und Eric Carreel, bietet Withings mit seinen hochwertigen Produkten und Dienstleistungen die Möglichkeit, unseren Lebensstil mit dem Ziel einer langfristigen Gesundheit und eines gesteigerten Wohlbefindens nachzuverfolgen. Einwandfrei gestaltet und einfach zu bedienen: Die Geräte passen sich nahtlos jedem Lebensstil an und werden schnell zu einem zentralen Teil der täglichen Routine. Seit 2009 entwickelt Withings ein Ökosystem miteinander verbundener Werkzeuge für die Gesundheit. Das Spektrum reicht vom vielseitigen Activity Tracker Withings Pulse Ox und der intelligenten Waagen Body Cardio & Body) bis hin zum kabellosen Blutdruckmessgerät und dem schlafüberwachenden Withings Aura. Im Jahr 2012 hat Withings die Health Mate-App entwickelt. Die revolutionäre Anwendung bietet den Usern einen 360-Grad-Überblick über ihre Gesundheit und ermöglicht die Synchronisierung mit über 150 Partner-Fitnessgeräten und -anwendungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Google-App macht Live-Fotos zu GIFs

Neue Google-App macht Live-Fotos zu GIFs

Die neue Motion-Stills-App übernimmt bewegte Bilder aus der Apple-Mediathek und wertet sie auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Photos als GIF: So verwandelst du Apples bewegte Fotos in kleine Filme

Live Photos sind toll und haben ein großes Potential. Dennoch war es bisher schwierig diese mit Menschen außerhalb des Apple-Universums zu teilen. Zwar bieten Facebook und Instagram die entsprechende Möglichkeit an, aber leider ist dies auch keine perfekte Lösung. Gut, dass es Google gibt. Der Suchmaschinenriese hat nun eine iOS-App veröffentlicht, die Live Photos in GIFs umwandelt und dabei das Bild stabilisieren kann. Klingt gut, oder?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 128GB SSD, 6TB ext. Festplatte, Drohnen, USB-Ladegeräte und mehr

Wir starten in den heutigen Mittwoch und blicken auf die Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich allerhand attraktive Deals rausgesucht, so dass für jeden Schnäppchenjäger etwas dabei ist. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortiment (u.a. Elektronik und Technik, Garten, Heimwerken, Sport, Kinder, Freizeit etc.).

amazon080616

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

09:00 Uhr

11:30 Uhr

15:30 Uhr

16:00 Uhr

17:30 Uhr

18:00 Uhr

19:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nonstop Knight: endloses Action-RPG von flaregames erinnert an Clicker-Games

Nonstop Knight (AppStore) ist ein neues Action-RPG von flaregames, das ihr seit einer Woche kostenlos aus dem AppStore laden könnt. In den ersten Tagen konnte die Universal-App bereits mehr als 2 Millionen Downloads erzielen. Doch was hat der Gratis-Download genau zu bieten?

Nonstop Knight (AppStore) ist ein endloses Action-RPG mit Elementen eines Clicker-Games. Ihr müsst zwar nicht (wie bei diesen ebenfalls recht beliebten iOS-Spielen) permanent aufs Display tippen, habt aber auch nicht wirklich viel zu tun. Denn euer ritterlicher Held, den ihr im Spiel begleitet, kämpft sich weitgehend autonom durch die endlose Schar an Gegnern.
Nonstop Knight iOSNonstop Knight iPhone iPad
Über drei Buttons am unteren Bildschirmrand könnt ihr aber seine Spezialfähigkeiten aktivieren, um euch so noch effektiver durch die Feinde zu schnetzeln. Im Laufe des Spieles schaltet ihr immer neue Fähigkeiten frei, die ihr dann nach Lust und Laune auswählen und auf die drei Slots legen könnt. Zudem gibt es im Spiel auch immer neue Waffen und Rüstungen zu entdecken.

Upgrades und LevelUps dominieren

Diese könnt ihr durch die zahllosen Münzen, die ihr quasi im Akkord sammelt, in klassischer Clicker-Game-Manier Stufe für Stufe verbessern, um so immer stärker zu werden. Zudem kämpft euer Ritter auch bis zum nächsten Boss-Kampf weiter, wenn ihr das Spiel geschlossen habt. So verdient ihr weitere Münzen und Erfahrung für LevelUps, eben wie in einem der klassischen Clicker-Games für iOS.
Nonstop Knight iOSNonstop Knight iPhone iPad
Prinzipiell finden wir die Idee von Nonstop Knight (AppStore) eigentlich gar nicht schlecht, die erste Zeit mit dem Spiel hat auch durchaus Spaß gemacht. Allerdings wird dieses endlose Action-RPG dann doch recht schnell eintönig, da es außer den Verbesserungen und Spezialfähigkeiten an Beschäftigung mangelt. Uns konnte das Spiel also nur eine Weile in seinen Bann ziehen. Die durchschnittlich 4,5 Sterne im AppStore zeigen aber, dass es auch viele begeisterte Fans von Nonstop Knight (AppStore) gibt.

Der Beitrag Nonstop Knight: endloses Action-RPG von flaregames erinnert an Clicker-Games erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Body Cardio: Erste Waage mit Angaben zur Herzgesundheit

Erste Waage mit Angaben zur Herzgesundheit

Withings "Body Cardio" misst beim Wiegen die "Pulswellengeschwindigkeit", also die Geschwindigkeit, mit der die Druckwelle die Arterien eines Organismus durchläuft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google App Motion Stills verbessert eure Live Photos

Motion Stills Google hat gestern die kostenlose App Motion Stills veröffenlicht. Die App nutzt Googles Bildstabilisierungsalgorithmen um Live Photos zu verbessern und erleichter das Teilen der Bilder indem es aus ihnen GIF-Animation erzeugt. Techcrunch hat dazu ein Video veröffentlicht. Die Ergebnisse lassen sich sehen, was meint ihr dazu?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgaben-Manager „Proud“ jetzt auch für den Mac verfügbar

Wie angekündigt, haben die Entwickler eine Mac-Version des Task-Managers Proud veröffentlicht.

Proud mac

Proud ist am 1. Januar 2016 im App Store erschienen. Die Universal-App für iPhone und iPad hat Mel damals schon genauer analysiert, jetzt haben die Entwickler die versprochene Mac-Version (Mac Store-Link) veröffentlicht, die zum Preis von 9,99 Euro erworben werden kann. Der Download ist 29,5 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und funktioniert ab OS X 10.10 oder neuer.

„Proud soll Menschen dabei helfen, ein hohes Level an Produktivität zu erreichen und es zu halten“, berichtete damals Piotr Szwach in seiner E-Mail an uns. „Sie ist die erste ToDo-App, die auf die reale Welt reagiert: Benötigst du eine 2-stündige Pause? Tipp einfach einen Button an, und alle Aufgaben werden automatisch um 2 Stunden verschoben.“

iCloud-Anbindung gleicht alle Daten zwischen iOS und OS X ab

Auch in der Mac-Version, die per iCloud eine Anbindung an die schon vorhandene iOS-App hat und alle Daten abgleicht, gibt es drei große Kategorien: Listen, Erinnerungen und eine Historie. Neue Einträge können hinterlegt werden, vorhandene verwaltet oder verschoben. Proud bedient sich zudem des bekannten Zeitmanagement-Systems Pomodoro, das nach einer festgelegten Arbeitszeit auch immer zwischenzeitliche Pausen mit einplant. Mit der „Superpower“-Funktion kann kann man entspannter arbeiten, indem Aufgaben neu justiert oder pausiert.

Proud mac 1

Weiterhin könnt ihr Proud den eigenen Vorlieben anpassen und das Farbthema ändern. Wer eine Apple Watch sein Eigen nennt, kann auch dort alle Einträge einsehen, abarbeiten oder neue Aufgaben schnell mit Siri eintragen. Die neue Mac-Version steht ab sofort zum Download bereit und gleicht der iOS-Version – ein Einarbeiten ist somit nicht mehr notwendig, wenn man schon Proud auf iPhone und iPad nutzt.

Der Artikel Aufgaben-Manager „Proud“ jetzt auch für den Mac verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Könnte so Siri auf dem neuen Macbook Pro aussehen?

main

Sollte Apple wirklich in den nächsten Monaten ein MacBook Pro mit OLED-Leiste auf den Markt bringen, wäre dies ein enormer „Boost“ in diesem Bereich und das Unternehmen könnte hier sicherlich sehr viele Neukunden gewinnen. Welche Möglichkeiten aber hinter solch einer Leiste stecken, ist vielen Nutzern noch nicht bewusst. Besser gesagt kann man sich noch nicht genau vorstellen welche Funktionen noch abgebildet werden können.

In einem sehr interessanten Mock-Up ist nicht nur die Nutzung als „Tastatur“ zu sehen, sondern auch als grafisches Element, welches beispielsweise Siri anzeigt. Weiters könnte man auch Nachrichten oder Notifications darüber anzeigen lassen, die sonst direkt im Bildschirm erschienen werden. Auch eine Wetteranzeige für die nächsten Tage könnte über die OLED-Leiste ausgegeben werden.

Hier sind die Möglichkeiten wirklich sehr breit gefächert und man kann davon ausgehen, dass Apple dies auch so sieht und schon im Vorfeld unter MacOS viele Features für diese Leiste integrieren wird. Fest steht, dass dieses kleine Feature sehr viel Staub aufwirbelt und zu einem wahren Hype führen könnte. Die Konkurrenz dürfte darüber auch nicht gerade erfreut sein.

Wie würdet ihr diese OLED-Leiste nutzen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3: Neue Builds jetzt im öffentlichen Betatest

Zu Wochenbeginn hat Apple die Betriebssystemupdates OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3 in einer zweiten Betaversion für Entwickler veröffentlicht. Ab sofort können die neuen Builds auch von Mitgliedern des Betatestprogramms heruntergeladen werden. Mit den Updates setzt Apple den Feinschliff an den aktuellen, seit Herbst erhältlichen Betriebssystemen OS X El Capitan und iOS 9 fort.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Erfolg hängt laut Umfrage auch von Siri ab

Noch vor dem Start der WWDC 2016 kommende Woche wurde das Ergebnis einer neuen Umfrage präsentiert. Darin wird der Hinweise von iPhone-Besitzern gegeben, dass sie auf die nächste Generation von Apples Smartphone wechseln würden, wenn der Hersteller aus Cupertino umfangreiche Änderungen an Siri vornehmen wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos ausprobieren: Screenshot-Tool Snagit 4 für den Mac veröffentlicht

TechSmith hat gestern Abend neue Versionen von Snagit veröffentlicht. Für Windows steht nun Snagit 13 zum Download bereit. Gleichzeitig gab es mit Snagit 4 auch eine neue Version des Programms für den Mac. Die Entwickler haben die neue Snagit-Version mit mehreren neuen Funktionen ausgestattet und die Nutzeroberfläche komplett überarbeitet. Das Screenshot-Tool Snagit kann zudem auch Screencasts erstellen und kommt mit einem Editor für Bilder.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Hoffnung auf Einführung in erstem deutschsprachigen Markt

Apple Pay

Den iPhone- und Apple-Watch-Bezahldienst könnte es ab dem 13. Juni auch in der Schweiz geben, munkelt die Gerüchteküche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: Schreibtischlampe mit Ladebuchse, Lightning-Kabel und mehr

Lampe Usb AnschlussAuch heute finden sich bei Amazon wieder einige erwähnenswerte Blitzangebote. Neben diversen Ladegeräten und Kabeln wären das bereits laufende Sonderangebot für den Lightning-Speicherstick Transcend JetDrive Go mit 64 GB und die ab 11.30 Uhr reduzierte Schreibtischlampe mit USB-Ladebuchse erwähnenswert. Die Aktionspreis werden wie immer erst zum angegebenen Zeitpunkt angezeigt. Unsere Auswahl findet ihr unten, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 6.69 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Google Motion Stills wandelt Live Photos in animierte GIFs

Google Motion Stills

Mit Googles neuester App lassen sich Live Photos in professionell anmutende GIFs verwandeln. Motion Stills, so der Name der gestern angekündigten App, benötigt dazu natürlich Zugriff auf die Fotos. Sobald dieser gewährt wurde, werden alle Live Photos auf dem Gerät untereinander aufgelistet und automatisch abgespielt. Diese können durch einen Wisch nach links ausgeblendet oder durch einen Wisch nach rechts ausgewählt werden (Tinder-Nutzer dürften das Prinzip kennen). So lassen sich auch mehrere Clips voll-automatisch zu einem professionell anmutenden GIF zusammenschneiden und anschließend auf YouTube hochladen oder teilen.

Von der Bildverarbeitung an sich ist nichts zu spüren – dabei werden die Bilder im Hintergrund nicht nur stabilisiert, sondern auch der Bildausschnitt optimiert um professionelle Stativaufnahmen und Kamerafahrten zu simulieren. Außerdem wird der perfekte Star- und Endpunkt für Loops erkannt.

Google Motion Stills

Google Motion Stills

Google greift dabei auf die Erfahrungen zurück, die man bereits bei der Erstellung animierter GIFs aus Fotoserien gesammelt hat. Für die Bild-Stabilisierung greift Google auf die Technik von YouTube zurück. Diese wurde so weit optimiert, dass sie – statt auf den eigenen Servern – auch auf dem Smartphone flüssig läuft. Google selbst spricht von 40-facher Beschleunigung. Abgesehen vom Teilen in sozialen Medien, kommt das Programm daher auch ohne Internetverbindung aus.

Bearbeitungswerkzeuge sucht der Nutzer vergeblich: In den Einstellungen lässt sich lediglich noch die Bildqualität erhöhen. Das macht das Motion Stills zu einem schnellen und übersichtlichen Werkzeug.

Zwar gibt es bereits zahlreiche andere Apps, die Live Photos in animierte GIFs umwandeln, doch es ist bemerkenswert, dass Google eine App ausschließlich für iOS entwickelt, die eine Funktion benutzt, die bisher nur auf iPhones existiert. Google hofft, die gesammelten Erfahrungen in künftige Produkte wie z.B. Google Photos integrieren zu können.

WP-Appbox: Motion Stills — Create with Live Photos (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu: Schneller Netgear Aircard 810 WLAN-Router ohne SIM-Lock

Der SIM-Lock-freie Netgear Aircard 810 Router bietet satte 600 MBit/s Speed.

Der tragbare Router mit 802.11.ac WLAN kann unterwegs bis zu fünfzehn Laptops, Tablets oder Smartphones mit Internet versorgen. Ohne SIM-Lock funktioniert er mit jeder erdenklichen Micro-SIM-Karte. Für rund 240 Euro ist das neue Mobil-Flaggschiff von Netgear zu haben.

netgear_ac810_1

Dank LTE-Unterstützung liefert der AirCard 810 Datenraten von bis zu 600 Mbit/s. Per USB ist das Gadget aufladbar – bis zu 11 Stunden läuft der verbaute Akku etwa–, ein integriertes Display zeigt den Verbindungsstand und den Datenverbrauch der SIM-Karte an. Eine Gratis-App lässt Euch all diese Informationen auch auf Euerm iPhone oder iPad verwalten

Leicht und mit eingebauter Lademöglichkeit

Das etwas mehr als 500 g leichte Gerät kann außerdem auch mit der speziellen „Jump Boost“-Funktion per angeschlossenem Kabel Smartphones aufladen. Dieses Paket aus LTE-Router und Notfall-Ladestation eignet sich somit natürlich vor allem für reisende (Familien-)Gruppen sowie Arbeitsgemeinschaften, die unterwegs nicht auf schnelles Netz verzichten wollen.

NETGEAR AirCard NETGEAR AirCard
(1)
Gratis (universal, 4.3 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

slither.io: Jetzt mit Einzelspielermodus & neue Steuerungsmöglichkeiten

Das beliebte Online-Spiel slither.io wurde per Update auch Offline-fähig gemacht. Was noch neu ist, stellen wir im Bericht vor.

slither.io

slither.io (App Store-Link) ist schon ein kleines Phänomen. Ein einfaches Gameplay überzeugt Millionen Spieler, die im Snake-ähnlichen Spiel eine möglichst lange Schlange erschaffen und alle gegnerischen eliminieren wollen. Jetzt liefert der Entwickler mit den letzten beiden Updates einen Einzelspieler sowie neue Steuerungsmöglichkeiten aus.

slither.io ist ein onlinebasiertes Highscore-Spiel. Genau das ist ja der Reiz. Ihr könnt online andere echte Spieler umzingeln und eliminieren. Doch die Entwickler haben jetzt einen neuen Spielmodus hinzugefügt, der auch offline funktioniert – allerdings spielt ihr dann gegen den Computer, der nicht immer der intelligenteste ist. Sollte kein Internetverbindung verfügbar sein oder ihr einfach ein wenig üben wollt, dann könnt ihr im Einzelspieler an den Start gehen.

slither.io joystick

Ebenso gibt es zwei neue Möglichkeiten die Schlange zu steuern. Der neue Pfeil-Modus ähnelt sehr der klassischen Steuerung. Mit dem Finger auf dem Display gebt ihr die Richtung vor, im Pfeil-Modus gibt zusätzlich ein Pfeil an, in welche Richtung ihr euch bewegt – gefällt mir. Ebenso neu ist der Joystick-Modus. Auf dem Display gibt es einen Joystick, den ihr mit dem Daumen bedienen könnt. Ich persönlich finde den neuen Pfeil-Modus top, wobei ich auch recht wenig slither.io spiele.

So funktioniert slither.io

Gesteuert wird die eigene Schlange – zunächst noch ganz klein und dünn. Auf dem Weg durch die dunkle Welt heißt es dann nicht nur, kleine bunte Partikel einzusammeln, um selbst größer zu werden, sondern auch anderen Schlangen auszuweichen. Berührt man einen Kontrahenten, ist die Partie beendet, und zu allem Überfluss dürfen die verbleibenden Schlangen die eigenen Überreste vertilgen.

Anders als beim klassischen Snake-Spiel ist es in Slither.io allerdings kein Problem, sich mit der eigenen Schlange zu berühren – man kann sich sogar lustig einrollen und bleibt trotzdem am Leben. Doch auch als kleinste Schlange hat man gegen riesige Gegenspieler eine Chance: Stellt man sich ihnen in den Weg und berühren sie die eigene Schlange, ist die Partie für sie beendet. Auf die Größe kommt es in diesem Spiel daher nicht unbedingt an, eher auf Taktik und Geschick.

Kontinuierlich aktualisierte Highscore-Listen am oberen rechten Bildschirmrand zeigen zudem an, wer sich gerade auf der Gewinnerstraße befindet, und die größte Schlange des gesamten Tages bekommt zudem eine entsprechende Siegesnachricht übermittelt, die alle Spieler sehen können. Bedingt durch dieses interne Highscore-System muss dafür allerdings auch auf eine Game Center-Anbindung verzichtet werden. Wer möchte, kann die im Spiel verfügbare Werbung für einmalig 3,99 Euro deaktivieren.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel slither.io: Jetzt mit Einzelspielermodus & neue Steuerungsmöglichkeiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Body Cardio: Ein erster Blick auf die neue Online-Personenwaage mit Pulswellenmessung

Withings Waage AnzeigeWithings hat mit der Body Cardio eine neue Personenwaage im Programm, die zusätzlich zu bereits bei älteren Withings-Waagen vorhandenen Sonderfunktionen wie Herzfrequenzmessung auch die sogenannte Pulswellengeschwindigkeit ermittelt sowie weitere Informationen zur Körperzusammensetzung liefert. Wir konnten die neue Waage bereits ausprobieren. Gleich beim Auspacken der Withings Body Cardio fällt auf, dass die Waage mit nur noch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Uncharted" kommt für iOS

"Uncharted" kommt für iOS

Der beliebte Konsolentitel erhält einen mobilen Ableger mit einem eigenen Spielprinzip.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept zeigt neues iPhone 7

Designer Martin Hajek ist vielen Apple-Fans bekannt. Diesmal hat er Rendergrafiken von Apples kommendem iPhone 7 (Plus/Pro) veröffentlicht. Diese sind anhand von Informationen entstanden, von denen er ausgeht, dass sie zutreffen werden. Entsprechend gibt es keinen Klinkenstecker an den Designs, und eine Dualkamera am Plus-Modell, trotzdem aber nur einen Mono-Lautsprecher.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple MacBook Pro 2016: Scharniere für 13 Zoll Modell bereits in Produktion

Apple MacBook Pro 2016: Komponenten sind bereits in Produktion. Wir nähern uns der Worldwide Developers Conference und Apple lädt am kommenden Montag (13. Juni) zur zweiten Keynote des Jahres. Bei der Veranstaltung wird in erster Linie Software im Mittelpunkt stehen. Hardware, wenn überhaupt, wird nur eine untergeordnete Rolle spielen.

mbp2016_leak_3

Zulieferer starten Produktion für das 13 Zoll MacBook Pro

Auch wenn wir uns ein neues Retina MacBook Pro 2016 wünschen, müssen wir uns vermutlich noch ein paar Monate gedulden, bis Apple das Gerät tatsächlich präsentiert. Vor Herbst dieses Jahres wird Apple das Gerät nicht vorstellen, so zumindest die aktuellen Gerüchte. Hinter den Kulissen bereitet Apple das Gerät bereits vor und Zulieferer haben mit der Produktion begonnen.

Wie der Branchendienst Digitimes berichtet, hat der Scharnier-Hersteller Jarllytec bereits die Produkten von Komponenten gestartet und erste Exemplare an Apple geschickt. Hierbei soll es sich um Komponenten für das 13 Zoll Modell handeln. Die Scharniere sollen im Metallpulverspritzgussverfahren hergestellt werden, so dass Apple ein ultradünnes Design erreichen kann.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass die Scharniere für das 15 Zoll Modell im Laufe des dritten Quartals 2016 in Produktion gehen werden. Inwiefern Apple das 13 Zoll und 15 Zoll gemeinsam oder zeitlich getrennt auf den Markt bringt, ist unbekannt.

Vor ein paar Tagen tauchte bereits ein Gehäuse auf, welches ebenso zum MacBook Pro 2016 gehören soll. Gerüchten zufolge wird Apple dem 2016er Modell eine OLED-Touch-Leiste spendieren, die die bisherigen Funktionstasten ersetzt. Auch Touch ID soll bei der kommenden MacBook Pro Generation verbaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese App überträgt Playlists von Spotify auf Apple Music

Als Apple vor rund einem Jahr seinen eigenen Musikstreaming-Dienst mit dem Namen Apple Music ankündigte, war die Aufregung entsprechend groß. Auch die Konkurrenz geriet in Zugzwang und musste neue Funktionen in seine Produkte bringen. Wer trotz kleinerer Macken zwischen den beiden Diensten gewechselt hat, stellte schnell ein Problem fest - Wie übertrage ich meine Playlists von Spotify zu Apple Music?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Fitnesstracker von Garmin: vivosmart HR+ und Vivomove

Der Sommer steht vor der Tür und damit ist es spätestens jetzt an der Zeit, etwas für die Strandfigur zu tun. Hierzu bieten sich natürlich direkt eine ganze Reihe verschiedener Fitness- und Gesundheitstracker mit Smartphone-Anbindung. Der Hersteller Garmin ist dabei mit seinem vivosmart HR bereits seit einiger Zeit am Markt vertreten. Dieser bietet im Prinzip denselben Funktionsumfang wie auch die Produkte anderer Hersteller. Mit der Weiterentwicklung, dem vivosmart HR+ (€ 219,99 bei Amazon) geht man jedoch einen Schritt weiter und bietet das Armband nun auch mit einem integrierten GPS-Empfänger an. Hinzu gesellen sich natürlich auch sämtliche Features der günstigeren Variante, zu denen unter anderem ein 25,3 x 10,7 mm großes Touch-Display, ein Schrittzähler, ein Schlafanalyse-Modus oder auch eine Herzfrequenzmessung über die Sensoren am Handgelenk. Neu ist in der +-Variante zudem Garmins hauseigene Move-IQ-Funktion zur automatischen Erkennung von Aktivitäten, sowie eine Möglichkeit, Lauftrainings aufzuzeichnen, zu speichern und zu analysieren.

Das vivosmart HR+ wird per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden und bekommt auf Wunsch auch eingehende Benachrichtigungen auf das Handgelenk übermittelt. Alle Daten lassen sich auf dem gekoppelten Gerät natürlich auch in der zugehörigen Garmin Connect App (kostenlos im AppStore) einsehen und mit Apples Health-App synchronisieren. Der Garmin vivosmart HR und der Garmin vivosmart HR+ können ab sofort über die folgenden Links bei Amazon bestellt werden:

Ebenfalls neu erhältlich ist der Garmin Vivomove (€ 169,99 bei Amazon). Hierbei handelt es sich um einen Fitnesstracker in der Optik und dem Stil einer analogen Armbanduhr, der ein wenig an den Withings Acitivité Pop (€ 138,90 bei Amazon) erinnert. Auch der Vivomove bietet sämtliche Funktionen, die man von einem Standard-Fitnesstracker erwartet. Dies beinhaltet einen Schrittzähler und einen Beschleunigungssensor, der unter anderem das Berechnen von Distanzen beim Joggen berechnen kann. Behält man die Uhr auch nachts am Handgelenk, erfasst und analysiert sie zudem auch den Schlaf. Über eine weiße und eine rote gebogene Leiste auf dem Ziffernblatt informiert die durchaus chic gestaltete Uhr direkt über die am Tag zurückgelegten Schritte und die inaktive Zeit. Zudem werden die aufgezeichneten Fitnessdaten natürlich auch an die Garmin Connect App (kostenlos im AppStore) auf dem iPhone übertragen und dort noch einmal deutlich informativer aufbereitet. Der Datenabgleich wird dabei über Bluetooth Low Energy realisiert. Ausgestattet mit einer Knopfzelle soll die Uhr bis zu einem Jahr lang durchhalten. Zudem verfügt sie auch über ein wasserdichtes Gehäuse, kann also auch beim Schwimmen getragen werden.

Der Garmin Vivomove kann ab sofort als Sportmodell, ausgestattet mit einem flexiblen Sportarmband mit Dornschließe über den folgenden Link zum Preis von € 169,99 bei Amazon erworben werden: Garmin Vivomove



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slice Fractions: Mathe-App mit fünf Sternen aktuell für 99 Cent im Angebot

Die Lern-App Slice Fractions ist mit Sicherheit nicht die neueste Anwendung aus dem App Store, eine Empfehlung ist sie aber immer noch wert.

Slice Fractions 1 Slice Fractions 2 Slice Fractions 3 Slice Fractions 4

Eine der besten Kinder-Apps aus dem Jahr 2014 ist noch lange nicht von unserem Radar verschwunden. Heute haben wir entdeckt, dass Slice Fractions (App Store-Link) wieder deutlich reduziert im App Store erhältlich ist. Statt der gewohnten 3,99 Euro kostet die Universal-App für iPhone und iPad nur noch 99 Cent. Die Qualität von Slice Fractions zeigt sich bereits bei einem Blick auf die bisherigen 55 Bewertungen: Im Schnitt gibt es volle fünf Sterne.

In Zusammenarbeit mit Bildungsexperten haben die Entwickler eine App entwickelt, die auf kreative Art und Weise die Bruchrechnung näher bringt. Mit einem süßen Mammut passiert man durchgehend knapp 100 Level, in denen es immer eine Aufgabe zu lösen gilt. Eisblöcke versperren den Weg des Mammuts und müssen mit Lava entfernt werden. Diese hängen beispielsweise an Ketten oder werden von weiteren Eiskugeln gehalten, die mit einem Klick gelöst werden können.

Schwierigkeitsgrad in Slice Fractions steigt langsam an

Anfangs gilt es auf die Reihenfolge zu achten, nach und nach wird es aber schwieriger und die Kids werden langsam an die Bruchrechnung herangeführt. So gilt es die Lava mit einem Fingerwisch zu teilen, um mehrere Eisblöcke zum Schmelzen zu bringen, später wird aber auch durch Brüche angegeben, wie viel Lava von einem großen Stück benutzt werden muss, um die Aufgabe zu lösen.

Sehr gut finden wir, dass Slice Fractions in deutscher Sprache vorliegt, während des „Spiels“ aber größtenteils auf Texte verzichtet. So fällt es Kindern einfach, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Selbstverständlich sind in Slice Fractions auch weder In-App-Käufe noch Werbung zu finden, so gehört es sich.

Allerdings müssen wir auch eingestehen, dass wir die Apps mangels Nachwuchs noch nicht mit Kindern getestet haben. Aber anscheinend macht man mit dem Download nicht viel verkehrt, wie auch diese Rezension zeigt: „Meine Tochter hat mit fünf Jahren angefangen zu spielen. Wenn man sich dazu setzt und Zeit investiert, bekommt sie die Grundlagen des Bruchrechnens auf eine spielerische Art und Weise vermittelt. Sehr sinnvolle und schöne App, auf die meine Tochter seit einem Dreivierteljahr immer wieder zurückgreift.“

Der Artikel Slice Fractions: Mathe-App mit fünf Sternen aktuell für 99 Cent im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat kauft Start-up Seene

Snapchat Evan Spiegel Thumb

Das junge Unternehmen Seene spezialisiert sich schon seit längerem auf 3D-Webinhalte. Nun Wird das Start-up vom Social Media-Riesen Snapchat übernommen.

Snapchat ist eines der am schnellsten wachsenden und beliebtesten Sozialen Netzwerke der jungen Generation. Mittlerweile hat die Instant-Messaging-App über 100 Millionen täglich aktive Nutzer. Jetzt hat das kalifornische Unternehmen den nächsten Schritt in Richtung Zukunft unternommen und das junge Unternehmen Seene übernommen.

Mit der App ist es dem Nutzer möglich, mit jedem Smartphone, Objekte in 3D, zu scannen. Die Besonderheit dabei ist, dass tatsächlich die normale „Standardkamera“ des Smartphones ausreicht, während beispielsweise Googles Projekt Tango eine Kamera mit einem eingebauten Sensor, zur Messung der räumlichen Tiefe, benötigt.

Eine konkrete Verkaufssumme wurde bisweilen nicht genannt. Auch unklar ist, was Snapchat mit Seene vorhat. Jedoch spekulieren verschiedenste Webseiten über 3D-Aufnahmen, 3D-Videos, oder auch VR-Umsetzungen. Außerdem unklar ist, ob die Seene-App weitergeführt wird, oder ob es eine fließende Verschmelzung mit der Snapchat-App geben wird.

The post Snapchat kauft Start-up Seene appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firestarter: Beats-Werbespot zur Fußball-EM mit Kane, Griezmann, Fabregas und Götze

Beats Firestarter HeaderDie Übernahme der Kopfhörermarke Beats durch Apple ist nun auch schon wieder zwei Jahre her. Wir erinnern uns, im Sommer 2014 machte das Thema parallel zur für Deutschland ausgesprochen erfolgreichen Fußball-Weltmeisterschaft Schlagzeilen. Passend zur WM gab es damal auch den Beats-Werbespot „The Game Before The Game“ mit Stars wie Neymar, Schweinsteiger oder Mario Götze. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android auf dem iPhone eine Mogelpackung

Entwickler Nick Lee hat aktuell eine Möglichkeit vorgestellt, wie man Android auf dem iPhone nutzen kann. Allerdings ist das selbstgebaute System, das auch aus einer Schutzhülle und weiterer Hardware besteht, eine Mogelpackung. Letztlich wird das iPhone nur als Display genutzt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taxi Messenger: Taxi-Bestellung jetzt auch über den Facebook Messenger

Taxi Messenger: Taxi-Bestellung jetzt auch über den Facebook Messenger

Seit einigen Wochen können in Deutschland Taxis über den Messenger WhatsApp bestellt werden. Nun kommt ein weitere Messaging-Dienst dazu: Über den Taxi Messenger können nun auch Taxi im Facebook Messenger geordert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fury Roads Survivor: actionreicher Mix aus Mad Max, GTA und Endless-Racer

Bisher etwas unter unserem Radar hindurchgeflogen ist das Anfang Mai erschienene Fury Roads Survivor (AppStore) von Tiny Games. Das wollen wir nun schleunigst ändern und euch dieses spaßige iOS-Spiel genauer vorstellen.

Die Universal-App könnt ihr kostenlos aus dem AppStore laden und ist eine Mischung aus „Mad Max“, „Grand Theft Auto“ und einem Endless-Racer. Im Spiel rast ihr mit einem Gefährt durch ein nach-apokapytisches Ödland und müsst versuchen, so lange wie möglich zu überleben. Doch das ist wahrlich nicht so einfach, denn Feinde lauern in diesem Spiel überall.
Fury Roads Survivor iOS
Je länger ihr überlebt, desto höher steigt euer Fahndungsgrad und um so mehr Feinde machen Jagd aud euch. Dabei steigt aber nicht nur die Anzahl, sondern auch die technische Ausstattung der Gegner. So werden die Fahrzeuge größer und stärker, machen zudem mit Flammenwerfern und Co auf euch Jagd. Zum Glück ist aber auch euer Gefährt nicht ganz unbewaffnet und so könnt ihr einen Gegner nach dem anderen mit eurem Maschinengewehr ausschalten.

Viele neue Autos und Waffen

Durch unterwegs in blauen Fässern gesammeltes oder per Werbevideos verdientes Öl sowie per direkten In-App-Kauf könnt ihr viele weitere Autos und Waffen im Crossy-Road-Stil freischalten, die sich natürlich in ihren Fahreigenschaften und ihrer Durchschlagskraft unterscheiden. So könnt ihr auch eure Chancen auf ein langes Überleben und damit einen hohen Score steigern. Vorbei ist hingegen ein Lauf, wenn die Feinde euch festsetzen oder euer geliebtes Fahrzeug in Rauch aufgeht.
Fury Roads Survivor iOS
Fury Roads Survivor (AppStore) ist ein spaßiger und actionreicher Endless-Racer, bei dem ihr nicht nur über drei Spuren rast, sondern in einer frei befahrbare Umgebung mit Sprungschancen und vielen Details zum Entdecken unterwegs seid. Uns hat der Gratis-Download viel Spaß gemacht, zumal er auch vollkommen kostenlos gespielt werden kann.

Fury Roads Survivor Trailer

Der Beitrag Fury Roads Survivor: actionreicher Mix aus Mad Max, GTA und Endless-Racer erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die schnellsten Smartphones: iPhone nur Platz 6 und 7

Neue Benchmarks von Antutu platzieren Apples iPhones auf Platz 6 und 7 in den Top 10.

Die Benchmarker von Antutu haben ihren monatlichen Bericht über die Leistungsfähigkeit der aktuell erhältlichen Top-Smartphones für Mai 2016 veröffentlicht. Das iPhone 6s und das iPhone SE landeten dabei auf Platz 6 und 7.

Apples Geräte stachen damit Smartphones von LG, Meizu und Honor aus, landeten aber auch einen Platz hinter der direkten Konkurrenz, dem Samsung Galaxy S7.

iPhone Speaker

Spitzenreiter ist das vivo XPlay 5 Elite. Die ersten sieben Plätze lieferten sich dabei ein enges Rennen im Bereich zwischen 128.000 und 138.000 Punkten. Erst das Meizu Pro 6 rutschte unter die Marke von 100.000 Punkten.

antutu_smartphone-mai16


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Body Cardio: Neue Körperwaage mit App-Anbindung kümmert sich auch ums Herz

Mit dem Smart Body Analyzer hat Withings bereits eine tolle Körperwaage auf den Markt gebracht. Mit dem Withings Body Cardio werden nun noch mehr Werte gemessen.

Withings-BodyCardio-White-still-life-2-23

Wie steht es eigentlich um eure Pulswellengeschwindigkeit? Moment, ihr habt keine Ahnung, was das ist? Dann geht es euch genau wie mir vor rund einer Woche, als die heute offiziell vorgestellte Withings Body Cardio zum Testen in Bochum eingetroffen ist. Seit 2013 liefert der Smart Body Analyzer von Withings den Nutzern Daten über ihre Herzfrequenz und die Körperfettmasse. Body Cardio geht einen Schritt weiter und bietet einen tieferen Einblick in die eigene Herzgesundheit.

Was genau die Pulswellengeschwindigkeit ist, könnte wohl niemand besser erklären als der Entwickler selbst: „Von der Medizin als bestmögliches Kriterium zur Beurteilung der Herzgesundheit anerkannt, beschreibt die Pulswellengeschwindigkeit die Geschwindigkeit der vom Herzschlag ausgehenden Vibrationen entlang der Arterienwand. Eine hohe Pulswellengeschwindigkeit indiziert Arterienverhärtung sowie Bluthochdruck, die Herzinfarkte und Schlaganfälle zur Folge haben können. Die Analyse war bisher nur in klinischen Umgebungen möglich und Personen mit Bluthochdruck oder chronischen Erkrankungen vorbehalten.“

  • Withings Body Cardio für 179,95 Euro (zum Shop)
  • Withings Body für 129,95 Euro (zum Shop)

Mit der Withings Body Cardio soll genau das nun kein Problem mehr für jeden Nutzer sein. Nun, zumindest wenn man zuvor 179,95 Euro investiert, denn das ist der Preis der neuen Waage. Meine Pulswellengeschwindigkeit liegt übrigens bei 6,5 m/s und damit absolut im normalen Bereich, könnte allerdings noch etwas besser sein. Direkt in der App wird mir auch erklärt, wie ich meine Werte verbessern könnte: Gewicht reduzieren, weniger Salz und Alkohol konsumieren sowie Stress und Sorgen reduzieren. Nun gut, die letzten drei Vorschläge werden in der Umsetzung nicht einfach, aber versuchen kann man es ja mal.

Wie genau ist die Messung der Pulswellengeschwindigkeit?

Die große Frage ist allerdings: Wie genau ist die Messung der Pulswellengeschwindigkeit eigentlich? Ich muss nach einer Woche mit der Withings Body Cardio zugeben: Ich habe absolut keine Ahnung, ob der angezeigte Wert überhaupt irgendwie genau ist. Allerdings ist mir bei der morgendlichen Messung aufgefallen, dass die über die Füße gemessene Herzfrequenz meist um fünf bis zehn Schläge von den Werten abweicht, die ich gleichzeitig mit der Apple Watch gemessen habe.

Withing Health Mate App

Abgesehen davon hat mich die Waage in den vergangenen Tagen wirklich begeistern können – wenn man das bei einer Waage mit der Anzeige des eigenen Gewichts überhaupt behaupten kann. Angefangen bei der kinderleichten Einrichtung über die Health-Mate-App bis zur Anzeige der vielen Informationen, die den Start in den Tag durchaus erleichtern können. Aber immer der Reihe nach…

Im Gegensatz zu ihren Vorgängern setzt die Withings Body Cardio nicht auf Batterien, sondern wird über einen integrierten Akku mit Saft versorgt, der über ein beiliegendes Micro-USB-Kabel aufgeladen werden kann. Da die Akkulaufzeit bis zu einem Jahr beträgt, sollte die Lebensdauer der Waage absolut ausreichend sein, denn aufladen muss man sie äußerst selten. Ich finde das praktischer als Batterien, die irgendwann leer sind und ersetzt werden wollen.

Die folgende Einrichtung der Waage ist keine große Herausforderung. In der Health-Mate-App wird man Schritt für Schritt durch die Installation geführt und muss nicht einmal die Daten für das heimische WLAN manuell eintragen, sondern die bereits auf dem iPhone gespeicherten Informationen nur für die Waage freigeben. Bereits nach wenigen Minuten ist die Withings Body Cardio für die erste Messung bereit und überträgt die Daten danach in die hauseigene App, von wo sie auch mit Apple Health synchronisiert werden können.

Withings Body Cardio überzeugt mit Design und Verarbeitung

Withings-BodyCardio-f2f

Neben dem Gewicht kann die Withings Body Cardio viele weitere Werte anzeigen: Gewichtsverlauf, Fettmasse, Gesamtkörperwasser, Wetter, Herzfrequenz, Knochenmasse, Muskelmasse sowie die Anzahl der Schritte am Vortag. Welche Werte und welche Reihenfolge angezeigte werden soll, kann frei in den Einstellungen bestimmt werden. Und ganz ehrlich: Ich hätte nicht gedacht, dass die Anzeige des Wetters auf einer Körperwaage tatsächlich eine ganz praktische Sache ist. Mit einer Auflösung von 128 x 64 Pixeln ist das Display zwar weit von einem HD-Bildschirm entfernt, für die angezeigten Werte reichen die rund 8.000 Punkte aber locker aus.

Selbstverständlich erkennt die Waage verschiedene Personen und kann mehrere Profile speichern. Wirklich sehr gut gefallen hat mir das Design: Die Withings Body Cardio ist nur 1,8 Zentimeter dünn und damit einen halben Zentimeter schmaler als der Vorgänger Smart Body Analyzer. Das dürfte unter anderem damit zusammenhängen, dass statt Batterien nun ein Akku verbaut ist. Auch sonst konnte ich in Sachen Verarbeitung keine Schwächen entdecken.

Falls ihr übrigens einfach nur auf einer Suche nach einer guten Körperwaage mit App-Anbindung seid und auf die Messung von Herzfrequenz und Pulswellengeschwindigkeit verzichten könnt, gibt es neben der Withings Body Cardio auch den kleinen Bruder, die Withings Body. Mit 129,95 Euro ist diese Körperwaage immerhin 50 Euro günstiger und kann ebenfalls auf der Hersteller-Webseite gekauft werden.

Der Artikel Withings Body Cardio: Neue Körperwaage mit App-Anbindung kümmert sich auch ums Herz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook Pro noch 2016: Vorbereitungen bei Zulieferern sollen laufen

Über das nächste MacBook Pro gab es bereits ein paar Spekulationen. Angeblich soll es in der kommenden Generation eine neue OLED-Eingabeleiste anstelle der Funktionstasten bekommen. Das würde Apple beispielsweise die Möglichkeit einräumen, über ein Software-Update neue Tasten hinzuzufügen.

Macbook-2016

Nun gibt es weitere Indizien für einen bevorstehenden Start der neuen Generation. Zumindest was die 13 Zöller angeht. Denn Chinas Commercial Times berichtet unter Berufung auf Insider, dass die Zulieferer von Apple bereits Schaniere für das nächste MacBook Pro in 13 Zoll fertigen und liefern. Die Produktion des Äquivalent für 15 Zoll wird dem Bericht zufolge erst gegen Ende des Jahres losgehen.

Damit ist ein versetzter Release der Versionen nicht ausgeschlossen. Das kennen wir bereits aus der Vergangenheit: Schon bei der Einführung des Force Touch-MacBooks legte Apple zunächst nur das 13 Zoll-Modell vor.

Eine Vorstellung im Rahmen der WWDC scheint nach aktuellem Stand recht unwahrscheinlich. Das Event in gut einer Woche soll sich ja nur auf Software konzentrieren. Viel mehe dürfen wir September/Oktober für neue MacBooks anpeilen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So versteckst du die Sidebar in iTunes 12.4

Vor wenigen Wochen veröffentlichte Apple iTunes 12.4. Die neue Version sollte dabei einige bekannte Probleme bei der Bedienung der Medienverwaltungssoftware beheben und brachte daher einige Änderungen in Design und Handhabung mitsich. Dabei feierte unter anderem die Sidebar ihre Rückkehr, die schnellen Zugriff beispielsweise Interpreten, Albem, Songs und Wiedergabelisten gibt. Wir zeigen dir, wie du sie an deine Wünsche anpasst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft sprengt Apples WWDC 2016 mit eigener Party

Apples Konkurrent Microsoft wird auf der WWDC 2016 ebenfalls vertreten sein und möchte ein wenig der Aufmerksamkeit der iPhone- und Mac-Entwicklergemeinde für sich beanspruchen. Mit einer themenbezogenen Afterparty möchte man das schaffen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 2 von iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 für freiwillige Tester ist da

OS X El Capitan

Einen Tag nach der voraussichtlich letzten Beta-Welle der aktuellen Apple-Systeme vor der WWDC schiebt Cupertino noch Testversionen für freiwillige Tester nach. OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3 sind ab sofort verfügbar.

Die vorgestern freigegebenen Entwicklerversionen von OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3 sind nun auch für Teilnehmer des Public Beta-Programms  verfügbar. Allerdings enthalten diese Updates keine nennenswerten Neuerungen und konzentrieren sich einzig auf Performance- und Sicherheitsaspekte. Nutzer, die gerne Vorabversionen testen, können sich seit einiger Zeit bei Apples wiederaufgelegtem Public Beta-Programm anmelden, allerdings sind die hierüber zu beziehenden Betas eben genau das: Beta-Versionen, die nicht für den Einsatz auf produktiv genutzten Systemen vorgesehen sind.

The post Beta 2 von iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 für freiwillige Tester ist da appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motion Stills: Google veröffentlicht iOS-App zum Bearbeiten und Teilen von Live Photos

Motion StillsGoogle hat mit Motion Stills eine App speziell zum Bearbeiten von Live Photos veröffentlicht. Ihr könnt die mit neuen iOS-Geräten aufgenommenen, bewegten Bilder damit in animierte GIF-Dateien oder Videos umwandeln. Motion Stills verarbeitet die Bilder dabei nicht einfach nur weiter, sondern verbessert diese nach Möglichkeit auch. Die integrierte Bildstabilisierungstechnik gegen verwackelte Hintergründe helfen. Google ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Apple kündigt Livestream an

Apple kündigt WWDC 2016 Livestream an. Seit April wissen wir, dass die diesjährige WWDC in der Zeit vom 13. bis 17 Juni stattfinden wird. Vor wenigen Tagen hat Apple zudem bestätigt, dass der Hersteller die Konferenz am 13. Juni mit einer Keynote eröffnen wird. Nun steht zudem fest, dass wir das Special Event per Livestream verfolgen können.

wwdc2016_livestream

Livestream zur WWDC 2016

Wir nähern uns mit großen Schritten der WWDC. Am kommenden Montag werden wir erfahren, welche Neuerungen Apple im Gepäck hat. Wir erwarten Ankündigungen rund um iOS, OS X, watchOS, tvOS, Siri und iCloud.

Für alle, die nicht live vor Ort in San Francisco sein können, hält Apple einen Livestream bereit, so dass jedermann die Veranstaltung und die Präsentation mitverfolgen können. Das Event kann mit verschiedenen Endgeräten geschaut werden.

Auf der Apple Webseite heißt es „Hello, WWDC 16. Join us here on June 13 at 10 a.m. PDT to watch the WWDC keynote live.“ Der Livestream setzt auf Apples HTTP Live Streaming (HLS) Technologie. HLS verlangt nach einem iPhone, iPad oder iPod touch mit Safari (iOS 7.0 oder neuer), einen Mac mit Safari 6.0.5 oder neuer unter OS X 10.8.5 oder neuer, oder einen PC mit Microsoft Edge unter Windows 10. Zudem könnt ihr den Livestream über Apple TV (2. oder 3. Generation) mit Software 6.2 und AppleTV 4. Generation verfolgen.

Die Keynote beginnt um 19:00 deutscher Zeit. Parallel zum Livestream werden wir wieder einen Live-Ticker anbieten. Dieser startet um 18:30 Uhr. Wir würden uns freuen, wenn ihr gemeinsam mit uns durch den Abend geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trimaginator ▲ Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos!

Lass deine Bilder aus der Masse der üblichen von dir veröffentlichten oder geteilten Dinge herausstechen. Mit Trimaginator kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und deine Fotos in geometrische Kunstwerke verwandeln!

▲ Winner of the Platinum Award for „Best Entertainment App“, Best Mobile App Awards – Summer 2015

Trimaginator wurde von der vom Mathematiker Boris Delaunay im Jahr 1934 erfundenen Triangulation inspiriert. Obwohl der zugrundeliegende Prozess kompliziert ist, wird das Bild auf das Wesentliche reduziert und in ein Dreiecksnetz verwandelt: Denk an Kubismus und an künstlerische, logoartige Porträts!

Öffne nach der Auswahl eines Bildes die obere rechte Schublade und tippe auf einen Punktgenerator, um dein Bild sofort in ein Dreiecksnetz zu verwandeln. Optimiere dann das Ergebnis mit deinen Fingern, indem du Schnittpunkte mit [+] hinzufügst oder mit [-] entfernst, oder beginne eine komplett neue Zeichnung mit [×], wenn du abenteuerlustig bist!

Du kannst auch das Aussehen deiner Dreiecke ändern, indem du auf die Taste links unten drückst und die Punkte bearbeitest, während du im gleichen Stil bleibst. Cool, was?

Worauf wartest du noch? Spiel einfach ein bisschen damit herum, um zu sehen, welche Kreationen dir einfallen! 

EIGENSCHAFTEN

• Anpassbare automatische Punktgeneratoren
• Intuitive geometrische Oberfläche zum Zeichnen
• Unmengen an verschiedenen Wiedergabearten
• PDF Vector export ( in-app purchase )

· Importiere nach Belieben Bilder aus deiner Bibliothek 
· Nimm ein neues Foto direkt aus der App auf 
· Schnittpunkte zum Zeichnen, Löschen und Hin- und Herschalten
· Zoomen und schwenken für exakte Punktbearbeitung
· Leicht zu ändernde Punktgenerator-Einstellungen
· Bild in hoher Auflösung speichern
· Mit Instagram, Facebook, Twitter, Weibo und mehr teilen! …
· Hoch- und Querformate werden unterstützt

WP-Appbox: Trimaginator ? Kreiere atemberaubende Kunst mit deinen Fotos! (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen Spezial: Flo's Weblog - Ihr habt es so gewollt

Na, hat die Überschrift neugierig gemacht? Das war auch das Ziel! Was aber ist mit dem Zusatz "Ihr habt es so gewollt" gemeint? Nun, seit Monaten, wenn nicht schon seit Jahren wundert sich vielleicht der eine oder andere, warum in den Kommentaren an recht unsinniger Stelle immer mal wieder eine Reihe von Fragezeichen auftauchen. Der Grund ist schnell erklärt: An dieser Stelle hatte der Kommentarverfasser eigentlich ein Emoji platziert, welches aber von der Datenbank hinter meinem Blog nicht korrekt interpretiert werden konnte. Inzwischen habe ich nun endlich einen Weg gefunden, dieses Manko zu beheben. Ab sofort funktionieren also in Version 7.1 meiner App zum Blog nun auch Emojis!!! Und auch wenn ich der inflationären Verwendung der kleinen Bildchen nicht wirklich etwas abgewinnen kann, gehören sie doch inzwischen zum täglichen digitalen Leben dazu.

Irgendwie fühlt sich das gerade für mich ein wenig an wie seinerzeit, als  Steve Jobs auf der Macworld 2008 als neue iOS-Funktion unter großem Jubel die Möglichkeit präsentierte, SMS an mehrere Personen zu senden. So ziemlich jeder fragte sich, warum dies nicht von Anfang an oder zumindest schon eher möglich gewesen ist. Ähnlich dürfte es nun bei mir und den Emojis in den Kommentaren sein. Ich persönlich freue mich wie ein kleines Kind, dass es nun möglich ist, diese zu verwenden, während sich die meisten Nutzer fragen dürften, warum dies nicht schon eher ging. Nun, manchmal stecken eben in einer noch so kleinen Software große technische Hürden, die man entweder beheben oder aber umgehen muss und die nach außen hin nicht immer für jeden verständlich sind. Ein weiterer Grund ist, dass meine App eben nicht nur eine mobile Version der Blog-Webseite anzeigt, sondern sämtliche Inhalte (und somit auch die Kommentare) nativ. Insofern freue ich mich einfach, dass dieser Punkt nun endlich von meiner To-Do Liste gestrichen ist.

Falls ihr hierüber ebenso glücklich seid, wie ich, freue ich mich über eine entsprechende Bewertung im AppStore. Wie ihr ja wisst, wertet Apple diese für jede neue Version neu aus, weswegen eine Neubewertung hilfreich ist. Vielen Dank für eure Geduld! Und jetzt los, lasst uns diesen Beitrag zu dem Beitrag mit den meisten Emojis in den Kommentaren aller Zeiten machen! wink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller: Apple ist nicht perfekt

apple-manager-phil-schiller-praesentiert-das-neue-ipad-mini-

Kurz vor der Keynote, die nächste Woche stattfindet, rührt Apple nochmals die Werbetrommel und lässt hochrangige Mitarbeiter Interviews geben, die ein neues Licht auf Apple werfen sollen. Diesmal kam Phil Schiller zum Handkuss und sollte über den Perfektionismus von Apple sprechen. Wie fast jeder weiß, hat Apple hier ein „Faible“ für perfektes und sehr ausgeklügeltes Design, welches bis ins letzte Detail geplant ist.

Schiller widerspricht aber der allgemeinen Vorstellung „Apple sei perfekt“ und ist der Meinung, dass man immer noch in vielen Bereichen dazulernen müsse und auch auf die Kunden hören solle. Apple sei in keiner Weise perfekt – man versuche vielmehr nur das Beste aus dem Produkt herauszuholen um dem Kunden die besten Erfahrung mit einem Produkt zu gewährleisten.

Demut von Apple
Dies mag jetzt sicherlich sehr aufgesetzt klingen, dennoch steckt auch hier ein Funken Wahrheit. Apple hatte in den letzten Monaten einige „Schnitzer“ in Hardware und Software und das Image des perfekten Software-Herstellers der keine Fehler macht ist ein wenig angekratzt. Genau dieses Ansehen ließ die Erwartungen sehr hoch steigen und genau von dieser Erwartungshaltung versucht sich Phil Schiller zu distanzieren, da auch eine Firma wie Apple hie und da Fehler macht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motion Stills: Googles neue iPhone-App stabilisiert Live Photos & erstellt GIFs

Die neue iPhone-App Motion Stills von Google steht seit gestern Abend zum Download bereit. Wir haben die Neuerscheinung schon unter die Lupe genommen.

Motion Stills

Aus dem Hause Google gibt es eine neue iPhone-App, die sich um Live Photos kümmert, diese verbessert, in GIFs umwandeln und kleine Filmchen erstellen kann. Motion Stills (App Store-Link) ist ein Gratis-Download, 22,1 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und funktioniert ab iOS 9.0 oder neuer.

Nach dem Start der Applikation gilt es den Zugriff auf die Fotos zu erlauben, denn ansonsten kann man Motion Stills auch wieder deinstallieren. In einer scrollbaren Liste werden alle Live Photos aufgelistet. Solltet ihr übrigens die Fotos in der iCloud liegen haben, kann es aktuell noch zu ein paar Problemen kommen, sollten sie nicht auf dem Gerät vollständig geladen sein.

Motion Stills bietet gute Video-Stabilisierung

Motion Stills kann eure Live Photos verbessern und begradigen. Sollte eure Aufnahme sehr verwackelt sein, könnt ihr mit der neuen iPhone-App ein GIF erstellen, das die Verwackler geschmeidig ausbessert und das Bild stabilisiert. Die Ergebnisse sind wirklich top und können direkt geteilt werden. Das Live Photo kann als .mov-Datei oder eben als GIF verteilt werden.

motion stillt gif

Des Weiteren könnt ihr mehrere Live Photos zu einem kleinen Film zusammenschneiden. Dazu wählt ihr die entsprechenden Dateien einfach aus und Motion Stills packt sie schön hintereinander. Natürlich ist ein Teilen auch hier möglich. Der GIF-Export beschränkt sich übrigens auf eine maximale Größe von 640 x 480 Pixel.

Insgesamt kann man sagen: Motion Stills funktioniert gut und optimiert Live Photos. Ich persönlich nutze die Live Photos wirklich sehr selten, allerdings können so tolle Aufnahmen entstehen. Standardmäßig sind die Live Photos bei mir deaktiviert. Nutzt ihr Live Photos regelmäßig?

Der Artikel Motion Stills: Googles neue iPhone-App stabilisiert Live Photos & erstellt GIFs erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016 Livestream bestätigt

Apple hat den Video-Livestream für die kommende World Wide Developers Conference 2016 (WWDC) für kommenden Montag, den 13. Juni 2016, bestätigt. Es ist zwar fast schon selbstverständlich, war aber nicht immer so. Auf allen Apple-Plattformen sowie über Microsofts neusten Edge-Browser wird man der Eröffnungsrede zur Enticklerkonferenz beiwohnen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt Livestream der WWDC-Keynote am Montag

Wwdc LivestreamAuch wenn wir es bereits erwartet haben, die offizielle Bestätigung ist schön zu lesen: Apple wird die Eröffnungsveranstaltung zur Entwicklerkonferenz WWDC am 13. Juni live übertragen. Die entsprechende Sonderseite wurde bereits geschaltet, grundsätzlich wird das Mitverfolgen des Live-Streams sowohl am Computer als auch von iOS-Geräten und Apple TV aus möglich sein. Als Systemvoraussetzungen nennt Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie erwartet: Apple sendet Livestream der WWDC-Keynote

Was allgemein bereits erwartet wurde, hat Apple nun auch noch einmal offiziell bestätigt. Seit der vergangenen Nacht ist die Event-Webseite zur am Montag startenden WWDC online und verrät, dass man die Keynote am Montagabend ab 19:00 Uhr deutscher Zeit per Livestream mitverfolgen kann. Das Event im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco kann wie gewohnt über Safari am Macs und iOS, sowie die bereits erhältliche WWDC-App auf dem neuen Apple TV empfangen werden. Auch die zweite und dritte Generation des Apple TV wird über den Event-Kanal unterstützt. Als Systemvoraussetzungen nennt Apple auf dem iPhone oder iPad mindestens iOS 7.0 und auf dem Mac Safari 6.0.5 und OS X 10.8.5. Auf einem Windows PC kann der Stream über den Edge-Browser unter Windows 10 mitverfolgt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heroes of Loot 2: neuer Dungeon Crawler ist zum Einführungspreis im AppStore erschienen

Gestern Morgen haben wir noch fröhlich berichtet, dass Heroes of Loot 2 (AppStore) diese Woche im AppStore erscheinen wird. Gestern Abend war das Spiel dann bereits verfügbar.

Somit könnt ihr das bereits vor über einem Jahr angekündigte Spiel nun auf eure iPhones und iPads laden.
Heroes of Loot 2 iOS
Die Universal-App ist der Nachfolger des 2013 erschienenen Heroes of Loot (AppStore) des talentierten Indie-Entwicklers OrangePixel. Der Download ist aktuell zum Einführungspreis von nur 1,99€ erhältlich. Das Angebot wird aber bereits am Samstag enden. Wer also Interesse an diesem neuen Dungeon Crawler für iOS hat, sollte sich beeilen.

Heroes of Loot 2 Test folgt in Kürze

Gleiches gilt auch für uns, denn wir wollen so schnell wie möglich unsere ausführliche Spiele-Vorstellung folgen lassen. Über den Release dieses auf den ersten Blick vielversprechend ausschauenden Indie-Spieles seid ihr nun aber schon einmal informiert.
Heroes of Loot 2 iOS
Da die Spiele von OrangePixel bisher eigentlich durchweg gelungen waren und auch unsere ersten Eindrücke von Heroes of Loot 2 (AppStore) positiv sind, können alle, die bereits lange auf das Spiel gewartet haben, eigentlich schon jetzt auf den Download starten. Wer hingegen noch etwas zögerlich und skeptisch ist, wartet noch ein paar Stunden auf unseren ausführlichen Test.

Heroes of Loot 2 Trailer

Der Beitrag Heroes of Loot 2: neuer Dungeon Crawler ist zum Einführungspreis im AppStore erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger: Große Sicherheitslücke geschlossen

Sicherheitsforscher haben eine neue Lücke im Facebook Messenger entdeckt.

Diese ermöglicht es Angreifern, die Nachrichten der Nutzer sowohl im Web als auch in der App zu ändern oder löschen. Nachdem die Sicherheitsexperten die Entwickler über den Fehler informiert hatten, wurde er sofort behoben.

Facebook Messenger

Hacker konnten Messenger-Nachrichten ändern

Die Gefahr bestand darin, dass die Hacker die ID der Nachricht abfangen und eine modifizierte Version dieser Nachricht an Facebook weiterleiten konnten. Die Nutzer bekamen von den Änderungen nichts mit – es gab auch keine Push-Benachrichtigung wie bei neu eingehenden Chats, berichtet Checkpoint.

Eine weitere Sicherheitslücke betrifft das russische soziale Netzwerk VK. Dort wurden 171 Millionen Profil-Daten, inklusive Passwort im Klartext geklaut, wie ZDNet berichtet. Auch TeamViewer hat gerade erst den Hack tausender Kontos eingestanden.

Messenger Messenger
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 94 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kleine Ziege, sturer Bock

Deutsche Filme und Martin, das passt nicht immer zusammen. Eigentlich eher selten, um nicht zu sagen fast nie. Doch es gibt sie, die Perlen unter den deutschen Filmen. In den letzten Jahren hat die Qualität der Filme aus dem Norden sogar deutlich zugenommen.
Vielleicht hängt das auch ein wenig damit zusammen, dass meine grösste Tochter im Herbst auch damit beginnt, Cello zu spielen.

Kleine Ziege, sturer Bock

Deshalb war ich natürlich gespannt auf den Film «Kleine Ziege, sturer Bock». Jakob bekommt erst 12 Jahre nach der Geburt seiner Tochter Mai mit, dass er eigentlich ihr Vater ist. Er ist eher aus einfachem Hause und die Tochter/Mutter aus einer reichen Familie. Da sind Verständigungsprobleme vorprogrammiert.

Mit 12 Jahren beschliesst die kleine Mai aus heiterem Himmel, ihren Vater kennen lernen zu wollen.

Dort angekommen, wird sie das erste mal mit ihm und seinem Lebensstil konfrontiert.

Fazit

Diejenigen, die mich neben dem Blog/Podcast auch noch privat verfolgen, haben es sicherlich schon mit bekommen: Ich habe vor kurzem das dritte mal Nachwuchs bekommen. Drei Mädels sind es an der Zahl. Ich weiss, dass aktuell alles noch relativ locker ist, es in den Teenager Jahren aber sicherlich noch lustig werden kann. Wenn ich mir die kleine Mai so anschaue, dann wird mir gleich anders.

Alles in allem ein lustiger Roadtrip von einem Vater, der total überrascht wurde. Dazu gesellen sich eine Ziege und ein Bock – nur wer von beiden sturer ist, das ist eine gute Frage.

Kaufen

Schweiz:
Kleine Ziege, sturer Bock – direkt Kauf Link DVD
Kleine Ziege, sturer Bock – direkt Kauf Link Blu-Ray
Deutschland:
Kleine Ziege, sturer Bock – direkt Kauf Link DVD
Kleine Ziege, sturer Bock – direkt Kauf Link Blu-Ray
Österreich:
Kleine Ziege, sturer Bock – direkt Kauf Link DVD
Kleine Ziege, sturer Bock – direkt Kauf Link Blu-Ray

The post Kleine Ziege, sturer Bock appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert wasserfesten iPhone-Lautsprecher

Apple hat am Dienstag zwei neue Patente erhalten, darunter ein Schutzsystem für iPhone-Lautsprecher und ein EarPod-System mit Schallübertragung über den menschlichen Schädel, auch „Knochenleitung“ genannt.

17122-14316-160607-Speaker-l

Zum ersten Patent: Die iPhone-Lautsprecher sollen komplett wasserfest werden. Zum Einsatz kommt ein Netz, wie es bereits bei aktuellen iPhone-Modellen verwendet wird. Apple verweist jedoch darauf, dass bei dem neuen Patent unter Umständen Wasser eindringen darf, damit das Netz bei zu starkem Druck nicht beschädigt wird.

Wann Apple das Patent umsetzen möchte, ist nicht bekannt. Andererseits wurde schon gerüchteweise vermutet, dass Apple das iPhone 7 widerstandsfähiger gegen Wasser und Schmutz machen möchte. Wie dies umgesetzt wurde und wird, da gehen die Vermutungen auseinander. Dieses Patent wurde im Juli 2014 angemeldet.

Knochenschall für bessere Tonqualität

Das zweite Patent, angemeldet im Jahr 2013, entwirft ein Headset-Lautsprechersystem mit Beschleunigungsmesser und Mikrofon. Die Tonqualität soll verbessert werden, indem die Signale direkt über den Schädel übertragen werden. Damit werde sich der Einfluss von Umgebungsgeräuschen wesentlich verringern, heißt es in der Patentbeschreibung.

17122-14315-10524-2790-140918-Bone-l-l

Dabei misst das Mikrofon die ausgegebenen Signale, damit das System sie von den Umgebungsgeräuschen beziehungsweise den Vibrationen, die durch äußere Einflüsse entstehen, trennen kann. Ob, wann und wie Apple diese Erfindung in die Tat umsetzen wird, ist ebenfalls noch offen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle „Drop Flip“ erstmals für lau laden

Puzzle „Drop Flip“ erstmals für lau laden

So starten wir doch gerne in einen Mittwoch. Denn seit dem heutigen Morgen könnt ihr Drop Flip (AppStore) erstmals kostenlos aus dem AppStore laden. Gut möglich, dass das Puzzle von BorderLeap Apples Gratis-App der Woche wird.

Es ist die erste Möglichkeit seit dem Release Ende März diesen Jahres, die sonst 2,99€ teure Universal-App komplett kostenlos aus eure iPhones und iPads zu laden. Nur einige Preissenkungen auf 1,99€ gab es bereits.
Drop Flip iOSDrop Flip iPhone iPad
Ziel in den 100 Leveln von Drop Flip (AppStore) ist es, einen kleinen Ball, der auf einer Falltür irgendwo im oberen Bereich des Bildschirms liegt, in einen Eimer weiter unten auf dem Display fallen zu lassen. Klingt nicht so schwer, wird es aber doch recht schnell. Denn verschiedenste Hindernisse und Gameplay-Elemente versperren euch Level für Level zum einen den Weg, müssen zum anderen aber auch geschickt ausgenutzt werden. Denn sie können in bestimmten Grenzen bewegt werden und müssen so platziert werden, dass sie dem Ball auf dem Weg in den Eimer umlenken und so helfen.

Drop Flip macht Spaß

Drop Flip (AppStore) ist ein kniffliges und spaßiges Puzzle für alle, die sich gerne in einem Spiel und auch mal einem einzigen Level festbeißen. Wer weitere Infos zum Spiel wünscht, schaut am besten in unserer Spiele-Vorstellung vorbei.
Drop Flip iOSDrop Flip iPhone iPad
Solltet ihr gerne Puzzle und Geschicklichkeitsspiele auf eurem iOS-Gerät spielen und Drop Flip (AppStore) noch nicht installiert haben, können wir euch den aktuell kostenlosen Download nur empfehlen. Da wir noch nicht wissen, ob die Universal-App wirklich Apples Gratis-App der Woche wird, empfehlen wir euch zeitnah den Download zu starten, wenn ihr von diesem Angebot profitieren wollt. Denn wir wissen nicht, wie lange die „0“ beim Preis Bestand haben wird und ab wann dort wieder die regulären 2,99€ auftauchen werden.

Der Beitrag Puzzle „Drop Flip“ erstmals für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Live-Stream der WWDC-Keynote am Montag offiziell an

Alle Apple-Fans dürfen sich zurücklehnen und entspannen: Es wird einen Live-Stream der Apple-Keynote am kommenden Montag geben.

WWDC 2016 Banner

Die nächste Präsentation steht an. Am kommenden Montag, den 13. Juni, wird Apple ab 19:00 Uhr deutscher Zeit die Entwickler-Konferenz WWDC mit einer offiziellen Keynote eröffnen. Wie nun auf einer eigens dafür eingerichteten Webseite bekannt gemacht wurde, wird die Veranstaltung für alle nicht anwesenden Entwickler und natürlich auch alle anderen Nutzer per Live-Stream übertragen.

Wie immer gibt es für den Live-Stream Systemvoraussetzungen, die aber wohl nicht sonderlich schwer zu erfüllen sein dürften: Ein iPhone, iPad oder iPod touch mit mindestens iOS 7, ein Apple TV der zweiten Generation, ein Mac mit OS X 10.8.5 oder ein PC mit Windows 10 sind erforderlich, um die Übertragung zu verfolgen.

Bereits gestern Abend haben wir einen kleinen Blick auf die Geschichte der WWDC geworfen. Klar ist: Apple wird den Fokus auf Software legen, denn nicht umsonst ist es eine Entwickler-Konferenz. Zu 99 Prozent werden wir erste Eindrücke der kommenden Betriebssysteme für iPhone, iPad und Mac bekommen.

Live-Ticker zum Mitlesen auf appgefahren.de

Es ist zwar nicht ausgeschlossen, dass auch neue Hardware präsentiert wird – immerhin wurden das MacBook Pro mit Retina-Bildschirm und das iPhone 4 auf der WWDC vorgestellt – ihr solltet euch im Vorfeld der Präsentation aber nicht zu große Hoffnungen machen.

Wie immer werden wir für alle, die den Live-Stream nicht direkt verfolgen können oder nebenher gerne alle Informationen mitlesen, einen Live-Ticker hier bei uns auf der Webseite und in der App anbieten.

Der Artikel Apple kündigt Live-Stream der WWDC-Keynote am Montag offiziell an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kane, Griezmann, Goetze and Fabregas in B [READY] f. “Firestarter” by The Prodigy | Beats by Dre

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in der Schweiz doch noch vor Twint+Paymit und Swatch am Start?

Einem neuen Bericht zufolge soll der mobile Bezahldienst von Apple bereits am kommenden Montag in der Schweiz starten. Vorerst jedoch nur mit der Cornèr Bank als hiesigen Partner.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats: Neuer Werbespot zur EM mit Götze, Kane, Griezmann

Harry Kane, Antoine Griezmann, Mario Götze and Cesc Fabregas sind bereit für die EM.

Am Freitag erfolgt der Anpfiff in Frankreich – und ein neuer Werbespot für die kabellosen Beats stimmt auf das Turnier ein. Motto: „Match ready“.

Mario Goetze Beats

Im Mittelpunkt stehen Stars verschiedener Länder, darunter eben auch Bayerns Mario Götze. Was die Ballzauberer im Spielertunnel zum Song „Firestarter“ von Prodigy treiben, seht Ihr jetzt. Film ab:

The Prodigy: Firestarter
Musik (Einzelsong)
1,29 €

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bejazzled

3-Gewinnt trifft auf Wortspiele und ergibt Bejazzled!

Wortkünstler und Puzzle-Meister: Bejazzled ist das aufregende neue Wort-Puzzle-Spiel von Sungift Games.

Dieses großartige neue 3-Gewinnt-Wort-Puzzle-Spiel bereitet Ihnen stundenlang Spaß, trainiert die Gehirn-Muskeln und hat einen fantastischen Jazz-Musik-Soundtrack.

Spielfunktionen

3 SPIELMODI
Classic: Vervollständige Wörter und sammle Punkte.
Action: Vervollständige Wörter und sammle Punkte innerhalb einer bestimmten Zeitspanne. Fülle die Lücken aus, bevor die Zeit abläuft und gewinne Bonus-Zeit.
Endless: Stundenlanger Spaß ohne zu verlieren.

3 SCHWIERIGKEITSSTUFEN
Teste deine 3-Gewinnt- und Wörtererraten-Fähigkeiten auf einer dieser Ebenen: leicht, normal, schwer.

MEHR ALS 500.000 WÖRTER IN 10 SPRACHEN
Baue deinen Wortschatz aus, lerne eine neue Sprache.

JAZZIGER SOUNDTRACK
Nimm die Herausforderung an, unter Zeitdruck zu arbeiten – bei dem allerneuesten Wort-Puzzle-‚Mash-Up‘ Bejazzled. Stundenlanger Spaß mit einem jazzigen Soundtrack.

GAME CENTER-INTEGRATION
Beherrsche die Bestenlisten. Finde die fehlenden Buchstaben, um die Wörter zu vervollständigen und deine Punktzahl zu erhöhen, indem du die Buchstaben mit der höchsten Punktzahl verwendest.

WP-Appbox: Bejazzled (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pay What You Want: VPN Unlimited & Roadmap Bundle for $1

Score This Highly-Rated Business Planning App or Beat the Average & Also Get Full Online Security with VPN Unlimited
Expires August 07, 2016 23:59 PST
Buy now and get 97% off
Roadmap Planner


KEY FEATURES

Productivity can be a pesky thing. Identifying an end goal is the first, often simplest step, but finding the steps to reach that goal is a far more complicated process. Thankfully, the Roadmap Planner software is here to help. By helping you develop a visual business development, marketing, and product vision roadmap, this planning app will keep you and your team on task. Whether you're planning one year, 5 years, or 10 years down the road, this is the tool to get you there.
    Plan ahead for anything from a market segmentation launch to a business launch State where you are headed & convey a visual overview of all the pieces of the roadmap to all parties involved Drag, drop & instantly tie your goals into a concise plan Prioritize, schedule & track progress of your projects Maximize productivity & overall success by monitoring your roadmap Show your team & stakeholders where your project stands at a glance

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Size: 3.6 MB Languages: English, Arabic, French, German, Italian, Japanese, Korean, Portuguese, Russian, Simplified Chinese, Spanish, Turkish

Compatibility

    Mac OS X 10.10 or later 64-bit processor

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Length of access: lifetime
VPN Unlimited: 1-Yr Subscription


KEY FEATURES

When you browse the Internet, your data and personal information becomes accessible to hackers and government officials alike. VPN Unlimited is your one-stop shop for protecting both your Wi-Fi connection, securing your online activity, and bypassing geographic restrictions. With uncompromising speed and unlimited access to foreign or blocked websites for up to 5 devices, VPN Unlimited will change the way you experience the Internet. "VPN Unlimited has it all, including affordable and flexible pricing, solid speed test performance, and advanced features." PC Mag
    Safely use public Wi-Fi hotspots w/ encrypted data Browse w/ unlimited traffic bandwidth Connect w/ high-speed servers Access 53 servers in 39 countries including USA, UK, Canada, Australia, Hong Kong & Japan Switch between servers fast & efficiently Work w/ P2P & BitTorrent

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    VPN work with torrents or P2P See VPN countries with servers here Use on up to 5 devices simultaneously; you can delete existing devices at any time (1 per week), and then add new ones to have 5 total activated at a time Please contact support@keepsolid.com with questions regarding compatibility with your router/setup For technical questions, please see the VPN FAQs here, or contact them directly at support@keepsolid.com

Compatibility

    iPhone 4 and up Android 4.0 and up Mac: OS X 10.9 and up Windows: Microsoft Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1, 10 Linux: Debian GNU/Linux 7.0, Ubuntu 12.04+ Windows Phones: Windows 8.1, Update 1 Language options for iOS, Android, Mac OS X and Windows: Arabic, Chinese (simplified), German, Japanese, Korean, Portuguese (BR), Russian, Spanish,Turkish The service is available for setting up on Wi-Fi routers This product is available to residents of China

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Length of access: 1 year Updates included Restrictions: use on up to 5 devices simultaneously; you can deactivate devices at any time (1 per week), to free a slot for a new device to have 5 total activated at a time
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PowerPoint by Slidevana for $49

Create Better Presentations Faster with 150+ Beautifully Rendered Slide Templates (Also Available for Keynote!)
Expires August 07, 2016 23:59 PST
Buy now and get 64% off




KEY FEATURES

Great presentations are about the ideas, not the slides. Yet, most people spend the bulk of their time making slides rather than honing their message. With Slidevana, you'll have a toolkit containing over 150 slide layouts, from basic lists, charts and tables, to complex business layouts such as timelines, architectures, sales funnels and common frameworks. Slidevana takes the tedium out of creating clear, elegant slides so you can concentrate on getting your message right. There's a reason companies like Apple, Disney, and Constant Contact use Slidevana as their presentation standard!
    Over 150 elegant, information-oriented slide layouts Slides are built as easy as cut & paste Fully customizable w/ your logos, graphics & color palette Dark & Light backgrounds give your presentations more versatility Minimalist information-oriented design Share seamlessly between Windows & Mac on Slidevana's universal template
Note: This is for Slidevana templates for PowerPoint. To purchase templates for Keynote, view drop-down above!

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Free updates

Compatibility

    Microsoft PowerPoint 2010 or later for Windows Microsoft PowerPoint 2011 or later for Mac

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Length of access: lifetime Free updates
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Loungr Inflatable Chair for $69

Lounge Better This Summer with the Most Durable, Lightweight Inflatable Chair Around (That Even Packs a Bottle Opener)
Expires August 07, 2016 23:59 PST
Buy now and get 22% off



KEY FEATURES

Summer and lounging go together like peanut butter and jelly, and this inflatable lounge chair is the gold standard. Ultra portable and tough, inflated by a few quick scoops of air, and able to be deflated in just seconds, the Loungr Inflatable Chair is perfect for hiking trips, beach chilling, or even on the pavement at the neighborhood block party. Don't waste your time with bulky collapsible chairs or bean bags--this lounge chair beats them all.
    Inflate w/ a few big scoops of air & deflate simply by rolling it up--no external devices required Rest comfortably on durable ripstop nylon that won't rip on tough surfaces Lounge anywhere, from water & sand to gravel & grass Stake it to the ground if you have to get up Pop a bottle & enjoy w/ the carrying bag's bottle opener Store your phone or a book in the side pockets
This is for the Loungr Inflatable Chair in black. To purchase in other colors, view drop-down above!

PRODUCT SPECS

    Material: Durable ripstop nylon Dimensions: 15" x 8" x 4" in carrying bag, 39" x 83" x 39" when fully inflated Weight: 3 lb Can hold up to 400lb Bottle opener Wash w/ soap & water, do not put in washing machine

Includes:

    Loungr Inflatable Chair (black) Carrying Bag w/ Bottle Opener Ground Stake
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shellfire Box VPN: Lifetime Subscription for $299

Secure All Your Devices At Once (Even Devices That Don't Allow VPN Connections) with This Tiny, Powerful VPN Box
Expires September 07, 2016 23:59 PST
Buy now and get 40% off




KEY FEATURES

The team behind Shellfire Box believes all people should have the right to free and safe Internet. Your average VPN can be complex for less tech-savvy individuals and may not even connect to devices like game consoles and smart TVs. But with Shellfire, you can connect all your devices simultaneously so that you never leave your data exposed. Plus the plug and play technology allows you to quickly connect without any complex configuring.
    Connects all of your devices to the worldwide VPN network simultaneously Use w/ Windows, Mac OS, Android devices & more Access blocked content & surf safely, no matter where in the world you are located Connect to secure servers in 29 countries & quickly switch between servers Easily connect the box to your router & it will configure and connect automatically Switch to the advanced interface to get the full power of Linux network tools

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Material: plastic Dimensions: 2.56" x 1.77" x 0.83" Weight: 0.13 lb OpenVPN with AES encryption Download speed: about 13 Mbit/s

Compatibility:

    Includes apps for Windows, Mac OS & Android Other devices (Linux, iOS, etc.) can connect using 3rd party apps or using internal VPN capabilities of the OS

Includes:

    Shellfire Box Ethernet Cable Micro USB to USB Cable
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wird WWDC-Keynote 2016 per Livestream übertragen

Eigentlich war es mit Blick in die Vergangenheit schon länger klar, die kleine Randnotiz wollen wir euch dennoch nicht verschweigen: Apple hat seine offizielle Event-Seite aktualisiert und verweist nun darauf, dass man die Keynote kommende Woche Montag live übertragen wird.

image

Interessierte können nicht nur auf der Webseite, sondern auch in der Apple TV-App das Event in voller Länge verfolgen. Auf der Keynote wird Apple womöglich einen Ausblick auf iOS 10 und die neue Version von OS X (macOS?) geben. Auch in Sachen tvOS und watchOS sind Neuerungen nicht ausgeschlossen.

Es gibt – zumindest für das Web – allerdings ein paar technische Einschränkungen, was die Emfangbarkeit des Livestreams von Apple angeht. So setzt das Unternehmen iOS ab Version 7 und OS X ab Version 10.8.5 voraus. Dann muss auch jeweils Safari verwendet werden. Windows-Nutzer können erst in Version 10 mit Microsoft Edge offiziell zuschalten. Mit einem VLC Mediaplayer geht das allerdings auch für frühere Software.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-Video

Mit der “Go Pro Digital Hero Waterproof Sports Wrist Camera“ können Sie freihändig Ihre eigenen Heldentaten fotografieren oder auf Video festhalten. Bei einer Auflösung von 640 x 480 Pixel-VGA und 32 MB Flash-Speicher, nimmt die “Go Pro Digital Hero Waterproof Sports Wrist Camera“ bis zu 260 Fotos oder 32 zehn Sekunden-Video-Spots auf. Kostenpunkt: knapp 80 Dollar.

GoPro

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Eva Solo Smartmat

Der für sein stylisches Küchenzubehör bekannte dänische Hersteller Eva Solo hat einen Halter für iPad und iPhone im Portfolio. Dieser kann in der Küche nicht nur das iPad mit den Rezepten in Position halten, sondern nach Fertigstellung des Essens auch als Untersetzer für heiße Töpfe und Pfannen dienen. Wir haben die Smartmat ausprobiert.

Geliefert wird die Smartmat in einem simplen Karton...

Ausprobiert: Eva Solo Smartmat
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: